Page 1

29. Jahrgang

Kommen Sie trockenen Fußes durch den Herbst!

ung

Steuererklär

2012

Dank der Hightech-Membran in unseren wasserdichten Stiefeln bei uns schon ab

Telefon 06241 / 9578 -0 Telefax 06241 / 957878 info@nibelungen-kurier.de

Mittwoch, 20. November 2013

bei uns schon ab

WALDLÄUFER®

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland Prinz-Carl-Anlage 20 67547 Worms www.nibelungen-kurier.de

120,-

47. Woche

169,00

Andreasstraße 43 | Worms (Am Wormser) Tel. (0 62 41) 2 36 12

Rathenaustraße 29 67547 Worms Tel. 0 62 41- 9 20 00 - 0 www.kirmeir-stb.de

Andreas Kirmeir Steuerberater

Großer Parkplatz vor dem Geschäft

ORTHOPÄDIE -SCHUHTECHNIK MEISTERBETRIEB

Engagement mit Herz

Die Arbeitsgemeinschaft der Wormser Frauenverbände übergab den Erlös des 12. Herbstmarktes in Höhe von 18.519 Euro an zahlreiche Organisationen und Einrichtungen

Kindergeburtstag im Mittelalter

cf.07mi13

www.weingasthof-osthofen.de

Telefon (0 62 42) 8 09 46 68

n

he

uc

s Be

e

Si

s

un

G ARAGENTORE T ORANTRIEBE F ERTIGGARAGEN

Bl27mi11

g

n s m ellu t or W uss A e er

AM GALLBORN 22 • WORMS www.garagen-torsysteme.de

Planung

karitative, gemeinnützige oder einfach auch nur sinnvolle Einrichtungen weitergeben. Zu nennen sind hier etwa der Umweltgarten, das Frauenzentrum Warbede oder die beiden Spiel-

Foto: Gernot Kirch

und Lernstuben im Wormser Norden sowie der Boosstraße. Wobei es so geregelt ist, dass jeder Verband seinen erzielten Erlös an eine Einrichtung ihrer Wahl weitergibt.

Menschlichkeit steht im Vordergrund

✆ 0 62 41 26 26 7

Gaustraße 9 · 67547 Worms · Tel. 0 62 41 / 97 71 71 www.glasermeister-wollentin.de

Uhr 1., 9 –18 Am 23.1 n Tür

offene Tag der 10% tionen! Dekora auf alle

JAB Studio Accessoires und anspruchsvolle Dekorationen

Klingler

enverbände an 16 Buden handwerkliche Produkte sowie Essen und Getränke. Dabei konnte die stolze Summe von 18.519 Euro erzielt werden. Am Dienstag wurde die Spendensumme an

Service

Meisterbetrieb … kompetent, preiswert, schnell Notfall-Service · Tag & Nacht

cf.47mi13

V O N G E R N O T K I R C H Der 12. Herbstmarkt der Wormser Frauenverbände fand am 26. und 27. Oktober auf dem Obermarkt statt. Insgesamt verkauften dort 18 verschiedene Frau-

Montage

jb.02mi09

Insgesamt 18 Einzelverbände erzielten auf dem 12. Wormser Herbstmarkt die gewaltige Summe von 18.519 Euro.

Verkauf

Geschenkartikel ▪ Teppiche ▪ Raum- & Objektausstattungen

Untere Hauptstr. 9 · 67551 Wo. · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

Dieter Denschlag ruft mit seiner Wormser Hilfsorganisation „Human Aid“ zur Spende für die Philippinen auf VON GERNOT KIRCH Die schreck-

Bl03mi09

lichen Bilder der Verwüstung auf den Philippinen gingen um die ganze Welt und riefen Entsetzen hervor. Der Taifun „Haiyan“ hatte eine grausame Spur aus Zerstörung und Chaos mit über 4.000 Toten und 20.000 Vermissten hinterlassen. Die Fernsehstationen zeigten das ganze Leid und Elend mit weinenden, hungernden und verletzten Kindern hautnah. Keinen Menschen ließen diese Bilder kalt. Besonders nicht Dieter Denschlag. Er wollte helfen und entschied sofort, dass er mit seiner Wormser Hilfsorganisation „Human Aid“ anpacken und helfen musste. „Human Aid“ ist von ihm vor rund drei Jahren gegründet worden, um den pakistanischen Flutopfern zu helfen. Damals hatte er 45.000 Euro gesammelt und die Hilfe zu großen Teilen persönlich in Pakistan übergeben, sodass jeder nachvollziehen konnte, was mit seinen Sach- und Geldspenden passierte. Bezüglich der Hilfe für die Philippinen hat Dieter Denschlag

Verkauf und Verarbeitung

Fertigparkett – Mosaik und Stabparkett Fliesen – Mosaik Bädersanierung – Reparaturen Schleifen und Versiegeln von: Parkett, Dielenböden und Holztreppen Kork, Laminat, Bodenbeläge Trennwände, Trockenestrich, Zubehör

Tel. (0 62 41) 95 50 97 · Fax: (0 62 41) 95 50 98 Dave Rose (links) und Dieter Denschlag werden gemeinsam den Taifun-Opfern auf den Philippinen helfen. Foto: Gernot Kirch entschieden, mit der seit 30 Jahren in Südostasien aktive Organisation „Allianz-Mission“ zusammenzuarbeiten. Bei dieser handelt es sich um eine evange-

lische Hilfsvereinigung. Sie hat übrigens nichts mit der gleichnamigen Versicherung zu tun. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag erläu-

terten Dieter Denschlag und Missionssekretär Dave Rose von „Allianz-Mission“ die Einzelheiten ihres Hilfsvorhabens. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3

Der heutigen Ausgabe liegen – in Teilen bzw. in der Gesamtauflage – folgende Prospekte bei:

cf.38mi13


SEITE 2

LOK AL-NACHRICH T EN

„408 Tage China“

TERMINE

Conny Schirmer und Anne Weber entfallen

Vortrag von Björn Zeus am heutigen 20. November um 20 Uhr in der VHS-Worms

Der Auftritt von Conny Schirmer und Anne Weber, der für den heutigen 20. November, im LincolnTheater geplant war, muss krankheitsbedingt leider entfallen. Ein Ersatztermin wird in Kürze bekanntgegeben. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Landeskirchliche Gemeinschaft

Mittwoch, 20. November: 9.30 Uhr Vorstandssitzung, 19.30 Uhr Frauenperspektive, Treffpunkt in Westhofen; Donnerstag, 21. November, 9.30 Uhr Bibelgesprächskreis, 16.30 Uhr Pfiffikustreff (6–13 Jahre), Sonntag, 24. November, 18 Uhr Gottesdienst; Dienstag, 26. November, 14.30 Uhr Frauenkreis. Alle Veranstaltungen finden im Gemeindezentrum der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Rhenaniastraße 50, Rheindürkheim, statt.

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Björn Zeus wird am heutigen Mittwoch, dem 20. November um 20 Uhr, in der VHS-Worms Raum 24 (Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms), einen Vortrag unter dem Titel „408 Tage China“ halten. Björn Zeus ist Student am Ostasieninstitut in Ludwigshafen am Rhein. Im Rahmen seines Studiengangs „International Business Management (East Asia)“ lebte er

Vibrierende musikalische Interaktion

mehr als ein Jahr lang in China und studierte dort Chinesisch. Die von ihm besuchte Partnerhochschule liegt in der rheinland-pfälzischen Partnerprovinz Fujian. Björn Zeus wird an diesem Abend über seine Erlebnisse während des einjährigen Auslandsaufenthaltes berichten und besondere Orte und Gegenden in China vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Bewerberaufstellung für den Stadtrat

CDU-Mitgliederversammlung am 22. November um 19 Uhr im Vereinsheim der Narrhalla

Preisträgerkonzert zum Jazzpreis der Stadt Worms am 23. November um 20 Uhr im Oberen Foyer des WORMSER Neben Stefan Karl Schmid (Foto) am Tenor- und Sopransaxophon werden Philipp Brämswig (Gitarre), Matthias Nowak (Kontrabass) und Schlagzeuger Oliver Rehmann am 23. November auftreten.

Die CDU Worms wählt im Rahmen einer Mitgliederversammlung am Freitag, dem 22. November, um 19 Uhr, im Vereinsheim der Narrhalla (Burkhardstraße 2) ihre Be-

werber für den Stadtrat, über dessen Zusammensetzung bei den Kommunalwahlen, am 24. Mai, entschieden wird. CDU Mitglieder sind herzlich eingeladen.

A N Z E I G E

Jahreskalender der OAG Rheindürkheim

Der Jahreskalender 2014 der Ortsgeschichtlichen Arbeitsgemeinschaft Rheindürkheim ist da. Man kann ihn ab sofort bei Friseur Fix, Lebensmittel Krug, Bäckerei Bitsch, Gemüseladen Ute Steinmetz und Ingrid Koch, sowie im Rathaus für 3,50 Euro kaufen.

Einstimmung auf Advent und Weihnachten

Zur Einstimmung auf die Adventsund Weihnachtszeit lädt die Kath. Kirche im Eisbachtal zu einem kreativen Abend mit Gemeindereferentin Birgit Eib am Donnerstag, dem 21. November, um 19.30 Uhr, ins Pfarrheim Sankt Josef (1. Stock) in der Backhausgasse 11 ein. Es geht um eines der Kindheitsevangelien Jesu. Anmeldung unter Telefon 06241/33137.

Zum sechsten Mal seit 2003 wird in diesem Jahr der Wormser Jazzpreis verliehen. Die Auszeichnung – von Florian Gerster gestiftet und mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert – geht an den jungen Kölner Saxophonisten Stefan Karl Schmid, der die Jury durch seine herausragenden instrumentalen Fähigkeiten sowie seinen Qualitäten als Komponist und Arrangeur überzeugte. Die offizielle Überreichung der Auszeichnung, als Preisträger des Jazzpreises der Stadt Worms 2013 an den Saxophonisten Stefan Karl Schmid, findet am Samstag, dem 23. November, um 20 Uhr, im Oberen Foyer des Wormser Kultur- und Tagungszentrums (Rathenaustraße 11) statt. Die Preisverleihung wird vom Wormser Oberbürgermeister Mi-

chael Kissel und dem Stifter Florian Gerster vorgenommen. Stefan Karl Schmid präsentiert sich anschließend mit einem Preisträgerkonzert, das von der Wormser Jazzinitiative BlueNite organisiert wurde, bei freiem Eintritt mit seinem aktuellen Quartett.

Stefan Schmid Quartett Großartige Jazz-Bands leben nicht zuletzt von der Magie einzigartiger Fügungen. Die Chemie der aufeinander treffenden Persönlichkeiten ist entscheidend für den Sound und die damit transportierte musikalische Aussage. Und diese Chemie stimmt bei den Wahl-Kölnern Stefan Karl Schmid (sax) und Philipp Brämswig (git) besonders. Schon bei ih-

rem ersten musikalischen Aufeinandertreffen keimte der Gedanke auf, ihre kreativen Ideen zu bündeln und die eigene Musik in die Hände des jeweils anderen zu legen, um so gemeinsam unentdeckte Klangräume zu öff nen. Aus dem zeitgenössischen Jazz kommend, wird ihr Spiel neben technischer Virtuosität durch eine außerordentliche Sensibilität und sinnliche Feinheit charakterisiert. Die klaren Themen ihrer Kompositionen werden durch rhythmisch stets überraschende Bewegungen zu Leitfäden der Improvisation. Musik, dessen vibrierende Interaktion fesselt und den Zuhörer damit Teil der Magie werden lässt. Weitere Informationen unter www.stefankarlschmid.com bzw. www.facebook.com/BlueNiteEv

Infos fürs kommende 5. Schuljahr an der IGS

Am Samstag, dem 23. November, findet der jährliche „Tag der offenen Tür“ von 9 bis 13.30 Uhr statt. Es werden Einblicke ins Schulleben der IGS gegeben und die einzelnen Unterrichtsfächer in der 5. Klassenstufe vorgestellt. Die Schulleitung stellt das Konzept der Schule in zwei Infoveranstaltungen vor und steht am Info-Stand für Fragen zur Verfügung. Der Förderverein sorgt für das leibliche Wohl.

Bergkirche Hochheim

Am 24. November, dem Toten- und Ewigkeitssonntag, wird um 10.15  Uhr in der Bergkirche Hochheim der Sakramentsgottesdienst zum Ewigkeitssonntag gefeiert. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Vocalensemble „Le Voci“ unter der Leitung von Maria E. Hechler. Der Chor singt Chorsätze von John Rutter, Thomas Gabriel und Klaus Eldert Müller. Liturgie und Predigt Pfrin Yvonne Siegel. An der Orgel Lothar Hechler.

„Kindermorgen“

Die Ev. Luthergemeinde Worms lädt einmal im Monat ein zu „Jakobs Kinder-Morgen“, einem Kindergottesdienst für Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahren. In der aktuellen Reihe „Von Kopf bis Fuß“ geht es am Samstag, dem 23. November, um das Thema „Eine Hand hält uns“. Treffen ist um 10 Uhr im Gustav-Adolf-Saal, Diesterwegstraße 1.

Darmstädter Straße 150 Fon 06245 / 90 14 0 info@marsch-biblis.de 68647 Biblis Fax 06245 / 90 14 26 www.Marsch-Biblis.de Do. + Fr. 10.00 - 19.00 Sa. 10.00 - 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Dringende Systemarbeiten an der EDV

Am 23. November bleiben Stadtbibliothek und die Öffentlichen Büchereien im Haus zur Münze geschlossen Am Samstag, dem 23. November, bleiben die Stadtbibliothek und die Öffentlichen Büchereien im Haus zur Münze wegen dringender Systemarbeiten an der EDV geschlossen. Da die Arbeiten bereits am 22. November, gegen 17 Uhr beginnen und voraussichtlich erst am Sonntag, dem 24. November, be-

endet sein werden, ist in dieser Zeit auch der Internetzugang vom heimischen PC zum Online-Katalog, zum Fernleihe-Portal sowie zur „Onleihe“ leider nicht möglich. Am Montag, dem 25. November, werden wieder alle Dienste wie gewohnt zur Verfügung stehen und die Bibliotheken zu den üblichen Zeiten geöffnet sein.

„Älter werden in Worms“

@

In Worms gibt es für ältere Menschen und deren Angehörige verschiedene Anlaufstellen zur Hilfe in allen Lebenslagen. Zu diesem Thema „Älter werden in Worms“ findet am Dienstag, dem 26. November, um 19 Uhr im Sportheim Weinsheim ein Infoabend statt. Die Experten Kirstin Daleiden (DRK) und Dirk Beyer (ASB) informieren über Angebote, Unterstützung und Beratung. Weitere Bilder in der Online-Galerie

Auch mit dem Auftritt der Essener Formation „Zodiak Trio“ am Montagabend bot die „Jazzinitiative BlueNite“ einen besonderen Leckerbissen für die hiesigen Jazzfans. Mit ihren ungestüm wirkenden, rhythmischen Beats, aber auch mit getragenen, sphärischen Klängen – stets virtuos – begeisterten Andreas Wahl, Bernd Oezsevim John-Dennis Renken (von links) und machten Lust auch auf das Preisträgerkonzert am Samstag. Foto: Robert Lehr

Aufgrund der großen Nachfrage

Historische Stadtpläne sind jetzt einzeln oder im 5er-Satz wieder erhältlich Im Februar 2013 präsentierte die Stadtverwaltung Worms erstmals Nachdrucke von fünf historischen Stadtplänen aus den Jahren 1860, 1878, 1897, 1904 und 1927 in einer vorerst begrenzten Auflagenhöhe von 100 Plänen. Verkauft wurden die hochwertigen und digital überarbeiteten Karten zu einem Satzpreis von 29 Euro bei der Tourist-Information am Neumarkt, beim Stadtarchiv im Raschihaus sowie im Rathaus, Zimmer 153. Auf Grund des großen Interesses der Wormser Bürgerinnen und Bürger an den historischen Kartendarstellungen ihrer Stadt, waren die dekorativen

Pläne innerhalb weniger Tage ausverkauft. „Wir freuen uns, ab sofort ein neues Kontingent anbieten zu können“, so Abteilungsleiter Henning Stramm, dessen Abteilung Stadtvermessung und Geoinformationen die Idee zum Nachdruck der historischen Stadtpläne hatte und die Umsetzung in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv und der städtischen Druckerei realisierte. Die genannten Verkaufsstellen werden beibehalten, jedoch weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Verkaufsstellen Tourist-Information und Stadtarchiv aus organisatorischen Grün-

den nur komplette Sätze zum bekannten Preis herausgeben können. Im Rathaus, Zimmer 153 können auch weiterhin einzelne ausgewählte Pläne zu Preisen zwischen 5 und 7 Euro erworben werden. Eine Bestellung per E-mail ist ebenfalls möglich. Unter Angabe der gewünschten Pläne, der Rechnungs- sowie Lieferadresse können unter stadtvermessung@ worms.de die historischen Stadtpläne (zuzüglich 6,50 Euro Versand) bestellt werden. Eine Zusammenstellung der verfügbaren Karten mit erläuternden Texten steht unter www.worms.de zur Verfügung.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

200 Jahre Rheinhessen – Ein Ausblick in Richtung 2016 Stadtmarketing lädt heute um 19.30 Uhr in die FH ein Rheinhessen feiert 2016 Jubiläum, und Worms als wichtiger Teil möchte sich natürlich mit einbringen. „200 Jahre“ ist ein stolzer Geburtstag und entsprechend umfangreich sind auch die Vorbereitungen. Langfristige Planungen erleichtern die Koordination der vielfältigen Aktivitäten. Das Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms hat Peter E. Eckes, Vorsitzender von Rheinhessen Marketing e.V., und Helmut Dieth, Koordinator 200 Jahre Rheinhessen, am heutigen Mittwoch, dem 20. November, um 19.30 Uhr, im Audimax der Fachhochschule Worms eingeladen ,um zu dem Thema zu sprechen. Mit dieser Veranstaltung wird an die Ausführungen der letzten Vortragsveranstaltung „Rheinhessen-Touristik“ mit

Christian Halbig angeknüpft, und mit ihr soll die Vernetzung innerhalb von Rheinhessen vorangetrieben werden. Traditionell wird es nach den Vorträgen die Möglichkeit geben, Fragen und Anregungen aus dem Mitgliederkreis zu besprechen. Die Gespräche können nach dem offi ziellen Teil bei rheinhessischem Wein fortgeführt werden. Zu dieser Veranstaltung sind auch die Experten aus dem Fachbereich Touristik der Fachhochschule Worms und aus der Tourismusbranche der Stadt Worms eingeladen. Weitere Informationen und Anmeldung bei Kai Hornuf unter Telefon 06241/91174700, EMail: info@worms-marketing.de möglich.


LOK AL-N ACHRICH T EN

Menschlichkeit steht im Vordergrund

SEITE 3

Landmetzgerei Kratz Friedrich-Ebert-Str. 18 · 67574 Osthofen Tel. (0 62 42) 7915 · Fax (0 62 42) 6 09 28

lr47mi13

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Dieter Denschlag ruft mit seiner Wormser Hilfsorganisation „Human Aid“ zur Spende für die Philippinen auf Fortsetzung von Seite 1

23. + 24. November

Einladung Wir laden herzlich ein zu unserem

ADVENTSWOCHENENDE Samstag, den 23.11.2013 von 8 bis 17 Uhr und

Unsere Angebote: Do. 21.11. – Mi. 27.11.2013 *

das Geld geblieben ist und für welche konkreten Projekte es verwandt wurde. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek wies bei der Pressekonferenz daraufhin, dass dieser Aspekt sehr wichtig sei. Denn die Menschen würden gerne spenden, aber sie wollten wissen, was mit dem Geld passiert.

feine Mettwurst frisch geräuchert, streichzart

je 100 g €

Di.

Die Spenden könne eingezahlt werden auf folgende Konten: Sparkasse Worms-Alzey-Ried BLZ: 553 500 10 Konto-Nummer: 21 30 30 87 Volksbank Alzey-Worms BLZ: 550 912 00 Konto-Nummer: 13 53 05 05

Herrnsheimer Hauptstr. 132 Worms-Herrnsheim

Vorweihnachtliches Konzert Männergesangverein/ Sängerquartett 1893/1920 Herrnsheim lädt am 6. Dezember um 19 Uhr in den Paulussaal ein Am Freitag, dem 6. Dezember, um 19 Uhr, feiert der MGV/ Sängerquartett 1893/1920 e. V. Worms-Herrnsheim sein 120-jähriges Bestehen mit einem vorweihnachtlichen Konzert im Paulussaal der evangelischen Kirchengemeinde (Höhenstraße 47). Geplant sind drei Programmteile mit geistigen Liedern, Spirituals sowie Adventsund Weihnachtsliedern. Unterstützt wird der Männerchor vom evangelischen Kirchenchor unter der Leitung von Dorlis Panzer sowie Heike Busch an der Orgel, die Gesamtleitung liegt bei Willi Holl. Dank sei schon jetzt dem Hausherrn Pfarrer Thomas Ludwig für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Im Anschluss lädt der Verein zu einem Umtrunk mit Imbiss ein. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende wird erbeten.

ten. Inhalte des Kursangebotes: Vermittlung von Informationen zum Thema Alkohol/Drogen im Straßenverkehr, Vermittlung von Informationen bezüglich der bevorstehenden MPU und der Voraussetzungen zu einem positiven Gutachten, sowie persönliche und individuelle Auseinandersetzungen mit dem eigenen Konsumverhalten von Alkohol bzw. Drogen und den evtl. notwendig werdenden Verhaltensänderungen.

SWR3 DanceNight am 30. November ab 20.30 Uhr im WORMSER / Mit lokalen Musikern und Tänzern / Karten sind beim Nibelungen Kurier erhältlich Wer gerne tanzt, ist hier genau richtig: Am Samstag, 30. November, findet im Wormser Kulturzentrum die SWR3 DanceNight statt. Ab 20.30 Uhr heizt DJ Torsten Buschmann allen Tanzwütigen mit dem Besten aus Pop, Rock, Schlager und Neuer Deutscher Welle ein. Daneben sorgen auch Wormser Musiker und Tänzer wie die Tanzschule Schmitt-Seehaus, Marco Ukena oder Benny Kieckhäben für Unterhaltung. Karten für die Veranstaltung sind im Vorverkauf für 5 Euro (Abendkasse 7 Euro) ab sofort erhältlich u. a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorver-

kaufsstellen und im Internet unter www.das-wormser.de Wenn am 30. November die SWR3 DanceNight im Mozartsaal des Wormser Kulturzentrums Halt macht, wird niemand die Füße stillhalten können.

Erfolgreich seit 5 Jahren Bereits seit über fünf Jahren tourt die SWR3 DanceNight erfolgreich zwischen dem Rheinland und dem Bodensee. Mehr als 100.000 Fans und Party-Begeisterte feiern jedes Jahr mit SWR3 lange und heiße Tanznächte im gesamten Sendegebiet. Ende November haben alle Tanz- und Musikwütigen dazu

auch in Worms die Chance. Während der SWR3 DanceNight im Wormser sorgen auch immer wieder lokale Akteure auf der Bühne des Mozartsaals für Stimmung: Eine Formation der Tanzschule Schmitt-Seehaus animiert mit Boogie Woogie und Salsa zum Mitmachen. Der junge Marco Ukena gleicht im Bühnen-Outfit nicht nur optisch seinem Idol Michael Jackson, sondern beherrscht auch dessen Tanzschritte. In Worms stand er bereits mit der Pfälzer Kultband „Snailshouse“ auf der Bühne. Außerdem mit dabei ist Sänger Benny Kieckhäben, der unter anderem seine neue Single „Ein wenig Mut“ präsentieren wird.

Mit vielen Anregungen für die Weihnachtszeit

Fr.

Adventszeit: Festliche Kerzen, stilvolle Holzarbeiten und Krippen, schöner Schmuck und heilende Steine. Hier findet man auch kleine Liebeserklärungen für die Familie und viele weitere unwiderstehliche und leckere Geschenkideen. Nach einem gemütlichen Bummel durch die Ausstellung laden die Aktiven des TV Pfiffligheim ganz herzlich zu Kaffee mit hausgemachtem Kuchen ein. Für den Nervenkitzel sorgt eine Tombola mit schönen Preisen. Die Aussteller und der Turnverein freuen sich auf regen Besuch.

€ 5,50

Fischfilet, Kartoffelsalat und Remoulade

€ 5,30

Info: Aktuelle Kundeninformation

Viele unserer Spezialitäten finden Sie auch in den REWEMärkten in Eich, Worms-Horchheim und Worms, Bebelstraße

Adventsausstellung Adventsausstellung ab sofort eröffnet bis Weihnachten

„Erleben, staunen, wohlfühlen“ Lassen Sie sich verzaubern mit vielen neuen Ideen.

Adventsausstellung

am Freitag, 22. & Samstag, 23. November, ab 8 Uhr, Sonntag, 24. November, ab 9 Uhr

Adventskränze (Nobilis) ohne Schmuck €

6,99

Große Auswahl an Tannengrün, Misteln, Weihnachtssternen, Adventsgestecken uvm. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt

Bobenheim-Roxheim

Kleinerweg 3 · Tel. (0 62 39) 13 00

Rindergulasch Cordon Bleu Leberknödel Aufschnitt

Angebot gültig vom 14.11. bis 27.11.2013 1 kg

100 g

100 g

100 g

Belegte Wurstbrötchen

7,9 8 –,81 –,61 –,89

kalt oder warm, z. B. Frikadellenbrötchen € 1,50 Fleischkäse und alle anderen Wurstsorten € 1,00

Fischer-Fleisch · Fleischerfachgeschäft · Metzgerei

Inh. T. Horn · Im alten Schlachthof neben Markthalle 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 2 77 60 · Fax (0 62 41) 2 64 36 Öffnungszeiten: Mo. 6–14, Di., Mi., Do. 6–15, Fr. 6–17, Sa. 6–12 Uhr

Begegnungsstätten der AWO Worms Die Begegnungsstätte des Ortsvereins Worms-Mitte der Arbeiterwohl-fahrt im Gerd-Lauber-Haus in der Brucknerstraße 3 ist am Montag, dem 25. November, ab 12.30 Uhr, wieder geöffnet. Die Seniorinnen und Senioren der AWO können sich auf den neuen Image-Film der Stadt freuen. Er wird ab 14 Uhr gezeigt. Alle Interessierten sind bei der AWO willkommen. Für das leibliche Wohl sorgt wieder das Team der Begegnungsstätte.

Worms, Am Aulweg 1, Ecke Klosterstraße Tel (0 62 41) 9 79 45 83, Mo.–Sa., 8–20 Uhr

W E R K S V E R K A U F Angebote der Woche, 18.11.–23.11.2013 Unsere Dauerbrenner – alles aus unseren Schnäppchentheken!!!

1a Ware mit kleinen Schönheitsfehlern, z.B. Curry-Snacker Bratwurst oder Bockwurst, Knacker, Wiener Würstchen, Fleischwurst, Mini-Fleischkäse fein und grob, Puten-Fleischkäse, HähnchenPutenhauchschnitt, Champignon-, Paprikapastete, Mortadella, Frühstücksfleisch, Schinkenwürfel, Metzgerschinken mit Schwarte u.v.m. Gekochter Schinken, geschnitten

je kg € 3,– 1 kg € 4,–

Wurst und Fleisch … natürlich von Ihrem Großmetzger

Rinderroulade vom dt. Jungbullen .................................................................................. 1 kg Oberschalenschnitzel vom Schwein ..................................................................... 1 kg Zigeunergulasch vom Schwein –küchenfertig – .................................................. 1 kg Schinkentaschen Blätterteig gefüllt mit Schinken & Käse ....................... 100 g Fleischwurst ................................................................................................................................ 100 g Rinderbockwürstchen ................................................................................................ 100 g Fleischkäseaufschnitt Natur, Pizza & Zwiebel ............................................ 100 g Grobe Mettwurst ................................................................................................................. 100 g BAD KREUZNACH Bosenheimer Straße 213 Tel. (06 71) 4 83 53 02 81 Mo.–Sa. 8 – 20 Uhr

WÖRRSTADT Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. (0 67 32) 9 33 67 51 Mo. – Fr. 9-18 u. Sa. 8–13 Uhr

€ € € € € € € €

9,38 5,48 5,48 –,68 –,48 –,58 –,58 –,68

INGELHEIM Konrad-Adenauer-Straße 14 Tel. (0 61 32) 7 19 68 66 Mo.–Sa. 8–20.00 Uhr

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

lr47mi13

Fehlen noch Ideen für Weihnachtsgeschenke, obwohl der Heilige Abend mit großen Schritten naht? Dann lohnt sich vielleicht ein Ausflug in die Turnhalle des TV Pfiffligheim in der Wehrgasse 20. Am Samstag, dem 23. November, von 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, dem 24. November, von 11 bis 18 Uhr, findet dort die jährliche Ausstellung „Kunst & Hobby“ statt, die älteste Hobbykünstlerausstellung in Worms. Die Aussteller haben sich wieder viel Mühe gegeben und präsentieren über mehrere Etagen zauberhafte Dekorationen für die

€ 5,30

Neuer SUTTER-Werksverkauf

FÜR DRUCKFEHLER KEINE HAFTUNG

„Kunst & Hobby“ lädt am 23. und 24. November in die Turnhalle des TV Pfiffligheim ein

1,19

€ 5,00

Do. Rindergulasch mit Bandnudeln und Salat

Der Kurs beginnt sobald sich 10 Teilnehmer verbindlich angemeldet haben. Interessenten sollten so schnell wie möglich Kontakt aufnehmen um ein kostenloses Vorgespräch mit Hans Münchmeyer vom Diakonischen Werk Worms-Alzey, Seminariumsgasse 4–6, 67547 Worms, zu vereinbaren. Weitere Infos unter Telefon 06241/9202918 oder E-Mail hans.muenchmeyer@dwwa.de

Tanzen bis in die Morgenstunden

je 100 g €

Mi. Putensteaks, Rosmarinkartoffeln und Salat

Vorbereitungskurs auf die MPU bei der Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes Die Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes WormsAlzey bietet in Kürze ein Rehabilitationsprogramm für Personen an, denen die Fahrerlaubnis alkohol- oder drogenbedingt entzogen wurde. Zur Vorbereitung auf die notwendige Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) werden die KursteilnehmerInnen in 14 Gruppengesprächen und zwei Einzelgesprächen umfassend beraten und beglei-

1,19

Schweinerollbraten, Kartoffelgratin, Gemüse

WS.47mi13

Bei alkohol- oder drogenbedingtem Entzug der Fahrerlaubnis

je 100 g €

gefüllt oder natur

* Nur solange Vorrat reicht – Irrtum vorbehalten

lr47mi13

lr47mi13

Ihr Team aus der

eigene Herstellung

Rinderroulade

Mo. Frikadellen m. Zwiebelsoße, Schwenkkartoffeln, Krautsalat € 5,00

Der Landesbetrieb Mobilität Worms informiert, dass es aufgrund von Arbeiten an einer Schilderbrücke am Donnerstag, 21. November 2013, ab 21 Uhr (wenige Minuten) zu einer Vollsperrung der Bundesstraße B47 im Bereich der Nibelungenbrücke, Fahrtrichtung Worms, kommt. Da sich Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme gebeten.

den 24.11.2013 von 10 bis 16 Uhr

0,89

Römersalami

Unser Speiseplan: 125.11.–29.11. · ab 11.30 Uhr

Verkehrseinschränkungen an der Nibelungenbrücke Worms

Sonntag,

Gärtnerei Trebst

So bittet Dieter Denschlag diesmal nur um Geldspenden, da der Transport von Sachspenden in das weit entfernte Land Südostasiens zu schwierig und zu aufwendig wäre. Dieter Denschlag möchte die Spendengelder daher an die „Allianz-Mission” überweisen, die mit ihrer bereits seit Jahrzehnten auf den Philippinen existierenden Organisation rasch helfen kann. Denn jetzt zählt jede Stunde und jeder Tag! Dieter Denschlag möchte daher auch nicht warten, bis eine große Summe auf dem

Konto von Human Aid vorhanden ist, sondern das Geld sofort weiterleiten. Dave Rose erklärte den zahlreich erschienen Pressevertretern, dass es nun darum gehe schnell zu helfen, Arznei, Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarf seien gefragt. Aber die „Allianz-Mission” verfolge auch langfristige Ziele, so wolle man die Einwohner in der Form unterstützen, dass sie selbst ihre Häuser wieder auf bauen können. Dies sei wichtig, da sie so auch ein Stück Würde zurück bekommen würden. Dieter Denschlag versprach, auch diesmal wieder auf Heller und Pfennig vorzurechnen, wo

Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 6.30–18 Uhr · Sa.: 6.30–13 Uhr


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 4

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Wormser hilft auf den Philippinen Armut gerade an Weihnachten Einsatz des ASB Auslandshilfeteams beginnt am Freitag / Karlheinz Pfaff vom ein Thema ASB Worms im ersten Team dabei

Der Wormser Karlheinz Pfaff war schon mehrfach im Auslandseinsatz. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) entsendet am Freitag, den 22. November, ein achtköpfiges Helferteam der AuslandsSchnelleinsatzgruppe FAST (First Assistance Samaritan Team) auf die Insel Leyte. Das Team wird in der Stadt Palo, ca. 10 Kilometer südlich von Tacloban, basismedizinische Hilfe für die Bevölkerung leisten und

so zur Verhinderung von Seuchen beitragen. Die ASB-Helfer sind ausgerüstet mit einem „Emergency Health Kit“ für die medizinische Versorgung von 30.000 Menschen. Im Katastrophengebiet werden die ASBler eine Ambulanz einer belgischen Organisation übernehmen und weiter betreiben. Die Helfer aus Belgien hatten direkt nach dem

Tayfun Soforthilfe für verletzte Personen geleistet und jetzt um die Übernahme der Ambulanz gebeten. Vom Wormser ASB wird Karlheinz Pfaff als technischer Leiter am Freitag mit dem ersten Team von Frankfurt nach Palo aufbrechen. Pfaff, beim ASB als Leiter Notfalldienste beschäftigt, ist ein erfahrener Auslandshelfer, der bereits mehrfach mit dem FAST Team im Einsatz war. Bei seinem letzten Einsatz betreute er syrische Flüchtlinge im Nordirak. Der kommende Einsatz wird mit dem letzten aber kaum zu vergleichen sein. Die Infrastruktur im Einsatzgebiet ist großflächig zerstört. „Nach der Naturkatastrophe stehen auf den Philippinen fast keine Häuser mehr. Die Behandlung und auch unser Aufenthalt während der dienstfreien Zeit werden ausschließlich in Zelten erfolgen. Das ist schon ein Unterschied und eine Herausforderung für uns Helfer.“, so Pfaff.

Die Caritas setzte mit der Aktion „Eine Millionen Sterne” auf dem Ludwigsplatz ein Zeichen für eine solidarische Welt

Erkundungsteam ist bereits vor Ort

V O N G E R N O T K I R C H Wohl an

Ein erstes ASB-Erkundungsteam bestehend aus den Nothilfe-Experten Axel Schmidt vom ASB-Bundesverband sowie Alex Robinson, Länderdirektor des ASB Indonesien, befindet sich seit einer Woche auf den Philippinen und führt dort ein Assessment durch, u.a. auf der betroffenen Insel Panay, nordwestlich von Cebu. Dort bestand jedoch kein erhöhter Bedarf nach basismedizinischer Versorgung.

Flügel und Gemälde – eine künstlerische Liaison im Lincoln

Vernissage und offizielle „Spendeneinweihung“ am Freitagabend im LincolnTheater

Die Spiel- und Lernstube „Vorstadtkrokodile” aus dem Wormser Süden präsentierte ihr Projekt.  Foto: Gernot Kirch keinem anderen Fest ist die Welt so sehr in arm und reich geteilt wie an Weihnachten. Während die einen reich beschenkt werden und in einem Schlaraffenland leben, stehen die anderen abseits und haben nichts. Und dies ist kein reines Phänomen bzw. Gefälle zwischen Europa und der Dritten Welt. Vielmehr existiert diese Diskrepanz auch in Worms. So sind in der Nibelungenstadt rund 2.500 Familien mit Kindern zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes auf „Hartz IV“ angewiesen. Und das sind längst nicht alle, die von Armut betroffen sind! Die Folgen für die Familien und insbesondere die Kinder: Schlechtere Bildungschancen, weniger gesellschaftliche Teilhabe, gesundheitliche Nachteile und oft auch Ausgrenzung. Und gerade an Weihnachten ist es besonders bitter abseits stehen zu müssen und zu sehen, wie andere neue Klamotten, i-phones und Computerspiele erhalten, man selbst aber nichts. Doch es müssen gar nicht mal teure Geschenke sein, die vielen Wormser Jungen und Mädchen fehlen. Es fängt schon bei Kleinigkeiten an. So sind täglich drei Mahlzeiten für manche schon

ein Luxus. Der Caritasverband Worms machte am Freitagabend mit seiner Aktion „Eine Million Sterne“ auf dem Ludwigsplatz auf diese Missstände aufmerksam und rief zu einer solidarischen und gerechten Welt auf. Und dies auf Worms gemünzt, nicht nur im Bezug auf die große, weite Welt. Denn während viele Menschen bei Spenden und ihrem Engagement häufig die Regionen in der Dritten Welt im Visier haben, vergessen sie die Armut vor der Haustür.

Zwölf Gruppen präsentierten sich Die Veranstaltung am Freitag auf dem Ludwigsplatz begann um 17 Uhr. Als optisches Symbol wurden von jeder Gruppe, die sich mit ihrem sozialen Projekt an der Aktion beteiligte, zahlreiche Kerzen aufgestellt. Insgesamt präsentierten sich zwölf Gruppen, die aufzeigten, dass in Worms bereits etwas passiert, aber dies noch nicht genug ist und immer noch zu viele Menschen der Armut anderer gleichgültig gegenüberstehen. Die Mitarbeiter der Projekte wollten so Bürger motivieren mitzumachen und zu helfen.

So präsentieren sich etwa die Spiel- und Lernstube „Vorstadtkrokodile”, der Wormser Kindertisch, die Sozialbörse oder der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club mit seinem Jugendprojekt. Insgesamt eine wertvolle Veranstaltung, die den Finger in die große Wunde „Armut“ legte und versuchte die Bürger wachzurütteln. Wichtig war auch, dass nicht nur (an)geklagt wurde, sondern auch Möglichkeiten der Beteiligung aufgezeigt wurden. Nicht ganz optimal war sicher, dass die Veranstaltung von der zeitlichen Dimension her zu lange war, eine straffere Durchführung wäre hier zweckmäßiger gewesen.

Thema kompakt gestalten Auch war der Ludwigsplatz etwas zu groß, sodass sich die Teilnehmer wie Zuhörer vor der aufgebauten Bühne etwas „verloren”. Vielleicht wäre es zweckmäßiger die jährlich stattfindende Veranstaltung in den Weihnachtsmarkt oder ein anderes Event zu integrieren und sie zeitlich kompakt zu gestalten, umso auch die Aufmerksamkeit derer zu bekommen, die „normal” mit dem Thema Armut keine Berührung haben.

Nur die Spitze des Eisbergs Veranstaltung im Rathaus Worms am 25. November um 14 Uhr zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Die Preisträger von „Jugend musiziert“ umrahmten den festlichen Abend mit Musik. Xixi Gabel, Niklas Geier, Levi Geier und Jan Yang. Auf dem Bild fehlt Christian Panzer (von links).  Foto: Karolina Krüger V O N K A R O L I N A K R Ü G E R Ein lang gehegter Wunsch ging für den Trägerverein Lincoln Worms e. V. offiziell am Freitagabend in Erfüllung, so die Vorsitzende Petra Graen. Eine gemeinsame Spende von Dr. Klaus Karlin und Murat Basaran bescherte dem Lincoln einen hundertjährigen BlüthnerFlügel aus dem renommierten Familienunternehmen bei Leipzig. Doch die Schenkung allein brachte den Flügel nicht ins zweite Untergeschoss des LincolnTheaters. Diese logistische Herausforderung und das an-

schließende Stimmen des Instrumentes finanzierte die Vereinigte Kasino und Musikgesellschaft Worms e. V. – nicht ganz uneigennützig, wie ihr Präsident Dr. Ulrich Oelschläger augenzwinkernd zugab. Bereits jetzt liefen die Vorbereitungen für zwei weitere Konzerte der Gesellschaft im Lincoln.

Bilderverkauf zu Gunsten des Lincoln Mit dem neuen Flügel und der Unterstützung der Jugendmusikschule Worms konnte ein

festlicher Rahmen für die Ausstellungseröffnung der bekannten Wormser Malerin Sieglinde Schildknecht gestaltet werden. Ein besonderes Anliegen sind ihr die Bilder, die sie aus Claude Monets Garten in Giverny mitgebracht hat. Tief berührt haben sie die Stimmung und die Motive dort sowie ihre Tierporträts. Mindestens bis Ende des Jahres, so informierte Wolfgang Schildknecht, werden die Bilder zum Verkauf im Lincoln hängen und jeweils die Hälfte des Erlöses geht zu Gunsten des Trägervereins.

Laut Dunkelfeldforschung wird etwa alle drei Minuten eine Frau in Deutschland vergewaltigt. Das sind insgesamt etwa 160.000 Vergewaltigungen jährlich. Nur etwa fünf Prozent dieser Taten werden zur Anzeige gebracht und in weniger als einem Prozent der Fälle kommt es zu einer Verurteilung. „Die Fälle, die zur Anzeige gebracht werden, sind nur die Spitze des Eisbergs. Die betroffenen Frauen schrecken häufig vor den meist langwierigen Strafverfahren zurück und wissen natürlich auch, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung gering ist“, fasst Regina Mayer, Mitarbeiterin des Frauennotrufs Worms, die aktuelle Situation zusammen. Ein Grund für die geringe Verurteilungsquote liegt in der Formulierung des §177

des Strafgesetzbuches, der den Straftatbestand der Vergewaltigung regelt.

Gesetzesänderung wichtig „In der Vergangenheit gab es Fälle, in denen der Täter freigesprochen wurde, obwohl die Betroffene während der Tat deutlich „nein“ gesagt hatte. Dies macht deutlich, wie wichtig eine Gesetzesänderung ist“, stellt Jasmine Olbort, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Worms, das Problem dar. Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen möchte sie gemeinsam mit den Mitgliedern des Wormser Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen auf diesen Zustand aufmerksam machen. Am Montag, dem 25. Novem-

ber, um 14 Uhr, wird zu diesem Zweck eine kleine Feierstunde im Rathaus der Stadt Worms stattfinden. Im Anschluss daran wird die Fahne „Frei leben – Ohne Gewalt“ vor dem Rathaus als Zeichen der Solidarität mit den betroffenen Frauen gehisst. Die Flagge soll dort dann für eine Woche wehen. Oberbürgermeister Michael Kissel wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Weitere In for m at ionen zum Thema und zur Veranstaltung gibt es bei der städtischen Gleichstellungsbeauftragten, Jasmine Olbort, Telefon 06241/853-7400 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@ worms.de.


LOK AL-N ACHRICH T EN

Artus, Freya, Victor und Zora können nun im Trockenen ihre Bäuche vollschlagen

Dieter Haag bedankt sich bei Volksbank-Direktor Armin Bork mit einem Bild, aufmerksam beobachtet von Achim Herb, dem 1. Vorsitzenden des Freundeskreises Wormser Tiergarten e.V. und Uwe Franz (von links), dem neuen Wormser Beigeordneten, zu dessen Geschäftsbereich auch der Wormser Tiergarten gehört. VO N K L AU S D I E H L Als am Freitag, dem 13. April 1994, im Hause der Sparkasse Worms-AlzeyRied, der Freundeskreis „Wormser Tiergarten“, damals unter dem Namen „Förderkreis“, gegründet wurde, stand es um den Fortbestand des Wormser Tiergartens wahrlich nicht gut. Doch zieht man vor dem 20-jährigen Bestehen im Jahr 2014 heute schon einmal eine Bilanz, so darf man mit Fug und Recht feststellen, dass sich diese Gründung mehr als positiv ausgewirkt hat. Fast 1 Million Euro hat der emsige Freundeskreis-Vorsitzender Achim Herb seit dieser Zeit bei vielen Sponsoren und Freunden des Wormser Tiergartens gesammelt und in die Fortentwicklung und zunehmende Anziehungskraft des Wormser Kleinodes mit jährlich rund 250.000 Besuchern eingebracht. Erwähnt seien nur der Bau des großen Pferdestalls, die Anschaffung der Pferde, das Wolfs-, Erdmännchen- , Waschbären- und Australiengehege. Achim Herb ist nur der Leitwolf des Freundeskreises, denn dazu gehören neben dem 2. Vorsitzenden Dr. Hans-Peter Ranz, noch die beiden Geschäftsführer Jochen Schwartner und Michaela Schmidt und Schatzmeisterin Monika Weber, neben vielen aktiven Frauen und Männer, die

bei den vielen Festen mithelfen Kleingeld für den Tiergarten zu erwirtschaften, ganz besonders das Rentner-Team. Dessen Sac hleist ung im Wormser Tiergarten dürfte nicht weniger Wert sein als die bisherigen aufgebrachten Barmittel. Auch bei der Eurasischen Waldanlage brachte sich das Rentnerteam tatkräftig ein und ist aus dem Tiergarten mit vielen anfallenden Arbeiten, auch sehr zur Freude von Geschäftsführer Dieter Haag von den städtischen Freizeitbetrieben, nicht mehr wegzudenken. Stillstand heißt Rückstand, deshalb wird auch der Freundeskreis weiter alles Mögliche tun, um die Anziehungskraft des Wormser Tiergartens zu festigen und gar weiter auszubauen. Das jüngste Gemeinschaftswerk zwischen Freundeskreis und Tiergarten ist das große Vordach am Pferdestall, wodurch – dringend benötigt zum Wohle der großen Vierbeiner - nunmehr ermöglicht ist, dass Artus und seine drei Freunde nun trockenen Hufes und Köpfen ihr Grünzeug vertilgen können. Geteilt haben sich die Kosten der Freundeskreis mit 17.000 und die städtischen Freizeitbetriebe, vornehmlich mit Pflasterarbeiten mit 13.000 Euro.

Ein ganz großer Unterstützer was die Tiergarten-Pferde betrifft, ist die Volksbank WormsAlzey, die bei der Einweihung durch Direktor Armin Bork vertreten war.

Zeichen besonderer Verbundenheit Als Zeichen der besonderen Verbundenheit wurde das aus der Volksbank-Gründerzeit vorhandene Volksbank-Logo am Pferdestall angebracht. Premierengast war auch der neue Stadtbeigeordnete Uwe Franz, in dessen Ressort auch die städtischen Freizeitbetreibe und damit auch der Wormser Tiergarten, gehört. Achim Herb und seine Freundeskreis-Mitarbeiter freuten sich, dass durch diese Maßnahme ein weiterer Meilenstein artgerechter und gesunder Tierhaltung erreicht wurde. Im Jubiläumsjahr wird das Gelände zwischen Vordach und Zaun am Besucherweg neu hergerichtet damit auch hier keine Staunässe mehr vorhanden sein wird. Außerdem beschenkt sich der Freundeskreis zum 20. Geburtstag nicht selbst, sondern wird den östlichen Teil des Tiergarten-Eingangsbereiches neu gestalten und auch den Kinderspielplatz mit einem weiteren Spielgerät aufwerten.

Herrnsheimer SPD rüstet sich für die Kommunalwahl

Kandidaten für Ortsbeirat und Stadtrat gewählt / Beyer als Ortsvorsteherkandidat

CDU Horchheim/Weinsheim nominiert Stadtratskandidaten für die Wahl 2014 Sechs Kandidaten schickt der CDU-Ortsverband Horchheim/ Weinsheim ins Rennen für den Stadtrat: Dr. Klaus Karlin, Brigitte Geiser und Lukas Karlin, für Horchheim wurden Monika Stellmann, Dr. Rupert Wagner und Dr. Rupert Schnell benannt, die jeweils in dieser Reihenfolge für ihren Vorort für die Liste gemeldet wurden. Die Mitglieder des CDU Horchheim/Weinsheim trafen sich zur Vollversammlung im Weinsheimer Bürgerhaus. Die Vorsitzende Monika Stellmann freute sich, wieder zahlreiche CDUler, darunter auch neue Mitglieder im Ortsverband, begrüßen zu können. Stellmann ließ die Höhepunkte des letzten Jahres Revue passieren. Neben einer Spendenübergabe an den Kindergarten St. Raphael, wovon den Kindern ein Baukasten gekauft werden konnte, forderte die Bundestagswahl in diesem Jahr von den Mitgliedern großes Engagement verschiedenster Art. Der Höhepunkt des politischen Jahres sei die Bundestagswahl im September gewesen, erinnerte Stellmann. Das Abschneiden der Bundespartei und besonders den erstmaligen Gewinn des Wahlkreises durch Jan Metzler gab es

wählt. Es sind Dirk Beyer, Christof Kissel, Marianne Bardong, Reiner Hamm, Harry Keller, Dieter Bauer, Alexandra Zäuner, Ralf Becker, Sarah Schäfer, Gerhard Stumpf und Carina Schwarz. Derzeit haben die Genossen drei Sitze im Ortsbeirat. Erklärtes Ziel der Herrnsheimer SPD ist es, die Anzahl der Sitze zu erhöhen. „Wir haben ein sehr gutes Team für die Kommunalwahl. Eine gute Mischung aus Männern und Frauen, jüngeren und erfahreneren Bewerbern, die alle Herrnsheim weiter voranbringen wollen. Dass

wir das als Partei und Fraktion können, haben wir in den vergangenen Jahren gezeigt“, so Beyer. Mit Dieter Bauer steht für die SPD auch ein parteiloser Kandidat auf der Liste für den Ortsbeirat. Auch im Stadtrat wollen sich die Genossen weiter für die Interessen der Herrnsheimer Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Für das höchste politische Gremium der Stadt schlagen die Mitglieder Dirk Beyer, Christof Kissel, Alexandra Zäuner und Harry Keller vor.

zu feiern. Auch aufgrund der Unterstützung in Horchheim und Weinsheim seien die Erfolge erzielt werden, wofür Stellmann dankte. Gleichzeitig stellte sie fest, dass nach der Oberbürgermeisterwahl nun mit der Bundestagswahl die CDU zum zweiten Mal in beiden Vororten gewonnen habe. Aller guten Dinge seien drei und so sei es erklärtes Ziel, dass man als CDU auch in der Kommunalwahl erfolgreich sein möchte. „Wir wollen und wir werden diese Wahl gewinnen – wir gemeinsam!“, rief die Vorsitzende den Mitgliedern zu. Für die Ortsbeiratsfraktionen berichteten Brigitte Geiser für Weinsheim und Dr. Rupert Wagner für Horchheim. So konnte

man sich zum Beispiel bei einem Ortstermin mit der Direktorin und Vertretern der Betreuung über die baulichen Probleme an der Kerschensteiner Grundschule informieren. Im Advent kommt der Nikolaus von der CDU zu den Kindern in den beiden Gemeinden: Am Sonntag, dem 1. Dezember, wird er um 16 Uhr auf dem Horchheimer Weihnachtsmarkt die Kinder beschenken. In Weinsheim wird der Nikolaus am Sonntag, dem 8. Dezember, um 14.30 Uhr am Spielplatz in der Ostpreußenstrasse erwartet, um 15 Uhr macht er Station am Bärenplatz.

@

Ein ausführlicher Text unter www.nibelungen-kurier.de

Dr. Rupert Wagner, Lukas Karlin, Dr. Klaus Karlin, Monika Stellmann, Brigitte Geiser, Dr. Rupert Schnell (von links).

„Alles vorbei, oder erst der Beginn?“ Erster gemeinsamer Familientag der ev. Lukas- und islamischen DITIB-Gemeinde Worms fand am Samstag zum Thema „Tod und Bestattungskultur“ statt

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Die Teilnehmer des ersten gemeinsamen Familientags bei der Ortsbegehung auf dem Hochheimer Friedhof.  Foto: Karolina Krüger VO N K A RO L I N A K RÜ G E R Ein, abgesehen vom kalten Wetter, durchweg positives Feedback der circa 30 Teilnehmer an dem ersten gemeinsamen Familientag bestätigten die Organisatoren Patricia Meurer, Gemeindepädagogin der Lukasgemeinde, und Rüstü Tunc aus dem Vorstand des türkisch-islamischer Kultur e.V. Worms, das Projekt, unter Berücksichtigung der gemachten Erfahrungen, zu ei-

nem anderen Thema zu wiederholen. Begonnen hatte der Familientag bei einem gemeinsamen Frühstück in den Räumen der Lukasgemeinde, bevor man in verschiedenen Arbeitsgruppen den, in den Religionen unterschiedlich praktizierten, Bestattungskulturen auf dem Hochheimer Friedhof nachspürte und die drei Bereiche jüdisch, muslimisch und christlich besuchte. Ein Mittagessen

mit türkischen Spezialitäten im Gemeindezentrum der DITIB Gemeinde, eine Besichtigung der Moschee mit dem Imam Mesut Bayar und die Auswertung der am Morgen gemachten Bilder ließen die Zeit wie im Flug vergehen. Erfüllt von vielen neuen Eindrücken und dem Wunsch nach einem weiteren Treffen verabschiedete man sich von den neu kennengelernten Nachbarn.

Großer Erlebnis-Sonderverkauf Am Freitag, dem 29.11.2013 von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für den Ortsbeirat Herrnsheim (von links): Dirk Beyer, Sarah Schäfer, Dieter Bauer, Marianne Bardong, Ralf Becker, Reiner Hamm, Alexandra Zäuner, Harry Keller, Carina Schwarz, Gerhard Stumpf und Christof Kissel. Bei seiner Mitglieder versammlung hat der SPD Ortsverein Herrnsheim die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. Bei der im Mai stattfindenden Wahl tritt Dirk Beyer als Ortsvorsteherkandidat an. Die Mitglieder folgten mit der Wahl dem Vorschlag des Vorstands. Beyer ist seit 2011 auch Vorsitzender des Herrnsheimer Ortsvereins. Neben dem Kandidaten für das Amt des Ortsvorstehers wurden auch die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ortsbeiratsliste ge-

SEITE 5

Engagiert und optimistisch

iten derhe n! n o s e elen B preise Mit vi per Sonder zu su z.B.: Kleinkind-Trike mit Pedalen, besonders standfest! statt € 34,jetzt nur €  Rhein

WormsRheindürkheim

von Mainz 

LÖWENHERZ

B9 Sommerdamm  von Worms

DHL

Hüttenstr.

Freundeskreis Tiergarten schloss 2013 mit weiterem Highlight ab

Oberrheinstr.

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Mittelrheinstr.

Angebote nur so lange Vorrat reicht.

Ricardo Espinosa begleitet u.a. die Gruppe „ Auf dem BAFF-Musikhocker gibt er Ihnen in zwei Schnupperkursen (15.00 u. 16.30 Uhr) eine Idee, warum Trommeln so wertvoll für Pädagogik, Motorik und auch für die Sprachförderung ist.

“.

Nur zum Sonderverkauf können Sie original Trommelhocker mit Autogrammkarte des Grafen zum Sonderpreis kaufen. z.B.: Unheilig Sondermodel (bespielt) Neupreis: € 99,-

für nur €

49,-

Oberrheinstraße 9  67550 Worms

Tel. (0 62 42) 91 18-50 Fax (0 62 42) 91 18-48 e l E-Mail info@loewenherz-kiga.de itt Web www.loewenherz-kiga.de rnm e L nd u Mo.–Fr. von 8.00–18.00 Uhr  iel Sp durchgehend geöffnet!


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 6

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Gaka jetzt samstags geschlossen Die Grünabfallkompostan­ lage (GAKA) des Entsorgungsund Baubetriebes (ebwo) an der B 9 bleibt in den Wintermona­ ten ab 23. November samstags geschlossen.

Die Wormser Bürgerinnen und Bürger können an Werkta­ gen zu den üblichen Öffnungs­ zeiten (Mo. – Do., 8 bis 12 Uhr und 12.30 bis 16 Uhr, sowie Fr., 8 bis 12 Uhr und 12.30 bis

15 Uhr) Laub und Grünabfäl­ le entsorgen oder den angeglie­ derten Abfallwirtschaftshof der GAKA nutzen. Ab 5. April 2014 ist die GAKA samstags wieder geöffnet.

Ernst-Ludwig-Grundschule engagiert sich beim bundesweiten Vorlesetag

„25 Jahre wer hätte das gedacht, der PCC feiert Fassenacht“ Der Post Carneval Club Worms e.V. ist am Samstag zünftig in die neue Kampagne gestartet / Karten für Damensitzung am 1. Februar jetzt erhältlich

Vorstellung des Ordens: Gerhard Gumbinger, Vors. Wilfried Dehoff und Sitzungspräsident Benno Falz (von links). Mit einer tollen Kampagnen­ eröffnungsfeier am Samstag ist der Post Carneval Club Worms e.V. (PCC) in die Fastnachtskam­ pagne 2014 gestartet. Pünktlich um 19.11 Uhr zog unter den Klän­ gen des Narrhalla Marsches der Sitzungspräsident mit seinem El­ ferrat in das Vereinsheim in der Kurfürstenstraße ein und schwor die Mitglieder auf die neue Kam­ pagne ein. Die Kampagne steht in diesem Jahr unter dem Motto: „25 Jahre wer hätte das gedacht, der PCC feiert Fassenacht“. Der Verein feiert in dieser Kampagne sein 25-jähriges Jubiläum. Was vor 25 Jahren mit einer Fastnachtsit­ zung von Postlern für Postler be­

gann, hat sich mit der Zeit zu ei­ nem echten Karnevalsverein ge­ mausert, der das Brauchtum der Fastnacht in Worms pflegt. Er ge­ hört zu den fastnachtstreibenden Vereinen unserer Stadt. Natürlich veranstaltet der Ver­ ein auch in diesem Jahr wieder seine traditionelle Damensitzung im Wormser mit einem tollen Programm. Vorträge, Gesang und Tanzdar­ bietungen sind selbstverständlich dabei. Der PCC beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Ge­ staltung der Straßenfastnacht auf dem Wormser Obermarkt. Mit der Eröffnungsveranstal­ tung hat natürlich auch der Vor­ verkauf für die große Damensit­

zung des Post Carneval Club am Samstag, dem 1. Februar 2014 begonnen. Karten hierfür kön­ nen zum Preis von 16 Euro beim Ticketservice im Wormser oder über die Homepage des Vereins unter www.post-carneval-club.de gekauft werden. Der Post Carneval Club lädt hierzu alle Narren aus Worms und Umgebung ganz herzlich ein. Auch für Speisen und Getränke wird wie immer bestens gesorgt. Nach der Vorstellung des neu­ en Ordens und einigen närri­ schen Beitragen, begrüßten die Mitglieder die neue Kampagne mit einem gemütlichen Beisam­ mensein.

Wormatia Worms, TSG Pfeddersheim, „Green-up your College“ und EWR im Einsatz Kindern fällt das Lesen leichter, wenn ihnen auch selbst vorgelesen wird Die Augen der  kleinen Zuhö­ rer leuchteten mindestens ge­ nauso wie der rote Zauberstein, um den es in der Geschichte in der 1 b ging. Vorgelesen bekom­ men die Kinder wohl des Öfte­ ren, aber am vergangenen Frei­ tag war es dann doch ein ganz besonderes Erlebnis.  Denn im Rahmen des bun­ desweiten Vorlesetags kamen lokale Fußballgrößen w ie Tim Bauer, Benjamin Him­ mel und  Mathias Tillschnei­ der, Green-up your College Stu­ denten und EWR-Mitarbeiter in die 11 Klassen der Ernst-Lud­ wig-Grundschule. Mit Geschichten um Vam­ pirprinzessinnen, fußballspie­ lende Gespenster oder Otfried Preußlers Klassiker „Die klei­ ne Hexe“ ging es in den Klas­ sen der EWR-Mitarbeiter be­ sonders schaurig-schön zu – auch da einige der Kinder im Anschluss von eigenen Vam­ pir-Begegnungen erzählen konnten. Zwar nicht gruse­

lig, aber dafür umso spannen­ der lasen Abwehrspieler Lukas Oberle von der TSG Pfedders­ heim und Wormatia-Torwart Lu­ cas Menz jeweils eine Geschich­ te über die Abenteuer des Finn Feuersäbel vor – ein Buch, das Klassenlehrerin Tanja Weick im Vorfeld ausgesucht hatte. 

nem Raketenschlag in das Flug­ zeug tun könne.“ „Der Vorlese­ tag an der Ernst-Ludwig-Schu­ le war eine Bereicherung für uns, die wir gerne wiederholen würden“, resümiert auch Schul­ direktorin Constanze Vollmer über den Vorlesetag. Studien zeigen, dass es Kin­ dern leichter fällt, Lesen zu ler­ nen, wenn ihnen selbst auch vorgelesen wird. Sie entwi­ ckeln Fantasie und lernen an­ dere Welten kennen.

Quizfragen zum Gehörten Nach der Geschichte hieß es noch Quizfragen zum gerade Gehörten zu beantworten, wo­ bei jede Ecke des Klassenzim­ mers für eine Antwortmöglich­ keit stand. Andere Klassen hat­ ten mit Hilfe ihrer Klassenleh­ rerinnen Zettel mit Fragen über das eigene Leseverhalten, Beru­ fe und das Studium vorbereitet. Laura Badusche, die den Vorle­ setag für Green-up your College organisierte: „Besonders inte­ ressierten sich die Kinder für den Studiengang Aviation & Piloting und fragten beispiels­ weise, was man als Pilot bei ei­

Vorlesen fördert ElternKind-Beziehung Und natürlich fördert das Vorlesen auch die Eltern-KindBeziehung. Diese bundesweite Initiative der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT sowie der Deutschen Bahn AG fand in diesem Jahr zum zehn­ ten Mal statt. Die Ernst-LudwigGrundschule beteiligte sich be­ reits zum zweiten Mal am Vor­ lesetag.

Bei den Spätburgundern ganz vorne

Winzer der „Vinovation“ Worms mit renommierten Preisen ausgezeichnet Einen großen Erfolg konn­ ten die Winzer der „Vinovati­ on Worms“ jetzt erzielen. Beim „Deutschen Spätburgunder­ preis“, dessen Ergebnis am Sonntag veröffentlicht wurde, lagen sie gleich mit 5 Weinen an der Spitze. Den 1. Platz bei den Regional­ siegern belegte mit 91 Punkten Volker Schmitt (Herrnsheim) mit seinem „2011 Spätburgun­

der Silvain Edition“ gefolgt von Markus Keller (Pfiff ligheim) der mit 90 Punkten auf Platz 3 landete. Desweiteren wurde noch ein Spätburgunder von Volker Schmitt mit 90 Punkten, ei­ ner von Jonas Kiefer (Wiesop­ penheim) und Markus Keller mit 89 Punkten bewertet. Ein schöner Erfolg für die Winzer, die sich in ihrer Vereinigung

„Vinovation Worms“ bemühen die Qualität des Wormser Wei­ nes zu steigern und bekannt zu machen – Ein Bestreben, das hiermit eine Bestätigung er­ fahren hat. Die Winzer versprachen, dass dies Ansporn und Verpflich­ tung sei, weiterhin erstklassi­ ge Weine zu produzieren und Worms und den Wormser Wein zu repräsentieren.

Der Spaß an der ungewöhnlichen Lese-Aktion war allen Beteiligten anzusehen.

Für Lords, Apostel und gewöhnliche Leute Nur in der Alzeyer- und Burkhardstraße.

4.99 49 5. 49 6. 6.99

Aqua Römer Classic oder Medium

20ILL% IGER B

Rhön

Original oder Medium

17 %

BILLIGER

zzgl. € 3,30 Pfand

1IL1LIG%ER B

Rapp’s Apfelsaft klar

€ 1,–

R

BILLIGE

zzgl. € 3,30 Pfand 6/1,0 l Glas

€ 1,17/1 l

zzgl. € 2,40 Pfand

€ 1,20/1 l

zzgl. € 3,00 Pfand

99 11.

€ 1,82/1 l

€ 0,46/1 l

€ 0,54/1 l

20/0,5 l

20/0,33 l

12/1,0 l PET

zzgl. € 3,30 Pfand

Auch in Ihrer Nähe!

99 11.

Lord Pils

Die Angebote sind nur in unseren Abholmärkten erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht.

€ 0,42/1 l

12/1,0 l PET

Classic oder Leicht

Angebote gültig: 20. bis 30. November 2013

12/1,0 l PET

cf.47mi13

ZENTRALE BESTELLANNAHME + HEIMSERVICE Tel. 0 62 41 / 4 95 85 Fax 0 62 41 / 4 43 85 E-Mail: info@gegros.de ABHOLMARKT Burkhardstraße 28 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 5 50 13

€ 1,– B IL L IG

ER

zzgl. € 4,50 Pfand

ABHOLMARKT Alzeyer Straße 191–193 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 20 51 94 AUSLIEFERUNG + ABHOLMARKT Körnerstraße 4–6 67547 Worms Tel. 0 62 41 / 4 95 85

versch. Sorten

99 9.

Weissbier

€ 1,E–R BILLIG

20/0,5 l

Pils oder

Export je 1 Fl. Winterbier und Apostulator gratis dazu

€ 1,00/1 l

zzgl. € 3,20 Pfand

99 14. 20/0,5 l

€ 1,50/1 l

zzgl. € 3,00 Pfand

4.29 1/0,75 l

trocken oder halbtrocken

10 %R BILLIGE

€ 5,72/1 l


LOK AL-NACHRICH T EN

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

SEITE 7

In Zukunft mit eigenem Rufzeichen Neuer DARC Ortsverband Wonnegau gegründet / Nächster OV-Abend am 12. Dezember um 20 Uhr im „Weißen Roß“ in Osthofen 15 Funkamateure und am Hobby Interessierte aus der Region sind am Freitag, dem 15. November, im Weingasthof „Zum weißen Roß“ in Osthofen zusammen gekommen und haben einen neuen Ortsverband im Deutschen Amateur-RadioClub (DARC) e.V. gegründet, den OV Wonnegau. Nach einer Begrüßung und einer kurzen Einführung durch Michael Bonath wurde die Veranstaltung von Michael Steinsträßer geleitet, der als Repräsentant des DARC-Distriktvorstandes Rheinland-Pfalz fungierte. Durch satzungsgemäße Wahl wurden der Vorstand bestimmt, der wie folgt besetzt ist: Ortsverbandvorsitzender Michael Bonath, DO3MIB; Stellv. Ortsverbandvorsitzender Michael Steinsträßer, DD4MS; Kassen-

wart Peter Ehl, SWL; QSL-Manager Alfons Schreier, DF3UC. Nach der Wahl wurden sieben neue DARC-Mitglieder im Verein begrüßt. Weitere sieben Funkamateure wechselten zum neuen Ortsverband. Bei der nachfolgenden Diskussion wurde beschlossen, ein Club-Rufzeichen zu beantragen um damit an Funk–Wettbewerben teilzunehmen.

Live-Schaltungen für Körperbehinderte Damit auch körperbehinderte Mitglieder am Vereinsleben teilnehmen können, sollen die regelmäßigen Treffen der Funkamateure mit einer Liveschaltung übertragen werden. Dazu wird eine Website eingerichtet, die die Möglichkeiten von Ama-

teurfunk und Internet verbindet. Beim nächsten OV-Abend, der am Donnerstag, dem 12. Dezember, um 20 Uhr, wieder im „Weißen Roß“ stattfi ndet, sollen die zukünftigen Aktionen des neuen Ortsverbandes besprochen werden. Dazu gehört u. a. ein Kurs zur Erlangung der Amateurfunk-Zulassung. Details dazu werden sobald wie möglich bekannt gegeben. Auch zu den kommenden Treffen sind alle am Funkhobby Interessierte herzlich eingeladen. Egal ob aktiver Funkamateur oder CBFunker – jeder ist willkommen, der Spaß an der drahtlosen Kommunikation hat. Ansprechpartner: Michael Bonath, Wilhelm-Leuschner-Straße 33, 67574 Osthofen, Telefon: 0163/1814534, E-Mail: do3mib@ darc.de

Zur Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht Vortrag am 22. November um 17 Uhr in der Anhäuser Mühle in Monsheim Einhergehend mit dem demografischen Wandel der Gesellschaft nehmen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht einen besonderen Stellenwert ein. Gleichzeitig sind viele Bürgerinnen und Bürger nicht umfassend zu diesem Thema informiert. Deshalb lädt die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin An-

10

JAHR E GAR ANTIE*

AUF KÜCHENMÖBEL

klam-Trapp gemeinsam mit dem AWO-Verband der Verbandsgemeinde Monsheim, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, zu einer interessanten Veranstaltung ein. Am Freitag, dem 22. November, um 17 Uhr, im Ratssaal der Anhäuser Mühle in Monsheim wird Dr. Anton Miesen, Leiter der Gesundheitsabteilung des

AUF ELEKTROGERÄTE

Die Wormser FH-Studentin Corine Stephanie Yomi Petnji gewinnt den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung. Von links: Ilka Schalk und Annette Mayer-Möbius (beide ISO) sowie Corine Stephanie Yomi Petnji und Sohn Paul Jason. Foto: Gernot Kirch V O N G E R N O T K I R C H Gute No-

jede Woche 20 Stunden bei einem Mannheimer Zulieferunternehmen des großen Traktorenherstellers John Deere. Nicht vergessen hat sie die Menschen in Kamerun. So unterstützt sie mit ihren knappen finanziellen Mitteln die Hilfsorganisation „Les Semeurs”. Und als ob dies alles noch nicht reichen würde, kümmert sich Corine Stephanie Yomi Petnji ganz liebevoll um ihren dreijährigen Sohn Paul Jason, der bei ihr in Mannheim wohnt.

ten und Spitzenleistungen an der Fachhochschule alleine reichen nicht aus, um den jährlichen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zu gewinnen. Vielmehr gehören soziales bzw. ehrenamtliches Engagement dazu. Dies alles bringt die Wormser FH-Studentin Corine Stephanie Yomi Petnji aus Kamerun mit. Neben ihren Top-Leistungen im Informatik-Studium an der Wormser Fachhochschule setzt sie sich an ihrem Wohnort Mannheim für Studenten ein. Sie hilft ihnen beim Lernen, organisiert ihre Prüfungsvorbereitung und sorgt dafür, dass sie ihr Studium erfolgreich abschließen. Um ihr Studium zu finanzieren arbeitet Corine Stephanie Yomi Petnji

Preisvergabe seit 12 Jahren Der Preis des DAAD wird an der Wormser FH seit zwölf Jahren vergeben. Die feierliche Überreichung erfolgt stets durch die Leiterin des International Stu-

Traumküchen*) gem. unseren Garantiebedingungen

5 1

JAHR E GAR ANTIE*

öffentlichen Gesundheitswesens a.D., in seinem Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ detailliert informieren und Fragen beantworten. Willkommen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die AWO wird eine kleine Bewirtung bereithalten.

Soziales Engagement, gute Noten und ein dreijähriger Sohn

Festival

dent Office (ISO), Annette Mayer-Möbius. Das ISO ist die Abteilung der FH, die für die Betreuung der ausländischen Studenten zuständig ist. Die Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wurden am vergangenen Freitag übergeben. Corine Stephanie Yomi Petnji war nervös und natürlich überglücklich. Mit dabei ihr dreijähriger Sohn Paul Jason sowie ihr Vater, der extra aus Kamerun angereist war. Zu ihren Zielen sagte die sympathische Studentin, sie möchte im Sommersemester 2014 ihr Studium beenden. Anschließend würde sie gerne noch eine Doktorarbeit schreiben. Bevor sie in Worms Informatik studierte, hat sie übrigens bereits ein Maschinenbaustudium erfolgreich abgelegt.

Investieren Sie jetzt Ihr gutes Geld in eine gute Küche vom

Küchenspezialisten!

JAHR ES INSPEKTION* AUF WUNSCH

Preis-LeistungsGarantie Unser Prinzip ist es, Küchen hochwertig und trotzdem zum bestmöglichen Preis anzubieten. Gelingt es einem unserer Mitbewerber, das gleiche Produkt bei gleicher Leistung innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf noch günstiger anzubieten,

erstatten wir Ihnen die Differenz und legen noch drauf:

10%

Rabatt-Finale!

EXTRA

10%

BESTE QUALITÄT 30 JAHRE FACHKOMPETENZ ...SCHON IMMER EINE KLASSE BESSER!

BESTER SERVICE ZUVERLÄSSIGE LIEFERUNG SAUBERE MONTAGE

BESTE PREISE Wir haben mittlerweile 5 Häuser und sind Mitglied in einem der stärksten Einkaufsverbände Deutschlands. Dadurch können wir beste Einkaufspreise erzielen und diese Preisvorteile geben wir gern an unsere Kunden weiter.

extra

*

auf alle Aufträge, die noch in 2013 ausgeliefert werden

...auch auf die schärfsten Angebote!

*Gilt nur bei Küchen-Neukauf. Nur bei frei geplanten Küchen. Nicht bei reduzierten Artikeln und Werbeangeboten aus dem aktuellen Prospekt. Der Bonus wird vom Auftragswert sofort abgezogen. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Vorteilsaktionen kombinierbar!

SCHON IMMER EINE KL ASSE BESSER IN SERVICE - PREIS UND LEISTUNG Auf dem Sand 4 • 67547 Worms • B9 / Gewerbegebiet Gallborn neben Hornbach • Tel. 06241 849110 • Mo-Fr 10-19 Uhr • Sa 10-18 Uhr

www.hausderkuechen.de

Mainz

B9

A 61

WORMS

Gewerbegebiet Nord

WORMS B9 Ludwigshafen

W O RM S

KO N Z

T RIE R

M U T T E RS TA D T

F O E T Z ( L U X.)


WEIHNACHTSMARKT

Gesundes für den Gabentisch: liebevoll verpackte Geschenkideen für Weihnachten und jeden Tag

Grußwort

Fotos: fotolia.com © Maksim Pasko

cf.47mi13

AB 25. NOVEMBER

Sehr geehrte Wormserinnen und Wormser, sehr geehrte Besucher der Nibelungenstadt, die Weihnachtsbeleuchtung in den Einkaufsstraßen ist aufgehängt, die Tannenbäume mit ihren roten Schleifen sind aufgestellt, die Schaufenster der Einzelhändler sind dekoriert – die Weihnachtszeit in Worms steht kurz bevor. Die Weihnachtsmarktbuden öffnen am 25. November und Kollegen sowie Familien mit Freunden freuen sich auf einen gemeinsamen Besuch des Weihnachtsmarktes. Glühwein und Punsch hält die Besucher von Innen warm und der Duft von Mandeln und Crêpe verführt im Vorbeigehen. Das ein oder andere Geschenk für die Lieben haben die Schausteller mit Holzkunst, Schmuck, Kinderspielzeug, Weihnachtsschmuck und Kunsthandwerk im Angebot. Wichtiger als das Schenken ist aber die Zeit, die

Obermarkt 10 · 67547 Worms · Telefon (0 62 41) 92 51 91

Neueröffnung in Worms Kämmererstraße 5

WS.47mi13

Diesen Coupon tauschen wir gegen eine frische Praline und versüßen Ihren Tag!

man sich für seinen Nächsten nehmen sollte – nämlich Familie, Freunde und Nachbarn. Auch hierfür bietet die Weihnachtszeit viele Gelegenheiten. Ob ein gemeinsames Gans-Essen in der Wormser Gastronomie oder das Plätzchenbacken in der eigenen Küche. Familien mit Kindern wird die Wartezeit bis Weihnachten mit einem Besuch der Eisbahn oder einem Kinderprogramm des WORMSER Theaters verkürzt. Denn das WORMSER hat auch in der Vorweihnachtszeit ein interessantes Programm zusammengestellt, so dass sich ein Blick in den Spielplan empfiehlt. Aber auch die Wormser Kirchen und Gemeinden halten eine Vielzahl von Angeboten bereit, ob besinnliche Weihnachtslieder oder Gospelgesang, Krippenspiel oder Zeiten der Stille – für Jeden ist etwas dabei.

Frische Küche – regionale, hochwertige Produkte

Ich wünsche Ihnen allen eine glückliche Adventszeit, einen besinnlichen Heiligen Abend, fröhliche Festtage sowie einen guten Start ins neue Jahr!

* nur 1 Coupon pro Rechnung, nicht in Bar auszahlbar, gültig bis 30.12.2013

Ihr Oberbürgermeister Michael Kissel

R E S TAU R A N T M E D I T E R R A N

Wir suchen ab sofort Fahrer m/w

11–14

Winter´s Grillspezialitäten WS.47mi13

auf dem Wormser Weihnachtsmarkt

Große Auswahl an frischen Fleischwaren

n Wir grille auf le Holzkoh Sie finden uns in der Kämmererstraße gegenüber von Leder Wagner Auf Ihren Besuch freut sich Familie Winter-Fetsch, Worms – Mörstadt

Grillsteak PfälzerBratwurst div. XL-Würste feine Bratwurst Rindswurst Ofenkartoffeln mit Dipp Pommes u. v. a.

Bereicherung für die Wilhelm-Leuschner-Straße

Jetzt in den Kalender eintragen!

Das Restaurant Mediterran – neu in Worms

Tag der offenen Tür am 23. November von 9–18 Uhr

Frische Küche und regionale, hochwertige Produkte zum fairen Preis – darauf achtet Inhaber Fatih Avara im neuen Restaurant Mediterran in der Wormser Innenstadt. Vor circa vier Monaten hat sich der lebensfrohe Mannheimer an das Lokal in der Wilhelm-Leuschner-Straße 26 „gewagt“. Es wurde viel renoviert und neu in Stand gesetzt. In neuer, gepflegter Atmosphäre kann man hier entspannen und den Mittagstisch oder das Abendessen einnehmen. Vom Salat, bis Pasta, Pizza und Steak – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hausgemachte Steakhouse Pommes und selbstgemachte Sau-

R U G A R D V I TA M I N C R E M E 50 ml

STAT T

12,45 € AAP

cen; es gibt nichts aus der Tüte. „Wir achten sehr darauf, dass alles frisch und selbstgemacht ist. Wir geben kein Essen heraus welches wir nicht selbst essen würden“, strahlt Fatih Avara. Auch für Gesellschaften ist hier Platz genug und bis zu 80 Personen können hier problemlos feiern – ob Privat- oder Firmenveranstaltung. Restaurant Mediterran Wilhelm-Leuschner-Straße 26 67547 Worms Tel 06241/3099093 Fax 06241/3099094 Mo-Sa. 10-22 Uhr Heimservice Mo-Sa 11-14 & 17-22 Uhr

Zu Weihnachten wird es noch heimischer und kuscheliger im eigenen Zuhause. Da dürfen die richtigen Accessoires und Dekorationen nicht fehlen. Aussergewöhnliche Weihnachtsdekorationen, anmutend und elegant, gibt es in der Lounge in Horchheim am Tag der offenen Tür zu bestaunen und auch zu erwerben. Mit solchen Events begeistert Christina Klingler immer wieder aufs Neue. Absoluter Eyecatcher dieses Jahr ist ein LED Leuchtstern mit wechselndem Farbspiel oder Einstellbar auf die Wunschfarbe; zum Aufhängen ein absoluter Hingucker ! Christina Klingler verwandelt verschiedene Materialkombinationen zu vielseitigen Dekorationen. So hat man für verschiedene Anlässe immer das

cf.47mi13

Wilhelm-Leuschner-Straße 26 · 67547 Worms CE SERVI Tel. (0 62 41) 3 09 90 93 · Fax (0 62 41) 3 09 90 94 H E I M . Mo.–Sa 7–22 Uhr Mo.–Sa.: 10–22 Uhr &1

Fliesen u. Steintechnik Klingler Untere Hauptstrasse 9 67551 Worms-Horchheim Telefon: 06241/269905  www.fliesen-steintechnik.de

Am 23.11.2013

Tag der offenen Tür

€ 3,95

Nur am 23.11.:

10% auf alle Dekorationen Kuschelige Lammfell Decken

bis Ende Dezember!!!

JAB Studio DocMorris Ap. Worms Westend Bebelstraße 6, 67549 Worms Telefon (0 62 41) 95 48 10

passende Ambiente. Wunderschöne Decken von JAB Anstoetz aus 100% Lammwolle machen die Abende zu Hause kuschelig und warm. Die Fliesen - Lounge hat eine große Auswahl an außergewöhnlichen Produkten: ob Dekor, Teppiche, Stoffe, Fliesen, Naturstein oder auch komplette Raumausstattungen bietet Fliesen und Steintechnik Klinger Handwerkskunst auf allerhöchstem Niveau. Es sind auch neue XXL Fliesen eingetroffen. Nur an diesem Tag gibt es 10% Rabatt auf alle Dekorationen.

Reinschauen lohnt sich!

Accessoires und anspruchsvolle Dekorationen

GLAMOURÖS

Klingler

NEU-Eröffnungsangebot Nachlass auf Ihre Gesamt-Rechnung gegen Vorlage dieses Coupons*

cf.46sa13

Pizza ab € 3,– • Spezialitäten vom Grill • Hausgemachte Steakhouse-Pommes Restaurant • Mittagstisch • Firmenfeiern • Private Gesellschaften

10 %

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Fliesen u. Steintechnik EXTRAVAGANT

Klingler

WORMSER

SEITE 8

ATEMBERAUBEND

Unikate ▪ Holz ▪ Teppiche ▪ Raum- & Objektausstattungen Untere Hauptstraße 9 · 67551 Worms · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

cf.47mi13

ANZEIGE


MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

LOK AL-NACHRICH T EN

SEITE 9

Lebensbedingungen verbessern

Tricks für den richtigen Ton

Es ist bereits Halbzeit in der zweiten Amtsperiode der SPDLandtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp, die in 2006 erneut direkt in den Landtag gewählt wurde. Zeit für die Politikerin, eine kleine Bilanz zu ziehen. „Der Schwerpunkt meiner Arbeit im Landtag bleibt, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern“, betont Anklam-Trapp. „Ich werde mich auch weiterhin für die positive Zukunftsentwicklung unseres Landes einsetzen und die Arbeit in den verschiedenen Gremien und Ausschüssen dazu nutzen, die Gemeinden meines Wahlkreises voranzubringen.“ Ein wichtiges Anliegen sei für die Sozial- und Gesundheitspolitische Sprecherin der SPDLandtagsfraktion die Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen in den Bereichen Beruf und Gesellschaft. „Sie sollen inmitten der Gesellschaft leben und an allen Aktivitäten teilnehmen können. Dazu gehört auch die Barrierefreiheit in allen öffentlichen Gebäuden.“

Die Blaskapelle Abenheim, unter der Leitung von Josef Töngi, bietet seit vielen Jahren Instrumentalunterricht auf hohem Niveau für alle Blasinstrumente und Schlagzeug an. Um zu zeigen, dass Musik für jeden erlernbar ist, ganz gleich welchen Alters, veranstaltete der Verein am Samstag, dem 16. November, ein Werbekonzert. Das Interesse war groß und viele Jugendliche waren in die Abenheimer Festhalle gekommen. Mit dem Stück „Colours of the Wind“, aus dem Disney-Klassiker „Pocahontas“, wurden zu Anfang die einzelnen Register eines Blasorchesters vorgestellt. Angefangen von der Tuba, bis hin zum Holzblasregister mit Klarinetten, Saxophone, Querflöten, weiter zu den Blechbläsern, wie Bariton, Posaune und Trompete und zu guter Letzt dem Schlagzeug. So konnten die Jugendlichen hören, wie das Wunschinstrument alleine oder in der Gruppe klingt.

Jugendwerbekonzert der Blaskapelle Abenheim am Samstag ein voller Erfolg Weihnachtskonzerte 29. November in Westhofen und 30. November in Abenheim

SPD-MdL Kathrin Anklam-Trapp zieht eine positive Halbzeitbilanz ihrer Parlamentsarbeit zur zweiten Hälfte ihrer zweiten Amtsperiode

Lebenssituation älterer Menschen im Mittelpunkt Auch die Lebenssituation älterer Menschen ist für AnklamTrapp ein vorrangiges Thema. „Das beginnt mit auskömmlichen Löhnen, als Voraussetzung für die spätere Rente“, so die Abgeordnete, die sich mit der Veranstaltungsreihe „Gut Leben im Alter“ auch weiterhin im Dialog mit den Menschen vor Ort befinden will. Kathrin Anklam-Trapp freut sich über die gute Entwicklung des regionalen Arbeitsmarktes. Die Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen gehören inzwischen zu den wirtschaftlich stärksten in Rheinland-Pfalz. „Ich will durch meine Arbeit in den kommunalen Gremien

„Vorrangig bleibt für mich in meiner politischen Arbeit die Bürgernähe und das Bestreben, für alle Generationen ein lebenswertes RheinlandPfalz zu schaffen“, betont die Abgeordnete Anklam-Trapp. und im Landtag dazu beitragen, dass diese Entwicklung fortgesetzt wird und durch qualifizierte Ausbildung möglichst vielen Menschen einen Arbeitsplatz erhalten, um auch der Wirtschaft die nötigen Fachkräfte zu sichern“, so die Abgeordnete. Eine Herausforderung der Zukunft bleibe der demografische Wandel, erklärt Anklam-Trapp. Enorm werde, in Anbetracht der künftigen Altersstruktur und der Anzahl von dementiell erkrankten Menschen, der Bedarf an Pflegefachkräften steigen.

Den Fachkräftemangel in der Altenpflege abhelfen „Bereits jetzt herrscht ein Fachkräftemangel in der Altenpflege, deshalb müssen entsprechende Maßnahmen greifen, damit sich junge Menschen entschließen, diesen Beruf zu ergreifen. Dazu gehören auch ordentliche Gehälter“, ist Kathrin Anklam-Trapp überzeugt. Als Ergänzung zur stationären Pf lege sollten innovative Wohnformen entwickelt werden sowie Finanzierungsmo-

delle für eine stärkere häusliche und ambulante Betreuung pflegebedürftiger Menschen. „In diesen Tagen ringen wir um den Doppelhaushalt 2014/15. Ich versuche, deutliche Mittel für Projekte in der Pf lege zu erreichen“, so Anklam-Trapp.

Anreize für Ärzte schaffen Zur Sicherstellung der f lächendeckenden medizinischen und pflegerischen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum, sollen zum einen die bestehenden Angebote vernetzt werden, zum anderen Anreize für junge Ärzte geschaffen werden, eine Landarztpraxis zu übernehmen, beispielsweise durch Hilfestellung in der Existenzgründungsphase. „Eine Möglichkeit, dem Nachwuchsmangel entgegenzuwirken ist, für Frauen Teilzeitstellen in Gemeinschaftspraxen zu schaffen, damit sie sich entschließen, im Einklang mit der Familie in den erlernten Beruf einzusteigen“, informiert die Politikerin.

„Spielwaren-Flohmarkt“ in der Offsteiner Engelsberghalle

Am Sonntag, dem 1. Dezember, von 14 bis 16 Uhr findet in Offstein ein Spielwarenflohmarkt in der Engelsberghalle statt. Wer gut erhaltenes Spielzeug, Bücher, Kassetten o. ä. verkaufen oder kaufen möchte, ist herzlich eingeladen. Die Anbieter verkaufen ihre Ware in eigener Regie. Es gibt eine reichhaltige Kaffee und selbstgebackenen Kuchentheke. Die Standgebühr pro Tisch beträgt 9 Euro, Kleiderständer 1 Euro (selbst mitzubringen). Nähere Infos und Tischreservierung unter Telefon 06243/6477 (Ritz), E-Mail: manonritz@gmx.de

Nachwuchsmusiker zeigten ihr Können „Wenn man ein Instrument dann erlernt hat“, so Andreas Merkelbach, Vorsitzender des Vereins, „dann darf man auch in der Jugendkapelle mitspielen“. Diese wird von seinem Bruder Matthias Merkelbach geleitet. Seine Schüler legten sogleich mit den Stücken „Spektrum“, „21 Guns“ und „Ottoman Dances“ los und zeigten ihr Können. Danach konnten die Interessenten ihre Wunschinstrumente ausprobieren. Zurückhaltung war fehl am Platz. Gleich füllte sich der Saal mit quietschen-

Matthias Merkelbach wusste das Interesse der potenziellen Nachwuchsmusiker zu wecken. den Geräuschen oder lautem Getrommel. Doch ist es gerade am Anfang nicht leicht, dem Instrument einen klangvollen Ton zu entlocken. Aber unter der Anleitung der Lehrer und Musiker und deren Tricks dauerte es nicht lange, bis brauchbare Töne zu hören waren. Und Spaß an der Sache hatten alle! Einfach mal etwas Neues auszuprobieren, ein Talent hervorkitzeln, dafür war dieses Event gedacht. Wer sich dann für ein Instrument entscheidet, bekommt dieses und einen Lehrer seitens des Vereins gestellt. Im Einzel- oder Gruppenunterricht werden sodann die musikalischen Fähigkeiten gezielt erarbeitet und später werden die Jungmusiker das gemeinsame Musizieren in der Gruppe trainieren. Denn Mu-

sik stärkt auch das soziale Miteinander, nämlich vorerst in der Jugendkapelle und später natürlich im Erwachsenenorchester. Wie gut es klingt, wenn man bereits einige Jahre Musik macht, kann sich der Zuhörer dann bei einem unserer Adventskonzerte überzeugen. Diese finden am Freitag, dem 29. November, um 20 Uhr, in der evangelischen Pfarrkirche Westhofen und am Samstag, dem 30. November, um 19.30 Uhr, in der katholischen Kirche in Abenheim statt. Die Vorverkaufsstellen sind das evangelische Pfarrbüro in Westhofen und der Friseursalon Jennewein in Abenheim. Der Eintritt kostet 7 Euro. Wie in jedem Jahr sind Karten auch bei jedem Musiker und an der Abendkasse erhältlich.

Wegen Sanierungsmaßnahmen in Alsheim

Vollsperrung der Wirtschaftswege in den Gemarkungen „An der Weißmühle/ Steinländ“ und „An der Donau/Karstgewann“ Im Rahmen von umfangreichen Sanierungsmaßnahmen durch die Ortsgemeinde Alsheim und dem „DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück“ ist eine Vollsperrung der oben genannten Wirtschaftswege not-

wendig. Die Bauarbeiten werden von der Firma Faber Bau GmbH, Alzey, ausgeführt. Die Bauaufsicht hat das Ingenieurbüro WSW&Partner, Kaiserslautern. Nach Plan sind die Baumaßnahmen der Wirtschafts-

wege bis Ende des Jahres abgeschlossen, falls wetterbedingt keine Verzögerungen auftreten. Es wird um strikte Beachtung der Vollsperrung gebeten, um unnötige Bauverzögerungen und Mehrkosten zu vermeiden.

Große Songs erleben

Musik von Billy Joel & Elton John ist am 22. November um 20 Uhr im Guntersblumer Kleinkunstkeller zu hören Am Freitag, dem 22. November, ab 20 Uhr, präsentieren die Kulturmacher des Guntersblumer Kleinkunstkellers im Kellerweg 20 wieder einmal einen ganz besonderen Konzertabend: Frank Bangert und Andreas Schlossarek alias „Black and White“ – benannt nach den Tasten des Klaviers – zelebrieren Songs von Elton John und Billy Joel. Die Lieder dieser beiden großartigen Musiker gehören zu den schönsten der Musikgeschichte überhaupt. Dazu kommen aussagekräftige, tiefgründige Texte, die neben denen von Bob Dylan entscheidend dazu beigetragen haben, dass Rock- und Popmusik kulturell anerkannt wurde. Frank Bangert am Piano und Andreas Schlossarek (Gesang) haben sich dieser musikalischen Perlen angenommen und daraus ein Programm zusammengestellt, das begeistert. Da die Lieder lediglich mit Klavier und Gesang dargeboten werden, er-

kennt man umso klarer deren Substanz – es sind eben Songs, die aufwändiger Arrangements nicht bedürfen. Andreas Schlossarek, charismatischer Sänger von „Black and White, hat sich mit dem Duo einen Traum erfüllt: Er moderiert die einzelnen Songs, erklärt Zusammenhänge und sein Gesang lässt erkennen, dass ihm diese Lieder am Herzen liegen. Pianist Frank Bangert ist studierter Tontechniker, arrangiert, spielt Keyboard, Klavier und Posaune, gibt Klavierunterricht und besitzt in Wiesbaden-Naurod ein Tonstudio, in dem sich die beiden bei Aufnahmen der Pretty Lies kennenlernten. Karten für diesen Wohlfühlabend sind ab sofort unter www.kulturverein-guntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz und bei s’Weinspiel (CBW) in Guntersblum erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.

Opel Astra Active, 5-türig, 1,4 l, 64 kW/87 PS, EZ: 17.05.2013, km: 50, Parkpilot hinten, Klimaautomatik, Sitzheizung, Lenkradheizung, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallfelgen, Radio CD 300 u.v.m.

Opel Astra Active, 5-türig, 1,4 l, 103 kW/140 PS, EZ: 20.06.2013, km: 50, Parkpilot hinten, Klimaautomatik, Sitzheizung, Lenkradheizung, Leichtmetallfelgen, Radio CD 300, Metalliclackierung u.v.m.

UPE 19.740,– €1

UPE 23.935,– €1

Unser Barpreis:

13.450,– €

Unser Barpreis:

16.950,– €


IM

ANZEIGE SEITE 10 • MITTWOCH • 20. NOVEMBER 2013

Erstes und ältestes Wormser Bestattungsinstitut

GUTEN

Andenken

Goethestraße 25 / Ecke Renzstraße (geg. AOK)

Überführungen im In- und Ausland Tag und Nacht – sonn- und feiertags dienstbereit Erledigung der Formalitäten in Worms und außerhalb

awa09mi09

67547 Worms · Tel. (0 62 41) 4 64 64 www.bestattungen-thalmeier.de

cf.23mi12

Gärtnerei Busch in Hochheim und Schmitt in Pfeddersheim seit 1913

Auszeichnung mit 10 Goldmedallien auf der IGA in Hamburg für Blumengebinde und Grabstätten

www.bestattungen-best.de

„Das ist jetzt die dritte Goldmedaille für das große Wahlgrab und die zweite für das Urnengrab, dazu gab es im Sommer noch eine Bronzemedaille. Das ist eine Bilanz, mit der wir sehr zufrieden sind“ meinen Holger Busch und Volker Schmitt, beide aus Worms. Gemeinsam mit zwei Kollegen aus Kaiserslautern und Pirmasens wurden die engagierten Gärtner jetzt für die Herbstbepflanzung im friedhofsgärtnerischen Wettbewerb „Grabgestaltung und Denk-

Friedrich-Ebert-Str. 19 / Ecke Seidenbenderstr. · 67549 Wo.

☎ (0 62 41) 97 32 90 oder (0 62 42) 14 39 NEU

und nur bei uns:

Motorrad-Bestattungen weitere Infos: www.bestattungen-best.de

Teilzahlung in 24 Beiträgen möglich

Tag und Nacht sowie an Sonn- u. Feiertagen erreichbar

Herrnsheimer Hauptstraße 82 · 67550 Wo.-Herrnsheim An der Weidenmühle 13 · 67598 Gundersheim

ter weg als Hamburg, ich denke, wir werden wieder mit dabei sein“ ist das Fazit der Fachleute für die Pflege und Gestaltung von Gräbern. Die Wormser Gärtner glänzten nicht nur bei dem Wettbewerb „Grabdenkmal und Pflanze“. Anlässlich der rheinland-pfälzer Blumenschau wurde die Gärtnerei Schmitt für ihre Topfchrysanthemen in drei verschiedenen Größen, Formen und Farben mit 6 Goldmedaillen prämiert.

Das ebenfalls mit einer Goldmedaille prämierte Urnengrab zeigt eines der modernen bunten Herbstbeete. hk.8mi13

Tel. (0 62 44) 49 10

Seriöse Abwicklung bei Erd-, Feuer- und Seebestattungen Bestattungen auf allen Friedhöfen

Mit drei Goldmedaillen wurde das große Grab der Rheinland-Pfälzer in Hamburg ausgezeichnet

mal“ bei der Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg ausgezeichnet. „Die Teilnahme an diesen Wettbewerben macht uns großen Spaß, wir bekommen dort immer wieder neue Anregungen und Ideen. Das gilt auch für die Herbstbepflanzung, die in den nächsten Wochen auf den Gräbern unserer Kunden ansteht. Neben Beeten mit nur einer Pflanzenart sind in diesem Jahr die bunten Beete, wie wir sie auch für unsere beiden Wettbewerbsgrä-

ber gestaltet haben, im Trend“ erklärt Holger Busch. „Die bunten Beete haben aus unserer Sicht einen großen Vorteil: Ganz gleich, wie das Wetter im Herbst wird, darauf sind immer Pflanzen vertreten, die die Mischung gut aussehen lassen“ ergänzt Volker Schmitt. Nach diesem Erfolg denken die Wormser bereits jetzt über die nächste große Gartenschau nach. Die findet 2015 im sachsen-anhaltinischen Havelberg statt. „Das ist aus unserer Sicht natürlich noch wei-

lr48sa12

Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung

Die richtige Vorsorge.

Die Ortsvereine Siedlergemeinschaft der Karl-Marx-Siedlung und SG Kickers legen wie jedes Jahr am Volkstrauertag einen Kranz nieder, um der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

„Ein gutes Gefühl alles geregelt zu haben. Meine Kinder leben weit entfernt und ich möchte sie mit den Entscheidungen meiner Bestattung nicht belasten.“ Immer mehr Menschen erkennen, dass ein Bestattungsvorsorgevertrag vieles erleichtert. All ihre persönlichen Wünsche und der finanzielle Rahmen werden darin festgehalten. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, wir kommen auch gerne zu Ihnen nach Hause. Bitte fordern Sie unsere kostenlose Broschüre an. Binger Str. 66 • 67549 Worms www.bestattungen-klotz.de

Anz_Vorsoge_90x97_4c.indd 2

Tel.: 0 62 41 / 7 50 77 Tag und Nacht

19.11.2009 8:53:01 Uhr

Einmalanlagen••Dauergrabpflege Dauergrabpflege Einmalanlagen

Volker Schmitt, links, und Holger Busch freuen sich über den großen Erfolg bei der IGS in Hamburg

Gottesdienst Am Totensonntag in der FeG Worms Am Sonntag ist Totensonntag. Zu einem besinnlichen Gottesdienst an diesem stillen Tag möchte die FeG Worms einladen. Der Totensonntag oder Ewigkeitssonntag ist in den evangelischen Kirchen in Deutschland ein Gedenktag für die Verstorbenen. Er ist der letzte Sonntag vor dem ersten Adventssonntag und damit der letzte Sonntag des Kirchenjahres. Der Tod ist für uns die erkennbare äußerste Grenze unseres Lebens, das letzte im Leben eines Menschen. Traditionell wird in den Gottesdiensten an diesem Sonntag an die Verstorbenen gedacht. Oft werden ihre Namen auch im Gottesdienst vorgelesen und Kerzen angezündet, um deutlich zu machen, dass die Verstorbenen bei Gott aufgehoben sind und nicht vergessen sind. Doch wo werden wir nach diesem Leben sein? Sie sind herzlich eingeladen einen Schritt weiter zu denken. Gottesdienst am Totensonntag um 10 Uhr in der freien evangelischen Kirche Worms, Prinz-Carl-Anlage 24 + 30. Tel.: 06241/935417


STADTNACHRICHTEN

MITTWOCH ¡ 20. NOVEMBER 2013

Anspruchsvoller Beitrag zur Instandsetzung

Freitag

Gebackenes FischďŹ let mit Kartoffelsalat und Remoulade

nur 6,90 â‚Ź Samstag

Kotelett

nur 6,50 â‚Ź Sonntag

nur 5,80 â‚Ź Mittwoch

Wildgulasch

Schnitzel aller Art

Weidmannsart mit hausgemachten KartoffelknĂśdeln und buntem Salat

nur 6,50 â‚Ź Donnerstag

Gänsekeule

mit Pommes frites und Salat

Hackbraten

mit Pommes frites und Salat

nur 5,80 â‚Ź

Samstag, 23.11.2013 von 11 bis 18 Uhr

Entdecken Sie die schĂśnsten Seiten des Winters‌ Viele Kerzenlichter erwärmen die Herzen, wenn es drauĂ&#x;en kalt und dunkel ist‌

mit Rotkohl, KartoffelknĂśdeln, glasierten Maronen und gefĂźlltem Bratapfel

ADVENTSKRÄNZE AUS ECHTEN TANNEN IN VIELEN VERSCH. FARBEN UND GESTALTUNGEN! Lassen Sie sich bei Kaee & Kuchen von unseren Weihnachtsdekorationen inspirieren.

nur 11,50 â‚Ź

Landgrafenstr. 53 ¡ Worms-PďŹ figheim ¡ Tel. 0 62 41 - 7 64 04

WO? DalbergstraĂ&#x;e 11 ¡ Wo-Herrnsheim ¡ WANN? 23.11. von 11 bis 18 Uhr

FĂźr pflegende AngehĂśrige von Demenzbetroffenen

jo.46sa13

        Â Â?Â? Â? Â? 

Gesprächskreis am 21. November von 16 bis 18 Uhr als Angebot der Evangelischen Sozialstation Worms Einen Gesprächskreis fßr Menschen, die einen demenziell veränderten Menschen pflegen und begleiten, bietet die Evangelische Sozialstation Worms am 21. November an. Ein Patentrezept fßr ein gelungenes Miteinander im oftmals stressigen Alltag gibt es nicht, doch Hildegard Riedl, Pflegefachkraft mit gerontopsychiatrischer Zusatzausbildung, wird die Besucher des Gesprächskreises mit ein paar Grundregeln vertraut machen.

Der Kreis ist offen fßr alle, die altersverwirrte Menschen betreuen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Treffen findet von 16 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Sozialstation, Seminariumsgasse 4-6, in Worms statt. Kontakt: Hildegard Riedl, stv. Pflegedienstleiterin der Ev. Sozialstation Worms, Telefon 06241/9206070, E-Mail hildegard. riedl.soz.worms@ekhn-net.de

Mit musikalischer Untermalung Adventsausstellung beim MGV Abenheim am 24. November ab 11.30 Uhr im Sängerheim Am Sonntag, dem 24. November, findet im Sängerheim des MGV Abenheim, WeingartenstraĂ&#x;e 5, eine Adventsausstellung statt. Angeboten werden Adventskränze und Gestecke, Weihnachtskrippen, Vogelfutterhäuschen, Näharbeiten, wie Taschen,

Schals und Weihnachtsdeko, Sekt, LikĂśr, Pralinen und Gelees. Beginn ist um 11.30 Uhr, fĂźr das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die musikalische Unterhaltung Ăźbernehmen die MGV-Gesangsgruppen „Klausenberger“ und „Beanbags“.

Trauer und Gedenken

� 9. November 2013

Im Namen aller AngehÜrigen Stefanie Dell´Anno

sagen wir allen, die mit uns fĂźhlten, uns Trost in Wort und Tat spendeten und mit uns Abschied von unserem lieben Papa

nahmen.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin und Tante

Erna Butsch geb. Steinbach

* 23. Januar 1935 †17. November 2013

In unseren Herzen wirst Du immer bei uns sein. In ewiger Liebe Luana mit Familie Dagmar und Daniel mit Familie Angela mit Familie Petra und Emil mit Familie sowie alle AngehĂśrigen

WS.47mi13

Die Beerdigung findet am Freitag, den 22. November 2013, um 11 Uhr, auf dem Friedhof in Bobenheim statt. AnschlieĂ&#x;end findet das 1. Sterbeamt in der St. Laurentius Kirche in Bobenheim statt. Von Beileidsbekundungen in der Halle und am Grab bitten wir abzusehen.

WS.47mi13

Im Namen aller AngehĂśrigen Yvonne, Dorette, Thomas und Rosi

Am 26.10.2013 ab 11.0 Dalbergstrasse 11, 67550 H Verschenken Sie traumhafte Gutscheine zu Weihnachten!

Worms, Diesterwegstr. 2 / Ecke Friedr.-Ebert-StraĂ&#x;e, Telefon: 0 62 41-20 84 88, www.kosmetik-ESnatur.de

Konzertbesucher kĂśnnen sich sicher sein, dass ihnen Boris BĂśhmann in diesem Jahr mit seinem Orgelkonzert einen weiteren besonderen Musikgenuss schenken wird. Boris BĂśhmann, Domkapellmeister am Freiburger MĂźnster, wird auf Einladung des FĂśrdervereins St. Martin Worms in der katholischen Pfarrkirche St. Martin Worms am Sonntag, dem 24. November, um 18 Uhr, ein Orgelkonzert mit Werken von Muffat, Buxtehude, Maichelbeck, J.S. Bach und Langlais geben. Der in Worms geborene KĂźnstler stellt sich dankeswerter Weise wieder in den Dienst der Martinskirche und will unter Verzicht auf seine Gage einen weiteren anspruchsvollen Beitrag dafĂźr leisten, dass der FĂśrderverein die seit langem geplante Instandsetzung der Mar-

tinskirche finanzieren kann. Der ErlĂśs dieses Abends wird in vollem Umfang dafĂźr eingesetzt werden. Schon 2009 durfte eine groĂ&#x;e und begeisterte ZuhĂśrerschaft die unter BĂśhmanns Leitung musizierende Freiburger Domkapelle erleben. Ein faszinierendes Erlebnis anderer Art bot das von ihm geleitete Konzert der Freiburger Domsingknaben, anlässlich des Patronatsfestes im letzten Jahr. Karten sind zum Normalpreis von 10 Euro sowie fĂźr SchĂźler, Studenten und Behinderte zum Preis von 8 Euro erhältlich. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Am Sonntag, dem 1. Dezember, findet traditionsgemäĂ&#x; die Adventsfeier des LandFrauenVereins Leiselheim 1984 im ev. Gemeindehaus statt, zu der alle Mitglieder recht herzlich eingeladen sind. Gäste dĂźrfen sich in festlicher Atmosphäre bei Theater, Geschichten und Musik auf den Advent einstimmen lassen. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Vogel- und GeflĂźgelzuchtverein Leiselheim lädt alle Landfrauen am Samstag, dem 30. November, von 13 bis 17 Uhr und Sonntag, dem 1. Dezember, von 9 bis 16 Uhr zur GeflĂźgelschau in den Saalbau ein.

î Š PCs, Notebooks, Server, Netzwerk î Š Virenbeseitigung î Š Reparaturen î Š Datensicherung î Š Fernwartung î Š Vor-Ort-Service î Š Parken im Hof

Bei Kaffee und Kuchen stimmen wir auf eine glanzvolle besinnliche Weihna

Friedrich-Ebert-Str. 34 67549 Worms

Mo. – Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–14 Uhr

06241 54437

satware.com

HuK Ober-FlĂśrsheim präsentiert neuen Kalender fĂźr 2014 Auch fĂźr das nächste Jahr hat der Heimat- und Kulturverein OberFlĂśrsheim einen Kalender mit Motiven aus dem dĂśrflichen Leben vorbereitet. Er wird am Montag, dem 25. November, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus (alter Kindergarten) vorgestellt. Alle sind zur Vorstellung und zum anschlieĂ&#x;enden gemĂźtlichen Zusammensein eingeladen. Der im Farbdruck erstellte Kalender kann ab diesem Datum fĂźr 7,50 Euro erworben werden.

n SenieSiuneser nieniĂ&#x;eeĂ&#x; GeGe sofort unsere

chlspaezchiatblituätffenet SWabild

Kundendienst

Ihr fĂźr Waschmaschinen GeschirrspĂźler

Trockner Kßhlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme ¡ www.elektrohaber.com Worms ¡ Alzeyer Str. 27 ¡ Annahme Hartmanns Zeitreise ¡ (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen ¡ Maudacher Str. 247 ¡ (06 21) 55 70 45

SH01sa09

Benefizkonzert in der Horchheimer UntermĂźhle am 23. November um 19 Uhr

Rudolf Diehl

Worms, den 20. November 2013

 ‰ � Š

„Herzenslieder – Lieder des Herzens“

DANKE

Jetzt bleibt uns nichts von Dir als die Erinnerung an Deine Augen, Dein Lächeln, Deine Hände in den Herzen der Menschen, die Dich lieben.

� �  �  ­€‚ƒ„…†‚‡€ˆ

LandFrauenVerein Leiselheim 1984 lr47mi13

Rosario DANKE Allen, die sich in stiller Trauer mit uns fßhlten und ihre liebevolle Lorenzo verbunden Anteilnahme auf so vielfältige Art zum Dell´Anno Ausdruck brachten, danken wir von Herzen.

EIHNACHTSMARK

Einladung zur Advents-Ausstellung

nur 8,50 â‚Ź

Gänsebraten g auf Vorbestellun

ERĂ–FFNUNG



mit BiersoĂ&#x;e, Bayerisch Kraut & KnĂśdeln

W

Boris BĂśhmann konzertiert am 24. November um 18 Uhr auf der neuen Orgel in St. Martin

mit Pommes frites und Salat

„Herzenslieder – Lieder des Herzens“, unter diesem Motto steht ein Benefizkonzert zugunsten des Elternvereins „Gemeinsam Leben und Lernen“ am Samstag, dem 23. November, um 19 Uhr, in der UntermĂźhle in Worms-Horchheim, Horchheimer BahnhofstraĂ&#x;e 31. Musikalisch wird der Abend begleitet von Gabi an der Celtic-

Harp, Herbert an der Konzertgitarre, Cordelia mit ihrer Geige und verschiedenen FlĂśten sowie Anadi am Harmonium und der Gitarre. Tauchen Sie ein in die Klangwelten der vier Musiker und singen Sie bei den Liedern aus aller Welt mit! Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäĂ&#x;igt 5 Euro. Mehr Infos unter www.songof heart.com

Gottesdienst, Ehrungen und Vorstellung der Chronik Kath. Kirchenchor Westhofen lädt am 24. November ab 10.30 Uhr zu ganz besonderem Gottesdienst ein Am Sonntag, dem 24. November, singt und ehrt der Kath. Kirchenchor Westhofen im Gottesdienst, um 10.30 Uhr, 13 Sängerinnen und Sänger, in der kath. Kirche, Kellergasse 20, fĂźr 25-jährige Mitgliedschaft. Der Chor singt in dem Gottesdienst zum ChristkĂśnigsfest aus der „Messe brève no. 7“ von Charles Gounod das „Kyrie“, „Gloria“, „Sanctus“

und „Agnus Die“ sowie „Gelobt seist Du, Herr Jesu Christ“ von Heinrich Rohr. Die Ehrung findet am Ende des Gottesdienstes durch Pfarrer Michael Roos und Chorsprecher Hans Hermann Laun gegen 11.15 Uhr statt. Gleichzeitig erfolgt die Vorstellung der von Helmut Weber erstellten Chronik des Kath. Kirchenchors Westhofen.

jo.47mi13

Montag

Schweinebraten

K R E AT I V- S H O P

lr43mi13

Alle Gerichte auch zum Mitnehmen

TE SE CH RV NO IC E

WS.47mi13

SEITE 11

PatientenFOrum:

Sturz und Fraktur im alter BEHANdLUNG AUS EINER HANd reFerenten: dr. med. Cornelia deckwerth Chefärztin Unfallchirurgie und Orthopädie

dr. med. HansjĂśrg Werner Kommissarischer Chefarzt Innere Medizin u. Geriatrie

Wolfgang Siegle Physiotherapeut VeranStaltunGSOrt: AGAPLESION HOCHSTIFT EVANGELISCHES KRANKENHAUS Konferenzraum Willy-Brandt-Ring 13 –15 67547 Worms T (06241) 856-0 www.agaplesion-hochstift.de

dienstag

26.11.2013 Beginn 17 uhr eintritt frei!


ANZEIGE

AUS WIRTSCHAFT UND GESCHÄF TSWELT

SEITE 12

Kaufhof: Wechsel an der Spitze

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Netto Marken-Discount ist beliebtester Händler

Vivian Günther hat die Leitung des Wormser Kaufhofs von Frank Gerstenberg übernommen

Deutschland wählt beliebtestes Handelsunternehmen 2013

Mit einem Handschlag begrüßte Frank Gerstenberg seine Nachfolgerin Vivian Günther. V O N G E R N O T K I R C H Die Galeria Kaufhof ist eines der ganz großen Flaggschiffe für die Wormser Innenstadt und den Einzelhandel. Vom Kaufhof geht mit seinen attraktiven Angeboten und dem großen Sortiment eine besondere Magnetwirkung für den gesamten Einkaufsstandort Worms aus. Nach vier erfolgreichen Jahren als Leiter des Wormser Kaufhofs wechselt Frank Gerstenberg nach Göppingen, um dort für den Konzern eine neue spannende Herausforderung als Geschäftsführer anzunehmen.

Frank Gerstenberg war in seiner Wormser Zeit aber weit mehr als nur der Leiter des Kaufhofs. Vielmehr hat er stets ein großes Augenmerk auf die Attraktivitätssteigerung der gesamten Innenstadt gelegt. Ganz wichtig hierbei war sein Engagement für den 3. verkaufsoffenen Sonntag am 29. Dezember diesen Jahres. Zu nennen aber auch seine Unterstützung für die Wormatia, den Lions Club oder den Tiergarten. Eine besonders pfiffige und gelungenen Idee von Frank Gerstenberg war zusammen mit

Foto: Gernot Kirch

dem Nibelungen Kurier die Herausgabe des Monopoly-Spiels mit Wormser Motiven. Ohnehin war die enge Kooperation von Nibelungen Kurier und Galeria Kaufhof eines der Markenzeichen der erfolgreichen Ära von Frank Gerstenberg in Worms. Besonders lobende Wort fand Frank Gerstenberg zum Abschied für die immer besser werdende Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem kollegialen Agieren mit den Wettbewerbern. Mit Vivian Günther steht seit Montag ein erfolgreiche Geschäfts-

frau an der Spitze des Wormser Kaufhofs. Vivian Günther ist in Halle geboren und war bisher Assistentin der Geschäftsleitung der Galeria Kaufhof in Münster. Vivian Günther freut sich auf die neue Herausforderung in Worms. Zunächst wird sie ihren Fokus auf das beginnende Weihnachtsgeschäft legen, die Mitarbeiter und das Haus kennenlernen, um sich so schnell wie möglich mit der Stadt identifizieren zu können. Im Mai hat Vivian Günther geheiratet und wird nun nach Lorsch ziehen.

Die Wahl der deutsche Verbraucher steht fest: Netto Marken-Discount ist der „Beliebteste Händler 2013“! Diese Entscheidung wurde im Rahmen der Wahl zum „Retailer of the Year“ – eine der größten Verbraucherbefragungen in Europa – von rund 43.000 Verbrauchern getroffen. Insgesamt wurden 352 Handelsketten nach verschiedenen Kriterien und Kategorien bewertet. Der in diesem Jahr erstmals verliehene Sonderpreis „Beliebtester Händler“ geht an Netto MarkenDiscount: Der Lebensmittel-Discounter wurde von jedem fünften befragten Verbraucher eindeutig favorisiert und erhielt in der Umfrage die meisten Bewertungen. Das Unternehmen mit dem vielversprechenden Slogan „einfach besser“ überzeugt wöchentlich über 19 Millionen Kunden in ganz Deutschland mit dem größten Sortiment in der Discountlandschaft und setzt als Vorreiter der Branche

immer wieder innovative Serviceaktivitäten für seine Kunden um. „Die Wahl zum „Beliebtesten Händler“ in Deutschland freut uns sehr und bestätigt, dass das Konzept von Netto Marken-Discount den Zeitgeist der Verbraucher trifft. Den Preis verdanken wir unseren Mitarbeitern in unseren 4.100 Märkten, die sich täglich mit Engagement für die Zufriedenheit unserer Kunden einsetzen“, so Christina Stylianou, Pressesprecherin des Unternehmens. Die befragten Konsumenten beurteilten alle Unternehmen nach neun unterschiedlichen Kriterien: Preis-Leistungs-Verhältnis, Preisniveau, Aktionen und Angebote, Sortiment, Service, Innovation, Fachkunde des Personals, Kundenfreundlichkeit und Atmosphäre. Weitere Details zu der Wahl und den Gewinnern der jeweiligen Kategorien stehen unter w w w. retaileroftheyear.de.

Horchheimer Scheune Gutscheinübergabe zum Weihnachtszauber

IMMOBILIENMARKT IMMOBILIEN ALLGEMIEN

MIETANGEBOTE

Bieterverfahren

lr47mi13

Ref. 18958, Worms-Pfeddersheim, behaglich wohnen in bevorzugt ruhiger Siedlungslage. EFH/DHH mit Hofabschluss, Garagenplatz, großz. Garten, 4 ZKB, Wfl. ca. 86 m², volle Unterkellerung + Ausbaureserve DG, Areal 341 m²

€ 110.000,–

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

in absolut ruhiger Wohnlage steht dieses 1980 massiv errichtete Haus mit ca. 230 m² Wfl., plus ausgebautes Untergeschoss mit Hallenbad, Sauna, Nebenräumen, Garten und Garage.

VKP: € 285.000,–

Geschäftsraum, 50 m², ab Januar 2014 zu vermieten.

Tel. (01 76) 24 87 34 66 ab 19.30 Uhr

Tel. (0 62 47) 90 46 16 (Mo.–Fr. 8–12 Uhr)

Wekan Büroservice GmbH Pfauenpforte 9–11 67547 Worms Tel. (0 62 41) 9 11 06 68 od. (01 71) 3 05 30 16

KAPITALMARKT

GESUCHE

BÜRO 93 m² + LAGERHALLE ca. 100 m²

KREDITE seit 54 Jahren

Eilkredite von € 2.000 bis € 500.000,– zum Ablösen, Zusatzdarlehen, Girokontoausgleich € 3.500,– ohne Auskunft Berufstätige, Rentner, Beamte und Selbstständige.

WO-STADTMITTE

Suche dringend

Haus mit Garten zu kaufen, auch Vorortlage, kurzfristige Barabwicklung über Ziegler-Muth Immob. GmbH

Bl47mi13

2 Zi. + Küche, Bad, EBK, Kellerraum, Ölzentral-Hzg., ca. 83 m², 3 kl. + 1 gr. Balkon, 2. OG, ab sofort zvm. KM 570,– EUR + Hzg. 80,– EUR + NK 80,– EUR + 3 MM KT Tel. (0 62 41) 8 25 16 (9.30 – 17 Uhr) od. (01 57) 83 05 87 81 (ab 17 Uhr) Frau Doppler

MIE TANGE BOT E 2½ Z IMME R

2½ Zimmer, Diele, Bad mit WC

und Küche in Worms-Hochheim zvm., Kellerraum, Gartenanteil mit Gartenhäuschen und Stellplatz inkl., KM 450,– EUR + NK 160,– EUR + 3 MM KT, ab 1.2.2014 oder auch früher.

CHIFFRE 5766 MIE TANGE BOT E 3 Z IMME R Zu vermieten: 3 ZKB, 67 m², 2. Stock, 1 Kellerraum, zentrumsnah, ruhige Lage, Seidenbender Str., neu renoviert 2013, ab sofort frei

KM 480,– EUR, NK 120,– EUR, 2 MM KT

Tel. (0 62 41) 72 63

So erreichen Sie uns: Telefon 06241 / 9578-0 Telefax 06241 / 9578-78

Tel. (0 62 46) 90 52 65 o. (01 71) 4 03 60 73

MIE TANGE BOT E 4 Z IMME R Pfiffligheim: 4 ZKD, ab 1. Dez. (sofort), 2 WCs, DG, Altbau, ca. 60 m², Kniestock, 2 Nachtspeicher- + 2 Pelletöfen, Miete 400,– EUR + NK 70,– EUR + Strom extra + 2 MM KT, auch für WG geeignet.

Tel. (01 71) 6 12 13 42

47mi13

lr42mi13

WS.47mi13

in der Prinz-Carl-Anlage ab 100 m2 zu vermieten Anfragen bitte an:

www.nibelungen-kurier.de

Clauss, der seriöse Bank-Mittler Postfach 210109, 67522 Worms Fax-Nr. (0 62 41) 97 90 04

MIE TANGE BOT E 2 Z IMME R

Büroräume

Am Römischen Kaiser

(0 62 41) 68 86 + 7 Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63

www.nibelungen-kurier.de info@nibelungen-kurier.de

GEWERBE-IMMOBILIEN

in WORMS-WEINSHEIM, Weinbergstr. 35, ab sofort zvm., 990,– EUR + NK, keine Provision

Tel. (0 62 47) 90 46 16 (Mo.–Fr. 8–12 Uhr)

Jo.46sa13

Villa/Weinsheim

jo.46sa13

So erreichen Sie uns:

lr44mi13

Die Gratiszeitung für das Nibelungenland

1 ZKB, 33 m², DG KM 230,- EUR + NK-VZ 85,– EUR KT 460 EUR, keine Prov., ab sofort

lr47mi13

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

W O R MS- STAD T M IT T E

cf.28mi13

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

MIE TANGE BOT E 1 Z IMME R

awa47mi09

€ 179.000,–

ACKERLAND in Ortsrandlage Pfeddersheim, ca. 6.400 m² zu verkaufen. Provisionsfrei, Preis 17.500,– EUR Tel. (0 61 98) 34 93 30

lr47mi13

jo.47mi13

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

KAJ-Immobilien, K. Janke Tel.: (01 63) 6 05 37 04, www.kaj-immobilien.de

cf.46sa13

Ref 18724, Zellertal, BAB Worms/AZ, Komfort-Zweifamilienhaus, freistehend, für anspruchsvolles Wohnen u. beste Lebensqualität, herrl. Vor- u. Hauptgarten, 2 uneinsehb. Sonnenterrassen, 2 Garagen, EG/OG: jeweils 4 ZKBB, Wfl. kpl. 210 m² + Dachstudio, gehobene Ausstattung, u. Technik, ÖZH, idyll. Grundstück 430 m2, frei beziehbar.

MIETANGEBOTE

am Samstag, den 23.11.2013, um 14.30 Uhr in Worms-Pfeddersheim, Amtshofstraße 18 ehem. modernisierte Fabrikhalle, umgebaut zu Wohnraum/Büro (Wfl. ca. 278 qm) und Lager (Nutzfl. ca. 215 qm), Ausbaureserve ca. 125 qm, Grd. 395 qm. Käuferprovision 4,76% inkl. MwSt. Verkauf erfolgt nach Besichtigung gegen Gebot, Eigentümerzustimmung vorbehalten!

lr45sa13

HÄUSER

Weihnachtszauber auch für die KiTa des Kindergartens St. Raphael: Julia Jung (rechts) freute sich über die Spende von Tanja Emler-Rupp (2. v. r.), Inhaberin der Horchheimer Scheune, zur Eröffnung des diesjährigen „Weihnachtszaubers“. Foto: Regina Urbach. Zwei Wochen vor dem ersten Advent ist in der Horchheimer Scheune wieder der Weihnachtszauber los: Traumhafte Werke der Chocolatier-Kunst, wie handgegossene Nibelungendrachen mit Puderzuckerschnee und Nikolausmütze, Bischöfe, Schneemänner, Krippen oder Kerzen, lockten zahlreiche Familien am Wochenende in die Wunderscheune. Im Scheunen-Café wurden Kaffee, hausgemachte Kuchen und Waffeln genossen. Vor allem am Sonntag war so viel los, dass Glühwein, Bratwurst & Co. schnell aus waren: „Wir stießen an unsere Grenzen“, erzählte Inhaberin Tanja Emler-Rupp. In der Vorweihnachtszeit bietet die Scheune dieses Jahr wieder einen neuen Weihnachtszaubergeschmack für weiße Schokolade, Vollmilch- und Zartbitterschokolade an, außerdem die Geschmacksnoten Orange-Chili-Krokant und Pfefferminze. Und auf Trüffelpralinenliebhaber warten die Sorten Zimt, Bratapfel-Likör, Winterpflaumen-Likör, Spekulatius-Likör und Walnuss-Sahne-Likör. Insgesamt sind an der Pralinentheke etwa 15 Trüffelsorten erhältlich. Etwas Besonderes war dieses Jahr die Überreichung eines Gutscheins über 300 Euro an die KiTa des katholischen Kindergartens St. Raphael durch Konditormeisterin Frau Emler-Rupp. Zehn Kinder legten sich zur Eröffnung des Weihnachtszau-

bers mit fröhlichen Liedern ordentlich ins Zeug. Die Leiterin des Kindergartens, Julia Jung, bedankte sich herzlich für die Unterstützung, die für den notwendigen Umbau zur Aufnahme von Unter-Dreijährigen und die Anschaffung von Spielgerät gebraucht werde. Zum Abschluss ihrer diesjährigen „Drachenwoche“ im September konnte Frau EmlerRupp außerdem zwei GewinnspielSiegerinnen mit einem prächtigen Schokodrachen auszeichnen: Frau Lieselotte Klemp und die Viertklässlerin Lea Krause. Eine Dritte war leider verhindert. 10 Prozent des Drachenwochenerlöses kamen übrigens dem Kindergarten zugute. Dieses Jahr kann man mit dem Weihnachtszauber nicht nur sich selbst und die Beschenkten verzaubern: Bis Jahresende steht noch eine Spendenbox für KiTa und Kindergarten St. Raphael im Geschäft. Geöffnet: Di - Fr 10-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr, So 9.30-18 Uhr; Di, Fr und So gibt es ein Frühstücksbüfett (Voranmeldung !), Mo Ruhetag. Horchheimer Scheune Konditormeisterin Tanja Emler-Rupp Turnhallenstraße 9 67551 Worms Telefon 06241/951044 E-Mail: emler-rupp@horchheimerscheune.de www.horchheimer-scheune.de


NIBELUNGEN

KURIER ORT

SP Ring frei im WORMSER zur Erich-Kress-Box-Gala

Samstag, 3. Januar 2009

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

TG Worms lädt ein: 10 Südwestmeister kämpfen am Sonntag ab 18 Uhr im Mozartsaal gegen Boxstaffel aus Moldawien V O N K L A U S D I E H L Boxen in

ungewohnter Umgebung, warum nicht? Dort, wo sonst getagt, getanzt, gelacht, gesungen oder auch Abschied genommen wird, steht erstmals ein Boxring. Ein besonderes Novum, für das die TGW-Boxabteilung mit ihrem Abteilungsleiter Enrico Finelli und Cheftrainer Wolfgang Bischer an der Spitze verantwortlich zeichnet. Wenn man weiß, für wen dieses BoxEvent zur Erinnerung ausgetragen wird, kann man nur wünschen, dass diese Boxveranstaltung auch eine entsprechende Resonanz finden wird. Erstmals steht der Mozartsaal im Wormser Tagungszentrum am 24. November ab 18 Uhr ganz im Zeichen des Boxsports. Richtet die Boxabteilung der Turngemeinde Worms zum 17. Mal ihr Erich-Kress Gedächtnisturnier zum Gedenken an den großen Wormser Boxtrainer Erich Kress aus, dem die TGW-Boxabteilung viel zu verdanken hat. Dieses Turnier war viele Jahre nur als nationales MannschaftsVereinsturnier gedacht. Doch in den letzten Jahren hatten auch Vereine aus dem benachbarten Ausland teilgenommen. Mit der Auswahl aus Moldawien hat die TG Worms in diesem Jahr eine komplette Boxstaffel verpflichtet, die an vielen internationalen Turnieren teilnahm und Kampferfahrung gesammelt hat. Diese erfahrenen Gegner versprechen spannenden Sport und die TGW-

terschaften 2010 und 2011), sind alle Landesmeister in Moldawien und der Ukraine.

Live-Musik mit den „Blackberry Brandies“ Neben den 14 Kämpfen in acht Gewichtsklassen wird den Besuchern mitreißende LiveMusik von „The Blackberry Brandies“ geboten. Mit einer Mischung aus Blues, Rock und Country werden die Schweizer Musiker für Stimmung sorgen. Die Sängerin Bettina Schelker, war früher selbst Schweizer Boxmeistern und wird die Box-Gala fachkundig moderieren.

Öffentliches Wiegen im Modehaus Jost

Foto: KVG

Boxer müssen da schon topfit in den Ring steigen und haben sich auf diesen Jahreshöhepunkt an fünf Tagen (auch am Wochenende) im Worms Box-Gym auch gezielt vorbereitet. Sie können ihre derzeit stärkste Formation einsetzen. Viele waren bei Deutschen und Türkischen Meisterschaften sehr erfolgreich und konnten auch bei internationalen Wettkämpfen Erfahrung sammeln. Einige TGW-Nachwuchsboxer haben bei den Südwestmeisterschaf-

ten gute Leistungen gezeigt. Die Wormser Trainer möchten diese förderungswürdigen Talente in ihre Staffel einbauen. Mit Janine Finelli und dem Shootingstar Katja Springer werden auch zwei Boxerinnen in den Ring klettern.

Wer steigt gegen wen in den Ring? Im Superschwergewicht treten Erhan Aci gegen Ivan Kozlovski und Yunus Sen gegen Berat Mirena an. In der Schwergewichts-

klasse kämpft Can Patir gegen Johann Witt. Cem Killic und Robin Büttler boxen im Halbschwergewicht gegen Mykalloh Selivanov und Acad Mudlu. Im Mittelgewicht stellt Ümit Pinarbasi gegen David Kornmeier sein Talent unter Beweis. Olcay Simsek tritt im Weltergewicht gegen Merano Kreuz an. In der Federgewichtsklasse steigen Katja Springer gegen Viola Osmani sowie Janine Finelli gegen Ivanna Lutchak in den Ring. Im Bantamgewicht misst sich Berkan Atik mit An-

ton Kondratev. In der Papiergewichtsklasse stehen sich Batikan Atik und Eric Kiel gegenüber. „Die Gegner von Yilmaz Arin, Alexandros Singh und Maurice Morio stehen noch nicht fest”, so TGW Box-Cheftrainer Wolfgang Bischer. Die Gegner in den fünf Hauptkämpfen der TGWBoxer Erhan Aci und Can Patir (beide Türkische Meister 2011 und 2012), Cem Killic und Olcay Simsek (beide Türkische Meister 2012) sowie Janine Finelli (Dritte der Deutschen Frauenmeis-

Einen Tag bevor die Boxer im Wormser Mozartsaal in den Ring steigen, findet am Samstag im Modehaus Jost um 15.30 Uhr das obligatorische öffentliche Wiegen statt.

Kartenvorverkauf läuft Tickets gibt es je nach Kategorie zwischen 20 und 25 Euro (Abendkasse zwischen 22 und 27 Euro), beim Nibelungen-Kurier, dem TicketService Worms, Rathenaustraße 11 (Telefon 06241/2000-450, bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, oder unter www. das-wormser.de und bei der Turngemeinde Worms.

Das gibt es doch gar nicht – oder doch? Wormatia unterlag nach einer 2:0-Führung beim FK Pirmasens mit 2:3 V O N K L A U S D I E H L In einem

Testspiel gingen die Wormaten durch Adam Jabiri in der 5. und Sdrjan Baljak in der 48. Minute mit 2:0 in Führung. Doch selbst zwei Tore garantieren einem Regionalligisten bei einem Oberligisten noch keinen Sieg, besonders wenn der Klassenobere VfR Wormatia heißt. Denn in den letzten sieben Minuten kippte die Partie nach

katastrophalen Abwehrfehlern und zweimal Haas und einmal Reinert machten innerhalb von drei Minuten noch einen 3:2-Sieg des Oberligisten FK Pirmasens möglich. Was soll man dazu noch sagen? Höchstens, dass Trainer HansJürgen Boysen mit dem ehemaligen Lauterer und 23 Jahre alten Alan Stulin und dem erst 19-jährigen Niclas Kupka, zuletzt FSV Mainz 05, zwei

Sechser testete. Insgesamt setzte Hans-Jürgen Boysen mit dem jungen Robin Schneider im Tor, Carsten Sträßer, Marco Steil (65. Eugen Gopko), Patrick Wolf, Alan Stulin (79. Marcel Abele), Niclas Kupka, Kevin Feucht (46. Johnathan Zinram), Adam Jabiri (74. Damian Kaminski), Sdrjan Baljak, Markus Müller (65. Markus Hofmeier) 17 Spieler ein.

1.Nikolaus-Cup für Schüler-Kunstfahren Der Radfahrerverein Wanderlust 1926 Mölsheim richtet am Sonntag, dem 8. De-

zember, ab 14 Uhr, in der Eintrachthalle einen Nikolaus-Cup für Schüler im Kunstradfah-

ren aus. Den Zuschauern wird Radsportakrobatik bei Kaffee und Kuchen geboten.

Klarer Sieg gegen Schott Mainz SKC Offstein – TSV Schott Mainz 2721:2530 Mit einem starken Mannschaftsergebnis siegten die SKC-Damen gegen die Landeshauptstädter klar mit 191 Holz, durch Bettina Held 443, Melani Schmitz 434, Karin Metzmann 446, Sabine Krämer 473, Stefanie Held 456 und Sabine Held 469. Die erzielten 2721 Holz waren gleichzeitig das zweitbeste Mannschaftsergebnis in der Geschichte des Offsteiner Damenkegelsports.

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr

WORMS – Im Katterloch 6 – Tel. (0 62 41) 2 78 75 w w w. m u e l l e r- d a s - s c h u h h a u s . d e


LOK AL-SPOR T

SEITE 14

Erster Saisonsieg im Nachbar-Derby

Nachtwanderung beim RSV Rheindürkheim Der RSV Rheindürkheim lädt am Samstag wieder zur alljährlichen Nachtwanderung mit Einkehr ein. Infos und Anmeldung bei der 1. Vorsitzenden Claudia Wahlig unter Telefon 06242/915230 oder E-Mail claudia.wahlig@t-online.de

TERMINE FUSSBALL-JUNIOREN

FSV 03 Osthofen SG Framersheim-Dautenheim – ASV Nibelungen Worms A1 VfL Gundersheim A1 – Eintracht Herrnsheim (Fr., 19 Uhr) SG Wendelsheim/Wöllstein – SV Guntersblum A1 (Sa., 16 Uhr) TV 1817 Mainz II – SV Leiselheim A1 (Sa., 16.45 Uhr) Eintracht Herrnsheim A1 – SG Weinsheim/Beindersheim (Di., 26.11., 19.30 Uhr) JSG Wonnegau B1 – TuS Hochheim (Sa., 16 Uhr) SG Dautenheim-Framersheim – FSV Abenheim B1 (Sa., 16.30 Uhr) SG Weinheim/Heimersheim/ Alzey – FSV 03 Osthofen B1 (Sa., 17.30 Uhr) TuS Neuhausen C1 – SV Gimbsheim (heute, 18 Uhr) SV Gimbsheim C1 – Eintracht Herrnsheim (Fr., 18 Uhr) SV Leiselheim C1 – TG Westhofen (Sa., 10.30 Uhr) ASV Nibelungen Worms C1 – JSG Wonnegau 2 (Sa., 11 Uhr) TuS Weinsheim C1 – TuS Wiesoppenheim (Sa., 12 Uhr) TSG Pfeddersheim C1 – TuS Hochheim (Sa., 12.30 Uhr) FSV 03 Osthofen C1 – TuS Neuhausen (Sa., 13 Uhr) SG Altrhein C1 – SV Horchheim III (Sa., 14 Uhr) SV Guntersblum D1 – TuS Wiesoppenheim (Fr., 18.30 Uhr) VfR Wormatia Worms D2 – SV Horchheim 2 (Sa., 9.45 Uhr) ASV Nibelungen Worms D1 – TSV Gau-Odernheim 2 SV Gimbsheim D1 – TuS Hochheim (Sa., 13 Uhr) SG Altrhein E1 – JSG Wonnegau TuS Hochheim E1 – FJFV Wiesbach (Sa., 12 Uhr)

HSG Worms wDJ – TT Osthofen 18:16 (9:5) Derby Zeit war nicht nur für die ersten Herren-Mannschaften angesagt. Der Beginn des Spiels war noch relativ ausgeglichen, doch beim Stande von 3:3 konnte die TGO das letzte Mal ausgleichen. In der Folgezeit waren es nämlich die HSG-Mädels, die das Spiel in die Hand

nahmen. Gestützt auf eine sichere Laura Wiatrek im Tor und eine bärenstarke Imke Willms im Angriff gelang bis zur Pause ein 9:5-Vorsprung. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit konnten die Schützlinge der beiden Trainerinnen Maike Willms und Chantal Dupuis den Vier-Tore-Vorsprung zunächst verteidigen. Dann

jedoch schwanden zusehends die Kräfte. Auch dadurch bedingt weil Annika Gahn, Nicole Melnikov und Imke Willms bereits am Vormittag drei Stunden Stützpunkt-Training hinter sich hatten und ihnen zunehmend die Luft ausging. Doch die Mannschaft fing dieses Handicap bravourös auf und rettete den 18:16-Sieg über die

Zeit, welcher dann überglücklich sowohl von den Spielerinnen in der Kabine, also auch von den Eltern auf der Tribüne gefeiert wurde. HSG: Laura Wiatrek, Annika Gahn (2), Nicole Melnikov (4), Imke Willms (12), Isabel Ferreiro, Nina Gehrke, Denise Reiss, Liliy Kokarakis, Meltem Hazar, Michele Jansen und Mara Koch

Stehende Ovationen nach dem Schlusspfiff in der randvoll besetzten Nikolaus-Doerr-Halle Im Nachbar-Derby der Handball-Rheinhessenliga der Männer trennten sich Gastgeber HSG Worms und die TG Osthofen in einem kampfbetonten Abwehrspiel 23:23 V O N K L A U S D I E H L Drei Se-

kunden waren noch zu spielen, als es Christian Augst in den Händen hatte, einen Freiwurf zum Siegtreffer für seine HSG-Herren zu verwerten. Doch der Wurf des an diesem Abend glücklosen HSG-Linksaußen, der gegen Patrick Bitsch einfach kein Durchkommen fand, flog zwar über die TGOAbwehr, aber auch über das Tor von Keeper Thorsten Heck hinweg. Dieser war in den zweiten 30 Minuten einmal mehr der ganz große Rückhalt mit der Abwehr von fünf freien HSGMöglichkeiten und einem Siebenmeter der HSG-Angreifer. Eigentlich Chancen genug, um für einen HSG-Sieg zu reichen. Doch ein guter Handball-Torhüter gehört nun einmal auch zu einer guten Mannschaft und muss auch unhaltbare Bälle abwehren können. Dabei müssen sich die HSGler aber auch fragen lassen, warum sie bei den meisten Chancen im zweiten Durchgang vermehrt flach zielten, anstatt ihr Glück höher zu versuchen. Denn bis zur 15:14-Pausenführung der Gastgeber flogen Thorsten Heck die Bälle in höheren Ebenen unhaltbar um die Ohren. Dabei gehörten besonders die ersten 15 Minuten ganz eindeutig der HSG-Sieben, wobei besonders immer wieder über den Kreis spielend, Andre Ermisch und Jochen Schloß im Rückraum die TGO-Abwehr einschließlich Torhüter vor zunächst unlösbare Probleme stellte. Anlass für TGO-Coach Frank Herbert zu einer ersten Auszeit, um seine Mannschaft besonders in der Abwehr neu einzustellen. Dies gelang auch und nach 18 Minuten und 10 Sekunden stand es 9:9 und in der 23. Minute 11:11. Orintas Klimavicius brachte Ostho-

In der ersten Halbzeit entwischte Andre Ermisch immer wieder der TGO-Abwehr und erzielte insgesamt acht spektakuläre Tore, meist vom Kreis aus. Foto: Klaus Diehl fen zum zweiten Male mit 12:11 in Führung, nachdem Matthias Zellmer für das 1:0 gesorgt hatte. Doch das bessere Ende hatten bis zum 16:15-Pausenstand die von HSG-Coach Hans-Karl Böhnert taktisch klug eingestellten Gastgeber. Deren Angriffsschwung ging nach der Pause aber für fast 12 Minuten völlig verloren oder der TGOTorhüter hatte etwas dagegen. Osthofen wirkte nun seinerseits taktisch dominanter und auch geschlossener in der Abwehr und gestattete den HSGAngreifen erst nach 42:14-Minuten durch Carsten Bleser von Linksaußen das nächste Tor zum 16:16-Ausgleich. TGO-Coach Frank Herbert sah seine Schützlinge im zweiten Durchgang nun weitaus präsenter und auch das Spiel bestimmend. Doch versäumten sie es, ihre Angriffe konsequent auszuspielen und leisteten sich allzu viele unkonzentrierte Ballver-

luste. Auch die HSG-Abwehr tat ihr Möglichstes und fortan war es Kampf pur mit zwei sehr starken Abwehrreihen und sehr guten Torhütern. Letztlich war es aber die Zwölfminuten-Flaute der HSG-Angreifer, welche Osthofen in die Karten spielte. Denn diese legten immer ein Tor oder gar zwei beim Stande von 17:20 und 18:20 (48.) vor. Da mussten sie eigentlich ihre Offensivmöglichkeiten besser ausnutzen.Den letzten TGOAngriff in der Schlussminute schloss Orintas Klimavicius zu überhastet ab, sodass der in der in der Endphase im HSGTor stehende Peter Bock den Ball mühelos halten konnte und seiner Mannschaft die Chance eröffnete, vielleicht doch noch zum Siegtor kommen zu können. Am Ende waren beide Trainer mit dem Ergebnis zufrieden, wobei Hans-Karl Böhnert leider mit noch ganz jungen Spie-

cf.47mi13

REGIONALLIGA SÜDWEST VfR Wormatia Worms A1 – TSG Kaiserslautern I (Sa., 16 Uhr) VERBANDSLIGA SÜDWEST Spvgg. Ingelheim – SV Horchheim A1 (Sa., 16 Uhr) SV Horchheim B1 – Spvgg. Ingelheim VfR Wormatia Worms B1 – VfR Frankenthal (So., 13 Uhr) SV Vikt. Herxheim – SV Horchheim C1 (Sa., 13.30 Uhr) TuS Maikammer – VfR Wormatia Worms C1 (Sa., 14.30 Uhr) LANDESLIGA RHEINHESSEN TSG Pfeddersheim A1 – FSV Nieder-Olm (Sa., 15 Uhr) Fontana Finthen – VfR Wormatia Worms A2 (Sa., 16 Uhr) VfR Wormatia Worms B2 – FSV Oppenheim (Sa., 14 Uhr) SG Altrhein B2 – SV Horchheim II (Sa., 15 Uhr) SV Alem. Waldalgesheim – VfL Gundersheim B1 (So., 13 Uhr) VfL Gundersheim B1 – TSG Hechtsheim (Di., 26.11., 19 Uhr) VfR Wormatia Worms C2– Hassia Bingen II (Sa., 12.30 Uhr) Spvgg. Ingelheim – JSG Wonnegau C1 (Sa., 15 Uhr) JSG Wonnegau D1 – 1. FSV Mainz 05 (heute, 18.30 Uhr) TSG Bretzenheim – SV Horchheim D1 (Fr., 18.30 Uhr) VfR Wormatia Worms D1 – Hassia Bingen (Sa., 11 Uhr) JSG Wonnegau D1 – SV Gonsenheim (Sa., 15 Uhr) KREISLIGA ALZEY-WORMS FSV 03 Osthofen A1 – VfL Gundersheim (heute, 19.30 Uhr) SG Altrhein A1 –

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Der im letzten Jahr noch im Trikot der HSG Worms spielende Orintas Klimavicius entwickelt sich bei den TGO-Herren immer weiter. Mit sieben Toren war er auch bester TGO-Angreifer. Foto: madi

lern auf der Bank nicht so viele Wechselmöglichkeiten hatte wie Frank Herbert auf der Gegenseite. Dessen Mannschaft zeigte auch mehr Gefährlichkeit von den beiden Außenpositionen, derweil bei den HSGlern von außen keinerlei Druck erzielt werden konnte. Andre Ermisch, Jochen Schloß und Markus Metzdorf sind schon eine große Hausnummer bei der HSG-Sieben, doch das reichte am Ende nicht, weil es auch der TGO-Abwehr immer besser gelang, deren Gefährlichkeit die Spitze zu nehmen. Ein Wort zu den Schiedsrichtern sei aber erlaubt: Sechs Zeitstrafen gegen die HSG und nur deren zwei für Osthofen war schon diskussionswürdig. Besonders die dreimal zwei Minuten gegen den jungen HSGSpieler Bernd Ströning. Da fehlte nicht nur diesen beiden Schiedsrichtern, sondern wohl den meisten der pfeifenden Zunft in Rheinhessen der Blick der Unterscheidung von Handball-Härte oder praktizierter Unfairness, ohne allerdings damit den insgesamt gerechten Ausgang des Spiels in Frage stellen zu wollen. Für die HSG Worms spielten: Christopher Hiegele, Peter Bock (Tor), Bernd Ströning, Lukas Birr, Felix Schremser, Sven Walther (1), Jochen Schloß (8), Manuel Hoffmann, Andre Ermisch (8), Patrick Schneikert, Carsten Bleser (2/1), Markus Metzdorf (4), Christian Augst und Christian Drees, TG Osthofen: Thorsten Heck, Jan-Niklas Seelig (Tor), Seymour Warzecha, Benedikt Beckerle (1), Daniel Strack, Manuel Pfaff, Patrick Bitsch, Matthias Zellmer (je 2), Orintas Klimavicius (7), Florian Reichelt (6/4), Eric Popple, Tobias Aul, Christopher Kulaszewicz (1), Lucas Pfaff.


LOK AL-SPOR T

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Nachwuchs-Küken des 1. BC Worms lassen aufhorchen Zweite und dritte Plätze beim 3. Mini-Cup in Ramstein Aus dem gesamten Gebiet des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz waren die jüngsten Badminton-Spieler zum 3. Mini-Cup nach Ramstein angereist, um die begehrten Pokale, Medaillen und Preise zu erkämpfen. Darunter auch vier Nachwuchs-Küken des 1. BC Worms. Madlena Wentzel (AK wU11) belegte unter 19 Teilnehmerinnen im Einzel den undankbaren 4. Platz, nachdem sie – mit 13:8 vorne – durch eine Fehlerserie noch unterlag. Neuling Jonas Sendebyl (AK mU11) schlug sich mehr als beachtlich und unterlag aber im Spiel um Platz 3 gegen seinen Gegner aus Kaiserslautern. Eine solide und beständige Leistung lieferte Brianna Duff, das jüngste Küken des BC Worms, ab. Genauso souverän wie beim ersten Turnier in Worms gelang es ihr, sich ungeschlagen bis ins Finale vorzukämpfen. Nach dieser tollen Leistung war die Energie für den Endspielsieg wohl nicht mehr ganz ausreichend und

SEITE 15

Neue Rekorde bei der LG Rheinfront Die LG Rheinfront konnte beim Jahresabschluss-Treffen von einer erfolgreichen Saison berichten. Ihr gehören die Turnvereine aus Alsheim, Guntersblum, Oppenheim und Nierstein mit ihren Leichtathletikabteilungen an. Im Schülerbereich gab es Zuwächse. Die Trainerinnen und Trainer haben sich beson-

ders engagiert, sagte Jutta Kastner-Püschel und dankte den Kampfrichtern, Eltern, ehrenamtlichen Mitarbeitern sowie der Unterstützung durch den Förderverein der Leichtathletik Rheinfront e.V. Ergebnis waren 17 neue LGRekorde. Fünf davon stellte der TV Guntersblum. Martina Eckert und Daniel Linde als Übungs-

leiter sind sehr stolz auf diese Erfolge. M 10 – 800m: Ray Kotheimer (2:57,80) M 13 – 800m: Konstantin Krabsch (3:12,25) MU 20 – Halbmarathon: Lukas Oswald (1:25,36) M 60 – 200m: Roland Capito (28,22) M 75 – Dreikampf: Karl Helwig (447 Punkte)

SKC–Kegel-Damen weiter ungeschlagen

Die Nachwuchs-Küken des 1. BC Worms schlugen sich beim 3. Mini-Cup sehr beachtlich. sie unterlag im Finale knapp, war aber dennoch glücklich über ihren. 2. Turnierplatz in der AK U10 bei den Mädchen. Gleichzeitig erreichte sie in der Gesamtwertung aller 3. MiniCups den 3. Platz und durfte sich über eine Medaille und einen schönen Sachpreis freuen. Alles in allem darf der BC

Worms mit dieser Leistung seiner jüngsten Talente sehr zufrieden sein, denn auch in der Mannschaftswertung der U12-Altersklasse haben sich die Wormser mit David Brodhäcker, Madlena Wentzel und Brianna Duff nach den ersten beiden Spieltagen bisher sehr gut geschlagen.

RHEINLAND-PFALZ-LIGA 1 SG Rülzheim/Germersheim – SKC Offstein 2594:2606 Alle Offsteiner Kegeldamen waren stark erkältet, nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Da war es schon erfreulich, dass sich das Team am Ende des spannenden Spiels noch zum Sieg puschen konnte. Die Gastgeberinnen waren gegen den Tabellenführer hochmotiviert und zeigten von Beginn an, dass sie um den Sieg mitkämpfen wollen. Nach dem Startpaar führten die Rülzheimer knapp mit 2 Holz.

Melanie Schmitz (424) und Bettina Held (436) hielten den Rückstand in Grenzen. Im Mittelpaar mussten Karin Metzmann (423) und Sabine Krämer (435) weitere 26 Holz abgeben, so dass die Entscheidung im Schlussdrittel fallen musste. Leicht dramatische Formen nahm das Spiel in dieser Phase an, als sich Sabine Held, die verlässlich gute Schluss-Spielerin, die Kugel selbst an den Knöchel schlug und in einer Verletzungspause behandelt werden musste. Zum Glück

konnte sie das Spiel wieder aufnehmen und ihrem Team mit guten 460 Holz zum Sieg verhelfen. Ihre Schwester Stefanie steuerte 428 Holz bei. Zum wiederholten Male zeigte sich, dass alle Gegnerinnen, wenn es gegen den SKC Offstein geht, hoch motiviert sind und sich das SKC-Team keine Schwächen erlauben kann. Am kommenden Sonntag finden keine Spiele statt. Im nächsten Spiel treten die Offsteiner Keglerinnen am 1. Dezember zu Hause gegen den ESV Pirmasens 4 an.

Magere Punktausbeute für die TVL-Neunte Zuletzt drei TT-Niederlagen in Folge Lag es an dem doch so vortrefflich organisierten und gelungenen gemeinsamen Tischtennis-Training mit den Regionalliga-Assen der Wormatia, dass die TVL-Neunte eine Negativ-Serie hinlegte, nur um den großen Vorbildern nicht nachzustehen? Doch nachdem zuvor noch ein 7:4-Sieg gegen TSG Pfeddersheim II gelungen war, zu dem die Doppel

Stephan Heckmann/RezaManochehri (2), Eckhard Reis / Horst Heilmann sowie in den Einzeln Eckhard Reis, Horst Heilmann, Harald Unselt und Reza Manochehri die Punkte beisteuerten, lief dann kaum noch etwas zusammen. Es folgte eine 0:7-Klatsche bei der TG Osthofen IV, ein 4:7 gegen Rheingold Hamm V, für die TVL-Punkte sorgten Eck-

hard Reis (2), Horst Heilmann, Jonas Chamoun. Das gleiche Resultat folgte gegen TuS Hochheim IV. Punkten konnten nur Falko Schembs / Harald Unselt im Doppel sowie in den Einzeln Eckhard Reis, Falko Schembs und Horst Heilmann, der auch in den übrigen nicht so erfolgreichen Partien immer für die Mannschaft punkten konnte.

Mehr Ausstattung. Großer Preisvorteil. Die FIFA World Cup™ EDITION. 5 Jahre Garantie*

Gerechtes Ergebnis im Spitzenspiel KREISKLASSE WORMS TuS Neuhausen II – SV 1914 Pfeddersheim I 3:3 (0:1) Nicht weniger als fünf Spieler aus der B-Klasse verstärkten die ambitionierten Hausherren. Davon ließen sich die 14’er aber zunächst nicht beeindrucken. Christoph Eggers musste in der 1. Halbzeit nur einmal eingreifen (10.), ansonsten kontrollierten die Gäste das Spiel und hatten durch Daniel Brodhäcker (12.), Marcel Hasch (18./27.), Johannes Materi (22./34.), Andreas Bachmann (23.) und Artur Reider (24.) mehrere gute bis sehr gute Gelegenheiten. Die verdiente Pausenführung fiel dann in der 39. Minute, als sich Pierre Bumb über rechts durchtankte, auf Marcel Hasch ablegte, der wiederum Viktor Sali bediente, der überlegt zum 0:1 abschloss. Die Gastgeber kamen aggressiv aus der Pause und drehten innerhalb von vier Minuten (46./50.) die Partie durch zwei Sonntagsschüsse. Jetzt kam die große Zeit des überragenden Viktor Sali. Erst veredelte er die kluge Vorarbeit von Marcel Hasch (55.), dann traf er mit einem Freistoß, Marke „Tor des Monats“, vom rechten Strafraumeck in den Winkel zur erneuten Führung (58.). Diese war jedoch nur von kurzer Dauer, denn schon drei Minuten später konnte die Heimelf mit einem weiteren Di-

Abb.5-Türer zeigt 5-Türer.

5-Türer

Jetzt bei uns ­ inkl. Winterräder!! UPE 13.345 EUR

UPE 17.990 EUR

DER HYUNDAI i20 FIFA World Cup™ EDITION

DER HYUNDAI i30 FIFA World Cup™ EDITION

mit bis zu 2.350 EUR Preisvorteil.¹

mit bis zu 3.940 EUR Preisvorteil.¹

bei uns für 10.690,- EUR (5-Türer) inkl. ÜF bei uns für 14.490,- EUR inkl. ÜF

Hatte in der obigen Szene der Neuhauser 1. Vorsitzende Andreas Prominski gegen den 14er Andreas Bachmann das Nachsehen, so verwandelte er in der 55. Minute einen 35m-Freistoß zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für seine Mannschaft. Foto : madi stanzschuss in das Lattendreieck ausgleichen. Die Schlussphase gehörte den 14ern, jedoch scheiterte Marcel Hasch am Pfosten (66.) und Viktor Sali am Schlussmann (69.) und es blieb in diesem hochklassigen Spiel beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden. Es spielten: Eggers, Bachmann, Yetim, Materi, Peisch, Jetich, Sali, Brodhäcker, Reider, Hasch, Bumb, Deibert, E. Schmidt, Schweigert. KREISKLASSE ALZEY-WORMS TuS Hochheim II – SV 1914 Pfeddersheim II 4:1 (3:0)

Beim Meisterschaftsfavoriten zogen sich die 14er recht achtbar aus der Affäre und hatten trotz 0:3-Pausenrückstand durch Eduard Singer (20./ 23), Patrick Krein (21.), Patrick Schober (45.) und Claudio Parra (47.) durchaus auch ihre Chancen zu einem Tor zu kommen. Unrühmlicher Höhepunkt aus 14er Sicht war die rote Karte für Jan Gens (62.) nach einer Tätlichkeit. Teamchef Patrick Krein gelang in der Schlussminute der Ehrentreffer. Es spielten: Müller, Dargel, Gens, de Fronzo, P. Schober, Bogner, Parra, Krein, Sperduto, K. Zimmermann, T. Singer, Oezdogan, Mines, Marasek.

CD-Radio mit MP3-Funktion

Klimaanlage mit kühlbarem Handschuhfach

Zentralverriegelung, Bordcomputer

CD-Radio mit MP3-Funktion, USB- und

höhenverstellbarer Fahrersitz

AUX-Anschluss

6 Airbags, ESP, ABS mit EBV

Einparkhilfe hinten

Silver Edition inkl. Klimaanlage

15-Zoll-Leichtmetallfelgen

u. v. m.

u. v. m.

Für 99 EUR im Monat²

Für 139 EUR im Monat²

Finanzierungsbeispiel²

Finanzierungsbeispiel²

i20 5-türig 1.2 Benziner FIFA World Cup™ EDITION unverbindliche Preisempfehlung 10.690 EUR³; effektiver Jahreszins 3,90 %; gebundener Sollzinssatz 3,83 %; Laufzeit 48 Monate; Anzahlung 1.990,00 EUR; Gesamtkreditbetrag 8.700,00 EUR; Bearbeitungsgebühr 0,00 EUR; Restrate 4.999,00 EUR; Gesamtbetrag der Finanzierung 9.754,00 EUR, Aktionszulassung

i30 5-türig 1.4 Benziner FIFA World Cup™ EDITION unverbindliche Preisempfehlung 14.490 EUR³; effektiver Jahreszins 3,90 %; gebundener Sollzinssatz 3,83 %; Laufzeit 48 Monate; Anzahlung 2.990,00 EUR; Gesamtkreditbetrag 11.500 EUR; Bearbeitungsgebühr 0,00 EUR; Restrate 6.200,00 EUR; Gesamtbetrag der Finanzierung 12.875,36 EUR, Aktionszulassung

TEST 2012

0 EUR 0,90 Anzahlung %

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,0 - 3,8 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 139 - 99 g/km; Effizienzklasse: C - A+. ¹Maximaler Preisvorteil für Modell mit aufpreispflichtigem Editionspaket gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der Hyundai Motor Deutschland GmbH - für ein vergleichbar ausgestattetes Serienmodell. Fahrzeugabbildungen enthalten z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. ²Freibleibendes Finanzierungsangebot der FFS Bank GmbH, Bonität vorausgesetzt. Nur bei teilnehmenden Händlern. ³Unverbindliche Preisempfehlung der Hyundai Motor Deutschland GmbH, alle Angaben ohne Gewähr. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.

Autohaus Schläfer GmbH ...einfach besser

Schläfer

Obersülzer Straße 35 • 67269 Grünstadt Tel. 0 63 59 / 9 24 66-0 www.autohaus-schlaefer.de


Tel. Programmansage (0 62 33) 2 71 20 Kasse + Reservierung (0 62 33) 2 71 10

NEU: Familienpreise Dienstag ist Kinotag! (außer vor und an Feiertagen)

Unser programm vom 21.11.-27.11.2013 DIe tRIBUte Von pAneM: cAtchInG FIRe Täglich 15.30 + 17.00 + 20.00 / Do. bis So. auch 18.30 / Fr. + Sa. auch 21.30 + 22.45

Y U

G Ö h t e

Täglich 15.00 + 17.30 + 20.15 Uhr / Fr. + Sa. auch 21.30 + 23.00 Uhr Walt Disneys DIe eISKÖnIGIn Sonntag 14.30 Uhr Vorpremiere

(3D)

David Garret DeR teUFelSGeIGeR Mittwoch 18.00 + 20.30 Uhr Robert DeNiro MAlAVItA

– the FAMIlY DAS KleIne GeSpenSt

Täglich 17.30 + 21.15 / (Mo. + Mi. nur 21.15) Tom Hanks cAptAIn

Täglich 15.30 / Sonntag auch 13.30

phIlIpS DIe leGenDe VoM WeIhnAchtSSteRn

Täglich 19.00 Uhr

Michael Douglas lASt

Täglich 15.15 Uhr / Sonntag auch 13.30

VeGAS

Täglich 17.00 + 19.30 / (Mo. nur 17.00) Dieter Hallervorden

WolKIG MIt AUSSIcht AUF FleISchBällchen 2 (3D) Täglich 15.00 / Sonntag nur 13.30

SeIn letZteS Rennen Mittwoch 17.30 Uhr

AFRIcAn SAFARI (3D) Sonntag 13.00 Uhr

FILMALTERNATIVE ZWeI leBen

SNEAK PREVIEW

Brandneuer Überraschungsfilm vor Start (Eintritt 4.50 Euro) Di. 18.00 + 20.30 Uhr

Montag 17.30 + 20.00 Uhr

Bitte beachten Sie auch unsere Doppelnächte unter www.lux-kinos.de

DEN NK AUF IPAD & TABLET-PCs

Hol die ADir im St pp ore

Natürlich kostenlos!

Advent in Bermersheim am Sonntag, dem 24. November 2013 von 12 bis 17 Uhr

Landliebe im Advent –

der Natur auf der Spur!

Himmlische Dekorationen aus Floralem, Genähtem, Kreativem sowie aus Holz, Stein, Eisen und vieles mehr!

Blumenträume

Restaurant Weingewölbe

Der wildromantische Hofladen

www.blumenträume-runkel.de Rheinstraße 1 · 67593 Bermersheim Tel. (0 62 44) 5 75 42

cf.47mi13

Sekt und Wein

www.geils.de Zeller Straße 8 67593 Bermersheim Tel. (0 62 44) 44 13

www.weingewoelbe.com Alzeyer Str. 2 67593 Bermersheim Tel. (0 62 44) 52 42

Gesundheitszentrum Henneböhl

www.gesundheitszentrumhenneboehl.de Alzeyer Straße 20 · 67593 Bermersheim Tel. (0 62 44) 91 82 52

Allerlei Hausgemachtes und Kulinarisches vom Land in 4 Höfen in Bermersheim

Adventsmarkt Samstag, 23. November 2013 13.00 bis 17.30 Uhr • Glühwein und heiße Würstchen • Kaffee und großes Kuchen-Buffet • Adventsgestecke, Teddys, Schmuck und viele tolle Geschenkideen Schauen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Mehr Weihnachtsstimmung Pro Seniore Residenz Amandusstift Reitgasse 20 · 67551 Worms Telefon 06241 3009-0 · www.pro-seniore.de

„Ish bin ein Bearleener“

Die Präsidentschaft von John F. Kennedy im Spiegel der Tagespresse ist vom 22. November bis zum 10. Januar im Haus zur Münze zu erleben Anlässlich des 50. Jahrestages des Todes von John F. Kennedy eröffnet die Stadtbibliothek Worms im Haus zur Münze am Freitag, 22. November, eine Ausstellung mit Berichten der lokalen Presse über Kennedys Präsidentschaft – vom Nominierungsparteitag der Demokraten im Juli 1960 bis zu Kennedys Ermordung am 22. November 1963 in Dallas. Der „Millionärssohn“ im amerikanischen Präsidentenamt wurde zum Star der politischen Tagespresse in der alten Bundesrepublik –mit seiner Frau Jacqueline eroberte er auch die Regenbogenpresse. Kennedys Rede vor dem Schöneberger Rathaus am 26. Juni

22. NOVEMBER Die Substanz großer Songs erleben Ab 20 Uhr präsentieren die Kulturmacher des Guntersblumer Kleinkunstkellers im Kellerweg 20 wieder einmal einen ganz besonderen Konzertabend: Frank Bangert und Andreas Schlossarek alias „Black and White“ – benannt nach den Tasten des Klaviers – zelebrieren Songs von Elton John und Billy Joel. Karten für diesen melodischen Wohlfühlabend sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz und bei s'Weinspiel (CBW) in Guntersblum erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. „Ish bin ein Bearleener“ Anlässlich des 50. Jahrestags des Todes von John F. Kennedy eröffnet die Stadtbibliothek Worms im Haus zur Münze am Freitag, 22. November eine Ausstellung.

1963 anlässlich des 15. Jahrestages der Berliner Luftbrücke gehört zu den Höhepunkten der deutsch-amerikanischen Freundschaft. Zur korrekten Aussprache seines berühmten Bekenntnisses zum freien Berlin diente Kennedy ein Notizzettel mit einem handschriftlichen Vermerk in der hier wiedergegebenen Schreibweise „Ish bin ein Bearleener“. Die Berichte der lokalen Tageszeitungen lassen schlaglichtartig ein ‚aktuelles’ Bild von Kennedys Politik, seiner Regierung und der Popularität des Präsidentenpaares wiedererstehen. Nicht minder interessant sind in der historischen Rück-

blende die weiteren Berichte aus aller Welt zu lesen, die auf denselben Zeitungsseiten wie die Berichte über Kennedy erscheinen: Am 12. Juli 1960 wurde über über den Nominierungsparteitag in Los Angeles berichtet. Daneben erscheint ein Bericht über die Unruhen im gerade von Belgien unabhängig gewordenen Kongo unter dem sozialistischen Ministerpräsidenten Patrice Lumumba (gegen den bereits im September 1960 das kongolesische Militär - mit Segen der Regierung Eisenhower – erfolgreich putschte). Unter dem Bericht vom 23./24. November 1963 über Kennedys Ermordung wird auf die wei-

Die Ausstellung ist bis Samstag, dem 10. Januar (Öffnungszeiten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr; geschlossen vom 22. Dezember 2013 bis einschließlich 1. Januar 2014) zu sehen.

den Hobby-Künstlern fündig: In der gemütlichen Atmosphäre im Rosenhof werden angeboten: Wunschlichter & Engel aus Papier, handgefilzte Kleidung & Accessoires, Metalltiere handgenähte Schals, Rebenlampen & Mützen, Lichterketten, Bilderausstellungen. von 11-18 Uhr, Rosinahof, Bahnhofstraße 2, Hohen-Sülzen.

23. NOVEMBER Kasperle im Dino-Drachen-Land Das Wonnegauer Puppen­ theater ist um 16 Uhr zu Gast im Dorfgemeinschaftshaus in Guntersblum. Gespielt wird mit voll beweglichen, handgefertigten Stabmarionetten und Handpuppen bis 1,20 m Größe.

„Verbannt – Verbrannt“

24. NOVEMBER Orgelkonzert

1. Zimt und ZuckerMarkt in Hohen-Sülzen Alleine schon bei dem Gedanken an einen guten Glühwein riecht man das wunderbare Aroma nach Zimt und Nelken. Und wer auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken mit Unikat- Charakter ist, wird mit Sicherheit bei den ausstellen-

ein Orgelkonzert mit Werken von Muffat, Buxtehude, Maichelbeck, J.S. Bach und Langlais geben. Karten sind zum Normalpreis von 10 Euro sowie für Schüler, Studenten und Behinderte zum Preis von 8 Euro erhältlich. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Boris Böhmann, Domkapellmeister am Freiburger Münster, wird auf Einladung des Fördervereins St. Martin Worms in der katholischen Pfarrkirche St. Martin Worms am Sonntag, dem 24. November, um 18 Uhr,

Musikalische Lesung am 24. November um 19 Uhr im Guntersblumer Kulturhaus zum Gedenken an die Bücherverbrennung mit Schauspielerin Martina Göhring und die Pianistin Waltraut Bartl. Karten für diese vielversprechende Lesung sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturvereinguntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz und bei s'Weinspiel (CBW) in Guntersblum erhältlich. Eintritt 10 Euro. Einlass ist ab 18 Uhr.

„408 Tage China“

Vortrag von Björn Zeus am heutigen 20. November um 20 Uhr in der VHS-Worms Björn Zeus wird am heutigen Mittwoch, dem 20. November um 20 Uhr, in der VHS-Worms Raum 24 (Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms), einen Vortrag unter dem Titel „408 Tage

China“ halten. Björn Zeus ist Student am Ostasieninstitut in Ludwigshafen am Rhein. Im Rahmen seines Studiengangs „International Business Management (East Asia)“ lebte er

mehr als ein Jahr lang in China und studierte dort Chinesisch. Die von ihm besuchte Partnerhochschule liegt in der rheinland-pfälzischen Partnerprovinz Fujian. Björn Zeus wird

an diesem Abend über seine Erlebnisse während des einjährigen Auslandsaufenthaltes berichten und besondere Orte und Gegenden in China vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Advent in Bermersheim Am Sonntag, dem 24. November, von 12 bis 17 Uhr, erwarten die Besucher in Bermersheim himmlische Dekorationen aus Floralem, Genähtem, Kreativem sowie aus Holz, Stein, Eisen und vieles mehr – hier gibt es allerlei Hausgemachtes in 4 Höfen in Bermersheim: bei „Blumenträume“, dem Restaurant Weingewölbe, Geils Wein und Sekt sowie dem

TV LeiseLheim

Zukünftig wird die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme im Eigenheim zunehmen. Denn bei der sogenannten KraftWärme-Kopplung (KWK) ist der Verbrauch an Primärenergie um rund ein Drittel niedriger als bei der herkömmlichen Energieversorgung. Die Themen Energie und Klimaschutz rücken immer stärker in den Fokus, dies erhöht auch die Attraktivität der dezentralen Energieerzeugung, die den Betreibern auch ein Stück weit Unabhängigkeit von den großen Stromversorgern verschafft. Unabhängig von der staatlichen Förderung können Eigenheim-

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013 · SEITE 17 Foto: SenerTec

kann jedesHaus Haus Jetzt Jetzt kann beim Heizenjedes Strom erzeugen... beim Heizen Strom erzeugen…

KWKNeues mm 2012: rprogra 50 € Förde 25 zu bis itionszuschuss

EINLADUNG: Am Donnerstag, 21. November 2013 um 19 Uhr Einladung: dienstag, 25. September 19.00 uhr zu einemam lohnenden Vortrag über2012 die um beste Investition seit besitzer, die sich eine Mikrozu einem lohnenden Vortrag über KWK-Anlage wie den Dachs dem Bau Ihres Hauses. von SenerTec einbauen lassen, die beste investition seit dem Bau ihres Hauses. ihre Nebenkosten deutlich senImdasHotel Heppenheimer Hof · Im Gehrchen 8 · 67551 Worms-Heppenheim ken. Und sie genießen gute im Heiztechnik-ausstellungsraum Foto: SenerTec

KWK jetzt stärker gefördert

Der Einbau von Mikro-KWKAnlagen wird jetzt wegen ihrer effizienten und umweltschonenden Betriebsweise vom Staat noch stärker gefördert als bisher: Neue KWK-Anlagen können nach dem aktuellen Förderprogramm einen einmaligen Investitionszuschuss erhalten, der nach der elektrischen Leistung der Anlagen gestaffelt ist. Betreiber einer KWK-Anlage erhalten bis zu 2.550 Euro und zusätzlich 5,41 Cent für jede erzeugte Ki-

Gefühl, wirtschaftlich und klimaschonend zu wohnen. Da mit Anlagen wie dem Dachs oder dem neuen Stirling-Gerät der Primärenergiebedarf erheblich sinkt, erfüllen sie sowohl die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) als auch des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) – auch ohne zusätzlich regenerative Energieträger einzusetzen.

HSG Solarsysteme GmbH Am Weidensatz 4 76756 Bellheim

Im Gehrchen 3–5 · 67551 Worms Telefon (0 62 41) 9 72 15 19 Fon 0 72 72 / 700 72-0 E-Mail: info@hsg-solarsysteme.de Fax 0 72 72 / 700 72-27 Internet: www.hsg-solarsysteme.de www.wasser-waerme-luft.de

Freche Lieder Ein szenisch-musikalisches Programm mit Liedern aus den 20er/30er Jahren sowie kecke Songs aus den 60igern bis heute. Mit viel Witz und Charme, mit Jazz-Groove, einem Stoffschwein – und manchet ooch uff Baalina Dialekt, wa!? – singt und spielt Astrid Haag

am Freitag, dem 22. September, um 20 Uhr, im Wormser LincolnTheater am Obermarkt, Lieder von Claire Waldoff, Marlene Dietrich, Zarah Leander sowie Hildegard Knef, Lee Hazlewood und vielen anderen. Auf komisch-skurrile Weise setzt die Wormser Schau-

„Kreuz und Quer“-Gottesdienst „Narnia – Phantasie trifft Wahrheit“ in der Stadtmission Worms Die Narnia-Bücher von dem berühmten Autor C.S. Lewis sind weltbekannt – ebenso die aufwändig produzierten Narnia-Filme, die zwischen 2005 und 2010 im Kino liefen. Vor 50 Jahren ist C.S.Lewis gestorben. Das ist für die Stadtmission Worms ein Anlass, die NarniaGeschichten wieder lebendig werden zu lassen. Narnia – das sind fabelhafte Wesen in einer magischen Phantasiewelt. Aber hinter der ganzen Narnia-Idee steckt nicht nur wilde Phantasie, sondern auch ganz viel biblische Wahrheit, die der Christ C.S. Lewis auf diesem Wege transportieren und veranschaulichen wollte. Und das ist ihm sehr eindrucksvoll gelungen. In dem Kreuz und Quer-Gottesdienst der Stadtmission Worms geht es dann auch nicht nur um die Filme von C.S. Lewis, sondern um

das, was dahinter steht – und das ist gewaltig und einmalig. Nach dem Gottesdienst sind alle Gäste zu einem Mittagessen in den Gemeinderäumen eingeladen. Dieser außergewöhnliche Gottesdienst in der Stadtmission Worms, Wielandstr. 12, beginnt am Sonntag, den 24. November 2013, um 10.30 Uhr. Außerdem bekommt jeder Besucher ein Narnia-Buch geschenkt! Parallel zum Gottesdienst findet für die Kinder das Abenteuerland statt. „Kreuz und Quer“- Gottesdienste finden regelmäßig unter abwechselnden Themen statt und sollen Geschmack machen auf Gemeinschaft mit Menschen, die Interesse an Gott und Glauben haben. Weitere Informationen bei Martin Wilms, Telefon 06241/34780 o. unter www.Stadmission-worms.de

Tag des Großen Gebetes mit anschließendem Helferabend Gesundheitszentrum Henneböhl.

Zukunft KWK

Invest

tere Entwicklung der deutschfranzösischen Freundschaft unter dem neuen Bundeskanzler Ludwig Erhard eingegangen. Neben den Zeitungsberichten werden aus dem reichen Bestand der Stadtbibliothek Bücher über John F. Kennedy, seine Politik und die Kennedy-Familie ausgestellt (aus dem Erscheinungszeitraum 1960 bis heute). Die Ausstellung ist bis Samstag, dem 10. Januar (Öffnungszeiten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr; geschlossen vom 22. Dezember 2013 bis einschließlich 1. Januar 2014) zu sehen.

Anzeige

www.lux-kinos.de

August-Bebel-Straße 7- 9

lowattstunde Strom – ob selbst genutzt oder in das öffentliche Netzt eingespeist. Zudem sind die verwendeten Brennstoffe von der Energiesteuer befreit, da die CO2-Emissionen einer MikroKWK-Anlage sehr niedrig sind. Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter www.bmu. de sowie www.bafa.de.

hk.46sa13

T ERMINK AL ENDER

SEITE 16 · MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

F A c K

Die Folgen der kalten Jahreszeit wirken weit über den Sommer hinaus: Denn spätestens Ende des Jahres werden auf der Nebenkostenabrechnung die hohen Heizkosten sichtbar. Immobilienbesitzer haben viele Möglichkeiten, den Wasser-, Strom- und Wärmeverbrauch und damit die Kosten für die eigenen vier Wände zu senken. Schon einfache Handgriffe wie das Ausschalten von Geräten im Stand-by-Betrieb führen zu Energieeinsparungen. Doch um langfristig den Geldbeutel und auch das Klima zu schonen, ist es wichtig, möglichst konsequent auf wirtschaftliche Techniken zu setzen. Bestes Beispiel ist die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Mikro KWK-Anlagen wie der Dachs von SenerTec produzieren klimaschonend und kostengünstig Strom direkt am Ort des Verbrauchs und lieferen gleichzeitig die benötigte Wärme. So bleibt es zu Hause stets gemütlich warm, ohne dass die Nebenkosten in die Höhe schnellen.

spielerin, Sängerin und Pantomimin die Lieder in Szene, begleitet sich am Akkordeon und schlägt den Zuschauer mit ihrer Stimme und ihrer spielerischen Intensität in ihren Bann. Die beiden Musiker an ihrer Seite sind Katharina Schmitt am Cello und Peter

Adventsausstellung

ten. Nach dem Gebet für den Frieden in der Welt, um 11 Uhr, besteht die Möglichkeit des Stillen Gebetes. Um 17 Uhr findet die Schlussandacht mit Predigt, Te Deum und sakramentalem Segen statt. Danach lädt der Gemeinsame Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft alle ehrenamtlichen Helfer zu einem Helferabend ins Pfarrheim St. Antonius ein, um ihnen für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz zu danken.

Anzeige

Blumen

Blumen

Am Samstag, 23. November 2013 bei Blumen Scheuermann Wenn es draußen kälter wird, der Winter beginnt und die Weihnachtszeit naht, wünscht man sich auch in den eigenen vier Wänden die passende Dekoration. Hier bietet Blumen Scheuermann genau das Richtige, nämlich Inspirierendes zum Advent: Am 23. November von 10 bis 17 Uhr laden Familie Scheuermann und das gesamte Team zur Adventsausstellung in die Herrnsheimer Hauptstraße 82 ein. Das vielfältige Angebot reicht von Adventskränzen in moderner oder traditioneller Ausführung, über adventliche Arrangements aller Art, Türschmuck, Wandschmuck, Windlichter in vielfältigen Variationen bis hin zu adventlichen Sträußen und Gestecken. Angeboten werden außer-

Kath. Pfarreiengemeinschaft Bobenheim-Roxheim Kleinniedesheim lädt am 24. November ab 19 Uhr herzlich ein Die katholische Pfarreiengemeinschaft Bobenheim-Roxheim/Kleinniedesheim feiert am Christkönig-Sonntag, dem 24. November, den Tag des Großen Gebetes in der frisch renovierten Pfarrkirche St. Laurentius, Roxheimer Straße, Ortsteil Bobenheim. Der Eröffnungsgottesdienst beginnt im 10 Uhr. Gleichzeitig findet im Pfarrheim St. Antonius neben der Kirche ein Kindergottesdienst statt. Anschließend erfolgt die Aussetzung des Allerheiligs-

Schöffel an Ukulele, Plastiktüte und Querflöte. Karten zu 14 Euro gibt es u. a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms sowie allen anderen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen An der Abendkasse kosten sie 15 Euro.

dem liebevolle Geschenkideen von der Marke Tiziano: Rentiere und Tannenbäume und vieles andere. Blumiges wie Weihnachtssterne, Christrosen, Amaryllis sind in reichhaltiger Auswahl vorhanden.

Wir laden Sie herzlich ein!

BEACHTEN SIE DAS TAGESANGEBOT: Weiße Equadorrosen, sowie 10% Rabatt auf graue Valentino Weihnachtsengel. Das Angebot ist gültig, solange der Vorrat reicht.

Alle Gäste können auch dieses Jahr wieder an einem Schätzspiel mit tollen Preisen teilnehmen. Für Speisen und Getränke ist gesorgt, der Erlös der Bewirtung kommt einem sozialen Projekt zugute. Freuen Sie sich auf viele florale Überraschungen und lassen Sie sich auf Weihnachten einstimmen! Das Team der Firma Scheuermann freut sich auf Ihren Besuch.

Samstag, 23.11.2013

von 10-17 UHR

von 10-17 UHR

Inspirierendes

Inspirierendes

zum Advent!

zum Advent!

glanzvoll

duftend

edel

Hochwertige Deko-Accessoires der Firma Lambert sind seit kurzem im Sortiment enthalten.

Samstag, 23.11.2013

natürlich

elegant

traditionell

Adventsausstellung bei Blumen Scheuermann Sa., 23.11.2013

Herrnsheimer Hauptstraße 82 67550 Worms Telefon (0 62 41) 5 84 35


LOK AL-SPOR T

SEITE 18

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Badminton-BVRP-Verbandsmeisterschaft Termine des WSV Guntersblum Wettkämpfe der Schüler und Senioren am 23. November im Wormser BIZ

Verlegung Herbstessen und Absage Plätzchenbacken

Am kommenden Wochenende ist der 1. BC Worms Ausrichter der Verbandsmeisterschaften der Schüler in den Altersklassen U11 bis U15, am Samstag ab 10 Uhr im Wormser BIZ. Veranstalter ist der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz. Ab 13 Uhr werden am Samstag gleichzeitig die Verbands-

Mit den Renovierungsarbeiten am Bootshaus geht es leider nicht so voran, wie vorgesehen. Das Wetter hat die Außenarbeiten beeinträchtigt, auch der versuchte Einbruch in das Bootshaus hat leider zu Verzögerungen geführt. Deshalb muss das für den 22. November geplante „Herbstessen“ mit „Spreewälder Spezialitäten“, auf den 11. Januar 2014 verschoben werden. Auch das am 30. Novem-

meisterschaften der Senioren 019 ausgetragen. Am Sonntag beginnt das Qualifikationsturnier für die Südwestdeutschen Meisterschaften im Doppel und Mixed bereits um 9 Uhr. Ausgespielt werden die Disziplinen Damen- und HerrenEinzel, Damen-, Herren- und Mixed-Doppel.

Vom Ausr ic hter 1. BC Worms werden sowohl die bei den Bezirksmeisterschaften qualifi zierten Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Auch im Seniorenbereich als Vorbereitung auf die Qualifikationsturniere der Altersklassen im kommenden Jahr. Interessierte Zuschauer sind willkommen.

Starke Leistung, aber keine Punkte berg am Altrhein. Von einer Niederlage wollte TVL-Betreuer Horst Heilmann („Das fühlt sich an wie ein kleiner Sieg“) indes nicht sprechen. Stark spielten die Schützlinge von Horst Heilmann allesamt. Allen voran zeigte Christian Schatz, der zusammen mit Martin Deppert im Doppel dem Eicher Brüderpaar Pawel Holana und Julian Holana die erste Saisonniederlage beibrachte,

Arbeitseinsatz am Samstag, 23. November, ab 9 Uhr Der Arbeitseinsatz bleibt bestehen, denn das Außengelände muss winterfest gemacht und die Bootshallen müssen gereinigt werden. Im Boots-

haus selbst sind bis dahin die Elektro- und Wassersinstallationen beendet und so kann mit der Reinigung der Räume begonnen werden. Die Terrasse wird bis dahin bedingt begehbar sein. Die Steinmetz und Schlosserarbeiten dauern noch an. Für hoffentlich viele freiwillige Helfer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Weitere Infos unter www.wassersportfreunde-guntersblum.de.

Der Wasserball schwimmt wieder

Tischtennis-Schüler Kreisliga Worms 2013/2014: Nachwuchs des TV 1863 Leiselheim macht Tabellenführer TV Eich das Siegen bei 3:6-Niederlage schwer Der „alte“ Eicher Tischtennis-Haudegen Alfred Rieß erkannte an: „Das war die beste Mannschaft, die sich hier in der Eicher Altrheinhalle bisher präsentiert hat.“ Die vier Tischtennis-Schüler des TV 1863 Leiselheim machten dem verlustpunktfreien Tabellenführer TV Eich das Leben im Spiel der Schüler-Kreisliga Worms ganz schön schwer. 3:6 verloren die Buben vom Trappen-

ber geplante Plätzchenbacken muss aus dem gleichen Grund abgesagt werden.

Poseidon-Wasserballer haben die SGW Neunkirchen/Homburg zu Gast

eine starke Leistung. „Christian übernahm heute eine Führungsrolle im Team“, lobte Horst Heilmann den 13-Jährigen. „Mit etwas Glück wäre sogar ein Punkt für uns drin gewesen.“Auch Jonas Chamoun hatte ausreichend Grund zum Feiern. Dafür sorgten der Gewinn eines Einzels und sein 14. Geburtstag am Tag nach dem klasse Spiel seiner Mannschaft.

Zum ersten Spiel der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar empfängt Poseidon Worms die Gäste der SGW Neunkirchen/Homburg. Die Neuauflage des Pokalfinales 2013, das die Nibelungenstädter gewonnen hatten, findet in der Traglufthalle des Heinrich-Völker-Bads am Sonntag, dem 24. November, um 18 Uhr statt. Für beide Teams ist

allerdings diese Partie die einzige Begegnung in 2013, da die Runde erst im Januar richtig Fahrt aufnehmen wird. Poseidon Worms wird bei diesem Spiel erstmals wieder von Phil Lane betreut, der die Mannschaft vor Jahren schon einmal in die Regionalliga geführt hatte. Aus diesem Team sind zwar noch einige Spieler dabei, doch Worms setzt das

Augenmerk in dieser Saison auf den Neuaufbau der Mannschaft. Unterstützt werden die jungen Spieler von erfahrenen Akteuren, um entsprechende Ordnung im Aufbau zu erhalten. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter der Schlüsselposition Torwart, deren Besetzung der neue, alte Trainer wahrscheinlich erst kurzfristig bekannt gibt.

STELLENMARKT VERKAUFSHILFE 

 Festanstellung 

Wir suchen für Worms (m/w):

Helfer

schen 8.00 Uhr und 22.30 Uhr, ggf. auch an Wochenenden und nach Absprache. eine/n Altenpfleger/in

jo.47mi13

TEL. (01 77) 4 q Industrielackierer/in für Fußgönheim: oder vergleichbare BerufsausElektroinstallateur/Elektrohelfer bildung; mehrjährige Berufserfahrung; Spritzlackierung; handwerkliches Industriemechaniker (alle Fachrichtungen) Geschick auf der Basis einer nebenamtlichen Beschäftigung. Variable Arbeitszeiten werktags zwi-

mit eigenem PKW.

08 19 80

Elektroinstallateure Wir bieten: Staplerfahrer/in für Schwerlaststapler Linde H 80 Worms &für Obermonteure (m/w)

Übertarifl ichemit Bezahlung Die Arbeit fürKrankenund mit Menschen mit Handicap sollte Ihnen Freude bereiten. Erfahrungen Bedienen des Staplers 6 Gabelzinken; Be- und Entladen von eine/n und (DGB/iGZ e.V. Tarifvertrag) in der Pflege von Menschen sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Gesundheitspfleger/in

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:

LKWs und Waggons; Deutsch in Wort und Schrift; Schichtbereitschaft Pünktliche Auszahlung auch am Wochenende

Ausführliche Informationen zur Stellenausschreibung finden Sofern Sie über einen Möglichkeit für Ausbildung zum/zur Führerschein verfügen, wäre dies wünschenswert nicht Lebenshilfe Betreuungs- und Beförderungs GmbH Staplerfahrer/-in Sie auf unserer Internetseite www.lebenshilfe-worms.de zwingend erforderlich. Herrn Bernd Schröder · Kennziffer: WL-15/2013

bewerbung@ilsgmbh.com Wir freuen uns auf www.ilsgmbh.com

Mitarbeiter (m/w) gesucht!

für Abendga

0 05 07 Tel. (0 62 41) 2

Zahnmed. Fachangestellte Stuhlassistenz

jo.06mi13

in Teilzeit oder Mini-Job-Basis geuscht! PIZZA POINT • WORMS Tel. (0 62 41) 68 02 ab 17 Uhr

Für unseren Kunden suchen wir ab sofort langfristig

In unserer kieferorthopädischen Praxis ist die Stelle als Stuhlassistenz, auch 3 Tage/Woche, neu zu besetzen. Wir suchen eine freundliche, kompetente, möglichst erfahrene Mitarbeiterin, die Spaß am Umgang mit Menschen hat und Fachkenntnisse mitbringt.

Es wird in 2 Schichten gearbeitet. (Früh-/Spätschicht). Fahrdienst ist vorhanden. Interesse? Dann zögern Sie nicht, uns anzurufen! Wir freuen uns auf SIE!

jo.46sa13

• Kommissionierer m/w • Verpacker • Staplerfahrer

Bewerbungen bitte an:

WILHELM Personaldienstleistungen GmbH

Kieferorthopädische Praxis Dr. Hartmüller

Wilhelm-Leuschner-Str. 13 · D-67547 Worms

Tel. (0 62 41) 9 58 54-13

Siegfriedstraße 15, 67547 Worms info@dr-hartmueller.de Telefon (0 62 41) 2 46 29 WS.46sa13

Kissler

SERVICES

Die Kissler Services GmbH & Co. KG ist ein Verbundunternehmen der Freitag Gruppe. Die Freitag Gruppe besteht aus mehr als zehn selbstständigen am Energiemarkt tätigen Unternehmen und beschäftigt ca. 2.400 Mitarbeiter in Deutschland.

Für unser Unternehmen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere:

• Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (m/w) • Elektroniker für Betriebstechnik (m/w) • Prozessleitelektroniker (m/w) • Monteure für NS- und MS-Schaltanlagen bei 30 kV (m/w) • Kabelmonteure bis 110 kV (m/w) • Anlagenmechaniker mit Kenntnissen in der Kleinrohrverlegung (m/w)

lr47mi13

www.nibelungen-kurier.de

Sie sind an einer Mitarbeit in unserem Team interessiert? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres nächstmöglichen Eintrittstermins und Ihren Lohnvorstellungen an: bewerbung@kissler-services.de

• BECHTHEIM • GUNDERSHEIM • MÖLSHEIM • WORMS-ABENHEIM

Für unsere Kunden in Worms, Bürstadt und Gernsheim suchen wir:

ist eine Stelle für kleine Labortätigkeiten und Gipsarbeiten neu zu besetzen. Wir suchen eine/n freundliche/n und kompetente/n Mitarbeiter/-in

Elektriker (m/w)

Bewerbungen bitte an:

… SOWIE SPRINGER ALS URLAUBSUND KRANKHEITSVERTRETUNG.

Kieferorthopädische Praxis Dr. Hartmüller

Wichtig ist uns vor allem – Sie sind zuverlässig und gewissenhaft!

für Industrie und Handwerk

Gabelstaplerfahrer (m/w) Front- und Seitenschubmast

Kommissionierer (m/w) Warenbestellung und Versandaufträge bearbeiten

Helfer (m/w) für die Produktion und Lager Wir bieten Ihnen interessante Aufgabenstellungen in einem teamorientierten Umfeld mit leistungsgerechtem Entgelt, einen unbefristeten Arbeitsvertrag, fachspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten, übertarifliche Entlohnung, Spesen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf das Zusenden Ihrer Bewerbungsunterlagen, gerne per E-Mail. Kontaktadresse:

Manpower GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen Kämmererstraße 44 67547 Worms Tel: 06241/91170 F: 06241/911713 E: worms@manpower.de www.manpower.de

Siegfriedstraße 15, 67547 Worms info@dr-hartmueller.de Telefon (0 62 41) 2 46 29 WS.46sa13

Verkäufer/-in gesucht

auf 450-Euro-Basis für Sa. & So. 3 bis 8 Uhr morgens und unter der Woche flexibel. Vorstellung nach tel. Vereinbarung:

(01 71) 8 28 20 45

Bitte rufen Sie unsere Vertriebsleiterin Frau Keller unter Tel. (0 62 39) 92 91 68 oder (01 76) 98 14 60 92 an (Mo, Mi, Fr: 9-18 und Sa: 9-13 Uhr) oder senden Sie eine E-Mail an info@nvg-worms.de (bitte nennen Sie uns auch Ihre Telefonnummer und wann wir Sie am besten erreichen können).

Aral Tankstelle Alzeyer Str. 58, WO

NIBELUNGENLAND

jo.46sa13

PIZZA-FAHRER/-IN und KÜCHENPERSONAL

Tel. (0 62 41) 2 01 33 94 (01 71) 7 58 35 29

für die Verteilung des Nibelungen Kuriers in

Sie!!!

Mitarbeiter/-in gesucht ILS Arbeitnehmerüberlassung GmbH

lr47mi13

AUSHIstLroFnoEmie.

Tel. (0 62 41) 9 58 54-13

Hochrheinstr. 12 · 67550 Worms · Tel. (0 62 42) 9 15 08-1 50 In unserer kieferorthopädischen Praxis bewerbung@ilsgmbh.com · www.ilsgmbh.com

PC-Grundkenntnissen, sowie

(m/w)

Wilhelm-Leuschner-Str. 13 · D-67547 Worms

ZEITUNGSAUSTR ÄGER

Kurfürstenstraße 1–3 · 67549 Worms • VergütungILS nach IGZ-Tarifvertrag • Weihnachtsu.www.elektro-knies.de Urlaubsgeld Arbeitnehmerüberlassung GmbH 12 · 67550 oderIhre info@lebenshilfe-worms.de vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte • Zuschläge fürHochrheinstr. Nacht-, Mehr-, Sonn-Worms und Feiertagsarbeit Tel. (0 62 42) 9 15 08-1 50 ELEKTRO•KNIES bis zum 02.03.2012 an: • Vermögenswirksame Leistungen Fax (0 62 42) 9 15 08–1 59

Lebenshilfe Einrichtungen GmbH Kennziffer – WO he 15 chen freundlic 1-3, 67549 Worms Su TELEFONIST/-IN Kurfürstenstraße für den Innendienst mit und flexible info@lebenshilfe-worms.de

WILHELM Personaldienstleistungen GmbH

Egal ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau oder berufstätig – wenn Sie gut zu Fuß und gerne an der frischen Luft sind und mittwochs und samstags Zeit haben – wir suchen

Infos unter:

lr47mi13

WS.46sa13

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

zur Festeinstellung ab sofort gesucht

WIE WÄRE ES MIT EINEM NEBENJOB?

gesucht!

Persönliche Mitarbeiterbetreuung

Jungkoch (m/w)

Sie sollten flexibel sein, da die Tätigkeit auf Abruf zwischen 6 und 22 Uhr stattfindet. Interesse? Dann zögern Sie nicht, uns anzurufen!

Staplerfahrer (Hochregal)

q

SAPORI

GASTRONOMIE IM „WORMSER“

WS.47mi13

Für den den Ambulanten Pflegedienst suchen wir

• eine/n Fahrer/-in

cf.43sa13

Worms

flexibel, freundlich, gerne auch Chancen nutzen über 50 Jahre, in Worms auf 450-Euro-Basis gesucht.

lr47mi13

Lebenshilfe Wir suchen für den Bereich „Wohnen und Lebensgestaltung“ ab sofort in Teilzeit (m/w) mit 50% für den Nachtdienst

Suchen ab sofort auf 400-Euro-Basis

 Arbeit finden

Müller

Bitte keine

Werbung

Meyer Bitte kei ne kostenlo Werbung/ke ine sen Ze itungen

Vertriebsgesellschaft mbH

Ein Schwesterunternehmen des

NIBELUNGEN

KURIER

… landen Sie mit Ihrem Inserat bei der

Nummer Eins, wenn es um Anzeigen geht* * Der Nibelungen Kurier ist die Gratis-Zeitung in Worms und Umgebung mit den meisten gewerblichen Anzeigen.

Anzeigenschlusstermine:  für die Mittwoch-Ausgabe Montag, 18 Uhr  für die Samstag-Ausgabe Donnerstag, 18 Uhr Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms Tel. (0 62 41) 95 78 - 0 · Fax (0 62 41) 95 78 - 78

info@nibelungen-kurier.de · www.nibelungen-kurier.de

NIBELUNGEN Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

KURIER www.nibelungen-kurier.de


ANZEIGE

AUTOJOURNAL

SEITE 19

„Passt

Hyundai i30 startet mit erweitertem Serienumfang ins Modelljahr 2014

perfekt!“

Bestseller mit noch reichhaltigerer Ausstattung / Die FIFA World-Cup™ Edition des i20 und i30 jetzt bei Autohaus Schläfer in Grünstadt

EINER ZAHLT. EINER NICHT. ORIGINAL FORD SERVICE WINTER-CHECK-WOCHEN Zu zweit kommen lohnt sich: Denn wenn Sie bei uns zwei WinterChecks durchführen lassen, ist der erste besonders günstig und der zweite für ein Fahrzeug beliebiger Marke kostenlos. Und wann würde es Ihnen passen?

Umfassendere Ausstattung ab Werk, unverändert günstiger Preis. Ingenieure optimierten Fahrwerk, Lenkung und Geräuschdämmung. Foto: Hyundai

Für den ersten Check:

tigen Beitrag hierzu leistet die ebenfalls modifizierte Geräuschdämmung des Innenraumes. Der neue Hyundai i30 überzeugt zudem mit zahlreichen Detailverbesserungen. So verfügt der kompakte Bestseller in Verbindung mit dem Automatikgetriebe ab sofort serienmäßig über eine Schaltpunktanzeige. Weiteres Plus: Die neu positionierte Mittelarmlehne steht nun parallel zur Rücksitzbank und ermöglicht eine noch entspanntere Sitzposition. Im Hyundai i30 Kombi setzen ab November die neuen LED-Rückleuchten zusätzliche Glanzpunkte. Die FIFA WorldCup Edition, mit mehr Ausstattung bei großem Preisvorteil, jetzt bei:

Für den zweiten Check:

15,-*

0,-*

UTO PIEROTH

cf.47mi13

* Angebot gültig bis zum 15.12.2013 für Privatkunden

GmbH & Co. KG

Mit dem aktuellen Modelljahreswechsel profitieren Käufer eines neuen Hyundai i30 von zahlreichen Neuerungen. Hierzu zählen die noch reichhaltigere Serienausstattung sowie zahlreiche zusätzliche Komfortdetails. Die Preise für das Erfolgsmodell bleiben hingegen unverändert. Der neue Hyundai i30 überzeugt mit einem nochmals gesteigerten Preis-Leistungsverhältnis. Er verfügt ab sofort serienmäßig über einen asphärischen Außenspiegel auf der Fahrerseite und verbesserte Gurtpunkte für die Isofix-Kindersitzbefestigung. Beide Außenspiegel sind zudem elektrisch beheizbar. Darüber haben die Ingenieure der koreanischen Marke sowohl Fahrwerk als auch Lenkung des i30 überarbeitet. Das Resultat: ein direkteres Lenkverhalten sowie ein nochmals verbesserter Fahrkomfort. Einen weiteren wich-

... die bessere Wahl

Mainzer Straße 439 55411 Bingen

Speyerer Str. 88-100 67547 Worms

DEN NK AUF IPAD & TABLET-PCs

Hol die ADir im St pp ore

Mehr Ausstattung. Natürlich kostenlos! Großer Preisvorteil. Die FIFA World Cup™ EDITION. 5 Jahre Garantie*

Autohaus Schläfer GmbH Obersülzer Straße 35 67269 Grünstadt Telefon 06359/92466-0 www.autohaus-schlaefer.de

SO KLEIN. SO GUT. SO GÜNSTIG. 5 Jahre Garantie*

Neuer Seat Leon ST – sportlich und praktisch WS.47mi13

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Abb.5-Türer zeigt 5-Türer.

Jetzt bei uns ­ inkl. Winterräder!! UPE 13.345 EUR

UPE 17.990 EUR

DER HYUNDAI i20 FIFA World Cup™ EDITION

DER HYUNDAI i30 FI

bei uns für 10.690,- EUR (5-Türer) inkl. ÜF bei uns für 14.490 bei 3.940 uns mitJetzt bis zu inkl. Winterräder !!

mit bis zu 2.350 EUR Preisvorteil.¹

Neuer Seat Leon ST - sportlich und praktisch. Foto: dpp-AutoRporter Der neue Seat Leon ST beweist, dass attraktives Design und hohe Alltagstauglichkeit keine Widersprüche sein müssen. Das dritte Mitglied der Leon-Familie verbindet das junge, dynamische Design und das präzise Fahrverhalten seiner Geschwister mit einem ausgesprochen hohen Nutzwert. Wie jeder Leon überzeugt der ST durch sehr gute Verarbeitungsqualität sowie hochwertige Materialien und natürlich einen attraktiven Preis. Neben dem Design, sehr guten Fahrleistungen und geringem Verbrauch das wichtigste bei dem neuen 4,54 Meter langen KompaktKombi: Das Fassungsvermögen des Ladeabteils beträgt satte 587 Liter und lässt sich durch müheloses Umklappender Rückbank auf 1.470 Liter erhöhen. Hinzu kommt eine große Variabilität, so dass sowohl die großen, aber auch kleinen Dinge im Leon ST gut aufgehoben sind. „Niemand muss sich mehr zwischen sportlich und praktisch entscheiden. Der neue Leon ST bietet

beides“, betont Seat-Vorstandsvorsitzender Jürgen Stackmann:. „Mit seinem dynamischen Auftritt, seinem überraschend hohen Nutzwert und seiner hochmodernen Technologie definiert der Leon ST einen neuen Standard unter den kompakten Kombis - und das zu einem sehr attraktiven Preis. Wie die bereits sehr erfolgreichen Leon und Leon SC vertritt der neue ST perfekt die Markenwerte von Seat.“ Das Design des Leon ST führt die emotionale Seat Formensprache konsequent fort, ebenso das hohe Qualitätsniveau bei Materialien und Verarbeitung. Das Angebot an hochmodernen Motorisierungen ist vielfältig, wobei das Leistungsspektrum der TDI- und TSITriebwerke von 63 kW/86 PS bis 135 kW/184 PS reicht. Der besonders effiziente, neue 1.6 TDI Ecomotive mit 81 kW/110 PS erreicht einen Verbrauch von nur 3,3 Liter pro 100 km im NEFZ-Zyklus, entsprechend einem CO2-Wert von lediglich 87 Gramm pro km. dpp-AutoReporter/Hans H. Grassmann

EUR

CD-Radio mit MP3-Funktion

Klimaanlage mit kühlbare

Zentralverriegelung, Bordcomputer

CD-Radio mit MP3-Funkt

UPE 12.090,00 EUR höhenverstellbarer Fahrersitz Der Hyundai i10 - Aktionszulassung 6 Airbags, ESP, ABS mit EBV Der Kleinste für alle und alles.

AUX-Anschluss Einparkhilfe hinten

7.900,00 EUR

15-Zoll-Leichtmetallfelge

Silver Edition inkl. Klimaanlage

Bei uns für

u. v. m.

u. v. m.

inkl. Überführungskosten

Mit 5 Türen, Platz für fünf Erwachsene sowie einer umfangreichen Für 99 EUR im Monat² Für 139 EUR im 5-Star-Ausstattung bietet der Hyundai i10 viel Auto zum günstigen Preis. Finanzierungsbeispiel²

Finanzierungsbeispiel für 89 EUR mtl.²

Mo

Finanzierungsbeispiel²

für den Hyundai 1.1 5 STAR EDITION i20 5-türig 1.2 i10 Benziner FIFA World Cup™ EDITION - i30 5-türig 1.4 Benziner F unverbindliche Preisempfehlung 10.690 EUR³; effektiver unverbindliche Preisempfeh ²Freibleibendes Finanzierungsangebot der FFS Bank GmbH für Privatkunden, BoJahreszins 3,90 %; gebundener Sollzinssatz 3,83Berücksichtigung %; Lauf- Jahreszins 3,90 %; gebunden nität vorausgesetzt, gültig bis 31.12.2013. Unter eines Aktionszeit 48 Monate; Anzahlung 1.990,00 EUR; 48 Monate; Anzahlung 2.990,00 nachlasses von 4.190,00 EUR, bezogen aufGesamtkreditbedie unverbindliche Preisempfehlung trag 8.700,00 EUR; Bearbeitungsgebühr 0,00 Jahreszins EUR; Restrate EUR; Bearbeitungsgebühr 0,0 von 12.090,00 EUR für den i10 1.1: effektiver 3,90 %, gebundener Soll4.999,00 Gesamtbetrag der Finanzierung 9.754,00 EUR, 6.910,00 Gesamtbetrag der Fina zinssatz EUR; 3,83 %. Anzahlung 990,00 EUR, Gesamtkreditbetrag EUR, Laufzeit 60 Monate, Restrate 2.650,00 EUR, Bearbeitungsge- Aktionszulassung Aktionszulassung bühr 0,00 EUR, Gesamtbetrag der Finanzierung 7.991,80 EUR, inkl. Überführungskosten in Höhe von 790,00 EUR und einem Winterradsatz.

Kilometerbegrenzung* Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,0 - 3,8Ohne l/100 km; CO2-Emis kombiniert: 139 99 g/km; Effizienzklasse: C A+. Kraftstoffverbrauch kombiniert:

5,0-4,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert:

117-110Preisvorteil g/km; für Effizienzklasse: C. ¹Maximaler Modell mit aufpreispflichtigem Editionspaket gegenüber der unverbindlic Motor Deutschland GmbH - für ein vergleichbar ausgestattetes Serienmodell. Fahrzeugabbildungen Fahrzeug enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. Sonderausstattungen.

* 5 Jahre Fahrzeugund Lack-Garantie sowie 5Nur Jahre ²Freibleibendes Finanzierungsangebot der FFSohne BankKilometerbegrenzung GmbH, Bonität vorausgesetzt. bei teilnehme Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den ³Unverbindliche Preisempfehlung der Hyundai Motor DeutschlandinGmbH, alle Angaben ohne Gewähr. jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garan modellabhängige Sonderregelungen. Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten heits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.

Autohaus Schl

Autohaus Schläfer GmbH ...einfach besser

Obersülzer Straße 35 Obersülzer Straße 35 • 67269 Grünstadt Autohaus Schläfer GmbH 0 963 59 / 9 24 66-0 Tel. Tel. (0 63 59) 24 66-0 Obersülzer Straße 35 • 67269 Grünstadt Tel. www.autohaus-schlaefer.de 0 63 59 / 9 24 66-0 www.autohaus-schlae

Schlä S chläf fer er ...einfach besser

GmbH

www.autohaus-schlaefer.de


LOK AL-SPOR T

SEITE 20

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Erst in der Schlussphase ein glücklicher Pospesch und Ziemba schossen 3:1-Sieg für den SV Gimbsheim den Vogel ab Drei wichtige Punkte um den Bezirksliga-Klassenerhalt gegen Eintracht Herrnsheim

Einen Nico Marquardt (links) kann man durchaus 90 Minuten ausschalten, doch trifft dieser auch – wenn es sein muss – eben in der Nachspielzeit. In der obigen Szene von Kostas Svanias und Süleyman Kaplan eng bewacht, traf er in der Nachspielzeit (90+2) zum 3:1 für den SV Gimbsheim. Foto: Klaus Diehl V O N K L A U S D I E H L Ein umstrittener 25m-Freistoß von Kevin Siebert (89.) brachte die Gastgeber in der 89. Minute mit 2:1 in Führung. Ein Freistoß, mit dem SGE-Coach Franz Graber nicht einverstanden war. Vorausgegangen war ein schmerzhaftes Kopf ball-Duell zwischen seinem Abwehrspieler Tobias Kaldschmidt und dem SVG-Spieler Rrustemi. Dem Gimbsheimer Abwehrchef war es egal und der Ball landete im Eintracht-Tor. Diese stürmten danach mit Mann und Maus auf den Aus-

gleich, fingen sich aber durch Nico Marquardt in der Nachspielzeit noch ein drittes Gegentor ein. Nicht nur beim 2:1 waren die Herrnsheimer mit den Entscheidungen des Unparteiischen nicht immer einverstanden. Auf der anderen Seite hatten es die Gimbsheimer aber mit Freistößen zu tun, die stets Gefährlichkeit ausstrahlten. Ein erster Freistoßknaller in der 2. Minute von Kevin Siebert konnte Eintracht-Keeper Peter Götzinger aber über das Tor fausten.

Weniger gut sah er allerdings in der 33. Minute aus, als ein weiterer Freistoß von Hidayet Yildiz zum 1:1-Ausgleich im rechten Torwarteck landete. Herrnsheim war in der 18. Minute durch Mohamed Ayache in Führung gegangen, der freistehend eine Hereingabe von Dennis Reidenbach unhaltbar im SVG-Tor unterbingen konnte. Insgesamt, was auch für den Verlauf der zweiten 45 Minuten gilt, schien Herrnsheim mehr vom Spiel zu haben, vergaß aber die Tore zu schießen.

Rockin’ Wormel-Paare in Gießen erfolgreich Bei den Junioren die Plätzte eins bis drei belegt

Königsschießen der SG 1863 Pfeddersheim mit Ehrungen Wie immer im November trafen sich die Pfeddersheimer Sportschützen, um ihren Jugend- und Schützenkönig für das kommende Jahr zu ermitteln. In rotierender Reihenfolge schossen die Teilnehmer auf einen Holzpfahl, der den Adler trug, bis dieser zu Boden fiel. Das Königsschießen entschied Kevin Pospesch für sich. Mit dem 163. Schuss brachte er den Adler zu Fall und erlangte somit die Königswürde. Die Vorbereitung zum Finalschuss leisteten Leo Furzcyk und Heinz Kirchner. Damit wurden sie in den Stand der Königsritter gehoben. Im Festjahr ihres 150-jährigen Bestehens durfte die Schützengesellschaft den Schirmherren des Jubiläums, Oberbürgermeister Kissel, zu diesem Ereignis begrüßen. Bei seiner Stippvisite ließ er es sich nicht nehmen, auch auf dem Schießstand seine Treffsicherheit zu beweisen. Die Vereinsjugend wetteiferte am gleichen Tag um den Titel des Jugendkönigs. Der

Oliver Ziemba (links) bei der Jugend und Kevin Pospesch (rechts) bei den Aktiven wurden Schützenkönige 2013 bei der SG Pfeddersheim. Holzstamm ihres Adlers war wohl etwas dünn geraten, denn schon nach dem 39. Schuss stürzte der Vogel nieder. Freuen konnte sich darüber Oliver Ziemba. Er erzielte schon im Vorjahr den Königstreffer und behielt deshalb die Ehrenkette des Jugendkönigs für eine weitere Periode. Seine Ritter wurden Maximilian Huy und Tobias Froeba. In der

sich am Abend anschließenden Schützenfeier überreichte der Oberschützenmeister Jochen Groll im vollbesetzten Vereinsheim den erfolgreichen Schützen ihre Würdesymbole, Königskette und Ritterorden. Zuvor empfingen die Jubilare Manfred Eichhorn und Stefan Lautz Ehrungen für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Pfeddersheimer Traditionsverein.

Eine zufriedene Bilanz bei der Mitgliederversammlung Weitere Angebote der „COPD-Hockergruppe” und KISS Der Verein stimmel-sports wächst stetig und entwickelt daher auch sein Angebot immer wieder weiter. Aktuell wird an der Weiterentwicklung des Rehabilitationsangebots mit einer „COPD-Hockergruppe“ gearbeitet. Ebenfalls wird es im Jahr 2014 eine weitere Kindersportschulen-Gruppe (KiSS) für die älteren Kids geben, so dass auch die elf- und zwölfjährigen Kinder mit Fun und Action bei stimmel-sports e. V. und der KiSS Sport treiben können. In der Abteilung Triathlon und Laufen zeichnet sich die hohe Qualität des Ver-

eins ab. Im Jahr 2013 wurden zahlreiche Erfolge gefeiert, wie der Aufstieg von gleich zwei Triathlon-Mannschaften in die Regionalliga. Auch im Laufen zeigt sich nicht nur die Quantität, sondern auch Qualität des jungen Wormser Vereins. Stimmelsports e.V. steht oft ganz oben auf dem Podest, steht aber auch für die gesamte Bevölkerung mit täglichen Sportangeboten bereit. Am 7. Dezember wird man beim Nikolauslauf in Haßloch wieder mit einer großen Gruppe an den Start gehen. Außerdem steht Ende Dezember der

jährliche Silvestergefühlslauf von stimmel-sports an, bei dem auch Nichtmitglieder willkommen sind. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember um 11.30 Uhr in der Monsheimer Straße 3. Gestartet wird um 12 Uhr und die Distanz ist eine 5,6 Kilometerrunde mit einem Glühweinund Kinderpunsch-Stand auf der Strecke. Gewinnen kann derjenige, der seine Zeit am besten schätzt, denn die Uhren bleiben bei diesem Laufevent zu Hause. Weitere Infos und das Protokoll der Mitgliederversammlung auf www.stimmel-sports.de

Gegner aus Offenbach auf Augenhöhe SVH-B1-Junioren mussten mit einem 1:1 zufrieden sein

Gleich sechs Paare von Rockin‘ Wormel reisten am letzten Wochenende zum Start in die neue Turnier-Saison nach Gießen. Durch die verbandsseitige Änderung der Terminpläne und die Einführung einer neuen Süd-Cup-Serie, beginnt bereits jetzt die Qualifikation für die Meisterschaften des nächsten Jahres. Also galt es, den eigenen Standort zu bestimmen und zu testen, inwieweit die neuen Choreographien – etliche Paare hatten altersbedingt die Klasse gewechselt – schon sitzen und überzeugen können.

In der Schülerklasse waren Marilena Bollheimer / Robin Strobel am Start, und es lief gut für das junge Paar. Beide haben seit ihrem letzten Turnier im Frühsommer deutliche Fortschritte gemacht. Das sahen auch die Wertungsrichter, die am Ende den 4.Platz für die Wormser zogen. Für die frisch in die Juniorenklasse gewechselten Paare hieß es, die Nervosität zu überwinden und das neue Programm möglichst optimal zu präsentieren, um die Finalrunde zu erreichen. Dabei schieden nach einem Fehler Melina Schäfer /

Fabian Teufl aus und erreichten in der Endabrechnung Platz 9. Die übrigen vier Wormel Paare tanzten mit drei weiteren im Finale um die Plätze und schafften es (Bild) alle Medaillenränge zu besetzen: Platz 1 ging an Amila Okanovic / Tim Huber, vor Selina Pietzko / Max Leidemer und Luca Knies / Christian Langer. Johanna Bertz / Marcel Ansorg erreichten Platz 7. Die Trainer durften sich mit den Aktiven über einen überwiegend gelungenen Saisonstart freuen und können optimistisch in die Zukunft schauen.

In einem kampfbetonten und schnellen Spiel vergab Justin Bog in den ersten zehn Minuten zwei gute SVH-Möglichkeiten. Danach kam der FSV Offenbach immer besser ins Spiel und hatte in der 25 Minute eine sehr gute Torchance um in Führung gehen zu können. Doch beim Pausenpfiff stand es noch torlos 0:0. Nach Wiederanpfiff spielten beide Mannschaften mit mehr Druck weiter und in der 50. Minute fiel das vermeintliche Führungstor für die „Jungen Wilden“ des SVH, das der Schiedsrichter aber wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gab. Zehn Minuten später konnte durch ein Eigentor der Gäste aber Versäumtes nachgeholt werden. Leider war diese Führung aber nur von kurzer Dauer, denn nur drei Minuten später gelang Offenbach per Freistoß der Ausgleich. In der Schlussphase boten sich beiden Mannschaften Möglichkeiten zum Siegtreffer, doch am Ende stand ein gerechtes 1:1-Unentschieden.

Justin Bog (links) vergab in der Anfangsphase zwei gute Torchancen für die B1 des SV Horchheim. Foto: madi


ANZEIGE

DAS GUTE FACHGESCHÄF T

Fliesen Lounge Reinschauen lohnt sich

Schimmel ist nach wie vor ein Problem

Tag der offenen Tür am 23. November 2013

Alexander Wiegand empfiehlt Kombination aus Rückbau und Desinfektion

gibt viele Begriffe für Mittel die wir nutzen, allerdings nur ein Ergebnis: Unverwechselbares Ambiente! Verwandeln Sie also Ihre Räume mit dem kreativen Potenzial von Fliesen und Steintechnik Klingler. „Extravagant, atemberaubend und glamourös“, sind hierbei die Adjektive, die die Dekorationen für jeden Wohnbereich treffend beschreiben. Traumhaft schöne Weihnachtsdekorationen laden zum Staunen und weitere kleine Geschenkartikel zum Entdecken ein. Bewundern Sie auch die neu eingetroffenen Tagesdecken von JAB aus reiner Lammwolle. Für jeden Einrichtungsstil bieten darüber hinaus die qualitativ hochwertigen Produkte von JAB ANSTOETZ edle Akzente in zahlreichen aufregenden Farben. Von Teppichen, welche bei jedem Schritt einfach zum Wohlfühlen einladen, bis hin zu klassisch eleganten oder kompromisslos modernen Stoffen, Flächenvorhängen und Plissees. „Es muss nicht Frankfurt, München

oder Mailand sein“, sagt Christina Klingler. Denn sie weiß, dass auch in Worms-Horchheim die neuesten Inspirationen und Wohnwelten für die eigenen vier Wände gekonnt in Szene gesetzt werden. Die Fliesen Lounge bietet eine große Auswahl an außergewöhnlichen Produkten in Form von zum Beispiel Dekor, Teppichen, Stoffen, Fliesen, Natursteinen oder sogar kompletten Raumausstattungen. Wer schöne Dinge liebt, findet in den Ausstellungsräumen des inhabergeführten Fachgeschäfts sowohl ein breites Sortiment als auch Handwerkskunst auf allerhöchstem Niveau.

VON BENJAMIN KLOOS Schimmel ist nach wie vor ein Problem, das in vielen Häusern und Wohnungen auftritt. Gerade in der Winterzeit, wenn das Wetter kalt und feucht ist, werden Wärmebrücken besonders deutlich und es bildet sich rasch Schimmel. Bei Problemen mit Schimmel ist der Wormser Fachbetrieb Wiegand & Sohn der ideale Ansprechpartner. Der mittlerweile in vierter Generation durch Inhaber Alexander Wiegand geführte Familienbetrieb achtet neben einem umfangreichen Service vor allem auf die Gesundheit, sowohl der Verarbeiter als auch der Auftragsgeber. Daher werden ausschließlich geprüfte und praxisbewährte Materialien verwendet. Generell gilt: Wer Schimmel im Haus hat, sollte dringend etwas dagegen tun, denn die Sporen können je nach Schimmelgattung gesundheitsgefährdend sein. „Bei einem

Fliesen und Steintechnik Klingler Untere Hauptstraße 9 67551 Worms-Horchheim www.fliesen-steintechnik.de

SCHIMMEL MUSS DRAUSSEN BLEIBEN!

Tag der offenen Tür

• Schimmelanalyse • Schimmelsanierung • Innendämmung (feuchteregulierend) • Sanierung feuchter Wände

Nur am 23.11.:

Klingler

GLAMOURÖS

EXTRAVAGANT

Klingler

10% auf alle Dekorationen Kuschelige Lammfell Decken

Fliesen u. Steintechnik

ATEMBERAUBEND

Töpferstraße 6 · 67549 Worms Telefon: (0 62 41) 9 77 98 00 www.emv-shop.com · info@emv-shop.com

cf.47mi13

Unikate ▪ Holz ▪ Teppiche ▪ Raum- & Objektausstattungen Untere Hauptstraße 9 · 67551 Worms · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

und Fliesen-, Maurer: en eit rb za ut rp Ve nd! Ha R NE alles aus EI

Fliesen u. Steintechnik

Unikate ▪ Fliesen ▪ Teppiche ▪ Raum- & Objektausstattungen

Untere Hauptstraße 9 · 67551 Worms · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

lr23mi13

& Neubezug von Polstergarnituren

Mo.–Fr. 10–19 Uhr durchgehend, Sa. 10–14 Uhr. Wir kommen auch gerne zu Ihnen! TV • Computer • Telefon • Digital Lifestyle • Virenbeseitigung Business IT • PC und Notebook Reparatur • Netzwerkbetreuung Binger Straße 52 67549 Worms-Hochheim Tel (0 62 41) 92 00 370 www.digital-center.de

• Wissenswertes zu Lip- & Lymphödem • Venenmessung (gegen Schutzgebühr von € 2,50) • Alles um die Einlagenversorgung

Sc

Ma

glas-thomas.de

Ihr Partner für • Bandagen • Kompressionsstrümpfe • Einlagen • Prothesen • Orthesen u.v.m. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Orthopädie-Technik-Team Strubel

Ele EE

„W Ba

vom 28. bis 30. November 2013 Wir kümmern uns um Ihr Wohlbefinden

> Profes

feu

Tag der Beingesundheit

…wir beraten Sie eingehend und kompetent.

und Eckbänken

Inh. Alexander Wiegand

Töpferstraße 6 Bauwerkdiagnose zertifizierten Sachverständigen 67549durch Worms

jo.43sa13

300 m² A U S S T E L L U N G I M W O H N C H A R A K T E R

> Unters

> Für Ihr

Überdachungen und Wintergärten mit Glas oder PLEXIGLAS

lr43mi11

Aufpolsterung

Inn Ele Re Sc

www.emv-shop.com info@emv-shop.com

Fliesenträume für jeden Geldbeutel von schlichter Eleganz bis außergewöhnlichem Design

Schnurgasse 24 | 67227 Frankenthal Tel. (0 62 33) 2 71 54 | www.betten-lang.de

Unsere

> Qualifi

Tel.: 06241 – 97 79 800 Fax: 06241 – 97 79 801 Klingler

Alles für den gesunden Schlaf! Seit über 120 Jahren Ihr Bettenspezialist!

Wiegand & Sohn Inh. Alexander Wiegand Töpferstraße 6 67549 Worms Telefon: 06241/9779800 www.emv-shop.com info@emv-shop.com

Alexander Wiegand berät kompetent, wenn es um die richtige Vermeidung von Schimmel geht.

Am 23.11.2013

Accessoires und anspruchsvolle Dekorationen

kämpfen, ist spezieller Desinfektionsschaum. Durch diesen werden Keime einfach und sicher abgetötet und gleichzeitig unangenehme Gerüche wirksam beseitigt – sei es in Randfugen, Dämmschichten oder auch Bodenplatten bei Wasserschäden. Selbstverständlich sind alle von Wiegand & Sohn verwendeten Stoffe und Materialien ökologisch einwandfrei. Zur Vermeidung von Schimmel trägt insbesondere die richtige Dämmung bei. In seiner Funktion als zertifizierter Sachverständiger steht Alexander Wiegand allen Ratsuchenden auch hier kompetent zur Seite.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag 9–12.30 Uhr und 14.30–18 Uhr Freitag und Samstag 9 –12.30 Uhr

Reinschauen lohnt sich!

JAB Studio

größeren Befall sollte man die Sanierung auf jeden Fall von einem Fachbetrieb machen lassen“, rät Alexander Wiegand. Entscheidend ist hierbei die Ursachenfindung und -behebung mit der richtigen Kombination aus angemessenem Rückbau und modernen sowie sowohl für die Umwelt als auch die Gesundheit unbedenklichen Desinfektionsmitteln. Denn häufig ist ein kostenaufwändiger Rückbau vermeidbar, vielmehr ist eine umfangreiche Desinfektion ausreichend. So hinterlässt beispielsweise Wasserstoffperoxid als Desinfektionsmittel keine schädlichen Nebenprodukte und baut sich rückstandsfrei ab. Zudem sind Schimmelpilze Oberflächenbesiedler, so dass zumeist das Abschlagen von Putzen oder gar der Rückbau von Wänden oder Dachstühlen entfallen kann. Eine gute Möglichkeit, Schimmel besonders in Hohlräumen zu be-

cf.34sa13

„Trends kommen und gehen – Stil bleibt“, erinnert Simon Klingler von Fliesen und Steintechnik Klingler an Stilikone Coco Chanel. Denn im Gegensatz zu Jacken und Hosen prägen Fliesen und Wohninterieur unser Leben über Jahre hinweg, so dass Qualität und zeitloses Design umso wichtiger wird. Zum Leistungsspektrum des Betriebes gehört die Durchführung von jeglichen Fliesenarbeiten sowie Reparaturen, Maurer- und Verputzarbeiten, Altbausanierungen, Estriche aller Art, Balkon- und Terrassensanierungen, Ausführung aller Natursteinarbeiten, Badsanierungen, Spachteltechniken, Beschichtungen von Außenanlagen und natürlich eine fachgerechte Beratung vor Ort. In Worms-Horchheim punktet Fliesen und Steintechnik Klingler mit Ausstellungsräumen von über 300 Quadratmetern. Dort findet man alles für das Eigenheim und für jeden Geldbeutel. Formgebung, Stil, Accessoire, Dekoration – Es

ck15mi13

SEITE 21

WS.47mi13

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Carl-Benz-Straße 5 · 67590 Monsheim · Tel. (0 62 43) 90 634 90

Mo. + Fr.: 7.30–12 Uhr u. 14–17 Uhr · Mi. + Sa.: 9–12 Uhr (hinter Aldi rechts) Di. + Do.: 10–12 Uhr u. 14–19 Uhr www.ot-strubel.de


LOK AL-SPOR T

SEITE 22

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

Steffen Schluchter gewinnt Schnellschachturnier

Erster Sieg im ersten Spiel mit späten Toren

Im Schach-Triathlon des SV Worms die Führung übernommen

TGW-Hockey-Herren I siegen mit 3:1 gegen TV Alzey II

Bei angenehmer Atmosphäre kämpften elf Spieler um den Sieg. Das Turnier gewinnen konnte Steffen Schluchter. Er verlor kein Spiel und siegte verdient vor Torsten Dauenheimer. Dritter wurde Patrick Boos. Roland Ollenberger, der Führende in der Gesamtwertung, spielte unter seinen Möglichkeiten und wurde nur Sechster.

Vor dem letzten Turnier am 6. Dezember führt Steffen Schluchter knapp in der Gesamtwertung vor Roland Ollenberger. Ihm reicht ein dritter Platz um erstmalig die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. Neben dem Schach-Triathlon fanden auch diverse Partien der Vereinsmeisterschaft statt.

Im A-Turnier besiegte Roland Ollenberger Nachwuchshoffnung Niclas Burg klar. Reiner Germroth konnte gegen Daniel Hendrich gewinnen. Eine kleine Überraschung gab es in der Partie Dr. Köhler- Haugner. Jugendspieler Jan Haugner konnte durch genaues Spiel mit Schwarz gegen Köhler gewinnen.

Der 1. Judo-Club Worms stellt zwei Bezirksmeister bei der U10 in Wörrstadt Für einige der erste Wettkampf auf einem Turnier Bei dem jährlich in Wörrstadt durchgeführten Turnier werden nicht nur die Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Hier haben auch die jüngsten Judoka die Möglichkeit erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Es erfordert viel Mut sich allein gegen einen unbekannten

Judoka auf die Matte zu stellen. Dank der guten Vorbereitung durch Jürgen Mohr, konnten alle Wormser Judoka diese Aufgabe sehr gut lösen. Mit drei gewonnenen Kämpfen, konnten Nikita Siemens und Denis Pfeffer den Bezirksmeistertitel nach Worms holen. Die Kämpfer David Vo-

gel und Leo Pudwill erkämpften sich einen guten zweiten Platz. Die Kämpferinnen Naomi Hübner und Lea Weber standen zum ersten Mal bei einem Turnier auf der Matte und lösten ihre Aufgabe hervorragend. Das Ergebnis für beide war der jeweils verdiente dritte Platz.

Johannes Steuer (Mitte) passte quer zu Markus Gassem und dieser ließ dem Alzeyer Keeper zur 2:1-Führung der TGWler keine Abwehrchance. Foto: Klaus Diehl Im ersten Durchgang waren die Wormser klar spielbestimmend, wussten aber zahlreiche Einschussmöglichkeiten und mehrere Strafecken nicht zu nutzen. Da zeigte sich beim Torabschluss deutlich, dass noch etwas die Spielpraxis in der Halle fehlt. Alzey machte es etwas besser und konnte nach einem Konter mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur Pause konnten die Wormser nicht mehr ausgleichen. Der zweite Durchgang verlief besser, als es Christian Decker gelang, nach einem schönen

Zuspiel aus der Abwehr den längst überfälligen Ausgleichstreffer zum 1:1 zu erzielen. Nur wenig später konnte Markus Gassem nach Ablage von Johannes Steuer zur 2:1-Führung einschießen. Die Wormser übten weiter Druck aus und Sebastian Frenzel konnte auf 3:1 erhöhen. Als Christian Decker kurz vor Schluss gar zum 4:1 traf, wurde das Tor jedoch von den Schiris zu Unrecht nicht gegeben. Zeitgleich erhielt Sascha Anlar wegen Stockschlagens eine Zeitstrafe.

Die Alzeyer konnten die Überzahl jedoch nicht nutzen, um noch einmal heran zu kommen. Die TGWler waren mit ihrer Leistung im ersten Spiel zufrieden. Spielerisch lief es schon gut, an der Chancenverwertung und der Strafecken-Quote muss jedoch noch gearbeitet werden. Es spielten: Patrick Enzian, Florian Decker, Johannes Steuer, Pascal Krämer, Tobias Krafczyck, Sebastian Frenzel (1), Markus Gassem (1), Sascha Anlar, Janis Heyne, Christian Decker (1).

Die „Jungen Wilden“ des SV Horchheim sind seit drei Spieltagen ungeschlagen Verdienter 2:0-Erfolg über den Gast aus der Burgen-Gemeinde Altleiningen

Trainer Jürgen Mohr und die jüngsten Bezirksmeister und Platzierten des 1. Judoclub Worms

Große Ehrung für Helmut Ranze durch Olympischen Boxverband AIBA Als „Offizieller des Jahres“ zum zweiten Mal auf Weltebene ausgezeichnet Helmut Ranze, einst Trainer der TGW-Boxabteilung und danach auch viele Jahre Cheftrainer des DABV, war von der AIBA berufen, die Männer-Weltmeisterschaft in Almaty (Kasachstan) im vergangenen Oktober als Supervisor (Technischer Delegierter) und als Turnierverantwortlicher zu beaufsichtigen und zu leiten. Es war eine Meisterschaft mit 457 Kämpfern und insgesamt (Trainer, Betreuer, Kampfrichter, Offizielle) rund 1300 Teilnehmern. Zur Ermittlung der Weltmeister in den 10 olympischen Gewichtsklassen waren 447 Kämpfe erforderlich. Diese WM fand weltweit eine große Resonanz, doch leider nicht in Deutschland, trotz 2 Bronzemedaillen. Dafür aber Live-Übertragungen in über 50 Länder und Final-Besuch des kasachischen Staatspräsidenten. Dies verdeutlicht auch, dass Boxen in Kasachstan Sportart Nummer eins ist. Nach dem Finale fand im Rahmen des Abschlussban-

ketts die „Yearly Award Ceremony“ der AIBA statt, bei der Helmut Ranze, neben dem Boxer des Jahres, als Offizieller des Jahres durch den AIBA Präsidenten Dr. Ching-Kuo Wu aus dem Kreis von weltweit an die 100 Kandidaten zum zweiten Mal nach 2009 ausgezeichnet wurde. „Helmut Ranze hat als Supervisor nicht nur für die AIBA Weltmeisterschaft Almaty 2013, sondern auch vieler anderer AIBA-Veranstaltungen, zum wie-

derholten Mal seine herausragenden Management- und Organisationsfähigkeiten zum Tragen gebracht. Er machte einfach einen exzellenten Job. Er stellte sicher, dass dieses große Turnier so reibungslos verlaufen konnte. Wir alle können bestätigen, dass wir in den vergangenen zwei Wochen eine der besten, wenn nicht die beste Weltmeisterschaft in der AIBA Geschichte erleben durften. Das haben wir seinem unermüdlichen Einsatz zu verdanken. Er hat mit großem Einsatz und Geschick für diesen Erfolg gearbeitet und deshalb ist es selbstverständlich, dass er diese Auszeichnung mehr als verdient als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit der gesamten AIBA Familie für seine herausragende Arbeit nicht nur bei dieser Weltmeisterschaft, sondern auch für seine besonderen Leistungen als Vorsitzender der Technischen und Regelkommission der AIBA erhält.“ So wörtlich die Dankesrede des AIBA-Präsidenten.

V O N K L A U S D I E H L Seit der

blamablen 0:3-Heimniederlagel gegen den SVW Mainz hat die jungen SVH-Truppe wohl wieder der nötige Ehrgeiz gepackt. Dem 2:2 bei Wormatias U23 folgte ein 2:0-Sieg bei Hassia Bingen und mit dem gleichen Ergebnis wurde am letzten Samstag auch Altleiningen auf die Heimreise geschickt. Damit gelang auch die erfolgreiche Revanche für die unglückliche 0:1-Hinspielniederlage. In der obigen Szene kann Ronald Opoku nach einer Hereingabe von Andreas Buch aus kurzer Distanz (18.) den Ball nicht im Gästetor unterbringen, was sich drei Minuten später beinahe gerächt

hätte. Denn der Schiedsrichter hatte auf Elfmeter für die Gäste entschieden, als SVH-Keeper Sascha Ersch sich dem Gästespieler Reinhard Fischer entgegenwarf und den Ball auch in das Seitenaus lenken konnte. War es da gar ausgleichende Gerechtigkeit, dass der Gefoulte den Strafstoß gar über das Tor jagte? Nachdem Sascha Ersch in der 36. Minute gegen Dennis Spieß einen Rückstand vereiteln konnte, traf dafür Steven Junkert, der zuvor für den verletzten Patrick Adelfinger in das Spiel gekommen war, eine Minute vor der Pause zur SVHFührung. Jens Bork hatte dem Torschützen aufgelegt. Bereits sechs Minuten nach Wiederan-

pfiff köpfte Ronald Opoku nach Flanke von Andreas Buch zum 2:0-Endstand ein. Mit großem Einsatz und einem bestens haltenden Sascha Ersch verteidigten die „Jungen Wilden“ ihren letztlich verdienten Sieg, obwohl sie ab der 88. Minute mit einem Spieler weniger auf dem Kunstrasenplatz standen, nachdem Andreas Buch die Ampelkarte sah. Für den SV Horchheim spielten: Sascha Ersch, Erik Hübler, Jens Bork, Kevin Mink, Florian Lutz (91. Ronny Krause), Philipp Gramminger, Florian Schapfel, Patrick Adelfinger (24. Steven Junkert), Andreas Buch, Ronald Opoku (73. Daniel Sälzer).


FLOHMARKT

Betrag liegt bar bei Name

Betrag liegt als Scheck bei

Straße

Bekanntschaften

Stellenangebot Stellengesuche Verkäufe Suche Hobby Tiere Unterricht Auto

Mietangebote Mietgesuche Immobilien Garage Stellplatz Garten

Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber)

Datum

Unterschrift

Anzeige erscheinen

1x 2x 3x 4x

Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen

(nur mit Chiffre möglich)

PLZ/Ort

?

Wie oft soll Ihre

Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren Online-Seiten.

€ x Erscheinungstermine =€ + Chiffre 5,– € Gesamtbetrag = € Für interne Bearbeitung frei lassen:

5,– 10,–

Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie »Chiffre«, falls gewünscht.

Coupon ausschneiden und in Briefumschlag an den Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Postfach 1863, 67508 Worms oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.

MIETANGEBOTE

Whg. in Alsheim, ab sofort zvm., EG, 80 m², 3 ZKB, Ölversorgung, neu renov., Autostellpl. im Hof vorh., Miete 445,– EUR + NK 55,– EUR. Tel. (0 62 49) 80 36 90 od. (01 76) 61 74 54 35 Flörsheim-Dalsheim: renovierte, großzügige ELW (Wohnküche, Schlafzi., Bad) m. PKW-Stellpl., ab 1.12. für 400,– EUR Chiffre 6765 + NK 130,– EUR zvm. Leiselheim: 2 ZKB/Du., ELW, 46 m², Komfort u. EBK, sep. Eingang, in ruh. priv. EFH, zvm., solvente, ruh., saubere, w. Einzelp., NR, keine Tiere, Wochenendfahrer bevorz. Tel. (0 62 41) 7 86 86

MIETGESUCHE

Suche in Worms für 4 erwachsene Pers., alle berufst., 4 ZKB, sofort. Haus wäre Tel. (01 74) 3 87 79 61 auch gut.

IMMOBILIENGESUCHE

Suche Bauplatz in Worms-Zentrum od. Worms-West. Tel. (0 62 41) 20 79 02

STELL ENANGEBOTE

Suchen für unseren kl. Sohn, 5 J., geistig behindert, Std.-Betreuung in Worms. Bewerber müssen einen Pflegekurs absolviert haben, da mit Pflegekasse abgerechnet wird. Kurzbewerbung an Chiffre 5763

SUCHE

STELLENANGEBOTE Haben Sie Freude am Umgang mit netten Kunden? Wir suchen ab sofort mehrere sympathische, engagierte und freundliche

MITARBEITER/-INNEN

auch in leitender Funktion. Sie übernehmen eigenverantwortlich die Vermarktung und den Verkauf von Werbeanzeigen (Anzeigenverkauf). Wir bieten: professionelle Einarbeitung in einem erfahrenen Team! Auto und Führerschein der Klasse 3 oder B wären von Vorteil. Tel: (0 62 06) 90 900 30 Medienhaus Bürstadt, Büro: Schulstr. 18 68642 Bürstadt · Mobil: (01 52) 53 52 92 51 E-Mail: info@medienhaus-buerstadt.de

STELLENGESUCHE

Restaurantfachmann in ungekündigter Anstellung sucht neue Herausforderung. Langfristige Berufserfahrung. Raum WO. Zwischenzeugnis vorh. Rufe gerne zurück. Tel. (01 74) 3 19 29 61

SUCHE

lr36mi13

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.nibelungen-kurier.de

Blockflötenunterricht, Notenkunde für Anfänger (auch Behinderte). Tel. (0 62 41) 4 96 02 11 (AB)

Alle Restaurantangebote

MO bis SO GÜLTIG* Alternativen für SINGLES,

FAMILY, FRIENDS(4:2)

Der NEUE!

cf.47mi13

Einsame FrauenIFM 1,99€/Min. 0900 - 583 32 32 a.d.dt.Festnetz

Der Nibelungen Kurier

E-MAIL WEGWEISER

Gültig ab sofort bis Dezember

www.facebook.com/ nibelungenkurier

@

Private Anzeigen, Gruß- und Traueranzeigen, Anfragen, Konzertkarten/Tickets:  verlag@nibelungen-kurier.de Gewerbliche Anzeigen, Anfragen, Fragen zu Rechnungen:  anzeigen@nibelungen-kurier.de

Nichts dabei? Dann schreiben Sie an:

 verlag@nibelungen-kurier.de

oder rufen Sie uns an: (0 62 41) 95 78-0

NIBELUNGEN

©

awa33mi09

@

-Card 90 FÜR

Ohne EWR pro Stück

29,-

NUR

23,92

pro Stück

Prinz-Carl-Anlage 20, Worms

Tel. (0 62 41) 95 78-0 Mo. + Do. 8 bis 18 Uhr Di. + Mi. 8 bis 17 Uhr Fr. 8 bis 15 Uhr

So erreichen Sie uns: Telefon 06241 / 9578-0 www.nibelungen-kurier.de Telefax 06241 / 9578-78 info@nibelungen-kurier.de

Der Nibelungen Kurier präsentiert

WORMSER RUGBY-TURNIER

www.nibelungen-kurier.de

Ihre Ansprechpartner:

67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) Telefon (0 62 41) 95 78-0 • Telefax (0 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de • info@nibelungen-kurier.de

Anzeigen: Jennifer Albrecht, Tel. (0 62 41) 95 78-18 jennifer.albrecht@nibelungen-kurier.de Michaela Busam, Tel. (0 62 41) 95 78-22 busam@nibelungen-kurier.de Lisa Christmann, Tel. (0 62 41) 95 78-12 christmann@nibelungen-kurier.de Heiko Klingler, Tel. (0 62 41) 95 78-26 klingler@nibelungen-kurier.de Gabriele Krück, Tel. (0 62 41) 95 78-15 krueck@nibelungen-kurier.de Silke Sauer, Tel. (0 62 41) 95 78-20 sauer@nibelungen-kurier.de Susanne Schmidt, Tel. (0 62 41) 95 78-27 schmidt@nibelungen-kurier.de Jürgen Stephan, Tel. (0 62 41) 95 78-17 stephan@nibelungen-kurier.de Anja Ströhla, Tel. (0 62 41) 95 78-31 stroehla@nibelungen-kurier.de Silvia Vatter, Tel. (0 62 41) 95 78-19 vatter@nibelungen-kurier.de

lr31mi13

63.640 Exemplare Kombi-Preisliste Nr. 4/1.1.2013

Druck reiff zeitungsdruck GmbH, Offenburg Verteilung: Nibelungenland Vertriebsgesellschaft mbH Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms

Whirlpoolzimmer mit Massage Der Nibelungen Kurier ist Mitglied im BVDA

HAUS- U. HOTELBESUCHE! Hotline: (0 62 41) 97 04 11 Worms · Am Rhein 61 www.club61-worms.de

tt 20% Raba

KURIER

Verlag Nibelungen Kurier GmbH

Auflage

GEMÜTLICHES AMBIENTE

ard

Mit EWR-C

IMPRESSUM Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Lust auf Lust?

llen Den akteureblock m Schlemib g t‘s beim

2014

Redaktionelle Anfragen & Berichte:  redaktion@nibelungen-kurier.de

Fragen zur Zustellung (verspätet, unregelmäßig):  info@nibelungen-kurier.de

CLUB 61 Das Haus mit Herz

* Innerhalb der Öffnungszeiten

RESTAURANT- & 2:1 FREIZEITFÜHRER

Wellness-Massagen Einfühlsam, sinnlich, o.Zeitd. Telefon (0 62 41) 9 79 88 66

ALLE Restaurant- und Freizeitgutscheine 2:1

KAPITALMARKT

Qualifizierte Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Einzelunterricht, alle Fächer, bis 12. Schulj., auch Ferien. Tel. (0 62 41) 20 79 02 od. (01 75) 4 80 17 85

@ nk45mi13

Idee

Z UBE HÖR

So landet Ihre E-Mail schnell beim richtigen Ansprechpartner!

Tel. (0 62 41) 2 50 77

Die Geschenk -

WR o. Felgen, Hankook Icebear, W300 / 225 / 40 R 189 2V 265 / 35R1897V, 160,– EUR. Tel. (0 62 44) 78 67

Telefon (0 62 41) 20 46 57 Bl11sa11

Nachtfalke RUND UM DIE UHR

10 bis 20 Uhr montags bis freitags ohne Zeitdruck

Astra, rot, Bj. 94, TÜV 4/15, Bremsen neu, 8-fach bereift, VHB 490,– EUR zvk. Rufe zurück. Tel. (0 62 41) 7 43 07 AB

Liebevolle Verwöhn-Massage

Tel. (06 71) 92 89 36 80

Laufhaus Worms (01 51) 63 70 31 64

P R I VAT

OPE L

VERSCHIEDENES

Kaufe Pelze, komplette Haushalte, altes Kristallglas, Porzellan, alten Modeschmuck, alte Möbel, Antiquitäten. Garantiere seriöse Kaufabwicklung.

Eroscenter59

Tel. (01 52) 52 85 32 40

Verkaufe wg. Umzug meine nw EBK. Sie beinhaltet alle E-Geräte u. div. Unterschränke u. einen Hochschrank, Abholpreis: VHB 1.500,– EUR. Tel. (01 60) 96 24 04 14

AUTO

UNTERRICHT

KO N TA K TA N Z E I G E N

lr45mi12

Verkaufe 2 Eintrittskarten, Semino Rossi, für 21.11., 19.30 Uhr, SAP Arena, Reihe 7. Preis für beide Karten statt 150,– EUR nur 120,– EUR Tel. (01 71) 8 28 20 45

BUNDESVERBAND DEUTSCHER ANZEIGENBLÄTTER

AUFLAGEN KONTROLLE DER ANZEIGENBLÄTTER BVDA/BDZV

Die Auflage des Nibelungen Kurier ist durch einen Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BVDA und BDZV kontrolliert und bestätigt.

Redaktion: Robert Lehr, Gernot Kirch, Judith Oberle, Benjamin Kloos, Tel. (0 62 41) 95 78-25 E-Mail: redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung: Steffen Heumann Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

jo.47mi13

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Vorname

NIBELUNGEN

SEITE 23

Der Weg zu Ihrer privaten Kleinanzeige ab nur 5 Euro!

jo.46mi13

www.nibelungen-kurier.de

KURIER

MITTWOCH · 20. NOVEMBER 2013

23. November 2013 Teilnehmer: RC Worms, DJK Andernach, RU Marburg 14.00 Uhr | Eintritt frei! Rugby-Platz | Heinrich-Völker-Bad

RUGBY CLUB WORMS


47mi13 Nibelungen Kurier  

Mittwoch, 20. November 2013, 47. Woche

Advertisement