__MAIN_TEXT__

Page 1

Textbuch

KL E YI BBORAER T D T1/C O O VNODCUAC TL O RB S OC OOKR E I B R E T T O

V

O C A L

B

O O K

L

I B R E T T O

V

O C A L

B

O O K

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w S I R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

L

Based upon the New Line Cinema film written and directed by John Waters

Based upon the directed Waters Book Mark O’Donnell andand Thomas Meehan Basedby upon theNew NewLine LineCinema Cinemafilm filmwritten written and directedby byJohn John Waters

Music by Marc Shaiman Based upon the New Line Cinema film written and directed by John Waters Book by Mark O’Donnell and Thomas Meehan Basierend auf dem New Line Cinema Film, Lyrics by Scott Wittman and Marc Shaiman Book by MarkDrehbuch und Regie John Waters O’Donnell and Thomas Meehan Music by Marc Shaiman Book by MarkMusic O’Donnell and Thomas Meehan by Marc Shaiman Buch von MARK O‘DONNELL & THOMAS MEEHAN Lyrics by Scott Wittman and Marc Shaiman NOTICE: DO NOT DEFACE! Music by Marc Shaiman Lyrics by Scott Wittman and Marc Shaiman Should you find it necessary to mark cues or cuts, use a soft black lead pencil only. Musik von MARC SHAIMAN Lyrics by Scott Wittman and Marc Shaiman NOT FOR SALE

NOTICE: D ON OT D EFACE! NOTICE: DO NOT DEFACE! Gesangstexte von SCOTT WITTMAN & MARC SHAIMAN This book is rented for the period specified in your contract. It remains the property of:

IC

Should you find it necessary to mark cues or cuts, use a soft black lead pencil only. NOTICE: DO NOT DEFACE! Deutsch von Jörn Ingwersen (Dialoge) Should you find it necessary to mark cues or cuts, use a soft black lead pencil only. NOT F OR S ALE NOT FOR SALE & Heiko Wohlgemuth (Gesangstexte) This book book is is rented rented for for the the period period specified specified in your your contract. ALL It remains the propertyTO: of: PLEASE RETURN MATERIALS This in NOT FOR SALEcontract. It remains the property of:

N

This book is rented for the period specified in your contract. It remains the property of:

MTI MUSIC LIBRARY Bühnenvertrieb in Bühnenvertrieb inEDeutschland: Deutschland: P L E A S R E T URN A LL M ATEROAD RIALS TTO: O: PLEASE31A RETURN ALL MATERIALS INDUSTRIAL PARK

421 West 54th Street

MTI MUSIC MUSIC LIBRARY LIBRARY MTI 31A INDUSTRIAL INDUSTRIAL PARK ROAD ROAD 31A PARK MTI MUSIC LIBRARY Bahnhofstraße 44-46 | 65185 Wiesbaden ----------------------------------------------------------------NEW HARTFORD,PARK CT 06057 06057 31A INDUSTRIAL ROAD NEW HARTFORD, CT

New York, NY 10019Musik (212) 541-4684

Lyrics

PLEASENEW RETURN ALL MATERIALS HARTFORD, CT 06057 TO:

und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

421 West 54th Street post@musikundbuehne.de 421 West 54th Street Book Copyright © 2002e-mail: Mark O’Donnell and Thomas Meehan New York, NY 10019 NEW HARTFORD, 06057 Internet: www.musikundbuehne.de Music © 2000, 2001, 2002 Winding Brook WayCT Music New York, NYCopyright 10019 421 West 54th Street (212) 541-4684 Copyright 2000, 2001, 2002 Walli Woo Entertainment and Winding Brook Way (212) © 541-4684 New York, NY 10019

Music

(212) 541-4684

Book Copyright © 2002 Mark O’Donnell and Thomas Meehan Book Copyright Copyright © © 2000, 2002 Mark andBrook Thomas Meehan Music 2001, O’Donnell 2002 Winding Way Music Book Copyright © Mark and Brook Thomas Meehan Music Copyright © 2002 2000, 2001, 2002 Winding Way Music Lyrics Copyright © 2000, 2001, 2002 Walli WooO’Donnell Entertainment and Winding Brook Way Music Music Copyright © 2000, 2001, Winding Brook Way Music Lyrics Copyright © 2000, 2001, 2002 Walli Woo2002 Entertainment and Winding Brook Way Music Lyrics Copyright © 2000, 2001, 2002 Walli Woo Entertainment and Winding Brook Way Music

rev. 04/19

05/11


Alle Rechte vorbehalten. Hierzu zählen insbesondere das Recht der Übersetzung, Verfilmung und Übertragung durch Rundfunk, Fernsehen und sonstige Medien, der mechanischen Vervielfältigung und der Vertonung (Neuvertonung), die Verwendung zu Bühnenzwecken, Vorlesungen und Aufführungen, gleich ob von Amateur- oder Profibühnen sowie anderen Interessenten.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Text, Komposition sowie Text- und Musikmaterial des Bühnenwerks werden Bühnen / Veranstaltern ausschließlich für Zwecke der Aufführung nach Maßgabe des jeweiligen Aufführungsvertrags zur Verfügung gestellt. Jede darüber hinausgehende Verwertung von Text und /oder Musikmaterial des Bühnenwerks bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für dessen Vervielfältigung, Verbreitung, elektronische Verarbeitung, Übermittlung an Dritte und Speicherung über die Laufzeit des Aufführungsvertrags hinaus. Die vorstehenden Sätze gelten entsprechend, wenn Bühnen / Veranstaltern der Text oder das Musikmaterial des Bühnenwerks ohne vorherigen Abschluss eines Aufführungsvertrages zur Ansicht zur Verfügung gestellt wird. Weitere Einzelheiten richten sich nach den zwischen Bühnen / Veranstaltern und Verlag getroffenen Vereinbarungen. Dieser Text und die damit verbundene Komposition gilt bis zum Tag der Uraufführung / deutschsprachigen Erstaufführung / bis zur Erstübersetzung / der Neuübersetzung als nicht veröffentlicht im Sinne des Urheberrechtsgesetzes. Es ist nicht gestattet, vor diesem Zeitpunkt das Werk oder einzelne Teile daraus zu beschreiben oder seinen Inhalt in sonstiger Weise öffentlich mitzuteilen oder sich öffentlich mit ihm auseinanderzusetzen. Nicht vom Verlag genehmigte Verwertungen verletzen das Urheberrecht und können zivilrechtliche und ggf. auch strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt. Dieses Material darf weder verkauft, noch verliehen, noch sonst irgendwie weitergegeben werden.

N

IC

Wird das Stück nicht zur Aufführung angenommen, so ist das Manuskript umgehend zurückzusenden an:

Musik und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

Bahnhofstraße 44-46 | 65185 Wiesbaden ----------------------------------------------------------------e-mail: post@musikundbuehne.de Internet: www.musikundbuehne.de


PERSONEN - in der Reihenfolge ihres Auftretens

• Tracy Turnblad • Corny Collins • Amber Von Tussle

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

• Brad

• Tammy • Fender

• Brenda • Sketch

• Shelley • IQ

• Lou Ann

• Link Larkin

• Prudy Pingleton • Edna Turnblad

• Penny Pingleton

• Velma Von Tussle

• Harriman F. Spritzer • Wilbur Turnblad

• Seaweed J. Stubbs • Duane

• Gilbert

• Lorraine

N

IC

• The Dynamites • Mr. Pinky • Liʻl Inez

• Motormouth Maybelle • Gym Teacher • Matron

• Principal • Guard

• Denizens of Baltimore


INSTRUMENTIERUNG Alto Saxophone, Clarinet, Flute, Tenor Saxophone

Reed 2

Alto Saxophone, Baritone Saxophone, Clarinet, Flute, Tenor Saxophone

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Reed 1

Trumpet

Flugelhorn, Trumpet

Trombone

Keyboard 1/Conductor Score Keyboard 2 Keyboard 3 Guitar 1&2

Acoustic Guitar, Electric Guitar

Percussion

Cabasa, Castanets, Chimes, Claves, Congos, Crash Cymbal, Guiro, Light Shaker, Mark Tree, Orchestra Bells, Shaker, Sleigh Bells, Small Triangle, Suspended Cymbal, Tambourine, Timpani, Tiny Triangle, Triangle, Vibes, Wood Block

Drums

Violins 1&2 Cello

N

IC

Bass


1

Inhaltsverzeichnis PROLOG ......................................................................................................................................................... 3 1. GOOD MORNING BALTIMORE ....................................................................................................................... 3 1. AKT

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

ERSTE SZENE ............................................................................................................................................... 5 2. NICEST KIDS IN TOWN .................................................................................................................................... 5 2B. CORNY COLLINS UNDERSCORE ............................................................................................................... 11 2C. THE NEW GIRL IN TOWN (UNDERSCORE) .......................................................................................... 12 ZWEITE SZENE ......................................................................................................................................... 16 4. MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN ........................................................................................................ 16 DRITTE SZENE .......................................................................................................................................... 19 5. GLOCKEN KLINGEN HELL ............................................................................................................................ 20 6. (DIE LEGENDE VON) MISS BALTIMORE CRABS .................................................................................... 23 VIERTE SZENE .......................................................................................................................................... 26 7. NACHSITZEN (UNDERSCORE) .................................................................................................................... 26 FÜNFTE SZENE ......................................................................................................................................... 29 8. DER MADISON ................................................................................................................................................. 29

SECHSTE SZENE ....................................................................................................................................... 32 9. NICEST KIDS IN TOWN - REPRISE ............................................................................................................. 32 11. ICH UND DU ................................................................................................................................................... 36 11A. VELMAS RACHE ......................................................................................................................................... 39

SIEBENTE SZENE ..................................................................................................................................... 39 12. WILLKOMMEN IN DEN SIXTIES .............................................................................................................. 41 12A. WILLKOMMEN IN DEN 60’S - PLAYOFF ............................................................................................. 43

IC

ACHTE SZENE ........................................................................................................................................... 46 12B. VÖLKERBALL ............................................................................................................................................. 48 12C. GLOCKEN KLINGEN HELL – REPRISE .................................................................................................. 50 13. SO SIEHT DAS AUS ...................................................................................................................................... 52

N

NEUNTE SZENE ........................................................................................................................................ 53 13. SO SIEHT DAS AUS (CONT.) ...................................................................................................................... 53 14. BREIT, BLOND UND BLENDEND ............................................................................................................. 63 14. BREIT, BLOND UND BLENDEND (CONT.) ............................................................................................. 65 ENTR’ACTE ........................................................................................................................................................... 68


2

2. AKT ERSTE SZENE ............................................................................................................................................ 68 15. IN DEM KITTCHEN HIER ........................................................................................................................... 68 16. GOOD MORNING BALTIMORE (REPRISE) ........................................................................................... 75 ZWEITE SZENE ......................................................................................................................................... 76 17. DU BIST ZEITLOS FÜR MICH .................................................................................................................... 78 17A. DU BIST ZEITLOS FÜR MICH - REPRISE ............................................................................................. 80

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DRITTE SZENE .......................................................................................................................................... 82 18. OHNE DICH .................................................................................................................................................... 84 18. OHNE DICH (CONT.) ................................................................................................................................... 86 VIERTE SZENE .......................................................................................................................................... 89 19. ICH WEIß WO ICH WAR ............................................................................................................................. 92 FÜNFTE SZENE ......................................................................................................................................... 94 20. HAIRSPRAY ................................................................................................................................................... 94 21. SIE IST EKLIG ................................................................................................................................................ 98 22. NIEMAND STOPPT DEN BEAT – TEIL 1 .............................................................................................. 100 22. NIEMAND STOPPT DEN BEAT – TEIL 1 - REPRISE .......................................................................... 102 24. BOWS ............................................................................................................................................................ 109

N

IC


3

HAIRSPRAY Mark O’Donnell & Thomas Meehan (Buch) Marc Shaiman (Musik) Scott Wittman & Marc Shaiman (Texte)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Deutsch von Jörn Ingwersen (Dialoge) und Heiko Wohlgemuth (Songs) ~~~

ERSTER AKT

PROLOG

(Vorhang auf. TRACY TURNBLAD liegt im Bett. Es ist Montagmorgen, etwa 7 Uhr, Anfang Juni 1962.) 1. GOOD MORNING BALTIMORE

N

IC

TRACY

OH, OH, OH KAUM BIN ICH WACH SCHON WERD ICH SCHWACH WIE JEDEN TAG OH, OH, OH WENN MICH WIE ÜBLICH DAS FIEBER PACKT DANN FOLG ICH DEM TAKT. ICH HÖR MICH NIE SATT AM KLANG DIESER STADT DEN ICH VON JE HER IM HERZEN TRAG OH, OH, OH ES ZIEHT MICH RAUS IN DIE STRAßEN DER STADT DIE ICH MAG GOOD MORNING BALTIMORE JEDEN TAG STEHT DAS GLÜCK BEVOR JEDE NACHT IST SO WUNDERLICH JEDER TON WIE MUSIK FÜR MICH

GOOD MORNING BALTIMORE BALD STEIG ICH AUF DIE BÜHNE EMPOR ICH TANZ UND DIE WELT SCHAUT AUF DICH BALTIMORE UND MICH


4

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

OH, OH, OH HEUT SITZT MEIN HAAR 1A, ALSO DA KOMMT KEINE RAN OH, OH, OH NUN MÜSSEN HAARSPRAY UND RADIO HER, DANN HÄLT MICH NICHTS MEHR. DIE RATTEN IM MIST, SIE TANZEN DEN TWIST UND RUFEN MIR ZU „ES IST SONNENKLAR“ OH, OH, OH „TRACY NOCH HEUT WERDEN ALL DEINE WUNSCHTRÄUME WAHR“ GOOD MORNING BALTIMORE HIER’S DER FLITZER AM GARTENTOR DA DER TYP DER SEIN HIRN VERTRINKT UND DER MIR TÄGLICH AM SCHULWEG WINKT

GOOD MORNING BALTIMORE UND ERREICH’ ICH DAS WAS ICH MIR SCHWOR DANN SIEHT DIESE WELT BALD AUF DICH BALTIMORE UND MICH.

ICH KENN JEDEN SCHRITT, ICH KENN JEDES LIED UND WEIß AUCH GENAU WOHIN’S MICH ZIEHT ICH SEH ALL DIE LICHTER DER PARTYS VOR MIR DRUM LADET MICH EIN EH ICH HIER NOCH KREPIER’ ENSEMBLE

EH SIE HIER KREPIERT

N

IC

TRACY

OH, OH, OH LASST MICH’S PROBIER’N UND ICH WERD TRIUMPHIER’N WIE EIN KINOSTAR OH, OH, OH IRGENDWAS IN MIR DRIN HÜPFT UND SPRINGT WENN DER RHYTHMUS ERKLINGT. MUM SAGT LASS ES SEIN DOCH MEIN BAUCH SAGT: „HAU REIN“ BIS IN MIR DRIN NUR NOCH TÖNE SIND

OH, OH, OH ICH WART’ SCHON LANG DRAUF DASS ENDLICH MEIN LEBEN BEGINNT


5

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

ENSEMBLE GOOD MORNING GOOD MORNING DRAUF DASS DAS LEBEN BEGINNT TRACY ICH LIEB DICH BALTIMORE JEDEN TAG MEHR ALS JE ZUVOR JEDER TON IST MUSIK IM OHR SEIT ICH AN DICH MEIN HERZ VERLOR. ICH SCHWÖR DIR BALTIMORE BALD WAG ICH MICH INS RAMPENLICHT VOR. DANN SCHAUT DIESE WELT AUCH AUF DICH, JA DANN SCHAUT SIE AUF DICH BALTIMORE UND MICH. BALTIMORE UND MICH BALTIMORE UND MICH

ERSTE SZENE

(Parallel im Fernsehstudio des Senders WZZT und zu Hause bei den TURNBLADs. Montagnachmittag.)

CORNY Hideeho, Backfische von Baltimore! Nicht umschalten! Hier kommt die Corny Collins Show! Präsentiert von Ultra Clutch Hairspray! Für die Frisur, die sogar im Windkanal der NASA hält!

N

IC

2. NICEST KIDS IN TOWN

CORNY OH, JEDEN TAG WIE HEUT’ GANZ GENAU UM VIER

ENSEMBLE BOP-BEE-BA, BA-BA-BA-BA, BEE-BA CORNY DA RAUSCHT EIN RUDEL KIDS DURCH DIESE TÜR. YEAH!

ENSEMBLE BOP-BEE-BA, BA-BA-BA-BA, BEE-BA


6

CORNY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DER GANZE VEREIN IST AUßER RAND UND BAND. SIE WOLLEN TANZEN, TANZEN, TANZEN OHNE SINN UND VERSTAND. SIE SIND NETT ANZUSCHAU’N MAN NENNT SIE: „NICEST KIDS IN TOWN“ OH, SCHALT DIE GLOTZE EIN UND DANN WIRD REINGESCHAUT ENSEMBLE NA, NA, NA, NA, NA, NA-NA-NA-NA

CORNY UND IST EURE BUDE STURMFREI HÖRT IHR NOCHMAL SO LAUT. YEAH! ENSEMBLE NA, NA, NA, NA, NA, NA-NA-NA-NA

CORNY DANN HEIßT ES TWIST AND SHOUT ALLE STARS SIND DA UND KÖNNT IHR WIRKLICH JEDEN SCHRITT IN EUREM REPERTOIRE, DÜRFT IHR EUCH ZU UNS TRAU’N UND TREFFT DIE „NICEST KIDS IN TOWN“

PENNY Ich komm ja, Tracy! Aber meine Mutter sagt, ich darf nicht transpirieren!

N

IC

TRACY Schnell, Penny, schnell! Es hat schon angefangen! Wir verpassen noch alles!

TRACY

Jetzt mach endlich!

PRUDY Edna, ist meine Wäsche fertig?

(EDNY schuftet am Bügelbrett, neben ihr liegt ein großer Stapel Wäsche. PRUDY holt ihre Wäsche ab.)


7

EDNA Wer will das wissen? – Aber sicher! Kommen Sie ruhig hoch! Das macht drei Dollar. PRUDY (kramt in ihrem Portemonnaie) Pah! Prächtiger Preis für’n paar Unterhosen.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Pedaure, Prudy Pingleton, ich musste Ihnen was extra berechnen. Ihre Bremsspuren konnte ich nur mit der Drahtbürste rausrubbeln. (TRACY und PENNY auf.)

TRACY

Ich bin wieder daaha!

EDNA Vier Uhr! Da kann ich mir die Frage wohl sparen, wer schon wieder nachsitzen musste. Tracy Turnblad, benimm dich und sag unserem Gast ‚Hallo’! TRACY

Hallo, Ms. Pingleton!

EDNA

Und du, Penny?

N

IC

PENNY Hallo, Ms. Pingleton......ich meine... Mutter.

EDNA (zu PRUDY) Teenager... sie sind ganz verrückt nach diesem Corny Collins.

PRUDY Das schreit doch zum Himmel! Man tanzt nicht zu farbiger Musik. EDNA Seien Sie nicht albern! Was is’n hier farbig? Unser Fernseher ist schwarzweiß! (PRUDY ab: sie trägt ihr Bündel unterm Arm und schüttelt missbilligend den Kopf).


8

2. NICEST KIDS IN TOWN (cont.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY WEIßE KIDS SO NETT WIE EH UND JE UND AB UND AN GIBT ES DEN NEGRO DAY! UND ICH STEH HIER WIE IMMER GUT GELAUNT EUER CORNY COLLINS MIT DEM REINSTEN, FEINSTEN BALTIMORE SOUND. DRUM LASST DAS LERNEN SEIN MACHT’S FERNSEH’N AN

ENSEMBLE BOP-BEE-BA, BA-BA-BA-BA, BEE-BA

CORNY WER LIEST UND SCHREIBT SCHON GERN WENN ER AUCH TANZEN KANN? ENSEMBLE BOP-BEE-BA, BA-BA-BA-BA, BEE-BA

CORNY VERPLEMPERT NICHT DEN NACHMITTAG MIT HAUSARBEIT DAFÜR HABT IHR AUCH NOCH MORGEN FRÜH IM SCHULBUS ZEIT LASST EUCH DIE NOTEN VERSAU’N MIT DEN „NICEST KIDS IN TOWN“ CORNY

Spot an!

N

IC

AMBER

Ich bin Amber!

BRAD

Brad!

TAMMY

Tammy!

FENDER

Fender! BRENDA Brenda!


9

SKETCH Sketch! SHELLEY Shelley! IQ

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

IQ! LOU ANN

Lou Ann!

LINK

Und ich bin... Link!

TRACY Oh, Link, küss mich, küss mich, küss mich!

EDNA Mach den Krach leiser! Ich versuch hier zu bügeln. MÄDCHEN

(schreien) Aah!

2. NICEST KIDS IN TOWN (cont.)

CORNY OH, UND WENN MAN EUCH SOGAR IM BETT NOCH ZAPPELN SIEHT

N

IC

ENSEMBLE MONY-MONY, OHH, MONY-MONY

CORNY WEIL SICH BASS UND BEAT DURCH EURE TRÄUME ZIEHT. YEAH! ENSEMBLE MONY-MONY, OHH, MONY-MONY CORNY DANN BLEIBT IHR HALT WACH UND SCHLAFT IM UNTERRICHT!


10

(CORNY) SIE KOMMEN NIE AUFS COLLEGE DOCH DAS STÖRT SIE NICHT NICHT ALLE LATTEN AM ZAUN DAS SIND DIE „NICEST KIDS IN TOWN“

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SIE DIE NICEN, HEIßEN BLÜTENWEIßEN, NICEN UM DIE SICH ALLE REIßEN DIE NICEST… KIDS IN TOWN! WOO!

CORNY Yeah! Und das war unser neuer Tanz der Woche – der „Stricken Chicken”. Gleich sind wir wieder da. (Die Beleuchtung im Fernsehstudio schaltet um.)

VELMA Und aus! Okay, Leute, wie oft muss ich euch noch sagen? Wir lassen die Finger aus dem Gesicht – und fummeln auch sonst nicht an uns herum, solange die Kamera läuft. Tammy, nimm deine Polster raus! Du auch, Fender! (Sie drehen sich verlegen weg und nehmen die Polster raus.)

Und Link, flirte nicht dauernd mit der Kamera! Noch bist du nicht Elvis. Amber… flirte mit der Kamera! AMBER

N

IC

Ja, Mutter.

VELMA Und SIE, Mister Collins! Verschonen Sie uns heute mit diesem neuen Sound aus Detroit! Für schwarze Musik gibt es den Negro Day. Oder haben Sie vielleicht was gegen Connie Francis?

CORNY Die Kids sind ganz verrückt nach Rhythm & Blues, Velma. Die kriegen gar nicht genug davon. VELMA Es sind Kinder, Corny! Wir müssen ihnen den richtigen Weg weisen. Sie wissen doch: Der Preis ist weiß - heiß!


11

LINK Hey Amber! Ich hab was für dich. (hält ihr seinen Ring hin) Ich dachte, weil wir ja irgendwie zusammen sind… mehr oder weniger… sollten wir es vielleicht offiziell machen.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AMBER Oh, Link! Dein Freundschaftsring. Wie süß! Und er passt genau zu meiner Haarfarbe! (Sie küssen sich.) VELMA Na, na, na! Aufhören! Spart euch euer Privatleben für die Kamera! Und wir gehen auf Sendung in fünf… vier… drei… 2B. CORNY COLLINS UNDERSCORE

(Die Beleuchtung wechselt wieder: wir sind auf Sendung.)

CORNY Und vergesst nicht, ihr Hasen und Häschen – am 6. Juni findet unsere allererste Abendshow statt. Wir senden live und landesweit aus Baltimores nagelneuem Eventorium! Talentsucher aller großen Plattenfirmen werden vor Ort sein, und Sponsor ist niemand anderes als unser gutes, altes Ultra Clutch Hairspray. Entbieten wir also einen sonnigen Gruß dem Präsidenten von Ultra Clutch – Harriman F. Spritzer. (SPRITZER kommt nervös nach vorn und winkt in den Saal.)

SPRITZER Ultra Clutch freut sich, euch brave Buben und Mädel landesweit bekannt zu machen.

N

IC

ALLE

Unsere große Chance!

CORNY Außerdem werden wir in unserer Sondersendung die von euch gewählte Miss Teenage Hairspray 1962 krönen! AMBER

Meine große Chance!

EDNA (schaut zum Fernseher) Na, das ist aber mal ein süßes, schlankes Mädchen! TRACY (zu PENNY) Amber ist schon hübsch, aber sie kann nicht tanzen.


12

PENNY Verklemmte Plastiktussi. TRACY Oh, nein! Ich bring mich um! Siehst du das? Sie trägt Links Freundschaftsring!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

2C. THE NEW GIRL IN TOWN (UNDERSCORE)

AMBER (liest ab) Hey, Leute, vergesst nicht, dass ihr meine Mom und mich nächsten Donnerstag beim MutterTochterTag sehen könnt! Und ich möchte eure Miss Teenage Hairspray werden. Denkt daran: Jede Stimme für mich von euch ist eine Stimme für mich!

CORNY Wie unerwartet und spontan, Amber! Und da wir gerade von freudiger Erwartung des Unerwarteten sprechen: Unsere lebenslustige, offenherzige Brenda wird eine Weile von der Show beurlaubt. Wie lange wirst du weg sein, Brenda? BRENDA

Neun Monate.

N

IC

CORNY Somit haben wir also einen Platz frei für ein Mädchen, das ebenso lebenslustig, wenn auch vielleicht nicht ganz so offenherzig ist. Möchtet ihr zu den nettesten Kindern der Stadt gehören? Schwänzt morgen die Schule, kommt zu WZZT und tanzt uns was vor!

TRACY Oh, mein Gott! Mein Traum geht in Erfüllung! Ich muss unbedingt Vortanzen! PENNY Oh, mein Gott! Mein Traum geht in Erfüllung! Ich muss dir unbedingt beim Vortanzen zusehen!

EDNA (schaltet ruppig den Fernseher aus) Soweit kommt’s noch! Das reicht für heute. In meinem Haus tanzt niemand irgendwem was vor und schwänzt auch keiner die Schule! PENNY

Aber Mrs. Turnblad...


13

EDNA Penny! PENNY Was?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA … geh und sag deiner Mutter, dass sie dich braucht! PENNY Tut sie das? Dann sollte ich mich beeilen. Bye, Mrs. Turnblad. Bye, Tracy. (PENNY stößt mit WILBUR zusammen, der gerade hereinkommt.) WILBUR Wow! Hier geht es ja zu wie in einem Taubenschlag! Hallo, die Damen! Die neue Lieferung mit Knallkaugummis ist gekommen. Der Umsatz explodiert! Und wie geht es meinen lustigen Bienchen? EDNA Ach, hör schon auf, Wilbur! Wenn hier einer lustig ist, dann du! TRACY Daddy. - Daddy, morgen tanze ich für eine Fernsehshow vor!

N

IC

EDNA Da musst du dir schon was anderes einfallen lassen, wenn du mich umgehen willst, mein Fräulein! Du wirst nirgendwo vortanzen! Und was habe ich zu deinen Haaren gesagt? Sie sieht aus wie rückwärts durch die Hecke gezogen. TRACY Mutter, du bist so was von Fifties! Sogar unsere First Lady – Jackie B. Kennedy – toupiert ihr Haar.

EDNA Ach, ja? Du bist aber keine First Lady, oder? Du hast nichts als Haare im Kopf – und deshalb musstest du auch schon wieder nachsitzen. (nimmt Wilbur zur Seite)- Wilbur, red' du mit ihr! Mädchen wie Tracy… Menschen wie wir… du weißt, was ich sagen will. Menschen wie wir kommen nicht ins Fernsehen… höchstens um ausgelacht zu werden! WILBUR Tracy, diese Sache mit dem Fernsehen… Hängt denn dein Herz daran?


14

TRACY Es ist mein allergrößter Traum, Daddy. WILBUR Dann versuch dein Glück, meine Kleine! Wir leben in Amerika! Wer was Großes werden will, braucht große Träume!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Größe ist in unserer Familie nicht das Problem.

WILBUR Als ich in deinem Alter war, haben mich meine Eltern auf Knien angefleht, ich sollte mit dem Zirkus abhauen, aber ich habe ihnen gesagt: „Nein, das ist euer Traum! Ich habe meine eigenen Träume!“ Ich wollte überall auf der Welt Scherzartikelläden eröffnen. Okay, noch habe ich nur einen einzigen Laden, aber eines Tages, sobald mein sofa-großes Furzkissen keine Luft mehr verliert, erobere ich die Welt mit einem Donnerpups! (EDNA schreit for Begeisterung!) Folge deinem Traum, Baby! Ich hol mir ein Glas Tritop und geh wieder runter in meine Har-Dee-Har-Hütte. Mein Traum hat sich erfüllt… und es ist wunnebar! EDNA (lacht wieder) Du bist keine große Hilfe, Wilbur!

WILBUR ab, TRACY geht ihm ein Stück hinterher. TRACY

N

IC

Danke, Daddy.

EDNA Tracy Turnblad, komm sofort zurück! Hier steht körbeweise Wäsche, und meine Diätpille lässt schon nach! TRACY Aber, Mama, ich will berühmt werden!

EDNA Du willst berühmt werden? Krieg raus, wie man Blutflecken aus Autopolstern entfernt. Das ist ein Talent, das sich in bare Münze umsetzen lässt. Glaubst du, ich wollte mein Leben lang anderer Leute Kleider waschen und bügeln? Nein, ich wollte sie entwerfen. Ich wollte 'ne große Nummer in BHs werden. Hüte dich vor deinen Wünschen! Und jetzt: Fang an zu falten! (TRACY stöhnt)


15

(Der Fokus wechselt auf PENNY und PRUDY)

PENNY Aber, Mom! Ich hab mir doch nur mit Tracy die Corny Collins Show angesehen.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

PRUDY Hatte ich dir nicht verboten, Hottentottenmusik zu hören? Dein Vater haut dich windelweich, wenn ihn die Polizei erstmal gefunden hat! (Der Fokus wechselt auf AMBER und VELMA)

VELMA Du hast heute schauderhaft getanzt, Amber. Ich würde mein letztes Nachthemd geben, um für dich die Krone der Miss Hairspray zu gewinnen, aber du musst dabei schon mitarbeiten. Jetzt komm her mit deinem Pickel!

EDNA Aufhören! So behandelt man doch keine saubere Wäsche! Eines Tages wird „Ednas Antichemische Reinigung“ dir gehören. Wirst du dem auch gewachsen sein? TRACY

Ich hoffe nicht.

PRUDY

Kind, widersprich nicht!

N

IC

VELMA

Kind, unterbrich nicht!

EDNA Denk nicht mal daran zu diesem Vortanzen zu gehen! MÄDCHEN

Bitte!

MÜTTER

Nein! MÄDCHEN Mama!


16

MÜTTER Halt!

ZWEITE SZENE 4. MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

PENNY HALT ENDLICH DIE LUFT AN MA!

MÜTTER

STOP!

AMBER UND MACH DIR MAL MEIN ALTER KLAR. MÜTTER

SCHLUSS!

TRACY DAS WIR MIR HIER ECHT ZU BUNT! MÜTTER

NEIN!

TRACY

UND MAMA JETZT

MÄDCHEN

N

IC

HALT MAL DEN MUND!

ALLE HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN!

(Verwandlung zu den Schminktischen der MÄDELS in ihren Kinderzimmern)

TRACY JA ICH WAR NOCH JUNG DOCH ICH ERINN’RE MICH DIE GROßEN KINDER DURFTEN IMMER VIEL MEHR ALS ICH. NUN LASS DIE LANGE LISTE DER VERBOTE SEIN MÄDCHEN DENN MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN!


17

AMBER FRÜHER SPIELT’ ICH IMMERZU MIT KINDERKRAM DOCH HEUTE HAB ICH LIEBER GROßE JUNGS IM ARM. UND HAB ICH MAL’N KNUTSCHFLECK, NA DANN KRIEG DICH EIN

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MÄDCHEN DENN, MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN! PENNY MA, ICH MUSS DIR SAGEN DU BIST FABELHAFT DENN WIE MAN TANZT LERN ICH TÄGLICH DURCH DICH JA DU MACHST DEN ROCK’N’ROLL ZUR LEIDENSCHAFT WEIL DU MICH LEIDEN LÄSST UND DAMIT SCHAFFST DU MICH TRACY

LANG SAß ICH ZUHAUSE WIE ‘NE GRAUE MAUS

AMBER DOCH JETZT MACH ICH ’NE SAUSE UND LASS KEINE PARTY AUS PENNY DRUM SAG ICH ’ARRIVEDERCI’! TRACY

AU REVOIR!

AMBER

N

IC

TSCHÜSSLEIN!

MÄDCHEN DENN, MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN! ALLE HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN!

MÄDCHEN MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN! (HEY MAMA, SAY MAMA)


18

TRACY JA ICH WAR ALS KIND EIN ZIEMLICH SCHEUES DING ICH SPRACH NICHT VIEL DOCH SEIT ICH SCHLIEßLICH TANZEN GING DA WILL ICH DEN APPLAUS, UND DASS DIE LEUTE SCHREI’N

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MÄDCHEN DENN, MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN AMBER FRÜHER ZOG ICH KEN UND SEINE FREUNDE AN DOCH JETZT BIN ICH ’NE FRAU UND WILL ’NEN ECHTEN MANN ICH BRAUCH’ AUCH KEINE BARBIE UM IM BILD ZU SEIN MÄDCHEN DENN, MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN!

DU HAST MICH GELEHRT WAS MAN SO TUT UND LÄSST. NUN WILL ICH LOS UND WAS IST SCHON DABEI? MAMA ICH HOCK HIER SCHON VIEL ZU LANG IM NEST KOMM GIB MIR ’NEN STOß, HEY MAMA LASS MICH FREI! AMBER

LASS MICH FREI!

MÄDCHEN

HEY, MAMA, SAY MAMA

N

IC

PENNY IRGENDWANN FIND ICH NEN MANN DU WIRST SCHON SEH’N!

AMBER DANN KANNST DU UNSERN KINDERN AUF DIE NERVEN GEH’N TRACY DOCH LASS MICH ERST EIN STAR IN DIESER SENDUNG SEIN

MÄDCHEN DENN, MAMA ICH BIN NICHT MEHR KLEIN. PENNY OH – OH – OH


19

MÄDCHEN MAMA, ICH BIN NICHT MEHR KLEIN AMBER HEY – HEY – HEY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MÄDCHEN SOWAS VON GAR NICHT MEHR AMBER SOWAS VON GAR NICHT MEHR…

MÄDCHEN ICH BIN NICHT MEHR KLEIN ALLE HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN! HALT, STOP, SCHLUSS, NEIN!

MÄDCHEN MAMA, ICH BIN NICHT MEHR KLEIN

DRITTE SZENE

(Im Fernsehstudio. Die JURYMITGLIEDER und VELMA sitzen an einem langen Tisch.)

N

IC

LOU ANN Das war’s, Ms. von Tussle. Das war die letzte Kandidatin.

VELMA Tatsächlich? Das war alles? Wer hätte gedacht, dass die Mädchen von Baltimore solche Vogelscheuchen sind? Du meine Güte, wie hat sich diese Stadt verändert, seit ich hier Krabbenkönigin war – Miss Baltimore Crabs! (TRACY und PENNY auf, sie sind außer Atem. Die JURYMITGLIEDER gehen ihrer Wege.)

TRACY Puh! Ich dachte schon, wir kommen nie mehr an! Scheiß Busunfall.

PENNY Ich habe immer davon geträumt, wie es hier wohl aussieht… Irgendwie nicht so!


20

TRACY (zu VELMA) Hi! Bin ich zu spät zum Vortanzen? VELMA (nimmt sie nicht ernst) Nicht zu spät, Kindchen. Zu dick. PENNY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Tracy. Guck mal, da ist Link!

TRACY Link Larkin. So nah und so göttlich…

LINK Ich weiß! Diese Mädchen sind richtig über mich hergefallen. Keine Ahnung, wie Rock Hudson das immer aushält. (Er stößt mit Tracy zusammen.) - Entschuldige, Süße! Hoffentlich hab ich dir nicht die Frisur verbeult. (Alle Freeze außer TRACY und PENNY)

5. GLOCKEN KLINGEN HELL TRACY

GLOCKEN KLINGEN HELL

PENNY Ist mit dir alles in Ordnung, Tracy?

TRACY SAGT, HÖRT IHR NICHT DAS LIED?

N

IC

PENNY

Ich hör nichts.

TRACY SPÜRT IHR NICHT MEIN HERZ, ES SCHLÄGT IM GLEICHEN BEAT UND NUR WEIL ER MICH SCHUBSTE UND DANN HAT ER GESTARRT. ALS ES… STUPSTE DA KAM MEIN HERZ IN FAHRT, JA ES… KNALLTE NUN GIBT ES KEIN ZURÜCK. EIN KLEINER STOß UND ICH FALL INS GLÜCK. ALS ER MICH RAMMTE,


21

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(TRACY) DA SCHLUG DIE LIEBE EIN UND SIE TRAF MICH SO WIE EIN PFLASTERSTEIN. UND MEIN PULS RAST NEIN, ICH WAR NOCH NIE SO FROH EIN KLEINER STOß UND ICH BIN K.O. UND… TRACY & ENSEMBLE GLOCKEN KLINGEN HELL ALLES BEWEGT SICH GLOCKEN KLINGEN HELL IRGENDWAS REGT SICH JEDER DEN ICH KENN SAGT “DER SCHAUT AUF DICH HERAB”, “DEN KRIEGST DU NIE”. ABER WARTET’S AB, DENN GLOCKEN KLINGEN HELL HÖRT WIE SIE SCHALLEN. GLOCKEN KLINGEN HELL ICH BIN IHM VERFALLEN. MEIN GLÜCK TUT BEINAH WEH DENN ICH SEH’ DEN PRINZ UND STEH TIEF BETÖRT HIER HÖRT IHR?! GLOCKEN KLINGEN HELL

N

IC

TRACY

RUNDE 1 ER WILL EIN RENDEZVOUS, UND DANN... RUNDE 2 ICH ZIER’ MICH UND STIMM ZU, DENN BEI RUNDE 3 NACH DEM ERSTEN FEUCHTEN KUSS DA TREIBEN WIR’S WEIT, ABER NICHT BIS ZUM SCHLUSS RUNDE 4 WIR BEIDE SIND VERLOBT UND DANN RUNDE 5 DAS JAWORT WIRD GEPROBT, DENN BEI RUNDE 6 AMBER ÄRGERE DICH NICHT DA GEHT DIESER PREIS AN EIN SCHWERGEWICHT UND


22

TRACY & ENSEMBLE GLOCKEN KLINGEN HELL. HÖRT WIE SIE SCHWINGEN. GLOCKEN KLINGEN HELL DIE BRAUTJUNGFERN SINGEN

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

JEDE SAGT ICH KRIEG NIE ’NEN MANN VON SOLCHER PRACHT DOCH ICH BIN DIE, DIE ALS LETZTE LACHT UND GLOCKEN KLINGEN HELL MEIN DAD IST ZUR STELLE GLOCKEN KLINGEN HELL. ER FÜHRT MICH IN DIE KAPELLE MAMA WEINT STILL UND LEIS’ LINK UMSCHLINGT UND KÜSST MICH HEIß UND MIT ZUNGE JUNGE! GLOCKEN KLINGEN HELL GLOCKEN KLINGEN HELL HÖRT WIE SIE SCHMETTERN GLOCKEN KLINGEN HELL ICH MUSS MICH ENTBLÄTTERN

N

IC

JEDER PROPHEZEIT DASS ER SCHREIEND VOR MIR FLIEHT DOCH ICH WEIß DASS ER NUR MEIN INN’RES SIEHT. JA… GLOCKEN KLINGEN HELL ICH SEH’ ROSAROT DENN GLOCKEN KLINGEN HELL UNS TRENNT NICHT MAL DER TOD UND HOCH VOM HIMMELSZELT SEH’N WIR RUNTER AUF DIE WELT ERINNERN UNS DARAN WIE DIE LIEBE BEGANN. WIR BEIDE SIND UNS NAH UND WAS HEUTE GESCHAH JA DAS WÄHRT NOCH. HÖRT DOCH! GLOCKEN KLINGEN HELL GLOCKEN KLINGEN HELL GLOCKEN KLINGEN HELL ENSEMBLE BIM, BAM, BAM, BIM


23

(Das Lied endet. Die jungen Frauen aus der JURY fragen TRACY aus – AMBER vorneweg.) AMBER Und was willst du hier?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Ich möchte Corny vortanzen. Mein Name ist Tracy Turnblad, und ich gehe zur Patterson Park Highschool – genau wie ihr…

LOU ANN Gesehen hab ich dich schon mal

AMBER Die ist ja wohl kaum zu übersehen. Musst du um diese Uhrzeit nicht nachsitzen?

TRACY Ich hab extra geschwänzt, um herzukommen. Ist das nicht cool? Ich bin noch ein bisschen aufgeregt, aber werd’ ich bestimmt ruhiger, wenn mein Herzinfarkt mal vorbei ist! - Ich hab meine eigenen Singles mitgebracht, damit ich euch zeigen kann, was ich so drauf hab! LOU ANN Wir haben mehr als genug gesehen. (Die JURY-Mädels kichern fies.)

N

IC

6. (DIE LEGENDE VON) MISS BALTIMORE CRABS

VELMA OH, MEIN GOTT, ICH FASS ES NICHT. DIE IST JA WOHL BLIND ODER NICHT MEHR GANZ DICHT. DIE HÄTT’ NIEMAND GEWOLLT WÄR’ ICH NOCH MISS BALTIMORE CRABS. TRACY Es war schon immer mein Traum, in dieser Show zu tanzen. AMBER

Träum weiter!

VELMA DENN DAMALS KAM’S NOCH DARAUF AN, DASS JEMAND GUT AUSSIEHT UND AUCH NOCH WAS KANN. UND DAS GLÜCK WAR MIR HOLD, DENN ICH WURDE MISS BALTIMORE CRABS.


24

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(VELMA) DIE FRAU’N, GEGEN DIE ICH DA KONKURRIERTE, VERSTANDEN ES NIE, DASS ICH TRIUMPHIERTE. SIE TANZTEN SICH HEIß, WÄHREND ICH MIT DEN PREISRICHTERN SCHLIEF. HA! WIE NAIV! UND DANN KAM MEIN AUFTRITT! BÜHNE FREI! ICH SCHLUG EINEN SALTO, UND ICH BACKTE BROT DABEI. WIE MIT HUNDERTTAUSEND VOLT STRAHLTE ICH ALS MISS BALTIMORE CRABS! (zu den JURY-Mädels) Legt los, Mädels! TAMMY

DU BIST HINTEN ZU DICK.

AMBER DANN GUCK ERST MAL VON VORN.

VELMA IST DAS HIER VERSTECKTE KAM’RA? WAS HAT DIE HIER SONST VERLOR’N? AMBER TANZT DU SO WIE DU ISST?

N

IC

LINK MÄDELS, TUT NICHT SO COOL.

VELMA DÜRFEN SCHWARZE IN DEINEN SWIMMINGPOOL?

(Die Musik bricht abrupt ab und die JURYMITGLIEDER schnappen bei diesem Schock synchron nach Luft.)

TRACY Aber sicher! Ich bin für Integration! Es ist der Anbruch einer neuen Zeit. VELMA Nicht bei uns in Baltimore. TRACY Wo ist Corny? Ich würde ihm so gerne vortanzen.


25

VELMA Ich bin hier die Produzentin. Darf ich offen sein? (Die Musik setzt wieder ein und baut sich bedrohlich auf.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DU HAST KEINERLEI BENIMM, UND DEIN GEWICHT IST UNMÖGLICH. DAS ALLEIN WÄR SCHON SCHLIMM, DOCH DIE ANTWORT WAR TÖDLICH! DAS HEIßT, DU KLEINE PUMMELMAUS, DU KOMMST HIER NICHT REIN,

VELMA & JURYMITGLIEDER ALSO SCHER DICH BLOß RAUS. VELMA

DAS GESICHT, DIE FIGUR SIND BEI UNS NICHT GEWOLLT. HIER ZÄHLT EIGENTLICH NUR DIE MISS BALTIMORE CRABS!

VELMA

Du darfst Dich entfernen.

TRACY

Äh, danke…

PENNY

Ich glaube, die mögen dich.

N

IC

(Die kleine INEZ kommt auf die Bühne gerannt.) INEZ Hallo, Ma’am, darf ich auch vortanzen?

VELMA SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT! WEDER FÜR GELD NOCH FÜR GOLD, DENN ICH BIN MISS BALTIMORE

VELMA & JURYMITGLIEDER

CRABS!

(Verwandlung. TRACY und INEZ kommen währenddessen vor zum Bühnenrand und gehen aneinander vorbei.)


26

TRACY & INEZ ICH KENN’ JEDEN SCHRITT, ICH KENN’ JEDES LIED UND WEIß AUCH GENAU, WOHIN'S MICH ZIEHT.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY (als sie bei ihrem Spiegel ankommt) Warum müssen die nur so gemein sein? „Du bist klein und dick. Du passt nicht hierher.“ Ich bin doch immer hip und modisch. Und ich toupier mein Haar so hoch ich kann! (Sie sprüht sich Haarspray ins Haar.) Und geben sie mir eine Chance? Machen sie mir Mut? Finde ich Anerkennung? Nein, ständig hör ich nur…

VIERTE SZENE

(Der DIREKTOR und TRACY allein im Spot.)

DIREKTOR Tracy Turnblad! Zum wiederholten Male hast du mit deiner monumentalen Unfrisur allen anderen den Blick auf die Tafel versperrt. Als Direktor der Patterson Park Highschool lasse ich dich zur Strafe noch einmal drei Tage nachsitzen!

(Licht auf TRACY beim Nachsitzen. Auch SEAWEED, LORRAINE, GILBERT; THAD, DUANE und STOOIE sind da. STOOIE schläft im Sitzen, LORRAINE steht an der Tafel und schreibt immer wieder: „Ich quatsche nicht im Rhetorikunterricht“.)

N

IC

TRACY Immer Nachsitzen! Gibt es kein Erbarmen mit einem Teenager, der einfach nur dazugehören will? SEAWEED Vielleicht solltest du dich nicht so anstrengen.

TRACY Sag mal… du bist auch immer hier, wenn ich nachsitzen muss, aber du hast dich noch nie beklagt.

SEAWEED Natürlich beklag ich mich, aber auf meine Weise. (SEAWEED schaltet ein kleines Transistorradio ein. Musik spielt und er legt mit Herzblut einen kleinen Tanz hin.) Schau mal, das ist mein Blues. 7. NACHSITZEN (UNDERSCORE)


27

GILBERT Mach das Beste draus, Bruder! TRACY Hey, das ist ja ein cooler Schritt!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SEAWEED Die können mich einsperren solange sie meine Musik nicht ausmachen. (macht noch einen Schritt) Hier ist ein kleines Feines, nicht ganz Stubenreines, das heißt: „Hallo, ich bin Seaweed J. Stubbs.“ TRACY Das ist ja unglaublich! Kann ich auch mal? SEAWEED

Ich weiß nicht. Kannst du?

(TRACY und SEAWEED tanzen gemeinsam.) TRACY

Hallo, ich bin Tracy Turnblad. SEAWEED Au! TRACY

Au!

DUANE

N

IC

Nicht übel... für ’ne Weiße.

SEAWEED Hier drinnen gibt es kein Schwarz oder Weiß. Alle Farben des Regenbogens müssen nachsitzen. (SEAWEED zeigt noch einen Tanzschritt) TRACY

Was ist das für ein Schritt?

SEAWEED Der hier? Ich nenne ihn “Bettgeflüster vor der Ehe”. Damit locke ich das andere Geschlecht an. (TRACY macht es ihm nach und tanzt mit.) Mutig, mutig, Kleine. Du hast es echt drauf.


28

TRACY Ja! Sie haben soeben zugeschaltet! (TRACY verfällt in Schockstarre als sie ihn erkennt:) Oh, mein Gott! Jetzt erkenn ich dich. Ich hab dich beim Negro Day gesehen.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LORRAINE Kein Wunder. Seine Mom moderiert die Show. TRACY Deine Mom ist Motormouth Maybelle? Dann muss ich mich vor dir verneigen! Negro Day ist das Beste! Ich wünschte, jeden Tag wäre Negro Day! SEAWEED

Bei uns zu Hause is’ es so.

TRACY Warte! Corny Collins moderiert morgen den Tanzabend für die Oberstufe. Wenn er sieht, wie ich mit dir tanze, holt er mich vielleicht in seine Sendung.

DUANE Wenn ihr Zwei in der Öffentlichkeit zusammen tanzt, landet ihr höchstens in den Elf-Uhr-Nachrichten.

SEAWEED Und wie findet du Nachsitzen jetzt? TRACY Ich bin ein böses, böses Mädchen, das bestraft werden muss!

N

IC

(Alle tanzen. Der DIREKTOR erwischt sie.)

DIREKTOR Hier wird gelacht und getanzt? Beim Nachsitzen? Tracy Turnblad, das College kannst du vergessen! Ich werde dich in die Sonderschule versetzen – genau wie all die anderen Kanaillen.

TRACY Kein College? Was macht man denn nach der Sonderschule? STOOIE

Politik! ALLE Wahhoo! (Es klingelt zur Pause.)


29

FÜNFTE SZENE (Sporthalle der Patterson Park High School. Corny greift zum Mikro).

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY Hideheeho! Es ist mir eine Ehre, heute euer Gast-DJ hier an der Highschool zu sein. Lasst uns – ohne lang zu fackeln – gleich ein bisschen mit den Hüften wackeln! Hier kommt der heißeste Tanz im ganzen Land, und er stammt direkt aus Baltimore. Wie heißt er, Kinder? SCHÜLER

Der Madison!

CORNY Und wo habt ihr ihn zuerst gesehen?

SCHÜLER

In der Corny Collins Show!

CORNY Bildet zwei hübsche Reihen– It’s Madison Time! Los! (Die Jugendlichen bilden Reihen und tanzen) 8. DER MADISON

N

IC

SCHÜLER BABY SEI BRAV BABY NUN SCHLAF BABY TANZT IMMERZU DEN BOINK BOINK

TRACY und SEAWEED auf. SCHÜLER

(unter dem Dialog) BABY SEI BRAV BABY NUN SCHLAF BABY TANZT IMMERZU DEN BOINK BOINK ICH LIEGE NACHTS WACH UND MEIN BABY MACHT MICH SCHWACH MIT IHREM BOINK BOINK.

TRACY Schnell, Seaweed, der Tanz hat schon angefangen!


30

SEAWEED Na gut, aber denk dran, du musst mit deinen Leuten tanzen und ich mit meinen. TRACY Hey, guck mal! Der Madison… mein Lieblingstanz!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SEAWEED Behalt Corny im Auge! Das könnte deine große Chance werden! TRACY Behalte lieber du mich im Auge.

CORNY Und wenn ich „los” sage, tanzt ihr mir eine bombige „Baltimore Box“... los! (Die Jugendlichen tanzen los) (Tracy schleicht sich hinein und macht mit:) SCHÜLER

BOINK, BOINK.

INEZ Hey! Wieso müssen wir eigentlich immer ganz hinten tanzen?

N

IC

SEAWEED Ich weiß nicht. Die sind die und wir sind wir. So ist es nun mal.

CORNY Wenn ich “los” sage, dribbelt ihr den Ball zum Korb... los! (zu Amber) Amber, wer ist deine Freundin? Sie ist wie ein frischer Wind aus den Bergen. AMBER Das mit dem Berg siehst du ganz richtig. Oink – oink.

CORNY Und wenn ich „los” sage, fahren wir die „Main Street“ hinunter… los! Rechts herum... gebt dem Affen Futter... er sitzt auf der Rückbank! (Alle tanzen) SCHÜLER BOINK, BOINK.


31

LINK (zu TRACY) Hey, Prinzessin. Kenne ich dich nicht irgendwoher? TRACY Link Larkin hat mit mir gesprochen! Das Ohr wasch ich mir nie wieder…

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY Wenn ich „los” sage, machen wir alle den „Jackie Gleason“ – hommina, hommina, hommina... los! (Alle machen die Schritte)

ALLE

And away we go!

TRACY

Hi, Corny!

CORNY Hallo, Herzchen. Wie heißt du?

TRACY (tanzt den "Hallo, ich bin"-Tanzschritt) Ich bin Tracy Turnblad. Au!

CORNY Und was steckt sonst noch so in deinen Sandaletten?

N

IC

TRACY Das hier hab ich beim Nachsitzen aufgeschnappt. Es heißt „Bettgeflüster vor der Ehe“. Damit locke ich das andere Geschlecht an. SEAWEED Hey, hey, hey! Seht ihr das?

(TRACY tanzt und die anderen machen es ihr nach) LINK Dieses Mädchen ist frei wie der Wind. AMBER Hört sofort auf, sie zu mögen!!!!

CORNY Okay, Kinder, bringen wir’s zu Ende! Crazy! (alle tanzen den Madison) Und so, ihr guten Leute von Baltimore… tanzen wir den Madison!


32

SECHSTE SZENE 9. NICEST KIDS IN TOWN - REPRISE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SCHÜLER OHOOOOOOOOOOOOOO OHOOOOOOOOOOOOOO OHOOOOOOOOOOOOOO HOOT HOOT HOOT HOOOOT

CORNY Hey, Backfische von Baltimore! Ihr kommt gerade richtig zur Corny Collins Show! SPRITZER Gesponsert von Ultra Clutch!

CORNY Und es schmeckt sogar ganz lecker! In unserer heutigen Ausgabe hören wir auf besonderen Wunsch Link Larkin mit dem aktuellen Top40Hit „It Takes Two“. Möge die Party beginnen! (Wechsel zum Haus der Turnblads)

PENNY Schnell, Mrs. Turnblad! Schnell, Mr. Turnblad! Sehen Sie doch, was im Fernsehen läuft! WILBUR (kommt eilig herein) Penny Pingleton, ich hoffe, es ist auch wirklich wichtig!

N

IC

PENNY

Oh ja!

EDNA Oh, nein! Sag nicht, Chruschtschow hat schon wieder seine Schuhe ausgezogen! CORNY

Spot an!

AMBER Ich bin Amber!


33

BRAD Brad! TAMMY Tammy! FENDER

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Fender! BRENDA

Brenda!

SKETCH

Sketch!

SHELLEY

Shelley!

IQ

IQ!

LOU ANN

Lou Ann!

LINK

Link!

TRACY

Und ich bin... Tracy!

N

IC

(WILBUR, EDNA und PENNY quieken)

CORNY & KIDS OH, WENN MAN EUCH SOGAR IM BETT NOCH ZAPPELN SIEHT

WILBUR, EDNA &

PENNY MONY-MONY, OH, MONY-MONY GO, TRACY!

CORNY WEIL SICH BASS UND BEAT DURCH EURE TRÄUME ZIEHT, YEAH MONY-MONY, OH, MONY-MONY

GO, TRACY! GO,


34

CORNY DANN BLEIBT IHR HALT WACH UND SCHLAFT IM UNTERRICHT! SIE KOMMEN NIE AUFS COLLEGE DOCH DAS STÖRT SIE NICHT

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

NICHT ALLE LATTEN AM ZAUN DAS SIND DIE „NICEST KIDS IN TOWN” SIE DIE NICEN, HEIßEN BLÜTENWEIßEN, NICEN UM DIE SICH ALLE REIßEN DIE NICEST KIDS IN TOWN

CORNY Yeah! Und das war unser Tanz der Woche – “Bettgeflüster vor der Ehe”, präsentiert von unserem brandneuen Clubmitglied: Miss Tracy Turnblad. EDNA Meine Güte! Tracy! Live bei uns im Wohnzimmer! WILBUR Deswegen kommt die mir so bekannt vor. PENNY Die ist jetzt ganz normal dabei. EDNA

Meine Tochter! Normal!

N

IC

PENNY Huhu, Tracy! Ich bin’s, Penny!

EDNA Sie kann dich nicht hören, Kind. (Das Telefon klingelt. Sie geht ran.) Hallo?!… Ja, hier ist das traute Heim ihrer Kindertage. Nein, ich bin nicht ihr Vater. (zurück zur Show…) CORNY Sagen wir nun Brenda mit leiser Wehmut Lebewohl… JURYMITGLIEDER (winken BRENDA hinterher) Oooooh…


35

CORNY … bis zum nächsten Jahr und nehmen offiziell unser neuestes Mitglied auf: Tracy Turnblad! Kuschel dich an den guten, alten Corny und erzähl uns was von dir, Trrrrace!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Also, ich geh zur Patterson Park Highschool. Ich seh mir deine Sendung an und mach absolut nichts anderes! (alle klatschen und jubeln) Aber eines Tages möchte ich die erste Präsidentin der Welt sein… oder zum Fernsehballett. Wer was Großes werden will, braucht große Träume! CORNY Und wenn du Präsidentin wärst – was würdest du als Erstes tun? TRACY Also, ich mach jeden Tag zum Negro Day!

VELMA, AMBER & SPRITZER Aaaaaaaiiiiieeeee!!!!

SPRITZER schockiert ab, VELMA hinterher.

CORNY Du klingst wie eine Stimme aus der Zukunft, Trace! Was sagt ihr, Kinder? Mir scheint, da haben wir eine heiße neue Anwärterin für unsere Miss Teenage Hairspray! AMBER & VELMA

CORNY Also, Trace, was würdest du sagen, wenn Link Larkin heute einen Song ganz für dich allein singen würde?

N

IC

Aaaaaaaiiiiieeeee!!!!

TRACY

Was ich sagen würde?!

CORNY Link Larkin, unser aufblühender Elvis, wird nun der nicht minder aufgeblühten Tracy Turnblad seine Version des Top40 Hits aus dieser Woche singen: „It Takes Two“!


36

11. ICH UND DU

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK OFT SAGT MAN UNS MÄNNERN WIR REGIEREN DIESE WELT. DOCH WAS IST EIN MANN SCHON GANZ OHNE FRAU DIE ZU IHM HÄLT DRUM WART ICH SOLANG BIS DIE ENTSCHEIDUNG BEI DIR FÄLLT.

BIS DU MICH MAGST UND MIT MIR GEHST DASS DU MICH BRAUCHST UND ZU MIR STEHST. IT TAKES TWO BABY, ICH UND DU. DOO DOO – WOP!

EIN KÖNIG IST MACHTLOS OHNE VOLK DAS ER REGIERT EIN PRINZ BLEIBT ‘NE NIETE, BABE OHNE DIE BRAUT DIE ER VERFÜHRT DRUM DARLING ERHÖR MICH ICH WEIß NICHT WAS SONST PASSIERT LASS MICH

N

IC

LINK & JUNGS PRINZ AN DEINER SEITE SEIN ICH BAU EIN SCHLOSS FÜR UNS ALLEIN IT TAKES TWO, BABY ICH UND DU. JUNGS

WEIßT DU NICHT.

LINK

ROMEO HAT JULIA FRED HAT WILMA FEUERSTEIN CÄSAR HAT KLEOPATRA NUR DER PAPST SCHLÄFT NOCH ALLEIN ZU ZWEIT WIRD MAN ZUM GANZEN NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK KOMM BABY LASS UNS TANZEN MACH MIT MIR DIE NACHT ZUM TAG


37

SO WIE SICH LIZ TAYLOR RICHARD BURTON AUSERKOR WÜRD’ ICH MIR DAS WÜNSCHEN, BABE. SO STELL ICH MIR DIE LIEBE VOR. KOMM NOCH ETWAS NÄHER DANN FLÜSTER MIR INS OHR TRACY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

YEAH!

LINK SAG DASS DU MICH MAGST UND MIT MIR GEHST DASS DU MICH BRAUCHST UND ZU MIR STEHST WENN DU MICH WILLST BIN ICH BEREIT VON HEUTE AN

TRACY ICH LIEB DICH GEH MIT DIR BRAUCH DICH STEH ZU DIR DU MICH WILLST BIN BEREIT HEUTE AN

UND IN EWIGKEIT ICH UND DU, BABY IT TAKES TWO

IN EWIGKEIT ICH UND DU IT TAKES TWO

LINK

ICH UND DU, BABY

LINK & TRACY

IT TAKES TWO

JUNGS

N

IC

...TWO – OO !

(Das Lied geht langsam zu Ende… und TRACY küsst LINK. Die Beleuchtung schaltet um, die Sendung ist vorbei. VELMA tritt auf, SPRITZER ist direkt hinter ihr.)

SPRITZER Mrs. von Tussle, Mrs. von Tussle! Jeden Tag Negro Day? Eine pummelige Kommunistengöre und ein feuchter Kuss, mutmaßlich mit offenem Mund… ich kann Ihnen versichern, dass Ultra Clutch auf Kontroversen keineswegs erpicht ist! CORNY Auch Schwarze und pummelige Mädchen kaufen Haarspray, Mr. Spritzer.


38

SPRITZER Mrs. von Tussle, wie beabsichtigen Sie, diese Situation in den Griff zu bekommen? VELMA Als allererstes werde ich ihn feuern!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY Sie können Corny Collins nicht aus der Corny Collins Show feuern. VELMA Wieso nicht? Bei Lassie passiert das ständig!

CORNY Mr. Spritzer, wenn Sie Ihr Publikum halten wollen, müssen Sie mit der Zeit gehen. VELMA Diese Sendung ist gut, so wie sie ist.

CORNY Tracy dazu zu holen, ist erst der Anfang. Ich habe geniale Ideen, wie man die Show aufpeppen könnte. SPRITZER Ich krieg meine Migräne. Kann ich mich hier irgendwo hinlegen?

N

IC

VELMA Ich hab' 'ne Besetzungscouch im Büro. (SPRITZER ab. VERLMA wendet sich CORNY zu.) Ideen haben Sie also, ja? Und diese plumpe Kommunistin hinter meinem Rücken in die Sendung zu holen, ist eine davon? CORNY Ganz genau, Velma. Es wird Zeit, dass wir Kids in die Show holen, die so aussehen, wie die Kids, die uns zuschauen. VELMA Nicht, solange ich die Sendung produziere.

CORNY Das bringt mich auf eine Idee. VELMA Wollen Sie mir drohen, Collins?


39

CORNY Natürlich nicht, Velma. Sie kennen mich doch. - Aber ich könnte mit meiner Show auch zu einem anderen Sender gehen. (CORNY geht lachend ab.) 11A. VELMAS RACHE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

VELMA OH MEIN GOTT, WAS TRAUT DER SICH? NOCH BIN ICH HIER DER BOSS! ER IST NICHTS OHNE MICH! GOTT, ICH WUSSTE, DER NEGRO DAY BRINGT ANARCHIE. JETZT NOCH DIESE MARXISTIN, DAS VERZEIH ICH IHM NIE. SIE IST GRÄSSLICH! EIN SCHANDFLECK VON SELTENER ART! ES GEHÖRT DOCH EIN MINDESTMASS SCHÖNHEIT BEWAHRT! JA, MAN NENNT MICH RASSISTISCH SAGT, ICH HÄTTE KEIN HERZ. DOCH ICH MAG SAMMY DAVIS. DER IST JÜDISCH UND SCHWARZ. TROTZDEM SORG ICH DAFÜR, DASS EIN KOPF HIER BALD ROLLT. LEGT EUCH LIEBER NICHT AN MIT MISS BALTIMORE CRABS! (Ende des Liedes. Ende sechste Szene)

SIEBENTE SZENE

N

IC

(Zu Hause bei Familie Turnblad. Nach Stunden am Telefon ist EDNA völlig am Ende.)

EDNA (am Telefon) Hallo?! Ja. Vielen, herzlichen Dank!… Tracy weiß es sicher zu schätzen, dass Sie bei der Wahl zur Miss Teenage Hairspray für sie gestimmt haben. Ja! Sie hat Sie auch lieb. Sehr sogar. Wer auch immer Sie sind. Wiederhören! (Telefonklingeln) Das kann doch wohl nicht wahr sein! (zum Anrufer) Hallo?! Was ich anhabe? Einen Kittel, Gesundheitsschuhe und Stützstrümpfe. Was haben Sie denn an? Hallo? Hallo? (legt verwirrt auf) TRACY

(platzt aufgeregt herein) Mama! Hast du’s gesehen? Hast du mich gesehen? EDNA Aber natürlich! Es lief im Fernsehen. Ich konnte gar nicht anders.


40

Und unser Telefon klingelt, als wären wir hier beim Spendenmarathon. Wenn ich mir das vorstelle! Die Frucht meiner Lenden: eine Ikone der Flimmerkiste! TRACY Dann bist also nicht böse?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Böse? Wie könnte ich dir böse sein? Du bist berühmt! Hätte ich gewusst, dass du in die Show kommst, hätte ich's dir nie verboten. Aber setz dich doch… sag mir – ist Fernsehen so, wie du sie dir vorgestellt hast? Bist du glücklich, Liebes? TRACY Ja, Mama. Und ich glaube, ich bin verliebt.

EDNA Ich weiß. Den Teil hab' ich auch gesehen. Aber du weißt, was mit Mädchen passiert, die sich mit Schnulzensängern einlassen. (Telefonklingeln) Da klingelt es schon wieder. TRACY (hebt ab) Hallo? Ja, hier ist Tracy Turnblad. Hallo, Mister Pinky. EDNA (flüstert vor Aufregung) Mister Pinky? Der Mister Pinky? Wie in „Mister Pinky’s Hefty Hideaway – Vollendete Kleider für Vollschlanke Mädchen“? Der Mister Pinky?

N

IC

TRACY Sie wollen mich als exklusives Aushängeschild und Mannequin engagieren? – (zu EDNA) Was ist ein Mannequin? EDNA

Keine Ahnung.

TRACY (wieder am Telefon) Das ist sehr schmeichelhaft, aber leider, alles Geschäftliche muss über meinen Agenten laufen… es wäre uns ein Vergnügen. Wir kommen gleich rüber, Mister Pinky. Auf Wiederhören. Tschüss! (TRACY legt auf) EDNA Ein Agent! Ich kenne keinen Agenten. TRACY Mutter, leg das Ding weg. Ich gehe mit meiner neuen Agentin ins


41

Hefty Hideaway und dann bummeln. EDNA Wer? Ich? Tracy Turnblad, der Ruhm ist dir wohl zu Kopf gestiegen! Du weißt nicht, was du redest! Du brauchst einen Profi aus der ersten Liga. Wer hat Zsa Zsa Gabor gemacht? Wer hat´s ihr nicht gemacht?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Mama, die Welt da draußen ist so groß, und ich finde mich nicht zurecht. Wenn es hart auf hart kommt, braucht ein Mädchen seine Mutter. EDNA Süße, ich steh dir bei, wenn du es möchtest. Und gemeinsam beißen wir dich bis ganz nach oben durch. Aber könnten wir das nicht auch übers Telefon machen? Wann war ich das letzte Mal vor der Tür? Mein Gott, da ist Eisenhower noch in kurzen Hosen mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen.

12. WILLKOMMEN IN DEN SIXTIES

N

IC

TRACY

HEY MAMA, HEY MAMA, GUCK DICH UM SCHAU DIE ZEITEN ÄNDERN SICH UM UNS HERUM HEY MAMA, HEY MAMA, GLAUBE MIR DENN ICH BIN MIR SICHER ETWAS SCHLUMMERT IN DIR SAG GOODBYE ZU VERGANGENEN TAGEN MACH DICH FREI UND VERLIER DEINE SCHEU. SEI DABEI ES IST ZEIT WAS ZU WAGEN KOMM UND BEGINN DEIN LEBEN NOCHMAL NEU

TRACY, DYNAMITES & ENSEMBLE HALLO, WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH HERZLICH WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO, GO!

DYNAMITES & ENSEMBLE WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH HEY MAMA YEAH, YEAH, YEAH YEAH, YEAH, YEAH


42

(TRACY und EDNA laufen durch die Straßen Baltimores. Sie wollen sich von Kopf bis Fuß umstylen lassen.) TRACY HEY MAMA, HEY MAMA GIB MIR DIE HAND

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA LASS UNS ERSTMAL HALTEN DA AM WÜRSTCHENSTAND

TRACY

HEY MAMA, HEY MAMA ZEIG WAS DU KANNST

EDNA OH TRACY, ICH HAB JAHRE LANG SCHON NICHT MEHR GETANZT

TRACY SAG GOODBYE ZU VERGANGENEN TAGEN SEI DABEI WENN WAS NEUES BEGINNT EINERLEI WAS DIE ANDEREN SAGEN. DENN NUR WER IM LEBEN ETWAS WAGT GEWINNT

N

IC

TRACY, DYNAMITES & ENSEMBLE HALLO, WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH HERZLICH WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO, GO

DYNAMITES & ENSEMBLE WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH HEY MAMA YEAH, YEAH, YEAH YEAH, YEAH, YEAH

(Sie sind beim "Hefty Hideaway". Mr. Pinky verteilt kostenlose Sahnetörtchen.)

MISTER PINKY Sahnetörtchen, solange der Vorrat reicht! Esst, Kinder! Drinnen warten tonnenweise Tüll und Taft auf Euch!


43

TRACY Hallo, Mister Pinky. Ich bin Tracy. MISTER PINKY Da ist ja mein leuchtender Stern! Die Kamera wird dir nicht gerecht.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Oh, Mister Pinky! Da haben Sie sich aber ein süßes Mädchen ausgesucht, um Ihren Übergrößen das nötige Übergewicht zu verleihen.

MISTER PINKY Sag mal, Tracy, das kann doch unmöglich deine Agentin sein! Sie ist doch sicher deine hübsche, große Schwester, oder?

EDNA (quietschend vor Freude) Aber Mister Pinky, Sie verdrehen mir ja den Kopf! Ich bin nicht ihre hübsche, große Schwester, sondern… MISTER PINKY

…54, DoppelD?

EDNA

DoppelDoppel D!!!

MISTER PINKY Gütiger Gott! Treten Sie ein! (MR. PINKY und EDNA verschwinden im Geschäft)

N

IC

12A. WILLKOMMEN IN DEN 60’S - PLAYOFF

TRACY, DYNAMITES & ENSEMBLE HALLO WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH HERZLICH WILLKOMMEN IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO GO!

(FANS belagern TRACY, betteln um Fotos und Autogramme.) DYNAMITES DIESES IST DER ANBRUCH EINER NEUEN ZEIT TRACY ALSO NIMM DEINE ANGST


44

TRACY & DYNAMITES WIR ENTSORGEN SIE HEUT’. MR. PINKY’S PERSONAL LEG DIR EINEN HAARSCHNITT UND ’NE FARBE ZU

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DYNAMITES & ENSEMBLE DENN DIE WELT BRACHT ’NEN STAR DER SO IST WIE DU. TRACY

WER? ICH?!

CINDY WATKINS LASS NICHT ZU DASS EINER DIR DEIN GLÜCK ZERSTÖRT. UND EIN KLEINES BISSCHEN LIPPENSTIFT IST NIE VERKEHRT. PEACHES DIE ZUKUNFT HAT MILLIONEN WEGE OFFENSTEH’N UND DIE LASSEN SICH SO SCHÖN AUF HOHEN HACKEN GEH’N. PEARL DU FINDEST DEINEN STIL UND MERKST IM HANDUMDREH’N DU BIST FRISCH DU BIST SCHÖN

N

IC

DYNAMITES & ENSEMBLE

NUR HERAUS ZUM APPLAUS

TRACY & DYNAMITES MAMA, LASS DICH SEH’N!!! ENSEMBLE

YEAH, YEAH, YEAH

(EDNA tritt aus dem Laden: sie sieht prächtig aus.)


45

EDNA HEY TRACY, HEY BABY SIEH MICH AN AN DEINER ALTEN MUTTER IST NOCH MÄCHTIG WAS DRAN.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

HEY TRACY, HEY BABY WIR SIND TOLL WELCHES PAAR WÄR’ AUCH NUR HALB SO WUNDERVOLL. (TRACY geht ins Hefty Hideaway)

EDNA & ENSEMBLE UND VORBEI SIND DIE FARBLOSEN TAGE ICH BIN FREI UND DAS LEBEN IST LAU FÜHL MICH WOHL IN DEM KLEID DAS ICH TRAGE UND LOLLOBRIGIDA DER STEHL ICH DIE SCHAU

N

IC

EDNA NUN LEB ICH ENDLICH IN DEN 60’S ENDLICH IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH OH LEB ICH ENDLICH IN DEN 60’S ENDLICH IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO, GO! GO!

ENSEMBLE NUN LEBST DU

OH OH, OH, OH, OH,

NUN LEBST DU

OH OH, OH, OH, OH,

GO MAMA, GO, GO,

ENSEMBLE WILLKOMMEN IN DEN 60’S SEHT SIE EUCH AN AUCH AN IHR IST WAS DRAN UNSER STAR… TRACY, JA, GO, GO!

(TRACY kommt in einem ähnlichen Outfit zurück) EDNA NUN LEB ICH ENDLICH IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH OH LEB ICH ENDLICH IN DEN 60’S

OH OH, OH, OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO, GO!

TRACY NUN LEBST DU ENDLICH IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, NUN LEBST DU ENDLICH IN DEN 60’S OH OH, OH, OH, OH, GO MAMA, GO, GO,


46

GO! FREU DICH AUF DIE 60’S ENSEMBLE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

GO MAMA WOH-OH-OH OH-OH-WOH OH-OH GO MAMA, GO, GO, GO!

PEACHES WILLKOMMEN IN DEN “SIX” UND DEN “TIES” UND DAS LEBEN IST SÜß. ALLE HEY MAMA WELCOME TO THE 60’S ALLE HEY MAMA WELCOME TO THE 60’S ALLE

WELCOME TO THE 60’S GO MAMA, GO, GO, GO!

DYNAMITES

OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH, OH, OH OH, OH, OH, OH, OH GO MAMA, GO, GO, GO!

N

IC

ACHTE SZENE

(Spielplatz der Patterson Park High School. AMBER, LOU ANN und TAMMY auf. SHELLEY kommt dazu, sie trägt eine Perücke, mit der sie aussieht wie TRACY. AMBER starrt sie an…) AMBER

Was soll das denn sein?

SHELLEY Ist sie nicht himmlisch? Die Frisur heißt „Tracy“. Die brauchst du, wenn du wer sein willst. SPORTLEHRERIN Antreten, Kinder! Macht euch bereit zum Völkerball!


47

AMBER Kathy Schmink hat mir erzählt, sie hat gehört, dass Tracy mit zwei Jungs gleichzeitig auf der Rückbank von einem Auto gesehen wurde... beim Mandelhockey … nackt! TAMMY Stimmt es, dass sie jetzt in der Sonderschule ist?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AMBER Jep. Tracy Turnblabla ist ein Flittchen, und sie ist geistig minderbemittelt. Stimmt genau – sie ist leicht zu haben und schwer von Begriff! - Link Larkin, wie konntest du dieses haarige Trampeltier küssen, und dann noch… vor laufender Kamera? LINK Es hatte doch nichts zu bedeuten, Amber. Es war nur ein hübscher Abschluss für den Song.

(TRACY, SEAWEED und die Kinder von der Sonderschule auf.) FENDER Hey, da kommen sie ja! Unsere Sonderschüler! Kicher, kicher, grins! LINK Hör auf, Fender. Werd doch endlich erwachsen. SPORTLEHRERIN Sonderschüler! Kicher, kicher, grins!

N

IC

TRACY (sieht Link. Betet) Oh, Link, wenn dich das Schicksal heute zwingt, den Ball nach mir zu werfen, dann tu es mit einem Kuss. SEAWEED Schließ mich in dein Gebet gleich mit ein? Dieses Spiel könnte ganz schön haarig werden. PENNY (geht zu TRACY) Hi, Tracy. Tut mir leid, das mit dem Sonderunterricht. Aber das ist wohl der Preis, den du für deine rekordverdächtige Haarpracht zahlen musst. Ich bin ja so neidisch! (Als sie SEAWEED bemerkt:) Hallo.

TRACY Seaweed, das ist meine beste Freundin, Penny Lou Pingleton.


48

SEAWEED Moment, dich hab ich schon mal gesehen... am Kaugummiautomaten! Da hast du dir Wrigleys gezogen. PENNY (stolz) Ich bin auf zwei Päckchen pro Tag.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SEAWEED Oha... da hast du vom vielen Kauen bestimmt einen mächtig muskulösen Mund, oder?

PENNY (läuft vor lauter Stolz rot an) Eigentlich nicht. Eigentlich ganz normal. Wenn du mal probieren willst…

AMBER So, so, so... Tracy Turnblöd – endlich hast du einen Titel gefunden, den du auch gewinnen kannst. Miss Sonderschule! LINK

Lass gut sein, Amber!

TRACY Amber von Tussle, du hast Pickel auf der Seele! 12B. VÖLKERBALL

N

IC

SPORTLEHRERIN Auf die Plätze, fertig, los! (Ein schriller Pfiff, das Spiel beginnt. AMBER kriegt den Ball und wirft ihn auf TRACY.)

AMBER Hey, Schwabbelbacke, der ist für dich! TRACY

Du wirfst wie’n Mädchen!

SEAWEED Hey, nicht auf den Kopf zielen!

SPORTLEHRERIN Genau, ziel auf die Eier! (Der Ball fliegt knapp an ihrem Kopf vorbei.)

LINK Beruhigt euch, Leute! Das hier ist nicht der Dritte Weltkrieg!


49

(AMBER nimmt LINK den Ball weg und zielt direkt auf TRACYS Kopf.) AMBER Glaubst du! - Nimm das, Dickmadam! (Sie wirft TRACY den Ball heftig an den Kopf. TRACY geht k.o. zu Boden. Ein Pfiff.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SPORTLEHRERIN

Das Spiel ist aus! (es klingelt zur Pause) Weggetreten! Okay, Mädels, wer möchte duschen gehen? - Gibt Extrapunkte! (Die Mädchen und die SPORTLEHRERIN ab.)

AMBER Arme Tracy! Wie tragisch! Und ich hab ganz vergessen, um dich zu weinen. Kommst du, Link? LINK

Amber, das war nicht nötig.

AMBER

Ich sagte: Kommst du, Link?

LINK

Einen Moment.

AMBER

Ich warte unter der Tribüne. (AMBER ab. SEAWEED, PENNY und LINK gehen zu TRACY, um ihr zu helfen.)

N

IC

PENNY

Ohoh... Tracy? Bist du tot?

SEAWEED Ich geh und hol die Krankenschwester. PENNY

Ich komm mit!

SEAWEED Okay. (Zusammen ab. LINK ist mit TRACY allein.)


50

LINK Tracy? Tracy, alles okay? Wow, du siehst toll aus, wenn du ohnmächtig bist! 12C. GLOCKEN KLINGEN HELL – REPRISE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(Ein Glockenton wie "Glocken klingen hell", LINK spricht die Worte) Glocken klingen hell...

TRACY (kommt wieder zur sich) Wo bin ich? LINK

Wieder besser?

TRACY

Link?

LINK Ich dachte schon, wir hätten dich verloren.

TRACY (schaut LINK in die Augen) Egal wo ich bin… bitte nicht umschalten!

LINK Du hast so eine lustige Art, dich auszudrücken. Das gefällt mir.

N

IC

PENNY (kommt mit SEAWEED zurück) Die Schwester ist krankgeschrieben, aber guck mal, was Seaweed gefunden hat!

SEAWEED (holt Verschiedenes aus seiner Hosentasche:) Pflaster, Q-Tips und ein Präservativ. Nein, ich glaub, das gehört mir. PENNY

Er ist so fürsorglich.

TRACY Oh, Link… das ist mein Freund Seaweed. (Die Jungs grunzen sich zu.) LINK Was geht?


51

SEAWEED Was geht? PENNY (zu TRACY) Wie geht es dir?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Was denkst du denn? Die hat mir gerade vor der ganzen Schule den Ball an die Birne gebrettert.

SEAWEED Hey, Tracy, ich weiß, was dich wieder auf die Beine bringt. Meine Mom gibt 'ne Party in unserem Laden an der North Avenue. Lust, vorbeizukommen? PENNY Mir geht’s auch nicht so gut. Kann ich mit vorbeikommen? SEAWEED

Sehr gern sogar.

TRACY Ich war noch nie an der North Avenue.

LINK Ist es da denn auch sicher für… du weißt schon… uns? SEAWEED Keine Sorge, weißer Mann. Alles cool. TRACY

N

IC

Was meinst du, Link?

LINK Ich meine: Wenn man dich kennen lernt, kann man sich auf ein echtes Abenteuer gefasst machen. PENNY Stellt euch vor… Eine Einladung von Schwarzen! TRACY

Das ist so hip!

SEAWEED Schön, dass ihr so denkt, Freunde. So denken längst nicht alle.


52

13. SO SIEHT DAS AUS SEAWEED WARUM NUR IST DIESE WELT SO STUR DASS ICH FÜR VIELE BLOß ’NE FARBE BIN

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

UND GRADE DIE DIE HELFEN WOLL’N TUN’S NIE UND STELL’N MICH STÄNDIG ALS GERINGER HIN. UND TROTZDEM KIND, STELL DICH NICHT FARBENBLIND WENN DU ES NUR VERSUCHST ERKENNST AUCH DU GESCHWIND DIE DUNKLERE TRAUBE HAT SÜßEREN SAFT UND SCHWARZER KAFFEE SCHMECKT EINFACH FABELHAFT DIE DUNKELSTE SCHOKO IST UNHEIMLICH SÜß ICH SAG'S FREI HERAUS JA, SO SIEHT DAS AUS

ENSEMBLE

SO SIEHT DAS AUS

SEAWEED

SO SIEHT DAS AUS

ENSEMBLE

N

IC

SO SIEHT DAS AUS

SEAWEED (& ENSEMBLE)

WARUM BLOß IST GLEICH DER TEUFEL LOS NUR WEIL ICH SAGE WAS EH ALLE SEH’N.

ICH BRING DICH HIN ZEIG DIR WOHER ICH BIN DANN WETT' ICH WIRST DU VOLL UND GANZ VERSTEH'N SO LEID ES MIR TUT WENN DU MAL EHRLICH BIST VANILLE SCHMECKT GANZ GUT JEDOCH DIE WAHRHEIT IST:


53

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DIE DUNKLERE TRAUBE HAT SÜßEREN SAFT UND SCHWARZER KAFFEE SCHMECKT EINFACH FABELHAFT DIE DUNKELSTE SCHOKO IST UNHEIMLICH SÜß ICH SAG'S FREI HERAUS JA, SO SIEHT DAS AUS! SEAWEED

ENSEMBLE SO SIEHT DAS

AUS SO SIEHT DAS AUS

SO SIEHT DAS

AUS SO SIEHT DAS AUS

SO SIEHT DAS

AUS SO SIEHT DAS AUS

(Das Lied läuft weiter. Verwandlung zu…)

NEUNTE SZENE

(Der Plattenladen von MOTORMOUTH MAYBELLE. INEZ und andere schwarze Jugendliche tanzen, SEAWEED, PENNY, TRACY und Link kommen rein. Die Musik spielt unter dem Dialog weiter.)

N

IC

INEZ Hey, du bist doch Tracy, aus der Corny Collins Show!

SEAWEED Das ist meine kleine Schwester Inez.

TRACY Klar, ich hab dich beim Vortanzen gesehen.

INEZ Na, da warst du wohl die einzige… sie haben mir einen Tritt in mein talentiertes, schwarzes Hinterteil gegeben. 13. SO SIEHT DAS AUS (CONT.) INEZ ICH HALT’S NICHT AUS NIE DABEI ZU SEIN


54

SEAWEED & ENSEMBLE SO GEHT’S UNS ALL’N, SCHWESTER KOMM SCHLAG EIN

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

INEZ MANN UND ICH KANN MICH BEWEGEN MEINE STIMME HAT GLANZ SEAWEED & ENSEMBLE ICH FÜHL MICH NUR GANZ WENN ICH SINGE UND TANZ INEZ DIE LEUTE SIND ARM DIE MIETEN SIND HORREND WIR MACHEN EINEN DOLLAR AUS NUR FÜNFZEHN CENT, DOCH EINS IST MEHR WERT ALS ALLES GELD DER WELT

INEZ & ENSEMBLE UND DAS IST DER STOLZ DER UNS AUFRECHT HÄLT.

SEAWEED & ENSEMBLE SAGT ES MIR, WAS IST DER GRUND DAFÜR DASS HEUT’ NICHT JEDER SEINE CHANCE KRIEGT

N

IC

DIE ZEIT IST NAH UND BALD WIRD JEDEM KLAR DASS MAN IM TANZ DIE DISKREPANZ BESIEGT. MAN SAGT VOR DER LIEBE SIND WIR ALLE GLEICH. ICH WÜNSCHT’ ES WÄR’ WAHR UND DOCH SAG’ ICH ES EUCH:

DIE DUNKLERE TRAUBE HAT SÜßEREN SAFT UND SCHWARZER KAFFEE SCHMECKT EINFACH FABELHAFT DIE DUNKELSTE SCHOKO IST UNHEIMLICH SÜß ICH SAG’S FREI HERAUS


55

ENSEMBLE SAG’S FREI HERAUS HEY BABY, SO SIEHT DAS AUS SEAWEED SO SIEHT DAS AUS

ENSEMBLE SO SIEHT DAS

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AUS SO SIEHT DAS AUS

SO SIEHT DAS

AUS HEY BABY, SO SIEHT DAS AUS

SO SIEHT DAS

AUS SO SIEHT DAS AUS

(Ende des Lieds. Auftritt MOTORMOUTH)

MOTORMOUTH Es ist angerichtet! Platten und Teller in Hülle und Fülle! Wie wäre es auch anders zu erwarten von... ALLE

Ms. Motormouth Maybelle!

SEAWEED Mama, ich hab ein paar Freunde mitgebracht.

MOTORMOUTH Whoopdeedoo, schau mal einer an! Ist das nicht Sir Link Larkin?

N

IC

LINK Immer nett, Sie zu sehen, Ms. Motormouth.

PENNY Ich bin Penny Pingleton. Ich freu’ mich und fürcht’ mich so, hier zu sein. MOTORMOUTH Fühl dich wie zu Hause, Mäuschen!

TRACY Das ist ja afrotastisch! Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, Sie kennenzulernen, Ms. Motormouth. Ich bin Seaweeds beste Freundin – Tracy.


56

MOTORMOUTH Oh, ja, ich bin nicht blind, mein Kind! Du hast sehr hübsch getanzt in Cornys Show.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Danke. Aber dass ich dabei bin, habe ich nur Ihrem Sohn zu verdanken. Wieso können wir nicht im Fernsehen alle zusammen tanzen? MOTORMOUTH Meinst du, wir hätten nicht alles probiert? Wir haben gebettelt und diskutiert, mit Bürgermeistern, Gouverneuren… und was hat man uns gegeben? MOTORMOUTH & KIDS

Einen Tag im Monat!

SEAWEED Genug gequatscht. Wir sind zum Tanzen hier. Schwingt die Hüften!

(Die Musik setzt ein.) TRACY, PENNY & LINK The Dirty Boogie! (Sie fangen an zu tanzen. Plötzlich reißt jemand die Tür auf.) AMBER

Aiiiiiieeeeeh!!!!

MOTORMOUTH KIDS, LINK, TRACY & PENNY

N

IC

Woooh!

AMBER Link! Was machst du hier allein in diesem Haufen Minderheiten? LINK Ich will dazugehören. Und was machst du hier?

AMBER Ich hab unter der Tribüne auf dich gewartet, bis dieses blöde Turnfest fast vorbei war. Da habe ich gesehen, wie du in den Ghettobus gestiegen bist. Also hab ich mein schickes, neues Cabrio genommen und bin dir nachgefahren. LINK Wir haben hier einen Heidenspaß! Komm, mach mit! (Die Tür fliegt nochmal auf.)


57

VELMA Aaaaaaaiiiiiieeeeee!!!! MOTORMOUTH KIDS, LINK, TRACY & PENNY Woooh!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

VELMA Amber! Hat dich irgendjemand angerührt? Ich habe gesehen, wie du in dein schickes, neues Cabrio gestiegen bist und bin dir hinterhergefahren in meinem schicken, neuen Cabrio. Motormouth, waschen Sie den Kindern hier etwa das Gehirn? MOTORMOUTH

Sie tanzen nur.

TRACY

Ja, wir tanzen!

VELMA (ihr Blick ruht auf TRACY) Ach… ich hätte wissen sollen, dass du dahintersteckst! Am Grunde dieses Sündenpfuhls… (Die Tür öffnet sich wieder und diesmal kommt EDNA mit einer Tüte Fast Food rein.) EDNA

Aaaaahhhh!!!!!!

MOTORMOUTH KIDS, LINK, TRACY & PENNY

EDNA Tracy, ich hab dich also doch gesehen! (ruft zur Tür hinaus) Wilbur! Ich hab sie also doch gesehen.

N

IC

Huh?

TRACY

Mama, was machst du hier?

EDNA Ich hatte plötzlich so einen Heißhunger auf Hähnchen mit Pommes, also sind wir rüber zu Ruby’s Grill gefahren. Hi, ich bin Tracys Mom. VELMA (ihr Blick ruht auf EDNA) Oh! Dann haben Sie das da geworfen?


58

EDNA Entschuldigung? VELMA Ich schätze, Sie beide sind wohl der lebende Beweis dafür, dass die Wassermelone nicht weit vom Stamm fällt.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Tracy, sei ein Schatz und halt mal eben Mamas Fritten. (EDNA geht einen bedrohlichen Schritt auf VELMA zu, als WILBUR hereinkommt.) WILBUR Toll! Ne Party! Möchte jemand Hähnchen?

VELMA (geht zur Tür) Komm, Amber! Fahren wir nach Hause, ans richtige Ende der Stadt… falls unsere Autos noch da sind. AMBER

(folgt VELMA) Gehen wir, Link!

LINK Amber, du bist unhöflich zu diesen Leuten. VELMA (wie zu einem Hund) Amber. Komm!

AMBER (genau wie Mutti) Link. Komm! (er rührt sich nicht) Link! Komm!

N

IC

LINK

Amber. Geh.

AMBER (will nicht dumm dastehen) Was ist nur aus dem blassen, rückgratlosen Jungen geworden, in den ich mich verliebt habe? Komm, Mutter! (Abmarsch durch die Tür) VELMA Mit Vergnügen. (Sie sind weg. Kurze Pause, dann…) EDNA Die waren nicht ganz mein Fall.


59

INEZ Sind alle Weißen so? WILBUR Neeein… nur die meisten.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Also, ich weiß, wie man das ändern kann. Wenn uns die Kids zusammen tanzen sehen, werden sie merken, dass wir gar nicht so verschieden sind. Wir wollen doch alle nur ein bisschen Spaß haben.

SEAWEED Willst du damit sagen, du und Link, ihr wärt bereit, am Negro Day mit uns zu tanzen? Das könnte allerdings die Welt erschüttern! LINK

(wird nervös) Tracy…

TRACY Nein, wir tanzen nicht am Negro Day. LINK

(erleichtert) Puh!

TRACY (zeigt auf MOTORMOUTH) Ihr stürmt den White Day!

N

IC

MOTORMOUTH White Day ist jeden Tag. Du musst dich schon etwas präziser ausdrücken!

TRACY Ist morgen präzise genug? Überlegt doch mal: Morgen ist MutterTochter-Tag. Ms. Motormouth, Sie arbeiten für den Sender. Sie und Inez kann man nicht so einfach wegschicken. Und wenn Sie beide die erste Hürde überwunden haben, lässt man uns bestimmt vor der Kamera zusammen tanzen! SEAWEED Die Denke ist absolut revolutionär. INEZ Es lebe Rosa Parks! MOTORMOUTH Kind, so einfach ist das nicht. Was wenn sie die Polizei rufen? Es könnte Verletzte geben.


60

TRACY Dann gehen wir eben alle gemeinsam. Ich bin dabei. Link ist dabei, und die anderen machen bestimmt auch mit! Und ohne Tänzer gibt es keine Sendung. CINDY WATKINS

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Korrekt. MOTORMOUTH (zu WILBUR und EDNA) Ein mutiges Mädchen. Sie hat einen Traum.

EDNA Wir haben immer versucht, ihr beizubringen, das Richtige zu tun... WILBUR ...und korrektes Wechselgeld rauszugeben.

LINK (nimmt TRACY zur Seite) Tracy, das kannst du nicht machen! Die werfen dich bestimmt aus der Sendung! TRACY Deshalb machen wir es ja gemeinsam. LINK

Ohne mich.

N

IC

TRACY Findest du denn Rassentrennung nicht auch falsch?

LINK Ich mag diese Leute. Aber ob sie nun im Fernsehen sind oder nicht… davon kriege ich keinen Plattenvertrag. (merkt, dass das zu oberflächlich rüberkam) So habe ich es nicht gemeint. Seit drei Jahren singe und tanze und grinse ich mich durch diese Sendung und warte auf meinen großen Durchbruch. Du hast alles: Verstand, Talent, Charakter. Aber ich? Ich habe diese eine Chance, im ganzen Land gesehen zu werden. Auf diesen Samstagabend habe ich hingearbeitet. Und so eine Chance lasse ich mir nicht entgehen. Komm schon… ich hau ab, und du solltest lieber mitkommen! (Er bewegt sich in Richtung Tür)

TRACY Nein! Ich werde es tun, und du solltest es auch tun! Weil es fair ist. Bleib hier, Link. Bleib, bitte!


61

LINK Tut mir leid. TRACY Aber du und ich… ich hab gedacht…

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK Ja. Ich auch. Aber ich weiß nicht… irgendwie wird alles so kompliziert. Und außerdem ist da noch Amber. Wir sehen uns, Engelchen. (Ab.) PENNY

Es tut mir so leid, Tracy.

TRACY Oh, Mama... wie konnte ich jemals glauben, dass Link Larkin für jemanden wie mich was übrig haben könnte?

EDNA Warum denn nicht? Du bist ein hübsches Mädchen. Und was hab ich dir über Schnulzensänger gesagt? TRACY Mama, jetzt ärger mich nicht auch noch! Ich habe ihn wirklich gern. So hab ich mich noch nie gefühlt.

N

IC

EDNA Ich weiß. Und wahrscheinlich mag er dich auch. Es ist nur… Jungs sind nicht immer die Schlausten. Lass ihm Zeit. Er wird bestimmt noch merken, dass er verrückt nach dir ist. TRACY Das sagst du nur, weil du meine Mutter bist.

EDNA Ich bin viel mehr als nur deine Mutter. Ich bin eine Frau, die liebt. Ich kenn mich damit aus. WILBUR Aber, Tracy, willst du deine Karriere wirklich aufs Spiel setzen?

TRACY Ohne Seaweed wäre ich nie in diese Sendung gekommen. Nein! Es wird Zeit, dass ich mich dafür revanchiere. WILBUR Meine Tochter!


62

TRACY (entschlossen) Okay. So wird es gemacht: Bringt morgen alle eure Mütter mit… PENNY …und eure Töchter!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Wir treffen uns um die Ecke vom Studio und basteln Schilder! PENNY Ja! Und wir schreiben was drauf!

TRACY Ms. Motormouth, Sie und Inez gehen zuerst rein. Mom und ich kommen direkt hinterher. EDNA

Wie bitte?

TRACY Niemand kriegt die beiden rausgeschoben, wenn wir die Tür blockieren!

EDNA Tut mir leid, Tracy. Aber keiner hat was davon gesagt, dass ich vor eine Kamera soll. Tut mir furchtbar leid, ich kann unmöglich im Fernsehen auftreten, nicht bei meinem derzeitigen Gewicht.

N

IC

MOTORMOUTH Ihr Gewicht ist doch nicht wichtig! Das ist kein Argument – ich bin auch beim Fernsehen! EDNA Ja, Ms. Motormouth. Aber Sie sind berühmt. Ich bin nur eine einfache Hausfrau von undefinierbaren Dimensionen.

MOTORMOUTH Süße, je draller der Bau, desto toller die Frau! Mr. Turnblad, Sie haben doch nichts dagegen, dass diese stolze Amerikanerin von üppiger Statur ist, oder? WILBUR Nicht im Geringsten. In meinen Augen ist sie eine erstklassige Immobilie.


63

MOTORMOUTH Genau! Hübsch und geräumig, keine Frage! Hör mir mal zu!

14. BREIT, BLOND UND BLENDEND MOTORMOUTH

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA FRÜHER WAR ICH GANZ GENAU WIE DU TRAUTE MIR NIE MEINE WAHRE GRÖßE ZU

HAARE BRAUN UND STRUPPIG ICH WAR UNGLÜCKLICH MEIN EGO WAR SO MAGER ABER ICH WAR’S LEIDER NICH’

SCHLIEßLICH SPRACH ES MEINE BREITE OMA AUS SIE SAGTE: MÄDEL LIEB’ DICH SELBST VON INNEN RAUS UND ALS ICH DANN MIT STOLZ MEIN WAHRES ICH NACH AUßEN TRUG BEMERKTE ICH DIE WELT UM MICH KRIEGT NIE GENUG, DRUM...

N

IC

SCHIEB MIR DEN KUCHEN HER STREU NOCH ZUCKER DRÜBER UND MICH HÄLT NICHTS MEHR

UND DANN NOCH WAS VON DEM DA MIT SCHOKOGLASUR. HÜFTENGOLD FÜR MEINE TRAUMFIGUR. ICH BIETE BIG LOVE! UND SCHÄM’ MICH NIE DAFÜR DENN DIE WELT SOLL WISSEN WIE DAS IST BEI MIR ICH LIEB MEIN GEWICHT UND TU ES JEDEM KUND PFUND FÜR PFUND FÜR PFUND


64

(MOTORMOUTH)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DENN ICH SEH BREIT, BLOND UND BLENDEND AUS. NIMM ES HIN ICH BIN EIN RUNDER AUGENSCHMAUS ZEIG MIR DEN DER SICH AN EINEM HERING VERGEHT WENN HIER VOR IHM EIN FETTES FESTMAHL STEHT. LASS ES NOCH ’NE SCHEIBE VON DER BLUTWURST SEIN KOMM WIRF EINEN BLICK IN MEIN REZEPTBUCH REIN. MIT LABBRIG, LEICHTER KÜCHE FANG’ WIR GAR NICHT ERST AN WIR BRAUCHEN EINEN MANN DER WAS VERDAUEN KANN. ICH TU ’NE PRISE ZUCKER UND GEWÜRZE REIN. LASS DICH DEN LÖFFEL LECKEN DENN ES SCHMECKT SO FEIN. BEIM BRATEN IN DER RÖHRE WIRD ES WEICH UND ZART UND BEIM RÜHREN AUF DEN PUNKT GEGART.

N

IC

DENN ICH SEH BREIT, BLOND UND BLENDEND AUS. WENN DIR WAS NICHT PASST DANN SAG ES FREI HERAUS. STELL DICH NICHT INS ABSEITS PROB DIE REBELLION. DENN EDNA DU BIST EINE SENSATION.

TRACY Und was sagst du jetzt, Mama?

EDNA Also, ich bin breit, ich bin blon…diert, und wenn ihr sagt, dass ich gut ausseh’… WILBUR Du siehst blendend aus!


65

EDNA … dann wird es wohl so sein. Okay, ich tu’s! (Alle jubeln. Verwandlung, Protestschilder werden verteilt.)

14. BREIT, BLOND UND BLENDEND (CONT.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

ALLE AUF GEHT’S! JETZT KÄMPFEN WIR! WIR RÜCKEN EIN UND SCHLEICHEN NIE MEHR DURCH DIE HINTERTÜR

EDNA JA ICH WERD’ GERNE MIT DIR GEH’N WENN ICH AUCH SCHWANK’ WIE EIN FASS

WILBUR UND ICH WERD’ EUCH ZUR SEITE STEH’N WENN ICH DAZWISCHENPASS’. MOTORMOUTH

SO LEUTE JOHLT! MACHT EUCH GRADE IMMER HOCH MIT DEM KOPF ICH WEIß SIE WERDEN’S HÖREN WENN ICH HIERMIT KLOPF! AU!

N

IC

MOTORMOUTH, EDNA & TRACY JA, MORGEN HAND IN HAND BEGINNT DER WIDERSTAND.

EDNA UND JEDER SIEHT WIE SICH MEIN MIEDER SPANNT! MOTORMOUTH WIR WERDEN BREIT, BLOND UND BLENDEND SEIN VON HEUTE AN DA REDET UNS KEIN MENSCH MEHR KLEIN HÖRT IHR NICHT DEN HUNGER? DER SCHON LANG NACH FREIHEIT SCHREIT? WANN ENDLICH KRIEGEN WIR GERECHTIGKEIT.


66

(Die MÜTTER UND TÖCHTER DER CORNY COLLINS SHOW tauchen auf. Die DEMONSTRANTEN marschieren ins Studio hinein und sorgen für Chaos.) CLUBMITGLIEDER AM MUTTER-TOCHTER-TAG IST DÜNN GEFRAGT UND WEIß ZU SEH’N.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MOTORMOUTH HEY LADIES DICK IST SCHICK UND SCHWARZ IST EINFACH

DEMONSTRANTEN

WUNDERSCHÖN!

MOTORMOUTH LOS DICK’ UND DÜNNE REIHT EUCH EIN! EDNA

HAUT SIE ZU BREI

VELMA

POLIZEI!

MOTORMOUTH WIR WERDEN UNS DURCH UNSERN TANZ BEFREI’N

N

IC

CLUBMÜTTER & TÖCHTER Pack! Zisch ab! Heute ist nicht Negro-Tag! DYNAMITES LASST UNS INS FERNSEH’N REIN

DEMONSTRANTEN Eins, zwei, drei, vier! Gleiches Recht für alle hier!

DYNAMITES LASST UNS INS FERNSEH’N REIN

CLUBMÜTTER & TÖCHTER LEUTE, DAS IST NICHT OKAY!! HEUTE IST NICHT NEGRO DAY!


67

(Polizeisirenen. Ein Gefängniswagen fährt rückwärts an die Szene heran. Die Türen springen auf und zwei Beamte kommen heraus. Die Demonstranten marschieren unbeirrt weiter und werden nach und nach in den Gefängniswagen befördert.) MOTORMOUTH Wir wollen hier tanzen!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA

Wir wollen hier bleiben!

LINK

Tracy, das war wunderbar!

MOTORMOUTH BREIT, BLOND UND BLENDEND WIR GEHEN VORAUS!

N

IC

ALLE NEIN DIE SHOW FÄLLT HEUT FÜR ALLE AUS! (Vorhang. Ende des ersten Akts.)


68

ZWEITER AKT ENTR’ACTE

ERSTE SZENE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(Alle Frauen außer PRUDY sind im Gefängnis. Eine alte Aufseherin hält Wache.) 15. IN DEM KITTCHEN HIER

WEIBLICHES ENSEMBLE WIR WOLLEN HIER RAUS WIR WOLLEN HIER RAUS WIR WOLLEN HIER RAUS NICHTS WIE RAUS AUS DEM ZUCHTHAUS DER ZELLE DEM KITTCHEN HIER!

AUFSEHERIN Okay, Ladies und Ladies, willkommen im Kittchen! Diejenigen von euch, die zum ersten Mal hier sind, sollten Folgendes wissen: Was ich nicht dulde, ist Saufen, Drogen, Fluchen, Zocken, Zanken und sonstiges undamenhaftes Verhalten. Betrachtet mich einfach als Mutter… die ihre Jungen frisst.

N

IC

VELMA ICH PFLEG MIT EUCH HIER KEINEN UMGANG. EDNA UND QUERGESTREIFT IST BLÖD, GRAD BEI MEINEM UMFANG.

AMBER REINIGT IRGENDWER VIELLEICHT DIESE BLUSE VON MIR?

AUFSEHERIN NEIN, DIE PUTZE HAT FREI ALLE IN DEM KITTCHEN HIER!


69

INEZ HEY JUSTITIA WO BIST DU HIN? EDNA OH WILBUR, MANN MEIN BÜGELEISEN STECKT NOCH DRIN.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

VELMA SAHST DU WIE CORNY LACHTE? DEN ERWÜRG ICH, DAS TIER.

AUFSEHERIN NA, DANN BLEIBST DU LEBENSLANG

ALLE (OHNE VELMA) IN DEM KITTCHEN HIER. ALLE

MACHT AUF!

VELMA WAS FÜR EIN SCHLIMMER PLATZ! ALLE

MACHT AUF!

AMBER

KEIN FÖHN!

EDNA

N

IC

KEIN FRAß!

MOTORMOUTH

KEIN SCHATZ!

EDNA SAG MAL, WIE STEHT’S MIT DER LIEBE IN DEM KITTCHEN HIER? AUFSEHERIN HONEY, BÜCK DICH IM BAD

ALLE (OHNE EDNA) UND WIR ZEIGEN'S DIR.


70

AUFSEHERIN Wollt ihr hier etwa Moos ansetzen? Fünf, sechs sieben, acht! Bewegt eure Leiber, ihr Weiber! EDNA JUHU, ICH GLAUB’ ICH GEH VOR DIE HUNDE ICH HAB NICHTS GEGESSEN SEIT ÜBER ’NER STUNDE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AUFSEHERIN DU HATTEST SECHS BURGER UND SCHNITZEL FÜR VIER.

ALLE (OHNE EDNA) DER KÜHLSCHRANK IST LEER IN DEM KITTCHEN HIER VELMA

HEY AUFSICHT, DAS WIRD MIR JETZT DOCH ZU DUMM.

HURE HALLO SCHÄTZCHEN, STEHST DU SONST NICHT AM HAFEN RUM? VELMA AAAAH! RUFT DIE KANZLEI ZWIELICHT UND SCHMIER DIE MOGELN MICH RAUS AUS DEM KITTCHEN HIER. ALLE

INEZ

NICHT FAIR!

N

IC

MACHT AUF!

EDNA

NICHT SATT!

PENNY

NICHT SCHÖN!

ALLE MACHT AUF!


71

MOTORMOUTH UND DER KAMPF WIRD WEITERGEHN UNS’RE FREIHEIT NAHT VELMA GLAUBE MIR ALSO NICHTS WIE RAUS AUS ALLE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DEM KITTCHEN HIER! AUFSEHERIN Wer sich die Suppe eingebrockt hat, muss sie auch auslöffeln. TRACY

PENNY ES IST ZUM MÄUSE MELKEN, MEIN MANN IST WEG UND MEINE HAARE WELKEN

PENNY

DU TRACY VERZEIH WENN ICH KRITISIER

ALLE

(laut) DOCH DANK DIR SITZEN WIR IN DEM KITTCHEN HIER!

N

IC

BEATNICK CHICK MAL HALBLANG LADIES WAS BRINGT DAS SCHON BEZAHLT DENN NICHT DEIN ALTER FÜR DICH DIE KAUTION? VELMA HA! IHR DAD IST EIN LUSTMOLCH, EIN WÜSTLING VOLL GIER! EDNA NA DANN BIST DU JA SICHER IN DEM KITTCHEN HIER. ALLE

MACHT AUF! AMBER DAS ÜBERLEB ICH NICH’!


72

ALLE MACHT AUF! EDNA ICH BRECHE AUS! MOTORMOUTH

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

GENAU WIE ICH ALLE GROßER GOTT, ERBARME DICH DENN DAS KITTCHEN HIER DAS KITTCHEN HIER, DAS KITTCHEN HIER IST VIEL ZU ENG FÜR MICH FÜR MICH FÜR MICH EDNA

FÜR MICH! (Ende des Lieds.)

AUFSEHERIN Probleme?! Schluss mit lustig! Es wird Zeit, dass ihr eure Untaten vor der Gesellschaft wieder gutmacht. Und denkt dran: Trinkgeld ist immer willkommen. (Ab.)

N

IC

EDNA Allein der Gedanke: Vorbestraft in meinem Alter! Wenn meine Mutter noch leben würde (sie legt ihren Arm um TRACY) - wäre sie so stolz auf uns! Vergiss nicht: Deine Großmutter war eine Suffragette.

TRACY Genau. Wir sehen uns wieder, Ms. von Tussle! Wir werden marschieren, und zwar schon bald – zum Pulsschlag einer neuen Zeit! VELMA Spuck du nur große Töne, King Kong. Das interessiert hier niemanden. Hauptsache, du kommst nicht auf die Idee, bei unserer Sondersendung aufzutauchen. Ich werde bewaffnete Wachen rund ums Eventorium postieren, damit die süße, kleine Tracy nicht mal in die Nähe kommt. Klappe zu – Affe tot. (Ein WÄRTER kommt herein, ein Klemmbrett in der Hand.) WÄRTER Von Tussle, Velma? Von Tussle, Amber?


73

AMBER Das sind wir.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

WÄRTER Meine Damen, Sie sind frei und dürfen gehen, wohin sie wollen. Ruhe! Ruhe! Der Staat Maryland möchte sich in aller Form entschuldigen, und der Gouverneur höchstpersönlich lässt Ihnen schöne Grüße bestellen. VELMA Der Gouverneur? Tatsächlich? Der kleine, dicke Millard. Ein paar Polaroids im Safe, und schon hat man den Gouverneur in der Tasche. Wenn ihr zwei doppelten Portionen mich entschuldigen wollt – ich muss eine landesweite Fernsehshow produzieren. AMBER (dreht sich zu TRACY um) Ich war nie hier. Das ist alles nie passiert. Ach, und Tracy… soll ich Link etwas von dir bestellen? Ich könnte es ihm ins Ohr hauchen, wenn ich mit ihm allein bin... VELMA

Bis dann, ihr Baltimohren! (Beide lachend ab.)

EDNA Die sind immer noch nicht mein Fall.

N

IC

MOTORMOUTH Ganz meine Meinung, Ms. T. Irgendwie ist es hier gerade richtig gemütlich geworden. (Der WÄRTER kommt wieder rein und schließt die Zelle auf.) WÄRTER Sie haben Besuch. Die Kaution ist bezahlt. MOTORMOUTH Danket dem Herrn für alle, die sich das leisten können. WILBUR (kommt strahlend herein) Ich hab Kaution hinterlegt! EDNA

Aber, Wilbur! Wie denn?

WILBUR War eigentlich ganz einfach. Ich hab eine Hypothek auf meine Har-Dee-Har-Hütte aufgenommen. TRACY Oh, Daddy!


74

EDNA Aber der Laden ist dein Leben!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

WILBUR Ihr zwei seid mein Leben. Kaution für alle! Ich geb einen aus. Ihr seid frei! (Alle FRAUEN verlassen die Zelle. Die TURNBLADS bleiben noch.)

MOTORMOUTH Sind die Turnblads nicht unglaublich?!

AUFSEHERIN Wir bitten alle Gefangenen, am Ausgang ihre Steppschuhe abzugeben... WILBUR

Wir sollten uns beeilen!

WÄRTER Immer langsam, Weichei. Die dralle Rebellin geht nirgendwohin. WILBUR Ich habe aber für alle bezahlt! Es gab sogar Gruppenrabatt...

N

IC

WÄRTER (liest ein wichtig aussehendes Dokument) Tracy Turnblad wird hiermit und fürderhin einbehalten, ohne Kaution. Sie ist in Einzelhaft zu verbringen und dort zu verwahren, bis ein weiteres Vorgehen auf Anweisung des Gouverneurbüros angemessen scheint. Soviel dazu. (Er knallt die Zellentür zu, TRACY sitzt drin.) TRACY Das Gouverneurbüro?! Ms. von Tussle! Unser Rechtssystem zu manipulieren, um einen Wettbewerb zu gewinnen, ist unamerikanisch!

WÄRTER Machen Sie die Sache nicht noch schlimmer. Gehen Sie friedlich hinaus!

WILBUR Ohne meine Tochter gehe ich nirgendwohin!


75

TRACY Ist schon okay, Daddy. Die können mich ja nicht ewig hier behalten. Außerdem hab ich ’ne Menge nachzudenken. Das kann ich genauso gut in Einzelhaftigkeit.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

WÄRTER Ich zähle bis drei. Dann verhafte ich Sie alle wegen unbefugten Gefängniseinbruchs. WILBUR Gehen wir! Hier drinnen können wir für Tracy nichts tun. (EDNA hält neben dem WÄRTER an.)

AUFSEHERIN

Hey!

EDNA Wenn Sie meiner Tochter auch nur ein Haar krümmen, komme ich wieder und zeige Ihnen, wo der Frosch die Locken hat! (Alle gehen durch die Tür in die Freiheit.) INEZ

Halt die Ohren steif, Kleine!

MOTORMOUTH Das war noch nicht das letzte Wort.

N

IC

PENNY Du hast echt Schwein, dass du die Mathearbeit verpasst. (Alle außer TRACY sind weg.)

16. GOOD MORNING BALTIMORE (REPRISE) TRACY

OH, OH, OH NUN STEH ICH HIER ALLEINE MIT MIR UND MEIN HERZ IST SCHWER

HEUT’ MORGEN WAR ICH NOCH GANZ AUF DAS GLÜCK GEFASST JETZT SITZ ICH IM KNAST


76

(TRACY) MAMA IST SCHOCKIERT PAPA RUINIERT WAS GÄB ICH DAFÜR WENN NUR LINK HIER WÄR’

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK BITTE KOMM UND BEFREI MICH ICH LIEB DICH UND BRAUCH DICH SO SEHR LINK KOMM HIERHER!

DU WIRST SEH’N BALTIMORE DASS ICH NOCH NICHT DEN MUT VERLOR. ICH WERD’ BALD WIEDER DRAUßEN SEIN UND NACH DEM FRÜHSTÜCK DIE WELT BEFREI’N! UND ICH SCHWÖR DIR, BALTIMORE UNS STEHT BEIDEN DAS GLÜCK NOCH BEVOR ICH WEIß, DASS ES EINIGKEIT GIBT UND DASS LINK MICH LIEBT.

ZWEITE SZENE

N

IC

(Später am selben Tag, WILBUR und EDNA sind zu Hause. WILBUR arbeitet eifrig an einem riesigen Modell einer Haarspraydose. EDNA ist am Telefon.)

EDNA Hallo?! Ja, Mr. Pinky. Ja, natürlich verstehe ich, dass Sie ihr Imperium schützen müssen. Ja, ich bringe Ihnen die Kleider zurück… auch die Rüschenunterhöschen. Ich hab sie kaum zweimal getragen… aber Mr. Pinky, sie ist doch noch ein kleines Mädchen, und kleine Mädchen machen nun mal Dummheiten. Würden sie keine machen – woher kämen dann die anderen kleinen Mädchen? … Ja, ich verstehe… sehr schade… Auf Wiedersehen, Mr. Pinky. (Sie legt auf und es bricht hysterisch aus ihr hervor:) - Oh, Wilbur, ich glaube, ich verliere noch den Verstand!


77

WILBUR Ich mach Feierabend… (löst einen verrückten Dominoeffekt mit verschiedenen mechanischen Einzelteilen aus – am Ende erscheint das Schild „Geschlossen" an der Tür.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Mir ist, als hätte ich einen Stein im Magen. Meine Nerven liegen blank. WILBUR Beruhige dich, meine kleine Honigbiene.

EDNA Ich kann mich nicht beruhigen. Es gibt ein Wort für Frauen, die ihre Töchter im Gefängnis sitzen lassen, nachdem sie für die Rassenintegration bei einem Teenagertanztee im Fernsehen eingetreten sind. Jawohl, für solche Mütter gibt es einen Ausdruck, und der steht auf keiner Glückwunschkarte!

WILBUR Kümmer dich doch nicht um die Leute! Weißt du, wie oft man mich für verrückt erklärt hat? Diesen Leuten sage ich: „Ich bin nicht verrückt. Ich bin schlau. Schlau wie ein Lachs.“ - Jedenfalls haben wir Tracy bestimmt nicht im Stich gelassen. Ich habe hier genau das, was sie braucht. Vorsicht mal eben... (Er drückt oben auf die riesige Spraydose – sie explodiert.) - Was meinst du? Ist das nicht ein Hammer? EDNA Ja. Mal was anderes. Aber wie soll das unserer Tracy helfen?

N

IC

WILBUR

Du wirst staunen.

EDNA Ja, klar! Du bist ein Visionär, ein Erfinder, unsere Rettung. Tracy ist ein Teenager-Idol, das die Welt aus den Angeln hebt. Und was bin ich? Ich hatte auch mal einen Traum. Weißt du noch? Früher habe ich alle meine Kleider selbst genäht. Bis ich die Grenzen aller Musterbögen überwunden hatte. Aber trotzdem habe ich immer von meiner eigenen Kollektion kolossaler Schnittmuster geträumt. WILBUR

Du warst richtig gut, Edna.


78

EDNA Ja? Und was hat es mir gebracht? Zwanzig Jahre später steh ich immer noch da und wasch und stopf und bügel fremder Leute Sachen. WILBUR Der Tag wird kommen, Edna…

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

EDNA Der Tag ist schon vorbei, Wilbur. Ich habe meine beste Zeit gehabt. Ich bin wie ein halbvolles Rabattmarkenheft, das abgelaufen ist. Ach, Wilbur, ich fühle mich einfach so alt.

WILBUR (Musik) Unsinn, Püppi. Du bist so knackig wie ein frisches Radieschen. In deiner Nähe fühle ich mich wie eine Wunderkerze.

17. DU BIST ZEITLOS FÜR MICH

WILBUR NICHTS BLEIBT BEIM ALTEN, KEIN TREND KANN SICH HALTEN. DOCH, SCHATZ, DU BIST ZEITLOS FÜR MICH. BLUMEN VERBLÜHEN UND STERNE VERGLÜHEN, DOCH ICH HABE IMMER NOCH DICH. DU BIST WIE’N STINKIGER KÄSE.

EDNA

N

IC

WAS?

WILBUR DU WIRST ERST REIF MIT DER ZEIT. FETT WIE EIN KLACKS MAYONNAISE. EDNA:

SAG MAL!

WILBUR BLEICH UND WEICH, DOCH EINE KÖSTLICHKEIT. NICHTS BLEIBT BESTEHEN. DIE JAHRE VERGEHEN, DOCH ICH KRIEG NUR SCHÖNES DAFÜR. JEDER EINZELNE TAG IST DAS, WAS ICH MAG:


79

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(WILBUR) EIN NEUER TAG MIT DIR! OB WALZER, OB TWIST, ES BLEIBT, WIE ES IST, UND NUR DER RHYTHMUS VERÄNDERT SICH. DU BIST NIE UNMODERN, MEIN STERN, UND ZEITLOS FÜR MICH. EDNA

WAS GESTERN IN WAR, IST, EH MAN NOCH HINSAH, SCHON HEUT WIEDER VÖLLIG VOM TISCH.

ALLES VERWITTERT, MEIN BRAUTKLEID ZERKNITTERT, DOCH, SCHATZ, DU BIST ZEITLOS FÜR MICH.

DU BIST WIE URALTER FUSEL, DER JETZT ERST ZU SCHMECKEN BEGINNT. DRUM SCHENK EIN, DAMIT ICH MICH BEDUSEL. WIR TRINKEN DRAUF, DASS WIR NOCH NICHT TOT SIND. ICH WERD NICHT SCHMALER, DOCH DU DAFÜR KAHLER. DU KÄMMST JEDES EINZELNE HAAR. DRUM TRAG DEIN TOUPET, ICH STÜRM DAS BÜFFET, SO WIE ES IMMER WAR!

N

IC

DU BLEIBST MEIN GESCHMACK. ZWAR BLÄTTERT DER LACK, DOCH DARUNTER IST ALLES NOCH FRISCH. DU BIST NIE FEHL AM PLATZ, MEIN SCHATZ, UND ZEITLOS FÜR MICH. (Tanz)

EDNA SELBST DER VERBEULTESTE WAGEN IST VIEL WERT FÜR DIE SCHROTTINDUSTRIE. WILBUR UND, EDNA, DU BIST, ICH KANN ES SAGEN, ZWAR FETT UND ALT. DOCH, BABY, LANGWEILIG NIE!


80

BEIDE LASS ALLE JAMMERN, ANS NEUE SICH KLAMMERN, FÜR UNS IST DIE ZEIT EIN GENUSS.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DU WEIßT JEDENFALLS, DU HAST MICH AM HALS, BIS ZUM BITTER’N SCHLUSS. WIR HABEN EIN KIND, SO FREI WIE DER WIND, DAS UNS STOLZ MACHT DICH UND MICH.

EDNA DU BIST NOCH IMMER TOLL. JAWOLL! UND ZEITLOS FÜR MICH.

WILBUR DU BIST NOCH HEUT A JOUR, MON AMOUR, UND ZEITLOS FÜR MICH. EDNA DU BIST NOCH IMMER KING.

WILBUR

RING-A-DING-DING!

N

IC

BEIDE

UND ZEITLOS FÜR MICH, JA, ZEITLOS FÜR MICH. JA, ZEITLOS FÜR MICH. JA, ZEITLOS...

17A. DU BIST ZEITLOS FÜR MICH - REPRISE WILBUR

WIE EINE ALTE RUINE,

EDNA SO VERSCHÖNT DICH DER MODER NOCH MEHR. WILBUR DU BIST GENAU WIE DIE ALTEN ZEPPELINE.


81

EDNA RANDVOLL MIT GAS, WILBUR DOCH MIT NOSTALGISCHEM FLAIR. BEIDE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

WIR SEH’N ES HEITER, DRUM TICKEN WIR WEITER. WIE UHREN IM EWIGEN LAUF.

WILBUR SIND DIE ZEIGER AUCH KRUMM

EDNA UND KIPPST DU IRGENDWANN UM, BEIDE WOO! DANN FANGE ICH DICH AUF. UNS BLEIBT UNSER KIND, DAS HERZEN GEWINNT UND UNS STOLZ MACHT, DICH UND MICH. WILBUR DU BLEIBST DERNIER CRI. EDNA

MAIS OUI.

BEIDE

N

IC

UND ZEITLOS FÜR MICH.

EDNA DU BIST MEIN TIGER IM TANK.

WILBUR

GOTT SEI DANK. UND ZEITLOS FÜR MICH.

EDNA

DU BIST MEIN NIKOLAUS! WILBUR ICH HOL DIE RUTE RAUS!


82

BEIDE SO ZEITLOS FÜR MICH, JA, ZEITLOS FÜR MICH. JA, ZEITLOS FÜR MICH. JA, ZEITLOS...

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DRITTE SZENE (TRACYs Gefängniszelle, spät am Abend. LINK schleicht sich leise herein.) LINK Tracy? Wo bist du? Ich bin’s. Link Larkin. Aus der Show. TRACY

Link! Hier drüben!

LINK Schschscht! Der Wärter schläft. Wow, du siehst toll aus hinter Gittern!

TRACY Liegt bestimmt an der schummrigen Anstaltsbeleuchtung. Link, was machst du hier?

LINK Ach, Tracy! Als ich mitansehen musste, wie sie dich ins Gefängnis bringen, bin ich wieder zu mir gekommen. Als ich dich verloren habe, war es, als würde ich den Verstand verlieren. Ich konnte nichts essen, nicht schlafen. Ich konnte mich nicht konzentrieren.

N

IC

TRACY

Du konntest nichts essen?

LINK Nein. Also bin ich rüber zum Sender, um Ms. von Tussle zu sagen, dass ich bei der Miss-Hairspray-Sendung nicht mitmache… TRACY

Das hast du getan?


83

LINK Nein, hab ich nicht. Als ich zum Sender kam, habe ich belauscht, wie sich Ms. Von Tussle mit Spritzer unterhalten hat. Tracy, die Talentscouts kommen nur wegen Amber. Das alles hat überhaupt nichts mit mir zu tun. Die ganze Zeit dachte ich, Amber und ich sind ein Team. Sie und ihre Mutter haben mich nur benutzt, um Amber beliebt zu machen. Ich komme mir vor wie ein Idiot.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY

Na dann sind wir schon zwei.

LINK (plötzlich romantisch) Ich weiß, dass ein Taugenichts wie ich eine Rebellin wie dich nicht verdient hat, aber… (Er holt seinen Ring hervor.) … Er ist etwas zerkratzt. Amber hat ihn mir an den Kopf geworfen, als ich ihr gesagt habe, dass ich lieber mit dir zusammen sein möchte. TRACY

Das hast du gesagt?

LINK Wortwörtlich. Möchtest du meinen Ring tragen, Tracy?

TRACY Ob ich möchte? Ob ich möchte?

N

IC

LINK „Dich verlieren heißt mich selbst verlieren.“ Irgendein Schiller hat das auf der Jungstoilette an die Wand geschrieben.

TRACY Wie wunderschön! (Sie legt den Ring an.) Das Leben ist so gut zu mir: Ich hab tolle Eltern, mein eigenes Zimmer, stapelweise Singles, drei Pullis und einen vorläufigen Führerschein, gültig bis August. Doch etwas hat mir immer gefehlt. Bist du vielleicht mein Missing Link? LINK Ich glaub schon. (Sie versuchen, sich zu küssen.) Tracy, sie können uns vielleicht am Küssen hindern, aber nicht am Singen!


84

18. OHNE DICH LINK TRACE ICH WAR SO SELBSTVERLIEBT GEBLENDET VOM APPLAUS. ICH WUSSTE NIE WAS IN MIR STECKT DOCH AUßEN SAH ICH DUFTE AUS

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DU HAST MICH ZUM MANN GEMACHT ICH SAG DIR WIE ES IST. GLAUBE MIR ICH LIEBE DICH EGAL WIE SCHWER DU BIST DENN…

LINK, TRACY (& ENSEMBLE)

N

IC

OHNE DICH WÄR’ MEIN GANZES LEBEN GRAU UND ÖDE OHNE DICH WÄR’ MIR SELBST DER ROCK’N’ROLL ZU BLÖDE TRACY, MEINE GROßE SORGE LAUTET, MANN WAS MACH ICH BLOß OHNE DICH TRACY LASS MICH NIE MEHR LOS DU KANNST MIR GLAUBEN LASS MICH BLOß NICHT LOS, TRACY, NO, NO, NO!

TRACY JA ICH HAB MEIN ZIEL ERREICHT IM RAMPENLICHT ZU STEH’N UND DOCH BLIEB ICH EIN NIEMAND AUCH WENN TAUSEND FANS DAS ANDERS SEH’N. ICH HAB VIEL ZU LANGE AUTOGRAMME HINGESCHMIERT ICH HATTE KEINEN PLAN UND DANN KAMST DU VORBEISPAZIERT.

UND OHNE DICH BIN ICH WIE EIN VOGEL DER NICHT ZWITSCHERT OHNE DICH WÄR’S ALS MÜSST’ ICH KNUTSCHEN MIT CLIFF RICHARD DARLING ICH GEHÖR DIR EWIG UND ES WÄR’ MEIN TODESSTOß OHNE DICH WÄR’ MEIN LEBEN HOFFNUNGSLOS LINK & TRACY ICH LIEB DICH EWIG


85

TRACY LASS MICH NIE MEHR LOS

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK & TRACY YEAH, YEAH, YEAH! YEAH, YEAH, YEAH! (Das Licht im Gefängnis blendet ab und in PENNYs Schlafzimmer wieder auf. PRUDY bindet gerade PENNY ans Bett.) PRUDY Penny Lou Pingleton, ich werde dich präventiv permanent pädagogisch peinigen. Das hier ist dafür, dass du vorsätzlich eigensinnig warst. Das hier ist dafür, dass du nachträglich hinterlistig warst. Das hier ist für deine unverschämte Pflichtvergessenheit. Und das hier ist dafür, dass du den ganzen Heimweg geheult hast wie ein junger Seehund. (Telefonklingeln.) Wieso klingelt eigentlich immer das Telefon, wenn man seine Tochter fesselt? (PRUDY ab. SEAWEED erscheint am Fenster.) SEAWEED

Psst! Penny!

PENNY Seaweed! Schschscht! Pass auf, dass meine Mutter dich nicht hört! SEAWEED

Was ist passiert?

N

IC

PENNY Sie bestraft mich, weil ich ohne ihre Erlaubnis im Gefängnis war. SEAWEED Ich bin gekommen, um Rapunzel zu befreien.

PENNY Oh, Seaweed, dir liegt tatsächlich was an mir! Ich dachte schon, ich hätte wieder nur einen einsamen Teenagertraum.

SEAWEED Schon als ich dich zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, dass uns nichts trennen kann. Nicht mal unsere Hautfarbe. (kämpft mit dem Seil) - Verdammt…aber vielleicht diese Knoten. PENNY Schnell, Seaweed!


86

18. OHNE DICH (CONT.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SEAWEED ICH LEB IN ’NEM GHETTO WO ICH STÄNDIG SCHWARZE SEH’. DOCH NUN HAB ICH ’NE BRAUT MIT HAUT SO WEICH UND WEIß WIE PULVERSCHNEE PENNY MEIN DASEIN WAR SO FADE ICH WEIß NICHT WIE ICH’S ERTRUG JETZT HAB ICH SCHOKOLADE UND ICH KRIEGE NIE GENUG (SEAWEED befreit PENNY.)

PENNY, SEAWEED & ENSEMBLE DENN OHNE DICH WIRD DIE GANZE WELT ZU WAS FATALEM OHNE DICH WIE EIN DORIS DAY KONZERT IN HARLEM DARLING ICH GEHÖR DIR EWIG JA WER WÄR’ ICH DENN SCHON GROß OHNE DICH DRUM DARLING LASS MICH BLOß NICHT LOS PENNY & SEAWEED

ICH LIEB DICH EWIG LASS MICH BLOß NICHT LOS.

PENNY, SEAWEED & ENSEMBLE

N

IC

NO, NO, NO!

(Wieder Licht auf das Gefängnis. Ab jetzt sind beide Paare gleichzeitig zu sehen.) LINK TRACE, DU STECKST IN DIESEM KITTCHEN DRIN ICH KOMM NICHT AN DICH RAN TRACY KOMM SCHON LINK BEFREI MICH MANN, DAMIT ICH DICH BEGRABSCHEN KANN SEAWEED WENN ICH DICH JETZT NICHT SPÜREN DARF DANN DREH ICH DURCH UND SCHREI


87

PENNY KOMM MEIN STRAHLEND SCHWARZER HELD NUR KEINE FALSCHE SCHEU SEAWEED & ENSEMBLE BRING MICH ZUR RASEREI

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK TRACE ICH WILL DICH KÜSSEN

TRACY LASS MICH FREI, ICH BIN DABEI

TRACY Oh, Link, ich muss hier raus! Hätten wir doch nur Haarspray und ein Zippo, dann könnten wir uns einen Schweißbrenner basteln!

LINK Also, ich hab ein Zippo dabei! Und, äh… (schämt sich) Haarspray auch. (Er holt es aus der Jackentasche.)

TRACY Was für eine Nacht! Dein Ring! Und jetzt auch noch unser eigener Schweißbrenner! (Im Laufe der Nummer brennt LINK eine große Tracy-förmige Öffnung in die Gitter, durch die sie entkommt.) LINK

Oh, Tracy!

TRACY

N

IC

Oh, Link!

PENNY

Oh, Seaweed!

SEAWEED

Oh, Penny!

PRUDY (kommt dazu und sieht SEAWEED und PENNY auf dem Bett.) Oh, mein Gott! Ein Farbiger im Haus! Jetzt krieg ich es nie mehr verkauft! ALLE OHNE DICH


88

SEAWEED WÜRD’ ICH OHNE GROOVE DURCH’S LEBEN WANDELN ALLE OHNE DICH

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

LINK WÄR’ WIE DIE GROßE CHANCE UND DICKE MANDELN ALLE

OHNE DICH

PENNY WÄR’ DIE WELT EIN FRÜHSTÜCK OHNE BUTTER ALLE

OHNE DICH

TRACY WÄR’ ICH WIE MEINE MUTTER OHNE FUTTER

N

IC

ALLE WIE ’NE PLATTE OHNE RILLE BUDDY HOLLY OHNE BRILLE WIE EIN HAUFEN, WO MAN REINTRITT WIE EIN TÜRSCHILD: HIER KEIN EINTRITT DARLING DIR GEHÖR ICH EWIG KEIN GEFÜHL WAR JE SO GROß OHNE DICH OH MANN WAS WÄR’ ICH BLOß OHNE DICH JA ES WÄR’ MEIN TODESSTOß OHNE DICH SEAWEED LASS MICH NIE MEHR LOS NO, NO, NO KANNST MIR GLAUBEN LASS MICH BLOß NICHT LOS NO, NO, NO

KEINEN EINZIGEN TAG OHNE DICH HIER HAST DU MEIN WORT DAS GEB’ ICH: NIE MEHR LEB’ ICH OHNE DICH.


89

VIERTE SZENE (Verwandlung, man hört Sirenen und Hubschrauber und Donner und Regen. MOTORMOUTH blickt aus dem Fenster. LORRAINE, DUANE und GILBERT schauen höchst aufmerksam fern.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MOTORMOUTH Das ist ja grauenvoll da draußen. CINDY Das richtige Wetter, um aus dem Gefängnis auszubrechen. LORRAINE Miss Motormouth, da! Jetzt kommt es auf Channel Two! (Dreht die Lautstärke am Fernseher hoch)

N

IC

NACHRICHTENSPRECHER (voice over) ... und nun die Lokalnachrichten. Die aus Funk und Fernsehen allseits bekannte minderjährige Unruhestifterin Tracy Turnblad ist aus dem Frauengefängnis von Baltimore entflohen. Die Behörden gehen davon aus, dass die Flucht nur mit Hilfe des einst vielversprechenden, ehemals mustergültigen Teenager-Idols Link Larkin gelingen konnte. Wer die beiden sieht, sollte umgehend die Polizei informieren oder – wenn kein Telefon zur Hand ist – zum finalen Rettungsschuss ansetzen. Eine Nachricht aus der Welt der Unterhaltung: Peter, Paul und Mary haben sich verlobt… MOTORMOUTH (stellt Fernseher ab) Das ist deprimierend. Diese Stadt hat den Verstand verloren. (Eine Tür knallt) Wer ist da? (SEAWEED kommt mit PENNY herein.)- Junge, du? Und... Penny, stimmt’s? PENNY

Ja, Ma’am.

INEZ

Seaweed hat ne Freundin?!

SEAWEED Ist es okay, dass ich sie mitgebracht hab? Ich musste sie vor ihrer permanent durchgeknallten Psychomutter retten. MOTORMOUTH Ich musste euch nur tanzen sehen, da war die Sache für mich klar...


90

PENNY Und Sie haben nichts dagegen?

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MOTORMOUTH Gegen Liebe ist nichts einzuwenden. Sie ist ein Geschenk des Himmels. Leider vergessen das viele. Auf euch wird eine Lawine blöder Kommentare zurollen. PENNY Meine Mutter bringt mich sowieso um. (Es klopft.) INEZ Glaub ich nicht. Sie bringt ihn um!

LINK (kommt mit Tracy herein) Hey, Ms. Motormouth. Ich habe Tracy aus dem Gefängnis befreit. DUANE Das wissen wir schon. Es läuft auf allen drei Sendern.

TRACY Ausbrechen war ganz einfach. Aber ein Taxi zu finden, das uns in diese Gegend fährt... ALLE

N

IC

Mhm!!!

MOTORMOUTH Okay, dann sollten wir uns jetzt beeilen. Nur noch vierundzwanzig Stunden bis zur Wahl der Miss Hairspray, und die läuft landesweit im Fernsehen. So eine Chance kriegen wir vielleicht nie wieder! Und diesmal sorgen wir dafür, dass Corny und die Wachleute uns helfen. PENNY Vielleicht fällt deinem Dad was ein! Der hat manchmal echt gute Ideen! SEAWEED

Und ich kenn einen, der…

TRACY (unterbricht SEAWEED) Nein! Ich muss mich stellen und wieder ins Gefängnis.


91

INEZ Bitte wie? LINK Tracy, nein!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Ich darf euch nicht noch weiter in Gefahr bringen. Ich hätte lieber mal nachdenken sollen, bevor ich ausbreche. Mein Vater könnte seinen Laden verlieren. Und, Link… für das, was du heute Nacht getan hast, könntest du ins Gefängnis wandern… LINK (total unschuldig…) Wir haben nur ein bisschen gefummelt im Taxi.

TRACY ...und Ms. Motormouth… wir waren schon auf allen drei Sendern zu sehen. Ich möchte nicht, dass Sie verhaftet werden, weil Sie einen entflohenen Sträfling verstecken. Und Penny… deine Mutter wird dich umbringen! INEZ (korrigiert nochmal ungeduldig) Nein! Sie wird ihn umbringen!

LORRAINE Ich war schon im Knast wegen der Weißen. Kann ich ’ne Runde aussetzen?

N

IC

GILBERT Genau. Wir haben es versucht und es hat nichts gebracht.

TRACY Außerdem wird es diesmal nicht wie beim Mutter-Tochter-Tag. Ms. von Tussle hat angekündigt, dass da bewaffnete Wächter am Eventorium stehen. PENNY

Mit Waffen.

TRACY Jemand könnte erschossen werden.

DUANE Und wofür? Damit wir in einer Sendung für Bleichgesichter tanzen dürfen?


92

MOTORMOUTH Schluss jetzt! Niemand hat gesagt, dass es einfach wird. Wenn man etwas haben will, muss man dafür kämpfen. Tracy, warum hast du das alles überhaupt angezettelt? Nur damit du im Fernsehen tanzen darfst? TRACY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Nein. MOTORMOUTH Um diesen Jungen zu bekommen? TRACY Nein, fast hätte ich ihn deshalb verloren.

MOTORMOUTH Dann vielleicht, um berühmt zu werden.

TRACY (das nimmt sie ihr ein bisschen übel) Nein. Ich finde es nur schwachsinnig, dass wir nicht alle gemeinsam tanzen dürfen.

MOTORMOUTH Du hast es also versucht und bist gescheitert. Wir dürfen nicht den Mut verlieren, nur weil sie es uns schwer machen. Kinder, ihr wart nicht die Ersten, die es probiert haben, und ihr werdet nicht die Letzten sein, aber ich kann euch versprechen, dass ich an der Tür so lange rütteln werde, bis sie eines Tages aufgeht. Und ich versuche es schon viel länger als ihr. TRACY

MOTORMOUTH

Die Vordertür.

N

IC

Welche Tür?

19. ICH WEIß WO ICH WAR

MOTORMOUTH ‘S SCHEINT EIN LICHT TIEF IM DUNKELN DAS DURCHBRICHT DIE NACHT HELL UND KLAR UND SEIN SCHEIN LÄDT MICH EIN. WEIST MIR MEINEN WEG. DOCH ICH WEIß, WO ICH WAR. ‘S IST EIN RUF IN DER FERNE DER BEKLAGT EIN UNRECHT, DAS GESCHAH.


93

(MOTORMOUTH) FRAGT WARUM? ES BLEIBT STUMM. ICH HOFF’, WIR SIND DER ANTWORT NAH. DENN ICH WEIß, WO ICH WAR.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

‘S IST EIN WEG, DEN WIR GEHEN. VIELE LIEßEN WIR ZURÜCK. DOCH DAS LEIDEN, DAS WIR TEILEN IST DER PREIS, DER PREIS FÜR UNSER GLÜCK. ‘S IST EIN TRAUM EINER ZUKUNFT. EINES TAGES IST DIE FREIHEIT DA. JA, ICH GLAUB FEST DARAN, AUCH WENN WIR SIE ERREICHEN, DANN WEIß ICH, WO ICH WAR.

MOTORMOUTH & ENSEMBLE ‘S IST EIN WEG, DEN WIR GEHEN. EIN VERSPRECHEN, DAS NIE BRICHT. DENN DAS LEIDEN, DAS WIR TEILEN, FÜHRT UNS EINST IN DIE FREIHEIT AN DAS LICHT

‘S IST EIN TRAUM EINER ZUKUNFT. UND DIE FREIHEIT, BALD SCHON WIRD SIE WAHR. HAB DEN STOLZ IN DER BRUST UND LASS DEN BLICK NICHT SINKEN. DER TAG UNS’RES GLÜCKS ER IST UNS NAH.

N

IC

ENSEMBLE ICH WEIß ES, ICH WEIß ES ICH WEIß, WO ICH HINGEH.

MOTORMOUTH UND GOTT WEIß, ICH WEIß, WO ICH WAR.

MOTORMOTH & ENSEMBLE BALD SIND WIR DA. UND ICH DANKE DEM HERRN, DENN ICH WEIß WO ICH WAR.


94

FÜNFTE SZENE (Das Eventorium von Baltimore. Licht und Musik verkünden die extragroße Corny Collins Show. Eine Punktetafel zeigt, dass AMBER im Wettbewerb um Miss Teenage Hairspray ein paar Stimmen Vorsprung vor TRACY hat. Trommelwirbel… CORNY betritt die Bühne.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY Und jetzt, aus Baltimores nagelneuem Eventorium… zum ersten Mal landesweit im Fernsehen… die extragroße Corny Collins Show… JURYMITGLIEDER

It’s Corny!

CORNY ...gesponsert von Ultra Clutch Hairspray!

20. HAIRSPRAY

CORNY (& ENSEMBLE) WAS GIBT DER FRAU ANSEH’N UND CHARME? NICHT IHR SCHNEID, NICHT IHR KLEID. NEIN, IHR HAIRSPRAY! WAS TREIBT DEN MANN IN IHREN ARM? NICHT IHR SCHICK, NICHT IHR BLICK NEIN, IHR HAIRSPRAY!

N

IC

HALT ES BEREIT FÜR DIE AUSFAHRT ZU ZWEIT EH DIE PRACHT MIT DEM WINDE VERWEHT. ABER BESPRÜH UND FIXIER DICH JA UND DANN RAKETESIER DICH IN DIE UMLAUFBAHN MIT MAKELLOSEN HAAR’N. WARUM RISKIER’N? DEINEN LOOK ZU VERLIER’N SICHER IST, SO EIN TWIST NUR MIT HAIRSPRAY!

SAG DEINER MUTTER ‘S IST ALLES IN BUTTER DENN „ULTRA CLUTCH“ HILF AUCH IHR


95

CORNY (& ENSEMBLE) EGAL OB DU ROT BIST OB BLOND OB BRÜNETT BESORG DIR DAS SPRAY UND SCHNAPP DIR GEKONNT DEN MANN DER NOCH MEHR KANN ALS HAIRSPRAY CORNY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DAS BIN ICH!

ENSEMBLE

SKA-DOO-DLE-E-YA DOO-DLE-E-YA DO WAH

CORNY PFEIF AUF DEN MILCHMANN NUR EINER IST BESSER ALS HAIRSPRAY. ENSEMBLE

HAIRSPRAY! WOW!

CORNY

DAS BIN ICH!

CORNY & ENSEMBLE WAS ZIEHT DEN MANN UNHEIMLICH AN? ULTRA CLUTCH!

N

IC

EGAL OB DU ROT BIST OB BLOND OB BRÜNETT BESORG DIR DAS SPRAY UND SCHNAPP DIR GEKONNT

CORNY DEN MANN DER NOCH MEHR KANN ALS HAIRSPRAY DAS BIN ICH! ENSEMBLE

SKA-DOO-DLE-E-YA DOO-DLE-E-YA DO WAH

JURYMITGLIEDER WOW, CORNY COLLINS!

CORNY NUR EINER IST BESSER ALS HAIRSPRAY!


96

ENSEMBLE HAIRSPRAY! WOW! CORNY DAS BIN ICH! ENSEMBLE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

WOW, CORNY COLLINS! SKA-DOO-DLE-E-YA DO WAH! SKA-DOO-DLE-E-YA DO WAH!

CORNY Hey, Baby, schön dass du mir die Stange hältst! BRENDA SKA-DOO-DLE-E-YA-DO DO WAH!!!!

(Applaus. Von der Seite kommt ein Mann mit Hut, falscher Nase und einer riesigen Haarspraydose auf das Set. VELMA hat einen Verdacht und geht zu ihm.)

VELMA Und wir gehen in die landesweite Werbung... was zum Teufel soll das? MANN (WILBUR) Product Placement. Der Sponsor besteht darauf.

N

IC

VELMA Gute Idee! Ja! Da hat noch was gefehlt, ne?! Ja, find ich auch. Ich hab’s gesehen. (wechselt plötzlich die Tonart) Sagen Sie, kenne ich Sie nicht? WILBUR Ehrlich, Velma. Wir haben uns noch nie gesehen.

VELMA (reißt ihm den Hut und die Quatschbrille herunter – es ist WILBUR) Sie! WILBUR

Mist!

VELMA (ruft nach Verstärkung) Wache! Überfallkommando! Ich will alle aus der Lobby hier drinnen sehen, und zwar pronto!


97

(SEAWEED und drei als WÄRTER verkleidete MOTORMOUTH JUNGS kommen aus den Gängen gerannt) VELMA Ha! Was ist das? Ein Trojanisches Pferd? Wer ist da drin? Ihre kriminelle Tochter? WILBUR

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

Mein Name ist Hase...!

VELMA Nun, falls sie sich in der Dose versteckt, kann sie darin verrotten. Wache… sollte jemand dieses Ding auch nur anrühren wollen… eröffnen Sie das Feuer! WACHE (MOTORMOUTH) (als Wache verkleidet, mit Einsatzhelm) Jawohl, Ma’am. (führt WILBUR ab.) WILBUR Diesmal haben Sie gewonnen, von Tussle. Sie sind wirklich clever, das muss man Ihnen lassen.

N

IC

VELMA (zu SEAWEED) Raus hier! (SEAWEED ab, durch den Gang im Saal) Und zurück zu Corny auf Kamera Eins in 3… 2… 1… CORNY Und nun zur Talentecke unseres Wettbewerbs, in der die Mädchen mit den meisten Punkten einen Tanz aufführen, den sie sich selbst ausgedacht haben. (Blick auf die Anzeigetafel) - Im Moment liegen Amber von Tussle und Tracy Turnblad Kopf an Kopf. Da jedoch Miss Turnblad – nach neuesten Polizeiberichten – weit und breit nicht zu finden ist… AMBER (lehnt sich ins Bild) Vor allem breit.

CORNY ...könnte es sein, dass unsere Miss Hairspray schon im Vorfeld feststeht. Die Regeln jedoch besagen, dass sich die Wettbewerberin ihre Krone ertanzen muss. Bist du startklar, Amber?

AMBER Wie ein Häschen an Ostern, Corny! Tracy Turnblad, das hier ist für dich…


98

21. SIE IST EKLIG

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AMBER SIE HAT ‘NE SEUCHE VON DER KEINER SPRICHT DIE KAM ZUM AUSBRUCH BEI IHR MITTEN IM GESICHT AMBER & JUNGS

SIE IST EKLIG!

MÄDCHEN

…EKLIG

AMBER DRUM RETTE SICH WER KANN. JUNGS

SIE IST EKLIG!

MÄDCHEN

…EKLIG

AMBER PASST DU NICHT AUF STECKT SIE DICH AN. GRAUSIG, LAUSIG UND DER DRECK GEHT NICHT WEG LOS, KOMMT, WIR ENTLAUSEN UNS! JUNGS

N

IC

SIE IST EKLIG!

AMBER SIE DIENT DER WISSENSCHAFT ALS LEBENDES MODELL UND IHR GERUCH HAUT SELBST EIN STINKTIER AUS DEM FELL JUNGS

SIE IST EKLIG

MÄDCHEN …EKLIG AMBER IHR WIRD AUCH OHNE MANTEL WARM


99

JUNGS SIE IST EKLIG! MÄDCHEN …EKLIG

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

AMBER SIE HAT ’NEN WASCHBÄR UNTERM ARM PUNKT, PUNKT ALLE

KOMMA, STRICH

AMBER TRACY, ALLE HASSEN DICH! DICK UND LAUSIG, SCHMUTZIG AUCH

AMBER & ENSEMBLE DUSCHT SIE MIT DEM GARTENSCHLAUCH

AMBER DOCH WAHRSCHEINLICH FÜHLT SIE SICH BEI IHRER MONSTER-MUTTER WIE EIN STRICH DAS WAR FÜR DICH!

CORNY

Das war eklig!

N

IC

AMBER Vielen Dank, Ladies, Gentlemen und Kids. Ich bin nunmehr bereit, den Titel der Miss Teenage Haispray an mich zu reißen. (CORNY läuft vor SPRITZER. SPRITZER trägt die Krone und den Siegerstrauß.)

CORNY Nur um sicher zu gehen, werfen wir noch einmal einen Blick auf die Anzeigetafel. SPRITZER Könnten wir bitte das Ergebnis sehen? (Alle drehen sich zur Anzeigetafel um. Die Zahlen rotieren und AMBER gewinnt mit wenigen Stimmen Vorsprung.) Jawohl, Amber von Tussle hat knapp gewonnen.


100

AMBER Was habe ich gesagt? Her mit der Krone, her mit den Blumen! Auf die Knie mit Euch! Verbeugt Euch! (AMBER schnappt sich die Krone und drückt sie sich auf den Kopf. VELMA legt ihr die Schärpe um.)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY (aus dem Saal) Nicht so hastig, Amber! Guck mal, wer durch die Vordertür kommt! (Eine Eruption von Licht und Musik) CORNY

Pünktlich auf die Sekunde!

VELMA

Was?!

CORNY Ich meine, ich hatte ja keine Ahnung von diesem heimtückischen Plan. Ladies and Gentlemen, ich präsentiere Ihnen Tracy Turnblad, die immer für eine Überraschung gut ist!

(Ein Spot folgt TRACY, die durch den Saal zur Bühne singt, tanzt und feiert. Hinter ihr kommen LINK, PENNY; SEAWEED, die SCHWARZEN FRAUEN DES ENSEMBLES und INEZ.)

N

IC

22. NIEMAND STOPPT DEN BEAT – TEIL 1

TRACY DU KANNST NICHTS DRAN ÄNDERN DASS WOLKEN GEH’N UND WINDE WEH’N FRÜHLING, SOMMER, HERBST UND WINTERZEIT HINDERST DU NICHT AM VERGEH’N UND DANN WENN MEINE BEINE TANZEN WOLL’N BRINGT SIE KEINE MACHT ZUM STEH’N.

WEIL DIE WELT SICH IMMER WEITER DREHT UND DAS HERZ MIT DEM BEAT IN VERBINDUNG STEHT WAR VERLOR’N DOCH ICH SEH’ NACH VORN WEIL ICH EINS VERSTEH’ TRACY & LINK HEY! NIEMAND STOPPT DEN BEAT


101

(TRACY & LINK) SEIT DIE WELT SICH ZU DREH’N BEGANN DA WISSEN FRAU’N DIE SICH BEWEGEN SIE ERLEGEN DEN MANN UND DARUM TANZE ICH UND FEIER MICH SO GUT WIE ICH KANN. OKAY

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

DENN NIEMAND STOPPT DIE WEITEN DER GEZEITEN UND DIE WELLE DIE BRICHT ALL DIE FRAGEN DIE EUCH PLAGEN INT’RESSIEREN MICH NICHT

LEGT IHR MIT STEINE IN DEN WEG DANN SPUCK ICH EUCH INS GESICHT UND GEH’ DENN, NIEMAND STOPPT DEN BEAT.

TRACY Was sagst du nun, Penny? (PENNY erscheint. Sie ist vollkommen umgestylt und hübsch gemacht. Die übrigen SCHWARZEN TÄNZER eskortieren sie.)

PENNY Ich fühl mich wie ein Stück Marmorkuchen!

N

IC

PENNY FLÜSSE FINDEN IMMER EINEN WEG HINAB INS MEER. KEINER HÄLT DEN LAUF DER ZEITEN AUF UND WÜNSCHT ER SICH’S NOCH SO SEHR UND WILL UNS EINER STOPPEN, SEAWEED RUF ICH DIE BÜRGERBEWEGUNG HER.

WEIL DIE WELT SICH IMMER WEITER DREHT UND DAS HERZ MIT DEM BEAT IN VERBINDUNG STEHT JEDER TON IST VOLL EMOTION WENN ICH VOR DIR STEH’ PENNY, SEAWEED, TRACY & LINK UND NIEMAND STOPPT DEN BEAT SEIT DER HERRGOTT DIE WELT GEMACHT GEH’N FRAU’N UND MÄNNER GERNE TANZEN SAMSTAGABEND UM ACHT ALSO LASSEN WIR ES KRACHEN KOMM WIR FEIERN DIE NACHT. OKAY


102

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

(PENNY, SEAWEED, TRACY & LINK) DENN NIEMAND STOPPT DIE STERNE IN DER FERNE UND DEN REGEN DER FÄLLT KEINER STÖRT MEHR UNSERN TRAUM VON EINER BESS’REN WELT. GLAUB MIR KEINER TRENNT ZWEI HERZEN DIE DIE LIEBE ERWÄHLT. UND HEY: NIEMAND STOPPT DEN BEAT

(Die bewaffneten WACHEN drehen sich nach und nach um: es sind die SCHWARZEN MÄNNER DES ENSEMBLES.)

TRACY Schnappt sie euch! (Die SCHWARZEN MÄNNER DES ENSEMBLES tragen VELMA weg.) VELMA

Aahh! Wer seid ihr?

TRACY Amber, das hier ist mein Tanz, und ich widme ihn… euch allen! (TRACY, LINK, SEWAWEED, PENNY und die SCHWARZEN KIDS tanzen wie verrückt. Dann ziehen sie immer mehr Clubmitglieder auf die Tanzfläche bis alle KIDS gemeinsam tanzen. Also alle außer AMBER, die sich mit Krone und Schärpe trotzig auf dem Thron platziert hat.)

N

IC

22. NIEMAND STOPPT DEN BEAT – TEIL 1 - REPRISE

ALLE SEIT DER HERRGOTT DIE WELT GEMACHT GEH’N FRAU’N UND MÄNNER GERNE TANZEN SAMSTAGABEND UM ACHT ALSO LASSEN WIR ES KRACHEN KOMM WIR FEIERN DIE NACHT. OKAY DENN NIEMAND STOPPT DIE STERNE IN DER FERNE UND DEN REGEN DER FÄLLT KEINER STÖRT MEHR UNSERN TRAUM VON EINER BESS’REN WELT. GLAUB MIR KEINER TRENNT ZWEI HERZEN DIE DIE LIEBE ERWÄHLT. UND HEY: YOU CAN’T STOP THE BEAT. NIEMAND STOPPT DEN BEAT. YOU CAN’T STOP THE BEAT. TRACY!


103

(triumphaler Applaus)

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

CORNY Schaut alle her! Schaut auf die Anzeigetafel! (Alle drehen sich um. Da geht die Tafel spontan in Flammen auf, weil TRACY mit so überwältigendem Vorsprung gewonnen hat.) Tracy Turnblad, ich erkläre dich zur Miss Teenage Hairspray 1962! VELMA & AMBER Nein! Das ist unmöglich! Das ist einfach unmöglich! INEZ (zu AMBER) Her mit dem Heiligenschein, Baby! AMBER

Nur über meine Leiche!

INEZ

An mir soll’s nicht liegen.

TRACY Du kannst deine dämliche Krone behalten, Amber. Mein Herz hängt an etwas viel Wichtigerem. LINK Meinst du damit vielleicht… mich?

N

IC

TRACY Natürlich meine ich dich, Link. Aber außerdem will ich einen Abschluss in Musikwissenschaft mit dem Nebenfach Ethnologie. Und ich möchte die Erste sein, die sagt: Ab sofort gibt es in der Corny Collins Show keine Rassentrennung mehr!

(Jubel erfüllt das Eventorium.)

CORNY Sieh her, Amerika! Hier wird Geschichte gemacht, direkt vor euren Augen! Fernsehen wird nie mehr dasselbe sein. SPRITZER (kommt völlig ekstatisch herein, nimmt CORNY das Mikro weg) Es ist ein Wunder! Die Telefonleitungen glühen. Das ganze Land sieht zu. Sogar der Gouverneur hat angerufen. Ihm gefällt die Show so gut, dass er Tracy begnadigt. Und er gewährt ihr ein Stipendium an der Volkshochschule! Solche Publicity kann man nicht kaufen. Velma, Sie sind ein Genie!


104

VELMA Bin ich? Ja, bin ich. SPRITZER Ultra Clutch wird bald eine ganz neue Produktreihe auf den Markt bringen, und ich möchte, dass diese Frau die Werbekampagne leitet.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

VELMA (neugierig) Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.

SPRITZER Mit eigenem Büro, Firmenwagen und mehrstelligem Gehalt. VELMA (hoffnungsvoll) Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.

SPRITZER Velma von Tussle, Sie sind die neue Vizepräsidentin von Afro Clutch: Frische Farben für farbige Frauen. VELMA (verblüfft) Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll!

SPRITZER (zu LINK und TRACY) Und Amerika möchte gern hören, wie ihr zwei unsere neue Erkennungsmelodie singt. Vielleicht kann ich euch sogar einen Plattenvertrag verschaffen. LINK

N

IC

Mein Durchbruch!

(Ein Schrei zerstört den Glücksmoment: PRUDY rennt durch den Saal…) PRUDY Penny! Penny!! - Gebt mir meine Tochter wieder! Ich weiß, dass ihr sie in eurer Gewalt habt! Ich habe es im Fernsehen gesehen. (PENNY bewegt sich nicht und schaut PRUDY an. SEAWEED steht als Beschützer neben ihr.) Penny, so aufgedonnert erkenne ich dich kaum wieder. PENNY Ich bin ein hübsches Mädchen, Mama.


105

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

PRUDY Und du siehst so glücklich aus. Ich kann nicht gerade behaupten, dass ich es mir gewünscht hätte, – hallo! - aber wenn dieser schöne, geschmeidige, schwarze Junge für das Leuchten in deinen Augen verantwortlich ist, was kann ich dann dagegen haben? (PRUDY und PENNY umarmen sich. SEAWEED umarmt PRUDY.) CORNY Es geht doch nichts über eine Live-Sendung.

LINK Vielleicht ist jetzt nicht der richtige Moment, da wir hier im Fernsehen sind und so, aber Tracy, wenn ich dich jetzt nicht küsse, platze ich. TRACY Also, ich möchte auf keinen Fall, dass du dir wehtust. (Sie küssen sich.) WILBUR

Meine Tochter!

VELMA Okay. Bevor ich jetzt gleich kotze: Kann mir bitte jemand sagen… wenn diese Göre durch die Vordertür gekommen ist, was verdammt noch mal - ist dann in dieser Dose?

N

IC

WILBUR Mein Meisterstück! Seaweed, würdest du mir mal zur Hand gehen?

SEAWEED Bin schon da, Mister T.! (SEAWEED klettert auf die riesige Haarspraydose, er ist bereit für den Knopfdruck.)

WILBUR Das ist möglicherweise der größte Scherzartikel, der je gebaut wurde. Feuer frei! (SEAWEED drückt auf die Düse und die Dose explodiert mit Rauch und Glitzer: EDNA kommt heraus, wunderschön herausgeputzt.)


106

EDNA Und wie ist es gelaufen? Ich hock schon seit dem Mittagessen in dieser Dose. An eurer Stelle würde ich da erstmal nicht reingehen.

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

TRACY Mama, wir haben es geschafft! Wir sind im Fernsehen! Landesweit! EDNA Landesweites Fernsehen? Amerika… das hier hab ich selbst geschneidert!

23. NIEMAND STOPPT DEN BEAT – TEIL 2

EDNA NEIN IHR KRIEGT MEIN GLÜCK NICHT KLEIN DENN ICH MAG MICH WIE ICH BIN UND WENN ICH EIN EISBEIN VOR MIR SEH’ NA DANN LANG ICH RICHTIG HIN AUCH WENN MEIN GEWICHT DIR NICHT GEFÄLLT WEIß ICH, ICH BIN SCHÖN DA DRIN!

EDNA & ENSEMBLE WEIL DIE WELT SICH IMMER WEITER DREHT UND DAS HERZ MIT DEM BEAT IN VERBINDUNG STEHT WAR VERLOR’N DOCH ICH SEH’ NACH VORN WEIL SELBST ICH VERSTEH’

N

IC

NEIN, NIEMAND STOPPT DEN BEAT

SEIT DIE WELT SICH ZU DREH’N BEGANN DA WISSEN FRAU’N DIE SICH BEWEGEN SIE ERLEGEN DEN MANN. UND DARUM TANZE ICH UND FEIER MICH SO GUT WIE ICH KANN. OKAY DENN NIEMAND STOPPT DIE WEITEN DER GEZEITEN UND DIE WELLE DIE BRICHT ALL DIE FRAGEN DIE EUCH PLAGEN INT’RESSIEREN UNS NICHT LEGT IHR MIR STEINE IN DEN WEG DANN SPUCK ICH EUCH INS GESICHT. DENN HEY: NIEMAND STOPPT DEN BEAT. EDNA Wilbur, sei ein Schatz und hol Verstärkung ... Jetzt!


107

(Jetzt tritt MOTORMOUTH nach vorn und nimmt den Einsatzhelm ab.) WILBUR Wache! Wir brauchen Ihre Hilfe!

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

MOTORMOUTH Mach mal Platz da, Besenstiel! Bringen wir das Ding ans Ziel! OH, OH, OH, KEINE MACHT DER WELT VERHINDERT UNSER HAPPY END DAS GESTERN IST GESCHICHTE DIE SCHON BALD KEIN MENSCH MEHR KENNT

MOTORMOUTH & ENSEMBLE UND SCHON MORGEN KOMMT EIN NEUER TAG ENSEMBLE

YEAH!

MOTORMOUTH DER UNS NICHT NACH FARBEN TRENNT

N

IC

MOTORMOUTH & ENSEMBLE WEIL DIE WELT SICH IMMER WEITER DREHT. UND DAS HERZ MIT DEM BEAT IN VERBINDUNG STEHT WAR VERLOR’N DOCH ICH SEH’ NACH VORN WEIL ICH EINS VERSTEH’ HEY, NIEMAND STOPPT DEN BEAT ALLE SEIT DER HERRGOTT DIE WELT GEMACHT GEH’N FRAU’N UND MÄNNER GERNE TANZEN SAMSTAGABEND UM ACHT ALSO LASSEN WIR ES KRACHEN KOMM WIR FEIERN DIE NACHT. OKAY

DENN NIEMAND STOPPT DIE STERNE IN DER FERNE UND DEN REGEN DER FÄLLT KEINER STÖRT MEHR UNSERN TRAUM VON EINER BESS’REN WELT. GLAUB MIR KEINER TRENNT ZWEI HERZEN DIE DIE LIEBE ERWÄHLT. UND HEY: NIEMAND STOPPT DEN BEAT.


108

(VELMA steht neben AMBER. Sie haben verloren, sind sichtbar verwirrt. Dann wendet sich das ENSEMBLE ihnen zu….) ALLE LOS IHR POMERANZEN SCHWINGT DEN HINTERN LASST UNS TANZEN. VELMA & AMBER

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

NIEMALS.

ALLE

LOS NUR MUT.

VELMA & AMBER

ALSO GUT!

ALLE NIEMAND STOPPT DEN BEAT

VELMA & AMBER SEIT DER HERRGOTT DIE WELT ERSCHUF WAR’N DIE VON TUSSLES NUR IN SORGE UM DEN GUTEN RUF. UND DARUM FOLGEN WIR AB HEUTE EINEM NEUEN GROOVE. OKAY!

N

IC

ALLE

DENN NIEMAND STOPPT DIE WEITEN DER GEZEITEN UND DEN REGEN DER FÄLLT KEINER STÖRT MEHR UNSERN TRAUM VON EINER BESS’REN WELT. GLAUB MIR KEINER TRENNT ZWEI HERZEN DIE DIE LIEBE ERWÄHLT. UND HEY: YOU CAN’T STOP THE BEAT. NIEMAND STOPPT DEN BEAT. YOU CAN’T STOP THE BEAT. NIEMAND STOPPT DEN BEAT. YOU CAN’T STOP THE BEAT! (Vorhang. Ende der Show.)


109

24. BOWS ALLE

N H U T R VE FÜ ZU w MU R R R w A T w SI R U AN .m K IE FF S us U B Ü IC ik ND DU HR HT un B R U db Ü C N ue HN H GE hn E N e. de

SO IST’S IN BALTIMORE WAGT AUCH IHR EUCH INS RAMPENLICHT VOR DANN STEHT EUCH ROMANTIK INS HAUS UND EUCH GILT DER APPLAUS LASST DIE SAU EINFACH RAUS! TRACY ALSO LEUTE: TANZT UND TOBT EUCH AUS!

N

IC

ALLE WEIL DIE WELT SICH IMMER WEITER DREHT. UND DAS HERZ MIT DEM BEAT IN VERBINDUNG STEHT WAR VERLOR’N DOCH ICH SEH’ NACH VORN WEIL ICH EINS VERSTEH’ NIEMAND STOPPT DIE WEITEN DER GEZEITEN UND DEN REGEN DER FÄLLT KEINER STÖRT MEHR UNSERN TRAUM VON EINER BESS’REN WELT. GLAUB MIR KEINER TRENNT ZWEI HERZEN DIE DIE LIEBE ERWÄHLT. UND HEY: YOU CAN’T STOP THE BEAT. NIEMAND STOPPT DEN BEAT. YOU CAN’T STOP THE BEAT. NIEMAND STOPPT DEN BEAT. YOU CAN’T STOP THE BEAT!

Profile for Musik und Bühne

HAIRSPRAY Textbuch  

HAIRSPRAY Textbuch