Issuu on Google+

Heute mit jeder Menge Media Markt Angeboten

Die Gratis-Zeitung für das Nibelungenland

Job gesucht? (m/w)

Prinz-Carl-Anlage 20 · 67547 Worms · 06241 9578-0 · www.nibelungen-kurier.de

cf.02sa17

Samstag, 14. Januar 2017, 2. Woche, 34. Jahrgang | Auflage 62.970

Bitte beachten Sie unsere Stellenangebote im heutigen Stellenmarkt. 72 70

Osthofen – Zuhause im Glück ohne Renovierung

Wir suchen für unseren Auftraggeber (Privatperson) ein bebaubares oder bebautes Grundstück von 1.500 bis ca. 5.000 m² im Umkreis von ca. 15 km um Worms, vorzugsweise in Richtung Zellertal (Mölsheim, Zell, Einselthum).

Gepflegtes, geräumiges Reihenmittelhaus in zentraler Lage mit Terrasse und Garten (Südausrichtung), Garage und sep. Stellplatz, Bj. 1996, 150 m² Areal, 145 m² Wfl., Aufteilung: EG: großes Wohn-Esszimmer, Küche, Diele, Gäste-WC. 1. OG: 2 Zimmer, innenliegendes Bad mit Wanne u. Dusche. DG: 2 Zimmer mit Schrägen. Vollkeller mit Gästezimmer od. Partyraum, , EnEv: EV, 1996, Gas, 98,10 kWh/(m²a).

Lage-Bedingung: ruhige, unverbaubare Aussichtslage.

Größere, ältere oder auch denkmalgeschützte Gebäude und ein entsprechend höherer Kaufpreis sind kein Hindernis. Maklergebühren fallen für den Verkäufer nicht an.

KP: € 275.000,–

Bitte richten Sie Ihr Angebot telefonisch, per Post oder Mail an:

www.ame-zeitarbeit.de

Neumarkt 7 · Worms · Tel. 06241 6961 7 · Worms · Tel.AG.DE 06241 6961 WNeumarkt W W.DENSCHL

K. Schäfer Immobilien · Ludwigsplatz 5 · 67547 Worms Tel. 0 62 41/4 48 00 · E-Mail: k.schaefer-immobilien@t-online.de

jg.02sa17

W W W.DENSCHL AG.DE

Noch ein Hotel für Worms?

a17 cf.02s

Telefon (0 62 41) 2 00 08 35

Neuer Eigentümer des ehemaligen Bauhaus-Areals präsentierte im Haupt- und Finanzausschuss seine Vorstellungen zung des Wormser Haupt- und Finanzausschusses präsentierte sich am Mittwochnachmittag der neue Eigentümer des ehemaligen Bauhausgeländes. Der Geschäftsführer der Planfina GmbH, Daniel Bittner, stellte zunächst kurz das Unternehmen vor, welches als Entwicklungsgesellschaft Gewerbe- und Wohnobjekte in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz realisiere. Unter anderem verwirkliche das Unternehmen zurzeit Vorhaben in Ludwigshafen, Bretten, Illingen und Neustadt an der Weinstraße. Darunter seien Pflegeheime, aber auch Wohnquartiere. Stets arbeite man eng mit den Behörden zusammen, dies wolle man auch in Worms, so Bittner.

Nr. 1572 * Top-Anwesen mit viel Platz in Gimbsheim *

Dieses Anwesen wurde 1931 erbaut u. befindet sich in einer Seitenstraße von Gimbsheim. Die Wfl. von ca. 195 m2 verteilt sich auf 7 Zi., Kü., 2 Bäder, WC. Im DG gibt es noch einen Party- und Abstellraum. Im UG 2 Kellerräume u. einen Waschraum. Ebenfalls zum Haus gehört ein schöner Innenhof mit Carport. EA: Bedarfsausweis: 201 kWh/(m²a), G. Kaufpreis: € 265.000,–

Nr. 1578 * Achtung Kapitalanleger! 3 Häuser (Sondereigentum) in Gundersheim *

Wir bieten Ihnen als Kapitalanleger 3 Häuser (Sondereigentum) zum Verkauf an. Die Häuser wurden 1996 erbaut u. befinden sich in toller Lage am Ortsrand. Alle Häuser haben eine Wfl. von ca. 99 m² verteilt auf 4 ZKB, WC, Terrasse + 2 Kellerräume. Zum Anwesen gehören eine Garage u. mehrere Stellplätze. Die Häuser sind alle vermietet. EA: Verbrauchsausweis 116 kWh/(m²a). Kaufpreis: € 430.000,–

• • www.weyrichs-dienstleistungen.de

Objektbetreuung • Heckenschnitt Rasenschnitt & Pflege • Rollrasen Baumfällarbeiten Haushaltsauflösungen und vieles mehr auf Anfrage

jg.22sa16

Neuplatzgasse 17 • 67550 Worms Tel.: 06241 - 97 91 474 Mobil: 0157 - 81 63 48 21

Ihr Dienstleister rund ums Haus seit 2003

lr29sa16

GOLDANKAUF

Vergleichen Sie und vertrauen Sie Ihrem 1A-Juwelier Hafergasse 9 · Worms Der Endpreis zählt!

Das „Wohnquartier Gerbergasse“ auf dem ehemaligen Bauhausgelände soll in seiner Endausbaustufe über insgesamt 150 hochwertige Wohnungen, eine Tiefgarage, Büros, Geschäfte und eventuell ein Hotel und eine Kita verfügen. Grafik: Ostermayer GmbH

W

Treppen und Geländer für Neu- und Altbau

JUWELIER SAFAK · Hafergasse 9 · 67547 Worms

te aber, dass sein Unternehmen die Ideen der Ostermayer GmbH weitestgehend übernehmen wolle. Dies bedeute, es sollen mehrere Gebäude überwiegend mit Wohnbebauung entstehen. Der

Schwerpunkt liege auf hochwertigen Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern, aber es werde auch Mietwohnungen geben. Neben den viergeschossigen Wohnhäusern soll es zwei Ge-

bäude mit einem hohen Gewerbeanteil geben. Eine dieser Immobilien könne ein Hotel werden, so Daniel Bittner. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2

Einen Tag für Afrika ins Zeug gelegt

JUWELIER

Juwelier Safak öffnet wied

Dirolfstraße 31 67549 Worms Tel. 06241 - 50 56 252 Fax 06241 - 50 56 253

Realschule Plus Eich spendet 2.773,50 Euro an „Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.“ / VG Eich stockt auf 3.000 Euro auf

vor einem Jahr sah es so aus, dass sich Ich konnte einfach keinen geeigneten engagierten Lucas Akbaba gefunden

info@treppenwelt-hormuth.de

VON VERA BEIERSDÖRFER | Einen Tag

lang nicht zur Schule gehen und dabei auch noch Gutes für Gleichaltrige in Afrika tun. Das war für zahlreiche Schüler der Realschule Plus in Eich gar keine Frage und so nahmen sie vor den Sommerferien am freiwilligen Aktionstag „Dein Tag für Afrika“ teil. An der bundesweiten Kampagne des gemeinnützigen Vereins „Aktion Tagwerk“ können sich Schüler jeden Alters und aller Schulformen beteiligen.

cf.24sa16

Heute möchte ich mich noch einmal Kaminholz · Kaminholz · Kaminholz

Nachfolger das gleiche Vertrauen. Er h Jansohn · Hafenstraße 42 A · WORMS · 0172/6212690 · www.kamin-brennholz.de

Fliesen

Fachbetrieb

Meudt

in Frankfurt gearbeitet und mit nur 21 eine Menge an Erfahrungen sammeln Bei Lucas Akbaba weiß ich mein Gesc

Im Namen von Herrn Akbaba lade ich

Ab 15.7.2016 öffnen sich d

Herr Akbaba und sein Team freuen sic

Juwe Herzliche Grüße, Ihr

Fliesenverlegung aus MEISTERHAND: Marco Meudt Gartenstraße 41 67580 Hamm / Rhein Tel.: 06246 9077988 Selahattin Avci

www.fliesen-meudt.de

cf.02sa17

Für Bildungsprojekte Die Idee ist, dass die Teilnehmer an einem Tag im Schuljahr arbeiten, einen Spendenlauf veranstalten oder andere kreative Aktionen im Klassenverband planen. Ihren Lohn spenden die Jugendlichen dann für Bildungsprojekte in fünf afrikanischen Ländern. „Auch diesmal haben wieder enorm viele Schüler aus den insgesamt 18 fünften bis zehnten Klassen teilgenommen“, freuten sich Schulleiterin Anette Kercher und Lehrerin Sophie Schön, Ruandabeauftragte, bei der Spendenübergabe. Seit 13 Jahren ist die Realschule Plus Eich Partner des Vereins „Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms ” und unter-

od. (01 79) 6 93 97 80

Rebenich - Tiesler

cf.26sa16

Die Firma Planfina hatte das gesamte Bauhaus-Areal – das unter dem Namen Wohnquartier Gerbergasse entwickelt wird – im Dezember 2016 von der Ostermayer Wohnbau GmbH erworben. Auf Details oder Gründe des Besitzerwechsels ging Daniel Bittner nicht näher ein, er beton-

IMMOBILIEN

www.rebenich-worms.de · rebenich-tiesler@t-online.de

VON GERNOT KIRCH | Auf der Sit-

Kauf von der Ostermayer Wohnbau GmbH

Mitglied im Immobilienverband Mitglied Mitglied im im Deutschland Immobilienverband Immobilienverband Deutschland Deutschland

jg.02sa17

(0 62 41) 9

Grundstück oder Anwesen in Aussichtslage gesucht!

P.S.: Ab 15. Juli 2016 sind wir wied von attraktiven Eröffnungsan

Wir haben ausgewählte Der heutigen Ausgabe liegen – in Teilen bzw. in der vor ein Gesamtauflage – folgende Prospekte bei:

Ich kon engagi

JUWELIER SAFAK · Hafergasse 9 · 67547 W

Insgesamt 3.000 Euro konnten die Vertreter des Vereins „Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.“ am Freitag entgegennehmen. Foto: Vera Beiersdörfer

stützt ihre Partnerschule in Butezi. Die Schüler hatten sich während des Aktionstages in vielen verschiedenen Tätigkeitsbereichen ins Zeug gelegt. Egal, ob Hausarbeit bei Oma, Mithelfen in Mamas Job als Altenpflegerin oder Aushilfs-Fahrradexperte bei Gölz in Worms. Im Vor-

feld schloss jeder Schüler einen verbindlichen Vertrag mit seinem „Arbeitgeber“, in dem die Bezahlung geregelt wurde. Insgesamt kamen so stolze 2.773,50 Euro zusammen, die am Freitag an den Vereinsvorsitzenden Christoph Burkhard sowie die stellvertretende Vorsitzende Christi-

ne Müller und den Schatzmeister Joachim Maurer übergeben werden konnten. „Mir hat es richtig Spaß gemacht, was für die Kinder in Afrika zu tun“, so der 16-jährige Bülent Höschle, der zum fünften Mal am Aktionstag teilgenommen hatte. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3

Heute Nachfo in Fran eine M Bei Luc Wir bitten um freundliche Beachtung. Im

Nam


2 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

TERMINE

Grundstücksbereitstellung zu teuer

Personalversammlung bei der Stadt

Röchling Automotive verzichtet auf Erweiterung des angrenzenden Kleingartenbereiches OB bedauert Entscheidung / Standort Worms nicht in Frage gestellt

Wegen einer Personalversammlung sind die Dienststellen der Stadtverwaltung Worms am Mittwoch, dem 18. Januar, ab 13 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die Dienstleistungen an diesem Tag am Vormittag in Anspruch zu nehmen oder auf einen anderen Tag auszuweichen.

MSS-Infoabend am RSG

Senioren Abenheim Der erste Seniorentreff 2017 findet am Donnerstag, dem 19. Januar, um 14.30 Uhr im kath. Pfarrzentrum statt. Norbert Hierse, Senioren-Sicherheitsberater, referiert und gibt Tipps zum Thema „Diebstahl/Trickdiebstahl”.

Winterplausch im Scheunencafé Am Sonntag, dem 22. Januar, bewirtschaftet die FWG das Scheunencafé in Eppelsheim. Ab 14 Uhr wird Kaffee und Kuchen angeboten und ab 17.30 Uhr trifft man sich mit allen FWGlern und kommunalpolitisch interessierten Bürgern zum Winterplausch. Spontaner Besuch beim „Rheinhessischen Gebabbel“ ist herzlich willkommen, zur besseren Planung ist eine Anmeldungen per E-Mail oder per Telefon erwünscht. Ute Klenk-Kaufmann, Telefon 06735/1550, Mail: klenkkaufmann@googlemail.com oder Raimund Schwab, Mail: raimund.schwab@t-online.de

„Frau Holle“ in Hangen-Weisheim Am Sonntag, dem 22. Januar, sind beim LandFrauenVerein Hangen-Weisheim die bekannten Koblenzer Puppenspieler zu Gast. Sie spielen das Stück „Frau Holle“ um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (Hochborner Straße) in Hangen-Weisheim. Einlass ist ab 14.45 Uhr und die Eintrittspreise belaufen sich auf 2,50 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder. Im Anschluss ist für Kuchen und Getränke gesorgt. Mehr Veranstaltungen findet man täglich aktualisiert unter: nibelungen-kurier.de

Verbesserungen und Optimierungen Das führt stets zu längeren Projektlaufzeiten, aber eben meist auch zu höheren Entwicklungskosten“, so Oberbürgermeister Kissel. Kissel weiter: „Zwar bedauere ich diese Entscheidung, habe aber andererseits erfreut zur Kennt-

nis genommen, dass dadurch der Röchling-Standort Worms nicht in Frage gestellt wird.“ Im Gegenteil: Der Vorstandsentscheidung folgend, setzt Röchling Automo-

www.ambiente-worms.de · info@ambiente-worms.de

Weckerlingplatz 6 · 67547 Worms · Telefon 06241/3049888

Unser Classic Lunch Montag bis Freitag | 11–15 Uhr 16. JANUAR

RUHETAG

€ 7,90 PUTENGESCHNETZELTES in Gemüsesauce, Rosmarinkartoffeln € 5,90 LASAGNE della casa € 7,90 SCALOPPINA HAWAII, mit Pasta 18. JANUAR € 5,90 INSALATA ambiente mit Baguette € 7,90 MEDITERRANER GULASCH, dazu Pasta 19. JANUAR € 5,90 GEFÜLLTE OFENKARTOFFEL mit Salatbouquet € 8,90 LACHSGRATIN mit Kartoffeln 20. JANUAR € 5,90 PIZZA mit Thunfisch und Zwiebeln Zum Classic Lunch können Sie einen frischen Salat der Saison für € 2,20 dazu bestellen. 17. JANUAR

Wir bieten täglich saisonale Empfehlungen und eine Antipasti- sowie Panorama-Fischvitrine. WINTER-COUPON

WINTER-COUPON

2 FRÜHSTÜCKSVARIANTEN

Bei Bestellung unseres „IL GOURMET-

(3 Coupons/Tisch und gültig bis 31. Januar 2017)

erhalten Sie dieses statt für € 25,90, für € 19,90 (3 Coupons/Tisch und gültig bis 31. Januar 2017)

zum Preis von 1. Die günstigere od. wertgleiche Variante ist gratis! (Ausgenommen „Il Gourmet“)

tive am Standort künftig sowohl auf eine weitere Verbesserung von Betriebsabläufen auf dem eigenen Gelände, als auch auf eine Optimierung von Fertigungskapazitäten zwischen verschiedenen Röchling-Werken. Die Fertigstellung des Technical Centers für bis zu 250 Mitarbeiter wird für Mai 2017 erwartet. Eine Produktionshalle mit 3.000 Quadratmetern Grundfläche und einem geschätzten Baukostenvolumen von acht Millionen Euro wird ebenfalls in 2017 in Betrieb genommen werden.

Beste Erfahrungen am Standort Noch ein Stückchen weiter in die Zukunft blickt Geschäftsführer Robert Eimer, wenn er die geplante Niederlegung eines älteren Gebäudeteils in der Mitte des Firmengeländes mit anschließender Neubebauung zur Optimierung der Betriebsabläufe ins Auge fasst. „Wir haben am Standort Worms in

FRÜHSTÜCKS FÜR 2 PERSONEN“

Hohl- und Flachstäben, Profilen sowie Formgussteilen oder als präzise, spanabhebend bearbeitete und konfektionierte Komponenten. Der Unternehmensbereich Automobil steht für Komponenten und Systemlösungen auf den Gebieten Aerodynamik, Antrieb und Neue Mobilität. In der Entwicklung nah am Kunden und global präsent, liegt unser Fokus auf den aktuellen Herausforderungen der Automobilindustrie: Verminderung von Emissionen, Gewicht und Treibstoffverbrauch. Der Unternehmensbereich Medizin bietet seinen Kunden eine breite Palette von Auftragsherstellungs-Dienstleistungen im Bereich der Kunststoffverarbeitung und Präzisionsbaugruppen Technologie für die Medizintechnik, Diagnostik- und Pharmaindustrie an. Die hochwertigen Produkte werden in innovativen Arzneistoffabgabesystemen, Primärverpackungen, Chirurgischen Instrumenten und Diagnose-Einwegartikeln verwendet.

Singt der Weltstar bald in Worms? Sängerin Anastacia wirbt für Charity-Projekt zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung Im Rahmen eines CharityProjekts zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung könnte die US-amerikanische Sängerin Anastacia auch der Nibelungenstadt in diesem Jahr einen Besuch abstatten. Besser noch,

cf.02sa17

Der Christenrat Osthofen lädt wieder zum gemeinsamen Mittagstisch ein. Am Donnerstag, dem 19. Januar, um 12 Uhr treffen sich alle Interessierten zum gemeinsamen Genießen und Erzählen im kathololischen Pfarrzentrum. Kostenbeitrag für Essen und Getränk 5 Euro. Anmeldung in den Pfarrbüros unter Telefon 06242/91121 (ev. Gemeinde) oder 06242/1434 (kath. Gemeinde).

Am Firmensitz von Röchling Automotive in Worms entsteht zurzeit ein moderner Neubau mit Büroarbeitsplätzen im Bereich Forschung und Entwicklung. Jetzt hat sich die Unternehmensführung dazu entschieden, auf die ursprünglich angedachte Erweiterung ihres Geländes auf dem angrenzenden Kleingartenbereich zu verzichten. Dies teilte Röchling Automotive Geschäftsführer Robert Eimer Worms‘ Oberbürgermeister Kissel unmittelbar nach der entsprechenden Entscheidung in der RöchlingGruppe mit. „Ausschlaggebend für diese Entscheidung war, dass die Kosten der Grundstücksbereitstellung weit über den an deutschen Standorten üblichen Werten liegen würden“, so Robert Eimer. Er betonte, dass dies nichts mit dem verhandelten Kaufpreis zu tun habe. Vielmehr hätten die durch die Lage bedingten Aufwendungen, vom Artenschutz über die Verlagerung der Kleingärten und der Bebauungsplanänderung bis insbesondere zur Baureifmachung zu Beträgen geführt, welche die Wirtschaftlichkeit des Investitionsprojektes infrage stellten. Oberbürgermeister Michael Kissel, der sich stets dafür eingesetzt hatte, dass die Erweiterung möglich wird, hat gleichwohl für die Entscheidung des Unternehmens Verständnis. „Wir wissen, dass Erweiterungen an bestehenden Standorten schwierig sind, weil dabei auf durch das Umfeld bedingte Gegebenheiten besonders Rücksicht genommen werden muss.

DI. MO.

Gemeinsam statt einsam

Röchling Automotive investiert am Standort Worms in einen modernen Neubau mit Büroarbeitsplätzen im Bereich Forschung und Entwicklung. Eine Erweiterung des Geländes auf den angrenzenden Kleingartenbereich wird aus Kostengründen nicht realisiert. Foto: Röchling Automotive

FR. DO. MI.

Zu einem Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe (MSS) lädt das Rudi-StephanGymnasium alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und deren Eltern ein. Am Mittwoch, dem 18. Januar, um 19.30 Uhr werden in der Aula der Schule, Von-Steuben-Straße 31, die Voraussetzungen und Möglichkeiten erläutert, um am Gymnasium das Abitur zu erreichen. Wie bisher nimmt das RSG auch Schüler in die Jahrgangsstufe 11 auf, die keine zweite Fremdsprache in der Mittelstufe lernen, aber die Berechtigung zum Besuch der Oberstufe erhalten. Für sie wird ein FranzösischAnfängerkurs eingerichtet.

der Kooperation mit Wirtschaftsförderung und Verwaltung beste Erfahrungen gemacht. Wir wissen, dass hier auch die mit den geplanten, internen Baumaßnahmen verbundenen Abläufe kompetent und konstruktiv begleitet werden. Eine wirtschaftsfreundliche Verwaltung ist insbesondere in Zeiten knapper Gewerbeflächen ein wesentlicher Standortfaktor“, so Robert Eimer. Dabei kommen auch die Synergieeffekte aus der langfristig vereinbarten Kooperation mit dem Wormser Logistikdienstleister Rhenania zum Tragen. Röchling Automotive beschäftigt am Standort Worms 620 Mitarbeiter, davon circa 150 Mitarbeiter im Bereich Projekte/Entwicklung, deren Anzahl in nächster Zeit noch um 20 Neueinstellungen steigen soll. Die weltweit operierende Röchling-Gruppe steht mit über 8.500 Mitarbeitern an 77 Standorten in 22 Ländern für Kompetenz in Kunststoff. Vom einfachen Produkt bis zum komplexen System nutzen wir das einzigartige Innovationspotenzial dieses Werkstoffs. Der Unternehmensbereich Industrie verfügt über ein breites Produktspektrum aus thermo- und duroplastischen Kunststoffen sowie aus Hochleistungskunststoffen. Kunden erhalten diese Produkte in Form von Halbzeugen wie Platten, Rund-,

es besteht sogar die Aussicht auf einen musikalischen Auftritt der Pop-Größe in Worms.

Vorfreude bei Fans Das wäre natürlich ein besonderes Highlight für alle Fans der

Sängerin und Songschreiberin, die ihre zweifache Brustkrebserkrankung besiegen konnte. Im Rahmen eines Pressegespräch soll demnächst über weitere Hintergründe informiert werden.

Foto: Mario Moschel/ddp

Aus dem Polizeibericht

Wer kennt die Person auf den Bildern? Wer kann Angaben zur Herkunft der vom Täter getragenen Kleidung machen?

Überfälle auf Supermarkt – Hinweise erbeten Westhofen (ots) – Am 28. Oktober 2016 kam es in Westhofen zu einem Raubüberfall auf eine Filiale der Supermarktkette Penny. Der männliche Täter hatte die Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und so eine größere Menge Bargeld erbeutet. Bereits am 14. Oktober 2016 hatte der vermutlich gleiche Täter die ebenfalls in Westhofen befindliche Netto-Filiale überfallen und auch hier einen größeren Bargeldbetrag erbeutet. Noch immer sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Durch eine Videoüberwachungsanlage konnte er beim Überfall auf den Penny-Markt gefilmt werden.

Einbruch in Osthofen – Hinweise erbeten Osthofen (ots) – Mehrere hundert Euro Bargeld konnten unbekannte Täter bei einem Einbruch in der Werrastraße erbeuten. Sie hebelten am Donnerstag, in der Zeit von 8.20 bis 19.50 Uhr, die Terrassentür des Einfamilienhauses auf und verschafften sich so Zugang. Im Innern des Hauses wurden sämtliche Zimmer durchwühlt und letztlich eine dreistellige Summe Bargeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt über ein angrenzendes Feld.

Spielothek überfallen – Hinweise erbeten Worms (ots)– Ein bislang unbekannter Täter betrat am Freitag, gegen 0.50 Uhr, die Spielothek „Casino Lucky“ am Neumarkt. Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohte er einen Gast und die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm mehrere hundert Euro ausgehändigt wurden, flüchtete er in Richtung Andreasstraße. Sofortige Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung des Flüchtigen. Er wird als etwa 168 cm groß und kräftig beschrieben. Er war mit einer schwarzen Kapuzen-Jacke, einer schwarzen Hose mit Streifen, schwarzen Handschuhen und dunklen Maske bekleidet. Bei der Kleidung könnte es sich um einen Jogginganzug eines bekannten Sportartikelherstellers handeln.

5.000 Euro für sachdienliche Hinweise bei Brand Alsheim (ots) – Am 30. Dezember 2016, kam es gegen 21.45 Uhr zu einem Wohnhausbrand im Hahlweg Alsheim. Durch das Feuer wurde das gesamte Einfamilienhaus zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 600.000 Euro. Ermittlungen ergaben, dass es vor dem Brand zu einem Einbruch in das Haus kam. Da ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden kann, gehen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei derzeit davon aus, dass das Feuer von den Einbrechern vorsätzlich gelegt wurde. Sie suchen Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben können. Wer hat in der Nähe des Hahlweg am 30.Dezember 2016 oder den Tagen davor ungewöhnliche Wahrnehmungen gemacht? Wer hat in der Umgebung des Brandortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Für Hinweise, die zur Festnahme der Täter führen, hat die Versicherung eine Belohnung von 5.000 Euro ausgelobt. Entsprechende Hinweise in all diesen Fällen nimmt nimmt die Polizei Worms unter Telefon 06241/8520 gerne entgegen.

Noch ein Hotel für Worms? Neuer Eigentümer des ehemaligen Bauhaus-Areals präsentierte im Haupt- und Finanzausschuss seine Vorstellungen Fortsetzung von Seite 1 Die Firma Ostermayer habe bereits mit mehreren Hotel-Investoren gesprochen, diese Verhandlungen wolle er fortsetzen, konkret sei aber noch nichts. Ein Hotel sei kein „Muss“. Diesbezüglich stellt sich die Frage, wie sich ein Hotel im Wohnquartier Gerbergasse mit den Plänen des geplanten Hotelneubaus neben dem WORMSER Kulturund Tagungszentrum verträgt. Zumal beide im Segment von 3 Sternen entstehen sollen. Ob hier ein Bedarf für gleich zwei weitere Hotels vorhanden ist, müssen die Berechnungen der Experten ergeben. Auf Nachfrage des Nibelungen Kuriers erklärte Oberbürgermeister Michael Kissel, dass Worms sehr gut zwei neue Hotels vertragen könne. Im weiteren Verlauf erläuterte Daniel Bittner, dass er, ähn-

lich wie bereits die Ostermayer GmbH, eine offene, grüne Anlage realisieren möchte. Es werde also wenig oberirdische Stellplätze geben, dafür aber eine Tiefgarage mit einigen Hundert Stellplätzen. Die Frage, ob eine Kindertagesstätte realisiert werden könne, sei noch nicht abschließend beantwortet, aber diesbezüglich sei er offen. Zum Zeitplan sagte Daniel Bittner, dass man nun erst in die Detailplanung gehe und Architekten suche. Der Abriss des Nibelungencenters mit seinen Parkplätzen solle aber erst erfolgen, wenn es kurz darauf auch mit der Bebauung losgehe, die in zwei bis drei Phasen erfolge und etwa zwei bis drei Jahre dauere. Oberbürgermeister Michael Kissel begrüßte es, dass die Stellplätze im ehemaligen Nibelungencenter so noch eine Weile erhalten bleiben.


LOKAL-NACHRICHTEN

L X X X XX

! n ein d hungrig chen Ihne en Sie gesund un s n ü w ir W leib bleibt den es Jahr. B staurant u e e R n r s e s re n a S . e n. U WORM wunderb chlossen triebsferi en wir Be r und Februar ges b a ATZ n h L ll P e G tu Ak FLU a nu a gewohnte & ganzen J er zu den schlossene d e ie f w a ie t S C r ge nne n ran d eisen. Fü . März kö Restau rstlich sp öglichkeit, währen fü A b de m 2 s n u i e b M aren: n b ie e d it in t e z re h z u ve in Öffnungs ften jedoch beste rm e T n ine a Gesellsch ach Absprache e 21 61 eit! n 6 n 2 e ri 1 e 2 s F schöne Z ) r (01 51 ahin eine 7 Worm unsere d 4 Simon 5 is a 7 k b n 6 – a · nd Priy im März u latz 3 i r p e n g o d 0 T ie 3 , lu w a F 1 Propeller. uns Am Ihre Rit ) 9 73 7 eam von Wir sehen (0 62 41 und da s T

Zum ller

CK E R MitDzahlreichen

Realschule Plus Eich spendet 2.773,50 Euro Fortsetzung von Seite 1 Stefan-Felix Göttle, stellvertretender Schulleiter, unterstrich zudem den gesellschaftspolitischen Aspekt der Kampagne „Ich halte es für äußerst wichtig, dass die Jugendlichen lernen abzugeben. Ich bin stolz, dass sich so viele Schüler bereit erklärt haben, arme Kinder in einem anderen Land zu unterstützen.“ Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein zeigte sich ebenfalls beeindruckt von dem freiwilligen Engagement der Schüler und bot an, beim nächsten Aktionstag interessierte Jugendliche in der Verwaltung zu beschäftigen. Mit dabei hatte er einen weiteren Spendenscheck, um die Summe auf 3.000 Euro aufzustocken. „Das Geld soll zur Anschaffung von 100 Schuluniformen, zwei Laptops, Sportbekleidung und Bällen für die Primarschule Butezi genutzt werden“, erläuterte Christine Müller. Des Weiteren werden 40 Schulbänke mit Tischen

since 1. April 1992

in der Schreinerei der dortigen Berufsschule in Auftrag gegeben. „So ist zudem garantiert, dass die Wertschöpfungskette in der Region bleibt“. Seit dem Genozid 1994, bei dem fast eine Million Ruander ermordet wurden, hat das Land zwar große Fortschritte gemacht, und rund 92 Prozent aller Kinder werden mittlerweile eingeschult, dennoch bleiben viele Probleme. Da setzt der Verein „Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.“ an und konnte in den vergangenen 14 Jahren mittels gesammelter Spendengelder u.a. den Umbau der Primarschule von Butezi mitfinanzieren. Christoph Burkhard versicherte den Anwesenden abschließend, dass jeder Euro in ein konkretes Projekt in Ruanda fließe. „Spendenwillige können sicher sein, dass die Verteilung der Mittel nach deutschen Standards vor Ort überprüft wird“. Weitere Informationen unter www.ruanda-alzey-worms.de

Piercing Ink C ooper ation

Piercing Piercing ·· Piercingschmuck Piercingschmuck ·· Tunnels Tunnels Dermal Dermal Anchors Anchors ·· Skin Skin Divers Divers ·· Tattoo Tattoo lr37sa16

Piercings ab 25,– € inkl. Pflegemittel und Nachkontrolle

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo.–Fr. Mo.–Fr. 12–19 12–19 Uhr, Uhr, Sa. Sa. 10–16 10–16 Uhr Uhr Piercing Piercing Ink Ink Cooper Cooperation ation ·· Gaustr Gaustraße aße 32 32 ·· 67547 67547 Worms Worms ·· Fon Fon (0 (0 62 62 41) 41) 97 97 38 38 54 54 Besuchen Besuchen Sie Sie uns uns auf auf www.facebook.com/piercingstudio1, www.facebook.com/piercingstudio1, www. www. piercingstudio1.com piercingstudio1.com

Klausenberg-Hexen starten in die Fastnachtszeit Hexenzauber mit der Guggemusik „Rotberzel” aus Karlsruhe und DJ Ralf Schulz am 14. Januar ab 20 Uhr Gemeinsam mit zahlreichen Besuchern wollen die Klausenberg-Hexen die Weihnachtszeit verabschieden und in die Fastnachtszeit starten. Der Hexenzauber steigt am Samstag, dem 14. Januar, mit der Guggemusik „Rotberzel” aus Karlsruhe und DJ Ralf Schulz ab 20 Uhr in und um das Weingut

Hemer in der Rathausstraße 1 in Abenheim mit vielen Mitwirkenden und Ständen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Erlös kommt wie immer der Abenheimer Adventsfensteraktion zugute und wird einem gemeinnützigen Projekt im Ort gespendet.

ektion 40%t f Mercedes Insp 40% Rabatt auMe pektionsplan Rabat rcedes Wartungs- und Ins al

Inspektion nach Origin

- Benzin) Online Wartungsheft z.B. E 220 CGI (W 212se, mit Online Registrierung bei Mercedes imnraumlter,

gno - & Inne Komplette Fahrzeugdia -Stand, Öl-Filter, Luft ang B, Standard KM Inspektion-Serviceumf gung Innen- & Außenreini

inkl. Material EUR

269,-

ms-OX.de

ER

KRITT

täglich TÜV Mo-Fr 8-19 Uhr Allmendgasse 18 67547 Worms www.kritter-worms.de (06241) 2 74 50

chutz

Marders

KOSTENLOS zu jeder Inspektion: Shocker 80 mit Einbau

5 J a h re vom 13.1. bis 19.1.2017

alle Schnitzelgerichte zum Jubiläumspreis von € 7,90 (* Hähnchenschnitzel € 8,90) *

erhalten Sie

Rathenaustraße 31 · 67547 Worms · Telefon (0 62 41) 59 43 43 Pächterin Stefanie Ritter · www.schnitzelhuett.de Täglich ab 11 Uhr durchgehend warme Küche; Di. Ruhetag. Gemütlicher Raucherbereich, großer Außenbereich.

frauenspezifischen Angeboten

Vorsitzende der Frauenunion Rheinland-Pfalz zu Gast

Neuer Frauenveranstaltungskalender der Stadt Worms liegt vor

Neujahrsempfang der Wormser CDU am 22. Januar um 11 Uhr in der Festhalle Abenheim / Anmeldung erbeten

Der Frauenveranstaltungskalender für das erste Quartal 2017 ist erschienen. Wie gewohnt, finden sich in der Übersicht wieder zahlreiche frauenspezifische Angebote und Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen. Ergänzend zur Broschüre lohnt auch ein Blick auf die Internetseite der Gleichstellungsstelle unter www. gleichstellung-worms.de Neben der Möglichkeit, den Frauenkalender herunterzula-

den, finden sich dort demnächst auch Infos zu den verschiedenen Veranstaltungen anlässlich des Weltfrauentags am 8. März und den Angeboten beim Equal Pay Day am 18. März. In gedruckter Form ist der Frauenkalender ab sofort kostenlos an der Pforte im Rathaus, im Ämterhaus im Adenauerring 1 sowie in allen öffentlichen Gebäuden oder direkt bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms erhältlich.

Die Wormser CDU lädt zum Neujahrsempfang am Sonntag, dem 22. Januar, um 11 Uhr (Einlass 10.30 Uhr) in die Festhalle nach Abenheim ein. Ehrengast wird Birgit Collin-Langen, MdEP Vorsitzende der Frauen

AUF EINEN

NEUEN

Klangliches Temperament und nuancierte Tongebung Polnische Kammerphilharmonie Sopot und Peter Bruns gastieren am 9. Februar um 20 Uhr im WORMSER Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot wurde 1982 in Sopot gegründet. Seitdem hat sich das Ensemble einen festen Platz im deutschen Musikleben erobert. Der typische Klang ist von Kritikern immer wieder übereinstimmend gerühmt worden: Vitalität, Präzision und Eleganz sind die Eckpfeiler ihrer Spielkultur. Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot hat mit Solisten wie Mstislav Rostropowitsch, Christoph Eschenbach, Krystian Zimerman, Natalia Gutman, Sabine und Wolfgang Meyer, Giora Feidman, David Geringas, Claudio Arrau, Tzimon Barto, Gerhard Oppitz, Igor Oistrach, Bernd Glemser, Reinhold Friedrich und Shlomo Mintz auf nahezu allen bedeutenden Podien Deutschlands gespielt: in der Berliner, der Essener und der Kölner Philharmonie, im Gasteig und im Herkulessaal in München, im Gewandhaus zu Leipzig, in der Hamburger Laeiszhalle.

Bereits weltweit gastiert Weltweit gastierte das Orchester auf renommierten Konzertbühnen: Kennedy Center Washington, Musikverein Wien, Salle Pleyel und Cité de la Musique Paris, Teatro Reale Madrid und viele andere. In Pommern tritt die Polnische Kammerphilharmonie seit ihrem Bestehen regelmäßig u.a. mit zeitgenössischen polnischen Werken auf. Von der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot gibt es zahlreiche, viel beachtete CD-Einspielungen, die bei EMI, Thorofon, Intercord, Claves, Amati und Tacet erschienen sind. Im Rahmen der Gesamteinspielung der Sinfonien von Ludwig van Beethoven sind bislang bei Tacet als SACD (Real Surround Sound) die Sinfonien Nr. 1 bis Nr. 8 erschienen. Kürzlich entstanden je eine Aufnahme mit dem Pianisten Daniil Trifonov, dem Gewinner des Tschaikowsky Wettbewerbes 2011 mit dem 1. Klavierkonzert von Chopin, und mit Alexander Krichel (Sony), mit dem das Orchester demnächst auf Tournee gehen wird.

Künstlerische Glaubwürdigkeit und interpretatorische Authentizität, klangliches Temperament und präzise, nuancierte Tongebung zeichnen sein Spiel aus: Peter Bruns zählt zu den führenden deutschen Cellisten. Solokonzerte und Recitals führten Peter Bruns in die renommiertesten Musikzentren sämtlicher Kontinente, so u. a. in die Berliner Philharmonie, die New Yorker Carnegie Hall, die Londoner Wigmore Hall, nach Tokyo und Hong Kong, in die Semperoper Dresden, ins Leipziger Gewandhaus sowie zu bedeutenden Festivals wie in Kuhmo und Bergen, zu den Berliner und Dresdner Musikfestspielen, zum Budapester Frühling und Gidon Kremers Lockenhaus-Festival. Peter Bruns ist Solist vieler bedeutender Orchester, so z.B. auch auf Tourneen der Sächsischen Staatskapelle Dresden, des RAISinfonieorchesters, des MDR-Sinfonieorchester und des Berliner Sinfonieorchesters. Er arbeitete u.a. mit Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli, Herbert Blomstedt, Colin Davis, Eliahu Inbal, Thierry Fischer, Christoph Prick, Marc Albrecht, Michail Jurowski und Bruno Weil zusammen. Die Auseinandersetzung mit der Musiksprache verschiedener Stile und Epochen führte zu enger Zusammenarbeit mit namhaften Ensembles, etwa der Akademie für Alte Musik Berlin. Als künstlerischer Leiter des Mendelssohn Kammerorchester Leipzig konzertiert er regelmäßig als Solist und Dirigent mit diesem Klangkörper. Peter Bruns spielt auf einem Instrument von Carlo Tononi, Venedig 1730, das sich im Besitz des legendären spanischen Cellisten Pablo Casals befand. Eintrittskarten für diesen Konzertabend am Donnerstag, dem 9. Februar, um 20 Uhr, im WORMSER, gibt es im Vorverkauf u.a. beim Nibelungen Kurier, PrinzCarl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen Ticket-RegionalVVK-Stellen. Der Eintrittspreis beträgt je nach Kategorie zwischen 21 und 30 Euro. An der Abendkasse jeweils 2 Euro höher.

Union Rheinand-Pfalz, sein. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldung wird unter Telefon 06241/6020 oder per E-Mail an cdu-worms@ t-online.de gebeten.

frisörteam melanie geffert

lr02sa17

Einen Tag für Afrika ins Zeug gelegt

L X X X

Bl02sa17

X X X X XL

Am Sonntag, dem 15. Januar, ist das Sonntagscafé „Unter den Linden“ ab 14.30 Uhr geöffnet. Bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen bietet sich die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen und Spiele zu spielen. Treffpunkt ist im GustavAdolf-Saal, Obere Hauptstraße 23 in 67551 Horchheim.

anspruch auf mehr

Am Lutherplatz 10 | 67547 Worms | Telefon 06241/23778

Umzug der Parkhauszentrale Neues, festes Domizil ist im ehemaligen „Park-Café“ in der Krienmhildenstraße Mit dem Abriss des Parkhauses Am Dom in der Koehlstraße musste auch die Parkhauszentrale umziehen. Provisorisch war sie zunächst in Containern auf dem Neumarkt untergebracht. Ab Montag, dem 16. Januar, sind die Mit-

arbeiter in ihrem neuen, festen Domizil im ehemaligen „ParkCafé“ am Parkhaus „Am Theater“ (Kriemhildenstraße 20, Ecke Bahnhofstraße) zu finden. Das Provisorium auf dem Neumarkt wird sodann geschlossen sein.

Sänger gesucht Offene Probe beim Wormser Kammerensemble am 21. Januar um 10 Uhr im Gemeindehaus der Bergkirche in Hochheim In diesem Jahr erarbeitet Tristan Meister mit dem Wormser Kammerensemble „ Ein deutsches Requiem“ von Brahms. Es wird nicht, wie allgemein üblich, mit einem großen Orchester sondern nur begleitet von zwei Klavieren und Pauke dargeboten. Dadurch tritt der Chor ganz anders in Erscheinung. Für dieses Projekt sucht das Wormser Kammerensemble weitere interessierte Sänger. Wer also das Werk bereits gesungen hat und es in einer anderen Fassung

aufführen möchte, ist willkommen zunächst an einer öffentlichen Probe teilzunehmen. Auch Chorinteressierte, die das Requiem noch nicht gesungen haben, sind willkommen.  Die Probe findet am Samstag, dem 21. Januar, von 10 bis 13 Uhr im Gemeindehaus der Bergkirche in Worms Hochheim statt. Den gesamten Probeplan können Interessierte der Homepage www. wormser-kammerensemble.de entnehmen.

Foto: fotolia.com / Maksim Šmeljov

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 10 bis 18 Uhr Sa., 10 bis 15 Uhr

UNSERE SPECIALS IM JANUAR Microneedling inklusive Ultraschallbehandlung

statt € 99,–

nur € 79,–

Microdermabrasion

statt € 50,–

nur € 45,–

Wimpernwelle und färben

statt € 27,–

nur € 20,–

Fußpflege und Druckpunktmassage

statt € 44,–

nur € 35,–

Professionelle Piercings inkl. Pflege u. Nachkontrolle ab € 30,–

Gaustraße 39 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 8 49 19 41 www.connysbeauty.de · info@connysbeauty.de www.facebook.com/Connys.Beauty.and.more

ck52sa16

Prope

Sonntagscafé

3

cf.02sa17

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER


4 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Hinweisschilder auf Jäger am Pfrimmpark SPD übernimmt Finanzierung der Hinweisschilder und möchte die Hemmschwelle zwischen Jägern und Bürgern abbauen Jäger leisten einen wichtigen Beitrag, um die Population von wildlebenden Tieren im Gleichgewicht zu halten, melden sich der Pfiffligheimer Ortsvorsteher Ernst-Dieter Neidig, der Hochheimer Ortsvorsteher Timo Horst und SPD-Vorsitzender Jens Guth, MdL, in der Debatte um die Jagd am Rande des Pfrimmparks zu Wort. „Wir sind froh, dass wir in Worms gut ausgebildete Jäger haben, die sich ehrenamtlich dieser wichtigen Aufgabe stellen“, so die Sozialdemokraten. Mit der Jagd auf kranke Tiere leisten die Jagdpächter außerdem einen Beitrag zum Gesundheitsschutz in Worms. Dafür, dass ein Teil der Menschen Jägern in der Nähe des Pfrimmparks mit einer gewissen Vorsicht begegnen, haben auch Neidig, Horst und Guth Verständnis. Aus Sicht der Sozialdemokraten sollte deshalb in der Nähe des Pfrimmparks eine mobile

ALLE LIEBEN Der heiße Schnitt für tolles Haar.

JETZT - EXKLUSIV IN WORMS - BEI UNS SELBST ERLEBEN! TEL.06241-200180 www.DAGNE.de Beschilderung aufgestellt werden, um die Menschen vorzuwarnen. Deshalb habe Horst mit Jäger Peter Babel, der für den Jagdbezirk Leiselheim, Pfiffligheim, Hochheim und Neuhausen mit zuständig ist, gesprochen. „Wir haben uns darauf verständigt,

dass zukünftig mobile Hinweisschilder, beispielsweise in Richtung Diesterweg-Grundschule, auf dem Pfrimmdamm Richtung Leiselheim oder auch am Pfrimmweiher aufgestellt werden, wenn eine Jagd im Gange ist“, fasst Timo Horst das Gespräch zusammen. SPD-Chef Jens Guth sagte unbürokratisch die Finanzierung der Hinweisschilder zu. Um die Hemmschwelle zwischen Jägern und den Bürgern abzubauen, bieten die Pächter schon jetzt Revierführungen für Kinder und Jugendliche an. In Zusammenarbeit mit Herrn Babel möchte die Ortsverwaltung Pfiffligheim und Hochheim demnächst eine solche Führung organisieren. Es geht darum, Ressentiments in der Bevölkerung abzubauen und ein sachliche Information über das Jagdquartier zu bieten.

Ein Ort gelebter Inklusion

Direktkandidaten für die Bundestagswahl nominiert Nach dem Brexit und der Wahl von Donald Trump folgt 2017 ein Superwahljahr mit Abstimmungen in NRW, Frankreich, Holland und Deutschland VON GERNOT KIRCH | Die Wahl zum deutschen Bundestag findet zwar erst im September 2017 statt, doch wirft sie ihre Schatten längst voraus. Fast alle Parteien des Wahlkreises 206, WormsAlzey-Oppenheim, haben ihre Direktkandidaten schon nominiert. Die Politiker stehen in den Startlöchern und der Wahlkampf wird so richtig beginnen, spätestens, wenn die SPD ihren Kanzlerkandidaten gekürt hat. Das Interesse an dem Urnengang ist groß wie lange nicht mehr, die Gründe dafür sind in erster Linie die Flüchtlingspolitik der Regierung. Im Fokus steht hier Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für manch einen wird es daher wohl auch so etwas wie eine „Abstimmung“ über Angela Merkel“ werden. Wobei sich die CDU anderseits immer mehr dem harten Flüchtlingskurs der CSU annähert. Aber auch Fragen der Inneren Sicherheit, des Umgangs mit dem Islam, die Zunahme rechtsextremer Gewalttaten und die Zukunft der

3. Jahresausstellung der Jugendkunstakademie Worms wird am 15. Januar um 14.30 Uhr im Kunsthaus eröffnet Die Eröffnung der 3. Jahresausstellung der Jugendkunstakademie Worms findet am Sonntag, dem 15. Januar, um 14.30 Uhr, im Kunsthaus Worms, Prinz-Carl-Anlage 19, statt. Die Teilnehmer der Jugendkunstakademie zeigen ihre Arbeiten in den Sparten Zeichnung, Malerei, Textil, Druck, Fotografie und Schmiedekunst. Eine Einführung in die Schau gibt Monika Rettig, Leiterin der Jugendkunstakademie.

Die Jugendkunstakademie wurde 2014 gegründet und hat ihren Sitz im Kunsthaus Worms, sie ist ein Projekt der Stadt Worms und wird gefördert aus dem Landesprogramm „Auf- und Ausbau von Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz“. Dort arbeiten freischaffende Künstler und Künstler des atelierblau mit geistiger Behinderung. Es ist ein Ort gelebter Inklusion. Die Jugendlichen haben nicht nur den Einblick in ver-

schiedene Ateliers, sondern viel mehr die Möglichkeit, in Kursen und Seminaren mit den Dozenten unterschiedliche Bereiche der Bildenden Kunst und Neuer Medien zu arbeiten. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind am Sonntag, dem 15. Januar 2017, von 14.30 bis 17 Uhr, am Mittwoch, dem 18. Januar, von 18 bis 20 Uhr, sowie am Sonntag, dem 22. Januar, von 14 bis 17 Uhr. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen.

Feuerwehr auch in Monsheim und Westhofen im Einsatz Nach Sturmtief Egon: Dach und Fotovoltaikanlage durch Baum beschädigt Baukran in Westhofen umgeknickt Sturmtief „Egon” hinterlässt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch in der Region seine Spuren. Überall waren in der Nacht die Wehren unterwegs. So auch die Floriansjünger aus Monsheim, die sich bereits in der Nacht wie auch am Freitagmorgen mit den Auswirkungen des Sturms beschäftigen mussten. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Osthofen, die ebenfalls einige Einsätze zu verzeichnen hatte, bereitete in Monsheim ein umgestürzter Baum Probleme. Dieser beschädigte nicht nur das Dach, sondern auch die Fotovoltaikanlage eines Wohnhauses, so dass aus Sicherheitsgründen der Baum zurückgeschnitten werden musste und sich Elektriker um die technischen Details in Zusammenhang mit den Auswirkungen auf die Anlage kümmerten.

Kran knickt ein

Umgeknickter Kran und umgestürzter Baum – „Egon” bescherte den Einsatzkräften zusätzliche Arbeit. Fotos: Mirco Metzler/Die Knipser

In Westhofen kam es zum nächsten Einsatz. Dort machtenicht nur ein umgeknickter Ast zu schaffen. Und das nächste Problem ließ nicht lange auf sich warten. Dort wurde ein Baukran instabil und knickte auf die Baustelle eines Pflegeheims. Alleine in Rheinhessen wurden mit Bezug auf „Egon” über 200 Einsätze registriert.

www.orthoheilpraktiker.de

Europäischen Union stehen auf der Agenda. Fast schon schicksalshaft scheint zudem das zukünftige Verhältnis zu den USA und der Umgang mit dem russischen Autokraten Vladimir Putin, der einen brutalen Krieg in Syrien führte, die Ukraine nicht zur Ruhe kommen lässt und seine Finger jetzt in Richtung Baltikum ausstreckt. Interessant, welche Partei positioniert sich hier wie?

Direktkandidaten für den Wahlkreis 206 WormsAlzey-Oppenheim

Jan Metzler

CDU: Jan Metzler: Für die CDU tritt erneut Jan Metzler an, der 35-Jährige wurde am 18. Dezember 2016 auf der Delegiertenversammlung in Saulheim mit 100 Prozent der Stimmen gewählt. Jan Metzler hatte bei der Bundestagswahl 2013 erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik in dem Wahlkreis Worms-Alzey-Oppenheim für die Christdemokraten gewonnen und vertritt seitdem als Direktkandidat den Wahlkreis in Berlin.

Sebastian Knopf

FDP: Die Liberalen gehen mit dem 43-jährigen Manuel Höferlin als Direktkandidaten in den Bundestagswahlkampf.

SPD: Marcus Held: Der 39-jährige Sozialdemokrat ist bereits am 28. Oktober von 93 Prozent der Delegierten zum Direktkandidaten des Wahlkreises gewählt worden. Manuel Höfelin

Der dreifache Familienvater aus Harxheim saß bereits von 2009 bis 2013 im Bundestag, verlor dieses Mandat aber, da die FDP 2013 mit nur 4,8 Prozent der Stimmen den Wiedereinzug in den Bundestag verpasste.

„Kleine Bundestagswahl“ in NRW Bevor im September die Bundestagswahlen stattfinden, stehen die Landtagswahlen im Saarland (26. März), in Schleswig-Holstein (7. Mai) und in Nordrhein-Westfalen (14. Mai) an. Besonders dem Urnengang in NRW kommt große Bedeutung zu und wird aufgrund der Größe des Landes gar als „kleine Bundestagswahl“ bezeichnet. Dazu kommen am 15. März die Parlamentswahlen in den Niederlanden und am 23. April die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Die aktuellen Umfragen für die Bundestagswahl im September 2017 sehen laut dem Forschungsinstitut Forsa vom 11. Januar wie folgt aus: CDU 37 Prozent, SPD 20 Prozent, Grüne 10 Prozent, FDP 6 Prozent, Linke 9 Prozent und die AfD 12 Prozent.

LINKE: Sebastian Knopf: Wie schon 2013 so ist auch für die Bundestagswahl 2017 der 39-jährige Sebastian Knopf nominiert. Die Wahl bei der Aufstellungsversammlung Ende Dezember fiel einstimmig auf den Fraktionsführer der Linken im Wormser Stadtrat.

Marcus Held

Marcus Held war bereits bei der Bundestagswahl 2013 der SPD-Kandidat für das Direktmandat, unterlag aber überraschend gegen Jan Metzler. Marcus Held rückte aber über die sogenannte Landesliste in den Bundestag ein und vertritt dort ebenfalls die Interessen der Region. Grüne: Die Ökopartei hat bisher noch keinen Direktkandidaten nominiert. Im Jahr 2013 trat Jan Paul Stich für die Grünen an und errang 5,6 Prozent der Erststimmen.

AfD: Die Alternative für Deutschland hat den 63-jährigen Matthias Lehmann als Direktkandidaten nominiert. Er war bereits im Jahr 2016 für den Wahlkreis Worms für den Einzug in den Landtag nominiert, verpasste diesen jedoch.

Matthias Lehmann

Vom U-Boot auf die Kanzel – Aus dem KZ in die politische Arena Vortrag von Prof. Dr. Albrecht Geck zum 125. Geburtstag von Martin Niemöller am 20. Januar um 19.30 Uhr im Luthersaal Martin Niemöllers Leben, des ersten Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, war ein Jahrhundertleben, das über die Epochenbrüche 1918 – 1933 – 1945 – „1968“ hinweg Kontinuitäten und Diskontinuitäten aufweist. Davon soll in einem kurzweiligen und informativen Vortrag von Prof. Dr. Albrecht Geck (Universität Osnabrück) aus Anlass des 125. Geburtstages die Rede sein. Die-

sen hält er im Rahmen der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau am Freitag, dem 20. Januar, um 19.30 Uhr, im Luthersaal der Wormser Luthergemeinde (Friedrich-EbertStraße 45). Der Titel seines Vortrags lautet „Vom U-Boot auf die Kanzel – Aus dem KZ in die politische Arena“. Dabei wird er sich auf die zweite Lebensphase Niemöllers, die Zeit des sogenannten „Dritten Rei-

ches“ und der Bonner Republik konzentrieren. Der wortgewaltige Niemöller wird in seltenen Filmund Hördokumenten selbst zu erleben sein. Anhand neuer Archivfunde werden bereits bekannte Tatsachen neu entdeckt und ergänzt. Und es soll schließlich diskutiert werden, worin die Bedeutung eines so unorthodoxen und unbequemen Zeitgenossen für unsere Gegenwart liegt. Der Eintritt ist frei.


LOKAL-NACHRICHTEN

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER

Aus organisatorischen Gründen wird die Comedy-Veranstaltung „Zum Glück verrückt“ von Jacqueline Feldmann im LincolnTheater von Freitag, dem 20. Januar, auf Freitag, dem 17. November, um 20 Uhr, verlegt. Dann hat die junge Lüdenscheiderin ihr zweites SoloProgramm „Plötzlich Zukunft! Konnt´ ja keiner wissen ...“ im Gepäck, in dem sie dem „norma-

len“ Leben eine lustige Liebeserklärung widmet. Bereits im Vorverkauf erworbenen Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Wer aus zeitlichen Gründen am neuen Termin nicht teilnehmen kann, kann seine Tickets an der Vorverkaufsstelle, an der er sie erworben hat, zurückgeben. Weitere Informationen findet man unter www.das-wormser.de.

Unsere Spezialität: Anti-Aging, schlaffe Haut, Falten, Reife Haut

Unreinheiten, Altersflecken, Pigmentflecken, Couperose, Problemhaut, NEU! Plasmabehandlung, Meso Beauty Lift, Myolift, Sauerstofftherapie, Ultraschall, Radiofrequenz, klassisches Beautymenü. So bekommen Sie Ihr Fett weg! Bei uns mit Sonomatik! Mein Favorit!

Bisher war dies mit keiner Technik möglich, außer mit riskanten Eingriffen. Testpreis € 150,–

IPL! Haarentfernung – Mit gepulstem Licht enthaaren – ab € 39,–

Lummerland wird zu klein Als Jim wächst, wird Lummerland langsam zu klein für seine fünf Bewohner. König Alfons entscheidet deshalb schweren Herzens, dass die dicke Lok Emma weg soll. Aber wenn Emma gehen muss, dann geht auch Lukas,

% %

der Lokomotivführer, und wenn Lukas geht, dann geht auch Jim. So verlassen die beiden nachts heimlich in der zum Schiff umgebauten Emma Lummerland und machen sich auf die Reise …

% %

%

%

DIE ALTERNATIVE ZUR LASERBEHANDLUNG

Trotz optimaler Pflege treten an unserer Haut unschöne Veränderungen auf. Rote Äderchen (Couperose), Blutschwämmchen, spinnenartige Gefäßerscheinungen, abstehende Stielwärzchen (Fibrome) oder Falten entstehen meistens genau dort, wo sie als besonders störend empfunden werden.

Tel. (0 62 41) 3 06 55 57 • Prinz-Carl-Anlage 25 · 67547 Worms • www.as-schneider-kosmetik.de

%

Teilnahme am Workshop unter der Leitung von Museumspädagogin Natascha Löffler kostet inklusive Museumseintritt drei Euro pro Person. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig unter museumsvermittlung@worms. de oder unter Telefon 06241/8534120 anmelden.

Spannende Fragen

Für neugierige Jungen und Mädchen

Von 10.30 bis 12 Uhr erleben aufgeweckte Jungen und Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren alles rund um spannende Fragen wie: Welche Dinge sieht man im Museum? Woher kommen sie und wer hat sie dorthin gebracht? Zum Abschluss erschaffen die jungen Teilnehmer eigene Objekte, um ihre Kostbarkeiten auch zu Hause gut zu behüten. Die

Bei den Museumskids befassen sich neugierige Jungen und Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren in verschiedenen Workshops spielerisch und schöpferisch mit spannenden Themen rund um unsere Geschichte und Kultur. Die Treffen gehören zur Veranstaltungsreihe „museum live“, dem museumspädagogischen Angebot

der vier Wormser Museen, und finden einmal im Monat für gewöhnlich jeweils am zweiten Samstag statt. Es handelt sich um ein offenes Format. Man kann sich also jedes Mal aufs Neue entscheiden, ob man sich für einen der Workshops anmelden möchte.

Anmeldung Das nächste Treffen der Museumskids findet am Samstag, dem 21. Januar, von 10.30 Uhr bis 12 Uhr, im Nibelungenmuseum statt und kostet inklusive Museumseintritt drei Euro pro Kind. Wer mitmachen möchte, sollte sich rechtzeitig unter museumsvermittlung@worms.de oder 06241-853-4120 anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

70

JETZT EISKALT REDUZIERT!

G N U M U Ä R L AGER 11.02.2017 m u z is b f u a ss-Verk Winter-Schlu

ALLES % % MUSS % % RAUS! %

Hübsche Puppen, flotte Rennautos, wertvolle Briefmarken: Es gibt viele besondere Gegenstände, die es wert sind, aufbewahrt zu werden. Beim ersten Treffen der Museumskids im neuen Jahr am Samstag, 21. Januar, dreht sich alles darum, wie diese Schätze ins Museum gelangen.

www.hammer-heimtex.de

V S W %

Museumskids auf Entdeckungstour Auftakt von „museum live“ am 21. Januar im Nibelungenmuseum / Thema: Kunst im Museum

Michael Endes Kinderbuch, das seit über 50 Jahren und spätestens seit der Augsburger Puppenkiste große und kleine Kinder verzaubert, erzählt von einer ungeheuerlichen Reise, die man nur meistern kann, wenn man wahre Freunde hat – begleitet durch die zart berührende und aufregend witzige Musik von Konstantin Wecker. Eintrittskarten für dieses unterhaltsame Familienstück am Donnerstag, dem 2. Februar, um 16 Uhr, gibt es im Vorverkauf u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen TicketRegional-VVK-Stellen. Der Eintrittspreis beträgt elf Euro (auf der Empore neun Euro; Tageskasse jew. zwei Euro höher).

%

%

Seit 1988

Permanent Make-Up für perfekte Augenbrauen, Lippen & Eyeliner – über 25 Jahre Erfahrung!

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer am 2. Februar um 16 Uhr im WORMSER Karten sind auch beim NK erhältlich / Witzige Musik von Konstantin Wecker

„Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ heißt das wohlbekannte Familienstück für alle ab vier Jahre nach dem Buch von Michael Ende, das die Burghofbühne Dinslaken zur Aufführung bringen wird.

nachher

Der Erfolg gibt mir Recht! Das Beste! Zu fairen Preisen!

Die ungeheuerliche Reise wahrer Freunde Auf Lummerland herrscht große Aufregung: Ein Paket ist angekommen, adressiert an Frau Mahlzahn. Inhalt: ein kleines, schwarzes Baby. Da es auf Lummerland keine Frau Mahlzahn, sondern nur eine Frau Waas gibt, nimmt diese den kleinen Jungen, der Jim Knopf genannt wird, bei sich auf.

vorher

Jünger & frischer wirken

ck.02sa17

Jacqueline Feldmann gastiert am 17. November um 20 Uhr im LincolnTheater

DAS BESTE! IN IHREM KOMPETENZ-ZENTRUM FÜR KOSMETIK – DAS BESTE FÜR SIE

%

BIS ZU

SPAREN

67547 Worms

Am Gallborn 17 • 06241 / 90180 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS2_17_NEU

Aus organisatorischen Gründen verschoben

5

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

40_HAM_353552_HS2_17_290x220.indd 1

23.12.16 09:54


6 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Hervorragend aufgestellt und mit großem Potential

Bobenheim-Roxheim feiert das 357. Sebastianusfest Die Pfarrei Heiliger Petrus lädt am 22. Januar zum Festgottesdienst anlässlich des Brauchtumsfestes ein Am Sonntag, dem 22. Januar 2017, feiert die Pfarrei Heiliger Petrus das traditionelle Sebastianusfest mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena, Rheinstraße, Bobenheim-Roxheim. Das Fest geht auf das Jahr 1660 zurück, als eine verheerende Rinderpest in der Pfalz wütete. Damals suchten die Gläubigen in

Roxheim Schutz beim Heiligen Sebastianus und gelobten ein jährliches Dankamt, welches in diesem Jahr zum 357. Mal gefeiert wird. Am Sebastianusfest, das zu den ältesten Brauchtumsfesten in der Pfalz zählt, ist es außerdem Brauch einen Festprediger einzuladen. In diesem Jahr ist Dekan Andreas Sturm von

der Pfarrei St. Ingobertus in St. Ingbert Gast in BobenheimRoxheim. Der Kirchenchor St. Cäcilia unter der Leitung von Karl Finck gestaltet die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes. Gerne kehren auch ehemalige Messdiener am Patronatsfest wieder einmal zum Dienst am Altar zurück.

Pietro Calbini übernimmt die Geschäftsführung der Wormser Galeria Kaufhof von Norbert Gros, der in den Ruhestand geht

Verschiedene Stile in kräftigen Farben Ausstellungseröffnung von „Sonny-Painting“ am 20. Januar im Haus Zellertal in Albisheim

Norbert Gros begrüßt seinen Nachfolger Pietro Calbini im Kreise von Vertretern der Stadt und der Geschäftswelt: City-Managerin Heike Noeller, Lydia Dunivan (Filialleiterin der Fa. Jost), Jens Buschbacher (Center-Manager der Kaiser Passage) umd Kai Hornuf, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Nibelungenstadt e.V. (von links). Foto: Robert Lehr

Auch geometrische Formen werden in kräftigen Farben auf die Leinwand gebracht.

Ab Freitag, dem 20. Januar, stellt Sonja Strack ihre Werke im Haus Zellertal aus. Unter dem Künstlernamen „Sonny-Painting“ malt Sonja Strack, Mutter von zwei Kindern, hauptsächlich Acrylbilder in verschiedenen Stilrichtungen. Abstrahierte Figuren, realistisch dargestellte Weingläser, eine Auftragsarbeit für ein Weingut, sowie geometrische Formen werden in

kräftigen Farben auf die Leinwand gebracht. Immer wieder finden sich Herzen in allen Größen, Farben und Formen in ihren Bildern, oft kombiniert mit Zitaten und Gedichten. Wobei die Künstlerin auch chinesische Schriftzeichen gekonnt in den Kontext bringt. Einen Namen hat sich die Künstlerin, die schon immer von bunten Farben und Glitzer fasziniert

2:1

Der GASTRONOMIE- & NEUE! FREIZEITFÜHRER NOCH

MEHR GUTSCHEINE!

Gültig ab sofort bis Dezember

war, jedoch auch als „Face Painterin“ gemacht. Auf Veranstaltungen schminkt sie professionell Kinder und Erwachsene mit den verschiedensten Motiven oder überrascht mit Airbrush-Tattoos.   Die Ausstellungseröffnung beginnt um 17 Uhr. Veranstalter ist die Ortsgemeinde und Albisheimer Kulturwerkstatt in Zusammenarbeit mit dem „Haus Zellertal“.

Gastronomie- und Freizeitgutscheine

ALLE 2:1

2017

Gastronomiegutscheine

MO - SO GÜLTIG

(innerhalb der aktuellen Öffnungszeiten)

Alternativen für

SINGLES, FAMILY, FRIENDS (4:2) + GRATIS: Weitere

TAUSENDE 2:1GUTSCHEINE

online & mobil

BEI UNS ZUM VORZUGSPREIS !!!

Prinz-Carl-Anlage 20, Worms • Tel. (0 62 41) 95 78-0 Mo. + Do. 8 - 18 Uhr • Di. + Mi. 8 - 17 Uhr • Fr. 8 - 15 Uhr

FÜR NUR

Normalpreis je Stück

3490 (UPE)

14,-

95

PRO STÜCK

VON ROBERT LEHR | Ein wenig Wehmut ist Norbert Gros anzumerken. 18 Monate lang zeichnete er als Geschäftsführer der hiesigen Galeria Kaufhof für die Geschicke des innerstädtischen Traditionskaufhauses verantwortlich – und hat in dieser relativ kurzen Zeit doch vieles bewegt und erlebt. Der gebürtige Hesse geht nach 37 Berufsjahren im Einzelhandel, davon 18 als leitender Angestellter bei Kaufhof, jetzt in den verdienten Ruhestand. 14 Jahre lang war der heute 60-Jährige als Verantwortlicher für verschiedene Einkaufsbereiche bei der Kölner Zentrale tätig und führte danach Häuser in Witten und Hanau, bevor er die Geschäftsführerposition in Worms übernahm.

Gemeinsam vieles erreicht Dabei ist es vor allem der Stolz auf das Engagement seiner 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort, den Gros bei seiner Verabschiedung betonte. Mit ihrer Hilfe „haben wir gemeinsam vieles erreicht“. Besonders hervor steche dabei die Modernisierung der JeansAbteilung, aber auch die zahlreichen Charity-Aktionen, mit denen das Unternehmen seine Verbundenheit zur Nibelungenstadt und deren Menschen ausgedrückt habe. Jüngster Beleg hierfür sei die Charity-Baum-Aktion im letzten Advent gewesen. Durch deren Hilfe konnte 501 bedürftigen Kindern und Jugendlichen ein sehnlicher Weihnachtswunsch realisiert werden, freute sich der scheidende Geschäftsführer. Die neue, zeitgemäße Fassade wurde zwar schon von Gros’ Vorgängern initiiert, einweihen aber durfte er sie. Daran, dass es aber auch unter wirtschaftlichen Aspekten eine erfolgreiche Zeit gewesen ist, erinnert Norbert Gros nicht ohne Stolz.

Unter den „Top-Ten-Häusern“ Deutschlands Von den relativen Zuwachszahlen nämlich, befinde sich die hiesige Galeria Kaufhof „unter den Top-Ten-Häusern in Deutschland“. Auch von der Möglichkeit, im Wormser Haus auf das gesamte Kaufhof-An-

gebot online zugreifen zu können und es sich hierher liefern zu lassen, machten überproportional viele Kunden Gebrauch.

Gedeihliche Zusammenarbeit Eine menschlich erfreuliche und für die Attraktivität der Nibelungenstadt gedeihliche Zusammenarbeit habe Norbert Gros mit dem Stadtmarketing unter dessen Geschäftsführer Kai Hornuf verbunden. Auch mit den anderen Einzelhändlern und städtischen Akteuren „war die Arbeit sehr einvernehmlich“, so Norbert Gros. Allen voran Jens Buschbacher, Center-Manager der Kaiser Passage, Jost-Filialleiterin Lydia Dunivan, Citymanagerin Heike Noeller sowie Oberbürgermeister Michael Kissel.

Pietro Calbini mit großer Erfahrung im Textil-Einzelhandel Michael Kissel wurde Pietro Calbini als Nachfolger von Norbert Gros auch als erstem in Worms am Donnerstag vorgestellt. Der 50-jährige Einzelhandelsfachmann hat einen italienischen Vater und eine argentinische Mutter, war bei TextilHandelsgrößen wie Zara, Peek & Cloppenburg oder H&M tätig, und wird seine Stelle als Geschäftsführer in Worms am heutigen 14. Januar 2017 antreten. Seit dem 1. September 2016 ist Calbini bei der Galeria Kaufhof. Er wurde in der Koblenzer Filiale während der letzten Monate auf seine Geschäftsführertätigkeit in der Wormser Niederlassung mit seiner 6.500 Quadratmeter großen Verkaufsfläche und seinem Vollsortiment vorbereitet. Zunächst wird Calbini hier im Hotel wohnen, hat aber schon ein Apartment in Worms in Aussicht. Zur Zeit pendelt er am Wochenende zu seiner Frau und seiner 23-jährigen Tochter nach Düsseldorf. Kochen ist eines seiner großen Hobbys, Oldtimer ein weiteres. Stil- und Heimatverbundenheit zeigt er mit einer Alfa Giulia aus dem Jahre 1969. „Nach 20 Jahren im Textil-Bereich freue ich mich riesig auf die neue Herausforderung und

die Zusammenarbeit mit meinem Team“, so Calbini zu seinen beruflichen Perspektiven. Das Haus sei „hervorragend aufgestellt“, sodass man nun gemeinsam „daran arbeiten werde, es im Sinne unserer Kunden weiterzuentwickeln“.

„Unternehmer vor Ort“ statt Zentralismus Besonders spannend wird die Aufgabe vor dem Hintergrund, dass Galeria Kaufhof unter seinem neuen Inhaber, der „Hudson’s Bay Company“ (HBC), den Niederlassungen vor Ort mehr unternehmerische Freiheiten zugestehen will. So möchte das kanadische Unternehmen seine Filialen flexibler machen und sie dem schnellen Wandel heutzutage besser anpassen. So werde laut Norbert Gros aus dem Geschäftsführer einer Niederlassung mehr ein „Unternehmer vor Ort“ mit größerer Eigenständigkeit. Inwieweit sich das Sortiment des Wormser Hauses ändern werde, sei „jetzt noch nicht klar“, so dessen neuer Chef Calbini. In jedem Fall aber werde der Bereich Mode zukünftig stärker akzentuiert.

Endlich Zeit für Familie und Hobbys Norbert Gros hört dies gerne, allerdings freut er sich nach einem erfüllten Berufsleben auf mehr Zeit mit seiner Frau und den erwachsenen Kindern. Vor allem seinen Leidenschaften kann er jetzt frönen. Dabei steht das Reisen an erster Stelle. Zuerst geht es in vierzehn Tagen nach Kitzbühel, dann steht eine Tour durch Europa auf dem Plan, und ein „Round the world“-Ticket der Lufthansa ist für die nächsten Jahre auch schon angedacht. Vor allem werde er bei entsprechendem Wetter sein „zugegebenermaßen schlechtes Handicap von 50“ beim Golf verbessern, seine Heimat Rheingau mit dem E-Bike er„fahren“ und Wandern gehen. Doch einen ganz bescheidenen Wunsch kann Norbert Gros sich schon am Samstag erfüllen: In aller Ruhe frühstücken und die Zeitung lesen.


Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER



LOKAL-NACHRICHTEN

Neuer Vertrag mit Tierschutzverein Aufgrund steigender Unterhaltskosten und einer zunehmenden Zahl von Tieren wurde eine neuer Finanzzuschuss vereinbart VON GERNOT KIRCH | Der Haupt- und Finanzausschuss der Nibelungenstadt hat auf seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig beschlossen, den Vertrag mit dem Tierschutzverein Worms neu zu gestalten. Hintergrund ist, dass der Tierschutzverein im Jahr 2015 darlegte, an seine finanziellen Grenzen zu stoßen. So sei die Anzahl der Tiere im Tierheim gewachsen, die Unterhaltskosten seien gestiegen und die Anforderungen an die Unterbringung hätten zugenommen. Zudem müsse das Tierheim neu gestaltet werden, da die Anlagen alt seien. Im Rahmen der Ausschusssitzung wurde deutlich, dass die Aufnahme und Unterbringung

von Fundtieren keine kommunale Pflichtaufgabe sei, die Stadt aber gleichwohl den Tierschutzverein bei der Wahrnehmung dieser Aufgabe unterstütze, da dies ein wichtige öffentliche Aufgabe sei. Der alte Vertrag mit dem Tierschutzverein stammte aus dem Jahr 1993 plus Ergänzungen aus dem Jahr 2013. Wobei sich der Vertrag nicht nur auf die Stadt Worms und den Tierschutzverein Worms bezog, sondern insgesamt 18 Städte und Gemeinden der Region an ihm beteiligt waren. Nach dem positiven Votum des Haupt- und Finanzausschusses ist die Hoffnung groß, dass sich auch die meisten 18 anderen Kommunen dem Vertrag anschließen.

Der Tierschutzverein Worms nimmt jedes Jahr etwa 250 Hunde und bis zu 500 Katzen sowie 200 Kleintiere auf. Dazu kommen Vögel, Wildtiere und Exoten.

50 Cent pro Einwohner Der neue Vertrag sieht vor, dass der Tierschutzverein 50 Cent pro Einwohner enthält. Dies macht bezogen auf die Stadt Worms einen Betrag von rund 42.600 Euro. Mit diesem Geld sollen zumindest die Fixkosten des Vereins gedeckt werden. Dazu kommt eine Pauschale von 5.000 Euro für die Unterbringen gefährlicher Hunde und beschlagnahmter Tiere sowie weiter 7.000 Euro für die Abfallbeseitigung.

Zum Thema „Einrichtung einer weiteren Kindertagesstätte“ Einwohnerversammlung der Ortsgemeinde Alsheim am 19. Januar um 19 Uhr im Bürgerhaus zur Erreichung eines einheitlichen Informationsstandes Die Ortsgemeinde Alsheim beschäftigt sich seit längerem mit dem Thema „Einrichtung einer weiteren Kindertagesstätte“. Um

allen an der Planung Beteiligten und allen interessierten Einwohnern von Alsheim einen einheitlichen Informationsstand anbie-

ten zu können, lädt die Ortsgemeinde am Donnerstag, dem 19. Januar, um 19 Uhr, zu einer Einwohnerversammlung ein.

„Stürmische Zeiten – Blick zurück nach vorn” Abend mit Thekla Carola Wied am 21. Januar um 20 Uhr im oberen Theaterfoyer Karten beim NK erhältlich Aus organisatorischen Gründen wird die Deutschland-Premiere „Stürmische Zeiten – Blick zurück nach vorn“, die das Schauspieltalent Thekla Carola Wied am Samstag, 21. Januar 2017, um 20 Uhr präsentiert, in das obere Theaterfoyer des WORMSERS verlegt. Kann es etwas Aufregenderes geben, als den „Blick zurück“ in ein Jahrhundert wahrhaft „Stürmischer Zeiten“? Diese Frage stellt sich Thekla Carola Wied in ihrem ersten eigenen Soloprogramm. Aus der deutschen Film- und Fernsehlandschaft der 1980er nicht wegzudenken, stellt sich die renommierte Münchener Schauspielerin nun einer neuen Herausforderung auf der Bühne und begibt sich selbst auf bewegende und faszinierende Recherchen. In den literarischen Zeugnissen dieser Epoche ab 1914 erleben wir ein Spektrum menschlicher Empfindungen zwischen Verzweiflung und Überlebenswillen, Glück und Schmerz, Sehnsucht und Befreiung. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Zeitreise, die

Mit „grauer“ Malerei, Fotografie, Zeichnung und Skulptur

Am 21. Januar im Theaterfoyer zu erleben: Thekla Carola Wied. Foto: Agentur

im „Blick zurück nach vorn“ das Vergangene mit der Gegenwart verbindet. Von Tucholsky und Kästner über Wolf Biermann, Günter Grass und Hanns-Dieter Hüsch bis zu Martin Suter hört man, wie mit Humor, Sarkas-

mus und Ironie Klartext durch die Blume gesprochen wird. Eintrittskarten für diesen spannenden Abend gibt es im Vorverkauf u.a. beim Nibelungen Kurier. Der Eintrittspreis beträgt 25 Euro (Abendkasse 27 Euro).

JETZT MIT

0%

Neue Ausstellung „Grau“ im Museum der VG Eich im Gimbsheimer Storchenschulhaus Vernissage am 15. Januar um 14 Uhr

G FINANZIERUN BE I NI SSA N .

NISSAN QASHQAI ACENTA

NISSAN JUKE ACENTA N

• Klimaautomatik • Sitzheizung, vorne • Fahrerassistenz-Paket, u.a. mit autonomem Notbrems-Assistenten

• • • •

1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

Speed Limiter 17"-Leichtmetallfelgen NISSAN Dynamic Control System Klimaautomatik

Derzeit wird noch letzte Hand an die neue Ausstellung gelegt.

Passend zur grauen Jahreszeit wird die neue Jahresausstellung 2017 mit dem Thema „Grau“ am Sonntag, dem 15. Januar, um 14 Uhr, im Museum der VG Eich eröffnet. „Grau“ ist alles andere als langweilig, mehr als 160 TeilnehmerInnen zeigen mit fast 300 Exponaten, was „Grau“ an Malerei, Fotografie, Zeichnung und Skulptur zu bieten hat. Ungefähr die Hälfte der TeilnehmerInnen kommt aus der VG Eich und der näheren Umgebung bis Mainz, diesmal gibt es eine hohe Beteiligung aus dem Saarland, der Pfalz und der Bergstraße. Internationales Flair bringen Werke aus England, Frankreich, Südamerika und Jordanien und nicht zuletzt die Arbeiten einiger Flüchtlinge, die uns Eindrücke aus ihrer alten Heimat vermitteln, denn GRAU ist überall. Neben sehr ästhetischen und experimentellen Fotografien und Zeichnungen gibt es auch ungewöhnliche Exponate, wie das „Trocknertierchen“, das einer zoologischen Sammlung entlaufen zu sein scheint.

Wie auch bei den Vorgängerausstellungen möchte die Organisatorin der Ausstellung Christine Hach eine möglichst große Bandbreite zum Thema und ein unproblematisches Nebeneinander von berühmten und etablierten Künstlern und Laien aller Altersstufen zeigen. Wenn „Heimat ohne Kitsch“ im Vorjahr die bislang politischste Ausstellung des Museums war, bietet „Grau“ jetzt die Möglichkeit zum direkten Handeln.

Benefizaktionen für junge Syrerin Diverse Benefizaktionen gehen zugunsten von Huda Asfour, einer jungen Frau aus Syrien, die seit zweieinhalb Jahren in einem Therapiezentrum in Jordanien lebt, eine Beinprothese braucht und ihr Studium beenden möchte. Unter anderem werden viele Werke ganz oder anteilig für Huda verkauft, auch von ihr selbst werden Gemälde und Schmuck angeboten. Durch die

Benefízaktion können Kunstwerke zum Teil sehr günstig erworben werden. Wie gewohnt gibt es ein spannendes Rahmenprogramm mit Kinoabenden im Museumscafé, Puppentheater und Konzerten. Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine Führung mit Christine Hach durch die Ausstellung „Grau“, die sich über alle Museumsräume erstreckt. Jede Woche wird dabei ein wechselndes Highlight „die graue Maus der Woche“ vorgestellt. Die Ausstellung ist bis zum 26. März immer sonntags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Tagelöhnerhaus in der Uhlandstraße geöffnet Ebenfalls am Sonntag, dem 15. Januar 2017, ist das Tagelöhnerhaus in der Gimbsheimer Uhlandstraße von 15 bis 17 Uhr geöffnet. In der Außenstelle des VG-Museums können vergangene Lebenswelten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts nachempfunden werden.

7

JETZT PROBE FAHREN

AUF ALLE NISSAN QASHQAI, X-TRAIL, JUKE & PULSAR2

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert von 5,7 bis 5,6; CO2 -Emissionen: kombiniert von 129,0 bis 128,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: C–B. Abb. zeigen Sonderausstattungen. 1,2Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der NISSAN BANK, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstr. 1, 41468 Neuss. Aktion nur gültig bei Kauf und Zulassungen bis zum 31.03.2017. 25 Jahre Garantie bis 100.000  km für den NISSAN QASHQAI, X-TRAIL, JUKE und PULSAR, wobei sich die 5 Jahre Garantie aus 3 Jahren/100.000  km Herstellergarantie und kostenfreien 2 Jahren NISSAN 5★ Anschlussgarantie zusammensetzen. Der komplette Umfang und Inhalt der Anschlussgarantie kann den Bedingungen der NISSAN 5★ Anschlussgarantie entnommen werden, die der teilnehmende NISSAN Partner für Sie bereithält. Einzelheiten unter www.nissan.de. Nur gültig für Privatkunden und Kleingewerbetreibende mit einem Fuhrpark von maximal 4 Fahrzeugen. 1

NISSAN QASHQAI ACENTA 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

Fahrzeugpreis € 00.000,–

Nettodarlehensbetrag € 00.000,–

effekt. Jahreszins 0,00 %

Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %

Gesamtkilometerleistung 00.000 km

Laufzeit 00 Monate

mtl. Rate 00x € 000,–

Anzahlung € 0.000,–

Schlussrate € 00.000,–

Gesamtbetrag € 00.000,–

NISSAN JUKE ACENTA 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

2

Fahrzeugpreis € 00.000,–

Nettodarlehensbetrag € 00.000,–

effekt. Jahreszins 0,00 %

Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %

Gesamtkilometerleistung 00.000 km

Laufzeit 00 Monate

mtl. Rate 00x € 000,–

Anzahlung € 0.000,–

Schlussrate € 00.000,–

Gesamtbetrag € 00.000,–

Autohaus Mustermann Musterstr. 123 • 45678 Musterhausen Tel.: 01 23 45/67 89 00 www.autohausmustermann.de




Die kleine IMMER FÜR SIE GERÜSTET! geschäftliche Empfehlung Wir bauen Arbeits- & Schutzgerüste

Für Neubau und Sanierung | Für Privat- und Gewerbekunden

Sicher - sauber - fair.

Heiko Schramm-Keßler GmbH IMMER FÜR SIE GERÜSTET! Im Wert 6 | 67591 Mörstadt NM40sa16

Wir bauenTel. Arbeits& Schutzgerüste 01 73 - 3 18 94 29

Für Neubau und Sanierung | Für Privat- und Gewerbekunden

E-Mail: info@geruestbau-sk.de

Sicher - sauber - fair.

GERÜSTBAU Schramm-Keßler

HM

Müller

Verputzarbeiten Vollwärmeschutz Fassadenanstrich Innenausbau

Gelungener Auftakt für neue Begegnungen Stimmungsvoller Neujahrsempfang für Flüchtlinge und Nicht-Flüchtlinge in der VG Eich Begegnungsarbeit soll intensiviert werden

Harald Müller

Höhlchenstr. 52 · 67551 Worms Mobil: (01 78) 6 87 56 76 E-Mail: hm-worms@t-online.de

Gerüstbau & Rollgerüstverleih Heiko Schramm-Keßler GmbH Im Wert 6 | 67591 Mörstadt E-Mail: info@geruestbau-sk.de Tel.: 0173 - 3189 429

(0 62 41) 3 86 13 82

lr28sa16

Schramm-Keßler

Harald

cf.14sa16

Gerüstbau & Rollgerüstverleih Heiko Schramm-Keßler GmbH Im Wert 6 | 67591 Mörstadt Neubau, Sanierungen E-Mail: info@geruestbau-sk.de Tel.: 0173 - 3189 429 Privat& Gewerbekunden

GERÜSTBAU Arbeits- & Schutzgerüste

Nibelungen Kurier | Samstag, 14. Januar 2017

www.fliesen-granson.de

Neues Jahr – neues Bad!

Renovierung Alles aus einer Hand

ck02sa17

Mainzer Straße 89, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 3 79 79, Mobil (01 73) 7 22 25 35

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER MALERARBEITEN

Haus der Gummibärchen Neueröffnung in Worms

cf.01sa17

lr19sa16

Mo.–Do., 10–12.30 Uhr + 15.30–18.30 Uhr freitags, 10–16 Uhr samstags, geschlossen

cf.48sa16

Hagenstraße/Ecke Koehlstraße

Bürstadt

KWL INKASSO – Wir bringen Ihre Schuldner ins Schwitzen! 06241/22550 www.kwl-inkasso.de

cf.48mi16

Untere Hauptstraße 49 · 67551 Worms Tel. (0 62 41) 30 20 215 · Fax (0 62 41) 30 20 214 info@abfluss-expert24.de · www. abfluss-expert24.de

www.fliesen-steintechnik.de

ck10sa16

67551 Worms · Rheingoldstr. 10 Telefon: (0 62 41) 30 86 68 Fax: (0 62 41) 30 49 78 Mobil: (01 60) 97 96 29 82 www.meisterbetrieb-vonderschmitt.de

Worms Horchheim Obere Hauptstr. 138 · 0 62 41-3 76 72 Naturstein Metallbau Osthofen RheinNaturstein straße 40 · 0 62 42-9&&97Metallbau 89 Westhofen An der Wittgeshohl 82 · 0 62 44-91 96 29 GmbH

GmbH

cf.20sa16

Worms Horchheim Obere Hauptstr. 138 · 0 62 41-3 76 72 Osthofen Rheinstraße 40 · 0 62 42-9 97 89 Westhofen An der Wittgeshohl 82 · 0 62 44-91 96 29

dw21mi16

Werksvertretung für Espresso-Maschinen

Hagenstr. 51/Ecke Ludwigstr. 67547 Worms Tel. 06241 309084 • www.xpresso-store.de

Worms (0 62 41) 3 76 72 Osthofen (0 62 42) 9 97 89 Westhofen (0 62 44) 91 96 29

www.gartenforum-balz.de Ihr Partner für Gartengestaltung und Pflanzenberatung

Tel. (0 62 44) 47 90

cf.02sa17

Kaminholzzentrum Reinick

ck02sa17

Inhaber Stefan Vonderschmitt

Naturstein & Metallbau

Untere Hauptstraße 9 · 67551 Wo.-Horchheim GmbH Tel. (0 62 41)GmbH 26 99 05

Bechtheim • Zum Öhmd 5 Tel. 06242/915100 • www.koch-ideeninholz.de

malerbetrieb hess

GbR

ck09sa16

cf.51sa16

Ideencenter für Bauen und Wohnen

24-STD.-NOTDIENST 0 62 41 / 3 09 40 59

Abfluss Expert 24 Fettel & Fettel GbR

lr49sa16

Abwassertechnik & Kanalnotdienst

Lagerplatz in Flörsheim-Dalsheim Am Trappberg 5

Tel. (01 71) 1 22 78 68 Hebenstreit Elektroservice

Tel. (01 62) 4 77 45 39 www.hebenstreit-elektroservice.de

ck26sa16

Elektroinstallationen, Beratung und Montage LED-Beleuchtung, Schaltschrankbau, Installation SAT-Anlage, Energieberatung für Wohngebäude (BAFA), Energiepass erstellen

R E SER V IER T für IHRE Anzeige

Sie möchten in dieser Rubrik inserieren? 4 Wochen Werbung für nur 99,– Euro zzgl. MwSt. oder mit Online-Banner für 149,– Euro zzgl. MwSt. Tel. (0 62 41) 95 78-0 , Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms anzeigen@nibelungen-kurier.de, www.nibelungen-kurier.de

U.a. war auch MdB Marcus Held (mitte) Gast des atmosphärischen Neujahrsempfanges.

„Es ist einfach schön, dass wieder so viele Menschen gekommen sind!“ Mit diesen Worten bündelt Ingrid Paruzynski, Mitglied im ökumenischen Begegnungskreis Gimbsheim, die Freude der Organisatoren über die vielen Gäste beim Neujahrsempfang für Flüchtlinge und Nicht-Flüchtlinge aus der VG Eich. Mit dem Empfang, der am Sonntagnachmittag im evangelischen Gemeindehaus Gimbsheim stattfand, wurde das Begegnungsprogramm für 2017 eröffnet. Ziel der Begegnungstreffen war und ist es, durch gegenseitiges Kennenlernen ein offenes und wertschätzendes Miteinander von Neu- und Altbürgern zu ermöglichen, Verständigungsschwierigkeiten abzubauen und damit einen Beitrag zur Integration zu leisten. In einer Andacht, die den Sonntagnachmittag einleitete, zogen der katholische Pfarrer Victor Solomon und die evangelische Pfarrerin Christina Jammers dazu ein positives Resümee.

Große Dankbarkeit der Flüchtlinge Mit Rückgriff auf das arabische Wort „Shukran“ – deutsch: „Danke“ – hob der katholische Pfarrer

die große Dankbarkeit hervor, mit der viele der Flüchtlinge von Anfang an auf die Begegnungsarbeit reagiert haben. Diese hätten beispielsweise bereits bei einem der ersten Treffen eine Liste mit ihrem jeweiligen Beruf erstellt, um die damit verbundenen praktischen Fähigkeiten im konkreten Bedarfsfall anbieten zu können. Die evangelische Pfarrerin wiederum deutete den arabischen Ausdruck „Saba al Jasmin“ – „wunderschöner guter Morgen“ – als Symbol für die in vielerlei Weise kostbare Mentalität und Lebensart, mit der Menschen anderer Herkunft unser Miteinander bereicherten. Gerade angesichts der leider zunehmend raueren Töne gegenüber Flüchtlingen sei es umso wichtiger, dies hervorzuheben. Nach Ende der Andacht, an der auch etliche muslimische Flüchtlinge teilnahmen, konnten die Besucherinnen und Besucher dann bei einem Glas Sekt oder klassischem Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen. Zu den Gästen zählten dabei auch Vertreter aus Politik, Sozialverbänden und hiesigen Vereinen – so mischten sich unter anderem der Bundestagsabgeordnete Marcus Held, VG-Bürgermeister Maximi-

lian Abstein, AWO-Kreisvorsitzende Ursula Orth und Mitarbeitende sowie die Gimbsheimer Gemeinderatsmitglieder Wolfgang Christ, Matthias Klös, Thomas Manns und Horst Winkler unter das gesellige Treiben.

Nächstes Begegnungstreffen im Rathaus Desweiteren waren zahlreiche Vertreter des Gimbsheimer evangelischen Kirchenvorstandes und des katholischen Pfarrgemeinderates St. Mauritius anwesend. Apropos Gimbsheimer Gemeinderat: Zum nächsten Begegnungstreffen im Februar werden die Bürgermeisterin Amanda Wucher und die Gemeinderatsmitglieder Flüchtlinge und Nichtflüchtlinge ins Rathaus einladen. Und an der weiteren Begegnungsarbeit 2017 werden sich auch noch andere Institutionen und Vereine, auch aus den Nachbargemeinden, aktiv beteiligen. So sind unter anderem ein Besuch im Gimbsheimer Schwimmbad, ein Kennenlernen der Alsheimer Hohlwege und ein Nachmittag in der VG-Verwaltung Eich geplant. Kurz: Auch im neuen Jahr soll es wieder zu einem bunten Programm mit vielen guten Begegnungen kommen.

Infos zur Grundstücksentwässerung Neugestalteter Flyer des ebwo ist ab sofort bei der Stadtverwaltung, den Ortsverwaltungen und online erhältlich Der Entsorgungs- und Baubetrieb hat Anfang des Jahres einen neuen Flyer mit Informationen zur Grundstücksentwässerung veröffentlicht. Der Flyer gibt Hauseigentümern Hilfestellung bei allgemeinen Fragen zur Grundstücksentwässerung und zeigt anhand einiger Beispiele, wie Gebäude gegen Rückstau gesichert werden sollten. Neu ist nicht nur das Format des Flyers, auch neu gestaltete Grafiken und zeitgerechte Erklärungen ersetzen die in die Jahre gekommene alte Infobroschüre. Rückstau im Kanalsystem kommt häufiger vor als man denkt. Bei Starkregen, Kanalreinigungsarbeiten oder Störungen im Netz ist ein steigender Wasserspiegel die Folge. Rückstausicherung vermeidet Folgeschäden im Grundstücksbereich. Die Häufigkeit von sogenannten Starkregenereignissen hat aufgrund des Klimawandels in den letzten Jahren statistisch gesehen stetig zugenommen. Als Starkregen gelten Regenfälle, bei denen in einer relativ kurzen Zeit große Regenmengen auftreten. Doch nicht nur kurze und heftige Regenfälle, sondern auch länger andauernde Regenperioden oder Kanalarbeiten führen dazu,

dass sich Abwasser im Kanalnetz staut. Sind Grundstücksentwässerungsanlagen nicht in ordnungsgemäßem Zustand, z.B. weil Gebäude nicht ausreichend gegen Rückstau gesichert sind, werden oft Keller oder andere tieferliegende Räume überflutet. Hierdurch entstehen den Hauseigentümern erhebliche Schäden. Diese können jedoch vermieden werden, wenn das Anwesen entsprechend der technischen Möglichkeiten und geltenden Vorschriften gegen Rückstau gesichert wird.

Rückstau nie vermeidbar Grundsätzlich lässt sich in einem Kanalnetz ein Rückstau nicht dauerhaft vermeiden, denn ein Kanalnetz kann nicht so ausgerichtet werden, dass es jeden Starkregen oder Wolkenbruch sofort ableiten kann. Eine solche Kanalisation wäre ungleich größer herzustellen und somit so teuer, dass es den Bürger, der letztendlich über die Gebühren dieses Netz finanzieren muss, unvertretbar belasten würde. Dies bedeutet, dass das Kanalnetz inklusive aller Schächte und Anschlussleitungen – und damit

auch der privaten Grundstücksentwässerungsanlage – bis zur Rückstauebene (in Worms ist dies die Gehwegoberkante) eingestaut wird. Aus diesem Grund wird in der allgemein verbindlichen DINNorm „DIN 1986-100“ sowie in den entsprechenden örtlichen Satzungen festgelegt, dass sich der Grundstückseigentümer selbst gegen Rückstau sichern muss. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit Hilfe der im Flyer abgebildeten Skizzen werden einige grundlegende Dinge aufgezeigt. Ebenso ist darauf zu achten, dass die jeweiligen Rückstausicherungen ausreichend gewartet werden. Fragen zum Thema „Grundstücksentwässerung“ beantworten gerne die zuständigen Mitarbeiter des ebwo: Stefan Degünther (Abfall- und Abwasserrecht), Telefon 06241/9100-48 oder Harro Schreiner (Abwasserentsorgung-Kanalnetz), Telefon 06241/9100-47. Der neue Flyer ist auch auf der Homepage des ebwo www. ebwo.de abrufbar oder erhältlich bei der Stadtverwaltung sowie den Ortsverwaltungen.


LOKAL-NACHRICHTEN

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER

9

Einsatz für Bedürftige und soziales Engagement statt Egoismus 75. Geburtstag – 60. Ehrenamtsjubiläum: Heiner Boegler spendet dem Projekt „Soziale Stadt” 2.105 Euro VON STEFFEN HEUMANN | „Es ist ein schönes Signal, dass es Menschen gibt, die gerne teilen”, würdigte Sozialdezernent Waldemar Herder das Engagement von Heiner Boegler, der aus Anlass seines 75. Geburtstages und seines 60. Ehrenamtsjubiläums auf Geschenke verzichtet hatte und stattdessen den stattlichen Betrag von 2.105 Euro dem Projekt „Soziale Stadt” in der Boosstraße zur Verfügung stellte. Bedürftigen zu helfen sei ihm in die Wiege gelegt worden und ein persönliches Bedürfnis, erläuterte Heiner Boegler seine Beweggründe „damit der Egoismus in dieser Welt nicht überwiegt”. Vieles laufe derzeit in eine falsche Richtung, weiß Boegler. Nicht nur in sozialen Belangen sehe er die Notwendigkeit, sich für eine Sache einzusetzen, aber auch, sofern sich ein eingeschlagener Weg als falsch erwiesen habe, diesen zu korrigieren. „Die Wormser Boosstraße und mit ihr das Projekt „Soziale Stadt” hat Symbolcharakter und ist ein Erfolgsmodell”, erinnert sich der Jubilar an die schwierigen Anfänge. Dank des Zusammenwirkens vieler Akteure sei der aktuelle

Status erreicht worden. Als leidenschaftlicher Opa und Familienvater liege ihm neben einer Vielzahl an Ehrenämtern die er immer noch begleite, die Entwicklung im Wormser Süden weiterhin am Herzen.

Erreichtes langfristig sichern Anne Fennel, Geschäftsführerin Diakonisches Werk WormsAlzey, lobte das langjährige Wirken und den Einsatz von Heiner Boegler, der als Mann der ersten Stunde dazu beigetragen habe, dass im Einklang mit dem Bewohnervorstand das Erreichte langfristig gesichert sei und mittlerweile seit über 30 Jahren tagtäglich Bildungsarbeit geleistet werden kann. „Es ist schon der Wahnsinn, was alle geschafft haben”, unterstrich Gerold Hirschler, Leiter der Spiel- und Lernstube „Die Vorstadtkrokodile”, dass sich im Lauf der Jahre drastisch etwas bewegt habe und dass das auf der Kooperation der unmittelbar Beteiligten sowie der Unterstützung durch Externe beruhe, die durch ihr finanzielles Zutun viele wünschenswerte Anschaffungen ermöglicht hätten.

Ob für eine neue Sitzecke im Außenbereich, die Sport AG, die Trommelgruppe oder den Fuhrpark, es gäbe eine lange Liste an Dingen, die durch die Spende von Heiner Boegler vorangebracht werden, so Hirschler. „Wir brauchen eine soziale Streitkultur”, merkte Dezernent Herder an, mit Blick auf Heiner Boegler als einem Zeitgenossen, der zuhören könne, aber auch ein Verfechter von Interessen im allerbesten Sinne sei. „Hier achtet jeder auf ein gutes Miteinander und eine funktionierende Gemeinschaft”, verwies Waldemar Herder auf die Bewohner, die Diakonie und die städtische Wohnungsbau, aber nicht zuletzt auch auf Heiner Boegler, denn „die Soziale Stadt ist ein Stück weit auch sein Baby”. Dass sich ein so stattlicher Betrag an Spenden für einen sozialen Zweck angesammelt hätte, habe ihn selbst überrascht, so Boegler, der abschließend nicht nur seinen Gästen, sondern vor allem seiner Ehefrau Renate für ihre Unterstützung dankte. Er habe viel gekämpft und manchmal auch verloren. Sich sozial zu engagieren sei ihm ein Anliegen, das ihm bereits im Elternhaus in die Wiege gelegt worden sei.

Nachleerungen bis 18. Januar Witterungsbedingte Einschränkungen bei der Müllabfuhr im Kreis Alzey-Worms Der Schneefall am Dienstag diese Woche hat dazu geführt, dass die Entsorgungsfahrzeuge der Firma Remondis insbesondere die steilen Seitenstraßen nicht befahren und die Abfallsammlung dort nicht durchführen konnte. Dies bedeutet, dass an einigen Orten im Landkreis Alzey-Worms die Müllgefäße leider ungeleert stehen blieben. Darauf weist der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Alzey-Worms (AWB) hin. Je nach Wetterlage und abhängig von den jeweiligen Straßenverhältnissen sei beabsichtigt, in den befahrbaren Straßen die ausgefallene Abfallsammlung von Dienstag weitgehend nachzuholen.

Nachträgliches Leeren Ein nachträgliches Leeren der stehen gebliebenen Tonnen soll bis einschließlich Samstag durchgeführt werden. Soweit dies nicht Heiner Boegler freut sich mit den Akteuren der „Sozialen Stadt” in der Boosstraße bei der Spendenübergabe über die hervorragende Entwicklung des Quartiers im Wormser Süden. Foto: Steffen Heumann

Eine sinnvolle Hilfe beim wissenschaftlichen Arbeiten Die Schreibwerkstatt der Hochschule Worms stellt sich vor / Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten am 2. März Am Ende eines Studiums steht die Abschlussarbeit. Nicht selten sind auch schon während des Studiums Seminararbeiten und Berichte zu schreiben. Dabei stehen Hochschulstudierende vor ganz besonderen Herausforderungen, weil anfangs praktische Inhalte meist mehr Raum einnehmen als das Erlernen von wissenschaftlichen Arbeitsweisen. Sie fühlen sich oft „ins kalte Wasser geworfen”, wenn sie ihrer ersten größeren schriftlichen Arbeit entgegen sehen.

Die Nachfrage ist riesig Hier hat die Hochschule Worms reagiert und die Schreibwerkstatt ins Leben gerufen, die von Dr. Urania Julia Milevski geleitet wird, promovierte Literaturwissenschaftlerin mit schreibdidaktischer Expertise und großem Interesse für interdisziplinäre Fragestellungen. Im Oktober

fanden die ersten Workshops zur Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, gemeinsam mit Dana Söte, Referentin der Abteilung „Teaching Library” der Hochschulbibliothek, statt. Die Resonanz war riesig: An den drei Veranstaltungen nahmen über 100 Studierende teil. Die nächsten Workshops sind geplant. Auf der Homepage der Schreibwerkstatt werden die aktuellen Formate der Unterstützungsangebote beschrieben. So findet beispielsweise jeden Mittwoch zwischen elf und dreizehn Uhr eine offene Sprechstunde statt, die von jedem genutzt werden kann, um ohne Anmeldung vorbeizuschauen und Fragen zu besprechen oder auch zusätzliche Termine auszumachen. Außerdem gehört die persönliche Beratung nach Terminvereinbarung in das Servicepaket der Schreibwerkstatt, wie auch die Vertiefung von Teilbereichen des wissenschaftlichen Schrei-

bens, dies grundsätzlich in enger Abstimmung mit den Lehrenden. Persönliche Beratungstermine können ausgemacht werden, um eigene Texte zu besprechen und Fragestellungen oder Textgliederungen zu diskutieren.

Aufschieben war gestern Am 2. März 2017 wird die Hochschule außerdem zum ersten Mal an der deutschlandweit stattfindenden „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten” teilnehmen. Gemeinsam mit der Hochschulbibliothek soll es einen Tag und eine Nacht um Tipps, Tricks und Tücken rund ums wissenschaftliche Arbeiten gehen. Das vollständige Programm folgt in Kürze und wird auf der Homepage der Schreibwerkstatt zu finden sein. Ansprechpartner und Informationen zur Schreibnacht finden man unter www.hs-worms.de/ index.php?id=3159

möglich ist, werden die betroffenen Haushalte gebeten, die Gefäße wieder zurückzunehmen und bei der nächsten regulären Leerung den Abfall, der wegen der ausgefallenen Leerung nicht mehr in die entsprechende Tonne passte, neben das volle Müllgefäß zu stellen. Voraussetzung für die Mitnahme dieser Abfälle ist, dass sie ordnungsgemäß verpackt sind. Restmüll sollte in geeigneten Müllsäcken bereitgestellt werden, für Bioabfälle müssen Papiertüten oder Kartons verwendet werden. Altpapier kann gebündelt oder in Kartons verpackt werden. Die ausgefallenen Abfallsammlungen der gelben Tonnen/gelben Säcke und die Papierbündelsammlung beziehungsweise die Leerung der blauen Tonne will Remondis bis einschließlich Mittwoch, 18. Januar nachholen. Bei Minustemperaturen kommt es darüber hinaus im-

mer wieder vor, dass Gefäße nicht vollständig entleert werden können, weil die Abfälle festgefroren sind. Hier hilft oftmals vorausschauendes Handeln, indem kein nasses Laub oder feuchte Essensabfälle in die Biotonne gefüllt, die Abfälle in Papier eingepackt oder die Tonnen mit Papier ausgelegt werden, rät der AWB. Bei Eis- und Schneeglätte sollten die Müllgefäße so bereitgestellt werden, dass der Abfuhrwagen gut die Aufstellplätze anfahren kann und das Laden ohne Schwierigkeiten möglich ist. Zugeparkte Bürgersteige oder Schneewälle am Straßenrand können die Entleerung erheblich erschweren. Eine große Erleichterung für die Müllwerker sei es auch, wenn bei schlechten Straßenverhältnissen die Gefäße an die nächste geräumte, und somit gut anfahrbare Straßenkreuzung, gebracht werden.

Eigene Persönlichkeit als „Schlüssel-Qualifikation” zum Erfolg Seminarangebot der Caritas zur Persönlichkeitsentwicklung in Beruf und Ehrenamt ab 1. Februar Veränderungen bestimmen jeden Tag unseren persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Alltag. Gefragt sind Flexibilität, Geschwindigkeit und Belastbarkeit. Das fordert uns Menschen heraus; beruflich, im familiären Kontext oder im ehrenamtlichen Engagement. Kann es gelingen, dauerhaft mit Freude und Elan aktiv zu sein, ohne immer wieder über eigene Grenzen zu gehen? Ist es möglich, den Anforderungen Stand zu halten, ohne sich selbst zu überfordern? Der Caritasverband Worms e.V., das Katholische Bildungswerk Rheinhessen sowie die Katholische Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge beantworten diese Fragen mit „Ja”. „Die hohe Nachfrage bei den Seminaren in 2016 mit den durchweg positiven Rückmeldungen der TeilnehmerInnen aus Wirtschaft, Kommune, Institutionen, Verband, dem Bereich Ehrenamt und Privatpersonen, haben uns in dem Anliegen bestärkt, diese Form von Angebot auch in 2017 fortzuführen und weiterzuentwickeln”, so Annette Reithmeier-Schmitt vom Katholischen Bildungswerk Rheinhessen.

Das Seminarangebot für 2017 und die neu entwickelten Praxisworkshops zeigen auch weiterhin Wege auf, wie sich die Menschen für die unterschiedlichsten Aufgaben und Herausforderungen im Berufs- und Alltagsleben weiterentwickeln können. „Und die eigene Persönlichkeit ist Thema für alle Menschen”, unterstreicht Hans-Georg Orthlauf-Bloos von der Katholischen Arbeitnehmerund Betriebsseelsorge den Ansatz, eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen.

„Wir gehen mit neuem Tatendrang ran an das bevorstehende Jahr und freuen uns, wieder stark nachgefragte Inhalte aber auch neue Themen und Angebotsformen mit tollen Referenten anbieten zu können, lädt Thomas Jäger, Projektkoordinator im Caritasverband Worms e.V., alle Interessierten ein, auch 2017 wieder von dem vielfältigen Seminarprogramm zu profitieren . Aktuelle Seminare: Seminar „Zündstoff” – Konflikte erkennen und konstruktiv managen

Teil I: Mittwoch, 1. Februar und Teil II: Mittwoch, 15. Februar, jeweils 19 bis 22 Uhr; als Ergänzung: Workshop zur Konfliktarbeit am 1. März, 17 bis 21 Uhr Seminar „Alles beginnt im Kopf” - Selbstmanagement als Kompetenz in Beruf und Ehrenamt Teil I: Mittwoch, 26. April und Teil II: Mittwoch 3. Mai, jeweils 19 bis 22 Uhr; als Ergänzung: Workshop zu persönlichen Glaubenssätzen am 17. Mai, 17 bis 21 Uhr Die Veranstaltungen finden jeweils in gleis 7, Renzstraße 3, 67547 Worms statt. Der Teilnehmerbeitrag inkl. Kursverpflegung beträgt 50 Euro pro Seminar und 25 Euro pro Workshop. Jedes Thema kann auch einzeln belegt werden. Anmeldung ab sofort im CaritasCentrum St. Vinzenz unter Telefon 06241/2681-0. Weitere Informationen, Anprechpartner und aktuelle Termine unter www.caritas-worms.de


10 STADTNACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Die diensthabende Apotheke ist an dem betreffenden Tag von morgens 8.30 Uhr bis zum nächsten Morgen 8.30 Uhr dienstbereit.

Schwanen-Apotheke

67547 Worms, Wilhelm-Leuschner-Straße 22, Telefon 06241/25092

Seebach-Apotheke

67593 Westhofen, Ohligstraße 2, Telefon 06244/4495

Mohren-Apotheke

67547 Worms, Mainzer Straße 56, Telefon 06241/43166

St. Hubertus-Apotheke

67240 Bobenheim-Roxheim, Roxheimer Straße 25 1/12, Telefon 06239/7001

Goldberg-Apotheke

67577 Alsheim, Bachstraße 24, Telefon 06249/4534

Dienstag

Neuhauser-Apotheke

67549 Worms, Gaustraße 99, Telefon 06241/54111

Rochus-Vital-Apotheke im Globus

67240 Bobenheim-Roxheim, Südring 1, Telefon 06239/926147

Adler-Apotheke

67575 Eich, Osthofener Straße 33, Telefon 06246/7511

Mittwoch

Paulus-Apotheke

67547 Worms, Petersstraße 37, Telefon 06241/22117

Rochus-Vital-Apotheke

67240 Bobenheim-Roxheim, Stettiner Straße 6, Telefon 06239/929123

Donnerstag Rheingold-Apotheke

67547 Worms, Bahnhofstraße 28, Telefon 06241/24634

Altrhein-Apotheke

67575 Eich, Hauptstraße 42, Telefon 06246/7666

Freitag

Schloß-Apotheke

67550 Worms, Herrnsheimer Hauptstraße 59, Telefon 06241/55320

Eine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Überlegungen zu einem stationären Hospiz in unserer Region gibt es seit geraumer Zeit und seit rund einem Jahr verfolgen Interessierte das Ziel einer Hospizgründung im Rahmen einer Initiative ehrenamtlich Engagierter. Wie sich gezeigt hat, steht dem Bedarf in den Kreisen Alzey, Worms, Oppenheim und darüber hinaus bislang kein adäquates Angebot gegenüber. Dies hat für die Betroffenen und ihre Angehörigen weite Wege und lange, teils erfolglose Wartezeiten zur Folge. Daher wird es laut der Initiative Zeit für einen e.V. (eingetragenen Verein). Um ein stationäres Hospizangebot in unserer Region zu ermöglichen, bedarf es als nächsten Handlungsschritt einer Organisationsform, die die Interessierten und die Kräfte bündelt, als Ansprechpartner fungiert, und auf das Ziel eines stationären Hospizes in der Region hinarbeitet. Daher soll ein eingetragener Verein gegründet und zu dessen Gründungsversammlung herzlich eingeladen werden für Mittwoch, dem 18. Januar 2017, um 19 Uhr, ins WORMSER Tagungszentrum, 1. OG, Liebfrauensaal (Rathenaustraße 11, 67547 Worms).

Das „Powerhouse“ als Zentrum des Körpers bildet den Schwerpunkt eines ab Freitag, dem 27. Januar, von 18.15 bis 19.45 Uhr, vorgesehenen Pilates-Kurses für Interessenten mit Vorkenntnissen. Neben den Basisübungen

Roswitha Becker

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06731/494740 oder per E-Mail kvhs@alzey-worms.de

Nächste Sprechstunde des Behindertenbeauftragten am 16. Januar um 11 Uhr im Wormser Rathaus Jeden 1. und 3. Montag im Monat hält Behindertenbeauftragter Wolfgang Schall von 11 bis 13 Uhr in Zimmer 23 im Erdgeschoss des Wormser Rathauses seine Sprechstunden ab. Die nächste Sprechstunde ist am kommenden Montag, dem 16. Januar. Wolfgang Schall ist Ansprechpartner für behinderte Menschen und deren Angehörige und hat ein offenes Ohr für Anregungen und  Vorschläge, die zur Verbesserung der Lebenssituation behinderter Menschen in der Stadt beitragen, insbesondere auch im Bereich der Barrierefreiheit.

Dabei hält er stets Kontakt zur Verwaltung, um schnell und unbürokratisch weiterhelfen zu können. Sein Aufgabengebiet ist breit gefächert. So ist er Kontaktperson für Verbände, Organisationen und Dienstleister im Bereich der Behinderten- und Gesundheitshilfe und treibt den Informationsund Erfahrungsaustausch voran. Während der Sprechzeiten ist Wolfgang Schall auch telefonisch unter 06241/853-5718  erreichbar oder jederzeit per E-Mail unter behindertenbeauftragter@ worms.de

Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die niemand nehmen kann.

Adolf Sodin

* 22. Oktober 1930

† 2. Januar 2017

Wir vermissen ihn so sehr. Petra und Holger mit Familie Susanna und Helmut mit Familie Enkel und Urenkelkinder

Mit einer Familienanzeige im Nibelungen Kurier erreichen Sie nahezu alle Menschen in

© Uwe Wagschal / www.PIXELIO.de

werden weitere, anspruchsvollere Varianten und neue Figuren vermittelt.

Offen für Anregungen und Vorschläge

Ob traurige Pflicht oder freudiger Anlass

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Dienstag, dem 17. Januar 2017, um 11.30 Uhr, auf dem Friedhof in Worms-Horchheim statt.

Worms • VG Wonnegau VG Eich • VG Monsheim Bobenheim-Roxheim sowie in Teilen der VG Grünstadt-Land und des Zellertals.

Die Beisetzung fand im engsten Familienund Freundeskreis statt.

Eine Kondolenzliste liegt aus.

... und das zu einem besonders günstigen Preis! A N Z E I G E N S C H L U S S F Ü R T R A U E R A N Z E I G E N: cf.02sa17

Worms, im Januar 2017.

Es soll daher deutlich gemacht werden, dass ein Hospiz nicht nur Menschen in der direkten Hospizarbeit braucht, sondern sehr viele Unterstützer, die nicht nur finanziell, sondern auch ideell die Idee eines Hospizes mittragen. Bürger, die davon erzählen, dass sie das Anliegen eines stationären Hospizes gut finden, die Mundpropaganda machen, die werben und hinter der Sache stehen. Dieses Scherflein können viele beitragen und es ist notwendig und wertvoll. Das Projekt eines Hospizes braucht zum Gelingen die Verankerung in der Gesellschaft, die Unterstützung vieler Menschen. Daher laden die Initiatoren ein, sich am 18. Januar zu informieren und gerne auch Mitglied zu werden. Der Jahresbeitrag ab 24 Euro dürfte erschwinglich sein.

Foto: Fotolia.com/Monuta/akz-o

geb. Kerth * 28. Februar 1952 ✝ 26. Dezember 2016

Herzlichen Dank sagen wir hiermit Herrn Dr. Schwahn und dem Pflegedienst Wonnegau sowie allen Ärzten und Pflegenden, die sie begleitet haben.

Unterstützer gesucht

Trauer und Gedenken

Als die Kraft zu Ende ging, war’s kein Sterben, war’s Erlösung.

Bernhard Becker Maria Kerth sowie ihre Geschwister und alle Angehörigen

Das Bewusstsein für die Wichtigkeit eines Hospizangebotes nimmt erfreulicherweise zu. Andererseits ist die Begleitung von Menschen in ihren letzten Lebenswochen ein äußerst herausforderndes Engagement, das sicher nicht jeder leisten kann.

Dienstag, 12 Uhr

Freitag, 12 Uhr

für die Mittwochsausgabe

Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.

Elfriede Götz

für die Samstagsausgabe

Foto: Katharina Wieland Müller/Pixelio.de

Hermann Flörsch * 16. März 1960

† 3. Januar 2017

geb. Müller * 22. April 1930 † 27. Dezember 2016 In stiller Trauer Elke Daumann geb. Götz Manfred Götz mit Jasmin Christiane Daumann mit Nils Daniel Daumann mit Anja Stefan Götz Worms-Pfiffligheim, Eich, Gundheim Traueranschrift: Wehrgasse 9 Die Trauerfeier zur Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 20. Januar 2017, um 9.30 Uhr auf dem Pfiffligheimer Friedhof statt.

Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die niemand nehmen kann. In Liebe nehmen Abschied

Wir vermissen Dich so sehr.

Deine Christiane Deine Tochter Tanja Dein Sohn Daniel Deine Geschwister mit Familien und alle Angehörigen

Foto: Klaus Steves/Pixelio.de

Montag

Martin-Apotheke

67547 Worms, Wilhelm-Leuschner-Straße 2, Telefon 06241/88622

Pilates in Motion ab 27. Januar um 18.15 Uhr in Alsheim Anspruchsvolle Varianten und neue Figuren

Worms-Abenheim, im Januar 2017

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Dienstag, dem 17. Januar 2017, um 10.30 Uhr, auf dem Friedhof in Worms-Abenheim statt. Von Kranz- und Blumenspenden sowie von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir abzusehen. Eine Kondolenzliste liegt auf.

ck02sa17

Sonntag

Gündungsversammlung zur Schaffung eines stationären Hospizes am 18. Januar um 19 Uhr im WORMSER Liebfrauensaal

cf.02sa17

Samstag

Das Zentrum des Körpers entdecken

ck02sa17

vom 14. bis 20. Januar 2017

Initiative erweitert ihren Wirkungskreis

© Uwe Wagschal / www.pixelio.de

APOTHEKEN-NOTDIENSTE


STADTNACHRICHTEN

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER

Kurs „10-Finger-Schreiben am PC“ an. Das im Unterricht eingesetzte Lehrmaterial ermĂśglicht es, das Tastenfeld eines Computers in nur 4 x 120 Minuten bedienen zu lernen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06731/494740 oder per E-Mail kvhs@alzey-worms.de.

HÜfe ¡ Parkflächen Zum Mßhlgraben 3 • 68642 Bßrstadt

Zum Mßhlgraben ¡ 68642 Telefon 0 62 06 /370 28 6-0Bßrstadt

Telefon 06 //70 7028 286-11 6-0 Telefax 0 0 62 62 06 Telefax 62 06 / 70 28 6-11 Internet 0 www.asphaltbrenner.de Internet www.asphaltbrenner.de

Keine Jahressteuerbescheide 2017 entfällt die Zustellung der Jahressteuerbescheide durch die Stadt Die Stadtverwaltung Worms verschickt 2017 keine Jahressteuerbescheide. Dies ist aus Rationalisierungsgrßnden mÜglich, sofern sich die AbgabenhÜhe gegenßber dem Vorjahr nicht verändert hat. Die zu zahlenden Abgaben fßr alle Gemeindesteuern werden mit den zuletzt festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2017 fällig und sind von den Bßrgerinnen und Bßrgern unaufgefordert zu entrichten, sofern der Stadtkasse Worms nicht bereits ein entsprechendes SEPA-LastschriftMandat erteilt wurde.

Eine Ausnahme stellt hier lediglich die Zweitwohnungsabgabe dar. Hier ist der Jahresbetrag, wie gehabt, am 1. Juli fällig. Grundsteuerbeträge bis 15 Euro sind am 15. August und Beträge bis 30 Euro je zur Hälfte am 15. Februar bzw. 15. August zu zahlen bzw. werden zu diesen Fälligkeiten abgebucht. Die gesetzlich vorgeschriebene Üentliche Bekanntmachung wurde im städtischen Amtsblatt Nr. 03/2017 (vom 13.01.2017) verÜentlicht. Nähere Auskßnfte erteilt der Bereich Finanzen unter den Rufnummern 06241/8532100 bis -2106.

STANDESAMTLICHE NACHRICHTEN

24.12.2016 27.12.2016 28.12.2016 29.12.2016

29.12.2016 01.01.2017

Wiese unterhalb des Ă„schebuckels wurde am Freitagmorgen mutwillig zerpflĂźgt / Hinweise erbeten

ERN GERNE LIEF SEREN Bestellung bis 10:30 Uhr unter (0 62 41) - 24 300 UN WIR IHNEN TISCH! www.METZGEREI-KALTENBORN.de MITTAGS

        Â Â?Â? Â? Â? 

� �   �  ­€‚ƒ„…†‚‡€ˆ

 ‰ � Š

Ihr fĂźr

Kundendienst

02.01.2017 02.01.2017 03.01.2017 03.01.2017 03.01.2017

Waschmaschinen GeschirrspĂźler

Trockner Kßhlgeräte Elektroherde

Fahrkostenpauschale 5,– EUR Ersatzteilannahme ¡ www.elektrohaber.com Gebrauchtgeräte ab 100,– Euro

Worms ¡ ScheidtstraĂ&#x;e 9 ¡ Montag bis Freitag 15 bis 18 Uhr ¡ (0 62 41) 2 71 99

Geburten

29.12.2016

Erneuter motorisierter Vandalismus

lien in Kontakt zu treten und sich ßber ihre Erfahrungen als junge Familien auszutauschen. Das Angebot ist kostenlos. Es wird zunächst von einer Mitarbeiterin der Schwangerschaftsberatung begleitet. Interessierte Eltern werden dabei unterstßtzt, den Tre nach und nach selbstständig durchzufßhren. Eine vorherige Anmeldung ist erwßnscht (Telefon 06241/268123 oder per E-Mail schwangerschaftsberatung@ caritas-worms.de, eine spontane Teilnahme ist auch mÜglich.

Cordon Bleu vom Schwein

mit Salzkartoffeln und KohlrabigemĂźse â‚Ź 7,40

INGRID´S METZGEREI ‌ alles Arya Dogan, T. v. Fatma Dogan geb. Dogan und HĂźr Dogan, Hohenstaufenring 27, Worms Elias Henry Bastian, S. v. Jaqueline Bastian, Heinrich-von-Gagern-StraĂ&#x;e 31, Worms Hasan Baran Bayrak, S. v. Aynizeliha Bayrak geb. Arslan und Abdulkadir Bayrak, RheinstraĂ&#x;e 49, Worms Tarik GĂźmĂźs, S. v. Esra GĂźmĂźs geb. Yenice und GĂźghan GĂźmĂźs, Alzeyer StraĂ&#x;e 34 b, Worms ZoĂŠ Estelle Rubeck, T. v. Fabienne Rubeck, PaternusstraĂ&#x;e 51, Worms Romy Marianne Wolf, T. v. Ramona Wolf geb. Wegrzynowski und Jens Wolf, RhenaniastraĂ&#x;e 46, Worms Leonie Hauck, T. v. Sabrina Hauck geb. Gutmann und Christopher Hauck, Moorgasse 25, FlĂśrsheim-Dalsheim Anna Lehmann, T. v. Oksana Lehmann-Singer geb. Singer und Viktor Lehmann, StralenbergstraĂ&#x;e 21, Worms Edina Stecher, T. v. Nina Stecher geb. Pietzonka und AndrĂŠ Stecher, TĂśpferstraĂ&#x;e 22, Worms Daniel Fionn Deibert, S. v. Nathalie Deibert geb. Bumb und Michael Deibert, StauenbergstraĂ&#x;e 22 b, Worms Tom Mino Deibert, S. v. Nathalie Deibert geb. Bumb und Michael Deibert, StauenbergstraĂ&#x;e 22 b, Worms Leon Burghardt, S. v. Bianca Jeannette Burghardt geb. DĂśs und Andreas Werner Burghardt, AltrheinstraĂ&#x;e 12, Eich

• Aufschnitt • Hausmacher Salami • SchweinerÜllchen gefßllt u. ungefßllt • gef. Bugdeckel

buckels im Wormser Wäldchen mit einem Quad oder Auto mutwillig zerpflßgt. Der Sachschaden beziert sich auf etwa 1.000 Euro. Die Stadtverwaltung hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizei unter 06241/8520 oder die Abteilung Grßnflächen und Gewässer unter Telefon 06241/853-6706 oder 853-6710.

Sterbefälle 25.12.2016 27.12.2016 28.12.2016 30.12.2016 31.12.2016 31.12.2016 01.01.2017

02.01.2017 02.01.2017

Hallo Leute,

02.01.2017

OLIVIA

Meine kleine Schwester, geil!

Es freuen sich mit mir Oma Elvira, Opa JĂźrgen Schneider, Mama Nastasja, Papa Manfred Amann!

lr02sa17

ich, Elias, habe ja viele Spielsachen. Aber mein neuestes ist fast 8 Pfund schwer und 52 cm groĂ&#x;, so sĂźĂ&#x; und heiĂ&#x;t

â‚Ź 0,99 â‚Ź 1,39 â‚Ź 0,89 â‚Ź 0,79

20-jähriges Jubiläum Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Kundinnen und Kunden fßr die langjährige Treue.

Ihre Friseurmeisterin Rita Gerbig FĂźr Sie in Worms und Umgebung unterwegs. Telefonisch erreichbar unter Tel. (0 62 41) 59 48 47 Ăźber

45 Jahre

Omnibusbetrieb

Omnibusbetrieb GRAF GmbH Welschgasse 3, 67227 Frankenthal

06233-26428

www.graf-busreisen.de

02.01.2017

FREUDIGE ANLĂ„SSE

100 g 100 g 100 g 100 g

lecker!

GroĂ&#x;e Weide 1 | 67547 Worms | Tel. (0 62 41) 4 35 51

Mit einem Quad oder Auto haben bislang Unbekannte den Schaden angerichtet.

Man fragt sich, was in den KĂśpfen solcher Menschen vorgeht. Nach dem Vorfall Anfang des Jahres auf dem Sportgelände der TGW-Baseballabteilung wurde am Freitagmorgen im Stadtpark ein weiterer Vandalismusschaden ähnlichen AusmaĂ&#x;es entdeckt. Bisher Unbekannte haben die rund 1.500 Quadratmeter groĂ&#x;e Wiese unterhalb des Ă„sche-

ck02sa17

Gussasphalt-Estriche Gussasphaltestriche imim Wohnungs-und undIndustriebau Industriebau WohnungsBalkone•¡ Terrassen Terrassen Balkone

Die Schwangerschaftsberatung und Netzwerk Leben des Caritasverbandes Worms laden alle Eltern mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis zum zwei Jahren zum Spiel-und Krabbeltre herzlich ein. Das Treen findet jeden Donnerstag im CaritasCentrum St. Vinzenz, Kriemhildenstr. 6, in Worms, von 10 Uhr bis 11.30 Uhr, statt. Das Angebot bietet unter Anleitung viele Spielanregungen fßr die Familien. Die Eltern und die Kinder haben die MÜglichkeit, mit anderen Fami-

Mittwoch, 18. Januar 2017

 cf.24mi16

Jeden Donnerstag sind Eltern mit Kindern im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren herzlich eingeladen

Wilhelm-Leuschner-StraĂ&#x;e 27 67547 Worms/City Nähe Bahnhof

AKTUELLE ĂœS TAGESMEN ONLINE!

lr52sa14

Spiel-und Krabbeltreff im CaritasCentrum St. Vinzenz

Fachbetrieb nach § 19 I WHG

ck50sa16

Die Gratiszeitung fĂźr das Nibelungenland

Fast jeder arbeitet heute mit dem Computer, aber nur wenige kÜnnen mit zehn Fingern blind schreiben. Fßr Schßler, Berufsanfänger und Erwachsene bietet die KVHS vom 18. bis 20. Januar, 18.30 bis 20.30 Uhr, und am Samstag, dem 21. Januar, von 9.30 bis 11.30 Uhr, den

ck02sa17

Hochheimer Str. 17 ¡ 67549 Worms Telefon (0 62 41) 59 59 93 www.nachhilfeworms.de

KVHS-Kurs vom 18. bis 20. Januar und am 21. Januar in Osthofen

âœ

Diplom-Pädagoge Dirk Jenning

Tastschreiben am PC

TE SE CH RV NO IC E

ck06sa15

+ Einzelnachhilfe + Lerntechniken + Motivationstraining

11

02.01.2017 03.01.2017 04.01.2017 05.01.2017

Heinz Ludwig Jäger, Nibelungenring 27, Worms Wilhelmine Michel geb. Ripl, SeidenbenderstraĂ&#x;e 72 a, Worms Hans GĂźnter Porr, Wilhelm-Leuschner-StraĂ&#x;e 4, Worms Reinhard Steinke, BeethovenstraĂ&#x;e 6, Worms Waltraud Hedwig Katharina Bayer geb. Selbert, BrauereistraĂ&#x;e 9, Worms Karl Heinz Schell, RemeyerhofstraĂ&#x;e 19, Worms Hans-JĂźrgen Konrad Schmitt, TorturmstraĂ&#x;e 7, Worms Patricia Zacherl geb. Baade, Nordanlage 8, Worms Adolf Sodin, DaimlerstraĂ&#x;e 31, Worms Suzanne Roose geb. Reinhard, SchäferstraĂ&#x;e 23 d, Worms Rainer Gerhard Keller, SchäferstraĂ&#x;e 23 c, Worms Philipp Horst HĂśhn, MĂśrikestraĂ&#x;e 10, Worms Hermann Walter FlĂśrsch, AmttorstraĂ&#x;e 4, Worms Georg Jakob Kleber, Obere HauptstraĂ&#x;e 119, Worms Siegfried Otto Saur, Karl-Ulrich-StraĂ&#x;e 4, Worms

Eine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit kann nicht ßbernommen werden.

Zustiege: Frankenthal Bahnhof, Ludwigshafen Busbahnhof, Mannheim Roonstr. Tagesfahrten 20.2.: Adler Werke - Senioren Tipp 60+ inkl. FrĂźhstĂźck, Modenschau, Mittagessen, 04.2.+11.3: Stuttgart Wilhelma inkl. Eintritt 34,Firma Alfi - Filmvorf., Kaffee + Kuchen 27,11.2.: KĂśln Sonderpreis 22,11.2.+ 4.3.: Centro Oberhausen 28,- 24.2.: Ausstellung Ramses anschl.

Valentinstag 14.02.17 21,- StraĂ&#x;burg City - Royal Palace inkl. MenĂź & Show ab 82,- Mary Poppins Stuttgart inkl. Eintritt ab 72,- Tanz der Vampire Stuttgart inkl. Eintritt ab 67,-

Baden Baden inkl. Eintritt & FĂźhrung 45,11.3.: Wertheim Village 20,11.3.: WĂźrzburg City Sonderpreis 19,50 11.3.: WĂźrzburg inkl. Citytour 29,11.3.: Mainz & Om Kloster Eberbach 29,-

5 Tage: 21.03. - 25.03.17 nur 333,-- â‚Ź inkl. HP im 4* Hotel Best Western Hotel, Ausflug Monaco - Monte Carlo inkl. Guide, Ausflug Nizza & Cannes inkl. Guide, Ausflug San Remo

5 Tage: 19.04. - 23.04.17 nur 333,-- â‚Ź inkl. HP im 3* Hotel FĂśhrenhof, Musikabend, Ausflug Eisacktal inkl. Guide, Ausflug Pustertal inkl. Guide, Ausflug Meran & Bozen

Ital. Blumenriviera

Sonderfahrten

SĂźdtirol

Mehrtagesfahrten

04.3.-06.3.: Hamburg 3* Hotel 10.3.-12.3.: BĂśhmisches Schlemmern 15.3.-19.3.: KrokusblĂźte Husum 3* Hotel 16.3.-19.3.: Gardasee 4* Hotel 27.3.-01.4.: Piemont / Italien 4* Hotel 29.3.-02.4.: Venedig 4* Hotel 02.4.-06.4.: Friaul / ital. Adria 4* Hotel 02.4.-07.4.: Toskana 3* Hotel 09.4.-12.4.: Holland - TulpenblĂźte 4* Hotel 13.4.-17.4.: Lago Maggiore 4* Hotel 14.4.-17.4.: NĂśrdlingen - Ostern 4* Hotel 18.4.-22.4.: Templin / LĂźbbesee 3*sup Hotel 23.4.-27.4.: Holland TulpenblĂźte 4* Hotel

209,175,419,215,429,379,415,475,399,466,333,359,535,-

26.4.-28.4.: Hamburg 3* Hotel 209,30.4.-05.5.: Ital. Adria / Rimini 4* Hotel 475,07.5.-10.5.: Luther´s Spuren 4* Hotel 299,07.5.-12.5.: Sopron - Neusiedlersee Wien - Balaton 3*sup. Hotel 485,12.5.-14.5.: Bayr. Wald - Muttertag 3* Hotel 219,13.5.-15.5.: Hamburg- Muttertag 3* Hotel 225,18.5.-21.5.: Dresden 3* Hotel 285,21.5.-25.5.: Wien 3* Hotel 419,25.5.-28.5.: Berlin 4* Hotel 249,25.5.-28.5.: Fränk. Weinland 4* Hotel 315,01.6.-05.6.: Altenmarkt 3*+ Hotel 385,01.6.-05.6.: Gardasee - Ostern 4* Hotel 425,-

Musikreisen

Tarzan, Centro 11.2., 25,3., 22.4., 20.5 ab 98,- Tanz d. Vampire 4.2., 14.2.,11.3.,22.4. ab 90,Angebot 4.3. PK 1= 125,-/ PK 2= 117,-/ PK 3= 110,GlĂśckner v. Notre Dame 25.5.-28.5. ab 309,Royal Palace MenĂź & Show 14.2, 1.4., ab 82,Bodyguard,KĂśln 11.02.,18.3.,8.4.,6.5., ab 75,Der Medicus Fulda 30.6., + 4.8., ab 43,15.7. + 26.8. ab 59,Blue Man Group Berlin 25.5.-28.5. ab 315,Helene Fischer Frankfurt 19.01.18 ab 125,Mary Poppins 2.4., 22.4., 14.5., 3.6., ab 90,Angebote 14.2. PK 1= 111,-/PK 2= 101,-/PK 3= 85,4.2.+11.3. PK 1= 129,-/ PK 2= 115,-/ PK 3= 102,-

Angebot 2.4. PK 1= 122,- / PK 2= 109,- / PK 3= 95,KĂśnig d. LĂśwen od. Hinterm Horizont od. Ich war noch niemals in New York od. Aladdin 4.3 - 6.3./ 26.4.-28.4. ab 287,- / 262,Ă–tigheim Dschungelbuch 15.7. ab 36,Luther 30.7., Sommernachtstraum 26.8. ab 43,Bregenzer Festspiele - Carmen 22.7. - 23.7. und 12.8.-.13.08.17 ab 185,Dresden - La Boheme 08.06. - 11.06. ab 399,Starlight 4,3.,25,3.,22.4., 20.5., 10.6. ab 109,Angebot 11.2.PK 1= 135,-/ PK 2= 123,-/ PK 3= 119,-


12 LOKAL-NACHRICHTEN

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Mit Schwung und Elan ins neue Jahr Das Lager Rivesaltes: Erinnerung Gundheim setzt auf Entwicklung in der Gemeinde / Ehrungen für Engagement ausgesprochen Weitere Bilder in der Online-Galerie

an ermordete Kinder

Vortrag „Begegnungen mit dem Camp de Rivesaltes” von Gisela Friedemann am 18. Januar um 18 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen / Eintritt frei Das NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/Gedenkstätte KZ Osthofen lädt am Mittwoch, dem 18. Januar, um 18 Uhr zur Buchvorstellung „Begegnungen mit dem Camp de Rivesaltes. Zur Geschichte eines Internierungslagers in Südfrankreich 1939 bis 2007” von Gisela Friedemann ein. Die Wormser Autorin dokumentierte in den vergangenen Jahren fotografisch die Veränderungen an der Stätte des KinderInternierungslagers in Rivesaltes, wo es seit 2015 eine Gedenkstätte gibt. Der Eintritt ist frei! Das Internierungslager Camp Joffre bei Rivesaltes existierte in

Südfrankreich ab 1939 als Militärlager und war ab 1941 ein Internierungslager. Ab August 1942 war es das Hauptsammellager sowohl für aus Deutschland deportierte und für im Vichy-Frankreich festgenommene Juden. Aus dem Lager Rivesaltes wurden während des Zweiten Weltkrieges viele der dort internierten Juden nach Auschwitz zur Ermordung abtransportiert. Dem Kinderhilfsdienst des Schweizer Roten Kreuzes gelang es in den Jahren 1941 bis 42 immer wieder Kinder aus diesem Lager und den dort herrschenden katastrophalen Zuständen in Kinder-

heime zu bringen und so in manchen Fällen ihre Leben zu retten. Insgesamt wurden 110 Kinder in den Jahren 1942 bis 44 aus dem Lager Rivesaltes nach Auschwitz deportiert. Die meisten von ihnen wurden dort ermordet. Nach dem Krieg wurden im Lager erst Kriegsgefangene und Kollaborateure untergebracht. 1962 wurde Rivesaltes erst als Gefängnis für Kämpfer der nationalen Befreiungsfront Algeriens (FLN) genutzt, ab September 1962 war das Lager bis 1964 „Übergangsheimat” für algerische Kämpfer, die für die französische Armee im Algerienkonflikt gearbeitet hatten.

Wichtiges und berührendes Projekt Ortsvorsteher Dieter Gutzler und Erster Beigeordneter Michael Leidemer zeigen sich zufrieden mit der Entwicklung in ihrer Gemeinde.  Fotos: Mirco Metzler/Die Knipser

Mit dem Weltgeschehen, auf das man allerdings wenig Einfluss habe, ging Gundheims Ortsvorsteher Dieter Gutzler nicht unbedingt konform. Umso zufriedener sei er insgesamt mit der Entwicklung in der Gemeinde. Da seien viele Hürden aus dem Weg geräumt worden, um die Voraussetzungen für den Zuwachs durch neue Mitbürger zu schaffen, verwies Gutzler auf das Neubaugebiet. Unisono mit dem Beigeordneten Michael Leidemer,

der unter anderem auf die Arbeiten am Friedhof Bezug nahm, konstatierte der Ortsvorsteher, dass vieles in Bewegung sei und im kommenden Jahr weitere Projekte wie die Rathaussanierung anstünden.

Ehrenamt unerlässlich Ehrenamtliches Engagement sei jedoch auch in Gundheim unerlässlich, um die Zukunft erfolgreich gestalten zu können. Umso

Start des rheinland-pfälzischen Wünschewagens / Charta zur Betreuung Sterbender unterzeichnet / Wünschewagen bringt Schwerstkranke an ihren Wunschort

mehr freute sich die Gemeindespitze, Aktive wie Hubert Mehrwald oder Peter Schreiber in ihren Reihen zu wissen, die über einen beträchtlichen Zeitraum das Allgemeinwohl vor eigene Interessen stellen. Auch Sportler wie Lothar Maier oder Roland Walther würden für ihre Leistungen als Repräsentanten der Gemeinde gewürdigt und bilden wie auch die Landfrauen oder Sternsinger das Fundament für ein lebenswertes Gundheim. Anzeige

Raum- und Traumdecken vom Fachmann Frankenthaler Plameco-Fachbetrieb Büttner plant und installiert individuelle Spanndecken Wer sich in den eigenen vier Wänden an einer neuen, glatten und tadellosen Decke erfreuen möchte, ist beim Deckenspezialisten Plameco-Fachbetrieb Büttner in Frankenthal genau richtig – denn Claus-Jürgen Büttner und seine Mannschaft gewährleisten schöne Decken für jeden Raum einer Wohnung oder eines Geschäftes binnen kürzester Zeit. Entsprechend begrüßte der Deckenfachmann Claus-Jürgen Büttner zum Neujahrsempfang am vergangenen Samstag zahlreiche Bestandskunden, in seinen Gewerberäumen im Frankenthaler Industriegebiet Nord. „Einmal jährlich lade ich gerne all meine Bestandskunden in unsere Räume ein, um mich auch nach den Arbeiten mit ihnen austauschen zu können“, erläutert Deckenprofi Büttner. So erfahre er, ob und inwieweit sie mit den eingebauten Decken noch zufrieden seien. „Und es motiviert mich, weiterhin gute Arbeit zu leisten“, lacht Büttner einladend.

Neue Decke an nur einem Tag Neben der Kompetenz und freundlichen Atmosphäre wissen Stammkunden auch das einzigartige Prinzip der PlamecoDecken zu schätzen: Planerisch gut vorbereitet, können die erfahrenen Monteure sie innerhalb eines einzigen Tages ohne viel Schmutz direkt einbauen. „Der Trick besteht darin, dass wir einen hochwertigen, elastischen Kunststoff unter die alte Decke spannen“, so Büttner. In der Folge können größere Möbel vor Ort im Raum bleiben, denn es entstehen kaum Lärm oder Schmutz.

Höchste Materialansprüche

„Plameco-Decken sind dabei so belastbar und unempfindlich, dass wir sie auch in Küchen und Bädern installieren können“, informiert Claus-Jürgen Büttner, „Sogar in Restaurants oder Hallenbädern sind sie denkbar, denn sie genügen allen erforderlichen europäischen Normen und Ansprüchen.“ Ermöglicht wird das mittels eines strapazierfähigen Kunststoffes, der nach einem geprüften Verfahren hergestellt wird. Das pflegeleichte Material ist unempfindlich gegen Trockenheit, Feuchtigkeit, Hitze oder Kälte. Somit eignen sich Plameco-Decken für jeden privat oder gewerblich genutzten Raum inklusive Außenterrassen.

Viele Farben und Optionen Da Plameco-Decken so vielfältig eingesetzt werden können, wird auch ein großes Sortiment an Farben, Stilen und Designs angeboten. „Ganz nach den Wünschen des Kunden können wir dann moderne Spots di-

rekt in die neue Decke einbauen“, verrät der Profi. Gleichwohl bestünde auch die Option, eine klassische Hängelampe anzubringen, wie sie von vielen Personen am Küchentisch bevorzugt werde. Auch ausgefallenere Wünsche können erfüllt werden: „Statt einer einfarbigen Decke können wir sie beispielsweise als Sternenhimmel mit einer LEDHintergrundbeleuchtung einrichten, so dass dann die Sterne funkeln.“ Weniger auffällig kommen hingegen unsichtbare Lautsprecher daher, welche ebenfalls fachgerecht in die Plameco-Decken eingebaut werden können – alternativ ist allerdings auch eine schalldämpfende Akustikdecke planbar. Plameco-Fachbetrieb Büttner Carl-Zeiss-Straße 9 Industriegebiet FT-Nord 67227 Frankenthal Tel. 06233/369798 Fax 06233/600436 mobil 0170/9135639 kontakt@plameco-decken.info www.plameco-decken.info

Beim Neujahrsempfang konnten die Plameco-Deckenprofis zahlreiche Gäste in Frankenthal willkommen heißen.  Foto: Florian Helfert

Oswald Fechner (Landesvorsitzender), Dirk Beyer (Projektkoordinator Wünschewagen), Christina Kunde (Projektkoordinatorin Wünschewagen), Ministierpräsidentin Malu Dreyer, Stefan Rheinheimer (Landesgeschäftsführer).

Feierlich wurde im Kurfürstlichen Schloss der ASB Wünschewagen Rheinland-Pfalz von seiner Schirmherrin Ministerpräsidentin Malu Dreyer eingeweiht. Weiterhin unterzeichnete der ASB Landesverband im Beisein von OB Michael Kissel (Worms), zahlreichen Mitgliedern des rheinland-pfälzischen Landtages sowie Vertretern aus der Pflege, dem Palliativ- und Hospizbereich, mit seinen Seniorenzentren die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Mit Hilfe des Wünschewagens – einem speziell umgebauten Krankentransportwagen – können Schwerstkranke an einen Wunschort gefahren werden, um beispielsweise die Einschulung des Enkels, das Fußballspiel des Lieblingsvereins oder noch einmal das Meer erleben zu können. Die Fahrten werden, entsprechend den Bedürfnissen des Fahrgastes, von mindestens einem Rettungssanitäter sowie einer weiteren fachlich geschulten Begleitperson aus dem Rettungsdienst, der Pflege etc., ehrenamtlich begleitet. Finanziert wird das Projekt ausschließlich aus Spendengeldern und ASB-Mitgliedsbeiträgen und ist für den Fahrgast und seine Begleitung kostenlos. „Es ist mir ein Herzensanliegen, die Schirmherrschaft für ein so wichtiges und berührendes Projekt zu übernehmen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Für das hohe ehrenamtliche Engagement und den unermüdlichen Einsatz möchte ich mich ganz ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken.“ Der Wünschewagen setzt an, wo Angehörige dem Wunsch des Sterbenden nochmal an einen

bestimmten Ort zu reisen, nicht mehr entsprechen können, weil der Fahrgast zum Beispiel liegend transportiert werden muss oder besondere pflegerische oder medizinische Maßnahmen benötigt. „Mit dem Start des Wünschewagens setzen wir einen Meilenstein im Zuge unserer Selbstverpflichtung, die Situation schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland mit zu verbessern“, so der ASB-Landesvorsitzende Oswald Fechner. „Dies ist Sinn und Zweck der Unterzeichnung der Charta durch den ASB Landesverband und seine Gliederungen und Gesellschaften.“

Ehrenamtliche begleiten den Fahrgast an Bord Diese verantwortungsvolle, ethisch und psychologisch anspruchsvolle Form der Begleitung und Betreuung von schwerstkranken Menschen stellt hohe Anforderungen an alle beteiligten Personen. Daher freut sich der Landesverband bereits zum Projektstart über zwanzig ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Bereichen Gesundheit, Pflege und Rettungsdienst zu seinem Bordteam zählen zu dürfen. Sie begleiten die Fahrten neben einer vollen Berufstätigkeit. Weitere Interessierte, aus den Bereichen Rettungsdienst, Pflege, Medizin, Feuerwehr etc. sind sehr herzlich willkommen und werden noch dringend gebraucht. Vorbereitet für den Einsatz auf dem Wünschewagen wird das Bord-Team jeweils in einer zweitägigen verbindlichen Schulung. Durchgeführt werden diese von den ASB-Kreisverbänden Worms und Ludwigshafen, welche mit

den Projektkoordinatoren Dirk Beyer (ASB Worms) und Christina Kunde (ASB Ludwigshafen) den Wünschewagen in RheinlandPfalz betreiben und dessen Fahrten koordinieren. Der Wünschewagen finanziert sich ausschließlich aus Spenden, über freiwillige Mitarbeit und ASB-Eigenmittel. Das oberste Ziel: Die Reise mit dem Wünschewagen soll für den Fahrgast und seine Angehörigen kostenfrei sein und bleiben. So freuten sich die Projektkoordinatoren ganz besonders über einen Scheck von 10.000 Euro, welchen die Sparda-Bank Südwest zur Einweihung des Wünschewagens überreichte.

Erste Pilotfahrt ging zum FCK Kaiserslautern Bereits vor Projektstart gab es erste Anfragen an den ASB Rheinland-Pfalz. So erfüllte die erste Pilotfahrt – noch mit einem herkömmlichen Krankenwagen – den Herzenswunsch einer schwerstkranken Hospizbewohnerin, noch einmal den FCK im Stadion in Kaiserslautern zu erleben. Das Projekt ist im ASB Regionalverband Ruhr nach niederländischem Vorbild entstanden und konnte bereits zahlreiche Wünsche erfüllen. Mittlerweile konnte es bundesweit in neun Bundesländern erfolgreich ausgeweitet werden – weitere folgen. Das Spendenkonto für den Wünschewagen: Kontoinhaber: ASB Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE18 660 205 00 000 77 90 117 BIC: BFSWDE33KRL


Ihre Anzeige für den

Heimatkalender 2012:

Schöner

Samstag, 14. Januar 2017 | Nibelungen Kurier | Anzeige

13



· Englisch für Kinder · Englisch für Teens · Fit für Französisch Informationen / Kostenlose Schnupperstunde: Ilse Oßwald, Osthofen, Tel. 06242 / 801103 www.english-for-friendz.de

Friseursalon im DOMICIL

cf.40sa16

LEBEN

· Englisch für Kinder · Englisch für Teens · Fit für Französisch

· Englisch für Kinde · Fit für

Informationen / Kostenlose Schnupperstunde: Ilse Oßwald, Osthofen, Tel. 06242 / 801103 www.english-for-friendz.de

Informationen / Kost Ilse Oßwald, Osthof www.englis

Zur besseren Ansicht:

Inh. Dagmar Neurohr

Brauereistraße 9 · 67549 Worms · (0 62 41) 59 93 10 06 · Mobil (01 76) 87 37 27 88

· Englisch für Kinder · Englisch für Teens · Fit für Französisch

· Englisch für Kinder · En · Fit für Franz

… wie auf Wolken gehn

Gönnen Sie sich eine Fußpflege und erlebenInformationen Sie dieses herrliche Gefühl. / Kostenlose Ilse Oßwald, Osthofen, Tel Fußpflege Kornelia Schönig Schillerstr. 18 · 67547 Worms · Tel. (0 62 41) 20 11 60 www.english-for-f ck02sa17

im Nibelungenland

Informationen / Kostenlose Schnupperstunde: Ilse Oßwald, Osthofen, Tel. 06242 / 801103 www.english-for-friendz.de

Fantastische Klangvielfalten

Spaß und Freude am Üben stehen beim Unterricht im Vordergrund, persönliche Stärken und Schwächen werden berücksichtigt. In seinem Unterrichtsraum stehen zahlreiche Gitarren und ein PC. „Ich möchte meine Schüler durch gezieltes Vermitteln von Grundkenntnissen in die Lage versetzen, sich selbst neue Stücke zu erarbeiten“, beschreibt Bartsch seine Methode. Langsamere Schüler fühlen sich nicht unter Druck gesetzt. Die eigene Kreativität wird angeregt und durch das Schreiben kleinerer Stücke gefördert. „Häufig habe ich bei meinen Schülern

Informationen / Kostenlose Schnupperstunde:

Informationen / Kostenlose Ilse Oßwald, Osthofen, Tel. (0 Schnupperstunde: 62 42) 80 11 03 Ilse Oßwald, Osthofen, Tel. / 79 801103 Ceceli Drollinger, Worms, Tel. (01 06242 76) 47 12 40 www.english-for-friendz.de

Für kleine Schüler gibt es Kindergitarren, ab zwölf kann auf einem großen Instrument gespielt werden. Peter Bartsch geht individuell auf jeden Schüler, jede Musikrichtung und jedes Lerntempo ein. auch das Interesse für weitere Musikstile geweckt“, so Peter Bartsch. „Die Gitarre ist ja schließlich ein unglaublich vielfältiges Instrument“.

Vielfalt der Musik schätzen Stilistisch ist bei Peter Bartsch alles drin! Zum Beispiel Kinderlieder, Folksongs von Bob Dylan oder klassische Stücke von Bach. Für Fortgeschrittene bietet Bartsch eine Software für die Musikbegleitung an oder nimmt sein eigenes Begleitspiel für die Schüler auf eine MP3-Datei auf. Echtes Bandfeeling kommt bei der Verwendung von Drumcomputer, Youtube und Jamstation auf. Und Bartschs Erfahrungsschatz mit verschiedenen Bands, Tourneen und Auftritten ist sowieso unschätzbar. Natürlich steht er seinen Schülern

auch beim Kauf des Equipments beratend zur Seite. Wer sich den Traum vom Gitarrenspiel erfüllen möchte, findet, gleich welchen Alters, ein ansprechendes Angebot bei Peter Bartsch, Profimusiker und Gitarrenlehrer in der Neuhäuser Straße. Auch eine kostenlose Probestunde kann vereinbart werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Peter Bartsch

Foto: djd/Elasten-Forschung/bluehorse_pl-Fotolia

haben gezeigt, dass bereits eine vierwöchige Kur deutliche Effekte auf die Hautfeuchtigkeit und die Elastizität hat“, erklärt die Münsteraner Dermatologin Dr. med. Gerrit Schlippe. In den 50ern freut sich der Teint dann zusätzlich über AntiAging-Wirkstoffe wie Retinol oder Coenzym Q10. Vitamin E kann freie Radikale unschädlich machen, spezielle Cremes wirken Pigmentflecken entgegen. QUIRIS Healthcare GmbH & Co. KG, Gütersloh 

Abnehmen im Jahr 2017: gesund und nachhaltig Schoenenberger Schlankheits-Kur bei Reformhaus Franz in Worms Abnehmen ohne Hunger-Ast und Kühlschrank-Frust, mit Köpfchen, System und guter Laune. Möglich macht’s die Schoenenberger Schlankheits-Kur, die sich übrigens auch fürs Heilfasten bewährt hat. Sie ist ernährungsmedizinisch fundiert, verbindet Entschlackung mit Entwässerung und geht – ganz wichtig! – vom Start bis zum selbst gesteckten Ziel absolut planmäßig vor. Solide Grundlage ist ein ausgefeilter, millionenfach bewährter Kurplan für kalorienreduzierte Ernährungsweise, ergänzt durch eine unterstützende Therapie mit naturreinen Heilpflanzensäften von Artischocke, Brennnessel und Kartoffel. Das Ergebnis fällt entsprechend anders aus als bei Blitzkuren und Crashdiäten. Durch den aktivier-

Inhaberin C. Franz berät Sie gerne. ten Stoffwechsel, die Entschlackung und Entsäuerung sowie die allgemeine „Müllentsorgung“ im Organismus gibt es ein spürbares Plus in puncto Wellness. Die Gewichtsreduktion kennt kein hektisches Auf und Ab, sondern geht kontinuierlich, sanft und scho-

or ms 67547 W 9 · 4 e s s a 0 rg Schlosse (0 62 41) 2 10 46 n o f sse n le Te o. geschlo 6 Uhr M : n e it e –1 sz Öffnung 18 .30 Uhr, Sa ., 9 – 0 .3 9 Di.– Fr.,

Gitarrenlehrer, Gitarrist, Musiker und Songwriter Neuhäuser Straße 6 67550 Worms Herrnsheim Mobil: 0174/9815498 info@gitarrenunterricht-worms.de gitarrenunterricht-worms.de

Die Haut im Wandel der Zeit In jedem Alter ist eine andere Hautpflege wichtig (djd). Haut ab 40 benötigt mehr Feuchtigkeit in Form von Hyaluronsäure, Urea oder Thermalwasser. Täglicher UV-Schutz bewahrt zudem langfristig vor Sonnenschäden. Wissenschaftler haben nun spezielle Kollagen-Peptide entwickelt, die diese Produktion in den tieferen Hautschichten aktivieren können. „Klinische Studien mit dem Prüfpräparat ‚Elasten‘, das als Trinkampulle rezeptfrei in Apotheken erhältlich ist,

Neben Nutzkauf, gegenüber Kaufhof

nend vonstatten. Außerdem lässt sich das so sehnsüchtig erreichte Wunschgewicht leichter halten als bei anderen Maßnahmen. Und damit die Vorfreude nicht getrübt wird, ist das Kur-Angebot obendrein auch noch komplett und kompakt verpackt. Neben den zwei bewährten Paketen, nämlich „Die Fruchtige“ und „Der Klassiker“, gibt es seit kurzem ein drittes zur Wahl, „5 Elemente“, je nach persönlichem Geschmack Also schnell, schnell … Schluss mit XL!

Reformwaren-Fachgeschäft Franz in Worms Am Römischen Kaiser 14 (Fußgängerzone), Telefon 06241/27650

Fit durch das neue Jahr

Inhaberin C. Franz Am Römischen Kaiser 14 (Fußgängerzone) · 67547 Worms Tel. (0 62 41) 2 76 50 · wormser-reformhaus@t-online.de Mo.–Fr. 9–18.30 Uhr · Sa. 9–16 Uhr

ck02sa17

Spielfreude instrumentalisieren

· Englisch für für Kinder Englisch für Teens • Englisch Kinder •· Englisch für Teens • Englisch· für • Fit für Französisch FitErwachsene für Französisch

lr30sa16

Von Vera Beiersdörfer In Worms und Umland hat sich Peter Bartsch längst als Gitarrist einen Namen gemacht. Mit den „Incredible Firecacadoos“ rockt er die Bühne und lässt die 50er und 60er Jahre musikalisch wieder auferstehen. Diese Spielfreude und die Leidenschaft für sein Instrument gibt der Gitarrist auch an seine Schüler weiter. Als Lehrer geht er dabei geduldig auf jedes Alter ein. Vom Schulkind bis zum Senior, der passionierte Musiker vermittelt anhand verschiedener Konzepte seinen Schützlingen eine solide rhythmische Basis, mit Hilfe derer sie lernen, sich in verschiedenen Stilistiken sicher zu bewegen. Dabei kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz. Begeistert lernen Kinder die Klangvielfalt des Saiteninstruments kennen und tauchen dabei spielerisch ab in die verschiedensten Melodienwelten.

cf.01sa17

Wormser Gitarrist Peter Bartsch teilt seine Leidenschaft für Musik


DAS LEBEN IM ALTER

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017 | Anzeige

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER

www.Kuttler-Pflege.de

Die Essenz der Schlafforschung

DREI MAL IM WONNEGAU! In Flörsheim-Dalsheim: Tagespflege & Sozialstation Bertolt-Brecht-Weg 1 | Tel.: 06243-903831

In Hangen-Weisheim: Tagespflege

Johanniterhofstr. 10 | Tel.: 06735-9415585

In Worms: Tagespflege

Brauereistr. 16 | Tel.: 06241-9702693

Kostenlose und unverbindliche Beratung bei Ihnen zu Hause.

Seniorenbegegnungsstätte II Kleine Weide 1, 67547 Worms Öffnungszeiten: Mo.– Do., 13–17 Uhr Fr., 13–16.30 Uhr

24 h Betreuung und Pflege zuhause

Ihr Ansprechpartner vor Ort: Albert Waibel

Montag, 16. Januar Gemütliche Kaffeerunde

PROMEDICA PLUS Worms

Am See 5 | 67547 Worms Tel. +49 (0) 6241 - 84 97 363 Fax +49 (0) 6241 - 84 97 364 worms@promedicaplus.de www.promedicaplus.de/worms

Fürsorglich In hoher Qualität Zu fairen Preisen

gagement macht Spaß!

lieb ist, brauchenWa genau Sie!Was ist, liebmir s mir nehm’ ich mit.

nehm’ ich mit. lieb ist,Grünstadt s mir AZURIT Seniorenzentrum Wa Sausenheimer Str. 24 · 67269 Grünstadt Helfendeneh mit. ich m’ Telefon 06359 308-0 · www.azurit-gruppe.de AZURIT Seniorenzentrum Grünstadt Sausenheimer Str. 24 · 67269 Grünstadt Telefon 06359 308-0 · www.azurit-gruppe.de

Hände

AZURIT Seniorenzentrum Grünstadt gesucht! Sausenheimer Str. 24 · 67269 Grünstadt Telefon 06359 308-0 · www.azurit-gruppe.de

nn Sie gerneEngagement mit Ihrem macht Spaß! nd spazierenWir gehen und brauchen genau Sie! h über Begleitung uen würden.

nn Sie Ihr bby schon mer mit deren teiwollten!

awo-rheinland.de

06241/ 408-0

Kontakt:

AWO Haus der Generationen 06241/ Seniorenzentrum Remeyerhof 408-0 Remeyerhofstraße 19 67547 Worms Kontakt:

AWO Haus der Generationen Seniorenzentrum Remeyerhof Remeyerhofstraße 19 67547 Worms

awo-blog.info

awo-rheinland.de

awo-blog.info

Bezirksverband Rheinland Bezirksverband Rheinland e.V.e.V. Haus der Generationen Haus der Generationen Seniorenzentrum Remeyerhof Worms

Seniorenzentrum Remeyerhof Worms

ehrenamt_optimiert.indd 1

Caritas-Sprechstunde am 26. Januar von 13.30 bis 16.30 Uhr im Café Jedermann in Osthofen Der Caritasverband Worms e.V. bietet am Donnerstag, dem 26. Januar, eine Sprechstunde in Osthofen zu den Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und rechtlicher Betreuung an. Von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr wird im Café Jedermann in der Rheinstraße 45a, in Osthofen Thorsten Sobotta vom Caritasverband Worms e.V. für Fragen zur Verfügung stehen. Wie möchte ich bei schwerem Hirnschaden, Demenz oder im Endstadium einer unheilbaren Krankheit behandelt werden? Wer

Sprechstunde des ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Am Montag, dem 16. Januar, von 11–13 Uhr, Zimmer 23, im Erdgeschoss des Rathauses. Zu den Sprechzeiten können Sie Herrn Schall auch telefonisch unter Telefon 06241-8535718 erreichen.

Die Seniorenakademie bietet am 25. Januar eine Fahrt zur Ausstellung „Heilige Nacht“ pen aus Neapel und Tirol sind zu bewundern. Die Exkursion findet am Mittwoch, dem 25. Januar, statt. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr in der Bahnhofshalle. Die Kosten betragen 20 Euro für Zugfahrt, Eintritt und Führung. Eine Anmeldung unter Tel. 06241/911691 oder E-Mail seniorenakademie@ caritas-worms.de ist erforderlich.

Foto: © Lupo/Pixelio.de

Seit Januar 2017 gelten neue Kriterien für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Foto: djd/IKK classic/thx

(djd). Seit Januar 2017 gelten neue gesetzliche Regelungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Die Reform soll Schluss machen mit dem in Minuten gemessenen Hilfebedarf, der wenig Spielraum lässt für das, was die Betroffenen im Alltag wirklich brauchen. Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick: – Keine Pflegestufen mehr: „Fünf Pflegegrade lösen die bisherigen drei Pflegestufen ab. Das neue Begutachtungssystem orientiert sich ausschließlich daran, wie stark die Selbstständigkeit beziehungsweise die Fähigkeiten eines Menschen bei der Bewältigung des Alltags beeinträchtigt sind und er deshalb der Hilfe durch andere bedarf“, erklärt Melina Hülsmann von der IKK classic. – Weniger Hürden: Im Zentrum der Neuregelungen steht die Gleichbehandlung von geistigen und körperlichen Einschränkungen. Zudem berücksichtigt der neue Pflegegrad 1 bereits geringe Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit und ermöglicht so einen leichteren Zugang zu den Pflegeleistungen. Künftig wird es daher mehr Anspruchsberechtigte geben.

– Leichter Übergang: „Die bisherigen Pflegestufen gehen mit Jahresbeginn automatisch in den entsprechenden Pf legegrad über. Dabei wird niemand schlechter gestellt“, so die Expertin der Pflegekasse. Bei der ambulanten Pflege etwa steigen die Leistungen von bisher 123 bis 728 Euro pro Monat auf 125 bis 901 Euro. – Bessere Prävention: Ein Ziel der Reform ist, die Selbstständigkeit der Pflegebedürftigen möglichst zu erhalten oder wiederherzustellen. Neu ist die Vielfalt der Empfehlungen, die der Gutachter dafür aussprechen kann: von Kursen zur Sturzprävention oder Vermeidung von Fehl- und Mangelernährung über Hilfs- und Pflegehilfsmittel bis hin zu wohnumfeldverbessernden Maßnahmen. – Sonderregelungen für Kinder: Bis 18 Monate werden Kinder pauschal einen Pflegegrad höher eingestuft als ältere Kinder und Erwachsene. In dieser Zeit wird keine neue Begutachtung nötig. Informationen zum Thema Pflege findet man auch unter www. ikk-classic.de. Anzeige

soll meine persönlichen Angelegenheiten für mich regeln? Was sollen die Ärzte unbedingt tun, was lassen? Wer nicht will, dass im Fall der Fälle andere diese schweren Entscheidungen fällen, muss selber festlegen, was er möchte. Auch junge und gesunde Menschen müssen genau festlegen, wie sie versorgt werden wollen. Ehrenamtliche Betreuer, Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer sind genauso angesprochen wie Angehörige und Betroffene. Sie können sich in einem per-

Am 11. Januar 2017 endete der dritte Workshop zum Thema Demenz mit dem Titel „Herausforderndes Verhalten“ – „Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten“ (Anonymus). Sissi Scott verstand es, wie auch bei den vorhergehenden Workshops, die zahlreichen interessierten Teilnehmer mit ihrem Vortrag zu fesseln und gekonnt einzubinden. Trotz später Stunde verging die Zeit wie im Flug. Sissi Scott konnte mit ihrem umfangreichen Fachwissen und anschaulichen Beschreibungen viele praktische Tipps für den Alltag mit nach Hause geben. Schwieriges Verhalten, wie Weglaufen oder Aggressionen, soll hinterfragt werden, denn meistens wird es von Ängsten oder Missverständnissen ausgelöst. Sissi Scott appellierte an die Teilnehmer zu überlegen, wie

21.09.2016 16:42:49

sönlichen Gespräch über die Möglichkeiten zur Vorsorge, zu Patientenverfügungen und zur rechtlichen Betreuung informieren. Die Sprechstunde bietet auch die Möglichkeit, sich bei Problemen in der Betreuungsführung oder der Umsetzung einer Vollmacht Rat einzuholen. Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenlos. Weitere Terminabsprachen sind per Telefon (06241.268120) oder per E-Mail (betreuungen@caritasworms.de) möglich.

Ce S er u

Premiumlinsen für klares Sehen Man bemerkt ein vermindertes Kontrastsehen, sieht beim Vorlesen plötzlich die Buchstaben verschwommen oder reagiert beim Autofahren empfindlich auf Blendungen entgegenkommender Autos: Ursachen dieser Sehprobleme sind oft die sogenannte Alterssichtigkeit oder auch der Graue Star – eine der häufigsten Augenkrankheiten im Alter, bei der sich die Augenlinse eintrübt. Betroffene haben oft das Gefühl durch

50 ll® 8

• Matratzen • Lattenroste • Schlafsysteme

Schlafkultur seit 1921

Haus

T

• Wasserbetten • Bettwaren • Kinderwelt

ieglinde

Geska_Anzeigen_131x90_2016.indd 1

01.02.16 17:18

profess www.haussieglinde.de www.haussieglinde.de und in id Die Gratiszeitung! ländlich Alten- & Pflegeheim und in de Englisch familiä

professionelle Pflege professionelle Pflege und und Betreuung Betreuung in idyllischer, idyllischer, ländlicher Umgebung ländlicher Umgebung und in in der der Geborgenheit Geborgenheit und familiärer Betreuung familiärer Betreuung

Wer gut sieht, kann die Zeit unbeschwert mit den Enkeln genießen. Alterssichtigkeit und Grauer Star etwa können gleichzeitig mit der Implantation neuartiger Kunstlinsen behoben werden. Foto: djd/patienteninfo-abbott.de/thx

schwierigen Lichtverhältnissen. Auch der Zwischenbereich, etwa der typische Abstand zum Computer, ist dabei abgedeckt. So können Betroffene nach der Implantation den Alltag meist wieder ohne Brille und Seheinschränkungen genießen – und fit für die Unternehmungen mit den Enkeln sein. Wie die Operation des Grauen Stars verläuft, erläutert das Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24. de/katarakt.

Bei den Pflegekassen anerkanntes

Alten- und Pflegeheim

für „Senioren“ in Worms

einen Schleier zu blicken. Durch eine Operation lässt sich das Sehvermögen wieder deutlich verbessern. Eine Therapie mit Medikamenten hingegen gibt es nicht. Alterssichtigkeit und Grauer Star können beispielsweise gleichzeitig mit der Implantation neuartiger Kunstlinsen wie der „Tecnis Symfony“ IOL behoben werden. Diese Premiumlinsen bieten einen erweiterten Sehbereich und ein kontrastreiches Sehen in allen Bereichen und auch unter

Ce S er u

Geska Bettwarenfabrik GmbH | Albiger Straße 3 | 55232 Alzey | Telefon 0 67 31/49 80-25 | www.geska-schlafkultur.de

Moderne Kunstlinsen können Alterssichtigkeit und Grauen Star beheben (djd). Gemütlich auf dem Sofa sitzen und dem Enkelkind ein Buch vorlesen, gemeinsam einen Schneemann bauen, im Hallenbad mit den Kleinen herumplanschen oder im Kino den neuesten Zeichentrickfi lm anschauen: Viele Großeltern genießen es, Zeit mit ihren Enkeln zu verbringen. Sie springen ein, wenn Mama und Papa Termine haben und fahren mit den Kindern auch mal in den Urlaub. Großeltern von heute fühlen sich oft jünger als sie tatsächlich sind und sind aktiver als viele Generationen vor ihnen. Doch trotz aller Vitalität kann die Unternehmungslust plötzlich eingeschränkt werden – etwa dann, wenn die Sehkraft nachlässt.

00 ll® 8

Geska

Fit für die Enkel

seit 36 Jahren

67595 Bechtheim Bechtheim••Schwanenstraße Schwanenstraße22 Telefon (0 62 62 42) 42)9911 1128 28--11 Telefon (0 11

Seit über

• nette Damen und Herren gesucht – Mindestalter 50 Jahre • mit Grundkenntnissen oder für Anfänger • vormittags • 1x die Woche in kleiner, sympathischer Gruppe • direktes Sprachtraining • Schnupperstunde

Jahren

Über die Kurse informiert Sie

ELKA ®

Erfolgreich lernen. Konzepte im Alter Infos: Eva und Michael Dickenberger Tel. 06251–580904 www.elka-lernen.de

Landgrafenstraße Landgrafenstraße 49 49 ·· 67549 67549 Worms-Pfi Worms-Pfiffl ffligheim igheim Tel. (0 62 41) 7 59 04 · www.haus-hallermann.de Tel. (0 62 41) 7 59 04 · www.haus-hallermann.de

Beste Beste Pfl Pflegequalität egequalität in in familiärer familiärer Atmosphäre Atmosphäre

ist wichtig. Die Welt retten erst mal er Wir retten ab Ihren Tag.

Die Gelenke in Schwung bringen

e - Tagespflege Ambulante Pfleg n auf Rädern se Es f tru no Haus unter Jetzt informieren 90 Tel.: 06241 / 9787 oder s.de www.asb-worm

Nach dem Winter sollten Arthrose-Patienten wieder aktiv werden

Workshop zum Thema Demenz erfolgreich im AWO-Haus der Generationen beendet

Wenn Sie gerne mit Ihrem Hund spazieren gehen und sich über Begleitung freuen würden.

Wenn Sie gerne Zeit mit anderen Menschen verbringen!

Bessere Leistungen, neue Bewertungen: Das Wichtigste auf einen Blick

„Umgang mit herausforderndem Verhalten“

Helfende Hände gesucht!

Wenn SieSie Ihr Wenn Hobby schon gerne Zeit immer mit anderen teimit anderen len wollten! Menschen verbringen!

cf.02mi17

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und rechtliche Betreuung

Senioren-Internetcafé „Silver-Surfer I“ Sterngasse 10, Worms Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., 14–17 Uhr Betreuung durch Ehrenamtliche

Exkursion nach Frankfurt Die Seniorenakademie bietet eine Exkursion nach Frankfurt ins Liebieghaus zur Ausstellung „Heilige Nacht“ – Die Weihnachtsgeschichte und ihre Bilderwelt an. Die umfassende Sonderausstellung widmet sich den vielfältigen Ereignissen und facettenreichen Geschichten rund um die sogenannte „Heilige Nacht“ und nimmt deren Darstellungen in Skulptur, Malerei, Grafik und anderen künstlerischen Gattungen in den Fokus. Zu erleben sind rund 100 kostbare Objekte aus über 40 internationalen Sammlungen, wie dem Metropolitan Museum of Art New York, dem Kunsthistorischen Museum Wien, dem Louvre oder den Vatikanischen Museen. Neben bekannten Motiven wie der Anbetung durch die Hirten wartet die Ausstellung mit vielen inzwischen weitgehend in Vergessenheit geratenen Erzählungen und Bildern auf. Auch zwei große vielfi gurige und hochbedeutende Krip-

Die Pflegereform 2017

jg.02sa17

Ich zieh’ ins ! s IT in h’ AZUR zie Ich Ich zieh’ ins UR!IT! AZIT AZUR

Dienstag, 17. Januar 12 Uhr, Mittagstisch (4 Euro) Mittwoch, 18. Januar 9.15–12.15 Uhr, Schwimmen, Treffpunkt Schwimmbad Donnerstag, 19. Januar Bingo Freitag, 20. Januar Geschlossen

bieten hierfür gute Anregungen, viele eignen sich auch für Senioren, die den Weg zum Sportverein scheuen. Auch ein strammer halbstündiger Spaziergang lässt sich oft mit notwendigen Besorgungen verbinden. Wer etwas mehr tun will, geht ins Fitnessstudio auf den Crosstrainer oder schwimmt bei warmen Wassertemperaturen ein paar Runden. Gerade jetzt im Winter tut ein anschließender Saunabesuch den Gelenken gut.

Wir helfen hier und jetzt.

Jeden Tag ein paar Minuten Gymnastik und leichtes Hanteltraining – das lässt sich im Alltag leicht einrichten. Foto: djd/CH-Alpha-Forschung/Wavebreakmedia-Fotolia

Sissi Scott leitete gekonnt die Workshops.

sie selber mit Angst, Unsicherheit oder der eigenen Wut umgehen und betonte, wie wichtig es sei, sich gerade bei unan-

genehmen Situationen Zeit für die Betreuten zu nehmen. Die Teilnehmer dankten Sissi Scott für ihre Anregungen, die sie für

Text und Bild: Heike Jennewein

den Alltag mit Demenzkranken gestärkt haben und wünschten sich weitere Fortbildungsveranstaltungen mit ihr.

(djd). Lange Abende auf dem Sofa, Leckereien vor dem Fernseher, wenig Aktivitäten an der frischen Luft – im Winter macht man es sich gern gemütlich. Der Gesundheit ist dies allerdings nicht gerade zuträglich. Das gilt auch und besonders für Arthrose-Patienten. Denn schwere Kost, zusätzliche Pfunde und wenig Bewegung sind Gift für die Gelenke. Grund genug, jetzt wieder etwas mehr in Schwung zu kommen.

Täglich zehn Minuten Gymnastik und die richtige Ernährung An erster Stelle sollte hier Bewegung stehen, nur durch sie werden die Nährstoffe aus der Gelenkschmiere zu den Knorpelzellen transportiert. Dabei sind schon kleine Maßnahmen hilfreich. So kann man einfach täglich zehn Minuten Gymnastik und leichtes Hanteltraining zu Hause in seinen Alltag einplanen. Fitness-DVDs

ck47sa16

Termine der Seniorenbegegnungsstätten I und II Seniorenbegegnungsstätte I Adenauerring 1, 67547 Worms Öffnungszeiten: Mo.–Do., 13–17 Uhr Fr., 13–16.30 Uhr Montag, 16. Januar 14 Uhr Schach Dienstag, 17. Januar 12 Uhr Neujahrsessen mit Jahresrückblick 2016 Mittwoch, 18. Januar 13 Uhr Romme 13.45 Uhr Kegeln – Treffpunkt Poseidon Donnerstag, 19. Januar Malen Freitag, 20. Januar Gemütliches Beisammensein

15

lr27sa14

uung her, 14

Zuhause in christlicher Geborgenheit · In der über 100-jährigen Tradition des Hessischen Diakonievereins • Stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege • Vielfältige Freizeit- und Betreuungsangebote • Aktivierende, ganzheitliche Versorgung

• Hausseelsorge, Gottesdienste und Andachten (ev. / kath.) • Täglich frisch zubereitete Mahlzeiten aus der eigenen Küche • Mitten im Leben: Zentrale Lage im Ortszentrum

AGAPLESION MARTIN LUTHER HAUS

AGAPLESION SOPHIENSTIFT

AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS

Odenwaldstraße 1 67551 Worms-Pfeddersheim T (06247) 90 45 00 - 0

Römerstraße 18-22 67547 Worms T (06241) 904 - 0

Hospitalstraße 1 68623 Lampertheim T (06206) 955 - 0

www.hessischer-diakonieverein.de


REISEN FÜR GENIESSER

FÜR SIE

„DER MEDICUS“ IN FULDA

KARNEVALSFLUCHT INS LIPPERLAND

ROSENHEIM COPS

© ZDF 2015

im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda

Inklusivleistungen • 1 Nacht im DZ inkl. Frühstücksbuffet • 1 x sommerliches 2-Gänge-Menü im Hotel vor dem Musical • Musicalkarte „Der Medicus – Das Musical“ im Schlossparktheater, PK 1, am Samstagabend um 19.30 Uhr u.v.m. Termine: 17. – 18.06.2017 05. – 06.08.2017 24. – 25.06.2017 12. – 13.08.2017 15. – 16.07.2017 19. – 20.08.2017 Weitere Termine verfügbar.

Preis pro Person im DZ:

162,–

LUFTKURORT OBERHOF IM THÜRINGER WALD

Bad Salzuflen inkl. 3 Nächte

Führung inkl. 2 Nächte

vom 23. bis 26.02. oder 26.02. bis 01.03.2017 im Maritim Hotel Bad Salzuflen

im TRYP by Wyndham Rosenheim Inklusivleistungen • 2 Nächte im Doppelzimmer • 2 x reichhaltiges Frühstück • 1 Flasche Wasser bei Anreise auf dem Zimmer • 1 x Kombiführung „Altstadtführung und Rosenheim Cops“ (am 2. Tag) Termine: 03. – 05.03.2017 14. – 16.04.2017 17. – 19.03.2017 21. – 23.04.2017 Weitere Termine verfügbar.

Preis pro Person im DZ:

99,–

OSTERN IN MAGDEBURG

Hotel zum Gründle in Oberhof / Thüringen

Der Gutschein ist ab sofort bis Ende 2017 frei nach Verfügbarkeit buchbar. Sperrdaten: 22.12.2016 bis 09.01.2017 und 10.04. bis 22.04.2017. Kurtaxe vor Ort zahlbar.

Preis pro Person im DZ:

ab

© Mapics www.shuttertsock.com

Erlebnistage an der Elbe inkl. 3 Nächte

3 Tage/2 Nächte im

Wyndham Hannover Atrium

vom 14. bis 17.04.2017 im Maritim Hotel Magdeburg

Hotelgutscheinleistungen • 2 oder 3 Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet • Kostenfreier Parkplatz • Oberhof Card: über 100 Gelegenheiten für Spaß & Aktion kostenfrei oder reduziert, z.B. kostenfreie Fahrten mit dem Stadtbus und vieles mehr • 1 Kind bis 6 Jahre frei

59,–

239,–

STÄDTETRIP HANNOVER

© www.fotolia.com

3 Tage /2 Nächte oder 4 Tage /3 Nächte im

Inklusivleistungen • 3 Nächte im Doppelzimmer • Reichhaltiges Maritim-Frühstücksbuffet mit Sekt • Begrüßungscocktail • 2 x Abendessen im Rahmen der Halbpension • Nutzung des Schwimmbads Preis pro Person im DZ:

Inklusivleistungen • 3 Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet • 2 x Abendessen im Rahmen der Halbpension • Eine Eintrittskarte am Samstag für das Kabarett „Magdeburger Zwickmühle“ (20.00 Uhr) oder die Musical-Gala „Musicals in Concert“ im Theater Magdeburg (19.30 Uhr) am Ostersonntag, PK 2 • Freie Nutzung des Preis pro Person im DZ: Schwimmbadbereichs u.v.m. ab

259,–

Informationen und Bestellungen von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr:

0 62 41 / 95 78 - 28

Hotelgutscheinleistungen • 2 Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet • Nutzung des Fitnessbereichs • 10% Rabatt auf Speisen & Getränke im Restaurant und HannoverCard für 2 Tage • Informationsmaterial über Hannover Der Gutschein ist von Januar bis März, Mai und Juli bis August 2017 nach Verfügbarkeit einlösbar. Preis pro Person im DZ:

89,–

Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Alle Angebote solange der Vorrat reicht, inkl. MwSt. sowie exkl. kommunaler Abgaben. Vertragspartner ist die HKR Hotel und Kurzreisen Vertriebsservice GmbH, Hannoversche Str. 6–8, 49084 Osnabrück. V 1114

Musical in der Barockstadt Fulda inkl. 1 Nacht




Anruf genĂźgt

Inh.: Silke Gorth Von-Steuben-StraĂ&#x;e 13 ¡ 67549 Worms (Ăźber CafĂŠ Ginkgo) Anmeldung: Tel. (0 62 41) 5 06 59 65 www.DieNahi.de

jg.02sa17

EN GLI SCH DE UT SCH MATH EM ATI K LAT EIN FRA NZ Ă–S ISC H

Polsterwerkstatt Poldvere

Polsterei

Telefon / Telefax: (0 62 41) 3 78 52 ¡ Mobil (01 74) 3 15 79 39

Tag der offenen TĂźr

67551 Worms-Weinsheim ¡ Heuweg 3b www.polsterei-poldvere.de

P. Holla + Sohn GmbH

Qualität aus Meisterhand

Tel. (0 62 41) 97 61 - 0 ¡ Fax (0 62 41) 97 61 - 61 E-Mail: info@hollaundsohn.de

rakontaidis Von Florian Helfert | Wer sich von

Glas- und Gebäudereinigung

cf.26sa16

www.drakontaidis.de

Timo Leonhardt

„Zuverlässig und mit dem Blick fĂźr’s Detail.“

EleonorenstraĂ&#x;e 30 ¡ 67550 Worms ¡ (0 62 42) 8 20 42 23 ¡ (01 78) 8 10 13 81

www.leonhardt-gebaeudereinigung.de

ĂœBERDACHUNGEN

 

Qualität und Kompetenz seit ßber 60 Jahren! Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Terminvereinbarung unter Telefon (0 62 41) 95 51 00

GEMAMENT GmbH ¡ Wormser StraĂ&#x;e 25 67590 Monsheim ¡ Mobil: 0163 88 44 534 info@gemament.de ¡ www.gemament.de

WS.26sa13

• Fenster und Haustßren • Roll- und Garagentore • Reparatur-Schnelldienst



lieb gewordenen ErbstĂźcken trotz deutlicher Alters- und Gebrauchsspuren nicht trennen mĂśchte, bringt sie zur Polsterwerkstatt von Peter Poldvere nach WormsWeinsheim.„Sessel, Sofas oder StĂźhle von Wert werden neu gepolstert und bezogen wieder zum Juwel – und zu individuellen SitzmĂśbeln“, verrät Peter Poldvere. Mit Ăźber 30 Jahren Erfahrung in einem selten gewordenen Handwerk freut sich der Raumausstattermeister Ăźber ein wachsendes Interesse an der Restauration traditioneller MĂśbelstĂźcke. „In guten PolstermĂśbeln steckt so viel handwerkliche Sorgfalt, dass sie langfristig keinen Preisvergleich zu scheuen brauchen“, wirbt der Fachmann. Seine Sorgfalt dokumentiert er von Beginn an Schritt fĂźr Schritt auf Fotos, die er Kunden als Foto-CD ab-

schlieĂ&#x;end Ăźberreicht. „Man kann mir aber auch schon einmal in der Werkstatt Ăźber die Schulter schauen“, lacht Peter Poldvere einladend. Zudem kĂśnnen Kunden neben der ergonomischen Frage, wie weich oder hart gepolstert werden soll, zwischen hunderten Stoffmustern einen neuen Bezug auswählen, so dass sie ein echtes Unikat zurĂźckerhalten. Und wer gleich das entsprechende Zimmer etwa mit Tapeten oder Gardinen neu gestalten lassen mĂśchte, kann ebenfalls auf den gelernten Raumausstatter zurĂźckgreifen. Peter Poldvere (Raumausstattermeister) Heuweg 3 b 67551 Worms-Weinsheim Tel. 06241/37852 Mobil 0174/3157939 www.polsterei-poldvere.de

Hoftore, Geländer, Zäune, Torantriebe, Garagentore, Sichtschutz, HaustĂźren, Ăœberdachungen, Markisen. Alles aus Holz, Kunststoff, Stahl, Alu und Edelstahl

Aktuelle Angebote unter www.hollaundsohn.de

Gewerbepark Maria Mßnster Klosterstr. 30–32 (ehem. Figaro), 67547 Worms

Mo.–Do. 8–12 + 14–17 Uhr, Fr. 8–12 Uhr, So. 9–12 Uhr freie Umschau

Mehr Komfort und Sicherheit durch Nachrßsten Ihrer Rollläden, Jalousien und Markisen mit

Antrieben.

cf.30sa16

• Photovoltaikanlagen• Glasreinigung reinigung • Unterhaltsreinigung • Treppenhausreinigung • Bau- und Bauendreinigung • AuĂ&#x;enanlagenreinigung • Teppich- und Polsterreinigung u.v.m.

www.Rolladenbau-Lutz.de Von-Steuben-StraĂ&#x;e 13 ¡ 67549 Worms

Als erfahrener Raumausstatter polstert und bezieht Peter Poldvere alte MĂśbel neu, um ihnen zu einem zweiten Leben im Kreise der Familie zu verhelfen.  Foto: Florian Helfert

Tel. (0 62 41) 7 62 62

Berfritgasse 3 ¡ 67549 Worms-Hochheim

 

  

 • Tauschfenster • Ă–ko-Garantie   • Kunststo-Wohndachfenster  Â?Â?Â?  passend fĂźr alle FenstergrĂśĂ&#x;en Â?  ­€ • Einbau ohne Brech,- Putz Â? 

Â?‘ und Folgearbeiten  ‚ƒ  • HaustĂźren aus Kunststo und Alu „…† • Handwerkerrechnungen (Arbeitslohn von â‚Ź6000,– EUR, davon 20% vom Finanzamt) ‡ ‚Â…Â… ˆ‰ŠŠŠÂ?‹ÂŒÂŽ  € 

„Die Nachhilfe“ – hier macht Lernen SpaĂ&#x;

td30sa15

Malerarbeiten Kreativtechniken Wärmedämmung Individuelle Gestaltung

cf.42sa15

info@drakontaidis.de

MĂśbelstoffe

Raumausstattermeister

am Samstag, 4. Februar, von 11 bis 14 Uhr

LassallestraĂ&#x;e 17 67547 Worms Telefon: 06241 / 307849 Telefax: 06241 / 307997

Sonnenschutz

Jungbrunnen fĂźr PolstermĂśbel

und weitere Fächer

seit Ăźber 10 Jahren

Gardinen

17

ck02sa17

Samstag, 14. Januar 2017 | Nibelungen Kurier | Anzeige

Tag der offenen TĂźr am Samstag, dem 4. Februar, von 11 bis 14 Uhr Auch dieses Jahr bilden wir wieder aus und suchen einen engagierten

Praktikanten!

Du solltest einen AutofĂźhrerschein besitzen, sowie SpaĂ&#x; und ein gewisses Talent beim handwerklichen Arbeiten haben. Bewirb dich jetzt bei uns:

06247-907393 0177-4223158

lr43mi15

Wichtige Dienstleister in Ihrer Nähe

Alzeyer StraĂ&#x;e 66 55234 Ober-FlĂśrsheim Tel.: (0 67 35) 10 11 Fax (0 67 35) 10 13 tiefbau.bentz@t-online.de

Inhaberin Silke Gorth (links) und Fremdsprachenkorrespondentin Ursula KĂśsling unterrichten auch selbst.  Foto: Regina Urbach

Foto: ŠRainer Sturm/Pixelio.de

Hochstift

(0 62 41) 8 56-0

Klinikum

(0 62 41) 5 01-0

Kinderschutzdienst

(0 62 41) 8 89 17

Polizeidirektion

(0 62 41) 8 52-0

lr10sa16

BAD : : SOLAR : : WĂ„RME

Zellertalstr. 41a 67551 Worms

Von Regina urbach | Im Nachhilfestudio Ăźber dem CafĂŠ Gingko in der Von-Steuben-StraĂ&#x;e machen ein cooles junges Team und freundliche Räume richtig Lust aufs Lernen. Am Empfang begrĂźĂ&#x;t Ursula KĂśsling die Besucher, die als ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin auch Englisch- und FranzĂśsisch-Nachhilfe gibt. Am Samstag, 4. Februar, von 11 bis 14 Uhr, kĂśnnen sich Interessenten am Tag der offenen TĂźr selbst einen Eindruck von den Räumen machen und mit Inhaberin Silke Gorth sprechen. Kommen Sie gerne mit Ihren Kindern. An diesem Tag gelten spezielle Einstiegsangebote. Doch auch sonst sind die Regelungen kulant und flexibel: Ein Einstieg ist jederzeit mĂśglich, gekĂźndigt werden kann monatlich. Zahlreiche zufriedene SchĂźler von Klasse 1–13 haben das Institut bisher weiterempfohlen, sodass die Nachfrage groĂ&#x; ist und immer mehr Dozenten ins Team

dazukamen. Mittlerweile kann beispielsweise auch Nachhilfe fĂźr Informatik angeboten werden. In verschiedenen Fachkursen werden Abiturienten gezielt aufs Abi vorbereitet. Ob Mathe, Englisch, Latein, FranzĂśsisch oder Deutsch: Der Bedarf nach Nachhilfe wächst stetig. Auch samstags kann nun gelernt werden. Unterrichtet wird in Kleingruppen (3 bis 4 Personen) nach Bedarf und Alter – oder einzeln. Hauptsache, der SpaĂ&#x; beim Lernen kommt nicht zu kurz! GeĂśffnet Mo.–Fr. 13–19.30 Uhr, Sa. 10–15 Uhr. Anmeldung, Beratung und kostenlose Probestunde nach telefonischer Vereinbarung. Die Nachhilfe Inh.: Silke Gorth Von-Steuben-StraĂ&#x;e 13 67549 Worms Tel. 06241/5065965 kontakt@DieNahi.de www.DieNahi.de

Erd- und Abbrucharbeiten • Baustoe Rohrleitungsbau • Pasterarbeiten

Winterpreise und fĂźr HaustĂźren er Fenst

Wilhelm-Herz-Ring 7 68623 Lampertheim Tel. 06206 - 45 80 Fax 06206 - 26 64

www.peglow-fenster.de

Wichtige Dienstleister in Ihrer Nähe Polizei 110 Feuerwehr 112 Rettungsdienst

(0 62 41) 1 92 22

Giftnotruf

(0 68 41) 1 92 40


LOKAL-NACHRICHTEN

WICHTIGE RUFNUMMERN TAXI / CITYCAR www.citycar-worms.de

CityCar – die NUMMER 1 in Worms

• Krankenfahrten • Flughafentransfer lr45sa16

• Personenbeförderung • Behindertenfahrdienst

ck52sa16

KANALREINIGUNG

31

ra ch. e Ba Kein g mögli pro n in lu e h za sch ! Gut Ein Auftrag

? enprobleme PC-bietoendescrhnVelirle Hilfe vor Ort. Wir 1 3) 90 51 5 Tel. (0 62 4

cf.32sa16

Kommunikations-, Computer- & Programmtechnik, Virenschutz

Zahlreiche „Neuzugänge“ in thematischer Vielfalt erweitern das Angebot von mehr als 100.000 Einträgen Das Stadtarchiv Worms als „Gedächtnis der Stadt“ legt jedes Jahr seinen Rechenschaftsbericht vor und informiert die interessierte Öffentlichkeit über seine vielfältige Arbeit. Das Archiv mit seiner reichhaltigen Fotoabteilung, der Unteren Denkmalschutzbehörde und dem Jüdischen Museum im Raschi-Haus können auch für das zu Ende gegangene Jahr 2016 neue Archivalienzugänge in großer thematischer Breite, eine intensive Erschließung ihrer Bestände, starke Nutzer- und Besucherfrequenzen und eine intensive Öffentlichkeitsarbeit sowie neue wissenschaftliche Forschungen zur Stadt- und Regionalgeschichte vorweisen.

Die Palette der neu übernommenen Archivalien reicht von mittelalterlichen Urkunden über Akten, Pläne und privat-persönliche Papiere sowie Vereinsunterlagen bis zu fotografischem Material in allen Erscheinungsformen. Die Archivdatenbank, die auch im Internet problemlos recherchierbar ist, umfasst mehr als 100.000 Einträge. Auch bei der Digitalisierung gab es erfreuliche Fortschritte.

Gästebuch der Hütte des Wormser Alpenvereins bei Schruns, ab 1907.

Details finden sich im Bericht auf der Homepage des Archivs unter www.worms.de/de/kultur/ stadtarchiv

Radfahren, Wandern und Kulinarik bei ReiseMarkt hoch im Kurs

Bobenheimer Straße 8 67547 Worms

24 Std.-Telefon: (0 62 41) 97 20 11

Is de Abfluss widder zu, hilft de

COMPUTER

Stadtarchiv legt Jahresbericht 2016 vor

Interessierte Messebesucher am Stand des Landkreises Alzey-Worms beim ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände

KANAL-REINIGUNG

IN CHE EUR S is T GU r 20,– zulösen b7 1 n e i 0 e 2 üb .12. us-

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

im Nu!

Sie möchten auf dieser Seite inserieren? SCHREINEREI | GLASEREI BÖDEN | DACHBAU COMPUTER | FLIESEN ASPHALTBAU | ETC.

Tel. (0 62 41) 95 78-0 www.nibelungen-kurier.de info@nibelungen-kurier.de

Karl-Christian Prinz Kirchstr. 21· 67591 Hohen-Sülzen

GERÜSTBAU ck01sa15

Die Repräsentanten des Landkreises konnten sich über ein großes Publikumsinteresse freuen. Foto: WfG Alzey-Worms/Axel Schmitz

BAUSCHLOSSEREI / METALLBAU Bauschlosserei • Metallbau Alles aus Stahl und Edelstahl

Oberrheinstraße 21 67550 Wo.-Rheindürkheim (0 62 41) 8 55 96 49 Mobil (01 75) 5 66 45 21 cf.25sa14

BEDACHUNGEN / ISOLIERUNGEN

SCHILLING

GmbH

Dachdeckermeisterbetrieb

ck44sa16

Bedachungen Isolierungen Speyerer Straße 128 – 67547 Worms – Tel. 06241/37

415

Zum 15. Mal präsentierte sich der Landkreis Alzey-Worms vom 6. bis 8. Januar 2017 unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs-GmbH (WfG) in Kooperation mit den touristischen Partnern aus den Verbandsgemeinden und Städten im Landkreis beim ReiseMarkt Rhein-NeckarPfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände. „Die sehr interessierten Messebesucher konnten wir ganz individuell zu unseren Angeboten beraten“, resümiert WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer die hohe Qualität der Gespräche. Von der Gesamtbesucherzahl konnte der ReiseMarkt nicht an die guten Zahlen des Vorjahres anknüpfen. Die angekündigten Kälterekorde haben nach Einschätzung des Messeveranstalters deutliche Spuren hinterlassen. „Die niedrigeren Gesamtbesucherzahlen haben sich auch bei uns bemerkbar gemacht“, sagt die Geschäftsführerin. Auch wenn es mehr hätten sein können, so seien die Kontakte dennoch sehr gut gewesen.

Kombination aus Genuss und Radfahren beliebt „In diesem Jahr konnten wir analog dem Vorjahr sehr viele der Radbegeisterten für die Pauschalangebote „Wein & Radeln“ mit zwei bzw. drei Übernachtungen interessieren“, erläutert Bauer. Dieser Anteil sei nochmals angestiegen. Unter den Interessenten waren auch mehrere zu den passionierten E-Bike-

Fahrern zählende Ehepaare aus dem Mannheimer Raum, die als Rentner ihre Reiseflexibilität genießen und die Kombination aus Genuss und Radfahren lieben. „Auch kleinere Radfahrer-Gruppen, die immer auf neuen Touren unterwegs sind, haben sich für die Angebote interessiert“, so die WfG-Geschäftsführerin. Ungebremst ist ebenso das Interesse am Wandern in Rheinhessen quer durch die Altersgruppen. Zu den Angeboten gehören die vier Prädikatswanderwege „Hiwweltouren“ und der Rheinterrassenweg. Stolz warb das Messeteam hier auch mit der Nominierung der Hiwweltour Heideblick für die Wahl zu Deutschlands „Schönstem Wanderweg 2017“. Die insgesamt 12 durch das Wandermagazin nominierten Wege wurden von einer Fachjury ausgewählt. Ein Messebesucher vom Bodensee nutzte die Messe für die Suche nach Geheimtipps rund um kulinarische Kurzreisen. Das 3-tägige Pauschalangebot „Weinerlebnis LAROCHE: Für Weinentdecker und Naturaktive“ kombiniert mit einer Weinsafari und dem Besuch verschiedener RheinhessenAUSGEZEICHNET-Vinotheken begeisterten seine sechsköpfige Gruppe.

Angebote überzeugen Rheinhessen und seine Tourismusangebote überzeugen – das wird auch an den Zahlen deutlich, die Landrat Görisch beim

Empfang regionaler Vertreter zum Messeauftakt präsentierte: „Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Übernachtungen in Rheinhessen nochmals deutlich an. Im Landkreis Alzey-Worms sind die Zuwächse sogar noch etwas höher gewesen“, sagt der Kreischef stolz. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies für AlzeyWorms eine Steigerung von 9,3 Prozent bei den Übernachtungen (Januar bis Oktober) und für Rheinhessen einen Zuwachs von ebenfalls sehr hohen 5,6 Prozent. „Das ist keine einmalige Sache“, betont Görisch, „die Zahlen steigen in den letzten Jahren kontinuierlich. Dies sei der Erfolg einer guten Kooperation aller Unternehmen und Institutionen im Tourismussektor und der ausgezeichneten gemeinsamen Angebotsentwicklung, fügt der Kreischef hinzu. Auch im Jahr 2017 werde sich die Region in den beiden Wachstumsmärkten Fahrradund Wandertourismus mit neuen Angeboten positionieren. So würden bis Sommer dieses Jahres fünf weitere Prädikatswanderwege umgesetzt, sagt der Landrat. Mit am Messestand vertreten waren in diesem Jahr die Touristikvereine Wonnegau, Südlicher Wonnegau und der Verbandsgemeinde Eich, die touristische Kooperation Alzeyer Land, die Verbandsgemeinde Wöllstein zusammen mit dem Zweckverband Rheinhessische Schweiz, die Tourist Info der Verbandsgemeinde Monsheim sowie die Tourismus-GmbH „im Herzen Rheinhessens“.


Samstag, 14. Januar 2017 | Nibelungen Kurier | Anzeige



Qualität aus meisterhand

19

Meisterbetrieb | Inh. Timo Wendel

Mit Energie und Kompetenz Wendel Elektrotechnik in Mörstadt bietet privaten, gewerblichen und industriellen Kunden kompetente Dienstleistungen

„Vielleicht liegt es auch daran, dass wir hier in Mörstadt in einem ländlichen Umfeld leben, aber wir warten und reparieren wir auch noch Hausgeräte“, unterstreicht Timo Wendel. Außerdem bietet er den sogenannten E-Check an. Das heißt, dass alle elektrischen Anlagen und Geräte eines Haushaltes geprüft werden, um folgenschwere Schäden vorab zu vermeiden helfen. „Für den Fall des Falles können wir auch Brandschutzmelder installieren“, wirbt der Fachmann für eine ebenso lebensrettende wie kostengünstige Technik zugunsten der eigenen Sicherheit. Für einen höheren Komfort und eine höhere Sicherheit verbaut Timo Wendel darüber hinaus auf Wunsch auch elektrische Türspione, Türkommunikationssysteme oder sogar Alarmanlagen.

info@wendel-elektrotechnik.de | www.wendel-elektrotechnik.de

Handwerk mit Herz Bereits seit 2002 steht die Firma Wendel Elektrotechnik ihren Kunden zu Diensten und berät, installiert und wartet Elektroinstallation im Privat- und Gewerbebereich. Ein Grund mag sein, dass Timo Wendels Leidenschaft in einer perfekten handwerklichen Arbeit liegt. So gibt es aus dem breiten Leistungsspektrum seines Unternehmens nichts, was er mehr oder weniger gerne an Arbeiten erledigt. Von der einfachsten Tätigkeit wie dem Setzen einer Steckdose bis zu

OPTICS

komplexen Automatisierungstechniken ist es ihm stets wichtig, dass die entsprechenden Arbeiten kompetent, professionell und nach den strengen Regeln des Faches realisiert werden. Weitere Informationen unter www.wendel-elektrotechnik.de.

Meisterbetrieb | Inh. Timo Wendel

• Kundendienst • Automatisierungstechnik • Netzwerk- & Datentechniksysteme • Türkommunikation & Telefonanlagen

Wendel-Elektrotechnik

Timo Wendel Borngasse 10, 67591 Mörstadt Tel.: 06247-83143-0 Fax: 06247-83143-99 info@wendel-elektrotechnik.de

• Antennen- & Satellitentechniksysteme • Elektro- & Gebäudeinstallationen, Industriemontage Borngasse 10 | 67591 Mörstadt | (0 62 47) 8 31 43-0 info@wendel-elektrotechnik.de | www.wendel-elektrotechnik.de

40 Testhörer für Messe-Neuheiten gesucht

S E E L

-10%

… bis zum 28.2.2017 bewerben.

*

bis 31.01.

* AUF ALLE STREETLIFE BRILLENGLÄSER

bernd kiefer www.struwwelpeter.net

Di. & Do. 8–12 u. 13–18 Uhr Mi. u. Fr. 8–18 Uhr | Sa. 8–13.30 Uhr Meisterbetrieb der Friseurinnung Rheinhessen

Neubau und Umbau Reparatur und Renovierung

Ihr Meisterbetrieb seit über 100 Jahren Schreinerei

Mitglied der Tischler-Innung Rheinhessen

Jetzt anrufen:

Wir suchen 40 Testhörer, die die Messe-Neuheiten ausführlich testen.

EyeDrive Technologie

Siegfriedstraße 20 Worms

Worms: Bahnhofstraße 40 · Tel. 06241/84 99 660

kontakt@hoergeraete-collofong.de · www. hoergeraete-collofong.de

06241 49 660 12

Jürgen Fischer

Fenster und Türen Rollläden Innenausbau Haustüranlagen Möbelanfertigung Insekten- / Sonnen- / Einbruchschutz und vieles mehr ...

Bedachungs-GmbH

Badrenovierung aus einer Hand

Meisterbetrieb

• Dacheindeckungen • Dachbegrünungen • Flachdachabdichtungen • Gerüstbau • Dachreparaturdienst • Bauspenglerei

Gewerbestraße 8 67591 Mörstadt Holz-, Alu- und KunststoffBearbeitung

NEU:

lr50sa16

Kreuzhohlstraße 8 67592 Flörsheim-Dalsheim Tel. (0 62 43) 58 80

Ihr Friseurteam

✘ allg. Elektroinstallation ✘ Gebäudeinstallation ✘ Industriemontage ✘ Jalousiesteuerung ✘ Instabus (EIB)/Funkbussysteme ✘ Lichttechnik/-Planung ✘ Baustromversorgung ✘ Planung und Installation von Alarmanlagen ✘ Installation und Konfiguration von Türkommunikations- und Telefonanlagen ✘ Planung und Installation von Netzwerkund Datentechniksystemen ✘ Planung und Installation von Antennenund Satellitentechniksystemen ✘ „E-Check Fachbetrieb“ ✘ Messungen nach DGUV §3 ✘ Elektroheizung/Warmwassergeräte ✘ Hausgeräte ✘ Lieferung, Inbetriebnahme von energieeffizienten Elektrogeräten, sowie Wartung, Reparatur und Entsorgung Ihrer Altgeräte ✘ Beratung in Sachen Energieeinsparung ✘ „Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676“

Service für Haushalte

jg.42sa16

Auch vor Ort in Mörstadt ist Wendel Elektrotechnik, wie etwa bei der Komplettsanierung des Kindergartens aktiv beteiligt.

Das Leistungsspektrum von Wendel Elektrotechnik umfasst:

Das Team von WendelElektrotechnik ist für private, gewerbliche und industrielle Kunden mit seinen Dienstleistungen immer ein kompetenter Ansprechpartner.

cf.02sa17

Dank des elektrischen Stroms können Räume beleuchtet, in der Waschmaschine Blusen und Hemden geschleudert werden und Gäste an der Haustür klingeln. „Deshalb kann ich mir keinen abwechslungsreicheren Beruf vorstellen, denn Strom ist allgegenwärtig“, erklärt Timo Wendel als Geschäftsführer der Wendel Elektrotechnik in Mörstadt. Mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum bringt der erfahrene Elektromeister gemeinsam mit seinem sechsköpfigen Team alle geforderten Lösungen rund um die Elektrotechnik „ins Haus“. Das liegt auch dar-

an, dass zur Freundlichkeit und zum Wissen um die Herausforderungen des Handwerkes bei Wendel Elektrotechnik einiges hinzukommt: Dazu gehören ein hohes Maß an Flexibilität, Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, individuelle Pläne und Wünsche der Kunden preislich realisierbar umzusetzen.

Im Gehrchen 7 · 67551 Worms-Heppenheim Tel. (0 62 41) 7 65 57 · Fax (0 62 41) 7 44 25 www.fischer-bedachungen.de

Tel. 0 62 47 - 77 80

www.schreinerei-sperb.de

67547 Worms · Heidenhainstraße 21 · vorndran.worms@t-online.de Telefon (0 62 41) 42 24 · Fax 4 50 67

lr26sa16

Me iste r betrie b lr06sa15

Mainzer Straße 1 · 67547 Worms

Telefon 06241 75630 info@fliesenstudio-derst.de www.fliesenstudio-derst.de

lr02sa17

Von Florian Helfert |


Der

s h c o w t t i M 20 TERMINKALENDER

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

*

9, € 99

Inklusive

Monatliche Grundgebühr

* Einmalige Anschlußgebühr 29.99. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit. Alle weiteren Informationen zu Inklusivleistungen und möglicherweise anfallenden Mehrkosten erfahren Sie unter www.mediamarkt.de oder in Ihrem Media Markt vor Ort.

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Worms Schönauer Str. 14 • 67547 Worms • Tel. 06241 9055-0

Samstag, 14. Januar Patchworkkurs für Anfänger und Fortgeschrittene In Hangen-Weisheim werden am 14. und 21. Januar jeweils von 10 bis 15 Uhr Kurse angeboten. Anmeldung und Materialabsprache bei Frau Gabriele Wiens, Telefon 06249/4176. Mit neuen Ideen an neuem Ort! 9. Mauerglühen lädt am 14. Januar ab 17 Uhr an den Platz der Partnerschaft im Herzen Bockenheims ein. Mehr als 600 Phobien Frank Fischer gastiert um 20 Uhr mit seinem Programm „Angst und andere Hasen“ im LincolnTheater. Frank Fischer, selbst stolzer Besitzer verschiedener Ängste und bekennender Hypochonder, zeigt im LincolnTheater, dass in dem Thema mehr Komik steckt, als mancher vermutet. Eintrittskarten für diesen unterhaltsamen Abend gibt es an derAbendkasse zum Preis von 20 Euro.

Gültig ab 11.01.2017

Vorverkauf für die Wolfsnächte startet Der Vorverkauf für die Wolfsnächte am 27. und 28. Januar sowie im Februar beginnt am Samstag, dem 14. Januar, um 9 Uhr an der Tiergartenkasse. Aufgrund der großen Nachfrage werden pro Person maximal sechs Tickets abgegeben. Reservierungen sind nicht möglich. Die Karten zu je 9 Euro werden nur vor Ort an der Tiergartenkasse verkauft. Ab einer Wohnortentfernung von 20 km haben Interessenten jedoch die Möglichkeit, Karten per E-Mail an tiergarten@ freizeitbetriebe-worms.de zu bestellen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Details zum Vorverkaufsstart erhalten Interessierte an der Tiergarten k asse oder u nter w w w. tiergarten-worms.de Klausenberg-Hexen starten in die Fastnachtszeit Hexenzauber mit der Guggemusik „Rotberzel” aus Karlsruhe und DJ Ralf Schulz am 14. Januar ab 20 Uhr rund um das Weingut Hemer in der Rathausstraße 1 in Abenheim.

N I B E L U N G E N K U R I E R - T I C K ET S H O P SHOWS · SCHAUSPIEL · MUSIKEVENTS Der letzte der feurigen Liebhaber, Komödie Worms, DAS WORMSER.......................................15.01.17 Ein Volksfeind, Drama Worms, DAS WORMSER...................................... 19.01.17 Frühstück bei Tiffany, Komödie Worms, DAS WORMSER.......................................01.02.17 1984 Big brother is watching you, Schauspiel nach Orwell, Worms, DAS WORMSER ...................... 06.04.17 Chuzpe, Komödie Worms, DAS WORMSER...................................... 22.04.17 Er ist wieder da, Komödie Worms, DAS WORMSER...................................... 07.05.17

OPER · OPERETTE · MUSICAL · REVUE · BALLETT & TANZ Oliver Twist: Tu doch, was dein Herz dir sagt, Musical, Worms, DAS WORMSER ......................05.03.17 Night of the Dance, Irish Dance Worms, DAS WORMSER.......................................21.03.17 Luther – Rebell Gottes, Musical Worms, DAS WORMSER..................................... 07.04.17 Firebird & Kridt, Tanztheater Worms, DAS WORMSER...................................... 28.04.17 Dance Day, Tanzshow Worms, DAS WORMSER.......................................03.05.17

CROSSOVER · ENTERTAINMENT · EVENTS Rasta Thomas, Best of Rock the ballett, starring: Bad boys of dance, Worms, DAS WORMSER.. 25.01.17 Legend of Love, Tanzspektakel Worms, DAS WORMSER.................. 04.02.17+05.02.17 Havana Coastline: Alma Perdida – Die verlorene Seele, Revue, Worms, DAS WORMSER ............07.02.17 Me and the Devil, Rock Revue Worms, DAS WORMSER.......................................17.03.17

KLASSISCHE KONZERTE Wenn das Cello die 1. Geige spielt, Poln. Kammerphil. Worms, DAS WORMSER...................................... 09.02.17 Deutsche Staatsphilharmonie, russischer Abend, Worms, DAS WORMSER.......................................31.03.17

WEITERE KONZERTE Merci Udo, Over the rainbow show, Voerde Worms, DAS WORMSER ..................................... 28.01.17 Staubkind Tour 2017 Worms, DAS WORMSER .................................... 02.03.17 Völkerball, Tribute to Rammstein, Worms, DAS WORMSER ..................................... 21.04.17 SAkkOH, Accordion meets Tango Worms, DAS WORMSER .................................... 20.05.17

Ali Baba und die 40 Räuber Worms, DAS WORMSER ..................................... 17.01.17 Jim Knopf und Lukas Lokomotivführer Worms, DAS WORMSER .................................... 02.02.17 Krabbelkonzert, Deutsche Staatsphilharmonie Worms, DAS WORMSER..................................... 22.03.17 Rapunzel Worms, DAS WORMSER .................................... 26.03.17 O sole mio, Die Maus Pavarotti Worms, LincolnTheater ..................................... 26.04.17 Frank Fischer „Angst und andere Hasen“ Worms, LincolnTheater ...................................... 14.01.17 Christoph Sieber „Hoffnungslos optimistisch“ Worms, DAS WORMSER ..................................... 18.01.17 Jaqueline Feldmann „Zum Glück verrückt“ Worms, LincolnTheater ...................................... 20.01.17 Thekla Carola Wied „Stürmische Zeiten“ Worms, DAS WORMSER ..................................... 21.01.17 Der Tod „Happy Endstation“ Worms, LincolnTheater ...................................... 26.01.17 Martin Zingsheim „Kopfkino“ Worms, LincolnTheater ...................................... 29.01.17 Walter Sittler „Ich bin immer noch da“ Worms, DAS WORMSER .................................... 03.02.17 Chin Meyer „Reichmacher …“ Worms, LincolnTheater ..................................... 10.02.17 Theater Mogul Berlin „Caveman“ Worms, LincolnTheater ..................................... 23.02.17 Bauchredner Tim Becker „Bauchgespräche“, Worms, LincolnTheater ..................................... 04.03.17 Kabarett Distel „Einmal Deutschland für alle“ Worms, DAS WORMSER ..................................... 10.03.17 Jürgen von der Lippe, „Wie soll ich sagen?“ Worms, DAS WORMSER ..................................... 14.03.17 Mathias Tretter „Selfie“ Worms, LincolnTheater ...................................... 16.03.17 Das Eich „Der Schwachsinn galoppiert“ Worms, LincolnTheater ...................................... 19.03.17 Arnulf Rating „Akut“ Worms, LincolnTheater ..................................... 24.03.17 Helmut Schleich „Ehrlich“ Worms, DAS WORMSER .................................... 25.03.17 Arnim Töpel „Nur für kurze Zeit …“ Worms, LincolnTheater ...................................... 01.04.17 Florian Ludewig & Bastian Korff „Partykeller“ Worms, LincolnTheater ..................................... 08.04.17 Rüdiger Hoffmann „Ich hab’s nur gut gemeint“ Worms, DAS WORMSER .................................... 12.05.17 Alain frei „Alle Menschen sind anders … gleich“ Worms, LincolnTheater ...................................... 13.05.17

www.nibelungen-kurier.de

Bitte beachten Sie, dass eine Reservierung von Tickets NICHT MÖGLICH ist.

Mo. + Do., 8 bis 18 Uhr, Di. + Mi., 8 bis 17 Uhr, Fr., 8 bis 15 Uhr P Prinz-Carl-Anlage 20 · Worms · Telefon (0 62 41) 95 78-0

ck02sa17

Alle Karten können Sie bequem auch ONLINE über unseren Kartenshop kaufen:

Kinder- und Familientheater

Eine Fahrt mit einem Schiff der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste gilt als die schönste Seereise der Welt. Umso mehr, wenn man die Reise bei Traumwetter macht. Filmemacher Volker Wischnowski hat die Tour im gefühlt schönsten Sommer in Norwegen im Jahr 2013 unternommen und die Landschaft und das Licht in faszinierenden Filmaufnahmen festgehalten. Entstanden ist eine Dokumentation über die Schifffahrtsroute, die nicht nur das Leben an Bord, sondern auch viele der angebotenen Ausflüge zeigt. Mit dem Schiff von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück, eine Filmreise in traumhaft schönen Aufnahmen, informativ und lebendig. Der Filmvortrag ist am 25. Januar um

Sonntag, 15. Januar Fußballer helfen Kevin Die FUFA lädt zu einem Benefiz-Turnier für Kevin Gotel am 15. Januar 2017 in die Wonnegauhalle ein. Neujahrsempfang in Leiselheim Der Neujahrsempfang findet um 11 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Leiselheim statt. Ältestes Knutfest im Zellertal Gemütliches Treffen am 15. Januar um 14 Uhr an Hofmann`s Feldscheune in Wachenheim. Für jeden abgeschmückten Weihnachtsbaum erhält man einen Becher Glühwein oder Punsch kostenlos. Cello-Konzert in der Simultankirche Rheindürkheim Cellist Ludwig Frankmar ist am 15. Januar um 17 Uhr zu Gast. Soloprogramm mit Werken von Sebastian Bach und Werken des italienischen Frühbarock. Der Letzte der feurigen Liebhaber Komödie mit GRIMME-Preisträger Mar tin Lindow, Sabine Kaack, Marie Anna Suttner am 15. Januar um 20 Uhr im WORMSER. Eintrittskarten für diesen umwerfend-komischen Theaterabend gibt es im Vorverkauf u. a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen TicketRegional-VVK-Stellen. Der Ein-

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen

www.kulturhaus-rex-lorsch.de

stets willkommen – bitte schon um 16.30 Uhr erscheinen. Weitere Infos gibt es unter Telefon 06244/4291 oder per E Mail an shg-pca-worms@gmx.net

18 Uhr in den Lux Kinos Frankenthal zu sehen. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Karten sind im

Vorverkauf über unsere Kinokasse oder online unter www. lux-kinos.de erhältlich.

trittspreis beträgt je nach Kategorie zwischen 15 und 24 Euro (Abendkasse jew. 2 Euro höher).

Mittwoch, 18. Januar

Ein Ort gelebter Inklusion Die 3. Jahresausstellung der Jugendkunstakademie Worms wird am 15. Januar um 14.30 Uhr im Kunsthaus eröffnet. Cello-Konzert in der Simultankirche Rheindürkheim Cellist Ludwig Frankmar ist am 15. Januar um 17 Uhr zu Gast. Soloprogramm mit Werken von Sebastian Bach und Werken des italienischen Frühbarock.

Montag, 16. Januar Yoga für Schwangere Angebot am ZfG ab dem 16. Januar. 11 Einheiten. Quereinstieg möglich. Offenes Ohr für Anregungen und Vorschläge Nächste Sprechstunde des Behindertenbeauftragten am 16. Januar um 11 Uhr im Wormser Rathaus. Während der Sprechzeiten ist Wolfgang Schall auch telefonisch unter 06241/853-5718 erreichbar oder jederzeit per E-Mail unter behindertenbeauftragter@ worms.de.

Betrachtungen die Zweite Wegen großer Nachfrage: Künstlergruppe Art Wonnegau zum zweiten Mal im Kloppberg-Weinkastell in Dittelsheim-Heßloch aus Auf Grund des großen Zuspruchs und der regen Beteiligung der Öffentlichkeit an der ersten Ausstellung der Künstlergruppe, die am 21. Oktober bis 13. November 2016 unter dem Thema „Betrachtungen“ stattfand, stellt Art Wonnegau weitere Bilder vom 18. Januar bis 12. März 2017 unter dem Titel „Betrachtungen die Zweite“ aus. Wieder bietet sich die einmalige Gelegenheit in Stöckbauers Weinkastell, Kunst im ansprechenden Ambiente des Lokals zu genießen. Öffnungszeiten sind: Mi-Sa., ab 17 Uhr, So., von 12 bis 20 Uhr durchgehend. Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler der Interessengemeinschaft für bil-

21.01. LORSCH

Filmemacher Volker Wischnowski dokumentierte im Jahr 2013 eine Fahrt mit der Hurtigruten in Norwegen.

Bundestagswahl und prominenter Besuch im Fokus GRÜNER Neujahrsbrunch am 15. Januar um 11 Uhr im Café L. Interessierte sind recht herzlich eingeladen.

dende Kunst Art Wonnegau sind: Gerlinde Buddhdev, Ruth Gene, Ortrud Hamm, Hans-Jörg Kircheis, Rita Klingsporn, Rainer Machate, Hedwig MüllerKrauthausen, Dorothea SchmidCremer und Jadranka Seremet. Sie nutzen diese Gelegenheit, ihre Interpretation des Themas „Betrachtungen die Zweite“ in ihren Bildern darzustellen. Angesichts gewaltiger struktureller Veränderungen unserer Kultur und der Naturlandschaft (Windenergiewende) und gesellschaftlichen Veränderungen, bietet das Thema und den damit vertretenen Bildern die Gelegenheit zum Innehalten und Reflektieren oder die Gelegenheit, lebhaft zu diskutieren.

cf.02mi17

Die Lux Kinos zeigen am Mittwoch, dem 25. Januar, das Filmreise-Special in Anwesenheit des Filmemachers Volker Wischnowski

Initiative erweitert Wirkungskreis Gündungsversammlung zur Schaffung eines stationären Hospizes am 18. Januar um 19 Uhr im WORMSER Liebfrauensaal. Das Lager Rivesaltes: Erinnerung an ermordete Kinder Vortrag „Begegnungen mit dem Camp de Rivesaltes” von Gisela Friedemann am 18. Januar um 18 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen. Eintritt frei. MSS-Informationsabend am RSG Rudi-Stephan-Gymnasium lädt interessiere Schüler und Eltern am 18. Januar um 19.30 Uhr in die Aula ein. Tastschreiben am PC KVHS-Kurs vom 18. bis 20. Januar und am 21. Januar in Osthofen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06731/494740 oder per E-Mail kvhs@alzeyworms.de.

Donnerstag, 19. Januar Rücken-aktiv-Kurs startet Zentrum für Gesundheitsförderung bietet ab 19. Januar weiteres Angebot zur Prävention. Neue Marker für Prostatakrebs? Treffen der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Worms und Umgebung am 19. Januar um 17 Uhr im „Zum Poseidon“. Neue Betroffene und ihre Partner sind

Zum Thema „Einrichtung einer weiteren Kindertagesstätte“ Einwohnerversammlung der Ortsgemeinde Alsheim am 19. Januar um 19 Uhr im Bürgerhaus. Lesung zu Luther mit Michael Landgraf Der Autor liest am 19. Januar ab 19.30 Uhr im Rahmen der Leserreihe „Literatur und Musik in Osthofen“ aus seinem Roman „Der Protestant“ im Landhotel Zum Schwanen. „Hoffnungslos optimistisch“ Das neue Kabarettprogramm von Christoph Sieber am 18. Januar um 20 Uhr im Mozartsaal. Eintrittskarten für diesen hochkarätigen Kabarettabend gibt es im Vorverkauf u. a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-CarlAnlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen Ticket-RegionalVVK-Stellen. Der Eintrittspreis beträgt 22 Euro (Abendkasse 24 Euro). Wahrheit der Macht oder Macht der Wahrheit? Schauspiel „Ein Volksfeind“ mit Rufus Beck am 19. Januar um 20 Uhr im WORMSER Eintrittskarten für diesen spannenden Theaterabend gibt es im Vorverkauf u. a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen Ticket-Regional-VVKStellen. Der Eintrittspreis beträgt je nach Kategorie zwischen 15 und 24 Euro (Abendkasse jew. 2 Euro höher).

Freitag, 20. Januar Frauenselbsthilfe nach Krebs Nächstes Treffen am 20. Januar um 14 Uhr im Gerd-LauberHaus, Interessierte und Neuerkrankte sind willkommen. Infos bei Ingeborg Zielke unter Telefon 06241/76563 oder EMail ingezielke@web.de.

Sie möchten einen Terminhinweis veröffentlichen? Schicken Sie diesen bitte an redaktion@nibelungen-kurier.de Bitte beachten Sie, dass wir bemüht sind alle Termine zu veröffentlichen, jedoch kein Anspruch auf Veröffentlichung besteht und der Terminkalender keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Große Damensitzung

lr02sa17

28.1. & 4.2.2017 Beginn: 19.11 Uhr Saalbau Leiselheim Dr.-Illert-Straße, Worms-Leiselheim Eintrittspreis 15,– EUR Karten erhältlich bei: Reiner Horn Dr.-Illert-Straße 41a, 67549 Worms Tel. 06241 26452, Mobil: 0171 5416492 E-Mail: Familie.Horn@t-online.de

Vom diesjährigen Eintrittspreis spenden wir je Karte 1,– EUR an die Kinderhospizhilfe Sterntaler in Mannheim.

Foto: pixelio.de/Tim Reckmann

• Telefon Flat in alle dt. Netze • SMS Flat in alle dt. Netze • 1.1 GB Internet-Flat mit LTE (bis 50Mbit/s)

Der

*

„Filmvortrag Hurtigruten – die schönste Seereise der Welt“

Mittwochs

Media Markt Super Select M

Ideal für den durchschnittlichen Smartphone-Nutzer

• Telefon Flatin alle dt. Netze • SMS Flatin alle dt. Netze • 1.1 GB Internet-Flatmit LTE (bis 50Mbit/s)

Media Markt Super Select M

Ideal für den durchschnittlichen Smartphone-Nutzer


Samstag, 14. Januar 2017, 2. Woche, 34. Jahrgang | Auflage 62.970

Weiterer Meilenstein im Gesamtkonzept: Neue Sporthalle für Schulen und Vereine fertiggestellt Nach zwei Jahren Bauzeit und Kosten von 2,9 Millionen Euro ist am Freitag die Drei-Feld-Sporthalle an der IGS Nelly-Sachs in Horchheim eröffnet worden VON GERNOT KIRCH | Mit dem Schuljahr 2008/09 wurde die Kerschensteiner Hauptschule in die Integrierte Gesamtschule (IGS) Nelly-Sachs umgewandelt. Wobei der Übergang fließend war und die Hauptschule langsam auslief. Im Zuge dieser Neuausrichtung beschloss der Wormser Stadtrat den Neubau eines Schultraktes sowie die Generalsanierung der Gebäude der ehemaligen Kerschensteiner Hauptund auch der Grundschule. Auch wurde aus dem Hallenbad inzwischen eine Mehrzweckhalle bzw. eine Aula. Die Baumaßnahmen dauern seit rund acht Jahren an. Aus ursprünglich einmal rund 16 Millionen Euro sind mittlerweile knapp 30 Millionen geworden. Wobei in dieser Summe die Modernisierung der Kerschensteiner Grundschule eingerechnet ist, die sich ebenfalls am Standort befindet. Das Land unterstützte das Gesamtprojekt mit sieben Millionen Euro.

den so konzipiert, dass auch etwa Tanz- oder Musikveranstaltungen durchgeführt werden könnten. Auf der Tribüne stehen zudem 470 Plätze zur Verfügung, sodass auch Spiele mit größerem Zuschauerinteresse dort stattfinden könnten.

Landeszuschuss von 1,1 Millionen Euro Der stellvertretende Abteilungsleiter im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium, Bernd Weirauch, ergänzte, dass das Land für die Hallensanierung einen Zuschuss von 1,1 Millionen Euro gewährt habe. Der städtische Baudezernet Uwe Franz bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten für die zügige und gute Arbeit.

Keine Barrierefreiheit

Eröffnung Drei-FeldSporthalle Am Freitagmorgen konnte ein weiterer Meilenstein in Bezug auf die Vollendung aller Bauvorhaben an der IGS gefeiert werden. Dies war die Freigabe der modernen Drei-Feld-Sporthalle für den Schulsport und die Vereinsaktivitäten. Nach zwei Jahren Bauzeit erfolgte im Rahmen einer würdigen Veranstaltung die Schlüsselübergabe. Glanzlichter der Feier waren neben der symbolischen Freigabe der Halle die Darbietungen von Schülern der IGS und der Grund-

Weitere Bilder in der Online-Galerie Am Freitag fand die feierliche Schlüsselübergabe für die neue Drei-Feld-Sporthalle in Horchheim unter Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Verwaltung sowie Schulleitung und unter Mitwirkung der Schüler statt. Foto: Gernot Kirch

schule. Hier wurde der Spaß am Sportunterricht und die Lust auf körperliche Aktivitäten den zahlreichen Zuschauern näher gebracht.

Bildung genießt Priorität Oberbürgermeister Michael Kissel hob in seiner Rede die Be-

deutung der Schulen als wesentlichen Teil der städtischen Infrastruktur hervor. Gute Bildung benötige entsprechende Räumlichkeiten, so der Stadtchef. Daher fließe ein Löwenanteil der Investitionen in die Schullandschaft. Insgesamt seien 37 Firmen an der Sanierung der Sporthalle in Hochheim beteiligt gewesen. Der Startschuss erfolgte im Dezem-

ber 2014 und exakt zwei Jahre später konnte der Innenausbau abgeschlossen werden. Bezüglich der Baukosten erläuterte Kissel, dass die Sanierung, bei der quasi nur noch der Rohbau gestanden habe, mit Kosten von 2,9 Millionen Euro immer noch billiger war, als ein kompletter Neubau, der vier Millionen Euro gekostet hätte.

Schul- und Vereinssport Neben dem Schulsport, so OB Kissel, stehe die Halle auch für zahlreiche Vereinsaktivitäten zur Verfügung. Am Wochenende finde bereits ein B-Jugendturnier im Fußball statt. Die Markierungen erlaubten alle gängigen Sportarten wie Basketball oder Volleyball. Darüber hinaus sei der Hallenbo-

Die Schulleiterin der IGS Nelly-Sachs, Ulrike Dagne, sagte, es sei ein schöner und großartiger Tag für ihre Schule, besonders da die IGS ja Sportleistungskurse anbiete, für die solch eine Halle von großer Wichtigkeit ist. Im weiteren Verlauf ihrer Ansprache merkte sie allerdings an, dass es einen Wermutstropfen gebe, da die Barrierefreiheit nicht gegeben sei. So könnten Schüler, die auf den Rollstuhl angewiesen seien, nicht am Sportunterricht teilnehmen. Die Leiterin der Kerschensteiner Grundschule, Ursula Karlin, die mit ihren Schülern ebenfalls zu den Nutzern zählt, drückte ihre große Zufriedenheit über die Realisierung der Drei-FeldHalle aus. Lesen Sie weiter auf Seite 24

KIA Autohaus Christmann

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Mo.-Fr. Mo. 15–18 9:00-18:00 Uhr, Mi. 10–18Sa. Uhr,10:00-16:00 Sa. 10–14 Uhr Ohne ausräumen und Beleuchtung nach Wunsch

Zimmerdecken • Beleuchtung • Zierleisten

PLAMECO Fachbetrieb Büttner PLAMECO Fachbetrieb Spantbest BV Van Voordenpark 20, 5301 KP Zaltbommel - oder rufen SieTel. an:(0 0241 /4011 Carl-Zeiss-Straße 9 (Industriegebiet Nord), 67227 Frankenthal, 62 33) 36 055 97 98

Ne

Schönauerstraße 17–19, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 2 66 30 www.autohaus-christmann.com

ck36sa15

Lokales spielt hier in der ersten Liga.

AB SOFORT neu für Sie in Worms, große Auswahl verfügbar! Sichern Sie sich eine unserer günstigen KIA-Erstausstattungen zu Eröffnungspreisen. Reinschauen lohnt sich!

Bl23sa16

Neue Zimmerdecke in nur 1 Tag!

80 %

Knapp unserer Leser sehen die Wochenblätter als feste Größe in der Region. Denn sie sind eine unverzichtbare Nachrichtenquelle für „das Wichtigste von nebenan“.

Vom Nibelungen Kurier immer sportlich gut informiert – gedruckt und digital – unter

Professioneller Partner für Autoteile und Autozubehör

www.nibelungen-kurier.de

Mitglied im BVDA

Schützen Sie Ihren PKW mit unseren Qualitätsprodukten vor dem Einfrieren!

SEAT Autohaus Christmann Neu für Sie in Worms. Erleben Sie Leidenschaft, Temperament & attraktive Eröffnungsangebote! Reinschauen lohnt sich! August-Horch-Straße 6, 67547 Worms Telefon (0 62 41) 9 77 29 00 www.autohaus-christmann.com

ck45sa15

Quelle: Studie „Anzeigenblatt Qualität“ 2015, Basis: deutschsprachige Wohnbevölkerung (inkl. Ausländern) ab 14 Jahren; Leser = Leser pro Ausgabe (LpA)

Wir haben alles was Voor Ihr Auto für die kalte Jahreszeit braucht!

Van

Mehr als 75 Prozent der Leser fühlen sich von ihrem Wochenblatt zuverlässig informiert über aktuelle Ereignisse am Ort. Die Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) zeigt darüber hinaus: Drei von vier Lesern bewerten die Berichterstattung als glaubwürdig und sehen diese als gute Ergänzung zu anderen lokalen Medien. Mehr Infos zur Studie und zum Medium Anzeigenblatt im Internet unter www.bvda.de

schnell u sauber schnell und m sauber mont Van

Der Autofahrerfachmarkt mit den besten Angeboten rund ums Auto. 67547 Worms / Cornelius - Heyl - Str. 54 / Tel. 06241 - 91100 67227 Frankenthal / Schraderstraße 36 / Tel. 06233 - 44045 www.atv-autoteile.de


22 LOKAL-SPORT

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

TERMINE

Rugby – nicht nur für harte Männer SWFV-U16-Mädchen mit

Volleyball

Damenmannschaft des Wormser Rugby Clubs sucht noch Mitspielerinnen / Schnuppertraining ab 30. Januar möglich

FRAUEN RHEINLAND-PFALZ-LIGA TSG Bretzenheim II – TV Abenheim (Sa., 17.30 Uhr) VERBANDSLIGA SÜD TSV Speyer – SG Worms-Hochheim (Sa., 14.30 Uhr) RHEINHESSENLIGA VfL Roxheim – SG Worms-Hochheim II (Sa., 13 Uhr) BEZIRKSKLASSE TG Osthofen – TV Nieder-Olm+ VSC „Spike“ Guldental II (Sa., 15 Uhr, Realschule Osthofen) KREISLIGA VSC „Spike“ Guldental III – TV Abenheim II (So., 10 Uhr) KREISKLASSE TV Hechtsheim – SG Worms-Hochheim III (So., 10 Uhr) MÄNNER VERBANDSLIGA TV Hechtsheim – SG Worms-Hochheim (So., 14 Uhr) RHEINHESSENLIGA BGV Simmern – TV Abenheim (So., 12 Uhr)

Hockey OBERLIGA Dürkheimer HC – TG Worms-Damen 1 (Sa., 17 Uhr)

Handball FRAUEN O B E R L I G A R H E I N L A N DPFALZ/SAAR TSG Friesenheim – TG Osthofen (Sa., 18 Uhr) RHEINHESSENLIGA HV Weisenau – TG Osthofen II (So., 14 Uhr) MÄNNER VERBANDSLIGA RHEINHESSEN HSG Worms II – TV Alzey (Sa., 18 Uhr) TSV Schott Mainz – TG Osthofen II (So., 17.30 Uhr) KREISLIGA HSG Rhein-Nahe Bingen – TG Osthofen III (So., 14 Uhr) JUGEND O B E R L I G A R H E I N L A N DPFALZ/SAAR MÄNNLICHE JUGEND HSG Kastellaun/Simmern – TG Osthofen A (Sa., 18 Uhr) TV Hochdorf – TG Osthofen C (So., 13 Uhr) RHEINHESSENLIGA HSG Worms A – HSG Rhein-Nahe Bingen (So., 17.30 Uhr) HSG Worms B1 – HSG Rhein-Nahe Bingen (So., 16 Uhr) HSG Worms C1 – HC Gonsenheim (So., 14.30 Uhr) KREISKLASSE TuS Kirn – HSG Worms C2 (So., 16 Uhr) TV Bodenheim – TG Osthofen C2 (Sa., 15.45 Uhr) HSG Worms D2 – TG Osthofen D (Sa., 16.30 Uhr) HSG Worms D1 – HSG Rhein-Nahe Bingen (So., 10 Uhr) HSG Worms D3 – HSG Rhein-Nahe Bingen II (Sa., 15.15 Uhr) HSG Worms E1 – SG Zo./St. Joh./Sprdl. (Sa., 14 Uhr) TuS Kirn – TG Osthofen E (So., 10 Uhr) WEIBLICHE JUGEND MSG WO&TGO 2 – TV Nierstein (So., 11.30 Uhr) MSG WO/TGO 1 – TV Nieder-Olm (So., 11 Uhr) SG Mz05/Budenheim – HSG Worms wE (So., 12.15 Uhr)

1:0-Sieg gegen Südbaden Gelungene Vorbereitung für das Sichtungsturnier Die U16-Mädchenauswahl des Südwestdeutschen Fußballverbandes (Jahrgang 2001 und 2002) gewinnt ein Testspiel bei einem Gemeinschaftslehrgang mit dem FV Südbaden in der Sportschule in Steinbach. Das geplante zweite Spiel konnte wegen Schneefalls nicht stattfinden. Das Tor des Tages er-

zielte Jule Sommer vom FC 09 Speyer. Mit dabei war auch Jasmina Barhoumi vom VfR Wormatia Worms. Verbandstrainer Christian Bauer war mit den gezeigten Leistungen seiner Spielerinnen zufrieden. Der Test diente zur Vorbereitung auf das DFB-Sichtungsturnier in Duisburg vom 5. bis 9. April 2017.

Bruno-KrauseGedächtnis-Turnier Futsal-Kreismeisterschaft am 14. und 15. Januar in der Wonnegauhalle in Osthofen

Die Damenmannschaft des Wormser Rugby Clubs bei einem Turnier 2016 in Stuttgart.

7-er Rugby ist vielen Sportinteressierten spätestens seit der Olympia 2016 in Rio de Janeiro bekannt. Die wesentlich schnellere und elegantere Version des Sports mit nur sieben Spielerinnen auf dem ganzen Feld haben sich die Damen des Rugby Club Worms auf ihre Fahnen geschrieben. Schnelligkeit und Ausdauer sind hier wichtiger als körperliche Härte. Spezialisiert auf diese Spielart hat sich der Trainer Andreas Geisler, der in den Jahren zuvor als aktiver Spieler in Heidelberg und Worms Erfahrung sammeln konnte und diese mit viel Engagement an seine Damen weitergibt Nach Worms hat es den gebürtigen Heidelberger aufgrund sei-

ner Ausbildung zum Physiotherapeuten verschlagen. Als die Damen nach einem Jahr des Bestehens auf der Suche nach einem eigenen Trainer waren, erklärte sich Andreas Geisler bereit, die Damen bei ihrem ambitionierten Ziel, eine eigene Mannschaft im 7-er Liga Betrieb zu stellen, zu unterstützen. Andreas Geisler hierzu: „ Mir ist es grundsätzlich wichtig, meinen Spielerinnen zu vermitteln, dass neben den sportlichen Erfolgen vor allem Team- und Sportsgeist sowie der Respekt und die Toleranz dem Gegner gegenüber im Vordergrund stehen. Denn das ist Rugby!“ Auch das Jahr 2017 birgt viele sportliche Herausforderungen, so

gilt es, die laufende Saison für das noch junge Team erfolgreich zu beenden. Geplant ist außerdem die Teilnahme an internationalen Turnieren und verschiedenen Freundschaftsspielen. Um dies alles verwirklichen zu können, bedarf es natürlich regelmäßigen Trainings, welches ab dem 30. Januar 2017 im Rugby Park auf dem Gelände des Heinrich-Völker-Bades, von 19 bis 21 Uhr, stattfindet. „Wir freuen uns über jede weitere weibliche Unterstützung“, so der motivierte Trainer. Voranmeldungen bei Interesse an einem Schnuppertraining über info@rc-worms.de oder Anna Rudek: 0162/8543760 oder Andreas Geisler: 0176/72144209.

Trainingsauftakt und Teilnahme am Benefizturnier am Sonntag Zweiter Platz für Wormatia beim Sparkassen-Cup / Am Sonntag für Kevin Gotel am Balk VON KLAUS DIEHL | Bevor am Sonntag um 10 Uhr in der EWR-Arena Trainingsauftakt beim VfR Wormatia Worms ist, war ein kleiner Teil des Regionalligateams im neuen Jahr am letzten Wochenende schon einmal aktiv am Ball beim Hallenturnier in Ketsch. Wie im Vorjahr gab es am Ende Platz 2 und 2.000 Euro Preisgeld. Hierbei wurden auf dem Weg ins Finale alle Spiele gewonnen, ehe im Endspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen das Pulver verschossen war.

Niklas Reichel zum Turnierkeeper gewählt Während sich der Sandhäuser Lucas Höler als bester Feldspieler des Turniers die Torjägerkanone holte, wurde WormatiaKeeper Niklas Reichel zum besten Torhüter gewählt. Außerdem waren die Wormaten mit 32 Treffern die offensivste Mannschaft des Turniers. Das lässt auch für den weiteren Rundenverlauf, vom 17. bis 19 Februar, mit dem Gastspiel beim alten Südwestrivalen FK Pirmasens hoffen. Co-Trainer Max Mehring setzte in Vertretung des urlaubenden Cheftrainers Steven Jones die Torhüter Niklas Reichel und Mario Miltner sowie die Feldspieler Marco Metzger, Enis Aztekin, Sandro Loechelt, Arif Güclü, Sebastian Schmitt, Fabio Schmidt sowie aus der U23 Felix Reißmann und Koki Matsumoto ein. In den Gruppenspielen gegen die SG HD-Kirchheim tra-

fen beim 4:1 (Güclü, Reißmann, Schmidt (2)) gegen den 1. FC Mühlhausen beim 9:0 je dreimal Metzger und Güclü sowie zweimal Reißmann und einmal Schmidt. Beim 11:0 gegen Südwest Ludwigshafen taten sich besonders Loechelt, Aztekin, Schmidt und Reißmann hervor. Beim 4:1 im Viertelfinale gegen den VfB St. Leon trafen Löchelt (2), Metzger und Schmitt sowie im Halbfinale Güclü (2), Reißmann und Schmidt mit 4:2 gegen den FC Astoria Walldorf. Damit hatte man aber das ganze Pulver verschossen, musste man sich doch im Endspiel mit 0:3 gegen den Zweitligisten SV Sandhausen geschlagen geben.

Sonntag Benefiz-Turnier für Kevin Gotel in Osthofen In der Osthofener Wonnegauhalle wird am Sonntag wohl richtig was los sein. Aus den Reihen des Fördervereins zur Unterstützung des Jugendfußballs (FUFA) kam die Idee, Fußballer sollten ein Zeichen setzen und zeigen, dass „Solidarität unter Sportlern” keine leeren Worte sind. Dem großen Pechvogel Kevin Gotel, Torjäger des Oberligisten Pfeddersheim, wolle man helfen, bringt TSG-Vorstandsmitglied Michael Glaß die vorbereitete Benefiz-Aktion gleich auf den Punkt. Nicht nur, dass Gotels Auto im November völlig ausbrannte, noch schwerer wiegt die schlimme Knieverletzung, die

nach seinem Nierenriss erneut eine lange Pause mit vielen Behandlungen und riesigem Aufwand (Reha) erforderlich macht. Der Erlös aus dem geplanten Turnier im Hallenfußball soll für die Anschaffung eines Spezialgerätes, mit dem Kevin zu Hause ständig „arbeiten” kann, eingesetzt werden. „Ich finde, das ist eine gute Lösung”, freut sich auch Kreis-Chef Lothar Renz (Gundheim) über die Initiative in der großen Fußballerfamilie.

Fünf Topteams und Rockin Wormels am Start „Bei allen Klubs, die angesprochen wurden, rannten wir offene Türen ein.” Die Organisatoren bekamen das Teilnehmerfeld für den 15. Januar ganz schnell zusammen. Da gäbe es kein Vertun, die beiden Spielertrainer vom SV Horchheim (Christian Schäfer) und von TuS Neuhausen (Tobias Scheuermann) sagten spontan ihre Teilnahme zu. TSG-Trainer Norbert Hess hatte kurz zuvor das Regionalliga-Team vom VfR Wormatia klargemacht. Der „Fünfte im Bunde” ist der SV Gimbsheim. Mit den Spielen Pfeddersheim – Neuhausen (14 Uhr) und Horchheim vs. Gimbsheim (14.15 Uhr) geht‘s am Sonntag los. Danach treffen die Neuhauser auf die Wormatia. Insgesamt stehen zehn Turnierspiele im Plan, dazwischen gibt es noch ein Highlight zusätzlich – den Auftritt der Rockin Wormel (um 15 Uhr).

Fünfzehn Mannschaften haben zu der Futsal-Kreismeisterschaft zugesagt. Gruppe A: VfR Alsheim, Rhenania Rheindürkheim, FSV 03 Osthofen 2, TuS Neuhausen 1, TV Sulzheim, Ataspor Worms 1 Gruppe B: TSG Gau-Bickelheim 1, FSV 03 Osthofen 1, TuS Neuhausen 2, TV Sulzheim, Ataspor Worms 2 Gruppe C: TSG Gau-Bickelheim 2, TuS Weinsheim, TuS Wörr-

stadt, TSG Pfeddersheim 2. Die Vorrundenspiele beginnen am Samstag, um 10 Uhr, und werden gegen 17.15 Uhr abgeschlossen sein. Die Zwischenrunde beginnt am Sonntag, um 9.30 Uhr, in zwei Gruppen. Das Halbfinale ist ab 12.30 Uhr vorgesehen, das Endspiel um 13.20 Uhr. Anschließend erfolgt die Siegerehrung.

HSG-Sticker-Tauschbörse und Spitzenspiel Heute Anwurf um 18 Uhr in der Nikolaus-Doerr-Halle Eingebettet in das Verbandsliga-Spitzenspiel zwischen der HSG Worms 2 und dem TV Alzey um 18 Uhr, können im Foyer der Nikolaus-Dörr-Halle noch einmal fleißig Sticker getauscht werden. Außerdem besteht am Heimspieltag die Möglichkeit, die neuen Fanartikel der HSG Worms zu erwerben. HSG-Pressesprecher Florian Stenner sagt zum großen Aktionstag: „Der erste Hand-

balltag des Jahres wird bereits ein Höhepunkt. Morgens Sticker kaufen, mittags die doppelten Sticker tauschen und abends hochklassigen Handball schauen, so kann ein Samstag bei uns im Verein aussehen“, so der HSG Pressesprecher Florian Stenner. Gleichzeitig wünscht er dem Oberliga-Unterbau viel Erfolg beim heutigen richtungsweisenden Spiel im Kampf um den Aufstieg in die Rheinhessenliga.“

8. Hansa-Fußballnacht in Gimbsheim Zwölf Teams treten am 4. Februar in der Niederrheinhalle zum Freizeitturnier gegeneinander an Am Samstagnachmittag, dem 4. Februar, startet in der Gimbsheimer Niederrheinhalle die mittlerweile 8. Hansa-Fußballnacht.

12 Hobbyteams aus drei Bundesländern Zwölf Hobbyteams aus drei Bundesländern sind bei der Abendveranstaltung dabei. Das Turnier dauert bis Mitternacht. „Der Freizeitcharakter des Turniers wird auch bei der achten Auflage hochgehalten“, sagt Adam Pelikant, Erster Vorsitzender des seit 2003 bestehenden Vereins FC Hansa Gimbsheim. „Maximal ein aktiver Fußballer darf pro Mannschaft auf dem Feld stehen. Dadurch unterscheiden wir uns von den meisten anderen Freizeitturnieren, bei denen spätestens im Finale fast nur noch aktive Kicker auf dem Platz stehen. Das gibt es hier nicht“, verspricht Pelikant.

Und noch etwas ist anders und wird von den Mannschaften, die aus Heidelberg, Ludwigshafen, Viernheim oder Wiesbaden in den Altrhein kommen, seit Jahren geschätzt: das bunte Rahmenprogramm, welches Langeweile von vornherein ausschließt.Neben dem Pausenprogramm der Gimbsheimer Showtanzgruppe „Magic Moments“ und dem Hammerschuss-Wettbewerb, ist seit drei Jahren auch ein TischkickerTurnier Teil dieses Programms. Genauer gesagt: Ein XXLTischkicker-Turnier. Dabei stehen pro Team vier Spieler gleichzeitig am überdimensionalen Kickertisch, insgesamt bestreiten also acht Spieler eine Partie. Titelverteidiger in diesem Wettbewerb sind die Tennis-Herren des TV Gimbsheim. Die Veranstalter freuen sich über gefüllte Zuschauerränge und versprechen eine durchgehende kulinarische Versorgung für Spieler und Fans zu fairen Preisen.


LOKAL-SPORT

Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER

Maxi Hanfland wird Clubmeister Die Dart-Abteilung des Sport Club Ibersheim beschließt das Jahr mit Vereinsmeisterschaften

23

Schach mit internationalen Titelträgern in der Kaiser Passage Nibelungen-Schnellschachturnier und Mannschaftsblitzturnier am 21. und 22. Januar ab jeweils 11 Uhr / Interessierte können das Geschehen hautnah verfolgen

Die Aktiven von links: Dustin, Julian, Gernot, Patrick, Stephan, Herbert, Sam, Fabian (hinten), Simon, Christian, Steven, Maxi, Mathias (vorne).

Gegen Ende des vergangenen Jahres veranstaltete die Dart Abteilung des Sport Club Ibersheim (SCI) ihre Vereinsmeisterschaften. Zu dieser hatten sich 16 Darter eingefunden, um den Besten „heraus zu werfen“. Am Ende des Tages setzte sich Maxi Hanfland im Finale gegen Stephan Jankowski durch, den dritten Platz er-

reichte Christian Ott. In der letzten Runde, welche im Dezember zu Ende ging, spielten drei Mannschaften für den SCI. Die 1. und 2. Mannschaft spielten in der B-Klasse der RheinPfalz Liga und belegten am Ende der Saison den 6. und 7. Platz. Die dritte Mannschaft spielte in der C-Klasse der Rhein-Neckar

Liga und erspielte sich dort den dritten Platz. In der neuen Saison, die Ende Februar beginnt, tritt der SCI mit zwei Teams in der Rhein Neckar Liga an. Die Heimspiele finden jeweils montags im Keller der Ortsverwaltung statt. Auch in dieser Saison wird das Ziel sein, oben mitzuspielen.

Besondere Beachtung und Würdigung des Verbandspokals SWFV und Bitburger Brauerei verlängern ihre Partnerschaft bis 2019 Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Bitburger Brauerei und dem SWFV bleibt auch für die kommenden drei Spielzeiten bis 2018/19 bestehen. Seit der Saison 2008/09 pflegen der SWFV und Bitburger die Kooperation. Dabei konnte bereits auf viele gemeinsame Highlights zurückgeblickt werden. Insbesondere durch den Bitburger Verbandspokal konnte der Amateurfußball besondere Beachtung finden, was auch den Präsidenten des SWFV, Dr. Hans-Dieter Drewitz, sehr freut: „Wir begrüßen es sehr, mit Bitburger einen erfahrenen Partner an unserer Sei-

te zu haben, der sich mit zahlreichen Aktivitäten im Sponsoring auf regionaler und nationaler Ebene einen Namen gemacht hat. Die Chance auf den Gewinn des Bitburger Verbandspokals ist eine große Motivation für Sportler und Vereine, da er ihnen die Teilnahme am Turnier um den DFB-Pokal ermöglicht. Nicht zuletzt durch den in der Vorsaison erstmalig ausgetragenen Finaltag der Amateure, welcher bundesweite Beachtung fand, gelang es, diesen Wettbewerb nochmals aufzuwerten.“ Auch Frank Windau, GruppenDirektor Marketing der Bitburger Braugruppe, freut sich über die

Verlängerung der Zusammenarbeit, insbesondere in der Region des Südwestens: „Wir möchten, dass sich die Menschen in der Region immer wieder von dem einzigartigen Geschmack des Bitburger Premium Pils überzeugen können. Darum ist Bitburger bei zahlreichen Sport- und Kulturveranstaltungen als Sponsor vor und hinter den Kulissen präsent und deshalb sind die Bitburger Produkte erlebbar. Als Familienunternehmen setzt sich Bitburger dabei insbesondere für die Heimatregion ein und verlängert die Zusammenarbeit mit dem SWFV, dem starken Partner im Regionalsport.“

Zum Jahresauftakt freuen sich Schachfreunde auf ein Comeback und eine Premiere in der Wormser Schachszene. Nach 2015 findet am Samstag, dem 21. Januar 2017, zum zweiten Mal das Nibelungen-Schnellschachturnier in der Kaiser Passage statt. Am Sonntag, dem 22 Januar 2017, feiert dann das Nibelungen-Mannschaftsblitzturnier, ebenfalls im Einkaufszentrum, seine Premiere. Samstags beginnt das neunrundige Schnellschachturnier (15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie) um 11 Uhr. Insgesamt wird um 15 Preise im Wert von über 900 Euro gekämpft. Dabei erwartet der Wormser Schachverein wieder deutlich mehr als 50 Teilnehmer und mehrere internationale Titelträger.

Den Profis über die Schultern schauen Rund um die Bretter wird der normale Geschäftsbetrieb ablau-

fen, so dass auch allen Interessierten die Möglichkeit geboten wird, den Profis und Amateuren über die Schulter zu schauen. Wer am Turnier teilnehmen möchte, muss ein Startgeld von acht bzw. zehn Euro, nach Zahlungseingang am 18. Januar 2017, entrichten. Die Teilnahme ist für alle möglich, eine Mitgliedschaft in einem Schachverein ist keine Startvoraussetzung. Am Sonntag präsentiert sich Schach dann als Mannschaftssport. Bis zu 20 Teams, bestehend aus je vier Spielern, treten gegeneinander an. Ab 11 Uhr kämpfen die Mannschaften in zwei Gruppen um über 400 Euro Preisgeld. Das Startgeld pro Mannschaft liegt bei 20 Euro in der A-Gruppe und 16 Euro in der B-Gruppe. In beiden Gruppen liegt der Modus bei fünf Minuten pro Spieler und Partie. Auch am Sonntag besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, das Ge-

schehen hautnah mit zu verfolgen. Teilnahmeberechtigt sind aber nur Spieler, die in der Saison 2016/2017 für einen Rheinland-Pfälzischen Schachverein aktiv spielberechtigt sind. Eine besondere Rolle bei der Durchführung kommt dem Management der Kaiser Passage zu. Neben dem für die Ausrichtung und Organisation verantwortlichen Wormser Schachverein von 1878 e.V., stellt das Management den Austragungsort und die Preise des Schnellschachturnieres am Samstag. Die Preise am Sonntag hat der Verein selbst gesammelt. Weitere Informationen zu den Turnieren auf www.worms1878. de. Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet freitags ab 17.30 statt. Ab 19 Uhr kommen Erwachsene und Senioren zum Zug. Training für Anfänger findet dienstags von 16.30 bis 18 Uhr statt. Informationen unter www.worms1878.de oder bei Patrick Boos, unter 06241/52456.

Senioren kämpfen um die TennisHallen-Titel 2017 Herren 50 bis 65/70 heute und morgen in Pfeddersheim Die Verbandsmeisterschaften des Tennisverbandes Rheinhessen finden am Wochenende vom 13. bis 15. Januar 2017 im Tennis- und Soccer-Center in WormsPfeddersheim statt. Für diese Meisterschaften haben 46 Teilnehmer gemeldet. Sie werden in vier Altersgruppen ausgespielt werden von Herren 50 bis Herren 65/70. Es wird sehr interessante Spiele zu sehen geben. In drei der vier Altersgruppen werden die letztjährigen Sieger ihre Titel nicht

verteidigen. Die Felder sind aber trotzdem stark besetzt mit Mildeberger (LK6), Henning und Holzmann jeweils (LK7) bei der Gruppe der Fünfziger. Die Liste der Fünfundfünfziger wird von Jongerius (LK9) angeführt, der aber mit Orth und Weiskopf auf starke Gegner treffen wird. In der Altersgruppe der Sechziger versucht Erkert (LK7) seinen Titel wieder zu gewinnen, muss aber mit erheblicher Gegenwehr durch Herder, ebenfalls LK7, rechnen. Das Feld der 65/70

wird von Flesner (LK8) und Dr. Dippold (LK9) angeführt. Auch in diesem Wettbewerb kann die Endspielpaarung nicht vorhergesagt werden, da mit Wolf ein weiterer Konkurrent mit LK9 im Tableau ist. Der zweite Teil der Meisterschaften findet am Wochenende 21. und 22. Januar statt. Dann sind die Damen und die Herren 30 und Herren 40 am Start. Der Meldeschlusstermin dafür ist der kommende Sonntag gegen Mitternacht.

Ein beeindruckendes Comeback Die Mannheimer Kufencracks drehen einen 0:2-Rückstand am Mittwochabend in einen 4:2-Sieg gegen den ERC Ingolstadt

10. Wormatia Metropolregion-Cup der B-Junioren und Juniorinnen Turnier am 14. und 15. Januar in der Sporthalle der Kerschensteiner Schule in Horchheim VON KLAUS DIEHL | Zum wiederholten Mal ist der VfR Wormatia Worms Ausrichter des Turniers um den Metropolregion-Cup der U17-Junioren und Juniorinnen. Dieser Cup fand in den letzten Jahren jeweils im BIZ-Süd statt, wird aber am kommenden Wochenende Premiere in der renovierten Sporthalle in Horchheim feiern. B-JUNIOREN Dies beginnt am Samstag um 10.30 Uhr mit der Vorrunde der 20 Mannschaften, die in vier Gruppen aufgeteilt sind. Beginnen wird um 10.30 Uhr die Gruppe 2 mit den Mannschaften TSV Amicitia Viernheim, Spvgg. 03 Sandhofen, SG Freinsheim/ Weinsheim, VfR Friesenheim und SV Horchheim sowie die Gruppe 3 mit dem VfL Neckarau, FC Astoria Walldorf, FC Meisenheim, TSV Gau-Odernheim und FSV Offenbach. Dem folgen ab 15.15 Uhr die Gruppe 1 mit dem SV 98 Schwetzingen, SG Mühlhausen, TSG Weinheim, VfR Friesenheim und Ludwigs-

hafener SC sowie der 4. Gruppe mit dem VfB Eppingen, SG HD-Kirchheim, FK Pirmasens, FC 09 Speyer und der TSG 1846 Bretzenheim. Die vier Vorrunden-Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde und ergänzen das Feld der top gesetzten Mannschaften in zwei Gruppen wie dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim in der Gruppe A sowie dem VfR Wormatia Worms und SV Sandhausen in der Gruppe B. Diese Spiele beginnen am Sonntag ab 14.05 Uhr, ehe ab 18 Uhr die Viertelfinalrunde der Erst- und Zweitplazierten bis hin zum Finale gegen 20 Uhr folgen wird. B-JUNIORINNEN Zehn Mannschaften werden in zwei Vorrundengruppen am Sonntag ab 10 Uhr zugesagt. Gruppe A: 1. FFC Niederkirchen, JFH Garnerb 2012, SV Leiselheim, SSV Waghäusel, SC Klinge Seckach. Gruppe B: FC 09 Speyer, VfR Wormatia Worms, Karlsruher SC,

TSG Hoffenheim II, SG Hohensachsen. Die Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen bestreiten ab 14.35 Uhr das Halbfinale, gefolgt von 11m-Schießen um den 3. und 4. Platz sowie dem Endspiel um 15.50 Uhr um den Wormatia Metropol-Cup 2017.

1. Bambini MetropolCup In der Sporthalle (ehemalige Schwimmhalle) der Nelly-SachsGesamtschule in Horchheim wird erstmals auch ein Turnier für G-Junioren nach dem FairPlay-Modus ausgetragen. Mit dabei sind die Jüngsten des VfR Wormatia Worms 1, der SC Bobenheim-Roxheim, VfB Haßloch, ASV Mörsch, TV Lampertheim in der A-Gruppe. In der B-Gruppe spielen der VfR Frankenthal, SG Böhl-Iggelheim, TuS Hochheim, VfR Wormatia Worms 2 und der FC Marnheim. Spielbeginn ist um 12 bis 16 Uhr.

Adler-Stürmer Ryan MacMurchy (rechts) feierte ein tolles Comeback nach langer Verletzungspause. Foto: Gernot Kirch VON GERNOT KIRCH | In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sah es für Mannheim am Mittwochabend zunächst zappenduster aus, denn nach nur vier Spielminuten führte Ingolstadt bereits mit 2:0 Toren. Im zweiten Drittel drehten die Adler aber mächtig auf und schossen drei Tore innerhalb we-

niger Minuten, sodass die Nordbadener nach 40 Minuten mit 3:2 Toren führten. Am Ende hieß es verdient 4:2 für die Adler. In der Tabelle stehen die Adler jetzt auf Rang drei. Zwei Dinge verdienen besondere Erwähnung: Da ist zunächst der unbändige Siegeswille, jenes „Nie aufgeben“, eine Tugend, die

Mannschaften brauchen, wollen sie nach den Sternen, also dem Titel greifen wollen. Hier scheint Mannheim inzwischen gut aufgestellt. Zum anderen ist die Rückkehr des lange verletzten Top-Torjägers Ryan MacMurchy zu nennen, der gegen Ingolstadt gleich drei Vorlagen gab.


24 LOKAL-SPORT ERGEBNISSE Futsal-Kreismeisterschaft der Jugend

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Der Nachwuchs hatte mit den Futsal-Regeln keine Probleme

Verträge verlängert TG Westhofen verpflichtet Trainer Boris Hetzel und Co-Trainer Siegfried Fleps / Vorbereitung auf die Rückserie startet

Bei den Hallen-Kreismeisterschaften in der Altrheinhalle in Eich zeigten die Aktiven Einsatz

B-JUNIOREN GRUPPE A 1. TSV Gau-Odernheim 8:2 Tore 10 Punkte, 2. TuS Wiesoppenheim 7:4 8, 3. TSG Pfeddersheim 4:2 5, 4. TSG Weinheim 2:7 2, 5. FJFV Wiesbach 5:11 GRUPPE B 1. TSV Gau-Odemheim II 14:3 10, 2. SV Leiselheim 9:7 9, 3. FJFV Wiesbach II 2:1 5, 4. SG Altrhein 4:10 4, 5. TV Albig 0:8 0 SPIEL UM PLATZ DREI TuS Wiesoppenheim – SV Leiselheim 1:3 ENDSPIEL TSV Gau-Odernheim – TSV Gau-Odernheim II 4:3

HALBFINALE TSV Gau-Odernheim – TSG Pfeddersheim II 0:3, TSG Pfeddersheim – TuS Wiesoppenheim 1:2 SPIEL UM PLATZ DREI TSV Gau-Odernheim – TSG Pfeddersheim 0:5 ENDSPIEL TSG Pfeddersheim II – TuS Wiesoppenheim 1:0. D-JUNIOREN SÜD

Jungs und Mädchen waren mit Spaß und Engagement bei der Sache, wie hier beim F-Juniorenspiel der TSG Pfeddersheim gegen den FSV 03 Osthofen. Foto: madi VON KL AUS DIEHL | An zwei Tagen spielte der Fußball-Nachwuchs von den F- bis B-Junioren, die E-Junioren hatten bereits im Dezember in Alzey ihren Sieger ermittelt, in der Altrheinhalle in Eich nach den Futsal-Regeln, ihre Kreismeisterschaften aus. Wie überhaupt der SWFV offizielle Turniere nur noch nach den Regeln mit dem kleineren Ball genehmigen wird und Deutschland auch bereits eine NationalMannschaft gegründet hat. Ausnahmen sind aber bei Veranstaltungen von Vereinen möglich. In Eich wurde deutlich, dass der Nachwuchs mit dem kleinen Ball und den Regeln weniger Probleme hat als die Großen, wenn diese am Sonntag in der Wonnegauhalle in Osthofen ebenfalls ihren Kreismeister ausspielen.

Hauptsache Ball! Dem Nachwuchs war das schließlich egal, Hauptsache der Ball – wenn auch verkleinert – stand im Mittelpunkt und mit

dem Regelwerk haben sie nicht so viele Schwierigkeiten. Da wurde nicht gemeckert oder protestiert – zumindest auf dem Parkett der Altrheinhalle – und die Entscheidungen der Schiedsrichter auch meist angenommen. Sicherlich fielen dabei nicht mehr ganz so viele Tore wie nach den bisherigen Hallenregeln und es wurde mehr gespielt und kombiniert. In der Vorrunde Bei den D-Junioren wurde in den Gruppen West und Süd gespielt, wobei im Westen die TSG Weinheim mit 2:0 gegen den FJFV Wiesbach Meister wurde. Im Spiel um Platz drei unterlag Eintracht Herrnsheim 3 gegen den TSV Gau-Odernheim 3 mit 0:2. In der Südgruppe TSV Gau-Odernheim 2 mit 2:1 gegen den SV Guntersblum. Das kleine Finale entschied Eintracht Herrnsheim mit 1:0 gegen den TSV Gau-Odernheim für sich. Bei den C-Junioren setzte sich die TSG Pfeddersheim 2 im Endspiel gegen TuS Wiesoppenheim durch und darf den Kreis Al-

zey-Worms bei der SWFV-Endrunde am 12. Februar in Eisenberg vertreten. Im kleinen Finale bezwang TSG 1 den TSV GauOdernheim mit 5:0. Für die SWFV-Meisterschaft qualifizierten sich bei den B-Junioren von TSV Gau-Odernheim 1 in einem torreichen Finale mit 4:3 gegen die eigene 2. Mannschaft. Dritter wurde der SV Leiselheim mit 3.1 gegen den TuS Wiesoppenheim. Ohne Sieg- und Punktewertung kämpften 12 F-Junioren-Teams nach dem Motto „Fair-Play“ und hatten hierbei auch ihren großen Spaß. Fazit: Karlheinz Best war als Jugendleiter des Fußballkreises Alzey-Worms –Ausrichter und auch für Speis und Trank zuständig war die SG Altrhein –, mit dem Verlauf sehr zufrieden und ist überzeugt, dass sich die neue Hallenspielart „Futsal“ auch im Kreis Worms auf Dauer auch bei den Aktiven durchsetzen wird, wenn es der Nachwuchs weiter so eindrucksvoll praktiziert.

GRUPPE A 1. SV Guntersblum 7:0 10, 2. TSV Gau-Odernheim 6:0 8, 3. TSG Pfeddersheim 4:1 7, 4. FSV Osthofen 1:6 3, 5. SG Altrhein 0:11 0 GRUPPE B 1. TSV Gau-Odernheim II 6:0 12, 2. SGE Herrnsheim 6:1 9, 3. TuS Hochheim 1:3 4, 4. TSG Pfeddersheim II 0:5 2, 5. SV Guntersblum II 0:4 1

Neue Sporthalle für Schulen und Vereine fertiggestellt

SPIEL UM PLATZ DREI TSV Gau-Odernheim – SGE Herrnsheim 0:1

Höchste Bauqualität

ENDSPIEL SV Guntersblum – TSV GauOdernheim II 1:2

Nach zwei Jahren Bauzeit und Kosten von 2,9 Millionen Euro ist am Freitag die Drei-FeldSporthalle an der IGS Nelly-Sachs in Horchheim eröffnet worden Fortsetzung von Seite 21

Bei der Sanierung der Sporthalle legten die Verantwortlichen größten Wert auf den energetischen Aspekt. So wurde die Energie-EinsparVerordnung (ENEV) in ihrer ak-

tuellen Fassung berücksichtigt. Auch der Brandschutz ist auf dem neusten Stand. Um für eine größtmögliche Sicherheit der Schüler und Vereinssportler zu sorgen, wurde nicht nur ein federnder, elastischer Fußboden eingezogen, sondern auch die Seitenwände sind entsprechend gepolstert.

Sowohl die Beleuchtung wie auch Belüftung sind auf einem entsprechend hochwertigen Stand, die es erlauben, auch überregionale Wettkämpfe in Horchheim stattfinden zu lassen. Die Sporthalle kann mit zwei Vorhängen, die herabgelassen werden können, in drei kleinen „Hallen“ unterteilt werden.

D-JUNIOREN WEST GRUPPE A 1. FJFV Wiesbach 6:0 8, 2. TSVGau-Odernheim III 4:1 7, 3. TV Albig 1:0 6, 4. TV Freimersheim 0:5 2, 5. SGE Herrnsheim II 0:5 2 GRUPPE B 1. TSG Weinheim 7:0 10, 2. SGE Herrnsheim III 2:0 8, 3. TuS Hochheim II 4:4 7, 4. FV Flonheim 0:4 1, 5. FJFV Wiesbach II 1:6 1 SPIEL UM PLATZ DREI TSV Gau-Odernheim III – SGE Herrnsheim III 3:2 ENDSPIEL FJFV Wiesbach – TSG Weinheim 0:2

Boris Hetzel betont: „Die Arbeit mit der Mannschaft macht uns großen Spaß und deshalb waren wir uns mit dem Verein sehr schnell einig.“ Am 17. Januar beginnt die TGW mit der Vorbereitung auf die Rückserie. Neben den Turnierspielen im Rahmen des erneut stattfindenden Wintercups testet die 1. Mannschaft noch gegen den Tabellenführer der CKlasse-Alzey, den TV Albig, bevor die Rückrunde am 23. Februar mit dem Nachholspiel gegen die SG Freimersheim / Ilbesheim fortgesetzt wird.

Für Sportvereine und Betriebssportgemeinschaften

C-JUNIOREN GRUPPE A: 1. TSV Gau-Odernheim 4:2 6, 2. SG Altrhein 1:0 5, 3. SV Guntersblum 2:3 4, 4. FSV Osthofen 0:2 1 GRUPPE B 1. TuS Wiesoppenheim 4:1 7, 2. FJFV Wiesbach II 6:1 6, 3. FV Flonheim 1:5 3, 4. SG Eintracht Herrnsheim 1:5 1 GRUPPE C 1. TSG Pfeddersheim 10:0 9, 2. TSG Weinheim 5:4 6, 3. FJFV Wiesbach III 4:4 3, 4. TV Freimersheim 1:12 0. GRUPPE D 1. TSG Pfeddersheim 8:2 9, 2. SV Guntersblum II 5:3 6, 3. TSV Gau-Odernheim II 2:5 3, 4. SG Altrhein II 0:5 0

Die TG 1862 Westhofen hat bereits frühzeitig Nägel mit Köpfen gemacht und die Verträge mit Trainer Boris Hetzel und CoTrainer Siegfried Fleps verlängert. Die 1. Mannschaft belegt momentan nach 17 Saisonspielen einen hervorragenden vierten Tabellenplatz in der A-Klasse-Alzey-Worms. Präsident Markus Knorpp: „Wir wollten bewusst frühzeitig Klarheit für die nächste Saison schaffen. Mit der Arbeit unseres Trainerteams sind wir sehr zufrieden und die Verlängerung ist somit logische Konsequenz.“ Trainer

Sportlich ging es im Rahmen der Eröffnung in der Halle zur Sache.

Foto: Gernot Kirch

1. Wormser Boule-Stadtmeisterschaft am 7. Mai um 11 Uhr auf dem Bouleplatz in der Kastanienallee Der 1. Pétanque-Club Rheinbouler e.V. lädt am Sonntag, dem 7. Mai, um 11 Uhr, zur 1. Wormser Boule-Stadtmeisterschaft für Sportvereine und Betriebssportgemeinschaften auf dem Bouleplatz der Rheinbouler in der Kastanienallee am Rheinufer in der Nähe des Hagendenkmales, ein.

Modus Triplette Gespielt wird im Modus Triplette (3 Spieler mit je 2 Kugeln), pro Verein/Betrieb können maximal zwei Mannschaften gemeldet werden. Keine Teilnahme von Lizenzspielern des DPV. Die Startgebühr beträgt 10 Euro pro Mannschaft und wird zu 100 Prozent in Form von Siegprämien und zusätzlichen Sponsorensachpreisen ausgeschüttet. Bereitstellung einer begrenzten Anzahl von Kugeln ist mög-

lich, die Nennung des Bedarfs bei der Anmeldung ist dringend erforderlich.

Auch spontane Teilnahme möglich Bei Anmeldung und Entrichtung des Startgeldes bis zum 23. März 2017 wird ein Startplatz reserviert – eine spontane Teilnahme ist möglich, allerdings nur solange die maximale Teilnehmerzahl nicht erreicht ist. Eine Bestätigung erfolgt nach Reihenfolge der Meldung, gleichzeitig erfolgt die Versendung der Startnummer und einer Spielregel. Anmeldung und Informationen unter E-Mail: info@rheinbouler-worms.de oder unter Telefon 0176/55215228 sowie unter www.rheinbouler-worms.de

DM-Qualifikation und Vizemeisterschaft Mona Fischer vom 1. BC Worms im Damendoppel bei der Südwestdeutschen Meisterschaft erfolgreich Mit der gewohnten Doppelpartnerin Vanessa Poyatos trat Mona Fischer am vergangenen Wochenende als Nr. 5 gesetzt im 18 Paarungen starken Damen-Doppelfeld bei der Südwestdeutschen Meisterschaft in Bonn-Beuel an. Gegen die Paarung Desiree Metz/ Anastasia Winands vom 1. BV Maintal gewannen sie mit zweimal 21:9. Doch nun trafen die Wormser mit Wurzeln im 1. BC Worms auf die an Nr. 1 gesetzten Sarah Kämpf (BC Remagen)/Laura Lang (TuS Wiebelskirchen). In einem sehr überzeugenden Zwei-Satz-Spiel siegten Fischer/ Poyatos 21:15, 21:19. Die nächste Partie gegen Tessa Koschig (SG 1862 Anspach)/Nina Ludwig (TV Dieburg) schaffte das eingespielte Team mit 21:9 und 21:13. Von ihrer eignen tollen Leistung übermannt trafen sie im Endspiel auf die Nr. 2 des Turniers Annika Horbach (SV Fun-Ball Dortelweil)/Theresa Wurm (SG 1862 Anspach). Hier wurden beide leider von ihrer eigenen Courage eingeholt und mussten das letzte Spiel des Turniers leider den hessischen Gegnerinnen überlassen. Dennoch eine phantastische Leistung der rheinhessisch-pfälzischen

Paarung, die erneut sich mit der Vizemeisterschaft für die Deutschen Meisterschaften im Februar in Bielefeld qualifizierten und zählen damit auch in diesem Jahr zu den besten Doppelpaarungen auf nationaler Ebene. Der 1. BC Worms ist sehr stolz auf die Leistung von Mona Fischer.

Zweite startet in die Rückrunde Die zweite Mannschaft des 1. BC Worms wird in der Bezirksklasse mit Ralf Mansperger, Alexander und Markus Hammen, Daniel Kunz sowie den Damen Natascha Funder, Martina Pötters und Xiao Bachor am kommenden Wochenende in die Rückrunde starten. Der 1. BC Worms und seine Mitglieder sind durch den Ausfall der Elo-Sporthalle in puncto Trainingszeiten zu sehr großer Flexibilität aufgefordert, Wieder-Beginn der Trainingszeiten in Halle der IGS-Nelly-Sachs ist am Montag, dem 16. Januar. Informationen zu Jugend- und Erwachsenen-Trainingszeiten gibt es unter www.1bcworms.de oder mobil 0176/39535182. Interessenten sind gerne jederzeit herzlich willkommen.


Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER



25

IMMOBILIENMARKT

Worms-Südwest

Bobenheim-Roxheim

Gewerbeanwesen mit Wohnung Unternehmer gesucht

Wohn-Bürofläche ca. 480 m² Teilvermietet: ca. 45.000,– EUR Kaltmiete im Jahr EA B, 203,6 kWh, Erdgas, Bj. 2000.

… befindet sich dieses ca. 110 m² Wohnfläche große Vier- bis Fünfzimmerhaus mit Garten. Wichtige Dinge wie Fenster, Haustür und Heizung wurden 2010 renoviert. EAB 259,7 kWh, H, Erdgas, Bj. 1935.

Lassen Sie sich positiv überraschen von diesem insgesamt 214 m² großen, top gepflegten Bungalow mit exklusiver Schwimmhalle (6 x 15 m), Saunarium, großem Carport und Garage. Das über 1.200 m² große, ruhig gelegene Grundstück mit uneinsehbarem Südgarten erfüllt hohe Ansprüche. EV 123,1 kWh/(m²a), D, Erdgas, Bj. 1984.

759

Ein Immobilienverkauf beginnt mit einem vertrauensvollen Gespräch.

Immobilien Kiesewetter UG

Tel. (01 77) 6 45 98 70

Familie mit Hund, Katz und Maus sucht Einfamilienhaus. Für eine Familie suchen wir ein Ein-/Zweifamilienhaus mit Garten in Worms und näherer Umgebung bis max. 300.000,– EURO.

Wir suchen dringend

Angebote bitte an: IFC Immobilien Center, 06241-5002290

Rosteck GmbH Immobilien Tel. (0 62 41) 66 51

www.nibelungen-kurier.de

Bl38mi16

Ein- u. Mehrfamilienhäuser, ETW, Bauplätze für Eigennutzer u. Kapitalanleger, kurzfristige Abwicklung, diskret u. sicher. Auf Wunsch Barzahlung.

... mit ihren 111 m² Wohnfläche, verteilt auf zwei Wohnebenen, ist diese wunderbar am Ortsrand gelegene, 1990 erbaute Wohnung, genau das Richtige für nette Menschen, die ein wirklich schönes Zuhause suchen. Lage ✓ Grundriss ✓ Ausstattung ✓ Garage ✓

… bietet Ihnen dieses 255 m² Wohnfläche große, 1994 erbaute Wohnhaus. Es stehen Ihnen zwei Vier-Zimmer-plus-Küche-und-Bad-Wohnungen zur Verfügung. Großzügige Hobbyräume, ein uneinsehbarer Innenhof und eine 40 m2 große, sonnige Dachterrasse inklusive. EA V, 176,3 kWh/(m2a), Erdgas, Bj. 1994.

690

Ihr Partner in Alzey – Worms – Mainz

www.vb-alzey-worms.de

720

Telefon (0 62 41) 841-35 00

IMMOBILIEN ALLGEMEIN Vom Haustraum zum Traumhaus

Osthofen (Ost)

Familienfreundliches Einfamilienhaus

CHT!

ck24mi16

ck49mi16

Suchen dringend Wohnungen und Häuser für Kapitalanleger und Eigennutzer, kurzfristig abwickelbar, Barzahlung möglich. Für Verkäufer kostenfrei!

Gepflegtes Zweifamilienhaus Wirklich viel Platz …

751

EIN- UND MEHRFAMILIENHAUS lr02sa17

IMMOBILIEN-GESUCHE

Das 108 m² Wohnfläche große Vier-Zimmerplus-Küche-und-Bad-Haus befindet sich in einer ruhigen Anliegerstraße und ist im Rahmen der Zwangsversteigerung provisionsfrei zu erwerben. Informationen erhalten Sie bei uns.

Osthofen

Dreizimmerwohnung mit Loggia Großzügig und hell

Freistehendes Einfamilienhaus Zwangsversteigerung

752

770

Worms-Herrnsheim

Worms-Neuhausen

Bungalow mit Schwimmhalle Gönnen Sie sich etwas Besonderes

Grundstück 3.983 m² Hallenfläche ca. 1.000 m²

Dittelsheim-Heßloch

Freistehendes Einfamilienhaus mit Garten In angenehm ruhiger Wohnlage …

cf.02sa17

Volksbank Immobilien GmbH Alzey-Worms

TZ GESU BAUPLA

6–7 Zimmer, Küche mit EBK, Bad, Gäste-WC, ca. 170 m² Wfl., Vollkeller, Bj. 1972, modernste Energietechnik (Gas, Wärmepumpe, Kaminofen, Photovoltaik), modernisiert und bestens ausgestattet, ca. 550 m² Grundstück, Carport, befestigter Hof, gepflegter Garten mit Schwimmbad, gesuchte ruhige Wohnlage. Preis 339.000 EUR EnEv: Bj. 1972, Gas, BA, G, EEB: 212 kWh/(m2a)

ck01sa17

Unsere Öffnungszeiten: Montag und Dienstag von 9 bis 12 Uhr Donnerstag von 13 bis 15 Uhr Raum: M-Gebäude 108 und 109 Außerhalb der Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung.

SCHNELLER ZUR PASSENDEN WOHNUNG. SCHNELLER ZUR PASSENDEN WOHNUNG. MIT EINER RIESIGEN AUSWAHL AN IMMOBILIEN.

MIT EINER RIESIGEN AUSWAHL AN IMMOBILIEN.

Hochheim: KP € 289.000,– Wfl. 120 m2, Areal 530 m2, 3 ZKB

GEWERBE-IMMOBILIEN WORMS-ZENTRUM, 5 Min. vom Bahnhof, Büro/Lagerraum, ca. 80 m2, mit Garage

Pfeddersheim: KP € 130.000,– Wfl. 120 m2, 5 ZKB

kernsaniert, energieoptimiert 96,6 kWh/m²a - 3 Zimmer, Tageslichtbad + Küche = 90 qm + 30 q m Keller + 12 qm HW-Raum - 2 PKWStellplätze - sonni ger Ho f- und Gartenbereich, Grundst. 170 qm Preisvorstellung 225.000 € keine Provision - Expose anfordern Tel. 0171 44 08 200 oder Internetseite www.schanzenstrasse12.de

KM € 200,– + NK € 50,– + Strom/Gas

Tel. (01 77) 3 88 65 68

Mehr Angebote unter: www.kiesewetter-immobilien.de

☎ Worms 2 40 40

✆ (0 62 44) 91 89-53 www.GMV-Technik.de

Bürstadt: KP € 398.000,– Wfl. 188 m2, Areal 620 m2, 5 ZKB

Schmuckes Haus in Eich zu verkaufen, sofort frei

Am Römer 14 55234 Monzernheim

3 Schlafzimmer, Bad, GWC, KücheEss-Wohnzimmer, Autostellplatz, kleiner Garten. KM 690,– EUR + Stellplatz + NK + 3 MM KT

Tel. (01 51) 23 51 06 17 (rufen auch zurück)

ck02sa17

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT!

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Vertrauen Sie auf die jahrelange Erfahrung und das Know-how Ihrer Sparkasse.

EIGENTUMSWOHNUNGEN

Whg. zvk.: 3 ZKBB

DHH in Dittelsheim-Heßloch

Angebot trifft Nachfrage.

EG, 68 m², Boden Fliesen/Laminat, Keller, o. Makler, Hohenstaufenring, 80.000,– EUR.

Tel. (01 76) 56 52 45 00

Ihre Ansprechpartner für die Region Worms und Wonnegau:

Eigentumswohnung Worms-Hochheim 80 m2 Maisonette, 3 ½ Zimmer, neu renoviert, Dachterrasse, ruhige Lage, EBK, Garage, Parkett, Bad mit Fenster, großer Keller, Außenfassade neu, sofort frei 198.000 EUR

Kontakt: ce-wohnung@gmx.de

GmbH

Ralf Bicking Telefon 06241 851- 9153 ralf.bicking@spkwo.de

Immobilien und Finanzierungsvermittlung

Stadtvilla Karat – Luxus und Großzügigkeit in reinster Form. 222 qm Wohnfläche, 5 Zimmer Exklusiver Wohnkomfort Helle, lichtdurchflutete Räume

Finden Sie jetzt das perfekte Zuhause in Ihrer Region: nibelungenland.immowelt.de

Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

Große Galerie im Eingangsbereich 3 Bäder für Ihr exzellentes Wohngefühl Sehr hochwertige Ausstattung

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

www.nibelungen-kurier.de Finden Sie jetzt das perfekte Zuhause in Ihrer Region: nibelungenland.immowelt.de

Wo.-Hochheim. Junge Eigentumswohnung, ruhige + bevorzugte Lage, 3 Zi., EBK, Tgl.-Bad, Wfl. 70 m2, hell, komfortabel, gehobene Ausstattung, 2. OG/DG, Gas-Thermen-HZ, 3-Parteien-Haus, Bj. 89/92, sehr gepflegt, PKW-Stellplatz + gem. Garten. (EnEV §16ff. 77,3 kWh)(m²a). Ges.-Grundstück 545 m², kurzfristig beziehbar. Ref. 20094. € 123.000,–

Rosteck GmbH Immobilien www.rosteck-gmbh.de Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70

So erreichen Sie uns: Telefon Telefax

06241 / 9578-0 06241 / 9578-78

www.nibelungen-kurier.de

Stefan Sehne Telefon 06241 851- 9152 stefan.sehne@spkwo.de

cf.18sa16

Leiselheim: KP € 175.000,– Wfl. 93 m2, Areal 449 m2, 5 ZKB

cf.02sa17

Postanschrift: Hochschule Worms, International Center Erenburgerstraße 19, 67549 Worms

Einfamilienhäuser in gesuchten Lagen:

Osthofen: KP € 105.000,– Wfl. 65 m2, Areal 96 m2, 3 ZKB ck02sa17

Interessenten wenden sich bitte zwecks Details an Frau Ilka Schall, E-Mail: ischall@hs-worms.de, Tel. 06241-509-275 oder an Frau Claudia Verleye, E-Mail: verleye@hs-worms.de, Tel. 06241-509-468.

Rosteck GmbH Immobilien www.rosteck-gmbh.de Tel. (0 62 41) 66 51 u. 41 78 70

UG

ck02sa17

Das International Center der HS Worms sucht für das kommende Semester ab Februar 2017 bzw. ab August 2017 – vorzugsweise möblierten – Wohnraum (WG-Zimmer, Appartements, Einzelzimmer) für Austausch- und internationale Studierende. Die Vermieter sollten über Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügen, da nicht alle Studierende Deutsch sprechen.

Tel. 0179-6781726 · Erer Immobilien

Bauwerksanierung Schimmelsanierung Renovierungen Trockenbau Laminat

02sa17

Wohnraum für internationale Studierende gesucht

� � � � �

ck52sa16

Immobilien und Finanzierungsvermittlung

Biblis-Wattenheim. Niveauvolles EFH mit Anbau, Hof, Doppelgarage, Garten, 7 Zi., EBK, Bad, Wfl. 145 m2 + UG., Bj. 58, angepasst teilmod., ÖZH/Kachelofen, Grundstück 634 m2, frei beziehbar. EnEV §16ff., 125,84 kWh/ (m²a), Ref. 20096. € 195.000,–

Worms-Osthofen – Provisionsfrei Einfamilienhaus renovierungsbedürftig. Grdst. 60 m2, Wfl. 102 m2, 4 ZKB. Preis 90.000,–

cf.02mi17

GmbH

gerold.jost@towncountry.de

ck01sa17

ck02sa17

K. Schäfer Immobilien · 67547 Worms · Tel. 0 62 41/4 48 00


26 LOKAL-SPORT

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Trotz der gebotenen Vorsicht mit dem Abstieg nichts am Hut VfR Wormatia kann mit verhaltenem Optimismus ins Spieljahr 2017 schauen / Restprogramm mit Endspielcharakter / Fokus auch auf Pokalfinale gerichtet VON KLAUS DIEHL | Mit 30 Punkten aus bisher 22 Spielen und dem 9. Platz liegen die Wormaten zur Winterpause exakt auf dem gleichen Rang wie zum Ende der Saison 2015/2016. Nur mit einem großen Unterschied, denn zum rettenden, dem 14. Tabellenplatz, ist es nur ein Vorsprung von sechs Punkten.

Bis zu 6 Absteiger möglich Im schlimmsten Fall können gar sechs Mannschaften absteigen, um zum einen wieder auf die Sollzahl von 18 Teams zu kommen und zum anderen, wenn es erneut nicht gelingt, dass die ersten beiden Mannschaften am Saisonende wieder nicht den Weg in die 3. Liga finden werden.

Da werden die Wormaten im weiteren Rückrundenverlauf noch 14 schwere Spiele unter dem Motto „Alles Endspiele“ zu bestreiten haben. Dennoch ist man an der Alzeyer Straße mit Chefcoach Steven Jones und Co-Trainern Max Mehring, Mario Cuc und Torwarttrainer Christian Adam zuversichtlich, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.

Letzte Spiele stimmen optimistisch Wobei besonders in den letzten Spielen des alten Jahres die Mannschaft mit einer Dreier-Abwehrkette und einem davor breiter aufgestellten Mittelfeld mit

viel mehr Druck über die Außenbahnen, viel sicherer die nötige Hoffnung erweckt. Wenn es dazu gelingt, vor des Gegners Tor ruhiger und konzentrierter abzuschließen und zumindest die Hälfte der zuletzt ausgelassenen Torchancen zusätzlich besser zu nutzen, darf man optimistisch sein und davon ausgehen, dass die „alte Dame Wormatia“ auch in der nächsten Saison weiter in der Regionalliga Südwest spielen wird. Zumal man auf der Torhüterposition keinerlei Probleme hat. Darum sollten die Wormatiafans und die immer noch zahlreiche Schar der Anhängerihre Mannschaft nicht im Stich lassen. Was wäre in Worms sportlich noch viel los, wenn man im

Fußball nicht zumindest einen Regionalligisten zu Gesicht bekommt. Auch wird man in dieser Saison wohl nicht Gefahr laufen, die restlichen Spiele auf die leichte Schulter zu nehmen, denn die Mannschaft wird und will top-fit sein, wenn am 25. Mai das Bitburger SWFV-Verbandspokal-Endspiel gegen den Oberligisten SV Morlautern in Pirmasens ansteht.

Am Machbaren, nicht an Wünschen orientieren Hier spielt eine Mannschaft rein unter der Prämisse der finanziellen Möglichkeiten. Was aber umso wichtiger erscheint, ist der große Zusammenhalt und die Kameradschaft in der derzeitigen Wormatia-Elf. Spieler verzichte-

ten vor Saisonbeginn teilweise auf Geld, um beim VfR Wormatia in der Regionalliga spielen zu dürfen.

Shooting-Star Jan-Lucas Dorow Von den Neuen hat sich Jan-Lucas Dorow, der vor Saisonbeginn vom 1. FC Kaiserslautern II kam, mit 7 Toren in der Regionalliga und 3 Toren in den Pokalspielen ganz ordentlich eingeführt. Diese Bilanz könnte noch um ein Vielfaches besser aussehen. D as weiß der Spieler selbst am besten, der eine Vielzahl der auch von ihm eingeleiteten und/oder von seinen Mitspielern servierten Chancen im Abschluss gerne noch um einiges effektiver

verwertet hätte. Er ist ein sehr schneller und auch technisch guter Spieler und passt gut in die Mannschaft. Bei etwas mehr Ruhe und Übersicht sollte er bis zum Saisonende sein Tor-Konto in der Regionalliga nicht unwesentlich aufstocken können. Dies ist von dieser Stelle aus nicht als Druckmittel zu verstehen, sondern mehr als Bekräftigung, dass er dazu absolut in der Lage ist. Nur muss er dafür in Eins-zu-Eins-Situationen halt öfter noch als Sieger hervorgehen. Es würde nicht überraschen, wenn Jan-Lucas Dorow im weiteren Rückrundenverlauf zum neuen Wormatia-Torjäger in Richtung 15 bis 20 Tore avancieren würde.

STELLENMARKT Lagermitarbeiter und Staplerfahrer (m/w)

im Bereich

cf.02sa17

Service, Theke, Küche

Arbeitszeit: Mo. - Fr. 8.30 -17.30 Uhr, 40 Std./Woche

1.850 € brutto!

Herr d’Errico

Tel.

(01 78) 5 14 10 71

Wir suchen als Verstärkung für unser Team

Berufskraftfahrer (m/w) Klasse C1 für Stückgutverkehr Worms–Mainz–Worms

auf 450-Euro-Basis

Ihr Tätigkeitsprofil: • Bestückung von Schaltschränken sowie die Installation Ihr Tätigkeitsprofil: einfache Arbeiten in der Produktion und Pflege elektrischer und pneumatischer Systeme nach Schaltplänen der Produktionsräume und Außenanlagen • Montage, Inbetriebnahme und Wartung/Reparatur von Anlagen bei Kunden oder im Werk Haben• wir Ihr Interesse geweckt? Bauteile Lagerhaltung der notwendigen Ihre Qualifikationen: STRASSBURGER Filter GmbH & Co. KG

• abgeschlossene als Mechatroniker/in / Osthofener Landstraße Berufsausbildung 14, 67593 Westhofen Elektriker/in Tel.: 06244 90800-32 oder per E-Mail an: d.walter@strassburger-filter.de • eigenständiges Arbeiten, zuverlässig und kundenorientiert • kommunikationsfähig, dienstleistungsorientiert und bereit für Montageaufgaben im Außendienst • Führerscheinklasse B und Flurförderschein • Erfahrungen in SPS-Programmierung von Steuerungen sind von Vorteil

ck02sa17

MECHATRONIKER/IN / ELEKTRIKER/IN Produktionsmitarbeiter/-in für die Fertigung im Apparatebau.

(01 51) 16 72 25 01 Freundliche, flexible

Aushilfskraft im Verkauf (m/w)

auf 450-Euro-Basis ab sofort gesucht. Lotto- und PostAgentur-Erfahrung vorteilhaft. Schriftliche Bewerbungen an: Papier-Klingler, Alzeyer Straße 198, 67549 Worms oder per E-Mail an papier-klingler@t-online.de

www.nibelungen-kurier.de

Bewerbungen bitte an Hr. Pfaff, tierhilfen@gmx.de od. Pfaff Tierorthopädie, Roxheimer Straße 6, 67227 Frankenthal/Mörsch

HRER

bewerbung@schlemmerblock.de www.schlemmerblock.de/jobs

Aushilfsfahrer Kl. 3

Binger Str. 66 · 67549 Worms www.bestattungen-klotz.de

Tel. (0 62 41) 7 50 77 oder 9 38 10-0

Omnibusbetrieb

Postfach 12 53 67202 Frankenthal

job@graf-busreisen.de

Tel: 06233-72748 - www.graf-busreisen.de

Wir stellen zusätzlich ein

Büroangestellte/n in Teilzeit für

Aushilfe

auf 450,-- € Basis

22,5 Std = 3 ganze Tage oder für Vor- und Nachmittage oder 18,5 Std. = 2 ganze Tage + 1 Vormittag ganze Tage Voraussetzungen: Erfahrung in Bürokommunikation, Geographische Kenntnisse, Spaß am Kundenkontakt & Flexibilität bei den Arbeitszeiten Unsere Öffnungszeiten: 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen & Gehaltsvorstellung bis zum 31.01.17.

Ab sofort suchen wir einen

Deutsches Rotes Kreuz

technischen Zeichner (m/w) auf Minijob-Basis oder auf Basis freiberuflicher Mitarbeit

Zur Verstärkung unseres Teams im DRK-Seniorenzentrum Eulenburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung Fon 06241.76066 Mail arbeiten@truschel-worms.de Web www.truschel-worms.de

Examinierte/n Altenpfleger/-in oder Gesundheits- & Krankenpfleger/-in

Handarbeit

Unsere Backwaren werden nach alten Rezepten und traditioneller Handwerkskunst von Hand gefertigt. Natürlich aus ausgesuchten Zutaten der Region!

Sie schmecken es... Wir suchen suchen Wir

freundliche, zuverlässige Verkäufer(450 (m/w) Fahrer fürs Wochenende €) für unsere Verkaufsstellen in Worms-Pfeddersheim und Std. von (Monat) HofheimFahrer (in Vollzeit110 und Teilzeit, 8 bis 16 Uhr) Bitte bewerben Sie sich noch heute.

Aussagekräftige an: Aussagekräftige Bewerbung Bewerbung an: Bäckerei Konditorei KonditoreiScheubeck, Scheubeck,Herrn Herr Scheubeck Bäckerei Scheubeck Auf dem dem Sand Sand 20 20,· 67547 Auf 67547 Worms Worms

www.ame-zeitarbeit.de cf.02sa17

Das Seniorenzentrum Eulenburg bietet für ca. 105 Bewohnerinnen und Bewohner ein Zuhause. Die Einrichtung wurde ausgezeichnet für hohe Verbraucherfreundlichkeit und liegt sehr zentral und mit guter Verkehrsanbindung im Herzen von Worms. Ihr Profil: • Sie sind Altenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in • Sie überzeugen durch fachliche und soziale Kompetenz • Sie sind motiviert und zeichnen sich durch Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität aus • Sie sind sicher in der Anwendung von Pflegeprozess und -dokumentation • Sie verfügen über EDV-Kenntnisse Wir bieten: • Engagierte Mitarbeiterteams • Ein freundliches und kollegiales Arbeitsklima • Eine angemessene Einarbeitung • Fort- und Weiterbildung • Eine leistungsgerechte Vergütung nach DRK-Tarifvertrag • Sozialleistungen des DRK sowie eine betriebliche Altersversorgung Auf Sie wartet eine vielseitige, verantwortungsvolle und interessante Aufgabe in einer zukunftsorientierten Einrichtung.

-

100% n ar n d adr

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an: DRK-Seniorenzentrum Eulenburg, Frau Vildana Breitbach, Eulenburgstraße 2, 67547 Worms E-Mail: breitbach@drk-worms.de

(Dokumente aus datenschutzrechtlichen Gründen nur im PDF-Format)

lr02sa17

ck02sa17

Vollzeit oder Teilzeit (variabel 75 bis 100 %)

-

72 70

EIZEITFÜ

zuverlässigen m/w für Feierabend, Wochenenden und Urlaubsvertretung

mit Erfahrung gesucht zur Fertigung von Bandagen, Tragehilfen, Gurten, individuelle Hilfsmittel, Schnittmuster, Rechnungsstellung, Pakete versandfertig machen etc., eigenständiges Arbeiten nach Einarbeitung wird erwartet. 450-Euro- bis 850-EuroBasis.

Ha a H

(0 62 41) 9

IE- & FR

Wir suchen dringend für unser Bestattungsinstitut einen

ck02sa17

• CNC-Dreher / Zerspanungsmechaniker / Montageschlosser (Worms/Lorsch) • Industriemechaniker / Betriebsschlosser (Worms/ Lorsch) • Mitarbeiter für die Endkontrolle im Maschinenbau mit CNC-Kenntnissen, schichtbereit (Worms/Lorsch) • Elektroniker Handwerk / Industrie (Worms) • Berufskraftfahrer Nah- und Fernverkehr (Worms) • Anlagenmechaniker (Worms) • Chemielaborant (Weinheim) • Staplerfahrer, schichtbereit, PC-Kenntnisse zwingend erforderlich, FS + Auto (Worms)

ONOM

Zum Schutz der Umwelt bitten wir um Ihre Bewerbungen ausschließlich per E-Mail. Postalische Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesendet.

Job gesucht? (m/w)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: STRASSBURGER Filter GmbH & Co. KG,Osthofener Landstraße 14, 67593 Westhofen oder per E-Mail an: b.barth@strassburger-filter.de

Bewerbung per E-Mail: Bewerbung per Web:

Orthopädieschuhmacher/-in od. versierte, flexible Näher/-in

Feuerlein Transporte GbR

Zur Erweiterung unseres Teams suchenwir wirzum Zur Erweiterung unseres Teams suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n nächstmöglichen Zeitpunkt:

STR 2:1-GA

IMPACT Group O 4,4 68161 Mannheim 0621/12 99 062 Arbeit@IMPACT-Group.de

lr02sa17

Bewerbung per E-Mail: bewerbung@vmg-mbh.de Schriftliche Bewerbung: VMG mbH, Niedesheimer Str. 18, 67547 Worms Telefonische Bewerbung: 0 62 41 - 20 26 109 / Frau Gros Bewerbung per Web: www.vmg-mbh.de/jobs

ck02sa17

09416

Überstunden werden separat honoriert!

FACHINFORMATIKER (W/M) FÜR SYSTEMINTEGRATION Sie sind volljährig und haben einen erfolgreich abgeschlossenen Schulabschluss der Fachhochschulreife bzw. Abitur und Interesse an Informationstechnologien sowie an technischen Zusammenhängen? Sie legen Einsatzbereitschaft, Disziplin, Offenheit und Flexibilität an den Tag und verfügen über Teamgeist, und Respekt im Umgang mit anderen Menschen? Dann sind Sie bei uns richtig!

lr02sa17

Telefonische Terminvereinbarung und Terminplanung für den Außendienst. MS-Office-Kenntnisse sind Voraussetzung. Tätigkeit in vollklimatisierten Räumen.

WIR BILDEN AUS:

für unseren namhaften Kunden in Worms sowie ab Anfang 2017 in Biblis gesucht. Sie haben bereits Erfahrung und möchten gerne unseren Kunden tatkräftig unterstützen? Sie besitzen eventuell bereits einen Staplerschein? Dann bewerben Sie sich JETZT!

09817

Mitarbeiter (m/w)

cf.47mi15

Wir suchen ab sofort

EFONISCHE L E T R Ü F N /I MITARBEITER NG GESUCHT! U TERMINPLAN


Samstag, 14. Januar 2017 | NIBELUNGEN KURIER



LOKAL-SPORT

27

„Unsere Ausgeglichenheit ist ein großer Vorteil” Tischtennis-Team vom TuS Hochheim belegt als Aufsteiger in die Kreisliga Platz 2 / TuS-Kapitän Joshua Kraft nennt die Gründe für das erfreuliche Abschneiden Als Aufsteiger in die Kreisliga schlagen sich die TischtennisSpieler von TuS Hochheim bisher prächtig: Mit 20:2 Zählern liegt Hochheim auf Rang zwei. Anlass für TuS-Kapitän Joshua Kraft zum bisherigen Saisonverlauf einen lässigen Blick in die Zukunft zu gewähren.

11 Partien - 10 Siege Bei zehn Siegen aus elf Partien, können man absolut nicht meckern, so der Mannschaftskapitän. Man sei mit dem bisherigen Verlauf mehr als zufrieden. Er selbst konnte die Kreisliga im Vorfeld nur schwer einschätzen, aber es sei ihm irgendwo schon klar gewesen, dass sein Team nicht nur gegen den Ab-

stieg spielen würde. Rang zwei nach der Hinserie zu belegen, sei dennoch eine Überraschung. Als Gründe für den Höhenflug nennt Kraft den großen Vorteil die Ausgeglichenheit. „Natürlich bilden Mario Kreider und Matthias Dewald zurecht unser erstes Paarkreuz”, erklärt Joshua Kraft. Das Gefälle nach hinten sei aber ist nicht allzu groß. Daher könne man in jedem Spiel aus jedem Paarkreuz mit Punkten rechnen. Zudem stehe die Mannschaft beinahe immer komplett zur Verfügung. In allen anderen Fällen könne das Team auf Ersatz aus der Zweiten zurückgreifen, der bereits auch schon in den Spielen punkten konnte.

Alles läuft wie am Schnürchen

Ist mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden: TuS Hochheim Kapitän Joshua Kraft.

Zwar laufe derzeit alles wie am Schnürchen, aber der Erfolg sei der TuS nicht in den Schoß gefallen, betont Kraft. „Wir mussten in jedem Spiel alles geben. Meistens haben wir 9:4 oder 9:5 gewonnen. Das waren alles knappe Spiele, in denen nicht allzu viel fehlte, und am Ende stehst du mit leeren Händen da”, erläutert der Kapitän. Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Pfiffligheim hat es aber auch die Hochheimer erwischt. Es war ein richtig gutes Spiel, in dem es erneut knapp zuging, nur dass es eben dieses Mal nicht langte. Höchstwahr-

scheinlich steigt nur der Meister auf. Das kann unter Umständen für die Hochheimer bedeuten, dass man eine ganz tolle Runde spielt und am Ende leidglich der beste Nicht-Aufsteiger ist.

Gute Platzierung bleibt Ziel Aber, darüber zerbrechen sich die TuS-Spieler nicht den Kopf. In jeder Partei soll alles raushauen werden. Wenn das am Ende für den ganz großen Wurf nicht langen sollte, müsse man sich mit der Situation abfinden. „Ich bin mir aber sicher, dass wir am Ende der Spielzeit eine Platzierung errungen haben werden, für die wir uns nicht zu schämen brauchen”, fügt TuS-Kapitän Joshua Kraft an.

STELLENMARKT Mitarbeiter gesucht

lr28sa14

Die Konzepthaus GmbH ist langjähriger Partner von Städten, Kommunen und Verkehrsbetrieben. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

AUSHILFSKRÄFTE

Für die Mitarbeit in unserem mobilen sozialen Hilfsdienst suchen wir Pflegefachkräfte oder Pflegehilfskräfte mit abgeschlossener Ausbildung bzw. Examen. Ein PKW-Führerschein ist erforderlich. Die Stellen sind in Vollzeit, Aushilfe (oder wenn gewünscht) in Teilzeit ab 23 Std./Woche zu besetzen.

Industriemechaniker (m/w) (alle Fachrichtungen)

Ab sofort Mobiler Pflegedienst Wonnegau GmbH Bahnhofstraße 16, 67599 Gundheim Tel. (0 62 44) 9 19 79 10 E-Mail: info@Pflegedienst-Wonnegau.net www.pflegedienst-Wonnegau.de

Mechatroniker/Anlagentechniker (m/w) Produktionshelfer mit Führerschein (m/w) Chemikant (m/w) oder ähnl. Berufsbild Chemielaborant (m/w)

Herrn Udo Käplinger Mo.–Fr. 14 bis 16 Uhr Tel. (0 62 41) 5 00 21 10 uk@konzepthaus.net

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

für Landmaschinen und Gartengeräte zum Informationstag - 04.03.2012 MED. FACHANGESTELLTE/-R ab sofort in Teilzeit gesucht Einladung in Vollzeit

LKW-Fahrer (m/w) für Nahverkehr Kommissionierer (m/w) im Schichtbetrieb (gerne mit

Dr. med. Philipp Deppert

Staplerschein)

Suche

Helfer (m/w) mit Rumänisch-Kenntnissen

Physiotherapeut/-in

Wir freuen uns auf Sie!!!

(Teilzeit) für meine Praxis in Flörsheim-Dalsheim. Bei Interesse bitte melden unter

ILS Arbeitnehmerüberlassung GmbH

lr02sa17

Hochrheinstr. 12 · 67550 Worms Tel. (0 62 42) 9 15 08-1 50 · Fax (0 62 42) 9 15 08-1 59 · bewerbung@ilsgmbh.com

ASIA WELLNESS MASSAGE WORMS sucht für SOFORTIGEN EINTRITT

auf Minijob-Basis mit Massageerfahrung

Pizza-Fahrer/-in

auf 450-Euro-Basis gesucht. Pizza Point · Worms Tel. (0 62 41) 68 02 ab 17 Uhr

Foto: Fotolia © Dan Race

SUCHEN SIE EINEN NEBENJOB?

Reinigungskraft (m/w) (Minijob) gesucht

lr48mi14

MITARBEITER/-IN

Wir bitte um persönliche Vorstellung.

(0 62 43)

77 13

einen Pizzafahrer (m/w)

zur Aushilfe oder Festanstellung.

für das Siemes Schuhcenter, 67547 Worms, Schönauer Straße 8, Arbeitszeit: 8.30 bis 9.30 Uhr

Bewerbung nur telefonisch unter 02452-1571494 mit ANGABE der Tel.-Nr.

Tel. (0 62 41) 20 63 00

Zeitungsausträger m/w

Werden Sie Teil unseres stetigen Wachstums.

• Colgenstein • Flörsheim-Dalsheim (Teilgebiet) • Herrnsheim (Teilgebiet) • Kriegsheim • Mölsheim • Worms-Neuhausen (Teilgebiet)

Wir freuen uns auf Sie!

Gerne können Sie sich über unser Unternehmen via Facebook oder auf unserer Homepage

Bitte rufen Sie unsere Vertriebsleiterin Frau Keller unter Tel. (0 62 39) 92 91 68 oder (01 76) 98 14 60 92 an (WhatsApp möglich) | (Mo., Mi., Fr.: 9–18 und Sa.: 9–13 Uhr).

www.gettrans.de

cf.02sa17

Wichtig ist uns vor allem – Sie sind zuverlässig und gewissenhaft!

informieren.

Werde Teil unserer großen Familie! Werde Teil unserer großen Familie!

GmbH

•Für Tankreiniger mit FSKL 7,5 t namhafte Unternehmen • Mechatroniker Worms und Umgebung •inSchweißer wir: •suchen Speditionskaufmann • Elektriker/Helfer Facharbeiter aller •- Lagerhelfer • Staplerfahrer Art m/w Front- u. Hochregal •- CNC-Programmierer Staplerfahrer m/w • Steuerfachangestellten

- Speditionskaufleute m/w

Ludwigsplatz 5 · 67547 Worms Tel. (0 62 41) 60 46 · www.prokopp-personal.de

info@prokopp-personal.de

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in

Biblis, Lampertheim & Worms Biblis, Lampertheim & Worms

Schubmast- Helfer m/w stapler (m/w)

Verkaufstalente Verkaufstalente

- Sie haben Erfahrung beim Einlagern von Getränken

Bei uns, dem Marktführer in der Region finden Sie einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunftsperspektive einemSie sympathischen Bei uns, dem Marktführer in der Regionin finden einen sicheren Team hier in der Metropolregion Rhein-Neckar. Arbeitsplatz mit Zukunftsperspektive in einem sympathischen

in Voll- & Teilzeit, Aushilfen in Voll- & Teilzeit, Aushilfen

Bewerbung telefonisch oder schriftlich an:

für die Zustellung des Nibelungen Kuriers mit festem Gebiet in

Chemiestraße 5 Lampertheim 06206 Chemiestr. 5 * 68623 * Tel.: 06206 / 41 *46Tel. * Fax: 06206 //541 98 46 71 * 68623 Lampertheim info@dolde-lampertheim.de * www.dolde-lampertheim.de www.dolde-lampertheim.de

Für namhafte Unternehmen suchen wir (m/w):

- Kommissionierer m/w

Egal, ob Sie Schüler oder Rentner sind, Hausfrau, berufstätig oder arbeitslos – wenn Sie gut zu Fuß und gerne an der frischen Luft sind und mittwochs und samstags Zeit haben – wir suchen

DOLDE

LAND- BAUMASCHINEN UND GARTENTECHNIK e.K.

Ab sofort suchen wir

ck02sa17

(bei Eignung kostenlose Ausbildung zum Staplerfahrer)

Siegfriedstraße 3, 67547 Worms, 06241/44555 Bewerbungen bevorzugt per E-Mail an praxis@philipp-deppert.de

lr02sa17

lr02sa17

Lagerhelfer (m/w)

- Sie besitzen einen Staplerschein? - Sie arbeiten gerne mit jungen Leuten im Schichtdienst zusammen?

Team hier in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Tel. +49 (0)62 41 - 2 00 05 19 Dann senden Sie uns gerne Ihre Bewerbung unter www.prokopp-personal.de Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermines r.ferino@prokopp-personal.de sowie Ihrer Gehaltsvorstellung an: lager@gettrans.de

Gern auch telefonisch unter:

(0 62 45) 9 94 84 15 bei Herrn Meinel oder (0 62 45) 9 94 84 17 bei Herrn Schäfer Werner-von-Siemens-Straße 4 68649 Groß-Rohrheim

ar.02sa17

Facharzt für Innere- und Allgemeinmedizin/Diabetologe

Staplerfahrer (m/w) (Hochregal von Vorteil)

0177-5231113, Hr. Kröhler

Konzepthaus GmbH Goethestraße 5 67547 Worms

Mechatroniker (m/w)

Maschinen-Anlagenfahrer (m/w)

Bei Interesse bitte melden unter:

Wir bieten: - ein gutes Team mit gutem Arbeitsklima - faire und pünktliche Bezahlung - moderne Arbeitsbedingungen + vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbungen

Bl02sa17

Elektroinstallateur/Elektrohelfer (m/w)

Voraussetzungen: - Einfühlungsvermögen in die Befürfnisse unserer Kunden - aufgeschlossene Persönlichkeit mit positiver Grundeinstellung - Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Qualitätszielen

jg.24sa16

Wir suchen für unsere Kunden im Großraum Worms:

Wenn Sie eine freundliche und kommunikationsstarke Persönlichkeit sind und Freude am Telefonieren haben, sind Sie bei uns richtig! Auch Quer- und Neueinsteigern bieten wir eine neue berufliche Perspektive! Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten. Bewerbungen telefonisch:

Pflegekräfte mit 3-jährigem Examen, Pflegehilfskräfte mit 1-jähriger Ausbildung

cf.02sa17

 Festanstellung

cf.02mi17

 Chancen nutzen

Nach einer ein- bis zweiwöchigen Einarbeitungszeit Home-Office möglich

Wir suchen:

ck02sa17

 Arbeit finden

(m/w)

auf 450-Euro-Basis, Option zur Übernahme in Teilzeit.

Bewerbung per Post: Bewerbung per Post: Bäcker Görtz GmbH • Betreff: Verkauf + Ort Hauptstraße 259 • 67065 Ludwigshafen Bäcker Görtz GmbH • Betreff : Verkauf + Ort Hauptstraße 259 • 67065 Ludwigshafen oder ganz einfach auf: oder ganz einfach auf: .de www. baeckergoertz www.baeckergoertz.de


28 KLEINANZEIGEN

Wo., Mathildenpl. 4: 4-ZKB-Whg. zvm., EBK kann übern. werden, KM 600,– EUR + NK 400,– EUR. Tel. (01 74) 9 17 42 72

Wandern, Spazierengehen. PV (069) 56030677 9-22 Uhr- auch Sa/So Chiffre 6092 23 mm

Wo.-Pfeddersheim: 3 ZKB, ab 1.7. o. sp., EG, 80 m2 + Kellerr. + Carport, KM 597,– EUR + NK 155,– EUR + 2 MM KT. Tel. (01 63) 9 15 58 55

Biete Wohnung

Ab sofort neu bei uns

Bella Vista Mörstadt: 3 ZKBB, 82 m2, VEA 289,61 kWh/(m2a), 65, WDVS + renov., KM 589,– EUR + NKV 140,– EUR. Tel. (01 76) 78 70 50 29

Fotoanzeigeab10

Wo.-Pfeddersheim: 5 ZKB, ca. 120 m2 Wfl., sofort frei, KM 550,– EUR + NK 90,– EUR + HZ 90,– EUR. Tel. (01 77) 9 38 04 53

,–

EUR

Worms-Stadtmitte: 1 ZKB, ab 1.7. b a n kKM v e r270,– bindung telefon 33 m2, teilmöbl., Nam sparkasse eagentur – rast & hinz gbr nienburg 0 57 61 / 25 97 volut alis EUR + NK 130,– EUR inkl. HZ + 2 nulpa(BLZ – 31592 stolzenau 256 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 ri del lor ibu Na m s Berufstät. Ingenieur KT. Tel.sun (0ti 62 06) 29d u n Dringend! s c h r i fMM t bdol an km v5 e est r31 bin g nt oru nutlpeal e vf oolu alis r de i isc im eagentur – rast & hinz gbrod. ped sparkasse nienburg 57i 61 25 97 EBK, a qui sucht ab sofortsu2n0tibis 3 / llZKB, (01isc75) 6 57 06 or ib - 90 d o am lor u m us , cum – 31592 stolzenau (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 rer p ehe 2 e nis d eum rest, aut ma Tgl.-Bad, bis 70 misc,i KM bises450,– t eu m gniendio velest la am, c isc ima qu rest, veniet qui volupt u km. iaut m + 15 a nimb int qWorms vollmöbliert, in s c h r i f1t Zimmer, a ntat k vad e ut r b3eri n d u n EUR, g ven ie t em l eref roehne e lau a g n u n ie ma quu ntu ribus i volu is nd io m a qu volutEUR, pta n(01 vele qua m,zvm. eagenturWG, – rast & hinzNK gbr 350,– sparkasse 0 57 61 /125 9720 74 net nienburg 73) inkl. u ntu r Tel. s 91 Tel (0 62 41) ibus v ime lautat t la 95 78-10 (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr.T184 el (0 132 – 31592 stolzenau olut q 62 4194 a d u t Tel. (01 71) 1 98 70 03 ) 95 7 u am, 8 -10 ne t schrift b a n k v e r b i n d u n Rentner g e l e f oWhg., n m. Katze tsucht KM 2 eagentur2– ZKB rast &in hinz gbr Gas-ETH, sparkasse 0 57 61 77 / 2539 97 26 67 76) , KM bis 285,– EUR. Tel. (01 3-FH, 50 mnienburg – 31592 stolzenau (BLZ 256 501 06) Kto.-Nr. 184 132 94 Bitte vermerken auf98der 330,– EUR Tel. (01 76) Sie 78 01 10 Rückseite Ihres Bildes Ihren Namen. Suche 3 ZKB/EFH, ab 75 m2, m. Ihr Bild können Sie zwei Tage nach Erscheinungstermin beim Wo.-Pfeddersheim: 5 ZKB, G-WC, Garten, in Westhofen. Nibelungen Kurier abholen, oder Sie legen einen frankierten ca. 120 m2, zvm., KM 530,– EUR + Tel. (01 70) 3 40 12 93 Rücksendeumschlag bei. NK 200,– EUR inkl. HZ. Tel. (01 77) 9 38 04 53 Ruh. Mann m. kl. Hund sucht Whg. od. kl. Haus m. Garten, 3 Dittelsheim: DHH, 5 ZKBB, WC, ZKB-Wanne, ab 65 m2, ohne EBK, ca. 150 m2 + Keller, Terr., KM 850,– Wo. u. Umg. Bitte melden: Tel. (01 78) 8 20 29 07 EUR + NK. Tel. (01 60) 99 42 30 23

Suche Wohnung

hren/p ixelio .de

C. Nö

Helga Gross/pix

elio.de

s c h r i fzvm., t

ck51mi16

!

Bekanntschaften

Garage TG-Stellplatz,Herrnsheim, Hörlestraße 79–85, v.pr. zvk. Tel. (01 78) 7 15 34 85

Stellenangebote Suche erf. Putzhilfe für Mi. od. Do. vorm. in Herrnsheim (Minijob). Chiffre 6089

Mietgesuche Mann sucht Arbeit im Bereich Malen, Tapezieren, Fliesen, LaBerufst. Frau sucht 2- bis 3-Zi.-Whg. minat/Pflaster legen, Trockenin Flörsheim-Dalsheim od. ortsnah. bau, Rauputz, Scheibenputz, al zum Renovieren, Tel. (01 57) 51Minijob19 63 82 les auf Basis. Tel. (01 52) 13 57 96 49 Ich, w, suche 2 ZKDB in Worms, KM bis 300,–Maler, EUR, Einkommen ges. Putzer, Tapez., Fliesenl., Trockenb. (Minijob). Tel. (01 59) 03 97 09 78 g e s c h ä f Tel. t s l e(01 i t u 52) ng

10 27 95 66

rüdiger o. rast / uwe hinz Immobilienangebote

Handwerker sucht geschäftsle i t u n g Arbeit (MiETW zvk.: 2. OG, DG-Whg. in Neurüdigerfür o. rast / uwe hinz nijob) Innen, Außen und im hausen (Grenzstraße 2), 66 m², Garten. Tel. (0 62 47) 24 25 92 3 ZKB, neu renov., 66.000,– EUR. 3 66 69 72 g e s c h ä f t sod. e i (01 t u n 71) ohne Makler. lTel. (01g77) 4 96 14 27 rüdiger o. rast / uwe hinz

Handwerker übernimmt SanieImmobiliengesuche g e s c h ä f t s l e iFassaden, tung rungsarbeiten: Dach, rüdiger o. rast / uwe hinz feuchte KelTerrassen, Balkone, Eingezäuntes Grundstück ab 1.500 ler, Fenster, Treppen.zu pachten gem² für Hundeauslauf Tel. (01 63) 9 27 24 46 sucht, Kreis Alzey/Worms.  

Tel. (0 62 44) 91 96 43 oder (01 76) 24 33 79 34

Junge Familie sucht Haus mit Garten in Wo.-Rheindürkheim, Herrnsheim od. in der VG Eich zum Kauf.  Tel. (01 51) 62 83 78 64

Mietangebote

sehr viel Zubehör: Spindelfüße, Diagonalen + Verstrebungen + Schellen, VHB 1.450,– EUR. Tel. (01 70) 3 18 99 14 Bauknecht Toplader, 3 J., Care 30, AA, 5 kg, 159,– EUR. Tel. (0 62 42) 9 13 23 58

NIBELUNGEN KURIER | Samstag, 14. Januar 2017

Haushaltsauflösung: Sa., 27.6., 12–16 Uhr, Möbel, Geschirr, Kleidung, Töpfe, Bücher, günstig abStellengesuche zug. Worms-Leiselheim August-Hermann-Francke-Str. 9 Mann sucht Arbeit Bereich Tel. (01im72) 7 01 17Ma65 len, Tapezieren, Fliesen, Laminat/ Pf laster legen, Süßkirschen zvk.Trockenbau, Rauputz, Scheibenputz, Tel. alles (0 62zum 49) Reno54 29 vieren, auf Minijob-Basis.  Tel. (01 52) 13 57 96 49 Pelzjacke, Rämerki.-Autositz, Karl May, 72 B. Tel.(0 62 41) 2 10 43 06

Verkäufe

Wohnungsauflösung v. 90-jähr. Jako-o Sitzsack, rosa, neuwertig, BeFrau: Besichtigung am Sa., 20.6., zug waschbar, 30,– EUR. 15–19 Uhr. Infos unter:  Tel. (01 70) 2 87 53 69 Tel. (01 57) 73 26 62 27 Küchenschrank, Eiche, m. 2 Glastü-

Suche ren, 2,50 m lang, 2,09 m hoch, 0,60 m

tief, günstig abzugeben. Suche Modeschmuck zum  Tel. (0 62 41) 20Kauf. 79 02 Tel. (01 57) 86 89 23 40 Großformatdrucker HP Designjet T120 in Originalverpackung mit Garantie bis 2.2.2017 (HP 3 Year Next business day Designjet T120-24 in Telefon Support), 06241 / 9578-0 Hardware inkl. zwei Papierrollen und Tintenpatronen. Neupreis: TelefaxEUR, VHB 06241 / EUR. 9578-78 600,– 1.060,–  Tel. (01 76) 67 05 08 17

So erreichen Sie uns:

info@nibelungen-kurier.de Suche

Werben im lokalen Umfeld?

ck09mi16

Wo.-Westend: 3 ZKB zvm., Terr., Parterre, Gastherme, neue EBK ggf. zvk., KM 500,– EUR + NK + KT. Tel. (0 62 06) 96 33 62

www.commedia.de · Foto: © Robert Kneschke - fotolia.com

bin. Wie soll ich Sie treffen? Rufen und Sie bitte an ü. suche einen netten, offenherzigen aufrichtigen sehr freuen. nach mir fragen über bin ich Mann e. Einfach zufriedene Finanziell PV für (069) 56030677Zukunft. Uhrauch Sa/So CARLA, 61 J.,9-22 verwitwet... PV (069) 56030677 9-22 versorgt, bin nicht ortsgeb. undUhrkannauch Sie Sa/So gern bee. natürliche sehrvon hübsch u. würde jung geblieben. 20 mmÜberFrau, suchen. e. Anruf Ihnen ich mich Ich die Einfach Häuslichkeit, magfragen Naturüber u. Garten u. 23 mm sehrliebe freuen. nach mir SIE, Witwe, 59 J., 1,70 m, suche einen netten, offenherzigen undschlank, aufrichtigen PV für (069) 56030677Zukunft. 9-22 Uhrauch Sa/So Mann e. zufriedene Finanziell bin ich sucht Mann m.J.,Herz u. Niveau. CARLA, 61 verwitwet... versorgt, bin Frau, nicht ortsgeb. und kann Siegeblieben. gern bee. natürliche sehr hübsch u. jung 23 mm Chiffre suchen. e. Anruf vonmag Ihnen würde ich6088 mich Ich liebe Über die Häuslichkeit, Natur u. Garten u. sehr nach mir fragen über suchefreuen. einen Einfach netten, offenherzigen und aufrichtigen PV für (069) 56030677Zukunft. 9-22 Uhrauch Sa/So Mann e. zufriedene Finanziell bin ich Junge Frau, 51 J., sucht Partner. versorgt, bin nicht ortsgeb. und kann Sie gern be23 mmÜber e. Radfahren, suchen. Anruf von Ihnen würde ich mich Hobbies: Kegeln, sehr freuen. Einfach nach mir fragen über

Ja! Denn 84 Prozent der Anzeigenblatt-Leser sind an der Lokalberichterstattung interessiert.* Weitere Zahlen, Daten und Fakten rund um die Medialeistung der Gattung lesen Sie in der Studie Anzeigenblatt Qualität. Sie finden sie auf der Website des Bundesverbandes Anzeigenblätter Ab Deutscher sofort bei jedem Einkauf PAYBACK – www.bvda.de.

Punkte sammeln • Attraktive Angebote und exklusive Vorteile sichern • Einfach kostenlos anmelden – in Ihrem * Basis: Wohnbevölkerung (inkl. Ausländer) ab 14 Jahren Markt oderdeutschsprachige auf fressnapf.de/PAYBACK

Suchen v. pr. in Osthofen 2-FH od. Grundstück zum Bebauen zum Wir (46 J. + 8 J.) sind Worms-West, Nähe Wasserturm: Kauf. Fressnapf Worms: Schönauerstraße 18–22, INFO: Kaufe Pelze aller Art, am Wochenende oft helle 3 ZKBB, 69 m², KM 530,– EUR Zuschriften erbeten an Verlag NibelunArmband- und Taschenuhren (auch defekt) Am Gallborn 12, 67547 Worms Mitglied unterwegs. Du bist + NK 120,– EUR + 2 MM KT, frei ab gen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage Bernstein, Kaffeeservice, Gold- und Modealleinerziehend und im BVDA Coupon per Post schicken oder Anzeige für67547 Kunden mit Online-Banking): www.nibelungen-kurier.de schmuck sowie Münzen. Zahle bar und fair. März, k. Tiere.online aufgeben (nur20, Worms unter Chiffre 6327 hast auch einen Jun Tel. (01 57) 35 35 99 09 ab 17 Uhr Tel. (0 61 45) 3 46 13 86 gen? Dann auf und Kontakte 0000001209.indd 1 26.11.2015 10:23:15 Gewerbe melde Dich! Schicke Bitte gewünschte Rubrik Worms, ankreuzen Gartenstraße, Nähe Zenbitte ein Bild mit, trum, 2 Zimmer, EG, KBB, 55 m², Gimbsheim: Laden mit Nebengeb., dann antworten wir. mit Einbauküche, ab 15.3. zu ver- ca. 60 m², zvm. Tel. (0 62 49) 54 08 ❤ Bekanntschaft en Stellenangebot ❤ Zuschriften erbeten an Sammler sucht altes Spielzeug mieten, Kaltmiete 320,– EUR + Ne(nur mit Chiff reKurier möglich) Hausbesuche auch für Senioren ❤ NEUE MÄDELS Tel. (0 62 41) 2 50 77 Verlag Nibelungen GmbH, Stellengesuche ❤ benkosten 156,– EUR. Zahle BAR und sofort! Garage/Stellplatz Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms Eisenbahnen, Modellautos, Blechspielzeug,  Tel. (01 57) 79 72 11 41 Mietangebote Verkäufe Chiffre 6334 unter Märklin, Fleischmann, Trix, Wiking usw. K.-überwachter TG-Stellplatz zvm. Auch defekte Sachen als Ersatzteile Mietgesuche Suche 1 Zi., voll möbliert, in WG, Miete od. zvk. in Bob.-Roxheim, Haardtstr. Tel. (01 72) 6 20 44 34 Immobilien Hobby 400,– EUR, inkl. NK, zvm., in Wo.  Tel. (01 72) 3 15 42 22 od. Osthofen. Tel. (01 71) 1 98 70 03 Garage/ Stellplatz Tiere

Coupon für private Kleinanzeigen

Die1 Gratiszeitung für x 2x 3 xdas Nibelungenland 4x M i. sind S a. füraufeinanderfolgend Wir Sie da:

Stellengesuche

€x Erscheinungstermine

8 bis 18 Uhr

Montag & Donnerstag:

g& Mittwoc

Name

8 bis 17 Uhr Betrag liegt als Scheck bei durchgehend geöffnet

8 bis 15 Uhr

Freitag:

Gesamtbetrag = €

interneund HausQualifizierte Für Nachhilfe Bearbeitung freiEinzelunterlassen: aufgabenbetreuung, richt, alle Fächer, bis 12. Schuljahr, auch Ferien. Tel. (0 62 41) 20 79 02

www.nibelungen-kurier.de

und Wohnwagen.

cf.11mi16

Tel. (0 39 44) 3 61 60 (Fa.) w w w.wm-aw.de

SUCHE: Reizvolle Aufgabe in innovativem Unternehmen, Start-up oder Organisation. Auch Teilzeit od. Honorarbasis Nibelungen Kurier Verlags GmbH · Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms Coupon ausschneiden und in Briefumschlag an den Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms Zuschriften bitte per Email an: nk2017@gmx.de Telefon (0 62 41) 95 78-0 · E-Mail: info@nibelungen-kurier.de Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie »Chiffre«, falls gewünscht.

!

oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.

Coupon für private Kleinanzeigen Coupon per Post schicken oder Anzeige online aufgeben (nur für Kunden mit Online-Banking): www.nibelungen-kurier.de

Betrag liegt bar bei Betrag liegt als Scheck bei

Name

Bild liegt bei

Vorname Straße

Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen

Bekanntschaften

(nur mit Chiffre möglich)

PLZ/Ort Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber)

Datum

Unterschrift

Mietangebote Mietgesuche Immobilien Garage/Stellplatz Verschiedenes Garten

Stellenangebot Stellengesuche Verkäufe Suche Hobby Tiere Unterricht Auto

cf.01mi17

©

e

.d

uns spielen... verwöhnt Dich in ❤ ❤ lass URufaNdieans❤.deund L gepfl784 egtem Ambiente❤ 213* L ❤ - 543 ❤0900 ❤ ❤❤

(01 60) 7 66 34 91

nk09mi15 awa33mi09

Tel. (01 57) 92 34 19 92

Herausforderung gesucht! BIETE: 25 Jahre Berufspraxis Unterschrift Geschäftsleitung) Bereiche Marketing / Werbung / Presse /Online-Seiten. Vertrieb / Trainings- & Schulungen. Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren

Fotoanzeige nur 5,– EUR zusätzlich!

es

di

Wir bieten Nachhilfe an in:

Ma., Dt., Engl., Franz.,

Unsere Mitarbeiter der gewerblichen Anzeigenberatung stehen auch Straße Datum außerhalb der Bürozeiten für Firmenkuden nach Vereinbarung zur Verfügung! (u.a.

Einführungspreis

i16

lr36 m

La

Unterricht

Junge Dame suche Arbeit als ReiniPLZ/Ort gungskraft, Lager od. Küchenhilfe, Wohnmobile Tel. (01 72) 8 00 20 03 Minijob. Telefon (für eventuelle Rückfragen tagsüber) Kaufe Wohnmobile

durchgehend geöffnet

Vorname

A ❤ Erfahrene Lady ❤ ❤HAUSFRAUEN

Wie oft soll Ihre Anzeige erscheinen? Anzeige soll x erscheinen Mi. Sa. oder aufeinanderfolgend + Foto € 5,–

+ Chiffre € 5,–

Gesamtbetrag € Für interne Bearbeitung bitte frei lassen:

Ihre Anzeige erscheint damit auch kostenfrei auf unseren Online-Seiten. Bitte vermerken Sie auf der Rückseite Ihres Bildes Ihren Namen. Ihr Bild können Sie zwei Tage nach Erscheinungstermin beim Nibelungen Kurier abholen, oder Sie legen einen frankierten Rücksendeumschlag bei.

Scharfe, junge Mädels in ständigem Wechsel.

studioX

=€ + Chiffre 5,– €

0152-10160251 OW 100 F

€ 6,90/45 min. / Kl. 4–Abi

Rüstiger Rentner sucht ab Mai sinnvolle Beschäftigung auf 450-EuroBasis (leichte Gartenarbeit, Hausmeistertätigkeit o.ä.).  Tel. (01 51) 25 95 31 01

durchgehend geöffnet

ta bar bei Diensliegt Betrag h:

2 Kanarienvögel, w u. m, mit Käfig, kostenl. abzugeben u. Flohmarktart. gegen kleinen Preis abzugeben, ab 16 Uhr. Tel. (01 59) 03 97 09 78 Bl25mi15

Wie oft soll Ihre Anzeige erscheinen?

Biete Stelle für erfahrene Reinigungskraft in Privathaushalt, die selbständig arbeitet als Minijob (Worms-Hochheim), ca. 9 Std. wöchentlich, Zeiteinteilung nach Absprache mögl. Zuschriften erbeten an Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms unter Chiffre 6328

Das Busenwunder! Neu in Worms

GEIL

240,– EUR + Hzg. + NK 90,– EUR, frei ab sofort.  Tel. (0 62 41) 2 74 26

Tiere

lr01mi17

www.nibelungen-kurier.de

N AC H T FAL K E

ANGELA XXL

Stellenangebote

cf.31sa16

Telefax Garten06241 / 9578-78

Unterricht Studentenwhg., möbl., Stadtm., an NR, ca. 30 m², ZKDu., WC, Miete Auto

Kontakte NA (01 60) 7 66 34 91 U L

ck43sa16

cf.02sa17

Altes Spielzeug

So erreichen Sie uns: Telefon 06241 / 9578-0 Verschiedenes

lr36mi16

5,– 10,– 15,–

Nibelungenstr. 24 a, 1. OG links, Bürstadt, 0151 449 222 33

ck20sa15

MP PR R EE SS SS U UM M II M

Verlag Nibelungen Kurier GmbH · 67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 Verlag Nibelungen Kurier GmbH · 67547 Worms · Prinz-Carl-Anlage 20 (Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) (Zugleich auch· ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen) 06241 9578-0 Fax 06241 9578-78 · www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de 06241 9578-0 · Fax 06241 9578-78 · www.nibelungen-kurier.de · info@nibelungen-kurier.de Auflage 62.970 Exemplare · Kombi-Preisliste Nr. 8/1.1.2017 Aufl age 62.585 Exemplare · GmbH Kombi-Preisliste Nr. 6/1.1.2015 Druck reiff zeitungsdruck · Offenburg Druck reiff zeitungsdruckVertriebsgesell GmbH · Offenburg Verteilung Nibelungenland schaft mbH Verteilung Nibelungenland schaft mbH Prinz-Carl-AnlageVertriebsgesell 20 · 67547 Worms 20Kirch, · 67547 Worms Kloos Redaktion Prinz-Carl-Anlage Robert Lehr, Gernot Benjamin Redaktion Robert Lehr, Gernot Kirch, Benjamin Kloos 06241 9578-25 redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung 06241 Steffen9578-25 Heumann redaktion@nibelungen-kurier.de Redaktionsleitung Steffen Heumann Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel Verantwortlich für den Anzeigenteil und den redaktionellen Inhalt: Frank Meinel

5,– 10,– Geben Sie am Ende Ihres Textes bitte Ihre Telefon-Nummer an oder vermerken Sie „Chiffre“, falls gewünscht.

Coupon ausschneiden und in Briefumschlag an den Verlag Nibelungen Kurier GmbH, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms oder rund um die Uhr! Geben Sie Anzeigen unter www.nibelungen-kurier.de direkt online auf.


02sa17 nibelungen kurier