__MAIN_TEXT__

Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de Nr. 36 Juni / Juli 2016

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Tuttlingen - Cafe - Snacks - Terrasse - Kaffeerösterei - in der Fußgängerzone seit 2008

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 6. Jahrgang

Königstraße 3 Tuttlingen

Stadt und Landkreis bieten Lebensqualität Neue Feuerwache für die Bürger

Sommer-Festival in der Burgruine

Stadtbrandmeister ist sehr stolz auf das Gebäude

Kulturevent im Juli auf dem Honberg mit Stars


SONNIGES WOHNEN – Neubauprojekt In Göhren 47 und 49 in Tuttlingen Moderne Wohnungen     

Aufzug Fußbodenheizung Parkettböden elektrische Jalousien großzügige Loggien

Energieausweis: B, 60 kWh, Pellets, Bj. 2016, B

Quelle: fotolia.com

Beispiel 3-Zimmer-Wohnung im 1. Obergeschoss, ca. 92,46 m², inkl. überdachter Carport, Kaufpreis 255.000,00 €

KfW-Effizienzhaus 55 Haben Sie Interesse? Reservieren Sie zeitnah. Gerne stehen Ihnen unsere Experten aus dem Vertrieb zur Verfügung. Frau Langhof Telefon: 07461/1705-36

Herr Rack Telefon: 07461/1705-27

Besuchen Sie uns in unserem Büro In Wöhrden 2-4 in 78532 Tuttlingen.

Vermietung | Verkauf | Verwaltung | Planung & Bauleitung Die Wohnbau | Tuttlinger Wohnbau GmbH | In Wöhrden 2-4 | 78532 Tuttlingen | www.wohnbau-tuttlingen.de | Vertrieb | Theresia Langhof | Joachim Rack | Tel.:

07461/1705-36

|

07461/1705-27

|

Fax:

07461/1705-25

|

t.langhof@wohnbau-tuttlingen.de

|

j.rack@wohnbau-tuttlingen.de

|


E dito rial / I nhalt

04 Rathaus / Bürgeraktionen: Neue Feuerwache zur Sicherheit der Bürger in der Stockacher Straße

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser, jetzt dürfen wir fiebern: Die langersehnte Fußball-Europameisterschaft läuft an diesem Wochenende an. Hoffen wir auf faire, schöne und spannende Fußballspiele auf dem grünen Rasen in den Stadien unseres Nachbarlandes Frankreich. „Vive la France“ darf es im vierwöchigen Turnierverlauf bis zum 10. Juli gelten, aber nach dem Finale sollen getrost die Worte klingen: „Wir sind Europameister!“ Damit Sie aber das Endspiel ja nicht verpassen und festhalten können Anton A. Villing wie es die deutsche Fußball-Nationalmannschaft Herausgeber und Redaktionsleitung des nach Paris geschafft hat, haben wir Ihnen in der Perle Stadtmagazins vorliegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen Tuttlingen eine spezielle EM-Spielplanseite eingebaut (17). Suchen Sie die Seite und legen Sie die Perle zu den Spielen in den nächsten Wochen auf Ihren Fernsehzimmmertisch. Und wenn die Spiele mal nicht so prickelnd sind, dürfe Sie gerne in der Ausgabe blättern und spannende Themen in und um Tuttlingen entdecken. Die „kleine Lesereise“ zwischendurch lohnt sich: Ruft doch von der Honberg-Burgrine das 22. Honberg-Sommer-Festival (12) über die Stadt. Aber noch mehr markante Events in Ihrer Stadt hält Sie auf Trapp: Weihe der Feuerwache mit Festtagen (4, 5), das Jubiläumswochenende der Tuttlinger Wohnbau und der Geburtstag der Schreinerei Riess (18), das 1. Streetfood-Festival und der PROTUT-Sommer-Flohmarkt (10). Holen Sie informative Tipps und lassen Sie sich vor Ort von der Genussvielfalt verwöhnen, die auch unser Titelthema „Freizeit – Genuss – Lebensqualität“ prägt. (11 bis 14). Erfahren Sie hinzu mehr über das neue moderne SparkassenForum (8) als achritektonischen Farbtuper und lassen Sie sich auf die Reise nach Genf in die kleinste Metropole der Welt mitnehmen.

06 Dienstleister / Standort: SparkassenForum in der Bahnhofstraße sehr eindrucksvolles und repräsentatives Haus; Volksbanken Donau-Neckar und Schwarzwald-Neckar für Fusion gut gerüstet 09 Unternehmen/Wirtschaft: Binder GmbH baut im Gewerbegebiet „Gänsäcker“ Competence Factory 10 PROTUT e. V.: Neuwahlen bei Mitgliederversammlung, Sommer-Flohmarkt muss auf Europaplatz ausweichen 11 Titelthema (Freizeit – Genuss – Lebensqualität): Honberg-Sommer-Festival, Bei Bäckerei Schäfle gilt „ofenfrisch“, Perle-Rezept des Monats, aldenteDUE serviert Pastavariationen als Tellergerichte, 1. Tuttlinger Streetfood-Festival, Wildkräuterwanderung, Fuhrmannstag im Freilichtmuseum 15 Perle-Reisekolumne: Genf – Die kleinste Metropole der Welt 16 Bademode: Aktuelle Sommerkollektion 17 Fußball-EM: Spielplan zur Fußball-Europameisterschaft 18 Leistungsstarke Unternehmen: 75 Jahre Tuttlinger Wohnbau, 25 Jahre Schreinerei Riess 23 Bauen und Wohnen: Hausbau vorausschauend planen, Verkabelung gezielt strukturieren, Karrierechancen im Handwerk, Solarthermie nutzen, Stadt und Landkreis mit hoher Wirtschaftsstärke, Handwerkerreise, Digitaler Verkehrslotse 27 Bildung: Jetzt auch Masterstudium am Hochschulcampus, Gute Berufschancen für Ingenieure 28 Veranstaltungen / Termine: Überblick Juni/Juli/August 2016

Schöne Reise und sommerliches Lesevergnügen!

30 Auto & Technik: Historische Mobilität am Bodensee, Waschwerk bietet perfekte Reinigung

Herzlichst

31 Rätsel / Unterhaltung

Anton A. Villing

Impressum

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de

Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he), Claudia Steckeler (clst)

Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 6 / 2016, anzeigen@perle-tuttlingen.de

Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing, Claudia Irion

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Grafik / Layout: Denise Mein

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen. Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge,

Juni / Juli 2016

Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Titelmotiv-Idee: AVi Medienverlag GmbH Titelfoto: Schreinerei Riess

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


R AT H AU S / B Ü R G E R A K T I O N E N

Stadtbrandmeister Vorwalder lobt die neue „Feuerwache“ / OB Beck

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (ps). „Die Feuerwehr ist sehr stolz auf ihr neues Gebäude. Es ist der Dreh- und Angelpunkt aller Feuerwehraktivitäten unserer Stadt.“ Mit diesen Worten bringt Stadtbrandmeister Klaus Vorwalder die große Freude über die neue Tuttlinger Feuerwache in der Stockacher Straße 162 bestens zum Ausdruck. Die Einweihung des gelungenen neuen Feuerwehrhauses an diesem Wochenende mit Festakt und zweitägigem Festbetrieb für die Bevölkerung am Samstag, 11. Juni 2016 (11 bis 17 Uhr), und Sonntag, 12. Juni 2016 (10 bis 17 Uhr), auf dem gesamten Feuerwehrgelände an der Ecke Stockacher Straße / Im Jungen Steigle wird in die Geschichte der Tuttlinger Feuerwehr eingehen.

das erste Haus in der 160-jährigen Geschichte der Tuttlinger Feuerwehr, das eigens für die Wehr errichtet wurde. Mit dem Umzug endet für die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute die mehrjährige Phase der Diskussionen, Vorbereitungen und Umsetzung von neuen und den heutigen Anforderungen gerecht werdenden Räumlichkeiten. Der Stadtbrandmeister: „Die Stadt Tuttlingen ist gemeinsam mit dem Gemeinderat nicht nur Ihrer Verpflichtung nachgekommen, eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende Feuerwehr auszurüsten und zu unterhalten, die neue Feuerwache mit ihrem sehr ansprechenden und vor allem funktionalen Neubau ist auch eine deutliche Würdigung der Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen.“ Mit den Bauarbeiten wurde Ende März 2015 begonnen. Die neue Feuerwache ist ein langgezogener Baukörper in Nord-Südausrichtung. Die Fahrzeughalle erstreckt sich über die gesamte Länge des Gebäudes. Die räumliche Nutzfläche umfasst 2.825 Quadratmeter. Im Erdgeschoss des Gebäudes in naher Nachbarschaft zur Polizeidirektion sind 16 Boxen für Feuerwehrfahrzeuge und die Umkleideräume untergebracht. Im Obergeschoss befinden sich die Büro- und Schulungsräume, die zentrale Leitstelle, Aufenthaltsräume, Küche und die sanitären Räume.

Illuminierter Schlauchturm Der 15 Meter hohe Schlauch- und Übungsturm an der Gebäudestirnseite im Süden setzt ein städtebauliches Zeichen, das Für die neue Feuerwache, und damit in die „Sicherheit der Bür- auch von der nahe gelegenen Bundesstraße aus gut sichtbar ist. ger“ (OB Beck), investierte die Stadt Tuttlingen 8,5 Millionen Euro. Die Nachtansicht des Gebäudes wird wie von den Architekten Der Neubau ersetzt die bisherigen Gebäude in der Gauß- und in der Festschrift beschreiben gleichermaßen durch den illuKönigstraße. Die moderne Feuerwache ist nach Stadtbrand- minierten Turm geprägt, welcher dazu beiträgt, die Feuerwehr meister Vorwalder in seinem Grußwort in der Weihe-Festschrift in Tuttlingen stärker zu identifizieren. Die Architekten weiter:

Blick auf die neue eindrucksvolle Tuttlinger Feuerwache in der Stockacher Straße 162.

KAUFER KAUFER PLANUNG PLANUNG UND BAULEITUNG UND BAULEITUNG DER GEWERKE DER GEWE PASSER PASSER Heizung, Heizung, Lüftung, Lüftung, Sanitär Sanitär und MSR und M BERATENDE INGENIEURE BERATENDE INGENIEURE

K+P GMBH & CO. KGK+P GMBH & CO. KG

Planungsbüro fürPlanungsbüro Technische Gebäudeausrüstung für Technische Gebäudeausrüstung Dipl.-Ing. (FH) Johannes Dipl.-Ing. Dietz (FH) · Dipl.-Ing. Johannes (FH)Dietz Konrad · Dipl.-Ing. Wachter(FH) Konrad Wachter

Wir organisierten die Abbrucharbeiten und die Freimachung des Geländes. Ihr Partner rund ums Bauen und Wohnen! www.wohnbau-tuttlingen.de Die Wohnbau | Tuttlinger Wohnbau GmbH | Tel.: 07461/1705-0 | Fax: 07461/1705-25 | info@wohnbau-tuttlingen.de | www.wohnbau-tuttlingen.de |

TRAGWERKSPLANUNG VERKEHRS- UND UMWELTPLANUNG, BAULEITUNG

Kanalstraße 1- 4 D - 78532 Tuttlingen

w .tuv.co w

I

D

WEBER

ARCHITEKTURBÜRO

Anzeige_neu_180x65_TeamWeber_Mai2015.indd 1 4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

:0

0

m

w

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. German Sustainable Building Council

0000214

1

T + 49 74 61 - 184 - 0 F + 49 74 61 - 184 - 100

Rotebühlstraße 44 D-70178 Stuttgart

T + 49 711 - 78 78 16 - 0 F + 49 711 - 78 78 16 - 10


k: 8,5 Millionen Euro für die Sicherheit der Bürger investiert

Büro- und Aufenthaltsräume sowie die hochmoderne Funkzentrale sind im 1. Obergeschoss des Gebäudes untergebracht.

angegliedert, um die Einsatzfahrzeuge möglichst schnell erreichen zu können. Die Werkstatt- und Technikbereiche sind nach den Maßgaben der Feuerwehr betrieblich optimiert und bieten Platz für Lagerflächen, eine größere Atemschutzwerkstatt, eine mechanische Werkstatt, eine Werkstatt für Funktechnik sowie einen etwa 14 Meter langen Schlauchpflegeraum. Der Verwaltungsbereich mit Büro- und Archivräumen sowie die zentralen Räume der Wache mit Funkzentrale und Führungsraum sind im 1. Obergeschoss über den Umkleideräumen untergebracht. Ebenfalls im 1. Obergeschoss befinden sich noch Räume für die Jugendfeuerwehr, ein Fitnessraum sowie ein großer Schulungs- und Veranstaltungsraum, welcher flexibel im Verhältnis 1/3 – 2/3 in zwei Einheiten teilbar ist und Platz für 199 Personen

Der längsgerichtete Baukörper gliedert die Grundstücksfläche in zwei Bereiche, die im Süden des Geländes miteinander verbunden sind: Die Alarmzufahrt mit Alarmparkplatz ist auf der nordwestlichen Grundstücksseite angeordnet und wird von der Stockacher Straße aus angefahren. Der Übungsplatz befindet sich als räumlich erweiterte Fläche im Anschluss an die Besucherparkplätze ebenfalls auf der südwestlichen Seite des Geländes. Der Bereich vor der Fahrzeughalle im Osten an der Straße „Im Jungen Steigle“ ist in erforderlicher Tiefe von 17,50 m ausschließlich der Alarmausfahrt vorbehalten. Da das Gebäude vollständig auch mit LKWs umfahren werden kann, ist eine direkte Andienung aller Lager- und Werkstattbereiche möglich. Im Einsatzfall erreichen die Feuerwehrleute vom Alarmparkplatz Die Umkleideräume für die Feuerwehrleute befinden sich gut zugänglich aus auf kürzestem Wege den unabhängig über einen eigenen im Erdgeschoss der Feuerwache. Zugang erschlossenen Umkleidebereich. Dieser ist innerhalb des Gebäudes in zentraler Lage direkt an die Fahrzeughalle bietet. Dieser Raumbereich wird über eine benachbarte Küche versorgt. An der südlichen Seite der Küche schließt sich die „Floriansstube“ als Aufenthaltsbereich für die Kameraden an. Verbunden sind sämtliche Raumbereiche des ersten Obergeschosses mit einem Flur, der über einer räumliche Aufweitung etwa in Gebäudemitte, gestaltet als offene Teeküche, verfügt. Von der Teeküche aus eröffnet sich über zwei innere Fenster der Blick in die zweigeschossige Fahrzeughalle. An dieser Stelle befinStadtmagazin det sich auch die Sprunganlage, welche das schnelle Tuttlingen Erreichen der Fahrzeughalle vom ersten Obergeschoss aus im Alarmfall ermöglicht.

ERKE MSR

… spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de

office@breinlinger.de www.breinlinger.de

FWEE HUE R R

BERATENDE INGENIEURE TUTTLINGEN | STUTTGART

Ein Haus für die Helfer. VERKEHRSWEGEBAU ROHSTOFFGEWINNUNG UND -VEREDELUNG UMWELTTECHNIK

Die Stadt Tuttlingen wünscht ihren Feuerwehrleuten einen guten Start im neuen Feuerwehrhaus.

J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG Ludwigstaler Str. 42 · 78532 Tuttlingen · Tel. 0 74 61/176-0

www.storz-tuttlingen.de

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5


D I E N S T L E I S T E R / S TA N D O R T T U T T L I N G E N

SparkassenForum präsentiert sich als eindrucksvolles und architektonisc Tuttlingen / Landkreis (avi / mm). Die Gratulanten und Gäste beim Festakt zur offiziellen Eröffnung des SparkassenForums der Kreissparkasse Tuttlingen vertraten eine einhellige Meinung: „Ein schönes, modernes und äußerst funktionales Gebäude.“ In der Tat präsentiert sich das neue SparkassenForum in der Tuttlinger Bahnhofstraße 89 als eindrucksvolles, einladendes atmosphärisches und architektonisch repräsentatives Haus.

Unabhängig · Bürgernah

Foto: Kreissparkasse

SparkassenForum als Sparkasse für die Kunden vor Ort und hat damit die Weichen für die Zukunft richtig gestellt.“ Die Segnung des Gebäudes durch Dekan Matthias Koschar und Pfarrer Matthias Kohler sowie die Schlüsselübergabe durch Architekt Heinrich Binder besiegelten letztendlich die Freigabe des SparkassenForums für die Öffentlichkeit. Und bereits nach den ersten Tagen und Wochen des Bezugs begeistert das SparkassenForum die Kunden, Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen. Das Gebäude fügt sich So zeigten sich auch die Redner beim Festakt im großen städtebaulich hervorragend in das Quartier ein. Laut einer neuen Tagungssaal mit Sparkassenpräsident Peter Schnei- Pressemitteilung der Kreissparkasse zur Einweihung verder (MdL), Landrat mittelt das SparkasStefan Bär, Volker senForum einen hoKauder (MdB) und hen Anspruch und ist S p a r k a s s e n d i re k to r zugleich nicht überLothar Broda voll zogen. Es überzeugt des Lobes über den durch eine klare Argelungenen Neubau chitektur, viel Licht, und die zukunftsweiwarme und natürlisende Investition der che Materialien und Kreissparkasse am durch ein nachhalStandort Tuttlingen. tiges Konzept für die Unter dem Eindruck Heizung und Kühder feierlichen Stimlung über die Einbinmung und der neu dung von Erdwärme. strahlenden RäumDen Architekten und lichkeiten rückte in Fachplanern ist mit den Ansprachen die dem SparkassenFoaktuelle Finanz- und rum ein Meisterstück Zinspolitik, die Wergelungen, das den tigkeit des Sparens Vorstellungen an ein sowie die Aufgaben modernes Bürogeder Bank als Partner Architektonisch gelungen und einladend: Das neue SparkassenForum. bäude in höchstem der Wirtschaft fast Maße gerecht wird. in den Hintergrund. Dass die Kreissparkasse Tuttlingen Neben der Architektur ist für Vorstandsvorsitzender LoAusgabe Nr. 34 / Februar-März 2016 gut aufgestellt ist und sichStadtmagazin auch den aktuellen Herausfor- thar Broda auch der Sinn des neuen Gebäudes für die geAnzeige Riesener Tuttlingen derungen in der Kreditwirtschaft stellt, bekräftigte Spar- schäftspolitischen Ziele entscheidend. Denn in Bezug auf Format 190 x 20 mm kassenpräsident Schneider mit den Worten: „Die Kreisseine Funktion sei das SparkassenForum von großer BeFarbe 4c die Weiterentwicklung der Kreissparkasse und sparkasse Tuttlingen bekennt sich mit dem bärenstarken deutung für

TRAGWERKSPLANUNG VERKEHRS- UND UMWELTPLANUNG, BAULEITUNG

Kanalstraße 1- 4 D - 78532 Tuttlingen

T + 49 74 61 - 184 - 0 F + 49 74 61 - 184 - 100

Rotebühlstraße 44 D-70178 Stuttgart

T + 49 711 - 78 78 16 - 0 F + 49 711 - 78 78 16 - 10

ASG - Acoustic System´s GmbH WirASG gratulieren zu einem gelungenem Neubau - Acoustic System´s GmbH Schall- & Brandschutzsysteme Decken- & Trennwandsysteme Decken- & Trennwandsysteme Soundstudio- & Industriebau Soundstudio- & Industriebau

www.trockenbauinfo.de www.trockenbauinfo.de

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

e e em em st st sy sy au au nb nb ke ke oc oc Tr Tr -& -& ik ik st st ku ku A A

Wir gratulieren zu einem gelungenem Neubau Schall- & Brandschutzsysteme

Der richtige Partner für Ihr Bauvorhaben Beratung Der- Bolz richtige Ihr90 Bauvorhaben tel (0für 74 24) 57 6 - 0 Eugen - Str. 15Partner Planung

78554 Eugen Aldingen - Bolz - Str. 15 78554 Aldingen

fax (0 (0 74 74 24) 24) 90 90 57 57 66 -- 04 tel fax (0 74 24) 90 57 6 - 4

Beratung Ausführung Planung Ausführung

o w


die Bewältigung der neuen Herausforderungen. Um zu verstehen, warum die Entscheidung für einen Neubau gefallen ist, verweist Broda auf die Vergangenheit. An Stelle des neuen SparkassenForums stand das alte Verwaltungsgebäude. Dabei handelte es sich um einen Industriebau, im Jahr 1990 von der Firma Türk + Hillinger übernommen. Aufgrund der massiven funktionalen Mängel des Gebäudes und eines negativen Erscheinungsbildes ist dann auch die Entscheidung für einen Neubau gefallen. Die Entscheidung für die bedeutende Investition wurde nach Broda nicht leichtfertig getroffen. Vom ersten Gedanken bis zur Fertigstellung sind fast 10 Jahre vergangen. Der Neubau für Kosten von 20 Millionen Euro zählt zur größten Einzelinvestition in der Geschichte der Kreissparkasse. In Verbindung mit der Entscheidung für das SparkassenForum wurden einige Projekte von übergeordneter Bedeutung gestartet. Als zentrales Projekt hierbei gilt die Bündelung der Marktfolge im Firmenkreditgeschäft am Standort Tuttlingen. So wurden alle Kreditprozesse auf den Prüfstand genommen und einheitliche effiziente Standards definiert. Außerdem wurden die gesamten Kreditakten mit über 2,5 Millionen Blatt Papier digitalisiert, um ein effizientes Zusammenspiel zwischen den Beratern und dem Marktfolgebereich zu ermöglichen. Der neuen zentralen Marktfolge Kredit bietet das SparkassenForum optimale räumliche Voraussetzungen, denn es wurde ein offenes Bürokonzept umgesetzt. Das bietet ein Maximum an Flexibilität, erleichtert die Kommunikation und ermöglicht schnelle Abstimmungen. Trotz Digitalisierung und aller Möglichkeiten, die damit verbunden sind, gibt es nach wie vor ein großes Bedürfnis der Menschen nach persönlichem Kontakt und persönlicher Betreuung. Deshalb will die Kreissparkasse Tuttlingen auch an ihrem Geschäftsstellennetz in der Breite festhalten. Gerade von der Präsenz vor Ort in Kombination mit der Erweiterung des Onlineangebotes verspricht sich das Haus ein Alleinstellungsmerkmal, das es im Wettbewerb stärken wird.

office@breinlinger.de www.breinlinger.de

BERATENDE INGENIEURE TUTTLINGEN | STUTTGART

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

ch sehr repräsentatives Haus / Schlüsselübergabe bei Festakt

Ein Höhepunkt beim gelungenen Festakt zur Eröffnung des SparkassenForums: Die Schlüsselübergabe durch Architekt Heinrich Binder (links) und Projektleiterin Bianca Möst (rechts) an die Sparkassenvorstände Lothar Broda (2. von rechts) und Markus Waizenegger.

Bewusst wurde in die Planung des SparkassenForums ein offenes Bürokonzept einbezogen und realisiert, das soll die Kommunikation unter den Mitarbeitern erleichtern und schnellere Abstimmungen ermöglichen.

www.schatz-wohnen.de

Erfolg lässt sich einrichten. Gratulation zum Neubau.

78532 Tuttlingen Möhringer Str. 114 Fon 07461 94940 info@schatz-wohnen.de Geöffnet: Di - Fr 9:00-18:30 Uhr Samstag 9:30-16:00 Uhr montags geschlossen

Grand Repos

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7


D I E N S T L E I S T E R / S TA N D O R T T uttlingen

Tuttlingen/Schramberg (avi). Die Zeit ist reif. Der Wille ist da. Die Gemeinsamkeiten stimmen. Unter diesen Gesichtspunkten sehen sich die Volksbank Donau-Neckar eG mit Sitz in Tuttlingen und die Volksbank Schwarzwald-Neckar eG mit Sitz in Schramberg für eine Fusion zur „Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar“ gut gerüstet. Nach dem Motto „zusammenwachsen“ haben die beiden Banken deshalb erstmals bei einer gemeinsamen Bilanzpressekonferenz die Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 vorgestellt und hoffen auch auf das breite Votum für den Zusammenschluss bei den Vertreterversammlungen am Mittwoch, 22. Juni 2016, in Schramberg und am Mittwoch, 29. Juni 2016, in Tuttlingen. Die Erläuterungen von Vorstandssprecher Dr. Udo Stefan Schlipf für die Volksbank Schwarzwald-Neckar und Vorstandsvorsitzender Jürgen Findeklee für die Volksbank Donau-Neckar zu den wirtschaftlich positiven Ergebnissen der Genossenschaftenrückten fast in den Hintergrund. Denn zusammen mit den beiden Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Schneider (Volksbank Schwarzwald-Neckar) und Dr. Hans-Joachim König (Volksbank Donau-Neckar sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern Rainer Fader (Schramberg) und Frank-Karsten Willer (Tuttlingen) stellten sie den Fokus auf die Gründe und Ziele für die bevorstehende Fusion. „Genau jetzt, wo die finanzielle Spielräume noch gut sind, können wir aus einer Position der Stärke heraus gemeinsam wachsen und den Kunden an beiden Standorten weiterhin ein verlässlicher Finanzdienstleister vor Ort sein. Dies geschieht miteinander auf Augenhöhe, Gleichberechtigkeit und verlässlicher Partnerschaft“, betonten Vorstände und Aufsichtsräte im Einklang und verwiesen gleichzeitig auf große zukünftige Herausforderungen für die Banken durch die anhaltende Niedrigzinspolitik, aufwändige regulatorische Vorschriften durch die Europäischen Union, eine unumgängliche Digitalisierung und die Umstellung auf das bargeldlose Bezahlen (Apple-Watch). Die beiden Volksbanken hätten sich des-

Sehen die Volksbank Schwarzwald-Neckar eG (Schramberg) und die Volksbank Donau-Neckar eG (Tuttlingen) für die Fusion zur „Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar“ gerüstet, von links: Frank-Karsten Willer (Vorstand Donau-Neckar), Wolfgang Schneider (Aufsichtsratsvorsitzender Schwarzwald-Neckar), Jürgen Findeklee (Vorstandsvorsitzender DonauNeckar), Udo Stefan Schlipf (Vorstandssprecher Schwarzwald-Neckar ), Hans-Joachim König (Aufsichtsratsvorsitzender Donau-Neckar) und Rainer Fader (Vorstand Schwarzwald-Neckar).

halb auch schon länger beschnuppert und vor gut einem halben Jahr seien die Gespräche und Verhandlungen verstärkt worden. „Wir haben viele Gemeinsamkeiten in der Struktur der Kunden, der Bankkultur und beide Häuser agieren in einem ländlichen Raum mit einer hohen Industriedichte sowie einer Vielzahl an Global Playern, was die Annäherung erheblich erleichtert hat“, betonte Jürgen Findeklee und hob auch die bereits hohe Auslandskompetenz der Volksbank Donau-Neckar als einen wichtigen gemeinsamen Baustein hervor, um dem industriellen Mittelstand als Finanzdienstleister auf hohem internationalen Niveau gerecht zu werden. Vorstandskollege Schlipf unterstrich dies und sieht in der Fusion auch die Bestandssicherung der guten Filialnetzstruktur und eine gewinnbringende inhaltliche Nähe beider Banken zum Nutzen der Kunden. So ist im beiderseitigen Fusionsversprechen der Erhalt aller Standorte für die nächsten drei Jahre verankert. Weiter sind die Arbeitsplätze an den beiden Hauptniederlassungen Tuttlingen und Schramberg gesichert und das Ausbildungsengagement wird weiter verstärkt. In der Führungsebene bleiben alle vier Vorstände im Amt und vor Ort präsent. Der Aufsichtsrat der gemeinsamen Volksbank wird zukünftig paritätisch gebildet. Als Zahlen und Fakten für die neue Volksbank stehen: 1,9 Milliarden Euro Bilanzsumme, eine Milliarde Euro Kundenkredite, 1,8 Milliarden Euro Einlagen und Depots, 206,5 Millionen Euro Eigenmittel, 45.294 Mitglieder, 100.000 Kunden, mehr als 400 Beschäftigte sowie 32 Serviceund fünf SB-Stellen. INFO Die Volksbank Schwarzwald-Neckar sowie die Volksbank Donau-Neckar haben die Marktpositionen im Geschäftsjahr 2015 ausgebaut. So stieg die Bilanzsumme bei Schwarzwald-Neckar um 2,2 Prozent auf 567 Millionen Euro, bei Donau-Neckar um 0,7 Prozent auf 1,228 Milliarden Euro. Die Kundenforderungen kletterten in Schramberg auf knapp 333 Millionen Euro (plus 4,0 Prozent) und die Kundeneinlagen auf 454,1 Millionen (plus 1,4 Prozent). In Tuttlingen stiegen die Kundenforderungen auf 633,9 Millionen Euro (plus 4,8 Prozent) und die Kundeneinlagen auf 922,9 Millionen (plus 3,3 Prozent).

Für Ferienbetreuung anmelden Tuttlingen (mm). Mit großer Begeisterung nahmen wieder viele Kinder in den Pfingstferien an der Tuttlinger Pädagogischen Ferienbetreuung (TUPF) teil. In der ersten Ferienwoche ging es zum Beispiel bei der „Entdeckerreise durch den Wald“ nach draußen, um den heimischen Wald zu erkunden. Der Sport kam nicht zu kurz beim Angebot „FerienSport“. Im Angebot „1001 Nacht“ wurde ein kleiner Tanz einstudiert und Orientalisches gebastelt. In der zweiten Ferienwoche gab es „Spaß & Bewegung“ und ein „Mosaikkunstwerk“. TUPF wird auch in den Sommerferien angeboten. Der Programmflyer wurde bereits verteilt und steht auch im Internet auf der städtischen Homepage zur Verfügung. Die Anmeldewoche für TUPF läuft vom 13. bis zum 17. Juni. In dieser Zeit können die Kinder online unter www.tupf.ferienprogramm-online.de oder persönlich bei Britta Benat (Zimmer 118) im Rathaus angemeldet werden. 8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Volksbanken Donau-Neckar und Schwarzwald-Neckar setzen auf Fusion


UNTERNEHMEN / WIRTSCHAF T

Binder baut moderne Competence Factory

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). Die Binder GmbH, weltweit größter Spezialist für Simulationsschränke, investiert im Tuttlinger Gewerbegebiet „Gansäcker“ in eine hochmoderne „COMPETENCE FACTORY“. Im Beisein von Gästen aus Wirtschaft und Politik wurde der Baustart für das zwölf Millionen Neubauprojekt jüngst mit einem feierlichen Spatenstich vollzogen. Am Firmenstandort ist die Bebauung des gesamten Fir-

ort, deshalb muss er wettbewerbsfähig bestehen und dies gelinge nur durch eine verbesserte Produktivität und prozessorientierte Fertigung. Bereits im April 2017 soll die neue Fertigungshalle bezugsfähig sein und ab Mai 2017 in Betrieb genommen werden. Weitere Bauabschnitte zur Competence Factory sollen folgen, für die eine Gewerbefläche in Gansäcker von 100.000 Quadratmetern zur Verfügung stehen.

OB Michael Beck und Landrat Stefan Bär lobten beim Spatenstich zum Neubau der Binder GmbH im Gewerbegebiet „Gänsäcker“ das klare Bekenntnis zum Standort Tuttlingen. Die Firma ist auf Erfolgskurs wie es Chef Peter Michael Binder (6. von rechts) bestätigte, daneben links ist seine Frau Ingrid zu sehen, die anschließend in die von ihr ansprechend dekorierte Firmenkantine zur Feierlichkeit und Begegnung einlud.

mengeländes in mehreren Abschnitten Durch die Investitionen und den Ausbau nach einer Masterplanungskonzeption der Räumlichkeiten rechnet Binder mit der vorgesehen. Der erste Neubau ist die Bin- Schaffung von zusätzlichen 50 bis 100 Arder Competence Factory. Auf rund 8300 beitsplätzen am Standort. Heute beschäfQuadratmetern entsteht unweit des beste- tigt Binder weltweit 400 Mitarbeiter, alleine henden Firmensitzes (Im Mittleren Ösch in Tuttlingen 350, und unterhält Vertriebs5) eine hochmoderne Produktionshalle stützpunkte in neun Ländern. Der Umsatz für die gesamte Blechverarbeitung und lag 2015 bis bei 60 Millionen, davon wird den Geräterohbau. Außerdem wird ein ein Drittel in Asien erzielt. großes Parkdeck für die Firmenmitarbeiter realisert. Die FirBINDER ULTRA.GUARDTM ma bewegt sich laut -86 °C Ultratiefkühlschrank zur Firmenchef Peter Langzeiltlagerung von Proben Michael Binder und seinen verantwortlichen Produktionsund Projektleitern in einem globalen turbulenten Umfeld, in dem die Märkte immer schneller reagieren und zukünftige Entwicklungen schwerer zu prognostizieren sind. Ein produzierendes Unternehmen stehe also vor der Herausforderung, geeignete Mittel zur Bewältigung BINDER erkennen Sie an Präzision. dieser komplexen Und am roten Dreieck. Aufgabe einzusetzen. Vernetzung und ResUnter den vielen bemerkenswerten Eigenschaften eines BINDER Simulationsschranks gibt es eine, sourcenschonung die uns besonders auszeichnet: die Leidenschaft für Präzision. Zwischen -86 °C und 300 °C treffen unsere Schränke zielgenau selbst Zehntelgrade und halten sind die Schlagworte, dann unermüdlich die Stellung. Jeder einzelne Schrank erfüllt dabei einen Teil unserer Mission: Die um weiterhin in der Gesundheit und Produktqualität für die Menscheit zu erhöhen. Dabei überlassen wir nichts dem Erfolgsschiene zu Zufall und zählen seit Jahren zu den weltweit größten Spezialisten unseres Fachs. agieren. Ziel des Firmenneubaus soll es deshalb auch sein, die Produktionskosten zu senken. BinBINDER GmbH | Im Mittleren Ösch 5 | 78532 Tuttlingen , Germany Telefon: 07462/2005 0 | www.binder-world.com der: „Tuttlingen ist ein kostspieliger Stand-

ES IST SOWEIT! FREUEN SIE SICH MIT UNS ÜBER UNSERE NEUHEITEN! Unser Premium-Regal füllt sich mit den brandneuen „Outfits“ in fröhlicher Farbenvielfalt. Hefte, Blöcke, Collegeblöcke, Ringbucheinlagen ... alles ist aufeinander abgestimmt, so dass ein schönes und übersichtliches Gesamtbild entsteht. Ganz neu im Sortiment sind die schmalen Ringbücher, die es jetzt farblich passend zu den Heftumschlägen gibt. Auch unsere preislich attraktiven Linea-Produkte und diverse Dinge für die Organisation Ihres Büros finden Sie in unseren Regalen. Tonzeichenpapiere, Kartonprodukte, Transparentpapiere, Seidenpapiere, Krepp und Bastelzubehör finden Sie in gewohnter Vielfalt in unserem Bastelbereich. Die Naturpapiere von Pulsar sind echte Schönheiten: Strohseide in vielen Farben und Mustern, dazu passende Kordeln und Bänder, handgeschöpfte Papiere mit Pflanzenfasern ... zum Verpacken oder Dekorieren. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt - lassen Sie sich inspirieren. Für Ihre individuelle Beratung nehmen wir uns gerne Zeit – sprechen Sie uns an! SIE SIND HERZLICH ZU UNSEREN NEUEN ÖFFNUNGSZEITEN WILLKOMMEN MONTAG - DONNERSTAG 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr FREITAG 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

HERZLICH WILLKOMMEN! BLEIBEN SIE NEUGIERIG. STAUFEN - DER LADEN Obere Hauptstraße 58 · D-78573 Wurmlingen Tel. +49 (0) 74 61 / 924 - 924 · info@pbsderladen.de www.pbsderladen.de · www.staufen.com


TUTTLINGEN ERLEBEN

Aktuell Flohmarkt

25. Juni 20 16 10 bis 17 U hr rund um die Sta dthalle

Dynamik durch gemeinsame Aktionen

Die Tätigkeitsberichte der einzelnen Ressorts machten es deutlich: Der Gewerbe- und Handelsverein hat in den zurückliegenden Jahren viel getan und viel erreicht. Themenbereiche wie „Innenstadt, Radiospots, VOS-Adventsschaufenster, kostenloses Wlan, Internetauftritt, Donautaler, verkaufsoffene Sonntage, Geschenk- und Park-Gutscheine, Gauklerfestival und die Ausbildungsbörse“ sind einige der erfolgreichen Aktionen des aktiven Vereins. „Um im Wettbewerb mit vergleichbaren Städten bestehen zu können, müssen wir mehr Geld in die Hand nehmen. Da auch die Arbeit der einzelnen Ressorts zum Teil deutlich zugenommen hat wie im Bereich des Schatzmeisters oder für den Internetauftritt müssen wir diese Aufgaben an Experten auf Minijob-Basis übertragen“, mahnte Vorstandsmitglied Michael Rosa. Außerdem sollten die PROTUT-Mitglieder bei ihren Aktionen besser und mehr gefördert werden. Die zahlreich anwesenden Mitglieder begrüßten die Vorschläge und bewilligten auch die Anhebung der Mitgliedsbeitrag ab 2017: bis zu zwei Mitarbeiter 100 Euro (bisher 75 Euro), bis zu fünf Mitarbeiter 200 Euro (150), bis zu 20 Mitarbeiter 400 Euro (300) und bis zu 21 Mitarbeiter 800 Euro (600). Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Tuttlingen, insbesondere Citymanager Alexander Stengelin, wurde gelobt. Einig waren sich die Vorstandsmitglieder auch darin, dass durch die Dynamik gemeinsamer Aktionen aller Einzelhändler das eigene Marketing und die gute Weiterentwicklung der Stadt gefördert wird. Den Slogan „TUT erleben“ müsse man gemeinsam als Einzelhändler, Gastronom oder Firmeninhaber bewusst aufgreifen. Bei den Neuwahlen zur Besetzung der einzelnen Ressorts ergaben sich keine großen Veränderungen: Der bisherige kommissarische Ressortleiter von Handel und Gastronomie Uwe Schwartzkopf wurde bis 2017 in seinem Amt bestätigt. Dem Bereich „Event“ steht bis 2018 weiterhin Christof Manz vor, Stellvertreter sind Andrea Hellmann und Gerd Rettkowski. Die Ressortleitung „Dienstleistung, Gewerbe und Handwerk“ gab Arzu Arabacioglu ab, die Nachfolgeregelung blieb offen und deshalb führt sie das Amt bis August 2016 noch kommissarisch weiter, die Stellvertreter Dennis Nagy und Erich Hadamofsky wurden bis 2018 bestätigt, ebenso die Kassenprüfer Christina Weber und Guntram Meurer.

Foto: PROTUT e. V.

Tuttlingen (st). Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Gewerbe- und Handelsvereins „PRO TUTTLINGEN e. V.“ wurden bei den Neuwahlen gleichzeitig vorausschauend für den geplanten Generationenwechsel ab 2017/18 die bisherigen Amtsträger bestätigt, um neue Personen für die Verantwortung zu gewinnen und in die Aufgaben gut einarbeiten zu können. Die Anpassung der seit 2009 nicht erhöhten Mitgliedsbeiträge wurde einstimmig genehmigt.

Der PROTUT-Sommerflohmarkt am 25. Juni muss in diesem Jahr auf den Europaplatz und rund um die Stadthalle Tuttlingen ausweichen.

Sommer-Flohmarkt auf Europaplatz Tuttlingen (ps). Der schon traditionelle PROTUT SommerFlohmarkt steigt am Samstag, 25. Juni 2016, von 10 bis 17 Uhr rund um die Stadthalle Tuttlingen. Wegen Sanierungsmaßnahmen in der Innenstadt musste in diesem Jahr auf den Europaplatz bei der Stadthalle und dem dahinter befindlichen Parkplatz ausgewichen werden. Am neuen Standort gibt es nicht nur ausreichend Fläche für viele Flohmarktstände, sondern auch genügend naheliegende Parkmöglichkeiten und die beste Möglichkeit, Besucher und Aussteller kulinarisch gut versorgen und unterhalten zu können. Auch ist der Weg von und in die Innenstadt fußläufig durch die Unterführung in Wöhrden, wo der Flohmarkt beginnt, ideal zu erreichen. Der Markt wurde nicht nur verlegt, sondern wurde in diesem Jahr auch erstmals von Cathrine Gebel (Werbeagentur art acta) organisiert. Sie hat die Aufgabe von Peter Stresing übernommen und zeichnet künftig für die PROTUT-Veranstaltung verantwortlich. Der Flohmarkt ist komplett ausgebucht und mit 170 Teilnehmern so groß wie nie zuvor. INFO Weitere Informationen rund um den Flohmarkt gibt es unter www.tuterleben.de/veranstaltungen/veranstaltung-flohmarkt/

Stadtmagazin Tuttlingen

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt! www.perle-tuttlingen.de

Jägerhofstraße 6, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/91 00 66-6 Neuer Markt 14, Villingen Telefon: 0 77 21/20 64 98-0 www.uma-lieb.de

10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016 Themenforum in Kooperation mit PROTUT e. V.

Möhringer Straße 10-12, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/936 70 www.martin-raumdesign.de

Rathausstraße 2, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/94 68-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

www.tuterleben.de


G esundheit / G enuss

Lachslasagne – P erle - R ezept des M o nats –

Foto: Margarita Aicher-Villing

In nur 30 Minuten 3 Mal pro Woche ohne Terminvereinbarung

Perle-Gericht des Monats: Lachslasagne. Guten Appetit.

Zutaten 500 g Lachsfilets (tiefgekühlt) 250 g Mozzarella 2 Dosen Tomaten (gewürfelt je 400 g) 3 EL Speißestärke 4 EL Waser

2 Becher Crème fraîche (je 200 g) 600 g Champignons 2 Zwiebeln 9-12 Lasagneblätter Salz, Pfeffer, Oregano, Öl

Zubereitung Lachsfilets auftauen lassen. Den Backofen vorheizen. Lachs in Würfel schneiden, salzen und pfeffern. Mozzarella in Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Tomaten zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und die mit Wasser angerührte Speißestärke dazu rühren und kurz aufkochen. Crème fraîche unterrühren. Die Champignons putzen und vierteln. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Champignons darin anbraten, dann Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. 1/ 3 der Soße in eine gefettete Auflaufform geben, darauf eine Schicht Lasagneblätter legen. Die Hälfte der Lachswürfel und der Champignons mit Zwiebeln darüber geben. Nacheinander wieder Lasagneblätter, 1/3 der Soße, die restlichen Lachswürfel und Champignons darauf verteilen. Mit einer Schicht Lasagneblätter bedecken, die restliche Soße darüber geben und mit den Mozzarellawürfeln bestreuen. Bei . Ober-/Unterhitze im unteren Drittel der Backröhre etwa 200°C oder Heißluft 180°C etwa 35 Min. backen.

Erstes Streetfood-Festival Tuttlingen (mm). Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr ein Streetfood-Festival in Tuttlingen geben. 26 Teilnehmer haben sich für die Veranstaltung am 22. und 23. Juli angemeldet, die vom Stadtmarketing gemeinsam mit der Event-Agentur Kläger aus Freudenstadt organisiert wird.Mit Imbissbuden und herkömmlichem Fastfood hat der Trend wenig gemeinsam: Zwar wird auch auf einem Streetfood-Markt das Essen „auf die Hand“ serviert, der Anspruch ist aber ein anderer: „Aus Fast Food ist Good Food geworden: handwerklich hergestellt, vom Brötchen bis zur Sauce, oft in Bioqualität, oft aus Zutaten der Region“, erklärt der Buchautor und Gastro-Blogger Stevan Paul in einem Interview mit dem „Spiegel“: „Auf einem Street-Food-Markt kann man sich die ganze Welt ersnacken, ohne zu verreisen.“ Beim Streetfood Festival auf dem Marktplatz in Tuttlingen werden 26 nationale und internationale Foodtrucks, oodtrailer und Food Artisten zwei Tage lang tolle Gerichte in ihren Trucks zaubern. Von „Lou’s Maultäschle“ über Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. „Foodevent“, „Langos Wagner“, „Dim Sum“ aus Tokio und Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. „Fish Art“ aus Kopenhagen Auch für Allergiker geeignet. bis hin zur „Wunderbar“ sind auch mehrere kulinarische  0 77 77 / 8 61 Stars der Szene vertreten.

zu Ihrer Wunschfigur! Problemzone Bauch - Erprobtes Figur-Konzept jetzt auch im amena Studio. Der Bauch gehört zu den größten„Baustellen“ des Menschen. Hier sammelt sich das Fett am liebsten an und ärgert uns am meisten. Wenn die Hose zwickt und der Gürtel mal wieder weiter geschnallt werden muss, kommt Frust auf. Diäten und Training führen oft dazu, dass die Pfunde zwar purzeln, aber nur selten am Bauch. Es scheint aber eine Lösung zu geben, die auf gesunde und natürliche Weise die Figur schnell und einfach verbessern kann: Die Airpressure Bodyforming Methode! Diese besteht aus leichtem Ausdauertraining, der Anwendung des patentierten Bauchgurts „Slim Belly“ und den bewährten Ernährungsregeln. Durch sanfte Wechseldruckmassage fördert der Slim Belly die Durchblutung am Bauch. Es wird dabei an modernen Geräten trainiert. Wer aber lieber an spaßbetonten Gruppenkursen teilnimmt, kann den mobilen Bauchgurt auch bei Bauch-Beine-Po oder Nordic Walking anlegen. „Wir haben schon viel Gutes gehört. Deshalb haben wir uns entschlossen, das Konzept selbst zu testen. Die ersten ErgebDas Trainerinnenteam von nisse sind vielverspreamena-Fitness in der Stockacher chend. Unsere Kunden Straße 132: Hinten von links: sind begeistert. Schon Sigrid Nägele, Jutta Störk und nach kurzer Zeit sind deutlich sichtbare und Franziska Abt. Vorne von links: Jennie Dilger und Evi Kamjunke. messbare Ergebnisse möglich. Und das ohne Pillen, sondern auf natürliche Weise mit jeder Menge Spaß und guter Laune!“, so Jutta Störk, Inhaberin des amena Fitness. Amena Fitness ist einer von über 900 lizenzierten Stützpunktpartner in Europa, die das erfolgreiche Figurformungskonzept anbieten. Von der Wirkung der Airpressure Bodyforming Methode haben sich europaweit bereits Tausende Menschen überzeugt. Um den mobilen Slim Belly nochmals in der Praxis zu testen, werden 100 Testpersonen (w) aus Tuttlingen und Umgebung gesucht. Die Studie läuft über 4 Wochen mit 3 Einheiten/Woche leichtem Ausdauertraining à 30-60 Minuten mit dem Slim Belly. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer bewährte Ernährungsregeln. Teilnahmegebühr: 39,90 Euro. Nähere Infos und Anmeldung bis Ende Juni oder bis 100 Teilnehmer erreicht unter: tuttlingen@amenafitness.de

amena Tuttlingen Stockacher Straße 132, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461/7807188

www.single-paar-und-eheberatung.de Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


H O N B E R G -S O M M E R- F E S T I VA L

Musikfestival in der Burgruine mit internationalen Stars

Foto: Tuttlinger Hallen

Tuttlingen / Region (ps). Zum 22. Mal ruft das Honberg-Sommer-Kulturfestival. Vom 8. bis zum 24. Juli 2016 geben sich beim beliebten Event auf dem Tuttlinger Hausberg internationale Stars und Bands ein großes Stelldichein des Gesangs, der Musik, Comedy, des Kabaretts und der Clownerie. Das besondere Festivalflair lockt Besucher von weit auf in die Donaustadt und die Burgruine auf dem Honberg. die sich als herausvorragende Open-Air-Festivallocation in ganz Deutschland einen guten Namen gemacht hat. Auch 2016 schreibt der Honberg-Sommer seine Erfolgsgeschichte, Veranstalter ist der EiBei der 22. Auflage verzaubert das „alte genbetrieb Tuttlinger Hallen, mit Zirkuszelt“ mit seinem Flair Honbergeinem bunt gemischten FestivalSommer-Fans zum letzten Mal. programm fort. Die näheren Termine sind in kompakter Übersicht auf den Veranstaltungsseiten (28/29) in dieser Stadtmagazin-Ausgabe abgedruckt. Als musikalische Stars kommen der Singer/Songwriter Phillip Dittberner, der belgische Superstar Milow mit seiner „Modern Heart“-Tour, Kultsänger Donikkl „Mach die Welt bunter“, Prof. Alban & die Heimleuchter, das Variete „Initial“, das Trio „Eure Mütter“ mit „Bloß nicht menstruieren jetzt“ , die A Capell-Band „Maybebop & Martin O. , Legende Dieter Thomas Kuhn & Band mit dem Programm „Im Auftrag der Liebe“, Alternativ-Rocker Daniel Wirt, die Band „Irie Révoltés, Chris Norman mit „Live 2016“, der deutsche Sänger Gregor Meyle, Liedermacher Konstantin Wecker, die Szene-Band „Saltatio Morits & Letzte Instanz“, die beliebten „Hooters“ zum Festivalfinale. Der Honberg-Sommer ist mehr als ein Mu-

Fahren lassen statt Stop-and-go-Frust

Der Kracher !

BauTicket

sikfestival mit abendlichen Konzerten. Darum legen die Veranstalter großen Wert auf ein stimmiges Ambiente in der Burgruine mit buntem Rahmenprogramm und einem guten gastronomischen Angebot. So beginnt jeder Honberg-Sommer-Tag mit einem kostenlosen Kinderprogramm und wird dem Prädikat „familienfreundliches Festival“ gerecht. Auf der OpenAir-Bühne im Biergarten findet ein tägliches Vorabendprogramm mit Livemusik ab 18:30 Uhr statt. Für die Besucherinnen und Besucher ist das zusätzliche Musikvergnügen kostenlos und bietet Gelegenheit gute Bands nicht nur aus der Region kennen zu lernen. Gleiches gilt für die Frühschoppenkonzerte an den drei Festivalsonntagen – jeweils sonntags ab 11 Uhr in der Burgruine gratis. INFO Mehr zum Honberg-Sommer unter www.honbergsommer.de oder www.facebook.de/honbergsommer.

Bequemer Busshuttleservice Tuttlingen (ps). Zum Festivalplatz auf dem Honberg hat der Nahverkehrsverbund TUTicket in Kooperation mit den Tuttlinger Hallen einen eigenen ÖPNV- und Busshuttleservice organisiert – das sogar mit extra Spätbussen in die viele Kreisgemeinden. Karten fürs Zeltprogramm berechtigen gleichzeitig zur kostenlosen Nutzung von Bussen und Bahnen und es geht bequem und sicher zu den Veranstaltungen in der Burgruine. Alle Pendelbusse vom Honberg haben am Omnibusbahnhof (ZOB) Anschluss an die regulären Spätbusse in die Gemeinden des Landkreises. „Cochonnet“ TUTicket setzt außerdem „Cochonnet“ Tuttlingen e.V. „Cochonnet“ Nachtsonderbusse ein nach Emmingen-Liptingen, FridinTuttlingen e.V.e.V. 1993 Tuttlingen gen, Möhringen, Mühlheim, Mittwochs1993 ab 15 Uhr im Stadtgarten 1993 Neuhausen, Nendingen und Telefon 07463 7292 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Wurmlingen. Ausgabe Nr. 25 / Juli 2014 Anzeige Schneckenburger Zur VerstärkungMeisterbäckerei unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Format x 20für mm Jeden das90 Sie:gastronomische/-n Leiter/-in eine/nTag Koch /Beste Köchin als Farbe 4c Sie haben eine abgeschlossene als Koch/Köchin und weisen eine Ausgezeichneter MEISTERGENUSSAusbildung – Unsere besonders auserlesenen Backwaren Platzierung Honberg-Sommer mehrjährige auf? Sie vertraut mit der Führung und Ansind mit dem Berufserfahrung Schneckenburger-Siegel alssind Meisterspezialität gekennzeichnet. leitung vonvon Küchenund Servicepersonal? Dann bewerben sich jetzt! Gebacken MEISTERHAND – Unsere Köstlichkeiten werdenSienach

Stadtmagazin Tuttlingen

Meisterlich GENIESSEN Bouleclub Bouleclub

Bouleclub

traditioneller Backkunst mitBäder viel Liebe und Leidenschaft gebacken. Tuttlinger GmbH, Personalabteilung

Jetzt holen : Der 7-Monat-Schnupperfahrschein

www.tuticket.de 12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Bahnhofstraße 120, 78532 Gemeinsam ein MEISTERTEAM – Unser Tuttlingen, Meisterteam info@tuwass.de besteht aus besonders vielen Bäcker- und Konditormeistern, die alle unsere Kreationen backen.

Föhrenstr. 27 · 78532 Tuttlingen Tel. 07461/94930 www.meisterbaeckerei.de


XXX F R E I Z E I T – G E N U S S – L E B E N S Q UA L I TÄT

Bei der Bäckerei Schäfle gilt „ofenfrisch“ als täglicher Anspruch

Unabhängig · Bürgernah

„Im Eröffnungsjahr unserer Bäckerei, 1961 am ersten Standort in der Schaffhauser Straße 12, gab es in Tuttlingen noch stolze 28 einheimische Bäckereien, heute nicht mal mehr eine Hand voll“, bedauert Seniorchefin Alma Schäfle. Seit 55 Jahren steht sie in ihrem Bäckereiladen hinter der Theke und kümmert sich um die verlockende Backwarenpräsentation, den Verkauf sowie die Kundenbetreuung. Die noch sehr agile 78-jährige spricht von einer früheren schönen Zeit, zwar mit herausforderndem aber fairem Bäckerei-Wettbewerb und der hohen Anstrengung aller Bäcker, täglich eine gute handwerkliche Arbeit in der Backstube abzuliefern. Und in der steten Qualität von traditionell hergestellten Brot- und Backwaren zu vernünftigen Preisen sieht Alma Schäfle auch den langjährigen Erfolg der Bäckerei Schäfle. Heinz Schäfle als Gründer wie heute Sohn Thomas Schäfle als Inhaber haben mit ihrer Leidenschaft und Hingabe zum Beruf die Bäckerei wettbewerbsfähig und beliebt gehalten. „Ofenfrisch direkt vom Bäcker“ wird in der Backstube in der Schaffhauser Straße 23 von den Bäckermeistern ab den frühen Morgenstunden gelebt. Und ein freundliches Verkaufsteam präsentiert dann nach Sonnenaufgang den Kunden das im Laden frisch duftende Backwarensortiment. Dabei sind Spezialitäten wie das „Schweizerbrot“, der „Butter-Hefekranz“ oder die saisonalen leckeren Kuchen mit erntefrischen Früchten besonders gefragt. Zur Weihnachszeit lockt Früchtebrot und Weihnachtsgebäck sogar Kunden weit über die Stadt und den Landkreis hinaus zur Schäfle-Bäckerei. „Vor allem viele ehemalige Kunden, die weggezogen sind, schätzen unsere traditionellen Backspezialitäten und kommen immer wieder gerne vorbei“, betont Bäckermeister Thomas Schäfle. Und so kommen Tuttlinger Backwa-

Fotos: Perle Stadtmagazin / A. Villing

Tuttlingen (avi). „Immer frisch und knusprig“ gilt als täglicher Anspruch der Bäckerei Schäfle. Das lockt auch seit über fünf Jahrzehnten viele treue Kunden – und das nicht nur aus dem Stadtgebiet – in die Traditionsbäckerei in der Schaffhauser Straße 23.

Seit 55 Jahren steht Alma Schäfle (rechts) hinter der Theke der Tuttlinger Bäckerei Schäfle. Heute wird sie im Verkauf von Gerlinde Weber, Martina Schilling und Izabela Krüger tatkräftig unterstützt (von links). Das kleine Bild zeigt einen Blick in die Backstube mit Senior- und Juniorchef Schäfle (links) sowie den beiden langjährigen Meistern.

ren und Weihnachtsgebäck selbst bis nach Dortmund oder die weite Universitätsstadt Marburg. Das Brot als gesundes Grundnahrungsmittel und alle knusprigen kleinen Backwaren werden beim Schäfle-Team geschätzt. So werden in der Backstube nur hochwertige Rohstoffe und Zutaten frisch und natürlich verarbeitet. Auf Konservierungs- und Frischhaltemittel wird gänzlich verzichtet. „Bei uns kommt nicht tiefgefrorenes in die Backstube und somit auf die Backwaren und die Kuchen“, sagt Alma Schäfle glaubwürdig und die Bäcker nicken. Die mit frischen Früchten fein verzierten und appetitlichen Blechkuchen sprechen dafür. Und damit die frischen Backwaren rechtzeitig in den Verkauf kommen, stehen Bäckermeister Thomas Schäfle und seine zwei langjährigen Meister wochentags ab vier Uhr morgens und zum Wochenende sogar in aller Hergottsfrühe ab 1 Uhr in der Backstube im ehemaligen historischen Brauereigebäude und seinen erhaltenen Gewölbekellern. INFO Die Bäckerei Schäfle hat täglich ab sieben Uhr geöffnet (außer Montag), am Freitag ist durchgehend und am Samstag bis 14 Uhr offen.

Wir empfehlen unsere traditionell hergestellten Brot- und Backwaren und das in bester Qualität zu vernünftigen Preisen.

Stadtmagazin Tuttlingen Bäckerei Thomas

Schäfle

Ausgabe Anzeige Format Farbe

Nr. 31 / August-Septembe Lohhof 90 x 40 mm sw

Schaffhauser Str. 23 78532 Tuttlingen Tel. 07461 3888

Der Sommer ist da! Erfrischende Obstkuchen, Torten, Frozen Yoghurts, herzhafte Snacks und ein großes, veganes Angebot: Alles ist frisch, regional & hausgemacht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bahnhofstraße 59, 78532 Tuttlingen Tel.: 07461 9440, info@hotelschlack.de facebook.com/cafeschlack Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


XXX F R E I Z E I T – G E N U S S – L E B E N S Q UA L I TÄT

Im „aldenteDUE“ gibt es die Pastavariationen als Tellergerichte

Foto: Perle Stadtmagazin / A. Villing

Tuttlingen (st/ps). Für Liebhaber der italienischen Küche, insbesondere frischer Pasta und entsprechender Saucen-Variationen gibt es eine neue Gourmetadresse: die „aldenteDUE pasta e pizza bar“ in der Unteren Hauptstraße 14. Am Standort hat Gastronom Mauro Gobello vor wenigen Wochen sein zweites Geschäft eröffnet und

Das „aldente“ gibt es in Tuttlingen doppelt, als „pasta bar e caffé“ und „pasta e pizza bar“. Das Bild zeigt ein Teil des Teams (insgesamt sechs Beschäftigte) um Inhaber Mauro Gobello im neuen „aldenteDUE“ in der Unteren Hauptstraße 14, von rechts: Meryem Arfaoni, Francesco Frascino, Mauro Gobello, Nadja Gobello mit Ilaria und Elena Pricopi.

damit auch zwei neue Arbeitsplätze geschaffen. „Im aldente in der Rathausstraße 5 geht es in der Mittagspause immer sehr hektisch zu, deshalb habe ich mich dazu entschlossen das aldenteDue zu

eröffnen“, erklärt Mauro Gobello den unternehmerischen Schritt. In den geschmackvoll und freundlich im südlichen Flair gestalteten Räumen lässt es sich an hohen Tischen gemütlich sitzen und die Vielfalt der Pasta-Variationen mit leckeren Saucen als Tellergerichte genießen. Selbstverständlich gibt es auch alle Gerichte auf Bestellung und zum mitnehmen. Ein Tipp im Lokal mit 25 Sitzplätzen ist das Antipasto-Buffet (Salat-Buffet), das als Vorspeise oder auch als Hauptspeise gewählt werden kann. Ganz neu im Angebot gibt es Pizzaecken, als Vollkorn- oder auch fettreduzierte Fitpizzen. Kleine italienische Süßigkeiten (Dolci) und verschiedene Kaffeespezialitäten sowie kühle Frappés runden das Angebot im aldenteDUE ab, das auch abends nach Feierabend ein gemütlicher Treffpunkt bei gutem Essen sein soll. So findet sich im Restaurant mit Imbisscharakter eine reichhaltige Auswahl an geschmackvollen Gerichten zu günstigen Preisen. Als erfahrener Gastronom will Mauro Gobello, er ist in einer Pizzeria aufgewachsen, den Gästen im aldenteDue hinzu ein freundliches und besonderes Ambiente bieten. So können die Besucher über einen im Gastraum installierten Monitor das Geschehen in der Küche beobachten und die frische Zubereitung der Mahlzeiten live miterleben. INFO Die Öffnungszeiten der „aldenteDUE pasta e pizza bar“ in der Unteren Hauptstraße 14 sind Montag bis Mittwoch von 9 bis 20 Uhr und Donnerstag bis Samstag von 9 bis 22 Uhr. Telefonische Bestellungen und Reservierungen sind möglich unter Rufnummer 07461 / 1715764. Mehr Informationen gibt es unter www.aldente-pasta.de.

Foto: Freilichtmuseum

° NEU ° NEU ° NEU ° NEU ° NEU °

DER GROSSE FUHRMANNSTAG ist sprichwörtlich der „tierische Höhepunkt“ im Freilichtmusem Neuhausen ob Eck. Am Sonntag, 10. Juli 2016, ist es wieder soweit: Fuhrleute aus ganz Baden-Württemberg und der Schweiz zeigen von 11 bis 17 Uhr mit ihren beeindruckenden Kaltblutpferden ihr Können in der Zugleistung, im Holzrücken und im Hindernisfahren. Für das Spektakel ist der Eintritt für Kinder bis 16 Jahren frei. Mehr Infos gibt es unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de

aldente pasta e pizza bar jetzt 2 Mal in Tuttlingen Rathausstr. 5 & Unteren Hauptstr. 14

Wildkräuterwanderung

ENDSPIEL Fuhrmannstag So, 10. Juli 2016 von 11 bis 17 Uhr 14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Info: 07461 926 3204 freilichtmuseum-neuhausen.de

Tuttlingen / Neuhausen ob Eck (mm). Am Donnerstag, 16. Juni 2016, veranstaltet das FORUM Ernährung am Landwirtschaftsamt Tuttlingen von 16 bis 19 Uhr eine Wildkräuterwanderung. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Schindelwald, erreichbar von Neuhausen ob Eck über die L440 Richtung Liptingen und beim Weiler Ederstetten links Richtung Schwandorf abbiegen. Das Ziel befindet sich dann nach ca. 300 m links. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person. Um Anmeldung wird beim Landwirtschaftsamt telefonisch unter 07461/926-1340 oder -1360 gebeten. Die Teilnehmer sollten einen Trinkbecher mitbringen und auf festes Schuhwerk achten.


XXX Farbenfroh an Pool und Strand

Tuttlingen (avi). Etwas verstaubt und urzeitlich, so hätte man die alte Kasse nebst Kassenraum des Tuttlinger Freibads beschreiben können. Die bald 20 Jahre alten abgewetzten Tasten, das Kling-Kling und das blaue Farbband, gehören seit der neuen Freibadsaison 2016 der Vergangenheit an. Das Freibad empfängt nämlich seine Gäste mit frisch gestrichener Fassade, neu eingerichtetem Kassenbereich und einer modernen Registrierkasse. „Diese Investition war dringend notwendig“, so Schwimmmeister Sven Ackermann, der für das Freibad verantwortlich ist. „Mit der alten Kasse stießen wir ständig an Grenzen, was Artikelanlage und Abrechnung betraf.“ Das neue, digitale Kassensystem ist nun auch mit der TuWass-Verwaltung vernetzt und Bäderleiter Hans Stechhammer ergänzt: „Auch im Freibad müssen wir die Technik an den aktuellen Standard anpassen.“ Die Tarife wurden nach sechs Jahren ohne Veränderungen für die neue Saison etwas angehoben. Der Eintritt für Kinder ist um 50 Cent teurer, die übrigen Tarife um einen Euro. Die Erhöhung hat auch wirtschaftliche Gründe. Das Tuttlinger Freibad ist ein reiner Zuschussbetrieb und der jährliche Verlust liegt bei rund 500.000 Euro. Vielerorts führen solche Verluste sogar unweigerlich zur Schließung der Bäder. So wird auch im Nachbarlandkreis Sigmaringen darüber diskutiert, ob das Laizer Hallenband saniert oder geschlossen wird. Und das ist keine Ausnahme. 320 Bäder wurden in Deutschland zwischen 2007 und 2014 geschlossen. Weitere 580 sind von der Schließung bedroht. Aktuell besteht die Gefahr einer Schließung in Tuttlingen nicht wie die Bäderleitung versichert. Die Verluste des Freibads wie auch des TuWass werden vollständig von den Stadtwerken Tuttlingen getragen. Jedoch müssen trotzdem die Verluste begrenzt werden, da das Modell auch bei rückläufigen Energieerträgen der Stadtwerke tragfähig bleiben soll. Die Öffnungszeiten des Tuttlinger Freibads sind unverändert täglich von 7.30 bis 20 Uhr, das bei jeder Witterung. Dank der klimafreundlichen Solarthermie-Anlage kann der Gast auch bei kühleren Temperaturen in warmem Wasser schwimmen. Das beliebte Frühschwimmer-Angebot gibt es dienstags und donnerstags ab 6.30 Uhr. Allerdings fällt der Frühschwimmertarif weg. Die Saisonkarte für Familien kostet hingegen unverändert 150 Euro.

Tuttlingen / Region (mm). Süße Rüschchen und kleinteilige, niedliche Prints sind typisch für die aktuelle Bademoden-Kollektion 2016. Ebenso gehören Raffungen ins Programm und das absolute Must-Have der Saison: Fransen. Häufig kombiniert mit sehr sexy Schnitten und Bändchen bei Bikini-Höschen oder Monokini. Angesagt sind auch Zipfelröcke und Höschen in unterschiedlichen Breiten. Hier ist besonders die so genannte Klapphose gefragt, die mit einem einfachen Umschlag entweder sexy knapp oder dezent formend getragen werden kann. Sportive Modelle in leuchtenden Farben wie Orange, Gelb oder Türkis sind in der neuen Kollektion ebenso zu finden. Noch mehr Gewicht gewinnen coole Drucke in nahezu fotorealistischer Qualität. Auch die Kombination von Print und Streifen ergibt vollkommen Die Vielseitigkeit der neue Effekte. Immer wieder tauchen auch Bademode lässt für Figur den richtigen Jeans-Elemente auf. Unverändert wichtig ist jede Schnitt finden. Und das Combi-Mix Programm, bei dem Höschen auch in der Farbkombiund Oberteile nach Belieben kombiniert wer- nation ist alles erlaubt, den können. Durchdachtes Design sorgt dafür, wobei coole Drucke immehr an Bedeutung dass Einzelteile auch aus verschiedenen Sai- mer gewinnen. sons miteinander kombiniert werden können. Die Vielseitigkeit der Bademode macht es einfach, für jede Figur den richtigen Schnitt zu finden. Der Vintage-Stil etwa mit Balconette-Cups, Neckholder und Slips mit hohen Bündchen versetzt nicht nur in die 60er Jahre, sondern kaschiert auch geschickt kleine Pölsterchen. Wahre Figurschmeichler am Strand sind Badeanzüge mit hohen Beinausschnitten und raffinierten Raffungen an Bauch, Hüfte oder Dekolleté. Bei Bikinioberteilen liegt in dieser Saison vor allem die trägerlose Bandeau-Form im Trend. Inzwischen finden sich in den Geschäften Modelle mit eingearbeitetem V-Bügel, der auch großen Cups einen Halt gibt.

Lucian BOLCA/shutterstock.com

Neues Kassensystem im Freibad

ch Monatli de ln wechse eMa s s a g Specials

Anzeige.qxd:Layout 1

09.07.2010

13:19 Uhr

Seite 1

Sauna-Event Sommerfeeling Der Sommer hält Einzug in der TuWass PremiumSauna

Samstag, 25. Juni 2016 | 16 – 24 Uhr

Mit fruchtigen Themenaufgüssen entlang der Mittelmeerküste genießen Sie den Sommer in vollen Zügen. Ein Verwöhnprogramm speziell für Damen:

Dienstag, 28. Juni 2016 | 14 – 22 Uhr Mehr Infos auch unter www.tuwass.de Mühlenweg 1–5 78532 Tuttlingen +49(0)7461 - 96655-66

Juni / Juli 2016 TUWASS_90x130_4c_Sommerfeeling_Perle_RZ.indd 1

17.05.16 20:44

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15

Foto: Adolf Riedl GmbH & Co. KG

FREIZEIT / BADEMODE


Perle Reisekolumne Genf - Die kleinste Metropole der Welt

Fotos: Stefan Villing

Die „kleinste Metropole der Welt“ ist idyllisch eingebettet zwischen Alpengipfeln und dem Hügelzug des Juras. Die französischsprachige Stadt Genf liegt im äußersten Südwesten der Schweiz, in der Bucht, an der die Rhone den Genfersee verlässt. Sie beheimatet den europäischen Sitz der UNO und den Hauptsitz des Roten Kreuzes. Deshalb wird die Stadt mit seiner humanitären Tradition und dem weltstädtischen Flair auch gerne „Hauptstadt des Friedens“ genannt.

von hier aus seine humanitären Aktionen. Genf ist neben Kongressort auch Zentrum für Kultur und Geschichte, für Messen und Ausstellungen. Die große Bedeutung Genfs im Schweizer Wirtschaftsleben unterstreicht ein aktives Bankenwesen. Es wird durch Industrie und Handel genutzt. Vor Ort befinden sich Uhrenfabrikationen, die Schmuckwarenherstellung, Motoren- und die Waffenindustrie. Die „Horloge Fleuri“, die Uhr aus Blumen im Englischen Garten, ist ein weltbekanntes Symbol der Genfer Uhrenindustrie. Das weltweit einzigartige europäische Forschungszentrum CERN, an dem physikalische Grundlagenforschung betrieben wird und vor allem durch seine kilometerlangen Teilchenbeschleuniger bekannt ist, erstreckt sich in der Nähe des Genfer Flughafens unterirdisch bis über die Grenze nach Frankreich.

Schon bei der Anfahrt sticht mir von weitem das Symbol der Stadt ins Auge. Die graziöse Wasserfontäne Jet d’eau mit Internationale Kultur einem 140 Meter hohen Wasserstrahl im Lac Leman, wie der Genfersee auf International bekannte Künstler erlebt man im Grand Théâtre, dem Genfer Opernhaus. Viele verschiedenste Museen wie das Musée international de l‘horlogerie, ein Uhrenmuseum mit einer Kollektion von Schmuck- und Spieluhren, oder das Internationale Museum des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes, das Einblick in die Arbeit der humanitären Organisation vermittelt, laden zu einem Besuch ein. Im Musée d´Ethnographie finden sich Zeugnisse fremder Kulturen aus allen Erdteilen. Am rechten Ufer des Sees befinden sich mehrere große Hotels und viele Restaurants. Über dem linken Ufer thront die Altstadt, das Herz von Genf mit dem Einkaufs- und Geschäftsviertel. Am höchsten Punkt dominiert die sehenswerte dreischiffige Basilika, die Kathedrale St-Pierre. Vom Nordturm aus (150 Stufen) lässt sich ein besonders schöner Blick über Berge, See und Stadt genießen. Doch das eigentliche Zentrum der Die berühmte Fontaine Jet d’eau im Genfer See ist Altstadt ist der Place du Bourg-de-Four, schon von weitem zu sehen. Auch aus der Luft ist der als der älteste Platz der Stadt gilt. das Genfer Wahrzeichen selbst in Reisehöhe von Die „Mouettes2, eine Art Wassertaxi, Linienfliegern gut zu erkennen. Bei Dunkelheit ist die Fontäne beleuchtet. Bei auffrischendem Wind ermöglichen die Überfahrt von einem sowie Temperaturen um den Gefrierpunkt wird Ufer zum anderen, und größere Schiffe die Fontäne allerdings abgeschaltet. laden zu Fahrten auf dem Genfersee ein. französisch heißt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit strahlt der See eine Schönheit aus, die Dichter zu allen Zeiten schon zu lyrischen Versen verführte. Durch auffallend viele Geschäftsleute im Anzug und Aktenköfferchen pulsiert das Leben der 195.000 Einwohnerstadt. Darunter bevölkern viele Araber in ihren Djellabas, den bodenlangen weißen Gewändern, die Seepromenade am Quai du Montblanc. Genf ist eben die internationalste und eine sehr bedeutende Stadt der Schweiz, denn hier befindet sich der europäische Sitz der UNO. Auch das Internationale Rote Kreuz steuert 16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Die Fahnenparade mit den Länderfahnen aller UN-Mitgliedsstaaten im Garten vor dem europäischen Hauptsitz der Vereinten Nationen ist bei Nacht gut in Szene gesetzt. Allerdings ist rund um den UN-Hauptsitz abends nicht mehr viel Leben.

Die Bains des Pâquis gehören ob Sommer oder Winter zum Pflichtprogramm für die Besucher von Genf. Mitten im Seebecken zieht die „Badeanstalt“ den Manager bis zum Freak an. Im Sommer sonnt man sich, schwimmt und lässt sich bei einem wundervollen Ausblick über See und Berge mit erfrischenden Getränken und Tagesgerichten von der Bar verwöhnen. Im Winter entspannt man in der Sauna. Fondueliebhaber bewundern beim Essen die Genfer Lichter auf dem Wasser.

Palais des Nations Der Palast der Nationen mit seiner berühmten Planetenringkugel aus Bronze als Symbol der Völkerfreundschaft hat mich persönlich beeindruckt. Er dient heute der Uno als europäische Zentrale. Diese finden Sie in der Avenue de la paix 14 und kann innen von Ostern bis Ende Oktober besichtigt werden. Das Klima am Genfersee ist mild. Die Durchschnittstemperaturen liegen während des ganzen Jahres über Null Grad. Selbst im Januar hat es noch plus 1 Grad Celsius. Allerdings kann ein kalter trockener Nordostwind (Bise) blasen.

Genf, die internationale Hauptstadt des Friedens, liegt romantisch in einer Bucht des Genfer Sees, eingebettet zwischen hoch hinausragenden Alpengipfeln und dem sanften Hügelzug des Juras.


F reizeit / F u S S ball- E M

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17


L eistungsstarke U nternehmen vo r Ort

Schreinerei Riess feiert das 25-jährige Bestehen – Oliver Harscher Tuttlingen (avi). „25 Jahre - Wir sagen Danke!“ Unter diesem prägnanten Motto feiert Inhaber Oliver Harscher das 25-jährige Bestehen der Schreinerei Riess am Standort Tuttlingen. Und hinzu führt der 40-jährige Schreinermeister die Firma in der Ludwigstaler Straße 29 seit 15 Jahren. Mutig, mit jungen 25 Jahren das Unternehmen am 1. Juli 2001 übernommen, hat Oliver Harscher die eingeführte Schreinerei zu einem versierten und modernen Handwerksfachbetrieb in der Stadt erfolgreich weiter entwickelt.

verschiedene Dienstleistungsbranchen konzentriert, hat sich die Schreinerei Riess weit über die Stadt hinaus einen guten Ruf als verlässlicher Handwerksfachbetrieb erworben.

Hochflexibles CNC-Holzbearbeitungscenter

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Ein flexibles Team mit qualifizierten Fachleuten und eine modern eingerichtete 350 Quadratmeter große Werkstatt garantieren dabei den erforderlichen hohen Qualitätsstandard. So setzt Inhaber Oliver Harscher auch auf technische Neuheiten und Innovationen im Handwerksfachbetrieb. Die jüngste Bei einem zweitägigen Festwochenende am Freitag, 24. Juni große Investition in ein leistungsstarkes hochflexibles CNC2016, 11 bis 17 Uhr, und Samstag, 25. Juni 2016, 10 bis 17 Uhr, Holzbearbeitungszentrum steht dafür als bestes Beispiel. Mit dem ausgezeichneten wird mit den MitarbeiFormatier- und Bohrtern, Kunden und Gezentrum EVOLUTION schäftspartnern auf das 7405 des MaschinenJubiläum angestoßen. Es bauers HOLZ-HER ist die warten Bewirtung, UnSchreinerei Riess in der terhaltung, Führungen Lage, noch variabler und durch die Betriebsräume, schneller auf Kundenlösungen einzugehen und dem Anspruch auf Ästhetik und Funktion gerecht zu werden. Das vertikale CNC-Bearbeitungscenter hat sich für die Praxis Maschinenvorführungen, bewährt und wurde speP ro duk teau sstellung ziell für die Bearbeitung und Überraschungen. von Massivholzrahmen Die Planung und Realiund -platten entwickelt. sierung von anspruchsDie Bearbeitung auch vollen Aufgabenstelgeschweifter Massivlungen im Innenausbau Das Team der Schreinerei Riess präsentiert sich zum Jubiläum mit Stolz vor dem hochholzteile, Möbelfronten zählen zu den Kernkom- modernen CNC-Holzbearbeitungscenter, dessen Einsatz für einen Handwerksfachbeaus MDF zum Lackieren, dieser Größe einmalig ist. Ganz links auf dem Bild zu sehen sind Ivonne Harscher petenzen der Schreine- trieb Fräsen und Bohren von und Inhaber Oliver Harscher. rei Riess. Als klassische Möbelfronten, Gravuren Schreinerei und Möbelwerkstatt werden für die Kunden indi- und der Komplettbearbeitung von Thekenplatten sind enorm. viduelle Lösungen ausgetüftelt und umgesetzt. In den letzten Das materialschonende Spannsystem auf Vakuumbasis ist Jahren auf die eigene Möbelherstellung, die Küchenplanung mit einer softwaregesteuerten vollautomatischen Saugerpoals Zeyko-Küchenpartner sowie die Objekteinrichtungen für sitionierung mit Durchgangsbohrerkennung ausgestattet und

Wir gratulieren zum Jubiläum! Zisch Frisch Getränke E. Rübelmann GmbH & Co. KG Ludwigstaler Strasse 121 • 78532 Tuttlingen • Telefon 0 74 61/40 75 • Telefax 0 74 61/1 22 71 info@zisch-frisch-getraenke.de • www.zisch-frisch-getraenke.de

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

NEUBAU UMBAU SANIERUNG

www.baututwas.de 18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Meine. Deine. Unsere. Eure. Ihre Küche

... a u f H ol z !

einfach.schöner.werben. web.print.medien.design

ch Herzlichen Glückwu ns gen Ju biläu m! hri -jä 25 m zu Eure Werbem ieze

www.scriptina.de

Wir gratulieren unserem Gesellschaftsbetrieb Schreinerei Riess zum Jubiläum.

SCRIPTINA


r übernimmt als junger Meister und führt Betrieb seit 15 Jahren

Als junger Meister hat Oliver Harscher die Schreinerei Riess am 1. Juli 2001 übernommen. Am 24. und 25. Juni 2016 feiert er mit den Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern das 25-jährige Bestehen der Schreinerei, wobei auch Führungen durch die hochmodern eingerichtete Werkstatt in der Ludwigstaler Straße 29 auf dem Festprogramm stehen.

Mit dem CNC-Holzbearbeitungscenter, dem Formatier- und Bohrzentrum der Reihe EVOLUTION 7405 des Maschinenbauers HOLZ-HER aus Nürtingen, ist die Tuttlinger Schreinerei Riess in der Lage, noch variabler und schneller auf Kundenlösungen einzugehen und dem Anspruch auf Ästhetik und Funktion flexibel gerecht zu werden.

erlaubt die allseitige Bearbeitung von Werkstücken bis 1600 nistration wird Inhaber und Schreinermeister Oliver Harscher mm Länge ohne Umspannen. Damit werden zudem äußerst von seiner Frau Ivonne Harscher tatkräftig unterstützt. Mehr kurze Taktzeiten und höchste Präzision auch langer Bauteile Informationen zum Leistungsspektrum der Schreinerei Riess gewährleistet. Bei den Jubiläumstagen wird Interessierten das gibt es unter www.schreinerei-riess.de oder direkt telefonisch Holzbearbeitungscenter gerne vorgeführt und erläutert. INFO unter 07461/79225. Im Jubiläumsjahr beschäftigt die Schreinerei Riess drei Gesellen und einen Auszubildenden. Ab Herbst wird eine neue Auszubildende das Team erweitern. Im Büro und der AdmiStadtmagazin Tuttlingen

Risiken sieht jedeR andeRs. sicheRheit auch.

M ÖBE L KÜCHE N E I NR I CHTE N

SCHREINEREI I N HA BER OLI V E R HA RSCHER

25 J-ahWrire sagen Danke! Dieter Maier Versicherungsmakler GmbH Hauptbahnhof 1/1, 78532 Tuttlingen 0 74 61 / 94 80 - 0 info@dietermaier.de

www.maiergroup.de

JUBILÄUMSWOCHENENDE 24./25. JUNI Ludwigstaler Straße 29, Tuttlingen Tel. +49 7461 - 792 25 mit Rundgang, Feuertempel, uvm. www.s c hre i ne re i -ri ess.de

Danke für das mediale Vertrauen und ein Glückauf für die nächsten 25 Jahre! www.perletuttlingen.de

WIR GRATULIEREN DER

SCHREINEREI RIESS zum 25-jährigen Bestehen und wünschen viel Erfolg mit Ihrer neuen Vertikal-CNC EVOLUTION. HOLZ-HER GmbH | Plochinger Straße 65 | 72622 Nürtingen | Deutschland | T +49 (0) 7022702-0 | kontakt@holzher.com | www.holzher.de

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


DIENSTLEISTUNGEN RUND UM DIE IMMOBILIE

Tuttlinger Wohnbau feiert 75 Jahre mit großem Jubiläum Tuttlingen (ps). Am Wochenende, Samstag, 11. und Sonntag, 12. Juni 2016, ist es soweit: Die Tuttlinger Wohnbau GmbH feiert offiziell ihren 75sten Geburtstag. Mit einem großen „Hoffest“ im Quartier Wöhrden, rund um den Wohnbau-Firmensitz In Wöhrden 2 - 4, will sich das Wohnbauteam mit der gesamten Tuttlinger Bevölkerung treffen und miteinander feiern. Auf die Besucher wartet über das große Festwochenende ein umfangreiches und buntes Angebot mit stimmungsvoller Unterhaltung für Jung und Alt, Mal- und Bastelangebote für die Kleinen sowie kulinarische Köstlichkeiten. Das ganze Jahr über stellt die Tuttlinger Wohnbau ihre Aktivitäten in das Licht

Fotos: Tuttlinger Wohnbau

des Jubiläums. Die Werbematerialien sind darauf ausgerichtet. Das Firmenlogo hat ein kleines Facelifting erfahren und führt den Schriftzug 75 Jahre mit. Ein Imagefilm wird die Geschichte des Unternehmens beleuchten. In medialen Präsentationen werden die Aufgabenfelder des Unternehmens dargestellt und auch ein Festbuch mit dem Anspruch einer Chronik do- Das Mitarbeiterteam der Tuttlinger Wohnbau GmbH im Jubiläumsjahr 2016. Die Wohn kumentiert die Erfolgsgeschichte des in Tuttlingen etablierten die Begegnung und die Gespräche mit den Gästen beim großen Festwochenende unte Wohnbau- und Immobilienunternehmens. Geschäftsführer Horst Riess verweist darauf, dass das Unternehmen stolz auf Wohnungsversorgung sich stets in Ordnung befunden habe. seine Geschichte sein kann und ein friedliches Leben in der Gleichwohl, so Riess, habe es natürlich immer schwierige Stadt nicht zuletzt auch dadurch gewährleistet sei, dass die Zeiten zu bewältigen gegeben. Flüchtlinge nach dem Krieg, Aus- und Umsiedler Ende der 1980er/Anfang der 1990er Jahre, die aktuelle Flüchtlingskrise, mit einer sicher noch herannahenden Aufgabe einer Anschlussunterbringung dieser Menschen – das seien schon immer ganz besondere Herausforderungen gewesen. Aber man kümmere sich auch intensiv um diejenigen, die schon immer hier wohnen. Es gebe keine Ungleichbehandlungen und auch deswegen herrsche Frieden in der Stadt. Die Wohnungsversorgung gelinge eben gut. Das solle auch so bleiben.

Die Tuttlinger Wohnbau GmbH blickt in diesem Jahr auf 75 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Auffällige Jubiläumsflaggen am Firmengebäude „In Wöhrden 2 – 4“ weisen darauf eindrucksvoll hin. Im Quartier Wöhrden wird auch mit der Bevölkerung das Jubiläum am Wochenende, Samstag, 11 Juni (ab 10.30 Uhr, und Sonntag, 12. Juni (ab 10 Uhr), gebührend gefeiert.

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

In der 75-jährigen Firmengeschichte hat die Tuttlinger Wohnbau GmbH das städtebauliche Bild der Stadt Tuttlingen entscheidend mitgestaltet und geprägt. Neben der Schaffung von Mietwohneinheiten in Geschossbauten oder dem Einfamilienheim hat die Wohnbau auch extravagante Bauprojekte wie das markante Kinogebäude, Hotels, Gastronomieräume, Büros, Läden und Studentenwohnungen realisert. Doch im Mittelpunkt der Geschäftspolitik ist und bleibt der Wohnungsbau in der Stadt wie seit vielen Jahren an verschiedenen Plätzen und Wohngebieten erfolgreich praktiziert, was auch der architektonisch auffällige „Schmelzeturm“ mit angebundenen kleineren Wohneinheiten (Bild) am nördlichen Stadtausgang Richtung Nendingen eindrucksvoll unter Beweis stellt.


mswochenende und Hoffest im Quartier „Wöhrden“ Verantwortung für die Stadtgestaltung Tuttlingen (avi). 75 Jahre Tuttlinger Wohnbau GmbH heißt auch 75 Jahre mitprägende städtebauliche Entwicklung der Stadt Tuttlingen und eine hohe Bestandssicherung an Wohnraum für die Einwohner mit unterschiedlichen Ansprüchen. Das Jubiläum feiert die Wohnbau deshalb auch bewusst mit der ganzen Bevölkerung bei einem bunten Hoffest im Quartier „Wöhrden“ (siehe nebenstehender Bericht). Zum stolzen Jubiläum sprach Stadtmagazin-Redaktionsleiter Anton A. Villing mit dem langjährigen Wohnbau-Geschäftsführer Horst Riess. Herr Riess, die Tuttlinger Wohnbau GmbH wird als Unternehmen 75 Jahre alt und Sie feiern mit der ganzen Stadtbevölkerung, warum? Wir freuen uns, dass wir 75 Jahre geworden und gesund geblieben sind und an dieser Freude wollen wir alle teilhaben lassen. Und wissen Sie: Das was wir tun, wirkt in die gesamte Bevölkerung hinein.

nbau-Beschäftigten mit Geschäftsführer Horst Riess (ganz rechts) freuen sich auf er dem Motto „Feiern Sie mit uns! Wir freuen uns auf Sie!“

Buntes zweitägiges Festprogramm für die ganze Bevölkerung Das Jubiläumswochenende der Tuttlinger Wohnbau GmbH für die ganze Bevölkerung im Quartier In Wöhrden bietet folgende Programmpunkte: Samstag, 11. Juni 2016: 10.30 Uhr Fassanstich durch Oberbürgermeister Michael Beck, musikalische Umrahmung durch ein Ensemble des Städtischen Blasorchesters unter der Leitung von Musikdirektor Klaus Steckeler, ab 11 Uhr Ochs am Spieß und viele andere Köstlichkeiten, ab 12.30 Uhr Dixieland-Musik mit „Blue Birds of Paradise“, um 16 Uhr Unterhaltung durch das „Blasorchesterle“ der Städtischen Musikschule unter Leitung von Armin Hertkorn, 17 Uhr Jugendblasorchester der Städtischen Musikschule unter Leitung von Oliver Helbich, ab 19 Uhr Jubiläumsparty für Jung und Alt mit der Band „The Beat Company“ (Hits der 50er, 60er und 70er Jahre). Sonntag, 12. Juni 2016: 10 Uhr ökumenischer Festgottesdienst auf dem Festplatz Wöhrden vor dem Kino, anschließend ab 10.30 Uhr Frühschoppen mit Weißwurstessen und anderen Köstlichkeiten sowie Unterhaltung mit Pop und Evergreens durch das 1. Orchester der Akkordeon-Freunde Tuttlingen unter Leitung von Elvira Hüneke, das Fest endet gegen 15 Uhr. Über das gesamte Fest werden Tuttlinger Gastronomen die Gäste verwöhnen. Das Irish Pub nimmt teil, das neue Gourmetrestaurant Anima (vormals Rôtisserie) wird sich zeigen. Die Gastronomie des Légère-Hotels und künftigen Charly´s House kommt ebenso zum Zug wie der Feinkosthändler Sanverdi aus dem Supermarkt Taksim. Es gibt immer Kaffee und Kuchen. Auch an die Kinder denkt die Wohnbau stets. Das bunte Programm für die Kleinen bietet Kinderschminken, Rastazöpfchen flechten, Hüpfburg, Tauziehen, Bullring und vieles mehr.

Viele von der Wohnbau neu erstellte oder sanierte Gebäude prägen das Stadtbild von Tuttlingen. Wie sah und sieht die Wohnbau weiterhin die tragende Rolle bei der städtebaulichen Entwicklung von Tuttlingen? Wir wollen und werden Verantwortung für eine weiterhin gelingende Stadtgestaltung übernehmen, weil wir die Strukturgesellschaft schlechthin sind. Städtebauliche Sünden zu vermeiden, ist unser Auftrag und gleichzeitig wollen wir kreativ und mutig Hand anlegen. Eine langjährige Firmengeschichte hat auch besondere Meilensteine. Welche realisierten Bauprojekte der Tuttlinger Wohnbau zählen hier dazu? Ganz sicher die Nachkriegsbebauung als wir Flüchtlinge in einer Zahl unterzubringen hatten, die heute unvorstellbar ist. Die Siedlungsentwicklungen stadtübergreifend zur Schaffung von Eigentumswohnungen gehören dazu. Aussiedlerströme Anfang der 1990er Jahre führten zu einem großen Bauvolumen. Und die Infrastruktur der Stadt mitzugestalten ist eine besondere Herausforderung geworden: Hotels, Gastronomie, Büros, Läden, Studentenwohnungen oder das Kino sind markant geworden, wie auch die Wohnbauten in den Tuttlinger Höfen. Wie sieht sich die Tuttlinger Wohnbau GmbH für die nächsten Jahrzehnte aufgestellt und für neue Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt gerüstet? Es war immer und es bleibt die Kernaufgabe der Wohnbau für alle Menschen vernünftigen Wohnraum zu vernünftigen Bedingungen anzubieten.

Horst Riess leitet seit fast 24 Jahren als Geschäftsführer die Geschicke der Tuttlinger Wohnbau GmbH und freut sich, mit der ganzen Bevölkerung das 75-jährige Bestehen des Immobilienunternehmens feiern zu dürfen.

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


DIENSTLEISTUNGEN RUND UM DIE IMMOBILIE

Fotos: Tuttlinger Wohnbau (2) / Archiv Perle Stadtmagazin (3)

DIE TUTTLINGER WOHNBAU GMBH ZEICHNET SEIT NUNMEHR 75 JAHREN für eine erfolgreiche städtebauliche Entwicklung verantwortlich. In Tuttlingen hat die Wohnbau in der bisherigen langen Firmengeschichte fast 5.000 Wohneinheiten selbst errichtet und hinzu als baulicher Projektentwickler, im Maklerservice, Bauträgergeschäft, Architektur, Sanierung und Modernisieurng sowie der Vermietung, Verkauf und Verwaltung von Wohnungen verdienstvolle Arbeit geleistet. Über 1.700 eigene Mietwohnungen sind im Bestand und über 1.200 Eigentumswohnungen werden betreut. Demnach lebt fast jeder fünfte Tuttlinger in einer Wohnung, einem Appartement, Reihen- oder Einfamilienhaus der Wohnbau. Architekten, Kaufleute und Techniker als bestens ausgebildete und erfahrene Experten in der Immobilien- und Baubranche sind kompetente Ansprechpartner für die Kunden, Mieter und Geschäftspartner der Wohnbau. Unser Bilderstreifzug zum Jubiläumswochenende im Quartier „Wöhrden“ soll einen kleinen Eindruck über die von der Wohnbau in den letzten Jahren realisierten baulichen Projekte vermitteln. Bild links oben und Mitte: Citynahe Wohnbebauung „Tuttlinger Höfe“ mit Investitionsvolumen in Höhe von 20 Millionen Euro auf dem ehemaligen Birk-Areal, erst dieser Tage von OB und Wohnbau-Aufsichtsratsvorsitzendem Michael Beck eröffnet; Bild links unten: Individuelle Wohnbebauung mit besonderer architektonischer Note im städtischen Wohngebiet „Unter Jennung III“. Bild rechts oben: Städtebauliche moderne Bereicherung des Donaukarrees durch den markanten Neubau des Hotels Légère in der Königstraße 25. Bild rechts unten: Sanierung des historischen Paul-Anger-Hauses an der Donau und gelungene Einrichtung von Studentenwohnungen.

In Wöhrden 2-4 78532 Tuttlingen Tel: 07461 965 81-0 info@kurzmann.de www.kurzmann.de

! zum Jubiläum n e r e li tu a r g Wir

22 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Homburgstraße 27 • 78579 Neuhausen Telefon 0 74 67 / 3 50 • Fax 0 74 67 / 14 30 info@elektroreichle.de www.elektroreichle.de

B


B auen und Wo hnen

Hausbau vorausschauend planen Tuttlingen (ps). Unser Leben verändert sich. Junge Menschen finden einander, haben bestimmte Interessen und Bedürfnisse, gründen eine Familie und bekommen Kinder. Das Haus, welches sich diese junge Familie aussucht, wird davon geprägt sein, dass es für die Kinder ausreichend Platz zum Spielen geben wird. Es wird vielleicht ein Haus mit großen Flächen und mehreren Etagen. Es wird mehrere Kinderzimmer haben und mehrere Bäder. Eine Fußbodenheizung sorgt für wohlige Wärme, damit die Kinder sich an jedem Ort im Haus auch auf den Fußboden setzen können, ohne sich zu erkälten. Hinter dem Haus wird es einen Garten mit einem großen Rasen geben, auf dem man sehr gut Ball spielen kann. In einer Spielecke steht eine Schaukel gleich neben dem abdeckbaren Sandkasten. Und auch für ein Trampolin ist ausreichend Platz da. Mit zunehmendem Alter wird allerdings ein großes Wohnhaus in Schuss zu halten, mehr und mehr zu einer echten Herausforderung. Neben laufenden Reparaturen, die nun regelmäßig anfallen, dauert es auch jedes Mal seine Zeit, das ganze Haus zu putzen. Das Treppensteigen wird auch nicht einfacher. Und hoffentlich kommt keine schwere einschränkende Krankeit hinzu. Ein Haus wächst und schrumpft nicht mit den Lebensverhältnissen. Man baut es zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben und je nachdem, mit welcher Weitsicht man vorgeht, wird es ein angenehmes Heim für alle Zeiten oder man entwickelt sich immer weiter von seinem Heim weg. Sich über das wohnliche Umfeld genaue Gedanken machen und verschiedene Möglichkeiten abwägen, kann das spätere Leben im eigenen Haus viel angenehmer gestalten. Hilfreich ist hierbei eine vorausschauende und weitsichtige Planung. So lassen Immobilienobjekt günstig zu kaufen sich bauliche Vorbereitungen schon zu Beginn treffen, die sich positiv auswirken, falls spätere Umbauten einmal erwünscht werden oder notwendig sind. Die Bauplanung setzt jedoch voraus, dass man sich mit der Materie befasst. Hierzu gibt es Exper- Einfamilienhaus mit viel Nutzfläche ten, die man hinzu- Sofort bezugsfähig: Gut erhaltenes älteres ziehen kann und das Einfamilienhaus in Böttingen (Dorfmitte) auf alle Fälle auch tun sollte. Das schließt mit 3 Garagen, landwirtschaftlicher allerdings nicht aus, Nutzfläche (große Scheune) und Garten, sich ebenfalls ausrei- BJ 1850, renovierungsbedürftig und chend mit der Mate- ausbaufähig, Wohnfläche 225 m² auf drei rie zu beschäftigen, Etagen, 7 Zimmer, Grundstücksfläche um sich ein solides 896 m², Preis 119.000 Euro, Kontakt unter fachliches GrundRufnummer 015208809654 wissen anzueignen.

Wir gratulieren zum 75-jährigen Jubiläum!

Bernd und Gerd Schmitz Stuckateurbetrieb Emmingerstr. 41 78576 EmmingenLiptingen Telefon: 07465/926152 Mobil: 0176/40049584 Fax: 07465/926152 Email: schmitz.stuckateur@googlemail.com

Wir gratuliere n der Tuttlinger Wohnbau zum Jubiläum

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

23


Hausbau vorausschauend planen

Verkabelung gezielt installieren

Tuttlingen (ps). Unser Leben verändert sich. Junge Menschen finden einander, haben bestimmte Interessen und Bedürfnisse, gründen eine Familie und bekommen Kinder. Das Haus, welches sich diese junge Familie aussucht, wird davon geprägt sein, dass es für die Kinder ausreichend Platz zum Spielen geben wird. Es wird vielleicht ein Haus mit großen Flächen und mehreren Etagen. Es wird mehrere Kinderzimmer haben und mehrere Bäder. Eine Fußbodenheizung sorgt für wohlige Wärme, damit die Kinder sich an jedem Ort im Haus auch auf den Fußboden setzen können, ohne sich zu erkälten. Hinter dem Haus wird es einen Garten mit einem großen Rasen geben, auf dem man sehr gut Ball spielen kann. In einer Spielecke steht eine Schaukel gleich neben dem abdeckbaren Sandkasten. Und auch für ein Trampolin ist ausreichend Platz da. Mit zunehmendem Alter wird allerdings ein großes Wohnhaus in Schuss zu halten, mehr und mehr zu einer echten Herausforderung. Neben laufenden Reparaturen, die nun regelmäßig anfallen, dauert es auch jedes Mal seine Zeit, das ganze Haus zu putzen. Das Treppensteigen wird auch nicht einfacher. Und hoffentlich kommt keine schwere einschränkende Krankeit hinzu. Ein Haus wächst und schrumpft nicht mit den Lebensverhältnissen. Man baut es zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben und je nachdem, mit welcher Weitsicht man vorgeht, wird es ein angenehmes Heim für alle Zeiten oder man entwickelt sich immer weiter von seinem Heim weg. Sich über das wohnliche Umfeld genaue Gedanken machen und verschiedene Möglichkeiten abwägen, kann das spätere Leben im eigenen Haus viel angenehmer gestalten. Hilfreich ist hierbei eine vorausschauende und weitsichtige Planung. So lassen sich bauliche Vorbereitungen schon zu Beginn treffen, die sich positiv auswirken, falls spätere Umbauten einmal erwünscht werden oder notwendig sind. Die Bauplanung setzt jedoch voraus, dass man sich mit der Materie befasst. Hierzu gibt es Experten, die man hinzuziehen kann und das auf alle Fälle auch tun sollte. Das schließt allerdings nicht aus, sich ebenfalls ausreichend mit der Materie zu beschäftigen, um sich ein solides fachliches Grundwissen anzueignen.

Tuttlingen (ps). Wer plant, ein Haus zu bauen oder umfangreich zu renovieren sollte sich Gedanken über die strukturierte Verkabelung seines Hauses machen. Da inzwischen vom PC bis zum Fernseher viele Geräte einen Netzwerkanschluss bieten, sollte auch die Möglichkeit vorhanden sein, diese Geräte zentral miteinander zu vernetzen, um alle Möglichkeiten nutzen zu können. Eine spätere Vernetzung ist meist nur noch schwer möglich oder es muss auf WLan ausge- Mit zu den Planungen für einen wichen werden, was nicht immer Hausbau oder eine anstehende zählt heute auch die geoptimal ist. Denn erstens bietet Sanierung zielte Überlegung zur strukturierWLan nicht die gleiche Übertra- ten Verkabelung der Gebäudes. gungsrate wie Netzwerkkabel und zweitens herrschst meistens nicht die optimale Empfangsstäke im Haus nicht gerade wenn viele Trockenbauwände zum Einsatz kommen. Da lohnt es sich über Kabel nachzudenken. Außerdem vermindert man ohne WLan die Gesamtstrahlung im Haus. Auch wenn man nicht an schädlichen Auswirkungen dieser Strahlungen glaubt, Schaden kann es nicht dieses zu verringern. Denn ein Netzwerkkabel ist dank seiner sehr guten Abschirmung sehr Strahlungsarm. Netzwerkkabel sollten eine gewisse Güte aufweisen, um optimale Übertragungsraten im Netzwerk sicher zu stellen. Hierfür gibt es eine Klassifizierung, die immer mit CAT beginnt und von einer Zahl gefolgt wird. So heißt der aktuell gängige Standard bei Kabeln CAT7. Es gibt natürlich auch CAT 5 und CAT6 Kabel die durchaus noch zum Einsatz kommen, aber wer zukunftssicher baut, der sollte gleich die aktuelle Kategorisierung verwenden. Pauschal und vereinfacht kann man zu der Kategorisierung sagen: Je höher die Zahl ist, desto besser ist die Schirmung und auch die mögliche Übertragungsrate. Alle Netzwerkkabel sollten Sternförmig an einem zentralen Ort zusammen laufen. Hierfür bietet sich immer der Ort an, an dem auch der Telefonanschluss liegt, damit man von dort direkt die Internetleitung und vorhandene Router ans Netz anschließen kann. Beim Verlegen sollte man darauf achten, dass die Kabel nicht geknickt werden und man beim Verlegen auch nicht darauf herumtritt.

Wir suchen Fachkräfte!

Büro:

Christian Huss

Bruderhofstraße 96/1 78532 Tuttlingen malerhuss@gmx.de Telefon: 07461/13932 0171-2652160

Meisterbetrieb seit 1957

✓ Malerarbeiten ✓ Bodenbeläge ✓ Fassadenanstriche

Take-off Gewerbepark 66 78579 Neuhausen ob Eck Tel.: 07467/949 28 87 Küche komplett • Alle Gewerke aus einer Hand • Ein Ansprechpartner • Ein Preis

MÖBEL • KÜCHEN • INNENAUSBAU • TÜREN • INSEKTENSCHUTZ www.schreinerei-haaf.de 24 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Foto: Margarita Aicher-Villing

B AU E N U N D WO H N E N


B AU E N U N D WO H N E N

Karrierechancen im Handwerk

Mit der Sonne duschen

Tuttlingen / Landkreis (ps). Nach ihrem Schulabschluss stehen Tuttlingen / Landkreis (ps). Einfach ein gutes Gefühl: Aus der viele Jugendliche vor der schwierigen Frage, wie es weiterge- Duschbrause fließt Wasser, das die Sonne erwärmt hat. Und die hen soll. Die überarbeitete Internetseite www.handwerks-po- Installation eines Sonnenkollektors kann sich lohnen. Denn an wer.de des baden-württembergischen Handwerks informiert durchschnittlich 1.550 Stunden im Jahr scheint in Deutschland Jugendliche, Lehrkräfte, Eltern und Betriebe über Ausbildungs- die Sonne, an manchen Orten noch länger. „Im Sommer kann und Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Neu ist die landes- eine solarthermische Anlage den Warmwasserbedarf eines weite Lehrstellenbörse, mit der in ganz Baden-Württemberg Haushalts zu 100 Prozent decken“, erklärt Joachim Bühner, nach freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen gesucht Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Tuttlingen. Zuwerden kann. „Über 130 verschiedene Berufe gibt es allein im dem kann sie einen Beitrag zur Heizenergie leisten. Dieser ist Handwerk – das wissen viele gar nicht“, sagt Handwerkskam- umso höher, je besser das Haus gedämmt ist. Wer sein warmes merpräsident Gotthard Reiner. Und dass nach einer dualen Wasser von der Sonne erwärmen lassen will, braucht pro Kopf Ausbildung im Handwerk zahlreiche Karrieremöglichkeiten of- rund ein bis zwei Quadratmeter Kollektorfläche auf dem Dach. fen stünden, bis hin zum Hochschulstudium, sei oftmals nicht Ein Kollektor für einen Vierpersonenhaushalt benötigt fünf bis nur Jugendlichen, sondern auch Eltern und Lehrern unbekannt. acht Quadratmeter – so viel Platz gibt’s fast immer. Um zusätzAn diesem Punkt setzt die baden-württembergische Berufsori- lich die Heizungsanlage zu unterstützen, rechnet man mit einer entierungsplattform www.handwerks-power.de an. Die Inter- Kollektorfläche, die etwa zehn Prozent der Wohnfläche entnetseite beinhaltet Informationen rund um das Thema Ausbil- spricht. Die genaue Auslegung der Anlage sollte ein Fachmann dung im Handwerk, aufbereitet für verschiedene Zielgruppen. vornehmen. „Alle Hausbesitzer, die ihre Heizungsanlage erMit Blick auf die Bildungsplanreform und die darin verankerte neuern, können mit einer solarthermischen Anlage die AnforLeitperspektive „Berufliche Orientierung“ stellt die Website derungen des baden-württembergischen EWärmeG (ErneuerHandreichungen für die schulische Berufsorientierung bereit. bare-Wärme-Gesetz) ganz oder teilweise - in Abhängigkeit der Eltern werden über die Zukunftsfähigkeit einer handwerklichen Kollektorfläche - erfüllen und damit zugleich den Klimaschutz Ausbildung informiert. Auch Betriebe kommen auf der Seite vorantreiben“, betont Bühner. INFO Über Fördermöglichkeiten nicht zu kurz: Betriebsinhaber finden Tipps zur Bewerberaus- zu solarthermischen Anlagen informiert die Energieagentur wahl, Durchführung von Praktika und Qualitätssicherung in der Landkreis Tuttlingen unter Telefon 07461/9101350 oder per über info@ea-tut.de. Ausbildung. Mehr Infos unter www.handwerks-power.de. Kostenlose und unabhängige Beratung zu Fördermittel/Sanierung/Erneuerbare Energien/Neubau

Moltkestr.7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461.9101350 :: www.ea-tut.de

Ihr Makler des Vertrauens!

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de Sascha Andres

Cristine Andres

Geschäftsführer

Assistenz der Geschäftsleitung

Kompetenz aus einer Hand! Legen Sie den Immobilienverkauf in unsere professionellen Hände und genießen Sie die dadurch gewonnene Zeit. Unser Service für Sie umfasst:

⌂ Prüfung und Bewertung Ihrer Immobilie ⌂ Marktgerechte Verkaufspreise ⌂ Zielführende Vermarktung Ihrer Immobilie ⌂ Durchführung von Besichtigungsterminen ⌂ Regelmäßiges Update über die Vermarktungsaktivitäten ⌂ Beratung und Verhandlung mit Kaufinteressenten ⌂ Finanzierungsvermittlung ⌂ Schutz Ihrer Identität (bis zu konkreten Vertragsgesprächen) ⌂ Verkaufsverhandlungen ⌂ Beauftragung eines Notars zur notariellen Beurkundung ⌂ Übergabe der Immobilie inklusive Ummeldung bei den Energielieferanten Büro Tuttlingen: Waaghausstrasse 8 D-78532 Tuttlingen Tel.: 07461/9005982

Büro Überlingen: Jakob-Kessenring-Str. 38 D-88662 Überlingen Tel.: 07551/9891051

info@immobilien-andres.de|www.immobilien-andres.de

Damit Ihre Immobilie die richtige Aufmerksamkeit bekommt, leiten wir auch gerne mal den Straßenverkehr um.

www.perle-tuttlingen.de

⌂ Eingehende Beratung auf Augenhöhe

Bezirksleiter Immobilien Ilona Buggle und Lutz Müller Büro Tuttlingen, Bahnhofstr. 45 Tel. 07461 9101932 Immobilien Kauf und Verkauf mit Experten

* laut immobilien manager, Ausgabe 9/2015, ist die S-Finanzgruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“

LBS Immobilien GmbH . www.LBS-ImmoBW.de

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

25


B AU E N U N D WO H N E N

Wirtschaftsstärke und hohe Dynamik Handwerker auf Informationsreise Landkreis Tuttlingen (ps). Nach dem vom Forschungsinstitut Prognos jüngst erstellten „Zukunftsatlas 2016“ belegt der Landkreis Tuttlingen unter den insgesamt 402 deutschen Landund Stadtkreisen einen guten 64. Rang. Der Zukunftsatlas beschreibt und bewertet anhand von insgesamt 29 Indikatoren aus den Themenbereichen Arbeitsmarkt, Demografie, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage die Zukunftschancen der deutschen Land- und Stadtkreise. Landrat Stefan Bär zeigt sich über das gute Ergebnis für den Landkreis Tuttlingen erfreut: „Die Studie zeigt, dass unser Landkreis wirtschaftlich gut dasteht und bundesweit zu den zukunftsfähigsten Regionen mit leistungsfähiger und innovativer Wirtschaft zählt.“ Besonders erfreulich ist für Landrat Bär die äußerst positive Entwicklung in den zurückliegenden Jahren. Denn nach dem Zukunftsatlas von 2010 belegte der Kreis Tuttlingen noch den 145. Rang. Dieser große Sprung nach vorne dokumentiert eindrucksvoll die gute und dynamische Entwicklung der Wirtschaft in unserem Landkreis. Schon zum zweiten Mal in Folge konnte der Landkreis seine Positionierung verbessern. Besonders gut schneidet der Landkreis im Themengebiet „Wettbewerb und Innovation“ ab, er belegt hier den hervorragenden Rang 38 unter 402 Kreisen. Gradmesser sind das Bruttoinlandsprodukt je Beschäftigter, die Investitionsquote der Industrie, die Patentintensität und die Gründungsintensität sowie die Anzahl der Beschäftigten in Zukunftsbranchen.

-Markisen

Landkreis / Tuttlingen (mm). Obermeister und Vertreter der Kreishandwerkerschaften aus Rottweil und Tuttlingen sowie Mitglieder des Arbeitskreises Unternehmerfrauen im Handwerk Landkreis Tuttlingen weilten jüngst in der Bundeshauptstadt, um im Rahmen einer Informationsreise handwerkspolitische Themen zu erörtern und dabei auch Berlin kennenzulernen. Bei einer anhand von politischen Gesichtspunkten durchgeführten Stadtrundfahrt erhielten die Teilnehmer sehr viele Einblicke in die Geschichte der traditionsreichen Hauptstadt. Neben der Besichtigung des Plenarsaals und einem Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Deutschen Bundestags fand das Mittagessen im Beisein von Volker Kauder (MdB) in der Landesvertretung von Baden-Württemberg statt. Hierbei wurde bereits die Möglichkeit genutzt, handwerks- und gesellschaftliche Themen mit dem Wahlkreisabgeordneten zu diskutieren. Am Nachmittag folgte der Besuch der Erlebnisausstellung „The Story of Berlin“. Weiter stand ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf dem Programm. Hierbei konnten die Teilnehmer ihre Fragen und Anregungen an die Verantwortlichen des Ministeriums weitergeben. Ein weiteres Highlight war das Gespräch mit dem Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Holger Schwannecke. Ausgiebig wurde die Möglichkeit genutzt, mit einem führenden Repräsentanten des Deutschen Handwerks zu diskutieren. Ein Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt rundete den Aufenthalt ab.

Digitaler Verkehrslotse Tuttlingen (mm). Ende Mai starteten die Bauarbeiten am Knotenpunkt Stuttgarter Straße. Für vier Monate lang wird die Kreuzung dicht sein. Soweit möglich wird der Verkehr weiträumig umgeleitet, innerorts gibt es zwei Hauptstrecken. Staus werden sich dennoch nicht vermeiden lassen. Um tagesaktuell zu informieren, hat die Stadt Tuttlingen einen Verkehrs-Lotsen im Internet eingerichtet und empfiehlt auch, den Ringzug zu nutzen.

Studio Schiele

Hersteller, Planer und Monteure für: Aufzüge Treppenlifte Homelifte

Sonnenschutz in Perfektion Ob Handkurbel- oder Funkantrieb, ob Standard oder Hightech-Markise, alles nach Ihren Wünschen, lassen sie sich unverbindlich beraten.

Hardtstr. 2 I 78597 Irndorf Tel. 07466-257 I info@alba-moebel.de www.alba-moebel.de 26 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Tel. +49(0)771 920 39-0 LiftTec GmbH info@lifttec.de Raiffeisenstraße 11 D-78166 Donaueschingen www.lifttec.de

Treppen im Landhausstil gibt’s bei

Kreuzberger Treppenbau 78585 Bubsheim www.kreuzberger.de


bildung und wirtschaft

Hochschulcampus Tuttlingen bietet zum neuen Semester erstmals Masterstudium Tuttlingen / Region (ps). Der Hochschulcampus Tuttlingen gilt als Ingenieurschmiede und deutschlandweit einmaliges Modell zugleich. Gemeinsam mit über 100 Unternehmen aus der Region bildet er Fachkräfte in Medizintechnik, Mechatronik, Produktionstechnik und Werkstofftechnik/Materialwissenschaften sowie Medical Devices and Healthcare Management aus. Die Absolventen erwartet in der Praxis eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Der dritte Standort der Hochschule Furtwangen in Tuttlingen bietet ein Studium in industriellem Umfeld. Immatrikulierte kommen bereits im Studium mit zahlreiche Unternehmen in Kontakt und lernen den Berufsalltag eines Ingenieurs kennen. Praktika finden nicht nur in den hochschuleigenen Laboren sondern auch in der Industrie statt. Damit sind sie bestens für eine Karriere in Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Modellierung, dem Produktmanagement oder in Marketing und Vertrieb gerüstet. Andreas Gassner ist Absolvent des Studiengangs Industrial Materials Engineering und bestätigt: „Die Eigenschaften von Produkten ergeben sich aus der Art des Werkstoffes sowie dessen Herstellungs- und Verarbeitungsweise. Das fasziniert mich an der Werkstofftechnik und diese Tatsache spiegelt sich in allen Bereichen der Produktherstellung wieder.“ Demnach stehen den Ingenieuren der Werkstofftechnik auch viele Wege offen. Neben der Neuentwicklung von Werkstoffen kommen die Verarbeitung sowie Optimierung von Produkten in Industriezweigen wie der Medizintechnik, der Automobilindustrie oder der Luft- und Raumfahrt als spätere Tätigkeiten in Frage. Zum Oktober 2016 führt der Hochschulcampus Tuttlingen neu das Master-Studium

lanen ! Karriere p Gepr. Betriebswirte – Weiterbildung für Kaufleute, Meister und Techniker

ab 12./13.09.16 Abendkurse in Villingen n ab 04.10.16 Vollzeitkurs in Villingen n ab 14.01.17 Samstagskurs in n Tuttlingen/Neuhausen o. E.

Gepr. Fachwirte International Business ab 08.10.16 Samstagskurs in Villingen n

Gepr. Fachwirte Marketing

ab 12.11.16 Samstagskurs in Villingen n

Persönliche Beratung

am 06.07. und 21.09.16 um 18 Uhr im BBT Tuttlingen oder auf Anfrage www.management-hwk.de | Tel. 07721/998877

MZ_AZ_Karriere_90x62_Perle_TUT_Juni_Juli_0516.indd 1

Gute Berufschancen für Ingenieure Tuttlingen / Region (mm). Hochschulabsolventen und Young Professionals der Elektround Informationstechnik können beruhigt in die Zukunft blicken, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind nach wie vor glänzend. Dies bestätigen 92 Prozent der VDEMitgliedsunternehmen und Hochschulen der Elektro- und Informationstechnik, die der Technologieverband VDE anlässlich der jüngsten Hannover Messe befragte. Lediglich neun Prozent der Unternehmen sagen, dass sie ihren Bedarf an Ingenieuren der Elektro- und Informationstechnik in den nächsten Jahren decken können. Auch die Hochschulprofessoren beklagen einen Engpass an wissenschaftlichem Nachwuchs in der Elektrotechnik. Hier sehen nur fünf Prozent der Professoren keinen Engpass. Diese Entwicklung ist umso besorgniserregender als neun von zehn befragte Unternehmen und Hochschulen sagen, dass der Trend zu Elektromobilität, Industrie 4.0, Smart Grid und Smart Cities, den Bedarf an Fachkräften weiter erhöhen wird und bei sieben von zehn Mitgliedsunternehmen der Anteil an Ingenieuren der Elektro- und Informationstechnik an der Belegschaft in den nächsten Jahren steigen wird. Dass die Ingenieurbelegschaft in Unternehmen stetig älter wird und zu wenig Jüngere nachrücken, bemängelten 57 Prozent. Im Hinblick auf den internationalen Wettbewerb um Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik sind 88 Prozent der Meinung, dass sich dieser weiter verschärfen wird.

„Angewandte Materialwissenschaften“ ein. Das Feld ist für die Industrie bedeutend. Materialwissenschaften sind entscheidend für intelligente Produktentwicklungen. Als Beispiele sind hier Stents, Nanostrukturen, der Fahrzeug- oder Flugzeugbau zu nennen. INFO Bewerbungsschluss für die Bachelor-Studiengänge Medizintechnik, Mechatronik, Produktions- und Werkstofftechnik sowie den Master-Studiengang Angewandte Materialwissenschaften ist der 15. Juli. Studienstart am Hochschulcampus ist im Oktober 2016. Mehr dazu auch unter www. hfu-campus-tuttlingen.de.

20.05.16 08:21

Der Landesverband des Arbeiter-Samariter-Bundes Baden-Württemberg e. V., als Arbeitgeber von derzeit mehr als 5.500 Beschäftigten, ist einer der größten Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Sanitätsdienst, sowie im Bereich der stationären, teilstationären und ambulanten Altenpflege. Wir suchen in unserer Dienststelle der Region Tuttlingen ab sofort Teilnehmer/innen für

Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst Als Einsatzbereiche für ein FSJ oder BFD beim ASB Tuttlingen stehen die Bereiche    

Krankentransport (inkl. Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in) Behindertenfahrdienst Menüservice Schülerassistenz - Begleitung körperbehinderter Jugendlicher in der allgemeinbildenden Schule.

zur Verfügung. Die Dienstdauer beträgt sechs bis 18 Monate.

Interessiert? Dann bewirb Dich jetzt! Ein Beginn ist jederzeit möglich. Deine Bewerbung schickst Du an den: Arbeiter-Samariter-Bund, Region Tuttlingen, Im Egartenweg 10, 78532 Tuttlingen oder auch gerne per E-Mail an: verwaltung@asb-tut.de. Für weitere Auskünfte steht Dir unsere Dienstellenleitung, Frau Martin-Nann, unter Telefon: 07461 / 96360 gerne persönlich zur Verfügung.

Juni / Juli 2016

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

27


V eranstaltungen / T ermine

Treffs / Events

T uttlingen und S tadtteile MÖHRINGEN, NENDINGEN, ESSLINGEN SOWIE BLICK IN DIE REGION Veranstaltungen

JUNI TuWass-Massagespecial Im Monat Juni: Kakao-Shea-Massage

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Samstag, 11.06.16 ab 11 Uhr Einweihung Feuerwache Festbetrieb auf dem gesamten Feuerwehrgelände. Unterhaltung und verschiedene Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, ab 18 Uhr Barbetrieb.

Ort: Feuerwache, Stockacher Straße Veranstalter: Feuerwehr Tuttlingen ab 10.30 Uhr 75 Jahre Wohnbau Jubiläumswochenende im Quartier Wöhrden“ mit Unterhaltung, Fotowettbewerb, Familiennachmittag, ab 19 Uhr Jubiläumsparty für Jung und Alt

Ort: Quartier „Wöhrden“ Veranstalter: Wohnbau Tuttlingen

FREITAG, 24.06.16 11 Uhr Schreinerei Riess „Tag der offenen Werkstatt“ zum 25-jährigen Besten mit Bewirtung, Unterhaltung und Betriebsführungen

Ort: Ludwigstaler Straße 29 Veranstalter: Schreinerei Riess samstag, 25.06.16 ab 10 Uhr PROTUT-Sommerflohmarkt rund um die Stadthalle Tuttlingen mit 170 Marktständen

Ort: Stadthalle/Europaplatz Veranstalter: PROTUT 10 Uhr Schreinerei Riess „Tag der offenen Werkstatt“ zum 25-jährigen Besten mit Bewirtung, Unterhaltung und Betriebsführungen

Ort: Ludwigstaler Straße 29 Veranstalter: Schreinerei Riess 16 bis 24 Uhr Saunaevent Sommerfeeling

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

12 Uhr Aquarien-Terrarienausstellung Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Samstag, 25.06.16: Saunaevent „Sommerfeeling“ im TuWass Tuttlingen

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Ort: Feuerwache Stockacher Straße Veranstalter: Feuerwehr Tuttlingen ab 10 Uhr 75 Jahre Wohnbau WohnbauJubiläumswochenende mit Festgottesdienst und Frühschoppen mit Weißwurstessen

JULI TuWass-Massagespecial Im Monat Juli: Holunder-Bergamotte-Massage

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen samstag, 02.07.16

n

DONNERSTAG, 07.07.16 DonauDoc.de von 10 Uhr bis 18.30 Uhr „Tuttlingen für Mediziner“ mit Vorträgen und Aktionen, 20.30 Uhr Jazz-Night im Hotel Légère

Ort: Rathaus Tuttlingen Veranstalter: Stadt Tuttlingen freitag, 08.07.16 DonauDoc.de von 8.15 Uhr bis 16 Uhr „Tuttlingen für Mediziner“ mit Vorträgen und Aktionen

Ort: Rathaus Tuttlingen Veranstalter: Stadt Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Sonntag, 09.07.16: MILOW auf dem Honberg Sommer Festival sonntag, 10.07.16 Möhringer Städtlefest ab 11 Uhr Bewirtung und Unterhaltung der örtlichen Vereine im Städtle

Ort: Historischer Ortskern Veranstalter: Örtliche Vereine 14 Uhr Donikkl Die Mitmach-Konzert-Show mit fröhlichen Mitmach-Hits für die ganze Familie sorgen Donnikl und seine flippigen Bandkollegen für ausgelassene Stimmung im Honberg-Zelt.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

22. Honberg-Sommer 2016 Das Festival in der Burgruine

Sonntag, 10.07.16: Donikki auf dem Honberg Sommer Festival

n

Immobilienverkauf

Sonntag, 26.06.16 Tag der Vereine im Bürgerheim Wir präsentieren einige unserer Tiere den Besuchern.

Ort: Tuttlingen-Bürgerheim Veranstalter: Aquarienfreunde Tuttlingen e.V. 11 Uhr Tuttlinger Kammerorchester

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Kammerorchester e.V.

Honberg Sommer: vom 08. bis 24.07.16 , 06.05.16 20 Uhr Philipp Dittberner & Band Mit seinem Song „Wolke 4“ schaffte Dittberner 2015 den Durchbruch.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

donnerstag, 23.06.16

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Jugendmusik- und Jugendkunstschule

20 Uhr M I L O W Mit dem brandneuen Album „Modern Heart“ (VÖ: Mai 2016) gibt der belgische Superstar Milow („Ayo Technology“, „You Don’t Know“ u.a.) sein Honberg-Debüt.

Veranstalter/Ort: Musikschule Tuttlingen

Immobilienbewertung

Ort: Quartier Wöhrden Veranstalter: Wohnbau Tuttlingen 10 Uhr Der gestiefelte Kater Vier der zwölf Besten auch am zweiten Wettbewerbsabend – mit Beiträgen aus Varieté, Kabarett, Musikkabarett und Comedy. Glanzlichter für Freunde des Genres oder die Gelegenheit für alle, die die faszinierende Vielfalt der Kleinkunst kennen lernen wollen.

Ort: Historischer Ortskern Veranstalter: Örtliche Vereine

11 Uhr Musikschulfest Im Wonnemonat Mai wird traditionell die neue Freibad-Saison mit einem kleinen Fest eröffnet.

www.perle-tuttlingen.de

Ihr Profimakler in Tuttlingen sonntag, 12.06.16

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

Möhringer Städtlefest 14 Uhr Eröffnung und anschließend Bewirtung und Unterhaltung der örtlichen Vereine im Städtle

Ort: Stadtteil Möhringen Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Ort: Bolzplatz „Im Brühl“ Esslingen Veranstalter: SV Esslingen e.V.

ab 10 Uhr Einweihung Feuerwache Festbetrieb auf dem Feuerwehrgelände mit Frühschoppen, Fahrzeugschau, verschiedene Aktivitäten und Unterhaltung

14 bis 22 Uhr Damen Saunaevent Sommerfeeling

Partnerschaftsjubiläum 16 Uhr Ankunft der Gäste, 20 Uhr Partnerschaftsabend im Naturfreundhaus Möhringen

Ort: Vereinsheim Veranstalter: Aquarienfreunde Tuttlingen e.V. 14 Uhr 7-Meter-Fußballturnier des SV Esslingen e.V Der SV Esslingen richtet sein 1. Sieben-Meter-Fußball-Turnier für Jedermann aus.

Dienstag, 28.06.16

n

Tel. 07461 9101932

18 Uhr Prof. Alban & die Heimleuchter Für alle, die dabei waren, ein unvergessener Abend. Die umjubelte „Warm Up“ Show der Freiburger Kult-Band für Dieter Thomas Kuhn geriet 2015 zum Triumphzug … und schrie förmlich nach einer Wiedereinladung!

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen montag, 11.07.16 20 Uhr Das Varieté Faszinierende Körperkunst, Artistik, Tanz und mehr unter der Zirkuskuppel mit den jungen Stars der Varietészene von morgen und übermorgen.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen Sonntag, 26.06.16: Leonie Virginia Bumüller, die diesjährige Solistin der traditionellen Matinee des Kammerorchesters Southside Festival 2016 Das Southside Festival findet 2016 zum siebzehnten Mal statt und wurde als süddeutsches Pendant zum Hurricane Festival in Norddeutschland etabliert.

Ort: TAKE-OFF-Gewerbepark Neuhausen Veranstalter: FKP Scorpio

28 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Freitag, 08.07.16: Philipp Dittberner & Band auf dem Honberg Sommer Festival samstag, 09.07.16 Partnerschaftsjubiläum 13 Uhr Festakt zum 60-jährigen Jubiläum

Ort: Rathaus Möhringen Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Montag, 11.07.16: Das Varieté auf dem Honberg Sommer Festival


dienstag, 12.07.16 20 Uhr Eure Mütter Kaum ein anderer lustiger BühnenAct bringt so viel Spaß und verblüfft durch so viel Originalität wie die drei Herren in den schwarzen Klamotten.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

20 Uhr Chris Norman 40 Jahre nach seinen ersten WeltHits mit Smokie meldet sich eine der charismatischsten Stimmen der jüngeren Pop-/Rock-Geschichte zurück: Chris Norman.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen montag, 18.07.16 20 Uhr Gregor Meyle 2015 lieferte er eines der besten Honberg-Sommer-Konzerte ab, begeisterte im ausverkauften Zelt über drei Stunden lang.

Dienstag, 12.07.16: Eure Mütter auf dem Honberg Sommer Festival

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch, 13.07.16: Maybebop - Martin O. auf dem Honberg Sommer Festival Donnerstag, 14.07.16 und Freitag 15.07.16 20 Uhr Dieter Thomas Kuhn & Band Noch eine Kultnacht des Schlagers! Denn Fans und Band waren sich 2015 einig: Das Honberg-Sommer-Comeback nach 18-jähriger Pause verlangt eine Fortsetzung.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen freitag, 15.07.16 20 Uhr Wirtz Alternative-Rock-Künstler Wirtz, eben noch in Xavier Naidoos TVErfolgsformats „Sing meinen Song Das Tauschkonzert“ (VOX) zu sehen, liefert ehrliche Emotionen und deutschsprachigen Rock, der eine etwas härtere Gangart anschlägt.

Montag, 18.07.16: Gregor Meyle auf dem Honberg Sommer Festival dienstag, 19.07.16 20 Uhr Katie Melua Katie Melua gehört mit über 11 Millionen verkauften Tonträgern, mehr als 1 Million Konzertbesuchern und mittlerweile weltweit 56 Platin-Auszeichnungen zu den erfolgreichsten britischen Sängerinnen unseres Jahrtausends!

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen Mittwoch, 20.07.16

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen donnerstag, 21.07.16 20 Uhr Die Cubaboarischen Warum sich nicht im Juli mal auf einen zweieinhalbstündigen Karibikurlaub entführen lassen? Die CubaBoarischen schaffen genau das spielend.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen Sonntag, 17.07.16 ab 07:30 Uhr 4. Tuttlinger Triathlon http://www.tuttlinger-triathlon.de/

Veranstalter: Tuttlinger Sportfreunde e. V. 1965 11 bis 16 Uhr Freibadfest Mit buntem Programm für klein und groß

Veranstalter/Ort: Freibad Tuttlingen

bis Sonntag 11.09.16 „Sommer im Park“ 2016 „Sommer im Park“ ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Tuttlingen. Vereine und Organisationen stellen sich und ihr Tun vor. Die Stadt stellt die Infrastruktur.

Ort: Donaupark Veranstalter: Stadt Tuttlingen samstag, 30.07.16 20 Uhr Ensemble Rotkehlchen Ensemble Rotkehlchen - das sind vier Musikerinnen, die eine Leidenschaft für A-cappella-Musik teilen.

Ort: Kulturhaus Altes Krematorium Veranstalter: Heimat-Forum Tuttlingen e.V.

Ort: Innenstadt Veranstalter: Stadt Tuttlingen 19:30 Uhr Saltatio Mortis-Letzte Instanz Die „schwarze Nacht“ bringt 2016 ein Double-Headliner-Konzert mit zwei der angesagtesten Szene-Bands. Der Abend (nicht nur) für Freunde der Mittelalter-Szene passt ideal in die alten Festungsmauern der Ruine auf dem Honberg.

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen samstag, 23.07.16 11 Uhr Streetfood-Festival 1. Tuttlinger Streetfoodfestival mit Streetfood aus aller Welt und Live-

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Kunstkreis Tuttlingen e.V. 23.07.16 BIS SONNTAG, 04.09.16 Ausstellung: Bettina van Haaren Waldwasen durchlöchert Bettina van Haaren präsentiert in ihrer Malerei Partien des menschlichen Körpers in einem ungewohnten Kontext mit anderen Gegenständen aus dem häuslichen Bereich, der Natur und vor allem der Tierwelt.

REGIONALE TERMINE Insel Mainau Die Insel Mainau ist ganzjährig geöffnet. Park und Gärten haben von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Mehr Informationen unter www.mainau.de. SONNTAG, 19.06.16 11 Uhr Bier500 Biertag zum Anlass 500 Jahre Reinheitsgebot für Bierkenner, Biergenießer und Bierinteressierte

Ort/Veranstalter: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Musikfestival Sommersprossen vom 19. Juni bis zum 8. Juli 2016 internationales Klassikmusikfestival in Rottweil; Programmübersicht unter www.freundeskreis-sommersprossen.de

Ort: Stadt Rottweil Veranstalter: Freundeskreis Sommersprossen SONNTAG, 20.06.16 Scheunenfest in Hattingen mit traditionellem Spanferkelessen

Samstag, 30.07.16: Ensemble Rotkehlchen im Kulturhaus Altes Krematorium

Ort: Schlachthausstraße Veranstalter: Musikverein Hattingen

AUGUST

9.30 Uhr Männertag Glaubensfest der Männer mit ihren Familien auf dem Dreifaltigkeitsberg, 9.30 Uhr Festgottesdienst, 11 Uhr Kundgebung mit Bundestagspräsident Norbert Lammert

SONNTAG, 03.07.16

FREITAG, 05.08.16 Cantus Firmus Ab 20 Uhr gastiert das Gesangsensemble aus der Ukraine im Kulturhaus

Ort: Kulturhaus Tuttlingen Veranstalter: HeimatForum

16 Uhr Streetfood-Festival 1. Tuttlinger Streetfoodfestival mit Streetfood aus aller Welt und Livemusik bei freiem Eintritt bis 21 Uhr

lyrisch-rhythmische Auflösungen und Verdichtungen in Spannungs-Clustern, und sind doch keine Zeichnung.

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen

19:30 Uhr Konstantin Wecker Konstantin Wecker gehört zusammen mit Hannes Wader und Reinhard Mey zur Spitze der deutschsprachigen Liedermacher.

freitag, 22.07.16

samstag, 16.07.16

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Donnerstag, 28.07.16

Donnerstag, 21.07.16: Die Cubaboarischen auf dem Honberg Sommer Festival

20 Uhr Irie Révoltés Irie Révoltés liefern quer durch Europa den Sound für die WohlfühlRevolte. Kapuze auf und los.

19:30 Uhr The Hooters 2010 haben sie ihr letztes HonbergKonzert gegeben, jetzt kommen sie endlich wieder: The Hooters setzen den musikalischen Schlussakkord unters 22. Festival in der Burgruine.

Samstag, 23.07.16: The Hooters - Letzte Instanz auf dem Honberg Sommer Festival

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 15.07.16: Wirtz auf dem Honberg Sommer Festival

Ort: Innenstadt Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Ort: Honbergruine Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch, 13.07.16 20 Uhr Maybebop - Martin O. Kaum ein anderer lustiger BühnenAct bringt so viel Spaß und verblüfft durch so viel Originalität wie die drei Herren in den schwarzen Klamotten.

musik bei freiem Eintritt bis 20 Uhr

AUSSTELLUNGEN BIS SONNTAG, 12.06.2016 „THIS IS FANTASTIC MAN“ Martin Bruno Schmid arbeitet bevorzugt mit Baumaterialien – Gipsplatten, Bohrer und Schleifpapiere gehören zu seinem festen Repertoire.

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen SAMSTAG, 18.06.16 und SONNTAG, 19.06.16 Grafeneck 1940 - Geschichte und Erinnerung Über 10 000 Menschen starben 1940 in der Gaskammer von Grafeneck. Es waren hauptsächlich Kranke und Behinderte. Auch einige Tuttlinger starben dort. Die Ausstellung informiert über die Ereignisse im Jahr 1940 in Grafeneck und stellt die Tuttlinger Opfer vor.

Ort: Hugo-Geißler-Saal, Fruchtkasten Veranstalter: Museen der Stadt Tuttlingen BIS SONNTAG, 17.07.16 Brigitte - Drahtinstallationen Sie wirken fein als Linienbündel und Juni / Juli 2016

Ort: Dreifaltigkeitsberg Veranstalter: Katholisches Männerwerk SONNTAG, 10.07.16 11 Uhr Großer Fuhrmannstag Fuhrleute aus Baden-Württemberg und der Schweiz demonstrieren mit Kaltblutpferden das Können beim Holzrücken und Hindernisfahren

Ort/Veranstalter: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck AUSSTELLUNGEN BIS ZUM 22.01.17 „between“ Die drei Bildhauer Michael Danner, Sebastian Kuhn und Gert Riel stehen im Zentrum der Wechselausstellung „between“ im Museum Art.Plus in Donaueschingen.

Ort/Veranstalter: Museum Art.Plus, in Donaueschingen (Museumsweg 1) BIS ZUM 30.06.2016 Bilderausstellung Werke über Tiere, Natur und Mensch in verschiedenen Maltechniken von Natalia Kauerhof (Niedereschach) im Haus des Gastes in Bad Dürrheim. Ort: Haus des Gastes Veranstalter: Stadt Bad Dürrheim Perle Stadtmagazin Tuttlingen

29


AU TO & T E C H N I K

Tuttlingen (avi). Der Name ist Programm. Die vor wenigen Monaten neu eröffnete Autowaschstraße WaschWerk in der Tuttlinger Eisenbahnstraße 11 kommt an. Betreiber Georg Huber hat unweit des Bahnhofs ein besonderes Dienstleistungsangebot für Autobesitzer in Stadt und Landkreis geschaffen und bietet mit einer 55 Meter langen hochtechnisierten Waschanlage eine perfekte und gründliche Autoreinigung an. Akribisch hat sich der 34-jährige Diplom-Ingenieur (FH) und Master of Science mit der Investition beschäftigt und sich am Ende für eine extravagante Waschtechnik sowie moderne ökologische Wasseraufbereitung entschieden. Ausgestattet mit einem großen Einfahrportal, Bedienerterminal, Hochdruckstation konturfolgend und linear mitfahrend, Unterbodenwaschanlage, RadSchweller-Wäsche, Seiten- und Dachwalzen, Pflegestation, doppelter Gebläsetrocknung und Countdown-Ampel erfüllt die Waschstraße die höchsten Pflege- und Georg Huber (rechts) hat in seiner HeimatSicherheitsansprüche. stadt Tuttlingen in eine hochmoderne Wasch- Die Anlage, im fünf Meter straße investiert. Das vor wenigen Monaten hohen Gebäude und auf eröffnete WaschWerk in der Eisenbahnstraße 11 (Nähe Bahnhof) kommt bislang bestens an. einer Gewerbefläche von 2.500 Quadratmetern erstellt, erlaubt einen Durchgang von 80 Autos je Stunde. Zum Waschwerk gehören auch elf überdachte Saugplätze zur Innenreinigung mit Münzautomat-Bedienung und ein automatischer Mattenreiniger (kostenlos zur Verfügung gestellt). „Ich verkaufe Sauberkeit“, gibt der in Tuttlingen aufgewachsene, zum Studium 2003 daheim ausgezogen und 2015 in die Heimatstadt zurückgekehrte Georg Huber als sein Unternehmensmotto aus. Deshalb ist er auch kreuz und quer durch Deutschland gefahren, um sich ein Bild von vielen Anlagen machen zu können und am Ende für das zur Verfügung stehende Grundstück am Standort in Tuttlingen die optimale Waschstraße zu finden. Und die seit Eröffnung im Oktober 2015 bis jetzt anhaltend hohe Frequenz bestätigt seine richtige Entscheidung für diese Waschtechnik und Wasseraufbereitung. Auch der Kundenservice hat für Huber einen hohen Stellenwert. So hat er eine kostenfreie Kundenkarte eingeführt, die die Nutzung der Anlage mit den verschiedenen Waschprogrammen begünstigt. Zudem erhalten die Karteninhaber für einmalig vier Euro ein Reinigungstuch, das immer bei Bedarf oder auf Wunsch gegen ein sauberes getauscht wird. Mit einem aufgedruckten Barcode lässt sich die Kundenkarte weiter als Prepaid-Zahlungsmittel nutzen und es winken 20 Prozent Bonus. INFO Geöffnet ist das WaschWerk montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr (Sommerzeit) und 8 bis 19 Uhr (Winterzeit). Mit drei Mitarbeitern gewährt Georg Huber einen schnellen Bedienungsservice für die Kunden. Mehr zum Unternehmen unter www.waschwerk-tuttlingen.de.

30 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Juni / Juli 2016

Auch wenn die meisten Wassergefährte auf der Klassikwelt-Messe mit Motor ausgestattet waren: Diese historische Kombination aus Land-und Wasserfahrzeug ist ideal für einen aktiven Campingurlaub am Bodensee. Fotos: Stefan Villing / Perle Stadtmagazin

Foto: Perle Stadtmagazin / A. Villing

„WaschWerk“ bietet perfekte Reinigung

100 Jahre BMW: Die Sonderschau zum Firmenjubiläum bot einen Querschnitt durch die gesamte Modellpalette der letzten 100 Jahre.

Historische Mobilität am Bodensee Friedrichshafen (se). Summende Motoren und glänzendes Blech. Zwei der Dinge, die wieder eine große Fangemeinde, auch aus Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Frankreich zur Klassikwelt an den Bodensee gelockt haben um historische Mobilität zu erleben. Das Besondere an der Klassikwelt Bodensee auf dem Messegelände in Friedrichshafen ist mit Sicherheit, dass nicht nur Autoliebhaber auf ihre Kosten kommen, sondern auch die Freizeitkapitäne zu Wasser und in der Luft. Friedrichshafen mit seiner Lage am Bodensee und als Heimat der Luftfahrtpioniere Zeppelin und Dornier sowie AUTO-PFLEGEdem Automobilzulieferer ZF ist für diese umfassende AusstelCENTERlung der Mobilität prädestiniert. OTUM-MÜNZER Ein authentisches Erlebnis und eine Wohlfühlatmosphäre stellen SINGENERSTR.17 sich folglich auch beim Rundgang über das Messegelände ein. 78267 AACH-HEGAU Der gelungene Mix aus Händlern sowie Interessenclubs und Privatverkäufern ist in dieser Form VOLLAUFBEREITUNG einzigartig. Das kommt gut an. PKW AB 98.Verkauf, Fachinformation und Teilemarkt wissen zu überzeugen. INNENREINIGUNG Der Beweis dafür sind 38.700 PKW AB 65.Besucher am Messewochenende. Mit „100 Jahre BMW“ und LACKAUFBEREITUNG der Sonderschau französischer Klassiker „Vive la Frane“ setzte die PKW AB 65.Messe zwei Themen besonders in Szene. Hinter den vielen BMW- WOCHENENDPUTZ Fahrzeugen stehen klassische PKW 29.Flugzeuge in perfektem Zustand und teils auch zum Verkauf. Die Platzierung ist genial. Hat der TEL: 07774/501190 heutige Automobilhersteller ODER 01726824534 BMW seine Ursprünge doch in der Produktion von FlugzeugÖFFNUNGSZEITEN: motoren. Für alle Fußballfreunde bot sich eine Woche vor Beginn VON MONTAG-FREITAG der Europameisterschaft in FranDURCHGEHEND VON kreich die Möglichkeit, das Gast8 -18 UHR geberland in automobiler Hinsicht besser kennenzulernen.


Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance

R ÄT S E L / unterhaltung

So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen.

Ihre Immobilien-Profis! Ilona Buggle Lutz Müller Büro Tuttlingen Bahnhofstr. 45 78532 Tuttlingen 07461 9101932

* laut immobilien manager, Ausgabe 9/2014, ist die S-Finanzgruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“

Perle Stadtmagazin im Internet:

www.perle-tuttlingen.de

Einsendeschluss: Samstag, 16.07.2016. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir zwei Perlenketten. Auflösung Heft April / Mai 2016: Straße Gewinner: Marlies Stuhldreier, Tuttlingen Peter Haag, Rietheim-Weilheim

Lösungswort:

Perle-Silbenrätsel

Perle-Sudoku

Aus den folgenden Silben sind 10 Wörter mit den unten aufgeführten Bedeutungen zu bilden:

SudokuAuflösung aus dem letzten Heft.

A - ACH - ARG - BAHN - BE - BE - BER - BLICK - DACH - DRES - IN - KAM - LE - LICH - LIS - MALS MER - MOHR - RANT - REN - RUE - SACH - SIE - STIMMT - TER - TIG - TO - WEIT Bei richtiger Lösung ergeben die dritten und die achten Buchstaben - jeweils von unten nach oben gelesen - ein Zitat von Rudi Dutschke.

Silbenrätsel-Auflösung aus dem letzten Heft. 1. KAKADU, 2. KOENIG, 3. INDIREKT, 4. RIEGEL, 5. OBJEKTIV, 6. SETTER, 7. ROHSEIDE, 8. HOCHOFEN, 9. TRIEBFEDER, 10. KANISTER Nicht jede Kugel trifft.

GESUCHT Wir suchen Sie als freiberufliche(n) Medienberater/in Unsere Kunden und Leser schätzen die unabhängige und bürgernahe redaktionelle Aufmachung der Perle Stadtmagazin-Publikationen. Wir berichten im zweimonatlichen Rhythmus nach dem Motto „Aus der Stadt – für die Bürger der Stadt“ und erreichen über 130.000 Leser in der Region. Wir sind ein junger dynamisch wachsender Magazinverlag und benötigen Sie als Verstärkung in der Mediaberatung / dem Anzeigenmarketing. Ihr Profil: Verbindliches Auftreten, Flexibilität, Eigeninitiative, kundenorientiertes Denken, Mobilität und gute PC-Kenntnisse. Interessiert?: Dann wartet auf Sie eine spannende und ausbaufähige Aufgabe in einem modernen Medienverlag. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die Adresse:

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt!

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen a.villing@avi-medienverlag.de, Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11


Stadtmagazin Tuttlingen

… nicht in jeder Muschel, aber in jedem Briefkasten! Das Perle Stadtmagazin Tuttlingen kommt in alle Haushalte, Unter­nehmen und Institutionen. 22.000 Exemplare kostenlos in die Hand von 70.000 Leserinnen und Lesern in Tuttlingen und Umgebung bieten eine optimale Werbe­wirkung für Ihre Anzeige. Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, Telefon 07424 / 958265-0, info@avi-medienverlag.de, www.avi-medienverlag.de

www.perle-tuttlingen.de

Braun Druck und Medien GmbH in Tuttlingen Ihr Vertrauen im Fokus

Wir produzieren Ihre hochwertigen Druckprodukte im Offset- und Digitaldruck.

, DO GELL CH? KS GUC

ViELEn DanK für 5 JaHrE

Die Werkstatt für kreative Werbung.

nachricht@design-by-mein.de

Typisch schwäbische Bodenhaftung ist eine unserer Eigenschaften, die sich druck & medien bis heute bewährt hat!

Braun Druck & Medien GmbH Stockacher Str. 114 • 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61/28 00 • Fax 0 74 61/7 87 62 info@braun-medien.net www.braun-medien.net

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 36  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Juni – Juli 2016, Nr. 36

Perle Tuttlingen 36  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Juni – Juli 2016, Nr. 36

Profile for perle
Advertisement