Page 1

2. Jahrgang

Lehrte Das Beste aus dem Mitmachportal des Anzeigers

Mai 2010

rolin

a to: C

Fo

Vorfreude auf den Spargel: Seite 12

Und ab geht’s

Volkslaufsaison beginnt in Hämelerwald

+++ Udo Gallowski über den Maibummel +++ Lesefest in der Aueschule +++ Künstler Wulf Leskow lässt Blumen sprechen +++ Das große Lehrte-Rätsel +++ Ausflugstipp: Da blüht die Heide +++ Veranstaltungskalender +++ Gaußstraße 9, 31275 Lehrte Wilhelm-Rausch-Straße 11, 31228 Peine* Tel.:0051 5171 32//740 Tel.: 6477 90 Gaußstraße 9, 31275 Lehrte Wilhelm-Rausch-Straße 11, 31228 Peine* Tel.: 77 90 Tel.:0051 5132 71//40 7 64 Siemensstraße 6, 31177 Harsum* www.sellmann-gmbh.de Tel.: 0 51 27 / 97 20

Gaußstraße 9, 31275 Lehrte Wilhelm-Rausch-Straße 11, 31228 Peine* Tel.:0051 5171 32//740 Tel.: 6477 90 Gaußstraße 9, 31275 Lehrte Wilhelm-Rausch-Straße 11, 31228 Peine* Tel.: 77 90 Tel.:0051 5132 71//40 7 64 Siemensstraße 6, 31177 Harsum* www.sellmann-gmbh.de Tel.: 0 51 27 / 97 20

hal

stp We


Lehrte

Überblick

Lehrter Momente

Lehrter Hobbyautoren berichten. Wo finde ich meinen Beitrag? Steffi Pätsch >> 2 Horst Kobbe >> 2 Claudia Grumser >> 3 Sandra Köhler >> 3, 5 Gertraude König >> 3, 11, 14 Hans-Egon Seffers >> 3 Jürgen Bruns >> 6 Günther Eims >> 6 Werner Szramka >> 8, 9, 13 Jürgen Walter >> 9 Wulf Leskow >> 11

Im neuen Outfit: Die neugegründete C-Juniorenmannschaft des FC Lehrte gewann bei einer Verlosung der DFB-Schul- und Vereinskampagne Team 2011 einen neuen Trikotsatz. Steffi Pätsch überreichte Trainer Dirk Rüther die neuen Trikots. Den Beitrag von Steffi Pätsch finden Sie auf www.myheimat.de/beitrag/463289.

Karin Dittrich >> 11 Tanja Kierzkowski >> 11 Brunhild Osterwald >> 12, 14 Hartmut Michael >> 15 Stephan Düerkop >> 16

Impressum Frederic Henze 05032/96 43 54 Redaktion

Anzeigen

myheimat@heimatzeitungen.de www.myheimat.de/profil/6140

Sabrina Meißner 05085/97 15 26 s.meissner@mhniedersachsen.de

Verlag: MH Niedersachsen GmbH & Co. KG, Am Wallhof 1, 31535 Neustadt am Rübenberge (zugleich auch ladungsfähige Anschrift sämtlicher im Impressum genannter Personen); Verantwortliche Redakteure: Peter Taubald, Clemens Wlokas; Gestaltung: Siegfried Borgaes; Verantwortlich für den Anzeigenteil: Michael Willems; Druck: braunschweig-druck GmbH, Ernst-Böhme-Straße 20, 38112 Braunschweig.

Schweinepreisschießen der Bürgerschützen: Vorsitzender Claus Reimann überraschte die Schützen und Gäste mit einem Schlachtebüfett. Beim Schießen waren Yvonne Westphal (Schützen) und Kai Bockmann (Bürger) erfogreich. Sie erhielten beide ein halbes Schwein, berichtet Horst Kobbe auf www.myheimat.de/beitrag/460306.

Waldbestattung im RuheForst Deister Bestattungen in der freien Natur Rittergut Bredenbeck 1 30974 Wennigsen RuheForst-190x64.indd 1

2 I myheimat Lehrte

Telefon: 0 51 09 - 56 96 56 www.ruheforst-deister.de 12.08.2009 10:06:13 Uhr


Lehrte

Jubiläum: Cindy Duberny wird vom Vorsitzenden Hans-Bernd Will für 25 Jahre Mitgliedschaft im Postsportverein Lehrte geeehrt. Claudia Grumser berichtet von der Jahresversammlung auf www.myheimat.de/beitrag/466179 .

Der Bau der Soccersporthalle des SV Lehrte 06 geht voran: „Nach vielen Planungen, Sponsorensuche und Aktionen tut sich endlich etwas Sichtbares auf der Baustelle“, schreibt Sandra Köhler auf www.myheimat.de/beitrag/480500.

Unfallschadenregulierung aller Fabrikate - Mietwagen / Gutachten - Karosserie Spezialbetrieb / eigene Lackiererei - Kostenvoranschläge / Versicherungsabwicklung Lehrte wirft sich zur Niedersachsenmeisterschaft: Die Handballer des Lehrter SV schlugen den MTV Vorsfelde mit 40:32 und sind in die 3. Liga aufgestiegen. Gertraude König berichtet von dem Spiel auf www.myheimat.de/beitrag/492059.

Saisonauftakt bei der Tennisgemeinschaft Sievershausen: Die Mitglieder trafen sich zum Kuddelmuddelturnier auf der Anlage. Hans-Egon Seffers bericht auf www. myheimat.de/beitrag/491490 von der gelungenen Veranstaltung.

SEIT ÜBER 45 JAHREN IN LEHRTE

Rund um das Auto gut betreut • • • •

Neu und Gebrauchtwagen Kundendienstwerkstatt Karosserieabteilung / Autolackiererei Aral - SB - Tankstelle • Leihwagen

Lehrte

Burgdorfer Straße 115 Telefon (0 51 32) 82 96-0

Peine

Feldstraße 33 Telefon (0 51 71) 58 40-0

myheimat Lehrte I 3


Interview

Udo Gallowski: Mit dem Maibummel wollen wir zurück zu den Wurzeln Sie sind der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins. Seit wann gibt es den Verein, und was hat er sich auf die Fahnen geschrieben? Der Stadtmarketingverein wurde 2005 gegründet. Das Hauptanliegen ist es, die Attraktivität von Lehrte zu stärken und das Image unserer Stadt bei Bürgern, Besuchern und Investoren zu verbessern. Als Projektmanager, Moderator und Forum will das Stadtmarketing die Aktivitäten initiieren und koordinieren und damit die Lebensqualität unserer Stadt steigern. Jeder, der sich mit Ideen und Engagement einbringen möchte, ist herzlich willkommen, mitzuarbeiten.

Auf welche Veranstaltungen in diesem Jahr freuen Sie sich besonders? Lehrte hat noch viele Höhepunkte zu bieten. Da ist auf jeden Fall für jeden Bürger und jeden Besucher etwas dabei. Ich möchte als Beispiele den City-Lauf, das Bluesfestival, die Rocknacht, das Weinfest, das Schützenfest und das Kulturzelt nennen. Mal abgesehen vom Stadtmarketingverein: Was macht Lehrte lebenswert?

Lehrte hat sich zu einer aufstrebenden Stadt entwickelt. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten, ein sehr gutes kulturelles Angebot mit Theater, Konzerten, Was zeichnet den Stadtmarketingverein aus? „Lehrte hat noch viele und Festen. Wenn man noch mehr Und wo zwickt es? Höhepunkte zu bieten.“ Kleinkunst davon möchte und die ganz großen Events im kulturellen und sportlichen Bereich sucht oder Wir haben in den fünf Jahren schon eine Menge einfach nur das Flair einer Großstadt schnuppern möchte, ist die bewegt. In der Säule Handelsmarketing, in der die ehemalige Landeshauptstadt Hannover nur einen Steinwurf entfernt und Werbegemeinschaft Lehrte aufgegangen ist, wurden bereits gute optimal mit dem Nahverkehr zu erreichen. Lehrte ist eine Stadt Ideen für den Einkaufsstandort Lehrte entwickelt, umgesetzt und mit sehr viel Grün. Alle Schulen und sportlichen Einrichtungen für die Zukunft geplant. Auch der Bereich Natur und Umwelt im sind vor Ort. Außerdem wohnen in Lehrte aufgeschlossene und SML hat tolle Projekte wie den Ackerlehrpfad, die Streuobstwiese, freundliche Bürger. In vielen Vereinen, Verbänden und Organidie Zeitreise, den Apothekergarten und den Gartenwettbewerb sationen sind aktive Menschen tätig. Das Gesicht zur Straße umgesetzt. Der Lehrstellenatlas und die gute Zusammenarbeit mit Vereinen, Kirchen, Schulen usw. sind Und was sollte besser werden? weitere Punkte, die hier zu nennen sind. Natürlich gibt es viele weitere Ideen, und an vielem muss noch Es gibt natürlich noch etlicheszu verbessern. So finde ich zum gearbeitet werden. Aber leider fehlt es uns als noch recht jungem Beispiel manche Stellen leider zu Verein an den nötigen finanziellen Mitteln und auch an weiterer unsauber. Einige sollten sich Manpower. Deshalb hoffen wir noch auf viele neue Mitglieder, einmal fragen, ob sie ihren Mitstreiter und Unterstützer, die sich für Lehrte engagieren Müll wirklich für die Allgemöchten. meinheit sichtbar in öffentlichen Bereichen entsorZum 25. Mal ist in Lehrte Maibummel, und zwar vom 7. bis gen müssen. Es fehlen 9. Mai. Der Verein ist zum zweiten Mal Veranstalter. Warum noch einige spezielle sollte man sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen? Geschäfte, teilweise ist die VerDer Maibummel ist eine familienfreundliche Veranstaltung. kehrsführung Neben vielen Kinderaktionen gibt es zahlreiche Vorführungen etwas problevon Vereinen auf der Vereinsbühne, Aktionen vor und in den matisch und Geschäften mit verkaufsoffenem Sonntag, Kleinkunst, Musik, das EKZ ist Information und nicht zuletzt ein Superprogramm auf der Hauptnoch nicht bühne mit tollen Bands. Bei den Maibummelpartys an drei Tagen richtig an kommen die Besucher voll auf ihre Kosten. Es ist also für jeden d ie Bu rgetwas dabei. dorfer Straße und das 25 Jahre sind für eine Veranstaltungsreihe eine lange Zeit. Neue ZenWas hat sich verändert? trum angebunden. Der Maibummel vor 25 Jahren war ein wesentlich kleineres, aber Das sind feines Fest auf der Burgdorfer Straße, bei dem man sich nach nur einige Abschluss des Tages noch im Hinterhof traf, um weiter zu feiern. Beispiele. Die Veranstaltung wurde im Verlauf der Jahre zu einem immer größeren Stadtfest mit bis zu vier Bühnen. Der Maibummel war nicht mehr wegzudenken. Inzwischen möchte man wieder ein wenig mehr zurück zu den Wurzeln, und ich glaube, wir haben von: Annika Kamißek eine gute Mischung gefunden. mehr unter: www.myheimat.de/beitrag/494078

4 I myheimat Interview


Lehrte

Alle lieben Astrid Lindgren: Lesefest in der Aueschule Aligse Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Sandra Köhler

Beitragsgruppe: Kindermund

Wer kennt sie nicht, die Werke der großen Kinderbuchautorin aus Schweden? Die Abenteuer von Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga und den Kindern aus Bullerbü haben vielen Kindern das Lesen schmackhaft gemacht. Die Aueschule veranstaltet seit der Einrichtung des Lesezimmers regelmäßig Lesefeste. In diesem Jahr hieß das Thema Astrid Lindgren. Die Klassen hatten sich vorab mit der Autorin und ihren Werken beschäftigt. Es wurden Plakate gemalt. Gestalten wie Karlsson vom Dach und Herr Nilsson bekamen mit Pinsel und viel Farbe neues Leben eingehaucht und konnten an Tafeln und Klassentüren bewundert werden.

Was passt zum Anfang besser als das Pippi-Langstrumpf-Lied?

In vier Klassen wurden am Nachmittag die schönsten Kapitel der Kinderbuchklassiker vorgelesen – von Schülern für Schüler. Die Lesenden hatten sich ihre Texte selbst ausgesucht. Mia las das Kapitel „Pippi feiert Geburtstag“, „weil es so lustige Stellen darin gibt“. Geübt hatte sie nach eigener Aussage „lange, mindestens eine Woche“. Aufgeregt war sie fast gar nicht, im Gegensatz zu Patrick. „Besser, man kommt früh dran, dann hat man es hinter sich“, sagte er. Was sich manch ein Veranstalter bei Lesungen wünscht, war dort gang und gäbe: Die Sitzplätze in den Klassen waren voll be-

setzt. Die Zuhörer nahmen auf Tischen und der Fensterbank Platz. Am Ende der Lesungen stand kräftiger Applaus. Und wer anschließend im Literaturcafé bei Kaffee und Kuchen ein Schwätzchen halten wollte, musste sich beeilen: Die leckeren Kuchen, die zugunsten des Fördervereins der Aueschule verkauft wurden, gingen weg wie warme Semmeln.

Sandra Köhler ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/16808/

Anzeige

myheimat Lehrte I 5


Lehrte

Schafe lieben Ziegen: Neue Rasse im Lehrter Grabeland? Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Jürgen Bruns

schwarzen Kamerunschafe herfallen würden. So entstanden diese Mischlinge. Sehen Sie sich die Bilder der Jungen an. Wie heißen diese Tiere nun?

Da der Schafsbock verzehrt wurde – er war alt und die Besitzer wollten keine Winterlämmer aufziehen – kamen ein paar Ziegenböcke mit ins Gehege der Kamerunschafe. Niemand ahnte, dass diese über die braun-

Das meinen die myheimat-Nutzer: QQGünther Eims: Sind es vielleicht Kamerunziegen? QQKirsten Steuer: Es sind Schiegen. Schiegen sind Mischwesen aus Schaf und Ziege.

Beitragsgruppe: Ausflugstipp

Lehrte: Stadt der Engel? Günther Eims entdeckte bei einem Spaziergang in Lehrte einen ihm bisher unbekannten Friedhof (Eichenweg/Feldstraße). Auffällig waren die vielen Engelsskulpturen. Weitere Fotos von Eims finden Sie auf www.myheimat.de/beitrag/472575.

6 I myheimat Lehrte

Ich habe gehört und gelesen, dass Schiegen sich nicht weiter vermehren können, sie sind unfruchtbar. Eine neue Rasse ist es also nicht. Kamerunziegen gibt es. Die sehen aber völlig anders aus. Jürgen Bruns ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/8038/


Diskussion

Das Thema Hundekot bleibt ein Dauerbrenner. Längst nicht jeder Hundebesitzer entsorgt die Hinterlassenschaften seines Tiers. Immer wieder gibt es deswegen Ärger. myheimat-Autoren diskutieren über die Ursachen:

QQThomas Faßbender: Eine Möglichkeit wäre, Tütenspender aufzustellen. Die Aufsteller eignen sich vorzüglich als Werbeträger. QQ   Andreas: Wenn man Tüten ausgibt, muss man auch ausreichend Mülleimer aufstellen. Bei uns war es mal schlimmer. Weniger Hunde scheint es aber nicht zu geben, sondern es werden wohl vermehrt die Rinnsteine, abgelegene Stellen und Grünflächen benutzt, wo es keinen stört. QQ Rolf-Dieter Damm : In Peine hatten wir schon Tütenspender. Allerdings sind die immer wieder abgefackelt worden. Die Stadt hat dann auf die Aufstellung verzichtet. QQChristian Springfeld : Unter einem Schild „Hier ist kein Hundeklo“ hatte ein Hundebesitzer geschrieben: „Mein Hund

kann nicht lesen.“ Diese Einstellung von von vielen Hundebesitzern ist es, die immer für Konflikte sorgt. QQHolger Krauel: Am meisten regt mich auf, wenn gezielt der Kot im Laub vor dem Grundstück abgelegt wird. Wenn man dann das Laub zusammenschiebt, eintütet und dabei in so einen Haufen greift, könnte ich platzen vor Wut. QQMartin Liebig : Bei einem Sonntagsspaziergang habe ich Mutter und Tochter mit kleinem Hündchen gesehen. Die Mädels schauten sich die Klamotten im Schaufenster an, während der Kleine vors Schaufenster machte. 20 Meter entfernt war so ein Tütenspender. Sie sind einfach weitergegangen. QQ Rainer Egler: Als langjähriger Besitzer eines Hundes kenne ich die Problematik. Manche aufgeblasene Nichthundebesitzer warten nicht mal ab, bis das Geschäft erledigt ist und ich mit der Tüte aktiv werden kann. Da wird man schon vorher angeblafft. QQMario Fraterrigo : Strafgeld bringt nichts, da die Kontrolle fehlt. Nur in Städten wird kontrolliert.

Foto: Heino Florin

Der Hundekot sorgt für Ärger

QQ  Sabine Glinka: Ich habe in letzter Zeit feststellen müssen, dass die Hundebeutel einfach in der Gosse abgelegt werden und bei Regen dann die Gullys verstopfen.

Was meinen Sie? Auf www.myheimat. de/beitrag/181894 können Sie mitdiskutieren.

myheimat: Schreiben Sie doch, was Sie wollen. Klassentreffen Basketball Modelleisenbahn Straßenfest Vereinsausflug Umgehungsstraße

Rezepte Feuerwehr Gedichte Stadtfest

Konfirmanden Boule Kaninchen Verkehrslärm Hunde Schützenverein Radtour Konzert DLRG Interview Ausflugstipp Kinder

Sonnenfinsternis Buchtipp Politik Vereinsmeister Bäume Kirche Insekten

Spaziergang Ausstellung Chor Behörden Aquarium Stadtentwicklung Tanz Blues Museum THW Stricken Humor Reise Ehrenamt Jugendarbeit Hobby Natur Wetter Freibad Rätsel Fotografie Geschichte THW Schule

Auf www.myheimat.de/ lehrte können Sie über die Themen schreiben, die Sie bewegen. Die besten Beiträge drucken wir im nächsten myheimat-Magazin für Lehrte ab. Nächste Ausgabe: am 15. Juni im Anzeiger für Lehrte & Sehnde und an vielen Auslagestellen Redaktionsschluss: 3. Juni

Ihre Heimatzeitung täglich in HAZ und NP


Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Foto: xxx Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Lehrte

8 I myheimat Lehrte


7. Volkslauf: Hämelerwald ist fit

Lehrte

Foto: Werner Szramka

Foto: Werner Szramka

Foto: Jürgen Walter

Foto: Werner Szramka

Foto: Jürgen Walter

560 Teilnehmer starteten auf vier Strecken beim 7. Volkslauf in Hämelerwald. Herrliches Wetter und ein von Organisationen und Vereinen begleitetes Unterhaltungsprogramm sorgten für eine tolle Veranstaltung. Auf myheimat berichten Werner Szramka und Jürgen Walter über das Event. Beide loben die Organanisation des Veranstalters. Weitere Bilder von Szramka und Walter finden Sie auf www.myheimat.de/themen/volkslaufhämelerwald. Die Ergebnisliste finden Sie auf www.lauftreff-haemelerwald.de.

Cantore Immobilien Ich biete Ihnen: - die dieBewertung BewertungIhrer IhrerImmobilie kurzfristig und günstig und Immobilie schon ab 99 € Rückerstattung Ihrer Kosten mit - Vermittlung von folgendem Vermittlungsauftrag Immobilienrente bei Erfolgsabschluß und Kapital an Senioren

Carmela Cantore

Immobilienfachwirtin/Bewertungssachverständige

Burgdorfer Str. 50 · 31275 Lehrte · Tel.: 05132/ 5 76 92 www.cantore-immobilienberatung.de

 

            



 

myheimat Lehrte I 9


Lehrte

Das myheimat-Rätsel























Fragen zu Lehrte inklusive!



Waagerecht 1 Land im Balkan, dort war 1999 Krieg (6) 4 Darbringung von Gegenständen (Religion) (9) - 10 bayerisch fßr Aprikose (7) - 11 Veranstaltung in der Aueschule (8) - 12 Geldanlagen, Wertpapiere (5) - 13 Eulenart (3) - 14 Zähler und ... (6) - 15 Kurzwort fßr Universität (3) - 16 Drama von Max Frisch, Zwergstaat in den Pyrenäen (7) - 18 nicht trocken (4) - 20 ßber kochendem Wasser ist es ... (7) - 21 wird in der Saline verarbeitet (8) - 22 räumt Lieferungen von Lastwagen (8) - 24 Reisedokument fßr Hund und Katze (8) - 27 Nachweis fßr einen Bankeinzug (16) - 33 Machbarkeit (16) - 35 Binnnenstaat in Ostafrika (6) - 36 diplomatische Vertreter eines Staates (8) - 39 im Stein-

huder Meer vorkommender Speisefisch (3) - 40 Gegenteil von unter (3) - 41 Name der Lehrter Musikschule (8) - 42 vorsätzliche TĂśtung, aber kein Mord (9) - 44 einsam (6) 45 UdSSR = ...union (6) - 46 ein Tsunami ist eine groĂ&#x;e ... (9).

















Himmelfahrts FrĂźhschoppen

11-17 Uhr mit Irish Folk







PfingstsonntagsBrunch 11-14 Uhr







')*2+!&#2  %%&*& & !') )1 *+1# ),((&     !  ' 

Senkrecht











1 ein Bullterrier ist ein ... (9) - 2 chemisches Element mit dem Symbol Sr (9) - 3 566 Läu-

fer gingen beim ... in Hämelerwald an den Start (9) - 5 Koror ist die Hauptstadt dieses Inselstaats (5) - 6 Nahrungsergänzungsmittel (13) - 7 Haftanstalt (9) - 8 Halbfigur, plastische Darstellung eines Menschen (5) - 9 gelassen, langmĂźtig (8) - 17 Achtung, Wertschätzung (7) - 19 Arzneizubereitung zum Auftragen auf die Haut (5) - 23 Ort zwischen Immensen und Sievershausen (5) 25 Internationaler Währungsfonds (Abk.) (3) - 26 Mischgetränk aus Cola und Limonade (5) - 27 altgriechisches Saiteninstrument (4) - 28 das Burgdorfer Land ist bekannt fĂźr ... (7) - 29 beschafft im Geheimen Informationen (5) - 30 Kinogenre, oft mit Bergen und heiler Welt (10) - 31 abwegig, falsch, unrichtig (5) - 32 Durchfuhr, Kleinlaster von Ford (7) - 34 PrĂźfung, Ăœberwachung (9) 37 abgedroschen, simpel (7) - 38 Pflanze mit Stacheln (6) - 40 groĂ&#x;es Schiff im Alten Testament (5) - 41 Instrument mit Pfeiffen (5) - 43 Technisches Hilfswerk (Abk.) (3) 44 nicht neu (3).











 















AuflĂśsung auf Seite 15. ä=ä, Ăś=Ăś, Ăź=Ăź, Ă&#x;=ss. Auf www.myheimat.de/themen/myheimatraetsel kĂśnnen Sie Begriffe fĂźr das Rätsel in der nächsten Ausgabe vorschlagen.

Gute RAD

ist nicht teuer FĂźr Paare:

Seit 20 Jahren Kompetenz in Beratung

10 10 II myheimat myheimat Lehrte Rätsel

Die Hochzeittasrrteise Der Traum-S Ehe in die

line formationen on Detaillierte In . ro bĂź se im Rei und natĂźrlich


Wulf Leskow

Beitragsgruppe: Goris - Kunstevents

Überall sprießt es, der Frühling ist da. Man muss nicht schnell sein, keine große Strecke bewältigen, nicht in die Ferne schweifen. Es ist um uns herum. Das Summen und Brummen und die in der Blüte stehenden Bäume und Büsche wahrnehmen, das Vogelgezwitscher hören. Für mich Motivation, die Farben aufs Papier zu bringen. Wulf Leskow ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/7790/

Fotografie ist ein großes Thema bei myheimat. Die Nutzer fachsimpeln und geben sich gegenseitig Tipps. Einige Lehrter sind besonders an der Makrofotografie interessiert. Viele weitere Fotos finden Sie auf www. myheimat.de/themen/makro.

Foto: Karin Dittrich

Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Hobby: Makrofotografie

Foto: Tanja Kierzkowski

Lasst Blumen sprechen!

Foto: Karin Dittrich

Foto: Gertraude König

Lehrte

myheimat Lehrte I 11


Lehrte

Spargel mit Sauerampfersoße

Foto: Caroline Westphal

Rezept für 4 Personen: 2 kg Spargel schälen und 15 bis 20 Minuten in 3/8 Litern leicht gesalzenem Wasser mit einer Prise Zucker garen. Das Spargelwasser für die Zubereitung einer hellen Soße verwenden (Fertigprodukt oder Mehlschwitze). Zarte Sauerampferblätter ohne rotbraune Ränder und Flecken unter fließendem Wasser spülen, trocken schütteln und sehr fein schneiden. Zwei bis drei Esslöffel des Sauerampfers zur Soße hinzufügen und mit frisch gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken. Dazu gibt es gegrillten Lachs und Salzkartoffeln.

Verschiedene Spargelschälmesser.

Spargel-Babyköpfe.

Sauerampfer – Rumex acetosa.

Spargelzeit: Komm, lieber Mai und mache ... Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Brunhild Osterwald Beitragsgruppe: Attraktivität

Voller Ungeduld warten wir Liebhaber des königlichen Gemüses auf die ersten Stangen aus dem Burgdorfer Land. Spargel schmeckt nicht nur gut, er ist auch gesund: kalorienarm, regt den Stoffwechsel an und unterstützt die Nieren-, Leber- und Lungenfunktion. Seine entwässernde Wirkung beeinflusst positiv den Blutdruck, ebenso wirkt er entlastend auf alle Blutfettkrankheiten. Der Cholesteringehalt ist beinahe null und der Fettgehalt sehr gering. Spargel ist reich an Vitamin C, Calcium, Kalium und Natrium: 100 Gramm gekochter Spargel enthalten etwa 95 g Wasser, 1,7 g Eiweiß, 0,11 g Fett, 1,5 g Kohlenhydrate, 13 kcal, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor, die Vitamine A, B1, B2, C und Niacin. Spargel ist ein hervorragendes Gemüse für Menschen mit Gewichtsproblemen, da er

12 I myheimat Lehrte

einen hohen Sättigungseffekt hat. Zudem soll Spargel zu einer reineren Haut verhelfen und gut gegen Krämpfe sein. Schon der Arzt Hippokrates aus Kos (etwa 460 bis 370 v. Chr.) kannte die Heilwirkungen des Spargels. Die Römern schätzten Spargel als Vorspeise. In den ersten Wochen der Spargelsaison bereite ich den Stangenspargel gern mit einer Sauerampfersoße zu. Denn die benötigten wilden Kräuter sind noch auf Wiesen und an Wegrändern zu finden. Im Burgdorfer Land (Altkreis Burgdorf) wird überwiegend weißer Spargel (Bleichspargel) geerntet. Der Spargel behält seine weiße Farbe, weil er durch einen aufgeschütteten sandigen Erddamm wachsen muss. So bleibt er im Dunkeln bleich und zart. Die Ernte, das Spargelstechen, ist Handarbeit. Nach dem Sonnenaufgang beginnen die Erntehelfer, ausgerüstet mit einem Stechmesser und einer Glättekelle, den Spargel zu stechen. Er wird in Körbe oder Kisten gelegt und zum Hof des Spargelbau-

ern gebracht. Dort wird er gewaschen, auf Länge geschnitten und nach Güteklassen sortiert. Die ideale Spargelstange ist bis zu 22 Zentimeter lang und 16 bis 22 Millimeter dick. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Spargelstangen eine glänzende Schale und geschlossene Köpfe haben, sowie von knackig, saftiger Konsistenz sind. Die Schnittstellen sollten nicht grau oder bräunlich verfärbt sein, denn das weist auf eine längere oder falsche Lagerung hin. Kann der frische Spargel nicht am selben Tag verzehrt werden, kann er, in einem feuchten Küchentuch eingeschlagen, im Gemüsefach bis zu vier Tagen frisch gehalten werden. Leider sind die kulinarisch schönsten Wochen des Jahres nur von kurzer Dauer: Die Spargelsaison endet am 24. Juni.

Brunhild Osterwald ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/8587/


Lehrte

Sie fliegen wieder: Satelliten sind in Lehrte unterwegs Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Werner Szramka

Beitragsgruppe: 4 Jahreszeiten

Der Biologe Carl von Linné hat diese Art um 1767 als Phalaena satellitia bezeichnet, davon wurde der deutsche Name abgeleitet (eine jüngere Klassifizierung nennt ihn Eupsilia transversa): Satellit-Wintereule. Der Falter ist nachts aktiv. Das Verbreitungsgebiet reicht vom Westen Europas bis nach Ostasien. Die Art ist sehr resistent gegenüber Kälteeinflüssen. Die Falter leben

in offenen Graslandschaften und Waldgebieten. In den Alpen wurden sie in einer Höhe von bis zu 1800 Metern gesichtet. Die Satellit-Wintereulen schlüpfen im September/Oktober, was auch ihre Flugzeit ist. Danach legen sie eine Winterpause ein. An milden Tagen können sie kurzzeitig aktiv werden. Ab März fliegen sie wieder. Die Falter ernähren sich von Blütenarten und Pflanzensäften. Aus den einzeln abgelegten Eiern schlüpfen ab Mai/Juni die Raupen, die ihre Nahrung an den Blättern von Laubbäumen finden. Zur Nahrungsquelle zählen die Blätter von Linde, Flieder, Schlehe,

Feldahorn, Vogelkirsche, Pflaume, Weissdorn, Ulme, Rotbuche, Hasel, Zitterpappel und auch Salweide. Sie verschmähen auch nicht andere Raupen, Blattläuse und Insektenlarven. Die Raupen verpuppen sich in der Erde in einem Kokon und schlüpfen als Falter im Herbst. In den Farbgebungen sind die Falter recht variabel.

Werner Szramka ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/22638/

Daheim im Heim: Pflege und Wohnen in der Hausgemeinschaft

„Wann gehen wir wieder nach Hause“, fragt Frau L., während eines Besuches bei ihrer Tochter. Frau L. ist 89 Jahre und wohnt seit einigen Wochen in der Seniorenresidenz Lindenhof in Hämelerwald. Jetzt sitzt beim Kaffeetrinken auf der Terrasse ihrer Tochter. Nun weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe“, sagt die Tochter. Denn in diesem Haus hat Frau L. bis vor kurzem in einer kleinen Einliegerwohnung selbst noch gewohnt. Mit „nach Hause“ meint Frau L. nun jedoch ihr neues Zuhause im Lindenhof. Dass Frau L. sich wie viele andere im Lindenhof richtig Zuhause fühlt, verdankt sich nicht nur dem schönen Gebäude mit seiner eleganten und freundlichen Gestaltung und der wohnlichen Einrichtung, sondern vor allem der Art der Betreuung. „Daheim im Heim“ das ist das Ziel, das die junge Lehrter Einrichtung mit ihrem

Konzept verfolgt, insbesondere auch für Menschen mit dementiellen Erkrankungen. Dafür orientiert sich der „Lindenhof“ in Hämelerwald an dem „Hausg e m e i n s c h a f t s m o d e l l “. „Normalität“ ist das leitende Prinzip. Alltag so wie früher zu Hause soll gestaltet und erlebt werden. Den Tagesablauf prägen daher ganz normale täglich Aufgaben und Tätigkeiten. Aktivitäten werden nicht in erster Linie für die Bewohner erledigt, sondern mit ihnen gemeinsam gestaltet. Tisch decken, Abwaschen, Wäsche legen, die Stube fegen, Zeitung lesen, Backen, Singen, spielen, erzählen können Demenzkranke häufig noch aktiv mitgestalten. Durch vertraute Geräusche und Gerüche eines häuslichen Alltags erleben sie das Gefühl, zu Hause zu sein. Dazu unterstützen Einrichtungs- und

Anzeige

Gebrauchsgegenstän de die Erinnerung an Früher und die Umgebung der „ Pr ä g u n gszeit“. Durch diese Form der Betreuung kann eine „geschlossene Unterbringung“ verzichtet werden. Denn „wer sich wohl und zu Hause fühlt, braucht nicht wegzulaufen“. Mehr zum Haus und seinen Angeboten erfahren Sie auf der Homepage:

www.seniorenresidenz-lindenhof.de. Anschrift: Seniorenresidenz Lindenhof

Hildesheimer Str. 2d, 31275 Lehrte

Telefon: 0 51 75 -  92 850

myheimat Lehrte I 13


Lehrte

Ausflugstipp: 130 Heidesorten sind im Heidegarten zu sehen Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Brunhild Osterwald Beitragsgruppe: Attraktivität

„Sett di dahl und stärk di mal“, das hatten wir vor und lernten auf einer Busreise eine ungewöhnliche Gaststätte kennen. In Schneverdingen kehrten wir im rustikalen Schafstall am Heidegarten ein und stärkten uns mit Gulaschsuppe und Brot.

Der Heidegarten, der dort zu besichtigen ist, wurde gerade neu gestaltet. Er liegt am nördlichen Stadtrand von Schneverdingen, unmittelbar im Landschaftsschutzgebiet Höpen. In dem angelegten Rondell können 130 Heidesorten bewundert werden. Ein kleiner Bachlauf und große Hinweistafeln lockern das Erscheinungsbild auf. Zur Anlage gehört ein Aussichtsturm, von dem aus man alles überblicken und wundervolle Fotos machen kann.

Einen Besuch in diesem Teil der Heide kann ich nur empfehlen. Wir werden bestimmt bald einmal wieder dort vorbeischauen, um die vielen Heidearten in ihrer Blütezeit kennenzulernen.

Brunhild Osterwald ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/8587/

Foto: OKOK Television

www.tobschalls-cafestube.de.tt

Unser Angebot im Mai: Tasse Kaffee & 1 Stück Torte

re!

10 Jah

für 2,95 € Täglich Torten und Kuchen auch ausser Haus

Separater Raucherraum!

Tobschall’s Cafestube Bahnhofst. 18, 31275 Lehrte, Tel. (05132) 58 77 80 Öffz.: Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 8 - 14 Uhr, So. 14 - 18 Uhr

myheimat-Autoren organisieren Stadtrundgang in Burgdorf

Moorstrasse 48

31303 Burgdorf

Tel. 05136 / 970 749 Fax 05136 / 970 759

info@holzke-stb.de

14 I myheimat Lehrte

www.holzke-stb.de

Wer weiß, dass der Name Burgdorf erstmals von Bischof Otto I erwähnt wurde? Oder dass 1433 Landsherr Herzog Otto das Schloss baute? Wir planen für Sonnabend, 8. Mai, einen Stadtspaziergang in Burgdorf für myheimat-Nutzer. Um 15 Uhr treffen wir uns auf dem Spittaplatz, Martkstraße, und freuen uns auf viele Begleiter. Informationen über Burgdorf vermittelt uns dabei Erich Rode. Die Kosten für die gesamte Gruppe betragen 37 Euro. Nach der Führung stärken, reden und lachen wir hoffentlich gemeinsam in einer Gaststätte. Die Gaststätte wird noch auf www.myheimat.de/beitrag/453784 bekannt gegeben.

von: Gertraude König

mehr unter: www.myheimat.de/beitrag/453784


Wichtige Termine auf einen Blick

Tragen Sie Ihre Veranstaltungstipps auf www.myheimat.de/veranstaltungen ein! Freitag, 7. Mai

Sonnabend, 15. Mai

Sonntag, 23. Mai

Sonnabend, 29. Mai

Maibummel Stadtmarketing, Innenstadt, bis Sonntag, 9. Mai

Kleidersammlung DRK Ahlten, Barnstorfplatz, Ahlten, 10 bis 15 Uhr

Sonnabend, 8. Mai

Mittwoch, 19. Mai

Besuchertag Museumsstellwerk Lpf, Modelleisenbahnverein, Richtersdorf 2, 10 bis 13 Uhr

Youthnight Livemusik und Streetsoccerturnier, Arkadia Parkplatz Arpke, 19.30 bis 22.30 Uhr

Handball Oberliga, Lehrter SV gegen SG HohnhorstHaste, Sporthalle Schlesische Straße, 18.30 Uhr Sonntag, 9. Mai

Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt, 13 bis 18 Uhr Montag, 10. Mai

Kammerkonzert Sharon Kam and Friends, Alte Schlosserei, Karten unter Telefon (0 51 32) 50 51 05, 19.30 Uhr Mittwoch, 12. Mai

Konzert Musik am Mittwoch, Musikhochschule Ostkreis Hannover, Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße, 18.30 Uhr

Mensch-Ärger-DichNicht-Turnier Ev. Alters- und Pflegeheim Lehrte, Udo Gallowski, Telefon (0 51 32) 83 22 31, Anmeldungen bis 13. Mai, Iltener Straße, 14.30 bis 18 Uhr Radtour DRK Hämelerwald, Ingeborg Grove, Telefon (0 51 75) 53 13, BGZ Hämelerwald, 17 Uhr Donnerstag, 20. Mai

Großer Bücherflohmarkt Bibliotheksgesellschaft, Sabine Sprengler, Telefon (0 51 71) 29 73 10, Stadt- und Schulbibliothek, Burgdorfer Straße, 10 Uhr Freitag, 21. Mai

Schützenund Volksfest Schützengesellschaft Aligse v. 1924, Festzelt Unter den Eichen, Peiner Heerstraße, 19 Uhr, bis 23. Mai

Anbringen einer Bronzetafel St.-Martinskirche Sievershausen, 11 Uhr Dienstag, 25. Mai

Blutspende DRK Ahlten, Heide Warmbold, Telefon (0 51 32) 73 37, Grundschule Ahlten, 15 Uhr Mittwoch, 26. Mai

Musikschulkonzert Querflötenklassen der Musikschule Ostkreis Hannover, Ev.Altersund Pflegeheim Lehrte, Udo Gallowski, Telefon (0 51 32) 83 22 31, Iltener Straße, 18.15 Uhr Freitag, 28. Mai

Flohmarkt Schule Steinwedel, Schulhof, 15 Uhr Altdorffest Arpke, siehe Tipp, bis 30. Mai

Bürgerreporter-Tipp des Monats Von Hartmut Michael (www.myheimat.de/beitrag/478185)

Arpke feiert das 34. Dorffest Das Altdorffest vom 28. bis 30. Mai wird wieder rund um Kirche und Teich gefeiert. Am Freitag beginnt das Fest mit einem Konzert in der Kirche. Sonnabend von 14 bis 18 Uhr präsentieren sich die Arpker Vereine mit Aktivitäten für Jung und Alt. Zum Auftakt spielt der Spielmannszug auf, die Darts-Kinder bieten eine Tanzvorführung dar und die Feuerwehr tritt in historischen Uniformen auf. Ihr sportliches Geschick können Kinder an Ständen beweisen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Ab 19 Uhr gibt es Musik auf Baltheuers Hoff und auf dem Arcadia-Parkplatz für die Jugend. Bei schönem Wetter wird am Sonntag ab 10.30 Uhr ein Freiluftgottesdienst mit Gospelgesang und Posaunenchor gehalten. Anschießend geht es zur Stärkung mit Erbsensuppe und Gegrilltem auf Baltheuers Hoff. Am Nachmittag deckt der TSV dort den Kaffeetisch.

Sonntag, 30. Mai

Offenes Singen Gemischter Chor Liederkranz, Kart Bartels, Telefon (0 51 32) 35 51 Radlerfest in Grafenhorn, ADFC Lehrte/Sehnde, Treffpunkt Rathausplatz Lehrte, 11 Uhr

Mittwoch, 9 Juni

Sonnabend, 12. Juni

Grillen DRK Hämelerwald, Ingeborg Grove, Telefon (0 51 75) 53 13, BGZ Hämelerwald, 18 Uhr Konzert Musik am Mittwoch, Musikhochschule Ostkreis Hannover, Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße, 18.30 Uhr

Sonnabend, 5. Juni

Lehrter Rocknacht mit Nazareth, Motorradverein Lehrte, Jürgen Sievers, Telefon (0 51 32) 35 06, 17 Uhr Sonntag, 6. Juni

Vortrag Soziale Faltenwespen, Imkerverein, Clubheim der Bürgerschützen, Hohnhorstweg, 10 Uhr Hunderennen Verein für Deutsche Schäferhunde, Vereinsgelände, Hohnhorstweg, 10.30 Uhr Tag der offfen Tür Musikschule Ostkreis, Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße, 13.30 Uhr

Sonntag, 13. Juni

Wanderung zum Kloster Marienensee Lehrter SV, Bärbel Behrens, Telefon (0 51 32) 5 53 54, 8 Uhr Blutspende DRK Hämelerwald, Grundschule am Hainwald, 11 bis 14 Uhr

Donnerstag, 3. Juni

Blutspende Schule Steinwedel, 16.30 Uhr

Voltigierturnier Ramhorster Pferdefreunde, Pferdezentrum Aligse, Aligser Torfweg, 9 Uhr, auch 13. Juni

Lösung des Rätsels von Seite 10. . $ 0 3 ) + 8 1 '

2 6 7 $ 5 2 2 1 7 1 , 8 $ 0

2 9 2 , / . ' 6 / $ 8 3 )

2

2 3 ) * $ / ( / ( ' $ 8 + 8 / 1 ' 2 5 5 , ( , * 6 $ 3 ( 1 . 7 , : & + 5 , ) ( 5 6 , ( 5 % 0 , ' $ * ( 7 8 ) 2 6 , 5 + / $ * 0 ( 7 ) / 8

/ $ 6 7 6 3 3 < 5 ( $ / , 5 2 $ 8 * $ 1 ( . $ $ / $ 5 . 7 2 7 6 & + + 8 6 2 : - (

( , 6 ( 1 7 $ % / ( 7 7 (

5 * ( ( ) b ( 1 * 1 , = 6

7 5 $ 1 6 , 7

%

/ 5

5 $ .

$ / / 7 :

$ % ( h ( 6 7 7 1 ( 5

$ 6 6 $ 2 / ( % $ ' ( 5 5 3 $ 6 6 . 3 ( / ( * = . ( , 7 2 1 ' 7 ( 7 5 5 ( , 6 2 9 / ( , 1 / $ ( / / (

Otto Burgdorf Meisterbetrieb

Dachdeckerei-Zimmerei - Klempnerei tAutokranservice bis 30 m!!!

tEindeckung von Flach- und Steildächern tFlachdachsanierung tEinbau von Dachflächenfenstern tAußenwandbekleidungen tInnenverkleidungen tFeucht- und Nassraumabdichtung tÜberdachungen tDachstuhlbau tDachisolierungen tDachumdeckungen

Otto Burgdorf GmbH

Schmiedestr. 3 Telefon 05175/36 34 31275 Lehrte/Arpke Telefax 05175/3 12 52

www.dachdeckerei-burgdorf.de

myheimat Lehrte I 15


Fotos: Stephan Düerkop

Saisoneröffnung Die kleinen Schiffmodelle des Modellbauclubs fahren wieder. Ein Höhepunkt ist das Dampfboot Krolle Bolle, das zum ersten Mal seine Runden auf dem Hohnhorstsee dreht, schreibt Stephan Düerkop auf www. myheimat.de/beitrag/436771.

myheimat Lehrte Mai 2010  

Die Mai-Ausgabe des myheimat-Magazins für Lehrte.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you