__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 11. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de

Dezember 2020 / Januar 2021 I Nr. 63

Stadtmagazin Tuttlingen

LESERWEIHNACHT

Gewinnspiel „Perle Goldste rne“ suchen und zä hlen Viele Genussund Sachpreise war ten!

Gute Adventszeit Frohe Weihnachten Virtuelle Ausstellung „Jumelage en Image“

Selbsthilfe-Gruppen im Perle-Porträt

Corona: Landrat und OB bitten um Rücksicht


L E S E R A K T I O N E N / R ÄT S E L

PERLE

Kreuzworträts el mit GewinnDE chance EINSE N S

S SCHLU , ch o w t Mit 021 .2 20.01

So einfach geht’s:

Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an: AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette.

Auflösung Heft Oktober/November 2020: Ferienzeit Gewinner: Frank Braun, Immendingen

Lösungswort:

Kommunikation verbindet Menschen Liebe Kunden, liebe Leser des Perle Stadtmagazins Tuttlingen! Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen und Stadtmagazin Tuttlingen, für die Einwohner der Kernstadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen und Eßlingen sowie den Nachbargemeinden. Wir wünschen Ihnen eine stimmungsvolle Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021.

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

ES ist NIE zu SPÄT!

Kataloge und Werbear�kel zu tollen Konditionen

S t o c k a c h e r S t r a ß e 1 1 4 | Te l . : ( 0 7 4 6 1 ) 9 6 6 4 7 0 | i n f o @ b r a u n - m e d i e n . n e t


S TA N D O R T T U T T L I N G E N / R AT H AU S

Wochenmarkt mit neuem Konzept

Sechs virtuelle Stadtrundgänge

Tuttlingen (mm). Der beliebte Tuttlinger Wochenmarkt musste Ende November wegen hoher Corona-Infektionsgefahr zwei Mal ausfallen. Mit einem nun neuen Hygienekonzept findet der Wochenmarkt seit der 1. Adventswoche wieder statt, allerdings deutlich entzerrt, so dass es nur reduziert zu Begegnungen kommen kann. „Der Wochenmarkt ist wichtig für Tuttlingen – aber er muss so aufgebaut sein, dass man auch in Zeiten der Pandemie sicher ist“, so OB Michael Beck. Das Ordnungsamt hatte in der Zwischenzeit ein neues Konzept ausgearbeitet, das strengeren Hygienevorgaben genügt. Vermieden werden soll vor allem, dass Schlangen vor Ständen zu nah beieinander sind oder Grüppchen auf der Straße für Staus sorgen. Geändert wurde folgendes: Auf der Bahnhofund Königstraße geht der Markt jetzt von der Wilhelmstraße bis zum Runden Eck, auf der Rathaus- und Oberen Hauptstraße reicht er von der Weimarstraße bis zur Stadtkirchstraße. Auf dem Marktplatz wurde die Zahl der Stände reduziert. Einzelne Nebenstraßen wie die Honbergstraße werden einbezogen. Die Stände wurden so angeordnet, dass sich möglichst wenig Stände (fast kein Stand) direkt gegenüberstehen. So ist mehr Abstand zwischen den Ständen und die Marktbesucher haben mehr Platz. Lediglich bei wenigen kleinen Ständen mit geringem Publikumsverkehr gibt es noch direkt gegenüberliegende Stände. Die gewohnte Reihenfolge der Stände wurde so weit wie möglich als Grundlage genommen, so dass die meisten Händler die gewohnten Nachbarn haben und vor allem gut zu finden sind. Allerdings war dies nicht in allen Fällen möglich. INFO Eine Übersicht des neu geordneten Marktes gibt es auf www.tuttlingen.de. Was nach wie vor gilt ist die Maskenpflicht auf dem gesamten Marktbereich. Die Stadt bittet darum, diese Vorgabe auch einzuhalten. Der kommunale Ordnungsdienst führt auch weiterhin Kontrollen durch.

Tuttlingen-Möhringen (mm). In gleich zwei neuen Rundgängen kann man Tuttlingen nun virtuell erleben. Ein Rundgang widmet sich den seit 2016 in Tuttlingen verlegten Stolpersteinen. Das „Historische Möhringen“ ist das Thema des zweiten Rundgangs. Abrufbar sind die nun insgesamt sechs verschiedenen Routen auf denen Tuttlingen erkundet werden kann unter www.tuttlingen.de/stadtrundgang. Die beige-

Grünes Licht für Windräder Tuttlingen / Immendingen (mm). Die Windräder in Stadtteil Eßlingen und Immendingen dürfen gebaut werden. Eine entsprechende Genehmigung erteilte jetzt das Landratsamt Tuttlingen. Dies teilt OB Michael Beck in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses mit. Insgesamt fünf Windkraftanlagen möchte die Firma juwi AG aus Wörrstadt auf dem Winterberg bauen. Ein Teil der Anlagen steht auf Immendinger, ein Teil auf Eßlinger Gemarkung. Als zuständige Genehmigungsbehörde erteilte das Landratsamt Tuttlingen jetzt die immissionsschutzrechtliche Genehmigung, die auch die Baugenehmigung und die Waldumwandlungs-genehmigung der rund 3,6 Hektar großen Fläche einschließt. Die Anlagen vom Typ Vestas V 150 haben eine Nabenhöhe von 160 Metern sowie eine Nennleistung von jeweils 4,2 Megawatt.

Zwölf weitere Naturdenkmale Tuttlingen (mm). Die Stadt Tuttlingen weist zwölf weitere Naturdenkmale aus. Ob markante Einzelbäume, stadtbildprägende Baumgruppen oder auch seltene Büsche – für einige von ihnen gelten künftig strengere Schutzvorschriften. Das heißt: Wenn sie auf Privatgrund stehen, können sie nicht ohne weiteres gefällt werden. Und bei Objekten auf städtischem Grund verpflichtet sich die Stadt selbst, diese zu erhalten und so gut wie möglich zu pflegen. Bereits in der Vergangenheit hatte die Stadt in ihrer Funktion als Untere Naturschutzbehörde eine größere Anzahl Naturdenkmale in Tuttlingen und den Stadtteilen ausgewiesen. Nun kommen weitere 12 Objekte hinzu. Auf der neuen Liste stehen: Teile des Baumbestands auf dem Gelände bei der ehemaligen Nelkenkultur, das demnächst umgestaltet werden soll; Eine Eiche und eine Kastanie in der Panormastraße; Zwei Platanen am TuWass; Drei Linden auf dem Eßlinger Friedhof; Eine BergahornBaumgruppe an der Donauversickerung; Zwei Eichen in Altwegen; Der Baumbestand der ehemaligen Rieker-Villa in der Bahnhofstraße; Eine Linde in der Rosenstraße in Nendingen, Zwei Douglasien in Nendingen; Pimpernusssträuche bei Nendingen; Der Bergahorn auf dem JuliusFröhlich-Platz; Eine Felsgruppe im Rottental (Erweiterung des Bestandes); Mehrere Saubeerbäume am Halldorfer Kapf bei Nendingen (Erweiterung des Bestandes). Die Aufnahme in die Liste der Naturdenkmale bringt privaten Besitzern übrigens auch Vorteile: Für die fachkundige Pflege können sie Zuschüsse beantragen. Mehr Informationen gibt es bei der Abteilung Grünplanung unter der 07461/99-247 oder 99183.

Zwei neue Themen ergänzen die virtuelle Stadterkundung von Tuttlingen. Nunmehr sind sechs Rundgänge auf der städtischen Homepage unter www. tuttlingen.de/stadtrundgang. abrufbar. Foto: Stadt Tuttlingen

fügten Bilder und die teils sehr ausführlichen Erklärungen laden dazu ein, sich einfach zu Hause aus auf „Rundgang“ zu begeben. Nachdem bereits vier verschiedene Rundgänge online dargestellt sind – unter anderem die Stelenrundgänge in der Innenstadt – wurde das Angebot nun um zwei Rundgänge erweitert.

Stadtmagazin Tuttlingen

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser,

die Corona-Pandemie fordert uns alle weiter und beschert wahrlich turbulente Zeiten. Unter Einhaltung der wichtigen Regeln und Verordnungen zum Schutz von uns allen vor dem gefährlichen Covid-19-Virus meistern wir den Lebensalltag und gehen berufliche Aufgaben an. So hat auch unser Verlagsteam trotz erschwerten Corona-Bedingungen die für uns jährlich besondere Advents-/Weihnachtsausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen realisiert. Diese halten Sie jetzt druckfrisch persönlich in Ihren Händen und finden darin auch das große Leser-WeihnachtsGewinnspiel mit wieder vielen ausgelobten Wert- und Sachpreisen. Blättern Sie fleißig in dieser Dezember-/Januar-Ausgabe und suchen Sie die versteckten Perle-Goldsterne. Für die möglich gewordene Ausgabe gilt ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Anzeigenkunden und Geschäftspartnern in der Stadt Tuttlingen, dem Landkreis Tuttlingen und der ganzen Region. Ihnen wünschen wir viel Lesevergnügen und gute Anregungen. Kommen Sie gut und gesund durch die Wintermonate.

Eine besinnliche Adventszeit 2020, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2021! Herzlichst Anton A. Villing sowie Mediateam und Redaktion des Perle Stadtmagazins

www.perle-tuttlingen.de I www.avi-medienverlag.de Impressum

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Mediaberatung / Insertionen: Tel.: 07424 / 958265-0, anzeigen@perle-tuttlingen.de

Grafik / Layout: Denise Mein Druck: braun druck & medien GmbH Titelbild: Partnerstädte-Collage in adventlicher Stimmung (Bex, Draguignan, Tuttlingen) – Bildcollage erstellt von Atelier Marion Bernhardt

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 3


EN B E L R E N E G N I L TUTT

Aktuell

Advents-S

Kugeln schätzen und gewinnen

Tuttlingen (mm). Bereits zum dritten Mal lädt der Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e. V. zum Advents-Schätzspiel ein. 18 Tuttlinger Fachgeschäfte beteiligen sich an der Aktion, bei der die Teilnehmer auch über die ganze Adventszeit 2020 wieder schätzen und gewinnen können. Unter dem Motto „Lernen Sie uns schätzen“ haben die Geschäfte und Dienstleister bis zum Donnerstag, 24. Dezember 2020 (Heiligabend), Glasvasen im Schaufenster oder den Geschäftsräumen ausgestellt, die mit blauen und goldenen Weihnachtskugeln gefüllt sind. In diesem Jahr soll wieder die Gesamtzahl aller Kugeln im Glas geschätzt werden. Zum dritten Mal lädt der Gewerbe- und Diese Zahl wird auf der Rückseite Handelsverein PROTUT e. V. zum Adventsder ausliegenden Flyer eingetraSchätzspiel ein. An der diesjährigen Aktion gen. Wer das bei mindestens fünf beteiligen sich 18 Tuttlinger Fachgeschäfte. Das Bild zeigt das Organisationsteam bei der Geschäften erfolgreich getan hat letztjährigen Bewerbung der Aktion - Corona und den ausgefüllten Teilnahmebedingt wurde aktuell auf ein neues Fotos schein in einem der Geschäfte verzichtet: Andreas Himmelsbach, Ursula Schilling, Rainer Koch, Sibylle Hosch und Ute abgegeben hat, nimmt an der VerMartin (von links). Foto: PROTUT losung von insgesamt zehn PROTUT-Einkaufsgutscheinen teil: fünf Gutscheine zu 50 Euro und fünf zu 100 Euro. Der Einkaufsbummel im „Kaufhaus Tuttlingen“ lohnt sich somit eventuell doppelt. „Mit dem Einkauf in den Geschäften in der Innenstadt sowie den Gewerbegebieten wird der örtliche Handel in Tuttlingen – gerade auch aktuell in Coronazeiten wichtig – unterstützt. Denn wir alle möchten im neuen Jahr eine lebendige und florierende Stadt mit Geschäften und Gastronomie haben“, ruft PROTUT-Vorstandsmitglied Bettina Fillinger zum Einkauf vor Ort und an der Gewinnspiel-Teilnahme auf. Die Glasvasen mit den Weihnachtskugeln stehen in folgenden Geschäften: Bettenhaus Manz (Schulstraße 12), Das Telefonhaus Tuttlingen (Bahnhofstraße 16), Engel Apotheke (Obere Hauptstraße 6), Gärtnerei Arnulf Hosch (Neuhauser Straße 160), Gradmann 1864 Parfümerie (Obere Hauptstraße 10), Hagebaumarkt Tuttlingen (Rudolf-Diesel-Straße 28/1), Hörhaus Tuttlingen (Bahnhofstraße 5), Intersport Butsch (Carl-Zeiss-Straße 2), Kohler-Gehring Lederwaren (Bahnhofstraße 31), Martin Raum & Design (Möhringer Straße 10), Müller Orthopädieschuhtechnik (Untere Vorstadt 22). Quick Schuh, (Bahnhofstraße 29), Rathaus Apotheke (Rathausstraße 2), Römer Spitzentee (Helfereistraße 4), Ticketbox (Königstraße 13), VAUDE Store (Wilhelmstraße 13), Vom Fass (Königstraße 1), ZweiradCenter NERZ (Ludwigstaler Straße 77). INFO Mehr zum PROTUT-Advents-Schätzspiel auch unter www.tuterleben.de.

chä

t z s p ie l Bis zum Don nerstag, 24. Dezember 20 20, PROTUTAktion unte r dem Mott o „Lernen Sie uns schätze n“ in 18 Tuttlin ger Fachgeschäften (mehr unter www.protu t.de).

Abhol- und Lieferservice-Aktion

Tuttlingen (pm). Die anhaltende Corona-Pandemie beschert Einzelhandel und Gastronomie schwere Zeiten. Der Gewerbe- und Handelsverein Tuttlingen, PROTUT e. V., will dem mit Unterstützung der Stadt Tuttlingen und der IHK Schwarzwald-BaarHeuberg begegnen. So informiert PROTUT auf der Internetseite www.protut.de über die aktuellen Abhol- und Lieferserviceangebote in Tuttlingen. „Unterstützen Sie den lokalen Handel und die Gastronomie auch in Corona-Zeiten. So tragen Sie dazu bei, dass diese die Schließungszeiten der Gastronomie überstehen und anschließend wieder für eine lebendige Stadt und ein vielfältiges Angebot sorgen“, lautet der PROTUT-Aufruf. Viele Gastronomen haben einen telefonischen Bestellservice eingerichtet (Abholung und Anlieferung). Auch die Einzelhändler nehmen Bestellungen telefonisch oder per E-Mail auf. Auf der Online-Plattform können auch Nicht-PROTUT-Mitglieder aus Tuttlingen ihre Lieferangebote präsentieren (Anmeldungen werden per E-Mail unter info@protut.de oder telefonisch unter 07461/9114411 aufgenommen. Die Anbieter werden mit Logo und Adresse dargestellt, der Eintrag wird mit der Firmen-Homepage verlinkt. „Mit dem Online-Bestellservice möchten wird schnell reagieren und die Kunden bitten, ihre Essensbestellungen und Einkäufe aktuell und auch in Zukunft in der heimischen Gastronomie und den Geschäften vor Ort zu tätigen“, freut sich PROTUT-Vorstandsmitglied Bettina Fillinger auf gute Resonanz. Mehr unter www.protut.de.

Bahnhofstraße 16,TUTTLINGEN Tuttlingen BahnhofstraßeTel. 16 07461 7602760 Tuttlingen www.dastelefonhaus-tuttlingen.de Tel. 07461 7602760

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt.

www.perle-tuttlingen.de

Telefon: 07461-3555 www.gaertnerei-arnulf-hosch.de

Rathausstraße 2, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 9468-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

4 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de Tel. 07424/958265-0

www.tuterleben.de


A D V E N T U N D W E I H N AC H T E N 2 0 2 0

„Jumelage en Image“ und Kunstkalender

PROTUT-Gutscheine als Geschenkidee Tuttlingen (pm). Noch nicht das passende Weihnachtsgeschenk für die Familie oder Freunde gefunden: Zur Lösung empfiehlt der Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e.V. die PROTUT-Geschenkgutscheine. Diese bewähren sich seit Jahren als gute Geschenkidee und sind bestens etabliert. Selbst auch viele Firmen nutzen den Gutschein als Präsent für die Beschäftigten und haben den Mehrwert erkannt. Denn in rund 70 Fachgeschäften, bei Gastronomiebetrieben und Dienstleistern in Tuttlingen können die Geschenkgutscheine bequem eingelöst werden. „Damit wird gleichzeitig der

Ein gutes Beispiel an Solidarität für den Standort Tuttlingen zeigt die Firma Leibinger Immobilien. Zu Weihnachten verschenkt das Unternehmen mit Sitz in Tuttlingen (Donaustraße 52) PROTUT-Gutscheine an Kunden und unterstützt somit Handel und Gastronomie in der Donaustadt. „Wir möchten damit ein Zeichen setzen für eine lebendige Innenstadt – auch noch nach Corona“, erklärt Geschäftsführer Ingo Leibinger bei der Übergabe der Gutscheine durch Ursula Schilling in der PROTUT-Geschäftsstelle. Foto: PROTUT e. V.

Einzelhandel in Tuttlingen unterstützt und folglich eine lebendige wie florierende Innenstadt“, betonen Catherine Römer und Bettina Fillinger vom Ressort Handel und Gastronomie bei PROTUT. INFO Die PROTUT-Geschenkgutscheine sind ab einem Wert von zehn Euro in der Geschäftsstelle von PROTUT, Jägerhofstraße 4, in der Ticketbox Tuttlingen, Königstraße 13, sowie bei Römer-Spitzentee in der Helfereistraße 4 erhältlich. Die Liste mit den an der Aktion teilnehmenden Betriebe gibt es zu jedem Gutschein mit dazu.

Tuttlingen (al/avi). Die Galerie Bernhardt in Tuttlingen macht mit ihrer neuesten besonderen Ausstellung „Jumelage en Image“ im wahrsten Wortsinn international auf sich aufmerksam. Zur Advents- und Weihnachtszeit 2020 unter aktuellem CoronaLockdown lädt die Galerie zu einer sehenswerten virtuellen Bilderschau über Tuttlingen und seine Partnerstädte Bex (Schweiz) sowie Draguignan (Frankreich) ein. Die von Galerieinhaberin Marion Bernhardt aufbereitete Online-Ausstellung bringt die Partnerstädte bildlich beeindruckend zusammen. Die Ausstellung ist ein Gruß der Galerie Bernhardt (Donaustraße 48) an die Tuttlinger Partnerstädte und zugleich auch ein kreativer Beitrag zur Völkerverständigung in diesen weltweit besorgten Tagen und Monaten der Corona-Pandemie. Mit der Ausstellung geht die Galerie ihren Weg der Virtualisierung konsequent weiter und zeigt erstmals

auch spannende Bild-Animationen. Virtuelle Ausstellung „StädIm virtuellen Raum verschmelzen tepartnerschaft im (animierten) Bild“ und Kunstkalender: eindrucksvoll Orte und Wahrzeichen Galeristin Marion Bernhardt der drei Städte ineinander und zeigen hat der Corona-Pandemiezeit so die Verbundenheit der Partnerge- kreativ getrotzt und eine sehenswerte Online-Ausmeinden miteinander als inspirie- stellung über die Städte Tuttrendes Erlebnis, textlich bilingual in lingen, Bex und Draguignan zusammengestellt sowie Deutsch und Französisch erläutert. einen MikromaleDie Motive hat Marion Bernhardt im erstmals rei-Jahreskalender aufgelegt. Zeitraum 2019/2020 bei Reisen in die Foto: Galerie Bernhardt Städte festgehalten. Aus den Fotomontagen zur Partnerschafts-Jubiläumsausstellung entstanden vierzehn Animationen, in denen sich die drei Städte gegenseitig besuchen und grüßen. Die animierte Ausstellung ist unter www. galerie-bernhardt.de zu sehen. Täglich ist auf der Homepage auch ein Impuls mit einer Illustration online gestellt. INFO Die Galerie Bernhardt bietet aktuell eine weitere Besonderheit: Erstmals wurde ein Kunstkalender aufgelegt, der sich der Mikromalerei widmet. Zwölf Aquarell-Motive von Marion Bernhardt entstanden unter dem Stereomikroskop für das exklusive Kunstwerk. Die Kalender sind bestellbar unter info@galerie-bernhardt. de. Der Preis für den kleinen Tischkalender beträgt 12,50 Euro und für den großen DIN A3- Kalender 19,90 Euro, jeweils zuzüglich Versandkosten. Weitere Infos und Ansichten gibt es unter www. galerie-bernhardt.de.

Adventssamstage: Parken kostenlos Tuttlingen (mm). An allen Adventssamstagen ist es zwischen 10 und 18 Uhr dank des Citymanagements und Stadtmarketings möglich, kostenlos in der Innenstadt zu parken. Die Parkhäuser der Innenstadt haben in dieser Zeit eine freie Ausfahrt. Die öffentlichen Parkflächen der Innenstadt zwischen der Stadthalle und dem Stadtgarten sind ebenfalls im angegebenen Zeitraum kostenfrei. Entsprechende Hinweisschilder werden an den Parkautomaten und in den Parkhäusern angebracht.

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 5


A D V E N T / W E I H N AC H T E N 2 0 2 0

Kinder schmücken Wunschbaum Tuttlingen (mm). Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Tuttlingen wieder eine Wunschbaumaktion organisiert. Für den Baum, der im Rathausfoyer steht, haben die Kinder des Kindergartens Altwegen unter Leitung von Daniela Hug, eigens Weihnachtsbaumschmuck gebastelt. Dazwischen hängen Kärtchen mit Geschenkwünschen von Kindern aus sozial benachteiligten Tuttlinger Familien, die der Kinderschutzbund im Vorfeld gesammelt hat. Die Bürger sind dazu eingeladen, sich eine Wunschkarte vom Baum zu nehmen, Kinder des Kindergarten Altwegen bastelten das darauf vermerkte mit Freude den Schmuck für den diesjähriGeschenk zu besorgen gen Wunschbaum des Kinderschutzbundes und es verpackt im RatTuttlingen. Foto: Stadt Tuttlingen haus abzugeben. Dort holt der Kinderschutzbund die Geschenke gesammelt ab und verteilt sie beim nächsten Besuch im kommenden Jahr an die Kinder.

„Es ist Advent…“

Haus Lebensquell setzt auf Ignatianische Exerzitien“ Schramberg-Heiligenbronn (mm). Das Geistliche Zentrum „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn hat das Jahresprogramm 2021 wieder mit ansprechenden Angeboten ausgearbeitet und verschickt. Trotz der vielen Ungewissheiten im Blick auf die Entwicklung der Coronapandemie wurden die Angebote und Kurse für 2021 ideenreich zusammengestellt. Das Haus Lebensquell verbindet damit die Hoffnung, dass in diesen Umbruchzeiten für das geistliche Leben und den Alltag ermutigendes und stärkendes dabei ist. Angesichts der massiven Veränderungen in der Gesellschaft und der ganzen Welt können die ignatianischen Exerzitien – auch 2021 Programmschwerpunkt - und alle weiteren Angebote laut Sr. M. Dorothea Thomalla Leiterin des Apostolatteams, eine Hilfe sein, sich in der Krise zu orientieren, zum Wesentlichen zu kommen und die Beziehung zu Gott zu entdecken und zu leben. Neben den ignatianischen Einzelexerzitien mit durchgehendem Schweigen werden wieder Wanderexerzitien sowie Kinoexerzitien angeboten. Kurzexerzitien und Schnupperexerzitien eröffnen den Zugang zu den verschiedenen Gebetsweisen und -formen des hl. Ignatius von Loyola. Ein Wochenende mit Bibliolog bringt einen weiteren direkten Zugang zu den biblischen Geschichten. Drei Angebote mit „Rhythmus-Atem-Bewegung“ helfen den Leib bewusst in den Blick zu nehmen und zu spüren. Angebote für Familien sollen das Miteinander stärken. So haben sich bisher vier Familien zu einem neuen Familienkreis zusammengefunden, weitere Familien können dazu kommen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit für Frauen zu Geistlichen Tagen und zum Mitleben. Für das Haus Lebensquell waren die letzten Monate nicht einfach. Von Mitte März bis Anfang Juni war das Haus ganz geschlossen. Seit Juni finden wieder ausgewählte Kurse statt. Der Stiftung St. Franziskus ist man dafür sehr dankbar, auch für die kompetente Unterstützung beim Erstellen

ANK

EN

LE Es ist wieder Advent und unser Weg führt uns PER auf Weihnachten zu. Viele Lichter begleiten uns dahin. Die Straßen der Stadt leuchten in diesen Tagen anders, unsere Wohnungen erleben eine besondere Atmosphäre, und in den Kirchen werden beim morgendlichen Rorate viele Kerzen entzündet. „Auf werde Licht“ ruft uns der Prophet Jesaja zu! Licht zu sein für Andere tut gut und steckt Andere an. Manche Dunkelheit, die in jedem von uns steckt, die belastet, weh tut, nach Hilfe sucht, wird dadurch heller. Besonders in diesem Jahr. Lass mich zum Licht für Andere werden, könnte die Botschaft für diese Tage sein. Vielleicht fällt mir ja jemand ganz spontan ein, dem ich heute ein kleines Licht sein könnte - ich wünsche eine besinnliche Adventszeit! HINWEIS Diesen Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ verfasste Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen. GED

Fleisch aus der Region für die Region

des Schutz- und Hygienekonzeptes und der Realisierung der Kursangebote.

Rückblick auf 2019

Die Zahlen zum Kurs- und Wallfahrtsgeschehen im Haus Lebensquell im Jahr 2019: Insgesamt wurden 47 Gruppen zu mehrtägigen Veranstaltungen begrüßt. Die Übernachtungszahlen lagen bei knapp 2000. An den Angeboten und Veranstaltungen nahmen 1400 Gäste teil. Das Wallfahrtsteam begrüßte 2019 an die 100 Gruppen mit etwa 1.600 Personen zu Führungen an der Quelle, in der Kirche sowie in der Ausstellung zum „Leben Jesu“. INFO Momentan sind Führungen im Haus Lebensquell nur in ganz kleinen Gruppen und nur auf Anfrage möglich. Weitere Informationen über das Kloster und die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn gibt es unter: Telefon 07422/569– 3402; Fax: 07422/569-3412; info@ kloster-heiligenbronn.de und www.kloster-heiligenbronn.de.

Für die Feiertage empfehlen wir Feinstes von Rind, Schwein, Kalb und Pute.

Unser reichhaltiges Angebot im Monat Dezember 2020 WeihnachtsmarktBratwürste Köstlich mit feinstem Kalbsbrät

Lecker eingelegter Sauerbraten nach Hausfrauenart Ausgesuchte Stücke Wir freuen uns auf Sie! Wir danken für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen ein besinnliches, friedliches Weihnachtsfest!

Unser Einkaufstipp: Belasten Sie sich nicht mit langen Wartezeiten! Geben Sie einfach Ihren Wunschzettel ab und holen Sie in aller Ruhe Ihre Bestellung ganz gemütlich in Ihrer Weihnachtsmetzgerei Becker ab! Die Becker-Teams

Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Telefon 07461/72508 Fax 07461/ 14616

6 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


– P E R L E- R E Z E P T D E S M O N AT S –

N ATE ZUT

PCAKES U C S U I T A L TLICHE SPEKU

WEIHNACH

Für den Teig: 120 g weiche Butter 150 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 175 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Messerspitze Lebkuchengewürz 120 ml lauwarme Milch 5 zerkleinerte Spekulatius Kekse Für das Topping: 1 Becher Sahne 1 Päckchen Sahnesteif 1 EL Puderzucker 10 fein zerkrümelte Spekulatius Kekse Für die Deko: Ein paar zerbröckelte Spekulatius Kekse Zuckerdeko nach Wahl Außerdem: Muffinförmchen Spritzbeutel mit großer Loch- oder Sterntülle

Spekulatius gehören zur t! Weihnachtszei Eine nette und n leckere Kreatio daraus ist der Spekulatius Cupcake. a Foto: Margarit Aicher-Villing

SO

W

G E M I R D‘ S Weiche Butter ACH hitze vorheizen. d nach die er nt U rbe O T und nach un ofen auf 180° ck en Ba ag hl en sc D z ig ig er schaum Für den Te uchengewür ck bk zu Le lle m ni de Va d d un un mit dem Zucker as Mehl mit dem Backpulver sam in die Masse einrühren. .D ng Eier hinzugeben falls dazugeben. Die Milch la unter die Masse heben. Den en uss ie Muffins auf mischen und eb Spekulatius Kekse zum Schl 2/3 befüllen. D cken. Stäbchena w et n zu r te nu er eilen aber Die zerklein Minuten ba nförmchen vert e etwa 20 bis 30 en.) Anschließend ganz ch Teig auf die Muffi d auf der mittleren Schien rm Fö r un Größe de ein Blech setzen ackzeit richtet sich nach der ig (B ilität und der Te probe machen! . erhöht die Stab as D . er nd en na ss ei la auskühlen rförmchen in weiter e 2 Muffinpapie eben und kurz Tipp: Legen Si r. de an in rzucker hinzug . Diese unter die se de au Pu k d ar un st if so te t läuft nich en, Sahnes t zerbröseln g Sahne schlag erntülle geben s Kekse sehr gu Für das Toppin hne fest ist. Die Spekulatiu tel mit großer Loch- oder St Sa Kekse oder Deeu e s zb di iu s rit at bi schlagen in einen Sp ene Spekul se ch as ro M rb ie ze D ob n. gr be erdeko. Diese steife Sahne he die Cupcakes spritzen. Einige ist eine weihnachtliche Zuck f n au te ns tiv ra und deko uen. Am schö die Sahne stre pcakes setzen. kostreusel auf e Spitze der Cu di f au n re ie rv Se m kurz vor de

Advent: Früher Buß- und Fastenzeit

KERZEN UND DER ADVENTSKRANZ gehören zur Adventszeit. Der Adventskranz geht auf eine Erfindung des evangelischen Pfarrers Johann Hinrich Wichern im Jahre 1839 zurück. Da die Waisenkinder, um die er sich kümmerte, immer fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er aus einem alten Wagen einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und 4 großen weißen Kerzen als Kalender. Die großen Kränze erwiesen sich für den täglichen Gebrauch jedoch als zu unhandlich. So setzte sich im Laufe der Zeit die Idee durch, mit vier Kerzen die Adventssonntage zu symbolisieren. Foto: Getty Images

Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. Auch für Allergiker geeignet.

 0 77 77 / 8 61

Region / Tuttlingen (ps). In den Adventswochen stimmen sich die Menschen auf das Weihnachtsfest ein. Es ist die Zeit der Weihnachtsmärkte (wegen Corona-Pandemie in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt möglich) und mit Lichterketten geschmückte Einkaufsstraßen locken zum Kauf von Geschenken. Ursprünglich hatte der Advent aber den Charakter einer Buß- und Fastenzeit. Die Adventszeit ist unterschiedlich lang und kann zwischen 22 und 28 Tagen variieren. Das hängt damit zusammen, dass Weihnachten nicht immer am gleichen Wochentag ist und der Beginn der Adventszeit nicht in jedem Jahr auf das gleiche Datum fällt. Im 5. Jahrhundert wurde im Gebiet um Ravenna in Italien erstmals Advent gefeiert. Die Adventsliturgie wurde im 6. Jahrhundert von Papst Gregor dem Großen festgesetzt. Er bestimmte auch die Anzahl der Adventsonntage. Davor gab es eine wechselhafte Anzahl von bis zu 6 Adventsonntagen. Die vier Wochen deuten symbolisch auf 4.000 Jahre, die die Menschheit nach kirchlicher Rechnung auf die Ankunft des Erlösers warten musste. Papst Pius V. verfasste später endgültig die römische Adventsliturgie für die Kirche.

Heiligabend zu Hause bevorzugt Gans, Braten, Würstchen oder Fondue: Einige Gerichte zählen an Weihnachten bei vielen Familien zur Tradition. Der Klassiker an Heiligabend ist jedoch nach einer Umfrage des Erlebnisanbieters „Mydays“ eindeutig „Würstchen und Kartoffelsalat“. Das einfache Gericht ist weit beliebter als der Weihnachtsbraten, das 27 Prozent der Befragten am 24. Dezember auftischen. Nur zehn Prozent bevorzugen den Braten. Auf Platz drei der beliebtesten Essen zum Weihnachtsfest landet mit neun Prozent das Raclette. Fast die Hälfte der Befragten schmückt auch den Weihnachtsbaum schlicht und natürlich, während ihn 20 Prozent prunkvoll dekorieren. Am liebsten wird der Weihnachtsbaum mit Christbaumkugeln (85 Prozent), Lichterketten (80 Prozent) und einer Christbaumspitze (55 Prozent) geschmückt. In der Regel bleiben die Deutschen an Heiligabend zu Hause. 61 Prozent feiern in ihren eigenen vier Wänden. Knapp jeder Vierte verbringt den Abend bei den eigenen Eltern. Die Mehrheit der Befragten liebt nach eigenen Angaben das Weihnachtsfest. Für die Studie wurden im Oktober 1.000 Menschen befragt. Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 7


A D V E N T / W E I H N AC H T E N 2 0 2 0

KSK-Team unterstützt guten Zweck Tuttlingen / Landkreis Tuttlingen (mm). Bereits im achten Jahr in Folge verzichten Mitarbeiter und Pensionäre der Kreissparkasse auf ein Weihnachts-geschenk. Bei der Personalversammlung 2013 entstand aus den Reihen der Belegschaft die Idee, anstatt der Geschenke die dafür vorgesehenen Mittel an hilfsbedürftige Menschen im Landkreis zu spenden und so gemeinsam gemeinnützige Projekte in der Region zu unterstützen. In diesem Jahr wurde das ursprünglich für die Weihnachtsgeschenke vorgesehene Budget an wohltätige Organisationen im Landkreis Tuttlingen gespendet. Erstmals wurde durch eine Abstimmung unter allen aktiven Mit-

Mitarbeiter und Pensionäre der Kreissparkasse Tuttlingen verzichteten auch heuer auf ihr Weihnachts-geschenk. Das dafür vorgesehene Budget ging nun an Hospizgruppe Tuttlingen, den Hospizverein Spaichingen sowie das Frauenhaus Tuttlingen. Bei der Spendenübergabe vertreten waren (Bild: v.l.n.r.): Personalleiterin Ursel Hengstler, Hans-Peter Mattes (Hospiz am Dreifaltigkeitsberg), Personalratsvorsitzender Martin Reck, Sparkassendirektor Markus Waizenegger, Andreas Honold (Hospizgruppe Tuttlingen), Susanne Klein (Frauenhaus Tuttlingen), Sparkassendirektor Daniel Zeiler. Foto: Kreissparkasse

arbeitern die Empfänger der Weihnachtsspende in Höhe von insgesamt 6.000 Euro bestimmt. Dabei fiel das Votum auf die Hospizgruppe Tuttlingen und den Hospizverein Spaichingen mit je 1.500 Euro sowie das Frauenhaus Tuttlingen mit 3.000 Euro. Alle Institutionen unterstützen hilfsbedürftige Menschen in schwierigen Situationen und stellen diese mit ihren Anliegen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt.

Galeriejahr ohne Abschluss Tuttlingen / Region (mm). Die Galerie der Stadt Tuttlingen ist aufgrund des momentanen Corona-Lockdowns bis Jahresende geschlossen. Die derzeit gezeigte Ausstellung „Armin Göhringer – Riskante Grenzgänge“, die vom Kunstkreis Tuttlingen e.V. veranstaltet wird, endet zu diesem Datum. Die Jahresausstellung 2020 entfällt komplett. „Dies ist bedauerlich“, so Galerieleiterin AnnaMaria Ehrmann-Schindlbeck, da diese jährlich von der regionalen Künstlerszene mit großer Spannung erwartet wird und mit einem weit gefächerten Einblick in das Kunstschaffen der Region den attraktiven Abschluss des Ausstellungsjahres bildet. Das GalerieProgramm für das kommende Jahr steht bereits fest und ist erscheinen. Das Ausstellungsjahr 2021 beginnt voraussichtlich am 16. Januar 2021 (Eröffnung unter Vorbehalt am 15. Januar) mit der Ausstellung „Camill Leberer – Glashaut“. Mehr zur Städtischen Galerie unter www.galerie-tuttlingen.de.

Winterliche Idylle zur besinnlichen Advents- und Weihnachtszeit. Foto: Margarita Aicher-Villing

Christbäume und Holzbasteleien Tuttlingen-Nendingen (ps). Bald ist Weihnachten und es gibt kein zweites Symbol, das so mit Weihnachten verbunden ist wie der Christbaum. Der beliebteste Weihnachtsbaum ist die Nordmanntanne. Schlank und edel thront sie in vielen Wohnzimmern. Viel Platz zur Einhaltung der Corona bedingt aktuell geforderten Abstandsregeln beim Christbaumkauf bietet die Familie Schilling im Stadtteil Nendingen (Kirchstraße 22). Die Gespräche machen den Christbaumkauf bei der Familie zu einem besonderen Erlebnis im Advent und wie immer gibt es wertvolle Tipps, damit der Baum wieder lange Freude macht. Traditionell wird bei der ChristbaumVerkaufsaktion auch eine Spendenbox für die „Radio7 Drachenkinder“ aufgestellt und samstags gibt es zu jedem gekauften Christbaum einen leckeren Glühwein hinzu. Die Verkaufstage über die Adventszeit bis zu Weihnachten sind von Dienstag bis Freitag, jeweils ab 14 Uhr, und samstags ab 9 Uhr. Neu in diesem Jahr bieten Ursula und Xaver Schilling samstags ab 10 Uhr in „Sägers Holzhäusle“ selbstgefertigte Holzbastelarbeiten an, die ansonsten auf dem Nendinger Weihnachtsmarkt (wegen Corona heuer abgesagt) zu erwerben sind.

Unseren Kunden wünschen wir frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr.

PROFESSIONAL GLAS & GEBÄUDEREINIGUNG Meisterbetrieb - Staatl. gepr. Desinfektor

Salzstr. 22, 78532 TUT, infos@t-ermis.de, Tel. 0 74 61/7 73 68

Vielen D ank für das Vert rauen

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

78532 Tuttlingen • Obere Hauptstraße 18 • Telefon 07461/9100767 78573 Wurmlingen • Obere Straße 6 • Telefon 07461/9629404 78606 Seitingen-Oberflacht • Hauptstraße 4 • Telefon 07464/9896381 8 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


Beer Awards“: Hirsch-Bierprodukte erhalten hohes Qualitätssiegel

Wurmlingen / Landkreis Tuttlingen (aha). Die Hirsch-Brauerei Honer in Wurmlingen erhielt erneut hohe Produktauszeich-nungen bei weltweit bedeutenden Bier-Wettbewerben. Beim European Beer Star (EBS) wie beim World Beer Award (WBA) in London trafen die Hirsch-Biere den Geschmack der Jury. Die „Hirsch- Kristall Weisse“ wurde als bestes Kristallweizen der Welt ausgezeichnet.

tätsstandards festhalten.“ Die prämierte Hirsch Sport Weisse wird seit 2002 gebraut und wurde nun bereits zum 14. Mal mit einem der begehrten European Beer Stars ausgezeichnet. Die 66-köpfige Jury war auch heuer vom „ausgeprägten und fruchtbetonten Weizenbieraroma“ der leichten Weißbierspezialität angetan. Mit 2036 Bieren aus 42 Ländern aller Kontinente verzeichnete der EBS im schwierigen Corona-Jahr eine weltweit einmalig hohe Teilnehmerzahl. Bewertet wurden die Biere in einer zweitägigen Blindverkostung nach den objektiven Bewertungskriterien: Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung. Beim World Beer Award gab es weiter für „Hirsch Zwickl“ eine Goldprämierung und für die Alkoholfreie Weisse wie die Dunke Weisse jeweils Bronze. Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer bewertet die erneuten Auszeichnungen als sehr positives Signal: „Die Konsumenten wissen eine solche Auszeichnung zu schätzen und die Preise sind für unsere Mitarbeiter auch Ansporn, weiterhin alles dafür zu tun, dass wir aus regionalen Zutaten vorzügliche Biere brauen.“

Wildparadies und Natur-Resort Die Hirsch-Braumeister Thorsten Jauch (links) und Bernd Kaemper freuen sich über die erneut hochkarätigen Auszeichnungen für eingereichte HirschBierprodukte bei weltweit bedeutenden Bierwettbewerben. Foto: Hirsch-Brauerei

Und bei der diesjährig digital ausgerichteten „BrauBeviale“ in Nürnberg wurde die „Hirsch Sport Weisse“ mit der Silbermedaille des European Beer Stars prämiert. „Damit zählt unsere Hirsch Sport Weisse zu den besten Bieren der Welt“, freut sich Brauereichefin Gabriele Lemke und betont „der verdiente Lohn für unsere Braumeister Thorsten Jauch und Bernd Kaemper sowie für das gesamte Brauerteam, die allesamt kompromisslos an unseren hohen Quali-

SPORT IST SILBER, KRISTALL IST GOLD

Cleebronn (mm). Der Erlebnispark Tripsdrill bietet über 100 originelle Attraktionen. Zum beliebten Erlebnispark gehört auch das Wildparadies, das im Sommer wie Winter täglich geöffnet ist. Hier kann man über 50 verschiedene Tierarten erleben. Das Natur-Resort Tripsdrill ermöglicht außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten in Baumhäusern und Schäferwagen. Das Wildparadies und das Natur-Resort haben auch im Winter regulär geöffnet, sind aber aktuell leider aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen geschlossen. Der Erlebnispark selbst befindet sich in der Winterpause und startet am 27. März 2021 planmäßig in die Saison. Als neue Attraktionen warten die beiden Achterbahnen „Volldampf“ und „Hals-über-Kopf“, die sich einen atemberaubenden Wettstreit liefern. Hoch hinaus geht es mit dem „Höhenflug“, einem turbulenten Flug-Duell. Die Spielewelt „Sägewerk“ ist mit etwa 250 Spielelementen auf einer Fläche von 1.400 Quadratmetern einer der größten Abenteuerspielplätze in Süddeutschland. Mehr zum Erlebnispark und Wildparadies sowie den aktuellen Winteröffnungszeiten unter www.tripsdrill.de.

Einkaufsservice für Senioren Tuttlingen (mm). Aufgrund des momentanen Corona-Lockdowns hat der Einkaufsservice wieder den Senioren-Einkaufsbus ersetzt. Erneut bietet die Stadt allen Senioren, die aufgrund körperlicher Einschränkungen und eines erhöhten gesundheitlichen Risikos nicht selbst zum Einkaufen gehen können, den Einkaufsservice an. Der Einkaufsservice wird am Dienstag und Donnerstag angeboten. Die Einkaufswünsche können an diesen Tagen von 9 bis 11 Uhr unter der Handy-Nummer 0151 619 00 680 und der Nummer 07461/ 99-330 abgegeben werden. Die Einkäufe werden in der Regel nachmittags ausgeliefert. Über Weihnachten und Neujahr findet der Einkaufsservice an folgenden Tagen statt: Dienstag, 22. Dezember, und Dienstag, 29. Dezember 2020, sowie Dienstag und Donnerstag, 5. und 7. Januar 2021. Der Einkaufsservice ist eine Kooperation der Stadt Tuttlingen und des ASB Tuttlingen. Die Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros, Ramona Storz und Michaela Katz, sind zu den üblichen Sprechzeiten telefonisch unter 07461 / 99-395 oder 99-330 erreichbar. Termine müssen vorab vereinbart werden. Das Haus der Senioren ist aktuell Corona bedingt geschlossen. Telefonische Anfragen sind möglich zu den üblichen Sprechzeiten unter Rufnummer 07461/15104.

JETZT AUSGEZEICHNET GENIESSEN HIRSCH KRISTALL WEISSE & HIRSCH SPORT WEISSE

FROHE WEIHNACHTEN

WÜNSCHT

WWW.DESIGN-BY-MEIN.DE

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 9


P F L E G E - B E T R E U U N G - L E B E N S Q UA L I TÄT

„Verwaiste Eltern“ gemeinsam kreativ Tuttlingen / Landkreis (mm). Ein Workshop mit etwas gestalten für sein verstorbenes Kind stand auf dem Programm beim Treffen der Gruppe „Verwaiste Eltern Tuttlingen“. Die geplanten Termine in April mussten Corona bedingt im Frühjahr abgesagt werden. Aber die Trauer um das verstorbene Kind bleibt für immer. So wurden dann kurzerhand im September einfach neue Termine vereinbart. Der Keramikladen von Susanne Ammy Driss in der Möhringer Straße 43 Tuttlingen war für den Workshop ein Glücksgriff. Die gelernte Töpferin begleitete die Teilnehmer bei den kreativen Arbeiten mit Erfahrung und Können. Bei einigen wurden durch die guten Kreative Töpferarbeiten für Anleitungen sogar manch ungedas verstorbene Kind entahnte Talente freigesetzt. Es wurden standen bei einem Gestalauf der Töpferscheibe Vogeltränken tungs-Workshop der Gruppe getöpfert oder Blumen-Kugeln für „Verwaiste Eltern Tuttlingen“. Foto: Privat das Grab gestaltet. Viele emotionale Momente flossen in die Arbeit mit den Händen ein und es wurde deutlich, dass die Trauer auf verschiedene Arten überwunden werden kann. In der Reha-Klink in Tannheim ist die Kunst-Therapie ein fester Bestandteil für verwaiste Eltern. Und es zeigte sich beim Workshop, dass es für eine Selbsthilfegruppe wichtig ist, außerhalb von monatlichen Treffen noch andere Programmangebote zu haben, da ja auch ein gemeinsames Schicksal verbindet. INFO Die Gruppe „Verwaiste Eltern Tuttlingen“ trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat, 19.30 bis 21 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus in Tuttlingen. Mehr Informationen zur Gruppe gibt es unter Telefonkontakt 07461/9009036.

Innere Medizin: Diagnostik und Therapie Villingen-Schwenningen / Region (mm). Die Innere Medizin ist ein großes Fachgebiet mit vielen Facetten. Sie beschäftigt sich mit den Erkrankungen der inneren Organe wie Herz, Lunge, Schilddrüse, Nieren, Leber und anderen Bauchorganen. In der Klinik für Innere Medizin I, Gastroenterologie, am Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen werden Patienten mit Erkrankungen aus dem Bereich der allgemeinen Inneren Medizin, der Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Rheumatologie betreut und behandelt. „Neben der Diagnostik bieten wir zunehmend auch therapeutische Eingriffe mittels Endoskopie an“, erläutert Prof. Dr. Hans Christian Spangenberg, Direktor der Klinik für Innere Medizin I, Gastroenterologie. Ein Beispiel hierfür ist die Prof. Dr. Hans Christian Spanendoskopische Vollwandregenberg ist seit November 2020 sektion: „Polypen oder kleine neuer Direktor der Klinik für Innere Tumore im Dickdarm werden Medizin I: Gastroenterologie, am entfernt, indem die Darmwand Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen-Schwenningen. Foto: PR abgetragen wird“, schildert der Schwarzwald-Baar Klinikum Mediziner. Auch im Rahmen einer Gallengangspiegelung könne man therapieren. „Wir können mittlerweile in die Gallengänge hineinsehen und gezielt ‚unter Sicht‘ Gewebeproben entnehmen oder einen Stent setzen, um bei einer Verengung des Gallengangs den Durchfluss wiederherzustellen.“ INFO Seit November 2020 ist Prof. Spangenberg Direktor der Klinik für Innere Medizin I: Gastroenterologie. Er folgte auf Prof. Eike Walter, der sich Ende Oktober 2020 nach 23 Jahren Tätigkeit im Klinikum in den Ruhestand verabschiedet hat. Prof. Spangenberg ist bereits seit 2015 für das SchwarzwaldBaar Klinikum tätig, bislang war er Leitender Oberarzt der Fachklinik. Mehr zum Schwarzwald-Baar Klinikum unter www.sbk-vs.de.

Das IBB-Team hilft ehrenamtlich Menschen mit psychischen Erkrankungen Landkreis Tuttlingen (mm). „Anders heißt nicht schlecht, es ist eine andere Form von gut.“ Dieser Satz steht als Motto wie Ansporn für die Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB) im Landkreis Tuttlingen. Die IBB hilft und begleitet Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige. Die Anliegen werden äußerst vertraulich behandelt und die IBB-Mitarbeiter werden nur mit dem Einverständnis und auf ausdrücklichen Wunsch der Hilfesuchenden weiter beratend tätig. Die IBB-Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich und unabhängig, sie sind vom Sozialausschuss des Kreistages bestellt, die Angebote sind kostenlos, aber es erfolgt keine Rechtsberatung. Die Mitarbeiter der IBB-Stellen sind Erfahrene in dem Bereich, also selbst Betroffene, Angehörige von psychisch Erkrankten, Personen mit professionellem Hintergrund sowie Patientenfürsprecher für psychisch Erkrankte. Vorrangiges Ziel des IBB-Teams ist es, sich der Probleme der Erkrankten aus den verschiedensten Blickwinkeln anzunehmen.

Information - Beratung - Beschwerde 10 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

In folgende Bereiche hat die IBB die Aufgabenfelder unterteilt: Information - Wohnortnahe Unterstützungsangebote; Selbsthilfegruppen; Sonstige Anlaufstellen und Hilfen (falls gewünscht, werden die Kontakte vermittelt). Beratung – „Wir haben ein offenes Ohr für Ihr Anliegen. Wir bringen unsere unterschiedlichen Erfahrungen ein. Wir versuchen, zusammen einen passenden Weg für Sie zu finden.“ Beschwerde – „Fühlen Sie sich in Ihren Rechten nicht ernst genommen? Haben Sie Probleme mit ambulanten oder stationären Einrichtungen? Wir vermitteln und suchen gemeinsam mit allen Beteiligten nach einer zufriedenstellenden Lösung.“ INFO Telefonische Kontaktaufnahme zur IBB ist jederzeit möglich unter der Rufnummer 07461 / 1509180 (ein Anrufbeantworter ist geschaltet – es wird gerne zurückgerufen). Individuelle Terminvereinbarungen sind ebenfalls nach telefonischer Absprache möglich oder per E-Mail-Anfrage unter team@ibb-tut.de. Die IBB-Stelle unterliegt dem § 9 PsychischKranken-Hilfe-Gesetz des Landes Baden-Württemberg und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration. Die IBB unterliegt der Schweigepflicht.


S E LBSTH I LF EG RU PPE N I M P O RTR ÄT Vertrauen gewinnen: Wenn die Sucht der eigenen Kinder verzweifeln lässt

Soziale Phobie: Wenn das Sprechen vor einer Gruppe zu Ängsten führt

Landkreis Tuttlingen (mm). Die Selbsthilfegruppe „Elternselbsthilfe für suchtgefährdete und suchtkranke Töchter und Söhne“ befasst sich mit Suchtkrankheiten wie Alkoholsucht, Drogensucht, Medikamentensucht, Spielsucht, Internetsucht und vieles mehr Dabei stehen Eltern, Angehörige, Partner oder Geschwister von Süchtigen oder Suchtgefährdeten im Fokus, die Hilfe in ihrer verzweifelten Lage suchen und auch Anzeichen einer eventuellen „Co-Abhängigkeit“ zeigen. Das Kiffen, Drogen nehmen oder der Missbrauch von Alkohol sowie das übertriebene Glücks- und Computerspiel verändern Kinder/Jugendliche und deren Angehörige oder Partner soweit, dass ein normales Auskommen nicht mehr möglich ist. Hier setzt die Unterstützung der „Elternselbsthilfe“ an. „Vor ein paar Jahren war auch ich in einer verzweifelten Lage, denn zwei meiner Kinder entwickelten sich anders, als ich mir das vorstellte. Durch die Suchtkrankheit standen plötzlich viele Fragen offen – wie: Was kann ich tun, um das ganze abzuwenden? Ich brauche Hilfe, wo bekomme ich diese? - und so kam es, dass ich zum ersten Mal selbst eine Selbsthilfegruppe aufsuchte“, erzählt ein Gruppenmitglied. Obwohl der nächste Elternkreis 65 Kilometer entfernt war, sei es im Nachhinein aber der richtige und wichtige Schritt gewesen. In der Gruppe war es möglich, über das / die Problemkind/er“ offen zu reden. Und man erfuhr, dass es Eltern gibt, die noch viel Schlimmeres durchmachten als man selbst. „In der Runde durfte man sich vorstellen, seine Sorgen und Nöte loswerden. Man fühlte gleich, hier bin ich richtig und das Beste daran war, dass man verstanden wurde.“ Für viele betroffene Eltern ist die Sucht ihrer Kinder gleichzusetzen mit der Bleikugel mit Kette am Bein. Das Leben dreht sich nur noch um diese Kette, die als nicht lösbar erscheint, sodass man sich als gefangen in der eigenen Gefühlswelt sieht. Genau an diesem Punkt setzt die Elternselbsthilfe an. Man lernt Schritt für Schritt aus eigenen Erfahrungen heraus, die Situation zu akzeptieren, anzunehmen und in die Hand zu nehmen sowie neue Sichtweisen zu bekommen. In der Eltern-Selbsthilfe-Gruppe geht es darum, das eigene Leben wieder zurückzugewinnen, das eigene Leben zu leben und mit Leben zu füllen. Dabei wird nebenbei den süchtigen Töchtern und Söhnen auch nach und nach ihre Eigenverantwortung zurückgegeben. Man traut ihnen zu, ihr eigenes Leben zu meistern. INFO Die Elternselbsthilfe für suchtgefährdete und suchtkranke Töchter und Söhne trifft sich montags, 14-tägig, ab 20 Uhr. Kontakt ist möglich unter Telefon 07476 / 4490741 (Adalbert Gillmann), E-Mail: info@elternselbsthilfe-zak.de und www. elternselbsthilfe-zak.

Landkreis Tuttlingen (mm). Die Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises hat eine neue Gruppe auf die Beine gestellt: Dabei geht es um „Soziale Phobien“, konkret um Ängste, vor anderen Menschen zu sprechen, im Mittelpunkt zu stehen, seine Positionen zu vertreten. Es finden anonyme Gruppenabende statt, in denen man sich gegenseitig austauschen kann. Jeder kann sprechen oder auch nur zuhören, ganz wie man sich traut oder wie es einem danach ist. Um die Hemmschwelle niedrig zu gestalten, sind auch Einzelgespräche möglich. Soziale Phobie am Beispiel von Max M. (Name geändert): Max M. war ein eher ruhiges Die Isolation ist eine mögliche Folge, wenn Kind. Im Mittelpunkt man zu starker Angst neigt (Soziale Phobie), zu stehen, hat er noch vor und in größeren Gruppen sprechen zu nie gemocht. Irgendmüssen. Foto: iStock-Photo wann merkte er, dass er es mit allen Mitteln versucht, solche Situationen zu vermeiden. So hatte er in der Schule und später im Studium zwar fachlich und inhaltlich keine Probleme. Doch allein die Vorstellung, vor einer größeren Gruppe zu sprechen, machte ihm Angst. „Ich kann meine Gedanken dann nicht mehr strukturieren“. So bringe er nur Wortbrocken heraus statt ganzer Sätze, er schwitzt, wird rot und hat mit einem Fluchtinstinkt zu kämpfen. Diese Symptome treten genauso auf, wenn er in der Kantine in großer Runde zusammensitzt oder wenn ihn bei einem Familientreffen ein Verwandter etwas fragt und mehrere andere zuhören. Eine Herausforderung Für Menschen mit Sozialer Phobie kann es eine große Herausforderung darstellen, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen. Doch es kann auch ein erster Schritt sein zur Angstbewältigung. Max M. ergänzt: „Da es sich um einen geschlossenen Kreis von Menschen handelt, die alle das gleiche Problem haben, kann das Sprechen in diesem geschützten Rahmen angstfrei geübt werden.“ INFO Unter „Sozialer Phobie“ versteht man Angsterleben in und vor zwischenmenschlichen Situationen und Leistungssituationen, die das Wohlbefinden in einem ganz erheblichen Maße stören. Auslöser sozialer Ängste können die Aufmerksamkeit anderer sein (auch bei Telefongesprächen) sowie eigenes als peinlich oder erniedrigend bewertetes Verhalten. Laut einer Statistik des Robert- Koch-Instituts sind rund zwei Prozent der Bundesbürger betroffen. Treffen der Gruppe „Soziale Phobie“ finden regelmäßig jeden zweiten Dienstag um 19 Uhr statt. Erstkontaktaufnahme und weitere Anfragen zur Gruppe sind möglich unter E-Mail sopho-tut@gmx.de (Axel).

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Die Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Tuttlingen informiert und berät zu den 74 Selbsthilfegruppen. Sie begleitet bei der Gründung von neuen Gruppen und unterstützt bestehende Angebote. Beratung ist möglich unter Telefon: 07461/ 926-4604 oder 926-4606; E-Mail: m.werner@landkreis-tuttlingen.de (Melanie Werner). Mehr Infos gibt es auch unter www.selbsthilfe.landkreistuttlingen.de.

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 11


P F L E G E - B E T R E U U N G - L E B E N S Q UA L I TÄT

Hörhaus spendet für Kinder und Hospiz

EUTB-Beratung in Corona-Zeiten

Tuttlingen (mm). Das Akustikfachgeschäft „Hörhaus Tuttlingen“ Tuttlingen / Landkreis (mm). Auch in der aktuellen Situation ist die (Bahnhofstraße 5) startete Ende Mai 2020 die Aktion „Masken mit „Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung“ (EUTB) für die RatsuSichtfenster“. Die speziell angefertigten Masken ermöglichen, dass chenden da. Die Leiterin der EUTB in Tuttlingen (Donaustraße 14), SaMenschen mit Hörproblem leichter kommunizieren können. Das rah Walter, betont dazu: „Es ist eine schwierige Zeit für alle. Soziale Kontakte sind eingeschränkt, viele Stellen haben geschlossen und die Strukturen, die bisher immer zuverlässig da waren, fallen weg. Abgesehen von Corona ist das Gesundheitssystem in Deutschland für Menschen mit Behinderungen nicht ohne Hürden und Barrieren nutzbar.“ Seit Ausbruch des Virus sei dies nicht einfacher geworden, im Gegenteil: Es entstehen viele Fragen für Menschen mit Beeinträchtigungen: die Sicherstellung von Assistenz, der Betreuung in Schließungszeiten von Werkstätten für Menschen mit Behinderung sowie Tagesförderstätten und der Informationsvermittlung für alle. Deshalb ist es laut Walter gerade jetzt wichtig zu wissen, dass es eine Stelle gibt, die für alle Rehabilitations- und Teilhabefragen auch weiter da ist. Alle Menschen mit Behinderung, deren An Hans-Peter Seute und Irmgard Rieger vom Kinderschutzbund Tuttlingen Angehörige, aber auch Men(links) und Andreas Honold von der Hospizgruppe Tuttlingen (rechts) überschen, die Hilfe brauchen, sich gab Torsten Saile (Inhaber Hörhaus Tuttlingen) jeweils eine Spende in Höhe und ihr Leben wieder zu strukvon 800 Euro aus dem Erlös der Hörhaus-Aktion „Masken mit Sichtfenster“. turieren – werden individuell Foto: Hörhaus Tuttlingen auf ihre Bedürfnisse angepasst beraten. INFO Kontakt zur EUTBHörhaus Tuttlingen bot die Masken, die von einer Kundin hergestellt Beratungsstelle Tuttlingen ist möglich unter Telefon 07461/7705882 wurden, zum Verkauf an. Dieser Tage wurde der Erlös aus der Aktion oder unter E-Mail: eutb-tut@lebenshilfe-tuttlingen.de. in Höhe von 1.600 Euro je zur Hälfte an die Hospizgruppe Tuttlingen und den Kinderschutzbund Tuttlingen gespendet. Für viele Menschen ist das Tragen einer Maske an sich unproblematisch. Damit im Alltag unterwegs zu sein, kann jedoch zum Problem werden. Denn Masken Tuttlingen / Landkreis (mm). Entsprechend der Hotspot-Coronadämpfen die Lautstärke von Sprache. Dazu fehlen die Mimik und die Maßnahmen des Landkreises Tuttlingen dürfen zur Zeit nur noch PerLippenbewegungen des Gesprächspartners. Dies alles braucht man sonen mit FFP2-Maske (ohne Ventil) oder negativem Antigentest das aber, wenn das Gehör nachlässt, was nicht nur bei älteren Menschen, Klinikum in Tuttlingen und Spaichingen betreten. Ein vorgewiesener sondern bereits ab fünfzig Lebensjahren oft der Fall ist. „Wir haben Antigentest darf höchstens 48 Stunden zurück liegen. Für Personen, schon im März darüber nachgedacht wie wir hier unterstützen kön- die sich im Zweifelsfall keine FFP2-Maske (ohne Ventil) beschaffen nen“, erläutert Torsten Saile, Inhaber des Hörhauses Tuttlingen. Er konnten, sind im Klinikum FFP2-Masken vorhanden. Diese verschärfkennt sich aus, wenn es um Kommunikation im täglichen Leben geht. ten Regelungen gelten auch für Patienten der im Klinikum in Tuttlin„Viele wussten ja gar nicht, dass sie ein Hörproblem haben. Erst bei gen und Spaichingen angesiedelten Praxen sowie dem MVZ (MediziGesprächen mit Masken ist ihnen aufgefallen, dass sie den Gegenüber nischen Versorgungszentrum). Das geltende Besuchsverbot an den nicht gut verstehen können.“ So hat sich Torsten Saile (Hörakustik- beiden Klinikstandorten Tuttlingen und Spaichingen bleibt bestehen. meister/Hör-ingenieur) mit seinem Team mögliche Erleichterungen Besuche werden weiterhin nur bei kritisch kranken oder sterbenden überlegt. „Ganz schnell war klar, dass wir die Mimik und die Lippen- Patienten zugelassen, auch hierbei gelten die neuen Maßnahmen. bewegungen sichtbar machen müssen, denn sie helfen jedem in der Kommunikation“, bringt Selina Pandiscia vom Hörhausteam das Ergebnis auf den Punkt. Gesagt, getan. Ramona Hipp, Kundin im Hörhaus, entwarf und nähte die Masken in verschiedenen Designs. Über Tuttlingen / Landkreis (mm). Im Rahmen des Projektes der städtischen 100 Stück davon wurden folglich für einen guten Zweck verkauft. Seniorenarbeit „Aktiv und gesund – gerne und selbstbestimmt älter „Von Anfang an wollten wir mit dem Projekt Initiativen in Tuttlingen werden in Tuttlingen“ kamen jüngst acht Senioren in der Jugendverunterstützen, die sich für andere einsetzen und besonders in der Co- kehrsschule in den Genuss eines rona-Zeit Ansprechpartner für Menschen in Not sind“, erläutert Tor- Sicherheitstrainings zum Thesten Saile und betont weiter: „Unser Aktion ist zwar beendet. Aber die ma „Gefahren und Freuden mit Masken mit Sichtfenster kann man auch weiterhin bei uns erwerben.“ dem Pedelec“. Vor einer prakMehr zum Hörhaus Tuttlingen unter www.hoerhaus-tuttlingen.de. tischen Übungsphase erklärte Polizeihauptmeister und Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Klaus Vogt in einem Theorieteil die Unterschiede zwischen einem E-Bike und einem Pedelec, wies auf die Wichtigkeit eines Helms hin und die Notwendig- Für Senioren organisierte die Stadt das Sicherheitstraining „Gefahren und Freukeit der Einübung verschiedener den mit dem Pedelec“ in Kooperation mit Techniken, wie das sichere Auf- der Polizei und Jugend-verkehrsschule. und Absteigen und das richtige Foto: Stadt Tuttlingen Einschätzen von GefahrensituaWir liefern Mittag- und Abendessen! tionen.Anschließend hatten die sehr motivierten Senioren die GeleWir bieten Ihnen: genheit, mit ihren eigenen Pedelecs einen aufgebauten Parcours zu durchfahren, in dem das ein oder andere Hindernis auf sie wartete. Medizinische Leistungen Pflegerische Leistungen Hier konnten die Pedelecfans erleben, wo ihre Schwachstellen waHauswirtschaftliche Leistungen Beratung ren und welche Techniken noch besser eingeübt werden sollten. Zum Brunnentalstr. 3 • 78532 Tuttlingen • Tel.07461 18084-20 Schluss erhielt jeder Teilnehmer eine neonfarbene Schutzweste zur E-Mail: info@sozialstation-tuttlingen.de • www.sozialstation-tuttlingen.de besseren Sichtbarkeit auf dem Fahrrad.

Hotspot-Maßnahmen am Klinikum

Pedelec-Fahrtraining für Senioren

12 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


G E S U N D H E I T / C O R O N A PA N D E M I E

Landrat und Oberbürgermeister bitten um Beachtung der Coronaregeln Tuttlingen / Landkreis Tuttlingen (ps). Stadt und Landkreis Tuttlingen verweisen auf die landesweit verschärften Corona-Regelungen für Hotspots als Reaktion auf den hohen Anstieg der Coronazahlen in den letzten Tagen. Unter anderem wurde auch die Maskenpflicht auf größere Bereiche in der Tuttlinger Innenstadt ausgedehnt. Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gelten in Baden-Württemberg strengere Corona-Regeln. Davon betroffen ist auch Mit plakativen auffälligen der Landkreis Tuttlingen. In jüngsten AufHinweisen verweist die rufen und Pressegesprächen haben Landrat Stadt auf die MaskenStefan Bär und OB Michael Beck nochmals pflicht in den öffentlichen Innenstadträumen. ausdrücklich darauf verwiesen und um Foto: Stadt Tuttlingen dringende Einhaltung zum Gesundheitsschutz aller Bürger gebeten. Aktuell sind folgende Regeln zu beachten: Treffen in Privaträumen und im öffentlichen Raum sind nur noch mit einer Person aus einem anderen Haushalt zulässig, die Gesamtgruppe darf nicht größer als fünf Personen sein. Veranstaltungen aller Art sind untersagt – für Gottesdienste und Treffen religiöser Gemeinschaft sowie für Veranstaltungen, die für die öffentliche Ordnung wichtig sind (z.B. Gerichtsverhandlungen oder Gemeinderatssitzungen) gelten Sonderregeln. Bei Bestattungen dürfen nur noch 50 Personen teilnehmen. Krankenhäuser und Pflegeheime dürfen nur noch mit einem negativen Coronatest oder FFP-2-Maske besucht werden. Der Konsum alkoholischer Getränke im öffentlichen Raum ist verboten. Die Maskenpflicht wird ausgeweitet – auf das Umfeld von Schulen und Kindergärten 7 bis 9 und 12 Uhr bis 17 Uhr, auf Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen sowie auf Friedhöfe. Die Re-

geln gelten auf Basis des auch erweiterten Lockdowns – mit kleineren Abweichungen über die Weihnachtsfeiertage - bis zum 10. Januar 2021. Das Land Baden-Württemberg sieht bei einem mehrtägigen InzidenzWert über 200 Infizierte je 100.000 Einwohner nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Zeitraum von 21 bis 5 Uhr vor. Mehr zu den aktuellen Maßnahmen und Corona-Zahlen gibt es informativ aufbereitet unter www.landkreis-tuttlingen.de und www.tuttlingen.de.

Rathausbesuch: Termin vereinbaren Tuttlingen (mm). Ohne Voranmeldung kann man das Rathaus im aktuellen Corona-Zustand nicht mehr besuchen. Damit reagiert die Stadt auf die drastisch gestiegenen Corona-Zahlen im Landkreis. Die öffentlichen Toiletten im Rathaus werden – zumindest zeitweise – durch die in der Bibliothek und der Galerie ersetzt. Bis vor dem Lockdown jetzt konnte man ohne Voranmeldung das Rathaus besuchen. Dies führte an manchen Tagen zu Warteschlangen vor dem Gebäude und im Eingangsbereich. Um dies zu ändern, gibt es jetzt nur noch dann Zutritt, wenn man vorab einen Termin vereinbart hat. „Wir bieten alle Dienstleistungen uneingeschränkt an und arbeiten voll weiter“, so OB Michael Beck. Allerdings gelte es, den Zutritt zum Rathausgebäude zu kanalisieren. Wer also etwas zu erledigen hat, muss vorab einen Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter vereinbaren. Dieses Vorgehen hatte die Stadtverwaltung bereits jetzt empfohlen. Die Vereinbarung von Terminen ist seit kurzem deutlich einfacher geworden: Für immer mehr Abteilungen können Online-Termine vereinbart werden – erst letzte Woche wurden weitere Bereiche freigeschaltet. Möglich sind außerdem telefonische Terminvereinbarungen. Wer nicht weiß, wer für sein Anliegen zuständig ist, kann sich über das Telefon der Zentrale (07461/99-0) informieren.

Corona geht uns alle an! Bleiben Sie zuhause – Tragen Sie Maske Halten Sie Abstand – Nehmen Sie Rücksicht Schützen Sie sich und Ihre Lieben

Damit helfen Sie uns allen! Um gemeinsam sicher durch die Krise zu kommen rufen Politik, Verbände und Wirtschaft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihr Alltagsverhalten der aktuellen Situation anzupassen und die Gestaltung von Freizeitaktivitäten auf ein Minimum zu beschränken. Mit ihrem Verhalten im Alltag leisten alle Bürgerinnen und Bürger einen wichtigen Beitrag zur schnellstmöglichen Bewältigung dieser Krise. Stefan Bär, Landrat Michael Beck, Oberbürgermeister Rudolph Wuhrer, Vorsitzender des Kreisverbandes des Gemeindetags Guido Wolf MdL, Minister der Justiz und für Europa und Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Tuttlingen-Donaueschingen Margarethe Lehmann, Vorsitzende des Sportkreises

Dr. Joachim Schulz, Aesculap AG Karl und Christian Leibinger, KLS Martin Group Dr. Harald Marquardt, Marquardt GmbH Miriam und Dr.-Ing. Jürgen Häring, Anton Häring KG Dr. Oliver Bärtl, Henke-Sass, Wolf GmbH Günther Beck, Franz-Xaver Bernhard, Benedikt Hermle, Maschinenfabrik Berthold Hermle AG

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 13


I M M O B I L I E N / A LT B AU S A N I E R U N G

Bohrlöcher mit Gips verschließen Region / Tuttlingen (mm). Abgefallener Putz oder alte Dübel- und Bohrlöcher stören die Optik bei Innenwänden in der Wohnung. Bei Renovierungsarbeiten im Eigenheim oder beim Auszug aus der Mietwohnung sollten Rissbildungen und kleine Löcher in Putz wie Mauerwerk spätestens behoben werden, zu Mal wenn sich diese nicht einfach unbehandelt übertapezieren lassen. Für das korrekte Verputzen von Löchern und Wänden spielt mit das ideal Werkzeug eine wichtige Rolle. Das beginnt mit der Wahl der Der Werkzeugeinsatz wie das ideale Spachtel, die es in Modellen mit Füllmaterial sind maßgebend für den starrem und flexiblem Stahlblatt korrekten Verschluss von Rissen und gibt. Wird eine Spachtel zum EntBöhrlöchern in den Wänden. Foto: VIPfernen von alten Schichten auf eiDesign/Getty Images ner Oberfläche – wie Tapeten oder Putze – benötigt, sollte das Blatt besser starr sein. Je nach Schaden stehen unterschiedliche Füllstoffe und Werkzeuge für die Reparatur zur Auswahl. Da beispielsweise das Mauerwerk und Putzfassenden im Außenbereich den Witterungen ausgesetzt sind, dürfen hier nur wasserfeste Putze verwendet werden. Im Innenbereich handelt es sich in der Regel bei schadhaften Stellen um feine Haarrisse oder alte Dübel-, Bohr- und Nagellöcher. Diese lassen sich im Idealfall überstreichen und im Innenbereich auch übertapezieren. Besser ist es aber, die Löcher professionell zu verschließen. Für klassische Bohrlöcher eignet sich am besten Gips. Da Gips beim Trocknen an Dichte verliert, muss der Heimwerker allerdings nach einiger Zeit eine zweite Schicht auffüllen, raten Experten von der Heimwerker-Academy in Köln. Sind die Schäden doch zu groß, können diese im Innenbereich mit Gipsputz oder vorgefertigter Spachtelmasse verschlossen werden. Vorteil: Gips kann nach Aushärtung wieder angebohrt werden.

Wohnbau auch Sanierungsträger Tuttlingen (mm). Die Tuttlinger Wohnbau GmbH ist nicht nur führendes Wohnungs- und Bauträgerunternehmen in Tuttlingen, sondern auch ein anerkannter Sanierungsträger. Die Wohnbau (In Wöhrden 2-4) führt fast 1.800 Mietwohnungen im Angebot und bietet stets auch moderne wie attraktive Eigentumswohnungen zum Verkauf an. Das Betreuungsangebot der Wohnbau-Experten erstreckt sich von der Neubauplanung bis zur hin Altbausanierung. Drei Mitarbeiter der technischen Mietwohnungsverwaltung kümmern sich um die Mietwohnungen - vom Wasserhahn bis zur Generalsanierung wird alles professionell abgewickelt. Das eigene Architekturbüro und die Eigentumsverwaltung bearbeiten die baulichen Wünsche und Bedürfnisse der Eigentümer: Dachsanierungen, Fassaden, Fenster und Heizungsanlagen zählen hierbei zu den häufigsten Anfragen. INFO Alle Anliegen der Kunden werden bei der Tuttlinger Wohnbau GmbH individuell beraten und betreut. Mehr unter Telefon 07461/1705-0 oder www. wohnbau-tuttlingen.de.

Fenster erfüllen mehrere Funktionen Region / Tuttlingen (mm). Ob beim Neubau oder bei der Altbausanierung: Die Wahl des richtigen Fensters ist für Bauherren keine leichte Aufgabe. Denn vom verwendeten Material ist auch der Energieverbrauch abhängig. Fenster erfüllen vielfältige Funktionen: Sie schützen vor Kälte und Hitze, gegen Einbrecher und sorgen für angemessene Beleuchtungsverhältnisse im Haus. Moderne Isolierglasfenster dämmen in vielen Fällen sogar besser als gemauerte Altbauwände. Bei der Auswahl der Rahmenmaterialien sowie bei der Art der Verglasung haben Bauherren verschiedene Möglichkeiten. Wer seine Fenster erneuern will, kann beim Rahmen zwischen verschiedenen Materialien wählen: Kunststofffenster sind robust, pflegeleicht und zudem im Vergleich zu den übrigen Alternativen vergleichsweise günstig. Mit zunehmendem Alter wird die Oberfläche der Kunststofffenster zwar oft matt oder verblichen – sie lassen sich aber mit speziellen Lacken oder Folien sowie einigem Aufwand wieder auf Vordermann bringen. Holzfenster sind dagegen noch einfacher aufzubereiten. Sie können mehrfach abgeschliffen und neu lackiert oder lasiert werden. Bei richtiger Wartung sind sie ebenfalls sehr langlebig – wenn auch meist etwas teurer als Kunststofffenster. Einen etwas höheren Preis, aber auch eine längere Lebensdauer haben Fensterrahmen aus Aluminium. Die Pflege beschränkt sich dabei auf ein Minimum. Für eine gute Wärmedämmung haben sie üblicherweise einen Holz- oder Kunststoffkern. Vor allem die richtige Verglasung sorgt für Schutz vor Kälte. Einfach verglaste Fenster sind wegen ihres schlechten Dämmwerts längst nicht mehr zeitgemäß. Aufgrund der Energieeinsparverordnung (EnEV) muss bei Neubauten ein Fenster mindestens den Standard einer Zweischeiben-Isolierverglasung erfüllen. Das gilt auch beim Austausch von Fenstern in Altbauten. Isolierglasfenster haben mindestens eine doppelte Verglasung und einem hermetisch abgeschirmten Zwischenraum zwischen den beiden Gläsern, gefüllt mit Edelgasen wie Krypton und Argon. Der Einbau von Fenstern, die die Standards der EnEV übertreffen, wird auch gefördert.

Immobilien kaufen, verkaufen, finanzieren! Stefan Keck Tel. 07461 7001566

Lutz Müller Tel. 07461 9657117

Stefan.Keck@LBS-SW.de Lutz.Mueller@LBS-SW.de

B O D E N B E L Ä G E

DIE BODENBELAGS& PARKETT SPEZIALISTEN

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Vertrauen Sie uns als Maklerbüro vor Ort mit über 40-jähriger Erfahrung und günstigsten Konditionen 07424/84653 ruf.immobilien@t-online.de

14 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


Altes Bad- und Waschhaus käuflich

Experten prüfen Energieverbrauch

Tuttlingen-Möhringen (mm). Die Stadt Tuttlingen verkauft im Stadtteil Möhringen im Rahmen einer Konzeptvergabe das denkmalgeschützte Gebäude „Marktgasse 24“. Die Marktgasse 24 prägt als ehemaliges Badund Waschhaus die Geschichte und das Ortsbild von Möhringen. Emil Buschle, Erster Bürgermeister der Stadt Tuttlingen, machte von Beginn

Tuttlingen / Landkreis Tuttlingen (mm). Im Eigenheim lässt sich viel Energie sparen. Je nach Gebäude gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Einsparpotenziale. Eine erste Starthilfe für die Energiewende im Kleinen ist der GebäudeCheck der Verbraucherzentrale: Der Gebäude-Check zeigt anbieterunabhängig und individuell wie bereits mit kleinen Maßnahmen und Verhaltensänderungen gezielt Energie eingespart werden kann, ohne auf den gewohnten Komfort verzichten zu müssen. Dazu kommt ein Energieberater der Verbraucherzentrale und der Energieagentur Landkreis Rottweil zu den Ratsuchenden nach Hause und nimmt die konkrete Situation in Augenschein. Das Besondere an dem Gebäude-Check: Der energetische Ist-Zustand des Hauses wird sofort eingeschätzt. Anhand einer anschaulichen Auswertung können Verbraucher schnell beurteilen, welche Maßnahmen sie kurzfristig selbst umsetzen können und bei welchen Aspekten sich eine tiefergehende Folgeberatung empfiehlt. Der Gebäude-Check ist ein Angebot für Eigentümer und Vermieter, gegebenenfalls auch für Mieter, die Einfluss auf Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle und der Haustechnik nehmen können. Der Energieberater macht eine Bestandsaufnahme der Stromgeräte in der Wohnung, beurteilt den Strom- und Heizenergieverbrauch. Zusätzlich werden die Gebäudehülle (Außenwände, Fenster, Türen, Dach) sowie die Heizungsanlage (Wärmeerzeuger und Verteilsystem) unter energetischen Aspekten begutachtet. Für Betreiber eines Gasoder Ölheizkessel gibt es darüber hinaus den Heiz-Check, der jedoch nur in der Heizperiode durchgeführt werden kann. INFO Mehr Informationen mit telefonischer Terminvereinbarung gibt es von der Energieagentur Landkreis Tuttlingen (Sitz in Tuttlingen, Moltkestraße 7) unter Rufnummer 07461/9101350. Näheres abrufbar auch online unter www.ea-tut.de.

Die Stadt Tuttlingen verkauft im Stadtteil Möhringen das denkmalgeschützte Gebäude „Marktgasse 24“, ehemaliges Bad- und Waschhaus, und ruft hierzu einen Nutzungskonzept-Wettbewerb aus. Foto: Stadt Tuttlingen

an deutlich, „dass dieses denkmalgeschützte und geschichtsträchtige Gebäude, als wichtiger Baustein für die Möhringer Ortsentwicklung, auch künftig einer nachhaltigen und ortsverträglichen Nutzung zugeführt werden soll“. Vom Möhringer Ortschaftsrat wurde daher die Zielstellung formuliert, das Gebäude in erster Linie einer kulinarischen, touristischen oder kulturellen Nutzung zuzuführen. Das Gebäude soll demnach auch künftig Teil des Möhringer Ortsgeschehens bleiben und weiterhin in Teilen für die Bürgerschaft zur Verfügung steht. Aus diesem Grund wird das Gebäude im Rahmen einer Konzeptvergabe zum Mindestpreis von 340.000 Euro angeboten. Die Vergabe erfolgt im Rahmen eines zwei-stufigen Teilnahmewettbewerbs. Für das Gebäude wurden ein Verkehrswertgutachten, ein Modernisierungsgutachten sowie diverse Bestandspläne erstellt, welche gemeinsam mit den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt werden. INFO Interessenten werden gebeten sich mit Projektkoordinatorin Nina Reichle, Abteilung Wirtschaftsförderung und Stadterneuerung (nina.reichle@ tuttlingen.de / Telefon 07461 99-354) in Verbindung zu setzen. Bewerber haben bis zum 15. Januar 2021 Zeit, die erforderlichen Unterlagen für die erste Stufe des zweistufigen Teilnahmewettbewerbs einzureichen.

Auer-Brachat Immobilien Büro Bodensee: Uferstr. 22, 78343 Gaienhofen Büro Tuttlingen: Obere Hauptstr. 24, 78532 Tuttlingen www.auer-brachat.de info@auer-brachat.de

Tel: 07735- 84 00

Verkaufsstart Stadtresidenz Tuttlingen 33 Eigentumswohnungen in Tuttlingen Neues Bauprojekt am Stadtgarten in Tuttlingen. Mitten in Tuttlingen entstehen 33 Eigentumswohnungen von ca. 55 m² bis ca. 152 m² Wohnfläche. Sowohl für den Investor, wie auch für Paare und Familien – für JEDEN ist hier das Passende dabei! 50 betreute Eigentumswohnungen am Stadtgarten in Tuttlingen Neues Bauprojekt in Tuttlingen. Mitten in Tuttlingen entstehen 50 betreute Eigentumswohnungen von ca. 55 m² bis ca. 107 m² Wohnfläche. 24 h- Betreuung und Pflege nach persönlichem Bedarf durch die Stiftung Innovation & Pflege.

Eigentumswohnungen: • Echtholzparkett • Fußbodenheizung mit Einzelraumthermostat • gehobene & moderne Sanitärausstattung • hochwertige, großformatige Keramikfliesen • Aufzug vom UG bis ins DG • Sprechanlage mit Videofunktion • Kellerraum im UG • Design-Drückergarnituren • bodengleiche Duschen • elektrisch betriebene Rollläden • komfortable Stellplätze in der TG • KfW-Effizienzhaus-55 (18.000,- EUR KfW-Förderung) • zentral gelegene und einladende Wohnlage • sonnige Terrassen und Balkone

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 15


I M M O B I L I E N / A LT B AU S A N I E R U N G

Kindergarten: Anbau und neue Fassade Kälte: Wasserleitungen schützen Tuttlingen-Nendingen (mm). Der Altbau des Kindergartens Nendingen bekommt eine Außensanierung. Für rund 490 000 Euro soll er energetisch auf den neuesten Stand gebracht und optisch dem Anbau angepasst werden. Zuletzt wurde der Nendinger Kindergarten um einen Anbau für eine Ganztagesgruppe ergänzt. Nachdem dieser nun weitgehend fertiggestellt ist, befasste sich der Technische Planungsskizze zur Sanierung des Kindergartens Ausschuss jüngst Nendingen. Repro: Stadt Tuttlingen mit der Außensanierung des aus den 1960er-Jahren stammenden Altbaus. Geplant ist, diesen optisch an den Neubau anzupassen. „Das wird dann alles aus einem Guss“, so Stefan Hermann, Leiter des Fachbereichs Hochbau. Konkret heißt dies, dass auch hier die Fassade teils mit Putz, teils mit vorgewitterten Holzelementen aus Weißtanne gestaltet wird. Die Fensterleibungen werden bunt verkleidet. Vor allem aber wird das Gebäude durch die Außensanierung energetisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Ausschreibung ist im Frühjahr 2021 vorgesehen, die Detailplanung soll das Architekturbüro Moser übernehmen.

Tuttlingen (mm). Wenn über die Wintermonate die Temperaturen hin zu Minusgraden sinken, sind Frostschäden an Wasserleitungen keine seltene Folge. Die Stadtwerke Tuttlingen GmbH (swt) gibt Tipps wie sich solche Frostschäden einfach vermeiden lassen. Durch Frost entstehen teils erhebliche Schäden an Gebäuden und Leitungen. Die dadurch entstehenden Reparaturkosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Laut der Stadtwerke-Experten lassen sich viele Schäden vermieden werden, wenn Hausbewohner rechtzeitig Vorsorge treffen: So sollten in nicht beheizten Räumen (Keller oder der Waschküche) die Fenster verschlossen und gut abgedichtet sein; Freiliegende Wasserleitungen in nicht frostfreien Räumen sind ideal mit wasserabweisenden Isolierstoffen zu umhüllen und bei sehr strengem Frost sollten derart gefährdete Leitungen sogar entleert werden. Als Alternative bieten sich sogenannte Frostschutzwärmer an – auch kann ein elektrisches Heizband parallel verlegt werden. Selbst in bewohnten Räumen drohen laut der swt Frostschäden, sobald Schlafzimmer, Bad, Toilette oder Gästezimmer nicht ständig oder nicht ausreichend beheizt werden. Daher sollte man darauf achten, auch diese Räumen auf kleiner Stufe zu beheizen. Sollten trotz aller Vorkehrungsmaßnahmen Leitungen oder Anlagen einfrieren, ist in vielen Fällen mit einfachen Mitteln aus dem Haushalt ein gefahrloses Auftauen möglich. Hierzu eignen sich: heißes Wasser, heiße Tücher, Heizmatten, Haartrockner oder Heizlüfter. Beim Auftauen muss jedoch die Wasserzufuhr abgestellt werden. Bei größeren Problemen sollte eine Fachfirma beauftragt werden. Frostschäden an Wasserzählern (ausgenommen Zwischenzähler) dürfen ausschließlich durch die swt beseitigt werden. Mehr dazu auch unter www.swtenergie.de.

Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH hat neuen Internetauftritt Tuttlingen / Region (mm). Die „Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH“ präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt. Unter der Online-Adresse „www.schwarzwald-neckar-immobilien.de“ will die regional tätige Immobilien GmbH mit Hauptsitz in Schramberg eine noch größere Zielgruppe ansprechen und die Reichweite ausbauen. „Durch das große und umfassende Immobilien- und Leistungsangebot unserer GmbH bieten wir Mehrwerte, Informationen und Services aus allen Bereichen der Immobilienbranche. Bei uns sind hilfreiche Formulare für Eigentümer, Mieter und Käufer, Downloads, beispielsweise von Marktberichten unserer Region, Checklisten sowie Leistungsangebote zu finden“, beschreibt Geschäftsführer Rainer Fader das in der neuen Homepage optimierte Onlineangebot und hofft auf reges Interesse sowie eine gezielte Kontaktaufnahme. Im Laufe eines Lebens wird nach Maklerprofis jeder Mensch mindestens einmal mit der Entscheidung über einen Kauf, Verkauf, Bau, der An- oder Vermietung einer Immobilie konfrontiert. Als 100%-ige Tochtergesellschaft der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG mit Sitz in Tuttlingen bietet die Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH allen Interessenten und Kunden als Gesamtanbieter eine kompetente Beratung rund um das Thema Immobilien. Durch die dezentrale Struktur mit Immobilienbüros in Schramberg, Schwenningen und Tuttlingen sind die Immo-

bilienmakler vor Ort präsent und kennen sich im regionalen Markt bestens aus. Für die Region Tuttlingen und den Heuberg ist Thomas Minzer zuständig (Telefon 07461/707-1106, E-Mail thomas.minzer@ vbsdn.de). Für Immobilienbesitzer ist es laut Volksbank von Vorteil, auf die bankspezifischen Fachkenntnisse der eigenen Makler und eine umfassende regionale Expertise zu setzen. So können Makler mit Bankhintergrund auf einen sehr großen Kundenstamm zurückgreifen und die Kunden ideal mit der „richtigen Immobilie“ zusammenbringen, da auch eine jahrelange Kundenbeziehung bereits aufgebaut ist. Die Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH bietet somit als eigenständige GmbH von Bankinteressen unabhängige Makleraktivitäten und kann zum Kundenvorteil jedoch jederzeit auf das bankinterne Netzwerk zugreifen. INFO Die SchwarzwaldNeckar Immobilien GmbH berät die Kunden auch über aktuelle gesetzlichen Regelungen und Verordnungen rund um die Immobilie. Da die Makler auch geprüfte EnergieWert-Experten sind (siehe Logo), kann die Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH die Kunden auch bei der Erstellung von Energieausweisen unterstützen.

Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH Hauptstraße 65

°

78713 Schramberg

immobilien@vbsdn.de ° 07422 273 - 0 schwarzwald - neckar- immobilien .de

Ein Tochterunternehmen der

16 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


AU T O / M O B I L I TÄT

Auf B 14 gilt jetzt Tempo 50

Sichere Fahrt bei Eis und Schnee

Tuttlingen / Wurmlingen (mm). Auf der B 14 in Richtung Wurmlingen gilt ab sofort Tempo 50. Damit reagiert die Stadt Tuttlingen vor allem auf die Wünsche von Anliegern, die sich über Verkehrslärm beklagt hatten. Mit geringem Abstand verläuft die B 14 parallel zur äußeren Stuttgarter Straße, einige der Wohnhäuser sind nur wenige Meter von der stark befahrenen Bundesstraße entfernt. Entsprechend laut konnte es dort werden, obwohl die Geschwindigkeit bereits jetzt reduziert ist, allerdings nur auf Tempo 80. Ab sofort gilt bis zum Ende der Wohnbebauung in der „Äußeren“ Stuttgarter Straße Tempo 50. OB Beck zeigt sich erfreut, dass das Regierungspräsidium Freiburg dem Antrag der Stadt Die Schilder für die neue Temporegelung auf Temporeduzierung zuauf der B14 Richtung Wurmlingen sind gestimmt hat. Im Vorfeld angebracht und parallel zur Änderung des wurde auch geprüft, ob als Tempolimits auf 50 kmh wird natürlich Alternative zum Tempoliauch der Blitzer entsprechend neu programmiert. Foto: Stadt Tuttlingen mit eine Lärmschutzwand sinnvoll wäre. Ein solche wurde bereits bei Wurmlingen aufgebaut und vom Bund finanziert. Allerdings verläuft die B 14 im Bereich Tuttlingen noch näher an der Bebauung vorbei als bei Wurmlingen – eine mehrere Meter hohe Lärmschutzwand hätte bei einigen der Häuser wegen des geringen Abstands das ganze Erdgeschoss beschattet.

Tuttlingen / Region (ps). Mit dem meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember haben auch Schnee und Eisglätte auf den Straßen wieder Einzug gehalten. Wer aktuell mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf die winterlichen Verhältnisse gut vorbereiten. „Wenn die Fahrt mal wieder länger dauert, sind eine warme Decke und heiße Getränke sinnvoll. Besen, Eiskratzer und Frostschutzfolie sind als Ausrüstung ebenfalls nicht verkehrt“, empfehlen Fahrsicherheitstrainer des ADAC Württemberg. Auch spätestens jetzt sollte man mit Winterreifen unterwegs sein. Der ADAC empfiehlt eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern. Wer trotzdem im Winter mit Sommerreifen fährt, hat nicht nur einen erheblich längeren Bremsweg, sondern muss bei einem Unfall mit Konsequenzen rechnen. Im Rahmen eines umfassenden Winterchecks ist es zudem sinnvoll, die Batterie von einer Fachwerkstatt unter die Lupe zu nehmen zu lassen. Denn mit über 40 Prozent der Fälle ist sie mit Abstand die häufigste Ursache, warum die ADAC Pannenhelfer gerufen werden. Auch auf die Beleuchtung muss in der dunklen Jahreszeit unbedingt Verlass sein. Vom Abblendlicht bis zu den Bremsleuchten sollte alles tadellos funktionieren und korrekt eingestellt sein. Bevor man dann den Zündschlüssel umdreht, sollte das Auto auch komplett von Eis und Schnee befreit sein. Dazu gehören auch die Scheiben, die Scheinwerfer und die Kennzeichen. Winterliche Straßenverhältnisse sorgen immer wieder für Verkehrsbehinderungen. Daher raten die ADAC-Experten vorausschauend zu fahren, die Geschwindigkeit anzupassen und genügend Abstand zum Vordermann zu halten. Hektische Fahrmanöver sollte man bei Glätte vermeiden, empfehlen die Fahrsicherheitstrainer: Bei Glätte kann der Bremsweg bis zu fünf Mal länger sein. Wenn es (auf gerader Strecke) brenzlig wird: auskuppeln, ausrollen lassen und behutsam gegenlenken. Wer in einer Kurve ins Rutschen gerät, sollte kurz auf die Bremse treten und am Steuer nur sanft korrigieren.

E-Auto erstmals in „Top Ten“ Region (ps). Erstmals ist ein Elektro-Auto in den „Top Ten“ der bundesweiten Fahrzeug-Zulassungen gelistet. Mit der Marke „Zoe“ konnte Renault im Oktober 2020 einen Stromer unter den erfolgreichsten Autos Deutschlands platzieren. Der zunehmende Erfolg des alternativen Elektroantriebes steht laut Mobilitäts-Experten auf zwei Säulen: In erster Linie ist immer der Preis entscheidend, aber dann kommt gleich der Umweltschutz. Für viele E-Autofahrer soll die Mobilität nicht auf Kosten der Umwelt gehen. Bei der Elektroauto-Produktion kommen aber auch Lithium und Kobalt zum Einsatz. Beide Rohstoffe sind nicht weit verbreitet, ihr Abbau und dessen Bedingungen sind umstritten, deshalb stehen die E-Autos häufig in der Kritik. Dabei wird aber vergessen: Kobalt beispielsweise steckt nicht nur im E-Auto, sondern auch im herkömmlichen Verbrenner.

Winterangebot neu seit 2019 Unser kompetentes Team berät Sie gerne. Singener Straße 17 · 78267 Aach · 07774 / 501190

… spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de

Autowert: Blick in Schwacke-Liste Tuttlingen / Region (mm). Das alte Auto muss verkauft werden oder ein neuer Gebrauchter soll her: Dann ist es wichtig, möglichst genau den Wert des Gebrauchtwagens zu bestimmen. Denn nur dann können Verkäufer einen realistischen Wir wünschen Verkaufspreis ermitteln. Zur Ihnen eine schöne Wertbestimmung ist der Blick in die so genannte Schwacke-Liste Weihnachtszeit eine bewährte Methode. Der Restwert beschreibt den Preis, der sich beim Verkauf etwa eines gebrauchten Autos erzielen lässt. Dieser Preis hängt von verschiedenen Kriterien ab, darunter etwa Alter, Zustand und Ausstattung des Modells, aber auch Angebot und Nachfrage. Deshalb kann es durchaus passieren, dass sich etwa ein eher unbeliebtes Modell nur unter Wert verkaufen lässt. INFO Die Schwacke-Liste ist ein Marktbericht für Gebrauchtwagen, der vom Unternehmen Eurotax Schwacke bereitgestellt wird – und das bereits seit 1957. Die Bewertungen basieren auf Daten Erleben Sie Kia bei einer Probefahrt bei uns: über mehr als 80.000 Fahrzeuge und mehr als 60.000 Ausstattungsmerkmale, die in einer DaAutohaus Leiber GmbH KIA Vertragshändler tenbank abrufbar sind. Als Basis Carl-Benz-Straße 2–3 der Bewertungen dienen unter 78576 Emmingen anderem die Preise auf OnlineTelefon: 07465/1624 portalen und in Zeitungsanzeigen Fax: 07465/2057 www.autohaus-leiber.de und Händlerbefragungen.

Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 17


BILDUNG / WIRTSCHAFT

Für Online-Unterricht gerüstet

Meistergründungsprämie hilft

Tuttlingen (mm). Mehrere Tuttlinger Schulen sind für den Wechselunterricht gerüstet. Das Otto-Hahn-Gymnasium war als erstes soweit, zehn Klassenzimmer sind bereits entsprechend ausgestattet. Weitere Tuttlinger Schulen folgen nun. Übers erste Adventswochenende betätigten sich ein Dutzend Lehrer des OHGs in der Schule handwerklich. Gemeinsam wurden Kabel gezogen, Löcher gebohrt und Beamer aufgehängt - am Ende hatte das Team zehn Klassen-

Konstanz / Landkreis Tuttlingen mm). Seit Anfang Dezember 2020 können junge Handwerksmeister die neue Meistergründungsprämie beantragen. Die Gründungsprämie wurde zeitgleich mit der Meisterprämie, die für eine bestandene Meisterprüfung gezahlt wird, entwickelt, um noch mehr junge Handwerker bei ihrem Gründungsvorhaben zu unterstützen. „Für uns ist sowohl die Meisterprämie als auch die Meistergründungsprämie ein wichtiges politisches Signal. Allein in unserem Kammergebiet stehen in den nächsten zehn Jahren über 3.000 Unternehmen zur Übergabe bereit. Da ist es gut, Anreize für potenzielle, bestens qualifizierte Übernehmer zu schaffen und damit die wohnortnahe Versorgung mit handwerklichen Dienstleistungen nachhaltig zu sichern“, betont Werner Rottler, Präsident der Handwerkskammer Konstanz. Bis heute hätten bereits 185 Meister nach erfolgreichem Abschluss die Meisterprämie von 1.500 Euro beantragt. Diese sowie die neue Gründungs-prämie unterstrichen die Bedeutung des Meistertitels im Handwerk. Dieser stehe für qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Meistergeführte Betriebe seien darüber hinaus besonders lange am Markt, bildeten den handwerklichen Nachwuchs aus und schafften sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, so Rottler. Die neue Meistergründungsprämie wird in Form eines Tilgungszuschusses für ein Förderdarlehen ausgezahlt. Die Antragstellung ist über die Hausbanken möglich. Mehr unter www.hwk-konstanz.de.

Lernen zu Hause: Online in den Unterricht zugeschaltet sind Schüler, die nicht im Schulgebäude präsent sind. Hierfür haben sich viele Tuttlinger Schulen in den letzten Wochen für möglichen Wechselunterricht intensiv gerüstet. Foto: Stadt Tuttlingen

zimmer fit für den Unterricht in Pandemiezeiten hergerichtet. Als Abteilungsleiter Naturwissenschaften und Multimedia war Stephan Reif federführend für das Projekt verantwortlich, mit dem sich die OHG für den Online-Unterricht zu Pandemiezeiten fit gemacht hat. „Wir hatten schon Tage, an denen 32 Lehrerinnen und Lehrer und fünf Klassen gleich-zeitig in Quarantäne waren“, berichtet Reif, „spätestens da wurde uns klar, dass wir hier zeitnah eine technische Lösung brauchen.“ Gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen fing Reif an, zu experimentieren. „Das war learning by doing“, berichtet er, „allein bis die Akustik richtig gut war, hat es Wo-chen gedauert.“ Auch Fragen des Datenschutzes mussten geklärt werden – zum Beispiel, ob man ganze Klassen filmen darf. Dafür hat das OHG jetzt ein selbstentwickeltes System, bei dem zehn Räume mit Bildschirm, Beamer und einem zusätzlichen Laptop nebst Kamera ausgerüstet wur-den. Alles in allem wurden dafür 20 000 Euro investiert – 17 000 Euro davon kamen aus dem Digitalpakt, 3000 aus dem Schulbudget. Mit der neuen Technik ist man am OHG nun für verschiedene Szenarien gerüstet: Befindet sich der Lehrer in Quarantäne, kann er über MS Teams vom heimischen Tablet oder Notebook aus unterrichten, die Klasse folgt ihm über den Bildschirm. Das IKG ist ebenfalls bereits gerüstet und hat zehn Räume mit festen Kameras ausgerüstet, drei weitere mobile Kameras können flexibel eingesetzt werden. An der Ludwig-Uhland-Realschule (LURS) hat man sich bis jetzt für ein anderes Modell entschieden und arbeitet mit einem Messenger und einem Videotool – beides hat sich in Quarantänephasen etabliert.

Europaweiter Fahrplanwechsel Landkreis Tuttlingen (mm). Seit Jahren tritt immer am zweiten Sonntag im Dezember ein europaweiter Fahrplanwechsel im Bahnverkehr in Kraft, in diesem Jahr am Sonntag, 13. Dezember 2020. Dieser wirkt sich auf den bundes- und landesweiten Zugfahrplan aus und in der Folge auf den Busfahrplan im Landkreis Tuttlingen. Aber auch neue Haltestellen, veränderte Schulzeiten oder geplante Optimierungen beeinflussen die Fahrzeiten. Zum Fahrplanwechsel gibt TUTicket wieder ein gedrucktes Fahrplanbuch für 2021 heraus. Darin sind alle Bus- und Zuglinien im Landkreis Tuttlingen enthalten. Die Fahrplanbücher sind in Stadt- und Gemeindeverwaltungen und im TUTicket-KundenCenter erhältlich. Alle aktuellen Zeiten sind auch in den PDF-Fahrplänen auf der TUTicket-Homepage unter www.tuticket.de zu finden.

ENERGIE A G E N T U R Unabhängige Energieberatung Neues Beratungsangebot:

Gebäude-Check bei Ihnen zu Hause Moltkestraße 7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461/9101350 :: www.ea-tut.de

18 Dezember 2020 / Januar 2021 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Fairtrade-Zertifikat für den Landkreis Landkreis Tuttlingen (mm). Der Landkreis Tuttlingen bleibt „FairtradeLandkreis“. Der Landkreis Tuttlingen erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und darf für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Landkreis tragen. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2016 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut der Landkreis sein Engagement weiter aus. Landrat Stefan Bär freut sich über die Verlängerung des Titels: „Der faire Handel im Landkreis Tuttlingen ist uns wichtig und die erneute Auszeichnung als Fairtrade-Landkreis ist eine schöne Anerkennung für unser Engagement. Um den Titel Fairtrade-Landkreis erhalten zu können müssen sich lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft einbringen und eng für das gemeinsame Ziel zusammenarbeiten. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“ Vor vier Jahren erhielt der Landkreis Tuttlingen von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung. Das Engagement ist vielfältig: Im Landkreis Tuttlingen sind die Rosenaktion zum Weltgebets- / Weltfrauentag in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kirchengemeinden, die Homepage, Erntedankaktionen auf Bauernmärkten in Zusammenarbeit mit dem Forum Ernährung und den Direktvermarktern im Landkreis sowie im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck nur einige Beispiele erfolgreicher Projekte in den letzten Jahren. INFO Der Landkreis Tuttlingen ist einer von drei zertifizierten Fairtrade-Landkreisen in Baden-Württemberg. Bundesweit sind knapp 40 Landkreise zertifiziert. Weitere Informationen unter https://fairtrade. landkreis-tuttlingen.de/ und www.fairtrade-towns.de.


Neuer Service: Video-Berufsberatung Bilanz: Besonderes Ausbildungsjahr Landkreis Tuttlingen / Villingen-Schwenningen (mm). Neben der Teilnahme an virtuellen Messen und Veranstaltungen bietet das Team der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen als weiteren Service nun auch Beratungstermine als Video-Chat an. Jugendliche, die mit ihrem Berufsberater sprechen wollen, können einfach telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren. Sie erhalten dann einen Zugangslink zu einem virtuellen Besprechungsraum, in dem sie ihren Berufsberater treffen. Der Vorteil an der Video-Beratung ist, dass sich die Gesprächspartner nicht nur hören, sondern auch sehen können, Unterlagen können direkt angezeigt werden und die Beratung ist für die Nutzer ortsunabhängig möglich – beispielsweise auch mit mobilen Endgeräten. INFO Kontakt für eine Terminvereinbarung mit Jugendlichen im Landkreis Tuttlingen Als neuen Service bietet die ist eingerichtet unter E-Mail: TuttlinAgentur für Arbeit die Berufsbe- gen.Berufsberatung@arbeitsagenratung nun auch per Video-Chat tur.de sowie Telefon: 0800 4 5555 an. Foto: Agentur für Arbeit 00 (kostenfrei). Speziell für Selbstständige und Solo-Selbstständige wurde eine neue Service-Hotline eingerichtet. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0800 4 5555 21 kostenfrei zu erreichen. Geschulte Mitarbeiter aus der Leistungsgewährung der Jobcenter stehen für Fragen rund um die Grundsicherung zur Verfügung. Sie informieren über Anspruchsvoraussetzungen für Leistungen der Jobcenter, nehmen Antragstellungen entgegen und klären, welche Unterlagen benötigt werden. Des Weiteren weisen sie auch auf Online-Angebote im Kundenportal hin, beispielsweise wie der vereinfachte Antrag auf Arbeitslosengeld II heruntergeladen werden kann. Die Mitarbeiter in der Service-Hotline verweisen auch auf weitere Unterstützungs- und Hilfsprogramme des Bundes und der Länder im Zusammenhang mit der Corona-Krise.

Region / Villingen-Schwenningen (mm). Ausbildungssuchende und Betriebe sahen sich in diesem Ausbildungsjahr vor besondere Herausforderungen gestellt: Durch die Corona-Pandemie und ihre Folgen war die Suche auf beiden Seiten erschwert. Die Besetzung der Ausbildungsstellen verzögerte sich in vielen Fällen um circa zwei Monate. Die Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und die Handwerkskammer (HWK) Konstanz haben in einer gemeinsamen Online-Video-Konferenz Bilanz gezogen. „In diesem Jahr waren Kreativität und Flexibilität gefragt, damit Bewerber und Betriebe zueinanderfanden“, sind sich Sylvia Scholz, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit, IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos und HWK-Präsident Werner Rottler einig. „Aber trotz der vielen Unsicherheiten zeigen die Unternehmen in unserer Region weiterhin eine ungebrochen hohe Ausbildungsbereitschaft und ermöglichen jungen Menschen gute Chancen für ihr zukünftiges Berufsleben. Ein wichtiger Beitrag, damit den Betrieben in unserer Region auch künftig gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stehen.“ Im Berichtsjahr 2019/2020 wurden der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen insgesamt 4.444 Berufsausbildungsstellen (minus 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) gemeldet. Im gleichen Zeitraum hatten sich 3.025 Schülerinnen und Schüler als Bewerber für Berufsausbildungsstellen (plus 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) vormerken lassen. „Die Aufholjagd am Ausbildungsmarkt über den Sommer hinweg ist aus Sicht der Agentur für Arbeit gut gelungen. Wir bewegen uns auf dem Niveau der Vorjahre“, sagt Sylvia Scholz. Wie im vergangenen Jahr startete die Hälfte der gemeldeten Bewerber eine Berufsausbildung (1.490 oder 49,25 Prozent, im Vorjahr: 52,35 Prozent). Alternative auch Studium Rund ein Drittel der gemeldeten Bewerber entschied sich für eine Alternative wie beispielsweise Studium, Schulbesuch, Erwerbstätigkeit oder Teilnahme an einer Fördermaßnahme. Ende September hatten 91 Bewerber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. Im Gegenzug blieben 395 Ausbildungsstellen unbesetzt (im Vorjahr: 65 Bewerber unversorgt und 476 Stellen unbesetzt). Die Bilanz zum Ende des 30. September bedeutet aber nicht, dass der Beginn einer Ausbildung in diesem Jahr nicht mehr möglich ist.

Lust auf eine Karriere mit Zukunft?  ja

 nein

 vielleicht

Sag  ja zu Deiner krisensicheren Ausbildung im Schwarzwald-Baar Klinikum. Mehr Infos unter www.sbk-vs.de

Schwarzwald-Baar Klinikum Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (ags) Klinikstr. 11 78052 Villingen-Schwenningen 07721 93-1711 schulen.sekretariat@sbk-vs.de www.sbk-vs.de

TOP

N AT I O N A L E S K R A N K E N H AU S

2020 DEUTSCHLANDS GRÖSSTER KRANKENHAUSVERGLEICH FOCUS–GESUNDHEIT 08 | 2019


ss s ch lu senEdNe- R E N O V I E R E N - W O H N E N EiBnAU

tag, Diens ar nu 05. Ja 2021

Großes Leser-Weihnachts-

Perle Goldsterne entdecken und zählen! Viele Genuss- und Sachpreise warten! Tuttlingen (avi). Liebe Leserinnen und Leser! In der aktuell vorliegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen finden Sie zur stimmungsvollen Advents-/Weihnachtszeit passend im Innenteil die redaktionelle Themenrubrik „ADVENT / WEIHNACHTEN 2020“. Und dazu darf im Perle Stadtmagazin wie gewohnt ein „WeihnachtsGewinnspiel“ nicht fehlen. So loben Verlag und Redaktion als besonderes Dankeschön für die Lesetreue und auch das fleißige Mitmachen bei den Leseraktionen in den Ausgaben über das Jahr 2020 das „Große LeserWeihnachts-Gewinnspiel“ aus. Unter dem Motto „Perle Goldsterne entdecken und zählen“ warten dabei wieder wertvolle Genuss- und Sachpreise unserer Kunden, Partner und großzügigen Sponsoren.

Ihre Gewinnspielaufgabe: Wir haben in den Werbeanzeigen und redaktionellen Texten auf den Magazinseiten verschiedene farbige Sterneformen platziert. Ihre Aufgabe ist es nun, den korrekten „Perle Goldstern“ (siehe Beispiel bei Hinweis) zu suchen und zu addieren. Die entdeckte Anzahl der „Perle Goldsterne“ kreuzen Sie auf untenstehender Lösungskarte an, Karte ausschneiden, mit Ihrer Adresse versehen und bis zum Dienstag, 5. Januar 2021 (Tag des Poststempels), einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Stichwort „Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Die Lösungszahl können Sie uns bevorzugt Corona bedingt auch gerne per E-Mail unter leseraktion@perle-tuttlingen.de

Die ausgelobten Wertpreise

www.perle-tuttlingen.de

HINWEIS: Das ist der korrekte Stern. Wir wünschen viel Spaß beim Blättern sowie guten Erfolg beim Entdecken und Zählen! Achtung: Die hier aufgeführte Beispiel-Sternform bitte nicht mitaddieren.

2020

3x 1 Kiste Bier aus Sortiment 1x Immobilien-Wertermittlung (Hirsch-Brauerei Honer, Wurmlingen, (Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH, Wert je 16 €) Wert 350 Euro) 2x Kunstkalender Mikromalerei 1x Goldbarren (5 Gramm) (Galerie Bernhardt, Wert 12,50 Euro/ (Kreissparkasse Tuttlingen, Wert 270 €) Tischkalender; 19,90 Euro/DIN A-3 ) 1x 2 Tagespässe Tripsdrill-Erlebnispark 5x Kalender zum Lesen, Betrachten und Wildparadies und Hören (Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn, (Lebenshilfe Tuttlingen, Wert 12,90 Euro) Wert 74 €) 3x 1 Kino-Freikarte mit Tüte Popcorn 1x Geschenk-Gutschein Kaufhaus TUT (Scala Kino Tuttlingen, Wert je 11 Euro) (PROTUT e.V., Wert 50 €) 3x Buch-Gutschein 1x Einkauf-Gutschein (Metzgerei Becker, Nendingen, Wert 50 €) (Buch Greuter Tuttlingen, Wert je 10 €) 3x Perlenkette (AVi Medienverlag GmbH, Spaichingen, Wert je 30 €) 2x Autowäsche (Wochenendputz) (Auto-Pflege Otum-Münzer, Aach, Wert je 29 €) 1x Gutschein Kleiderpflege (Kleiderpflege Hellmann, Wert 20 €) 5x Stadtbuch Tuttlingen (Stadtverwaltung Tuttlingen, Wert je 19,90 €)

Stadtmagazin Tuttlingen

übermitteln. Die Gewinner werden unter den Einsendungen (nur mit vollständigem Absender gültig, auch bei E-Mail-Zuschrift) mit der richtig angekreuzten Zahl ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinnspiel

Lösungskarte Advents- und Weihnachszeit / LeserWeihnachts-Gewinnspiel 2020

Die richtige Zahl der Perle Goldsterne ist (bitte ankreuzen)

Absender:

16

18

21

Name, Vorname Straße, Nr. Postleitzahl / Ort Telefon Die personenbezogenen Daten sind erforderlich, um den Gewinner zu ermitteln und ihm den Gewinn mitzuteilen / zu übersenden. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Fall des Gewinns veröffentlicht werden. Eine Weitergabe der Daten an unbeteiligte Dritte findet nicht statt.

AVi Medienverlag GmbH Stichwort „Perle Weihnachts-Gewinnspiel“ Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 63  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2020 – Januar 2021, Nr. 63

Perle Tuttlingen 63  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2020 – Januar 2021, Nr. 63

Profile for perle
Advertisement