__MAIN_TEXT__

Page 1

www.perle-tuttlingen.de

August / September 2019 I Nr. 55

Stadtmagazin Tuttlingen leseraktionen Rätsel und SommerGewinnspiel

5. Höhlentag Neue Fußgängerzone: im Donaubergland Buntes Programm

m

Unser Eigenheim: Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH

an uto

Erlebnisreiche und schöne Ferien daheim si us n ge

m

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 10. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

Königstraße 11 Tel. 0 74 61 - 1 71 86 58 78532 Tuttlingen www.manuto-café.de


perle

LESER A K T I O N E N – S O M M ER - G E W I N N S P I EL / R ÄT SEL

Kreuzworträts el mit GewinnEinsende chance chluss

s c h, Mittwo 19 0 .2 9 .0 11

So einfach geht’s:

Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an: AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette.

Stadtmagazin Tuttlingen

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt! www.perle-tuttlingen.de

Auflösung Heft Juni/Juli 2019: Veranstaltungen Gewinner: Matthias Merkt, Stockach

Lösungswort:

Mi tm ach en un d ge wi nn en

Somm er -G ewinn spi el

Tuttlingen (avi). Liebe Leserinnen, liebe Leser! Sommerund Ferienzeit ist auch Lese- und Rätselzeit. In der aktuell vorliegenden Sommerausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen haben wir deshalb für Sie ein spezielles Sommer-Gewinnspiel mit exklusiven

Klein wie Groß Vergnügen und Spaß für ebnispark Tripsdrill Erl im Freizeitpark. Foto:

Preisen unserer Inserenten / Geschäftspartner zusammengestellt. In Kooperation mit den Sponsoren verlosen wir unter dem Motto unserer Themenrubrik „Urlaub und Freizeit daheim erleben“ folgende Sachpreise: 2x 2 Tagespässe Erlebnispark Tripsdrill (Erlebnispark Tripsdrill GmbH & Co. KG), 1x 2 Eintrittskarten Europa-Park Rust (Europa Erlebnispark Rust), 1x 2 Freikarten für die Unterwasserwelt SEA LIFE (Konstanz/Bodensee), 1x FamilienEintrittskarte (zwei Erwachsene/zwei Kinder) für den Freizeitpark „Traumland“ auf der Bärenhöhle (Sonnenbühl/Schwäbische Alb). 1x PROTUT-Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro (Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e. V.). Wenn Sie uns korrekt mitteilen wie lange der kalendarische Sommer dauert, können Sie einen der ausgelobten Preise gewinnen. Schicken Sie die Lösung (bitte mit vollständigem Absender) bis zum Montag, 2. September 2019, per Postkarte (Tag des Poststempels) oder E-Mail an: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin „Sommer-Gewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, E-Mail: leseraktion@ perle-tuttlingen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


e d ito r ia l  /  in h a lt

Leseraktionen: Sommer-Gewinnspiel, Rätsel

2

Editorial / Inhalt / Impressum

3

Neue Fußgängerzone: Einweihungsfest als Dankeschön, Einstündige Modenschau, Mehr Qualität für den öffentlichen Raum im Stadtzentrum

4

Standort / Kultur: Tuttlinger NachtKulTour geht in 10. Auflage, Gedankenperle, Bücherkoffer steht bereit, MitgliederVoting favorisiert Projekte

6

PROTUT / Tuttlingen erleben: 30. Synergietreff lockt in Gewerbepark take-off, Stadtspaziergang

7

Standort / Gesundheit: Beim Stadtradeln zum Spitzenplatz, Simone’s Kraftladen, Gehen stärkt Herz-KreislaufSystem, Klimaschutzpreis ausgelobt

8

Standort / Freizeit: Neuer Spielplatz am Maienweg, Europas Top-Zirkus gastiert, e-Motion e-Bike Welt startet SSV mit Aktionstagen

9

Urlaub daheim erleben: Donaubergland lässt in faszinierende Höhlenunterwelt eintauchen, Naturpark-Express Obere Donau, Faltblatt für Reisen mit Tieren, Perle-Rezept des Monats, Phänomen Donauversickerung, MitmachSommer im Freilichtmuseum, Natur- und Landschaftsführer, Anspruch auf Ersatzpflege

10

Trachtenmode: Das Dirndl als Blickfang, Die „Buam“ tragen Lederhose

12

Mobilität / Wirtschaft: TuTicket passt Fahrpreise an, Innerorts mit Tempo 116 gerast, Grüne Politiker sind Vielflieger, Preisgeld für Digitalstrategie

13

Unser Eigenheim: Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH setzt auf optimale Vermarktung, Energiechecks für mehr Effizienz, Wohnbau schafft viele Mietwohnungen, Küche ist auch Lebensraum, Auf Luftfeuchtigkeit achten, Strohm Einrichtungen beeindrucken in ihrem besonderen Erscheinungsbild

14

Veranstaltungen / Treffs: Überblick August / September / Oktober 2019

18

Anzeigen: Perle Stadtmagazin Tuttlingen, MEINMEDIA, AVi Medienverlag GmbH, Braun Druck & Medien GmbH

20

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser,

Anton A. Villing Herausgeber und Redaktionsleitung Perle Stadtmagazin

für viele Familien ist jetzt Ferien- und Urlaubszeit. Auch wenn das Wetter durchwachsen ist, hoffen wir, dass die nächsten Wochen noch einige warme Sommertage bereithalten. Den Sommer in vollen Zügen genießen kann man aber sowieso immer, getreu dem Liedmotto „Jetzt ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert“. Deshalb hat sich die Stadtmagazin-Redaktion dazu entschieden, in der vorliegenden Perle-Sommerausgabe die Themenrubrik „Urlaub und Freizeit daheim erleben“ (Seiten 9 bis 12) aufzunehmen. Ein buntes Kaleidoskop an Freizeittipps und sommerlichen Events in der nahen Heimat sowie der weiten Region führt Sie durch diese Leseseiten. Sommerzeit ist oft auch Baustellenzeit. Umso erfreulicher, dass in Tuttlingen nach gut drei Jahren Bauzeit in diesem Spätsommer die neugestaltete Fußgängerzone in der Innenstadt mit einem großen Fest, kombiniert mit der 10. „Tuttlinger NachtKulTour“, eingeweiht werden kann (Seiten 4 bis 6). Blättern Sie sommerlich gut eingestimmt weiter durch die Perle-Ausgabe und entdecken Sie auch unser Sommer-Gewinnspiel (Seite 2) sowie die Themen „Unser Eigenheim / Küche“ (Seiten 15 bis 17), PROTUT-Forum (Seite 7) und Gesundheit (Seite 8) sowie für die gezielte Freizeitplanung daheim unsere Termin- / Eventübersicht (Seiten 18 und 19). Sommerliches Lesevergnügen und schöne Urlaubszeit! Herzlichst Anton A. Villing

Impressum Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR·Kommunika­tion·Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he), Claudia Steckeler (clst) Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, anzeigen@perle-tuttlingen.de Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing

Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Grafik / Layout: Denise Mein

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, EmmingenLiptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen. Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt

keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: braun druck & medien GmbH, 78532 Tuttlingen Titelbild: Di2 Ideenschmiede, Marketing- & Werbeagentur

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 3


S TA N D O R T T U T T L I N G E N – N E U E F U SS G Ä N G ER Z O N E

Einweihungsfest als Dankeschön

Einstündige Modenschau

Tuttlingen (pm). Über drei Jahre lang wurde an der neuen Fußgängerzone in der Tuttlinger Innenstadt gebaut. Die umfangreichen Maßnahmen für das Zehn-Millionen-Euro-Projekt sind ziemlich abgeschlossen – in der Oberen Hauptstraße werden dieser Tage noch letzte Arbeiten erledigt. Das ist für die Stadtverwaltung, Grund genug, um ausgiebig Dankeschön zu sagen. Und das gilt zunächst einmal allen, die an der Fußgängerzone mitgearbeitet haben, die bei Wind und Wetter im Einsatz waren oder ihre guten Ideen einbrachten. Aber auch die Anwohner mussten einiges aushalten - allen voran die Händler und Gastronomen. Und natürlich war es auch für viele Bürger nicht ganz einBlick in die neue Tuttlinger Fußgängerzone im fach, sich immer Bereich der Bahnhofstraße. Großzügig angelegt lädt die Fußgängerzone neben dem Flanieren auch wieder an neue zum Verweilen unter schattigen Bäume und in Wegeführungen Cafés ein. Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin zu gewöhnen. Die neue Fußgängerzone wird am Samstag, 7. September 2019, gefeiert. Das aber weniger mit einen formellen Festakt, sondern einem Fest für alle, das auch aufzeigen soll, welche Möglichkeiten eine lebendige Stadt für die Bewohner und ihre Besucher bieten kann. Die Einweihungsfeier wurde bewusst mit der „Tuttlinger NachtKulTour“ (ausführlicher Bericht siehe an anderer Stelle) zusammengelegt. So läuft das Festprogramm vom Vormittag bis in die Nacht. Ab 10 Uhr ist Empfang der Gäste durch Showkünstler an den vier Hauptzugängen zur Fußgängerzone (Bahnhofstraße, Obere Hauptstraße, Königstraße, Rathausstraße). Um 11Uhr ist feierliche Eröffnung mit Übergabe durch OB Michael Beck, dem Anschneiden der FußgängerzonenTorte und Sektempfang für alle Helfer und Gremienmitglieder bei musikalischer Umrahmung durch das Städtische Blasorchester. Um 12 Uhr beginnt die Modenschau von zwölf Fachgeschäften in der Bahnhofstraße. Ab 13 Uhr ist Programm auf der Marktplatzbühne mit Musik, Tanz und Kunst, Kinderanimation mit Basteln und fliegenden Kunstwerken, Aktionen in den einzelnen Geschäften, Streetfood entlang der neuen Fußgängerzone, Kletterwand und FeuerwehrDrehleiterBlicke vom RatWir feiern die hausturm und neue Fußgängerzone der Sparkassenterrasse sowie die Verlosung einer Ballonfahrt 1 Uhr 1 mit dem SWTb a , er b m . Septe mm-Nachtkultour Heißluftballon. Samstag, 7Bü progra en hn uModenscha Ab 19 Uhr beginnt die Tuttlinger NachtKultTour in den Kultureinrichtungen der Stadt und um 00.15 Uhr gibt es eine Feuershow am Marktplatz als krönender Abschluss des Festtages.

Tuttlingen (pm). Mit der Organisation einer Modenschau zur Einweihung der neuen Fußgängerzone (siehe separater Bericht nebenstehend) haben Diana Ströble und Katja Braun ein wahres Mammutprojekt in ‚Angriff genommen. Das mit Erfolg: Zum Festprogramm gibt es um 12 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße eine einstündige Fashionshow, an der sich zwölf Fachgeschäfte beteiligen und weitere Firmen unterstützen die Aktion. „Wir wollten mit dieser Modenschau zeigen, dass es möglich ist, mit den Händlern etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen. Und damit auch verdeutlichen, dass in Tuttlingen ein gutes Angebot und breites Sortiment vorhanden ist“, erklären die beiden ihre Beweggründe. „Anfang des Jahres ist die Idee geboren“, erinnert sich Diana Ströble an die ersten „Brainstormings“ mit Katja Braun. Diese Katja Braun (links) und Diana Ströble haben die Modenschau zur Einweihung der ist selber als Model bei Tuttlinger Fußgängerzone am Samstag, Modenschauen dabei und 7. September 2019, organisiert und freuen kann ihre Erfahrungen mit sich über die Teilnahme von zwölf Fachgeeinbringen. Spontan griffen schäften. Foto: PROTUT die beiden den Vorschlag der PROTUT-Vorstände auf, sich an Christof „Stiefel“ Manz zu wenden, der mit der Programmplanung zur Einweihung der Fußgängerzone beauftragt ist. Die Kosten für Models, roten Teppich, Moderation und Werbung werden auf die beteiligten Geschäfte umgelegt, die sich daher über Finanzspritzen vom Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e. V., Kreissparkasse Tuttlingen, Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar sowie der Regionalgeschäftsstelle der DVAG Margreiter freuen. Bei der Modenschau wird die aktuelle Herbst-/Wintermode der Fachgeschäfte vorgestellt, mit dabei sind: Elfenreich, Wirkstoff, Gebhard Gesundheitsun Dessous, Karisma, Laufwerk, VAUDE-Store, Kohler-Gehring, Inter„Medical sport Butsch, Petras Schuhfachmarkt, Claudias Herzsache (Wurmlin-- Beaut gen), Optikhaus Ströble und Hörhaus Tuttlingen. „Mit einem großen Hautverjüngung Engagement hat sich Franc Kosi von der Tanzschule Maxxdance mit Haarentfer Dauerhafte eingebracht, die die Pausen mit verschiedenen Tanzeinlagen und ChoUltraschall – Lipolyse reographien bereichert“, freuen sich Diana Ströble und Katja Braun.

TUTTLINGENS NEUE MITTE

4 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

uZo_70_90.indd 1

07.08.2019 12:16:56

l

sse

ü chl S

Gasthaus Schlüssel Rathausstraße 10 78532 Tuttlingen

Beauty & Kosmetik - Akademie

Jasna Volk · Inhaberin · Bahnhofstraße 1 · Bahnhofstraße 1, 78532 Tuttlingen 07461 130 0707 16 ·16 info@tut-koerperfeel Tel.Tel. 07461/130 www.tut-koerperfeeling.de

www.como-coffee.de

Königstraße 3, in Tuttlingen

M K (F E D F

Neueröffnung in der Stadtkirchstraße 78532 Tuttlingen

TUTTLINGEN TUTTLINGEN Bahnhofstraße 16, Tuttlingen Tel. Bahnhofstraße 16 07461 7602760 Tuttlingen www.dastelefonhaus-tuttlingen.de Tel. 07461 7602760 Bahnhofstraße 16

www.dastelefonhaus-tuttlingen.de Tuttlingen

Tel. 07461 7602760 www.dastelefonhaus-tuttlingen.de


Ergebnis: Mehr Qualität für den öffentlichen Raum im Stadtzentrum Tuttlingen (pm). Die Tuttlinger Fußgängerzone zeigt sich im neuen Glanz. Die Fußgängerzone wurde größer und es bietet sich jetzt mehr Platz zum Bummeln und Verweilen sowie mehr Raum für Gastronomie und mehr Sicherheit für Fußgänger wie Radfahrer. Über das Gestaltungskonzept der neuen Fußgängerzone hat Tim Kaysers vom beauftragten Planungsbüro, Planstatt Senner (Überlingen), in der Festschrift zur Einweihung einen Bericht verfasst. Diesen veröffentlichen wir an dieser Stelle auszugsweise im Wortlaut: „Nach über 30 Jahren war es Zeit für neue Ideen. Es waren nicht nur die brüchigen Porphyr-Platten in der Fußgängerzone. Es gab auch gestalterische und funktionale Defizite. Die Zahl der Aufenthaltsbereiche war zu gering, es fehlten Spielmöglichkeiten für Kinder, die Beleuchtung war zu schwach, und auch die Bezüge zur Umgebung, zum Beispiel der Donau, waren kaum spürbar. Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat beschlossen daher, nicht nur die im Laufe der Zeit entstandenen Schäden zu beseitigen, sondern den Bereich der Fußgängerzone sowie die angrenzenden Räume komplett neu zu gestalten. Außerdem sollte die Fußgängerzone erweitert werden: Teile der Bahnhof-, der Rathaus- und der Oberen Hauptstraße, die bislang nur verkehrsberuhigt waren, sollten auch Teil der Fußgängerzone werden. Dies erforderte auch ein neues Verkehrskonzept für Teile der Innenstadt. Ziel war es, dem öffentlichen Raum im Stadtzentrum eine höhere Qualität zu geben. Dadurch sollte auch die „Marke Tuttlingen“ nach außen und innen positiv aufgewertet werden.

Neuer „Stadtboden“ mit Gehkomfort

Im neu entwickelten Rahmenplan wurden die Stadträume eingehend analysiert und die historischen Spuren herausgearbeitet. Der bestehende Pyramidenbrunnen auf dem Marktplatz und die Lindenbäume sollten in die neue Gestaltung integriert werden. Wichtigstes Gestaltungselement ist der neue „Stadtboden“. Ein warmer, ocker- bis rötlich-farbiger Stadtboden aus exakt verlegten Natursteinen. Er sorgt für bescheidene Exklusivität und hohen Gehkomfort. Die Gestaltungskomposition strahlt in die vier ankommenden Fußgängerachsen aus. Diese wurden mit einem hellen Granitpflaster aufgehellt. Ein wichtiges Ziel war es, größtmögliche Barrierefreiheit zu schaffen. Dies geschah zum einen durch taktile Elemente im Boden, zum anderen durch eine neue Höhenplanung. Durch sie konnten viele Stufen entfallen. Vor dem Ärztehaus und der Apotheke am Marktplatz entstand eine Rampenanlage, um

CAFÉ, BAR & RESTAURANT Reservierungen tel. im Café COMO oder im Leos unter

07461 - 1719204

CAFÉ, BAR & RESTAURANT Tel:

Reservierungen tel. im Café COMO www.facebook.com/leos-by-como oder im Leos unter

Tel:

07461 - 1719204

tals Mittelpunkt des Tuttlinger Mark Der markante Pyramidenbrunnen blieb ängerzone erhalten. Ergänzt wurde Fußg der tung estal platzes bei der Neug vor allem für die kleinen Besucher, das er um ein zentrales Fontänenfeld, dasein Bezug zur Donau symbolisiert. und lässt en erleb h Wasser spielerisc Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

den deutlichen Höhenunterschied barrierefrei zu überwinden. Das Baumkonzept wurde leicht überarbeitet. So wurden an wenigen Stellen Bäume entfernt, um mehr Licht und Raum zu schaffen.

Pyramidenbrunnen bleibt Mittelpunkt

Das Konzept sah außerdem neue Baumpaare vor, welche den AlleenCharakter aufrechterhalten. Vor der Kirche und dem Rathaus wurden durch das neue Baumkonzept die bisher im Sommer zugewachsenen historischen Fassade, freigestellt, um die Gebäude besser zu betonen. Durch die Erweiterung der Gestaltung bis zur Weimarstraße wurde die Fußgängerzone leicht vergrößert. In diesem Zuge wurde auch die Überquerungsmöglichkeit und Anbindung zum Rathaussteg verbessert. Der Markplatz wurde neu geordnet, so dass mehr Platz für den Markt und Feste entstand. Die speziell für Tuttlingen entwickelten Sitzbänke aus dunklem Granit heben die hohe Qualität der Neugestaltung hervor. Als Ergänzung bieten Holzliegen eine Ruhemöglichkeit und mobile Stühle mehr Flexibilität in der Nutzung des Marktplatzes. Die Beleuchtung wurde komplett erneuert und überwiegend durch an Seilen hängenden Leuchten ersetzt. Die Eingangsbereiche wurden mit kreisförmigen Leuchten betont. Insgesamt ist die neue Fußgängerzone deutlich heller und sicherer. Beleuchtete Lindendächer und Wasserfontänen sorgen zusätzlich für eine besondere Atmosphäre. Vorhandene Kunstwerke wurden teilweise versetzt und neu inszeniert. Vor allem der Pyramidenbrunnen ist weiterhin Mittelpunkt swt-Infobar des Marktplatzes. Ergänzt wurde er (Kundenservice) um ein zentrales Fontänenfeld. Es Rathausstraße 4 bietet die Möglichkeit, das Wasser neu zu erleben und schafft einen 78532 Tuttlingen Bezug zur nahe gelegenen Donau.“

www.facebook.com/leos-by-como

Gartenstraße 4, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 2957 waescherei-loebermann@gmx.de

Am Marktplatz, Bahnhofstraße 1 facebook.com/plaza.tut

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 5


S TA N D O R T T U T T L I N G E N /  K U LT U R

„NachtKulTour“ geht in 10. Auflage Tuttlingen (pm). Die 10. Auflage der „Tuttlinger NachtKulTour“ erleuchtet am Samstag, 7. September 2019, im Anschluss an das Programm zur Weihe der neuen Fußgängerzone die abendliche Kulturlandschaft Tuttlingens. OB Beck eröffnet den Kulturabend um 19 Uhr in der städtischen Galerie. Ein Dutzend örtliche Einrichtungen des kulturellen Lebens öffnen daraufhin ihre Räumlichkeiten. Mit über 60 unterhaltsamen und anspruchsvollen Kulturhäppchen, samt kulinarischer KulTourbegleitung, kann sich jeder Besucher seine NachtKulTour nach persönMit einem Feuerwerk um Mitternacht lichen Vorlieben zusammenstellen. auf dem Marktplatz und Blues der Mi- Die Gäste, die bequem mit dem chael Oertel Band im Stadtmuseum kostenlosen Pendelbus von Station „Fruchtkasten“ (23.30 Uhr bis 2 Uhr) zu Station fahren können, erwartet klingt die 10. Tuttlinger NachtKulTour aus. Foto: Stadt Tuttlingen eine Nacht voller künstlerischer Impulse im Stadtarchiv/Rathaus, im Landratsamt, den Kirchen St. Gallus und Stadtkirche, Stiefels Buchladen, den Städtischen Museen, der Galerie, der Stadtbibliothek, der Musikschule und im Kulturhaus Altes Krematorium. Die Jugendkunstschule präsentiert sich mit einer mobilen Aktion, die Schüler verteilen Leuchtscheiben mit ZEBRAs. In den Kirchen gibt es Hörgenuss mit Orgel und Querflöte in St. Gallus (Bernard Sanders / Maria Dresen), Orgel und Saxophon in der Stadtkirche (Helmut Brand und Marco Schorer). Im Landratsamt rocken Burr & Klaiber, Marianne Schätzle gibt als Angela die Zweite Einblicke in die Welt von Angela Merkel, der Mühlheimer Nachtwächter kündet die volle Stunde an und das Kreisarchiv öffnet um 22 Uhr. Im Kulturhaus Altes Krematorium gibt sich das Chamber Jazz Quartett die Ehre und in der Galerie wird Christian Segmehl mit seinem Saxophon in einen Dialog mit den Kunstwerken der DONAUGALERIE treten. Zum ersten Mal dabei ist die Musikschule mit selten gespielten Klavierwerken für zwei Klaviere. Die Städtischen Museen präsentieren die Blueskapelle Michael Oertel, das Klapptheater mit seinen Marionetten und Livemusik sowie Schauspielerin Hannah Monningerm, die in der Scheune im Tuttlinger Haus in die mitternächtliche Sagenwelt entführt. Swing-Comedy mit Black Forest Swing bieten die Shoo-Shoos in der Stadthalle, abwechselnd mit Comedy vom Link Michel. In Stiefels Buchladen präsentiert die irische Songwriterin Linda Cullen ihr neues Album Paperboat. Um Text geht es in der Stadtbibliothek, Autorin Adrienne Braun leist aus ihrer Kolumnensammlung und Leinwandlyriker Ralph Turnheim haucht Buster Keatons Kurzfilmen neues Leben ein. Im Rathausarchiv gibt es Einblicke in die Möhringer Stadtgeschichte und die Stadtführer laden zu Gruselführungen ein. Mit einer eigens für die 10. Auflage der NachtkulTour konzipierten installativen Performance bespielt Ines Fiegert das Rathausfoyer. Am Marktplatz sorgen La Nuova Vita für tanzbare Klänge und um Mitternacht erweckt Hannah Monninger das Streitende Paar von Roland Martin zum Leben. Zum Abschluss wird es auf dem Marktplatz dann richtig feurig, bevor die NachtkulTour im Museum mit der Michael Oertel Band der Nachtruhe entgegen groovt. I Den Eintrittsbändel zur TuttlingerNachtKultour gibt es im Vorverkauf für 5 Euro und an der Abendkasse für 8 Euro. Kinder bis zehn Jahre haben freien Eintritt. Weitere Information gibt es im Internet unter www.tuttlingernachtkultour.de.

6 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

Resilienz im Urlaub

Tuttlingen / Landkreis (hpm). Urlaubszeit, G e da n Lesezeit - vieles bietet sich da an: So k en beschäftige ich mich mit dem Begriff „Repe r le silienz“, da geht es um die Stärkung der seelischen Widerstandskräfte. Immer wieder durchbrechen sie unseren Lebensalltag und holen uns auch in den Ferien ein, die großen und kleinen Krisen. Da sind der Streit, die Diagnose, die Trennung und der Abschied. Da ist es gut, wertvolle Begleiter an der Seite zu haben. Aber auch der Gedanke von Rainer Maria Rilke hat etwas: „Man muss Geduld haben, gegen das Ungelöste im Herzen, und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben“. Ihnen eine gesegnete Urlaubszeit! HINWEIS Diesen Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ schrieb Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

Bücherkoffer steht bereit Tuttlingen (pm). Wer sich mit Urlaubslektüre eindecken, aktuelle DVDs ausleihen oder in Ruhe in einem großen Angebot von Zeitschriften und Zeitungen schmökern möchte, kann das auch in den Sommerferien in der Stadtbibliothek Tuttlingen tun. Außerdem gibt es Veranstaltungen für Kinder. Lediglich an den August-Samstagen bleibt die Stadtbibliothek geschlossen. Ab September ist dann auch samstags wieder von 10 bis 13 Uhr geöffnet. „Rund um die Uhr“ geöffnet ist die „Onleihe“, über die sich angemeldete Bibliotheksnutzer E-Books und E-Audios ausleihen können, egal wo sie sich gerade befinden. Für Schüler zwischen zehn und 14 Jahren steht der beliebte „Bücherkoffer“ mit aktuellen Taschenbüchern zur Sommerleseaktion „HEISS AUF LESEN©“ bereit. Am 28. August ist das Kindertheater Gugelhupf mit seinem Stück „Das Krokodil im Entenweiher“ zu Gast. Am 6. September heißt es wieder „Wir lesen vor - Das Lesezelt Open Air“. I Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es unter www.stadtbibliothek-tuttlingen.de.

Mitglieder-Voting favorisiert Projekte Tuttlingen / Region (pm). Die Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG finanziert erneut zehn Projekte aus der Region im Rahmen des VBSDN Mitglieder Online-VOTING. Die Spendenaktion 2019 geht in die zweite Runde. Bewerben konnten sich gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank SchwarzwaldDonau-Neckar eG. Auch im zweiten Quartal wurden insgesamt 15.000 Euro an zehn Vereine und Organisationen aus der Region gespendet. Insgesamt lobt die VBSDN 45.000 Euro im Jahr 2019 aus (1.- 3. Quartal je 15.000 €). Im Digitalen Mitgliedernetzwerk konnten die Mitglieder der VBSDN über die Vergabe der Spendengelder abstimmen. Gleichzeitig konnten die Vereine und Organisationen die eigenen Vereinsmitglieder, Unterstützer und Fans mobilisieren, für ihr Projekt abzustimmen! Je mehr Stimmen ein Projekt erhalten hat, umso höher war die Platzierung. Mehr zur Spendenaktion auch unter www.vbsdn.de.

NEU

NEU

WILHELMSTRASSE 24 • 78532 TUTTLINGEN • 07461/9113255 Mobil: 0160 5493 268 • jades-dein-friseur.de


TUTTLINGEN ERLEBEN 30. Synergietreff lockte in Gewerbepark take-off Tuttlingen (pm). Zum 30. Synergietreff des Gewerbe- und Handelsvereines PROTUT e. V. hatte die Firma Meihack und Sellwig Messebau eingeladen: Über 150 Gäste nutzten den besonderen Anlass, um die neue Halle des Unternehmens im take-off Gewerbepark in Neuhausen ob Eck zu besichtigen. 2015 musste der Messebauer seine Lagerhalle im Gewerbegebiet „Gänsäcker“ (Möhringen) verlassen; die Schreinerei befand sich damals noch an einem zweiten Standort, in der Ehrenbergstraße, blickte Stefan Sellwig zurück und betonte: „Ziel war es, alles unter ein Dach zu bringen, aber in Tuttlingen war es schwierig, eine neue Halle in der benötigten Größe zu finden.“ Im Gewerbepark takeoff wurde deshalb 2016 ein Grundstück gekauft und im Jahr 2017 startet Stefan Sellwig und Michael Meihack, der Firmenneubau. Heike Reitze (Geschäftsführerin take-off), Heute sind auf 8800 Christoph Haller (Geschäftsführer Mode Quadratmetern Haller), Simon Gröger (Wirtschaftsförderer Fläche das Lager, die Tuttlingen) und Holger Huber (PROTUT-Ressortleiter) gestalteten den 30. PROTUT-SynSchreinerei und die ergietreff bei Meihack und Sellwig Messebau Verwaltung unterim Gewerbepark take-off. gebracht. Hauptaufgabe der Firma sei der Messebau, erklärte Michael Meihack, aber auch alle üblichen Schreinerarbeiten seien leistbar. In der Sparte Werbetechnik werden Beschriftungen und Werbebanner produziert. Zum take-off Gewerbepark informierte Geschäftsführerin Heike Reitze. 75 bis 80 Unternehmen, darunter auch die Start-Ups in den vermietbaren Räumen der Betreibergesellschaft, sind ansässig und es stehen vor Ort Restaurants, Café, Kindertagesstätte und bald auch ein Kindergarten zur Verfügung. Simon Gröger, Wirtschaftsförderer der Stadt Tuttlingen, überbrachte als gute Nachricht an die Einzelhändler, dass es laut Regierungspräsidium keine Einwände zum Verkaufsoffenen Sonntag gibt und die Veranstaltung in Tuttlingen weiterhin stattfinden kann. Als Tandempartner des Abends stellte sich die Firma Haller, Mode für den Mann, mit einer Modenschau vor. Seit 1860 ist das Geschäft

Olgastraße 22, 78532 Tuttlingen Telefon: 0 74 61/27 34 info@fensterbau-sichler.de

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de Tel. 07424/958265-0

Rathausstraße 2, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 9468-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

Möhringer Straße 10-12 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 93670 www.martin-raumdesign.de

www.tuterleben.de

Aktuell

Neue Fußg

än

gerzone Samstag, 7. September 20 19, ab 10 Uhr Ein weihung mit Modenschau (12 Uhr) und buntem Programm für die ganze Familie

am Standort in der Bahnhofstraße ansässig. Holger Huber, PROTUTRessortleiter Network, verwies auf den nächste Synergietreff am 23. Oktober auf dem Solidus-Areal in Tuttlingen.

Stadtspaziergang Tuttlingen (pm). Auch der zweite Stadtspaziergang des Gewerbeund Handelsvereines PROTUT e. V. kam bei den Teilnehmern wieder bestens an. Unter Leitung von Mathias Schwarz zog die Gruppe vom Scala-Kino aus durch die Innenstadt und entdeckte unter anderem kleine feine Geschäfte und durfte einen Blick hinter die Kulissen werfen. Direkt zu Beginn im Scala-Kino erklärten Nicole Leitner-Wöhrle und Michael Weißhaar die aufwändige Technik, die für die Unterhaltung im Kino-Saal notwendig ist. Weiter ging es mit netten Anekdoten Auch der 2. PROTUT-Spaziergang mit Stadtund Informationen führer Mathias Schwarz (rechts) kam gut des Stadtführers zu an und führte zu fünf kleinen, aber feinen, PULS Taste and Soul: PROTUT-Fachgeschäften. Foto: PROTUT e. V. Hier erzählte Patricia Schiele einiges über verschiedene Salze, Liköre, Balsam-Essige. Bei Römer Spitzentee informierte Dieter Römer über die Herstellung und Vermarktung von Tees und überraschte, dass Deutschland der größte Tee-Exporteur ist. Um Leckeres ging es beim „Sternenbäck“ am Marktplatz bevor der Stadtspaziergang bei AUST-Fashion Damenmode einen schillernd-modischen Abschluss fand. I Der nächste PROTUT-Stadtspaziergang ist für Freitag, 11. Oktober 2019, 16 Uhr geplant, Infos und Anmeldungen unter www.protut.de.

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

- seit 1907 Königstraße 5, 78532 Tuttlingen Telefon 07461 / 2831 www.cafemartin.de

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 7


S TA N D O R T T U T T L I N G E N /  G ES U N DHE I T

Beim Stadtradeln zum Spitzenplatz Tuttlingen (pm). Beim Stadtradeln hat Tuttlingen beste Chancen auf eine Top-Platzierung. Zwar ist der Wettbewerb noch nicht endgültig abgeschlossen, aber alles deutet auf Platz 1 bundesweit in der Kategorie der Städte bis 50 000 Einwohner hin. 363.381 Kilometer haben die Tuttlinger über die drei Stadtradel-Wochen im Juli auf zwei Rädern zurückgelegt. Damit wurde das Vorjahresergebnis um rund 100 000 Kilometer übertroffen – und somit auch die Gesamtwertung. Nach heutigem Stand liegt Tuttlingen in der Kategorie der Städte von 10 000 bis 50 000 Einwohner bundesweit auf Platz eins. Die Stadt Rottenburg a. N. an 2. Stelle liegt mit 273 439 Kilometer deutlich hinter Tuttlingen, die Stadt Reken nimmt mit 260 549 Kilometer den 3. Platz ein. Die Angaben sind vorläufig, da der bundesweite Wettbewerb noch bis zum 30. September 2019 läuft. Allerdings haben bereits fast alle teilnehmenden Städte ihre drei Aktionswochen abgeschlossen und ihre Ergebnisse eingereicht. OB Beck freut sich über das Ergebnis. Und wichtig ist es ihm, dass parallel zur Aktion an konkreten Verbesserungen für den Radverkehr gearbeitet wird. So werden derzeit sämtliche Radwege in Tuttlingen abgefahren, Markierungen verbessert, Hindernisse beseitigt und Schäden behoben. Gleichzeitig wird an den Planungen für die neue Radroute in die Nordstadt und eine sichere Fahrradrampe zur Lessingstraße gearbeitet.

„NATUR – GEDANKEN – HARMONIE“. In diesen Worten spiegelt sich für Simone Meurer die ganzheitliche natürliche Kraft der Heilung. Als fundiert ausgebildete mediale Beraterin gibt sie Impulse für eine unbeschwertere Lebensgestaltung. Vor einem Jahr hat sie „Simone’s KRAFTLADEN“ in der Tuttlinger Donaustraße 32 eingerichtet. Simone Meurer, im Hauptberuf in der Kinder- und Jugendhilfe tätig, kam durch eigene Lebensschicksale zur Naturheilkunde und beschäftigt sich damit seit zwölf Jahren. Ihre Kurse und Meditationen, wobei sie vor allem auch schamanisches Trommeln zum Einsatz bringt, sind mittlerweile geschätzt. Mehr und Kontakt unter www.simoneskraftladen. de oder Telefon 01722780549. (avi). Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Klimaschutzpreis ausgelobt

Gehen stärkt Herz-Kreislauf-System

Landkreis Tuttlingen pm). Der Landkreis schreibt den „Klimaschutzpreis Landkreis Tuttlingen“ aus. Bis zum 1. Juli 2020 können Klimaschutzprojekte von Kindergärten und Grundschulen, von Schülern weiterführender Schulen sowie von Studierenden und Auszubildenden eingereicht werden. Auf die Gewinner warten neben einer öffentlichen Würdigung ihrer Leistungen attraktive Geldpreise. Der Klimawandel stellt Gesellschaft, Politik und Wirtschaft vor neue und große Herausforderungen. Aus diesem Grund hat der Landkreis Tuttlingen den „Klimaschutzpreis Landkreis Tuttlingen“ ins Leben gerufen. Mit dem Preis möchte sich der Landkreis für die Förderung und Würdigung von vorbildlichen, innovativen und zukunftsorientierten Klimaschutz-Projekten junger Menschen im Landkreis Tuttlingen einsetzen. Bewerbungen sind in den Kategorien „Kindergartenkinder und Grundschüler“, „Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen“ und „Studierende und Auszubildende“ möglich. Den Projektideen (Abfallvermeidung bis Einsatz erneuerbarer Energien) sind keine Grenzen gesetzt. I Bewerbungen sind bis zum 1. Juli 2020 möglich. Insgesamt werden 7.500 Euro an Preisgeld ausgeschüttet. Weitere Informationen gibt es unter www.wirtschaft. landkreis-tuttlingen.de/Energie-und-Klimaschutztrainieren.

Tuttlingen / Region (pm). Nebenbei alle großen Muskeln trainieren: Das ist mit einer bestimmten Art des Spazierens ideal möglich. Dabei spielt die Dauer der Bewegung und der Untergrund eine wichtige Rolle. Wandern ist gesund – selbst wenn es nur jeden Tag ein kurzes Stück ist. Die Art des zügigen Gehens über unebenen Untergrund hat auch schon nach kurzer Zeit einen positiven Effekt. Wer nur eine halbe Stunde pro Tag zügig geht, unternimmt nach Prof. Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln bereits einiges für seine Gesundheit. Das gilt vor allem dann, wenn es nicht nur über Asphalt geht, sondern über Stock und Stein: Das Gehen auf unebenen abwechslungsreichen Untergründen stärkt den Bewegungsapparat und das Herz-Kreislauf-System. Zudem profitiert das Immunsystem von frischer Luft. Wer etwas mehr Zeit und Mühe investiert, kann durch Wandern zudem seinen Stoffwechsel in Schwung bringen, sagt Froböse. Denn fast unbemerkt werden dabei nahezu alle großen Muskeln trainiert und das verbraucht auf lange Sicht jede Menge Energie. I Für den Start ins intensivere Wandertraining empfiehlt Froböse pro Woche drei Touren von etwa 45 bis 60 Minuten, später ergänzt um Halb- oder Ganztagestouren am Wochenende.

Kurse im Wasser: Aqua-Cycling

Die Bewegungs move & relax

welle

Zuerst trainieren und danach entspannen im Thermalwasser 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen oder 8inAugust/September der 5-Sterne Premium Sauna | www.tuwass.de

Power & Kraft im Fitnessraum

powered by Stadtwerke Tuttlingen GmbH


S TA N D O R T T U T T L I N G E N /  F RE I Z E I T

Neuer Spielplatz am Maienweg

Europas Top-Zirkus gastiert

Tuttlingen (pm). Der Spielplatz am Maienweg (Winkel zwischen Maienweg und Ludwig-Finck-Weg) wurde umgebaut und jüngst eröffnet. Bisher waren Teile des steilen Grundstücks weitgehendst ungenutzt. Durch die neue Modellierung des Geländes wurde nun die Spielfläche größer sowie sonniger und bietet nebenbei einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt. „Hier ist ein kleiner Park entstanden“, lobte OB Beck den Entwurf der Abteilung Grünplanung bei der Übergabe. Ergänzt wurde dieser auch durch neue Spielgeräte aus RoBei der Einweihung des Spielplatzes binienstämmen und vor allem Maienweg durften auch OB Michaeine größere Hangrutsche. Dies el Beck sowie Michael Hensch und Jochen Rapp von der Grünplanung war ein Wunsch vieler Kinder. In beim Spinnentanz der Kindergärten den Umbau investierte die Stadt Bergstraße und Maria Königin mitTuttlingen 84.000 Euro. Diese machen. Foto: Stadt Tuttlingen stammen aus dem SpielplatzSanierungsprogramm. Stück für Stück werden so die rund 45 Tuttlinger Spielplätze auf Vordermann gebracht.

Tuttlingen / Landkreis (ps). Europas Top-Zirkus Charles Knie macht Tourneestopp für ein Gastspiel in Tuttlingen. Das Ensemble des preisgekrönten Zirkus ist auf dem Festplatz Donauwiese mehrere Tage lang (Freitag, 16., bis Sonntag, 18. August 2019) mit täglichen Vorstellungen um 16 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 11 und 15 Uhr live zu erleben. Es wartet ein Programm der Kontraste, zwischen waghalsiger Stuntakrobatik und Zirkus Charles Knie poetischen Momenten, kurzum Zirkus, Theater, verspricht mit TierlehMusik und Show. Zirkus Charles Knie geht mo- rer Alexander Lacey die beste gemischte derne Wege, ohne das Traditionelle zu verraten, Raubtiernummer der und die Truppe internationaler Artisten erfreut in Welt. Foto: Zirkus Charles Knie der Mischung Jung wie Alt mit atemberaubenden Inszenierungen. Der besondere Stolz ist der englische Tierlehrer Alexander Lacey. Dieser ist nach Direktor Melnjak bekannt für die beste gemischte Raubtiernummer der Welt. Zum eigenen rollenden Zoo des Branchenprimus zählen weiter edle Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, Dromedare, exotische Rinder, Lamas, sogar Kängurus und Vogelstrauße. I Mehr und zum Ticketerwerb für das Gastspiel unter www.zirkus-charles-knie.de.

e-Motion e-bike Welt startet Sommerschluss-Verkauf mit Aktionstagen Rietheim-Weilheim / Tuttlingen (avi). Eine besondere e-Bike-Erlebniswelt präsentiert das Zweirad-Fachgeschäft „e-motion“ am Standort in Rietheim-Weilheim. Bei speziellen Aktionstagen und dem Sommerschluss-Verkauf im August kann sich davon die Öffentlichkeit in den geräumigen Ausstellungsräumen in der Mühlstraße 6 (Ortsteil Weilheim) überzeugen.

I E-motion ist auch Ausbildungsbetrieb im Handwerk. Es werden aktuell drei Ausbildungsplätze für Zweirad-Mechatroniker gestellt und Inhaber-Tochter Ronja Gagstatter absolviert ein duales Studium im Schwerpunkt BWL / Kommunikation. Samuel Rechlin hat Anfang des Jahres seine Ausbildung zum Zweiradmechatroniker abgeschlossen und befindet sich bereits in der Vorbereitung zur Meisterprüfung. Weitere Filialen von e-motion gibt es in Ravensburg, Esslingen a. N. und Göppingen. Mehr zum Fachgeschäft unter www.emotion-tut.de.

Lange Einkaufsnacht und

SommerSchlussVerkauf Mit bis zu 50% Rabatt* Das Team von e-motion e-bike-Welt Tuttlingen im großen Ausstellungsraum des Fachgeschäftes am Standort in Rietheim-Weilheim (Mühlstraße 6). Foto: e-motion

Der SSV startet mit den Aktionstagen am Freitag und Samstag, 16. und 17. August 2019, und zum Auftakt gibt es eine lange Einkaufsnacht am Freitag bis 20 Uhr. An beiden Tagen (Freitag, 10 bis 20 Uhr und Samstag 10 bis 17 Uhr) bieten die Markenhersteller „Focus“ und „BH-Bikes“ Testfahrten an und weisen durch ausgewiesene Experten in die ideale Handhabung und Fahrtechnik der innovativen e-Bikes ein. Über die Aktionstage wird auch für Bewirtung mit leckeren Canapés vom Grill gesorgt sein. Zum Sommerschluss-Verkauf winken den Kunden bis zu 50 Prozent Rabatt auf Ausstellungsräder. Das Fachgeschäft „e-motion e-Bike Welt Tuttlingen“ hat sich seit seiner Gründung Ende des Jahres 2011 durch Ralf Gagstatter rasant entwickelt. Der gelernte Fahrzeugtechnik-Ingenieur hat sich mit seinem Team auf e-Bikes konzentriert und setzt im wachsenden Markt der E-Mobilität auf eine gute Markenauswahl und Kundenservice. Am neuen Verkaufsstandort in der Mühlstraße 6 in Weilheim (bis vor einem Jahr in Rietheim, Bulzingen) findet der Kunde eine breitgefächerte Auswahl an hochwertigen und aktuellen e-Bike-Modellen, Elektro-Dreirädern und Lasträdern sowie passendes Zubehör. Zudem gehört dem E-Bike-Leasing für Firmenangestellte und der Leasing-Kooperation mit Unternehmen ein großes Augenmerk.

*solange der Vorrat reicht.

e-motion e-Bike Welt Tuttlingen Mühlstr 6, 78604 Rietheim-Weilheim Tel: 07461 - 140 85 44 tut@emotion-technologies.de

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 9


U RL AU B U N D F RE I Z E I T DA HE I M ERLE B E N

Donaubergland lässt in faszinierende Höhlenunterwelt eintauchen Tuttlingen / Donaubergland (wk). Der letzte Augustsonntag steht im Donaubergland zwischen Geisingen und Inzigkofen wieder ganz im Zeichen der zahlreichen Höhlen. Am Sonntag, 25. August 2019, lädt das Donaubergland mit einer Reihe von Partnern zum 5. Höhlentag in der Region ein. Die ältesten bekannten Kunstwerke und Musikinstrumente der Menschheit wurden in Höhlen auf der Schwäbischen Alb gefunden. Völlig zu recht hat die UNESCO diese Fundstätten zu Welterbestätten erklärt. Höhlen faszinieren die Menschen bis heute. Beim gemeinsamen Aktionstag von Donaubergland GmbH, Landkreis Tuttlingen, Geopark Schwäbische Alb, Naturpark Obere Donau und verschiedenen Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins sowie der Bergwacht Sigmaringen als Höhlenverantwortlichen können Besucher bei speziellen Aktionen und Führungen die Faszination der Höhlen erleben. Dabei gibt es auch Einblicke in Nach dem Motto „Hier trifft sich Höhlen, die sonst nie oder nur die Unterwelt“, lädt Donaubergselten zugänglich sind. Auch land Marketing am 25. August 2019 weitere geologische Highlights zum 5. Höhlentag ein. der Südwestalb und ihrer Foto: Donaubergland

–-–--–-–--––

spannenden Geschichte, wie die Donauversickerung zwischen Immendingen und Möhringen oder landschaftliche Besonderheiten im Donautal, kann man kennen lernen. Der offizielle Auftakt zum Höhlentag erfolgt um 11 Uhr bei der Kolbinger Höhle, der größten Schauhöhle der südwestlichen Alb. In der Kolbinger Höhle gibt es musikalische Vorführungen des Künstlers Martin Nägele aus Fronreute (bei Ravensburg) unter dem Titel „Klänge aus der Unterwelt“ im Rahmen von besonderen Höhlenführungen. Ebenso gibt es Führungen durch die „Mühlheimer Felsenhöhle“, die immer nur mit Führung zugänglich ist, zur „Maurushöhle“ (Roter-Brunnen-Höhle) oberhalb von Beuron, zur Ruine Granegg und zur „Beilsteinhöhle“ zwischen Bubsheim und Egesheim sowie zur Burgruine und -höhle Dietfurt. Geführte Wanderungen durch die Landschaft an der Donauversickerung und zu besonderen Höhlen rund um Schloss Bronnen und das „Jägerhaus“ im Donautal runden das Programm ab. I Mehr Infos zum Programm gibt es bei der Donaubergland GmbH, Telefon 07461-780 16 75 und unter www.donaubergland.de.

Sonntag, 25. August 2019

5.IMHöhlenTag DONAUBERGLAND –-–--–-–--–– Führ u zu H ngen und öhlen Geot open

Mehr unter: www.donaubergland.de

10 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

NATURPARK-EXPRESS OBERE DONAU: Der Zug für Wanderer und Radfahrer mit speziellem Fahrradwaggon und Helfern im Zug, die Fahrräder verladen und auch Tickets am Sitzplatz verkaufen. Der Naturpark-Express fährt jeden Samstag und Sonntag bis 20. Oktober sowie am Feiertag, 3. Oktober 2019 - die Fahrstrecke zweimal vormittags Sigmaringen-Tuttlingen, mittags einmal Sigmaringen-Blumberg und abends einmal Sigmaringen-Immendingen-(Donaueschingen). Mehr Informationen unter www.naturpark-obere-donau.de sowie unter 07466/9280-14. Foto: Naturpark Obere Donau

Faltblatt für Reisen mit Tieren Tuttlingen / Region (pm). Für viele Menschen ist der Sommerurlaub die schönste Zeit des Jahres. Zu einer guten Urlaubsplanung gehört es deshalb auch, sich frühzeitig Gedanken über den Verbleib und die Versorgung der Haustiere zu machen. Nicht immer können die Tiere mit in den Urlaub fahren und für diesen Fall müssen Lösungen gefunden werden. Deshalb haben laut Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz die Staatlichen Veterinärexperten ein informatives Faltblatt für das Reisen mit Hunden entwickelt, das den Hundehaltern wichtige Informationen bietet. Die Broschüre ist über die Homepage des Staatlichen Tierärztlichen Untersuchungsamts in Aulendorf abrufbar. Während Hunde Urlaubsreisen überwiegend ganz gut verkraften und ohnehin recht stark auf ihren Halter fixiert wären, sind Katzen eher an ihre gewohnte Umgebung gebunden“, heißt es vom Ministerium. Kleinere Haustiere wie Kaninchen, Meerschweinchen oder Vögel sollten deshalb eher nicht mit in den Urlaub fahren.


– P e r l e- R e z e p t d e s M o n at s –

Spaghetti mit Thunfisch und Kapern ZUTATEN

500 g Spaghetti 2 Zehen Knoblauch Die italienische Küche gehört zweifellos zu den bes4 EL Olivenöl ten der Welt. Holen Sie sich den Geschmack Italiens ken ifloc Chil ½ TL zu sich nach Hause. Das ideale Essen für heiße Tage. ale nsch one Zitr e ben erie abg 2 EL Geht schnell und ist lecker. unbehandelter Zitronen 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft Zubereitung 5 EL Kapern Die Spaghetti in Pfeffer, Meersalz e rsili Pete Salzwasser akte geh fein 3 EL al dente esan Parm

Gu

n App

Fleisch aus der Region für die Region

Grillgenuss mit Becker Feinstes von Rind, Schwein, Pute, Hähnchen und Lamm!

Selbstverständlich im „Becker Qualitätszuschnitt“ in feinsten Marinaden nach Hausrezept des „Chefs“ ohne Zusatzstoffe! Wir freuen uns auf Sie!

„Wir benötigen dringend Verstärkung!“ Für unser Top-Verkaufsteam in Nendingen suchen wir auf 450 Euro-Basis (vorw. für Freitag und Samstag)

!

Tuttlingen / Immendingen (pm). Die Donauversickerung ist ein faszinierendes und einzigartiges Naturphänomen – direkt vor unserer Haustür. Eine kurzweilige Wanderführung erläutert die geologischen Hintergründe und lässt Zeit zum Ertasten und Bestaunen des Phänomens. Je nach Wasserstand kann auch durch das trockene Flussbett gewandert werden. I Mehr dazu unter www.tuttlingen.de.

e tit

kochen. Währenddessen das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch fein hacken und im Olivenöl 2 – 4 Minuten anbraten. Chiliflocken, Zitronenschale zum Knoblauch in die Pfanne geben und gut durchschwenken. Sobald die Spaghetti fertig sind, abgießen aber etwas vom Nudelkochwasser auffangen. Spaghetti zum Knoblauch-Chili-Zitronen-Öl in die Pfanne geben. Thunfisch, Kapern und Petersilie und etwas vom Nudelkochwasser dazugeben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Auf den Tellern anrichten und mit geriebenem Parmesan servieren.

Naturphänomen Donauversickerung

Perle-Rezept des Monats: Spaghetti mit Thunfisch und Kapern. Foto: Margarita Aicher-Villing

Mitmach-Sommer im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck / Landkreis (pm). Den „Mitmach-Sommer“ als Ferienprogramm für die ganze Familie gibt es auch heuer im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck: Bei verschiedensten Spiel- und Bastelaktionen kann im Museum der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Ob Tiere töpfern, Pfeil und Bogen bauen oder Stockbrot backen – noch bis zum 7. September 2019 läuft immer mittwochs bis sonntags von 11 bis 16 Uhr ein vielfältiges Ferienprogramm. Neben Unterhaltungsangeboten können die Kinder auch in Kursen alte Handwerke erlernen: Gemeinsam mit Korbflechterin Susanne Hafner dürfen Kinder ab 9 Jahren beispielsweise kleine Körble selbst winden, drehen und biegen. Gegen Ende der Ferien heißt es Film ab. Am Donnerstag und Freitag, 22. und 23. August 2019, jeweils von 9 bis 13 Uhr, können Kinder und Jugendliche selbst Trickfilme machen. Am Sonntag, 25. August, 15 Uhr wird das Museum „neu entdeckt“ und am Freitag, 6. September, geht es um 15 Uhr mit der Führung „Komm, sing mit!“ musikalisch durch das Museumsdorf. Auf historische Pfade begeben sich die Kinder an den Waschz(a) uber-Tagen am 28. und 29. August. I Das gesamte Programm ist abrufbar unter www. freilichtmuseum-neuhausen. Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in de/veranstaltungen/ferienpro88637 Buchheim. gramm-2019.

www.perle-tuttlingen.de

Fleischereifachverkäufer (m/w/d)

Auf Sie warten vielseitige Aufgaben in netter Atmosphäre und treue Becker-Kunden. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen! Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Tel. 07461 / 72508 Fax 07461/ 14616

te

Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. Auch für Allergiker geeignet.

 0 77 77 / 8 61

10 Jahre länger unabhängig und mobil Ringstraße 21 88697 Bermatingen Tel. 0 75 44/91 21 38 www. BOBTEC .de

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 11


U RL AU B U N D F RE I Z E I T

T R AC H T E N M O D E

Natur- und Landschaftsführer

Das Dirndl als Blickfang

Region / Beuron (mm). Der Naturpark Obere Donau bildet zusammen mit der Umweltakademie Baden-Württemberg und der Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg (Schwäbischer Albverein) Naturparkführer im Naturpark Obere Donau aus. Wandern entschleunigt, macht fit, hält gesund und schafft wundervolle Erlebnisse. Aber um all dies richtig genießen zu können, braucht es doch ein bisschen Hintergrundwissen: Wie orientiere ich mich im Gelände, was erkenne ich auf einer topographischen Karte, wie muss ich mich vorbereiten, was gibt es zu entdecken? Die Wanderführerausbildung/Ausbildung zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer nach BANU schafft die besten Voraussetzungen, ein neues Hobby zu entdecken, die Heimat kennenzulernen und kompetent Gruppen im Naturpark zu führen. Nach der Teilnahme an allen fünf Wochenenden der Wanderführerausbildung inclusive Abschlusslehrgang erhalten die Teilnehmer das BANU-Zertifikat für zertifizierte Naturund Landschaftsführer für die Schwäbische Alb und den Naturpark Obere Donau. Mitglieder der Wandervereine erhalten zusätzlich das Wanderführer-Zertifikat und den Wanderführerausweis des Deutschen Wanderverbands. I Die Wanderführerausbildung startet mit einem dreitägigen Grundlehrgang vom 20 bis 22. September 2019 in Beuron und endet am 24. November mit dem Abschlusslehrgang in Weilersteußlingen. Ein Aufbaumodul im Naturpark im Frühjahr 2020 rundet die Ausbildung ab und qualifiziert die Teilnehmer als Naturparkführer im Oberen Donautal. Informationen und Anmeldungen bei der Heimat- und Wanderakademie, Telefon 0711/22585-26 oder unter wandern.albverein.net/wanderfuehrerausbildung.

Bald ruft wieder die besondere und zünftige Oktoberfestzeit. Der Auftritt dabei in einem feschen Dirndl ist für viele Frauen ein Muss und sie tragen das Kleid in ganz unterschiedlichen Looks. So verschieden aber die jeweiligen Ausführungen auch sind, so lässt sich die traditionelle Damentracht doch auf nur einige wenige Basisformen zurückführen. Das eigentliche Dirndlkleid bildet den Kern des Outfits. Es besteht aus einem eng anliegenden Oberteil und einem weit fallenden, ab der Taille in Falten gelegten Rock. In der Regel sind dabei der Rock und das Mieder miteinander vernäht. Die Trachtenkleider gibt es in verschiedenen Längen und aus unterschiedlichen Materialien. Hierzu wird eine Dirndlschürze kombiniert, die in der Taille gebunden wird. Das lange Schürzenband wird dabei einmal rund um die Taille geschlungen und vorne mit einer (schönen) Schleife gebunden. Die Dirndlbluse ist ein weiterer Blickfang. Diese wird speziell zum Schnitt des Mieders geschneidert, da unter das figurnahe Oberteil keine normale Bluse passt. So enden Dirndlblusen direkt unter der Brust und werden dort mit einem Gummibund gehalten. Das gesamte Dirndloutfit wird zum grossen Teil von der Länge des Rocks geprägt. Diesen gibt es in ganz verschiedenen Längen. Grob gesehen unterteilt man dabei in die drei verschiedene Längen – Mini (Kurz, jung und sexy), Midi (Edel und Feminin) und Maxi (Lang und traditionell). Welche Rocklänge bevorzugt wird, ist natürlich Geschmackssache.

Anspruch auf Ersatzpflege Tuttlingen (mm). Etwa ein Viertel der aktuell Pflegebedürftigen wird in Pflegeheimen betreut, die anderen von Familienangehörigen mit oder auch ohne Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes. Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist sie durch Krankheit oder aus anderen Gründen vorübergehend an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die nachgewiesenen Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens sechs Wochen je Kalenderjahr, die sogenannte Verhinderungspflege, wenn die pflegebedürftige Person mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft ist. Ein Anspruch auf Verhinderungspflege besteht jedoch erst, nachdem die Pflegeperson den pflegebedürftigen Menschen mindestens sechs Monate in ihrer häuslichen Umgebung gepflegt hat. Wird die Verhinderungspflege von Personen sichergestellt, die nicht mit der pflegebedürftigen Person bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind und nicht mit der pflegebedürftigen Person in häuslicher Gemeinschaft leben, beläuft sich die Leistung auf bis zu 1.612 Euro je Kalenderjahr. Wird die Ersatzpflege durch nahe Angehörige oder Personen, die mit der pflegebedürftigen Person in häuslicher Gemeinschaft leben, nicht erwerbsmäßig sichergestellt, dürfen die Aufwendungen der Pflegekasse grundsätzlich den 1,5-fachen Betrag des Pflegegeldes des festgestellten Pflegegrades nicht überschreiten.

Die „Buam“ tragen Lederhose Die heutigen Lederhosen sind hochwertig. Was durchaus seine Vorteile hat. Denn Leder wie Wildbock oder Hirsch ist nun mal länger haltbar. Und somit hat man dann an dem guten Stück dann auch viele Jahre seine Freude. Die Lederne sollte aber nicht nur bei der Qualität punkten, auch die Optik muss stimmen. Wer mit dem Zeitgeist geht, der setzt auf den „Antik Look“ oder „Used Look“. Wirkt die Hose bereits im Laden abgeschabt und benutzt, ist sie genau richtig. Aber auch der festliche und edlere Style ist 2019 wieder mächtig angesagt. Hierbei trägt man zur Ledernen ein feineres Hemd und dazu eine Samtweste. Denn Westen sind aus der bayerischen Mode nicht mehr wegzudenken. Neben den edlen Modellen aus Samt sind auch die derben Strickwesten mächtig angesagt. Und so sieht man die hippen Trachtenwesten auch immer öfter auf Volksfesten. Aber egal, ob der Look nun lässig oder festlich werden soll. 2019 greift man modisch vor allem zur kurzen Lederhose die kurz über dem Knie endet.

KLEIDER

Betreuungsgruppe für demenziell Erkrankte

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr Über die Pflegekasse abrechenbar Ev. Seniorenpflegeheim Elias-Schrenk-Haus Brückenstr. 24, 78532 Tuttlingen, 07461/ 966914 info@esh-tut.de, www.esh-tut.de 12 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

fest Oktober 2019


WIRTSCHAFT

M O B I L I TÄT

Grüne Politiker sind Vielflieger

TUTicket passt Fahrpreise an

Berlin (pm). Allen Klimaschutzbemühungen zum Trotz: Deutsche Bundestagsabgeordnete fliegen viel. Die meisten Einzelreisen gingen 2018 auf das Konto der Fraktion, von der man es laut Bundestagsverwaltung kaum denken würde. Ungeachtet der Debatte über mehr Klimaschutz haben Bundestagsabgeordnete im vergangenen Jahr deutlich größere Strecken mit dem Flugzeug zurückgelegt als 2017. Im Rahmen ihrer Tätigkeit flogen sie demnach insgesamt etwa 14,6 Millionen Kilometer. 2017 waren es noch 11,9 Millionen Kilometer. Umgerechnet auf die 709 Parlamentarier waren es 2018 Jahr durchschnittlich knapp 21.000 Kilometer pro Kopf. Insgesamt wurden dabei nach Berechnung der Organisation Atmosfair etwa 4.000 Tonnen klimaschädigendes Kohlenstoffdioxid ausgestoßen. Zur Tätigkeit der Abgeordneten zählt, sich auch im Ausland über Ideen und Entwicklungen in ihren Fachbereichen zu informieren. Unterschieden wird nach Flügen, die die Abgeordneten im Rahmen von Delegationsreisen unternahmen, und solchen, die sie auf eigene Initiative buchten und beim Bundestag abrechneten. Nach Angaben unternahmen seit Beginn der Legislaturperiode die Grünen pro Kopf die meisten Einzelreisen: Seit Herbst 2017 flogen ihre 67 Abgeordneten 126 Mal in Eigenregie, jeder rechnerisch also 1,9 Mal. Im Durchschnitt aller Fraktionen waren es 1,2 Flüge pro Abgeordnete.

Landkreis Tuttlingen (pm). In den Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund TUTicket gelten seit Anfang August 2019 neue Fahrpreise. Ziel ist es, weiterhin ein attraktives und preisgünstiges Leistungsangebot zu gewährleisten und dafür Sorge zu tragen, dass dieses auch in Zukunft weiter ausgebaut und optimiert wird. Im Durchschnitt werden die Fahrkartenpreise um drei Prozent angehoben. Zudem gibt es einzelne strukturelle Anpassungen. Über die Anpassung der Tarife hat der Kreistag entschieden, um die Mobilität und die Qualität langfristig zu sichern und kontinuierlich zu verbessern. Für Schüler gibt es wieder gute Nachrichten. Sie können wie im Vorjahr in den Sommerferien die attraktiven Vorteile der MonatsCard bzw. der KidCard nutzen. So gilt die MonatsCard Schüler/ KidCard für September 2019 bereits jetzt und das unabhängig vom Gültigkeitsbereich in den Landkreisen Tuttlingen, Schwarzwald-Baar, Rottweil und Konstanz. Die AboCard Schüler/Azubi gilt nur im jeweils aufgedruckten Gül-tigkeitszeitraum. Gleichzeitig werden auch die Nachbarverbünde im Kreis Rottweil und im Schwarzwald-Baar-Kreis ihre Preise anpassen, betroffen der 3er-Tarif. Zudem werden die gemeinsamen Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der Verkehrsverbünde Tuttlingen (TUTicket), Schwarzwald-Baar (VSB) und Rottweil (VVR) angepasst. Damit gelten zusammengeklappte Fahrräder jetzt als Handgepäck. Ebenso sind aktuell versuchsweise bis zum Dezember 2019 auf der Gäubahn in den mit Doppelstockgarnituren geführten IC 1181, 2280-2289 und 2380-2389 im Mehrzweckabteil fünf Fahrradstellplätze für eine kostenlose Beförderung ohne Reservierung im Rahmen der vorhandenen Platzkapazitäten freigegeben. Mehr zu den neuen Tarifen und Beförderungsbedingungen unter www.tuticket.de.

Preisgeld für Digitalstrategie Landkreis Tuttlingen (pm). Der Landkreis Tuttlingen hat im Rahmen des Förderwettbewerbs „Digitale Zukunftskommune@bw“ des Landes Baden-Württemberg zusammen mit der Hochschule Furtwangen und der Daimler AG eine Strategie für die Stärkung des Mobilfunks im Landkreis entwickelt. Für die Umsetzung der Strategie hat der Landkreis Tuttlingen weitere 49.500 Euro an Fördergeldern erhalten. In den nächsten Jahren soll der neue 5G-Mobilfunkstandard in Deutschland eingeführt werden und die Schlüsseltechnologie für eine umfassende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft legen. Doch beim 5G-Ausbau droht die Benachteiligung ländlicher Gebiete. „Daher besteht in Regionen wie in unserem Landkreis Tuttlingen die besondere Herausforderung, eine leistungsfähige Mobilfunkversorgung zu gewährleisten“, erläutert Landrat Stefan Bär. Diese sei besonders wichtig, da viele Unternehmen im ländlichen Raum auf ein schnelles Mobilfunknetz angewiesen seien und der Bedarf der Bürger auch immer ansteige. Die Stärkung des Mobilfunks durch kommunales Engagement wird deshalb von großer Bedeutung für den bedarfsgerechten Netzausbau sein. In diesem Zusammenhang entwickelt das Projekt „Digitaler L@ndkreis Tuttlingen“ eine praxisnahe Strategie mit Vorbildcharakter für eine bedarfsgerechte Mobilfunkversorgung im Landkreis Tuttlingen. Mit den Fördergeldern sollen die seitens des Landkreises und den Kommunen bestehenden Handlungsoptionen zusammen mit der Hochschule Furtwangen und weiteren Partnern ausgearbeitet und umgesetzt werden.

Innerorts mit Tempo 116 gerast Tuttlingen (pm). An der jüngst durchgeführten Geschwindigkeitsmesswoche in Baden-Württemberg hat sich auch die Stadt Tuttlingen auf Wunsch der Polizei in ihrem Zuständigkeitsbereich beteiligt. Dass Bedarf bestand, zeigen die Ergebnisse der aktuellen Schwerpunktwoche: Bei knapp 1.000 gemessenen Fahrzeugen in Tuttlingen wurde eine Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 40 km/h festgestellt, 180 davon waren mit mehr als 20 km/h zu viel unterwegs. Acht Fahrzeuge wurden sogar mit mehr als 40 km/h zu viel gemessen. „Trauriger Spitzenreiter war ein PKW, der bei innerorts erlaubten 50 mit 116 km/h gemessen wurde.“, sagt Hans-Jürgen Gems vom Kommunalen Ordnungsdienst. Zwei bis drei Mal pro Jahr gibt es landesweite Geschwindigkeitsmesswochen. Nachdem im vergangenen Jahr die Zahl der Unfälle aufgrund von erhöhten und nicht angepassten Geschwindigkeiten leicht zurückgegangen war, sollen konsequente und flächendeckende Geschwindigkeitsüberwachungen zu einer Verfestigung dieses Trends führen.

Sommerangebot neu ab 2019 Unser kompetentes Team berät Sie gerne. Singener Straße 17 · 78267 Aach · 07774 / 501190

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 13


www.vbsdn.de

WIR MACHEN

DEINE BANK r i d t i #m

14 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


UNSER EIGENHEIM

Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH setzt auf optimale Vermarktung Tuttlingen/Schramberg/Region (avi). Nach dem Motto „Gemeinsam in Ihr neues Zuhause“ kümmert sich die SchwarzwaldNeckar Immobilien GmbH professionell rund um die Vermarktung von Immobilienobjekten. Das Immobilienteam mit langjähriger Erfahrung verfügt über das notwendige Spezialwissen zur optimalen Vermarktungsstrategie (siehe auch Titelbild dieser Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen). Als 100%ige Tochter der Volksbank Schwarz-

wald-Donau-Neckar eG mit Hauptsitz in Tuttlingen ist das Immobilienteam ebenfalls eng verknüpft mit den Bankberatern, die professionell rund um das Thema Finanzierung zur Seite stehen. Die individuelle Beratung vor Ort und eine Finanzierung, die zum Kunden passt, sind wichtige Bausteine auf dem Weg zum Eigenheim. Die Baufinanzierungsberater stehen im gesamten Geschäftsgebiet der Volksbank zur Verfügung. Von der Erst- über die Anschlussfinanzierung bis hin zur Modernisierung wird jeweils viel Zeit für die Kundenwünsche eingeräumt, damit das Immobilienprojekt für die Kunden auf sicheren Beinen steht. „Der Weg zum Eigenheim und der ganz persönlichen Wohlfühloase ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Deshalb sollte dieser Schritt sehr sorgfältig geplant werden, damit die Eigentürmer lange Freude an der Immobilie haben“, betonen die Experten der SchwarzwaldNeckar Immobilien GmbH, die Ihren Hauptsitz am Volksbank-Standort in Schramberg (Hauptstraße 65) hat und von Rainer Fader (Volksbankvorstand) und Gert Oßwald (Leiter Vertriebsmanagement) als Geschäfts-

Von links: Gert Oßwald (Geschäftsführer) , Michael Baschnagel (Immobilienberater Bereich Schwenningen), Jeanette Geigis (Immobilienberaterin Bereich Schramberg), Rainer Fader (Geschäftsführer), Thomas Minzer (Immobilienberater Bereich Tuttlingen). Foto: Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG

Thomas Minzer vom Team der SchwarzwaldNeckar Immobilien GmbH ist Ansprechpartner in Sachen Immobilien im Raum Tuttlingen und Umgebung, telefonisch erreichbar unter 07461 / 707-1106. Foto: Volksbank

führer geführt wird. Mit ihrem Büro in der Volksbank in Tuttlingen (Am Seltenbach 15) ist die Schwarzwald– Neckar Immobilien GmbH durch Thomas Minzer als Ansprechpartner im Landkreis Tuttlingen vertreten. Der erfahrene Immobilien-Spezialist versteht sich als verlässlicher Ansprechpartner bei der Umsetzung von Wohnträumen mit individuellen Ansprüchen und für den erfolgsorientierten Verkauf der Immobilie. I Das Leistungsspektrum der Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH umfasst eine marktgerechte Verkehrswerteinschätzung vor dem Verkauf durch die Experten (DEKRA-zertifizierter Immobiliengutachter, Diplom – Sachverständiger der DIA für die Grundstücksbewertung), die Vermarktung über Internetportale, das Berater- und Filialnetzwerk der Bank und weiteren Medien, Aufbereitung der Unterlagen und Exposéerstellung, Vorbereitung und Begleitung zum Notartermin, Prüfung der Kreditfähigkeit und Überwachung der Kaufpreiszahlung und die Koordination der Immobilienübergabe. Mehr dazu unter www.vbsdn.de/Immobilien.

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 15


U nser E igenheim

Energiechecks für mehr Effizienz Tuttlingen / Region (ps). Die unabhängige Energieagentur Landkreis Tuttlingen gGmbH mit ihren Niederlassungen im SchwarzwaldBaar-Kreis und im Landkreis Rottweil berät Bürger zu Fragen der Energie- und CO2 Einsparung sowie des Klimaschutzes. Das Angebot der Energie-Checks ermöglicht einen kompetenten und zugleich unabhängigen Einstieg in das Thema Energieeinsparung und Energieeffizienz. Ziel des Energiechecks ist es, mit Hilfe eines standardisierten Verfahrens Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Folgende Checks führt die Energieagentur bei den Bürgern vor Ort mit einem geringen Kosteneigenanteil von 30 Euro in Kooperation mit der Verbraucherzentrale durch: Gebäude-Check, dieser schafft einen Überblick über Ihren Strom- und Wärmeverbrauch, die Geräteausstattung und einfache Sparmöglichkeiten. Darüber hinaus werden die Haustechnik (Wärmeerzeuger und Verteilsystem) und die Gebäudehülle (Außenwände, Fenster, Türen, Dach) qualitativ beurteilt und ebenfalls vorhandene Energie-einsparpotenziale identifiziert und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Heiz-Check, er ist für Betreiber von Heizanlagen (Brennwert- und Niedertemperaturheizkessel, Wärmepumpe oder Fernwärme) gedacht, die wissen wollen, ob ihr Gerät optimal arbeitet. Notwendig sind zwei Termine und eine 24-stündige Messung. Solarwärme-Check, dieser überprüft die Effizienz und die Einstellung der solarthermischen Anlage. Erforderlich ist eine mehrtägige Messung mit mindestens einem Sonnentag. Dazu sind zwei Termine notwendig. I Mehr Informationen gibt es bei der Energieagentur Landkreis Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461/9101350 oder bei der Verbraucherzentrale www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Wohnbau schafft viele Mietwohnungen

Tuttlingen (avi). „Die Tuttlinger Wohnbau führte im Geschäftsjahr 2018 ihre nachhaltige, seriöse und starke Geschäftspolitik erfolgreich fort“, bilanzierte Geschäftsführer Horst Riess und verschwieg dabei nicht, dass bezahlbarer Wohnraum und die Schaffung neuer Wohnungen zu den neuen Herkulesaufgaben der Immobilien- und Bauwirtschaft in Tuttlingen wie landauf landab zählen. Unter dem Fragment guter Bilanzzahlen zu 2018 für die Wohnbau missfiel es ihm allerdings vor Medienvertretern deutlich, dass es bei der Suche nach Lösungen aus Verzweiflung zu den „absurdesten Ideen wie der Enteignung“ kommmt. Riess selbst setzt auf Wohnungsvermeh- Ein ganz besonderes Jubiläumsfest feirung durch vernünftige Ver- erte die Tuttlinger Wohnbau zusammen mit ihren langjährigsten Mieterinnen dichtung und die Schaffung und Mietern. Mehr als 50 Jahre halten von bezahlbarem Wohn- sie dem Unternehmen die Treue. Alle raum durch Finanzierungs- erhielten eine Urkunde, Rekordhalterin anschübe mittels Bauförder- ist Christel Tessarzik, sie ist seit 69 Jahren Wohnbaumieterin. Foto: Wohnbau programmen für Bauwillige wie Investoren. Dass das Team der Wohnbau die städtische Wohnbauentwicklung ernst nimmt, unterstreichen die vielen Bauaktivitäten auch über das alte Geschäftsjahr. 2018 waren 40 Mietwohnungen in der Stuttgarter ENERGIE A G E N T U R Straße 27/29 und 20 Mietwohnungen Auf dem Schafrain 17 im Bau. Für 16 Neubaumietwohnungen in Koordination mit einem KinderUnabhängige Energieberatung garten liefen die Bauvorbereitungen im Torhaus Thiergarten am Neues Beratungsangebot: Graf-von-Stauffenberg-Platz. Elf neue Mietwohnungen entstanden Gefördert durch BundesGebäude-Check bei Ihnen zu Hause das in Bestandsgebäuden durch Dachausbauten. Weitere vier Wohministerium für Wirtschaft und nungen mit insgesamt 20 Zimmern wurden für StudentenwohngeMoltkestraße 7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461/9101350 :: www.ea-tut.de Energie meinschaften durch Sanierung des Gebäudes Stadtkirchstraße 12/14 geschaffen. Riess wie Prokuristin Rita Hilzinger betonten, dass dank jahrelanger restriktiver Finanz- und Geschäftspolitik der Wohnbau GmbH immer wieder besondere Bauprojekte realisierbar sind und auch breiten Schichten in der Bevölkerung bezahlbarer Wohnraum angeboten werden kann. Riess: „Wir sind bestrebt, neben unseren allen anderen Aufgaben geförderten Wohnraum zu erstellen und die gesamtstädtische Wohnbauentwicklung voranzutreiben.“ An Stefan.Keck@LBS-SW.de Stefan Keck Esra Gümüs dieser Stelle mahnte er die zu hohen bürokratischen Hürden der Esra.Guemues@LBS-SW.de Tel. 07461 7001566 Tel. 07461 7001568 L-Bank bei Abruf von Investitionsmitteln an. Auch politisch werde das Bauen immer noch zu „stiefmütterlich“ behandelt und in der Landesbauverordnung gäbe es anstatt weniger immer noch mehr Vorschriften, die gar bis hin zur Legionellenprüfung ausufern würden. I Zum Ende 2018 befanden sich 1.687 eigenen Wohnungen, 27 Gewerbeeinheiten und 610 Garagen im Bestand der Wohnbau. Die Kaltmieten und Pachten beliefen sich auf 9,8 Millionen Euro. 3,3 Millionen Euro flossen in Renovierungen, Instandhaltungen und Instandsetzungen zurück. Das Jahresergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um 961.500 durch unsere Erfahrung und die sorgfältige Auswahl der Hersteller. Euro erhöht. Die Realisierung des „Drei-Kronen-Areals“ mit gewünschter Aufwertung des WillyBrandt-Platzes will die Wohnbau als neue große Aufgabe angehen. Martin Alber GmbH & Co. KG · Hardtstr. 2 · 78597 Irndorf · Tel: 0 74 66 - 257 · www.alba-moebel.de Der Bauantrag soll in diesem Herbst eingereicht werden.

Ihre Baufinanzierer!

Wir machen aus Ihrem Heim einen Wohntraum mit besonderem Ambiente

16 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


U n s e r Eig e n h e im / D ie K ü c he

Küche ist auch Lebensraum

Auf Luftfeuchtigkeit achten

Tuttlingen / Region (ps). Die Küche zählt mit zum wichtigsten Raum in den Häusern und Wohnungen. Sie ist für viele Menschen das Herzstück des heimischen Wohnumfeldes, in dem gemeinsam gekocht, gespeist und Zeit verbracht wird. Raum, Küchenmöbel und Ausstattung sollten deshalb auch praktisch für das alltägliche Zubereiten von Speisen, Getränken, Backen und Braten sowie als ein Ort für die Gemeinschaft und das Wohlfühlens eingerichtet sein. Die moderne Küche und die entsprechenden Küchenmöbel müssen deshalb hohen Ansprüchen im Design, Komfort und praktischem Nutzen gerecht werden. Das ist Grund genug, sich ausgiebig Zeit für die Planung und Gestaltung bis hin zur Kaufentscheidung für eine hochwertige Ausstattung zu nehmen. Beim Thema Küchen und Küchenmöbel fallen einem zuerst der Küchenblock, die Elektrogeräte oder die Dunstabzugshaube ein. Vor allem der Küchenblock darf in keiner Küche fehlen, denn er dient als Ablage und Arbeitsfläche, in den Küchenblock wird die Einbauspüle eingebaut oder der Herd eingelassen.

Tuttlingen / Region (ps). Zu einem angenehmen Raumklima gehört auch das richtige Maß an Feuchtigkeit in der Luft. Aber nicht nur der menschliche Körper reagiert sensibel auf zu hohe Luftfeuchte, auch das Mauerwerk kann bei zu viel Feuchtigkeit rasch leiden. Dies wird in vielen Fällen von den Bewohnern selbst verursacht. Für das menschliche Wohlbefinden sollte die Luftfeuchte in Wohnräumen idealerweise zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Ein kurzes Stoßlüften tauscht die Zimmerluft gegen frische, trockenere Luft von draußen, und sorgt für ein angenehmeres Raumklima. Für die genaue Prüfung der Luftfeuchtigkeit in den eigenen vier Wänden ist der Hygrometer gut geeignet. Das Messgerät hält die aktuelle Luftfeuchte als Zahlenwert fest und das Messergebnis hilft, schnelle Maßnahmen für ein ideales Wohnklima zu treffen. … spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de

Strohm Einrichtungen beeindrucken in ihrem besonderen Erscheinungsbild Tuttlingen-Möhringen (ps). „Strohm Einrichtungen – die Kompetenz, die aus dem Handwerk kommt.“ Getreu diesem Unternehmensmotto, das in dieser Konsequenz nur von wenigen Einrichtern

bung gesetzt. Das Einbringen zeitloser Farbtrends und Harmonielehren von Star-Architekten wie beispielsweise Le Corbusier und die kreative Kombination von angesagten Retroelementen mit spannenden Metall-

und Glasoberflächen sowie hochwertigen Naturmaterialien prägen das einzigartige Erscheinungsbild der Strohm- Planungen und machen die Einrichtungen zu etwas ganz Besonderem.

Die eigene leistungsfähige Hightech- Schreinerei der Firma Strohm garantiert handwerkliches Geschick und höchste Qualität bei der Umsetzung von innovativen Einrichtungskonzepten. Strohm Einrichtungen in Tuttlingen-Möhringen setzt bei der innovativen Küchengestaltung auf exklusive Materialien bei maximaler Funktionalität und modernster Formgebung. Fotos: Strohm Einrichtungen

angeboten werden kann, setzt das Einrichtungshaus mit Firmensitz in Möhringen (Im Anger 1–2) seine Leistungen in der Planung, Einrichtung und natürlich den eigenen Ausstellungsräumen konsequent um. Bei der Konzeption und Ausarbeitung der Kundenaufträge werden explizit die Stärken und Alleinstellungsmerkmale der Firma Strohm herausgestellt: Handwerkliche Raffinesse in höchster Qualität wie sie nur von einem Einrichter mit leistungsfähiger Hightech-Schreinerei in Verbindung mit der Kompetenz der eigenen erfahrenen Innenarchitekten erreicht werden kann. Neben innovativen Lösungen, wahren Raumwundern und Design wird besonders auf die Kombination neuester und exklusiver Materialien bei maximaler Funktionalität und modernster Formge-

Wohnen & Küche Bad & Wellness Praxis & Krankenhaus Ladenbau & Büro Gastronomie & Hotel

Unter Buchsteig 6 D - 78532 Tuttlingen

+49 74 62 94 837 - 0 Pausenecke mit Kaffeeküche - weitere Beispiele und Informationen unter strohm-einrichtungen.de

STR_Anzeige_Business_IHK-Magazin_124x90_RZ.indd 1

strohm-einrichtungen.de

13.10.17 14:58

August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 17


Tuttlingen und Stadtteile MÖHRINGEN, NENDINGEN, ESSLINGEN SOWIE BLICK IN L andkreis und Region Veranstaltungen

August

TuWass Massagespecial im August: Jasminöl-Massage Frühschwimmen im Freibad: Dienstag und Donnerstag ab 6.30 Uhr Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Von Freitag, 16.08.19 bis SONNTAG, 18.08.19 Zirkus Charles Knie Unterhaltung für alle Generationen und alle Altersklassen. Vorstellungen täglich um 16 und 20 Uhr, Sonntag um 11 und 15 Uhr. www.zirkus-charles-knie.de Ort: Festplatz Donauwiese Veranstalter: Zirkus Charles Knie Von Freitag, 16.08. bis Sonntag, 18.08.19: Zirkus Charles Knie 18 Uhr Erlebnisführung „Die Grenzgängerin“; Tuttlingen ist nach dem Wiederaufbau die modernste Stadt Württembergs, Dreh- und Angelpunkt für Reisende nach Tübingen und Stuttgart sowie beliebter Übernachtungsort auf dem beschwerlichen Weg in die Schweiz. Treffpunkt: zw. Groß Bruck und Golem Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Samstag, 17.08.19 Familiennachmittag Familiennachmittag an der Heusackhütte mit anschließendem Grillabend Veranstalter: Schwäbischer Albverein

Mittwoch, 21.08.19 10 Uhr Kanu- und Kajakfahrten Sommer im Park Ort: Donaupark, Garten Momo Veranstalter: Stadt TUT/Mutpol

Donnerstag, 22.08.19 9.30 Uhr Lachyoga mit Birgit Leibold Sommer im Park Ort: Donaupark, Garten Memo Veranstalter: Stadt TUT/Birgit Leibold

gartens; Stadtführer: Mathias Schwarz Treffpunkt: Rathaus Haupteingang Veranstalter: Stadt Tuttlingen 19 Uhr Dance Night In The Park mit der Oliver Schulz Big Band, Sommer im Park; Bewirtung durch die Musikkapelle Neuhausen ob Eck Ort: Ginkgoterrasse Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Samstag, 07.09.19 Bergwanderung Leitung : Robert Raible Veranstalter: Schwäbischer Albverein 10 Uhr Eröffnung Fußgängerzone Heller, freundlicher und moderner ist Tuttlingens Fußgängerzone durch die Neugestaltung geworden. Dies wird mit einem bunten Bühnenprogramm auf dem Marktplatz gefeiert: 11 Uhr feierliche Einweihung, 12 Uhr Modenschau, ab 13 Uhr Programm Ort: Innenstadt Tuttlingen Veranstalter: Stadt Tuttlingen 14.30 Uhr Tuttlinger Blickpunkte Dieser Stadtrundgang, entlang der Glasstelen, die im November 2018 neu aufgestellt wurden, zeigt touristische Besonderheiten und verbindet damals und heute. Treffpunkt: am Rathaus Haupteingang Veranstalter: Stadt Tuttlingen 19 Uhr 10. Tuttlinger Nachtkultour Museen, Buchhandlungen, öffentliche Einrichtungen, Kirchen und Bildungseinrichtungen sind dabei, wenn sich Tuttlingen auf ganz besondere Weise von den Sommerferien verabschiedet. Kulturelle bunte Angebote von 19 bis 1 Uhr Ort: Kulturelle Einrichtungen Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Samstag, 14.09.19 bis SONNTAG, 15.09.19 Stadtfest Tuttlingen 2019 Einmal im Jahr lädt die Stadt Tuttlingen an zwei Tagen im September zum Stadtfest an die Donau ein. Ort: Innenstadt Tuttlingen Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Von Freitag, 30.08.19 bis SONNTAG, 01.09.19 Streetfood-Festival Leckeres Essen und Spitzendrinks aus der ganzen Welt Ort: Marktplatz

september TuWass Massagespecial im September: Honig-Massage Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Sonntag, 01.09.19 11 Uhr ASB Rettungshundezug Sommer im Park Ort: Ginkgoterrasse Veranstalter: Stadt TUT/ASB Tuttlingen

Freitag, 06.09.19 18 Uhr Stadtführung Die Geschichte der Donau und des Stadt-

Samstag, 14.09.19 und Sonntag, 15.09.19: Buntes Stadtfest in Tuttlingen Simone‘s Kraftladen 10-16 Uhr Tag der offenen Tür; Simone Meurer, Mediale Beraterin, lädt zur Begegnung und Gesprächen in ihre Räume ein. Ort: Donaustraße 32 Veranstalter: Simone’s Kraftladen 12. Neuhauser Wies´n Oktoberfest der OG Neuhausen Veranstalter: Schwäbischer Albverein 14 Uhr Wanderführung zum Naturphänomen Donauversickerung Wanderung durch das trockene Flußbett der Donau und live miterleben, wie das Wasser in den Schlucklöchern versickert. Ort: Parkplatz Donauversickerung Veranstalter: Stadt Tuttlingen

18 August/September 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

Montag, 16.09.19 Start Bewegungswelle Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

DIENSTAG, 17.09.19 Mit Yoga zur Selbstheilung 19.30 Uhr Vortrag mit Anna Trökes, eine der bekanntesten Yogalehrerin und Buchautorin Deutschlands in der Buchhandlung Greuter Ort/Veranstalter: Buch Greuter, Bahnhofstraße 24

Samstag, 21.09.19 Saunaevent „Goldener Herbst“ 16-24 Uhr Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Tel.: 07733-5014919; Eintauchen in die Mystik der vier Elemente - Erde, Wasser, Luft und Feuer. Ort: Waldparkplatz Höwenegg Veranstalter: Druidin Dagita

Dienstag, 08.10.19 20 Uhr Harald Martenstein Harald Martenstein ist vielfach ausgezeichneter Autor der Kolumne „Martenstein“ im „ZEITmagazin“ und Redakteur beim Berliner „Tagesspiegel“, immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam. Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Sonntag, 22.09.19 Genießerpfad Sauschwänzlebahn Führung G. Hermann Veranstalter: Schwäbischer Albverein

MONTAG, 23.09.19 19 Uhr Lesung Ursula Poznanski, bekannte Jugendbuchautorin, liest aus ihrem spannenden Thriller „Erebos 2“ - Erebos ist zurück… und hat dazugelernt! Ort/Veranstalter: Buch Greuter, Bahnhofstraße 24

Dienstag, 24.09.19 Damen Saunaevent „Goldener Herbst“ 14-22 Uhr Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Mittwoch, 25.09.19 Albvereinssenioren-Ausfahrt Ausfahrt zum Wasserschloss Glatt bei Sulz/Neckar, Führung : Peter Storz u. Siegfried Aberle Veranstalter: Schwäbischer Albverein

SAMSTAG, 28.09.19 15 Uhr Ruine Honberg Führung auf den Honberg-Turm mit Herbert Tiny und Claudia Schreiber-Winkler Treff: Ruine Honberg Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Oktober

Mittwoch, 02.10.19

20 Uhr Voices for Kenya Carry & Ron - American Songs Dos Mundos - Lieder des Südens Bettina Kuhn - Ballades And More Michael Wackerzapp – American Gospel Jürgen Waidele & Friends – Die Band Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Chor 5 Tuttlingen e.V.

Donnerstag, 03.10.19 Wanderung im Hegau Führung : Franz Trunz Veranstalter: Schwäbischer Albverein

Freitag, 04.10.19 20 Uhr Archie Clapp Nach der Moderation der „Tuttlinger Krähe 2019“ kommt der Berliner Anarcho-Clown und Komiker jetzt auch abendfüllend mit seinem brandneuen Solo in die Angerhalle. Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Sonntag, 06.10.19 Hammellauf Veranstalter: Schwäbischer Albverein 10 Uhr Achtsamkeit & Wandern mit der Druidin Dagita, Karin Pietzek,

Dienstag, 08.10.19: Harald Martenstein in der Stadthalle Tuttlingen

Donnerstag, 10.10.19 20 Uhr Moritz Netenjakob Nach den Spiegel-Bestsellern „Macho Man“ und „Der Boss“ präsentiert Netenjakob seinen dritten Roman, der dem Mikrokosmos Café ein satirisches Denkmal setzt und der durchaus autobiografische Züge trägt. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 11.10.19 16 Uhr Stadtspaziergang Blick hinter die Kulissen beim Tuttlinger Stadtspaziergang mit PROTUT. Näheres und Anmeldung unter www. tuterleben.de/Stadtspaziergang Treffpunkt: Rathaus Veranstalter: PROTUT e. V. 20 Uhr Kay Ray Fettnäpfchen galant zu umschiffen, ist seine Sache nicht. Provokativ, radikal, schwarzhumorig und, wenn er will, auch mal sehr musikalisch. Das neue Programm vom „Krähe“- Publikumspreisträger 2006, Kay Ray. Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Kabarett Andy Häussler präsentiert im Kulturhaus Altes Krematorium sein drittes Soloprogramm „Kraft der Träume“ und findet dabei selbst auch die Träume der Zuschauer heraus Ort: Kulturhaus Tuttlingen Veranstalter: Heimatforum/VHS

SAMSTAG, 12.10.19 8.30 Uhr Große Kinderkleiderbörse Kleidung, Schuhe, Babyausstattung, Spielzeug und Bücher – viele günstige Artikel warten auf Schnäppchenjäger. Der Verkauf geht bis 11.30 Uhr. Am Freitag, 11.10., gibt es von 19 bis 20.30 Uhr einen Vorverkauf für Schwangere. www.kinderkleiderbazar-tut.de Ort: Evangelisches Gemeindehaus Veranstalter: Bazarteam TUT-Nord

www.perle-tuttlingen.de Sonntag, 13.10.19 ab 11 Uhr 26. Sichelhenke Traditionell findet im Oktober die Sichelhenke in der herbstlich geschmückten Pfarrscheuer der Narrenzunft Eßlingen statt. Ort: Pfarrscheuer Eßlingen Veranstalter: Narrenzunft Eßlingen

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Treffs / Events


Mittwoch, 16.10.19 Herbstfeier SAV OG Tuttlingen Besuch bei der Herbstfeier SAV OG Tuttlingen Veranstalter: Schwäbischer Albverein

ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens auf Tournee und eröffnen einen neuen Blickwinkel auf diese herrlichen Melodien. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

BLICK IN DIE REGION

Donnerstag, 17.10.19 bis SONNTAG, 20.10.19 Gesundheitstage 2019 Vier Tage lang dreht sich in Tuttlingen alles rund um das Thema Gesundheit. Rund 30 Aussteller in und um das Tuttlinger Rathaus erwarten die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm: Mehr zu den einzelnen Angebote unter www.tuterleben.de Ort: Innenstadt Tuttlingen Veranstalter: PROTUT

Freitag, 18.10.19 20 Uhr Christof Weigold geboren 1966, schrieb Theaterstücke und war von 1996 bis 1999 fester Autor bei der „Harald-Schmidt-Show“. Seither arbeitet er als freier Drehbuchautor für Film und Fernsehen. Nach seinem Romandebüt „Der Mann, der nicht mitspielt“ kommt jetzt Privatdetektiv Hardy Engels zweiter Fall, der die LeserInnen ins Hollywood des Jahres 1922 entführt. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Samstag, 19.10.19 11 Uhr Aktion: Plogging Laufend Müll sammeln Der neue Trendsport „Plogging“ aus Schweden erreicht auch Tuttlingen. Die Lauftreffabteilung des TSV wird gemeinsam mit PROTUT diese Aktion durchführen. „Plogging bedeutet eine Kombination aus Umweltaktivismus und Sport. Ort: Marktplatz Tuttlingen Veranstalter: PROTUT Sauna-Event »Orientalische Nacht« 16-24 Uhr Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Mittwoch, 23.10.19 20 Uhr Manja Präkels Manja Präkels, 1974 in Zehdenick/Mark geboren, erzählt in ihrem Debütroman vom Verschwinden der DDR, dem Auftauchen verloren geglaubter Gespenster, von Freundschaft und Wut. Die Autorin wurde 2018 für dieses Buch u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 und dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch, 23.10.19: Manja Präkels in der Stadthalle Tuttlingen

Freitag, 25.10.19 18.30 Uhr Musikschule LIVE Ort: Musikschule Tuttlingen Veranstalter: Musikschule Tuttlingen 20 Uhr Bembers Bembers feiert nicht nur sein 30-jähriges Frisurenjubiläum, sondern auch „5 Jahre Bembers live“ auf den Bühnen der Republik. Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Samstag, 26.10.19 20 Uhr Götz Alsmann Götz Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde gehen mit ihren

„Wort trifft Bild“ Ausstellung in der Galerie Bernhardt; Öffnungszeiten: Dienstag 14–17 Uhr, Donnerstag/Freitag 15 bis 18 Uhr. Ort/Veranstalter: Galerie-Atelier Bernhardt (Donaustraße 48)

Samstag, 26.10.19: Götz Alsmann in der Stadthalle Tuttlingen

november Sonntag, 03.11.19

18 Uhr 21. Festival der Stimmen Die Opernsängerin Regina Berner aus Trossingen inszeniert mit Ihrer Gesangsklasse erstmals die von ihr selbst arrangierte Musicaloperette „Palace Hotel Paris“. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Regina Berner

Mittwoch, 06.11.19 20 Uhr Heribert Prantl In seinem neuen Buch „Vom großen und kleinen Widerstand“ würdigt Heribert Prantl Widerständler und Whistleblower. Das Buch ist ein Lobpreis auf die Unangepassten, auf die Demokraten des Alltags, auf die Verteidiger der Grundrechte und eine Verbeugung vor den Geschichten und der Geschichte des Widerstands. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 08.11.19 20 Uhr Suchtpotenzial Die Musik-Comedy-Queens Julia Gámez Martín aus Berlin und Ariane Müller aus Ulm sind (und haben) zusammen Suchtpotenzial. Die „Krähe“-Gewinnerinnen 2016 kommen mit ihrem brandneuen, dritten Programm in die Angerhalle. Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen AUSSTELLUNGEN Hugo Geißler - Frühe Werke Der 1895 in Tuttlingen geborene Kaminfegersohn Hugo Geißler bewies schon während seiner Schulausbildung sein zeichnerisches Talent. Ausstellung zu sehen bis SONNTAG, 25.08.19 Ort: Hugo-Geißler-Saal, Fruchtkasten Veranstalter: Museen der Stadt Tuttlingen Donaugalerie Über 14 Wochen hinweg werden Werke internationaler Größen neben Werken namhafter Künstler aus der Region im Freien zu sehen sein. Das Motto und die wesentliche Bezugsachse für die Skulpturenschau ist die Donau. Zu sehen bis SONNTAG, 20.10.19 Ort: Donaupark Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen Donaugalerie im Donaupark Tuttlingen: zu sehen bis Sonntag, 20.10.19

VERANSTALTUNGEN Rottweiler Ferienzauber Noch bis zum SAMSTAG, 24.08.19, Kulturveranstaltungen „Am Wasserturm“ und im „Kraftwerk“, mehr unter www.ferienzauber.de Ort: Wasserturm/Kraftwerk Veranstalter: Kulturzentrum MuM

SONNTAG, 25.08.19 5. Höhlentag „Hier trifft sich die Unterwelt“ Am 5. Höhlentag im Donaubergland werden wieder geologische Sehenswürdigkeiten ins Blickfeld gerückt. Der Aktionstag wird um 11 Uhr an der „Kolbinger Höhle“ offizielle eröffnet. Danach stehen insgesamt sechs Höhlentouren zur Auswahl, mehr unter www.donaubergland.de Ort: Höhlen in der Region Veranstalter: Donaubergland Tourismus

SONNTAG, 08.09.19 So klingt’s im Ländle Ab 12 Uhr 23. Volksmusiktag Baden-Württemberg im Museumsdorf mit schwäbischalemannischen Volksmusikgruppen Ort/Veranstalter: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Mitmach-Sommer im Museum Bis zum 13.09.19, immer mittwochs bis sonntags (11–16 Uhr), Ferienprogramm für die ganze Familie im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck. Näheres Programm unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de Ort/Veranstalter: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

Samstag, 14.09.19 Sichelhenke Leipferdingen Lockerer Auftritt des Männergesangverein Nendingen in privatem Outfit Ort: Sichelhenke Leipferdingen Veranstalter: Männergesangverein

Freitag, 18.10.19 20 Uhr Fäaschtbänkler Die Jungs aus dem Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz sorgen von Anfang an mit Hits wie „Can you english, please“ oder „Partyplanet“ für ordentlich Stimmung. Ort: Zimmereihalle Liptingen Veranstalter: Fördergesellschaft MV GANZJÄHRIGE TERMINE Rottweil „nuff und nab“ Öffentliche Stadtführungen jeden Sonntag (15.30 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden), ohne Anmeldung, bis 18 Jahre frei, Gruppenführungen auf Anfrage, www.rottweil.de Treffpunkt: Tourist-Info/Rathaus Veranstalter: Stadt Rottweil thyssenkrupp Testturm Öffentliche Führungen jeden Samstag, 13.30 Uhr, und jeden Sonntag, 13.30 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde), ohne Anmeldung, bis 18 Jahre frei, Gruppenführungen auf Anfrage möglich; Info: 0741/494-280, www.rottweil.de Treffpunkt: Parkplatz Testturm Veranstalter: Tourist-Info Rottweil VERANSTALTUNGEN

www.perle-tuttlingen.de Die Künstler der Donaugalerie Indoor-Ausstellung zum Skulpturenprojekt, zu sehen bis SONNTAG, 20.10.19 Ort/Veranstalter: Galerie der Stadt

für kids

Freitag, 23.08.19

10 Uhr Kreative Hüllen für Smartphone und Co. Basteln im Rahmen des Sommerferien-

programms, Mitzubringen wäre: Smartphone, Tablet oder ähnliches Gerät, das in die Hülle passen soll. Ort/Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Freitag, 23.08.19 10 Uhr Tischtennis am IKG mit dem JUKUZ Sommer im Park Ort: Immanuel-Kant-Gymnasium Veranstalter: Stadt Tuttlingen/JUKUZ

Mittwoch, 28.08.19 14.30 Uhr Das Krokodil im Entenweiher Dem Puppentheater Gugelhupf und seinem Direktor Frieder Kräuter steht der Sinn nach immer wieder neuen Kasperiaden. Ort/Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen Mittwoch, 28.08.19: Puppentheater in der Stadtbibliothek Tuttlingen

Montag, 02.09.19 14.30 Uhr Escape Room Weitere Vorstellung: 16.30 Uhr Rätsellösen mit den Drei ??? im Rahmen des Sommerferienprogramms Ort/Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Freitag, 06.09.19 15 Uhr Lesezelt Das Open Air Lesezelt der Stadtbibliothek, Sommer im Park Ort/Veranstalter: Stadt Tuttlingen/ Stadtbibliothek Tuttlingen 15 Uhr Buntes Kinderfest mit dem JUKUZ, Sommer im Park Ort: Haus der Schüler Veranstalter: Stadt Tuttlingen/ Jugendkulturzentrum

Bis Samstag, 21.09.19 HEISS AUF LESEN© Die Sommerleseaktion für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren Ort/Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Dienstag, 08.10.19 Käpt’n TuWass sticht wieder in See Lustige Wasseranimation für 5- bis 7-Jährige Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Freitag, 11.10.19 Käpt’n TuWass sticht wieder in See Cooles Wassererlebnis für 7- bis 13-Jährige Ort: TuWass/Freibad Tuttlingen

Mittwoch, 23.10.19 14.30 Uhr Die kleine dicke Ritterin Kindertheater in der Stadtbibliothek Statt zu heiraten will Lilibeth ihren Mut beweisen, verlässt heimlich die elterliche Burg und erlebt spannende Abenteuer. Auf der Bühne steht dabei auch ein riesiges Buch, durch das sich die Geschichte für die Zuschauer entfaltet. Ort/Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen


Stadtmagazin Tuttlingen

… nicht in jeder Muschel, aber in jedem Briefkasten!

www.perle-tuttlingen.de gestalten Sie Ihre Werbung zum Hingucker!

Die Werkstatt für kreative Werbung.

Telefon (0 74 62) 269 18 23 www.design-by-mein.de

GESUCHT

Mediaberater/in / Verkaufstalent Ihr Profil: Verbindliches Auftreten, Teamfähigkeit, Flexibilität, selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative, kundenorientiertes Denken, Mobilität und gute PC-Kenntnisse im Umgang mit gängigen Office-Programmen Interessiert?: Dann wartet auf Sie eine spannende und ausbaufähige Aufgabe in einem modernen Medienverlag. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne per E-Mail) an:

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt!

IHR PARTNER

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Tel. 07424/958265-10, a.villing@avi-medienverlag.de

im trauen Ihr Ver

Fokus

IM BEREICH DRUCK braun-medien.net

druck & medien Stockacher Straße 114 78532 Tuttlingen Telefon 0 74 61/966 47 0 info@braun-medien.net

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 55  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, August – September 2019, Nr. 55

Perle Tuttlingen 55  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, August – September 2019, Nr. 55

Profile for perle
Advertisement