Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Fünftälerstadt

www.perle-schramberg.de Nr. 18 März/ April 2015

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Schramberg L e se r

aktion

en

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 3. Jahrgang

achen Mitm d un nen ! gewin

Fit in den Frühling Bauen und Renovieren

Reisekolumne kanarische Inseln

Veranstaltungen und Freizeittipps im Fokus

Tipps rund um die eigenen vier Wände

Traumhaftes Fuerteventura schließt siebenteilige Serie

Offizieller Terminkompass der Stadt für Bürger wie Gäste (Seiten 8 bis 17)


Stadtmagazin Schramberg

www.perle-schramberg.de

… nicht in jeder Muschel, aber in jedem Briefkasten!

Die „Perle“ unter den Druckereien! Der Anbieter für modernste Druckdienstleistungen für Ihren glänzenden Markenauftritt. Gerne sind wir Partner der „Perle“ – Stadtmagazin Schramberg

Straub Druck+Medien AG Max-Planck-Straße 17-19 78713 Schramberg Telefon 07422 513-0 www.straub-druck.de

R äts e l

… fl attert auch in Ihren Briefkasten! So einfach geht’s: Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance Das Perle Stadtmagazin Schramberg kommt in alle Haushalte, Rätseln Sie mit und schicken Fachgeschäfte, Unternehmen und Institutionen. 14.000 Sie die LösungStadtmaunter dem gazin-Exemplare kostenlos in die Hand von mehreren Stichwort zehntausend „Perle-Rätsel“ Leserinnen und Lesern in der Stadt Schramberg sowie(leseraktion@ Umgebung per E-Mail bieten eine optimale Werbewirkung für Ihre Präsentation. perle-schramberg.de) oder Postkarte an die AVi Medien­ verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Dreifaltigkeitsbergstraße 27 Spaichingen.

www.perle-schramberg.de

Freude im Umgang mit Personen und Verkäufernatur? Dann verstärken Sie unser Mediateam! Anruf / Bewerbung erwünscht!

Perle_S_13.indd 2 78549 Spaichingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, Tel. 07424 / 95 82 65-0 www.avi-medienverlag.de

Lösungswort:

78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0 Einsendeschluss: Fax 07424 / 958265-11 Freitag, 10. April 2015. info@avi-medienverlag.de www.avi-medienverlag.de Unter allen richtigen Ein-

sendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir drei Perlenketten. Gewinner des Kreuzworträtsels (Lösungswort: 12.04.14 Magazinrubrik) in der Ausgabe Dezember 2014 (Heft 17) des Perle Stadtmagazins sind: Monique King de Wit (Tennenbronn), Jonas Moosmann, Ingrid Bauknecht (beide Schramberg).

20:50


Editorial – I nhalt

Liebe Schrambergerinnen und Schramberger, liebe Leserinnen und Leser, die Funken auf den sanften Hügeln und Bergkuppen haben prächtig gelodert. Weit in die Region hinaus erhellten die Funkenfeuer am Sonntag in der dunklen Nacht die schneeweiß bedeckten Landschaftszüge. Wenn das kein gutes Zeichen für die Winteraustreibung war! So schön und auch anders mal die klirrende Kälte unter der Wintersonne oder die glitzernde Schneepracht ist, Jahr für Jahr freuen wir uns doch wieder über die ersten FrühlingsboAnton A. Villing Herausgeber und ten. „Im Märzen der Bauer …“, wie schon viele von Redaktionsleitung des uns geträllert haben und noch kennen, erwacht die Perle Stadtmagazins Schramberg Hoffnung und Freude auf eine neu blühende Natur. Mit dem bunten Singen der Vögel und den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne zieht es uns alle gerne hinaus in das Freie. Neues Leben, neue Motivation und neues Engagement erwacht und entsteht. „Ich bin dabei …“, passt hierzu gerade ideal als Motto für die Wahl neuer Kirchengemeinde- und Pastoralräte (4) in den katholischen Gemeinden landauf landab. Eine Wahl treffen und „Ja“ sagen zu ihrem schönsten Tag im Leben müssen auch junge Brautpaare (6, 7). Im umtriebigen Lebensalltag sind wir alle doch immer wieder vor eine Wahl gestellt. Was unternehmen wir in der Freizeit und wohin geht unsere Reise (18, 19) oder wo ist in der Stadt etwas geboten? Die aktuelle Ausgabe des Perle Stadtmagazins hilft Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, bei dieser Wahl mit einem Überblick der offiziellen Veranstaltungen- und Freizeittipps für die Monate März und April 2015 in der Fünftälerstadt (8 bis 17). Aber auch wenn es um‘s Bauen und Renovieren (20 bis 22) oder die Ausbildungs-Berufewahl (23) geht, finden Sie umfassende redaktionelle Tipps und werbliche Anregungen. Streifen Sie nur aufmerksam durch das Perle Stadtmagazin! Und an dieser Stelle gilt Ihnen unser Dank. In der Weihnachtsausgabe haben Sie fleißig geblättert und nach unseren versteckten Perle Goldsternen gesucht. Wir waren überwältigt von den vielen Einsendungen zu unserem großen Leser-Weihnachts-Gewinnspiel. Schauen Sie doch gleich nach, ob Ihnen die Glücksgöttin hold war (5). Und vergessen Sie vor lauter Freude nicht, auch eine gute Lesewahl zu den weiteren spannenden Themen in dieser Stadtmagazinausgabe zu treffen. Schönes Leservergnügen in der neuen Frühlingssonne! Herzlichst

04 Bürgeraktionen: OB und Stadtmagazin-Verlagsgeschäftsführer unterzeichnen Vertrag „Veranstaltungs- und Freizeitmagazin“, Leinenpflicht für Hundehalter, Bürgerstiftung fördert zwei Projekte, Gedankenperle „Ich bin dabei…“ zur Gremienwahl in den katholischen Kirchengemeinden

05 Leseraktionen / Mode im Frühling: Auflösung LeserWeihnachts-Gewinnspiel (Gewinnernamen), Modetrend „Rote Rosen auf schwarzen Kleidern“ 06 Hochzeit planen und feiern: Brautpaare setzen auf persönliche Note, Trauring steht für Verbundenheit, Nettes Ambiente für großen Festtag 08 Termine, Freizeittipps & Service: Offizieller zweimonatlicher Veranstaltungs- und Freizeitkompass für Feriengäste, Besucher und Bürger der Stadt Schramberg mit den Rubriken: Veranstaltungen (8 bis 14), Hallo Kinder (15), Freizeit & Service (16,17) 18 Freizeit-Erholung: „4. Tourismustag“ des Landkreises Rottweil im Schramberger Auto- und Uhrenmuseum „Erfinderzeiten“, Meeresklima atmen in der Salzgrotte

19

Reisekolumne: Fuerteventura – Die Insel der Stille / Serienende kanarische Inseln

20 Bauen und Renovieren: Hallenbad-Neubau in Sulgen, Faißt Brennstoffe in Tennenbronn, Gute Handwerkslage, Eigenkapital für Baufinanzierung, Plissees als Raumlösung, Küche optimal einrichten, Multimediakabel richtig verlegen 23 Ausbildung-Beruf: Fünf regionale Bildungsakademien, Gelder für Fachkursförderung, BBT-Weiterbildung

Anton A. Villing

Impressum

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeits­berg­ straße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de

Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Frank Huber (fru)

Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-schramberg.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 1 / 2012, anzeigen@perle-schramberg.de Verlagsassistenz: Beate Becker Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Grafik/Layout: Denise Mein Auflage / Verteilung: 13.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an alle Haushalte, Büros und Firmen in der Stadt Schramberg sowie den Stadtteilen Sulgen, Tennenbronn, Waldmössingen, Heiligenbronn und Schönbronn. Zusätzliche Verbreitung über öffentliche Auslagestellen. Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Schramberg erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt

März / April 2015

eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: Straub Druck + Medien AG, 78713 Schramberg Titelmotiv (Idee/Foto): Anton A. Villing

Perle Stadtmagazin Schramberg

3


B Ü RG E R A K T I O N E N

DAS OFFIZIELLE VERANSTALTUNGS- UND FREIZEITMAGAZIN DER STADT SCHRAMBERG für Feriengäste, Besucher und Bürger erscheint seit Januar 2015 im Perle Stadtmagazin Schramberg. Oberbürgermeister Thomas Herzog (Bild rechts) und Stadtmagazin-Verlagsgeschäftsführer Anton A. Villing unterzeichneten dieser Tage die vertragliche Vereinbarung im Rathaus. Auf Basis der vorerst für ein Jahr besiegelten Kooperation nutzt die Bürgerservice- und Touristinformation der Stadt Schramberg das Perle Stadtmagazin zur Veröffentlichung der städtischen Veranstaltungstermine und Freizeittipps (bisher im „Kiko“ Kinzig-Kompass erschienen). Im zweimonatlich aufgelegten Perle Stadtmagazin mit einer Auflage von 13.000 Exemplaren finden die Leser den kompakten Terminüberblick auf zehn Magazinseiten. In die leserfreundlich und in spezieller Aufmachung gestalteten Veranstaltungsseiten sind jeweils auch redaktionell Kinder- und Serviceseiten integriert.

Bürgerstiftung fördert zwei Projekte Schramberg (mm). Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung befand in seiner jüngsten Sitzung über Projekte, die im Jahr 2015 gefördert werden sollen. Zwei von drei gestellten Projektanträgen wurde zugestimmt. So werden die zusätzlichen Instandsetzungskosten für die Sanierung des Turmes der Kirche St. Maria sowie die Anschaffung einer Jurte für die Jurtenburg der Royal Rangers finanziell unterstützt. Der Bürgerstiftung Schramberg ist es gelungen, seit Gründung im Januar 2001 das Stiftungskapital von 78.673 Euro auf rund 281.000 Euro zu erhöhen. Trotzdem musste der Stiftungsrat zur Kenntnis nehmen, dass der zur Ausschüttung zur Verfügung stehende Betrag in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen ist. Ursache hierfür ist das derzeit niedrige Zinsniveau. Mehr zur Bürgerstiftung auf der städtischen Homepage unter www.schramberg.de/Kommunalportal/Bürgerstiftung.

Schramberg (mm). Wie in vielen anderen Städten gilt im gesamten Stadtgebiet von Schramberg eine allgemeine Leinenpflicht für Hunde. Anlässlich mehrerer Beschwerden insbesondere im Neubaugebiet „Schoren-Süd“ im Stadtteil Sulgen macht die Stadtverwaltung daher über die in Schramberg geltenden Regeln für die treuen Begleiter des Menschen aufmerksam. Nach der städtischen Polizeiverordnung sind alle Tiere so zu halten und zu beaufsichtigen, dass niemand durch sie gefährdet wird. Innerhalb des Stadtgebietes sind Hunde auf öffentlichen Straßen und Gehwegen an der Leine zu führen. Außerdem hat der Halter oder Führer eines Hundes dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Katholiken wählen „Ich

G ed a n k en

bin dabei…“ perle

Schramberg (hpm). „Ich bin dabei…“, sagen ganz viele, die sich in unserer Gesellschaft in beeindruckender Weise in einem Ehrenamt engagieren. Dies geschieht auch dann wieder, wenn die Katholiken in Baden-Württemberg am Samstag/ Sonntag, 14./15. März 2015, zur Wahl der Kirchengemeinde-, Pfarrgemeinde- und Pastoralräte eingeladen sind. Gesichter schauen uns da auf den Werbeplakaten an unter dem Motto „ Gib der Kirche Dein Gesicht und Deine Stimme“ und „Kirche verändert sich und ich bin dabei“. Jedes Gesicht steht für einen Menschen mit seiner Geschichte. Gemeinsam versuchen dabei viele Die Kandidatensuche zur Wahl der als Kirche vor Ort ein Licht in der neuen Kirchengemeinderäte in den Diözesen sind abgeschlossen. Am Welt leuchten zu lassen, jeder mit Samstag/Sonntag, 14./15. März 2015, seinen Gaben. Das verändert, macht sind die Katholiken in den Städten Mut, schenkt Gemeinschaft und und Gemeinden zur Wahl der neuen spendet Trost. In einem alten Gebet Gremien aufgerufen. Unser Tipp: heißt es „Christus hat keine Hände, Gehen Sie zur Wahl und stärken Sie nur unsere Hände, um seine Arbeit die Kandidatinnen und Kandidaten heute zu tun. Er hat keine Füße, nur im Ehrenamt durch Ihr Vertrauen. unsere Füße, um Menschen auf seinen Weg zu führen. Er hat keine Lippen, nur unsere Lippen, um Menschen von ihm zu erzählen“. Seien wir dabei! Hinweis: Dieser Impuls zu unserer Reihe „Gedankenperle“ kommt von Hans-Peter Mattes (Dekanatsreferent in Tuttlingen). Foto: Repro Stadtmagazin

avi/Foto: Perle Stadtmagazin

Leinenpflicht für Hundehalter

Kandidaten St. Maria – Heilig Geist Die Kandidaten für die Talstadt-Kirchengemeinde „St. Maria – Heilig Geist“ stellen sich im Gottesdienst am Sonntag, 8. März 2015, um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria vor. Es kandidieren: Jochen Erdmann, Dorothee Golm, Angelika Huber, Martin Köpfer, Matthias Kunst, Klaus Kunz, Karin Pfaff, Hansjörg Ragg, Michaela Warwas, Stefan Wild und Alexandra Zink-Colacicco. Für die Wahl in der Kirchengemeinde St. Valentin Waldmössingen konnten nicht genügend Bewerber gewonnen werden. Neun Personen haben ihre Kandidatur sicher zugesagt. Aufgrund einer besonderen Bestimmung in der Wahlordnung ist jedoch bei Gemeinden mit weniger als 1.200 Katholiken eine sogenannte „Wahl ohne Bindung an den Wahlvorschlag“ möglich. Das bedeutet, dass auf dem Wahlschein die Namen der neun Kandidaten verzeichnet sind, jeder Wähler aber weitere Namen hinzufügen kann. Gewählt sind die zehn Personen, die am meisten Stimmen auf sich vereinen konnten. Neu hinzugefügte Gewählte werden nach der Wahl gefragt, ob sie die Wahl annehmen. Ist das der Fall, kann das neu gewählte Gremium mit der festgelegten Zahl von zehn Räten ins Amt eingesetzt werden.

Schuhreparaturen aller Art und Schlüssel-Sofort-Service Schuhmacherei & Schlüsseldienst Kaupp Inhaber Peter Rapp Tiersteinstr. 2, 78713 Schramberg Tel./Fax (07422) 76 22

4 Perle Stadtmagazin Schramberg

März / April 2015

Reparaturannahmestellen in Schramberg, Sulgen, Waldmössingen


​L E S E R A K T I O N E N / G E W I N N S P I E L

M O D E I M FRÜ H L I N G

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Rote Rosen auf schwarzen Kleidern Schramberg / Region (mm). Die Modetrends für das Frühjahr und den Sommer 2015 spielen mit Blumenprints, Army- und Safarilooks sowie Vichykaro (durchgewebtes Muster mit quadratischen Karos). Accessoires wie runde Sonnenbrillen, geschnürte Stiefel und runde Handtaschen sorgen für weitere chicke Abwechslung.

„Perle Goldsterne entdecken und zählen“, lautete die nicht einfache Aufgabe bei unserem großen Leser-Weihnachts-Gewinnspiel in der Weihnachtsausgabe (Dezember 2014) des Perle Stadtmagazins Schramberg. Wir waren deshalb überwältigt von den mehreren hundert Einsendungen, darunter sehr viele mit der korrekten Lösung (17 Sterne). An dieser Stelle gilt auch nochmals der herzliche Dank an unsere Inserenten und Sponsoren für die Bereitstellung der werthaltigen Sachpreise.

Gewinner der „Leser-Weihnacht“ sind ausgelobt

Herzlichen Dank für das fleißige Suchen der „Perle Goldsterne“ Schramberg (avi). Liebe Leserin, lieber Leser! Herzlichen Dank für die fleißige Suche nach den versteckten Perle Goldsternen in den Inseraten unserer Anzeigenkunden sowie den redaktionellen Texten beim großen Perle Weihnachts-Gewinnspiel 2014. Unser Mediateam wie die Redaktion waren überwältigt von den mehreren hundert Einsendungen an Briefen, Postkarten, Faxdokumenten und E-Mails. Und sehr viele von Ihnen haben „goldrichtig“ gezählt und die korrekte Zahl von 17 fünfzackigen Perle Goldsternen gefunden. Unter allen richtigen Einsendungen hat unsere Glücksfee nunmehr die Gewinner der über 30 Genuss- und Sachpreise gezogen. Herzlichen Glückwunsch! Hatten Sie allerdings diesesmal kein Losglück, haben Sie bei unseren nächsten Leseraktionen unter dem Motto „Mitmachen und gewinnen!“ eine neue Chance. Zum Nachlesen folgend die Namen der Gewinnerinnen und Gewinner mit den zugelosten Sachpreisen: (Optik Fischer – Minolta-Fernglas) Hans-Peter Wolber (Tennenbronn); (Schreinerei Graf – Zwei Gratis-Arbeitsstunden) Stefanie Hartung (Schramberg); (Europa Park – Eintrittskarten) Traude Rapp (Schramberg); (Tripsdrill – Tripsdriller Tages-Pässe) Silke Aiello, Birgit Imhof (beide Schramberg); (Landgasthaus Aichhalder Mühle – Verzehr-Gutschein) Sabine Schrenk (Waldmössingen); (sant’angelo ristorante – Menü-Verzehrgutschein) Marianne Wolf (Sulgen); (Straub Druck & Medien AG – Duftkalender „Leckere Pausen“) Heidrun Mann, Detlev Blondin (beide Schramberg); (VVR Verkehrsverbund Rottweil – Gruppen-Netz-Tagesticket) Beate Wassermann (Schramberg); (Erlebnisgastronomie „Zum Frieder“ – Brunch-Gutschein) Doris Moosmann (Schiltach); (Gasthaus „Zum Stammhaus 1888) Cäcilia Wodarz (Schramberg); (Carolin Weiss Fotografie – Fotografie-Gutschein) Irmgard Kern-Kaiser (Schramberg); (Stadtmuseum Schramberg – Kataloge „Weckuhrenausstellung“) Marliese Keller (Waldmössingen), Hannelore Hahn, Stefan Glück, (beide Schramberg); (Biohof Herrenweg – Rindfleisch vom Bioweiderind) Günter Gaulke; (Lichtquelle-Sonnenstudio – Einkaufsgutschein Geschenkartikel) Monika Weisser (Schramberg); (Stadtwerke Schramberg – Powercharger Notladegerät) Anja Klaus (Tennenbronn); (VVR Verkehrsverbund Rottweil – Single-NetzTagesticket) Sandra Lamprecht (Sulgen); (AVi Medienverlag GmbH – Perlenketten) Amalie Kaltenbacher (Tennenbronn), Ursula Hein, Petra Staiger, Erich Gruber (alle Schramberg); („Aquasol“-Freizeitbad – Bade-Tageskarten) Manfred Imhof (Waldmössingen), Frank Flaig, Corinna Krisp (beide Schamberg); (Stemke Brot & Kuchenladen) Armin Wilhelm (Lauterbach), Erika Walder, Monika Lauble, Gertraud Maier, Franco Fiorucci (alle Schramberg).

In Mode-Uniformen in Khaki, Dunkelblau, Grau oder Braun liefen die Models bei Vorstellung der aktuellen Looks im Gleichschritt über den Laufsteg. Sie präsentierten aber auch zarte plissierte Abendkleider mit Ombre-Verlauf in Khaki gezeigt oder Materialmix aus Cord und netzähnlicher Spitze. Wer nicht von Kopf bis Fuß Khaki tragen möchte, der sollte sich Kontraste setzen: das mit einer edlen Cargohose zu einem lilafarbenen Top oder Armyblusen mit Klappentaschen zur pinkfarbenen Hose. Accessoires in Cognac und Schmuck mit bunten Edelsteinen sorgen für ein edles Upgrade. Ein „No-Go“ sind übrigens Camouflage-Muster Blumenmuster zeigen sich für Frühjahr/Sommer 2015 von ihrer dunklen Seite. Die Designer haben sich ins Zeug gelegt und die floralen Prints ganz neu interpretiert. Romantik und pastellige Töne sind so gut wie passé, stattdessen erwarten uns düstere Blumen in gedeckten Farben wie Tannengrün, Weinrot oder Dunkelblau. Neben simplen Prints zeigen sich Blumen für Frühjahr/Sommer 2015 ziemlich aufwendig. Kunstvolle Blumenkleider aus Spitze, verzierte Mäntel mit Seidenblumen oder Muster die in Lederkleider gelasert wurden gefallen. Auf schwarzen Kleidern wachsen rote Rosen empor und erzeugen einen besonders dramatischen Effekt. Bei den Accessoires zählen die kleinen Dinge. Handtaschen werden jetzt rund, It-Bags sind zurück, Ohrringe setzen ein Statement und die Taille wird mit Gürteln betont. Neu sind Ohrringe, die mit Perlen und Steinen verziert sind oder aus Holz- oder Metallic-Material bestehen. Das auffälligste Accessoire im Sommer 2015 wird ohne Zweifel die Sonnenbrille werden. BEATE HIRT Kunstvolle Formen und knallige Farben Die neue sorgen für Abwechslung auf unseren Nasen und passen zu jedem Lifestyle. Auffällige Acetat- und Hornfassungen ist eingetroffen ! sind im Trend. Besonders beliebt ist der HOSEN · KLEIDER größtmögliche Kontrast zwischen Glas SHIRTS · BLUSEN W und Fassung. Da werden weiße FasS ACCESSOIRES sungen mit schwarzen Gläsern kombiÖffnungszeiten: niert. Aber auch Ton in Ton ist angesagt, Mo, Di, Do, Fr 9.30 –12.30, 14.30 –18.00 gern mit überdimensional großen GläMi 9.30 –12.30, nachm. geschlossen Sa 9.30 –13.00 · gerne auch nach Vereinbarung sern. In der Form dominieren vor allem 78713 Schramberg-Sulgen · Sulgauer Str. 40 runde oder ovale Modelle. Tel. 07422/9915789 · kleider.laden@web.de

exclusiv

Frühjahrsmode

ir freuenie ! uns auf

Kleiderladen_Anzeige_Fru hjahrsmode_Perle_42x62_0215.indd 12.02.15 12:37 1

- Brillen - Kontaktlinsen - Hörgeräte Info-Telefon: (07422) 7797 www.of-optikfischer.de Schramberg, Hauptstraße 7 Sulgen, Gartenstraße 9

März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

5


H O CHZ E I T P L A N E N U N D FE I E R N

Brautpaar setzt auf persönliche Note mit Blick auf aktuelle Trends

Im letzten Jahr war alles etwas vintagemäßig angehaucht. Das bleibt bestehen und vermischt sich etwas mit einem „BohoRetro-Hippie-Look“.
Es wird barfuß geheiratet, Haare werden „undone“ (offen) getragen, Konfetti ersetzt Blumen, Leinenbeutel mit „Save the Date“-Aufdrucke werden an Gäste verschickt. Es wird viel unter freiem Himmel getraut und gefeiert, insgesamt wird es etwas lockerer. Braut und Bräutigam richten sich nicht mehr nur nach Erwartungen oder Traditionen, sondern suchen sich das zusammen was ihnen gefällt und individualisieren somit ihre gesamte Hochzeit. Roségold ist die Farbe für Schmuck. Eheringe, Besteck und selbst der Zuckerguss auf der Torte oder sonstigen Leckereien greifen Roségold auf. Selbst die Farbe der Brautkleider wird 2015 von Rosé beeinflusst. Roségold ist in verschiedensten Farbnuancen erhältlich und steht (fast) jedem Hautton.

Geschmückte Hochsteckfrisuren Brautfrisuren waren und sind auch heute noch oft kunstvolle Hochsteckfrisuren. Die Brautfrisur 2015 ist etwas simpler; Haare werden „undone“ getragen, gemeint ist einfach offen, mit ein paar natürlichen Locken oder mit Flechtelementen, welche ebenfalls sehr beliebt sind; so sind die Haare immer noch offen, fallen jedoch nicht ins Gesicht, sie wirken weiblich,

Foto: Kasenbacher

Schramberg / Region (mm). Von Jahr zu Jahr lassen sich die Designer Neues einfallen und entwickeln die verschiedenen Brautkleidformen wie das A-Linien Kleid, Empire-Kleid und Meerjungfrau-Kleid weiter. Ebenso verändern sich die farblichen Akzente und die schmückenden Verzierungen wie Schleifen und Blumen. Das Brautpaar orientiert sich gerne an den Trends, auch wenn es schon lange weiß wie Ihre Traumhochzeit aussehen soll. Schließlich soll das Hochzeitskleid und der gesamte Hochzeitstag etwas Besonderes sein und dem modernen Standard entsprechen.

Für eine Traumhochzeit muss alles passen. Obwohl die Brautpaare den schönsten Tag im Leben auf lange Sicht vorbereiten, gilt der Blick stets den aktuellen Modetrends, vom Hochzeitskleid- und anzug bis hin zur Frisur.

verspielt und passen zum Thema „Boho-Hippie“. Oft werden die Frisuren noch extravagant geschmückt. Blumen und gerade Blumenkränze bleiben beliebt. Der Schleier ist ein muss, egal ob klein und nur vor dem Gesicht oder lang, ausladend und mit Spitze verziert. Brautkleider sind in den vergangenen Jahren vom klassischen weiß etwas abgekommen, anfangs waren sie eher dezent mit andere Farben versehen, meist waren es nur Details wie Bänder oder Blüten, ganz mutige heirateten auch schon in Schwarz; doch diese Jahr wird es unter den Brautkleidern bunt mit Crème, Ivory, Rosé, Blushtöne, Peach, Beige und Gold. Natürlich trägt der Bräutigam weiterhin Anzug, in Midnight Blue, und dieser bleibt dem Trend nach auch 2015 sehr schlank.

ZUM ERLEBNIS GASTRONOMIE FRIEDER Weitere Veranstaltungen:

DANCE-NIGHT MIT DJ BERNIE

6 Perle Stadtmagazin Schramberg

März / April 2015

Cafe & Rösterei

Trauen Sie sich

Fr., 20.03.15 ab 20.30 Uhr

Flair-Hochzeit

***** TANZTEE

Wir gestalten Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis mit ganz individueller Note und beraten Sie gerne.

Eintritt frei!

Hauptstraße 15 78713 Schramberg Telefon: 0 74 22 / 78 62

CAP@CINO

MIT GÜNTER BAHNER

So., 22.03.15 ab 15.00 Uhr Eintritt € 4,00 p.P.

Frühlings-Brunch 15.03.15 Oster-Brunch 05.04.15

Im Webertal 12, 78713 Schramberg-Waldmössingen  07402 / 904144 | WWW.ZUM-FRIEDER.DE


H O CHZ E I T P L A N E N U N D FE I E R N

Nettes Ambiente für großen Festtag Schramberg-Waldmössingen (ps). Für Hochzeitsfeiern und Familienfeste aller Art bietet die Erlebnisgastronomie „ZUM FRIEDER“ mit Cafe und Rösterei „CAP@CINO“ in Waldmössingen ein stilvolles Ambiente. Im ortsnah gelegenen Gewerbegebiet, „Im Webertal 12“, hat die Lebenshilfe im Kreis Rottweil gGmbH ein besonderes erlebnisgastronomisches Angebot geschaffen.

Trauringworkshops

Die gemütlich eingerichteten und großen Gasträume eignen sich ideal zum Treffpunkt für den schönsten Tag im Leben. Das Restaurant hat Platz für 100 Personen und die Tanzfläche ist wie geschafeige Eröffnung 15.11.12 12:24 Seite 1 fen für den Hochzeitswalzer sowie fröhliche Tanzrunden bis in die Morgenstunden hinein. Im Außengelände und fernab vom Verkehr steht für die kleinen Gäste ein schön gestalteter Kinderspielplatz zur Verfügung. Für einen entspannten und genussvollen Festtag für die ganze Familie garantiert das Frieder-Team mit gehobener Küche und anspruchsvollen Serviceleistungen. Das unterstreicht auch die Zertifizierung nach den Qualitätskriterien von „ServiceQualität Deutschland“ mit der Prüfungsbewertung „vorbildlich“. Auf Wunsch werden für die Hochzeitspaare und Festveranstalter auch die Organisation von Blumenarrangements, die Dekoration der Räume und die musikalische Unterhaltung übernommen. INFO Persönliche Beratungsgespräche lassen sich unter Rufnummer 07402/904144 abstimmen. Mehr zur Erlebnisgaswww.goldschmiede-schramberg.de tronomie unter www.zum-frieder. de oder www.lh-rw.de.

reinkommen & wohlfühlen

Trendhaarschnitte Herrenhaarschnitte Damenhaarschnitte Dauerwellen

Strähnentechniken Konturenservice Kosmetik und Pflege Coloration und Tönung

Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 9 bis 20 Uhr · Sa. von 8 bis 15 Uhr Montag geschlossen. SAST Hairstyle GbR | Rottweiler Str. 16 | 78713 Schramberg | Tel.: 07422-280076

Foto: Denise Mein

Stilvolle Arrangements für Hochzeitsfeiern sind in der Erlebnisgastronomie „ZUM FRIEDER“ mit Cafe & Rösterei „CAP@CINO“ in Waldmössingen garantiert. Die Gastronomie punktet durch Leistungs- und Servicequalität (Siegel ServiceQualität Deutschland“ und ein besonders Ambiente für Fest aller Art.

Schramberg / Region (mm). Der Trauring steht als Symbol für zwei Menschen, die ihre Liebe und Verbundenheit besiegeln. Mit dem Tragen der Ringe zeigt ein Paar auch seine gegenseitige Wertschätzung und Zusammengehörigkeit. Trauringe symbolisieren aber nicht nur eine besondere Verbindung, sie sind selbst eine besondere Verbindung aus edlen Metallen und atemberaubenden Materialien. Schon im frühen Mittelalter hatte der Trauring eine besondere Bedeutung für die Liebe. So wie der Ehering kein Anfang und kein Ende hat, so soll die Liebe des Paares nie enden. Früher galt der Glaube, dass durch den linken Ringfinger eine Ader direkt zum Herzen und damit zur Liebe führt. Aus diesem Grund trugen die Ägypter und die Römer den Trauring am linken Ringfinger. Trauringe werden noch heute am Ringfinger getragen, in Deutschland rechts, in anderen Ländern wie der USA oder Italien am linken Ringfinger. Weiß- und Gelbgold oder Platin kommen bei der Fertigung zum Einsatz. Als Edelstein dient der Diamant, aber auch andere Edel-und Halbedelsteine sind möglich, denn: erlaubt ist, was gefällt. Je günstiger der Preis des Ringes ist, umso mehr unedle Metalle sind in der Legierung enthalten (umso mehr Nickel zum Beispiel, worauf mancher allergisch reagiert). 24 karätiges Gold heißt: 999 Teile von 1000 sind Gold. Die Farbe dieses Goldes ist ein sattes, tiefes Goldgelb. Gold dieser Güte ist allerdings sehr weich. Das härteste Metall, welches für Schmuck in Frage kommt, ist Titan. Es folgen in der Härteskala Palladium und Platin. Ein sattes Gold mit einem schön geschliffenen Rubin sieht sehr edel aus. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Darauf zu achten ist auch, dass der Verlobungs- und Ehering zum anderen Schmuck der Trägerin passt. Wer nur Platin und kühle Steinfarben trägt, dem ist mit einem sattgoldenen Ehering mit Rubin nicht gedient. Klassischerweise wird das Datum der Eheschließung und der Name des Partners auf der Innenseite des Traurings graviert. avi / Foto: Schrödter

Foto: P. König / Erlebnisgastronomie

Trauring steht für Verbundenheit

SCHNEIDEREIARBEITEN FÜR KLEIDUNGSSTÜCKE, Änderungen (Kürzen, Weiten, Verlängern) oder Reparaturen an Stoffen und Textilien zählen zu den Serviceleistungen von Heidi Schrödter. In ihrem Fachgeschäft „Die Schneiderwerkstatt“ in Schramberg, An der Steige 17 (neben Wein Haas), erledigt die ausgebildete Herrenschneiderin sämtliche Arbeiten für Kinder, Erwachsene und Senioren. Auch für wertvolle Festtagskleidung, getragen bei Hochzeitsfeiern (siehe Bild) und Festen wie Kommunion und Konfirmation, übernimmt Heidi Schrödter fachlich versiert notwendige Änderungen. Mehr zum Fachgeschäft unter www.dieschneiderwerkstatt-schramberg.de. März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

7


Veranstaltungs- und Freizeitmagazin Das neue offizielle Veranstaltungs- und Freizeitmagazin für unsere Gäste, Bürgerinnen und Bürger erscheint ab sofort in der Perle Stadtmagazin Schramberg. In gewohnter Weise können Sie sich über Veranstaltungen, unsere Tourist-Informationen und Freizeitangebote informieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Wir sind für Sie da. Bürgerservice und Tourist-Information Schramberg Hauptstraße 25, 78713 Schramberg-Talstadt Telefon: 07422/29-215, Fax: 29-209 www.schramberg.de, info@schramberg.de Montag + Donnerstag 08:00-18:00 Uhr Dienstag, Mittwoch, Freitag 08:00-12:15 Uhr und 14:00-16:00 Uhr Tourist-Information Schramberg-Tennenbronn Hauptstraße 23, 78144 Schramberg-Tennenbronn Telefon: 07729/9260-28, Fax: 9260-56 www.schramberg.de, ov-tennenbronn@schramberg.de Montag – Mittwoch 08:30-12:15 Uhr und 14:00-16:30 Uhr Donnerstag 08:30-12:15 Uhr und 14:00-18:00 Uhr Freitag 08:30-13:00 Uhr Impressum: Diese Beilage der Stadt Schramberg erscheint zweimonatlich. Texte und Bilder: Stadt Schramberg. VISdP: Redaktioneller Teil: Stadt Schramberg, Abt. Kultur, Stadtmarketing, Tourismus. Grafisches Layout und Anzeigen: AVi Medien­verlag GmbH, 78549 Spaichingen. Auflage: 13.000, zweimonatlich Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Ausstellungen bis Sonntag, 29.03.2015

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: Sonderausstellung „Die Maico-Story“ Ein Champion im Wirtschaftswunderland. Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr; ab 15.03. 10-18 Uhr Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€; Kinder (6-15 Jahre); 14,-€ Familien. ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, Gewerbepark H.A.U. 3/5, Schramberg-Talstadt

Sonderausstellung „Retro-Design“ Öffnungszeiten: Sa+So 10-17 Uhr; ab 15.03. Di-So 10-18 Uhr Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€; Kinder ab 3 Jahre; 14,-€ Familien. Autosammlung Steim, Göttelbachstrasse 49, Schramberg-Talstadt

bis Sonntag, 31.01.2016

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: Sonderausstellung „Das Spielzeug für Kaiser und Könige“ Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr; ab 15.03. 10-18 Uhr Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€ Kinder ab 3 Jahre; 14,-€ Familien. Eisenbahnmuseum Schwarzwald, Gewerbepark H.A.U. 3/5, Schramberg-Talstadt

bis Sonntag, 19.04.2015

Podium Kunst: Kunstausstellung „Ein geheimer Garten“, Malerei/Collagen des Künstlers Henning Grießbach Öffnungszeiten: Di-Sa 13-17 Uhr, So und Feiertage 11-17 Uhr Eintritt frei Schloss, Stadtmuseum, SchrambergTalstadt Bis Sonntag, 19.04.2015

Autosammlung Steim:

bis Sonntag, 28.06.2015

Künstlergruppe Palette: Kunstausstellung „20 Jahre Künstler gruppe Palette - Visionen von Vergangenheit und Zukunft“ Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertag 13-17 Uhr. Eintritt frei Galerie Palette, Gewerbepark H.A.U. Bau 18, Schramberg-Talstadt

8 Perle Stadtmagazin Schramberg März / April 2015

Sonntag, 15.03, 22.03. und 29.03.2015

Heimathaus Tennenbronn: Sonderausstellung „Unser Gasthaus Krone“ Öffnungszeiten: 14-17 Uhr Eintritt: 2,-€ Erwachsene; 1,-€ Kinder; 4,-€ Familien.


veranstaltungen

Mit Gästekarte 50% Ermäßigung. Heimathaus Tennenbronn, Hauptstraße 26, Schramberg-Tennenbronn

Für alle ab 12 Jahre. Erhard-Junghans-Schule, Hausmeisterwohnung, Schramberg-Talstadt** JUKS³: 16:00 Uhr EXIT-Jugendtreff Für alle zwischen 10-13 Jahre. EXIT Jugendtreff, Schramberg-Sulgen**

Freitag, 24.04.2015 bis Sonntag, 13.09.2015

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: Sonderausstellung „Ein Museum geht in die Luft“ Spielflugzeugraritäten aus den 50er-Jahren Öffnungszeiten: ab 15.03., Di-So 10-18 Uhr Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€ Kinder (6-15 Jahre); 14,-€ Familien. ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, Gewerbepark H.A.U. 3/5, Schramberg-Talstadt

JUKS³: 18:30 Uhr EXIT-Jugendtreff Für alle ab 14 Jahre. EXIT Jugendtreff, Schramberg-Sulgen**

Veranstaltungen Sonntag, 01.03.2015

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: 11:00 Uhr Anheizen - eine historische Dampflok wird angefeuert und in Bewegung gebracht Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€ Kinder ab 3 Jahre; 14,-€ Familien. Eisenbahnmuseum Schwarzwald Gewerbepark H.A.U. 3/5, SchrambergTalstadt Montag, 02.03.2015

Samstag, 25.04. bis Sonntag, 07.06.2015

Stadtmuseum Schramberg: Ausstellung „Die Schwarzwaldstadt Schramberg aus Sicht der zeitgenössischen Kunst“ im Rahmen des Kunstwettbewerbes / Kunstpreises der Stadt Schramberg Öffnungszeiten: Di-Sa 13-17 Uhr, So und Feiertage 11-17 Uhr Eintritt frei Schloss, Stadtmuseum, SchrambergTalstadt

RegelmäSSige Veranstaltungen Immer Dienstag und Donnerstag

JUKS³/AWO: 15:00 Uhr AWO Kindertreff (nicht in den Schulferien) Feuerwehrgerätehaus, SchrambergTalstadt** Immer Freitag

JUKS³: 15:30 Uhr Jugendtreff Tal

„Frauen an die Macht!“ Der Alptraum aller Männer wird wahr – die Frauen übernehmen die Macht! Alle Probleme sind auf einen Schlag gelöst: nie wieder Sex, nie wieder Fußball, täglich Prosecco! The Show must go on – und eine Frage muss noch geklärt werden: Welche weibliche Lebensform gewinnt bei „Deutschland sucht die Superfrau“? Eintritt: 13,-€; 6,-€ ermäßigt Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation Tel.: 07422/29-215 Subiaco in der Majolika, SchrambergTalstadt

Volkshochschule Schramberg/Mediathek Schramberg: 19:30 Uhr Literatur-Treff: Amy Waldmann: „Der amerikanische Architekt“ mit Dr. Lucy Lachenmaier. Eintritt: 4,-€; 3,-€ ermäßigt Mediathek, Schramberg-Talstadt Mittwoch, 04.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt JUKS³: 14:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Volkshochschule Schramberg: 18:00 Uhr Informationsabend Reiki mit Monika Bösinger, Eintritt frei VHS-Seminargebäude, SchrambergTalstadt Theaterring Schramberg: 20:00 Uhr Musik-Comedy-Theater

** Weitere Informationen unter „Hallo Kinder“ Seite 15

Freitag, 06.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Samstag, 07.03.2015

Landkreis Rottweil: 14:00 Uhr Tourismustag Bürgerinnen und Bürger können sich gerne an den zahlreichen Ständen der Städte- und Gemeinden, Hotel- und Gastronomiebetriebe und Direktvermarkter über das touristische Angebotsspektrum in der Region informieren. Den Besuchern bietet sich an diesem Nachmittag ebenfalls die Möglichkeit das Museum „ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum“ im Rahmen der Veranstaltung kostenfrei zu besuchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eintritt frei. ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum Gewerbepark H.A.U. 3/5, SchrambergTalstadt

Sonntag, 08.03.2015

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum 10:30 Uhr Kinderführung im Eisenbahnmuseum Schwarzwald – Kleine März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

9


veranstaltungen

Welt ganz groß! Eisenbahnmuseum Schwarzwald, Gewerbepark H.A.U. 3/5, SchrambergTalstadt**

Frauenbeirat: 11:00 Uhr Frauentag 2015 Theater-Gesang-Lesung-Tanz-MusikKunst-Mittagstisch Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt Schramberger Orgelkonzerte: 17:00 Uhr Orgelkonzert mit Helmut Brand. Für sein Konzert hat Helmut Brand zwei seiner Orgeltranskriptionen ausgesucht. Händels Konzert in B-Dur, op. 4,5 und Mendelssohns Reformationssinfonie. Des Weiteren spielt er aus seinen Choralvorspielen zu bekannten Liedern des Evangelischen Gesangbuchs, sowie einen Improvisation über Psalm 150. Eintritt: 10,-€; ermäßigt 8,-€ Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation Tel.: 07422/29-215 Ev. Stadtkirche, Schramberg-Talstadt

Montag, 09.03.2015

Volkshochschule Schramberg: 20:00 Uhr Einführungsabend „Lernen durch Bewegung mit Kinesiologie“ mit Monika Hielscher Eintritt frei VHS-Seminargebäude, SchrambergTalstadt Dienstag, 10.03.2015

Stadt Schramberg: 8:00 Uhr Krämermarkt Schiltachstraße, Schramberg-Talstadt

Lebenshilfe im Kreis Rottweil: 17:00 Uhr Kaffeeseminare „LIVE-Kaffee erleben!“ Anmeldung: bis 5 Tage vorher Tel. 07402/904144 (begrenzte Teilnehmerzahl) Teilnahmegebühr: 15,-€ Erlebnis Gastronomie & Café „Zum Frieder“, Schramberg-Waldmössingen Tennenbronner Heimathaus: 19:30 Uhr Vortrag „Unser Gasthaus Krone“ Eintritt frei Kath. Pfarrsaal, Schramberg-Tennenbronn Donnerstag, 12.03.2015

Volkshochschule Schramberg: 19:00 Uhr Vortrag „Der richtige Weg zur eigenen Immobilie - ein Leitfaden“ mit Dr. Jürgen Bett. Eintritt: 4,-€; ermäßigt 3,-€ Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt Freitag, 13.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalsadt Theaterring Schramberg: 20:00 Uhr Schauspiel „Zusammen ist man weniger allein“ Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten, bis die Fetzen fliegen, und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen. In einer Art umgekehrtem Domino-Effekt helfen sich die vier gegenseitig auf und meistern so Alltagsprobleme wie Älterwerden, Scheidungen, Einsamkeit, Liebeskummer – das ganz normale Lebenschaos. Ein modernes und turbulentes, mit zärtlichem Humor erzähltes Großstadtmärchen über jenes komplizierte Gefühl, das wir Liebe nennen. Eintritt: 1. Rang: 20,-€; ermäßigt 15,-€ 2. Rang: 18,-€; ermäßigt 13,-€ 3. Rang: 16,-€; ermäßigt 11,- € Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation Tel.: 07422/29-215. Bärensaal, Schramberg-Talstadt

Mittwoch, 11.03.2015

DRK Schramberg: 8:30 Uhr Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ Der Kurs ist für alle Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, B, BE, L und M geeignet. Teilnahmegebühr: 25,-€ Anmeldung erforderlich: www.drkschramberg.de oder Tel.: 0741/4790 Grund- und Werkrealschule, Schramberg-Suglen Subiaco Kino: 15:00 Uhr Kinder- und Familienkino „Paddington“ Subiaco Kino, Schramberg-Talstadt** Katholischer Kirchenchor: 17:00 Uhr Geistliche Abendmusik zur Fastenzeit Kath. Kirche, Schramberg-Tennenbronn Sonntag, 15.03.2015

Lebenshilfe im Kreis Rottweil: 10:30 Uhr Frühlingsbrunch Kosten: 22,50€; Kinder ermäßigt Erlebnis Gastronomie & Café „Zum Frieder“, Schramberg-Waldmössingen Subiaco Kino: 15:00 Uhr Kinder- und Familienkino „Paddington“ Subiaco Kino, Schramberg-Talstadt**

Montag, 16.03.2015

Eigenbetrieb Wirtschaftsförderung/ IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg: 16:00 Uhr Existenzgründerberatung kostenlos Beratung für Existenzgründer, die ein Unternehmen gründen wollen. Anmeldungen: kress@villingenschwenningen.ihk.de oder wirtschaftsfoerderung@schramberg.de Rathaus, Kl. Sitzungssaal im 2. OG, Schramberg-Talstadt Dienstag, 17.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt 10 Perle Stadtmagazin Schramberg

Samstag, 14.03.2015

März / April 2015

Volkshochschule Schramberg: 19:00 Uhr Vortrag Die Finanzkrise: „Der größte Raubzug der Geschichte“ mit Marc Friedrich und Matthias Weik. Eintritt:4,-€; ermäßigt 3,-€ Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt


veranstaltungen

Mittwoch, 18.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt JUKS³: 14:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Theaterring Schramberg: 15:00 Uhr Kindertheater „Der kleine Drache in der Arche“ Subiaco in der Majolika, SchrambergTalstadt** Donnerstag, 19.03.2015

Mediathek Schramberg: 15:00 Uhr Bilderbuchkino „Der kleine Bär“ Mediathek, Lesecafé, SchrambergTalstadt**

Eintritt: 1. Kategorie: 35,-€ 2. Kategorie: 30,-€ Rollstuhlfahrer: 30,-€ Begleitperson: 30,-€ Vorverkauf: Schwarzwälder Bote, Tickethotline 07423/78790 und www.reservix.de. Bärensaal, Schramberg-Talstadt Lebenshilfe im Kreis Rottweil: 20:30 Uhr Dance-Night mit DJ Bernie Eintritt frei Erlebnis Gastronomie & Café „Zum Frieder“, Schramberg-Waldmössingen Sonntag, 22.03.2015

Verein zur Förderung von Kunst und Kultur Schwarzwald: 10:00 Uhr Orgelkonzert Eintritt frei Kath. Kirche, Schramberg-Tennenbronn Handels- und Gewerbeverein Schramberg: 13:00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag mit Autoschau 2015 Der verkaufsoffene Sonntag mit großer Autoschau der ortsansässigen Autohändler wird wieder unter dem Motto „Schramberg - ganz schön Schwarzwald“ stehen! Fußgängerzone, Innenstadt, Schramberg-Talstadt Lebenshilfe im Kreis Rottweil: 15:00 Uhr Tanztee mit Günter Bahner. Eintritt: 4,-€ Erlebnis Gastronomie & Café „Zum Frieder“, Schramberg-Waldmössingen

Marktplatz Kirche/Volkshochschule Schramberg/Eine-Welt-Forum: 20:00 Uhr Vortrag „Befreiung vom Überfluss - Neue Wege in die PostWachstumsgesellschaft“ mit Prof. Dr. Niko Paech Eintritt: 4,-€; ermäßigt 3,-€ Gymnasium, Mensa, Schramberg-Talstadt

Kath. Kirchengemeinde St. Maria Heilig Geist: 18:00 Uhr Matthäuspassion J.S. Bach: Matthäuspassion Solisten, Chor und Orchester der Staatlichen Hochschule Trossingen. Heilig Geist Kirche, SchrambergTalstadt

Freitag, 20.03.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Konzertbüro Chiemgau: 20:00 Uhr Schauspiel „Chiemgauer Volkstheater - Nordlicht über Bollerbach“ Komödie in 3 Akten von Ulla Kling

Publikumsnah, symatisch, natürlich, schlagfertig – Künstler zum Anfassen. Die ungekrönten Kaiserinnen der schwäbischen Mundartkabaretts zweimal beim Schwabengipfel. Eintritt: VVK 17,-€; AK 19,-€ Vorverkauf: www.schrambergerkulturbesen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49 Schramberg-Talstadt

Dienstag, 24.03.2015

Volkshochschule Schramberg: 20:00 Uhr Vortrag „Mit Kopf und Bauch - so lernen wir bessere Entscheidungen zu treffen“ mit Martin Noll. Eintritt: 4,-€; ermäßigt 3,-€ Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt

JUKS³: 9:30 Uhr Freiwilligenbörse Für alle, die sich in Schramberg engagieren wollen und für Institutionen, die durch Bürgerschaftliche Unterstützung ihre Arbeit bereichern möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Samstag, 28.03.2015

Akkordeonorchester Waldmössingen: 19:00 Uhr Jubiläumskonzert 30 Jahre Akkordeonorchester Waldmössingen Kastellhalle, SchrambergWaldmössingen Montag, 30.03.2015

Volkshochschule Schramberg/Subiaco in der Majolika: 20:00 Uhr Kino im Original „Monsieur Claude et ses filles“ Eintritt: 5,-€ Subiaco Kino, Schramberg-Talstadt Stadt Schramberg: 14:00 Uhr Schramboli´s-Spieltreff Spieltreff/Gästetreff, SchrambergTennenbronn** Mittwoch, 01.04.2015

Freitag, 27.03.2015 und Samstag, 28.03.2015

Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr Dui do on de Sell „Best of“

** Weitere Informationen unter „Hallo Kinder“ Seite 15

Freitag, 27.03.2015

Stadt Schramberg/Arbeitskreis Tourismus: 14:00 Uhr „Aus Milch wird Käse, aber wie?“ – Besuch auf der Hofkäserei. Auf dem Mooshof wird aus der eigenen Bio-Milch leckerer Käse hergestellt. Unter fachkundiger Führung wird Einblick in die Käseherstellung und die Lagerung im Keller gewährt. Anmeldung: bis zum Vortag bei der

März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

11


veranstaltungen

Tourist-Information Tennenbronn, Tel. 07729/926028. Teilnahmegebühr: 3,-€; Kinder sind frei. Mooshof, Schwarzenbach 271, Schramberg-Tennenbronn

Ferienpark Tennenbronn: 15:00 Uhr Spielnachmittag Treffpunkt: Am Bähnle beim Ferienpark, Schramberg-Tennenbronn**

Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr Twana Rhodes & Band Die Fachpresse bescheinigt ihr das stimmliche Vermögen von Whitney Houston, die Sensibilität von Sade und zugleich die ungebändigte kraft von Melissa Etheridge. Die aus Texas stammende Twana Rhodes machte sich einen Namen bei einem einjährigen Revue-Gastspiel im Berliner Friedrichstadt-Palast und einem gemeinsamen Auftritt mit Al Jarreau und George Bension beim „Stuttgart Jazz Open“ Festival. Eintritt: VVK 15,-€; AK 17,-€ Vorverkauf: www.schramberger-kulturbesen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49, Schramberg-Talstadt

Sonntag, 05.04.2015

Ev. Kirchengemeinde Schramberg: 10:00 Uhr „Messias - die Auferstehung“ Teile aus Händels „Messias“ zum Osterfestgottesdienst. Ev. Stadtkirche, Schramberg-Talstadt Lebenshilfe im Kreis Rottweil: 10:30 Uhr Osterbrunch Kosten: 22,50€; Kinder ermäßigt Anmeldung: Tel.07402/904144 Erlebnis Gastronomie & Café „Zum Frieder“, Schramberg-Waldmössingen ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: 11:00 Uhr Anheizen - eine historische Dampflok wird angefeuert und in Bewegung gebracht Eintritt: 5,-€ Erwachsene; 3,-€ Kinder ab 3 Jahre; 14,-€ Familien. Eisenbahnmuseum Schwarzwald Gewerbepark H.A.U. 3/5, SchrambergTalstadt Dienstag, 07.04.2015

Stadt Schramberg: 14:00 Uhr Schramboli´s-Spieltreff Spieltreff/Gästetreff, SchrambergTennenbronn** Mittwoch, 08.04.2015

Ferienpark Tennenbronn: 15:00 Uhr Spielnachmittag Treffpunkt: Am Bähnle beim Ferienpark, Schramberg-Tennenbronn** Freitag, 10.04.2015

Stadt Schramberg: 14:00 Uhr Schramboli´s-Spieltreff Spieltreff/Gästetreff, SchrambergTennenbronn** 12 Perle Stadtmagazin Schramberg

Samstag, 11.04.2015

DRK Schramberg: 8:30 Uhr Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ Der Kurs ist für alle Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, B, BE, L und M geeignet. Teilnahmegebühr: 25,-€ Anmeldung erforderlich: www.drkschramberg.der oder Tel.: 0741/4790 DRK Sanitätshaus, Grafenweg 8, Schramberg-Talstadt

besen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49, Schramberg-Talstadt

Sonntag, 12.04.2015

ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum: 10:30 Uhr Kinderführung im Eisenbahnmuseum Schwarzwald – Kleine Welt ganz groß! Eisenbahnmuseum Schwarzwald, Gewerbepark H.A.U. 3/5, SchrambergTalstadt** Stadt Schramberg: 15:00 Uhr Stadtführung „Auf Junghans-Spuren in Schramberg“ Die Familie Junghans hat in der langen, wechselvollen Geschichte seit Gründung der weltbekannten Uhrenfabrik auch in Schramberg viele Spuren hinterlassen. Bei einem ca. einstündigen Stadtbummel kann man mit Stadtführer Hans Haaser verschiedene markante Punkte mit Junghans-Geschichte erleben und dazu auch einige „Histörchen“ mitbekommen. Gerne wird auch auf Fragen und Anregungen eingegangen. Teilnahmegebühr: 1,-€ Erwachsener, 0,50€ mit Gästekarte, Kinder frei Treffpunkt: Schloss, Kasse, Schramberg-Talstadt

Tennenbronner Heimathaus: 19:30 Uhr Vortrag „Hans von Rechberg“ mit Dr. Niklas Konzen Eintritt frei Kath. Pfarrsaal, Schramberg-Tennenbronn Freiwillige Feuerwehr Tennenbronn: 20:00 Uhr Blaulichtparty Eintritt: 1,-€ Feuerwehrgerätehaus, SchrambergTennenbronn Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr Linkmichel Sein Neues Programm „Mutter unser“, bedeutet 120 Minuten nagelneue Geschichten aus dem Leben. Saukomisches über Mütter, Väter, Kinder einfach über ganz „normale“ Menschen. Überspitzt, im Kern jedoch immer zutreffend, nimmt der Michel den allgegenwärtigen Alltagswahnsinn aufs Korn. Eintritt: VVK 14,-€; AK 16,-€ Vorverkauf: www.schramberger-kultur-

März / April 2015

Akkordeonorchester mit Trachtengruppe Tennenbronn: 17:00 Uhr Akkordeon in Concert Eintritt frei Ev. Gemeindehaus, SchrambergTennenbronn Montag, 13.04.2015

Stadt Schramberg: 8:00 Uhr Krämermarkt Heimbachstraße, Schramberg-Waldmössingen ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseuem: 19:00 Uhr Erzählsalon - Talkrunde zur Sonderausstellung: „Die MAICOStory - ein Champion im Wirtschaftswunderland“


veranstaltungen

Zur Sonderausstellung: „Die MAICO-Story - ein Champion im Wirtschaftswunderland“ werden interessante Gäste, die eng mit der MAICO-Geschichte verbunden sind, zu einer Talkrunde in passender Atmosphäre eingeladen. Der Moderator Friedbert Morsch, kundig in Sachen MAICO, empfängt mit Egbert Haas und Otto Walz zwei ehemalige Rennfahrer aus den besten Zeiten des ehemaligen schwäbischen Traditionsunternehmen. Eintritt frei Anmeldung Tel.: 07422-29-300 ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseuem, Gewerbepark H.A.U. 3/5, Schramberg-Talstadt Volkshochschule Schramberg/ Mediathek Schramberg: 19:30 Uhr Literatur-Treff: Nathaniel Hawthorne: „Der scharlachrote Buchstabe“ mit Dr. Lucy Lachenmaier. Eintritt: 4,-€; ermäßigt 3,-€ Mediathek, Schramberg-Talstadt Mittwoch, 15.04.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Volkshochschule Schramberg: 19:30 Uhr Vortrag „Vorsorgevollmacht, rechtliche Betreuung und Patienten-verfügung“ mit Engelberd Leib. Eintritt: 4,-€; ermäßigt 3,-€ Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt Theaterring Schramberg: Theaterring Schramberg: 20:00 Uhr Gedankenwelten - Die Show der Unmöglichkeiten Mentalmagie. Zwischen seinen unglaublichen Experimenten plaudert Andy Häussler über spannende Phänomene. Er erzählt von Zufällen, die keine sind, er geht der Zahlenmystik auf den Grund und philosophiert über das Geheimnis der Zeit. „Gedankenwelten“ ist ein vergnüglich verblüffender Abend mit intelligenter Unterhaltung, die Spaß macht. Unglaublich und phänomenal! Eintritt: 13,-€; ermäßigt 6,-€ Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation Tel.: 07422/29-215. Subiaco in der Majolika, SchrambergTalstadt

Donnerstag, 16.04.2015

Samstag, 18.04.2015

Schwarzwaldverein Ortsgruppe Schramberg: 13:00 Uhr Wanderausflug nach Haigerloch Info und Anmeldung: Anne Eckhardt, Tel. 07422/55774. Eintritt: 7,-€ plus anteilige Fahrtkosten. Treffpunkt: Christoph Schweizer Parkplatz, Schramberg-Talstadt 13.15 Uhr Edeka-Parkplatz, Schramberg-Sulgen

Bläserjugend im Musikverein Harmonie und Musikverein Harmonie Tennenbronn: 19:30 Uhr Frühjahrskonzert Sport- und Festhalle, SchrambergTennenbronn Montag, 20.04.2015

Volkshochschule Schramberg: 19:00 Uhr Vortrag „Geld sozial anlegen“ mit Dr. Nina Alff Eintritt frei Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt

Mediathek Schramberg: 15:00 Uhr Bilderbuchkino „Das gehört mir!“ Mediathek, Lesecafé, SchrambergTalstadt**

Mittwoch, 22.04.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt

Freitag, 17.04.2015

Stadt Schramberg: 9:00 Uhr Fütterungsrundgang auf dem Bauernhof Oberjosenhof, Maurerhäusle 83.1, Schramberg-Tennenbronn** Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr Karl Heinz Dünnbier und Blue Boy Bernie „Das schwäbische Doppelpack! It´s Määätschig! Karl Heinz Dünnbier, der „Copperfield mit schwäbischer Seele“ ist Kabarettist, Zauberer, Bauchredner und Entertainer in einer Person. Blue Boy Bernie vermischt die Lieder der Gipsy Kings mit urkomisch-schwäbischen Alltagsgeschichten zu einem witzigen musikalischen Leckerbissen. Eintritt: VVK 13,-€; AK 15,-€ Vorverkauf: www.schrambergerkulturbesen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49, Schramberg-Talstadt

** Weitere Informationen unter „Hallo Kinder“ Seite 15

Theaterring Schramberg: 20:00 Uhr Schauspiel „Der Untertan“ Mit bissiger Ironie persifliert Heinrich Mann den Prototyp des deutschen Bürgers in der wilhelminischen Gesellschaft. Der nach seiner Veröffentlichung 1919 heftig diskutierte Roman veranschaulicht, welche Geisteshaltung Deutschland zunächst in den verhängnisvollen Ersten Weltkrieg und später in den Nationalsozialismus trieb. „Dieses Buch wurde im Juli 1914 vollendet“, schrieb Heinrich Mann im Vorwort seines „Untertan“ – es hätte wohl auch hundert Jahre später geschrieben werden können. Eintritt: 1. Rang: 20,-€; ermäßigt 15,-€ 2. Rang: 18,-€; ermäßigt 13,-€ 3. Rang: 16,-€; ermäßigt 11,-€ Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation Tel.: 07422/29215. Bärensaal, Schramberg-Talstadt

Donnerstag, 23.04.2015

19:00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung „Ein Museumgeht in die Luft“ Am 1. April 1955 stieg eine (westdeutsche) Lufthansa ertsmals nach dem zweiten Weltkrieg wieder in den Himmel. Zunächst noch mit alliierter Sondergenehmigung, denn die März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

13


veranstaltungen

Lufthoheit erhielt die Bundesrepublik Deutschland erst am 5. Mai 1955 offiziell zurück. Die neue Sonderausstellung im Autound Uhrenmuseum ErfinderZeiten widmet sich den Spielflugzeugraritäten aus den 50er-Jahren und zeigt auf spannende Art und Weise die Entwicklung des Flugwesens von der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg bis heute. ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, Gewerbepark H.A.U. 3/5, Schramberg-Talstadt Volkshochschule Schramberg: 19:00 Uhr Vortrag „Gesundheit fängt im Boden an - über die Entstehung, die Erhaltung und Förderung von Bodengesundheit“ mit Ulrich Seiz. Eintritt frei Schloss, Foyer, Schramberg-Talstadt Freitag, 24.04.2015 und Samstag, 25.04.2015

Handels- und Gewerbeverein Schramberg: JAMS - job and more schramberg Freitag 9 Uhr und Samstag 10 Uhr Zum 10. Mal veranstaltet der Handelsund Gewerbeverein Schramberg e.V. mit Unterstützung des Eigenbetriebes Wirtschaftsförderung der Stadt Schramberg die Ausbildungsmesse JAMS. Durch die hohe Zahl der Aussteller aus der Region und der näheren Umgebung, kann den Interessierten wieder ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen vorgestellt werden. Neben den Ausbildungsangeboten der einzelnen Aussteller, werden auch Foren für die Schüler angeboten, in denen sie gezielte Informationen zu Ausbildungsberufen, richtige Bewerbungsverfahren und allgemeinen Themen erhalten. Eintritt frei. Turn- und Festhalle, Pausenhalle und Pausenhof der Grund- und Werkrealschule, Schramberg-Sulgen

Freitag, 24.04.2015

Stadt Schramberg: 9:00 Uhr Fütterungsrundgang auf dem Bauernhof Oberjosenhof, Maurerhäusle 83.1, Schramberg-Tennenbronn** Stadtmuseum Schramberg: 19:30 Uhr Eröffnung Ausstellung mit Verleihung des Kunstpreises der Stadt Schramberg „Die Schwarzwaldstadt aus Sicht der zeitgenössischen Kunst“ Eintritt frei Schloss, Stadtmuseum, SchrambergTalstadt Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr Mauldäschle vu Durchhausa „Mauldäschle Überfall!” Seit vielen Jahren sind die pinkorangefarbenen Energiebündel aus Durchhausa auf dem Bühnen der Region unterwegs. Sie werden geliebt, aber auch gefürchtet, schrecken die Mädels im besten Altern doch vor nichts zurück. Jede Menge lustige Geschichten, die natürlich oft auf die Kosten des männlichen Geschlechts gehen, sind dabei selbstverständlich. Eintritt: VVK 14,-€; AK 16,-€ Vorverkauf: www.schramberger-kulturbesen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49, 78713 Schramberg-Talstadt

Montag, 27.04.2015

DRK Schramberg: 14:30 Uhr Blutspende Kastellhalle, Schramberg-Waldmössingen Mittwoch, 29.04.2015

JUKS³: 9:30 Uhr Sprachcafé Für alle Frauen, deren Muttersprache nicht deutsch ist und ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten. JUKS³, Schlossstraße 10, SchrambergTalstadt Donnerstag, 30.04.2015

Samstag, 25.04.2015

Männergesangsverein „Eintacht“: 20:00 Uhr Konzert „Tag des Liedes“ Eintritt frei, Sport- und Festhalle, Schramberg-Tennenbronn Schramberger Schwabengipfel: 20:30 Uhr „POEMS on the Rocks“ Live Lyrics - live gespielt „Poems on the Rocks“ bringen bekannte Rocksongs aus der Zeit von 1965 bis 1980 mit ungewöhnlicher deutscher Poplyrik live auf die Bühne und verleihen so den vermeintlichen

14 Perle Stadtmagazin Schramberg

altbekannten Stücken eine ganz eigene Authentizität und mitunter verblüffende Aktualität. Stücke von Bob Dylan, Pink Floyd, den Rolling Stones, den Beatles, den Doors und vielen mehr werden vom Schauspieler in deutscher Sprache rezitiert und von der Band in der Originalversion gespielt. Eintritt: VVK 15,-€; AK 17,-€ Vorverkauf: www.schramberger-kulturbesen.de; Karten direkt: Stadt Schramberg, Schwarzwälder Bote, Sport Walter, Optik Fischer, Brillen Lehmann. Kulturbesen, Geißhaldenstraße 49, Schramberg-Talstadt

März / April 2015

Kräuterpädagogin Anita Aberle-Schwenk: 14:00 Uhr „Frühlingsfrisch auf unsern Tisch“ Entdecken sie auf einer Kräuterwanderung durch Wiesen und Weiden mit welchen naturgesunden Wildpflanzen wir jetzt unsere Mahlzeiten wieder aufwerten können. Zum Abschluss genießen Sie kleine Wildkräuterhäppchen die Sie zur Nachahmung anregen. Die Strecke führt über unbefestigte Wege, bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung tragen. Teilnahmegebühr: 15,-€ Anmeldung bis Dienstag 28.04. 2015, 14 Uhr Tel. 07729-8408 oder anita@kräuter-entdecken.de Christleshof, Schwarzenbach 269, Schramberg-Tennenbronn


Hallo kinder

MÄRZ Sonntag, 08.03.2015, 10:30 Uhr Sonntag, 12.04.2015, 10:30 Uhr

Kinderführung im Eisenbahnmuseum Im Eisenbahnmuseum Schwarzwald ist die weltgrößte Spur-II-Sammlung beheimatet. Bei dieser speziell auf Kinder ausgerichteten Führung erfahrt ihr viel Interessantes über die rund 900 Eisenbahnmodelle. Dauer ca. 30 Minuten, danach kann das Museum noch auf eigene Faust erkundet werden. Eintritt: Kinder bis 5 Jahre frei; 3,-€ Kinder / Jugendliche 6-14 Jahre; 5,-€ Erwachsene; 14,-€ Familienkarte. Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr Eisenbahnmuseum Schwarzwald, Schramberg-Talstadt Samstag, 14.03.2015, 15:00 Uhr Sonntag, 15.03.2015, 15:00 Uhr

Kinder- und Familienkino „Paddington“ Im Bahnhof Paddington wird ein kleiner peruanischer Bär von der Familie Brown aufgelesen, die ihn „Paddington“ tauft und bei sich zuhause aufnimmt. Paddingtons Ankunft bleibt nicht unbe-merkt und ein Unbekannter macht Jagd auf den Neuankömmling, um ihn auszustopfen. Eintritt: 3,50€ Subiaco Kino, Schramberg-Talstadt Mittwoch, 18.03.2015, 15:00 Uhr

Kindertheater „Der kleine Drache in der Arche“

Ferienprogramm

Ein Drache auf der Arche? Nein, das kann nicht sein, auf Noah´s Liste steht er nicht drauf. Trotzdem dürfte er bleiben, aber die Regeln auf der Arche gefallen ihm überhaupt nicht. Er verlangt eine Einzelkabine mit Meerblick, der einge-schränkte Speiseplan schreckt ihn ab und seine Feuerzunge mag er sich schon gar nicht verbieten lassen. Da bleibt er lieber an Land. Eintritt: 3,-€ Vorverkauf: Bürgerservice und Touristinformation, Tel. 07422/29-215. Subiaco in der Majolika, SchrambergTalstadt Donnerstag, 19.03.2015, 15:00 Uhr

Bilderbuchkino „Der kleine Bär“ Im verdunkelten Lesecafé zeigen wir

euch das Bilderbuch „Der kleine Bär“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Der kleine Bär wächst behütet und glücklich auf. Eines Tages reißt er jedoch aus, erlebt unbeschadet einige Abenteuer und landet wieder wohlbehalten zu Hause. Mindestalter: 4 Jahre; Dauer: ca. 30 Min. Eintritt frei. Mediathek, Lesecafé, SchrambergTalstadt

durch eine Naturkatastrophe begreifen sie, dass sie zusammenhalten müssen und ihnen alles gemeinsam gehört. Mindestalter: 4 Jahre; Dauer: ca. 30 Min. Eintritt frei. Mediathek, Lesecafé, SchrambergTalstadt

APRiL

Fütterungsrundgang auf dem Bauernhof Begleitet Familie Klausmann bei ihrer täglichen Arbeit. Mithelfen könnt ihr beim Füttern, Eier holen und natürlich könnt ihr viele Tiere streicheln. Anmeldung: bis zum Vortag (16 Uhr): Tourist-Information Tennenbronn Tel. 07729/9260-28. Teilnahmegebühr: 4,-€ Erwachsene: 3,-€ Kinder; 12,-€ Familien; mit Gästekarte 50% Ermäßigung. Oberjosenhof, Maurerhäusle 83.1, Schramberg-Tennenbronn

Montag, 30.03.2015, 14:00 Uhr Dienstag, 07.04.2015, 14:00 Uhr Freitag, 10.04.2015, 14:00 Uhr

Schramboli´s Spieltreff Für zwei Stunden steht euch der Spieltreff zur freien Verfügung. In dieser Zeit könnt ihr Kickern, Basteln, Malen, Türme bauen und vieles mehr. Ein festes Programm gibt es nicht, aber es ist immer jemand da, den ihr fragen könnt, wenn ihr Hilfe braucht. Für Kinder von 5-12 Jahre. Eintritt frei. Spieltreff/Gästetreff beim Remsbachhof, Schramberg-Tennenbronn Ferienprogramm-Spielnachmittag Mittwoch, 01.04.2015, 15:00 Uhr Osterwerkstatt Beim Eier bemalen und basteln könnt Ihr euer Kreativität freien Lauf lassen. Mittwoch, 08.04.2015, 15:00 Uhr Wir suchen Osternestchen Der Osterhase war auch im Ferienpark. Beim Osternesten suchen könnt ihr nachschauen was er für euch versteckt hat. Anmeldung: Jeweils am Montag bis 12 Uhr, in der jeweiligen Woche, beim Ferienpark Tennenbronn, Tel. 07729/91950 oder bei der Tourist-Information Tennenbronn Tel. 07729/9260-28. Treffpunkt: Jeweils am Bähnle beim Ferienpark, Schramberg-Tennenbronn Donnerstag, 16.04.2015

Bilderbuchkino „Das gehört mir“ Im verdunkelten Lesecafé zeigen wir euch zeigen das Bilderbuch „Der kleine Bär“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Auf einer kleinen Insel leben drei Frösche, die sich ständig streiten, weil jeder einen Bereich für sich allein haben will. Erst

Freitag, 17.04.2015, 9:00 Uhr Freitag, 24.04.2015, 9:00 Uhr

Dienstag+Donnerstag, 15:00-17:00 Uhr (nicht in den Schulferien) AWO-Kindertreff Für Kinder von 6-11 Jahren steht Spielen, Basteln, Kochen, Erzählen und Experimentieren auf dem Programm. Oft unternehmen wir auch etwas gemeinsam draußen. Daher bitte dem Wetter angepasste Kleidung anziehen, die auch schmutzig werden darf. Die Teilnahme ist kostenlos. Feuerwehrgerätehaus (Mühlegraben 11), Schramberg-Talstadt Freitag, (ab 12 Jahre), 15:30 Uhr Jugendtreff Tal mit Tischkicker, Spielekonsolen und allem was dazugehört. Erhard-Junghans-Schule, Hausmeisterwohnung (Schillerstr. 16), Schramberg-Talstadt Freitag, (10-13 Jahre) 16:00 Uhr und Freitag, (ab 14 Jahre) 18:30 Uhr Jugendtreff EXIT Neben Billard, Kicker, Air-Hockey und Darts werden lustige Gesellschaftsspiele gespielt und dabei Musik gehört. Die Teilnahme ist kostenlos. Jugendtreff EXIT, Sulgauer Straße 7, Schramberg-Sulgen

März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

15


Freizeit & Service

freizeit ANGELN

Angelscheine für den „Lauterbach”, Schramberg-Talstadt und den Gründlesee, Schramberg-Schönbronn erhalten Sie bei Bürgerservice und TouristInformation Schramberg-Talstadt Tel. 07422/29-215. Angelschein für die „Schiltach“ und den Dorfweiher Schramberg-Tennenbronn erhalten Sie bei der Tourist-Information Schramberg-Tennenbronn, Tel. 07729/9260-28. Angeln ist nur außerhalb der Schonzeit erlaubt und mit gültigem Fischereischein. Die Vorlage der Gästekarte ist erforderlich.

Erleben Sie den Schwarzwald auf eine völlig andere Weise. Anmeldung unbedingt erforderlich. Spontaner Besuch leider nicht möglich. www.hirschgrund-zipline. de oder Tel.: 07422/240693 Der Hochseilgarten Schramberg zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er entgegen der typischen künstlichen Hochseilgärten in einen bestehenden Baumbestand installiert und als TeamHochseilgarten konzipiert ist. Terminabsprache und Informationen: Syntura, Georg Stefanovic, Tel. 07422/240693, www.syntura.de. INLINE-SKATING

Skateanlage am Danziger-Weg, Schramberg-Sulgen

BADMINTON / SQUASH / TENNIS

Indoor-Forum Kuret: Tennis, Squash, Badminton. Öffnungszeiten: Mo-Mi 10-21 Uhr, Do-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-14 Uhr, Danziger Weg 30, Schramberg-Sulgen, Tel. 07422/6885.

Bücher, neue Medien, Zeitungen, Spiele u. Multimediaarbeitsplätze Mediathek: Berneckstr. 9, SchrambergTalstadt, Tel. 07422/29-260. Öffnungszeiten: Di+Fr 14-18; Mi 10-18 Do 14-19, Sa 9-13 Uhr Mediathek: Sulgauer Str. 7, Schramberg-Sulgen, Tel. 07422/29-261 Öffnungszeiten: Di, Fr 10-13+14-17 Uhr KÖB: Katholische Öffentliche Bücherei, Hauptstr. 23, Schramberg-Tennenbronn. Öffnungszeiten: Do 16:30-18 Uhr So 10:15-11:30 Uhr

Gasthaus „Zum Stammhaus“, Oberndorfer Str. 97, Schramberg-Talstadt, Tel. 07422/3636. Montag Ruhetag.

Subiaco-Kino: Das besondere Kino in der Fabrik, Subiaco in der Majolika, Schiltachstraße 32, Schramberg-Talstadt, Tel. 07422/245397. Das aktuelle Programm finden Sie unter www.subiaco.de KUTSCHFAHRTEN

Thesenhof: Familie Mahlke, Seedorfer Straße 32, 78713 Schramberg-Waldmössingen, Tel. 07402/1669, www.thesenhof.de, (Kutschfahrten max. 2 Erw.+2 Ki.). Tanja Baumann: Tel. 07422/519995 oder 0176/21543310, Schramberg-Sulgen

FAHRRADVERLEIH

Fahrradverleih Kuhlmey: Verleih von Kinderfahrrädern, Mountainbikes, Tourenrädern und E-Bikes, Löwenstr. 6, Schramberg-Tennenbronn, Tel.: 0171/5141270 GEOCACHING

GPS-Geräte für 5 verschiedene Touren können beim Bürgerservice und Tourist-Information Schramberg-Talstadt, Tourist-Information SchrambergTennenbronn und beim Ferienpark Tennenbronn ausgeliehen werden. Hochseilgarten / Zipline

Hirschgrund-Zipline Area Schwarzwald, die längste Seilrolle (Zipline) Deutschlands! 16 Perle Stadtmagazin Schramberg

Mountainbiking

In der gesamten Region sind viele Mountainbikewege nach den Richtlinien des Naturparks Schwarzwald beschildert. Aktuelles Kartenmaterial erhalten Sie bei den Tourist-Informationen SchrambergTalstadt und Schramberg-Tennenbronn. NORDIC-WALKING

Drei Strecken mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad sind ausgeschildert. Ausgangspunkt für alle drei Routen ist der Wanderparkplatz beim Ferienpark, Schramberg-Tennenbronn.

KEGELN

KINO BÜCHER & MEHR

terschiedlichen Perioden. Start ist beim Doblerplatz, eine Broschüre ist kostenlos im Stadtmuseum im Schloss erhältlich.

LEHR- / GESCHICHTSPFADE

Der Geologische Lehrpfad beginnt am Parkplatz der Fa. Junghans an der Geißhaldenstraße und führt hinauf zur Burgruine Hohenschramberg. Der Vegetationskundliche Pfad geht anschließend weiter und führt über den kürzeren Abstieg von der Burgruine zurück nach Schramberg (Gehzeit ca. 45 Min.). Zeitreise – Auf den Spuren Schramberger Geschichte: Der Rundgang, bei dem wichtige Zeugnisse der Stadtgeschichte erkundet werden können, beginnt am Schloss. Kunstweg Erich Hauser: Der Weg zeigt die Vielfalt seiner Arbeit aus un-

März / April 2015

RADFAHREN

Radparadies Schwarzwald und Alb. 30 herrliche Radtouren für Radwanderer wurden zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb neu ausgewiesen. Informationen zum Radparadies und das Tourenbook erhalten Sie bei den Tourist-Informationen Schramberg und Schramberg-Tennenbronn. www.rad-paradies.de REITEN

Reitanlage Beschenhof: Ausritte, wetterunabhängiges Reiten in der Reithalle. Familie Heberling, Tel. 07422/8370, Schramberg-Sulgen. Ponyreiten: für Kinder. Anmeldung: Tanja Baumann, Tel. 07422/519995 oder 0176/21543310, Hutneck, Schramberg-Sulgen. STADTFÜHRUNG

Begleitete Stadtführungen: Unsere Stadtführer begleiten Sie kundig bei Themenführungen zur Stadtgeschichte. Gerne stellen wir für Sie auch Führungen nach Ihren Wünschen zusammen. Kosten: 30,-€ pro Stunde. Bürgerservice und Tourist-Information, Hauptstr. 25, Schramberg-Talstadt, Tel. 07422/29215. Tiergehege / Erlebnisbauernhof

Beim Römerkastell in Schramberg-Waldmössingen, Öffnungszeiten: ganzjährig. Auf Grund des Umbaus muss mit Einschränkungen gerechnet werden. Eintritt frei. WANDERN

Großes Wanderwegenetz mit überregional durchgängiger Beschilderung. Wanderkarten, Tipps und Wandervorschläge erhalten Sie bei den TouristInformationen.


Freizeit & Service / GÄSTEEHRUNG

service Ärztenotdienst

den Feiertagen kommen soll, aber auch ohne Schnee werden die vier wieder eine schöne Zeit hier im Schwarzwald haben.

ÖPNV Schramberg-Tennenbronn, Tel. 07725/9155900

Wochenendnotdienst Tel. 01805/19292380. Die Notfallspraxis im Krankenhaus Oberndorf ist am Wochenende und an Feiertagen von 9-20 Uhr geöffnet. Krankenhäuser Rottweil: Tel. 0741/4760, Oberndorf: Tel. 07423/8130 Rettungsdienst DRK Rufnummer 112 Augenärzte / Hals-, Nasen-, Ohrenärzte / Zahnärzte Zu erfragen beim Deutschen Roten Kreuz unter Tel. 0180/3222555-15 Tierärztliche Praxis Dr. Adalbert Jost, Tierarzt, Alte Steige 18, 78713, Schramberg-Sulgen, erreichbar unter Tel. 07422/55324.5 Apotheken

Apotheken-Notdienstfinder: Unter der kostenlosen Rufnummer 0800/228 220 erhalten Sie Auskunft über die Notdienste der Apotheken in Ihrer Nähe. gästeehrung

Taxi SUM Schramberg, Manfred Sum, Tel. 07422/520138.

Zum 50. Aufenthalt Die Eheleute Karin und Günther Nobach konnten für Ihren 50. Aufenthalt auf dem Mooshof in Schramberg-Tennenbronn geehrte werden.Seit 1989 verbringt die Familie aus dem Ruhrgebiet Ihren Urlaub bei Familie Hug. Damals äußerten die beiden Töchter Stefanie und Kerstin den Wunsch, Ferien auf dem Bauernhof zu machen. Seitdem ist Familie Nobach mit dem Mooshof eng verbunden. Die Aufenthalte prägten die Kinder sehr, so dass eine der Töchter später Agrarwirtschaft studierte. Heute werden sie von ihren Enkelkindern begleitet. Dieses Mal durfte der anderthalbjährige Jonas Maximilian mit seinen Großeltern mitfahren. Sein großer Bruder musste leider in die Schule. Beide Jungs sind genauso begeistert wie früher ihre Mutter und ihre Tante. Herr Nobach durfte öfters live beim Kalben dabei sein und unterstützte Frau Günther tatkräftig bei der Stallarbeit. In den ersten Jahren war die Familie immer während der Osterzeit auf dem Hof. Jedes Jahr an Gründonnerstag musste Herr Nobach nach Freiburg auf den Wochenmarkt um Bio-Feldsalat zu kaufen, der dann von seinen Töchtern an die Hühner auf dem Hof verfüttert wurde.

Konus-Gästekarte Sie erhalten zahlreiche Ermäßigungen bei Eintrittspreisen zu örtlichen Veranstaltungen und Einrichtungen in der Ferienregion Schwarzwald. Ihre KONUSGästekarte gilt zudem als Freifahrschein. Sie können Busse und Bahnen, auch für längere Strecken, kostenfrei im Schwarzwald nutzen. Ihr Gastgeber wird Ihnen Ihre persönliche Gästekarte direkt nach Ihrer Ankunft überreichen.

SchwarzwaldCard

Für Unternehmungslustige und Sparfüchse! Erleben Sie über 130 der attraktivsten Ausflugsziele und Attraktionen im gesamten Schwarzwald! Die Karte ist an drei frei wählbaren Tagen (bis 31. März 2015) gültig. Erhältlich bei Bürgerservice und Tourist-Information Schramberg-Talstadt, Tourist-Information Tennenbronn, ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, Ferienpark Tennenbronn

Mobil

Zum 5. Aufenthalt Bereits zum 5. Mal verbrachten Jens und Iris Frohwitter mit ihren Töchtern Paula und Anna aus Porta Westfalica ihren Urlaub bei Familie Kirsch in Schramberg-Tennenbronn. Der schönste Anlass ist immer der Besuch bei der Großmutter in Schramberg. Durch die Entfernung sehen sich die Familien selten und die Wiedersehensfreude ist immer groß. Nicht nur wegen der Verwandtschaft kommt die Familie gerne in den Schwarzwald. Die Natur, die Ruhe und im Sommer das Freibad, das ist es, was einen tollen und erholsamen Urlaub ausmacht. Dieses Mal hofft man auf Schnee, der nach

SBG Bus KundenCenter Tel. 07422/25153. Öffnungszeiten: Mo-Do 8-13 Uhr und 13:30-16:30 Uhr, Fr 8-13 Uhr, www.suedbadenbus.de Fahrplanauskunft (rund um die Uhr), Tel. 01805/779966. (Festnetz 14 ct./Min., Mobil max. 42 ct./Min.)

Wochenmarkt

Samstags von 7–13 Uhr auf dem Rathausplatz, Schramberg-Talstadt

Anrufbus-System des Landkreises Rottweil www.vvr-info.de Tel. 01806/777272 (Festnetz 20 ct. pro Abruf, Mobil max. 60 ct. Pro Anruf) Taxi Ehret GmbH Bernd Apsel, Tel. 07422/4037. März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

17


Fotos: Veranstalt

er

Fr e iz e i t u n d E r h o lu n g

18 Uhr bei ressierten von 14 bis rz 2015, sind alle Inte Mä (Bild links) 7. n“ g, eite sta erZ Sam find am m „Er Zum 4. Tourismustag to- und Uhrenmuseu ressierAu inte ger tt ber Gla in ram au Sch t ins ngssch kostenlosem Eintrit dkreisweiten Leistu lan ). en hts isch rec d rist (Bil tou te letzten ngsangebo eingeladen. Bei der Freizeit- und Erholu über die regionalen ten sich viele Gäste

Touristische Leistungsschau steigt im Auto- und Uhrenmuseum Schramberg / Landkreis Rottweil (ps). Die Stadt Schramberg ist Gastgeber des „4. Tourismustag – Tourismus, Freizeit, Hotellerie & Gastronomie“ im Landkreis Rottweil am Samstag, 7. März 2015, 14 bis 18 Uhr. Zur touristischen Leistungsschau, heuer vom Landratsamt Rottweil in Kooperation mit der Stadtverwaltung Schramberg ausgerichtet, sind alle am regionalen Tourismus interessierte Bürger nach Schramberg ins Auto- und Uhrenmuseum „ErfinderZeiten“ im Gewerbepark H.A.U 3/5 eingeladen. Mit drei erfolgreichen Veranstaltungen seit der Premiere im Jahr 2009 erwarten der Landkreis Rottweil und die Aussteller auch zur vierten Auflage einen großen Besucheransturm. Vormittags wird ein Programm für Fachbesucher zum Thema „Tourismus im Ländlichen Raum“ angeboten. Nach-

Foto: Salzgrotte

Meeresklima atmen in der Salzgrotte Königsfeld / Region (ps). Ein touristischer neuer Geheimtipp in der Region ist der Besuch der „Salzgrotte“ in Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis). Im November 2012 öffnete die Salzgrotte in der Friedrichstraße 9 erstmals ihre Pforten. Heute zählt die „Grotte“ bereits Relaxen und entspannen für Jung wie Alt ist in der Salzgrotte in Königsfeld ange- viele Besucher zu Stammkunsagt. In der Grotte erfährt der Besucher die den, die Woche um Woche die ganz besondere Wirkung des Salzes. besondere Atmosphäre genießen, um für kurze Zeit dem Alltag zu entfliehen. Die konstante Raumtemperatur von etwa 23 Grad bietet ideale Bedingungen, um sich von den Belastungen des Alltags zu erholen und die Wirkung des Salzes zu erfahren. 45 Minuten lang lässt sich reine, salzhaltige Luft einatmen. Atemwege und die Haut profitieren von der antibakteriellen, entzündungshemmenden und allergenfreien Luft. Um ein annähernd identisches Klima herzustellen, wie es am Meer herrscht, wird Salz durch einen Vernebler in der Luft verwirbelt. Außerdem sorgt ein Gradierwerk dafür, dass die herabrieselnde Sole die Luft in der Salzgrotte zusätzlich mit Salz anreichert. Auch für Kinder ist die Salzgrotte ein Erlebnis, sie können mit kleinen Baggern und Lastwagen im Salz spielen wie in einem Sandkasten. INFO Für Familien mit Kindern gibt es besondere Besuchszeiten. Im angeschlossenen Salz-Shop sind neben Speisesalzen auch Salzlampen in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. Mehr zur Salzgrotte unter www.salzgrotte-koenigsfeld.de.

mittags besteht von14 bis 18 Uhr für alle Besucher die Gelegenheit, sich an den Informationsständen der mehr als 20 Aussteller über das touristische Angebotsspektrum in der Region zu informieren. Auf dem „Marktplatz“ stellen sich unter anderem Städte und Gemeinden, Hotel- und Gastronomiebetriebe, Freizeiteinrichtungen, Vereine und Direktvermarkter vor. Im Rahmen des Nachmittagsprogrammes besteht auch die Möglichkeit, das Auto- und Uhrenmuseum bei freiem Eintritt zu besuchen. Um 15 und 16 Uhr gibt es kostenlose Schnupperführungen durch das Museum. Für das leibliche Wohl der Gäste ist ebenfalls gesorgt. Die Bewirtung übernehmen die DRK-Ortsgruppe Schramberg und der Trachtenverein Schramberg. Musikalische Unterhaltung und Kinderprogramm im Kino des Museums komplettieren das Angebot des Tourismustages und versichern einen abwechslungsreichen Nachmittag. INFO Der Besuch des gesamten Tourismustags ist kostenlos. Ab 14 Uhr wird kostenloser Eintritt ins Museum „ErfinderZeiten“ gewährt. Nähere Informationen und Einladungen für das Fachprogramm am Vormittag sind im Landratsamt Rottweil erhältlich (Landratsamt Rottweil, Königstraße 36, 78628 Rottweil, Telefon 0741 244-578, tourismus@landkreis-rottweil.de).

Sa., 7. März 2015 | 14.00 – 18.00 Uhr Auto- und Uhrenmuseum Schramberg

Informieren Sie sich über das touristische Angebot in der Region Sehenswürdigkeiten im Landkreis Rottweil

Aussteller: Städte und Gemeinden Hotels und Gastronomiebetriebe

Entspannen und durchatmen Unsere Öffnungszeiten: Dienstag 14 - 18 Uhr | Mittwoch 14 - 18 Uhr | Donnerstag 15 - 19 Uhr Freitag 14 - 18 Uhr | Samstag 11 - 16 Uhr |Sonntag 14 - 18 Uhr

Friedrichstr. 9 | 78126 Königsfeld | Tel: 0 77 25 / 9 17 92 33 www.salzgrotte-koenigsfeld.de 18 Perle Stadtmagazin Schramberg

März / April 2015

Direktvermarkter Hansgrohe Aquademie Schwarzwaldverein Verkehrsverbund Rottweil (VVR) Hirschgrund-Zipline Schiltach ... und viele mehr!

Nur am Tourismustag:

kostenloser Eintritt in das Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten


FR E IZ E I T / R E I S E N

von Matthias Villing

Fuerteventura – Die Insel der Stille Kilometerlange, jungfräuliche weiße Sand­ strände umgeben vom türkisblauen Wasser des weiten Atlantiks: Fuerte­ ventura ist das Strandparadies Europas. Die zweitgrößte Insel der Kanaren – nach Teneriffa – zählt nur gut 100.000 Einwohner, ist neben Lanzarote die älteste Insel des Archipels und ein ganzjähriger Magnet für Sonnenanbeter, Wassersportler und Naturliebhaber. Zur touristischen Attraktivität beeindruckt die Vulkaninsel mit dem Traditionsbewusstsein ihrer Menschen und der daraus resultierenden reichen Kultur, die vor allem in den idyllischen Dörfern im Eilandinneren zu begutachten ist. Dank der weltweit einzigartigen klimatischen Bedingungen und des konstanten Windes gilt die südöstliche Kanareninsel als das „Wassersport-Mekka“ schlechthin. Für die Wellensurfer ist Fuerteventura das „Europäische Hawaii“. Die unendlichen Spots mit perfekten Wellen sowohl für Profis als auch für Anfänger ziehen Sportler aus aller Welt an. Dasselbe gilt für Windsurfer, Kiteboarder und Segler. Gleichzeitig genießen „Stand Up Paddler“, Taucher und Fischer die idealen Konditionen an der herrlichen Inselküste. Wer den Sportlern lieber vom Strand aus zuschaut und einen ruhigen Badetag verbringen will, findet inselweit bezaubernde Flecken mit atemberaubenden Ausblicken. Zu empfehlen sind hier besonders die im Nordosten gelegenen Sanddünen im Naturschutzgebiet „Parque Natural de las Dunas de Corralejo“ südlich der Touristenstadt Corralejo. Auf feinem weißen Sandstrand nächst einer spektakulären Dünenlandschaft ver-

Das romantische Fischerdorf Ajuy mit seinen verzweigten Höhlensystemen an der Westküste der Insel der Stille, wie Fuerteventura auch genannt wird, lädt zu einem Abendspaziergang ein.

blüfft ein transparentes und in drei Blautönen erscheinendes Meer sowie der Blick auf die bunten Drachen der Kiteboarder und der in der Meeresenge zwischen Lanzarote und Fuerteventura gelegenen kleinen Naturparkinsel „Isla de Lobos“. Auch wenn es verlockt, den ganzen Tag am Strand mit den stets angenehmen Temperaturen zu verweilen, lohnt es sich - wie auf allen anderen kanarischen Inseln auch – einen Ausflug ins Inselinnere zu unternehmen. Mein persönlicher Geheimtipp und Favorit ist die Fahrt von der im Osten ge-

seine Höhlen. Der unmittelbar anliegende Strand „Playa de los Muertos“ (Strand der Toten) verdankt seinen Namen den etlichen Piratenangriffen, die an dieser Küstenregion besonders oft stattfanden. Von hier aus rate ich unbedingt, an den Klippen entlang in Richtung Norden zu laufen und die imposanten, stark verzweigten, vom Meerwasser ausgewaschenen Höhlen im Vulkangestein zu besichtigen. Der relativ kurze Weg belohnt mit einem fantastischen Blick auf die Vulkanberge im Südwesten Fuerteventuras und die westFotos: Matthias L. Villing

Perle-Reisekolumne

Die Kleinstadt Betancuria war die erste Hauptstadt der Kanaren und erhielt ihren Namen von ihrem Eroberer Jean de Béthencourt. Sie ist historisch-kulturelles Zentrum Fuerteventuras und liegt eingebettet in einem idyllischen Tal.

legenen Inselhauptstadt Puerto del Rosario aus, vorbei an unvergesslichen Aussichtspunkten über den ehemaligen Inselhauptort Betancuria mit seinem historischen Kern zu dem an der mittleren Westküste gelegenen Fischerdorf Ajuy. Auf dieser Strecke nicht zu übersehen sind die zahlreichen inseltypischen Anbauten von Aloe Vera. Das Klima und die Bodenqualität Fuerteventuras sind hierfür bestens geeignet. Die populäre Heilpflanze stellt heutzutage als Exportgut ein lukratives Geschäft für die Inselbewohner dar. In Betancuria empfehle ich, einen Halt zu machen. Die Kleinstadt überzeugt mit einem ursprünglichen Ambiente, das mit typisch kanarischen Häusern, verzierten Gärten, kleinen Äckern und wunderschönen Palmen untermalt wird. Die kulturelle Bedeutung des beschaulichen Ortes kommt durch einige Stadtpaläste und Museen zum Ausdruck. Der Name der Inselkulturhochburg stammt von ihrem normannischen Eroberer Jean de Béthencourt. Sie gilt als die erste Stadt, die auf den Kanaren gegründet wurde und hat folglich einen immensen historischen Wert. Nach dem Zwischenstopp geht es weiter in das Tal „Vega de Río Palmas“, eine der fruchtbarsten Regionen auf der sonst so kargen Insel, das wohl über den schönsten Palmenbestand des Eilandes verfügt. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen dienen hier vorwiegend der Tomatenzucht. Ein weiterer Augenschmaus auf der Tour ist das niedliche Dorf Pájara mit seinem typisch kanarischen Flair. Nun folgt der letzte Teil der Route durch die Inselmitte, der schließlich zum Höhepunkt an der Westküste führt: Das abgeschiedene Fischerdorf Ajuy und

Entlang der Küste des Naturschutzgebietes „Parque Natural de las Dunas de Corralejo“ im Nordosten Fuerteventuras finden sich viele traumhafte Strände.

liche Nachbarinsel Gran Canaria. Besonders schön erstrahlt die Westküste während des Sonnenunterganges. Mit etwas Glück erwischt man Fischer bei der Rückkehr von ihrem Fang, was zur Freude aller Dorfeinwohner führt. Fernab jeglicher Touristenströme ist dieser wildromantische Ort ideal zur Entspannung. Wie der Norden und das Zentrum der naturbelassenen Insel, hat der Süden mit der beinahe menschenleeren Halbinsel Jandía natürlich auch einen besonderen Charme. Sie triumphiert in erster Linie mit ihren endlosen Traumstränden und den international bekannten Wassersportzentren. Auch den schwer erreichbaren Strand „Playa de Cofete“ im Südwesten sollte sich kein Naturfreund entgehen lassen. Bis zu 800 Meter hohe Bergabhänge säumen einen Großteil dieses Küstenabschnittes und lassen in Kombination mit der idyllischen Ruhe des goldgelben Strandes ein umwerfendes Panorama entstehen. REDAKTIONELLER HINWEIS: Mit dieser

Reisekolumne über Fuerteventura endet die Beschreibung der sieben kanarischen Inseln: Teneriffa, La Palma, La Gomera, El Hierro, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura. Geografisch gehören die Kanaren zu Afrika, politisch zu Spanien und damit zur EU. Als klares Fazit unserer Serie steht: Auf den sieben traumhaften Inseln mit einzigartigem Klima lassen sich Erholung in wunderbaren Gebirgs- und Küstenlandschaftszügen, das Erleben traditioneller Kulturen der Inselbewohner sowie der Genuss landestypischer Gerichte ideal vereinen.

März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

19


B AU E N U N D R E N OV I E R E N

Faißt Brennstoffe setzt seit über 75 Jahren auf verlässliche Liefertreue

Mit Heizöl (Schwefelarm oder Bioheizöl), Schmierstoffe, HolzPellets (sackweise oder lose) und Holz-Briketts beliefert Faißt Brennstoffe seit Jahrzehnten einen treuen Kundenstamm im Radius von 25 Kilometern rund um Tennenbronn. Am Standort mit großen Lagerräumen ist auch ein Abholservice für mobile Kunden eingerichtet. „Wir stehen für eine kurzfristige und unkomplizierte Lieferung unserer Produkte“, betont der heutige Firmeninhaber Manfred Epting. 2012 übernahm er den elterlichen Betrieb seiner Ehefrau Kathrin Epting (ausgebildete Großhandelskauffrau). Bis dahin führte Barbara Szuka das weit über die Gemeinde hinaus bekannte Brennstoffehandel-Fachgeschäft. Sie schlüpfte 1982 in die Fußstapfen ihres Vaters Matthias Faißt, der das Unternehmen 1939 in Tennenbronn gründete. Mit großer Umsicht sowie vorbildlichem Kundenservice lenkte Bar-

Handwerk erzielt gute Umsätze

Rund 60 Prozent von 1.500 befragten Betrieben waren mit dem Schlussquartal zufrieden, nur rund jeder elfte war unzufrieden wie es die Quartalsumfrage des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT) ergab. Dabei schätzten die Bau- und Ausbauhandwerker ihre allgemeine Lage am besten ein. Hier brummte insbesondere das Privatkundengeschäft mit Sanierungen und Modernisierungen. 57 Prozent der befragten Betriebe benannten diesen Bereich mittlerweile auch als ihren Umsatzschwerpunkt. Positiv hoben sich außerdem die Nahrungsmittel- und Gesundheitshandwerke ab. Vor allem im Gesundheitsbereich wurden die Umsätze gegenüber dem Vorjahr gesteigert: Rund 47 Prozent dieser Betriebe meldeten gestiegene Umsätze, mehr als noch vor einem Jahr (44 Prozent). Gleichzeitig nahm der Anteil der weniger erfolgreichen Unternehmen von 21 auf 16 Prozent ab. Im Durchschnitt aller Betriebe war jedoch die Umsatzentwicklung etwas gedämpfter: Gut jeder dritte berichtete von gestiegenen Umsätzen (Vorjahresquartal: 41 Prozent). Dafür mussten 16 Prozent der Befragten Umsatzrückgänge in Kauf nehmen (Vorjahresquartal 14 Prozent). Ebenso waren die Auftragsbestände im vierten Quartal mit 7,4 Wochen etwas rückläufig (Vorjahr: 7,9 Wochen). Dennoch erfreulich ist, dass der Anteil besonders schwach ausgelasteter Betriebe seit 2009 kontinuierlich rückläufig war. Im vergangenen Quartal waren es noch ungefähr zehn Prozent.

Tore für Garagen, Hallen und Industrie Einbau durch geschulte eigene Monteure Zuverlässig von der Nr. 1 in der Region Tor-Neubau, Tor-Service, Tor-Reparatur

bauer gmbh 78083 Dauchingen, Tel. 0 77 20 / 9 93 57-0 20 Perle Stadtmagazin Schramberg März / April 2015

Barbara Szuka führte 30 Jahre lang den elterlichen Betrieb Matthias Faißt Brennstoffe in Tennenbronn. Sie übergab 2012 das gut aufgestellte Fachgeschäft mit treuem Kundenstamm an Schwiegersohn Manfred Epting (42). Auch er setzt auf eine verlässliche Kundenbetreuung des Familienbetriebes und kann dabei auf einen technisch modernen Fuhrpark sowie große Lagerstätten zurückgreifen.

bara Szuka dasBrennstoffe\Visits Fachgeschäft 30 Jahre lang und1:0.48 übergab J:\Jobs\FIRMEN\Speditionen\Faisst 2011.plt 23.02.2011 17:00:14 Maßstab: Höhe: 53.24TochLänge: 85.29 mm

Schramberg / Stuttgart (mm). Ein starkes Privatkundengeschäft hat dem baden-württembergischen Handwerk ein gutes Jahresschluss-Quartal beschert. „Insbesondere Nahrungsmittel- und Gesundheitsgewerbe haben ein gutes Weihnachtsgeschäft hinter sich“, betonte Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle bei Vorlage aktueller Zahlen. Auch überwiege für das laufende Jahr unter den Handwerksbetrieben eine optimistische Grundhaltung.

TORE TORE www.der-torbauer.de

Foto: A. Villing/Perle Stadtmagazin

Schramberg-Tennenbronn (avi). Seit über 75 Jahren steht die Firma Matthias Faißt Brennstoffe für verlässliche Liefertreue, hohe Flexibilität und persönliche Kundenbetreuung. Das Brennstoffehandel-Fachgeschäft mit Sitz in Tennenbronn, Hauptstraße 82, wird als Familienbetrieb in bereits dritter Generation geführt.

ter und Schwiegersohn einen gut aufgestellten Fachbetrieb mit treuem Kundenstamm. Ein modernes Tankfahrzeug mit 60 Meter Schlauchlänge befüllt heute die Kundentanks mit Heizöl. Das eigene Tanklager am Firmenstandort erlaubt eine große Bevorratung und bietet folglich enorme Flexibilität in der Kundenbelieferung - Privathaushalte wie Unternehmen. Mit Holz-Pellets und Holz-Briketts ergänzte Faißt Brennstoffe in den letzten Jahren das Lieferprogramm und kann somit heute auch einer verstärkten Nachfrage auf diese saubere und kompakt lagerfähigen Brennstoffe gerecht werden. INFO Mehr Informationen zur Firma Matthias Faißt Brennstoffe gibt es unter www.matthiasfaisst-brennstoffe.de. Telefonische Lieferanfragen und Bestellungen sind möglich unter Rufnummer 07729 / 385.


B AU E N U N D R E N OV I E R E N Foto: A. Villing/Perle Stadtmagazin

Plissees ideal für jede Raumsituation Schramberg (mm). Plissees sind gegenüber Gardinen und Vorhängen nicht nur äußerst platzsparend, die „gefaltete Fensterdekoration“ ist auch derart variabel, dass sich nahezu jede Problemstellung im Wohnbereich damit lösen lässt. Plissees gibt es in großer Auswahl an Farben, Strukturen und Mustern und zählen somit zu den vielseitigsten Fensterdekorationen. Sie passen harmonisch zu jedem Einrichtungsstil – ob beispielsweise schwarz-weiße Plissees für den französischen Stil, Crush-Plissees für Shabby-Chic-Einrichtungen, Baststrukturen für den Landhausstil oder Plissees mit Blumenornamentik für Wohnbereiche mit Vintage-Schwerpunkt. Daneben bieten sie eine ganze Reihe an Funktionen, mit denen sich gezielt Schwachpunkte im Wohnkomfort effizient beseitigen lassen. In Wohnräumen treten je nach Lage und Raumsituation recht unterschiedliche Gegebenheiten auf. So können zum Beispiel in Räumen, in denen ferngesehen oder an Bildschirmen gearbeitet wird, Spiegeleffekte zum Problem werden. Manche Wohnbereiche neigen auch zu Hitzestau und machen im Sommer einen Aufenthalt manchmal unerträglich. Im Schlafzimmer sorgt oft eine unzureichende Verdunkelung für schlaflose Nächte oder eine Fensterdekoration macht plötzlich in feuchteren Umgebungen wie Küche und Badezimmer förmlich schlapp. Es ist daher wichtig, bei der Auswahl von einem Sonnenschutz darauf zu achten, dass dieser, neben rein dekorativen Aspekten, auch die wichtigsten Schutzfunktionen und Merkmale mitbringt. Bei starker Lichteinstrahlung leistet ein Plissee mit hohen Lichtreflektionswerten, die bis zu 86 Prozent erreichen können, wertvolle Dienste. Bei Blendeffekten sollte das Plissee zusätzlich eine BlendschutzFunktion aufweisen. In Schlafräumen ist es ratsam, einen Plisseestoff einzusetzen, der komplett verdunkelnd ist und so rundum vor Lichteintrag schützt. Wer seinen Sonnenschutz in Küche und Badezimmer verwenden möchte, ist wiederum mit feuchtraumgeeigneten Plissees bestens beraten. INFO Wer Bohrlöcher am Fenster vermeiden möchte oder muss, hat zudem die Wahl zwischen vier non-invasiven Montagemöglichkeiten wie Klemm-Varianten, Plissee mit Klemmträger oder die Falzfix-Montage.

Schöner Wohnen mit Wohnideen zum Wohlfühlen!

78713 Schramberg-Sulgen, Telefon: 0 74 22 / 82 88, www.graf-innenausbau.de

ALS GRÖSSTES BAUPROJEKT IN SCHRAMBERG läuft derzeit der HallenbadNeubau im Stadtteil Sulgen. Mit einem Kostenvolumen von rund acht Millionen Euro zählt der Bau zur teuersten Einzelinvestitions-Maßnahme der Stadt. Die geplante Baderöffnung Ende Mai 2015 verschiebt sich wegen aufgetretener Rissbildung im Wandputz. Die Stadtwerke Schramberg, für die Projektdurchführung verantwortlich, haben bereits einen Gutachter eingeschaltet. Mit der neu anvisierten Fertigstellung und Nutzung auf Mitte des Jahres 2015 erfährt die örtliche Infrastruktur und der Standort eine erhebliche Aufwertung. Das neue Hallenbad bietet eine 25-Meter-Schwimmbahn, Nichtschwimmerbecken, Kinderbereich, Planschbecken, Aqua-Cross-Anlage und Dampfsauna. Nähere Informationen gibt es unter www.stadtwerke-schramberg.de.

Küchenraum optimal nutzen Schramberg (mm). Die Küche ist in der Wohnung der zentrale Ort, um zu kochen, zu essen oder sich zu unterhalten. Deshalb auch, sollte auf eine gemütliche und einladende Einrichtung besonderen Wert gelegt werden. In kleinen Küchen sollte jedes Stückchen Platz ausgenutzt werden, um Arbeitsgeräte, Geschirr und Zubehör gut zu verstauen. Mit etwas Kreativität bieten nicht nur der Innenraum von Schränken, sondern auch die Außenflächen gute Unterbringungsmöglichkeiten. Die Seitenwände von Küchenschränken können genutzt werden, um Pfannen oder Töpfe, die nicht in die Schränke passen, aufzuhängen, indem sie mit einfachen Haken an einer Metallleiste angebracht werden. Dies geht auch direkt an der Wand. Wer nicht so viele Löcher bohren möchte, kann ein Löcherbrett aus Holz oder Kunststoff anbringen und die Haken daran befestigen. An der oftmals magnetischen Tür des Kühlschrankes können kleine, magnetische Döschen angeheftet werden, in denen sich zum Beispiel Gewürze oder haltbare Zutaten aufbewahren lassen. Aber auch an den Innenseiten der Küchenschränke können an Haken oder Saugnäpfen flache Dinge wie Abtrockentücher oder Kochtopfdeckel angebracht werden. Oft fehlt eine Arbeitsfläche zum Vorbereiten, Schnippeln oder Backen. Diese kann clever durch ein Holzbrett zum Schneiden erweitert werden, das man über die Spüle legt, um so übergangsweise diese nichtgenutzte Fläche sinnvoll zu belegen. Auch unterhalb der Spüle kann Platz gespart werden: Um Putzmittel, Lappen oder Wischutensilien unterzubringen, können mehrere ausziehbare Schubladen übereinander eingebaut werden, in welchen diese Dinge übersichtlich angeordnet werden können. März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

21


B AU E N U N D R E N OV I E R E N

Eigenkapital stützt Baufinanzierung Multimediakabel richtig verlegen Schramberg / Region (mm). Eigenkapital ist auch in Zeiten niedriger Bauzinsen und interessanter Offerten der Dreh- und Angelpunkt einer Finanzierung. Oftmals bleiben aber ideale Kapitalbildungsformen von den Bauwilligen und Investoren unentdeckt. Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden findet sich bei den meisten Mietern. Die Loslösung von Mietpreiserhöhungen und gleichzeitig langfristigem Wertzuwachs der Immobilie sind die Antriebsfaktoren. Ein Kassensturz führt aber immer wieder dazu, dass die eigene Immobilie zunächst noch ein Traum bleiben muss. Trotz historisch niedriger Zinsen scheitert das Unternehmen „Immobilienerwerb“ an der zu niedrigen Eigenkapitalquote. Solide Finanzierungen setzen nach wie vor eine Eigenkapitalquote von 20 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der anfallenden Erwerbsnebenkosten voraus. Immerhin wirkt sich die Eigenkapitalquote auch auf die Höhe der Zinsen aus. Je höher das Kapital, umso niedriger kalkuliert die Bank den Zinssatz. Echtes Eigenkapital findet sich auf dem Sparbuch, dem Tagesgeldkonto und dem Wertpapierdepot. Bezüglich des Depots sollten sich künftige Hausbesitzer aber gründlich überlegen, ob es Sinn macht, Wertpapiere zu veräußern. Liegt der Zins oder die Dividende über dem Zinssatz, der für die Finanzierung aufzubringen ist, wäre dies ein schlechtes Geschäft, da die Wertpapiererträge einen Teil der Zinslast aus dem Darlehen tragen. Cleverer ist es, das Depot als Eigenmittel anrechnen zu lassen, ohne es direkt einzusetzen. Eine Abtretung an die Bank schafft somit Eigenkapitalersatz. Als Eigenkapitalersatz gilt ebenfalls der Rückkaufswert einer Lebens- oder Rentenversicherung. Die Abtretung an die Bank schafft eine höhere buchhalterische Eigenkapitalquote, ohne dass der Vertrag aufgelöst werden muss. Arbeitgeberdarlehen, steuerrechtlich sauber formuliert, gelten bei einer Finanzierung als Eigenkapital. Die Zinsen liegen in der Regel unter denen einer Baufinanzierung.

Holzhäuser Altbausanierung Fachbetrieb Energie Dachgaupen- & Fenster

22 Perle Stadtmagazin Schramberg

März / April 2015

Viel Potenzial mit der richtigen Kapitalanlage: in zentraler Lage mit Gaststätte, Kiosk/Imbiss und Bistro/Cafe, Grdst. 994m², Wfl. ca. 490m², Gewerbefl.ca. 409m², 2 Garagen, 1993 Grundsanierung, 2010 neue Fassade, Sonnenterrasse, Parkplätze, Endenergiebedarfsausweis, Endenergiebedarf: 231 kWh/(m²a), Gas 449.000 €

Studio Schiele

Telefon +49(0)771 920 39-0 Telefax +49(0)771 920 39-20 info@lifttec.de www.lifttec.de

Kabelsalat muss nicht sein. Der größte Ärger lässt sich vermeiden, indem man geschickt plant, welches Gerät wo benötigt wird und die Wohnung entsprechend einrichtet. Rund um den Fernseher mit der Multimediaanlage werden viele Steckdosen benötigt, Steckdosen in der Nähe oder Mehrfachstecker bieten eine gute Lösung. Damit ist das Chaos an Kabelage immerhin in eine Ecke gebannt. Wer jetzt noch die Kabel sortiert, in Schlaufen legt und mit Kabelbindern sichert, hat schon gesiegt. Und noch ein Tipp: Kabel, die in die gleiche Richtung laufen, können mit Kabelbindern gebündelt und so sicher verwahrt werden. Im Multimediabereich spielen mobile Geräte, die einfach angeschlossen werden können, eine zunehmend größere Rolle. Da ist es durchaus ärgerlich, wenn der Laptop mit der eigenen Videothek, den Audiobooks und den Fotos vom letzten Urlaub nicht mal eben schnell am Monitor angeschlossen werden kann, weil schon wieder das USB-Kabel hinter das Regal gerutscht ist. Mit passenden Kabelablagen in den Regalen und am Schreibtisch lässt sich das aber verhindern.

Tennenbronn

Hersteller, Planer und Monteure für: Behindertenaufzüge Hebebühnen Treppenlifte LiftTec GmbH Lift-Technik Raiffeisenstraße 11 D-78166 Donaueschingen

Schramberg (mm). Computer, Lautsprecher, DVD-Spieler, Receiver und Musikgeräte; Im Büro oder Arbeitszimmer herrscht heilloses Durcheinander. Überall liegen Kabel herum. Die Steckdosen befinden sich erstens nie da, wo sie gebraucht werden und zweitens haben die verschiedenen Geräte viele Kabel, Anz_Energieausweis_1sp105mm 06.05.14 12:04 Seite 1 die irgendwo hin müssen. Aber „Kabelsalat“ lässt sich ganz einfach vermeiden.

ONLINE-ENERGIEAUSWEIS VON DEN STADTWERKEN

Wir erstellen Ihnen Ihren bedarfsorientierten Gebäudeenergieausweis für 89 Euro. Weitere Infos: Tel. 07422-9534-190 www.stadtwerke-schramberg.de

Anz_1sp 105 mm


AU S B I L D U N G -B E RU F-K A R R I E R E

Neue Gelder für Fachkursförderung

Fünf regionale Bildungsakademien

Schramberg / Konstanz (mm). Wer weiterkommen will, muss sich weiterbilden. Lebenslanges Lernen ist also die Devise und dafür gibt es im Jahr 2015 kräftigen finanziellen Rückenwind: Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg hat nämlich die Fachkursförderung neu aufgelegt und unterstützt berufliche Weiterbildungsangebote aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Auch bei zahlreichen technischen und kaufmännischen Kursen der Bildungsakademien können Weiterkommen! Teilnehmer aus Baden-Württemberg mit einer um 30 Prozent reduzierten Gebühr profitieren. Wer älter ist als 50 Jahre, zahlt sogar nur die Hälfte.„Die technische Entwicklung macht Geprüfte Betriebswirte – nicht Halt und auch die organiWeiterbildung für alle Kaufleute, satorischen Anforderungen in Meister und Techniker ab 23.03.15 Vollzeitkurs in Villingen den Betrieben steigen bestänab 09.05.15 Samstagskurs in Villingen dig“, betont Heiner Maute, Leiab 14./15.09.15 Abendkurse in Villingen ter der Bildungsakademie Rottab 05.10.15 Vollzeitkurs in Villingen ab 12.01.16 Abendkurs in Sulz weil. Deshalb genüge es nicht mehr, einfach gut ausgebildete Geprüfte Fachwirte Marketing – für die kommenden Marketing-Experten Leute einzustellen. Man müsse ab 09.05.15 Samstagskurs in Villingen auch dafür sorgen, dass sich Bachelor of Arts – BWL-Studium mit Mitarbeiter weiterentwickeln der Steinbeis-Hochschule Berlin können. Die Bildungsakademie ab 19.06.15 berufsbegleitend in Villingen der Handwerkskammer KonInformieren Sie sich jetzt ! stanz mit ihren drei StandorPersönliche Beratungen auf der Jobs for ten in Rottweil, Waldshut und Future vom 12. bis 14.03.15 in Halle B – Singen bietet daher ein breites Stand B.34. Oder besuchen Sie unsere Infoabende am 19.03. oder 16.04. Spektrum an Seminaren und im MZ Villingen jeweils um 18 Uhr. Kursen für alle Gewerke und MANAGEMENT-ZENTRUM gGmbH Einsatzgebiete an.

Schramberg / Region (mm). Die MANAGEMENT-ZENTRUM gGmbH mit Sitz in Villingen, die Bildungseinrichtung der Handwerkskammer Konstanz, eröffnete am Standort Sulz a.N. die fünfte Akademie. Der kaufmännische Weiterbildungsspezialist hat sich hierfür in die Räumlichkeiten der kaufmännischen Elly-Heuss-Knapp-Schule eingemietet. „Durch die permanente Weiterentwicklung unserer Kurse erreichen wir immer mehr Teilnehmer auch aus den angrenzenden Landkreisen“, begründet Geschäftsführer Ralf Schrödinger die Standorterweiterung Richtung Stuttgart. Das Management-Zentrum lehrt nun an den Standorten in Villingen, Tuttlingen, Singen, Waldshut und Sulz a. N. Für viele Teilnehmer aus der Region reduzieren die gut erreichbaren Standorte die Fahrtzeiten zu den Vorlesungen und macht berufsbegleitende Weiterbildung erst möglich. Hinzu wird der intensive Austausch und die Vernetzung mit regionalen Unternehmen forciert. INFO Nähere Informationen zum Bildungsprogramm an den Akademiestandorten gibt es unter www.management-hwk.de oder Telefon 0 77 21 / 99 88 77.

Sebastian-Kneipp-Straße 60 78048 VS-Villingen Telefon 07721 99 88-77 info@management-hwk.de www.management-hwk.de www.facebook.com/MZ.Villingen Unsere Standorte: Villingen, Tuttlingen, Singen, Waldshut, Sulz a.N.

Stadtmagazin Schramberg www.perle-schramberg.de

Seniorenzentrum Fritz-Fleck-Haus

www.awo-rottweil.de

MZ_AZ_Weiterkommen_42x130_0115_Perle_Schramberg_4c.indd 26.01.15 13:50 1

· Pflege und Betreuung mit Herz · 48 Pflegeplätze · mit Kurzzeitpflege · Betreutes Wohnen

 0 74 22 - 56 00 79 0

Zeugnissorgen?

Mit qualifiziertem Förderunterricht lassen sich Lernprobleme leicht beseitigen. Unsere erfahrenen Lehrkräfte helfen Schülern, in der Schule den Anschluss zu halten. Rufen Sie an! Tel.: (07422) 9 94 81 36 Hauptstraße 32 78713 Schramberg E-Mail: info@movolearn.de

MovoLearn

®

M o t i v i e r t

l e r n e n

BBT bietet qualifizierte Weiterbildung Tuttlingen / Schramberg. Am heutigen Arbeitsmarkt sind zusätzliche qualitativ hochwertige Abschlüsse gefragter als je zuvor. Eine Ausbildung alleine reicht oft nicht mehr aus. Früher oder später stellen sich viele einmal die Fragen: „Wie erreiche ich mehr in meinem Job?; Welche Qualifizierung bringt mir finanzielle Vorteile?; Wie sichere ich meinen Arbeitsplatz?“ Ziel der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen (BBT) ist es, den Kursteilnehmern und den Unternehmen auf diese Fragen das individuell passende Bildungsangebot anzubieten. Das unterstreicht das Kursprogramm 2015. Die BBT bietet aktuell über 90 unterschiedliche Kurse, Seminare und Lehrgänge an, darunter neue Angebote mit Fokus auf aktuelle Trends und Entwicklungen. Aber auch bewährte und nachgefragte Kurse wie die Qualifikation zum Industriemeister/-in Metall, Industriemeister/-in PRAXISNAH Elektro, Industriemeister/-in AKTUELL Medizintechnik, Kfz-TechniANERKANNT ker Meister/-in in Vollzeit und MEISTER in Teilzeit, Industriefachkraft Gepr. Industriemeister/in, CNC, CAD/CAM, SPS und Metall (IHK) Elektrofachkraft für die Inin Teilzeit 27.03.2015 – 12.11.2016 dustrie, Schweißen nach DVS finden sich im Programmheft Info-Veranstaltung für das Jahr 2015. Bei den Lehrgängen setzt die BBT auf 02.03.15, 18.00 Uhr einheitliche und anerkannte ----------------------------------------------Abschlüsse, die mit einem Zertifikat oder einem Abschluss Gepr. Industriemeister/in, der Handwerkskammer KonMedizintechnik (IHK) stanz oder der IHK-Schwarzin Teilzeit 18.05.2015 – 18.11.2017 wald-Baar-Heuberg enden. ----------------------------------------------Für Arbeitssuchende lässt sich Gepr. Industriemeister/in, durch berufliche QualifizieElektrotechnik (IHK) rung die Chance auf die Integration in den Arbeitsmarkt in Teilzeit 18.09.2015 – 20.05.2017 ----------------------------------------------verbessern. Für Beschäftigte hilft die berufliche WeiterbilGepr. Technische/r dung, die BeschäftigungsfäFachwirt/in higkeit zu erhalten und den in Teilzeit 08.07.2015 – 26.04.2017 nächsten Karriereschritt zu Berufliche Bildungsstätte gehen. INFO Mehr zur BBT Tuttlingen GmbH sowie den umfassenden KursBERATUNG: Tel. (0 74 61) 92 90 - 0 angeboten gibt es unter www. www.bbt-tut.de bbt-tut.de. März / April 2015

Perle Stadtmagazin Schramberg

23


 N IG HT CLU B

Das „gemütliche Abendlokal“ – eines der besten in der Region! Für den anspruchsvollen Gast!

Eintritt frei!

Auf Ihren Besuch freut sich Helmut Bergthal mit Team Öffnungszeiten: täglich 20 – 8 Uhr, sowie mittwochs 14 – 8 Uhr, sonntags Ruhetag Heiligenbronner Straße · Schramberg-Sulgen Telefon 07422/54276 · www.kleinparis-schramberg.de

Reservieren Sie rechtzeitig für Ihre Firmen-, Jubiläen, Events- und Feiern, sowie Junggesellenabschiede usw. Sie haben auch die Möglichkeit Show-Tänzerinnen für Ihre Veranstaltung in Ihrer Firma oder privat zu buchen. Gerne stellen wir Ihnen auch unsere Räumlichkeiten mit ShowProgramm für Ihre Betriebsveranstaltung (geschlossene Gesellschaft) zur Verfügung.

Wir wünschen unseren Gästen, Freunden und Bekannten ein frohes Osterfest! Helmut Bergthal: „Wir stehen für gediegene Erotik mit vertrauenswürdigen Damen in seriösem, angenehmen Ambiente. Wir unterstützen auch die Ziele der Kriminalitätsopferhilfe „Weißer Ring e.V.“ und machen uns stark gegen sexuelle Ausbeutung und ihre Begleiterscheinungen.“

 N I G H T C LU B

Das „gemütliche Abendlokal“ – eines der besten in der Region! Für den anspruchsvollen Gast! Anzeige_1_2014_kiko.indd Auf Ihren Besuch freut sich Helmut Bergthal mit Team Öffnungszeiten: täglich 20 – 8 Uhr, sowie mittwochs 14 – 8 Uhr, sonntags Ruhetag durch wissenschaftlich qualifiziertes Heiligenbronnerund Straße · Schramberg-Sulgen betreutes Muskeltraining Telefon 07422/54276 · www.kleinparis-schramberg.de

KERNGESUNDHEIT

1

© www.jd-druck.de

Kommunikation verbindet Menschen

14.03.14

Weihnachten Verehrte Gäste, wir haben an Heilig Abend, am 1. und 2. Weihnachtstag sowie die ganze Weihnachtswoche vom 22.12. bis 27.12.2014 für Sie täglich von 20 bis 8 Uhr geöffnet. Danach sind Betriebsferien bis zum 9.01.2015. Frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Ihr Team vom Klein Paris

Helmut Bergthal: „Wir stehen für gediegene Erotik mit vertrauTrainingsenswürdigen Damen in seriösem, angenehmen Ambiente. erfolge entstehen durch einedie Symbiose aus Wissenschaft, Technik, Wir unterstützen auch Ziele der Kriminalitätsopferhilfe und dem Trainierenden. „Weißer Ring dem e.V.“ professionellen und machen Trainer uns stark gegen sexuelle Vortrag am 08.03.15 / 14:30 Uhr Ausbeutung und ihre Begleiterscheinungen.“ mit Physiotherapeut Joachim Fehrenbacher

Sie erhalten einen Gutschein über 14 Tage qualifiziertes Muskeltraining.

Anzeige_1_2014_kiko.indd 1

Wir bitten um Platzreservierung: Tel. 0 74 22 / 507.11.14 44 86

11:39

Tag der offenen Tür im INJOY Sulgen:

Sonntag, 08.03.15 ab 11.00 Uhr

Kommen Sie vorbei und sparen Sie an diesem Tag bis zu 200 € !

Stadtmagazine Publikationen Kundenzeitschriften Mitarbeiterzeitungen Imagebroschüren Geschäftsberichte Biographien Buchneuerscheinungen

Chroniken / Festbücher Lektorat Übersetzungen Gruß-/ Glückwunschkarten Online-Publishing Newsletter

TESTSIEGER

Zusammen mit einem anderen Anbieter

Im Test: 7 überregional vertretene Fitnessstudioanbieter Ausgabe 01/2014

13AV21

GUT (2,4)

INJOY Sulgen • Dr.-Kurt-Steim-Str. 1 • 78713 Schramberg-Sulgen

Ihre Anzeige im

Stadtmagazin Schramberg

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Tel.: 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de

werbewirksam, wirkungsvoll www.perle-schramberg.de

08:18

Perle Schramberg 18  

Perle Stadtmagazin Schramberg März – April 2015, Nr. 18