Page 1

Bis zu

Profi Service Werkstatt für alle Marken Autoglas-Service Autoverglasungen – Steinschlagreparaturen Klare Sicht. Klare Sache

V e r t r i e b s p a r t n e r

Prinz-Carl-Anlage 20 67547 Worms www.nibelungen-kurier.de

Telefon 06241 / 9578 -0 Telefax 06241 / 957878 info@nibelungen-kurier.de

a! für Sie d Wir sind

Hugo Holl Kfz-Service GmbH & Co. KG Mörstädter Straße 35 · 67550 Worms

reduziert!

Hugo Holl KFZ-Service GmbH & Co KG - Mörstädter Str. 35 - 67550 Worms-Abenheim

Tel. (0 62 42) 34 80 oder 12 43 · Fax (0 62 42) 91 51 58 HUGO HOLL

KFZ-Service GmbH & Co KG

Neumarkt 4 · 67547 Worms · Tel. 06241 28764 · www.pointofsports.de · info@pointofsports.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 10 – 12.30 h / 13.30 – 19 h und Sa.: 10 – 15 h

Mörstädter Strasse 35 67550 Worms-Abenheim lr34mi13

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Reifen-Service

Reifendienst Kfz-Werkstatt Alu-Felgen-Zubehör Unfallinstandsetzung

Warum immer zur Vertragswerkstatt ?!

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Inspektion fällig?

Fahrrad schlußss verkauf

WS.20mi12

29. Jahrgang

Mittwoch, 18. September 2013 38. Woche

Telefon: 06242 - 12 43 Telefax: 06242 - 91 51 58 www.auto-holl.de kfz-service.holl@t-online.de

„Endlich habe ich es gelernt“

... und täglich grüßt das

Geschenkideen aus Glas

Ausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ eröffnet / 7,5 Millionen Analphabeten

ERDMÄNNCHEN

Stück ab 4,95 EUR

Gerhart-Hauptmann-Straße 50 P vor dem Haus Hofeinfahrt Volksbank 67549 Worms-Leiselheim Fon (0 62 41) 26 69 11 Öffnungszeiten täglich 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr

Apotheke am Wasserturm

Alzeyer Str.60 - 67549 Worms (neben Aral-Tankstelle)

www.apowo.de

Tel: 06241 95 53 53

Für Ihre Gesundheit!

Parkplätze direkt vor der Apotheke

OSTHOFEN 5 ofenfrische 3 frische Schrippen Laugennur € –,99 brezeln nur € 1,19

Zahlungsbedingungen: Zahlbar sofort nach Erhalt der Rechnung rein netto. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Gerichtsstand u. Erfüllungsort ist Worms. Mörstädter Str. 35, 67550 Worms-Abenheim, Tel.: 06242 - 12 43, Fax: 06242 - 91 51 58

Steuer-Nr. 44/200/0172/8, Amtsgericht Mainz HRA 11417 Komplementär: Hugo Holl Verwaltungs GmbH, Amtsgericht Mainz HRB 12166, Geschäftsführer: Hugo Holl

Wir backen laufend frisch für Sie! Gerne nehmen wir Ihre Vorbestellungen, auch für Sonn- und Feiertage, telefonisch entgegen.

Achtung !!! Räder bzw. Radschrauben nach 100 Kilometer nachziehen.

Ausstellungseröffnung: (von rechts) OB Michael Kissel und Eva Bertz, Projektkoordinatorin Rheinhessen. Foto: Gernot Kirch blemen zu motivieren, aus ihrer Anonymität herauszufinden. Auch eingeweihten Personen aus dem Umfeld wird aufgezeigt, wie sie Menschen mit Lese- und Schreibschwächen unterstützen können.

Die „Dreisten Zwei“ kommen! Ralf Schmitz ist am 4. Oktober, Mirja Boes am 29. November in Worms zu erleben jede Menge Improvisation – denn auf die Frage, ob man durch so ein Kind eigentlich ruhiger und vernünftiger wird, gibt es für Mirja nur eine Antwort: „ICH DOCH NICHT!“ Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 25 Euro, an der Abendkasse 27 Euro. Die Karten für beide Events sind u. a. erhältlich beim Nibelungen Kurier, PrinzCarl-Anlage 20, in 67547 Worms sowie bei allen weiteren Tic ketRegional-Vorverkaufsstellen und unter www. das-wormser.de

Jetzt noch schneller für Sie in Worms ! Zur Eröffnung beider Brücken erhalten Sie

10% tt auf Sonderraba n* alle Haustüre

Wilhelm-Herz-Ring 7 68623 Lampertheim Tel. 06206 - 45 80 Fax 06206 - 26 64

www.peglow-fenster.de

* Außer bereits reduzierte Haustüren

Meisterbetrieb … kompetent, preiswert, schnell Notfall-Service · Tag & Nacht Gaustraße 9 · 67547 Worms · Tel. 0 62 41 / 97 71 71 www.glasermeister-wollentin.de

Foto: Boris Breuer

Bitte beachten Sie unsere heutigen Verlagsbeilagen. 2013

Spezi

al

rfest

uer Winze

Wonnega

er Kerb

Gimbsheim

mer Kerwe Bobenhei mer Kerb Gundhei nd feiert elungenla Das Nib

2013 196_2013 / 18. September

MAGAZIN

MAGAZIN

Energie, Bauen & Sanieren Husqvarna/akz-o · Foto:

Der heutigen Ausgabe liegen – in Teilen bzw. in der Gesamtauflage – folgende Prospekte bei:

Endspurt im Garsten Tipps für Gartenfreunde auf Seite 2

21./22. Sept. halle Kesselhaus/Turbinen

Wir bitten um freundliche Beachtung.

Der Garten im Herbst

NK

197_ 2013

conscious_pixelio

ber // 18. Septem

d ungenlanrt Das Nibel fe ie

NK

dem 4. Oktober, um 20 Uhr, im WORMSER Theater auch in der Nibelungenstadt zu sehen. Eintrittskarten kosten – je nach Kategorie – zwischen 20 und 29 Euro im Vorverkauf. Nach einer kleinen Vermehrungs-Auszeit ist die blonde Comedy-Queen Mirja wieder auf deutschen Bühnen unterwegs. Dort erzählt sie mit viel Lust und dem ihr eigenen Temperament von all den Dingen, die sie eigentlich niemals machen wollte – und sich doch immer öfter dabei erwischt. Angesabberte Kinder-Kekse essen? Ich doch nicht! Mit einem Bierbike plärrend durch die Stadt radeln? Niemals! Einen Streit mit dem Freund vom Zaun brechen, obwohl man weiß, d ass er recht hat? Auf gar keinen Fall! Zwei Stunden brüllendkomische Ehrlichkeit, Musik, StandupComedy und

Aral Station C. Huff Rheinstraße 47–49 · 67574 Osthofen Telefon (0 62 42) 5 02 87 77 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 5–23 Uhr · Sa. 6–23 Uhr · Sonn- u. Feiertage 7–23 Uhr

Worms

Regenwasser nutzen Moderne Behälter auf Seite 5

Gartenbaumschule Schwarz Einladung zum Herbstfest auf Seite 7/8

www.messe.ag

195_2013 / 18. September 2013

jb.02mi09

Markus Majowski war bereits im Ensemble der Nibelungen Festspiele und jetzt kommen mit Ralf Schmitz und Mirja Boes die anderen beiden Bewohner der berühmten Comedy-WG „Die dreisten Drei“ nach Worms. Auf drei erfolgreiche Soloprogramme könnte der preisgekrönte Comedian Ralf Schmitz in aller Ruhe zurückblicken. Aber das wäre nun wirklich kein Schmitz. Und deswegen geht es direkt mit Überschallgeschwindigkeit weiter. Mit seinem neuen und vierten Programm „Schmitzpiepe“ steht er bereits in den Startlöchern und lässt den Turbo schon einmal warm laufen. Denn ist er einmal losgelassen, gibt es kein Halten mehr. Und er kriegt sie alle, bis in die letzte Reihe. Mit „Schmitzpiepe“ istRalf Schmitz am Freitag,

Unser Monatsangebot bis Ende September 2013

Unser Angebot auf Dauer

Herbstlaub: 661995 original_R_by_angie

am Dienstagmittag in Worms im Foyer des städtischen Verwaltungsgebäudes im Adenauerring eröffnet und ist noch bis zum 27. September zu sehen. Sie zielt darauf ab, Menschen mit Grundbildungspro-

NK

Millionen Menschen können in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Dies hat 2011 eine Studie ergeben. In Reaktion auf diese Untersuchung haben sich der Bund und die

Länder auf die „Nationale Strategie für Alphabetisierung in Deutschland“ verständigt. Die Initiative trägt den Titel: „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“. Die zur Kampagne gehörende Ausstellung wurde

WS.36mi13

Vo n G e r n o t K i rc h Rund 7,5

Foto Kind auf Schaukel:

Bankverbindungen: Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Kto.-Nr. 7 192 264, BLZ 553 500 10 Volksbank Worms-Wonnegau eG, Kto.-Nr. 40089004, BLZ 553 900 00


S eite 2

L okal - N achrichten

@

Termine

Landeskirchliche Gemeinschaft

Weitere Bilder in der Online-Galerie

LLL-Stillgruppe Dittelsheim-Heßloch

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Am Freitag, dem 20. September, um 14 Uhr, kommt Jean Frank, Amtsgerichtdirektor i.R. zum Treffen der Frauenselbsthilfe nach Krebs, in die Brucknerstraße 3, in das Gerd-Lauber-Haus. „Erben und Vererben“ wird sein Thema sein. Nähere Infos bei Ingeborg Zielke unter Telefon 06241/ 76563 oder ingezielke@web.de

Landschaft schmeckt

Regional, saisonal und ökologisch erzeugte Nahrung sollte im Idealfall auf unseren Tellern landen. Beim Einkauf entscheidet jeder, welche Art der Bewirtschaftung er unterstützt. Im Biohof Morgentau in Kleinniedesheim (Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau) erfahren Interessierte am Samstag, dem 21. September, aus erster Hand, wie diese gesunden und schmackhaften Lebensmittel erzeugt werden. Anmeldung beim Naturschutzbund NABU unter Telefon 06241/ 970597 erforderlich. Bitte Anrufbeantworter besprechen und Rückrufnummer hinterlassen. Treffpunkt ist um 10 Uhr in Kleinniedesheim, Wormser Straße 1 gegenüber dem Schloss.

Seniorenclub 1975 Worms-Horchheim

Der Seniorenclub 1975 WormsHorchhheim lädt seine Mitglieder am Montag, dem 23. September, zum gemeinsamen Bitzlernachmittag im Anna-GüntherSaal in Horchheim ein; Beginn ist 14 Uhr. Der Seniorenclub hofft auf eine rege Beteiligung.

Wagner-Jahr im Nibelungenmuseum geht weiter Nibelungenmuseum zeigt Wagner-Stummfilm von 1913 am 19. Oktober im LincolnTheater

Donnerstag, 19. September, 9.30 Uhr, Bibelkreis, 16.30 Uhr, Teenkreis (6–13 Jahre); Samstag, 21. September, 14.30 Uhr Ökum. Seniorennachmittag; Sonntag, 22. September, 18 Uhr Gottesdienst. Alle Veranstaltungen finden statt im Gemeindezentrum, Rhenaniastraße 50, Rheindürkheim.

Am Freitag, dem 20. September, findet von 15 bis 16.30 Uhr, das nächste Treffen der offenen „La Leche“-Liga-Stillgruppe im ev. Gemeindehaus Dittelsheim-Heßloch, Hauptstraße 7 statt. Thema dieses Nachmittages ist „Aller (Still-) Anfang ist schwer“. Information und Stillberatung unter Telefon 06733/5649900 und unter www.lalecheliga.de

Mittwoch · 18. September 2013

Virtuos und gefühlvoll Weit mehr als ein Lückenfüller für das verschobene Konzert von „Ede Jansons Moon Machine“ war zum Saisonauftakt der „Wormser BlueNites“ der Auftritt des „Thomas Siffling Trios“ am Montagabend im oberen Foyer des WORMSER Theaters. Von September bis April präsentiert die hiesige „Jazzinitiative BlueNite e.V.“ immer am 3. Montag des Monats in Kooperation mit der städtischen Kultur- und Veranstaltungs GmbH (KVG) hochkarätige Jazzprojekte. Als 1. Vorsitzender der Initiative durfte sich Volker Wengert über die große Resonanz freuen, auf die der Mannheimer Komponist, Produzent und Konzertveranstalter Siffling in der Nibelungenstadt stieß. So wie die ganze „hochklassige“ Veranstaltungsreihe werde auch dieser Abend „spannend und abwechslungsreich“, versprach Wengert – zumal das Trio zum ersten Male seit langem wieder in der Besetzung auftrete, in der auch die aktuelle CD „Personal Relations“ eingespielt worden sei. Dabei setzt Siffling auf seine ganz spezielle Mischung aus akustischem und elektronischen Jazz, bei dem sein virtuoses, gefühlvolles Trompetenspiel durch digitale Effekte ein ganz individuelles Timbre erhält. Mit „Yakou Tribe“ aus Berlin und ihrem Modern Jazz wird die Reihe am Montag, dem 21. Oktober, um 20 Uhr, fortgesetzt. Wer nicht solange warten möchte, dem sei die „BlueNite Jazz Session“ empfohlen, bei der am 2. Donnerstag des Monats ab 20 Uhr Wormser Jazzmusiker in wechselnden Besetzungen im „Café Ohne Gleichen“ bei freiem Eintritt Standards zu Besten geben. Weitere Infos unter www.bluenite.de sowie Text/Foto: Robert Lehr www.facebook.com/BlueNiteEv

2. Frauenkleiderbasar „Charmant & Schön“

Am Samstag, dem 28. September, findet von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle Ibersheim, Killenfeldstraße 25, in Ibersheim ein Kleiderbasar für Frauen statt. Veranstaltet wird dieser vom „Charmant & Schön“ Basarteam. Verkauft werden können gut erhaltene Herbst- und Winterbekleidung für Damen in den Größen 32-52, Accessoires und Schmuck, Umstandsmode, Taschen, Abendkleider, Wäsche sowie auch Tupperware. 12 Prozent des Verkaufserlöses behält das Basarteam für einen caritativen Zweck ein. Angeboten wird auch ein großes Kuchenbuffet mit Brezeln, Snacks und Alkoholfreien Getränken. Eine persönliche Verkaufsnummer mit Liste erhält man unter Telefon 0179/1527107 oder unter www.cus-kleiderbasar.de und per E-Mail unter info@cus-kleiderbasar.de

Spannende Fortsetzung des Wagner-Jahrs: Nachdem das Nibelungenmuseum bereits Lesungen zu Richard Wagner veranstaltete und eine Medienpräsentation eröffnete, ergänzt ein Stummfilm von 1913 dessen vielfältige Aktionen im Wagner-Jahr. Das filmische Schmuckstück wurde Anfang dieses Jahres im Auftrag der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung rekonstruiert und war in seiner neuen Form erst wenige Male zu sehen. In Worms zeigt das Nibelungenmuseum die Stummfilm-Biografie am Samstag, dem 19. Oktober im LincolnTheater. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einer Einführung in den Film und kostet fünf Euro Eintritt. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Mit der Kasino- und Musikgesellschaft setzt eine weitere Wormser Kultureinrichtung seine Veranstaltungen anlässlich Wagners 200. Geburtstag fort: Am heutigen 18. September ab 19.30 Uhr präsentiert die Gesellschaft in der Kinowelt Worms die Musikdokumentation „Wagner & Me“ und lädt am 18. Oktober zu einem besonderen Abend mit Wagner-Experte Prof. Dr. Peter Steinacker und Mezzosopranistin Julia Oesch ein. Karten kosten 15 Euro und sind erhältlich bei der Kunsthandlung Steuer. Anlässlich Richard Wagners 100. Geburtstag drehte Oskar

Messter, einer der legendärsten Filmproduzenten, 1913 die erste Biographie des Komponisten. Anfang dieses Jahres wurde „Richard Wagner – Eine Film-Biografie“ im Auftrag der FriedrichWilhelm-Murnau-Stiftung rekonstruiert. Zum ersten Mal zeigte das Festspielhaus Baden-Baden am 22. Mai, dem 200. Geburtstag Wagners, die überarbeitete Fassung des Stummfilms von Carl Froelich.

Das filmische Schmuckstück führt die Zuschauer in üppiger historischer Ausstattung durch bewegende Stationen in Wagners Leben: Kindheit, Ehe mit Schauspielerin Minna Planer, erste berufliche Erfolge und Misserfolge sowie schließlich die Freundschaft zu König Ludwig II. von Bayern, in dem er seinen wichtigsten Förderer fand. Karten für den Stummfilm gibt es nur an der Abendkasse des LincolnTheaters (Obermarkt 10, 67547 Worms) und kosten fünf Euro.

Traditionen und Anekdoten verbinden

Backfischfest-Ausstellung im Andreasstift: Sonderpräsentation noch bis 17. November geöffnet / Öffentliche Führung am 22. September Das Backfischfest ist vorbei. Aber für alle, denen der Abschied schwergefallen ist, gibt es gute Neuigkeiten: Noch bis zum 17. November können Interessierte die Sonderpräsentation zum 80. Jubiläum des Volksfestes im Museum der Stadt Worms im Andreasstift besuchen.

Ausstellung verbindet Traditionen & Anekdoten Kaum zu glauben, aber wahr: Alles begann mit einem feuchtfröhlichen Abend, an dem der damalige Wormser Verkehrsdirektor Konrad Fischer – in Worms als „Kunrädsche“ bekannt – den Fischerwäädern seine Idee vom Backfischfest verkaufen wollte. Die Fischerwääder bissen an: Das 1933 erstmals stattfindende Ereignis entwickelte sich bald zu einem festen Be-

standteil der Wormser Festkultur und zum größten Wein- und Volksfest am Rhein überhaupt. Seine Traditionen wie das Fischerstechen, der Gesellentanz, der Festumzug und die „Backfische“ (im doppelten Sinn) reichen bis in die Frühe Neuzeit bzw. das Mittelalter zurück. Aber das Backfischfest ist auch noch mehr: es dürfte kaum einen Wormser geben, der nicht aus seinem eigenen Leben Geschichten und Anekdoten rund um die Veranstaltung zu erzählen hätte. Auch von solchen handelt die Ausstellung, wie Beigeordneter Hans-Joachim Kosubek erläutert: „Als stadthistorisches Museum gehört es zu unseren Aufgaben auch solche Themen aufzugreifen. Denn das Backfischfest berührt die Wormser seit acht Jahr-

zehnten. Deshalb haben wir gerne anlässlich des Jubiläums eine Ausstellung auf die Beine gestellt, die sowohl persönliche Anekdoten und Geschichten zeigt als auch die Traditionen historisch aufbereitet.“ Wie gut die Idee bei den Wormsern ankommt, zeigte das große Familienfest zur Eröffnung am 18. August: Allein an diesem Tag strömten rund 700 Besucher in das Andreasstift.

80 Jahre Backfischfest: damals und heute Die Sonderausstellung „Ahoi! 80 Jahre Wormser Backfischfest“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift präsentiert eine unterhaltsame und informative Zeitreise durch 80 Jahre Festkultur von 1933 bis 2013. Das Spektrum der ausgestellten Expona-

te reicht von Teilen historischer Fahrgeschäfte bis hin zu Plakaten, Fotos, Ansichtskarten und Souvenirs rund um die Wormser Festattraktionen. Alte Filmausschnitte aus den Archiven vermitteln einen Einblick, wie das Backfischfest früher gefeiert wurde. Die Ausstellung „80 Jahre Backfischfest“ wird ermöglicht durch die Unterstützung der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der Volksbank Alzey-Worms eG, der Stiftung RWE für Worms sowie der Kultur und Veranstaltungs GmbH. Das Backfischfest selbst wurde 2013 präsentiert von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Daneben unterstützen die EWR AG, Volksbank Alzey-Worms eG und die Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG das beliebte Volksfest.

Die Ausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift kann noch bis 17. November zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums besucht werden: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Jugendliche, Studenten und Schwerbehinderte. Die Familienkarte kostet 7,50 Euro. Für Gruppen gibt es weitere spezielle Tarife. Öf fent liche Fü hr ungen: 22. September, 15 Uhr, 20. Oktober, 15 Uhr, 17. November, 15 Uhr. Individuelle Führungen kann man auch unter museumsvermittlung@worms.de buchen oder über Telefon 06241/853-4120 (Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr). Weitere Informationen unter www.backfischfest.de

DIE MITTE


„Rund ums Kind“

SHOWCOOKING

Nach dem gelungenen Einstand im letzten Jahr organisiert der GV „Liedertafel“ auch in diesem Jahr am Sonntag, dem 29. September, um 19 Uhr, ein Bouleturnier für Hobbymannschaften mit je drei Spielern. Eingeladen sind alle Ortsvereine, Parteien oder Freundeskreise aus Pfiffligheim und Umgebung, die etwas Sport mit viel Spaß verbinden wollen. Selbstverständ-

anspruch auf mehr 67547 Worms

Telefon: 06241/23778 Montag - Freitag von 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Samstag von 07:30 Uhr - 13:00 Uhr

 PCs, Notebooks, Server, Netzwerk Friedrich-Ebert-Str. 34 67549 Worms Mo. – Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–14 Uhr

06241 54437

lich wären viele Zuschauer das Salz in der Veranstaltungssuppe. Die Schirmherrschaft hat wieder Ortsvorsteher Theodor Cronewitz übernommen. Er wird auch den Siegerpokal überreichen. Die Mannschaften können eigene Spielkugeln mitbringen oder die des Veranstalters benutzen. Austragungsort ist wieder der Bouleplatz auf dem Ge-

lände des TV Pfiffligheim in der Wehrgasse. Die Liedertafel dankt der Tennisabteilung Grün-Weiss im TV Pfiffligheim für die Unterstützung. Für Organisation, Essen und Getränke sorgt die Liedertafel selbst. Anmeldungen bitte bis zum 27. September an Reinhold Reinhardt unter Telefon 06241/78498 oder per E-Mail: vorsitzender@ liedertafel-pfiffligheim.de

satware.com

HAUS & GRUND WORMS lädt ein:

Informationsabend

Donnerstag, 26. September 2013, um 19.30 Uhr Geschäftsstelle Worms, Korngasse 2, 67547 Worms

Thema:

„Die neue Heizkostenverordnung“ – einfach und richtig erstellt – Referent: Herr Ulrich Schütz Heiz- u. Hausnebenkostenservice Schütz, Klein-Winternheim

Kleiner Piet, was nun?

Anmeldungen und nähere Infos über die Geschäftsstelle unter der Telefonnr. (0 62 41) 41 35 91 oder info@hug-worms.de

„Eine meerchenhafte Vertüddelung“ am 25. September um 15.30 Uhr im Wormser LincolnTheater

0,7 MM NUTZSCHICHT

Tolle

Landmetzgerei Kratz Friedrich-Ebert-Str. 18 · 67574 Osthofen Tel. (0 62 42) 7915 · Fax (0 62 42) 6 09 28

cf.38mi13

Eröffnungsangebote

Verschiedene Designs zur Auswahl sofort zum Mitnehmen

Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 6.30–18 Uhr · Sa.: 6.30–13 Uhr

25 Jahre Wohngarantie!

Unsere Angebote: Do. 19.9. – Mi. 25.9.2013 *

(0 62 41) 8 55 84 42 Auf dem Sand 26 · 67547 Worms

grobe Bratwurst

cf.37mi13

www.myclickvinyl.de

herzhaft

je 100 g € Bei „Kleiner Piet, was nun?“ handelt sich um eine Aufführung in Kooperation mit dem Figurentheater MAROTTE, Karlsruhe, sowie dem Verein Kinder- und Jugendtheaterveranstalter Bayern e.V.  Foto: Agentur

zwischen Osthofen & Westhofen Osthofener Landstr. 8 · Westhofen Tel. (0 62 44) 6 79

seit über 30 Jahren:

Am »Wahl«-Sonntagmittag und -abend sowie Montag abend ab 17 Uhr

10er-Tag

10 verschiedene unschlagbar gute Schnitzel mit Beilagen für Bl38mi13

je 10,–EUR

Am Mittwoch, dem 25. September, um 15.30 Uhr, zeigt das Ensemble „Theatergeist“ aus Berlin im Wormser LincolnTheater im Rahmen der 17. Wormser Kindertheaterwoche „Kleiner Piet, was nun?“. Dabei handelt es sich um „Eine meerchenhafte Vertüddelung“ nach dem Kinderbuch von Miriam Koch, „Keentied – oder die Reise ins Glück“ (Gerstenberg Verlag, 2010). Geeignet ist das Stück für Kinder ab vier Jahren.

Von der Quelle zur Mündung IG Pfrimm lädt am 29. September ab 9.48 Uhr zu Ausflug nach Harxheim ein

Pfeddersheim (9.53 Uhr) nach Monsheim und von dort mit der Zellertalbahn nach Albisheim. Hier beginnt nach einem Begrüßungstrunk die Wanderung (3,5 km). Sie führt am Fluss entlang nach Harxheim, wo zur Mittagszeit eingekehrt werden soll. Danach geht es mit der Zellertalbahn und der DB wieder zurück nach Worms (Ankunft 16.10 Uhr). Der Teilnehmerpreis für Fahrt und Umtrunk beträgt 7 Euro. Wer Lust hat, mit netten Leuten einen kleinen Ausflug zu machen, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen werden erbeten bis zum 20. September bei Horst Dreier, 67549 Worms, Juttastraße 20 (Telefon 06241/970055, E-Mail: horst. dreier@gmx.de). Die IG Pfrimm freut sich über jeden Gast.

beste Weg zum Ziel der Umweg. Und wer zu spät kommt, den belohnt das Leben. Ein „Roadmovie“ zwischen Ostseestrand und hohem Norden, erzählt mit Fensterkitt und Windstärke 12. Eintrittskarten kosten 4 Euro im Vor verkauf ( Tageskasse 5 Euro) und sind erhältlich u. a. beim Nibelungen Kurier, PrinzCarl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und unter www.das-wormser.de

beste Qualität – auch geräuchert

je 100 g €

Der nächste Treff des „seniorentreff-eisbachtal-2012“ findet am Mittwoch, dem 18. September, mit einer gemütlichen Plauderrunde im Anna-Günther-Saal Horchheim um 15 Uhr statt.

auch paniert

je 100 g €

* Nur solange Vorrat reicht – Irrtum vorbehalten

0,99

Unser Speiseplan: 23.9.–27.9. · ab 11.30 Uhr

Mo. Wellfleisch, Kartoffelbrei und Sauerkraut

€ 4,80

Mi. Rahmschnitzel, Kroketten, Bohnensalat

€ 5,50

Fr.

€ 4,50

Di.

Schlemmergulasch, Nudeln, Salat

€ 5,00

Do. Putensteak „Caprese“ mit Reis und Gemüse

€ 5,50

Lasagne Bolognese, Salat

Info: Essen Sie nicht irgendwas!

Bei uns im Verkauf: Schweinefleisch aus artgerechter Haltung und bäuerlicher Aufzucht auf Stroheinstreu. Testsieger Ökotest 11/2011

Kundendienst

Ihr für Waschmaschinen Geschirrspüler

„seniorentreff-eisbachtal-2012“

1,09

Putenschnitzel

Trockner Kühlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme · www.elektrohaber.com Worms · Alzeyer Str. 27 · Annahme Hartmanns Zeitreise · (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen · Maudacher Str. 247 · (06 21) 55 70 45

SH01sa09

Neuer SUTTER-Werksverkauf Worms, Am Aulweg 1, Ecke Klosterstraße Tel (0 62 41) 9 79 45 83, Mo.–Sa., 8–20 Uhr

W E R K S V E R K A U F Angebote der Woche, 16.–21.9.13 Unsere Dauerbrenner – alles aus unseren Schnäppchentheken!!!

1a Ware mit kleinen Schönheitsfehlern, z.B. Curry-Snacker Bratwurst oder Bockwurst, Knacker, Wiener Würstchen, Fleischwurst, Mini-Fleischkäse fein und grob, Puten-Fleischkäse, HähnchenPutenhauchschnitt, Champignon-, Paprikapastete, Mortadella, Frühstücksfleisch, Schinkenwürfel, Metzgerschinken mit Schwarte u.v.m. Gekochter Schinken, geschnitten

je kg € 3,– 1 kg € 4,–

Rinderbraten Hals & Hochrippe Rindergulasch Zigeunerbraten vom mageren Schweinebauch Winzergeschnetzeltes vom Schwein - küchenfertig Fleischwurst Aufschnitt gemischt Rinderbockwürstchen Münchner Weißwürstchen BAD KREUZNACH Bosenheimer Straße 213 Tel. (06 71) 4 83 53 02 81 Mo.–Sa. 8 – 20 Uhr

WÖRRSTADT Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. (0 67 32) 9 33 67 51 Mo. – Fr. 9-18 u. Sa. 8–13 Uhr

Wurst und Fleisch … natürlich von Ihrem Großmetzger 1 kg 1 kg 1 kg 1 kg 100 g 100 g 100 g 100 g

€ € € € € € € €

6,98 6,98 4,98 4,98 –,48 –,68 –,58 –,58

INGELHEIM Konrad-Adenauer-Straße 14 Tel. (0 61 32) 7 19 68 66 Mo.–Sa. 8–20.00 Uhr

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

jo38mi13

Die IG Pfrimm hat sich zur Aufgabe gemacht, die Pfrimm in einen naturnahen Zustand zu bringen. Dabei sind bis jetzt einige Maßnahmen zu besichtigen: Im gesamten Zellertal hat der Wasserlauf einen schönen Spazierweg bekommen. Bei der letzten Wanderung stand der Abschnitt bei Mölsheim auf dem Programm und hat die Wanderer damals begeistert. Die IG Pfrimm hat den Fluss von der Quelle zur Mündung „abgewandert“, wenn nun noch das letzte Teilstück hinzukommt. Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Interessengemeinschaft lädt sie dazu ein, diesen fehlenden Flussabschnitt zu erwandern. Am Sonntag, dem 29. September, geht es mit der Bahn von Worms (9.48 Uhr) bzw.

Heute ist der Tag des großen Abf lugs. Alle machen sich zusammen auf die Reise. Nur Piet nicht. Piet kommt zu spät, denn Piet hat sich vertüddelt. „So’n Schiet, Piet!“, kreischen die Möwen. „Jetzt bist Du ganz allein.“ „Ihr werdet schon seh’n!“, ruft Piet und macht sich auf den Weg in das größte Abenteuer seines Lebens. Bis er sich wieder vertüddelt. Denn Vertüddeln ist für Piet die nun mal schönste Sache auf der Welt ... Manchmal ist der

0,79

Delikateßleberwurst

TE SE CH RV NO IC E

(Gewerbegebiet an der B9 – gegenüber Rofu Kinderland)

lr37sa13

Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft

GV „Liedertafel“ Worms-Pfiffligheim lädt Hobbymannschaften am 29. September um 10 Uhr zum TV Pfiffligheim ein

frisörteam melanie geffert

Gilt nur für „Großes Erlebnisbuffet“ bis Ende Oktober

www.asia-khan-buerstadt.de

GUTSCHEIN

Lampertheimer Straße 21, 68642 Bürstadt Tel. 0 62 06 - 951 89 88

ab 4 Personen-Gruppe 10,- € auf Ihre rechnung

MONGOLISCH ASIATISCHE SPEZIALITÄTEN

2. Pfiffligheimer Bouleturnier

Wir beraten Sie gerne!!!

 Parken im Hof

einen entspannten Einkauf. Es gibt heiße Waffeln sowie eine große Kuchen- und Tortenauswahl, gerne auch zum Mitnehmen. Tischreservierungen sind möglich unter der Telefonnummer des Kindergartens, 06241/75677, oder direkt im Kindergarten.

UNTEr NEUEr LEITUNG

✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂

Die Katholische Kindertagesstätte Maria Himmelskron in Worms-Hochheim veranstaltet am Sonntag, dem 29. September, von 14 bis 16 Uhr im katholischen Pfarr- und Jugendheim, Celtesstraße 6, Worms-Hochheim einen Flohmarkt „Rund ums Kind“. Ein Maltisch für die Kinder ermöglicht den Eltern

natürlich schön dauerhaft

 Virenbeseitigung  Reparaturen  Datensicherung  Fernwartung  Vor-Ort-Service

✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂

Basar in Maria Himmelskron in Worms-Hochheim am 29. September von 14 bis 16 Uhr

Der Traum jeder Frau

Seite 3

✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂

WIMPERN EXTENSIONS

Am Lutherplatz 10

Lok al-N achrich t en

✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂

Mittwoch · 18. Septe m ber 2013


Seite 4

Termine

Fledermausfest

Dieses Jahr findet das Fledermausfest des NABU in Zusammenarbeit mit dem kath. Kindergarten in Herrnsheim statt. Margarete Daumann und Maren Kempfert werden am Samstag, dem 21. September, die Kinder bei Spiel und Spaß über Fledermäuse informieren. Wer weiß, vielleicht wird der Abend noch mit einem Rundgang durch den Schlosspark abgerundet. Treffpunkt ist zwischen 18 und 21 Uhr im kath. Kindergarten, Schulgasse 3, Herrnsheim. Nähere Infos bei Margarete Daumann, Telefon 06241/56509.

Lok al-N achrich t en

Ehrenamt und Familie im Fokus

Herbsttänze

Eingeladen am Samstag, dem 28. September, von 15 bis 18 Uhr sind interessierte Frauen, die rituelle und meditative Kreistänze tanzen und ihre weibliche Kraft, Wurzeln und Freude im Tanz erleben möchten. Bei gutem Wetter wird im Garten getanzt. Tanzerfahrung ist nicht notwendig. Am 28. September, von 10 bis 12 Uhr, erährt man telefonisch den Ort. Die Kosten betragen 15 Euro. Anmeldung bei Marion Ramb-Uderstadt, Telefon 06241/ 307774 oder ramb.uderstadt@gmail.com

Bundestagskandidat Marcus Held und der noch amtierende Abgeordnete Klaus Hagemann (beide SPD) warben am Samstag um Stimmen für die Sozialdemokraten und feierten ein fröhliches Fest. Foto: Gernot Kirch Von Gernot Kirch Von 9 bis 19

Uhr gehörte der Wormser Ludwigsplatz im Herzen der Nibelungenstadt ganz den Vertretern von Vereinen und Organisationen. SPD-Bundestagskandidat Marcus Held hatte zu dem Fest für die ganze Familie eingeladen, um das ehrenamtliche Engagement in seiner ganzen Breite den Bürgern näherzubringen. Absicht war es natürlich, dass bei den Besuchern das Interesse für einen bestimmten Club, eine Sportart oder eine künstlerische bzw. sozi-

Zu einem „Herbst-Kaffee-Nachmittag“ im Mehrgenerationenhaus Neuhausen, Heinrich-von-GagernStraße 45, am Donnerstag, dem 26. September, von 14 bis 16.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen zu netten Gesprächen und guter Unterhaltung in einer geselligen Runde. Es gibt leckeren, selbstgebackenem Kuchen. Infos unter Telefon 06241/3694455.

ale Betätigung geweckt wird. Die Palette war daher bewusst breit gestreut. Auf der großen Bühne wechselten sich die einzelnen Gruppen in rascher Folge von jeweils 15 oder 30 Minuten ab. Zu sehen waren etwa Judoka, die Hundestaffel des DRK, Tanzformationen, Brauchtumspflege, Fahrrad-Akrobatik oder die Cheerleader des American Football Clubs aus Bürstadt. Nicht fehlen durfte die musikalische Unterhaltung sowie Essen und Trinken. Auch der Spaßfaktor für Kinder stimmte bei der Goldwä-

sche oder den Water-Balls. Den ganzen Tag über war der Ludwigsplatz gut besucht und immer wieder blieben Leute beim Einkaufsbummel stehen und schauten sich die eine oder andere Vorführung an. Reißenden Absatz fanden die kleinen Snacks. In Wahlkampfzeiten diente die Veranstaltung Marcus Held natürlich auch dazu, um sich bei den Bürgern bekannt zu machen. Daher kam bei allem Vergnügen das politische Gespräch mit Passanten auf Ludwigsplatz nicht zu kurz.

DRK freut sich über 1.207 Euro Der dm – Drogerie-Markt spendete Waren zugunsten der DRK-Herberge für Nichtsesshafte in der Wormser Klosterstraße V o n G e r n o t K i rc h Es ist ein

Herbst-Kaffee-Nachmittag

Stück liebenswerte Tradition, über die sich die Herberge für Nichtsesshafte des DRK freut. Gemeint ist die jährliche Warenspende des dm – Drogeriemarktes in der Klosterstraße.

Am Montag war es wieder soweit und die Mitarbeiterinnen übergaben an Herbergsvater Kenneth Gotha die Produkte in einem Gesamtwert von 1.207 Euro. „Wir wissen, das diese Produkte in der Herberge dringend be-

nötigt werden und spenden deshalb regelmäßig. Es ist ein schönes Gefühl, Sinnvolles zu tun und das nicht nur einmalig!“, sagte die stellvertretende Filialleiterin Renate Fischer für das gesamte Team.

Wer Kinder hat, weiß: es gibt eine Vielzahl von für Kinder typischen Erkrankungen und Kindernotfällen. Dann wenden sich die Kinder im vollen Vertrauen auf Hilfe an die Erwachsenen in ihrer Nähe. Manchem gestandenen Menschen wird in dieser Notsituation erst deutlich, dass er leider gar nicht weiß, wie er helfen kann. Dabei ist die Erste Hilfe ein „Handwerk“ mit einigen präzisen Regeln, das jeder Mensch mit Hilfsbereitschaft erlernen kann. Daher baut der Kurs „Erste Hilfe am Kind“ auf den allgemeinen Kenntnissen der Hilfeleistung auf, vor allem die Erhaltung der Vitalfunktionen wie Atmung und Kreislauf. Insektenstiche, Bauchschmerzen, Fieber, Vergiftungen, Schnittverletzungen, Knochenbrüche, Verrenkungen und Verstauchungen oder auch die Beule

Die Mitarbeiterinnen des dm Drogerie-Marktes in der Klosterstraße übergaben am Montag trotz strömenden Regens Waren in Höhe von 1.207 Euro an Herbergsvater Kenneth Gotha. Foto: Gernot Kirch

MARCUS HELD Handlungsstark und Bürgernah!

Ihr Bundestagskandidat

Langjährige Freundschaft: : G A T N Kurt Beck (Ministerpräsident N E JETZT AM SO M von Rheinland-Pfalz a. D.) und IM D-ST L E H T IS E Bundestagskandidat Marcus Held. M ERSTSTIM

am Kopf: das alles sind alltägliche Unfälle und Erkrankungen von Kindern, meist im häuslichen Umfeld, wo die Erwachsenen erst mal auf sich alleine gestellt sind, bis Hilfe eintrifft. Die Fragen aus dem Kreis der Teilnehmenden, oft ja aus der Praxis im Alltag mit Kindern, werden natürlich erörtert. Zur Vorbeugung von Erkrankungen und Unfällen wird auch über den Impfpass informiert und besondere Gefahrenquellen für Kinder werden aufgezeigt. Der Kurs findet am Samstag, dem 5. Oktober, von 8 bis 16.30 Uhr, im DRK Bereich Bildung, Prinz-Carl-Anlage 36 in Worms statt, und kostet für Einzelpersonen 36 Euro, für Paare 48 Euro. Für Fragen und Anmeldung steht Susanne Tissarek in der Zeit von Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr unter Telefon 06241/26035 oder E-Mail bildung@drk-worms.de bereit.

Große Ausstellung „Künstler sehen SchUM” Werke von Herz, Krier und Spitzer in Synagoge und Raschi-Haus sind ab dem 24. September zu sehen Gemeinsam mit den jüdischen Gemeinden und den Städten Speyer, Worms und Mainz hat das Land Rheinland-Pfalz das einzigartige jüdische Erbe der SchUM-Gemeinden im Sommer 2012 als UNESCO-Welterbe vorgeschlagen. In diesem Zusammenhang wurde eine Ausstellung für die Vertretung des Landes in Berlin konzipiert, die das Thema aus künstlerischer Perspektive bearbeitet. Ergänzt mit Informationen zur Kulturgeschichte der SchUMÜberlieferung hatte die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz diese Ausstellung im Mainzer Landtag und im Speyrer Historischen Museum der Pfalz gezeigt.

Eröffnung am Dienstag

Kinderkleider-/Spielzeugbasar Hochheim

Am Sonntag, dem 29. September, findet in der Alten Schule Hochheim, Binger Straße 63, von 13 bis 15 Uhr der Herbst-/Winterbasar des ev. Kindergartens Hochheim statt. Wie gewohnt wird alles rund ums Kind sowie selbstgebackener Kuchen und Kaffee angeboten. Der Erlös des Basares kommt dem Förderverein Ev. Kindergarten Hochheim e.V. zugute.

„Erste Hilfe am Kind“

Sportvereine, Künstler, Tanzschulen und Jugendgruppen bevölkerten am Samstag DRK-Kurs am 3. Oktober von 8 bis 16.30 Uhr auf Einladung von Marcus Held den Wormser Ludwigsplatz im DRK-Bereich Bildung in der Prinz-Carl-Anlage

Flohmarkt am Badesee

Am Samstag, dem 21. September, von 9 bis 15 Uhr findet der Flohmarkt des Heimatkreis Herrnsheim auf dem Parkplatz am Badesee Herrnsheim statt. Mitglieder und Freunde des Vereines können gegen eine Standgebühr von 5 Euro plus Kuchenspende oder 10 Euro ohne Kuchen einen Flohmarktstand errichten. Ab 8 Uhr kann der Aufbau beginnen. Restplätze können noch bis zum 19. September unter Telefon 06241/ 592023 reserviert werden.

Mitt woch · 18. September 2013

Am Dienstag, dem 24. September, wird sie nun in Worms eröffnet, wo sie bis zum 3. November in der Synagoge und im RaschiHaus zu sehen ist. Der Bildhauer Wolf Spitzer, 1940 in Speyer geboren, setzt sich seit 1985 intensiv mit dem Thema „Judentum“ auseinander und schuf seitdem zahlreiche Skulpturen, skulpturale Bauwerke, Denkmäler und Installationen zu diesem Thema. Als 1984 mit Fritz Reuters „Warmaisa“ das grundlegende Werk zur Geschichte der Juden in Worms erschien, schuf der 1940 in Worms geborene Maler Klaus Krier sechs Bilder, die cha-

rakteristische Abbildungen aus dem Buch verdichten und interpretieren. In Mainz wurde 2010 der Neubau einer Synagoge eröffnet, die vom Architekten Manuel Herz geplant und ausgeführt wurde. Die Ausstellung zeigt ein Modell des Neubaus, der in der NZZ als „weltweit interessantestes Synagogenprojekt“ bezeichnet wurde.

Ein Blick auf das jüdische Erbe am Rhein Die Ausstellung „Ein Blick auf das jüdische Erbe am Rhein – Künstler sehen SchUM“ wird am Dienstag, dem 24. September, um 19 Uhr, in der Wormser Synagoge durch Oberbürgermeister Michael Kissel und Staatssekretär Walter Schumacher eröffnet. Dr. Irene Spille spricht zur Kulturgeschichte der SchUM-Gemeinden am Beispiel Worms und stellt die beteiligten Künstler vor. Die Ausstellung ist im Rahmen der neunten Jüdischen Kulturtage Worms täglich von 10 bis 12.30 und von 13.30 bis 17 Uhr in der Synagoge und im Raschi-Haus (Jüdisches Museum) zu sehen.

Anmeldung zur feierlichen Eröffnung

Anmeldungen zur feierlichen Eröffnung werden bis Freitag, den 20. September erbeten unter der Telefonnummer 06241/853-4701 oder per E-Mail an stadtarchiv@worms.de

Wir laden Sie ein en zu Kaffee & Kuch mit und zum Gespräch KURT BECK & MARCUS HELD 9. Donnerstag, 19.0 ab 13:30 Uhr Worms Obermarkt

marcusheld.de | held2013.de


Kraftstof verbrauch(inl/10 kmnachVO(EG)715/20 7undVO(EG)692/20 8inderjeweils geltenden Fas ung): Ford B-MAX, Ford C-MAX, Ford S-MAX: 1 ,5-4,7 (in erorts), 6,5-3,6 (außerorts),8,3-4,0(kombinert);CO2-Emis ionen:194-104g/km(kombinert).

L okal - N achrichten

M ittwoch · 18. september 2013

Seite 5

„Die Gleichstellungsbeauftragte muss quälen!“

das Gegenteil und nicht zuletzt die Förderung von Minijobs, die zu über 75 Prozent von Frauen ausgeübt werden, die weibliche Altersarmut.

Weg von der Opferorientierung, hin zur Teilhabe

Besetzung von Spitzenfunktionen mit Frauen hin und nannte als Beispiele die Leiterin Jugend und Soziales, Frau Ripier-Kramer, und die Beigeordnete Petra Graen. Dr. Heike Jung überbrachte die Grüße der Landesministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Irene Alt, und hob die Herausforderung hervor, Geschlechterleitbilder neu zu definieren. Frauen müssten Mütter und voll berufstätig sein, Väter auch eine längere Erziehungszeit nehmen können. An Widersprüchen müsse gearbeitet werden: So stimuliere das neue Unterhaltsrecht zwar eine Vollzeit-Berufstätigkeit der Ehefrau, das Ehegattensplitting aber oder die kostenlose Familien-Mitversicherung

Neue Chancen für Frauen, Migranten und Ü50er

Für die Festrednerin und tazRedakteurin Heide Oestreich waren Frauenquoten ein grober, aber notwendiger erster Schritt. Sie brach eine Lanze für das verpönte Verbal-Ungetüm „gender mainstreaming“ und ermutigte dazu, stets zu prüfen, ob und wo nicht Stereotypen aufgebrochen und die Benachteiligung von Frauen verhindert werden können, sei es bei der Abwrackprämie, durch die Auslage von Beziehungsratgebern in der Technikecke der Buchhandlung oder durch einen Mädchen-Jungen-Nutzungsplan für den Bolzplatz. Der Weg führe weg von der Opferorientierung hin zur Teilhabe. Hier könne man für gemeinsame Projekte unter dem Stichwort „Diversität“ um Verbündete werben. Auch so genannte Männeraktivisten, wie das „Bundesforum Männer“, kämen infrage, sofern sie sich gegen Stereotypen engagieren. Folgerichtig suchte sie unter Jasmin Olborts Plätzchen auch Männersymbole – leider vergeblich.

beitsmarkt dreht sich. Und zwar gewaltig. Bisher war es so, dass es ein Überangebot an Arbeitskräften gab, die sich um zu wenige offene Stellen bewarben. Dies gab den Unternehmen die Möglichkeit, sich nur die (vermeintlich) Besten herauszupicken. Dies führte dazu, dass Menschen über 50, Migranten und Frauen, besonders, wenn sie alleinerziehend waren, häufig auf der Strecke bleiben. Oft blieb für sie nur der Weg ins JobCenter zu Hartz IV. Dies hat sich jetzt durch den demographischen Wandel verändert bzw. es verändert sich gerade dramatisch. So gab es in Deutschland im Jahr 2010 ein Erwerbspersonenpotenzial von rund 45 Millionen, im Jahr 2015 werden dies jedoch nur noch 38 Millionen sein. In vielen Betrieben ist der Rückgang heute schon sichtbar, denn es gibt immer weni-

ger Schulabgänger und teilweise können Lehrstellen nicht mehr besetzt werden. Besonders davon betroffen ist das Handwerk. Dies hat, wenn auch langsam, zu einem Umdenkungsprozess bei den Verantwortlichen geführt. Plötzlich bemühen sich Arbeitgeber auch um drei bisherige „Problemgruppen“, nämlich ältere Arbeitslose über 50, Frauen und Zuwanderer. Zwar sollte sich niemand etwas vormachen, ohne Ausbildung und entsprechende Deutschkenntnisse sieht es immer noch schlecht aus, doch ist die Situation eben nicht mehr hoffnungslos.

Verlässliche Zahlen als Grundlage Um etwas Licht in diesen Dschungel zu bringen und die Diskussion auf verlässliche Zahlen zu stellen, hatte sich der „Wormser Wirtschaftstag“ vergangene Woche in den Räumen

100 g

100 g

Inh. T. Horn · Im alten Schlachthof neben Markthalle 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 2 77 60 · Fax (0 62 41) 2 64 36 Öffnungszeiten: Mo. 6–14, Di., Mi., Do. 6–15, Fr. 6–17, Sa. 6–12 Uhr

Geschichtsstunde der besonderen Art

Zeitzeugin berichtet am 19. September um 11.30 Uhr im Dreifaltigkeitshaus über die Nazizeit Im Dreifaltigkeitshaus findet am Donnerstag, dem 19. September, von 11.30 bis 13 Uhr, im großen Saal eine Geschichtsstund besonderer Art statt. Das Mitglied des Seniorenkreises der Dreifaltigkeitsgemeinde, Hella Reiber (93), berichtet einer 10. Klasse der Karmeliterschule von ihren Erlebnissen während der Nazizeit.

Sie hat die Kirchenspaltung in „Deutsche Christen“ und „Bekennende Kirche“ hautnah erlebt und kann erzählen, wie sie persönlich auf die beklemmende Entwicklung ab dem Jahr 1932 reagiert hat. Da der Zuhörerkreis begrenzt ist, wird eine Anmeldung per E-Mail erbeten an: pfarrer@ dreifaltigkeitskirche.de

Sonnenuntergangsspaziergang in Abenheim

„Grundelemente der Schöpfung“ lautet das Thema des Spaziergangs am Donnerstag, den 19. September. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Pfarrzentrum Abenheim. Im Anschluss lädt der KDFB zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Anmeldung unter Telefon 06242/3015 oder 06242/2614.

. d i e b e s e r e W a h l ,,WennVan,

er Str. 8 -10  67547 Wormrichtig!“ s Mainzer Str. 439  5 41 Bingen Speydann Punktsieg. Telefon 0 67 21 - 91 4 -0 Telefon 0 62 41 - 84 01-0 w w.auto-pieroth.de

der Arbeitsagentur in der Liebe. nauer Straße diesem Thema gewidmet. Mit dabei waren Vertreter der Stadtverwaltung, der Wirtschaftsförderung, der Arbeitsagentur und von einigen Unternehmen, die in der Nibelungenstadt ansässig sind. Der Leiter des Arbeitsamtes Mainz, Jürgen Czupalla bezifferte die aktuelle Arbeitslosenquote in Worms auf 8,5 Prozent. In absoluten Zahlen sind dies 3.725 jobsuchende Männer und Frauen, von denen 2.726 vom Jobcenter und 999 von der Arbeitsagentur betreut werden. Insgesamt keine rosigen Zahlen, doch verdeutlichte Jürgen Czupalla, dass die Firmen die Problematik des Fachkräftemangels erkannt hätten. Das Stichwort hieße hier „Nachqualifizierung“.

Zahlreiche Firmen mit flexiblen Angeboten

Van-Familien-Tag bei uns! Samstag, 21.09.2013 von 10.00-16.00 Uhr! Gewinner Auto Trophy 2008 Bester Kleinwagen: Ford Fiesta

.

Punktsieg.

jetzt € 500,-

1 Gewinner Auto Trophy 2008 Bester Kleinwagen: Ford Fiesta

DerVan-Bonusbeträgt€50 .PrivatkundenangebotbeimKaufeinesFordPkw-NeufahrzeugesderVan-Famile(FordB-MAX,FordC-MAX,FordGrandC-MAX, FordS-MAX,FordGal xyundFordTourneoCustom)vom30. 8.bis30. 9.2013undZulas ungaufdenEndkundenbiszum31.01.2014.DerBonuswirdaufden 2 3 te1,4lDuratec-Mot r79 6 kW(79 90PS). Privatkun,de-n-Angebotg,iltf-üreinen Kau13.990,fpreisanger chnet. Privatkunden-AngebotgiltfüreinenFordB-MAXAmbien14.990,79,79 FordC-MAXAmbiente1,0lEcoBo st-Mot r74kW(10 PS)(Start-Stop -System). 1

n. van-bonus sicher

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD B-MAX AMBIENTE

FORD C-MAX AMBIENTE

€ 2.500,-

3

mit elektro­ 7 Airbags (Front-, Seiten-, Kopf-/Schulterzu Bis Antiblockier-Bremssystem . ie nischer Bremskraftverteilung, Audio­ und Knieairbag), Panorama-Schiebetür m rä ltp e w m rd UCD Fosystem mit Audio-Fernbedienung, mit integrierter B-Säule, Auch für Ältere und bisher Elektronisches Sicherheits- und Berganfahrassistent, Aktive Fahrdynamik­ gering Qualifiziere sei der Zug Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktions­ regelung: Torque Vectoring Control noch nicht abgefahren. Firmen kontrolle, Fensterheber vorn, elektrisch würden nun auch flexiblere An- mit der Ford Flatrate 00,- 3 Finanzieren Bis zu € 2.5 ie. erbar ! äm gebote machen, was die Arbeits- Anzahlung prr welt lief Um rd € 2.500,ge La Fo ab tfür for Bei uns für Bei uns So

zeit betreffe. 0 Wartungskosten € € 2 gegen Mehrpreis. 3 1 Abbildung zeigt Wunschausstattung LiDavon würden in 0erster Garantiesorgen 1 nie Müttern mit Kindern promit der Ford Flatrate (Garantieschutz undFinanzieren Mobilitätsgarantie) € 2.500,- Anzahlung schon für fitieren, um wieder Fuß Sof schon für €ort ab Lager lieferbar ! 0,0im %Areffektiver Jahreszins 0 Wartungskosten 1 beitsprozess zu fassen. Perso-lang 4 Jahre monatliche Finanzierungsrate monatliche Finanzierungsrate 0 Garantiesorgen 1 nalchefs hätten erkannt, dass (Garantieschutz und Mobilitätsgarantie) schon schon fürfür €€ Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nachJahreszins RL 80/1268/EWG): 7,3 (innerorts), 4,3 (außerorts), 0,0 % effektiver einen zu sie nicht mehr immer 4 Jahre lang monatliche monatliche Finanzierungsrate 5,4 (kombiniert). CO2-Emissionen: 128 g/km (kombiniert). Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VOFinanzierungsrate (EG) 692/2008 in der jeweils hundert Prozent passenden BeKraftstoffverbrauch (in l/100 km nach Ford RL 80/1268/EWG): 7,3 (innerorts), 4,3 (außerorts), geltenden Fassung): Ford B-MAX, C-MAX, Ford S-MAX: 11,5-4,7 (innerorts), 6,5-3,6 werber finden würden. 5,4 (kombiniert). CO2-Emissionen: 128 g/km (kombiniert). (außerorts), 8,3-4,0 (kombiniert); CO2-Emissionen: 194-104 g/km (kombiniert). Ein Baustein, um dem Fachkräftemangel zu begegnen, sei eine verstärkte Zuwanderung aus dem Ausland, so Jürgen CzuSpeyerer Straße 439 88–100 67547 Worms Mainzer Straße  55411 Bingen-Gaulsheim ... die bessere Wahl palla. Zunächst müsse DeutschMainzer Straße 439  55411 Bingen-Gaulsheim - -91 www.auto-pieroth.de ...Str. die bessere 0 67 21 - 01-0 91 44-0   www.auto-pieroth.de dieStr.Wahl bessere Wahl Telefon Telefon0Telefon 067 6221 41 8444-0 www.auto-pieroth.de Speyerer 88-100 67547 Worms Mainzer 439 55411 Bingen ... land hier allerdings eine wirkwww.auto-pieroth.de Te l e f oDuratec-Motor, n 0 6 2 4 1 - 44 8 4kW0 (60 1 - 0 PS) Telefon 0 67 21 Fiesta - 91 Ambiente, 44-0 Zum Beispiel 1,25l 5-Gang-Schaltgetriebe, Finanzierungssumme € 9.055,- inkl. Ford Zum Beispiel Ford Fiesta Ambiente, 1,25lFord Duratec-Motor, 44 kW (60 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe, Finanzierungssumme € 9.055,- inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief für € 555,- und zzgl. € 445,- Überführungskosten, € 79,- monatl. Finanzierungsrate, 0,0 % effektiver Jahresliche Willkommenskultur entProtect Garantie-Schutzbrief für zzgl. bei € 445,Überführungskosten, € 79,monatl. Finanzierungsrate, 0,0 %Auswahl-Finanzieeffektiver Jahreszins,€€555,2.500,-und Anzahlung, 48 Monaten Laufzeit und jährlicher Laufl eistung von 5.000 km, € 5.405,- Restrate. Ford rung. Ein Angebot der Ford Bank für Privatkunden beim Kauf eines Ford Fiesta, gültig bis 30.09.2009. Ford Protect zins,aktiv € 2.500,48Van-Bonus Monaten Laufzeit und jährlicher Laufl eistung von 5.000 km, € Restrate. Ford Auswahl-Finanziewickeln und um Anzahlung, Ingeni- beiinkl. Der beträgt € 500. Privatkundenangebot beim Kauf eines Ford Pkw-Neufahrzeuges der5.405,Van-Familie (Ford B-MAX, FordGarantie-Schutzbrief C-MAX, Ford Grand C-MAX, Ford Assistance Mobilitätsgarantie auch für das 3. und 4. Jahr und die ersten 3 Inspektionen/Wartungen (Lohn- und Materialkosten) lt. rung. Ein Angebot der Ford Bank für Privatkunden beim Kauf eines Ford Fiesta, gültig bis 30.09.2009. Ford Protect Garantie-Schutzbrief Ford S-MAX, Ford und Ford Tourneo Custom) vom 30.08. bis 30.09.2013 und Zulassung den80.000 Endkunden zum 31.01.2014. Der Bonus wird auf den Gültig bei verbindlichen KundenServiceplan und Galaxy Wartungsumfang bei einer angenommenen Gesamtfahrleistung vonauf max. km. bis eure oder inkl. Informatiker werben Ford Assistance Mobilitätsgarantie auch für das 3. und 4. Jahr und die ersten 3 Inspektionen/Wartungen (Lohnund Materialkosten) bestellungen und Darlehensverträgen vom 15.08.-30.09.2009. Ausgenommen der 0% Finanzierung sindPrivatkunden-Angebot der Ford Ka, Ford Focus RSeinenlt. Privatkunden-Angebot gilt für einen Ford B-MAX Ambiente 1,4 l von Duratec-Motor 66 kW (90 PS). gilt für Kaufpreis angerechnet. und diebei Ford Nutzfahrzeuge. Gültig bei verbindlichen KundenServiceplan und Wartungsumfang einer angenommenen Gesamtfahrleistung von max. 80.000 km. sowie zeigen, was Deutschland Ford C-MAX Ambiente 1,0 l EcoBoost-Motor 74 kW (100 PS) (Start-Stopp-System). bestellungen und Darlehensverträgen vom 15.08.-30.09.2009. Ausgenommen von der 0% Finanzierung sind der Ford Ka, Ford Focus RS zu bieten habe. und die Ford Nutzfahrzeuge. 2

2

2

,-

2

UTO PIEROTH UTO PIEROTH UTO PIEROTH GmbH & Co. KG

V on G ernot K irch Der Ar-

Fischer-Fleisch · Fleischerfachgeschäft · Metzgerei

UTO PIEROTH

Aufgrund des demographischen Wandels bietet der Arbeitsmarkt auch für bisherige „Problemgruppen“ zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten

Eine engagierte Diskussion über die Arbeitsmarktzahlen in Worms. Von links: Oberbürgermeister Michael Kissel, der Leiter des Arbeitsamtes Mainz, Jürgen Czupalla, und Michael Müller von der Stadtentwicklung Worms. Foto: Gernot Kirch

100 g

–,61 –,35 –,61 –,65

verkäufer/-in in Vollzeit





1

GmbH & Co. KG

um eine Packung FrauensymbolPlätzchen. Der OB gab seine damalige Frage, die als „Test“ ihrer Souveränität gemeint war, in seiner humorvollen Antwort durchaus zu. Sein charmanter Versprecher „Leserbriefinnen“ wurde vom Publikum mit Schmunzeln aufgenommen wurde. Kissel würdigte Olborts Arbeit vor allem beim Ausbau von Netzwerken und gab zu, die Verwaltung brauche letztlich zum eigenen Wohl eine Gleichstellungsbeauftragte, „die immer wieder quält“. Damit werde die Stadt ihrem von der Verfassung geforderten Gleichstellungsauftrag gerecht. Er wies auf die Anstrengungen der Stadtverwaltung zur

KG

Weitere Bilder in der Online-Galerie

100 g

Wir suchen Fleischereifach-

Co.

@

Weißwurst Münchner Art Haxe vorgegart Leberknödel Leberkäse

&

Seit 2009 hat Jasmine Olbort die hauptamtliche Stelle der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Worms inne. Foto: Regina Urbach

GmbH

Frau und doch frei sein, so wünschte es sich Ulli Rollshausen vom Duo „Tête à Tête“ zur Einleitung der 25-Jahr-Feier der Gleichstellungsstelle am vergangenen Donnerstag im Foyer des WORMSER in einem Chanson. Damit das möglichst vielen Frauen gelingt und Hindernisse für die Gleichstellung abgebaut werden, wurde 1988 in Worms hierfür eine direkt beim Oberbürgermeister angesiedelte, hauptamtliche Stelle geschaffen, die seit 2009 Jasmine Olbort inne hat. Vor etwa 200 geladenen Gästen, überwiegend Vertreterinnen der Frauenverbände und engagierten Frauen sowie einigen wenigen Männern, dankte die Amtsinhaberin vor allem der Arbeitsgemeinschaft der Wormser Frauenverbände, die die Kommunalpolitik immer wieder auf die Notwendigkeit dieser Stelle hingewiesen habe, und mahnte angesichts von Gewalt gegen Frauen, unterfinanzierten Frauenprojekten, ungleicher Bezahlung, Altersarmut und sexueller Belästigung sei ihre Arbeit notwendiger denn je. „Können Sie auch backen und kochen?“, habe der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel sie an ihrem ersten Arbeitstag gefragt. Als Antwort darauf überreichte sie ihm zum Jubilä-

GmbH & Co. KG

V O N R E G I N A U R B A C H Ganz

jo.38mi13

Herausforderungen bleiben auch nach 25 Jahren / Festakt würdigte am Donnerstag die städtische Stelle

Angebot gültig vom 19.9. bis 2.10.2013

1

2

1

2

3

2

3

3


SEITE 6

ANZEIGE

LECKER ESSEN UND TRINKEN

AUS DER GE SCH Ä F T SW ELT

SEITE 7

Guthabenkarte nun auch für Android-Nutzer:

Zum Pils gehört der Bierpokal

Aphrodite im Waffenschmied

Aktionstage in der „Schnitzelhütt“

Media Markt Worms führt ab sofort die Google Play Card im Sortiment

Einem Bierkenner schmeckt es aus dem passenden Glas am besten

Gut essen mit griechischem Flair und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Von Montag bis Freitag für jeden das Passende dabei

Gemütlich gutbürgerlich isst man im griechischen Restaurant „Aphrodite im Waffenschmied“ in der Nähe der FH. „Herkules“ und sein Team bieten hier eine große Auswahl griechischer Spezialitäten, viele Lammgerichte, aber auch das seltene Kleftiko oder Teller für zwei und mehr Personen. Dabei wird der Gast nicht nur mit reichlichen Portionen und Spezialitäten wie Nibelungen-, Waffenschmied- oder Aphroditepfanne oder der geheimnisvollen Herkulessoße verwöhnt. Für Kinder gibt es sechs verschiedene Gerichte, es gibt Portionen für den kleinen Hunger und Seniorenteller. Allein 17 Gerichte umfasst derzeit die günstige Mittagskarte, auch Fisch oder Vegetarisches. Wer einmal zum Essen hier war, erhält einen Stempel auf einem Sammelgutschein. Nach dem 12. Essen geht das Mittag- oder Abendessen aufs Haus, vor allem attraktiv für die Stammkunden des gemütlichen Lokals. Ebenfalls gut angenommen wird auch die elektronische Karte „MORE Dinner & Wine“, mit der die Gäste nach dem einmaligen Aufladen von mindestens 100 Euro das Essen bargeldlos bezahlen können und ihnen beispielsweise bei einem Gesamtwert 100 Euro zehn Euro gut geschrieben werden.

Seit Juli bietet die „Schnitzelhütt“ in der Rathenaustraße neue Aktionsangebote. Zu fairen Preisen kann Mann oder Frau von Montag bis Freitag nach Herzenslust günstiger schlemmen. Selbstverständlich können Gäste zu jeder Zeit auch aus der übersichtlich gestalteten Speisekarte individuell auswählen. Abgerundet wird das Angebot mit einem täglich wechselnden Stammessen. Während der Backfischfestwoche bietet die Schnitzelhütt als besonderes Schmankerl täglich frisch in der Pfanne zubereiteten Backfisch mit hausgemachtem Kartoffelsalat für 7,50 Euro an. Ab Oktober steht dann bei den Aktionsangeboten eine Änderung an. Anstelle des Salattages bietet die Schnitzelhütt dann jeden Dienstag „Gaulshackes“ mit verschiedenen Beilagen an. Für Feierlichkeiten besteht natürlich auch die Möglichkeit individuell das Essen oder Außer-Haus-Catering direkt mit dem Küchenchef zu vereinbaren. Über Zwanzig verschiede-

Einem echten Bierkenner schmeckt es aus dem passenden Glas am besten. Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins Pils wird deshalb bevorzugt aus dem bauchigen Bierpokal genossen, ein Helles gehört in den Krug, zum Weizen passt nur das hohe, dickwandige Weizenbierglas. Das ist keinesfalls nur eine Frage der Optik. „Geschmack, Schaumstabilität und Frische eines Biers hängen ganz entscheidend vom Glas ab“, erläutert Ulrich Biene von der Brauerei C. & A. Veltins. Durch die Form muss es eine ideale Ausschankqualität gewährleisStraße 7, Telefon 06241/ 950101. Das Möbelhaus ist von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Ur und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. www.moebel-gradinger. de

VO N BE N JA M I N K L O O S Zu einem Herbstfest der besonderen Art mit zahlreichen, sensationellen Angeboten lädt das Autohaus Schläfer am Samstag, 21. September, und am Sonntag, 22. September, in seine neuen Räumlichkeiten in der Obersülzer Straße 35. Entdecken Sie am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr bei kleinen Häppchen und neuem Wein die einzigartige Vielfalt der Modelle von Hyundai und Fiat. Erleben Sie die Messeneuheiten der IAA direkt vor Ort und testen Sie den neuen Hyundai i10 und iX35. Passend zur Weinlese hält das Pfälzer Autohaus ein besonderes Angebot für seine Kunden bereit: Die „Schorle-Edition“ mit den Hyundai-Modellen i10, i20 und i30. Der Hyundai i10 ist im Rahmen dieser Aktion für 6.990 Euro zu haben. Ebenfalls unschlagbar in den Preisen sind der i20 für 9.990 Euro sowie der i30 für 12.990 Euro – selbstverständlich bei allen drei Modellen inklusive fünf Jahren Werksgarantie ohne Kilometerbegrenzung und inkl. Überführungskosten als Endpreise.

Das Autohaus Schläfer bietet mit der exklusiven „Schorle-Edition“ ein sensationelles Angebot. Foto: Benjamin Kloos. Freunde der Fiat-Modelle kommen ebenfalls nicht zu kurz, denn die beliebte Flotte des italienischen Herstellers befindet sich auch weiterhin im Angebot. Zum Herbstfest ist der legendäre Fiat 500 als Limousine für unglaubliche 10.990 Euro inklusive Überführung und als vollausgestattetes Fahrzeug im Angebot. Gleiches gilt für das Cabrio zum Preis von 12.990 Euro mit elektrischem Verdeck, sowie Parksensoren.

Seit 2006 steht das Autohaus Schläfer seinen Kunden mit starkem Service, Kundenfreundlichkeit und hoher Qualität rund um die Neuwagen-Flotte von Fiat und jetzt auch mit Hyundai zur Verfügung. Zum April diesen Jahres zog das komplette Autohaus von seinem ursprünglichen Standort in GrünstadtSausenheim in seine neuen Räumlichkeiten in die Obersülzer Straße 35 ins Grünstadter Gewerbegebiet. Auf nunmehr 3.500 Quadratmetern Fläche sowie im 500 Quadratmeter

(djd/pt). Linsen sind gerade im Herbst eine willkommene Bereicherung des Speiseplans, weil sie reich an wichtigen Inhaltsstoffen sind. Und in Form eines „Bunten Linsensalats mit Speck“, der ganz einfach für vier Personen zuzubereiten ist, bringen sie auch noch frischen Wind in die Küche: Eine gehackte Zwiebel, eine in feine Würfel

geschnittene rote Paprikaschote und eine gewürfelte Zucchini unter 350 Gramm weichgekochte und abgetropfte Linsen heben.Anschließend 70 Milliliter Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 250 Gramm gewürfelten geräucherten Speck darin auslassen. Mit 50 Millilitern Weißwein ablöschen, 100 Milliliter Gemüsebrühe angießen und 75 Milliliter Obstes-

Rotwein-Brunch am 3.10. und Rotwein-Dinner am 5.10. nur mit Anmeldung

großen Showroom präsentiert das Autohaus Schläfer seine Neuwagen von Hyundai und Fiat. „In der kurzen Zeit seit unserem Umzug in die neuen Räume haben wir beachtliche Verkaufserfolge erzielt“, betont Michael Schläfer. Nähere Informationen dazu erfahren Sie im Nachbericht zum Herbstfest in der kommenden Woche. Das umfangreiche Serviceangebot des Autohaus Schläfer umfasst neben Reparaturarbeiten, Garantiearbeiten und Abwicklung der Marken Fiat und Hyundai, Unfallschaden-Service, Inspektionsarbeiten, Ölwechsel-Schnellservice, Fiat-Transporterwartung, auch weiterhin den Reifenservice sowie die entsprechende Einlagerung. Entdecken Sie am 21. und 22. September die attraktiven Angebote des Autohaus Schläfer im Rahmen des Herbstfests – aufgrund des verkaufsoffenen Sonntags in Grünstadt sonntags auch mit Beratung und Verkauf. Autohaus Schläfer GmbH Obersülzer Straße 35 67269 Grünstadt Telefon: 06359/924660 www.autohaus-schlaefer.de

sig einrühren. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker kräftig abschmecken. 30 Milliliter Kürbiskernöl unterziehen. Den Salat mit dem Dressing anmachen, kurz ziehen lassen und nachwürzen. Frische Blattsalate auf Tellern anrichten, den Linsensalat darauf verteilen, mit Kräuterzweigen garnieren.

jo.38mi13

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten: Do.–Sa. 16–22 Uhr So. 11.30–14 Uhr und 17.30–21 Uhr

Gutsschänke Wehrhof Schloßstraße 66 · 67551 Worms www.gutsschaenke-wehrhof.de Reservierungen unter: 06247 6963

Dienstag bis Freitag: 11 - 18 Uhr Samstag und Sonntag: 14 - 18 Uhr Montag Ruhetag

jeden Mittwoch

KEIN RUHETAG · Mo.–Sa.: 11–14.30 Uhr, 17–24 Uhr, Sonn- u. Feiertage: 11–14.30 Uhr, 17–23 Uhr

NEU IN WORMS-HORCHHEIM

LECKER ESSEN UND TRINKEN

Mittwoch: HÄHNCHENABEND

Sonntag: FRÜHSTÜCKSBUFETT (telef. Reservierung erbeten)

€ 8.20

€ 7.50

€ 9.70

Kein Ruhetag mehr, täglich ab 17 Uhr geöffnet. Genießen Sie unsere Frische und unsere Lust am Kochen. Ralf Weihrauch · Tel. (0 62 41) 9 79 57 27 Siemensstraße 1 – 3 · 67551 Worms-Horchheim www.restaurant-treffpunkt-worms.de

auf t s Lu é? p p a r ein F uen Sie a i! n sch … dan uns vorbe bei

Dienstag: Hütchen-Tag

Asbach – Bacardi – Wodka Hütchen

1,90 €

Donnerstag: Hugo-Tag Weiß od. Rosé 0,25 l Klopfer

Freitag: Cocktail-Abend ab 18 Uhr jeder Cocktail

2,60 € 1,50 €

Mo.–Do. 9.30–0 Uhr, Fr. & Sa. 9.30–3 Uhr, So. 9.30–23 Uhr Untere Hauptstraße 93-95, 67551 Worms-Horchheim Telefon (01 76) 29 30 46 19

(Montag–Freitag: 12–14 Uhr)

MEDITERRANE KÜCHE: Tapas, Fleisch- und Fischgerichte | Mi. & Sa. hausgemachte Paella

5,50 €

11 bis 21 Uhr

Dienstag Ruhetag

Vorspeise – Hauptgang – Nachtisch ab € 6,90

RESTAURANT UND COCKTAILBAR IN BESONDEREM AMBIENTE

Mittwoch: Jägermeister-Tag 2 cl aus der Jägermeister-Maschine 1,60 €

So.:

Täglich wechselndes Mittagsmenü

Restaurant und Cocktailbar

”Sich wohlfühlen und entspannen“

Mo - Sa: ab 17 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

Bistro-Café Poolbillard Sportbar

RESTAURANT SENKRECHTSTARTER 2012-2013

Restaurant “Treffpunkt“

Modernes rund um das Lamm.

Mo. Ruhetag Di.–Fr. ab 17.30 Uhr Sa., So. u. feiertags ab 11.30 Uhr

Zeller Hauptstr. 19 67308 Zellertal/Zell Tel. (0 63 55) 95 45 45 · Fax 95 45 44

Öffnungszeiten:

W I R W Ü NSC H EN V I EL V ERGN ÜGEN U N D GEN USS BEI M AUSGEH N & SC H L E M M EN

frisch für Sie auf den Tisch… www.hotel-kollektur.de

Im September stark reduzierte Preise im Restaurant zur Neueröffnung

Telefon: (0 62 41) 3 65 36 · Fax: 3 47 45 Pfälzerwaldstraße 100 · Worms-Heppenheim

Genießen Sie Klassiker sowie

Bebelstraße 3 · 67549 Worms · Tel. (0 62 41) 30 59 86 oder 2 00 14 48

in 40 versch. Variationen

6. DONNERSBERGER LAMMWOCHEN 13. - 29.9.2013 Heimisches Lamm vom Donnersberg,

L EC K ER ESSEN U N D T R I N K EN ER SC H EI N T W I EDER A M 23. OK TOBER

Mo.–Fr.: 11–14.30 Uhr Leckere, griechische Gerichte zur Auswahl

Montag und Dienstag: SCHNITZELABEND

Heike Born | Platz der Einheit 3 | 67529 Kleinniedesheim

Fam. Mauntz • Grünstadter Str. 1 • Obersülzen 06359 2519 • www.bauernhof-cafe-mauntz.de

MIT TAGS TIS CH

Das familiäre Komforthotel Feine Küche zum vernünftigen Preis von Küchenmeister Jürgen Jacob und Herbert Seile

Täglich geöffnet ab 17 Uhr, So. & Feiertags ab 11 Uhr, Mo. Ruhetag

***

Seccos auf unserer Secco- & Schoppenwiese!

erhältlich bei uns

In der „Keller-Anna“ lässt es sich entspannt Schlemmen. Foto: Robert Lehr

Dampfnudelessen

NEU: Probieren Sie mehr als ein Dutzend verschiedene

MENÜ-PASS Lassen Sie sich jedesmal, wenn Sie bei uns ein Menü genießen, einen Stempel geben. Wenn der MenüPass voll gestempelt ist, geht das nächste Menü auf Kosten des Hauses.

SPEISEGASTSTÄTTE SALONIKI

Flammkuchen

Öffnungszeiten Verkauf & Café:

Restaurant „Keller-Anna“ Landgrafenstraße 53 67549 Worms Telefon 06241/76404 www.keller-anna.de

(0 62 39) 9 97 18 82

aus dem Steinbackofen jeden Sonntag

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag, 11–23 Uhr Freitag & Samstag, 11–24 Uhr Sonntag, 11–22 Uhr

Seit Jahrzehnten steht das Restaurant „Keller-Anna“ in Pfiffligheim für deftige Gaumenfreuden in gemütlichem Ambiente. Moderate Preise, wechselnde Tages-Angebote und vor allem eines – gutbürgerliche Küche mit saisonalen Highlights und dem nach wie vor üb eraus beliebten Schnitzeltag am Mittwoch, runden das Angebot ab.

UNSERE RUFNUMMER HAT SICH GEÄNDERT!

***

Reservierungen in der „Schnitzelhütt“ können unter der Rufnummer 06241/594343 vorgenommen werden.

Gute Qualität, üppige Portionen und familienfreundliche Preise

ACHTUNG

Neuer Wein & Zwiebelkuchen

Unsere Weinstube empfi ehlt im September undund Oktober: Unsere Weinstube empfiehlt im Juni Juli:

Antipasti-Teller „Wehrhof“ Rouladen mit Rotkraut GambasOkt.: al ajillo (Garnelen in Knoblauchöl)

Sensationelle Angebote am Wochenende für Hyundai und Fiat

Aphrodite im Waffenschmied Bebelstraße 3 67549 Worms Telefon 06241/305986 oder 06241/2001448 E-Mail: waffenschmied@live.de

Wenn es kalt wird, kommt Deftiges auf den Tisch

Sept.: geschmorte Ochsenbäckchen in Dornfeldersoße

Herbstfest mit exklusiver „Schorle-Edition“ im Autohaus Schläfer

nen Raucher- und einen mit Glas abgeschirmten Nichtraucherraum. Geöffnet Montag bis Samstag, 11 bis14.30 und 17 bis 24 Uhr; Sonntag 11 bis 14.30 und 17 bis 23 Uhr; kein Ruhetag, auch an Feiertagen geöffnet.

Hofladen mit Kuchen,Torten, Wein & Präsenten

cf.35sa13

das das „Sofa nach Maß –Rolf Benz Ego“. Für hochwertige Qualitätsmöbel steht auch die Marke Hülsta – sie finden das Programm ebenfalls bei Möbel Gradinger in Worms, Von-Steuben-

jo.38mi13

stellers Rolf Benz entspannt bei einem Gläschen Prosecco: Ein Rolf Benz Fachberater informiert Sie zum Beispiel über die Vorteils Edition „Colors of Rolf Benz – 2 Stoffe, 28 Farben, 1 Preis „oder

Foto: Annamartha/pixelio.de

Am Freitag und Samstag ( 20. und 21 . September 2013) lädt das Möbelhaus Gradinger zu Rolf Benz und Hülsta Beratertagen ein. Erleben Sie die Welt des renommierten Polstermöbelher-

mann, jahrelang Chefdesigner beim Glasproduzenten Rastal. „Hoffmann setzte die Vorgabe des bodenständigen Auftritts zielgerichtet um. Das Glas ist standfest durch einen stabilen Fuß, bruchsicher - und bietet insgesamt die idealen Rahmenbedingungen zur Bierpflege“, blickt Ulrich Biene auf die Geburt des Glases im Jahr 1970 zurück. In den vergangenen Jahren kam eine Vielzahl von Sondergläsern mit Zusatzbedruckungen hinzu.

Große Firmen, die ihre Weihnachtsfeier ab 20 Personen bei „Aphrodite“ buchen, erhalten zehn Prozent Preisnachlass. „Freuen Sie sich auf ein ausgefallenes Fünf-Gänge-Menü mit Spezialitäten vom Lamm oder Hühnchen, leckerem Dessert und viele andere Leckereien“, verspricht der Chef. Und wer sein Weihnachtsmenü lieber als Büfett buchen will, dem steht auch diese Möglichkeit offen. „Aphrodite“ bietet ihren Kunden Parkplätze im Hof, einen Stammtisch, ei-

ne Pfannenschnitzel, Steaks, Salate und mehr werden angeboten. Das stilvoll eingerichtete Lokal finden Sie in der Rathenaustraße in Worms, Nähe Bahnhof. Neben einer großen Außenterrasse bieten getrennte Bereiche für Nichtraucher und Raucher freie Platzwahl für jedes Bedürfnis. Ein Parkhaus in 50m Entfernung bietet ausreichende Parkmöglichkeiten.

jo.38mi13

Rolf Benz und Hülsta – Beratertage bei Gradinger in Worms

Mit griechischer Gastfreundschaft heißt „Herkules“ seine Gäste in der Bebelstraße willkommen. Foto: Regina Urbach.

lr37mi13

Markante Markengläser Die markanten Pokale der Brauerei C. & A. Veltins beispielsweise zählen zu den erfolgreichsten Markengläsern in Europa - weit mehr als zehn Millionen Exemplare wurden davon bereits produziert. „Auch nach 43-jähriger Gastronomiepräsenz haben die schlichte Eleganz und der bodenständige Charakter unserer Gläser nichts von ihrer Unverwechselbarkeit eingebüßt. Zeitgeist kann auch zeitlos sein“, drückt es Ulrich Biene aus. Entwickelt wurde das schnörkellose Gefäß von Hermann Hoff-

MEDITERRANER BIERGARTEN • SEP. RAUCHERBEREICH Schnurgasse 33 • 67227 Frankenthal Tel. (0 62 33) 31 96 95 • www.habanita.de Öffnungszeiten: Di. bis So. 17 – 1 Uhr, Mo. Ruhetag

lr09mi13

Eine riesige Auswahl topaktueller Apps, Musik, Spiele, Filme und sogar Bücher erwartet die Kunden im Google Play Store. Besonders interessant: Die Unterhaltungsmedien sind auf allen persönlichen Endgeräten des jeweiligen Nutzers abrufbar und nicht nur an ein bestimmtes Gerät gebun-

Vielfältiges Angebot an Biergläsern So vielfältig wie die deutsche Bierlandschaft ist auch das Angebot an Biergläsern: Einem echten Kenner schmeckt es aus dem passenden Glas am besten. Das

ten, denn die ist Voraussetzung für eine optimale Schaumkrone.

jo.38mi13

Beste Unterhaltung bei voller Kostenkontrolle

(djd/pt). Auch wenn es in vielen Szenelokalen und Bars fast schon selbstverständlich geworden ist, sein Bier direkt aus der schlanken, griffigen 0,33-Liter-Flasche zu konsumieren: Genauso viele Bierkenner beharren auf der gediegenen und in ihren Augen kultivierten Variante. Auf Kneipen-, Restaurantund Wohnzimmertischen übt das Bierglas unangefochten seine Vormachtstellung aus.

www.AVmedia.de

Sortiment, wo man aus Millionen von unterschiedlichen Angeboten auswählen kann. Aber auch diverse weitere Guthabenkarten, wie beispielsweise für iTunes oder die Nintendo eShop Card sind bei Media Markt erhältlich. Mit der neuen Google Play Card können nun auch die Nutzer des Google Play Stores von den vielen Vorteilen der Geschenkkarte profitieren.

den. Beliebt sind sie daher besonders bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Der einzige Haken: Für die Bezahlung war bisher immer eine Kreditkarte notwendig. Mit der Google Play Card gehört dies nun der Vergangenheit an: Diese ist bei Media Markt im Wert von 15, 25 oder 50 Euro erhältlich. Nach Bezahlung ist sie sofort aktiviert und kann unmittelbar zuhause im Web oder mobil auf jedem Android-Gerät eingelöst werden. Durch den vorgegebenen Guthabenwert behält man zudem auch die Kosten im Überblick und erlebt keine bösen Überraschungen auf der Kreditkartenabrechnung. Und nicht zuletzt sind die Guthabenkarten ein perfektes Präsent für alle Anlässe. „Wer sich nicht sicher ist, ob der oder die Beschenkte nun ein Album seiner Lieblingsband, einen Hollywood-Blockbuster oder einen Roman-Bestseller bevorzugt, ist mit einer Guthabenkarte immer auf der sicheren Seite“, so der Media Markt-Geschäftsführer.

lr37mi13

Die neueste App, der spannendste Film oder der aktuellste Song der Lieblingsband: Der Trend, sich digitale Inhalte auf den Computer, das Smartphone oder den Tablet-PC herunterzuladen, ist ungebrochen. Doch wer bisher seine digitalen Downloads im Google Play Store getätigt hat, konnte immer nur mit Kreditkarte bezahlen. Das hat sich nun geändert: Mit der neuen Google Play Card, einer Geschenkkarte, die mit zu 50 Euro aufgeladen werden kann, kann man bequem seine Einkäufe im Google Play Store begleichen. Die praktischen Geschenkkarten sind ab sofort auch im Media Markt in Worms verfügbar. „Zum Einkaufen auf Download-Plattformen haben sich gerade Guthabenkarten als praktisches und beliebtes Zahlungsmittel bewährt“, berichtet Markus Fleck, Geschäftsführer des Media Marktes in Worms. Bisher führt der Elektrofachmarkt bereits entsprechende Guthabenkarten für den Media Markt eigenen Musik-, Film-, Games-, Software-, e-Book-Downloadshop im

Am Rhein 5 • 67547 Worms Telefon (0 62 41) 8 49 89 19 • Fax (0 62 41) 8 49 89 20 Täglich geöffnet 11–23 Uhr durchgehend warme Küche

www.al-fiume-worms.de

Bl38mi13

ANZEIGE


Seite 8

Lok al-N achrich t en

Mittwoch · 18. Septem ber 2013

Mit viel Liebe und großem Können Unbuntes im Schauraum 35 Aussteller bei Hobbykünstler-Ausstellung in Hamm im Rahmen des „Marktes“ V O N V ERA KO N ER S M A N N An-

lässlich des „Hammer Marktes“ fand auch in diesem Jahr erneut die beliebte Hobbykünstler-Ausstellung statt. Funkelnder Schmuck, Selbstgenähtes und Gestricktes, herrlich duftende Seifen, Faszinierendes aus Glas, handgeflochtene Körbe u.v.m. lockten wieder zahlreiche Gäste in die Gemeindehalle. „Viele neue Aussteller konnten wir in diesem Jahr gewinnen und schließlich präsentieren am heutigen Sonntag 35 Hobbykünstler, was sie mit viel Liebe und großem Können gefertigt haben“, erklärte Ursula Orth, Vorsitzende des AWO Ortsverein Hamm. Schmackhafte, selbst gebackene Kuchen und Torten sowie re-

gionaltypische „Grumbeersupp und Quetschekuche“ mundeten den Anwesenden in der AWOCafeteria auf der Bühne. „Den Erlös dieser Veranstaltung wird die AWO für die Kinder- und Jugendarbeit nutzen. Hierdurch wollen wir Kindern aus sozial schwachen Familien ermöglichen, an Ferienspielveranstaltungen und anderen Aktivitäten teilzunehmen“, informierte Orth. Die kleinen Gäste freuten sich vor der Halle über den Vergnügungspark mit Karussell, Schiffschaukel, Schokoladenhaus und weiteren Attraktionen. So konnten die Eltern und Großeltern in Ruhe stöbern, shoppen, schlemmen und sich bei einer Tasse

Kaffee austauschen – ein gelungener Sonntag für die ganze Familie. Vom 13. bis 18. September fand der alljährliche Hammer Markt statt, der mit zahlreichen Programmpunkten Jung und Alt in das Festzelt und auf den Platz vor die Gemeindehalle lockte. In geselliger Atmosphäre konnten die Besucher wieder einmal einige nette Stunden bei guter Unterhaltung sowie leckerem Essen und Trinken genießen. Der Ausklang findet am heutigen Mittwoch statt. Um 17 Uhr lädt der Hallenwirt zum Bayerischen Abend mit dem ShowDuo „Spitzbuam“ ein.

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Unbuntes im Schauraum Seit 20 Jahren existiert in der Wormser Zornstraße die Galerie Schauraum des Kulturvereins Fabrik e. V. Damals von vier der dort wohnhaften Künstlern, Joachim Biehl, Matthias Mayer, Armin Kühne und Albert Huber, als lebhaftes Experiment gegründet, hat sich die Galerie zur stabilen Institution entwickelt. Getreu dem Motto „Kunst jenseits des Kommerz“ gibt der Verein immer wieder Künstlern die Möglichkeit, in der hauseigenen Galerie auszustellen. Zum 20-jährigen Galerie-Jubiläum geben HannaG. und maksmilla Einblick in ihr Unbuntes-Projekt im Schauraum der Fabrik. Die Portraits von HannaG leben im illustrativen Charakter von Mangas und ScienceFiction-Literatur. maksmillas Flächendesigns im Streetart-Stil sind mal laut, mal leise, passend zur Musik von Burner Kingz. Am Freitag, dem 20. September, um 20 Uhr, findet eine Vernissage statt. Die Ausstellung in der Zornstraße 11 a ist vom 20. bis 29. September jeweils samstags und sonntags von 19 bis 21 Uhr zu sehen. Weitere Infos unter www.schauraum-fabrik.de.

Zugunsten der Gnadenhof-Tiere

Traditionelles Herbstfest auf dem Gnadenhof Worms am 21. und 22. September

Besucher aus nah und fern zog es vergangenen Sonntag in die Hammer Gemeindehalle, wo die Organisatoren erneut eine qualitativ hochwertige Hobbykünstler-Ausstellung auf die Füße gestellt hatten. Foto: Vera Konersmann

„Musikalische Abendandacht“

Chöre des BASF Gesangvereins laden am 21. September um 18 Uhr in die Dreifaltigkeitskirche ein Am Samstag, dem 21. September, um 18 Uhr, gastieren der Männerchor, der gemischte Chor sowie die „Swinging People“ des BASF-Werkvereins mit nahezu 200 Sängerinnen und Sängern in der Dreifaltigkeitskirche Worms, Marktplatz 12.

Die Zuhörer erwarten u. a. Lieder von MendelssohnBartholdy, Bruckner, Mozart und Rutte. Außerdem werden kurze meditative Lesungen durch diesen Abend begleiten. Der Eintritt ist frei – um eine Spende zu Gunsten der evan-

gelischen Dreifaltigkeitsgemeinde Worms (u. a. für den Kindergarten) wird freundlichst gebeten. Weitere Informationen zu den BASF Werksvereinen, die nicht nur „Aniliner“ aufnehmen, auch im Internet unter www.basf.com/werkvereine

Am Samstag, dem 21., und Sonntag, dem 22. September, von jeweils 11 bis 18 Uhr, ist es wieder soweit, der Gnadenhof Worms in der Stauffenbergstraße 11 lädt zum traditionellen Herbstfest ein. Für die großen und kleinen Besucher wird wieder allerhand geboten. Während die Erwachsenen am Flohmarktstand ein Schnäppchen ergattern können, vergnügen sich die Kinder auf dem Spielplatz, wo die verschiedensten Spiele organisiert werden oder füttern die zahlreichen Tiere wie z. B. Ziegen, Pferde, Esel, Lamas, Ponys und Schafe. An beiden Tagen wird wieder von 14 bis 16 Uhr das beliebte Ponyreiten auf der Koppel durchgeführt. Am Sonntag findet zudem ab ca. 12 Uhr ein Schauscheren der Skuddenschafe statt. Da hierbei wieder jede Menge Schafswolle anfällt, dürfen die Kinder helfen, diese in bereit gelegte Säcke zu stopfen oder damit zu filzen. Am Sonntagnachmittag ab circa 14 Uhr tritt die Liveband „B. B. AND THE BILLYBOYS“

Das ehrenamtliche Team des Gnadenhofes freut sich auf zahlreiche Besucher, da der komplette Erlös wie immer den Gnadenhoftieren wie dem Lama Walter zu Gute kommt. auf, die Rockabillyband von Rolf Bachmann mit Robert Maaß am Kontrabass und Paul Klingler am Schlagzeug. Die Band spielt ohne Gage, so dass die Veranstaltung wie immer keinen Eintritt kostet. Am Patenschaftsstand können Patenschaften für die verschiedenen Tiere abgeschlossen wer-

den. Bereits für 5 Euro monatlich erhält man eine individuell gestaltete Patenschaftsurkunde. So kann auch mit kleinem Geld viel Gutes bewirkt werden. Außer deftigen Speisen und gekühlten Getränken ergänzt ein Kuchenbüfett mit leckerem, selbst gebackenem Kuchen das Angebot.

HAP Grieshaber und das Totenbuch von Neuengamme Vortrag von Dr. Detlef Garbe inklusive kostenlosem Eintritt zur Ausstellung „HAP Grieshaber“ am 25. September in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Fröhliche Kerwetage in Offstein

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

In Offstein hatten sich die Kerwebegeisterten wieder eine Menge einfallen lassen, besonders zum Umzug am Sonntag zogen die Bürger mit bunt geschmückten Wagen und lauter Musik durch die Straßen. Hier waren Zumba-Tänze wie auch Aerobic-Vorführungen genauso gerne gesehen wie Motivwagen wie der vom Bündnis Hoher Stein. Waren die Aktivisten am Sonntag noch mit einer Karotte bewaffnet und einem Lied singend unterwegs, um die Zuschauer davon zu überzeugen, den Hohen Stein als Ackergebiet für die Bauern zu lassen, so fiel am Mittwoch schon die für sie positive Entscheidung im Stadtrat. Doch auch der Ortsbürgermeister Robert Kuhn hatte ein aussagekräftiges Gefährt dabei. Die Offsteiner verbrachten insgesamt fünf schöne und familiäre Kerwetage. Text/Foto: Lili Judith Oberle

Zum Vortrag „Das Konzentrationslager Neuengamme – 75 Jahre danach: Der lange Weg vom fast vergessenen KZ zum Lernort und Studienzentrum“ von Dr. Detlef Garbe, Historiker und langjähriger Direktor der Gedenkstätte KZ Neuengamme, lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am Mittwoch, dem 25. September, um 18 Uhr, in die Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, ein. Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „HAP Grieshaber – Malgré Tout –Trotz Allem!“ statt, die noch bis zum 1. Dezember 2013 in der Osthofener KZ-Gedenkstätte zu sehen ist. Grieshaber hatte mit einer Sonderauflage seiner Zeitschrift „Der Engel der Geschichte“ und dem Farbholzschnitt „Das Rad“ wesentlich dazu beigetragen,

den Druck des „Totenbuchs von Neuengamme“ zu finanzieren. Die Anmeldung zu dem Vortrag ist per E-Mail möglich an info@ns-dokuzentrum-rlp.de, per Telefon 06242/910810 oder Fax 06242/910820.

Freier Eintritt vor dem Vortrag Vor dem Vortrag besteht die Möglichkeit, die HAP Grieshaber-Ausstellung in der Gedenkstätte zu besuchen. Sie ist dafür zwischen 17 und 18 Uhr geöffnet und der Eintritt ist in dieser Zeit frei. In das KZ Neuengamme wurden im Dezember 1938 erste Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen gebracht. Neuengamme, in den Hamburger Landgebieten gelegen, sollte die Arbeitskraft der Häftlinge für die großen Bau-

vorhaben des Neuen Hamburgs am Elbufer ausnutzen. Durch Einbindung in die Kriegswirtschaft änderten sich dann die Pläne: Die über 100.000 aus ganz Europa verschleppten Häftlinge des KZ Neuengamme mussten nun in mehr als 85 in Nordwestdeutschland eingerichteten Außenlagern vor allem in Rüstungsbetrieben, auf den Werften und in Baubrigaden arbeiten. Über 42.000 Häftlinge überlebten die mörderischen Bedingungen nicht. HAP Grieshaber wurde als Helmut Andreas Paul Grieshaber am 15. Februar 1909 in Rot an der Rot (Oberschwaben) geboren. Er starb am 12. Mai 1981. Grieshaber nahm wie kaum ein anderer Künstler nach 1945 zum Zeitgeschehen Stellung und setzte sich für die Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktatur ein.


StadtNachrichten

Mi ttwo ch ¡ 18. s ep t emb er 2013

Seite 9

Eine Nummer fĂźr Strom, Gas und Wasser Neue Nummer fĂźr EWR-StĂśrungsdienst rund um die Uhr erreichbar

AusfĂźhrung sämtlicher Dacharbeiten ZollhausstraĂ&#x;e 30 A 67551 Worms-Horchheim Handy (01 79) 8 01 83 25

am S a ., 21 . & So., 22.9. jeweil s von 11 – 18 Uhr

Ponyreiten 14 bis 16 Uhr an beiden Tagen

jo37sa13

SONNTAGS: Schauscheren an den Skudden Schafen. ab 14 Uhr: Livemusik ROLF BACHMANN & FREUNDE (Eintritt frei!) FĂźr das leibliche Wohl ist gesorgt.

Tel. (0 62 41) 78 93 49 www.dachdeckerei-neubecker.de

Tarot Kartenlegen Zukunftsanalyse, Chakra-Einsicht, Hausbesuche mĂśglich.

Telefon (0 62 41) 5 97 31 40 www.nibelungen-kurier.de www.facebook.com/nibelungenkurier

Allergien, Hautprobleme? ESnatur ist der Spezialist fĂźr gesunde und wirksame Hautpege! Mit der bionomen Kosmetik von Dr. Baumann. Worms, Diesterwegstr. 2 / Ecke Friedr.-Ebert-StraĂ&#x;e, Telefon: 0 62 41-20 84 88, www.kosmetik-ESnatur.de

awa02mi09

Frauengeschichte und Geschichten

        Â Â?Â? Â? Â? 

� �  �  ­€‚ƒ„…†‚‡€ˆ

„KulTour nach 6“ mit ThemenfĂźhrung am 19. September um 18 Uhr

jo.35sa13

GROSSER FLOHMARKT fĂźr die GroĂ&#x;en und ROLLENRUTSCHE fĂźr die Kleinen

Der EWR-StÜrungsdienst ist rund um die Uhr erreichbar unter Telefon: 0800/1848800, und E-Mail: stoerung@ewr.de. Zusätzliche Rufnummern der ElektroNotdienste entnehmen Sie bitte dem Üffentlichen Telefonbuch.

Im Rahmen der Reihe „KulTour nach 6“ bietet die Interessengemeinschaft der Wormser GästefĂźhrer/innen in Zusammenarbeit mit der Tourist Information am Donnerstag, dem 19. September, eine weitere SpezialfĂźhrung an. Dabei handelt es sich um einen Rundgang fĂźr Frauen und Männer mit dem Thema „Frauengeschichte und Geschichten“ durch die Zeiten, ganz allgemein und am Beispiel ausgewählter Wormserinnen. Ob Kaiserin oder sozial engagierte GroĂ&#x;bĂźrgerin,

kämpfende Zeitungsfrau oder Arbeiterin – fĂźr ihre herausragende Bedeutung in der Stadtgeschichte gibt es Beispiele genug. Die Reihe setzt sich fort am Donnerstag, dem 26. September, mit einer abendlichen StadtfĂźhrung „Zu FuĂ&#x; durch zwei Jahrtausende“. Die FĂźhrungen beginnen jeweils um 18 Uhr, der Treffpunkt ist die Tourist Information am Neumarkt. Die Teilnahme kostet 7 Euro, darin enthalten ist ein Umtrunk zum Abschluss. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.



DACHDECKER-MEISTERBETRIEB

js45mi12

auf der High Chaparrel

lr27sa12

GroĂ&#x;es Herbstfest

Ab sofort ist der EWR-StÜrungsdienst unter einer neuen Nummer erreichbar. Neu ist auch, dass die kostenlose Service-Nummer einheitlich fßr alle Versorgungsbereiche gilt – egal, ob Strom, Erdgas oder Wasser.

 ‰ � Š

Trompete und Orgel

Konzert von Barock und Klassik am 28. September um 18 Uhr in der Lutherkirche Worms selten zu hĂśrende Werke von Robert Schumann. Karten gibt es zum Vorverkaufspreis von 6 Euro bei BĂźcher Bessler, FriedrichstraĂ&#x;e 18, oder im Anschluss an Gottesdienste und Veranstaltungen bei Kantor Christian Schmitt. Weitere Informationen unter www. luthergemeinde-worms.de

Mit Jonathan de Weerd gastiert am Samstag, dem 28. September, um 18 Uhr ein herausragender junger Trompeter in der Lutherkirche. Mit Kantor Christian Schmitt spielt er Trompetenkonzerte des Barock und der Klassik von Albinoni, Telemann und Hertel. Dazu erklingen an der Orgel zum Teil

„Engagiert aus gutem Grund“

Im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung und dem Halbjahresprogramm der Kolpingfamilie Worms findet am Freitag, dem 20. September, um 19 Uhr ein Vortrag im Kolpinghaus am Dom statt. Thema des Abends ist „Engagiert aus gutem Grund – Antworten im Sinne von Adolph Kolping“, der Referent ist Toni Brunold, DiĂśzesanleiter der Kolpingfamilienin der DiĂśzese Mainz.

ck38mi13



DONNE

          Â Â?Â?Â?Â?

ck38mi13

bedanke ich mich sehr herzlich.

Worms-Heppenheim, Kirchhofplatz 5 Telefon (0 62 41) 3 39 88

lr14mi12

Ă„pfel und Zwetschgen zum Selbsternten Jonagold, Pinova, Boskop, Rubinette, Golden Delicious,Topaz

aus umweltschonendem, integriertem und kontrolliertem Anbau

am Samstag AuĂ&#x;erdem bieten wir an: Apfelsaft, Kartoffeln, Birnen und Zwetschgen & Sonntag Sie ďŹ nden uns an der LandstraĂ&#x;e zwischen Worms-Heppenheim und Pfeddersheim. Ă–ffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 9–17 Uhr

FESTE ZĂ„HNE IN NUR EINER SITZUNG FESTE ZĂ„HNE IN NUR EINER SITZUNG Kostenfreier vortrAG Kostenfreier vortrAG

feste zÄhne sofort feste zÄhne sofort 24. september 2013 24. september 2013 ab 19 Uhr ab 19 Uhr hanaUer str. 11 hanaUer str. 11 mannheim mannheim

Die Bezeichnung „Feste Zähne sofort“ steht fĂźr eine spezielle Methode eine Die Bezeichnung Zähne sofort“ steht fĂźr spezielle Methode eine Prothese mit Hilfe„Feste nur weniger Implantate fest eine zu verankern. Es ist somit Prothese mit Hilfe nur weniger Implantate fest zu verankern. Es ist somit mĂśglich, direkt in der ersten Behandlung festsitzenden Zahnersatz einzusetzen mĂśglich, direktmit in der Behandlung festsitzenden einzusetzen und die Clinic vollersten belastbaren Zähnen zu verlassen.Zahnersatz Meist ist keine zweite und die Clinic mit voll belastbaren Zähnen zu verlassen. Meist ist keine Operation notwendig und eine gaumenfreie Versorgung kann schonzweite beim Operation eine gaumenfreie Versorgung kann schon beim Provisoriumnotwendig hergestelltund werden. Provisorium hergestellt werden.

AnMeLDUnG: 0621 ¡ 75 17 90 AnMeLDUnG: 0621 ¡ 75 17 90 info@luxzahnaerzte.de info@luxzahnaerzte.de

ck38mi13

jo38mi13

100. Geburtstages

FrieĂ&#x;

FESTE ZĂ„HNE IN NUR EINER SITZUNG

Fßr die vielen Glßckwßnsche und Geschenke anlässlich meines

rechtzeitig Ăźbergeben bzw. zugestellt werden kĂśnnen. Sofern die Wahlbriefe nicht persĂśnlich der Wahldienststelle Ăźberbracht werden, mĂźssen diese so rechtzeitig bei der Post aufgegeben werden, dass sie bis zum Wahlsonntag um 18 Uhr fĂźr die Bundestagswahl bei der Wahldienststelle eingehen. Wahlbriefe aus der Samstagskastenleerung, die zu den Ăźblichen Leerungszeiten eingeworfen wurden, sowie solche, die bei den Filialen und Annahmestellen bis zur Einlieferungsschlusszeit angenommen worden sind, werden an dem Wahlwochenende noch ausgeliefert. Nicht mehr an die Stadtverwaltung Worms ausgeliefert bzw. zugestellt werden Wahlbriefe, die nach der letzten Leerungszeit am Samstag, dem 21. September, eingeworfen bzw. aufgegeben werden.

Obstquelle

Kostenfreier vortrAG

geb. Weingärtner

Die städtische Wahldienststelle weist darauf hin, dass fßr die Bundestagswahl am Sonntag, dem 22. September, noch bis kommenden Freitag, den 20. September, um 18 Uhr, im Rathaus der Stadt Worms (zweites Obergeschoss, Zimmer 220) Briefwahlunterlagen beantragt werden kÜnnen. Im Falle einer nachweislich plÜtzlichen Erkrankung ist dies sogar noch bis zum Wahltag, um 15 Uhr, mÜglich. In diesen Fällen ist es erforderlich, dass bei der Beantragung eine entsprechende Vollmacht vorgelegt wird. Fßr solche Fälle ist das Briefwahlbßro darßber hinaus auch am Samstag, dem 21. September, während der Zeit von 10 bis 12 Uhr geÜffnet. Die Wahldienststelle empfiehlt, die Briefwahlanträge mÜglichst rechtzeitig zu stellen, damit sie den Wahlberechtigten

Sache

feste zÄhne sofort

Normen Engelhardt & Ilke Engelhardt

Bundestagswahl am 22. September: Briefwahlunterlagen noch bis Freitag erhältlich

ren

Donnersberger Party-Service Mandler GmbH Bahnhofstr. 14 67297 Marnheim

24. september 2013 ab 19 Uhr

Rechtzeitig beantragen

Wir haben geheiratet am 3.9.2013

r 30 Jah

Telefon (0 63 59) 80 32 56 (0 63 52) 89 44 und 78 92 00 Telefax (0 63 52) 78 92 01

SERVICE

hanaUer str. 11 mannheim

Freudige Anlässe

de

seit Ăźbe

jo.38mi13

freitags von 14 bis 17 Uhr ¡ samstags von 10 bis 17 Uhr

RGER

in Herrnsheim

LandstraĂ&#x;e zwischen Herrnsheim und Osthofen

R

www.donnersbergerpartyservice-mandler.de

un

Äpfel zum Selbstpßcken

bis zwĂślf Jahre wird zeitgleich das „Abenteuerland“ angeboten. Im Anschluss trifft man sich zu einem kleinen Mittagessen und anregenden Gesprächen. „Kreuz und Quer“-Gottesdienste finden schon seit Ăźber zehn Jahren regelmäĂ&#x;ig mit abwechselnden Themen statt und sollen Interesse wecken an einer Gemeinschaft von Menschen, die ihren Glauben leben und sich gegenseitig im Alltag unterstĂźtzen. Weitere Infos bei Gemeindepastor Martin Wilms unter Telefon 06241/34780 oder per EMail www.stadtmission-worms.de

PA R T Y

Eine r

Badegasse 1, Worms-Herrnsheim, Tel. (0 62 41) 5 19 60

lr36mi11

Weingut Karl Heinrich Weinmann

lr23sa13

Öffnungszeiten: Mo.–Fr., 8–18 Uhr, Sa. 9–16.30 Uhr

„Ich glaub’ schon – irgendwie â€Śâ€œ – ist so die landläufige Meinung vieler Mitmenschen. Ist das der Glaube, den die Bibel meint? Mit dieser spannenden Frage beschäftigt sich die evangelische Stadtmission Worms, WielandstraĂ&#x;e 12, und lädt fĂźr Sonntag, den 22. September, um 10.30 Uhr, zu ihrem bekannten „Kreuz und Quer“- Gottesdienst ein. Durch ein kurzes Theaterspiel wird die Thematik vor der Predigt anschaulich dargestellt, einfĂźhlsame christliche Musik stimmt auf einen hoffnungsvollen Gottesdienst ein. FĂźr Kinder

Q

ualität 

„Kreuz und Quer“-Gottesdienst am 22. September um 10.30 Uhr in der Stadtmission WielandstraĂ&#x;e

Ihr Partner fßr Alt- und Unfallwagen ANKAUF – kostenlose Abholung

Barbara RĂśdinger

„Ich glaub’ schon – irgendwie â€Śâ€œ

SB E

Ankauf von: Blei, Alu, Zink, Kupfer, Edelstahl, Kabel, Messing, PC-Platinen, KFZ-Batterien, Schrott



          Â Â?Â?Â?Â?  Meisterbetrieb seit 30 Jahren

Die Bezeichnung „Feste Zähne sofort“ steht fĂźr eine spezielle Methode eine Prothese mit Hilfe nur weniger Implantate fest zu verankern. Es ist somit mĂśglich, direkt in der ersten Behandlung festsitzenden Zahnersatz einzusetzen und die Clinic mit voll belastbaren Zähnen zu verlassen. Meist ist keine zweite Operation notwendig und eine gaumenfreie Versorgung kann schon beim Provisorium hergestellt werden.

Ihr Schrott ist uns etwas wert.

am Do., dem 19.9.2013

mit allen Spezialitäten des Tages

AnMeLDUnG: 0621 ¡ 75 17 90 info@luxzahnaerzte.de

Cornelius-Heyl-Str. 51 ¡ 67547 Worms ¡ Tel. (0 62 41) 9 72 00 27

SCHLACHTFEST


Seite 10

Lok al-N achrich t en

Mittwoch · 18. Septem ber 2013

Das Glas hat einen Sprung

Vortrag zu Demenz heute um 20 Uhr in der Mennonitengemeinde in Ibersheim

Mal Regen, mal Sonnenschein, aber immer gute Stimmung Schon die Eröffnung der Uelversheimer Kerwe lockte viele Besucher an den Festplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus

Die moderne Medizin kann zu Vielem beitragen, aber sie kann das Altern nicht verändern. Den Schlüssel verlegt, einen Termin vergessen, die Bekannte nicht erkannt – all das kann Jedem passieren: rund 40 Prozent der 30- bis 40-Jährigen geben an, vergesslich zu sein. Bei der Gruppe 70plus sind es über 80 Prozent. Bei ihnen spielt beim Thema Vergesslichkeit schnell die Angst vor einer beginnenden Demenz eine Rolle – dem langsam fortschreitenden Prozess, der sich nicht mehr rückgängig

machen lässt und im Verlauf zu immer deutlicheren geistigen Beeinträchtigungen führt. Die Wirklichkeit wird verzerrt, gewinnt andere Farben, ist nicht mehr einsatzfähig, Zeiträume fallen auseinander. Was ist einfach „nur“ Vergesslichkeit? Wo ist der Übergang zu einer beginnenden Krankheit wie der Demenz? Was bedeutet die zunehmende Abhängigkeit durch die Reduzierung von Mobilität und Vitalität für die Betroffenen wie die Begleitenden? Mit den vier Ecksteinen Wahrnehmung –

@

Der Kerbejahrgang 1995/96 hat nicht nur kräftig gefeiert, sondern war auch an Aufbau und Organisation Foto: Gernot Kirch maßgeblich beteiligt.  V o n G e r n o t K i r c h Es war

„wettertechnisch“ ein durchwachsenes Wochenende in der Region, fast wie im April. Mal regnete es in Strömen, mal kam die Sonne raus, mal musste man die Jacke anziehen, mal konnte man sie ausziehen. Und so wie in ganz Rheinhessen war es natürlich am Samstag auch zur Kerwe-Eröffnung in Uelversheim. Doch ließen sich Einheimische wie Gäste nicht ihre gute Stimmung vermiesen. Pünktlich um 16.30 Uhr ging es auf dem

Festplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus los. Wobei glücklicherweise kein Regen fiel, sodass alle Zuschauer das feierliche Ritual genießen konnten. Musikalisch untermalt wurde der „Festakt“ von dem Musikzug Eimsheim. Nachdem die ersten rhythmischen Klänge die Besucher unterhalten hatten, legte das Kerbepaar Marie Baumgarten und Steffen Krämer mit seiner „Redd“ los. Dabei stimmten die Gäste auf die insgesamt fünftägig Veranstaltung ein, wo-

Am heutigen Mittwoch um 14 Uhr Begehung in Osthofen / Treffpunkt Rathaus am heutigen Mittwoch, dem 18. September, unter Einbeziehung eines behinderten und älteren Menschen die Barrierefreiheit der Kommune zu erkunden. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Rathaus. Interessierte sind eingeladen, bei der Begehung mit dabei zu sein. „Uns ist bewusst, dass viele Maßnahmen im Bereich Barrierefreiheit mit größeren Investitionen verbunden sind, die in Zeiten defizitärer Haushaltslagen der Kommunen häufig Wunschtraum bleiben müssen. Nichtsdesto-

Weitere Bilder in der Online-Galerie

bei der Kerwefreitag ja eigentlich schon abgezogen werden musste. Nicht fehlen durfte natürlich die Ansprache von Bürgermeister Stefan Ebling sowie die Darbietung des Kinderchors der Grundschule. Als sichtbares Zeichen, dass die Kerwe eröffnet ist, wurde schließlich der geschmückte Kranz vom Kerbejahrgang 1995/96 am dafür aufgestellten Kerbebaum hochgezogen. Und los ging’s mit den festlichen Aktivitäten am KerweSamstag.

Barrierefreiheit im Rahmen der Pflegestrukturplanung Im Zuge des demografischen Wandels gewinnt das Thema Barrierefreiheit immer größere Bedeutung. Neben barrierefreiem Wohnraum umfasst dies viele Bereiche der Daseinsvorsorge, wie die Erreichbarkeit von Geschäften und Arztpraxen für ältere und beeinträchtigte Menschen. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe der Pflegestrukturplanung des Landkreises AlzeyWorms zum Thema Barrierefreiheit entstand daher die Idee, bei einer Begehung in Osthofen

Achtsamkeit – Respekt und Empathie kann ein standfestes Haus für Begleitende in den vielfältigen Aufgaben, die sich aus all dem ergeben, gebaut werden. Hierüber informiert Theda Mirwald, langjährige Krankenschwester, die seit vielen Jahren Fortbildungen u. a. über Dementielle Erkrankungen anbietet, am heutigen Mittwoch, dem 18. September, um 20 Uhr, in der Mennonitengemeinde Ibersheim, Kirchplatz 1 in Worms-Ibersheim. Der Eintritt ist frei.

trotz möchten wir mit der Begehung ein Bewusstsein für dieses Thema schaffen“, betont Andrea Maurer, stellvertretende Leiterin der Sozialabteilung der Kreisverwaltung Alzey-Worms. Eine Vertreterin der Verbraucherzentrale „Barrierefrei – wohnen“ wird die Begehung beratend begleiten. Ziel ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit ältere und beeinträchtigte Menschen auch in Zukunft gut in unseren Kommunen leben können.

Lustige Anekdoten zur Bermerschemer Kerb VO N L I L I J U D ITH OBER L E Bereits am Freitag grub man in Bermersheim wieder die traditionelle Kerwe aus. Der

Freitagabend gipfelte in dem kleinen Dorf mit dem beliebten „Bayerischen Abend“. Am Samstag und Sonntag war in der Gemeinde ebenfalls einiges los, so fand am Sonntagnachmittag neben Tanz und Musik der örtlichen Vereine auch die Kerweredd des Kerweborsch Heiner Kiefer und der Kerwelauf der Freiwilligen Feuerwehr statt. Auch in diesem Jahr hatte sich Heiner wieder viel Mühe gegeben, um die richtigen Worte für seine Gemeinde zu finden. Allerlei lustige und interessante Vorkommnisse waren in der letzten Zeit passiert, die es noch einmal zu betrachten und das ein oder andere auch zu belachen gab. Von der Vereinsfahrt über das Schlagerduo von Bermerschem bis hin zum Hilfssheriff, der Bermersheim ein bisschen sicherer machen wollte, waren die Anekdoten aufgeführt. Keine Familie wurde ausgelassen bei diesen lustigen Geschichten und zwischendrin war immer wieder der „Schlachtruf“ der Bürger zur Kerwe zu hören. Beim Kerwelauf legten sich die Mannschaften mächtig ins Zeug und überwanden die schwierigen Aufgaben meisterlich. Am Montag neigte sich schließlich die Kerwe dem Ende zu, doch beFoto: Lili Judith Oberle reits jetzt freuen sich die Bermersheimer auf das Wiedersehen im nächsten Jahr. 

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Verdienstorden für Konersmann

Vorsitzender des Vereines „SOS ’86 – Kinder von Tschernobyl“ wurde jetzt im ukrainischen Generalkonsulat ausgezeichnet

Rolf Konersmann (rechts) stellte die Hilfsleistungen seines Vereines unter das Motto: „Unser kleiner Beitrag am Bau eines gemeinsamen europäischen Hauses“. Die Ukraine begeht 2013 ihr 22. Jahr der staatlichen Selbstständigkeit. Anlässlich dieses Nationalfeiertages lud jetzt das Generalkonsulat der Ukraine namhafte Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft in seine Räumlichkeiten nach Frankfurt

am Main ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Überreichung des Verdienstordens der Ukraine an Rolf Konersmann, Vorsitzender des Vereines „SOS ’86 – Kinder von Tschernobyl“. In seiner Laudatio betonte der ukrainische Botschafter S.E. Pav-

lo Klimkin die Leistungen des Vereines, der seit 1991 bis heute Hilfe für die von der Tschernobyl-Katastrophe (1986) geschädigten Familien leistet. Dies sei nicht selbstverständlich, denn auch nach 27 Jahren ist die Ukraine fortwährend auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen, um die Folgen der Reaktorkatastrophe in den Griff zu bekommen. Rolf Konersmann bedankte sich für die vom ukrainischen Präsidenten vergebene hohe Auszeichnung und stellte klar, dass diese Anerkennung den Vorstands- sowie Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereines gehöre. Ohne die zahlreichen Helfer wäre es nicht möglich gewesen, die Unterstützung für die ukrainischen Familien über einen solch langen Zeitraum zu leisten. Rolf Konersmann bedauert sehr, dass es für den Verein immer schwieriger wird, weiterhin in dem bisher gezeigten Ausmaß zu helfen. Gründe hierfür sieht er darin, dass der Supergau nun mehr als eine Generation zurückliegt und sich seitdem viele weitere Katastrophen ereignet haben.

„Kriesem ersteht in voller Pracht …“

Die Kriegsheimer ließen sich bei ihrer Kerb auch durch das Wetter nicht beeindrucken

Laura Weil, schon im dritten Jahr „Kerweborsch“, kürte sich dieses Jahr Thomas Schilling als Kerweborsch zur Seite. Foto: Regina Urbach V O N RE G I N A U RBACH „Kriesem ersteht in voller Pracht, dass uns all ‘s Herzsche lacht“, reimte Ortsbürgermeister Michael Röhrenbeck am Freitag zur Eröffnung der diesjährigen Kriegsheimer Kerwe in der Kerweschänke „Emmerts Hof“. Laura Weil, schon im dritten Jahr „Kerweborsch“, kürte sich dieses Jahr Thomas Schilling als Kerweborsch zur Seite. Sie hofft, dass er im nächsten Jahr, wenn sie nicht mehr weiter machen wird, dann eine

Neue an seine Seite „anlernen“ wird, denn es sollen immer Zwei sein, nach Möglichkeit drei Jahre lang. Ihr jedenfalls scheint es großen Spaß zu machen. Spaß hatten auch die Gäste, als die „Idole“ bis spät in die Nacht rockten. Für‘s leibliche Wohl wurde von der Metzgerei Fetsch und vom Kriegsheimer Brauchtums- und Kerweverein bestens gesorgt. Vor allem die Jüngeren drängten sich wieder an Schießstand, Karussell und Süßigkeiten.

Für Gemütlichere gab es weitere Kerwelokale, etwa bei der IG RaBe oder beim Kerwehof „Sack“ mit einem Rheinhessischen Abend mit Evergreens und gutem Wein. Das Wetter war dieses Jahr sehr launisch, doch die feierfreudigen Kriegsheimer ließen sich ihrerseits nicht die Laune verderben bei Kerwered, Umzug, Cocktailabend, Livemusik mit „Anplagd“ und vielen anderen Aktionen – bis zur Kerweverbrennung gestern Abend.


Lok al-N achrich t en

Mittwoch · 18. Septe m ber 2013

Seite 11

Zu aktuellen Themen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr „Verkehrssicherheitstage“ am 20. und 21. September in der Kaiser Passage Weiteres Informationsangebot am „Römischen Kaiser“ Am Freitag, dem 20., und Samstag, dem 21. September, finden in der Zeit von jeweils 9 Uhr bis 19 bzw. 20 Uhr finden „Verkehrssicherheitstage“ in Worms statt. Mit freundlicher Unterstützung der Kaiser Passage kann die dortige Verkehrsfläche zwischen den Ladengeschäften als Ausstellungsfläche genutzt werden. Darüber hinaus wird „Am Römischen Kaiser“ ein weiteres Informationsangebot rund um das Thema Verkehrssicherheit unterbreitet. Ziel der Veranstaltung ist es, Verkehrsteilnehmer jeden Alters sowie jeder Art von Verkehrsteilnahme anzusprechen und zu aktuellen Themen rund um deren Sicherheit Rede und Antwort zu stehen. Hierfür steht nicht nur die Polizeiin-

spektion Worms, unter deren Federführung die Tage organisiert werden, bereit, sondern auch eine große Anzahl von Kooperationspartnern, wie Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC), Arbeiter-SamariterBund (ASB), Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.), Bundespolizei, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Deutsche Verkehrswacht, Sicheres Worms e. V. (SiWo), Stadtverwaltung Worms sowie Technisches Hilfswerk (THW). Vermittelt werden soll an diesen Tagen u. a. das richtige Verhalten auf Bahnanlagen, das korrekte Verhalten nach Verkehrsunfällen, Sicherheit rund um das Fahrrad sowie Beratung für Senioren als Verkehrsteilnehmer. Wer sich gerne aktiv ausprobieren möchte,

kann dies in vielfältiger Weise ebenso tun. So stehen etwa Erste-Hilfe-Leistungen, wie Helmabnahme, stabile Seitenlage oder Herz-Lungen-Wiederbelebung auf dem Programm, die Selbstrettung aus einem verunfallten Pkw, die Bedienung eines hydraulischen Rettungsgerätes, Seh- und Reaktionstests sowie das Verhalten unter simulierter Alkohol- oder Drogenbeeinflussung, etwa an einem Fahrsimulator oder einer „Playstation“. Damit auch die Kinder nicht zu kurz kommen, können diese sich kostenlos schminken oder auf einem Polizeimotorrad fotografieren lassen. Darüber hinaus stehen noch weitere Überraschungen auf dem Programm, von denen man sich vor Ort gerne überzeugen kann.

Grundkenntnisse zur Akrobatik auf dem Pferd Die Volkshochschule Wonnegau bietet in Mettenheim unter fachkundiger Anleitung von Ingrid Michaelis-Hertel an den kommenden Samstagen von 10 bis 15 Uhr Kurse für pferdebegeisterte Kinder an. Im Kurs „Manege frei: Akrobatik auf dem Pferd“ am Samstag, dem 21. September, erlernen Kinder von acht bis zwölf Jahren Grundkenntnisse des Voltigierens, Grundübungen, Balance, Gangarten etc. Im Kurs „Pferde putzen und führen“ am Samstag, dem 28. September, erwerben Kinder von fünf bis sieben Jahren Grundkenntnisse im Umgang mit dem Pferd: Pferde putzen, wie und womit? Stallhalfter anlegen, Pferd aus der Gruppe holen und wieder hineinbringen, Pferdespiele. Wie ist ein Pferd zu führen, worauf ist zu achten? Anmeldung unter www.vhs-alzey-worms.de oder Telefon 06731/494740.

„Wein, Weib und Gesang“ Zu einer besonderen Erlebnisführung in Monsheim am Samstag, dem 21. September, um 15 Uhr, lädt die IG Monsheim-Kriegsheimer Gästeführer herzlich ein. „Wein, Weib und Gesang“ – eine humorvolle Wanderung durch Monsheimer Weingärten verbindet Geschichte, Geschichten und Gegenwart rund um den Weinbau mit kurzweiligen Ereignissen. Es erwartet die Teilnehmer „Alfreds Braud“ genauso wie ein Wingertsschütz und vier fröhliche Weibsbilder. Gleich mehrere Gründe, sich auf den Weg zu machen. Treffpunkt ist die Sitzgruppe an der Lessingstraße, gegenüber der Monsheimer Feuerwehr. Parkmöglichkeiten bieten die Parkplätze in der Lessingstraße oder an der Anhäuser Mühle. Die Kosten betragen 5 Euro/Person inklusive eines Gläschens Wein.

„Der kleine Ritter Trenk“

Schauspiel nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Kirsten Boie am 21. September um 15 Uhr im Haus der Jugend Worms Am Samstag, dem 21. September, gastiert die Theatergruppe „Die Blinklichter“ mit seinem Kindertheaterstück „Der kleine Ritter Trenk“ im Haus der Jugend (HdJ) Worms, Würdtweinstraße 11. Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang – ja, so heißt es wohl! Aber ist es nicht schrecklich ungerecht, dass alle Bauern ihrem Ritter gehören und kein bisschen sich selbst? Das findet jedenfalls

der Bauernjunge Trenk. Und so bricht Trenk mit seinem Ferkelchen am Strick auf in die Stadt, um dort sein Glück zu machen. Doch so einfach, wie Trenk sich das vorgestellt hat, ist es nicht mit dem Glück. Gut, dass er auf seinem Weg immer wieder Freunde findet, die ihm weiterhelfen. Und wer hätte gedacht, dass der kleine Ritter Trenk schließlich sogar gegen den widerwärtigsten, habgierigsten, bösartigsten Ritter

unter der Sonne kämpft. „Der kleine Ritter Trenk“ verspricht Spannung, Humor und Unterhaltung – ein echtes Abenteuer aus dem Mittelalter. Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr, das Stück ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Der Eintritt beträgt drei Euro, für Familien gibt es Ermäßigung. Weitere Informationen zum Stück und zur Theatergruppe unter www.blinklichtertheater.de Seite 3

121003-001-A4M Herzliche Einladung Seite zu den

ROLF BENZ & HÜLSTA BERATERTAGEN

am 20. und 21. September 2013 bei Möbel Gradinger

Mach‘s Dir schön! * Gültig für die Stoffnummern 05.000 ff / 05.010 ff / 05.020 ff / 05.030 ff / 05.040 ff / 05.050 ff / 05.060 ff / 05.070 ff / 05.080 ff / 05.270 ff / 05.370 ff / 05.380 ff.

das sofa nach maß. Dieser Gedanke wurde zur Basis eines einzigartigen Konzeptmöbels. Das Sofa- und Anreihprogramm geht dabei individuell auf Ihre Ergonomie, Ihre Räumlichkeiten und Ihren Stil ein. Planen Sie Rolf Benz EGO für Ihren Grundriss online unter www.rolf-benz.com

t- auch mehr über die drei trendigen chdort und erfahren Sie a eihnzeitlosen für konzepte der aktuellen Sondern e und W zugleich e d e e I hausStoff lichzum u edition Vorteilspreis.* ein Z zum D Design Edgar und Reuteren henk Versc

rolf benz plura mehr als ein sofa.

Ein Sofa, das Ihnen die Möglichkeit gibt, genau so zu leben, wie Sie gerade wollen. Ob aufrechtes Sitzen, entspanntes Relaxen oder bequemes Schlafen – mit wenigen Handgriffen bringen Sie das Multifunktionssofa in Ihre Lieblingsposition.

Möbel Gradinger Von-Steuben-Str. 7 67549 Worms

Maßangaben, Preisirrtum, Druckfehler, Liefermöglichkeiten und drucktechnische bzw. Farbänderungen vorbehalten. Alle Preise sind in Euro. Alles ohne Deko. Europa Möbel-Verbund. Global 02/2012 © www.hoerger.de

rolf benz ego

Maßangaben, Preisirrtum, Druckfehler, Liefermöglichkeiten und drucktechnische bzw. Farbänderungen vorbehalten. Alle Preise sind in Euro. Alles ohne Deko. Europa Möbel-Verbund. Global 02/2012 © www.hoerger.de

ROLF BENZ EGO VORTEILS-EDITION! TRAUMSTOFFE ZU TRAUMPREISEN.*

www.globalmoebel.de

Möglich machen dies das abklappbare Seitenteil, der schwenkbare Sitz und der stufenlos nach hinten und oben verstellbare Rücken. Erhältlich als Eckgruppe oder als Einzelsofa. Design Norbert Beck

Öffnungszeiten Montag – Freitag Samstag

Tel. 06241 950101 www.moebel-gradinger.de Westseite Bahnhof • Von-Steuben-Straße 7

WORMS WORMS WORMS WORMS WORMS WORMS

WORMS

Westseite Bahnhof ••Von-Steuben-Straße 77 Westseite Bahnhof Von-Steuben-Straße Westseite Bahnhof • Von-Steuben-Straße 7 Telefon: 06241-950101 Telefon: Telefon:06241-950101 06241-950101 Westseite Bahnhof •• Von-Steuben-Straße 77 Westseite Bahnhof Von-Steuben-Straße www.moebel-gradinger.de Westseite Bahnhof • Von-Steuben-Straße 7 06241-950101 • www.moebel-gradinger.de www.moebel-gradinger.de Westseite Bahnhof www.moebel-gradinger.de • Von-Steuben-Straße 7 Telefon: 06241-950101 Telefon: 06241-950101 Telefon: 06241-950101 www.moebel-gradinger.de 06241-950101 • www.moebel-gradinger.de www.moebel-gradinger.de Öffnungszeiten: www.moebel-gradinger.de Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Öff nungszeiten: Montag-Freitag 10-19 Montag-Freitag 10-19 Uhr •• Samstag 10-18 UhrUhr • Samstag 10-18 Uhr Montag-Freitag 10-19 Uhr 10-18 Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-19 Uhr •Samstag Samstag 10-18Uhr Uhr Öffnungszeiten: Öff nungszeiten: Montag-Freitag 10-19 Uhr •Ihren Samstag 10-18 UhrTermin und nach tel. Vereinbarung oder vereinbaren Sie individuellen und nach tel. Vereinbarung Montag-Freitag 10-19 Uhr •• Samstag 10-18 Uhr Montag-Freitag 10-19 Uhr Samstag 10-18 Uhr und nach tel. Vereinbarung Montag-Freitag 10-19Sie Uhr • Samstag 10-18 Uhr Termin und nach tel. Vereinbarung oder vereinbaren Ihren individuellen und nach tel. Vereinbarung und nach tel. Vereinbarung

f • Von-Steuben-Straße 7 n-Steuben-Straße 7 0101 nger.de e

Firmeneindruck

Von-Steuben-Straße 7 • 06241-950101 • www.moebel-gradinger.de Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-19 Uhr • Samstag 10-18 Uhr oder vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin • Inh. C. G. Gradinger Gradinger_MJournal_121001_008_001_A3KR_10678.indd 8

Gradinger_MJournal_121001_008_001_A3KR_10678.indd 8

17.01.12 11:46

17.01.12 11:46

10 – 19 Uhr 10 – 18 Uhr


NK

Der Garten im Herbst

Foto Kind auf Schaukel: Husqvarna/akz-o · Foto: Herbstlaub: 661995 original_R_by_angieconscious_pixelio

MAGAZIN

Endspurt im Garten Tipps für Gartenfreunde auf Seite 2

Regenwasser nutzen Moderne Behälter auf Seite 5

Gartenbaumschule Schwarz Einladung zum Herbstfest auf Seite 7/8

195_2013 195 _2013 / 18. September 2013


Der Garten im Herbst

ANZ EI GE

SEITE 2

18. SEPTEMBER 2013

BioLog Recycling BioLog Recycling Biomasse - Logistik - Recycling Produktpalette für den Garten

Wir freuen uns bereits auf Ihre Bestellung. Rufen Sie uns einfach an.

jo.38mi13

Rindenmulch 0-20 mm (auf Lager) Rindenmulch 10-40 mm (auf Lager) Fallschutzspäne aus Frischholz und aus Rindenmulch u.v.m.

(0 62 46) 25 75 41 o. (0 15 25) 3 99 25 13 E-Mail: biologrecycling@online.de

FISCHER

Anerkannter Ausbildungsbetrieb

Garten & Wohnen

67551 Worms-Pfeddersheim

awa38mi09

Leiselheimer Str. 26

Gönnen Sie Ihrem Rasen und/oder Teich nochmal eine Herbstpflege Anfragen unter (01 70) 8 39 98 81 Unser Pflanzenverkauf jetzt am neuen Standort: cf.38mi13

Osthofener Straße 85 in Westhofen

Unsere Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi.: 9–12 Uhr Do., Fr.: 9–12 Uhr u. 14–17 Uhr · Sa.: 9–13 Uhr

(01 60) 8 37 54 96 Ein Zaun der Zukunft - ein Gartenbauer der Zukunft. REGENSTEIN. Lärmbelästigung und die dichtere Besiedelung von Wohnflächen ist wohl das Thema Nr. 1 in der Zukunft. REGENSTEIN bietet Lösungen. Zukunftsgerecht und nachhaltig. Für eine bessere Lebensqualität.

Für SelbermacherInnen.

Hierzu hat BioLog einen Platz in Worms-Pfeddersheim angemietet, von dem aus das Material abgeholt werden kann. Dieser befindet sich auf dem Gelände der Firma Aßmuß an der Kreisstraße 3/Kreuzung L395 WormsPfeddersheim. BioLog bietet seinen Privatkunden auch die Möglichkeit, Material ab 1cbm gegen Gebühr zu liefern. BioLog Recycling Inh. A. Weiss-Augustiani Breslauer Straße 18 67575 Eich Telefon 06246/257541 E-Mail: biologrecycling@online.de

Endspurt im Grünen

Exclusive Wohngärten - Altgartensanierung Naturnahe Teiche u. Bachläufe Pflaster- und Natursteinarbeiten Pflanzenmarkt Fischer GmbH

BioLog Recycling ist ein Handelsunternehmen, welches sich auf den Bereich Altholz, Biomassen und Abfällen aller Art spezialisiert hat. Nachdem der Firmengründer in 14 Jahren Tätigkeit viele Erfahrungen sammeln konnte, hat er sich im Mai 2011 auf eigene Beine gestellt. Im Dezember 2012 hat BioLog einen Annahme- und Aufbereitungsplatz für A1 Altholz in Mannheim in Betrieb nehmen können. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seit dem 1. September 2013 für seine gewerblichen und privaten Kunden Rindenmulch in verschiedenen Qualitäten an.

Der Zaun der Zukunft jetzt auch zur Selbstmontage!

(djd) Im Herbst gibt es für Gartenfreunde noch mal so richtig was zu tun: Da müssen mehrjährige Stauden geschnitten werden. Wenn Pflanzen umgesetzt werden sollen, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, da sich die Gewächse noch an den neuen Boden und Standort gewöhnen können. Auch wer es im Frühling gerne möglichst früh bunt haben will, sollte aktiv werden, denn die Zwiebeln für Krokusse, Narzissen und Co sollten im Herbst gesetzt werden. Hier einige weitere Tipps, woran Hobbygärtner und Freiluftfans denken sollten: Zahlreiche Aufgaben im Garten schnell erledigen Frische Kräuter für das Abendessen schneiden, einen störenden Ast beseitigen oder auch mal eine Fuge frei kratzen: Ohne Werkzeug

kommt man bei der Arbeit rund um den Garten nicht allzu weit. Lästig ist es nur, dass anscheinend für jede Tätigkeit ein eigenes Spezialgerät erforderlich ist - und am Ende in der Gartenlaube der Überblick im Regal verloren geht. Dabei können bei der Arbeit im Grünen die Alleskönner unter den Werkzeugen viele andere Geräte ersetzen: Mit einem Taschenmesser, beispielsweise in Schweizer Qualität von Victorinox, lassen sich zahlreiche Aufgaben im Garten schnell erledigen. Mit nur einem Gerät hat man so Messer, Schere und sogar eine kleine Säge immer dabei. Wichtig ist eine hochwertige Ausführung des Werkzeugs: Hobbygärtner sollten darauf achten, dass das Taschenmesser rostfrei ist, eine stabile Klinge hat und gut in der Hand liegt.

pro Zaunplatte Flecht Motiv ‚Flecht‘

24.99€

Preis pro Zaunplatte Motiv ‚Flecht‘ in der Größe 0,4 x 2,0m inklusive MwSt. Preis anderer Motive abweichend. Ab Lager.

Voller Service. Alles inklusive. pro m2 schon ab:

130.– €

Motiv ‚Cottage‘

REGENSTEIN ist nicht nur Betonzaun, sondern ein Allround-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Nutzen Sie die langjährige Kompetenz und nehmen Sie z. B. die folgenden Leistungen in Anspruch:

KOSTENFREIE Pflanzarbeiten BERATUNG VOR ORT! Schnittarbeiten Preis für das Motiv Flecht bei Abnahme Teichbau, Schwimmteich von mind. 20 m , einer Aufbauhöhe Erdaushub, Erdarbeiten von mindestens. 1,60m und normalen Planung, Beratung vor Ort Bedingungen. Gartenanlagen INCL. MONTAGE UND FUNDAMENTE Die Ausstellung der Zukunft. Rund um die Uhr offen. Tag und Nacht. UNDENHEIM. 2

www.youtube.com/betonzaun24

Staatsrat-Schwamb-Str. 156 55278 Undenheim

Tel.: (06737) 76 11 74 Fax: (06737) 76 05 59

WWW.REGENSTEIN.INFO GALABAU STEINDESIGN BETONZAUN ■

Das bodenbedeckende Vlies gibt dem unerwünschten Grün überhaupt keine Chance, aus dem Boden zu sprießen. Foto: djd/Gutta Werke


18. SEPTEMBER 2013

Der Garten im Herbst

AN ZE I G E

SEITE 3

Naturnah gärtnern

Allrounder zum Aktionspreis. HUSQVARNA 135 Allroundsäge mit X-Torq-Motor, kombinierter Choke/Stop-Schalter, seitlicher Kettenspanner, transparente Tank-Füllstandsanzeige und ergonomisch linken Handgriff. 40,9 cm³ – 1,4 kW – 36 cm. Aktionspreis

€ 199,-

statt € 339,-

Einladung zum Informationstag - 04.03.2012 WWW.HUSQVARNA.DE

DOLDE

WWW.HUSQVARNA.DE

LAND- BAUMASCHINEN UND GARTENTECHNIK e.K. Chemiestr. 5 * 68623 Lampertheim * Tel. 06206 / 41 46 Chemiestr. 5 * 68623 Lampertheim * Tel.: 06206 / 41 46 * Fax: 06206 / 5 98 71 info@dolde-lampertheim.de * www.dolde-lampertheim.de www.dolde-lampertheim.de

Fällungen aller Gefahrenklassen, Baumstumpfentfernung, Pflegeschnitte, Baumkletterer, geschultes u. zertifiziertes Personal Tel. (0 62 41) 8 04 55 Mobil (01 72) 6 22 17 25 Fax (0 62 41) 8 00 42

68623 Lampertheim · Nordheimer Str. 44 www.baumpflegehuy.de

Spezielle Auflesegeräte, die das Fallobst einsammeln, helfen bei der Ernte. Foto: djd/Feucht Obsttechnik GmbH (djd) Manche Annehmlichkeiten funktionieren nur in größeren Gärten: Wer über ausreichend Platz verfügt, kann zum Beispiel einen Teil davon als Streuobstwiese nutzen. Mehr als 1.200 Apfel-, 1.000 Birnen-, 250 Kirsch- und 320 Zwetschgensorten sind bekannt und können so vor dem Aussterben bewahrt werden. Anders als in Monokulturen reifen die Früchte auf der artenreichen Wiese vom frühen Sommer bis zum späten Herbst. Das macht die Ernte allerdings mühsam und zeitaufwändig. Erleich-

tern können die Arbeit spezielle Aufl esegeräte, die das Fallobst einsammeln, zum Beispiel der „Rollblitz“. Er wird an einem Stiel rückenschonend über den Boden geführt. Sein Drahtkorb liest dabei Obst ebenso auf wie Nüsse, Eicheln oder Kastanien – Infos sind unter www.rollblitz.de nachzulesen. Landesweit gibt es immer mehr erfolgreiche Ideen zur Vermarktung von Streuobst, etwa als Mehrfruchtsaft, Apfelsekt oder -essig. So wird eine alte Tradition plötzlich wieder ganz modern.

jb.09sa10

Baumpflege Huy


Der Garten im Herbst

ANZ EI GE

SEITE 4

18. SEPTEMBER 2013

Verlängerung für die Gartensaison

Samen Schwemler

jo.38mi13

(djd) Wer die Gartensaison deutlich über einige heiße Sommertage Worms – Valckenbergstr. 9 hinaus verlängern möchte, benötigt Tel. 0 62 41 – 2 48 21 dafür einen sicheren Unterschlupf, der sich jeder Witterung anpasst. EinRiesen Auswahl an fach und flexibel können Terrassen Tulpenzwiebeln, und Balkone zum Beispiel mit Dachsystemen komplett aus Glas nachgeviele Neuheiten. rüstet werden. Bei schlechtem WetWintersteckzwiebeln, ter wird das Glasdach komplett verrote und gelbe. schlossen, sodass man darunter gut geschützt die frische Luft genießen Mäuse- / Rattenprobleme? kann. Strahlt die Sonne vom Himmel, Fallen, Köder, Fachberatung. lassen sich die Glasscheiben einzeln Der Pflanzendoktor hilft. nach Belieben öffnen. Das Schiebedach für die Terrasse unterstreicht dabei mit seinen filigranen Formen die Architektur des Hauses. „Wichtig ist es, darauf zu achten, dass das gesamte System gut gegen Wasser abgedichtet ist. Die Glasscheiben betrieb European Tree Technician Fach sollten dazu in Aluminiumrahmen Rainer Metz eingefasst und zusätzlich mit DichDirmsteiner Str. 3 · 67551 Worms tungsschienen versehen sein“, sagt www.baumpflege-metz.de Glasdach-Experte Jochim Kalbfleisch von Joka-System. Die patentierte KonWir sind für Sie erreichbar unter: struktion dieses deutschen HerstelMobil (01 70) 9 65 25 02 Tel. (0 62 47) 9 00 08 71 lers beispielsweise wurde speziell für äher mitteleuropäische Verhältnisse ausasenm  n e · Seilunterstützte Baumpflege · t l a schlechtemukWetter gelegt und hält auch Starkregen, auf wird das Glasdach komplett verschlossen, ren Bei hHai e · Baumfällung · len für darunter gel oderiSchnee R beman EUsodass rs gut geschützt die frische Luft genießen kann. r zahstand.

WEG MIT DEM ALTEN! J  AKp !  w  A  KA

IMPRESSUM

Herausgeber Nibelungen Kurier Verlag GmbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen)

100,nmähe Foto: djd/JOKA-SYSTEM GmbH bis zu enzin-ase i eukauf e s Edles für die Terrasse e b R ein rs 00,- EU Edel herausgearbeitete gen und verbesserten 5Gesteinsnmähe Produktionsver- ge ergeben zum Beispiel eine terrazzoe u s z a  s i z b fsit fahren machen Hersteller wie Heidel- ähnliche Oberfläche, wenn der Boden körnungen, intensive hoches Au einFarben, w

glanzpolierte und geschliffene Oberflächen: Wenn es um edle Böden für anspruchsvolle Terrassen-Architektur geht, dann denken die meisten Menschen zunächst eher an Terrazzo oder Naturstein. Dass sich auch Beton als Bodenbelag für höchste Ansprüche eignet, ist noch nicht so bekannt. Mit neuen, hochwertigen Materialmischun-

berger Beton heute vielfältige kreative Gestaltungen ohne zusätzlichen Oberbelag möglich. Für die Herstellung der Beton- oder Fließestrichmischungen und den richtigen Einbau sind Erfahrung, Sachverstand und handwerkliches Können gefragt. So beeinflusst etwa die Wahl der Zuschlagsstoffe das Ergebnis. Bestimmte Gesteinszuschlä-

Rasenmäher und Traktoren vom Fachbetrieb

nach der Trocknung geschliffen wird. Durch weitere Bearbeitungen wie Polieren, Imprägnieren, Beschichten oder Versiegeln lassen sich Glanzeffekte in verschiedenen Abstufungen erzielen. Durch Pigmente in der Beton- oder Estrichmischung kann der Belag auch vollständig in unterschiedlichen Tönen durchgefärbt werden.

lr03sa13

ViSdP für den Anzeigen- und Redaktionsteil Frank Meinel

js17mi13

· Schnittgutentsorgung · · Gutachten ·

GmbH & Co. KG

Nutzfahrzeuge und Kleingeräte-Fachbetrieb 67547Worms Worms ·· Fahrweg 67547 Fahrweg100 100

Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 13 Uhr Fon 0 62 41/4 56 03 · Fax 0 62 41/4 69 79 Fon (0 62 41) 4 56 03 · Fax (0 62 41) 4 69 79 info@dexheimer-nutzfahrzeuge.de MO-FR 8-18, SA 8-13 Uhr www.dexheimer-worms.de · info@dexheimer-worms.de

Nutzfahrzeuge · Kleingeräte und Motoristik · Land- und Weinbautechnik · Beratung und Verkauf · Ersatzteil- und Reparaturservice

Durch Pigmente in der Betonoder Estrichmischung kann der Belag in unterschiedlichen Tönen durchgefärbt werden. Foto: djd/HeidelbergCement


Der Garten im Herbst

Regenwasser für den Garten Moderne Behälter lassen sich ganz einfach an das Fallrohr anschließen (djd/pt). Für ein gesundes Pflanzenwachstum im Garten gibt es nichts Besseres als frisches, sauberes und kalkfreies Regenwasser. Weil die meisten Gartenliebhaber das wissen, stellen sie einen Wassersammelbehälter im Garten auf und sorgen so dafür, dass sie jederzeit genügend Regenwasser auf Vorrat haben. Nicht nur die Pflanzen, auch der Geldbeutel dankt dies, da kein teures Trinkwasser mehr in Rasen und Beeten versickert. Der Anschluss eines Regenwasserbehälters an das Fallrohr vom Dach gelingt jedem, der sich kleinere Heimwerkerarbeiten rund um Haus und Garten zutraut. Fallrohr wird nur angebohrt Für den Anschluss empfiehlt es sich, auf sogenannte Regensammler zurückzugreifen, wie sie beispielsweise Otto Graf anbietet. Mit dem Fallrohrfilter „Speedy“ ist der Einbau in ein Fallrohr besonders einfach. Denn er kann eingesetzt werden, ohne dass das vorhandene Rohr komplett durchtrennt werden muss. Stattdessen wird mit einem im Lieferumfang enthaltenen Kronenbohrer ein-

SEITE 5 lr25mi13

18. SEPTEMBER 2013

AN ZE I G E

Garten- und Landschaftsbau Gartenund Landschaftsbau Garten- und GartenLandschaftsbau und Landschaftsbau

Charles Böß Garten- und Landschaftsbau Garten- und Landschaftsbau Gartenund Landschaftsbau Schloßstraße Charles Böß 34 | 67551 Worms Charles Böß

Böß Charles Böß Charles Böß 34 |Charles Schloßstraße 34 | 67551 Worms Schloßstraße 67551 Worms Gartenund Schloßstraße 34 Landschaftsbau |34 67551 Charles Böß Schloßstraße | Worms 67551 Worms Schloßstraße 34 | 67551 Worms991535 Tel.: 06247 | Fax: 06247 90423 Tel.: 06247 991535 | Fax: 06247 904236 Schloßstraße 34 | 67551 Worms Charles Böß Tel.: 06247 991535 | Fax: 06247 904236 E-Mail: boess.gartenpflege@gmx.de boess.gartenpflege@gmx.de Tel.: 06247 991535Schloßstraße |E-Mail: Fax: 06247 904236 34991535 | 67551 Worms 06247 | Fax: 06247 904236 Tel.: 06247 991535 Tel.: | Fax: 06247 904236 E-Mail: boess.gartenpflege@gmx.de E-Mail: boess.gartenpflege@gmx.de www.gartenpflege-worms.de Tel.: 06247boess.gartenpflege@gmx.de 991535 | E-Mail: Fax: 06247 904236 boess.gartenpflege@gmx.de Tel.: 06247 991535 | Fax: 06247 904236 E-Mail: www.gartenpflege-worms.de E-Mail: boess.gartenpflege@gmx.de E-Mail: boess.gartenpflege@gmx.de

Bohren, stecken, fertig: So leicht lässt sich der Regenwasserbehälter auf der Terrasse mit dem Fallrohr vom Dach verbinden. Foto: djd/Otto Graf fach ein genau passendes Loch in das Rohr sowie in die Tonne eingebracht. Der Regensammler wird nur noch ins Fallrohr eingeschoben und mit einem flexiblen Anschlussschlauch mit der Tonne verbunden. Danach ist der „Speedy“ sofort betriebsbereit. Die Montage kann ein geübter Handwerker in nur fünf Minuten bewerkstelligen, so der Hersteller. Der integrierte Filter hält Laub und groben Schmutz zuverlässig zurück. So bleibt das gesammelte Wasser klar und frisch. Unter www.graf-online. de gibt es eine Video-Einbauanleitung sowie weitere Informationen.

www.gartenpflege-worms.de www.gartenpflege-worms.com www.gartenpflege-worms.de www.gartenpflege-worms.de www.gartenpflege-worms.de www.gartenpflege-worms.de www.gartenpflege-worms.de Regenwasserbehälter gibt es in vielen Formen und Farben. Den Anschluss ans Fallrohr kann jeder Heimwerker selbst in die Hand nehmen. Foto: djd/Otto Graf awa37mi09

Auch der Gartenteich hält in der kalten Jahreszeit einen ausgiebigen Winterschlaf. Foto: djd/Söchting Biotechnik Auch der Gartenteich hält in der kalten Jahreszeit einen ausgiebigen Winterschlaf, auf den ihn der Hobbygärtner allerdings ausführlich vorbereiten sollte. Denn das kleine Biotop ist bei Frost und Eis einigen Gefahren ausgesetzt. Der Teich spätestens Anfang November möglichst ganz mit Wasser gefüllt sein, sodass er an einer Stelle mindestens 80 Zentimeter tief ist. Auf diese Weise kann das Naturidyll nicht bis zum Grund durchfrieren, und die Fische können sicher überwintern. Sie ziehen sich zwar bis zum Frühjahr in eine Art Winterstarre zurück, in der ihr Stoffwechsel weitgehend zum Er-

liegen kommt, brauchen aber dennoch Luft zum Atmen. Laub und abgestorbene Pflanzenreste sind deshalb sorgfältig aus dem Wasser zu entfernen. Sie sinken sonst auf den Grund ab und werden von sogenannten Fäulnisbakterien unter Verwendung von Sauerstoff zersetzt, wobei sich zudem noch giftige Faulgase bilden. Diesen gefährlichen Faulschlamm bekämpfen beispielsweise nützliche Helfer wie Oxydatoren. Praktisch sind beispielsweise die unterschiedlich großen Modelle von Dr. Söchting, da sie ganz ohne Stromanschluss auch unter der geschlossenen Eisdecke aktiv sind.

cf.38mi13

Tipps für Teichbesitzer

Die neueste Generation. HUSQVARNA Automower® 308 Die dritte Generation der Roboterrasenmäher eignet sich ideal für Rasenflächen bis zu 800 m². Übersichtliches Display und Tastatur erlauben eine individuelle Anpassung. Diebstahlalarm und PIN-Code-Sperre inklusive. 800 m²+/-20 % – Granitgrau – Li-lon

• • Pfeddersheimer 67591 Mörstadt Mörstadt • Tel.: Tel.: 06247-904557 06247-904557 Pfeddersheimer Straße Straße • 67591


ANZEIGE

Gartenbaumschule Schwarz

Herbstfest am 22. September 2013 in Pfeddersheim – Farbenpracht in Hülle und Fülle

Exklusive Rosenkugeln aus der Farbglashütte Lauscha. Diese farbenprächtigen Unikate aus Glas ziehen besonders bunte Schmetterlinge an. Die Glaskugeln halten Hitze und Sonneneinstrahlung ebenso aus wie im Winter Frost und Kälte. Foto: © William Walsh/iStock

Geschäftsführer Wolfgang Schwarz lädt zum Herbstfest. Foto: J. L. Oberle soires, Kleinbäume, kleine, feine Raritäten für den Vorgarten oder Kübel, fertige Hecken als Sichtund Windschutz oder einfach nur als dekoratives Gartenelement mit sofortiger Wirkung stehen parat – einfach immer das Besondere für unsere verehrten Kunden. Unsere Floristin, die mit der Gestaltung herbstlicher Arrangements das Beste aus Blüten, Sträuchern und vielem mehr zaubert, gibt Ideenanstöße.“ Neu im Sortiment der Gartenbaumschule sind auch die exklusiven Rosenkugeln aus der Farbglashütte Lauscha. Für alle Fragen rund um den Garten stehen die erfahrenen Mitarbeiter der Gartenbaumschule an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr zur Verfügung. Mit Erfahrung, Sachverstand und echter Leidenschaft beraten sie gern ihre Kunden. Sie sehen die Gartenplanung und Gestaltung nicht nur als Beruf, sondern als ihre Berufung an. Am Sonntag präsentiert die Firma GaLa-Bau Kapper aus HangenWeisheim moderne Gartengestal-

tung, um den Besuchern bei der Umsetzung ihrer Gartenträume behilflich zu sein. Die Gestaltung des Gartens in Verbindung mit Wasser und Stein steht dabei im Vordergrund. „Unser Herbstfest ist in den letzten Jahren sehr gut angenommen worden“, zeigt sich die Familie Schwarz erfreut. „Es ist geradewegs zum Selbstläufer geworden. Wir legen weniger Wert auf den lauten

Spaßfaktor, uns ist es wichtig, dass unsere Gartenfreunde gemütlich durch die fast schon parkähnliche Gartenbaumschule bummeln können, um sich in Ruhe zu informieren und Anregungen zu holen“, so Herr Schwarz. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebte Caféteria, die mit selbstgebackenen Kuchen zum Verweilen einlädt. Für die Kinder steht zum Toben eine Hüpfburg bereit. Bei der Gartenbaumschule Schwarz kann man sich von der unendlichen Vielfalt der bunten Jahreszeit – nicht nur zum Herbstfest – verzaubern lassen. Machen Sie Ihren Besuch in Pfeddersheim zum spätsommerlichen Erlebnis. Gartenbaumschule Schwarz Odenwaldstraße 19 67551 Worms-Pfeddersheim www.gartenbaumschule-schwarz.de Öffnungszeiten: Herbstfest-Sonntag, 13–18 Uhr montags bis freitags, 9–18 Uhr samstags, 9–14 Uhr

Foto: privat

Am kommenden Sonntag, dem 22. September, präsentiert sich die Pflanzenwelt bei dem Pfeddersheimer Fachbetrieb noch einmal in voller Pracht. Der Herbst ist das große Finale der Natur, wenn sich die Pflanzen vor dem Winter noch einmal in aller Pracht präsentieren. In dieser Jahreszeit veranstaltet die Gartenbaumschule Schwarz in Pfeddersheim ihr beliebtes Herbstfest. „Das Herbstfest gehört bereits seit vielen Jahren zur Tradition des Betriebes“, erklärt Wolfgang Schwarz, der Inhaber der Gartenbaumschule. Jetzt ist es die beste Zeit, den Garten anzulegen, neu zu gestalten oder einfach nur Lücken zu bepflanzen. Was im zeitigen Herbst gepflanzt wird, wächst noch an und ist im Frühjahr „vom Start an“ kräftiger. Chrysanthemen, Heidekraut und viele Herbstblüher zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Egal ob in Trendfarben oder einfach nur bunt, es gibt in der Gartenbaumschule Schwarz ein reichhaltiges Angebot an farbenprächtigen Pflanzen, die Herr Schwarz mit viel Liebe und Erfahrung für seine Kunden persönlich in einigen der besten Baumschulen Europas aussucht. „Die Qualität der Pflanze steht für uns im Mittelpunkt, denn nur so bleiben dem Gartenfreund Enttäuschungen erspart“, so die Meinung von Herrn Schwarz. „Alle Gartenliebhaber sind an diesem Sonntag herzlich eingeladen, den Beginn der dritten Jahreszeit einzuläuten. Eine Farbenpracht aus Pflanzen in Hülle und Fülle, traumhaft blühende Rosen, Dekorationen für Terrasse und Garten sowie herbstliche Acces-

Auch auf dem Herbstfest: Markus Kappers ausgewählte Deko-Artikel.


Damit aus Pflänzchen Pflanzen werden

Die Rasenkur gegen Trockenheit und Frost

Gartenbau & Gestaltung Ausstellung am 22.9.2013 beim Herbstfest der Gartenbaumschule Schwarz: Deko-Artikel für Ihren Garten

Unser Angebot für Sie: EUFLOR Herbst-Rasendünger

Wir führen aus:

• Neu- und Umgestaltung von Gärten • Naturstein- und Pflasterarbeiten • Teichanlagen, Sprudelsteine • Rollrasen, Gartenpflege u.v.m. Markus Kapper

Kreisstraße 37 55234 Hangen-Weisheim Tel. (0 67 35) 94 03 03 Fax (0 67 35) 94 02 12 Mobil (01 77) 8 68 70 12 m.kappergartenbau@gmx.de

Spezialdünger für die Herbst- und Winterzeit mit Sofortwirkung im Herbst und Langzeitwirkung für das Frühjahr. Der hohe Anteil an Kalium sorgt für beste Frosthärte. Mit Stickstoff für das erfolgreiche Überwintern und Verhinderung der Anfälligkeit für Rasenkrankheiten. Mit Schwefel gegen Pilzkrankheiten.

Odenwaldstraße 19 · 67551 Worms-Pfeddersheim Telefon (0 62 47) 2 20 www.gartenbaumschule-schwarz.de cf.38mi13

hk.38mi13

Gartenideen zum Wohlfühlen bei der Gartenbaumschule Schwarz.

Die wunderschöne Blüte eines großfrüchtigen Pfaffenhütchens. Fotos: Judith Lili Oberle

cf.38mi13

Öffnungszeiten Deko-Lädchen: jeden Samstag 9–14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung


18. SEPTEMBER 2013

Ausstellerliste Klimatechnik • RPES GmbH Rhein Pfalz Energie Systeme • Photovoltaik und Solarsysteme, reg. Energien, Heizen mit Eis • Schreinerei Rauscher/Flex-Stone GmbH • Garagentore, Treppenrenovierung mit Flex-Stone • Schumacher GmbH Überdachungen, Wintergärten, Carports • Schwab exklusive Feuerstellen, Kaminöfen in Betrieb • Selker-Sanitärteam • Solarheizungen, Heizkessel, Solaranlagen, Solarkollektoren • SKK-SolarKraftwerke Kasper GmbH • Solare Brauchwasserwärmung, Solarheizung, • Holz-/Pelletskessel, Solarstromanlagen • Stadtverwaltung Worms Bereich 3 – Öffentliche Sicherheit und Ordnung Abt. 3.05 – Umweltschutz und Landwirtschaft Umweltberatung • Stefan Kramer Markisen Kramer Markisen/Insektenschutz • SUN PEAK Unternehmensgruppe Ratio Data GmbH regenerative Energiesyteme, Photovoltaik, Carportlösungen, Solarthermie • Thermo Kraft • Thermografie, Energieausweis, Leckageortung • Vaselek Dachdeckermeisterbetrieb, Inh. Stevan Vaselek Dacheindeckung und energetische Dämmung • Viessmann Deutschland GmbH Verkaufsniederlassung Mannheim • Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG Haushaltsgeräte • Wiegand & Sohn, Inh. Alexander Wiegand Innendämmung – Schimmelsanierung • Zieger GmbH Bautenschutz

A NZ EI GE

SEITE 5

SCHIMMEL MUSS DRAUSSEN BLEIBEN! • Schimmelanalyse • Schimmelsanierung • Innendämmung (feuchteregulierend) • Sanierung feuchter Wände

Töpferstraße 6 · 67549 Worms Telefon: (0 62 41) 9 77 98 00 www.emv-shop.com · info@emv-shop.com

Unsere Leistungen:

> Qualifizierte Beratun Innendämmung Elektrosmog Renovierung Schimmel > Untersuchung von W > Professionelle Mess > Für Ihr wohngesund

Inh. Alexander Wiegand Töpferstraße 6

Bauwerkdiagnose zertifizierten Sachverständigen 67549durch Worms

Elektrosmog-Abs EEG, EKG … Schimmelsanieru feuchteregulieren

Tel.: 06241 – 97 79 800 Fax: 06241 – 97 79 801 Bl38mi13

• Armbrüster Malerfachbetrieb, Fassadendämmung • August Vorndran GmbH • Baier + Mink • Bisotherm GmbH Niedrigenergiehäuser • e-motion e-Bike • Premium-Shop Worms • ENERGIEAGENTUR RHEINLANDPFALZ GMBH Energieberatung • EUROSOL GmbH Photovoltaik • EWR AG • innovative Energiedienstleistungen Elektro-Mobilität • Fenster Klotz GmbH • Fensterfachbetrieb • Fenster-System W. R. GmbH • Fenster • Gülzow Wärmetechnik GmbH Wärmepumpe, Pufferspeicher • Helma Eigenheim AG Mannheim • Inova – energieconcepte GmbH • Photovoltaik, Solarthermie, erneuerbare Energien • Klippel GmbH • L. Schuch Nf. GmbH Baustofffachhandel • massa haus GmbH Verkaufsleitung Süd-West • Fertighaus • Masstreppen Trautmann GmbH • Treppen und Bauelemente • Max Weishaupt GmbH Wärmepumpen, thermische Solaranlagen, Gas und Ölbrennwerttechnik • MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH • Green Mobility i-MiEV • Rainer Merz Heizung-Sanitär-Installationen • Petry Fachplanung GmbH Fachplanung der Haustechnik, Sachverständiger, Gebäudeenergieberatung • Ronnie Schrinner Sanitär – Heizung – Klimatechnik Heizung und

cf.34sa13

www.emv-shop.com info@emv-shop.com

„Wolle von Wand Baumwollputzen Maler- und Tapez

e-Bikes, Pedelecs & Dreiräder vom Experten Vorführer

e-motion shop Worms Hochheimer Straße 27a 67549 Worms Tel. : 0 62 41-203 203

und

Bestseller zum

www.emotion-technologies.de

Messepreis!

Wir tragen Verantwortung auf der n sie uns Besuche sse in Worms e Umweltm tember 2013 ep 21.-22. S

Stand 40

Zertifizierte Parkettböden aus ökologischer und sozial verantwortlicher Forstwirtschaft.

lr38mi13

cf.17mi13


AN ZE I G E

SEITE 4

18. SEPTEMBER 2013

Energetische Haussanierung Wirtschaftlich sinnvoll organisieren

Früher kalt, zugig und teuer, heute warm, behaglich und günstig: Das Haus (Baujahr 1925) wurde im Jahr 2002 zum Niedrigenergiehaus – und spart seitdem Jahr für Jahr rund 2200 Kubikmeter Gas. Auch optisch ist aus dem unscheinbaren Gebäude ein attraktives, individuelles Eigenheim geworden. Foto: Sto AG/akz-o

Besuchen Sie uns auf der Umweltmesse 2013 am 21. & 22. September 2013 am Stand

46

lr38mi13

1. Fenster, 2. Fassade, 3. Heizung Strom-, Gas- und Heizölkosten lassen noch keine Obergrenze erkennen, zusätzliche Belastungen kommen in jedem Fall auf die privaten Haushalte zu. Die tatsächlichen Konsequenzen aus der Energiewende sind jedenfalls schwer zu beurteilen. Unter diesen Voraussetzungen macht – auch angesichts der derzeit niedrigeren Kreditzinsen – eine energetische Sanierung des Hauses besonders viel Sinn. Ihre Grundlage sollte jedoch eine ganzheitliche Koordinierung der unterschiedlichen Maßnahmen sein. Als Faustregel gilt: Zuerst die Fenster, dann die Fassade und erst danach die Heizung. Der Grund: Neue Fenster und Fassaden senken den Wärmebedarf im Haus erheblich. Eine neue Heizungsanlage kann – nach Fenster- und Fassadensanierung – oftmals viel kleiner dimensioniert werden, als mit einer alten Gebäudehülle. Alte Fenster sind die Energieverschwender Nr. 1 – insbesondere, wenn sie vor 1995 eingebaut worden sind. Bis zu 40 % der

Hauswärme können durch sie verloren gehen. Die neuen Fenstergenerationen bieten bereits in der Standardausstattung hochdämmenden Wärmeschutz. Mit modernster Verglasung halten sie die Oberflächentemperatur der Innenscheiben und des Rahmens auch im Winter ganz dicht an der Raumlufttemperatur. So entwickeln beispielsweise Gayko-Fenster Uw-Werte von 1,3 W/(m²K) bis 0,67 W/(m²K). Den unangenehmen Zugluft- und Kälteeffekt, den man von alten, vor 1995 eingebauten Fenstern her fürchtet, gibt es nicht mehr. Gayko-Fenster lassen sich mit einer Zwei- oder Dreischeibenverglasung und zusätzlichen Wärmeschutzbeschichtungen gezielt den jeweiligen Gegebenheiten individuell anpassen. Jedoch: Neue Fenster steigern nicht allein die Energieeffizienz, den Komfort und die Sicherheit. Auch das Haus als ganzes gewinnt an Wert. Und: Den Handwerkslohn kann man zu 20 % bis max. 1.200 € im Jahr beim Finanzamt geltend machen.


18. SEPTEMBER 2013

A NZ EI GE

SEITE 3

Mit Wärmepumpe und Batterien signifikant mehr eigenen Solarstrom nutzen Für Besitzer von neuen Photovoltaikanlagen lohnt es sich immer stärker, den eigenen Solarstrom selbst zu nutzen. Technische Hilfsmittel können den Eigenverbrauch signifikant erhöhen, dazu gehören gesteuerte Verbraucher und Speicher. Welche Eigenverbrauchspotenziale Hausbesitzern mit Wärmepumpen und Batterien offenstehen, hat aktuell das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ermittelt: • Bei kleineren Solaranlagen steigt mit einer Wärmepumpe der selbst genutzte Solarstrom von 30 auf 45 Prozent.

• Wird zusätzlich eine Batterie installiert, schnellen die Zahlen auf 70 Prozent. • Größere Solaranlagen erlauben bei Speichernutzung ein noch ökologischeres Wohnen mit höheren absoluten Eigenverbrauchswerten. Zusätzliche Vorteile der Technik: Die geringere Einspeisung entlastet das Netz und verringert die EEG-Förderkosten. Eine vierköpfige Familie mit einer Photovoltaikanlage, die 4.000 kWh Ökostrom pro Jahr erzeugt, kommt ohne Hilfsmittel auf einen Eigenverbrauch von 1.200 kWh. Das sind 30 Prozent. Abweichungen um mehre-

re 100 kWh sind je nach Lebensgewohnheiten und Gerätenutzung möglich. „Die Eigennutzung verbessert die Amortisation der PV-Anlage, da die Differenz zwischen Einspeisevergütung und Strompreis dem Anlagenbesitzer zugute kommt“, erklärt Jann Binder vom ZSW. Mit einer Wärmepumpe und einem thermischen Speicher steigt der profitable Eigenverbrauch auf 1.800 kWh. Plus Batterie mit 5 kWh genutztem Energieinhalt sind es 2.800 kWh. Voraussetzung ist eine smarte Steuerung der Wärmepumpe und eine optimierte Batteriebeladung.

Eigenverbrauch finanziell attraktiver als Einspeisung Den eigenen Solarstrom selbst zu nutzen, lohnt sich immer deutlicher. Wer das tut, bekommt 9 Cent pro Kilowattstunde mehr – den Unterschied zwischen dem aktuellen

Grafik: Kermi GmbH/akz-o

Strompreis von durchschnittlich 25 Cent ohne Mehrwertsteuer und der inzwischen auf rund 16 Cent gesunkenen Einspeisevergütung für kleine Anlagen (Stand Juni/2013). Dieser Abstand wird sich künftig weiter erhöhen und den Eigenverbrauch noch gewinnträchtiger machen. PV-Anlagenbesitzer sind dann zu einem guten Teil unabhängig von Strompreissteigerungen. Mehr zu diesem und weiteren Themen rund um Energiesparen, Bauen und Sanieren finden interessierte Besucher auf der eintrittsfreien „Umwelt 2013 Worms“ am 21. + 22. September 2013 in Kesselhaus/Turbinenhalle der EWR AG in der Klosterstraße in Worms. Rund 50 regionale Aussteller und ein vielseitiges Vortragsprogramm informieren an zwei Messetagen über sinnvolle und rentable Investitionen, wenn es um die Sanierung Ihres Eigenheimes geht. Quelle: www.baulinks.de.

Weltmeisterliche Energiebilanz Monolithisches Mauerwerk Geschosswohnbau Schornsteine Flüssigdämmung Bio-Putze Schüttungen und weitere Innovationen mit 12.500 Jahren Erfahrung!

Umwel ts

n one ch

– en er

CO2 reduz i

Telefon: 02630 9876-0 | www.bisotherm.de BISO_12010_ANZ_ETGES_186x90_4c_1112.indd 1

22.11.12 10:23


Bauen & lhaus/Turbinenhalle • Worms Sanieren

10.00 bis 18.00 Uhr • So. von 11.00 bis 18.00 Uhr AAN N ZE Z EIIGGEE

21. und 22. September 2013

Kesselhaus/Turbinenhalle • Worms SEITE 2 tag, 21. September hr hr

Sa. von 10.00 bis 18.00 Uhr • So. von 11.00 bis 18.00 Uhr Offizielle Eröffnung

mit Hans-Joachim Kosubek, Stadt Worms Energie, Samstag, 21. September Energie, Bauen Bauen& & Sanieren

18. SEPTEMBER 2013

„Umwelt 2013 Worms“ Messe für Energie, Bauen und Sanieren

Die Strompreisbremse – Mein Solarstrom 11.00 Uhr Offizielle Eröffnung mit Speicher • Torsten Kasper, mit Hans-Joachim Kosubek, Stadt Worms geschäftsführender Gesellschafter der SKK Uhr Die Strompreisbremse – Mein Solarstrom Solarkraftwerke13.00 Kasper GmbH 21. und 22. September mit 2013 Speicher • Torsten Kasper, Breites Angebotsspektrum – geschäftsführender der SKK Elektromobilität Kesselhaus/Turbinenhalle • Worms GesellschafterSonderthema Heizen ohne Energiekosten. Vorstellung

Sanieren

hr

Solarkraftwerke Kasper GmbH 21. und 22. September 2013 Kesselhaus/Turbinenhalle · Worms

Sa. von 10.00 bis 18.00 Uhr • So. vonmit 11.00 18.00 Uhr Am Samstag, 21. und Sonntag, 22. Viessmann Wärmepumpensystem PVbis Anlage September 2013 präsentieren sich 14.00 Uhr Heizen ohne Energiekosten. Vorstellung und Speicherbatterie • Julia Schmeiser mehr als 50 Aussteller im WormViessmann Wärmepumpensystem mit PV Anlage Samstag, 21. September Viessmann Photovoltaik GmbH und Roland Wörister, ser Kesselhaus/Turbinenhalle (Klosund Speicherbatterie • Julia Schmeiser terstraße 23) der EWR AG und auf Viessmann Deutschland GmbH 11.00 Uhr Offizielle Eröffnung Viessmann Photovoltaik Roland Wörister, angrenzenden Freiflächen: Die mit Hans-Joachim Kosubek, Stadt Worms GmbH und den Viessmann Deutschland Nachhaltige Mobilitätskonzepte – ein Ausblick GmbH Umweltmesse Worms findet bereits SAMSTAG, 13.00 Uhr 21. Die SEPTEMBER Strompreisbremse – Mein Solarstrom zum vierten Mal in Folge statt. Die Dr. Ralf11.00 Engelmann, mit Speicher • Nachhaltige Torsten Kasper,Mobilitätskonzepte 15.00 Uhr – ein Ausblick Uhr Offi zielle Eröffnung mit Hans-Joachim Kosubek, hohen Besucherzahlen der vergangeschäftsführender Gesellschafter Stadt WormsRheinland von der Energieagentur Pfalz der SKK Dr. Ralf Engelmann, genen Jahre und die Vielzahl der anSolarkraftwerke Kasper GmbH 13.00 Uhr Die Strompreisbremse – Mein Solarstrom mit Speicher von der Energieagentur Rheinland Pfalz aktuellen Themen lassen gebotenen •Regenerativer Torstenohne Kasper, geschäftsführender Gesellschafter Einsatzgebiete Energie wieder ein großes Interesse erwar14.00 Uhr Heizen Energiekosten. Vorstellung 16.00 Einsatzgebiete Regenerativer Energie der SKKUhr Solarkraftwerke Kasper GmbH ten. Die Stadt Worms als VeranstalViessmann Wärmepumpensystem mit PV Anlage Matthias Kalbfuß, Inova Energieconcepte GmbH 14.00 Uhr Matthias Kalbfuß, Inova Energieconcepte GmbH Heizen ohne Energiekosten. Viessmann Wärmeter der Messe will damit Besuchern und Speicherbatterie • Vorstellung Julia Schmeiser pumpensystem mit PV Anlage und Speicherbatterie auch in diesem Jahr viele kompeViessmann Photovoltaik GmbH und Roland Wörister, • Julia Schmeiser, Viessmann Photovoltaik GmbH und Viessmann Deutschland GmbH tente Anlaufstellen zum InformieRoland Wörister, Viessmann Deutschland GmbH ren bieten. Sonntag, 22. September 15.00 Uhr Nachhaltige Mobilitätskonzepte ein Ausblick 15.00 Uhr Nachhaltige Mobilitätskonzepte – ein–Ausblick Das Thema „EnergieeinspaDr. Ralf Engelmann, 12.00 Uhr Photovoltaik – Die umweltfreundliche Dr. Ralf Engelmann von der Energieagentur Rheinland Photovoltaik – Die umweltfreundliche und rung“ und liegt im Trend und rückt imvon der Energieagentur Rheinland Pfalz wirtschaftliche Art der Stromerzeugung mer mehr in den Fokus der Bevölwirtschaftliche Pfalz Art der Stromerzeugung 16.00 Uhr Einsatzgebiete Einsatzgebiete Regenerativer Energie kerung. „Die Verbraucher werden Cem Güvenli, Eurosol GmbH 16.00 Regenerativer Energie Cem Güvenli, Eurosol GmbH Matthias Kalbfuß, GmbH zunehmend energiebewusster und Matthias Kalbfuß,Inova InovaEnergieconcepte Energieconcepte GmbH 13.00 Uhr Die Strompreisbremse – Mein Solarstrom planen, bauen und sanieren zeitgeDie Strompreisbremse – MeinSpeicher Solarstrom mit • Torsten Kasper, mäß“, so Reinhold Lieser von der SONNTAG, 22. SEPTEMBER Sonntag, 22. September mit Speicher Kasper, geschäftsführender 12.00 Uhr • Torsten Photovoltaik – Die umweltfreundliche und GesellschafterAbteilung 3.05 - Umweltschutz und Landwirtschaft der Stadt Worms. wirtschaft liche Art derSKK Stromerzeugung der Solarkraftwerke geschäftsführender Gesellschafter 12.00 Uhr Photovoltaik – Die umweltfreundliche und Kasper GmbH Die Möglichkeiten, Energie sinnCem Güvenli, Eurosol GmbH wirtschaftliche Art der Stromerzeugung der SKK Solarkraftwerke Kasper GmbH 14.00 Uhr Schimmel draußen bleiben, Feuchte voll zu nutzen und den Energiever13.00 Uhr Die Strompreisbremse – GmbH Mein muss Solarstrom mit Speicher Cem Güvenli, Eurosol brauch zu reduzieren, sind vielfältig. statt aussperren – Schimmel, Wärme• Torsten Kasper,lenken geschäftsführender Gesellschafter Schimmel mussDie draußen bleiben, Feuchte 13.00 Uhr Strompreisbremse – Mein Solarstrom Die „Umwelt 2013 Worms“ zeigt viel der SKK Solarkraftwerke Kasper GmbH brücken, kapillaraktive Innendämmung mit Speicher–• Schimmel, Torsten Kasper,Wärmelenken14.00 statt Wissenswertes rund um die TheUhraussperren Schimmel muss draußen bleiben, Feuchte Malerlenken statt Alexander Wiegand, und Lackieremeister, geschäftsführender Gesellschafter men Energie, Bauen und Sanieren. aussperren –Innendämmung Schimmel, Wärmebrücken, brücken, kapillaraktive Sachverständiger fürkapillaraktive Feuchte und Schimmelschäden der SKK Solarkraftwerke Kasper GmbH Die Veranstaltung zeigt die neuesInnendämmung Alexander Wiegand, Maler- und Lackieremeister, ten Entwicklungen von regeneraAlexander Wiegand, Maler- und Lackierermeister, 15.00 Uhr Energieeffizienz durch 14.00 Uhr Schimmel muss draußen bleiben, FeuchteGebäudesanierung Sachverständiger für Feuchte und Schimmelschäden tiven Energie- und Heiztechniken Sachverständiger für Feuchte und Schimmelschäden lenken statt aussperren – Ausführung, Schimmel, WärmePlanung, Förderprogramme und Sanierungsmaßnahmen vom 15.00 Uhr Energieeffikapillaraktive zienz durch Gebäudesanierung brücken, Innendämmung Mitarbeiter der Energieagentur Rheinland-Pfalz Energieeffizienz durch Gebäudesanierung Keller bis zum Dach. Auch wie sich Planung, Ausführung, Förderprogramme Alexander Wiegand, Malerund Lackieremeister, mit Hilfe Mitarbeiter der Energieagentur Planung, Ausführung, Förderprogramme 16.00 Uhr Energiesparen = Geld Sparen – Wie eineder Photovoltaik selbst erSachverständiger für Feuchte Rheinland-Pfalz und Schimmelschäden zeugter Strom direkt im Gebäude 16.00 Uhr Energie sparen =fachmännische Geld sparen – Wie eine fachEnergieberatung den ersten Mitarbeiter der Energieagentur Rheinland-Pfalz 15.00 Uhr Energieeffizienz durch Gebäudesanierung nutzen lässt und wie sich der Baumännische Energieberatung ersten Schritt zu Schritt zuden Fördermaßnahmen möglich macht Planung, Ausführung, Förderprogramme herr damit unabhängiger von der Fördermaßnahmen möglich macht Energiesparen Mitarbeiter = Geld Sparen – Wie eine Andy Petry, Petry Fachplanung der FrankEnergieagentur Rheinland-Pfalz sich immer weiter nach oben dreFrank- Andy Petry, Petry Fachplanung fachmännische Energieberatung den ersten henden Strompreisspirale machen 16.00 Uhr Energiesparen = Geld Sparen – Wie eine Veranstalter: Mit freundlicher Unterstützung: kann, ist eines der Hauptthemen auf SchrittVeranstalter: zu Fördermaßnahmen möglich macht fachmännische Energieberatung den ersten der „Umwelt 2013 Worms“. Schritt zu Fördermaßnahmen Frank- Andy Petry, Petry Fachplanung möglich macht Ein Sonderthema ist in diesem Frank- Andy Petry, Petry Fachplanung Jahr die Elektromobilität, die mit eiMit freundlicher Unterstützung: nem vielfältigen Angebot verschiedeMit freundlicher Unterstützung: Veranstalter: Mit freundlicher Unterstützung: ner Fahrzeuge für die Besucherinnen und Besucher „erfahrbar“ sein wird. Auch städtische Projekte, wie die „Energiekarawane“, das „1000-Dächer-Programm“ oder die „Energieeffizienz-Gemeinde“ werden ausführlich vorgestellt. „Am Stand der Stadtverwaltung Worms haben Besucher die Möglichkeit, Online-Bera-

Sa. von 10 bis 18 Uhr · So. von 11 bis 18 Uhr

hr

hr

tag, 22. September hr

hr

hr

hr

hr

ter:

cf.38mi13

jo.38mi13

tungen (Solarkatasterabfragen und Gebäude-Energie-Checks) durchführen zu lassen“, berichtet Beigeordneter Hans-Joachim Kosubek. Ergänzend können sich die Besucherinnen und Besucher anhand eines breit gefächerten Vortragsprogramms über die Nutzung erneuerbarer Energien, energieeffiziente Gebäudesanierungen, Förderprogramme oder über nachhaltige Mobilitätskonzepte informieren. Der Eintritt zur Messe ist frei. Geöffnet ist die Messe samstags von 10 bis 18 Uhr, sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr. Die „Umwelt 2013 Worms“ versteht sich als Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Klima- und Energieeffizienzkonzeptes der Stadt Worms. Offiziell eröffnet wird die Messe am Samstag, dem 21. September, um 11 Uhr, durch Beigeordneten Hans-Joachim Kosubek am Stand der Stadtverwaltung (Stand 50, Kesselhaus). Gleichzeitig wird der Startschuss für die Energiekarawane 2013 gegeben, die dieses Jahr in Worms-Pfiffligheim, westlich des Stadions, durchgeführt wird. Weitere Informationen zur Messe sind im Internet unter http://www. umwelt2013worms.messe.ag/ zu finden. Dort steht auch ein Messeplan mit der Ausstellerbelegung sowie das Vortragsprogramm zur Verfügung.


NK

196_2013 196 _2013 / 18. September 2013

MAGAZIN

Energie, Bauen & Sanieren

21./22. Sept. Kesselhaus/Turbinenhalle

Worms

www.messe.ag


NIBELUNGEN

KURIER ort Sp

Samstag, 3. Januar 2009

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Passionierter Bergsteiger von Sportminister geehrt

Dr. Udo Rauch mit dem Sport-Obelisk für herausragende Leistungen ausgezeichnet / Seit 1984 an der Spitze des Deutschen Alpenvereines/Sektion Worms V o n K l aus D i e h l „Das Eh-

Dr. Udo Rauch, seit 1984 Vorsitzender der DAV-Sektion Worms, wurde für sein großes ehrenamtliches Engagement, der Sport-Obelisk des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz überreicht. Von links: Hannelore Rauch, Innen- und Sportminister Roger Lewentz, Dr. Udo Rauch, Karin Augustin, Präsidentin Foto: LSB Mainz des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und Herbert W. Hofmann, Ehrenpräsident des Sportbundes Rheinhessen.  Der Verein besitzt auch die „Wormser Hütte“ genannt, ein sehenswertes Domizil oberhalb von Schruns im Montafon, die unter der Regie von Dr. Udo Rauch mehrfach erweitert und modernisiert wurde und auch schon über 100 Jahre alt ist. Alle

Abwässer werden talwärts geleitet und für die Skifahrer und Wanderer auch für den Winterbetrieb ein aufwändiger Lawinenschutz gebaut. Die „Wormser Hütte“ bietet nicht nur eine Anlaufstation für die Wormser Alpinisten und Skisportler, son-

dern wird ganzjährig geöffnet, mit Schlafräumen und guter Küche aufwartend, auch von anderen Bergfreunden gerne besucht. Gab es bei der Amtsübernahme im Jahr 1984 nur einen Bergwanderführer der Sekti-

on Worms, so sind es heute nahezu 30 Fachübungsleiter und Wanderführer in den Bereichen Bergsteigen, Hochtouren, Klettern, Sportklettern, Schulklettern, Wandern und Gymnastik. Um auch die Aktivitäten im Bereich „Wandern“ schmackhaft zu machen, wurde vor 10 Jahren in der Wormser-NikolausDoerr-Halle eine 140 Quadratmeter große Kletterwand gebaut, die neben Vereinsaktivitäten auch für den Schulsport, Kletterkurse und Veranstaltungen im Rahmen der Gewaltpräventation zur Verfügung stellt. Viele Jahrzehnte wurden im „Haus zur Münze“ bergbezogene und kostenlose Diavorträge angeboten, was ab sofort im Lincoln-Theater sein wird. Dr. Udo Rauch, seit September 2007 auch 1. Vorsitzender in der DAV-Landessektion Rheinland-Pfalz-Hessen-Saar, war und ist seit Jahrzehnten selbst als Bergsteiger in den Alpen unterwegs. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Führungsqualitäten sind der gesamte Vorstand und damit auch die DAV-Sektion Worms in allen Bereichen bestens aufgestellt. Ergänzend sei noch vermerkt, dass Dr. Udo Rauch auch seit wenigen Jahren Vorsitzender des Wormser Dombauvereines ist.

HerbstRadtouristik Am Sonntag ab 7 Uhr beim RSV Rheindürkheim A m kommenden Sonntag lädt der RSV Rheindürkheim e. V. ein, noch einmal vor Ende der Saison RTF-Punkte zu sammeln. Ab 7 Uhr kann auf dem Platz vor der Feuerwehr in Worms-Rheindürkheim (Rheinuferstraße) gestartet werden. Die Strecke ist auch für Hobbyfahrer und Einsteiger geeignet. Unterwegs sowie an Start und Ziel sorgt das RSVTeam für das leibliche Wohl. www.rsv-rheinduerkheim.de.

F. WEILER

Kfz-Meisterbetrieb Kia-Servicepartner

Reparatur aller Kfz-Marken, Reifenservice. Vermittlung von Neuwagen, Verkauf von Gebrauchtwagen / Tageszulassungen / EU-Fahrzeugen Autohaus F. Weiler 67574 Osthofen Am Ringofen 1

(0 62 42) 61 48

www.autohaus-weiler.de SH02mi09

Bäder Heizung Schwimmbad Fliesen

IHR SPEZIALIST

ren über die Maßen verdient gemacht. Umfasste die Sektion Worms damals etwas über 800 Mitglieder, so sind es derzeit etwas über 2.200 Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, die dem Verein angehören.

hk.32mi13

renamt ist ein Eckpfeiler unserer staatlichen Ordnung und besonders die Vereinsarbeit macht ein Stück gelebte Demokratie aus“, so der Innenund Sportminister Roger Lewentz in einer Feierstunde im Karl-Peter-Bruch-Saal im rheinland-pfälzischen Innenministerium. Unter den fünf Persönlichkeiten, die an diesem Tage ausgezeichnet wurden, war auch Dr. Udo Rauch, der seit dem Jahr 1984 an der Spitze des Deutschen Alpenvereines der Sektion Worms steht. „Die vom ehemaligen Sportminister vor 17 Jahren ins Leben gerufene Auszeichnung mit dem SportObelisken, ist eine hochwertige Anerkennung für außergewöhnliche Leistungen von Ehrenamtlichen. Alle Geehrten können sich zu einem Kreis zählen, der wohl nie als ein- bis zweihundert lebende Personen in Rheinland-Pfalz umfassen wird“, erklärte Roger Lewentz. Zu diesem illustren Kreis gehört nun auch Dr. Udo Rauch, kein Freund lauter Worte und schon gar nicht gerne im Mittelpunkt stehend, der sich stets als Bergkamerad unter Gleichgesinnten sieht, hat sich um die Entwicklung der DAV-Sektion Worms in diesen 30 Jah-

Ludwigstr. 68 67547 Worms Tel (0 62 41) 9 20 44-0

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr

WORMS – Im Katterloch 6 – Tel. (0 62 41) 2 78 75 w w w. m u e l l e r- d a s - s c h u h h a u s . d e


LOK AL-SPOR T

SEITE 14

peugeot308.de

DER NEUE PEUGEOT 3O8 BEWEGT

BARPREIS

DIE

SINNE

GROSSER AKTIONSTAG AM 21. SEPTEMBER

€ 13.990,– für den neuen PEUGEOT 308 Access 82 VTi

Abb. enthält Sonderausstattung.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,3; außerorts 4,2; kombiniert 5,0; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 114. Nach amtlichem Messverfahren in der jeweils gültigen Fassung.

*

• 6 Airbags • Klimaanlage • ZV mit Funkfernbedienung

*2 Jahre Herstellergarantie + 3 Jahre Schutz gemäß den Bedingungen des optiway-GarantiePlus-Vertrages bis max. 80.000 km/5 Jahre. Angebot gilt für Kaufverträge von Privatkunden und Kleingewerbe. Über alle Detailbedingungen informieren wir Sie gerne.

DER NEUE PEUGEOT 308

Autohaus Christmann GmbH 90 Jahre Autohaus Christmann 1922-2012 PEUGEOT VERTRAGSPARTNER

67269 Grünstadt · Ferdinand-Porsche-Straße 6 Tel.: 06359/93250 · Fax: 06359/932524 67547 Worms · Schönauer Str. 17-19 Tel.: 06241/26630 · Fax: 06241/266324 www.autohaus-christmann.com

Bitburger Kreispokal 3. Hauptrunde alter Kreis Worms

TuS Weinsheim II – SV Guntersblum II VfL Gundersheim I – TuS Monsheim I TuS Neuhausen I – SV Horchheim II (alle heute, 19 Uhr) Sieger Blau-Weiß Worms/TSG Bechtheim I – FSV Abenheim I Dieses Spiel wird später angesetzt, weil das Pokalspiel aus der 2. Runde zwischen den Blau-Weißen und TSG Bechtheim II noch nachzuholen ist.

PIONEER

auf W ir räumen n ab : Sie staube

INTERCONTI

Auto-Lautsprecher

ROADSTAR verschiedene Fabrikate je Satz nur

20.-

MITTWO CH · 18. SEPTEMBER 2013

War Freitag der 13. ein guter Tag oder nicht? Adam Jabiri schoss mit drei Toren den VfR Wormatia zum ersten Saisonsieg mit 3:2 gegen den SC Pfullendorf / Trainer und Fans gerieten sich in die Haare / Freitag in Koblenz Punktekonto aufbessern VON K L AUS DIEHL Ein 13. und dann noch an einem Freitag, ist auch im Fußball immer für Überraschungen gut. So auch am letzten Freitag zu später Stunde in der EWR Arena, wo die Wormaten mit 3:2 gegen den Gast aus Pfullendorf den ersten Saisonsieg erkämpften und mit dem dreifachen Torschützen Adam Jabiri wohl der gewünschte Torjäger gefunden zu sein scheint. Diese drei Tore, in einem hektischen Spiel und emotionaler Atmosphäre bei den Fans auf der Vortribüne und der Trainerbank, gerieten fast zur Nebensache. Die vielleicht provokant wirkenden Gesten von Trainer Emmerling in Richtung Fans und deren Reaktion mit „Trainer raus”-Rufen” sind zwar bedauerlich, sollten aber bei soviel Emotionen nicht überbewertet werden. Weitere Siege – nachdem der Knoten gegen den SC Pfullendorf bei allem Für und Wider geplatzt sein sollte – machen Frustbewältigung überflüssig. Die Hauptribüne machte gegen den SC Pfullendorf schon einmal vor, dass Zusammenhalten und Anfeuern angesagt ist.

Vor allem dann, wenn es beim Siegtor zum 3:2 mit Adam Jabiri einen dreifachen Torschützen und sympathischen Angreifer zu feiern gibt, dessen sportliche Karriere nach seiner schweren Verletzung beinahe zu Ende war. Auch ein Verdienst von Trainer Stefan Emmerling, dies gilt auch für Tim Bauer, der wieder auf die Beine kam. Ein weiteres Beispiel ist Mar-

Hat der VfR Wormatia mit dem so lange schwer verletzten Adam Jabiri den gesuchten Torjäger gefunden? Seine drei Tore zum 3:2-Sieg gegen den SC Pfullendorf lassen jedenfalls hoffen. Archivbild: Klaus Diehl cel Abele, der gegenüber der letzten Saison nicht nur um Einiges schneller geworden zu sein schein, sondern auch viel mehr Verantwortung auf dem Platz übernimmt und auch in der Offensive immer präsenter wirkt. Kritik muss auch die positive Arbeit des Trainers mit einbeziehen.

Viel Positives beim VfR Wormatia Worms Alle wichtigen Positionen im Vorstand, Jugend und U23, Damen- und AH-Fußball sind besetzt und viele weitere ehrenamtliche Helfer tragen mit dazu bei, dass „die alte Dame Wormatia“ eine gesicherte Zukunft hat. So wurden eben

dem geschäftsführenden Vorstand mit Tim Brauer, Jan Donner und Fritz Bergemann-Gorski, Andreas Hahn und Gerd Obenauer wieder in den erweiterten Vorstand gewählt und mit Holger Busch um eine weitere Person aufgestockt. Christian Nawin, Friedrich Haas, Christian Schreider und Helmut Emler bilden den Wirtschafts- und Verwaltungsrat.

Jugend ist das Herzstück Vorderstes Ziel neben dem Erreichen von klassenhöheren Spielklassen ist, über die Jugend direkt oder über die U23, Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen. Jüngstes Beispiel sind Björn Weisenborn, Kevin Feucht und

Damian Kaminski, die zum erweiterten Regionalliga-Kader gehören. Jugendkoordinator Andreas Hahn, der ab den B-Junioren bis U23 verantwortlich ist, Maximilian Beck ab der C- bis zu den jüngsten Nachwuchskickern, werden hierbei nicht nur von vielen Trainern und Betreuern und dem Sponsor EWR AG unterstützt, sondern auch durch Horst Schneider (Finanzen), Michael Hoch (Pressearbeit) Holger Busch (Technik) und Bernd Gänshirt mit seiner großen Erfahrung. Abteilungsleiter für die U23 ist Marc Geyer, der um Verständnis für die sportliche Situation, mit einer nahezu völlig neuformierten Mannschaft und neuen Trainer-Quartett bittet. Geyer ist überzeugt, dass sich dies über den Saisonverlauf hinweg auszahlen wird.

Frauen im Aufwind Auch die Wormatia-Frauen, die auch ständig bereit sind, sich in vielerlei Hinsicht zu engagieren, befinden sich sportlich im Aufwind, wie Abteilungsleiterin Dorothea May zu berichten weiß. Die 1. und neue 2. Mannschaft sind bisher ungeschlagen, auch im Jugendbereich will man aufforsten. Da dürfen Trainer Michachel Mitsching und seine Mädels durchaus vom Aufstieg in die Regionalliga träumen, warum nicht? Traumhaft wäre auch ein Erfolg in Koblenz (Anpfiff 19 Uhr), um nach dem Erfolgserlebnis gegen Pullendorf das nächste Ausrufezeichen zu setzen. Alla Wormatia!

Perfekter Saisonstart in die Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Männliche B-Jugend der TG Osthofen fertigt den Rheinhessenrivalen HSC Ingelheim mit 29:20 ab „Alle Spieler sind heiß auf dieses Spiel“, so Trainer Stefan Abe vor dem Heimspiel gegen den HSC Ingelheim. Und es sollte keine leere Versprechung sein. Die Jungs der TGO starteten wie die Feuerwehr. Aggressive Abwehrarbeit gefolgt von sehenswert vorgetragenem, schnellem und gut kombiniertem Angriffsspiel gespickt mit tollen eins-gegen-eins Situationen und gekrönt mit dem dazugehörigen Torerfolg. Vor allem die erste Halbzeit ließ den Coach regelrecht ins Schwärmen kommen. „Da haben wir genau so gespielt, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Deckung stand bombensicher und auch Torhüter Patrik Quickert war wieder ein glänzender Rückhalt.“ Zwar waren die Gäste zunächst mit 1:2 und 2:3 in Führung gegangen, doch danach wurde phasenweise sogar ein Klassenunterschied deutlich. Zu überlegen präsentierte sich der Mitaufsteiger der vergangenen Rheinhessenliga aus Osthofen. Und das spiegelte sich dann auch sehr schnell im Ergebnis wieder. Über 6:3 und 9:5 schlug in der 16. Minute bereits ein 12:6 zu Buche. Auch in der Folgezeit ließ die TGO nicht locker und ging mit einem 14:9 in die Pause.

Flink und kaum zu halten war auf TGO-Seite Fabian Hack, den die obige Szene beim erfolgreichen Torwurf zeigt. Foto: Klaus Diehl „In der Kabine habe ich allen klar gemacht, dass wir jetzt nicht nachlassen und an die gute Angriffs- sowie Abwehrleistung der ersten Halbzeit anknüpfen werden“, gab der Trainer die Richtung vor. Und so sollte es denn auch kommen. Die TGO spielte weiter leidenschaftlichen Handball, baute die Führung über 19:12 und 25:17 aus und gewann letztendlich deutlich und nie gefährdet mit 29:20, wobei sich, sehr zur

Freude des Mannschaftsverantwortlichen, fast alle Spieler in die Torschützenliste eintrugen. Besonders bejubelt Kai Serbin mit seinem Siebenmeter zum 29:20-Endstand. Das fachkundige Publikum auf der Zuschauertribüne war sich einig, das war „Handball zum Zunge schnalzen“. Auch wenn nach der Pause zwei Siebenmeter nicht zu Toren umgemünzt wurden und in den letzten fünf Minuten und angesichts des

klaren Siegs nicht mehr ganz so konzentriert gespielt wurde. Die TGO-Jungs bedanken sich bei einem unbekannten Spender für einen Satz Warmlauf-Shirts. Siegreich für die TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Tobias Gumbrich (Tor), Jan Scherer, Jan Keller, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Oliver Hiegele, Martin Winter, Ansgar Bachmann, Luca Steinführer und Kai Serbin.


ANZEIGE MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

SEITE 15

OPEL …

„Hoher Stein“ bewahrt – Bündnis feiert am Samstag Erfolgreiche Bürgerinitiative „Hoher Stein“ möchte sich bei allen Unterstützern bedanken und eine fröhliche Party feiern in der TSG-Sporthalle in Heppenheim ab 19 Uhr

Bündnis Hoher Stein lädt zur Party

Kartoffel & Agrarhandel Müller GmbH & Co. KG

Aktion gilt nicht für Flottenkarten und Kredittanker.

… wir sind lr37sa13

OPEL seit über 60 Jahren WEG

MIT DEM Pfeddersheim, an der B 47, Tel. (0 62 47) 90 66-0 ALTEN! www.opel-lentz.de • info@autohaus-lentz.de trieb

Fachbe

J  AKp Die kalte Jahreszeit beginnt: Aw !  äher asenm 1 Schüttraummeter BrennholzKA alten  f eukau

r hren

R bei  hlen fü (reinste Buche, brennfertig) wir za u 100,- EU enmähers z as uf bis Lieferung – frei Haus! enzin- euka eines  UR bei e ,enmäh € 7b5is,–zu 500ufs itz-as

E

rs

eines A

Rasenmäher und Traktoren vom Fachbetrieb

GmbH & Co. KG

Nutzfahrzeuge und Kleingeräte-Fachbetrieb 67547Worms Worms ·· Fahrweg 67547 Fahrweg100 100

Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 13 Uhr Fon 0 62 41/4 56 03 · Fax 0 62 41/4 69 79 Fon (0 62 41) 4 56 03 · Fax (0 62 41) 4 69 79 info@dexheimer-nutzfahrzeuge.de MO-FR 8-18, SA 8-13 Uhr www.dexheimer-worms.de · info@dexheimer-worms.de

Nutzfahrzeuge · Kleingeräte und Motoristik · Land- und Weinbautechnik · Beratung und Verkauf · Ersatzteil- und Reparaturservice

Kfz- und Zweirad-Technik Marcel Schmidt

www.

–Rheinhessen.de

67591 Mörstadt bei Worms (A61) • Telefon (0 62 47) 50 79

Eingang Kfz: Langgasse 35 · Eingang Zweirad: Hinter den Hecken 30a

Es erwartet Sie: • Ein kurzes Video über 18 Monate Bündnis-Aktionen. • Wer waren die Frauen und Männer, die angepackt haben? • Ein Dankeschön an alle Unterstützer. • Gemeinsame Bündnis-Songs. • Live-Musik des Wormser Duos „Ohneend“. • Tanzmusik und Party!

Landmaschinen · Gartengeräte Klein oHG, Inh. Hardy Heinrich

Grabenstraße 8 · 67551 Worms-Pfeddersheim Telefon (0 62 47) 90 59 23 · Fax (0 62 47) 90 58 13

Veranstaltungen im „Alten Haferspeicher“ der Wiesenmühle 19.10.2013 Herbstfest mit „Landmann“

Metzgerei & Partyservice Lieb GmbH Paternusstraße 63-65 67551 Worms-Pfeddersheim Telefon (0 62 47) 2 68

moderiert von Dr. Gerhard Schilling Kulinarischer Abend mit ausgewählten Weinen des Weingutes Wiesenmühle

Dr. Gerhard Schilling · Hofgut Wiesenmühle · 67590 Monsheim Tel.: (0 62 43) 90 53 63 · www.weingut-wiesenmuehle.de

Wir kochen für Sie …

Mittagstisch täglich von 11.30 bis 13 Uhr

ck38mi13

8.11.2013 Wormser Zylinderköpp 9.11.2013 Vernissage mit Aloisia Hartmaier

jo.23mi13

Im Gehrchen 15 67551 Worms-Heppenheim Telefon (0 62 41) 20 29 88 Telefax (0 62 41) 26 89 07

Sammel Sie Ihre Kraftstoffbelege, ab € 100,– Kraftstoff gibt es eine kostenlose Autowäsche.

Auch wir feiern den Erfolg am hohen Stein! 28.9. Mörstädter Herbst-Benzin-Gebabbel

jo.38mi13

Am Samstag, dem 21. September, lädt das Bündnis Hoher Stein ab 19 Uhr, in die TSG-Halle in Worms-Heppenheim, Frankenthaler Weg 35, zur Party ein. Dazu folgen Sie in Heppenheim einfach der Beschilderung „Sportplatz“. Zur Begrüßung gibt es ein Glas regionalen Secco und einen kleinen Imbiss. Weitere Getränke bieten dann die Aktiven der TSG Heppenheim an.

€ 100,– Kraftstoff = 1 Autowäsche gratis.

ck38mi13

am selben Strang zogen. So lernten Bauern von Umweltschützern und umgekehrt. Der ganz entscheidende Erfolgsfaktor war jedoch nicht die Leitungscrew, sondern die breite Basis aus 9.000 Unterstützern, sodass fast schon von einem Massenprotest gesprochen werden konnte. Was so groß endete, hatte klein und unscheinbar begonnen. Der Startschuss der Bürgerinitiative fiel vor anderthalb Jahren. Hintergrund war, dass die Verantwortlichen der Stadt im Anschluss an eine Einwohnerversammlung erklärten, auf einer Fläche von 100 Hektar am Hohen Stein zwischen Pfeddersheim und Heppenheim einen Gewerbepark entstehen zu lassen. Nur wenige Tage später traf sich ein Häuflein Aufrechter in Pfeddersheim und gründete aus dem Nichts eine Bürgerinitiative. Anfänglich noch von Politik, Medien und Öffentlichkeit belächelt, gewann die Bewegung rasch an Dynamik. Mit kreativen Ideen und nimmermüder Präsenz, in erster Linie aber mit guten Argumenten verschaffte sich das Bündnis rasch Anerken-

BAUSTELLEN -AK TION

cf.38mi13

gen, aber auch mit großem fachlichen Wissen konnten immer mehr Bürger überzeugt werden. Gerade die beiden Sprecher Marcus Centmayer und Richard Grünewald gingen keiner Diskussion aus dem Weg, ja, sie suchten gar das kontroverse Gespräch. Was so weit ging, dass manch ein Befürworter gar nicht mehr gegen sie „antreten“ wollten. So waren sie es auch, die das von Oberbürgermeister Michael Kissel in Auftrag gegeben Gutachten rasch als reine „Konfliktpotenzialanalyse“ entlarvten und ein wirkliches Klimagutachten forderten. Für den Erfolg verantwortlich war letztlich aber ein 20-köpfiges Leitungsteam, bei dem jeder Ideen besteuerte, so mit immer neuen Aktionen überraschte und für einen vielschichtigen Meinungs-Mix sorgte. Die unterschiedlichsten Interessen wurden dadurch verknüpft. Dies reichte von Umweltschützern über Landwirte bis hin zu engagierten Bürgern, die den unreflektierten Wachstumsgedanken kritisch hinterfragten. Dabei wurden aus einstigen Gegnern Menschen, die

Neu-, Jahres-, Halbjahres-, Jung-, Vorführ-, Werks-, Geschäfts-, Test-, Miet-, Gebrauchtwagen … gibt‘s alles bei uns und den OPEL-Service dazu!

jo.38mi13

Es ist eine klassische Geschichte wie die von Robin Hood oder vom Kampf des kleinen gallischen Dorfes von Asterix gegen das Römische Imperium. Der vermeintlich Kleine, also das Bündnis Hoher Stein, hat gewagt, sich gegen den Großen, die Stadt Worms, aufzulehnen und hat letztlich gewonnen. Nach anderthalb Jahren Widerstand, Protest und kreativen Aktionen konnten die Gegner des Gewerbegebietes am Hohen Stein am vergangenen Mittwoch jubeln, als auf einer gemeinsamen Sitzung von Bau- sowie Haupt- und Finanzausschuss das Aus für das Gewerbegebiet beschlossen wurde. Der offizielle und formale Grund, der letztlich das rasche und endgültige Ende der Pläne zur Erschließung des Areals besiegelte, war der Feldhamster, dessen Habitate man gefunden hatte. Doch hatte sich dieses Ende bereits seit einigen Monaten abgezeichnet. Den maßgeblichen Anteil daran hatte das Bündnis „Hoher Stein“. Mit großem Einsatz und einer ständigen Präsenz in Fußgängerzonen und Veranstaltun-

nung in der Öffentlichkeit. So ermittelte sie etwa, dass es nicht um 100, sondern um 140 Hektar handelte. Und viele Bürger hörten zu und ließen sich überzeugen, dass ein behutsamer und sparsamer Umgang mit der Natur letztlich wertvoller ist, als reines Profitversprechen. Die Schar der Unterstützer stieg rasch, zunächst waren es Bürger aus den betroffenen Stadtteilen Pfeddersheim und Heppenheim, später aus ganz Worms und Umgebung. Ein absoluter Höhepunkt im Protest gegen das Gewerbegebiet war der Aktionstag im Juni 2013, als 400 Menschen eine lange Menschenkette bildeten und damit ihren Widerstand demonstrierten. Nachdem es in der Nacht zuvor stark geregnet hatte, überlegten die Organisatoren, den Aktionstag zu verschieben oder ganz abzusagen, aber dann fiel der Beschluss, ihn auf alle Fälle steigen zu lassen. Und es war die richtige Entscheidung, denn es entstand eine Atmosphäre wie Woodstock, fröhlich, heiter, ohne das Ziel, die Zerstörung wertvoller Böden, aus dem Auge zu lassen. Mehr und mehr wurde der Politik bewusst, dass es sich hier nicht ein paar Sektierer oder Verrückte handelte, sondern dass dieser Protest in der Bevölkerung tief verwurzelt ist. Und spätestens als Stimmenverluste bei den Kommunalwahlen 2014 drohten, bröckelte die Front der Befürworter massiv. Das Ende ist bekannt: Mit dem Fund der Habitate der Feldhamster konnten sich die Parteien am vergangenen Mittwoch ohne Gesichtsverlust von dem Projekt verabschieden. Wie geht jetzt weiter? Projekt gestoppt, alles vorbei? Keineswegs, denn das Engagement gegen den Flächenverbrauch soll weitergehen. Wie und in welcher Form, ist noch offen, aber jetzt geht es darum, eine sanfte und dennoch erfolgreiche Wirtschaftsentwicklung für Worms zu kreieren. Nun aber ist erst einmal Zeit, auf den Erfolg anzustoßen, zu feiern, sich bei allen Unterstützern zu bedanken und ein fröhliches Fest zu feiern.

lr03sa13

Ein Höhepunkt im Protest gegen den Gewerbepark war der große Aktionstag im Juni 2013.

Wir leben Autos.


LOK AL-SPOR T

SEITE 16

„Aller Anfang ist schwer“ TVL VII nach holprigem Start gegen den TV Mörstadt nun in der Erfolgsspur Mit großen Erwartungen und hoch motiviert lud die siebte Mannschaft des TV Leiselheim zu ihrem ersten Heimspiel in der Spielklasse C1 ein. Der TV Mörstadt II setzte den Leiselheimern von Beginn an durch Kampfgeist und Siegeswillen stark zu. So kam es wie es kommen musste. Mit 3:7 mussten sich die Recken aus Leiselheim schließlich geschlagen geben. „Wir waren noch zu verkrampft“ wusste Peter Dietrich“ nach dem Spiel zu berichten. „Das muss besser werden!“ Und es wurde besser. Am zweiten Spieltag wurde in der neuen Jahnturnhalle gegen TG Worms III gespielt. Es lief zwar

Gleich zum Start in die Saison 2013/2014 in guter konditioneller und spielerischer Verfassung: Abwehrspieler Jürgen Graf vom TV 1863 Leiselheim VII.

noch nicht alles rund, doch nach ausgeglichenem Punktestand nach den ersten beiden Doppeln zeigte die „Leiselheimer Truppe“ in den folgenden Einzeln ihre Stärke und so konnte „Helmut Schönbrodt“ in einem von Kampf betonten Spiel den Schlusspunkt zum 7:3 setzen. Viel Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn schon vier Tage später kam es beim Heimspiel gegen die SG Offstein/Wachenheim III zum nächsten Schlagabtausch. Nach ausgeglichenen Doppeln kamen die Leiselheimer so richtig in Fahrt und konnten sich trotz starker Gegenwehr mit 7:3 durchsetzen.

Pfrimmtal-Tennis-Cup der Herren 55 Ausrichter auf sechs Plätzen war der TC Pfeddersheim Am letzten Wochenende wurde erstmals ein Tennis LKTurnier für Herren 55 auf den sechs Sandplätzen des Pfeddersheimer TC durchgeführt. Es starteten trotz Regen in den Leistungsklassen 7 bis 14 und 15 bis 23 die aus den umliegenden Vereinen angereisten Tennis-Herren in das Turnier in 16er Feldern.

Zum Teil verletzungsbedingt mussten lokale Favoriten wie auch Roland Schäffner schon frühzeitig ausscheiden. Die weiteren Spieler lieferten sich spannende Matches bis ins Finale, das bei LK 7 bis 14 von Oliver Muck (TC Flomersheim) gegen Rolf Reis (TC Freinsheim) mit 6:4, 6:2 ohne große Probleme gewon-

nen wurde. Bei der Leistungsklasse 15 bis 23 konnte sich Hubert Mallig (TC Bürstadt) gegen den technisch versierteren, aber nicht so konstanten Peter Schuchmann (TC Flomersheim) mit 6:4 und 6:2 durchsetzen. Das gut angenommene Turnier wird im nächsten Jahr wieder ausgeschrieben.

Dreitägiges Herbst-Feriencamp in der EWR Arena Vom 8. bis 10. Oktober findet in der EWR Arena wieder das dreitägige und beliebte HerbstFeriencamp des ehemaligen Bundesliga-Torhüters Dieter Strich statt. Und dies bereits zum 14. Mal. Trainiert wird in der EWR Arena in kleinen eingeteilten altersgerechten Gruppen. Hierbei sollen die fußballspezifischen Grundtechniken ebenso trainiert werden, wie die Koordination, Zweikampf-

schulung, Pass-Spiel und Torschuss. Das Torwart-Training wird von Horst-Dieter Strich durchgeführt. Außerdem soll im Herbstcamp auch das faire und respektvolle Verhalten gegenüber Mit- und Gegenspielern geschult werden. Das Leistungspaket der Fußballschule umfasst eine warme Mahlzeit, Getränke plus Getränkeflasche, Kuchen oder Obst am Nachmittag. Jeder be-

Als erster Wormser Triathlonverein in die Männer-Regionalliga aufgestiegen Besser hätte es nicht laufen können! Beim letzten Ligawettkampf in der Rheinland-PfalzLiga in Remagen hieß es für stimmel-sports e. V. noch einmal alle Mannschaftskräfte mobilisieren. Außerdem kämpften drei stimmel-sports Triathleten noch um die Einzelgesamtwertung aller Ligarennen mit. Die wohl anspruchsvollste Strecke aller Ligarennen mit 2,8 Kilometer Schwimmen im Rhein, 44 Kilometer Radfahren mit einigen Bergen und Anstiegen sowie 10,5 Kilometer Laufen auf einer Runde, die es in sich hatte. Als Erster seiner Startgruppe kam Paul Stimmel bei seinem Debüt auf der Olympischen Distanz aus dem Wasser. Mit einem sehr starken Radfahren über die 44 Kilometer konnte er Marc Rink von stimmelsports bis wenige Kilometer vor Ende der Radstrecke von sich halten. Gemeinsam gingen die beiden stimmel-sports Triathleten dann, auf Position zwei und drei liegend, auf die Laufstrecke, wo es hieß, alles geben und Hauptsache vor den Konkurrenten vom Verein

kommt eine Teilnehmer-Urkunde, dazu gibt es Siegerpokale und Medaillen sowie Verlosung von EWR-Fußbällen bei der Siegerehrung. Auch bekommt jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk. Die Kosten für das dreitägige Herbst-Feriencamp betragen 79 Euro, für das Geschwisterkind 65 Euro. Anmeldung bei Horst-Dieter Strich, Telefon 06241/23546 oder E-Mail: dieter.strich@gmx.de.

Die jungen Triathleten von stimmel-sports Worms sind nach den Damen auch in die Regionalliga aufgestiegen. Saar-Hochwald und Montabaur zu bleiben. Marc Rink kam in 2:10:34 Stunden mit Platz drei in der ersten Rheinland-PfalzLiga vor Paul Stimmel (2:11:51). Für Jonas Wachtendorf und Daniel Koppenhöfer, die noch zum Team gehörten, hieß es beim abschließenden Laufen alles zu geben und sie liefen Hand in Hand in 2:16:11 Stun-

den gemeinsam über die Ziellinie. Somit stellten sie letztlich den Sieg in der Tagesgesamtwertung und auch Platz eins in der Ligaendwertung sicher. Der Aufstieg war somit gesichert und die Freude riesengroß, dass somit in 2014 sowohl die Damen als auch die Herren von Stimmel-sports gemeinsam auf Reisen gehen dürfen.

HSG-Handball-Herren überrannten vor der Pause die Gastgeber RHEINHESSENLIGA SG TSG/DJK Bretzenheim – HSG Worms 26:41 (6:20)

Für Feldspieler und Torhüter vom 8. bis 10. Oktober

MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

Die Zuschauer erlebten in den ersten 30 Minuten eine HSG, die von Anfang an konzentriert mit der 6:0-Deckungsvariante arbeitete und dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten gab. Gut organisiert von Andre Ermisch (7) und Bernd Ströning (2), die auch sehr effektiv im Angriff spielten, gab es für Bretzenheim kaum Abschlussmöglichkeiten. Nur drei von deren sechs Toren in der

ersten Halbzeit wurden aus dem Spiel heraus erzielt, was deutlich für die Abwehrstärke der Wormser spricht. Mit einem starken Christopher Hiegele im Tor dirigierten Markus Metzdorf (2) und Sven Walter (2) den Angriff mit sehr viel Übersicht und Daniel Schulz (7) war im linken Rückraum nicht zu halten. So konnte man sich auf HSGSeite in der zweiten Halbzeit den Luxus erlauben in Abwehr und Angriff vieles auszuprobieren. Peter Bock im Tor biss in den zweiten 30 Minuten trotz

Sprunggelenksschmerzen auf die Zähne, hatte aber bei dem einen oder anderen Ball auch etwas Pech. Erfreulich war auch, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Nach diesem gelungenen Auftakt hat die HSG nun drei Heimspiele in Folge, wo mit der SG Saulheim II, TV Nieder Olm II und GW Büdesheim schwerere Gegner warten. Zwischendurch heißt es noch die Pokalaufgabe beim TSV Schott Mainz zu lösen, was aber eine machbare Aufgabe ist.

Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

cf.37mi13

98 9.

Angebote gültig: 11. bis 21. September 2013

2 x 12/1,0 l PET

24 %

Sprudel oder Leicht

BILLIGER

D

lpa oppe

c k ak

t ion

Die Angebote sind nur in unseren Abholmärkten erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht.

€ 0,42/1 l

zzgl. € 6,60 Pfand

49 5.

BIL

Ab sofort führen wir die Sander Bi ere aus Mettenheim in unseren Filialen in der Alzeyer Stra ße und Burkhardstraß e.

€ 0,55/1 l

zzgl. € 3,00 Pfand

99 4. 12/0,75 l Glas

€ 0,55/1 l

zzgl. € 3,30 Pfand

99 6. 6/1,0 l

€ 1,17/1 l

zzgl. € 2,40 Pfand

trocken oder halbtrocken

10 %R BILLIGE

€ 5,72/1 l

99 11.

Lord Pils

10/1,0 l PET

15LIG%ER

29 4. 1/0,75 l

ZENTRALE BESTELLANNAHME + HEIMSERVICE Tel. 0 62 41 / 4 95 85 Fax 0 62 41 / 4 43 85 E-Mail: info@gegros.de ABHOLMARKT Burkhardstraße 28 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 5 50 13

AKTION €IL1LIG,–ER B

ABHOLMARKT Alzeyer Straße 191–193 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 20 51 94 AUSLIEFERUNG + ABHOLMARKT Körnerstraße 4–6 67547 Worms Tel. 0 62 41 / 4 95 85

lflaschen + 2 Flaschen aus dem 0,33 l Büge d. Pfan . zzgl s, Sortiment grati

BILLIG

€ 1,20/1 l

zzgl. € 3,00 Pfand

7.49 45 16.

Krombacher verschiedene Sorten

11/0,5 l

€ 1,36/1 l

zzgl. € 2,10 Pfand

49 10.

Eichbaum

€ 1,E–R

20/0,5 l

24/0,33 l

€ 1,32/1 l

zzgl. € 3,40 Pfand

Hopf Weißbier

20/0,5 l

€ 1,65/1 l

zzgl. € 3,00 Pfand


STELLENMARKT

SEITE 17

Für unsere Raststätte und Tankstelle in Worms suchen wir für unser Team noch motivierte

Wir sind ein mittelständisches, international erfolgreiches Maschinenbauunternehmen und entwickeln und bauen seit über 50 Jahren Sondermaschinen und Anlagen für die Härtereitechnik. In unserem Segment sind wir Technologieführer. Weltweit sind unsere Kunden die namhaften Automobil- und Getriebehersteller sowie große Unternehmen aus den Bereichen Windkraft, Luftfahrt- und Agrarmaschinen. Unsere Stärke: von der Idee bis zur Umsetzung alles aus einer Hand, hohe Qualität in allen Unternehmensbereichen und das Engagement unserer Mitarbeiter.

Mitarbeiter-/in 120 Std./Monat Wir suchen für unsere Kunden im Raum Worms

• Helfer

für den Lagerbereich und Produktionsbereich

z.Hd Hr. Mateblowski oder Fr. Veletanlic Elior Autobahn West GmbH Autobahnraststätte Wonnegau West 67551 Worms Pfeddersheim Tel: 0 62 41) 97 81 80

ck38mi13

Bewerben Sie sich sofort

Zahntechniker/-in

für Praxis-Labor in Worms zur Teamverstärkung gesucht. Praxis Dr. Faber · Tel. (0 62 41) 5 79 99

Rathenaustraße 18 67547 Worms (0 62 41) 30 97 20 worms@persona.de

ck38mi13

ck38mi13

DEN NK UNTERWEGS GANZ AKTUELL LESEN?

WIE WÄRE ES MIT EINEM NEBENJOB?

Fü Smar r tpho n gibt es un es sere mob ilopt imie r Hom epag te e

Egal ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau oder berufstätig – wenn Sie gut zu Fuß und gerne an der frischen Luft sind und mittwochs und samstags Zeit haben – wir suchen

ZEITUNGSAUSTRÄGER für die Verteilung des Nibelungen Kuriers in

Wichtig ist uns vor allem – Sie sind zuverlässig und gewissenhaft !

Über 4.342 Stellen! Rufen SIE uns an!

Bitte rufen Sie unseren Vertriebsleiter,

bewerber@is-s.de zur Aushilfe oder Festeinstellung Vorab Info: (0 71gesucht 48) 1 60 50 40 ab sofort IS-S · 71723 Großbottwar

Tel. (0 62 41) 2 01 33 94

jo.37mi13

Rentner gesucht!

Rüstiger Rentner/-in für Gartenarbeit, Autopflege und allg. Hausmeistertätigkeiten gesucht. Technisches Verständnis und Führerschein sind Voraussetzung. 10 €/Stunde auf 400-Euro-Basis. Kurzbewerbung an: CG Beteiligungs GmbH, Fr. Arens, Vangionenstraße 15, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 86 03 63 ck38mi13

Personalabteilung der HEESS GmbH & Co KG, z. Hd. Frau Merz Postfach 51 62 · 68612 Lampertheim Telefon (0 62 41) 83 09-26 · Fax (0 62 41) 83 09-17 26 · Mechanik@heess.com

. Produktionshelfer w/m in Vollzeit und Teilzeit mit Schichtbereitschaft

KURIER

Suchen Mitarbeiter/-in für Kassentätigkeit auf 450-Euro-Basis oder TLZ in Bobenheim-Roxheim.

. Kommissionierer w/m . Staplerfahrer w/m . Lagerarbeiter w/m Wir haben die guten Jobs! Kirchheimbolanden@timepartner.com Telefon (0 63 52) 70 69 20

Bewerbung per E-Mail an:

bewerber@is-s.de Vorab Info: (0 71 48) 1 60 50 40 IS-S · 71723 Großbottwar

Für unser Bowling- und Freizeitcenter in Worms suchen wir ab sofort

• MECHANIKER/TECHNIKER (VZ/TZ) • AUSHILFEN (Bedienung, Counter, Stopper, Techniker) Phoenixbowling Worms Tel.: (0 62 41) 3 09 92 14

Dafür bieten wir Ihnen: • ein stabil geführtes Familienunternehmen mit schnellen und kurzen Entscheidungswegen • gute Weiterbildungs- und Schulungsmöglichkeiten • Urlaubs- und Weihnachtsgeld • Arbeitszeitkonten • gute Verkehrsanbindung

Worms@timepartner.com Telefon (0 62 41) 5 06 36 60

… seit 30 Jahren

Küchenhilfe m/w

ab sofort gesucht auf 400-Euro-Basis, flexibel.

Die Gratiszeitung für das Nibelungenland

Wir suchen

T RAUMJ OB …

ab sofort zur Festanstellung eine/n

… schon gefunden?

Dachdecker/-in

Familienfreundlich, freie Zeiteinteilung, gute Verdienstmöglichkeiten, nebenberuflich. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Ich glaube, wir sollten uns kennenlernen! Was meinen Sie?

Berufserfahrung und Führerschein Kl. B erforderlich. Bewerbungen schriftlich oder telefonisch:

Marketing-Vertrieb

Am Klausenberg 5 c · 67550 Worms

Info, Landgasthaus „Zur Linde“, Westhofen Tel. (0 62 44) 6 79 ab 17 Uhr

Carmen Beate Schneider (01 72) 8 33 62 79

Tel. (0 62 42) 5 03 29 90

guenther-dachdecker@t-online.de

NEUE KUNDEN, NEUE AUFGABEN. FEHLEN NUR NocH SiE.

lr37sa13

in Bobenheim-Roxheim.

Servicekraft (m/w) Bewerbung per E-Mail an:

NIBELUNGEN

jo.38mi13

jo.38mi13

auf 450-Euro-Basis oder TLZ GASTRONOMIE IM „WORMSER“

Für Einsätze bei unseren Kunden suchen wir ab sofort u.a.:

Werbung

Bitte kei ne Werbu kosten losen Ze ng/keine itungen

Vertriebsgesellschaft mbH

Ein Schwesterunternehmen des

Bitte keine

Meyer

NIBELUNGENLAND

Suchen Mitarbeiter/-in für Kassentätigkeit SAPORI

Müller

Für unsere CNC-gesteuerten sowie konventionellen Bohrwerke und Bearbeitungszentren suchen wir Mitarbeiter mit: • abgeschlossener Berufsausbildung als Dreher oder Fräser, mit guten Kenntnissen im CNC-Bereich und einschlägiger Berufserfahrung • Kenntnisse in den Programmiersprachen Heidenhain Mill plus / Heidenhain TNC 530i/TNC 355/Siemens Sinumerik 840D • Teamfähigkeit und Belastbarkeit • Flexibilität, eigenständigem Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein

jo.38mi13

Herrn Hartenbach, Telefon (0 62 41) 8 71 08 am besten zwischen 15 und 17 Uhr an oder senden Sie eine E-Mail an info@nvg-worms.de (bitte nennen Sie uns auch Ihre Telefonnummer und wann wir Sie am besten erreichen können)

Zerspanungsmechaniker/-innen

Wenn Sie Interesse haben, in einem modernen und dynamischen Unternehmen zu arbeiten, dann nutzen Sie Ihre Chance. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres Gehaltswunsches schicken Sie bitte an die

lr37sa13

• ABENHEIM • GUNDERSHEIM • WORMS-PFEDDERSHEIM

Zur Unterstützung der Abteilung mechanische Fertigung ( 2- bis 3-Schichtbetrieb ) suchen wir

cf.38mi13

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

lr37sa13

Auf Sie wartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Verkauf und Produktion. Sie arbeiten im 3 Schichtsystem und am Wochenende.

lr37sa13

MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

Über 180.000 Exemplare Gesamtauflage Trans Service Team ist ein dynamisch wachsendes Logistikunternehmen. Mit rund 2.200 Mitarbeitern und 50 Auszubildenden sind wir einer der größten Arbeitgeber der Region Rhein-Neckar. Ab sofort suchen wir für unsere neue Betriebsstelle in Worms:

Lampertheim & Bürstadt 26.880

Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w) Ihr Aufgabengebiet

 Das Bedienen von Schubmast- und   

Grünstadt & Umland 30.100

Bensheim, Heppenheim & Umland 65.000

Ein Auftrag – eine Rechnung – und bis zu 20 % Kombi-Rabatt sparen!

NIBELUNGEN Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

KURIER www.nibelungen-kurier.de

Schmalgangstaplern in Hochregalen Be- und Entladung von LKW mit Flurförderzeugen Umgang mit chemischen Produkten Abwicklung von Warenein-, Kommissionierund Warenausgangsvorgängen Umgang mit Scannern

 selbstständiger und gewissenhafter Arbeitsstil  Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit Im Gegenzug können Sie viel von uns erwarten: Einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunftsperspektive. Vielseitige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Und die persönliche Atmosphäre eines erfolgreichen Familienunternehmens.

Ihr Profil

 Einschlägige Berufserfahrung in der Logistik mit evtl. abgeschlossener Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik  Teamfähigkeit und serviceorientiertes Verhalten

Trans Service Team GmbH  Hochrheinstraße 12  67550 Worms Tel +49 (0) 6242.91508-0  Fax +49 (0) 6242.91508-131 www.trans-service-team.com

Lust auf Logistik? irina Schlegel freut sich auf ihre schriftliche Bewerbung! Gerne per Mail an: personal@trans-service-team.com

ck38mi13

Worms & Umland 63.640


LOK AL-SPOR T

SEITE 18

Benefizlauf der Dalbergschüler unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“

MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

Eine Turnhalle voller Turnküken Leider waren nur vier Vereine in Abenheim am Start

Heute ab 9 Uhr im Außenbereich des Wormser Klinikums / Gerald Asamoah gibt Startschuss Es ist inzwischen schon eine gute Tradition, dass die Schüler der Dalberg-Grundschule in Herrnsheim nach den Sommerferien, in Kooperation mit dem Klinikum, einen Benefizlauf für den guten Zweck, auf dem Gelände des Klinikums durchführen. Der Erlös kommt in diesem Jahr zu zwei Drittel der Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder und zu einem Drittel dem Kinderhospiz Sterntaler zugute. Über 200 Grundschüler werden, im Au-

ßenbereich hinter dem Klinikum, einen Rundlauf durchführen. Beginn ist um 9 Uhr. Klassenstufenweise werden die Schüler von Gerald Asamoah zu ihren Startpositionen begleitet und beim Laufen angefeuert. Für jede gelaufene Runde zahlen die Eltern und Großeltern, als Sponsoren ihrer Sprösslinge einen selbst gewählten Betrag in den Spendentopf. Im Rahmen des Spendenlaufs dürfen die kleinen Läufer

auch in den medizinischen Alltag schnuppern und bekommen bei einem Zwischenstopp von Ärzten der Kinderklinik den Puls gemessen. Auch das Küchenteam des Klinikums ist wieder bestens vorbereitet und sorgt nach dem Lauf für das leibliche Wohl der Schüler. Ein Informationsstand der Gerald Asamoah Stiftung, ein Obststand von Kidsmeal, eine Torwandaktion mit waschpakete.de und ein Minifußballturnier runden den Lauftag ab.

Was lange währte, wurde endlich gut VfL Eppelsheim weihte seinen Bolzplatz ein Als vor fast einem Jahr der Bauantrag für die Umgestaltung des 1977 gebauten Leichtathletikgeländes gestellte wurde, wollte man eigentlich im Sommer den Bolzplatz schon nutzen. Eine Klage von Anwohnern gegen den Bau verzögerte das Vorhaben. Erst ein Lärmgutachten, in dem die zehn umliegenden Wohnhäuser mit einbezogen wurden, konnte die Baugenehmigung Mitte März durchsetzen. Für die geplanten Kosten von 60.000 Euro hatten der Sportbund 35 und die Gemein-

de 10 Prozent Zuschüsse zugesagt. Durch Materialspenden und 750 freiwillige Helferstunden, davon 100 Maschinenstunden, die kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, konnte der Verein die Kosten auf 35.000 Euro senken. Der 1. Vf L -Vorsitzende Hans-Jürgen Nolte begrüßte die vielen Helfer, Sponsoren, Gönner und Kinder und überbrachte auch die Glückwünsche vom Sportbund sowie der Gemeinde. Bauleiter Bernd Rathgeber bedankte sich bei den Helfern, insbe-

sondere beim Rentnerteam, welches in der Bauzeit immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Anschließend konnte Ottmar Müller die von Herbert Weyrich gestaltete und angefertigte Einweihungstafel enthüllen. Für 40 Jahre Hallenwart und 35 Jahre Platzwart wurde der Bolzplatz Ottmar Müller gewidmet und „Otsch-Arena“ genannt. Alle anwesenden Kinder konnten es kaum abwarten, bis sie auf dem neuen Bolzplatz ihre Ballkünste zur Schau stellen durften.

HANDBALLTERMINE AM W OCH ENENDE WEiBLiCHE JUGEND RHEiNHESSENLiGA GW Büdesheim I – HSG Worms A1 (So., 10 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen C1 (Sa., 14.30 Uhr) HC Gonsenh. – HSG Worms C1 (Sa., 16.30 Uhr) JSG Boudenheim I – HSG Worms D1 (So., 11.30 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen D1 (So., 13 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen E1 (So., 14.30 Uhr)

In Abenheim trugen die jüngsten Nachwuchssportler im Turnen, auch Turnküken genannt, einen Wettkampf aus. Leider waren nur vier Vereine am Start, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Eltern und Großeltern fieberten mit den Jüngsten der Turnvereine (TG Westhofen, TV Mörstadt, TSVgg Stadecken Elsheim und TV Abenheim), die sich beim Springen, Klettern oder bei Koordinationsübungen anstrengten. Zum Abschluss gab es viele Gewinner, denn alle Kinder erhielten Me-

daillen und Urkunden. „Es hätten ruhig noch ein paar Küken mehr sein können, aber es war ein Riesenspaß für alle, die da waren“ schwärmten Edith Cleres-Thein und Silke Wagner, die das Turnevent der Kleinsten wieder organisiert hatten. ERGEBNISSE JUNGEN: Jg. 2005/2006: 1. Leonard Fischer. 2. Maurice Fritzsche (beide TV Abenheim) Jg. 2007/2008: 1. Yannik Müller (TV Mörstadt), 2. Jonas Sehne, 3. Leo Gräf (beide Abenheim) Jg. 2009/2010: 1. Marius Mühl,

2. Etienne Fritzsche, 3. Julius Trenkler (alle TV Abenheim) ERGEBNISSE MÄDCHEN: Jg. 2005/2006: Lilly Kaffanke (TG Westhofen), Johanna Strubel (TV Mörstadt) und Pauline Heinzel (Stadecken-Elsheim) landeten punktgleich auf dem 1. Platz. Jg. 2007/2008: 1. Helena Böhm (TG Westhofen), 2. Mia Jäger (TV Abenheim), 3. Nele Teupe (TG Westhofen) Jg. 2009/2010: 1. Dina-Marie Biontino, 2. Lilith Schramm, 3. Emilia Jenner (alle TV Abenheim).

Welches Team macht das Rennen? Wieder MKSC-Reifenrollen anlässlich der Gimbsheimer Kerwe Der MKSC Gimbsheim veranstaltet zum fünften Mal seinen Teamwettbewerb im Reifenrollen. Nach Absprache mit Vertretern der Altrheingemeinde wurde als „Rennstrecke“ erneut die Hauptstraße von der Einmündung Wilhelm-Leuschner-Straße bis zur Einmündung Grabenstraße festgelegt, welche an den Kerbetagen grundsätzlich für Kraftfahrzeuge gesperrt ist. Die „Kerbegaudi“ wird in diesem Jahr ausnahmsweise sonntags durchgeführt, weil der Kerbe-Umzug als Folge der Bundestagswahl auf den Samstag ausweichen muss. Die ersten Rennläufe beginnen um 16, Ende der Veranstaltung und Siegerehrung ist gegen 17 Uhr vorgesehen. Teilnahmemög-

lichkeit besteht für Zweiermannschaften beiderlei Geschlechts. Um den körperlichen Anforderungen gerecht zu werden, starten die Mannschaften in zwei Altersklassen. Klasse 1 vereinigt Personen im Alter bis zu 16 Jahren mit halbierter Streckenlänge, die Klasse 2 ist für Teilnehmer über 16 Jahre. Doppelstarts sind im zeitlichen und konditionellen Rahmen möglich. Jedes Team hat die Aufgabe, ein vom MKSC bereit gestelltes Autorad möglichst schnell durch die mit Pylonen bestückte Strecke zu rollen. Die Zeiten der zwei Teammitglieder werden addiert und es gewinnt die Mannschaft mit der besten Gesamtzeit. Obwohl kein Startgeld erhoben wird,

gibt es trotzdem etwas zu gewinnen. Die Siegermannschaft der Klasse 2 erhält einen Wanderpokal. Außerdem werden an die siegreichen Teams beider Klassen vom 1. bis 3. Platz Pokale vergeben. Unter allen Teilnehmern wird zusätzlich ein Verzehrgutschein im Wert von 25 Euro verlost, der vom Speiselokal „Goldener Anker“ in Gimbsheim gestiftet wurde. Der MKSC würde sich freuen, auch einmal Teilnehmer aus den umliegenden Gemeinden am Start begrüßen zu können. Wer weitere Informationen benötigt oder sich anmelden möchte, kann sich telefonisch an Rudi Oswald (06249/5516) wenden. Anmeldungen sind natürlich auch noch während der Veranstaltung möglich.

Wormatias U23 gewann das Rheinhessen-Derby Knapper, aber verdienter 1:0-Sieg gegen Hassia Bingen

MäNNLiCHE JUGEND RHEiNHESSENLiGA MJSG Worms/Osthofen A1 – MJSG Saulheim/Nieder-Olm I (Sa., 17.30 Uhr) SF Budenheim I – TG Osthofen CJ 1 (So., 16 Uhr) KREISKLASSE SF Budenheim II – TG Osthofen CJ 2 (So., 14.30 Uhr) SF Budenheim II – HSG Worms D1 (Sa., 15.30 Uhr) TG Osthofen D1– TuS Kirn (Sa., 16 Uhr) HSC Ingelheim – HSG Worms D2 (So., 10.30 Uhr) HC Gonsenheim – TV Eich D1 (Sa., 15 Uhr) SF Budenheim – HSG Worms E1 (Sa., 14.15 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen E1 (So., 11.15 Uhr) HSC Ingelheim – HSG Worms E1 (Sa., 15.30 Uhr)

Etwaige Angst vor dem ehemaligen Starkicker und Torjäger Ailton war für die Wormaten zu keiner Zeit notwendig. Denn zu sehen war von dem Brasilianer so gut wie nichts und er saß auch nach der Pause auf der Bank. Die Wormaten zeigten besonders in den ersten 45 Minuten eine gute Leistung und gingen auch durch ein Tor von Henrik Weisenborn in der 25. Minute, wozu Orhan Demir die Vorarbeit geleistet hatte, in Führung. Nach Wiederanpfiff häuften sich die Möglichkeiten für die Wormaten, ein weiteres Tor vorzulegen. Die RegionalligaLeihgaben Markus Hofmeier und Kevin Feucht und auch der sehr emsige Henrik Weisenborn hatten einfach kein Glück. Die Partie wurde auch im zweiten Durchgang kampfbetonter, was in der obigen Szene Damian Kaminski unangenehm zu spüren bekam. Foto: madi


Klarer Derbysieger TT-Bezirksoberliga Rheinhessen: TVL III lässt Rheingold Hamm beim 9:0-Kantersieg keine Schnitte Was will man denn zu solch einem klaren Resultat noch sagen – 9:0 im Lokalderby der Tischtennis-Bezirksoberliga Rheinhessen zwischen der dritten Herrenmannschaft des TV 1863 Leiselheim und dem SV Rheingold Hamm. Malte Kahl, dem Kapitän der TVL-Dritten, fiel folgendes dazu ein: „Bei uns lief von Anfang an alles glatt. Alle sechs Spieler präsentierten sich gut in Form. Die Altrheiner hingegen erwischten einen rabenschwarzen Tag, kaum einer erreichte Normalform.“ Entsprechend fiel schließlich auch das Ergebnis nach gut eineinhalb Stunden Spielzeit aus – TVL alles, Hamm nichts. „In der Rückrunde wird es aber ganz sicher wieder deutlich schwerer in Hamm“, wagte Leiselheims Youngster Tobias Fischer schon einmal einen Blick voraus. Und: „Den Schwung dieses souveränen Sieges wollen wir in die restlichen beiden Partien vor den Herbstferien mitnehmen.“ Es erwartet die Männer vom Trappenberg bis dahin noch das Wormser Lokalderby bei den unerwartet gut gestarteten Rheindürkheimern und danach

Raus aus dem kleinen Formtief: Malte Kahl, der Kapitän der TVLDritten, zeigte im Lokalderby der Bezirksoberliga Rheinhessen gegen Rheingold Hamm eine ansprechende Leistung. das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger 1. FSV Mainz 05 IV. Für Spannung ist in den kommenden Wochen also ausreichend gesorgt. Es punkteten in den Einzeln und Doppeln: Mariusz Wawryka, Maurice Engel, Sebastian Denschlag, Malte Kahl, Tobias Fischer, Roman Beyer.

Beim 4:4 war ein TGW-Sieg, aber am Ende auch eine Niederlage gegen HC Speyer möglich Bis auf den gesperrten Sebastian Frenzel sowie Markus Gassem und Dennis Helfert konnte man diesmal in besserer Besetzung in das 3. Spiel in der Regionalliga anreisen. In der ersten Hälfte dominierten die Wormser spielerisch klar, gerieten aber nach einem schnellen Konter und schlechtem Abwehrverhalten mit 0:1 in Rückstand. Die TGWler zeigten sich wenig beeindruckt und konnten kurze Zeit später durch Christian Decker, nach Vorlage von Pascal Krämer, zum 1:1 ausgleichen. Aber nach einem Konter ging Speyer erneut mit 2:1 in Führung. Worms machte weiter Druck und nach einer Strafecke konnte Alexander Adolf zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. In der zweiten Halbzeit stellte sich Speyer taktisch um und versuchte nun seinerseits die Wormser früh unter Druck zu setzen. Dadurch ergaben sich für die TGWler Kontermöglichkeiten und nach einem schnellen, langen Ball von Christian Decker auf Sascha Anlar konnte dieser eine Strafecke herausholen. Tobias Krafczyck verwandelte, nach Ablage von Janis Heyne, zur erstmaligen Führung zum 2:3. Aber Speyer hielt in dem munteren Spiel dagegen und konnte wenige Minuten später zum 3:3 ausgleichen.

T e r m in e F u SS ball-Junior e n

21. September 2013 Worms : Karlsruhe SV 14.30 Uhr | Eintritt frei! Rugby-Platz | Heinrich-Völker-Bad

RUGBY CLUB WORMS SKC Offstein sagt Danke Der SKC Offstein bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern des Vereins, die dem Sport-Kegelclub bei der Durchführung der Offsteiner Kerwe so tatkräftig geholfen haben.

Stefanie Held siegt Beim Jugendsportfest der Kegeljugend in Ockenheim siegte Stefanie Held am Wochenende und war gleichzeitig beste Werferin, auch gegen die männliche Konkurrenz.

Im System 4 mal 30 Wurf (je 15 Volle/15 Abräumen) kam sie auf hervorragende 523 Holz.

Rundenbeginn ist verschoben Der Beginn der neuen Kegelrunde 2013/2014 wurde auf Grund interner Verbandsprobleme um voraussichtlich zwei Wochen verschoben. Die Spiele werden wir hier rechtzeitig bekanntgeben.

I m m o b ili e n m a r k t A llg eme in

Mi etang e bote

Ein- und M e hrfa m ili e nhäus e r Bungalow/Weinsheim

Mi etang ebote 2 Z immer

Invest Worms

Wunderschöne Dachgeschosswhg. in bester Lage von Worms! Perfekt für Singles, Studenten und Paare! 2 ZKB, 65 m², 2. DG

Open House

Sie wollen verkaufen? Wir bewerten Ihre Immobilien kostenlos.

Remax Invest (0 62 41) 93 39 09-0

KM 425,– EUR

Tel. (01 76) 32 17 20 57 ck38mi13

Samstag 21.9.2013 um 11 Uhr Worms-Pfeddersheim Thomas-Mann-Str. 1a Charmante DHH 4½ ZKB 105 m² WFL und 177 m² Grundstück KP 139.000,– EUR  09 -13 Philipp Steiner (0 62 41) 93 39

in absolut ruhiger Wohnlage steht dieses 1980 massiv errichtete Haus mit ca. 150 m² Wfl., mit Garten, Garage und zwei PKW-Stellplätzen. VKP: € 249.000,–

Ge w e rb e Büro 93 m² + Lagerhalle ca. 100 m² ck37sa13

in Worms-Weinsheim, Weinbergstr. 35 ab 1.10.13 zu verm., 990,– EUR + NK, keine Provision

Tel. (0 62 47) 90 46 16 (Mo.–Fr. 8–12 Uhr)

Büroräume in der Prinz-Carl-Anlage ab 100 m2 zu vermieten Anfragen bitte an:

cf.28mi13

Wekan Büroservice GmbH Pfauenpforte 9–11 67547 Worms Tel. (0 62 41) 9 11 06 68 od. (01 71) 3 05 30 16

Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63 ck38mi13

WORMS, Zentrum, mod. Altbau, ca. 75 m², frei ab 1.12.

DHH € 85.000,–

eigener Parkplatz, 2 Zi. + gr. Wohn/Essbereich mit Laminat/Fliesenboden, Tgl.-Bad mit Dusche + Vollbad, hohe Decken, Gas-Etagenheizung. KM 490,– €, + NK + KT Courtagefrei vom Eigentümer Tel. (01 77) 3 88 65 68

Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63

Ge such e

ck38mi13

Produktionshalle ca. 600 bis 800 m2 mit Büro und Sanitärbereich sowie guter Verkehrsanbindung in Worms oder Umgebung AB SOFORT GESUCHT!

Tel. (01 57) 82 56 06 15 Suche dringend

leerstehendes Haus zu kaufen, auch Altbau, Sofortentscheid, Barzahler: Ziegler-Muth Immob. e.K.

Tel. (0 62 41) 72 63

Immobilienmarkt mittwochs & samstags

In Gundersheim steht dieses Haus (4 ZKB), mit Seitenbau (2 ZKB), großer Garage und sonnigem Garten, Wfl. 130 m², Areal 537 m², sofort frei

EFH Horchheim

Gepflegtes, hübsch modernisiertes Haus in guter ruhiger Wohnlage. 4 Zi., Kü., 2 Bäder, GZH, befahrbarer Hof und Gärtchen. VKP: € 135.000,–

Ref. 18860. Biblis, idyll., ruhige Randlage, Nähe See, freistehendes Einfamilienhaus, kl. Hof, Garage + Stpl., romantisch eingewachsener Garten (auch Baugelände), Freisitz, 6 ZKB, Balkontrasse, Wfl. 107 m² + KG, Bj. 1955 Renovierungsbedarf, frei beziehbar, Grundstück 710 m², ansehen lohnt. € 165.000,– Rosteck GmbH Immobilien www.rosteck-gmbh.de Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70

Nur € 180.000,– Ref. 18394. Eich – Nähe Worms, Komfort-Einfamilienhaus mit ELW, freistehend, in wunderbar ruhiger Feldrandlage, Neubaustandard, Bj. 95, Garage, Carport u. Stpl., uneinsehbare Gartenidylle, Sonnenterrasse, EG + 1.OG 5½ ZK, Tgl. Bad, 2 x Balkon + überdachte Balkontrasse, Wfl. 120 m², Gas-HZ, FH, beeindruckende Wohn- u. Ausstattungsqualität, frei beziehbar, Grundstück 612 m², ELW – separater Eingang, Wfl. 46 m², vermietet, KM € 280,– Ein Selbstlauf-Angebot, ideal sowohl für Eigennutzer als auch Kapitalanleger. ck38mi13

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63

ck38mi13

Kapi tal markt KREDITE seit 53 Jahren Eilkredite von € 2.000 bis € 500.000, zum Ablösen, Zusatzdarlehen, Girokontoausgleich € 3.500,– oder € 5.000,– ohne Auskunft Berufstätige, Rentner, Beamte und Selbstständige.

(0 62 41) 68 86 + 7 Clauss, der seriöse Bank-Mittler Postfach 210109, 67522 Worms Fax-Nr. (0 62 41) 97 90 04

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

ET W

lr42mi12

(Fr., 19.15 Uhr) ASV Nibelungen Worms A1 – SV Leiselheim (Sa., 16 Uhr) SG Altrhein A1 – TuS Wiesoppenheim (Sa., 18 Uhr) JSG Wonnegau B1 – FV Flonheim (heute, 19.30 Uhr) TuS Hochheim B1 – SV Leiselheim (Sa., 16 Uhr) TuS Wiesoppenheim C1 – TG Westhofen (Fr., 18 Uhr) SV Horchheim C3 – SV Leiselheim C1 (Fr., 18.30 Uhr) FSV 03 Osthofen C1 – TuS Weinsheim (Sa., 10 Uhr) JSG Wonnegau C2 SV Gimbsheim (Sa., 11 Uhr) Eintracht Herrnsheim C1 – TuS Hochheim SG Altrhein C1 – ASV Nibelungen Worms (Sa., 14 Uhr) TuS Neuhausen C1 – TSG Pfeddersheim (Sa., 14.45 Uhr) FV Flonheim – SV Gimbsheim D1 SV Guntersblum D1 – SG Dautenheim/Esselborn SV Horchheim D2 – TSV Gau-Odernheim II (Fr., 17 Uhr) VfR Wormatia Worms D2 – FJFV Rheinhessen-Mitte (Sa., 11 Uhr) TuS Wiesoppenheim D1 – TuS Hochheim (Sa., 13.15 Uhr) TSG Pfeddersheim E1 – JSG Wonnegau (Fr., 18 Uhr) SG Altrhein E1 – VfR Wormatia Worms TuS Hochheim E1 – JSG Wöllstein/Siefersheim (Sa., 13 Uhr)

lr47mi11

Regionalliga Südwest VfR Wormatia Worms A1 – FK Pirmasens (Sa., 15 Uhr) Verbandsliga Südwest TSG Kaiserslautern – SV Horchheim A1 (Sa., 14 Uhr) VfR Wormatia B1 – SV Horchheim (So., 11 Uhr) TuS Hohenecken – SV Horchheim C1 (heute, 19 Uhr) TuS Hohenecken – VfR Wormatia Worms C1 (Sa., 14.30 Uhr) SV Horchheim C1 – Hassia Bingen (Sa., 16 Uhr) Landesliga Rheinhessen SG Saulh./Part./Jugenheim – TSG Pfeddersheim A1 (Sa., 16 Uhr) VfR Wormatia Worms A2 – SG Harxheim (So., 13 Uhr) TSV Schott Mainz II – VfR Wormatia Worms B2 (Sa., 12 Uhr) SW Mauchenheim – SG Altrhein B1 (Sa., 14 Uhr) VfL Gundersheim B1 – SV Horchheim B2 (Sa., 15 Uhr) JSG Wonnegau C1 – TSG Bretzenheim (Fr., 18.30 Uhr) VfR Wormatia Worms C2 – SV Horchheim C2 (Sa., 13 Uhr) SV Horchheim D1 1817 Mainz (Sa., 11 Uhr) FSV Nieder-Olm – VfR Wormatia Worms D1 (Sa., 13 Uhr) JSG Wonnegau – TSG Bretzenheim (Sa., 15 Uhr) Kreisliga Alzey-Worms SG Framersh./Dautenheim – Eintracht Herrnsheim A1 (Fr., 18.30 Uhr) FSV 03 Osthofen A1 – SV Guntersblum

Kurz darauf schlossen die TGWler durch A lexander Adolf erneut einen Konter zur 4:3-Führung ab. Im Anschluss traf Janis Heyne nach einer Strafecke nur den Pfosten. Der Sieg für die TGW-Cracks war zum Greifen nahe, denn es waren nur noch fünf Minuten zu spielen, als Janis Heyne eine Zeitstrafe kassierte. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte und drängten auf den Ausgleich, der ihnen auch drei Minuten vor dem Schlusspfiff zum 4:4 gelang. Mit dem Schlusspfiff gab es noch eine Strafecke für die Platzherren. Christian Schiffer konnte den Ball auf der Linie mit einer Glanzparade abwehren. Kurz nach dem Spiel waren die Wormser etwas niedergeschlagen, waren sie doch bis etwa zehn Minuten vor Schluss klar die bessere und spielbestimmende Mannschaft. Doch mit etwas Abstand können sie mit dem wichtigen Auswärtspunkt zufrieden sein. Das Spiel hätte kurz vor Schluss auch noch verloren gehen können. Für die TGW spielten: Patrick Enzian, Florian Decker, Carsten Meyer, Sebastian Schledorn, Johannes Steuer, Tobias Krafczyck (1), Pascal Krämer, Christian Decker (1), Christian Schiffer, Christian Koenen, Simon Goldbach, Alexander Adolf (2), Janis Heyne, Thomas Oberfranund Sascha Anlar.

3. RUGBY-LIGA SÜDWEST

cf.38mi13

wetter, um den Bizzler, die dazugehörigen deftigen Beigaben und vor allem das Tennisspielen noch einmal ausgiebig genießen zu können. Am Sonntag, dem 13. Oktober, ist dann Wandern angesagt.

Der Nibelungen Kurier präsentiert

ck38mi13

Mit dem beliebten BizzlerTurnier am Sonntag, dem 22. September, ab 11 Uhr, lässt die TCO-Familie das Spielen auf den Sandplätzen ausklingen. Alle Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen. Man hofft auf schönes Spätsommer-

TGW-Hockey-Herren holen wichtigen Auswärtspunkt

38mi13

Am 22. September zum Abschluss der Freiluftsaison

Seite 19

jo.38mi13

TCO-Bizzler-Turnier

Lok al-Spor t

lr37sa13

Mi ttwoch · 18. September 2013

www.nibelungen-kurier.de

Ref. 18818. Worms, ruhige Aussichtslage, an den Weinbergen, sonnige Eigentumswohnung, schick, komfortabel, 2. OG., Fahrstuhl, 3 ZKB + Balkonterasse, Wfl. 75 m², modernisiert, ZH, überd. PKW-Stpl. € 60.000,– ck38mi13

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de


LOK AL-SPOR T

SEITE 20

MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

Starke Leistung zum Saisonauftakt

Damen wollen Platz an der Sonne halten

Auftaktsieg für die WSV-Dritte im Schach

Damen-Bezirksliga Süd: TTV Rheindürkheim freut sich auf das Derby

Gegen den hoch eingeschätzten SK Ludwigshafen III gab es einen knappen, aber verdienten 4,5:3,5-Sieg. Der Wettkampf begann mit einem Paukenschlag: Nach weniger als einer Stunde Spielzeit konnte Niclas Burg seinen Gegner Dr. Karl Thurner in einer sehenswerten Partie bezwingen. Burg opferte gegen seinen mehr als 80 Jahre älteren (!) Gegner erst eine Figur und schließlich eine ganze Dame, um ein Mattbild auf der Grundreihe zu erzwingen. Es folgten zwei sichere Punkteteilungen durch Sonja Kay und Dominik Schäffner – jeweils gegen wertungsstärkere Gegner. Daniel Friedrich sorgte dann unglücklicherweise für den Ausgleich der Gäste, als er im Mittelspiel eine Figur einbüßte und diesen Nachteil nicht mehr ausgleichen konnte. Die junge Wormser Mannschaft ließ sich davon jedoch nur kurz beeindrucken und ging schon bald wieder in Füh-

rung: Eva Biebinger hatte schon aus der Eröffnung heraus einen großen Raumvorteil erspielt. Ihr Gegner wehrte sich zwar nach Kräften, doch am Ende konnte die weiße Dame entscheidend in die gegnerische Stellung eindringen. Für das 4:2 sorgte Jessica Wiedemann, die gegen ihren nominell deutlich stärkeren Gegner im Mittelspiel zwar einige bange Momente überstehen musste, sich aber geschickt verteidigte und im Turmendspiel dann den entscheidenden Bauernvorstoß fand. Nun

fehlte dem Wormser Team aus den beiden noch laufenden Partien nur noch ein halber Zähler zum Sieg. Diesen erkämpfte sich Jan Haugner am Spitzenbrett. Gegen den wertungsstärksten Gästespieler hielt er die Stellung lange Zeit ausgeglichen. Am Ende kam es zu einer regelrechten „Zeitnotschlacht“, in der Haugner jedoch einen kühlen Kopf behielt und alle gegnerischen Drohungen abwehren konnte. Schließlich willigte sein Kontrahent ins Unentschieden ein und besiegelte damit den Wormser Heimsieg. Als Letzter kämpfte noch Mannschaftsführer Daniel Hendrich, der früh Material für eine aussichtsreiche Stellung geopfert hatte, dann jedoch einmal nicht die beste Fortsetzung fand. Nachdem der weiße Angriff schließlich ins Stocken geriet, war der gegnerische Materialvorteil entscheidend, und die Partie wurde aufgegeben.

Krimitage bei den TVL-Schülern Schüler Kreisliga Worms 2013/2014: Spannung pur beim 1:6 des TVL gegen SG Offstein/Wachenheim und dem 6:0-Sieg bei der TG Osthofen Die Tischtennis-Spiele der Schüler des TV 1863 Leiselheim in der Kreisliga Worms sind nichts für schwache Nerven. Die 1:6-Niederlage gegen die SG Offstein/Wachenheim und der 6:0-Erfolg bei der Turngemeinde Osthofen lassen auf den ersten Blick „klare Angelegenheiten“ vermuten. Nur war dem wahrlich nicht so. „Rauf und runter, hin und her, spannend, spannend und nochmal spannend ging’s zu“, hatte Leiselheims Jugendcoach Tobias Fischer „richtig schwitzige Hände“. Neun (!) der insgesamt 13 Matches gingen in den entscheidenden Satz. Und während die Jungs des TVL im

Pascal Heilmann ist noch kein Jahr Spieler des TV 1863 Leiselheim – eine große Leidenschaft für den schnellen Sport mit der kleinen Kugel hat der 13-jährige Schüler indes längst entwickelt.

Heimspiel gegen Offstein/Wachenheim am Trappenberg vor der mit Eltern und Freunden voll besetzten kleinen Tribüne fast immer das Nachsehen hatten, lief es drei Tage später in Osthofen genau anders herum. „Jeder von den Jungs hat sehr gut gespielt und auch einen kühlen Kopf behalten“, freute sich Tobias Fischer über den schnellen Lernprozess seiner Schützlinge. 18:9-Sätze lautete die Bilanz beim 6:0-Sieg des TVL in der Osthofener Wonnegauhalle. „Trotz des klaren Sieges ein umkämpftes und dabei sehr gut anzuschauendes Spiel“, resümierte Tobi Fischer zufrieden.

Der SV Guntersblum stoppte den Bezirksliga-Tabellenführer Der TSV Gundheim unterlag mit 0:2 und verlor seinen Torjäger Matthias Gutzler durch Platzverweis

Derzeit läuft es gut für die erste Damenmannschaft des TTV. Nach dem kampf losen Sieg gegen Alzey, gewann das Team um Mannschaftsführerin Yvonne Pillipan die folgenden Partien gegen die SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim und Gau-Odernheim 4 jeweils ungefährdet mit 7:3. Gegen die SG konnten zu Beginn Yvonne Pillipan/Carina Weyrich ihr Doppel gewinnen. Yvonne Pillipan gewann in der Folge dann ihr erstes Einzel in vier Sätzen. Auch Carina Weyrich siegte klar, was nach der ersten Einzelrunde den Zwi-

schenstand von 3:3 bedeutete. Dann aber ließen die Rheindürkheimer Damen nichts mehr anbrennen. Yvonne Pillipan, Natascha Endreß, Carina und Doris Weyrich gewannen nacheinander ihre Einzel und machten den verdienten Sieg perfekt. Das Heimspiel gegen GauOdernheim begann mit zwei Doppelerfolgen durch Natascha Endreß/Doris Weyrich und Yvonne Pillipan/Carina Weyrich. Yvonne Pillipan legte in vier Sätzen zum 3:0 nach, ehe Natascha Dürkes knapp unterlag.

Carina und Doris Weyrich bauten die Führung anschließend auf 5:1 aus, ehe die Gäste durch zwei klare Einzelsiege auf 3:5 herankamen. Doch auf das hintere TTVPaarkreuz war aber Verlass: Carina Weyrich blieb auch im vierten Einzel der Saison ungeschlagen und Doris Weyrich machte schließlich per 3:0 den Sack zu. Momentan rangieren die Damen mit 6:0 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz und den wollen sie im anstehenden Derby gegen den SC Ibersheim unbedingt verteidigen.

Vierter Sieg im vierten Verbandsliga-Spiel SVH-B1-Junioren agierten wenig überzeugend Die Gäste vom VfR Kaiserslautern waren von Beginn an unterlegen und konnten nie gefährlich werden. Leider zeigten die SVH-Jungs trotz großer Überlegenheit kein gutes Spiel. Wenige Ideen im Spiel nach vorne und nötige Ordnung im Spielaufbau waren zu bemängeln – sie können es doch definitiv besser. In 2., 4. und 28. trafen Lukas Bamberg (2.), Arbenit Hotie (4.) und Yakup Mercan (28.) zur 3:0-Halbzeitführung. Das gefühlte erste Mal kamen die Gäste in der 73. Minute in den SVH-Strafraum und nutzten einen groben Fehler zum 3:1Endstand. „Wir hätten noch lange spielen können und wohl kein Tor mehr erzielt. Viele gute Möglichkeiten fanden einfach nicht das Tor des sehr guten Gästetorhüters. Jetzt heißt es den Schalter für das Derby am kommenden Sonntag beim VfR Wormatia umzulegen.

Yakup Mercan (weißes Trikot) sorgte noch vor der Pause für das 3:0. Viele weitere Tor-Chancen blieben allzu unkonzentriert in großer Zahl ungenutzt. Foto: Klaus Diehl

Der SVL auf dem Weg nach oben KREISLIGA WORMS SC Dittelsheim-Heßloch – SV Leiselheim 0:2 (0:1) Der Siegeszug des SV Leiselheim geht weiter. Die von Timo Kaiser gecoachte Mannschaft gewann beim bis dato Dritten mit 2:0. Auf dem schwer bespielbaren Platz stand die Mannschaft von Trainerdebütant Timo Kaiser, in Vertretung von SG Ü50-Berlinfahrer Berthold Weiler, gut und hielt dem Anfangsdruck der Gastgeber stand. Den ersten ansehnlichen Spielzug des SVL verwandelte Patrick Tassotto, nach Vorarbeit durch Dennis Fütterer, zum 1:0

für den SVL. Mit zunehmender Spieldauer fand der SVL immer besser ins Spiel und konnte sich weitere Chancen erarbeiten. Aber auch die gastgebende Mannschaft blieb stets durch Standards und Weitschüsse gefährlich, ohne sich jedoch klare Torchancen herauszuspielen. Besonders die Leiselheimer Defensive um Timo Kaiser, Kevin Betz, Thomas Löwer und Keeper Christian Franz überzeugte und blieb somit zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Auch in der zweiten Hälfte blieben die Blau-Weißen trotz Anlaufens der Dittelsheimer am

Drücker. Gut 20 Minuten vor Ende nutzte Eric Pilgram einen Abspielfehler in der Dittelsheimer Defensive zum 2:0 und sorgte somit zur vorzeitigen Entscheidung des Spiels. Abschließend sorgte ein mit der Hand auf der Linie geretteter Abschluss durch Patrick Batschinger für Furore, da dieses offensichtliche Handspiel vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. SVL spielte mit: Franz, Betz, Kaiser, Löwer, Fütterer, Knorr, Bart, Tassotto, Pilgram, Hahn, Batschinger, Merz, Schimmer, Schofer, Rizza, Mauer.

Mangelnde Durchschlagskraft im Angriff führten zur Niederlage

Trainersohn Dennis Wilhelm brachte Guntersblum in der 10. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 16 Metern in Führung. Entscheidend für den SVG-Sieg war der absolute Siegeswillen und die Umsetzung der taktischen Vorgaben. In der 70. Minute, unser Bild zeigt die Szene, war es Danny Eberhard, der nach einer gut getimten Flanke von Robin Streker per Kopf für den 2:0-Endstand sorgte. Drei Minuten zuvor gab es die rote Karte für Dennis Wilhelm und Matthias Gutzler, die sich im Kampf um den Ball vielleicht etwas zu nahe kamen. Für den SVG-Trainer Hermann Wilhelm eine absolut überzogene Maßnahme des Schiedsrichters. Der Pfosten verhinderte (90+1) gar das mögliche 3:0 durch Tom Gengnagel. Foto: madi

HANDBALLRHEINHESSENLIGA: HSG Rhein-Nahe – TGO 26:23 (11:11) „Nur 23 erzielte Tore sagen eigentlich alles aus und unterstreichen deutlich die mangelnde Durchschlagskraft in unserem Angriffsspiel. Das war nach unserer alles anderen als optimal zu nennenden Vorbereitung wohl auch nicht anders zu erwarten“, so TGO-Coach Frank Herbert. Dazu fehlten ihm ohne die verletzten Daniel Strack und Christian Kulaszewicz, Urlauber Tobias Aul und dem erkrankten Benedikt Beckerle nicht nur beide Spielmacher,

sondern auch Alternativen im Rückraum, Florian Reichelt stand aufgrund von Knieproblemen nur ein paar Minuten auf dem Feld. Osthofen geriet zunächst mit 2:5 und 3:6 gegen den Aufsteiger in Rückstand um mit einem Sechserlauf mit 9:6 in Führung zu gehen. Bis zum 11:11-Pausenstand waren die TGOler durchaus spielbestimmend, zumal Thorsten Heck im Tor etliche Mal glänzend parieren konnte. Bis zum 15:16 lag Osthofen noch vorne um sodann ständig einem 1:2-Torerückstand hinterher zu rennen. Beim 23:22 sah es durchaus noch nach ei-

nem möglichen Punktgewinn aus, doch letztlich zu viele technische Fehler im Aufbauspiel, dazu wurde das Umschalten von Abwehr auf Angriff nicht konsequent genug verfolgt, führten zu einer eigentlich unnötigen TGO-Niederlage. Da war weitaus mehr drin. Für die TGO spielten: Thorsten Heck/SebastianMontino (bei einem von acht Siebenmetern), Seymour Warzecha 2, Florian Sturm, Manuel Pfaff 1, Patrick Bitsch 2, Christian Rack 6, Mathias Zellmer, Carsten Landgraf, Lucas Pfaff 1, Florian Reichelt 2/1, Eric Popple 4, Orintas Klimavicius 5.


Lok al-Spor t

Mittwoch ¡ 18. Septe m ber 2013

TSV 1910 Uelversheim aktuell Neuer Jugendleiter

Der TSV freut sich sehr, dass Heinz-Guenter Zimmer die Leitung fĂźr die Abteilung JugendfuĂ&#x;ball Ăźbernommen hat. Da die Jugendleitung ein umfangreiches und vielseitiges Aufgabengebiet ist, sucht man zur UnterstĂźtzung noch einen Vertreter/-in

fĂźr diesen Bereich. Interessierte kĂśnnen sich jederzeit mit Bernhard Obermann, Rudi Baumgarten, Iris Knecht oder einem anderen Vorstandsmitglied in Verbindung setzen.

Oktoberfest beim TSV Am Sonntag, 13. Oktober, lädt der TSV ab 11.30 Uhr wieder zu

Was lange währte, wurde endlich gut

einem gemßtlichen Oktoberfest mit bayerischen Spezialitäten und Bier vom Fass ins TSV-Sportheim ein. Wer in den Genuss einer Haxe kommen mÜchte, sollte diese bis zum 5. Oktober unter Telefon 0176/54525478 oder im Sportheim, Telefon 06248/8182, jeweils ab 19 Uhr oder an Heimspieltagen vorbestellen.

Gelungener Auftakt beider Teams 1. Spieltag der 2. DCU-Bundesliga: Beide Monsheimer Mannschaften siegen Viernheim – SKC 1 5431:5585 In sehr guter Verfassung fanden sich die SKC-Herren auf den Bahnen besser zurecht als die Gastgeber und konnten sich so die ersten Punkte sichern. Bester Monsheimer Spieler war Marco Lipka, der mit 958 Kegel nur 1 Kegel unter der Tagesbestleistung blieb. Auch Sebastian Klonner und Frank Breyvogel konnten mit ihren Ergebnissen von 952 und 946 zufrieden sein. Daniel Strefler und Daniel Krßger mßssen mit 919 und 918 Kegel noch zulegen. Die Mannschaft komplettierte Gottfried Czerny mit 892 Kegel. SKC Damen 1 – PSV Ludwigshafen 2674:2491 Die renommierten Gäste sahen sich einer sehr starken SKCSechstet gegenßber. Im Starterpaar war bei Nina Lipka mit 408 Kegel die Nervosität der hohen Spielklasse deutlich spßrbar, auch

Martina Breyvogel begann etwas gehemmt, konnte sich aber im zweiten Durchgang steigern und erreichte gute 438 Kegel. Mit 1 Kegel Vorsprung ßbergab man an Nadine Stumpf und Sandra Breyvogel. Diese leiteten die Wende im Spiel mit sehr guten 446 und tollen 464 Kegel ein. Die Demoralisierung der Gäste aber brachte das Superergebnis von Yvonne Schweizer mit 479 und Jutta Hollstein erreichte 437 Kegel. Jugend erÜffnet Saison In der Bezirksrunde startete Lars Kronauer, der nicht nur die Umstellung auf das neue 120-Wurf-System zu verkraften hatte, sondern auch die Umstellung von der U10- auf die U14Klasse. Dies bedeutet jetzt auch Abräumen und mit 327 Kegel verkaufte er sich ganz gut. Julia Breyvogel absolvierte wie immer ein ruhiges Spiel, war aber mit den 385 Kegel nicht ganz zufrie-

Seite 21

den. Simon Mßller kam am besten zurecht, mit 474 Kegel brachte er ein tolles Ergebnis. Landesjugendrunde: Auch hier spielt man im 120-Wurf-Modus. Vanessa Rauch sorgte gleich fßr einen Paukenschlag: Mit tollen 618 Kegel (im alten System wären das ßber 500 Kegel) dominierte sie die Konkurrenz. Nina Lipka erreichte 526 Kegel. Lea Beitz zeigte bei ihrem Debßt mit 562 Kegel eine ansprechende Leistung. Auch Sandra Breyvogel erreichte mit 557 Kegel ein ordentliches Ergebnis und so war der amtierende Rheinland-Pfalz-Meister gleich am ersten Spieltag auch auf dem 1. Platz zu finden. Die nächsten Spiele: Samstag: SKC-Herren I – SKC Mehlingen (14.30), Sonntag: TuS Gerolsheim – SKCFrauen I (13 Uhr)

VfL Eppelsheim weihte seinen Bolzplatz ein Als vor fast einem Jahr der Bauantrag fßr die Umgestaltung des 1977 gebauten Leichtathletikgeländes gestellte wurde, wollte man eigentlich im Sommer den Bolzplatz schon nutzen. Eine Klage von Anwohnern gegen den Bau verzÜgerte das Vorhaben. Erst ein Lärmgutachten, in dem die zehn umliegenden Wohnhäuser mit einbezogen wurden, konnte die Baugenehmigung Mitte März durchsetzen. Fßr die geplanten Kosten von 60.000 Euro hatten der Sportbund 35 und die Gemeinde 10 Prozent Zuschßsse zugesagt. Durch Materialspenden und 750 freiwilli-

ge Helferstunden, davon 100 Maschinenstunden, die kostenlos zur VerfĂźgung gestellt wurden, konnte der Verein die Kosten auf 35.000 Euro senken. Fast 1000 Tonnen Material wurden beim Bau des 900m2 (18m x 50m) groĂ&#x;en Areals bewegt und verbaut. Nach viermonatiger Bauzeit konnte der Platz mit einer kleinen Einweihungsfeier nun seiner Bestimmung Ăźbergeben werden. Der 1. VfL-Vorsitzende HansJĂźrgen Nolte begrĂźĂ&#x;te die vielen Helfer, Sponsoren, GĂśnner und Kinder und Ăźberbrachte auch die GlĂźckwĂźnsche vom Sportbund

sowie der Gemeinde. Bauleiter Bernd Rathgeber bedankte sich bei den Helfern, insbesondere beim Rentnerteam, welches in der Bauzeit immer mit Rat und Tat zur Seite stand. AnschlieĂ&#x;end konnte Ottmar MĂźller die von Herbert Weyrich gestaltete und angefertigte Einweihungstafel enthĂźllen. FĂźr 40 Jahre Hallenwart und 35 Jahre Platzwart wurde der Bolzplatz Ottmar MĂźller gewidmet und „Otsch-Arena“ genannt. Alle anwesenden Kinder konnten es kaum abwarten, bis sie auf dem neuen Bolzplatz ihre BallkĂźnste zur Schau stellen durften.

TV Leiselheim V gelingt der erste Coup 8:8-Unentschieden gegen TuS Framersheim II „Ein gerechtes Remis, welches uns im Kampf gegen den Abstieg einen kleinen Schritt vorwärts gebracht hat“, so bilanzierte Ersatzkapitän Stefan Bahr, das spannende Premierenheimspiel in der neuen Spielklasse. Aufgrund der deutlichen 2:9-Auftaktniederlage bei den heimstarken Gau-Odernheimern, waren die Aufsteiger aus Leiselheim um eine deutliche Leistungssteigerung bemĂźht. Die Neuverpflichtung Burkhard NeĂ&#x;lang feierte sein Debut am heimischen Trappenberg. Scheinbar frei von Nervosität steuerte der Neuzugang sogleich zwei Zähler zum verdienten 8:8-Unent-

Kapitän Stephan Bahr und seine Mitspieler erkämpften sich den ersten Punkt fßr den Klassenerhalt. schieden bei. Insbesondere die geschlossene Mannschaftsleis-

tung und die Willensstärke jedes Einzelnen beeindruckten den neutralen Beobachter an diesem Freitagabend. Trotz mehrfacher Rßckstände steckte die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt auf, so wurde nicht nur ein 1:5-Rßckstand egalisiert, Stefan Bahr und Simon Ufermann sorgten zudem dafßr, dass eine endgßltige Entscheidung ßber Niederlage oder Remis erst im Abschlussdoppel fiel. Nach knapp dreieinhalb Stunden belegte auch der Spielberichtsbogen mit einer Satzbilanz von 34:34 die absolute Ausgeglichenheit in diesem spannenden Tischtenniskrimi.

Flohmarkt lr23mi13

Ko n ta k ta n z e i g e n Eroscenter59

Bekanntschaften

Cornelius-Heyl-Str. 59b ¡ 67549 Worms (01 51) 63 70 31 64 ¡ www.eroscenter59.de

ICH, männl., 44 J., 1,67 m, 58 kg, suche eine liebe SIE zw. 36 u. 42 J., bis 1,66 m, zum Lieben, Träumen, Knuddeln Chiffre 5724 und Streiten. Deutsch-russ. Frau, 42 J., Witwe m. 2 erw. TÜchtern, fraul. Figur, sucht treuen, familiären Partner, nicht unter 180 cm.  Chiffre 5722

Mietange b ote

Alsheim: 2 ZKB, 1. OG, 78 m², KM 380,– EUR + NK 145,– EUR + 1 MM KT, ab 1.12. zvm. Tel. (0 62 49) 94 51 50

Einsame FrauenIFM 1,99â‚Ź/Min. 0900 - 583 32 32 a.d.dt.Festnetz

Worms, Knappenstr.: 3 ZKB, 72 m², EG, KM 390,– EUR + NK 170,– EUR, frei ab 1.11., keine Hunde.  Tel. (01 78) 7 74 07 02  bis 19 Uhr

P R I V AT

In Pfeddersheim: schÜne, ca. 80 m², DG-Whg., 2 ZKB m. Laminatboden, EBK, G-WC, Stellpl. fßr Waschm./ Trockn. u. Abstellk., in ruh. 3-FH m. Blick ins Grßne zum 1.11. bzw. 15.10. zvm., KM 420,– EUR + NK 130,– EUR + KT.  Tel. (0 62 47) 56 92

Tel. (0 62 41) 2 50 77

joi.38mi13

Worms Nachtfalke

3-ZKB-Whg., ca. 80 m², hell 1.OG, Tgl.Bad m. Wanne, kompl. neu, hochw. renov., Iso-Fenster, Fliesen, Laminat, Zentral-Hzg., sehr ruh. u. nette Nachbarn, ruh. Innenstadtlage, 2 Min. FuĂ&#x;weg z. FuĂ&#x;gängerz., ab sof., v. priv., Garage mĂśgl., KM 500,– EUR + NK + KT.  Chiffre 5723

lr45mi12

Tel. (01 52) 52 85 32 40

10 bis 20 Uhr montags bis freitags ohne Zeitdruck

Impre s sum  Herausgeber Nibelungen Kurier Verlag GmbH Prinz-Carl-Anlage 20 ¡ 67547 Worms

Š

(Zugleich auch ladungsfähige Anschrift fßr die im Impressum genannten Verantwortlichen) awa33mi09

jo.32mi13

CLUB 61 Das Haus mit Herz

Lust auf Lust?

Whirlpoolzimmer mit Massage

NEUE

MĂ„DCHEN!

HAUS- U. HOTELBESUCHE! Hotline: (0 62 41) 97 04 11 Worms ¡ Am Rhein 61 www.club61-worms.de

Telefon (0 62 41) 95 78-0 Telefax (0 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de info@nibelungen-kurier.de www.facebook.com/nibelungenkurier Auflage: 6 3.640 Exemplare Kombi-Preisliste Nr. 4/1.1.2013 Druck: reiff zeitungsdruck GmbH, Offenburg Verteilung: Nibelungenland Vertriebsgesellschaft mbH, Prinz-CarlAnlage 20 ¡ 67547 Worms Verantwortlich fßr den Anzeigenteil und redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

Mietange b ote

Zw. WO u. GrĂźnstadt: Neubau, groĂ&#x;zĂźg., modern, helle 3-ZKBB-Whg., G-WC, Stellpl., ruh. Lage, v.pr. zvm.  Tel. (01 77) 5 73 95 43

Mietgesuche

Suche Abstellraum, trocken, ca. 30 m², zwecks MÜbellagerung fßr ca. ein Jahr.  Tel. (0 62 41) 20 79 02 Suche 3 ZKB (gerne EBK) in Worms u. Umgeb., WM bis 540,– EUR.  Tel. (01 74) 8 13 74 17

Immobilienanebote

Wo.-Pfeddersheim: Bauplatz, 205 m², fßr DH-Bebauung, 39.000,– EUR v.pr.  Tel. (01 70) 1 16 68 08 Worms-Stadtmitte: ETW, 52 m², 2 ZKB in 3-FH (Altbau), v.pr. fßr 65.000,– EUR zvk. Tel. (01 70) 1 16 68 08 Verkauf: 1 MFH in Eich m. gr. Hof u. vielen Plätzen und Nebengeb., ßber 400 m², renovierungsbed., auf Hauptstr., weitere Infos: Tel. (01 70) 4 66 13 23

Immobiliengesuche

Suche EFH in Worms-RheindĂźrkheim.  Tel. (01 73) 4 41 02 60 Suchen BaugrundstĂźck in Osthofen.  Tel. (0 62 42) 8 48 92 51 Suche Bauplatz in Worms-Zentrum od. Worms-West. Tel. (0 62 41) 20 79 02

G ewer be

Suche kl. BĂźroraum in Worms zu mieTel. (01 73) 6 64 48 63 ten. 

od. (01 52) 21 35 04 00

stellenange b ote

stellengesuche

Suche Stelle als Reinigungskraft/Bßgelhilfe/Haushaltskraft/Betreuung älterer Leute in Worms (Mini-Job-Basis)  Tel. (01 74) 9 78 28 14 Gärtner sucht Arbeit rund ums Haus, auch Renovierungen jeglicher Art (MiniJob)! Tel. (01 72) 9 20 26 48 Suche Arbeit. Helfe Ihnen bei Hausräumungen, Entrßmpelungen v. Wohnungen m. eig. Auto (Minijob).  Tel. (01 74) 3 87 79 61 Maler, Tapezierer, Fliesen- u. Laminatleger s. Arbeit. G. a. Fassadenanstriche, Vollwärmeschutz, Trocken- u. Verputzarb., evtl. Minijob. Tel. (01 52) 23 80 83 41

Liebevolle VerwĂśhn-Massage

Telefon (0 62 41) 20 46 57 Bl11sa11

Wellness-Massagen Einfßhlsam, sinnlich, o.Zeitd. Telefon (0 62 41) 9 79 88 66

unterricht

BlockflÜtenunterricht, Notenkunde fßr Anfänger (auch Behinderte).  Tel. (0 62 41) 4 96 02 11 (AB)

Selbst., erf. Bilanzbuchhalterin erledigt zuverl. Ihre Buchhaltung, Vorbereitung Jahresabschluss, Raum Worms/ Alzey. Chiffre 5725

Qualifizierte Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Einzelunterricht, alle Fächer, bis 12. Schulj., auch Ferien.  Tel. (0 62 41) 20 79 02  od. (01 75) 4 80 17 85

Erf. Maurer u. Verputzer sucht Arbeit rund ums Haus auf Minijob-Basis.  Tel. (0 62 49) 6 71 03  od. (01 76) 96 74 28 13

Verkäufe

Ladenflohmarkt: alt, neu, 2. Hand, offen: Mi., 14–17 Uhr; Sa., 11–15 Uhr.  Ludwig-Schwamb-StraĂ&#x;e 19 Osthofen Sehr schĂśner Design-Wohnzi.-tisch, Bootsform, Bodenpl. aus MDF in Edelstahloptik, Gestell u. Platte MDF, furniert in Nussbaum-Satin, lackiert, L 200 cm, B 70 cm, Mitte 95 cm, NP 1.700,– EUR, 1 J. alt. Tel. (0 62 42) 46 73

Wie viel kann ein Kind ertragen? Viele Kinder leiden unter Armut und Ausbeutung. Werden Sie Pate und schenken Sie Ihrem Patenkind Zukunft. Mehr zum Thema Patenschaft:

0203.7789-111

Kindernothilfe e.V. DĂźsseldorfer Landstr. 180 47249 Duisburg www.kindernothilfe.de

4 Alu-Räder mit Winterreifen fßr Mercedes E-Klasse W211, 225/55 R16, 230,– EUR Tel. (01 76) 31 34 50 99

Kaufe Pelze, komplette Haushalte, altes Kristallglas, Porzellan, alten Modeschmuck, alte MÜbel, Antiquitäten. Garantiere seriÜse Kaufabwicklung.

So erreichen Sie uns: Telefon 06241 / 9578-0 Telefax 06241 / 9578-78

Verschiedenes

Suche Gartenarbeit aller Art (MinijobBasis). Tel. (0 62 41) 9 79 88 55  od. (01 75) 87 87 42 48

S uche

Reinigungskraft fßr 83-jähr. Vater, 1 bis 2 x pro Woche, in Westhofen gesucht, 10,– EUR/Std. Tel. (0 62 44) 90 98 48

T iere

Hallo Katzenfreunde, ein 9 Wo. altes Main-Coon-Mix-Mädchen sucht liebevolles Zuhause, FP 50,– EUR.  Tel. (0 62 42) 5 01 57 54

Tel. (06 71) 92 89 36 80

lr36mi13

Ă„ltere Dame sucht Bernsteinkette und Granatschmuck zu kaufen.  Tel. (01 57) 86 89 23 40

www.nibelungen-kurier.de

       ���� 

­€    

        Â  


LOK AL-SPOR T

SEITE 22

SG Ü50 Worms erneut Dritter beim DFB-Cup 1:2-Niederlage im entscheidenden Spiel gegen den Sieger NSF Gropiusstadt Mit den zwei verletzten Spielern Günter Braun und Robin Renkel sowie dem an einem Darmvirus erkrankten Trainer Stefan Steinmetz kehrte die SG Ü50 Worms aus Berlin zurück. Entscheidend war einmal mehr die 1:2-Niederlage gegen den Pokalverteidiger und

erneuten Sieger NSF Gropiusstadt aus Berlin. Zum Auftakt hatte man gegen Hamborn 07 mit 2:0 gewonnen und gegen die arroganten und sehr hart spielenden Ex-Profis von Hannover 96 ein 1:1 erreicht. Mit den Siegen 4:2 gegen den VfB Marlow und einem 2:0 ge-

gen den SV Stadelhofen blieb der Wormser Auswahl mit Spielern des SV Leiselheim, SV Horchheim und vom ASV Nibelungen Worms am Ende einmal mehr „nur“ der dritte Platz. Der NK wird noch in Wort und Bild berichten.

MITTWOCH · 18. SEPTEMBER 2013

Sparkassenpokal Qualifikationsrunde Fußball-Jugend Alzey-Worms heute und morgen aktiv E-JUNIOREN TuS Framersheim – VfR Wormatia Worms SG Dautenheim-Esselborn – Eintracht Herrnsheim FJFV Wiesbach II – JSG Wonnegau II SG Altrhein I – TSG Pfeddersheim I TV Albig – SG Altrhein II

JSG Wonnegau I – SV Gimbsheim TSG Pfeddersheim II – SV Horchheim IV FJFV Wiesbach III – Normannia Pfiffligheim (alle heute, 18 Uhr) FV Flonheim II – TRSG Bechtheim II (Do., 17.30 Uhr)

D-JUNIOREN Eintracht Herrnsheim – TuS Wiesoppenheim (heute 17.45 Uhr) RWO Alzey – VfR Wormatia Worms II TG Westhofen – TV Albig TSV Gau-Odernheim II – FSV 03 Osthofen (alle heute, 18 Uhr)

Wetter, Stimmung, hohe Sprünge – alles passte beim Hochsprungmeeting Wattenscheider Sebastian Kneifel gewinnt mit glatten zwei Metern in der „Luther-Arena“ Nicht nur der Herrgott, auch Petrus muss ein Wormser sein. Das steht spätestens nach dem letzten Samstagabend fest, wo in der „Luther-Arena“ die mittlerweile dritte Flugschau der Hochspringer über die Bühne ging, zu der die Leichtathletikabteilung der TG Worms eingeladen hatte. Und Veranstalter, Akteure sowie das zahlreich erschienene Publikum wurden belohnt, es blieb sowohl während des Nachwuchs-Springens am Nachmittag als auch während des Hauptspringens unter Flutlicht am Abend komplett trocken. Allerdings hatte der

ser Leichtathleten zu verdanken, die mit kurzfristig organisierten Duschkabinen-Abziehern und Tüchern der Nässe zuleibe rückten. Schöne Geste hierbei: Eine Anwohnerin beobachtete die Aktion und stellte spontan einen großen Stapel Handtücher zur Verfügung.

Youngsters beeindrucken Beim Nachwuchs-Springen ließen sich die jungen Springerinnen und Springer dann von den Witterungsbedingungen überhaupt nicht irritieren und sprangen beherzt auf der

ten Durchgang. In der absoluten Wertung auf den Plätzen zwei und drei landeten seine beiden Trainingskameradinnen Fabienne Lindinger und Lena Lander, die beide für die Verhältnisse gute 1,52 m übersprangen. Da sie zwei Fehlversuche weniger aufwies, hatte Fabienne hierbei die Nase ein Stückchen vorne.

Kneifel wird Favoritenrolle gerecht Beim Hauptspringen waren dann neun Flugartisten am Start, von denen keiner eine

Angesichts der Witterungsverhältnisse fand das dritte Hochsprung-Meeting der Leichtathletikabteilung der TG 1846 Worms vor den Füßen von Martin Luther eine sehr gute Resonanz bei bester Stimmung. sprungene 1,91 m kam. Im zweiten Versuch sprang Kneifel sauber drüber, die nächste Höhe von 2,03 m riss er danach allerdings dreimal knapp, sodass es bei 2,00 m blieb.

„Wir wissen zwar, dass der Boden des Lutherplatzes nicht unbeding für’s Hochspringen

Neuauflage 2014 steht schon fest

Sebastian Zezyk ist ein hoffnungsvolles Zehnkämpfer-Talent bei der TG 1846 Worms. Dies bewies er auch beim 3. Hochsprung-Meeting in der Luther-Arena, wo es nicht nur ihm einen Riesenspaß machte, vor einem solch großen und begeisterungsfähigen Publikum zu springen. Himmel am Mittag erst nochmal kurz die Schleusen geöffnet und allen Beteiligten einen gehörigen Schrecken eingejagt, denn die Kunststoff-Ablaufplanen wurden klitschnass. „Wir sagen das erste Springen ab“, war die erste Reaktion

immer noch nassen Anlage zu tollen Leistungen. Gewinner des Gesamtfeldes war hierbei der TGW-ler Oskar Huber. Angefeuert von Teamkollegen und Zuschauern zeigte er tolle Sprünge und erzielte mit 1,60 m sogar eine neue persön-

Sebastian Kneifel vom TV Wattenscheid sorgte mit einem 2-m-Sprung für das besondere Highlight. der Verantwortlichen um Hauptinitiator Felix Gerbig, denn natürlich stand die Sicherheit der Athleten an erster Stelle. Dass dann doch noch was ging, war der improvisierten, aber effektiven gemeinschaftlichen Trocknungsaktion der Worm-

liche Bestleistung. Die 1,64 m waren danach eigentlich auch noch drin, jedoch ging dem 16-jährigen Jugendlichen nach vielen Versuchen wohl etwas die Sprungkraft verloren und so riss er – wenn auch knapp – die Latte leider auch im drit-

Bestleistung unter 1,95 m aufzuweisen hatte. Mit Sebastian Zezyk war auch ein Wormser Athlet mit von der Partie, der genau diese Höhe in der aktuellen Saison schon erzielt hatte. Leider kam der Lokalmatador an diesem Abend nicht so gut klar und musste sich mit 1,82 m zufrieden geben. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der Wattenscheider Sebastian Kneifel. Der Zehnte der diesjährigen Deutschen Meisterschaften war mit einer Saisonbestleistung von 2,21 m angereist und hoffte in Worms ebenfalls auf einen hohen Sprung. Allerdings wählte er aufgrund des noch immer nassen und damit etwas rutschigen Untergrundes einen kürzeren Anlauf. „Bei trockenem Boden wäre ich sicher mit längerem Anlauf gesprungen“, so Kneifel später, „aber ich war lieber etwas vorsichtig. Ich hätte eine höhere Geschwindigkeit nicht umsetzen können.“ Bei zwei Metern war er dann schließlich der einzig noch verbliebene Springer im Wettbewerb, nachdem Sebastian Schulz (TV Rheinzabern) bei 1,97 m die Segel streichen musste und der Drittplatzierte Konstantin Fliegel auf über-

Langsam wächst das Meeting aus den Kinderschuhen heraus. Dank der großartigen Unterstützung des THW war der Platz für die Springer optimal ausgeleuchtet, die Volksbank Alzey-Worms sowie die Steuerberatungsgesellschaft Metzen & Metzen ermöglichten die Werbung im Vorfeld, Preisgelder und Pokale. Das begeisterte Publikum – darunter auch eine Gruppe Leichtathleten des mit den TGW-Leichtathleten befreundeten Club Stade Auxerrois Section Athletisme aus der französischen Partnerstadt Auxerre – bescherte den Athleten (und sich selbst) eine tolle Wettkampf-Atmosphäre – und der Platz ist längst Kult.

Kurt Kohn, der Ehrenvorsitzende der TGW-Leichtathletikabteilung, konnte sich auf seinem Logenplatz über die hohen Sprünge und die begeisterungsfähigen Zuschauer nur positiv wundern. gemacht ist“, so Felix Gerbig, „aber wir werden die Location auf keinen Fall verändern. Eine solche Stimmung gibt’s nirgendwo anders.“ Das bestätig-

te auch Sieger Sebastian Kneifel: „Das Meeting hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr wiederkommen kann, denn ich möchte dem Wormser Publikum gerne noch mehr bieten als die diesjährigen zwei Meter.“ Als versierter Moderator fungierte Florian Pfeffer. Sportler und Zuschauer begrüßt hatten die TGW-Sportwartin Ursula Karlin und der Noch-Sportdezernent Hans-Joachim Kosubek. Die Ergebnisse: 1. Sebastian Kneifel (TV Wattenscheid, 2 m), 2. Sebastian Schulz (TV Rheinzabern, 1,94 m), 3. Konstantin Fliegel (MTG Mannheim, 1,91 m), 4. Raphael Tremmel (LC Haßloch, 1,91 m), 5. Christoph Hanschke (TuS Saulheim, 1,85 m), 6. Hennig Freudenberger (MTG Mannheim, 1,85 m), 6. Pascal Zimmer (TuS Bornheim, 1,85 m), 8. Manuel Marko (LAZ Kreis Würzburg, 1,82 m), 9. Sebastian Zezyk (TG Worms, 1,82 m).

Direkt zu Füßen von Martin Luther bei der Siegerehrung, von links: Sebastian Kneifel, Sebastian Schulz, Konstantin Fliegel, Raphael Tremmel, Christoph Hanschke, Pascal Zimmer, Hennig Freudenberger, Manuel Maro und Sebastian Zezyk. Fotos: Klaus Diehl


Terminkalender

M itt woch · 18. Sep t ember 2013

Seite 23 www.lux-kinos.de

August-Bebel-Straße 7- 9

Tel. Programmansage (0 62 33) 2 71 20 Kasse + Reservierung (0 62 33) 2 71 10

NEU: Familienpreise Dienstag ist Kinotag! (außer vor und an Feiertagen)

Unser programm vom 19.-25.09.2013 Der Mystery-Thriller in 3D – gedreht im Pfälzer Wald –

Hauptdarsteller und Regisseure stellen sich vor Die Filmteams von „Lost Places“ und „Die Ostsee von oben“ sind am 22. und 23. September zu Besuch in den Lux Kinos Frankenthal In der kommenden Woche erhalten die Lux Kinos in Frankenthal gleich zweimal Besuch von Filmteams. Am kommenden Sonntag, dem 22. September, stellt sich das Filmteam des im Pfälzer Wald gedrehten 3D Mystery-Thriller „Lost Places“ persönlich vor. Neben den beiden männlichen Hauptdarstellern Francois Goeske und Pit Bukowski werden auch der aus Kaiserslautern stammende Regisseur Thorsten Klein und die Produzenten dem Publikum von den spannenden Dreharbeiten berichten und Fragen beantworten. In dem deutschen Myste-

18. September „Wagner & Me.“ Die Wormser Musik- und Kasinogesellschaft zeigt um 20 Uhr in der Wormser Kinowelt im Rahmen ihrer Veranstaltungen im Wagnerjahr den Film „Wagner & Me.“ Der Abend beginnt um 19.30 Uhr mit einem Glas Sekt.

19. September Eine-Welt-Laden Worms e.V.

ry-Thriller „Lost Place“ entdecken vier Jugendliche beim Geocaching eine geheime Militäranlage und geraten dabei in Lebensgefahr. Die ausgedehnten Gebiete des Pfälzer Waldes sind durchzogen von sogenannten „Lost Places“: verlassenen, ehemals geheimen Bunkeranlagen, unterirdischen Lagerhallen und riesigen Funktürmen. 1982, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, begann das amerikanische Militär in dieser abgelegenen Region, elektromagnetische Wellen in nie gekannter Stärke zu testen. Schon bald kam es in der Umgebung zu 28 To-

desfällen. Die Versuche wurden abgebrochen und die Anlage stillgelegt. Bis heute … Nach ihrem großen Erfolg mit „Australien in 100 Tagen“ kehren die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg mit ihrem neuen Film „Die Ostsee von oben“ am Montag, dem 23. September, nach Frankenthal zurück und besuchen die beiden Filmalternativen Vorstellungen um 17.30 und 20 Uhr. Beeindruckende Luftaufnahmen von den landschaftlichen Höhepunkten der Ostsee. Nach dem bahnbrechenden Kinoer-

führer/innen in Zusammenarbeit mit der Tourist Information eine weitere Spezialführung an. Dabei handelt es sich um einen Rundgang für Frauen und Männer mit dem Thema „Frauengeschichte und Geschichten“ durch die Zeiten, ganz allgemein und am Beispiel ausgewählter Wormserinnen. Die Führung beginnt um 18 Uhr, der Treffpunkt ist die Tourist Information am Neumarkt. Die Teilnahme kostet 7 Euro, darin enthalten ist ein Umtrunk zum Abschluss. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um 11.30 Uhr, zeigt das „Kölner Künstler Theater“ im Wormser LincolnTheater „UnterMenschen 2“, ein durch die Bundesinitiative „Vielfalt tut gut“ entstandenes Stück über Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit für Besucher ab ab 13 Jahren. Eintrittskarten kosten 8 Euro im Vorverkauf (Tageskasse 10 Euro) und sind erhältlich u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, sowie bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www. das-wormser.de.

Flohmarkt von 10 bis 14 Uhr auf dem Obermarkt. Alles, was noch gut ist, darf am 14. September zwischen 8 und 9.30 Uhr dort abgegeben werden, ausgenommen Bücher und Kleidung.

20. September

Über Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit

DA Geht noch WAS Täglich 17.00 + 19.00 Uhr

Vin Diesel

RIDDIcK

Täglich 18.00 + 21.00 Uhr Fr. + Sa. auch 23.30 / Mi. nur 21.00 Uhr Bruce Willis

R.e.D. 2

Täglich 20.30 Uhr (außer Mi.) Fr. + Sa. auch 22.45 Uhr

WhIte hoUSe DoWn Täglich 17.30 + 20.15 Uhr Fr. + Sa. auch 23.00 / Mi. nur 17.30 Uhr

the WoRlD’S enD Täglich 21.00 Uhr (außer Mi.)

WIR SInD DIe MIlleRS Do. bis So. 16.45 + 19.00 + 21.15 Uhr

Montag 17.30 + 20.00 Uhr

KEINOHRHASE + ZWEIOHRKÜKEN Sonntag 13.30 Uhr Vorpremiere

DER GESCHMACK VON APFELKERNEN Mittwoch 19.00 Uhr Vorpremiere

DIE CHRONIKEN DER UNTERWELT Samstag und Sonntag 14.30 Uhr

Ich – eInFAchUnVeRBeSSeRlIch 2 (3D) Samstag + Sonntag 14.45 Uhr

Disney’s plAneS (3D)

Täglich 15.00 Uhr / So. auch 13.00 Uhr

DIe SchlÜMpFe 2 (3D) Täglich 15.15 Uhr

SneAK pReVIeW

Brandneuer Überraschungsfilm vor Start (Eintritt 4.50 Euro) Di. 18.00 + 20.30 Uhr

Bitte beachten Sie auch unsere Doppelnächte unter www.lux-kinos.de Anzeige

Am 28. September findet ein deutsch-russisches Festival mit herausragenden Künstlern aus den Bereichen Tanz, Musik und Literatur statt

Anzeige

„Helmhelden unterwegs“

Deutsche Verkehrswacht lädt zur Fahrradtour ein Rahmenprogramm an jeder Station macht die Tour zu einem rollenden Fest unter Freunden, zum Teil mit prominenter Besetzung, wie in Landau (Udo Bölts) und Speyer (Andrea Sawatzki, Tatortkommissarin). Im Teilnahmebetrag von 150 Euro pro Person sind alle Übernachtungen mit Frühstück, Verpflegung während des Tages, Gepäcktransport, Werkstattservice u.v.m. enthalten. Auch Gastfahrer, die nur einen Teil der Tour mitradeln, sind willkommen. Alles zur Tour unter www.ich-trag-helm.de.

GaJo Wellness in Eich

Massagen und Energie-Anwendungen · Ernährungsberatung Bl38mi13

Florian David Fitz

Zwei Kulturen – ein außergewöhnlicher Abend

Im Rahmen der Reihe „KulTour nach 6“ bietet die Interessengemeinschaft der Wormser Gäste-

Tag der offenen Tür

Samstag, den 21.9.2013, 13–17 Uhr Gabriele Rösch · Grenzweg 26 · 67575 Eich

Tel. (01 51) 55 97 01 08 · www.gajo-wellnessmassagen.de

Wir laden ein: Am 20. und 21.9.2013 von 10 bis 18 Uhr

PRÄSENTATION DER NEUEN KOLLEKTION FÜR DIE HERBST-WINTER-SAISON. jo.38mi13

Premierenvorstellung in Anwesenheit der Filmemacher

DIe oStSee Von oBen

„Gelebte Musik“ live erleben

Frauengeschichte und Frauengeschichten

Die bundesweit erste „Pro Helm“-Fahrradtour startet am 26. September 2013 in Karlsruhe und führt dann vier Tage durch die Pfalz. Unter dem Motto „Helmhelden unterwegs“, werben die Radfahrer für das freiwillige Tragen eines Fahrradhelmes. Sie radeln die Deutsche Weinstraße entlang; Stationen der Tour sind Landau, Neustadt und Bockenheim, das Ziel ist am 29. September in Speyer. Nicht nur die malerischen Weinberge erwarten die Teilnehmer der „Ich trag Helm“-Tour. Ein buntes

folg von „Die Nordsee von oben“ und „Australien in 100 Tagen“ kommt das Nachfolgeprojekt von Silke Schranz und Christian Wüstenberg auf die deutschen Kinoleinwände. Es ist ein Spiel mit dem Vertrauten, das die Zuschauer immer wieder staunen lässt über die landschaftliche Schönheit vor der eigenen Haustür. Die Ostsee wird so zum greifbar nahen Kinospektakel. Kartenreservierungen für beide Filme sind telefonisch unter 06233/27110 (täglich ab 14.30 Uhr) oder online unter www.lux-kinos.de möglich.

loSt plAce (3D)

Täglich 17.00 + 19.00 Uhr / Fr. + Sa. auch 23.15 Uhr / Mi. nur 17.00 Uhr Sonntag 14.00 Uhr in Anwesenheit des Filmteams

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Wir freuen uns auf Sie!

Untere Kämmererstr. 48 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 32 45 94

Live-Folkabend mit „Broom Bezzums“ um 20 Uhr im Kleinkunstkeller des Guntersblumer Kulturhauses. Mit ihrem eindrucksvollen musikalischen Können, ihrer gefühlvollen Darbietung der zumeist politischen Lieder und ihrem typisch britischen Humor sind „Broom Bezzums“ sowohl in ihrer Wahlheimat Deutschland als auch in ihrer englischen Heimat schnell zu einem der führenden Acts des heutigen Folk geworden. Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www. kulturverein-guntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz und bei s´Weinspiel (CBW) in Guntersblum erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.

„Gundemer Kerb“ 18 Uhr Eröffnungsgottesdienst vor der Kirche St. Laurentius, anschl. Umzug mit dem Kerbepärchen Regina und Daniel, dem Herrnsheimer Kirchenmusikverein, den Vereinen und allen Gundheimern. 18.45 Uhr Offizielle Eröffnung auf dem Kerbeplatz, anschließend Eröffnungsfeuerwerk.

V o n G e r n o t K i r c h Das Musikfestival „Zwei Kulturen durch Raum und Zeit“ vereint am Samstag, dem 28. September, im Wormser Musiker, Maler, Sänger, Chöre und Tanzensembles aus vielen Teilen Deutschlands sowie aus Russland zu einem bunten Programm. Die Bandbreite reicht von volkstümlicher Musik und Tanz bis zu Opernarien und Musicalnummern. Veranstaltet wird das Festival von KuBiS Worms e. V. (Kultur-, Bildungs- und Sportverein). Hinter KuBiS verbirgt sich der ehemaligen russisch-deutsche Kulturverein, der für seine hochklassigen Tanzgruppen bekannt ist. „Wir hoffen, dass unser neues Projekt ein Erfolg wird und so eine lange Tradition startet“, erzählte Michael Krjukov, der Leiter des Festivals und Direktor von KuBiS. Das Programm teilt sich in zwei Veranstaltungen. Um 16 Uhr startet im Wormser ein Kinderkonzert unter dem Motto „Kinder im Zeichen der Kultur“. Originelle Tanzfantasien mit interessanten Rhythmen werden auf der Bühne

unter Mitwirkung von Kindern und erwachsenen Tänzern dargeboten. Junge Geiger und Pianisten bringen an diesem Tag auch klassische Stücke zu Gehör. Im Foyer des Theaters erwarten den Besucher eine Malerausstellung sowie Präsentationen von Volkskunst. Das Konzertprogramm ist eine gelungene Fusion von Kunst und Kultur Russlands und Deutschlands, ein Dialog und Erfahrungsaustausch. Der zweite Teil des Festivals vereint in der Abendvorstellung um 20 Uhr interkulturelle Beiträge aus der Welt von Musik, Literatur, Tanz und Theater. Bunt und unter dem Titel „Zwei Kulturen durch Raum und Zeit“ bieten Künstler aus Worms, Mannheim, Heidelberg, Mainz, Bad Kreuznach, Trier und Darmstadt dem Publikum ausdrucksvoll bekannte Stücke klassischer Komponisten und Dichter dar. Das „Sahnehäubchen“ der Abendvorstellung ist die außergewöhnliche Sand-Show der bekannten russischen Künstlerin Marina Sosnina, die musikalische Stücke

mit visuellen Beiträgen begleitet und in Szene setzt. Vor dem Auge des Publikums entstehen live erzählte Geschichten aus feiner und vollkommener Sandmalerei. „Mit unserem Festival wollen wir noch einmal auf die Kostbarkeit und Wertigkeit der Livemusik erinnern“, erzählte Michael Krjukov. „Wir möchten, dass Jungen und Mädchen nicht nur vor dem Fernseher sitzen oder ständig Einträge in Facebook checken, sondern an unseren Musik- und Tanzvorhaben teilnehmen und etwas Sinnvolles machen. Die Kinder können mit unserer Hilfe zweisprachig aufwachsen, was ihnen sowohl privat als auch beruflich unschätzbare Vorteile bringen wird. In unserem Verein ist das alles möglich und wird bereits seit Jahren erfolgreich in die Praxis umgesetzt“, so Michael Krjukov abschließend. Weitere Infos und Kontakt unter Telefon 06241/2688786 oder www. kubis-worms.de. Tickets sind erhältlich beim Nibelungen Kurier sowie bei allen anderen bekannten Ticket-Shops.


X

X

X

X X

X X X

X

X

X

X

X

Blöd, wer jetzt noch wartet. rer Aus unse mit d Demowanrantie a voller G

Triple Tuner für DVB-T/C/S USB Aufnahmefunktion

Triple Tuner für DVB-T/C/S WLAN, Smart TV 200 Hz

106cm / 42"

50" / 126cm 3D LED TV

LED TV

Es gibt nur eine Nr. 1 unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

529.-

Art.-Nr.: 1690580

130.-

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

BILLIGER

1199.-

42 PFL 3108 42'' (106cm) LED TV mit Full HD und 100 Hz

16 GB interner Speicherbis zu 64 GB erweiterbar

50 L 7363 DG 50'' (127cm) 3D LED TV

Platz 1

BRANCHENSIEGER Untersucht: 6 Elektro-/Elektronikgeschäfte 83,8 % Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad Freundlichkeit: 87,3 % (Platz 1)• Beratungsqualität: 80,8 % (Platz 2) Preis/Leistungsverhältnis: 83,2 % (Platz 1)• Kundenbefragung 07/2012

N=833 (Elektro-/Elektronikgeschäfte) von N=907 (Gesamt)

MF Consulting Dipl.-Kfm. Marc Loibl www.kundenspiegel.de Tel: 0991/2708847

h cm uc To y 5 ti la ,6 ul p M Dis 26

"/ ,1 10

h uc

64 GB HDD Windows 8

cm

3,2 MP Kamera

BILLIGER

Intel Atom mit 1,8 GHz To y ti la 65 ul p , M is 26 D "/ ,1 10

Intel Atom mit 1,6 GHz

Art.-Nr.: 1688340

422.-

4. Wormser KUNDENSPIEGEL®

je

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

429.-

70.-

BILLIGER

GT-P5210 TAB3 10.1 WIFI 16GB Tablet mit Android 4.2

1745033 + 1723897

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Worms

Schönauer Straße 14 • 67547 Worms • Tel.: 06241/9055-0

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

549.-

Art. 1652768

90.-

BILLIGER

ICONIA W510-27602G06ASS Tablet mit Win 8

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise. Gültig ab 18.09.2013


197_2013 // 18. September 2013

NK

Das Nibelungenland

SPEZIAL

Wonnegauer Winzerfest Gimbsheimer Kerb Bobenheimer Kerwe Gundheimer Kerb Oktoberfest Worms

feiert


WONNEGAUER WINZERFEST

ANZ EI GE

SEITE 2

Hautberatung

Grußwort

- eines unserer Spezialgebiete -

Langfristig gesunde Haut durch: Hautanalyse & Ermittlung Hautzustand persönliche Beratung Wir helfen Ihnen z. B. bei Neurodermitis, Psoriasis, Akne, Narben, Rosacea, Altersflecken.

Wir wünschen allen unseren Kunden ein schönes Winzerfest

Bl38mi13

RHEINBERG APOTHEKE Martin Fähndrich e.K.

Rheinberg Apotheke Friedrich-Ebert-Str. 13 67574 Osthofen

Öffnungszeiten Mo - Fr 08:00 - 18:30 Sa 08:00 - 12:30

Tel.: 0 62 42 - 50 48 0 Fax: 0 62 42 - 50 48 48 www.rheinberg-apo.de

IMP R E S S U M

Herausgeber Nibelungen Kurier Verlag GmbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms

Bl38mi13

FRIEDRICH-EBERT-STR. 56 67574 OSTHOFEN TEL. 0 62 42 - 70 39

jo.38mi13

ELEKTROTECHNIK

(Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) Fotos: Nibelungen Kurier / Archiv fotolia.com © Sedlacek, Peter Kögler

ViSdP für den Anzeigen- und Redaktionsteil Frank Meinel

Reisebüro Hinterschitt

Reisebüro Hinterschitt Carlo-Mierendorff-Str. 2 Carlo-Mierendorff-Straße 2 • 67574 Osthofen • Tel. (067574 62 42)Osthofen 6 00 01 Tel. 0 62 42 / 6 00 01

Last Minute

Paternusstraße 15 • 67551 Worms-Pfeddersheim • Tel. (0 62 47) 90 01 80 ferien Reisebüro Hinterschitt für die Sommer ür www.fl iegenundmeer.de o Paternus-Str. 15 eb is Re jetzt in´s 67551 Worms-Pfeddersheim aß 180 vieTel.l 0 62S47p/ 900

Wir wünschen e rfe st 2013 auf dem Winz ere fentransfer für uns Eigener Flugha und Rück Kunden 110 € Hin

TOP-MODE VON:

Heizung-Klima-Sanitär-Klempner-Elektro

nomie. Wie immer tragen auch die örtlichen Vereine zum Gelingen des Festes bei, indem sie die Winzer, die ihre Weine und Sekte im Festzelt präsentieren, unterstützen. Auch ihnen gilt mein herzlicher Dank. Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr im Weingasthof „Zum Weißen Roß“. Freuen dürfen Sie sich am Nachmittag auf den Festumzug der Stadt Osthofen mit zahlreichen Teilnehmergruppen und hochkarätigen Musikzügen, darunter wieder die Schotten mit ihren markanten Dudelsackklängen. Feiern Sie mit uns und genießen Sie die guten Tröpfchen unserer Wein- und Sektstadt bei Musik und geselliger Unterhaltung.

ofen.de

www.scriba-osthofen.de 67574 Osthofen Carlo-Mierendorff-Str.2 Tel: 06242 / 2016+2017 Fax: 06242 / 6244 67574 Osthofen Carlo-Mierendorff-Str. 2 E-Mail: info@scriba-osthofen.de

Tel. (0 62 42) 20 16 + 20 17 Fax (0 62 42) 62 44 E-Mail: info@scriba-osthofen.de

r ch

waren S te Tabak-Lotto

eib

Inh. Melanie Penz melanie-penz@web.de Fr.-Ebert-Str. 42 67574 Osthofen

Te l.

/ Fa

x (0 62 42) 22

37

-Klima-Sanitär-Klempner-Elektro Backsteinweg 2 67574 Osthofen (0 62 42) 9 14 59 55

Kopien · Faxe · Schreibwaren · Buchbestellungen · Raucherbedarf · Batteriewechsel Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 6 bis12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr · Sa.: 6 bis 12.30 Uhr

jo.38mi13

jo.38mi13

ab €

Ihr Wolfgang Itzerodt Stadtbürgermeister

-osth www.scriba

S

17.99

ich möchte Sie herzlich dazu einladen, mit uns das 62. Wonnegauer Winzerfest zu feiern. Auch in diesem Jahr hat die IG Wonnegauer Winzerfest über vier Tage im Weinzelt des Stadtparks und in den Straußwirtschaften ein attraktives Programm zu bieten. Natürlich ist auch für die kleinen Gäste im Stadtpark mit Rummelplatz und Ständen gut gesorgt. Erleben Sie die feierliche Krönung unserer neuen Wonnegauer Weinkönigin Marie-Christin I. und Prinz Schampus Patrick I. im Weinzelt und feiern Sie im Anschluss ein fröhliches Fest. Ich freue mich, dass auch unsere Freunde der französischen Partnergemeinde Mirebeau während des Festes wieder bei uns zu Gast sind. Traditionell findet auch die allseits beliebte Weinwanderung des Gewerbe- und Verkehrsvereins statt, die dieses Mal im Zeichen des Riesling steht. Gut gerüstet für viele Gäste sind unsere Straußwirtschaften und die örtliche Gastro-

il

Winzerfestangebot: CECIL SHIRT

Herzlich willkommen zum 62. Wonnegauer Winzerfest in Osthofen! Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste,

jo.38mi13

Soyaconcept Cecil Z-One Zabaione Tombauer A-Zone Steilmann

18. SEPTEMBER 2013

f o h t os


18. SEPTEMBER 2013

WONNEGAUER WINZERFEST

Programm

S A M S TAG 21. S E P T E M B E R 11.30 Uhr 26. Weinwanderung des Gewerbe-und Verkehrsvereins Osthofen e.V., Start im Weingut Wechsler, Ziegelhüttenweg nach der Weinwanderung: Kaffee und Kuchen im Weingasthof „Zum Weißen Roß“ 16.00 Uhr Kaffee und Kuchen in der Straußwirtschaft im Weingut Holzmühle, Winzerfamilie Hahn 16.00 Uhr Straußwirtschaft im Weingut Blümel; 19.00 Uhr Live-Musik mit „Louis“ 18.30 Uhr Öffnung des Weinzeltes im Stadtpark 19.00 Uhr Hoffest mit Musik – Klaus Steyer im Weingasthof „Zum Weißen Roß“ 20.00 Uhr Zanzibar mit Palito Aché in der Halle des Weingasthof „Zum Weißen Roß“ 20.00 Uhr Musik und Unterhaltung mit DJ Rainer Kemmeter im Weinzelt im Stadtpark

M O NTAG 2 3. S E P T E M B E R 18.00 Uhr Traditioneller gemütlicher Winzerfestausklang in der Straußwirtschaft Weingut Holzmühle 18.30 Uhr Öffnung des Weinzeltes im Stadtpark 20.00 Uhr „Heiße Nacht“ mit Musik und Unterhaltung von DJ Martin Uhrig im Weinzelt An allen Festtagen ist der Vergnügungspark im Stadtpark für Sie geöffnet!

•Bauschreinerei Schreinermeister •Innenausbau •Bauschreinerei •Möbel •Innenausbau Walter-Rathenau-Str. 2 •Möbel 67574 Osthofen Tel. 0 62 42 / 22 07 Walter-Rathenau-Str. 2 Fax 0 62 42 / 6 07 41 67574 Osthofen Tel. 0 62 42 / 22 07 Fax 0 62 42 / 6 07 41

E-Mail: info@schreinerei-hofrath.de E-Mail: info@schreinerei-hofrath.de

www.schreinerei-hofrath.de www.schreinerei-hofrath.de E-Mail: info@schreinerei-hofrath.de

www.schreinerei-hofrath.de

Alle aktuellen Angebote unter: jo.38mi13

jo.38mi13

S O NNTAG 22 . S E P T E M B E R „Tag der Straußwirtschaften“ 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Weingasthof „Zum Weißen Roß“, anschließend Mittagstisch 11.30 Uhr Mittagstisch in der Straußwirtschaft im Weingut Blümel Mittagstisch in der Straußwirtschaft im Weingut Holzmühle, Familie Hahn 14.00 Uhr Großer Festumzug durch die Straßen Osthofens, nach dem Umzug: Kaffee und Kuchen im Weingasthof „Zum Weißen Roß“ und den Straußwirtschaften Weingut Blümel und Weingut Holzmühle 16.00 Uhr Unterhaltung, gute Laune und Ausklang des Sonntags mit Klaus Steyer im Weingut Holzmühle, Winzerfamilie Hahn 18.00 Uhr Live-Musik mit „Steger-Five“ im Weingut Blümel 20.00 Uhr Zanzibar mit US2U in der Halle des Weingasthofes „Zum Weißen Roß“

SEITE 3

jo.38mi13

FR E I TAG 20. S E P T E M B E R 18.00 Uhr Straußwirtschaft im Weingut Blümel 18.00 Uhr Weingasthof „Zum Weißen Roß“ geöffnet 20.00 Uhr Zanzibar mit „amokoma“ in der Halle 18.30 Uhr Öffnung des Weinzeltes im Stadtpark 19.30 Uhr Krönung der Wonnegauer Weinkönigin Marie-Christin I. mit Prinz Schampus Patrick I. im Weinzelt im Stadtpark 21.00 Uhr Musik und Unterhaltung mit DJ Martin Uhrig im Weinzelt

Peter Hofrath Schreinermeister Peter Hofrath

AN ZE I G E

Spaß und Stimmung - nur die Beste wünscht Malermeister Drabe auf dem Wonnegauer Winzerfeste Tel. (0 62 42) 23 60 • Handy (01 72) 6 81 49 39 Friedrich-Ebert-Straße 59 • 67574 Osthofen

Fassadenanstrich • Vollwärmeschutz • Tapezierarbeiten • Lackierarbeiten und Bodenbeläge


ANZ EI GE

SEITE 4

WONNEGAUER WINZERFEST

a.i.b. Architekten Bauen mit Stil – innovativ und kostenoptimiert Den Weg zum Architekten zu finden fällt vielen Bauherren in Zeiten stagnierender Wirtschaft und Bankenkrise schwer. Dennoch zahlt sich Architektur durch eine solide Planung aus, so die beiden Architekten Thomas Horn und Jörg Deibert. „Ein Wohnhaus ist kein Handy, dessen Oberschale nach sechs Monaten ausgetauscht wird und auch kein Vertrag, den man nach zwei Jahren mal eben kündigt. Schließlich verbringt man einen Großteil seines Lebens darin. Es sollte zeitlos und individuell sein, wie seine Bewohner letztlich auch.“ Ein gesichtsloses Haus von der Stange für Jedermann und gleich an jedem Ort ist für die beiden nicht erstrebenswert. „… und Gutes muss nicht teuer sein“, weiß Thomas Horn aus den Erfahrungen, auch mit den eigenen vier Wänden zu berichten. Kostenoptimiertes Bauen reizt den Architekten seit Abschluss seines Studiums vor rund 17 Jahren.

Das Büro a.i.b., Architekten in Bürogemeinschaft, ist im Wohnungs- u. Gewerbebau sowie in der Erstellung öffentlicher Bauten tätig. Sanierungen, auch im Bereich des Denkmalschutzes, sind neben Neubauten und Architekturwettbewerben zu einem wichtigen Faktor geworden. Und das stets mit hohem energetischen Standard. Neben den Inhabern werden derzeit vier Architekte, zwei Bauleiter, eine Sekretärin sowie eine Bauzeichnerin beschäftigt. Auf Wunsch können die Leistungen von Fachingenieuren wie z. B. Landschafts-, Elektro- u. Tragwerksplanern in den Verantwortungsbereich übernommen werden. Besuchen Sie uns in unseren neu gestalteten Räumen im „Alten Rathaus“ in Osthofen.

18. SEPTEMBER 2013

Festzugweg

• Silcherstraße (Aufstellung) • Lisztstraße (Aufstellung) • Haydnstraße (Aufstellung) • Rheinstraße • Friedrich-Ebert-Straße • Dalbergstraße • Altbach

• Walter-Rathenau-Straße • Ludwig-Schwamb-Straße • Friedrich-Ebert-Straße • Thomas-Mann-Straße • Heinrich-Heine-Straße (Auflösung am Stadtpark in Höhe der Weinkosthalle)

a.i.b. Architekten in Bürogemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße 31–33 67574 Osthofen Telefon: 06242 914 7690

www.aib-architekten.eu

Foto: 202 © Rheinhessenwein eV

a.i.b.

Architekten in Bürogemeinschaft

JÖRG E. DEIBERT + THOMAS HORN jo.38mi13

Friedrich-Ebert-Str. 31-33 - 67574 Osthofen - Tel. 06242 - 914 7690

Foto: 476 © Rheinhessenwein eV

Neubau . Sanierung . Planung . Kostenoptimierung . Energieberatung . Bauleitung


18. SEPTEMBER 2013

WONNEGAUER WINZERFEST

AN ZE I G E

SEITE 5

Ihr Partner rund ums Auto! DER NÄCHSTE WINTER KOMMT BESTIMMT … … DER NÄCHSTE URLAUB AUCH!!!

Ihr Partner rund ums Auto! Sie benötigen Winterräder? Bild: © Uwe Annas/Fotolia.com

Beim Kauf eines Winterrad-Satzes und dessen Montage bis zum 15. Oktober 2013, erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 100,– Euro dazu!

Praxis für medizinische Fußpflege

Kfz-Meisterbetrieb

Fußpflege ist Vertrauenssache! Vertrauen Sie auf über 25 Jahre Berufserfahrung.

OrthopädieSchuhtechnik

jo.38mi13

Unsere neue Adresse in Osthofen! Friedrich-Ebert-Str. 31 Im alten Rathaus 67574 Osthofen Tel. (0 62 42) 9 12 55 36

en Sprech , an Sie uns aten wir ber e! n Sie ger Wonnegaustraße 4 · 67574 Osthofen

Foto: Rainer Sturm_pixelio.de

lr36sa13

So funktioniert es: Kommen Sie vorbei und suchen Sie sich ein Satz Winterräder aus oder suchen Sie sich unter wwww.kratzkehl.de „Räderkonfigurator“ eines aus und kommen vorbei. Nach erfolgter Montage erhalten Sie den Reisegutschein (Reisebüro Kola in Guntersblum oder Reisebüro Hinterschitt in Osthofen und Pfeddersheim)


PP

P P P

P P P P P

ss otheke { eke eke imus P ANZ EI GE

SEITE 6

P P P {

WONNEGAUER WINZERFEST Primus Apotheke

Primus Apotheke

rimus potheke {

potheke {P

P P

Primus Apotheke

{

Primus Apotheke

{

Primus Apotheke {

… einfach für Sie da!

Primus … einfach für Sie da!

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Backsteinweg 2 • 67574 Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

Apotheke

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Backsteinweg geöffnet 2 • 67574 und Osthofen • Tel. (06242) 913 18für 90 Sie • www.primus-apotheken.de Durchgehend kostenloser Lieferservice Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

… einfach für Sie da!

P

Primus Apotheke

Primus { Apotheke jo.38mi13

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Backsteinweg 2 • 67574 Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

lr35mi12

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders

lr35mi12 lr35mi12

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer • Backsteinweg 2/ Ecke Wonnegaustrasse • 67574 Osthofen Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Backsteinweg 2• Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90Pelzer • www.primus-apotheken.de Telefon (06242) 913 18 9067574 • www.primus-apotheken.de • Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

lr35mi12

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders

{ … einfach für Sie da!

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Backsteinweg 2 • 67574 Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

lr14sa12

Ihr unabhängiger Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Backsteinweg 2 • 67574 Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90Pelzer • www.primus-apotheken.de Backsteinweg geöffnet 2 • 67574 und Osthofen • Tel. (06242) 913 18für 90 Sie • www.primus-apotheken.de Durchgehend kostenloser Lieferservice und Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie neutraler … einfach für Sie da! Partner Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Bei Unfall anrufen: bei allen (0 62 41) 20 24 05 Fragen rund + um das (0 62 42) 91 26 74 Fahrzeug www.ps-gutachten.de

lr35mi12

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer • Backsteinweg 2 Ecke Wonnegaustrasse • 67574 Osthofen • Telefon (0 42) 913 18für 90 • Sie da! …62einfach www.primus-apotheken.de • Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer

lr35mi12

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Backsteinweg 2 • 67574 Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

lr35mi12 lr35mi12

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer • Backsteinweg 2/ Ecke Wonnegaustrasse • 67574 Osthofen Telefon (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de • Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

… einfach für Sie da!

… einfach für Sie da! n uns Wir freue such. Be auf Ihren

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Heilung für Körper, Geist und Backsteinweg 2 • 67574Seele Osthofen • Tel. (06242) 913 18 90 • www.primus-apotheken.de

Backsteinweg 4b · 67574 Osthofen Tel. 0 62 42 - 9 90 81 11 · www.salzgrotte-osthofen.de

lr35mi12

Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

jo.38mi13

Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Ihre Apotheke - freundlich - kompetent - anders Primus Apotheke Osthofen • Inhaber 2 Apotheker Ansgar Pelzer rlo-Mierendorff-Straße

574 67574 Backsteinweg 2 • 67574Osthofen/Rhh. Osthofen • Tel. (06242) 913 18für90Sie • www.primus-apotheken.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice o@gross-werkzeuge.de info@gross-werkzeuge.de

… einfach für Sie da!

Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie

5 03 0 62 79 42 tel 4034-0 0 62 42 tel 40 79 0 62 61 42 fax 1434-3 34 5 03 0 62 42 fax 14 61

lr35mi12 lr35mi12

Primus Apotheke Osthofen • Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer • Backsteinweg 2/ Ecke Wonnegaustrasse • 67574 Osthofen Carlo-Mierendorff-Straße Primus(06242) Apotheke Osthofen • Inhaber Backsteinweg Osthofen • Tel.Apotheker 913Ansgar 18 902Pelzer •undwww.primus-apotheken.de Telefon 913 182 •9067574 • www.primus-apotheken.de •(06242) Durchgehend geöffnet kostenloser Lieferservice für Sie Osthofen/Rhh.

18. SEPTEMBER 2013


GIMBSHEIMER KERB

18. SEPTEMBER 2013

SEITE 7

Festzugweg

Programm

FR E ITAG , 20. S E P TE MB E R 19.00 Uhr Eröffnung der Kerb mit Aufstellung des Kerbebaumes durch die Freiwillige Feuerwehr und der Kerbeprinzessin 2012 „Carina I.“ Musikalische Umrahmung durch das Blasorchester des TV Gimbsheim, Horst Kunzer, „Die Schoppesänger“, die Mini Dance Kids des TV Gimbsheim und die Magic Flames. SAMS TAG , 21. S E P TE MB E R 15.00 Uhr Kerbeumzug – Anschließend fröhliches Kerbetreiben mit Musik in den Gaststätten, Straußwirtschaften und bei den Vereinen S ONNTAG , 22 . S E P TE MB E R Fröhliches Kerbetreiben 10.00 Uhr Eröffnung des Niederrheinstadions (Sportgelände) 16.00 Uhr Reifenrollen in der Hauptstraße veranstaltet vom MKSC M ONTAG , 23. S E P TE MB E R Traditioneller Frühschoppen D IE NS TAG , 24. S E P TE MB E R Kerbeausklang An allen Tagen großer Vergnügungspark auf dem Freien Platz!

27. TV Gimbsheim Jedermänner 28. Bulldogfreunde Gimbsheim 29. Bulldogfreunde Gimbsheim 30. Guggemusik „Wingertsgeischder“30 31. DRK Zugbegleitung 32. Historische Landtechnik Rheinhessen (bis 37.) 38. Verein zur Erhaltung Guntersblumer Kulturgut 39. Freiwillige Feuerwehr

FAHRDIENST Andreas Waldt Unter der Lache 38 67578 Gimbsheim (01 51) 54 25 35 88 (0 62 49) 8 05 98 25 Krankenfahrten

Dialyse, Bestrahlung FLUGHAFENTRANSFE

R

Hin und zurück 1-4 Pers., € 100,– jo.38mi13

Bio-Weingut Unsere Straußwirtschaft ist zur Gemsemer Kerb geöffnet. Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 15 Uhr, Sonntag und Montag ab 11 Uhr jo.38mi13

in diesem Jahr – wegen der Wahl auf Samstag, dem 21. September, vorverlegt werden musste und sich ab 15.00 Uhr durch die Ortsstraßen bewegen wird. Das Motto in diesem Jahr lautet: Die Welt zu Gast in Gimbsheim. Mit dem traditionellen Frühschoppen am Montag, dem 23. September und dem Kerbeausklang in den Gaststätten und Straußwirtschaften am Dienstag, dem 24. September endet die „Gemsemer Kerb“. An dieser Stelle möchte ich mich im Voraus bei allen Akteuren, die unsere Kerb mitgestalten und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich bedanken. Liebe Gimbsheimer, liebe Besucher, ich wünsche Ihnen angenehme und gesellige Stunden zur „Gemsemer Kerb“. Ihre Amanda Wucher Ortsbürgermeisterin

1. Freiwillige Feuerwehr, Zugleitung 2. Blasorchester TV Gimbsheim 3. Kutsche mit Prinzessin 2012 Carina I. und den Festdamen Lena und Anna-Lena 4. Gefolge „Carina I.“ 5. Reit- und Fahrverein Guntersblum 6. Reit- und Fahrverein Guntersblum Reitergruppe 7. Katholischer Kirchenchor „St. Mauritius“ 8. Rheinperlenkönigin, Rheindürkheim 9. Feuerwehrkapelle Dorn-Dürkheim und Bläserchor Hillesheim 10. Grünes Paar 11. Tanzgruppen Magic Flames und Blue Fairys 12. DRK Zugbegleitung 13. TV-Kids 14. Westhofener Traubenblütenkönigin Linda I. 15. Landfrauen 16. Bechtheimer Weinmajestäten 17. Feuerwehrkapelle Eich 18. Altrheinhexen Eich 19. Eicher Prinzenpaar 20. Prinzenpaar des CCA Alsheim 21. SV Gimbsheim 22. Freitags-Damen 23. Musikverein St. Julianen, Guntersblum 24. Abenheimer Kerwemädchen 25. Uschis Hundeschule 26. MGV Cäcilia

Bl38mi13

Grußwort

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, werte Gäste, die Gemeinde Gimbsheim feiert vom 20.- 24. September ihre traditionelle „Gemsemer Kerb“. Diese war schon früher – und ist bis heute das zentrale Fest in unserer Gemeinde. Man triff t sich um in geselliger Runde mit der Familie, mit Freunden und Bekannten einmal vom Alltagsleben abzuschalten. Die „Gemsemer Kerb“ wird am Freitag, dem 20. September, um 19.00 Uhr, nach der Aufstellung des Kerbebaums durch die Freiwillige Feuerwehr Gimbsheim, von der noch amtierenden Kerbeprinzessin „Carina I.“ eröffnet. Ein buntes Rahmenprogramm rundet die Eröffnung ab. Die Gast- und Straußwirtschaften sowie einige Vereine werden Sie mit ihrem reichhaltigen Angebot von Freitag bis Dienstag verwöhnen. Der Vergnügungspark, auf dem „Freien Platz“, bietet Unterhaltung für Groß und Klein. Die Schausteller sehen erwartungsvoll der Kerb entgegen. Der absolute Höhepunkt unserer Kerb ist der Kerbeumzug, der

AN ZE I G E

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Friedrich-Ebert-Straße 13 · 67578 Gimbsheim Tel. (0 62 49) 54 43 · www.weingut-nitschmann-knewitz.de

Uschis Hundelädchen und Hundeschule Ihr Fachgeschäft vom Welpen bis zum Oldie Öffnungszeiten: Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 15 bis 20 Uhr Burgundstraße 1 • 67578 Gimbsheim • ✆ (0 62 49) 65 00

WIR SIND BEIM FESTUMZUG DABEI!

Hundebesitzer mit Hund

Ab sofort Anfänger-Kurs für Junghunde


BOBENHEIMER KERWE

ANZ EI GE

SEITE 8

18. SEPTEMBER 2013

Programm

FR E I TAG , 20. S E P T E M B E R 18.00 Uhr Ökumenischer Kerwegottesdienst in der Pausenhalle der Realschule plus 19.00 Uhr Kerwe-Eröffnung durch Bürgermeister Manfred Gräf und dem OK-Vorsitzenden Hans-Peter Mathias unter Mitwirkung des “Shanty-Chors” Volkschor 1900 Roxheim und dem Musikzug Ludwigshafen-Gartenstadt, mit „Kerwewoi und Gallebobbe” 21.00 Uhr Live-Musik mit den „Mosquitos”, Schulhof / Realschule 21.00 Uhr Live-Musik mit „Cherry on Cream”, Bühne Pestalozziplatz S A M S TAG , 21. S E P T E M B E R 18.00 Uhr Live-Musik beim Radfahrerverein „All Heil” mit Alleinunterhalter „Ackermann” 20.00 Uhr DJ “Laser-Rox”, Schulhof / Realschule 20.00 Uhr Live-Musik mit „The Smokies”, Bühne Pestalozziplatz S O NNTAG , 2 2 . S E P T E M B E R 14.00 Uhr Traditioneller Festumzug durch den OT Bobenheim, Aufstellung: Littersheimer Weg 16.00 Uhr DJ „Johann”, Bühne Pestalozziplatz 16.00 Uhr Live-Musik beim Radfahrerverein „All Heil” mit Alleinunterhalter „Ackermann”

lr10mi11

Kaffee und Waffeln beim „Verein für benachteiligte Kinder in Indien e.V.” in der Ernst-Roth-Straße 4 (Samstag bis Montag) Kulinarisch verwöhnen Sie auch die Handballer des SC (Festplatz).

Collection 2010

Herstellung und Import

Mo. - Fr. 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr

Ca. 3.000 verschiedene Werbeartikel Geschenkartikel vom Kugelschreiber bisWerbezum &Flaschenöffner Weinverpackungen bedruckt mit Ihrem Firmenlogo Kugelschreiber, Reisebedarf

Führerscheintaschen Neu - Weinverpackungen aus Jute Schlüsseletuis, Feuerzeuge

Fordern Sie KATALOG 2010 an

Alle Artikel mit Aufdruck möglich - Fordern Sie Katalog 2013 an

Helmut Moll 67308 Rüssingen Ringstrasse 6 Tel: 06355/95390-0 * Fax: 06355/95390-26 E-Mail: moll-helmut@t-online.de Internet; www.molldirekt.de jo.27mi13

Wir ! stanzen ! schweissen ! nähen und ! bedrucken

METALLBAU – STAHLBAU EDELSTAHLVERARBEITUNG Treppen • Geländer • Tore • Zäune • Gitter

Handläufe • Balkone • Überdachungen Carports u.v.m.

67240 Bobenheim-Roxheim · In der Köst 1 Tel. (0 62 39) 17 07

E-Mail: Freiberg.Metallbau@t-online.de

Fax (0 62 39) 89 99

Homepage: www.Freiberg-Metallbau.de


18. SEPTEMBER 2013

BOBENHEIMER KERWE

AN ZE I G E

SEITE 9

Bobenheimer Kirchweih vom 20. bis 24. September

Mit der Bobenheimer Kirchweih finden in der Gemeinde BobenheimRoxheim die diesjährigen Kirchweihen ihren traditionellen Abschluss. Zum Auftakt der Kirchweih wird amFreitag um 18 Uhr in der Pausenhalle der Realschule plus, da die kath. Kirche „St. Laurentius“ wegen Renovierungsarbeiten nicht genutzt werden kann, ein ökumenischer Kerwegottesdienst gefeiert. Im Anschluss werden dann Bürgermeister Manfred Gräf, Ortskartellvorsitzender Hans-Peter Mathias und das Repräsentantenpaar „Boby und Roxy“ gegen 19 Uhr die Kirchweih offiziell eröffnen. Ausgestaltet wird das Eröffnungsprogramm durch den

„Shanty-Chor“ vom Volkschor 1900 Roxheim, dem Spielmannszug Ludwigshafen-Gartenstadt und dem Böllerzug des Schützenvereins. Für die Besucher gibt es traditionell wieder „Neue Woi un a Gallebobb“. In diesem Jahr sind erstmals im Bereich des Festplatzes zwei Bühnen aufgebaut. Auf der Bühne am Pestalozziplatz bietet ab 21 Uhr die Gruppe „Cherry on Cream“ Live-Musik. Ebenfalls um 21 Uhr spielen die „Mosquitos“ auf der Bühne im Schulhof der Realschule plus. Am Samstag haben die Besucher der Kirchweih die Möglichkeit, den Radfahrerverein „All-Heil“ aufzusuchen. Dort wird ab 18 Uhr Live-Mu-

sik mit dem Alleinunterhalter Ackermann angeboten. Um 20 Uhr folgt auf der Bühne am Pestalozziplatz Live-Musik mit der Gruppe „The Smokies“ und auf der Bühne im Schulhof erfreut DJ „Laser-Rox“ die Besucher. Der Sonntag steht dann wieder im Zeichen des traditionellen Festumzugs durch das Ortsteil Bobenheim. Die Aufstellung erfolgt im Littersheimer Weg. Von dort aus geht es ab 14 Uhr über die Richard-Wagner-Straße durch die Bobenheimer Siedlung zum Kerweplatz am Pestalozziplatz. Im Bereich der Ernst-Roth-Straße löst sich der Umzug wieder auf.

Was ist Naturstrom? Naturstrom unterscheidet sich durch die Art der Erzeugung von Strom aus fossilen Quellen: Die Energie wird in umweltfreundlichen Verfahren gewonnen und trägt maßgeblich zum Klima- und Umweltschutz bei.

Nach dem Umzug gegen 16 Uhr laden dann DJ „Johann“ auf der Bühne am Pestalozziplatz und Alleinunterhalter Ackermann beim Radfahrerverein „All Heil“ zum weiteren Verweilen ein. Auf dem abwechslungsreich bestückten Festplatz verwöhnen die Handballer des SC Bobenheim-Roxheim e. V. und die Straußwirtschaft in „Moni´s Hofscheune“ (Roxheimer Straße) kulinarisch an allen Festtagen die Besucher. Von Samstag bis Montag bietet der „Verein für benachteiligte Kinder in Indien e. V.“ in der Ernst-RothStraße 4 wieder Kaffee, Kuchen und Waffeln an.

Gemeindewerke Bobenheim-Roxheim GmbH

Weitere Infos unter (06233) 602 100 · Service-Telefon (06233) 602-0 · www.gemeindewerke-boro.de ©Andrejs Pidjass · fotolia.com


GUNDHEIMER KERB

ANZ EI GE

SEITE 10

18. SEPTEMBER 2013

Grußwort

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, sehr verehrte Gäste, auch dieses Jahr heißt es am Wochenende des vierten September-sonntags wieder: „Auf geht`s zur Gundemer Kerb“. Kerbemädchen Regina und Kerbebursche Daniel freuen sich gemeinsame mit ihrem Kerbegefolge, Sie von Freitag bis Montag in unserer schönen Gemeinde zu begrüßen. Die Verantwortlichen unter der Federführung der Ortsgemeinde und des hiesigen Heimatvereines haben für Sie ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Programm zusammengestellt. Alle Vereine unseres Dorfes sowie der Kulturausschuss haben sich im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, wie wir dieses Fest einmal mehr zu einem echten Event gestalten können. Ein Zeichen dafür, dass die Zusammenarbeit und Dorfgemeinschaft unserer Gemeinde gut funktioniert. Die örtlichen Gaststätten und Vereine verwöhnen Sie mit kulinarischen Leckerbissen. Auf dem Kerbeplatz wartet ein Vergnü-

Staatl. Kosmetikerin med. Fußpflege & Fußdruckmassage Vereinbaren Sie einen Termin. Ich komme zu Ihnen ins Haus.

jb.20sa12

Petra Beygang Schlossgasse 47 67599 Gundheim Tel. 0 62 44 / 42 53

gungspark mit Autoscooter, Schiffschaukel u.v.m. auf unsere Kinder und Jugendlichen. Die IG Winzer bieten eine vielfältige Auswahl regionaler Weine an ihrem Probierstand. Die Theatergruppe „Lirum-Larum“ präsentiert ein Theaterstück und am Samstagabend heizen „The incredible Firecacadoo‘s“ mit Livemusik in der Turnhalle ordentlich ein. Werfen Sie einen Blick auf unser vielfältiges Kerbeprogramm. Ganz sicher ist an den vier Tagen für jeden etwas dabei. Ich wünsche Ihnen schöne Stunden und freue mich auf eine Begegnung am Kerbewochenende. Markus Osadschy Ortsbürgermeister

Gundheimer Kerbejugend 2013

Vom 20. bis 23. September 2013 kalte und warme Speisen zu bürgerlichen Preisen

lr38mi13

Gasthaus Höhn Gartenstraße 10, 67599 Gundheim Freitags: Spezialität des Hauses

GRILLHAXEN

79 Am Graben 1–3, 67599 Gundheim Telefon (0 62 44) 90 80 90, www.hemer-gundheim.de

lr11sa13

Auf Ihren Besuch freut sich Familie Höhn

Das Kerbepärchen Daniel & Regina wird eingerahmt von Ortsbürgermeister Markus Osadschy und den Kerbejungs und Mädels in ihren brandneuen Jahrgang-T-Shirts. Von links: Franziska Balcar, Denise Seeligmann, David Leidemer, Christioph Frey, Daniel Bäcker (Kerbeborsch), Regina Michel (Kerbemädche), Yannik Schwarz, Lukas Osadschy, Thomas Michel, Markus Osadschy (Ortsbürgermeister), Marius Bäcker, Philipp Dörrschuck, Miriam Sann, Daniel Renz und Florian Schrieber.


18. SEPTEMBER 2013

GUNDHEIMER KERB

AN ZE I G E

SEITE 11

Programm

FR E I TAG , 20. S E P T E M B E R 18.00 Uhr Eröffnungsgottesdienst vor der Kirche St. Laurentius, anschl. Umzug mit dem Kerbepärchen Regina und Daniel, dem Herrnsheimer Kirchenmusikverein, den Vereinen und allen Gundheimern 18.45 Uhr Offizielle Eröffnung auf dem Kerbeplatz, Rede des Kerbepärchens und Aufhängung des Kerbekranzes, Freiwein und Rahmenprogramm unter Mitwirkung der TSV Tanzgruppe „Hipp-Hop’s“, anschließend Eröffnungsfeuerwerk S A M S TAG , 21. S E P T E M B E R 8.30 Uhr Bauernmarkt der Landfrauen im Hof des Anwesens Am Graben 4 (bis 13.00 Uhr) 14.00 Uhr Kerbe-Heimspiel der aktiven Fußballer 15.00 Uhr „Kumm und Guck“: Historischer Dorfrundgang durch die Kultur- & Weinbotschafterin Helmtrud Schäfer, Treffpunkt: Freier Platz vor der Bäckerei 16.00 Uhr Kerbe-Heimspiel der aktiven Fußballer 17.00 Uhr Lirum-Larum Theateraufführung „Ein kleiner Sommernachtstraum“ (frei nach William Shakespeare) im OG der Turnhalle 20.30 Uhr „The incredible Firecacadoo’s“ – Live Rock’n’Roll-Musik der 50er und 60er Jahre in der Turnhalle, anschließend Disco der TSV-Fußballer

Thomas Marhöfer

Bahnhofstraße 12 · 67599 Gundheim Telefon (0 62 44) 54 35 Telefax (0 62 44) 91 85 37 Mobil (01 63) 6 97 07 00 E-Mail info@elektro-marhöfer.de

M O NTAG , 2 3. S E P T E M B E R 10.00 Uhr Deftiges „Speck- & Eier-Essen“ am TSV-Stand 17.00 Uhr Freifahrten für die Kinder, spendiert durch die Gundheimer Vereine 20.00 Uhr Beerdigung der Kerb 21.00 Uhr Karaoke-Singen am TSV-Stand

Zimmergeschäft und Treppenbau GmbH WS.05sa09

Die Gundheimer Gaststätten sowie der GV Frohsinn und der TSV halten an allen Tagen kulinarische Leckerbissen für Sie bereit und freuen sich über Ihren Besuch. Die IG Gundheimer Winzer verwöhnen Sie auf dem Kerbeplatz mit ausgewählten Gundheimer Weinen. Besuchen Sie an den Kerbetagen auch das Heimatmuseum im Rathaus sowie den Bienenlehrgarten in der Gartenstraße (täglich von 14 bis 18 Uhr)

lr35sa10

S O NNTAG , 2 2 . S E P T E M B E R 10.00 Uhr Kerbegottesdienst auf dem Festplatz, anschließend zünftiger Frühschoppen 14.00 Uhr Buntes Kerbetreiben für „Groß und Klein“, Musikalische Untermalung durch die Gruppe „Oldie Men“, Vorführungen der TSV-Kinder und der Kindergartenkinder, Schnupper-Bouleturnier des TSV

u lzba u o H a • chb a D u • sba • Au

• Restaurierung von Fachwerk • Holztreppen und Geländerbau Telefon 0 62 44 / 49 37 Telefax 0 62 44 / 45 87

Bahnhofstraße 7 · 67599 Gundheim

Udo Sann, Zimmermeister und Gebäudeenergieberater im Handwerk www.holzbau-sann.de · E-Mail: Zimmerei-Sann@t-online.de


OKTOBERFEST WORMS

ANZ EI GE

SEITE 12

18. SEPTEMBER 2013

Erstes Oktoberfest in Worms

... und bestimmt nicht das letzte – bajuwarisch feiern in familiärer Atmosphäre Bald ist es endlich soweit. Das Oktoberfest kommt nach Worms. Ganz genau genommen kommt es ins Kesselhaus in Worms und bringt ein Stück bajuwarische Kultur zu uns nach Rheinhessen. Am 5. Oktober wird es ab 18 Uhr mit einer Reihe von Wiesn-Highlights rund gehen. Für die musikalische Party-Stimmung konnte das Musikcorps Einhausen gewonnen werden. Dies ist nicht nur national, sondern auch international bekannt und sorgt auf Events verschiedenster Art mit seiner Musik für spritzige Unterhaltung. Für die beste Stimmung mit guter Partymusik sorgt DJ Tom, welcher durch seine SWR-Auftritte allseits bekannt sein dürfte. Natürlich darf das leibliche Wohl auf einem Oktoberfest nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund dürfen deftige Haxen, Spießbraten, Brezeln, Bier und Radler nicht fehlen. Es muss ja eine Grundlage für

das gute Bier geschaffen werden, bevor es an die Aktivitäten geht. Diese bieten alles für die Gäste: vom Faßbieranstich, der von der Backfischfest Braut übernommen wird, einem Wettkampf im Bier-

krugstämmen und einem Trachtenwettbewerb, bei dem die ausgefallensten und schönsten Dirndl und Lederhosen gekürt werden. Der traditionelle Tanz „Schuhplattler“ muss natürlich auch dabei sein und

wird originalgetreu von der Schuhplattler-Gruppe des TV Horchheim vorgeführt. Das Dabeisein bei diesem erstmaligen Oktoberfest ist ein Muss für alle, die gute Stimmung, Party-Feeling und einen kleinen Bayer in sich haben. Der Nibelungen Kurier verlost ab heute 10 x 2 Karten. Einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Oktoberfest“ an Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20 in 67547 Worms schicken. Einsendeschluss ist der 23. September 2013. Aber achtet auch auf unseren Nibelungen Kurier Blog ... hier gibt es noch etwas zünftiges zu gewinnen. Das 1. Oktoberfest wird präsentiert von DJ-Eventmanagement. com. 1. Oktoberfest Worms 5. Oktober 2013, Einlass ab 18 Uhr EWR Kesselhaus Worms www.oktoberfest-worms.de

1. Oktoberfest Worms 5.10.2013 Beginn 18 Uhr • Musikcorps Einhausen • Bierkrug stemmen

• Trachtenwettbewerb

• Beste Oktoberfeststimmung mit Partymusik von DJ TOM

VVK-Stelle Gerhard Neef GmbH Neumarkt 14 67547 Worms

Wir verlosen: 10 x 2 Kar ten!

VVK € 8,– /Abendkasse € 12,–

Bl38mi13

Kesselhaus Worms

38mi13 Nibelungen Kurier  

18. September 2013, 38. Woche

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you