Page 1

Bitte beachten Sie

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20. Woche, 35. Jahrgang | Auflage 62.970

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms · 06241 9578-0 · www.nibelungen-kurier.de

SOMMER – SONNE – URLAUB

Laufen Sie gesund ins Frühjahr Mit den leichten Halbschuhen unserer Komfortmarken. schon ab r Sie da! ü f d n i s WALDLÄUFER r Wi

Alles ohne Stress! Daher vorher mit dem

Auto in die Werkstatt!

Profi Service Werkstatt für alle Marken

Autoglas-Service Autoverglasungen – Steinschlagreparaturen

Urlaubscheck (Sichtprüfung) € 10,–

99,95

Klare Sicht. Klare Sache

V e r t r i e b s p a r t n e r

Reifendienst Kfz-Werkstatt Alu-Felgen-Zubehör Unfallinstandsetzung

Reifen-Service

Hugo Holl Kfz-Service GmbH & Co. KG

Kompetente Beratung für Orthopädische Einlagen im MEISTERBETRIEB Andreasstraße 43 | 67547 Worms | Tel. (0 62 41) 2 36 12 www.schneider-ortho.de | Parken Sie bequem am „WORMSER“

Hugo Holl KFZ-Service GmbH & Co KG - Mörstädter Str. 35 - 67550 Worms-Abenheim

ORTHOPÄDIE - SCHUHTECHNIK

cf.20mi18

Der Redaktions- & Anzeigenschluss für die Mittwochs-Ausgabe vom 23. Mai 2018 ist auf Freitag, 18. Mai, 15 Uhr, vorverlegt.

Mörstädter Straße 35 · 67550 Worms-Abenheim DrDreesen_14_Layout 1 12.11.12 11:15 Seite 1

auto-holl.de

(0 62 42) 34 80 oder 12 43

HUGO HOLL

„Aufgeschlossen!” – Tausend Jahre Dom

rh12mi18

KFZ-Service GmbH & Co KG

Z a h n ä s t h e t i k i n Wo r m s

Mörstädter Strasse 35 67550 Worms-Abenheim

Zahnarzt Dr. Dreesen Dr. med. dent. Uwe Dreesen

Telefon: 06242 - 12 43 Telefax: 06242 - 91 51 58 www.auto-holl.de

kfz-service.holl@t-online.de Eröffnung der Ausstellung zum Wormser Domjubiläum am 18. Mai um 16.30 Uhr / Im Anschlus Einweihung „Haus am Dom”

spraxis Die Lachga ms o 1 in Wor N annt und

Mit einer Vernissage wird am kommenden Freitag, dem 18. Mai, um 16.30 Uhr im Wormser Dom die Ausstellung zum Domjubiläum eröffnet. Bis Sonntag, dem 14. Oktober, ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Doms zu besichtigen: montags bis samstags, von 9 bis 17.45 Uhr und sonntags von 12.30 bis 17.45 Uhr. Der Eintritt ist frei.

g entsp Behandlun erleben angstfrei

TOP Qualität – liebe! Ihren Zähnen zu

Alzeyer Straße 65d | 67549 Worms | Tel. (0 62 41) 5 51 66 Unser interessantes Leistungsangebot auf www.praxis-dreesen.de … bis zu

Der Schlüssel als Leitmotiv durch die Ausstellung

20 % Förderung von

Am Freitag wird die Ausstellung zum Domjubiläum eröffnet, ehe das „Haus am Dom” seine Weihe erfährt.

ner weiteren im Foyerbereich im Haus am Dom wird der Besucher durch die Welt zur Zeit Bischofs Burchards und Kaiser Heinrichs geführt. Die Rolle des Bischofs als Stadtherr, Bauherr und seine Rol-

le und Bedeutung für Reich, Kirche und Theologie wird erläutert. Weiterhin wird der Ritus einer Domweihe vor tausend Jahren dem Besucher erschlossen. Einige interessante Relikte des ur-

Foto: Gernot Kirch

sprünglichen Burcharddoms werden gezeigt, wie etwa ein Stück des ursprünglichen Marmor-Fußbodens, den Ausgrabungen um 1900 zutage gebracht haben. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2

Zahlungsbedingungen: Zahlbar sofort nach Erhalt der Rechnung rein netto. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Gerichtsstand u. Erfüllungsort ist Worms. Mörstädter Str. 35, 67550 Worms-Abenheim, Tel.: 06242 - 12 43, Fax: 06242 - 91 51 58

Steuer-Nr. 44/200/0172/8, Amtsgericht Mainz HRA 11417 Komplementär: Hugo Holl Verwaltungs GmbH, Amtsgericht Mainz HRB 12166, Geschäftsführer: Hugo Holl

Tel. (0 62 41) 20 34 53 · Fax (0 62

Mathias Holstein Mathias Holstein E-Mail: huw-dienstleistungen@ ck47sa16

Weinsheimer Straße · 67547 Wo.-Horchheim Weinbergstr. 35 57b · 67551 Worms-Weinsheim

Tel. (0 62 41)für 20 34 53 · Fax 34 64 Öffnungszeiten: Mo. bisWohndachfen Fr.,(08 62 bis41) 1220Uhr und Sonnenschutz huw-dienstleistungen@t-online.de nach E-Mail: Vereinbarung • Tel. (0 62 41) 20 34 53 Service und Ersatzteile Sonnenschutz für Wohndachfenster

… nicht einfach nur Dachfenster • Rollläden – … mech., 24 V u Service und Ersatzteile www.huw-dienstleistungen.de

Die Wo rm ser Ad re sse für Er lebnisg astr onomie

B a u e r n bietet Ihnen regionale Qualitätsprodukte Grill

– Solar mech., 24 V u. B • Rollläden•– Jalousien mech., 24 V u. • JalousienKunden-Service –• mech., 24 V u. Batteriebetrieb für Wohndachfenster• Verd Faltstores BRAAS • Faltstores• Rollos• Verdunklungen • Ersa Ersatzteile • Rollos Austausch•alter • Mark •Wohndachfenster Insektenschutz • Markisen • Insektenschutz • Austausch•ohne alter Wohndachfenster Brechund alter Wohndac Austausch ohne Brech-Putzarbeiten u. Putzarbeiten

UE35mi08

Zum alten

einzig artig im Gesc hmac k dur ch besonder e Rez ept uren.

Genießen Sie in stilv oller Atmosphär e unser e lec ke re n Gr illspezialität und frisc h gezapf tes

„Nach Ausschöpfung der konservativen sowie gelenkerhaltenden operativen Behandlungsmaßnahmen bieten heutzutage hoch-

Mathias Hols

67547 Worms / Cornelius - Heyl - Str. 54 / Tel. 06241 - 91100 67227 Frankenthal / Schraderstraße 36 / Tel. 06233 - 44045 www.atv-autoteile.de Weinbergstr. 35 · 67551 Worms

en vo m

Holzk ohlengr ill, Professor Dr. Jochen Blum (links) im Operationssaal.

Funktion und Aktivität wiederherstellen

Professioneller Partner für Autoteile und Zubehör

Wir bieten ein Höchstmaß an kompetenter Beratung!

Chefarzt Prof. Dr. Jochen Blum informiert am 24.Achtung Mai um!!! 18 Uhr im Klinikum Worms über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten Räder bzw. Radschrauben nach 100 Kilometer nachziehen. Bedeutet Hüftgelenkarthrose das Ende der Aktivität? Diese Frage beschäftigt viele Patientinnen und Patienten, wenn sie mit dieser Diagnose konfrontiert werden. Prof. Dr. Jochen Blum, Chefarzt und klinischer Leiter des Zentrums für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie des Klinikums Worms, informiert am Donnerstag, dem 24. Mai, um 18 Uhr, im Mehrzwecksaal, 8. OG des Klinikums Worms (Gabriel-von-Seidl-Straße 81), über Ursachen der Hüftgelenkarthrose und ihre sinnvollen Behandlungsmöglichkeiten im Jahr 2018.

www.peglow-fenster.de

Wir spielen die erste Geige, wenn es um Autoteile und Autozubehör geht!

Hüftgelenkarthrose – Ende der Aktivität? Bankverbindungen: Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Kto.-Nr. 7 192 264, BLZ 553 500 10 Volksbank Worms-Wonnegau eG, Kto.-Nr. 40089004, BLZ 553 900 00

Wilhelm-Herz-Ring 7 68623 Lampertheim Tel. 06206 - 45 80 Fax 06206 - 26 64

Eic hbaum-Bier .

wertige, zum Patienten passende Prothesenmodelle und standardisierte, minimalinvasive Wie jedes JahrImplantavor dem Wonnegauer Weinkeller. tionstechniken optimale MöglichWir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf dem Wormser Backfischfest. keiten Genießen zur Wiederherstellung der Sie das schöne Ambiente mit hochwertigen und Live-Gesang mit „Die Optimisten“ in unseremBiergarten Sa. 30.8.,18Uhr So. 31.8.,15Uhr Mi. 3.9., 18Uhr Sa. 6.9., 18Uhr

Wer mit einerHandan derVergangenheit festhält, hat keinezweiHändefrei für dieZukunft. René erlesenen Qualitätsprodukten.

Funktion und Aktivität“, erklärt der Chefarzt. „Die erhältlichen Prothesen ermöglichen die exakte Wiederherstellung einer anatomisch korrekten Hüftgelenkanatomie und

ohne Brech- u. Putzarbeit Die Nr. 1 in derDie Region für HAUSTÜREN! Nr. 1 in der Region für HAUSTÜREN! • Aluminium oder Holz: Vielfalt die begeistert! • Aluminium oder Holz: Vielfalt dieHAUSTÜREN! begeistert! Die Nr. 1 in der Region für

• Hochwärmedämmend: So sparen Sie bares Geld! • So sparen bares Geld! Aluminium oder Holz:Holz: Vielfalt die begeistert! •· Hochwärmedämmend: Aluminium oder Vielfalt die Sie begeistert! • Einbruchschutz: Machen Sie Machen Ihr Zuhause sicherer! · Einbruchschutz: Hochwärmedämmend: So sparen Sie bares Geld! • Sie Ihr Zuhause sicherer! • Hochwärmedämmend: So sparen Sie bares Geld! tragen• dabei individuellen Al-Marken-Qualität · Einbruchschutz: Sie Ihr Zuhause sicherer! In dem Ihrer Nähe: zum besten Preis! • Ihrer Nähe:Machen Marken-Qualität besten Preis! • In Einbruchschutz: Machen Sie Ihr zum Zuhause sicherer!

ter, der Knochenqualität und dem Funktionsanspruch Rechnung“, so der erfahrene Operateur weiter. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2

· In Ihrer Nähe: Marken-Qualität zum besten Preis!

• In Ihrer Nähe: Marken-Qualität zum besten Preis!

+ Jeffrey Bauer

Der heutigen Ausgabe liegen – in Teilen bzw. in der Gesamtauflage – folgende Prospekte bei:

Meisterbetrieb …

Dreißigacker & Sohn Sohn OHG OHG Dreißigacker & Sohn OHG & Dreißigacker Str. 18 • 67549 Worms Monsheimer Str. 18 •Monsheimer 67549 Worms Monsheimer Str. 18 • 67549 Dreißigacker & Sohn OHGWorms Notfall-Service Telefon: 62 41 // 59 18 44 Telefon: 0 62 41 / 59 18 44 0 62 41/59 44 Telefon: 0 62 41 59 18 44 Monsheimer Str. 18 • 67549 Worms Tag & Nacht E-Mail: E-Mail: info@dreissigacker-sohn.de E-Mail: info@dreissigacker-sohn.de info@dreissigacker-sohn.de Telefon: 0 62 41 / 59 18 44 Mainzer Straße 1 · 67547 Worms Beratung. Planung. Montage. Montage. Beratung. Planung. Montage. Beratung. Planung. E-Mail: info@dreissigacker-sohn.de Bl32mi17

kompetent, preiswert, schnell

WORMS, KÄMMERERSTRASSE

Wir bitten um freundliche Beachtung unserer Beilagenkunden.

Tel. (0 62 41) 97 71 71

Beratung. Planung. Montage. www.dreissigacker-sohn.de www.glasermeister-wollentin.de www.dreissigacker-sohn.de www.dreissigacker-sohn.de

www.dreissigacker-sohn.de

ck36mi17

„Aufgeschlossen!“ lautet das Motto, das sich die Domgemeinde als Überschrift über das Jubiläumsjahr gesetzt hat. Es nimmt Bezug auf den Petrusschlüssel, Symbol des Dompatrons St. Peter. Der Schlüssel als Symbol führt auch durch die ganze Ausstellung. „Die Ausstellung begreift den Dom selbst als Schlüssel, der uns einen Zugang zur Welt vor tausend Jahren öffnen will“, erläutert Propst Tobias Schäfer. An sieben Stationen im Dom und ei-

einbruchhemmenden Haus- & Wohnungsabschlusstüren


2 LOKAL-NACHRICHTEN TERMINE Vortrag von Ruth Lapide entfällt Wegen kurzfristiger Erkrankung der Referentin kann leider der von der Evangelischen Erwachsenenbildung organisierte Vortrag von Prof. Dr. h.c. Ruth Lapide über „Jesus von Nazareth zwischen Juden und Christen“ am heutigen Mittwoch, dem 16. Mai, nicht stattfinden.

Blutspende am Klinikum Worms

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Goldlack und Gänseblümchen für Gartenliebhaber Grünflächenabteilung verschenkte Frühjahrspflanzen zum Selbstpflücken VON VERA BEIERSDÖRFER | Mit Schau-

feln, Gartenscheren, Rechen und Körben im Gepäck trafen sich am Dienstagmorgen zahlreiche Hobbygärtner an den Beeten entlang der Ringanlage zwischen ParmaPlatz und 118er-Denkmal. Damit die Frühlingspflanzen, die nun dem Sommerflor weichen, nicht auf dem Kompost landen, bot die

Grünflächenabteilung drei Stunden lang allen Pflanzenliebhabern die Möglichkeit, Blumen und Blumenzwiebeln kostenlos mitzunehmen. Nachdem Dezernent Uwe Franz pünktlich um 9 Uhr den Startschuss gegeben hatte, gab es kein Halten mehr und die Blumenfreunde gruben und pflückten was das Zeug hielt.

Auch Petra Harsch und Markus Ott vom Kleingartenverein „Sonnenhof“ konnten ein paar schöne Frühjahrspflanzen ergattern. „Vor allem den Goldlack, der von Bienen besonders geschätzt wird, benötigen wir für unser Projekt in der Anlage“, erläuterten die beiden, die von der städtischen Aktion begeistert waren.

Am Donnerstag, dem 17. Mai, findet von 13 bis 18 Uhr der nächste Blutspende-Termin am Klinikum Worms (Mehrzwecksaal im Foyer) durch die Transfusionszentrale der Universitätsmedizin Mainz statt.

Auf den Spuren des Gründergeistes Die Gästeführung in das Osthofener Gründerzeitviertel am Samstag, dem 20. Mai, um 14.30 Uhr, Treffpunkt Schwerdstraße 11, lädt zum Eintauchen in eine spannende Epoche ein, deren Geist, deren Schaffenskraft und deren architektonische Schönheiten noch an vielen Gebäuden erkennbar sind. Kosten pro Person inkl. Gruß aus Osthofener Keller und Küche betragen 6 Euro/Person. Die Dauer der Führung ist rund 1,5 Stunden.

Ortsgemeinderat Frettenheim Die öffentliche Sitzung findet am Dienstag, dem 22. Mai, um 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße 3, 67596 Frettenheim, statt. Auf der Tagesordnung steht u.a. der Umbau und die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses

Ibersheimer Jagdgenossenschaft Die Ibersheimer Jagdgenossenschaft lädt alle Grundstückseigentümer des Jagdbezirkes 9 (Gemarkung Ibersheim), zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Sie findet am Dienstag, dem 29. Mai, um 20.15 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum in der Menno-Simons-Straße statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. Jahres- und Kassenbericht, Beschluss über Verwendung des Reinerlöses und Haushaltsplan 2018/19.

Schlange auf Streifzug – Kornnatter eingefangen Eigentümer wird gesucht! Am Samstag befand sich eine Polizeistreife auf dem Weg zu einem Einsatz, als sie gegen 12.30 Uhr in der Binger Straße in Worms auf wild gestikulierende Passanten aufmerksam wurde. Grund für die verständliche Aufregung war eine etwa 1,20 Meter lange Kornnatter, welche sich auf ihrem Streifzug auf dem Gehweg befand. Die ungiftige Schlange konnte durch die Beamten unversehrt eingefangen werden. Der Eigentümer konnte bis jetzt nicht festgestellt werden und wird gebeten, sich bei der Polizei in Worms zu melden.

Der Wormser Stadtrat tagt heute um 15 Uhr im Rathaus u.a. zum Haushalt 2018

Der KiGo-Club der Evangelischen Kirche Worms-Herrnsheim trifft sich am Samstag, dem 19. Mai, zur gewohnten Zeit von 10 bis 12 Uhr im Gemeindehaus, Höhenstraße 47, in 67550 Worms. Das KiGoTeam und Pauli der Paradiesvogel laden alle Kinder im Alter von fünf bis 12 Jahren herzlich ein.

Am Sonntag, dem 20.Mai, lädt die Ev. Kirchengemeinde Flomborn ein, die Fertigstellung der Aussenrenovierung der Kirche zu feiern. Los geht es mit einem Festgottesdienst um 11 Uhr, anschließend gibt es einen Sektempfang und dann Begegnung bei Essen und Trinken. Um 14 Uhr wird ein Kinderworkshop angeboten und um 16 Uhr unterhält die Band „Zwischen den Zeiten“ mit Kaffeehausmusik.

Aus dem Polizeibericht

Stadtrat mit großer Agenda

Kindergottesdienst im KiGo-Club

Pfingstfest in Flomborn

Foto: Yannik Reinecke/Die Knipser

Petra Harsch (rechts im Beet) und Markus Ott (links kniend) nahmen Goldlack für ein Bienenprojekt mit. Foto: Vera Beiersdörfer

Tausend Jahre Wormser Dom Eröffnung der Ausstellung zum Wormser Domjubiläum am 18. Mai um 16.30 Uhr Fortsetzung von Seite 1 Weitere zeitgeschichtliche Exponate sind etwa Textilienfunde, die aus den Saliergräbern stammen, ein Schuh, der in einem Grab geborgen werden konnte, oder auch unterschiedliche sakrale Geräte, die bei der Domweiheliturgie eine Rolle spielen: vom Bischofsstab über die Heiligen Öle bis zum Weihrauchgefäß.

Geistliche Heimat einer lebendigen Gemeinde „Den Bogen zur heutigen Gemeinde zu ziehen und in Gesprächen zu erleben, wie dieses Gotteshaus bis heute Menschen in seinen Bann zieht und Ort für Gottesbegegnung ist, hat mich hier besonders fasziniert“, erläutert Claudia Staudinger, die als City- und Touristenseelsorgerin die Ausstellung mit konzipiert hat. Für die Konzeption und wissenschaftliche Beratung konnte Dr. Irene Spille gewonnen werden, die als ehemalige langjährige Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde in Worms auch bereits einen historischen Kunstführer über den Wormser Dom verfasst hat. Weiterhin wurde die Ausstellung vom Direktor des Dom- und Diözesanmuseums in Mainz Dr. Winfried Wilhelmy kuratiert. Mit der Planung, Konzeption und Ausstellunggestaltung schließlich hat die Domgemeinde das Büro „schwarz-düser•düser“ aus Karlsruhe beauftragt, das bereits viel Erfahrung im Bereich Museums- und Ausstellungsgestaltung mitbringt. „Diese Ausstellung zum tausendjährigen Jubiläum des Wormser Doms zu planen und zu gestalten, war für uns eine besondere Herausforderung und spannende Aufgabe. Der Dom ist gleichzeitig ein bedeutendes Baudenkmal der Romanik, Ort, der Zeuge war für große, das Abendland prägende Ereignisse der Geschichte, Anziehungspunkt für viele Touristen, wie auch Gotteshaus und bis heute Gottesdienstort und geistliche Heimat

einer lebendigen Gemeinde. Diese Vielfalt zu erschließen, war für uns das Leitmotiv“, erläutert Anja Schwarz-Düser.

nen, falls der Saal im neuen Haus nicht ausreiche.

Einweihung „Haus am Dom“

Für alle, die jenseits des Trubels der Eröffnung einen Blick in das neue Haus werfen wollen, besteht am darauffolgenden Tag Gelegenheit. Am Samstag, dem 19. Mai, von 15 bis 18 Uhr steht das Haus allen Interessierten offen, um es in Ruhe in Augenschein zu nehmen.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung, die durch den Generalvikar und Weihbischof des Bistums Mainz, Dr. Udo Markus Bentz, vorgenommen wird, findet um 18 Uhr die Haussegnung und Einweihung des benachbarten „Hauses am Dom“ statt und anschließend die Vorpremiere der Terra X – Dokumentation „Der Wormser Wunderbau: 1000 Jahre Kaiserdom“, die am Pfingstsonntag im ZDF ausgestrahlt werden wird. „Wir wollen das Haus bewusst mit einer ersten Veranstaltung eröffnen, die im Zusammenhang mit dem Domjubiläum steht“, erläutert Klaus Berg, der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates der Domgemeinde. Zu allen Veranstaltungen sei jeder herzlich willkommen. „Wir wollen keine Veranstaltung nur für geladene Gäste“, ergänzt der Propst. Und falls es zu eng würde, habe man vorgesorgt: Im Dom selbst werde eine zweite Leinwand aufgebaut, um die Vorpremiere zur Not auch dort parallel zeigen zu kön-

Tag der offenen Tür

Weitere Ausstellungen zum Domjubiläum Die Ausstellung im Dom steht in Verbindung mit einigen weiteren aufeinander abgestimmten Ausstellungen zum Domjubiläum, die sukzessive in den kommenden Wochen starten. So eröffnet das Stadtarchiv am 24. Mai im Raschihaus die Ausstellung „Der Wormser Dom in Ansichten der graphischen Sammlung“, die dort bis zum 12. August zu sehen sein wird. Unter dem Titel „Zwischen Himmel und Erde“ zeigen schließlich das Museum der Stadt Worms im Andreasstift und das Nibelungenmuseum eine weitere Ausstellung, die vom 13. Juni bis 14. Oktober präsentiert wird.

Nach der Weihe am Freitag, kann das „Haus am Dom” am Samstag von den Bürgern in Augenschein genommen werden. Foto: Gernot Kirch

Zu der 38. Sitzung des Wormser Stadtrates in der Wahlzeit 2014 bis 2019 am Mittwoch, dem 16. Mai, um 15 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen u.a. die Oberbürgermeisterwahl 2018, die Ergänzungswahl für den Bildungs- und Schulträgerausschuss, die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Funktionsträger der Feuerwehr, die Anpassung der Satzung und des Gebührenverzeichnis-

ses der Lucie-Kölsch- Musikschule der Stadt Worms, die Fusion zwischen der EWR AG und der e-rp GmbH Alzey, der Corporate Governance Kodex der Stadt Worms, der Haushalt 2018 und die Forderung der ADD nach Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen, die Widmung verschiedener Straßen, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung, die Erhebung von Ausbaubeiträgen, die Sanierung der Karmeliter-Realschule plus, verschiedene Anträge sowie für Beantwortung von Anfragen.

„Jahrmarktvergnügen” Das große Tiergartenfest findet am 26. und 27. Mai jeweils von 11 bis 17 Uhr mit einem bunten Programm statt Das große Tiergartenfest findet am 26. und 27. Mai jeweils von 11 bis 17 Uhr mit einem bunten und vielfältigen Programm statt Tierische Mutproben, Zuckerwatte und Schießbuden - das große Tiergartenfest am 26. und 27. Mai verspricht ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Am Sams-

tag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr lädt der Tiergarten Worms zum tierisch guten Jahrmarkttreiben. Familien können ihr Geschick und Glück in den verschiedenen Jahrmarktbuden und Stationen im Tiergarten und im angrenzenden Erlebnisgarten unter Beweis stellen.

Hüftgelenkarthrose – Ende der Aktivität? Chefarzt Prof. Dr. Jochen Blum informiert am 24. Mai um 18 Uhr im Klinikum über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten Fortsetzung von Seite 1

Etablierte Konzepte Im Zentrum für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie (ZUOH) des Klinikums Worms werden etablierte, moderne Behandlungskonzepte umgesetzt und die Patienten sorgfältig auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet. Die Auswahl eines geeigneten Implantates sowie die Planung der optimalen Implantation mithilfe einer digitalen Planungssoftware an standardisierten Röntgenbildern haben einen ebenso hohen Stellenwert, wie die bestmögliche Operationsumsetzung durch ein erfahrenes Operationsteam. „Der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes gehört inzwischen zu den orthopädischen Standardeingriffen in Deutschland. Dennoch wird auf dem Gebiet der Operationstechniken weiter intensiv geforscht, damit Patienten durch weichteilschonendere Verfahren deutlich rascher und schmerzärmer ihre Bewegungsfunktionen wiedererlangen können“, erläutert Prof. Blum. „Am Klinikum Worms werden schon lange operative Zugangs-

wege zum betroffenen Hüftgelenk weichteilschonend verwendet, die Muskellücken nutzen, anstelle Muskeln zu durchtrennen.“

Optimale Behandlung und Mobilisation Auch der Nachbehandlung wird ein sehr hoher Stellenwert beigemessen. Während des stationären Aufenthaltes kümmern sich klinikeigene Physiotherapeuten um eine optimale Behandlung und Mobilisation, bis der Patient dann – durch Fachkräfte des Klinikums in die Wege geleitet – nahtlos nach der stationären Behandlung in die Anschlussheilbehandlung entlassen wird. Nach dem Vortrag wird ausdrücklich der Dialog mit den anwesenden Besuchern gewünscht, um Fragen zum Thema Hüftarthrose und ihrer Behandlung zu beantworten und mögliche Ängste vor einer notwendigen Prothesenimplantation ausräumen zu können. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 24. Mai, um 18 Uhr, im Mehrzwecksaal 8. OG des Klinikums Worms (Gabrielvon-Seidl-Straße) statt. Der Eintritt ist kostenfrei.


LOKAL-NACHRICHTEN

anspruch auf mehr

Am Lutherplatz 10 67547 Worms Telefon 06241/23778 www.melaniegeffert.de info@melaniegeffert.de

„March Against Monsanto” Demonstration am 19. Mai um 9 Uhr am Bahnhof Worms Abschluss auf dem Obermarkt „March Against Monsanto” ist eine weltweite Demonstration am 19. Mai 2016 gegen Monsanto und gegen einen Ausverkauf von Lebensgrundlagen. Monsanto ist Weltmarktführer für gentechnisch verändertes Saatgut und Lebensmittel. Dem Konzern gehören weltweit bereits über 90 Prozent der Patente auf gentechnisch verändertes Getreide-, Obstund Gemüsesaatgut. Der „March Against Monsanto” findet jeden Mai weltweit zeitgleich in Hunderten Städten statt. Die Demo richtet sich u. a. ge-

Testen Sie die neuen

KREIDLER E-BIKES.

gen alle Umweltsünden, die mit Monsanto/Bayer, BASF, Syngenta und ähnlichen Industrie-Giganten in Verbindung gesetzt werden. Darunter die Regenwaldabholzung, Vertreibung indigener Bevölkerung. Am Samstag, dem 19. Mai, startet die Demo um 9 Uhr am HBF Worms bis zum Obermarkt. Dort wird es die Abschluss-Kundgebung mit fachkundigen Redebeiträgen, Infotischen und einen netten musikalischen Ausklang geben. Mit dabei ist Sängerin Tabitha Elkins.

E-BIKE

ON TOUR 2018

Händler und Termin:

Fr. 18.05. ab 10 Uhr Von-Steuben-Str. 8 | Worms www.radhaus-worms.de

www.kreidler.com

Schulbücher ausleihen Kreisverwaltung Alzey-Worms informiert: Internetanmeldung für Ausleihe gegen Gebühr startet Nach Mitteilung der Kreisverwaltung Alzey-Worms erhalten in den nächsten Tagen alle Eltern mit Kindern, die die Klassenstufen eins bis 13 der allgemeinbildenden Schulen sowie die einzelnen Bildungsgänge der berufsbildenden Schulen (Höhere Berufsfachschule und Berufsfachschule I und II) im Schuljahr 2018/19 besuchen, über die sogenannte „Ranzenpost“ wichtige Unterlagen zur Schulbuchausleihe. Die Post enthält ein Schreiben des Bildungsministeriums, das die individuelle Zugangskennung zum

Internetportal (www.LMF-online.rlp. de) nennt. Diese Zugangskennung und die weiteren Informationen benötigen die Eltern, um sich für die entgeltliche Schulbuchausleihe im Zeitraum bis zum 1. Juni 2018 im Internet (Elternportal) anmelden zu können. Der Landkreis AlzeyWorms ist u.a. auch Schulträger der Integrierten Gesamtschule in Osthofen. Weitere Informationen zur Schulbuchausleihe dieser Schulen sind auf der Homepage der Kreisverwaltung Alzey-Worms unter www.alzey-worms.de eingestellt.

Vortrag von Professor Heribert Hamann am 17. Mai um 19 Uhr im Raschihaus Oppenheim ist unter den linksrheinischen Siedlungszentren am nördlichen Oberrhein sicher eine der kleinsten Städte. Doch darf die bescheidene heutige Größe und das beschauliche Erscheinungsbild nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier eine der ältesten Gemeinden des aschkenasischen Judentums in 800-jähriger Siedlungskontinuität existiert hat. Seit mehreren Jahren widmet sich der Oppenheimer Architekt Prof. Heribert Hamann der Erforschung der verschwundenen und noch sichtbaren Bauten dieser Gemeinde. Trotz der Zerstö-

rung des Baus im November 1938 und der gezielt vernichteten Unterlagen wie Schriftverkehr, Fotos sowie vor allem der Pläne, gelang eine Rekonstruktion. Die historischen Verbindungen zwischen Oppenheim und Worms sind mannigfaltig und waren nicht zuletzt auch gerade zwischen den beiden jüdischen Gemeinden sehr lebendig. Dies wird auch bei den Untersuchungen im Vorfeld der Antragsstellung zum Welterbeantrag bei der UNESCO wieder deutlich, denn genau besehen, liegt Oppenheim im Stadtgebiet von SchUM.

Mit Licht zeichnen und LichtGestalten schaffen, während die Umgebung im Ansatz erahnt werden kann und doch weitgehend im Dunkeln bleibt – so lässt sich die Kunst von Johannes Schembs, dem Förderpreisträger 2018 des Rotary Clubs Worms, beschreiben. Die Fotografien des jungen Wormser Künstlers werden im Juni und Juli im oberen Foyer des WORMSER präsentiert. Im Rahmen der Vernissage am Mittwoch, dem 6. Juni, um 18 Uhr findet auch die Preisübergabe an den Künstler statt. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Begleitend erscheint ein Katalog, der vom Rotary Club Worms herausgegeben wird. Weitere Informationen gibt es unter www.das-wormser.de. Der 1988 in Worms geborene Johannes Schembs studierte von 2010 bis 2017 Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie in Karlsruhe und Darmstadt. Im Frühjahr 2012 entstanden seine ersten „Lichtzeichnungen“, bei denen es sich um Fotografien handelt, die auf eine lichtdurchlässige Folie gedruckt und auf einem Leuchtkasten präsentiert werden. Seine Fotografien präsentiert Schembs seit 2012 regelmäßig in der Region, aber auch in Bad Kreuznach, Frankfurt am Main oder Berlin. Im Oktober und November 2017 zeigte der Kunstverein Worms seine Foto-Ausstellung „Nepal – The Aftermath“. Mehr über den Künstler und Preisträger des diesjährigen Förderpreises des Rotary Clubs Worms erfährt man auf www.johannes-schembs.de.

Frische Koteletts

Delikatessleberwurst

Fleischkäse

oder Grillkoteletts

frisch oder geräuchert

ofenfrisch gebacken

je 100 g €

0,64

je 100 g €

0,99

je 100 g €

0,79

Unser Mittagstisch vom 22. bis 25. Mai 2018 ab 11.30 Uhr

Mo. Feiertag

pro Portion

Di.

Bunter Sommersalat mit gebratenen Putenstreifen

€ 5,20

Mi.

Gyros mit Pommes, Krautsalat, Tsatsiki

€ 5,70

Do. Grillbratwurst mit Grillgemüse und Schwenkkartoffeln

€ 5,00

Fr.

€ 5,30

Paniertes Seelachsfilet mit Kartoffelsalat Schon gewusst?

Jeden Montag: ab 9 Uhr kesselfrisches Wellfleisch ab 13 Uhr kesselfrische Leberknödel * Nur solange Vorrat reicht – Irrtum vorbehalten

Roadtrip am Weckerlingplatz New Deli Brothers gastieren am 25. Mai um 19 Uhr im Weinladen Borgnolo Endlich ist es mal wieder soweit: Am Freitag, dem 25. Mai, läuten die New Deli Brothers ab 19 Uhr im allseits bekannten Weinladen Borgnolo am Weckerlingplatz musikalisch das Wo-

„Lichtbilder” von Johannes Schembs im Wormser / Förderpreisträger 2018 des Rotary Clubs Worms / Vernissage am 6. Juni

Altertumsverein fährt am 26. Mai nach Rheinzabern und Landau

Am Freitag wursteln wir wieder!

BEIRÄTE Worms-Pfiffligheim

Die Werke von Johannes Schembs verbinden Vergängliches mit Realem, sie spielen mit der Flüchtigkeit des Lichts und lassen Raum für Phantasie.

Förderpreis des Rotary Clubs Seit seinem 40-jährigen Bestehen im Jahr 1997 verleiht der Rotary Club Worms jährlich einen Förderpreis. Er dient der Anerkennung und Förderung von in Worms wirkenden Personen oder Einrichtungen, die sich in den Gebieten Kunst, Kultur, Sport und Wissenschaft in besonderer Weise betätigen. Sie müssen auf ihrem Gebiet hervorragende Leistungen nachweisen, ihr Wirken muss allgemein zugänglich sein und sie dürfen eine festgelegte Altersgrenze nicht überschritten haben.

chenende ein. Sie servieren ihren stimmigen Cuvée aus Americana und Psychedelia Gehör, Zunge und Bauch werden an diesem Abend im Weinladen also außergewöhnlich bedient.

Zur Sitzung des Ortsbeirates Worms-Pfiffligheim am Donnerstag, dem 17. Mai, um 19.30 Uhr, im Sitzungsraum der Ortsverwaltung Worms-Pfiffligheim, Landgrafenstraße 58, sind Interessierte herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen u.a. die Einwohnerfragestunde, Anträge der Fraktionen, Anfragen und Mittelanmeldungen für das Haushaltsjahr 2019, Berichte und Mitteilungen.

VERKAUF: Fr., 18. Mai, 14–18 Uhr Sa., 19. Mai, 7.30–14 Uhr • Frische Hausmacher-Wurst • Qualitäts-Schweinefleisch • Wellfleisch zum Mitnehmen • Wurstsuppe gratis (Behälter bitte mitbringen) Außerdem ganzjährig: Kartoffeln & Zwiebeln

Landmetzgerei WIPPEL Inh. Hans Peter Kiesow Petersau 12 – Frankenthal Tel. (0 62 39) 30 54

E-Mail: landmetzgerei.wippel@web.de B9 Ausfahrt Bobenheim-Roxheim – Petersau

Kritischen Kunden begegnen Tipps von Referentin Frauke Reckord beim Wirtschaftsforum Alzey-Worms am 28. Mai um 18 Uhr in der Kreisverwaltung Wie wirke ich in kritischen Situationen beim Kunden, wie kann ich Stolperfallen umgehen: damit beschäftigt sich das nächste Wirtschaftsforum Alzey-Worms der Wirtschaftsförderungs-GmbH für den Landkreis (WfG). Bei der am Montag, dem 28. Mai, um 18 Uhr, in der Kreisverwaltung Alzey-Worms (Ernst-Ludwig-Straße 36 I, Alzey) stattfindenden Veranstaltung er-

fahren Unternehmen von Referentin Frauke Reckord, wie sie rechtzeitig Vertrauen aufbauen und diplomatisch reagieren, damit ein gutes Gefühl auf beiden Seiten bleibt. Anmeldungen werden erbeten bis spätestens 22. Mai 2018 unter www.wifo.wirtschaft-alzeyworms.de oder telefonisch unter 06731/408-1021. Die Teilnahme ist kostenfrei.

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/9336751, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

BINGEN, Hitchinstraße 36A Tel. 06721/6809222, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebot der Woche: Gültig vom 14. bis 19. Mai 2018 Entrecote natur, gewürzt & mariniert 1,0 kg 15,80 € 1,0 kg

5,48 €

Schinkensteak in Grillbuttermarinade, von der Schweinehüfte 1,0 kg

5,48 €

Hausmacher Bratwurst

1,0 kg

3,98 €

Berner Würstchen

1,0 kg

4,80 €

Rosmarin-Kartoffeln frisch gekocht, mediterran gewürzt

1,0 kg

3,48 €

Farmersalat

100 g

0,48 €

Fleischwurst

100 g

0,48 €

Schwenksteak mariniert, div. Sorten, vom Schweinekamm Für Druckfehler keine Haftung

Brennöfen und ein beachtliches Terra-Sigillata-Museum erläutern die große Vergangenheit des Ortes. Am Nachmittag wird die bedeutende Garnisonsstadt und Hochschulstadt Landau besucht. Da diese im 2. Weltkrieg nur wenig zerstört wurde, kann man hier viel interessante Geschichte erleben. Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Stadion bzw. 8.35 Uhr in der Hagenstraße. Anmeldungen werden per E-Mail an tjmattes@gmx.de  oder Telefon 06241/53745 erbeten. Der Reisepreis von 30 Euro kann im Bus bezahlt werden.

Unsere Angebote: Do., 17. bis Mi., 23. Mai 2018 *

Umgebung wird im Ansatz erahnt

Exkursion in die Südpfalz Der Altertumsverein lädt alle Interessierten ein, an einer Exkursion des Vereins am Samstag, dem 26. Mai, teilzunehmen. Ziele sind Rheinzabern und Landau in der Südpfalz. „Römerscherwe“ sind das Markenzeichen von Rheinzabern, das schon einen lateinischen Namen trägt: Tabernae Rhenaniae – eine Raststätte an der Straße von Italien nach Mainz. Die Römer betrieben hier die größte Manufaktur nördlich der Alpen für die rötlich glänzende Terra Sigillata-Ware und für Tonziegel. Rekonstruierte

Landmetzgerei Kratz Friedrich-Ebert-Str. 18 · 67574 Osthofen Tel. (0 62 42) 79 15 · Fax (0 62 42) 6 09 28 www.landmetzgerei-kratz.de Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 6.30–18 Uhr · Sa.: 6.30–13 Uhr

HS20mi18

frisörteam melanie geffert

3

rh20mi18

WIR KÖNNEN

„5. Synagoge zu Oppenheim, Gestalt und Geschichte”

rh20mi18

Balayage Farbe

rh20mi18

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de


4 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Das ehemalige Rathaus in Leiselheim

19.000 Besucher im Mittelalter! Reibungsloses Zusammenspiel beim 17. Spectaculum im Wormser Wäldchen

Serie: Schilder an historischen Gebäuden in Leiselheim / Der Heimatverein Leiselheim macht die Geschichte des Stadtteiles lebendig Der Platz war bereits ein Mittelpunkt des Dorfes gewesen, bevor hier 1548 das Rathaus erbaut wurde. „Unter der Linde – in der Mitte des Platzes – fanden vor der Erbauung des Rathauses die Gemeindeversammlungen und Gerichtssitzungen statt, und hier traf man sich zum geselligen Beisammensein“, schrieb Dr. Irene Spille in ihrer Beschreibung der dörflichen Rathäuser unserer Gegend. Was hätten die Leiselheimer doch allen Grund stolz zu sein auf ihr Rathaus aus dem Jahr 1548, wenn es – nach einer gründlichen und geschmackvollen Sanierung – noch den Ortsmittelpunkt zieren würde. Als die Leiselheimer Bürger aus eigenen Mitteln dieses Haus gute zwei Jahrzehnte nach dem unglücklichen Ende des Bauernkrieges 1526 bauten, bewiesen sie damit ihren ungebrochenen Bürgerstolz. Im Erdgeschoss war eine offene Halle, in der schon bald ein Schmied sein Gewerbe betrieb.

Im Obergeschoss war der Ratssaal, der zwischen 1705 und 1716 den Reformierten als Gottesdienstraum diente (1705 übergab man die Laurentiuskirche den Katho-

Text auf dem Schild: Hier stand im Dorfmittelpunkt das alte Rathaus, erbaut im Jahr 1548. Es war eines der ältesten Dorfrathäuser Rheinhessens. Im Erdgeschoss waren die Dorfschmiede und die „Bretzenkammer“, ein Dorfgefängnis. Im Obergeschoss „auf dem Rathaus“ befand sich der Ratssaal, in dem auch die alten Urkunden aufbewahrt wurden. Im Bedarfsfall diente der Ratssaal auch als provisorischer Schulsaal (z. B. um 1900). 1933 zog die Ortsverwaltung in den bisherigen „Kindergarten“ in der Pfeddersheimer Straße um. Im Jahr 1975 wurde das alte Rathaus leider abgerissen. Infos unter http://heimatvereinleiselheim.de/Gebaeude/5.html

Weitere Bilder in der Online-Galerie

liken; die Fertigstellung der reformierten Kirche dauerte bis 1716) oder auch als provisorischer Schulsaal benutzt wurde, wenn die Schulsäle nicht ausreichten. Nimmt man die „Betzenkammer“ noch dazu, dann war das Rathaus außerdem noch das Ortsgefängnis für Kleinkriminelle und verdächtiges „Gesindel“.

Echtes Gemeindehaus! Das Rathaus war also ein echtes Gemeindehaus! Heutzutage fände sich bestimmt ein Investor, der das alte Rathaus nach einer Restaurierung einer weiteren Bestimmung zuführen könnte. Aber 1974 fand sich leider kein Retter für das traditionsreiche Haus, dagegen eine große Mehrheit, die das damals arg heruntergekommene „Gerümpel“ abreißen ließ. Schade um die vertane Chance! Was hätte sich aus diesem Haus doch ein Schmuckstück in der Mitte des Dorfes machen lassen.

Sie „babbeln“ über Benzin und „rollern“ durch die Region Die „Bachbutzer“: Ehemalige Motorradfahrer fröhnen ihrer Leidenschaft jetzt mit weniger PS Gleichgesinnte für Stammtisch und Ausfahrten herzlich willkommen / Nächster Termin morgen

Auch kleine Raufbolde kamen beim Spectaculum auf ihre Kosten!

Mit dem 17. Wormser Spectaculum ging am Wochenende vom 11. bis 13. Mai eine der ersten Großveranstaltungen des Wormser Kultursommers über die Bühne. Trotz gemischter Wetterprognosen zog es rund 19.000 Besucher an den drei Tagen in die Welt des Mittelalters. Ihr Kommen wurde belohnt, blieb es bis auf einen nächtlichen Schauer an allen drei Veranstaltungstagen doch bei angenehm warmen Temperaturen. Die wenigen Tropfen steckten auch die rund 1.000 aktiven Mittelalterbegeisterten ohne Probleme weg und so boten rund 100 Marktstände, 60 Lagergruppen sowie unzählige ehrenamtliche Helfer erneut eine authentische Welt des Mittelalters im Wormser Wäldchen. Für die Hauptverantwortlichen der städtischen Kultur und Veranstaltungs GmbH lief das Wochenende friedlich und ohne größere technische oder organisatorische Zwischenfälle ab.

Rahmenbedingungen perfekt

Früher besaß Reinhold Schmidt u.a. eine Suzuki Intruder oder hat ein historisches Mars-Motorrad restauriert und gefahren. Suzuki ist er mit seinem Burgmann-Scooter heute treu geblieben. Eines der letzten Motorräder von Joachim Martin aus Pfeddersheim war eine Triumph Bonneville. Jetzt fährt er eine KYMCO mit 300 ccm (von links). Foto: Robert Lehr VON ROBERT LEHR | Pferdestärken aller Art liegen Reinhold Schmidt schon immer im Blut. So wie der ehemalige Eichbaum-Mitarbeiter aus Worms in früheren Jahren selbst Großpferde gehalten hat und schwere Motorräder gefahren ist, so bleibt er auch im Ruhestand seiner Leidenschaft treu! Denn heute, wo ihm seine Arthrose in den Knien das Fahren PS-starker Zweiräder unmöglich macht, ist er mit Gleichgesinnten dabei, mit den „Bachbutzern“ eine Gruppe von Motorollerfahrern zu gründen, die ein ähnliches Schicksal teilen. Denn, so Schmidt, „das Einsteigen auf einen Motorroller ist doch wesentlich einfacher“ und man sei den Wetterunbilden bei Weitem nicht so ausgeliefert wie bei einem klassischen Motorrad. Ideal sei das Fortbewegungsmittel daher für Senioren, Gehbehinderte – aber auch für Zweirad-Anfänger! Als Ur-Wormser und Fan der Wormatia habe für ihn der Spitzname seiner Lieblingsmannschaft für den neuen Freundeskreis nahe gelegen. Und so sind

Reinhold Schmidt und seine bislang 4 Rollerfreunde als „Bachbutzer“ jetzt dabei, noch mehr Rollerfahrer zu finden, mit denen man sich regelmäßig trifft, um einen Stammtisch ebenso wie gemeinsame Ausflüge zu organisieren und durchzuführen. Zusammengefunden hat man sich im Weinsheimer ZweiradGeschäft von Thomas Bumb, der den Enthusiasten auch mit logistischer Hilfe unter die Arme greift. Die ersten Stammtische haben bereits stattgefunden und sollen zukünftig immer 14-tägig bei „Kolb’s Biergarten“ Gleichgesinnte einladen, um über das gemeinsame Hobby fachzusimpeln und geplante Ausfahrten zu besprechen. Der nächste Termin für das gemütliche Treffen ist bereits morgen Abend um 18 Uhr. Die weiteren Stammtische sind in 14-tägigen Abstand immer in den „geraden Wochen“: so demnächst am 31. Mai, 14. und 28. Juni sowie 12. Juli, jeweils um 18 Uhr. Hierher sind alle Rollerfahrer/ innen herzlich eingeladen, sich

unverbindlich zu informieren und die „Bachbutzer“ und deren Initiative kennenzulernen. Interessierten steht Reinholdt Schmidt auch gerne unter Telefon 0157/85842476 zur Verfügung.

Ausflüge in die nähere Umgebung Die sollen sie u.a. in den Pfälzerwald, den Odenwald oder dem Rhein entlang zur Loreley führen. Für das „Benzingespräch“ am Rheinufer wie die anderen Aktivitäten gilt: Es dürfen natürlich auch weibliche Rollerfahrerinnen mit dabei sein, wobei Schmidt sich wünscht, dass die Teilnehmer/innen Zweiräder mit über 125 ccm fahren. Diese Einschränkung soll sicherstellen, dass man zügig vorankommen kann – allerdings „sind Raser ausdrücklich unerwünscht!“ Selbstverständlich würden bei den Touren auch Fachgespräche geführt und Einkehren gemacht. Der gesellige Aspekt stünde ebenso im Mittelpunkt wie der Spaß am gemeinsamen, entspannten „Cruisen“.

Trotz zwischenzeitlich banger Blicke auf die Wetterentwicklungen zeigten sich die Aktiven am Ende des diesjährigen Spectaculums positiv gestimmt. Marktmeister Klaus Susemichel zog eine erste Bilanz: „Unsere Händler waren durchweg sehr zufrieden mit den Umsätzen.“ Auch Trossmeister Uwe Hildenbeutel berichtete aus den Lagern: „Die vielen Lagergruppen zeigten sich uns gegenüber einmal mehr begeistert von den professionellen Rahmenbedingungen beim Spectaculum. Die Gruppen kommen wirklich gerne nach Worms, was uns die Auswahl bei den vielen Bewerbungen Jahr für Jahr schwerer macht.“ Einziger Wermutstropfen aus Sicht des für die Lager verantwortlichen Trossmeisters war der neu eingeführte mittelalterliche Markt zwischen den Lagern. „Der wurde leider von den Besuchern nicht ganz so wahrgenommen, wie wir uns das erhofft hatten, denn dort wurden tolle Sachen angeboten. Da müssen wir uns etwas für nächstes Jahr einfallen lassen.“ Insgesamt verlief das Festival ohne größere Zwischenfälle. Die Rettungsdienste des ASB mussten lediglich Insektenstiche oder kleinere Schnittverletzungen behandeln. Dezernentin Petra Graen, Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der Kultur und Veranstaltungs GmbH: „Welchen Stellenwert das Spectaculum auch bei den städtischen Stellen hat, sieht man auch in diesem Jahr wieder an dem reibungslosen Zusammenspiel zwischen der KVG, dem Entsorgungsund Baubetrieb und dem Grünflächenamt. Alle arbeiten mit viel Leidenschaft für diese besondere Veranstaltung. Diese eingespielte Zusammenarbeit mit den vielen Ehrenamtlichen sowie dem Sanitätsdienst ASB und dem Sicherheitsdienst SES freut mich besonders.“

Ohne Ehrenamt nicht möglich Einmal mehr steht das Wormser Spectaculum beispielhaft für das große Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer. Ihnen gilt auch der Dank von Oberbürgermeister Michael Kissel: „Rund 1.000 Aktive, die sich über lange Zeit Jahr für Jahr beim Spectaculum einbringen – das ist nicht selbstverständlich. All Ihnen gebührt unser und mein expliziter Dank! Dass das Spectaculum inzwischen zu den bekanntesten und beliebtesten Mittelaltermärkten der Region zählt, liegt zum großen Teil an ihnen. Denn durch dieses Engagement wird die Wormser Geschichte auch weit über die Stadtgrenzen hinaus ein Stück weit erlebbar.“

Sonnigen Samstag genutzt Von den rund 19.000 Besuchern nahmen viele das Angebot der mehrtägigen Eintrittskarten war und flanierten gleich mehrfach über den Mittelaltermarkt. Insgesamt fand das bunt gemischte Publikum aus der gesamten Rhein-Main-/Rhein-Neckar-Region den Weg auf das Spectaculum, wobei das abwechslungsreiche Kinderangebot erneut viele Familien ins Wormser Wäldchen lockte. Die bewährten Programmhöhepunkte wie die Eröffnungsfeier am Freitagabend, Feldschlachten

Fotos: Jannik Reinecke/Die Knipser

nalen „Eisenliga“ antreten. Einmal mehr sorgten die krachenden Rüstungen und spannenden Duelle der Vollkontaktler für großes Handgeklapper bei den Besuchern. Der erfahrene Marktmeister Klaus Susemichel stand im Vorfeld des Spectaculums erneut vor der schwierigen Aufgabe, die unzähligen Bewerbungen zu sichten und anschließend 100 Stände für das abwechslungsreiche Angebot auf dem Mittelaltermarkt auszuwählen. Händler und Handwerker aus teilweise fernen Ländern berichteten gerne von ihren Waren und den oftmals händischen Herstellungsprozessen. Hungrige MittelalterFans wurden rund um den Schankplatz mit kühlem Met, allerlei Gegrilltem oder schottischen Teigfladen versorgt. Für die besondere Atmosphäre des Spectaculums sorgten auch wieder die vielen Lagergruppen, die in passender Gewandung einen Einblick in das Leben zwischen 500 und 1.500 n.Chr. gaben. Über 60 Lagergruppen aus Deutschland und Europa fanden den Weg nach Worms, drunter Gruppen aus Schweden, Italien und Polen. Trotz der kurzfristigen Absage von drei Gruppen, haben die Verantwortlichen um Trossmeister Uwe Hildenbeutel damit einen neuen Re-

Erst ein Schluck aus der „Pulle”, dann ab in die Schlacht!

und Vollkontaktturniere sowie die Rauf- und Bruchenballwettkämpfe lockten erneut die größten Massen an. Zwischendurch gab es bei verschiedenen Musikgruppen und Walking-Acts allerlei zu erleben. In den Abendstunden sorgten die Konzerte der Szenebands „Duivelspack“, „Tanzwut“ und „Die Streuner“ sowie die Feuershows für Stimmung. Wie sehr sich das Specatculum auch in der Szene der VollkontaktKämpfer etabliert hat, zeigte sich an der Qualität der Kämpfer, die in der großen Arena standen: Mit dabei waren zahlreiche Kämpfer, die in der letzten Woche noch beim internationalen „Battle of the Nations“ in Italien für die deutsche Mannschaft an den Start gingen und die auch zum großen Teil in der natio-

kord an Lagergruppen aufgestellt, wobei sich in diesem Jahr auch viele kleinere Gruppen zusammenfanden. Sie alle schlugen im Wäldchen ihre Zelte auf und demonstrierten den interessierten Besuchern ihre mittelalterlichen Alltagsgegenstände, Waffen und Rituale. Wer etwas über die damalige Handwerkskunst lernen wollte wurde meist direkt zum Zuschauen und Mitmachen ins Lager hereingebeten. In verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmer unter anderem alles über Medizin und Krankenpflege im Mittelalter oder die heilende Welt der Kräuter lernen. Nach dem Spectaculum ist vor dem Spectaculum: 2019 findet das Spectaculum vom 31. Mai bis zum 2. Juni statt.


LOKAL-NACHRICHTEN

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

5

Für ein gemütliches Miteinander

Zum gegenseitigen Austausch

Kennenlern-Picknick im Osthofener Sommerried-Stadion am 27. Mai ab 14 Uhr

Nächster Stammtisch des Bürgervereins Wonnegau am 1. Juni um 19 Uhr beim DRK Osthofen Zum nächsten Stammtisch trifft sich der Bürgerverein Wonnegau e.V. am Freitag, dem 1. Juni, um 19 Uhr, beim DRK Osthofen, Ringofen 3, in Osthofen, um sich über die vielseitigen Aufgaben des hie-

sigen Ortsvereines zu informieren. Im Anschluss folgt eine lockere Runde im „Landhotel Zum Schwanen“, um über Neuigkeiten aus dem Stadtrat Osthofen sowie dem Rat der Verbandsgemeinde

Wonnegau zu berichten. Hier besteht natürlich auch die Möglichkeit, über Probleme und Anregungen zu sprechen, die dann in die politischen Gremien weitergegeben werden können. ANZEIGE

„Kundenchampion“ – ADLER Modemärkte unter den Top 3 Modespezialist ADLER stellt erneut seine Kundenorientierung unter Beweis

In diesem Jahr wurde das Picknick in das Sommerried-Stadion verlegt, um dort gleichzeitig die neu sanierten Gebäude einzuweihen. Foto: Mirco Metzler/Die Knipser

Bereits im vierten Jahr veranstaltet die Stadt Osthofen das beliebte Kennenlern-Picknick. Ziel ist es, dass „Alt-Osthofener“, Neubürger und Menschen mit Migrationshintergrund miteinander ins Gespräch kommen, sich besser kennen lernen. Im Vordergrund stehen das gesellige Miteinander, das sportliche Angebot für Jugendliche und die Kinderangebote. Es ist keine politische Veranstaltung! Stadtbürgermeister Thomas Goller freut sich, dass wieder zahlreiche Ver-

eine und Organisationen mit einem kostenfreien Angebot zum Gelingen des Festes beitragen. Ein besonderes Highlight bietet dabei der Landessportbund Rheinland-Pfalz mit dem Bungee Run und dem Sportmobil. Denn was bietet sich besser zur Integration an als der gemeinsame Spaß an Sport und Spiel? Bei hoffentlich gutem Wetter kann am Sonntag, dem 27. Mai, von 14 bis 18 Uhr, gemütlich auf dem Rasen auf mitgebrachten Picknickdecken im Sommerried

Stadion (Richtung Herrnsheim) verweilt oder an Bänken Platz genommen und ein ereignisreicher Nachmittag erlebt werden. Geboten wird: Bungee Run, Sportmobil, Hüpfburg, RasenTennis, Schnupper-Biathlon, Spielangebote für Kinder u.v.m. Kostenfrei gibt es: Kaffee, Kuchen, frische Waffeln, alkoholfreie Getränke und kleine Köstlichkeiten (bitte Gedeck mitbringen). Gerne kann auch ein eigenes Picknick mitgebracht werden.

„Naturpädagoge Rheinhessen“ werden! Info-Veranstaltung am 17. Mai um 18 Uhr im Kulturzentrum Alzey / Anmeldung erbeten Für Samstag, den 1. September 2018, ist in Alzey der Start der Qualifizierungsmaßnahme „Naturpädagoge Rheinhessen“ geplant. Für die Durchführung dieses Kurses zeichnet sich die Kreisvolkshochschule Alzey-Worms verantwortlich. Kooperationspartner sind die KVHS Mainz-Bingen e.V. und der LandFrauen Verband Rheinhessen e.V. Der Ausbildungslehrgang wird seit 2011 von den Kooperationspartnern im Wechsel durchgeführt. Adressaten dieses Kurses sind Menschen, die die Region Rheinhessen mit ihren Besonderheiten intensiver kennen lernen und erleben wollen. Sie befassen sich thematisch mit Pflanzen- und Tierkunde, mit Geologie, Kulturhisto-

rik und dem Strukturwandel der Region. Der Bau von Trockenmauern, Insektenhotels sowie Exkursionen in verschiedene Naturerlebnisräume sind weitere Schwerpunktthemen dieser Fortbildungsreihe.

Insgesamt 32 Unterrichtstermine Der Lehrgang umfasst bis Oktober 2019 insgesamt 32 Unterrichtstermine, die überwiegend freitags und samstags an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Rheinhessen stattfinden. Die naturspezifischen und didaktischmethodischen Lerninhalte des vielseitigen Ausbildungsplans werden von anerkannten Fachreferentin-

nen und -referenten vermittelt. Die Abschluss- und Prüfungsphase ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen. Für den Erwerb des Abschlusszertifikats sind die Anfertigung einer Projektarbeit und die Präsentation des betreffenden Projekts erforderlich. Die Qualifizierungsmaßnahme wird am Donnerstag, dem 17. Mai, ab 18 Uhr, in einer Info-Veranstaltung im Kulturzentrum in Alzey vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten dabei auch Informationen zu den Fördermöglichkeiten durch QualiScheck und Bildungsprämie. Es wird um Anmeldung zu dieser Veranstaltung in der Geschäftsstelle der KVHS (Telefon 06731/494740) gebeten.

Ein echtes „Haus der Familie“ Am 17. Mai um 11 Uhr wird das MGH Monsheim offiziell mit Malu Dreyer eingeweiht Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen Das Mehrgenerationenhaus (MGH) Monsheim ist eine Einrichtung der ev. Kirchengemeinde Monsheim, mitgetragen von den ev. Kirchengemeinden Kriegsheim und Hohen-Sülzen. Am 1. Januar 2015 als evangelisches Familienzentrum und virtuelles Dach für Angebote des Kreisjugendamtes, der Diakonie und der Kirchengemeinden gestartet, ist man seit dem 1. Januar 2017 nun Mehrgenerationenhaus im Bundesprogramm des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit den Schwerpunkten „Gestaltung des demografischen Wandels“ und „Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte“ und seit dem 22. November 2017 auch ein rheinland-pfälzisches „Haus der Familie“.

Angebote für Jeden Die Angebote des MGH sind für Menschen jeden Alters und Herkunft. Dies sind z.B. Angebote wie Krabbeltreff, Mütter-VäterTreff, Erste-Hilfe-am-Kind-Kurse, Infofrühstück Jobcenter, Beratungsangebote, Montagsdavorvorträge, Donnerstagsfrühstück/ Beratungscafé, Flinke Nadel, Treff

International, Sprachkurs, Kindertreff, Ferienangebote, Ausflüge, Seniorentreff, Eltern-KindAngebote, Babysitterkurs und – börse, Schulungen von Ehrenamtlichen, Organisation von Flüchtlingspartenschaften, Begleitung und Beratung von Ehrenamtlichen und Menschen mit Fluchtgeschichte und vieles, vieles mehr. Zentraler Ort in einem Mehrgenerationenhaus ist der Offene Treff – der Raum „Alter Kindergarten“. Jede und jeder ist willkommen, auf einen Kaffee oder Tee im Offenen Treff vorbeizukommen, andere kennenzulernen, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu helfen und sich einen Überblick über die zahlreichen Angebote zu verschaffen oder daran teilzunehmen. Das MGH ist ein offenes Haus für alle im südlichen Landkreis Wohnenden. Im MGH Monsheim können Menschen in Gesellschaft sein, aktiv werden, ihre Talente entdecken, mitbestimmen und sich austauschen. Sie können von vorhandenen Angeboten profitieren oder eigene Projekte umsetzen. Finanziert wird dies über die Bundesmittel, einem kommu-

nalen Anteil (Verbandsgemeinde Monsheim) und die Kirchengemeinden.

Einweihungsfeier am 17. Mai ab 11 Uhr Nach umfangreichen Umbauund Renovierungsmaßnahmen wird nun die offizielle Einweihung gefeiert. Hierzu ist die Bevölkerung und ganz besonders auch alle Besucher des MGH recht herzlich eingeladen. Man freut sich ab 11 Uhr über zahlreiche interessierte Gäste. Ankommen, begegnen, über die Angebote informieren und sich bei einem Getränk und kleinen Köstlichkeiten austauschen. Um 12.30 Uhr begrüßt Pfarrer Volker Hudel als Vertreter der evangelischen Kirchengemeinden, Träger des Mehrgenerationenhauses Monsheim, Ministerpräsidentin Malu Dreyer und alle weiteren Gäste. Die Verantwortlichen freuen sich sehr, dass Malu Dreyer die Festrede übernimmt, sowie weitere Grußworte gesprochen werden. Anschließend besteht noch die Möglichkeit, das gesamte Haus zu besichtigen.

Auch in diesem Jahr stellt der Modespezialist ADLER seine bereits mehrfach ausgezeichnete Kundenorientierung unter Beweis. Das Mainzer Marktforschungs- und Beratungsunternehmen 2HMforum., das F.A.Z.Institut und die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) haben am gestrigen Abend zum elften Mal den begehrten Award „Deutschlands Kundenchampions“ verliehen. Im 70. Jubiläumsjahr der ADLER Modemärkte darf sich das Unternehmen nicht nur über eine Platzierung zum elften Mal in Folge freuen, sondern gleich eine Auszeichnung über einen Platz unter den Top 3 der Großunternehmen entgegen nehmen. Mit dem Zertifikat werden Unternehmen ausgezeichnet, denen es in besonderem Maße gelungen ist, ihre Kunden sowohl leistungsmäßig als auch emotional anzusprechen und an sich zu binden. Für die Kundenzufriedenheit und das gute Abschneiden der ADLER Modemärkte sind nicht zuletzt die Mitarbeiter in den knapp 180 Filialen verantwortlich. Mit ihrem täglichen Kundenkontakt geben sie dem Textilhändler ein Gesicht.

Paul Christ, Teamleiter CRM, und die Hauptabteilungsleiterin Kundenservice Johanna Krips (von links).

„Die Auszeichnung beweist uns, dass die nachhaltige und kontinuierliche Investition in unsere Serviceleistung erfolgreich ist. Gleichzeitig motiviert sie uns, an der Stelle weiter anzuknüpfen, damit wir auch im nächsten Jahr auf zufriedene ADLER-Kunden stolz sein können“, sagt Johanna Krips, Hauptabteilungsleiterin PR, Media & Kundenservice. Die Grundlage des Wettbewerbs Deutschlands Kunden-

champions ist eine Kundenbeziehungs-Analyse auf Basis einer repräsentativen Kundenbefragung mit mindestens 100 Interviews zu Faktoren der emotionalen Bindung und Zufriedenheit. Rund 200 Unternehmen haben sich in der Wettbewerbsrunde 2018 dem Urteil ihrer Kunden gestellt, 111 davon erfüllen die strengen Kriterien. Diese dürfen sich nun Deutschlands Kundenchampions 2018 nennen.

Entscheiden ist einfach. Weil die Sparkasse verantwortungsvoll mit einem Kredit helfen kann. Sparkassen-Privatkredit.

Ab

3,95 %

effektivem Jahreszins*

(bonitätsabhängig) gebundener Sollzinssatz ab 3,88 % p.a. bei Neuverträgen für Nettodarlehensbeträge von 2.500 € bis 50.000 €, Laufzeit bis 10 Jahre. Das Angebot ist gültig vom 01.05.2018 -25.05.2018 Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Lutherring 15, 67547 Worms *Beispiel: 3,95% effektiver Jahreszins bei 15.000 € Nettodarlehensbetrag mit gebundenem Sollzinssatz von 3,88% p.a., Laufzeit 96 Monate. Dies entspricht einer monatlichen Rate i.H.v. 181,70 €

spkwo.de


6 TERMINKALENDER Dienstag ist Kinotag!

(außer vor und an Feiertagen) Parken nur 50 Meter vom Kino p Bequemes Tiefgarage 24 h geöffnet

Unser Programm vom 17.05.-23.05.2018 SOLO: A Star Wars Story (3D) Mittwoch 19.30 VoRPReMieRe

Vargas Blues Band in Lorsch Blues Gitarrist ist im Rahmen seiner Europatour am 19. Mai um 20.30 Uhr im Eventhaus

EIN AMERIKANER IN PARIS (Original Inszenierung aus dem Londoner West End) Donnertag 19.30 Uhr / Karten im Vorverkauf

SOMMER KINO VINO mit 2 Überraschungsfilmen, Imbiss und Wein

Foto: Pixabay.com

Kasse + Reservierung (0 62 33) 2 71 10

Pfingstsonntag, 11–15 Uhr, SPARGEL „ALL YOU CAN EAT“-Buffet

rh20mi18

www.lux-kinos.de

August-Bebel-Straße 7- 9

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

mit leckeren Spargelvariationen für € 18,50

Eine Reservierung ist erforderlich! Öffnungszeiten: Di.–Sa., 17–22 Uhr, So. & Feiertage, 11–14.30 Uhr Restaurant auszeit | Friedrichsweg 93 | 67547 Worms Tel. (0 62 41) 6 98 70 78 | auszeit.worms@yahoo.com

Mittwoch (13. Juni) 18.00 + 18.45 + 19.30 / Karten im Vorverkauf

gen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHO). Der Eintritt kostet 8 Euro, Karten gibt es nur an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es unter www. das-wormser.de.

CANALETTO UND DIE KUNST VON VENEDIG Sonntag (20.5.) 15.00 Uhr / Mittwoch (23.5.) 18.30 Uhr

SHOW BOAT (Musical aus der Opera San Francisco) Dienstag (29. Mai) 19.00 Uhr / Karten im Vorverkauf

DEADPOOL 1 + 2 Doppelkino Fr. + Sa. + So. 21.30 / Eintritt 15.-

DEADPOOL 2

Do 17.30 + 20.15 / Fr. 17.30 + 20.15 + 23.00 Sa. + So. 15.30 + 18.00 + 20.30 + 23.00 Montag 15.30 + 18.00 + 20.30 + 21.30 Dienstag + Mittwoch 17.30 + 20.15

AVENGERS: INFINITY WAR (3D)

WAHRHEIT ODER PFLICHT

Tägl. 17.30 + 21.15 / Fr + Sa + So auch 23.15 / Di 18.30 + 21.15 / Mi. nur 21.15

LILIANE SUSEWIND

Sa.+ Mo. 14.30 / So. 13.30 / Mi. 17.00

I FEEL PRETTY

EARLY MAN – Steinzeit Voraus

RAMPAGE: BIG MEETS BIGGER (3D) Do. 19.30 / Fr. 19.30 + 23.00 Sa. + So. 14.30 + 19.30 + 23.00 Mo.14.30 + 19.30 / Di. + Mi. 16.30 + 20.30

SHERLOCK GNOMES Samstag bis Montag 13.30 Samstag + Montag 13.30

SNEAK PREVIEW

Brandneuer Überraschungsfilm vor Deutschlandstart (Eintritt 4.90) Dienstag 18.00 + 20.30

After Work-Party for the Masses Part 4 lädt am 17. Mai ab 18 Uhr im Weinladen zum Tanzen ein

mm

Das Weinladen-Partyvolk und Freunde der synthetischen Tanzmusik ist nach dem großen Erfolg von Part 1-3 zur 4. Auflage in den Weinladen, Weckerlingplatz 1, eingeladen. Ab 18 Uhr darf getanzt werden. DJ Guillermo heizt mächtig ein. Bei gutem Wetter gibt es auch

im Außenbereich eine Theke. Der Eintritt an diesen Abend ist frei, der Wein nicht. Vormerken: Am RLP-Wochenende (1.-3.Juni) bietet der Weinladen jeweils Freitag, Samstag und Sonntag ab 16 Uhr LiveKonzerte und ab 20 Uhr Party mit DJs an.

Mittwoch, 16. Mai

schaefer@kwb-rheinhessen.de; Erwachsene bezahlen sieben Euro, Kinder unter 14 Jahre sind frei.

Beruflicher Wiedereinstieg Infomesse „Gut gerüstet für den Job“ am 16. Mai von 9 bis 12 Uhr im WORMSER. Angebot der Evangelischen Sozialstation Worms Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Demenzbetroffenen trifft sich am 16. Mai um 18 Uhr in den Räumen der Diakonie. Zwischen Weschbach und Klaus Kultur- und Weinbotschafter laden zu „Mittwoch 18 Uhr in Rheinhessen“ am 16. Mai nach Worms-Abenheim ein. Informationen bei Helmtrud Schäfer, Telefon 06244/4589 (evtl. AB besprechen), E-Mail an helmtr ud.

Die kleine Babyapotheke Vortrag am ZfG am 18. Mai von 10 bis 12 Uhr. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 06241/268049-0 bei der ZfGKursverwaltung oder unter www. klinikum-worms.de/zfg

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIV FÜHRER

Fr. bis Mo. 16.45 + 18.30 + 20.00 Fr. + Sa.+ So auch 21.45 Sa. + So. + Mo. auch 15.15 Do. + Di. + Mi. 16.30 + 19.45

Täglich 16.45 + 19.00 / Di. + Mi. nur 19.00

Freitag, 18. Mai

Sa. bis Mo. 13.30 + 15.30 Do. + Fr. + Di + Mi. jew.16.30

Resilienzfähigkeit entwickeln – Persönlichkeit stärken Praxisseminar bei Arbeitspsychologe Matthias Krack im gleis 7 am 16. Mai von 18 bis 21 Uhr. Die Seminarkosten betragen 25 Euro. A n me ldu n g u nt e r Te le fon 06241/2681-0 oder per E-Mail an caritascentrum@caritas-worms. de Führungen im Ruhewald Kostenlose Führungen finden am Samstag, um 14 Uhr, in der einzigen rheinhessischen Waldbegräbnisstätte statt. Anmeldungen per Telefon unter 06703/ 3009382 oder 0160/91854107 so-

Inzwischen ist J. Vargas einer der erfolgreichsten europäischen Bluesmusiker.

Die „Vargas Blues Band“ wurde 1990 gegründet. Die ersten Alben entstanden in Zusammenarbeit mit der ehemaligen Band von Stevie Ray Vaughan sowie Larry T. Thurston (Blues Brothers) und Preston Shannon. Im Laufe seiner Karriere spielte er mit Größen wie Carlos Santana, Lenny Kravitz, Prince, Canned Heat, Chris Rea, Larry Graham und vielen anderen. Inzwischen ist J. Vargas einer der erfolgreichsten europäischen Bluesmusiker und wohl

der erfolgreichste und vielfältigste Gitarrist und Songwriter in der spanischen und latein-amerikanischen Musikwelt. Seine veröffentlichten Alben verkauften sich bis dato mehr als 750.000 Mal. Als Special guest ist John Byron Jagger dabei. Ein Neffe von Mick Jagger. Das Konzert findet am Samstag, dem 19. Mai, im Eventhaus Lorsch, Hirschstraße 1, statt. Einlass ist um 19.30 Uhr und Beginn ist um 20.30 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse.

wie im Internet unter www. ruhewald-rheinhessische-schweiz. de. Individuelle Führungen nach Vereinbarung.

den, Träger des Mehrgenerationenhauses Monsheim, Ministerpräsidentin Malu Dreyer und alle weiteren Gäste.

Montessori-Pädagogik im 21. Jahrhundert Vortrag am 16. Mai um 19 Uhr in der Montessori Schule Worms in der Brückenstraße 2 in Pfeddersheim.

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und gesetzliche Betreuung Fachliche Hilfe und Beratung vor Ort am 17. Mai ab 14.30 Uhr in Kriegsheim. Terminvereinbarung unter Telefon 06243/7882. Die kostenlose Beratung findet statt in Monsheim Ortsteil Kriegsheim, Hauptstraße 111 .

Donnerstag, 17. Mai Ein echtes „Haus der Familie“ Am 17. Mai ab 11 Uhr wird das MGH Monsheim offiziell mit Malu Dreyer eingeweiht. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Um 12.30 Uhr begrüßt Pfarrer Volker Hudel als Vertreter der evangelischen Kirchengemein-

Westhofener Weinfrühling Sa., 26. Mai von 9 bis 16 Uhr So., 27. Mai von 11 bis 17 Uhr Entdecken Sie unsere frisch gefüllten 2016/ 2017er-Weine – gratis. Wir laden Sie herzlich dazu ein! Am Sonntag um 11.30 Uhr findet als Highlight unser

Beim g hlin in e W Frü

tt!

5% Rv naurbimaMai: Exklusi

o 0,50 erEguürtung

AbholvFlasche pro

Spargelessen in der „Winzer“

statt. Monika Immel bereitet feine Spargelvariationen für uns zu (bitte um Voranmeldung). Erleben Sie die Harmonie von Spargel und Westhofener Wein. Nachmittags erwartet Sie Kaffee und leckerer Kuchen.

Am Bogen 18, Westhofen, Tel. 0 62 44 - 90 92 40, Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr, www.weinkontor-westhofen.de

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Einzelberatungstermine am 17. Mai ab 14.30 Uhr im Pflegestützpunkt Alzey. Es wird um telefonische Anmeldung beim AWO Betreuungsverein Alzey-Worms unter Telefon 06731/10459 gebeten. Kostenlose Energieberatung Die Beratungsgespräche finden jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat statt. Der nächste Energieberatungstermin ist am Donnerstag, dem 17. Mai, von 15 bis 18 Uhr im Rathaus Worms, Marktplatz 2 in Zimmer 223. in Worms. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Es wird zu allen Fragen des Energiesparens in Privathaushalten beraten. Voranmeldung unter Telefon 06241/853-3507. unter Telefon 0 62 41/853-3507. Das Selbstwertgefühl stärken Abendgruppe der Frauenselbsthilfe (SHG) nach Krebs trifft sich am 17. Mai um 19 Uhr zu Schminkkurs mit Fachfrau im Gerd-Lauber-Haus in Worms. Eine erotische Biographie Der Vortrag „Anne Lister – Eine erotische Biografie“ beginnt um 19 Uhr im WORMSER und ist die letzte Veranstaltung der Reihe „Starke Frauen“. Der 17. Mai ist zugleich der Internationale Tag ge-

„Aufgeschlossen!“ – Tausend Jahre Wormser Dom Mit einer Vernissage wird am Freitag, dem 18. Mai, um 16.30 Uhr im Wormser Dom die Ausstellung zum Domjubiläum eröffnet. Bis Sonntag, den 14. Oktober ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Domes zu besichtigen: montags bis samstags, von 9 bis 17.45 Uhr und sonntags von 12.30 bis 17.45 Uhr. Der Eintritt ist frei. NABU zu Steinkäuzen und GNOR im Sand Gemütlicher Spaziergang am 18. Mai ab 17 Uhr in Gimbsheim. Treffpunkt ist am Wasserwerk Guntersblum. „Über dem Meer die Freiheit“ Autorenlesung von Katrin Tempel in der Gemeindebücherei Obrigheim am 18. Mai um 19 Uhr . Der Eintritt beträgt 5 Euro inklusive Getränke. Die Gemeindebücherei Obrigheim befindet sich in der Grundschule am Sonnenberg, Gasseweg 17. Der Eingang ist neben der Turnhalle. „Good Times” Sena Agbenya stellt ab 18. Mai im Weingut Seck in Dolgesheim aus.

Samstag, 19. Mai „March Against Monsanto” Demonstration am 19. Mai um 9 Uhr am Bahnhof Worms mit Abschluss auf dem Obermarkt. „March Against Monsanto” ist eine weltweite Demonstration gegen einen Ausverkauf von Lebensgrundlagen. Monsanto ist u.a. Weltmarktführer für gentechnisch verändertes Saatgut und Lebensmittel. 950 Jahre Worms-Hochheim Am 19. Mai ab 11 Uhr feiert der Wormser Stadtteil Hochheim auf dem Gelände des Berufsbildungswerks sein 950-jähriges Jubiläum.

Wormser Pfingstmarkt Vom 19. bis 27. Mai verwandelt sich der Festplatz am Rhein in ein Schaufenster der regionalen Wirtschaft. Der Eintritt ist frei! „So & anders“ mit der Lebenshilfe Hoffest beim Weingut Dirk Wendel in Pfeddersheim am 19. Mai von 14 bis 19 Uhr. Leben und Wirken von Bischof Burchard in Worms Führung der IG Gästeführer am 19. Mai um 15 Uhr: „1000 Jahre Wormser Dom - Aufbruch in eine neue Zeit“. Treffpunkt ist am Siegfriedbrunnen. Die Kosten betragen 6 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. „Heut ist so ein schöner Tag“ Kindertheater im Wormser Haus der Jugend in der Würdtweinstraße am 19. Mai um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Familien gibt es Ermäßigu „Nachmittags bei Sophie“ Kreativer Workshop mit „museum live“ am 19. Mai um 15 Uhr zum Thema „Landschaftsmalerei“. Der Workshop im Museum Heylshof kostet drei Euro. Anmeldung per E-Mail an museumsvermittlung@worms.de oder Telefon 06241/853-4120. Lebensräume der Region Der BUND für Umwelt und Naturschutz (BUND) Worms lädt am Samstag, dem 19. Mai, zu einer botanischen Führung an der Pfeddersheimer Bluthohl ein. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr an der Wildblumenwiese, Ortsausgang Pfeddersheim, K11 Richtung Mörstadt, Feldweg rechts, oberhalb des Betonfundamentes. Freunde, das Leben ist lebenswert! Ein außergewöhnliches Konzert mit dem Sinfonischen Akkordeon-Orchester Hessen am 19. Mai um 18 Uhr im WORMSER. Karten beim Nibelungen Kurier erhältlich.

Sonntag, 20. Mai „Urbs caelestis“ Wormser Domkonzerte laden am 20. Mai 2018 (Pfingstsonntag) um 18 Uhr. Höhepunkt des Programms wird die Uraufführung der viersätzigen Orgelsymphonie „Urbs caelestis“ sein. Der Eintritt beträgt 12 Euro (ermäßigt 8 Euro). Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Ausstellungen im Nibelungenland Bis 19. Mai „Mensch – Raum“ Ausstellung von Edith Flügel in der Stadtbibliothek bis 19. Mai. Bis 21. Mai Zwischen Winter und Sommer Kunstausstellung im „Landhaus am Heidenturm“ in DittelsheimHeßloch. Sie kann bis zum 21. Mai während folgender Öffnungszeiten besucht werden: dienstags bis samstags von 17 bis 22.30 Uhr, sonntags von 12 bis 14 Uhr und 17 bis 20.30 Uhr, montags Ruhetag Bis 25. Mai Geheimnisse, Geschichten Ausstellung „zwei drei dimensional“ von Ursula Gottbrecht und Stefan Still ist noch bis 25. Mai im gleis 7 zu sehen. Weitere Termine finden Sie unter nibelungen-kurier.de


LOKAL-NACHRICHTEN

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

7

Woher kommt der Name „Klein Rom“? Günstiges Feriendomizil erhalten Heute um 18 Uhr findet in Worms-Abenheim eine interessante Führung statt

Förderverein für „Starenkasten“ soll am 18. Mai um 19 Uhr in der Bergkirche gegründet werden

Die Kultur- und Weinbotschafter laden zu „Mittwoch 18 Uhr in Rheinhessen“ am heutigen 16. Mai nach Abenheim ein. Zu einer historischen Dorfführung begrüßt Sie die Kultur- und Weinbotschafterin Helmtrud Schäfer. Der Treffpunkt ist: Fronstraße 32, 67550 Worms-Abenheim. Auf dem Weg durch das mehr als 1.200 Jahre alte Dorf geht die Gruppe an vielen historischen Gebäuden und Plätzen vorüber und erfährt dabei vom Leben der Menschen im Dorf. An der 250

Der Hochheimer Starenkasten bei Lindenfels, in Eigenleistung von Gemeindemitgliedern der evangelischen Bergkirche vor 60 Jahren mitten im Wald errichtet und seither engagiert betreut und gepflegt, dient heute nicht nur der Gemeinde als Freizeitheim, sondern ist auch Tagungshaus für Gruppen und auch preiswertes Feriendomizil für Familien. Mittlerweile ist das Haus in die Jahre gekommen, größere Reparaturen stehen an. Deshalb

Mund-Art-Scheier mit Volker Gallé MGV Abenheim lädt am 18. Mai in das Weingut Rosenhof ein Der MGV Abenheim lädt am Freitag, dem 18. Mai, um 19.30 Uhr, ein zur Mund-Art-Scheier mit Weinprobe ins Weingut Rosenhof in Abenheim, Vorstadt 36. Mundartautor und -liedermacher Volker Gallé wird den Abend „uff rhoihessisch“ begleiten, und der Männerchor und die Klausenberger des MGV Abenheim werden mit gesanglichen Beiträgen vertreten sein. Die Küche bietet Kleinigkeiten zum Munkeln an. Der Eintritt ist frei.

NABU zu Steinkäuzen Gemütlicher Spaziergang am 18. Mai in Gimbsheim Bei einem gemütlichen Spaziergang von NABU und GNOR durch den „Gimbsheimer Sand” am Freitag, dem 18. Mai, wird der Lebensraum des Steinkauzes besucht und junge Käuze beringt. Peter Bretzer beschreibt das Gebiet und stellt das Projekt „1.000 Bäume für den Sand” vor.

Treffpunkt am Wasserwerk Guntersblum Treffpunkt ist um 17 Uhr am Wasserwerk Guntersblum, an der Gimbsheimer Straße zwischen Guntersblum und Gimbsheim. Info und NABU-Leitung: Matthias Bösl, Telefon 06242/5458.

Spielenachmittag in Westhofen „Treff aktiv“ lädt am 24. Mai ins Haus St. Michael ein Die Initiative „Treff aktiv“ in Westhofen lädt zum fröhlichen Spielnachmittag im Café Treff ein. Am Donnerstag, dem 24. Mai, ab 14.30 Uhr, werden wieder die Spiele ausgepackt. Auch neue Spiele können gerne mitgebracht werden. Hier besteht die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Alle Interessierten, die Spaß am Spielen in Gesellschaft haben, sind herzlich willkommen. Das Café Treff befindet sich im kleinen Saal des Hauses St. Michael, Am Markt 16, in Westhofen.

Infos unter Telefon Vorabinformationen erhält man im Caritaszentrum unter der Telefon 06731/941598. Träger der Initiative Treff aktiv sind die Ortsgemeinde Westhofen, die katholische und evangelische Kirchengemeinde sowie das Caritaszentrum Alzey und das kath. Bildungswerk.

Jahre alten, barocken St. Bonifatius-Kirche erläutert die Gästeführerin die Bedeutung von Religion und Glauben der Menschen und gibt Antwort auf den Beinamen „Klein Rom“.

Zeitumstände darlegen Das politische Leben zu Zeiten der Herren von Dalberg wird am Amthof und dem Rathaus dargelegt. Abschluss der ca. 1,5-stündigen Führung ist in einem Wein-

gut mit einem Gruß aus dem Keller und der Küche. Informationen bei Helmtrud Schäfer unter Telefon 06244/4589 sowie E-Mail: helmtrud.schaefer@ kwb-rheinhessen.de; Erwachsenen bezahlen 7 Euro, Kinder unter 14 Jahre sind frei. Die Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen e. V. sind ein gemeinnütziger Verein mit rund 170 Mitgliedern, dessen Ziel es ist, das kulturelle Angebot der Region Rheinhessen zu intensivieren.

wurde in der gut besuchten Gemeindeversammlung Anfang März der Beschluss erfasst, einen Förderverein zum Erhalt des Starenkastens zu gründen.

Vorbereitungen getroffen Nach entsprechenden Vorbereitungen lädt nun der Kirchenvorstand für Freitag, dem 18. Mai, um 19 Uhr, zur Gründung des Fördervereins „Starenkasten“ in die evangelische Bergkirche in Hochheim ein.

Ein Satzungsentwurf wurde erarbeitet, es haben sich, so Gemeindepfarrerin Yvonne SiegelKörper, auch schon Menschen gefunden, die bereits sind, sich einzubringen.

Rege Beteiligung erwünscht Bei der Vereinsgründung werden auch Flyer vorliegen, die bei Werbung um Mitglieder und Geldmittel behilflich sein können. Der Kirchenvorstand hofft auf eine starke Beteiligung.


8 NIBELUNGEN KURIER

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

„Gut besetzt und hoch motiviert” Wormser Grüne wählen neuen Vorstand / Neue Gesichter dabei

Leben und Wirken von Bischof Burchard

Einer der artenreichsten Lebensräume

Führung der IG Gästeführer am 19. Mai um 15 Uhr: „1000 Jahre Wormser Dom – Aufbruch in eine neue Zeit“ / Treffpunkt Siegfriedbrunnen

Führung zur Bluthohl am 19. Mai um 15.30 Uhr / Treffpunkt Ortsausgang Pfeddersheim

Zum Dom-Jubiläum bietet die Interessengemeinschaft Wormser Gästeführer einmal im Monat eine spezielle Führung zu Leben und Wirken von Bischof Burchard in Worms an.

Beispielhaft wird außen am Paulus-Stift am Paulusplatz und im Dom aus seiner Zeit erzählt und die Entwicklung der Stadt im frühen 11. Jahrhundert aufgezeigt.

Der nächste Termin für diesen Rundgang ist am Samstag, dem 19. Mai. Der Treffpunkt ist um 15 Uhr am Siegfriedbrunnen. Die Kosten betragen 6 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Erarbeiten einfacher und konkreter Handlungsmöglichkeiten Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren am 25. Mai um 15 Uhr in der Rheinschule Bobenheim-Roxheim

„Gut aufgestellt“ sehen sich die Wormser Grünen mit neuem Vorstand.

zendegen wiedergewählt wurden. Neue Gesichter im Vorstand sind Tina Weiss, die nicht nur bereit ist, ihre Erfahrungen in die Grünen-Finanzen, sondern auch in die politische Debatte einzubringen, und Christian Engelke, der als aktiver Stellvertreter im Innenstadtausschuss sowie durch vielfältige Aktivitäten (bspw. Regionalladen Lotte) längst stadtbekannt ist. Leonhard Schmitt bewarb sich erfolgreich für die Grüne Jugend – auch seine politische Arbeit zieht derzeit durch seine Bewerbung fürs Jugendparla-

– Was muss man tun, wenn einen jemand auf dem Schulweg anspricht oder locken will? – Wo bekommt man Hilfe? – Was kann man bei Belästigung oder Erpressung in Schulhof oder Freizeit tun? – Wie kann man sich wehren? – Was sind gefährliche Situationen, und wie kann man sie bewältigen? – Auf was muss man achten, wenn man alleine zu Hause ist? Kernansatz des Unterrichts ist das Erarbeiten einfacher und konkreter Handlungsmöglichkeiten sowie deren Umsetzung und Einübung in realitätsbezogenen Rollenspielen, so genannten „Reality-Checks“. In spielerischer Umsetzung erleben die Kinder, dass das The-

ma Selbstbehauptung und Selbstverteidigung viel Spaß und Mut macht. Sie entdecken ungeahnte Fähigkeiten, gewinnen Selbstbewusstsein und Vertrauen in ihre eigenen Stärken! Der Kurs beginnt um 15 Uhr und endet um 18.15 Uhr. Die Veranstaltung findet in der Rheinschule, Rheinstraße 32, 67240 Bobenheim-Roxheim, statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 22 Euro. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur über die Geschäftsstelle der Stiftung unter Telefon 06239/995696) oder per E-Mail unter gewaltpraevention@ bernd-jung-stiftung.de. möglich. Weitere Informationen unter www.bernd-jung-stiftung.de unter Leistungsspektrum/Gewaltprävention.

WORMSER

Der BUND für Umwelt und Naturschutz (BUND) Worms lädt am Samstag, dem 19. Mai, zu einer botanischen Führung an der Pfeddersheimer Bluthohl ein. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr an der Wildblumenwiese, Ortsausgang Pfeddersheim, K11 Richtung Mörstadt, Feldweg rechts, oberhalb des Betonfundamentes. Dr. Axel Schönhofer stellt hier seltene Pflanzen wie Kartäusernelke, Feld-Mannstreu oder Duft-Skabiose vor, die hier ein neues Zuhau-

se gefunden haben. Später geht es dann zur benachbarten Mittelbergshohl. Hier wurde im letzten Jahr durch die Stadt Worms eine neue Wildblumenwiese angelegt. Im Anschluss lädt der BUND zu einem kleinen Picknick ein.

Treffpunkt zweier Biotope Wildblumenwiesen und Lösswände gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Region. In Worms-Pfeddersheim an der Blut-

Sachverständiger für Photovoltaik

Mail: info@solar-energie-worms.de Notfallnummer: 0 62 41 – 38 60 299 Wormser Landstraße 24 • 67551 Worms

Am Pfingstsamstag, dem 19. Mai, von 11 bis 17 Uhr, ist es in diesem Jahr wieder möglich, einen Blick hinter die Kulissen des Berufsbildungswerkes Worms (BBW) des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Eckenbertstraße 60 zu werfen. Es gibt viel zu sehen, z.B. zeigen die Auszubildenden des Gartenbaubereiches wie der Garten mit Wasserläufen zu einer Naturoase werden kann, bei den Fahrzeugpflegern zeigen die Auszubildenden viel Interessantes rund um die Autopflege und natürlich gibt es wie gewohnt viele kulinarische Köstlichkeiten aus der Küche.

Rund um die Erdbeere – so heißt das Motto der Hauswirtschaftsauszubildenden. Verschiedene Produkte aus den Ausbildungswerkstätten sind ebenfalls käuflich zu erwerben. Neben Außergewöhnlichem können sich die Besucher natürlich über die Ausbildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten informieren, denn das BBW bildet in über 25 Berufen aus. Wie wohnt und lernt es sich im BBW und welche Freizeitmöglichkeiten gibt es? – alles Fragen, die künftige Teilnehmer/innen live sehen können und Antworten bekommen. An Eltern- und Schülerstammtischen können alle Fragen

Viele Sonderthemen runden die Präsentation harmonisch ab und machen den Wormser Pfingstmarkt zur Kommunikationsplattform für Anbieter und Besucher. „Eintritt frei“ lautet die Devise, denn nur so ergänzen sich Ausstellung und Volksfest ideal. Der „Rummel“ zum Wormser Pfingstmarkt mit seiner be-

cf.20mi18

Fix Falten weg! Andrea Ledderhos hat sich mit dem Experten für ästhetische Medizin, Heiko Wedemeyer, getroffen und sich mit ihm über seine medizinischen Behandlungen beraten. Seine Kompetenz und langjährige Erfahrung überzeugen die Kosmetikerin. Gemeinsam bieten sie im Institut minimal-invasive Gesichtsbehandlungen an. Die Spezialgebiete sind Faltenunterspritzungen mit biologischer Hyaluronsäure und Fadenlifting. „Ich arbeite nun schon einige Zeit mit Herrn Wedemeyer“, berichtet Frau Ledderhos, „die Ergebnisse sind top und meine Kunden/-innen sehr zufrieden.“ Das gemeinsame

Ziel ist, dass Sie nach einer Behandlung ein positives Feedback erhalten wie zum Beispiel: „Sie sehen so frisch aus, waren Sie im Urlaub?” Denn die Faltenreduzierung soll vor allem natürlich und gesund wirken. Eine Qualität, auf die die Kosmetikerin in all ihren Angeboten achtet, ob nun bei ihrem beliebten PMu oder den sorgfältig ausgewählten Produkten, mit denen sie arbeitet. Auch dieses Jahr ist Frau Ledderhos vom 19. bis 27. Mai auf dem Pfingstmarkt. Eine gute Gelegenheit, um sich zu informieren und das Handwerk der Permanent Make-upExpertin kennenzulernen.

Eintritt: Der Eintritt zum Ausstellungsgelände und zum Rummelplatz ist frei! Anreise per Bus: Den Festplatz erreichen Sie per Bus ab/zum Hauptbahnhof mit folgenden Buslinien: • Linie 410 – Tagverkehr (Kleinbusse) • Linie 419 – Spätverkehr Parken: Direkt am Veranstaltungsgelände gibt es Parkflächen in ausreichender Zahl (kostenpflichtig). Der Vergnügungspark mit Riesenrad und Feuerwerk bietet für die Pfingstmarktbesucher wieder viel Abwechlung. Archivfoto: Jannik Reinecke/Die Knipser

www.permanent-und-kosmetik-ledderhos.de

rer Dr. Joachim Springer überreichen – natürlich vor der Königin der Instrumente, der Kirchenorgel. Schon beim Konzert hatte der Hausherr sich erfreut gezeigt, dass sich die Sängerinnen und Sänger so engagierten und dankte für die Aktion, die er mit den Worten „Musik für das Eisbachtal, Musik aus dem Eisbachtal und Musik für die Orgel“ bezeichnete.

Ausstellung / Messe: Themen der Ausstellung: Bauen – Wohnen – Renovieren – Sanieren – Energie – Haushalt – Mode – Auto – Freizeit • über 100 Aussteller auf rund 11.000 Quadratmetern (Freigelände + Hallen) • zirka 80.000 Besucher pro Jahr • große Autoschau Wormser Automobilhändler auf dem Freigelände • wechselndes Rahmenprogramm

Mit Biergarten und regionalen Weinen

editerran‘ Motiv ‚M

Granitzaun

WELTNEUHEIT!

pro m2 schon ab:2

Unsere Highlights

Wildschweinsbratwurst und „Wormser“ Frikadelle mit Käse und Zwiebeln überbacken, Pfälzer Bratwurst, XL-Feuerwurst , Steak, Pommes uvm. Yasmin Winter und Team freuen sich auf Ihren Besuch.

300.–€

INCL. MONTAGE INCL. FUNDAMENTE

Statt 19.490,– EUR1

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie REGENSTEIN: Allround-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Pflanzarbeiten Schnittarbeiten Teichbau, Schwimmteich Erdaushub, Erdarbeiten Planung, Beratung vor Ort Gartenanlagen KOSTENFREIE

BERATUNG VOR ORT!

24h Ausstellung. Tag und Nacht. UNDENHEIM. Staatsrat-Schwamb-Str. 156 Tel.: (06737) 76 11 74 WWW.REGENSTEIN.INFO Fax: (06737) 76 05 59

Messverfahren VO (EG) 715 / 2007 ASX BASIS 1.6 Benziner 86 kW (117 PS) 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l / 100 km) innerorts 6,9; außerorts 4,9; kombiniert 5,7. CO2-Emission kombiniert 131 g / km. Effizienzklasse C. 1 | Unverbindliche Preisempfehlung der MMD Automobile GmbH, Mielestraße 2, 61169 Friedberg, ab Importlager, zzgl. Überführungskosten, Metallic- und Perleffektlackierung gegen Aufpreis. 2 | Hauspreis

1 Preis für das Motiv Flecht bei Abnahme von mind. 20 m2, einer Aufbauhöhe von mind. 1,60m und normalen Bedingungen. Preis exklusive MwSt. 2 Preis für Granitzaun bei Abnahme von mind. 20 m2, einer Aufbauhöhe von mind. 1,60m und normalen Bedingungen. Preis exklusive MwSt.

55278 Undenheim

Klimaautomatik Audiosystem

BASIS 1.6 Benziner 86 kW (117 PS) 5-Gang

15.585,–

Voller Service. Alles inklusive.

INCL. MONTAGE INCL. FUNDAMENTE

Der ASX

EUR2

Ein Zaun der Zukunft - ein Gartenbauer der Zukunft! REGENSTEIN Garten– und Landschaftsbau Undenheim

110.–

Aktionspreis gültig bis 30.06.2018

nur

Besuchen Sie mich auf dem Pfingstmarkt in Zelt 1, Stand 107 !

Gesundheitszentrum Osthofen

derkranz Offstein musizierten zugunsten der Sanierung der Orgel in der Horchheimer Heilig-Kreuz-Kirche. An Stelle eines Eintrittgeldes hatte der Horchheimer Verein um eine Spende für die Orgelsanierung gebeten und so konnte der Vorstand der Chorgemeinschaft Horchheim nun den von Zuschauern und Mitwirkenden gesammelten Betrag in einer Höhe von 1031,51 Euro an Pfar-

Lage: Festplatz, Adresse: Am Rhein / Kastanienallee, 67547 Worms, direkt an den Rheinbrücken

pro m2 schon ab:1

MICROBLADING

Permanent Make-up Expertin

Ende April richtete die Chorgemeinschaft 2012 Worms-Horchheim e.V. unter dem Motto „Musik für das Eisbachtal“ das 72. Gemeinschaftskonzert der Gesangvereine des Eisbachtals aus. Über 200 Sängerinnen und Sänger aus 13 Chören und Ensembles des Gastgebers, des GV Liederkranz Weinsheim, des MGV Liederkranz Wiesoppenheim, des Sängerbundes Heppenheim und des MGV Lie-

19. BIS 27. MAI 2018 | FESTPLATZ AM RHEIN

Öffnungszeiten: • werktags, 14–21 Uhr • sonn- und feiertags, 11–21 Uhr • Vergnügungspark bis 23 Uhr

PERM A NENT MAKE-UP UND Fa lte nu nt er sp rit zu ng Fa de nl ift in g

Der Vorstand bei der Übergabe (von links): Rainer Walther, Pia Weil, Pfarrer Dr. Joachim Springer, Thomas Kulzer (Chorleiter bei der Chorgemeinschaft und Organist in der Heilig-Kreuz-Kirche), Thomas Scholz und Ernst Holzmann.

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Motiv ‚Flecht‘

Die Verkaufsausstellung bietet all denen, die auf der Suche nach aktuellen Trends und Informationen sind, neue Ideen und Innovationen. Zirka 80.000 Besucher lockt die Veranstaltung jedes Jahr auf die Kisselswiese. In

Sonderthemen, Vergnügungspark und Händlermeile

währten und beliebten Mischung aus attraktiven Fahrgeschäften, Gastronomie mit Gartenwirtschaften, Buden und Händlermeile ist ein Spaß für die ganze Familie! Denn für jeden gibt es etwas Interessantes zu sehen. Die Jugend besucht den Rummel, während die Eltern beim Messerundgang interessante Neuheiten testen und vergleichen können. Diverse Fahrgeschäfte sowie Kinder-, Schau- und Belustigungsgeschäfte, Gewinnspiele, Wurfbuden, Automatenspiele sowie Schießbuden runden das Unterhaltungsangebot ab. Attraktive Ergänzung ist der Familientag am Donnerstag. An diesem Tag gelten reduzierte Fahrpreise.

„Musik für das Eisbachtal“: Beim 72. Gemeinschaftskonzert über 1.000 Euro für die Königin der Instrumente erhalten

Besucher-Infos

rh20mi18

Traditionell beginnt die Eröffnungsveranstaltung des Pfingstmarktes am Samstag mit dem Fußmarsch der Fischerwääder von der Großen Fischerweide zum Festplatz: Mit dem  Bojemääschter und der Backfischbraut geht es, begleitet von ei-

Verkaufsmesse mit Branchenmix

mehreren Hallen und auf dem großzügigen Freigelände bieten über 100 Aussteller einen attraktiven Branchenmix mit den thematischen Schwerpunkten Bauen, Wohnen, Renovieren, Sanieren, Energie, Haushalt, Mode, Auto und Freizeit.

beantwortet werden, es lohnt sich zu kommen. An diesem Tag werden viele Gäste erwartet, u.a. der Vorstand des DRK RLP Manuel Gonzalez, der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel, weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft und natürlich viele ehemalige Teilnehmer/-innen und Mitarbeiter/-innen und Nachbarn. Parallel zum Tag der offenen Tür findet das 950-jährige Bürgerfest der Ortsgemeinde Hochheim auf dem Gelände des BBW, das sich seit 1986 in der Gemarkung Hochheim befindet, bis 22 Uhr statt. Alt und Jung, Groß und Klein, sind an diesem Tag herzlich willkommen.

PFINGSTMARKT

Foto: Karolina Krüger

Feierliche Eröffnung am Samstag

nem Musikzug, zum Messegelände. Nach dem Platzkonzert beginnt um 15 Uhr die Eröffnung auf dem Pfingstmarkt. Nach dem Grußwort des Oberbürgermeisters folgt unter anderem die erste offizielle Präsentation der neuen Backfischbraut durch den Verein für Brauchtumspflege und ein Rundgang über das Gelände.

Horchheimer Chorgemeinschaft übergibt Spendenerlös

Tag der offenen Tür im BBW Worms am 19. Mai von 11 bis 17 Uhr

Vom 19. bis 27. Mai lädt der Wormser Pfingstmarkt mit großem Vergnügungspark und einer interessanten Verkaufsausstellung auf den Festplatz / Eintritt frei! Jedes Jahr um die Pfingstzeit verwandelt sich der Festplatz am Rhein in ein Schaufenster der regionalen Wirtschaft. Neun Tage lang lockt die bewährte Kombination aus attraktiver Gewerbeschau, Vergnügungspark und beliebter Händlermeile viele Besucher aus der gesamten Region an.

hohl treffen beide Biotope aufeinander. Leider werden diese Biotope immer seltener. Mit ihnen sterben zahlreiche Wildblumen und die von ihnen lebenden Wildbienen aus. Im Jahr 2012 wurde an der Bluthohl ein privates Renaturierungsprojekt gestartet. Auf einem über 2.000 Quadratmetern ehemaligen Weinberg wurde eine artenreiche Wildblumenwiese angelegt. In den angrenzenden Lösswänden nisten zahlreiche Wildbienen, die auf der Wiese Pollen und Nektar finden.

9

Blick hinter die Kulissen werfen

Der Mix macht’s – Infos und Spaß für die ganze Familie

Helmut Broos – Geschäftsinhaber

rh20mi18

Wir heißen Sie auf dem Wormser Pfingstmarkt in Halle 1 herzlich willkommen!

ment und Mitgliedschaft in diversen Ausschüssen weitere Kreise. „Wir freuen uns sehr über den gut besetzten, hoch motivierten Vorstand”, so Matthias Bihn, der seinen politischen Fokus seiner leidenschaftlichen Bewerbungsrede besonders auf Menschenrechtsthemen gelegt hatte. „Wir haben viel vor, natürlich zusammen mit unserem OB-Kandidaten – so starten wir in einen beteiligungsorientierten Programmprozess und hoffen, viele Köpfe dafür zu gewinnen”, so Katharina Schmitt.

Gewalt und der Umgang mit Konflikten sind Themen, die in der Gesellschaft einen großen Stellenwert einnehmen. Darum bietet das Förderzentrum für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung am Freitag, dem 25. Mai, mit seinem Kooperationspartner, Selbstbewusst-Sicher-Stark (SeSiSta) einen Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen von 6 bis 10 Jahren an. In dem Kurs lernen die Kinder alterstypische Gefahren zu erkennen, sie einzuschätzen und entsprechend zu handeln. Es geht um Fragen wie z.B.: – Wie kann man mit Angst und Aggression umgehen? – Was sind gute, was sind schlechte Geheimnisse? – Was ist ein Geschenk?

ck20mi17

In ihrer jüngsten Mitgliederversammlung wählten die Wormser Grünen turnusmäßig ihren neuen Vorstand. Neue Vorsitzende sind Katharina Schmitt und Matthias Bihn, der im Amt bestätigt wurde, ebenso Jonas Reyl als politischer Geschäftsführer. Tina Weiss ist neue Schatzmeisterin, Beisitzer/-innen sind Christine Jäger, David Hilzendegen und Christian Engelke sowie für die Grüne Jugend Leonhard Schmitt. Ein Dank ging an den alten Vorstand, aus dem auch Christine Jäger und David Hil-

NIBELUNGEN KURIER

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

Autohaus Stabel OHG

.

Harxheimer Str. 1 67591 Wachenheim Tel. 06243 / 317 www.autohaus-stabel.de

.

GALABAU STEINDESIGN BETONZAUN ■

180504mi_MGS_Knalleranzeigen_ASX_BASIS_HEW_3840_90x190mm.indd 1

04.05.18 15:37


10 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

5.000 Euro für Hospiz-Vereine

Kreatives Selbstexperiment Ausstellung One Year Self-Portrait in der Galerie Schauraum / Vernissage am 19. Mai

Der Lions Club Worms spendete 2.500 Euro an die ambulante Hospizhilfe Worms und 2.500 Euro an den Verein Rheinhessen Hospiz

Die Wormser Künstlerin Astrid Bellefroid stellt von Samstag, dem 19. Mai, bis Samstag, dem 2. Juni, in der Galerie Schauraum in Worms aus. Ihr Thema heißt „One Year Self-Portrait” und bedeutet jeden Tag ein Portrait mit Bleistift und Papier bewaffnet zu zeichnen. Ein spannendes Selbstexperiment mit 365 Selbstportraits. Die Vernissage findet am Samstag, dem 19. Mai, von 20 bis 23 Uhr, in der Galerie Schauraum, Zornstraße 11a, 67549 Worms statt. Der Eintritt ist frei. Mehr über die Künstlerin findet man unter https://astridbellefroid.jimdo.com

Königswiese und renaturierter Eisbach

Joachim Putz, Dr. Christoph Kern, Marcelo Cura Daball, Margit Stecher-Reiner, Dr. Walter Ferbert und Hans Schmitt.  Foto: Gernot Kirch VON GERNOT KIRCH | Der Lions Club

Worms führt schon seit vielen Jahren erfolgreich die Aktion „Löwenzahn“ durch. Dies funktioniert folgendermaßen: Viele Patienten überlassen ihr Zahngold, welches im Zuge einer Behandlung entfernt wurde, den an der Lions-Aktion teilnehmenden Zahnarztpraxen. Der Club sammelt das Gold bzw. Geld und spendet es einmal im Jahr

an gemeinnützige Organisationen oder Vereine. In diesem Jahr entschied der Lions Club Worms das Geld jeweils zur Hälfte an die ambulante Hospizhilfe Worms und den Verein Rheinhessen Hospiz, der in Worms ein stationäres Hospiz bauen möchte, zu spenden. Der Präsident des Lions Clubs Worms, Marcelo Cura Daball, bedankte sich bei allen Patienten, die

Die Künstlerin fertigte jeden Tag ein Selbstporträt.

Geführte Baumwanderung in Obrigheim am 26. Mai um 11 Uhr / Treffpunkt Sportplatz Am Samstag, dem 26. Mai, findet in Obrigheim vom Kulturausschuss eine geführte Baumwanderung mit Christel Schienagel-Delp statt, welche schon durch ihre Kräuterwanderung bekannt ist. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Sportplatz in Obrigheim. Die Wanderung führt entlang des Bordweges Richtung Südzucker zur Königswiese, wo die Teilneh-

ihr Zahngold zur Verfügung stellten. Der Lions Club habe mehr die Funktion eines Vermittlers gehabt, der die ganze Aktion organisierte. Die beiden Hospiz-Vereine bedankten sich für die jeweilige Spende, die es ihnen ermögliche, ihrer wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe nachzukommen, die von vielen ehrenamtlichen Helfern geleistet werde.

mer ein kleiner Zwischen­snack erwartet. Anschließend geht es am renaturierten Eisbach zurück zum Sportplatz. Auf diesem Teilstück stehen viele Exemplare von Bäumen, über die es bestimmt viel zu berichten gibt. Am Sportplatz werden die Teilnehmer dann mit einer köstlichen Suppe und weiteren Köstlichkeiten erwartet. Im Unkostenbeitrag

von 9 Euro sind die Führung und Verköstigung enthalten. Getränke werden separat abgerechnet. Anmeldungen nimmt Martina Neumann-Bayer unter Telefon 06359/6620 oder mobil unter 0172/7270807 an. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Der Kulturausschuss von Obrigheim freut sich auf regen Besuch.

STELLENMARKT

! U NE

Der große regionale Stellenmarkt mittwochs und samstags:

jobs.nibelungen-kurier.de

Die aktuellen Stellen-Angebote aus dem NK online abrufbar

Du arbeitest gerne in einem coolen Team, hast Freude daran feines Gebäck zu verkaufen und den perfekten Cappuccino zuzubereiten?

BEITER/-IN SACHBEAR RWALTUNGSARBEITEN

Wegen des Feiertages am Pfingsmontag ist der

Dann komm zu uns als

Verkäufer/-in

GESUCHT FÜR VE

Anzeigen- & Redaktionsschluss für die kommende Mittwochs-Ausgabe, am 23. Mai 2018, auf

in Voll- und Teilzeit für unsere Verkaufsstellen im Raum Worms, in Hofheim/Ried und Lampertheim.

Freitag, 18. Mai 2018, 15 Uhr

Wir erwarten: eine abgeschlossene Ausbildung im

Wir bieten: Ein hoch motiviertes Team rund um

gesuchten Bereich, sehr gute PC-Kenntnisse in allen MS-Office Programmen, Teamfähigkeit, zeitliche Flexibilität, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise.

aussagekräftige und zeitaktuelle Produkte. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit zielorientierter Einarbeitung sowie ein angemessenes Gehalt.

vorverlegt.

Bitte bewerben Sie sich noch heute.

Bewerbung per E-Mail: bewerbung@vmg-mbh.de Bewerbung per Web: www.vmg-mbh.de/jobs

Bäckerei Konditorei Scheubeck, Herrn Scheubeck Auf dem Sand 20 · 67547 Worms Ha

100%

www.nibelungen-kurier.de

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 95 78 10 · Fax (0 62 41) 95 78 78

Cs07sa18

-

ndar

Zum Schutz der Umwelt bitten wir um Ihre Bewerbungen ausschließlich per E-Mail. Postalische Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesendet.

11018

Wir bitten um freundliche Kenntnisnahme!

Aussagekräftige Bewerbungen an:

Wir suchen

KONSTRUKTIONSMECHANIKER/-IN SCHWEIßER/-IN WIG/MAG

Friseur/-in gesucht Friseursalon Schmitt

Es werden folgende Erwartungen gestellt  Bereitschaft zur Teamarbeit  Deutsche Sprachgrundkenntnisse  Zeichnung lesen  Selbstständiges Arbeiten  Schweißbriefe EN 287 – 141 und 136 von Vorteil aber nicht Grundvoraussetzung

Berliner Ring 9 · 67547 Worms

So erreichen Sie uns: Telefon Telefax

Firma Schneidtechnik Meier GmbH

06241 / 9578-0 06241 / 9578-78

www.nibelungen-kurier.de info@nibelungen-kurier.de

Wir bieten:  Abwechslungsreiche Tätigkeit bei sicherem Arbeitsplatz  Schweißmaschinen auf dem technisch aktuellen Stand  Individuelle Bezahlung mit umfangreichen Sozialleistungen  Hilfestellung bei der Wohnungssuche  Angenehmes Betriebsklima

MITARBEITER/IN FÜR TELEFONISCHE TERMINPLANUNG GESUCHT! Telefonische Terminvereinbarung und Terminplanung für den Außendienst. rh39sa17

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Papiere an

rh20mi18

in Teilzeit Vorstellung nach tel. Vereinbarung 0 62 41- 4 56 24

für Stahl und Edelstahlschweißkonstruktionen

MS-Office-Kenntnisse sind Voraussetzung. Tätigkeit in vollklimatisierten Räumen. Arbeitszeit: Mo. - Fr. 8.30 -17.30 Uhr, 40 Std./Woche, 1.850 € brutto oder Mo. - Fr. 10.00 -15.00 Uhr, 25 Std./Woche, 1.050 € brutto

Überstunden werden separat honoriert! Bewerbung per E-Mail: bewerbung@vmg-mbh.de Telefonische Bewerbung: 06241-2026-109 / Frau Gros Bewerbung per Web: www.vmg-mbh.de/jobs

So finanziere ich mein neues Handy Arbeiten uft ischen L an der fr Menge und jede ng Bewegu

ZEITUNGS-ZUSTELLER GESUCHT in:

(m/w)

für den Nibelungen Kurier

• • • • • • •

Bockenheim (Teilgebiet) Flörsheim-Dalsheim (Teilgebiet) Mettenheim (Teilgebiet) Mörstadt Worms-Pfeddersheim (Teilgebiet) Worms-Pfiffligheim (Teilgebiet) Worms-Herrnsheim (Teilgebiet)

Ihr Wohnort ist nicht dabei? Dann schreiben Sie uns und lassen sich vormerken, wenn ein Bezirk in Ihrer Nähe neu zu vergeben ist.

Egal, ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau, berufstätig oder arbeitslos – wenn Sie gut zu Fuß, zuverlässig und gewissenhaft sind, bewerben Sie sich. Freie Zeiteinteilung (die Zustellung muss mittwochs bis 18 Uhr und samstags bis 16 Uhr erfolgt sein)

Bitte rufen Sie unsere Vertriebsleiterin Frau Keller unter Tel. (0 62 39) 92 91 68 oder (01 76) 98 14 60 92 an (WhatsApp möglich) | (Mo., Mi., Fr.: 9–18 und Sa.: 9–13 Uhr).

rh20mi18

WPL GmbH Tel. (0 62 41) 95 85 40

rh20mi18

in Vollzeit und Teilzeit

Wir suchen für unsere Einzelteilfertigung eine/-n

Fotolia.com/© Andrey_Arkusha

Callcenteragents (m/w)


Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

„Heut ist so ein schöner Tag“ für Kinder Kindertheater im Haus der Jugend am 19. Mai um 15 Uhr

NIBELUNGEN KURIER

11

1225 Jahre Wiesoppenheim

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

1225-Jahr-Feier Wiesoppenheim Vom 18. bis 21. Mai feiert der sympathische Wormser Stadtteil vier Tage lang mit einem bunten Programm

„Wohnzimmerkonzert“ in Bockenheim Leiningerlandband spielt am 25. Mai um 20 Uhr in der Bockenheimer Weinstube / Eintritt frei Am Freitag, dem 25. Mai, um 20 Uhr, spielt die Leiningerland Band wieder in einem der schönsten Kreuzgewölbe der Region, der Bockenheimer Weinstube von Daniel Hinz an der Weinstraße 91. Bei diesem „Wohnzimmerkonzert“ wird das beliebte Ensemble in

der Besetzung Paul Schütt (Posaune), Pianist Alexander Schindler, Johannes Schaedlich am Kontrabass und Schlagzeuger Uwe Martin auftreten. Einlass und Zeit „zum Völlern in Ruhe“ ist ab 17 Uhr. Eintritt frei. Weitere Informationen unter www.bockenheimerweinstube.de

Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?

Die akademische Feier zum 1225-jährigen Jubiläum des Ortes fand bereits am 27. April in der Kirche St. Martin statt. Der gemischte Chor des MGV Liederkranz sorgte mit seinen Liedbeiträgen für die musikalische Untermalung.

Programm Großes Jubiläumsfest am Sportplatz des TuS Wiesoppenheim Freitag, 18. Mai Original Nockherberger, Einlass ins Festzelt: 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 13 Euro Samstag, 19. Mai – Wanderung durch die Geschichte mit „Weck, Worschd und Woi“, Abmarsch um 14 Uhr am Festzelt, Beitrag: 5 Euro – Dorfabend gestaltet von Wiesoppenheimer Künstlern und Vereinen, Einlass ins Zelt: 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Sonntag, 20. Mai – Historischer Festumzug durch Wiesoppenheim, Beginn: 14 Uhr – Bayerischer Abend mit den Gästen aus dem Allgäu in Eggenthal, Einlass ins Zelt: 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 8 Euro Montag, 21. Mai Ökomenischer Festgottesdienst im Zelt mit anschließendem Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Beginn: 9 Uhr Die katholische Kirche St. Martin im Herzen von Worms-Wiesoppenheim.

rh20mi18

draußen zu gehen. Höchste Zeit, etwas zu unternehmen! Ein Mitmachabenteuer voll Zauber, Poesie und Lebendigkeit präsentiert das Theater Radelrutsch mit seinem Stück „Heut ist so ein schöner Tag“ am Samstag, dem 19. Mai, um 15 Uhr, im Haus der Jugend, Würdtweinstraße 11. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Familien gibt es Ermäßigung.

Kostenlose Energieberatung am 17. Mai um 15 Uhr im Rathaus

Und auch wenn der Energieausweis vorliegt, ist die Interpretation der Daten nicht immer leicht: Verbrauchsausweise mitteln den Verbrauch der letzten drei Jahre – und der hängt von den Gewohnheiten der Bewohner ab. Bedarfsausweise zeigen den nutzerunabhängigen Heizenergiebedarf des Hauses. Der errechnete Bedarf fällt jedoch häufig zu hoch aus. Energieausweise sind nach Ausstellung zehn Jahre gültig, daher kursieren Energieausweise nebeneinander, die hinsichtlich des Energieverbrauchs alte und neue Bewertungsmaßstäbe anlegen. In älteren Energieausweisen werden Werte von 150 bis 200 Kilowattstunden pro Quadratmeter Nutzfläche und Jahr im Ausweis noch im grünen Bereich angesiedelt – obwohl das nicht einem zukunftsfähigen energetischen Standard entspricht.

Metzgerei

Eigen

l

l

Öffnungszeiten: Worms Mo.–Fr. 7 bis 18 Uhr Obermarkt 20 Mittagspause 13–15 Uhr Tel.: 06241/24219 Sa. 7–12.30 Uhr Fax: 06241/23028

Wiesoppenheim Wiesoppenheim Theodor-Storm-Straße 68 68 Tel. Theodor-Storm-Str. (0 62 41) 3 33 32 Tel.: 06241/33332 Fax: (0Fax: 6206241/384177 41) 38 41 77

Mittwoch nachmittags geschlossen

Worms Oberma Tel.: 06 Fax: 06

Partnermetzgerei der Erzeugergenossenschaft Schwäbisch-Hall

Das zentral gelegene, alte Rathaus beheimatet die Ortsverwaltung.

Meisterbetrieb Richard Keller Metzgerei Feinkost Bau-Eigene & Möbelschreinerei Schlachtung Hausgemachte Spezialitäten l

67551 Horchheim

www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de

• Holz-, und Präsente • Innentüren Gourmet FeinkostAluKunststofffenster • Innenausbau Worms Wiesoppenheim • Klappläden • Treppen Obermarkt 20 Theodor-Storm-Str. 68 • Haustüren •Tel.: Reparaturen Tel.: 06241/24219 06241/33332 Fax: 06241/23028 Fax: 06241/384177 Rebgartenstraße 6–8 · 67551 Worms-Wiesoppenheim Tel. (0 62 41) 3 31 21 · Fax (0 62 41) 38 42 87 l

Elektrotechnik + Energieberatung Metzgerei

Anmeldung erbeten Die Beratungsgespräche finden jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat statt. Der nächste Energieberatungstermin ist am Donnerstag, dem 17. Mai, von 15 bis 18 Uhr im Rathaus, Marktplatz 2 im Zimmer 223 in Worms. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Es wird zu allen Fragen des Energiesparens in Privathaushalten beraten. Anmeldung unter Telefon 06241/853-3507.

Feinkost

Eigene Schlachtung Hausgemachte Spezialitäten Feinkost Gourmet Präsente

Bl20mi18

Interpretation nicht leicht

Ab Mai 2014 ausgestellte Ausweise geben dem Gebäude eine Energieeffizienzklasse von A+ bis H. Werte von 100 bis 200 Kilowattstunden erreichen nur Effizienzklasse D oder E. In einem Mehrfamilienhaus gibt es nur einen Ausweis fürs gesamte Haus, nicht jedoch für die einzelne Wohnung. Für den Energieverbrauch einer Wohnung spielt aber auch deren Lage eine wichtige Rolle, vor allem in schlechter gedämmten Häusern. Dach- und Erdgeschosswohnungen in Hausrandlage verbrauchen dann in der Regel 50 Prozent mehr Heizwärme als Wohnungen in der Hausmitte. Der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale hilft nach Terminvereinbarung bei der Interpretation von Energieausweisen und bietet Hauskäufern eine kostenlose persönliche Erstberatung zur Einschätzung des Modernisierungsbedarfs.

Untere Hauptstr. 71 · (0 62 41) 26 79 10

Der Verlust von Heizenergie durch schlechte Wände, ein undichtes Dach oder ein ineffizientes Heizsystem kostet dauerhaft Geld. So kann manches „Schnäppchen“ über die Jahre gesehen in ungünstigem Licht dastehen. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten scheuen sich jedoch oft, dies einzufordern – manchmal aus Furcht, den Zuschlag für das Haus nicht zu bekommen.

SAMS

TAG

018 2 I N 16. J1U7:00 UHeR A B f e r- w e i n . d kie www.

RebGartenFest 2018

cf.20mi18

Wo sind die spielenden, singenden, schaukelnden und springenden Kinder auf dem Spielplatz oder ausgelassen tobend auf der bunten Blumenwiese? Für den fröhlichen Herrn Tag eine berechtigte Frage, denn nirgends dort sieht er sie. Stattdessen sitzen die Mädchen und Jungs zu Hause vor ihren Bildschirmen und Fernsehapparaten und haben vergessen, nach

ten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Vorverkauf der Eintrittskarten zu den Veranstaltungen im Festzelt ist angelaufen. Karten können im Vorfeld bei der Gemeindeverwaltung und, sofern nicht ausverkauft, auch an der Abendkasse erworben werden. Außerdem wird sonntags, wie schon vor 25 Jahren, ein historischer Festumzug durch die Straßen der Gemeinde ziehen und das Ereignis visuell begleiten. Vergleichbare Veranstaltungen in der Vergangenheit konnten jeweils große Besucherscharen, auch aus den umliegenden Gemeinden des Eisbachtals, anlocken. So sind auch in diesem Jahr wieder Besucher herzlich eingeladen mit den Wiesoppenheimern zu feiern.

Worms Oberma Tel.: 06 Fax: 06

• Elektroinstallationen Feinkost

• Beratung und Montage Eigene Schlachtung Hausgemachte Spezialitäten LED-Beleuchtung

Hebenstreit

Eigen

l

Feinkost Gourmet Präsente l

Elektroservice GmbH Worms Obermarkt 20 Tel.: 06241/24219 Fax: 06241/23028

• Schaltschrankbau Wiesoppenheim Theodor-Storm-Str. 68 Tel.: 06241/33332 Fax: 06241/384177

Holger Hebenstreit

• Installation SAT-Anlage

Geschäftsführer Elektro-Installateurmeister

Eigen

rh10mi18

Der fröhliche Herr Tag ist auf der Suche nach tobenden Kindern.

In diesem Jahr feiert WormsWiesoppenheim ein großes Jubiläum. Vor 1225 Jahren wurde der heutige Stadtteil erstmals im sogenannten Lorscher Kodex erwähnt. Ein Ereignis von historischer Bedeutung, das seinem Anlass entsprechend angemessen begangen werden soll. Die Vorbereitungen sind bereits seit Monaten in vollem Gange. Ein Festausschuss, dem Vertreter aller Vereine und Verbände Wiesoppenheims angehören, beschäftigt sich mit der Planung und Durchführung der Feierlichkeiten vom 18. bis 21. Mai 2018. Auf dem Gelände des TuS Wiesoppenheim wird ein Festzelt aufgestellt, welches rund 800 Personen Platz bietet. Den Besuchern wird über die Festtage ein buntes, überaus unterhaltsames Programm gebo-

Worms Oberma Tel.: 06 Fax: 06

• Energiepass erstellen

Hebenstreit Elektroservice Daimlerstraße 31 · 67551 Worms (Horchheim) Bestens beraten & betreut www.hebenstreit-elektroservice.de Tel. (01 62) 4 77 45 39 info@hebenstreit-elektroservice.de Metzgerei FeinkostFax (0 62 41) 8 54 61 31

Eigene Schlachtung Hausgemachte Spezialitäten Feinkost Gourmet Präsente

Eigen

Worms

Worms

l

l

Wiesoppenheim


12 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

„KitaSing“ mit 15.000 Euro unterstützt Pilgerwanderungen durch das rheinhessische Hügelland Förderverein der Lucie-Kölsch-Musikschule finanziert Musikunterricht in fünf Kindergärten

„Von Herberge zu Herberge“ am 2. Juni um 10 Uhr/ Ins Zellertal am 23. Juni um 10 Uhr Die St.Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz/Saarland Regionalgruppe Rheinhessen lädt in der Reihe „Pilgerwanderungen auf rheinhessischen Jakobswegen“ zu weiteren Pilgertouren ein. An den Samstagen vom 2. und 23. Juni bietet Helmtrud Schäfer die Pilgertouren „Von Herberge zu Herberge – Pilger für einen Tag“ an. Am 2. Juni startet die Pilgerwanderung um 10 Uhr in

te und für musikinteressierte Erwachsene, die ohne Noten musizieren wollen, acht Zauberharfen im Wert von rund 6.000 Euro angeschafft. Die finanziellen Mittel generieren sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Einnahmen durch Konzerte oder musikalische Beiträge verschiedener Ensembles. Helmut Sippl dankte allen voran Ilse Lang, Sparkasse Worms, Volksbank Worms und allen privaten Spendern, die es ermöglichen, Musik als eine Säule der Kultur und die musikalische Ausbildung in all ihren Facetten zu unterstützen. Der Vorstand wurde nach dem Bericht der langjährigen Kassenprüfer  Wolfgang Grün und Wolfhard Hensel, welche die vorbildliche Kassenführung besonders hervorgehoben haben, einstimmig entlastet. Für  Wolfgan Grün, der sich über 25 Jahre als Kassenprüfer zur Verfügung gestellt hatte, wurde das Neumitglied Schnare gewählt. Nicht mehr zur Wahl stellte sich die Schatzmeisterin

Weitere Informationen gibt es unter www.jakobusgesellschaft.eu

Uta Lichtermann-Bodensohn, die mit einem Blumenstrauß und einem herzlichen Dankeschön für die geleistete Arbeit verabschiedet wurde. An ihrer Stelle wurde Rainer Kuhn, der seit über 20 Jahren Mitglied im FV ist, als Schatzmeister gewählt. Wiedergewählt wurden der erste Vorsitzende Helmut Sippl und die erste stellvertr. Vorsitzende Heidi Lindörfer. Der Schulleiter Neidhöfer ist lt. Satzung ständiges Mitglied des Vorstandes des Fördervereins. Für 2018 finanziert der Förderverein ein weiteres Jahr „KitaSing“ sowie Musikkurse, Musikfreizeiten, Reparaturen an Leih­ instrumenten und vieles mehr.

150 Motorradfahrer erwartet Internationales Kolping-Bikertreffen mit Gottesdienst am Altrhein vom 1. bis 3. Juni

Info-Veranstaltung am 24. Mai um 18 Uhr in der Kreisverwaltung in Alzey der Kreisverwaltung in Alzey, ErnstLudwig-Straße 36, 1. Stock, Raum 121, klären die Mitarbeiter des Pflegekinderdienstes Interessierte über Voraussetzungen auf, die künftige Pflegeeltern mitbringen müssen und berichten, worauf es bei der Betreuung der Kinder ankommt. Mit einem Pflegekind zu leben, ihm Zuwendung und Geborgenheit zu geben, ist eine besondere Herausforderung und eine sehr verantwortungsvolle erzieherische Aufga-

Weitere Bilder in der Online-Galerie

… hatten die Organisatoren von WEINperPEDES via Facebook am Morgen des Muttertages gemeldet, „wir sind bereit!“ Denn der Regen machte so manches Umorganisieren und Improvisieren notwendig. Doch auch wenn sich so manche Weinwanderer von den schlechten Wetterprognosen abhalten ließen – wer dabei war, sollte bei der 9 Kilometer langen Weinwanderung zwischen Bockenheim und Kindenheim voll auf seine Kosten kommen. Kulinarische Genüsse begleiteten durch die außergewöhnliche Landschaft, die immer wieder ganz besondere Ausblicke zuließ.  Foto: Mirco Metzler/Die Knipser

Der Vorstand: Vorsitzender: Helmut Sippl erste Stellvertr. Vorsitzende: Heidi Lindörfer zweiter Stellvertr. Vorsitzender: Reinhard Volz Schatzmeister: Rainer Kuhn Schulleiter: Wolfgang Neidhöfer

Kreisjugendamt sucht Pflegeeltern Normalerweise betreuen und erziehen Eltern ihre Kinder. Dazu benötigen sie Erziehungsfähigkeit. Manche Eltern kommen hier an ihre Grenzen, sodass Kinder nicht bei ihnen leben können. Hier springen Pflegeeltern ein. Das Kreisjugendamt AlzeyWorms sucht engagierte Paare, die daran interessiert sind, ein Pflegekind aufzunehmen. Im Rahmen einer Info-Veranstaltung am Donnerstag, dem 24. Mai, 18 Uhr, in

Eine Teilnahmegebühr von 7 Euro Person wird erhoben. Eigene Verpflegung muss mitgenommen werden, ein gemeinsamer Abschluss ist auf Wunsch möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Helmtrud Schäfer, Telefon 06244/4589 oder E-Mail an khmdschaefer@t-online.de.

„Kummen ehr Leit…“

Der neu gewählte Vorstand 2018

Neuwahlen des Vorstandes gab es in der jüngsten Mitgliederversammlung des Fördervereins der Lucie-Kölsch-Musikschule, der Unterricht-, Erziehungs- und Öffentlichkeitsarbeit durch Zuwendungen in ideeller, materieller und finanzieller Art unterstützt. Vorsitzender Helmut Sippl berichtete im Rückblick auf das Jahr 2017 von der Unterstützung und Förderung in fünf BrennpunktKindergärten im rythmischensprachlichen-motorischen Bereich durch das Medium Musik in 2017 mit insgesamt 15.000 Euro. Das Projekt „KitaSing“ grenzt sich deutlich von der musikalischen Früherziehung durch ein anderes Konzept und eine andere Zielsetzung ab. Der Musikunterricht findet in den Kindertagesstätten 1 x pro Woche à 60 Minuten statt. Der Förderverein verspricht sich davon langfristig das Interesse an der Musik zu steigern und gleichzeitig einen Beitrag zur Integration zu leisten. Für die musikalische Früherziehung wurden Orff-Instrumen-

Worms-Abenheim – Wonnegaustraße 53, und führt vom Klausner zum ehemaligen Kloster Maria Himmelskron. Auf dem historischen Jakobsweg besuchen die Teilnehmer imposante Kirchen und Gebäude. Die zweite Pilgertour startet am 23. Juni um 10 Uhr in WormsHochheim, Celtestraße, kath. Kirche, und führt ins Zellertal zur barocken Wallfahrtskirche „Philipp von Zell“.

be. Durch fachliche Beratung unterstützt der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Pflegeeltern. Zudem wird Pflegeeltern Fortbildung, Supervision und ein Stammtisch angeboten.  Interressierte erreichen die Mitarbeiterinnen des Jugendamtes unter den Nummern 06731/4085061 (Utta Baum-Martini), 06731/4085062 (Gabi Presser) oder 06731/4085051 (Regine Geiselhart).

Bereits zum zweiten Mal trafen sich Mitte April die Guides der Kolping-Biker und sind nun eine weitere Variante der Ausfahrt beim Kolping-Bikertreffen abgefahren. Die Guides sind begeistert: „Die Pfalz hat in der Vorderpfalz und rund um dem Donnersberg so viel zu bieten für Motorradfahrer“, so Guide-Organisator Klaus Jakobi. „Wir fahren überwiegend auf kaum befahrenen Strecken“. Von Freitag, dem 1., bis Sonntag, dem 3. Juni, werden sich 150 Motorradfahrer der Kolpingsfamilien aus ganz Deutschland in Heßheim treffen; auch Gäste aus

den Niederlanden sind dabei. Die Ausfahrt führt sie durch romantische Ortschaften und kurvige Straßen. Am Nachmittag ab 17 Uhr geht es dann im geschlossenen Motorradkorso durch die Großpfarrei „Heiliger Petrus“. Und die Kolping-Biker haben dabei auch was zu sagen: Unter dem Motto „Die eine Welt – unser gemeinsames Haus“ machen sie sich auf dem Weg von Heßheim zum Roxheimer Altrhein, um dabei auf die gemeinsame Verantwortung zur Bewältigung von Krisen und Fluchtursachen weltweit aufmerksam zu machen.

Auf dem Weg des Korsos am 2. Juni zwischen 17 und 18 Uhr durch große Teile der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim und der Gemeinde BobenheimRoxheim können die Anwohner interessante Motorräder und die freundlichen Fahrer sehen und begrüßen. Fotografieren ist durchaus erwünscht. Die BikerMesse am Altrhein ist an diesem Wochenende der Zentrale Gottesdienst der Großpfarrei Heiliger Petrus, die aus den Gemeinden in Bobenheim-Roxheim, Heßheim, Gerolsheim, Heuchelheim, Beindersheim, Großniedesheim und Kleinniedesheim besteht.

FAMILIENANZEIGEN

Trauer und Gedenken

Anzeigenschluss für Traueranzeigen

Dienstag, 12 Uhr für die Mittwochs­ausgabe Freitag, 12 Uhr für die Samstagsausgabe Foto: Fotolia.com/Monuta/akz-o

Herzlichen Dank

Gundersheim, im Mai 2018

Im Namen der Angehörigen Anka Fuug

Alma Rapp * 21. Mai 1925

† 11. Mai 2018

Im Namen aller Angehörigen Deine Töchter Anna-Maria, Ingrid und Gabriela Traueradresse: Gabriela Buhl, 67549 Worms, Speerstraße 3 Die Beerdigung findet am Donnerstag, dem 17. Mai 2018, um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Worms-Pfiffligheim statt.

rh20mi18

* 28.8.1951 † 23.3.2018

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von

rh20mi18

Bodo Fuug

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.

allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Besonderer Dank denen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben sowie dem Prädikant Sascha Krause, dem MGV Gundersheim, dem MSC Gundersheim und dem Bestattungsunternehmen Ring.


13

STADTNACHRICHTEN

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

rh20mi18

Geänderte Abfuhrtermine

en r h I e i S n r e g n ä l m Ver i g a r t r O2 Ve t Worms ark M a i zu d s i e b M e i S en t l a h r e n* o und p u o C 350.-

Verschiebung der MĂźllabfuhr wegen des Feiertages Pfingstmontag Wegen des Feiertages Pfingstmontag, dem 21. Mai, kommt es zu folgenden Terminänderungen bei der MĂźllabfuhr des Entsorgungs- und Baubetriebes (ebwo). Die MĂźllabfuhr erfolgt in der Woche nach Pfingsten jeweils einen Tag später als Ăźblich. Der Montagsbezirk (21. Mai) wird erst am Dienstag (22. Mai) abgefahren. Weiter verlagert sich die MĂźllabfuhr von Dienstag auf Mittwoch (23. Mai), von Mittwoch auf Donnerstag (24. Mai), von Donnerstag auf Freitag (25. Mai) und abschlieĂ&#x;end von Freitag auf Samstag, den 26. Mai.

GESCHENK-COUPON

350,-

Die Terminänderungen sind im Abfallkalender bereits berßcksichtigt und zusätzlich im Internet abrufbar (www.ebwo.de). Um zu verhindern, dass Abholtermine vergessen werden, bietet der Entsorgungs- und Baubetrieb fßr Internetnutzer einen kostenfreien Infoservice an. Wer sich online registrieren lässt, wird per E-Mail an die Abfuhrtermine erinnert. Einen Tag vor der Leerung von Bioabfall, Restabfall, Altpapier oder Wertstosack wird eine Infomail an die angegebene E-MailAdresse gesandt.

PfingstmenĂź

(Pfingstsonntag & Pfingstmontag)

¡ Rindfleischsuppe ¡ Schweinefilet mit Champignonrahm und Pommes Frites mit gemischtem Salat ¡ Schwarzwaldbecher â‚Ź 14,50 KĂźchenĂśffnungszeiten während PďŹ ngsten: 11.30 bis 20 Uhr Bitte reservieren Sie vorab einen Tisch.

Mai-Aktion

Schnitzel Schweizer Art mit Schinken u. Käse ßberbacken u. Pommes frites ₏ 7,50 Schnitzel mit Spargelgemßse u. Kartoffeln ₏ 11,50 Alle Essen auch zum Mitnehmen

Önungszeiten: Mittwoch bis Samstag, ab 17 Uhr / Sonntag, 11–17 Uhr Unser Veranstaltungsraum kann fßr jede Festlichkeit fßr bis zu 60 Personen genutzt werden (Versammlungen, Geburtstage, Taufen, Trauerfeiern usw.).

Gaststätte TC Rot-Weiss Worms e.V., Buschgasse 8, 67549 Worms, Tel. (0 62 41) 4 82 89 00

Vdk-Ortsverbandstag in Pfeddersheim Der VdK – Ortsverband Worms-Pfeddersheim, Worms-Leiselheim, MĂśrstadt, FlĂśrsheim-Dalsheim lädt seine Mitglieder zum Ortsverbandstag mit Wahlen, Ehrung der Jubilare und gemĂźtlichem Beisammensein am Freitag, dem 8. Juni, um 18 Uhr ins Weingut GĂśtz, Worms-Pfeddersheim, SchloĂ&#x;straĂ&#x;e 25, recht herzlich ein. Anmeldungen sind bis 22. Mai unter Telefon 06247/7150 abzugeben. Auf der Tagesordnung steht u.a. der Bericht der Ortsverbandsvorsitzenden.

Ă–ffnungszeiten: Mo-Sa: 9.30-20 Uhr

SchÜnauer Str. 14 • 67547 Worms • Tel. 06241/9055-0

Partyservice Catering

GĂźltig ab Alles Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.

rh19mi18

Wir machen Urlaub Dr. med. Philipp Deppert Facharzt fĂźr Innere und Allgemeinmedizin

rh20mi18

vom 22. bis 25. Mai 2018.

Diabetologe ¡ Sportmedizin ¡ Naturheilverfahren ¡ Manuelle Medizin Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg

SiegfriedstraĂ&#x;e 3 ¡ 67547 Worms

☎ (0 62 41) 4 45 55 ¡ www.philipp-deppert.de

Der Caritasverband Worms e.V. bietet am Donnerstag, dem 24. Mai, eine Sprechstunde in Osthofen zu den Themen Vorsorgevollmacht, PatientenverfĂźgung und rechtliche Betreuung an. Von 13.30 bis 15.30 Uhr wird im CafĂŠ Jedermann in der RheinstraĂ&#x;e 45a, Osthofen, Thorsten Sobotta vom Caritasverband Worms e.V. fĂźr Fragen zur VerfĂźgung stehen. „Wie mĂśchte ich bei schwerem Hirnschaden, Demenz oder im Endstadium einer unheilbaren Krankheit behandelt werden?“, „ Wer soll meine persĂśnlichen Angelegenheiten fĂźr mich regeln?“, oder „Was sollen die Ă„rzte unbedingt tun, was unterlassen?“ Wer nicht will, dass im Fall der Fälle andere diese schweren Entscheidungen fällen, kann selbst festlegen, was er mĂśchte.

44 4.

Angebote gĂźltig:

12/0,7 l Glas

21 %

GĂœNSTIGER

16. bis 26. Mai 2018

10 %

GĂœNSTIGER

RhĂśn

Original Medium

oder

₏ 1,–

GĂœNSTIGER

Nur in Alzeyer und BurkhardstraĂ&#x;e

33,3STI3G% ER

â‚Ź 0,53/1 l

zzgl. â‚Ź 3,30 Pfand

GĂœN

AKTION:

2+1

2 Kästen kaufen, 3. Kiste gratis, zzgl. Pfand

SERVICE

Telefon Telefax

95 4.

fĂźr die kommende Mittwochs-Ausgabe, am 23. Mai 2018, auf

Freitag, 18. Mai 2018, 15 Uhr vorverlegt.

Wir bitten um freundliche Kenntnisnahme!

Prinz-Carl-Anlage 20 ¡ 67547 Worms ¡ Tel. (0 62 41) 95 78 10 ¡ Fax (0 62 41) 95 78 78

erfrischt! ₏ 1,–ER

GĂœNSTIG

â‚Ź 0,50/1 l

zzgl. â‚Ź 3,30 Pfand

98 9.

ABHOLMARKT BurkhardstraĂ&#x;e 28 ¡ 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 5 50 13

ABHOLMARKT Alzeyer Str. 191–193 ¡ 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 20 51 94

Bitburger Pils

â‚Ź 0,28/1 l

zzgl. â‚Ź 9,90 Pfand

79 13. 20/0,5 l

â‚Ź 1,38/1 l

Zu 2 Kisten gibt es einen 6er Kellerbier gratis.

â‚Ź 1,20 GĂœNSTIG

ER

zzgl. â‚Ź 3,00 Pfand

99 9. â‚Ź 0,83/1 l

zzgl. â‚Ź 4,50 Pfand

99 11.

â‚Ź 1,20/1 l

GĂœNSTIG

zzgl. â‚Ź 3,30 Pfand

99 5.

Auch in Ihrer Nähe!

20/0,5 l

₏ 1,–ER

AUSLIEFERUNG + ABHOLMARKT KĂśrnerstraĂ&#x;e 4–6 ¡ 67547 Worms Tel. 0 62 41 / 4 95 85

cf.20mi18

12/1,0 l PET

Schorle

Pils oder Export

ZENTRALE BESTELLANNAHME + HEIMSERVICE Tel. 0 62 41 / 4 95 85 ¡ Fax 0 62 41 / 4 43 85 E-Mail: info@gegros.de

 cf.24mi16

Anzeigen- & Redaktionsschluss

â‚Ź 0,59/1 l

12/1,0 l PET

Party-Service Mandler GmbH GeschäftsfĂźhrer Carsten Lauschke OstlandstraĂ&#x;e 4 67304 Eisenberg (0 63 59) 80 32 56 (0 63 51) 9 89 44 05 (0 63 51) 9 89 44 06

Wegen des Feiertages am Pfingsmontag ist der

Abgabe nur in haushaltsĂźblichen Mengen.

3 x 12/1,0 l PET

Classic, Medium oder Naturell

www.donnersbergerpartyservice-mandler.de

Die Angebote sind nur in unseren Abholmärkten erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht.

12/0,7 l Glas

still

Qu ßbe alität r 30 sei t Jah r en Donnersberger

PA R T Y

Auch junge und gesunde Menschen kÜnnen genau festlegen, wie sie versorgt werden wollen. Ehrenamtliche Betreuer, Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer sind genauso angesprochen, wie AngehÜrige und Betroene. Sie kÜnnen sich in einem persÜnlichen Gespräch ßber die MÜglichkeiten zur Vorsorge, zu Patientenverfßgungen und zur rechtlichen Betreuung informieren. Die Sprechstunde bietet auch die MÜglichkeit, sich bei Problemen in der Betreuungsfßhrung oder der Umsetzung einer Vollmacht Rat einzuholen. Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenlos. Weitere Terminabsprachen sind per Telefon 06241/268120 oder per E-Mail an betreuungen@caritasworms.de mÜglich.

„ Wasser Marsch“ – Mineralwasser

 ‰ � Š

Kostenlose Sprechstunde des Caritasverbandes Worms e.V. am 24. Mai um 13.30 Uhr in Osthofen

Der Wirtschaftsplan der Ev. Sozialstation Osthofen fĂźr 2018 liegt noch bis einschlieĂ&#x;lich zum 4. Juni zu den Ăźblichen Geschäftszeiten bei der ev. Sozialstation Osthofen, Auf der Rosselhecke 16, zur Einsichtnahme Ăśffentlich aus.

(0 62 47) 72 44 www.da-pietro.de PaternusstraĂ&#x;e 3 Worms-Pfeddersheim

� �  �  ­€‚ƒ„…†‚‡€ˆ

Wer soll die persĂśnlichen Angelegenheiten regeln?

Offenlegung der Jahresrechnung

Auch vegetarische und vegane KĂźche

       Â Â?Â? Â? Â? 

sf28mi15

*Alle genauen Bedingungen finden Sie vor Ort.

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Worms



zzgl. â‚Ź 3,00 Pfand

99 12.

20/0,33 l

₏ 1,–

â‚Ź 1,97/1 l

GĂœNSTIGER

zzgl. â‚Ź 4,50 Pfand

99 15.

20/0,5 l

verschiedene Sorten

Zugabe pro Kasten: 1 Glas

₏ 1,–ER

GĂœNSTIG

â‚Ź 1,60/1 l

zzgl. â‚Ź 3,00 Pfand


14 NIBELUNGEN KURIER

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Auftakt ins Festjahr

Zu Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung

Kirchheimbolanden feiert „650 Jahre Stadtrecht“ / Großes Festprogramm im August VON FLORIAN HELFERT | Rund um den Rummel des Maimarktes zwischen Orangerie und Kreishaus ist 2018 für Kirchheimbolanden weiterhin ein besonderes Jahr – denn die Barockstadt am Fuße des Naturparks Donnersberg feiert „650 Jahre Stadtrecht“. Außer mit dem ersten der drei traditionellen Jahrmärkten lud die „Kleine Residenz“ am vergangenen Wochenende zudem erneut mit einem Verkaufsoffenen Sonntag zum Shoppen und Bummeln inmitten der historischen Altstadt ein. Dabei lohnte sich immer auch ein Blick abseits der zentralen Lagen, um keine der verwinkelten Gässchen und keine romantischen Plätze in all ihrer schlichten Schönheit zu verpassen.

Exklusive Boutiquen und Fachgeschäfte Zum Stöbern und Entdecken präsentierten sich auch die inhabergeführten Boutiquen und Modegeschäfte wie beispielsweise das angestammte Modehaus Heck in der Schlossstraße oder Gaby’s Wäscheladen in der Langstraße. Als

Betreuungsverein im Diakonischen Werk lädt am 29. Mai von 9 bis 11 Uhr zu Sprechstunde in Worms sein

Weitere Bilder in der Online-Galerie Einkaufen in Kirchheimbolanden – immer ein Erlebnis und einen Besuch wert!

eine der bundesweit renommiertesten Topadressen für Wäsche und Bademoden vertrauen zahlreiche Kundinnen und Kunden auf den geschulten Service sowie ebenso bewährte als auch schicke Qualitätsware. Zentral gelegen ergänzte wie bereits in den Vorjahren eine Händlermeile mit ihren vielfältigen Angeboten von Autos bis hin zu Taschen und Textilien das Gesche-

hen inmitten der Innenstadt und führte alle Passanten früher oder später unweigerlich zur ehemaligen Schlossanlage sowie deren englischem Garten mit malerischem Baumbestand. Wer ihn zielstrebig durchquert, gelangt entweder zu „Das Radhaus“, einem E-Bike Experten in der Neumayerstraße, oder über einen erholsamen Weg zum Bahnhof.

Foto: Florian Helfert

Wenn sich in Kirchheimbolanden Ende August der Messeplatz am „Herrngarten“ für drei Tage lang zur FEST-ARENA verwandelt, freut sich das charmante Städtchen auf Deutschpop-Star Max Giesinger, das umfangreichste Festprogramm der Stadtgeschichte und zigtausende Gäste. Weitere Informationen unter www.kirchheimbolanden.de

Auf Grund einer schweren Erkrankung ist man nicht in der Lage in einen ärztlichen Eingriff einzuwilligen oder dringend erforderliche Anträge fristgerecht zu stellen. Wer kann nun für den Betroffenen handeln? Wenn rechtsverbindliche Erklärungen oder Entscheidungen gefordert sind, sind weder Ehepartner noch Kinder automatisch handlungsfähig. Eine Möglichkeit, für solche Notsituationen Vorsorge zu treffen und zugleich eine gesetzliche Betreuung zu vermeiden, bietet die Vorsorgevollmacht. Liegt im Falle einer Entscheidungs- oder Handlungsunfähigkeit

eine Vorsorgevollmacht vor, kann die in dieser Vollmacht benannte Person rechtswirksam handeln. Der Betreuungsverein im Diakonischen Werk Worms-Alzey bietet regelmäßig eine Sprechstunde an, in der sich Interessierte im persönlichen Gespräch zu den Themen: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kostenlos informieren können. Die nächste Beratung findet statt am 29. Mai von 9 bis 11 Uhr in den Räumen des Betreuungsvereines, Seminariumsgasse 4-6, in Worms. Es wird um Anmeldung unter Telefon 06241/92 0290 (AB) gebeten.

Sicheres Online-Banking für Senioren Seniorenbüro und Seniorenbeirat bieten in Kooperation mit der Volksbank Alzey-Worms eine kostenlose Info-Veranstaltung zum Thema „Sicheres Online-Banking“ an. Die kostenfreie Einführung in die elektronische Abwicklung der Bankgeschäfte über PC oder Laptop findet statt am Dienstag, dem 22. Mai, von 10 bis 12 Uhr im Senioren-Internetcafé „Silver-Surfer“ in der Sterngasse 10. Eine Anmeldung ist erforderlich beim Seniorenbüro der Stadt Worms, Telefon 06241/853-570.

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

BÜRGERFEST BOBENHEIM-ROXHEIM 18. BIS 21. MAI 2018 67240 Bobenheim-Roxheim · Anselm-Feuerbach-Straße 3 · Tel. (0 62 39) 75 95 · Mobil (01 52) 38 56 95 86

Cs22mi17

www.Bootsfahrschule-Stumpf.de

„Herzliche Einladung zum Bürgerfest“ Werte Leserinnen und Leser des Nibelungen Kuriers, die Gemeinde Bobenheim-Roxheim und das Ortskartell Bobenheim-Roxheim freuen sich am Pfingst-Wochenende auf Ihren Besuch. Bereits zum 37. Mal wird das „Bürgerfest“ – das Fest der Vereine – in unserer Gemeinde gefeiert und hat als Begegnungsstätte unserer Bürgerinnen und Bürger nicht an Attraktivität verloren. Neun örtliche Vereine und verschiedene Schausteller bieten

auf der Festwiese vor dem Rathaus ein vielfältiges gastronomisches Angebot.

Von Chansons über Klassiker bis Schlager Das Ortskartell BobenheimRoxheim als Hauptveranstalter hat auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem von Schlagern und Partymusik bis hin zu Chansons, Blasmusik und Klassikern für jeden Ge-

schmack etwas vorzufinden ist. Weitere Infos über den genauen Programmablauf finden Sie auf der nächsten Seite. Als Erster Beigeordneter der Gemeinde Bobenheim-Roxheim darf ich Sie deshalb recht herzlich zum Besuch unseres diesjährigen Bürgerfestes einladen. Genießen Sie ein paar gesellige Stunden in unserer beschaulichen Altrheingemeinde.

Dr. Frank K. Peter

Erster Beigeordneter

www.nibelungen-kurier.de

2018

Ein besonderer Schwerpunkt beim Bürgerfest liegt auf einem attraktiven Unterhaltungsangebot für die ganze Familie.

Leckere Speisen, frisch gezapftes Bier, Geselligkeit und gute Laune sind vom 18. bis 21. Mai Trumpf in Bobenheim-Roxheim.

Feiern Sie mit unseren örtlichen Vereinen!

KOSMETIK-FUSSPFLEGE INSTITUT

Andrea Heil-Rieger

Ihr Meisterbetrieb für

wohlige Wärme und schönere Bäder

Reise-Sondergrößen für Ihren Urlaubskoffer Sonnenschutz-Produkte zum Sonderpreis FONTANESTRASSE 12 , 67240 BOBENHEIM- ROXHEIM Anfahrt über Berliner Straße, Tel. (0 62 39) 67 25

Tel. (0 62 39) 35 26 E-Mail: info@neubert-roxheim.de rh20mi18

PFINGSTEN vom 18. bis 21. Mai auf der Festwiese vor dem Rathaus

cf.20mi18

cf.20mi18

www.neubert-roxheim.de

Raiffeisenstraße 3 a 67240 Bobenheim-Roxheim


NIBELUNGEN KURIER

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

Ferienspiele der Stadt Worms: Spannend & vielseitig Ferienspiele rund um Burgen, Ritter und Prinzessinnen sowie Zirkus-Workshop sorgen für Abwechslung in der freien Sommerzeit ab dem 25. Juni findet vom 25. Juni bis 6. Juli statt und der zweite Durchgang im Wäldchen vom 23. Juli bis 3. August. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro für ein Kind, 60 Euro für das Geschwisterkind und 50 Euro für das zweite Geschwisterkind. Anmeldungen nimmt das Sozial- und Familienbüro im Rathaus unter Telefon 06241/853-5888 entgegen. Nach der Anmeldung muss die Bezahlung bis spätestens drei Wochen vor Beginn der Ferienspiele erfolgen.

Alles erlernen, was das Zirkusherz begehrt Wer sich weniger für Ritter und Prinzessinnen, dafür aber mehr für Clowns und Akrobaten interessiert, der sollte sich beim Kindermitmach-Zirkus Piccolo anmelden. Hier kann man in einem richtigen Zirkuszelt alles erlernen, was das Zirkusherz begehrt. Ob Seiltanz, Akro-

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

batik, Jonglieren, Trapez, Clownerie oder Drahtseillaufen. Die Kinder können sich kostümieren und schminken und präsentieren ihr Können am Ende vor großem Publikum. Der Zirkusworkshop findet auf dem Gelände der Pfrimmtal Realschule plus/ Diesterweg-Grundschule in der Nievergoltstraße statt. Der erste Durchgang findet statt vom 3. bis 7. Juli, der zweite vom 9. bis 13. Juli und der dritte vom 16. bis 20. Juli. Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Euro pro Durchgang inklusive Mittagsimbiss. Informationen und Anmeldung beim Kinder- und Jugendbüro unter Telefon 06241/8535601 oder 853-5603, E-Mail: kijub@worms.de, im Internet unter www.worms.de/kijub. Auf der Website vom Kinder- und Jugendbüro finden Eltern außerdem Formulare und Informationen zum Thema Erziehungsbeauftragung, Urlaub mit Großeltern oder allein reisende Kinder.

Jungvögel bitte sitzen lassen! NABU: Tiere sind meist nicht verlassen Der NABU erhält in diesen Tagen wieder die ersten Anfragen von Vogelfreunden, die angeblich „verlassene“ Jungvögel gefunden haben. „Einige wohlmeinende Zeitgenossen sammeln die Jungvögel sogar ein“, berichtet Christian Henkes von der NABU-Regionalstelle Rheinhessen-Nahe.

Tiere sind meist gar nicht verlassen Doch diese Tiere seien meist gar nicht verlassen, betont der Naturschützer, vielmehr verließen sie das Nest, bevor sie richtig fliegen können. Mit leisem Piepsen halten sie Kontakt mit den Eltern, die meist schon mit einem Schnabel voller Futter in der Nähe warten. Nur wenn Gefahr im Verzug sei, etwa an einer viel befahrenen Straße, sollten Jungvögel vorsichtig umgesetzt werden – jedoch nicht weit von den Alttieren entfernt, damit diese den Kontakt zu ihren Jungen nicht verlören. Erst wenn nach mehrstündiger Beobachtung aus einiger Entfernung kein Zweifel bestehe, dass

Mit leisem Piepsen halten die Jungvögel Kontakt mit den Eltern. Foto: Gaby Schröder

ein Jungvogel nicht mehr versorgt wird, sollte er in Obhut genommen werden. Dabei müsse man sich im Klaren sein, dass die Handaufzucht sehr aufwändig sei und die Vogeleltern nicht ersetzen könne. Die beste Hilfe sei immer noch ein naturnaher Garten, in dem

BÜRGERFEST BOBENHEIM-ROXHEIM IHR PARTNER FÜR REISEN

An vier Tagen geselliges Miteinander rund um die Festwiese Bürgerfest in der Gemeinde Bobenheim-Roxheim vom 18. bis 21. Mai / Abwechslungsreiches Programm für alle Generationen

Für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist beim Bürgerfest jedes Jahr bestens gesorgt.

der Open-Air Bühne am Freitag, dem 18. Mai 2018, um 19.30 Uhr, der 1. Beigeordnete Dr. Frank K. Peter, Bürgermeister Michael Müller und der Ortskartellvorsitzende Florian Lobocki das Fest offiziell eröffnen, findet um 18.30 Uhr auf der Terrasse (Südseite) des Caritas-Altenheimes ein Gottesdienst statt. Ab 20 Uhr hat die deutschsprachige R’nB’-Gruppe „IZE“ ihren Auftritt.

Archivfoto: Gernot Kirch

Programm für alle Generationen Das Samstagabend-Programm (19. Mai 2018) wird ab 19.30 Uhr von der Band „Cherry on Cream“ gestaltet. Die Band, welche schon mehrmals auf dem Bürgerfest vertreten war, gibt an diesem Abend ihr Abschiedskonzert. Am Sonntag, dem 20. Mai, können alle Feierwilligen be-

Ausklang am Pfingstmontag Am Pfingstmontag, dem 21. Mai, lädt der Freundschaftskreis Bobenheim-Roxheim/ Chevigny-Saint-Sauveur ab 11 Uhr zu einem Chanson-Matinee mit Reinhard Brenzinger, dem Barden aus Bad Dürkheim, ein. Ebenso hat das Festzelt der Handballabteilung des SC Bobenheim-Roxheim geöffnet. Das diesjährige Bürgerfest endet gegen 16 Uhr.

Schwimmbäder Whirlpools und Zubehör Virchowstraße 34, 67240 Bobenheim-Roxheim

Telefon (0 62 39) 10 89, Fax (0 62 39) 10 71 www.pool-freaks.com, info@pool-freaks.com

n solide Wir stelle ller Ar t! G e r ü s te a

cf.38mi16

Dienstag bis Freitag 9 bis 13 Uhr, 14 bis 18 Uhr Samstag 10 bis 14 Uhr

lr26mi16

ÖFFNUNGSZEITEN

DB-Agentur REISEBÜRO AM KURPFALZPLATZ Harry Wagner

Bobenheim-Roxheim, Pfalzring 23–27 Tel. (0 62 39) 920170, Fax (0 62 39) 920172 info@reise-wagner.de, www.reise-wagner.de

NUR in der Theodor-Heuss-Straße 15! Wir verkaufen & reparieren alles, was einen Stecker hat!

ck49mi14

reits ab 11 Uhr das Fest besuchen. Die „Eisbachmusikanten“ sorgen mit ihrer zünftigen Blasmusik für beste Stimmung. Auch an die jüngsten Besucher wurde gedacht. Ab 14 Uhr gestalten die betreuenden Grundschulen Bobenheim-Roxheim einen bunten Kindernachmittag, dem sich ab 16.30 Uhr eine Kinderhitparade der Musik-AG Rheinschule unter musikalischer Begleitung der AG-Leitung anschließt. Das Abendprogramm wird ab 19.30 Uhr von der Band „Rokko Rubin & die Schlagerjuwelen“ gestaltet. Die Besucher werden aufgefordert, die Veranstaltung im 70er Jahre Outfit zu besuchen. Das beste Outfit wird prämiert. Zum nunmehr 37. Mal laden das Ortskartell Bobenheim-Roxheim und die Gemeinde Bobenheim-Roxheim über die Pfingstfeiertage zum Besuch des beliebten „Bürgerfestes“ ein. Insgesamt werden in diesem Jahr wieder neun Vereine auf der Festwiese vor dem Rathaus vertreten sein, dazu gesellen sich noch verschiedene Schausteller, auch ein Kinderkarussell konnte verpflichtet werden. Bevor auf

Jungvögel Nahrung und Deckung finden. Wer mehr über die Vögel in ihrer Umgebung und ihre Bedürfnisse erfahren will, erhält bei Einsendung von 5 Briefmarken à 70 Cent an die NABU-Regionalstelle Rheinhessen-Nahe, Langgasse 91, 55234 Albig die Broschüre Vögel im Garten.

Cs22mi17

Das Sommerferienprogramm für Kinder zwischen sieben und 13 Jahren wurde für die Kids auch in diesem Jahr wieder spannend und vielseitig gestaltet. Bei den Wormser Ferienspielen, die vom Kinder- und Jugendbüro in Zusammenarbeit mit dem DRK angeboten werden, dreht sich diesmal alles um Burgen, Ritter und Prinzessinnen. Für zwei Wochen wird ein mittelalterliches Zeltlager sowohl im Pfrimmpark (KarlBittel-Park) als auch im Wormser Wäldchen aufgeschlagen, um den Sommer draußen zu genießen und viel zu erleben. Dabei werden sich die Kinder auf eine Reise ins Mittelalter begeben und ausprobieren, wie man damals gekocht und gegessen hat, wie die Kleider der Leute entstanden sind und welche Handwerke es gab. Es werden Ausflüge an Orte gemacht, die in der Ritterzeit entstanden sind, Bogen gebaut und Kräuterhexen kennengelernt. Der erste Durchgang im Pfrimmpark

15

SERVICE

67240 Bobenheim-Roxheim Th heod dor-H Heuss-S Straß ße 15

AEG-Bosch-Siemens-Miele-Samsung-Panasonic-TechniSat-Grundig


16 IMMOBILIEN UND KLEINANZEIGEN Mietangebote

Wandern, Spazierengehen. PV (069) 56030677 9-22 Uhr- auch Sa/So Worms Stadtmitte, Chiffre 4 Zi., Küche, 2 Bäder, Wfl . ca. 976092 m2, 23 mm 2. OG, Kellerraum, kompl. neu saniert und renoviert, Gas-Etg-Hzg., ab sofort zu vermieten. KM € 950,– + NK € 200,– + 3 MM KT

Biete Wohnung

Bella Vista Mörstadt: 3 ZKBB, 82 Besichtigungstermine mit Fr. 2Doppler m2, VEA 289,61 kWh/(m Tel. (01 57) 83 05 87 81a), 65, WDVS + renov., KM 589,– EUR + NKV 140,– EUR. Ständig 1 Zi. in WG, möbliert, mit Tel. 78 Osthofen 70 50 29 Küche & Bad in (01 Wo.76) oder

Wo., Mathildenpl. 4: 4-ZKB-Whg. zvm., EBK kann übern. werden, Kapitalmarkt KM 600,– EUR + NK 400,– EUR. HS41mi17 Tel. (01 42 72 KREDITE seit74) 589 17 Jahren

Stellenangebote

Wo.-Pfeddersheim: ZKB, ab 1.7. zum Ablösen, Zusatzdarlehen, 3 Girokontoausgleich od. € 5.000,– od. +€ 7.500,– ohne +Auskunft o.€ 3.500,– sp., EG, 80 m2 Kellerr. CarBerufstätige, Rentner, Beamte und Selbstständige. port, KM 597,– EUR + NK 155,– EUR (0 62 41) 68 86 + 7 +Fax 2 MM(0 KT.62 Tel.41) (01 63) 15 58 55 97990 04

55,– EUR.

Eilkredite von € 2.000,– bis € 500.000,–

Clauss, der seriöse Bank-Mittler Postfach 210109, 67522 Worms

Wo.-Pfeddersheim: 5 ZKB, ca. 120 m2 Wfl., sofort frei, KM 550,– Immobilien-Gesuche EUR + NK 90,– EUR + HZ 90,– EUR. Tel. (01 77) 9 38 04 53 Suchen dringend ETWs, EFHs und MFHs für Kapitalanleger und

Suche Wohnung

jg.04sa16

zvm. WM 420,– EUR (inkl. NK).  Tel. (011 71) 1 98 03 Worms-Stadtmitte: ZKB, ab701.7.

b a n kKM v e r270,– b i n d u n gEigennutzer, kurzfristig t e l e abwickelbar fon 33 m2, teilmöbl., und Barzahlung eagenturMietgesuche – rast & hinz gbr sparkasse nienburg 0 57möglich: 61 / 25 97 EUR + NK 130,– EUR inkl. HZ + 2 – 31592 stolzenau (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr.Immobilien 184 132 94 Kiesewetter UG KT. Tel. (0 62 29d u n Dringend! Ingenieur s c h r i fMM t b a n06) kv5 e r31 bin g Tel. (01Berufstät. t e 45 l e f o98 n 70 77) 6 eagentur – rast & hinz gbr sparkasse 57 613 / ZKB, 25 97 EBK, od. (01 75) 6 NR, 57 nienburg 06 90 sucht ab sofort 20 bis Ruh. Ehepaar, – 31592 stolzenau (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 2 Tgl.-Bad, bis 70 m , KM bis 450,– keine Tiere, sucht 2 ZKB Stellengesuche in Worms + 15 s c h r i f1t Zimmer, vollmöbliert, b a n k v in e r b3eri n d u n EUR, g t ekm. lefon in Wo.-West, Nähe Bhf. zur Miete eagenturWG, – rast inkl. & hinzNK gbr 350,– EUR, sparkasse 0 57 61ehrlich! /12591 9720Für zvm.nienburg Pünktlich, zuverlässig, Tel. (01 73) 74 – 31592 stolzenau 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 Tel. (01 Tel. 62)(01 3 (BLZ 771256 63 32 71) 98 70 03 Büroarbeit, Gartenarbeit, Reinigungsschrift b a n k v e r b i n d u n Rentner g e l e f oWhg., n m. Katze tsucht KM arbeiten, Treppenhausreinigung und 2 eagentur2 – ZKB rast &in hinz sparkasse 0 57 61 / 2539 97 Kinderu.gbrtierliebe Vermieter/-in allgemeine Betreuung sind wir26der 3-FH, Gas-ETH, 50 mnienburg 285,– EUR. Tel. (01 76) 77 67 , KM bis – 31592 stolzenau (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 gesucht. weibl., deutsch, 54 10 J., richtige Ansprechpartner (angemel330,– EURWir,Tel. (01 76) 78 01 98 deter Minijob)! Rufen an alleinerz., 2 Nichten (3 u. 14 J.) u. Suche 3 ZKB/EFH, ab Sie 75 uns m2, m. Tel. (01 76) 44 41 58 66 unter Hund, suchen Haus m. Hof o. Garten Wo.-Pfeddersheim: 5 ZKB, G-WC, Garten, in Westhofen. z. Herrichten u. Wohlf., 3–4 ZKB, KM ca. 120 m2, zvm., KM 530,– EUR + Tel. (01 70) 3 40 12 93 bis 500,– EUR. Kohleofen u. renov.- Verkäufe NK inkl. HZ. bed.200,– kein EUR Problem. Umkreis Worms Wir unterstützen Menschen, die auf (01über 77) 9j. 38 04 53 Ruh. Mann m. kl. Hund sucht Elektro-Heckenschere (Florabest), 20 km. FreueTel. mich Angebot. der Flucht sind,kl. damit Leben3in Whg. Haussie m.ein Garten, 60 cm od. Schnittlänge 15,– EUR, ElektAnruf od. WhatsApp. 2 Würde führen können. Dittelsheim: DHH, ZKBB, WC, ab m. 65 mErsatzmesser , ohne EBK, ro-Rasenmäher  Tel. (01579) 4 21 54 02 ZKB-Wanne, brot-fuer-die-welt.de/fluechtlinge (LUX)u. Messergr. cm 35,– EUR. ca. 150 m2 + Keller, Terr., KM 850,– Wo. Umg. Bitte38melden: 2 Suche dringend 1–260) ZKB, 50 30 mIBAN in DE10100610060500500500 62 841) 42 07 90 EUR + NK. Tel. (01 99 42 23 Tel.Tel. (01(078) 207 29 20mi18

s c h r i fzvm., t

TG-Stellplatz,Herrnsheim, Hörlestraße 79–85, v.pr. zvk. Tel. (01 78) 7 15 34 85

Verkäufe

Suche erf. Putzhilfe für Mi. od. Do. vorm.von in Freßnapf, Herrnsheim (MiniHundebox 91 x 58 x 61 cm, NP ca. 100,– EUR, wenig benutzt, job). Chiffre 6089 Mann sucht Arbeit im Bereich Malen, Tapezieren, Fliesen, Laminat/Pflaster legen, Trockenbau, Rauputz, Scheibenputz, alles zum Renovieren, auf MinijobBasis. Tel. (01 52) 13 57 96 49 Putzer, Maler, Tapez., Fliesenl., Trockenb. (Minijob). g e s c h ä f Tel. t s l e(01 i t u 52) n g 10 27 95 66 rüdiger o. rast / uwe hinz

Handwerker g e s c h ä f t s l esucht i t u n g Arbeit (Mirüdigerfür o. rast / uwe hinz nijob) Innen, Außen und im Garten. Tel. (0 62 47) 24 25 92 g e s c h ä f t sod. l e i (01 t u n 71) g 3 66 69 72 rüdiger o. rast / uwe hinz

Manche lassen ihr ganzes Leben zurück. Um es zu behalten.

Worms od. Vorstadt zum 1.12.18.  Tel. (01 51) 57 01 06 43

120 m2 Layher Stahlgerüst m. sehr viel Zubehör: Spindelfüße, Diagonalen + Verstrebungen + Schellen, VHB 1.450,– EUR. Tel. (01 70) 3 18 99 14 Bauknecht Toplader, 3 J., Care 30, AA, 5 kg, 159,– EUR. Tel. (0 62 42) 9 13 23 58 Verschiedenes Haushaltsauflösung: 27.6., Wespenentfernung vomSa., Fachmann www.wespenentfernung-rhein-neckar.de 12–16 Uhr, Möbel, Geschirr, Klei (0 62 41) 2 66 45ab94 dung, Töpfe,Tel. Bücher, günstig zug. Worms-Leiselheim Unterricht August-Hermann-Francke-Str. 9 Tel. (01 72) 7 01 17 65

Qualifizierte Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Einzelunterricht, Süßkirschen zvk. 12. Schuljahr, auch alle Fächer, bis Tel.(0(0626241)49) Ferien. Tel. 2054 79 29 02  o. (01 51) 46 34 85 49

Wir kaufen Wohnmobile Wohnungsauflösung v. 90-jähr. + Wohnwagen. (0 39 44) am 3 61 6020.6., Frau:Tel. Besichtigung Sa., www.wm-aw.de Fa. 15–19 Uhr. Infos unter: Tel. (01 57) 73 26 62 27

So erreichen Sie uns: Telefon 06241 / 9578-0 Suche

So erreichen Sie uns:

Machen TelefonSie’s 06241 / 9578-0 Telefax 06241 / 9578-78 online!

Anzeigen können Sie rund um die info@nibelungen-kurier.de Uhr auch online aufgeben!

www.nibelungen-kurier.de Coupon für private Kleinanzeigen Tischborhmaschine zvk. Bj. 1991 bis 13 mm, 220 V, 3-Gang, 100,– EUR.  Tel. (0 62 41) 5 73 55  od Tel. (0 15 78) 6 47 76 82

EIN HERZ FÜR ABENTEURER? Nach 1 Jahr Mittelamerika su. ich 3 ZKB bisCoupon 500,– EURper kaltPost zum 1.7. od. 15.7.oder Anzeige online aufgeben (nur für Kunden mit Online-Banking): www.nibelungen-kurier.de schicken Wir sind ruhige Mieter (Frau + Tochter), NR, ohne Tiere. Z. z. arbeitssuchend (13 Monate AlG1 Anspruch). Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen Biete daher 4 MM Kaution als Sicherung. Tel. (01 63) 9 73 10 96

Einzelgarage, Nähe SeidenbenderstraMietangebote ße, zu kaufen gesucht. Mietgesuche  Tel. (0 62 41) 20 79 02

Immobilien Garage/ Stellplatz Verschiedenes Garten

Im Preis

gesenkt!

Wie oft soll Ihre Anzeige erscheinen?

A2bxsofort!3 x

1x Mi.

Sa.

4x

aufeinanderfolgend 39 Felix je €x Erscheinungstermine Verschiedene Sorten. 400 g-Dose (1 kg = 0,98)

0.

statt 0.69

=€ + Chiffre 5,– €

Dieses Angebot ist ab sofort gültig. Dieser Artikel steht nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Er kann am ersten Angebotstag vergriffen sein, ist ausschließlich eine unverbindliche Preisempfehlungen und nur in unten genannten Märkten erhältlich. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Fressnapf Worms GmbH

!

PLZ/Ort

Fotoanzeige nur EUR zusätzlich!

Straße 5,–

Coupon per Post schicken oder Anzeige online aufgeben (nur für Kunden mit Online-Banking): www.nibelungen-kurier.de

Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen

Bekanntschaften

(nur mit Chiffre möglich)

Datum

Unterschrift

SINGLES, FAMILY, FRIENDS (4:2)

Werben im lokalen Umfeld?TAUSENDE 2:1+ GRATIS: Weitere

GUTSCHEINE

Ja! Denn 84 Prozent der Anzeigenblatt-Leser online & mobil NOCH sind an der Lokalberichterstattung interessiert.* FÜR NUR Weitere Zahlen, DatenMEHR und Fakten rund um GUTSCHEINE! ZUM die Medialeistung der Gattung lesen Sie95 in NormalVORZUGSPREIS !!! preis je Stück der Studie Anzeigenblatt Qualität. Sie finden 90desverbandes sie auf der Website des Bun Prinz-Carl-Anlage 20, Worms PRO STÜCK Tel. Deutscher (0 62 41) 95 78-0 Anzeigenblätter www.bvda.de.

BEI UNS

34

14,-

(UPE)

Mo. + Do. 8 - 18 Uhr • Di. + Mi. 8 - 17 Uhr • Fr. 8 - 15 Uhr

Wegen des Feiertages am Pfingsmontag ist der * Basis: deutschsprachige Wohnbevölkerung (inkl. Ausländer) ab 14 Jahren

Anzeigen- & Redaktionsschluss Mitglied für die kommende Mittwochs-Ausgabe, am 23. Mai 2018, auf

im BVDA Freitag, 18. Mai 2018, 15 Uhr vorverlegt.

Wir bitten um freundliche Kenntnisnahme!

Kontakte Kontakte Tel. (01ANGELA 76) 36 36 09XXL 08

Das Busenwunder! Worms privat Mo-Fr 10 bis Neu 20 inUhr

0152-10160251 OW 100 F

Nachtfalke Worms Angela Tel. (0 62 41) 2 50 77

Erfahrene Lady ❤ Ad❤ ❤HAUSFRAUEN e N . verwöhnt Dich in ❤ ❤ lass an und uns spielen... es LURuf di ❤ gepflegtem Ambiente❤ La ❤ - 543 784 213* ❤0900 ❤ (01 60) 7 66 34 91 ❤❤

©

nk09mi15 awa33mi09

IMPRESSUM

Scharfe, junge Mädels inAufl ständigem Wechsel. age 62.970 Exemplare · Kombi-Preisliste Nr. 9/1.1.2018

Verlag Nibelungen Kurier GmbH · 67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) 06241 9578-0 · Fax 06241 9578-78 · www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de Druck

reiff zeitungsdruck GmbH · Offenburg

ck20sa15

Coupon für private Kleinanzeigen Datum Unterschrift

Coupon ausschneiden und in Briefumschlag anBild denliegt Verlag beiNibelungen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.

Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber)

Alternativen für

Verlag Nibelungen Kurier GmbH · 67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) 06241 9578-0 · Fax 06241 9578-78 · www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de

25.02.16 11:13

Wie oft soll Ihre Anzeige erscheinen?

PLZ/Ort

(innerhalb der aktuellen Öffnungszeiten)

Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

Betrag liegt bar bei Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie »Chiffre«, falls gewünscht. Betrag liegt als Scheck bei Name

Straße

MO - SO GÜLTIG

nibelungenland.immowelt.de

Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren Online-Seiten.

Vorname

Gastronomiegutscheine

06241 9578-25 redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung Steffen Heumann

Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber)

Vorname

2018

ALLE 2:1

Nibelungenstr. 24 a, 1. OG links, Verteilung Nibelungenland Vertriebsgesell schaft mbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms Bürstadt, 449 222 33 Kirch, Vera Beiersdörfer Redaktion 0151 Robert Lehr, Gernot

Finde dein perfektes Zuhause

Name FN_ANZ_100x100_27792_V01_bs.indd 1

Gastronomie- und Freizeitgutscheine

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 95 78 10 · Fax (0 62 41) 95 78 78

Für interne Bearbeitung frei lassen:

Gesamtbetrag = €

Betrag liegt bar bei Betrag liegt als Scheck bei Fressnapf-Märkte Worms: Am Gallborn 12, Schönauer Straße 18–22

Gültig ab sofort bis Dezember

studioX

5,– 10,– 15,–

immo, wenn du schnell mehr Platz brauchst.

Stellenangebot Stellengesuche Verkäufe Suche Hobby Tiere Unterricht Auto

GASTRONOMIE- & 2:1 FREIZEITFÜHRER

GEIL

Bekanntschaften

Garage/Stellplatz (nur mit Chiff re möglich)

Der NEUE!

Pelzjacke, Rämerki.-Autositz, Karl May, 72 B. Tel.(0 62 41) 2 10 43 06 Wohnmobile

Telefax 06241 / 9578-78 Handwerker übernimmt Sanie Tel. (0 62 45) 57 81 g e s c h ä f t s l e i t u n g rungsarbeiten: Fassaden, Dach, Suche Modeschmuck zum Kauf. rüdiger o. rast / uwe hinz feuchte KelTerrassen, Balkone, Tel. (01 57) 86 89 23 40 ler, Fenster, Treppen. Für unsere Leser mit Online-Banking: Tel. (01 63) 9 27 24 46

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Mietangebote Mietgesuche Immobilien Garage/Stellplatz Verschiedenes Garten

Stellenangebot Stellengesuche Verkäufe Suche Hobby Tiere Unterricht Auto

Anzeige soll x erscheinen Mi. Sa. oder aufeinanderfolgend + Foto € 5,–

+ Chiffre € 5,–

Gesamtbetrag € Für interne Bearbeitung bitte frei lassen:

Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren Online-Seiten. Bitte vermerken Sie auf der Rückseite Ihres Bildes Ihren Namen. Ihr Bild können Sie zwei Tage nach Erscheinungstermin beim Nibelungen Kurier abholen, oder Sie legen einen frankierten Rücksendeumschlag bei.

rh20mi18

Garage

Tel. (0 62 44) 91 80 24

Bl25mi15

Wo.-Westend: 3 ZKB zvm., Terr., Parterre, Gastherme, neue EBK ggf. zvk., KM 500,– EUR + NK + KT. Tel. (0 62 06) 96 33 62

Tel. (0 62 41) 5 02 68 07 od. (01 73) 2 00 45 63

EUR.

www.commedia.de · Foto: © Robert Kneschke - fotolia.com

3 ZKB, EG, Zentr., Altbau, KM 400,– EUR + NK + 2 MM KT. Tel. (01 73) 5 96 26 48

lr05sa17

Urlaub wageFrau, ich mich nicht, obwohl ich gern aktiv e. sehr hübsch u. jung geblieben. seitnatürliche langem schon allein und sehr einsam. Bin bin. Wie habe soll Rufen Sie u. bitte an ü. u. Ich liebe die ich Häuslichkeit, hübsch, e.Sie gutetreffen? Figur,mag bin Natur romant. u.Garten zärtlich, suche einen netten, offenherzigen und aufrichtigen PVauch (069) 56030677 9-22 Uhrauch Sa/So aber fröhl. u. unkompliz., eher häusl. u. liebe CARLA, 61 J., verwitwet... Mann fürGarten. e. zufriedene Zukunft. Finanziell bin ich meinen Allein in den e. natürliche Frau, sehrausgehen hübsch u.oder jungallein geblieben. 20 mm versorgt, bin Häuslichkeit, nicht ortsgeb. und kannich Sie gernaktiv beUrlaub wage ich mich nicht, obwohl Ich liebe die mag Natur u. gern Garten u. suchen. Überich e.Sie Anruf von Rufen Ihnen und würde ichanmich bin. Wie soll treffen? Sie bitte ü. suche einen netten, offenherzigen aufrichtigen sehr freuen. nach9-22 mir fragen über bin ich Mann e. Einfach zufriedene Finanziell PV für (069) 56030677Zukunft. Uhrauch Sa/So CARLA, 61 J.,9-22 verwitwet... PV (069) 56030677 versorgt, bin nicht ortsgeb. undUhrkannauch Sie Sa/So gern bee. natürliche sehrvon hübsch u. würde jung geblieben. 20 mmÜberFrau, suchen. e. Anruf Ihnen ich mich Ich liebe die Häuslichkeit, mag Natur u. Garten u. 23 mm sehr freuen. Einfach nach mir fragen über SIE, 59offenherzigen J., 1,70 m, sucheWitwe, einen netten, undschlank, aufrichtigen PV für (069) 56030677Zukunft. 9-22 Uhrauch Sa/So Mann e. zufriedene Finanziell bin ich suchtCARLA, Mann 61 m.J.,Herz u. Niveau. verwitwet... versorgt, bin nicht ortsgeb. und kann Siegeblieben. gern bee. natürliche sehr hübsch u. jung 23 mmÜberFrau, Chiffre suchen. e. Anruf von Ihnen würde ich6088 mich Ich liebe die Häuslichkeit, mag Natur u. Garten u. sehr nach mir fragen suchefreuen. einen Einfach netten, offenherzigen undüber aufrichtigen PV für (069) 56030677Zukunft. 9-22 Uhrauch Sa/So Mann e. zufriedene Finanziell bin ich Junge Frau, 51 J., sucht Partner. versorgt, bin nicht ortsgeb. und kann Sie gern be23 mmÜber e. Radfahren, suchen. Anruf von Ihnen würde ich mich Hobbies: Kegeln, sehr freuen. Einfach nach mir fragen über Cs19sa18

IMPRESSUM

5,– 10,–

Auflage Druck Verteilung

62.585 Exemplare · Kombi-Preisliste Nr. 6/1.1.2015 reiff zeitungsdruck GmbH · Offenburg Nibelungenland Vertriebsgesell schaft mbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms Redaktion Robert Lehr, Gernot Kirch, Benjamin Kloos 06241 9578-25 redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung Steffen Heumann Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie „Chiffre“, falls gewünscht.

Coupon ausschneiden und in Briefumschlag an den Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.


Mittwoch, 16. Mai 2018, 20. Woche, 35. Jahrgang | Auflage 62.970

Wormatia spielt auch im 11. Jahr in Folge weiter Regionalliga Beim SC Freiburg II gewann der VfR verdient mit 2:0 / Volle Konzentration gilt ab sofort dem SWFV-Verbandspokal-Finale am 21. Mai um 12.30 Uhr in der EWR-Arena gegen Alemannia Waldalgesheim son hinsichtlich der personellen Besetzung der Mannschaft und Trainer aussehen wird, soll an dieser Stelle nicht näher beleuchtet werden. Viel wichtiger ist, dass bei Spielern wie Trainern die volle Konzentration dem SWFV-Bitburger SWFV-Verbandspokal-Finale 2018 am Pfingstmontag um 12.30 Uhr, in der heimischen EWR-Arena gegen den Verbandsligisten Alemannia Waldalgesheim gilt.

Schmach wettmachen

VON KLAUS DIEHL | Vor dem Anpfiff im letzten Spiel der Saison 2017/2018 in der Regionalliga Südwest in Freiburg, stand die Jones-Elf noch vor zwei wichtigen Aufgaben. Da man den zweiten Schritt – in diesem Falle auch im Denken nicht machen soll, löste man die anstehende Pflichtaufgabe bei der U23 des Bundesligis-

ten SC Freiburg, gegen die man im Hinspiel in der EWR-Arena beim 1:4 praktisch ohne Chance war, souverän mit einem erfreulichen 2:0-Sieg.

Aus eigener Kraft Alle Eventualitäten um den Klassenerhalt und letztlich erreichten 13. Platz mit 42 Punkten

Archivfoto: Felix Diehl

waren damit vom Tisch. Mit dem schönen Nebeneffekt, nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, um auch in der Saison 2018/2019 wieder in der Regionalliga Südwest weiter mitspielen zu dürfen. Über das Warum und weshalb es praktisch bis zum letzten Spieltag die Nerven aller Beteiligten kostete und wie es nächste Sai-

Bitte lesen Sie weiter auf Seite 18

Aufregende Woche für Highlanderin Claudia Ernst-Offermann Es war eine aufregende Woche für die Highlanderin Claudia Ernst-Offermann aus WormsAbenheim. Zunächst wurde sie Anfang der letzten Woche für die in Stuttgart stattfindenden Weltmeisterschaften der Masters-Highlander eingeladen. Der Weltverband nominierte Claudia Ernst-Offermann aufgrund der Vorleistungen für einen der begehrten Plätze im Starterfeld. In allen Klassen zusammen werden nur etwas über 100 Athleten nominiert, damit auf der erstmals in Deutschland stattfindenden Meisterschaft nur TopAthleten antreten werden und das Publikum bestens unterhalten. Zusammen mit dem Mittelalter-Markt und dem Rahmenprogramm wird es somit Anfang September eine attraktive Veranstaltung in Stuttgart geben. Mit der Qualifizierung reiht sich die Wormserin in die Reihe der Athleten aus den USA, Canada, Japan und Europa ein. Als erster Test auf dem Weg nach Stuttgart dienten die Süddeutschen Meisterschaften der Highlander, die in Ludwigsburg stattfanden. Das durchweg kalte Wetter drückte die Leistungen, aber Claudia Ernst-Offermann konnte einen deutlichen Vorsprung herausarbeiten. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass beim „Caber“, dem Baumstammwerfen, das 22 kg-Holz sich überschlug, was den optimalsten Wurferfolg darstellt. Gerade hier hatte die Athletin in

Tolle Leistungen abgerufen

Die aufwendigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die, mittels Injektion, das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Siloxan abgedichtet wird. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot.

GB GmbH – BSS Groß-Umstadt Tel. 06078/9 67 94 95

Dabei sein*, mitfiebern, die Mannschaft unterstützen! Alla Wormatia auf geht´s * Karten gibt es zurzeit noch für Nebentribüne und Gegengerade (solange Vorrat reicht)

YUCATAN 20

TG OSTHOFEN

TGO lädt ein zum Café am Seebach Am Sonntag, dem 3. Juni, lädt die TG 1848 Osthofen e.V. zu Kaffee, Kuchen, kalten Getränken, netten Gesprächen und tollen Spielaktionen für Kinder ein! Beginn ist um 14 Uhr, Ende gegen 16.30 Uhr. Veranstaltungsort ist am Eichhäuschen in der Altbachanlage in Osthofen. Ob groß oder klein, jung oder alt – für jeden ist etwas dabei!

f ze

it 10 M

e

Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH – BSS mit hochwertigsten und gesundheitlich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. „Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben“, sagt Bierbaum.

Finale dehääm, einmalig in der 110-jährigen Vereinsgeschichte von Wormatia

at on

Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Haus- und Wohnungsbesitzer, Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trockenlegung von Gebäuden spezialisiert „Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein“.

21. Mai | 12.30 Uhr EWR-Arena | Finale dehääm Bitburger Verbandspokal VfR Wormatia Worms – SV Alemannia Waldalgesheim

u

GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand

g

Schimmelsanierun TÜV-zertifiziert

- Anzeige -

Feuchte Mauern ade

rinnen und Tänzer von „Upthrust“ in Framersheim am Start. Leider hatten sehr viele Gruppen abgesagt, sodass am Ende nur noch

acht Gruppen in die Wertung gingen. Trotzdem gaben „Upthrust“ und auch alle anderen Gruppen alles und sorgten wieder für tolle Stimmung in der Halle. Am Ende des Abends wurden sie dafür dann mit gleich zwei Pokalen belohnt. Zum einen gewannen sie die Kategorie der gemischten Gruppen und zum anderen wurden sie vom Publikum auch noch zum Publikumsliebling gewählt. Die Tanzformation gratuliert allen Gruppen zu ihren gezeigten Leistungen und freut sich schon auf das Turnier am 26. Mai in Armsheim. Hier werden am Nachmittag die „Blue Fairys“ und „Magic Flames“ und am Abend die „Magic Moments“ und „Upthrust“ an den Start gehen.

La

Die „Blue Fairys“ hatten bei ihrem Auftritt in Rockenhausen gut Lachen. Sie wurden Turnierzweite.

nen und Tänzer wurden auch sie am späten Nachmittag mit dem 2. Platz und einem Pokal belohnt. Am Abend waren dann die Tänze-

den vergangenen Wettbewerben erhebliche Probleme, da ihr das Trainingsgerät fehlt.

V f R W O R M AT I A

Alle Gruppen der Tanzformation Gimbsheim bei Turnieren erneut auf dem Siegerpodest / Nächtes Turnier in Armsheim Drei Gruppen der Tanzformation Gimbsheim waren auf Turnieren in der Umgebung vertreten. In Rockenhausen gingen die „Blue Fairys“ in der Kategorie Kinder an den Start. Gegen starke Konkurrenz konnten sich die immer sicherer werdenden „Blue Fairys“ behaupten und zeigten trotz kurzfristiger Ausfälle eine tolle Leistung. Für ihre fehlerfreie Darbietung wurden sie am Ende des Turniers mit dem 2. Platz und einem tollen Pokal belohnt. In Framersheim gingen die „Magic Flames“ in der Kategorie Jugend an den Start. Sie hatten insgesamt zehn starke Gruppen in ihrer Kategorie. Nach einer guten und fehlerfreien Leistung der jungen Tänzerin-

Claudia Ernst-Offermann warf beim Baumstammwerfen bei den Süddeutschen Meisterschaften das 22 Kilogramm schwere Holz optimal.

cf.20mi18

Ricky Pinheiro war der Torschütze zum 2:0-Sieg der Wormaten beim Freiburger SC.

Nach der Schmach im letzten Jahr mit der 1:2-Niederlage im Verbandspokalfinale in Pirmasens gegen den Oberligisten SV Morlautern, ist am Montag ein Sieg ein Muss. Gelingt dieses Vorhaben, wozu auch die Unterstützung der Wormser Fußballanhänger und Wormatia-Fans wichtig ist, würden sich viele Fragen hinsichtlich der neuen Saison erledigen. Dieser Herausforderung war sich die Mannschaft im schönen Breisgau vom Anpfiff weg bewusst und zeigte auch sehr konzentriert, einsatz- und zweikampfstark von der ersten bis zur letzten Minute, was in ihr steckt. Von vorne bis hinten wurde verteidigt und umgekehrt, der Weg zum gegnerischen Tor gesucht.

Meistertitel und Einladung zur Weltmeisterschaft

2299,–

Sonderpreis

Highlights • • • • •

Yamaha Motor PW System mit 250W, max. 25Km/h Yamaha Lithium Ionen Akku mit 500Wh Shimano XT 20-Gang Schaltung hydraulische Magura MT2 Scheibenbremsen 180/160mm 28 Zoll eBike Alurahmen, 6061 Alu, hydroformed

regulärer Preis

2499,–

Neumarkt 4 · 67547 Worms · Tel. 06241 28764 · www.pointofsports.de · info@pointofsports.de

Öffnungszeiten: Mo./Di./Do./Fr.: 9:30–12:30 / 13:30 – 18:00 | Mi.: 9:30–12:30 | Sa.: 9:30–15:00 Uhr


18 LOKAL-SPORT

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Wormatia spielt auch im 11. Jahr in Folge weiter Regionalliga

Motiviert und konzentriert an den Start gegangen

Volle Konzentration gilt ab sofort dem SWFV-Verbandspokal-Finale am 21. Mai um 12.30 Uhr

TC Pfeddersheim Herren 60 am Muttertag mit Kantersieg in der Tennis-Verbandsliga gegen TC Flomersheim

Fortsetzung von Seite 17 Bereits in der 1. Minute blieb den mitgereisten Wormatia-Fans der Torschrei auf den Lippen hängen, als Jonny Zinram, der in dieser Form sicherlich weiter erste Wahl ist, mit seinem Ball am Pfosten des Freiburger Tores scheiterte. Nach einer Viertelstunde war aber das 1:0 fällig, als der fit gespritzte Giuseppe Burgio seinen Mitspieler Steffen Straub suchte und fand und Straub unhaltbar einlochen konnte. Fast im Gegenzug stand Freiburg vor dem möglichen Ausgleich. In der Folgezeit des bisher wohl besten Auswärtsspiels, verlegten sich die Wormaten vermehrt auf das Kontern, wobei es in den letzten fünf Minuten vor der Pause seitens der Gastgeber durchaus gefährlich nach einem Ausgleich aussah. In den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff waren die Wormaten gleich mehrfach dem 2:0 näher, was auch in der 59.Minute der Fall war. Schiedsrichter Thorsten Braun versagte dem Treffer von Ricky Pinheiro aber die Anerkennung. „Warum und weshalb wird wohl sein Geheimnis bleiben”, so die Einschätzung von Wormatias Presseverantwortlichen Gerd Obenauer. In der Folgezeit wählten die Wormaten wie-

Daisuke Ando (r.) leitete mit einem Konter in der 89. Spielminute das 2:0 durch Ricky Pinheiro in Freiburg ein. Archivfotos: Felix Diehl

der mehr die defensivere Spielweise, doch Freiburg fehlte der nötige Druck im Abschluss. Mit allzu vielen hohen Bällen gab es bei der bärenstarken und sehr kopfballstarken Wormatia-Innenverteidigung mit Ugurtan Kizilyar und besonders Benjamin Maas kein Durchkommen. Auch Wormatia-Keeper Steve Kroll (79.) konnte einen Flugkopfball unschädlich machen. Der

Pech für Jonny Zinram (r.) der in der 1. Minute in Freiburg nur den Pfosten traf.

gute Schlussmann sorgte aber drei Minuten vor dem Ende der normalen Spielzeit fast für einen Herzinfarkt auf Wormatia-Seite, als er an einem hohen Ball vorbei faustete. Zum Glück flog das Leder knapp am Tor vorbei. In der 89. Minute kam Ricky Pinheiro noch zu seinem verdienten Erfolgserlebnis, als er nach einem schnellen Konter über Daisuke Ando, dessen Querpass ohne Einspruch des 23. Mannes auf dem Platz, zum 2:0-Endstand verwerten konnte. Angesichts der Mehrzahl an Torchancen auf WormserSeite ein durchaus verdienter Sieg. Groß der Jubel bei den mitgereisten Fans, Trainern und Spielern, von der man sich neben dem Pokalgewinn nur wünschen mag, dass die nächste Saison nicht wieder bis zum letzten Spieltag vom Abstiegskämpf geprägt sein wird. Es spielten: Eugen Gopko, Ugurtan Kizilyar, Benjamin Maas, Alan Stulin, Perric Afari, Rick Pinheiro, Jonathan Zinram (77. Benjamin Himmel), Jan-Lucas Dorow (83. Daisuke Ando), Steffen Straub, Giuseppe Burgio (80. Thomas Gösweiner), der sicherlich für das Pokalfinale eine zusätzliche Alternative ist.

Pfeddersheim gelang in der Verbandsliga am 13. Mai auf der Heimanlage ein überzeugender Sieg gegen TC Flomersheim. Alle Spieler waren sehr motiviert und konzentriert, so dass am Ende ein verdientes 19:2 herauskam. Gerd Neidig konnte den etwas angeschlagenen Peter Schuchmann klar mit 6:0 und 6:0 bezwingen. Eine Fleißarbeit hatte Axel Kosubek zu verrichten. Das Ergebnis 6:2 und 6:3 sieht auf den ersten Blick zwar klar aus, aber es dauerte über zwei Stunden, bis der Sieger feststand. Klaus Wenzel hatte mit seinem Gegner Harald Mechnich wenig Mühe. Er gewann 6:0 und 6:0. Roland Schäffner kam an diesem Tag nicht zu seinem gewohnten überzeugenden Spiel und musste den ersten Satz mit 5:1 an Hans-Jürgen Steinborn abgeben. Trotzdem konnte er den Sieg für sich in Anspruch nehmen, da sein Gegner verletzungsbedingt zum zweiten Satz nicht mehr antreten konnte.

Dieter Pauly gewinnt druckvoll Herbert Merz verlor sein Spiel gegen Manfred Neutert deutlich

Roland Schäffner gewann sein Match durch die verletzungsbedingte Aufgabe seines Gegners.

mit 2:6 und 1:6. Aus gesundheitlichen Gründen fand er in dieser Partie nie zu seiner normalen Leistung. Dieter Pauly behielt durch sein druckvolles Spiel gegen den Extremsportler Reiner Wehowsky mit einem 6:2 und 7:6 die Oberhand.

Bei den anschließenden Doppel Schäffner/Neidig (6:3, 6:1), Merz/Pauly (6:4, 6:3) und Kosubek/Wenzel (6:1, 6:1) gab es keine Probleme mehr. Alle konnten klar zu Gunsten von Pfeddersheim gewonnen werden.

Wormatias C1-Junioren machten es schon einmal vor U15 gewinnt den Südwest-Verbandspokal gegen den Ludwigshafener SC mit 3:0

Der SV Horchheim darf nach dem 2:0 gegen Oppau weiter hoffen Keine Schützenhilfe von Wormatia II mit 0:4 bei Fontana Finthen

VON KLAUS DIEHL | Durch Tore von Lars Freese (Foto am Ball) und Alexander Dorn gewann der SV Horchheim das Kellerduell gegen den Absteiger BSC Oppau und hat durchaus noch Aussichten auf den Klassenerhalt. Auch wenn die Wormser Vorortler derzeit mit 21 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Landesliga Ost, hinter der punktgleichen Fortuna aus Mombach, liegen. Diese hatten Wormatias Zweite zu Gast, die nicht in der Lage war, das 0:4 zu verhindern. Damit hofften die „Jungen Wilden“ des SVH vergeblich auf Schützenhilfe des Lokalrivalen, der ebenso noch nicht den Klassenerhalt eingetütet hat. Foto: Felix Diehl

So sehen SWFV-Verbandspokalsieger aus. Auf jedem Fall haben es die C1-Junioren des VfR Wormatia schon einmal vorgemacht und im SWFV IKK-Pokalfinale den LSC aus Ludwigshafen mit 3:0 besiegt und damit den ersten Pokal auf neutralem Platz in Göllheim mitgebracht.

Wormatias Nachwuchs hat es schon einmal vorgemacht wie es geht und den Südwestpokal 2018 nach Worms geholt. Jetzt heißt es für die großen Regionalliga-Kicker am 21. Mai gegen den Verbandsligisten SV Alemannia Waldalgesheim nachzulegen, wenn um 12.30 Uhr in der EWR-Arena das Finale um den SWFV-Bitburger Verbandspokal angepfiffen wird. Der Wormatia-Nachwuchs brauchte auf neutralem Platz in Göllheim gute zehn Minuten, um gegen den Kontrahenten LSC Ludwigshafen ins Spiel zu kommen. In der 17. Minute begann der „Pokalsieg“ erste positive Formen anzunehmen, als Luca Putzer per Freistoß mit einem wahren Traumtor zur wichtigen 1:0-Führung traf. Der daraus resultierenden Euphorie fehlte in der Folgezeit oftmals der letzte oder vorletzte Pass, um weitere Torchancen er-

gebnismäßig zum Ausdruck zu bringen. Zwei Minuten vor der Pause war es aber wieder soweit, als die Wormaten durch ein nahezu perfektes Umschaltspiel auf 2:0 erhöhen konnten. Nach einer Ecke für Ludwigshafen schickte der agile Pascal Sadurski seinen Mitspieler Rocco Dono auf die Reise. Dieser legte den Ball im LSC-Strafraum mustergültig quer und aus vollem Lauf versenkte Moritz Krieger das runde Spielgerät zum 2:0 in das LSC-Tor.

Kleiner Durchhänger Nach Wiederanpfiff gab es einen kleinen Durchhänger im Wormatia-Team und der LSC kam besser ins Spiel. Die Abwehrreihe inklusive Torwart Enrico Pehle hielten aber stand und ließen nichts anbrennen. Mit den Einwechslungen von Everest Sulejmani, Dardan Syla und Alessio Kulawik kam aber wieder fri-

scher Wind ins Wormatia-Spiel und nach und nach eroberte man sich die Kontrolle wieder zurück. In der 60. Minute stocherte zunächst Gradi Nkunga noch vergeblich den Ball in Richtung Tor. Dieser landete aber bei Moritz Krieger, der zum 3:0 verwandelte und somit den Deckel auf die Partie machte.

Deutlicheres Resultat möglich In der Folge verpassten es die jungen Wormaten das Ergebnis noch deutlicher auszubauen, sie scheiterten am guten LSC-Torhüter. Kompliment an den Wormatia-Nachwuchs, der nach einer guten Saison sich selbst das Sahnehäubchen aufsetzte. Ein Erfolg, der nur mit einem gut funktionierenden Team möglich und machbar war. Eine echte Steilvorlage an Trainer Steven Jones und seine Regionalliga-Kicker für den kommenden Montag …




LOKAL-SPORT

Mittwoch, 16. Mai 2018 | NIBELUNGEN KURIER

Torhütertraining für D- bis A-Jugend

Volleyball Bezirkspokal-Endspiele in Osthofen

Dezentrale DFB-Kurzschulung am 22. Mai von 18 bis 21 Uhr beim SV Guntersblum

BGV Simmern, VC Mainz und Kostheim 2 sind die neuen Bezirkspokalsieger 2018

Der SWFV bietet den Vereinen im Verbandsgebiet vielfältige Qualifizierungs- und Schulungsmaßnahmen, Hilfestellungen/ Weiterbildungen in der Vereinsführung sowie im Trainings- und Spielbetrieb, hier insbesondere im Kinder- und Jugendbereich. Eine Gruppe sind hierbei die kostenfreien und bei den Ver-

einen vor Ort durchführbaren DFB-Kurzschulungen. Sie sind für alle Trainer/Betreuer im Fußballkreis offen. Die nächste Kurzschulung findet am Dienstag, dem 22. Mai, von 18 bis 21 Uhr, auf der Sportanlage beim SV Guntersblum statt. Weitere Infos unter http:// www.anmeldung.swfv.de.

Abendturnier für Freizeitmannschaften Spiele am 15. Juni auf dem Kunstrasenplatz in Westhofen Im Rahmen der alljährlichen Sportwoche veranstaltet die TG 1862 Westhofen auch in diesem Jahr wieder ein Abendturnier für Fußballfreizeitmannschaften. Das Turnier findet am Freitag, dem 15. Juni, ab 18.30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz an der Otto-Hahn-Schule statt.

Die Startgebühr beträgt 20 Euro, wovon 10 Euro wieder als Verzehrgutschein zurückerstattet werden. Ab sofort können sich alle Hobby- und Freizeitmannschaften bei Organisator Joachim Weyrauch unter Telefon 01520/5264409 oder E-Mail an fussball@tgw.de anmelden.

Fußball-Nachholtermine A-KLASSE ALZEY WORMS SW Mauchenheim – SV Horchheim II (Mi., 16.5., 19.30 Uhr) B-KLASSE WORMS FSV Abenheim – TuS Monsheim (Mi,. 16.5., 19 Uhr) Ataspor Worms – TuS Hochheim II TSV Gundheim II – ASV Nibelungen Worms (Mi., 16.5., 19.30 Uhr) C-KLASSE WORMS Rhen. Rheindürkheim II –

SV Rheingold Hamm (Mi., 16.5., 19 Uhr) C-KLASSE – ALZEY SC Hangen-Weisheim – SG Flomb./OF I VfR Alsheim II – Borussia Eckelsheim (Mi., 16.5., 19 Uhr) TuS Wörrstadt – TuS Dorn-Dürkheim (Mi., 16.5., 19.30 Uhr) SC Hangen-Weisheim – Borussia Eckelsheim (Fr., 18.5., 19 Uhr)

Unlängst fanden in der Wonnegauhalle in Osthofen die Bezirkspokalendspiele im Volleyball statt. Ausrichter war die TG Osthofen, welche auch in zwei der drei Wettbewerbe vertreten war. Bei fast sommerlichen Temperaturen außen sowie in der Halle wurden in den Wettbewerben Damen, Herren und Mixed die Bezirkspokalsieger ausgespielt. Im Mixedbereich traten die Teams aus Kostheim (1+2), Schott Mainz, Klein Winternheim, Bretzenheim und der TG Osthofen an. Nach der Vorrunde in zwei DreierGruppen und den Halbfinals standen sich im Finale die Mannschaften des TV Kostheim 2 und dem Gastgeber aus Osthofen gegenüber. In einem knappen Endspiel konnte sich der Gast aus Kostheim mit 2:1 durchsetzen. Im Damenpokal gewannen die Damen der TG Osthofen das Halbfinale gegen das Team aus Gonsenheim V mit 3:0. Im Finale kam es zur Neuauflage des Finales von 2016 gegen die Damen des VC Mainz. Die Mainzer hatten gerade die Meisterschaft in der Rheinhessenliga gewonnen und zeigten von Beginn an den Klassenunterschied zum Gastgeber. Es gab viele hartumkämpfte Punkte und der Bezirksligist aus Osthofen konnte zu Beginn der Sätze immer mithalten. Jedoch die Konstanz des Mainzer und seiner starken Außenangreifer machten den Unterschied. So wiederholte der VC Mainz seinen

Spannende Spiele erlebten die Volleyball-Fans im Bezirkspokal in Osthofen.

Triumph von vor zwei Jahren und gewann erneut mit 3:0 den Bezirkspokal der Damen. Das Herrenfinale war nichts für schwache Gemüter. In einem FünfSatzkrimi über zwei Stunden konnten sich der Herren des BGV Simmern trotz 0:2 Satzrückstandes gegen die Youngsters der TGM Gonsenheim IV durchsetzen. Alle Sätze waren hart umkämpft und die Temperaturen raubten die Kräfte auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spielzeit jedoch schien die fehlende Wechselmöglichkeit der Gonsen-

heimer ihren Tribut zu zeigen. Dies und die Routine der BGV Simmern dürfte an diesem Tag das Zünglein an der Waage gewesen sein. Der erste Vorsitzende des Volleyball-Bezirksverbandes Rheinhessen, Stefan Karlin, überreichte den Siegern die Pokale und bedankte sich beim Ausrichter für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Damit endete die Hallensaison 2017/2018 und alle Teams werden wohl in den nächsten Monaten eher auf dem Beachfeld zu finden sein.

HSG Worms mit zwei Teams in der nächsten Oberliga-Saison Neben den Herren 1 spielen auch die C1-Junioren nach geglückter Quali eine Etage höher

Die Jüngsten standen im Fokus Nachwuchsschwimmer der SG Worms beim 8. Kinder- und Nachwuchsschwimmfest in Heddesheim am Start Schon der Name lässt erkennen, hier stehen die Jüngsten der Jüngsten im Mittelpunkt. Neun Mannschaften aus dem Badischen Schwimmverband sowie zwei Mannschaften aus dem Südwestdeutschen Schwimmverband gingen beim 8. Kinder- und Nachwuchsschwimmfest an den Start. Und für viele der jungen Schwimmerinnen und Schwimmer war es der erste Wettkampf. So auch für die SG Worms Schwimmerinnen Enja Milius (Jg. 2010) und Dafne Stibenz (Jg. 2011). Dritte im Bunde war Selene Stibenz (Jg. 2009). Die drei Sportlerinnen zeigten am 10. Mai 2018 ihr Können und gingen insgesamt neun Mal an den Start. Enja über die 50 m Frei-

stil (52,81), 50 m Rücken (57,05) und 50 m Brust (1:11,46), Selene über die 50 m Freistil (46,72), 50 m Rücken (59,50) und 50 m Brust (1:04,77) und Dafne über 25 m Freistil (29,23), 25 m Brust (38,81) und 25 m Rücken (30,08). Über die 25 m Rücken erreichte Dafne einen tollen 3. Platz und konnte sich über eine Bronzemedaille freuen. Ihre Trainerin Petra Kampik zeigte sich zufrieden: „Alle drei haben sich bei der starken Konkurrenz wacker geschlagen.“ Unerwähnt sollte nicht bleiben, dass sich hinter jeder geschwommenen Zeit entweder eine Saison- oder persönliche Bestzeit versteckt hat. Ausführliche Ergebnisse unter www.sg-worms.de.

Die drei Mädchen der SG Worms schlugen sich gut gegen die starke Konkurrenz.

Die C1-Junioren mit ihrem Trainer Heiko Schäfer (rechts) lassen nicht nur mit ihrem Aufstieg in die Oberliga RPS, sondern auch für die weitere sportliche Zukunft der HSG Worms, einiges erwarten. VON KLAUS DIEHL | Die gelungene Qualifikation der C1-Junioren am letzten Sonntag in Bingen, konnte selbst durch die verdiente 27:34-Derbyniederlage zwei Stunden später der HSG-Herren I bei der die HSG Rhein-Nahe Bingen nicht geschmälert werden. War es doch buchstäblich das letzte Aufgebot der HSG-Herren I, denen nach 40 Minuten die Kräfte ausgingen. Wenn etwas ärgerlich war, so das Abrutschen auf den 10. Platz in der Oberliga-Schlusstabelle für die Saison 2017/2018. Da überwog weitaus mehr, dass durch die geglückte Qualifikation des HSGNachwuchses mit ihrem Trainer Heiko Schäfer, die HSG Worms in der kommenden Saison mit zwei Mannschaften in der Oberliga RPS vertreten sein wird. Nach der erfolgreichen Vorqualifikation mit zwei Siegen in zwei Spielen eine Woche zuvor in Worms, ging der HSG-Nachwuchs beim finalen Turnier am letzten Sonntag in Bingen als Mitfavorit auf einen

der begehrten zwei Oberligaplätze an den Start und wurde dem auch gerecht. Dies deutete sich bereits beim Turnierstart an. Denn die HSG-Jungs feierten zum Auftakt einen 17:11-Sieg gegen Gastgeber HSG Rhein-Nahe. Nach einer zu erwartenden Niederlage gegen den Oberligameister TV Nieder-Olm, machten die HSG-Jungs mit 14:7 im entscheidenden Spiel gegen die SG Bretzenheim alles klar. Sehr zur Freude ihres Trainers Heiko Schäfer, welcher diese Mannschaft seit dem jüngsten DJugendalter aufgebaut hat.

HSG-Herren I mit dem letzten Aufgebot Weniger Grund zur Freude hatte Trainer Gerd Zimmermann in seinem letzten Spiel für die HSGHerren I. Nach einer komplett ausgeglichenen ersten Halbzeit (16:14) gingen den Wormsern im zweiten Durchgang zunehmend die Kräfte aus. Mitte der zweiten

Hälfte zog Bingen Tor um Tor davon, der abermals schwer dezimierte HSG-Kader hatte dem Binger Druck nichts entgegenzusetzen. Neben den Langzeitverletzten fehlten zum Saisonabschluss weiter Spielmacher Denis Markert sowie der gesperrte Michal Kurka. Fabian Markert konnte aufgrund einer Fußverletzung nur in der Abwehr mitwirken. Nur durch die Aushilfe von Jan Hochgesand und Heiko Breth (beide HSG II) hatte man überhaupt Wechseloptionen. „ Nach einer solch kräftezehrenden Saison mit vielen Verletzten und leider auch Sperren, kann man letztlich mit einem solchen Rumpfkader in Bingen verlieren. Dennoch bin ich stolz, was wir in den zurückliegenden viereinhalb Jahren bei der HSG Worms erreicht haben und wünsche dem gesamten Verein viel Erfolg für die Zukunft“, so das Statement des scheidenden Trainers Gerd Zimmermann.

19

TC BÜRGERWEIDE Zwei Siege für die Damen 1 Damen 1 Rheinhessen-Liga TCB 1 – SG Eimsheim/Dalheim 12:2 Im ersten Spiel gegen die Aufsteiger ließ Paolisa Stipa (Position 4) ihrer Gegnerin kaum Chancen und gewann deutlich in zwei Sätzen. Shana Lang hatte es an Position 2 deutlich schwerer und musste sich 2:6, 2:6 geschlagen geben. Zum 6:2 nach den Einzeln verhalfen dann die „Wagner-Sisters“ in zwei ausgeglichenen ZweiSatz-Siegen. Während Jana Wagner (Position 1) den Zuschauern sehenswerte Ballwechsel gegen ihre routinierte Gegnerin bot, konnte Julia Wagner nach dem 4:5-Rückstand das Spiel noch einmal komplett drehen und letztlich 7:5, 6:2 gewinnen. Den zum Tagessieg ausreichenden Doppel-Sieg fuhren Stipa/Julia Wagner schnell und überlegen mit 6:1, 6:4 im zweiten Doppel ein. Jana Wagner/Lang machten es aber trotzdem noch einmal spannend. Nach 3:6-Verlust im ersten Satz rappelte man sich noch einmal auf und konnte somit verdient 3:6, 6:2, 10:5 siegen. Damen 1 Rheinhessen-Liga TCB 1 – MTV 1817 Mainz 8:6 Auch im zweiten Spiel gewann Paolisa Stipa (Position 4) erneut deutlich. Leider mussten sich Jana Wagner (Pos. 1) als auch Shana Lang (Pos. 2) nach toller Aufholjagd im Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch Julia Wagner (Position 3) konnte ihre 4:1-Führung im ersten Satz nicht ausnutzen und unterlag letztlich ihrer Gegnerin. Siege in beiden Doppeln mussten also her, was Jana Wagner/ Lang und Julia Wagner/Stipa sensationell gelang. Herren 1 Rheinhessenliga TCB 1 – DJK Mainzer Sand12:9 Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen, war das ausgesprochene Ziel der Bürgerweidler. Michael von Ketelhodt und Yannik Vonderschmitt holten sich beide durch solides Grundlinienspiel klare ZweisatzSiege, während Jonathan Schulz sich gegen einen starken Gegner geschlagen geben musste. Der an Position Eins spielende Nicholas Erben unterlag im MatchTiebreak. Uwe Petzold konnte trotz einer engagierten kämpferischen Leistung seinen Konkurrenten letztlich nicht Paroli bieten. Arthur Grinberg glich dagegen zum 3:3 aus. Die Doppel sollten die Entscheidung in diesem wichtigen Spiel gegen den Abstieg bringen, wozu die Gastgeber zwei Doppel gewinnen mussten, um sich den Gesamtsieg zu sichern. Dies ermöglichten Thomas Petzold und Yannik Vonderschmitt sowie Uwe Petzold mit dem ein Jahr lang verletzten Wolf Dreißigacker. Im Spiel beim TC Gensingen verlor man aber mit 2:19, wobei nur Yannik Vonderschmitt sein Einzel gewinnen konnte. Damen 30 Verbandsliga TG Osthofen – TCB 1 0:14 Das Lokalderby wurde für die TCB-Damen 30-1 zu einer einseigen Angelegenheit. Eindrucksvoll setzten sich Nina Stepp, Susanne Schmidt, Miriam Lüdemann und Yuliya Lerner in den Einzeln durch. Ebenso wurde das Doppel Nina Stepp/Sandra Mast zu einer klaren Angelegenheit. Mehr Ergebnisse unter www. nibelungen-kurier.de


20 LOKAL-SPORT

NIBELUNGEN KURIER | Mittwoch, 16. Mai 2018

Bereits in guter Form Elitemannschaften des VfH Worms beim Mörfelder Pokal 2018 erfolgreich Am vergangenen Wochenende waren die Elitemannschaften des VfH Worms beim Mörfelder Pokal erfolgreich. Eine Woche vor den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften stellten Kunstradsechser und -vierer unter Beweis, dass sie, obwohl es erst im Herbst in die „heiße Phase“ der Saison geht, bereits jetzt in guter Form sind. Der Sechser mit Lisa Born, Juliane Göbel, Annika Furch, Sa-

brina Born, Hannah Rohrwick und Nora Erbenich hatte seine Punktzahl nach dem Wormser Cup vor wenigen Wochen weiter gesteigert und zeigte in Mörfelden erstmals die Erlenbacher Acht im Programm. Im sturzfreien Fünf-MinutenProgramm schlichen sich zwar noch kleine Unsicherheiten ein, mit 166,65 ausgefahrenen Punkten war das Team aber hochzufrieden und kann seinem Start

kommende Woche in Klein-Winternheim beruhigt entgegenblicken. Der Vierer mit Hannah Rohrwick, Annika Furch, Sabrina Born und Nora Erbenich brachte ebenfalls eine sturzfreie Kür auf die Fläche und kam auf sehr gute 190,75 Punkte. In der kommenden Woche gilt es für das Quartett jetzt nochmals einen sauberen Vortrag abzuliefern, bevor es dann in die Sommerpause geht.

Gesamtsieg und Platz zwei Auftaktrennen der Triathlonsaison für ROWE Triathlon stimmel-sports beim Frühjahrstriathlon in Gimbsheim Insgesamt sechs Starter des ROWE Triathlon Teams stimmelsports gingen beim alljährlichen Frühjahrstriathlon in Gimbsheim an den Start. Über die Sprintdistanz konnte sich Doreen Simon den Gesamtsieg und Oliver Scheiring den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Herren sichern. Zwei weitere Podestplätze in den Altersklassen gingen ebenfalls an die Athleten des Wormser Vereins. Mit knapp 180 Startern lieferten sich die Athleten einen heißen Kampf. Das Rennen fand in verschiedenen Startgruppen statt und es durfte trotz Beckenschwimmen mit Neo im eher kalten Wasser geschwommen werden. Bei windigen Bedingungen auf dem Rad und nicht ganz optimalen Anweisungen der Helfer für die ersten Athleten der jeweiligen Startgruppen – Simon musste beispielsweise zwei Mal das Tempo komplett rausnehmen und umdrehen, weil ihr zu spät die Richtung angezeigt wurde – kamen dennoch starke Radzeiten zustande. Das harte Radtraining im Winter Indoor bei stimmel-sports auf den wattgesteuerten Bikes sowie die geleiteten Radtrainingseinheiten (bis zu vier Stück in der Woche) haben hier ihre positiven Spuren hinterlassen. Die abschließenden fünf Laufkilometer

Doreen Simon beim Lauf.

wurden mit viel Spaß und guter Laune über den ersten Triathlon der Saison schnell ins Ziel gebracht. Der Wettkampf in Gimbsheim wurde für die Wormser Athleten komplett aus dem Training heraus absolviert, um sich wieder an die Abläufe zu gewöhnen und seine Schwächen zu identifizieren, an denen nun die nächsten zwei bis drei Wochen noch einmal gefeilt werden, bevor es am ersten Juniwochenende dann beim ersten Rhein-Neckar-Wettkampf in Mußbach so richtig ernst wird.

Im Rennen der Frauen gingen neben Doreen Simon auch Caro Deuter (erster Wettkampf nach zwei jähriger Triathlonpause aufgrund ihres Schlüsselbeinbruchs) und Anna Reinhardt an den Start. Bei den Herren zeigten sich neben Oliver Scheiring noch Domenico Solazzo und Attila Ador. Doreen Simon gewann mit einer Zeit von 1:00:39 Stunden die Damenkonkurrenz mit knapp sechs Minuten Vorsprung. Mit Platz zwei hinter Doreen Simon in der AK 20–29 konnte sich Caro Deuter über einen super Einstand in die Saison 2018 freuen. Deuter kam nach 1:06:59 Stunden über die Ziellinie. Bei ihrer Premiere im Triathlon das Wormser Team konnte Anna Rheinhardt direkt den Sieg in der AK 16–19 feiern. Nach 1:20:46 Stunden erreichte Reinhardt mehr als zufrieden das Ziel. Bei den Herren konnte Oliver Scheiring in einer Zeit von 59:22 Minuten unter der Stundenmarke bleiben und mit nur 21 Sekunden Rückstand den zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern. Damit belegte Scheiring auch den zweiten Platz in der Ak 40–49. Mit einer Zeit von 1:03:45 Stunden konnte Domenico Solazzo einen guten vierten Platz in der AK 30–39 erzielen. Ebenfalls einen guten Start in die Saison feierte Attila Ador, der nach 1:06:09 Stunden über die Ziellinie lief.

Ein weiter wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt Oberligist TSG Pfeddersheim siegt in Idar-Oberstein mit 2:1 VON KLAUS DIEHL | Gefeierter Spieler auf TSG-Seite war nach dem Schlusspfiff der junge Torhüter Patrick Stoffleth, der bereits in der 10. Minute für den verletzten Stammtorhüter Bakary Sanyang ins Spiel kam. Es lief bereits die Nachspielzeit, als der talentierte Torhüter einen Kopfball aus kurzer Distanz des Idar-Obersteiner Brasilianers Silva De Souza mit einem Riesen-Reflex über den Querbalken seines Tores lenken konnte. Eine Riesentat des jungen Keepers, den seine Mannschaftskameraden nach dem Schlusspfiff auch entsprechend an ihre Brust zogen. Ein hart umkämpfter, aber absolut verdienter Pfeddersheimer Erfolg, der wieder bessere Aussichten beschert, um bei sechs wahrscheinlichen Absteigern auch nächste Saison weiter in der Oberliga spielen zu können. Noch sind zwei schwere Spiele auszutragen, so am Samstag, wenn um 15.30 Uhr die U23 des 1. FC Kaiserslautern in das Uwe-Becker-Stadion kommt. Die Schützlinge von TSG-Trainer Norbert Hess taten in IdarOberstein gut daran, sich voll auf dieses Spiel zu konzentrieren, obwohl neben den bekannt vielen Ausfällen auch noch Bartosz Rzeszut vor dem Spiel krankheitsbedingt absagen musste. Da hatte Norbert Hess nur noch Feldspieler aus der zweiten Mannschaft übrig, aber das Restaufgebot präsentierte sich mit großem Einsatz, Kampf- und Siegeswillen auf dem Platz. Erste Angriffe der Gastgeber wurden nach dem Torhüter-Wechsel unbeschadet über-

Andreas Buch erlief sich in der 22. Minute einen Fehlpass der Idar-Obersteiner Gastgeber und war auf dem Weg zum 1:0 für die TSG Pfeddersheim nicht mehr aufzuhalten. Archivfoto: Felix Diehl

standen. Dafür traf aber Andreas Buch, der in der 22.Minute einen kapitalen Fehler der Gastgeber im Vorwärtsgang nutzte und sich bei seinem Tor zum 1:0 für die TSG sich von niemanden aufhalten ließ. Nur drei Minuten später hätte Buch gar das 2:0 machen können, als er nach einem Schulz-Freistoß nur knapp das Tor der Gastgeber verfehlte. IdarOberstein hatte optisch mehr vom Spiel, aber erst in der 38. Minute wurde es gefährlich vor dem Pfeddersheimer Tor, als ein 20m-Knaller der Gastgeber durch Andre Thom an der Querlatte von Patrick Stoffleth landete. Glück bei einem Glücksschuss, doch dies erarbeiteten sich die HessSchützlinge mit großem Einsatz und nach dem Seitenwechsel mit

Kontern. So auch entscheidend in der 71. Minute zum 2:0 durch Fabio Schmidt. Vorlagengeber war Torjäger Andreas Buch. Als Idar-Oberstein in der 90. Spielminute durch den eingewechselten Alves da Silvia zum 1:2 kam, wurde es auf Pfeddersheimer Seite noch einmal eng. Dank Keeper Stoffleth konnte letztlich im zweiten von vier Endspielen um den Klassenerhalt, der zweite wichtige Dreier erkämpft werden. Für die TSG Pfeddersheim spielten: Bakary Sanyang (10. Patrick Stoffleth), Florian Lutz (65. Kopaliani), Steffen Litzel, Marcel Edel, Christopher Ludwig, Tobias Bräuner, Tobias Klotz, Fabian Schmidt (90. Raiß) Jannik Said, Sebastian Schulz, Andreas Buch,

TG Worms mit 5 Podestplätzen erfolgreichster Verein Leonie Afanasev und Weisang Hu Spitze an der Badminton-Bezirksrangliste

Traditionelle Pfingstturniere am Eicher Altrhein Ausrichter ist der Förderverein „100-Jahrclub“ FC Germania / Auch Ortsvereine dabei VON KLAUS DIEHL | Auch in diesem Jahr führt der FC Germania Eich wieder seine Pfingstsportwoche im heimischen Altrhein-Stadion durch. Federführend ist hierbei der Förderverein „100-Jahrclub“ Germania Eich. Der Verein blickt hierbei auf eine lange Tradition zurück, wurde bekanntlich bereits in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts diese Sportveranstaltung ins Leben gerufen und ist weit über die Grenzen der Altrhein-Gemeinde hinaus bekannt. Hierbei steht aber nicht nur der Sport allein im Mittelpunkt, auch für das leibliche Wohl wird auch dieses Jahr wieder vielfach bestens gesorgt sein. Neben dem Aktiven-Turnier, das dieses Jahr aufgrund des länger dauernden Spielplans in fast allen Klassen nicht stattfinden kann, stehen dafür die Turniere für Alte Herren/Ü32 sowie das Ortsvereine-Turnier im Mittelpunkt des Interesses. Höhepunkte werden ab dem heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr, das Kreispokalendspiel AH/Ü32 zwischen dem FC Germania Eich und dem VfR Wormatia Worms sein. Ferner die Meisterschafts-

spiele B-Klasse Worms zwischen Germania Eich II – und TuS Wiesoppenheim am Samstag um 18 Uhr, sowie des FC Germania Eich I in der A-Klasse gegen den SV Suryoye Worms, am Sonntag um 15 Uhr, bei dem sich die Germanen zumindest den zweiten Platz sichern können, der zu zwei Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksliga Rheinhessen berechtigt.

Turnier der Ortsvereine Dies beginnt mit acht Mannschaften am Mittwoch, dem 16. Mai, wobei die Endspiele am Sonntag im Anschluss an das Spiel der 1. Mannschaft des FC Germania Eich und die Zwischenrunde zuvor stattfinden werden.

Kleinfeldturnier der AH/Ü32 Hierzu haben sich 20 Mannschaften angesagt, die ab 10 Uhr in vier Vorrundengruppen um das Weiterkommen ab 14.30 Uhr, in Zwischen- und Endrunde kämpfen werden. Gruppe A: FV GermaniaEich, TSV Gau-Odernheim, VfB Lam-

pertheim, Viktoria Griesheim 02, SC Siegelbach. Gruppe B: SV Rheingold Hamm, SF Dienheim, SG Riedrode FSV Mainz 05, TSV Königsbach Gruppe C: SG Gimbsheim, SG Pfiffligheim/14 Pfeddersheim, ASV Nibelungen Worms, SV Groß-Bieberau, SG Tal-Lambrecht. Gruppe D: SV Klein-Winternheim, VfB Ginsheim St. Stephan Griesheim, VfR Haßloch, SG Erlenbrunn-Ruhbank. Zum Anreiz für die Besucher gehört auch am Sonntag ab 11 Uhr, eine Tombola mit wertvollen Sachpreisen, Frühschoppen mit Wellfleisch und Kraut. An allen Abenden vom 18. bis 20. Mai, laden Party Night, Mallorca Party und Dance Night zu einem Besuch ein, wie auch die Sektbar jeweils ab 20 Uhr geöffnet ist. Ferner gibt es Grillspezialitäten an allen Tagen, ferner am Samstag und Sonntag ein großes Kuchenbuffet, sowie Fassbier und Getränke jeglicher Art. Der Eintritt ist an allen Tagen frei, für Kurzweil und Abwechslung ist vielfältig gesorgt.

Der erfolgreiche Nachwuchs der TG Worms-Badminton-Abteilung bei den Bezirksranglisten-Spiele.

Bei der 2. Bezirksrangliste der Schüler und Jugend in der Sporthalle der Kerschensteiner Schule gingen für die TG Worms 12 Spieler an den Start und überzeugten durchweg mit toller Leistung. Bei den Mädchen U13 gab es an den TGWlern kein Vorbeikommen. Leonie Afanasev, Teilnehmerin des Bundesfinales von „Jugend trainiert für Olympia“ für das Team Rheinland-Pfalz in Berlin vor zwei Wochen, entschied das Turnier souverän für sich. Gleich dahinter reihte sich mit guter Leistung Valeria Katsnelson ein und wurde Zweite. Sehr erfreulich ist der dritte Platz von Laura Kraft in dieser Altersklasse, die sich mit viel Kampfgeist gegen starke Gegner durchsetzen konnte. Yiyi Jiang gelang es, den 5. Platz zu belegen und ihre Zwil-

lingsschwester Yixin Jiang holte den 7. Platz in einem Teilnehmerfeld von zwölf Mädchen. Bei den Jungs überraschte Philipp Grußbach mit der Silbermedaille in der U13, in dem er einige Favoriten hinter sich ließ und sich nur knapp im Finale geschlagen geben musste. Lukas Jonnakuti zeigte ebenfalls eine tolle Leistung und wurde Fünfter bei elf Teilnehmern. Stella Hartenbach startete bei den Mädchen U15 im Fünferfeld, verlor zwar alle Spiele, war jedoch ebenso wie die Trainer mit der gezeigten Leistung zufrieden. Laura Coiro hatte in der U17 starke Konkurrenz und konnte dort einen guten 4. Platz belegen. In der AK Jungen U19 starteten für die TGW Dominik Ihrig und Niklas Geier, wobei sich Geier mit dem

5. Platz direkt vor Ihrig platzierte. Bei den Mädchen U19 zeigte sich Weisang Hu von ihrer besten Seite und belegte überraschend souverän den 1. Platz in dieser Altersklasse. Mit dieser Leistung haben sich alle Teilnehmer der TG Worms für die Verbandsrangliste am 26./27. Mai in Bad Kreuznach qualifiziert. Ebenso auch Niklas Weiß durch seine Leistung bei den vorherigen Turnieren. Über die Verbandsrangliste können die Spieler die Qualifikation für die Südwestdeutsche Rangliste U13 bis U19 am 16./17. Juni erreichen, welche von der TG Worms im BIZ ausgerichtet wird und bei der sich Spitzensportler aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Thüringen messen werden.

20mi18 nibelungen kurier  

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20. Woche

20mi18 nibelungen kurier  

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20. Woche