Issuu on Google+

Breaking


e i n F i l m v o n P i p o Ta f e l

Pipo Tafel

dance film installation


3


Pipo Tafel

dance film installation


Breaking, auflรถsen, bersten, brechen, lose werden, zerbrรถseln, trennen, reiรŸen, zerspringen, entzweigehen, Neubeginn.

5


2001 ameland. nordsee. dezember. am strand entlang laufen. seebrise ins gesicht. wind durch die seele. leere. weite. meer. das rauschen der brandung geht im sturm unter. kein mensch da. ins notizbuch schreiben: une solitude pittoresque ĂŠnorme.

Pipo Tafel

dance film installation


7


Pipo Tafel

dance film installation


9


Pipo Tafel

dance film installation


11


Pipo Tafel

dance film installation


2005 essen. fabrik. probe. schnelles festhalten vom duo mit der kamera. drĂśhnende beats. power moves. intuitiv mitgehen. den tanz framen. bewegungsfetzen brennen die emotionen und den wunsch ein, mit dem stĂźck aus der black box auszubrechen. sehsucht nach diesem tanz am meer. 13


Pipo Tafel

dance film installation


15


Pipo Tafel

dance film installation


17


Pipo Tafel

dance film installation


2012 kino. licht aus. film ab. BREAKING . zur端ck am meer.

19


Pipo Tafel

dance film installation


D端nen laufen. Denken atmen. Meer f端hlen.

21


BREAKING , 2012 an der Ostsee gedreht, ist der dritte und letzte Teil einer Trilogie 端ber den Tanz und das Meer. AMELAND, entstand 2005 als Tanzsolo mit Film an der Nordsee auf Ameland in Holland. SALZ IM AUGE , 端ber die Suche eines jungen Mannes nach dem Meer, wurde als dokumentarischer Tanzfilm 2007 in der Hafenstadt Marseille gedreht.

Pipo Tafel

dance film installation


23


Pipo Tafel

dance film installation


25


Pipo Tafel

dance film installation


27


Den drei Arbeiten ist der Blick auf das Meer gemein. Das BedĂźrfnis darin ist nach der Ruhe, die im Horizont liegt. Die KĂśrperlichkeit des Tanzens ist dagegen ein reales physisches Empfinden.

Pipo Tafel

dance film installation


29


Pipo Tafel

dance film installation


31


„Unendlichkeit kann man sich schwer ausmalen, besonders wenn sie auch noch in nicht allzu weiter Ferne am Horizont endet. Es ist leichter, sich das vorzustellen, was man mit den Händen, den Armen greifen kann, aber darüber hinaus…“ Hugues de Montalembert in seinem Essay „Der Sinn des Lebens ist das Leben“.

Pipo Tafel

dance film installation


33


Pipo Tafel

dance film installation


35


Das Brechen von Wellen am Meer, das Entzweibrechen, das Abbrechen; wenn etwas zu fest ist, kann es brechen. Durch Brechen entstehen neue Elemente, entstehen Kanten und Grenzen. Auseinanderbrechen kann gef채hrlich, kann schmerzhaft sein. Im Brechen wird das Dasein auf der Welt sp체r- und erlebbar.

Pipo Tafel

dance film installation


BREAKING .

37



BREAKING film booklet