__MAIN_TEXT__

Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de Nr. 38 Oktober / November 2016

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Tuttlingen

im neu

e

n Ou t fit Königstraße 3 Tuttlingen

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 6. Jahrgang

BRAUTMODE SAISONRÄUMUNGSVERKAUF bis 29.10.2016

30% bis

50% Bunter City-Charme

Rabatt auf ausgewählte Marken Hochzeitsmesse Zollernalb am 6. November (13 bis 18 Uhr) in der Schlossplatzhalle Geislingen bei Balingen.

mit Charly’s House

„Bett+Bike-Siegel“ 72351 Geislingen bei Balingen

Öffnungszeiten: Tel.: 07433/9003-0 www.kleider-mueller.de Mo.-Fr.: 9 - 19 Uhr www.facebook.de/Kleidermueller Sa.: 9 - 16 Uhr

für

www.hotelroessle.eu


Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen. Einsendeschluss: Freitag, 18.11.2016. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir zwei Perlenketten.

Ihre Immobilien-Profis! Ilona Buggle Lutz Müller Büro Tuttlingen Bahnhofstr. 45 78532 Tuttlingen 07461 9101932

Auflösung Heft August / September 2016: GEWERBEGEBIET Gewinner: Christine Seifried, Rosemarie Hauger, beide Tuttlingen

* laut immobilien manager, Ausgabe 9/2014, ist die S-Finanzgruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“

M. Großmann / pixelio.de

Lösungswort:

Psst... www.perletuttlingen.de

Nicht verschlafen! Sagen Sie Ihren Kunden Danke.

Jetzt daran denken - Weihnachtsgrüße für Ihre Kunden! Unser Mediateam freut sich auf Ihre Anfrage unter anzeigen@perle-tuttlingen.de oder 07424 / 958265-12. Anzeigenschluss ist der Donnerstag, 08. Dezember 2016.

Perle-Sudoku

Die Gewinner des Sommer-Rätsels in der Ausgabe August / September 2016 2 Tagespässe für den ERLEBNISPARK TRIPSDRILL:

SudokuAuflösung aus dem letzten Heft.

Michaela Cloß, Tuttlingen

2 Eintrittskarten für den Europa Park Fabio Veronese, Immendingen

Gutschein für einen Anfängerkurs im WASSERSKIPARK Pfullendorf Lisa Hahn, Wurmlingen, Michaela Kammerlander Tuttlingen-Nendingen

Braun Druck und Medien GmbH in Tuttlingen Ihr Vertrauen im Fokus Typisch schwäbische Bodenhaftung ist eine unserer Eigenschaften, die sich druck & medien bis heute bewährt hat!

Wir produzieren Ihre hochwertigen Druckprodukte im Offset- und Digitaldruck.

Braun Druck & Medien GmbH Stockacher Str. 114 • 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61/28 00 • Fax 0 74 61/7 87 62 info@braun-medien.net www.braun-medien.net


E ditoria l / I nha lt

02 Rätsel / Unterhaltung 04 Rathaus / Standort Tuttlingen: Wohnungsbau bestimmt Ratstour, Klinkerfassade für Innovationshaus, Gewinner der interaktiven Kunstaktion zum Stadtfest ausgezeichnet, Neubau der Binder Competence Factory wächst

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser, die angenehmen Sonnenstunden werden weniger und die Sonne lässt auch in ihrer Strahlkraft nach. Unsere wunderschöne Flora verändert sich von Tag zu Tag mehr und die Blätter der Bäume werden in ihren Farben bunter oder fallen zu Boden. Die Herbstzeit ist sichtlich angekommen. Das vernehmen wir auch in der frisch gewordenen Brise des Windes und durch erste nächtliche Tauniederschläge. Und doch auch hat die bunte Herbstzeit ihre besonderen Reize und Genüsse. Die Herbstzeit beschert uns eine reiche Ernte, eine Anton A. Villing schöne Natur und bei Glück auch goldene sonnige Herausgeber und Redaktionsleitung des Oktobertage. „Bunte und kulinarische Herbstzeit“ Perle Stadtmagazins (8 bis 11) wählte deshalb auch die Perle StadtmagazinTuttlingen Redaktion bewusst zum Hauptthema der vorliegenden frühherbstlichen Ausgabe. Bunt und genussvoll zieht sich die Herbstzeit im wahrsten Wortsinn bildlich durch unsere Themenseiten. Das beginnt auf unserer Titelseite mit dem farbenprächtigen Bildmotiv von Charly’s House, das vor wenigen Tagen am Seltenbach 2-3 seine Pforten geöffnet hat (10). Im Schatten des bunten City-Charmes führt uns der Bummel zum „Tee-Genuss für alle Sinne“ in die Innenstadt. Und leckere erntefrischen Früchten und Gemüse in den Auslagen der Einzelhandelsfachgeschäfte verweisen uns auf ein zum Herbst reichhaltiges Ernteergebnis. In dieses Bild passt die Auszeichnung des Landkreises Tuttlingen zum vorbildlichen „Fairtrade-Kreis“, welche mit ein starkes Bewusstsein für den Wert regionaler Lebensmittel aus heimischer Produktion unterstreicht. Eine gute Ausbildung trägt die Qualität dieser Arbeit und so liest sich auch die aktuelle IHK-Lehrstellenbilanz oder der Start ins neue Ausbildungsjahr beim Handwerk (14, 15) sehr erfreulich. So wollen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch in dieser StadtmagazinAusgabe wieder mit bunten Themen wie der Herbst in all seinen Farben informieren und freuen uns, wenn Sie gute Anregungen und Tipps finden, auch in den vielen schönen und bunten Anzeigen unserer Inserenten. Und auf ein besonderes Themenstreiflicht sollten Sie noch Ihr Augenmerk richten: unsere beliebte Perle-Reisekolumne, heute mit dem Titel: Triest – Das maritime Tor nach Mitteleuropa (19).

Herbstlich buntes Lesevergnügen!

05 Kultur / Modeherbst 2016: Jahresausstellung in der Galerie, Kindertheater in der Stadtbibliothek, Hagnauer Klassik feiert Jubiläum, Mode: Lieblingsjeans der RetroFans kommt zurück

06

Gesundheit / Dienstleister: Studio KIWI-Kosmetik eröffnet, Kelo-Saunagenuss im TuWass, Neue Christliche Sozialstation Tuttlingen e. V.

08 Bunte und kulinarische Herbstzeit: Römer-Spitzentee setzt auf Tee-Genuss für alle Sinne, Perle-Rezept des Monats, Gedanken-Perle, Fallobst ist kein Grünschnitt, Vorbildlicher Fairtrade-Landkreis, Erntedank, Gastronomie-Ratgeber „Meine Wirtschaft“, Café COMO in der Fußgängerzone präsentiert sich in neuem Outfit, Charly’s House „Hello Good Life“ in Tuttlingen hat eröffnet (siehe auch Titelbildmotiv) 12 Bauen / Renovieren / Wohnen: Bei starkem Schimmelbefall professionelle Hilfe anfordern, Solarwärme-Check durch Energieberater, Stadtwerke wechseln Zähler, Farbe: auf Deckkraft-Klasse achten 14 Bildung und Beruf: Positive IHK-Lehrstellenbilanz, Mehr Auszubildende im Handwerk, Zwei Auszubildende im Wohnbau-Jubiläumsjahr, Wiedereinstieg in den Beruf, Neue Gesundheits- und Krankenpfleger, Hochschulcampus begrüßt Erstsemester 16 Veranstaltungen / Termine: Überblick Oktober / November / Dezember 2016 18 Auto & Technik: Neue Modelle und Facelifts der Hersteller zum Autosalon Paris 19 Perle-Reisekolumne: Triest - Das maritime Tor nach Mitteleuropa

Herzlichst

20 PROTUT / Tuttlingen erleben: Kurzinterview mit neuem Vorstandsmitglied Matthias Braun, Sanierung Fußgängerzone und parallel südliche Wilhelmstraße

Anton A. Villing

Impressum

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de

Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he), Claudia Steckeler (clst)

Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 6 / 2016, anzeigen@perle-tuttlingen.de

Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Grafik / Layout: Denise Mein

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen. Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge,

Oktober / November 2016

Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Titelfoto: Légère Hotel Tuttlingen / MÜNCH IMPACT GmbH

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


R AT H AU S / S TA N D O R T T U T T L I N G E N

Foto: Stadt Tuttlingen

Foto: Binder GmbH

Binder Competence-Factory wächst Klinkerfassade für Innovationshaus Tuttlingen (mm). Ein weiterer Meilenstein im Bauprojekt COMPETENCE FACTORY der BINDER GmbH ist geschafft. Jüngst zelebrierten Handwerker und das Projektteam der BINDER GmbH das Richtfest der 8300 Quadratmeter großen hochmodernen Fabrik im Industriegebiet „Gänsacker“ in Tuttlingen. Innerhalb weniger Wochen ist aus dem brachliegenden „Ackerland“ eine gigantische Betonlandschaft gewachsen. In kürzester Zeit erfolgte die Gründung, die Montage der Beton-Fertigelemente und die Betonier arbeiten Freuten sich beim Richtfest über den guten Fortschritt beim Bau für das Parkdeck und das zentrader COMPETENCE FACTORY der le Treppenhaus. Anfang August Binder GmbH (von links): Thomas waren bereits die Stahlbauer zuFrauenkron (Architekt, Büro gange, gefolgt vom Einbau der RSE); Thomas Luippold, (Projektleiter BINDER), Jörg Stocker Fassade. Mit einem Grußwort an (Bauunternehmen Stocker), Peter den Bauherrn und an die 80 Gäste M. Binder (Geschäftsführender eröffnete Ulrich Baumann von der Gesellschafter), Ingrid Binder, Baumann Bauconsult GmbH & Co. Ulrich Baumann (Bauconsult GmbH & Co. KG), Jürgen Schoner KG, die Feier: Ein großes Lob kam (Fachplaner), Jürgen Gobele und vom geschäftsführenden GesellDr. Haller (beide Firma Haller). schafter Peter. M. Binder: „Ich bin überwältig von dem grandiosen Teilergebnis und bin überrascht was für enorme Fortschritte in den letzten 4 Monaten geleistet wurden“. Weitere Grußworte kamen vom Architekten Thomas Frauenkron und Jörg Stocker, Geschäftsführer der Karl Stocker Bauunternehmen GmbH. Matthias Winter, Bauleiter und Klaus Matheis, Polier des Bauunternehmens Stocker, sprachen den traditionellen Richtspruch. Parallel zu der Fertigstellung der Außenfassade beginnen bereits im Oktober die Arbeiten für Heizung, Lüftung und Sanitär im Inneren des Gebäudes. „Wir liegen exakt im Zeitplan“, berichtet Projektleiter Thomas Luippold „was bei einem Bauprojekt mit dieser Komplexität und Größenordnung bei weitem nicht selbstverständlich ist“. DIE GEWINNER DER INTERAKTIVEN KUNSTAKTION, die die Jugendkunstschule mit ihrem Förderverein beim Stadtfest präsentiert hat, dürfen sich über tolle Sachpreise freuen. Die Kinder durften beim Stand der Jugendkunstschule Zebra-Motive auf Holztäfelchen malen und die 14 schönsten Motive wurden ausgezeichnet. Das Bild zeigt die Gewinner (vorne v. l. n.r.) Sina-Marie Hermann, Julia Bay, Kora Spanier, Ela Spanier, Noah Maurer, Gabriel Stecker, (hinten v.l.n.r.): Jochen Schweickhardt (Förderverein), Johannes Postatny, Greta Schweickhardt, Clara Sulzbacher und Hans-Uwe Hähn (Jugendkunstschule).

4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

Tuttlingen (mm). Das Innovations- und Forschungs-Centrum bei der Hochschule soll eine Backsteinfassade bekommen. Diese Empfehlung gab der Technische Ausschuss des Gemeinderats in seiner jüngsten Sitzung. „Tuttlingen ist eine Klinkerstadt“, sagte OB Michael Beck in der Sitzung - Gründerzeitbauten wie die Alte Festhalle oder die Aesculap-Fabriken sind schließlich ebenso aus dem traditionellen Material gefertigt wie moderne Gebäude wie die LURS oder die neue Feuerwache. Als „stadtraumtypisch“ bezeichnete denn auch Architekt Martin Hornburg eine Fassade aus Klinker. In diese Reihe wird sich nun auch das IFC einfügen. Nachdem der Gemeinderat im Juni den Baubeschluss für das Projekt fällte, stand nun die Frage der Fassadengestaltung an. Mit dem ursprünglich vorgeschlagenen Wärmedämmverbundsystem hatten sich die Gemeinderäte wegen der möglicherweise begrenzten Haltbarkeit und der Empfindlichkeit gegen Verschmutzungen nicht anfreunden können. Baubeginn am IFC soll im November sein, Ende April 2018 soll der Bau bezogen wer„Cochonnet“ den. Knapp zehn Millionen Euro „Cochonnet“ Tuttlingen e.V. „Cochonnet“ wird das IFC kosten, je 2,1 Millionen Euro tragen Stadt und Tuttlingen e.V.e.V. 1993 Tuttlingen Landkreis, den Rest bezahlen Mittwochs1993 ab 15 Uhr im Stadtgarten 1993 die EU und das Land aus Mitteln Telefon 07463 7292 des RegioWin-Projektes.

Bouleclub Bouleclub Bouleclub

Wohnungsbau bestimmt Ratstour Tuttlingen (mm). Tuttlingen wächst. Entsprechend nahm das Thema Wohnungsbau bei der diesjährigen Rundfahrt des Gemeinderates einen breiten Raum ein. Weitere Themen waren unter anderem die Trinkwasserversorgung am Riedgraben sowie der aktuelle Stand der Arbeiten in der Fußgängerzone. Rund 35 400 Menschen leben derzeit in Tuttlingen – rund 1000 mehr als noch Anfang 2014. Nachdem die Bevölkerungszahl über mehrere Jahre meist zurückgegangen war, steigt sie wieder – ein Effekt, der nicht nur auf den Zuzug der Flüchtlinge zurückzuführen ist. „Die Zeit der Stagnation ist vorbei“, stelle OB Michael Beck bei der Stadtrundfahrt des Gemeinderates fest. Passend zum Thema Wohnungsbau wurden verschiedenen aktuellen Bauprojekte begutachtet. In Nendingen besuchten die Räte das Baugebiet „Unter dem Hägle“ wo 37 Bauplätze entstanden und alle verkauft sind. „So schnell hatten wir ein Gebiet noch nie bebaut“, stellte Ortsvorsteher Franz Schilling fest. Die Entwicklung in Nendingen ist damit noch Günstig zum großen Haus nicht abgeschlossen. Mittelfristig soll dort ein Schwerpunkt für Einfamilienhäuser entstehen, während in den künftigen Bauabschnitten von Thiergarten Akzente im Bereich Geschosswohnungsbau gesetzt werden sollen. Beim Halt in Thiergarten Immobilie mit viel Platz wurde auch die FraSchnell bezugsfähig: Älteres Einfamilienge des umstrittenen haus in Böttingen (Landkreis Tuttlingen) Torhauses angespromit Ökonomieteil, drei Garagen (große chen. Hier kündigte Fachbereichsleiter Miund Garten, gut erhalten, 170 m² Wohnchael Herre an, dass über drei Etagen (modernisierbar und der Gemeinderat im ausbaufähig), 5 Zimmer, große GrundstücksOktober einen überPreis 125.000 Euro arbeiteten Vorschlag Kontakt unter Rufnummer 07464/1087 für einen Bebauungsoder 015208809654 plan erhält.


K u ltur / M O D E H E R B S T 2 016

„Hagnauer Klassik“ feiert Jubiläum

Werke für Jahresausstellung anmelden

Hagnau / Region (mm). Stürmisch verspricht es vom 1. bis zum 4. November 2016 in Hagnau am Bodensee zu werden. Zum zehnjährigen Jubiläum der „Hagnauer Klassik“ lässt die Gemeinde unter anderem mit Stücken von Debussy, Mendelssohn Bartholdy und Brahms Klangwelten aufbrodeln, die unter die Haut gehen. Ein Höhepunkt der diesjährigen Kammermusiktage sind zwei der berühmtesten Klavierstücke für vier Hände – „Fantasie“ und „Lebensstürme“ von Franz Schubert. Zum Jubiläum erklingt in der Gemeinde Musik, die einen ganzen Kosmos an Gefühlslagen umfasst. Fünf preisgekrönte Solisten sowie das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim präsentieren drei Kammerkonzerte und ein Orchesterkonzert unter dem Dirigat von Georg Mais. In den vier Werken wechseln sich sehnsuchtsvolle, nachdenkliche und leidenschaftliche Töne ab. So werden in den Kammerkonzerten unter anderem Brahms dunkel-tragische Sonate in f-Moll op. 120, Debussys kraftvollheitere Sonate für Violoncello und Klavier sowie die weichen, wehmütigen Klänge von Dvořáks Klavierquartett in D-Dur op. 23 zur Aufführung gebracht. Mit den weltberühmten Klavierstücken „Fantasie“ und „Lebensstürme“ von Schubert für vier Hände dürfen sich die Besucher auf zwei Werke freuen, die durch ein ständiges Auf- und Ab so nuancenreich wie das Leben selbst sind. Im abschließenden Orchesterkonzert interpretiert das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim Stücke von Telemann, Mendelssohn Bartholdy, Bruch und Mozart. INFO Nähere Informationen und Kartenverkauf gibt es bei der Tourist-Information Hagnau unter Telefon 07532 / 43 00 43, tourist-info@hagnau.de oder www.hagnauer-klassik.de.

Tuttlingen (mm). Die Jahresausstellung der Galerie der Stadt Tuttlingen gibt jährlich einen Einblick in das aktuelle Schaffen der Künstler der Region. Zur Beteiligung aufgefordert sind alle professionellen Künstler in Tuttlingen und in der Region (im Umkreis von 50 Kilometern) sowie die Mitglieder des Kunstkreises Tuttlingen e. V. Die einzureichenden Werke unterliegen, wie bei allen Ausstellungen in der Galerie der Stadt Tuttlingen, besonderen Qualitätsansprüchen und sollen nicht älter als zwei Jahre sein. Über die Zulassung zur Ausstellung entscheidet eine unabhängige Jury, die sich aus je vier Mitgliedern des Gemeinderats und vier Fachleuten des Kunstlebens zusammensetzt. INFO Die Anmeldung mit Bewerbungsbogen kann bis Montag, 14. November 2016, erfolgen. Die Anlieferung der Werke findet am Montag, 21.11.2016, im Zeitraum von 16 bis 18 Uhr in der Galerie der Stadt Tuttlingen (Rathausstraße 7) statt. Im Internet können sie unter www.tuttlingen.de auf der Seite der Galerie/ Jahresausstellung heruntergeladen werden.

Kindertheater in der Bibliothek Tuttlingen (mm). In der Stadtbibliothek Tuttlingen spielt am Mittwoch, 19. Oktober 2106, um 14.30 Uhr Tom Teuer das Stück „Wie die Buchstaben entstanden“. Das Kindertheaterstück basiert auf eine Geschichte von Rudyard Kipling und ist geeignet für Kinder ab vier Jahren. Eintrittskarten sind in der Stadtbibliothek Tuttlingen (Schulstraße 6) erhältlich. Reservierungen sind unter Telefon 07461/161 246 möglich. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Die Lieblingsjeans aller Retro-Fans kommt zurück

So bleibt der Rock als starkes Einzelteil im Blick. Ausgestellte, teils durchgeknöpfte Modelle von Mini bis Midi rutschen in der Taille etwas höher – ganz gleich ob aus Denim, Veloursleder oder Wolle. Für interessante neue Details sorgen Wickeleffekte und dezent asymmetrische Schnitte. Feminine, eng anliegende Bleistiftröcke erleben einen Relaunch. Die Hose als bequemes Kleidungsstück geht in die Vollen. Die Culotte bleibt, extreme MarleneDietrich-Schnitte und weite Herrenhosen kommen. Mal mit messerscharfer Bügelfalte und höher geschnittenem Bund. Und daneben gesellen sich karottenförmige Schnitte mit hohem Bund und taillenbetont. Die Flared Jeans, die Lieblingsjeans aller Retro-Fans kommt zurück. Das Schlaghosenmodell aus den 70er wurde neu interpretiert und überrascht mit neuen Längen. Die beliebten Bootcuts ergänzen die Palette der neuen beque-

men Hosenformen Sie lassen sich perfekt zu Stiefeln, Stiefeletten und Sneakers tragen. Auch die angesagten Keilabsätze passen zum gemäßigten Hippie-Look. Mit Glencheck, Fischgrat und Pepita kommt ein Hauch Klassik ins Spiel. Cropped Flare Jeans - eine ausgestellte Jeans, deren Saum nur bis zum Knöchel reicht - liegt ebenso im Trend. Diese steht im Kontrast zu den langen Maxihosen à la Marlene, und wird zu eng anliegenden Stiefeletten oder Trotteurs mit Blockabsatz getragen werden. Businesstauglich wird die Hose mit leicht ausgestelltem Blazer getragen.

Lebens(t)raum

Dekorationen, Mode & Accessoires v.The.be

Adventsausstellung 11. & 12.11. von 15-20 Uhr

Weitere Termine: www.lebenstraum-shop.de

Ladenöffnungszeiten (6.-22.12.): Di., Do. 18-20 Uhr & Sa. 10-13 Uhr

Ganzjährig: an Ihrem Wunschtermin

www.perle-tuttlingen.de

Tuttlingen / Region (mm). Der neue modische Herbst 2016 zeigt sich in vielfacher Hinsicht im chicken Look.

B. Efinger, Neuhauser Str. 67, Tuttlingen, Tel. 79331

Inhaberin Sabine Thumm Helfereistraße 14 78532 Tuttlingen Telefon 07461/2516

Öffnungszeiten: Dienstag + Mittwoch: 8.30 bis 18.00 Uhr Donnerstag + Freitag: 8.00 bis 18.30 Uhr Samstag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Ihr Friseur im Quartier 4 Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin mit unserem Team

WWW.HAARMONIE-TUTTLINGEN.DE Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5


GESUNDHEIT / DIENSTLEISTER

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Neues Studio „KIWI-Kosmetik“

Sozialstation hilft zu Hause

Tuttlingen (avi). Das Kosmetikstudio „KIWI-Kosmetik“ öffnet am Tuttlingen / Landkreis (ps). Seit Anfang Oktober 2016 gibt es eine Samstag, 29. Oktober 2016, erstmals seine Pforten. Zur Neuer- weitere Sozialstation in Tuttlingen mit Sitz in der Brunnentalstraöffnung lädt Inhaberin Sylvia Kienzle die Bevölkerung von 11 bis ße 3. Die „Christliche Sozialstation Tuttlingen e.V.“ wurde am 16. September 2016 als Verein gegründet und bietet unter Leitung von Margarete Hotz-Bakk ambulante Pflegeleistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz, Behandlungspflege nach SGB X und umfassende Betreuungsleistungen an. Die Christliche Sozialstation e.V. ist über das Stadtgebiet Tuttlingen hinaus im ganzen Landkreis Tuttlingen tätig. Ziel des Vereins ist es, dass ältere Menschen auch im Alter zu Hause leben und den Alltag verbringen können. Dafür steht auch das Vereinsmotto „Leben Zuhause – wir sind für Sie da!“ Laut Geschäftsführer Gebhardt Quass will sich die Christliche Sozialstation Tuttlingen e.V. vor allem Zuhause – auch den Herausfor- Leben ab 1.10.2016 sind wir für Sie da! derungen des demoDie Tuttlingerin Sylvia Kienzle hat sich ihren Traum vom eigenen Kosmetikwir suchen Studio erfüllt. Am Samstag, 29. Oktober 2016, 11 bis 16 Uhr, feiert sie mit grafischen Wandels allen Interessierten die Eröffnung von „KIWI Kosmetik“ im Wieselweg 5 mit der Gesellschaft mit Sektempfang und Eröffnungsangeboten. einem eigenen zuexam. Kranken-/ Alten- oder Gesundheitspfleger verlässigen und lei– auch Teilzeit 16 Uhr in die Studioräume im Tuttlinger Wieselweg 5 (Wohnge- stungsstarken ambubiet „Lohmelen“) ein. Das Ereignis wird mit Sektempfang und lanten Pflegedienst • Wir suchen Dich- kreativ, Snack gefeiert und zudem winken am Eröffnungstag 25 Prozent stellen. INFO Nähere dynamisch, menschlich – zum Rabatt auf die Buchung einer Kosmetik- oder Massagebehand- Informationen zum Aufbau unserer Sozialstation • Vergütung in Anlehnung an lung. Mit Start des Kosmetikstudios hat sich die gelernte Frisö- Verein und seinen Öffentlichen Dienst rin und ausgebildete Kosmetikerin einen kleinen Traum erfüllt. Aufgaben erteilt Mar• Dienstfahrzeug auch für private Hotz-Bakk „Kosmetik und Styling zählten schon immer zu meiner Leiden- garete Nutzung schaft und ich freue mich jetzt darauf, diese Dienstleistungen in gerne unter Rufnummer 07461/18084-20 selbstständiger Arbeit den Kunden anbieten zu dürfen“, erzählt Komm zu uns ins Team! die 45-jährige voller Elan und Zuversicht. Im nett eingerich- oder m.hotz-bakk@ teten 20 Quadratmeter großen Studio im Wieselweg 5 bietet sozialstation-tuttlin- Christliche Sozialstation Tuttlingen e.V., die gebürtige Tuttlingerin (Mädchenname Winter) kosmetische gen.de. Mehr Infor- Brunnentalstraße 3, 78532 Tuttlingen Tel. 07461/ 18084-20 oder per Mail an Behandlungen für das Gesicht, Sugaring (spezielle Haarentfer- mationen gibt es auch nung) und Wellness-Massagen. Betreut werden die Kunden in unter www. sozialsta- m.hotz-bakk@sozialstation-tuttlingen.de www.sozialstation-tuttlingen.de allen Altersstufen, von jung bis alt. INFO Sylvia Kienzle stimmt tion-tuttlingen.de. Behandlungstermine auf telefonische Vereinbarung (Rufnummer 0152/53875990) oder unter E-Mail (kiwi.kosmetik@gmail. com) ab. Zur Neueröffnung gibt es in der Woche vom 31. Oktober bis zum 5. November 2016 ein besonderes Kennenlern-Angebot mit zehn Prozent Rabatt auf jede gebuchte Behandlung. Mehr Informationen zum Studio unter www.kiwi-kosmetik.de.

Pflegefachkräfte

KIWI KOSMETIK SYLVIA KIENZLE

Wieselweg 5 78532 Tuttlingen Telefon: 0152-53 87 59 90 E-Mail: kiwi.kosmetik@gmail.com www.kiwi-kosmetik.de

KOSMETIK MASSAGE SUGARING

ibt es . 016, g 9.10.2 handlung 2 , g a e t B s g e t n ie ers röffnu Am E batt auf d Ra % 5 2

Dr. Rebenschütz jetzt Chefarzt Tuttlingen / Landkreis (ps). Dr. Ingo Rebenschütz ist seit Anfang Oktober 2016 neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin. Der 46-jährige arbeitet seit 2012 im Klinikum Landkreis Tuttlingen. Bereits seit April 2015 ist er kommissarischer Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin. Davor war er als leitender Oberarzt in der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Tuttlingen beschäftigt. 6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016


G esundheit / D ienst l eister

Kelo-Saunagenuss im TuWass

Foto: TuWass

Tuttlingen (ps). Intensiver Holzgeruch, wohltuend trockene Hitze und heimelige Atmosphäre bieten einen besonderen Saunagenuss im Tuttlinger Freizeit- und Thermalbad TuWass. Hinter dem Premium-Saunaerlebnis verbirgt sich das hochwertige Keloholz. Kelohonka, kurz Kelo, steht für „alte Kiefer“ und ist die finnische Bezeichnung für natürlich getrocknetes Holz, entstanden durch jahrzehnte-, teils jahrhundertelan-

ge, Dehydrierung im trockenkalten Polarklima im Grenzgebiet zwischen Finnland und Russland. Stellt die Polarkiefer altersbedingt das Wachstum ein, trocknet der Baum langsam im Stand, verliert seine Rinde und bekommt eine silbergraue Oberfläche. Das Kernholz im Inneren ist rötlich und je nördlicher es gewachsen ist, desto dunkler wird es. „Keloholz eignet sich exzellent für den Saunabau, weil es besonders gut Wärme aufnehmen und abgeben kann. Durch die typischen Eigenschaften verzieht es sich nicht und bildet keine nachträglichen Risse“, erklärt TuWAss-Bäderleiter Hans Stechhammer die Vorteile. Dank der langen und natürlichen Trocknung ist das Holz besonders robust und konnte in der Tuttlinger Außensauna nahezu unbehandelt verbaut werden. Vor einem Jahr im Herbst 2015 eröffnet, ist sie ein wahres Highlight unter den insgesamt fünf Saunen der TuWass-Saunalandschaft. Ein breites Panoramafenster gibt den Blick frei auf den Birkengarten. Wenn der Schnee den Saunagarten bedeckt, wird das warme Thermalbecken in textilfreiem Außenbereich zu einem besonderen Erlebnis. Für den perfekten Wellnesstag sorgen hinzu wohltuende Massagen und leckere Speisen in der hauseigenen Gastronomie. Mehr Infos zum TuWass im Mühlenweg 1-5 unter Telefon 07461/96655-66 und www.tuwass.de.

Neues Atemschutzzentrum Landkreis Tuttlingen (ps). Wenn Feuerwehrleute bei Bränden im Inneren von Gebäuden Feuer bekämpfen oder gar Menschen aus giftigem Rauch retten, sind die Anforderungen enorm. Eine weitreichende und immer wiederkehrende Aus- und Fortbildung ist zwingend notwendig. Eine wesentliche Voraussetzung hierfür sind geeignete Übungsmöglichkeiten in einer Atemschutzübungsanlage. Das neu errichtete gemeinsame Atemschutzzentrum des Landkreises Tuttlingen und des Schwarzwald-Baar-Kreises ist nach rund einem Jahr Bauzeit (Investitionsvolumen 2,5 Millionen Euro) fertiggestellt und wurde in der ersten Oktoberwoche offiziell seiner Bestimmung übergeben. Das Atemschutzzentrum neben dem neuen Feuerwehrhaus der Stadt Tuttlingen in der Stockacher Straße beinhaltet eine Kriech- und Orientierungsstrecke mit Übungsgeräten sowie die zugehörige besondere Haustechnik. Darüber hinaus bestehen neue, weit umfangreichere Möglichkeiten zur Ausbildung. So existiert erstmalig ein sogenannter Zielraum. In diesem Raum ist eine Wohnung mit mehreren Räumen, Möbeln und Einrichtungsgegenständen nachgebildet.

Alloy Photography/veer.com

Die Kelo-Außensauna bietet seit einem Jahr im Tuttlinger TuWass ein besonderes Wellnesserlebnis. Hinzu verwöhnt das TuWass-Team mit wohltuenden Massagen und hauseigener Gastronomie.

Die Genusswelle

als Auch kn e h Gesc ein h c s t gu

Wellness im TuWass Wohltuende Massagen, abwechslungsreiche Saunalandschaft und Thermalbad Genießen Sie den Spätsommer mit unseren Sauna-Events »Oktoberfest« | Samstag, 22. Oktober 2016 »Finnische Nacht« | Samstag, 19. November 2016 »Finnische Nacht« in der Damensauna | Dienstag, 22. Nov. 2016 Massage-Special im Oktober: Birkenöl-Massage www.tuwass.de Mühlenweg 1–5 78532 Tuttlingen T +49(0)7461 - 96655-66

Oktober / November 2016 TUWASS_90x130_Perle_Massage_Oktober_RZ.indd 1

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7

19.09.16 11:02


BUNTE UND KULINARISCHE HERBSTZEIT

Fachgeschäft „Römer Spitzentee“ setzt auf Tee-Genuss für alle Sinne

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (ps). Das Fachgeschäft „Römer Spitzentee“ feiert dieser Tage die zweijährige Präsenz in Tuttlingen. Am Standort in der Helfereistraße 4 (gegenüber der Osteria Ratsstube), Ende September 2014 eröffnet, führt der Teefachhandel in ein-

Für die Teeliebhaber eine wahre Fundgrube: Das Fachgeschäft „Römer Spitzentee“ in Tuttlingen bietet ein umfassendes Warenangebot rund um den Tee. Auch laden die Inhaber Catherine (Foto) und Dieter Römer zu einer kurzen Teeauszeit im schön eingerichteten Verkaufsraum in der Helfereistraße 4 ein.

ladenden Räumlichkeiten ein reichhaltiges Sortiment mit 180 Teesorten. Die Inhaber Catherine und Dieter Römer setzen auf eine große Angebotsvielfalt und erweitern die Auswahl stetig. Dabei zählt auch der Kundenwunsch und die Regale sind mit ganz speziellen Teesorten wie der griechische Bergtee „PuErh-Tee“ oder „Cistus“ (Zitrose) gefüllt. Unter dem Motto „TeeGenuss für alle Sinne“ findet der Teeliebhaber im Fachgeschäft neben hochwertigen Teesorten verschiedene Zubehörartikel rund um den Tee (Filter, Siebe, Tassen), Tee-Geschenkesets

Fleisch aus der Region für die Region DONAUESCHINGEN

Erleben Sie unser

RESTAURANT

(abgestimmt auf den individuellen Wunsch) und ganz besondere Geschenkeideen wie das Teelichtsortiment der Firma „Gilde“ oder die Teeweltreise mit verschiedenen Länderanbausorten. Und noch mehr: Selbst ganz süße Gaumenfreuden werden geführt wie Pralinen, Tartuffos, Montelimar Nougat, Teegebäck und Trinkschokolade. Für eine kurze Auszeit lässt sich auch vor Ort im schönen Ambiente der Verkaufsräume eine Tasse Tee genießen. In der kalten Winterzeit bereitet Römer Spitzentee den „Tea to go“ aus 25 verschiedenen Sorten zu. In den warmen Sommermonaten gibt es täglich frischen Eistee. INFO Das Fachgeschäft Römer Spitzentee hat am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag durchgehend von 9 bis Römer-Spitzentee - Ihr Teefachhandel Helfereistr. 4, Tuttlingen 17.45 Uhr und am Samstag von 10 Telefon: 0 74 61/171 96 69 bis 14 Uhr (langer Samstag 10 bis 17 Uhr) geöffnet. Kontakte kontakt@roemer-spitzentee.de sind möglich unter Telefon 07461/1719669 oder office@spitwww.roemer-spitzentee.de zentee.com. Mehr Informationen gibt es unter www.roemerspitzentee.de.

Fallobst ist kein Grünschnitt Tuttlingen / Landkreis (mm). Herbstzeit ist Obstzeit. Wohin aber mit dem Fallobst? Gartenbesitzer kennen das Problem. Die Abfallberatung des Landratsamtes empfiehlt, nicht verwertbares Fallobst aus dem Garten, gemischt mit den im Herbst anfallenden anderen Gartenabfällen zu kompostieren. Ist das nicht möglich, kann Fallobst auch über die Biotonne entsorgt werden. Aber Vorsicht: Wenn eine Biotonne nur mit Fallobst gefüllt wird, kann es bei der Leerung wegen des Gewichts zu Problemen kommen. Deshalb die Biotonne höchstens bis zur Hälfte mit Fallobst füllen. Sind die anfallenden Mengen zu groß für die Biotonne, bleibt nur noch die Anlieferung zur Entsorgungsanlage Talheim. Bei der Deponie wird das Fallobst gebührenpflichtig als Restmüll angenommen und nach Gewicht abgerechnet. Das Landratsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Grünguthöfe und - annahmestellen im Landkreis Tuttlingen kein Fallobst annehmen können.

Aus unserer eigenen Schlachtung deftiges im Herbst und Winter.

Sushibar Mit Sushi-Team München 20. Oktober 2016 ab 18 Uhr Italienisches Bufett Pasta, Pizza, Salat 27. Oktober 2016 ab 19 Uhr für 14,80 €

Jeden Montag ab 14 Uhr

Blut- und Leber würste,

dazu gekochten Schweinebauch oder gerauchten Schweinehals sowie Sauerkraut offen – oder schon gekocht mit Speck und Zwiebeln im praktischen Foliendarm. Gönnen Sie sich noch ein Töpfchen leckeres Apfel- Zwiebel-Griebenschmalz als Brotaufstrich! Wir freuen uns auf Sie. Die Becker-Teams

D-78333 Stockach • Zoznegger Straße 2 Tel. +49 (0) 77 71-91 84-0 • www.ochsen.de

SIE SUCHEN FÜR IHRE WEIHNACHTSFEIER DA S B E S O N D E R E R E STAU R A N T ? RUFEN SIE UNS AN! Hotel Concorde GmbH & Co. KG Dürrheimer Str. 82 . 78166 Donaueschingen

Tel. 0771 8363-0

info@concorde-donau.de . www.concorde-donau.de

Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Tel. 07461 / 72508 Fax 07461/ 14616

www.perle-tuttlingen.de

8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

Wir empfehlen unsere traditionell hergestellten Brot- und Backwaren und das in bester Qualität zu vernünftigen Preisen. Zur Herbstzeit: Zwiebelkuchen aus erntefrischen Zwiebeln

Bäckerei

Thomas Schäfle Schaffhauser Straße 23 78532 Tuttlingen Tel. 07461 3888


Gefüllter Hokkaido-Kürbis

WERTSCHÄTZEN VON LEBENSMITTELN, SELBST IDEENREICH ZUBEREITEN UND DAS GENIESSEN VON KÖSTLICHEN MAHLZEITEN stehen im Mittelpunkt vieler Verbraucherinitiativen und Herbstaktionen zum Erntedankfest im Oktober. Der Erntedank zum Ende der Erntezeit von Früchten, Gemüse und Getreide zählt zu den ältesten Festen, die die Menschen feiern. Eine zentrale Feier der Landesregierung zum Erntedank gab’s auf dem Stuttgarter Schlossplatz mit einer „Langen Tafel“ und Diskussion zu den Themen „Gutes Essen und Nachhaltigkeit - Wertschätzung von Lebensmitteln in unserer Gesellschaft“. Der politischen Gesprächsrunde war es dabei wichtig, das Bewusstsein für den Wert regionaler Lebensmittel und gemeinsamer Mahlzeiten zu schärfen. In dieses Bild passt ideal die schmuck und verlockend hergerichtete Obst, Früchte- und Gemüsewarenauslage im Tuttlinger Nahkauf-Fachgeschäft in der Oberen Hauptstraße 18.

Vorbildlicher „Fairtrade-Kreis“ Landkreis Tuttlingen (mm). Der Landkreis Tuttlingen erhielt das Siegel als „Fairtrade-Kreis“. Die Titel-Vergabe erfolgte bei der internationalen „Fairtrade-Towns-Kampagne“. „Als zweiter Landkreis in Baden-Württemberg und einer von 14 Landkreisen in ganz Deutschland sind wir hier ganz vorne mit dabei“, freute sich Landrat Stefan Bär über die Auszeichnung. Der Landkreis Tuttlingen reiht sich mit dem Titel neben San Francisco, London oder Brüssel in die fast 2000 fair-zertifizierten Kommunen weltweit mit ein. Ziel der Kampagne ist es, den fairen Handel auf kommunaler Ebene und in allen gesellschaftlichen Bereichen zu fördern. Fairer Handel zeichnet sich vorrangig durch kostendeckende Mindestpreise, Zusatzprämien für Gemeinschaftsprojekte und langfristige Handelsbeziehungen aus. So sollen die Lebens- und Arbeitsbedingungen von benachteiligten Kleinbauern und Arbeitern in Afrika, Lateinamerika und Asien nachhaltig verbessert werden. Über das Projekt, die geforderten Kriterien, alle Projekt-Teilnehmer oder wie man selbst teilnehmen kann, wird unter www.fairtrade.landkreis-tuttlingen.de Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in informiert. Unter der Adres88637 Buchheim. se sind auch die momentan Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. 24 Händler und 13 GastroAuch für Allergiker geeignet. nomen im Landkreis aufgelistet, die ihr Angebot um faire  0 77 77 / 8 61 Produkte ergänzt haben.

Vielseitige Kürbisfreuden gehören zur bunten Herbstzeit.

HOKKAIDO-KÜRBISSE sind breitrunde orangefarbene Speisekürbisse. Ihre dünne Schale wird, anders als bei den meisten übrigen Kürbissorten, beim Kochen weich und mitverzehrt. Das Fruchtfleisch hat ein nussiges Aroma (ähnlich Maroni) und eine stabile Konsistenz, obwohl es kaum spürbare Fasern enthält. Zutaten 700 g Kürbis (Hokkaido) 250 g gemischtes Hackfleisch 1 Stange Lauch 1 Tomate 1/2 Bund gehackte Petersilie 1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark 2 EL Crème fraîche 100 g Feta-Käse Butter Cayennepfeffer Salz

Zubereitung Den Kürbis waschen, abtrocknen und oben aufschneiden. Die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch bis auf etwa ein Zentimeter dicke Wand ausschaben. Den ausgehöhlten Kürbis mit Deckel für 15 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen stellen. Inzwischen Lauch waschen und schneiden. Tomate und Feta-Käse würfeln. Hackfleisch und das fein ausgeschabte Kürbisfleisch in Butter anbraten. Gemüse und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten unter Rühren weiterbraten. Crème fraiche, gehackte Petersilie, Cayennepfeffer und Salz dazugeben. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen. Die Hackfleischmasse einfüllen und den gewürfelten Feta-Käse dazwischen geben. Den Deckel auf den Kürbis setzen und nochmals ca. 20 Minuten bei 180°C im Ofen garen. Den Kürbis mit oder ohne Beilagen servieren. Kreative werbung aus neuen räumen: Buchenstrasse 6 in Hattingen www.design-by-mein.de

Die Werkstatt für kreative Werbung.

78532 Tuttlingen • Obere Hauptstraße 18 • Telefon 07461/ 9100767 Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

9

Foto: Margarita Aicher-Villing

Foto: Margarita Aicher-Villing

– P er l e - R ezept des M onats –


1st

GOOD LIFE / STANDORT TUTTLINGEN

ANZEIGE

in Germany

Charly’s House Tuttlingen Dein Zuhause in einer fremden Stadt

Check In – Time Out

Einfach, persönlich, ortsverbunden. Das ist das neue Charly’s House · Bed & Breakfast, das sich durch Charme und ein smartes Raumkonzept auszeichnet – und damit in jeder Hinsicht neue Maßstäbe für urbanes Übernachten im 2-Sterne-Superior Bereich setzt. Dich erwarten ein klares Design, eine überraschende technische Ausstattung, günstige Preise und eine starke Vernetzung innerhalb der Stadt Tuttlingen. Mit Charly’s House · Bed & Breakfast kannst du direkt auf Tuchfühlung mit der Stadt und der Region gehen.

Dein Zimmer buchst du ganz bequem und ausschließlich online über unsere Webseite www.charlys-house.de. Das Einchecken ist genauso easy wie das Auschecken – alles kannst du jederzeit ganz einfach selbst machen. Mehr zu unserem innovativen Check-In Kiosk erfährst Du auf unserer Website.

Charly, dein Fremdenführer, Host und Partner

Stylish & Persönlich In unserem Livingroom, dem Herzstück unseres Hotels, kannst du morgens frühstücken, Tisch-Kicker oder Billard spielen, relaxen, arbeiten oder Freunde kennenlernen. Getränke und Snacks erhältst du 24/7 aus unseren Getränke und Snackautomaten. Unser WLAN nutzt du selbstverständlich gratis oder guckst eine Runde TV. Zwischen 6.30 Uhr und 22.00 Uhr kannst du tun und lassen, was du willst – und erlaubt ist. ; )

Das erwartet euch bei uns: Die bunte Fassase von Charly’s House bringt ordentlich Farbe in die Stadt – der perfekte Startpunkt zum Erkunden der Region: Charly’s House Am Seltenbach 2–3 78532 Tuttlingen

HELLO

GOOD LIFE

Übernachten ab 59 € Free WLAN 32” Flatscreens & Sky TV Livingroom mit Wohlfühlcharakter Mit Buchung 24/7 Öffnungszeiten 95 Design Queen, Twin & Family Rooms Zentrale Stadtlage Playground für Tagungen & Events Kostenlose Stornierung bis 19.00 Uhr am Ankunftstag Rauchfreies & rollstuhlgerechtes Zimmer Haustiere sind ❤ -lich willkommen

www.charlys-house.de

10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016


Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

BUNTE UND KULINARISCHE HERBSTZEIT

edanken „Ich bete für dich!“ Gperle

Tuttlingen / Region (hpm). Einem Menschen zu sagen „Ich bete für dich!“. Das tun eher Wenige. Schon eher sagen wir „Ich denke an dich!“. Beides tut auf jeden Fall gut, weil ich dann spüre, dass ich Jemandem wichtig bin und er oder sie um das weiß, was mich gerade so beschäftigt. Das eröffnet dann auch einen neuen Horizont. Da wird sozusagen ein Stück Himmel sichtbar, ohne dass ich schon wieder etwas selbst dazu tun muss. Einem Menschen sagen „Ich bete für dich!“ ist einer der sieben Wege der Barmherzigkeit. Eine von sieben Ideen wie wir die Welt ein wenig freundlicher und liebevoller machen können. Und wenn wir diesen Weg gehen, dann können wir sicher sein: Gott geht mit! HINWEIS Dieser Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ kommt von HansPeter Mattes (Tuttlingen), Referent des Katholischen Dekanats Tuttlingen-Spaichingen.

DAS HÖHENRESTAURANT KLIPPENECK MIT WEITEM AUSBLICK IN DIE REGION war ein gut gewählter Ort zur Vorstellung des erstmals aufgel egten Ratgebers für die Gastronomie unter dem Titel „Meine Wirtschaft“. Im Auftrag, in Zusam menarbeit und mit tatkräftiger Unterstützun g des Landkreises Tuttlingen hat die Donaubergla nd Marketing und Tourismus GmbH in einer kompakten Info-Broschüre viele Fakten und Tipps zu einer erfolgreichen Gaststätten-Eröffnung, Führung und Übergabe zusammengestellt. An dem Werk wirkten federführend neben Donaubergla nd-Geschäftsführer Walter Knittel redaktionell auch Anne Lena Spreitzer (IHK-Tourismusbeauftragte), Hubert Hepfer (Geschäftsführer Hirsch-Brauerei Honer GmbH & C. KG), Hans-Jürgen Osswald (Bürge rmeister Neuhausen ob Eck), Klaus Schellenberg (Bürgermeister Wurmlingen), Michael Steige r (DEHOGAVorsitzender) und Alexander Stengelin (Citym anager Tuttlingen) mit. Bei der Präsentation des Ratgebers lobte Landrat Stefan Bär die innerh alb eines halben Jahres in Zusammenarbeit vieler Experten entstandene Broschüre. So soll der Ratge ber (Auflage 5.000 Exemplare) den Gastro nomen viele gute Wege weisen und zur Existenzsicherung beitragen. Dass der Ratgeber eine gute und wichtige Entscheidung gewesen sei, unterstreiche die hohe Zahl gescheiterter Existenzen gerad e im Gastronomiebereich (Quote im Land liegt bei 57 Prozent). Bär wie auch die weiteren anwes enden Bürgermeister und Gastronomieexperten unters trichen die Bedeutung einer guten und hochw ertigen Gastronomie für die Kommunen, den Touris mus und die Wirtschaft vor Ort. Als jüngst gelungenes Übernahme-Projekt stellten Denkingens Bürgermeister Rudolf Wuhrer und das Wirtee hepaar Anja und Thorsten Diekmeier die Neueröffnun g des Restaurants Klippeneck vor. Das Bild zeigt Landrat Bär mit dem Projektteam des Ratgebers und Vertreter des Gastrogewerbes (avi).

avi / Fotos: Fotografie Susanne Krum

Café COMO in der Fußgängerzone bietet neue atmosphärische Note

IM NEUEN OUTFIT PRÄSENTIERT SICH DAS CAFÉ COMO IN DER KÖNIGSTRASSE 3. Der beliebte Treffpunkt in der Tuttlinger Fußgängerzone für eine Kaffeepause und kurze Auszeit erhielt durch einen gelungenen Umbau eine noch freundlichere und besondere atmosphärische Note. Das „COMO – Caffee & More“ gibt es seit 2008 in der Fußgängerzone und wird seit September 2015 von Inhaber Bulos Kusoglu geführt, bis zur selbstständigen Übernahme auch Betriebsleiter. Das Café bietet Platz für 30 Gäste und hat weitere Sitzgelegenheiten auf der angeschlossenen Außenterrasse. Bulos Kusoglu und sein Team setzen auf hohe Gastfreundlichkeit und guten Service. Im vielseitigen Getränkeangebot finden sich erlesene Kaffeespezialitäten, geschmackvolle Teesorten (seit neuem auch mit Ronnefeldt-Tessortiment von „claudia‘s HERZSACHE“ aus Wurmlingen) und erfrischende Durstlöscher. Neben dem Frühstück werden für weitere Mahlzeiten leckere Snacks zubereitet. Das Café COMO hat hinzu eine hauseigene Kaffeerösterei und verarbeitet für den Meisterbetrieb seit 1957 Verkauf hochwertige Kaffeebohnen aus bekannten Anbauländern. Bruderhofstraße 96/1 Mehr zum COMO und den aktuel78532 Tuttlingen ✓ len Angeboten gibt es unter www. ✓ como-coffee.de. malerhuss@gmx.de

Büro:

Ludwigstaler Straße 29, Tuttlingen Tel. +49 7461 - 792 25

Telefon: 07461/13932 0171-2652160

Christian Huss Malerarbeiten Bodenbeläge ✓ Fassadenanstriche

Stadtmagazin Tuttlingen

Wir wünschen guten Genuss und beste Unterhaltung im neuen Café COMO

Wir bedanken uns für den Auftrag und wünschen viel Erfolg in den neu gestalteten Räumen! Claudia Niklas · Obere Hauptstr. 9 · 78573 Wurmlingen

Tel. 07461 1719376 · MOBIL 0173 6668764 · MAIL claudia.niklas@gmx.de Oktober / November 2016

www.perle-tuttlingen.de

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


B AU E N / R E N OV I E R E N / WO H N E N

Bei starkem Schimmelpilzbefall professionelle Hilfe anfordern

Foto: Sentinel Haus-Institut

Tuttlingen / Region (mm). Dreck, Schlamm und durchfeuchtete Wände gehen meist auf überschwemmte Keller zurück. Auf den feuchten Wänden wachsen folglich schnell Schimmelpilze, bei sommerlichen Temperaturen erfolgt dies schon nach etwa zwei Wochen. Feuchte Wände und sommerliche Temperaturen sind der beste Nährboden für gefährliche Schimmelpilzbildung. Und dunkle schwarze Flecken im Raum sollten die Hausbesitzer nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn die Sporen der Schimmelpilze, aber teilweise auch giftige Stoffwechselprodukte (so genannte Mykotoxine), können für die Gesundheit der Hausbewohner gefährlich werden. „Schimmelsporen gibt es zwar Fachmännisch ausgebaute und saüberall in unserer Umgebung, nierte Keller lassen sich im Eigenheim massenhaftes Auftreten kann räumlich gut nutzen, so beispielsweiaber vor allem für Säuglinge, se für die Einrichtung eines schönen ältere oder kranke Menschen Wellnessbereiches.

ein Problem werden“, erklärt Experte Volker Gutzeit. Deshalb geht es in erster Linie darum, die von Hochwasser betroffenen Bauteile des Hauses so schnell wie möglich trocken zu bekommen. Den Einsatz üblicher Heißluftgebläse hierzu rät der Experte allerdings ab, denn sie verteilen die Schimmelsporen im ganzen Haus. Besser geeignet sind demnach spezielle Geräte zur technischen Bautrocknung, bei denen die feuchte Luft im Raum kondensiert, sich in einem Gefäß sammelt und dann entsorgt wird. Achten sollten Hausbesitzer auch auf verborgene Feuchtigkeit, zum Beispiel hinter Verkleidungen oder unter einem gedämmten Estrich. Ist es nach dem Hochwasser zu Schimmelbefall gekommen, sollten die Schimmelpilze nicht abgekehrt oder mit Seifenlauge abgewischt werden. Für einen kleinflächigen Bewuchs (weniger als 20 Quadratzentimeter, etwa eine halbe Scheckkarte) ist eine vorsichtige Behandlung mit reinem Alkohol aus der Drogerie oder Apotheke möglich. Von der Verwendung von Fungiziden (pilztötenden Mitteln) in Innenräumen wird generell abgeraten. Auch viele andere Produkte zur Schimmelentfernung belasten die Raumluft und damit die Gesundheit mehr als sie helfen. Für die Behandlung größere Flächen, ab etwa einem halben Quadratmeter, sollte man unbedingt eine Fachfirma hinzuziehen. Mehr zum Thema gibt es unter www.kellersanierer.de.

Auf Deckkraft-Klasse achten Tuttlingen / Landkreis (ps). Weiße Wände in der Wohnung wirken auf viele Menschen ungemütlich. Wer in Knallrot oder Schokobraun wohnen möchte, kann auch als Mieter seine Wände streichen wie es farblich gefällt. Beim Auszug allerdings muss wieder in einer neutralen Farbe gestrichen werden, ansonsten kann der Vermieter Schadensersatz verlangen. Wie selbst schwarze Wände wieder weiß werden und worauf es bei der Auswahl der Farbe ankommt, folgend ein paar Tipps. So sollte man bei der Auswahl und dem Kauf des Streichwerkzeugs nicht zu geizig sein und in hochwertige Farbroller sowie gute Farbe investiert werden. Am besten hat die Walze einen Bezug aus künstlich hergestelltem Lammfell und eine mittlere Florlänge. Bei billigen Walzen besteht die Gefahr, dass die Farbe nicht gleichmäßig verteilt wird. Wenn die weiße Farbe dann noch schlecht deckt, schimmert die farbige Wand auch nach fünfmaligem Streichen noch durch, warnen Experten. Eine Florlänge von etwa zwölf Millimeter eignet sich für glatte und leicht strukturierte Wände. Bei der Farbe kommt es auf eine hohe Deckkraftklasse an. Diese Klasse ist auf dem Farbeimer angegeben. Sie reicht von eins bis vier (Eins ist die beste Deckkraftklasse, vier die schlechteste). INFO Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs müssen Mieter bunt Bezirksleiter Immobilien gestrichene Wände vor Rückgabe Ilona Buggle und Lutz Müller einer Wohnung wieder in hellen neutralen Farben streichen. WähBüro Tuttlingen, Bahnhofstr. 45 rend der Mietzeit darf der Mieter Tel. 07461 9101932 zwar selbst bestimmen, in welchen * laut immobilien manager, Ausgabe 9/2015, ist die S-FinanzFarben er die Wände streichen will gruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“ – zur Rückgabe der Wohnung muss LBS Immobilien GmbH . www.LBS-ImmoBW.de er sie jedoch wieder in einer Farbe streichen, die für möglichst viele Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Mietinteressenten akzeptabel ist.

Damit Ihre Immobilie die richtige Aufmerksamkeit bekommt, leiten wir auch gerne mal den Straßenverkehr um.

Immobilien Kauf und Verkauf mit Experten

12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016


B AU E N / R E N OV I E R E N / WO H N E N

Stadtwerke wechseln Zähler

Solarwärme-Check durch Experten

Tuttlingen (mm). Im Stadtgebiet Tuttlingen, Nendingen, Möhringen, der Möhringer Vorstadt und in Eßlingen werden die Strom- und Wasserzähler ausgetauscht. Der Austausch erfolgt im Auftrag der Stadtwerke Tuttlingen GmbH (SWT). Die Wasserzähler werden durch die Firma TND Technische Dienste gewechselt. Für den Wechsel der Stromzähler wurde die Netze BW beauftragt. Die Monteure sind von Montag bis Freitag 7.30 bis 18 Uhr unterwegs und besitzen einen Dienstausweis der Stadtwerke Tuttlingen GmbH. Die Firma TND Technische Dienste und die Netze BW meldet die Monteure vorher schriftlich an. Die Auswechslung wird voraussichtlich bis Anfang des nächsten Jahres abgeschlossen sein. Wasser- und Stromzähler müssen nach dem Eichgesetz alle sechs beziehungsweise 16 Jahre turnusgemäß ausgetauscht werden. Der Austausch ist ein Service der SWT und für die Kunden kostenfrei. In der Zeit des Wechsels muss das Wasser oder der Strom für ungefähr 15 Minuten abgestellt werden. Empfindliche Geräte wie Spüloder Waschmaschinen sind vorher auszuschalten.

Tuttlingen / Landkreis (ps). Solarthermische Anlagen gewinnen Wärme aus Sonnenlicht – ohne Brennstoff und ohne Emissionen. Die Aussicht auf niedrige Heizkosten und eine öffentliche Förderung macht die Technik auch für Privathaushalte attraktiv. Allerdings können Laien häufig nur schwer beurteilen, ob die installierte Anlage auch die versprochene Einsparung bringt. Dabei hilft ab sofort der Solarwärme-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Eigentlich ist es eine Win-win-Situation für Verbraucher und Klima, ohne teuren Brennstoff und ohne schädliche Emissionen liefert eine solarthermische Anlage Wärme. Leider geht die Rechnung in der Praxis oft nicht auf wie es Joachim Bühner, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Tuttlingen, erklärt: „Im Echtbetrieb sparen die Anlagen oft viel weniger ein als erhofft. Die Heizkosten sinken somit ebenfalls weniger stark und es dauert länger bis sich die Investition rechnet. In extremen Fällen benötigt das Gesamtsystem sogar mehr Brennstoff als es ohne solarthermische Anlage der Fall wäre.“ Der Besitzer der Anlage merkt davon im Zweifelsfall erst einmal nichts – eher wird der hohe Verbrauch fälschlicherweise mit der Witterung oder den eigenen Heizgewohnheiten erklärt. Aber Abhilfe ist möglich und die Fehler sind meistens einfach zu beheben. Bevor die Anlage jedoch auf Vordermann gebracht werden kann, muss erst einmal geklärt werden wie leistungsfähig diese in der Praxis ist. INFO Der SolarwärmeCheck ist ein Angebot für alle Verbraucher, die eine solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung und / oder Heizungsunterstützung besitzen. Die Kostenbeteiligung beträgt 40 Euro. Mehr Informationen gibt es direkt bei der Energieagentur Landkreis Tuttlingen unter Tel: 07461/9101350 oder bei der Verbraucherzentrale unter www.vz-bw.de.

Take-off Gewerbepark 66 78579 Neuhausen ob Eck Tel.: 07467/949 28 87 Küche komplett • Alle Gewerke aus einer Hand • Ein Ansprechpartner • Ein Preis

MÖBEL • KÜCHEN • INNENAUSBAU • TÜREN • INSEKTENSCHUTZ www.schreinerei-haaf.de

Wir suchen Fachkräfte!

Kostenlose und unabhängige Beratung zu Fördermittel/Sanierung/Erneuerbare Energien/Neubau

Moltkestr.7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461.9101350 :: www.ea-tut.de

Bolzentreppen gibt’s bei

Kreuzberger Treppenbau 78585 Bubsheim www.kreuzberger.de Wir suchen ab sofort eine(n) qualifizierte(n) und motivierte(n) Elektroinstallateur/-in im Bereich Gebäudetechnik und Geräteservice

Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


Foto: Klinikum

AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Neue Gesundheits- und Krankenpfleger

Gute IHK-Lehrstellenbilanz

Tuttlingen / Landkreis (mm). 17 neue Gesundheits- und Krankenpfleger haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ende September 2016 legten sie ihr Examen an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Klinikums Landkreis Tuttlingen ab. Insgesamt vier junge Männer und dreizehn junge Frauen stellten sich nach einer dreijährigen Ausbildung der Abschlussprüfung 17 neue Gesundheits- und Krankenpfleger mit praktischem und haben nach dreijähriger Ausbildung ihr theoretischem Teil. Im Examen an der Schule für Gesundheits- und feierlichen Rahmen Krankenpflege des Klinikums Landkreis Tuttgratulierten Schulleilingen erfolgreich abgelegt. ter Karl-Otto Montigel und Kursleiter Oliver Hauber den neuen Krankenschwestern und Krankenpflegern zum erfolgreichen Berufsabschluss im Namen des Landkreises Tuttlingen und der Geschäftsführung. Das Klinikum Landkreis Tuttlingen bietet für den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers bis zu 80 Ausbildungsplätze an. Die dreijährige Ausbildung findet im dualen System in Zusammenarbeit mit der klinikeigenen und staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflege statt. Die begehrte Ausbildung beginnt jeweils Anfang Oktober. Für die Ausbildung ist die mittlere Reife oder ein vergleichbarer Schulabschluss erforderlich. Das Klinikum gratuliert den Absolventen des Jahrgangs 2016: Daniela Abermet, Burcu Akbas, Lisa Ambrosi, Selina Bacher, Denise Banzhaf, Kim Biesinger, Selina Ebert, Lisa Felgenhauer, Jasmina Krause, Nikolai Nowak, Nadine Renner, Maike Schmidt, Jerome Schmidt, Mirco Schwarzwälder, Alica Steiner, Robin Strohm und Daria Voropaev.

Tuttlingen / Region (ps). Trotz der rückläufigen Zahl an Lehrstellenbewerbern bleibt die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg stark in der beruflichen Ausbildung. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres kann die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg eine noch bessere Lehrstellenbilanz ziehen als im letzten, bereits sehr guten Jahr. Die IHK hat zum 1. September 2016 die Anzahl von 2.344 neuen Ausbildungsverträgen eingetragen, das entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung um 4,2 Prozent. „Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist unverändert herausragend und Schwarzwald-Baar-Heuberg bleibt eine Ausbildungsregion. Der Mangel an Bewerbern stellt viele Unternehmen allerdings vor erhebliche Probleme“, betonte IHK-Präsident Dieter Teufel. Ursachen für diese Entwicklung sind nach Angaben der IHK der demografische Wandel, wodurch immer weniger Jugendliche jährlich die Schulen verlassen, sowie der Trend zu höheren Schulabschlüssen und Studium. Der Königsweg zur Fachkräftesicherung in den Betrieben und die Möglichkeit für die Jugendlichen, beruflich Karriere zu machen, sei die betriebliche Ausbildung, so der IHK-Präsident weiter. Zu den stärksten Ausbildungsberufen zählen die gewerblichen Berufe mit 1.259 abgeschlossenen Ausbildungsverhältnissen, wobei Berufe der Metalltechnik sehr stark nachgefragt sind. Bei den kaufmännischen Berufen registrierte die IHK 1.085 neue Ausbildungsverträge. Hier liegen der Handel (370) und der Industriekaufmann (255) sowie die sonstigen Dienstleistungsberufe (228) vorn. Für Berufe aus Hotellerie und Gastronomie entschieden sich 67 junge Frauen und Männer.

Die Einrichtungen der Karl-WernerBolzer-Stiftung Berufsförderungszentrum gGmbH

Seniorenstift Möhringen gGmbH

Krankenhausstraße 9 78532 Tuttlingen-Möhringen Telefon 07462 / 209-0 www.bfz-moehringen.de

Krankenhausstraße 2-4 78532 Tuttlingen-Möhringen Telefon 07462 / 945600 www.seniorenstift-moehringen.de

Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt Tuttlingen / Villingen (mm). Der Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt nach der Familienphase ist nicht immer leicht. Die Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen unterstützt Berufsrückkehrende und bietet am Donnerstag, 20. Oktober 2016, eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema in Villingen an. Bei diesem Termin erhalten Frauen und Männer nach der Familienphase Informationen zu den Themen „Selbstmarketing – zeigen Sie was Sie können“, „Arbeitssuche“ und „Wiedereinstieg in den Beruf“. Dabei werden die Teilnehmenden über den aktuellen Arbeitsmarkt, Arbeitszeitmodelle und Einflussfaktoren auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf informiert. Weiterhin wird das Thema „Stärken und Schwächen“ behandelt. Claudia Martin vom Beratungsunternehmen Kommunikation ist Kunst (KiK) hilft zu entdecken, wo neben den Schwächen auch die eigenen Stärken liegen und wie diese gezielt kommuniziert werden können. Die Veranstaltung ist von 8. 30 bis 11.30 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Villingen (Lantwattenstraße 2). Anmeldungen sind möglich unter Telefon 07721/209712 und E-Mail rottweil-villingen-schwenningen.bca@arbeitsagentur.de. MIT UNS KÖNNT IHR RECHNEN

lanen ! Karriere p

www.tutor-nachhilfe.de info@tutor-nachhilfe.de

Gepr. Betriebswirte – Weiterbildung für Kaufleute, Meister und Techniker ab 04.10.16 Vollzeitkurs in Villingen n ab 14.01.17 Samstagskurs in n Tuttlingen/Neuhausen o. E.

07461 7037331 & 07461 1807130 Bahnhofstraße 12 • 78532 Tuttlingen

In die Zukunft mit dem Qualitätssiegel Meisterbrief!

Production Engineer

ab 22.10.16 Samstagskurs in Villingen n

Gepr. Fachwirte Marketing

Kreishandwerkerschaft Tuttlingen Moltkestraße 7, 78532 Tuttlingen

Gepr. Fachwirte Personalmanagement

Vorbereitungskurs zur Handwerksmeisterprüfung Teil I + II Fachpraxis und Fachtheorie „Chirurgiemechaniker“

ab 12.11.16 Samstagskurs in Villingen n ab 25.03.17 Samstagskurs in Villingen n

Persönliche Beratungstermine unter www.management-hwk.de | Tel. 07721/998877

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

MZ_AZ_Karriere_90x62_Perle_TUT_Okt_Nov_0516.indd 1

20.05.16 08:22

Laufzeit: Januar 2017 bis Mai 2018 (berufsbegleitend in Teilzeit) Informationen hierzu erhalten Sie unter Telefon-Nummer: 07461 2201.


AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Tuttlingen / Region (mm). 181 neue Studierende begrüßte der Hochschulcampus Tuttlingen (Dritter Standort der Hochschule Furtwangen HFU) zum Wintersemester 2016/2017. Die Neuimmatrikulierten beginnen mit ihrem Bachelor-Studium in Medizintechnik, Mechatronik, Produktionstechnik und Werkstofftechnik, schrieben sich für das Master-Programm Materialwissenschaften oder den MBA Medical Devices and Healthcare Management an der International Business School Tuttlingen ein. „Das Jahr 2016 wird als bedeutender Meilenstein für die Entwicklung des Hochschulcampus Tuttlingen in Erinnerung bleiben“, zog Rektor Prof. Schofer ein positives Resümee: „Im Februar wurde die Vertragsverlängerung bis 2029 für den Campus unterzeichnet, im Juli wurde der Förderbescheid für das Innovations- und Forschungszentrum der HFU in Tuttlingen übergeben und die Förderung des Forschungsantrags CoHMed (Connected Health in Medical Mountains) bekanntgegeben. Diese Erfolgsbilanz findet im Oktober 2016 mit Start des neuen Master-Studiengangs Angewandte Materialwissenschaften eine weitere Fortsetzung. Vier Studierende erhielten bei der Erstsemesterbegrüßung einen Preis der Dr. Winkler Stiftung zur Förderung junger Talente. Ausgezeichnet wurden die besten Bachelorstudierenden des Grundstudiums ihres Jahrgangs: Alexandra Hamm erhielt für ihre Leistung (Notendurchschnitt 1,08) 500 Euro. Maximilian Schwägler, David Kiefer und Corina Ilg bekamen jeweils eine Prämie von 250 Euro. Zudem zeichnete die Kreissparkasse Tuttlingen drei angehende Ingenieure für die besten Projektarbeiten im Zeitraum 2015/2016 aus. Prämiert wurden Solveig Rothfelder mit 500 Euro, Andreas Wessig und Andrea Klotz mit je 250 Euro. Mehr zum Hochschulcampus Tuttlingen unter www.hfu-campus-tuttlingen.de.

Zwei Auszubildende im Jubiläumsjahr Tuttlingen (mm). Gleich zwei neue Auszubildende durfte die Tuttlinger Wohnbau GmbH in diesem Jahr begrüßen. JamieLee Kübler wird eine dreijährige Ausbildung zur Immobilienkauffrau absolvieren. Im Betrieb der Tuttlinger Wohnbau wird sie sämtliche Abteilungen durchlaufen und Einblicke in alle Bereiche erhalten. An der Berufsfachschule in Pforzheim besucht sie während dieser Zeit blockweise die Landesfachklasse für Immobilienwirtschaft. Andrea Insolia absolviert eine dreijährige Ausbildung zur Bauzeichnerin mit Fachrichtung Architektur. Sie wird den Mitarbeitern im eigenen Architekturbüro der Wohnbau zur Seite stehen. Die theoretischen Kenntnisse wird sie an jeweils zwei Tagen in der Woche an der Gewerbilichen Schule in Donaueschingen erwerben. Geschäftsführer Horst Riess und Prokuristin Rita Hilzinger freuen sich darüber, dass sie im Jubiläumsjahr der Tuttlinger Wohnbau (75 Jahre) zwei Ausbildungsplätze anbieten konnten und so für eigenen Nachwuchs im Unternehmen sorgen.

GESUCHT

Wir suchen Sie als freiberufliche(n) Medienberater/in Wir sind ein junger dynamisch wachsender Magazinverlag und benötigen Sie als Verstärkung in der Mediaberatung / dem Anzeigenmarketing. Ihr Profil: Verbindliches Auftreten, Flexibilität, Eigeninitiative, kundenorientiertes Denken, Mobilität und gute PC-Kenntnisse. Interessiert?: Dann wartet auf Sie eine spannende und ausbaufähige Aufgabe in einem modernen Medienverlag. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die Adresse:

Tuttlingen / Region (ps). Zum neuen Ausbildungsjahr starteten starteten im Bezirk der Handwerkskammer Konstanz 1642 neue Lehrlinge eine Ausbildung. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sind das rund 100 Lehrlinge mehr, das einem Plus von 6,2 Prozent entspricht. „Wir freuen uns sehr über das gestiegene Interesse am Handwerk. 1642 Auszubildende, 6,2 Prozent Vor allem die Berufe Kfz-Me- mehr als im Vorjahr, haben im Bereich Handwerkskammer Konstanz im chatroniker, Elektroniker, An- der September 2016 eine Ausbildung im lagenmechaniker für Sanitär-, Handwerk gestartet, darunter auch in Heizungs- und Klimatechnik, zahlreichen Metallberufen. Zimmerer und Friseur sind sehr begehrt, was sich in der hohen Anzahl der Vertragsabschlüsse widerspiegelt“, betont Gotthard Reiner, Präsident der Handwerkskammer Konstanz. Erfreulich sei auch, dass der Anteil der Abiturienten unter den Auszubildenden im Bezirk der Handwerkskammer Konstanz in den letzten Jahren gestiegen sei. Er lag 2016 bei über zehn Prozent und damit fast doppelt so hoch wie fünf Jahre zuvor. Trotz der gestiegenen Zahl an Ausbildungsverträgen gibt es 2016 noch freie Plätze im Handwerk. Die Konjunktur sei anhaltend gut und Branchen wie etwa die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, aber auch Elektro, viele Gesundheits- und Bauberufe benötigen immer mehr qualifizierte Fachkräfte, heißt es bei der Handwerkskammer. Über die Online-Ausbildungsplatzbörse der Handwerkskammer unter www.hwk-konstanz.de sind noch offene Ausbildungstellen einsehbar. Unter der Adresse gibt es auch weitere Informationen zu Berufen und Karrieremöglichkeiten im Handwerk.

w a s w e rd e n Hettich-Zentrifugen sind heute in der Laborwelt ein Begriff. Sie haben sich überall dort durchgesetzt, wo Leistungsfähigkeit und Präzision gefordert sind. Diesen Qualitätsanspruch realisieren wir von der Planung bis zum Endprodukt mit einem Team von hochmotivierten kreativen Mitarbeitern.

Ausbildung bei Hettich Mechatroniker/in Industrieelektriker/in Zerspanungsmechaniker/in Dreh- und Frästechnik Konstruktionsmechaniker/in Feinblechbautechnik Industriekaufmann/frau mit Zusatzqualifikation »Internationales Wirtschaftsmanagement«

Andreas Hettich GmbH & Co. KG Föhrenstr. 12 78532 Tuttlingen Bewerben Sie sich: Ansprechpartnerin Marion Hagen Tel. (07461) 705 -1120 personal@hettichlab.com www.hettichlab.com

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de, Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11

Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15

Foto: Handwerkskammer

Hochschulcampus begrüßt Erstsemester Mehr Auszubildende im Handwerk


V eransta ltungen / T ermine

Treffs / Events

umsrevue, in der sie brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und einer zweistufigen Showtreppe in Einklang bringen.

T utt l ingen und S tadttei l e MÖHRINGEN, NENDINGEN, ESSLINGEN SOWIE BLICK IN DIE REGION

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag, 27.10.16: „Die Wanderhure“ in der Stadthalle Tuttlingen

Veranstaltungen

Oktober Samstag, 15.10.16 19 Uhr Kammerchorkonzert Collegium Cantorum Rottweil Motetten von Lasso, Schein, Bach und Reger Leitung und Orgel: Armin Gaus. Eintritt frei, Spenden erbeten

Ort: Ev. Stadtkirche Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Montag, 17.10.16 und Dienstag, 18.10.16 20 Uhr Hannes und der Bürgermeister Albin Braig als Hannes, Karl-Heinz Hartmann als Bürgermeister sowie Benny Banano, Manne Arold, Flex Flechsler und Selle Hafner – zusammen Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle - treten erneut an, um das werte Publikum in schwäbische Ekstase zu versetzen („Zwerchfell, Seggl!“).

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Gastspielbüro Aalen Donnerstag, 20.10.16 20 Uhr Katrin Bauerfeind Ein Highlight beim „Tuttlinger Literaturherbst 2016“: Katrin Bauerfeind

SAMSTAG, 22.10.16 8.30 Uhr Große Kinderkleiderbörse Kleidung, Schuhe, Babyausstattung, Spielzeug und Bücher – viele günstige Artikel warten auf Schnäppchenjäger. Der Verkauf geht bis 11.30 Uhr. Am Freitag, 21.10., gibt es von 19 bis 20.30 Uhr einen Vorverkauf für Schwangere.

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Veranstalter: Bazarteam TUT-Nord TuWass Saunaevent 16-24 Uhr Saunaevent „Oktoberfest“ Zünftig und süß wird es in der PremiumSauna

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Sonntag, 23.10.16 16 Uhr Der kleine Prinz „Der kleine Prinz“, die bekannteste Erzählung des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry, erschien 1943 in New York und wurde ein Stück Weltliteratur. Mehr als 70 Jahre später erobert ein neues Musical mit dem berühmten Stoff die Bühne.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

www.perle-tuttlingen.de

Ihr Profimakler in Tuttlingen

n

Montag, 24.10.16

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Martin Schury & seine PhilharComiker Alles in Ordnung? Diese Frage werden Martin Schury und seine intonationalen und taktvollen PhilharComiker Fabian Gromann, Reiner Schimmel und Andreas Speck mit spritziger Wortakrobatik und ordentlichem Sound auf ihre eigene Art beantworten.

Ort: Altes Krematorium Veranstalter: Heimatforum Tuttlingen

Ort: Schillerschule Tuttlingen Veranstalter: Festivalstimmen Tuttlingen e.V. Montag, 31.10.16 19 Uhr Reformationsabend Vortrag und Musik Felix Mendelssohn: Choralkantaten „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ und „Verleih uns Frieden gnädiglich“. Brigitte Bayha (Sopran), Chor und Kantatenorchester

n

20 Uhr Andreas Altmann Frauen sind für Andreas Altmann Wundergeschöpfe: anbetungswürdig und inspirierend. Doch auch rätselhaft und manchmal sogar furchteinflößend. Sein neues Buch ist den Frauen seines Lebens gewidmet.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 04.11.16: „Six Pack“ in der Angerhalle Möhringen Samstag, 05.11.16 20 Uhr Angelo Branduardi Der Topstar aus Italien - neben Künstlerkollegen wie Paolo Conte gehört er zu den wichtigsten Musikern und Sängern seiner Heimat - kommt zum ersten Mal in die Stadthalle Tuttlingen.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Dienstag, 08.11.16 20 Uhr Vanessa Mai – Die Tour „Für Dich“ Shootingstar Vanessa Mai, der neue Stern am deutschen Schlagerhimmel, kommt live zu uns. Die Sängerin und DSDS-Jurorin lässt die Grenzen zwischen Pop und Schlager schwinden.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Mittwoch, 09.11.16 19.30 Uhr Die Erfolgsmacher 2016

Immobilienverkauf

Ort: Ev. Stadtkirche Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Sonntag, 23.10.16: „Der kleine Prinz“ in der Stadthalle Tuttlingen

Freitag, 21.10.16

Sonntag, 30.10.16 17 Uhr 7. Künstler Kontaktforum Eingeladen sind: Tänzer, Sänger, Musiker, bildende Künstler aus der gesamten Region. Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter info@ festivalstimmen-tuttlingen-verein.de Weitere Info: www.festivalstimmentuttlingen-verein.de

der Stadtkirche Tuttlingen, Leitung: KMD Helmut Brand. Mitwirkung möglich: www.ev-kirche-tuttlingen. de. Eintritt frei

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

20 Uhr Hans Gerzlich Wirtschaft kann witzig sein: „Gerzlichs Kabarett ist ein satirischer Keulenschlag der Extraklasse, mit dem er unsere schöne neue Arbeitswelt brutal demaskiert.“ (aus der Laudatio zum Bottroper FrechDAX 2015).

Ort: Kulturhaus Altes Krematorium Veranstalter: Heimat-Forum Tuttlingen e.V.

Immobilienbewertung

erzählt vom Wahnsinn eine Frau zu sein: Geschichten, die Männern nie passieren würden!

Donnerstag, 20.10.16: „Katrin Bauerfeind“ in der Stadthalle Tuttlingen

Freitag, 28.10.16 20 Uhr Buster Keaton und das Struggle Orchester Ein weiterer Stummfilmabend im Alten Krematorium in Tuttlingen mit Karl Koch (Kleinkunstpreis BW) und seinem illustren Struggle Orchester.

20 Uhr Seiler und Speer Nach Wanda das jüngste Beispiel der neuen österreichischen Welle: Mit „ham kummst“ haben Seiler und Speer ein Sommerhit-Après-Ski-HitCrossover vorgelegt- präsentiert von Radio7 & AD Ticket.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

November TuWass-Massagespecial Im Monat November: Heu-Massage

n

Tel. 07461 910193

Mentale Erfolgsstrategien für Gewinner: „Wer morgen neue Erfolge haben will, darf nicht mehr handeln wie gestern!“ Seminarwissen in einem 1 1/2-stündigen, hoch unterhaltsamen und informativen Vortragsabend – ein modernes Weiterbildungsformat für jedermann.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Rohstoff Wissen 20 Uhr Wolfgang Schorlau Bestsellerautor Wolfgang Schorlau kommt mit Denglers achtem Fall zum Literaturherbst. Ein hochbrisanter Dengler-Krimi vor dem Hintergrund der NSU-Mordserie, der Schlagzeilen macht und bereits auf Platz 5 der SPIEGEL-Bestsellerliste steht.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

Dienstag, 25.10.16 13.45 und 15.45 Käpt´n TuWass erforscht den Wald Lustige Kinderanimation für alle 5bis 7-Jährigen

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad Donnerstag, 27.10.16 20 Uhr Die Wanderhure Auftakt in die Theatersaison mit einem Schauspiel von Daniel Hohmann nach dem Megaseller-Roman von Iny Lorentz und Motiven der gleichnamigen Verfilmung.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

Donnerstag, 03.11.16 20 Uhr European Outdoor Film Tour Zum 16. Mal zeigt die European Outdoor Film Tour die besten Outdoorund Abenteuerfilme des Jahres auf großer Leinwand. Eine moderierte und abendfüllende Show (nicht nur) für Film- und Bergfreunde.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Moving Adventures Medien GmbH Freitag, 04.11.16 20 Uhr Six Pack „Six Pack - Die A Cappella Comedy Show“ ist unterwegs mit ihrer Jubilä-

Mittwoch, 09.11.16: „Wolfgang Schorlau“ in der Stadthalle Tuttlingen Donnerstag, 10.11.16 20 Uhr Landesjugendorchester Baden-Württemberg Das Landesjugendorchester BadenWürttemberg (LJO) gehört seit einigen Jahren zu den musikalischen Stammgästen im Konzertprogramm der Stadthalle Tuttlingen – und das nicht von ungefähr: Die hörbare Klas-


32

se und die ansteckende Spielfreude der jungen Talente vermitteln den Zuhörern sehr unmittelbar die Freude an der Musik und am Musizieren.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

heißeste Musikexport aus dem nordostenglischen Grimsby, England, mit zwei starken Supports.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 11.11.16

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

19 Uhr Musikschulkonzert

Ort: Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums Veranstalter: Musikschule Tuttlingen Sonntag, 13.11.16 18 Uhr Salto Vocale Konzert Chorkonzert mit Gospels, Popsongs, Musicalhits.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: „Sängerkranz“ Möhringen 20 Uhr Mantastic presents SixxPaxx - XXL Tour Mantastic Sixxpaxx mit Marc Terenzi ist eine herausragende Male-RevueShow aus unfassbarer Akrobatik, beispielloser Erotik, großartigen Gesangseinlagen und überwältigenden Tanzchoreografien. Frauenherzen werden höher schlagen

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Mantastic SixxPaxx GmbH

Sonntag, 13.11.16: „SixxPaxx“ in der Stadthalle Tuttlingen Dienstag, 15.11.16 TuWass-Bewegungswelle Ab diesem Dienstag, 15. November 2016, starten die neuen Babyschwimmkurse und Aqua-Schwangerschaftsgymnastik

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 10 Uhr TuWass Aqua-Fit mit Baby Dieser Kurs ist ein Mix aus Schwangerschaftsrückbildung und BabySchwimmen. Alter: 4-15 Monate

Donnerstag, 17.11.16: „The Brew“ in der Stadthalle Tuttlingen Freitag, 18.11.16 20 Uhr Tricky Niki Tricky Niki zählt zu den weltbesten Bauchrednern – und ist darüber hinaus aktuell einer der populärsten und lustigsten Zauberkünstler, nicht nur in seiner österreichischen Heimat.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 19.11.16 bis Sonntag, 20.11.16 11 Uhr 1. Tuttlinger Hobbytage Modellbahn und Mehr Es werden nicht nur Modelleisenbahn nach realistischen Abläufen und Vorbilder präsentiert. Faszinierend sind auch Hobbies wie Schiffsmodellbau, Nachbildung von Traktoren sowie Bau und Betrieb von historischen Dampfmaschinen unterschiedlichen Maßstäben.

Ort: Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums Veranstalter: Eisenbahnfreunde Tuttlingen e.V 16 Uhr Saunaevent „Finnische Nacht“ Wohltuend, trockene Hitze in heimeliger Atmosphäre

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 18.30 Uhr ...um jeden Preis - Die Goldenen 20er Jahre In einer Kooperation von Musikschule, Jugendkunstschule, IKG und OHG bringen junge Tuttlinger Akteure eine musikalische Revue auf die Bühne.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Förderverein Kunstschule e . V.

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 11 Uhr TuWass Aqua-Schwangerschaftsrückbildung im Wasser Entlastung des Rückens und Lockerung des Schulterbereichs

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad Donnerstag, 17.11.16 9 Uhr TuWass Aqua-Schwangerschaftsgymnastik Entspannung und Stärkung für Ihren Rücken

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 10 Uhr TuWass Babyschwimmen Das nasse Element mit Spaß erleben Alter: 12 - 18 Monate

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 11 Uhr TuWass Aqua-Minis Eltern-Kind-Schwimmen Alter: 1,5-3 Jahre

Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 18 Uhr PEG - Sondenernährung Fortbildung für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und für Interessierte.

Ort: Landratsamt Tuttlingen Veranstalter: Verein für Betreuung e. V. 20 Uhr The Brew Für das Rocks Magazin „einer der mitreißendsten Live-Acts der Gegenwart“, für Freunde erstklassiger Gitarrenriffs ein Pflichttermin: Der

Donnerstag, 24.11.16 20 Uhr La Bohème Chor, Extrachor und Kinderchor des Theaters Pforzheim und die Badische Philharmonie Pforzheim inszenieren mit Solisten und unter musikalischer Leitung von Markus Huber Puccinis Meisterwerk.

20 Uhr Ingo Appelt 120 Minuten sinnvoll abschalten – bei Ingo Appelt ist man da genau richtig. Nach seinem Erfolgsprogramm „Göttinnen“ kommt der selbsternannte „Konkursverwalter der Männlichkeit“ zurück – mit seinem neuen Programm und den Highlights aus den letzten Jahren.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Freitag, 25.11.16 20 Uhr SWR1 Hits und Storys

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Konzertdirektion IMK Samstag, 26.11.16 11 Uhr Möhringer Weihnachtsmarkt Am 26.11.2016 findet der diesjährige Weihnachtsmarkt in Möhringen statt.

Ort: S‘ Fensterle in Möringen Veranstalter: S‘ Fensterle 19.30 Uhr „Einfach Tierisch“ - Jahreskonzert des Städt. Blasorchesters mit Jugendorchestern Das Städt. Blasorchester, das Jugendblasorchester und das Kinderblasorchester (Blasorchesterle) spielen bekannte und weniger bekannte Musik mit dem Thema „Tiere“. Dazu gehören „Peter und der Wolf“, „Karneval der Tiere“, „Hummelflug“ und vieles mehr.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Blasorchester Tuttlingen e.V. Sonntag, 27.11.16 19 Uhr 100 Jahre Christoph Sonntag Die SWR Landesschau Baden-Württemberg präsentiert Baden-Württembergs bekanntesten Kabarett-Comedian. Ein Maxi-Mix aus Kabarett, Comedy, Musik und Gesang, ein Abend der Sonntagsklasse!

Advent-Aroma-Massage

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 17 Uhr Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel Eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte von Cornelia Funke über Magie, Freundschaft und den letzten echten Weihnachtsmann. Für alle ab 5 Jahren gespielt von Theater auf Tour.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Freitag, 02.12.16 18 Uhr Nikolauskonzert

Ort: Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums Veranstalter: Musikschule Tuttlingen 20 Uhr Bodo Wartke Bodo Wartke, den Publikumsliebling der „Tuttlinger Krähe“ und begnadeten Klavierkabarettisten neu erleben: Bodo mit Pauken und Trompeten! Ein mitreißendes musikalisches Feuerwerk, das sämtliche Spielarten des Swing und alle angrenzenden Stile präsentiert.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 03.12.16 20 Uhr Helter Skelter Das Beste vom Besten der Besten. Nicht weniger versprechen Helter Skelter für ihr Konzert mit Live Classic Rock und den größten Hits der späten 60er, 70er und 80er Jahre.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Helter Skelter GbR Montag, 05.12.16 20 Uhr Andreas Englisch Mitreißend und kompetent ermöglicht Andreas Englisch einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans und zeichnet ein sensibles Portrait des neuen Papstes. Wird es Franziskus gelingen, die schwierigen Aufgaben zu bewältigen, die vor ihm liegen?

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Roth & Friends Samstag, 19.11.16: „... um jeden Preis - Die Goldenen 20er Jahre“ in der Stadthalle Tuttlingen

Montag, 05.12.16: „Andreas Englisch“ in der Stadthalle Tuttlingen

19.30 Uhr Musiktheater: Musik der 20-iger Jahre

10 Uhr Rapunzel Ein zauberhaftes Singspiel nach dem Märchen der Gebrüder Grimm, neu erzählt vom Ensemble der Musikbühne Mannheim, verspielt, poetisch und musikalisch.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Musikschule Tuttlingen Sonntag, 20.11.16 17 Uhr Oratorienkonzert Louis Spohr: „Die letzten Dinge“ (Oratorium). Chor und Kantatenorchester der Stadtkirche Tuttlingen, Leitung: KMD Helmut Brand. Karten ab sofort erhältlich: Ticketbox (07461-910996).

Ort: Ev. Stadtkirche Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde 17 Uhr Konzert zum Totensonntag

Ort: Evang. Stadtkirche Tuttlingen Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Dienstag, 22.11.16 14-22 Uhr Damen-Saunaevent Unter dem Motto „Finnische Nacht“ Wohltuend, trockene Hitze in heimeliger Atmosphäre

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

Freitag, 09.12.16

Sonntag, 27.11.16: „Christoph Sonntag“ in der Angerhalle Möhringen Mittwoch, 30.11.16 19.30 Uhr Gymmotion 2016 Sky steht für das Ende einer Reise auf der Suche nach Perfektion. Moderner Zirkus trifft auf klassische Artistik, Trendsportarten kombinieren sich mit Musicalinhalten. Sky ist die künstlerische Bewegungsevolution in der GYMMOTION der letzten 15 Jahre. Artistik in einer neuen Dimension.

Ort: Mühlau-Sporthalle Tuttlingen Veranstalter: TG Tuttlingen 1859 e.V

Dezember Donnerstag, 01.12.16 TuWass-Massagespecial Im Monat Dezember:

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 10.12.16 18 Uhr Die große Südtiroler Weihnacht Zur großen „Ladiner“ Weihnacht 2016 „Weihnachten in den Bergen“ kommen die beiden Südtiroler mit ihren musikalischen Gästen Tony Marshall, Pascal Marshall und Nicol Stuffer. Gemeinsam stimmen sie ein auf das große Fest des Jahres.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Thomann Management 20 Uhr Martina Brandl Martina Brandl „Irgendwas mit Sex“ „Spricht die jetzt den ganzen Abend über Sex?” Natürlich nicht! Über Sex redet man nicht. Man hat ihn,

Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17


findet „Krähe“-Gewinnerin (2003) Martina Brandl.

Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

AU TO & T EC H N I K

Blick in die Region Insel Mainau Die Insel Mainau ist ganzjährig geöffnet. Park und Gärten haben von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Mehr Informationen unter www.mainau.de. SAMSTAG, 22.10.16

Samstag, 10.12.16: „Martina Brandl“ in der Angerhalle Möhringen Freitag, 16.12.2016 15 Uhr Käpt´n TuWass Käpt´n TuWass besucht den Weihnachtsmarkt mit cooler Wasseraction für Kids & Teens (für alle sieben bis 13-jährigen, die schwimmen können); Anmeldung unter www. tuwass.de

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Samstag, 17.12.16 16-24 Uhr Saunaevent „Weihnachtszauber“ Zauberhafte Winternacht in stimmungsvoller Atmosphäre

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Dienstag, 20.12.16 13.45 / 15.45 Uhr Käpt´n TuWass besucht den Weihnachtsmarkt – Wasserspaß mit fantasiereichen Spielen (für alle fünf bis 7-jährigen Nichtschwimmer) Anmeldung unter www.tuwass.de

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen AUSSTELLUNGEN Von Samstag, 15.10.2016 bis 22.01.2017 Tuttlingen und der Hohentwiel Für die Tuttlinger gehörten die beiden Exklaven ab 1830 zu ihrer Stadt. Nach der Gründung des Südweststaats wurden sie zum Zankapfel zwischen den Städten Singen und Tuttlingen bis Singen 1967 das Tauziehen um den Bruderhof und 1969 um den Hohentwiel für sich entschied.

Ort: Fruchtkasten Veranstalter: Museen der Stadt Tuttlingen VON FREITAG, 21.10.2016 Mehr oder weniger. Arbeiten im Raum, Matthias Frey Eröffnung: Freitag, 21. Oktober 2016 Keramische Objekte und Installation.

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Kunstkreis Tuttlingen e.V. VOM 26.11.16 BIS ZUM 18.12.16 Jahresausstellung 2016 Im Rahmen der traditionellen Jahresaustellung in der städtischen Galerien präsentieren Künstler aus der Region im Umkreis von 50 Kilometern ihre neueren Arbeiten. Der Kunstkreis Tuttlingen e. V. lädt dazu ein und eine Jury entscheidet über die Zulassung der Arbeiten. Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 25.11., 19 Uhr.

20 Uhr 18. Festival der Stimmen Gesangssolisten der Region singen Szenen aus dem Musical „Miss Saigon“, aus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“, aus Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“, Volks- und Kunstlieder, Songs und Hits aus Pop und Weltmusik. Gesamtleitung: Regina Berner. Eintritt frei - Spenden erbeten!

Ort: Stadthalle Spaichingen Veranstalter: Regina Berner samstag, 12.11.16 19 Uhr Kabarettabend Heinrich del Core präsentiert sein Programm „Alles halb so wild“

Ort: Festhalle Bubsheim Veranstalter: Gesangverein „Harmonie“ samstag, 29.10.16 20 Uhr Martin Schury & seine PhilharComiker Alles in Ordnung? Diese Frage werden Martin Schury und seine intonationalen und taktvollen PhilharComiker Fabian Gromann, Reiner Schimmel und Andreas Speck mit spritziger Wortakrobatik und ordentlichem Sound auf ihre eigene Art beantworten.

Ort: Jahnhalle, Weilheim Veranstalter: Förderverein Sporthalle e. V. AUSSTELLUNGEN GANZJÄHRIG GEÖFFNET Krippenausstellung auf dem Dreifaltigkeitsberg (14 bis 17 Uhr). Nähere Infos unter www. spaichingen-claretiner.de

Ort: Dreifaltigkeitsberg / Spaichingen BIS ZUM 06.11.16 Albert Fendrich, Fotografie Nähere Infos unter www.forumkunstrottweil.de

Ort: Forum Kunst Rottweil BIS ZUM 19.11.16 Dorothee Pfeifer, TRANSFORMATION

Ort: Städtische Galerie im Turm, Donaueschingen BIS ZUM 04.12.16 „Natura morta“ Dieter Krieg und Künstlerfreunde Nähere Infos unter www.dominikanermuseum.de

Ort/Veranstalter: Dominikanermuseum Rottweil BIS ZUM 31.12.16 Zeit eilt – eigenZeit heilt Installation des Zeitforschers Manfred Molicki, Gründerder Gesellschaft für Zeitkultur, in der eigenZeit-Oase

Ort: Städtische Galerie Veranstalter: Kunstkreis Tuttlingen e. V.

Ort: Klinik Albert-Schweitzer & Baar Veranstalter: KUNSTKULTUR Königsfeld

Eröffnung Sonntag, 27.11.16 Weihnachtszeitreise 2016 im Foyer des Rathauses in Tuttlingen Im Foyer des Rathauses wird es vom 1. bis 4 Advent wieder eine Ausstellung des Ostergartenvereins geben.

BIS ZUM 22.01.17 „between“ Die drei Bildhauer Michael Danner, Sebastian Kuhn und Gert Riel stehen im Zentrum der Wechselausstellung „between“ im Museum Art.Plus in Donaueschingen.

Ort: Rathaus Tuttlingen Veranstalter: Ostergartenverein

Ort/Veranstalter: Museum Art.Plus, in Donaueschingen (Museumsweg 1)

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

Neue Kombimodelle und Facelifts Tuttlingen / Region (ps). Zum Autosalon Paris im Oktober halten die Hersteller ihre Auto-Neuheiten nicht zurück. Oberhalb der Mittelklasse ist bei den meisten nichtdeutschen Autoherstellern in Europa Schluss. Vor allem dann, wenn es ein Kombi sein soll. Als eine der wenigen Importmarken überhaupt konkurriert Volvo seit Jahren erfolgreich mit Audi A6 Avant, BMW 5er Touring und Mercedes E-Klasse T-Modell. Nun löst bei den Schweden das neue Modell V90 den Vorgänger V70 ab. Und damit einher geht die Abkehr vom typischen Kastendesign des großen Kombis. Der Neue besticht mit mehr Eleganz und hochwertiger Ausstrahlung, das Raumangebot jedoch bleibt üppig. Für den Antrieb gibt es ausschließlich Vierzylinder mit bis zu 320 PS. Eine Klasse tiefer legt Kia erstmals sein Mittelklasse-Modell Optima als Kombi auf. Die Sportswagon genannte Alternative zur bereits erhältlichen Limousine wirkt im Gegensatz zu einigen anderen Import-Kombis tatsächlich wie aus Motor einem Guss. Neben dem klassenKarosserie typisch großen Ladeabteil sorgen Elektronik Details wie eine bei Annäherung automatisch öffnende Heckklappe für Alltagsnutzen. Das Motoren- Ihr Partner programm umfasst einen Diesel rund ums Auto und zwei Benziner mit bis zu 245 PS. Neben den beiden komplett • Kfz-Reparaturen aller Art neuen Modellen wirbt eine Reihe von gelifteten Autos um Kunden. • gepflegte Gebrauchtwagen So erhält der Kleinstwagen VW up! eine leicht aufpolierte Optik sowie • Tanken rund um einen Turbo-Dreizylinder mit 90 die Uhr PS als neues Top-Triebwerk. Eine Klasse darüber geht der Renault Kommen Sie bei uns vorbei Clio ähnlich sanft modifiziert an und vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihr Auto. den Start. Während die äußerlichen Änderungen kaum auffallen, gibt es einen neuen Top-Diesel mit Kreuzstraße 91 110 PS, der mehr Langstrecken- 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 78107 tauglichkeit für den Kleinwagen Telefax: 07461 / 78827 verspricht. Den VW Beetle gibt es weber.automobile@t-online.de leicht überarbeitet. Neu sind bei Coupé wie Cabrio ein bisschen KarosserieS chminke und neue Farben.

Weber Automobile

V eransta ltungen / T ermine


Perle Reisekolumne von Matthias L. Villing

Triest – Das maritime Tor nach Mitteleuropa Einzigartig gelegen und geprägt von einer aufregenden Geschichte zieht die Großstadt im äußersten Nordosten Italiens an der oberen Adria sowohl Tagestouristen als auch Badeurlauber an. Triest ist die Hauptstadt der autonomen Region „Friuli Venezia Giulia“ und grenzt südlich und östlich direkt an das Nachbarland Slowenien. Dadurch weist die wichtige Hafenstadt unter den gut 200.000 Einwohnern auch eine slowenische Minderheit auf.

Fotos: Matthias L. Villing

Die besondere geografische Lage im Dreiländereck Italien-Österreich-Slowenien und das damit verbundene jahrelange Verschmelzen von römischer, germanischer und slawischer Kultur, Tradition und Sprache prägt früher wie heute die bezaubernde Region „Friuli Venezia Giulia“ mit ihren vier Provinzen sowie speziell das Stadtbild von Triest. Diese Bereicherung schlägt sich natürlich auch in der Gastronomie nieder. Hier verwöhnen mitteleuropäische, mediterrane und slawische Köstlichkeiten den Gaumen. Historisch gesehen war der gigantische Handelshafen der interkulturellen Metropole der bedeutendste unter der österreichischen Habsburgermonarchie, wozu Triest von 1382 bis 1918 gehörte. Danach erhielt die Stadt als Teil Italiens den Ruf „Città mitteleuropea – Mitteleuropäische Hauptstadt“, der von dem fortwährenden Handel und Austausch verschiedenster Kulturen herrührt. Ab 1945 beanspruchte Jugoslawien die Hafenmetropole und ihr gemischtsprachiges Hinterland. Nach einer Zeit als Freies Territorium Triest unterstand sie ab 1954 schließlich wieder italienischer Verwaltung. Die Stadt am Golf von Triest verfiel

Triest ist nicht ohne Grund das maritime Tor nach Zentraleuropa: Der Blick von einem Aussichtspunkt auf dem hügeligen Hinterland zeigt die gigantische Hafenanlage rund um die Hauptstadt der reizvollen Region „Friuli Venezia Giulia“.

durch den Ost-West-Konflikt über Jahrzehnte hinweg verkehrspolitisch in eine Außenposition mit wirtschaftlichen Einbußen. Der EU-Beitritt Sloweniens 2004 sowie das Wirksamwerden des Schengener Abkommens in Slowenien 2007 befreiten Triest aus dieser prekären Lage. Heute ist die lebendige Hauptstadt einer der 20 Regionen Italiens wieder die maritime Verbindung für Österreich, Süddeutschland und

Die „Piazza d´Unità d´Italia – Platz der Einheit Italiens“ ist das Herz der mitteleuropäischen Handelshauptstadt Triest. Die abends auf dem Platz beleuchteten Prachtbauten beeindrucken in einem besonderen Lichtermeer.

Zentraleuropa. Während der Bekanntheit te Cafés zur alten Börse, in der heute die als einer der wichtigsten Forschungsstand- Triestiner Handelskammer beherbergt ist. orte Europas und als internationale Schul- Unverzichtbar ist es, den Hügel „Colle San und Universitätsstadt, glänzt sie mit einem Giusto“, der hinter der „Piazza dell´Unità der höchsten Lebensstandards unter den d´Italia“ beginnt, zu erklimmen. Der AufStädten Italiens. Über 500 Jahre unter stieg beginnt in dem ältesten Stadtteil habsburgisch-österreichischer Herrschaft Triests, der „Città Vecchia“, mit der barohinterließen natürlich Spuren im Stadt- cken Jesuitenkirche „Santa Maria Maggiobild. Während meines re“ und der schlichten Stadtrundganges verromanischen Kapelle gaß ich beinahe, dass „San Silvestro“. Hinter ich mich in Italien bediesen beiden Monufinde. Der Kontakt mit menten erscheint der einheimischen Menletzte erhaltene Teil schen und ihrem tyder römischen Stadtpisch südländischen mauer, der „Arco di Charme und Stil erRiccardo – Richardsinnerten mich wieder bogen“. Weiter oben daran. Die Architektur belohnt das Wahrder Sehenswürdigzeichen der Stadt, die keiten im adriatischen Kathedrale von „San Handelszentrum ähGiusto“, den zurücknelt oft mehr der von liegenden Anstieg Wien, Budapest oder durch die AltstadtgasPrag als der von Rom, sen. Auf der AnhöVenedig oder Flohe von „San Giusto“ renz. Diese Mischung sticht außerdem das macht die Stadt heut- Der „Canal Grande“ in der Theresienvorstadt gleichnamige mächzutage so reizvoll und bietet eine wunderschöne Atmosphäre bei tige Kastell ins Auge. einzigartig. Triest ist Sonnenuntergang über der oberen Adria. Vor dem Abstieg auf mit ihren wichtigsten der anderen Seite bePlätzen in ein paar Stunden zu bestaunen, schert der Kirchenhügel jedem Besucher bietet sich also ideal für einen Tages- oder einen fantastischen Blick über Triest, ihWochenendausflug an. Der Hafen allein ist ren imposanten Hafen und die Adria. Nun ein Schmuckstück, zusammen mit dem im geht´s hügelabwärts durch Waldwege in Hintergrund blau schimmernden Golf von Richtung „Borgo Teresiano – TheresienTriest ein echter Hingucker. vorstadt“. Die Erschließung dieses neueren Viertels zwischen der „Piazza d´Unità Schloss „Miramare“ auf Uferklippen d´Italia“ und dem nördlich gelegenen Hauptbahnhof geht ins 18. Jahrhundert Bei einem scharfen Weitblick in Richtung zurück. Dank Kaiserin Maria Theresia von Norden erscheint auf den Uferklippen das Österreich zieht hier zentral der „Canal Schloss „Miramare“, das Erzherzog Maxi- Grande“ vom Meer aus bis hin zur kathomilian von Habsburg im 19. Jahrhundert lischen Kirche „Sant´Antonio Nuovo“. Am erbaute. Nicht zu übersehen ist von der Kanalufer befindet sich neben etlichen Hafenpromenade aus das Herz der Stadt, Restaurants weiterhin die serbisch-orthodie rechteckige „Piazza dell´Unità d´Italia – doxe Kirche „San Spiridione“. UnvergleichPlatz der Einheit Italiens“, die auf drei Seiten lich geht hier die Sonne über der riesigen von neoklassizistischen Palästen umge- Mittelmeerbucht direkt hinter dem „Canal ben ist, darunter dem Rathaus. Vor dem Grande“ unter, ein idealer Ausklang einer Rathaus nach links flanierend führen net- Stadtbesichtigung. Oktober / November 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


TUTTLINGEN ERLEBEN Neu im Vorstand: Matthias Braun forciert Teamarbeit Tuttlingen (avi). Der Gewerbe- und Handelsverein PRO TUTTLINGEN e. V. verjüngt zukunftsweisend sein Vorstandsteam. Bei der letzten Hauptversammlung begrüßten die Mitglieder das Ziel, in der Vereinsführung ab 2017/2018 einen Generationenwechsel einzuläuten. Dafür sollen neue verantwortliche Personen gewonnen und in die Aufgabenbereiche eingearbeitet werden. Auf dieser Sonderseite „PROTUT-Themenforum“ stellt die Perle Stadtmagazin-Redaktion ab dieser Ausgabe startend die neuen Gesichter von PROTUT in Kurzinterviews vor, heute beginnend mit Matthias Braun (Geschäftsführer der Braun Druck & Medien GmbH), seit wenigen Wochen kommissarischer Leiter des Ressorts Gewerbe, Dienstleistungen und Handwerk.

Aktuell

Langer Sam stag mit Herbsta ktion 5.

November 2016 Einkaufen in der Stad t bis mindest ens 17 Uhr

Welchen Stellenwert im Vereinsgefüge messen Sie dem Ressort bei und mit welcher Handschrift wollen Sie den Geschäftsbereich lenken? Ich messe dem Ressort einen sehr großen Stellenwert zu, weil bei GewerbeDienstleistung und Handwerk die meisten Mitglieder von PROTUT vertreten sind. Meine Handschrift ist das Teambuilding. Neue Ideen und neue Projekte können nur mit einem tollen Führungsteam gestemmt werden. Genau so eines, das bereits besteht.

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Foto: privat

PROTUT ist seit vielen Jahren mit Händleraktionstagen, Flohmarkt und Bildungsmessen im städtischen Leben gut präsent. Genügen diese Events um „PROTUT“ als aktive Gewerbe- und Händlergemeinschaft positiv ins öffentliche Licht Herr Braun, von den jungen Akteuren bei zu rücken und wie könnte eine stärkere PROTUT verantworten Sie als erster, wenn Wahrnehmung speziell für Ihr Ressort auch vorerst noch kommissarisch, ein vernoch stattfinden? Es geht prinzipiell nicht antwortungsvolles Ressort. Wie wurden darum, PRO TUT ins positive Licht zu rüSie von erfahrenen PROTUT-Vorstands- Matthias Braun ist seit wenigen Wochen cken. Wir wollen das Gewerbe und den mitgliedern auf die Aufgabe vorbereitet Mitglied des PROTUT-Vorstandes und Handel unterstützen, aber natürlich auch für den Generationenwechsel in der und gab es schon erste Amtshandlungen? steht mit neuen Mitgliedern wachsen. Themen Vereinsführung des Gewerbe- und HanIch wurde durch meine Vorgängerin Arzu delsvereines PRO TUTTLINGEN e. V. für eine noch stärkere Wahrnehmung werArabacioglu bestens instruiert. Momentan den bereits aktiv in einem Nachwuchskreis befinden sich alle Projekte bereits in der Planung, hier liegt der besprochen. Vor allem die digitalen Medien sollten in Zukunft Fokus mit einzusteigen, zu koordinieren und zu unterstützen. mehr genutzt werden.

IN DER TUTTLINGER INNENSTADT LAUFEN die Straßen-Sanierungsarbeiten auf Hochtouren. In der Fußgängerzone rücken die Bagger (Bild links) immer weiter vor und ein erster Teilabschnitt der Baumaßnahmen anfangs der Bahnhofstraße ist zur Freude der Geschäftsanlieger wie Fußgänger abgeschlossen. Doch noch viele Meter bis zur Kreuzung Wilhlemstraße müssen bis zum kompletten Sanierungsabschluss gemeistert werden und beeinträchtigen noch bis voraussichtlich ins Frühjahr 2017 den Zugang zu den Fachgeschäften und Innenstadtwohnungen. Mindestens auch noch bis zum Jahresende ziehen sich die parallel Ende August gestarteten Bauarbeiten im südlichen Teil der Wilhelmstraße hin (Foto rechts). Alleine für die neue Teilsanierung der Wilhelmstraße - der nördliche Teil der Straße in Richtung Donau wurde schon früher saniert – investiert die Stadt 1,5 Millionen Euro. Für die Sanierung der Fußgängerzone im Teilstück der Bahnhofstraße mit Nebenstraßen beziffern sich die Kosten auf 6,5 Millionen Euro.

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen a.villing@avi-medienverlag.de Tel. 07424/958265-13 Fax 07424/958265-11

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

Möhringer Straße 10-12, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/936 70 www.martin-raumdesign.de

www.tuterleben.de

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2016

Rathausstraße 2, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/94 68-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 38  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Oktober – November 2016, Nr. 38

Perle Tuttlingen 38  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Oktober – November 2016, Nr. 38

Profile for perle
Advertisement