Page 1

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 95 78-0 · www.nibelungen-kurier.de

Im Westen was Neues: Penthouse-Wohnung

Job gesucht?

Aus unserem Angebot … Ladengeschäft mit Terrasse in Wo.-Horchheim, Hauptstraße

Exklusive Neubauwohnanlage mit 7 Wohnungen, Aufzug & Tiefgarage

ca. 100 m² Nutzfläche plus Freisitz plus Keller, vielseitig nutzbar, sofort frei

KP 95.000,– EUR

lr03sa14

Bl02sa14

– barrierefrei und auf Wunsch behindertengerecht – Worms-West, Brucknerstraße, ruhige Seitenstraße, tolle Aussicht, großzügige 4 Zimmer-Wohnungen mit 2 Dachterrassen, durchdachter Grundriss, moderne Bauweise mit KFW 70 Standart, neuste Gebäudetechnik, hochwertige Ausstattung, ca. 156 m² Wfl. Preis ab 473.500 EUR

(0 62 41) 9 72 70 · www.ame-zeitarbeit.de

Worms, Wohn- und Geschäftshaus mit Ausbaureserve in Zentrumslage, Nähe WEP Areal ca. 144 m², Wfl. ca. 160 m², Gew.-Fl. ca. 100 m², Ladengeschäft im EG, I. + II. OG: 4 ZKB, DG + Anbau 5 ZB – als Ausbaureserve. Vielseitig nutzbar, Preis auf Anfrage IMMOBILIEN SERVICE Neumarkt 7 · Worms

DENSCHLAG

keine zusätzliche Maklergebühr

Immobilienverband Deutschland

K. Schäfer Immobilien · 67547 Worms · Tel. 0 62 41/4 48 00

Tel. (0 62 41) 69 61

WS.03sa14

Samstag, 18. Januar 2014, 3. Woche

31. Jahrgang

www.denschlag.de

Turnhalle des TV Pfiffligheim wohl gerettet

Auf dem Neujahrsempfang in Pfiffligheim verkündeten Ortsvorsteher Cronewitz, Oberbürgermeister Kissel und Jürgen Seckler die positive Wendung / Details zur Rettung in den kommenden Tagen und Wochen

NEUES JAHR neuer Schick – mit einem Klick! Große Vielfalt an Modellen und Farben bleibt!

cf.37sa13

Peter Hitter Meisterbetrieb für Brillen und Kontaktlinsen Brauereistraße 8 · 67549 Worms · Tel. (0 62 41) 5 87 77 · Fax 5 87 66 im Wohnpark „Alte Brauerei“ · www.brillengalerie-worms.de

mit Parkplätzen direkt am Geschäft

www.partyservice-may.de

Nach den Ankündigungen auf dem Neujahrsempfang sieht es für den Erhalt der Turnhalle in Pfiffligheim gut aus. Hier die Frontansicht von der Wehrgasse aus. Foto: Gernot Kirch Tennisabteilung Grün-Weiß die frohe Botschaft verkünden, dass die Rettung fast gelungen sei, es gäbe allerdings noch einige Details zu klären. Daher wollten sich alle drei noch

nicht näher dazu äußern. Dies würde erst in den kommenden Tagen oder Wochen erfolgen, wenn alles unter Dach und Fach sei. Der NK wird darüber berichten.

Mineralöle · Batterien · Arbeitsschutzbedarf professionelle Berufsbekleidung · Textildruck www.weygand-worms.de Tel. (0 62 41) 93 51 80 Roxheimer Straße 10 · 67547 Worms/Gewerbegebiet Süd-West

Ein Radtour voller Härten, mit Humor erlebt

WORMS - Frische Waren, hohe Qualität und eine große Auswahl an osteuropäischen Spezialitäten - dafür steht der MIX Markt in Worms. Über 2.000 Feinkostartikel finden sich in dem gut erreichbaren Fachgeschäft. Vor diesem stehen den Kunden selbstverständlich ausreichend Parkplätze zur Verfügung. 2008 eröffnet, wurde der im Juli 2012 durch die beiden Brüder Juri und Michael Ermotschenko übernommene Spezialitätenmarkt im Oktober vergangenen Jahres komplett modernisiert und umgebaut wiedereröffnet. Im MIX Markt Worms stellen exklusive Spezialitäten aus Osteuropa den Hauptanteil der vielfältigen Angebotspalette. Diese reicht von frischem Obst und Gemüse über Fleisch- und Wurstspezialitäten besonders aus Polen -, einer riesigen Auswahl an Bonbons und weiteren süßen Köstlichkeiten bis hin zu einem umfangreichen Sortiment an Wein- und Wodkaspezia-

litäten. Hierbei finden sich immer auch Raritäten und Spezialitäten, die so sonst in anderen Märkten nicht zu finden sind. Hauptbezugsländer sind dabei Russland, Polen, die Ukraine, Rumänien aber auch die Staaten des ehemaligen Jugoslawien sowie die baltischen Staaten. Zahlreiche der Spezialitäten werden zudem direkt in der Region produziert. Doch auch frisches Obst und Gemüse aus Italien, Frankreich, Spanien, Belgien und Holland landet direkt und ohne Zwischenhändler in

den kundenfreundlich gestalteten Verkaufsflächen des MIX Marktes Worms. In der hellen und großen Fischtheke findet sich zudem eine große Auswahl an frischem Fisch aus dem regionalen Fischhandel. Wert auf die Herkunft der Produkte legt das Team des MIX Marktes Worms auch bei den Fleischund Wurstwaren. Diese stammen vom regionalen Metzger und Schlachthof und werden ebenfalls direkt und frisch an den MIX Markt Worms geliefert. Die einwandfreie und ausgezeichnete Qualität der Produkte steht für das zwölfköpfige Team um die Brüder Ermotschenko dabei ebenso im Vordergrund wie dessen Frische. Den Großteil des Sortimentes liefert die Monolith-

Gruppe, der der MIX Markt Worms wie weitere 100 MIX Märkte in Deutschland angehören. Dies bedeutet weitere Sicherheit und Qualität für die Kunden, denn die Monolith-Gruppe beschäftigt hauseigene Lebensmitteltechniker, welche den hohen Qualitätsstandard nach EU-Norm garantieren bei jedem einzelnen Lebensmittel. Der erste Mix Markt wurde 1997 gegründet, seitdem expandiert die Kette kontinuierlich. Der MIX Markt Worms ist ein selbstständiges Einzelhandelsunternehmen, wie jeder andere Mix Markt auch, aber durch gesellschaftliche Beteiligung in die Monolith-Gruppe integriert. Dabei spiegelt der Name MIX Markt das breite Sortiment an Lebensmitteln und Spezialitä-

ten aus vielen Ländern wider. „Die Zufriedenheit unserer Kunden bestimmt unser Handeln, weshalb wir nur die besten Waren auswählen und anbieten“, betont Juri Ermotschenko. „Dazu setzen wir neben der Qualität und Fr ische b e sonders auch auf qualifizierte Mitarbeiter, einen professionellen Service sowie auf ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.“ Der QS-zertifizierte Betrieb bietet seinen Kunden wöchentlich wechselnde, attraktive Angebot

aus dem gesamten Sortiment, die Sie ab sofort regelmäßig in Ihrem Nibelungen Kurier finden. „Selbstverständlich sprechen wir mit unseren Spezialitäten nicht nur Osteuropäer an, sondern freuen uns darüber, dass auch immer mehr Deutsche den Weg zu uns finden und wir sie mit der Qualität unserer Produkte und der Frische unserer Waren überzeugen können“, freuen sich Juri und Michael Ermotschenko über die positive Resonanz in der Bevölkerung auf ihren Markt und laden alle ein, einmal den MIX Markt Worms zu besuchen, um sich ein Bild von dem umfangreichen Angebot zu machen. Benjamin Kloos Weitere Informationen bei: MIX Markt Worms Theodor-Heuss-Straße 41 a 67549 Worms Tel.: 06241/2088144 Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9 - 20 Uhr Sa.: 9 - 18 Uhr

Der heutigen Ausgabe liegenwww.mixmarkt.eu – in Teilen bzw. in der Gesamtauflage – folgende Prospekte bei: Über 100 Mix Märkte –

Kostenlose Kundenhotline: 0800 66 48 071 Mo.-Fr. von 08:00 bis 17:00 Uhr

auch in Ihrer Nähe!

7,75

Salat-Mayonnaise „Provencal“ 500 ml Gl., 1 L = 2,38

,19

1

7

59

aus TV Werbung

MEIN SCHÖNES ZUHAUSE Krimsekt trocken oder halbtrocken 11,5% vol. je 0,75 L Fl.,

Feine Teigtaschen mit leckerer Fleischfüllung „Sibirische Pelmeni“ je 450 g Pack., 1 kg = 3,23

Gezuckertes Kondensmilch-

ja tschesnotschnaja“ 100 g, 1 kg = 6,50

1,45

7,79

5 0,6

,85

0

Fruchtwein „Caprice Cherry“,

Schwarzer Blatttee aus

Wir bitten um freundliche Beachtung unserer Beilagenkunden. 49 Einlegegurken 1 kg Herkunft: laut Auszeichnung Kl. I

1,99

aus TV Werbung

1,

9 3,7

1,29

Erfrischungsgetränk „Kwas“ versch. Sorten je 2 L Fl., 1 L = 0,73 zzgl. Pfand 0,25

1,45

Vodka „Otbornaja“

er ta mmer usch en!

2,95 €

Herzogenstraße 11, Worms: Mo-Sa von 8 bis 18 Uhr Wormser Straße 89, Frankenthal: Mo-Sa von 8 bis 18 Uhr

Menge r e d e j t i m Heute Angeboten Musikhaus & Musikschule

Schweizer

Die neuen Kurse beginnen – frühzeitige Anmeldung erbeten UNTERRICHT IN: Akkordeon · Blockflöte · Bongo · Cello Djembe · E-Bass · E-Gitarre Gesang · Gitarre · Keyboard · Klavier Kontrabass · Viola · Violine Club der Musikschlümpfe für Kinder ab 3 J.

Noten, Instrumente & Zubehör

WS.03sa14

Schellfisch (Melanogrammus aeglefinus) mit Kopf, ausgenommen, getrocknet und gesalzen 1 kg Gefangen im Nordostatlantik

Bitte beachten Sie unsere 0, heutige Verlagsbeilage

,49

HA TAUS NDTUCH CH-A KTIO 1x N wiedzahlen i

www.washinn.de

nur

Unsere aktuellen Angebote finden Sie auf Seite 20

TOP ANGEBOT Lachs frisch (Salmo salar) 1 kg Aquakultur Norwegen

lr03sa14

Exklusive Spezialitäten aus Osteuropa

Schumacher in seinem Vortragsklassiker von den Erlebnissen einer ungewöhnlichen Reise und nimmt die Zuschauer mit in eine Welt, von deren Eindrücken man sich nur schwer lösen kann. Die endlose Weite Patagoniens und die flirrende Dichte südamerikanischer Großstädte. Der Reichtum uralter Kulturen und die Armut der Menschen heute. Zermürbende Hitze am Amazonas und Schneestürme tief in den Anden. Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen, aber auch absolute Einsamkeit. Unbeschreibliche Strapazen und Momente größten Glücks. Die Reise ist durch und durch südamerikanisch – voller Härten und Humor, gesteuert von Wundern und kleinen Katastrophen, beizeiten improvisiert und doch immer beseelt von unbändiger Freude am Leben.

Jansohn · Hafenstraße 42 A · WORMS · 0172/6212690 · www.kamin-brennholz.de

lr47sa13

Kaminholz · Kaminholz · Kaminholz

ADFC Worms lädt am 5. Februar um 19.30 Uhr ins LincolnTheater zu Diavortrag über Radreise durch Südamerika ein Beim ADFC Worms ist es schon Usus, früh im neuen Jahr den Wormser Bürgerinnen und Bürger die neue Radsaison mit MIX Markt Worms bietet über 2.000 Feinkostartikel / Frische und Qualität stehen im Vordergrund / Wöchentliche Angebote ab jetzt im Nibelungen Kurier einem professionellen Diavortrag schmackhaft zu machen. Dieses Jahr wurde ein ganz besonderer Reiseradler für Worms gewonnen: André Schumacher. Zwei Jahre fuhr er mit dem Rad durch Südamerika und hielt seine Eindrücke auf eindrucksvollen Bildern fest. Daraus entstand eine professionelle Diashow, die er am Mittwoch, dem 5. Februar, um 19.30 Uhr, im LincolnTheater am Obermarkt allen Interessierten zeigen möchte. Der Eintrittspreis beträgt 9 Euro, für ADFC „Südamerika“ ist die Hommage an ein Lebensgefühl – eine Suche Mitglieder 7,50 Euro. Den Job aufgeben, die Woh- nach dem langsamsten Reisen und den unwegsamsten Wegen nung kündigen und den Alltag an den Nagel hängen? Nur, Gepäck für mehr als zwei Jahre eindrucksvollen Bildern und beum mit dem Fahrrad und 40 kg durch Südamerika zu radeln? Mit wegenden Worten erzählt André

hk.43sa13

Auf dem Neujahrsempfang am Donnerstagabend in eben jener Turnhalle konnten Oberbürgermeister Michael Kissel, Ortsvorsteher Theo Cronewitz und Jürgen Seckler von der

SH02sa09

Beschädigte, zerrissene oder ölverschmierte Handtücher verliene den Anspruch auf Umtausch und Reinigung!

VON GERNOT KIRCH Seit Monaten hängt der Erhalt der Turnhalle des TV Pfiffligheim am seidenen Faden. Der Grund für die ungewisse Zukunft sind Verbindlichkeiten des TV Pfi ffligheim in Höhe von rund 750.000 Euro, die durch den Bau der Tennishalle und der Tennisfreiplätze ab Mitte der 1980er Jahre für die Tennisabteilung Grün-Weiß aufgelaufen sind. Dadurch stand es lange im Raum, dass der gesamte Komplex des TV Pfi ffl igheim mit Turnund Tennishalle an einen Investor verkauft werden muss. Viele Pfiffligheimer sind gegen die mögliche Schließung Sturm gelaufen, da das „Aus” für die Turnhalle nicht nur dem TV Pfiffligheim die Heimstätte genommen hätte, sondern auch viele Kulturund Heimatveranstaltungen aus Mangel an Räumlichkeiten entfallen wären. Zu nennen sind hier etwa die jährlichen Karnevalssitzungen. Insgesamt konnten in Pfi ffl igheim rund 1.000 Unterschriften für den Erhalt der Halle gesammelt werden.

Eisenberger Straße 3 67547 Worms zwischen Hochstift und Neusatzschule

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. ab 10–12. 30 Uhr & 14–18.30 Uhr, Sa. 9–13 Uhr

Telefon (0 62 41) 2 38 40


LOKAL-NACHRICHTEN

SEITE 2

TERMINE AWO-Begegnungsstätte für alle Interessierten offen Am Dienstag, dem 21. Januar, ist die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt Wiesoppenheim im dortigen Rathaus, Theodor-Storm-Straße 67, ab 14 Uhr, für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger geöffnet. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Auf regen Besuch freut sich das AWO-Team von Wiesoppenheim.

Gesperrter Ludwigsplatz setzt Domino-Effekt in Gang Die zukünftigen Standorte, etwa von Wochenmarkt, Eisbahn, „Fest der Kulturen“ und „Worms blüht auf“, sind derzeit ungewiss

LandFrauen Leiselheim Am Donnerstag, dem 23. Januar, um 19 Uhr, lädt der LandFrauenVerein Leiselheim 1984 zur Nahrungszubereitung mit Karin Hartenbach in das Ev. Gemeindehaus Leiselheim ein. Das Thema des Abends ist „Kartoffeln – vielseitig, regional und gesund“. Ein Probiergeschirr ist bitte mitzubringen. Um Anmeldung unter Telefon 06241/75000 oder 06241/75372 wird freundlichst gebeten. Kranzniederlegung Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Truppen das Konzentrationslager Auschwitz. Ihnen bot sich ein Bild des Grauens. Auschwitz ist ein Synonym für den beispiellosen Völkermord der NaziDiktatur an europäischen Juden, Sinti und Roma und für die Ermordung Oppositioneller, Homosexueller und Behinderter. Zum Gedenken an den 27. Januar 1945 und an die Opfer des Völkermordes durch das Naziregime wird Oberbürgermeister Michael Kissel gemeinsam mit Vertretern der Lebenshilfeeinrichtungen und der Sinti und Roma am Montag, dem 27. Januar, um 16 Uhr, am Mahnmal für die Opfer des Faschismus (Adenauerring) einen Kranz niederlegen. Die Bürger sind herzlich eingeladen.

Foto: Mario Moschel/ddp

Aus dem Polizeibericht Verkehrsunfallfluchten In der Nacht zum Donnerstag beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Herrnsheimer Hauptstraße einen am Straßenrand geparkten Peugeot. Hierbei entstand ein Schaden am linken Außenspiegel in Höhe von circa 100 Euro. Am Donnerstag um 17 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein kleiner weißer PKW mit grünem Versicherungskennzeichen die Ulrich-von-Hutten-Straße von der Alzeyer Straße kommend in Richtung Hochheimer Straße befuhr und kurz vor der Hochheimer Straße einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes Benz streifte. Nach einer kurzen Wartezeit entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne seine Daten zu hinterlassen. Am geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Wochenmarkt wieder auf dem Marktplatz Die Stadtverwaltung teilt mit, dass ab Dienstag, dem 21. Januar, der Wochenmarkt wieder turnusgemäß auf dem Marktplatz stattfindet. Senioren spielen Schach Jeden Montag von 14 bis 16 Uhr können Seniorinnen und Senioren in der Städtischen Seniorenbegegnungsstätte I (Adenauerring 1) Schach spielen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Nähere Auskünfte erteilt Gabriele Weidner von der Seniorenbegegnungsstätte I, Telefon 06241/853-5715.

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Die Polizeiinspektion Worms bittet weitere mögliche Zeugen dieser Verkehrsunfallfluchten, sich unter Telefon 06241/8520 zu melden. Der Weckerlingplatz ist als Alternativstandort für die Eisbahn ins Gespräch gebracht worden, doch macht hier das starke Gefälle Probleme. Foto: Gernot Kirch VON GERNOT KIRCH Am 20. Dezember 2013 informierte Oberbürgermeister Michael Kissel die Öffentlichkeit, dass aufgrund eines statischen Gutachtens für die Decke der Tiefgarage unter dem Wormser Ludwigsplatz dieser für Veranstaltungen aller Art gesperrt wird. Betroffen davon sind unter anderem das „Fest der Kulturen“, Teile von „Worms blüht auf“, die „Lange Einkaufsnacht sowie verschiedene Konzerte und natürlich der Wochenmarkt. Dieser hatte bisher im Winterhalbjahr sein Domizil auf dem Ludwigsplatz, sodass auf dem Marktplatz die Eisbahn aufgebaut werden konnte. Da der Wochenmarkt nun wahrscheinlich wieder ganzjährig auf den Marktplatz seine Heimat findet, steht dieser nicht mehr für die Eisbahn zur Verfügung.

Keine Alternative zur Kündigung Nach der Sitzung von Hauptund Finanzausschuss am Mittwochabend informierte Oberbürgermeister Michael Kissel die Presse über den neuesten Stand der Diskussionen. Er erläuterte die Hintergründe zur Kündigung für den Eisbahn-

betreiber Patric Forlani. Es hätte dazu keine Alternative gegeben, da der Stellplatz für die Eisbahn, also der Marktplatz, nicht mehr zur Verfügung stehe, weil dort der Wochenmarkt ganzjährig stattfinde. Dies wiederum bedeute, dass der Inhalt des Vertrages, also die Stellfläche Marktplatz, nicht mehr gegeben ist. Ein paralleles Aufbauen von Eisbahn und Wochenmarkt auf dem Markplatz gehe nicht, da zur Eisbahn ja auch die Imbissbuden und die Wohnwagen der Betreiber gehörten. Die Imbissbuden seien für Einnahmen des Betreibers wichtig, um den Betrieb zu finanzieren.

Wochenmarkt muss in die City Der Wochenmarkt könne nicht so einfach auf einen anderen Platz in Worms ausweichen, da einerseits Strom- und Wasseranschlüsse notwendig seien, die nicht überall zur Verfügung stehen würden. Auch müsse der Platz für den Wochenmarkt eine gewisse Größe haben, damit die Beschicker mit ihren teils großen Fahrzeugen ihre Waren und Stände anliefern könnten. Weiterhin ist

die Zentralität in der Innenstadt und die Nähe zu Parkmöglichkeiten für den Wochenmarkt wichtig.

Wunderbar regional

Gruppenausstellung „Sumpf“ im VG-Museum in Gimbsheim vom 19. Januar bis 16. März

Wohin mit der Eisbahn? Stellt sich die Frage, wohin mit der Eisbahn, die sich in Worms zu einem großen Magneten entwickelt hat und der Stadt ein winterliches Flair bietet? OB Kissel sagte dazu, dass man die Eisbahn unbedingt in Worms behalten wolle. Die Kündigung beziehe sich nur auf den Standort am Marktplatz. Jetzt seien aber Ideen gefragt, wohin mit der Eisbahn. Über Alternativen werde zurzeit nachgedacht. Im Gespräch seien etwa der Weckerlingplatz oder der Schlossplatz, doch beide würden ein zu großes Gefälle aufweisen. Auch Möglichkeiten nicht unmittelbar in der Innenstadt würden geprüft. Wichtig sei aber, dass die Eisbahn in Worms erhalten bleibe. Doch müsse man über die Eisbahn hinaus auch an die zahlreichen anderen Veranstaltungen denken und für sie geeignete Flächen finden. Hierbei handele es sich etwa um das „Fest der Kulturen“ oder „Worms blüht auf“.

Morgen Abend Gemeinschaftskonzert der Vielfalt in der Friedrichskirche Am Sonntag, dem 19. Januar, um 18 Uhr, findet in der Friedrichskirche, Römerstraße, Worms, das 2. Gemeinschaftskonzert Wormser religiöser Gemeinden statt, mit Musik aus verschiedenen religiösen Traditionen. Im Konzert wird jüdische, christliche, islamische Musik erklingen. Es geht darum, die Musik der unterschiedlichen religiösen Traditionen einander vorzustellen und kennen zu lernen. Vorbeter Menachim Brummer von der jüdischen Gemeinde singt Schabbatlieder. Christian Schmitt (Orgel) und Katharina Schmitt (Cello) spielen das Abendlied von Joseph Rheinberger. Der Kinderchor der Veysel-Karani-Moschee trägt ilahi, islamisches Gotteslob, vor. Die alevitische Gemeinde ist mit dem Cem-Musiker Ertan Kurt beteiligt. Auch die Sikh-Gruppe bringt sich wieder ein. Verbindend wirkt der interkulturelle Chor unter Leitung von Flois Knolle-Hicks mit internationalen Friedensliedern. Der Eintritt ist frei.

„Sumpf“ ist ein wunderbares regionales Thema, das im VG-Museum weit gefasst präsentiert wird, überregional und mit allen möglichen Aspekten und Assoziationen zu einer Landschaftsformation, in der der Mensch wenig zu suchen hat. Bereits zum fünften Mal findet im VG-Museum in Gimbsheim immer zum Jahresanfang eine große thematisch gebundene Gruppenausstellung statt. Das diesjährige Thema ist „Sumpf“. Mit über 100 Beiträgen erzielte „Sumpf“ den bislang absoluten Teilnehmerrekord. Fast 100 Künstler‚ Profis und Laien aus allen künstlerischen Bereichen gestalten das Gesamtkunstwerk Sumpf. Die Bandbreite reicht von neuen und historischen Fotografien der regionalen Feuchtgebiete wie Eich-Gimbsheimer Altrhein oder der renaturierten Flächen in Rheindürkheim, über abstrakte und realistische Zugänge aller künstlerischen Sparten, die sich auch mit politischen oder sozialen Sümpfen auseinandersetzen. Das amorphe Thema reizte auch viele Kinder, sich direkt und sinnlich mit Sumpfbewoh-

nern und Matsch auseinanderzusetzen. Das VG-Museum erhielt Leihgaben von privaten Sammlern, dem Heimatmuseum Eich und dem Kulturverein Guntersblum, darunter Werke von George Grosz, R.A. Penck und Carl Küstner. Die Ausstellungsorganisatorin Christine Hach hält an ihrem Konzept fest, Profikünstler und Autodidakten, ältere und brandneue Arbeiten zu einem Thema zu präsentieren, da die verschiedenen Werke ein gemeinsames Spannungsfeld auf bauen, das auch für die verschiedensten Besucher nie langweilig ist. Am Sonntag, dem 19. Januar, wird um 14 Uhr die Ausstellung „Sumpf“ feierlich mit Reden und Blues von Jochen Günther eröffnet. Die Ausstellung ist vom 19. Januar bis zum 16. März sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen.


LOKAL-NACHRICHTEN cf.03sa14

Wonnegauer Hotel- u. Landgasthof

Wein Kultur Tourismus

Betr. G.m.b.H. · Kriegsh. Str. 17 · 67591 Mörstadt Tel. (0 62 47) 10 51 und Fax (0 62 47) 69 14

Unsere Betriebsferien sind beendet. Ab 21. Januar sind wir wieder für Sie da.

Am 31. Januar

Schlachtfestbuffet Essen soviel das Herz begehrt zum Preis von 12,50

EUR

Auf Ihren Besuch freuen sich Familie Keil und Mitarbeiter Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Mi. + Fr. ab 17.30 Uhr · Sa. und So. von 11.30 Uhr bis 14 Uhr und ab 17.30 Uhr · Donnerstag Ruhetag!

Gesangkurs der KVHS für Erwachsene und Schüler ab 15 Unter der Leitung von Martina Jutz, findet ab dem 6. Februar, donnerstags in der Zeit von 18.15 bis 19.15 im Kulturzentrum, Theodor-Heuss-Ring 2 in Alzey ein Gesangkurs für Erwachsene und Schüler ab 15 Jahren statt. Der Kurs ist für alle, die ihre Stimme entdecken, wiederfinden oder neu erleben und in der Gruppe ohne Leistungsdruck gesund singen möchten. Der Kurs ist auf 10 Termine angelegt in denen ohne Wertungen, was richtig oder falsch ist, durch Atem- und Körperübungen zutrauen zu sich und der eigenen Stimme gefasst werden kann. Weiter Infos und Anmeldungen unter www.kms-alzey-worms.de oder 06731/494710. Eine Anmeldung kann direkt bei Kursbeginn erfolgen.

SEITE 3

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.woge-worms.de, Anmeldung und Infos unter Tel. (0 62 41) 97 70 90 oder info@woge-worms.de

Gesund ins neue Jahr mit dem Wormser Gesundheitsnetz WoGe Im Januar starten neue Patientenschulungen des Wormser Gesundheitsnetzes Die Kurse sind zertifiziert, die meisten Krankenkassen geben einen Zuschuss zu den Kurskosten. Geschenkgutscheine für die Kurse sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

Rückenschule/Wirbelsäulengymnastik Kurs „Endlich rauchfrei leben!“ Entspannungstherapie SAFARIKIDS Fitfood – Präventionskurs Ernährung für Kinder

Montag, 27. Januar 2014, 18.30 Uhr Montag, 27. Januar 2014, 19 Uhr Donnerstag, 30. Januar 2014, 18.30 Uhr Donnerstag, 13. Februar 2014, 16 Uhr

Kursort: WoGe-Zentrum, Siegfriedstraße 44 (beim Bahnhof )

lr03sa14

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Eine Ära neigt sich dem Ende zu Ortsvorsteher Theo Cronewitz blickte auf seine erfolgreiche, zehnjährige Amtszeit und hatte dennoch die Zukunft fest im Blick

„Der Quereinsteiger“ als Uraufführung Der Boulevardspaß ist am 23. Januar um 20 Uhr im WORMSER Theater zu erleben Am Donnerstag, dem 23. Januar, um 20 Uhr, ist im WORMSER Theater die Komödie von Sylvia Hoffman mit Doris Gallart, Thomas Stroux, Petra Liederer u.a. als Aufführung des Tournee Theaters Thomas Stroux/Der Grüne Wagen, Wien, zu sehen. Die witzige Komödie „Der Quereinsteiger“ ist eine Uraufführung, bei der die Autorin Sylvia Hoffman in bester Boulevardmanier und mit brillanten Dialogen schrille Persönlichkeiten aufeinander los lässt. Doris Gallart spielt darin die herrlich schräge Mitsiebzigerin Hede, die das Leben neu für sich entdeckt.

Schnelle Dialoge in bester In der Rolle der Agentin Vera Boulevardmanier ist Petra Liederer zu sehen. In schnellen Dialogen erlebt man außerdem den abgetakelten Schlagersänger Johnny Cliff (Thomas Stroux), der in die Politik gehen will, obwohl oder weil er nichts davon versteht, und seine Agentin Vera (Petra Liederer), die scheinbar hoffnungslos in ihn verliebt ist. TV-Reporter und Kameramann kommen zur Homestory, treffen auf Johnnys Tante Hede und ihren Begleiter Pao-

Foto: Agentur

lo, einen mit Kastagnetten tanzenden Transvestiten. Die Katastrophe ist nicht mehr zu verhindern, aber – wie sich bald herausstellt – gut vermarktbar! Doris Gallart ist seit Jahrzehnten eine der meistbeschäftigten deutschen Schauspielerinnen. Sie spielte Hauptrollen an vielen Staatstheatern und allen

A ll e s m u s s ra u s !

NUR im NK

mit Top-Gastronomie % Gutscheinen -50 statt € 17,95

9,– € ,– € oder 2 für 15

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms Tel. (0 62 41) 95 78-0 · E-Mail: info@nibelungen-kurier.de Öffnungszeiten: Mo. 8–17 Uhr · Di. 8–17 Uhr · Mi. 8–17 Uhr Do. 8–18 Uhr · Fr. 8–15 Uhr

WS.02mi14

1 Exemplar

großen deutschen Komödienhäusern in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart. Regelmäßig ist sie zu sehen bei ARD, ZDF, SAT 1 etc. Außerdem spielte sie noch letztes Jahr am Apollotheater in Stuttgart in „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens. Über 20 Tournee-Hauptrollen bei Landgraf, bühne 64 Zürich, Komödie und Theater am Kurfürstendamm Berlin, Tourneetheater Greve, Ernst-DeutschTheater Hamburg usw. zeichnen sie aus. Mit Partnern wie Georg Thomalla, Ernst Stankovski und über 20 Jahre lang mit ihrem Mann Herbert Bötticher stand sie auf der Bühne. Seit dessen Tod 2008 geht sie erstmals wieder auf Tournee.

Karten beim NK erhältlich Eintrittskarten für diesen Boulevardspaß kosten – je nach Kategorie – zwischen 13 und 22 Euro im Vorverkauf und sind erhältlich u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms sowie allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.das-wormser.de Mixed media-Workshop In diesem Wochenendseminar der VHS Guntersblum wählen sich die Teilnehmerinnen ein Thema und arbeiten mit unterschiedlichen Materialien wie Synthetikstoff, Papier und Baumwollstoffen und den vielfältigen Vorgehensweisen wie Drucken und Transferieren mit Farben auf Papier und Stoff und Schmelzen von diversen synthetischen Materialien. Maschinenquilten, Handsticken und Maschinensticken kommen ebenso zum Einsatz, dabei entstehen kleinformatige Arbeitsproben, die zu einer Sammlung in ein Buch oder Leporello zusammengefügt werden können; somit können sich die Teilnehmerinnen eine eigene Arbeitsprobe zu den verschiedenen Techniken aber immer zu dem gleichen Thema kreieren. Dieses Seminar richtet sich an Quilterinnen mit Vorkenntnissen und Erfahrungen mit freier Maschinenführung. Die Gebühr beträgt ca. 158 Euro im DZ inklusive Reiserücktrittsversicherung. Weitere Informationen zu den Leistungen unter Telefon 06249/2510 oder E-Mail vhs.guntersblum@ kvhs-mainz-bingen.de

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Etwas Wehmut klang mit, als Ortsvorsteher Theo Cronewitz am Donnerstagabend beim Neujahrsempfang in Pfiffligheim ans Rednerpult trat. Denn jeder wusste, nach zehn erfolgreichen Jahren als Ortsvorsteher wird in acht Monaten die Amtszeit enden und ein Nachfolger das Zepter übernehmen. Doch Cronewitz wäre nicht Cronewitz, würde er nicht optimistisch und voller Tatkraft nach vorne schauen. Und er konnte gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Kissel den zahlreichen Besuchern und Gästen eine freudige, ja, überwältigende Nachricht verkünden: „Die Turnhalle ist gerettet, ein Lösung ist greifbar nah!“ Nach dieser Botschaft war zwar alles andere Nebensache, doch setzten die musikalischen Darbietungen durch den evangelischen Posaunenchor, „JazzAffair“ sowie der Männerchor weitere Akzente. Und der Höhepunkt des Abends war zweifelsohne die Verleihung des Ortskulturpreises an Roland Konrad und Familie sowie an Jürgen Seckler für dessen großes Engagement bei der Rettung der Turnhalle. Das Foto zeigt die Geehrten. Foto/Text: Gernot Kirch

Die Anstrengungen können sich jetzt hören lassen! Die Pop-Band des Eleonoren-Gymnasiums Worms präsentiert am 30. Januar um 19.30 Uhr in der Schulaula ihr erstes Konzert in Eigenregie Die Popband des EleonorenGymnasiums steht nach einer professionellen und intensiven Vorbereitungsphase kurz vor ihrem ersten eigenen Konzert, das am Donnerstag, dem 30. Januar, um 19.30 Uhr, in der Aula des Eleonoren-Gymnasiums stattfinden wird. Die Gelegenheit, Songs in einem professionellen Tonstudio zu proben und sich danach selbst auf ersten Demoaufnahmen zu hören, bietet sich einer Schulband wohl eher selten. Für die 13 Schüler der Popband-AG des Eleonoren-Gymnasiums wurde dieser Traum jedoch in der Osthofener „Groovekiste“ zur Wirklichkeit. Wie viel harte Arbeit und Anstrengung hinter der Aufnahme eines Pop-Songs steckt, konnten die Schülerinnen und Schüler am eigenen Leib erfah-

ren. In einem intensiven und zugleich anstrengenden BandCoaching durch die „Vollblut“Musiker Martin Holl (Musiklehrer und Leiter der Band) Falko Eckey (Schlagzeuglehrer und Eigentümer der Groovekiste) und Arne Fischer (Toningenieur der Groovekiste) mussten die Kids ihr Können unter Beweis stellen. Konzentriert versuchten die Bandmitglieder die hilfreichen Tipps der Profis in die Tat umzusetzen und waren nicht selten restlos von ihren eigenen musikalischen Möglichkeiten erstaunt.

AG-Leiter zeigt sich stolz Die Mühen und Anstrengungen scheinen sich gelohnt zu haben, denn das Ergebnis kann sich durchaus hören und sehen lassen – stolz kann AG-Leiter Martin Holl auf seine Schütz-

linge blicken, denn nach einem intensiven Probetag im Tonstudio „Groovekiste“ und den vielversprechenden Demoaufnahmen aller Songs stehen die Nachwuchskünstler vor ihrem ersten allein gestalteten Konzertabend. Vom Ergebnis überzeugt man sich am besten selbst live. Stimmgewaltig und keineswegs schüchtern überzeugen die jungen Talente mit Stücken von „P!NK“, „Green Day“, Tal Bachman oder den „Kings of Leon“. Punkt 19.30 Uhr wird am Donnerstag, dem 30. Januar, die „Show“ der Elo-Pop-Band in der Aula des Eleonoren-Gymnasiums beginnen. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Karten für dieses Event zum Preis von 2,50 Euro kann man bereits jetzt im Sekretariat der Schule erwerben.


LOKAL-NACHRICHTEN

SEITE 4

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Steuergerechtigkeit und Gleichmäßigkeit der Besteuerung? – Fehlanzeige!

„Schatzsuche“ durch die Nibelungenstadt

Ausstellungseröffnung „Legalisierter Raub“ mit Finanzminister Dr. Carsten Kühl am Donnerstagabend in der Gedenkstätte KZ-Osthofen / Bis zum 5. Juni im Osthofener Ziegelhüttenweg zu sehen

Neue Broschüre der TouristInformation ist ab sofort erhältlich / Mit nützlichen „QR-Codes“ versehen

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Luise Kleber, geborene Knab mit ihren Töchtern Annemarie Lutz und Karin Jäger (von links) mit dem Kaufladen, der Luise Kleber von der Familie Buchdahl geschenkt wurde. Luise Klebers Großtante Klara Knab war bis zu deren Flucht bei den Buchdahls in Mainz beschäftigt und hatte dadurch auch mit persönlichen Repressalien zu kämpfen. „Die treue Klara“ nannte ein Nachkomme die frühere Angestellte in einer Mail an Annemarie Lutz, was diese sehr tief berührte. Fotos: Karolina Krüger VON K AROLINA KRÜ GER Vieles ist inzwischen von den Greuel- und Schandtaten des Dritten Reiches in Bezug auf die Juden bekannt geworden, SS und Gestapo sind es, die immer wieder an erster Stelle genannt werden wenn es um Untaten geht. Wer aber hätte tatsächlich geglaubt, dass die Finanzbehörden und Verwaltungen durch die Steuergesetzgebung und deren Vollzug einen großen Anteil an der ausweglosen und verzweifelten Situation vieler jüdischer Familien schon kurz nach 1933 hatten? In der Ausstellung „Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen und Rheinhessen 1933–1945“ werden in der KZ Gedenkstätte Osthofen im Ziegelhüttenweg eindringliche, persönliche Beispiele betroffener Juden aus dem Osthofener Umland in Bildern und Dokumenten erzählt und so die, aus Hessen stammende, Wanderausstellung, um lokale Exponate und Geschichten ergänzt. Einfühlsam umrahmten die Schwestern Leonie und Juliane Flaksman mit Werken für Violine und Violoncello von Frederigo Fiorillo, Reinhold Gilère und Johann Sebastian Bach musikalisch den Abend.

sens, zu dem historisch Rheinhessen ja gehörte, in der die Zeitdokumente gezeigt werden.

Ziele und der Perfidität der Judenverfolgung in allen Bereichen begründet.

Schirmherr Dr. Carsten Kühl will sensibilisieren

Finanzverwaltung zentrales Mittel zur Einschüchterung

So verwundert es nicht, dass Schirmherr der Ausstellung der rheinland-pfälzische Finanzminister Dr. Carsten Kühl ist, der u.a. eine Gedenkstätte gegen die fiskalischen Entgleisungen der Zeit von 1933 bis 1945 in das Finanzamt Neustadt zur Mahnung der jungen Finanzbeamten, die im Nahe gelegenen Edenkoben ausgebildet werden, eingliedern lassen möchte.

Dr. Katharina Stengel vom Fritz-Bauer-Institut führte in die Ausstellung ein und verdeutlichte, welche Kreise das Vorgehen der Reichsfinanzverwaltung zog. Auch wenn man das nicht vermutete, so war die Reichsfinanzverwaltung das zentrale Mittel zur Einschüchterung und Vertreibung der Juden, Ziel war es das Leben so unerträglich, so ärmlich zu machen, dass das

ge Heynold, Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks, vorgetragene Lesung aus Dokumenten zum Thema. Große Ergriffenheit und Betroffenheit erfasste die Zuhörer und trotz des Wissens um die Richtigkeit fiel es schwer sich vorzustellen, dass diese Dinge tatsächlich hier passieren konnten. Das Negieren des Menschenwertes durch das Absprechen jeglichen Besitzes, das immer noch nicht vorhandene Unrechtsbewusstsein in Fragen der Rückerstattung und Wiedergutmachung, sowie das Freisprechen Beklagter aus Mangel an Beweisen, wie es noch 1975 in einem Prozess geschah, ist nach wie vor unfassbar. Wurde in frühen Prozessen immer wieder auf fehlende oder zerstörte Akten der Finanzverwaltung verwiesen und so die Gerechtigkeit auch Jahrzehnte nach dem Holocaust den Betroffenen und deren Erben verweigert, gab es Ende der 90iger Jahre einen Finanzbehördenbeschluss, alle Akten an Archive zur Aufarbeitung weiterzugeben. Und doch bleibt der Zweifel an der Aufrichtigkeit, dem Willen zur Wiedergutmachung, wenn bekannt wird wie langsam die Mühlen z.B. im Fall des Münchner Kunstfundes mahlen und wie gerne solche Funde nicht veröffentlicht werden würden. Im Schlusswort berichtet auch Volker Gallé, Vorsitzender des Fördervereins Projekt Osthofen e.V., dass selbst heute, bei der Recherche für die regionalen Bezüge der Ausstellung einige Gegenkräfte noch immer zu öffnende Türen mit Macht zuhalten woll-

Pünktlich zum Jahresbeginn liegen sie druckfrisch geliefert in der TouristInformation aus: die neuen Besuchertipps „Worms: Auf Schatzsuche“ mit praktischen Erstinformationen für Touristen und Worms-Besucher! Im modernen, frischen Design mit vielen einladenden Großaufnahmen, kurzen, knackigen Texten und einem „vergoldeten“ Hagen von Tronje auf dem geheimnisvoll, anmutenden Titelfoto liegt die hochwertige Broschüre voll im Trend. Oberbürgermeister Kissel ist begeistert: „Die Idee war, ein komplett neues Produkt zu schaffen und alle touristisch relevanten Informationen zur Nibelungenstadt sowie die Dienstleistungen der TouristInfo in einer Broschüre abzubilden.“ Sandra Kirchner-Spies von der TouristInfo betreute das Projekt von Anfang an, nach der ersten Konzeption war das Ziel schnell klar: „Wir wollen Lust auf Worms und Schluss mit der Sucherei machen!“, fasst sie zusammen. Die Kunden wünschten sich eine komprimiertere Darstellung der vielfältigen Angebote und mit den eingebauten „QRCodes“ könnten viele Inhalte auch direkt auf dem Smartpho-

ne genutzt werden. Damit forciere man natürlich auch die Frequenz auf den Internetseiten der Nibelungenstadt. Beim innovativen Layout habe man sich ganz bewusst für die modern strukturierte und benutzerfreundliche Gestaltung des erfahrenen Wormser Grafik-Designers Klaus Horst entschieden. Die Broschüre umfasst 60 Seiten und gliedert sich in acht farblich akzentuierte Rubriken, mit aktuellen Themen wie z. B. Museen, Kultur, Führungen, aber auch Einkaufen und Freizeit. Der Clou: In der Umschlagseite verbirgt sich der Innenstadtplan „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“. Die „Besuchertipps“ gibt es ab sofort kostenlos in der TouristInfo und werden natürlich auch mit allen Prospektanfragen verschickt. „Selbstverständlich stellen wir die Broschüre im März bei der ITB in Berlin, der weltweit wichtigsten Tourismusmesse am Gemeinschaftsstand der rheinland-pfälzischen Städte vor und präsentieren sie bei allen weiteren Messeauftritten“, so Kirchner-Spies weiter. Weitere Informationen unter www.touristinfo-worms.de

Seniorenbegegnungsstätten I und II

Zufriedenheit durch Abzocke In seiner Begrüßung unterstrich Wolfgang Faller, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, die Unglaublichkeit der Vorgänge, stünden Finanzbehörden nicht wirklich in dem Ruf Gesetze zu beugen oder Steuerpflichtige zu diskriminieren. Aer gerade sie waren es, die in erheblichem Maße das Elend der Juden systematisch verursachten, sie aller finanzieller Möglichkeiten beraubten, der Nazimaschinerie auslieferten und zur Bereicherung des deutschen Volkes mittelbar aber auch unmittelbar beitrugen. Vieles wurde durch die Besitztümer und deren Verkauf, die konfisziertem Vermögen der jüdischen Deutschen im Nazideutschland überhaupt erst finanzierbar. Die Ausplünderung führte so zur Zufriedenheit der deutschen Bevölkerung. Neben Berlin ist Osthofen erst die zweite Station außerhalb Hes-

Sandra Kirchner-Spies, stellv. Leiterin der TouristInformation und Klaus Horst mit den neuen Flyern.

Eigene Geschichte macht Dr. Carsten Kühl, Minister der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz, als Schirmherr der Ausstellung zum Mahner und Kämpfer für Gerechtigkeit und wider das Vergessen fiskalischer Entgleisung. Aus einer Dynastie von Finanzbeamten stammend, sowohl der Vater, als auch der Großvater waren im Dienste des Fiskus, wurde im familiären Umfeld zwar über die NS Zeit gesprochen, aber die Enteignungen waren im Hause Kühl nie ein Thema. Verschonte den Vater die Gnade der späten Geburt vor Schuld und Verantwortung, war der Großvater in den Jahren 1933 – 1935 sehr wohl für das Unrechtsregime tätig, ohne jedoch seine Erlebnisse weiterzugeben. Kühls Erstaunen ist besonders in der Überraschung der betroffenen, angeblich unwissenden, Generation, in der Verstrickung der scheinbar unpolitischen Finanzverwaltung als Motor politischer

einzige Ziel der Betroffenen die Flucht sein sollte. Ein großes Bündel fiskalisch wirksamer Maßnahmen wurde geschnürt und immer weiter ausgebaut, Berufsverbote, Enteignungen und immer abenteuerlicher werdende Steuerarten, wie die Reichsfluchtsteuer, Umzugsgutsteuer, Devisenverkehrssteuer gipfelten zuletzt ab 1937 in einer Beschlagnahmung sämtlichen Besitzes bei Verdacht auf Reichsflucht und der Kollektivstrafe für alle Juden in Höhe von 1 Milliarde Reichsmark. Verarmt fehlte letztlich das Geld zur Flucht und die Zielländer wollten die mittellosen Juden nicht mehr aufnehmen. Tief ergreifend war auch die von Hel-

ten, wir also auch fast 70 Jahre nach dem Unrecht nicht zur schonungslosen Offenlegung bereit sind. Wie versöhnlich sind da Geschichten, wie die der Familien Knab aus Udenheim, die durch das von Herzen kommende Geschenk eines Kaufladens der jüdischen Familie Buchdahl, heute wieder Kontakt zu den in Kanada und Australien wohnenden Nachkommen hat und deren Besuch in Deutschland mit großer Spannung und Vorfreude erwartet. Dieser und anderen Geschichten kann man noch bis zum 5. Juni nachspüren. Weitere Informationen unter www.projektosthofen-gedenkstaette.de

Seniorenbegegnungsstätte I Adenauerring 1, 67547 Worms Öffnungszeiten: Mo.– Do. 13 Uhr – 17 Uhr Fr. 13 Uhr – 16.30 Uhr Montag, 20. Januar 14 Uhr Schach Dienstag, 21. Januar Canasta Mittwoch, 22. Januar 13.00/13.45 Uhr Rommé/ Kegeln im Poseidon Donnerstag, 23. Januar Gute Laune Nachmittag Freitag, 24. Januar Gemütliches Beisammensein Seniorenbegegnungsstätte II Kleine Weide 1, 67547 Worms Öffnungszeiten: Mo.– Do. 13 Uhr – 17 Uhr Fr. 13 Uhr – 16.30 Uhr Montag, 20. Januar 13 Uhr Kaffee/Kuchen/Snacks Dienstag, 21. Januar 9.30 bis 11.30 Uhr Senioren-Internetcafé 12 Uhr Mittagstisch Mittwoch, 22. Januar 10 Uhr Treffpunkt Hallenbad/ Schwimmen Donnerstag, 23. Januar 13 Uhr Kaffee/Kuchen/Snacks

Freitag, 24. Januar Geschlossen Senioren-Internetcafé „Silver-Surfer I“, Sterngasse 10, Worms Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 14–17 Uhr Betreuung durch Ehrenamtliche. Senioren-Internetcafé „Silver-Surfer II“, Kleine Weide 1, Worms Öffnungszeiten: Mo. 14–16 Uhr Mi. 9.30–11.30 Uhr Betreuung durch Ehrenamtliche. Computerstammtisch Der Computerstammtisch für Senioren trifft sich am Montag, 20. Januar, von 10 – 12 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte II, Kleine Weide 1, Worms. Sprechstunde Behindertenbeauftragter Jeden ersten und dritten Montag im Monat zwischen 10 und 12 Uhr im Rathaus, Marktplatz, Erdgeschoss Zimmer 20. Ansprechpartner: Alfons Henn.


LOKAL-NACHRICHTEN

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

SEITE 5

Für Hunde und Menschen … Verein der Hundefreunde Worms-Abenheim startet neuen Erziehungskurs am 15. Februar um 14.30 Uhr Wer seinen Hund zu einem Partner im alltäglichen Leben erziehen möchte, der sollte wissen, wie Hunde reagieren und wie sie am Besten lernen. Die Bedürfnisse eines Hundes beschränken sich nicht nur auf das tägliche Spazierengehen, Füttern und Pflegen, sondern ein glücklicher Hund braucht auch seine geistige Beschäftigung. Eine artgerechte Hundeerziehung bildet die Basis für eine harmonische Mensch-Tier-Beziehung. Die intensive Beschäftigung dabei stärkt die Bindung zwischen Mensch und Vierbeiner, lastet ihn sowohl körperlich als auch geistig aus und gibt dem Mensch-Hund-Team Selbstvertrauen. Ist es nicht schön, wenn man einen Hund hat, der einem folgt? Der bei dem Kommando „Fuß“ an Ihrem Bein läuft, sich bei „Sitz“ hinsetzt und bei „Platz“ brav liegen bleibt? In dem Erzie-

hungskurs vermitteln erfahrene Übungsleiter, wie man richtig mit seinem Hund kommuniziert und wie man auf hundgerechte Weise ein souveräner Rudelführer wird. Im theoretischen Teil werden u.a. Grundkenntnisse der Verhaltensweisen von Hunden sowie der Ersten Hilfe am Hund vermittelt.

Urkunden zum Abschluss Ein gemeinsamer Ausflug mit den Vierbeinern in die Stadt sowie Schnupperstunden im Gerätesport runden das Programm ab. Jedes Mensch-Hund-Team erhält am Ende des Kurses eine Urkunde. Der nächste Erziehungskurs beginnt am Samstag, dem 15. Februar, um 14.30 Uhr, auf dem Übungsgelände am Autobahnzubringer neben dem Kalksandsteinwerk Kleiner. Herzlich willkommen auf dem Vereinsgelände sind Gäs-

te – mit und ohne Hund – während der Übungszeiten (Welpentreff und Junghunde dienstags ab 18.15 Uhr, Begleithunde mittwochs ab 18 Uhr, Turnierhundesport donnerstags ab 19 Uhr, Schutzhundesport freitags ab 18 Uhr und sonntags ab 10 Uhr sowie Welpentreff, Erziehungskurs und Turnierhundesport samstags ab 14 Uhr). Man erlebt, wieviel Spaß Hund und Besitzer beim gemeinsamen Training haben können. Die Hundeart spielt dabei keine Rolle, egal ob groß oder klein, Rassehund oder Mischling, jung oder alt, bei den Abenheimer Hundefreunden werden die individuellen Bedürfnisse von Hund und Mensch in das Training eingebunden. Weitere Informationen und Anmeldung bei Antje Bretter unter Telefon 06242/6855 sowie www.vdh-worms-abenheim.de

Zu Inhalten und Aufnahmekriterien IGS Nelly-Sachs lädt zu Infoabend zur Oberstufe am 21. Januar um 19 Uhr in die Schulmensa ein / Anmeldungen sind ab dem 17. Februar möglich Die IGS Nelly-Sachs, Neubachstraße 57 in Horchheim, lädt die Eltern, Erziehungsberechtigten, Schülerinnen und Schüler zu einem Infoabend am Dienstag, dem 21. Januar, um 19 Uhr in die Mensa der Schule (EG) ein. Ab dem Schuljahr 2014/15 wird die IGS erst-

mals seit der Gründung 2008 eine Oberstufe aufnehmen. Die Schulleitung wird die Inhalte und Aufnahmekriterien vorstellen und Fragen der Eltern und Schüler beantworten. Anmeldungen für die 11. Klasse sind ab Montag, dem 17. Februar, bis Donnerstag, dem

20. Februar, jeweils in der Zeit von 13.30 bis 16 Uhr. Zur Anmeldung sind unbedingt mitzubringen ein Passfoto neueren Datums, die Geburtsurkunde, das Halbjahreszeugnis Klasse 10 (Original und Kopie) sowie die Empfehlung für die gymnasiale Oberstufe.

Für die ganze Familie Richard Vardigans zeigt am 31. Januar im Lincoln, dass Oper „cool“ sein kann Seit mehr als 25 Jahren ist Vardigans als Dirigent, Pianist und Dozent tätig - zuletzt als Generalmusikdirektor der „Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH“. Dieses Jahr nimmt der Musikwissenschaftler Richard Vardigans am Freitag, dem 31. Januar, um 17 Uhr, im LincolnTheater „Die Zauberflöte“ unter die Lupe. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, als er seinen großen und kleinen Zuhörern die Oper „Freischütz“ solo am Klavier nähergebracht hat, besucht der gebürtige Engländer die Kleinkunstbühne bereits zum zweiten Mal. Es ist kein klassisches Konzert, kein Gesang, aber auch kein Vortrag – Vardigans versteht es, all die trockene Theorie, die er in seinem Musikstudium gelernt hat, seinem Publikum hautnah und ohne eine Spur von Langeweile zu vermitteln. Dieses Mal geht er auf Spurensuche in das Ägypten des 18. Jahrhunderts:

Mit viel Witz schlüsselt er die einzelnen Töne und Harmonien der Mozart’schen Musik in Emotionen auf. Wann geht es den Protagonisten Tamino und Pamina gut? Warum weist ein Moll-Akkord darauf hin, dass gleich etwas Schlimmes passieren könnte? Dass die Geschichte um Prinz Tamino gar nicht so weit hergeholt ist, und dieser genauso Prüfungsstress hatte wie die jungen Zuhörer vor der nächsten Mathearbeit – das beweist Vardigans in seinen lebendigen Geschichten. Der einzige Unterschied: Tamino hatte es mit Riesenschlangen, Feuer und Wasser zu tun. Für all das braucht Vardigans nicht mehr als einen Flügel – und die Phantasie der Kinder

und Erwachsenen, denn die müssen mitkommen auf seine Reise in das 3.000 Kilometer entfernte Ägypten. Richard Vardigans, geboren in England, studierte zunächst Musikwissenschaft und Dirigieren in seinem Heimatland; später dann als Stipendiat des DAAD in Berlin und in Italien, wo er unter anderem Meisterschüler des italienischen Komponisten Franco Ferrara war. Eintrittskarten kosten 8 Euro im Vorverkauf (Abendkasse 9 Euro) und sind erhältlich u.a. beim Nibelungen Kurier, PrinzCarl-Anlage 20, 67547 Worms sowie bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und unter www.lincoln-theater.de bzw. www.das-wormser.de

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Angebot gültig ab Montag 20.01. bis Samstag 25.01.2014. Für Druckfehler keine Haftung.

www.globus.de

44

40

Globus Pizza- oder Zwiebelfleischkäse* Roh, zum selber Backen, 1 kg-Schale, je kg

Wir haben die Preise gesenkt! Ihre Globus Fachmetzgerei. Globus Rohesser Nach westfälischer Art, je kg

Kassler Vom Schweinestielkotelett, am Stück, mit Knochen, je kg

33

40 90

Globus Fleischkäse* Roh, in der praktischen Alu-Form, 1 kg o. 2 kg Schale, je kg

Backen Sie bei 140° C Ober-/Unterhitze . ca. 60-70 min

90

Backen Sie bei 140° C Ober-/Unterhitze . ca. 60-70 min

77

40

Hackfleisch gemischt Vom Jungbullenfleisch und 90 Schweinefleisch, je kg

44

40 90

BobenheimRoxheim

Hier schmeckt man die Qualität.

Stielkotelett Am Stück, mit Knochen, je kg

55

40

45

Schweineschnitzelfleisch 90 Aus der Hüfte o. Unterschale, am Stück, je kg

90 90

33

90

Globus Rinderkochmettwurst* Je kg

55

40

Schweinebauch Wie gewachsen, am Stück, 90 mit Knochen, je kg

33

40 90

90

88

Sauerbraten Hausfrauen Art, aus der Keule, vom Jungbullen, ohne Knochen, am Stück, jeXXX kg 00 XXX

40

90

Römerbraten vom frischen Schweinekamm, gepöckelt und geräuchert, je kg Globus Fleischwürstchen* Goldgelb geräuchert, je kg

55 90 34 90 45 40 90

Schweinegulasch Aus der Keule, geschnitten, je kg

40 90

000

000

nur Ihr Globus. Erreichbar in

10 Minuten!

Wendel GmbH & Co. KG GLOBUS Handelshof St. m-Roxheim Betriebsstätte Bobenhei Südring 2 m 67240 Bobenheim-Roxhei el) embösch, 66606 St. Wend

(Gesellschaftssitz: Am Wirth

Telefon: 06239 930-0 Telefax: 06239 930-290


LOKAL-NACHRICHTEN

SEITE 6

Schuhmacher Set Steffen Schraut Drykorn

Am 7. März ist es endlich so weit

AB SOFORT

40 %

Der Hessische Hof öffnet als Dorfgemeinschaftshaus nach vierjähriger Bauphase seine Pforten Kostensteigerung auf 4,1 Millionen Euro

AUF (FAST) ALLES

Transit & Tandem Twin-Set Met-Jeans Muubaa Lederjacken Princess goes Hollywood Allude I heart Esisto Religion

OWA Taschen Rehard Taschen

Worms, Kämmererstraße 51 www.purpur-select.de Mode für Frauen.

lr24mi13

House of gods French Connection

Bürger-Vorschläge für Bahnvertreter erwünscht MdB Marcus Held hat den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG nach Worms eingeladen Der Bundestagsabgeordnete Marcus Held (SPD) hat den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland, Jürgen Konz, zu einem Kennenlernbesuch an den Wormser Hauptbahnhof eingeladen. Dort möchte er mit dem Bahn-Vertreter über die Situation am Wormser Bahnhof und über Themen, die den Bahnverkehr in der Region betreffen, sprechen. Im Vorfeld des Termins würde sich Marcus Held sehr darüber freuen, wenn die Bürgerin-

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

nen und Bürger sich über das Wahlkreisbüro ebenfalls mit Vorschlägen, Kritik und Ideen einbringen. „Dies soll nicht nur für mich die Gelegenheit sein, meine Fragen und Ideen mit dem höchsten Bahnbeauftragten in der Region zu diskutieren, sondern auch Bürgeranliegen sollen während des Gesprächs thematisiert werden“, so Held. Das Wahlkreisbüro ist telefonisch unter Telefon 06241/305249 oder auch per E-Mail unter wahlkreis@heldmarcus.de zu erreichen.

VO N GE R N OT K IR CH Es dauerte etwas länger wie geplant und kostete etwas mehr, doch am 7. März ist es so weit und der „Hessische Hof” öffnet im Rahmen einer großen Veranstaltung als Dorfgemeinschaftshaus von Rheindürkheim seine Pforten. Und was da gebaut und saniert wurde, kann sich mehr als sehen lassen. Es ist ein wahres Schmuckstück und Juwel, das die Bürger erhalten. Mit seinen Räumlichkeiten und Möglichkeiten wird es das Leben in dem sympathischen Stadtteil nachhaltig verbessern und attraktiver machen. Die Kosten werden sich auf rund 4,1 Millionen Euro belaufen. Ursprünglich waren drei Millionen Euro veranschlagt.

Startschuss im Jahr 2011 Der Startschuss für den „Hessischen Hof“ fiel im Jahr 2011 als im Zuge der weltweiten Finanzmarktkrise von Bund und Land Konjunkturprogramme aufgelegt wurden, um die Nachfrage im Bausektor anzukurbeln. Dabei sollte die energetische Sanierung von öffentlichen Gebäuden im Vordergrund stehen. Der ”Hessische Hof” rutschte mit einer Fördersumme von rund 800.000 Euro auf diese Liste und sollte nach dem Ankauf generalsaniert werden.

Der „Hessische Hof“ ist ein echtes Juwel und ein Blickfang im Herzen von Rheindürkheim. zug auf die Verzögerungen hervorrief, so der Leiter des städtischen Hochbauamtes Karlheinz Mathieu. Auch wollte man eine korrekte Über- bzw. Abnahme und nicht noch alles übereilt erledigen, sodass etwaige Mängel bestehen bleiben. Die feierliche Einweihung findet jetzt am 7. März unter Anwesenheit des rheinlandpfälzischen Innenmisters Roger Lewentz sowie mit einem großen Festprogramm statt.

Lokals, das in das Dorfgemeinschaftshaus integriert ist, zurückgreift. In begrenztem Umfang, etwa für Tischtennis, steht der Saal auch für Sportaktivitäten zur Verfügung. Die zweite große Attraktion des Dorfgemeinschaftshauses ist die große Dachterrasse mit Blick auf den Rhein. Die Terrasse kann ebenfalls für Festivitäten angemietet werden und die Wahl des Caterers ist frei. Die Miete beträgt 100 Euro pro Tag.

Fest verankerte Tradition Erlöse des letztjährigen Wasserturmstraßenfestes gehen auch in diesem Jahr an soziale Einrichtungen Die fest verankerte Tradition des Wasserturmstraßenfestes will es, dass – wie in jedem Jahr – eine Spende an eine soziale Einrichtung überreicht werden soll. Wie im Vorfeld angekündigt, wird mit dem Erlös des Festes in diesem Jahr die Arbeit derjenigen Organisationen unterstützt, ohne deren stilles Wirken und deren Hilfsbereitschaft im Hintergrund das Straßenfest nicht stattfinden konnte, stattfinden kann und stattfinden können wird. Dies sind neben anderen Unterstützern die Lucie-Kölsch-Jugendmusikschule, die AWOlino-Kindertagesstätte in der Gewerbeschulstraße und die Volkshochschule Worms, auf die die Spende aufgeteilt und bei einer kleinen Feierstunde per symbolischen Schecks überreicht wurde. Die Empfänger erläuterten auch die konkrete Verwendung (VHS: Un-

terrichtsmedien für den Seminarraum im Tiefparterre der Jugendmusikschule; AWOlino: dringende Ersatzbeschaff ung Kinder-Garderobe; JMS: Beitrag zur Amerika-Konzertreise). Die Spendenempfänger und die Veranstalter möchten sich ausdrücklich bei den Gästen des Festes bedanken, die in beeindruckender Zahl die Festmeile besuchten und wieder eine erkleckliche Spendensumme aufgebracht haben. Gleichzeitig ist dies alles nicht möglich ohne den Verzicht der Bühnenakteure auf eine Gage und den immensen Einsatz aller Helfer, wofür sich die Veranstalter explizit bedanken möchten. Die Vorbereitungen für eine Neuauflage in diesem Jahr am Samstag, dem 19. Juli 2014 (eine Woche vor Ferienbeginn), sind schon in vollem Gange – man darf gespannt sein.

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Je nach Bestuhlung bietet der Saal zwischen 200 und 300 Gästen Platz. Als im August 2011 nach dem Erwerb des 360.000 Euro teuren Objektes die Arbeiten begannen, stellte sich jedoch rasch die Ernüchterung ein, denn die Bausubstanz stellte sich als sehr marode heraus. Nur der große Saal konnte bestehen bleiben, das Hauptbzw. Eckgebäude musste hingegen abgerissen und neu gebaut werden. Dies erklärt auch in weiten Teilen die Verzögerungen in den Arbeiten und die erhöhten Kosten. Der Abriss alleine kostete 110.000 Euro. Die Problematik aber war, wollte man die Sanierung – und dies wollten alle am Projekt beteiligten – musste man zähneknirschend die Mehrausgaben in Kauf nehmen.

Eröffnung mit Verzögerung

Agnes Denschlag (VHS Worms), Albert Humann, Gerlinde Schembs, Rainerio Neddermann, Reinhard Volz (JMS), Frank Gaedt, Trixi Kuklinski (AWOlino), Andreas Werner, Oscar Guayasamin (von links).

Das Richtfest des „Hessischen Hofes“ wurde unter großer Beteiligung der Bevölkerung am 30. April 2012 gefeiert. Der ursprüngliche Eröffnungstermin in 2013 konnte jedoch nicht gehalten werden, da einige Firmen nicht fristgerecht arbeiteten, was einen „Domino-Effekt” in Be-

Am 8. März spielt in der Gaststätte, die ebenfalls „Hessischer Hof” heißt und in das Gesamtgebäude integriert ist, eine Liveband. Der Pächter des Lokals ist Jörg Luy, dessen Vater in Eich ein bekanntes Restaurant betreibt. In Rheindürkheim wird es deutsche und internationale Küche geben. Die Gaststätte „Hessischer Hof“ wird an sechs Tagen die Woche geöffnet haben und bietet 40 Sitzplätze. Am 29. März findet dann ein großer Dorfgemeinschaftsabend statt, bei dem sich die Vereine des Ortes präsentieren.

Fotos: Gernot Kirch

Darüber hinaus verfügt der „Hessische Hof“ über drei weitere, kleinere Räume, die für die Aktivitäten der Vereine, etwa für Versammlungen oder Chorproben zur Verfügung stehen. Ortsvorsteher Adolf Kessel legt hier wert darauf, dass es sich ganz bewusst um ein Haus der Vereine und Bürger handelt. In erster Linie sollen sich die Men-

schen hier aufgehoben fühlen und entfalten können.

Es fehlt eine Million Euro Die Kosten des „Hessischen Hofes“ werden sich nach derzeitigen Prognoseberechunungen auf rund 4,1 Millionen Euro belaufen, ursprünglich waren die Planer von drei Millionen Euro ausgegangen. Von diesen kalkulierten drei Millionen Euro kommen rund 800.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes bzw. Landes. Von den restlichen 2,2 Millionen Euro übernimmt das Land RheinlandPfalz etwa 60 Prozent, also 1,3 Millionen Euro. Die restlichen 40 Prozent – 880.000 Euro – trägt die Stadt. Zählt man die Beträge von Stadt, Land und Konjunkturprogramm zusammen, kommt man auf jene rund drei Millionen Euro, die ursprünglich geplant waren. Zu der jetzt prognostizierten Bausumme von 4,1 Millionen Euro fehlt jedoch eine Million Euro. Woher dieses Geld kommt, steht in der gesamten Größenordnung bzw. in seiner Verteilung noch nicht abschließend fest. Darüber laufen zurzeit Gespräche zwischen Stadt und der übergeordneten Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde (ADD) in Neustadt. Hier wird sich entscheiden, wie viel das Land beisteuert und was von der Stadt kommen muss. Zu ergänzen ist noch, dass das Land nur die zuwendungsfähige Ausgaben fördert. Diese sind weit geringer wie die Gesamtbaukosten. Der „Hessische Hof“ gehört der Stadt Worms oder exakter dem Sondervermögen „Vermietung und Verpachtung“, das als eine juristische Spezialkonstruktion zur Stadt gehört.

Großer Saal und Dachterrasse Das Herzstück des „Hessischen Hofes” ist zweifelsohne der große Saal, der je nach Bestuhlung – ob mit oder ohne Tische – zwischen 200 und 300 Sitzplätze bietet. Dabei ist die Kapazität der Empore mitgerechnet. Die Anmietung des Saales kostet nach Aussage von Ortsvorsteher Adolf Kessel rund 200 Euro. Dabei steht es dem Mieter frei, ob er für Speisen und Getränke einen externen Caterer nutzt oder auf den Pächter des

Die Terrasse bietet einen unverbauten Rheinblick und lädt gerade Radler im Sommer zu einer Pause ein.


LOKAL-NACHRICHTEN

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Französische Nachmittage für Kinder Fremdsprachenprojekt für zweisprachige Kinder ab drei Jahre Dieses Projekt soll Kinder ab drei Jahren, die zweisprachig aufwachsen, oder einen französischen Verwandten (Oma, Opa, Tante…) haben, ansprechen. Ziel dieser Initiative ist es, durch spielerische Aktivitäten den Kindern zu zeigen, dass die französische Sprache auch außerhalb der eigenen Familie zur Kommunikation mit anderen eingesetzt werden kann.

In Worms läuft dieses Projekt bereits seit 2001 und man würde sich freuen, wenn noch weitere interessierte Kinder dazukommen. Interessierte können sich an FranceWorms@web.de wenden. Außerdem sucht die Gruppe dringend eine neue Räumlichkeit, da die derzeit genutzte geschlossen wird. Wer kann weiterhelfen? Weitere Informationenbitte an FranceWorms@web.de

SEITE 7

Hauptgewinne der Dezember-Auslosung 2013 inkl. Jahresabschlussverlosung 4 Mercedes A 200

4 Audi A 1

4 x 25.000 €

4 x 10.000 €

4 x 5.000 €

Losnummern 1381978 2519292 3265901 4078380

Losnummern 2338731 3035338 3340767 4129009

Losnummern 256321 2838261 2858320 3747765

Losnummern 2227285 2419373 2449462 3759378

Losnummern 2330465 3140867 3420945 4180550

Alle Angaben ohne Gewähr.

Jahresabschlussverlosung - Mini Cooper Cabrio: Losnummern 100175 1417627 3060720 4240081

116069 1713533 3080080

258133 1892484 3464110

355289 2104308 3621658

415121 2676289 4077735

766664 2840134 4119815

1046040 2890374 4139368

1348770 3033042 4146170

Teilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Informationen und Hilfe unter: www.spielen-mitvernunft.de. Die nächste Auslosung findet Anfang Februar 2014 statt.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jagdgenossenschaft spendet 1.000 Euro Umwelthaus im Erlebnisgarten soll mit großzügiger Spende renoviert werden

Weitere Gewinne im Internet: www.vb-alzey-worms.de.

Volksbank Alzey-Worms eG

Loszeichnungen in allen unseren Filialen oder unter (06241) 8410.

Hochwasserschutzspaziergang mit Erläuterungen

IG Pfrimm e.V. informiert am 25. Januar um 10 Uhr über die Baumaßnahmen Treffpunkt Ochsenklavier Die Interessengemeinschaft Pfrimm e.V. (IGP) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Pfrimm möglichst nahe in einer natürlichen Umgebung zu halten. Dabei darf aber der Schutz vor Hochwasser nicht vernachlässigt werden. Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz wurden daher von der Interessengemeinschaft kritisch begleitet. Nun ist das Werk vollendet, der Schutz ist

gewährleistet, und es ist gleichzeitig ein neuer Spazierweg entstanden. Der Vorstand lädt nun Mitglieder und Interessierte zu einem „Hochwasserschutzspaziergang mit Erläuterungen“ ein. Es ist uns gelungen, den für den Bau zuständigen Ingenieur Heinrich Webler, einzuladen. Von ihm bekommt man dann die Erläuterungen aus erster Hand.

D e r Ru nd g a n g sol l a m Samstag, dem 25. Januar, um 10 Uhr am Ochsenklavier beginnen. Er führt bis nach Leiselheim, wo sich die Teilnehmer gegen zwölf Uhr im Sportheim des SVL im reservierten Saal stärken können. Hier wird dann noch Gelegenheit sein, die letzten Fragen zu beantworten. Es ist auch geplant, einen Film über die Maßnahme zu zeigen. Die IG freut sich über rege Teilnahme.

Mit jeweils unterschiedlichen Programmen

„Jugend musiziert“-Vorbereitungskonzerte am 25., 26. & 27. Januar in der jms-Aula

Der Leiter des Erlebnisgartens, Dennis Waltenberg (links), freut sich über die 1.000 Euro, die OB Michael Kissel als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft übergab. Text/Foto: Gernot Kirch Die Jagdgenossenschaft für die Gemarkung Worms spendet dem Wormser Erlebnisgarten 1.000 Euro für die Renovierung des Umwelthauses. Die Übergabe des Schecks erfolgte am Donnerstagnachmittag im Rat-

haus. Oberbürgermeister Michael Kissel übergab in seiner Funktion als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft die Spendensumme an Dennis Waltenberg, den Leiter des Erlebnisgartens. Das Geld kann gleich

Bei psychischen Schwierigkeiten Suchtproblemen Sozialpsychiatrische Beratungssprechstunde in Worms am 30. Januar von 14.30 bis 17.30 Uhr

Am Donnerstag, dem 30. Januar, besteht wieder die Möglichkeit zur sozialpsychiatrischen Beratung bei psychischen Schwierigkeiten und Suchtproblemen für Betroffene sowie ihre Bezugspersonen.

Gespräche sind auch anonym möglich

Termin finden für die etwa 30 Schülerinnen und Schüler der Wormser Lucie-Kölsch-Jugendmusikschule im Vorfeld mehrere Konzerte statt, bei denen sie ihr Programm in der Aula der Jugendmusik schule (Gewerbeschulstraße 20, Worms) öffentlich vortragen werden. Termine hierfür sind am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Januar, jeweils um 16 Uhr, sowie am Montag, 27. Januar, um 18 Uhr.

Die Programme sind in allen Konzerten unterschiedlich und kommen – gemäß der diesjährigen Ausschreibung des Wettbewerbs – aus den Bereichen Klavier solo, Bläser- und Streicherensembles sowie Drumset (Pop). Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, Interessierte sind herzlich eingeladen. Informationen zu den verschiedenen Programmen finden sich im Internet unter www.jms-worms.de.

ZAHN-MUND-UND KIEFERKLINIK LEININGERLAND PRIVATZAHNKLINIK FÜR IMPLANTOLOGIE, ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE UND ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE

Behandlungsschwerpunkte: • • • • • •

Endodontie Parodontologie Kieferorthopädie Prothetik zahnärztliche Chirurgie Ästhetische Zahnheilkunde

• Behandlung in Narkose • Zahntechnisches Fachlabor in Klinik • digitales Röntgen/3D/DVT/ zahnärztliches CT mit bis zu 90% Strahlenreduzierung • zahnärztliches Diagnostikzentrum

• klinikeigene OP-Abteilung mit Aufwach/Patientenzimmern • vollklimatisiert mit Hygienezertifizierung • Implantatsprechstunde • 27 Jahre Implantationserfahrung

DR. MED. DENT. ECKHART BISCHOFSBERGER, MSc. MSc. MSc. IMPLANTOLOGIE, MSc. IMPLANTOLOGIE/ORALCHIRURGIE Ärztehaus Kellergasse 1 · 67283 Obrigheim Tel: 0 63 59 2 09 04 00 · Fax: 0 63 59 2 09 04 01 Klinik@zmkll.de

Nähere Informationen: www.zmkll.de Neu: Durchgehend geöffnet Mo. - Fr.: 8.00 -19.00 Uhr, Sa.: 9.00 -17.00 Uhr

PRIVAT und ALLE KASSEN

WS.39mi13

Zu einem Gespräch (auch anonym möglich) ist Corinna Abshagen, Fachärztin für Psychiatrie, und Dietrich Zimmer, Dipl.-Sozialarbeiter, im Gesundheitsamt in Worms, Korngasse 2 (seitlicher Eingang C der Kaiser Passage), erreichbar in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt sich eine telefonische Anmeldung unter Telefon 06241/4238-6571 bei Dietrich Zimmer oder per EMail unter abshagen.corinna@ alzey-worms.de.

für mehrere Arbeiten Verwendung finden: Das Gebäude benötigt innen und außen einen neuen Anstrich, der Holzfußboden soll neu versiegelt und einige Schreibtische müssen repariert werden.

Am letzten Januar- sowie am ersten Februarwochenende finden in ganz Rhein land-Pfalz wieder die Regionalwettbewerbe „Jugend musiziert“ statt. Für die Region Rheinhessen mit den Städten Mainz und Worms und den Landkreisen Alzey-Worms und MainzBingen wird der Regionalentscheid diesmal im Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz am Samstag, dem 1., und Sonntag, dem 2. Februar, ausgetragen. Als Vorbereitung auf diesen


FAMILIENANZEIGEN

SEITE 8

, é n e R r e b e i L eburtstag!

Ob freudiger Anlass oder traurige Pflicht Mit einer Familienanzeige im Nibelungen Kurier erreichen Sie nahezu alle Menschen in Worms • Osthofen • VG Westhofen • VG Eich • VG Monsheim • Bobenheim-Roxheim sowie in Teilen der VG Grünstadt-Land und im Zellertal

m 18. G alles Liebe zu

nz allein – Auto fahren ga ! nur immer heim komm' gesund , fahre gut, Fahre glücklich it Übermut! m r' h fa ls a m ie doch n s ben mit hinau Nimm Dein Le llerbeste draus! A s a d ' ch a m und

... UND DA S ZU E INEM B E S OND E R S GÜNS TI GEN PR E IS! ANZE I GENS CHLU S S FÜR TR AUE R ANZE I GEN: Dienstag, 12 Uhr Freitag, 12 Uhr für die Mittwochsausgabe für die Samstagsausgabe

cf.03sa14

ang & Opa Wolfg rd a g e d il H Oma nd Larissa xandra u a p a P & a Ma m & Ale

IN MEMORIAM

Günter Hagelauer Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wieviel Liebe, Freundschaft und Achtung ihm entgegengebracht wurde. Danke sagen wir allen, die sich mit uns verbunden fühlen und ihre Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten, sowie allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleiteten.

Trauer ist das Heimweh unseres Herzens nach dem Menschen, den wir liebten.

KARL-HEINZ OTTINGER

Tief bewegt und in ewiger Liebe nehmen wir Abschied von

† 18. Januar 2013

Hilde Mages

„Gedanken, Augenblicke“ Sie werden uns immer an Dich erinnern und uns glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.

* 24. März 1934 † 12. Januar 2014

Wir begleiten sie auf ihrem letzten Weg am Montag, 20. Januar um 14 Uhr auf dem Friedhof Hochheimer Höhe.

Deine Frau Christiana Angelika und Kimberly Melanie, Jay und Darlene

lr03sa14

lr03sa14

Erinnerung, wie er ihn gekannt und geschätzt hat.

lr03sa14

Im Namen aller Angehörigen und Freunde

Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.

Foto: Thorsten Müller/pixelio

Jacqueline Vollendorf * 29. März 1972

† 5. Januar 2014

Traurig nehmen wir Abschied

Jean-Pierre und Pascal Vollendorf Olaf Hauke mit Celine und alle Angehörigen

Tieftraurig nehmen wir Abschied von unserem guten Freund und langjährigen Weggenossen des Wormser Lebensalltags

WS.03sa14

Behalte ihn jeder so in seinem Herzen und in

647441_original_R_K_by_Julien Christ_pixelio.de

D A N K E

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Sebastiano Bazzano * 26. Januar 1935 † 6. Januar 2014

der nun von unserem Herrgott – nach längerer Krankheit – in seiner sizilianischen Heimat zu sich gerufen wurde – wo er auch seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Unsere besondere Anteilnahme am Verlust ihres lieben Angehörigen gilt seiner Familie.

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung fi ndet am Freitag, dem 24. Januar 2014, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Westhofen statt.

Wir werden Dich nie vergessen

cf.03sa14

„Bacio“

Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind … und das auch noch nach 10 Jahren.

Andrea Kraft * 7. Juli 1969

* 5. März 1925 † 20. Januar 2004

† 11. Januar 2014

WS.03sa14

WS.03sa14

In stiller Trauer Dein Sohn Joshua und Dein Mann Thomas sowie alle Angehörigen

lr03sa14

Clemens Spreizer

In liebevoller Erinnerung Familie Wihler Familie Spreizer sowie alle Enkel und die Urenkelin

Vali, Mariana, Salvatore und alle Deine anderen Freunde

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.

Sie fand die Erlösung und uns bleibt die Erinnerung Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb meine liebe Frau, unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Schwester und Oma

Die Beerdigung findet am Montag, dem 20. Januar 2014, um 11 Uhr, auf dem Friedhof Hochheimer Höhe statt.

Edith Wagner geb. Wagner * 7. August 1929 † 14. Januar 2014

Ich, aber Herr, hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott. Meine Zeit steht in deinen Händen.

In stiller Trauer: Konrad Wagner Erich und Jutta Rohmund, geb. Wagner Joachim Wagner Enkel Daniel und Miriam und alle Angehörigen

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Bruder, Schwiegervater, Opa und Uropa

Hans Gerdon

Die Trauerfeier fand am 16. Januar 2014 auf dem Friedhof Osthofen, die Urnenbeisetzung findet später im engsten Familienkreis statt.

† 14. 1. 2014

In stiller Trauer Hermine Gerdon geb. Kluger Kinder: Rudi Gerdon und Anita mit Sandra und Frank Peter Gerdon und Renate mit Max Michael Gerdon und Anette Guido Gerdon und Christine mit Harald und Marcus Monika Schneider geb. Gerdon und Heinz Martin Gerdon und Ute mit Susanne, Martina und Urenkel Manfred Gerdon Thomas Gerdon und Jutta Geschwister: Rosemarie Gerdon Brigitte Daub geb. Gerdon und alle Angehörigen Worms, im Januar 2014 Die Beerdigung findet am Dienstag, dem 21. Januar 2014 um 14.00 Uhr auf dem Friedhof Hochheimer Höhe in Worms statt.

Statt Karten Zum Gedenken Ich vermisse Dich sehr oft und hatte doch gehofft, die Tür geht auf, Du kommst herein und alles wird wie früher sein. Vier Jahre sind schon vorüber und ich frag mich immer wieder, wie viele Jahre noch veregehen, bis wir uns einmal wieder sehen. Die Zeit ist schnell vergangen, doch meine Trauer nicht. Du bist von mir gegangen, aber aus meinem Herzen nicht. lr03sa14

Deine Ma

Für die vielen Beweise der Anteilnahme in Wort, Schrift und Geldspenden beim Heimgang unseres lieben entschlafenen

Jakob Wilhelm Strubel – Schmiedemeister –

sagen wir unseren aufrichtigen Dank. Vielen Dank an Frau Pfarrerin Schaab für die Worte des Trostes. Unser besonderer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Westhofen für das ehrenvolle Geleit, sowie der Station 61 des Klinikum Worms für die liebevolle Betreuung.

Westhofen, im Januar 2014

Renate Strubel Christiane und Antoinette mit Familie

lr03sa14

* 14. 2. 1929

Osthofen, den 14. Januar 2014


STADTNACHRICHTEN

Sonderfahrten Uckermark / Lübbesee

Bregenzer Festspiele Die Zauberflöte

Dresden Semperoper 13.06.-15.06.14

Opernfestspiele Verona 27.08.-31.02.14

König d.Löwen, Phantom d.Oper od. Rocky

26.07.-27.07. + 23.08.-24.08. 1x Ü/F ab 175,-

Rechtliche Betreuung treuungsarbeit zu unterstützen. Im Grundkurs: „Ehrenamtliche rechtliche Betreuung“ werden an sechs Abenden verschiedene Aspekte der rechtlichen Betreuung aufgearbeitet und dargestellt. Jeder Abend beschäftigt sich mit einem anderen Schwerpunkt „Rund um die Betreuung“, z. B. Informationen über das Betreuungsverfahren, Personensorge, Vermögenssorge, Demenz. Beim Abschlussabend am 8. April erhalten die Kursteilnehmer/innen ein Zertifikat über die Teilnahme. Der Grundkurs richtet sich an Menschen, die bereits ehrenamtlich eine rechtliche Betreuung führen oder an der Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung interessiert sind. Die sechs Kursabende sind eine verbindliche Einheit. Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 30 Euro für Materialien erhoben. Anmeldeschluss ist der 15. Februar. Anmeldung und Informationen bei: Betreuungsverein der AWO, Telefon 06241/595655; Betreuungsverein der Caritas, Telefon 06241/268120.

Kundendienst TE SE CH RV NO IC E

Geschirrspüler

Montag

Goldberg-Apotheke 67577 Alsheim, Bachstraße 24, Telefon 06249/4534

Dienstag

SH01sa09

The Gregorian Voices kommen am 21. Januar 2014 in die Lutherkirche nach Worms, Beginn 19.30 Uhr und präsentieren

lr.02sa14

Gregorianik meets Pop…

Der Kartenvorverkauf findet ab sofort bei den folgenden Stellen statt:  Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms  KVG Ticketservice Worms, Von-Steuben-Straße 5, 67549 Worms  Puderdose, Zornstraße 2, 67547 Worms  Alpha Buchhandlung, Wielandstraße 12, 67547 Worms  Bücher Bessler, Friedrichstraße 18, 67547 Worms  Tourist-Information Worms, Neumarkt 14, 67547 Worms  Lotto-Toto Neef, Neumarkt 14, 67547 Worms Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 19,90 €, an der Abendkasse 22,– € Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr

Paulus-Apotheke 67547 Worms, Petersstraße 37, Telefon 06241/22117

Adler-Apotheke 67575 Eich, Osthofener Straße 33, Telefon 06246/7511

Mittwoch

SIE ERREICHEN UNS UNTER TEL.: (0 62 41) 9 11 50, HOFGASSE 2, 67547 WORMS. WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH.

In kürzester Zeit zum

67549 Worms, Gaustraße 99, Telefon 06241/54111

Rheingold Apotheke 67547 Worms, Bahnhofstraße 28, Telefon 06241/24634

Donnerstag Schloß-Apotheke 67550 Worms, Herrnsheimer Hauptstraße 59, Telefon 06241/55320

Adler-Apotheke

Führerschein

Intensivfahrschule

www.123fuehrerschein.de 3 x im Rhein-Neckar-Kreis Frankenthal (Hauptbahnhof) 0 62 33 - 88 07 02 Mannheim (Schwetz.-Stadt) 06 21 - 84 60 100 NEU Heidelberg (Nähe S-Bahnhof) 0 62 21 - 7 18 44 07

67575 Eich, Osthofener Straße 33, Telefon 06246/7511

Schwanen-Apotheke 67547 Worms, Wilhelm-Leuschner-Straße 22, Telefon 06241/25092

Eine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Möglich ab dem 4. Monat Ganzheitliches Körpertraining für junge Mütter am ZfG Am Mittwoch, dem 22. Januar, startet von 10.30 bis 11.30 Uhr ein neuer Kurs „Bodystyling für junge Mütter“ am Zentrum für Gesundheitsförderung. Der Kurs beinhaltet ein ganzheitliches Körpertraining mit Bauch-, Beine-, Po-Übungen, Wirbelsäulengymnastik sowie Stretching.

Der Besuch des Kurses ist ab dem 4. Monat nach der Geburt möglich, die Rückbildung sollte abgeschlossen sein. Veranstaltungsort ist in der Hegelstraße 4 in Worms. Anmeldung und nähere Infos unter Telefon 06241/268049-0 oder unter www.klinikum-worms.de/zfg

Im Vorfeld umfangreicher Umstrukturierungen Mitgliederversammlung beim Förderverein der IGS in Osthofen am 17. Februar um 19 Uhr in der Schulmensa Der Vorstand des Fördervereins des Schulzentrums Osthofen (Realschule plus und IGS) lädt zu einer erneuten Mitgliederversammlung ein, da umfangreiche Umstrukturierungen anstehen. Das Treffen findet am Montag, dem 17. Februar, um 19 Uhr, in der Mensa der IGS Osthofen statt. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Bericht der Vorsitzenden auch Vorstands-Nach-

wahlen und Ergänzungswahlen. Die Satzung des Vereins steht zudem auf dem Programm: Der Vorstand hat Änderungen ausgearbeitet, die vorgestellt, diskutiert und beschlossen werden sollen. Wer weitere Anliegen hat, kann diese unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ anbringen oder sich vorab an den Vorstand wenden (IGS, Heinrich-HeineStraße 9 bis 11, 67574 Osthofen).

STANDESAMTLICHE NACHRICHTEN

Trockner Kühlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 4,– EUR Ersatzteilannahme · www.elektrohaber.com Worms · Alzeyer Str. 27 · Annahme Hartmanns Zeitreise · (0 62 41) 2 71 99 Ludwigshafen · Maudacher Str. 247 · (06 21) 55 70 45

Neuhauser Apotheke

ÖFFNUNGSZEITEN: mittags: 11.30–14.30 Uhr, abends: 17.30–21.30 Uhr · Ruhetag: Mittwoch, Sonntagabend Unser Hotel bietet Zimmer mit Domblick ab 66,– EUR inkl. Frühstück

GEBURTEN 05.12.2013 Maximilian Fürnhammer, S. v. Katarina Leilich geb. Linnerz und Clemens Karl Fürnhammer, Kleiner Riedweg 11 a, Worms 19.12.2013 Louis Gregor Scherer, S. v. Sara Scherer und Michael Schneckeneichner, Wollstraße 62, Worms 22.12.2013 Liam Wunder, S. v. Katharina Schulze und Heinz Jürgen Wunder, Holzmühlpfad 14 a, Osthofen 26.12.2013 Yve Maya Jany, T. v. Sabrina Gabriele Schmidt und Alfred Carsten Jany, Goldbergstraße 39, Worms 28.12.2013 Emil Johann Reh, S. v. Damaris Reh geb. Koch und Matthias Reh, Hubgasse 8, Ober-Flörsheim 31.12.2013 Mia Katharina Tong Hansen, T. v. Wenjing Yan und Holger Albert Christian Hansen, Nonnenstraße 5, Worms 02.01.2014 Moritz Schreiber, S. v. Nicole Christiane Schreiber geb. Volz und Jochen Schreiber, Lydia-Bootz-Ring 31, Westhofen 03.01.2014 Jonathan Kloos, S. v. Sabine Kloos geb. Schulz und Benjamin Helmut Kloos, Rheingoldstraße 6, Worms 05.01.2014 Nicolina Emilia Arca, T. v. Eva Maria Hunger und Giuseppe Andrea Arca, Karl-Kübel-Straße 20, Worms 06.01.2014 Johnny Eberhardt, S. v. Anna Viniaminivna Eberhardt geb. Varakuta und Anatoli Eberhardt, Im Krötental 63, Worms STERBEFÄLLE 15.12.2013 Hedwig Hillenbrand geb. Schüßler, Im Tal 23, Worms 26.12.2013 Aloisius Johannes Röhrenbeck, Bahnhofstraße 61, Monsheim 29.12.2013 Rita Löchner, Amandusgasse 2, Worms 30.12.2013 Günter Hagelauer, Remeyerhofstraße 19, Worms 02.01.2014 Dieter Josef Beck, Lassallestraße 23, Worms 05.01.2014 Anna Leonhardt geb. Christ, Neißestraße 24–26, Osthofen 05.01.2014 Friedrich Frödert, Zum Berg 13, Worms 06.01.2014 Sonja Harsch geb. Müller, Wormser Straße 40, Westhofen 06.01.2014 Wilhelmine Seib geb. Schneider, Römerstraße 18–22, Worms 07.01.2014 Michail Ivanovič Aleksandrov, Rheinstraße 51, Osthofen Alle Angaben ohne Gewähr

Wilhelm-Leuschner-Straße 27 67547 Worms/City Nähe Bahnhof

AKTUELLE ÜS TAGESMEN ONLINE!

Mittwoch, 22.1.2014

Cordon-Bleu vom Schwein mit Salzkartoffeln und Kohlrabigemüse – €

7,40

ERN GERNE LIEF SEREN Bestellung bis 10:30 Uhr unter (0 62 41) - 24 300 UN WIR IHNEN TISCH! www.METZGEREI-KALTENBORN.de GS MITTA

Beste Verträglichkeit und Anti-Aging-Wirkung mit den innovativen bionomen Produkten von Dr. Baumann! Buchen Sie Ihren kostenlosen Beratungs- und Probiertermin. Worms, Diesterwegstr. 2 / Ecke Friedr.-Ebert-Straße, Telefon: 0 62 41-20 84 88, www.kosmetik-ESnatur.de

Brennholz

+ Einzelnachhilfe nach Maß in allen Fächern + Lerntechniken und Lernstrategien + individueller Computerunterricht + Englisch für Anfänger und Fortgeschrittene Diplom-Pädagoge Dirk Jenning Seminare & Dienstleistungen im Bildungsbereich

Hochheimer Str. 17 · 67549 Worms Telefon (0 62 41) 59 59 93 www.nachhilfeworms.de

jb.01sa12

Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine lädt dienstags in der Zeit vom 25. Februar bis 8. April von 18 bis 20 Uhr zu einem Grundkurs „Ehrenamtliche rechtliche Betreuung“ ein. Der Grundkurs findet in den Räumen der AWO Worms e. V. in der Brucknerstraße 3 a in 67549 Worms statt. Anfang der 90er Jahre wurde das Betreuungsgesetz eingeführt und mit ihm die Entmündigung abgeschafft. Menschen, die auf Grund einer Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage sind ihre Angelegenheiten selbst zu erledigen, bekommenw, auf Antrag, vom Amtsgericht einen rechtlichen Betreuer zur Seite gestellt. Der rechtliche Betreuer vertritt den betreuten Menschen zum Beispiel gegenüber Behörden, Banken, Ärzten, Heimen oder anderen Institutionen, falls dies erforderlich ist. Viele dieser Betreuungen werden von Familienangehörigen ehrenamtlich geführt. Aufgabe der Betreuungsvereine ist es, die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer in ihrer Be-

67278 Bockenheim, General-Kullmer-Straße 2, Telefon 06359/94202

Freitag

AG der Betreuungsvereine lädt zur Teilnahme an einem Grundkurs vom 25. Februar bis 8. April ein

67547 Worms, Neumarkt 1, Telefon 06241/24600

Löwen-Apotheke

"Der Barbier von Sevilla" ab 285,-

Angebot: 15.02.-17.02.. Stadtf.; Ü/F ab 240,17.5-19.5.: KdL ab 283,- / PdO ab 245,- / R ab 257,Ötigheim Der Brandner Kaspar 06.07. ab 38,Schwarzwaldmädel 31.08. ab 38,Royal Palace inkl. Menü & Show 14.02 ab 78,31.05. ab 74,50 und 03.07. ab 72,50 Helene Fischer 27.09. + 27.10. ab 96,Die Päpstin, Fulda 25.06. + 02.07. ab 40,Friedrich, Fulda 30.07.14 ab 40,Hinterm Horizont 29.05.-01.06. ab 308,Gefährten, Berlin 29.05.-01.06. ab 288,-

Adler-Apotheke

WS.01sa14

Romeo & Julia +/- Carmen ab 415,Mamma Mia 16.2.; 15.3.; 06.4.; 27.4.; ab 82,Angebot 26.1. PK1= 97,- / PK2= 86,- / PK3=69,26.2. PK1= 92,- / PK2=80,- / PK3=65,Tarzan 15.3.; 06.4.; 27.4.; 11.5.; 31.5.;ab 88,Angebot 16.2. PK1 = 130,-- / PK 2 = 115,-26.2. PK1 = 120,-/ PK2= 110,-/ PK3= 92,Starlight 15.2.; 8.3.:, 29.3.;12.4.; 03.5.; ab 90,Angebot 25.1. PK1=125,- / PK2=118,- / PK3=111,Sister Act 25.1.;8.3.;12.4.;24.5.;14.6., ab 92,Angebot 15.2. PK1=109,- / PK2=100,- / PK3=95,-

Sonntag

WS.03sa14

Musikreisen inkl. Fahrt und Eintritt

265,225,345,105,207,279,399,249,369,315,399,-

67593 Westhofen, Ohligstraße 2, Telefon 06244/4495

WS.52sa13

01.05.-04.05.: Erzgebirge 10.05.-12.05.: Schwarzwald 12.05.-16.05.: Dresden 16.05.-18.05.: Prag Minitrip 1x Ü/F 17.05.-19.05.: Hamburg 18.05.-21.05.: Sillian / Osttirol 25.05.-29.05.: Wien 29.05.-01.06.: Berlin 05.06.-09.06.: Südtirol 06.06.-09.06.: Spreewald 10.06.-14.06.: Paris / Colombes

190,175,399,415,435,379,399,379,355,299,399,-

Seebach-Apotheke

Genießen Sie noch für kurze Zeit unseren erfolgreichen G R Ü N KO H L T E L L E R mit Schweinebacken, Schälrippchen, Mettwurst, Oldenburger Pinkelwurst, 13,50 EUR glasierten Kartoffeln und natürlich inklusive einem Gläschen Korn! Zusätzlich bietet unsere Küche ab heute gemischte Fleisch-Gemüsespieße vom 12,50 EUR Grill mit Kroketten und Beilagensalat für Außerdem natürlich unsere Fischkarte

Praxis- & Seminarhaus in Wachenheim (Alzey/Worms) Massage, Beratung und Seminare Ausbildung zum Massagepraktiker Rückenmassage: 25./26.01.14

Baumfällarbeiten Grün- und Baumrestentsorgung Baumstumpfroden

www.massagen-mit-herz.de

 PCs, Notebooks, Server, Netzwerk

www.nibelungen-kurier.de

 Virenbeseitigung  Reparaturen  Datensicherung  Fernwartung  Vor-Ort-Service

Tel.: (0 62 43) 90 61 58-0

KS-Gebäudereinigung

 Parken im Hof

• Gebäudereinigung, Glasreinigung • Grund-, Fassadenreinigung • Grünanlagenpflege • Betriebs-/Praxisreinigung

(0 62 41) 4 96 14 58 (01 73) 6 54 75 59

Friedrich-Ebert-Str. 34 67549 Worms Mo. – Fr. 9–18 Uhr, Sa. 9–14 Uhr

06241 54437

satware.com

HOLZBRIKETTS Hartholz – inkl. Lieferung

cf.03sa14

15.02.-17.02.: Hamburg 14.03.-16.03.: Thüringer Wald 23.03.-28.03.: Gardasee 30.03.-04.04.: Toskana 06.04.-10.04.: Lago Maggiore 07.04.-10.04.: Holland 13.04.-17.04.: Südtirol 17.04.-21.04.: Venedig 17.04.-21.04.: Salzburger Land 18.04.-21.04.: Sächsisches Elbland 22.04.-25.04.: Holland

Mehrtagesfahrten Fragen Sie nach dem Frühbucherrabatt!

Martin-Apotheke 67547 Worms, Wilhelm-Leuschner-Straße 2, Telefon 06241/88622

Eckig (RUF), 960 kg nur € 249,– Rund (80 mm), 960 kg nur € 259,– Tel.: (01 63) 7 62 32 31 · 55234 Freimersheim

www.Brennholz-Neubert.de

www.Bootsfahrschule-Stumpf.de Nächster Kurs Sportbootsführerschein

Binnen 4. Februar 2014

lr03mi14

5 Tage: 27.04. - 01.05.14 - inkl. Ausflug Schwedt & Templin, Stadtf. Schwedt, Ausflug Usedom inkl. Guide, Ausflug Mecklenburgische Seenplatte inkl. Guide, HP 3*+ Hotel 289,-- €

Ihr für Waschmaschinen

Die diensthabende Apotheke ist an dem betreffenden Tag von morgens 8.30 Uhr bis zum nächsten Morgen 8.30 Uhr dienstbereit.

jb.17sa10

Ital. Blumenriviera

5 Tage: 17.03. - 21.03.14 - inkl. HP im 3* Hotel, Ausflug Nizza - Monaco inkl. Guide, Ausflug, Cannes & St. Paul de Vence inkl. Guide, Ausflug Alassio & Genua 299,-- €

Für Ihre Feier bieten wir unseren Partyservice an.

vom 18. bis 24. Januar 2014 Samstag

cf.03sa14

APOTHEKEN-NOTDIENSTE

06233-26428

www.graf-busreisen.de Tagesfahrten 15.2.: Centro Oberhausen Sonderpreis 22,25.1.: Centro Oberhausen 25,- 16.2.: Stuttgart Wilhelma inkl. Eintritt nur 27,50 26.1.: Todtmoos Schlittenhunderennen Fp 24,- 21.2.: Luxemburg 21,26.1.: Stuttgart Wilhelma inkl. Eintritt nur 27,50 25.2.: Adler Werke inkl. Frühstück, Valentinstag 14.02.13 Modenschau, Mittagessen, Firma Alfi mit Filmvorf., Kaffee + Kuchen 22,50 - Straßburg City 18,50 25,- Royal Palace Menü & Tanz + Show ab 78,- 08.3.: Centro Oberhausen

cf.02mi14

Omnibusbetrieb GRAF GmbH Welschgasse 3, 67227 Frankenthal

SEITE 9

cf.51sa13

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

67240 Bobenheim-Roxheim · Anselm-Feuerbach-Str. 3 · Tel. (0 62 39) 75 95 · Mobil (01 78) 7 15 29 52

Bei un guten s in Hän als Kur den zzeitgast!

Ausruhen, Erholen und Kraft schöpfen: Kurzzeitgast im »Mathildenhof« Ihre pflegenden Angehörigen möchten gerne in Urlaub fahren? Das Alleinleben nach der Operation oder bis zur Rehabilitation ist noch nicht möglich? Dann sind wir für Sie da. ♥Liebevolle Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen ♥Zahlreiche Freizeit- und Therapieangebote ♥Gemütliche, barrierefreie Zimmer mit Bad/WC Die Kosten für Betreuung und Pflege übernimmt die Pflegekasse für bis zu acht Wochen im Kalenderjahr. Wir beraten Sie persönlich.

casa reha Seniorenpflegeheim »Mathildenhof« Liebenauer Straße 100 · 67549 Worms Telefon: 06241/2067-0 www.casa-reha.de/mathildenhof


SEITE 10

AUS WIRTSCHAFT & GESCHÄFTSWELT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014 ANZEIGE

Beste Zeit für einen Spielenachmittag COM Spielen vom 20. bis zum 26. Januar in der Kaiser Passage Noch ist es kalt und früh dunkel draußen. Das ist die beste Zeit, um mit der Familie oder Freunden einen Spielenachmittag zu veranstalten. Wer gerne Gesellschaftsspiele spielt, aber nach neuem Input sucht oder keinen Spielpartner hat, der ist von Montag, dem 20., bis Sonntag, dem 26. Januar, in der Kaiser Passa-

ge bestens aufgehoben. In Zusammenarbeit mit dem Spieleclub des WSB e.V. kann man während der Spielewoche COM Spiele Neuheiten probespielen und sich beim Turnierspiel „Carcasonne“ in Südseeatmosphäre gegen Mitstreiter behaupten. Falk Ruckert, Projektleiter des Spieleclubs, und sein Team stehen Ihnen als

„Erklärbären“ zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot durch einen Bring-and-BuyFlohmarkt. Teilnahmebedingungen findet man unter: www. kaiserpassageworms.de Und für alle, die eine Pause von Gesellschaftsspielen brauchen, steht im 1. OG die neue PS4 oder Xbox One zur Verfügung.

Mit Blinklicht in die Fünfte Jahreszeit Der Kaufhof Worms bietet alles für eine fröhliche Fastnacht

Die Weihnachtslieder sind gerade erst verklungen, da stimmen die Narren und Jecken schon ausgelassen ihre Gesänge an. Damit Schunkeln, Singen und Feiern – ob in Sälen, Kneipen oder auf der Straße – richtig Spaß an der Freude macht, bietet der Kauf hof Worms seit Januar 2014 erstmalig im Untergeschoss eine große Auswahl an Kostümen und Accessoires. „Tradition ist Trumpf – mal ganz nostalgisch, mal mit einem Augenzwinkern neu interpretiert“, sagt Filialgeschäftsführerin Vivian Günther. „Sowohl Damen als auch Herren verkleiden sich klassisch als Musketier, Pirat oder Ritter. Dabei haben wir für jeden Geschmack, jeden Anlass und jedes Alter die passenden Schnitte im Sortiment: Die Größen, bei den Damenkostümen beispielsweise, reichen von 36 bis Größe 48“, fügt sie hinzu. Auch bei den Kinderkostümen liegen die traditionellen Verklei-

dungen wie Polizist, Prinzessin oder Feuerwehrmann im Trend. „Älteren Mädchen bieten wir darüber hinaus neu die Kostüme ‚Sailor-Girl‘, ‚Robina‘ oder ‚Minnie Mouse‘ bis Größe 176 an.“ Für die närrischen Feiern während der Umzüge auf der Straße bleiben Plüschkostüme für große und kleine Jecke die erste Wahl. „Auch in diesem Jahr haben wir unser Sortiment noch einmal erweitert: Ob Abschleppwagen mit echtem Blinklicht auf der Kapuze, gefährlicher Gorilla oder schwarzes Schaf – unter der Eigenmarke ‚Crazy Days‘ bietet Galeria Kaufhof mit 19 Plüschkostümen für Erwachsene und 13 für Kinder eine riesige Auswahl“, sagt Filialgeschäftsführerin Günther.

Aktionen auf der Fastnachtsfläche im Untergeschoss Samstag, 15. Februar 2014 „Berliner-Verkauf“

An unserem Sonderstand im Untergeschoss erhält jeder Kunde für einen gekauften Berliner ein Los mit der Chance auf ein Fastnachtskostüm (freie Auswahl). Insgesamt gibt es 10 Kostüme zu gewinnen. Samstag, 22. Februar 2014: Kinderschminken von 13 bis 17 Uhr Donnerstag, 27. Februar 2014: Weiberfastnacht: „Werde Kaufhofs Altweiberfastnachtskönigin und Gewinne einen Warengutschein im Wert von über 100 Euro!“ Wie? Die Kundin, welche uns an Altweiberfastnacht bis 17 Uhr die meisten abgeschnittenen Krawatten bringt, hat gewonnen! Abgabe ist an der Kasse im Untergeschoss. Bekanntgabe des Gewinners und Gewinnüberreichung erfolgt am Samstag, dem 1. März 2014 um 12 Uhr im Erdgeschoss durch die Geschäftsleitung. Zusätzlich werden die Klausenberghexen für Stimmung sorgen.

Besonders wohlschmeckende Verbundenheit „Metzgerei und Partyservice Kaltenborn“ unterstützt als Wormser Traditionsunternehmen die Sanierung von St. Martin mit 1.000 Euro V O N R O B E R T L E H R Was dem Freund kulinarischer Genüsse bei der „Gänsebrust St. Martin mit Bratapfelfüllung“ das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ, zauberte den Freunden des namensgebenden romanischen Kleinodes am Wormser Ludwigsplatz ein freudiges Lachen ins Gesicht. Denn wer diese diesjährige Weihnachtsspezialität oder etwas anderes aus dem ebenso schmackhaften wie qualitätsvollen Angebot von „Metzgerei und Partyservice Kaltenborn“ genoss, unterstützte damit die historische Stiftskirche, deren Innenraum einer umfassenden Sanierung bedarf. Von jeder Weihnachtsbestellung in der Adventszeit nämlich ging ein Euro an den Förderverein der Kirche St. Martin unter ihrem rührigen Vorsitzenden Wolfgang Kaufhold. Durch den Verzicht auf die üblichen Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner des Wormser Traditionsunternehmen in der Wilhelm-Leuschner-Straße 27 und der Niederlassung in der Frankenthaler Bahnhofstraße konnte der Betrag auf stolze 1.000 Euro aufgestockt und jetzt

Da war die Freude groß: Helmut Steuer und Wolfgang Kaufhold (2. und 3. von rechts) bei der Scheckübergabe durch die Familien Günther und Brand. übergeben werden. Die enge Verbundenheit zu St. Martin kommt nicht von ungefähr. Die Mitglieder der Inhaberfamilien Günther und Brand sind fast alle nicht nur hier getauft, vielmehr war Metzgermeister PaulStephan Günther dort sogar im Kindergarten und später auch als Messdiener aktiv. Zudem gehört das Geschäft mit seiner zentralen Innenstadtlage ohnehin zur Pfarrei. Und weil deren Förderverein „auf phantasievolle Weise und mit ideenreichen Aktionen finanzielle Unterstützung leistet“, habe es nahe gelegen, nicht minder originelle

und unbürokratische Hilfe zu leisten, so Stefanie Günther. „Das Unternehmen ist jetzt in der vierten Generation am Platz und sieht sich neben der Treue seiner Kunden auch Baudenkmälern der Nachbarschaft verpflichtet“, ergänzt Alexandra Brand, verantwortlich für die Frankenthaler Filiale. Metzgerei Kaltenborn KG Wilhelm-Leuschner-Straße 27 67547 Worms Telefon: 06241/24300 Telefax: 06241/82508 www.metzgerei-kaltenborn.de info@metzgerei-kaltenborn.de

Babymassagekurs ab 14. Februar Für Mutter, Vater und Kind / Nur noch wenige Plätze frei Zeigen Sie Ihrem Baby, dass es wirklich willkommen ist und sich bei Ihnen rundum wohlfühlen darf. Spezielle Massage-Techniken tragen nachweislich zur Entspannung und zum absoluten Wohlbefinden der kleinsten Erdenbürger bei. Der gesunde Baby-Schlaf nach einer auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmten Mas-

sage ist durch nichts zu ersetzen. Die Deutsche Gesellschaft für Baby- und Kindermassage e. V. mit der Kursleiterin Margit Weiler bietet wieder einen Kurs in der Hebammenpraxis Gerbig in Worms an. Ihr Kind sollte mindestens fünf Wochen alt sein und nicht älter als sieben Monate. Der Kurs findet in der Prinz-Carl-

Anlage 42 in der Hebammenpraxis Gerbig in Worms statt. Kursdauer: 5 x 90 Minuten jeweils Freitag von 9 bis 10.30 Uhr Kosten 80 Euro + 20 Euro Materialkosten Info & Anmeldung Margit Weiler 06241/594044 www.babymassage-weiler.de

KFZ-Innung: Vorstellung des neuen, ergänzten Vorstandes 2014

Bundesweite Ausbildungsoffensive 2014 Netto Marken-Discount schafft 2.500 neue Ausbildungsplätze Netto Marken-Discount ermöglicht 2014 bundesweit rund 2.500 jungen Menschen den Start in eine zukunftsorientierte Ausbildung. Das Engagement umfasst zudem anspruchsvolle Karriereperspektiven für Abiturienten und Hochschulabsolventen. Auf engagierte Nachwuchskräfte wartet ein vielseitiges Arbeitsumfeld mit sehr guten Aufstiegschancen. Der Lebensmittel-Discounter legt großen Wert auf die Förderung seiner Nachwuchskräfte und die Besetzung von Führungspositionen aus den eigenen Reihen: „Qualifizierte Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren unseres Unternehmens. Daher hat die Aus- und Weiterbildung unseres Nachwuchses für uns hohe Priorität. Mit unserer Ausbildungsinitiative unterstützen wir junge Menschen bei ihrem Start ins Berufsleben“, so Chris-

tina Stylianou, Pressesprecherin von Netto Marken-Discount. Insgesamt bildet das Handelsunternehmen aktuell 6.900 Nachwuchskräfte in 14 unterschiedlichen Ausbildungsberufen aus: Während ihrer Berufsausbildung bei Netto Marken-Discount lernen die Azubis alle relevanten Aufgabenbereiche ihres künftigen Berufs kennen. Zudem bereitet das Unternehmen handelsaffine Abiturienten in fünf dualen Studiengängen innerhalb von drei Jahren auf ihren persönlichen Traumberuf vor: Durch die Kombination aus theoretischem Wissen und Praxisphasen in den entsprechenden Unternehmensbereichen erhalten die Studierenden eine umfangreiche Berufsqualifikation. Zusätzlich starten jährlich bis zu 60 Fach- und Hochschulabsolventen ein Trainee-Programm bei Netto Marken-Discount. Die

Trainee-Programme haben neun unterschiedliche Schwerpunkte: Vertrieb, Zentralvertrieb, Revision, Einkauf, Logistik, Warenwirtschaft, IT/Projektierung, Personaladministration und Expansion. In verschiedenen Praxisstationen innerhalb des Unternehmens lernen die künftigen Führungskräfte in durchschnittlich zwölf Monaten alle Facetten ihres späteren Verantwortungsbereiches kennen. Netto Marken-Discount hat für sein „karriereförderndes & faires Trainee-Programm“ die Auszeichnung für Ausbildungsengagement der gleichnamigen Initiative erhalten. Bewerbungen für einen der beliebten Ausbildungsplätze in 2014 sind noch möglich. Weitere Informationen zum Thema Ausbildung und Karrierechancen finden interessierte Bewerber unter: www.nettodrom.de.

Auf dem Bild sind zu sehen: Prüfungsausschussvorsitzender Gerhard Terwedow, Lehrlingswart Michael Gerhard, Obermeister Manfred Baier, Beisitzer Thomas Lehmann, Beisitzer (neu) Frank Mast, stvtr. Obermeister Christian Höhne, auf dem Bild fehlt Beisitzer (Lkw) Sven Buschbaum. Der Vorstand der Kfz-Innung traf sich zu seinem Neujahrsfrühstück wie auch in den vergangenen Jahren. Obermeister Manfred Baier lud die Herren mit Begleitung ins Black & White Bistro zum Austausch der erfahrenen und neuen Ideen ein. Es lässt sich halt viel besser plaudern bei einer Tasse Kaffee, Speck und Eier. Zum diesjährigen Treffen wurde auch der Prüfungsausschussvorsitzende Gerhard Ter-

wedow mit eingeladen. Auch er bekam ein Hemd mit dem Innungszeichen für Auftritte in der Öffentlichkeit. Wie man auf dem Bild sieht, tragen (fast) alle Herren mit Stolz das Hemd der Innung und zeigen hiermit Präsens: Wir gehören zusammen und wir machen uns stark für unser Gewerk! Die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder wollen sich im neuen Jahr zu „Werkstattgesprächen“ je Quartal mit an-

fallenden Themen treffen. Anfallende Themen werden auch gerne von den Mitgliedern aufgenommen und mit verarbeitet oder die Betreffenden werden mit eingeladen. Erster Punkt im neuen Jahr ist: das blau/weiße Meisterschild, das nur Kfz-Innungsmitglieder nach außen tragen dürfen. Dieses Thema ist zu hören und zu sehen, am Freitag, 31. Januar, im offenen Kanal, Sendezeit 20.30 Uhr.


ANRUF GENĂœGT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

SEITE 11 Anzeige

Polsterei

Sonnenschutz

Gardinen

Bodenbeläge

Polsterwerkstatt Poldvere

Tapezierarbeiten

MARKISENWINTERAKTION

Neues Leben fĂźr alte Lieblinge

• Fenster + Tßren

• Terrassendächer + Wintergärten Matthias-Erzberger-StraĂ&#x;e 32 67574 Osthofen Telefon (0 62 42) 91 54 10 Fax (0 62 42) 91 54 20 kontakt@thurow-fenster.de

Telefon / Telefax: (0 62 41) 3 78 52 ¡ Mobil (01 74) 3 15 79 39

GmbH

‌ seit ßber 75 Jahren

E-Mail: tiefbau.bentz@t-online.de

¡ Tiefbau ¡ Bauschutt-Recycling ¡ Baustoffe ¡ Regenwassernutzungsanlagen ¡ Pasterarbeiten ¡ Erdarbeiten ¡ Kanalbau ¡ Abbrucharbeiten u.v.m.

 

Holz- und Bautenschutz ¡ Trockenbau

Uwe Ernst Richard-Knies-StraĂ&#x;e 43 67550 Worms Tel./Fax (0 62 41) 5 13 65 Mobil (01 72) 6 27 45 25

• Parkett und Laminat • TĂźren- und Fenstereinbau • Fliesenarbeiten • Dachausbau • Holzdecken • Isolierungen • BrandschutzmaĂ&#x;nahmen

cf.47sa12

  Mathias Holstein

Peter Poldvere (Raumausstattermeister) Heuweg 3 b 67551 Worms-Weinsheim Tel. 06241 / 37852 Mobil 0174 / 3157939 www.polsterei-poldvere.de

Qualitätsbaustoe sind eine gute Basis

Weinbergstr. 35 ¡ 67551 Worms-Weinsheim Tel. (0 62 41) 20 34 53 ¡ Fax (0 62 41) 20 34 64 Mathias Holstein Mathias Holstein E-Mail: huw-dienstleistungen@t-online.de jo.38sa13

Weinsheimer Str.3557b ¡ 67547 Wo-Horchheim Weinbergstr. ¡ 67551 Worms-Weinsheim (0 62 53 ¡¡ Fax Fax (0(0626241) 2020 34 64 Tel. Tel. (0 62 41)41)2020343453 41) 34 64 E-Mail: huw-dienstleistungen@t-online.de E-Mail: huw-dienstleistungen@t-online.de

ROLLÄDEN • FENSTER • MARKISEN

sen. „Das Biedermeiersofa einer Kundin war eine richtige Herausforderung“, erinnert sich Poldvere. Bis auf den Holzrahmen musste alles neu aufgepolstert werden, und selbst den habe ich in Stand gesetzt. Jetzt ist das gute StĂźck ein Juwel, die Kundin ist sehr glĂźcklich damit.“ Jedes Jahr bringt Poldvere von der Frankfurter MĂśbelmesse die neuesten Trends fĂźr Bezugsstoe mit. Seine Kunden haben die Wahl zwischen mehreren hundert Mustern, aber erst zu Hause wird entschieden, welcher Sto am besten passt. Wer nun auch die restliche Raumgestaltung erneuern mĂśchte, wird optimal bedient, denn der Raumausstattermeister kooperiert mit einem renommierten Fachgeschäft fĂźr Vorhangs- und Dekorationsstoe.

Sonnenschutz fĂźr Wohndachfenster Franz Bentz GmbH fĂźr Bauschuttrecycling Service und Ersatzteile und Abbrucharbeiten Sonnenschutz fĂźr Wohndachfenster

Wir beraten Sie gerne! Vereinbaren Sie Ihren Termin:

Tel. (0 62 41) 4 57 02 67547 Worms ¡ HafenstraĂ&#x;e 93

w w w . r o l l a d e n - g Ăź n t e r. d e

BUST & RO R E SICH n ! erate Wir bSie gerne   67550 Worms-RheindĂźrkheim

Tel. (0 62 42) 27 10

info@schreinerei-menger.de

Mitglied der Baugewerks-Innung Alzey-Worms

Wärmedämmung Innen- und AuĂ&#x;enputz Altbaurenovierung

Ihr Fachgeschäft fßr: • TeppichbÜden • KorkbÜden • Laminat

• Parkett • PVC / Gummi • Linoleum

www.heischling.de

www.r-tile.de cf.03sa14

eigene Fachverleger

• Klick-Vinyl / DesignbÜden • IndustriebÜden • Teppichreinigung / -umkettelung

Ihr Partner fĂźr anspruchsvolle Elektro-Technik

MESCHERT

Elektro-Technik GbR

www.meschert.de

Wichtige Dienstleister in Ihrer Nähe

• Fachbetrieb fßr Gebäudetechnik • Antennenanlagen • Elektro-SpeicherÜfen • Alarmanlagen/Kommunikationstechnik • Torantriebe- und Steuerungen

• Telekommunikation/EDV-Datennetze • Erneuerbare Energien/Fotovoltaik • Leuchten/Geräte • Planung • Kundendienst

67551 Worms-Pfeddersheim, Im Pennweg 7, Tel. (0 62 47) 50 58

Achtung Einbrecher ‌ ich sehe Dich!

Foto: Gernot Kirch Materialien am Lager vorrätig sind, kann die Lieferung falls erforderlich noch am gleichen Tag erfolgen. Das Team der Franz Bentz GmbH steht seinen Kunden montags bis freitags von 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie samstags von 7.30 bis 13 Uhr zur VerfĂźgung. In dieser Zeit kann auch Bauschutt auf dem Recyclinghof in Ober-FlĂśrsheim angeliefert werden. Das Leistungsspektrum der Franz Bentz GmbH umfasst neben dem Handel mit Baustoen und Bauschutt-Recycling auch den Aushub von Baugruben, Abbrucharbeiten, Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen, Einbau von Regenwasserzisternen, Pflasterarbeiten und vieles mehr. Franz Bentz GmbH Claudia und Bernd Best Alzeyer StraĂ&#x;e 66 55234 Ober-FlĂśrsheim Tel. 0 67 35 -10 11 E-Mail: tiefbau.bentz@t-online.de

, Zeit reagieren kĂśnnen Ăœberall und zu jeder ch su Be wenn unliebsamer zu Hause ist!

Camera-Systeme WS.03sa14

67547 Worms ¡ Bobenheimer Str. 4 ¡ Nähe Abfallwirtschaftshof Beratung • Verkauf • Verlegung (0 62 41) 3 61 55

Farbliche Gestaltung Trockenbau GerĂźstbau

NahestraĂ&#x;e 10 ¡ 67550 Wo.-RheindĂźrkheim ¡ www.pech-boesing.de (0 62 42) 14 17 ¡ Handy (01 77) 6 58 70 45

• Rollläden – mech., 24 V u. Solar • JalousienKunden-Service –• mech., 24 V fßr u. Batteriebetrieb• Verdunklungen Faltstores • Verdunklungen • Ersatzteile • FaltstoresWohndachfenster • Rollos •alter Ersatzteile • Rollos • Markisen •Austausch Insektenschutz • Markisen • Insektenschutz Wohndachfenster • Austausch•ohne alter Wohndachfenster Austausch Brechund alter Wohndachfenster ohne Brech-Putzarbeiten u. Putzarbeiten ohne Brech- u. Putzarbeiten

Die Franz Bentz GmbH in Ober-FlĂśrsheim vertreibt qualitativ hochwertige Baumaterialien wie Recyclingschotter, Natursteinschotter, Kies, Sand und sämtliche Baustoffe fĂźr Haus, Hof und Garten. Private, gewerbliche und kommunale Kunden haben die Gewissheit, gutes, unbelastetes Material fĂźr StraĂ&#x;enunterbau, Hofeinfahrten, Baugruben oder Arbeitsräume zu erhalten. „Wer hier bei Material und Verarbeitung nicht auf Qualität und ausreichende Einbaustärke achtet, kann später bĂśse Ăœberraschungen erleben“, weiĂ&#x; Claudia Best. Das preisgĂźnstigste Material aus dem eigenen Recyclingbetrieb ist das Vorsiebmaterial, das sich zum VerfĂźllen von Gräben, Gruben oder Kellern eignet. „Viele Kunden haben zunächst Bedenken, einen Recyclingschotter zu verwenden, weil sie fĂźrchten, dass er nicht ausreichend tragfähig und frostsicher ist. Dies ist jedoch unbegrĂźndet“, erklärt Claudia Best. Sofern die gewĂźnschten

lr03sa14

(TĂœV zertiďŹ ziert)

www.huw-dienstleistungen.de • Jalousien – mech., 24 V u. Batteriebetrieb

seit 1966

Jakob-Hammel-StraĂ&#x;e 5 www.schreinerei-menger.de

55 Jahre Meisterbetrieb Fachberater fßr Wärmedämmung

‌ nicht einfach nur Dachfenster • Rollläden – ‌ mech., 24 V u. Solar Service und Ersatzteile

BODENBELĂ„GE

SCHREINEREI Menger

cf.51sa13

Bl19sa10

Alzeyer StraĂ&#x;e 66 55234 Ober-FlĂśrsheim Tel.: (0 67 35) 10 11 Fax: (0 67 35) 10 13

In lieb gewordene FamilienerbstĂźcke und Meisterwerke antiker MĂśbelkunst zu investieren, kann sich sehr lohnen, sagt einer, der es wissen muss. Peter Poldvere, der seit Ăźber 25 Jahren in diesem rar gewordenen Handwerk tätig ist, hat die Gabe, Opas Ohrensessel oder auch moderne PolstermĂśbel neu aufzupolstern, so dass sie nicht nur zur Augenweide, sondern auch zu gesunden, individuell angepassten SitzmĂśbeln werden. Seit dreizehn Jahren betreibt der Raumausstattermeister seine Werkstatt in Worms-Weinsheim und freut sich Ăźber einen wachsenden Kundenstamm. In die guten alten PolstermĂśbel muss viel Sorgfalt gesteckt werden. Poldvere dokumentiert seine Arbeit Schritt fĂźr Schritt auf Fotos, die er den Kunden mitgibt. „Manch einer wollte mir auch in der Werkstatt zuschauen – auch dafĂźr bin ich oen“, lacht er. Mancher Kunde ist dann doch Ăźberrascht, wie viele Arbeitsschritte nĂśtig sind, um ein PolstermĂśbel wieder in neuem Glanz erscheinen zu las-

WS.33mi13

js43sa11

LieblingstĂźcke erhalten in der Polsterwerkstatt eine neue Chance.

MALER UND LACKIERERMEISTER

Franz

Gute & gĂźnstige Ăœberdachungen

ie jetzt Nutzen S nnene unsere K bote e g n a lern

Gemament GmbH • SiemensstraĂ&#x;e 4 • 67227 Frankenthal Tel. (01 63) 8 84 45 34 • info@GEMAMENT.de

Polizei

110

Feuerwehr

112

Rettungsdienst

(0 62 41) 1 92 22

Giftnotruf

(0 68 41) 1 92 40

Hochstift

(0 62 41) 8 56-0

Klinikum

(0 62 41) 5 01-0

Kinderschutzdienst

(0 62 41) 8 89 17

Polizeidirektion

(0 62 41) 8 52-0

WS.33mi13

Ulf H. Rissel

Uhlandstr. 2 67592 FlĂśrsheim-Dalsheim Tel. (0 62 43) 74 52 Fax (0 62 43) 90 96 64 E-Mail: info@maler-rissel.de www.maler-rissel.de

www.thurow-fenster.de

jo.15sa13

www.polsterei-poldvere.de

malerarbeiten kreative maltechniken wärmedämmverbundsysteme schimmelsanierung putzarbeiten

Fenster, Tßren und mehr ‌

cf.36mi12

67551 Worms-Weinsheim ¡ Heuweg 3b

lr03sa14

• Markisen + Sonnenschutz

Raumaustattermeister


LOKAL-NACHRICHTEN

Peter Mertens, DBB-Kreisvorstand Worms, im Gespräch mit MdL Jens Guth (SPD)

Ein weiteres Augenmerk legte Mertens auf die Ausstattung mit Personal im Finanzbereich. Es dürfe nicht sein, dass der Staat auf die ihm und damit dem Bürger zustehenden Steuereinnahmen bewusst verzichtet, weil nicht genügend Personal vorhanden ist um diese Steuern geltend zu machen. Jens Guth und Peter Mertens waren sich darin einig, dass gerade im öffentlichen Dienst die Attraktivität der Arbeitsplätze wie auch die Nachwuchsgewinnung für den öffentlichen Dienst oberste Priorität haben sollten. Der Kreisvorsitzende machte deutlich, dass der DBB zurzeit eine Kampagne zur Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs für den öffentlichen Dienst gestartet hat, dies aber eigentlich die originäre Aufgabe der öffentlichen Arbeitgeber sei.

zungsmonteure / Heppenheim I: Bewegender Abschied itärinstallateure Karl-Otto Fischer unterstrich bei seiner letzten Neujahrsbegrüßung eindrucksvoll seine politische, menschliche und humoristische Ausnahmestellung

Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 22 79111 Freiburg Schönauer Straße · 67547 Worms Tel. 0761/456 47-0, Fax· Fax 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 97 27-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de www.ame-zeitarbeit.de

Physiotherapeut

Zum nächst möglichen Zeitpunkt (m/w) stellen wir ein (m/w):

Elektroniker / mit Radio-in u.Vollzeit Fernsehtechniker Zusatzqualifikation Gesellschaft „Manuelle für Therapie“ Personaldienst-

lr03sa14

Zu einem ersten Gespräch nach den Neuwahlen im DBB (Deutscher Beamten Bund) Kreisverband Worms Ende 2013 trafen sich am Montag der DBB Kreisvorsitzende Worms, Peter Mertens, mit dem Mitglied des Landtages, Jens Guth (SPD), im Wahlkreisbüro der SPD in Worms. Guth, Generalsekretär der rheinland-pfälzischen SPD und Landtagsabgeordneter für Worms, hatte zu diesem Gedankenaustausch eingeladen. Nach einem kurzen gegenseitigen persönlichen Vorstellen wurden die derzeit für die Beamten und Beschäftigten des öffentlichen Dienstes wesentlichen Anliegen durch den DBB Kreisvorsitzenden Mertens vorgetragen. Für die kommunalen Beschäftigten stehen in 2014 bundesweit Tarifverhandlungen an. Dabei kam außer den prozentualen Forderungen zur Entgeltsteigerung von Seiten des Kreisvorsitzenden Mertens die immer noch für den kommunalen Bereich ausstehende Entgeltordnung im TVöD zur Sprache.

Heizungsmonteure / Zerspanungsmechaniker Sanitärinstallateure

leistungen mbH Bewerbungen bitte an: Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Reha Zentrum GmbH Worms Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Prinz-Carl-Anlage 9 · 67547 Worms freiburg@ame-zeitarbeit.de info@rehazentrumworms.de

ächst möglichen Zeitpunkt Gesellschaft wir ein (m/w): für Personaldienstzungsmonteure leistungen mbH/ Auch wenn traditionell bei den Neujahrsempfängen die Ehrungen verdienter Mitbürger im Mittelpunkt stehen, so war derjenige von Heppenheims Ortsvorsteher Karl-Otto Fischer am vergangenen Samstag doch in erster Linie geprägt von dessen bevorstehendem Abschied aus dem Amt, für das er nach 15 Jahren nicht erneut kandidieren möchte. In der ihm ganz eigenen – von menschlicher Wärme, politischem Instinkt und großem Humor geprägten Rede, zeigte sich Fischer zufrieden mit dem Erreichten. Er verzichtete auf große Worte und nannte u.a. die Reailsierung des Neubaugebietes „Auf der Kolbenmühle“ als jüngsten Erfolg. Aber er sei nicht möglich gewesen, ohne die gute und konstruktive Zusammenarbeit gerade mit der Stadtverwaltung und Oberbürgermeister Michael Kissel. Der gab das Kompliment zurück und fasste treffend zusammen: „Herr Fischer, Sie sind ein großartiger Mensch!“. Der sichtlich gerührte Ortsvorsteher vergaß es allerdings nicht, seiner Ehefrau Gerda für ihre über 50 Jahre andauernde Unterstützung zu danken. Mit ihrem berühmten Kuchenbuffet sorgte sie auch beim letzten offiziellen Empfang ihres Gatten für kulinarische Genüsse, die von den „Eisbachtalmusikanten“ mit sonorer Bläsermusik passend ergänzt wurden. Text/Foto: Robert Lehr

Verständnis für Situation im Öffentlichen Dienst

Elektriker Gesellschaft

Sanitärinstallateure

Gesellschaft für Personaldienstfür Personaldienstleistungen mbH mbH Rimsinger Weg leistungen 16, 79111 Freiburg

Schönauer Straße 22 · 67547 Worms Rimsinger Weg 16, Fax 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 · Fax 97 27-29 Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de freiburg@ame-zeitarbeit.de www.ame-zeitarbeit.de

Kosmetiker gesucht Radiou. Fernsehtechniker Schwerpunkt: Fußpflege/ Bürokaufleute Gesellschaft Wellnessbehandlung Zum nächst möglichen Zeitpunkt (m/w) Zum nächst stellen wir einmöglichen (m/w): Zeitpunkt stellen wir ein (m/w): Elektroniker /

Gesellschaft für Personaldienstauf 450-Euro-Basis für Personaldienstleistungen mbH Bewerbungen an: Freiburg leistungen mbH Rimsinger Wegbitte 16, 79111

ger Weg 16, 79111 Freiburg itärinstallateure Elektriker 1/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Gesellschaft g@ame-zeitarbeit.de Besoldung thematisiert

Zum nächst möglichen Zeitpunkt e/n stellen wir ein rfahren n e(m/w):

Suche

ann m / u a r ff n ntnisse BürokauGesellschaft ungsken

lt Personaldiensthhafür Worms. in mbH mit Buc leistungen asis Freiburg B o r u E Rimsinger Weg 16, 79111 uf 450- 47-0, Fax 0761/4 Tel.a0761/456 e 5805 56 47-29

Chiffr

für Personaldienstleistungen mbH

Sternsingerin Leonie schmückte das Bild der Ehrenden, Geehrten bzw. Verabschiedeten: Pfarrer Bardo Maria Haus, Karl-Otto Fischer, Michael Kissel, Silvia Bloedorn, Dr. Gerd Erhard, Engelbert Senn und Pfarrerin Ingeborg Beiersdorf (von rechts). Fotos: Robert Lehr

WS.03sa14

Weitere Bilder in der Online-Galerie

Im Beamtenbereich wurde erneut das Thema der 5 x 1 ProzentBesoldungserhöhung sowie die eventuelle Verfassungswidrigkeit thematisiert. Mertens legte besonderen Wert auf die Tatsache, dass gerade im Polizeibereich durchaus nachgesteuert werden sollte. Der Abbau von Überstunden wie auch bessere Personalausstattung sowie die durchaus noch ausbaufähige Betreuung der Bediensteten bei Dienstunfällen gerade im Justiz- und Polizeibereich waren nur einige Stichpunkte, die diskutiert wurden.

Reha Zentrum Worms Rimsinger Weg 16,GmbH 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Prinz-Carl-Anlage · 67547 Tel. 0761/456 47-0, 9 Fax 0761/4Worms 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de freiburg@ame-zeitarbeit.de info@rehazentrumworms.de lr03sa14

Jens Guth zeigte allerdings auch Verständnis für die Situation im öffentlichen Dienst, brachte aber in diesem Zusammenhang erneut die „sicheren“ Arbeitsplätze als Gegenargument. Er sprach sich dafür aus, unter kostenneutralen Gesichtspunkten individuelle Lösungen innerhalb der öffentlichen Arbeitgeber zu finden, die eine Steigerung der Attraktivität für öffentliche Arbeitsplätze gewährleistet. Beispiele hierfür wären unter anderem die Einrichtung von Kinderbetreuungsplätzen oder flexiblere Arbeitszeitmodelle sowie mehr Telearbeit. Nach knapp eineinhalbstündiger Unterredung verabschiedete man sich mit der Absicht den gegenseitigen Gedankenaustausch zu intensivieren.

Zum nächst möglichen Zeitpunkt Zum nächst stellen wir einmöglichen (m/w): Zeitpunkt stellen wir ein (m/w): Heizungsmonteure / Chemikant mit Staplerschein

freiburg@ame-zeitarbeit.de

Suchen ab sofort Zum nächst möglichen Zeitpunkt auf 30-35 stellen wir ein Std./Woche-Basis (m/w):

• eine/n Fahrer/-in Bürokaufleute mit eigenem PKW.

Sie sollten flexibelGesellschaft sein, da die Tätigkeit auf PersonaldienstAbruf zwischen für 6 und 22 Uhr stattfindet. leistungen Interesse? Dann zögern Sie nicht, unsmbH anzurufen!

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg WILHELM Personaldienstleistungen GmbH Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Wilhelm-Leuschner-Str. 13 · D-67547 Worms freiburg@ame-zeitarbeit.de Tel. (0 62 41) 9 58 54-13

ger Weg 16, 79111 Freiburg ächst Zeitpunkt 1/456möglichen 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 g@ame-zeitarbeit.de wir ein (m/w): Heppenheim II: CDU wählt Brenner zum Ortsvorsteher-Kandidaten

CDU Kreisvorsitzender Kosubek: „Gute Liste aufgestellt für Ortsbeirat“ / Brenner: „Bewährtes beibehalten, aber eigenen Stil einbringen“

Die CDU Heppenheim hat Hans Brenner zu ihrem neuen Ortsvorsteher-Kandidaten gewählt. Der 63-Jährige ist seit 1998 in der CDU Mitglied, wurde bald darauf in den Ortsbeirat gewählt und ist inzwischen Fraktionssprecher sowie seit September stellvertretender Ortsvorsteher. Die CDU Ortsverbandsvorsitzende Veronika Schreiber wünschte Brenner mit Blick auf den Gesamterfolg der Union bei der Kommunalwahl alles Gute. Folgende Kandidaten wurden für die Ortsbeiratsliste in dieser Rangfolge gewählt: Hans Brenner, Veronika Schreiber, Tassilo Hochstein, Markus Zechner, Martina Tann, Sebastian Kerber, Günther Raquet, Frieder Obenauer, Gunther Bechtel, Rainer Bechtel, Matthias Görling und Caroline Neubecker. „Es ist eine gute Liste!“, lobte CDU Kreisvorsitzender HansJoachim Kosubek, der auch Versammlungsleiter war. Bei Kommunalwahlen komme es ganz besonders auf Personen an. Die CDU habe bei der letzten Kommunalwahl davon profitiert, dass der Wähler seine Stimmen nach Kandidaten gewichten kann, weil dadurch weitere Persönlichkeiten nach vorn gebracht worden seien.

antritt. Kosubek ließ durchblicken, dass er ihn nur ungern ziehen lässt. Für eine Verabschiedung sei es noch zu früh, weil Fischers Amtszeit faktisch noch bis in den September gehe – erst dann, nach der Sommerpause, würden die im Mai neu gewählten Vertreter vereidigt und in ihr Amt berufen.

ächst möglichen Zeitpunkt zungsmonteure / wir ein (m/w): Großes Lob für Fischer

Fischers Engagement fasste Kosubek aber dennoch jetzt schon mit einem großen Lob zusammen: Der Heppenheimer Ortschef habe in seiner Amtszeit „nahezu alles perfekt gemacht“. Die Bürger und auch der CDU Kreisverband hätten dies honoriert. So weit nach vorn auf einer Liste für den Stadtrat, auf Platz 12, habe es beispielsweise zuvor noch kein anderer Kandidat aus Heppenheim geschafft. Und schmunzelnd fügte der Kreis-Chef an: Von KarlOtto Fischer habe er (Kosubek) sich auch manche „Breitseite“ gefallen lassen. „Die CDU in Heppenheim ist stark – das liegt an Karl Otto Fischer, es liegt aber auch an den engagierten Mitgliedern“, fasste Kosubek zusammen. Und mit Blick auf den anstehenden Wahlkampf versprach er: „Die Unterstützung von uns, vom CDU Kreis, wird da sein!“.

jo.46sa13

ächst möglichen Zeitpunkt wir ein (m/w):

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

lr03sa14

Nachwuchsgewinnung im Vordergrund

lr25mi13

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

jo.46sa13

SEITE 12

Heizungsmonteure / Elektriker / Elektroniker Sanitärinstallateure

Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 22 79111 Freiburg Schönauer Straße · 67547 Worms Tel. 0761/456 47-0, Fax· Fax 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 97 27-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de www.ame-zeitarbeit.de

Chiffre-Anzeigen

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Elektroniker / Sie können Radio- u. Fernsehtechniker

per Brief unter Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH Nibelungen Kurier Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Prinz-Carl-Anlage 20 freiburg@ame-zeitarbeit.de 67547 Worms beantworten.

itärinstallateure troniker / Gesellschaft o- u. Fernsehtechniker CDU Kreisvorsitzender Hans-Joachim Kosubek (rechts) präsentiert die Kandidaten für die Ortsbeiratsliste Heppenheim, darunter der frisch gekürte Ortsvorsteher-Kandidat Hans Brenner (4. von links) und CDU Ortsverbandsvorsitzende Veronika Schreiber (Mitte, vorn).

Aus den Mitgliederreihen war dem Ortsvorsteher-KandidatenBewerber vor der Wahl die Frage gestellt worden: „Mit welchen Maßnahmen wollen Sie die Jugend- und Nachwuchsarbeit der Union in Heppenheim voranbringen?“ Brenner sah diesen Punkt als wichtig an. Er habe in einem kleinen Gremium bereits viele Punkte zu wichtigen Bereichen der Kommunalpolitik ausgearbeitet, die angegangen wer-

den müssten, der Bereich Jugend sei nur ein Teil davon. Er setze insgesamt stark darauf, die Projekte fortzuführen und weiter voranzubringen, die sich unter dem derzeitigen Ortsvorsteher, Karl-Otto-Fischer (CDU) schon als gut gezeigt hätten. „Ich werde Bewährtes beibehalten, aber meinen eigenen Stil einbringen“, sagte Brenner. Kosubek stimmte auf den Wahlkampf ein, der nun für

Heppenheim beginne. Der persönliche Kontakt zu den Menschen sei bei der Überzeugungsarbeit entscheidend. Die Heppenheimer CDU müsse, gerade weil es ein kleiner Vorort sei, das Wählerpotenzial voll ausschöpfen. Ein persönliches Wort richtete der Kreisvorsitzende auch an Ortsvorsteher Karl-Otto Fischer, der seit 15 Jahren an der Spitze des Vororts steht und nicht mehr

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Bitte geben Sie bereits

Elektriker auf dem Briefumschlag Gesellschaft

die Chiffre-Nummer an. für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, Freiburg Wir leiten Ihr79111 Schreiben Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de ungeöffnet an den

für Personaldienstächst möglichen Zeitpunkt Gesellschaft leistungen mbH wir ein (m/w): für Personaldienstger Weg 16, 79111 Freiburg

Adressaten weiter.

Telefonische Auskünfte

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen einChiff (m/w):re-Anzeigen sindwir bei

nicht möglich. Bürokaufleute Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de


STELLENMARKT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

K R A F T F A H R E R /- I N N E N

Staplerfahrer Kranführer

Wir bieten einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz in einem engagierten Team sowie darüber hinaus Sonderleistungen wie Schulungen von Berufskraftfahrerweiterbildungen und vieles mehr.

sowie

 

Wollen Siezierte zusammen mit einem Team Für unsere zertifi Bewegungskita AWO aufgeschlossenen Kindertagesstätte „Rappelkiste“, Weichselstraße 6 in 67574 persönliches Engagement einbringen? Sie besitzen Leide Osthofen, suchen wir ab 1. Februarsind 2014Sie eine/n ein Team führen? - Dann der / die richtige Mita

   

(m/w)



ERZIEHER/-IN 

(m/w)

Rimsinger Weg 16, 22 79111 Freiburg Schönauer Straße · 67547 Worms Tel. 0761/456 47-0, Fax· Fax 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 97 27-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de www.ame-zeitarbeit.de

           zwei       Die Beschäftigung ist  zunächst befristet auf Jahre, aufgrund  Schwangerschafts- und Erziehungsurlaubsvertretung, mit der Option   auf eine Verlängerung.

Zum nächst Löter / Bm

stellen wir ein (m/w):

lr25mi13

Gesellschaft Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):für Personaldienstleistungen mbH Heizungsmonteure / Rimsinger Weg 16, 79111 Staplerfahrer mit AutoFreiburg & FS

Sanitärinstallateure Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de Gesellschaft

für Personaldienstleistungen mbH

Für unseren Musik-Club/ Cafe Bistro in Worms suchen wir ab sofort freundliche Bedienungen

lr03mi14

Rimsinger Weg 16, 22 79111 Freiburg Schönauer Straße · 67547 Worms Tel. 0761/456 47-0, Fax· Fax 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 97 27-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de Zum nächst möglichen Zeitpunkt www.ame-zeitarbeit.de stellen wir ein (m/w):

ure / nsteure H Gesellschaft für PersonaldienstGynäkologische Praxis mbH sucht leistungen

Rimsingereine Weg qualifi 16, 79111 Freiburg zierte Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

medizinische Fachangestellte (m/w) für 32 Std/Woche.

Zum nächst möglichen Zeitpunkt Bewerbung an: stellen wir ein (m/w):

Praxis Dr. Herbel/Dr. Kuckatz

lr03mi14

Schönauer Straße 2 Bürokaufleute 67547 Worms

lr03mi14

Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Schweißer

Zum nächst möglichen Zeitpunkt Gesellschaft stellen wir ein (m/w):für PersonaldienstmbH Elektroniker /leistungen Wir verstärken unser Team und suchen

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Radiou. Fernsehtechniker Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Nachhilfelehrer (m/w) freiburg@ame-zeitarbeit.de Gesellschaft

für Personaldienstleistungen mbH

Sie sind fit in Mathematik, Chemie, Physik, Englisch oder Französisch und möchten Ihr Wissen erfolgreich weitergeben?

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Ihr engagierter Nachhilfeunterricht verhilft Tel. 0761/456 Fax 0761/4 unseren Schülern47-0, zu besseren Noten 56 und47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de neuem Selbstbewusstsein. Zum nächst möglichen Zeitpunkt Rufen Sie wir unsein an! stellen (m/w):

für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

Welche Voraussetzungen erwarten wir? • Eine abgeschlossene Ausbildung in der Alten- od Sind Sie aufgeschlossen, motiviert teamfähig? Zusatzqualifikation zur und Wohnbereichsleitung. Dann sind bei uns richtig! • Sie Persönliche Führungskompetenz und entspreche • In hohem Maße eigenverantwortliches Arbeiten. • Hohe Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitsch Organisationsvermögen.  • Interesse an der Weiterentwicklung innovativer P • Erfahrungen und Kenntnisse bei der Umsetzung  Unternehmen mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten • Sie arbeiten gerne in einem kollegialen Team.   Ein engagiertes, professionelles bei einem flexiblen Arbeitgeber ✗  • Das Wohl der Team Bewohner liegt Ihnen am Herzen. In ✗  Leistungsgerechtes Gehalt  der bewohnerorientierten Pflege in die tägliche P

              Was bieten wir Ihnen?          ✗ Kinder im Krippen- und Kindergartenalter    ✗  Tätigkeit im Rahmen unseres pädag. Konzeptes der Offenen Arbeit      ✗ Einen abwechslungsreichen, sicheren Arbeitsplatz in einem

stellen wir ein Ge für lei

Wir vergrößern unser Team! TERMINIERER/IN GESUCHT

   

Maler/Lackierer

Gehalt: 1.600 € brutto! 2:1-R E

FRE A N T- & S TA U R

IZ E IT F

freiburg@ame-zeitarbeit.de Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Seebach-Apotheke

Tel. 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Dr. Heinrich Illy0761/456 e.K. • Ohligstr. 2 • 67593 Westhofen Tel.: (0 62 44) 44 95 • Fax: (0 62 44) 5 72 20 freiburg@ame-zeitarbeit.de E-Mail: hi@seebachapowesthofen.de

 Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: 

 AWO Bezirksverband Rheinland e.V.„Remeyerhof“ AWO Haus der Generationen  z. Hd.z.Frau Louis Hd. Herrn Guido Gerdon  Dreikaiserweg 4, 56068 Koblenz  Remeyerhofstraße 19

ÜHRER

mbH Zeitpunkt

Bürokaufleute

Wir sind ein familiär geführtes Alten- und Pflegeheim mit überwiegend Gesellschaft dementiell erkrankten Bewohnern und suchen zum nächstmöglichen für PersonaldienstTermin in Teilzeit (84 Std./Monat) oder auf 450-Euro-Basis einen leistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 fürTel. Pfl0761/456 ege und soziale Betreuung (m/w) freiburg@ame-zeitarbeit.de

eiburg 4 56 47-29

idealerweise mit guten bis sehr guten Abschlüssen als Alltagsbegleiter nach 87 b.

Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH (m/w)

Haushaltshilfe Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg auf 450-Euro-Basis, ab sofort gesucht.

Verstärkung gesucht !

Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

nteure / lateure Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, gerne auch online.

Alten- und Pflegeheim Haus Hallermann GmbH · Jochen und Elena Hallermann Landgrafenstraße 49 · 67549 Worms · info@haus-hallermann.de

WIE WÄRE ES MIT EINEM NEBENJOB?

Egal, ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau oder berufstätig – wenn Sie gut zu Fuß und gerne an der frischen Luft sind und mittwochs und samstags Zeit haben – wir suchen

ZEITUNGSAUSTR ÄG ER für die Verteilung des Nibelungen Kuriers in

• BECHTHEIM • GUNDERSHEIM • WESTHOFEN • WORMS-ABENHEIM

   

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

ZumSchreiner nächst möglichen Zeitpunkt Schlosser stellen wir ein (m/w): / Stahlbauer

Maschinenschlosser

Heizungsmonteure / Industriemechaniker Schweißer mit Paß Sanitärinstallateure

Gesellschaft Gesellschaft für Personaldienstfür Personaldienstleistungen mbH leistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Rimsinger Weg 16, 22 79111 Freiburg Schönauer Straße · Fax 67547 Worms Tel. 0761/456 47-0, 0761/4 56 47-29 Tel. 0761/456 47-0, Fax· Fax 0761/4 56 47-29 Tel. (0 62 41) 97 27-0 97 27-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de freiburg@ame-zeitarbeit.de worms@ame-zeitarbeit.de www.ame-zeitarbeit.de lr02sa14

Wenn Sie Freude im Umgang mit dementen Menschen haben, flexibel und zuverlässig arbeiten können und sich durch Begeisterungsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit auszeichnen, dann bewerben Sie sich.

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Mit uns können

  Geschäftsführer: Amtsgericht Koblenz HRB •  • Winfried  Bauer Steuernummer: 22/650/0 •   •  •  •  •                     

w w w . n i b e l u n g e n - k u r i e r. d e w w w. f a c e b o o k . c o m / n i b e l u n g e n k u r i e r

Chiffre 5780

Zum nächst möglichen Zeitpunkt Alten- & Pflegeheim stellen wir ein (m/w):

per  E-Mail mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermi 

Rimsinger Weg 16 Tel. 0761/456 47-0, freiburg@ame-zeit Zum nä Rimsinger We stellen w Tel. 0761/456 Lagermitarbeiter freiburg@am

Elektriker Apotheke suchen wir eine/n Schweißer für PersonaldienstGesellschaft leistungen mbH

ab sofort oder später Teiloder Vollzeitkraft. Tel. als 0761/456 47-0, Fax 0761/4 leistungen mbH 56 47-29

   

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Schreiner Schlosser / Stahlbauer Schriftliche Bewerbung: VMG mbH, Postfach 2063, 67510 Worms ZumMaschinenschlosser nächst möglichen Zeitpunkt Telefonische 0 62 41 - 20 26 109 / Frau Gros Zum nächst Bewerbung: möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w): Industriemechaniker Bewerbung per(m/w): E-Mail: bewerbung@schlemmerblock.de stellen wir ein Für unsere kundenorientierte Gesellschaft Bewerbung per Web: www.schlemmerblock.de/jobs

freundliche/n Rimsinger & engagierte/n PTA für PersonaldienstWeg 16, 79111 Freiburg

  

Löter 

Telefonische Terminvereinbarung mit Anzeigenkunden sowie Terminplanung für den Außendienst in Vollzeit. Daten- & Kundenverwaltung. MS-Office-Kenntnisse Gesellschaft sind Voraussetzung. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche für PersonaldienstTätigkeit in vollklimatisierten leistungen Räumen. mbH Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

  

 eine betriebliche Altersversorgung ✗ Neben den üblichen Sozialleistungen             ✗  Vielseitige Fortbildungsmöglichkeiten für  Ihre fachliche und Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns au  persönliche Weiterentwicklung

Zur Terminvereinbarung für unseren Außendienst mit Anzeigenkunden Zum nächst möglichen Zeitpunkt desstellen Schlemmerblockes. wir ein (m/w):

Schülerhilfe 67574 Osthofen, Ludwig-Schwamb-Str. 6, Tel. 06242901080 (Mo.-Fr. 13.00-19.00 Uhr) www.schuelerhilfe.de/oshofen

g aft 47-29 aldienstRimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

Löter / Bestücker

lr25mi13

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

für die eigenständige Bearbeitung von Lohn- und Zum nächst möglichen Zeitpunkt Finanzbuchhaltungen (DATEV und MS Office). stellen wir ein (m/w): Es erwartet Sie ein moderner Arbeitsplatz mit leistungsgerechter Vergütung sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen. Gesellschaft

WS.03mi14

Maler/Lackierer

•  •  Beschäftigung ist unbefristet. • Die 

mit Berufserfahrung in Vollzeit

06813

Zum nächst möglichen Zeitpunkt 450-Euro-Job stellen wirab ein Wir suchen Februar(m/w): einen Mitarbeiter (m/w) auf 450Elektroniker / in Worms, Bahnhofsnähe. Euro-Basis im Bereich Versandhandel Zu den Aufgaben die Versandvorbereitung und der Radiou.gehören Fernsehtechniker Abgleich der offenen Bestellungen. Bitte senden Sie Ihre Gesellschaft Bewerbung per E-Mail bewerbung@zufugo.com füranPersonaldienstleistungen mbH

lr03sa14

lr03sa14

ERZIEHER/-IN

lr51sa13

lr25mi13

Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Altenpflegehelfer

Zum nächst mögli stellen wir ein (m/w

Löter / Bestücker

Tel. (01 57) 83 16 16 11 Elektriker

 in Teilzeit mit bis zu 29,75 

WS.03sa14

Heizungsmonteure / Schlosser / Sanitärinstallateure Schlosserhelfer

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wirRED ein (m/w): CARPET

  Pflegefachkraft als Assistent/in

Was bieten wir Ihnen? • Wir bieten Ihnen einen sicheren, unbefristeten Ar mit 39 Wochenstunden Entwicklung mit interessanten Fort- und Weiterb Haben Sie mehrjährige Berufserfahrung und sind • Sie erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe in eine selbstständiges Arbeiten gewöhnt? Dann freuen wir Fähigkeiten, Ihre Ideen und Ihren Einsatz! uns auf Ihre aussagefähige, schriftliche Bewerbung. Zum nächst möglichen Zeitpunkt TRUSCHEL Elektrotechnik GmbH • Sie sind in ein kollegiales Leitungsteam eingebun stellen wir ein (m/w): sucht ab sofort  Rhenania Worms AG • Sie erhalten eine überdurchschnittliche Vergütun Elektroniker (m/w)  sowie • Neben den üblichen Sozialleistungen, wie z. B. jä Am Rhein 59 • 67547 Worms • Tel. (0 62 41) 4 71 70  oder  Gesellschaft Elektroinstallateure (m/w) Ihnen eine betriebliche Altersvorsorge.  Für unsere AWO Kindertagesstätte „Zauberstein“, für Personaldienst und • Zur besseren Vereinbarkeit von Neißestraße 20 in 67574 Osthofen, suchen wirFamilie und Beru  leistungen mbH Dieter Pauly · Steuerberater · Obere Hauptstraße 131 · 67551 Worms  Obermonteure (m/w) Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Zeitwertkontenmodell nutzen, um sich Langzeitu  Details unter: 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 Telefon (0 62 41) 9 31 53 oder E-Mail: stb.d.pauly@datevnet.de Tel. 0761/456  Ruhestand zu ermöglichen. www.truschel-worms.de/news freiburg@ame-zeitarbeit.de   • Wir gewähren Ihnen für besondere Belastungen, Fon. 06241.76066 Zur Verstärkung meines Teams suche ich baldmöglichst eine/einen  Mail. arbeiten@truschel-worms.de •  sind, finanzielle Unterstützung.  •  als bei Gruppenleitung Web. www.truschel-worms.de • Sollten Steuerfachangestellte/-n einem kurzfristigen Wechsel besonde •   mit 39 Wochenstunden werden wir mit Ihnen gemeinsam eine maßgesch Zum nächst möglichen Zeitpunkt •  Steuerfachwirt/-in · Bilanzbuchhalter/-in

Richten Sie Ihre Bewerbung an: m.petereder@neuwirth-transporte.at Tel. +43 (72 45) 2 00 03 · Fax +43 (72 45) 2 00 03-6 Gewerbepark 1 · A 4671 Neukirchen bei Lambach · Österreich

/ punkt e

Der AWO Bezirksverband Rheinland e.V. ist ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege im mittleren und nördlichen Rheinland-Pfalz.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir mehrere zuverlässige, erfahrene und verantwortungsbewusste

MIT GEFAHRGUT- SCHEIN FÜR KL ASSE 2

Versandhandel –

Das AWO Haus der Generationen „Remeyerhof“ sucht Teams eine

Rhenania Worms AG

WS.03mi14

Ein Traditionsbetrieb, Neuwirth Bulk GmbH, sucht aufgrund Standorterweiterung

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Die AWO Altenhilfe GmbH ist eine 100-prozentige Toch Rheinland e.V. und erbringt für den Bezirksverband SEITE 13 Dien

Elektroniker / Sie arbeiten. Radiou. Fernsehtechniker Wir bieten Ihnen viele interessante Jobs. Gesellschaft

für Personaldienstleistungen mbH

Für EinsätzeWeg bei unseren Kunden suchen wir: Rimsinger 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

Chemikant (m/w) 21,22 EUR/Std

Elektriker PLT (m/w) Zum nächstFacharbeiter möglichen Zeitpunkt stellen ein (m/w): 19,91 wir EUR/Std

  

  

   

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Löter / Bestücker Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

Löte

Für unseren Sonderverkauf in Worms suchen wir Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Maler/Lackierer Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Ihre Aufgaben Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg werden47-0, im Rahmen der 56 Vorbereitungen für unsere Tel. Sie 0761/456 Fax 0761/4 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de Sonderverkaufsfläche in Worms eingesetzt. Sie sind verantwortlich für die Sortierung und Aufbereitung der Sonderverkaufswaren im Bereich Non-Food und Food. Bei Bedarf unterstützen Sie unser Team von Lagermitarbeitern in der Regionalgesellschaft WöllZumstein. nächst Zeitpunkt Dortmöglichen sind Sie verantwortlich für die zuverlässige stellen wir ein (m/w): unterschiedlichster Artikel im Bereich Kommissionierung Trockensortiment (Food, Non-Food, Verbrauchsmaterial) und Frischesortiment mit Hilfe unserer modernen Kommissioniergeräte. Dabei werden Auftragslisten Gesellschaft selbstständigfür bearbeitet, Waren transportsicher Personaldienstzusammengestellt, versandfertig leistungen mbH gemacht und termingerechtWeg auf den Rimsinger 16, LKW 79111verladen. Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de Ihr Profil

(w/m) in Teilzeit

mobil und suchen eine Tätigkeit mit flexibler Arbeitszeit und Einsatz im Schichtdienst.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und vermitteln Ihnen alle notwendigen Fachkenntnisse, die Sie für die Tätigkeit benötigen. Es erwartet Sie ein angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten und kollegialen Team.

lr03sa14

Zum nächst mögli schaft rsonaldienst-stellen wir ein (m/w ngen mbH punkt Zum nächst m Rimsing 11 Freiburg iker SOWIE SPRINGER ZUM EINSATZ IN VERSCHIEDENEN ORTEN AUF 450-EURO -BASIS

NIBELUNGENLAND Vertriebsgesellschaft mbH

Ein Schwesterunternehmen des

Müller

Bitte keine Werbung

Meyer

Bitte kein e Werbu kosten losen Zei ng/keine tungen

(m/w)

Gesellschaft 17,02 EUR/Stdfür Personaldienstleistungen mbH

Industriemechaniker Schlosser Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg (m/w) Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 18,61 EUR/Std freiburg@ame-zeitarbeit.de

Wichtig ist uns vor allem – Sie sind zuverlässig und gewissenhaft!

Bitte rufen Sie unsere Vertriebsleiterin Frau Keller unter Tel. (0 62 39) 92 91 68 oder (01 76) 98 14 60 92 an (Mo., Mi., Fr.: 9-18 und Sa.: 9-13 Uhr) oder senden Sie uns eine E-Mail an info@nvg-worms.de. Bitte nennen Sie uns auch Ihre Telefonnummer und wann wir Sie am besten erreichen können.

Elektriker Maschinen- und Anlagenführer

Wir haben die guten Jobs.

Schweißer

Eigenständiges, engagiertes und körperlich anspruchsvolles Arbeiten ist für Sie eine Herausforderung. Sie sind

Interesse geweckt ?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Unterlagen vertraulich. Richten Sie Ihre Bewerbung an: Lidl GmbH & Co. KG Frau Madena In der Rohrgewann 13 · 55597 Wöllstein wol.bewerbung@lidl.de www.karriere-bei-lidl.de

Maler/L

Berliner Ring 1a, 67547 Worms Zum nächst möglichen Zeitpunkt Telefon wir 06241 stellen ein506366-0 (m/w): www.timepartner.com

Bürokaufleute Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29 freiburg@ame-zeitarbeit.de

Zum nächst möglichen Zeitpunkt stellen wir ein (m/w):

Schreiner Schlosser / Stahlbauer Maschinenschlosser EINSTIEG BEI LIDL Industriemechaniker Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH

Rimsinger Weg 16, 79111 Freiburg Tel. 0761/456 47-0, Fax 0761/4 56 47-29

Lidl lohnt sich.


H o t e l g u t s c H e i n e

&

e v e n t r e i s e n

Kurzreisetipps Ihrer Zeitung COSI VAN TUTTE von WolFgAng AMADeus MoZArt 05.04.14 bis 07.04.14 im best WesteRn Macrander Hotel + besuch in der semperoper

Reisen Sie für 3 Tage in die sächsische Metropole und genießen Sie ein paar unvergessliche Tage mit Besuch der Semperoper und Übernachtung im modernen BEST WESTERN Macrander Hotel Dresden. Am Sonntag, den 06.04.2014 um 19 Uhr besuchen Sie die Aufführung „Cosi van Tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart (PK 2) in der weltberühmten Semperoper

BERLrAIN sse

osloer st 3 tage /2 nächte oder 4 tage /3 nächte im rlin Mitte 4* Wyndham garden be n für 2 Persone

Inklusivleistungen:

Termine sind je nach Verfügbarkeit frei buchbar. N10317 Art.- Nr.: N10316 / Art.- Nr.:

r

+10,– bearbeitungsgebüh

lutHerstADt

3 tage/2 nächte oder 4 tage/3 nächte im 3* Acron-Hotel Wittenberg für 2 Personen

Das 3* Hotel nahe dem Bahnhof Wittenberg bietet kostenfreien WLAN-Internetzugang und eine gute Anbindung an die Altstadt. Das Museum im Lutherhaus ist nur 300 m vom Hotel entfernt. Die Lutherstadt Wittenberg ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungsreise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Ostdeutschlands.

WEIMAR

3 tage/2 nächte oder 4 tage/3 nächte im 3* Comfort Hotel Weimar für 2 Personen

DRESDEN

3 tage/2 nächte im Quality Hotel Dresden West in Kesselsdorf für 2 Personen

149,–

r

ANDREA BERG

Ruhig und verkehrsgünstig liegt das Hotel am Rande der Metropole Dresden. Das Hotel liegt westlich des Zentrums, ca. 10 km vom Zwinger und der Frauenkirche sowie rund 8 km vom Dresdner Hauptbahnhof entfernt.

„HeiMsPiel“ in AsPAcH 17.07. bis 19.07.2014 im 3* Arcadia Hotel neckarsulm + open-Air-Konzertticket

Hotelgutscheinleistungen: • 2 Nächte in einem Doppelzimmer inkl. Frühstück für 2 Personen • Nutzung der hoteleigenen Sauna und des Fitnessbereiches für 2 Personen • Kostenfreies Parken auf dem Hotelparkplatz • Buchbar von Januar 2014 bis einschl. 15. April 2014 sowie von Januar 2015 bis einschl. 31. März 2015 Preis für 2 Personen: • Verlängerungsnacht für 49,- pro Nacht/Zimmer vor Ort zubuchbar ngsgebühr

15. bis 17.02.2014 im 4* Maritim Hotel stauffenbergstraße in berlin + eintrittskarte ARd-Politiksendung

OKTOBERFEST 2014 in MÜncHen 28. bis 30.09.2014 oder 01. bis 03.10.2014 im H2 Hotel München Messe

• 2 Nächte im Doppelzimmer • 2 x das umfangreiche Maritim-Frühstücksbuffet • Kostenl. Nutzung der umfangreichen Wellnessanlage mit Schwimmbad, Sauna u. Ruhebereich • 1 Karte für die ARD Politiksendung am Sonntag, dem 16.02.2014 mit Günther Jauch um 21.45 Uhr im Gasometer Berlin • Bustransfer Preis pro Person im dZ: zum Gasometer (Abfahrt ca. 19.00 Uhr)

199,–

139,–

r

Das 3* Arcadia Hotel Neckarsulm liegt zwischen Stuttgart und Mannheim in unmittelbarer Nähe zu Heilbronn mit einer sehr guten Anbindung zur Autobahn A6. Die nahe gelegenen Weinberge laden zu Wanderungen und Radtouren ein. Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie das Open-Air-Konzert „Heimspiel“ von Andrea Berg in Aspach am 18.07.2014 in der comtech Arena.

Art.-Nr.: N10321

Inklusivleistungen:

Art.-Nr.: N10322

ab

+10,– bearbeitungsgebüh

• 2 Nächte in einem Doppelzimmer inkl. Frühstück • Bustransfer: Hotel – Konzertarena – Hotel • Kostenlose Parkplätze und gratis W-LAN • 1 Sitzplatzkarte PK 1 für das Open-Air-Konzert „Heimspiel“ von Andrea Berg am Freitag, 18.07.2014, in der comtech Arena in Aspach Beginn Sommerfest Preis pro Person im dZ: ab 16.30 Uhr Auftritt Andrea Berg ca. 20.30 Uhr

+10,– bearbeitu

Inmitten der pulsierenden Hauptstadt,bzwischen Ku’Damm und Brandenburger Tor, liegt das Maritim Hotel Berlin Stauffenbergstraße. Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie am 16.02.2014 um 21.45 Uhr das einstündige Talkformat im Gasometer Berlin moderiert von Günther Jauch.

Preis für 2 Personen:

Inklusivleistungen:

99,–

GÜNTHER JAUCH

r

itungsgebüh

+10,– bearbe

Dieses 3* Hotel besticht durch seine ruhige Lage am nördlichen Stadtrand Weimars. Bequem gelangen Sie von hier auf die Autobahn A4. Nur 100 m trennen das Comfort Hotel Weimar von einer Bushaltestelle. Getränke und Snacks erhalten Sie rund um die Uhr an der hoteleigenen Snackbar. Die gemütlich eingerichteten Zimmer verfügen alle über ein eigenes Bad und einen Balkon.

Termine sind je nach Verfügbarkeit frei buchbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Art.-Nr.: N10305 / Art.-Nr.: N10306

+10,– bearbeitungsgebüh

PREISHAMMER

Art.-Nr.: N10307

149,–

• 2 oder 3 Nächte im Doppelzimmer für 2 Personen inkl. Frühstück • Kostenfreies WLAN • Kostenfreie Parkplätze • Begrüßungsgetränk • Infomappe • Gutschein ist 3 Jahre gültig

• 2 oder 3 Nächte im Doppelzimmer für 2 Personen inkl. Frühstück • 1 Flasche Wasser bei Anreise auf dem Zimmer • 1 x Kaffee und Kuchen am Nachmittag • Ausführliches Infopaket über die Umgebung • 10 % Nachlass an der Hotelbar • Gutschein ist Preis für 2 Personen: 3 Jahre gültig

ab

ab

Hotelgutscheinleistungen:

Hotelgutscheinleistungen:

Termine sind je nach Verfügbarkeit frei buchbar. Art.-Nr.: N10190 / Art.-Nr.: N10191

gen:

pelzimmer • 2 oder 3 Nächte im Dop en son Per 2 für es Frühstück vom • 2 oder 3 mal reichhaltig Buf fet für 2 Personen • Kostenfreies WL AN rsonen: Preis für 2 Pe • Gutschein ist 3 Jahre gültig

229,–

WITTENBERG

Berlin Mit te liegt zentral Das 4* Wyndham Garden t von Berlin, nah am tad ens Inn in der nördlichen lin- Gesundbrunnen. Ber f überregionalen Bahnho dung des Hotels an bin rsan keh Ver le ima opt Die r Berlins ist ideal für den Öffentlichen Nahverkeh erreichen Sie den el Hot Vom Berlin-Besucher. bequem. und Kur fürstendamm schnell

Hotelgutscheinleistun

• 2 Nächte im Doppelzimmer • 2 mal das umfangreiche Frühstücksbuffet • Kostenlose Nutzung der 20 Meter entfernten body&soul™ Badelandschaft • 1 Karte für die Aufführung „Cosi van Tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart (PK 2) Preis pro Person im dZ: in der berühmten Semperoper Art.-Nr.: N10324

Angebot des MonAts

r

+10,– bearbeitungsgebüh

222,–

r +10,– bearbeitungsgebüh

O`zapft is Besuchen Sie das Oktoberfest in München und übernachten Sie im – Anfang 2014 eröffnetem – H2 Hotel München Messe. Das H2 Hotel liegt an der Olof-Palme-Straße direkt an der Münchener Messe, so dass Sie optimal mit dem Auto anreisen können. Die Innenstadt der bayerischen Landeshauptstadt sowie die Theresienwiese sind mit der U-Bahn bequem zu erreichen. Während Ihres Aufenthaltes haben Sie die Möglichkeit, das traditionelle Oktoberfest auf der Theresienwiese zu besuchen.

Inklusivleistungen: • 2 Nächte in einem Doppelzimmer • 2 mal reichhaltiges Frühstück Art.-Nr.: N10325, Art.-Nr.: N10326

Preis pro Person im dZ:

229,–

r +10,– bearbeitungsgebüh

Informationen und Bestellungen von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr:

0 62 41 / 95 78 - 28 Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Alle Angebote solange der Vorrat reicht. Vertragspartner ist die HKR Hotel und Kurzreisen Vertriebsservice GmbH, Hannoversche Str. 6–8, 49084 Osnabrück.


QUALITÄT AUS MEISTERHAND

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

SEITE 15 ANZEIGE

Automobile August lässt Autofahrerherzen höher schlagen Luxuxfahrvergnügen zum fairen Preis V O N R E G I N A U R B A C H Anspruchsvolle Kunden in ganz Deutschland und im Ausland setzen seit zehn Jahren auf die hochwertigen Jahres-, Leasing- oder Gebrauchtwagen von Automobile August. „Wir stellen ständig aktuelle Fahrzeuge hier in der Bebelstraße aus“, erzählt Inhaber Alexander August. „Die Wagen werden sorgfältig von uns ausgewählt.“ Unter den streng vom Fachmann geprüften, professionell gereinigten Fahrzeugen der gehobenen Klasse findet jeder seine gewünschte Variante und Ausstattung: ob BMW, Audi, Porsche oder Mercedes, Cabrio, Sportcoupé, Diesel, Automatik, Schaltgetriebe, mit Navigationssystem, Standheizung, Lederausstattung oder moderner Klimaautomatik. „Bei der Auswahl unserer Fahrzeuge achten wir

auf die Fahrzeugkombination, den Kilometerstand, die Motoren, die Ausstattung und eine eindeutig nachgewiesene Fahrzeughistorie (Scheckheft!) mit Kenntnis der Vorbesitzer – vorzugsweise aus erster Hand“, berichtet Inhaber August, selbst überzeugter BMW-Fahrer. Dem Autofachhändler liegt das Vertrauen seiner Kunden sehr am Herzen. Nicht umsonst kommt er ihnen mit einem Preis-Leistungs-Verhältnis entgegen, das seinesgleichen sucht, und freut sich über Kunden, die bereits zum wiederholten Male ihren Wagen bei ihm kaufen. Vor zehn Jahren begann er allein mit fünf Fahrzeugen; heute umfasst sein Bestand knapp 70 Fahrzeuge. August ist mittlerweile Chef eines kleinen, qualifizierten Teams. Der gute Ruf des

August. Nach zehn Jahren Firmenbestehen ein Grund, ihn beim Wort zu nehmen. August Automobile Inh. Alexander August Bebelstraße 25–27 67549 Worms Telefon 06241/309239 E-Mail: info@augustautomobile.de www.augustautomobile.de

„Nie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Autos so günstig wie bei den Leasing-RücklaufFahrzeugen“, rät Inhaber Alexander August allen, die gerne zum fairen Preis hochwertige Wagen fahren.“ Fachmanns wird international, vor allem auf dem skandinavischen Markt, geschätzt. Wer auf der Webseite www. augustautomobile.de mit einer sehr bedienfreundlichen Suchmaschine sein Traumauto gefunden hat, genießt als Anwohner aus Worms oder Umgebung das Privileg, sich die Autos vor Ort anschauen zu können. Service wird beim Autokauf ganz groß geschrieben. „Wir sind mit den Öffnungszeiten über das übliche Maß hinaus flexibel, fahren einen Wagen auch mal zu Ihnen nach Hause und bieten Ihnen in Kooperation mit un-

seren Partnern attraktive Finanzierungskonditionen an“, verspricht Fachverkäufer Edgar Schick. Im voll klimatisierten Büro ist das freundliche Serviceteam gerne mit Rat und Tat, etwa mit Beratung zu Leasing und Finanzierung oder auch mit Formularen, behilflich. Ob Auf bereitung, Reifen/ Felgen oder Unfallgutachten – hier werden die Kunden kompetent und aus einer Hand bedient. Zu den renommierten Wormser Fachpartnern des Autohauses gehören: Reifen Forum Worms, Ingenieurbüro Huber (GTÜ) und Brothers Inc. Fahrzeugpflege. „Wir freu-

en uns sehr über neue Wormser Kunden und versprechen ihnen ein Höchstmaß an Qualität und Service“, versichert

„Und welchen möchten Sie gern fahren? Schauen Sie sich um in der Bebelstraße 25.“ Fotos: Regina Urbach

www.augustautomobile.de WIR BIETEN IHNEN • Topgepflegte Leasing-Rückläufer im Premium Segment • Vermittlung von Neu- und Jahreswagen • Finanzierung und Leasing

Entwurf - Fertigung - Lieferung - Montage

NEU!

Wir beraten

Pfeddersheimer Str. 104 Tel.: 06247/90 00 574 67549 Worms 22ger 00 Bag 1-3 t 51 leih! 0171/6 VerMobil

BAGGERBETRIEB Baggerbetrieb

n i t r a M !

Neugestaltung & Sanierung Pflasterarbeiten Gartenpflegedienst Heckenschnitt & Entsorgung Rollrasen Baumfäll-/Schnittarbeiten & Entsorgung √ Lieferung aller Erd- & Schotterarten √ Bauschuttentsorgung

Kompetenz und Qualität

√ √ √ √ √ √

• Erdaushubarbeiten aller Art Pfeddersheimer Straße 104 | 67549 Worms | Tel. (0 62 47) 9 00 05 74 | (01 71) 6 51 22 00 • Baumwurzelaushub • Entwässerung- (KG) Rohre 2 t B ag ge r - Montage Beratung - Entwurf - Fertigung - Lieferung verlegen- oder erneuern- - Fertigung Beratung -Entwurf Entwurf Fertigung - - Lieferung Montage Beratung 3Lieferung t B ag ge r - - Montage • Planieren

• Elektro-Warmwasser-Bereitung für Ihr Zuhause • Komplettmontage sämtl. Wasser- & Stromanschlüsse • Raumheizung, Lichttechnik, Altbausanierung • Kochendwassergeräte/-automaten

Stukkateurmeisterbetrieb

Innen- und Außenputz • Trockenausbau Vollwärmeschutz • Fassadensanierung

gegründet 1876

Meisterbetrieb im Tischler- und Parkettlegerhandwerk Meisterbetrieb · Inhaber Norbert Küster Worms-Horchheim · (0 62 41) 3 79 20 oder Montagewagen (01 72) 6 21 43 56

66687 Wadern-Büschfeld · Im Lihr 1 · Tel. (0 68 74) 5 33 · Fax (0 68 74) 66 24 mail@neyundsoehne.de

l– Einzelhandel mit Sti ion rat ko De bis e von Flies JAHREN 25 er üb it se T ITÄ AL QU

NEU !

gegründet1876 1876 gegründet gegründet 1876

Von Verputz, Estrich, Fliese bis hin zur gesamten Innenausstattung/Dekoration – verschönern Sie Ihr Eigenheim

300 m² A U S S T E L L U N G I M W O H N C H A R A K T E R

Untere Hauptstraße 9 · 67551 Worms · Tel. (0 62 41) 26 99 05 · www.fliesen-steintechnik.de

Verleih von Parkettschleifmaschinen

TANGENTE

R M i n i Bagger NEU ! BAGGER • TeiMINI che & Pools • Hof• &diverse Einfahrt Abbrucharbeiten V e r leih • Erdaushubarbei t e n al l e r Art • Kabelkanäle ab sofo Reparatur . Restaurierung . Service

Westend 3 | 67578 Gimbsheim | Tel. (0 62 49) 50 44

Stephansgasse 18 in Worms Telefon (06241) 50 98 09 www.timm-keller.de

1 t Bagger 2

rt

lr51sa13

• Baumwurzel aushub • Fundamente • Entwässerung- (KG) Rohre

geöffnet Dienstag bis Freitag: 9.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 18.30 Uhr Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Mobil (01 63) 1 52 89 03/4 | rudi.hofmann@yahoo.de WIR BERATEN UND FÜHREN AUS: • Polsterarbeiten zu vernünftigen Preisen • Streich- und Tapezierarbeiten • Bodenbeläge aller Art

S E E L

SIEGFRIEDSTRASSE 20 WORMS

lr03sa14

cf.33mi13

gegründet 1876 Meisterbetriebimim Meisterbetrieb Meisterbetriebim im • Neugestaltung & Sanierung • TischlerBaumfäll-/Schnittarbeiten Meisterbetrieb Tischler-und und Parkettlegerhandwerk Tischler- undParkettlegerhandwerk Parkettlegerhandwerk Tischlerund Parkettlegerhandwerk • Pasterarbeiten & Entsorgung Möbel Innenausbau Möbelauf aufMaß, Maß, Innenausbau • Gartenpegedienst Möbel • Lieferung aller Erdauf Maß, Innenausbau Möbelteile, Möbelteile,ZuschnittZuschnitt-u. u. Kantenservice Kantenservice • Heckenschnitt & Entsorgung & Schotterarten Möbelteile, Zuschnittu. Kantenservice Fenster,Türen, Türen,Bauelemente Bauelemente Fenster, •Konventstraße Rollrasen Bauschuttentsorgung Konventstraße 4 - 48 - 8 Fenster, Türen,• Bauelemente Reparaturen Reparaturen Konventstraße 4 8 67549 Worms (Hochheim) 67549 Worms (Hochheim) Reparaturen Dielenböden, Parkett, Treppen 67549 Worms Treppen Telefon 0 620 (Hochheim) 41 -4197- 97 52 52 9797 Dielenböden, Verlegen undParkett, Renovieren Telefon 62 Dielenböden, Parkett, Treppen Verlegen und Renovieren Telefon 0 62 41 97 52 97 Telefax 0 620 62 41 -4197- 97 52 52 9898 Insektenschutz Telefax Verlegen und Renovieren Telefax 0 62 41 - 97 52 98 info@schreinerei-martin.de Verleih Verleihvon vonParkettschleifmaschinen Parkettschleifmaschinen info@schreinerei-martin.de

info@schreinerei-martin.de

Klingler

Möbel auf Maß, Innenausbau Fliesen u. Steintechnik m a n m a rrrtttiiin m a m a n die schreinerei Zuschnitt- u. Kantenservice die Möbelteile, die schreinerei schreinerei die schreinerei GARTEN& LANDSCHAFTSBAU Pfeddersheimer Str. 104 rrattiirnntin a M i e r Fenster, M e n i a i e e r 06247/90 00 574 Türen, Bauelemente SScchShrTel.: cehairnseirpneaispsaM ! r t ! t s 8 -- d-dasdapsass67549 ts! Worms OPTICS Reparaturen chheim) • divMobil erse Abbrucharbei0171/6 ten 51 22 00 Unikate ▪Parkett, Fliesen ▪ Teppiche ▪ Raum& Objektausstattungen Dielenböden, Treppen Kabelkanäle 97 97 • 52 ab sofort Verlegen und Renovieren Fundamente 98 97 • 52 aumausstatter Rudi & Wolfgang Hofmann GbR • Keller freilegen & isolieren martin.de Verleih von Parkettschleifmaschinen

MINI BAGGER

3 79 20

www.neyundsoehne.de

WS.33mi13

diverse Abbrucharbeiten Kabelkanäle Fundamente Keller freilegen & isolieren • diverse Abbrucharbeiten Teiche & Pools • Kabelkanäle Hof & Einfahrt • Fundamente Erdaushubarbeiten aller Art Baumwurzelaushub • Keller freilegen & isolieren Entwässerung(KG) Rohre • Teiche & Pools verlegen und erneuern • Hof & Einfahrt √ Planieren

Werner Ney & Söhne GmbH

hk.47sa13

NEU ! MINI BAGGER Pfeddersheimer Str. 104 ab sofor t Tel.: 06247/90 00 574 Mini Bagge 67549 Worms r Ver leih Mobil 0171/6 51 22 00 1 t B ag ge r

Werksvertretung und Verkauf Installation, Reparatur und Wartung

Sie gerne:

(0 62 41)

die schreinerei

50 Jahre

Garten-, Landschaftsbau

√ √ √ √ √ √ √ √ √

AUGUST AUTOMOBILE · Inh. Alexander August Bebelstraße 25-27 · 67549 Worms · Tel. (0 62 41) 30 92 39

martin

Ab sofort

WS.47sa13

„Für Beratung und Verkauf stehen den Kunden bei August Automobile Fachverkäufer Edgar Schick (links) und Valerij Bach zur Verfügung.“


LOKAL-NACHRICHTEN

IMMOBILIEN

Alleinstellungsmerkmal für Alsheim hoch Fünf Fünf Alsheimer Jungwinzer sorgen mit dem Verein „Weinblick hoch Fünf“ für neues Ideen-Potenzial Wein-Nachts-Fest am 25. Januar ab 18 Uhr im Alsheimer Bürgerhaus

UG

Gemütliche ETW in Neuhausen Wfl. 71,48 m² KP € 72.000,– Große, helle DG-ETW in Worms Wfl. 88 m² KP € 99.000,– Renoviertes EFH in Neuhausen Wfl. 138 m², Areal 170 m² KP € 170.000,– Großes EFH, gesuchte Lage in Pfiffligheim Wfl. 253,90 m², Areal 1.136 m² KP € 498.000,– Großes Anwesen in Leiselheim Wfl. 204 m², Areal 2.520 m² KP € 689.000,–

Rebenich - Tiesler IMMOBILIEN

WS.03sa14

Alsheims hervor. Der Grund: In Alsheim hat keine Flurbereinigung stattgefunden. „Die Grundstücke liegen noch so wie vor hundert Jahren“. Daher sind auch die Hohlwege erhalten geblieben, die aus alten Zufahrtswegen entstanden und besondere kleinklimatische Bedingungen bieten. Dort wachsen beispielsweise auch Kräuter, die sich sonst eher nur in südlicheren Gefilden wohl fühlen. Nicht zuletzt sind auch die Grundstücke und Weinberge kleiner. Was an sich von der Bewirtschaftung her aufwändiger ist, sehen die Jungwinzer als einen Vorteil: „Das führt dazu, dass wir Wein auf besonderes vielfältige Weise ausbauen können“.

Immobilien Allgemein

Mehr Angebote unter: www.kiesewetter-immobilien.de Worms 2 40 40 (01 72) 9 35 81 23

Nr. 1423 * Tolles EFH in Horchheim – Nähe der Eisbach * Dieses Anwesen befindet sich in schöner Randlage von Horchheim. Es hat eine Wfl. von ca. 156 m² verteilt auf 5 Zimmer, Küche und 2 Bäder. Das Haus wurde im Jahre 1964 erbaut und befindet sich auf einem ca. 922 m² großen Grundstück mit 2 Garagen und einer überdachten Südterrasse. Im UG befinden sich ein Party-, ein Keller-, sowie Kaufpreis: € 290.000,– ein Waschraum.

Sie wollen verkaufen? Wir helfen Ihnen! • • • •

Die Gratiszeitung für das Nibelungenland

Kostenfreie Bewertung Ihrer Immobilie Unverbindliches Beratungsgespräch Besorgung aller Unterlagen Abwicklung bis zur Kaufpreiszahlung

lr03sa14

SEITE 16

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! E-Mail: rebenich-tiesler@t-online.de

www.rebenich-worms.de Büro Horchheim (0 62 41) 2 00 0 8 35 oder (01 79) 6 93 97 80

„Wein-Nachts-Fest“am 25. Januar ab 18 Uhr im Bürgerhaus Alsheim

Dazu entwickeln die Winzerin und die vier Winzer fast alles, was sie für ihre Kampagnen brauchen, selbst. Bestes Beispiel dafür ist das in Eigenregie entworfene Logo mit dem originellen Namen, das eine Anspielung auf die Weinlage „Alsheimer Rheinblick“ ist, zugleich aber auch Assoziationen zu Weitblick und Ausblick weckt. Verstärkt wird dies noch durch das stilisierte Fernrohr am Ende des Namenszuges, das zugleich auch eine Weinflasche sein könnte. Phantasie und Ideen kennzeichnen jedoch nicht nur das Logo. Eine ganze Menge handfester Ideen haben die Fünf, die alle zwischen dem Jahrgang 1985 und 1990 geboren sind und sich schon aus der Schulzeit gut kennen: „Jeder von uns kann andere, zusätzliche Fähigkeiten einbringen“, erklärt Balzhäuser auch mit Blick auf die Ausbildungen, die den Bachelor-Abschluss ebenso umfassen wie den Winzermeister.

Erster Wein in spätestens zwei Jahren In ein, zwei Jahren soll – wenn alles glatt läuft – schon der erste „Wein hoch Fünf“ in Flaschen gefüllt werden können: Cuvée aus edlen Tropfen der fünf Winzer. „Hier arbeiten die Winzer noch traditionell“, sagt Balzhäuser und hebt eine Besonderheit

Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro Karten, mit denen man noch günstiger in den Genuss kommt, kosten 13 Euro im Vorverkauf (Goldberg Apotheke, Bachstraße 24; Marie´s Scheune, Kesselgasse 5), 15 Euro an der Abendkasse. Diese sind jedoch nicht zwingend erforderlich, falls man nur einzelne Weine verkosten möchte oder ganz auf Alkohol verzichten muss. Ab 21 Uhr darf gefeiert werden mit bester Musik von einem guten DJ – und das Mineralwasser ist dann übrigens sogar den ganzen Abend gratis.

Mörderisch lecker in den Frühling starten

Zu Vorsorgevollmacht und rechtlicher Betreuung

Die Freiburgerin Anne Grießer und die Osthofenerin Antje Fries haben sich erneut mit Küchenchef Thomas Danz von der Residenz Danz in Alsheim zusammengetan, um ihre bewährte Veranstaltungsreihe „3 Teller, 3 Texte, 3 Tote“ im Kreuzgewölbe fortzusetzen. Die beiden Krimiautorinnen lesen am 21. Februar und am 4. April neue und jeweils abgeschlossene Kurzkrimis, dazwischen serviert der Küchenchef mit seinem Team ein leckeres Dreigangmenu, um die Gäste bei Kräften zu halten, bevor der nächste mörderische Text ansteht. Karten zu je 35 Euro für Sektempfang, Lesungen und Menu im Vorverkauf gibt es bei der Residenz Danz (www.residenz-danz.de oder Telefon 06249/6703800) oder bei der Buchhandlung Lanz in Osthofen (Telefon 06242/3433).

Der Caritasverband Worms e. V. bietet am Donnerstag, dem 30. Januar, eine Sprechstunde in Osthofen zu den Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und rechtlicher Betreuung an. Von 13.30 bis 15.30 Uhr wird im Café Drusja in der Rheinstraße 45 in Osthofen Thorsten Sobotta von der Caritas für Fragen zur Verfügung stehen. Wie möchte ich bei schwerem Hirnschaden, Demenz oder im Endstadium einer unheilbaren Krankheit behandelt werden? Wer soll meine persönlichen Angelegenheiten für mich regeln? Was sollen die Ärzte unbedingt tun, was lassen? Wer nicht will, dass im Fall der Fälle andere diese schweren Entscheidungen fällen, muss selber festlegen, was er möchte. Auch junge und gesunde Menschen müssen genau festlegen, wie sie versorgt werden wollen.

Zwangsversteigerung

Zwangsversteigerung Am Mittwoch, den 12. Februar 2014, 14 Uhr, 14.15 Uhr wird beim Amtsgericht Worms, Hardtgasse 6, Saal 320, der nachstehende Grundbesitz zwangsversteigert:

72,075/1.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück der Gemarkung Worms, Bensheimer Straße 11, Mainzer Str. 49, verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im 2. OG, im Aufteilungsplan bezeichnet mit der Nr. 8. Sondernutzungsrecht ist vereinbart. Gem. Aufmaß aus dem Jahr 2004, 2 Zimmer, eine Abstellkammer, Flur, Küche, Bad/WC, Wohnfläche 58 m². Mittlerer bis größerer Unterhaltsstau vorhanden. Der gerichtlich festgesetzte Verkehrswert beträgt: 38.000,– EUR 80,920,075/1.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück der Gemarkung Worms, Bensheimer Straße 11, Mainzer Str. 49, verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im 2. OG, im Aufteilungsplan bezeichnet mit der Nr. 2. Sondernutzungsrecht ist vereinbart. Gem. Aufmaß aus dem Jahr 2004, 1 Zimmer, 2 Räume, Küche/Diele, Bad/ WC, Wohn- und Nebenfläche 53 m². Mittlerer bis größerer Unterhaltsstau vorhanden. Der gerichtlich festgesetzte Verkehrswert beträgt: 35.000,– EUR Es bestehen für beide Wohneinheiten gerichtliche Zwangsverwaltungen, beide Wohneinheiten sind vermietet. Weitere Auskünfte erhalten Sie durch das die Versteigerung betreibende Kreditinstitut.

Telefon (0 62 41) 851–302 oder 851–303

Gewerbe BÜRO 93 m² in Worms-Weinsheim

Büroräume in der Prinz-Carl-Anlage ab 100 m2 zu vermieten

Anfragen bitte an: Wekan Büroservice GmbH Pfauenpforte 9–11, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 9 11 06 68 o. (01 71) 3 05 30 16

Im persönlichen Gespräch Man kann sich in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten zur Vorsorge, zu Patientenverfügungen und zur rechtlichen Betreuung informieren. Die Sprechstunde bietet auch die Möglichkeit, sich bei Problemen in der Betreuungsführung oder der Umsetzung einer Vollmacht Rat einzuholen. Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenlos. Weitere Ter m i n abspr achen sind per Telefon unter 06241/268120 oder per E-Mail betreuungen@caritas-worms.de möglich.

inkl. Parkmöglichkeiten, ab sofort zvm., 650,– EUR + NK, keine Provision

Tel. (0 62 47) 90 46 16 (Mo.–Fr. 8–12 Uhr)

Eigentumswohnungen Wohlfühlwohnung mit reichlich Platz

Ref. 18972. RENTIERLICHE KAPI-

TALANLAGE! Worms-Hochheim, komfortable, sonnige ETW mit Garage u. viel Grün, 6. OG., Fernsichtlage, 2 ZKB, Diele, Balk., Wfl. 64 m², Fahrstuhl, gehobene Ausstattung. Kaufen, mit der Miete bezahlen. € 69.000,–

Caritas-Sprechstunde in Osthofen im Café Drusja in Osthofen am 30. Januar um 13.30 Uhr Ehrenamtliche Betreuer, Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer sind genauso angesprochen wie Angehörige und Betroffene.

WS.03sa14

Logo in Eigenregie entwickelt

Bereits im Juli haben die Fünf gezeigt, was sie unter dem Namen „Weinblick hoch fünf“ auf die Beine stellen können. Das Ergebnis konnte sich sehen, hören und vor allem schmecken lassen: Im Weingut SeidelDudenhöfer organisierten sie ein Weinfest, das kulinarisch und von der Stimmung her alle Erwartungen übertraf. Die Jungwinzer hatten ihre Weinkreationen mit delikat-vollmundigen Leckereien verbunden; eine LiveBand sorgte für einen stimmigen, musikalischen Hintergrund und heizte später ordentlich ein. „Der wichtige Schlüssel ist die Gemeinschaft“, sind sich die Fünf mit Blick auf den bisherigen Erfolg sicher. Alte Konventionen werden überwunden, der Konkurrenzgedanke wird kurzerhand vergessen. „Wir gehen neue Wege und erreichen so höhere Ziele“.

lr03sa14

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

Gesuchte Lage in Worms-West Tolle Aussicht, Maisonette-Wohnung im DG eines historischen 3-Familien- Hauses, 5-6 Zimmer, Küche mit EBK, 2 Tageslichtbäder und Balkon, über 190 m² Wfl., aufwändig und stilsicher von Grund auf modernisiert, Sprossenfenster, Originaltüren, Dielenboden, Granitfliesen, großer Keller und 2 Pkw-Stellplätze, sofort Preis 348.000 EUR frei.

K. Schäfer Immobilien

67547 Worms · Tel. 0 62 41/4 48 00

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de Worms-Westend Edel ausgestattete MaisonetteETW in Dreifamilienhaus

jo.52sa13

heim aus dem Dornröschenschlaf wach zu küssen und in ganz Deutschland bekannt zu machen“.

lr03sa14

Fünf Jungwinzer, vier Weingüter und eine Idee, die es in Rheinhessen so nicht noch einmal gibt. Das zeichnet „Weinblick hoch Fünf“ aus (geschrieben im Original Weinblick⁵), einen Verein, in dem sich fünf Jungwinzer zusammengeschlossen haben und seit November letzten Jahres schon einiges bewegen konnten. Alle Fünf – Juliane Eller, Ben Wichert, Matthias Eckelmann, Reinhard Seidel und Johannes Balzhäuser – kommen aus Alsheim und haben sich zum Ziel gesetzt: „Wir wollen die drittgrößte Weinbau treibende Gemeinde Rheinhessens noch bekannter machen“ – nicht durch Masse, sondern durch Qualität, pfiffige Ideen und all dem, was dem Alsheimer Wein eine ganz besondere Stellung zukommen lässt. „Jungwinzer-Organisationen gibt es natürlich einige“, räumt Johannes Balzhäuser ein, weist aber gleich auch auf das Alleinstellungsmerkmal des Vereins hin. Besonders bei „Weinblick hoch Fünf“ ist, dass alle fünf Winzer aus einer einzigen Gemeinde stammen, aus Alsheim, und sich ein hohes Ziel gesetzt haben: „Wir treten an, um Als-

Fest steht, dass den Fünf die Ideen so schnell nicht ausgehen werden: Das nächste Event steht schon vor der Tür. Und auch hier ist nicht nur der Name eine ausgefallene Idee: „Wein-NachtsFest“ heißt die Veranstaltung, die am Samstag, dem 25. Januar, im Bürgerhaus Alsheim stattfinden wird und ganz bewusst die „Nach-Weihnachtszeit“ aufgreift. „Manch einer ist ja vielleicht auch jetzt noch im WeihnachtsFeeling“, erklärt Johannes Balzhäuser und regt dazu an, diese Stimmung bei der Wein-Nacht mal so richtig auszuleben. Ab 18 Uhr lockt eine Weinprobe, bei der edle Tropfen der beteiligten Winzer verkostet werden können.

i n f o @ n i b e l u n g e n - k u r i e r. d e Ref. 17652. Eigentumswohnungen als rentierliche Kapitalanlage bzw. zukünftige Eigennutzung in Worms-Pfeddersheim 2 ZK, DB, Wfl. 37,5 m² € 19.500,– 3 Zi., DB, Wfl. 67 m² € 39.000,– lr03sa14

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

Mit Aufzug und Tiefgarage, 4 bis 5 Zimmer, Küche mit EBK, 2 Bäder, großer Balkon, ca. 160 m² Wfl., eigene Heizung, Einbauküche und viele Einbauschränke, alles vom Feinsten, 2 TG-Stellplätze und ein zusätzlicher Gäste-Stellplatz im Freien.

Preis 365.000 EUR

K. Schäfer Immobilien

67547 Worms · Tel. 0 62 41/4 48 00

lr02sa14

Johannes Balzhäuser, Matthias Eckelmann, Juliane Eller, Ben Wichert und Reinhard Seidel (von links) möchten mit „Weinblick hoch 5“ Alsheim als Weinbaugemeinde nach vorn bringen.


IMMOBILIENMARKT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Gimbsheim

Gemütliches Einfamilienhaus Wohnen und Leben in netter Nachbarschaft…

…können Sie im Herzen von Gimbsheim, auf einem fast 200 m² großen Grundstück mit Hof, Garage, Dachterrasse, Nebenräumen und einem in den letzten 25 Jahren komplett renovierten Fünfzimmerhaus. 283

Kaufpreis 108.000,– EUR

Flörsheim-Dalsheim

Guntersblum

Worms

Worms-Innenstadt

Großes Gewerbeanwesen in der Hafenstraße Ein Anwesen mit Potential und Raum für eigene Ideen…

– Fußgängerzone – Interessantes Mehrfamilienhaus mit Gewerbeteil Ein Anwesen, das sich rechnet!

In einer ruhigen Nebenstraße finden Sie auf einem ca. 103 m² großen Grundstück dieses teilweise anspruchsvolle, mit südländischem Flair renovierte Dreizimmerhaus plus einen weiteren Raum mit Duschbad/WC in einem Nebengebäude, und das alles zu einem super Preis. 277

…auf dem rund 8.500 m² großen Grundstück befinden sich mehrere Gebäude: Lagerhalle, Gewerbehalle (ehem. Metzgerei), Büro, Imbiss sowie 3 Wohnhäuser. Die gesamte Wohn- und Nutzfläche beträgt stattliche 2.700 m²! Sprechen Sie uns an! 276

In einer super Wohn- und Geschäftslage warten diese zwei Häuser mit möglicher Nettomiete von über 40.000,– EUR auf Sie. Auf dem 565 m² großen Grundstück befinden sich zwei Häuser mit insgesamt fast 300 m² Gewerbefläche (Lokal und Ladengeschäft), sowie ca. 300 m² Wohnfläche, verteilt auf sieben Wohnungen bzw. Appartements im 1. OG. Auf dem Hof sind Stellplätze für mehrere Kfz. 275

Alsheim

Worms-Neuhausen

Gemütliches Einfamilienhaus Wohnen wie im Urlaub!

Kaufpreis 75.000,– EUR

Kaufpreis 640.000,– EUR

Kaufpreis 395.000,– EUR

Einfamilienhaus in Anliegerstraße Ein Haus, das die ganze Familie glücklich macht

…präsentiert sich am südlichen Ortsrand dieses 1965 gebaute und in den letzten 12 Jahren nahezu komplett renovierte Vierbis Fünfzimmerhaus (plus Küche, Bad und Duschbad) mit einer herrlichen Südterrasse und einem über 800 m² großen Grundstück. 271

…wartet auf einem über 700 m² großen Areal mit Südgarten auf Sie. Das 1936 gebaute Haus hat ca. 100 m² Wohnfläche, verteilt auf drei Zimmer plus Küche und Bad sowie einen sonnenumfluteten Südbalkon. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Platz an der Sonne. 269

… und mit seinen sechs Zimmern plus Küche und Bad genau das Richtige für Sie ist. Ein kleiner Hof sowie ein gemütlicher, überdachter Freisitz laden zum Entspannen und gemütlichen Beisammensein ein. 201

Kaufpreis 138.000,– EUR

Gemütliches Einfamilienhaus zum Verlieben Bezahlbares Wohneigentum…

Mehr als 43.000,– EUR Nettomiete (ohne Penthouse) bringen Ihnen diese vier Wohnungen à ca. 90 m² plus Penthousewohnung mit ca. 120 m² Wfl. sowie eine gewerblich genutzte Einheit (ca. 217 m² Fläche) im EG. Auf dem über 500 m² großen Areal befindet sich ein Hof sowie ein separater Parkplatz mit mehreren Kfz-Stellplätzen. Das Haus wurde 1974 erbaut. 274

…wartet in Mettenheim auf einem fast 200 m² großen Grundstück mit Hof, überdachtem Kfz-Stellplatz, Terrasse und kleinen Nebengebäuden auf Sie. Das teilrenovierte Haus hat ca. 70 m² Wohnfläche, verteilt auf drei Zimmer plus Küche und Bad. 273

Kaufpreis 78.000,– EUR

Mettenheim

… auf diesem über 500 m² großen Grundstück mit einem fast 70 m² hell und freundlich überdachten Hof, Nebengebäuden, einem Fünfzimmer-Wohnhaus und einem Ladengeschäft mit einem ordentlichen Mietertrag. Nutzen Sie die Möglichkeit, die Ihnen dieses Haus bietet.

Kaufpreis 125.000,– EUR

Mettenheim

Kapitalanleger aufgepasst Über 600 m² Wohn- und Gewerbefläche

Kaufpreis 550.000,– EUR

Dittelsheim-Heßloch

Einfamilienhaus mit großem Grundstück Bezahlbares Wohneigentum…

Kaufpreis 115.000,– EUR

Worms-Neuhausen

Vielseitig nutzbares Einfamilienhaus mit Ladengeschäft, überdachtem Hof und Garten Vieles ist möglich …

Freistehendes Einfamilienhaus Sonnig, originell, bildschön gelegen…

Kaufpreis 195.000,– EUR

SEITE 17

224

Worms – Nähe Innenstadt

Gepflegtes Einfamilienhaus für die nette Familie Einziehen und wohlfühlen…

Große Wohnung mit Gewerbeteil im Erdgeschoss Viele Möglichkeiten zu einem Superpreis …

…können Sie sich in diesem Haus mit seinen 110 m² Wohnfläche, Gärtchen und großem Hof. Genau das Richtige für Sie und Ihre Kinder. Nutzen Sie die Vorteile der Zuganbindung im Rheinhessischen Mettenheim. 208

… warten auf einem 406 m² großen Grundstück mit Hof und Abstellplätzen auf Sie. Im Erdgeschoss finden Sie ca. 120 m² Gewerbefläche (ehem. Bäckerei). Im 1. Obergeschoss steht Ihnen eine rund 110 m² große Drei- bis Vierzimmerwohnung mit großer Dachterrasse zur Verfügung. 263

Kaufpreis 128.000,– EUR

Kaufpreis 185.000,– EUR

Volksbank Immobilien GmbH | Telefon 06241 8413500

Weitere Angebote unter: www.vb-alzey-worms.de – immobilien –

Verkauf: Ein- und Mehrfamilienhäuser

03sa14

Tel. (01 70) 3 18 26 03

Worms, Friedrich-Ebert-Straße, Nähe Wasserturm, provisionsfrei 2 ZKBB, ca. 56 m2, 1. OG, frisch renoviert, sofort frei, Miete 364,– EUR + NK 140,– EUR + 2 MM Kaution Mo.–Fr.: Tel. (01 76) 20 66 73 15

ca. 71 m², gr. Balkon, ruhige Lage, EBK nd, inkl. Laminat, geringer Heizkostenaufwa e+ Garag inkl. EUR 140,– KM 547,– EUR + NK KT. MM 2 + r späte od. 1.3. PKW-Stellpl., ab

lr03sa14

Tel. (0 62 43) 90 52 44

Worms-Pfeddersheim

ca. 75 m², 3 ZKB, Terr., Gartenanteil, Garage zumietbar, MM 450,– EUR + NK. 03sa14

Tel. (0 63 59) 58 78 komplett neu renoviert, überall Fliesen, neues Bad m. Wanne, 2. OG, ruhiges Haus, kein Balkon, keine Hunde, max. 3 berufst. Pers., ab Mitte Feb. frei, WM 550,– EUR (KM 410,– EUR + HZ 80,– EUR + NK 60,– EUR) + 2 MM KT.

Tel. (01 79) 2 19 85 89

leerstehendes Haus zu kaufen, auch Altbau, Sofortentscheid, Barzahler: Ziegler-Muth Immob. e.K.

Tel. (0 62 41) 72 63

www.facebook.com/nibelungenkurier

Rheno-SystemBau.de

www.

Kirschgartenweg 1 · 67549 Worms ·

(0 62 41) 30 08 63

Wo-Horchheim, 2 FH, ca. 200 m² Wfl., ca. 528 m² Grdst., 2008 renoviert, Tandemgarage, abgeschl. Hof. 245.000 EUR

03sa14

Provisionsfrei! Worms „In den Lüssen“ Neubau, EFH, unterkellert, Areal ca. 375 m², 4-5 ZKB, G-WC, schlüsselfertiger Preis ohne Malerarbeiten und HAK € 272.000,– Suche Haus mit Garten, sofortige Abwicklung möglich.

Naas

Reihenmittelhaus „In den Lüssen“, Bj. 1990, 5 ZKB auf ca. 118 m² Wfl., Areal ca. 220 m². 220.000 EUR LBS Immobilien Worms Tel. (0 62 41) 91 10 46, Frau Kömmlinger

Immobilien & Finanzierungen www.naas-immobilien.de (0 62 41) 20 35 75 o. (01 72) 6 32 48 36

Flörsheim-Dalsheim, EFH mit Hof, Scheune + Garten, ca. 706 m² Grdst., ca. 120 m² Wfl., 4 ZK, 2 Bäd., teilunterkellert, ein Teil der Scheune wurde zur ELW-Whg. umgebaut, ca. 40 m² Wfl., Garage € 199.000,– LBS Immobilien Worms lr03sa14 Frau Kömmlinger Tel. (0 62 41) 91 10 46

www.denschlag.de

w w w.nibelungen-kurier.de

Weitere EFH in • Worms • Mettenheim • Eich • Flörsheim • Kibo • Bechtheim u.a. www.massivhaus-wonnegau.de schlüsselfertig – individuell

Nur € 180.000,– Ref. 18394. Eich – VO Worms, Komfort-Einfamilienhaus mit ELW, freistehend, Feldrandlage, Bj. 95, Garage + Stpl., Terrasse, idyll. Garten, Biotop, EG + 1.OG 5½ ZK, Tgl.-Bad, überdachte Balkontrasse, Wfl. 120 m², Gas-HZ, hochwertige Ausstattungsqualität, frei beziehbar. ELW: separater Eingang, Wfl. 46 m², vermietet, KM € 280,–, Grundstück 612 m². Ein selbsttragendes Verkaufsangebot, das sich rechnet.

Jetzt bauen – informieren Sie sich bei uns – wir zeigen Ihnen, wie man günstig bauen kann – billiger als MIETE! Schon ab € 695,– monatl. ein tolles Haus mit Bauplatz – NEU gebaut – über 100 Grundrisse im Internet!

Clausen-Planungsbüro

lr03sa14

Tel. (01 74) 9 70 56 18

www.kern-haus-mainz.de

67574 Osthofen – Rieslingstr. 24

DENSCHLAG

Immobilienverband Deutschland

Info: 0 67 21-15 48 20

AKTUELLE BAUSTELLEN

KM: € 850,– + NK

IMMOBILIEN SERVICE Neumarkt 7 · Worms Tel. (0 62 41) 69 61

HKL Massivhaus GmbH

GmbH IMMOBILIEN E-Mail: Rosteck-GmbH@T-Online.de

Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70 · Fax 2 71 41 Internet: www.rosteck-gmbh.de

Dalbergstraße 7 • 67599 Gundheim Tel. (0 62 44) 90 59 54 + 57 99 61 www.clausen-planungsbuero.de

cf.03sa14

für die ersten ✓* 5Opening-Preis verkauften Häuser!

cf.03sa14

EFH mit Garten und Garage in Flörsheim-Dalsheim

Junge Familie mit Kind sucht für sofort zum Kauf: 1 EFH, ca. 150 m² mit Garten (Garage), bevorzugte Lage: Wo.-Pfeddersheim, Horchheim, Weinsheim, Preis bis 220.000,– EUR.

139.990,– *

Tel. (0 62 41) 91 10 46, Frau Kömmlinger

mittwochs & samstags Telefon 06241 / 9578-0 Telefax 06241 / 9578-78

lr03sa14

Suche dringend

nur

Haus „Family 124“ ca. 120 m2 Whn/Nfl., schlüsselfertig, ohne Wand- und Bodenbeläge; ab Oberkante Bodenplatte.

00,– statt 149.0

LBS Immobilien Worms

Immobilienmarkt

deutsche-wohnen.com

WS.03sa14

lr47mi11

EFH/MFH/ETW/Bauernhof Bewertung des Objekts und Abwicklung kostenfrei für Verkäufer ELKE SCHMALZ IMMOBILIEN Tel. (0 62 47) 75 53 lr02sa14

in Dittelsh.Heßloch, Bj. 99, Wfl. 200 m², 7 Zi., Bodenhzg., 2 Südterr., 2 PKW-Stellpl., Gas-ZH, VP 260.000,– EUR.

Tel. (0 62 42) 9 13 61 92

3 Zi., Am Krankenhaus 18, ca. 80 m², Balkon, Wannenbad, PVCBodenbelag, Gäste-WC, Keller, Abstellraum, frei ab sofort. KM 452,59 € + NK 170 € + Kt. 3 Zi., Am Krankenhaus 22, ca. 87 m², Balkon, Tagesl.-Bad, Keller, lichtdurchflutete Räume, PVC-Bodenbelg, frei ab sofort. KM 479,48 € + NK 230 € +Kt. 4 Zi., Am Krankenhaus 22, ca. 100 m², 2 Balkone, Wannenbad, Gäste-WC, Keller, PVC-Bodenbelag, frei ab sofort. KM 504,53 € + NK 270 € + Kt. Besuchen Sie uns in Worms! Jeden 1. + 3. Do. im Monat, zw. 13 und 16 Uhr, Judengasse 16 Fr. Dexheimer, Tel. 06131 4800 252 Caroline.Dexheimer@dwi.deuwo.com

Gesuche

SUCHE IN WO/AZ

Privatverkauf: DHH mit ELW

4 Zimmer, Küche mit sep. Esszimmer, TL-Bad mit Wanne und Dusche, Gäste-WC, gr. Garten, PKW-Stellplatz, ca. 133 m² Wfl.

Worms-Horchheim, 3 ZKB in 6 FH,

lr03sa14

03sa14

schöne, helle 2-Zi.-Whg. m. EBK, Du., Balk., 52 m², gefl. Boden, k. Haustiere! Bevorz. an Paar od. alleinst. Pers. ab sof. zvm., KM 350,– EUR + NK + 3 MM KT, Bonität wird geprüft! Tel. (01 76) 84 80 70 00 · Mo.-Fr. ab 18 Uhr

LBS Immobilien Worms Tel. (0 62 41) 91 10 46, Frau Kömmlinger

Foto zeigt z. T. Sonderbauteile und sind nicht im Preis enthalten!

lr03sa14

lr03sa14

Worms » Provisionsfrei

Schöne 3 Zi.-Whg., Bj. 97,

Worms, Nähe Feuerwehr,

deutsche-wohnen.com

Tel. (0 62 42) 39 14

Tel. (01 77) 9 38 05 47

Doppelhaushälfte in Wo.-Hochheim, 4 ZKB auf ca. 101 m² Wfl., Areal ca. 189 m², Garage, Hof u. kl. Garten, guter Zustand. 195.000 EUR

HAUSBAU- OPENING 2014

lr03sa14

1½ Zi.-Whg., ca. 40 m², voll möbliert, Waschm., Trockner, Ferns., Du., WC, 300,– EUR +50,– EUR NK 1 Zi.-Whg., Du., WC, Single-Kü., 35 m², 250,– EUR +50,– EUR NK

4 ZK, Bad m. Badewanne u. Dusche, Gäste-WC, Altbau (hohe Decken), 1. OG, 112 m², ohne Garten, überd. Hof, KM 600,– EUR + NK 300,– EUR zzgl. Strom + 2 MM KT, frei ab 1.3.2014

voll vermietet, 550.000,– EUR VHB Tel. (01 70) 3 18 26 03

03sa14

03sa14

52 m², sep. Eing., EKB, Terr., ab 1.2.14 an alleinst. Pers. zvm., KM 380,– EUR + NK 130,– EUR inkl. Hzg. + 2 MM KT. Tel. (0 62 47) 90 40 26 od. (0 15 20) 8 87 24 69

in bevorzugter ruhiger Wohnlage in Wo.Herrnsheim mit unverbautem, herrlichem Ausblick in die Weinberge. Die geflieste und mit Laminat ausgelegte Wohnung befindet sich im EG und verfügt über 57 m² Wfl., Diele, Küche, Bad m. Badewanne, Schlafzi., gr. Wohnzi. u. Terrasse, TG-Stellpl., Kellerraum u. Waschmachinenraum mit eigenem Anschluss. Die Wohg. wird provisionsfrei v. privat zum 1.3.14 vermietet. KM 380,– EUR + TG-Stellpl. 40,– EUR + NK + 2 MM KT.

lr03sa14

Schöne ELW

Besuchen Sie uns in Worms! Jeden 1. + 3. Do. im Monat, zw. 13 und 16 Uhr, Judengasse 16 Fr. Dexheimer, Tel. 06131 4800 252 Caroline.Dexheimer@dwi.deuwo.com

Zu vermieten in Wo.-Horchheim

EG, mit großer Terrasse

MFH, 8 Whg. versch. Größe, als Anlageobjekt geeignet

WS.03sa14

Schöne, helle 2 Zi.-Whg.,

helle 4 ZKBB, G-WC, Loggia, 103 m², Bodenfliesen, Holzdecken, 1. OG, Keller, frei 1.2., KM 585,– EUR + NK + Carport + 2 MM KT, keine Tiere, NR! Tel. (0 62 06) 28 65 od. (0 62 06) 73 97

03sa14

Tel. (01 76) 54 51 20 89

deutsche-wohnen.com

2 Zi., St.-Rupert-Str. 10, ca 71 m², Balkon, Wannenbad, Küche m. kl. Erker, Stützbalken im WZ, EBK o. Geräte, Keller, frei ab sofort. KM 416,39 € + NK 160 € + Kt. 3 Zi., Mähgasse 12, ca. 77 m², EG, Wannenbad, Gäste-WC, Keller, großz. Raumaufteilung, frei ab sofort. KM 436,84 € + NK 160 € +Kt.

03sa14

ruh. Lage, Nähe FH, ca. 50 m², offene nw. EBK, Balk., Keller, Waschkü., ab 1.2., KM 370,– EUR inkl. Stellpl. + NK + KT.

3 Zi., Bahnhofstr. 55, ca. 81 m², Balkon mit Zugang v. WZ u. SZ, Tagesl.-Bad, Wanne, Gäste-WC, PVC-Bodenbelag, frei ab sofort. KM 509,23 € + NK 205 € + Kt. Besuchen Sie uns in Worms! Jeden 1. + 3. Do. im Monat, zw. 13 und 16 Uhr, Judengasse 16 Fr. Dexheimer, Tel. 06131 4800 252 Caroline.Dexheimer@dwi.deuwo.com

Worms-Zentr. » Provisionsfrei

Lampertheim-Rosengarten

Schöne, helle 2-Zi.-Whg.

Monsheim » Provisionsfrei

lr03sa14

Mietangebote

lr03sa14

cf.03sa14

Alzey-Worms


TERMINKALENDER

SEITE 18

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Musik, die unter die Haut geht „The Gregorian Voices“ sind am 21. Januar um 19.30 Uhr in der Wormser Lutherkirche zu Gast Top Ten: CDs HIGH HOPES – BRUCE SPRINGSTEEN

Top Ten: DVDs / Blu-Ray WHITE HOUSE DOWN – DVD

R.I.P.D. – DVD

BEST OF – HELENE FISCHER

WIR SIND DIE MILLERS – DVD

BRAVO - THE HITS 2013

PLANES – DVD

THE DOME 68

ELYSIUM – DVD

FARBENSPIEL – HELENE FISCHER

ICH – EINFACH UNVERBESSERLICH 2 – DVD

LIEDER – ADEL TAWIL

HANGOVER 3 – DVD

ALL DIE GANZEN JAHRE – DIE TOTEN HOSEN

SEEELEN – DVD

AM SEIDENEN FADEN - TIM BENDZKO

FAST & FURIOUS 6 – DVD

APRES SKI HITS 2014

PAIN & GAIN – DVD

lr33sa10 lr03sa14

MTV UNPL. KAHEDI RADIO SHOW – MAX HERRE

Samstag, 18. Januar Kein Mann für eine Nacht „Theater Vino Spendable“ lädt am 18./19. Januar 2014 nach Alsheim und am 1./2. Februar 2014 nach Guntersblum ein. Karten gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen (Alsheim: Ortsgemeindeverwaltung und KfZ Handel Daubermann; Guntersblum: Weingut Strub, s’Weinspiel@CBW und Haushaltswaren und Geschenke, A. Guckert). Nähere Informationen und Kartenbestellung auch bei Sabine Gradinger unter Telefon 0151/16777722 oder unter s.gradinger@online.de.

NIB E LUNGEN KUR IE R K AR TENSHOP 30 Jahre Nibelungen Kurier Jubiläums-Angebot

Zu jedem Kartenkauf erhalten Sie einen 5-Euro-Anzeigen-Gutschein!* (* keine Barauszahlung möglich!)

POP · ROCK · JAZZ · KLASSIK · GOSPEL The Ukulele Orchestra of Great Britain Worms, DAS WORMSER ............................15.03.2014 Amigos Worms, DAS WORMSER ............................26.04.2014 Landes-Akkordeon-Orchester Hessen Worms, DAS WORMSER ............................24.05.2014 Jazz + Joy Open-Air-Bühnen ................................. 15.–17.08.2014 SHOW · MUSICAL Carmen Worms, DAS WORMSER .............................19.03.2014 Romeo + Julia TODAY Dance Theatre Worms, DAS WORMSER ............................25.03.2014 Chinesischer Nationalcircus Worms, DAS WORMSER .............................26.03.2014 Der Lakai des Kaisers Worms, DAS WORMSER ............................22.07.2014 Nibelungen Festspiele Worms Worms, DOM, Nord-Portal ...........18.07.–03.08.2014 COMEDY Karl Dall ist der Opa Worms, DAS WORMSER ............................18.01.2014 Der Quereinsteiger Worms, DAS WORMSER ............................23.01.2014 High Fidelity Worms, DAS WORMSER ............................04.02.2014 Urlaub mit Papa Worms, DAS WORMSER ............................09.03.2014 Johann König Worms, DAS WORMSER .............................21.03.2014 Der nackte Wahnsinn Worms, DAS WORMSER .............................11.04.2014 FÜR KINDER (AB 3 JAHREN) Aschenputtel Worms, DAS WORMSER .............................21.01.2014 Max & Mortiz Worms, LincolnTheater ................................07.03.2014 Sesamstraße Worms, DAS WORMSER .............................07.05.2014 SONSTIGES Poetry Slam Worms, LincolnTheater ................................06.02.2014

cf.03sa14

Montag + Donnerstag ........... 8 bis 18 Uhr Dienstag + Mittwoch ............ 8 bis 17 Uhr Freitag ................................... 8 bis 15 Uhr Prinz-Carl-Anlage 20 · Worms Telefon (0 62 41) 95 78-0

P

-Cash

Alt werden wollen alle, nur alt sein will keiner …

Um 20 Uhr ist Karl Dall als „Der Opa“ im Wormser Theater zu Gast. Eintrittskarten für diese herrliche Komödie kosten – je nach Kategorie – zwischen 13 und 22 Euro sind an der Abendkasse erhältlich.

Sonntag, 19. Januar Hochzeitsmesse Die Hochzeitsmesse Worms im EWR-Kesselhaus & Turbinenhalle (Klosterstr. 23, Worms) ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Eine Liste der Aussteller und weitere Infos unter www.hochzeitsmesse-worms.de. „Rot“ Das Schauspiel „Rot“ von John Logan ist als Aufführung des Berliner Renaissance Theaters mit Dominique Horwitz und Benno Lehmann um 20 Uhr auf der Bühne des WORMSER Theaters zu sehen. „Rot“ wurde im Dezember 2009 mit großem Erfolg in London uraufgeführt. Bereits im März 2010 feierte es seine Broadwaypremiere und gewann sechs Tony Awards, zwei Drama Desk Awards und viele weitere Auszeichnungen. Eintrittskarten für diesen Schauspielerfolg kosten – je nach Kategorie – zwischen 14 und 23 Euro.

Montag, 20. Januar music for writers

Um 20 Uhr, startet im Rahmen der Kooperation der Wormser Jazzinitiative „BlueNite e.V.“ mit der Kultur und Veranstaltungs GmbH im Oberen Foyer des Wormser Theaters das erste Konzert der diesjährigen Konzertreihe statt. Zu hören ist an diesem Abend „music for writers“

Durch den Ausdruck tiefen Glaubens, Lebenswillens, purer Freude, Dynamik und Rhythmus inspirieren die Lieder der „The Gregorian Voices“und gehen dem Zuschauer unter die Haut. Am Dienstag, dem 21. Januar 2014, um 19.30 Uhr, findet in der Lutherkirche in Worms ein außergewöhnliches Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt. Das Programm lautet „Gregorianik meets Pop“. Das Konzert ist ein mitreißendes Musikerlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen. Durch den Ausdruck tiefen Glaubens, Lebenswillens, purer Freude, Dynamik und Rhythmus begeistern die Songs von „The Gregorian Voices“ und gehen dem Zuschauer unter die Haut.Das Programm reicht von einstimmigen gregorianischen Chorälen aus dem 9. bis

12. Jhd. über orthodoxe Gesänge aus dem 13. Jhd., Liedern der Renaissance und des Barock von Palestrina oder Orlando di Lasso bis hin zu Klassikern der Popmusik, wie „Sound of silence“ von Simon & Garfunkel oder „Feel“ von Robbie Williams. Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wieder aufzunehmen. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Gemäß der gregorianischen Tradition singen sie einstimmig. Mit ihren hervorragenden Stimmen und zahlreichen Solostücken beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch lebendig ist. Die acht in Mönchskutten gekleideten Sänger schaffen es eine mystische Atmosphäre zu erzeugen. Sie lassen den

Hörer tagträumen und versetzen ihn in die Welt des Mittelalters zurück. Die Gesänge des Chors entführen das Publikum in eine spirituelle Klangwelt ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen. Durch die schlichte Präsentation des Chors hat der Zuschauer die Möglichkeit, sich voll und ganz auf die mystische Stimmung und die beeindruckende Darbietung zu konzentrieren. Das Programm der „The Gregorian Voices“ besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock sowie einigen ausgewählten Klassikern der Popmusik, gesungen im Stil der mittelalterlichen Gregorianik. Unter Gregorianik oder gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Ge-

sang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache, der das geistliche Leben der Kirche bis zum heutigen Tag begleitet. Die Lieder sind von geistlicher Tiefe geprägt. Sie entführen den Zuhörer in die Welt der mittelalterlichen Klöster und bieten eine wunderschöne Zeit der Besinnung. Der gregorianische Gesang versteht sich als meditativer, geistlicher Gesang. Die Kraft seiner Melodien verleiht der Liturgie einen feierlichen Charakter und ermöglicht dem Sänger und Hörer eine eigene meditative und geistliche Erfahrung. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 19.90 Euro, an der Abendkasse 22 Euro - Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr. Die Karten gibt es u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-CarlAnlage 20, 67547 Worms, bei Lotto-Totto Neef, der Puderdose oder der Alpha Buchhandlung Worms.

mit „Uli Partheils Playtime“ (Modern Jazz). Eintrittskarten kosten 14 Euro (für Schüler/Studierende 8 Euro) und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www. bluenite.de.

führung des Tournee Theater Thomas Stroux/Der Grüne Wagen, Wien, zu sehen. Eintrittskarten für diesen Boulevardspaß kosten – je nach Kategorie – zwischen 13 und 22 Euro im Vorverkauf und sind erhältlich u.a. beim Nibelungen Kurier.

ten sind im Vorverkauf für 11 Euro oder an der Abendkasse für 13 Euro erhältlich. Kinder sind frei.

verkaufsstellen oder im Internet unter www.das-wormser.de.

Mittwoch, 29. Januar

High Fidelity „High Fidelity“ ist ein Musical mit Buch von David Lindsay-Abaire, Liedtexten von Amanda Green und Musik von Tom Kitt, ins Deutsche übersetzt von Sabine Ruflair. Eintrittskarten für diesen Musicalerfolg auf der Bühne des WORMSER Theaters um 20 Uhr, kosten zwischen 19 und 28 Euro im Vorverkauf. Sie sind erhältlich u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-CarlAnlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen weiteren TicketRegional-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www. das-wormser.de

Kneippvortrag im Johannes Centrum Einführung in die Gesundheitslehre nach Pfarrer Sebastian Kneipp mit Anwendungstipps zum Thema Erkältung. Erster Vortrag der Heilpraktikerin & Kneipp-Gesundheitstrainerin Liane O. Kirschner aus der Kneippthemenreihe 2014 „Kneipp – das perfekte Gesundheitsprogramm für den Alltag“. 18 Uhr, Osthofen, Johannes Centrum am Carl-Maria-von-Weber-Platz 2. Barrierefreier Zugang zum Saal Wonnegau. Informationen 06242 86 990-00 www. johannes-centrum.de.

Dienstag, 21. Januar „Aschenputtel oder Rossini kocht eine Oper“ Musikalisches Märchen für Kinder ab 5 Jahren um 16 Uhr im WORMSER Theater / Karten sind beim NK erhältlich.

Donnerstag, 23. Januar Der Quereinsteiger Um 20 Uhr ist im WORMSER Theater die Komödie von Sylvia Hoffman mit Doris Gallart, Thomas Stroux, Petra Liederer u.a. als Auf-

Freitag, 24. Januar Die Rostov Don Kosaken ... gastieren um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Mölsheim. In ihren unvergleichlich dunklen Bässen und klaren Tenören, dem Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang spiegelt sich in jedem einzelnen Lied ihr tiefer Glaube aber auch ihr Temperament und ihr Wille zur Unabhängigkeit wider. Kar-

Violinist Michael Barenboim Zur Aufführung kommen mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz um 20 Uhr im WORMSER Theater Beethovens „Leonore Ouvertüre Nr.3, op. 72“, das „Violinkonzert, D-Dur, op. 35“ von Tschaikowsky und Schumanns „Sinfonie Nr.1, B-Dur, op. 38 Frühling“. Karten zum Preis von 25 bis 28 Euro gibt es u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen anderen Ticket-Regional-Vor-

Dienstag, 4. Februar

Die Schule, ihr Programm und ihr Umfeld kennen lernen „Tag der offenen Tür“ in der Pfrimmtal-Realschule plus am 8. Februar von 9 bis 13 Uhr Am Samstag, dem 8. Februar, veranstaltet die PfrimmtalRealschule plus, Nievergoltstraße 63, einen „Tag der offenen Tür“. Von 9 bis 13 Uhr haben alle interessierten Eltern und Kinder die Chance, die Schule mit ihrem Programm und Umfeld kennen zu lernen. Das Angebot richtet sich vor allem an Viertklässler und ihre Erziehungsberechtigten, die eine weiterführende Schule suchen. Zehntklässler führen

in kleinen Gruppen durch das Schulhaus. Sie können aus dem Alltag berichten. An verschiedenen Stationen laden zahlreiche Aktionen zum Mitmachen ein. Das Angebot ist vielfältig und bietet für jeden etwas. Die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, wie etwa die Robotics-AG, stellen ihre Projekte zur Schau. Die Eltern können sich dadurch mit ihren Viertklässlern ganz auf die Erkundung der

Pfrimmtalschule konzentrieren. Auch die Schulsozialarbeit, sowie besondere Fördermöglichkeiten im Bereich LeseRechtschreib-Schwäche und die Unterstützung des Übergangs von Schule in Beruf durch den Job-Lotsen werden vorgestellt. Die Firma apetito catering, die die Schülerinnen und Schüler im Ganztagsbereich mit einem warmen Mittagessen versorgt, wird ebenfalls vor Ort sein.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                    SAMSTAG, 18. JANUAR 2014                                                                                                                                                                    

FLOHMARKT

Bekanntschaften

Mietangebote

Mietangebote

SIE, 44 J., leichte Gehbehinderung,   nicht zu schlank auch nicht dick, sucht auf diesem Weg nette Bekanntschaft ab 50 J., gerne auch älter, mit Bild u. Tel.-Nr. Chiffre 5781

+ KT.

claudlied@gmx.de

Worms-Weinsheim: EFH zvm., 4 ZKB, G-WC, ca. 150 m², 580,– EUR + NK. Tel. (01 76) 25 10 09 83

IMPRESSUM

      Verlag Nibelungen   





          

     



 Kurier GmbH  Ihre Ansprechpartner:             

67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 Anzeigen: Jennifer Albrecht, Tel. (0 62 41) 95 78-18 jennifer.albrecht@nibelungen-kurier.de       (Zugleich auch ladungsfähigeAnschrift     für die   Michaela Busam, Tel. (0 62 41) 95 78-22 im Impressum genannten Verantwortlichen)               busam@nibelungen-kurier.de    (0    Lisa  Christmann, Tel. (0 62 41) 95 78-12 Telefon (0 62 41) 95 78-0 • Telefax 62 41) 95 78-78 www.nibelungen-kurier.de • info@nibelungen-kurier.de christmann@nibelungen-kurier.de



 9578-26 Heiko Klingler, Tel.  (0 62 41) Auflage klingler@nibelungen-kurier.de      62.585  Exemplare        Krück, Tel. (0 62 41) 95 78-15    Kombi-Preisliste       Gabriele  Nr. 5/1.1.2014 krueck@nibelungen-kurier.de Druck reiff zeitungsdruck GmbH, Offenburg Silke Sauer, Tel. (0 62 41) 95 78-20 sauer@nibelungen-kurier.de Verteilung Nibelungenland Vertriebsgesellschaft mbH Susanne Schmidt, Tel. (0 62 41) 95 78-27 Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms schmidt@nibelungen-kurier.de Jürgen Stephan, Tel. (0 62 41) 95 78-17 stephan@nibelungen-kurier.de Anja Ströhla, Tel. (0 62 41) 95 78-31 stroehla@nibelungen-kurier.de Silvia Vatter, Tel. (0 62 41) 95 78-19 Der Nibelungen Kurier ist Mitglied im BVDA vatter@nibelungen-kurier.de

BUNDESVERBAND DEUTSCHER ANZEIGENBLÄTTER

BVDA/BDZV

Die Auflage des Nibelungen Kurier ist durch einen Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BVDA und BDZV kontrolliert und bestätigt.

Redaktion: Robert Lehr, Gernot Kirch, Benjamin Kloos, Tel. (0 62 41) 95 78-25 E-Mail: redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung: Steffen Heumann Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

Ich, w., 57 J., berufst., suche dringend möbl. Zi., Worms od. Vorort, wg. Renov.-arbeiten längerfristig. Tel. (01 76) 75 43 56 06

Worms, Nähe Wasserturm, provfr., MFH, 5 Einheiten, 440 m², gepfl., VHB 365.000,– EUR. Tel. (01 72) 6 36 93 47



 NS  &  KV  09005-358 358** JETZT nur 99ct! /Min. Geile Frauen - auch Deiner Nähe - noch heute      aus     ** kontakten. Ausk. 118 66 * verlang` Worms Mutter (41) +Tochter (18) 09005 -75 65 75 *** *1,99/Min., **Festnetz. mobil abw.

S

W

. w de w s. w ie d 14 la.03mi

Laß dich ❤ NA❤❤verwöhnen! L❤U ❤ von zart – hart ❤❤

Hausbes. möglich / Ko. gesucht ❤ (0 62 41) 95 41 53 od. (01 52) 01 98 93 84

Eroscenter59 Laufhaus Worms (01 51) 63 70 31 64

cf.47mi13

jo.48mi13

      

Liebevolle Verwöhn-Massage

Gesucht: Scheune od. Garage in Wo.-Hochheim zu kaufen od. mieten. Tel. (0 62 41) 2 61 74 od. (01 52) 21 35 04 00

Eiche-Wohnwand, sehr gepfl., massive Front, 4 Schrankteile, auch einzeln stellb., B: 3 x 1,05 m, 1 x 0,55 m, H 2,20 m, VHS.Tel. (0 62 41) 7 80 84

Bauchtanz aus 1001 Nacht Hula aus Hawaii

Stellenangebote

Echte Ulmia Hobelbank, ca. 40 J., jedoch nie benutzt, wie neu, B 2,10 m, H 0,83 m, T 0,64 m, Stärke 0,12 m, echt Buche, NP heute ca. 1.800,– EUR, für FP 490,– EUR. Tel. (0 62 41) 7 60 83

Suchen Haushaltshilfe zum Putzen/ Bügeln auf Minijob-Basis in Herrnsheim. Tel. (01 76) 21 05 38 42 Putzfee für 2-Pers.-Haushalt in Worms, Nähe Bhf., sehr gut deutsch sprechend, 1 x pro Woche, 4 Std., 10,– EUR/Std., auf Minijob-Basis. Chiffre 5800

Stellengesuche Bürofachkraft im Handwerk, zuverl., Lohn- u. Buchhaltungskenntnisse (Datev), sucht ab sofort neuen Wirkungskreis, VZ od. TZ in WO/AZ. Chiffre 5802 Maler, Tapezierer, Fliesen- u. Laminatleger sucht Arbeit. Gerne auch Trocken- u. Verputzarbeiten, Vollwärmeschutz, Fassadenanstriche, Minijob. Tel. (01 52) 23 80 83 41 50-j. Polin m. Erf. sucht eine Stelle in Worms als Seniorenbetreuerin. Tel. (0 62 41) 84 98 80 Bauhandwerker von A–Z sucht Minijob. Tel. (01 71) 3 66 69 72 od. (0 62 47) 24 25 92

Hamm: EFH, Wohn-/Esszi., 25 m², 2 Schlafzi., 23 + 15 m², EG, neu gefliest, 1. OG: Laminat, Fenster 3-fach-vergl., neu, Areal 193 m², 2 Pkw-Stellpl., sofort frei, v.pr., provfr., 139.000,– EUR. Tel. (01 57) 73 40 82 10

Kl. gepfl. Wohnwagen ohne Papiere, mod. Hobby, wg. Krankheit günstig abzugeben, Stromanschluss, SatAntenne, m. Fernseher, Gas-Hzg., muss abgeholt werden., 200,– EUR. Tel. (0 62 41) 8 77 67 Antikes Aufsatzbuffet, ca. 100 J., m. Glasvitrine, B 200 x T 69 x H 171 cm, Eiche massiv, restaurationsbed., sehr schwer, 100,– EUR, an Selbstabholer. Tel. (0 62 41) 3 80 29 Tanzgutschein, Tanzschule im Park, Worms, zvk., gilt 3 Mon. für 2 Pers., VHB 250,– EUR. Tel. (0 62 39) 22 76

Ehrl. u. zuverl. Mann erledigt für Sie Einkäufe, hilft im Haushalt etc. auf Minijob-Basis! Tel. (0 62 41) 4 96 03 12

Lederrundcouch, NP 2.500,– EUR, VHB 190,– EUR; E-Herd (Keramik), 4 Platten, 90,– EUR. Tel. (01 76) 74 12 48 21

Kaffeevollautomat, Saeco Incanto Sirius S-class, Top-Zustand, sehr gepfl., 250,– EUR. Tel. (0 62 42) 14 44 Wohnungsauflösung am 18.1. + 1.2. von 14 bis 17 Uhr, Barverkauf. E. Ludwig, Gabelsbergerstraße 71 67551 Wo.-Pfeddersheim Schöne Massageliege, neu, für VHB 130,– EUR. Tel. (0 62 41) 4 96 23 93 od. (01 60) 93 42 03 92 Gebrauchte Waschmaschine, Wäschetrockner, Geschirrspüler, EHerd/Ceran, Preis VHS. Tel. (01 75) 6 20 05 64 Alu-Hundebox, nw., Maße: B 90 x T 73 x H 68, NP 540,– EUR für VHB 220,– EUR. Tel. (0 62 44) 45 00

Suche Kaufe Pelze, komplette Haushalte, altes Kristallglas, Porzellan, alten Modeschmuck, alte Möbel, Antiquitäten. Garantiere seriöse Kaufabwicklung.

Tel. (06 71) 92 89 36 80

lr36mi13

100,– EUR für Kriegsfotoalben, Fotos, Dias, Negative aus der Zeit 1935–45 von Historiker gesucht. Tel. (0 52 22) 80 63 33 Private Sammlerin sucht Zinn zum Kauf. Tel. (01 57) 86 89 23 Wer hat Wachsreste od. ausgediente Kerzen für ein Kinderfest im Raum Worms? Tel. (01 74) 9 92 61 25

Tiere Gut erzogene Hauskatze, kinderlieb, brave, verschm., s. sauber, zu verschenken wg. Allergie. Tel. (0 62 41) 2 88 98

Vermisst

Telefon (0 62 41) 20 46 57 Bl11sa11

Auftritte (Solo, Ensemble), Unterricht

Semira, Tel. (0 62 33) 2 62 10

Wir kümmern uns um Ihre Wäsche!

Waschen, Bügeln, Mangeln, Gardinenservice uvm. Holen & Bringen! Ihr SB-Waschsalon Pora-Leonowicz Tel.: (0 62 41) 9 79 84 88 Sinnanalytische Aufstellungen, am Freitag, 24.1., in Osthofen, LudwigSchwamb-Str. 19 (im Laden), um 17.30 Uhr, Teiln. 15,– EUR. Bitte anmelden. C. Weis-Jäger Tel. (0 62 42) 64 11 Kostenlos holen wir Haushaltsauflösungen ab. Tel. (01 62) 3 78 67 14

Unterricht Nachhilfelehrer erteilt Unterricht, überwacht Hausaufgaben, bis 10. Schulj. sowie alle Berufsschulen. Tel. (01 77) 7 46 43 75 Blockflötenunterricht, Notenkunde für Anfänger (auch Behinderte). Tel. (0 62 41) 4 96 02 11 (AB) Qualifizierte Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Einzelunterricht, alle Fächer, bis 12. Schulj., auch Ferien. Tel. (0 62 41) 20 79 02 od. (01 75) 4 80 17 85

Auto BMW 118i, Bj. 2007, 3-türig, Leder-Lenkrad, BMW-Alu-Felgen, Runflat-Reifen, Schaltgetriebe, Klima, XenonLicht, Chrome-Paket, dunkelblaumetallic, 69tkm, 2. Hand, NanoVersiegelung, VHB 11.500,– EUR. Tel. (01 75) 2 21 99 46

Auto Ankauf AUTO ANKAUF - Suche jeden PKW, Busse, Geländewagen, LKW, Pritsche, Traktoren und Wohnmobile. Guter oder schlechter Zustand. Ohne TÜV, auch mit defektem Motor. Bitte alles anbieten. Jederzeit erreichbar. Tel. 0 62 58 - 37 73 od. 0173-750 88 80

Unser Kind hat einen Herzfehler.

Was jetzt?

Broschüren und Inf material erhalten Sie bei der

Kl. grau getigerte Katze in Wo.-Pfeddersh. entlaufen. Sie trägt einen roten Brustgurt. Tel. (01 78) 7 62 78 82

Kinder herz stiftung

Hobby Begeisterte Bastlerin sucht ebensolche (Karten, Serviettentechnik, Malen o.ä.). Gerne auch Anschluss an bestehende Gruppe. Tel. (01 60) 99 43 12 52

Spendenkonto 90 003 503 Commerzbank AG Frankfurt (BLZ 500 800 00) Mehr Infos unter www.kinderherzstiftung.de

Worms-Nord: RMH, 75 m², 4 ZKB, Gas-Hzg., kl. Garten, Grdst. 120 m², KP 89.000,– EUR. Tel. (01 70) 5 44 75 87

IN EIGENER SACHE: Information für unsere Leser!

Mettenheim: Haus, 9 ZKB, WC, Flur, Balk. + Garten, Doppelg., Gar. + Werkst., gute Zug- sowie Autob.Anbindung, VHB 240.000,– EUR. Tel. (01 74) 4 88 77 74

Liebe Nibelungen-Kurier-Leser! Unsere Austräger haben immer häufiger Probleme, den Nibelungen Kurier vollständig in die Briefkästen einzuwerfen. Wenn der NK dann nicht ganz im Briefkasten steckt, erledigt die Witterung bei der aktuellen Wetterlage ihr Übriges und Ihr Lesevergnügen ist stark getrübt!

Freist. EFH, ländl. Wohnidylle in Dittelsheim, VG-Westhofen, ca. 15 Min. nach WO u. AZ, ca. 10 Min. zur A61 Richt. MZ od. MA, 4 ZKB, Wfl. 90 m², Sonnenterr. 17 m², Heiz- u. Abstellr. 10 m², Grdst. 200 m², 5 Min. z. KG, zur Grundsch. m. Schulbus, sofort beziehb., VKP 135.000,– EUR. Tel. (0 62 44) 54 25 od. (01 76) 50 96 59 69

Hier darf alles rein – aber manchmal passt leider nicht alles rein!

Suche Haus od. Baugrundstück z. Kauf in Worms u. Vororte, bevorz. Hochheim. Tel. (0 62 41) 82 90 45 Suche Bauplatz in Worms-Zentrum oder Worms-West. Tel. (0 62 41) 20 79 02

Sie entscheiden!

Hier dürfen nur Zeitungen rein (mit redaktionellem Inhalt)

Damit nur reinkommt, was rein soll:

Kostenlose Aufkleber

Familie sucht Haus in Worms-Hochheim, -Pfiffligheim, -Leiselheim. Tel. (01 77) 3 88 38 69

awa33mi09

Hohner Akk. Modell Favorit, 3-chörig, 120 Bässe, 41 Diskant-Tasten, rot, schöner Gesamt-Zustand, muss neu gepolstert werden, 40,– EUR; 3 ältere Spiegel m. altem Rahmen, 3 Deckenlampen, alles sehr preiswert. Tel. (0 62 41) 7 60 83

Flex., erf. Maler, Tapezierer, Bodenl. sucht Job auf Minijob-Basis. Tel. (01 51) 45 54 00 75

Immobiliengesuche

©

Verschiedenes

Verkaufe Wohnzi.-Schrank, 290 x 190 cm, Erle hell, m. Barfach, Glasvitrine u. Fernsehfach, dazu passend ein Sideboard, 165 x 80 cm, alles in sehr gepfl. Zust., VHB 250,– EUR. Tel. (0 62 41) 8 71 67

    Fam., 4 Pers. suchen       Suche       Putzsstelle  in Worms u. UmSolv., nette geb. schöne, m.     warme    Whg. od. Haus     Tel. (0 62 41) 8 55 91 40 Garten od. Hof, gerne in WO-West od. Hochh., Pfiffligh. od. Leiselh., Putzstelle od. Job als Haushaltshilfe   auf 450-Euro-Basis gesucht. ab März bis spätestens Sept. 2014.             Tel. (01 76) 2 51 03 66 Tel. (01 63) 8 06 02 96

Suche 3-Zi.-ETW in Worms-Stadtmitte. Tel. (01 76) 25 88 18 68

KONTAKTANZEIGEN Worms (0 62 41) 2 50 77

Holzspalter, Hersteller Güde Hydraulik, 7 to., 3 KW / 380 W, Bj. 1994, 200,– EUR. Tel. (0 62 42) 14 44

Ruh. Mann m. kl. Hund sucht Whg. in Worms u. Umgeb. in ruh. Lage m. Garten zur Miete, 3 ZKB-Wanne, Frau, zuverl. u. ordentl., sucht eine mind. 65 m², WM max. 600,– EUR, Arbeitsstelle als Haushaltshilfe od. in Worms od. EBK vorh., melden.      bitte        im    Lebensmittelm.  Umgeb. Chiffre 5803 29 07       Tel.  (01 78) 8 20    

Immobilienangebote

Nachtfalke RUND UM DIE UHR

Suche Einzelgarage Nähe Petersstraße, Worms, MM bis 50,– EUR. Tel. (0 62 41) 2 68 88 34

Suche od. später 2 ZKB  ab   sofort    in    Verkäufe  Worms Umgeb., KM 300,– bis       od.      400,– EUR. Tel. (0 62 41) 4 96 61 00 Ikea Lack-Regale, Top-Zustand, schwarz & weiß für je 5,– EUR, DeckMann sucht 1½ bis 2 ZKB (gerne kenlampen für je 9,– EUR, hochwerauch mit Balk.) im Umkreis Worms, tige Matratzen, Esszimmertisch in KM bis max. 266,– EUR, ab Mitte Nußbaum-Optik für 60,– EUR zvk. April. Tel. (01 74) 7 58 36 53 Tel. (01 76) 81 06 64 13



AUFLAGEN KONTROLLE DER ANZEIGENBLÄTTER

Mietgesuche

Verkäufe

erhalten Sie bei uns!

Bitte keine Werbung Müller

cf.02mi14



         

Wo.-Abenheim: Single-Whg., UG, 41 m², 2 Zi., Du/WC, Küchenzeile, WM inkl. NK 320,– EUR + KT 500,– EUR. Tel. (0 62 42) 50 14 30

Garage

js01sa09

Bekanntschaften

WS.02sa14

                                                                                                                                                                                                              ER, 70 J., 84 kg, sehr gepflegt,  jün                              ger aussehend, Witwer, sucht SIE Offstein: 3 ZKBB, 6-FH, G-WC, Ab                                                       bis 60 J. für eine feste Beziehung. stellk., ca. 95 m², KM 500,– EUR +                            Hzg.   +  KT.     Zuschrift bitte mit Bild. + NK 3 MM                                                    Tel.    Chiffre 5804 (0 62 02) 31 58                                                                in Bechtheim                     Günstige   Single-Whg.                   sofort 2 Zi., Kü.-Zeile     zvm.:      m. Bar,                              Flur,   Wannenbad, 42  m², UG, KM 2-Zi.-Whg., Wohnkü.,DB, 1. OG, ca.                     90 m², sep. Eing., ruh. gel., ab 1.3. in 250,– EUR + NK-VZ 70,– EUR + KT                                 Tel. (0 62 42) 13 77 Worms-Herrnsheim, Ortskern, v.pr. 500,– EUR.                   (max. 2 Pers.) zvm., 430,– EUR zzgl.                   NK + KT. Tel. (01 62) 5 45 38 14 Worms-Zentrum: 3-ZKB-Whg., 3.                         OG, 74 m², ab Febr. zvm., 400,–                        Worms-Hochheim, Nähe FH + EUR + NK + KT. Tel. (0 62 49) 41 06                       Pfrimmpark: helles, kl. App. (28                             m²), teilmöbl., neu renov., nw. Kü- Worms-Zentrum, Nähe WEP: 2 ZKD,                    che, Badmitben., an weibl. Pers., 55 m², EG, keine Haustiere, teilre                         WM 320,– EUR + 2 MM KT. nov., 370,– EUR + NK + 2 MM KT.                    Tel. (01 78) 5 26 53 53 Tel. (01 57) 57 44 45 81                                                         Osthofen: 2 ZKB, 56 m², Netto Worms-Ibersheim: 2 ZKB, Abstr., 52                300,– EUR + BK 130,– EUR + KT 2 m² + Balk. 16 m², 1. OG, WM 400,–                           BrM. Chiffre 5801 EUR, Einzelpers. 50+.                 Tel. (0 62 46) 74 93                       Worms-Stadt: 3 ZKB, k. Haustiere,                      ca. 80 m², Ölofen, KM 600,– EUR. Osthofen: 2 ZKBB, ca. 61 m², Tgl.                      Tel. (0 62 41) 8 21 80 Bad m. Du. u. Wanne, WM 537,–                                EUR + 2 MM KT, ab 1.3.                            Mörstadt: 3 ZKB, 1. OG, provfr., Tel. (0 62 42) 71 29                          WDVS, EBK, getr. WC, Balk., KM                569,–                            EUR + NK-VZ 139,– EUR + 3 Worms, Nähe Bhf.: 2 ZKB, 65 m²,                      MM KT. Tel. (01 76) 78 70 50 29 EG, KM 365,– EUR + NK 135,– EUR,                   KT 750,– EUR, Bonität wird geprüft!                               Wohnen gegen Hilfe. Einer tierlieben Tel. (01 62) 7 11 52 41                                 Mitbewohnerin bieten wir ein hüb.                        möbl. Zi. gegen Hilfe, z. B. b. d. Haus- Osthofen: 2 ZKBB, ca. 67 m², 1.                        OG, ab 1.3. zvm., KM 440,– EUR + tier-Betreuung.                                 knapp.schubert@googlemail.com Stellpl. 15,– EUR + NK 120,– EUR +                            2 MM KT, EBK kann übern. werden,                    Eller, Wilfried Worms-West im Grünen: sehr schö- Kosten VHS.                  Tel. (0 62 42) 5 98 98 95 ne u. helle 4½ ZKBB, Parkett, Tgl.        Bad, G-WC, Garten, 880,– EUR + NK        

SEITE 19

Bitte fordern Sie die Aufkleber schriftlich an, wenn Sie diese nicht abholen können. Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms Fax (0 62 41) 95 78 78, E-Mail: verlag@nibelungen-kurier.de


LOKAL-NACHRICHTEN

SEITE 20

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Vorsorgen – aber richtig! Vortrag von Caritas-Fachmann im Westhofener Café Treff am 23. Januar um 14.30 Uhr / Keine vorherige Anmeldung nötig

„Es lohnt sich sehr… … in Weinsheim zu wohnen und am hiesigen gesellschaftlichen Leben teilzunehmen“, so Heinz Wößner freudig bei der Begrüßung anlässlich des Neujahrsempfanges „seiner“ Gemeinde am Samstagnachmittag in den Räumen der Ortsverwaltung. Dies erkenne man schon an der Tatsache, dass die gut 20 Bauplätze des neuen Baugebietes an der Ostpreußensiedlung mehrfach hätten verkauft werden können. Vor den zahlreich erschienenen Gästen aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kirchen sowie Vereinen und Verbänden machte der langjährige Ortsvorsteher aber auch klar, dass er sich wünsche, die Neubürger engagierten sich in den Vereinen ebenso wie zahlreiche andere Weinsheimer, für deren ehrenamtliche Arbeit Wößners ganz besonderer Dank galt. „Die Nahversorgung ist gesichert“, unterstrich der Ortsvorsteher, „hier in Weinsheim gibt es alles, was man zum Leben brauche“ und dass man sich auch auf die verbesserte Busanbindung schon freuen dürfe. Aber die ganze Stadt Worms werde immer schöner, lobte Wößner den anwesenden Oberbürgermeister Michael Kissel und gab diesem mit auf den Weg, die 13 Stadtteile nicht zu vergessen. Mit dem Wappenteller wurde Dirk Helfrich geehrt. Er zeichnet seit Jahren für das Feuerwerk bei der Weinsheimer Kerb verantwortlich. Text/Foto: Robert Lehr Endspurt beim GV Liederkranz Weinsheim für die Damensitzungen am 1. Februar Die Akteure des GV Liederkranz 1872 Worms-Weinsheim haben die heiße Phase zu ihrer großen Damensitzung am Samstag, dem 1. Februar, um 19.11 Uhr im Sportheim Weinsheim eingeläutet. An Highlights wird es in dieser Kampagne nicht fehlen. Eine Fastnachtsprinzessin wird dem Präsidenten zur Seite stehen. Die legendären „Eisbachraben“ können in diesem Jahr auf eine sechzigjährige Tradition zurückblicken und dieses Jubiläum besonders feiern. So dürfen sich die Besucher auf eine tolle Sitzung freuen. Eintrittskarten sind noch bei Margot Kuhn unter Telefon 06241/34881 und Marga Kühfuss unter Telefon 06241/33472 zu haben. Schweinebauch wie gewachsen 1 kg

Schweinelachse / Schweinerücken ohne Knochen 1 kg

9 4,4

3

TOP-Angebot

TOP-Angebot

Eingelegte Wassermelonen „Moldavanka“ 1500 ml Gl., Abtr. 1 kg = 2,60

1,95

Surimi Garnelen tiefgefroren Herkunft: Pazifischer Ozean je 500 g Pack., 1 kg = 5,58

,99

,79

5

2

Makrelen ohne Kopf kaltgeräuchert Herkunft: Nordostatlantik 1 kg

Lachshering kaltgeräuchert nicht ausgenommen Herkunft: Nordostatlantik 1 kg

9 4,4

1

Lachsforellen frisch Aquakultur Deutschland/ Frankreich 1 kg

Suppenfleisch vom Rind mit Knochen 1 kg

,79

,69

2

5

Schlesischer Brotaufstrich mit Geflügelleber oder mit Schweineleber je 100 g, 1 kg = 3,50

9 5,6

5 0,3

TOP-Angebot

Gemüsezubereitung aus kleingehackten Auberginen oder Zucchini je 540 g Gl., 1 kg = 3,13

1

Fruchtgetränk aus Fruchtsaftkonzentrat „Moja semja“ versch. Sorten je 0,95 L Pack., 1 L = 1,11

1,05

TOP-Angebot

,69

8

Armenischer Brandy „Ara Jan“ 5 Jahre alt 40% vol. je 0,5 L Fl., 1 L = 17,58

8,79

sich als ihr böser Vetter Shui Ta verkleidet und in seiner Rolle ihre Geschäfte auf immer rücksichtslosere Weise betreibt. Bertolt Brecht schrieb den „guten Menschen von Sezuan“ mitten im Zweiten Weltkrieg, als Kritik an der Gesellschafts- und Wirtschaftsform des Kapitalismus. Die Problematik, die er vor fast siebzig Jahren in diesem Parabelstück zeigte, hat auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Das Sinnpotenzial reicht in unsere Gegenwart hinein und regt an, sich beispielsweise mit aktuellen Fragen wie der Globalisierung als neuer Form des Kapita-

TOP-Angebot

,69

1

Perlgraupen, Gerstengrütze im Kochbeutel oder Weizengrütze 4 x 100 g, je 400 g Pack., 1 kg = 1,23

9 0,4

lismus oder dem gesellschaftspolitischen Problem der Armut intensiv auseinanderzusetzen. Anlass des Vortrags ist die Aufführung des Stücks durch die Theaterwerkstatt der vhs vom 24. bis 26. Januar im LincolnTheater Worms (Tickets unter www. ticket-regional.de oder beim Nibelungen-Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms). Auf die bevorstehende Inszenierung wird Dr. Franz-Josef Payrhuber in seinem Vortrag nicht eingehen, sondern vielmehr eine Einführung geben in die Thematik und Problematik des bekannten Brecht-Stücks. Der Eintritt ist frei.

Angebot der Woche 04 von Mo. 20.01. bis Sa. 25.01.2014 *

www.mixmarkt.eu

Mix-Markt Worms

Kostenlose Kundenhotline: 0800 – 325 325 325 Montag-Freitag: 8-00 bis 17-00 Uhr Kartoffeln 5 kg Sack Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg = 0,50

2,49

Zwiebeln 5 kg Sack Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg = 0,50

5 kg Sack

5 kg Sack

9 2,4

Fleischtomaten Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg

Clementinen Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg

1,99

1,29

WEDEL Halva „Krolewska“ mit Vanillegeschmack „Chalwa o smaku waniliowym“ oder mit Kakao, Rosinen, Nüssen „Chalwa o smaku waniliowym z kakao i bakaliamiym“ je 250 g Pack., 100 g = 0,80

Weinbrand „Belij Aist“ 5 Jahre alt 40% vol. je 0,5 L Fl., 1 L = 17,38

Kekse „Zoo“ je 500 g Pack., 1 kg = 2,38

,19

Sollte vorab Informationsbedarf bestehen, steht Thorsten Sobotta vom Betreuungsverein des Caritasverbandes Worms e.V. telefonisch unter 06241/268120 oder in einem

Zu einem Vortrag von Dr. Franz-Josef Payrhuber am Montag, 20. Januar, um 19 Uhr in der Volkshochschule Worms (Neusatzschule) über das Brecht-Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ wird herzlich eingeladen „Der gute Mensch von Sezuan“ gehört bis heute zu den meistgespielten Stücken des großen Dramatikers Bertolt Brecht. Es führt am Beispiel der Prostituierten Shen Te, die drei Götter auf ihrer Suche nach einem guten Menschen entdeckt haben, vor, dass es unmöglich ist, „gut zu sein und doch zu leben“. Shen Te vermag nämlich nur dadurch gut zu sein, dass sie

Putenhälse frisch Deutschland 1 kg

,99

,99

Vorabinfos telefonisch

persönlichen Gespräch zur Verfügung. Veranstalter ist die Initiative Treff aktiv. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Das Café Treff befindet sich im kleinen Saal des Hauses St. Michael, Am Markt 16, in Westhofen. Vorabinformationen erhalten Sie auch im Caritaszentrum unter Telefon 06731/941598. Träger der Initiative Treff aktiv sind die Ortsgemeinde Westhofen, die katholische und evangelische Kirchengemeinde sowie das Caritaszentrum Alzey und das kath. Bildungswerk Rheinhessen.

Vortrag zu „Der gute Mensch von Sezuan“ am 20. Januar um 19 Uhr in der vhs

1,99

Dicke Rippe vom Schwein 1 kg

erstellt man eine aussagekräftige Patientenverfügung? Diese und weitere Fragen werden am Donnerstag, dem 23. Januar, ab 14.30 Uhr, im Café Treff von Thorsten Sobotta vom Betreuungsverein im Caritasverband Worms e.V. beantwortet. Eine Anmeldung ist für diese Veranstaltungen nicht notwendig.

Von der Aktualität eines Klassikers

Schweine-Vlieshaxe 1 kg

2,79

Rinderhals 1 kg

Jeder möchte über sein eigenes Leben selbst bestimmen können. Doch was geschieht, wenn man durch Krankheit oder Behinderung nicht mehr dazu in der Lage ist? Im Alter ist es nicht jedem vergönnt, alle persönlichen Angelegenheiten selbstständig regeln zu können. Eine Vorsorgevollmacht ist wichtig, um sicherzugehen, dass alles in Ihrem Interesse erledigt wird. Zusätzlich kann man verschiedene Dinge zur ärztlichen und pflegerischen Begleitung in einer Patientenverfügung festlegen. Wann ist eine Vorsorgevollmacht sinnvoll? Wie

Süßgebäck „Prjaniki“ versch. Sorten je 400 g Pack., 1 kg = 1,98

1,99 Eingelegte Tomaten mit Dill oder mit Knoblauch je 1600 g Gl., Abtr. 1 kg = 2,49

,99

1

0,79

aus TV-Werbung

* Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich. Diese Angebote gelten nur in dem nachfolgenden werbenden Markt:


Bartosz Franke verstärkt die Offensive beim Oberligisten TSG Pfeddersheim Kevin Gotel hat noch Fußballverbot / Marcel Veek beim Trainingsauftakt dabei / Heute um 14 Uhr im BIZ-Stadion Testspiel gegen den VfR Wormatia Worms VON KL AUS DIEHL Heute um 14 Uhr triff t im BIZ-Stadion die TSG Pfeddersheim zu einem Testspiel auf den VfR Wormatia. Sollte das Wetter allerdings nicht mitspielen, findet die Begegung auf dem Kunstrasenplatz in der EWR-Arena statt. Die Begegnung steht aber keinesfalls unter dem Gesichtspunkt einer Prestige-Angelegenheit, macht TSG-Coach Norbert Hess vor dem Anpfiff deutlich. Für ihn ist es vielmehr wichtig, sich nach der Winterpause einen ersten Überblick unter Spielbedingungen zu verschaffen, wer mehr auf der faulen Haut lag oder wer etwas für die Fitness getan hat. Zumal beim Trainingsauftakt am letzten Sonntag, bei dem alle Spieler vollzählig waren, noch nicht mit dem Ball gearbeitet wurde. Für Norbert Hess ist weiter relevant, ob und wie Angreifer Marcel Veek nach einem Vierteljahr Pause seine Bandscheibenprobleme im Hals-Nackenbereich überwunden hat und wieder mitwirken kann. Hier sei angemerkt, dass Kevin Gotel weiterhin Fußballverbot nach seiner schweren Nierenverletzung im letzten Jahr beim Pokalspiel gegen den SV Gonsenheim hat. Nicht mehr dabei ist Horst Döppel, den es wieder nach Viernheim zurück zog. Dennoch ist ein Neuer dabei, der im Verlauf dieser Woche verpflichtet wurde. Dies ist der 26-Jährige und 1,88 Meter große Angreifer Bartosz Franke, der in Polen geboren wurde.

ler Ehren wert. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres sind dies immerhin 10 Punkte mehr. Bitter war in der Phase als die Kräfte etwas nachließen, das Ausscheiden als Titelverteidiger im Bitburger-SWFV-Verbandspokal nach 11m-Schießen beim Verbandsligisten TB Jahn Zeiskam und die 0:3-Niederlage im letzten Heimspiel gegen den Gast aus Wiesbach.

Was wünscht sich TSGCoach Norbert Hess für den Rest der Saison?

Mit dem Neuzugang des Angreifers Bartosz Franke (links), zuletzt beim SC Hauenstein, hat TSG-Coach Norbert Hess die gewünschte Alternative für die Angriffsreihe. Foto: madi Mit ihm konnte sich der TSGTrainer den Wunsch nach einer dringend notwendigen Alternative im vorderen Offensivbereich erfüllen. Bereits vor Beginn dieser Saison hatte man den Angreifer vom Oberliga-Rivalen SC Hauenstein im Auge gehabt, den TSG Co-Trainer Arijan Berisha empfohlen hatte, der ihn aus gemeinsamer Zeit beim VfR Mannheim kannte. Der Spieler wollte aber in Hauenstein bleiben, musste jedoch

aufgrund starker Konkurrenz erfahren, dass er nicht die gewünschten Spieleinsätze bekam. Nur neun Kurzeinsätze bewegten ihn nach anderthalb Jahren sich in der Winter-Wechselpause nach anderen Ufern umzuschauen. Sowohl Trainer wie auch der sportliche Leiter Rolf Emrich sind sich sicher, dass der Neuzugang mithelfen kann, im Angriff wieder zu mehr Toren zu kommen. Denn diese fehlten in den letz-

Doppelspieltag der TGW-Hockey-Damen Nach der 1:4-Niederlage in Bad Dürkheim dürften die Aufstiegshoffnungen der TGW-Damen I ausgeträumt sein. Dennoch will man alles daran setzen auch die restlichen Spiele so erfolgreich wie mög-

lich über die Runden zu bringen. So heute um 16 Uhr im BIZNord gegen den TFC Ludwigshafen und am Sonntag um 11 Uhr in der Halle am Kanal bei der TG Frankenthal II.

Bis auf die verletzte Sarah Klimpke und Imke Marsch (aus privaten Gründen) sind alle mit an Bord. Die TGW-Herren müssen heute um 14 Uhr bei der TSG Neustadt antreten.

Ihr Citroën-Händler für Worms

Kia Ceed 1,4 Fifa World Cup Klimaautomatik, weiß, neu für 17.130,- EUR

67251 Freinsheim / Weinstr. Gewerbestraße 15 Tel. (0 63 53) 9 35 00 info@autohaus-fischer-freinsheim.de www.citroenfischer.de

Ihr Ansprechpartner: Michael Thümmler

gust und September, als man zeitweise auf dem 1. oder 2. Tabellenplatz stand, aufgrund der Ungefährlichkeit vor des Gegners Tor allmählich aus der Spitzengruppe verschwinden. Und dies auch, weil nach den ersten zehn Spielen der Schwung und die Leichtigkeit dahin waren und die Kräfte der Spieler nachließen. Unter dieser Prämisse sind dennoch 28 Punkte und ein damit verbundener 7. Tabellenplatz al-

50 % reduziert!! € 79,– € 39,– € 75,– € 39,–

lr11sa12

Helga Dörr & Team · Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–19.00 Uhr, Sa. 9.00–14.00 Uhr Lindenstraße 46 · Lampertheim-Hofheim · Tel. (0 62 41) 98 53 02 · Fax (0 62 41) 98 53 03 E-Mail: verkauf@ds-automobile.net · www.ds-automobile.net

ten Spielen deutlich, nachdem schon im September bis Ende des Jahres, mit den fehlenden Kevin Gotel und Marcel Veek kein gelernter Angreifer mehr zur Verfügung stand. Alle Lösungen brachten trotz besten Willens der Probanden Sven Oswald, Robin Schittenhelm oder sogar Matthias Lang keine Angriffsleistungen auf Oberliga-Niveau zustande. So musste man nach dem sensationellen Start in den Monaten Au-

Zuvorderst nicht so viel Verletzungspech und als Ziel die 50 Punkte aus den noch ausstehenden 14 Spielen voll zu machen. Außerdem, dass die Mannschaft wieder zu ihrer Leichtigkeit, Spielfreude und absolutem Siegeswillen wie zu Beginn der Saison zurückfindet. Es gilt einfach sich neue Ziele zu setzen, von Spiel zu Spiel zu denken und das Sieger-Gen wieder auszupacken. Die Mannschaft hat dazu die Fähigkeiten, sie muss sie nur abrufen. Für das neue Spieljahr gilt es einen Ersatz für den Abwehrchef Matthias Lang zu finden, der seine Karriere beenden will. Eine schwere Aufgabe, derweil Torhüter Thorsten Müller, trotz seiner 38 Jahre, noch für zwei Jahre, und Kapitän Tobias Klotz für ein Jahr das Weitermachen signalisiert haben. Weitere Gespräche mit den übrigen Spielern laufen.

IN WORMS Der neue D-MAX von ISUZU schon ab € 20.650,– inkl. MwSt.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.nibelungen-kurier.de

GmbH & Co. KG

67547 Worms · Fahrweg 100 67547 Worms · Fahrweg 100 Fon 0 62 41/4 56 03 · Fax 0 62 41/4 69 79

jo.01sa14

Nutzfahrzeuge und Kleingeräte-Fachbetrieb

info@dexheimer-nutzfahrzeuge.de MO-FR 8-18, SA 8-13 Uhr Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 13 Uhr Nutzfahrzeuge · Kleingeräte und Motoristik · Land- und Weinbautechnik Beratung Verkauf · ErsatzteilFon (0 62 41) 4 56 03 · Fax ·(0 62 und 41) 4 69 79 und Reparaturservice www.dexheimer-worms.de · info@dexheimer-worms.de

Über 200 Fahrzeuge in den Löwenparks Worms und Grünstadt. Ihre Ansprechpartner: Frau Weiler, Telefon (0 62 41) 26 63 26 Herr Koch, Telefon (0 63 59) 93 25 44

lr02sa13

Neue (T)Raumdecke in nur 1 Tag!

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Von Profis für Profis Ihr PEUGEOT-Partner mit der größeren Auswahl

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr

Mo.-Fr. Mo. 15–18 9:00-18:00 Uhr, Mi. 10–18Sa. Uhr,10:00-16:00 Sa. 10–14 Uhr Zimmerdecken • Beleuchtung • Zierleisten

Autohaus CHRISTMANN GmbH Worms, Schönauer Str. 17–19 Grünstadt, Ferdinand-Porsche-Str. 5–6 www.autohaus-christmann.com

WORMS – Im Katterloch 6 – Tel. (0 62 41) 2 78 75

w w w. m(T)Rau u e l l e r- d a s - s c h u h h a u s . d e Neue m Neue (T)Rau md

PLAMECO Fachbetrieb Büttner PLAMECO Fachbetrieb Spantbest BV Van Voordenpark 20, 5301 KP Zaltbommel - oder rufen SieTel. an:(0 0241 /4011 Carl-Zeiss-Straße 9 (Industriegebiet Nord), 67227 Frankenthal, 62 33) 36 055 97 98

jo.13sa13

schnell und sauber montiert


LOKAL-SPORT

SEITE 22

Kämpfer des Budokai Worms mit durchwachsenem Turnierstart 2014

Neujahrsempfang beim RSV Rheindürkheim Am Sonntag um 11 Uhr im Rathaus-Bürgersaal in Rheindürkheim Der RSV Rheindürkheim möchte allen, die den Verein bisher unterstützten, sportlich

erfolgreich vertraten und sich ehrenamtlich betätigten, wieder Dank sagen. Hierzu wird

am 19. Januar um 11 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses eingeladen.

Mariusz macht’s möglich Tischtennis-Bezirksoberliga Rheinhessen: Holpriger Rückrunden-Start für TV 1863 Leiselheim III beim 9:7-Auswärtssieg in Wörrstadt Mariusz Wawryka ist kein Mensch, der sich selbst in den Vordergrund schieben würde. Das gilt für den gebürtigen Polen mit der Wahlheimat Osthofen privat und im Beruf gleichermaßen, wie auch im Sport – und ganz speziell bei seinem Lieblingssport: Tischtennis. „Das war heute Dein Tag, Dein Sieg, Dein Verdienst“, klopfte Peter Antony dem sympathischen 37-Jährigen nach dem 9:7-Auswärtssieg seiner dritten Leiselheimer Herrenmannschaft im spannenden Spiel zum Auftakt der Rückrunde in der Bezirksoberliga Rheinhessen beim TTC Wörrstadt anerkennend auf die Schulter. „Ach komm, Peter, alles halb so wild“, entgegnete Mariusz Wawryka ein wenig verlegen dreinschauend. Dabei hatte Leiselheims Kapitän Peter Antony

War im umkämpften Spiel beim TTC Wörrstadt stets auf Ballhöhe: Ohne Mariusz Wawryka hätte Leiselheims „Dritte“ den Start ins Jahr 2014 voll in den Sand gesetzt. völlig Recht. Mariusz Wawryka war es, der mit zwei Einzel-

TERMINE HANDBALL

WEIBLICH Rheinhessenliga TG Osthofen wAJ – SG Saulheim (heute 18.15 Uhr) TG Osthofen wBJ – HSV Sobernheim (heute, 14 Uhr) TG Osthofen wCJ – JSG Boudenheim (heute, 15.20 Uhr) Kreisklasse TG Osthofen wDJ – TV Nierstein (heute, 16.45 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen wEJ (heute, 14.45 Uhr) MÄNNLICH Oberliga HSC Ingelheim – TG Osthofen mBJ (heute, 17 Uhr) TG Osthofen mCJ –

SG Saulheim (So., 14.40 Uhr) Kreisklasse MJSG Ws.-Osthofen mAJ II – JSG Saulheim/Nieder-Olm II (heute 18.30 Uhr – NDH) HSV Alzey – HSG Worms mBJ II (So., 10.30 Uhr) HSG Worms mDJ I – TV Nieder-Olm (heute, 17 Uhr) TG Osthofen mDJ – HSC Ingelheim (So., 12.30 Uhr) HSG Worms mEJ I – TSV Schott Mainz (heute, 16 Uhr) SG TSG/DJK Bretzenheim – TG Osthofen mEJ (heute, 16 Uhr) HSG mEJ II – TSV Schott Mainz (heute, 15 Uhr)

siegen und zwei Doppelpunkten gemeinsam mit Youngster Tobias Fischer die halbe Miete zum etwas glücklichen Auswärtserfolg beisteuerte. „Wir blieben heute doch hinter unseren Möglichkeiten zurück“, befand Peter Antony weiter. In den Einzeln offenbarte der Tabellendritte in der Tat einige Schwächen. Dafür lief es aber in den Doppeln umso besser. Vier Doppelzähler retteten (natürlich neben Mariusz Wawryka) den Tag. „Das Ding haben wir gerade noch einmal so nach Hause geschaukelt“, schnaufte denn auch ein sichtlich erleichterter Peter Antony nach dem letzten Volltreffer seines Topspielers Mariusz Wawryka im Abschlussdoppel erleichtert durch.

Die Karatekas des Budokai Worms, starteten beim „9. Michael Milon Cup“ in Luxemburg in das Sportjahr 2014. Bei diesem ersten internationalen Auftreten zeigten sie, gegen Sportler aus Frankreich, Belgien, Israel, Luxemburg, Polen und Deutschland durchwachsene Leistungen. Unter der Betreuung ihres Heimtrainers Thomas Diehm starteten Melih Altuntas, Zoe Bach, Mona Köhnke, Nadine Drucktenhengst, Yannick Henry und Chris Wippich in der Ka-

nd Marken-Öle u Sie bei Filter erhalten beratern ! unseren Fach

: Ölfilter l: tauschen ! Pfeddersheim - Worms - Kirchheimbolanden

tegorie Kata (Form) U12, U14 und U16. Markus Kraft startete in Kumite (Kampf) Kategorie U18+76KG. Nachdem alle Sportler in Ihren Vorrundenkämpfen gegen die jeweiligen Finalteilnehmer verloren, hatten aber alle Sportler/-innen in Ihrer jeweiligen Kategorie die Trostrunde erreicht. Hier überzeugte Yannick Henry mit seiner Kata die Kampfrichter so, dass sie ihn mit 5:0-Stimmen zum klaren Sieger und dem damit verbundenen dritten Platz erklärten.

Für die anderen lief es auch in der Trostrunde nicht ganz so gut. Mona Köhnke und Chris Wippich wurden jeweils Fünfte, derweil Melih Altuntas, Zoe Bach und Nadine Drucktenhengst sich auf 7. Plätzen einfanden. Auch in der Kategorie Kumite-Einzel U18 fehlte der ganz große Erfolg. So scheiterte Markus Kraft ebenso in der Vorrunde, konnte sich aber wie Yannick Henry in der Trostrunde durchsetzen und wurde Dritter.

Von Menschen für Menschen Die SG Kickers Worms startet eine große Hilfsaktion/Vorstellung des neuen Trainers Fairer Fußball und Mannschaftsgeist werden bei der SG Kickers 1949 Worms nicht nur auf dem Platz großgeschrieben. „Als Verein sind wir uns auch der sozialen Verantwortung und der Hilfe bewusst“, so der Kickers-Vorstand.“ Deshalb wird am Sonntag, dem 19. Januar, von 12 bis 15 Uhr, nicht nur der neue Kickers-Trainer vorgestellt, sondern auch zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke auf dem Kickers-

Gelände, Am Lerchenweg 20, in der Wormser Karl-Marx-Siedlung aufrufen. Die SG Kickers will mit gutem Beispiel vorangehen und rufen Männer und Frauen zwischen 18 und 40 Jahren zur Typisierung auf. Es ist ganz einfach, schon mit einem Fingerhut voll Blut für ein mögliches und gesundes Weiterleben zu sorgen. Emil Morsch, der Gründer der Stefan-Morsch-Stiftung, lobt das Engagement der Kicker-Fußballer und ihrer Fans.

„Wir sind dankbar dafür, dass der Verein mit dieser Idee auf uns zugekommen ist. Ein solches Engagement kann man nicht hoch genug einschätzen. Denn durch die demografische Entwicklung der Bevölkerung ist es wichtig, immer wieder neue Spender in jüngeren Jahren hinzu zu gewinnen. Wer mehr über das Thema Stammzellenspende erfahren möchte, kann sich unter www. stefan-morsch-stiftung.de oder über die gebührenfreie Hotline 0800-7667724 informieren.

TuS Neuhausen scheiterte im Finale nach 7m-Schießen gegen den Titelverteidiger TSG Gau-Bickelheim Nach einem 2:2 nach normaler Spielzeit hieß es am Ende 4:5 / Dritter wurde TuS Hochheim II VON KL AUS DIEHL Da waren sie in überzeugender Manier bis ins Endspiel gekommen, lediglich im Halbfinale beim 3:2Sieg gegen TuS Hochheim II ging es etwas hektisch zu, wo dem B-Ligist TuS Neuhausen am Ende gegen den Titelverteidiger TSG Gau-Bickelheim aber das Glück nicht mehr hold war. Daniel Zolotarev hatte Neuhausen in Führung gebracht, ehe Gau-Bickelheim mit zwei Toren von Ümit Konyar und Ferdi Özkan eine 2:1-Führung daraus

Halbfinale mit dem gleichen Ergebnis nach normaler Spielzeit gegen die SG BechtolsheimGabsheim durchgesetzt. Diese unterIagen im kleinen Finale, das durch 7m-Schießen ermittelt wurde, gegen TuS Hochheim II ebenfalls mit 3:4. Von den 20 gemeldeten Mannschaften waren alle Teams erschienen, wobei nach dem Ende der vier Vorrundengruppen neben den vorgenannten Mannschaften der Halbfinal- und Endrunde sich noch

Die SG Gau-Bickelheim verteidigte in der Wonnegauhalle in Osthofen ihren Titel als Futsal-Meister des Fußballkreises AlzeyWorms. Gegner war im Finale der B-Ligist TuS Neuhausen, der nach einem 2:2 nach normaler Spielzeit im 7m-Schießen mit 3:4 das Nachsehen hatte. sal-Regeln vertraut sind und auch die Schiedsrichter einen gewissen Lernprozess hinter sich haben. Gelohnt hat sich auch pro Spiel jeweils zwei Schiedsrichter einzusetzen. Die Fairness stand im Vordergrund und es gab keinerlei gravierende Verletzungen oder harte per-

sönliche Strafen, sprich rote Karten. Der FSV 03 Osthofen war an zwei Tagen in der Wonnegauhalle ein versierter Ausrichter, wo auch für Speis und Trank bei einem erfreulichen Zuschauer-Zuspruch bestens gesorgt war.

cf.47sa13

geht’s um Ihren Wagen – besser gleich bei Bösel fragen...

Bei jedem Ölwechsel:

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Sie hatten allen Grund zum Strahlen, von links: Turnierleiter Ralf Müller, Kapitän Ümit Konyar vom Sieger TSG Gau-Bickelheim und der Fußball-Kreisvorsitzende Lothar Renz. machen konnte. Deniz Agtas machte mit dem Ausgleich zum 2:2 für Neuhausen noch einmal alles spannend. Im fälligen 7mSchießen auf die kleinen Handball-Tore traf der Titelverteidige aber einmal mehr und gewann am Ende mit 4:3 das Bruno-Krause-Gedächtnis-Turnier, mit dem auch gleichzeitig die Futsal-Meisterschaft des Fußballkreises Alzey Worms ausgespielt wurde. Der alte und neue Kreismeister hatte sich im

TuS Wörrstadt, der TSV Flörsheim-Dalsheim, TuS Weinsheim und der FSV Abenheim für die Viertelfinalrunde qualifiziert hatten, aber letztlich ausschieden. Fazit: Für den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ralf Müller war es ein rundum gelungenes Turnier mit teilweise sehr guten Spielen. Für ihn wird das Niveau Jahr für Jahr besser, auch weil die Spieler mittlerweile mehr mit den Fut-

Deniz Agtas (links) gelang kurz vor Ende der normalen Spielzeit der Ausgleich zum 2:2 für den TuS Neuhausen im Finale gegen die TSG Gau-Bickelheim. Doch im notwendigen 7m-Schießen hatte Neuhausen aber das Glück verlassen.


LOKAL-SPORT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

„Mit Schwung ins Neue Jahr 2014“ Neujahrsempfang mit vielen Gästen und Ehrungen beim SV Horchheim

SEITE 23

Spaß und Spannung mit Schach 960, Tischfußball und Darts Matthias Lang und Johannes Vogel gewinnen 10. Wormser Kombiturnier

Mit großem persönlichen und tatkräftigen Einsatz haben sich diese SVHler im Jahr 2013 eingebracht und dem Verein Kosten in deutlich vierstelliger Höhe erspart, von links: Dieter Schach, der 1. Vorsitzende Wilfried Adelfinger, Ernst Jockers, Heinz Schmitz, Wilfried Feierabend, Armin Staeck und der 2. Vorsitzende Thomas Wernz. Nicht auf dem Bild ist Hans Keller. Eine zufriedene Bilanz konnte der 1. SVH-Vorsitzende Wilfried Adelfinger beim Neujahrsempfang im vollbesetzten Saal des SVH-Vereinsheimes ziehen. Was die sportliche Seite betrifft, so war der Aufstieg der „Jungen Wilden“ (1. Mannschaft) in die Landesliga Ost, verbunden mit drei hinsichtlich an Spannung und Kampfgeist nicht mehr zu überbietenden Einsätzen gegen den SV Rülzheim (Vorderpfalz), das absolute Highlight. Auch der Spielbetrieb, von den jüngsten Bambinis bis hin zu den U50-Senioren, mit mehr als 50 Mannschaften ging nahezu reibungslos und gut organisiert über die Bühne. Fast 50 Ehrenamtliche sorgten dafür, dass es auch logistisch keinerlei Probleme gab. Doch zwei weitere große Objekte mussten mit viel Eigeneinsatz gestemmt werden. So musste das baufällige Flutlicht rund um den Kunstrasenplatz komplett erneuert werden. Hierzu musste rund um das Gelände auch ein Graben ausgebaggert werden, um die Leitungen für die vier neuen Flutlichtmasten zu legen und tief in die Erde gegossene Fundamente zu schaffen. Zusätzlich wurde mit Hilfe des SVH-Fördervereins ein Verkaufskiosk zwischen Rasen- und Kunstrasenplatz gebaut und auch die ständig anfallenden Reparaturund Instandhaltungsarbeiten in der vereinseigenen Sportanlage mussten bewältigt und durchgeführt werden. Dabei haben sich Ernst Jockers, Heinz Schmitz, Hans Keller, Wilfried Feierabend, Dieter Schach und der für den technischen Bereich

zuständige 2. Vorsitzende Armin Staeck besonders verdient gemacht und wurden unter großem Beifall der Neujahrsgäste besonders geehrt. Doch gibt es noch eine weitere lange Liste von Frauen und Männern, die sich im letzten Jahr ehrenamtlich in vielen Einsätzen beim SVH einbrachten. Wilfried

arbeit, die beim Ausbildungsverein SV Horchheim oberste Priorität genießt, muss weitergehen. Es wird wohl seinesgleichen suchen müssen, dass alle eingesetzten Spieler der jetzigen Landesliga-Elf aus dem eigenen Nachwuchs kommen. So wird es auch in 2014 wieder etliche Arbeiten zur Erhaltung der

Insgesamt 28 Spielerinnen und Spieler kamen aus Worms, Frankenthal, Niederkirchen, Mutterstadt, Landau, Niedermohr und Kaiserslautern, um in Zweierteams an dem Triathlon, bestehend aus Schach960, Tischfußball und Darts, teilzunehmen. Bei Schach960 handelt es sich um eine besondere Schachvariante, bei der die Ausgangsstellung ausgewürfelt wird. Unter der Leitung von Mike Martin und Erik Eisenhauer stand auch bei der diesjährigen Auf lage des Kombiturniers der Spaß aller Beteiligten im Vordergrund. In der für ein Schachturnier untypischen Atmosphäre lief in den Räumlichkeiten des Wormser Schachvereins Rock- und Popmusik, Cocktails wurden gemixt und Hotdogs verzehrt. Während die durchschnittlichen Schachwertungszahlen (DWZ) der einzelnen Teams zwischen 1200 und 2200 sehr unterschiedlich waren, waren die Talente in Tischfußball und Darts eher schwierig zu messen. Deutlich wurde jedoch, dass kein Team in allen drei

Disziplinen übermächtig war, sodass es schon ab der ersten von fünf Runden zu hart umkämpften Duellen kam, da in jeder Disziplin pro Runde nur ein Punkt zu vergeben war. Ab der vierten Runde kristallisierten sich die Teams heraus, die sich die meisten Chancen auf den Gesamtsieg erspielt hatten. Im Kampf um die begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen und den Preisen, kam es dann in der letzten Runde zu zwei direkten Vergleichen zwischen den Topteams. Olaf Nazarenus und Joachim Fink (beide SV Worms) benötigten mindestens zwei Punkte gegen Oleg Yakovenko und Matthias Huschens, um noch auf den 3. oder 2. Platz zu klettern. Nach einer Niederlage im Schach und einem Sieg im Tischfußball stand es 1:1 nach Disziplinen und die Entscheidung musste im Darts fallen. Schließlich sicherte Joachim Fink mit einem perfekten Wurf auf die Doppel-16 seinem Team den geteilten zweiten Platz mit Nico Kopp und Tobias Göttel. Letztere verloren das Spitzenduell in der letzten Runde ge-

gen Matthias Lang und Johannes Vogel (beide SK Landau) klar mit 0:3. Lang und Vogel hatten einen schwierigen Start in das Turnier. Aufgrund von starken drei 3:0-Siegen in den letzten drei Runden, wurden sie aber zu den verdienten Turniersiegern mit 2,5 Punkten Vorsprung und werden künftig in der „Hall of Fame“ des Wormser Kombiturniers gelistet. Zusätzlich gab es jeweils einen Sonderpreis für die besten Leistungen in einer Disziplin. Da keine Doppelpreise vergeben werden sollten, wurden folglich nur Teams ab Platz 4 bedacht. Der Disziplin-Preis für Schach960 ging an Rainer Klaus (SK Frankenthal) und Erik Eisenhauer (SV Worms), die ebenso, wie das Siegerteam, alle ihre fünf Schachduelle gewinnen konnten. Der Tischfußball-Preis ging an das Vater-Sohn-Duo Thomas und Niclas Burg (beide SV Worms). Im Dart bekamen Oleg Yakovenko und Matthias Huschens (SC Niederkirchen / SG Kaiserslautern) den Preis.

Vor dem Anwurf … das Handballgeschehen am Wochenende VON KL AUS DIEHL

Günter Schnee (von links) zeichnete im Auftrag des Sportbundes Rheinhessen, Herbert Schaible und Ernst Jockers mit der Verdienstnadel des Sportbundes Rheinhessen aus. Adelfinger dankte denn auch allen Trainern, Betreuern und den vielen Helfern, die mit viel Herzblut mithalfen, den SVH in seinem Bestand nicht nur zu erhalten, sondern auch weiterzubringen. Der weitere 2. Vorsitzende Thomas Wernz übernahm den Part mit besinnlichen Worten auf das alte Jahr zurückzublicken und in das neue Jahr einzustimmen. Denn die Arbeit und Entwicklung für den SVH, mit der besonderen Aufgabe der Jugend-

Für ihre jahrzehntelange Treue zum SVH wurden ausgezeichnet, von links: Herbert Mayer (40 Jahre), Bernd Lindemann (50 Jahre) und Valentin Schmitt (40 Jahre). Fotos: Klaus Diehl

Sportanlagen zu bewältigen geben. Für den Spielbetrieb müssen wieder alle Trainer motiviert werden, wobei mit Annett Böttner für die Neuanfänger und mit Yannick Bog, einem „echten Horchheimer Jungen“, zwei absolute Jugendfachleute dem Verein zur Verfügung stehen und Verantwortung übernehmen werden. Auch was den SVH-Förderverein und seine gute Unterstützung für den Hauptverein betrifft, ist es den SVH-Verantwortlichen zu wünschen, dass dies weiterhin der Fall sein wird. Beim großen Punkt Ehrungen hatte Günter Schnee, Sportkreisbeauftragter für die Stadt Worms, für Herbert Schaible und Ernst Jockers die Verdienstnadel des Sportbundes Rheinhessen mitgebracht. Für 25 Jahre und noch ein bisschen mehr Treue zum SVH, wurden Hans-Jürgen Hoecker, für 40 Jahre Herbert Mayer und Valentin Schmitt sowie für 50 Jahre Peter und Bernd Lindemann mit den entsprechenden Ehrengaben bedacht. Optisch dem SVH-Jahresmotto gerecht werdend, wirbelten acht junge Damen der Tanzschule „Im Park“, begleitet von Ralf Hoh über die Bühne und durften ohne Zugabe nicht von dannen ziehen.

FRAUEN RHEINHESSENLIGA HSG Worms – TuS Kirn (So., 16 Uhr) TG Osthofen – SG TSG/DJK Bretzenheim III (So., 16.10 Uhr) Sowohl die HSG- wie auch die TGO-Damen sollten es möglich machen mit Siegen in das Jahr 2014 zu starten. Denn ihre Gäste liegen in der Tabelle alle hinter ihnen. Eine gute Gelegenheit frei und ohne Zwang mit viel Spaß an diese Heimaufgaben zu gehen. Da sollte der Ball eigentlich gut durch die Reihen laufen können. MÄNNER RHEINHESSENLIGA TG Osthofen – HSG Rhein-Nahe Bingen II HSG Worms – SG TSG/DJK Bretzenheim (So., 18 Uhr) Gegen die als kampfstark bekannte Reserve aus dem RheinNahe-Eck haben die TGO-Herren noch eine Rechnung offen und wollen sich unbedingt für die Auftakt-Niederlage zu Saisonbeginn revanchieren. Die Weihnachts- und Neujahrspause hat den Schützlingen von TGO-Coach Frank Herbert sichtlich gut getan. Dies beweisen Engagement und Elan bereits in der zweiten Trainingswoche des neuen Jahres. Auch hat man an einem Mini-Turnier in Erfelden teilgenommen und den hessischen Landesligisten TV Reinheim knapp besiegt. „Das war richtig gut“, so Frank Herbert. Frank Herbert weiß selbst am besten, dass dieses erste Heimspiel in 2014 kein Selbstläufer werden wird. Doch im Gegensatz zum Saisonauftakt, wo die gesamte RückraumAchse fehlte, hofft er diesmal alle Mann an Bord zu haben, auch Florian Reichelt trotz zuletzt etwas Knieproblemen. Der TGO setzt zusätzlich auf eine Steigerung in der Abwehr, wo im Innenblock zuletzt noch etwas die Feinabstimmung fehlte. Dafür war aber das Um-

Mit breiter Brust sinnen Florian Reichelt & Co von den TGO Handball-Herren im Heimspiel gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen II auf Revanche für die Hinspiel-Niederlage. Foto: madi schalten von Abwehr auf Angriff zuletzt, und hoffentlich auch weiter, recht ordentlich. Im Spiel eins unter Neu-Trainer Gerd Zimmermann wäre alles andere als ein HSG-Sieg gegen den noch sieglosen Tabellenletzten aus Bretzenheim eine üble Überraschung, hat man das Spiel in der Vorrunde doch klar bestimmt. Nach der Umstellung im Mannschaftsbereich mit Neu-Trainer Gerd Zimmermann, Michael Sabasch, Physiotherapeut und Athletik-Trainer, sowie Kalle Böhnert, Sportlicher Leiter der HSG, der sich weiterhin mit den Torhütern und der Videoanalyse beschäftigen wird, hat sich die Mannschaft gut vorbereitet und geht motiviert in den Rest der Saison. Schwerpunkt für den Neu-Trainer wird sein, die Mannschaft im Ernstfall und die Rheinhessenliga kennen zu lernen und die Spieler weiter zu entwickeln. Schwerpunkt wird auf die Abwehrarbeit gelegt sowie auf ein schnelles Umschalten von Abwehr

auf Angriff. „Trotz der Favoritenrolle werden wir den Gegner nicht unterschätzen, der trotz vieler deutlicher Niederlagen nie aufgibt und meist eine große Moral bewiesen hat.“ Bis auf Christian Augst, hinter dessen Einsatz wegen einer Mandelentzündung ein Fragezeichen steht, sowie dem Langzeitverletzten Daniel Schulz, stehen ansonsten alle Spieler auf HSGSeite zur Verfügung. WEITER SPIELEN: TG Osthofen II – SSV Meisenheim (heute, 20 Uhr) HSG Worms II – TuS Kirn I (So., 14 Uhr) TG Osthofen III – SG TSG/DJK Bretzenheim II (So., 19.40 Uhr) HSG Worms III – HSG Rhein-Nahe Bingen III (So., 12 Uhr) SC Lerchenberg – TV Horchheim (So., 11 Uhr) TV Mörstadt – TV Mombach (heute 19.45 Uhr, RSA)


LOKAL-SPORT

SEITE 24

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

27. Winterwanderung der „FUFA“ in Gundheim

Daniel Jeckel knackt 1500-m-Norm für die Süddeutschen

Ausrichter ist der TSV Gundheim am 26. Januar

Daniel Walter ohne Fortune bei der Winterlaufserie in Rheinzabern

Der TSV 1862 Gundheim e. V. ist in diesem Jahr Veranstalter der 27. Winterwanderung des Fußballkreises AlzeyWorms, ausgerichtet von der FUFA (Förderverein zur Unterstützung der Fußballjugend im Kreis Alzey-Worms). Der TSV Gundheim ist der erste Verein des „alten Kreises Worms“, der die Möglichkeit bekommt, sich und seine nähere Umgebung im Rahmen dieser Wanderung zu präsentieren. Bisher wurde diese Veranstaltung ausschließlich im Alzeyer Raum durchgeführt. Nicht nur Wanderer können den fast 9 Kilometer langen Weg durch die malerischen Weinberge rund um Gundheim in Angriff nehmen, die

Strecke ist darüber hinaus auch als Laufeinheit für Fußballvereine sowie Mannschaften anderer Sportarten oder auch Walking-Freunde bestens geeignet. Die ersten drei Mannschaften – gemessen an der Teilnehmerzahl – erhalten jeweils einen Verzehrgutschein von 5 Euro. Dusch- und Umkleidemöglichkeiten bestehen im Vereinsheim des TSV. Natürlich wird für ausreichende Verpflegung gesorgt sein, nicht nur am Startpunkt Turnhalle/Bahnhofstraße, sondern auch unterwegs, wenn der ein oder andere eine Stärkung nötig hat. Der Heimatverein Gundheim öffnet an diesem Sonntag auch das Heimatmuseum – eine Besichtigung der liebevoll

hergerichteten Räume und der „Altertümer“ lohnt sich ganz bestimmt. Der Eintritt ist frei. Startzeit ist von 9 bis 11.30 Uhr an der Turnhalle/Bahnhofstraße in Gundheim. Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 2,50 Euro und für Jugendliche 1,50 Euro. Gegen 13.30 Uhr findet die Siegerehrung statt. Die Schirmherrschaft hat der Fußball-Kreisvorsitzende Lothar Renz übernommen. Der Wandertag ist eine gute Gelegenheit, einige gemütliche Stunden in Gundheim und einen schönen Tag inmitten der schönen Landschaft im Herzen des Wonnegaus zu verbringen. Der TSV 1862 Gundheim e. V. freut sich auf viele Wanderer.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Nebel mit anfänglicher leichter Glätte standen sieben StimmelSports Läufer an der Startlinie in Rheinzabern. Daniel Walter blieb wegen akuter Rücken-

schmerzen unter seiner 50er Vorgabe und kam etwas enttäuscht mit 51:20 Minuten (8. MHK) ins Ziel. Weiter finishten Markus Zimmer (56:53), Berthold Mehlmann (1:05:48), Thomas Muth (1:12:55) und Ursu-

la Oswald-Eckenfels (1:14:00). Daniel Jeckel qualifizierte sich in Ludwigshafen bei den Pfalzmeisterschaften mit 4:21 Minuten über 1500 m für die Süddeutschen-Meisterschaften in Karlsruhe.

Das war eine echte Werbung für den C-Junioren-Hallen-Fußball Wormatias U15-Junioren gewannen den Time-Partner-Cup in Eich / Bei den B-Junioren nahm der SV Gonsenheim die Siegertrophäen mit

Gimbsheimer Kegler total von der Rolle DJK Eppstein 1 – MKSC 1 5309:4939 Die Altrheiner waren im ersten Spiel des neuen Jahres total von der Rolle und gegen stark spielende Eppsteiner absolut chancenlos. Bereits im ersten Drittel mussten die MKSC-Kegler Manfred Krost (389/100 W), Georg Prokopp

(415/100W) und Walter Paruzynski (858) Federn lassen und 110 Holz an die Gastgeber abgeben. Rudi Oswald (791) und Sebastian Jäger (842) setzten den Trend ungebrochen fort und steuerten weitere 157 Kegel für Eppstein bei. Auch im letzten Spielabschnitt demonstrierten die Pfälzer absolute Do-

minanz. Nico Marquardt (840) und Kai Rohrscheidt (804) verloren weitere 103 Punkte, sodass die Altrheiner mit einer Differenz von 370 Holz eine vernichtende Niederlage quittieren mussten. MKSC 1 muss am kommenden Samstag, um 9.30 Uhr, in Mutterstadt antreten.

Erfolgreicher Start in das neue Jahr Offsteiner Sportkeglerinnen weiterhin ungeschlagen Mit einem 2639:2475-Heimsieg gegen die TSG Kaiserslautern starteten die SKC-Damen aus Offstein erfolgreich in das Jahr 2014 und führen nun die Tabelle der Rheinland-Pfalzliga I mit 22:0-Punkten an. Der härteste Verfolger ESV Pirmasens 3 hat nach einem Unentschieden bei der SG Rülzheim/Germersheim am

Wochenende nun bereits drei Punkte Rückstand auf den SKC. Das Startpaar Gusti Emmert (410) und Melanie Schmitz mit guten 445 Holz erspielten einen knappen Vorsprung von 16 Holz, den das Mittelpaar Bettina Held (442) und Sabine Krämer (441) auf 109 Holz ausbauen konnte. Im Schlussdurchgang ließ das SKC-Duo Sabi-

ne und Stefanie Held mit 445 und 454 Holz (Tagesbestergebnis) keine Zweifel mehr am Offsteiner Sieg aufkommen. Stark waren hier die 174 Holz im Abräumen von Stefanie Held. Am kommenden Wochenende reisen die SKC-Damen zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten ESV Pirmasens.

Männliche TGO-C1-JugendTurniersieger Alle Gegner waren chancenlos und jetzt geht es in die Rheinhessenliga-Rückrunde

Für die TG Osthofen spielten Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk, Philipp Weber, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Jonas Quenzer, Patrick Wilhelm, Silas Höfler und Tim Bahr. Am letzten Samstag kehrte die männliche C1-Jugend der TG Osthofen vom 2. AutohausBertram-Cup in Eltville ungeschlagen als Sieger zurück. Bei ihrem vierten Turniersieg in Folge zeigte sich der TGONachwuchs in guter Form für den Start in die Rückrunde. Der Tabellenz weite der Rheinhessenliga spielte nach der Winterpause mit viel Spielfreude ein starkes Turnier. Selbst die als stark einzuschätzende hessische Oberliga Süd

und Bezirksoberliga-Mannschaften des TSV Klein-Auheim und der HSG Butzbach, die mit einigen Hessen-Auswahl-Spielern besetzt waren, hatten mit 7:4 und 8:3 keine Chance. Vor allem die starke Abwehr vor den bestens aufgelegten Torhütern ließ kein Durchkommen zu und so konnte keine Mannschaft des Turniers gegen die Jungs der TGO mehr als vier Tore in einem Spiel erzielen.

Auch die weiteren Gegner wie JSG Eltville, SG OllheimStraßfeld und TuS Wörrstadt waren chancenlos und mussten sich deutlich mit 10:4, 15:4 und 10:4 geschlagen geben. So scheint man auf TGOSeite bestens gerüstet, wenn man am kommenden Sonntag um 14.40 Uhr mit dem ersten Heimspiel 2014 gegen die SG Saulheim 1 in die Rückrunde startet. Die TGO-Jungs würden sich wieder über zahlreiche Zuschauer freuen.

Als Sieger beim C-Junioren-Turnier um den Time-Partner-Cup in Eich war Trainer Max Beck (3. v. rechts stehend) mit seinen Schützlingen Konstantin Vlachos, Pasquale Marsal, Jan Wuda, Noah Breunig, Berkant Basaran, Arijan Pajaziti, Felix Metzinger, Christoph Mayer und Luca Celik ob der gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Fotos: madi V O N K L A U S D I E H L Nach den spannenden Vorrundenspielen mit zwölf Mannschaften in drei Gruppen, wobei nur der Nachwuchs des SVW Mainz voll punkten konnte, gab es bei den C-Junioren folgende Platzierungen:

heim mit 2:0 durch. Derweil im kleinen Finale der SVW Mainz mit 4:1 gegen den VfB Bodenheim gewann, wurde das äußerst spannende Endspiel erst nach Neunmeter-Schießen mit 9:8 zu Gunsten von Wormatias C-Junioren entschieden.

JFV R heinhessen-Mit te – Spvgg. Harxheim 2:1 RW Darmstadt – SG Altrhein II 5:4 nach Neunmeter-Schießen Im Halbfinale setzte sich Gonsenheim mit 3:0 gegen Horchheim und Darmstadt

Gruppe A: 1. VfR Worm. Worms 13:4 6 2. SG Altrhein 4:2 5 3. TG Westhofen 3:8 4 4. TuS Hochheim 0:6 1 Gruppe B: 1. SVW Mainz 9:0 9 2. Spvgg. Ingelheim 3:3 6 3. TSV Gau-Odernheim 2:3 3 4. FJFV Wonnegau 1:9 0 Gruppe C: 1. LSC Ludwigshafen 10:1 7 2. VfB Bodenheim 6:2 7 3. 1817 Mainz 2:6 1 4. TuS Weinsheim 3:13 1 In der K.o.-Viertelfinalrunde spielten: VfR Wormatia Worms – TG Westhofen 6:0 SVW Mainz – TSV Gau-Odernheim 5:0 SG Altrhein – VfB Bodenheim 1:2 Spvgg. Ingelheim – LSC Ludwigshafen 1:2 In der Halbfinalrunde wurde das Niveau noch besser und es sollte dem bis dahin optimal punktenden SVW Mainz das „Aus“ mit sich bringen. Dabei musste man vor dem Anpfiff eigentlich das Schlimmste für die Wormatia-C-Junioren gegen den physisch überlegenen Nachwuchs aus dem Mainzer Stadtteil Weisenau sehen. Doch die Schützlinge von Max Beck wirbelten den Gegner regelrecht vom Parkett und gewannen mit 5:0. Das war CJunioren-Hallenfußball vom Feinsten. Im zweiten Halbfinalspiel setzte sich der LSC-Nachwuchs gegen den VfB Boden-

Die C-Junioren der SG Altrhein unterlagen im Viertelfinale gegen den VfB Bodenheim mit 1:2. Auch dieser Schuss ging leider am Bodenheimer Torhüter vorbei. Die gute Zuschauerkulisse war jedenfalls wegen des sehr guten Niveaus der Endrunde echt begeistert. Ein Turnierverlauf mit dem am Ende alle hoch zufrieden waren. Bester Torschütze war Emre Coskun vom LSC Ludwigshafen, der sechsmal erfolgreich war. B-Junioren Nach der Vorrunde gab es in der Viertelfinalrunde folgende Ergebnisse: SG Altrhein I – SV Horchheim 0:1 SV Gonsenheim – FG 08 Mutterstadt 1:0

noch deutlicher mit 5:0 gegen Rheinhessen durch. Derweil der SVH-Nachwuchs das kleine Finale mit 3:0 gegen Rheinhessen gewann, wurde das Endspiel erst nach Verlängerung mit 4:2 für den SV Gonsenheim gegen RW Darmstadt entschieden. Letztere stellten auch mit Daniel Klaus mit 13! Toren den besten Torschützen. Die Schiedsrichter Franz Gritzner (TuS Hochheim), Lars Schiller und Jan Pfeiffer (SV Horchheim) hatten mit dem fairen Verlauf beider Turniere keinerlei Probleme.


LOKAL-SPORT

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Tanja Turczyn top Die Wonnegau Läuferin holt sich in Rheinzabern Platz 3 Bei k ü hlen Temperat uren aber herrlichem Sonnenschein herrschten tolle Bedingungen am vergangenen Sonntag, als die Winterlaufserie in Rheinzabern mit dem 15-kmLauf in die zweite Runde ging. Zum 32. Mal findet diese Serie statt, welche sich aus einem 10-, 15- und 20-km-Lauf zusammensetzt. Von den rund

1130 Startern machten drei Läufer der „LG Region Karlsruhe“ den Sieg untereinander aus und erreichten alle drei das Ziel mit unglaublichen Zeiten von unter 48 Minuten. Für die LLG Wonnegau war Tanja Turczyn die Schnellste und überquerte nach exakt 01:04:52 h die Ziellinie und sicherte sich in der AK W35 den

3. Platz. Sie hat große Chancen sich nach dem letzten Lauf über 20 km auch vorne zu platzieren, steht sie doch in der Serienwertung ebenfalls auf Platz 3. Die weiteren LLGler Thomas Herbach, Udo Kieselbach und Jan Jurewicz (AK M55) erreichten in 01:11, 01:12 und 01:18 Stunden das Ziel.

Schlechter Start zum Jahresbeginn Bereits der erste Tausender bei den Monsheimer Keglern SKC Mehlingen – SKC 1 5449:5567 Obwohl Mannschaftsführer Gerd Böß (875) einen rabenschwarzen Tag erwischte, ging der Kelch einer Niederlage vorbei. Daniel Strefler spielte gute 947 Kegel, doch Oliver Tisch blieb mit 880 Kegel ebenso weit unter seinen Möglichkeiten, sodass ein Rückstand von 73 Kegel zustande kam. Mit Daniel Krüger und seinen guten 959 Kegel begann dann die Aufholjagd. Matchwinner jedoch war in der Schlusspaarung Frank Breyvogel, der mit 1006 Kegel – bei tollen 390 Kegel im Abräumen – ins neue Jahr startete. Rückkehrer Jonas Hudel festigte mit 900 Kegel den Sieg. BSG Bornheim 1 – SKC 2 5156:5098 Gottfried Czerny (903) als Tagesbester und Marco Lipka (865) übergaben 95 „gute“ ans Mittelpaar. Doch dieser Vorsprung sollte nicht reichen.

Gerhard Graf (862) und Dennis Kraus mit indiskutablen 806 Holz, Edwin Zakostelny (853) und Maximilian Hudel (809) blieben fast alle weit unter ihrem Können. BSG Bornheim 2 – SKC 3 5094:4897 Auch der SKC-Dritten ging es nicht besser. Während es beim Starterpaar Andreas Schork und Lukas Göb mit 857 und 855 Kegel noch ausgeglichen war, musste das Mittelpaar Valentin Hudel/Ilja Latkovic (195/597) und Tobias Kräuter mit 833 Kegel Federn lassen. Auch das Schlusspaar Norbert Winkenbach (746) und Stefan Dobberstein (814) konnten das Blatt nicht wenden. SKC 4 – SG Bob.-Roxheim 2 3278:0 Der Gast sagte zu kurzfristig ab, sodass Thomas Kraus 868, Eric Kani 846, Michael Kräuter 809 und Elias Hudel mit 755 Kegel im Alleingang punkteten.

SKC Frauen 1 – TuS Gerolsheim 1 2615:2725 Ein hoch motiviertes Team kam aus der Nachbarschaft angereist und zeigte mit Ergebnissen von 497 und 482 Kegel seine jahrelange Bundesliga-Erfahrung. Die Gastgeberinnen spielten zwar gleichmäßig, aber etwas verhalten. Beste Monsheimerin war einmal mehr Sandra Breyvogel, die tolle 460 Kegel ohne Fehlwurf erreichte. Martina Appelmann 449, Martina Breyvogel 430, Jutta Hollstein 423, Nadine Stumpf 427 und Yvonne Schweizer 426 Kegel, spielten zwar sehr gleichmäßig, doch es reichte am Ende nicht. SKC Frauen 2 – TuS Gerolsheim 2 2326:2416 Nina Lipka und Manuela Tisch mit je 420, Ute Maier und Alexandra Ernst mit je 394, Gabi Kraus 371 und Anni Stunz mit 327 Kegel, konnten die Niederlage nicht verhindern.

SEITE 25

Zwei E-Junioren-Turniere um den Sport + Mode Fischer-Cup Heute ab 10 Uhr in der BIZ-Süd-Sporthalle beim SV Horchheim Das 1. E-Junioren-Turnier startet heute um 10 Uhr im BIZ-Süd, wobei folgende Mannschaften am Start sind. Gruppe 1: SV Horchheim 2, TuS Hochheim 2, TG Westhofen und SV Norm. Pfiffligheim. Gruppe 2: SV Horchheim 4, ASV Mörsch, FSV Abenheim, TuS Sausenheim.

Die Zwischenrunde der Erstund Zweitplazierten der Gruppen ist ab 12.10, die Endspiele ab 12.30 Uhr angesetzt. Dem schließt sich ab 13.30 Uhr, das 2. E-Junioren-Turnier, mit folgender Vorrundeneinteilung an. Gruppe 1: SV Horchheim 1, VfB Lampertheim, TSG Eisenberg,

SV Geinsheim, TuS Göllheim. Gruppe 2: SV Horchheim 3, FJFV Wiesbach, 1. FC Kaiserslautern, Phönix Schifferstadt, SV Kirchheimbolanden. Die Zwischenrunde ist für 17 Uhr angesetzt, die Endspiele finden ab 17.20 Uhr, bei einer jeweiligen Spielzeit von 9 Minuten, statt.

Aktiven- und Jugendturniere beim FC Germania Eich Heute ab 10 Uhr großes Aktiven-Turnier / Am Sonntag beenden die D-Junioren den Turnierreigen Gleich 16 Mannschaften haben zum Aktiven-Turnier ihre Zusagen gegeben. Neben ansehnlichen Geldpreisen können die 4 Erstplatzierten hochwertige Spielund Trainingsutensilien gewinnen. Turnierstart ist um 10 Uhr, die Viertelfinalspiele sind ab 15.20 Uhr vorgesehen, die Halbfinalspiele ab 16.25 Uhr. Wer den Siegerpokal mit nach Hause nehmen kann, entscheidet sich ab 17.05 Uhr. In der Vorrunde spielen: Gruppe A: FC Germania Eich I, FSV Oppenheim, TSV Eschollbrücken-Eich, FSV Osthofen Gruppe B: SV Gimbsheim, TSG Gau-Bickelheim, TuS Neuhausen, SV 1914 Pfeddersheim Gruppe C: SV Guntersblum,

Rhen. Rheindürkheim, 1.FC Schwabsburg, TSG Bechtheim Gruppe D: Eintracht Herrnsheim, TSV Schornsheim, FC Germania Eich II, SG Kickers Worms. Die Viertelfinalspiele sind gegen 16 Uhr, die Halbfinalspiele gegen 16.40 Uhr und die Finalspiele gegen 17 Uhr eingeplant. Neben ansehnlichen Geldpreisen warten auf die vier Erstplatzierten hochwertige Spiel- und Trainingsutensilien. D-Junioren-Turnier. Der dreiwöchige Turnierabschluss bleibt den D-Junioren am Sonntag, dem 19. September, vorbehalten. Anpfiff zum ersten Spiel wird um 10 Uhr sein. Die Viertelfinalspiele sollen ab 14.30, die Halbfinals ab 15.35 Uhr und

die Endspiele ab 16.15 Uhr nach planmäßigem Ablauf angepfiffen werden. Das Teilnehmerfeld umfasst 16 Mannschaften, die in vier Vorrundengruppen aufgeteilt sind. Gruppe A: SG Altrhein, SV Gimbsheim, VfR Alsheim I, SG Dautenheim Gruppe B: FC Germania Ginsheim, SGE Herrnsheim II, SV Leiselheim II, TuS Wiesoppenheim I Gruppe C: VfR Wormatia Worms, VfR Alsheim II, TuS Weinsheim , SV Leiselheim I Gruppe D: Phönix Schifferstadt, Moguntia Mainz, SGE Herrnsheim I, TuS Wiesoppenheim II Der Eintritt an allen Tagen ist frei, für Speisen und Getränke ist traditionell bestens gesorgt sein.

Die U17-Junioren des Verbandsligisten FC Meisenheim warfen den Titelverteidiger und Bundesliga-Vierten TSG Hoffenheim aus dem Rennen 2:1-Sieg im Halbfinale des 7. EWR-MetropolCups / Im Endspiel unterlag man aber dem SV Waldhof Mannheim mit 2:4 / VfR Wormatia Worms und SV Horchheim wurden jeweils Vorrunden-Zweite VON KL AUS DIEHL Total wütend und mit sich selbst nicht zufrieden verließ der Hoffenheimer Nachwuchs das Parkett mit Rundumbande im BIZ-Süd. Denn im Halbfinale mussten sie sich verdientermaßen mit 1:2 gegen den zwei Klassen tiefer angesiedelten FC Meisenheim geschlagen geben. Riesenjubel auf dem Platz bei dem Kanarien-Gelb gekleideten Jungs aus der Nähe von Bad Kreuznach und ihren Anhängern auf der Tribüne. Im ersten Spiel gegen Wormatias Nachwuchs mit 1:0 glücklicher Sieger – bei einem Wormatia-Sieg wären diese wohl weiter gekommen – mussten sie sich am Ende mit dem 2. Vorrundenplatz zufrieden geben, denn Meisenheim ließ in den weiteren Vorrundenspielen nichts mehr anbrennen. Auch die SVH-Junioren wurden „nur Zweiter“, nachdem sie im letzten Vorrundenspiel die ganz große Chance zum Weiterkommen gegen den Gruppensieger Ludwigshafener SC mit 1:2 verpassten. In der Endrunde, wofür die TSG Hoffenheim und der SV Waldhof Mannheim gesetzt waren, gewann Meisenheim mit 4:2 gegen den ebenfalls gesetzten Nachwuchs des FK Pirmasens und mit 1:0 gegen den VFR Mannheim. Im ersten Spiel unterlagen sie mit 2:3 dem SV Waldhof, dem man im Finale wieder gegenüber stand. Johannes Schnell machte seinem Namen alle Ehre und brachte Meisenheim auch schnell in Führung. Doch allmählich be-

Endrunde

Die U17-Junioren des FC Meisenheim waren die ganz große Überraschung des 7. EWR-MetropolCups im BIZ- Süd. Darüber freuten sich auch der Wormser Sportdezernent Uwe Franz (links) und Sven Jenner EWR AG (rechts). Foto: Klaus Diehl kam der Regionalligist Waldhof Übergewicht und hatte auch Glück bei zwei Toren. Dolunay Cavdaroglu, Ramzy Yajaya und Marvin Kühlwein drehten den Rückstand zu einer 3:1-Führung für den SVW. Doch Meisenheim warf noch einmal alles Kämpferische in die Waagschale und verkürzte durch Florian Schmidt eine Minute vor dem Ende der Spielzeit von 14 Minuten auf 2:3. Doch hatten die jungen Waldhöfer am Ende durch ein weiteres Tor gegen die aufmachenden Meisenheimer durch Tim Hochlenert das bessere Ende für sich. Dennoch kein Grund zur Traurigkeit für den Meisenheimer

Trainer Andy Baumgärtner, der bereits mit dem Erreichen der Endrunde schon sehr zufrieden war. „Was meine Jungs an den zwei Turniertagen geleistet haben, ist einfach phantastisch“, so der sympathische, ruhig und diszipliniert wie seine Jungs auftretende Meisenheimer Coach. Wobei bis auf zwei Spieler nur der jüngere B-Junioren-Jahrgang auf dem Kunststoffboden der BIZ-Südhalle stand. Dazu führte er im Gegensatz zum SV Waldhof mit einem Trainer und fünf Betreuern ganz alleine seine Mannschaft. Es war eine nicht nur spannende, sondern auch hochklassi-

ge Endrunde, vor einer erfreulich auch Zuschauermäßig an beiden Tagen gut frequentierte Zuschauerkulisse. Gerhard Schäfer, Schatzmeister beim Rhein-Necker-MetropolSportverband, und die vielen Ehrengäste, die bei der Siegerehrung mit anpackten, darunter auch der Wormser Sportdezernent Uwe Franz und Sven Jenner (EWR AG), wurden jedenfalls Zeugen eines in jeder Hinsicht positiv abgelaufenen Turniers. Der TSV Gau-Odernheim, als Sieger des Volksbank AlzeyWorms-Cup, wurde in seiner Vorrunde mit einem Sieg Vierter.

Gruppe 1: 1899 Hoffenheim – SV Gonsenheim SV Sandhausen – Ludwigshafener SC SV Gonsenheim – SV Sandhausen Ludwigshafener SC – 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim – SV Sandhausen Ludwigshafener SC – SV Gonsenheim

3:1 4:1 0:3 4:4 6:1 5:2

Gruppe 2: SV Waldhof Mannheim – FC Meisenheim FK Pirmasens – VfR Mannheim FC Meisenheim – FK Pirmasens VfR Mannheim – SV Waldhof Mannheim SV Waldhof Mannheim – FK Pirmasens VfR Mannheim – FC Meisenheim

3:2 2:2 4:2 3:3 4:0 0:1

Gruppe 1 1899 Hoffenheim SV Sandhausen Ludwigshafener SC SV Gonsenheim

13: 6 8: 7 10:10 3:11

7 6 4 0

10: 5 7: 5 5: 6 4:10

7 6 2 1

Gruppe 2 SV Waldhof Mannheim FC Meisenheim VfR Mannheim FK Pirmasens Spiel um Platz 5: Ludwigshafener SC – VfR Mannheim Halbfinale: SV Sandhausen – SV Waldhof Mannheim 1899 Hoffenheim – FC Meisenheim

4:5 nach 9mSchießen 1:2 1:2

Spiel um Platz 3 SV Sandhausen – 1899 Hoffenheim

2:3

Endspiel: SV Waldhof Mannheim – FC Meisenheim

4:2

Bester Spieler: Christoph Au (SV Sandhausen), Torschütze Furkan Celik (1899 Hoffenheim 6 Tore), Torhüter: Pascal Lindenfelser (1899 Hoffenheim).


LOKAL-SPORT

SEITE 26

SG-Kegler besiegen den Tabellenführer RHEINLAND-PFALZ-LIGA SG Worms 1 – SG Mainz/Essenheim 1 5390:5382 In einer bis zur letzten Kugel spannenden Begegnung konnte die SG Worms den bisherigen Tabellenführer bezwingen. Zunächst sah es jedoch nicht danach aus, denn im Starterpaar konnten Dieter Weyland und Klaus Fey (jeweils 868) mit ihren Gegenspielern nicht mithalten. Die Folge war ein deut-

licher Rückstand mit 126 Kegel. Die Mittelpaarung mit Herri Göngrich (904) und Sven Eckert (915) konnte mit guten Leistungen den Rückstand auf 78 Kegel verkürzen, so dass für das Schlusspaar noch Hoffnung bestand. Hier wurde es auch ganz eng, aber Klaus Massar (909) und Horst Keller (926) behielten am Ende die Oberhand und sorgten für den knappen 8 Kegel Vorsprung.

FREIE BEZIRKS-KLASSE 100 WURF SG Rülzh./Germersheim 2 – SG Worms 3 1678:1533 Kegel Im Startdurchgang gerieten Maria Walz (330) und Heidrun Blanke (381) gegen starke Gegner mit 165 Kegel in Rückstand. Danach konnten Ralph Köseling (400) und Klaus-Bernhard Blanke (422) nur noch Ergebniskosmetik betreiben, denn Rülzheim/Germersheim siegte klar mit 145 Kegel Vorsprung.

Wie gehabt: Rheingold-Oldies gewannen das AH-Hallenturnier in Eich 3:1-Sieg im Endspiel gegen Starkenburgia Heppenheim / Dritter wurde die Germanen-Erste

Mit einem 3:1-Sieg gegen Starkenburgia Heppenheim gewannen Uwe Trummer, Nico Müller, Alwin Bless, Holger Nitschke, Marcus Kaufmann, Volker Brandt, Alexander Eckhard, Jörg Schneider und Manfred Schütz vom SV Rheingold Hamm das Ü32 AH-Turnier beim FC Germania Eich. V O N K L A U S D I E H L Vierzehn

Mannschaften hatten gemeldet und waren auch angereist. Ab 10 Uhr gingen die Vorrundenspiele, aufgeteilt in vier Gruppen, auf dem Kunstboden der Altrheinhalle über die Bühne. Als Gruppen-Erste und -Zweite qualifizierten sich die Germania-Erste, SC Bobenheim-Roxheim, SV Rheingold Hamm, Germania Pfungstadt, Starkenburgia Heppenheim, die SG Hemsbach, der VfB Ginsheim und der TV Haßloch für das Viertelfinale im k.o.-System. Hierbei siegten: FC Germania Eich – SG Hemsbach 3:0, SV Rheingold Hamm – TV Haßloch 3:1, Starkenburgia Heppenheim – SC Bobenheim-

Roxheim 3:1, VfB Ginsheim – Germania Pfungstadt 5:1. Im Halbfinale kam das „Aus“ für die Germanen, die sich gegen den Nachbarn Rheingold Hamm mit 0:2 geschlagen geben mussten, derweil Starkenburgia Heppenheim nach 9-m-Schießen mit 4:3 gegen den VfB Ginsheim die Oberhand behielt. Im Spiel um Platz drei schossen Jürg Weißwange und dreimal Thorsten Scheufele die Germanen zu einem 4:2-Sieg gegen Ginsheim. Im Endspiel sorgten Holger Nitschke, Marcus Kaufmann und Alexander Eckhard bei einem Gegentor für den 3:1-Sieg gegen Heppenheim, und Al-

win Bless durfte aus der Hand von Germania AH-Leiter Dirk Laubscher die Siegestrophäen in Empfang nehmen. Am Ende waren alle beteiligten Mannschaften mit dem Ablauf und der Organisation des Turniers mehr als zufrieden. Das DRK-Team vom Altrhein hatte glücklicherweise nicht viel zu tun. Ebenso die Schiedsrichter Walter Fink (FC Germania Eich), Peter Brednich (FSV 03 Osthofen) und Peter Brunk (TSV Schornsheim), angesichts des überaus fairen und freundschaftlichen Verlaufs der insgesamt 40 Spiele. Bester Torschütze mit 13 Treffern war Andreas Grünig vom FC Germania Pfungstadt.

SAMSTAG, 18. JANUAR 2014

Gerd Zimmermann übernahm das Traineramt bei der HSG Worms Mittelfristiges Ziel ist der Aufstieg in die Handball-Oberliga Wenige Tage nachdem die HSG Worms den spektakulären Zugang auf der Trainerbank der Herren 1 bekannt gab, leitete Gerd Zimmermann sein erstes Training in der NikolausDoerr-Halle. Eigentlich wollte der jetzige sportliche Leiter Karl Böhnert ihn schon zu Saisonbeginn verpflichten. Aus schon berichteten Gründen kam das aber nicht zustande. Umso erfreulicher, dass es dann doch in der laufenden Saison noch klappte. Worauf Gerd Zimmermann besonderen Wert legt, das kennen einige Spieler noch aus ihrer Zeit in der A-Jugend unter ihm. Abwehrarbeit, Fitness und Tempospiel werden die Schwerpunkte sein und dies konnten die Spieler in den Einheiten am Dienstag und Donnerstag kennenlernen. Mit Michael Sabasch wurde gleich noch ein neuer Athletiktrainer verpflichtet. Der Physiotherapeut vom Reha-Zentrum Worms wird an den körperlichen Defiziten der Spieler arbeiten. Ziel ist es, mit diesem Team (Zimmermann, Sabasch, Böhnert) in die Oberliga aufzusteigen, der personelle Grundstock hierfür ist gelegt. „Mit zwei Neuen, die Erfahrung in der dritten Liga haben, haben wir eine starke Truppe, die schwer zu schlagen ist. Mit weiteren Verstärkungen stehen wir in Verhandlungen. Mitte Februar wird der komplette

Sie basteln an einer mittelfristig höheren Spielklasse für die Handball-Herren der HSG Worms (von links): Hans-Karl Böhnert, Michael Sabasch, Gerd Zimmermann und Gunter Kern (HSGVorstand) Kader feststehen. Ein absoluter Schwerpunkt wird auch die Entwicklung unserer jungen Talente sein. Hier haben Bernd Ströning, Felix Schremser sowie Sven Walther den größten Schritt nach vorne gemacht. In der Rückrunde hat Gerd Zimmermann genügend Zeit, sich ein komplettes Bild der Mannschaft zu machen, was für die Vorbereitung zur neuen Saison von Vorteil sein kann“, so Hans-Karl Böhnert. Das Ziel Meisterschaft ist in dieser Saison noch kein Thema,

ist sich das Trainerteam einig. Obwohl rechnerisch noch alles möglich ist, gilt das Augenmerk der nächsten Saison. Am Wochenende nutzte das Team die Zeit für ein kleines Trainingslager in der NikolausDoerr-Halle. In den fünf Einheiten lag der Schwerpunkt auf der Abwehrarbeit sowie dem schnellen Umschalten von Abwehr auf Angriff. Am Samstag wurden einige Varianten in Abwehr und Angriff gegen eine verstärkte zweite Mannschaft erprobt.

Sportabzeichengruppe Schwimmverein Freibad Gimbsheim Ausgabe der erreichten Sportabzeichen für das Jahr 2013 Feuer im Kamin – heimelige entspannende Atmosphäre – ein gutes Glas Wein – der richtige Rahmen für die Verleihung von Auszeichnungen und den Jahresrückblick. Die Teilnehmer der Sportabzeichengruppe des Schwimmvereins Gimbsheim lieben ihren Jahresabschluss. Und so folgte man wieder gerne der Einladung in die Gaststätte der Familie Deibert in Alsheim. Dreizehn Jugendliche, 18 Frauen und 30 Männer darunter 6 Familien, die in 2013 das sogenannte Familiensportabzeichen abgelegt haben. Besonders hervorzuheben sind die

Wiederholer Volker Alleborn (25x), Ewald Krämer (22x), Annemarie Leise (19x), Thomas Haardt (18x), und Lieselotte Laubenheimer (13x). Jochen Piehl von der BEK Worms referierte übers Walken und gab Tipps zu Stocklängen, korrektem Stockeinsatz und über die beanspruchten Muskelpartien. Frau Dr. H. de Millas informierte über Sport und Ernährung – auch im Hinblick auf die tendenziell zu erkennende Bewegungsarmut von Kindern und Jugendlichen.

Neue Termine für 2014 Bis 15. Mai ist immer don-

nerstags von 17 bis 18.30 Uhr Treffpunkt zur Winterfitness in der Niederrheinhalle in Gimbsheim. Ab dem 22. Mai ist jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr Treffpunkt auf dem Sportgelände Gimbsheim. Radfahren findet am 1. Juni und 14. September ab 10.15 Uhr am Freibad statt. Für Schwimmen und Walken sind nach Absprache mit den Prüfern verschiedene Termine möglich. Eingeladen sind Alle, die Übungen sind für jeden machbar, eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. WS.03sa14

Familien-Ferienspaß in Bodenmais

Genießen Sie 8 Urlaubstage mit der ganzen Familie in Bodenmais So was gibt es wohl nur in Bodenmais – ein bezauberndes Familienangebot im Firstclass-Sonnenhotel Fürstenbauer zum Toppreis schon ab € 299,- pro Person inklusive Vollpension light. Kinder bis 3 Jahre sind so-

gar kostenlos! Das Team vom 4-Sterne Sonnenhotel Fürstenbauer freut sich auf Ihren Besuch. Bodenmais ist deutschlandweit bekannt für familienfreundlichen Urlaub nach Maß. Schon zum zweiten Mal in

Folge wurde Bodenmais mit dem HolidayCheck Destination Award als familienfreundlichster Ort Deutschlands ausgezeichnet. Unser Familienangebot für Sie: Verbringen Sie Ihren 8-tägigen Familienurlaub inklusive Frühstücksbuffet, Mittagsimbiss und Drei-Gang-Verwöhnmenü oder Themenbuffet im Sonnenhotel Fürstenbauer zum super Angebotspreis ab € 299,- pro Person. Kinder bis 3 Jahre sind kostenlos, bis 15 Jahre reisen Kinder zum Festpreis von nur € 99,-. Großzügige Zimmer, eine Küche auf hohem Niveau und ein großes Freizeitangebot werden Sie noch Wochen nach Ihrem Urlaub von Bodenmais schwärmen lassen. Ein Highlight für unsere kleinen Gäste zwischen 4 und 14 Jahren in Bodenmais ist die kostenlose Teilnahme am bärenstarken Naturerlebnisclub.

Hier buchen Sie: Über die Hotline (0 18 05) 14 45 14 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunknetze bis zu € 0,42), im Internet unter www.bodenmais.de, per E-Mail an veranstalter@bodenmais. de oder auch beim großen Reise-

Alle Zimmer im Familienhotel Fürstenbauer sind komfortabel ausgestattet mit Bad, Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV. Die Zimmer verfügen teilweise über Balkon oder Terrasse und bieten Ihnen während Ihres Urlaubs alle Annehmlichkeiten eines 4-Sterne-Hotels. Es steht für Sie zur Verfügung ein tolles Restaurant, ein großes Hallenbad, Sauna, AbenteuerSpielplatz, Biergarten-Terrasse, Liegewiese und vieles mehr.

Internetportal www.ferienfabrik.de. Weitere Informationen oder Katalogbestellungen mit DVD gibt es auch schriftlich bei: Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH, Bahnhofstr. 56, 94249 Bodenmais.


X

X

X X X

X

Winterschlussverkauf bei Media Markt X X

X X X

X X

X

X

X

X

X

X x x

EK_1 EK_2

EK_3

lay isp '' h D 7,9 uc / To m

c 20

289.-

Super handlic hes

Design

i Sight Kamera Wi-Fi

Ipad Mini 16G Tablet mit IOS B WiFi

Art.Nr.: 1629

Wir brauchen Platz für neue s und räume Winterlager – n unser jetzt muss all es gnadenlos Alle Restposte raus. n, Einzelstück e, Vorführgerä gibt’s jetzt zu te drastisch red uzierten Preis aber nur sola en – nge der Vorra t reicht! N

ur bis 29.01.

642 / 162964

3 / 1779845

80 c

m

LE D

TV

/3 2"

Hyper Real Engine Bildverbesserungssystem Mega Contrast

. 9 34

UE 32 EH 4003 ehgerät 32“ (80cm) LED-FernsPixe l, Spielemodus, DVB-T und DVB

ösung 1366 x 768 ss, Art. 1740141 einfache Menüführung, Aufl , 1 x Scart, 1 x USB-Anschlu C mit CI+, 2 x HDMI-Anschlüsse

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.


X

X

X X X

X X X

X X X X

12 Sm3D-L 6 ar EDcm t-T /5V 0''

X

X

X

X

Passive 3D-Technik für komfortablen 3D Genuss

X

X

HD Tripletuner mit CI+

X x x

EK_1 EK_2

X-Reality PRO Bildprozessor

. 9 9 9

EK_3

Wir räumen unser Winterlager! Deswegen gibt’s jetzt alle Fernseher, 3D Flachbild-TVs, Heimkinoanlagen und Soundsysteme gnadenlos reduzier t!

Nur bis 29.01.

KDL 50 W 685 Full HD und 200 Hz 50'' (126cm) 3D LED Smart TV mit Sony Entertainment Network,

renzter Zugang auf Inhalte aus dem Passive 3D-Technik, Wireless Mirroring, Unbeg : 1753422 2x HDMI, USB 2.0, Kopfhörerausgang, Art.Nr.

3D

D LE

9 13

TV

cm

5'' 5 /

Passiv 3D leichte Brillen, klasse Bild fast wie im Kino USB Aufnahme des laufenden TV Programms HD TripleTuner mit CI+

. 9 164 55 LA 6678 55'' (139cm) 3D LED TV mit Full HD und 400 Hz

1.920x1.080 Pixel Bildauflösung, Full HD, 400 Hz MCI, 3x HDMI, 3x USB, DVB-T/C/S, CI+ Schacht, USB-Recording, 2D- zu 3D-Ko integriert, Abmessungen in cm (ohne Stand nvertierung, WLAN fuß) BxHxT 123,8x72,1x3,5, Stromverbrauch laut Hersteller Stand-by 0,3 Watt, in Betrie Art.Nr.: 1684037 b 84 Watt.

b) Angebot gilt bei Buchung von Sky Welt und dem Film-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 23 Monate). Die Abonnementgebühren betragen im 1. Jahr (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 12 Monate) mtl. € 17,45, im 2. Jahr (11 Monate) € 34,90 mtl. zzgl. einmalig € 39 Aktivierungsgebühr für Neu-Abonnenten (jeder Kunde ohne Sky Abonnement in den letzten 3 Monaten) und € 12,90 Logistikpauschale. Für Abonnenten, in deren Haushalt und/oder unter deren Kontonummer bereits ein Sky Abonnement für sich oder Dritte besteht oder bis zu 3 Monate vor Neuabschluss bestand, beträgt die Aktivierungsgebühr € 99. Eine Anpassung bestehender Sky Abonnements auf dieses Angebot ist nicht möglich. Premium HD: Zusätzlich können die zum Angebot passenden und empfangbaren Premium HD-Sender hinzugebucht werden. Die zusätzlichen Gebühren betragen im 1. Jahr mtl. € 5, im 2. Jahr € 10 mtl. Welche HD-Sender in Premium HD enthalten sind, richtetsich nach den gewählten Sky Programmpaketen (Film Paket: Sky Atlantic HD, Sky Cinema HD, Sky Action HD, Sky Hits HD, Disney Cinemagic HD und MGM HD Channel; Sport Paket: Sky Sport HD 1-11, Sport 1+ HD, Sport 1 US HD und Eurosport 2 HD;Fußball Bundesliga Paket: Sky Bundesliga HD 1-10, Sport 1+ HD, Sport1 US HD und Eurosport 2 HD). Im Sky Welt Paket sind bereits bei Sat-Empfang 29 und bei Kabel bis zu 15 HD-Kanäle enthalten. Bei Kabelempfang richtet sich die Verfügbarkeit derHD-Sender nach dem jeweiligen Kabelnetzbetreiber. Mehr Informationen unter: www.sky.de/senderempfang. Für den Empfang ist ein HD-Receiver „geeignet für Sky“ erforderlich. Receiver: Zu jedem Abonnement stellt Sky einen HD-Receiver während dergesamten Laufzeit leihweise zur Verfügung. Die einmalige Servicepauschale i. H. v. € 99 entfällt bei diesem Angebot. Bei Buchung von Premium-HD stellt Sky einen Sky+ Festplattenreceiver während der gesamten Laufzeit leihweise zur Verfügung. Die einmaligeServicepauschale i. H. v. € 169 entfällt dann. Auf Abruf: Aus den gebuchten Programmpaketen werden ausgewählte Inhalte auf dem Sky+ HD-Festplattenleihreceiver kostenfrei zum Abruf bereitgehalten. Zusätzlich können ausgewählte Inhalte (Sky Select) gegenzusätzliche Gebühr abgerufen werden. Sky Go ist bis auf Weiteres als Bonus gratis freigeschaltet. Mit Sky Go können einzelne Inhalte des Abonnements über weitere Geräte (Web, iPad, iPhone, Xbox 360 (Xbox LIVE Goldmitgliedschaft erforderlich)) empfangenwerden. Die auf dem jeweiligen Gerät sichtbaren Inhalte richten sich nach den abonnierten Paketen und der Verfügbarkeit auf dem Gerät. Stabile Internetverbindung erforderlich (für iPad und iPhone WiFi oder 3G). Empfang nur in Deutschland und Österreichmöglich. Verlängerung: Wenn das Sky Abonnement nicht fristgerecht 2 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert es sich um weitere 12 Monate zu mtl. € 34,90 (Sky Welt + 1 Premiumpaket) bzw. mtl. € 44,90 (Sky Welt + 1 Premiumpaket+ Premium HD). Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Angebot gültig 31.3.2014. Stand: Dezember 2013. Änderungen vorbehalten. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.


!

WIR RÄUMEN UNSERE LAGER

L A K I D RA UZIERT RED GROSSE R ABV KE C Ü T S L E Z N EI EN RESTPOST ELLE OD AUSLAUFM

HANDY, FER WASCHMASNSEHER, C TABLET'S, PHHINEN, NOTEBOOK'S OTO, usw.

!

ERKAUF

RADIKAL REDUZ

F U A K ABVER

E L SA

IERT

EINZELSTÜC K RESTPOSTE E AUSLAUFMO N DELLE

EINZELSTÜC K E RESTPOSTE AUSLAUFMO N DELLE

T I E Z E Z R U K R Ü F R U N T I E Z E Z R U K R Ü NUR F


X

X

X X X

X X X

X X X

X X

X

X

X

y la sp Di

x

AMD Quad-Core Prozessor E2-3800

c ,9 43

X x

4GB Arbeitsspeicher

d Le

X

“/ ,3 17

X

m

1.000GB Festplatte

EK_1 EK_2

EK_3

. 9 44 ENLE69KB-23804G1TMNSK NX .C2DEG.012 Notebook mit Windows 8.1

1794717

16 GB interner Speicher (erweiterbar bis 64 GB) W-LAN 802.11a/b/g/n Dual Core Prozessor mit 1,6 GHz

25 Mult ,6 Dis i To 5c pla uc m h y /1 0, 1''

. 0 36 Weitere Farbe

Wir räumen unser Winterlager! Deswegen gibt’s jetzt alle Notebooks, Tablet PCs, Drucker, Netbooks und Monitore gnadenlos reduziert!

Restposten

Nur bis 29.01.

GALAXY TAB 3 10.1 WIFI Tablet mit Android 4.2

1723897, 1745033

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.


X

X

X 10 Jahre Hersteller-Motor-GaranX X

Ultimate 8 Kg Fassungsvermögen Care Edelstahltrommel tie X X X

X X X

10 Jahre HerstellerMotor-Garantie

X X

X

X

X X

X

rmögen großes 7 Kg Fassungsve X x x

g Anzeige für Überdosierun

EK_1 EK_2

Vario Perfect Programm

EK_3

Ultimate Care Edelstahltrommel

U/Min.

8 Kg Fassungsvermögen

. 9 59

WAE 28425 Waschvollautomat

U/Min.

. 9 64 Art.Nr.: 1711642

WA ECO STAR 84 PS Waschvollautomat

Art.Nr.: 1657980

ideal abgestimmte, feuchtegesteuerte Trocknungsprogramme extrem sparsamer Verbrauch" Soft Dry Trommelsystem für perfekte Wäschetrocknung

WT 46 W 564 Wärmepumpentrockner

Steckdose genügt

. 9 74

Wir räumen unser Winterlager! Deswegen gibt’s jetzt alle Waschmaschinen, Trockner, Kühlgeräte, Spülmaschinen und Herde gnadenlos reduzier t!

Nur bis 29.01.

Art.Nr.: 1735658

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.


!

WIR RÄUMEN UNSERE LAGER

L A K I D RA UZIERT RED GROSSE R ABV KE C Ü T S L E Z N EI EN RESTPOST ELLE OD AUSLAUFM

HANDY, FER WASCHMASNSEHER, C TABLET'S, PHHINEN, NOTEBOOK'S OTO, usw.

!

ERKAUF

RADIKAL REDUZ

F U A K ABVER

E L SA

IERT

EINZELSTÜC K RESTPOSTE E AUSLAUFMO N DELLE

EINZELSTÜC K E RESTPOSTE AUSLAUFMO N DELLE

T I E Z E Z R U K R Ü F R U N T I E Z E Z R U K R Ü NUR F


X

X

X X X

X X X

X X X

X X

X

X

32 GB interner Speicher, 2GB RAM

4x 1,7 GHz Qualcomm Snapdragon Prozessor

2,3 GHz Quad-Core

Ganzmetallgehäuse aus Aluminium

EK_1 Snapdragon(TM) EK_2 800 Prozessor

Pro Quad-Core-Prozessor

cm

13 Megapixel Kamera mit 3D VR Panorama-Funktion

Boom Sound Beats Audio und Stereo Frontlautsprecher

ay pl

x

m

s 4 Di ,9 11

X x

5" /

h uc To

X

X / 7" 4,

X

5, Touc 2" hsc / 1 ree 3, n 2c

wasserfestes Gehäuse

T Di ouc sp h 1 lay

2, 7

cm

13 Megapixel Kamera NFC-Technologie

EK_3

1/2

G2 Smartphone mit Android

Art.Nr.: 1743617, 1745162

1/2

1/2

XPERIA Z Smartphone mit Android

ONE Smartphone mit Android

Art. 1660081, 1678189, 1705885, 1661472, 1661473, 1678188)

1668962 ,1669318,1759132,1721270

SPECIAL ALLNET PROMOTION

1

RED XS PROMOTION

€ 29,99

2

Monatspaketpreis

• Alle Netze Telefon-Flat • Alle Netze SMS-Flat • Internet Flat

Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Special Allnet Promotion mit Online-Rechnung im Mobilfunknetz der Telekom, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, Anschlusspreis € 29,90. Der monatliche Paketpreis beträgt € 29,99. Die inkludierte Handy Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Telekom Netz über den WEB- und WAP-APN. Bis zu einem Datenvolumen von 200 MB in einem Abrechnungszeitraum steht eine max. Bandbreite von 8 Mbit/s bereit, danach wird die Bandbreite im jew. Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. VPN, VoIP, Instant Messaging, Business-Software-Zugriff usw. sind ausgeschlossen. Die Handy Internet Flat unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenem Computer. Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages. Tethering ist verboten. In der SMS Allnet Flat sind Standard SMS in alle deutschen Netze enthalten. Das Angebot gilt nicht für den Massenversand von SMS. Preise gelten für den Versand einer nationalen Standard-SMS (maximal 160 Zeichen) über die SMS-Zentralnummer +49 171 076 0315; +49 171 076 0000. Standard-Inlandsgespräche (außer z.B. Service- und Sondernummern und alle Rufnummern, auf die eine Weiterleitung durch einen externen Dienstleister erfolgt (z.B. Callthrough-Dienste) in alle Netze sind inklusive. Taktung 60/60.

Wir räumen unser Winterlager! Deswegen gibt’s jetzt alle Smartphones, Handys, Prepaid-Pakete und Festnetztelefone gnadenlos reduziert!

Nur bis 29.01.

€ 29,99 Monatspaketpreis

• Alle Netze Telefon-Flat • Alle Netze SMS-Flat • Internet Flat

Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif RED XS Promotion mit Online-Rechnung im Mobilfunknetz von Vodafone, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, Anschlusspreis € 29,90. Die inkludierte Handy Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Vodafone Netz über den WEB- und WAP-APN. Bis zu einem Datenvolumen von 200 MB in einem Abrechnungszeitraum steht eine max. Bandbreite von 14,4 Mbit/s bereit, danach wird die Bandbreite im jew. Monat auf max. 32 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. VPN, VoIP, Instant Messaging, Business-Software-Zugriff usw. sind ausgeschlossen. Die Handy Internet Flat unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenem Computer. Eine Nutzung mit Data Cards, DataUSB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages. Tethering ist verboten. Das Datenvolumen darf für Tethering genutzt werden. In der SMS Allnet Flat sind Standard SMS in alle deutsche Netze enthalten. Das Angebot gilt nicht für den Massenversand von SMS. Preise gelten für den Versand einer nationalen Standard-SMS (maximal 160 Zeichen) über die SMS-Zentralnummer +49 172 227 0880. Standard-Inlandsgespräche (außer z.B. Service- und Sondernummern, und alle Rufnummern, auf die eine Weiterleitung durch einen externen Dienstleister erfolgt (z.B. Callthrough-Dienste) in alle Netze sind inklusive. Taktung 60/60. Das Blackberry Inklusivvolumen gilt nur für die Nutzung des APNs Blackberry.net im dt. Vodafone-Netz. Nicht genutztes Volumen entfällt am Ende des Abrechnungszeitraums und kann nicht übertragen werden. Zusätzlich benötigte MB werden mit 0,49 €/MB berechnet. Enthalten sind die eMail Push Service und das Internet Browsing über den APN Blackberry.net. 1777421

Keine Mitnahmegarantie. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Angebote nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Worms

Schönauer Straße 14 • 67547 Worms • Tel.: 06241/9055-0

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise. Gültig ab 17.01.2014


211_2014 18. Januar 2014

MEIN SCHÖNES ZUHAUSE

NATURHOLZMÖBEL LIEGEN IM TREND

Seite 2

WINTERZEIT= EINBRUCHZEIT Seite 4 bis 6

KERAMISCHE BELÄGE SCHAFFEN WOHNKOMFORT Foto: fotolia.com © contrastwerkstatt

Seite 8


A NZ EI GE

SEITE 2

Mein schönes Zuhause

18. JANUAR 2014

Fotos: Voglauer/HLC

Hochmodern: Naturholzmöbel Möbel aus Holz haben eine Jahrhunderte alte Tradition – und sind hochmodern. Einrichtungen aus dem wunderbaren, lebendigen und nachhaltigen Werkstoff strahlen in jedem Raum Wärme, Harmonie, Kraft und Wohlbefinden aus. So entsprechen sie in unterschiedlichsten Designs, Formen und Strukturen doch immer dem Wunsch vieler Menschen nach einer ursprünglichen und authentischen Wohn-Atmosphäre. Und sie sorgen für ein gesundes, angenehmes Raumklima: Naturbelassenes, unbehandeltes Holz speichert Feuchtigkeit und gibt sie bei Bedarf wieder an die Raumluft ab. Fazit: Holz tut gut – dem Körper wie der Seele. Naturholzmöbel verbinden Design, Natur und Handwerk. Aus qualitativ hochwertigen Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft entstehen bei Voglauer einzigartige, puristische Möbelstücke, die Natürlichkeit mit modernem Lifestyle vereinen. Mit ihren klaren, optisch ansprechenden Formen sind sie authentisch

und gleichzeitig modern und zeitlos. Handwerklich sorgfältig und mit viel Liebe zum Detail verarbeitet, überzeugen diese Meisterstücke zudem durch Funktionalität und Variantenreichtum. Die individuelle Maserung eines jeden Baumes macht alle Wohn-, Schlaf- und Speisezimmer-Möbel zu Unikaten mit ausdruckstarkem Charakter. Neben den schon etablierten Wohnmodellen von „VMontana“ bis „V-Quadro“ sorgt Voglauer mit der neuen Linie

„V-Loft“ für Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Eine ausdrucksstarke Kombination aus Holz, Glas, Leder und speziellen Beleuchtungseffekten bietet diese Wohn- und Speisezimmerlinie. Besonders beeindruckend ist die Relief-Holzrückwand der Korpusmöbel hinter Glas, die im architektonischen Kontext zur alpinen, abgewilderten Fassade steht. Im Schlafzimmer besticht die Linie „V-Linea“ durch eine filigrane, designorientierte Formensprache. Ledereinlagen

sorgen für das gewisse Extra. Mit der raffinierten Einbindung eines Lederkeders in die gesamte Holzbettkonstruktion punktet das Programm „VSolid“ und Voglauer kann somit einmal mehr seinen Innovationsanspruch unterstreichen. Weitere Informationen gibt es bei Voglauer Möbelwerk, Pichl 55, A-5441 Abtenau, Tel.: 0043/6243/2700-0, Fax: 0043/6243/2700-210, EMail: office@voglauer.com sowie unter www.voglauer.com. HLC


18. JANUAR 2014

Mein schönes Zuhause

AN ZE I G E

SEITE 3

Haus & Grund Worms/Alzey begrüßt 2.000stes Mitglied Verein verzeichnet seit vielen Jahren steigende Mitgliederzahlen / Schallmauer durchbrochen

Massivhaus GmbH Niederlassung

Ernst-Rahlson-Straße 17 - 67227 Frankenthal Telefon: (06233) 73 774 -0 - Telefax: (06233) 73 774 -10 E-Mail: frankenthal@weton.de - Internet: www.weton.de

Bauschlosserei • Metallbau

Vangionenstr. 5 67547 Worms

Alles aus Stahl und Edelstahl

Tel. (0 62 41) 4 53 59 Fax (0 62 41) 2 50 73

Haus & Grund Vorsitzender Hans-Joachim Lock (rechts) beglückwünscht die Eheleute Bless aus Worms, Eric Bless (Mitte) ist das 2.000ste Mitglied des Vereins. schaft: „Man ist einfach auf der sicheren Seite“. Der Verein deckt praktisch jeden Problembereich ab, den Haus- und Grundbesitzer haben können. „Damit Sie etwas davon haben, etwas zu haben“, heißt ein geflügeltes Wort bei Haus & Grund. Allem voran gilt dies in Worms und Alzey für die umfassende Rechtsberatung, die ausschließlich durch Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht vorgenommen wird, nämlich durch den langjährigen Vorsitzenden Rechtsanwalt Hans-Joachim Lock und Fachkollegin Beate Kaminsky. Im Verein werden regelmäßig Veranstaltungen zu aktuellen Themen organisiert, wobei etliche Info-Abende und Seminare auch Nicht-Mitgliedern kostenlos offen stehen. Weitere Infos gibt der Verein ger ne unter Telefon 06241/413591 in Worms in der Kaiser Passage und unter Telefon 06731/493-6113 in Alzey, wo die Zweigstelle in der Hospitalstraße in einem Büro im Haus der Volksbank eingerichtet ist oder per E-Mail unter info@hug-worms.de.

KANAL-REINIGUNG N I E UR SCH is GUT r 20,– E zulösen b4 Bobenheimer Straße 8 ein 12.201 sübe u a r 31. a eB ich. Kein g mögl pro n n u i l e h za utsch ! G Ein Auftrag

67547 Worms

24 Std.-Telefon: (0 62 41) 97 20 11

Is de Abfluss widder zu, hilft de

im Nu!

lr48sa13

Die Schallmauer ist durchbrochen: Die Eigentümerschutzgemeinschaft Worms, zu der auch die Zweigstelle in Alzey zählt, hat das 2.000ste Mitglied in der Geschäftsstelle in der Kaiser Passage begrüßen können: Eric Bless aus Worms. Vorsitzender Rechtsanwalt Hans-Joachim Lock beglückwünschte ihn. Selten lässt sich wachsendes Vertrauen so eindrucksvoll in Zahlen dokumentieren wie bei Haus & Grund in Worms und Alzey. Der Verein hat seit Jahren steigende Mitgliederzahlen zu verzeichnen und steht, was diesen Zulauf anbetriff t, schon seit mehr als zehn Jahren an der Spitze der 36 Haus & Grund Vereine im Land. Sogar bundesweit hat es der Verein schon unter die Top Ten geschafft, was bei mehr als 900 Ortsvereinen eine ganz besondere Leistung darstellt. Eric Bless wollte seine eigene Person als 2.000stes Mitglied denn auch gar nicht so sehr herausgestellt haben, sondern verwies gleich auf die Leistungen des Vereins und die Vorzüge einer Mitglied-

WS.02sa14

awa01sa09

in Worms

in der Kaiser Passage Eingang Korngasse 2 · 67547 Worms Telefon: (0 62 41) 41 35 91 Telefax: (0 62 41) 41 35 93 persönlich erreichbar: Mo bis Do 9–12 Uhr, Fr 14–17 Uhr

in Alzey

im Gebäude der Volksbank Alzey eG Hospitalstraße 15 · 55232 Alzey Telefon: (0 67 31) 4 93 61 13 persönlich erreichbar: Mo und Mi 9–11 Uhr

überall

immer erreichbar: E-Mail: info@hug-worms.de · Internet: hug-worms.de

„Vermietersachen“ … fairnünftig geregelt: Sie brauchen einen Mietvertrag?

Haus & Grund

Sie brauchen fachliche qualifizierte Hilfe beim Ausfüllen?

Haus & Grund


A NZ EI GE

SEITE 4

Mein sicheres Zuhause

18. JANUAR 2014

Thema: Einbruch

Für den Fall der Fälle

Foto: fotolia.com © jorgophotography

(pb) Bei aller Vorsicht lässt sich das Risiko eines Einbruchs nie ganz ausschließen. Eine Hausratversicherung ersetzt im schlimmsten Fall aber zumindest den finanziellen Schaden. Da rund 60 Prozent aller versuchten Einbrüche erfolgreich sind, sollten Mieter und Eigentümer ihren Versicherungsstatus überprüfen. Denn kommt es zum Einbruch, entschädigt die Hausratversicherung. Wichtig dabei ist, die Versicherungssumme regelmäßig an den aktuellen Wert der Einrichtungs- und Wertgegenstände anzupassen. Nur dann erstattet die Versicherung die anfallenden Kosten. Damit diese die Schadensumme der entwendeten Gegenstände auch vollständig ersetzen kann, sollte in jedem Haushalt eine Liste über die vorhandenen Wertsachen wie Fernseher oder Schmuck geführt werden. Diese sollte möglichst außer-

halb des Eigenheims auf bewahrt werden. Um sichergestelltes Diebesgut zuzuordnen, ist es außerdem ratsam, Wertgegenstände beispielsweise mit den eigenen Initialen zu markieren oder gar gravieren zu lassen. Alternativ kann teurer Familienschmuck auch farbig fotografiert und der Wertsachenliste beigefügt werden. Die Hausratversicherung leistet grundsätzlich auch dann bis zu einem definierten Betrag, wenn Bargeld, Wertpapiere oder Sparbücher entwendet werden - sogar dann, wenn diese Wertsachen nicht verschlossen aufbewahrt wurden. Allerdings zahlt die Hausratversicherung bei Einbruch nur, wenn den Geschädigten keine Schuld trifft. Wer also einkaufen geht und die Balkontür offen lässt, hat Pech gehabt. Manche Versicherungen verlangen auch zusätzliche mechanische Schutzvorkehrungen.

Dunkle Jahreszeit ist Einbruchzeit Haus und Wohnung sicher machen

Funkalarmsysteme Einbruchmeldeanlagen Brandmeldetechnik Videoüberwachung

etealarm

Gesellschaft für elektronische Sicherungsanlagen mbH Binger Straße 50, 67549 Worms E-Mail: kontakt@etealarm.de Fon (0 62 41) 7 60 68 Fax (0 62 41) 7 60 65 www.etealarm.de

Die dunkle Jahreszeit ist Einbruchzeit. In nur 30 Sekunden haben Einbrecher schlecht gesicherte Türen und Fenster aufgehebelt. „Dabei können die eigenen vier Wände einfach und schon zu vernünftigen Preisen vor Eindringlingen wirksam geschützt werden“, sagt Christian Truschel von etealarm GmbH. „Eigentümer und Mieter sollten ihr Haus oder ihre Wohnung von Fachmännern auf Schwachstellen prüfen lassen“, rät Truschel. Ein solcher Check führe oft auf erschreckende Weise Lücken in der persönlichen Sicherheit vor Augen. „Ich bin immer wieder erstaunt, wie groß das Vertrauen vieler Menschen in eine Haustür oder in ein Fenster ist“, erklärt er. „Selbst Architekten und Sachversicherer denken oft nicht an den Schutz vor Einbruch und Diebstahl. Dabei ist das so einfach“. Ob zur Vorsorge oder nach einem Einbruch – eine Alarmanlage minimiere die Gefahr, dass Langfinger in Haus oder Wohnung eindringen. „Ein Drittel aller Einstiegsversuche scheitert an solcher Sicherheitstechnik“, weiß Christian Truschel und ergänzt: „Die Anlage erkennt bereits Einbruchversuche und löst Alarm aus“. Für Truschel viel wichtiger ist die Tatsache, dass mit den Anlagen nicht nur Hab und Gut gesichert, sondern der Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden gesteigert werden kann. „Niemand will einem Einbrecher begegnen und niemand will das Gefühl haben, in seiner Wohnung oder seinem Haus nicht mehr sicher zu sein.“ Ganz Wichtig: Bei Kauf und Beratung sollte auf entsprechende VdS-Prüfsiegel geachtet werden. Telenot-Alarmanlagen sind grundsätzlich VdS-zertifiziert – und zwar sämtliche Komponenten. Bewegungsmelder registrieren Einbrecher und lösen optischen und akustischen Alarm aus. Ein Blitzlicht und Sirenen schrecken die Täter ab. Je nach Wunsch kann der Schutz mit Glasbruchmeldern oder Magnetkontakten an Türen und Fenstern erweitert werden. „Alle Komponenten können via Kabel oder per Funk mit dem Herzstück, der eigentlichen Alarmanlage, verbunden werden“, erklärt Truschel. lr03sa14


Mein sicheres Zuhause

18. JANUAR 2014

AN ZE I G E

SEITE 5

Thema: Einbruch Foto: AXA

Weniger ist mehr Einbrecher recherchieren in Social-Media-Netzwerken (pb) Urlaubsgrüße an Einbrecher: Facebook-Posts zeigen, wo es etwas zu holen gibt. Das Foto vom Traumstrand schnell auf Facebook hochladen. Auch die Online-Community soll sehen, wie entspannt der Urlaub ist. Mehr als ein Drittel (38 Prozent) der deutschen Urlauber nutzen laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt auf Reisen soziale Netzwerke. Unter den 18bis 29-Jährigen sind es sogar 67 Prozent. Doch nicht nur Freunde und Bekannte freuen sich über Posts oder TwitterKurznachrichten. Auch immer mehr Kriminelle recherchieren in Social-Media-Netzwerken oder via Suchmaschinen nach Personen, die auf Rei-

sen sind. So haben sie leichtes Spiel beim Einbruch in die leer stehenden Wohnungen und Häuser. Genaue Angaben zur Urlaubszeit oder zum Aufenthaltsort haben in Social-Media-Netzwerken nichts zu suchen - allzu leicht können sie von Kriminellen missbraucht werden. „Viele Reisende unterschätzen das Risiko, dass ihre Online-Profi le, beispielsweise auf Facebook, ausgespäht werden“, sagt Bernd Kaiser von CosmosDirekt. „Urlaubsfotos sollten lieber nach der Heimkehr gepostet oder via E-Mail direkt an Freunde und Verwandte gesendet werden.“ Persönliche Daten in sozialen Netzwerken wie Facebook und Google+ können Krimi-

nelle mithilfe der Google-Suche ohne große Probleme ausfindig machen. Ähnlich verhält es sich mit standortbezogenen Diensten wie Yelp und Foursquare, bei denen man in Restaurants und Bars für alle sichtbar eincheckt. Mit wenigen Klicks kann diese meist voreingestellte Öffentlichkeitsfunktion deaktiviert werden. Wichtig zu wissen: Das persönliche Profil ist danach noch ein paar Tage im Netz sichtbar - Google passt die Einstellungen erst zeitverzögert an. User sollten diese Sicherheitseinstellungen daher am besten noch vor Abreise in den Urlaub vornehmen. Freundschaftsanfragen sind - wie der Name schon sagt Anfragen von Freunden. Kon-

taktanfragen von fremden Personen sollten daher auf keinen Fall bestätigt werden. Unbekannte haben auf privaten Profilen nichts zu suchen. Die Gefahr vor Missbrauch und Datenspionage ist zu groß. Wer möglicherweise den Überblick über seine Freunde verliert, kann mithilfe von Listen Licht ins Chaos bringen. Damit kann man auch bewusst entscheiden, wer die Posts auf Facebook oder Google+ sehen soll - und wer nicht.

Ausgesperrt ? Wir sind für Sie da. Sicherheitstechnik Alarmanlagen Videoüberwachung Türtechnik Elektronische und Mechanische Schließanlagen Notöffnungen

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Videoüberwachung Türtechnik Elektronische

Littig Eurofer Baubeschlaghandel GmbH Speyerer Straße 67 - D - 67547 Worms & Mechanische Tel: +49 Eurofer (o)6241 / Baubeschlaghandel 51046 - Fax + 49 (0) 6241GmbH / 51047 - info@littig-worms.de Littig

Speyerer Straße 67, 67547 Worms Tel: (0 62 41) 5 10 46, Fax (0 62 41) 5 10 47 E-Mail: info@littig-worms.de Bl38sa13

Schließanlagen Notöffnungen


Mein sicheres Zuhause

A NZ EI GE

SEITE 6

18. JANUAR 2014

Thema: Einbruch

Service- und Sicherheit rund ums Haus Das regionale Unternehmen „GEMAMENT“(abgel. Gebäudemanagement) ist nun schon seit dem Jahr 20 05 in den Bereic hen Dienstleistungen am und rund ums Haus unterwegs bei den Kunden vor Ort. Seit dieser Zeit entwickelte es sich als „Allround-Dienstleister“ mit dem Angebot von der klassischen Elektroinstallation bis zur innovativen Haustechnikanlage mittels fernsteuerbarer Bedientechnik für Rollladen, Beleuchtung und vieles mehr. Die Bereiche Heizung, Wohnraum lüf t ung und Klima kamen inzwischen hinzu, ebenso Regenerative Energien wie Photovoltaik, Solarthermieanlagen und Wärmepumpensysteme. Die Kupfer und Glasfasertechnik begleitet das Unternehmen schon seit Gründerzeiten und ist nicht nur in

der Industrie sondern auch bei Rundfunk- und Fernsehanstalten deutschland- und europaweit unterwegs. Das breite Angebot von Dienstleistungen ermöglicht den Firmen und privaten Bauherren einen Ansprechpartner für komplette Sanierungen bzw. Neubauten zu haben, Hausmeisterdienste inbegriffen. Aktuell hat sich das Unternehmen dem Thema „Gebäudeüberwachung“ geöffnet, und bietet hier ein umfangreiches Serviceangebot von der Kameraanlage zur Selbstüberwachung und Alarmierung auch auf das Mobiltelefon, bis zur 24std. Zentral-überwachung durch eine Überwachungszentrale des Unternehmens. Gemament GmbH Am alten Sportplatz 4 67559 Gundheim

Foto: djd/LISTENER Sicherheitssysteme GmbH

Umfrage zum Thema Einbruch und Sicherheit

Wir zeigen Ihnen die neuesten Trends im Bereich wohnen – leben – renovieren

Sonnenschutz Insektenschutz

Fenster Klotz GmbH

Weinsheimer Straße 63 67547 Worms Tel. (0 62 41) 9 38 10-0 Fax (0 62 41) 9 38 10-20 info@fensterklotz.de · www.fensterklotz.de

Weinsheimer Straße 63

Mobil (01 63) 8 84 45 34 • info@GEMAMENT.de

67547 Worms

Gemament GmbH • Siemensstraße 4 • 67227 Frankenthal

Tel. 0 62 41 / 9 38 10 - 0

Montagehelfer!

Fax 0 62 41 / 9 38 10 - 20

Camera-Systeme

chneten Si Mit der ausgezei ® von GAYKO GA fe Sa ausstattung keine Chance. er ch re nb haben Ei un s! B es uc he n Si e info@fensterklotz.de

Schicken Sie uns Bewerbung zum aussagekräftige

2

Minuten Alle hland wird in Deutsc! eingebrochen cherheitswww.fensterklotz.de

rkung! Wir suchen Verstä Ihre

Jetzt Fenster und Haustür wechseln!

Innentüren

WS.03sa14

Zeit Überall und zu jeder , en reagieren könn such wenn unliebsamer Be zu Hause ist!

te Einstiegsziele. 64 Prozent der Rheinländer haben bereits Einbrüche im eigenen Umfeld erlebt. Doch nur die wenigsten schützen ihre Fenster und Türen gegen Einbrüche. Rund ein Drittel vertraut eher darauf, dass ihr Nachbar aufpasst. Haustüren

Achtung Einbrecher … ich sehe Dich!

zent der Fälle den Weg durch das Fenster oder Fenstertüren. Bei Mehrfamilienhäusern kommen 75 Prozent der Eindringlinge über die Gebäuderückseite. Aber auch hier sind Fenster, Fenstertüren, Wohnungstüren, Kellertüren oder Kellerfenster bevorzug-

oviert, Unsere Ausstellung ist für Sie Wenn Papa ren Mo.- Do. 09:00 -12:30 und 14:00 -17:00 Uhr, dann nur mit einem Fachmann! Fr. 09:00 -12:30 und 14:00 -16:00 Uhr, Sa. 10:00 -12:30 Uhr, sowie nach Vereinbarung geöffnet.

wiegend die männliche Bevölkerung – triff t Sicherheitsvorkehrungen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Online-Befragung im Auftrag der Provinzial Rheinland Versicherungen. Bei Einfamilienhäusern wählen Einbrecher in 83 Pro-

Fenster

(pb) Die wenigsten Rheinländer schützen sich gegen Einbrüche. Bei zwei von drei Rheinländern wurde schon einmal zu Hause, in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis eingebrochen. Doch nur rund ein Drittel der Rheinländer – vor-

jb.41mi09


18. JANUAR 2014

Mein schönes Zuhause

Zu hart oder zu weich?

Dachbau Bossert Phone Telefax Mobil

DACHREPARATURSERVICE SCHNELL UND KOMPETENT !

zum Affenberg 10

Worms (067551 62 41) 20 24 26 (0 62 41) 20 29 34 Phone (06241) 202 426 (01 78) 6(06241) 90 59202934 16 Telefax Mobile

(0178) 676 325 7

E-Mail: dachbau-bossert@online.de dachbaubossert@aol.com www.dachbaubossert.com Zum Affenberg 10 · 67551 Worms

Foto: MHZ/HLC

WS.38sa13

systeme arbeiten nach dem Prinzip des Ionenaustausches. Hier werden Kalzium und Magnesium in einem mit Ionentauscherharz gefüllten Behälter gebunden. Beide Wasserbehandlungssysteme wirken sich positiv auf die Lebensdauer von Haushaltsgeräten aus und führen zu einem geringeren Bedarf an Energie sowie Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel, was auch die Umweltbelastung erheblich reduziert. Geschmack und positive Eigenschaften des Trinkwassers verändern sich nicht. Bei weichem Wasser mit einem geringen Härtegrad entstehen zwar keine Kalkprobleme, dafür ist es meist sehr aggressiv. Häufige Folgen sind hier Rostbildung und Lochfraß an Wasserleitungen, was beträchtliche Schäden durch Rohrbrüche nach sich ziehen kann. Bei den Watercat-Systemen zur Entsäuerung wird das Wasser entweder mit Mineralien versetzt oder die überschüssige Säure mithilfe einer speziellen Lösung gebunden. Eine unverbindliche und kostenfreie Beratung durch einen autorisierten Systemberater im eigenen Haus ist der erste Schritt zur individuell optimalen, umweltfreundlichen Wasserbehandlung.  HLC

SEITE 7

ALLES AUS EINER HAND

10 Jahre

Klare Formen, starke Wirkung Bodentiefe Fenster und große Fensterfronten in Kombination mit einer puristischen Inneneinrichtung sind aus der modernen Architektur nicht mehr wegzudenken. Besonders elegant und attraktiv lässt sich der Lichteinfall in diesen Räumen mit maßgefertigten Flächenvorhängen von MHZ dosieren. Insbesondere die Trendkollektionen begeistern durch ihr Spiel mit Form und Farbe. In der Trendkarte „Farb Idee“

1-a-Brennholz Bl50sa11

Buche pur, STER ab 69,– EUR Telefon (0 63 52) 75 01 67

dominieren kräftig leuchtende Farben und freche grafischen Kreis-Elemente. Grafisches Linien-Druckdessin und verschiedene Strukturen sind das Thema der Trendkarte „Form Konzept“, die auf harmonische Wohnfarben und unterschiedliche Transparenzen setzt. Jeder Flächenvorhang zeichnet sich zudem durch technische Perfektion und höchste Qualität aus. Weitere Informationen gibt es unHLC ter www.mhz.de. Heppenheimer Straße 4 68623 Lamp.-Hüttenfeld

GmbH

Tel. 06256 / 1425

Fax 06256 / 1485

So erreichen Sie uns: Telefon Telefax

06241 / 9578-0 06241 / 9578-78

www.nibelungen-kurier.de info@nibelungen-kurier.de

Carports

Überdachungen Stahlbalkone · Treppen · Geländer · Tore · Zäune · Elektroantriebe

www.treppenwolf.de

Fenster - Überdachungen - Ganzglastüren - Glasanlagen - Türen - Duschkabinen

KOMPETENZ IN GLAS … Rauminnovation aus Glas für moderne Wohnwelten natürlich von

Foto: Watercat/HLC

WS.48mi12

Wasser ist nicht gleich Wasser. Je nachdem, aus welcher Quelle das Trinkwasser stammt, enthält es mehr oder weniger Kalk und Mineralien. Unterschieden wird hier zwischen so genanntem hartem und weichem Wasser. Beide Sorten können zu Schäden an Wasserleitungen und Rohren führen. Verhindern lässt sich dies mit individuell maßgeschneiderten Systemen zur umweltfreundlichen Wasserbehandlung. Die im harten, kalkhaltigen Wasser mitgeführten Mineralien wie Kalzium und Magnesium können sich in den Leitungen ablagern. Auch Armaturen, Waschund Spülmaschinen sowie Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschine, Wasserkocher und Kochtöpfe verkalken sehr schnell und werden in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt. Ein effektives Gegenmittel ist die physikalische oder die klassische Wasserbehandlung mit einem System von Watercat. Die physikalische Wasserbehandlung verändert die Molekularstruktur des Kalkes ohne den Einsatz von Chemikalien, Phosphaten oder Regeneriersalz. Es entstehen mikroskopisch kleine, instabile Verbindungen, die mit dem Wasser ausgeschwemmt werden. Klassische Entkalkungs-

AN ZE I G E

Berliner Straße 10–12

24-S Glasbru tunden ch-Notd ienst

SystemPartner www.fz-glas-spiegel.de 67551 Worms-Pfeddersheim Tel. (0 62 47) 90 51 19


A NZ EI GE

SEITE 8

Mein schönes Zuhause

18. JANUAR 2014

Keramische Beläge schaffen Wohnkomfort Moderne Fliesen besitzen hilfreichen Zusatznutzen Sicherheit und maßgeschneiderter Komfort spielen bei der Einrichtung eines Hauses eine immer wichtigere Rolle. Bewegungsmelder übernehmen das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung und helfen dabei sogar beim Stromsparen. Über Fernbedienungen oder Home-Automation-Systeme werden Rollläden, Fenster und Türen gesteuert. Lüftungsanlagen regulieren das Raumklima. Auch Bodenbeläge können weit mehr, als nur ästhetische Funktionen zu übernehmen. Keramische Fliesen etwa weisen heute

verschiedene funktionale Eigenschaften auf, die einen hilfreichen Zusatznutzen im eigenen Zuhause darstellen. Veredelte Oberflächen sorgen für Hygiene und bequeme Reinigung Sehr guten Reinigungskomfort bieten Fliesen mit hightechveredelten Oberflächen. Im Angebot sind zum Beispiel antibakterielle Beschichtungen, die Keime, Algen und Ähnliches zersetzen - unter Lichteinwirkung oder mit Hilfe der natürlichen keimtötenden Eigen-

• 300 m² große Ausstellung • Komplett Bad- und Wohnraumsanierung • Verlegung von Wand- und Bodenfliesen aller Art • Sanitärarbeiten • staubfreies Arbeiten • professionelle Beratung

Rutschhemmende Fliesen sorgen für Trittsicherheit Viele Fliesenserien bieten Produkte in unterschiedlichen Rutschhemmungsklassen. Damit lässt sich die Tritt- und

Mit speziellen Beschichtungen wirken Fliesen antibakteriell und tragen so zu einer hygienischen Wohnumgebung bei. Foto: djd/IV-Agrob

Standsicherheit in gefährdeten Bereichen erhöhen und der Boden kann dennoch optisch einheitlich gestaltet werden. So kann beispielsweise die Standfläche der bodenebenen Dusche mit Fliesen in hoher Rutschhemmungsklasse versehen sein, während der restliche Boden im Bad in niedrigerer Klasse ausgedjd/pt führt wird.

Besuchen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

lr06sa12

Ihr neues Bad aus einer Hand

schaft von Silberionen. Wasserabweisende Fliesenoberflächen wiederum lassen Wasser abperlen und erleichtern so die Reinigung. Andere Oberflächen gehen den umgekehrten Weg und zerlegen Wassertropfen zu einem hauchdünnen Film, der Schmutz und Bakterien keinen Halt bietet.

Mo.–Fr. 8–12 Uhr + 14–18 Uhr Sa. 8–12 Uhr, Mi. Nachmittag geschlossen.

Fliesen Schmidt GmbH Lampertheim · Spargelweg 6 · Tel. (0 62 06) 5 29 82/3 www.trendfliese.de · info@trendfliese.de


18. JANUAR 2014

Mein schönes Zuhause

AN ZE I G E

SEITE 9

cf.48sa13

Gute Ideen für angehende Hausbesitzer

Ob Neubau, Umbau oder Anbau,

wir bauen massiv, schlüsselfertig, individuell, in der Region, mit Zufriedenheitsgarantie!

Rufen Sie uns an in Mettenheim (0 62 42) 9 90 37 04

Wer sich neben Architekten und Bauingenieuren nicht ganz verloren vorkommen möchte, der kann sich systematisch im Internet „schlaulesen“. Die Fachleute auf der Seite www. wohnmesse.de beispielsweise decken in mehreren Rubriken so ziemlich alles ab, was sich angehende Hausbesitzer fragen sollten. Welche Heizungsanlage sinnvoll ist und was man bei Solarmodulen auf dem Dach beachten muss, sind nur zwei von vielen Aspekten, die beim Neubau interessant sein können. Die Checklisten des Internetportals sind aber auch hilfreich beim Kauf einer Gebrauchtimmobilie. Vorsicht vor versteckten Schadstoffen Krebserregende Parkettkleber, Asbest im Bodenbelag oder Formaldehyd in Holzwerkstoffen gehören zu den „Schönheitsfehlern“ vieler Häuser, die in der Nachkriegszeit gebaut wurden. Wer diese verborgenen Mängel bei Vertragsabschluss nicht kennt, muss später oftmals teuer für die Beseitigung dieser Schadstoffquellen bezahlen. Denn im Gewährleistungsausschluss wird grundsätzlich vereinbart: „gekauft wie gesehen“. Da man

nur das fachmännisch sehen und einschätzen kann, was man weiß, ist ein Blick auf die entsprechenden Seiten der wohnmesse.de lohnenswert. In die Finanzkalkulation für den Hauskauf fließt dann vielleicht doch besser noch ein Posten für spezielle Messungen mit ein, um nicht irgendwann später draufzahlen zu müssen. Kleine Tipps zur Schonung der Nerven Auch für Städter, die eine Eigentumswohnung in verkehrsgünstiger Lage gekauft haben, ist das Portal interessant, denn der Preis für die Mobilität ist unter Umständen der Straßenlärm direkt unter dem Fenster. Lärmdämmung mit leichten Stoffen, die auch noch das Licht durchlassen, klingt ein bisschen wie Hexerei, aber so etwas gibt es. Wer die Gestaltungsmöglichkeiten in Altbauten mit hohen Wänden liebt, aber die Raumakustik weniger hallenartig haben möchte, findet ebenfalls Tipps auf dem Portal. Schallschluckende Raumdekorationen in Form von Pinnwänden und Wandbildern können hier Abhilfe schaffen. Schließlich ist Lärm Stress - vor allem wenn er von draußen kommt. djd/pt

Türelemente Terrassenbeläge Parkett- und Laminatböden Dachbodentreppen Balkonverkleidungen Fensterbänke

Paneele Leisten Spanplatten Sperrholzplatten Multiplexplatten Siebdruckplatten

HOLZ-SCHiEK e.K. www.holz-schiek.de

Am Wolfsgraben 9 67547 Worms Tel. (0 62 41) 93 14-0 info@holz-schiek.de

Der neue Trend:

VINYLBÖDEN mit 0,7 mm Nutzschicht

schon ab

29,90€

/m²

Worms

Cornelius-Heyl-Straße 61 Tel. (0 62 41) 41 63-0 www.febotex.de

lr02sa14

Foto: djd/thx

Nicht nur für Profis… aber auch!


A NZ EI GE

SEITE 10

Mein schönes Zuhause

18. JANUAR 2014

Die Mitte macht’s Flexible, anpassungsfähige Raumspartreppe

Wer den Dachboden ausbaut, um ihn als neue, zusätzliche Wohnf läche zu nutzen, der möchte meist möglichst wenig Platz für die Treppe hergeben. Dennoch sollte sie bequem zu begehen sein und gut aussehen. Eine tolle Lösung sind hier Mittelholmtreppen, bei denen die komplette Last mittig getragen wird. So entsteht nicht nur ein filigraner Anblick, es bleibt auch mehr frei zugänglicher Stauraum. Dank ihrer äußerst flexiblen Bauweise lassen sich die anpassungsfähigen Raumspartreppen sogar in beengten Räumen und Fluren einsetzen. Modern und hochwertig präsentieren sie sich in einzigartiger Formensprache und berücksichtigen dabei unterschiedlichste Ansprüche. Puristische Geradlinigkeit und designorientierte Optik machen die stilvolle Mittelholmtreppe „Manhattan“ von Treppen Intercon zu einem wesentlichen Gestaltungselement in der Wohnlandschaft. Der Aufbau dieser eleganten Lösung

zur optimalen Raumausnutzung ist für jeden Heimwer-

ker gut zu bewerkstelligen, meist kann sogar die vorhan-

Fotos: Treppen Intercon/HLC

dene Deckenöffnung unverändert genutzt werden. Mit 12 vollflächig begehbaren, trittsicheren Stufen (13 Steigungen) ist die sehr massive Treppe für Geschosshöhen von 221-299 cm einsetzbar. Die Steigungen werden auf dem Mittelholm angebracht und sind in der Höhe von 17-23 cm und in der Tiefe von 20,5-24,5 cm stufenlos verstellbar. Die Kombinationsmöglichkeiten der Mittelholmtreppe sind vielfältig. Stufen aus massiver Buche gibt es in Breiten von 60, 70, 80 und 90 cm. Optisch präsentiert sich „Manhattan“ in den Holztönen Buche hell, Buche dunkel oder Buche weiß und in den trendigen Metallfarben Italo-Silber bzw. Polar-Weiß. Das Geländer gibt es mit senkrechten oder parallelen Streben, die 1/4 Wendelung kann ganz nach Raumsituation und Bedarf unten, oben oder mittig sowie rechts oder links angesetzt werden. Optional ist auch ein 1/2 gewendelter Treppenverlauf mögHLC lich. 


Mein schönes Zuhause

Saubere Lösung

SEITE 11

Ihr Partner in Sachen Holz vom Keller bis zum Dach

Neue Fenster senken Energieverbrauch

lr48sa13

18. JANUAR 2014

AN ZE I G E

Trockenbauwände in verschiedenen Ausführungen

Designvinyl-Fertigfußböden Foto: Perfecta/HLC

für jeden Einsatzbereich

Holz-Schulze GmbH

Wormser Straße 5 * 67595 Bechtheim Tel. (0 62 42) 20 20 oder 20 29 * Fax (0 62 42) 20 28 www.holz-schulze.de * info@holz-schulze.de Mo.-Fr.: 7.30–12.00 Uhr, 13.00–18.00 Uhr, Sa. 8.00–13.00 Uhr

it

se 66 en

hr Ja jo.32sa13

sich bis zu 40% des Energiebedarfs einsparen und zudem ein deutliches Plus an Wohnqualität erzielen. Besonders angenehm ist, dass der Fenstertausch mit dem Montagesystem „Wechsel ohne Dreck“ ganz ohne aufwändige Ausbruchs- und Verputzarbeiten erfolgt. HLC

Foto: Selit/HLC

Neue Böden erfordern neue Unterlagen

Vinyl- und Designböden werden immer beliebter. Dabei gilt es zu beachten, dass sich diese Dielen in ihren mechanischen Eigenschaften von anderen stark unterscheiden. Fürs Verlegen braucht es deshalb eine spezielle Unterlage. Die Dämmunterlage „Se-

litbloc“ von Selit verfügt über einen speziellen Schaumkern, der Unebenheiten im Untergrund ausgleicht. Damit liegen die empfi ndlichen Dielen satt auf, Hohllagen werden vermieden. Weitere Informationen gibt es unter www. selit.de. HLC

Gerüstbau Gernot Kreß Wir erstellen solide Gerüste für Maler-, Verputz- und Dacharbeiten.

G m b H

jb.11sa11

Gernot Kreß

Ringstraße 28 · 67240 Bobenheim-Roxheim

✆ (0 62 39) 87 81 · Fax (0 62 39) 89 51

www.hausbau-worms.de

Durch undichte Rahmen und Ritzen von veralteten Fenstern verschwinden etwa 45% der Heizwärme. Abhilfe schafft der Austausch gegen moderne Perfecta-Fenster aus vollausgeschäumten Thermo-Rahmen und einer hochwertigen Thermo-Verglasung. Damit lassen


Mein schönes Zuhause

A NZ EI GE

SEITE 12

18. JANUAR 2014

Das Auto vor Diebstahl schützen mit sicheren Garagentoren Eine unliebsame Überraschung: Man geht morgens aus dem Haus und das am Abend zuvor geparkte Auto ist nicht mehr da. Zwar sind Fahrzeuge mit einer Kaskoversicherung bei Diebstahl geschützt, doch der Schrecken und die anschließenden „Rennereien“ sind groß. Und oft genug wird nicht das gesamte Fahrzeug entwendet - sondern die Langfinger haben es lediglich auf Navigationsgeräte, CDPlayer und mehr abgesehen. Wer sein Fahrzeug besser vor derartigen Fällen schützen will, findet im folgenden Artikel nützliche Informationen. Hohe Zahl an Autodiebstählen Die Zahl der Autodiebstähle ist in Deutschland höher, als viele meinen. Nach einer Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurden im Jahr 2011 exakt 19.658 Fahrzeuge mit Kaskoschutz gestohlen - eine Zunahme von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt bewegen sich die Diebstähle auf einem gleichblei-

Foto: djd/Novoferm

bend hohen Niveau. Die Statistik macht zugleich auf deutliche regionale Unterschiede aufmerksam: Während die Zahl der Fälle in süddeutschen Großstädten wie zum Beispiel Stuttgart und München unter dem Bundesdurchschnitt liegt, ist das Risiko im Westen oder auch in Hamburg deutlich höher. Den Höchstwert weist allerdings Berlin auf: In der Hauptstadt werden nach den GDV-Zahlen jährlich 3,6 von 1.000 Autos entwendet. Schutz vor Autodiebstählen: Sicherer Schutz für das eigene Auto Der einfachste und zugleich wirksamste Schutz vor einem Autodiebstahl ist die eigene Garage.

Aber auch hier gibt es Unterschiede: Gerade bei älteren Garagen mit nicht mehr zeitgemäßen Toren fällt es Langfingern oft nicht schwer, sich Zutritt zu verschaffen. Neben dem Auto wartet dann noch weiteres Diebesgut wie Fahrräder, Werkzeuge, Garten- und Elektrogeräte auf die Ganoven. E inen wirklich wirksamen Schutz bieten moderne Tore mit einem elektrischen Antrieb: Diese Modelle, beispielsweise vom deutschen Hersteller Novoferm, sind TÜVgeprüft und verfügen über eine einbruchhemmende Ausführung. Garagentor mit Tresorschutz Wer besonders viel Wert auf einen hohen Einbruchschutz legt,

kann sich zudem für spezielle Torausführungen entscheiden. Bei Novoferm zum Beispiel ist ein neues Schwingtor erhältlich, das mit einem neuen „Tresorprinzip“ Einbrecher wirksam abhält. Ist die Garage geschlossen, fahren seitlich zwei Stahlbolzen aus, so dass das Tor nicht aufgehebelt werden kann. Für den zusätzlichen dritten Schutz ist der Motorantrieb verantwortlich, dessen Antrieb selbsthemmend ist. Auch vorhandene Garagen lassen sich nachträglich mit diesem Tor mit „Tresorschutz“ ausrüsten. Tormodernisierung: Sicher und komfortabel Die Modernisierung steigert nicht nur die Sicherheit vor Einbruchversuchen, sondern erhöht, zum Beispiel im Vergleich zu alten Toren ohne Motor, deutlich den Komfort. Der Motor sorgt dafür, dass man das Tor bequem mit einer Funkfernbedienung öffnen und schließen kann. Die Planung und den passgenauen Einbau des neuen Tores übernehmen Fachbetriebe vor Ort. (mpt-12/492a)

s m or W

Meisterbetrieb Garagentore und Hoftore Elektrische Torantriebe aller Art Solarantriebe Fertiggaragen Garagenanlagen Steuerungstechnik rund ums Haus Zaunanlagen Industrietore

ie Besuchen S lung el st us A re unse

WS.28sa12

Tel. (0 62 41) 2 62 67 · www.garagen-torsysteme.de · Am Gallborn 22 · 67547 Worms

CNC-Garagen Massiv-Beton-Optik

Markenqualität – damit Sie lange Freude haben!

03sa14 Nibelungen Kurier  
03sa14 Nibelungen Kurier  
Advertisement