Page 1

29. Jahrgang

Laufen Sie gesund in den Frühling

Jetzt neue Fenster planen

mit den neuen Biom-Modellen von

Senken Sie Ihre Heizkosten mit einer hoch wärmedämmenden Isolier-Verglasung. Investieren Sie in den Werterhalt Ihrer Immobilie mit hochwertigen Fenstern aus Holz, Kunststoff oder Aluminium!

Bei uns schon ab

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland Prinz-Carl-Anlage 20 67547 Worms www.nibelungen-kurier.de

Telefon 06241 / 9578 -0 Telefax 06241 / 957878 info@nibelungen-kurier.de

Mittwoch, 10. April 2013

15. Woche

Abb. ähnl.

ORTHOPÄDIE -SCHUHTECHNIK MEISTERBETRIEB

99,95

Andreasstraße 43 | Worms (Am Wormser) Tel. (0 62 41) 2 36 12

Weinsheimer Straße 59b 67547 Worms Tel 0 62 41 - 4 49 00

Großer Parkplatz vor dem Geschäft

www.schneider-ortho.de

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Bl03mi09

@

Zahlreiche Wormser schlenderten bei strahlendem Sonnenschein und Frühlingstemperaturen durch die Wormser Innenstadt. Foto: Judith Oberle

Viele Infos auf unserer Website: www.glas-thomas.de

Verkauf und Verarbeitung

Fertigparkett – Mosaik und Stabparkett Fliesen – Mosaik Bädersanierung – Reparaturen Schleifen und Versiegeln von: Parkett, Dielenböden und Holztreppen Kork, Laminat, Bodenbeläge Trennwände, Trockenestrich, Zubehör

Tel. (0 62 41) 95 50 97 · Fax: (0 62 41) 95 50 98

Kindergeburtstag im Mittelalter

cf.07mi13

www.weingasthof-osthofen.de

Telefon (0 62 42) 8 09 46 68 Meisterbetrieb … kompetent, preiswert, schnell Notfall-Service · Tag & Nacht

Frühlingswetter ließ Worms „aufblühen“

Wir renovieren Ihre massiven Holzböden.

Verkaufsoffener Sonntag zu „Worms blüht auf“ lockte zahlreiche Wormser in die Innenstadt / „1. Goldene Blüte“ verliehen Einzelhandel und Veranstalter sehr zufrieden neben Eis, deftigen Bratwürsten oder auch erlesenen Weinen auch ordentlich geshoppt wurde, verrieten die unzähligen Einkaufstüten an den Handgelenken der Bummelanten. Zum perfekten Frühlingswetter präsentierten

renommierte Gartenbaubetriebe und Landschaftsgärtner die vielfältigen Trends des Frühlings rund um Pflanzen, Landschaftsarchitektur und Dekoration. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3

• neue Trends • JAB Teppiche und Stoffe • Dekorationen/Accessoires

Fliesen u. Steintechnik

Klingler

der Innenstadt blauen Himmel, Sonnenschein und 10 Grad. Zu „Worms blüht auf“ strömten Familien, Ehepaare und junge Leute gut gelaunt in die Innenstadt, um sich das Frühlings-Spektakel nicht entgehen zu lassen. Dass

MONTAGESERVICE

0 62 41 - 97 66 87 www.boehner-boeden.de

lr15mi13

V O N J U D I T H O B E R L E Während es am Samstag noch sehr kalt, aber immerhin trocken war, meinte es der Wettergott am Sonntag dann doch sehr gut mit den Wormsern und bescherte zum Verkaufsoffenen Sonntag in

jb.02mi09

Gaustraße 9 · 67547 Worms · Tel. 0 62 41 / 97 71 71 www.glasermeister-wollentin.de

exclusiv gemütlich anspruchsvoll

Unikate ▪ Holz ▪ Raum- & Objektausstattungen

Untere Hauptstr. 9 · 67551 Wo. · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

BITTE BEAC HTE SIE UNSER N E HEUTIGEN VERLAGSB EILAGEN

jo.15mi13

Freitag

Gebackenes Fischfilet mit Kartoffelsalat und Remoulade

nur 6,90 € Samstag

Montag

Schweinebraten

mit Biersoße, Bayerisch Kraut & Knödeln

nur 5,20 € Mittwoch

Mit Sophie auf Entdeckungstour

Schnitzel aller Art

zu sehen ist. Die Teilnahme am Workshop von „museum live“ inklusive Führung und Eintritt kostet 3 Euro pro Teilnehmer. Wer mitmachen möchte, sollte sich rechtzeitig unter museumsvermittlung@worms.de oder Telefon 06241/8534120 anmelden, da die letzte Veranstaltung dieser Art in wenigen Tagen ausgebucht war. „Nach den beiden ersten sehr erfolgreichen Veranstaltungen von „Nachmittags bei Sophie“ ha-

nur 6,50 € Sonntag

mit Pommes frites und Salat

nur 5,90 € Donnerstag

Hackbraten

mit Pommes frites und Salat

nur 4,90 €

Kreativ-Workshop am 20. April ab 15 Uhr im Museum Heylshof / Jetzt schnell anmelden Wer schon immer gerne wissen wollte, wie man eine Radierung herstellt, für den ist der Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie“ am 20. April genau das Richtige: Kunstpädagogin Daniela Rosenberger nimmt Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien von 15 bis 16.30 Uhr mit auf eine spannende Entdeckungsreise durch die aktuelle Ausstellung „Licht-Bild“ im Museum Heylshof, die noch bis zum 21. April

Kotelett

mit Pommes frites und Salat

Foto: Eichfelder ben wir uns dazu entschlossen, dass dieser Kreativ-Workshop in Zukunft in regelmäßigen Abständen stattfinden wird“, freut sich Ulrike Standke, die unter anderem für die Organisation und Koordination des „museum live“-Angebots zuständig ist. „museum live“-Referentin Daniela Rosenberger gibt am 20. April beim Workshop spannende Einblicke in den Entstehungsprozess einer Radierung und ent-

schlüsselt gemeinsam mit den Teilnehmern die ungewöhnlichen Formen und Linien der ausgestellten Kunstwerke. Im Fokus stehen dabei die charaktervollen schwarzen und grauen Radierungen von Susanne Schreyer. Am Ende des Workshops werden die großen und kleinen Teilnehmer selbst kreativ: Gemeinsam mit der Kunstpädagogin probieren sie sich in einem einfachen Materialdruck aus.

Bei schönem Wetter ist unser Spargelcremesuppe Biergarten Schnitzel mit Stangenspargel, Sauce geöffnet!

Hollandaise und Salzkartoffeln

nur 10,90 €

Landgrafenstr. 53 · Worms-Pfiffligheim · Tel. 0 62 41 - 7 64 04

Der heutigen Ausgabe liegen – in Teilen bzw. in der Gesamtauflage – folgende Prospekte bei:

Wir bitten um freundliche Beachtung.


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 2

TERMINE

Landeskirchliche Gemeinschaft

Mittwoch, 10. April, 20 Uhr Hauskreis bei Familie Kohl; Donnerstag, 11. April, 9.30 Uhr Bibelgesprächskreis, 16.30 Uhr Pfiffikustreff (6-13 Jahre); Sonntag, 14. April, 9.30 Uhr Gottesdienst. Die Veranstaltungen finden im Gemeindezentrum, Rhenaniastraße 50, Rheindürkheim.

Mehr Frauen in die Politik!

Frühlingswetter ließ Worms „aufblühen“

Jens Guth: „Mädchen, ihr werdet gebraucht!“ Besuch im Mainzer Landtag zum Girls’ Day 2013

Verkaufsoffener Sonntag lockte zahlreiche Wormser in die Innenstadt / Einzelhandel und Veranstalter sehr zufrieden

Arbeitsloseninitiative e.V. Die Wormser Arbeitsloseninitiative bietet am Freitag, dem 12. April von 10 bis 13 Uhr wieder ihre kostenlose Sozialberatung an. Die Beratung findet in den Räumen der Arbeitsloseninitiative, Karmeliterstraße 6 in Worms, statt.

Vortrag zur Hospizhilfe beim VdK Horchheim

Am Samstag, dem 13. April, findet um 14 Uhr im St. Josephsheim in der Backhausgasse in Horchheim im Rahmen der Thementage des VdK Ortsverbandes ein Vortrag zum Thema Hospizhilfe – Geschichte und Werdegang statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder, sowie alle Interessierten recht herzlich ein.

Kommunaler Windpark

Am Samstag, dem 13. April, lädt der SPD-Verband Monsheim zur Info-Wanderung zur Baustelle „kommunaler Windpark“ nach Wachenheim ein. Treffpunkt hierzu ist um 14 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Wachenheim.

Familiennachmittag der AWO Leiselheim

„Ob Alt, ob Jung, ob Groß, ob Klein“ die AWO lädt alle ein, am Samstag, dem 13. April, ab 14 Uhr in den Saalbau Leiselheim zum Familiennachmittag mit Ehrungen. Auf einen schönen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen, Speis und Trank freut sich das AWOLeiselheim-Team.

Stadtkasse geschlossen

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, bleibt die Stadtkasse wegen eines hausinternen Umzugs am Mittwoch, dem 17. April, ab 12 Uhr sowie am Donnerstag, dem 18. und Freitag, dem 19. April ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Bürger werden um Verständnis gebeten.

Begegnungsstätten der AWO Mitte

Die Begegnungsstätte des Ortsvereins Worms-Mitte der Arbeiterwohlfahrt im Gerd-LauberHaus in der Brucknerstraße 3 ist am Montag, dem 15. April, ab 12.30 Uhr wieder geöffnet. Das Helferteam der Begegnungsstätte sorgt wie immer für das leibliche Wohl der Seniorinnen und Senioren.Ab 13.30 Uhr ist Klaus Link wieder Gast in der AWO-Begegnungsstätte und sorgt mit seiner Musik und seinen Liedern für die richtige Nachmittagsstimmung. Alle Interessierten sind bei der AWO herzlich willkommen.

Während die Band auf der SWR1-Bühne die musikalische Umrahmung zu „Worms blüht auf“ lieferte, konnten sich die Besucher die neusten floralen Trends ansehen und auch mit nach Hause nehmen. Fortsetzung von Seite 1 Hier konnten die Wormser nicht nur staunen, sondern erhielten auch Informationen zum richtigen Anlegen des Gartens oder dem Umgang mit speziellen Pflanzen und konnten sogar gleich die Frühlingspflanzen für den eigenen Garten oder Balkon mit nach Hause nehmen. Der erste Verkaufsoffene Sonntag des Jahres ließ auch die Herzen aller Chromfans höher schlagen, denn auf dem Marktplatz konnten die neuesten Auto- und Zweiradmodelle bestaunt werden.

Kapper Gartenbau gewinnt „1. Goldene Blüte“ Richtig ins Zeug gelegt hatten sich die 13 Gartenbaubetriebe, Landschaftsarchitekten und Gärtnereien, die in der Fußgängerzone bunt blühende Landschaften gestaltet hatten. Kapper Gartenbau aus Hangen-Weisheim hatte an zweieinhalb Tagen einen kompletten Schwimmteich mit Steg, begrüntem Ufer und liebevoller Dekoration errichtet. „Ein spektakulärer Hingucker“, urteilte dann auch die Jury des erstmalig durchgeführten Gestaltungswettbewerbs und verlieh Markus Kapper die „1. Goldene Blüte“. „Die gesamte Präsentation hatte ein Leitthema, welches kreativ umgesetzt wurde“, freute sich Kai Hornuf, Geschäftsführer der Stadtmarketing Nibelungenstadt e. V., über den gelungenen Wettbewerb. Verbunden mit dem Gewinn der „1. Goldenen Blüte“ ist ein Gestaltungs-

auftrag im Wert von 1.000 Euro für eine Fläche im Heylshofpark während der diesjährigen Nibelungen-Festspiele.

Einzelhandel sehr zufrieden Doch nicht nur die Gärtner, auch die Einzelhändler boten den Besuchern am Wochenende so einiges: Kleine Begrüßungsgeschenke erfreuten sowohl die kleinen, als auch die größeren Gäste. Vielerorts blühte und grünte es vor und in den Läden. Bei Galeria Kaufhof konnte man sich sogar unter fachkundiger Anleitung in der Kunst der Bonsaizucht sowie auch der fachmännischen Pflege ausprobieren. Im neu eröffneten EWRKundencenter konnte man im Rahmen eines Gewinnspiels einen E-Roller gewinnen. „Die Stadt war noch nie so voll wie in diesem Jahr“, urteilte auch Heike Noeller, die bei der städtischen Wirtschaftsförderung für die Innenstadtbetreuung zuständig ist. Und dies war auch angesichts des traumhaften Frühlingswetters kein Wunder. Nicht nur in der Fußgängerzone, sondern auch im WEP beim Elektrofachmarkt Nr. 1, Media Markt, und dem Baumarkt OBI, war einiges geboten. Bei FigaroExpress in der Klosterstraße erfuhr man am Wochenende alles rund um die Schönheit der Haare und die Pflege. Auch am Gallborn war unter anderem bei Valentin Gahn „GTF“ einiges los. Hier erfuhren Interessierte alles über Garagen, Torantriebe und Fertiggaragen.

Auch das Rahmenprogramm um „Worms blüht auf“ wurde sehr gut angenommen. SWR1 sorgte für beste Unterhaltung auf dem Ludwigsplatz. Über 30 Interessierte begaben sich mit der Interessengemeinschaft Wormser Gästeführer auf eine Kostümführung durch die Nibelungenstadt und begegneten dabei historischen Persönlichkeiten. Auch die Premiere des langen Wormser Kurzfilmtages „HOLLYWORMS“ lockte am Samstag viele Besucher nach dem Einkaufsbummel ins WORMSER Kulturzentrum. Als eine insgesamt „tolle Veranstaltung mit hohem Werbeeffekt für den Einkaufsstandort“, beurteilten die großen und auch kleineren Einzelhändler einhellig den Frühlingsauftakt am vergangenen Wochenende. Als den besten verkaufsoffenen Sonntag konnte Kauf hof Geschäftsleiter Frank Gerstenberg „Worms blüht auf“ in diesem Frühjahr verzeichnen. Ein rundherum friedliches Fest ohne besondere Vorkommnisse konnte auch die Kultur und Veranstaltungs GmbH, die in diesem Jahr erstmalig für die Durchführung von „Worms blüht auf“ zuständig war, vermelden.

Nächste EinzelhandelsVeranstaltungen im Juni

Anlässlich des diesjährigen Girls’ Day lädt MdL Jens Guth wieder interessierte Mädchen aus Worms zu einem Informationstag am Donnerstag, dem 25. April, nach Mainz ein. „An diesem Donnerstag können Schülerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz die politische und parlamentarische Arbeit der SPD-Landtagsfraktion einmal live vor Ort erleben, Abgeordnete kennenlernen und sehen, wie das Parlament arbeitet“, erläutert der SPD-Abgeordnete. „Wir wollen den Teilnehmerinnen Lust auf aktive Politik machen. Wir brauchen mehr Frauen in der Politik, aber besonders in der Kommunalpolitik sind sie oft noch viel zu wenig vertreten. Deshalb wollen wir Mädchen schon in jungen Jahren ermuntern, sich mit Politik auseinander zu setzen und sich zu engagieren. Selbstverständlich wird auch das Thema Berufswahl angesprochen; schließlich dient der Girls’ Day auch ganz all-

gemein dazu, junge Frauen für bislang männerdominierte Berufe zu begeistern. Gerade hier gilt: Mädchen, ihr werdet gebraucht!“ Die ganztägige Veranstaltung beginnt morgens um 8 Uhr im Wahlkreisbüro des Abgeordneten in Worms, danach geht es gemeinsam nach Mainz, wo um 9 Uhr eine Begrüßung durch die Abgeordneten des Arbeitskreises Gleichstellung und Frauenförderung sowie den Fraktionsvorsitzenden Hendrik Hering stattfindet. Weitere Bestandteile sind ein Besuch des Plenums, eine Landtagsführung, ein Landtagsfi lm sowie Gespräche mit Abgeordneten. Das voraussichtliche Ende ist um 15.30 Uhr. Interessierte Schülerinnen können sich an das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Jens Guth in Worms unter der E-Mail-Adresse wk.jens. guth@t-online.de wenden. Sollten die Nachfragen höher sein als das Platzangebot, entscheidet der Eingang der E-Mail.

- Anzeige -

Neuheiten - Prospekt 2012 / 2013 online unter

www.Wohnforum-Marsch.de

Darmstädter Straße 150 Fon 06245 / 90 14 0 info@marsch-biblis.de 68647 Biblis Fax 06245 / 90 14 26 www.Marsch-Biblis.de Öffnungszeiten: Do. - Sa. 10.00 - 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Radverkehrsplaner unter sich

Erfahrungsaustausch und Diskussion über aktuelle Radverkehrsthemen standen im Fokus

Die nächsten Einkaufsevents in der Nibelungenstadt stehen im Juni an: Am Samstag, dem 8. Juni, steigt die „Lange Einkaufsnacht“ und am Samstag, dem 29. Juni, findet der beliebte Einzelhandelsflohmarkt „Fern Appel unne Ei“ in der Wormser Innenstadt statt.

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Generalversammlung der SPD Eppelsheim

Am Montag, dem 22. April, um 20 Uhr sind alle Mitglieder des SPD-Ortsvereins Eppelsheim herzlich zur Generalversammlung eingeladen. Die Veranstaltung findet im Nebenraum der Sporthallen-Gaststätte statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Bericht des 1. Vorsitzenden sowie Wahlen.

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Nicht nur in der Innenstadt war zum verkaufsoffenen Sonntag für die Wormser einiges geboten, sondern unter anderem auch im WEP beim Elektrofachmarkt Media Markt. Fotos: Judith Oberle

Zu einem Erfahrungsaustausch unter Fachleuten hatten sich 13 Radverkehrsplaner aus Frankfurt, Darmstadt, Ludwigsburg, Wiesbaden, Stuttgart, Heidelberg, Ludwigshafen, Koblenz und Frankenthal am vergangenen Donnerstag im Wormser Rathaus eingefunden. Gastgeber waren die beiden Fachfrauen Gabriele Bohn und Elisabeth Augustin vom Bereich Planen und Bauen sowie der Wormser Fahrradbeauftragte Helmut Gerlach. Diskutiert wurden aktuelle Radverkehrsthemen aus den beteiligten Städten, wie Erfahrungen mit Schutzstreifen, Radwegeführung an Baustellen sowie weitere Themen zur Radverkehrssicherheit. Nach der Tagung hatten die Gäste noch Gelegenheit, sich mit Wormser Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen, wie dem Wormser Dom und dem Jüdischen Friedhof. Die Tagungen der Radverkehrsplaner finden in regelmäßigen Abständen statt. Die nächste Zusammenkunft wird in der Rhein-Main-Metropole Frankfurt erfolgen.


LOK AL-N ACHRICH T EN

Geschenkideen aus Glas

Fon (0 62 41) 26 69 11

Am vergangenen Wochenende wurde in ein Wohnhaus in der Leiblstraße eingebrochen. Der Einbrecher schlug ein Fenster ein und durchsuchte das Haus. Er entwendete Schmuck. Im gleichen Zeitraum wurde in eine Kanzlei in der Töpferstraße eingebrochen. Hier wurde ein Fenster aufgehebelt und die Büroräume durchsucht. Nach ersten Feststellungen fehlt nichts.

Nächste Treffen der Selbsthilfegruppen

Treffen für Multiple Sklerose Erkrankte am 12. April und Frauenselbsthilfe nach Krebs am 19. April Freitag, dem 19. April, um 14 Uhr, in der Brucknerstraße 3, im Gerd-Lauber-Haus. Neuerkrankte oder Interessierte sind auch hier herzlich willkommen. Nähere Informationen erhält man unter Telefon 06239/1387. Das nächste Treffen der Frauenselbsthilfe nach Krebs fi ndet dann am am Freitag, dem 3. Mai, um 14 Uhr in den selben Räumlichkeiten im GerdLauber-Haus statt.

Ebenfalls am frühen Morgen des 9. April gegen 5.45 Uhr, wurde einem jungen Mann der Geldbeutel mit Gewalt abgenommen. Er war gerade im Begriff, seinen Pkw auf dem Parkplatz in der Karmeliterstraße aufzuschließen, als er von zwei Männern von hinten gepackt und festgehalten wurde. Währenddessen zog ihm eine dritte Person den Geldbeutel aus der Hosentasche. Durch einen Faustschlag wurde das Opfer leicht verletzt. Alle drei Täter sollen männlich, zwischen 35-40 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80m groß und dunkel bekleidet gewesen sein. Sie unterhielten sich in einer ausländischen Sprache. In dem Geldbeutel befanden sich Papiere und Bargeld. Da die Polizei erst 20 Minuten später von dem Raub erfuhr, brachte die Fahndung nichts.

Wasserrohrnetz in Rheindürkheim wird kalibriert Zur Feststellung des Materialzustandes in den Trinkwasserleitugen wird in den folgenden Tagen vom 15.04. bis ca. 19.04.2013 eine Rohrnetzkalibrierung durchgeführt. Dies erfolgt im Zuge von Rohrnetzspülungen, welche regelmäßig durchgeführt werden. Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in den Rohrleitungen ab. Diese werden entfernt, um das Rohrnetz zu erhalten und unkontrollierten Trübungen des Trinkwassers vorzubeugen.

Es besteht die Möglichkeit, dass gelöste Ablagerungsteilchen bzw. Luft in Ihre Hausinstallation gelangen könnten. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis und möchten uns im Voraus für Ihre Unterstützung bedanken.

Hoher Schaden

WASSERWERK ZWECKVERBAND SEEBACHGEBIET

jo.15mi13

Für Rückfragen steht Ihnen das Wasserwerk Osthofen unter der Telefon-Nr. (0 62 42) 50 05-0 gerne zur Verfügung.

Drahtesel Tel. (0 62 49) 49 90

Neue 29er Mountainbikes - E-Bikes, Kinder- , Jugendfahrräder

10 %

Messerabatt

Eine ganze Batterie von Spirituosen hatte gestern eine Ladendiebin in ihren Einkaufswagen gepackt. Mit zehn Flaschen Jack Daniels à 19,99 Euro, sechs Flaschen Chevas Regal à 24,49 Euro und einer Flasche Champagner Moet&Chandon à 37,49 Euro passierte sie den Kassenraum des Supermarktes, ohne zu bezahlen. Mitarbeiter des Marktes konnten sie vor der Tür aufhalten. die Frau ließ daraufhin alles stehen und ergriff die Flucht. Da sie auch persönliche Sachen zurückließ, konnte sie schnell ermittelt werden.

Abb.ähnlich

nk15mi13

„Gemeinsam aktiv 55+“

FELDMEIER FE10 Quality E-Bike statt 2.200 € 1.899 € nur bis 3. Mai 2013, solange Vorrat reicht: - Boschsystem Mittelmotor – Reichweite bis 100 km - Magura HS 11 Hydraulikfelgenbremsen - 7-Gang Nexus Shimano Schaltung

Öffnungszeiten: Mo. & Mi. geschlossen, Di. & Do. von 10 bis 12 Uhr & 14 bis 18 Uhr

Drahtesel – darauf fahr ich ab!

Etwa 11.000 Euro beträgt der Schaden, der gestern Nachmittag beim Zusammenstoß von zwei Pkw entstand. Verletzte gab es zum Glück keine. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Landestraße 439 nach links auf die vorfahrtsberechtigte Landestraße 425 abbiegen. Dabei prallte sie mit einem Pkw auf der L 425 zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Voll geladen

AKTIONSTAGE - FRÜHLINGSERWACHEN am 19. + 20. April 2013*

Fr. 14 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 13 Uhr

Ebenfalls erst am Montag wurde ein Einbruch in eine Textilfirma in der Mainzer Straße bemerkt. Durch technische Vorrichtungen konnte nachvollzogen werden, dass der Einbruch am 6. April um 23.50 Uhr, stattfand. Der Täter schlug das Glaselement einer Tür ein und kletterte durch die entstandene Öffnung in die Lagerhalle. Im Innern brach er weitere Türen und Schränke auf und ließ eine Geldkassette mitgehen. Am frühen Morgen des 9. April um 5.37 Uhr wurde in eine Gaststätte in der Klosterstraße eingebrochen. Die Betreiber, die im Gebäude wohnen, wurden durch ein Poltern wach und sahen noch, wie zwei Männer mit Plastiktüten der Firma LIDL in der Hand aus einem Fenster kletterten und in Richtung Ludwigstraße und anschließend in Richtung Jahnturnhalle wegrannten. Im Lokal waren alle Automaten aufgebrochen und geplündert. Die Fahndung nach den Männern brachte keinen Erfolg. Von ihnen ist nur bekannt, dass einer eine grüne Jacke und der andere einen grauen Kapuzenpulli trugen.

Geldbeutel geraubt

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG

auch auf bereits reduzierte Ware (außer Puky + KED Helme) + Zefal Trinkflasche gratis pro Haushalt bei Abgabe dieser Anzeige*

Salamiaufschnitt

Einbrüche

P vor dem Haus Hofeinfahrt Volksbank

Inhaber Andreas Straus Zweiradmechanikermeister Rheinstr. 22, Gimbsheim

Unsere Angebote: Do. 11.4. – Mi. 17.4.2013 *

AUS DEM POLIZEIBERICHT

Öffnungszeiten täglich 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr

Die Multiple Sklerose (MS) Selbst hilfegr uppe Wor ms trifft sich mit ihrem neuen Gesprächskreis am Freitag, dem 12. April, im evangelischen Gemeindezentrum Worms-Horchheim zwischen 16 und 18 Uhr. Alle Betroffenen und Interessierte sind herzlich eingeladen. Bei Fragen kann man sich gerne an Silke Geppert, unter Telefon 06241/384550 wenden. Die Gruppe der Frauenselbsthilfe nach Krebs, trifft sich am

Unsere Öffnungszeiten: Montag–Freitag: 6.30–18 Uhr Samstag: 6.30–13 Uhr Foto: Mario Moschel/ddp

i Leonardo Der Frühling ist beko … bereits ange mmen

www.drahtesel-gimbsheim.de

cf.15mi13

Die neue LEONARDOKollektion ist da!

Gerhart-Hauptmann-Straße 50 67549 Worms-Leiselheim

SEITE 3

ck15mi13

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Am Freitag, dem 12. April, findet um 19 Uhr im CaritasCentrum St. Vinzenz, Kriemhildenstraße 6, 67547 Worms, das Treffen der Gruppe „Gemeinsam aktiv 55+“ statt. Hier wird aktiv und mit Gleichgesinnten das Seniorenleben gestaltet und genossen. Mit anderen Menschen kommt man ins Gespräch und macht neue Bekanntschaften. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

viele verschied. Sorten je 100 g

€ 1,39

Kasseler

Gyros

mild geräuchert roh

vom Landschwein, mager und würzig

je 100 g

€ 1,09

je 100 g

€ 0,89

* Nur solange Vorrat reicht – Irrtum vorbehalten

Unser Speiseplan: 15.–19.4. · ab 11.30 Uhr

Mo. 2 Wonnegauer Bratwürste, Schwenkkartoffeln, Salat € 4,80 Di.

Kalbsrahmgeschnetzeltes, Spätzle, Salat

€ 5,50

Mi. Zwiebelschnitzel, Pommes, Gurkensalat

€ 5,50

Do. Große Salatschale mit Putenstreifen und Baguette

€ 4,80

Fr.

€ 5,30

Fischfilet, Kartoffelsalat und Remoulade

Landmetzgerei Kratz · Friedrich-Ebert-Straße 18 · 67574 Osthofen Tel. (0 62 42) 7915 · Fax (0 62 42) 6 09 28 · www.landmetzgerei-kratz.de

Der Bus für ihre Reise

21.4.13 - Tag der offenen Tür 04.05. .

Mainau

inkl Eintritt

37 € 6.6.- 9.6.

5.5.+12.5. ZDF Fernsehgarten

18 €

09.- 12.5. Holland Tulpenblüte

279 €

16.6.

Hansestädte & Schwerin 286 € Küstenland u. Stadt der 7 Seen Insel Mainau inkl. Eintritt

37 €

21.- 23.6. Passionsspiele Erl HP 219€ 13.-16.5 Dresden-Elbflorenz 265 € 3 Tage 5.7. + .30.8. + 20.9. + 3.10. 24.-27.6. Leonardohotel, Schiff, HP u.v.m. 30.6.-7.7.Tiroler Bergsommer HP 599 € 14.- 25.5.Italien-Rundreise HP 1295 € Hotel Hirschen in Imst Meer...exclusiv durch 9 Regionen viele Leistungen inklusiv enthalten 26.- 29.7.Flandern-Antwerpen 215 € die schönsten Städte Belgiens Sauschwänzlebahn 79 € 19.5 . 25.8.-1.9.Rügen - Stralsund HP 649 € Schiff, Zug, HP, Schaffhausen Zingst, Darßt, Hiddensee, Usedom 26.- 29.5. Spreewald & Berlin 259 € 14.9. Nacht d.1000 Feuer 99 € 30.5.- 2.6.Salzburger Musikfühling 369 € Inkl.Weinmarkt,Schiff,Essen Hansi Hinterseer u. den Katelruther Exklusiv mit der “MS Rheingold”

Wir fahren jede Woche nach Bad Füssing z.B. 8 Tage Füssinger Hof ab 287,Abfahrtstellen in FT - Lu - Ma -Wo oder lassen Sie sich vor der Haustür abholen

Informieren und buchen Sie im Internet oder rufen Sie uns an !

„Dornröschen hat verschlafen!“

Theaterstück am 20. April im Haus der Jugend Am Samstag, dem 20. April gastiert Doris Friedmann mit ihrem Kindertheaterstück "Dornröschen hat verschlafen" im Haus der Jugend (Würdtweinstr. 11). "Dornröschen hat verschlafen" ist ein unterhaltsames, spannendes und musikalisches Märchen, für Wache und Verschlafene, für Kinder ab fünf Jahren und für den Profi Rest der Familie. Die dumme, vergessliche August möchte dem Publikum gerne Dornröschen vorstellen. Aber nicht nur Dornröschen hat verschlafen. Nein, der

gesamte Hofstaat liegt im tiefen, tiefen Dornröschenschlaf. Wer kann Dornröschen wecken? Wer gibt ihr den erlösenden Kuss, wenn der Knutsche-Prinz ebenfalls im Dornröschenschlaf liegt? Und so begibt sich die dumme August mit ihrem Publikum auf eine abenteuerliche Reise durch die Dornröschenwelt. Sie erzählt, spielt, singt, tanzt, parodiert und musiziert so die Geschichte von Dornröschen. Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

.2013 gültig . bis Samstag, 20.04

orms-Horchheim W 1 5 5 7 6 • 11 r. st n Höhlche Tel.: 06241 2027913 och, 10.04 Angebote von Mittw

statt 15.49

10.99 29% billiger

Beck’s Bier versch. Sorten, 20 x 0,5-ltr.Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 ltr. = € 1,10) oder 24 x 0,33-ltr.-Flaschen zzgl. 3,42 € Pfand (1 ltr. = € 1,39), je

statt 12.49

8.-

35% billiger Hasseröder Premium Pils 20 x 0,5-ltr.-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 ltr. = € 0,80)

statt 4.19

statt 4.99

3.49

30% billiger Vittel natürliches Mineralwasser 6 x 1,5-ltr.-PETFlaschen zzgl. 3,00 € Pfand (1 ltr. = € 0,39)

2.79

(c) map&market/NAVTEC/AND

statt 7.99

5.99

statt 13.49

9.99

33% billiger

25% billiger

25% billiger

Rotkäppchen Sekt versch. Sorten, 0,75-ltr.-Flasche je (1 ltr. = € 3,72)

Wodka Moskovskaya 40% Vol., 0,5-ltr.-Flasche (1 ltr. = € 11,98)

Jim Beam BourbonWhiskey 40% Vol., 0,7-ltr.-Flasche (1 ltr. = € 14,27)


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 4

Vorsicht bei „Expo-Guide“

KURZ & BÜNDIG Frühlingsstimmung im Ägidiuspark

Unseriöses Unternehmen mit Sitz in Mexiko versucht, die Pfingstmarkt-Aussteller zu prellen V O N R O B E R T L E H R Zunächst

Unter dem Motto „FrühLinksErwachen“ lud der Juso-Verband Monsheim vergangenen Sonntag zur Frühjahrswanderung von Monsheim zum Mölsheimer Aussichtspunkt ein. Dabei zeigte sich auch der Frühling, der bisher noch Startschwierigkeiten hatte, endlich so wie er seit Wochen sehnlichst erwartet wird. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen konnten die rund 25 Teilnehmer ihre Wanderung durch den Vogellehrpfad entlang der Pfrimm beginnen, wo bereits erstes Vogelgezwitscher zu hören war. Schnell lernte man sich in der bunt gemischten Gruppe kennen und kam so bei guter Laune ins Gespräch miteinander.

Musikalische Krönung der Parterschaft VON ROBERT LEHR Auch wenn derzeit die französisch-deutsche Freundschaft beim 50-jährigen Jubiläum des Élysée-

Vertrages mit einigen Veranstaltungen in Worms gefeiert wird, so setzte doch das Partnerschaftskonzert anlässlich der 40-jährigen Städtepartnerschaft von Worms mit dem südenglischen St. Albans am Samstag ein ganz besonderes musikalisches Schlaglicht auf das geeinte Europa. Während am vergangenen Mittwoch der „St. Albans Chamber Choir“ unter seinem Dirigenten John Gibbons mit renaissancezeitlicher Musik aus England begeisterte, verzauberte er gemeinsam mit der Wormser Kantorei unter Stefan Merkelbach das Publikum im WOMRSER Theater im Rahmen eines großen Partnerschaftskonzertes. Hier standen Werke des deutschen Johannes Brahms sowie des Engländers Ralph Vaughn Williams auf dem Programm, wobei das „Ealing Symphony Orchestra“ aus London für den wahrhaft sinfonischen Klang verantwortlich zeichnete. Das vielseitige Orchester stand ebenfalls unter Gibbons Leitung und mit der Unterstützung durch Sopranistin Anna Gorbachyova und Bariton Olafur Sigurdarson konnte man vergessen, dass hier fast ausschließlich Amateure auf der Bühne standen. Während der „deutsche Part“ von Brahms „Tragischer Ouvertüre op. 81“, der „Nänie op. 82“ und dem „Schicksalslied op. 54“ geprägt war, wurde nach der Pause mit „A Sea Symphony“ von Vaughn Williams der Musiktradition Englands Genüge getan. Das Konzert fand auch im Rahmen des Abonnements statt und so bleibt als einziger Wehrmutstropfen eines ebenso anspruchsvollen wie kurzweiligen Konzertabends die Tatsache, dass – ganz im Verhältnis zu dem Gebotenen – noch zu viele Theatersessel leer blieben. Foto: Robert Lehr

„Wormser Teddyklinik“ für die Jüngsten auf dem Obermarkt Held bestätigt Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Arbeiterwohlfahrt Leiselheim konnte Vorsitzende Brigitte Held eine stattliche Anzahl an Mitgliedern, sowie den AWOKreisvorsitzenden Timo Horst begrüßen. Für die verstorbenen Mitglieder Alma Spöker, Werner Held und Heidelore Stiegele wurde eine Gedenkminute eingelegt. Nach dem Verlesen des Protokolls 2012 von Schriftführerin Ingrid Bock, folgte der Jahresbericht der Vorsitzenden mit den vielfältigen Aktivitäten und Vorstellung der Neumitglieder. Danach leitete der einstimmig gewählte Wahlleiter Timo Horst die Neuwahlen und so wurde die bisherige Vorsitzende Brigitte Held ebenso wie Stellvertreter Walter Klingler, Schriftführerin Ingrid Bock und Kassierer Dieter Menzel einstimmig in ihrem Amt wieder bestätigt.

Erfordernissen angepasst Beachtliche Investitionen hat der Bezirk Rheinland e.V. der Arbeiterwohlfahrt in sein Altenzentrum „Remeyerhof“ in der Remeyerhofstraße getätigt, um das Haus an die Erfordernisse der modernen Zeit anzupassen. Gemeinsam mit der Stadt Worms wird noch in diesem Jahre mit der Einrichtung der Kindertagesstätte für 75 über dreijährige Kinder ein Generationenhaus geschaffen, das im laufe dieses Jahres seine volle Funktion aufnehmen kann. Die SPD Worms-Nord und Worms-Süd hatten Oppenheims Stadtbürgermeister Marcus Held, der als Nachfolger von Klaus Hagemann MdB für den Bundestag kandidiert, zu einem gemeinsamen Besuch des Altenzentrums der Arbeiterwohlfahrt eingeladen.

@

Die kompletten Texte unter www.nibelungen-kurier.de

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Am Donnerstag, dem 11. April, von 10 bis 16 Uhr, öffnet zum ersten Mal die „Wormser Teddyklinik“ ihre Pforten auf dem Obermarkt. Eine Gruppe von Medizinstudenten, die ihr „Praktisches Jahr“ am Klinikum Worms absolvieren, schlüpfen für einen Tag in die Rolle von „Teddydoktoren“ und bieten eine Sprechstunde für alle „kranken“ Kuscheltiere an. Sie möchten damit erreichen, dass die Kuscheltiermamas und –papas spielerisch davon überzeugt werden, dass ein Aufenthalt im Krankenhaus oder ein Besuch beim Arzt gar nicht so schlimm ist. Die Klinik ist in zwei Sanitätszelten untergebracht, so dass auch bei nicht so guter Witterung, die „Behandlung“ im Trockenen erfolgen kann. Krankheiten und Krankheitsgeschichten der Kinder bleiben unberührt, da dies nicht der Zielsetzung des Projektes entspricht. Ablauf in der Teddyklinik: Nach erfolgter Anmeldung und kurzer Wartezeit im angeschlossenen Wartebereich – wie beim richtigen Arzt auch – werden die Kinder einzeln oder in Zweiergruppen von einem der „Teddybären-Doktoren“ abgeholt und gehen gemeinsam mit diesem ins Behandlungszelt. Dort werden die „Patienten“ zusammen mit den Kindern untersucht und behandelt. In der eigens eingerichteten Apotheke können die ausgestellten Rezepte gegen „Medikamente“ (Zahnpasta, Traubenzucker o. ä.) eingetauscht werden. Auch im Wartezelt wird es den Kindern nicht langweilig, es sind ausreichend Mal- und Spielsachen vorhanden.

sieht das Schreiben aus wie ein harmloses Formular, bei dem es lediglich darum geht, die Firmendaten auf einer internationalen Datenbank zu weltweiten Messen unter www.expo-guide.com zu überprüfen bzw. zu aktualisieren. Nur so ließe sich garantieren, dass man für potentielle Kunden stets erreichbar bleibe, so der eigentliche Unterzeichner Oscar Guerrero. Auch der vermeintliche Absender lässt nichts Böses erahnen. Denn bei der genannten D. Koenitz GmbH, deren Name ordentlich rechts oben auf dem 1. Blatt steht, vermutet wohl keiner der angeschriebenen Firmen etwas unseriöses. Im 3. Jahr zeichnet der renommierte Messeveranstalter für den vormals angeschlagenen Wormser Pfingstmarkt jetzt erfolgreich verantwortlich. Doch was von den Pfingstmarktausstellern vom eigentlichen Absender „Expo Guide S.C.“ mit Sitz in Mexiko verlangt wird, kann sie teuer zu stehen kommen. Kostenlos ist zunächst der Eintrag bzw. die Aktualisierung der Firmenangaben auf der Internetseite. Unterschreibt man aber das 2. Blatt unten rechts und svhickt es an den eigentlichen Absender, hat man sich verpflichtet, für drei Jahre eine kostenpflichtige Werbeeinschaltung unter www. expo-guide.com zu buchen, die jährlich mit 1.297 Euro oder den entsprechenden Betrag in Pesos zu Buche schlägt. Kündigt man nicht ein viertel Jahr vor Ablauf, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Dabei findet sich tatsächlich eine Website mit Infos zu den hiesigen Pfingstmarktausstellern. Hier finden sich der Wormser Hausfrauenverein ebenso wie das EWR. Kein Grund also, dunkle Machenschaften zu vermuten. Doch während sich online die Angaben tatsächlich kostenfrei ändern lassen, wird bei einer Unterschrift ein, im Kleingedruckten versteckter Vertrag, abgeschlossen. Dazu genötigt könnte man sich sehen, weil das Schreiben erwähnt, dass man bei dessen Nichtbeantwortung ganz aus der Datenbank entfernt werden könne. Doch Detlef Koenitz selbst beruhigt: Ihm seien nur zwei oder drei Fälle in den letzten fünf Jahren untergekommen, bei denen wirklich jemand unterschrieben und dann dicke Rechnungen bekommen habe, so der Firmeninhaber auf Nachfrage des NK, dem ein solches Schreiben überlassen wurde. Der Messeveranstalter selbst schickt all seinen Kunden mit den Unterlagen ein signalrotes Beiblatt, auf dem vor www. expo-guide.com gewarnt werde. Betroffene Firmen, so Koenitz, hätten nach Unterschrifen trotz Mahnungen dann einfach nicht reagiert und die Sache sei „im Sand verlaufen“. Er vermute, das sich weltweit aber doch immer wieder Firmen fänden, die zahlten, weil sie weitere juristische Schritte fürchteten – ähnlich wie bei den Abmahnverfahren. Juristisch sei allerdings alles in Ordnung, zitiert Koenitz die Staatsanwaltschaft. Auf seine Nachfrage hin habe man ihm dort erwidert, das Schreiben sei strafrechtlich nicht relevant.

Jeder verdient eine Chance

Mit dem Projekt „Perspektive 50plus“ will das Wormser Jobcenter ältere Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt integrieren VON GERNOT KIRCH Arbeitslose,

die älter als 50 Jahre alt sind, haben es derzeit schwer, wieder einen Job zu finden. Wenn sie dazu noch gering qualifiziert sind und längere Zeit ohne Beschäftigung waren, sinkt die Wahrscheinlichkeit rapide. Somit sind viele Arbeitssuchende auf Hartz IV angewiesen, was einen finanziellen Abstieg mit sich bringt. Damit einhergehend oft auch der Verlust der Würde, wodurch das Abrutschen in Sucht oder Depression folgen kann. Das Jobcenter Worms wollte diesem Zustand entgegentreten und gehört seit 2010 der bundesweiten Initiative „Perspektive 50plus“ zur Vermittlung von Langzeitarbeitslosen über 50 Jahre an. Das Projekt existiert seit 2005 und besteht aus 78 Regionalpakten. Das Jobcenter Worms gehört zu dem Regionalpakt West-Süd-West. Am Donnerstagmorgen wurde in den Räumen des Jobcenters eine Bilanz gezogen.

Rund 700 Arbeitslose in Worms sind über 50 Im März 2013 gab es in Worms insgesamt 3.755 Arbeitslose. Davon wurden 1.075 von der Agentur für Arbeit betreut und 2.680 vom Jobcenter. Letztgenannte Gruppe fällt unter das SGB II und diese Personen werden als Langzeitarbeitlose bezeichnet und erhalten Hartz IV. Von diesen 2.680 Langzeitarbeitslosen sind 712 über 50 Jahre alt. Hier setzt das Projekt „Perspektive 50 plus“ an.

en und eines vorgezogen Altersruhestandes seien vorbei. Dies könnten sich heute weder Unternehmen noch viele Arbeitnehmer erlauben. Die zu erwartenden Einschnitte bei der Rente würden viele dazu bewegen, weiterzuarbeiten. Dieser generelle Wandel habe dazu geführt, dass mehr Ältere in den Unternehmen zu finden seien und so ein wirklicher Generationen-Mix existiere. Und wo bereits einige ältere Arbeitnehmer beschäftigt seien und man gute Erfahrungen mache, würde man auch neue „Alte“ einstellen.

Foto: Volker Hartmann/ddp

Entwicklung offen

Markus Holzmann vom hiesigen Jobcenter und Mitglied des Teams „Perspektive 50plus“ zog gegenüber der Presse ein insgesamt positives Fazit. Trotz prinzipiell gedämpfter Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt seien 2012 rund 170 Wormser dieser Langzeitarbeitslosen wieder in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt worden. Holzmann wies auf die schwierige Situation hin, dass rund 70 Prozent der Klienten des Jobcenters über keine Ausbildung verfügten. Einer der Gründe für die guten Vermittlungszahlen sei der Umstand, dass bei der besagten Gruppe sich ein Vermittler um nur 100 Personen im Vergleich zu 300 Personen im regu-

lären Vermittlungsalltag kümmere. Die und das Vorsprechen bei Arbeitgebern seien hier elementar, da es noch immer starke Vorurteile gegen ältere Arbeitnehmer gebe. Der Projektleiter des Beschäftigungspaktes West-Süd-West, Franz Donkers, wies auf die allgemeine Rahmensituation in Deutschland hin. Im Zuge des demografischen Wandels werde es immer weniger junge Menschen geben, die in den Arbeitsmarkt drängten. Daher seien die Möglichkeiten für ältere Jobsuchende auch für über 50-Jährige, günstiger. Er wies aber auch darauf hin, dass dies kein Selbstläufer sei. So würden etwa große Konzerne nieman-

den über 50 einstellen. Der Mittelstand bis zu 500 Beschäftigten sei hingen eher geneigt, auch Ältere einzustellen. Wichtig sei dabei der persönliche Kontakt, das Gespräch von Unternehmen zu Arbeitsuchenden. Dann würde sich entscheiden, ob man dem 50-Jährigen eine Chance gebe oder nicht. Donkers wies hier auch auf die Zuschüsse und Unterstützung des Jobcenters hin. So könne eine Firma in einem Zeitraum von maximal zwölf Monaten bis zu 12.000 Euro an Zuschüssen erhalten. Generell würden auch immer mehr Menschen tatsächlich bis zum 65. Lebensjahr arbeiten. Die Zeit der großen Frühverrentung-

Doch bleibt bei allen positiven Zahlen natürlich abzuwarten, wie die Situation der älteren Menschen auf dem Arbeitsmarkt aussieht, wenn sich die momentane Hochkonjunktur in Deutschland abschwäche und wieder mehr Leute entlassen und keine mehr eingestellt würden. Dann wird sich herausstellen müssen, ob die zurzeit guten Chancen der Älteren nur ein Strohfeuer waren, das in Zeiten des großen Arbeitskräftemangels hell abbrannte, oder ob die Generation Ü50 wirklich auf dem Arbeitsmarkt mithalten kann und konkurrenzfähig ist. Abschließend wies Franz Donkers auf den ganz zentralen Aspekt hin, dass es bei aller Statistik letztlich um Menschen gehe, die Träume hätten und Perspektiven wollten. Jeder Arbeitslose sei ein individuelles Schicksal. Und jeder hätte einen Anspruch darauf und hätte es verdient, dass man sich um ihn kümmere.


LOK AL-N ACHRICH T EN

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

SEITE 5

Für Kinder und Familien

Spiel- und Lernstube Nordend hatte zu abwechslungsreichem Osterferienprogramm eingeladen / Sommerferienprogramm vom 8. bis 26. Juli / Rechtzeitg anmelden

7.000er Marke geknackt VO N G E R N O T K I R C H Der nimmermüde Einsatz zahlt sich für das „Bündnis Hoher Stein“ aus, zumindest was

die Anzahl der Unterschriften gegen den Gewerbepark zwischen Heppenheim und Pfeddersheim angeht. Bei „Worms blüht auf“ waren rund 30 Aktivisten unterwegs und konnten 1.400 weitere Unterschriften sammeln, sodass sie nun auf über 7.000 Unterstützer zählen können. In vielen Einzelgesprächen konnten sie Bürger von ihrem Anliegen überzeugen und zu einer Unterschrift bewegen. Die Hauptargumente dabei die Zerstörung landwirtschaftlicher Nutzflächen und die Gefährdung des Stadtklimas.

Musik ist Leben

Konzert des Kinderchores der Luthergemeinde zugunsten von Unicef am 26. April um 17 Uhr in der Lutherkirche Musik ist Leben – eine Sprache ohne Worte, die dennoch überall verstanden wird. Denn sie erreicht die Menschen direkt im Herzen. Musik kann Grenzen überwinden und Brücken bauen – eine Fähigkeit, die Musik mit der weltweiten Arbeit von

UNICEF verbindet. In diesem Jahr wird UNICEF Deutschland 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass wird ganz herzlich zum Konzert des Kinderchores der Luthergemeinde Worms am Freitag, dem 26. April, um 17 Uhr, in die Lutherkirche am Karlsplatz eingeladen.

Das Motto des Konzertes unter der musikalischen Leitung von Kantor Christian Schmitt lautet „Konzert für Kinder und Erwachsene“. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für das UNICEF-Projekt „Schulen für Afrika“ wird gebeten.

Zweieinhalb Wochen bot die Spiel- und Lernstube Nordend des Caritasverbandes Worms e.V. ein umfangreiches Ferienprogramm für Kinder und Familien. So konnten sich Kinder ab sechs Jahren bei einer Osterkreativwerkstatt, einer Rallye durch einen Spieleparcours, einem Kinovormittag, beim Schlittschuhlaufen in der Eissporthalle in Viernheim, einem Streetballturnier, einer Kreativwerkstatt mit Pappmaché und einem Ausflug ins Schwimmbad so richtig austoben und ihre freie Ferienzeit genießen. Die Aktionen wurden sehr kostengünstig oder sogar kostenfrei angeboten, so dass eine Teilnahme für alle Kinder möglich war. Aktionen für die ganze Familie sind ein wesentlicher Baustein der Spiel- und Lernstube Nordend. In diesem Osterferienprogramm bot die Einrichtung für Familien einen spirituellen Familiennachmittag in der Fastenzeit zusammen mit der katholischen Liebfrauengemeinde und dem Stadtteilbüro Nordend an. In Kooperation mit dem „Worm-

Auch bei der Osterbäckerei waren die Kinder mit Feuereifer dabei. ser Kindertisch“ fuhren Familien ins „Haus der Sinne“ nach Wiesbaden, wo sie bei einer sehr erlebnisreichen Führung durch das Schloss Freudenberg u. a. Klangschalen und einen Dunkelgang ausprobieren konnten. Auch bei der Osterbäckerei, einer Lecker-Schmecker-Küche und einem Kindersachenflohmarkt konnten Eltern und Kin-

der gemeinsam ihre freie Zeit genießen. In den Sommerferien bietet die Spiel- und Lernstube Nordend in der Zeit vom 8. bis 26. Juli wieder ein umfangreiches Angebot an. Bei Interesse bitte in der Spielund Lernstube Nordend unter Telefon 06241/43873 melden oder spiel-lernstube@caritas-worms.de

Walpurgistänze im Warbede-Frauenzentrum

Zu Walpurgiswerden auch am Samstag, dem 27. April, von 15 bis 18 Uhr im Warbede-Frauenzentrum (Worms, Lutherring 21), kraft- und lustvolle, feurige, rote Tänze, die einen mitLebenskraft, Lebensfreude und Lebenslust verbinden. Tanzerfahrung ist nicht notwendig, nur Lust und Freude am Tanzen genügt. Die Farben des Festes sind rot und grün und es wäre schön, wenn man ein Kleidungsstück oder Tuch in den Farben des Festes tragen könnten. Socken oder Schuhe mit glatten Sohlen zum Tanzen sind bitte mitbringen. Die Kosten betragen 20 Euro. Anmeldung bitte bis Donnerstag, dem 25. April bei Marion Ramb-Uderstadt unter Telefon 06241/307774.

Sauer

Alzeyer Straße 242–244 • 67549 Worms-Pfiffligheim • Tel. 06241 975490

Liebe Kunden, wir haben vor unserem Geschäft momentan leider eine Baustelle. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und trösten Sie mit tollen Angebots-Knüllern! rten

x 2 Ka Wir verlosen 10 FC Eschborn s– Wormatia Worm am 20.04.2013 ) n (Teilnahmekarte

3.99 Hackfleisch gemischt aus Schweine- und Rindfleisch, tagesfrisch hergestellt, 1 kg

3.99 Frische grobe Bratwurst aus eigener Herstellung, 1 kg

-.88 Mini-Romanaherzen aus Spanien, Klasse I, 2er-Beutel

im Markt

3.99 Paprika rot aus Holland, Klasse I, 1 kg

-.77 EDEKA Salatmischung Classic 200-g-Beutel (100 g = € 0,39)

lt jeder Kiste erhä Aktion 12+2 zu en aus ch las -F tr. 1-l 2der Kunde ortiment GRATIS dem Coca-Cola-S nur das Pfand) n dazu (Sie bezahle

-.79 Thomy Les Sauces verschiedene Sorten, 250-ml-Packung je (1 kg = € 0,32)

-.59 Milka Schokolade verschiedene Sorten, 100 g je

Angebote gültig von Mittwoch, 10.04. bis Dienstag, 16.04.2013 Irrtum vorbehalten, solange Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen

5.49

Gerolsteiner Sprudel auch medium Kiste mit 12 x 1-ltr.-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 ltr. = € 0,46)

8.49

Coca-Cola*, Coca-Cola light*, Mezzo-Mix*, Fanta oder Cola zero* (*koffeinhaltig) Kiste mit 12 x 1-ltr.-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 ltr. = € 0,61)

Unsere Öffnungszeiten: Montag - Samstag: x.xx - xx Uhr

16.99 Jack Daniel’s Old Tennessee Whiskey 40% Vol., 0,7-ltr.-Flasche (1 ltr. = € 24,27)


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 6

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

„Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“

„KulTour nach 6“ mit Stadtführung am 11. April um 18 Uhr ab der Tourist Info Bereits seit vier Jahren wird von der Interessengemeinschaft der Wormser Gästeführer/innen (IWG) in Zusammenarbeit mit der Tourist Information die Führungsreihe „KulTour nach 6“ mit großem Zuspruch durchgeführt. Dieses Angebot wurde entwickelt für Besucher der Stadt,

aber auch für Wormser, die die öffentlichen Führungen, die tagsüber oder am Wochenende angeboten werden, nicht wahrnehmen können. Immer am Donnerstag, um 18 Uhr, gibt es im Wechsel eine Stadtführung oder einen Rundgang zu einem besonderen Thema. Der erste Termin in diesem

Jahr ist Donnerstag, der 11. April, mit der Führung „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“. Der Treffpunkt ist um 18 Uhr die Tourist Information am Neumarkt. Die Kosten betragen 7 Euro, darin enthalten ist ein Umtrunk zum Abschluss. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zorba, the Greek

Györ Ballett am 14. April um 20 Uhr im WORMSER Theater / Karten beim NK

Celtic Dreams and Dances

Dhalias-Lane am 20. April um 20.30 Uhr im LincolnTheater / Karten beim NK Mit mehr als 30 verschiedenen Instrumenten, ihrer atemberaubenden Sängerin und ihrer „Teufelsgeigerin“ wird Dhalias-Lane erneut für allerbeste Stimmung sorgen und so das Publikum begeistern. Darauf freuen sich die Fans keltischer Folk-Musik: DhaliasLane macht auf ihrer musikalischen Reise quer durch die Republik wieder bei den Fans in Worms Station. Im Gepäck haben die fünf sympathischen Vollblutmusiker der früheren Gruppen „Wild Silk“ und „Paddy Goes to Holyhead“ nicht nur ihr Programm „Celtic Dreams and Dances“, sondern auch eine Vielzahl neuer, mitreißender Stücke,

die in Kürze auf der neuen CD der Gruppe erscheinen werden. Dabei verschmilzt der Zauber der keltischen Musik mit ihren traumhaften Balladen und mitreißenden Tänzen mit gefühlvollen Eigenkompositionen und mittelalterlichen Elementen zu einem einzigartigen Klangbild voller Lebendigkeit und Emotion. Mit 20-jähriger Bühnenerfahrung, mehr als 1.100 bundesweit gegebenen Konzerten,

sechs erschienenen CDs und zahlreichen Auftritten in Funk und Fernsehen gehört DhaliasLane heute zu einer der besten Gruppen dieser Musikrichtung hierzulande. Am 2. April wird die Gruppe um 20.30 Uhr im LincolnTheater zu Gast sein. Karten gibt es im Vorverkauf für 13 Euro unter anderem beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, oder an der Abendkasse für 15 Euro.

Senioren-Treff der AWO Monsheim

Alle Mitbürger der 50-plus-Generation aus allen umliegenden Ortsgemeinden sind herzlich eingeladen zum gemütlichen, unterhaltsamen aber auch informativen AWO-Treff bei liebevoller Bewirtung immer am zweiten Donnerstag im Monat. Der nächste Treff findet am Donnerstag, dem 11. April, um 14.30 Uhr, im Gastraum der Eintracht-Halle in Mölsheim statt. Alle Mitbürger, auch Nichtmitglieder, sind recht herzlich willkommen. Rückfragen bei Ingeborg Schmitt unter Telefon 06243/902502.

Unvergessen ist die weltbekannte Verfilmung des Romans mit Anthony Quinn, die drei Oscars gewann. Wie alle großen Geschichten vereint Zorba in grandioser Weise Gegensätze: Komödie und Tragödie, Lüge und Wahrheit, Archaik und Zivilisation, Scheitern und Erfolg.

Mythos Zorbas Inzwischen ist Zorba zu einem Mythos geworden, der stellvertretend für die Seele Griechenlands steht. Zwei Welten, zwei Lebensweisen treffen aufeinander: Der intellektuelle, emotional gehemmte Engländer Basil begegnet auf Kreta dem Bergarbeiter Zorba, einem Lebenskünstler, dessen Motto es ist, „Das Leben zu lieben und den Tod nicht zu fürchten“. Inhalt: Zorba lebt in Einklang mit sich selbst und der Welt, er vertraut seinen Gefühlen und liebt seine Freiheit, Basil dagegen ist voller (Selbst-)Zweifel. Durch die Freundschaft mit Zorba beginnt Basil, sich zu verändern; er verliebt sich in eine junge Witwe des Ortes. Doch dieses

Griechenland der Nachkriegszeit steht nicht nur für Schönheit und Lebensfreude, es ist auch eine uralte Gesellschaft mit archaischen, oft grausamen Verhaltensformen. Ein junger Dorfbewohner, der die Witwe erfolglos umwarb, begeht Selbstmord und sie, die „Unmoralische“, die sich mit einem Fremden eingelassen hat, wird von den aufgebrachten Einheimischen gelyncht. Aus Mitleid heiratet der ungebundene Zorba die ältliche Madame Hortense; als sie stirbt, wird ihr Haus geplündert. Auch das gemeinsame Projekt, das Basil und Zorba begonnen haben, eine alte Kohlemine wieder in Gang zu bringen, scheitert. Doch trotz allem hat sich Basil dem Leben geöffnet, auch dem Scheitern, das damit verbunden ist. Am Ende erklärt Zorba Basil: „Eines aber hast du nicht gelernt: den Wahnsinn. Ein Mann muss ein kleines bisschen wahnsinnig sein, damit er die Courage hat, das zu tun, was er tun will.“ Und bevor sie sich trennen, bringt Zorba Basil noch bei, den Sirtaki zu tanzen, denn traurig

sein und trotzdem tanzen, ist kein Widerspruch.

Überzeugende Bühnenpersönlichkeiten darstellen Seit vielen Jahren beweist das Ballett seine Stärke in der Darstellung überzeugender Bühnenpersönlichkeiten. Handlungsballette wie Phantom der Oper, Romeo und Julia, Macbeth oder Carmen wurden zu beispielhaften Erfolgen. In immer wieder originellen Bühnenbildern, in den letzten Jahren auch unter Zuhilfenahme von Dia- und Videoprojektionen werden mit technischer Perfektion und schauspielerisch-mimischer Ausdruckskraft die unterschiedlichsten Figuren gestaltet. Am Sonntag, dem 14. April, um 20 Uhr kommt das Györ Ballett ins WORMSER Theater. Eintrittskarten kosten – je nach Kategorie – zwischen 18 Euro und 27 Euro im Vorverkauf und sind erhältlich beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.das-wormser.de. Anzeige

Geburtshilfe am Klinikum Worms - Aktionstag, Sonntag, 14. April 2013 Kurzvorträge und Besichtigung der Kreißsäle / Neubau und Modernisierung der Kreißsaalräume am Klinikum abgeschlossen

Programm am Sonntag, 14. April 2013 von 13 bis 15 Uhr Kurzvorträge à 15 min: (Hörsaal, EG – Haupteingangsbereich) 13.00 Uhr Das babyfreundliche Perinatalzentrum - sanft und sicher Prof. Dr. Thomas Hitschold Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum Worms 13.30 Uhr Von der Entbindung zur Bindung – über die Bedeutung der Mutter-Kind-Einheit Renata Schlicher, Kinderkrankenschwester, Stillberaterin IBCLC 14.00 Uhr Hebammenarbeit im Kreißsaal eines Perinatalzentrums Alexandra Fizal, Hebamme Klinikum Worms 14.30 Uhr PINK – nicht nur eine Farbe – Projekt der Integration Niedergelassener in das Klinikum Dr. Thomas Herbel, Dr. Christiane Kuckatz niedergelassene Wormser Frauenärzte 15.00 Uhr Der Kreißsaal ist nicht rund – über unseren neuen Kreißsaalbereich Dr. Ramin Mahouttchi Ltd. Oberarzt der Geburtshilfe am Klinikum Worms Besichtigung des Kreißsaalbereichs in kleinen Gruppen: (Treffpunkt: EG – Haupteingangsbereich, vor dem Hörsaal) 13.15 Uhr, 13.45 Uhr, 14.15 Uhr, 14.45 Uhr

Gabriel-von-Seidl-Straße 81 · 67550 Worms · Tel. 06241/501-0

Die Geburt ist einer der wichtigsten Momente für eine Mutter und für das Kind. Dies ist aus verschiedenen Gründen so. Zum einen stellt der Moment der Geburt für jede Frau ein ganz besonderes und intensives Erlebnis dar, auf das sie gut vorbereitet sein will und für das sie hochkompetente fachliche und liebevolle Unterstützung benötigt. Zum anderen ist aus der Sicht des Kindes die Geburt der Beginn des Lebens in einer neuen Welt, und auch dabei benötigt das Kind Hilfe und Unterstützung. Moderne Geburtshilfe verbindet diese beiden Felder möglichst für alle Mütter und Kinder, egal ob es im Verlauf der Schwangerschaft oder im Verlauf der Geburt Risiken oder Komplikationen gegeben hat oder nicht. Dem entsprechend müssen ganz unterschiedliche Betreuungskonzepte realisiert werden. Das Spektrum reicht von der vornehmlich hebammengeleiteten natürlichen risikolosen Geburt, bei der die Ärzte nur im Hintergrund agieren, bis zur hoch anspruchsvollen Risiko- und Frühgeburt, bei der ärztliche Geburtshelfer und Kinderärzte in vorderster Linie unverzichtbar sind. Die Frauenklinik am Klinikum Worms bietet die gesamte Bandbreite der geburtshilflichen Aktivitäten an. Die Geburtsklinik ist als einziges Perinatalzentrum in Rheinland-Pfalz von der WHO/UNICEF als „Babyfreundliches Krankenhaus“ zertifiziert. Das bedeutet, dass die Aspekte der Mutter-Kind-Bindung und des Stillens im Zentrum unserer Bemühungen stehen, und zwar in allen denkbaren geburtshilflichen Konstellationen. So führen wir

Ärzteteam, Geburtshilfe im Klinikum Worms. das Bonding, also den sofortigen innigen Hautkontakt von Mutter und Kind, nicht nur nach vaginalen Geburten, sondern auch beim Kaiserschnitt durch. Außergewöhnlich hoch liegt die Stillrate mit über 85% aller Frauen, die bei uns entbinden. Die „neuen“ Kreißsaalräume sind der Anlass, das geburtshilfliche Konzept und die Möglichkeiten der Wormser Geburtsklinik der Öffentlichkeit vorzustellen. Am 14. April 2013 öffnen wir von 13 bis 15 Uhr die Pforten des geburtshilflichen Bereichs. Mit mehreren Kurzvorträgen (im Hörsaal EG, Haupteingangsbereich) möchten wir die Besonderheiten eines babyfreundlichen Perinatalzentrums (Prof. Dr. Thomas Hitschold, Chefarzt der Frauenklinik), den Weg von Mutter und Kind von der Entbindung zur neuen Bindung (Renata Schli-

cher, Stillberaterin), die Hebammenrolle in einem solchen Kreißsaal (Alexandra Fizal; Hebamme), das PINK-Projekt mit niedergelassenen Frauenärzten (Dres. Dr. Thomas Herbel und Dr. Christiane Kuckatz) und die neuen Räumlichkeiten (Dr. Ramin Mahouttchi, Ltd. Oberarzt Geburtshilfe) vorstellen. Es wird auch reichlich Gelegenheit für Fragen und Gespräche mit den Experten geben. (Siehe auch Programmhinweise.) Insgesamt verfügt der „neue“ Kreißsaalbereich über 5 Entbindungsräume mit 2 Geburtsbadewannen, zahlreichen Vorwehen- und Untersuchungszimmer und ein Familienzimmer. Die Neugeborenenstation der Kinderklinik befindet sich direkt neben dem Kreißsaal, so dass eine intensive und zeitnahe Zusammen-

arbeit mit den Kinderärzten stets möglich ist. Allgemeine Kreißsaalführungen über das ganze Jahr für den Bereich der Hebammengeburtshilfe finden samstags um 11 Uhr statt, für die arztgeleitete Geburtshilfe des Perinatalzentrums jeden Dienstag um 18.30 Uhr. Eine Anmeldung wird jeweils unter der Telefonnummer des Kreißsaals oder über das Internet (www.klinikum-worms.de) erbeten. Nach der Entbindung erfolgt die weitere Betreuung von Mutter und Kind auf der integrativen Wöchnerinnenstation nach den modernen Konzepten des babyfreundlichen Krankenhauses oder als ambulante Geburt durch eine niedergelassene Hebamme. Gerne steht hierfür auch die Hebammenpraxis (www.bauchgefühlworms.de) zur Verfügung.


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 8

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Italienisch kochen lernen in der vhs Kurse für Pasta-Liebhaber und Pasta-Gegner ab dem 12. bzw. dem 23. April Kochen in der Gemeinschaft macht Spaß und selbst zubereitete Gerichte aus frischen Zutaten sind zudem gesund. Das Zubereiten und Genießen von leckeren italienischen Gerichten steht bei zwei Kochkursen der Volkshochschule Worms im Mittelpunkt, die jeweils an drei Abenden im April durchgeführt werden. Die Liebhaber italienischer Pasta kommen ab Freitag, dem 12. April, von jeweils 18.30 bis 21.30 Uhr, bei Alessandro Cazzato in den Genuss kreativer medi-

terraner Hausmannskost. Zahlreiche Variationen mit Tomaten und frischem Gemüse, aber auch nicht vegetarische Nudelsoßen und selbstgemachte Pasta stehen auf dem Programm. Ab Dienstag, dem 23. April, von 18 Uhr bis 21 Uhr, bietet Elisa Manzone an drei Abenden die Alternative für diejenigen, die an der italienischen Küche „alles außer Pasta“ mögen: Vorspeisen und Hauptgerichte, überwiegend aus der Region Piemont, kombiniert mit passen-

dem Wein versprechen ein genussreiches Vergnügen. Gekocht wird in der modern und zweckmäßig eingerichteten Lehrküche der vhs in der Neusatzschule. In jedem Kochkursen stehen 12 Plätze zur Verfügung. Anmeldungen nimmt das Anmeldebüro der vhs, WillyBrandt-Ring 5, 67547 Worms, montags bis freitags von 8 bis 12 und donnerstags auch von 14 bis 18 Uhr oder auch im Internet unter www.vhs-worms.de entgegen.

„Der Jazzkanal“

„Gut leben im Alter“

Wohnungsbau-Chef informiert am 16. April um 16 Uhr beim SV Leiselheim Zum dritten Mal findet in Leiselheim ein Workshop zum Thema „Gut leben im Alter“ statt. Die Initiatoren, Ortsvorsteher Bernd Müller, Bürgermeister Georg Büttler und Pfarrer Klaus Fischer, laden für Dienstag, dem 16. April, von 16 bis 18 Uhr, ins Sportheim des SV Leiselheim, Albert-Schweitzer-Straße, ein. Dieses Mal soll das Thema „Wohnen im Alter“ in allen

@

Facetten betrachtet werden. Als Gast wird Jürgen Beck, Geschäftsführer der städtischen Wohnungsbau GmbH, über Wohnungsunternehmen als Dienstleister und mobile Berater im Gestaltungsraum „Leben im Quartier“ unter dem Aspekt des generationsübergreifenden Wohnens informieren. Ralf Hoff mann, Geschäftsführer des ASB Worms, und Uwe Jäger, Leiter Hausnotruf

beim ASB, äußern sich zum Thema „Die Hausnotruftechnik ermöglicht nachweislich mehr Sicherheit in der eigenen Wohnung“. Im Anschluss an die Kurzvorträge ist reichlich Zeit für Fragen und Gespräche vorgesehen. Je mehr Bürger sich beteiligen, um so differenzierter und effektiver werden die Ergebnisse sein. Sie sollen noch in diesem Jahr in Leiselheim umgesetzt werden. ANZEIGE

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Jazz im Gewölbekeller am 20. April um 20 Uhr mit „Halunkenmusik“und dem „Johannes Ambrosius Trio“ Lyrisch balladeske Stücke sowie gelegentliche Anleihen bei der Klassik sind beim „Johannes Ambrosius Trio“ ebenso vertreten wie schnelle Nummern. Der Gewölbekeller „Kanal 70“ in der Hochheimer Straße 4a ist seit vielen Jahren Domizil des Jungendtreffs der evangelischen Luthergemeinde. Darüber hinaus waren die Räumlichkeiten immer wieder Austragungsort von Konzerten, was von den 60er Jahren bis hin zu der Veranstaltungsreihe „Jazz im Kanal“ der Wormser Jazzinitiative BlueNite in den Jahren 2010 bis 2011 reicht. Dieser Tradition verbunden fühlen sich die Aktiven des Kanals um Leiter Henry Spielhoff auch noch heute. Am Samstag, dem 20. April, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), findet auf Einladung des Kanals ein Doppelkonzert mit zwei Wormser Formationen statt, die – trotz aller Unterschiedlichkeit in der Stilistik – ihre Wurzeln im Jazz haben. „Halunkenmusik“ ist ein Projekt des Wormser Pianisten Norbert Siegel, der gemeinsam mit dem „Lightshy“-Percussionisten und Drummer Andreas Werner sowie dem Kontrabassisten Stefan Balogh ein musikalisches Projekt

ins Leben gerufen hat, das sich intensiv mit der Swing-Musik der 20er und 30er Jahre beschäftigt. Die Interpretation alter Schlager sowie die authentische Umsetzung heißer Tanzrhythmen dienen nicht nur dem Wiederaufleben des damaligen Zeitgeists, sondern demonstrieren die auch heute hohe Aktualität dieses markanten Jazzstils. Unterstützt wird das Trio von der Sängerin Andrea Weber, die bravourös die alten Songtexte mit Leben erfüllt, und dem Ex-Wormser Jürgen Werner an der Gitarre. Ganz in der Tradition des klassischen Jazz-Klaviertrios und inspiriert durch die musikalischen Erfahrungen und Einflüsse der einzelnen Musiker spielt das Johannes Ambrosius Trio als zweite Band dieses Abends eine spannende Melange aus Elementen von Jazz und zeitgenössischer Musik, die viel Raum bietet für die persönliche Entfaltung der einzelnen Instrumentalisten. Der ausgebildete Pianist Ambrosius hat neben seiner Lehrtätig-

Vom Hundetrainer bis zum Tatort

keit in zahlreichen unterschiedlichen Bandprojekten mitgewirkt. Seine Kompositionen prägen das Repertoire des Trios. Mit dem Kontrabassisten Stefan Balogh und dem Schlagzeuger Volker Wengert, dem Organisator der BlueNite Konzerte, hat er zwei Mitstreiter gefunden, die mit ihrer musikalischen Persönlichkeit dazu beitragen, dass die Stücke im Trio ihre ganz eigene Ausdrucksform finden. Gleichzeitig zollt das Trio den großen Meistern des Jazz Tribut durch die Interpretation einzelner Genreklassiker. Der Aspekt der Melodie hat in der Musik des Trios einen hohen Stellenwert, sowohl bei der Auswahl der Stücke als auch in den Improvisationen. Ohne überflüssige Schnörkel und Pirouetten lässt das improvisatorische Zusammenspiel der drei viel Raum für gemeinsame dynamische Entwicklungen. Der Eintritt beträgt 8 Euro, für Schüler/Studenten 5 Euro. Infos unter www.halunkenmusik.de und www.johannes-ambrosius-trio.de

@

„Deko-Bitsch“ feierte am Samstag mit Freunden und Geschäftspartnern stimmungsvoll sein 25-jähriges Firmenjubiläum

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Petra und Robert Bitsch (von rechts) freuten sich mit ihrem Team über die vielen Gratulanten beim 25-jährigen Jubiläum von „Deko-Bitsch“. Foto: Robert Lehr V O N R O B E R T L E H R Robert Bitschs Arbeiten sind einem Millionenpublikum bekannt – zumindest jenen, die zu den Tatort-Fans gehören. Denn als vor einem Jahr ein Hubschrauber der Bundespolizei über den Ludwigshafener Fernseh-Himmel flog, war es ein gewöhnlicher Miet-Hubschrauber, der vom Wormser Fachbetrieb „Deko-Bitsch“ mithilfe modernster Folientechnik vorübergehend seine Identität gewechselt hatte. Aber auch die Wormser kennen vor allem die zahlreichen FirmenFahrzeuge vom Getränkehändler über den Malermeister bis hin zum Blumengeschäft, die in den großzügigen Räumlichkeiten am Kirschgartenweg ihren professionellen und unverwechselbaren „Look“ bekommen. Dorthin hatte am Samstagnachmittag Robert Bitsch gemeinsam mit Gattin Petra und seinen Mitarbeitern alle Freunde, Kunden und Geschäftspartner eingeladen, um in geselliger Runde gemeinsam das 25-jährige Firmenjubiläum zu feiern. Für das leibliche Wohl war u. a. mit Geburtstagssekt zum Anstoßen und heißen Würstchen bestens gesorgt und auf dem Geschenketisch ließ sich nur schwerlich noch ein Plätzchen finden – so groß war der Andrang.

Musikalisch wurde man passend aus den High-End-Stereoanlagen jener Fahrzeuge beschallt, für die Nachbar Dennis Huth mit seiner „Garage of Sound“ verantwortlich zeichnet. Spezielle Showcars und Kundenfahrzeuge zeigten, was heutzutage in puncto Design und Sound alles möglich ist. Bitsch und Huth sind nicht nur Nachbarn, sondern arbeiten auch eng zusammen. Dass sie auch gut zusammen feiern können, erlebten die Besucher bei dem entspannten Jubiläum. Dabei standen Bitsch und sein sechsköpfiges Team auch gerne Rede und Antwort. So war zu erfahren, warum beim aktuellen Fahrzeug des bekannten Hundeflüsteres Holger Schüler eine digitale Foliendrucktechnik, beim historischen VW-Bus von „Bücher Bessler“ aber eine speziell ausgeschnittene Folie zum Einsatz kam. „Wir bedrucken sogar ein Plüschsofa“, merkte Robert Bitsch augenzwinkernd an. Lediglich bei nano-beschichteten Oberflächen müsse er die „Segel streichen“. Davor braucht Marion Neuwinger Ratzek keine Angst zu haben. Schon lange arbeitet die GraceMitarbeiterin eng und erfolgreich mit „Deko-Bitsch“ zusammen und kann die Firma nur loben.

Auch Schilder und sogar Boote verwandelt „Deko-Bitsch“ und so manches Auto im aktuellen Carbon-Look hat seine mattschwarze Farbe hier in Form einer entsprechenden Folie bekommen. Gerade bei Fahrzeugfolien spielt die enge Zusammenarbeit mit der unmittelbar benachbarten Renolit eine große Rolle, denn hier werden die Spezialfolien hergestellt. Diese lassen sich problemlos abziehen und versetzen das Auto in seinen originalen Zustand – oder lassen es in eine neue „zweite Haut“ schlüpfen. Wie eine „zweite Haut“ ist für Inhaber Robert Bitsch auch seine künstlerische Leidenschaft. Obgleich diese in seinem dynamisch gewachsenen Betrieb oft genug gefragt ist, gelten seine privaten Kunstinteressen dem Gitarrenspiel und der Malerei. Während die Gitarren in der Büroecke in ihren Ständern blieben, waren die farbenfrohen Gemälde echte Hingucker. deko bitsch Kirschgartenweg 1 67549 Worms Telefon 06241/44575 Telefax 06241/44607 E-Mail info@dekobitsch.de www.dekobitsch.de

Unkonventionell in Besetzung wie Musik „Three Fall“ begeisterten am Freitag im Herrnsheimer Château Schembs Tanz in den Mai mit „Kosho“ und DJ Dröge

Wer das Konzert verpasst hat, kann sich den 27. April nächsten Jahres vormerken. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden „Three Fall“ aufgrund der tollen Resonanz wieder in Herrnsheim zu Gast sein. Auch lädt Arno Schembs herzlich zu seinem „Tanz in dem Mai“ mit „Kosho“ und DJ Dröge ein. Weitere Infos unter www.chateau-schembs.de Foto: Robert Lehr VO N RO BE R T L E H R Auch wenn

„Three Fall“ auf Einladung des Goethe-Instiutes bereits in Shanghai im „Shanghai Oriental Art Center“ im Rahmen einer China-Tour aufgetreten sind, so liegen die Wurzeln ihrer Musik doch eher im nicht-orientalischen Bereich. Und doch sprengen die JazzVirtuosen des Köln-Berliner Trios musikalische Grenzen und ermöglichen ungeahnte Zugänge zu einer Musik, der die Grenzüberschreitung eigentlich inne wohnt. Bereits zum zweiten Mal war die junge Band am Freitagabend in der Nibelungenstadt zu Gast. Während der erste Auftritt im oberen Foyer des WORM-

SER Theaters im Rahmen der „BlueNight e. V.“ leider nur ein überschaubares Publikum hatte, so konnte sich Arno Schembs am Freitagabend über eine volles „Château“ freuen. Dabei hatte zunächst Volker Wengert von der „BlueNight e. V.“ bei der Auswahl der Band für deren Premiere in der Nibelungenstadt ein gutes Näschen bewiesen. So hat sich der Name der in Jazzkreisen hochgerühmten Musiker schnell auch in der Nibelungenstadt herumgesprochen. Dies und die Tatsache, dass die regelmäßigen Besucher des „Chateau Schembs“ um die Qualität des dort Dargebotenen wissen, sorgten für ein ausverkauftes Haus.

Zahlreiche Auszeichnungen gehen auf das Konto der Nachwuchsband, die als eine der kreativsten im Jazzbereich gilt. Und das nicht nur wegen ihrer ungewöhnlichen Besetzung mit Lutz Streun am Tenor und der Bass Klarinette, Til Schneider, Posaune, und Schlagzeuger und Percussionist ist Sebastian Winne. Auch auf der Bühne ging es eher unakademisch zu, denn die Spielfreude der Drei war ihnen anzumerken. Dabei bestand das Programm aus eigenen Stücken von den ersten beiden CDs der Formationen, aber auch einigen Interpretationen von Stücken der „Red Hot Chilli Peppers“ wie „Under the bridge“.


STADTNACHRICHTEN

GedächtnisstÜrungen begegnen

wird am 12. April 1 Jahr!

lr15mi13

Wir lieben Dich!

lr15mi13

Deine Mama & Dein Papa, Schwester Selina, Oma Hanne & Opa Emil, Tante Petra mit Onkel Horst, Onkel Manni (& Anna Maria als Engel)

ALLES LIEBE ZUM GEBURTSTAG

wĂźnschen Dir Deine Eltern und Dein Bruder Jonah

Liebe Laura

zweifache Vizedeutsche Meisterin und endlich

Am Mittwoch, dem 24. April, um 20 Uhr ďŹ ndet in der Klausenberggrundschule die Jahreshauptversammlung des FĂśrdervereines statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorstandes und zu Bericht zur Ăœbermittagsbetreuung. Weitere Infos beim 1. Vorsitzenden Mario Freisinger unter Telefon 06242/914822.

HERZLICHEN GLĂœCKWUNSCH

STANDESAMTLICHE NACHRICHTEN

Franz & Marion Sackreuther am 11. April 2013 wĂźnschen Euch Heinz, Marc, Beate, Johanna, Beate, Raffaele, Kevin, Danny, Anna, Karin

Mein Schatz,

lr15mi13

ich mÜchte Dir auf diesem Weg nochmal sagen, wie sehr ich Dich liebe! Gib unserer kleinen Familie bitte noch eine Chance ‌ Verzeih mir!

ICH LIEBE DICH! Dein GrĂźbchi

Danksagung

Aus tiefstem Herzen danken wir allen, die sich mit uns verbunden fĂźhlten und mit uns Trauer und Erinnerung geteilt haben. Der Gedanke, sich fĂźr immer von unserer geliebten

Ludwina Wilhelm †24. Februar 2013

lr15mi13

verabschieden zu mĂźssen ist schmerzlich. Die liebevolle Anteilnahme der Familie, von Freunden sowie Bekannten trĂśstet uns und ist eine hilfreiche StĂźtze. Besonders danken wir Pfarrer Arndt und dem Bestattungsinstitut Klotz. Osthofen, 10. April 2013

lr15mi13



Kundendienst

Ihr fĂźr Waschmaschinen

Trockner Kßhlgeräte Elektroherde

GeschirrspĂźler

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme ¡ www.elektrohaber.com Worms ¡ Alzeyer Str. 27 ¡ Annahme Hartmanns Zeitreise ¡ (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen ¡ Maudacher Str. 247 ¡ (06 21) 55 70 45

17.03.2013 Lea-Louise Rettig, T. v. Sabrina Rettig und Peter Hagemann, Hellborner Weg 2, Weinolsheim 20.03.2013 Emilia Freudenberg, T. v. Melina Tatjana PĂźtz und Jens Freudenberg, BurkhardstraĂ&#x;e 11, Worms 20.03.2013 Fabian Konstantin Bienk, S. v. Erika Bienk geb. Werner und Patrick Bienk, DreihornmĂźhlgasse 10, Worms 20.03.2013 Marie Lavinia Riehl, T. v. DĂŠsirĂŠe Riehl geb. Metz und Michael Heinrich Riehl, AndreasstraĂ&#x;e 23, Worms 21.03.2013 Tim Hampel, S. v. Danina Hampel geb. Larius und Frank Hampel, Hahlweg 40, Alsheim 21.03.2013 Sebastian HeĂ&#x;, S. v. Katharina HeĂ&#x;, SickingenstraĂ&#x;e 14, Worms 22.03.2013 Luca-NoĂŠl Marco Werner, S. v. Natascha Werner, Judengasse 37, Worms 23.03.2013 Maik Paschkov, S. v. Lydia Paschkov geb. GĂźnther und Viktor Paschkov, Friedrich-August-von-Pauli-StraĂ&#x;e 1 c, Osthofen 23.03.2013 Viktoria Ryba, T. v. Marlena Teresa Ryba geb. Swiech und Adam Stanislaw Ryba, Erich-Ollenhauer-StraĂ&#x;e 5, Worms 23.03.2013 Linda Hugel, T. v. Karen Hugel geb. Bickel und Sascha Dominique Hugel, KleiststraĂ&#x;e 28, Osthofen 24.03.2013 Clara Maria Schäfer, T. v. Sarah Maria Schäfer geb. Eich, GaustraĂ&#x;e 26, Worms und Matthias Karl Schäfer, Kurt-Schumacher-StraĂ&#x;e 34, Kaiserslautern 26.03.2013 Luisa Unrath, T. v. Simone Schneider und Marc Unrath, Heppenheimer Weg 13, Worms 26.03.2013 Sophia Maria Reichert, T. v. Lilia Reichert geb. Maruschewski und Jakob Reichert, Theodor-Heuss-StraĂ&#x;e 42, Worms

NEU in Worms

FrĂźhlingsfest der AWO und der SPD Der Ortsverein der AWO und der SPD Wiesoppenheim laden ein zum gemeinsamen FrĂźhlingsfest am 27. April vor dem Rathaus Wiesoppenheim. Los geht es um 15 Uhr. Bundestagskandidat der SPD, Marcus Held, wird beim Fest erwartet.

Aufzutragen wie Nagellack Nagellack haltbar– Leistungsfähig wie ein UV-Gel bis zu 3 Wochen!

Einzelnachhilfe zu Hause qualifizierte Nachhilfelehrer IwNeFitReAETlEt eS NdeSs rTn uTn

GEBURTEN

SH01sa09

fßr alle Fächer und Klassen

GesamtGesamtnote GUT (1,8)

06241- 84 99 69 w w w. a b a c u s - n a c h h i l f e . d e N A C H H I L F E I N S T I T U T

RZ_LacSensation_SF_D.indd 1

ANGEBOT BIS 30. APRIL

Lac SENSATION

34,- â‚Ź nur 28,- â‚Ź

Modellage – FĂźĂ&#x;e

30,- â‚Ź nur 25,- â‚Ź

30.08.11 16:02

Inhaber: A. Windecker

Alzeyer StraĂ&#x;e 39 ¡ 67549 Worms Kostenlos: Probenagel inkl. Beratung

Telefon: (01 51) 54 10 77 50

Termine nach tel. Vereinbarung (+ exibler Service bis 22 Uhr!)

39,-

Von WO-City nach â‚Ź MA-Klinikum (bis 4 Personen) 06241 - 555 44

lr15mi13

STERBEFĂ„LLE

Trauer und Gedenken

* 24. September 1939

Worms, Diesterwegstr. 2 / Ecke Friedr.-Ebert-StraĂ&#x;e, Telefon: 0 62 41-20 84 88, www.kosmetik-ESnatur.de

ragung Au gus bef

50 Jahre lang ein Paar, Zusammenhalt Jahr fĂźr Jahr.

28.03.2013 Doris Jefferson geb. FrÜhlich und Ernst Jakob Schäfer, Kleine Wollgasse 3, Worms

Allergien, Hautprobleme? ESnatur ist der Spezialist fßr gesunde und wirksame Hautpege! Mit der bionomen Kosmetik von Dr. Baumann.

cf.03mi13

lr15mi13

EHESCHLIESSUNGEN

Kaum zu glauben, aber wahr, Gold´ne Hochzeit ist jetzt da!

Alles Liebe dem Goldpaar

tiv zu begegnen, anstatt sich ihnen passiv zu ergeben. Denn wird das Thema nur angstbesetzt diskutiert, so wird der Blick auf die vielen Menschen verstellt, die trotz GedächtniseinbuĂ&#x;en eine gute Lebensqualität haben. Zu diesem interessanten Thema spricht Prof. Georg Adler vom Institut fĂźr Studien zur psychischen Gesundheit in Mannheim. Sein Vortrag „Verbeugung und FrĂźherkennung von GedächtnisstĂśrungen“ wird uns anregende Informationen vermitteln. Im Anschluss an den Vortrag besteht die MĂśglichkeit, oene Fragen zu diskutieren. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 24. April, von 18 bis 20 Uhr, im Gemeindesaal der Evangelischen Friedrichskirche (Rotes Haus), RĂśmerstraĂ&#x;e 76, 56747 Worms statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldung und RĂźckfragen in den PflegestĂźtzpunkten unter Telefon 06241/ 2004130, 06241/9791473 oder 06241/9742170.

FĂśrderverein Klausenberggrundschule

18

Wir wßnschen Euch ein langes Leben, d´rauf woll´n wir einen heben. Jetzt wollen wir Euch nur noch sagen, dass wir froh sind Euch zu haben.

Nicht nur die Mitarbeiterinnen der Wormser Pflegestßtzpunkte werden immer wieder mit dem Thema eines nachlassenden Gedächtnisses in seiner ganzen Dramatik konfrontiert. Die Auswirkungen gestÜrter Gedächtnisleistungen treen nicht nur den Betroenen, sondern auch seine Mitmenschen im näheren und weiteren sozialen Umfeld. Tragische Schicksale werden auch in der Öentlichkeit diskutiert und erzeugen Angst. Viele Menschen bewegt deshalb die Frage: Kann man dem Gedächtnisverlust vorbeugen oder ist er ein unausweichliches Schicksal? Wenn er kein unausweichliches Schicksal ist: Was kÜnnen wir tun? Und was ist, wenn wir selbst betroen sind? Welche MÜglichkeiten bleiben fßr die Gestaltung eines selbstbestimmten Lebens trotz nachlassendem Gedächtnis? Die Veranstaltung der Pf legestßtzpunkte mÜchte Mut machen, demenziellen Veränderungen – egal welcher Ursache – ak-

js45mi12

RAPHAEL

Nicht immer war das Leben leicht, ´ner Berg- und Talbahn es wohl gleicht. In guten und in schlechten Tagen, man kann Euch immer alles fragen. Fßr alle da sein, uns versorgen, man kann von Euch auch mal was borgen.

 ‰ � Š

TE SE CH RV NO IC E

sagt die Liebe.

Und dieses GlĂźck, namens

Deine Mama, Dein Papa, Deine Oma, Figaro + Magret

� �  �  ­€‚ƒ„…†‚‡€ˆ

Vortrag von Prof. Adler am 24. April um 18 Uhr im Roten Haus / Anmeldungen erbeten

Es ist das grĂśĂ&#x;te GlĂźck,

Morgen ist die groĂ&#x;e Wende, Deine Kindheit hat ein Ende. Doch merke: Erwachsen werden ist nicht schwer, erwachsen sein dagegen sehr. Drum mĂśge das GlĂźck Dich stets begleiten und Dir bescheren nur gute Zeiten.

       Â Â?Â? Â? Â? 

ck12sa13

Es ist ein Wunder

, sagt das Herz. Es ist eine groĂ&#x;e Verantwortung, sagt der Verstand. Es ist sehr viel Sorge, sagt die Angst. Es ist ein Geschenk Gottes, sagt der Glaube. Es ist eine enorme Herausforderung, sagt die Erfahrung.



R ATEST  b INF

Freudige Anlässe

SEITE 9

007  Institut t2

MITTWOCH ¡ 10. APRIL 2013

Die AngehĂśrigen

15.03.2013 Elfriede Theodora Burgholz geb. Deus, Reitgasse 20, Worms 20.03.2013 Maria Luise Fleckenstein geb. Kinzel, Otto-Suhr-StraĂ&#x;e 7, Worms 21.03.2013 Meta Gertrud Arnold geb. Otto, SchillerstraĂ&#x;e 3, Hamm 21.03.2013 Luise Koch geb. Zeilfelder, LiebigstraĂ&#x;e 30, Worms 22.03.2013 Walter Halbgewachs, OdenwaldstraĂ&#x;e 1, Worms 22.03.2013 Albert Heinrich HÜe, KĂśrnerstraĂ&#x;e 16, Worms 22.03.2013 Helga KrĂźger geb. Lenz, Zum HofstĂźck 28, Worms 23.03.2013 Magdalena Wagner, EulenburgstraĂ&#x;e 2, Worms 23.03.2013 Alfred Thomas Mrozek, BerggartenstraĂ&#x;e 3, Worms 24.03.2013 Franz Anton Herter, Liebenauer StraĂ&#x;e 100, Worms 24.03.2013 Amanda Witt geb. Schmitt, BerggartenstraĂ&#x;e 3, Worms 26.03.2013 Karl Becker, Heinrich-von-Gagern-StraĂ&#x;e 37, Worms 26.03.2013 Wilfried Schmidt, HerwarthelstraĂ&#x;e 21, Worms 26.03.2013 Peter Senkpiel, NolaystraĂ&#x;e 4, Worms 27.03.2013 Klara Antonina Niemietz geb. Bialek, SchillerstraĂ&#x;e 5, Mettenheim 28.03.2013 Ottilie Eugenie Charlotte Rathgeber, BrauereistraĂ&#x;e 9, Worms (Alle Angaben ohne Gewähr)

Die richtige Vorsorge. „Ich will meine Kinder und Enkelkinder einfach entlasten. Deshalb habe ich all meine WĂźnsche in einem Bestattungsvorsorgevertrag geregelt.“ In einem persĂśnlichen und unverbindlichen Gespräch geben wir Ihnen Anregungen, damit Sie die fĂźr Sie richtige Art der Bestattung finden. Sofern Sie es wĂźnschen kann daraus ein Bestattungsvorsorgevertrag entstehen. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, wir kommen auch gerne zu Ihnen nach Hause. Bitte fordern Sie unsere kostenlose BroschĂźre an. Binger Str. 66 • 67549 Worms www.bestattungen-klotz.de

Anz_Vorsoge_90x97_4c.indd 1

Tel.: 0 62 41 / 7 50 77 Tag und Nacht

19.11.2009 8:53:00 Uhr


LOK AL-N ACHRICH T EN

SEITE 10

„Kiez trifft Mafia“

Frankenthaler freuten sich über Frühlingstag

Lesung von Julius Franzot am 14. April um 18 Uhr im Guntersblumer Museum

Verkaufsoffener Sonntag lockte in die Löwenstadt

@

Weitere Bilder in der Online-Galerie

VO N B E N J A M I N K L O O S Strahlender Sonnenschein, die ersten zarten Knospen an den Pflanzen und attraktive Angebote lockten am Sonntag zahlreiche Menschen in die Frankenthaler Innenstadt. Im Herzen der Löwenstadt hatten die Geschäfte zwischen Wormser und Speyerer Tor ihre Tore geöffnet und luden zum ausgiebigen Shoppen ein - Groß und Klein nutzten dies, um sich endlich vom langen Winter zu verabschieden und den heimischen Kleiderschrank mit Frühjahrsmode zu füllen. Die noch frischen Temperaturen schreckten auch nicht davor ab, die wärmenden Sonnenstrahlen in den Cafés oder bei einem Eis zu genießen. Mobilität war das Thema rund um den Rathausplatz, auf dem zahlreiche Autohändler der Region ihre neuesten Fahrzeuge präsentierten. Abgerundet wurde das Erlebnis für die ganze Familie durch den Kreativ-Markt im zentral gelegenen Dathenushaus, in dem Kreatives und Künstlerisches ausgestellt wurden. Auch hier wanderte so manchen Stück in die prall gefüllten Einkaufstüten. Und wen das Shoppen nicht mehr reizte, den zog es zum Frühlingsmarkt mit seinen zahlreichen Fahrgeschäften, der nach den vergangenen trüben Tagen, ebenfalls besonders gut gefüllt war. Foto: Benjamin Kloos

Neue Kraft für den Alltag sammeln

AWO Hamm und VG-Gleichstellungsbeauftragte laden ins Eicher Rathaus zu InfoVeranstaltung über Mutter-/Vater-Kind-Kuren am 23. April von 15 bis 17 Uhr Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Eich, Ursula Orth, lädt mit Unterstützung des AWO-Ortsvereins Hamm am Rhein e. V. zu einer Beratungs-Veranstaltung zu Kuren unter dem Thema „Neue Kraft für den Alltag sammeln“ am Dienstag, dem 23. April, von 15 bis 17 Uhr, in das Rathaus der Ortsgemeinde Eich in der Hauptstraße 25 ein. Dem Stress zwischen Küche, Kind, Haushalt und Beruf entfliehen, nach der Entbindung zu neuen Kräften kommen, nach durchwachten Nächten wieder den eigenen Rhythmus finden – Gründe für eine Mutter-/Vater-Kind-Kur sind vielfältig. Ihr

Nutzen ist unbestritten. Viele leiden an starker Erschöpfung, psychosomatischen Beschwerden sowie an Erkrankungen des Bewegungsapparates. Je nach Problemlage wird dann ein entsprechender Therapieplan zusammengestellt.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen? Die Beratung und Vermittlung von Kurplätzen erfolgt durch Monika Nies vom AWOKreisverband in Bad Kreuznach. Sie beantwortet u. a. folgende Fragen: „Welche Voraussetzungen müssen für eine Kur vorliegen?“, „Wie und wo stelle ich ei-

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

nen Antrag?“, „Was wird bezahlt bzw. übernommen?“, „Wie lange kann ich zur Kur?“, „Wie hoch ist der Eigenanteil?“, „Wo erhalte ich das ärztliche Attest?“, „Muss ich Urlaub nehmen?“, „Was ist bei Kurablehnung zu tun?“ und „Was passiert mit meinem/meinen Kind/Kindern in der Kur?“ Für eine Kinderbetreuung während der Veranstaltung ist durch die AWO-Hamm gesorgt. Die Anzahl und das Alter der Kinder, die hierher mitgebracht werden, bitte angeben. Die Beratung erfolgt kostenfrei. Eine telefonische Anmeldung ist unter Telefon 06246/522 oder awo.hamm-orth@web.de erforderlich.

Seit über einem Jahr lebt Franzot fest in Guntersblum und am Sonntag, dem 14. April, wird sein neuer, gerade auf der Leipziger Buchmesse besprochener Roman um 18 Uhr im Guntersblumer Museum, Kellerweg 20, im Gespräch mit Achim Schiff vorgestellt. Es geht im Wesentlichen um das Zusammentreffen einer Clique aus dem Frankfurter RotlichtMilieu mit einer von der Mafia beeinflussten Firma aus Sizilien. Die Mafia ist heute eher ein unspektakuläres, mit Wirtschaft und Politik verflochtenes Großunternehmen als ein blutrünstiger Verein, der seine Gegner auf offener Straße mit rauchenden Colts beschießt. So gibt es in diesem – rein fiktiven – Roman keine Leichen, sondern zwei parallele Welten aus

Der Eintritt zur Lesung mit Julius ist frei, Spenden sind erwünscht. Wirtschaftsintrigen, Betrügereien, Korruption und Steuerhinterziehung, die zwar ähnliche Ziele verfolgen, aber über sehr ungleiche Strukturen verfügen, sodass der „Vermittler“ Tom, ein junger, etwas blauäugiger Main-

zer Kaufmann, bitter enttäuscht ist, wenn er merkt, dass für beide Parteien der Austausch und Export von Medikamenten nur ein Deckmantel ist. „Kiez trifft Mafia“ bietet auch eine psychologische und soziologische Beschreibung des politischen und wirtschaftlichen Umfelds Italiens während der Ära Berlusconi, so wie es der Autor bei seiner früheren Tätigkeit als Exportleiter einer sizilianischen Firma mit Beteiligung an einem Mailänder Konsortium selbst erleben durfte. Die Handlung spielt zum Teil auch in Rheinhessen, weshalb die Weihnachtsmärkte, die Fassenacht und das Kellerwegfest Tom und seiner Familie Gelegenheit bieten, über das Erlebte nachzudenken und es in der Bütt durch den Kakao zu ziehen.

Tausende Biker werden erwartet 22. Motorradsegnung am 13. April um 13 Uhr vor dem Eicher Rathaus Tausende Motorradfahrer werden sich am Samstag, dem 13. April, wieder auf den Weg nach Eich begeben, um an der 22. Motorradsegnung teilzunehmen. Für die Beeinträchtigungen, die durch die Motorradsegnung entstehen, bitten die Pfarrgruppe Altrhein und die Motorradfreunde Eich bereits im Voraus um Verständnis. Die Segnung findet um 13 Uhr durch Pfarrer Ryszard Strojek und den Gründungspfarrer der Motorradsegnung, Bernhard Gugerel, vor dem Eicher Rathaus statt. Bereits gegen 10 Uhr werden die ersten Motorradfahrer erwartet. Nach der Segnung starten die Fahrer zur Rheinhessenrundfahrt mit geänderter Streckenführung. Bedingt durch die Baustellen an der B 9 Worms-Nord und der L 439 Wo-Herrnsheim–Osthofen ist eine Umleitung der B 9 leider nicht möglich. Leider ist es unumgänglich, dass Gimbsheim und Guntersblum je zweimal durchfahren werden. Die Rundfahrt beginnt um 13.30 Uhr und endet gegen 16 Uhr in Eich

Der Streckenverlauf der Rundfahrt sieht wie folgt aus: Eich, L 437, Gimbsheim, K 51/53, Ortslage Guntersblum, Wasserwerk Guntersblum, K 43 Rheinstraße, Algersweg, Hauptstraße, Alsheimer Straße, L 439, Alsheim, Mettenheim, Osthofen, L 386, Westhofen-Kreisel, L 425, Hessloch, L 425, bei Dolgesheim abbiegen K 40, Eimsheim, K 40/L 437, Ortslage Guntersblum, Eimsheimer Straße, Algersweg, K 43, Wasserwerk-Guntersblum, K 53/51, Gimbsheim, L 437, Eich.

Abschluss im Pfarrgarten Der Abschluss findet im Pfarrgarten und auf dem Festplatz statt. Die Polizei unterstützt mit verschiedenen Aktionen die Veranstaltung. Darüber hinaus haben Händler ihre Stände aufgebaut. Es gibt folgende Straßensperrungen in Eich während der Motorradsegnung: Von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr sind die Hauptstraße von der Einmündung Osthofener Straße bis zur Kreuzung Ham-

mer Straße sowie die Rathausstraße voll gesperrt. Von 8 Uhr bis 20 Uhr ist die Gartenstraße komplett und die Bachstraße von der Bahnhofstraße bis zur Einmündung Goethestraße gesperrt. Von 10 Uhr bis 16.30 Uhr sind die Goethestraße, die ErnstLudwig-Straße, die Schulstraße von der Einmündung Bachstraße bis zur Bahnschiene gesperrt. Von 10 Uhr bis 14.30 Uhr ist die Gernsheimer Straße halbseitig bei Bedarf gesperrt sowie die Zufahrtsstraße und der Parkplatz der Altrheinhalle. Bei Bedarf werden folgende Straßen halbseitig gesperrt: Breslauer Straße, An der Bleiche und Im Stiegel, die Hinterhofstraße ab Ecke Neugasse und die Verlängerte Neugasse zwischen Schanzenund Bachstraße für den Durchgangsverkehr. Die Umleitung erfolgt durch die Altrheinstraße. In diesen Bereichen besteht ein beidseitiges absolutes Halteverbot! Anwohner werden gebeten, die gesperrten Bereiche von Fahrzeugen freizuhalten.

Das Wetter: typisch April. Die Preise: typisch Gegros!

jo.15mi13

nur in Alzeyer und Burkhardstraße erhältlich

Aqua Römer

20%ER IG

BILL

1I5LL% IGER Klassisch oder Medium

B

Die Angebote sind nur in unseren Abholmärkten erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht.

€ 0,42/1 l

zzgl. € 3,30 Pfand

49 6. 6/1,0 l

€ 1LI,G–ER BIL

€ 1,08/1 l

zzgl. € 2,40 Pfand

99 11.

79 5.

20/0,33 l

12/1,0 l PET

B

€ I1LLI,G–ER

99 4.

Angebote gültig: 10. bis 20. April 2013

12/1,0 l PET

49 7.

€ 0,83/1 l

zzgl. 3,30 Pfand

99 4. 12/0,7 l Glas

Sprudel oder Medium

zzgl. 4,50 Pfand

zzgl. € 3,30 Pfand

12/0,75 l

Still oder Medium

€ 1,82/1 l

€ 0,48/1 l

€ 0,59/1 l

zzgl. € 3,30 Pfand

ZENTRALE BESTELLANNAHME + HEIMSERVICE Tel. 0 62 41 / 4 95 85 Fax 0 62 41 / 4 43 85 E-Mail: info@gegros.de ABHOLMARKT Burkhardstraße 28 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 5 50 13

ABHOLMARKT Alzeyer Straße 191–193 67549 Worms Tel. 0 62 41 / 20 51 94 AUSLIEFERUNG + ABHOLMARKT Körnerstraße 4–6 67547 Worms Tel. 0 62 41 / 4 95 85

&

20/0,5 l

ZUGABE

eine von drei

Geschenkdosen

49 12. 20/0,5 l

€ 1,–

BILLIGER

Pils

€ 1,25 /1 l

zzgl. € 3,00 Pfand

14.99

Franziskaner Weißbier

€ 1,–

BILLIGE

R

versch. Sorten

20/0,5 l

€ 1,50/1 l

zzgl. 3,00 Pfand


LOK AL-N ACHRICH T EN

MITTWOCH · 10. A PRIL 2013

Winterpause ist vorbei Der Hundeplatz in Mörstadt startet in den Frühling Ob man Grundbegriffe der Hundeausbildung erlernen will um ein harmonisches Miteinander mit ihrem Vierbeiner im Alltag zu erzielen oder spezielle Hunde-Sportarten wie z. B. Agility betreiben möchten – ob man mit seinem Hund die Begleithundeprüfung ablegen möchte oder einfach gemeinsam mit dem Hund und anderen hundebegeisterten Menschen Spaß an der Teamarbeit Hund/Mensch sucht – bei der IRJGV-Gruppe Mörstadt sind alle gleichermaßen willkommen. Ob Rassehund oder Mischling, ob groß oder klein, hier ist alles verteten. Die lange Winterphase mit eingeschränkten Übungsbetrieb ist endlich zu Ende. Die IRJGV-Gruppe Mörstadt weitet die Trainingszeiten auf dem Hundeplatz wieder aus und freut sich altbe-

kannte, aber auch neue Mitglieder auf dem Hundplatz in Mörstadt begrüßen zu dürfen.

Übungsstunden im Frühjahr Dienstags von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr Begleithunde Gruppenarbeit, ab 18.30 Uhr Begleithunde Einzeltraining, 18 bis 20 Uhr Agility-Cup-Teilnehmer; mittwochs 17.30 bis 18.15 Uhr Begleithunde Gruppenarbeit, ab 18.30 Uhr Begleithunde Einzeltraining, 18 bis 20 Uhr Agility Anfänger; freitags 19 Uhr, jeden ersten Freitag im Monat Stadtgang, Treffpunkt am kleinen Festplatz in Worms; samstags von 10 bis 12 Uhr Agility für Anfänger, 13.30 bis 14.15 Uhr Begleithunde Gruppenarbeit, ab 14.30 Uhr Begleithunde Einzeltraining, 14 bis 16 Uhr Agility Fortgeschrittene. Weitere Informationen unter www.irjgv-moerstadt.de

Mit Motettenchor und Flötenquartett

Musikalischer Gottesdienst am 21. April um 19 Uhr in der Ev. Kirche Westhofen Am Sonntag, dem 21. April, um 19 Uhr, gestaltet der Motettenchor mit dem Flötenquartett gemeinsam den Abendgottesdienst in Westhofen. Das musikalische Programm ist breit gefächert: Die Flöten spielen Canzonen alter Meister und

„Kaffehausmusik“ mit Ballade und Soft-Rock. Das Kammerensemble singt u. a. das berühmte „Ave Verum“ und „Laudate dominum“ von Mozart sowie Bach mit der Fuge „Ehre und Preis“ und „Tantum ergo“ für Quartett und Chor von Schubert.

SEITE 11

Bündnis wächst stetig

Jetzt zwei Landtagsabgeordnete im Bündnis gegen den Autobahnlärm / Übergabe der Unterschriften am 24. April Schon zehn Minuten vor Beginn der samstagvormittäglichen Unterschriftensammelaktion am Gundersheimer Bruder-EDEKAMarkt standen Bürger bereit, um sich möglichst zeitig in die Listen einzutragen. Seitens der Initiatoren des parteiübergreifenden Bündnisses gegen den A-61-Autobahnlärm standen Hans-Jürgen Nolte (1. Vorsitzender SPDOrtsverein Eppelsheim), sein Vorstandskollege Hans H. Brecht und Mitinitiatorin Heike Schubert (SPD) von 11 bis 13 Uhr den vom Lärm geplagten Gundersheimern Rede und Antwort.

Wirkungsvollen Lärmschutz gefordert „Doch auch Bürger aus der Umgebung, die zum Einkaufen gekommen waren, zeigten sich interessiert und unterstützten unsere Bemühungen für einen wirkungsvollen Lärmschutz der A-61-Anliegergemeinden zwischen Gundersheim und Alzey mit ihrer Unterschrift“, so Hans-Jürgen Nolte. An den beiden Aktionstischen kam man ins Gespräch, wobei sich zeigte, dass der Autobahnlärm auch in der Rotweingemeinde ein Thema ist. Auch die rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp

schriftenlisten wachsen kontinuierlich an und beweisen immer mehr, dass der A-61-Autobahnlärm nicht ein Problem von Einzelnen, sondern von vielen ist“, so Hans H. Brecht abschließend.

Übergabe am 24. April an Minister Lewentz

Auch Heiko Sippel (3. von rechts) zollte der Veranstaltung seine Referenz. Der SPD-Landtagsabgeordnete engagiert sich seit Anbeginn der Anti-Autobahnlärminitiative im Bündnis und unterstützt dieses auf politischer Ebene, wie der Bundestagskandidat Marcus Held. (SPD) ließ es sich nicht nicht nehmen, mit den Initiatoren und den Bürgern auszutauschen. Auch sie werde sich nun für das parteiübergreifende Bündnis gegen den Autobahnlärm engagieren und sich für die Belange der betroffenen Menschen einsetzen. Auch zwei Gundersheimer Gemeinderatsmitglieder hätten mit ihren Unterschriften ein klares Votum gegen die Lärmbelastungen abgegeben, berichtet die Mitinitiatorin Schubert. Nach nur zwei Stunden und einem regen Meinungs- und Infor-

mationsaustausch hatten sich 45 Personen in die Unterschriftenlisten eingetragen, fast alle aus Gundersheim. Bevor die Aktion zu Ende ging, konnte Siegrid Staeck noch eine erfreuliche Nachricht weitergeben. Als vom Lärm betroffene Gundersheimer Bürgerin unterstützt auch sie gemeinsam mit ihrem Mann und weiteren Personen aus der Gemeinde das Bündnis und hat bis jetzt über 100 Unterschriften gegen den Autobahnlärm in ihrem näheren Wohnumfeld zusammengetragen. „Die Unter-

In der Hoffnung auf eine Lösung werden die Initiatoren des Bündnisses am Mittwoch, dem 24. April, um 10 Uhr, die Unterschriftenlisten vor dem Abgeordnetenhaus in Mainz (Kaiser-Friedrich-Straße 3) an Verkehrsminister Roger Lewentz übergeben. Am 24. April ist der Internationale Tag gegen den Lärm. „Um Solidarität zu zeigen, sollten möglichst viele Betroffene an der Unterschriftenübergabe teilnehmen“, ermuntert Bündnissprecher Hans H. Brecht vom Vorstand des SPD-Ortsvereins Eppelsheim zum Mitmachen. Im Anschluss lädt Heiko Sippel die Teilnehmer an der Aktion um 11.30 Uhr zum Mittagessen in den Landtag ein. Da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist, wird um zeitige Anmeldung unter E-Mail: spd-eppelsheim@web.de gebeten.

www.eben.de

AWO Wiesoppenheim

Am Dienstag, dem 16. April, ist die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt Wiesoppenheim im Rathaus Wiesoppenheim, TheodorStorm-Straße 67, ab 14 Uhr für Jung und Alt bei Spiel, Spaß und Unterhaltung geöffnet. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Auf regen Besuch freut sich das AWO-Team von Wiesoppenheim.

Erforschung und Erhaltung historischer Grabmäler Heimat- und Kulturverein Ober-Flörsheim präsentiert bei Generalversammlung interessantes Programm Die Präsentation des Kalenders 2013 auf dem Weihnachtsmarkt, eine Nachmittagsexkursion nach Westhofen, Führungen durch das Heimatmuseum sowie ein Gesprächsabend zum Thema „OberFlörsheim zwischen den Weltkriegen“ – diese und andere Aktivitäten prägten das Vereinsleben des Heimat- und Kulturvereins OberFlörsheim im vergangenen Jahr, wie der Vorsitzende Dr. Helmut Schmahl auf der diesjährigen Generalversammlung darlegte.

Vorstand einstimmig bestätigt Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung, der Vorstellung des Kassenberichtes sowie der Entlastung der bisherigen Funktionsträger erfolgte die satzungsgemäße Wahl des gesamten Vorstands. Durch das einstimmige Votum der rund 30 Anwesenden wurden gewählt: Helmut Schmahl (1. Vorsitzender), Hans-Jürgen Rudy (2. Vorsitzender), Brigitte Rudy (Schatzmeisterin), Rudolf Meier (Schriftführer) sowie als Beisitzer Dieter Blüm, Dieter Clauß, Monika Fettermann, Hans-Jürgen Fuldner, Karlfried Höbel, Elvira Nies, Ingrid Schmahl und Philipp Seidel. Helmut Schmahl dankte den alten und neuen Amtsträgern und sprach der ausscheidenden Schriftführerin Svenja Germann-

Vering sowie den nicht mehr kandidierenden Beisitzern Rudolf Breivogel und Horst Lutz die Anerkennung des Vereins für ihr Engagement aus.

Worms geht e-ben voran. Gehen Sie mit! Zum günstigen Ökostrom und Ökogas* von e-ben. Nach dem von der Politik beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie müssen in Deutschland die richtigen Weichen für eine zukunftsfähige Energieversorgung gestellt werden. Dabei hat e-ben in Worms eine Vorreiterrolle übernommen. Schon seit 2008 verzichtet das Unternehmen auf den Einkauf von Atomstrom und seit 2010 vertreibt es ausschließlich klimafreundlichen Ökostrom und klimaneutrales Ökogas. Und das zu erfreulich günstigen Preisen.

Ober-Flörsheimer Häuserbuch noch in diesem Jahr Auch in den kommenden Monaten hat der Verein wieder ein interessantes Programm anzubieten. Ein Gesprächsabend am 17. April beschäftigt sich mit mit der Entwicklung unseres Dialekts. Am 29. Juni findet ein Nachmittagsausflug ins Zellertal statt, daneben sind weitere Vorträge und Ausf lüge geplant. Mit dem Erscheinen des Ober-Flörsheimer Häuserbuchs ist in diesem Jahr fest zu rechnen. Für die im Eigenverlag erscheinende Übersicht der Geschichte aller Anwesen im Dorf zwischen 1800 und den 1970er Jahren werden weiterhin Bilder von Gebäuden und ihren Bewohnern gesucht. Ein neues Projekt des Vereins ist die Erforschung und Erhaltung historischer Grabmäler auf dem hiesigen Friedhof. Im Heimatmuseum ist 2014 eine Ausstellung anlässlich des 100. Jahrestags des Ausbruchs des Ersten Weltkrieg geplant. Nach dem offiziellen Teil wurde den Mitgliedern auf Vereinskosten ein Imbiss gereicht. Mit einer Bilderschau klang der Abend aus.

Informieren Sie sich: im

Worms, Wilhelm-Leuschner-Str. 1

oder kostenlos unter 0800 400 8 300 *Im Tarif e-ben Ökogas werden die bei Förderung, Transport und Verbrennung erzeugten CO2-Emissionen des an den Kunden gelieferten Erdgases durch Aufforstung ausgeglichen.

180s230_eb_voran_Wo_260213.indd 1

26.02.13 15:22


SEITE 12

NK-SERIE: WAHL IN OS T HOFEN

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Kandidaten-Check zur Bürgermeisterwahl am 14. April 2013 V O N G E R N O T K I R C H Am Sonntag, dem 14. April, findet in Osthofen die Wahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters statt. Notwendig geworden ist dieser Urnengang, da der bisherige hauptamtliche Bürgermeister, Bernd Müller, bereits im Februar 2012 in den Ruhestand gegangen ist und seitdem der 1. Beigeordnete Wolfgang Itzerodt (SPD) das Amt des Stadtchefs kommissarisch führt. Einen hauptamtlichen Bürgermeister wird die Stadt Osthofen nicht mehr bekommen, da sie ab 2014 endgültig mit der Verbandsgemeinde (VG) Westhofen zur VG Wonnegau fusioniert.

Bernd Schäfer Bildung / Kita: In unserer Wissensgesellschaft ist Bildung das höchste Gut, welches wir unseren Kindern für ihre Zukunft mitgeben können. Unsere Verwaltung muss in Zukunft „der“ zentrale Ansprechpartner für Kindereinrichtungen, Schule und Jugendarbeit sein. Haushalt / Finanzen: Der Haushaltsplan der Stadt Osthofen 2013 ist bis heute nicht veröffentlicht. Für mich sind Offen-

Jochen Piel Bildung / Kita: Die vielen Kinder sind ein Segen. Eine neue Kita wird deshalb gebaut. Bei zukünftigen weiterem Bedarf soll die Alternative eines sog. Elternvereines in die Überlegungen einbezogen werden. In wenigen Jahren werden die ersten Schüler der IGS ihr Abitur ablegen. Die IGS ist ein praktisches Beispiel für die bereits getätigte Bildungsinvestition in Osthofen.

Wolfgang Itzerodt Bildung / Kita: In der Vergangenheit wurden die Weichen für eine gute Schulpolitik gestellt. Mit Grundschule, Wonnegauschule und IGS ist ein breites Angebot vorhanden. Für die Allerjüngsten ist eine viergruppige Kita in der Planung, die 2014 öffnen soll. Haushalt / Finanzen: Die Finanzen standen bisher immer auf soliden Füßen. Zukünftig wird der Gürtel enger zu schnallen sein, da die anstehenden Baumaßnahmen kräftig zu Buche schlagen.

Hans-Peter Knierim Bildung / Kita: Grundschule und IGS sind vorhanden; Abitur ist in 5 Jahren möglich; neue viergruppige Kita muss gebaut werden. Haushalt / Finanzen: Die Haushaltslage ist in kommenden Jahren defizitär; durch hohe Investitionen müssen 2013 und 2014 ca. 4,5 Mio. Euro Darlehen aufgenommen werden; über jede weitere Investition muss nachgedacht, alle Kosten müssen überprüft werden; nur durch Ansied-

Der neue ehrenamtliche Bürgermeister von Osthofen wird sein Domizil in dem „Alten Rathaus“ beziehen, das gerade saniert wird. Wann der genaue Umzug dorthin stattfindet, ist allerdings noch nicht entschieden. Die Amtszeit des ehrenamtlichen Bürgermeisters wird nur ein Jahr betragen, da die allgemeinen Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz bereits im Jahr 2014 stattfinden. Zu diesem Termin wird dann neben dem ehrenamtlichen Bürgermeister von Osthofen auch der hauptamtliche Bürgermeister der VG Wonnegau gewählt.

Bürgermeisterwahl 2002

65,7 %

Bernd Müller (SPD)

heit und Transparenz wichtig – auch beim Haushalt! Dazu gehört auch eine verständliche Aufbereitung der Zahlen.

Pf licht nehmen. Nach unserer Umfrage zu diesem Thema sind auch die Bürger bereit, ihren Teil dazu beizutragen.

Verkehrspolitik: Bisher gibt es kein schlüssiges Verkehrskonzept in Osthofen. Mein Ziel: Alle Interessengruppen, Entscheider sowie Experten gehören an einen Tisch, um ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten.

Integration: Wir hatten 2012 einige hundert neue Bürger in Osthofen. Ich würde mich freuen, wenn in Zukunft diese neuen Osthofener/-innen zumindest einen Willkommens-Empfang hätten.

Öffentliche Sicherheit: Die Sicherheit in Osthofen ist durch die Polizei nicht gewährleistet. Darum müssen wir das Ordnungsamt viel mehr in die

Tourismus: Wir müssen für unsere Region ein gemeinsames Image nach außen finden und dieses nachhaltig verbessern und kommunizieren.

Haushalt / Finanzen: Osthofen hat fusioniert um Verwaltungskosten einzusparen. Der Einsparungsprozess muss regelmäßig kontrolliert werden, sonst war die Fusion nur ein Lippenbekenntnis. Osthofen verliert aufgrund der Fusion einen Teil seiner bisherigen Finanzkraft, kluge und nachhaltige Sachentscheidungen sind gefragt, um auf Dauer nicht in eine marode Haushaltslage zu gelangen. Einführung des Kommunalen Bürgerhaushalts, damit die Einwohner mitbestimmen können.

Verkehrspolitik: Die Probleme des Straßenverkehrs müssen endlich gelöst werden. Deswegen müssen alle Bürger und Entscheidungsträger an einen Tisch. Das Motto muss lauten: „Butter bei die Fische!“ Ich stehe für das zukünftige Tempo 40.

Verkehrspolitik: Die Tatsache, das Osthofener Straßen täglich von tausenden von Verkehrsteilnehmern in Anspruch genommen werden, macht es nicht leicht, eine Lösung für alle zu finden. Deshalb wird in Kürze eine öffentliche Veranstaltung zu diesem Thema stattfinden, um jedem Bürger eine Mitsprachemöglichkeit zu geben.

log abarbeiten zu können. Diese Vorgehensweise findet in unserer Stadt Anwendung.

Öffentliche Sicherheit: Öffentliche Sicherheit ist ein Thema von zentraler Bedeutung. Dabei ist es notwendig, dass Fachleute mit den örtlichen Ordnungsbehörden eng zusammenarbeiten, um Eckpunkte im Maßnahmenkata-

lung von weiterem Gewerbe kann der Haushalt verbessert werden. Verkehrspolitik: Verkehrskonzept in der Friedrich-Ebert-Str., das alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen berücksichtigt, muss gemeinsam mit dem Land unter Beteiligung der Bürger vorangetrieben werden; Geschwindigkeitsbegrenzungen und -zonen in verschiedenen Straßen. Öffentliche Sicherheit: Grundsätzlich Landessache, es ist mehr Polizei in der Nacht und Kameraüberwachung im Bahnhofsumfeld erforderlich.

Öffentliche Sicherheit: Vandalismus muss noch besser bekämpft werden. Deswegen eine bessere Zusammenarbeit zwischen Stadt und Schulträgern (z. B. Einsatz von Schulsozialarbeitern). Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Integration: Aufgabenträger im Bereich Integration sind zunächst die Landkreise. Jedoch leisten ehrenamtlich Tätigen in unserer Stadt schon heute bedeutende Arbeit, etwa in Vereinen, den kirchlichen Einrichtungen oder dem Jugendhaus. Tourismus: Die Tourismusförderung nimmt jetzt schon in unserer Stadt einen breiten Raum ein, denn dafür habe ich mich persönlich eingesetzt. So konnte ich erreichen, dass bis jetzt eine

Integration: Hier leben schon immer viele Bürger aus unterschiedlichen Nationen; durch Vereine Kirchen bestehen gute Integrationsmöglichkeiten; Kinder so früh wie möglich durch Sprachkurse fördern; Zuwanderer sind ein reiches Potenzial für Osthofen. Tourismus: Der Fremdenverkehr wurde in den letzten Jahren stiefmütterlich behandelt; es müssen Kooperationen mit den umliegenden VGs, dem Gewerbeverein, der Gastronomie und den Winzern geschaffen werden; Angebotserweiterung für die Radtouristen und Nordic-Walking.

34,3 %

Johannes Kohl (CDU)

Sollte bei der Wahl zum ehrenamtlichen Bürgermeister am 14. April 2013 kein Kandidat die absolute Mehrheit (50 Proznet der Stimmen) erringen, findet am 28. April eine Stichwahl der beiden Bewerber statt, die die meisten Stimmen errungen haben. In der Stadt Osthofen sind 6.802 Bürger wahlberechtigt. Für das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeiters haben sich vier Kandidaten beworben. Dies sind Wolfgang Itzerodt (SPD), Hans-Peter Knierim (CDU), Jochen Piehl (ÖDP) und der unabhänige Kandidat Bernd Schäfer, der durch die Bürger-

Welches Projekt möchten Sie unbedingt anschieben? Osthofen braucht frischen Wind, mehr Bürgernähe, Offenheit und Engagement. Ich will das große Potenzial unserer Bürger in Osthofen nutzen, um unsere Stadt weiterzuentwickeln.

Welches ist für Sie die ganz zentrale Frage für Osthofen? Die Entwicklung der Stadt Osthofen ist einem ständigen Wandel unterzogen. Es wird Zeit, diesen Wandel aktiv und engagiert mitzugestalten.

Wo soll Osthofen in 10 Jahren stehen? Wir haben ein gelöstes Verkehrsproblem. Wir haben eine funktionierende Gemeinschaft und Nachbarschaft. Unsere Verwaltung ist bürgernah und wir haben einen Bürgerhaushalt, an dem sich viele beteiligen.

Welchen Aspekt möchten Sie abschließend noch ansprechen? Der Stadtrat von Osthofen sollte endlich die Bürger ernster nehmen und wir sollten unbedingt dafür sorgen, dass Parteiinteressen auf der kommunalen Ebene keinen Platz mehr finden.

Integration: Unsere ausländischen Mitbürger müssen unterstützt werden, damit viele die deutsche Sprache neben ihrer Muttersprache beherrschen.

che Stadt im Herzen des Wonnegaus!

Tourismus: Der Radtourismus muss ein Aushängeschild werden. Synergien in der VG nutzen! Welches Projekt möchten Sie unbedingt anschieben? Den Hallenneubau der TG Osthofen. Wo soll Osthofen in 10 Jahren stehen? Eine familienfreundli-

hauptamliche Kraft von der Stadt Osthofen diese wichtige Aufgabe wahrnimmt und demnächst von einer weiteren hauptamlichen Kraft aus der VG unterstützt wird. Welches Projekt möchten Sie unbedingt anschieben? Die neue Mitte wird ein zentrales Thema sein, was ich natürlich in Verbindung mit dem Schillgelände nach vorne bringen möchte. Ich sehe hier ein ganz tolles Potenzial für unsere Innenstadt. Wo soll Osthofen in 10 Jahren stehen? Aufgrund seiner guten Infrastruktur und der Lage zwi-

Welches Projekt möchten Sie unbedingt anschieben? Belebung der Innenstadt mit Gestaltung des ehemaligen Schlecker-Geländes einschließlich LudwigSchwamb-Straße (neue Alte Mitte) bei gleichzeitiger Verkehrsraumgestaltung der FriedrichEbert-Straße und Entwicklung des brachliegenden Schill-Geländes. Wo soll Osthofen in 10 Jahren stehen? Osthofen soll sich mit einer besseren Finzausstattung zu einer Stadt entwickeln, die von den umliegenden Gemeinden als Sitz der VG Wonnegau und als Ein-

Welches ist für Sie die ganz zentrale Frage für Osthofen? Wie gut gelingt die Integration in die neue VG-Wonnegau. Welchen Aspekt möchten Sie abschließend noch ansprechen? Ich stehe für mehr glaubwürdige und ehrliche Bürgerbeteiligung in der Kommunalpolitik und Verwaltung! Und abschließend : Liebe Osthofener, bitte nutzen Sie Ihr Wahlrecht. Demokratie lebt vom Mitmachen!

schen den Großstädten im RheinMain-Gebiet bleiben wir eine gefragte Stadt und wachsen. Welches ist für Sie die ganz zentrale Frage für Osthofen? Osthofen muss sich in die 10 Ortsgemeinden der neuen VG einreihen. Dieser Übergang muss aktiv gestaltet werden. Welchen Aspekt möchten Sie abschließend noch ansprechen? Ich durfte ein Jahr unserer Stadt als 1. Beigeordneter vorstehen und habe dabei viele Menschen kennengelernt, was mich bewogen hat, weiterhin als Bürgermeister dieser Stadt tätig sein zu dürfen.

kaufsstadt wahrgenommen wird. Welches ist für Sie die ganz zentrale Frage für Osthofen? Die Belebung der Innenstadt durch Wiederansiedlung von Geschäften vom Bahnhof bis an die Salzgasse. Ist ein Medizinisches Versorgungszentrum entstanden? Welchen Aspekt möchsten Sie abschließend noch ansprechen? Verbesserung des ÖPNV durch Anbindung der Buslinie an das Klinikum Worms; Einrichtung von weiteren Bushaltestellen in Osthofen und die Möglichkeit, mit dem Bus von westliche in südliche Stadtteile zu kommen.

initiative „Wir-in-Osthofen“, die für die Fusion mit Westhofen eintrat, bekannt geworden ist. Die Ergebnisse der letzten Bürgermeisterwahl aus dem Jahr 2002 stehen im nebenstehenden Diagramm. Um die Ziele und Wertvorstellungen der einzelnen Kandidaten für die Wähler transparenter und vergleichbarer zu machen, führt der Nibelungen Kurier heute den zweiten und letzten Teil seines Kandidaten-Checks durch. Wurden letzte Woche die Kandidaten vorgestellt, stehen heute inhaltliche Fragen im Vordergrund.

Schäfer


NIBELUNGEN

KURIER ORT SP

Samstag, 3. Januar 2009

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Zaubern, siegen, jubeln und feiern – Und das im Jubiläumsjahr! Tischtennis-Oberliga Rheinhessen / Rheinland: TV 1863 Leiselheim macht sein Meisterstück mit zwei klaren Siegen über Teams aus dem Westerwald Anderswo grüßt zur Frühlingszeit das Murmeltier. Am Leiselheimer Trappenberg grüßt trotz gefühlter sibirischer Temperaturen mitten im Frühling am höchsten Tischtennis-Berg Rheinhessens mit einem hellen Sonnenschein verheißenden Lächeln der Meister der Oberliga Rheinhessen/Rheinland. „Den Titel wollten wir unbedingt holen“, packte Alexander Krießbach, der von einer hartnäckigen Grippe außer Gefecht gesetzte Teamchef der Leiselheimer Tischtennis-Cracks das Saisonziel seiner Truppe nochmals in Worte. Dieses Vorhaben setzten die Männer vom Trappenberg im Oberliga-Spitzenspiel gegen die TuS Weitefeld-Langenbach durch einen in der Höhe kaum zu erwartenden 9:0-Sieg eindrucksvoll bereits am drittletzten Spieltag der Saison 2012/2013 in die Tat um.

Leiselheim legten eine blitzsaubere Vorstellung aufs Holz-Parkett am Trappenberg.

Ergebnis entspricht der Saisonleistung Zaubern, siegen, jubeln und ausgiebig feiern, hieß es zwei Tischtennis-Spiele lang für die Männer vom Trappenberg und deren Anhang. Das galt trotz mancher ob der langen Nacht zuvor tief hängender Augenlider auch für die Partie am Sonntagmorgen gegen die Sportfreunde Nistertal 07. 9:2 lautete das Endergebnis schließlich für den am Abend zuvor frisch gekürten Meister. „Das passt schon“, ließ Raphael Graf dazu wissen. Ja, das passte, wie auch die Auftritte der sechs Leiselheimer Tischtennis-Asse über die ganze Spielzeit hinweg passten.

Leiselheim gelingt der Aufstieg in Regionalliga Und es war nicht nur irgendein Tischtennis-Spiel. Es ging nicht nur um Emotionen. Es war das Match, mit dem den Leiselheimer Zelluloidartisten der Aufstieg in die Regionalliga Südwest gelang. „Ein fantastisches Spiel auf hohem Niveau von beiden Mannschaften vor einer tollen Kulisse“, fasste TVL-Spitzenspieler Raphael Graf drei Tage vor seinem 24. Geburtstag eine Partie zusammen, die trotz des letztlich klaren Resultates viele spannende Momente beinhal-

Es grüßt der souveräne Meister der Tischtennis-Oberliga Rheinhessen/Rheinland: Daniel Pätzold, Sebastian Sauer, Raphael Graf, Abteilungsleiter Peter „Olli“ Dietrich, Alexander Krießbach, Bernhard Ilchev, Edwin Pleyer und Stephan Kaiser holten rechtzeitig zum 150-jährigen Jubiläum des TV 1863 Leiselheim einen Titel mit Ansage an den Trappenberg. Foto: Klaus Diehl tete. „Wir haben halt immer irgendwie einen Ball mehr auf den Tisch gebracht“, rekapitulierte er das zweieinhalbstündige Duell zweier technisch für die Oberliga enorm starker Mannschaften. Da wäre zum Beispiel das Spiel zwischen Leiselheims Stephan Kaiser und dem Gästekapitän Thomas Becker zu nennen, in dem es gleich reihenweise von

Mitgliederversammlung bei der TG Westhofen am 12. April um 19.30 Uhr

beiden Akteuren physikalisch schier unmögliche Zauberbälle zu sehen gab. Stephan Kaiser und Thomas Becker erwiesen sich, volle fünf Sätze am Tisch, als wahre Könner ihres Fach: Sie machten die Einfachen, sie machten die Schwierigen und sie machten mitunter auch noch die Unmöglichen. Den gut hundert Zuschauern in der proppenvollen

Sporthalle gefiel das natürlich, wenngleich die mit einem großen Reisebus nach Worms gepilgerten Tischtennis-Fans aus Weitefeld-Langenbach gerne auch den einen oder anderen Zähler für ihre Farben bejubelt hätten. „Wenn es läuft, dann läuft es eben meist gleich so richtig“, beschrieb Daniel Pätzold das Geschehen. Die Nummer zwei im

Kader der Gastgeber reihte sich mit einem Fünfsatzsieg nach 0:2-Satzrückstand über den TuSTopakteur Andreas Greb nahtlos ins tolle TVL-Team. Ob nun Raphael Graf, „Druckschupfer“ Sebastian Sauer, Stephan „the Power“ Kaiser oder die beiden Abwehr-Strategen Bernhard Ilchev und Edwin Pleyer – alle sechs Mann des TV 1863

TV 1863 Leiselheim – TuS Weitefeld-Langenbach 9:0 Punkte für den TVL: Raphael Graf/Stephan Kaiser, Daniel Pätzold/Bernhard Ilchev, Sebastian Sauer/Edwin Pleyer, Raphael Graf, Daniel Pätzold, Sebastian Sauer, Stephan Kaiser, Bernhard Ilchev und Edwin Pleyer. TV 1863 Leiselheim – SF Nistertal 07 9:2 Punkte TVL: Raphael Graf/ Stephan Kaiser, Daniel Pätzold/ Bernhard Ilchev, Raphael Graf (2), Daniel Pätzold (2), Sebastian Sauer, Stephan Kaiser und Bernhard Ilchev.

Eisenbahner-Sportverein Worms

Am kommenden Freitag, dem 12. April, findet um 19.30 Uhr die jährliche TG Westhofen-Mitgliederversammlung in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle statt. Neben den Berichten des Vorstandes und der einzelnen Spartenleiter stehen für diese Versammlung aber auch Neuwahlen für die ausscheidenden Mitglieder des Gesamtvorstandes sowie die Situation des Kunstrasenplatzes an der Otto-Hahn-Schule auf der Tagesordnung des Abends.

Die Jahreshauptversammlung mit Jubilarenehrung findet am Samstag, dem 13. April, um 16 Uhr, im Gastraum der ESVSchießsportanlage in WormsNeuhausen, Schäferstraße 66 1/10, statt.

…seit 30 Jahren

Frühlingsschnitzelbuffet

12. April 2013, ab 18 Uhr Viele verschiedene Schnitzelleckereien, R Suppe und Dessert 15pr,9o0PeErsU on LEDERGarnituren im Angebot! Sparen Sie bis zu EUR 3.500,- €

Osthofener Landstr. 8 · Westhofen Tel. (0 62 44) 6 79

Kostenfrei anrufen:

lr15mi13

Nur erhältlich in Lampertheim Kaiserstr. 31:

Angebot Nr.: 20130311

0800 - 40 04 04 11 Der Frühling ist da – Zeit für erstklassige Erholung. Polen

Polen · Kolberg · Kur & Wellnesshotel Marine

Piestany

LAGE Das Marine Hotel liegt am östlichen Rand des Kurgebietes – nur durch die Promenade und dem feinsandigen Strand von der Ostsee entfernt. Entlang der Promenade gelangen Sie durch einen Park zum Zentrum und zum Hafen mit dem Leuchtturm.

KURHOTEL BALNEA GRAND

21=19: Bleiben Sie 21 Nächte und zahlen nur 19 Nächte. 1 Woche mit HP im Doppelzimmer

ab € 429,- p.P. Tschechische Republik

Franzensbad

KURHAUS MONTI +

Jetzt das Sonderangebot zur „Frühlingswoche“ sichern!

gebot: Frühlingsanspaket es ln el „W inklusive“

AUSTATTUNG Das Hotel verfügt über einen modernen IneSpa- und Wellnessbereich mit Schwimmbad, Rekreationsschwimmbad, Outdoor-Jacuzzi, Trocken-Sauna, Dampfbad, Eis- und Wasserhöhle, Friseursalon, Ricochet- Court, Fitness- und Kraftraum, Nightclub MarinGo!, Lobby-Bar, Panorama Café MariniCafé, Restau-

1 Woche mit HP im Doppelzimmer

ab € 239,- p.P.

1 Woche mit HP im Doppelzimmer

rant PerMare, Kinderspielzimmer Marmini, Garage sowie Konferenzund Businesseinrichtungen. WELLNES & AUSSTATTUNG • 1 Körperpflege in der Spa Kapsel • 1 klassische Rückenmassage • 1 Paraffin auf die Hände oder Füße • 1 kulturelle Veranstaltung pro Woche • Hallenbad, Erholungsbecken, Whirlpool, Außenwhirlpool sowie Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen, Eis- und Wasserhöhle • Fitnessraum mit Cardio-Fitnessgeräten • Bademantelservice • Internetzugang auf dem Zimmer • Deutschsprachige Betreuung

ab € 275,- p.P.

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr

WORMS – Im Katterloch 6 – Tel. (0 62 41) 2 78 75 w w w. m u e l l e r- d a s - s c h u h h a u s . d e


LOK AL-SPOR T

SEITE 14

Black Belt veranstaltete 5. Internationales Budo-Meeting Seminar

TERMINE FUSSBALL-JUNIOREN

(Fr., 18 Uhr) SV Horchheim CIII – JSG Wonnegau C1 TuS Wiesoppenheim C1 – TuS Hochheim C1 (Fr., 18.30 Uhr) FRSV Abenheim C1 – SG Altrhein CII (Sa., 10 Uhr) JFV Rheintal C1 – TG Westhofen C1 (Sa., 14 Uhr) SV Leiselheim D1 – SG Dautenheim/Esselborn (Sa., 10.30 Uhr) VfR Wormatia Worms DII – SG Altrhein D1 (Sa., 12 Uhr) JSG Wöllstein/Siefersheim TuS Neuhausen D1 (Sa., 13 Uhr) TSG Pfeddersheim E1 – TuS Hochheim E1 (Fr., 17 Uhr) JSG Wonnegau E1 – JFV Rheintal (Fr., 18 Uhr) SV Horchheim E1 – TuS Neuhausen E1 (Sa., 13.45 Uhr) SPARKASSEN-POKAL E-Junioren SV Leiselheim – VfR Wormatia SG Altrhein – JSG Wöllstein/Siefersheim (heute, 19 Uhr) D-Junioren JSG Wöllstein/Siefersheim – SV Horchheim III (heute, 18 Uhr) SG Dautenh.-Esselborn II – SV Leiselheim (Do., 17.30 Uhr) SV Horchheim II – VfR Wormatia Worms II (Do., 18 Uhr) C-Junioren FV Flonheim – SV Horchheim II (heute, 19 Uhr) FSV 03 Osthofen – SC Hangen-Weisheim (heute, 18 Uhr) TG Westhofen – TuS Hochheim (heute, 18.30 Uhr) B-Junioren FJFV Wiesbach – JSG Wonnegau JFV Rheintal – SG Altrhein (heute, 19 Uhr) FSV 03 Osthofen – SG Weinheim/Heimersheim (17.4., 19.30 Uhr) A-Junioren SG Wöllstein/Siefersheim – SV Horchheim II (heute, 19 Uhr) SW Mauchenheim – JSG Wonnegau SG Altrhein – VfL Gundersheim (17.4., 19 Uhr)

Selbstbehauptung mit internationalen Kampfsportgrößen wird für Pestalozzi-Grundschüler großgeschrieben Zum fünften Mal veranstaltet Budopädagoge Uwe Mandler 5. Dan Budo Taekwondo in der Pestalozzischule Worms mit 6 hochrangigen Dan Trägern dieses Kampfkunstseminar. Neben Taekwondo, Karate, Hap Kido und Jiu-Jitsu wurden auch durch die Olympiasiegerin Dagmar Kersten (2. Dan Kong Soo Do) aus Oldenburg und Hansi Kautz(4. Dan Jiu-Jitsu) aus Hamburg der Kampfsport Akrobatik eine Matte und eine AIR TRECK Bahn zur Verfügung gestellt.

Selbstbehauptung groß geschrieben Selbstbehauptung auch für kampfkunstfremde Schüler aus der Pestalozzi Grundschule. Die beiden Budopädagogen Dagmar Kersten und Uwe Mandler zeigten eindrucksvoll, wie leicht es ist durch den Einsatz von Selbstwirksamkeit selbstbewusstes Handeln zu aktivieren, denn Leitsätze der Budopädagogik lauten: Das Lernen muss interaktiv, spürbar, und mit Übung und Erfahrung gekoppelt werden, alles andere ist nur Information. In drei Gruppen eingeteilt war der Vormittag den jüngsten Teilnehmern überlassen. Selbstbehauptungstraining und Akrobatik sowie leichte Selbstverteidigungsstrategien standen auf dem Stundenplan.

Pfeddersheim - Worms - Kirchheimbolanden

Die internationalen Gäste Helder Nunes Portugal 6. Dan Jiu-Jitsu und Jose Morales 5. Dan Satori-Jiu-Jitsu aus Spanien, hatten bei ihrem Vormittagseinsatz die schwierige Aufgabe ohne die Sprache zu sprechen den jüngsten Schülern Budo-Wettkampfspiele beizubringen, bei denen es um den Umgang mit Sieg und Niederlage ging. Mit viel Motivation und Spaß waren alle Teilnehmer mehr als zufrieden. Auch die erstaunten Eltern der Kleinen waren begeistert über so viel Hingabe der Gasttrainer, wie auch über ihre eigenen Schützlinge. Nach einer kurzen Mittagspause waren dann die Jugendlichen und Erwachsenen an der Reihe, auf drei Mattenflächen ging es dann nach Gürtelgraden unterteilt richtig zur Sache. Michael Buhle 4. Dan Hap Ki Do aus Essen zeigte, wie man sich

mit Alltagsgegenständen effektiv und überraschend verteidigen kann. Herbert Bruns (7. Dan JiuJitsu) aus Aurich, zeigte den Fortgeschrittenen die Leichtigkeit von Gelenkhebeln, wenn man sie gekonnt und richtig einsetzt. Die Gäste aus Portugal und Spanien zeigten den Fortgeschrittenen Bodenkampftechniken und Abwehrhebel gegen Fußangriffe. Auch wurde auf jeder Matte klar gemacht, wie wichtig die richtige Körpersprache ist, ebenso wurden Deeskalationstechniken demonstriert, um einem Zweikampf möglichst aus dem Weg gehen zu können. Dass die antrainierte Psyche dabei entscheidend ist, wurde in den letzten Einheiten nochmal deutlich gemacht. Auch die große Verantwortung, die Kampfsportler mit sich tragen, kam zum Ausdruck, wie auch das Handeln nach dem Notwehr-Gesetz.

Das anschließende Clubleitertreffen gab neue Aufschlüsse, wie weit die Budopädagogik die Persönlichkeitsentwicklung fördert, und es wurden weitere Möglichkeiten der Vernetzung gesucht und gefunden, so wird Budopädagoge Uwe Mandler auch eine Ausbildungsreihe in Portugal leiten, denn die vorhandenen Konzepte konnten wieder einmal anschaulich überzeugen. Mit über 150 Teilnehmern ging ein besonderer BudoSamstag zu Ende, dass danach noch vielerorts gefeiert und Freundschaften vertieft wurden, ist so selbstverständlich, wie das auch im kommenden Jahr dieser Traditionsveranstaltung wieder in der Pestalozzi Schule Worms stattfindet. Weitere Fotos und Infos auf www.black-belt-worms.de

Wormatia erkämpfte sich bei der U23 von Eintracht Frankfurt einen wichtigen und verdienten 1:0-Sieg Romas Dressler sorgte in der 39. Minute für das siegbringende Tor / 5 Spiele in Folge ungeschlagen V O N K L A U S D I E H L Da Sandro

Rösner, Scipon Bektasi und Jacob Ammann gesperrt, sowie Tim Bauer, Nassim Banouas, Younes Bahssou, Christoph Sauter, Lucas Oppermann und Adam Jabiri verletzt oder erkrankt waren, fehlten gleich neun Spieler, gegen die U23 der Frankfurter Eintracht. Dennoch erkämpften sich die Wormaten im wahrsten Sinne des Wortes einen wichtigen Dreier und bleiben nach fünf Spielen in der Regionalliga Südwest in Folge ungeschlagen. Mit nunmehr 35 Punkten auf dem Konto sieht die Welt schon etwas besser aus, wenn auch das Ziel Klassenerhalt weiter im Vordergrund stehen muss. Torschütze zum wichtigen Dreier war Romas Dressler, der in der 39. Minute einen Lattenabpraller vom Elfmeterpunkt aus in das Eintracht-Tor versenkte. Dem ging ein fulminanter Schuss aus etwa 25 Metern von Artur Krettek voraus. So auch schon in der Anfangsminute, doch die gut getimte Flanke köpfte Romas Dressler über das Eintracht-Tor. 15mi13

SV Leiselheim wB1 – SC Kirn-Sulzbach (So., 11 Uhr) SV Ober-Olm – SV Leiselheim wC1 (Sa., 13 Uhr) 1. FFC Rhh. Ingelheim – SV Leiselheim wD1 (Sa., 12 Uhr) REGIONALLIGA SÜDWEST VfR Wormatia Worms A1 – SC Eisbachtal (So., 13 Uhr) VERBANDSLIGA SÜDWEST VfR Frankenthal – SV Horchheim A1 (13 Uhr) VfR Wormatia Worms B1 SVW Mainz SVF Horchheim B1 – FK Pirmasens II (So., 11 Uhr) FJFV Donnersberg – SV Horchheim C1 (Sa., 13.40 Uhr) Hassia Bingen – VfR Wormatia Worms C1 (Sa., 16 Uhr) LANDESLIGA RHEINHESSEN VfL Gundersheim B1 – VfR Wormatia Worms BII (Sa., 13 Uhr) FJFV Wiesbach – VfR Wormatia Worms CII (Sa., 14.30 Uhr) RWO Alzey – TuS Neuhausen C1 (Sa., 16 Uhr) Hassia Bingen – SV Horchheim D1 (Sa., 11 Uhr) JSG Wonnegau D1 – TSV Gau-Odernheim (Sa., 16 Uhr) KREISKLASSE ALZEY-WORMS SW Mauchenheim – VfL Gundersheim A1 (heute, 19 Uhr) SG Wiesopp./Weinsheim A1 – SW Mauchenheim (Fr., 19 Uhr) JG Wonnegau A1 – SG Altrhein (Fr., 19.45 Uhr) SV Leiselheim B1 – TuS Neuhausen B1 SG Uelversh./Friesenh. B1 – SGE Herrnsheim B1 (heute, 19 Uhr) FSV 03 Osthofen B1 – FJFV Wiesbach II (heute, 19.20 Uhr) SGE Herrnsheim B1 – SV Leiselheim B1 (Sa., 14 Uhr) TuS Hochheim B1 – FSV 03 Osthofen B1 (Sa., 15 Uhr) JSG Wonnegau B1 – SG Altrhein B1 (Sa., 16 Uhr) SV Leiselheim C1 – FSV 03 Osthofen C1

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Ohne Gegentor vom Platz Aber auch Wormatia-Keeper Kevin Knödler wurde vor dem 1:0 zweimal vor eine große Probe gestellt, die er aber sicher bestand. Gerade Knödler dürfte sich am Ende besonders gefreut haben, einmal ohne Gegentor vom Platz gehen zu können. Frankfurt hatte zur Pause gleich drei frische Spieler in die Partie gebracht und nach etwa einer Stunde Spielzeit lief das Eintracht-Spiel auf Tou-

Artur Krettek (links) bereitete das siegbringende Tor in Frankfurt mit einem 25-m-Lattenknaller vor und Romas Dressler (Mitte) versenkte den Abpraller in das Tor der U23 von Eintracht Frankfurt. Archivfoto: Klaus Diehl ren. Doch auch die Wormaten hielten voll dagegen, kämpften mit allem, was sie hatten und suchten ihr Heil auch vermehrt nach vorne. So sahen die Wormatia-Anhänger, die den Weg nach Frankfurt in die Volksbank-Arena auf sich genommen hatten, in der letzten halben Stunde eine in gleicher Weise dagegen haltende Wormatia-Elf. Ein absolutes Kampfspiel auf höherem Niveau und ein Wormatia-Sieg, der ob der Personallage nicht unbedingt zu erwarten war. Er verdeutlicht aber, dass neben einer gewünschten StammElf – sofern diese in dieser Saison überhaupt noch einmal auf-

laufen kann – und der Bank eine höhere Qualität vorhanden ist. Auch macht sich positiv bemerkbar, dass sich die Trainingsarbeit von Stefan Emmerling und seinem Trainerteam auch hinsichtlich der nötigen Kondition sich auszuzahlen scheint. Kommt dazu noch das nötige Selbstvertrauen, Siegeswillen und keine unnötigen Gegentore, so brauchen sich die Wormaten – egal mit welcher Formation – vor keinem Gegner zu fürchten. Frankfurt versuchte wirklich alles um den Sieg zu erreichen, doch reichte es an diesem Freitagabend in Mainhatten gegen eine hoch motivierte Wormatia-Elf nicht ganz.

Zur Erinnerung: Die Frankfurter als Tabellenletzter hatten am letzten Wochenende bei der U 23 der TSG Hoffenheim mit 2:0 gewonnen. Bereits am gestrigen Dienstagabend mussten die Wormaten in einem weiteren Nachholspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach antreten. Es spielten: Kevin Knödler, Eugen Gopko, Benjamin Himmel, Marco Steil, Artur Krettek, Kevin Wittke, Maximilian Mehring (73. Christoph Böcher), Marcel Abele, Daniele Toch (88. Kevin Feucht), Romas Dressler, Alper Akcam (90. Marco Stark).


ANZEIGE

DAS GUTE FACHGESCHÄF T

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

SEITE 15

Die ganze digitale Welt erleben Das Digital Center bietet kompetente und individuelle Lösungen Service und Beratung sind das A und O mobilen Internetzugang für unterwegs abzustimmen. Hierbei ist auf einen entsprechenden Schutz vor Viren oder unerwünschten Zugriffen von außen zu achten. Das Digital Center ist zur Abstimmung der optimalen Komponenten der kompetente Ansprechpartner. Aber auch bei einer bestehenden Vireninfizierung schaff en es die Profis, den Rechner wieder sicher zu machen und den Fehler zu beheben. „Nur ins Internet zu kommen, reicht eben nicht, auch sicher soll es sein“, erklärt der Inhaber Ullrich Bösel. In Zukunft wird verstärkt auf LTE gesetzt werden. Der Aus-

bau in Worms erfolgt gerade und wird nach Fertigstellung eine schnellere Verbindung als mit dem Kabel bei preislich lediglich geringen Unterschieden bieten. Doch nicht nur das, LTE hält weitere Vorteile für den Kunden bereit. Im Bereich des Smartliving und Smarthome werden immer mehr Geräte miteinander verbunden, ob neueste TV-Geräte (Flachfernseher), Smartphones oder Tablets. Smartphones bieten mit Hilfe von Apps eine hervorragende Gerätevernetzung und -steuerung an. Durch die eigene kleine Cloud zu Hause können Daten von unterwegs abgerufen und Geräte von außen

G ARAGENTORE T ORANTRIEBE F ERTIGGARAGEN

en

ch

su

Be

e

Si

jb.30sa11

g

n s m ellu t or W uss A e er

s

un

ck15mi13

bedient werden. So können bereits vor der Ankunft im eigenen Zuhause Heizungen und Licht angeschaltet werden, auch um sich vor Einbrechern zu schützen. Auch hier ist es wichtig, bei der Installation einen Fachmann zu haben. Das Digital Center in WormsHochheim berät Sie bei der Anschaffung und dem Einsatz der neuen Geräte sowohl für den gewerblichen als auch für den privaten Gebrauch. Die effektive und komfortable Nutzung wird durch das optimale Einbinden in die bereits vorhandene IT-Ausstattung verbessert. Ein ausgezeichneter Service

Alles für den gesunden Schlaf! Seit über 120 Jahren Ihr Bettenspezialist!

auch vor Ort rundet das Angebot des Fachgeschäftes ab. So bietet das gut ausgebildete und regelmäßig geschulte Team Reparaturen der Geräte an, selbst wenn sie nicht beim „Digital Center“ erworben wurden. Egal ob Drucker, PCs, Smartphones, TV-Geräte oder Tablets. Denn Service, Freundlichkeit und individuelle Beratung werden hier groß geschrieben. „Wir richten unseren Verkauf und unsere Beratung speziell auf die Kunden aus und bieten diesen somit auf die persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse ausgerichtete Lösungen an“, betont Ullrich Bösel. „Beratung ist für uns

neben der Qualität das A und O, um unsere Kunden zufrieden zu stellen und ihnen den Weg ins digitale Zeitalter zu vereinfachen.“ Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich digitale Medien sprechen für sich. Übrigens: Auch die neueste Gerätegeneration kann in allen Bereichen jederzeit für den Kunden bestellt werden. Weitere Informationen: Digital Center GmbH Binger Straße 52 67549 Worms Telefon: 06241/9200370 www.digital-center.de

…wir beraten Sie eingehend und kompetent. Mo.–Fr. 10–19 Uhr durchgehend, Sa. 10–14 Uhr.

lr43mi11

Das neue digitale Zeitalter hat begonnen, moderne Tablets werden immer beliebter und erobern verstärkt den Markt. Dabei überzeugen die flachen, tragbaren Geräte selbst Nutzer, die bisher eher skeptisch waren. Die Bedienung erfolgt ohne Tastatur direkt auf dem Bildschirm, entweder mit einem Eingabestift oder dem Finger. Das Digital Center in WormsHochheim bietet im Bereich der Tablets kompetente Lösungen für den mobilen Internetzugang an, mit allem was dazu gehört. Die richtige Konfiguration und Installation zu Hause ist hierbei von entscheidender Bedeutung. Diese ist mit dem

Wir kommen auch gerne zu Ihnen! TV • Computer • Telefon • Digital Lifestyle • Virenbeseitigung Business IT • PC und Notebook Reparatur • Netzwerkbetreuung

AM GALLBORN 22 • WORMS www.garagen-torsysteme.de Planung

Verkauf

Montage

Service

✆ 0 62 41 26 26 7

Binger Straße 52 67549 Worms-Hochheim Tel (0 62 41) 92 00 370 www.digital-center.de

Schnurgasse 24 | 67227 Frankenthal Tel. (0 62 33) 2 71 54 | www.betten-lang.de

Schimmelanalyse und Schimmelsanierung feuchteregulierende Innendämmung Sanierung feuchter Wände

Überdachungen und Wintergärten mit Glas oder PLEXIGLAS

glas-thomas.de

Wiegand & Sohn Inh. Alexander Wiegand Töpferstraße 6 ● 67549 Worms Telefon (06241) 97 79 800

W ILLKO M MEN Gabriele Sander!

Bauwerksdiagnose durch zertifizierten Sachverständigen www.emv-shop.com ● info@emv-shop.com

Ihr Partner für • Bandagen • Kompressionsstrümpfe • Einlagen • Prothesen • Orthesen u.v.m.

Carl-Benz-Straße 5 · 67590 Monsheim · Tel. (0 62 43) 9 06 34 90 Mo. + Fr.: 7.30–12 Uhr u. 14–17 Uhr · Mi.: nach Vereinbarung · Hinter Aldi rechts Di. + Do.: 10–12 Uhr u. 14–19 Uhr · Sa.: 9–12 Uhr www.ot-strubel.de

Manchmal sagen Zahlen mehr als Worte … Gratis Anzeigenzeitungen

40,6*

Millionen Leser

+ 22%

**

mehr Leser

lr15mi13

Schimmel muss draußen bleiben

Regionale Abo-Zeitungen

31,7*

Millionen Leser

* Quelle: AWA 2012, Basis: Deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren. ** Eigene Gegenüberstellung und Berechnung.


LOK AL-SPOR T

SEITE 16

Oster-Drachencamp ein voller Erfolg

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Gesellige Tänze für die reife Generation

Jeden Dienstagnachmittag lädt die TG 1846 Worms vom 14.15 bis 16.15 Uhr ein Wer noch eine schöne Freizeitbeschäftigung sucht und sich gerne zu Musik bewegt, der sollte einmal am Dienstagnachmittag bei der Turngemeinde Worms vorbeischauen. Dort schwingt ein munteres Trüppchen aktiver Frauen gesetzten Alters allwöchentlich das Tanzbein – ganz ohne Männer. So richtet sich das Angebot auch gezielt an alleinstehende Frauen und solche, deren Partner keine Lust zum Tanzen hat.

Die Musik umfasst Standard, Latein und die Vielfalt internationaler Folklore. Dementsprechend wird mal im Kreis, im Block oder als Paar getanzt. Die Choreographien sind durchaus anspruchsvoll, so dass so manches Mal schon die Köpfe rauchen – und auch das hält fit. Die Tänze werden ständig wiederholt, was es Neueinsteigern leichter macht den Anschluss zu finden. Die Damen sind neuen Mittänzerinnen gegenüber sehr aufgeschlossen

und freuen sich auf Neuzugänge. Wer jetzt neugierig geworden ist, der komme dienstags, von 14.15 bis 16.15 Uhr, in die neue Jahnturnhalle auf der Jahnwiese, mit bequemen Hallen-Schuhen (ganz wichtig) und guter Laune. Zum Schnuppern ist die Teilnahme für einen Monat kostenfrei. Weitere Infos gibt es bei der Tanzleitung Annette Torp, Telefon 06247/6292, und im Büro der TG Worms, Telefon 06241/25717.

Trotz fehlender Leistungsträger ohne Probleme

Das Oster-Drachencamp 2013 war auf der ganzen Linie ein voller Erfolg, was aber ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer aus Verein und des Umfeldes nicht möglich gewesen wäre. Besonders freute es die Jungs und Mädchen, dass neben Steven Jones, Marcel Geppert, Niels Magin und Max Beck als Campleiter, mit Benjamin Himmel, Marco Steil, Max Mehring, Sandro Rösner, Romas Dressler (Bild) und Marco Stark so viele Spieler aus dem Regionalliga-Kader dabei waren. Anmeldung für das Sommer-Drachencamp 2013 vom 5. bis 9. August ist ab sofort möglich unter: www.wormatia.de/fussballschule. 

An fünf Tagen waren 25 Kinder in der Kindersportschule

Der Trägerverein stimmel-sports bot vielen Kindern ein Oster-Ferien-Programm Bald ist es soweit und das Deutsche Turnfest steht an. Nur noch knapp ein Monat und dann nehmen 24 Kinder des Vereins stimmel-sports und der Kindersportschule an der Kinderturnshow am 23. Mai, beim Internationalen Turnfest im Carl-Benz-Stadion teil. In den Osterferien turnten die Kids, studierten fleißig vier Tänze ein und konnten sich fünf Tage lang über jeweils 5 bis 6 Stunden frei und mit viel Spaß bewegen. Das Ferienprogramm war wieder ein voller Erfolg und

hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Ab dieser Woche fängt stimmel-sports und die KiSS wieder das gewohnte Programm an. Mitmachen kann Klein und Groß, denn der Verein und KiSS handeln nach dem Motto: „Wir bewegen ALLE, von 0-99 Jahre.“ So kann montags bis freitags das KiSS-Programm ausprobiert werden. Montags und mittwochs trainieren die Mütter mit ihren Kindern im Kurs „Gesund und Fit mit Kind“. Donnerstags sind dann die

Kleinsten von stimmel-sports in der „Pampersliga“ aktiv. Außerdem bietet der Verein im Bereich des Laufens und Triathlons jeden Tag abwechslungsreiche Trainingsangebote an. Weitere Informationen und der Kursplan kann unter www.stimmel-sports.de nachgelesen werden. Am 13. April wird der Verein, um 13 Uhr, ab Monsheimer Straße, mit einem eigens gemieteten Reisebus und über 95 Läufern und Walkern jeder Altersklasse zum Volkslauf nach Maximiliansau fahren.

HANDBALLRHEINHESSENLIGA GW Büdesheim – HSG Worms 26:38 (15:18) Trotz des Fehlens von Spielmac her u nd Abwehrc hef Jochen Schloß und Daniel Schulz, konnte die HSG das Spiel klar für sich entscheiden. Von Anfang an ging die Mannschaft konzentriert zur Sache. Erfreulich war, dass dies über die gesamte Spielzeit beibehalten werden konnte. Wie geplant konnte man durch gutes antizipatives Spiel zu leichten Bällen kommen, die konsequent, auch

besonders von Tobias Feil (5) und Christian Augst (8/4), zu Toren genutzt wurden. So konnte man über 3:5, 6: 10 mit 15:18 in die Pause gehen. Man hatte auch nach der Pause nie das Gefühl, dass die DJK das Spiel noch hätte drehen können. Die Gastgeber versuchten zwar mit aggressivem Abwehrspiel den Spielfluss der Wormser zu stören, konnte aber den besonders im Angriff stark spielenden Orintas Klimavicius nie unter Kontrolle bringen. Markus Metzdorf (2) und Markus Görtz (1) organisier-

ten abwechselnd das Spiel hervorragend, wie auch Andre Ermisch(5) und Heiko Breth (4) die nötigen Lücken rissen und selbst mit neun Treffern erfolgreich waren. Auch Tobias Teichmann im Tor konnte sich das ein oder andere Mal mit sehenswerten Paraden auszeichnen. Der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung und hätte sogar noch deutlicher ausfallen können. Auch Bernd Ströning (1), Lukas Birr (2) und Patrick Schneickert (1) trugen zur guten Mannschaftsleistung ihren Teil bei.

36. Wormser Kunstrad-Sport-Cup und Turnier der Jugend 2013 VfH Worms lädt am 13. und 14. April in die BIZ-Süd- und Nord-Halle ein

Auch die Fünfte der Monsheimer Kegelsportler ist Meister

Mit einem Sieg gegen Kuhardt im letzten Spiel machte die 5. des SKC alles klar FREIE BEZIRKSKLASSE SKC 5 – KSV Kuhardt 4 1644:1555 Im letzten Spiel der Runde konnte sich auch die SKC-Fünfte die Meisterschaft sichern. Mit einem klaren Sieg über die Gäste aus Kuhardt konnten die Stammspielerinnen Alexandra Ernst, Ute Maier, Sigrid Lipka und Gabi Kraus mit Unterstützung von Nadine Stumpf, Nina Lipka, Thomas Kraus und Eric Kani nach dem Spiel ihre Meisterschaft feiern. Gegen Kuhardt konnten Alexandra Ernst mit 409, Nina Lipka mit tollen 453, Gabi Kraus mit 351 und Ute Maier mit sehr guten 431 Kegel noch einmal punkten. Herzlichen Glückwunsch DCU 2. BUNDESLIGA SKC1 – SG Schifferstadt 1 5730:5232 Mit einem Kantersieg gegen den Tabellenletzten konnte man zum Saisonfinale noch einmal eine passable Leistung abrufen. Den Anfang machte Daniel Krüger, der mit tollen 1018 Kegel seinen dritten Tausender in Folge spielte und erneut Tagesbester war. Daniel Strefler blieb mit 994 Kegel nur unwesentlich darunter. Somit konnte man dem Mittelpaar Frank Breyvogel (938) und Sebastian Klonner (876 Ke-

gel) einen Vorsprung von 252 Kegel mitgeben, den diese um weitere 181 Kegel erhöhten. Das Schlusspaar mit Gerd Böß (975) und Joachim Kadel (982) lieferte sich ein packendes Duell und erhöhte den Vorsprung noch deutlicher. BEZIRKSKLASSE Germersheim 1 – SKC 2 5218:5271 Bereits das Starterpaar Tobias Uhrig und Marco Lipka konnte mit 869 und 909 Kegel einen Vorsprung herausspielen. Ebenso Rüdiger Ringelspacher und Philipp Schöner mit 910 und 839 Kegel. Gegen ein starkes Schlusspaar der Gastgeber mussten Maximilian Hudel mit 409/100 Wurf und Andreas Schork mit tollen 481 Kegel bei 100 Wurf sowie Dennis Kraus mit 854 Kegel zwar einiges abgeben, aber der Sieg war der SKC-Zweiten nicht mehr zu nehmen. LANDESLIGA 1 FRAUEN SKC 1– SKC Offstein 2596:2571 Da man um die Stärke der Gäste wusste, war ein spannendes Spiel zu erwarten. Nadine Stumpf und Martina Breyvogel konnten mit jeweils 420 Kegel gegen 394 und 441 Kegel et-

was punkten. Auch Martina Appelmann und Sandra Breyvogel taten dies mit sehr guten 432 und tollen 451 Kegel gegen 438 und 391 Kegel. Doch haben die Offsteiner mit den „Held-Sisters“ ihre Trümpfe zum Schluss und diese schlugen mit 465 und 442 noch mal so richtig zu, sodass Jutta Hollstein mit 407 und Yvonne Schweizer mit dem Tagesbestergebnis von 466 Kegel den Vorsprung schmelzen lassen mussten. Am Ende aber reichte es doch noch für einen Sieg der Gastgeber. Ein Dankeschön an die Offsteiner Mannschaft für ihre Glückwünsche und das Präsent für die Meisterschaft. Ebenso geht ein Dankeschön an alle, die Monsheimer Kegelsportler zu den Meisterschaften beglückwünscht haben, allen voran dem Sponsor Weingut Wiesenmühle und dem Weingut Gerd Weil. Am kommenden Wochenende geht es mit Bezirksmeisterschaft und Landesmeisterschaften der Jugend weiter. Meisterschafts- und Abschlussfeier ist am 13. April auf den Heimbahnen in Großkarlbach; am 19. April findet um 20 Uhr im Sportheim in Monsheim die Jahreshauptversammlung statt.

Mit vier Mannschaften ist der VfH Worms selbst am Start. So auch der hoffnungsvolle Kunstrad-Sechser der weiblichen U19. Foto: Klaus Diehl Erstmals mit neuem Termin im Frühjahr, eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft der Junioren, finden am 13. und 14. April die beiden Kunstradsportwettbewerbe Wormser Cup und Turnier der Jugend in den BIZHallen statt. Die Terminverlegung vom 1. Wochenende im Oktober hat sich gelohnt, freut sich doch der ausrichtende VfH Worms über deutlich gestiegene Teilnehmerzahlen, darunter Spitzensportler aus insgesamt zehn verschiedenen Nationen. Beim Wormser KunstradSportcup am 13. April treten nach bewährtem Prinzip Vereinsmannschaften gegeneinander an. Drei Starter eines Vereins zeigen auf drei verschiedenen Fahrflächen gleichzeitig ihr Können. Dabei können die verschiedenen Kunst- und Einrad-Sportdisziplinen beliebig kombi-

niert werden, denn die Ergebnisse werden am Ende durch entsprechende Multiplikatoren vergleichbar gemacht. Dieser Austragungsmodus ist nicht nur für die Sportler etwas Besonderes, sondern auch dem Publikum eröffnet er die Möglichkeit den Hallenradsport in all seinen verschiedenen Facetten zu bestaunen.

Auftakt am Samstag ab 14.30 Uhr Beginn der MannschaftsWettkämpfe ist am Samstag ab 14.30 Uhr, mit 26 Mannschaften in zwei Etappen. Höhepunkt des 36. Wormser Cups ist sodann ab 19 Uhr in der Abendveranstaltung der zwölf mit höchsten Punktzahlen gemeldeten Mannschaften, dass neben Weltund Europameistern auch zwei der insgesamt vier Cup-Mannschaften des gastgebenden VfH

Worms am Start sind. Vor allem die erste Mannschaft, mit den beiden Sechser Juniorenmannschaften im Kunst- und Einradfahren, und Selfina Dietz im Einer-Kunstradfahren wollen in der Entscheidung um den Tagessieg mitmischen. Doch auch das Team aus Mainz-Ebersheim mit den Zweierweltmeisterinnen Kathrin Schultheiß und Sandra Sprinkmeier und die Mannschaften aus Böhl-Iggelheim und Zwickau wollen dem Titelverteidiger SKV Mörfelden, für den auch Weltmeisterin Corinna Hein startet, das Leben schwer machen. Am Sonntag, dem 14. April, darf von 9 bis 14 Uhr der Nachwuchs beim Turnier der Jugend auf die Fahrflächen. Mit dabei über zwanzig Starter in den verschiedensten Einer-Kunstrad-Disziplinen. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.


ANZEIGE

AUTOJOURNAL

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

F. WEILER

Kfz-Meisterbetrieb

Ihr

Kia-Händler & Kia-Werkstatt lr03mi13

Osthofen Am Ringofen 1 Tel. (0 62 42) 61 48 Fax (0 62 42) 67 27 E-Mail: info@autohaus-weiler.de Internet: www.autohaus-weiler.de

„Die Croods“ Kia startet CarensKampagne

Foto: am-net/Kia

Kia Motors und das HollywoodFilmstudio Dreamworks Animation SKG feiern mit einer globalen Werbekampagne die Markteinführung des neuen Kia Carens (in Deutschland am 4. Mai) und den Kinostart der 3D-Animationskömodie „Die Croods“. Herzstück der Kampagne ist der Videoclip „Meet the Carens“, in dem die Croods und der Kompakt-Van von Kia die Hauptrollen spielen. (ampnet/deg)

Motorradhaus Bürstadt lädt zur Honda Roadshow

Kein Aprilscherz! Ihnen wird das Lachen nicht vergehen; ganz im Gegenteil!

Neueste Modelle und attraktive Angebote warten am 13. April auf die Besucher V O N B E N J A M I N K L O O S Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger – die Motorradsaison steht unmittelbar bevor. Am 13. April lädt das Motorradhaus Bürstadt zu einem besonderen Event, um dies zu feiern. Den ganzen Tag über steigt die Honda Roadshow mit den aktuellsten Modellen, attraktiven Angeboten sowie spannenden Ausstellungen. Auf die Besucher wartet ein attraktives Programm rund um die zweirädrigen Stars der Firma Honda. So werden alle aktuellen Modelle vor Ort sein und vorgestellt werden, eine Probefahrt auf insgesamt 15 neuen Maschinen ist selbstverständlich möglich. Dies gilt auch für das umfangreiche Sortiment an gebrauchten Motorrädern – bei vorausgesetztem Kaufinteresse. Ein Top-Angeot ist beispielsweise die neue Honda CBR 500 R zum Preis von 5.990 Euro. Anlässlich der Roadshow ist die Maschine inklusive drei statt den üblichen zwei Jahren Garantie erhältlich. Ein besonderer Höhepunkt wird die geplante Ausstellung von Motorradumbauten sein. Hier bieten Volker Lausecker und sein Team spezielle Umbauten im Alien vs. Predator-Stil – sehenswert und den bekannten Filmfiguren täuschend echt nachgemacht. Selbstverständlich sind Umbauten in allen Variationen durch das kompetente Team mög-

Ölwechsel (bis max. 4 Liter Öl) inkl. Filter für nur 19,90 € KOSTENLOSEN Service-Check Aktion gültig bis zum 30.04.2013.

löhr gruppe

Mitsubishi Space Star – Raum für mehr

lich, ganz nach den individuellen Wünschen der Motorradliebhaber. Doch im Motorradhaus Bürstadt finden sich nicht nur die Honda-Topmodelle, sondern auch das entsprechende Zubehör. Und wer sich für die neue Motorradsaison passend einkleiden möchte, ist hier ebenfalls richtig. Während der Roadshow erhalten die Kunden 20 Prozent Rabatt auf Helme und Bekleidung. Zudem warten eine Bel-Ray-Aktion, eine Scoutolier-Vorführung und eine Ausstellung von SW-MOTECH-Zubehör auf die Zweiradfans aus fern

und nah.Für das leibliche Wohl ist durch kleine Snacks und Getränke ebenfalls bestens gesorgt. Also nichts wie hin zur Honda Roadshow am 13. April ins Motorradhaus Bürstadt, wo Motorradfahren zum Erlebnis wird. Weitere Informationen: Motorradhaus Bürstadt Forsthausstraße 6 68642 Bürstadt Telefon 06206/75010 www.motorradhaus-buerstadt.de

Techno Classica 2013

Mit der A3 Limousine startet Audi im Frühjahr in das global größte Marktsegment, die Klasse der kompakten Limousinen. Der dynamische Viertürer verfügt über ein niedriges Gewicht dank Leichtbau, starke und hocheffiziente Antriebe sowie zahlreiche Highend-Lösungen beim Infotainment und den Fahrerassistenzsystemen. Das Topmodell der Baureihe ist die S3 Limousine mit 221 kW / 300 PS. In Deutschland und vielen europäischen Ländern steht der Viertürer im Spätsommer bei den Händlern. Das Design der A3 Limousine schlägt eine Brücke zwischen dem klassischen Three-Box-Konzept und der Coupé-Philosophie. Die Tornadolinie bildet eine starke Lichtkante, die über die ganze Flanke läuft. Bei 2,64 Meter Radstand kommt der Viertürer auf 4,46 Meter Gesamtlänge. Die Seitenflächen sind intensiver gewölbt und die Radhäuser etwas weiter herausgezogen. Mit 1,80 Meter ist die A3 Limousine elf Millimeter breiter als der A3 Sportback, in der Höhe (1,42 Meter) bleibt sie neun Millimeter unter dem Schwestermodell. Bei der Kontur der Motorhaube, bei den Stoßfängern, bei den Lufteinlässen und beim Einsatz des Singleframe-Grills folgt der Viertürer ebenfalls einer eigenen Linie. Am Heck ist der Spoiler in den Gepäckraum-

„Citroën und das offene Vergnügen“ lautet das Motto von Citroën auf der Techno-Classica (10.– 14.4.2013) in Essen. In Halle 4 präsentiert die Marke vier verschiedene Cabriolets. In Halle 9.1. zeigen zudem die Citroën-Clubs einige klassische Sechs-Zylinder-Modelle von Citroën. Stellvertretend für die zahlreichen Citroën mit aufklappbarem Verdeck aus der Vorkriegszeit steht ein Traction Avant 15-Six Cabriolet (Bj. 1939). Zu sehen sind außerdem ein DS 21

Cabriolet von 1967 und ein seltener Citroën SM Mylord aus dem Jahr 1972. Daneben steht als jüngster offener Citroën das DS3 Cabrio, das seit März auf dem Markt ist. Organisiert von der Amicale Citroën Deutschland widmet sich der Messeauftritt der Vereinigung der nichtkommerziellen deutschen Citroën- und Panhard-Clubs den alten Sechs-Zylinder-Modellen, darunter auch mit dem 6 DS ein seltenes Panhard-Cabriolet, Baujahr 1929. (ampnet/jri)

12.03.13 15:13

Volker Lausecker präsentiert die neue Honda CBR 500 R zum Preis von 5.990 Euro. Foto: Benjamin Kloos

Audi zeigt A3 Limousine

Foto: am-net/Citroën

1892

Löhr Automobile GmbH Mainzer Straße 86, 67547 Worms Tel.: (0 62 41) 40 09-0, Fax: (0 62 41) 40 09-55 www.loehrgruppe.de

LAW_AZ_Aprilscherz_94x90_RZ.indd 1

Citroën zeigt sich offen

Citroën Traction Avant Cabriolet.

SEITE 17

deckel integriert, die Leuchten betonen mit ihrem breiten und flachen Schnitt die horizontalen Linien. Auf Wunsch strahlen sie in LED-Technik. Vom Marktstart an liefert Audi auch Voll-LED-Scheinwerfer. Mit dem 1.4 TFSI wiegt die Limousine leer 1250 Kilogramm. Für niedriges Gewicht und höchste Festigkeit verwendet Audi in der Fahrgastzelle zahlreiche Teile aus formgehärtetem Stahl, während die Motorhaube aus Aluminium besteht. Die Karosserie ist in hohem Maß steif, crashsicher und akustisch komfortabel. Auch im Interieur und bei den Aggregaten herrschte in der Entwicklung das strikte Diktat des Leichtbaus. So wiegt der Vierzylinder-Motor kaum mehr als 100 Kilogramm. Zum Start der Audi A3 Limousine in Deutschland und Europa umfasst das Motorenprogramm drei Vierzylinder. Das Angebot an Motoren und Kraftübertragungen wird weiter wachsen, unter anderem durch zwei neue Basis-Aggregate. Der 2.0 TDI leistet 110 kW / 150 PS und entwickelt 320 Nm Drehmoment. Er beschleunigt die A3 Limousine in 8,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter auf 220 km/h Höchstgeschwindigkeit. Im Mittel begnügt er sich auf 100 km mit 4,1 Liter Kraftstoff (CO2: 107 g/km).

(ampnet/nic)

Mitsubishi Space Star. Minis und Kleinwagen erfreuen sich längst nicht mehr nur in den südlichen europäischen Ländern großer Beliebtheit. Auch in Mittelund Nordeuropa ist der Trend zu kleineren, allerdings gut ausgestatteten Fahrzeugen unübersehbar – und dies gilt nicht nur für Zweitwagen. Der immer stärker werdende Kostendruck ist die eine Ursache, die mehr per Kopf als per Bauch gefällte Kauf-Entscheidung – vielleicht – die andere. Zumal die Zeit der unattraktiven Sardinen-Büchsen ja längst vorbei ist, und sich die Kleinen überwiegend in einem

Foto: am-net/Mitsubishi schicken Blechkleid präsentieren. Diese Zeichen der Zeit hat auch Mitsubishi erkannt, die jetzt ihre Antwort auf diese Entwicklung mit dem neuen Space Star in Europa präsentieren. Mit 3,71 Metern Länge ist der knuffig aussehende Fünftürer mehr als 20 Zentimeter kleiner als der Colt, bietet dank effizienter Raumausnutzung aber mehr Platz und sogar einen etwas größeren Kofferraum (234 statt 214 Liter). Kein Wunder, dass sich die Mitsubishi-Werbestrategen denn auch den Slogan „Raum für mehr“ ausgedacht haben. (ar-net)

DER NEUE MITSUBISHI SPACE STAR KOMMT. RAUM FÜR MEHR.

Abb.: SHINE+

EINLADUNG ZUR PREMIERE DES SPACE STAR! BEIM KIRSCHBLÜTENFEST, SONNTAG 14.APRIL, 10.00 UHR* Der neue Mitsubishi Space Star – bereit zur Premiere. Lernen Sie den Neuen von allen Seiten kennen – testen Sie seine temperamentvollen und sparsamen Motoren, sein einfaches Handling und seine perfekte Wendigkeit dank kleinstem Wendekreis seiner Klasse. Überzeugen Sie sich von seinem überraschenden Platzangebot. Mit umfangreicher Sicherheitsausstattung perfekt unterwegs: serienmäßig mit 6 Airbags und elektronischer Stabilitäts- und Traktionskontrolle (MASC/MATC). Wir sehen uns beim Kirschblütenfest zur Premiere des neuen Space Star. PROBEFAHRT UND IHR ANGEBOT BEI:

Autohaus Stabel, Harxheimer Str. 1, 67591 Wachenheim bei Monsheim, Telefon 06243/317, Fax 06243/6138, www.mitsubishi-ah-stabel.de

Mit der A3 Limousine tritt Audi in das weltweit stärkste Marktsegment ein, die Klasse der kompakten Limousinen. Foto: am-net/Audi

Messverfahren RL 715/2007 EG: Space Star Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert 4.4 - 4.0 / CO2-Emission kombiniert 101 - 92 g/km / Effizienzklasse C/B *Beratung, Probefahrt und Verkauf nur während der gesetzlichen Öffnungszeiten.


Lok al-Spor t

Seite 18

Mittwoch · 10. April 2013

Auch im 7. Spiel in Folge ohne Niederlage Nadja Seitz vom TV Abenheim B1-Junioren des SV Horchheim spielten 2:2 in Frankenthal Man hätte durchaus auch drei Punkte mitnehmen können, so SV Horchheim-Trainer Tubbe im Rückblick zu diesem Nachbar-Derby. Beide Mannschaften taten sich nach langer Winterpause schwer. Frankenthal agierte überwiegend mit langen Bällen und war ohne eine Torchance bis zur Pause. Die „Jungen Wilden“ des SVH versuchten das Spiel zu gestalten, doch merkte man deutlich die fehlende Wettkampfpraxis. Dazu machte man einfach zu viele kleine Fehler im

Auf bau. Einen solchen katastrophalen Fehler nutzte Frankenthal bereits in der 4. Minute zur Führung. Ansonsten blieben die SVHJungs trotz bester Möglichkeiten bis zur Pause ohne einen Torerfolg. Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild, ehe in der 70. das erlösende 1:1 durch Fabio Capello fiel. Nur zwei Minuten später ging Frankenthal nach einem Freistoß von der rechten Seite erneut in Führung, wobei der Schiedsrichter aber eine deut-

liche Abseitsstellung des Torschützen übersah. Der SVHNachwuchs bewies aber Moral, und erneut zwei Minuten später gelang Nico Wanger der verdiente Ausgleich zum 2:2. „Alles in allem müssen wir heute zufrieden sein. Es war ein schnelles, aber kein wirklich schönes Spiel. Jedoch lagen die besseren Anlagen und klareren Torchancen auf unserer Seite. Doch wenn man diese nicht zu nutzten weiß, so muss man eben mit weniger zufrieden sein“, so der SVH-Coach.

Trainingsstand abgefragt

Badminton-Jugend des 1.BCW erstmals bei Verbandsrangliste vertreten Mit Trainerin Gabi Fischer machten sich die BCW-Talente Carsten Hirsch, Nele Kaul und Franziska Richter auf nach Kaiserslautern, um nach den guten Ergebnissen bei der Bezirksrangliste im März, mit den besten Spielerinnen und Spielern des gesamten Verbandsgebietes den Trainingsstand im Einzel abzufragen. Im Spielmodus Kombi-Gruppen-KO-System wurden die Neulinge in gemischten 3erGruppen ausgelost. Carsten und Nele sind gerade erst aus dem Schülerbereich in die U17Altersklasse der Jugend aufge-

stiegen, Franzis Jahrgang ist zwar noch U15, doch auch sie traute sich eine Stufe höher an den Start zu gehen. Beherzt schlugen sich die Mädchen gegen die spätere Gewinnerin Greissl aus Mutterstadt, erfahrene Spielerinnen aus Mainz-Hechtsheim, Ludwigshafen und Fischbach. Carsten konnte sogar gegen die meist körperlich noch überlegenen Gegner aus Grünstadt, Landau und Neustadt ein Spiel gewinnen. Viele Tricks und Finten konnten sich die Drei auch von bereits für den Seniorenbereich

aktivierten oder den Spielern des Heinrich-Heine-Sportgymnasiums Kaiserslautern abschauen. Alles in allem gehört die Zukunft diesen erst kurz auf den Courts aktiven Jugendlichen und sicherlich wird eine Steigerung in der Platzierung im Laufe des Spieljahres drin sein. Zum Abschluss des Qualifikationsturnieres gab es für alle Teilnehmer Urkunden und für den Glückspilz Nele Kaul durch Losglück eine nagelneue Matschtasche. Für den BCW-Nachwuchs und ihre Trainerin ein gelungener Ferienabschluss.

Wassersportfreunde Guntersblum

Verbands- und Vereinsanpaddeln

Treffen ist am Sonntag, dem 14. April, ab 9 Uhr, zum gemeinsamen Frühstück. Nach der Begrüßung und Ehrung der Paddler mit WFA-Gold und Sonderstufen beginnt um 10.30 Uhr die Abfahrt zur KühkopfUmrundung, Mittagessen in Erfelden in der „Krone“. Abschluss ist im Bootshaus der Wassersportfreunde Guntersblum bei Kaffee und Kuchen.

Öko-Kurs und Sicherheit im Kanusport Der Kanuverband Rheinhessen bietet am 20. April einen

Öko-Lehrgang an. Beginn ist um 9 Uhr, am Bootshaus der Wassersportfreunde Guntersblum. Mitzubringen sind das Fahrtenbuch, ein Fernglas, festes Schuhwerk für eine kurze Wanderung, Interesse und gute Laune, Ende gegen 13 Uhr. Zum Erwerb einer Sonderstufe beim Wanderfahrabzeichen ist die Teilnahme am Öko-Kurs erforderlich. Anmeldungen direkt an Albert Dobrowolski, Telefon 06249/4246. Um Sicherheit im Kanusport in Theorie und Praxis geht es beim Lehrgang des Kanu-Verbandes Rheinhessen mit Referentin Bärbel König-Wolff. Termin für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren ist

am 21. April, für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren am 8. Juni, jeweils beim Mainzer Kanuverein. Anmeldungen über Klaus Anderweit, Telefon 06249/7625, oder direkt bei Bärbel König-Wolff, Telefon 06131/81543.

Rheinhessenmeisterin

In der AK 15 warf die Jugendliche den Hammer auf fast 20 Meter Nur selten zieht es Jugendliche zur Leichtathletik-Disziplin Hammerwerfen. Obgleich auf internationaler Ebene deutsche Werferinnen und Werfer regelmäßig ganz vorne landen, führt das Hammerwerfen hierzulande ein Schattendasein. Es gibt nur wenige Wettkämpfe und Wettkämpfer, die sich trauen den komplexen Bewegungsablauf im Hammerwerfen zu erlernen. Erfreulich ist daher die Tatsache, dass bei den rheinhessischen Titelkämpfen in Heidesheim am vergangenen Wochenende gleich drei Schülerinnen aus Rheinhessen an den Start gingen. Die 15-jährige Schülerin Nadja Seitz vom TV Abenheim war eine davon und in ihrem ersten Leichtathletik-Wettkampf überhaupt erreichte sie mit dem 3-kg-Hammer eine Weite von 19,36 m. Damit wurde sie in ihrer Klasse Rheinhessenmeisterin. „Nadja steht da ganz am

Nadja Seitz (links) bei der Siegerehrung durch Holger Reinhart von der ausrichtenden TSG Heidesheim Anfang, mit Techniktraining und ihrem Talent können sich noch viele Weitensteigerungen erge-

ben“, resümierte TVA-Trainerin Claudia Ernst-Offermann den ersten Auftritt von Nadja.

Zwei Siege zum Saisonfinale für den SV Vorwärts Pfeddersheim

Bei der BSG Giulini 2 gewann Vorwärts über sechs Bahnen deutlich mit 5212:4833. Dafür sorgten M. Mocosek mit 877, H. Neu 897, R. Schulze 848, J. Busch 459, St. Merkel 386, Kl. Odermatt 850 und W. Lambert mit 895 LP.

Im letzten Heimspiel der Saison 2012/2013 wurde gegen den Meister der Kreisliga Nord, den TuS Großkarlbach, souverän mit 5130:5038 Lp gewonnen. Es spielten M. Mocosek 871, J. Busch 877, H. Neu 898, W.

Lambert 797, R. Schulze 856 und Kl. Odermatt mit 831 LP. Somit beendete der SV Vorwärts Pfeddersheim die Saison in der Kreisliga Nord 2012/2013 auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellendritten DJK Eppstein.

Rückrundenstart der neuen Feld-Saison für die TGW Hockey-Damen Am Samstag um 17 Uhr beim TSV Schott Mainz II / Vorbereitung beim 2. DamenFreiluftturnier am letzten Samstag auf dem TGW-Kunstrasenplatz

Wöchentliche Übungsstunden Donnerstags um 17.30 Uhr – Neulinge sind jederzeit willkommen. Mitzubringen sind Wechselkleidung und Schuhe, die auch mal nass werden dürfen. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Oswald, Telefon 06249/6123, oder unter www.wassersportfreunde-guntersblum.de

Den Aufstieg nur knapp verpasst

Wormser Schachverein schrammt nur knapp am Meistertitel der Kreisklasse A vorbei Spieleabende immer freitags ab 17 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße Es hat nicht sollen sein! Nach einer tollen Saison hat die Sechste des Wormser Schachvereins den Meistertitel in der Kreisklasse A knapp verpasst. Am letzten Spieltag wurde das direkte Duell gegen den SC Lambsheim IV verloren, der dadurch noch an den Wormsern vorbeiziehen konnte. Lambsheim zog in diesem Kampf alle Register und brachte seine stärksten nachgemeldeten Ersatzspieler ans Brett, während die WSV-Sechste darauf verzichtete und mit ihrer Stammbesetzung den Erfolg suchte.

Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf Das Endergebnis von 0,5:3,5 aus Wormser Sicht liest sich deutlicher, als der Spielverlauf war. Aber einem stärkeren Gegner nach hartem Kampf zu unterliegen ist allemal ehrenvoll und darf das hervorragende Abschneiden nicht schmälern, zumal der Aufstieg vor der Saison nicht das Saisonziel war.

Zum Erfolg beigetragen hat sicherlich die Tatsache, dass das Quartett Robert Herzog, Victor Speiser, Marcel Faal und Julia Wiedemann fast immer in dieser Aufstellung antreten konnte. In zehn Saisonspielen wurde lediglich zweimal ein Ersatzspieler benötigt. Sehen lassen kann sich auch die Punkteausbeute der einzelnen Spieler: Robert Herzog 8,5 aus 10, Victor Speiser 7,5 aus 9, Marcel Faal 6 aus 9 und Julia Wiedemann 6 aus 9. Die Fünfte des Schachvereins trat am letzten Spieltag in Mutterstadt an. Nach einer schnellen Punkteteilung am 3. Brett durch Jörg Laut und einen gewonnenen Blitzkrieg am 5. Brett durch Klaus Zachmann ging sie schnell in Führung. Die Mutterstädter konnten jedoch durch eine bislang unbekannte Spielerin am 6. Brett überraschen und den Wormser Vorsprung nach längerem Kampf wieder ausgleichen. An den restlichen Brettern gab es durchgängig ausgekämpfte Punkteteilungen durch Benno

Jastroch, Vladimir Knecevic und Jan Nagel, was zu einem Endstand von 3:3 führte. Durch das Unentschieden schließt die Mannschaft die Saison auf Platz drei ab. Insgesamt spielten in der abgelaufenen Saison zwölf Spieler für die WSV-Fünfte. Vier Spieler haben alle neun Begegnungen begleitet. Das 1. Brett teilten sich Abbas Roozgard und Benno Jastroch. An fünf Spieltagen musste man auf je einen Ersatzspieler aus der Kreisklasse zugreifen, die insgesamt nur einen halben Punkt abgegeben haben. Da man den Aufstieg nicht als Saisonziel auf dem Programm stehen hatte, war das eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison, bei der alle Ziele erreicht wurden. Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Freitag ab 17 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Information auch bei Patrick Boos, Telefon 06241/52456 oder unter www.schach-worms.de

Nach dem dritten Spiel freuten sich die TGW-Damen (weiße Trikots) ebenso auf eine warme Dusche wie ihre Gegnerinnen aus Bad Dürkheim. Denn bei solchen Temperaturen und drei Stunden Spiel macht Hockey spielen nicht gerade besonders viel Spaß.  Foto: Klaus Diehl Auch die Kempf-Truppe konnte durch die lang anhaltende Kälte noch nicht wie gewohnt trainieren. Da kam das zweite eigene Damenturnier am letzten Samstag gerade richtig. Es war zwar immer noch sehr kalt, aber die Beregnungsanlage konnte endlich angeschaltet werden, so dass in langen Hosen und auch unter dem Trikot dick eingepackt, ein vernünftiges Training und Spiel stattfinden konnte.

Ausgleich erst in der 2. Halbzeit Das erste Spiel gegen die Reserve des Rüsselsheimer RK, die ohne Torfrau anreiste, führten die Gäste schnell mit 1:0, da die zusätzliche Rüsselsheimer Feldspielerin, die mit den Torwart-

rechten ausgestattet war, ihre Sache gutmachte. Erst in der zweiten Halbzeit gelang Silvia Krafczyck der 1:1-Ausgleich. Auch im zweiten Spiel gegen den Regionalligisten Kreuznacher HC musste man wieder gegen eine Mannschaft ohne Torhüterin spielen, was nicht unbedingt von Vorteil ist. Wieder lief man einem 1:0-Rückstand hinterher. In der zweiten Hälfte des Spieles konnten die TGW-Damen endlich mehr Druck aufs Kreuznacher Tor aufbauen und schafften es auch durch ein kurioses Eigentor zum verdienten Ausgleich. Das letzte Spiel bestritten die Gastgeberinnen gegen den HC Bad Dürkheim. Man einigte sich auf eine verkürzte Spielzeit, da es leider im-

mer noch sehr kalt war und keine der beiden Mannschaften mehr so richtig wollte. Das sah man dann auch im Spiel der Wormserinnen, die mehr oder weniger engagiert zu Werke gingen. Bei den Dürkheimerinnen klappte es besser und so gewannen die Pfälzerinnen verdient mit 3:1. Den Ehrentreffer für Worms erzielte Meike Corell bei der letzten Aktion des Spiels durch ein Abstauber-Tor bei einer kurzen Ecke. TGW-Coach Alex Kempf versuchte mit mehr Raumdeckung ein verändertes Spielsystem einzubringen, was auf Anhieb aber noch nicht wie gewünscht funktionierte. Auch bemängelte er die nicht aggressiv genug vorgetragenen Offensiv-Aktionen.


TERMINKALENDER

Schneewittchen und die sieben Zwerge

MOTORRADHAUS Forsthausstraße 6

BÜRSTADT

Tel. 06206 (75 0 10)

hk.12mi13

68642

www. MOTORRADHAUS -

Familienmusical für alle ab 5 Jahren am 16. April um 16 Uhr im WORMSER Theater

BUERSTADT.DE

11. APRIL

• „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“ – Immer am Donnerstag, um 18 Uhr, gibt es im Wechsel eine Stadtführung oder einen Rundgang zu einem besonderen Thema. Der Treffpunkt ist um 18 Uhr die Tourist Information am Neumarkt. Die Kosten betragen 7 Euro, darin enthalten ist ein Umtrunk zum Abschluss. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

12. APRIL

• Theaterensemble „3 Punkt 1“: Friedrich Dürrenmatt „Die Physiker“. Drei Schauspieler schlüpfen in alle Figuren, Kostüme werden weiter gereicht, Rollen und Behauptungen gewechselt, wie die schizophre-

nen Persönlichkeiten ihrer Träger - es ist zum Verrücktwerden. 20 Uhr, Anhäuser Mühle, Monsheim. Kartenservice: Telefon 06243/18090 oder e-mail: rainer.schweitzer@vg-monsheim.de.

• SONiA ist um 20 Uhr Gast im Guntersblumer Kleinkunstkeller im Kellerweg. Ihre Musik, mit Wurzeln von Baltimore bis in den Wüsten des Nahen Osten, überspringt wie ihre Weltanschauung alle Grenzen. Karten für diesen außergewöhnlichen Abend im Guntersblumer

! neu

ALLE

& FreizeitRestaurant-

2:1

Te indung! Angeranbts o oHne ZeiTb Alle Restau

n geboTen vo MiT 2:1-An TAurAnTS

eS ScHnellr

ne guTScHei en! FriendSSen - 2 ZAHl 4 geHen eS Heine -guTScSp en! SingleeS Sen & Ar e in le ! Al e in e H c WAHlWeiSe TS u g ! FA M ilySen grATiS

D I E

C R O O D S (3D)

Täglich 15.00 + 17.00 + 19.00 / Fr. + Sa. auch 23.15 Uhr / (Mo. bis Mi. nur 15.00 + 17.00) Bezaubernde Wohlfühlkomödie über ein Seniorenheim für Opersänger

QUARTETT Täglich 18.30 Uhr

VOLL ABGEZOCKT

Donnerstag bis Sonntag 17.00 + 20.30 Uhr / Fr. + Sa. auch 22.45 Uhr / (Mo. + Di. nur 20.30)

NACHTZUG NACH LISSABON

BEAUTIFUL CREATURES

Til Schweiger K O K O WÄ Ä H 2 Täglich 16.15 + 19.00 Uhr (außer Mi.)

Fr./So./Di. jeweils um 16.45 Uhr

Tägl. 19.00 Uhr / Mittwoch auch 16.00 Uhr

Do./Sa./Mo. jeweils um 16.45 Uhr

RUBINROT

DER NÄCHSTE BITTE

G.I. JOE: DIE ABRECHNUNG (3D) Täglich 21.15 Uhr (außer Mi.) Fr. + Sa. auch 23.30 Uhr

DEAD MAN DOWN

Samstag + Sonntag 14.30 Uhr

SAFE HAVEN – Wie ein Licht in dunkler Nacht Mittwoch 16.45 Uhr

SPRING BREAKERS

Täglich 21.00 Uhr (außer Mo./Mi.)

Freitag + Samstag 23.15 Uhr

EIN MORDS TEAM

Donnerstag bis Montag 21.00 Uhr

MAMA – Der neue Nr. 1 Horror-Hit Mittwoch (17.04.) 21.00 Uhr Vorpremiere

OSTWIND – Zusammen sind wir Frei Täglich 15.00 Uhr

Kinder spüren, dass die Märchen Themen ansprechen, die sie – ob im Guten oder Bösen – betreffen und die ihnen auf indirekte Weise helfen, ihre Entwicklungsprobleme zu lösen. Deshalb lieben Kinder Märchen, auch heute. Märchen bleiben immer modern. Nach den großen Erfolgen mit „Dornröschen“ und „Die kleine Meerjungfrau“ haben die Autoren der Musikbühne Mannheim auch diesmal bewusst ein klassisches traditionelles Märchen gewählt. Denn auch die heutigen Kinder lassen sich vom Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ faszinieren, vom Konkurrenzkampf der heranwachsenden Tochter und der älter werdenden (Stief-) Mutter, von den Gefahren auf dem Weg zum Erwachsenwerden, die auch Schneewittchen zu bestehen hat, weil sie Kleinkunstkeller im Kellerweg 20 sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz oder bei s’Weinspiel (CBW) erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro. Eintritt ist ab 19 Uhr. • Don‘t Worry - Be Techno – Die Party-Convention-Crew (PCC) lädt ab 22 Uhr zur Neuauflage ihrer Eventreihe. Dieses Mal schlagen die Wormser Techno Helden ihre Zelte im Deja Vu Music Club in der Friedrichstraße 9, Worms, auf. Auch in der neuen Location heißt es „feiern ohne Wenn und Aber“, für einen Non-Stop-Mix von groovig-herben Techhouse bis harten Undergroundtechno sorgen vier DJs und bringen damit das feierwütige Publikum zum Schwitzen. Die Karten gibt es an der Abendkasse für fünf Euro.

nicht auf die Warnungen der Zwerge hört. Am Dienstag, dem 16. April, um 16 Uhr, gastiert das Familienmusical im WORMSER Theater. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.das-wormser. de. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 9 Euro im Theatersaal und 7 Euro auf der Empore. An der Tageskasse jeweils 1 Euro höher. vierungen werden unter Telefon 06243/18090 oder E-Mail: rainer.schweitzer@vg-monsheim. de entgegengenommen.

• Motorrad Roadshow in Bürstadt: Aktionen, Vorstellung der neuen Honda Modelle 2013, Probefahrten, Motorradumbauten (Ausstellung), Bekleidungund Helmaktionen, Ausstellung SW-MOTECH Zubehör, Scoutoiler Vorführung, Bel-Ray Aktion. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt! Auto- Motorradhaus Bürstadt GmbH, Forststraße 6, 68642 Bürstadt, www.motorradhaus-buerstadt. de.

, 9 1 9 9 , , 4 9 2 für n • „Die Physiker“ in der Anhäuser Mühle. Das Theaterensemble „3 Punkt 1“ gastiert um 20 Uhr in Monsheim mit Dürrenmatts berühmten Stück. Karten gibt es zum Preis von 13 Euro an der Abendkasse. Kartenreser-

• Rock live im Rosengarten Obrigheim. Zu Gast sind die Newcomer-Coverband Dirty Doc und der Top-Act Korrekt. Gefeiert wird in einzigartiger Atmosphäre bis in die frühen Mor-

F I L M A LT E R N AT I V E

THE IMPOSSIBLE – Der Tsunami

Montag 17.30 + 20.00 Uhr KINO FÜR JUNGGEBLIEBENE DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF Montag 15.00 Uhr

SNEAK PREVIEW

THOR – EIN HAMMERMÄSSIGES ABENTEUER

Brandneuer Überraschungsfilm vor Start Täglich 15.00 Uhr (Eintritt 4.50 Euro) Dienstag 18.00 + 20.30 Uhr Bitte beachten Sie auch unsere DOPPELNÄCHTE unter www.lux-kinos.de

Chortreffen in Abenheim Kreisliedertag des Chorverbandes Worms am 13. April um 18 Uhr in der Festhalle Der traditionelle Kreis-Liedertag des Kreis-Chorverbands Worms findet am 13. April um 18 Uhr bei freiem Eintritt in der Festhalle in Abenheim statt. Am Samstagabend stellen sich vier Chöre aus der Region Worms und Rheinhessen der Beurteilung durch Gerd Zellmann aus dem hessischen Linsengericht im Gutachtersingen. Im Anschluss daran findet das Kreis-Leistungssingen Stufe 1 ebenfalls mit Gerd Zellmann als Juror statt. Hierbei können die genstunden. Einlass ist um 20 Uhr. Tickets sind im VVK für 7 Euro und an der AK für 8 Euro erhältlich. Weitere Infos www. musicsound-obrigheim.de.

drei antretenden Chöre die erste Stufe zum „Meisterchor“ des deutschen Chorverbandes erreichen. Ab 19.45 Uhr kommen mit dem Gutachtersingen für Pop- und Gospelchöre auch die modernen Chorgattungen zum Einsatz. Hier treten drei Chöre aus dem Kreis-Chorverband Worms an. Liebhaber des klassischen und modernen Chorgesangs kommen an diesem Tag besonders auf ihre Kosten und sind herzlich zum Zuhören nach Abenheim eingeladen.

NIBELUNGEN KURIER KARTENSHOP POP · ROCK · JAZZ · KLASSIK · GOSPEL

13. APRIL

• Acoustic Kelterhaus - Tom Bola & Friends - Tom Bola & die IGELS von & für das „Alte Kelterhaus“, Ausserhalb 7, 67577 Alsheim, Telefon 06249/5702, www.zumaltenkelterhaus.de. • Großer Brunch im AGAPLESION Sophienstift von 9.30 bis 13.30 Uhr. Der Kostenbeitrag beträgt 8,90 Euro. Um Voranmeldung wird gebeten unter 06241/904470.

llen laarrde WRp-C Den akteureblock OhneseerWeRl-C etazrdtenmEitroxeem 90 m 90 p Un schlemib im e pro b k tück ‘s t stü/cS g stückur € Mo. + Do. 8 bis 18 Uhr Di. + Mi. 8 bis 17 Uhr Fr. 8 bis 15 Uhr

OBLIVION

Täglich 15.00 + 17.30 + 20.15 Uhr / Fr. + Sa. auch 23.00 Uhr / (Mo. bis Mi. nicht 15.00) Der neue Animatios-Spaß der „Madagascar“ und „Shrek“ Macher

2013

Tel. (0 62 41) 95 78-0

(außer vor und an Feiertagen)

Unser Programm vom 11.04.-17.04.2013 Mittwoch (17. April) 19.00 + 19.30 + 20.15 Uhr KINO VINO Auf unserer Riesen-Leinwand in Dolby 7.1. Sound

RaNtu a t s e R 2:1 Der Neue ühReR tF & FReizeirt bis DezembeR

Prinz-Carl-Anlage 20, Worms

NEU: Familienpreise Dienstag ist Kinotag!

Tom Cruise

ereS biS 3 Kind

ofo Gültig ab s

Tel. Programmansage (0 62 33) 2 71 20 Kasse + Reservierung (0 62 33) 2 71 10

Neu bei uns: erste Filme im weltweit neuen Dolby-7.1-Surround-Sound

Verkehrsverein der VG Eich lädt am 26. April um 19 Uhr in das Danz-Kreuzgewölbe in Alsheim ein

Für Unterhaltung an diesem Abend sorgen die Kultur- und Weinbotschafterinnen Sylvia Glaser und Hiltrud Hollich, die der Frage „Tapas uff rhoihessich – was sin des fer Ferz?“ nachgehen werden. Auch ein Sprachkurs Rheinhessisch für Einheimische und Zugezogene steht auf dem Programm. Das Arrangement - bestehend aus einem Sektempfang, 15 Tapas in 5 Gängen, 10 Weinen, Wasser und rhoihessisch-kabarettistischen Beiträgen - kostet 48 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein der Verbandsgemeinde Eich bis zum 19. April unter Telefon 06246/6917, E-mail: verkehrsverein@vgeich.de entgegen. Auch Thomas Danz freut sich über Reservierungen unter Telefon 06249/6703800. Gerne informiert der Verkehrsverein auch über einen Rückfahrservice für diesen Abend.

www.lux-kinos.de

August-Bebel-Straße 7- 9

2 neue Überraschungsfilme, italienisches Essen und Pfälzer Weine

„Tapas uff rhoihessich?“ Am Freitag, dem 26. April, um 19 Uhr, veranstaltet der Verkehrsverein der Verbandsgemeinde Eich in Alsheim im Kreuzgewölbe in der Residenz des Gourmetservice Danz einen Abend mit rheinhessischen Tapas. Tapas sind k leine, ursprüngliche, spanische Köstlichkeiten, die für gewöhnlich zu Wein gereicht werden. Für den Abend des Verkehrsvereins hat Thomas Danz exklusiv ein Menue aus 15 Köstlichkeiten kreiert. Es werden jeweils 5 Teller à drei Tapas mit passenden Weinen gereicht. Auf der Menuekarte stehen neben dem Strudel mit Leberwurst und Blutwurst auch Rheinzander mit Kartoffelstampf und rheinhessisches Carpaccio. Aber auch rheinhessische Klassiker wie Spundekäs mit Brezeln oder der Handkäs mit Musik wurden zu Tapas umgewandelt. Zum süßen Abschluss wird unter anderem ein Alsheimer Windbeutel mit Karamellsahne gereicht.

SEITE 19

Celtic Angels Worms, DAS WORMSER ........................... 10.4.2013 SWR 1 Pop & Poesie (in concert) Worms, DAS WORMSER ............................ 23.5.2013 Stanfour Worms, DAS WORMSER ............................ 31.5.2013 Night Fever Worms, DAS WORMSER ........................... 5.10.2013

Phil Collins Worms, DAS WORMSER ......................... 11.10.2013

14. APRIL

• „Du machst mich fertisch!“ Das brandneue Programm von jpg mit „Musigg un Gebabbel“ um 20 Uhr in der Pfeddersheimer TSG-Halle. Einlass ist um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei Blumen-Schmitt in Pfeddersheim und Eich, im Kartenshop Gerhard Neef Worms und allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online beim Veranstalter unter www. mach-4.de.

Stephan Sulke Worms, Lincoln Theater ............................ 22.10.2013 SHOW · MUSICAL

Magic Shadows Worms, DAS WORMSER .............................. 8.5.2013 COMEDY

Chapeau Claque Travestietheather Worms, DAS WORMSER .............................. 7.4.2013 Verwandte sind auch Menschen

Worms, DAS WORMSER ............................ 12.4.2013 Bodo Bach Worms, Lincoln Theater .............................. 13.4.2013 Schneewittchen & die 7 Zwerge Worms, Lincoln Theater .............................. 16.4.2013 Ingo Oschmann Worms, Lincoln Theater .............................. 19.4.2013

Doppelt so bleed! Worms, DAS WORMSER .............................. 5.5.2013 Ralf Schmitz Worms, DAS WORMSER ............................ 4.10.2013

Mirja Boes Worms, DAS WORMSER .......................... 29.11.2013 SONSTIGE

Nibelungenfestspiele Worms, Platz der Partnerschaft ............... 6.7.–21.7.13

Montag + Donnerstag ........... 8 bis 18 Uhr Dienstag + Mittwoch ............ 8 bis 17 Uhr Freitag ................................... 8 bis 15 Uhr Prinz-Carl-Anlage 20 · Worms Telefon (0 62 41) 95 78-0 lr14sa13

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

P

-Cash


LOK AL-SPOR T

SEITE 20

Zumba-Tanz und Fitness-Sport

Der TSV 1910 Uelversheim informiert

Schnupperstunde beim TuS Offstein am 13. April in der Engelsberghalle Unter der Federführung von Iris Will, lädt der TuS Offstein am 13. April, um 16 Uhr, zu einer Zumba-Schnupperstunde mit lateinamerikanischen Rhythmen und Janaina Freyboth, einer südamerikanischen

lizensierten Zumba-Trainerin, ein. Der neue und wöchentliche Kurs beginnt am Mittwoch, dem 17. April, um 21 Uhr. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. Der Zumba-Kurs wird

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Ab Mittwoch, dem 10. April, von 10 bis 11 Uhr, bietet der TSV Uelversheim in der Turnhalle der Grundschule Uelversheim einen Rückenfitkurs in 10 Übungseinheiten an. Die Kursgebühr beträgt 55 Euro. Die Schwerpunkte liegen vor allem in der Stärkung der physischen und psychischen Gesundheitsressourcen.

über eine 10er Karte finanziert. Diese kostet für TuS-Mitglieder 40 und für Nichtmitglieder 60 Euro und kann im Anschluss an die Schnupperstunde oder im wöchentlichen Kurs erworben werden.

Der Kurs ist gleichermaßen für Frauen und Männer jeden Alters zur Vorbeugung und zur Rehabilitation von Rückenproblemen geeignet.

Neue Trainingszeiten der Wirbelsäulengymnastik

lengymnastik des TSV Uelversheim von 8.45 bis 9.45 Uhr statt. Übungsstätte ist weiterhin die Grundschulturnhalle. Interessierte können jederzeit zum „Schnuppern“ vorbeikommen. Mehr Informationen zu beiden Kursen gibt es bei Judith Schneider unter Telefon 06249/805574.

Mit einem Punkt beim Tabellenletzten kann man nicht zufrieden sein Tanzen lernen in geselliger Runde HSG-Handball-Damen erreichten beim Tabellenletzten in Büdesheim nur 21:21 Wenn man beim Tabellenletzten nur einen Punkt holt, kann man eigentlich nicht zufrieden sein. Vor allem so nicht, wie es die HSG-Damen bei der DJK GW Büdesheim getan haben. Dabei konnte man in den ersten Minuten eigentlich aufzeigen, wie man den Gegner beherrscht. In der Abwehr wurde nichts zugelassen und im Angriff effektiv gespielt. Nach sieben Minuten hatte sich HSG-Coach Heiko Breth beim Stand von 4:0 bereits auf einen ruhigen Mittag eingestellt. Leider sorgten seine Schützlinge dafür, dass daraus nichts wurde. Die Gastgeberinnen machten unbeeindruckt weiter ihr Spiel und nutzten ihre Chancen. Die HSG-Ladys spielten dagegen im-

mer fahriger und ließen allzu viele Chancen fahrlässig liegen. So war es kein Wunder, dass es bei der Pausensirene 10:10 stand.

Breth: „Es lief nichts zusammen.“

„In der Pause haben wir versucht wieder eine Linie zu finden, aber wir haben es einfach nicht geschafft. Wir haben nicht wirklich schlecht gespielt, wir haben einfach zu viele kleine Fehler gemacht. Und wenn man dazu noch eine schlechte Chancenauswertung hat, wird es auch gegen einen solchen Gegner schwer, Punkte zu holen. Vor allem wenn der Gegner die wenigen Chancen, die sich bieten, einfach nutzt. Es gibt einfach solche Tage,

Ab Mittwoch, dem 8. Mai, findet wieder die Wirbelsäu-

beim TSC Worms-Wonnegau

an denen nichts zusammen läuft“, so Heiko Breth im Rückblick. Dennoch sah es kurz vor Schluss doch noch nach einem Sieg aus. Nachdem die komplette zweite Hälfte keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren führte, blieb es bis zum Ende ganz eng, doch 15 Sekunden vor Schluss gelang Worms die Führung zum 21:20. Normal hätte das auch reichen müssen, das Spiel wurde schnell unterbrochen und bei nur noch 8 Sekunden Spielzeit und Büdesheimer Freiwurf sollte man eigentlich nichts mehr zulassen. Aber die Grün-Weiß-Damen passten den Ball ganz schnell auf Linksaußen, die stand frei und schaffte in der letzten Sekunde den Ausgleich zum 21:21.

Am 17. April 2013 beginnt ein neues Einsteiger-Training für Hobbytänzer Immer mittwochs, zwischen 19.30 und 20.30 Uhr, stehen im TanzSportClub Worms-Wonnegau die Grundkenntnisse der beliebtesten Gesellschaftstänze auf dem Programm.

Auch Singles sind herzlich willkommen Eine Schnupperstunde findet am 10. April statt, zu der alle Tanzbegeisterten, auch Singles, die dort hoffentlich eine/n Tanzpartner finden, eingeladen sind. Die neue Tanzgruppe startet am 17. April, unter qualifizierter Leitung der engagierten Tanzlehrerin Manuela Sold, mit

Grundschritten sowohl in Standard als auch Lateintänzen. Das Angebot richtet sich an alle Altersklassen, die Lust haben das 1 x 1 des Tanzens zu erlernen. Das Einsteiger-Training wird zunächst auf zehn Termine festgesetzt und endet kurz vor den Sommerferien. Alle anderen Tanzfreunde, die Spaß haben in geselliger Runde ihre Schrittfolgen, Figuren und besonders ihre Tanzhaltung zu üben und zu verbessern, sind herzlich eingeladen zu den Fortgeschrittenen-Trainingskursen. Jeden Donnerstag, zwischen 19.30 bis 20.30 und 20.30 bis 21.30 Uhr, ist Gelegenheit unter professioneller Leitung der

aktiven Turniertänzerin Yvonne Scheller zu trainieren. Eine Anmeldung zum Mittwochstraining ist auf Grund begrenzter Platzanzahl unter praesident@ tsc-worms-wonnegau.de empfehlenswert. Die Clubräume des TSC befinden sich in der Scheidtstraße 28 (in der Nähe des WEP, hinter OBI). Weitere Infos sind auf der Homepage www.tsc-worms.de nachzulesen. Auch telefonisch ist der TSC für alle weiteren Fragen erreichbar: Daniel Repovs, Telefon 0176/81089804, Kerstin Aßmann-Weinlich, Telefon 06243/900717.

IMMOBILIENMARKT ETW

2 ZKB,Blk., 43 m², Pfiffligheim, EBK, TG-Stellplatz 290,– EUR 3 ZKB, 105 m², Dachterr., Zimmer im DG, City , 1. OG 500,– EUR 4 ZKB, 145 m², WG- geeignet . 2. OG, ruhige Lage 690,– EUR Kleiner Laden, 50 m², 2 ½ Z. Schaufenster 350,– EUR

Speisekammer, 2. OG, 72 m², Wäscheplatz beim Bad, Mansarde, Öl-ZH., Holdecken weiß, bis 2 Pers., solvente Mieter, sofort frei. KM 390,– EUR + NK + Hzg. + KT

WO-Zentrum, Bhf.-nähe, 2 ZKD, EBK,

Immobilien-Edel

(0 62 41) 93 00 33 od. (01 72) 6 25 67 53

14mi13

kl. Balkon, Mansarde, 1. OG, Durchgangszimmer, 58 m², Öl,-ZH, Isoglas, renov., bis 2 Personen, an solvente Mieter ab 1.5.2013 zvm. KM 340,– EUR + NK + Hzg. + KT

Tel. (0 62 41) 9 73 73 37

Alle Objekte zzgl. NK, Kaution u. Maklercourtage!

Tel. (0 15 20) 6 78 86 70

lr15mi13

15mi13

m. Du., Abstellk., 50 m², in Osthofen zvm., Vorgarten kann genutzt werden, ELW, ruh. Wohnl., Whg. f. eine Pers. geeig. (evtl. 2 Pers.), kompl. renov., maklerfrei, kautionsfrei, Miete 310,– EUR + NK 190,– EUR.

Tel. (0 62 42) 43 89

Ruhige, helle 2 ZKB

Tel. (0 62 03) 47 96

Monzernheim, Gas-ETH, Waschkü., Hof u. Stallungen, Miete 530,– EUR + NK + 2 MM KT, Haustiere erlaubt.

Tel. (0 62 44) 91 86 00

2 ½ ZKB, Balkon, Wfl. 62 m², € 59.000,– (KM mtl. € 330,–) 2 ½ ZKB, Balkon, Wfl. 68 m², € 62.000,– (KM mtl. € 353,–) 4 ZKB, Balkon, Wfl. 93 m², € 89.000,– (KM mtl. € 532,–) Gehoben in Ausstattung u. Technik. Weitere Angebote auf Anfrage. GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

15mi13 lr15mi13

14mi13

Tel. (0 62 41) 2 66 40

Tel. (0 62 42) 91 50 72

jo.15mi13

Wo-Neuhausen, schöne, helle 4-ZKB, 93 m², Parkettboden, EG, behindertengerecht (ohne Stufen), Terrasse. Miete 550,– EUR + NK + 2 MM KT + 300 € NK warm. Tel. (01 71) 9 43 75 05 ab sof. zvm.

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de ruhige Lage, Blick ins Grüne, 100 m² Wfl., 4ZK2B, Abst.K., 3 Balk., TG-Stellpl., WaMaRaum, Keller, EBK und Bad Übernahme mögl., von privat zvk.,

Tel. (01 77) 5 26 20 07

Ref 18848, Worms, Nähe Wäldchen,

Büro-Räume in der Prinz-Carl-Anlage ab 100 m2 zu vermieten

attraktive ETW, 2 ZKB, Balkon, Wfl. jo.15mi13

ca. 60 m2, 2. OG, Öl-ZH., hell, schick,

teilmod. 2008

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de Ein Grundstück - zwei Häuser!

ZFH, ca. 200 m², Wfl., 6 ZKB, kl. Hof, EFH, ca. 70 m² Wfl., Areal: 254 m², Gart., Scheune, Garage KP: 138.000,– EUR ELKE SCHMALZ IMMOBILIEN jo15mi13 Tel. (0 62 47) 75 53

EFH Worms-Stadt

€ 59.500,–

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

Details zu den Immobilien sowie Bilder und Grundrisse finden Sie auf unserer Homepage • www. boerschinger-immobilien.de

Tel. 06241- 267 078 • E-Mail: boerschinger-immobilien@t-online.de

Die Gratiszeitung für das Nibelungenland

UG

1- bis 2-Familienhaus in Offstein Wfl. 157 m² KP € 98.000,– Einfamilienhaus in Westhofen Wfl. 132 m² KP € 149.000,– Kapitalanlage Worms Wfl. 582 m², Gewerbefläche 204 m² KP € 749.000,–

Mehr Angebote unter: www.kiesewetter-immobilien.de Worms 2 40 40 (01 72) 9 35 81 23

IMMOBILIEN-GESUCHE Ihre Immobilie Unsere Leidenschaft

Suche dringend

leerstehendes Haus zu kaufen, auch Altbau, Sofortentscheid, Barzahler: Ziegler-Muth Immob. e.K.

Wir suchen ständig Immobilien in Worms

in ruhiger, zentraler Wohnlage steht dieses geschmackvoll ausgestattete Haus in 1-A-Pflegezustand. 5 ZKB, moderne Einbauküche, große Terrasse, voll unterkellert. Hier fühlen Sie sich sofort wohl.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Tel. (0 62 41) 72 63

Junge Fam. sucht ab sofort

Ihr ISD-Team

freist. EFH, ab 100 m² Wfl.,

in ruh. Lage in Worms (Rheindürkheim, Herrnsheim, Abenheim, Neuhausen, Leiselheim) od. Osthofen, KP bis 200.000,– EUR. Tel. (01 70) 7 78 74 71

Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63 jo.15mi13

P R I VAT V E R K A U F

EFH/DHH mit Garten in Flörsheim-Dalsheim

4 ZKB, WC, Terrasse, Areal ca. 270 m2, Hof und Garage, Erstbezug nach Sanierung. Für Anspruchsvolle, die das Besondere lieben.

VKP € 185.000,–

Tel. (01 70) 9 61 13 02

UG

Wir suchen für vorgemerkte Kunden:

Häuser, Eigentumswohnungen und Mietobjekte! Sie möchten verkaufen, rufen Sie uns an! Mehr Angebote unter: www.kiesewetter-immobilien.de

☎ Worms 2 40 40

(01 72) 9 35 81 23

Wir suchen dringend Ein- und Zweifamilienhäuser (auch renovierungsbedürftig) bis ca. 250.000,- EUR in Worms und Umgebung. Für Verkäufer kostenlos! IB

IMMOBILIEN BOHN www.immobilienbohn.de

67549 Worms · Lutherbaumstr. 7

16mi10 Bohn

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

MA-Sandhofen: 2 ZKB, Wohnfläche ca. 65 m2, Balkon, Stellplatz, Kaltmiete: 473,- € + 35,- € Stellplatz Kaufpreis 124.000 €

WS.12sa13

WS.24sa10

Anfragen bitte an: Wekan Büroservice GmbH Pfauenpforte 9 – 11, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 9 11 06 68 o. (0171) 3 05 30 16

Ref 18852, Osthofen, großz. EFH/ DHH, in begehrter, ruhiger Siedlungslage, abgeschl. uneinsehbarer Hof, 2 PKWStpl., kleines NG, Freisitz u. Balkontrasse, Garten, 4 ZKBB, Wfl. ca. 87 m2+ Ausbaureserve DG + volle Unterkellerung, Hobbyraum, Öl-ZH, Grundstück 335 m2, frei beziehbar € 103.000,–

VKP € 185.000,–

Maisonette-ETW in Worms

VHB 167.000,– EUR, keine Makler.

GEWERBE-IMMOBILIEN

www.nibelungen-kurier.de

Vermietete Eigentumswohnungen:

Bl14sa13

Von Privat: Wo.-Zentrum, 2 ZKB, 55 m², Balkon, Kabel-TV, Keller, 3. OG, ruhige Lage, gepflegtes Haus, KM 345,– EUR + NK + 2 MM KT, frei ab 1.5.13, Vermietung über Hausverwaltung.

3½ ZKB, 90 m²,

M IETA N G EB OT E 4 ZIM M ER

(ab 19 Uhr)

ETW: 2 ZKB u. Balk.

Worms-Zentrum, nur 3 Min. zum WEP., Wfl. 57 m² im 2. OG, 6 m² Keller, teilmodernisiert 2008, 59.500,– EUR, provisionsfrei. Ref. 18362. Worms-Hochheim, ideale Kapitalanlage. Vermietete ETW mit eigenem, kl. Garten u. PKW-Stpl., Bj. 1973, laufend renoviert, Einzelverkauf

M IETA N G EB OT E 3 ½ ZIM M ER

Alzeyer Str. 246 · 67549 Worms Tel. (0 62 41) 72 63 jo.15mi13

lr47mi11

Tel. (01 51) 21 25 50 88

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

14mi13

15mi13

KM 420,– EUR + NK-VZ 80,– EUR + 2 MMKT

5–8 Minuten zur City, 2 MM KT, KM 360,– EUR + NK 70,– EUR, ab 1.5.2013 zvm.

Ref 18750, Worms-West, Nähe Wasserturm, stilvolle ETW, wunderbar ruhige Anliegerstraße, in kleiner 4-Parteien-Wohnanlage, sehr gepflegt in Technik und Ausstattung, sanierte 3 ZKB, Balkon, Diele, Wfl. 91m² + gemeinschaftl. Innenhof + Keller, frei beziehbar. Einziehen und sich wohlfühlen! FP € 88.000.–

Mettenheim:

4 ZKB Maisonette Wohnung, Wohnfläche ca. 160 m2, Stellplatz, Garage, Garten Kaufpreis 199.000 € 4 ZKB, Wohnfläche ca. 105 m2, Stellplatz, 2 Balkone, Gartenhaus Kaufpreis 120.000 €

WS.12sa13

M IE TANGE BOT E 2 Z IMME R Whg. zvm.: 2 ZK, kl. Bad

3-Zi.-Whg. mit Balkon, ca. 70 m², ab 1.6.13 zvm.

15mi13

1 Zimmer, Bad, inkl. Singleküche, 29 m², ab 1.6. zvm., WM 280,– EUR + KT, keine Provision

Wo.-Stadtmitte

LA-Hofheim:

jo15mi13

Worms-Hochheim

Ihr kompetenter Partner in der Metropolregion Rhein-Neckar

VKP € 380.000,–

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

M IETA N G EB OT E 3 ZIM M ER

M IE TANGE BOT E 1 Z IMME R

Tel. (01 76) 62 37 03 30

lr15mi13

Einmalig in Worms und Westend: 250 m², 6 Z. Maisonette, Galerie, Sauna, 2 Loggias, 2 Bäder, Gäste-WC, Doppel-Garage 1.700,– EUR

Tel. (0 62 41) 9 73 73 37

Börschinger Immobilien

Sehr zentral, aber ruhig gelegenes, äußerst gepflegtes Haus mit 2 Garagen, Carport und Garten. DG ausbaufähig. Für Selbstnutzer und Kapitalanleger gleichermaßen interessant.

14mi13

2 ZKB, 52 m², Citynah, Hochparterre, gepflegt 330,– EUR

WO-Zentrum, Bhf.-nähe, 2 ZKB, Wohnk. m.

lr15mi13

ck13mi13

WORMS:

IMMOBILIEN ALLGEMEIN

4 FH Innenstadt

ETW, 2 ½ ZKB, Loggia, WormsZentrum in ruhiger Lage, 2011 renoviert, neue Gastherme, 65 m² im 1. OG, Keller, von privat, provisionsfrei, 65.000,– EUR

lr15mi13

M IETA N G EB OT E 2 ZIM M ER

14mi13

M IE TANGE BOT E ALLGE ME I N

EFH

jo.15mi13

MIETANGEBOTE

Tel. (0 62 41) 7 65 44 · Fax 7 86 50


LOK AL-SPOR T

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Optimale Grundlagen durch 20.000 Minuten Aufwand

SEITE 21

Ein mehr als hoch verdienter Punkt

KREISKLASSE ALZEY-WORMS TSG Gau-Bickelheim II – SV 1914 II 1:1 (0:0) Aus einer sicheren Abwehr heraus, fuhren die 14er immer wieder gefährliche Konter. In der 1.Halbzeit hatten Marco Zimmermann (19.), bei einem Volleyschuss von Dennis Müller an den Pfosten (27.), einem gefährlichen Freistoß von Michael Marasek (33.) und einer Doppelchance durch Eduard Singer und einem abschließenden Lattenschuss von Karl-

Trainingslager der TGW-Leichtathletik-Gruppe bei knackigen Temperaturen

Heinz Zimmermann Pech im Abschluss. Die Hausherren kamen ihrerseits erst kurz vor dem Wechsel das erste Mal vors Tor, das Andreas Menges hervorragend hütete. In der 59. Minute war es dann soweit. Karl-Heinz Zimmermann traf für die 14er, nach gefühlvoller Flanke von Dennis Müller, per Direktabnahme zur hochverdienten Führung. Danach verlor man etwas die Übersicht und nach einer missglückten Abwehraktion konnte

Gau- Bickelheim zum schmeichelhaften 1:1 ausgleichen (71.). Trotz weiterer guter Gelegenheiten, vor allem für die 14er, blieb es beim Unentschieden. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten noch der fehlerfreie Libero Joyal Mines und der trickreiche Patrick Schober heraus. Es spielten: Menges, Conrady, Mines, de Fronzo, Marasek, D. Müller, P. Schober, KH Zimmermann, Singer, Krein, M. Zimmermann, Dresel, E. Parra, T.Schober.

Tischtennis-Jugend der SG Alsheim/ Mettenheim gewinnt Kreispokal Die Schüler unterlagen im Finale gegen den TV Eich mit 1:4

Die TGW-Leichtathleten um Trainer Felix Gerbig (3. von links) zogen diszipliniert, aber auch mit viel Spaß ihr diesjähriges Oster-Trainingslager in Holland durch und sind nun fit für die anstrengende Freiluftsaison. Die Osterzeit ist bei den Leichtathleten traditionell Trainingslagerzeit, um sich für die bevorstehende Sommersaison den letzen Schliff zu holen. So zog es 14 Jugendliche der TG Worms mit ihrem Trainer Felix Gerbig in den Ferien nach Harderwijk ans holländische Veluvemer. An sechs Trainingstagen (plus An- und Abreisetag) zog die Truppe insgesamt elf Trainingseinheiten durch – und das bei noch knackigeren Temperaturen als hier in Deutschland sowie äußerst frischem, um nicht zu sagen eisigem Seewind. Das allgemeine Athletik- und Ausdauertraining wurde dabei am Damm unweit

der Sportler-Unterkunft durchgeführt, für das Technik- und Krafttraining stand das Leichtathletik-Stadion des AV Athlos zur Verfügung.

Goßer Dank an Gastgeber „Hier noch einmal ein riesiger Dank an die holländischen Gastgeber“, so Gerbig, „wir konnten das Stadion und die Geräte uneingeschränkt nutzen. Damit hatten wir – wenn man vom Wetter mal absieht – optimale Trainingsbedingungen. Neben vielen Läufen und dem Krafttraining standen nach dem eher allgemein auf bauenden Wintertrai-

ning auch die technischen Disziplinen, wie Hoch- und Weitsprung, auf dem Plan.“ Ein kleines Zahlenspiel verdeutlicht die beeindruckende Bilanz für die 14 Athleten und Athletinnen: Über 200 km reine Sprints, über 10.000 Sprünge, mehr als 2.000 Hürdenüberquerungen und über 20.000 Minuten Training kamen am Ende zusammen. Felix Gerbig ist sehr zufrieden mit seinen Schützlingen und blickt optimistisch auf die anstehende Wettkampf-Saison: „Wir rechnen wieder mit zahlreichen Titeln auf Landesebene sowie einigen Qualifikationen für Deutsche Meisterschaften.“

Im 1. Halbfinale gegen die TG Osthofen wurde die Mannschaft der Favoritenrolle gerecht und siegte ohne Probleme mit 4:0. Das zweite Halbfinale zwischen dem TV Leiselheim und dem TTC Worms-Horchheim war hart umkämpft. Nach spannenden Spielen hatte am Ende der TV Leiselheim mit 4:3 die Nase vorne. Im Finale gegen TV Leiselheim spielten die SG-Jungs ihre ganze Routine aus der Verbandsjugendklasse aus und gewannen deutlich mit 4:0. Beim TV Leiselheim fehlte allerdings krankheitsbedingt mit Tobias Fischer deren Nummer eins. Die Kreispokal-Sieger der SG Alsheim/Mettenheim spielten mit Torben Petras, Jan Schiller und Nicolas Fechter. Bei den Schülern ging es im 1. Halbfinale gegen Leiselheim. Obwohl in der Punkterunde noch

Da hatten sie allen Grund zum Lachen, die Jugend-Tischtennis-Kreismeister der SG Alsheim/Mettenheim. klarer Sieger, hatten die SG-Schüler Mühe um am Ende mit 4:3 die Nase vorne zu haben. Im 2. Halbfinale setzte sich der TV Eich mit 4:1 gegen den TTV Rheindürkheim durch. Das Finale war mit 4:1 eine klare Sa-

che für den TV Eich, nur Robin Möller konnte den Ehrenpunkt für Alsheim/Mettenheim holen.

Berufliche Alternative – langfristig lukratives Einkommen!

Kolb´s Biergarten sucht nette, freundliche, flexible Bedienung für abends und Wochenende auf 400-Euro-Basis. Erfahrung erforderlich.

Alsheim/Mettenheim spielte mit Paul Nicklas, Robin Möller und Moritz Winter.

Egal, ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau oder berufstätig – wenn Sie gut zu Fuß und gerne an der frischen Luft sind und mittwochs und samstags Zeit haben - wir suchen für die Verteilung des Nibelungen Kurier in

• Abenheim • Bobenheim-Roxheim • Gundersheim

www.nibelungen-kurier.de

Bitte rufen Sie unseren Vertriebsleiter,

Vertriebsgesellschaft mbH

Ein Schwesterunternehmen des

NIBELUNGEN

Müller

Bitte keine

Suchen Mitarbeiter/-in für Kassentätigkeiten auf 450-Euro-Basis in Bobenheim-Roxheim.

Bewerbung per E-Mail an:

bewerber@is-s.de Vorab Info: (0 71 48) 1 60 50 38 IS-S · 71720 Oberstenfeld

Kraftfahrer/-in mit CE-Führerschein

Werbung

Meyer Bitte kei ne Werbu kosten losen Ze ng/keine itungen

KURIER

zur Paketsortierung von 5 bis 8 Uhr morgens auf 400-Euro-Basis. Tel. (01 72) 6 32 73 90

lr14sa13

eigenen Existenz! ohne Kapital · ohne Risiko nebenberuflich Persönliche Terminabsprache

De./Ru. (0 62 42) 50 29 73

ßern Wir vergreöam! unser T

Tel. (0 62 41) 2 34 67 telefonisch ab 15 Uhr

GESUCHT:

N I / R E R E I TERMIN

dienst mit ren Außen se n u r fü ng rblockes. vereinbaru Schlemme Zur Termin nzeigenkunden des A

Telefonische Terminvereinbarung mit Anzeigenkunden sowie Terminplanung für den Außendienst in Vollzeit. Daten- & Kundenverwaltung. MS-Office-Kenntnisse sind Voraussetzung. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in vollklimatisierten Räumen.

Gehalt: 1.600 € brutto!

Wir suchen zur Festeinstellung und Aushilfe im Einsatzort Worms

WS.08mi13

NIBELUNGENLAND

Vorstellungstermine unter Telefon: (0 62 46) 90 50 37

Hauptstraße 40 · 67575 Eich kontakt@elektro-willius.de

Wichtig ist uns vor allem Sie sind zuverlässig und gewissenhaft ! Herrn Hartenbach, Telefon (0 62 41) 8 71 08 am besten zwischen 15 und 17 Uhr an oder senden Sie eine E-Mail an info@nvg-worms.de (bitte nennen Sie uns auch Ihre Telefonnummer und wann wir Sie am besten erreichen können)

Elektroinstallateur oder Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (m/w)

ck15mi13

ZEITUNGSAUSTRÄGER

Aushilfe gesucht

Wir expandieren und suchen eine/n

lr15mi13

WIE WÄRE ES MIT EINEM NEBENJOB ?

Firma WHH bietet Extra-Möglichkeit zum Aufbau einer

lr14sa13

Bewerbungen bitte schriftlich an: Dr.Peter Gaulrapp-Pinck Wormser Landstraße 59, 67551 Worms-Heppenheim oder per E-Mail: beatrix.gaulrapp@gmx.de

lr15mi13

Tel.: (01 77) 4 08 19 80

Wir bieten einer Berufsanfängerin oder Aushilfskraft in Kürze eine Einstellung und eine Ausbildungsstelle zur medizinischen Fachkraft ab August 2013 an.

lr09sa13

lr15mi13

Tel. (0 62 41) 97 49 37

AUSHILFE 2-3 Mal wöchentlich à 5 Stunden für Obst & Gemüsegeschäft nach Worms und Lampertheim gesucht.

lr15mi13

Sind Sie in Ihrem Beruf erfolgreich und suchen ein zweites Standbein mit enormer Einkommensperspektive? Dann rufen Sie uns an!

zur Belieferung von Lebensmittelmärkten – Nahverkehr – Tandemhänger-/Sattelzug (nur 40-Tonner) Tel.-Nr. (03 71) 84 28 85-0, Mo–Fr. 9–16 Uhr Info: www.ghl-logistik.de – Ein Unternehmen der Gröner Group

Schriftliche Bewerbung: Telefonische Bewerbung: Bewerbung per E-Mail: Bewerbung per Web:

VMG mbH, Postfach 2063, 67510 Worms 0 62 41 - 20 26 109 / Frau Gros bewerbung@schlemmerblock.de www.schlemmerblock.de/jobs

… landen Sie mit Ihrem Inserat bei der Nummer Eins unter den Gratiszeitungen wenn es um Anzeigen geht* Prinz-Carl-Anlage 20 67547 Worms Tel. (0 62 41) 95 78 - 0 Fax (0 62 41) 95 78 - 78

NIBELUNGEN Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

KURIER www.nibelungen-kurier.de

* Der Nibelungen Kurier ist die Gratis-Zeitung in Worms und Umgebung mit den meisten gewerblichen Anzeigen.

lr15mi13

STELLENMARKT


LOK AL-SPOR T

SEITE 22

Die TG Westhofen erweitert ihr Sportangebot um Tischtennis

Erstes Schnuppertraining am 22. April um 18 Uhr in der Schulturnhalle Die Turngemeinde 1862 West hofen er weiter t i h r Sportangebot und gründet eine Tischtennis-Abteilung. In Kooperation mit dem Rheinhessischen Tischtennis-Verband findet immer montags, von 18 bis 20 Uhr, in der gro-

ßen Turnhalle der Otto-HahnSchule das wöchentliche Training unter Anleitung von lizenzierten Trainern statt. Die TG Westhofen lädt alle Kinder und Jugendlichen zu einer kostenlosen Schnupperstunde am Montag, dem 22. April, um 18

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Der SV Horchheim übernimmt Bezirksliga-Tabellenspitze

3:0-Sieg gegen den Gast aus Nackenheim / Heute Abend gegen Stadecken-Elsheim

Uhr, ein. Tischtennis ist auch für Mädchen bestens geeignet. Deshalb einfach kommen und mitmachen. Mitzubringen sind Sportkleidung und Hallenschuhe. Tischtennisschläger werden am Anfang gestellt, eigene dürfen mitgebracht werden.

Zehn Matten-Schüler bestehen Kyu-Prüfung zum gelben Gürtel Erfolgreiche Prüfung nach einem Jahr konsequenter Trainingsarbeit

Patrick Adelfinger ist auf dem Weg zum 3:0 für den momentanen Bezirksliga-Spitzenreiter SV Horchheim nicht aufzuhalten. Foto: Klaus Diehl

Nach einem Jahr regelmäßiger und intensiver Trainingsarbeit, ständigem Lernen, Teilnahme an Wettkämpfen, absolvierten die Schüler/-innen ihre nächste Kyu-Prüfung mit dem gelben Gürtel. Alle dafür erforderlichen Prüfungselemente wurden den Prüfern Norbert Barwig, Jürgen Mohr und Beate Toledo vorbildlich präsentiert. Gratulation an die erfolgreichen Schüler: Andreas Ilin, Alexander Pfaffenrot, Delvin Ahmeti, Artjom Raut, Kevin Kärcher, Viktor Ilin, Robert Pfaffenrot, Jan Felker und Taranveer Kaur-Singh.

V O N K L A U S D I E H L Bis auf die Chancenverwertung zeigten die Göres-Schützlinge durchweg eine gute Leistung, ließen die unberechbaren Nackenheimer nie zur Entfaltung kommen und führten auch schon nach 20 Minuten mit 2:0. Das Führungstor ging auf das Konto von Julian Bienefeld, der mit einer sehenswerten Einzelaktion (9.) seine Mannschaft in Führung bringen konnte. Durch ein Eigentor bei einem Rettungsversuch gegen Erik Hübler sorgten die Gäste für das 2:0. Obwohl SVH-Kapitän Florian Schapfel

zur Pause verletzt in der Kabine blieb – für ihn übernahm Julian Bienefeld das Kommando – lief das SVH-Spiel mehr oder weniger in eine Richtung. Doch es sollte bis zur 83. Minute dauern, ehe der kurz zuvor eingewechselte Patrick Adelfinger zum 3:0-Endstand einschoss. Ein sehenswertes Tor in Zusammenarbeit mit seinem Torhüter Sascha Ersch, dessen langer Abschlag direkt zu Adelfinger auf den Fuß landete. Diesen direkt annehmend und mit einer schnellen Körperdrehung sich freie Bahn schaffend, war

der gute Nackenheimer Torhüter Pascal Jost zum dritten Mal geschlagen. Die Freude, nunmehr gar an der Tabellen-Spitze zu stehen, ist für SVH-Trainer Martin Göres nur eine schöne Momentaufnahme, haben doch die pausierenden Wormser Nibelungen noch vier Spiele nachzuholen. Bereits am heutigen Mittwochabend haben die Grünhemden aus dem Wormser Norden die Chance, mit einem Heimsieg um 19 Uhr, gegen den TGSV Stadecken-Elsheim, wieder die Bezirksliga-Tabelle anzuführen.

AUS DER GESCHÄF TSWELT Hundert Prozent sicher Ökostrom von e-ben ist mit dem ok-power-Gütesiegel zertifiziert Der Begriff „Ökostrom“ klingt zunächst sehr seriös und glaubwürdig. Doch was ist eigentlich genau Ökostrom und wer legt letztendlich die Kriterien fest, die dem Verbraucher bei der Wahl eines „grünen“ Stromanbieters helfen? Immerhin ist der Begriff gesetzlich nicht geschützt. Eine unabhängige Instanz sollte daher kontinuierlich überprüfen, ob die Kriterien eingehalten werden. Dies macht beispielsweise EnergieVision e. V. Der eingetragene Verein hat das Ziel, den Umwelt- und Verbraucherschutz in der Energiewirtschaft zu fördern und vergibt zugleich das renommierte Ökostrom-Gütesiegel „ok-power“. Das Siegel unterstützt Verbraucher dabei, Ökostrom mit Umweltnutzen schnell und sicher zu erkennen. Denn das ok-power-Gütesiegel kennzeichnet alle Stromangebote, die nachweislich zum stetigen Ausbau erneuerbarer Energien beitragen – und zwar unabhängig von einer staatlichen Förderung. Energievision e. V. selbst wurde im Jahr 2000 gegründet und hat namhafte „Gründungseltern“, nämlich das ÖkoInstitut e. V., die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. und den World Wide Fund For Nature (WWF) Deutschland. Wer also ein Ökostrom-Produkt

mit dem ok-power-Gütesiegel bezieht, wie beispielsweise den klimafreundlichen Ökostrom von e-ben aus 100 Prozent Wasserkraft, kann sicher sein, dass davon auch die Umwelt profitiert. Dennoch überprüfen die Fachleute von ok-power jedes Jahr aufs Neue, ob der Kriterienkatalog angepasst werden muss. Der Verbraucher kann somit sicher sein, dass er stets auf dem aktuellen Stand ist. e-ben hat zudem als einer der ersten Energieversorger seinen Ökostrom nach dem seit 2011 bestehenden Initiierungsmodell des EnergieVision e. V. zertifizieren lassen. Dieses Modell nimmt die Investitionen der Energiewirtschaft in den Bau neuer Ökostromanlagen als Maßstab, denn letztendlich kann die Energiewende in Deutschland nur dann gelingen, wenn neue Anlagen gebaut werden, die Strom, Wind, Wasser und Biomasse als Energiequelle nutzen. Das ok-power-Gütesiegel nach dem neuen Initiierungsmodell bestätigt, dass der Mutterkonzern von e-ben – die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) – stetig in den Ausbau erneuerbarer Energien investiert. Wer also beim Thema Ökostrom auf dieses Siegel achtet, kann sicher sein, dass er Umwelt und Klima nachhaltig schützt.

ISOTEC in RTL-Doku Dipl.- Bauing. Henrik Rüger ist Fachmann in Rheinhessen, wenn es darum geht, Gebäude dauerhaft von Feuchtigkeit und Schimmel zu befreien. Er gehört mit seinem Unternehmen zur ISOTEC-Gruppe, die seit 1990 über 70.000 Gebäude in Deutschland, Österreich und der Schweiz fachgerecht saniert hat. Der Gründer und Geschäftsführer der ISOTEC-Gruppe, Horst Becker, hat sich für RTL dem Arbeiter-Alltag gestellt. Für eine Woche tauschte er Anzug und Krawatte gegen den Arbeitskittel ein. Doch warum entscheidet sich ein erfolgreicher Gründer einer UnternehmensGruppe dafür, vor laufenden Kameras in die handwerkliche Arbeitswelt einzutauchen? „Ich wollte die ISOTEC-Unternehmen von innen heraus kennen- lernen“, sagt der 51-jährige Horst Becker, „mich hat interessiert, ob unsere permanenten MitarbeiterSchulungen genau das abdecken, was unsere Mitarbeiter für den Baustellenalltag brauchen.“ Auf vier verschiedenen Baustellen mit unterschiedlichen Mitarbeitern ist der UnternehmensGründer zu sehen. Die Geschichte gibt es in der neuen RTL-Staffel „Undercover Boss“ zu sehen. Sie beginnt mit der ISOTEC-Folge am 15. April 2013 um 21.15 Uhr auf RTL. Weitere Informationen: www.isotec.de.

ANZEIGE

Wo gesunder Schlaf Tradition hat Betten Lang feiert 120-jähriges Jubiläum / Attraktive Angebote vom 7. bis 20. April Wenn es um gesunden Schlaf geht, ist das traditionsreiche Fachgeschäft Betten Lang im Herzen Frankenthals der ideale Ansprechpartner. In diesem Jahr feiert das Unternehmen 120-jähriges Jubiläum, vom 7. bis zum 20. April warten zahlreiche attraktive Jubiläumsangebote auf die Kunden. 1893 wurde das Unternehmen, das heute durch Thomas Curschmann in vierter Generation geführt wird, gegründet. Insgesamt sechs Mitarbeiter kümmern sich kompetent und freundlich um die Wünsche der Kunden. „Gesunder Schlaf ist wichtig. Dazu braucht man aber auch das richtige Bett, die richtige Matratze und den richtigen Lattenrost. Fast jeder weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, die passende Matratze zu wählen“, so Thomas Curschmann. Aus diesem Grund hat sich Betten Lang bereits frühzeitig auf ergonomische Schlafsysteme wie beispielsweise ECCO 2 von der Firma Röwa spezialisiert. Bei diesem System werden die Körpermaße und Schlafposition des Kunden mit einem speziellen Messgerät erfasst und anschließend den Lattenrost individuell dazu eingestellt. Die passende Kaltschaummatratze und das dazugehörige Kissen machen das System perfekt und sorgen dafür, dass die Wirbelsäule richtig gelagert wird. Betten Lang ist eines von rund 500 erfolgreich zertifizierten Fachgeschäften, die von der Aktion Gesun-

der Rücken e. V. geschult und ausgezeichnet wurden. Während der Schulung erlernen die Mitarbeiter des in vierter Generation geführten Familienunternehmens in einem Fernstudium medizinische und anatomische Grundlagen über die Funktion der Wirbelsäule, Aufbau und Aufgabe der Muskulatur sowie Ziele und Inhalte der Rückenschule. „Um immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse zu sein, wird die Schulung samt Prüfung jährlich wiederholt“, erklärt Inhaber Thomas Curschmann. Als eines der wenigen Bettenfachgeschäften in der Region werden hier noch Federkissen und Daunendecken individuell vor Ort angefertigt. Man kann diese, um eine lange Lebensdauer zu ge-

währleisten, hier auch reinigen und nachfüllen lassen. Die Kunden können bei dieser Prozedur gerne dabei sein und zuschauen. Zum umfangreichen Service des Hauses gehört unter anderem eine kostenlose Lieferung und Entsorgung der alten Matratzen und Roste. Gerne holt man nichtmobile Kunden auch von zu Hause ab und bringt sie wieder zurück. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 9 bis 18 Uhr, Sa.: 10 bis14 Uhr Weitere Infos bei: Betten Lang Schnurgasse 25 67227 Frankenthal Tel.: 06233/27154 www.betten-lang.de


FLOHMARKT

Name

Straße

Bekanntschaften

(nur mit Chiffre möglich)

PLZ/Ort Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber)

Datum

Unterschrift

1x 2x 3x 4x

Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen

Mietangebote Mietgesuche Immobilien Garage Stellplatz Garten

€ x Erscheinungstermine =€ + Chiffre 5,– € Gesamtbetrag = €

Stellenangebot Stellengesuche Verkäufe Suche Hobby Tiere Unterricht Auto

Für interne Bearbeitung frei lassen:

Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren Online-Seiten.

Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie »Chiffre«, falls gewünscht.

Coupon ausschneiden und in Briefumschlag an den Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Postfach 1863, 67508 Worms oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.

MIETANGEBOTE

2 ZKB, ca. 65 m², 1. OG, Gasetagenhzg., Nähe Zentrum/Hbf., KM 390,– EUR + NK 80,– EUR + 2 MM KT, ab 1.6. zvm. Tel. (01 73) 8 37 60 98 Worms-Zentrum: 3½ ZKB, 2. OG, 80 m², KM 420,– EUR + NK 80,– EUR + 2 MM KT. Tel. (01 76) 78 72 93 05 Nachmieter gesucht für 2 ZKB, ca. 59 m², sep. Kellerraum, in Worms, Nähe Hochstift, WM 490,– Euro, Strom und Wasser separat zu zahlen, KT 1.000,– Euro. Tel. (0 62 41) 3 66 17 Top renovierte 2-Zimmer-Whg. mit Balkon, Nähe BIZ, EG, ca. 63 m², KM 450,– + NK/HK VZ 150,– EUR + 2 MM KT, Mindestdauer 2 Jahre, keine Haustiere, NR. Tel. (0 62 41) 59 18 44 Osthofen: 3 ZKB, Abstellr., Stellpl., ca. 65 m², ab 1. Mai zvm, KM 420,– EUR + NK + 2 MM KT. Tel. (0 62 42) 8 09 41 67 Hochheim: ruh. Lage, 2 ZKB, 55 m², Parterre, neu renov., neues Bad, KM 330,– EUR + NK + Öl à Konto 140,– EUR + KT 1.000,– EUR, ab 1.5., keine Haustiere. Tel. (0 62 41) 71 11 Neuhausen: 3 ZKB, 75 m², ab 1. Mai zvm., KM 450,– EUR + NK 150,– EUR + 2 MM KT, Haustiere nicht erlaubt. Tel. (01 57) 74 18 41 45 Pfeddersheim: Stettiner Str., preisw. 2-Zi.-Kellerapp., Wasseranschl. (o. extra Küche), Du/WC, ruh., hell, 48 m², an Einzelpers., teilmöbl. od. leer ab s., Miete 228,– EUR + NK + KT. Tel. (01 63) 2 69 11 93 Worms-Stadt: möbl. Zi. mit Kü.- u. Badnutzung, ab sofort zvm., WM 245,– EUR + Strom + KT 350,– EUR. Tel. (0 62 47) 74 39 od. (01 77) 4 24 24 23 1. Zi.-App., teilmöbliert, ggü. FH, ab 15.4. zvm., renoviert, WM 325,– EUR + KT 500,– EUR. Tel. (0 62 47) 74 39 od. (01 77) 4 24 24 23

MIETGESUCHE

Kauffrau m. Tier sucht 2 bis 3 ZKB m. Balk./Garten, WM bis 500,– EUR, ab 1.7. Tel. (01 76) 82 18 51 84

MIETGESUCHE

Familie (3 Pers.) sucht 3 ZKB, EG, m. Garage, Kreis Worms, WM bis 550,– EUR. Tel. (01 60) 93 15 40 79 Wir (Paar m. kl. Hund) suchen noch immer 2- bis 3-Zi.-Whg. od. Haus zur Miete in Worms-Horchheim, -Weinsheim od. i. d. N. m. Balk. u. Badewanne, keine Dachschrägen! Tel. (01 76) 31 61 04 86 Suche ruhige 2 ZKBB, Stellpl., Küche inkl., Parterre in Worms od. näherer Umgebung, bis WM 550,–/600,– EUR ab Juli. Chiffre 5594

IMMOBILIENANGEBOTE

Schöne Souterrain-ETW in Mörstadt zvk., ca. 105 m², 4 ZKB, G-WC, EBK, Pkw-Stellpl., 2 Terr., Garten in Südl., ruh. Wohnlage, frei ab August 2013, VHB 128.000,– EUR. Tel. (0 62 47) 90 42 89 Biete kl. EFH in Osthofen, 3 ZKB, 82 m² Wfl., 162 m² Grdst., 2004 modernisiert, kl. Hof, ruhige Lage, 83.000,– EUR. Tel. (0 15 20) 1 71 12 40

IMMOBILIENGESUCHE

Suche freistehendes EFH oder Gehöft in Worms bis 150.000,– EUR von privat zu kaufen. Tel. (0 15 20) 5 41 85 92

STELLENGESUCHE

Gärtner sucht Arbeit auf Minijob-Basis. Tel. (01 78) 7 15 08 64 Suche Arbeit m. LKW u. Bus. Helfe Ihnen bei gr. u. kl. Umzügen, Hausräumungen u. Entrümpelungen auf MinijobBasis. Tel. (01 74) 3 87 79 61 Gelernter Weinhandelsküfer sucht Arbeitsplatz in einem Weingut zur Auslieferung, Keller od. Verkauf. Ich bin m., 42 J. u. zuverl., am besten Raum AZ/WO/ KIB. Tel. (01 57) 75 87 75 06 Deutschsprachige Pflege- und Haushaltskraft sucht Stelle mit Wohngelegenheit. Tagsüber, 24 Std oder nach Absprache. Erfahrung und Zeugnis vorhanden. Tel. (0 62 41) 5 13 45 oder (01 76) 69 34 36 12

STELLENANGEBOTE Wir suchen ab sofort mehrere sympatische, engagierte und freundliche

MITARBEITER/-INNEN

(Firmenpräsentationen) Innen- und Außendienst

Wir bieten: Eine leistungsgerechte Bezahlung und professionelle Einarbeitung in einem erfahrenen Team! Auto und Führerschein der Klasse 3 oder B wären von Vorteil. Tel. (0 62 06) 90 900 30

VERKÄUFE

Sehr schöner Design-Wohnzimmertisch, leichte Bootsform, Bodenplatte aus MDF in Edelstahloptik, Gestell u. Platte aus MDF, furniert in Nussbaum-Satin, lackiert, L 200 cm, B 70 cm, Mitte 95 cm, NP 1.700,– EUR, 1 J. alt, umständehalber für 950,– EUR zvk. Tel. (0 62 42) 46 73

SUCHE

Kaufe Pelze, altes Kristall, alte Möbel, Porzellan, alte Mode, alten Modeschmuck, Antiquitäten, garantiere seriöse Kaufabwicklung. Tel. (01 76) 31 27 12 59 Suche Notebook, alle Fabrikate, auch defekte. Tel. (06 21) 65 05 93 42 od. (01 78) 1 87 42 11 od. ory@freenet.de

Ein Auto bis 200,– EUR von privat gesucht. Zustand, Marke und Baujahr ist vollkommen egal, muss nicht fahrbereit sein. Hole es selbst ab. Auch mit Motor u. Unfallschaden usw. Tel. (01 78) 6 54 63 60

Qualifizierte Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Einzelunterricht, alle Fächer, bis 12. Schulj., auch Ferien. Tel. (0 62 41) 20 79 02 od. (01 51) 52 18 26 62

LADEN

GARTEN

Neue Eckcouch (2 Mo. alt), 221 x 273 cm, Farbe: creme, wegen Wohnungswechsel zu verkaufen, Echtleder mit Garantie für weitere 2 Jahre, VHB Tel. (01 60) 6 60 82 87

Liebevolle Verwöhn-Massage

2. Frauenflohmarkt in Bo.-Ro., Fr. 12.4., 17–21 Uhr beim Radfahrverein im Viehweg. Tel. (0 62 39) 71 86

Telefon (0 62 41) 9 79 88 66

Pachtgarten, 300 m², Waldeslust, günstig abzugeben. Tel. (01 79) 6 73 93 27

GARAGE

TG in Worms-Neuhausen für 30,– EUR monatlich zvm. Tel. (0 62 41) 4 43 00 Garage frei, Worms, Steinstr. 3, Miete 68,– EUR monatlich. Tel. (06 21) 12 62 00 Mo.-Do. 9–15 Uhr

STELLENGESUCHE

Maler u. Tapezierer sucht Arbeit: Laminat, Fliesen-, Pflaster legen, Trockenbau, Rauputz, Scheibenputz, Mauer, auch privat, alles zum Renovieren. Tel. (0 15 20) 6 80 62 32

E-MAIL WEGWEISER

Redaktionelle Anfragen & Berichte:  redaktion@nibelungen-kurier.de

Private Anzeigen, Gruß- und Traueranzeigen, Anfragen, Konzertkarten/Tickets:  verlag@nibelungen-kurier.de Gewerbliche Anzeigen, Anfragen, Fragen zu Rechnungen:  anzeigen@nibelungen-kurier.de Fragen zur Zustellung (verspätet, unregelmäßig):  info@nibelungen-kurier.de Nichts dabei? Dann schreiben Sie an:

 verlag@nibelungen-kurier.de

oder rufen Sie uns an: (0 62 41) 95 78-0

Gr. Hofflohmarkt am 13.4. von 10 bis 16 Uhr: gut erh. Couch, gr. Kühlschr., Tische, kl. Dekosachen u.v.m., Vorbeischauen lohnt! Fam. Schidrich Westhofener Straße 35, Gundheim

Laden zvm: 50 m², WM 400,– EUR, Luisenstraße 10, Worms-Zentrum. Tel. (01 76) 10 36 58 84

Der Nibelungen Kurier

UNTERRICHT

VERKÄUFE

Ikea Küchenelemente "Värde", 1 Wandregal, 1 große Anrichte (1,80 m), 1 große Edelstahldoppelspüle mit Unterschrank und Wasserhahn, 1 Hochschrank, alles etwa 1 Jahr alt, sehr gepflegt, NP ca. 1.160,– Euro für VHB 750,– Euro. 1 Standherd mit Ceranfeld (nicht unterbaufähig), VHB 250,– Euro. Tel. (0 62 41) 3 66 17 Verk. Rezepte: Backen, 5 Ringordner, 290 x 270, glänzend, ü. 1.000 R. + tolle Fotos, wie neu, 100,– EUR. Tel. (0 62 47) 75 64

@

So landet Ihre E-Mail schnell beim richtigen Ansprechpartner!

@

Verkaufe (VHS) od. vermiete Eiswagen (Mercedes Benz Sprinter) m. Vollausstattung, mit Tour. Tel. (01 52) 29 05 34 54

VERSCHIEDENES Telefon (0 62 41) 20 46 57 Bl11sa11

Wellness-Massagen einfühlsam & sinnlich

lr38sa12

BEKANNTSCHAFTEN

52-jähriger Raucher sucht liebevolle Frau zwischen 45 und 55 Jahren. Chiffre 5596

Kegelclub, Ü55 sucht Verstärkung, 1 x im Monat samstags in Pfeddersheim. Tel. (01 76) 78 75 05 97

NIBELUNGEN NIBELUNGEN

Smart Passion Cabrio weiß, EZ 2009, 84 PS, 65tkm, el. FH, Klima, Alu, ZV, Zusatzinstrumente, Radio-CD, 8 fach bereift, Topzustand, Preis: 7.200,– EUR.

Tel. (0 62 46) 61 29 od. (01 70) 5 43 22 30

@

KURIER KURIER

IMPRESSUM Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

www.nibelungen-kurier.de

Verlag Nibelungen Kurier GmbH

Ihre Ansprechpartner:

67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) Telefon (0 62 41) 95 78-0 • Telefax (0 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de • info@nibelungen-kurier.de

Anzeigen: Jennifer Albrecht, Tel. (0 62 41) 95 78-18 jennifer.albrecht@nibelungen-kurier.de Michaela Busam, Tel. (0 62 41) 95 78-22 busam@nibelungen-kurier.de Lisa Christmann, Tel. (0 62 41) 95 78-12 christmann@nibelungen-kurier.de Heiko Klingler, Tel. (0 62 41) 95 78-26 klingler@nibelungen-kurier.de Gabriele Krück, Tel. (0 62 41) 95 78-15 krueck@nibelungen-kurier.de Silke Sauer, Tel. (0 62 41) 95 78-20 sauer@nibelungen-kurier.de Susanne Schmidt, Tel. (0 62 41) 95 78-27 schmidt@nibelungen-kurier.de Jürgen Stephan, Tel. (0 62 41) 95 78-17 stephan@nibelungen-kurier.de Anja Ströhla, Tel. (0 62 41) 95 78-33 stroehla@nibelungen-kurier.de Silvia Vatter, Tel. (0 62 41) 95 78-19 vatter@nibelungen-kurier.de

Auflage

63.640 Exemplare Kombi-Preisliste Nr. 4/1.1.2013

Druck reiff zeitungsdruck GmbH, Offenburg Verteilung: Nibelungenland Vertriebsgesellschaft mbH Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms

AUTOS

cf.12sa13

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Anzeige erscheinen

Betrag liegt als Scheck bei

5,– 10,–

?

Wie oft soll Ihre

Betrag liegt bar bei

Vorname

NIBELUNGEN

SEITE 23

Der Weg zu Ihrer privaten Kleinanzeige ab nur 5 Euro!

lr08mi13

www.nibelungen-kurier.de

KURIER

MITTWOCH · 10. APRIL 2013

Der Nibelungen Kurier ist Mitglied im BVDA

BUNDESVERBAND DEUTSCHER ANZEIGENBLÄTTER

AUFLAGEN KONTROLLE DER ANZEIGENBLÄTTER BVDA/BDZV

Die Auflage des Nibelungen Kurier ist durch einen Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BVDA und BDZV kontrolliert und bestätigt.

Redaktion: Robert Lehr, Gernot Kirch, Judith Oberle, Benjamin Kloos, Tel. (0 62 41) 95 78-25 E-Mail: redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung: Steffen Heumann Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

KONTAK TANZEIGEN lr45mi12

P R I V AT

10 bis 20 Uhr montags bis freitags ohne Zeitdruck

TEL.SEX!

0900

“Es ge gleich los!”

543 784 204*

N E U SEX ANSTALT SMERZIEHUNGSRUF AN! 0900-

543 784 222*

TEL.SEX

Nachtfalke Worms: Jetzt neue Mädels Tel. (0 62 41) 2 50 77

SM

0900-543 784 225*

SM-PARTY-LINE Tel.Sex: 0900-543 784 217*

Jung 20+ und Alt 60+! Wähle 0900-543 784 209* Total verdorben am Hörer! Wähle 0900-543 784 221* Geile Fetischgirls 30+! Wähle 0900-544 145 512*

am Hörer ausleben!

Wähle 0900-543 784 205*

SEX TEL.SEX!

RÜSTIG & GEIL Tel.Sex: 0900-543 784 213*

++BEST OF TELEFONSEX!++ RUF AN! 0900-543 784 220*

Einsame FrauenIFM 1,99€/Min. 0900 - 583 32 32 a.d.dt.Festnetz

CLUB 61 Das Haus mit Herz

cf.07sa13

BEI ANRUF SEX ht

WS.05mi13

Tel. (01 52) 52 85 32 40

Lust auf Lust?

Wirlpoolzimmer mit Massage

GEMÜTLICHES AMBIENTE HAUS- U. HOTELBESUCHE!

©

awa33mi09

Hotline: (0 62 41) 97 04 11 Worms · Am Rhein 61 www.club61-worms.de


XX

X

Große Große Technik, Tech kleinerkleiner Preis. Pr

XX

X

XX

X

XX

X

XX

XX

X

XX XX

X

X X

XX XX

XX

XX

X

XX

X

X

X

X

X

XX

X

XX

X

ccm ,6 39

4 GB RAM / 500 GB HDD m

Microsoft Windows 8

Große Tech kleiner Pre

X X

80.-

X

X

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

BILLIGER BILLIGER

MA334GEA2107A A2107AUMTS UMTS MA334GE Tabletmit mitAndroid Android Tablet

249.-

X

Art.Nr.:1605807 1605807 Art.Nr.:

IntegrierterTriple TripleTuner Tuner Integrierter fürDVB-T/C/S, DVB-T/C/S,CI+ CI+Slot Slot für

X

X 629.BILLIGER BILLIGER BILLIGER 629.-

X

SmartTV, TV,WLAN WLAN Smart 1600 Hz Android 4.0 Ice Cream Sandwich

starker Akku Bis zu 8 Std. im Web Surfen

BILLIGER BILLIGER

Gibtsauch auchals: als: Gibts

integrierter Triple Tuner 40''für für849,849,40'' mit DVB-T/-C/-S, CI+ UVP999,999,UVP 150,-billiger billiger 150,-

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

1199.-

249.-

Smart TV, WLAN

AMD-A8-4555M mit 1,6 GHz

3D LED LED TV TV4 GB RAM / 500 GB HDD 3D LED TV3D

UMTS

unverbindliche Preisempfehlung TX-L42 42DT DT50 50 TX-L desund Herstellers 42''(106cm) (106cm)3D 3DLED LEDTV TVmit mitFull FullHD HD und 1600Hz Hz 42'' 1600

Geräteaus ausder derDemowand, Demowand,Energieeffizienzklasse EnergieeffizienzklasseA+, A+,Art.: Art.:1531419 1531419 Geräte

Aufnahmefunktion über

1

EK_1 EK_2

11

Microsoft Windows 8

EK_3 unterwegs mobil surfen

422.-

Art.Nr.: 1624518

cm / 46" cm 106cm117 / 42" h uc To y cm ti la 8 ul p M Dis 7,7

3D LED LED TV TV 3D

x

/ 7"

cm / 42" 106cm

BIL

S 405 MAZ45GE Notebook

Aufnahmefunktion überUSB USBmöglich möglich über Integrierter TripleAufnahmefunktion Tuner für DVB-T/C/S, CI+ Slot integrierterTriple TripleTuner Tuner integrierter mit DVB-T/-C/-S, CI+ Smart TV, WLAN mit DVB-T/-C/-S, CI+

X

X x

629.-

X

Art.Nr.:1624518 1624518 Art.Nr.:

1

unverbindliche

Extrem schlank Extrem schlank Preisempfehlung des leicht Herstellers und leicht und

X

Art.Nr.: 1605807

X

SmartTV, TV,WLAN WLAN Smart

80.- 130.-

unverbindliche unverbindliche X Preisempfehlung Preisempfehlung X Herstellers des Herstellers des

405MAZ45GE MAZ45GE SS405 MA334GE A2107A UMTS Notebook Tablet mit Android Notebook

X

X

1199.1199.-

y laay sppl DDiis

X

unverbindliche unverbindliche Preisempfehlung Preisempfehlung desHerstellers Herstellers des

/ 6" 5, 1

UMTS MicrosoftWindows Windows88 Microsoft

AMD-A8-4555M mit 1,6 GHz

EK_3 unterwegs mobil surfen

X

1600Hz Hz 1600

1

m ccm

EK_1 EK_2

UMTS UMTS

249.249.-

starker Akku GBWeb RAMSurfen 500GB GBHDD HDD 44GB RAM //500 Bis zu 8 Std. im

x

EK_3 EK_3 unterwegsmobil mobilsurfen surfen unterwegs

unverbindliche unverbindliche Preisempfehlung Preisempfehlung desHerstellers Herstellers des

/ 7"

h ucch Toou yy

starkerAkku Akku starker Biszu zu88Std. Std.im imWeb WebSurfen Surfen Bis

EK_1 EK_1 EK_2 EK_2

Android 4.0 Ice Cream Sandwich AMD-A8-4555Mmit mit1,6 1,6GHz GHz AMD-A8-4555M

X x

h uc To y cm ti la 8 ul p M Dis 7,7

Android4.0 4.0Ice IceCream CreamSandwich Sandwich Android

T lttii pllaa 8 uul isp M M DDis 7,7 1 "/ 7

xx

X

X X

XX

XX xx

X X

800 800

422.- 500.BILLIGER BILLIGER 1599.- BILLIGER 1599.80.unverbindliche unverbindliche Preisempfehlung Preisempfehlung desHerstellers Herstellers des

5 BIL 1599.13

unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unverbindliche

Preisempfehlung 46PFL PFL7007 7007KK TX-L 42 DT 50 46 46''TV (117cm) 3D LED TV1600 mitFull Full HDdes undHerstellers 800Hz HzPMR PMR 46'' (117cm) 3D LED TV mit und 800 42'' (106cm) 3D LED mit Full HD und Hz HD

BILLIGER

EnergieeffizienzklasseA+, Art.Nr.: 1548242 !,!,Art.Nr.: 1548242 Geräte aus der Demowand, Energieeffizienzklasse Art.: 1531419

629.-

46 46

BILLIG

Energieeffizienzklasse !, Art.Nr.: 15

KeineMitnahmegarantie. Mitnahmegarantie.Druckfehler Druckfehlerund undIrrtümer Irrtümervorbehalten. vorbehalten.Abgabe Abgabe in haushaltsüblichenDruckfehler Mengen.Angebote Angebote nursolange solange VorratAbgabe reicht.Alle Alle Preisesind sindAbholpreise. Abholpreise. Keine haushaltsüblichen Mengen. nur Vorrat reicht. Preise Keinein Mitnahmegarantie. und Irrtümer vorbehalten. in haushaltsüblichen Mengen. Angebote

MA334GE A2107A UMTS

S 405 MAZ45GE

Media Markt Markt TV-HiFi-Elektro TV-HiFi-Elektro GmbH GmbH Worms Worms Tablet Media Media MarktMitnahmegarantie. TV-HiFi-Elektro GmbHAlles Worms mit Android Notebook Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.Keine Gültig ab 10.04.2013 10.04.2013 Keine Abholpreise. Gültig ab Mitnahmegarantie. Art.Nr.: 1605807 Schönauer Straße Straße 14 14 •• 67547 67547 Worms Worms •• Tel.: Tel.: 06241/9055-0 06241/9055-0 Schönauer Schönauer Straße 14 • 67547 Worms • Tel.: 06241/9055-0

Art.Nr.: 1624518

Aufnahmefunktion über USB

Integrierter Triple Tuner für DVB-T/C/S, CI+ Slot Smart TV, WLAN

integrierter Triple Tuner mit DVB-T/-C/-S, CI+

1600 Hz

Smart TV, WLAN

106cm / 42" 3D LED TV

117


NK

Alles f端r das

Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen/A.Inden

SPEZIAL

156_2013 / 10. April 2013

JUNGE PAAR


ANZEIGE

Alles für das JUNGE PAAR

10. APRIL 2013 Foto: djd/CreditPlus Bank/fotolia.com/FirmaV

SEITE 2

Die Traumhochzeit der Deutschen Festessen und Hochzeitstorte sind für die Mehrheit ein Muss Immer mehr Deutsche heiraten doch auch immer mehr lassen sich mit dem Eheversprechen reichlich Zeit. Da wilde Partys ab einem Alter von 30 Jahren nicht mehr das Wichtigste sind, ist die Zeit der großen Feste mit Hunderten von Gästen und Liveband offenbar vorbei: Lediglich 35 Prozent der Deutschen wollen eine Hochzeit im großen Stil feiern. Kulinarisch allerdings geht es bei der Eheschließung traditionell zu: Weit mehr als die Hälfte - 59 Prozent - bestehen auf einem festlichen Essen im Restaurant. Und

57 Prozent wollen auf die obligatorische Hochzeitstorte nicht verzichten. Das sind die Ergebnisse der repräsentativen Onlinestudie „Hochzeit“ der CreditPlus Bank AG, an der sich 1.000 Bundesbürger beteiligten. Traditionelle HochzeitsStatussymbole haben ausgedient Seit 2007 nimmt die Anzahl der Hochzeiten pro Jahr langsam, aber konstant zu. Das überträgt sich allerdings nicht auf die Beliebtheit traditioneller Hochzeits-Statussymbole: Ins-

besondere das opulente Hochzeitskleid und die stattliche Limousine liegen nicht mehr im Trend. Lediglich für ein Drittel der Befragten ist es wichtig, standesgemäß vorzufahren und sich in teurer Robe gekleidet das Jawort zu geben. Selbst auf die Flitterwochen könnten 48 Prozent der Deutschen nach der Hochzeit verzichten. Ganz am Ende der Beliebtheitsskala stehen die Hochzeitsnacht im Hotel (23 Prozent), Hochzeitskutsche (16 Prozent) und Feuerwerk (zwölf Prozent).

Den finanziellen Rahmen beachten Damit man durch das Fest nicht in einen finanziellen Engpass gerät, sollte man vorher seine Ersparnisse prüfen oder über andere Finanzierungsmöglichkeiten wie beispielsweise einen Ratenkredit nachdenken. Die Raten sollten dabei so bemessen sein, dass die Kreditnehmer sie ohne Schwierigkeiten zurückzahlen können. Denn ein Kredit, den man nicht entspannt abbezahlen kann, macht nur kurzfristig Freude und kann die schönen Erinnerungen an die eigene Hochzeit überschatten. djd

Mit „Simply Love“ in den siebten Himmel Neues Simply Love Magazin In Zusammenarbeit mit derTRAURINGjuwelier ist Anfang 2013 ein eigenes, einzigartiges Trauring-Magazin in der zweiten Auflage erschienen. Die hochwertige Zeitschrift rund um Mode, Schmuck, Trauringe und Verlobungsringe liegt kostenfrei für Sie im Trauringgeschäft Uhren & Schmuck Weber bereit. Frauen sind anders. Männer auch. Deshalb bietet „Simply Love“, das Magazin rund um die Liebe, etwas ganz Besonderes für seine Leserinnen und Leser:

einen extra Frauen- und Männerteil! So ist die erste Hälfte des Hefts ganz auf die Bedürfnisse und Vorstellungen des weiblichen Zielpublikums abgestimmt, mit vielen Tipps, Infos und News in Sachen „verliebt, verlobt, verheiratet“. Einmal umgedreht, gibt es eine Covervariante, die ganz nach dem Geschmack der männlichen Leser umgesetzt wurde. Dieser Teil soll der Männerwelt Lust und vor allem Mut machen, um die Hand ihrer Herzdame anzuhalten.

Außerdem können sich die Herren der Schöpfung von den neuesten Ringen der Marken egf, acredo und brunoM inspirieren lassen. Das Highlight des Magazins ist ohne Zweifel die Fotostrecke mit der bezaubernden Mandy Capristo. Die Popstars-Gewinnerin und Ex-Monrose-Sängerin posierte als Markenbotschafterin von „Simply Love“ vor der Kamera und parodiert auf herrlich unterhaltsame Art und Weise die Fantasien der Damen- und der

Männerwelt. Und auch wenn sich diese nicht immer vereinbaren lassen, in einem sind sich beide Seiten einig: „Simply Love“ macht Lust aufs Verlieben, Verloben und Heiraten! Weitere Informationen erhalten Sie bei: Uhren & Schmuck Weber Kämmererstraße 61 67547 Worms Telefon: 06241/22276 www.simplylove-magazin.com


10. APRIL 2013

Alles für das JUNGE PAAR

ANZEIGE SEITE 3

Hochzeitsplanung

Last werden, deshalb ist es besser die Aufgaben klar zu definieren und dem Bräutigam die eher männlichen Hochzeitsaufgaben zuzuteilen. Männliche Aufgaben wären beispielsweise die Auswahl der musikalischen Untermalung und die Vorkehrungen für das Hochzeitsauto zu treffen. Eisenberger Str. 55b - 67504 Kerzenheim - Telefon 63 51 / 4 11Sie 75Ihr Bei0mir finden Auf der Zielgeraden der HochE-Mail: info@brautstudio-marianne.de - Web: www.brautstudio-marianne.de zeitsvorbereitungen könnte das Brautpaar sich bereits entspannt zubis Größe 56. rücklehnen: die wichtigsten Punkte Vereinbaren Sie einen Termin der to-do-Liste sind abgehakt, bis auf Ich nehme mir Zeit für Sie. wenige Kleinigkeiten ist die Hochzeit startklar. Doch gerade jetzt steigt bei den meisten noch einmal die Aufregung. Ist wirklich an alles gedacht? Kein Gast, kein Programmpunkt, kein lieEisenberger Str. 55b - 67504 Kerzenheim - Telefon 0 63 51 / 4 11 75 bevolles Detail vergessen? E-Mail: info@brautstudio-marianne.de - Web: www.brautstudio-marianne.de Genau diese vermeintliche Tatenlosigkeit kurz vor der Hochzeit ist es, die Brautpaare oft nochmal so Eisenberger Str. 5555b b · -67304 · Telefon (0 51 63/51) 11 75 Eisenberger Str. 67504 Kerzenheim Kerzenheim - Telefon 0 63 4 114 75 richtig nervös werden lässt, meint E-Mail: spitzm@t-online.de · www.brautstube-marianne.de E-Mail: info@brautstudio-marianne.de - Web: www.brautstudio-marianne.de E auch Sylke Mann vom HochzeitsporE-Ma tal weddix.de. „In den Tagen direkt www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de vor den Feierlichkeiten ist es besonwww.facebook.com/nibelungenkurier ders schwer, abzuschalten. Doch Braut und Bräutigam tun gut darEisenberger Str. 55b - 67504 Kerzenheim - Telefon 0 63 an, die Vorfreude auch wirklich zu E-Mail: info@brautstudio-marianne.de - Web: www.brautstu genießen! Man sollte sich bewusst machen, dass alles organisiert und gründlich geplant ist - jetzt ist es Zeit, sich zurückzulehnen und die Hochzeit auch wirklich zu leben.“

TRAUMKLEID Neue 3 ion 201 t k e l l o K offen! eingetr

lr15mi13

(pb) Bei den Hochzeitsvorbereitungen können Braut und Bräutigam durchaus eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchleben. Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben - oder soll es zumindest sein. Ein Anspruch, der bei vielen Brautpaaren neben aller Euphorie und Vorfreude manchmal aber auch Unsicherheit und eine Art Erfolgsdruck hervorruft. Ist die Entscheidung für eine Hochzeit gefällt, folgt nach dem romantischen Heiratsantrag die Phase der Hochzeitsvorbereitung, die für das Brautpaar zwar stressig sein mag, jedoch vor allem von Euphorie und tiefer Vorfreude geprägt ist. Für den Bräutigam und vor allem die Braut ist die Hochzeit ab jetzt Thema Nummer eins. Beim gemeinsamen Planen und Träumen rings um die Hochzeitsfeier, aber auch Freunden und Familienmitgliedern gegenüber. Diese reagieren jedoch oftmals weniger enthusiastisch auf das Thema als das Brautpaar im Planungsfieber sich das vielleicht erhofft. Die Braut sollte nicht vergessen, dass auch die Vorstellungskraft des Bräutigams nicht gar so ausgeprägt ist wie ihre eigene und ihn deshalb nicht mit kleinsten Details und unterschiedlichen Variationen überfordern. Die Hochzeitsorganisation kann für Männer schnell zur

Liebes Brautpaar, Ihr seid verliebt, im Hochzeitsfieber und Euer großer Tag steht vor der Tür? An diesen Tag mit all seinen wundervollen Momenten werdet Ihr Euch ein Leben lang erinnern. Damit diese Erinnerungen so lebendig wie möglich bleiben, sind emotionale Fotos von unschätzbarem Wert. Gerne fotografiere ich Eure kirchliche oder standesamtliche Trauung, begleite Euch vom Frisieren bis zur abendlichen Party und erstelle Bilder Eurer Gäste. Euch beide fotografiere ich individuell nach Euren Wünschen und erstelle in angenehmer, ungezwungener Atmosphäre ganz persönliche und lebendige Fotografien. Das Ergebnis wird eine unvergessliche, wunderschöne, kreative, lustige, natürliche und romantische Reportage Eurer Hochzeit sein, die Euch für immer begleiten und ein Lächeln auf Eure Lippen zaubern wird. Ich freue mich auf Euren Anruf,

Carolin Müller von RoseArt Fotografie

Foto: H. Goessing / weddix,de

Home: www.roseart-fotografie.de Tel.: (0 67 35) 9 41 76 79

lr15mi13

Fotografin für lebendige Fotografie in den Bereichen Hochzeits-, Menschen-, Tier- und Gartenfotografie


ANZEIGE SEITE 4

Alles für das JUNGE PAAR

10. APRIL 2013

Hochzeitsträume werden wahr Anettes Brautstudio bietet festliche Kleidung und passende Accessoires

Den schönsten Moment unbeschwert genießen Mit den entsprechenden Kleidern steht dem „schönsten Tag im Leben“ nichts mehr im Weg. Foto: Robert Lehr

Wenn die Braut beim Hochzeitswalzer Tränen in den Augen hat, muss das nicht unbedingt von Rührung zeugen, sondern kann auch von der schmerzhaften Einsicht ausgelöst sein, dass der frischgebackene Ehemann leider kein geborener Tänzer ist. Damit Brautpaare diesen Moment unbeschwert genießen können, haben sich zwei Profis zusammengetan: Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV) bzw. seine Tanzschulen helfen Heiratswilligen mit zahlreichen Spezialangeboten und das moderne Traditionsunternehmen Lohrengel verwöhnt tanzbegeisterte Bräute mit perfekt sitzenden Kleidern aus federleichtem, anschmiegsamem Material und einzigartigem Design. So manch ein Mann mag sich erfolgreich vor dem Tanzkurs seines Schuljahrgangs gedrückt haben. Doch spätestens wenn die Hochzeitsglocken läuten, sollte er mit seiner Zukünftigen einige Tanzstunden absolviert haben. Denn in Deutschland gilt:

Der Hochzeitsabend wird von dem Brautpaar mit einem Walzer eröffnet. Weitere Informationen gerne bei: Tanzschule Schmitt-Seehaus Steinstraße 4 67547 Worms Telefon: 06241/946040 www.tanzschule-schmitt-seehaus.de


Alles für das JUNGE PAAR

SEITE 5

Hairfairy Ltd

Ein besonderes Hochzeitsdatum

lr15mi13

10. APRIL 2013

ANZEIGE

Katharina Stroh Backhausgasse 2 · Horchheim

Tel. (01 76) 84 88 61 25

arauf, e mich d urse Ich freu ri F einem Sie in m olädchen k und De rfen! n zu dü begrüße ß u erhalb

Mo.–Fr. 10–18 Uhr Di. Ruhetag Sa. 9–13 Uhr

auch a Termine ungszeiten n der Öff lich m ög

lr15mi13

Seit 2006 – Ihr 1-A-Juwelier

Beratung, Service & Auswahl sind unsere Stärken! Große Trauring-Auswahl von namhaften Herstellern

mit TOP-Preisen! Zum Beispiel:

PAAR-PREISE in 333 Gelb-Gold ab

€ 259,– ohne Brillant Abbildung ähnlich

(pb) Frauen benutzen ein Schnapsdatum als Gedächtnisstütze, Männer dagegen sehen ein solches Datum eher als ein Statussymbol. Der 13. März 2013 war so begehrt wie kein anderes Hochzeitsdatum. Tausende Brautpaare schworen sich an diesem Tag ewige Treue. Aber warum eigentlich? Der Grund für das Datum ist kein romantischer, sondern ganz rational: Brautpaare können sich das Hochzeitsdatum einfach besser merken, so das Ergebnis einer Umfrage von ElitePartner unter 460 Teilnehmern. Dem Klischee nach vergisst das männliche Geschlecht eher den Jahrestag. Überraschenderweise favorisieren laut Umfrage aber vor allem Frauen das Schnapsdatum, um sich den Hochzeitstag besser merken zu

können. 34 Prozent der Frauen haben vor allem deshalb am 3.3.2013 geheiratet, weil sie sich das Datum besser merken können. Bei den Männern sind es 29 Prozent. Frauen ist außerdem die positive Bedeutung des Datums als glücksstiftender Faktor wichtiger als den Herren. 28 Prozent sind der Meinung, dass das Hochzeitsdatum einen guten Einfluss auf die Ehe hat (Männer: 21 Prozent). Die Herren der Schöpfung sehen die Eheschließung an einem Schnapsdatum vielmehr als Statussymbol an. Von der eigenen Hochzeit am 13.3.2013 erzählen zu können, ist für 29 Prozent der Männer der Hauptgrund für diese Terminwahl. Bei den Frauen sind es dagegen nur 21 Prozent.

Zufriedener zu zweit Langes Eheglück (pb) Verheiratete sind laut einer Studie auf Dauer zufriedener als Singles. Macht die Ehe glücklich? Nicht grundsätzlich, berichtet die „Apotheken-Umschau“ unter Berufung auf Forscher der Michigan State University (USA). So sind Menschen nach der Hochzeit in der Regel nicht glücklicher, als sie es in ihrer Single-Zeit waren. Allerdings bleiben Verheiratete auf Dauer zufriedener als Allein-

lebende. Ledige Menschen werden mit den Jahren unglücklicher, während verheiratete anscheinend zumindest gleich zufrieden bleiben. „Unsere Studie zeigt, dass Menschen im Durchschnitt glücklicher sind als sie wären, wenn sie nicht geheiratet hätten“, meint Stevie C.Y. Yap, ein Forscher der Abteilung Psychologie der Michigan State University.

Worms · Hafergasse 9

UHREN & SCHMUCK

Tel. 0 62 41- 822 92

Spezialkurs „Fit” für die Hochzeit 5 x 45 Minuten - Beginn jeweils: Mittwoch Sonntag Samstag Montag

10.4. 21.4. 4.5. 27.5.

19 Uhr 16 Uhr 18 Uhr 19 Uhr

ULEIMPARK.de Gerne gehen wirULEIMPARK.de aber auch in speziellen Privatstunden aufinIhre Gerne gehen wir aber auch Musik- undPrivatstunden Tanzwünscheauf individuell speziellen Ihre ein. Tänzerische Vorkenntnisse Musikund Tanzwünsche individuell sindTänzerische in keinem Falle erforderlich! ein. Vorkenntnisse

Info-Tel fon: 30 99e008

Info-Telefon: Info-Telefon:

30 99 008

30 99 008

sind in keinem Fallegern erforderlich! Kommen sie auch in einer kleinen privaten Gruppe zueiner uns, Kommen sie auch gern in z.B. Eltern, Schwiegereltern, kleinen privaten Gruppe zu uns, Trauzeugen und Freunde des z.B. Eltern, Schwiegereltern, glücklichen Paares. Wir schaffen Trauzeugen und Freunde des Ihnen in angenehmer Atmosphäre glücklichen Paares. Wir schaffen ein bleibendes Tanzvergnügen. Ihnen in angenehmer Atmosphäre

ULEIMPARK.de

Gerne gehen wir aber auch in speziel en Privatstunden auf Ihre Musik-Am und Tanzwünsche individuell schönsten Tag Am schönsten Tag parkettsicher! eiparkettsicher! n. Tänzeri sche Vorkenntnisse Pro Pe rson sind 5 in kei9nem,Fal€le erfPRIVATorderlich! STUNDEN PRIVATein bleibendes Tanzvergnügen.

Brauttanz Brauttanz 5 x 45

-

MÖGLICH !!! STUNDEN

min. MÖGLICH

Kommen sie auch gern in einer kleinen privaten Gruppe zu uns, z.B. Eltern, Schwiegereltern,

Prinz-Carl-Anlage 31-33, 67547 Worms • Telefon: 06241 - 3099008 E-Mail: info@tanzschuleimpark.de • www.tanzschuleimpark.de Prinz-Carl-Anlage 31-33, 67547 Worms • Telefon: 06241 - 3099008 E-Mail: info@tanzschuleimpark.de • www.tanzschuleimpark.de

TiP TiP jo.15mi13

Auch die beiden Glücklichen haben es getan: am 13.3.2013 heirateten Sim & Blum mit Elvis in Las Vegas. Foto: privat


ANZEIGE SEITE 6

Alles für das JUNGE PAAR

10. APRIL 2013

cf.47mi10

Hochzeitstrend: Green Wedding

Erleben Erleben Sie Ihre Sie Ihre Veranstaltung Veranstaltung in der in einmaligen der einmaligen Atmosphäre Atmosphäre der der Remise Remise Schloss Schloss Herrnsheim, Herrnsheim, der Raum der Raum für Ihre für Ihre Veranstaltung. Veranstaltung.

Erleben Sie Ihre Veranstaltung in der einmaligen Atmosphäre der Remise Schloss Herrnsheim, der Raum für Ihre Veranstaltung.

Information: Information: Tel. 0Tel. 62 04162/ 59 41 46 / 597646 76

Information: Tel. 0 62 41 / 59 46 76

www.schlossremise.de www.schlossremise.de

www.schlossremise.de

Erleben Sie Ihre Veranstaltung in der einmaligen Atmosphäre der Remise Schloss Herrnsheim, der Raum für Ihre Veranstaltung. Information: Tel. 0 62 41 / 59 46 76

www.schlossremise.de

lr15mi13

(pb) Trendfarbe grün: Nachhaltigere Hochzeitsfeiern kommen auch hier langsam in Mode. Foto: weddix.de

g.de

www.beautyandweddin

www.braut-zauber.de

Christine Kolleth-Koepfinger – Handy: 0179/9666383

Rheinhessen Tapas Freitag 26. April 2013, 19 Uhr

Sektempfang · 15 Tapas in 5 Gängen · 10 Weine und Wasser inklusive · rhoihessisch-kabarettistische Beiträge

Preis pro Person 48,– EUR Bachstraße 55 · 67577 Alsheim Tel.: 06249 / 670 38 00 · Fax: 06249 / 80 434 08 E-Mail: info@gourmetservicedanz.de · www.residenz-danz.de

jo.15mi13

Kartenvorverkauf!

(pb) Mit etwas Vorbereitung lässt sich die eigene Hochzeit auch nachhaltiger feiern. Bisher spielte bei einer Hochzeit das Styling, die Dekoration, die exklusive Location, das leckere Essen und die richtige Musik die Hauptrolle. Ab sofort wird „grün“ geheiratet! Immer mehr Prominente wie Leonardo di Caprio, Cameron Diaz, Orlando Bloom, Paris Hilton und sogar George Clooney haben sich der grünen Bewegung verschrieben. In den USA schon länger ein Trend, suchen nun auch deutsche Brautpaare nach Möglichkeiten ihrer Hochzeit einen umweltfreundlichen Touch zu geben. Denn jede Hochzeit kann mit nur wenigen grünen Ideen zu einer ökologisch korrekten und dennoch traumhaft schönen Feier werden. Auch eine „grüne“ Hochzeit beginnt mit der Frage: Willst Du meine Frau werden? Und es muss nicht immer ein neuer Diamantring sein, der zu dieser Gelegenheit überreicht wird. Es gibt wunderschöne Vintageringe oder Familienerbstücke, die man nur zu gerne weiter gibt. Wählen Sie eine Location, die für alle Gäste leicht zu erreichen ist. Das spart unnötige Anfahrtswege und den Ausstoß klimaschädlichen Kohlendioxids. Inzwischen bieten auch schon eine Vielzahl an

Schlössern, Hotels und Restaurants ökologisch korrekte Räumlichkeiten. Haben sie keine Angst vor BioStoffen. Es gibt mittlerweile wunderschöne Bio-Seiden- Stoffe. Aus diesen können Sie sich Ihr Traumkleid schneidern lassen. So tragen Sie nicht nur ein einzigartiges Kleid, sondern schützen dabei auch noch die Umwelt. Verwenden Sie beim Blumenschmuck für Kirche und Location an stelle von Schnittblumen schicke, bereits eingetopfte Pflanzen. Mit dem richtigen Übertopf können Sie diese perfekt in Ihr Gesamtkonzept integrieren. Ihre Gäste können diese sogar als Geschenk mit nach Hause nehmen und die Blumendekoration landet nicht, wie sonst üblich, auf dem Müll. Achten Sie bei der Wahl des Menüs oder Buffets auf regionale und saisonale Speisen. Gerade Wein aus Ihrer näheren Umgebung ist nicht zu verachten. Besuchen Sie einfach mal ein Weingut in Ihrer Nähe und lassen Sie sich überraschen. Hässliches recyceltes Papier war gestern, inzwischen gibt es edle Papiere in allen erdenklichen Farbtönen. Damit haben Sie die perfekte „grüne“ Einladung. Natürlich können Sie mit einem Hochzeitsblog oder einer Hochzeitswebsite weiteres Papier sparen. Genauso wie mit digitalen Fotos und Fotoalben.


Alles für das JUNGE PAAR

SEITE 7 lr15mi13

10. APRIL 2013

ANZEIGE

Ganz in Weiß …

Ganz in weiß zu heiraten ist der Traum vieler Paare – seit 1991 haben werdende Ehepaare, die sich den Traum einer weißen Hochzeit erfüllen wollen, eine Anlaufstelle in der Region. In Alzey, Am Damm 2, führen die Inhaber Maria Martinez & Robert Östreicher „MariaModen“ und bieten in ihrem Geschäft eine große Auswahl an verschiedenen Brautkleidern und Herrenanzügen für den schönsten und wichtigsten Tag im Leben. Neben Hochzeitkleidern führen sie auf der rund 600 Quadratmeter großen Verkaufs- und Ausstellungsfläche eine Damen- und Herren-Boutique sowie eine Änderungsschneiderei, um vor Ort die Kleidung auf ihre Kunden zuzuschneiden. Als Ziel hat sich Maria-Moden Qualität und Exklusivität für gehobene Ansprüche auf ihre Geschäftsfahne geschrieben. Die Öffnungszeiten richten sich deshalb nach den Terminwünschen ihrer Kunden. Deutsche und internationale Designer und Hersteller-Modelle gehen über den Ladentisch. Da-

bei achtet Maria-Moden auf Ausgewogenheit, alle Bereiche der Kleidungsindustrie stehen im Angebot. Abend-, Business- und Cocktail-Mode gehören ebenso zu dem Sortiment wie Standesamt- und Hochzeitsmode, Dessous, Schuhe, Strümpfe, Hüte, Taschen und Modeschmuck. Maria-Moden kleidet von Kopf bis Fuß ein. Der Blickfang in den Verkaufsräumen sind die über 2.000 Brautkleider. Die führt Maria-Moden in allen Größen, von 32 bis Größe 62. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.MARIA-MODEN.de. Ihnen zuliebe nur nach Terminabsprache! Maria-Moden zieht Sie an, für den schönsten Tag in Ihrem Leben, wenn es bei Ihnen soweit ist und es heißt: Ganz in weiß! MARIA-MODEN.de GbR Maria Martinez & Robert Östreicher Am Damm 2, 55232 Alzey Telefon: 06731/498979 Fax: 06731/499501 mail@maria-moden.de www.maria-moden.de

GESCHENKE-GALERIE IM SCHWAN Uhren und Schmuck Christa Belzer

15 %

Hausrabatt auf Eheringe !

Aktion wegen großer Nachfrage verlängert bis zum 31. Mai 2013

Hochzeitstische Geschenktische Christa Belzer

• Friedrich-Ebert-Str. 7+8+15 • 67578 Tel. 06249 / 5792 • www.christa-belzer.de

Gimbsheim

Telefon 06241 / 9578-0 www.nibelungen-kurier.de Telefax 06241 / 9578-78 info@nibelungen-kurier.de Ihnen zuliebe nur mit Termin!

IMPRESSUM DE 23mi11

Herausgeber

Bei uns finden Sie Trauringe, die den schönsten Tag in Ihrem Leben unterstreichen!

lr15mi13

Maria Moden in Alzey bietet alles für den schönsten Tag

Nibelungen Kurier Verlag GmbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen)

Telefon (0 62 41) 95 78-0 · Telefax (0 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de www.facebook.com/nibelungenkurier Fotos: NK / privat / djd/ Einzelnachweis

ViSdP für den Anzeigen- und Redaktionsteil Frank Meinel

Ihnen zuliebe nur mit Termin!


ANZEIGE

Die Braut – Das Fachgeschäft für Braut und Bräutigam im Herzen Mannheims Jede Frau kann für einen Augenblick die Zeit anhalten und mit ihrer Ausstrahlung ihre ganze Umgebung verzaubern. Dies ist unsere Philosophie. Lassen Sie sich treiben und träumen Sie Ihren Wunsch. Auf Service und persönliche Beratung wird bei „Die Braut“ größter Wert gelegt und so wird allein schon die Auswahl der Garderobe zu einem kleinen Fest. Niveau und Ambiente liegen der Inhaberin sowie ihren Mitarbeiterinnen am Herzen. Fachkundige, freundliche, ehrliche Beratung mit viel Einfühlungsvermögen gibt Ihnen die Sicherheit, sich richtig zu entscheiden für Ihren individuell perfekten Auftritt: Ihr Garant für faszinierende Mode. Es ist uns eine Freude, Sie vor dem Fest der Feste begleiten zu dürfen und so ein Stück zu Ihrem Glück beizutragen. Gerne kümmern wir uns um Sie, so dass Ihr schönster Tag zu dem wird, was er schon immer sein sollte – ein unvergessliches Erlebnis. Von nahezu allen namhaften und bedeutenden

internationalen Herstellern führen wir ausgewählte Kollektionen. Die weltweit besten und bekanntesten Brautmoden-Couturiers haben uns ihr Vertrauen geschenkt, denn Innovation, Modebewusstsein und stets am Puls der Zeit zu liegen, ist unsere Stärke. Unsere guten persönlichen Kontakte zu den Designern ermöglichen es oftmals, die Wünsche bereits in den Ateliers der Hersteller zu berücksichtigen – so entstehen wirklich einmalige Brautkleider, von denen jede Frau offen oder heimlich träumt. Egal, ob Sie nun das besondere Flair aus den neuesten Designerkollektionen lieben oder eher die klassischen Kreationen bevorzugen, romantisch, sportlich oder apart, es wird immer individuell auf Sie abgestimmt. Hierfür stehen Ihnen unsere Modeberaterinnen mit dem Gespür für Ihren ganz persönlichen Typus mit Rat und Tat hilfreich zur Seite, wann immer Sie möchten. Kaum ein anderer Tag in Ihrem Leben ist so voller Emotionen wie Ihr

Hochzeitstag. Wir wollen Sie für Ihren schönsten Tag mit fachlicher Kompetenz und Herzlichkeit unterstützen, damit dieser Tag für Sie unvergesslich bleibt. Brautkleid ist nicht gleich Brautkleid, so wie Braut auch nicht gleich Braut ist. Denn jeder Typ verlangt nach seinem eigenen Style. Egal ob, Größe 34 oder 64: Sie werden heiraten, weil Sie geliebt werden, so wie Sie sind. Bei uns finden Sie Traumkleider, die Ihre Pluspunkte mit modischen Raffinessen vorteilhaft zur Geltung bringen, zu Ihrem Typ passen, und in denen Sie sich wohl fühlen. Sie werden eine strahlende Braut sein, egal welche Konfektionsgröße Sie tragen. Einmalig und auf den Wünschen unserer Kunden aufgebaut – unseres eigens für die Braut mit mehr Figur geschaffenes Braut-Studio „Die Braut XXL“. Lassen Sie sich von uns verzaubern in der Welt der „großen Größen“. Ob Gast oder Gastgeber, auf kommenden Festen machen Sie immer eine gute Figur. Ob in lan-

ger Abendrobe oder dem kleinen Schwarzen für Sie und Er im Smoking oder in modischen Kombinationen. Für alle festlichen Anlässe, ob rauschende Ballnächte, Abschlussball, Abi-Ball, schillernde Premieren, ein Jubiläum, ein „Dinner for two“ oder die Hochzeitsgesellschaft bietet Ihnen „Die Braut“ das passende Outfit. Bei „Die Braut for men“ findet ER für jeden festlichen Anlass die richtige Auswahl. Tuche, Schnitte und Accessoires, die aus einem Anzug ein Erscheinungsbild machen – für besondere Tage und Ereignisse, für Augenblicke, die Sie nie vergessen werden. Ob luxuriöse Anzüge im italienischen Look oder lässig, bequem, männlich, elegant: Wählen Sie aus den vielen vorrätigen Kombinationsmöglichkeiten. Wir erfüllen aber auch gerne Sonderwünsche auf Maß, die jedoch einen zeitlichen Vorlauf von 12 bis 16 Wochen benötigen – dann ist bei uns fast alles möglich.


NK

BEBELSTRASSE FRIEDRICH-EBERT-STRASSE LIEBENAUER FELD

SPEZIAL

157_2013 157 _2013 / 10. April 2013


ANZEIGE

FRIEDRICH-EBERT-STRASSE

SEITE 2

10. APRIL 2013

„Bunte Vielfalt“ komplettiert sich Mit Spatenstich zum Ärztehaus begann weiterer Bau am Liebenauer Feld 10 Millionen Euro Investition für Wohnpark und barrierefreies medizinisches Angebot

Den Startschuss für das Ärztehaus, das die „bunte Vielfalt“ im Liebenauer Feld ein Stück weiter ausbaut, gaben die Verantwortlichen beim Spatenstich am 22. März diesen Jahres. Foto: Judith Oberle

Tel.: (0 62 41) 20 99 27 Inh.: G. Gumbinger Friedrich-Ebert-Str. 2 B 67547 Worms

nauer Feld vor etwa drei Wochen bei der Grundsteinlegung des geplanten Ärztehauses an der Ecke

Öffnungszeiten: Di. - Fr.: 8 - 18 Uhr Sa.: 8 - 14 Uhr Montag Ruhetag

jo.15mi13

VON JUDI T H OBERLE Als „bunte Vielfalt“ bezeichnete Oberbürgermeister Michael Kissel das Liebe-

Qualität aus Tradition ... seit vier Generationen in Worms Überzeugen Sie sich selbst in einem unserer Eisgeschäfte! Alicestraße 3 (Ecke Friedr.Ebert-Str./Bebelstr.) Karmeliterstraße 1a - Mainzerstraße 56 www.eis-simoni.de

www.facebook.com/EisSimoni

Bebelstraße/Von-Steuben-Straße. Mit dem Baubeginn des Ärztehauses komplettiere sich diese Vielfalt jetzt und macht das Gebiet für alle Altersklassen zu einem attraktiven Wohngebiet. Nach einer zweijährigen Planungs- und Vorbereitungsphase hat nun die Umsetzung des knapp 10 Millionen Euro teuren Bauprojektes begonnen. Für den Wohnpark und auch für das medizinische Angebot für die Bürger in der Nibelungenstadt sei das Ärztehaus ein Meilenstein, betonte der Geschäftsführer der Liebenauer Feld GmbH Jürgen Beck beim Spatenstich. Mit diesem Angebot werde die Attraktivität des Gebietes im Westen des Wormser Hauptbahnhofes enorm gesteigert. Aufgrund der guten Anschlüsse des Liebenauer Feldes an Straße, Bus und Bahn ist es für alle Bürger der Stadt, ob junge Mitbürger oder die älteren Senioren gut erreichbar und es besteht die Möglichkeit, sämtliche medizinischen Einrichtungen barrierefrei zu erreichen. „Bei der Entwicklung des Wohnparks Liebenauer Feld haben wir von Anfang an auch die Dienstleistungen am Menschen im Blick gehabt und konsequent umgesetzt“, fuhr der Geschäftsführer fort. So seien Kindertagesstätten, das Zentrum für Gesundheitsförderung des Klinikum Worms, ein Altenheim,

die Grundschule, die Nahversorgung aber auch Studentenwohnheime optimal eingestreut in das Gebiet rund um Bebelstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Von-Steuben-Straße. Hier kommen vielfältige Wohnformen, von denen das generationsübergreifende Wohnen in Miete mit 47 Wohnungen an zwei Standorten sicherlich eine Innovation ist, zum Tragen. Mehr als 950 Wohnungen werden zur Zeit über das Nahwärmenetz versorgt, welches mehr als 80 Prozent der Leistung regenerativ erzeugt. Nebeneinander entstehen im Liebenauer Feld die Verwaltungen der AG für Familie und Kind, für die Wohnungsbau GmbH Worms und der Liebenauer Feld GmbH. Zur Zeit sind etwa 70 Prozent der Fläche von 5.500 m2 bereits verkauft oder vermietet. Neben dem gesundheitlichen Angebot, das bereits fest mit eingeplant ist in das Ärztehaus wird noch ein gesundheitsnaher Dienstleister wie ein Optiker oder Hörgeräte-Akustiker für das Untergeschoss gesucht. Auch für eine weitere Fläche von 180 m2 im Erdgeschoss wird noch ein Mieter oder Käufer gesucht, der mit einem Café oder Bistro und einem Backwarenverkauf die Besucher verwöhnt. Die Fertigstellung des Ärztehauses ist für Spätsommer 2014 geplant.


10. APRIL 2013

ANZEIGE

FRIEDRICH-EBERT-STRASSE

SEITE 3

Tor zur Innenstadt und beliebte Einkaufsstraße Die Friedrich-Ebert-Straße zeichnet sich durch Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot aus

jb.14mi12

seit 1913

www.bestattungen-best.de Friedrich-Ebert-Str. 19 / Ecke Seidenbenderstr. · 67549 Wo.

☎ (0 62 41) 97 32 90 oder (0 62 42) 14 39

Teilzahlung in 24 Beiträgen möglich

Tag und Nacht sowie an Sonn- u. Feiertagen erreichbar

Werner Schmitt e.K. Neben der Durchfahrfunktion ins Zentrum, hat sie aber auch eine große Bedeutung als Einkaufs- und Dienstleistungsstraße. In erster Linie nutzen natürlich die Bewohner der Straße sowie der angrenzenden Wohngebiete diese Geschäfte und das gastronomische Angebot, doch finden sich auch Fachgeschäfte und Dienstleister, die ihre Kundschaft aus dem gesamten Stadtbereich haben. Der Branchen-Mix erlaubt es den Bewohnern nahezu alle Güter des täglichen Bedarfs fußläufig und rasch zu besorgen. Gerade für ältere Menschen oder Mitbürger ohne eigenes Auto ist es von ganz zentraler Bedeutung in der näheren Umgebung alle Dinge, wie Lebensmittel oder Medikamente, ohne großen Aufwand rasch einkaufen zu können.

(0 62 41) 5 52 77 werner-schmitt@allianz.de

original Shellac Maniküre Fachfußpflege, Ernährungsberatung im Institut und auch bei Ihnen zu Hause (0 62 41) 20 84 88 www.kosmetik-ESnatur.de

Diesterwegstraße 2 / Ecke Friedrich-Ebert-Straße, Worms

Frisierecke Inh.:

Hiltrud BEYER Friseurmeisterin

Friedrich-Ebert-Str. 102 · 67549 Worms Öffnungszeiten: Di.–Fr.: 8.30–18.00 Uhr durchgehend Sa.: 8.00–13.30 Uhr

WS.24sa12

BEYER

V O N G E R N O T K I R C H Die Friedrich-Ebert-Straße ist eine der vier Hauptverkehrsachsen, auf denen man von den westlichen Stadtteilen in die Wormser Innenstadt gelangt. Die Friedrich-Ebert-Straße ist die Verlängerung der Hochheimer Straße und führt über die Kriemhildenbrücke, die die Eisenbahngleise überspannt, direkt ins Herz der Nibelungenstadt. Zwar ist das Verkehrsaufkommen etwas geringer, als auf der parallel verlaufenden Alzeyer Straße, doch reiht sich zu den Stosszeiten auch auf der Friedrich-Ebert-Straße Auto an Auto. Besonders Pendler und Bahnreisende, die den westlichen Bahnhofsausgang nutzen und sich dort abholen lassen oder im Parkhaus tagsüber ihr Auto stehen haben, verlassen über die FriedrichEbert-Straße den City-Randbereich.

Versicherungsfachmann (BWV) Allianz Generalvertretung

bionome Kosmetik

ck15mi13

Versicherungen Bausparen Kapitalanlagen

5 38 79 IMPRESSUM

Herausgeber Nibelungen Kurier Verlag GmbH Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms

(Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen)

Telefon (0 62 41) 95 78-0 · Telefax (0 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de www.facebook.com/nibelungenkurier Fotos: NK / privat / djd/ Einzelnachweis

ViSdP für den Anzeigen- und Redaktionsteil Frank Meinel

Friedrich-Ebert-Straße 36 lr15mi13


nße ra St

ANZEIGE

BEBELSTRASSE | FRIEDRICH-EBE 1

Aktiengesellschaft für Kind & Familie

2

Allianz Werner Schmitt & ES-Natur

3

Frisierecke Beyer

4

Eis Simoni

5

Sparkasse

6

Best Bestattungen

7

Waschsalon Nora

8

Hair Connection

9

Sprache / Stimme / Schlucken Logopädie

10

Rewe

3

W eg Ne uh au se r Alicestraße

aß e

e

lst r

BennigsenStraße

Friedrich-Eber t-Straß

4

be

er Straße

Be

Hochheim

P

lage n a m frim

Pestalotzistraße

SEITE 4

1

10

5

Liebe naue r St

7

2 Ho ch he

6

4

Alzeye

r Straß

im

er

Friedrich -

St ra ße

e Alzeye

r

r Straß

e

E


P f ri ANZEIGE

ERT-STRASSE | LIEBENAUER FELD

Güte rhalle nst

nVo

Seidenbe

nd e r s t ra ße

Carl-Sc hurz-St raß

8

raße

Würdtw einstra ße

e

Be

be

lst r

aß e

9

5

be eu St nße ra St

Heg elst

1

10

6

e

Lieben auer S traße

7

8

Fried rich-E be

aße

e

2

e

rstraß

Wass ertur mstra ß

rt-Str

Fried rich-E be

rt-Str

aße

Seiden b e nd e

Eber t-Str aße

Kants traße

9

3

raße

Dirol fstraß

raße

Köhle rstraß e

SEITE 5

Grafik: Blum


ANZEIGE SEITE 6

LIEBENAUER FELD

10. APRIL 2013

Liebenauer Feld: Erfolgreiche Konversion des ehemaligen US-Geländes Das Liebenauer Feld ist ein attraktiver Wohnstandort bei dem viel wert auf energetische Bauweise und generationsübergreifendes Wohnen gelegt wird

V O N G E R N O T K I R C H Mit dem Abzug der US-Armee in den Jahren 1998/99 aus Worms, stand das Thomas-Jefferson-Village von einem auf den anderen Tag leer. Nachdem das Areal durch die Liebenauer Feld GmbH vom Bund erworben wurde, machte sich die Entwicklungsgesellschaft im Jahr 2001 daran das Gebiet zu sanieren. Dabei wurden zehn Gebäude abgerissen und 16 auf den neusten Wohnstandard gebracht. Einer der ersten Nutzer war die Westend-Grundschule, die aus dem Gemeinschaftsgebäude mit der Realschule in der Röderstraße auszog und auf dem Liebenauer Feld eine neue Heimat fand. Lief die Entwicklung des Liebenauer Feldes am Beginn etwas schleppend an, kommt man inzwischen mit Riesenschritten voran. Nach Verwirklichung der momen-

tan geplanten Neubauvorhaben, bleiben dann nur noch wenige Restflächen übrig. So konnte im Jahr 2011 etwa die Kindertagesstätte an der Von-Steuben-Straße mit 115 Plätzen eingeweiht werden. Im Spätjahr 2011 folgte im Eckhaus Bebelstraße / Friedrich-Ebert-Straße das Seniorenheim CASA Reha „Mathildehof“. Das Seniorenheim bietet Platz für 158 ältere Mitbürger. Integriert in das Gebäude ist ein großer REWE-Markt, eine Apotheke und eine Sparkassen-Filiale. Ein weiteres „Großprojekt“ ist der Bau eines Ärztehauses an Ecke Von-Steuben-Straße und Bebelstraße. Der Spatenstich erfolgte in diesem Frühjahr. Den Rohbauzustand erreicht hat bereits das neue Verwaltungsgebäude der städtischen Wohnungsbau GmbH. Ein besonders hervorstechendes Merkmal

des Liebenauer Feldes ist die ökologische und energetische Bauweise. So wird etwa der gesamte Strom für das Areal dezentral aus regenerativen Quellen im eigenen Blockheizkraftwerk (grünes Gebäude) an der Von-Steuben-Straße produziert. Zu erwähnen ist auch die soziale Dimension, die bei der Erschließung des Gebietes berücksichtigt wurde. So wird etwa in der Hegelstraße ein Mehrgenerationenhaus mit 16 Wohnungen entstehen. Insgesamt wird das Wohnangebot des Liebenauer Feldes in den nächsten Jahren noch durch zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils 16 Eigentumswohnungen sowie durch weitere Reihenhäuser ergänzt. Eine Besonderheit sind die Lebenszyklushäuser. Sie sind so konzipiert, dass sie in jeder Lebensphase eines Menschen bzw. einer Familie

SPRACHE STIMME SCHLUCKEN

Aktiengesellschaft für Kind und Familie

Praxis für Logopädie

Aktiengesellschaft für Kind und Familie Kantstr. 23 67549 Worms

Konstanze Anne-Kathrin Monika Geyer Honecker Roos jb.45mi08

Tel. (0 62 41) 26 64-0 Fax (0 62 41) 26 64-26 WS.24sa12

Liebenauerstr. 62 · 67549 Worms

mit leichten baulichen Veränderungen optimale Wohnbedingungen bieten. Hintergrund ist, dass eine junge Familie mit Kindern andere Bedürfnisse hat als ein allein lebendes älteres Ehepaar. Insgesamt kann schon jetzt eine positive Bilanz über das Konversionsprojekt „Liebenauer Feld „ gezogen werden. Aus dem ehemaligen US-Gelände ist ein sehr attraktiver Wohnstandort geworden. Viele Bewohner schätzen die sehr ruhige Lage, die dennoch durch die Bahnunterführung einen extrem kurzen Weg in die City bietet. Kita, Grundschule, zahlreiche Dienstleister und ein großer Einkaufsmarkt runden das Angebot ab. Mit dem Ärztehaus dem einzigen in Worms - wird ein weiterer Quantensprung zu einem städtebaulichen Vorzeigeobjekt gemacht.

info@agfuerkindundfamilie.de www.agfuerkindundfamilie.de


10. APRIL 2013

ANZEIGE

BEBELSTRASSE

SEITE 7

Sanierung des zweiten Abschnitts als nächster Schritt Die Bebelstraße hat sich nach Jahren des Stillstandes zu einer pulsierenden Geschäftsstraße entwickelt VO N G E R N O T K I RC H Die Bebelstraße ist eine zentrale, innerstädtische Nord-Süd-Verbindung und führt von der Friedrich-Ebert-Str. über die Von-Steuben-Str. bis hin zur Gaustraße. Die Bebelstraße verknüpft westlich der Bahngleise den Stadtteil Neuhausen mit dem Liebenauer Feld und der Wormser Fachhochschule. Bis vor zwei Jahr glich die Bebelstraße noch einer Kraterlandschaft. In einigen Abschnitten konnte man nach mehreren harten Wintern mit viel Frost sogar das Kopfsteinpflaster wieder sehen. Auto- und Radfahrer gerieten häufig von einem Schlagloch ins nächste. „Untragbare Zustände“, wie viele Wormser Bürger meinten. Im Jahr 2011 begannen die Sanierungs- bzw. Neubauarbeiten für das Teilstück von der Friedrich-EbertStraße bis zur Von-Steuben-Straße.

Die Kosten für die Sanierung wurden von der Liebenauer Feld GmbH getragen. Somit ist jetzt zumindest einmal die Hälfte der Bebelstraße modernisiert und verbreitert. Im Zuge der Ausbauarbeiten wurde eine halbseitige Sperrung notwendig. Die Verkehrsführung erfolgte als Einbahnverkehr in Richtung Neuhausen. Der mangelhafte Zustand der Bebelstraße erforderte eine grundlegende Neugestaltung der Fahrbahntrasse. Dabei wurde der Straßenverlauf um zwei Meter in Richtung Liebenauer Feld verlegt und die Fahrbahn gleichzeitig verbreitert. Neu gepflanzte Bäume an den Straßenseiten sollen der Bebelstraße zukünftig einen Alleencharakter, ähnlich wie in der Von-SteubenStraße, verleihen. Zusätzlich entstanden sind neue Kurzzeitparkplätze. Einen vorläufigen Abschluss fanden

die Bauarbeiten mit dem Bau des Kreisels an der Kreuzung Bebelstraße / Von-Steuben-Straße. Was jetzt noch fehlt, um den Verkehr auf einer modernen Straße dahinfließen zu lassen, ist die Sanierung des Ab-

schnitts von der Von-Steuben-Str. zur Gaustraße. Diese Maßnahme ist bereits beschlossen und wird in den kommenden Jahren angepackt. Mit der Sanierung des ersten Abschnitts der Bebelstraße entstand aber nicht nur eine moderne, breite Durchgangsstraße, sondern es erfolgte eine Wandlung hin zu einer viel frequentierten Einkaufsstraße. Besonders an der Ecke Bebelstr./ Friedrich-Ebert-Straße etablierte sich ein Shopping- und Dienstleistungszentrum mit den Flaggschiffen REWE-Markt und den Filialen der Sparkasse und Volksbank. Wobei die ganze Entwicklung an der Bebelstraße natürlich eng mit der Erschließung des Liebenauer Feldes zu tun hat, das sich von einer ehemaligen US-Kaserne zu einem beliebten Wormser Wohnstandort entwickelt hat.

Nähe ist bei uns kein Zufall. Zum Beispiel mit unserer Geschäftsstelle Liebenauer Feld, Bebelstraße 4


ANZEIGE

BEBELSTRASSE

SEITE 8

Das Liebenauer Feld ist aufgrund seiner zentralen Lage direkt am Hauptbahnhof und nahe zur City sehr beliebt.

10. APRIL 2013

Ärztehaus (im Bau)

Bebelstraße

Verwaltungsgebäude Wohnungsbau (im Bau) Blockheizkraftwerk Von-Steuben-Straße

Westend-Grundschule

Studentenwohnheim

Rewe

Mathildenhof

Richtung HBF

Für Druckfehler keine Haftung. 15. Woche

Besser leben.

Bebelstraße 8 • 67549 Worms Rodriguez oHG

So viel Spaß macht Deutschland! Entdecken Sie alles, was Deutschland ausmacht: Pflanzen, Tiere, Erfindungen, Bauwerke, Einzigartiges und Kurioses. Außerdem erfahren Sie alles Wissenswerte zu den Bundesländern und den regionalen Obst- und Gemüsesorten. Pro 10 € Einkaufswert 5 Sammelsticker GRATIS.* Ich e! leucht

L

G li

st i t zer

ht euc

c ke

st ic

Schwarz. Rot. Toll!

ke r

r

Pu

st z zle

i c ke

r

Für Sie geöffnet: Montag-Samstag von

Der neue REWE Sammelspaß! * Bis 18.05.2013, solange der Vorrat reicht.

7 22 bis

Uhr

www.rewe.de

15mi13 Nibelungen Kurier  

Mittwoch, 10. April 2013, 15. Woche