Perle Schramberg 58

Page 1

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 9. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Fünftälerstadt

www.perle-schramberg.de

November / Dezember 2021 I Nr. 58

Stadtmagazin Schramberg

R ÄTSEL FÜR PERLE-LESER

Mitmachen und gewinnen!

Fußgängerzone saniert:

Neue Standortqualität für Talstadt

Perle-Buchtipps zur Adventszeit

Schramberger Kulturbesen geht in Endspurt

Wohnen: Steigende Energiekosten belasten


KULTUR / FREIZEIT

JUKS³ hofft auf MINI-Schramberg Schramberg (mm). Ein ungewöhnliches Jahr liegt nicht nur hinter dem JUKS³. Coronabedingt war fast alles anders. Der Vorsitzende des Vereins, Thomas Herzog, erinnerte an die letztjährige Mitgliederversammlung im Freien und freute sich, dass man sich diesmal wieder in der Mensa des Gymnasiums treffen konnte. Bei allen Widrigkeiten habe das Coronajahr für die Finanzen des Vereins auch etwas Gutes gehabt, man konnte eine Polster anlegen. Herzog begrüßte es, dass die Stadt dieser Tage zusätzliche Mittel für den Ausbau des Jugend(bau)hauses19 bewilligt habe. JUKS³Leiter Marcel Dreyer berichtete über die Jahre 2020 und 2021. Zu Beginn des Jahres habe man noch etliche Aktionen und Veranstaltungen abhalten können: Von der Teenie-Fasnet über den Frauentag bis zum Familiennetzwerk und zur Exit-Renovierung. Corona bedingt habe sich das Team umorientiert. Ein Hilfetelefon mit mehr als 40 Freiwilligen wurde eingerichtet, Menschen die in Quarantäne mussten, versorgt. Die Schulsozialarbeiterinnen und- arbeiter hätten auch Hausbesuche gemacht, um den Kontakt aufrecht zu erhalten. Wichtig sei auch die Zusammenarbeit mit „Frauen helfen Frauen - Auswege“, denn Gewalt gegen Frauen und Kinder sei nach wie vor „ein Riesenthema“. In diesen Sommerferien habe es mit den Römerspielen und dem Bauspielpatz wieder vier Wochen Ferienprogramm gegeben, an dem 480 Kinder teilgenommen hätten. Man hoffe für 2022 auf wieder MINI-Schramberg in der ersten Augustwoche. Sybille Brugger fragte, wo die Aktivitäten für die Senioren geblieben seien. Auch diese würden langsam wieder anlaufen, versprach Dreyer. Susanne Gwosch berichtete von einem Kassenstand mit Guthaben von 131.000 Euro.

Weiteres Kulturbesen-Programm Schramberg (ps). Auf der Kulturbesenbühne im GewerbeparkJunghans, Bau 50 (Geißhaldenstraße 49) ist in den nächsten Tagen und Wochen weiter Unterhaltung mit Musik und Comedy in besonderer Atmosphäre angesagt. Für den Besuch der noch anstehenden Programmacts des „Schramberger Kulturbesens“ bis zum 18. Dezember 2021 gelten jedoch die 2G-Bedingungen. Der Kulturbesenverein schreibt dazu: „Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung haben wir uns entschlossen, alle Veranstaltungen ab dem 29.10.2021 unter 2G-Bedingungen durchzuführen. Auch für uns als Verein sinkt dadurch das Veranstaltungsrisiko, da bei nicht eingehaltener Maskenpflicht während den Darbietungen für uns hohe Strafen drohen. Da die Zahl der geimpften Gäste hoch ist (im Durchschnitt über 90 Prozent bei den bisherigen Veranstaltungen) ist dies für alle Besucher und unser Team die komfortabelste Lösung.“ Das Restprogramm des Schramberger Kulturbesens 2021 nachfolgend im Überblick (alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr): mrelevant wie die Nichts ist so syste uns Corona t ha Kultur selbst – im unterhaltbe aß Sp l Vie gelehrt. Kulturbesen! er rg be samen Schram

- Brillen - Kontaktlinsen - Hörgeräte Info-Telefon: (07422) 7797 Schramberg, Hauptstraße 7 Sulgen, Gartenstraße 9

Das Auto- und Uhrenmuseum „ErfinderZeiten“ (Gewerbepark H.A.U. 3/5) zeigt seit Mitte November in einer Sonderausstellung unter dem Titel „PEACE MAKER“ (Friedensstifter) Werke von Eva Bur am Orde. Parallel präsentiert der Handels- und Gewerbeverein Schramberg (HGV) die „Große Stadtgalerie“. In vielen Schaufenstern und Läden der HGV-Mitglieder sind Motive der Künstlerin zu den Bildserien „Native Americans“ und „Wild Horses“ zu sehen. Ein Blickfang dazu gibt es im Optikfachgeschäft Fischer (Hauptstraße 7) mit dem großformatigen Motiv „Lizzy Hook, Klamath Frau, um 1923“ und symbolisch passend ergänztem Jagdpfeile-Set. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Samstag, 20.11.21

Aynsley Lister – „Weltklassegitarrist im Besen“ - der britische Gitarrengott begleitete Legenden wie Lynyrd Skynyrd oder Robert Gray auf ihren Tourneen.

Donnerstag, 25.11.21

Arno Haas & Friends feat.: Eva Leticia Padilla- kurz LETY - Eigentlich war für diesen Termin als Special Guest „Tess D.Smith – the Soul of Tina“ angekündigt. Aufgrund privater Umstände musste die Sängerin dringend zurück in die USA. Die Band konnte einen gleichwertigen Ersatz finden – „Eva Leticia Padilla- kurz LETY.

Acts und ist seit fast zwei Jahrzehnten weltweit bekannt als Sänger und Gitarrist seines Genres

Samstag, 04.12.21

Pink Floyd by No Education “Pink Floyd at its best“ (Ausverkauft!)

Freitag, 10.12.21

Figa & Schuss - „26 Jahre on the Road“ - Es ist ein Genuss, wenn das Duo „Figa & Schuss“ mit ihren Gitarren und ihren aufeinander abgestimmten Stimmen loslegen.

Freitag, 26.11.21

Leibssle „Freilich! Im Gegenteil sogar!“ Leibssle philosophiert: Über die Entstehung von Württemberg. Die Gefahren im Kreisverkehr oder was die erste Giraffe dieser Welt mit Politik zu tun hat.

Samstag, 11.12.21

AC/DC by She got Balls „Beste All-Girl- AC/DC Tributeband in Europa“ (Ausverkauft!)

Donnerstag, 16.12.21

Arno Haas & Friends - feat:: BB Thomaz - Gemeinsam mit der Mega-Band „Arno Haas & Friends“ wird BB Thomaz den Besen zum Beben bringen.

Samstag, 27.11.21

Guns’n’Roses by Dead Horse – sie bringen die besten Titel von Guns’n’Roses originalgetreu live auf die Bühne.

Freitag, 03.12.21

Hartmann – “15TH ANNIVERSARY ACOUSTIC TOUR 2021” Oliver Hartmann gilt mit seiner Band HARTMANN als eine der besten deutschen Hardrock-

Samstag, 18.12.21

Old News - „Die Weihnachtsparty“ – 100 % Party, 100 % Hits - heißt das Motto der „Old News”.


Perle Buchtipps

für die Advents- und Weihnachtszeit

Das Weihnachtsschwein

Mauersegler

Was tun, wenn der allerbeste Freund plötzlich verschwindet? Jack und sein geliebtes Kuscheltier Swein sind unzertrennlich. Doch eines Tages passiert etwas Schreckliches und Swein geht verloren. Um ihn zurückzugewinnen, muss Jack ins Land der Verlorenen - einen magischen Ort voller Überraschungen und seltsamer Wesen. Dort muss er sich vielen Gefahren stellen und wird am Ende vor die größte Entscheidung seines Lebens gestellt - schließlich geht es um seinen besten Freund! Die berührende Geschichte über wahre Freundschaft und den Mut, über sich selbst hinauszuwachsen, hat bezaubernde Bilder und ist ideal zum Vor- und Selberlesen geeignet: für eine wundervolle gemeinsame Weihnachtserinnerung. (J.K. Rowling, Verlag Carlsen, 20 Euro)

Menschen träumen vom Fliegen, wovon träumt ein Mauersegler? Vielleicht vom Fallen, so wie wir an der Grenze zwischen Wachsein und Schlaf. Im freien Fall befindet sich auch Prometheus, als sein bester Freund Jakob stirbt. Nach einer überstürzten Flucht vor Polizei, Familie und sich selbst schlägt er am dänischen Strand auf. Der Mauersegler erzählt von einem Mann, der unter seiner Schuld zu zerbrechen droht. Und von zwei Frauen, die wenig Fragen stellen - wie alle Menschen, die ihre eigenen Geheimnisse haben. Die Geschichte einer großen Freundschaft, eines unerwarteten Todes und der Suche nach Vergebung. Liebe und ein Augenblick Hass verändern die Leben aller Beteiligten. (Jasmin Schreiber, Verlag Eichborn, 22 Euro)

Diesmal entführt uns Ken Follett nicht in die Welt des Mittelalters, sondern er greift sein altes Genre Agententhriller auf. Und das kann er einfach gut! Die Beziehungen und Netzwerke von Drogenschmugglern geraten in das Visier internationaler Geheimagenten. Zur selben Zeit versucht die junge Witwe Kiah einen Weg nach Europa zu finden. Hilfe erhält sie von einem Mitreisenden. Doch er scheint nicht der zu sein, für den er sich ausgibt. Einmal um die Welt geht die Jagd in diesem überaus spannenden Thriller. In Ken Folletts neuestem Roman begegnen sich Heldinnen und Schurken, falsche Propheten und mutige Kämpfer, Liebe und Hass. Er fragt: Wenn sich die Welt nur einen Schritt vor dem Abgrund befindet - was kann jeder Einzelne dann noch tun? NEVER ist atemberaubend - und ein Weckruf - für erwachsene Leser und ab 16 Jahre. (Ken Follet, Lübbe-Verlag, 32 Euro)

Renegades „Renegades: Born in the USA“, ist ein sehr persönlicher, aufschlussreicher und unterhaltsamer Dialog zwischen Ex-Präsident Barack Obama und der Rocklegende Bruce Springsteen. Die beiden erörtern alle möglichen Themen - über ihre Herkunft und die entscheidenden Momente ihres Lebens, über Familie und Vaterschaft bis hin zur polarisierenden Politik ihres Landes und der wachsenden Kluft zwischen dem amerikanischen Traum und der amerikanischen Realität. Das mit zahlreichen Farbfotografien und seltenem Archivmaterial gestaltete Buch ist ein fesselndes und wunderbar illustriertes Porträt zweier Außenseiter - der eine Schwarz, der andere weiß -, die, wie es im Titel „Renegades“ anklingt, ihren ganz eigenen, unkonventionellen Weg gefunden haben, ihre persönliche Suche nach Sinn, Identität und Gemeinschaft mit der amerikanischen Erzählung zu verbinden. (Verlag Penguin, 42 Euro)

Der coole Quinn und die etwas seltsame Matilda könnten gegensätzlicher nicht sein. Matilda, als Bücherwurm, lebt in ihrer eigenen Welt. Eines Nachts jedoch wird Quinn von seltsamen Erscheinungen verfolgt. Er kann nicht glauben was da passiert, doch wie es scheint kann nur ausgerechnet Matilda helfen. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben … Eine spannende und lustige Geschichte für Leser*innen von 14 bis 99 Jahre. (Kerstin Gier, Verlag S. Fischer, 20 Euro) HINWEIS Die Perle Buchtipps für die Advents- und Weihnachtszeit 2020 hat für uns Britta Blaurock von der Buchhandlung „BUCHLESE“ in Schramberg (Hauptstraße 12, Telefon 07422/3585, www.buchlese.net) fachkundig ausgesucht und treffend kurz beschrieben.

Buchlese Schramberg Hauptstr. 12 07422-3585 www.buchlese.net

Lädt zum Stöbern und Lesen ein: Die Bücher-Ecke mit ausgewählter aktueller Literatur zur Weihnachtszeit und für lange Winterabende in der Schramberger Buchhandlung „BUCHLESE“. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg 3

Buch Cover: Verlag

Never

Vergiss mein nicht


ADVENT 2021

Advent, Advent, ein Lichtlein

Orientierung im „Haus Lebensquell“

Abo-Upgrade

Schramberg-Heiligenbronn (mm). Das Geistliche Zentrum „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn hat sein neues Seminarprogramm für das Jahr 2022 aufgelegt. Mit ansprechend ausgesuchten Angeboten will man Raum bieten, aus den christlichen Wurzeln Halt und Orientierung zu finden. So bilden auch im kommenden Jahr verschiedene Exerzitienangebote den Schwerpunkt des Programms. Neben den ignatianischen Einzelexerzitien mit durchgehendem Schweigen werden wieder Wanderexerzitien sowie Kinoexerzitien angeboten. Der Hl. Ignatius von Loyola hat Gebetsformen entwickelt, die das eigene Leben mit den biblischen Geschichten ins Gespräch bringen. Diese Zugänge einzuüben, eigene Erfahrungen zu machen – dazu helfen Kurzexerzitien und Schnupperexerzitien. Ein Wochenende mit Bibliolog bringt einen weiteren direkten Zugang zu den biblischen Geschichten ohne große Vorkenntnisse vorauszusetzen. Speziell werden im kommenden Jahr für Familien Exerzitien angeboten, sowie eine Familienfreizeit mit spirituellen Impulsen. Zwei Familienkreise freuen sich, wenn weitere junge Familien in die Gemeinschaft kommen wollen. Die Kurse mit „Rhythmus-Atem-Bewegung“ nach H.L. Scharing helfen den Leib bewusst in den Blick zu nehmen und zu spüren. Sie sind so eine große Hilfe, im Alltag bei sich zu sein, auf dem Boden zu bleiben und zum Wesentlichen zu kommen. Alle Veranstaltungstermine

Region / Landkreis Rottweil / Schramberg (ps). Es war eine bis dato einmalige Aktion: Vom 13. bis 26. September 2021 konnten alle Kunden mit gültigem ÖPNV-Abo ohne zusätzliche Kosten den Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen. Die Aktion „Deutschland Abo-Upgrade“ war ein Dankeschön der Verkehrsunternehmen und Verbünde für die Treue ihrer Abonnenten während der Pandemie. Der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) hat sich angeschlossen und somit durften im Aktionszeitraum alle Inhaber einer VVR-AboCard deutschlandweit den ÖPNV nutzen. Bundesweit 706.481 Fahrgäste haben teilgenommen und damit die Chance genutzt, den Nahverkehr über den Geltungsbereich des eigenen Abo-Tickets hinaus zu nutzen. „Die Aktion war ein voller Erfolg und hat gezeigt, dass viele unserer Fahrgäste nicht nur nach wie vor den Nahverkehr nutzen, sondern sogar über ihre üblichen Wege hinaus gerne mitfahren. Die Aktion hat auf Seiten der Branche sehr gut funktioniert, wofür ich mich bei allen Kollegen*innen, die das vor Ort umgesetzt haben, bedanken möchte“, so Ingo Wortmann, Präsident des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Wortmann weiter: „Der große Zuspruch gibt uns Rückenwind und wir müssen weiter intensiv daran arbeiten, so schnell wie möglich so viele Fahrgäste wie möglich wieder oder neu von uns zu überzeugen.“ Das „Deutschland Abo-Upgrade“ war eine gemeinsame Aktion der im VDV organisierten Verkehrsunternehmen und Verbünde sowie von Bund und Ländern im Rahmen der #BesserWeiter-Kampagne. Der VDV, die beteiligten Unternehmen und die Länder verantwortlichen Verkehrspolitiker in den Bundesländern haben innerhalb weniger Monate diese Dankeschön-Aktion auf die Beine gestellt. Mit dem Deutschland-AboUpgrade haben wir gezeigt, so VDV-Vizepräsident Prof. Ringat wie einfach ÖPNV sein kann und dass es für die Fahrgäste extrem attraktiv ist, wenn der regionale Anbieter das Tor zur bundesweiten Mobilität öffnet. Die verstärkte Rückkehr der Fahrgäste in Busse und Bahnen hat jedoch nicht erst mit der gerade ausgelaufenen Abo-Aktion begonnen. Rund 70 bis 75 Prozent der Menschen, die vor Corona im Nahverkehr unterwegs gewesen sind, nutzen öffentliche Verkehrsmittel inzwischen wieder regelmäßig. Der positive Trend der letzten Monate kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Nachfrage in vielen Regionen nach wie vor deutlich hinter den Vergleichszahlen aus der Zeit vor Corona zurückliegt und für die Verkehrsunternehmen und ihre Aufgabenträger weiterhin und auch bis ins kommende Jahr noch mit deutlichen Einnahmerückgängen verbunden ist. INFO Mehr zu den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rottweil gibt es in den VVR-KundenCentern in Rottweil (Lehrstraße 50 / Nähe Bahnhof) und Schramberg (Leibbrandstraße 2 / Busbahnhof) sowie online unter www.vvr-info.de.

werden auf der Homepage veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Weiterhin bietet das Kloster Frauen die Möglichkeit zum Mitleben im Konvent Elisabeth an. Das Kurs- und Wallfahrtsgeschehen im Haus Lebensquell wurde nach 2020 auch über 2021 durch Corona zu deutlichen Einschränkungen gezwungen. Dennoch konnten unter Einhaltung des CoronaSchutz-Konzeptes einige Kurse abgehalten werden. Insgesamt begrüßte das Haus 20 Gruppen zu mehrtägigen Veranstaltungen mit 1.200 Übernachtungen. An Kursen, Exerzitien, Tages- oder Abendveranstaltungen nahmen rund 600 Gäste im Haus Lebensquell teil. Die Begleitung von Wallfahrtsgruppen durch das Wallfahrtsteam musste bereits im März 2020 eingestellt werden. Seit Mitte 2021 können wieder kleine Gruppen zu Führungen zugelassen werden, besonders Führungen an der Quelle, in der Kirche, sowie über das Geländer von Kloster und Stiftung. Die Ausstellung zum „Leben Jesu“ mit Tonplastiken des peruanischen Künstlers Raul Castro wird nur nach Absprache eingeschränkt geöffnet. Diese Tonplastiken helfen sehr zur direkten Begegnung im eigenen Leben mit dem Evangelium. INFO Das Programmheft 2022 und weitere Informationen über das Kloster, Haus Lebensquell und die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn sind abrufbar unter Telefon 07422/569–3402, Faxruf 07422/5693412, E-Mail: info@kloster-heiligenbronn.de und www.kloster-heiligenbronn.de.

KLEINE KARTE – GROSSE FREUDE ! Schenken Sie Ihren Lieben

FREIE FAHRT IN BUS UND BAHN! Infos und Bestellformulare: Tel. 0741 17 57 57 14 www.vvr-info.de B E S S E R FA H R E N M I T B U S U N D B A H N

Ihre Anzeige im

· werbewirksam · wirkungsvoll www.perle-schramberg.de

4 November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg


brennt.... Adventszeit weltweit

Krippenwerke von Max Scheller

Schramberg / Region (ds). Die Adventszeit steht vor der Tür. Für viele ist sie die schönste Zeit im Jahr. Die Leute freuen sich auf die Familie und das Brauchtum. Die Vorfreude auf heißen Glühwein, den Nikolaustag, den Adventskranz oder für die Kinder der Adventskalender, ist riesig. Einige haben sich vielleicht auch vorgenommen, während dieser besonderen Zeit etwas häufiger in die Kirche zu gehen. Weltweit feiern aber nicht alle Christen wie wir in Deutschland die Vorweihnachtszeit. Wenn wir zu unseren Nachbarn aus den Niederlanden schauen, stellen wir einen großen Unterschied fest. Das Weihnachtsfest ist für sie gar nicht das bedeutendste Ereignis im Dezember, sondern der „Sinterklaasvond“, was dem deutschen Nikolaustag ähnelt. In Schweden gibt es einen weiteren Festtag, den es bei uns nicht gibt, dieser heißt „Lucia Fest“ und findet am 13. Dezember statt. Dort tragen die schwedischen Mädchen weiße Gewänder und Kerzen, der Sinn dieses Festes ist es, der heiligen Lucia zu gedenken. Auch die Slowaken haben einen Tag, welchen wir nicht feiern, den vierten Dezember. Das ist der Tag der heiligen Barbara. Dieser Brauch sieht folgendes vor: Man nimmt am besagten Tag einen Zweig von einem Obstbaum und steckt ihn in eine Vase, fängt dieser an Heiligabend an zu blühen hat man im gesamten nächstem Jahr Glück. Doch nicht nur bei Festtagen gibt es international verschiedenste Sitten, sondern auch bei kleineren Sachen wie dem Adventskranz. So ersetzen die Skandinavischen Länder diesen durch eine Adventskerze, die jeden Tag bis zum Weihnachtsfest mehr und mehr abbrennt. Es ist also festzustellen, dass es unterschiedlichste Möglichkeiten gibt, sich auf das Fest der Liebe vorzubereiten. Wer es sich also vornimmt, dieses Jahr etwas Neues auszuprobieren, hat in der Adventszeit die Möglichkeit dazu und kann dabei ein Blick auf die Nachbarländer werfen.

Schramberg (ps). Die traditionelle Krippenausstellung über die Adventsund Weihnachtszeit widmet heuer das Stadtmuseum Schramberg dem Krippenbauer Max Scheller (1921- 1985). Die Ausstellung ist ab Samstag, 27. November 2021, bis zum Mittwoch, 2. Februar 2022, zu sehen. Max Scheller war in Schramberg der „Meisterschüler“ des Hoteliers Karl Otto Schimpf (1891 - 1974) in Offenburg, der die theaterbühnenartige Kunstkastenkrippe in die südwestdeutsche Krippenkultur einführte. Zum 100. Geburtstag von Max Scheller widmet das Stadtmuseum Schramberg der herausragenden Persönlichkeit der „Schramberger Schule“ in Kooperation mit seinem Sohn Ulrich Scheller und seinem Enkel Urs Scheller eine Gedächtnisausstellung mit Spitzenwerken seines Lebenswerkes. Die aktuellen Museums-Öffnungszeiten gibt es unter Telefon 07422 / 29268 (Büro) Krippenbauwerk von Max Scheller. Foto: Stadtmuseum oder 29266 (Ausstellung) sowie unter www.schramberg.de.

ANK

EN

LE PE R

GED

„Sich gut erinnern“

Herbstzeit ist Erinnerungszeit, das spüren wir besonders in diesen Tagen. In der Trauerarbeit sind es oft Bilder, die helfen zu ertragen und zu verstehen. Dazu gehört auch die Brücke zum Hin- und Hergehen, dorthin, wo man die Jahre des gemeinsamen Lebens war, und hinüber, wohin der Andere ging. Die Erinnerung fügt es immer wieder zusammen - und es braucht einen neuen Weg, der weitergeht. Dazu gefällt mir dieser Gedanke von Jörg Zink: „Nicht das ist das Ziel, dass die Toten zurückkommen oder wir sie festhalten, sondern dass wir ihnen nachgehen, dass wir unseren Weg auf dieser Erde so gehen, dass er uns näher zu ihnen führt.“ HINWEIS: Diesen herbstlichen Impuls für unsere Reihe „Gedanken-Perle“ verfasste Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

„Ankunft“ an Heiligabend Schramberg / Region (ps). In wenigen Tagen, ab dem 1. Advent am Sonntag, 28. November 2021, dürfen wir die in der Heimat und weit hinaus wahrnehmbare stimmungsvolle wie besinnliche Adventszeit wieder genießen und erleben. Bereits im 5. Jahrhundert wurde im Gebiet um Ravenna in Italien erstmals Advent gefeiert. Heute feiern wir vier Adventssonntage. Bis ins 6. Jahrhundert gab es allerdings eine wechselhafte Anzahl von bis zu 6 Adventssonntagen. Mit Festsetzung der kirchlichen Adventsliturgie bestimmte Papst Gregor der Große auch die Anzahl von vier Adventssonntagen. Die vier Wochen deuten symbolisch auf 4.000 Jahre hin, die die Menschheit nach kirchlicher Auslegung auf die Ankunft des Erlösers warten musste. Papst Pius V. verfasste später endgültig die römische Adventsliturgie für die Kirche. In früheren Jahren war die Adventszeit eine kirchliche Fastenzeit. Der Name „Advent“ stammt aus dem lateinischen „adventus“ und bedeutet übersetzt „Ankunft“, die durch die Geburt Jesus von Nazareth (Sohn Gottes) an Heiligabend (24. Dezember) nach christlichem Glauben erfüllt wird.

Schuhreparaturen aller Art und Schlüssel-Sofort-Service Schuhmacherei & Schlüsselservice Rapp Reparaturannahmestellen in Inhaberin Karis Rapp Schramberg (Schuhhaus Langenbach) Tiersteinstr. 2, 78713 Schramberg Sulgen (Schuhhaus Göhring) Telefon: (07422) 76 22

Weihnachtsartikel

30% Post-Shop -

Inh. Barbara Kruppa Sulgauer Str. 13 78713 Schramberg

Telefon: +49 74 22 / 95 92 027 Telefax: +49 74 22 / 95 92 037 E-Mail: b.kruppa@postnshop.de

November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg 5


STANDORT SCHRAMBERG IM BLICK

Sanierte Fußgängerzone bietet neue Aufenthaltsqualität Schramberg (avi). Straßen, Plätze und Gebiete mit ihren markanten Häusern sowie Gebäuden geben den Städten einen individuellen wie prägenden Charakter. Sie sind Orte des Wohnens, des Geschäftslebens, des beruflichen Alltags, des Einkaufens und der Freizeitgestaltung. Die Redaktion des Perle Stadtmagazins nimmt in der Standortserie „Straßen, Plätze und Gebiete im Blickpunkt“ typische Straßenzüge, Ecken, Quartiere und Industriegebiete der Stadt Schramberg sowie der Stadtteile ins Visier. Wir stellen die vor Ort traditionell wie neu beheimateten Fachgeschäfte, Dienstleister, Institutionen und Firmen auf Wunsch im Kurzportrait vor. In der aktuell vorliegenden Stadtmagazin-Ausgabe haben wir die neu sanierte Fußgängerzone im Bereich „An der Steige – Paradiesgasse – Hirsoner Platz“ unter die redaktionelle Lupe genommen. Im Juli 2016 wurde vom Gemeinderat aufgrund des baulich schlechten Zustandes des vorhandenen PorphyrpflaAuf dem Hirsoner Platz mit dem neuen Pferdefuhrsters eine werk-Spielgerät (siehe auch Titelmotiv dieser Perle- Sanierung der Stadtmagazin-Ausgabe) erfolgte die Freigabe der Fußgängerzone nun komplett sanierten Fußgängerzone im Bereich (Marktstraße, „Marktstraße-An der Steige-Paradiesgasse-Hirsoner-Platz“ durch die Stadt Schramberg. Das Bild Alte Steige und zeigt die Bauprojekt-Beteiligten mit Vertretern der Stadt, den Anwohnerbeiräten sowie ganz rechts OB Paradiesgasse) befürwortet. Eisenlohr. Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin Die Durchführung der Arbeiten erfolgte vom Rathaus in Richtung Hirsonerplatz, abschnittsweise wurde das alte Pflaster entfernt. Im Oktober 2018 hatte der Gemeinderat die Entscheidung für die Sanierung von Steige, Paradiesgasse und Hirsoner Platz getroffen. Nach zweijähriger Bauzeit wurde nun jüngst im Oktober 2021 auch der letzte Bauabschnitt fertig und durch die Stadt freigegeben. OB Dorothee Eisenlohr dankte bei der Freigabe mit Vertretern aller Projektbeteiligten insbesondere den Anwohnern und Einzelhändlern für deren „geduldig gutes Durchhalten“, das sich aber durch eine sichtliche Aufwertung des Gebietes gelohnt habe. Eisenlohr

Architektur¦Energieberatung¦Immobilienbewertung¦SiGeKo

erinnerte an den Anwohnerbeirat, der sich stets mit guten Anregungen einbrachte und regelmäßig mit Vertretern der Baufirmen, der Stadt und des Sicherheitsbeauftragten Max Eugen Rapp zusammenkam. Martin Bonath, Chef der gleichnamigen Baufirma lobte die gute e. ss radiesga ugestaltete Pa Zusammenarbeit mit der Blick in die ne Stadtverwaltung und dem Beirat. Eisenlohr betonte, dass das Projekt seit Baubeginn im August 2019 immer größer geworden sei als ursprünglich geplant. Für die Straßenoberfläche liegen die Kosten nun bei gut eineinhalb Millionen Euro, für die Kanalisation muss die Stadt weitere 915.000 Euro zahlen. Man habe eben unter der Erde sehr viel neu gemacht. Das bestätigte auch Martin Bonath: „Die immense Arbeit, die unter dem Straßenpflaster steckt, sieht man nicht.“ Tiefbauchef Konrad Ginter berichtete, dass die Kanalisation, aber auch die Wasser-, Gas- und Stromleitungen komplett erneuert wurde. Für die Nachrüstung von Glasfaserkabeln wurden bereits vorsorglich Leerrohre mit verlegt. Ein neues Pferdefuhrwerk-Spielgerät wertet den Hirsoner Platz als Verweilfläche besonders auf. Das Spielgerät wurde zu einem Drittel aus einer Spende der Partnerstadt Lachen bezahlt. „Die Gäste aus der Schweizer Partnerstadt haben beim letzten Stadtfest 2.000 Euro gespendet und der Beitrag floss mit in die gute Investition“, freute sich Eisenlohr. Redaktions-Tipp: Insgesamt wurde die nun komplett fertige Sanierung der Fußgängerzone in der Schramberger Talstadt als Aufwertung der Aufenthaltsqualität am Standort bewertet. Und vor Ort „An der Steige – Paradiesgasse – Hirsoner Platz“ bieten die Fachgeschäfte wie Dienstleister eine große Angebotsvielfalt und eine gut sortierte Produkteauswahl. Zudem beeindrucken die teilweise traditionellen Unternehmen am Standort mit qualifizierter Kundenberatung und besonderen Serviceleistungen.

BEATE HIRT

exclusiv

ODE DE RE M N A S A DIE ET W SSE 34 – 48 I N G RÖ

REINIGUNGS-ANNAHME DORISTEXTIL

Herzliche Gratulation zur gelungenen Erneuerung der Fußgängerzone und der weiteren Aufwertung der Talstadt Schramberg

Wir koordinierten den Sicherheits- u. Gesundheitsschutz. Berneckstraße 58  78713 Schramberg  Tel. 07422-92391  www.rapp-partner.de

WIR FREUEN UNS AUF SIE ! 78713 Schramberg · An der Steige 3 07422/9915789 · kleider.laden@web.de Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9.30 –12.30, 14.00–18.00 Uhr Mi 9.30 –12.30 Uhr, Sa 9.30 –13.00 Uhr

Wir sagen Dankeschön! sanierung der Fußgängerzone

Das gesamte Bonath-Team bedankt sich als hauptauftragnehmer für die gute Zusammenarbeit. ihr zuverlässiger Partner in sachen hochbau, Tiefbau & straßenbau! Bonath Bauuntenehmung GmbH · 77709 Oberwolfach · www.bonath-bau.de

6 November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Besondere Modeauswahl

Schramberg (ps). Das Fachgeschäft „Kleiderladen exclusiv“ ist seit April 2020 am Standort „An der Steige 3“ vertreten. Inhaberin Beate Hirt führt eine spezielle und große Auswahl an Damenmode in den Größen 34 bis 48. Mit ihrem Motto „Die etwas andere Mode“ bietet sie seit 2014 in Schramberg eine besondere Modeauswahl für die Kundinnen aus der Stadt und der Region. Sie setzt auf modische Qualität, umfassende fachliche Beratung und guten Service.


STANDORT / KOMMUNALES

Kinzel neuer Beiratsvorsitzender

Tipps gegen Übergriffe

Schramberg / Region (mm). Bei der jüngsten Beiratssitzung der Wirt- Schramberg (mm). Die Stadtverwaltung Schramberg möchte ihre schaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg wurde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besser für mögliche AuseinanChristian Kinzel einstimmig zum Nachfolger des bisherigen Beirats- dersetzungen mit Kunden wappnen. Denn leider nehmen laut vorsitzenden Clemens Maurer (Geschäftsführer der Maurer Holding Stadtverwaltung die Bedrohungen durch aggressiver werdende in Schramberg) gewählt. Als seine Stellvertreterin wählten die Mit- Menschen überall im Land zu. Wie durch Gesprächstechniken glieder für ein Jahr Carina Bertram, Geschäftsführerin der VBM Me- brenzlige Situationen entschärft oder tatsächliche Angriffe gemeidizintechnik GmbH. Es war die erste Beiratssitzung in Präsenz seit stert werden können, haben die Rathausangestellten nun in einem Mai 2020. So konnten Wifög-Geschäftsführerin Henriette Stanley Workshop gelernt. und der bisherige Beiratsvorsitzende Clemens Maurer die Mitglie- „Je nach Thema, um das es gerade geht, kochen beim einen oder der wieder persönlich in den Räumen der H. Maurer GmbH & Co.KG anderen Besucher manchmal die Emotionen hoch. In den allerin Schramberg begrüßen. Nach achtjähriger Tätigkeit gab Clemens meisten Fällen können solche Situationen beruhigt und gelöst Maurer das Amt ab, bleibt dem Beirat aber als Mitglied erhalten. Zu werden. Wenn es aber zu einer echten Bedrohung kommt, sollen seinem Nachfolger für die nächsten zwei Jahre wählten die Mitglie- die Mitarbeiter*innen wissen wie sie sich selbst schützen können“, der einstimmig den Sparkassendirektor und stellvertretenden Vor- begrüßte OB Dorothee Eisenlohr den Präventionskurs. Josef Bronstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Rottweil, Christian Kinzel. Im ner, Kriminalhauptkommissar und Referent für Kriminalprävention Anschluss an die Wahl berichtete Henriette Stanley über die Akti- beim Polizeipräsidium Konstanz, hat an zwei Tagen die Rathausvitäten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, allen voran über die Beschäftigten zum Thema „Wie Sie sich vor Übergriffen schützen“ umfangreiche Veranstaltung zum Markenlaunch für den „Dreiklang informiert. Themen wie Fluchtwege, Notfall-Tasten, um Kollegen SBH“ im Oktober. Die nächste Beiratssitzung findet am 4. Mai 2022 alarmieren zu können, oder auch Fortbildungen in Sachen Selbstin den Räumen der VBM Medizintechnik GmbH in Sulz/Neckar statt. behauptung oder –Verteidigung besprachen die interessierten Teilnehmer mit dem Experten.

Seminar zu „Agrotourismus“

Stille Kranzniederlegungen in den Schramberger Stadtteilen am Volkstrauertag: Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr und die beiden Ortsvorsteher, Manfred Moosmann und Reiner Ullrich, haben im Stillen an den Gedenksteinen auf dem Talstadtfriedhof, in Tennenbronn und auf dem Friedhof in Waldmössingen Kränze niedergelegt und der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde auch in diesem Jahr auf öffentliche Gedenkfeiern verzichtet. In Tennenbronn (Bild) legten die Vorsitzende des Sozialverbandes VdK, Helga Müller, und Ortsvorsteher Manfred Moosmann einen Kranz und ein Blumengebinde am Ehrenmal ab. Foto: Andrea Moosmann

w w w. b r a u n - m e d i e n . n e t info@braun-medien.net

Impressum

U n s e r e Produkte zu Ihrer Unterstützung

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Mediaberatung / Insertionen: Tel.: 07424 / 958265-0 anzeigen@perle-schramberg.de Grafik / Layout: Denise Mein Druck: braun druck & medien GmbH Titelseite/Foto: Anton A. Villing

ES ist NIE zu SPÄT!

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen Joachim Bloch, Rechtsanwalt, ehemaliger Bundestagskandidat

Danke für das zweitbeste AfD-Wahlergebnis in ganz Baden-Württemberg Ich kämpfe weiter für Ihre Interessen. Enorme Preissteigerungen bei Sprit, Gas Heizöl, Strom und Lebensmitteln erfordern eine starke Opposition, die Druck macht! Und es kommt noch dicker: Totaler Kollaps der unsicheren Stromversorgung droht! Infos über die Vorsorge gegen den Blackout in Kürze unter: www.joachim-bloch.de AfD aktiv – dauerhaft für Sie am Ball! V.i.S.d.P.: Joachim Bloch, Bleichestr. 5, 78532 Tuttlingen

November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg 7

Wahlwerbung: Die Parteien sind für die Inhalte Ihrer Wahlwerbung selbst verantwortlich.

Donaueschingen / Region (mm). „Meine Urlaubsunterkünfte auf dem Bauernhof“. Wer in Zukunft plant, in die Einkommensalternative Agrotourismus einzusteigen, neue Ferienwohnungen einzurichten oder ein bestehendes Urlaubsangebot auf dem Hof zu übernehmen kann sich in einem zweitägigen Seminar darüber informieren. Seminarinhalte sind: Bau und Einrichtung, Wirtschaftlichkeit und Preisgestaltung, Marketingkonzept sowie die erfolgreiche Vermarktung des Angebots. Durchgeführt wird das Seminar vom Landwirtschaftsamt Schwarzwald Baar Kreis und dem Fachbereich Landwirtschaft Breisgau Hochschwarzwald. Das Seminar ist am 26. November 2021 und am 14. Januar 2022, jeweils von 9 bis 16:45 Uhr (Ort: Landwirtschaftsamt in Donaueschingen, Humboldtstr. 11, 78166 Donaueschingen). Die Kosten pro Teilnehmer betragen 15 Euro. Anmeldungen sind möglich beim Landwirtschaftsamt Donaueschingen.


BAUEN-RENOVIEREN-WOHNEN

Modernes Wohnen am Dorfbach Dunningen / Rottweil (ps). Die Schittenhelm Immobilien GmbH aus Rottweil realisiert die Wohnanlage „Dorfbach“ in Dunningen. Zentrumsnah entstehen in ruhiger Süd-/Südwest-Lage und mit einer exzellenten Infrastruktur 15 moderne Eigentumswohnungen als KfW 55-Effizienzhäuser mit Wohnflächen von 60 bis 98 Quadratmetern und garantieren Wohnerlebnis für alle Generationen. Die Käufer haben somit die Wahl zwischen zwei und drei Zimmer. Das Interesse ist groß, nur noch wenige Wohnungen sind verfügbar. Aufgrund der KfW 55 EE - Bauweise erhalten die Kunden zinsverbilligte Darlehen der KfW-Bank sowie einen Tilgungszuschuss. Beim Interieur werden hochwertige Materialien und Ausstattung verwendet wie bodentiefen Fenstern mit Dreifachverglasung, Fußbodenheizung, Echtholzparkett, barrierefreie Zugänge, Aufzug, bodengleichen Duschen, Pelletheizung und vieles mehr. Somit ist ein komfortables Wohnen garantiert. „Die Wohnungen verfügen je nach Lage über eine Terrasse mit Gartenanteil oder Balkon, sowie Tiefgarage und Stellplatz – und sind geeignet für den Eigenbedarf als auch für Kapitalanleger“, sagt Geschäftsführer Thomas Schittenhelm und betont weiter: „Wir als Bauträger begleiten die Interessenten von der Erstberatung bis hin zum notariellen Vertragsabschluss und das Ganze provisionsfrei.“ Einen Grund zum Feiern gibt es am 20. November 2021: Von 10 bis 14 Uhr wird das neue Büro der Schittenhelm Immobilien GmbH in der Rottweiler Hauptstraße 12 eröffnet. Interessenten sind zu einem Sektempfang mit Häppchen eingeladen. INFO Weitere Informationen zum Projekt „Dunningen Dorfbach“ unter Telefon 0741/8283 oder www.schittenhelm-immobilien.de.

Teure Bauschutt-Entsorgung

Hohe Energiekosten belasten Schramberg / Region (mm). Angesichts der anhaltend hohen Energiepreise wollen zwei von drei Deutschen (67,4 Prozent) im bevorstehenden Winter weniger heizen. Ein Großteil der Haushalte (70,9 Prozent) empfindet die Preisexplosion für Heizöl und Gas zudem als finanzielle Belastung. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Vergleichsportals Verivox mit Sitz in Heidelberg. Während demnach ein Drittel der Befragten die Heizung leicht herunterregeln will, plant jeder Fünfte ein stärkeres Absenken der Zimmertemperatur. Statt wohliger Heizungswärme soll mehr Kleidung vor dem Frieren schützen. 13 Prozent wollen laut der Umfrage nur noch einzelne Räume beheizen. Eine kleine Gruppe (1,5 Prozent) will oder muss noch drastischere Mittel ergreifen und die Heizung in diesem Winter komplett kalt lassen. 30 Prozent sagen, dass die hohen Energiekosten ihr Heizverhalten nicht beeinflusst. Sie heizen wie sonst auch. „Die Bundesregierung hat jüngst verkündet, dass sie derzeit keinen Handlungsbedarf für eine Energiepreisbegrenzung sieht. Die meisten Bundesbürger sind angesichts explodierender Heizkosten anderer Meinung und fordern eine Entlastung durch die Politik“, so Verivox-Energieexperte Thorsten Storck. Denn für mehr als jeden Vierten ist die Belastung so stark, dass an anderer Stelle Geld eingespart werden muss. Lagen die durchschnittlichen Gaskosten eines Musterhaushalts mit 20.000 Kilowattstunden vor zwölf Monaten noch bei 1.094 Euro pro Jahr, werden für die gleiche Menge aktuell 1.402 Euro fällig. Zum Start der Heizsaison haben bereits 61 der 700 Gas-Grundversorger ihre Preise um durchschnittlich elf Prozent erhöht. Für eine Musterfamilie in den von Erhöhungen betroffenen Grundversorgungsgebieten bedeutet das Mehrkosten von durchschnittlich 153 Euro im Jahr.

Gebäudeschäden checken

Schramberg / Region (mm). Sanierer von Immobilien müssen aktuell gut kalkulieren: Nicht nur die Preise für Baumaterialien sind gestiegen, auch die Entsorgung von alten Baustoffen ist teurer geworden. Ob Sanierung, Schramberg / Region (mm). „Sabine, Ciara, Ignaz“: Schöne Namen für Unwetter und heftige Stürme, die allerdings mit Spitzengeschwindigkeiten Umbau, Hausbau oder Abriss: bei der Entsorgung des Bauschutts folgt die wüten und hohe Sachschäden an Immobilien verursachen. Vor allem die teure Überraschung. Rund 10 bis 15 Prozent sind die Entsorgungspreise im bundesweiten Schnitt in den vergangenen fünf bis zehn Jahren gestiegen, Außenhülle und das Dach eines Gebäudes sind Stürmen am stärksten ausgesetzt. Gefährlich wird es, wenn der Wind mit einer Geschwindigschätzt Michael Weiß vom Deutschen Abbruchverband. Örtlich sind noch radikalere Preisschübe von bis zu 40 Prozent möglich. Der Grund: abwei- keit von 75 Kilometern pro Stunde und mehr durch Wohngebiete zieht, chende Vorgaben und Entsorgungsmöglichkeiten in den einzelnen Bun- wenn Äste oder ganze Bäume brechen und lose Dachziegel abgehoben desländern. Konkreter benennen kann auch Ilona Klein, Pressesprecherin werden. Extremwetterlagen setzen besonders Altbauten zu und stellen des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, die Preissteigerung nicht. Es deren Besitzer vor neue Herausforderungen. Immer dringlicher werden gibt keine bundesweiten Statistiken. Sie gehe aber davon aus, dass sich die deshalb bauliche Vorsorgemaßnahmen zum Schutz der Immobilie. Kosten im privaten Bereich analog zu denen im gewerblichen entwickeln. „Eigentümer sind gut beraten, ihr Dach von einem zertifizierten Handwerksbetrieb checken zu lassen“, rät Stefanie Binder von der BHW BauUnd die sind für die Bauunternehmen in den vergangenen vier Jahren enorm sparkasse. Durch Starkregen verursachte Schäden am Dach können gewachsen. Vor allem für die Entsorgung von Bodenaushub. „Das ist keine teuer zu stehen kommen, wenn lockere Ziegel die Passanten gefährden. normale Preissteigerung – und die Branche ist nicht gierig“, sagt Michael Sicherheitshalber sollten Hausbesitzer auch ihre Keller einer Prüfung Weiß. Für die gestiegenen Kosten gibt es gleich mehrere Gründe: In den unterziehen. Nicht selten lagern dort alte Farben und giftige Stoffe, die Gebäuden wurden im Laufe der Jahre vielfältige Materialien verbaut. Diese in Folge von Hochwasser das Grundwasser verunreinigen könnten. Nur lassen sich teils nur aufwendig trennen. Ein Beispiel sind etwa mit Styropor 46 Prozent der Gebäude in Deutschland sind gegen Elementarschäden verklebte Bitumenbahnen in Häusern aus den 70er- und 80er-Jahren. versichert, so der Versicherungsverband GDV. Die BHW-Expertin Binder Dann sind die Auflagen strenger geworden: Mehr Materialien müssen in die empfiehlt deshalb auch, qualifizierte Beratung für die richtige Vorsorge Sonderentsorgung. Das führt teils zu weiteren Transportwegen. Und viele einzuholen: In vielen Städten Baustoffe sollen recycelt werden. Was gut für die Umwelt ist, zieht gleichzeitig mehr Arbeit für die Branche nach sich. gibt es zertifizierte Starkregenberater, etwa vom gemeinnützigen Institut für Unterirdische Infrastruktur IKT und auch KomSCHREINEREI · FENSTER · INNENAUSBAU munen beraten Hausbesitzer kostenlos zu wirksamer Vorsorge. FENSTER / HAUSTÜREN DACHFENSTER INSEKTENSCHUTZ SONNENSCHUTZ MÖBEL NACH MASS KÜCHENRENOVIERUNG TÜREN UND BÖDEN TREPPENRENOVIERUNG

78713 SCHRAMBERG-SULGEN TELEFON: 07422 8288 WWW.GRAF-INNENAUSBAU.DE

8 November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg

www.perle-schramberg.de


Wärmeregulierende Fenster

Immobilienkauf im Umland

(mm).Asiatische Forscher an der Nanyang Technological University Schramberg / Stuttgart / (mm). Leben im Umland, arbeiten in der in Singapur haben ein elektrochrom-empfindliches Material als Be- City – das ist für viele Menschen Alltag. Denn der Wohnungskauf schichtung für Fensterscheiben entwickelt, das massiv weniger Ener- im Umland scheint meist günstiger als in der Metropole. Dafür gie zum Heizen im Winter bedeutet. Und auch im Sommer klimatisiert fallen Pendelkosten an. Das Hamburgische WeltWirtschaftsInsties die Räume. Das innovative Material blockiert 70 Prozent der Wär- tut (HWWI) hat die Lage in den sieben größten deutschen Städten mestrahlen, die je nach untersucht. Eine Modellrechnung demnach zeigt auf, wann der Kostenvorteil des günstigeren Immobilienerwerbs im Umland durch Jahreszeit in den dahinter liegenden Raum eindrin- Fahrtkosten und -zeit aufgezehrt ist. Das Ergebnis: Das Frankfurgen oder ihn verlassen wol- ter Umland schneidet am besten ab. Auch in einigen Städten und len. Wenn es nicht aktiviert Gemeinden rund um Düsseldorf, München und Hamburg können ist, etwa an sonnigen küh- Pendler*innen gegenüber der Metropole erheblich sparen. Homeoflen Tagen, kann es Wärme fice-Regelungen in der Corona-Pandemie haben vielen Beschäftigten passieren lassen, um die mehr Unabhängigkeit vom Arbeitsort beschert und bei so manchem Heizung zu entlasten. Die den Wunsch nach einem Umzug ins Grüne geweckt. Wer dank Homeoffice-Vereinbarung nicht mehr täglich zur Arbeit pendeln muss, Sicht wird praktisch nicht Fenster der Zukunft – wärmereguliemöchte sich dafür in den eigenen vier Wänden vielleicht ein Arbeitseingeschränkt. 90 Prozent rend mit spezieller Nanostruktur. Foto: des Lichts können passie- zimmer einrichten. Eine größere Wohnung wiederum verteuert unUniversity Singapur ren, heißt es. Das neue ter Umständen den Immobilienerwerb. Damit sich das Pendeln lohnt, Material hat eine speziell muss der Preisunterschied zwischen Metropole und Speckgürtel entwickelte Nanostruktur und besteht aus Materialien wie Titandio- möglichst groß ausfallen. Rund um Stuttgart zum Beispiel sind die xid, Wolframtrioxid, Neodym-Niob und Zinn (IV)-Oxid. Fensterschei- Kaufpreisvorteile im Umland verglichen mit dem Preisniveau in der ben, die Wärmestrahlen abhalten und so Energie sparen, sind bereits baden-württembergischen Landeshauptstadt nicht so deutlich wie im Einsatz. Sie verdunkeln sich, wenn eine elektrische Spannung an- in anderen Städten. Das führt dazu, dass die Ersparnis im Pendlerallgelegt wird. Damit unterscheiden sie sich jedoch grundlegend von der tag schneller „verfahren“ wird. So findet sich im Stuttgarter Umland NTU-Lösung, die ohne Verfärbung auskommt. iGlass Asia Pacific, ein keine Stadt, in der die Kaufpreisvorteile vier Jahrzehnte oder länger in Singapur ansässiges Unternehmen, das sich auf Glasherstellung Bestand haben. Pendler*innen zehren die Ersparnis nach maximal 30 Ausgabe Nr.letztlich 34 / Dezember Stadtmagazin spezialisiert hat, will das wärmeregulierende Glas und dieNovember Jahren auf – wenn sie2017 mit der Bahn fahren. Wer sich selbst hinters Anzeige Emil King Beschichtung zur Serienreife bringen und damit kommerzialisieren. Steuer setzt, verfährt das gesparte Geld spätestens nach 16 Jahren. Schramberg Format einen Erfolg 90 x 55 Die Forscher sind sich sicher, dass die Innovation hat.mm „Wir Die Pendelanalyse zeigt, dass sich ein Umzug für Pendler*innen langFarbe 4c fristig in vielen Fällen nur lohnt, wenn ihre Ansprüche nicht mit den erwarten, dass das Forschungsergebnis die Herstellung einzigartiger Entfernungskilometern wachsen. Weniger Pendel-Tage reduzieren Fenster ermöglicht, die zu Energieeinsparungen führen.“ zwar die Kosten, ein zusätzlicher Raum für das Homeoffice ist angesichts recht hoher Quadratmeterpreise aber auch jenseits der Holzbau Sägewerk Stadtgrenze nicht überall drin. Wer länger profitieren möchte, Klimaholzhaus Modernisierung müsste beim Erwerb selbst bei reduzierten Pendel-Tagen durch Homeoffice ein kleineres ArbeitsDas original zimmer in Kauf nehmen oder ein Klimaholzhaus Objekt finden, das ohne Preisaufschlag auf den kreisweiten DurchWir bauen Ihr Traumhaus – schnitt auskommt. gesund, behaglich,

Dunningen, 4 ETW, Neubau, KfW 55, EG + OG, 2 und 3 Z i., TG, barrierefrei, Aufzug, Parket, EA in Vorberei. Schittenhelm Immo.  0741 8283

Fenster, Türen und Wintergärten vom Profi Im Kronengarten 15 78713 Schramberg-Sulgen

wertbeständig Weitere Informationen zu unseren STAIGER-Klimaholzhäusern finden Sie online auf www.staiger-holz.de. Überzeugen Sie sich!

ENERGIE A G E N T U R Unabhängige Energieberatung

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Mobil 0174 3814919 kpffenster@aol.com

Neues Beratungsangebot:

Gebäude-Check bei Ihnen zu Hause Steinhauser Straße 11:: 78628 Rottweil :: 0741/4900589 :: www.ea-tut.de

KPF

Fenster & Türen Wintergärten

DESIGN-BY-MEIN.DE BERATUNG – UMSETZUNG – KUNDENZUFRIEDENHEIT

Pfeffer-Fenster

Telefon 07422 240717 Telefax 07422 9593688

Bild

Staiger Holzbau | Telefon 07427 9220-0 Hauptstraße 45 | 72367 Weilen u.d.R. E-Mail: info@staiger-holz.de

www.perle-schramberg.de

www.staiger-holz.de

November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg 9


BILDUNG – BERUF

Qualifizierung zur Kinderbetreuung Design-Workshop „Zeichen setzen“ Schramberg / Landkreis Rottweil (mm). Tagesmütter / Tagesväter als auch Kinderfrauen werden beim Tagesmütter- und Elternverein Landkreis Rottweil e.V. nach wie vor dringend gesucht. Trotz der bereits existierenden Krippen ist der Bedarf sehr groß, da eine Tagesmutter / Tagesvater oder eine Kinderfrau besonders in puncto Flexibilität erhebliche Vorteile bietet und auch schwierige Arbeitszeiten abdecken kann. Für Personen, deren eigener Nachwuchs schon aus dem Haus ist, könnte die Tätigkeit der Kinderfrau, welche die Kinder im Haushalt der Eltern und damit in deren gewohnten Umfeld betreut, eine interessante Aufgabe sein. Bevor die Qualifizierung nach dem kompetenzorientierten Ansatz mit dann 300 Unterrichtseinheiten auch in Baden-Württemberg verpflichtend wird, nutzt der Verein die Chance, ein letztes Mal einen Kurs mit den bisher bewährten 160 Unterrichtseinheiten durchzuführen. In Kooperation mit dem Jugend- und Versorgungsamt Rottweil wird ab Dienstag,14. Dezember 2021, ein Qualifizierungskurs in Rottweil angeboten. Die Kurseinheiten finden jeweils dienstags und donnerstags von 8.45 bis 11.15 Uhr in den Räumlichkeiten des Vereins in der Marxstraße 1 in Rottweil statt. Das Aufgabenfeld der Tagesmutter / Kinderfrau erstreckt sich auf die altersgerechte Versorgung, Betreuung und pädagogische Bildung des Kindes im Alter von 0-14 Jahren. Wichtige Grundvoraussetzungen für künftige Tagespflegepersonen sind Freude am Umgang mit Kindern, zeitliche Flexibilität, gesundheitliche Stabilität und ein gutes soziales Umfeld. Für den Verein ist die ständige Weiterqualifizierung durch pädagogische Vorträge von Dozenten sowie Gesprächsabende auch nach Erwerb des Zertifikates ein absolutes Muss. INFO Kursanmeldungen werden mittwochs von 8.30 bis 11.30 Uhr von der Diplom-Sozialpädagogin des Tagesmüttervereins unter der Telefonnummer 0741 / 9423866 (gerne auch per Email: TMV-Rottweil@tonline.de) entgegengenommen oder direkt unter Rufnummer 0171/8007150 von der 1.Vorsitzenden Anneliese Bendigkeit. Berufsfachschulen

Berufliche Gymnasien

Erzieherausbildung

Infoabend am 3. Dezember, 18 Uhr Nach der MITTLEREN REIFE zum ABITUR Mönchweilerstraße 5

Berufliche Gymnasien Sozialwissenschaftliches Gymnasium Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Der andere Weg zur MITTLEREN REIFE Mönchweilerstraße 5 Berufsfachschulen Hauswirtschaft und Ernährung (BFH) Wirtschaft (BFW) PLUS (für Gymnasiasten)

ERZIEHER*IN werden Zinzendorfplatz 11 Fachschulen Sozialpädagogik (Erzieher*in) Sozialwesen (Jugend- und Heimerzieher*in) 78126 Königsfeld im Schwarzwald Mönchweilerstraße 5

zinzendorf Schulen

de r i n d ivid ue ll e W e g z um z i e l

Die ak tu Coron ellen ar finden egeln Sie a unsere uf r Websit e. Staatlich anerkannte Schulen mit internat Kirchliche Trägerschaft der herrnhuter Brüdergemeine

WWW.ZINZENDORFSCHULEN.DE www.perle-schramberg.de 10 November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Königsfeld / Region (mm). Eine gute Gelegenheit, direkt vom Profi zu lernen, hat sich den Schülern des Kunstprofils der Zinzendorfschulen in Königsfeld geboten. Die Stiftung Deutsches Design Museum hatte der Gruppe der Klassen neun und zehn den einwöchigen Workshop „Zeichen setzen“ spendiert. Unter Anleitung des diplomierten Designers Jesko Haschke haben sich die Schüler die Zusammenhänge der Themenfelder Ethik und Design erschlossen. Nach einer eintägigen Einführung in diese Themen erstellten die Teilnehmenden aus bis zu fünf Wertebegriffen wie beispielsweise Erfolg, Familie, Zufriedenheit, Ehrgeiz, Liebe und vielen mehr ihren individuellen ethischen Kompass. Daraus erarbeiteten sie mit Unterstützung des Designers jeweils ein Logo, das ihre eigenen Wertevorstellungen widerspiegelt und lernten dadurch anhand praktischer Erfahrungen den Designprozess kennen: Zunächst wurden Symbole für die einzelnen Werte gesucht und gezeichnet, anschließend miteinander kombiniert und verfeinert, bis ein Logo entstand, welches die Schüler*innen zum Abschluss auf ein T-Shirt bügeln konnten. „Die Kenntnis von Gestaltungsprozessen ist in kreativen Berufen eine Grundlage, aber Gestaltungskompetenz wird künftig in allen Berufen immer weiter in den Fokus rücken, weshalb es enorm wichtig ist, diese Fähigkeit schon an Schulen zu fördern“, zog Designer Jesko Haschke das Fazit zum gelungenen Workshop. Mehr zu den Profilen der Zinzendorfschulen unter www.zinzendorfschulen.de.

Berufswahl ohne Vorurteile Singen / Region (mm). Kinder und Jugendliche orientieren sich bei ihrer Entscheidung für einen Beruf immer noch oft an typisch männlichen oder typisch weiblichen Rollenbildern – und auch Eltern, die einen wesentlichen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder haben, stellen diese Bilder häufig nicht in Frage. „Dabei gibt es gerade im Handwerk eine Vielzahl an Berufen, die allen Geschlechtern gleichermaßen Chancen auf eine erfüllte berufliche Zukunft bieten“, betont Maria Grundler, Leiterin des Teams Nachwuchswerbung der Handwerkskammer Konstanz. Sie verweist deshalb auch auf die kostenfreie Veranstaltung „Berufswahl ohne Vorurteile“ in der Bildungsakademie Singen (Lange-Straße 20) am 23. November 2021 (17 bis 19.30 Uhr). Zur Veranstaltung sind als Gäste eingeladen: die angehende Klempnerin Julia Pfingst, die ihre Ausbildung in einem von Männern dominierten Beruf macht, und Samuel Wild, der als künftiger Augenoptiker vor allem mit Kolleginnen zusammenarbeitet. Außerdem wird die Autorin und Trainerin Almut Schnerring mit einem Beitrag über Fachkräftemangel und Rollenklischees online zugeschaltet. Viele weitere Informationen zu Ausbildung, Praktikum und Karriere im Handwerk gibt es unter www.hwk-konstanz.de.


AUTO / TECHNIK

Zeit für Winterreifen

25 Jahre Reifencenter Schumpp

Schramberg / Region (mm). Die Temperaturen sinken, frostige Nächte stehen an, Glatteis und winterliche Wetterkapriolen fordern die Autofahrer: Die Zeit für Winterreifen ist angekommen. Das auch deshalb, weil in Deutschland für den Straßenverkehr eine sogenannte situative Winterreifenpflicht gilt. Das bedeutet, dass man bei winterlichen Straßenverhältnissen nur mit Winterreifen unterwegs sein darf. Wer trotzdem bei Eis und Schnee mit Sommerreifen fährt, hat nicht nur einen erheblich längeren Bremsweg, sondern muss mit Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen, mahnt Christian Schäfer, Abteilungsleiter Mobilität und Technik beim ADAC Württemberg. Zudem könne es bei einem Unfall zu einer erheblichen Leistungskürzung der Kaskoversicherung wegen grober Fahrlässigkeit kommen. Für Winterreifen ist die Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter gesetzlich vorgeschrieben. Der ADAC empfiehlt aus Sicherheitsgründen jedoch mindestens vier Millimeter. Die Profiltiefe der Winterreifen lässt sich leicht mit einer ZweiEuro-Münze überprüfen. „Der silberne Rand ist genau vier Millimeter breit. Ist er beim Einstecken in die Reifenrillen nicht mehr zu sehen, ist noch genügend Profil Am Standort Dunningen-Seedorf im vorhanden“, rät ADAC Unterbergenweg 13 verfügt die ReifencenExperte Schäfer. Darüter Schumpp GmbH & Co. KG über eine ber hinaus sollten WinBetriebsfläche von 900 Quadratmetern. terreifen nicht älter als Technisch hochmodern ausgestattet (fünf Hebebühnen / eine Grube) werden Kunden sechs Jahre sein. Nach aus der ganzen Region mit Serviceleistundiesem Zeitraum kann gen rund ums Kraftfahrzeug verlässlich bedie Gummimischung dient. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin so hart geworden sein, dass die Haftung auf der Straße bei tiefen Temperaturen nachlässt. Aufschluss über das Alter der Reifen gibt die DOT-Nummer, die an der Reifenflanke notiert ist: „Die ersten beiden Stellen stehen für die Produktionswoche, die Stellen 3 und 4 für das Produktionsjahr“. INFO Winterliche Witterungsverhältnisse erfordern besondere Vorsorge, um mit dem Fahrzeug sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen. So ist es im Rahmen eines umfassenden Servicechecks auch sinnvoll, die Autobatterie von einer Fachwerkstatt unter die Lupe nehmen zu lassen. Denn mit über 40 Prozent der Fälle ist laut ADAC die Autobatterie mit Abstand die häufigste Ursache, warum die ADAC-Pannenhelfer gerufen werden. Auch auf die Beleuchtung muss in der dunklen Jahreszeit unbedingt Verlass sein. Vom Abblendlicht bis zu den Bremsleuchten sollte alles tadellos funktionieren und korrekt eingestellt sein.

Dunningen-Seedorf (avi). „Autoservice vom Profi“, getreu diesem Motto betreut die Reifencenter Schumpp GmbH & Co.KG seit nunmehr 25 Jahren die Kunden. Inhaber und KfZ-Meister Elmar Schumpp hat das frühere Reifenhaus im Jahre 1996 übernommen und das Unternehmen bis heute zu einem leistungsstarken wie modernen Reifencenter mit freier KfZ-Werkstatt aufgebaut. Am Standort im Industriegebiet Seedorf, Unterbergenweg 13, bietet er mit seinem achtköpfigen Team, darunter drei KfZ-Meister, einen RundumService für alle Autofabrikate, Motorräder und Traktoren. Neben der großen Auswahl an Reifen und Rädern wird auch ein umfangreiches

Mit Salz kühlen

Am Standort Dunningen-Seedorf im Unterbergenweg 13 verfügt die Reifencenter Schumpp GmbH & Co. KG über eine Betriebsfläche von 900 Quadratmetern. Technisch hochmodern ausgestattet (fünf Hebebühnen / eine Grube) werden Kunden aus der ganzen Region mit Serviceleistungen rund ums Kraftfahrzeug verlässlich bedient. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Fahrzeug-Zubehörsortiment bereitgehalten. Das KfZ-Wartungs- und Reparaturpaket umfasst die gründliche Service-Inspektion der Fahrzeuge nach Herstellervorgabe. TÜV-Abnahme, Unfallinstandsetzung und auch Glasreparaturen ergänzen das Leistungsspektrum. Als besonderen Service vulkanisiert (repariert) das Reifencenter Schumpp auch teure Traktorenreifen. Dafür ist ein eigener Vulkaniseurmeister beschäftigt und Traktorbesitzer aus der weiten Region nehmen die spezielle Reifenerneuerung gerne in Anspruch. INFO Die Reifencenter Schumpp GmbH & Co. KG hat folgende Betriebszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr (Verkauf bis 18 Uhr), Samstag von 8 bis 12 Uhr. Terminanfragen sind möglich unter Rufnummer 07402 / 541 und E-Mail reifencenter-schumpp@t-online.de.

Autoservice vom Profi

Salz, Wasser und die Wärme der Sonne nutzen Forscher der KönigAbdullah-Universität für Wissenschaft und Technologie in Thuwal (Saudi-Arabien) um Räume und Lebensmittel zu kühlen - und das ohne elektrische Energie. Die Forscher verwenden den Kühleffekt, der entsteht, wenn bestimmte Salze in Wasser gelöst werden. Nach jedem Kühlzyklus wird das jetzt stark salzhaltige Wasser durch solare Wärme erhitzt, sodass es verdampft und das Salz zurückbleibt. Die außergewöhnliche Kühlkraft des Ammoniumnitratsalzes ist auf seine hohe Löslichkeit zurückzuführen. In sonnenreichen Regionen ohne Stromanschluss ist es laut der Universität attraktiv, die Wärme der Sonne zum Kühlen zu nutzen.

- Inspektion nach Herstellervorgabe - Achsvermessung - Bremsen-Service - Öl-Service - Hauptuntersuchung* - Unfallinstandsetzung - Glasreparatur

TORE TORE www.der-torbauer.de

- Einlagerung - und vieles mehr

Tore für Garagen, Hallen und Industrie Einbau durch geschulte eigene Monteure Zuverlässig von der Nr. 1 in der Region Tor-Neubau, Tor-Service, Tor-Reparatur

bauer gmbh 78083 Dauchingen, Tel. 0 77 20 / 9 93 57-0

* Auch Sondereintragungen nach § 19 Abs. 3 StVZ. Prüfung durch externe Prüfingenieure der amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen.

Reifencenter Schumpp GmbH & Co. KG Unterbergenweg 13 · 78655 Dunningen - Seedorf Telefon: 07402/541

November / Dezember 2021 I Perle Stadtmagazin Schramberg 11


P E R L E - R E Z E P T D E S M O N AT S

Rote-Bete-Knödel

la-Sauce o z n o g r o in G

ö de l Für die Kns Weißbrot,

re EN 250 g älte n ZUTAT geschnitte l e rf in Wü r 50 g Butte hackt iebeln, ge w Z e ß ro g 2 gart) 4 Eier (bereits ge te e B te o R 20 0 g me l 3 0 g M e hl lener Küm er, gemah ff fe P , lz a S ch etwas Mil

uce Für die Sa l

ö 1 EL Oliven gehackt zehe, fein ch u 1 Knobla würfelt onzola, ge 100 g Gorg wein eiß 1 Schuss W he 300 ml Brü ne h a S 100 ml

ÄTSE LSPASS

I R D‘ S S O W C HT GEMA

rg Foto: Ma

Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Das Brot in eine Schüssel geben. Die Rote Beten mit den Eiern pürieren und zusammen mit dem Mehl, Salz, Pfeffer, Kümmel und den Zwiebeln zum Brot geben. Miteinander verkneten und je nach Festigkeit etwas Milch dazugeben. Im Kühlschrank 30 Minuten quellen lassen. Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse Knödel formen und im siedenden Wasser je nach

Größe 5 – 10 Minuten garen. Sind die Knödel zu lange im Wasser verlieren sie ihre schöne rote Farbe. Für die Sauce das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch kurz darin anschwitzen. Den Gorgonzola dazugeben, etwas zergehen lassen dann mit Wein, der Brühe und Sahne aufgießen und die Sauce ein paar Minuten köcheln lassen. Falls die Sauce zu flüssig ist etwas Mehl in wenig Wasser anrühren und zugeben. Die Knödel mit der Sauce auf Tellern anrichten.

arita Aich

er-Villing

GUT ZU WISSEN: Rote Rüben haben einen hohen Nährwert, aufgrund des hohen Wasseranteils von ca. 90 Prozent jedoch nur sehr wenig Kalorien. Die Rüben sind reich an Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen sowie den Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C und Folsäure

R ÄT S E L N & G E W I N N E N So einfach geht’s:

Stadtmagazin Schramberg

wünscht viel Spaß beim Rätseln www.perle-schramberg.de

Miträtseln und Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ schicken an: leseraktion@perle-schramberg.de oder an: AVi Medien­verlag GmbH Dreifaltigkeitsbergstr. 27 78549 Spaichingen Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette.

Auflösung Heft:

September / Oktober 2021: Witze

Gewinner:

Susanne Staiger, SchrambergSulgen

Einsendeschluss: Mittwoch, 08.12.2021

Lösungswort: