Page 1

Farben Stadtwappen Farben

CMYK

HKS

Rot

0/100/100/0

14

21. - 23. JULI 2017

Gelb

0/5/100/0

3

Schwarz

0/0/0/100

0/0/0/100

PANTONE

RGB

RAL

186

204/0/0

3020

Yellow

255/204/0

1018

Prozess Black

0/0/0

9005

S Sparkasse Langen-Seligenstadt

OPEN

LINKINPARTNER GL OBAL LOG I S TI C S

DOORS

25 FESTIVAL

RITT

EINT

FREI! .de

WWW.OPEN-DOORS-FESTIVAL.DE

Veranstalter: Magistrat der Stadt Neu-Isenburg - Organisatoren: Magistrat der Stadt Neu-Isenburg, Fachbereich Stadtbelebung / 12 Löwen - Schirmherr: Bürgermeister Herbert Hunkel / Landrat Oliver Quilling - Idee: Michael Kercher


2SHQ DLU ² MHW]W GLH $XGL &DEULROHWV HUOHEHQ

)UHLKHLW GLH LQVSLULHUW )DV]LQDWLRQ DXI GHQ HUVWHQ %OLFN (QWGHFNHQ 6LH GLH &DEULROHWV YRQ $XGL 0LW GHP $XGL $ &DEULROHW  GHP QHXHQ $XGL $ &DEULROHW XQG GHP $XGL 77 5RDGVWHU VWHKW ,KQHQ GLH :HOW RIIHQ 6WHLJHQ 6LH HLQ (LQ $XGL $ /HDVLQJDQJHERW ] % $XGL $ &DEULROHW  7)6, 6 WURQLF VWXILJ  ,ELVZHL‰ *UDX =ROO $OXPLQLXP*XVVUlGHU (LQSDUNKLOIH KLQWHQ 0LWWHODUPOHKQH YRUQ $NXVWLNYHUGHFN YROODXWRPDWLVFK 6LW]KHL]XQJ YRUQ $XGL GULYH VHOHFW %OXHWRRWK6FKQLWWVWHOOH .OLPDDQODJH 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHGHUOHQNUDG LP 6SHLFKHQ'HVLJQ 6SRUWIDKU ZHUN 6SRUWVLW]H YRUQ ;HQRQ 3OXV XYP

ô ²

PRQDWOLFKH /HDVLQJUDWH

/HLVWXQJ 6RQGHU]DKOXQJ 1HWWRGDUOHKHQVEHWUDJ $QVFKDIIXQJVSUHLV  LQNO :HUNVDEKROXQJ XQG ]]JO =XODVVXQJVNRVWHQ

 N:  36

ô ² ô 

6ROO]LQVVDW] JHEXQGHQ SD (IIHNWLYHU -DKUHV]LQV -lKUOLFKH )DKUOHLVWXQJ 9HUWUDJVODXI]HLW *HVDPWEHWUDJ

     NP  0RQDWH ô ²

(LQ $QJHERW GHU $XGL /HDVLQJ =ZHLJQLHGHUODVVXQJ GHU 9RONVZDJHQ /HDVLQJ *PE+ *LIKRUQHU 6WUD‰H   %UDXQVFKZHLJ IU GLH ZLU DOV XQJH EXQGHQHU 9HUPLWWOHU JHPHLQVDP PLW GHP .XQGHQ GLH IU GHQ $EVFKOXVV GHV /HDVLQJYHUWUDJV Q|WLJHQ 9HUWUDJVXQWHUODJHQ ]XVDPPHQVWHOOHQ %RQL WlW YRUDXVJHVHW]W .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O NP NRPELQLHUW  ²  &2(PLVVLRQHQ JNP NRPELQLHUW  ²  .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O NP LQQHURUWV  DX‰HURUWV  NRPELQLHUW  &2(PLVVLRQHQ JNP NRPELQLHUW  (IIL]LHQ]NODVVH % $QJDEHQ ]X GHQ .UDIWVWRIIYHUEUlXFKHQ XQG &2(PLVVLRQHQ VRZLH (IIL]LHQ]NODVVHQ EHL 6SDQQEUHLWHQ LQ $EKlQJLJNHLW YRP YHUZHQGH WHQ 5HLIHQ5lGHUVDW] $EJHELOGHWH 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ VLQG LP $QJHERW QLFKW XQEHGLQJW EHUFNVLFKWLJW $OOH $QJDEHQ EDVLHUHQ DXI GHQ 0HUNPDOHQ GHV GHXWVFKHQ 0DUNWHV

$XGL =HQWUXP )UDQNIXUW

$XGL =HQWUXP )UDQNIXUW

$XGL )UDQNIXUW *PE+ +DQDXHU /DQGVWUD‰H   )UDQNIXUW DP 0DLQ 7HO       LQIR#DXGL]HQWUXPIUDQNIXUWGH ZZZDXGL]HQWUXPIUDQNIXUWGH

$XGL )UDQNIXUW *PE+ 0DLQ]HU /DQGVWUD‰H   )UDQNIXUW DP 0DLQ 7HO       LQIR#DXGL]HQWUXPIUDQNIXUWGH ZZZDXGL]HQWUXPIUDQNIXUWGH


A-Z

11 12 15 20 23 24 27 28 34 37 38 40 43 45 46

Aber Hossa ......................................... Mallet ................................................. SuperPhoniX ...................................... Rockchance eures Lebens ............... Purple Rising ....................................... The Gypsys Orchestra ....................... U12 ...................................................... X-Hells ................................................ SHAWN ................................................ The Aesthetic Voyager ..................... MaddaBrassKa .................................. Alaska Pirate ...................................... April Art ............................................... Toni Leo & Friends .............................. Red Lake .............................................

#1 Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt #2 Amicus Bühne #2 Amicus Bühne #3 RADIO BOB! Bühne #3 RADIO BOB! Bühne #3 RADIO BOB! Bühne #4 Fraport Bühne powered by Pepsi #4 Fraport Bühne powered by Pepsi #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #7 S-Bar #10 Sonnenhof im Eichenbühl

11 Aber Hossa

53 54 57 57 58 62 65 66 67 70 73 75 76 78 80 81 82

Stereo Coffee ..................................... The Gypsys ......................................... Der Froschkönig ................................. Oliver Mager ...................................... Salsamania ........................................ Best Before After ................................ Tasha & Band ..................................... Midriff .................................................. RÿffHuntR ............................................. DanaMaria & Band ............................ Inhuman ............................................. The Punch ‚n‘ Judy Show .................. Groove Agents .................................. Quietschboys .................................... KaosPR!NZiP ........................................ MOJOTREE .......................................... Sloppy Notes ......................................

#1 #1 #2 #2 #2 #4 #4 #4 #4 #5 #5 #5 #5 #6 #7 #8 #9

SA

M

ST

A

G

Fr ei ta

g

INhaltsverzeichnis

Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt Amicus Bühne Amicus Bühne Amicus Bühne Fraport Bühne powered by Pepsi Fraport Bühne powered by Pepsi Fraport Bühne powered by Pepsi Fraport Bühne powered by Pepsi Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne Charity Bühne by Peugeot/Citroën NL Neu-Isenburg S-Bar FCNI Bühne Isenburger Schänke Robert Maier Haus

40 Alaska Pirate 43 April Art 62 Best Before After 70 DanaMaria & Band 57 Der Froschkönig 92 Dirty Boogie Orchestra 76 Groove Agents 73 Inhuman 80 KaosPR!NZiP 38 MaddaBrassKa 12 Mallet 95 Mandowar 94 Markus Striegl & Band 89 Merlins Fantasy Farm 66 Midriff 81 MOJOTREE 57 Oliver Mager 96 Paddy goes to Holyhead 23 Purple Rising 78 Quietschboys 46 Red Lake 20 Rockchance eures Lebens

n ta

Stadtmission ....................................... Trenkwalder ....................................... Merlins Fantasy Farm ......................... Dirty Boogie Orchestra ...................... Roy Hammer & die Pralinées ............ Markus Striegl & Band ....................... Mandowar ......................................... Paddy goes to Holyhead .................. The Streamers ..................................... Strings y Voz ....................................... Stormin Norman .................................

so

n

85 86 89 92 93 94 95 96 98 99 100

g

93 Roy Hammer & die Pralinées 67 RÿffHuntR 58 Salsamania 34 SHAWN. 82 Sloppy Notes 85 Stadtmission 53 Stereo Coffee 100 Stormin Norman 99 Strings y Voz 15 SuperPhoniX

kt io

n

Vorwort von Michael Kercher Grusswort von Bürgermeister Herbert Hunkel Stadtplan Kartbahn mit Elektro-Karts Interview: Bruno Seibert & Peter Horn, Kinderhilfestiftung Newcomer Bandcontest Chronik: 25 Jahre Open Doors Festival Interview: Friedbert Eder, Eder & Heylands Brauerei Interview: Christian Ulma, Mundpropaganda Impressum Standmeile & Informationen zum Festival Interview: Cornelia Marburger, Stadt Neu-Isenburg Interview: Paddy Schmidt, Paddy goes to Holyhead Timetable

re

da

4 7 8 16 19 31 48 61 68 68 69 90 97 102

#2 Amicus Bühne #2 Amicus Bühne #2 Amicus Bühne #4 Fraport Bühne powered by Pepsi #4 Fraport Bühne powered by Pepsi #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #5 Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne #6 Charity Bühne by Peugeot/Citroën NL Neu-Isenburg #6 Charity Bühne by Peugeot/Citroën NL Neu-Isenburg #11 Café Ernst Bühne #12 Lighthouse Pub

- Seite 3 -

65 Tasha & Band 37 The Aesthetic Voyager 54 The Gypsys 24 The Gypsys Orchestra 75 The Punch ‚n‘ Judy Show 98 The Streamers 45 Toni Leo & Friends 86 Trenkwalder 27 U12 28 X-Hells


Vorwort von MIchael kercher

25 Jahre Musikspektakel in Neu-Isenburg, Hessens Hauptstadt der Musik, wie die Presse schon vielfach titulierte. Hunderttausende von Besuchern, schon knapp tausend Bands auf der Bühne. All das wäre nicht möglich gewesen ohne unsere Partner und Sponsoren. Es ist unmöglich an dieser Stelle allen persönlich zu danken, die uns in den 25 Jahren unterstützt haben, deswegen möchte ich hiermit allen danken, die uns in den letzten 25 Jahren unterstützt haben. DANKE! Ab jetzt sprechen die Bilder, aber eine Anmerkung sei mir noch erlaubt: Es wird jedes Jahr schwieriger die Sponsoren, welche solch ein hochwertiges Programm ermöglichen, als Premiumpartner zu gewinnen. Deswegen gibt es Überlegungen für das Festival pro Besucher einmalig für die drei Tage einen kleinen Obolus als Eintritt zu nehmen. Auf unserer Website www.open-doors-festival.de haben wir deshalb auf der Startseite eine kleine Umfrage eingerichtet. Sagt uns doch bitte, wie Ihr das bewertet. Auch dafür jetzt schon vielen Dank. Euer Michael Kercher

Foto: Rodgau Monotones Live @ Open Doors Festival 2013 © www.Rockpictures.de


- Seite 5 -


grussworT von herbert hunkel Liebe Freundinnen und Freunde des „Open Doors“, wenn die Frankfurter Straße zur Dr. BodoSponholz-Meile wird, Unternehmen, Banken sowie der örtliche Einzelhandel Pate für Bühnen überall im Stadtgebiet stehen und die ganze Stadt in Feierlaune ist - dann ist wieder das Neu-Isenburger Musikevent des Jahres angesagt: Herzlich willkommen zum 25. Open Doors! Vielfältige Musik für alle Generationen, Spendenaktionen und eine reichhaltige Festivalmeile, das sind die wichtigsten Eckpunkte des Open Doors. In 25 Jahren ist die Veranstaltung zu einem Megaevent gewachsen. Der Startschuss fiel 1993, damals noch unter dem Titel „Musikspektakel“, mit zwölf Bands auf acht Bühnen und 2.000 Besuchern. 2017 erwarten wir 43 Bands, die sich auf 12 Bühnen präsentieren und etwa 45.000 Gäste. Ich denke, dieses Wachstum kann sich sehen lassen! Ein derart großes Musikfestival über 25 Jahre zu organisieren und dabei jedes Jahr mit Superlativen zu punkten, ist eine ganz besondere Leistung. Mein Dank gilt allen Organisatoren, insbesondere Michael Kercher und den „12 Löwen“, sowie dem Team der Hugenottenhalle. Besonders danke ich den Sponsoren, die ein solches Event ohne Eintritt überhaupt erst ermöglichen, und Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, die uns seit vielen Jahren die Treue halten. Rund 170.000 Euro Spenden konnten wir in den vergangenen Jahren sammeln und für einen guten Zweck zur Verfügung stellen. Auch das ist eine schöne Bilanz. 25 Jahre haben gezeigt, auf die Macher des Open Doors ist Verlass. So wird auch das Jubiläum mit traditionellen Bands, - wie Paddy goes to Holyhead und The Gypsys, beide seit 25 Jahren dabei – und vielen Neuentdeckungen ein tolles Programm bieten. Dabei sein, mit tanzen, mit feiern ist alles - lassen Sie sich das nicht entgehen. Ich freue mich auf Sie! Herzliche Grüße Ihr Herbert Hunkel Bürgermeister


RICHTUNG FRANKFURT

m -Le us c

h ne r-

#9

WaldstraSSe

W il h e l

Hugenottenalle e

Friedensallee

Friedensallee

#12 StolTzestraSSe

StolTzestraSSe St r a S Se

LESSINGSTRASSE

RheinstraSSe

#1

BahnhofstraSSe

#1

Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt

#2

Amicus Bühne

#3

RADIO BOB! Bühne

#4

Fraport Bühne powered by Pepsi

#5

Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne

#6

Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg

#7

S-Bar

#8

FCNI Bühne Isenburger Schänke

#9

Robert Maier Haus

(Treffpunkt, Bahnhofstr. 50)

FriedrichstraSSe

WaldstraSSe

(Bühne vor der Hugenottenhalle) (Hugenottenhalle)

(Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(Bier Müller)

(Frankfurterstr. 183) (Offenbacherstr. 3)

GartenstraSSe

(Wilhelm-Leuschnerstr. 28)

#10 Sonnenhof im Eichenbühl (Gravenbruchring) #11 Café Ernst Bühne (Frankfurterstr. 99) #12 Lighthouse Pub RICHTUNG (Beethovenstr. 29) A5

Carl-Ulrich-StraSSe

Carl-Ulrich-StraSSe - Seite 8 -


Ka r lst

RICHTUNG OFFENBACH

ra SS e

#10

SSe Wiesenstra

LudwigstraSSe

e Frankfurter StraSS

P

Gravenbruchring

RICHTUNG FRANKFURT

ALTER ORT

CHARITY

#5

h e r S tr a

WilhelmstraSSe

CHARITY

P

#3 #2 CHARITY

P

CHARITY

E-KARTS

P

HerzogstraSSe

Frankfurter StraSSe

P

SSe

HerzogstraSSe

#4

P P

Richard-Wagner-StraSSe

#11

DR. BODO SPONHOLZ MEILE

#6

O ff e n b a c

#8

KINDERZONE

#7 RICHTUNG sprendlingen

FriedhofstraSSe

- Seite 9 -

RICHTUNG A661


Fitness. Wie ich’s mag.


S Sparkasse Langen-Seligenstadt

ABER HOSSA

RÜCKKEHR DER HOSSAPREDIGER Unterwegs im Hossamobil

Hossa, hossa, aber hossa! Schlagt die Hacken zusammen und rückt den Partyhut zurecht. Hier geht es gleich heiß her, förmlich eine Nachgeburt der fünften Jahreszeit. Ölt eure Stimmen und sorgt für eine deftige Grundlage im Bauch, die Achterbahnfahrt auf der Konfettikanone verspricht eine turbulente Kaffeefahrt quer durch den Treffpunkt. Bierchen links, Äppler rechts und Jubel gerade aus. Auf der Bühne kredenzen wir keine geringeren als die unglaublich unsäglichen, aber unvernünftig unverbrauchten Aber Hossa aus Frankfurt am Main. Sie versprechen die etwas andere Art des deutschen Schlagers. Das Publikum ist heiß, die Bühne bereit: Schreitet ein in die Arena vollen Frohsinns und legt die Trist beiseite.

Edu Eduardo El Sombrero ist, wie schon sein Name verrät, gebürtiger Sombreroreaner, geboren auf dem Rio Grande in einem Sombrero treibend. Als man ihn herausnehmen wollte, fing er fürchterlich an zu schreien - er schrie sieben Tage, sieben Nächte und schien gar nicht mehr aufhören zu wollen. Im Lauf der Jahre entwickelte sich hieraus sein toller Gesang mit dem er heute die Herzen der Menschen höher schlagen lässt. Seine Mitmusiker ereilten ähnlich traurige Schicksale, jedoch erfreuen sie sich heute bester Laune und Gesundheit. Emilio Bassisto ist der typische Ur-Deutsche, der allerdings in den späten 60er Jahren nach Mexiko auswanderte um seine musikalischen Wurzeln in die Welt zu tragen. Unter der heißen Sonne Südamerikas grillte er sein Instrument und brachte den Einheimischen das Klatschen auf die Eins bei. Bernardo El Mariachi ist ein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel des legendären Zorro. So schnell wie sein berühmter Vorfahre mit dem Degen, ist Bernardo mit seiner Gitarre. Bevor Bernardo zu Aber Hossa stieß, tingelte er als Mitglied einer Mariachi-Kapelle durch die Lande.

Schlager

Freitag, 21.07.2017 20:30 Uhr bis 23:30 Uhr Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt (Treffpunkt)

(#1)

Ralfredo ‚Rallo‘ Alemáno ist ein direkter Nachfahre der spanischen Conquistadores. Aufgewachsen ist er im dichten Dschungel Mittelamerikas fernab jeglicher Zivilisation und vergessen von der restlichen Welt. Nur durch einen Zufall wurde er als Kind bei einer Expedition zur topographischen Vermessung des Urwaldes entdeckt. Martin Frænk Martinsøn ist ein gebürtiger Däne, und als er geboren wurde, waren seine Eltern gerade zu einem Badeurlaub im schwedischen Lappland. Seine musikalischen Wurzeln liegen irgendwo zwischen VolBeat und den Olsen Brothers. Gerne würde er das verleugnen, aber Dänen lügen nicht! Aber was macht ein Däne bei solch einer Schar mexikanischer Chaoten? Bestimmt fragt Ihr Euch das auch! Ganz einfach... er spielt Keyboard!

'HQÀRWWHVWHQ6WDUGHV)HVWLYDOVKDEHQZLU

7.990

EUR

Space Star BASIS 1.0 MIVEC 5-Gang

Abb. zeigt Space Star TOP mit Extra-Paket 1.2 MIVEC ClearTec CVT.

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie Messverfahren VO (EG) 715 / 2007 Space Star BASIS 1.0 MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l / 100 km) innerorts 5,0; außerorts 3,6; kombiniert 4,2. CO2(PLVVLRQNRPELQLHUWJNP(I¿]LHQ]NODVVH%Space Star TOP mit Extra-Paket 1.2 MIVEC ClearTec CVT Kraftstoffverbrauch (l / 100 km) innerorts 4,9; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission NRPELQLHUWJNP(I¿]LHQ]NODVVH%

Haupthaus

Filiale

63225 Langen, Pittlerstraße 53 Tel. 06103 / 50720, kuchta@mbgoebel.de www.goebel-autohaus.de

Heinrich Göbel GmbH

170127mi_MGS_Baukasten_Space_Star_HEW_6537_4sp.indd 1

60598 Frankfurt, Darmstädter Landstraße 98 Tel. 069 / 7880880911, frosch@mbgoebel.de www.goebel-autohaus.de

- Seite 11 -

27.01.17 16:52


MALLET

SACHSEN vor SAXONHAUSEN

Echte Saxonhäuser Buwwe?

Es ist jetzt 35 Jahre her, dass ich Mallet erstmalig gesehen habe. Es war in Sachsenhausen im Hard Rock Cafe, das leider schon lange nicht mehr existiert. Damals noch ein Geheimtipp, da Mallet es noch nicht geschafft hatte die Bühnen der großen Live-Clubs in Sachsenhausen zu erklimmen. Dieses sollte sich schnell ändern und mir war auch schnell klar warum. Ein energetischer druckvoller Auftritt, fegte wie ein Tornado durch die Bude und ließ keinen Stein auf dem anderen. Und im Gegensatz zu all den anderen Bands, die gerade in Frankfurt die Clubs unsicher machten, beschränkte sich Mallet nicht aufs Covern, sondern komponierten und produzierten ihre eigenen Hymnen, die den gecoverten Top 5 Titeln

in keinster Weise nachstanden. Bis heute ist es mir immer noch ein Rätsel, warum die Eigenkompositionen der Band es nicht in die Charts gebracht haben, und Mallet immer noch in Sachsenhausen, jedoch inzwischen im Spritzehaus spielt, anstatt in der Commerzbank Arena. Das fragten sich allerdings auch noch einige Leute mehr und so landete die Band doch noch in den großen Stadien. Zwar nicht als Main-Act, aber vielleicht ist die Anerkennung für die musikalische Qualität, welche Mallet nach 35 Jahren immer noch auf die Bühne zaubert, noch höher zu bewerten wenn man mal liest, welche Top-Acts sich Mallet schon auf ihre Bühnen geholt haben, um ihren Fans endlich mal was ganz besonderes zu bieten. Da alle zu nennen unser Programmheft sprengen würde hier jetzt nur in Auszügen beginnend mit deutschen Künstlern: Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Scorpions, Spider Murphy Gang, Rodgau Monotones aber jetzt geht es erst richtig los: Internationale Acts: der legendäre James Brown, Deep Purple, Saxon, Manowar, Steppenwolf, Bruce

- Seite 12 -

Rock

Freitag, 21.07.2017 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

Dickinson, Slade, Emerson Lake & Palmer, Bonfire, Gotthard, Mother’s Finest, Iggy Pop, Manfred Mann’s Earthband, Foreigner, The Wailers, Roger Chapman, Sweet und noch viele mehr. Es ist eigentlich unglaublich. Und noch unglaublicher ist, dass wir sie auf dem Open Doors Festival haben. Inzwischen als Trio aber immer noch genau so energetisch wie vor 35 Jahren und kein bisschen müde. Natürlich immer noch mit einem vollen Tourplan und neuen Songs im Gepäck. Die Jungs sind sich nie zu schade, egal auf welcher Bühne sie spielen, das Beste zu geben. Viele andere Bands wären bei solchen Referenzen schon lang abgehoben und würden ihre Nasen im Olymp der Musikgötter röten, aber nicht Mallet. Die Band bleibt erdig und rockt und rockt und scheint die Nase nicht voll zu bekommen.


Lebende Pheromone.

ENDORPHINISCHE EUPHORIE Endorphinkatapult. Diese Headline vom letzten Jahr hat mich inspiriert. Es wurde erĂśrtert, was mit dem KĂśrper passiert, wenn er sich in einer Hochphase befindet. Was geschieht, wenn Endorphine ausgeschĂźttet werden und wenn die Euphorie den gesamten KĂśrper flutet? Letztes Jahr haben wir eine Feldstudie durchgefĂźhrt, und zwar beim Open Doors in Neu-Isenburg. Denn, wo sonst werden so viele GlĂźcksgefĂźhle zur selben Zeit freigesetzt, wie vor unseren BĂźhnen in der Hugenottenstadt? Eine ganz besondere Band haben wir in Augenschein genommen und dabei das Publikum beobachtet. Soundcheck, bzw. Linecheck. Die Band stand in StraĂ&#x;enklamotten auf der BĂźhne, baute Instrumente und Backline auf, ĂźberprĂźfte die Mikrofone und schaute, ob alle Monitore richtig eingestellt wurden.

SUPERPHONIX Funk‘N‘Soul

Freitag, 21.07.2017 20:40 Uhr bis 23:30 Uhr Amicus BĂźhne (BĂźhne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

Beim Publikum war ein angeregter Ruhepuls zu vermerken. Die Band verlieĂ&#x; die BĂźhne, ging in den Backstagebereich und zog sich um. Musik im mp3-Format ertĂśnte leise Ăźber die Anlage. Der Puls beruhigte sich. Einige holten sich noch ein Gläschen Sekt oder ein leckeres Bierchen, bevor es gleich losgehen sollte. Da! Die Band kam in schicken Outfits auf die BĂźhne, die beiden Sängerinnen ergriffen ihre Mikrofone und sogleich gab der Drummer den Takt vor, die Band setzte mit einem unglaublichen Groove ein. Das Publikum bebte, die Herzmuskulaturen mussten wohl Ăœberstunden bei der Akkordarbeit schieben, mehr Sauerstoff fĂźr die Lungen wurde verlangt, das Blut kochte in den Adern und ein akkustisches Pheromon machte sich in der Luft vor der BĂźhne breit. Es schien ein Instinkt zu sein, eine nicht kontrollierbare Zuckung, welche sich durch die KĂśrper schlängelte, aber heraus kamen geschmeidige Bewegungen und rhythmische Tanzeinlagen. Keine 20 Sekunden hat es gedauert, und das Endorphinkatapult schlug wie eine Kanone mitten auf der Tanzfläche ein. SuperPhoniX wären nicht SuperPhoniX, wĂźrden sie dies im groĂ&#x;en Jahr des Jubiläums nicht wiederholen kĂśnnen. Die Band spielt Soul und Funk, R’n’B und Vocal - Seite 15 -

House, Pop und Klassiker, immer mit dem maximalen Groove und der bestmÜglichen Publikumsanimation. Besonders hervorzuheben ist die Stimmgewaltigkeit, die viele Kritiker enorm loben. Wir sind natßrlich die schärfsten Kritiker unserer Bands, die wir euch auf die Bßhnen stellen. Aber wir feiern SuperPhoniX total ab und gehen schwer davon aus, dass die Tanzfläche mindestens einen neuen Belag braucht, sollte das Konzert des nächtens wirklich nicht enden wollen. Euphorie und Endorphine werden sicherlich wieder versprßht, das haben wir vertraglich so festgehalten. ZZZKDXVWHFKQLNJVGH

+$867(&+1,. OW VSLH v+LHU VLNv H0X GL 

EDG KHL]XQJ QHXLQVWDOODWLRQUHSDUDWXUXQGZDUWXQJ JÂ QWHUVFKlIHUJPEKNDUOVWUQHXLVHQEXUJ

WHOHIRQ  


charity: Kartbahn mit Elektro-Karts powered by Linde Material Handling (Rosenauplatz Neu-Isenburg) Ihr wollt euch einmal fühlen wie Sebastian Vettel, Nico Rosberg oder Niki Lauda? Im Geschwindigkeitsrausch ein echtes Renngefühl erleben? Das Open Doors macht es möglich: Rock’n’Roll trifft Motorsport das gab es in Neu-Isenburg noch nie! Das gesamte Open Doors Wochenende lang verwandeln wir den Rosenauplatz (zwischen Hugenottenhalle und dem Isenburg-Zentrum) in eine richtige Kartbahn. 150 Meter Rennstrecke und ein Rennbetrieb von bis zu 4 Karts gleichzeitig – erlebt spektakuläre Beschleunigung, perfektes Handling und ein völlig neues Fahrgefühl!

ANMELDUNG

Ihr seid über 18 Jahre und habt einen gültigen Führerschein? Dann meldet euch unbedingt ab dem 05.04.2017 auf der Festival-Website open-doors-festival.de (unter „E-Kartbahn“) an und sichert euch ein Ticket für 10 Minuten adrenalingeladenen Fahrspaß für nur 15,00 EUR! Nach eurer verbindlichen Anmeldung über unsere Festivalwebsite (pro Startzeit sind bis zu 4 Plätze erhältlich und buchbar wer zuerst kommt, mahlt zuerst!) erhaltet ihr ein Ticket, das ihr ausgedruckt zusammen mit eurem gültigen Führerschein 15

E-KARTBAHN

POWERED BY LINDE MATERIAL HANDLING Freitag, 21.07.2017 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr Samstag, 22.07.2017 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr Sonntag, 23.07.2017 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr Rosenauplatz

Minuten vor eurer Startzeit am „Race Center“ direkt neben der Kartstrecke Rosenauplatz vorzeigt. Vor Ort füllt ihr noch den Haftungsverzicht aus, erhaltet eine persönliche Sicherheitseinweisung, eure Helme und Sturmhauben... und dann geht‘s loooos!!!

Umweltfreundlich und leise: Die E-DRENALINE Karts

DIE KARTS

Die Kartbahn stellt der Staplerhersteller Linde Material Handling zur Verfügung. Das verwundert allerdings nur auf den ersten Blick. Denn die „E-DRENALINE“ ElektroKarts von CRG sind „powered by Linde“ – der komplette Elektroantrieb mit Motoren, Steuerung und Leistungselektronik stammt aus dem Regal des Aschaffenburger Staplerbauers. CRG ist der weltweit führende Hersteller von Rennkarts. Formel 1-Größen wie Schumacher, Rosberg, Hamilton und viele andere sind im CRG-Rennstall groß geworden. Das macht den Anspruch deutlich, den CRG nun auch im Leihkartgeschäft mit seinen Elektro-Karts verfolgt. Linde und CRG arbeiten schon seit 2011 zusammen – damals stellte Linde mit dem E-Kart „Linde E1“ einen Weltrekord für das Guinness Buch auf: Das Linde E1 beschleunigte in nur 3,45 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Elektromotor, Display, Leistungsteile, Steuerung, Software und sogar die Rücklichter kamen 1:1 aus dem damals neu vorgestellten Linde Elektrostapler. Chassis und Fahrwerk wurden aus der Rennkart-Serie von CRG genommen. Innovative Elektroantriebssysteme von Linde Material Handling treiben mittlerweile nicht nur E-Karts und Stapler an – auch Baumaschinen, Container-

Lader für Flughäfen und Schienenrangiergeräte gibt es schon mit Linde-Antrieb. Die „E-DRENALINE“ Karts ermöglichen euch das ultimative Rennerlebnis: Für die Beschleunigung der 200 kg Fahrzeuge sorgen zwei Asynchronmotoren mit einem maximalen Drehmoment von jeweils 160 Nm an den beiden Hinterrädern. Wie bei Formel 1 Rennern steuert der Fahrer das Linde E-Kart über ein MultifunktionsRennlenkrad. Über einen Boost-Knopf kann er für einige Sekunden die doppelte Leistung abrufen und erreicht so bis zu 65 km/h – perfekt für die Zielgerade!

CHARITY / PREISE

Da Linde Material Handling die Kartbahn kostenlos zur Verfügung stellt, geht jeder Cent aus den Erlösen zu 100% an unser Charity-

- Seite 16 -

Projekt, die medizinische Kinderschutzambulanz der Kinderhilfestiftung. Mehr Informationen zur Kinderhilfestiftung gibt es auf open-doors-festival.de. Darüber hinaus ermitteln wir die drei schnellsten Fahrer des Open Doors Festivals, die sich über attraktive Preise im Wert von insgesamt über 1.000 EUR freuen können!

ÖFFNUNGSZEITEN

21.07.2017 (FR) 15:00 Uhr – 22:00 Uhr 22.07.2017 (SA) 11:00 Uhr – 22:00 Uhr 23.07.2017 (SO) 11:00 Uhr – 19:00 Uhr Startzeit: jede Viertelstunde PS: Durch den Elektromotor gibt es weder laute Motorengeräusche noch gesundheitsschädliche Abgase für Fahrer und Zuschauer – Linde Material Handling macht`s möglich!


Alles für ein sicheres Leben. DEKRA Dienstleistungen. Das Leben steckt voller Überraschungen. Deswegen schauen wir im Umgang mit Technik, Umwelt und Mobilität ganz genau hin. Durch unser breites Angebot an Prüf- und Sachverständigen-Dienstleistungen leisten wir einen entscheidenden Beitrag zu mehr Sicherheit und Qualität. Und das seit über 90 Jahren. DEKRA Automobil GmbH Bei Fragen zu Automobilthemen vor Ort: Dornhofstraße 12, 63263 Neu-Isenburg, Telefon 0151.40647202 Mühlstraße 10, 63329 Egelsbach, Telefon 06103.4047-34 Offenbacher Landstraße 15-19, 60599 Frankfurt am Main, Telefon 069.610936-0 Bei Fragen zu Industriethemen vor Ort: Borsigallee 24B, 60388 Frankfurt am Main , Telefon 069.42083-300 www.dekra-in-frankfurt.de

Hauptuntersuchung Schadengutachten

Fahrzeugbewertung

Betriebs- und Anlagensicherheit

Arbeitssicherheit und -medizin

Bau- und Immobilien


interview: Kinderhilfestiftung (1) Wer ist die Kinderhilfestiftung e.V.? Die Kinderhilfestiftung ist eine Initiative engagierter Bürger und Unternehmen des RheinMain-Gebiets. Die von der Kinderhilfestiftung als förderwürdig benannten Projekte werden über Spenden finanziert. Dabei fließt jeder SpendenEuro zu 100 Prozent in die Projektarbeit und kommt somit direkt den betroffenen Kindern zugute. Verwaltungsaufgaben werden nicht aus Spenden-Geldern, sondern ausschließlich durch das ehrenamtliche Engagement des gesamten Vorstands und Beirats sowie durch Mitgliedsbeiträge getragen. (2) Welche Ziele hat die Kinderhilfestiftung? Ziel der Kinderhilfestiftung ist es, schnell, unbürokratisch und wirkungsvoll chronisch kranken, behinderten und misshandelten Kindern zu helfen. Mehr als 700 Projekte hat die Kinderhilfestiftung als gemeinnütziger Verein seit der Gründung im Jahr 1982 initiiert oder gefördert. Der Vorsitzende Bruno Seibert wohnt in Neu-Isenburg, hier befindet sich auch der Sitz der Kinderhilfestiftung. (3) Seit wie vielen Jahren unterstützt das Open Doors Festival die Kinderhilfestiftung? Seit 2012 bis 2016 fand das Open Doors Festival fünfmal in Folge zugunsten unserer Organisation statt. In diesem Jahr jetzt zum sechsten Mal. Ein herzliches Dankeschön hierfür an alle Organisatoren und Sponsoren/Förderer! (4) In welches Projekt fließen die diesjährigen Spenden des Open Doors Festivals? Wir fördern und unterstützen mit diesen Spendengeldern

ein Langzeitprojekt, welches wir seit knapp 7 Jahren begleiten, es ist die medizinische Kinderschutzambulanz am Universitätsklinikum Frankfurt am Main: Die medizinische Kinderschutzambulanz wurde im November 2010 ins Leben gerufen mit dem Ziel, den Kinderschutz in Frankfurt und im RheinMain-Gebiet zu stärken und die Professionalisierung der medizinischen Behandlung von Verdachtsfällen weiter voranzubringen. Die medizinische Kinderschutzambulanz versteht sich als Anlaufstelle und Ansprechpartner für die im Rhein-Main-Gebiet aktiven Institutionen im Kinderschutz. Also vor allem für Ärzte, Jugendamtsmitarbeiter, Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Justiz, Polizei, aber auch für Betroffene wie Kinder und Pflegeeltern. Ein zweites wichtiges Aktionsfeld ist die Untersuchung und Behandlung von Kindern, bei denen der Verdacht auf Kindesmisshandlung oder Missbrauch besteht. Vier Ärzte und eine Psychologin stehen hierfür zur Verfügung und sind täglich rund um die Uhr erreichbar. Die Kinderhilfestiftung hat das Projekt im Jahr 2010 mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von EUR 100.000,00 möglich gemacht. Im Laufe der Jahre wurde die Einrichtung mit weiteren EUR 70.000,00 unterstützt. Dass die Entscheidung richtig war, beweist die Tatsache, dass seit Bestehen der medizinischen Kinderschutzambulanz mehr als 1.000 Verdachtsfälle auf Kindeswohlgefährdung durch Gewalt, sexuellen Missbrauch oder Vernachlässigung konzentriert geprüft

und behandelt werden konnten. In über 80% der Fälle bestätigte sich der Verdacht und gemeinsam mit den Jugendämtern, den Familiengerichten und der Polizei konnten viele Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden. Da diese Arbeit sehr zeitintensiv ist und es dafür keine ausreichende Finanzierung seitens des Gesundheitssystems gibt, ist die Arbeit der Kinderschutzambulanz weiterhin nur über eine Spendenfinanzierung möglich. (5) Beteiligt sich die Kinderhilfestiftung am Open Doors Festival aktiv? Ja, und dies bereits seit 2012. Wir planen in diesem Jahr einen Aktionsstand für Kinder mit einer großen Rollenrutsche. Die Erlöse fließen selbstverständlich in den „Spendentopf“ der Open Doors ein. Der Stand wird von

- Seite 19 -

unserem Vorstand, dem Beirat sowie von Mitgliedern und Freunden der Kinderhilfestiftung betreut. Insgesamt besteht unser Team vor Ort aus über 20 Personen. Wir möchten uns mit unserem Einsatz bei dem gesamten Organisationsteam des Open Doors für die langjährige Unterstützung unserer Projekte zum Wohle der kranken, behinderten und misshandelten Kinder „bedanken“!

INTERVIEW: bruno seibert & peter horn

KINDERHILFESTIFTUNG e.v.


bob! die wette gilt... RADIO BOB! und das OPEN DOORS Festival sind zwei Institutionen in Hessen, die einige Gemeinsamkeiten vorweisen können. Zum einen haben beide Großbuchstaben im Namen, zum anderen lieben beide gute Musik und ziehen viele Menschen an. Der Idealismus, Musikliebhabern Gänsehaut auf Arme und Rücken zu zaubern, ist genauso stark vertreten, wie Menschen emotional zu bewegen, indem gute Musik durch die Gehörgänge fließt und dadurch Euphorie im Gehirn ausgeschüttet wird. Und was könnte

ROckchance eures Lebens newcomer

Freitag, 21.07.2017 20:00 Uhr bis 20:40 Uhr RADIO BOB! Bühne (Hugenottenhalle)

(#3)

schöner sein, als gemeinsam Hand in Hand etwas für den Nachwuchs zu tun? Der Nachwuchs, der unsere musikalische Kultur weiter vorantreibt, der dafür sorgt, dass nach dem ganzen Dinosauriersterben die Musik dennoch weiter Bestand haben wird und auch die nächste Generation zum nachdenken, feiern, tanzen, rocken, grooven, lachen und weinen anregt. RADIO BOB! und das OPEN DOORS Festival pflegen eine langjährige Partnerschaft, und so ist es schon Tradition, dass im BOB!-Universum unzählige Nachwuchsbands herumschwirren, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Auch in diesem Jahr bietet sich die Gelegenheit erneut. Was wird geboten? Geboten wird die größte Bühne auf dem schönsten Festival der Region, keine geringere als die Hugenottenhalle wird es sein, die an diesem Wochenende kurzerhand zur RADIO BOB! Bühne umgetauft wird. Geboten wird ein Slot von 40 Minuten, professionelle Ton- und Lichttechnik und so viele Fans, wie ihr mobilisieren könnt. Newcomer aufgepasst: Wir suchen euch. Seid ihr jung und voller Tatendrang? Habt

ihr eigene Kompositionen am Start und sucht ihr nun das Erlebnis auf einer namhaften Bühne zu rocken? Es könnte „Die Rockchance eures Lebens“ werden! Wir machen es möglich! Was ihr tun müsst? Natürlich ganz viel RADIO BOB! hören, das ist ohnehin eine Selbstverständlichkeit, wie wir finden. Daheim, auf der Arbeit, im Stream und unterwegs mobil mit der App. BOB! sollte immer bei euch sein. Und dann kann es sein, dass einige Wochen vor dem OPEN DOORS Festival live on air ein Aufruf kommt: „Liebe Bands, bewerbt euch…“ und so weiter, und so fort. Dann nichts wie an den Computer und eine Bewerbung an euren Lieblingssender schicken. Wie die Konditionen zum Mitmachen sind, erfahrt ihr entsprechend rechtzeitig auf www.radiobob.de.

© Nadine Dilly

© Nicole Brühl

02

�3.5. Kaya Yanar Planet Deutschland

��.5. Der Dennis Ich seh voll reich aus

��.�. + ��.�. Durchreise Mund Art Theater

�3.�.�–��5.�. Altstadtfest Alter Ort und Stadtmuseum Haus zum Löwen

�3.�. Denis Wittberg & seine Schellack Solisten

Zeitlos Gala

��.�. Dinner für Spinner Komödie mit Tom Gerhard u.�a.

Ausstellung Geflüchteter zum Ankommen in Neu-Isenburg

��.��. One Earth Orchestra Konzert

Schirmherr: Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident

�.��. Harry G #HarrydieEhre

��.��. LARP: Auf der Flucht

5�� Jahre Reformation

�.7. Christopher Cross & Band

��.��. Die Herzogin von Guise Hugenottenoper

��.8.�–���.8. Weinfest

5.��. Pantoffel Panther

tägl. Live-Bands

��.��. Da.Sein.

Stadtmuseum H. z. Löwen

Komödie mit Jochen Busse

�3.��. Die letzte Karawanserei

Theater von Ariane Mnouchkine

© fotolia zerg zastavkin

HUGENOTTENHALLE und andere Kulturorte

�3.��. RENT Broadway Rock-Musical

3�.��. Der kleine Lord Familienmusical

�.��. Chanson Tête-à-Tête Piaf Konzert

Bürgerhaus Zeppelinheim, Kpt.-Lehmann-Str. 2

��.��. Madame Bovary Theater von Gustave Flaubert

��.��. René Marik: ZeHage Best of plus X

Hugenottenhalle Neu-Isenburg Frankfurter Str. ���, ����� Neu-Isenburg, Tel. �6��2 747 4��-4�� und -434, www.hugenottenhalle.de Öffnungszeiten Frankfurt Ticket RheinMain in der Hugenottenhalle Mo. bis Fr. ���–��� und �4.30�–��8 Uhr, Sa. ���–��� Uhr, Sommeröffnungszeiten �.�.�–�3.9.��, Mo.�–�Fr. ���–��8 Uhr, Sa. geschlossen. Tel. �6� �3 �� 4�� www.frankfurt-ticket.de

rz_az_huha_opendoors17_210x148_1004.indd 1

- Seite 20 -

10.04.17 10:12


Unsere neue Smart-TV-Serie. Ultrahochauflรถsend Fernsehen.

DVB-T2

Erleben Sie unsere neue Smart-TV-Serie von SEIKI. Filme, Musik und Nachrichten sind nun ganz leicht abrufbar.* Die neue TV-Reihe von SEIKI bringt smarte Funktionen und stilvolles Design in einen perfekten Zusammenhang. *Voraussetzung ist ein Internetzugang.

Erfahren Sie mehr unter: www.seiki-europa.de


Die Zopfmaschine mitsamt seiner Mitstreiter

kniet nieder und bestaunt die zopfmaschine!

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom in der Szene, denn Weltstars, die schon so lange im Geschäft sind, dass deren Ticketpreise bei den ohnehin schon sehr seltenen Konzerten dermaßen in die Höhe schießen, erfreuen sich einer Neuauflage durch Tribute-Acts, die oftmals auch nur die erfolgreichste Epoche detailgetreu interpretieren. Denkt man sich in die Anfänge der goldenen 70er Jahre zurück, also vor etwa 45 Jahren, dann blickt man auf die Rockgiganten unseres Planeten, die zum Teil heute noch aktiv sind, sich aber unglaublich rar

purple rising

a tribute to deep purple Freitag, 21.07.2017 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr RADIO BOB! Bühne (Hugenottenhalle)

(#3)

gemacht haben. Deep Purple gilt zusammen mit Led Zeppelin und Black Sabbath als Wegbereiter des klassischen Hard Rock. Mit Titeln wie Black Night, Smoke on the Water, Child in Time oder Burn schuf die Band Klassiker für die Ewigkeit, die auch nach 45 Jahren nichts von ihrer Frische und Authentizität eingebüßt haben. So kommt es, dass sich vor mehr als sechs Jahren Purple Rising aus der Frankfurter Musikszene empor gehoben hat, um ebendiese Welthits von einst authentisch zu zelebrieren. Über einhundert ausgewählte Konzerte begeisterten deutschlandweit ein großes Publikum, einige Fans reisen viele hundert Kilometer, um die Konzerte einmal persönlich und live zu erleben. Live-CDs und T-Shirts sind mittlerweile um die ganze Welt gegangen, bis hin nach Japan, Argentinien und

in die USA. Purple Rising interpretiert die Musik von Deep Purple gekonnt virtuos, ganz im Stil der Siebziger: Leidenschaftliche Improvisationen und wilde Duelle zwischen Gitarrist Reik Muhs und Tastenmann Andreas König, der bereits mit Deep-Purple-Legende Jon Lord auf der Bühne stand, lassen Songs wie Child in Time und Space Truckin’ gerne auch einmal die 20-Minuten-Marke sprengen. Scheinbar spielend meistert dabei der charismatische, stimmgewaltige Frontmann Patrick Sühl den Spagat zwischen sämtlichen DeepPurple-Sängern. Wie beim Original Anno 1970 wird so jedes Konzert zu einem einzigartigen Erlebnis. Purple Rising weiß jedoch nicht nur musikalisch, sondern auch mit einer energiegeladenen Bühnenshow auf OriginalInstrumenten zu begeistern. Marshall-Türme, eine Hammond C-3 nebst zwei Leslies und die Fender

- Seite 23 -

Stratocaster sind für eine authentische Darbietung ebenso obligatorisch wie die extravaganten Showeinlagen des Gitarristen, die Erinnerungen an die Bühnenpräsenz des jungen Ritchie Blackmore wach werden lassen.


Das musikalische Bollwerk im städtischen Bollwerk

the gypsys orchestra

crossover party Freitag, 21.07.2017 23:00 Uhr bis 01:00 Uhr RADIO BOB! Bühne (Hugenottenhalle)

(#3)

orchestralische ohrgasmen Eine ewige Bastion, das Bollwerk der Stadt, der Fels in der Brandung und natürlich der Dauerbrenner auf dem Open Doors, ehemals Musikspektakel. Sie sind eine ewige Konstante, mit ihnen fing alles an, um sie herum entwickelte sich das Fest. Beim 25. Jubiläum angekommen sehen die Gypsys genauso frisch und sportlich aus wie damals, 1993, als das Musikspektakel seine Premiere feierte. Damals gab’s die Gypsys schon zehn Jahre: Kercher, Bäumchen und Cord waren bereits alte Hasen und jedermann in der Metropolregion wusste genau, wo die fetzigste Party gefeiert werden konnte. Ein Powertrio plus ein Zuckerstimmchen aus Frankfurt, damals gab es noch keinen Tischhupenquäler, die Gypsys rockten was das Zeug hält. Alles noch ehrliche Technik, sauschwer zu heben, riesige Trümmer standen oben auf der Bühne. Wobei wir ja wissen, dass Kerchers

Schlagzeug nie wirklich kleiner geworden ist, es hat sich lediglich auf der Bühne gedreht und steht jetzt, das Publikum nicht verachtend, sondern Einblicke gewährend, falsch herum auf der Bühne. Nein, es ist richtig herum, wie wir alle gelernt haben. Die Gypsys sind aber nie auf der Stelle stehen geblieben. Sie haben nie ihren Zenit überschritten, wie andere Bands es vielleicht getan haben. Ganz im Gegenteil: Die Gypsys erfinden sich ständig neu und begeistern das feierwütige Publikum wie eh und je. Frisch und sportlich eben. Und das bewiesen sie bereits im letzten Jahr, als sie in einer noch nie dagewesenen Besetzung die Hugenottenhalle mehr als gerockt haben. Nie dagewesene Besetzung? Ja! Die Gypsys haben sich Gäste auf die Bühne geholt, und zwar richtig namhafte. Was treiben sie da? Crossover ist das Zauberwort. Crossover? Ja! Mit Streichquartett und Bläsersatz. Klassische Musiker bei Rock und Pop?

kommt: Hüpfen und springen, mit den Armen wedeln und natürlich tanzen und mitsingen steht im zentralen Mittelpunkt. Glaubt bloß nicht, dass ihr einfach mit verschränkten Armen in der Ecke stehen könnt. Hut ab, auch vor der Gesamtheit und der Komplexität der Stücke, die nicht nur irgendwie gecovert sind, sondern so nah am Original gespielt, dass keinerlei Groove oder Authentizität verloren geht.

Ein Soul und Funk Brasstrio zu klassischer Musik? Ja! Das ist Crossover. Und die Gypsys beweisen mehr, als nur ihren alten Hut aufzuziehen. THE GYPSYS ORCHESTRA muss man einfach mit großen Buchstaben schreiben. Denn um die Stammbesetzung herum birgt dieses Orchester mannigfaltige musikalische Überraschungen. Zusammen mit PremiumEntertainer Keith Sanders wird das musikalische Feuerwerk zu einer ausgelassenen Party, bei der jeder ins Schwitzen

- Seite 24 -

Wir freuen uns auf die größte und heißeste Party des Jahres!

25%

%

50

10%

30%

5%


The New Place to Burger. -neu-

Freies WLAN, DIGITALES BESTELLTERMINAL, TISCHSERVICE, U.V.M. Bei McDonald’s® in Neu-Isenburg, Carl-Friedrich-Gauß Straße 2 www.mcdonalds.de © 2017 McDonald’s

WIR FREUEN UNS AUF ALLE L OPEN-DOORS-FESTIVA BESUCHER!


U2 want to... Alles einsteigen, zurücktreten bitte, Vorsicht an der Bahnsteigkante. Der Zug rollt an, setzt sich in Bewegung und verschwindet sogleich im Tunnel, direkt vom Proberaum bis zum Open Doors Festival, samt Gleise und Hochspannungsleitungen. Die U-Bahn-Linie U12 ist neu im Rhein-MainGebiet und verknüpft sämtliche Proberäume mit Festival-Bühnen. Der bunt bemalte Triebwagen der Firma Düwag mit der Bezeichnung „U2“ war in Frankfurt zwischen 1968 und 1990 im Einsatz, wurde bis 2016 vollends ausgemustert und dient jetzt der Kulturbewegung. Eben kultig wie ein alter Bully, jedoch schadstoffärmer und viel umweltbewusster fast vegan. Aber halt, war das nur eine Zeitungsente? Stoff vom Postillon, haben wir die Infos aus der Titanic? Satire? Unsere Quelle haut sich auf die Schenkel und lacht lauthals. Es gibt gar keinen U-Bahn-Tunnel nach Neu-Isenburg. Und die Band, die mit dem Zug fährt, heißt zwar U12, aber wird nicht U-Zwölf ausgesprochen. Ja, der Schlagzeuger der Band gibt ein Statement ab, in dem behauptet er gegenteiliges. Es sei daraus entstanden, dass beim Einzählen der Songs im Proberaum immer „und eins und zwei und drei und vier…“ gerufen wurde. Daraufhin tagte man und beschloss, da man ja eine englischsprachige Band sei, dies ebenfalls in englischer

Sprache zu vollziehen. Also heißt es vor jedem Song nun „U one two three four…“. Das ergibt Sinn, wir recherchierten bei anderen Schlagzeugern, die dasselbe behaupten. Selbst die, die mit dem Rücken zum Publikum spielen, bestätigen dieses Statement. Und die müssen es ja schließlich wissen. Vertrauen wir alten Drummern, die mal Redakteure bei der BildZeitung waren? Oder ist das wieder erstunken und erlogen? Satirische Trommler mit Hang zum eigenartigen Humor gibt es viele. Ist das etwa schon wieder nur ein Augenzwinkern und eine ironische Story, weil wir hier in der Redaktion naiv und leichtgläubig sind? Jetzt wird die größte Online-Enzyklopädie weltweit zu Rate gezogen. Und da steht das ganz anders: Die Band U12 zollt den legendären U2, eine weltweit durch Funk und Fernsehen bekannt gewordene irische Rockband, Tribut. U2 zeichnen sich durch politische Texte und soziales Engagement aus, Sänger Bono steht dabei stets im Kampf gegen Hungersnot, Unterdrückung und setzt sich enorm für Menschenrechte ein. Die imposanten Songs, die seit den späten Siebzigern nicht mehr aus unseren Radios wegzudenken wären, sind Meilensteine der Musikgeschichte. U12 inszeniert die Musik der

U12

Ästhetik in Ton

Iren, die zwar eigenwillig in ihrem Arrangement ist, aber dennoch so massenkompatibel. Dabei lautet ihr Motto, diesmal aus verlässlicher Quelle: „Ihr wollt es doch auch“ und übersetzt man ihren

u12

a tribute to u2 Freitag, 21.07.2017 18:00 Uhr bis 20:15 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

- Seite 27 -

Leitgedanken in die wundervolle englische Sprache, offenbart sich auch ihr richtiger Bandname, „you want to“, selbstverständlich mit einem sympathischen irischen Akzent.


DAMENROCK statt herrenhemd! Leggins? Auch OK!

Was wäre passiert, wären die YoungGebrüder damals Schwestern gewesen? Hätten sie auch AC/DC gegründet? Wären sie mit ihren Hits genauso erfolgreich gewesen, hätten sie auch den Rockolymp erklommen und hätten sie letztes Jahr trotzdem Axl Rose in die Band gelassen? Hätte, hätte, Fahrradkette. Dass Hard-Rock eine reine Männerdomäne sein soll, ist auch nur ein Gerücht. Denkt man an Joan Jett, Doro Pesch oder Janis Joplin, ist das haltlose Geschwätz endgültig zerschlagen. AC/DC sind aber nun mal Buben und tragen zum Teil sogar Schuluniform mit Krawatte und kurzer Hose, ganz klassisch eben. Rocken können aber auch Mädels und genau das beweisen uns X-Hells. Die fünf Damen der Schöpfung kommen aber nicht aus Australien, sondern entstammen unseren Breitengraden. Das tut aber einer ekstatischen Bühnenshow keinen Abbruch, im Gegenteil: Die X-Hells

X-HELLS

a tribute to ac/dc Freitag, 21.07.2017 21:00 Uhr bis 23:30 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

wedeln zusammen mit der Little Miss Angus wie die Derwische über die Bühnenbretter und hinterlassen nicht nur Sohlenabrieb, sondern echte Brandspuren auf dem Boden. High Voltage Frauenpower ist angesagt. Sie rollen unter Volldampf mit dem Rock’n’Roll Train auf dem Highway to Hell in die Hugenottenstadt und entern die Fraport Bühne mit Karacho. They will “shook you all night long”, so viel steht fest. Und dabei hauen sie so kräftig in die Saiten, dreschen auf die Kessel und malträtieren die Mikrofone, bis der letzte Staub aus den angrenzenden Gebäuden geflogen ist und das Mauerwerk anfängt zu bröckeln. Es donnern die Kanonen, es dröhnen die Glocken, die Hells Bells! Und auf diese, also mitten auf die Zwölf, gibt’s dann auch noch von den X-Hells obendrein. Wer AC/DC kennt und liebt, der wird in eine völlig neue Welt entführt, in der Amazonen regieren und sich die Emanzipation die Gitarre um die Schultern schnallt. Es wird sich bunt durch die Historie der australischen Legenden gerockt, von den guten alten Bon Scott Nummern über die hitverdächte Brian Johnson Ära, und das alles mit der geballten Kraft und dem grazilen Charme der jungen Damen auf der Bühne. Eine helle Freude sind die X-Hells allemal und stänkern mächtig gegen die Jungs an, „for those about to rock“. Mit dem Bier in der einen und der Pommesgabel in der anderen Hand, wird dieses Konzert zu einem puren Erlebnis mit blinkenden Teufelshörnern auf dem Kopf. - Seite 28 -


HEUTE SCHON

 


T H E N E X T G E N E R AT I O N I S H E R E

ELECTRONIC DRUMS

NEW

!

NEW

!

NEW

!

NEW

!

MATTHIAS BRENDEL (PEACHES, SIMONNE JONES) ON DTX 582K

DTX

DTX

CK

OUT THE

RE IC ST LI

FEEL OF D

DTX

720K

TX

DTX

O N E HE A D S LIC SI

DOWNLOAD FOR FREE FROM THE APP STORE ®:

DTX 700 TOUCH DTX 502 TOUCH DTX 400 TOUCH

#YAMAHADRUMS

760K

A

E CH

920K

SONG BEATS

DRUM LESSONS

EUROPE.YAMAHA.COM

MUSIC SOFT

582K

M12 TOUCH

NOW AVAILABLE: DTX EXTENSION PACKS


NEWCOMER BANDCONTEST Für die Hersteller von Musikinstrumenten ist Neu-Isenburg zu einer musikalischen Hochburg mit bundesweiter Aufmerksamkeit geworden. Nur so lässt sich erklären, dass unser Newcomer Bandcontest in einem solch unglaublichen Umfang unterstützt wird. Kein anderer Bandwettbewerb, ob in Hamburg, München, Berlin oder einer anderen Großstadt kann auch nur annähernd mit so viel Unterstützung von der Musikindustrie rechnen, wie wir es tun. So viele Preise, die beim Open Doors Festival in die Waagschale geworfen werden, sind echt etwas Besonderes und nicht selbstverständlich. Mit dem Konzept, den Newcomer Bandcontest einem noch größeren Publikum zu präsentieren, indem wir ihn auf einer großen Open Air Bühne mitten auf der Festmeile stattfinden lassen, können wir nicht nur die Supporter und Spender begeistern, sondern auch die Musiker und natürlich auch deren Fans. Auch in diesem Jahr gibt es wieder voll verzerrt auf die Mütze, die Bands können ihre Amps wieder aufrobben und zeigen, was sie drauf haben. Performance ist angesagt! Die Qualität der jungen Nachwuchsmusiker ist definitiv gegeben, alle Bands haben eine superkritische Jury begeistert und stehen für amtliche Musik aus eigener Feder. Die Altersbeschränkung der Newcomer haben wir insoweit etwas gelockert, dass wir zumindest einen Musiker pro Band im führerscheinreifen Alter zulassen.

Yamaha Drums Stage Custom

Wir freuen uns über alle die dabei sind und drücken die Daumen, aber dabei belassen wir es nicht. Da Peugeot ja gerade Opel übernommen hat versuchen wir diese neuen Synergien zu nutzen und verhandeln mit Peugeot in Neu-Isenburg, damit die Gewinnerband für eines ihrer Konzerte einen Peugeot-Transporter

zu Verfügung gestellt bekommt. Darüber halten wir euch auf unserer Webseite auf dem Laufenden.

LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS einmal akustisch für voll auf die Zwölf und einmal elektronisch für leises Training im Wohnzimmer, dazu eine Gitarre mit Sender und Fullrange Boxen um das Ganze auch noch mit Top-Sound auf die Bühne zu bringen.

Yamaha E-Gitarre Revstar 620

Yamaha Fullrange Boxen DBR12

Die Preise, die uns die Musikindustrie bis jetzt zur Verfügung stellt, haben es bei Redaktionsschluss des Programmheftes schon gewaltig in sich. Während der Musikmesse in Frankfurt wird sicher noch das ein oder andere Teil dazu kommen. Auch das ist natürlich ein Indiz dafür, dass uns hochkarätige Bands die Bude einrennen und wir jedes Jahr fantastische Acts zu bieten haben. Ein Zeichen dafür, dass der Ruf unseres Festivals schon bis nach Japan vorgedrungen ist, ist die Unterstützung seitens der Firma Yamaha, die dieses Jahr sogar die Schirmherrschaft über den Contest übernommen hat.

Yamaha E-Drum-Set DTX522K

Mit Ole, Claus, Lars und Wolfgang haben gleich vier führende Mitarbeiter in ihre Instrumentenschränke der unterschiedlichsten Sparten geguckt und aus dem anscheinend recht umfangreichen Schrank ein wahres Feuerwerk an Instrumenten hervor gezaubert. Gleich zwei Schlagzeuge, - Seite 31 -

Line6 Relay G70

Yamaha Piano P-115

Doch auch eine elektrifizierte Gitarre muss verstärkt werden, denn sonst scheppern nur die Stahlsaiten umher. Wer könnte besser eine E-Gitarre verstärken als der Gitarrenverstärkerhersteller Hughes & Kettner? Guter Klang hat Tradition und so bringt man seit über 30 Jahren die Studios und Bühnen dieser Welt zum Wackeln. Music & Sales sitzt im schönen Saarland und bringt Hughes & Kettner auf die Straße und uns einen TubeMeister Deluxe 20 inkl. Footswitch FS-2. Der ist so handlich und so klein, dass er sogar noch bei einem Urlaubsflieger mit Sitzplatzenge

Newcomer bandcontest Freitag, 21.07.2017 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)


NEWCOMER BANDCONTEST überwunden und hat darüber hinaus noch eine extrem coole Optik. Kein Rauschen, kein ungewolltes Verzerren, sondern alles „cordialklar“. Wir bedanken uns für die neuen Serien der METAL- und SKY-Kabel. Hughes & Kettner Tubemeister 20 Deluxe

zwischen die Beine passen würde, aber er klingt wie ein ganz Großer! Mit einem großen Mikrofonpaket trumpfen SHURE in diesem Jahr wieder auf: Das legendäre SM58

Cordial Designerkabel

Shure KSM8

gibt es als digitales Funksystem, das seit jeher auf nahezu allen Bühnen dieser Welt zum Einsatz kommt, da es als absolut erstklassig und unkaputtbar gilt. Darüber hinaus stellt Jens Rothenburger ein KSM8 Dualdyne zur Verfügung, das mit

Shure MV88 für iPhone

seinen zwei Membranen für einen absolut akkuraten Sound und eine brillante Stimmwiedergabe sorgt. Aber damit noch nicht genug: Als Schmankerl gibt’s das kompakte MV88 oben drauf, ideal für Recordings mit dem I-Phone und super für unterwegs. Akustik trifft Design: Stets edel und exquisit geht es im Hause Cordial zu. Claudia Köhler und Francois Rousies sorgen seit vielen Jahren dafür, dass auf der Bühne, im Studio und im Proberaum ein gewisses Understatement gewährleistet wird. Und zwar mit den abgefahrenen Design-Kabeln von Cordial. Der Spagat zwischen Gitarre und Amp, zwischen Mikrofon und Mischpult, zwischen Endstufe und Lautsprecher wird selbstverständlich absolut brillant

Nicht nur die Saitenrobber werden in diesem Jahr amtlich bedient, sondern auch die Saitenstreichler sollen auf ihre Kosten kommen. Damit die schon unruhig zuckenden Finger tiefenentspannt werden hat die liebe Saskia Zierenberg von Musik Produktiv sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie spendiert unseren Newcomern eine Westerngitarre von Yamaha, die sich durch exzellenten Klang und durch absolut livetaugliche, annähernde Unzerstörbarkeit auszeichnet und setzt damit der diesjährigen Yamahamania

Musik Produktiv, Yamaha Akustikgitarre

noch die Krone auf. Eine akustische Gitarre von Yamaha ist das Beste was aus einer Fichte werden kann. Um brillant aufgenommene Signale digital zu verwerten, benötigt man eine Spitzen-Software: FL Studio ist das perfekte Musikstudio für Windows und enthält alles, was zur Produktion von fertigen Musikstücken notwendig ist. Musikalische Ideen lassen sich schnell und einfach in fertige Musikstücke verwandeln. In FL Studio findest du erstklassige Samples, hochwertige Synthesizer und hervorragende Effekte für alle Musikrichtungen. Unser Dank dafür geht an Dirk Cervenka. KORG & More hat mehr als nur KORG im Portfolio, und deswegen ist der Name Programm. In diesem Jahr ist der Musikinstrumentenvertrieb - Seite 32 -

LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS wieder sehr spendabel und legt drei superhochwertige Preise seiner Premium-Marken KORG und VOX auf den Gabentisch, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der VOX VX II ist ein digitaler Gitarrenverstärker der Extraklasse. Die programmierbaren Verstärkermodelle decken eine große klangliche Bandbreite ab, die von klassischen amerikanischen und britischen Amps der 50er und 60er Jahre über den begehrten Sound eines klassischen VOX AC30, bis hin zu modernen High-Gain Monstern reicht. Mit der verbauten USB-Schnittstelle des Verstärkers wird der heimische PC im Handumdrehen zum Heimstudio,

VOX Gitarrenverstärker

in dem sich Songideen festhalten lassen. Tastendrücker hingegen schwelgen in anderen Dimensionen und träumen beispielsweise immer noch von legendären AnalogSynthesizern. Schluss mit der Träumerei. KORG macht’s möglich und bereitet den Träumen mit einem realen KORG monologue ein jähes aber umso schöneres Erwachen.

KORG monologie

Ein monophoner Analog Synth in stylischem Design, der singende Leadsounds, brachiale Bässe und abgefahrene Sequenzen liefert. Und wer darüber hinaus fingerfertig ist, wird mit einem weiteren Spitzenmodell aus der Tastenwelt belohnt: Das kompakte KORG B1 Digitalpiano erfüllt mit moderner Technologie und üppiger Ausstattung


LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS alle Erwartungen: Schlankes Design, authentisches Spielgefühl, exzellenter Klang und einfache Bedienung. Wir sind geflasht und sagen danke! Weiter geht es mit Hochwertigem aus dem Haus Kawai. Michael Kunz macht es möglich: Ein Kawai Stagepiano ES110 sorgt für transparenten und klaren aber dennoch bis in die letzte Reihe hörbaren Piano-Sound und lässt die Pianisten-Fingerchen gleich noch mal schneller flutschen.

KAWAI Digitalpiano ES110

Was fehlt denn noch um so viel Equipment auf der Bühne ordentlich auf die PA zu bringen? Na klar, entsprechende Stative. Dazu hat sich die Firma Gravity etwas ganz besonderes ausgedacht. Nicht nur stabil sollen sie sein, nein sie sollen auch cool aussehen. Praktisches Handling mit stylischem Design bieten diese Stative der neusten Gravity Serie. Nikke Blout war nicht nur spendabel, sondern spielt selbst Schlagzeug und weiß als Schlagzeugerin genau, dass kein Ständer wackeln darf. Speziell wir Schlagzeuger können ein Lied davon singen wie es ist, wenn Schlag für Schlag die Ohren vernichtet werden. Und damit wir, wenn wir das Liedchen singen, wenigstens ein paar Noten treffen hat sich Jochen Fischer von Fischer Amps etwas einfallen lassen. Das Geheimnis ist sich etwas in die Ohren zu stopfen, diese zu schützen aber trotzdem alles zu hören. FA-Hörer aus der neuen Rhapsody-Serie machen es möglich. Und wenn es

Fischer Amps In-Ear Rhapsody

einem Gast auf unserem Festival zu laut ist kann er sich natürlich auch an Jochen wenden. Der hilft garantiert. Drahtgebundene Instrumentalisten aufgepasst: Ein ganzer Satz edelste

Klotz-Kabel stehen im Angebot, aber nicht nur Saitenakrobaten

nagelneuen PAISTE 900 Series, die für jeden Drummer und Musikstil bestens geeignet ist. Mit dabei sind ein 16“ und ein 18“ Crash, ein 20“ Ride und natürlich eine 14“ Hihat. Die 900 Serie wird aus 2002 Bronze

KLOTZ Kabel

werden beglückt, sondern auch Mikrofonträger. KLOTZ AIS stellt ein großes Kabelpaket zur Verfügung - für Studios, Bühnen oder den Proberaum. Made in Germany und beste Materialien sorgen für ungetrübtes Soundvergnügen. Gerockt wird am Ende des Jahres gleich noch einmal, und zwar für die Gewinnerband unseres Contests. Es steht der Einzug ins Finale zum Hessischen Rock und Pop Preis in der Neuen Stadthalle Langen an, wo uns Markus Striegl und Heinz Mahr, die ewigen Bastionen der Szene, einen Slot frei machen. Bands wie PUR, Juli und Luxuslärm gewannen einst den Deutschen Rock und Pop Preis und starteten danach mit ihrer Karriere erst so richtig durch. Auch unsere Bands aus den vergangenen Jahren schnitten nicht schlecht ab, die Hoffnungsträger unserer Bühne müssen sich wieder beweisen! Jungs und Mädels, gebt alles – die Jury wirft ein Auge auf euch! Und natürlich braucht es Cases, damit das Ganze auch die wildesten Auftritte heil übersteht. Leider gibt es noch einige Drummer auf diesem Planeten, die ihre Kessel ohne Verpackung durch die Gegend tragen, einige Gitarristen, die auf eine schützende Tasche verzichten und einige Keyboarder, die ihr Schlüsselbrett in der U-Bahn offen zur Schau stellen. Das muss nicht sein. Mit den professionellen Cases von SKB sind die wertvollen Instrumente nämlich nicht nur vor Witterung geschützt, sondern auch davor, sollten sie mal von einer Brücke fallen oder vom LKW überfahren werden. So stabil sind die Cases allemal und dazu noch ergonomisch in der Handhabe. Danke an das SKB Europe Team für den tollen Einkaufsgutschein für SKB Cases! Auch freuen wir uns, dass dieses Jahr wieder GEWA music mit im Boot ist. Die Drumabteilung GEWA drums spendet einen Satz Becken aus der - Seite 33 -

GEWA Music, Paiste Becken

gefertigt, die für ihre legendäre Wärme, Brillanz und Kraft bekannt ist. In hochentwickelter Hybridherstellung werden die Cymbals durch Hämmern und Abdrehen in Schweizer Handwerkskunst veredelt. Ein spezielles Finish verdunkelt die Cymbals leicht und verstärkt die Drehrillen sowie die Hämmermale für ein spektakuläres Aussehen, das Rauheit und Eleganz miteinander verschmelzt. Wir sagen danke! Einen habe ich noch: Da sich die

Pioneer DDJ-WeGO4

musikalischen Qualitäten unserer Gewinnerbands auch in den höchsten Gremien der amtlichen Musikkompetenz herumgesprochen haben, können wir überaus stolz darauf sein mit Wolfgang Lücke, Direktor der Musikmesse, einen weiteren Partner, Freund und Förderer unseres Bandcontests gefunden zu haben. Gefunden haben wir ihn allerdings schon ein paar Jahre früher. Bemerkenswert ist die Treue, mit der er uns unterstützt und unserem Hauptgewinner des Abends – über die Sachpreise hinaus – einen Gig auf der Musikmesse in Frankfurt ermöglicht! Euch allen ein herzliches Dankeschön von unserem Orgateam und von allen Musikern, die in den Genuss von solch hochwertigen Preisen und Partnern kommen. Und wie jedes Jahr werden es sicher noch deutlich mehr werden. Alle von unseren Gönnern aus der Musikindustrie gestifteten Preise findet ihr auf www.open-doors-festival.de (unter „Bandcontest“).


SHAWN.

LINKINPARTNER GLOBAL LOGISTICS

newcomer

designerklangteppich Klangteppiche ohne Luder

Meine lieben Freunde der gepflegten Abendunterhaltung, so etwas gab es bei uns noch nie! Zur Eröffnung der Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne präsentieren wir euch wieder den Newcomer Band Contest. Doch dieses Mal sind wir so richtig kreativ geworden: Die erste Teilnehmerband gibt ein exklusives und absolut unvergleichliches WOHNZIMMERKONZERT auf der Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne. Widersprüchlich meint ihr? Ganz und gar nicht. Ich kläre euch auf. Die Mitte des Raumes ziert ein supersofter, wollweicher, rosèroter Teppich, der dieser Bude ein unvergleichliches Wohlfühlambiente mit gehobenem Stil verschafft. „Bitte nicht mit den Schuhen auf den Tepp… Hey Leute, es wäre echt cool wenn ihr vorher

die Schuhe auszie…“ Hmm, dem Massenauflauf durch SHAWN.-Fans wird der Teppich wohl kaum etwas entgegensetzen können. Jedenfalls wird hinten an der Wand das große, weiße Ecksofa aus edlem Stoff stehen, das einen kuscheligen Platz zum zurückziehen und entspannen bietet. Ein Designerstück, von niemand anderem, als Guido Maria Kretschmer entworfen. „Hey. Hey, du da! Das ist doch keine Tanzfläche! Und pass doch mit dem Bier auf, die Flecken gehen doch nie wieder…“ Naja gut, Ruhe und Entspannung sind vielleicht etwas viel verlangt, wenn SHAWN. sich mit Leib und Seele in die Herzen ihrer Fans rocken. Dafür haben wir aber das Lichtkonzept für dieses einzigartige Konzert revolutioniert. Noch nie dagewesene, vollkommen überwältigende Sonderanfertigungen, an denen selbst unsere Lichttechniker zu verzweifeln drohten. Stehlampen. Stehlampen mit nur leicht lichtdurchlässigen Schirmen für die richtige Atmosphäre. Stehlampen mit Kordeln, die durch leichtes Ziehen das Ein- oder auch Ausschalten der Stehlampe bewirken. Phänomenal. „Was macht ihr denn

Freitag, 21.07.2017 18:00 Uhr bis 18:40 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

da? Es ist ja viel zu hell draußen, so kommt das Licht ja gar nicht richtig zur Geltung.“ Oh, das ist jetzt natürlich doof. Beim Versuch die Wände unseres Wohnzimmers hochzuziehen, waren den Konstrukteuren wohl einige hartnäckige Groupies mit ihren Belagerungszelten im Weg und sie kamen dementsprechend nicht über das Traversensystem hinaus. In Ordnung, einen Trumpf haben wir aber noch. Um das heimelige Gefühl in dem Wohnzimmer unserer BassGitarren-Schlagzeug-WG perfekt abzurunden, haben wir einen Kamin mit einem echt knisternden, heiß lodernden Feuerchen organisiert. „Jungs, was macht ihr denn da? Sind das etwa… Jetzt geht ihr aber einen Schritt zu weit, die Gitarren der Konkurrenz sind doch kein Brennholz!“ Ich bin sprachlos. Diese drei zerlegen die Bude, bis der SHAWN.-Stein raucht.

Das kleine Schwarze .

·

photo: © Anton Brandl · thnaks to Ströme

Dein zuverlässiger Begleiter durch die Hitze der Nacht. Das CPI ZZ Patch-Kabel hält Dir den Rücken frei.

Cordial GmbH · Sound & Audio Equipment Otto-Hahn-Straße 20 · D-85221 Dachau · Phone +49 (0) 8131.99 697-0 · Fax +49 (0) 8131.99 697-29 · www.cordial.eu Anzeige Michael Kercher – open doors – Festival Ausgabe / ½ Seite quer 180 x 126,5mm - Seite plus 34 -3mm / Januar 2017 / Motiv: Synth-CPI_ZZ-MI-2017


MUSIC IS OUR PASSION


the aesthetic voyager

LINKINPARTNER GLO BAL LOGISTICS

newcomer

formvollendete saitensprünge Gitarrendiebe mit Ästhetikliebe © Nico Damm

Vor nicht allzu langer Zeit wuchs ein kleiner Bub zu einem jungen Mann heran, dessen Faszination für Ästhetik schon früh erwacht war und seine Neugier antrieb. Wegbeschreibungen für die Suche nach formvollendeter Schönheit gab es nicht, also ließ er sich treiben, wohin auch immer der Wind ihn führte. Und er fand was er suchte. Auf dem Marktplatz eines kleinen Dorfes stand ein Mädchen mit ihrer Gitarre am Brunnen. Von ihrer Anmut gefesselt, scharten die Menschen sich um sie herum. Unser junger Abenteurer war seines Atems beraubt und er wusste, er musste sie haben. Sein Ziel klar vor Augen, bahnte er sich seinen Weg durch die Menge bis er direkt vor der jungen Dame stand, ihr die Gitarre entriss und

so schnell er konnte davonrannte. Er wurde verfolgt, entkam aber und konnte seine Aufmerksamkeit endlich seinem Schatz widmen. Tagelang rührte er sich nicht vom Fleck, er übte, spielte, vergaß zu essen und sogar zu schlafen. Seine Reise konnte nun richtig beginnen. So viel gab es zu entdecken in der wundervollen Welt der Musik. Doch wo sollte er bloß anfangen? Ziellos, verträumt und völlig fasziniert führte er seinen Weg fort. Die Worte reihten sich mit jedem Schritt aneinander und manchmal überkam ihn sogar ein Hauch einer Melodie. Doch weiter ging es nicht. Vor ihm tat sich eine Schlucht auf, keine Brücke weit und breit. Seine Ideen waren ebenso verstreut wie er selbst. Es mussten Konturen her, an denen er sich festhalten und entlang hangeln konnte. Etwas das seiner Fantasie Struktur geben würde und ihm ermöglichen würde dieses Hindernis zu überkommen. Ein Schlagzeuger ebnete ihm mit einem klaren, starken Rhythmus den Weg und nun, zu zweit auf großer Reise, fanden sie im nächstgelegenen Städtchen Gehör. Auf der Straße, sowie in einigen Bars legten sie ihr

Freitag, 21.07.2017 19:00 Uhr bis 19:40 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

Herzblut in ihre Stücke und die Leute kamen und lauschten. Die Musik des Duos gefiel, jedoch fehlte es ihr an Langlebigkeit. Die Tiefe ihrer Leidenschaft drang nicht zu den Zuhörern durch, ihrer Musik fehlte der Nachdruck, der sich in die Herzen bohren und die Massen berühren würde. Sie waren bereits kurz davor, ihre Bemühungen als Fehlschlag abzustempeln, als sich ihnen ein Gleichgesinnter offenbarte. Wortlos und unbeirrt stellte er sich mit seinem Bass zwischen die mittelschwer irritierten Herren und stieg mit ein. Obwohl unabgesprochen, entfaltete sich das Potenzial ihrer Kombination schlagartig. Ihr akustisch progressiver Folkrock mit dem Herz auf der Zunge und dem Kopf in den Wolken strahlt ein tiefgehendes Gleichgewicht aus, das ansteckt und so sonst nirgends zu finden ist.

Hier spielt die Musik! IM BRIEFKASTEN … mit dem JOURNAL FRANKFURT Das 14-tägige Stadtmagazin für Frankfurt & Rhein-Main: • Musik-, Party-, Literatur-, Kunst-, Theater-, Kinder- und Gastro-Tipps • großer Veranstaltungskalender • TV-Programm • Verlosungen, Gewinnspiele & Extras Für nur 1,80 € am Kiosk oder als Abo unter:

www.journal-frankfurt.de/abo

PER E-MAIL … MIT JOURNAL • DER TAG Das kostenlose e MAG (Mo–Fr) mit brandaktuellen n Infos von Frankfurt & Rhein-Main für Ihren Tag: • Nachrichten des Tages • Veranstaltungen • Kunst, Kultur, Gastronomie-Tipps • Meldungen anderer Medien Jetzt kostenlos anmelden unter:

www.journal-der-tag.de OpenDoors_180 x 126.5_2017.indd 1

- Seite 37 -

01.02.17 14:45


LINKINPARTNER GLOBAL LOGISTICS

zickezackediggebagge - oi,oi,oi! Kupfer? Red‘ kein Blech!

Kupfer hat eine Dichte von 8,96 g/ cm3 und sein Schmelzpunkt liegt bei 1083,62 °C. Außerdem kristallisiert es mit kubisch-flächenzentrierter Struktur. Die Dichte von Zink ist mit 7,14 g/cm3 der des Kupfers zwar recht ähnlich, jedoch schmilzt Zink schon bei 419,53 °C, siedet bei 907 °C und kristallisiert mit hexagonal-dichtester Packung. Beim schmelzflüssigen Legieren der beiden Metalle muss, um Zinkabbrand zu vermeiden, genau darauf geachtet werden, dass die Schmelze nicht überhitzt und möglichst schnell nach Erreichen der Gießtemperatur verarbeitet wird. Zusätzlich muss die Schmelzoberfläche abgedeckt werden um eine übermäßige Oxidation durch Aufnahme von Luftsauerstoff zu verhindern. Hierzu wird meist trockener Quarzsand, Holzkohle oder gestoßenes Glas

verwendet und da Zink einen etwas größeren Atomdurchmesser als Kupfer hat, wird beim bilden der Substitutionsmischkristalle, die Elementarzelle des Kupfers durch die Zinkatome verzerrt und verspannt. Dies ist der Grund dafür, dass das durch die Vermischung von Kupfer und Zink gebildete Metal – Messing – härter als reines Kupfer ist. Mit seiner goldähnlichen Farbe besticht das Produkt optisch, durch geschickte Manufaktur kann es auch zu geschwungenen Röhren verformt werden und dient seit vielen hundert Jahren als mächtiges Blasinstrument. Und genau dieses Metall, in anmutender Optik mit fabelhaft geschwungenen Röhren und einem kraftvollen Klang, ist es, was die Jungs von MaddaBrassKa in ihren Koffern spazieren tragen. Mit Pauken und Trompeten kommen sie, um den diesjährigen Newcomer Band Contest zu stürmen. Macht euch darauf gefasst von MaddaBrassKa mit ihrem „Brass’n’Beats“ gehörig den Marsch geblasen zu bekommen. Die neunköpfige Band wird beweisen, dass „Diggebaggenmussik“ auch modern sein kann, denn die Jungs haben wahrlich von Tuten

maddabrasska newcomer

Freitag, 21.07.2017 20:00 Uhr bis 20:40 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

und Blasen viel mehr Ahnung, als manche meinen. Fette Beats und cooler Ska sind tanzbar bis die Beinmuskulatur erschlafft und außerordentlich cool ist die Band obendrein. Wir wüssten nicht, wie man eine solche Brass-Gruppe besser beschreiben könnte. Die Partykracher aus eigener Feder beweisen ihre Hitcharakter und witzige Texte mit ohrwurmverdächtigen Hooklines bahnen sich ihre Wege auch in eure Gehörgänge. Wir hoffen auf viel Sauerstoff in der Luft und wissen, dass die Jungs alles geben werden.

WIR n ROCKEN EGELSBACH! Seit 21 Ja hre

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach • Tel. 06103/943-0 Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10-20 Uhr

D_MM_EGB_0603A11_01 1

- Seite 38 -

Alles Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.

03.03.17 11:27


Vom Rock’n’Rollfeld zu 75 Traumzielen abheben. Wenn fliegen, dann besonders.


LINKINPARTNER G LO BAL LOG ISTIC S

plankrocK? AY! Frisch geduscht auf musikalischer Schatzsuche

Man stelle sich fünf ungewaschene Männer vor, die bei frostigen Temperaturen, in Lumpen gekleidet, Rum trinkend, von einem vor einer verschneiten Küste liegenden Schiff aus, ein Hundeschlittenrennen verfolgend und dabei „Arrrrrr“ rufend, in zwischen Planken gespannten Hängematten faulenzen, nachdem ihre letzte Goldschatzsuche von einem riesigen Grizzlybären vereitelt wurde. Nun sollte über die Herren jedoch nicht zu schnell geurteilt werden, die Auffassung von

Hygiene und Reinlichkeit ist auf einem Schiff nun mal grundsätzlich eine Andere. Zudem ist es verständlich, dass gerade einem Piraten, bei dem Gedanken an einen Sprung ins kalte Nass, bei gängigen Disziplinarmaßnahmen wie „Kielholen“ oder „über die Planke gehen“ nicht unbedingt warm ums Herz wird. Spaß beiseite, unsere alaskanischen(?) Piraten sind natürlich frisch geduscht, aber nichtsdestotrotz ganz piratentypisch immer

auf der Suche nach musikalischen Schätzen. Zur Schatzsuche gehört jedoch auch immer ein wenig Glück und das war in letzter Zeit nicht oft auf ihrer Seite. Auf dem letzten Abenteuer beispielsweise... es konnte ja keiner ahnen, dass ihnen die Lachse auf den Schultern zum Verhängnis werden würden. Ein Pirat braucht einen Begleiter, für Papageien ist das Klima Alaskas nichts und es war einfach nicht absehbar, dass der Fischgeruch, das in der Ferne winzig wirkende, genüsslich gähnende, friedliche Fellknäuel blitzschnell in ein rasend riesiges, brutal brüllendes, bösartiges Biest verwandeln würde. Grizzlys können ganze 500 kg wiegen, im aufrechten Stand bis zu 3 Meter groß sein, trotzdem noch bis zu 60 km/h schnell rennen und bereits so eine Bärentatze allein, ist um einiges größer als ein Menschenkopf. Wenn man nun noch bedenkt, dass so ein Bär für gewöhnlich gleich zwei

alaska pirate newcomer

Freitag, 21.07.2017 21:00 Uhr bis 21:40 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

von diesen WahnsinnsPranken hat, gönnt man den Piraten die kurze Pause in der Hängematte sogar. Sie müssen sich ja auch mal erholen, wenn man bedenkt, dass jeder von ihnen auf seiner Reise bereits über 350 Gigs hinter sich gebracht hat. Ihre fetten Grooves, drückende Bässe und ihr glockenklarer Gesang lassen jeden noch so starren Zuhörer auftauen. Die Abenteuerlust jedes einzelnen Piraten steckt in ihrem authentischen, aus eigener Feder entstandenen GitarrenRock, bei dem man sehr gut hören kann, dass sie ihren Musikschatz schon lange gefunden haben.

DEINE NACHBARN WERDEN’S

DIR DANKEN JETZT ZIELLE IS EX TEN RISIKEN ERN ABSICH

Verbraucherschützer empfehlen

Das Leben steckt voller Überraschungen und bringt viele Veränderungen mit sich. Unabhängige Experten und Verbraucherschützer empfehlen daher, mögliche Wagnisse nicht zu ignorieren. Sichern Sie jetzt Ihre existenziellen Risiken bei der HUK-COBURG ab. Am besten vereinbaren Sie gleich einen Termin bei einem unserer Berater.

© 2015 Avedis Zildjian Company

3ULYDWKDIWSƃLFKWYHUVLFKHUXQJ %HUXIVXQIÁKLJNHLWVYHUVLFKHUXQJ 3ƃHJH]XVDW]YHUVLFKHUXQJ

Kundendienstbüro Filiz Özkaya Tel. 06102 3671482 filiz.oezkaya@HUKvm.de www.HUK.de/vm/filiz.oezkaya Bahnhofstr. 91 63263 Neu-Isenburg Mo. – Fr. 9:00 – 13:00 Uhr Mo., Di. u. Do. 15:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Die neuen L80 mbals: Low Volume Cy er als bis zu 80 % leisecken! B herkömmliche

Keine zornigen Nachbarn, verärgerten Eltern oder Räumungsklagen mehr! Die neuen L80 Cymbals sind ideal für Unterrichtsräume, leise Gigs und überall dort, wo man nicht laut sein darf – ohne dabei das authentische Zildjian Gefühl zu verlieren. Besuche uns auf www.zildjian.de und auf www.facebook.com/ZildjianGermany

- Seite 40 -


Raise your voice. XS Wireless 1 & 2 Funkmikrofone.

Als Sänger oder Instrumentalist willst du die Verbindung zu deinem Publikum. Konzentriere dich auf deine Musik – nicht auf dein Equipment. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, hat Sennheiser das XS Wireless Mikrofon-System entwickelt. Dank intuitiven One Touch Scanners und -Synchronisation kombiniert XS Wireless 1 ein außergewöhnliches Bedienkonzept mit großartiger Soundqualität. Für den nächsten Schritt bietet dir XS Wireless 2 zusätzliche Kontrolle, Flexibilität und Robustheit, um auch härtesten LiveBedingungen standzuhalten. It’s time to raise your voice. Alles über diese Funkmikrofone findest du unter sennheiser.com/xs-wireless.


At your side.

wirtschaftlich erfolgreich – ökologisch engagiert Umweltmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der unternehmerischen Entscheidungsprozesse der Brother Gruppe – zum Schutz und Erhalt der Umwelt. Im Unternehmensleitbild von Brother steht der Umweltschutz gleichrangig neben Innovation, Qualität und Wirtschaftlichkeit.

www.brother.de


Geschickt flambiert, Bude abgefackelt.

april art newcomer

Freitag, 21.07.2017 22:00 Uhr bis 22:40 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

sturzbäche aus schweissperlen Dieser eine Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, dieser eine Funke, der den Sprengstoff entzündet, dieser eine Dezibel, der im Gehörgang die Härchen zum bersten bringt, dieses eine Fitzelchen Energie, das ist genau das, was April Art ausmacht. Wo andere nur spielen, sind April Art einen Schritt weiter. Wo nehmen die vier Gießener nur diese ungeheuere Kraft und Ausdauer her? Es sind nicht nur eigene Schweißperlen, die dem Powerquartett im Gesicht herunter rinnen. Fitness-Studio? Brauchen wir nicht. Wir haben April Art. Und das Rezept ihrer Performance ist so einfach wie ein Drei-Gänge-Menü, das jedoch gleichzeitig am Tisch serviert und direkt in den Kopf gepresst wird. So gibt es zur Vorspeise knackige Kompositionen, die mit so viel Liebe und Wut zu gleichen Teilen in die Musik arrangiert wird, dass es ihr an Emotion wahrlich nicht mangelt. Den Hauptgang servieren sie mit einer

schier unbegrenzten Performance, die eigene und fremde Schweißperlen zu Sturzbächen und Wasserfällen werden lassen. Kein Schlag, kein Rhythmus bleibt unbewegt, kein Muskel hängt schlaff am Knochen und selbst die Mimik morpht zu anormalen Verrenkungen beim endlosen Bewegungsdrang der Akteure. Zum Nachtisch kredenzen sie ein hohes Maß an Musikalität, die beiden Saitenakrobaten zeigen an dicken und dünnen Stahlsaiten, was in ihnen steckt, während der Drummer wie das Animal die Felle verdrischt und die Sängerin ihre Lunge auf links dreht. Man nehme eine gesunde Portion Funk, eine kleine Priese Hard-Rock, einen guten Schuss Heavy-Metal, rührt dies mit der Zeitmaschine einmal durch die späten 90er Jahre und lässt es bei feurigen 1.250° C etwa 40 Minuten langsam garen. Ein Crossover, wie er von der Welt seit vielen Jahren vermisst wird, so

LINKINPARTNER G L O BA L L O G I S T I CS

frisch und zeitlos, wie man sich diesen nur wünschen kann. Sängerin Lisa-Marie versteht es, sich wie eine Schlange auf der Bühne zu bewegen, sprüht ihr Gift ins Mikrofon und betört nicht nur die männlichen Zuschauer. Extrem rockig und bluesig-rau ist ihre Stimme, die sie passend zu den abwechslungsreichen Songs überschlagen kann, aber auch glasklar und transparent einzusetzen weiß. Alles was zählt ist der Moment der Emotion, so wie sie es auf der Bühne bei ihren eigenen Songs spüren, so übertragen sie all das, was Rockmusik ausmacht, aufs Publikum. Hüpfen und springen, moshen und pogen, tanzen und feiern, das alles ist ein Selbstläufer unter den Fans, dies bedarf keiner Aufforderung durch die Frontfrau. Power ohne Ende, und kein Ende in Sicht. Dafür sind sie auch noch viel zu jung. Und wären sie das nicht, würden sie nicht beim Newcomer Bandcontest antreten.

- Seite 43 -


Qualität – Schnelligkeit – faire Preise – gesellschaftliches Engagement

mt druck

Walter Thiele GmbH & Co. KG Umweltpreisträger der Stadt Neu-Isenburg und viele weitere Auszeichnungen für Qualität und Engagement Wir drucken nicht nur einfach, egal welche Daten Sie uns liefern. Individuelle Betreuung von der Konzeption bis zur Auslieferung ist für uns selbstverständlich. Unterstützung von Problemlösungen durch z. B. die Erstellung von Blindmustern, über die Beratung für das vorteilhafteste Papier, bis zur Einlagerung und Logistikplanung, unterstreichen unser kundenorientiertes Denken und Handeln.

Wir vereinen modernste Produktion und gesellschaftliches Engagement!

www.mt-druck.de Carl-Friedrich-Gauß-Straße 6, 63263 Neu-Isenburg Telefon: 06102 3077-0, Telefax: 06102 327859


toniquila sunrise Freitagnachmittag, mein Handy klingelt - meine beste Freundin ist dran, 19:00 Uhr in der S-Bar, sagt sie, die anderen kommen auch. Alles klar, jetzt müssten nur die Zeiger auf der Uhr mal einen Zahn zulegen. Endlich Feierabend, ab auf die Frankfurter Straße und rein in die S-Bar. Wahnsinnig voll ist es, aber ich entdecke meine Mädels an der Theke und kämpfe mich zu ihnen durch. „Gibt’s hier das neuste iPhone oder was ist los?“ „Quatsch, Toni Leo spielt doch heute!“ „Ach so, Toni Leo! Klar.“ „„Ach, manchmal könnte man echt meinen du lebst hinterm Mond.“ Ich bestell mir erstmal einen Tequila Sunrise, die sind hier einfach der Hammer und schaue mich um. Spannung in der Luft, alles starrt vorfreudig auf die noch unbelebte Bühne und ich bleibe gespannt, was mich wohl erwarten mag. Schlagartig springen alle auf und jubeln. Lederjacke, charmantes Lächeln, Mikro in der Hand, coole Ausstrahlung. Wow. Der Schlagzeuger legt los, die Meute wippt zum Takt, der Gitarrist steigt ein und dann höre ich seine Stimme. Nichts hält mich

mehr auf meinem Hocker, ab auf die Tanzfläche! Toni Leo und seine Band sind überwältigend - was für eine Kombination, eine atemberaubende Band auf der Bühne. „Die Musik ist echt bombastisch!“ „Ja! Toni ist auch mal ein Mann mit Tiefe. Weißt du er sieht sich als Maler seines eigenen Lebens, der jeden Pinselstrich eigenhändig ausführt.“ „Sag bloß er schreibt selbst auch noch Texte?“ „Du hast es erfasst, er ist Frauenversteher, Songwriter, Entertainer und außerdem noch Life Coach!“ „Woher weißt du das alles überhaupt?“ „Na, Toni ist doch ursprünglich Neu-Isenburger. 1998 ging’s richtig los, beim Sat1 Frühstücksfernsehen, dann hat er in Elton Johns Dreamworks Kinofilm „El Dorado“ gesungen. Und Chorstimme der Eintracht Frankfurt Hymne war er auch. Es gibt kein Ziel, das er nicht angestrebt und erreicht hat. Dieser Kampfgeist ist unglaublich. Bei all den Abenteuern rund um den Globus, dachte ich schon, er würde nicht mehr wiederkommen. Doch es zog ihn wieder in seine Heimat zurück – was ein Glück!“ Mir fehlen die Worte, als sich die Nacht dem Ende zuneigt. „Im Juli, zum Open Doors, kommen

GS_N_Online_Surfregion_180x126,5_OpenDoorsFestivalMagazin.indd 1

- Seite 45 -

toni leo & friends

singer / songwriter Freitag, 21.07.2017 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr S-Bar (Frankfurterstr. 183)

(#7)

wir wieder zu seinem Auftritt, ja?“ Ich kann nur zustimmend nicken und geduldig warten bis die S-Bar wieder bebt und Toni Leo & Friends kommen um uns zu verzaubern. Wenn Frauen die Worte fehlen: Toni Leo

08.03.17 10:30


salzige rocksuppe Roter See mit ohne rot.

Zwar klingen die Namen Red Sea und Red Lake verdächtig ähnlich, allerdings besteht das eine aus unglaublich viel Salzwasser, während das andere durch fünf Musiker, die zweifellos die Leidenschaft zu Rock gemeinsam haben, entstanden ist. Wie wir wissen ist das Rote Meer ein beliebtes Touristenziel. Das sauberklare warme Wasser und die riesigen Korallenriffe locken jedes Jahr tausende von Besuchern an, die einen erfrischend abwechslungsreichen Urlaub suchen. Doch auch unsere Variante einer

roten Attraktion ist äußert besuchenswert. Red Lake, eine Cover-Rock Band, ist 2004 aus Dreieicher Boden entsprossen und seitdem direkt ein unverzichtbarer Teil der Musikszene im Rhein-MainGebiet geworden. Der Gründer des Kult Clans ist ein unvergesslicher Drummer, der mit den Gorillas um die Wette trommelt, die von dem Gebiet um das rote Meer, wegen der Ausrottung ihrer Art, zu dem roten See ausgewandert sind und ihm einige ihrer Kniffe weitergegeben haben. Der Gitarrist der zusammen mit seinem Freund dem Bassisten, das Publikum richtig zum grooven bringt, so dass der Boden unter den Füßen anfängt zu erzittern, fand zusammen mit dem Drummer eine unvergleichbare Sängerin, deren Stimme erfreulicher

Weise sofort mit der des Lead Sängers der Red Lake harmonierte. Das Rote Meer macht die Vielfältigkeit mit dem hohen Salzanteil so interessant und verlockend für Touristen. Und warum sollte unser Roter See euch dazu bewegen, in den Sonnenhof im Eichenbühl zu gehen? Ein Grund ist, dass sich die fünf außergewöhnlichen Musiker im Zusammenspiel noch besser anhören als man erwarten könnte. Was weiter für sie spricht ist, dass sie nicht einfach nur die Songs covern, sondern sie auf eine einzigartige Weise interpretieren. Dadurch werden ihre Konzerte

Sie suchen eine Wohnung? Dann kommen Sie zu uns. Wir sind das Wohnungsunternehmen der Stadt Neu-Isenburg und vermieten in den drei Stadtteilen provisionsfrei ca. 2.500 Wohnungen sowie ca. 900 PKW-Stellplätze und Garagen. Aktuelle Angebote finden Sie auch bei uns im Internet: www.gewobau-ni.de GEWOBAU GmbH Neu-Isenburg Frankfurter Straße 139 · 63263 Neu-Isenburg Telefon: (06102) 78 93-0 · Telefax (06102) 2 52 36 - Seite 46 -

red lake rock

Freitag, 21.07.2017 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr Sonnenhof im Eichenbühl (Gravenbruchring)

(#10)

noch besuchenswerter und spannender. Wer also die besten Rocksongs neu aufgenommen hören und sich dabei gekühlte Getränke und frisch zubereitete Speisen auf der Zunge zergehen lassen möchte, ist genau richtig im idyllischen Sonnenhof. Ein Spektakel für jeden, egal ob eingefleischter Rock-Fan, tierischer Vegananhänger oder pflanzlicher Sonnenanbeter. Hier kommt jeder auf seine Kosten.


Wir spielen alle Instrumente der Steuer-, Finanz- und Rechtsberatung mit Kompetenz und Leidenschaft. Das ist unsere Formel zum Erfolg! Wir wünschen allen ein schönes Open Doors.

KLAUS

+

PARTNER

STEUER UND RECHT

MEMBER OF

www.kp-taxandlaw.com

© www.kirsch-comm.de

Die Zukunft Steuern!


CHRONIK: Vom Musikspektakel zum „Open Doors“ 25 Jahre Open Doors! Stimmt nicht ganz, denn am Anfang hieß es noch Musikspektakel und eigentlich ging es schon vor 27 Jahren los.

chronik 25 jahre open doors festival Die Idee zum Neu-Isenburger Musikspektakel entstand im Sommer 1990 bei einem gemütlichen Bummel durch die Beethovenstraße vorbei am Club Voltaire, am Jugendcafe und dann rechts ab zum Treffpunkt. „Da wird überall Musik gemacht und der Lighthouse Pub ist auch nicht weit weg“, war der erste Gedanke, der mir durch den Kopf ging. Mein erstes persönliches Konzerterlebnis hatte ich etwa 1970 mit der Band Nektar - in der TV-Halle. „Wenn man die alle unter einen Hut bekäme, könnte man schon ein richtiges KonzertEvent veranstalten“. Und dann waren da noch die, inzwischen leider abgerissene, TSG-Halle, die Bibliothek, die Johannesgemeinde und das Haus zum Löwen. Und fertig war die Idee. An einem Tag zu unterschiedlichen Uhrzeiten unterschiedliche Musik, sozusagen für jeden etwas, und nur einmal Eintritt zahlen. „Neu-Isenburg goes Party“ rund um die Uhr. Also ab zu den zuständigen Behörden: Konzept dargestellt - Konzept abgelehnt, „15 Bands, die keiner kennt?! Da keiner kommt!!“. Aber da aus einem NEIN manchmal auch ein JA werden kann, wenn man nur oft genug fragt, und meine Hartnäckigkeit auch vor 27 Jahren bereits berühmt oder gerne auch berüchtigt war, ging ich von da an dem bemitleidenswerten Kulturamtsleiter, Thomas Leber, zwei Jahre lang auf den Nerv. „Okay, wenn die Bands keiner kennt, dann nehmen wir eben eine die jeder kennt.“ Die Rodgau Monotones. Die Hesse komme nach Neu-Isenburg. „Warum nicht?“ Endlich, die Idee war durch. Die Bands der ersten Stunde, bzw. des ersten Spektakels hießen: Rodgau Monotones, Bob Kerr, Paddy goes to Holyhead, Ghoa Concept, Steps, Catch 22, Na Klar, Celtic Clan, Barney Baller Band, Gypsys, Duett und Heinz Tigers.

Ein Programmheft wurde geschrieben, Plakate und Flugzettel gedruckt, die Presse informiert und der ein oder andere Radiosender machte sogar Kartenverlosungen. Für Werbung war also gesorgt. Am Morgen des 08. Mai 1993; der bange Blick aus dem Fenster. Das Wetter? Strahlender Sonnenschein! Eine himmlische Veranstaltung. Fehlt nur noch das Publikum. Eine Veranstaltung die keiner kennt - da keiner kommt. „Bloß nicht! Wenn weniger als 1.500 Leute kommen, kommt der Thomas Leber - und zwar zu mir und wäscht mir die Birne.“ 2.500 zahlende Besucher, Sonnenschein, strahlende Gesichter, glückliche Musiker. Um ein Haar - aber leider nicht ganz. Irgendein verfluchter Schatten musste sich dann doch über das Fest legen. Nika, die kleine Tochter von Mob Böttcher, dem Schlagzeuger der Rodgau Monotones, wurde auf der Waldstraße von einem Auto angefahren. Sie wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Natürlich von ihrem fassungslosen Vater begleitet. Selbstverständlich kein Rodgau Monotones-Konzert. Was tun als Veranstalter? 2.500 Leute auf NeuIsenburgs Straßen und die TVHalle ohne Band. Wir holten, die damals noch relativ unbekannten, Paddy goes to Holyhead aus der Johannesgemeinde in die TVHalle, wo sie ihren ersten richtig großen Konzerterfolg hatten und von da an weiter mit ihrer Karriere durchstarteten. Die Veranstaltung war gerettet, aber was viel wichtiger

war: Nika war über den Berg und wohlauf. Wir haben daraus gelernt. Die wichtigen Straßen werden seitdem während des Spektakels gesperrt, so dass keine weiteren Unfälle zustande kamen. Bändchen für die Bands Neu-Isenburg, Mai 1993. „10,- DM einmal zahlen – alles sehen“ lautet die Schlagzeile des Programmheftes für das erste Neu-Isenburger Musikspektakel am Samstag, 08. Mai 1993. Und so geht das Ganze vor sich. Es werden also an einem Abend, etwas zeitversetzt, 13 Bands an 10 verschiedenen Veranstaltungsorten auftreten. Der Eintritt beträgt sagenhaft lächerliche 10 Mark und ist nur einmal an einem x-beliebigen Veranstaltungsort zu entrichten. Dann bekommt man ein farbiges Armbändchen, „mit dem könnt ihr alle anderen Veranstaltungen nach Lust und Laune besuchen. Diese Plätze sind extra so ausgewählt, dass sie bequem innerhalb kürzester Zeit zu Fuß zu erreichen sind. Das musikalische Spektrum reicht von Klassik über Dixie, Fusion, Pop und Jazz bis hin zum Hardrock und Independent.“ Das „Bändchen für die Bands“ ist das Sesam-öffne-dich für die Gigs, in den Hallen der TSG und des TV, im „Lighthouse Pub“, „Treffer“, „Schobbeklopper“ und in der Bibliothek, im „Club Voltaire“, „Jugendcafé“, „Haus zum Löwen“ und in der Johannesgemeinde. Und auch das mit dem Eintrittsgeld sorgte natürlich für Stress. Thomas Leber klapperte nämlich mit einem kleinen städtischen Auto die Veranstaltungsorte ab, sammelt das jeweilige „Bändchen-Inkasso“ ein und bezahlt die Musiker bar auf die Hand. Zitat Leber: „Da hatte ich manchmal 80.000 Mark im Koffer. Mein Vater Jockel hat gesagt: Bub, das geht nicht, da muss einer mit.“ Der Papa Jockel, seines Zeichens Kripobeamter, macht den Job selbst. „Der war mein Bodyguard.“ Somit war das Geld sicher und der weitere Verlauf des Spektakels auch. Hier mal in Auszügen wie es weiter ging. 1994: Mallet und Merlins Fantasy Farm spielen zum

- Seite 48 -


ersten, aber nicht zum letzten Mal. In der TSG Halle gibt es ein kleines JazzFestival. Weltklasse Drummer Charly Antonlini gibt sich die Ehre und mit Ghoa Concept tritt eine Band auf, deren Schlagzeuger beim weltweiten Yamaha Bandcontest in Tokio zum besten Nachwuchsdrummer gekürt wurde. Sein Name: Martin Stehl, ein Neu-Isenburger Bub, der täglich im Keller vom Treffpunkt sein Können an den Drums verfeinert. 1995: Die Hugenottenhalle ist zum ersten Mal dabei und wird durch einen großartigen Auftritt der legendären Barrelhouse Jazzband und Rod Mason and his Hot Five zur Jazzhochburg. Das Spektakel wächst. 1996: Paddy goes to Holyhead spielt zum ersten Mal in der Hugenottenhalle und wird zum Kassenmagnet. Paddy macht international Karriere und die HuHa platzt über mehrere Jahre aus allen Nähten. Darüber hinaus gehen wir endlich auch ins Freie. Mit Oldies machen die Steps Stimmung auf dem Gelände vor der Hugenottenhalle. 1997: Die U Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern und Roy Hammer & die Pralinées sind zum ersten Mal beim Spektakel dabei und bringen die BrüderGrimm-Schule zum Bersten. Das Spektakel wächst weiter. 1998: Großartige Bands wie Cashma Hoody und Salsa Verde sind neu dabei. Es ist immer noch die Zeit, in der große musikalische Vielfalt angenommen wird.

1999: Die Quietschboys legen im MAM Möbelhaus den Grundstein für spätere Flächenbrände. Das IsenburgZentrum ist zum ersten Mal dabei und holt mit der Beatles Revival Band einen absoluten Top-Act der 90er Jahre. 2000: Mit den Foundations kommt der erste internationale Act. Bands wie Harmony Central und die Vocaleros sorgen mit ihren Vokalartisten für musikalische Highlights. 2001: Das erste große Fiasko. Mothers Finest wird großartig für die Hugenottenhalle angekündigt. Trotz unterschriebener Verträge kommen sie nicht. Der gewonnene Prozess gegen das betrügerische Management kann das ramponierte Image nicht kitten. Auch, dass mit De Phazz eine großartige Ersatzband verpflichtet wird, die für viele Musikfans eines der besten Konzerte jemals in der Hugenottenhalle gibt, kann die Enttäuschung nicht wettmachen. 2002: Dieses Mal treten die Rodgau Monotones wirklich und zum real ersten Mal beim Spektakel auf. Aber sie können einbrechende Besucherzahlen nicht verhindern. Beim Schlossgrabenfest in Darmstadt und bei Sound of Frankfurt gibt es kostenfrei, was bei uns Eintritt kostet. Das Musikspektakel steht kurz vor dem Aus! 2003: Aus fürs Musikspektakel und Start für das Open Doors. Ende für - Seite 49 -

Eintrittskassen und Beginn der offenen Türen. Aber es ist kurz vor knapp. Mitte Februar steht das Festival kurz vor der Absage, doch dann kommen an einem Nachmittag die Sponsorenzusagen von Wella, Portas und den Stadtwerken. Das erste Open Doors findet auf den letzten Drücker doch noch statt. Die Besucherzahlen steigen rasant.

FRANKFURT AIRPORT-NORTH

Ihr Tagungsho

tel

Ihr Partner zwischen Neu-Isenburg und Frankfurt für eine gelungene Indoor und Outdoor Veranstaltung • • • •

295 komfortable Zimmer 12 Veranstaltungsräume für bis zu 450 Personen Restaurant mit Sommerterrasse 1000 m2 Außengelände

Unser Event-Team berät Sie gerne! Holiday Inn Frankfurt Airport-North

Isenburger Schneise 40 | 60528 Frankfurt T: +49 (0)69 - 6784 - 661 E: info.hi-frankfurt@leonardo-hotels.com www.leonardo-hotels.com


CHRONIK: Vom Musikspektakel zum „Open Doors“ 2004: The Busters, Bananafishbones, U-Bahn Kontrollöre, Cashma Hoody, Roy Hammer. Das Line Up sitzt, die Besucherzahlen steigen. 2005: Tribute-Acts sind angesagt. Die Erben von Abba, Queen und Pink Floyd sorgen für Stimmung in der Hugenottenhalle. Die Fußgängerzone wird zur Erlebnismeile. 2006: Fraport ist zum ersten Mal als Sponsor dabei und ermöglicht dem Open Doors mit Liquido einen absoluten TopAct. Die CateringAnweisungen von Liquido hätten genügt, um alle Bands, die beim Open Doors aufgetreten sind, ins Koma zu stürzen. Wir erfüllen sie trotzdem. Die Stimmung gibt uns recht! 2007: Die erste große CharityAktion beim Open Doors sorgt für einen, in diesem Ausmaß, nicht vorhersehbaren Aufwand, bringt die Mitglieder des Lion Clubs an bis jetzt noch nicht gekannte Grenzen und hinterlässt die Losverkäufer der Lions mit seelischen und körperlichen Narben. Das Ergebnis ist, trotz Preisen im Wert von über 50.000 €, ernüchternd. Jetzt hätten wir die Catering-Anweisungen von Liquido gut umsetzen können. NeuIsenburg kann (noch) kein Charity!

auf das Open Doors. Zum ersten Mal sind über 40 Bands am Start. Die Besucherzahlen steigen. 2009: Zum ersten Mal wird die Frankfurter Straße am Samstag gesperrt. Es geht hoch her auf der Gasse und das Open Doors wird immer familienfreundlicher. Dazu hat Neu-Isenburg einen wunderbaren neuen Veranstaltungsort. Der Kunstbahnhof wird zum Gleis 1, feiert beim Open Doors mit, um schon kurz darauf den Laden wieder dicht zu machen. Jetzt steht er da, restauriert und geschlossen. Bis heute weiß kein Isenburger so richtig, warum das so ist. 2010: Die Ärzte kommen! Nein, nicht was Ihr denkt, sondern echte Ärzte. Aber nicht mit Skalpell und Stethoskop, sondern mit Pauken und Trompeten. Die Lickin’ Boyz erobern das Open Doors und ermöglichen durch ihren engagierten Einsatz die erste wirklich erfolgreiche CharityAktion. Die Stiftung Bärenherz ist unser Partner und freut sich über die Rekordspende von knapp 17.000 €. 2011: Die Popularität des Open Doors Festivals ist so groß geworden, dass hr1 und die BILD-Zeitung als Medienpartner eingestiegen sind. Das öffnet uns die Tür zu Volkswagen, die zum ersten Mal als Titelsponsor auftreten und das Open DJ Bobo zu Gast auf dem Open Doors 2011

2008: Mit Anne Haigis kommt eine Größe der deutschen Musikszene - Seite 50 -

Doors Festival präsentieren. Unsere CharityAktion zu Gunsten der Clown Doktoren wird sogar von DJ Bobo unterstützt, der sich beim Open Doors als Gast blicken lässt. Über 50 Bands sorgen für Rekorde auf allen Ebenen. 2012: Das zwanzigste Musik Spektakel mit fast 60 Bands. Mit unserer Charity-Aktion unterstützen wir zum ersten Mal die Kinderhilfestiftung. Die Zusammenarbeit erweist sich als so harmonisch, dass sie bis heute weiter geführt wird. Ein absolutes Highlight ist der Linde Magic Cube, der unsere Besucher über die Dächer NeuIsenburgs entführt und ihnen eine völlig neue Perspektive auf das Open Doors vermittelt. Im Cube sorgt Keith Sanders für schwindelerregende Schwankungen. All das bringt das Ordnungsamt bis an die Grenzen seiner Belastbarkeit, aber Ordnungsamtschef HansJürgen Maas hat ein breites Kreuz – und geht ja bald in Rente. 2013: Das Open Doors hebt ab, präsentiert von SunExpress. Für unseren Newcomer Bandcontest sammeln wir Preise im Wert von 30.000 €. Berlin, Hamburg, München haben keinen Newcomer Wettbewerb mit Preisen in einem solchen Wert - Neu-Isenburg schon.


Die TV-Halle wird zur ComedyHochburg, aber leider nur inhaltlich. Die Besucher bleiben dort aus. Die Isenburger wollen nur das sehen was sie schon kennen. Eigentlich schade. 2014: Die Frankfurter Straße wird drei Tage gesperrt und endgültig zur Familienmeile. Die Kids fühlen sich pudelwohl und es geht schon tagsüber hoch her. Mit unserer Charity-Aktion zu Gunsten der Kinderhilfestiftung knacken wir die 20.000 € und inzwischen kommen fast 40.000 Besucher. 1993 waren es noch 2.500 – unglaublich. 2015: Leider kein Titelsponsor beim Open Doors, es wird allgemein immer schwieriger die Industrie als Partner und Sponsoren zu gewinnen. Der Arbeitsaufwand ist inzwischen enorm, die ersten Bandscheibenvorfälle sind in der Organisationsetage zu verzeichnen. Ordnungsamtchef Maas ist in Rente. Kercher aber noch lange nicht! Trotzdem Rekorde an allen Fronten: Es spielen knapp 70 Bands auf 20 Bühnen, die Besucherzahlen schießen weiter in die Höhe und immerhin lindert der neue Spendenrekord von fast 30.000 € die Schmerzen.

uns mit einem Unentschieden in die Verlängerung und gewinnen das spannende Elfmeterschießen. Auch der Fußball schafft das Open Doors nicht, die Party geht anschließend unaufhörlich weiter.

In luftigen Höhen mit dem LINDE Magic Cube

chronik 25 jahre open doors festival

2017: 25 Jahre Jubiläum. Jubel, Freude, Feuerwerk! Wir alle haben ganz schön was geschafft, ein Grund zum Feiern. Linde ist dieses Mal wieder mit dabei. Eine spektakuläre GoKart-Bahn für Linde E-Karts, die auf leisen Reifen unsere Charity-Aktion unterstützen. Aber leider konnten wir keinen Titelsponsor für das Jubiläum gewinnen, was dieses Mal zur Folge hatte, dass es um ein Haar kein Programm in der Hugenottenhalle gegeben hätte. Und das nach gefühlten Abermillionen Treffen und Telefonaten mit der Industrie und potentiellen Sponsoren. Das ist ernüchternd. Egal, es geht weiter, es wird definitiv eine tolle Party, aber zum Schluss möchte ich eine

2016: Das Open Doors tritt gegen die Europameisterschaft im Fußball an. Die Queen Kings und das Gypsys Orchestra gegen das Spiel Deutschland gegen Italien. Ein ambitioniertes Unterfangen was durch 30.000 Zuschauer beim Public Viewing in der Commerzbank Arena nicht einfacher wird. Wir retten - Seite 51 -

zukunftsorientierte Frage an Euch stellen: Um unser Niveau zu halten wird die Unterstützung der Industrie in Zukunft nicht genügen. Ist euch ein attraktives Spektakel und ein Programm in der Hugenottenhalle 5 € einmalige Beteiligung für drei Tage Programm wert? Wir freuen uns auf eure Meinung in der Abstimmung auf www.open-doors-festival.de!


GARANTIERT SELBST GEMACHT! Mit Ihren neuen Küche vom Fachmann geplant, Sallys Rezepten und modernsten Küchengeräten wird Backen und Kochen einfach wie nie - und dazu GRATIS eine AEG UltraMix KM4000*. Besuchen Sie uns und entdecken Sie den perfekten Mix.

Frankfurter Straße 58 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 68 93 www.kuechen-grossjohann.de

* Beim Kauf einer frei geplanten Küche ab 6.000 €


Intime sanftklangromantiK

stereo coffee

lounge & smooth pop Samstag, 22.07.2017 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt (Treffpunkt / Biergarten)

(#1)

Sanfte Musik, sanfte Überschrift

Herzlich willkommen in der Gartenlounge des Treffpunkts. Ein intimes Kleinod, mitten in der Stadt, gemütlich unter den urigen Kastanienbäumen gelegen, bietet es eine Insel der Ruhe, eine Oase der Gelassenheit, ja fast einen Hafen der Sinne. Schmiegsame Klänge und flaumige Melodien betten den geneigten Zuhörer zwischen edlem Schoppen im Gerippten und feinstem Gourmet auf dem Porzellan. Schöner kann ein Samstagnachmittag nicht sein. Es duftet herrlich nach Sommer, nach frischem Kaffee und nach Liebe, die in der Luft liegt. Fehlt nur noch das Odeur frischer Brötchen und der Duft des Meeres, wenn man die Augen schließt und an das Paradies denkt. Aber wir sind ja in der Gartenlounge mitten in Neu-Isenburg, das ist ja schon so ähnlich. Eines ist klar, an diesem wunderschönen Samstagnachmittag bleibt der Ouzo in der Kühltruhe, dafür läuft die Espressomaschine auf Hochtouren. Und weil wir wissen, dass hier der beste Kaffee gebrüht wird, welcher nicht durch

S Sparkasse Langen-Seligenstadt

italienische Hände läuft, können wir mit bestem Wissen und Gewissen die Band für die Bühne im Außenbereich engagieren. Passend zum Ambiente haben wir für alle Wohlfühlenthusiasten diesmal das Duo Stereo Coffee nach Neu-Isenburg zitiert. Eine große Freude für uns, aber auch für das Treffer-Team und vor allem für euch Sanftklangromantiker, die im Schnitzelparadies auf der Suche nach Lagunen der Entspannung sind. Stereo Coffee bieten hintergründige und groovige Musik, sie begleiten stilvoll auf hohem musikalischen Niveau zum Ausflug in den Treffpunkt.

ganz ohne Alkohol und Lebensfreude pur, versteht sonstige Substanzen. sich. Selbstverständlich, Glanz und Eleganz sind bei dem Kaffeekonsum. geboten und so werden Schön schwarz muss der wir bei zauberhafter Kaffee sein, ganz ohne Musik erfahren, dass Milch und Zucker. Hellwach TP_OpenDoorsAnzeige_2017_Layout 1 03.02.17 12:20 Seite 1 Kaffee glücklich macht! müssen die Musiker sein,

Die beiden Koffeinjunkies Ena Roth und Michael Baum präsentieren mit ihren unvergleichbaren Stimmen die schönsten Pop-Balladen und JazzSongs in hintergründiger Schönheit bei vordergründigem Charme. Sollte die Stimmung einmal überkochen, ist schnell der Sprung von dezenter Loungemusik hin zu waschechten Partykrachern geschafft. - Seite 53 -

e r h a J 25 s r o o D n Op e im

B i e r g a r t e n

R e s t a u r a n t

K n e i p e

Bahnhofstr 50 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 80 06 07 info@treffpunkt-thatslive.de

www.treffpunkt-thatslive.de


the gypsys

TRUMPS BLUT

S Sparkasse Langen-Seligenstadt

„Ei gude wie?“ – „Gud und selbä?“ – „Ei supi“ – „Gehste widder hi?“ – „Wohi?“ – „Ei zu dene Zigeuner in de Treffer“ – „Die komme doch gar net!“ – „ei, wieso denn net?“ – „Die hamse letztes Jahr eingesperrt“ – „Weil die fremdgegange sind?“ – „Fremdgegange?“ – „Ei klar, die waren doch in derer HuHa! – „HuHa, klingt wie das klaane Schloßgespenst.“ – „Kaan Gespenst, die HuHa is die Hall die da jetz 40 Jahr aal wird.“ – „Un da spiele die Gypsys?“ – „Da spielt gar kaaner!“ – „Als ich 40 Jahr alt worn bin hat aach kaaner mehr mit mir gespielt.“ – „Was hat dann des jetz damit zu tue?“ – „Nix“ – „Un desweje spiele die Gypsys net in derer HuHa?“ – „Wesweje?“ – „Weil die zu aal is. Habbe die Angst dass die umfällt?“ – „Wer?“ – „Die Gypsys“ – „Die Gypsys falle um?“ – „Ne, die HuHa fällt um!“ – „Ei wenn da kaaner spielt, fällt die ach net um!“ – „Un die Gypsys?“ – „Ach net, seltsamerweise“ – „Seltsamerweise, red net so geschwolle daher“ – „Was ist denn jetz mit dem Schlossgespenst?“ – „Des is kaa Schlossgespenst, des is die Hall die 40 Jahr aal wird!“ – „Un da spukts?“ – „Ja, abber nur die Leber“ – „Des haast der Leber.“ – „Un dann wohl auch der Niere?“ – „Ne der arbeitet da net!“ – „Jensensmaria Du bringst mich voll durschennaner.“ – „Der Leber is der Chef von der aale HuHa.“ – „Un der Jensen?“ – „Der spukt da nur rum.“ – „Der Jensen is also das Schlossgespenst von derer HuHa?“ – „Genau!“ – „Un wesche dem spiele die Gypsys net da?“ – „Quatsch, die spiel nirschens.“ – „Um was geht’s denn hier eischentlisch“ – „Um die Italiener!“ – „Die Italiener?“ - „Die Italiener ham doch letztes Jahr des

Elfmeterschieße verlorn“ – „In der HuHa?“ – „Überall“ – „Also aach in der HuHa?“ – „Darum geht’s doch net!“ – „Ei um was geht’s denn eischentlisch?“ – „Um die Mafia!“ – „Die Mafia?“ – „widderhol misch net stännisch!“ – „Was hat dann die Mafia mit soner aal Hall am Hut?“ – „Nix!“ – „Isch blicks net“ – „Ei die Mafiosi warn sauer weil die Italiener des Elfmeterschieße verlorn ham.“ – „Auf die Gypsys?“ – „Jetzt hastes!“ – „Aha?“ – „Und dann habe die Mafiosi die Gypsys deportiert!“ – „Ohje“ – „Weit weg“ – „Oh Gott, nach Sizilien?“ – „Ne weiter“ – „Sibirien? – „Des is doch bei de Russe!“ – „Ei wohin denn dann?“ – „Alcatraz!“ – „Marroko!“ – „Ne da is Marrakaz“ – „Der Kiffknast?“ – „mach misch net narrisch, Alacatraz is in Amerika“ – „Bei dem Obama?“ – „Ne die ham doch jetzt den Trump“ – „Trump Ass?“ – „Eher wenischer.“ – „Wieso iss der net so hell?“ – „Der is so hell dass er auf de Obama neidisch is und deswesche immer ins Solarium geht.“ – „Hilfts?“ – „Na ja, jetzt iss er oransch!“ – „IIIhh!“ – „Abber Fussball spiele kann er trotzdem net“ – „Vielleicht Elfmeter schiesse?“ – „Aach net, kennst Du en Hollänner der Elfmeter schiesse kann?“ – „Ei um was geht’s denn eischentlisch?“ – „Dass der Trump sich jetzt mit dene DDRler zusamme tut, damit die dem zeische wie mer e Mauer baut“ – „Aber die Mauer is doch schon umgefalle“ – „Ei des waaß doch der Trump net.“ – „Is der so hohl?“ – „Ja deswesche flirtet der doch auch mit dem Putin rum“ – „Abber des is doch en Mann“ – „Ei des waaß doch der Trump net.“ - „Und jetzt?“ „Plant der Trump sein eischene Putsch!“ – „Wie der Türk?“ – „Genau so und dann baun die drei zusammen mit de Schinese ne riesen

party

Samstag, 22.07.2017 21:00 Uhr bis 24:00 Uhr Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt (Treffpunkt) Durst.

Mauer und lasse kaan mehr rein“ – „Von Russland übber die Türkei nach USA und China?“ – „Fast, die Schinese hamm ja schon ihr eischene“ – „Und die Gypsys?“ – „Sitze fest“ – „Kann die Merkel die net raushole, die hat doch vor kaam Schiss?“ – „Ne, abber die Mexikaner“ – „Weil die dann rein könne während die Gypsys rauskomme“ – „Und die Griesche“ – „Wieso denn die“ – „Ei seit die Gypsys in dem Alcatraz festsitze ist der Ouzo-Export zusamme gebroche. Die grieschische Wirtschaft liegt am Boden“ – „Und jetzt hamm die Griesche Panik…“ – „… dass die Gypsys auf Tequilla umsteische, genau.“ – „Un deswesche arbeite die Griesche mit de Mexikaner

- Seite 54 -

(#1)

zusamme?“ – „Genau!“ „Klingt logisch“ – „Sach isch ja.“ – „Abber was will der Werwolf?“ – „Blut!“ – „Von wem?“ – „Von dem Trump“ – „iiiih!“ – „Schon, aber egal, Hauptsach der hilft mit“ – „Beim Ausbruch?“ – „Übber die Mauer“ – „Und dann?“ – „Komme alle in den Treffer“ - „Freitags?“ – „Und Samstach ach“ – „Klingt nach nem Plan“ Anmerkung der Redaktion: Das Gespräch ist rein fiktiv, nur Marc Jensen ist real. Dank der kurzfristigen Unterstützung durch die Bodo Sponholz Stiftung, die Kinderhilfestiftung und Chip One wird das Gypsys Orchestra am Freitag in der Hugenottenhalle spielen. Die Gypsys spielen am Samstag im Treffpunkt.


isy Rider - Selfie Aktion

Findet isy, macht ein Selfie mit ihm und gewinnt einen E-Scooter!

1. Platz: E-Scooter

2. Platz: SodaStream®

3. Platz: 30€ Wertkarte u-Isenburg

WaldSchwimmbad Ne

Geldwertkarte

4. bis 10. Platz: Trostpreise Und so einfach gehts: Findet isy, postet Euer Selfie mit ihm unter #isy auf der Facebook Veranstaltungsseite „25 Jahre: OPEN DOORS Festival 2017“, sammelt die meisten „Gefällt mir!“ Angaben und gewinnt einen von vielen tollen Preisen!* *Teilnahmebedingungen: Die bei diesem Gewinnspiel gemachten Angaben werden nur zum Zwecke des Gewinnspiels verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Teilnahme ist kostenlos. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Bild im Rahmen des Gewinnspiels zu werblichen Zwecken veröffentlicht werden darf. Die Teilnahme erfolgt durch den Post des Bildes unter #isy auf der Facebook Veranstaltungsseite „25 Jahre: OPEN DOORS Festival 2017“. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt anhand der Anzahl der „Gefällt mir“ Angaben. Der Gewinn ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind oder Kinder und Jugendliche, wenn sie die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten erhalten haben. Jeder Teilnehmer ist nur einmal zur Teilnahme berechtigt. Bei einem Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen behält sich die Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH das Recht vor, die betroffenen Personen vom Gewinnspiel auszuschließen.


Herzlich willkommen

in Ihrem SELGROS Cash & Carry Neu-Isenburg

DW AUCH SA M S TAGS S IN

IR

BEREIT S AB 6 UH R FÜR SIE DA!

SELGROS ist MEHRWERT Der SELGROS Cash & Carry Neu-Isenburg für Sie! • Profi-Partner für Gastronomen, Kioske, Einzelhändler und andere Gewerbetreibende • viele Serviceleistungen • von Profis für Profis • mehr als 50.000 Artikel aus dem Food- und Non Food-Bereich • individuell, bequem, zeitsparend und zu fairen Preisen! Zutritt nur für Gewerbetreibende mit gültigem Einkaufsausweis. Den Ausweis erhält man sofort, wenn man eine gültige, amtliche Bescheinigung des angemeldeten Gewerbes vorlegt.

SELGROS Cash & Carry Neu-Isenburg Martin-Behaim-Str. 3 · 63263 Neu-Isenburg Tel.: 06102 304-0 · Fax: 06102 304-199 Wir sind für Sie da: Mo. – Fr. 6 – 22 Uhr · Sa. 6 – 20 Uhr Das gesamte SELGROS-Team Neu-Isenburg freut sich auf Ihren Besuch. /$OWKRƨ

Geschäftsleiter SELGROS Cash & Carry Neu-Isenburg

MEHR FLEXIBILITÄT Für Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbstständige.


kindersänger oliver mager kinderprogramm

DAS RheinMain4Family Kinderprogramm AUF DER AMICUS BÜHNE (vor der hugenottenhalle) Lachen, tanzen, springen und staunen können Kinder und Familien beim RheinMain4Family Familienprogramm auf der Eventbühne!

ist untröstlich. Ein Frosch bringt sie ihr zurück mit der Bedingung, von nun an ihr Spielkamerad sein zu dürfen und sie verspricht es ihm. Sie muss lernen, ihr Der Froschkönig

Der Froschkönig 15:00 bis 16:00 Uhr Das Galli Theater Frankfurt lässt das Märchen vom Froschkönig lebendig werden - in einer witzigen und einfallsreichen neuen Darstellung von Johannes Galli frei nach den Gebrüdern Grimm. Und darum geht‘s: Die Prinzessin bekommt von ihrem Vater eine goldene Kugel. Doch da verspielt sie die goldene Kugel leichtfertig und

galli theater: der froschkönig kinderprogramm

Samstag, 22.07.2017 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

Versprechen zu halten und ihre Angst zu überwinden. Mit Tatkraft kann sie den ekligen Frosch in einen Prinzen verwandeln. Dieses wunderbare Märchentheaterstück richtet sich eng nach der Grimm‘schen Originalvorlage und ist mit phantasievollen Kostümen und witzigen Details kindgerecht inszeniert. Im regen Austausch mit den zuschauenden Kindern wird die Aktualität vom “Froschkönig” aufgezeigt. Das Stück dauert 50 Minuten und ist für Kinder ab drei Jahren bestens geeignet.

Samstag, 22.07.2017 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kindersänger Oliver Mager 16:00 bis 17:00 Uhr Mit Sänger und Entertainer Oliver Mager hält es weder Klein noch Groß auf den Bänken: Der Kindermusiker bringt das Publikum regelmäßig zum Hüpfen wie ein Känguru! Wer die lustigen Lieder über den Papa, der schnarcht oder über das Kühe melken und Trecker fahren zum ersten Mal live erlebt, hat im Anschluss ganz sicher einen - oder gar mehrere Ohrwürmer! Mit viel Action und Animation bringt Oliver Mager ganz viel Spaß und gute Laune: Getreu seinem Motto, Musik zu machen, die bewegt. Die Gestaltung des Familienprogramms hat sich in diesem Jahr die Redaktion des größten Familienportals der Region, RheinMain4Family, ausgedacht. Die Familienexperten wissen ganz genau, was Kindern Freude bereitet - nicht zuletzt auch, weil das Team jedes Jahr das Festival4Family in der Frankfurter CommerzbankArena organisiert. In diesem Jahr findet das große Familienfest am 28. Mai statt - und natürlich gibt es auch dort ein Wiedersehen mit Oliver Mager, dem

Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

Galli Theater und vielen mehr! Der Eintritt für das Festival4Family ist frei. Doch auch über das Festival4Family hinaus gibt es für Familien bei RheinMain4Family viel zu entdecken: Ein riesiger Veranstaltungskalender mit Freizeittipps und aktuelle News halten Familien das ganze Jahr über auf dem Laufenden. Unternehmungslustige Familien, die gerne die Region erkunden möchten, kommen mit dem RheinMain4Family Freizeitguide mit Sparcoupons im Wert von bis zu 1.600 Euro voll auf ihre Kosten. Im Gutscheinbuch vom Trifels Verlag verbergen sich 100 Tipps zur Freizeitgestaltung rund um Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Umgebung.

Mehr Infos gibt es auf rheinmain4family.de und festival4family.de.

Guppy's RESTAURANT, CAFÉ, BAR Restaurant, Café, Bar GROSSE AUSSENTERRASSE große Aussenterrasse

Oliver Mager

Isenburg-Zentrum, Shop Ost, T: (06102) 3 55 44 ISENBURG-ZENTRUM, SHOP OST, TEL: (06102) 55 44 Öffnungszeiten (Küche schließt 2 Std.3vorher) ÖFFNUNGSZEITEN MO.-SA. UHR BIS 23:00 Oktober bis April: 9:30 09–23:00 Uhr UHR eMail: guppys@gmx.de DEUTSCH-BAYRISCHE KÜCHE Dringend freundliche, versierte Servicekraft als Aushilfe TÄGLICH WECHSELNDE TAGESGERICHTE oder in Dauerstellung gesucht! Sehr gute Deutschkenntnisse erforderlich, möglichst mit Berufserfahrung. DURCHGEHEND WARME KÜCHE KROMBACHER & FRANZISKANER VOM FASS

Frohe Ostern

- Seite 57 -

Sonntag Ruhetag

Spare-Ribs bis April Hausmannskost Bayerische Karte Fischgerichte


salsamanie ohne verd(e)ruSS! Salsa hat beim Open Doors Festival vor der Hugenottenhalle Tradition. Salsa Verde beim Open Doors Festival vor der Hugenottenhalle hat noch mehr Tradition. Aber Traditionen sind dazu da, irgendwann gebrochen zu werden. Damit allerdings unsere Salsa Fans nicht auch brechen, haben wir uns entschlossen, nur eine der beiden Traditionen zu brechen. Da, wenn Salsa Verde vor der Hugenottenhalle gespielt hätte, keine der beiden Traditionen gebrochen worden wäre, mussten wir uns leider allein aus rein logischen Gründen von Salsa Verde verabschieden. Das ist schwer nachvollziehbar aber wahr. Auch wenn die Wahrheit heute ein Gut ist, welches unter den verbalen Ausgleitungen von einem gewissen Donald sehr gelitten hat, gibt es dennoch Tatsachen, denen selbst der dümmste Duck ins Gesicht sehen muss. Was soll das denn nun alles bedeuten und was will uns der Autor damit sagen? Fragt er sich gerade auch, aber Tatsache ist, dass es vor der Hugenottenhalle beim diesjährigen Open Doors zu einer Manie kommen wird. Ob dabei die Wahrheit mit Füßen getreten wird, sei einmal dahin gestellt, aber sicher ist, dass Füße zum Einsatz kommen werden. Tanzwütige Füße, treten sollen sie nicht, aber tanzen sollen sie, und tanzen dürfen sie,

salsamania salsa & dj

Samstag, 22.07.2017 19:00 Uhr bis 23:30 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

und tanzen müssen sie sogar. Und Grund zum Tanzen bekommen sie auch. Verursacherin der Tanzmanie ist eine gewisse Eva Tilly, die sich trotz ihrer blonden Vorfahren, oder vielleicht genau deswegen, nicht davon abhalten ließ, eine karibische Band zusammenzustellen. Nicht nur Kubaner können tanzen, nein, auch Deutsche und sogar Schweden, vor allem aber natürlich auch Musiker aus Puerto Rico, Peru, Chile, Venezuela, Ecuador, Kubaner natürlich, aber eben auch Deutsche. Und so kommt es hier zu einem einzigartigen Mix welcher auf dramatische Weise Ausdruck in Liedern findet, die von Liebe und Hass, Sehnsucht und Verzweiflung, Scherz und Schmerz handeln und die bedauernswerten Füße voller Verwirrung zurück lässt, nicht wissend, ob sie lachen oder weinen sollen, ob der Schmerz nur ein Scherz ist oder ein Zeichen von tropischem Fieber, aber eines ist sicher: Weh tun werden sie, die Füße. Vor allem die deutschen Füße, die stundenlang der Eleganz der karibischen Vortänzer hinterher gehechelt sind ohne auch nur annähernd die Eleganz der Cuba Libre Exporteure zu erreichen. Und somit wird der Fluch der Vorfahren zum unausweichlichen Schicksal, welches auch durch Sehnsucht, Alkohol und Tanzkurse keinerlei Minderung findet. Aber dafür haben wir Autos und die Kubaner nicht. Und wenn mir die Füße weh tun, setze ich mich in mein Cabrio, zische mir einen alkoholfreien Cocktail rein und denke mir, dass mich so der eleganteste und schnellste Kubaner im Leben nicht einholt und auch nicht, wenn er Verstärkung aus Jamaika anfordert. Autos

Salsamania: Musikalische Doktoren gegen lahme Füße

können natürlich Füße und Rhythmus im Blut niemals ersetzen, aber dennoch auch süchtig machen. Und das sagt die Presse zu Salsamania, beispielsweise Daily X: „Salsa wird gehört, getanzt und geliebt. Und Salsa ist das, was der Rock’n’Roll einmal war.“ Das wird die Fans des King of Rock’n’Roll sicherlich interessieren und könnte für ein komplett neues Zuschauerpotential vor der

- Seite 58 -

Hugenottenhalle sorgen. Jetzt gilt es nur für die schmerzenden Füße den gemeinsamen Knotenpunkt zwischen Elvis Presley und Eddie Palmieri zu finden. Die Schnittmenge in den Initialen könnte die Initialzündung für einen völlig neuen Tanzstil sein. Den Roll’n’Salsa oder ähnliches. Wir sind bis zum Äußersten gespannt und sorgen für Cocktails und Fußsalben.

iesta Cubana Kuba ab

749 €

Urlaub schreibt man mit V. Jetzt buchen: www.vtours.de oder in Ihrem Reisebüro vtours GmbH Weißenburger Str. 30 • 63739 Aschaffenburg 0 60 21 / 86 21 17 85 • service@vtours.de


Hin und zurück zum Open Doors Festival:

Mit dem RMV direkt on stage.

Ob alleine oder zu zweit? Egal, Hauptsache Spaß – mit dem RMV geht’s ohne Staus und ohne Parkplatzsuche hin und zurück. Infos über die passenden Fahrkarten gibt’s bei der RMV-Mobilitäts-Beratung.


Seit Jahrhunderten in aller Munde. U R I G , K E R N I G , E C H T.


INTERVIEW: EDER & HEYLANDS BRAUEREI (1) Die Eder & Heylands Brauerei ist nun seit einigen Jahren exklusiver Partner beim OPEN DOORS Festival. Wie kam es seinerzeit dazu? Die Schlappeseppel-Biere erfreuen sich seit Jahren gerade im NeuIsenburger Raum sehr großer Beliebtheit. Als sich uns die Chance bot, ein Sponsoring des OPEN DOORS Festivals zu übernehmen, haben wir als regionale Brauerei deshalb gerne zugegriffen. Wir sind sicher, dass Schlappeseppel-Bier den FestivalBesuchern gut schmecken wird. (2) Musiker und Fans gleichermaßen lieben Schlappeseppel. Was steckt hinter der Philosophie zum „Seppel’sche“? Unser „Seppel’sche“ verletzt viele gängige Klischees: Man sagt, ein Bier soll möglichst viel Hopfen enthalten und herb schmecken. Unser Seppel’sche dagegen enthält nur wenig, aber ausgesuchte Hallertauer Aromahopfen, es schmeckt mild und süffig. Abgefüllt wird es in eine kleine, knubblige Flasche mit einem altertümlichen Bügelverschluss und nicht in eine elegante, schlanke Longneckflasche. Wahrscheinlich ist aber genau das der Grund, warum das „Seppel’sche“ so beliebt ist, dass uns im Sommer manchmal das Leergut knapp wird. Nur in einer Frage sind wir kompromisslos: Das Seppel’sche wurde vor 4 Jahren zum Bier des Jahres gewählt und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. An dieser Qualität ändern wir nichts! (3) Wie kommt es zu diesem außergewöhnlichen Namen zu eurem Bier? Unserer Erfahrung nach macht das Seppel’sche nämlich schlappe Seppel munter!

INTERVIEW: friedbert eder

eder & heyland brauerei s

Als der Schwedenkönig Gustav-Adolf 1631 während des 30-jährigen Krieges Aschaffenburg besetzte, gab es in der Stadt nichts mehr zu essen und zu trinken. Aber die Soldaten waren müde und durstig. Da befahl er, so sagt die Anekdote, einem am Bein verletzten Soldaten namens Lögler, für die Truppe Bier zu brauen. Wegen seiner Verletzung nannte man ihn den „schlappen Seppel“.

Mensch,

ärgern Sie sich nicht mehr! Forderungsmanagement nach Maß! Unsere Spezialisten fokussieren sich in der persönlichen Kommunikation mit Ihrem Kunden auf eine erfolgreiche Lösung.

(4) Hat die Eder & Heylands Brauerei in den nächsten Jahren Neuerungen geplant? Auf welche Produkte dürfen wir uns künftig freuen, oder bleiben Sie ihrer traditionellen Linie treu? Unserer Linie, urig, kernig, echte Biere zu brauen, bleiben wir treu. Dennoch gibt es ab und zu mal was Neues: Im Februar haben wir ein dunkles Hefeweizen eingebraut und zum Frühjahr gab es einen Weizenbock, mit vier ganz besonderen Hopfensorten gewürzt. Der ist allerdings schon ausverkauft, da davon nur ein einziger Sud gebraut wurde. (4) In wie vielen Bundesländern kann man Schlappeseppel beziehen und gibt es Expansionspläne? Schlappe gibt es in einem Umkreis von rund 50 km um den Schornstein. Und dann gibt es noch ein paar Bierspezialisten in Berlin, Köln, München und Hamburg, die Schlappeseppel in ihrem Programm haben. Expansionspläne haben wir keine, wehren uns aber auch nicht, wenn Bierfans aus der Ferne ein paar Schlappeseppel-Kisten in ihre Heimat „exportieren“. (5) Sie sind ja bekennender Musikliebhaber. Wo treffen wir Sie denn auf dem OPEN DOORS Festival am ehesten? Ihr habt ja auf der ganzen Festmeile ein sehr breit angelegtes BühnenProgramm. Ich mag mich da nicht festlegen, sondern genieße es, von einem Event zum anderen zu bummeln und hier und da ein Schwätzchen zu halten. (6) Was wünschen Sie sich für unser 25. Jubiläum in diesem Jahr? Gutes, nicht zu heißes Wetter, und kein Heimspiel der Eintracht.

Offene Forderungen? Schreiben Sie uns!

info@excon.com

EXCON Services GmbH Martin-Behaim-Str. 12 63263 Neu-Isenburg www.excon.com Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU).

- Seite 61 EXCON_Anzeige_OpenDoors_Mensch_3.indd 1

08.02.17 17:45


keine chance für musikpolizisten Unterwegs auf den Bühnen dieser Welt hat die Band leider ihren Cowboy verloren. An irgendeiner Straßenkreuzung bog er falsch ab und ritt auf seinem edlen Ross in eine andere Richtung. Mit weißen Taschentüchern winkte die Band ihm hinterher, nun macht er sein eigenes Ding. Dennoch ist Best Before After nicht zu bremsen. Popularmusik für Jedermann, so titulieren sie selbst ihre Musik. Alles ist auf der Setliste vertreten, von gefühlvollen Balladen bis hin zu purem Rock’n’Roll, von epischen Stadionhymnen bis hin zu lyrischen Ergüssen im Singer/ Songwriter Format. Toll wie wir finden. Genau das braucht unser Fest als Einheizer. Das Publikum ist groß, hoch gewachsen und breit gefächert. Die Musikerpolizei steht bestimmt auch schon in den Startlöchern, mit verschränkten Armen und grimmigem Blick. Aber was Best Before After auf die Bühne bringen, zaubert auch den Tanzmuffeln dieser Welt ein breites Grinsen ins Gesicht. Vorbeiströmende Besucher bleiben stehen, Stehengebliebene zucken mit den Beinen und wer nicht applaudieren will, muss als Ausrede

Am Besten vor dem Danach genießen!

haben, dass er sich gerade an seinem Bier festhält. Es ist Musik, über die man sich auch noch morgen unterhalten kann! So muss es sein, denn auch die Front auf der Bühne versteht es, mit dem Publikum zu arbeiten und es mit in den Bann zu ziehen. Wer sich schon einmal musikalisch auf das Konzert vorbereiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen, sich vorab das aktuelle Album von Best Before After reinzuziehen. Starke Songs sind zu hören, sauber produziert und absolut radiotauglich. Und was gibt es Schöneres, als bei guter Musik

best before after pop & rock

Samstag, 22.07.2017 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

auch noch textsicher zu sein? So macht das Open Doors auch schon um 14:00 Uhr Spaß und bereitet auf einen gelungenen Festivaltag vor!

Music composition & production software

www.flstudio.com

- Seite 62 -


NE

U!

21.04.2017 22.04.2017 01.07.2017 20.10.2017

SEBASTIAN REICH & AMANDA FELIX KLEMME JÜRGEN B. HAUSMANN MIRJA REGENSBURG

GEMÜTLICHE CLUB - ATMOSPHÄRE IM 60ER JAHRE STIL.

HIGHLIGHTS JAHRHUNDERTHALLE FRANKFURT

DO 25.05.17

20 UHR

FOREIGNER SA 07.10.17

20 UHR

MO 03.07.17

SA 16.09.17

KRIS KRISTOFFERSON

TORI AMOS

SA 09.10.17

SA 14.10.17

NICK CAVE & THE BAD SEEDS

JOHN LEGEND

SO 12.11.17

FR 17.11.17

20 UHR

20 UHR

ALLIGATOAH

INA MÜLLER

FR/SA 08./09.12.17 20 UHR

DI 12.12.17

MANOWAR

STATUS QUO

20 UHR

20 UHR

20 UHR

FR 01.12.17

20 UHR

CLUESO 20 UHR

SIGUR RÓS 20 UHR

MI 27.09.17

SO 05.11.17

20 UHR

JOHANNES OERDING 20 UHR

SO 03.12.17

20 UHR

JAMES NEWTON HOWARD

HÖHNER WEIHNACHT

DO 14.12.17

MO -SA 25.- 30.12.17

20 UHR

MARK FORSTER

GREASE

TICKETS UND WEITERE INFORMATIONEN UNTER: WWW. JAHRHUNDERTHALLE.COM ODER 01805 – 3601240

EINE SNEAK PREVIEW WIE MAN SIE AUS DEM KINO KENNT — NUR MIT MUSIK.

CLUB JAHRHUNDERTHALLE 26.05.17 12.06.17 14.07.17 WWW.MUSICSNEAK.COM


indonesisch iseborsch tasha & band pop & rock

Samstag, 22.07.2017 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

Natur-high: Tasha

Tasha kommt aus der Stunden langes Konzert wohl schönsten Gegend spielen konnten. Das Österreichs, nämlich aus muss erstmal eine Band dem Tiroler Oberland. Von nachmachen. Aber das dort aus wollte sie einst Paradies entschädigt für weit hinaus in die Welt. solche Strapazen, wenn Nachdem sie halb Europa man nach dem Gig im musikalisch durchquert Whirlpool liegt. Rastlos ging hatte, war sie mit ihrer Band es direkt am nächsten Tag in Asien unterwegs, um weiter, mit einem Konzert dort zehntausende Fans zu in einem Amphitheater beglücken. Ihr Vorhaben vor zehntausend wurde in die Tat umgesetzt verrückten Fans, und ich bin mir sicher, dass inklusive Pressetermine, es noch lange nicht das Autogrammstunden Ende war. Es geht weiter und Fotosessions. Tasha auf einem oft steinigen und wurde anschließend von langen Weg, aber wenn ihrer Band auf Händen man die Zähne ordentlich durch den Dschungel zusammenbeißt, tut es getragen, vorbei an nicht so weh, all das zu gefräßigen Äffchen und erreichen und darüber Wasserfällen, hoch auf hinaus zu kommen. einen schwefelspeienden Tatsächlich ist es so, dass ca. 2.212 Meter hohen die Österreicher offenbar Vulkan im Morgengrauen, eine höhere Schmerzgrenze wieder runter und über haben. Als stiller Begleiter holprige Straßen bis hin und lauter Fan konnte zum Flughafen auf dem In Ihrer Region über 100 Jahren als zuverlässiger ich beobachten, wie sind wir seitWeg nach Jakarta, der und sicherer Energieversorger verwurzelt. Heute bieten wir Tasha undbundesweit ihre Mannen zweitgrößten Metropole für Privat- und Geschäftskunden faire und günstige ganz ohneGasKoffein, und Strompreise an. der Welt. Dort warteten fast ohne Energydrinks und zehn Millionen Zuschauer Wir engagieren uns vor Ort und unterstützen sportliche, soziale ohne sonstige externe vorunsere ihrenRegion Fernsehgeräten und kulturelle Initiativen, denn liegt uns am Herzen – dafür Substanzen nach einerstehen wir. auf den Auftritt von Tasha. 33-stündigen Reise Und jetzt, wieder zurück, von Österreich nach bodenständig im Herzen Indonesien, ohne Schlaf Europas angekommen, über drei Flugetappen, macht sich Tasha mit mit lediglich einer kurzen ihren Jungs auf den Dusche, noch ein zwei Weg in die wohl kleinste

Weltmetropole, das schöne Neu-Isenburg. Eine Ehre für uns, wo ihr Tourplan zum Bersten gefüllt ist! Vor zwei Jahren hat sie extra noch zum Open Doors einen neuen Song geschrieben,

den sie mit ihrer Band wenige Tage zuvor einstudierte, um dann hier bei uns Premiere zu feiern. Wir sind gespannt, was sie sich für unser Jubiläum Besonderes einfallen lässt!

MAINGAU Energie wünscht viel Spaß beim Open Doors Festival. Let‘s party! Interessiert an günstigem Ökostrom? Jetzt wechseln!

ENGAGEMENT Bei uns ist ENERGIE GÜNSTIGER. www.maingau-energie.de

- Seite 65 17MAI320_Anz_OpenDoor_188,6x126,5_2017.indd 1

27.01.17 13:05


nonverbale poesie gRyffige Gesichter

midriff

hard-rock Samstag, 22.07.2017 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

Explosion! Roboter-Roadies kämpfen gegen ZombieGitarristen kämpfen gegen Zauberer-Keyboarder kämpfen gegen RitterSchlagzeuger kämpfen gegen Piraten-Bassisten kämpfen gegen AlienSänger kämpfen gegen Monster-Tontechniker kämpfen gegen HelikopterBühnenmanagement - im Weltraum! Feuer und Flammen türmen sich auf. Sie glauben Midriff ist wie

ein Gewitter? Falsch. Midriff ist wie ein Tornado! Mit Gitarren und Mikrofonen und Trommelkesseln. Ein Trommloklampfonardo mit Nierencharakteristik. So ein Schwachsinn, denken Sie sich? Richtig! Alles Quatsch. Midriff sind in keinem bewusstseinserweiternden Stadium, sie sind drei junge, stattliche und fesche Burschen, die ihr Handwerk verstehen. Sie sind Musiker, die auf der Erde geblieben

sind, bodenständig wie sonst kaum eine Band. Aber sie kommen nicht von hier, sondern von weit, weit weg. Österreich. Tirol. Und da wären wir beim nächsten Thema. Ihre Texte verfassen und singen sie zwar auf englisch, aber sprechen zwischen den Songs eine Art deutsch, welche in ihrer Form oftmals vom schönen hessischen Dialekt abweicht. Sie mögen Sprache? Vergessen Sie den Superlativ, nehmen sie Midriff und nutzen sie den Ultralativ! “Du bist der schnellste Gitarrist! – Ich bin der Midriffgitarrist!” Steigern sie alles so weit, dass es zu Midriff wird! Schnell, schneller, am schnellsten, Midriff! Steigern sie Namen! “Früher war ich Paul aber heute bin ich am Paulsten!” Sie mögen immer noch Sprache? Midriff ermöglichen Ihnen das Futur III! Beschreiben Sie Vorgänge, die in der Zukunft schon so weit abgeschlossen sind, dass sie in der Gegenwart stattfinden! Das ist wie Präsens, aber umständlich! Beispiel: Futur II “Ich werde gerockt haben” - Futur III “Ich werde gerockt hatten!” Funktioniert übrigens auch im Passiv: Futur II Passiv “du wirst gerockt worden sein” Futur III Passiv “Du wirst gerockt worden waren!”. Aber man muss sich ja

- Seite 66 -

nicht mit ihnen unterhalten, es reicht, wenn man die Musik voll uns ganz genießt. Und die Musik ist der pure Wahnsinn. Was die drei Jungs da auf die Bühne zaubern, ist mit Worten kaum zu beschreiben. Die Musik ist weit mehr als ein Trommloklampfonardo, sie führt zur unmittelbaren Hormonausschüttung und setzt körpereigene Glücksgefühle frei, von denen man gar nicht wusste, dass sie in einem stecken. So etwas haben Sie noch nie gesehen. Drei Musiker auf der Bühne und ein fetter Sound, als würde ein ganzes Orchester auftreten. Und das ganz ohne Zusatzstoffe oder extern zugeführte Hilfsmittel. Kein Playback, kein Keyboard, keine Samples. Und das Beste kommt zum Schluss: Wer Befürworter handgemachter Rockmusik ist, der wird beeindruckt sein, und nicht zuletzt davon, dass der Sänger der Band am Schlagzeug sitzt! Auf dass die Flammen in den Abendhimmel emporsteigen und die Ninjas mit ihren Streitäxten für aurale Glücksgefühle sorgen. Midriff machen eben glücklich. Und wer die Musik toll fand, darf nach dem Konzert trotz Sprachbarriere gerne den Dialog aufsuchen und CDs und T-Shirts für die ganze Familie einkaufen.


wer sich an die 80er erinnern kann, war nicht dabei! GroĂ&#x; war der Aufschrei unter den Fans. Ein Open Doors Festival ohne RĂżffHuntR, das kann ja nicht wahr sein! Aber es kam so wie es kommen musste, im letzten Jahr waren Jack Samson, Johnny Dipstick, Duke Dreamer, Nikk Tail und Sir Alan Blackthrone auf Welttournee. Und der Booker hat irgendwie ganz groĂ&#x;en Mist gemacht, denn er hat uns vergessen. Und dabei sind wir doch nicht irgendein Festival, sondern das Festival der Herzen, in der Musikhauptstadt Hessens. Aber was macht der Booker? Er organisiert Shows in Fulda, GieĂ&#x;en, Kaufbeuren und St. Goarshausen. Nie gehĂśrt von den Käffern. Sogar in der ARD rockten sie zur besten Sendezeit. Aber Neu-Isenburg ausgelassen. In Langen waren sie, aber nicht beim Open Doors. Ganz knapp die Autobahnausfahrt verpasst und das falsche Kalenderblatt vor den Augen. Unfassbar. Na gut, kann ja mal passieren. Und dann auch noch in richtigen Städten unterwegs, damit die Welttournee nicht so piefig wirkt. Solche Städte, die selbst die letzten DĂśrfler aus dem tiefsten Texas auf dem Globus finden sollten. Mit ihrem HuntR-Mobil fuhren sie von Barcelona Ăźber Paris nach London, von dort nach Prag, Budapest und nach Moskau. In Russland lieĂ&#x;en sie ihr Fahrzeug stehen und sind bei den HuntR-Airways

an Bord gegangen, um nach Tokio, Los Angeles, Toronto und New York zu fliegen, bevor sie ganz Sßdamerika unsicher machten. Ja, in der Tat eine weite Strecke, aber es hat sich gelohnt. Und vor lauter Scham, weil sie uns ausgelassen haben, weil sie wissen, dass die besten, tollsten und lautesten Fans immer nach NeuIsenburg kommen, gibt es fßr unser Jubiläumsfestival einen Deal: Es wird die exklusive und einzige Show in Originalbesetzung in Deutschland sein. Ja genau, ihr habt richtig gehÜrt. Die Urväter des HairMetals, die Grßnder des Poser-Rocks, die SchÜpfer des 80er Images sind nur fßr euch noch ein einziges Mal in Originalbesetzung da. Daran gibt es nichts zu rßtteln: Hauptbßhne, Primetime, Headliner. So wie es sich fßr wahre Rockstars gehÜrt. Und wer RÿffHuntR nicht kennt, weil er zum Beispiel im vergangenen Jahr zum ersten Mal auf dem Open Doors war, oder uns seit 2012 nicht mehr besuchte, dem wollen wir einen kurzen Einblick gewähren, wer diese Herren ßberhaupt sind. RÿffHuntR haben nicht nur vor ßber 150 Jahren die Musik, sondern auch vor mehr als 37 Jahren die Achtziger Jahre erfunden. Sie haben sämtliche andere Rockbands mit ihrer Attitßde, den Klamotten und der Art auf der Bßhne zu posen geprägt. Und

MittelRiffständischer Glamrock

als schlieĂ&#x;lich die Poser in Mode kamen, klingelte die Kasse. Bands wie Steel Panther sind nur ein mĂźder Abklatsch. Vergesst Bon Jovi und Van Halen, vergesst Journey und Foreigner, vergesst Alice Cooper, Whitesnake, Europe und Guns’n’Roses. Die Erfinder des Klischees haben uns versprochen, noch einmal Ăźber vier Stunden in die Mikrofone zu spucken,

rŸffhuntr poser-rock

Samstag, 22.07.2017 20:00 Uhr bis 23:30 Uhr

           

       

Willkommen Zuhause!

•

Angstpatienten

•

Kinderbehandlung

•

Individuelle Beratung

•

Implantate, Ă„sthetik

Wir sind fĂźr Sie da: 069 - 789 3047

Fraport BĂźhne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

in die Trommelfelle zu dreschen, in die Saiten zu robben und die Tasten zum quietschen zu bringen. Und weil wir euch kennen, mßssen wir in diesem Jahr mit mehr Securities und Absperrgittern anrßcken. Anders wird der Ansturm wohl nicht zu bändigen sein. Aber wir freuen uns wie ein saftiges Schnitzel, das wird unser exklusives Highlight des Jahres.

Seelenberger Str. 2 | 60489 Frankfurt (RĂśdelheim) info@zahnwelt-nadas.de | www.zahnwelt-nadas.de

- Seite 67 -


interview: Mundpropaganda Vor über neun Jahren haben wir aus unserem kleinen Musikspektakel ein waschechtes Stadtfest mit Familienfest-Charakter gemacht. Mit der Sperrung der Frankfurter Straße trotz des eigentlich starken Durchgangsverkehrs zwischen Frankfurt und Darmstadt wurde Isenburgs höchst frequentierte Straße zur Dr. Bodo Sponholz Meile. Das bedeutet: Drei Open Air Bühnen, über 70 Verkaufsstände und Marktbuden und viele tausend Besucher an drei Tagen unter freiem Himmel bei schönstem Wetter. Wir wollen mal hören, was die Standbetreiber dazu sagen. Die MUNDPROPAGANDA ist in diesem Jahr zum ersten Mal dabei. Sie stellen einen großen Food Truck auf die Meile und verkaufen für euch kleine Leckereien.

INTERVIEW: christian ulma

mundpropaganda

(1) Wie kommt es, dass ihr nach 25 Jahren Musikspektakel und neun Jahren Standmeile noch nie zuvor mit dabei wart? Uns gibt es ja erst seit zwei Jahren und die 12 Löwen kennen wir ja erst seit gut einem ¾ Jahr. Aber als Gast waren wir schon vor Ort. (2) Für die Besucher das Wichtigste: Was kann man bei euch kaufen? Zum Beispiel unseren Klassiker den „Teriyaki Chicken“. Absolut einzigartig im Geschmack und durch die frischen Zutaten auch noch sehr nahrhaft und gesund. Es wird noch weitere Leckereien geben wie z.B. Süßkartoffelpommes mit Kräuter- Sourcreme. Aber laßt euch überraschen! (3) Wie wichtig ist Qualität für euch, setzt ihr mehr auf Klasse statt auf Masse? Die Qualität muss selbstverständlich immer stimmen. Trotzdem will der Kunde natürlich auch seinen Hunger stillen. Also müssen wir einen guten Mix zwischen Klassse und Masse finden mit der beide Seiten zufrieden sind.

(4) Ihr habt euch einen ziemlich abgefahrenen Food Truck zugelegt, was ist das für ein Monster, wo habt ihr ihn her und in wie weit musstet ihr ihn umbauen? Unser Monster wurde von der US-Army als Militärische Kommandozentrale genutzt. Wir nutzen ihn nun als gastronomische Kommandozentrale. Gekauft haben wir unser Monster bei einem US Militärhändler in der Nähe von Koblenz. Im Herzen befindet sich eine vollwertig ausgestattete Küche mit der wir jegliche Art von Catering bewerkstelligen können.

Oh da gibt es vieles und noch mehr. Bei uns wurden schon Chiliflocken von zwei Gästen durch die Nase gezogen was bereits beim Zusehen schon wehtat. Uns wurden schon unsere Dekokräuter geklaut. Wir standen bei minus 14 Grad auf nem Streetfoodfestival. Und vieles mehr. Man lernt aber auch sehr viele nette Menschen kennen, die einem bei den verschiedensten Problemen unterstützen und das obwohl man sich gerade erst kennengelernt hat. (6) Was erwartet ihr von einem Veranstalter, der euch für sein Event, egal ob Stadtfest, Firmenfeier oder Geburtstag bucht? Eine gute Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung.

(5) Welche obskuren, aber auch schönen Erfahrungen habt ihr auf anderen Festen bereits sammeln können?

impressum Druck: mt Druck Walter Thiele GmbH & Co. KG

Carl-Friedrich-Gauß-Str. 6 63263 Neu-Isenburg info@mt-druck.de www.mt-druck.de Gestaltung: Christopher George Bewerbungen: ds@12loewen.de (Stände) mail@12loewen.de (Bands)

Anzeigenannahme: 12 Löwen GmbH Löwengasse 12 63263 Neu-Isenburg 06102 - 7996 60 06102 - 7996 55 (Fax) mail@12loewen.de www.12loewen.de

Text: Anna Staufenbiel Christopher George Dominik Stotzem Jana Russek Michael Kercher Neva Kercher Steffi Mittenzwei

Lektorat: Anna Staufenbiel Hilde Stotzem Steffi Mittenzwei Sabine Jacobs

Auflage: 10.000 Idee: Michael Kercher - Seite 68 -

Veranstalter: (Bühnen 2 - 5) Magistrat der Stadt Neu-Isenburg Hugenottenallee 53 63263 Neu-Isenburg www.neu-isenburg.de

Oben nicht genannte Bühnen unterliegen nicht der Veranstalterrolle der Stadt Neu-Isenburg


standmeile / ALLGEMEINES

Als das Musikspektakel vor 25 Jahren noch in den Kinderschuhen steckte, konnte niemand ahnen, dass es sich einmal zum größten Fest der Stadt entwickeln wird. Dank der Sperrung der Frankfurter Straße ist das Open Doors mittlerweile eine bekannte Größe in der Sparte „umsonst & draußen“, das die Besucher als unvergleichliches Open-AirErlebnis genießen können. Unzählige Marktbuden, Promotion-Stände, FoodTrucks und Bier-Inseln bauen sich in Windeseile auf der Straße auf, binnen weniger Stunden ist der gewohnte Verkehrsraum zur Partymeile umfunktioniert und die Besucher können zwischen Musik an allen Ecken und Enden etwas für ihr leibliches Wohl tun. Lecker wird es dieses Jahr, sehr, sehr lecker. Wir versprechen euch eine kulinarische Vielfalt, wie sie wohl noch nie in Neu-Isenburg zu finden war. Wir bauen auf das Konzept der Vorjahre und öffnen die Standmeile an allen drei Festivaltagen für euch. Wir suchen nur die hochwertigsten und leckersten Verkaufsstände heraus, damit ihr die kulinarisch beste Qualität erleben könnt, die auf einem Straßenfest zusammen kommen kann. Neben einigen altbekannten Gesichtern stehen dieses Jahr neue, liebevoll zusammengestellte Speisen im Fokus. Ein riesengroßer

Boom zum Thema „Craft“ ist kürzlich entstanden und jeder, der etwas auf sich hält, genießt eine bewusste und gesunde Ernährung. In Zeiten von Laktoseintoleranz und Glutamatunverträglichkeiten gibt es viele, die auf den fahrenden Zug aufspringen und ihr Warenangebot angepasst haben. Und dazu zählen auch die individuelle Optik, die ansprechende Präsentation der Produkte und die künstlerische Komposition verschiedener Zutaten. Natürlich wird das alles wieder von unserer geschmackvollsten Tradition, dem köstlichen Schlappeseppel aus dem Hause Eder & Heiland‘s unterstützt. Und für Minderjährige, Autofahrer und alle bewussten Nichtalkoholiker haben wir natürlich das Beste aus dem Hause Pepsi im Angebot. An der Amicus Bühne befindet sich die EXTRA TIPP LOUNGE. Und wenn ihr unmittelbar vor dem Fest ganz viel EXTRA TIPP lest, findet ihr sicher Coupons, die ihr am Cocktail-Stand in einer 2for1-Aktion in leckere Getränke umsetzen könnt. Zum chillen und verweilen lädt die Lounge genauso ein, wie zum abkühlen bei leckeren Drinks oder als Treffpunkt mit Freunden.

Hugenottenhalle und die Festivalorganisatoren der 12 Löwen arbeiten seit jeher mit den Stadtwerken Neu-Isenburg eng zusammen. Weil wir hier leben, haben wir in NeuIsenburg Stadtwerke, die alles geben - und zwar nicht nur Wasser und Strom, sondern auch Gas, und vor allem dann Vollgas, wenn das Open Doors Festival ansteht. Die Stadtwerke Neu-Isenburg, stehen für Einsatz, Manpower, Herzblut und Know-How – und das immer ganz isy. Findet isy und macht ein Selfie. Coole Preise winken! Trinken, Essen, Musik, Spaß haben und für die Kinderhilfestiftung etwas Gutes tun. All das wäre unmöglich ohne Partner die aus Tradition, Treue und Verbundenheit immer da sind und Flagge zeigen wenn es darauf ankommt. Nicht umsonst heißt die Frankfurter Straße an diesem Wochenende „Dr. Bodo Sponholz Meile“. Hier einige nützliche Informationen für den optimalen Festivalgenuss: Denkt an eure Ohren! Gehörschutz gibt es bei HörSinn auf der Frankfurter Straße 46, oder beim Hörmobil auf der Festmeile. Einige Bands könnten entsprechend laut werden. Haltet euch bitte nicht unmittelbar vor den Lautsprecherboxen auf!

Nicht zuletzt wollen wir unseren Partnern danken, die das alles möglich machen. Das Team der - Seite 69 -

standmeile & Allgemeine infOS zum FESTIVAL

Bitte keine Glasflaschen auf der Festmeile. Versucht euren Konsum auf das Angebot vor Ort zu beschränken. Frisch gezapftes Schlappeseppel schmeckt besser! Parkt nicht wild, es gibt öffentliche Parkflächen: Isenburg-Zentrum Parkhaus NORD (ACHTUNG: SÜD schließt frühzeitig!) Parkhaus City Fußgängerzone (Luisenstraße / AdolfBauer-Straße) Parkplatz Wilhelmsplatz / Alter Ort P + R an der Straßenbahnhaltestelle 17 (Frankfurter Str. 1) Bahnhof Neu-Isenburg (Bahnhofstraße) und Sportpark (KurtSchumacher-Straße) Kommt entspannt mit der Bahn, der RMV ist Partner des Open Doors: S3 / S4, Haltestelle Neu-Isenburg oder mit der Straßenbahn Linie 17, Endstation NeuIsenburg Stadtgrenze, von da an sind es nur 500 Meter bis zur ersten Bühne.


danamaria & band

LINKINPARTNER GLOBAL LO GI STI CS

fest im musikalischen sattel Gedankenfreiheit erzählt, die ihre Geschichte von unendlichen Weiten und der Schönheit des Lebens berichtet. Frei wie ein Vogel und unendlich in allen Eventualitäten. Und genau solche Musik spielt Dana auf ihrer Gitarre. Das Mädchen in den Cowboystiefeln ist schüchtern, sie lächelt und strahlt wie ein geschliffener Diamant, singt ihre Songs mit einer goldenen Stimme, wie man sie nur selten gehört hat. Dana bringt ein Stück vom amerikanischen Traum nach Neu-Isenburg und verpackt dieses Gefühl in ihre Texte und Harmonien. Sie bewegt nicht nur Freunde von Akustikpop oder Country und Western, sondern wirklich einen Jeden, der ihrem zauberhaften Lächeln verfällt. Das Gitarrespielen beherrscht sie seit Jahren, aus ihren Fingern kitzelt sie die wärmsten und schönsten Klänge, während sich ihre glockenklare Stimme ihren Weg tief in die Herzen ihrer Zuhörer bahnt. Mittlerweile zu einer großen jungen Frau herangewachsen, weiß sie was zu tun ist, um Aufmerksamkeit und Gehör geschenkt zu bekommen. Verdient hat sie es, legt sie doch so viel Leidenschaft in ihre Werke.

Ungezügelt, die Zügel fest im Griff

Das Cowgirl aus Neu-Isenburg reitet wieder gen Westen. Stolz, hoch oben auf ihrem Ross thronend, sitzt sie fest im Sattel, ihre schöne Gitarre mit dem Namen „Mana“ auf den Rücken geschnallt, trabt sie der untergehende Sonne entgegen. Vorbei am Bahnhof, an der Gehspitz entlang in Richtung Flughafen. Wo soll es hingehen? Nach Amerika. Das Land der unbegrenzten Freiheiten, in dem alles möglich ist. Und genau das wird hauptsächlich in Lebensgefühl und mit Musik zum Ausdruck gebracht. Musik, die von Unabhängigkeit und

M U S IK - H IG H L IG H T

| Verruchtes Bahnhofsviertel | Romantische Apfelweinkneipen | Literarisches Frankfurt | Die Goldenen Zwanziger | Kilometerlange U-Bahn-Schächte | Frankfurt mit Kinderaugen | Tödliches Frankfurt | Skyline von ganz oben | Kuriose Stadtgeschichten … und 300 weitere Themen

Samstag, 22.07.2017 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

Doch schaut her, dort reitet sie nun auf ihrem Weg gen Westen, der Sonne entgegen. Vielleicht haben wir Glück und Dana dreht mit ihrem Pferd kurz vorm Flughafen wieder um. Wollen wir es ihr bitte mit Applaus danken! Eine verlockende Vorstellung, ihr Antlitz in unseren Reihen zu spüren. Natürlich wollen wir sie in Neu-Isenburg behalten und natürlich wollen wir ihre Musik hier genießen. Seit einigen Jahren bereits ist sie ein Dauerbrenner auf dem Open Doors und darüber hinaus. Zusammen mit ausgezeichneten Musikern bildet sie in diesem Jahr eine Band und wird uns zum ersten Mal mit elektrisch verstärkten Klängen beglücken. Wir freuen uns sehr auf Dana und applaudieren bereits jetzt schon einmal kräftig.

� HIGH T H G I L

� HIGH T H G I L

FRANKFURTER MUSIKGESCHICHTE(N) – DIE DOORS AUF DEM RÖMERBERG & ANDERE MUSIKALISCHE MERKWÜRDIGKEITEN FRANKFURTS

PROFI AM MISCHPULT – DJ-WORKSHOP FÜR EINSTEIGER

S

BUCHBAR AUCH ALS SONDERFÜHRUNG F Ü R P R I VAT E & G E S C H Ä F T L I C H E E V E N T S

acoustic pop

Erleben Sie Frankfurter Musikgeschichte hautnah! Von Telemann bis Mangelsdorff, und von Mozart bis Frank Zappa – freuen Sie sich auf einen musikalischen Spaziergang zu den spannendsten Orten der Stadt. 13 €

In Bars, Clubs, Konzerthallen und bei Open-Air-Events begeistern DJs das Publikum und haben Fangemeinden, die denen von bekannten Rock Acts in Nichts nachstehen. Sie mixen Beats, kreieren Sounds, gestalten Rhythmen und Melodien. In diesem exklusiven Schnupperkurs können selbst Neulinge mit Spaß und Motivation lernen, ihre Lieblingsmusik zu mixen und andere damit zum tanzen zu bringen. 79 €

ENTDECKE DEINE STADT! MEHR INFOS & BUCHUNG: WWW.FRANKFURTER-STADTEVENTS.DE

SE_Planer-Image_1/2q_180x126,5.indd 1

- Seite 70 -

02.02.17 13:23


Hessens größtes Wohnzimmer.

HAARE?

LINKINPARTNER GL O BAL L O GI S TI CS

Die Band ist ein wahrer Dauerbrenner auf dem Open Doors und deshalb einer unserer absoluten Lieblinge. Sie sind eine absolute Allzweckwaffe, für jede Bühne und jede Uhrzeit perfekt. Sonntagnachmittags zum Frühschoppen oder zum Afterbrunch, aber auch als Headliner samstags um 22:00 Uhr. Modern Rock ist natürlich auch eine allumfassende Bezeichnung, es ist genug Mainstream dabei, um nicht jeden in die Flucht zu schlagen, genug Rock’n’Roll, um zu headbangen, hüpfen und feiern, aber auch genug fürs Herz und Hirn, um sich selbst in der Musik wieder zu finden. Nur so sorgt man für gleichbleibende Qualität und kann sich über Jahre hinweg einen Fanclub aufbauen. 15 Jahre ist es in etwa her, als wir Inhuman das erste Mal wahr genommen haben. Damals noch als kleine Bubis, ohne Haare auf der Brust. Zum Glück gab es einen bandeigenen Edding, mit dem sie sich das Wort „Haare“ auf die noch kahle Hühnerbrust kritzelten. Humor haben die Jungs allemal. Und das inspiriert sie seit je her für neue Songs, Kompositionen und Werke. Sie schreiben

ihre Songs selbst, covern nicht und geben aller Musikalität ihre eigene Note. Viele Konzerte, kleine und große Shows, Festivals und Clubs, Gartenpartys und Wohnzimmer, all das muss man als Band hinter sich gebracht haben, um auf dem Open Doors zu jeder beliebigen Zeit ein Garant für eine gute Show zu sein. Dieses Jahr setzen wir Inhuman am frühen Nachmittag ein, und das mit gutem Grund. Wir haben ein großes Interesse daran, dem Festival bereits um 15:30 Uhr ein Feeling zu geben, als sei es schon abends um zehn Uhr. Nur mit etwas weniger Bier im Kopf. Aber wir sind uns sicher, dass die sympathischen jungen Herren aus Dreieich es schaffen, bei gleißendem Tageslicht die Straße zum kochen, euch zum hüpfen, jubeln und tanzen, und die Bierlaune ganz nach oben zu bringen.

Du hast einen Weltstar in der Band So sehen Kultklassiker aus: Mikrofonstative von König & Meyer. Auf der ganzen Welt bewährt. Warum? Weil sie Musiker vor bösen Überraschungen bewahren. Weil solide Verarbeitung und TopMaterialien dafür sorgen, dass das Stativ auch nach vielen Auftritten und intensivem Gebrauch immer noch einwandfrei funktio niert. Das gibt Sicherheit und macht Lust auf den nächsten Auftritt. Keine Kompromisse: Highend-Zubehör von König & Meyer für Sänger & Co.

inhuman modern rock

Samstag, 22.07.2017 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

- Seite 73 -

(#5)

5 Jahre Garantie · Made in Germany www.k-m.de


Herzlichen Glückwunsch.

www.����.�e


the punch ‚N‘ judy show party-rock-mashup

unlöschbarer partydurst

Samstag, 22.07.2017 17:30 Uhr bis 19:15 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS

Grüner Partysalat

Totgehörte leben länger. „I’m so Excited“, „Everlasting Love“, „I Wanna Dance With Somebody”, “Tearin’ Up My Heart”, “Volare”… man könnte diese Liste noch ewig weiterführen. All diese Songs vereinen zwei Dinge: 1. Es sind weltbekannte Hits. 2. Kein Mensch will diese Hits noch ernsthaft hören. Woher kommt das? Naja, vermutlich daher, dass sie vor zehn oder zwanzig Jahren gefühlte zehntausend Mal durchs Radio genudelt wurden, um dann im Anschluss daran in diversen „ChartShows“ im TV über viele Jahre immer wieder aufs Neue aufgewärmt zu werden. Ganz im Gegensatz zu einem Topf Chili wird das Endprodukt damit aber nicht besser. Oder etwa doch? Um das zu untersuchen, haben wir ein Expertengremium aus musikalischen Sommeliers

geladen, die uns in adrett neongrün leuchtender Arbeitskleidung mit musikgeschmacklichem Rat zur Seite stehen. Der Name der sieben Köche, die den alten Brei nicht verderben, sondern aufmöbeln sollen: The Punch ‚n‘ Judy Show. Ihre Aufgabe: Die besagten totgehörten Hits nicht einfach nur nachspielen, um das Durchgenudelte dann endgültig weichgekocht zu haben, sondern die Songs in ihre Bestandteile zu zerlegen, um sie anschließend in neuer Vertonung wieder neu zu präsentieren. Das Ergebnis: Die Verwandlung alter und neuer Gassenhauer in ungezügelte Punkrock-Songs vor denen niemand sicher ist – fein abgehangen, mit mehrstimmigem Gesang, Bläsersatz und mitreißender Bühnenshow abgeschmeckt und auf einem

Gedeck aus Ska und Punkrock präsentiert. Das ist musikalisches Dry-Aging vom Allerfeinsten. Ihr seid hiermit alle herzlich in unsere Sterneküche der Musik eingeladen, um das Sieben-Gänge-Menü, dass sich The Punch ‚n‘ Judy Show nennt, selbst zu probieren. Seit nunmehr vier Jahren haben wir sie „live on stage“ bei uns, und das Publikum dankt es uns wie der Band gleichermaßen – The Punch ‚n‘ Judy Show ist nicht nur der Garant für ausgelassene und frisch-rockige Partystimmung, sondern hat sich inzwischen auch zum absoluten Pflichtbesuch vieler Open-Doors-Gänger entwickelt. Zu Recht, wie wir finden. Wir freuen uns, euch alle zahlreich zu sehen, wenn es wieder so schön treffend heißt: „from shit to hit“ – in Würde gealtert und knusprig gegrillt.

Service sind wir. Und das bereits seit 1924. Wir sind das älteste und traditionsreichste Kfz-Unternehmen im Kreis Offenbach. Seit nunmehr 93 Jahren sind wir mit bestem Service für unsere Kunden da, in mittlerweile fünf Betrieben. Wir betreuen Fahrzeuge jeder Marke, insbesondere die von Mercedes-Benz, Mitsubishi und smart.

Ob Verkauf von Fahrzeugen oder von Zubehör, ob Inspektions-, Wartungs- oder Reparaturarbeiten – wir erledigen alle Arbeiten zuverlässig und unkompliziert. Jeder unserer 150 Mitarbeiter setzt sich dafür ein, dass Sie gut beraten und bestens betreut werden, getreu unserem Motto „Service sind wir!“.

www.mb-goebel.de 63263 Neu-Isenburg | Hans-Böckler-Straße 13 | Tel. 06102 7111-0 63225 Langen | Pittlerstraße 53 | Tel. 06103 5072-0 63303 Dreieich | Vor der Pforte 6 | Tel. 06103 9865-0 60598 Frankfurt | Darmstädter Landstr. 98 | Tel. 069 7880880911 60599 Frankfurt | Offenbacher Landstr. 45-47 | Tel. 069 660589-6

- Seite 75 -


ausgezeichnete sohlenbrenner

Die beste Coverband in der Schwerelosigkeit (wahrscheinlich auch die eInzige)

groove agents funk ‚n‘ soul

Samstag, 22.07.2017 20:00 Uhr bis 23:30 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

LINKINPARTNER GLOBAL LOG IST IC S

einmal „beste Coverband Hessens“ und konnten ihren Ruhm über die Landesgrenzen hinaus ausbauen. Und wir glauben, dass sie es immer noch sind, die besten ihres Genres. Vielleicht sogar die beste Coverband Deutschlands, vielleicht aber auch sogar der ganzen Welt. Aber wer kann das schon messen, wer will das entscheiden? Egal, zumindest wissen wir, dass sie grooven, funken und soulen. Dabei spielen die Agenten altbekanntes Musikgut, quasi Titel aus Zeiten, als sie selbst noch in den Windeln lagen und die Posaunen und Trompeten mit in den Kindergarten brachten. Von klein auf wussten sie sich gut zu kleiden, haben stets ihren Stil bewahrt und viel in ihr Understatement investiert. Und nun sind sie eine musikalische Allzweckwaffe, für jeden Einsatz gewappnet, natürlich mit der Lizenz zum Grooven. Mit ihrem charmanten FrontDuo betören sie nicht nur ihre Mitmusiker, sondern auch Stagemanager, Tontechniker und, ach ja, das Publikum natürlich. Frech und vorlaut sind sie, gepaart mit Wortwitz und enormer Sangeskraft stehen sie oben an der Bühnenkante und fordern euch zum Hüpfen, Springen, Tanzen, Schwofen und Grooven auf. Und das klappt ja schon ganz gut. Aber dann sind da ja noch die Bläser, die so wunderbar ihren Atem

von den Spitzen ihrer Lippen hinweg durch ein geschwungenes Metallrohr aus purem Gold in einen warmen Klang verwandeln. Ein ganz besonderer Augenblick ist es, wenn ebendieser Schall wie von magischer Geisterhand in Verbindung mit der hüpfenden Front zum Groove verwandelt wird. Natürlich wird das ganze auch noch von einer satten Rhythmusfraktion untermalt, Bass und Schlagzeug sind seit Jahren so perfekt aufeinander abgestimmt,

dass die Band zusammen mit den harmonischen Wegbegleitern an den 88 Tasten und sechs Saiten das Prädikat „beste Coverband“ bestimmt mehr als verdient. So auch in diesem Jahr beim Jubiläumsspektakel. Die Groove Agents sind kaum mehr zu halten, denen brennt nicht nur der Kittel, sondern auch die Sohle. Und dann geht’s volle Kanone ab auf die Tanzfläche, die so richtig zum Beben gebracht wird.

BURGFESTSPIELE DREIEICHENHAIN 4. Juli - 20. August

Fr. 21.7. + Sa. 22.7.2017, 20.30 Uhr

17

MAX MUTZKE

So. 23.7.2017, 19 Uhr

Bildnachweis: Ringlstetter - Pertramer, Cinderella - Arne Landwehr, Anna Depenbusch - Sandra Ludewig, Sony Music

Jung waren sie, wild, und auch heute noch stets voller Tatendrang. Sie haben denselben Schalk im Nacken, denselben Schwung in der Hüfte und vor allem die gleiche Power wie damals, als die Teenagergesichter auf den Führerscheinen noch aktuell waren. Doch auch jetzt, lange nachdem sie die Schulbank gedrückt haben, sogar nach den ewig leidigen Gängen in die Hörsäle, endlich im Leben angekommen, wissen sie immer noch ganz genau wie sie eine gewisse Magie auf die Tanzfläche zaubern können. Jung und frisch eben, wie eh und je, und wild natürlich auch. Über zehn Jahre ist es her, sie strotzen nach wie vor voller Energie und Spielfreude und sind genau so dick im Geschäft wie seinerzeit, als Nominierungen, Preise und Auszeichnungen die Wände des Proberaums schmückten. Die Groove Agents waren nämlich

ANNA DEPENBUSCH Sa. 29.7.2017, 19 Uhr

JAZZ IN DER BURG

VARIETÉ UNTER STERNEN

So. 30.7.2017, 11 Uhr

BLUES MORNING

Do. 3.8. – Sa. 5.8.2017, 20 Uhr

VARIETÉ UNTER STERNEN So. 6.8.2017, 19 Uhr

RINGLSTETTER

Fr. 18.8. + Sa. 19.8.2017, 21 Uhr

CINDERELLA

So. 20.8.2017, 19 Uhr

STEFAN GWILDIS

Karten und Informationen: Ticket Service Dreieich · Tel.: 06103-6000-0 · www.burgfestspiele-dreieichenhain.de und alle Vorverkaufsstellen mit Frankfurt Ticket RheinMain

- Seite 76 -

Veranstalter:

BÜRGERHÄUSER DREIEICH


Ihr starker Partner für zuverlässige Entsorgung und weitere Dienstleistungen in Neu-Isenburg!

• Entsorgung und Verwertung • Containerdienst • Schrott und Altmetall

• Spedition und Logistik • Abfallkonzepte • Stoffstrommanagement • Winterdienst • Reinigung

• Verkehrssicherung Sie haben Fragen zu unserem Unternehmen und/oder unseren Dienstleistungen? Tel.: 06102 / 73 82 - 0 E-Mail: info-ni@knettenbrech-gurdulic.de

www.knettenbrech-gurdulic.de


quietschboys rock uff hessisch

Nachstimmen? Unmöglich!

Samstag, 22.07.2017 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

anschnallpflicht! Früher war alles besser. Man musste seine Haustür nicht abschließen und das Auto auch nicht – sich bei der Fahrt anschnallen – sowieso nicht. Die Kinder konnten noch Kinder sein und alleine draußen tollen, toben und die Welt erkunden. Und Männer waren noch echte Kerle, die am Wochenende Bier trinkend im Blaumann unter ihrem Auto lagen und schraubten, mit Dreck unter den unmanikürten Fingernägeln. Außerdem gab es wunderbare Schlaghosen und fröhlich-bunte Hemden. Beim Radfahren wurde die Frisur nicht durch einen hässlichen Helm entstellt. Das Zahlengedächtnis wurde noch regelmäßig gefordert,

hatte man doch die Telefonnummern sämtlicher Freunde und Verwandten im Kopf gespeichert, um sie bei Bedarf möglichst schnell in die Wählscheibe drehen zu können. An Weihnachten lag noch richtig Schnee und im Sommer war es heiß. Bücher waren noch aus Papier und Twix hieß noch Raider. Es gab ein Bällchen Eis für 45 Pfennig. Und Bier für ´ne Mark. Für alle, denen jetzt beim Gedanken an die guten alten Zeiten die Tränen gekommen sind, gibt es eine gute Nachricht: die Quietschboys machen es möglich – es gibt wieder Bier für ´ne Mark (leider nur im Song, Freunde)! Auch in diesem Jahr stehen die vier Frankfurter Traditions-

- Seite 78 -

Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg (Bier Müller)

(#6)

Comedy-Rocker beim Open Doors auf der Bühne und nehmen mit ihren rockigen Sounds und den kernigen Texten den Bier Müller auseinander. Und sie verkaufen euch Bier für ‚ne Mark – ihr aktuelles Album, mit dem sie den internationalen Musikmarkt erobern wollen. Diesen Auftritt solltet ihr auf keinen Fall verpassen, auch wenn ihr unserer Zeit das ein oder andere Gute abgewinnen könnt. Es soll ja tatsächlich Statistiken geben, die belegen, dass es der Menschheit heute besser geht als je zuvor. Aber eins ist sicher: Mit genug Bier für ´ne Mark kann man diesen Fakt wunderbar vorübergehend ausblenden.


IMPRESS YOURSELF. DER NEUE PEUGEOT 3008 SUV. ab

20.990 €

inkl. MwSt.

Abbildung ähnlich

MIT ABS, ESP, 6 AIRBAGS, KLIMAANLAGE MANUELL, AUDIOANLAGE RD6, BLUETOOTH, LED-TAGFAHRLICHT, U. V. A. M. PEUGEOT CITROËN RETAIL DEUTSCHLAND GMBH - NIEDERLASSUNG RHEIN-MAIN 63263 Neu-Isenburg . Schleussnerstraße 96-98 . Tel. 06102 88280

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,7-7,6l, außerorts 3,5-4,9l, kombiniert 4,0-6,0l; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 104-136 (Messverfahren gem. EU-Norm). Effizienzklasse: A+-B

BUNT    WIE DAS OPEN DOORS IN NEU-ISENBURG  

 Ŷ ʼnňĐ ŶŶ ʼnŇňŎ

DER NEUE CITROËN C3 ŐŐčģľ ab 10.990 €

 Œ †ƒ  3 ‡ƒ‚ƒŠ‘‘“Œ… †Šƒ“‘‘Œƒ‘’რŐōĒŐŏ ĥ ōŊʼnōŊ ƒ“ ‘ƒŒ€“…

ŵ   Ŋō Ŷŵ ŵ Ŷ ĭ Ŷ Ēĭč ŶŶ Ŷĭ        3  Ŷ ħŊ Ŷ Ŷ Ĩĭ

inkl. MwSt.

‹’ŠĐň

 Đ Ŷ Ŷ   ʼn

    



 ‚ƒŒ   3 Ŋ  ōŏ  ħŌŇ Ĩč •“‚ƒ ‚‡ƒ Œ˜†Š“Œ…Œ†‹ƒŽ‹‡ƒ ‡Œ ”ŠŠƒ ҆ƒ “„ ‚‡ƒ ƒ‘‡Œ…’ƒŒ Œ…ƒƒ†Œƒ’č €ƒ‡ ŐŐŇčģ ľ Œ‚ƒ˜†Š“Œ…č ňŇĐŇŇŇ ‰‹ġ † Ō ŵŵĐ ʼn Œ˜†Š“Œ…Œ†‹ƒŽ‹‡ƒ ‡Œ ҆ƒ ”Œ ňĐʼnŇŇčģ ľ 逃 Ŷġ†•‰ƒ „é †ƒŒ ƒ€“†’ƒŒ €ƒ‡‹ ƒ‘‡Œ… ƒ‡Œƒ‘   3 Ŋ …銒‡… €‡‘ ˜“‹ ŊňĐŇŊĐʼnŇňŎč Œ‡†’ ‰‹€‡Œ‡ƒ€ ‹‡’

č ʼnĒ‹‡‘‘‡ŒƒŒ ‰‹€‡Œ‡ƒ’ ňŇŐ …ġ‰‹Đ † ƒ‘‘”ƒ„†ƒŒ Ŷ”…ƒ‘†‡ƒ€ƒŒƒ‹ ʼnňĐ ŶŶ ʼnŇňŎ ‡Œ ‚ƒ …ƒ…ƒŒ•’‡… …ƒŠ’ƒŒ‚ƒŒ ‘‘“Œ…Đ „„‡˜‡ƒŒ˜‰Š‘‘ƒď ŵ

 Œ †ƒ  3 ‡ƒ‚ƒŠ‘‘“Œ… †Šƒ“‘‘Œƒ‘’რŐōĒŐŏ ĥ ōŊʼnōŊ ƒ“ ‘ƒŒ€“… ŵ   Ŋō Ŷŵ ŵ Ŷ ĭ

ŐŐčģľ

Abbildung ähnlich

‡Œ ħ Ĩ ĥ †Šƒ“‘‘Œƒ‘’რŐōĒŐŏ ĥ ōŊʼnōŊ ƒ“

‘ƒŒ€“… ĥ ƒŠƒ„Œ ŇōňŇʼn ġ ŏŏʼnŏĒŇ ĥ – ŇōňŇʼnġŏŏʼnŏňŐŐĥ Œ“ƒ Œ‚‘’რŋňň ĥ ōŇŊňŋ Ŷ Ēĭč

ŶŶ Ŷĭ ň

€  Ŷ ‹€ č ‹’ŠĐ ‚‹“Œ‚Ē“‹ŽŠƒĒ’Đ ŋč ŌňňŋŐ ÒŠŒ ĥ •••Đ‡’ƒŒĒ„Œ‰„“’Đ‚ƒ ĥ ‡‹ƒŒ‘‡’˜ď  3 Ŷ        3  Ŷ ħŊ Ŷ Ŷ Ĩĭ

 Đ Ŷ Ŷ   ʼn

PEUGEOT CITROËN RETAIL DEUTSCHLAND GMBH - NIEDERLASSUNG RHEIN-MAIN 63263 Neu-Isenburg . Schleussnerstraße 96-98 . Tel. 06102 88280

 ‚ƒŒ   3 inŊ  ōŏ5,7l,  ħŌŇ Ĩč •“‚ƒ ‚‡ƒ4,7l;

Œ˜†Š“Œ…Œ†‹ƒŽ‹‡ƒ “„ ‚‡ƒ ƒ‘‡Œ…’ƒŒ Œ…ƒƒ†Œƒ’č €ƒ‡ BŐŐŇčģ ľ Œ‚ƒ˜†Š“Œ…č ňŇĐŇŇŇ ‰‹ġ † Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts außerorts 4,1l, kombiniert CO2-Emissionen kombiniert‡Œin”ŠŠƒ g/km: ҆ƒ 109 (Messverfahren gem. EU-Norm). Effizienzklasse: Ō ŵŵĐ ʼn Œ˜†Š“Œ…Œ†‹ƒŽ‹‡ƒ ‡Œ ҆ƒ ”Œ ňĐʼnŇŇčģ ľ 逃 Ŷġ†•‰ƒ „é †ƒŒ ƒ€“†’ƒŒ €ƒ‡‹ ƒ‘‡Œ… ƒ‡Œƒ‘   3 Ŋ …銒‡… €‡‘ ˜“‹ ŊňĐŇŊĐʼnŇňŎč Œ‡†’ ‰‹€‡Œ‡ƒ€ ‹‡’


kaospr!nzip

WADENKRAMPF IM AUFRÄUMARM

pop & rock

Samstag, 22.07.2017 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr S-Bar (Frankfurterstr. 183)

(#7)

Wo Chaos Prinzip ist, wird schief sein zur Pflicht!

kaum mehr Herr zu werden. Der kleine Prinz lebte in seiner blumigen Phantasiewelt und erfand immer neue Dinge, die er ausprobieren, kombinieren oder basteln wollte. Blumige Traumlandschaften tummelten sich auf beengenden sechs Quadratmetern. Schließlich wurde er eingeschult und seine Lehrer hatten von nun an ihre liebe Not mit dem Kleinen. Viel zu viel beschäftigte ihn, er fing an zu philosophieren und nachzudenken, was wäre wenn… und überhaupt, wie passt alles zusammen, zu viel Energie wollte er freisetzen. Einstein und Nitzsche faszinierten ihn, Wissenschaft und Philosophie sowieso. Aber auch die Muse, Lyrik und Schauspiel nahmen in seinem Universum Platz. Seine Freunde waren gute Jungs, aber konnten ihm in seiner Weitsicht kaum das Wasser reichen. Es musste ständig etwas Neues her. Jahre später, irgendwann angekommen mitten in den Abiturvorbereitungen verliebte er sich. Leider nicht in ein Mädchen, aber in eine wunderschön

www.teamwerbung.de

Es war einmal ein kleiner Prinz, der aber nicht in einem schönen Schloss mitten in den Wäldern und Feldern unglaublicher Weiten eines Königreiches irgendwo in Nordeuropa lebte, sondern recht schlicht in seinem kleinen Kinderzimmer in der Großstadt zwischen Industriegebiet und Hauptbahnhof. Eine recht triste und graue Stadt, wenig Grün und mehr Dönerbuden als Kinderspielplätze. Als Einzelkind war der kleine Prinz Muttis Ein und Alles. Doch der Prinz war in seinem kleinen Reich unterfordert, sämtliche Spielsachen flogen regelmäßig aus den Kisten und Regalen auf den Boden, ein heilloses Durcheinander. Er spielte mit Lego und Duplo gleichermaßen, wie mit seinen Matchbox-Autos und der Märklin-Eisenbahn. Teddybären und Puppen waren seine Passagiere, Kopfkissen stellten die Landebahnen für seine Papierflugzeuge dar und mitten im ganzen Chaos schlief er immer glückselig unter seinen ganzen Spielsachen auf dem Teppich ein. Seine Mutti wusste der Lage

• • • • • •

ABFALLWIRTSCHAFT STRASSENREINIGUNG STADTENTWÄSSERUNG WERKSTÄTTEN STRASSENUNTERHALTUNG GRÜN- SPIEL- UND SPORTFLÄCHENPFLEGE Offenbacher Straße 174 · 63263 Neu-Isenburg Tel. 06102-781-0 · Fax 06102-781-181 · www.dlb-AOER.de Dienstleistungsbetrieb Dreieich und Neu-Isenburg AöR

- Seite 80 -

geschwungene Gitarre, die so lieblich klang und ihm so viele Möglichkeiten bot, sich auszutoben und selbst neu zu erfinden. Der kleine Prinz wurde größer und reifer. Er entdeckte die Mathematik in der Musik, aber auch was es bedeutet, tonal seine Gefühle auszudrücken. Wie schön man Stilistiken vermischen und somit gänzlich Neues erschaffen kann. Die Klangvielfalt bot ihm einiges, aber doch fühlte er sich limitiert in seinem Schaffen. Sicherlich hätte er am heimischen Computer seine Kopfkunst in Nullen und Einsen gießen können, aber er war so voller Tatendrang, dass er raus auf die Bühnen dieser Welt musste. Mitstreiter mussten her, und sie mussten ihm gewachsen sein. Die Zeit schritt voran, viele Kalenderblätter fielen von der Wand, auch sollte mal langsam die Tasche mit Geld und der Kühlschrank mit Essen gefüllt werden. Doch eines Tages bot sich ihm die Gelegenheit: Bei einer Jamsession für Extrovertierte fand er bei zwei weiteren Hirnakrobaten Anschluss, seine Ideen wurden origineller und kreativer, er ließ sich von den beiden neuen Instrumentalisten so weit inspirieren, dass sich der einst kleine Prinz zum König der Noten, Takte und Rhythmen entwickelte. Das Chaos ist im Prinzip geblieben, aber nun fand man sich regelmäßig zusammen um Ebendieses zu bändigen und in Formen zu verpacken. Der kleine Prinz nannte sein chaotisches Trio von nun an KaosPR!NZiP, und dieser Name ist wohl Programm! Konzerte entwickeln sich zu Shows und jederzeit kann alles Mögliche passieren. Ab sofort wird unvorhersehbar und nahtlos durch Sprachen, Genres, Jahrzehnte und Instrumentierung gewandert. Neben zahlreichen eigenen Kompositionen wurden von diesem dynamischen Trio auch unzählige bekannte Klassiker auf den Kopf gestellt oder auch schlicht authentisch interpretiert. Eine gehörige Prise Rock’n’Roll fehlt natürlich nicht in dem ganzen Durcheinander, jedoch ist garantiert, dass es laut und mal leise, schnell und mal langsam, witzig und mal seriös wird. Ambitioniert ist das Programm und mittlerweile hat der Prinz sein Chaos zu Hause gut im Griff!


gladiatorenkampf IM FIEBERWAHN Wenn Leib auf Seele trifft, sind Brot und Spiele nicht mehr weit. Brot? Könnt ihr haben, davon gibt’s in der Isenburger Schänke reichlich. Spiele? Haben wir da, und zwar in Form von Headbang-Contests, Luftgitarren-Solier-Aktionen und Mitgröhl-Wettbewerben. Leiber? Pah, in ausreichender Menge in Form von Publikum vorhanden, wohlgenährt und „ready to rock“. Aber, noch viel wichtiger: Was ist mit der Seele? Na, der werden wir an dieser Stelle mal genauer auf den Grund gehen, und zwar heute Abend in der Isenburger Schänke: Da stehen sie nun, die vier Vollblutmusiker. Die Instrumente durchgeladen, die musikalische Kampfmontur in Form von Bühnenoutfits fest umgeschnallt und das Stimmchen ordentlich eingeölt. Bereit, alles zu geben, um die Arena für die Gunst des Publikums zu rocken. Apropos Publikum: Diese sind bereits in freudiger Erwartung und zahlreich erschienen, denn viele wissen bereits vor der ersten gespielten Note, was hier gleich abgeht. Die Frontfrau setzt zum ersten Ton an - ein Raunen geht durch die Zuschauerränge. Hat man die nicht schon mal irgendwo gesehen… und zwar 2015 im TV? Genau, das ist sie, die musikalische Star-Gladiatorin Natascha Hermann, die Rockröhre aus „The Voice of Germany“! Stimmgewaltig wie ein Hurricane fetzte sie damals über die Ohren der begeisterten Jury. Nach wenigen Sekunden – BÄM – hauten alle vier Coaches auf den Buzzer,

Wo Rock auf Röhre trifft, wird Haftpflicht zur Pflicht

vier Mal Daumen hoch! Ein starker Auftritt, nicht nur für die NeuzeitImperatoren in ihren drehbaren Jury-Thronen, sondern auch für das Publikum. Am Ende schaffte sie es sogar bis zu den Battles, ein echter Ritterschlag im Musikshow-Zirkus. Nun ist sie hier und versetzt mit ihrer Band das nach Rockshow lechzende Publikum in Ekstase! Ein Wummern des drückenden Basses, ein Kreischen der Leadgitarre, ein drückender Beat aus dem Drumset, und dann geht es plötzlich los: Der Rockcircus Maximus beginnt, und die vier Gladiatoren zücken die musikalische Peitsche! Hier treffen Songs von Bands wie Rainbow, Ted Nugent oder Humple Pie aufeinander – allesamt brilliant und mit Druck dargeboten. Jeder tonale Peitschenhieb eine Wohltat für die Trommelfelle, jeder Schweißtropfen des Publikums auf dem Boden der Arena angereichert mit Applaus, der bald in Sturzbächen über Band und Publikum hinwegschwappt. Das Auditorium tobt, die Menge johlt und

die Arena kocht, ganz wie damals im alten Rom! Panem et Circenses, hier wird gefeiert und nicht geeiert, das ist jetzt auch dem Letzten im hiermit neu getauften Isenburger Colosseum klar. Diese Gruppe, die ihr Herzblut, und was sonst noch so alles in ihren Adern fließt, in ihre Musik steckt, sollte man auf keinen Fall verpassen, wenn man erfahren möchte, wie es klingt, wenn sich unbändige Spielfreude mit Leib, Seele und Rock vermischen und damit ein unglaubliches Musikspektakel erzeugen. Auch wenn es zu dieser Zeit kein Internet gab, heute gibt es welches, und auch dort sind sich nach dieser derartig druckvoll dargebotenen Show alle einig: MOJOTREE IST ROCK MIT LEIB UND SEELE! „Eine Stimme die du nicht mehr vergisst - und die Frau die sie trägt, auch nicht - Rock pur!!!“ (Zitat von der offiziellen MOJOTREE Facebookseite)

Björn Reindl | Physiotherapeut bac.nl. | Interdisziplinäres Gesundheitszentrum Neu-Isenburg

mojotree rock

Samstag, 22.07.2017 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr FCNI Bühne Isenburger Schänke (Offenbacherstr. 3)

Ambulante Rehabilitation und Prävention (EAP) | Physiotherapie und Massage | Physikalische Therapie Osteopathie und Chiropraktik | Med. Fitness und Personal Training | Akt. Wellnesskonzepte | Funktions- und Leistungsdiagnostik | Orthopädische Einlagenversorgung | Ernährungsberatung und Präventionskurse Priv. Sprechstunden Orthopädie und Sportmedizin | Homöopathie

(#8)

fon

06102 - 36 736 - 0

Martin-Behaim-Strasse 4 | 63263 Neu-Isenburg 06102 - 36 736 -11 mail info@r2comsport.de

fax

- Seite 81 -

internet

r2comsport.de


sloppy notes

LL Cool Jazz

Staub? Weggebläsert!

Jazz ist cool. Das verstaubte Image ist passé. Jazz kann mehr. Das Image als Musik für die kleine Klitsche und den verrauchten Keller wird vollends abgelegt. Keine Gags mehr über Jazzmusiker, die in ihrer Genialität nur so strotzen, aber kein Auditorium finden. Jazz ist modern und wird es immer sein. Selbst die Tradition aus alten Tagen wird im Geiste der Musik ein jedes Mal neu entwickelt. Warum diese Art der Musik auf einem Olymp der Virtuosität angekommen ist, erschließt sich jedem, der schon einmal ein Instrument in der Hand

jazz

hatte und zusammen mit anderen Musikern gespielt hat. Es geht nicht darum, wie toll man spielen kann, welche Licks und Grooves man zum Besten gibt, wie schnell die Finger sind oder ob man höher, weiter, schneller kann, als die anderen. Es geht ums große Ganze, um das Gemeinsame. Virtuosität wird vorausgesetzt, läuft aber nur unterschwellig im Hintergrundrauschen der Musik. Man hört aufeinander, man spielt miteinander, man kommuniziert musikalisch: Lauter spielen, leiser werden und eben mit der Dynamik gehen. Die Spanne von pianissimo bis zu einem gesunden Forte ist sehr groß. Man muss es verstehen, sich darauf einlassen und die Musik leben! Die Sloppy Notes kommen aus Wiesbaden, der Jazzhochburg Hessens und stehen bereits seit vielen Dekaden auf der Bühne. Auf den ersten Blick könnte man vermuten, einer verstaubten Band gegenüber zu stehen - weit gefehlt: Die Sloppy Notes lassen mit viel Witz, Charme und einem tiefgestapelten Understatement den Funken überspringen. Jazz ist eben doch cool und völlig altersunabhängig. Die Finger fliegen über Tasten und

- Seite 82 -

Samstag, 22.07.2017 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Robert Maier Haus (Wilhelm-Leuschnerstr. 28)

(#9)

Griffbretter der Instrumente. Jeder gespielte Titel wird nicht nach einem festen Rezept aufgetischt, sondern erhält eine ganz besondere eigene Note. Improvisation, Spontaneität und Spielfreude erwecken neuen Glanz in alten Stücken. Jedes Mal ein bisschen anders, abwechslungsreicher und stets frisch dargeboten. Geniale Soli und geistvolle Grooves, das können die Sloppy Notes am besten. Man möchte direkt die Augen schließen und schwofen, mitschnippen und mit dem Fuß wackeln. Abschalten und die Musik genießen. Seit vielen Jahren sind die Sloppy Notes im Robert Maier Haus im Rahmen unseres Festes vertreten und werden einen perfekten und entspannten Rahmen für den Samstagnachmittag schaffen.


Ford Mustang

Rebell für die Straße. FORD MUSTANG 48,26 cm (19")-5x2-Speichen-Design, mit 255/40 R19 Reifen, in Schwarz, Ford Power Startfunktion (schlüsselfreies Starten inkl. Ford Key Free-System) (schlüsselfreies Ent-/Verriegeln), Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle, Polsterung in Leder-Optik u.v.m.

34.990,Bei uns für

1

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Mustang: 10,1 (innerorts), 6,8 (außerorts), 8,0 (kombiniert); CO2Emissionen: 179 g/km (kombiniert).

Hessengarage Autohaus Hessengarage GmbH

www.hessengarage.de

Riederwald, Am Riederbruch 8, 60386 Frankfurt, Tel.: 069 420987-0 Galluswarte, Camberger Str. 21, 60327 Frankfurt, Tel.: 069 759005-0 Dreieich/Sprendlingen, Frankfurter Str. 150, 63303 Dreieich, Tel.: 06103 5060-23 1

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang Fastback 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor 233 kW (317 PS).


Lange Teigreifung Volle 24 Stunden. Wenig Hefe!

Geschmack

Abgerundet aromatisch. Leicht süßlich und vollmundig durch natürliche Malze.

Frisch gebacken Natürlich

Regional

Getreide aus der Wetterau. Ausschließlich A-Weizen.

Familientradition und Qualität Seit 1921.

www.der-baecker-eifler.de

In Ihrer FIliale vor Ort frisch vom Teigling gebacken. Nicht vorgebacken!


ora et celebra Die Stadtmission lädt ein zum Gottesdienst. „Was ziehen Sie vor - Musik oder Wurstwaren?“ Zugegeben, das Zitat des Französischen Komponisten Erik Satie erscheint grotesk. Trotzdem arbeitet es messerscharf heraus, was Musik für die Menschen bedeuten kann. Musik zu hören, sich an Musik zu freuen ist ein Privileg! Wir dürfen uns auf den feudalen Luxus konzentrieren, uns dem hinzugeben, was die Herzen berührt. Aber, diese Erkenntnis alleine ist nur halb richtig. Was fehlt, ist sich daran zu erinnern, wer uns diesen harmonischen Wohlstand geschenkt hat. Der Wohlstand der Kultur, die unsere Gesellschaft ausmacht, die uns mit der Musik, Lyrik und Philosophie wie selbstverständlich mit in die Wiege gelegt wurde. So selbstverständlich? Es war ein langer und steiniger Weg von den ersten Trommeln mit Gesängen bis hin zu ausgefeilten Kompositionen der Neuzeit. Und es ist auch die Forschung und die Technik, die uns weiter gebracht haben, Instrumente zu bauen und zu entwickeln. Wer hätte vor 2000 Jahren an eine Geige oder an einen Konzertflügel gedacht? Aber im Volke hat sich der Glaube als fester Bestandteil der Gesellschaft herauskristallisiert und im Zuge dessen auch die Kirchenmusik. Was ist es, das das Volk antreibt, was

macht es so simpel einen Glauben zu haben? Es ist natürlich gut für das Seelenheil! Und dabei helfen nicht nur Melodien, Klänge und Ohrwürmer, sondern natürlich auch die Inhalte sämtlicher Texte. So arrangiert, dass diese dem Volke nahe sind und ohne großartige stimmliche oder musikalische Ausbildung gesungen oder gespielt werden können. Auch heutzutage lernen wir von klein auf Lieder, die uns auf einen sozialen und gemeinsamen Weg zum Miteinander führen sollen. Wo geht das besser als im Gottesdienst? Wir feiern den Schöpfer und alles, was er uns zum Leben mitgibt. Auch wunderbare Musik. Der Gottesdienst wird von der musikalischen Poetik Gottes, in all seinen Elementen, getragen sein. Spürt in die Erkenntnis Hildegard von Bingens hinein, die wir nicht besser hätten formulieren können: „In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorenen Paradies hinterlassen.“ Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Stadtmission den Besuchern die Möglichkeit geben, mit der gemeinsamen Zeit, den dritten Tag des Open Doors Festivals zu beginnen. Lasst euch einladen, feiert mit uns Gottesdienst. Übrigens; im Blick auf die Einleitung: Wir freuen uns auch über Vegetarierinnen und Vegetarier, sowie Veganerinnen und Veganer!

stadtmission gottesdienst

Sonntag, 23.07.2017 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

- Seite 85 -

Nicht der offizielle Kirchenjesus. Gott sei Dank!


...besser als Schafe im Wolfpullover © www.mieming-online.at

tiroler wölfe

trenkwalder alpen-rock

Sonntag, 23.07.2017 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle) Es gibt immer noch Menschen, die die Trenkwalder für banale Volksmusiker halten. Diejenigen täuschen sich aber ganz gewaltig. Das rockt, drückt, groovt und geht dermaßen voll auf die Zwölf, dass im wahrsten Sinn des Wortes kein Auge trocken bleibt. Ich gebe zu, dass der ein oder andere Titelname der trenkwälderischen Songs auch Hansi Hinterseer gut stehen würde. Aber so gut stand der nicht mal auf Skiern, wie die Trenkwalder in ihren Lederhos’n hüpfen und rocken. Und die Fischerin vom Bodensee ist bei weitem nicht so gemütlich wie man vermuten darf, sondern zündet einen Außenbordmotor, der dich von Bregenz ohne Luft zu holen auf den Vorarlberg katapultiert. Von dort ist es dann nicht mehr weit bis zu den Sternen über Tirol. Und auch wer jetzt glaubt, dass es hiermit etwas besinnlicher zugeht, wird mit handgemachter Musi eines besseren belehrt. Bei Drahdiumadum geht es mit einem Ländler voll auf die Oberschenkel und spätestens jetzt ist die Heimat der Trenkwalder nicht mehr zu verleugnen. Und das wollen sie auch gar nicht. Im Gegenteil. Dennoch sind die Alpenrocker nicht auf

die Alpen fixiert, sondern machen vor definitiv gar nichts Halt. Party, Reggae, Rockabilly und Polka mischen sich zu einem Austro-Pop, welcher dem Hinterseer die Bindungen platzen lässt und er dann nachts schweißgebadet von einem Polkaüberfall träumt. Dabei war es nur sein alter Skipokal. Also, vom Festzelt auf dem Acker, über Bauernmarkt im Dorf, Skihütte auf dem Berg, Casino in Las Vegas oder Oktoberfest in Vietnam bespielen die Trenkwalder alles, aber seichte Volksmusik mit Schmerzen im Herzen auf gar keinen Fall. Lederhos’n sind sexy und die Trenkwalder brauchen kein Oktoberzelt damit die richtige Stimmung aufkommt. Die drei Musiker rund um Frauenliebling Hubsi nehmen vom Akkordeon bis zum Alphorn alles in die Hand, und dann geht es so richtig ab. Da spielt man schon mal mit der rechten Hand das Alphorn und mit der linken ein Basssolo – gar kein Thema. Hubsi Trenkwalder singt und spielt seine Harmonika, Demibata lässt den Bass schmatzen und beherrscht noch so einiges mehr und Saitenakrobat Philipp rockt an der Gitarre dass Van Halen vor Neid auf den Großglockner flüchten würde. Und wenn

sexy Hubsi mal so richtig zeigt, was in seiner Lederhose so alles drin steckt, dann hubst vor der Bühne auch so einiges auf und ab. Da ward schon die eine oder andere Rosi gesehen, die vor lauter Glück ihren Traktor vergessen hat, um sich hinterher zu fragen, wie denn der Tiroler Hut und die Lederhose in den

- Seite 86 -

(#2)

Traktor kommen konnten. Wir freuen uns auf die Tiroler Wölfe im Schafwollpullover, aber uns täuscht ihr nicht. Von wegen seichte Volksmusik, das glauben nur die, die immer noch in den Hinterseen leben.

Willkommen in Ihrer Filiale Neu-Isenburg.

Als Kunde erwarten Sie heute nicht nur erstklassige Finanzlösungen, sondern eine faire und verständliche Beratung. Wir wollen Ihren Ansprüchen gerecht werden – und haben uns zum Ziel gesetzt, Sie als verlässlicher und leistungsstarker Partner auf Ihrem privaten und geschäftlichen Weg zu begleiten. Dafür verbinden wir die Reichweite, Erfahrung und Leistungsstärke eines global führenden Finanzdienstleisters mit der Zuverlässigkeit und Kundennähe einer Hausbank. Sprechen Sie jetzt mit uns. Filiale Neu-Isenburg Frankfurter Str. 161, 63263 Neu-Isenburg Telefon (06102) 4398-15


So gut kann Bier schmecken.


Unsterblicher Satzgesang Angeohrt.

Es gab noch lange kein Open Doors, es gab noch nicht mal ein Musikspektakel, und es gab noch nicht mal die Hugenottenhalle, da spielten Merlins Fantasy Farm schon im Jugendcafe in Neu-Isenburg. Circa 200 Meter vom Treffpunkt entfernt, noch feucht hinter den Ohren, aber mit großen Augen stand ich ungläubig im Publikum und meine Ohren wurden ganz schön schnell trocken „angeohrts“ der wundersamen, wunderschönen und atemberaubenden Klänge, die sich da von der Bühne aus in meinen Ohren breit machten und mich verzauberten. Dass ich verzaubert wurde war logischerweise kein Wunder, da Merlin höchstpersönlich seinen Zauberstab schwang, aber auch Räucherkerzen, Rauchschwaden, und weitere mir nicht wirklich bekannte Düfte taten

ihr übriges um mich direkt ins FantasyLand zu befördern. Leicht verträumt landete ich direkt im Marrakesh Express aber bevor ich mir in Marroko endgültig die letzten Sinne betäuben ließ, sprang ich ab um tief in Judy’s blue eyes zu sehen und meine Lehrer endgültig zu lehren was eine richtige Erziehung bedeutet. „Teach your children well“, wer sich an die größten Hits von Crosby, Stills, Nash & Young heranwagt, muss mindestens eines können: Außergewöhnlich gut singen und das konnten Merlins Jünger nun wahrlich und waren es in ihrer Gründerzeit eher die sanften Klänge wie auch das immer wieder vom Publikum frenetisch geforderte „Take me home country road“ welche im mehrstimmigen Satzgesang vortrefflich inszeniert wurden, so hat sich die Band immer wieder neu erfunden und bietet heute Songs von den Eagles, der Little River Band oder auch den Doobie Brothers. Was sich allerdings nie verändert hat, ist der nach wie vor wunderbare mehrstimmige Satzgesang, der durch die personellen Veränderungen, die der Zahn der Zeit eingefordert

merlins fantasy farm oldies

Sonntag, 23.07.2017 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

(#2)

hat, in keinster Weise gelitten hat. Im Gegenteil – die Band hat daran kontinuierlich weiter gearbeitet und diesen sogar noch verfeinert. Und sind die Haare auch lichter geworden und die Bärte grauer, so verzaubern uns nach wie vor die Evergreens durch die Epochen von 44 Jahren derart dargeboten, dass sie nicht mitgegröhlt, sondern mitgesungen werden können. Merlins Fantasy Farm, unsere Speerspitze gegen die Ballermänner der Schlachtgesänge, Apostel des Schlachthofs, in dem sie seinerzeit die erste Band waren ohne das Schicksal der anderen Ferkel zu teilen sondern eine Auferstehung nach der anderen zu feiern. Zeitlos und unsterblich wie der große Merlin höchstpersönlich.

Geben Sie Ihrer Karriere neuen Schwung! Ihre Bewerbung ist bei uns in den besten Händen – wir suchen Mitarbeiter in den Bereichen

frei Bühne m für Tea r worke

Pflege OP Intensiv

Gemeinsam für Gesundheit Asklepios Klinik Langen Röntgenstraße 20 63225 Langen E-Mail: langen@asklepios.com Tel: 06103 / 912 – 1201

Klinik Langen Paulinen Klinik Wiesbaden anzeige_ak_langen8.indd 1

- Seite 89 -

21.02.17 09:53


interview: stadt neu-isenburg, FB sicherheit & ordnung (1) Frau Marburger, Sie betreuen das OPEN DOORS Festival in allen sicherheitsrelevanten Fragen. Was sind Ihre Aufgaben, damit das Fest sicher abläuft? Die Entwicklung eines Sicherheitskonzeptes einschließlich der Überwachung der Veranstaltung jeweils in sehr guter Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, der Polizei und der Feuerwehr. (2) Seit wann begleiten Sie das OPEN DOORS Festival und wie hat sich das Thema Sicherheit seitdem entwickelt? In diesem Umfang begleite ich das OPEN DOORS Festival seit 2014. Das Thema Sicherheit gerade bei Veranstaltungen ist immer schon intensiv betrachtet worden. Im Zusammenhang mit der Änderung der weltpolitischen Lage, müssen aber immer wieder neue Situationen berücksichtigt werden. (3) Alle Strippen laufen bei Ihnen auf dem Schreibtisch zusammen,

sämtliche Behörden, Veranstalter und Organisatoren arbeiten quasi Hand in Hand, um das Event umzusetzen. Wie selbstverständlich ist es in Ihren Augen, dass die Kommunikation vorab und vor Ort so gut funktioniert? Wir sind ein eingespieltes und kompetentes Team im Rathaus, deshalb läuft die Kommunikation vorab und vor Ort reibungslos. (4) Planen Sie in diesem Jahr Neuerungen für das Sicherheitskonzept? Das Sicherheitskonzept ist jedes Jahr neu zu überdenken und entsprechend zu bearbeiten. Die Abstimmgungsgespräche gehen im März / April in die „heiße Phase“. Es wird Ergänzungen geben. (5) Die Gallier haben Angst davor, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Gibt es etwas das Ihnen Kopfschmerzen bereitet? Eigentlich nichts. Vieles lässt sich zum Glück auf Grund der bereits genannten sehr guten Kommunikation zwischen den Beteiligten und Erfahrungen der vergangenen Jahre lösen.

Farben (6) Welche Stadtwappen

Musik hören Sie am liebsten wenn sie mal abschalten wollen? 80‘, 90‘, 2000‘ und aktuelles!

Farben

CMYK

HKS

PANTONE

RGB

RAL

Rot

0/100/100/0

14

186

204/0/0

3020

Gelb

0/5/100/0

3

Yellow

255/204/0

1018

Schwarz

0/0/0/100

0/0/0/100

Prozess Black

0/0/0

9005

(7) An dem Wochenende sind Sie beruflich auch im Einsatz. Was wären Ihre programmatischen Anlaufstellen, würden Sie das Fest privat besuchen? Ich würde jede Anlaufstelle versuchen anzusteuern, weil das OPEN DOORS für alle was zu bieten hat.

interview: cornelia marburger

stadt neu-isenburg fachbereich: sicherheit & ordnung

Jobs im Sicherheitsdienst • Jobs im Sicherheitsdienst • Jobs im Sicherheitsdienst

BUNDESWEIT KOLLEGEN GESUCHT

JETZT BEWERBEN www.all-service.de • Tel. +49 69 95423316

RZ_AllService_Anhaenger_4x2m.indd 1

N TARIFLOH T R GARANTIE

19.01.16 17:34

- Seite 90 -


Geschichte schreibt, wer Zukunft gestaltet.

125 Jahre Tradition mit Zukunft Das Genossenschaftswesen ist über 100 Jahre alt – unsere genossenschaftliche Beratung so aktuell wie nie zuvor: Wir beraten Sie solidarisch, fair, partnerschaftlich und persönlich. In der Region. Aus Tradition und rundum guter Erfahrung.


Zu gut für jede Schublade

Dem Bandfoto nach eindeutig eine Jazzrockoldieswingsouldixiebigband

Und immer noch kreist die Gerüchteküche, jeder fühlt sich berufen das Dirty Boogie Orchestra endlich zu katalogisieren, halbwegs richtig einzuordnen, oder in wasserdichte Schubladen zu verpacken, aber keinem will es so richtig gelingen. Zu eigenwillig, aber auch nicht eigen genug, zu unterschiedlich und doch wieder zu ähnlich, zu intellektuell und doch wieder zu trivial, zu viele Bläser und doch manchmal auch völlig ohne, zu viel Gesang und dann doch wieder instrumental, zu

lange Soli und dann doch wieder nur ein kurzes, von allem zu viel und davon zu wenig, zu verspielt, aber dafür knallhart auf den Punkt, ja verdammt, was soll man denn davon auch nur halten? Die Fans sind sich einig: „Das ist eindeutig eine Soul-Band!“ „Nein, schon eher eine Jazz-Band!“ „Könnte aber auch eine Rock-Band sein?“, „Niemals, eher eine Blues-Band!“ „Nein, dann schon eher eine OldieBand.“ „Oldie-Band mit Bläsersatz? Du spinnst ja wohl. Das ist eine Dixie-

Band!“ „Dixie, kompletter Unsinn, das ist eindeutig eine Swing-Band!“ „Swing, du verwechselst wohl Swing mit Jazz. Das ist eine JazzBand!“ „Nein, das kann aber nicht sein!“ „Wieso nicht?“ „Jazzer sind nicht so lustig auf der Bühne und haben nicht so viel Spaß!“ „Vielleicht ist es ja eine Big-Band?“ „Nein, die sind auch nicht so lustig.“ „Also ich glaube ja doch, dass es eine Oldie-Band ist“ „Das ist doch Quatsch!“ „Wieso denn?“ „Weil die viel zu jung sind, für eine Oldie-Band!“ „Aber ich hab sie schon auf einem Oldie-Festival gesehen.“ „Ich habe sie auf einem Blues-Festival gesehen.“ „Echt?“ „Ja, wieso?“ „Weil ich sie auf einem JazzFestival gesehen habe.“ „Glaube ich nicht.“ „Doch, zusammen mit Hugo Strasser!“ „Was für ein Hugo?“ „Hugo Strasser!“ „Ist der nicht schon tot?“ „ja, tatsächlich, letztes Jahr gestorben, mit knapp 94 Jahren“, „Also doch Oldies.“ „Wieso?“ „Weil Oldies ja die Musik von Toten ist“ „Ja, aber das Dirty Boogie Orchestra ist nicht tot, im Gegenteil.“ „Also doch Jazz.“ „Kann eigentlich auch nicht sein.“ „Wieso?“ „Also, Hugo Strasser macht Tanzmusik.“ „Tanzmusik?“ „Ja, Tanzmusik.“ „Aber das ist doch keine Tanzmusik.“ „Naja, aber es tanzen doch alle.“ „Aber wenn alle tanzen ist das trotzdem noch lange keine Tanzmusik!“ „Na

- Seite 92 -

dann definiere doch mal Tanzmusik.“ „Dann definiere du mal Jazz.“ „Jazz ist das, was die da gerade auf der Bühne machen.“ „Das ist Blues!“ „Rock!“ „Soul!“ „Dixie!“ „Die spielen gerade einen Elvis-Song, das ist doch kein Dixie.“ „Rock’n’Roll!“ „Schon, aber eigentlich auch wieder nicht.“ „Ja was denn nun?“ „Boogie!“ „Aber verdammt dreckiger Boogie!“ „Also ich weiß immer noch nicht richtig, was die da eigentlich machen.“ Wir haben also eindeutig zu wenig Meinungen und brauchen dringend weiteren Input. Und deswegen haben wir das Dirty Boogie Orchestra, die Band die zu groß ist für jede Bühne und zu klein für jede Schublade, auf die Fraport Bühne powered by Pepsi gestellt. Und starten beim Open Doors eine Umfrage, um endgültig, final und unumstößlich die Frage zu klären. Verdammt, was für eine Musik macht das Dirty Boogie Orchestra eigentlich?

dirty boogie orchestra rockabilly

Sonntag, 23.07.2017 14:00 Uhr bis 16:15 Uhr Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)


SCHUBLADEN VOLLER LIEDGUT

Dem Bandfoto nach eindeutig ...voll (die Halle)

Kennt ihr das auch? Ihr seid in Eurem AlltagsHamsterrad gefangen, das triste Einheitsgrau der täglichen Abläufe frisst sich in die Tiefe eurer Seele und eure Verpflichtungen Ăśden euch granatenmäĂ&#x;ig an. Aber wie entkommt man diesem Trott? Es gibt zwei MĂśglichkeiten: Entweder ihr unterzieht euch einer ganzheitlichen Renovierungsaktion mit Aggressionsabbau, mentaler und kĂśrperlicher Entschlackung, Ernährungsumstellung und sportlicher ErtĂźchtigung, die viel Zeit und noch mehr Ăœberwindung kostet, oder ihr steht einfach vom Sofa auf, zieht euch fix was Ăźber, am besten was dezent schillerndes in flottem Pink, kreischendem NeongrĂźn oder mit metallischen Akzenten durchwirktes, und begebt euch umgehend

roy hammer & die pralinĂŠes schlager

Sonntag, 23.07.2017 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr Fraport BĂźhne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

(#4)

zum Open Doors Festival, der ganzheitlichen Isenburger Heilkur mit 25-jähriger Tradition, fĂźr Ungeduldige, die sich nicht erst nach einigen Wochen, sondern schon nach wenigen Stunden wie ein neuer Mensch fĂźhlen wollen. Um diesen Effekt noch zu verstärken, also speziell fĂźr die besonders harten Fälle geeignet, aber auch fĂźr Heilkur-Neulinge empfohlen, begibt man sich auf direktem Wege zu Roy Hammer und den PralinĂŠes. Seit 1996 sind die sechs schillernden PersĂśnlichkeiten Meister im Sanieren von geschundenen Seelen und lahmen HĂźften. Auf dem Gebiet „beschleunigte Rekonvaleszenz durch Konsum frĂśhlicher deutscher Partyklänge“ sind sie absolute Profis. Sie haben sich ihr

Heilverfahren „Schlager mitten ins Gesicht“ erstmal patentieren lassen und vermĂśgen es mit Hilfe skurriler, selbstgeklĂśppelter BĂźhnenoutfits und einer authentischen und mitreiĂ&#x;enden Performance selbst stark eingerostete Alltagsopfer binnen kĂźrzester Zeit aufzumĂśbeln und mit neuer Lebenslust

zu versehen. Probiert es unbedingt aus und ihr werdet sehen: lauthals singend werdet ihr euch fragen, was Alltag noch mal war und warum ihr kurzzeitig vergessen hattet wie wunderbar lockerleicht das Leben in Wirklichkeit ist. Aber Vorsicht, es besteht absolute Suchtgefahr!

BALLA BALLA?

67b5.(16,(6,&+925'(063,(/%(,81681' *(1,(66(16,(1$&+'(063,(/'$6*(:,11(5%,(5 Immer wechselnde Angebote. Direkt an der Commerzbank Arena. Weitere Informationen unter www.lindner.de Lindner Hotel & Sports Academy 2WWR)OHFN6FKQHLVH‡')UDQNIXUW )RQ‡)D[ LQIRVSRUWVDFDGHP\#OLQGQHUGH‡ZZZOLQGQHUGH - Seite 93 -


GEÖLTER SCHEITEL AUF UNGEÖLTEN SAITEN... Stativ-Allstars-Stilleben.

Herzlich willkommen in der Neuen Stadthalle Langen

Schon hundert Mal dabei gewesen und hundert Mal gerockt. Markus Striegl ist nicht nur ein gern gesehener Gast, sondern auch guter Freund. Seit fast zwei Jahrzehnten spielt er immer mal wieder auf dem Musikspektakel und beglückt uns und seine Fans mit stets frischer Musik. Markus ist Singer/Songwriter, das heißt er schreibt Songs und Texte in seinem stillen Kämmerlein, verfeinert das Ganze in seinem eigenen professionellen Tonstudio und sucht sich dann aus seinem wirklich sehr großen Freundeskreis die Musiker zusammen, die er für sein jeweiliges Projekt braucht. Darunter finden sich auch einige echte Perlen wieder. Instrumental ist seine Band jedes Mal eine Wucht. Seine Songs verpackt er in eine bildreiche Sprache, es geht dabei um Gefühle und Liebe, Spaß und Heiterkeit und natürlich um Geschichten, die das Leben schreibt. Ob deutsch oder englisch, Markus singt wie es ihm gerade passt. Und seinen Fans passt es eigentlich immer. Seine Zuhörer sind gerne mit ihm auf der Reise durch die ereignisreiche Welt der Worte und Klänge, sie

lassen sich fallen und helfen sich gegenseitig wieder auf, sollten sie mal am Boden liegen. So individuell wie seine Wortwitze zwischen den Songs, die Geschichten, die er erzählt, die große bunte Welt, die er vor und auf der Bühne erlebt, so einzig sind auch die Musiker, mit denen er durch die Lande zieht. Von der minimalistischen Ballade, die nur von seiner Akustikgitarre begleitet wird, bis zur bombastisch aufgeblasenen PopNummer mit definitivem Ohrwurmcharakter ist bei Markus Striegl alles vertreten. Markant, mannigfaltig und kunterbunt. Beim Striegl daheim sind die Wände mit Preisen, Distinktionen und güldenen Schallplatten tapeziert und darunter sein wohl größtes Vermächtnis, die Auszeichnung der Stadt Langen mit dem Kulturpreis 2015, die er zusammen mit seiner ebenso musikaffinen Lebensgefährtin bekam. Und zum Jubiläum von 25 Jahren, wie kann es anders sein, laden wir ihn natürlich wieder sehr gerne ein und freuen uns auf viele tolle Songs, die er für uns mit im Gepäck hat. Ein cooler Typ und klasse Musiker.

LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS

markus striegl & band pop & Rock

Sonntag, 23.07.2017 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Gastlich. Festlich. Professionell. Eine der schönsten Veranstaltungs- und Tagungshallen im RheinMain-Gebiet freut sich auf Ihren Besuch. Ausgezeichneter Service, kurze Wege, außergewöhnliche Architektur, moderne Technik und ein eingespieltes Team erwarten Sie in diesem überraschend vielfältigen, wandelbaren Haus mit den Glasgemälden von Weltrang.

Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

Südliche Ringstraße 77, 63225 Langen Telefon: 06103 203-410 E-Mail: neue-stadthalle@langen.de

www.neue-stadthalle-langen.de - Seite 94 -


LINKINPARTNER GLOBAL LOGI S T I CS

...geölte stimmen auf ungeölten sätteln Es ist heiß, sehr heiß. Die Sonne brennt runter auf den staubigen Boden, selbst den Geiern ist es zu warm um über ihrem Aas zu kreisen. Kakteen verdorren und der berühmte Strohballen, der über die flimmernde Straße weht, darf natürlich auch nicht fehlen. Kein gutes Klima um die Lager aufzuschlagen. Doch sind die drei Cowboys auf ihren Pferden unterwegs, um in den tiefen Westen vorzustoßen. Ihr Bestreben: Musikalische Erschließung neuer Territorien. Dort wo es noch als Musik gilt, wenn der Hahn kräht, dort wo das heulen des Windes noch als Melodie durchgeht, wenn er um die Ecken pfeift, ebendort wollen die drei Männer die Fahne des Western-Heavy-Metals hissen. Mit Glimmstängel im Mundwinkel und Fünftagebart reiten sie daher, gemächlich und bedächtig, immer der Sonne entgegen, die im Begriff ist, den Horizont allmählich von einem grellen Weiß in ein sattes Rot zu tauchen. Gestern noch kamen sie an einem kleinen Dorf vorbei, trostlos und unwirklich, doch man gab ihnen Trinkwasser und etwas Proviant mit, ein erschreckender Fleck auf diesem Planeten. Am Wegesrand klapperten die Klapperschlangen, bis ihre Klappen schlapper klangen. Doch das beeindruckte

mandowar country-rock

Sonntag, 23.07.2017 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

(#5)

die drei Reiter mit ihren Instrumentenkoffern auf dem Rücken kaum. Heute muss jedoch ein Nachtlager gefunden werden, an dem es nicht von Kriechtieren wimmelt. Am Horizont erkennen sie Rauch, Feuer, eine Siedlung. Perfekt, so schöpfen sie neuen Mut und geben ihren Mähren die Sporen. Dort angekommen, mitten im Zentrum des Ortes steigen sie von ihren Gäulen ab, erspähen direkt den Saloon und betreten ebendiesen mit finsteren Mienen, dennoch froher Heiterkeit ob der Hoffnung, diese Nacht möglicherweise doch einmal wieder in einem richtigen Bett zu verbringen statt auf dem Wüstenboden. Doch was ist das? Im Saloon steht ein Piano und es hängt ein Banjo an der Wand. Hier muss doch schon jemand zuvor sein Unwesen getrieben haben. Musik ist keine große Unbekannte mehr? Die Mission „bring den Western-Heavy-Metal in den Westen wo er hingehört“ scheint wohl wer anders bereits erledigt zu haben? Der Barkeeper schaut die drei an und raunte: „Da seid ihr ja wieder, wir haben euch schon vermisst. Los, ab mit euch auf die Bühne, spielt noch mal dieses Lied mit diesem Refrain…“ Ja gibt’s das denn, ist das denn die Möglichkeit? Nach tagelangem Ritt bei dem sie sich die Hämorrhoiden auf den ungeölten Sätteln platt saßen, müssen sie feststellen, dass sie seit knapp einer Woche im Kreis geritten sind. Kommt davon, wenn man auch morgens der Sonne entgegen reitet. Aber was soll’s, in diesem Etablissement sind nicht nur die Frauen schön, es schmeckt auch der Schnaps und die Betten sind gut. Gleich darauf läutet der Priester die

Stille Stars erleben.

Glocken, das ist wohl das Zeichen! Nicht lange dauert es und aberhunderte Menschen strömen aus allen möglichen Löchern, Ritzen und Ecken in die Lokalität und starren gebannt auf die Musikusse. Gitarre? Bereit! Ukulelenbass? Bereit! Mandoline? Bereit! Und los geht’s. Aus eigener Feder stammende Gassenhauer, die nur so dahergerollt kommen: Groovy, funky und aberwitzig. Die größten Hits der Musikgeschichte

wurden eben nicht in den Siebzigern und Achtzigern des 20. Jahrhunderts geschrieben, sondern von diesen drei Helden der Weltgeschichte etwa einhundert Jahre zuvor. Und das soll was heißen! Lachmuskeln werden trainiert, Party ist garantiert, der schönste Polka-Metal aller Zeiten wird zelebriert, und wir freuen uns auch 120 Jahre später auf ein Highlight des Musikspektakels!

Der Spezialist für Energiemanagement und Automation Für Schneider Electric ist das Leben Vorbild für alle Produkte und Lösungen. Sicherer, zuverlässiger Zugang zu effizient genutzter nachhaltiger Energie – das sehen wir als grundlegendstes Bedürfnis und Recht aller Menschen. Bei Schneider Electric sagen wir all das mit nur drei Worten:

- Seite 95 -

schneider-electric.de


holyheadosaurus rex

Unser Dinosaurier ist noch lange nicht ausgestorben.

Paddy Schmidt könnte man schon als Dinosaurier bezeichnen, ja schon fast als Fossil. Seit über 25 Jahren spielt er nahezu jährlich auf dem Musikspektakel, er ist einer von der allerersten Stunde. Er hält die Fahne hoch, er erinnert sich noch, wie man früher für 10 DM acht Bühnen und zwölf Bands erleben konnte, das muss in den frühen 90ern gewesen

sein. Mitten in der Blüte seines Erfolges, als der Irish Folk noch seinen Platz in der Musik-Hitparade fand. Paddy war es vielleicht sogar, der mit seinem hochdekorierten Namen unser beschauliches Event bereicherte. Und das tut er heute noch. Sicherlich. Schließlich steht Paddy Goes To Holyhead immer noch in den obersten Reihen

der Festival-Headliner. Ein hart erarbeitetes Stück Geschichte. Dinosaurier eben. Wir sind uns auch sicher, dass dies so bleiben wird. Denn auch wenn ein Dinosaurier auf der Bühne steht, heißt es nicht, dass verstaubte Musik gespielt wird. Dieser Mann hat etwas erlebt. Seine frische Art die Zuschauer, Zuhörer und seine Fans, die teils von weither anreisen, in den Bann zu ziehen, ist keineswegs etwas, was er vor Millionen von Jahren in Harz gegossen hat. Paddy ist kein Ausstellungsstück in einem Museum, vielmehr ist er lebendiger denn je und schafft es auch nach vielen Dekaden, den Hof des Bier Müller Geländes am Sonntagmittag zu füllen. Eine fast unmenschliche Katerzeit. Doch sind seine Fans keine irischen Hooligans, die Aschenbecher durch die Gegend pfeffern, sondern eher die Sorte Mensch, die gepflegt einen kühl gezapften Gerstensaft in der Hand halten und mit geschlossenen Augen der lieblichen Melodie lauschen. Liebhaber eben. Wenn Paddy über die ganzen Tagträume, der auf der grünen Insel Heimischen, singt, wenn es wieder um die Lebensfreude des kleinen Mannes geht, wenn das Thema Whisky einmal mehr

- Seite 96 -

eine aktive Rolle bei der Bühnenperformance spielt und wenn alle sonstigen ausgeschlachteten Klischees sämtlicher vorangegangenen Programmhefte auf den Tisch kommen, dann ist die kleine Welt für wenige Stunden in Ordnung. Dann kann man behaupten, angekommen zu sein. Paddy und seine Holyheads sorgen dafür, dass es vielleicht für die nächste Zeit so bleibt. Und das, obwohl oder gerade weil ein Dinosaurier auf der Bühne steht und seine Gitarre die Mundharmonika und Violine begleitet. Wir freuen uns sehr auf eines der letzten Originale auf dem Fest und legen euch den Sonntagsfrühschoppen wie immer sehr ans Herz!

paddy goes to holyhead irish folk

Sonntag, 23.07.2017 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg (Bier Müller)

(#6)


interview: paddy goes to holyhead (1) Seit eurem Auftritt auf dem ersten Musikspektakel 1993 bist du bis auf ein paar Ausnahmen immer mit dabei gewesen. Erinnerst du dich an deinen ersten Auftritt bei uns?

interview: paddy schmidt paddy goes to holyhead

Selbstverständlich! Ist das wirklich schon so lange her? Als das Kind des Drummers der Rodgau Monotones von einem Auto angefahren wurde, die Band daraufhin ihren Auftritt kurzfristig absagte und wir dann für sie in der TV-Halle einsprangen, obwohl wir eigentlich für die Johannesgemeinde vorgesehen waren. Wir hatten einen richtigen Bammel und dachten schon: Erbarmen! Wir müssen jetzt all diese hessischen RodgauHits spielen. Aber es wurde dann doch noch richtig gut. (2) Traditionell spielst du inzwischen seit vielen Jahren auf der Bühne beim Bier Müller. Warst du bei uns auch schon auf anderen Bühnen unterwegs? Wo hat es dir bisher am besten gefallen? Mit den Betreibern vom Bier Müller verbindet uns über die Jahre auch eine private Freundschaft. Ich wohne ja mittlerweile über 10 Jahre glücklich in Neu-Isenburg. Irgendwann in den Neunzigern habt ihr uns auch mal zum Musikspektakel in die Hugenottenhalle gesteckt, das war zu der Zeit, als unsere Songs „Bound Around“ und „Johnny Went

To War“ bundesweit in den Charts gelandet sind und auch eine Handvoll Lieder von uns („Far Away“ und „Here’s To The People“ z. B.) vom Publikum mitgesungen werden konnten. Das war natürlich ein tolles Spektakel zum Musikspektakel für uns und wir möchten das nicht missen! Auf der Frankfurter Straße habt ihr uns auch schon mal eine Bühne gebaut. Aber da es bei unseren Konzerten meist regnet – wen wundert’s, bei irischer Musik – war es eine kluge Entscheidung, uns in das überdachte Bierlager der Bier Müllers zu delegieren. Welcher Musiker träumt nicht von einem solchen Backstage? (3) Was macht den Neu-Isenburger Fan für dich besonders aus, schließlich ist das Open Doors Festival für dich so etwas wie ein Heimspiel? Ganz klar habe ich Hochachtung vor den Fans, die seit Jahren unser sonntägliches Konzert zur Mittagszeit besuchen. Das erinnert sehr stark an die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten. Es gibt tatsächlich Fans, die können uns auswendig erzählen, an welcher Stelle der Setlist welches Lied vor sieben Jahren auf dem Open Doors gespielt wurde. Das ringt mir Respekt ab, ich wüsste das nicht mehr.

wohnten, hatten wir immer Autogrammkarten dabei und auch mal Tickets für die ganz Hartnäckigen. (5) Mit wem würdest du gerne mal zusammen auf der Bühne stehen? Matthias Deissler, der Bier-Müller-Chef, würde gern mit mir zusammen beim nächsten Open Doors unseren „Last Song“ singen. Ja, dann schauen wir doch mal... (6) Wir haben ja auf dem Fest einige Sponsoren, auch Getränkehersteller wie Pepsi oder Schlappeseppel Bier. Welche Whiskyexklusivität würdest du dir wünschen? Ach, derweilen hat der Bier Müller sehr spezielle keltische Spezialitäten im Programm, die mir gut gefallen. Wir haben dort auch schon mal ein Whiskey-Tasting durchgeführt. Aber mal ganz ehrlich: Am

Sonntagmittag liegt der Fokus bei allen Bandmitgliedern ganz klar auf KAFFEE!!! (7) Wen möchtest du noch grüßen? Herzlichen Dank an all die netten Leute, die dazu beitragen, dass das Open Doors unter den vielen Stadtfesten Deutschlands seit 25 Jahren eine herausragende Stellung einnimmt und Neu-Isenburg sich den Titel „Musikhauptstadt Hessens“ gewissermaßen ehrlich erkämpft hat. Dank auch an die lieben Musikerkollegen Patrick Steinbach und Norman Hartnett, die gleichermaßen gemeinsam mit uns dafür eintreten, ein wenig „Irish Flair“ auf dem Open Doors Festival zu versprühen.

(4) Natürlich bist du seit eh und je ein Headliner auf unseren Plakaten. In den 90er Jahren hattest du einige Chart-Hits. Wie ist das so mit der Erfolgswelle, wird man beim Bäcker morgens erkannt und muss Autogramme geben? Das war tatsächlich eine kleine Zeit lang so in den 90ern bei uns. Sicher nicht ganz so brutal wie bei Justin Bieber oder den Crackers, hihi! Aber z. B. in Darmstadt, wo wir früher - Seite 97 P170052_Anzeige_OPENDOORS2017_88,8x126,5mm.indd 1

09.02.2017 11:38:10


insel der unruhe

the streamers balladenfreie zone

Sonntag, 23.07.2017 15:45 Uhr bis 18:00 Uhr Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg (Bier Müller)

Ich kaufe ein „U“ wie „Unruhe“

Inseln der Ruhe, Oasen der Gelassenheit und Hafen der Sinne: Das alles gibt es bei The Streamers nicht! Sanfte Klänge, schmiegsame Farben und flaumige Melodien: Das alles gibt es bei The Streamers auch nicht! Liebreizend, schön und makellos, das sind The Streamers bei Weitem auch nicht. Wobei ja die Schönheit im Charakter des Auges liegt. Läge. Wenn man sich drauf einlässt, einlassen täte, dann geht’s. The Streamers sind zäh, laut und rotzig. The Streamers sind auch ungestüm, krawallig und eloquent. Denn was auf und vor der Bühne passiert, das ist hinlänglich bekannt. Da werden schonungslos die Mähnen geschüttelt und die Pommesgabeln in die Höhe gerissen. Grelle Schreie werden von noch heftigeren Gitarrenriffs überboten, das wohl kalkulierte Gedresche auf die Trommelfelle steht in völligem Einklang mit dem

satten Wummern des kopflosen Basses eines gar nicht so kopflosen Bassisten. Es geht heiß her: Texte über Feuer, Rebellion, Lebensfreude und die Metal-Götter werden ins Mikrofon geplärrt und Gitarrensoli werden von wild gewordenen Flitzefingern überboten. So wie es sich eigentlich an einem Sonntagnachmittag nicht gehört. Der Katersonntag würde sich eher zum Ausnüchtern, zum auf der Couch Fläzen, oder zum gemütlichen Grillen im Garten eignen. Aber doch nicht, um sonntags zu The Streamers gehen. Etwa genug der Rebellion? Die sind doch viel zu laut. Und es kommt noch hinzu, wenn man in Neu-Isenburg wohnt und am Sonntagnachmittag auf der Couch ausnüchtert, dass man The Streamers durch die geschlossenen Fenster und das professionell gemörtelte Mauerwerk hört. Denn Balladen werden keine gespielt, ausschließlich

(#6)

harter Rock, grooviger Cross-Over und schmetternder Heavy-Metal bahnen sich ihren Weg durchs Gemäuer der Nachbarn. Wunderschön, wie der gemeine Metal-Fan behaupten würde. Erst wenn die Ohren klirren und die Augenlider zittern, dann sagt der Headbanger ja zur Musik. Dann ist der Dissident positiv gesinnt, dann schwenkt er die Fahne des Bieres und bekommt schlagartig gute Laune! Aber das ist all den Weicheiern, Langweilern und Schlafmützen, die sich lieber ein Würstchen auf der Couch grillen und den Kater daheim hüten, völlig egal. Pure Ignoranz, selbst dran schuld. Wir wissen schließlich alle, dass der Metal niemals schläft und das Wörtchen Kater eigentlich beim Lebensgefühl des Hard-Rock nicht existent ist. Das Team von Bier Müller ist schon total euphorisch und wartet hinter der Theke auf euch Fans.

e n h o n e f u Groß einka . n e f u a l m u groß r

Nordpark. h im Dreieich ac D m ne ei r s unte brauchen: alle Alles, was Sie

Dreieich Nordpark: Robert-Bosch-Straße 15, Dreieich-Sprendlingen, über 20 Geschäfte, 1.200 kostenlose Parkplätze. www.dreieich-nordpark.de

DND_639.028_AZ_Gross_einkaufen_180x126,5_PZ.indd 1

- Seite 98 -

16.03.17 16:03


wechselbad der emotionen Latin trifft Latte (Macchiato)

Ich habe mich entschieden und sage „einmal alles, bitte“. Wir leben in einer Gesellschaft der unbegrenzten Möglichkeiten. Du hast Hunger und keine Lust zu kochen? Sushi mit Fleisch, Döner-Pizza, vegane Wurst im Schlafrock, Spaghetti Carbonara ohne Ei oder offene Calzone – unendliche Leckereien werden dir sogar bis an die Tür gebracht! Du willst mal wieder richtig was erleben? Fassadenklettern, Fallschirmspringen, Floaten oder Panzerfahren – die Angebote sind mannigfaltig, entdecke dich neu! Du brauchst noch ein Urlaubsziel? Wie wäre es mit einer Rucksack-Tour durch das kirgisische Hinterland, einer Auszeit auf einer einsamen Insel in Schottland, einem Tanzworkshop bei den

Masai oder einem Aufstieg auf den Mount Everest? Alles kein Problem, der Reiselust sind keine Grenzen gesetzt. Wer kann sich bei so einem vielfältigen Angebot schon auf eine einzige Sache festlegen? Muss man sich überhaupt entscheiden? Oder nimmt man einfach einmal alles? Zum sofortigen Verzehr, bitte! Strings y Voz sehen auch keinen Grund sich festzulegen, wie man schon am Namen erkennt. Englisch oder spanisch? Oder auch mal französisch, deutsch oder kreolisch? Gefühlvolle Balladen, groovige Swingklänge oder fetzige Popsongs? GanzkörperGänsehaut oder nervöse Zuckungen im Tanzbein? Die haitianische Sängerin Lisbania Perez, die mit ihrer warmen Stimme, ausgeprägten Körpersprache und expressiven Bühnenpräsenz ihr Publikum bezirzt, und der deutsche Gitarrist Christoph Stadler, der mit über 6.000 internationalen Auftritten auf dem Kerbholz und Veröffentlichungen auf über 30 Tonträgern ein absoluter Profi an seinem Konzertinstrument ist, bieten ein breitgefächertes Repertoire an musikalischen Highlights und schicken ihre Zuhörer in ein

finest prosecco

- Seite 99 -

strings y voz latin

Sonntag, 23.07.2017 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Café Ernst Bühne (Frankfurterstr. 99)

(#11)

Wechselbad der Emotionen, die beseelen. Wer sich beim Lesen dieser Worte angesprochen fühlt, sich auch nicht für eine einzige schnöde Sache entscheiden möchte, sondern vorzieht aus dem Vollen zu schöpfen, die sich bietenden Möglichkeiten bis ins letzte Fizzelchen auszukosten und das Leben in all seinen Facetten zu genießen, der sollte sich den Auftritt dieser beider Musiker aus Leidenschaft auf keinen Fall entgehen lassen. Auch lukullisch kommt man hierbei keineswegs zu kurz: Du kannst eine von vielen Kaffeespezialitäten oder Softdrinks mit einem Snack aus einer imposanten Auslage an herzhaften und süßen Backwaren kombinieren, dich dann ganz dem Augenblick hingeben um dir anschließend das rockige oder elektrische Kontrastprogramm auf einer der anderen Bühnen einzuverleiben. Carpe diem!


heimkehr in den heimathafen 1839 gab es in Irland kaum Industrie, 72% der Bevölkerung lebte von der Landwirtschaft. So wohnte auch Stormin Normans Ururururururgroßvater Ailín mit seiner Mutter (Stormin Normans Urururururururgroßmutter), seiner Frau (Stormin Normans Ururururururgroßmutter) und seinen drei Söhnen (darunter Stormin Normans Urururururgroßvater Derry) in einer bescheidenen Behausung auf einem Stück gepachtetem Land. Dort baute die Familie Getreide und Kartoffeln an und hielt einige Schafe. Die Wolle und das Getreide gingen als Pachtzahlung an den englischen Großgrundbesitzer und es blieb, wie für die meisten irischen Familien dieser Zeit, lediglich die einfach, billig und schnell anzubauende Kartoffel zur Selbstversorgung. Schwere körperliche Arbeit, wenig Schlaf und die Sorge um das Wohl der Familie prägten das Leben von Ailín aber um nichts in der Welt wollte er seine Kinder mit diesen Sorgen belasten. Jeden Abend bevor die Kinder zu Bett gingen, holte er seine Gitarre hervor. Sein gesamtes Herzblut legte er in seine Fingerspitzen und er sang und tanzte, dass der Frohsinn einen jeden ansteckte, der zuhörte. Sogar die Nachbarn kamen, um sich von der Kraft seiner Musik beflügeln zu lassen. Derry konnte ihm stundenlang lauschen, völlig fasziniert

stormin norman IRISH FOLK

Sonntag, 23.07.2017 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr Lighthouse Pub (Beethovenstr. 29)

(#12)

und überwältigt von der Musik. Der Vierjährige fragte seinen Vater, wie er bloß so atemberaubend spielen könne. Eines Abends erzählte ihm Ailín, es sei ein kleiner grüner Kobold, der in der Gitarre hauste. Unsichtbar, doch es gäbe nichts was er mehr liebte als die Menschen voller Freude tanzen zu sehen. 1842 wurde die bis dahin unbekannte Krankheit „Kartoffelfäule“ entdeckt. Die Sporen werden vom Wind verbreitet und gedeihen in kaltem, feuchtem Klima besonders gut. Jedoch nicht nur klimatisch bedingt bot Irland die perfekten Vorraussetzungen für die nahende Katastrophe. Damals wurden im ganzen Land nur zwei verschiedene Kartoffelsorten angebaut, beide waren anfällig und durch den monokulturellen Anbau konnten sich die Krankheitserreger völlig ungebremst und viel schneller als sonst ausbreiten. Immer häufiger hatten Ailín und die Nachbarbauern mit Missernten zu kämpfen. Ihrer Grundnahrungsmittel beraubt, schmerzte der Gedanke die Heimat zu verlassen, die Sorge um seine Familie überragte alles. Um der großen Kartoffelpest zu entkommen, ließ Ailín seine Liebsten packen. Nur Proviant für die Reise sollte mit, sonst nichts, und er nahm sich fest vor, in dieser Hinsicht streng zu bleiben, denn es stand zu viel auf dem Spiel. Doch sein Sohn Derry kam zu ihm, die vollkommene Verzweiflung ins Gesicht geschrieben, mit der Gitarre in der Hand und fragte mit zittriger Stimme was denn nun aus dem Kobold werden würde. Wortlos nahm Ailín die Gitarre an sich, hing sie sich um, zurrte sie fest und griff nach der Hand

...und jährlich grüßt der Norman hier!

Irische Volksmusik aufs europäische Festland und er bringt sie zu uns aufs Open Doors.

seines Sohnes. Und so zogen sie los. Tagelang liefen sie, um den Hafen zu erreichen. Wenn schmerzende Glieder, Hunger oder Müdigkeit sie plagten, spielte Ailín auf seiner Gitarre. Als sie im Hafen auf Schiffe warteten, die sie mitnehmen würden, klimperte er für die erschöpften und mutlosen Gleichgesinnten. Auf dem Schiff besang er die Seemänner und als er wieder sicheren Boden unter den Füßen hatte, verstummte er nicht. So brachten Stormin Normans Vorfahren die

- Seite 100 -

s chönes

Nicht nur das Talent hat er über Generationen hinweg von seinem Ururururururgroßvater weitergegeben bekommen. Stormin Norman steht mit keiner anderen Gitarre, als Ailíns besaitetem Kobold-Heim wieder einmal mehr auf der Bühne und erfreut mit seiner Stimme und des vererbten Zaubers in seinen Fingerspitzen die Besucher und seine Fans.

Z uh ause

1.000 Wohnideen für ein...

Mit uns kein Problem! trendige Farben schicke Tapeten ÀDXVFKLJH7HSSLFKE|GHQ moderne Gardinen Laminat, Parkett, Kork

Wir bieten Auswahl, Qualität und Top-Handwerker!

63303 Dreieich · Robert-Bosch-Straße 28 Telefon 06103 57135-0 · Telefax - 57135-200 Email: info-dr@meg.de 60386 Frankfurt · Hanauer Landstr. 501 Telefon 069 405700-0 · Fax - 405700-319 Email: info-ffm@meg.de 63452 Hanau · Donaustraße 6 Telefon 06181 30483 -0 · Telefax - 30483-200 Email: info-hu@meg.de

www.meg.de

Fachmarkt des Handwerks


danke für 25 jahre!

© www.foto-gath.de

- eure 12 löwen -

- Seite 101 -


timetable Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt (Treffpunkt, Bahnhofstr. 50)

ABER HOSSA 20:30-23:30

#2

Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

#3

RADIO BOB! Bühne (Hugenottenhalle)

#4

Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

#5

Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

#7

S-Bar (Frankfurterstr. 183)

DR. BODO SPONHOLZ MEILE

Freitag

#1

12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00 19:00 20:00 21:00 22:00 23:00 00:00 01:00

#10 Sonnenhof im Eichenbühl (Gravenbruchring)

MALLET 18:00-20:00

SUPERPHONIX 20:40-23:30 BOB! 20:00 PURPLE RIS. GYPSYS ORCH. 21:00-22:30 23:00-01:00 20:40

U12 18:00-20:15

X-HELLS 21:00-23:30

NEWCOMER 18:00-23:00 TONI LEO 20:00-22:00 RED LAKE 20:00-23:00

12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00 19:00 20:00 21:00 22:00 23:00 00:00 01:00

Bühne Sparkasse Langen-Seligenstadt (Treffpunkt, Bahnhofstr. 50)

#2

Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

#4

Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

#5

Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

#6

Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg (Bier Müller)

#7

S-Bar (Frankfurterstr. 183)

#8

FCNI Bühne Isenburger Schänke (Offenbacherstr. 3)

#9

Robert Maier Haus (Wilhelm-Leuschnerstr. 28)

STEREO COFFEE 17:00-20:00

SALSAMANIA & DJ 19:00-23:30

DANA INHUMAN 14:00 15:30-17:00 15:00

PNJ SHOW 17:30-19:15

RŸFFHUNTR 20:00-23:30 GROOVE AGENTS 20:00-23:30

QUIETSCHBOYS 20:00-23:00 KAOSPRINZ. 17:00-19:00 MOJOTREE 19:30-22:00 SLOPPY N. 16:00-18:00

12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00 19:00 20:00 21:00 22:00 23:00 00:00 01:00 STADTM. 12:00 13:00

Amicus Bühne (Bühne vor der Hugenottenhalle)

#4

Fraport Bühne powered by Pepsi (Frankfurterstr. / Friedrichstr.)

#5

Linkinpartner & Journal Frankfurt Bühne (Frankfurterstr. / Offenbacherstr.)

#6

Charity Bühne powered by Peugeot / Citroën Niederlassung Neu-Isenburg (Bier Müller)

#12 Lighthouse Pub (Beethovenstr. 29)

THE GYPSYS 21:00-24:00

BEST B4A TASHA MIDRIFF 14:00-15:30 16:00-17:30 18:00-19:30

#2

#11 Café Ernst Bühne (Frankfurterstr. 99)

DR. BODO SPONHOLZ MEILE

KINDERPROG. 15:00-17:00

DR. BODO SPONHOLZ MEILE

sonntag SAMSTAG

#1

TRENKWALDER 14:00-16:30 DIRTY B.ORCH. 14:00-16:15

ROY HAMMER 17:00-19:00

STRIEGL & BAND 14:00-16:30

MANDOWAR 17:00-19:00

PADDY G.T. HOLYH. 12:00-15:00

STRINGS Y VOZ 10:00-13:00

MERLINS F.F. 17:00-19:00

- Seite 102 -

THE STREAMERS 15:45-18:00

STORMIN NORMAN 18:00-22:00

E-KARTBAHN AUF DEM ROSENAUPLATZ --FREITAG, 21.07.2017 15:00 UHR - 22:00 UHR --SAMSTAG, 22.07.2017 11:00 UHR - 22:00 UHR --SONNTAG, 23.07.2017 11:00 UHR - 19:00 UHR --WEITERE INFOS: OPEN-DOORS-FESTIVAL.DE ---

VORANMELDUNG ERFORDERLICH!


 %HOHJKDIWEHDXIWUDJWH%XFKXQJHQI U *HVFKlIWVYRUIlOOHLQ(XURLP(:5NRVWHQ (XURSUR3RVWHQ.RQWRDXV] JHDP 6%6HUYLFHNRVWHQ(XURSUR$XV]XJ  '  HUPRQDWOLFKH.RQWRSUHLVEHWUlJW (XUR'XHUKlOWVWELV]X 5DEDWWZHQQGXUHJHOPl‰LJHLQHQ )LQDQ]&KHFNPDFKVW  6  FK OHU6WXGHQWHQ$XV]XELOGHQGHVRZLH IUHLZLOOLJ:HKUGLHQVWOHLVWHQGHXQG7HLO QHKPHUDP%XQGHVIUHLZLOOLJHQGLHQVW

Jenni Diaz und Maurice Nix, Frankfurter Studenten und happy Kunden

Du

Bring dein Konto auf Touren. Mit den Finanzprofis der Frankfurter Sparkasse.

Seit 1822. Wenn’s um Geld geht.

IUDQNIXUWHUVSDUNDVVHGH

Ă„'XZLOOVWHLQ.RQWRGDVJHQDXVRĂ€H[LEHOLVW ZLHGX"'DQQKDEHQZLUGDV5LFKWLJHI UGLFK das PrivatKonto Young PlusI U6WXGLHUHQGHXQG $XV]XELOGHQGH 6RZLUG%DQNLQJEHTXHPXQG PRELO2QOLQHRGHUSHU6SDUNDVVHQ$SSRGHUGLUHNW EHLXQV²PDOLQ)UDQNIXUWXQG8PJHEXQJ 0LWWROOHQ([WUDVZLH+DQG\NDUWHQVFKXW]LQWHU nationalem Studentenausweis, Ticketservice, GHU$GOHU&DUGXQGYLHOHPPHKU´


2

Open Doors Festival Magazin 2017  
Open Doors Festival Magazin 2017  

www.open-doors-festival.de

Advertisement