Page 1

SLOWENIEN

lädt ein!

Igor Likar, SIQ: Wir leben die Vierte Industrielle Revolution jeden Tag.

4-9


Der Mensch lässt sich von Emotionen leiten – ganz besonders, wenn es um das Thema Automobil geht. Dabei spielen die Heckleuchten eines Fahrzeugs eine ganz besondere Rolle. Sie prägen dessen individuellen Charakter und sorgen für eine persönliche Note. Für odelo ist der Charakter und das Design der Heckleuchten maßgeblich. Ob klassisch oder sportlich agil, die moderne Designsprache des Fahrzeugs spiegelt sich in der Leuchte wider. odelo freut sich darauf, auch weiterhin innovative Projekte zu realisieren und das automobile Design der Zukunft mit zu gestalten. Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite www.odelo.de/karriere

odelo GmbH Hedelfinger Straße 137 70329 Stuttgart Deutschland Telefon +49 711 185 63 0 Fax +49 711 185 63 4242 E-Mail info@odelo.de

GKV / TecPart Innovationspreis 2016 für herausragende Leistungen


Republik Slowenien Hauptstadt: Ljubljana Einwohner: 2 Millionen Fläche: 20.273 km2 Länge der Adriaküste: 46 km

Währung: Euro Mitgliedschaften: EU, NATO, OECD

Slowenien wird Partnerland auf der Tourismusbörse ITB Berlin 2017

S

lowenien wird sich im nächsten Jahr auf der größten Tourismusbörse ITB Berlin 170.000 Besuchern als Partnerland vorstellen. Hiervon werden 6.000 Journalisten berichten und es werden 10.000 Aussteller aus 89 Ländern vertreten sein. Slowenien wird als Convention & Culture Partner der Börse ITB Berlin 2017 in das Programm des Kongressteils der Börse mit einbezogen. Die Partnerschaft auf der Tourismusbörse in Berlin bedeutet für Slowenien eine hervorragende Gelegenheit, das Land als eine attraktive, grüne, aktive und gesunde Destination vorzustellen, mit der Betonung auf nachhaltiger Entwicklung und reicher slowenischer Kultur, betont dabei die Slowenische Tourismusorganisation. Die deutschen Gäste befinden sich unter den ausländischen Touristen in Slowenien mit einem 12-prozentigen Anteil auf dem hohen dritten Platz. Einen hohen fünften Platz nehmen die deutschen Gäste aber auch als Dezemberbesucher der slowenischen Metropole Ljubljana ein. Das festliche Ljubljana mit der einzigartigen Festbeleuchtung lockt zahlreiche Besucher an. Letztes Jahr im Dezember versammelten sich an allen Schauplätzen des festlichen Geschehens in Ljubljana eine Million Besucher, schätzt das Tourismusamt Ljubljana.

Das festliche Ljubljana mit der einzigartigen Weihnachtsbeleuchtung lockt zahlreiche Besucher an, auch aus Deutschland.

Deutschland ist als der bedeutendste Außenhandelspartner Sloweniens auch für die slowenischen Werkzeugmacher und Gießereien auf dem ersten beziehungsweise zweiten Platz unter den bedeutendsten Exportmärkten. Die slowenischen Werkzeugmacher exportieren im Durchschnitt zwei Drittel ihrer Werkzeuge und Maschinen und die Gießereien verkaufen auf den internationalen Märkten gar vier Fünftel ihrer Produkte. Das Meiste geht nach Italien, gefolgt von Deutschland. Auf dem Gebiet des Werkzeugbaus sind in Slowenien 170 Unternehmen tätig und 64 auf dem Gebiet der Gießereiindustrie. Nach Deutschland haben die slowenischen Exporteure in den ersten acht Monaten für 3,4 Milliarden Euro an Waren exportiert und importierten aus Deutschland 2,9 Milliarden Euro an Waren. Im Vergleich mit den ersten acht Monaten des Vorjahres ist der slowenische Export nach Deutschland um 5,4 Prozent gestiegen und der Import aus Deutschland um 4,4 Prozent. Zusammen war der Warentausch zwischen Slowenien und Deutschland in den ersten acht Monaten um fast fünf Prozent höher als in der gleichen Periode des Vorjahres.                                    Sabina Petrov

ANZEIGE

Slowenien Dezember 2016

lädt ein!

Redakteurin: Sabina Petrov Technischer Redakteur: Maša Marolt

Auf der Titelseite: Igor Likar, SIQ

Bildbearbeitung: Tina Harjač

Foto: Jure Makovec

Übersetzung: PSD, d. o. o. (www.psdtranslation.com/de)

Projektleiterin: Monika Klinar; Telefon: +386 (1) 30 91 480 E-Mail: monika.klinar@finance.si

Herausgeber: Časnik Finance, d. o. o., Bleiweisova cesta 30, 1000 Ljubljana, Slowenien

Anzeigen und Vermarktung: Telefon: +386 (1) 30 91 590 E-Mail: oglasi@finance.si

Direktor und Chefredakteur: Peter Frankl

Auflage: 30.300

Izv zniki.si Slowenien lädt ein! 3


INTERVIEW mit Igor Likar, Geschäftsführer des Slowenischen Instituts für Qualität und Metrologie SIQ

Wir leben die Vierte Industrielle Revolution jeden Tag

D

as Slowenische Institut für Qualität und Metrologie SIQ, mit dem Sitz in der slowenischen Metropole Ljubljana, prüft, zertifiziert und kontrolliert schon seit mehr als 50 Jahren Produkte und Systeme, eicht die Messanlagen, bewertet und zertifiziert

4 Slowenien lädt ein!

die Managementsysteme in Organisationen und übermittelt Erfahrungen und Kenntnisse. Letztes Jahr wurden Leistungen für Kunden aus 65 Ländern auf 4 Kontinenten erbracht. Neben Slowenien hat SIQ auch eigene Unternehmen in Deutschland, wo die ersten Zertifikate im Jahr 1988 erstellt wurden und ein


eigenes Unternehmen im Jahr 2009 gegründet wurde, sowie in Kroatien, Serbien, Italien und Südafrika. SIQ plant auch ein Tochterunternehmen in den USA zu eröffnen. Die größten internationalen Nutzer der SIQ-Dienstleistungen im vorigen Jahr waren Friwo, Delta Energy Systems, GTECH Austria, Novomatic und Konami Gaming. Zu seinen Kunden gehören aber auch IBM, Porsche, Mercedes, Audi, Phoenix Contact und BSH. Dieses Jahr wird die Gruppe SIQ, die 166 Menschen beschäftigt, 15,3 Millionen Euro konsolidierten Konzernumsatz erwirtschaften, für nächstes Jahr sind 16,6 Millionen Euro geplant, was 8,8 Prozent mehr ist als dieses Jahr. Im Jahr 2017 wird SIQ seine größte bisherige Einzelinvestition abschließen, in einem Wert von neun Millionen Euro.

Herr Likar, was werden Sie durch die neue Investition, die Sie nächstes Jahr abschließen werden, gewinnen?

Dieses Jahr haben wir den Verkauf nach Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent erhöht. Der Sprung ist Folge des Ausbaus der Prüfdienstleistung für die Hersteller von Stromversorgern für die Informationstechnologie, sagt Igor Likar, Geschäftsführer von SIQ.

Für den Erfolg unserer Dienstleistungstätigkeit sind vor allem Kenntnisse und Erfahrungen unserer Fachleute und eine hochwertige Ausstattung Voraussetzung. Im Jahr 2017 werden wir einen besonders großen Schritt in der Modernisierung der Ausstattung und der Räume machen, denn wir werden den größten Teil unserer Prüfkapazitäten erweitern und an den neuen Standort verlegen. Dieser verfügt über eine Größe von 9.000 Quadratmetern. Unsere Labors werden sich auf über 6.000 Quadratmetern erstrecken, was die größte Kapazität dieser Art in einem Umkreis bis Mailand und München darstellt. Mit unserer größten Einzelinvestition bisher werden wir eine neue Prüfausstattung bekommen, die Technologie verbessern und unsere Kenntnisse unter einem Dach vereinigen. Die Verlegung wird uns eine noch bessere Verbindung beziehungsweise Ganzheitlichkeit unserer Dienstleistungen ermöglichen und die Ausführungszeit verringern, was der Schlüssel für den Erfolg unserer Kunden auf dem Markt ist. Nur für die Investitionen in die neue Ausstattung werden wir zwei Millionen Euro verwenden. Ich muss noch hinzufügen, dass der Hauptgrund unseres langjährigen Wachstums weder die Spitzenausstattung noch die hohe Ausbildung und Motiviertheit der Beschäftigten ist, sondern unsere Unabhängigkeit beim Prüfen. Die Voraussetzung für die Unabhängigkeit ist aber unser nicht-profitorientierter Status, weswegen unsere Nutzer wissen, dass unsere Entschlüsse unvoreingenommen und unabhängig und nicht von den Kapitalinteressen der Gründer abhängig sind.

Aleš Beno

Ihren Kunden bieten Sie Lösungen auf dem Gebiet des Prüfens und der Zertifizierung von Produkten an, Prüfung von Managementsystemen, Metrologie und Fortbildung. Mit welcher Tätigkeit erwirtschaften Sie die meisten Einnahmen?

Unsere Haupttätigkeit bleibt immer noch das Prüfen und Zertifizieren der Sicherheit und der elektromagnetischen Produktkompatibilität. Damit erwirtschaften wir fast dreiviertel des Umsatzes auf den internationalen Märkten. Die Bewertung der Managementsysteme bedeutet ungefähr 15 Prozent unserer Tätigkeit und die Metrologie fünf Prozent.

Slowenien lädt ein! 5


Wie trägt SIQ mit seinen Tätigkeiten zu der vierten Industrierevolution bei beziehungsweise wie sind Sie darin integriert? Bei SIQ leben wir in einer konstanten Revolution. Wenn wir nicht auf eine Art und Weise einen Schritt vor unseren Kunden wären, würden diese uns bestimmt nicht diese so bedeutenden Entwicklungsphasen ihrer Produkte anvertrauen, wie das Prüfen und Zertifizieren, bevor das Produkt zur Markteinführung bereit ist. Wir leben die vierte Industrierevolution tagtäglich und höchstwahrscheinlich setzen wir mit der Überlegung, was unsere Kunden von uns in den nächsten Jahren verlangen werden, schon die fünfte an. Die Zusammenarbeit mit den technologischen Fortschritten, die auf den Markt in einigen Jahren kommen werden, ist Teil unserer alltäglichen Geschäftsprozesse. Und darüber freuen wir uns.

Wie helfen Sie ihren Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung?

Digitalisierung ist heute integraler Bestandteil jeder Industrie beziehungsweise zumindest dieser, die bei uns nach Prüfung von Produkten und Bescheinigungen zum Eintritt auf den Markt suchen. Dabei würde ich unsere Bewertung der Managementsysteme zum Informationsschutz, Leistungen auf dem Gebiet der Sicherheit von Informationssystemen und natürlich das Prüfen von Spielanlagen, die schon über ein Jahrzehnt vollständig digitalisiert sind, hervorheben. SIQ ist zum Beispiel genau in diesen Tagen die erste Organisation in Südosteuropa geworden, die nach dem Standard PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) akkreditiert ist. Damit können wir die Ausführung anspruchsvollster Sicherheitsprüfungen der Informationstechnologie in Finanz- und Handelsorganisationen weltweit gewährleisten. PCI DSS ist nämlich der Sicherheitsstandard der internationalen Zahlungssysteme (American Express, Discover Financial Services, JCB International, MasterCard und Visa). Er bietet den Rahmen für entsprechenden Datenschutz des Benutzers des Kartengeschäfts an. Alle Organisationen, die Kartendaten bearbeiten, weitervermitteln oder speichern, müssen den Anforderungen von PCI DSS genügen, was durch die Si6 Slowenien lädt ein!

cherheitsprüfungen, also die Jahresabschlussprüfungen und die Quartalprüfungen der Schwachstellen, bewiesen wird.

Sie verkaufen Ihre Dienstleistungen in 65 Ländern auf vier Kontinenten. Ein wie großer Spieler ist SIQ in seiner Branche? Das Slowenische Institut für Qualität und Metrologie SIQ wird nach dem Geschäftsumfang unter die mittelgroßen Einrichtungen gezählt. Nach der breiten Palette der Dienstleistungen, die wir an einem Platz anbieten, sind wir aber weltweit einzigartig, was unser bedeutendster Konkurrenzvorteil ist. Mit dem Zeichen SIQ sind mehr als 230 Millionen Produkte weltweit ausgestattet.

Die meisten Hybridfahrzeuge der Marke Porsche fahren mit Hilfe von Stromversorgern, geprüft bei der SIQ, sagt Igor Likar, Geschäftsführer von SIQ.


das Gesamtlösungen anbietet. Den Herstellern von Spieltechnologien bieten wir auch die Überprüfung elektromagnetischer Kompatibilität, elektrischer Sicherheit der Anlagen und Bewertung von Managementsystemen. Wir sind auch der einzige europäische und eines der drei weltweit führenden Spiellabors mit Arbeitslizenzen für vier Kontinente. Außerdem haben wir auch das größte Labor zur Prüfung von Stromversorgern für die Informationstechnologie in Europa.

Jure Makovec

Wer sind Ihre Hauptkunden in Slowenien, aus welcher Branche kommen sie? Wie bedeutend sind Sie als Partner für die slowenische Wirtschaft?

Auf dem Gebiet der Sicherheitsprüfung von Produkten sind wir im Weltmaßstab nach der Zahl erteilter international gültiger Berichte im oberen Drittel unter den uns verwandten Institutionen. Hiervon gibt es insgesamt 77 und SIQ war letztes Jahr nach der Zahl erteilter internationaler Zertifikate auf Platz 22. Unser Labor für das Prüfen von Spieltechnologien ist unter den drei weltweit anerkannten, bis jetzt erwarben wir mehr als 60 Spiellizenzen. Dies ermöglicht es uns, dass wir Prüfungen und Zertifizierungen für die bedeutendsten Welthersteller von Spieltechnologien, unter denen auch einige hervorstechende slowenische Unternehmen sind, ausführen können. SIQ ist das einzige Spiellabor auf der Welt,

In den letzten drei Jahren haben wir mindestens eine Dienstleistung für mehr als 1.300 slowenische Firmen ausgeführt. Wir arbeiten mit allen größeren slowenischen Exportfirmen zusammen. Mehr als die Hälfte unserer Kunden in Slowenien sind exportorientiert. Unter ihnen sind Lieferanten der Autoindustrie, Hersteller von Küchengeräten, Spielanlagen, Pharmaindustrie, Elektroindustrie und Lebensmittelindustrie. Die Leistungen des SIQ sind der Katalysator des Wirtschaftswachstums, der gesellschaftlichen Entwicklung und vor allem der Gewährleistung von Sicherheit. Es ist nämlich unmöglich, sich eine erfolgreiche Gesellschaft ohne geregelte Bereiche der Metrologie, sicherer Produkte für den Endkunden, Sicherung der Energieeffizienz, sicherer Lebensmittel, Prüfung der Managementsysteme, Umweltschutzsysteme, Gesellschaftsverantwortung, des Explosionsschutzes, Kontrolle der Veranstaltung von Glücksspielen, Informationssicherheit und Sicherheitsprüfungen der Informationstechnologien vorzustellen, was alles zu den Tätigkeiten des SIQ zählt.

Mehr als die Hälfte Ihrer Einnahmen erwirtschaften Sie außerhalb Sloweniens. Wie bilden Sie ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit?

Die Grundlage unserer internationalen Wettbewerbsfähigkeit sind die breite Palette der Dienstleistungen auf einem Platz und unser schnelles Reaktionsvermögen. Weil wir Mitglieder zahlreicher internationaler Netzwerke und Verbände sowie Unterzeichner multilateraler Vereinbarungen mit anderen Zertifizierungshäusern weltweit sind, erleichtern wir unseren Kunden den Weg zum Erwerb nationaler Bescheinigungen und Zertifizierungszeichen, welche sie Slowenien lädt ein! 7


Archiv SIQ

für den Verkauf auf allen Schlüsselmärkten weltweit brauchen. Wir arbeiten mit zahlreichen großen angesehenen internationalen Unternehmen zusammen, wie zum Beispiel IBM, Porsche, TDK Lambda, Delta Electronic Thailand, Jabil, Globtek, Dewetron und noch viele anderen. Neue Kunden gewinnen wir aufgrund unseres guten Rufs beziehungsweise der mündlichen Werbung, die unsere Kunden und ihre Partner aufgrund der guten Erfahrungen verbreiten. Unter den interessantesten Projekten würde ich das Testen des Stromversorgers für den Supercomputer IBM erwähnen. Wir haben auch Tests am Stromversorger mit der Leistung von 700 Kilowatt des norwegischen Herstellers Eltek durchgeführt, in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben wir Regeln zur Konformität der Terminalausstattung für Radio- und Telekommunikation eingeführt. Die meisten Hybridfahrzeuge der Marke Porsche fahren mit Hilfe von Stromversorgern, die von SIQ geprüft wurden.

Wie bedeutend ist der deutsche Markt für SIQ?

Der deutsche Markt ist für SIQ sehr bedeutend. Auf diesem Markt erwirtschaften wir 19 Prozent unserer Einnahmen, beziehungsweise 33 Prozent der internationalen Einnahmen. Dieses Jahr ernten wir in Deutschland die Früchte unserer bisherigen aktiven Arbeit, denn wir haben den Verkauf auf diesem Markt im Vergleich zum Vorjahr gleich um 60 Prozent erhöht. Dieser Sprung ist uns vor allem durch den Aufbau unserer Dienstleitung des Prüfens für Hersteller der Stromversorger der Informationstechnologie gelungen. Dieser schließt nunmehr auch die Unterstützung beim Erwerb 8 Slowenien lädt ein!

SIQ Labors werden sich am neuen Standort in Ljubljana auf über 6.000 Quadratmetern erstrecken, was eine der größten solcher Flächen in einem Umkreis bis Mailand und München darstellt.

nationaler Zertifikate für den Verkauf weltweit ein. Im Namen deutscher Hersteller, unter denen Delta, Benning, Power Systems Technologies, Friwo, Phoenix Contact und viele andere sind, führen wir Verfahren für den Erwerb nationaler Zertifikate für den Verkauf ihrer Produkte in fast allen Ländern auf der Welt durch. Am meisten für Kanada, Australien, China, Taiwan, Argentinien, die Republik Südafrika, Kroatien und Serbien.

Wie und wann haben Sie mit Kunden in Deutschland angefangen zusammenzuarbeiten?

Die ersten Zertifikate haben wir in Deutschland in Jahr 1998 ausgestellt, und im Jahr 2003 haben wir das Unternehmen SIQ GmbH gegründet. Damit ist die Nachfrage nach Prüfung der Sicherheit der Informationstechnologien, medizinischer Ausrüstung und medizinischen Hilfsmittel sowie Stromversorgern erheblich gestiegen. Parallel hierzu haben wir angefangen, bei Innovationen aktiv mit deutschen Herstellern aus dem Bereich der Automobilindustrie und der Entwicklung von Elektroautos zusammenzuarbeiten. So haben wir schon einige Projekte der Prüfung der Ausstattung der Marken Delta Energy Systems, CMS, Hella erfolgreich abgeschlossen, die sich in Elektrofahrzeugen des Herstellers Tesla Motors und sonstiger führender Autohersteller wie Daimler, Renault, Fisker und anderen befinden. Wir haben auch die Automobilstromversorger für Porsche getestet.


Alle diese Elektroautos sind noch in der Testphase beziehungsweise sind schon auf die baldige Serienproduktion vorbereitet. Wir sind auch stolz darauf, dass wir bei SIQ ein Drittel der Scheinwerfer aller europäischen Hersteller testen.

Wieso haben Sie sich entschieden, in Deutschland ein Unternehmen zu gründen? Wo ist dieses Unternehmen tätig, wie groß ist es?

Das Unternehmen in Deutschland haben wir gegründet, als wir dort eine halbe Million Euro an Verkauf pro Jahr überschritten haben. Zuerst führte es Gregor Schoss, auch Direktor des Gebietes Sicherheit und Elektromagnetik in Ljubljana. Heute haben wir in Deutschland mehr als 60 Kunden und wir erwirtschaften auf dem deutschen Markt mehr als drei Millionen Euro unseres Verkaufs. Das Labor SIQ Testing and Certification GmbH, dessen Geschäftsführer Alexander Mayr ist, befindet sich 70 Kilometer westlich von München in der Stadt Buchloe und hat zur Zeit sieben Mitarbeiter. Bei SIQ GmbH führen wir auch die nötige Koordination internationaler Zertifizierungsverfahren für den Erwerb zahlreicher nationaler Zertifikate durch, welche die Hersteller für den Verkauf ihrer Produkte auf den internationalen Märkten brauchen.

Nach welchen ihrer Dienstleistungen fragen die deutschen Kunden am meisten nach? Wieso entscheiden Sie sich für die Leistungen von SIQ?

Die meisten Erlöse erwirtschaften wir mit der Tätigkeit des Prüfens und der Zertifizierung der Sicherheit und elektromagnetischer Kompatibilität der Produkte. Die Kunden aus Deutschland fragen am meisten nach der Prüfung der Sicherheit der Informationstechnologien, medizinischer Ausrüstung, medizinischer Hilfsmittel, Stromversorgern und der Prüfung der Kompo-

nenten aus der Automobilindustrie. Unser Vorteil ist, wie ich schon erwähnte, das außergewöhnliche Reaktionsvermögen und die Ganzheitlichkeit unserer Dienstleistungen. Wir ermöglichen unseren Partnern, dass sie rechtzeitig und so schnell wie möglich alle notwendigen Urkunden für den Verkauf und den rechtzeitigen Auftritt auf den immer anspruchsvolleren globalen Märkten erhalten.

Was für ein Geschäftsresultat erwarten Sie dieses Jahr? Welche Pläne haben Sie für das nächste Jahr?

Die Prognose ist, dass SIQ in Slowenien dieses Jahr 13,7 Millionen Euro Verkaufsumsatz erzielen wird und die SIQ Gruppe 15,3 Millionen Euro Konzernumsatz. Im Jahr 2017 wird SIQ gemäß dem Plan 15 Millionen Euro Verkaufsumsatz erwirtschaften, beziehungsweise ein Zehntel mehr als dieses Jahr. Der Konzernumsatz der SIQ Gruppe sollte sich nächstes Jahr um 8,8 Prozent steigern, auf 16,6 Millionen Euro.

Welche Investitionen planen Sie in der nahen Zukunft?

Neben Investitionen in neue Prüfkapazitäten im Zusammenhang mit dem neuen Geschäftsgebäude im Jahr 2017, ist unsere größte Aufmerksamkeit den Vereinigten Staaten von Amerika gewidmet, wo wir unsere Präsenz mit einer Tochtergesellschaft verankern möchten. Diese wird vor allem zur Festigung unserer Kompetenzen bedeutend sein, aber auch für den Bekanntheitsgrad auf dem Gebiet der Spieltechnologien. SIQ ist auf diesem Gebiet nämlich schon ein zu wichtiger Spieler im Weltmaßstab, um im Ganzen seine Tätigkeiten nur aus Slowenien zu führen.                                      Sabina Petrov

Um auf andere Märkte zu expandieren, suchen wir einen

Geschäftspartner für die Übernahme des Mehrheitsanteils unseres Unternehmens Wir sind ein mittelständiges Familienunternehmen mit 27-jähriger Tradition, das sich mit Verarbeitung und Vermarktung der gesunden und ökologischen Lebensmitteln sowie dazugehörigen Produkten beschäftigt. Besonders wertvoll: — Rennomierte Eigenmarke — Original Know-how in der Qualitätsgastronomie — Geschäftspartner: Spar; Hofer, Leclerk, Hotelketten, … Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen: Email: mediacor.celje@ siol.net / Tel.: 00386 41 703 108 / Mediacor, d.o.o Slowenien


Slowenische Gießereien und Werkzeugmacher

I

n Slowenien sind 64 Gießereien tätig, davon drei große und 11 mittelgroße. Alle Gießereien in Slowenien, die zusammen ungefähr viertausend Menschen beschäftigen, haben vorletztes Jahr etwas mehr als eine halbe Milliarde Euro Einkommen erwirtschaftet. Gießereien, die jährlich fast 200.000 Tonnen verschiedener Produkte herstellen, erzielen 80 Prozent des Verkaufs auf den internationalen Märkten. Unter den Exportmärkten sind Italien, Deutschland, Österreich und auch Frankreich die wichtigsten, sagte Martin Debelak, Geschäftsführer des Verbandes für Materialien aus Metall und Nichtmetalle bei der Wirtschaftskammer Sloweniens (GZS). Wie er sagt, überzeugen die Gießereien ihre Käufer daheim und im Ausland mit der Qualität und den konkurrenzfähigen Preisen. Basis für die internationale Wettbewerbsfähigkeit slowenischer Gießereien ist nach 10 Slowenien lädt ein!

Irena Herak

Der deutsche Markt ist für slowenische Gießereien und Werkzeugmacher sehr wichtig

den Worten des Gesprächspartners das Follow-up von modernen Technologien weltweit und die laufende Einführung technologischer Neuheiten in der Herstellung der Gussstücke. „Die Gießerei ist eine sehr kapitalintensive Branche, aber auch bezüglich der Umwelt sehr anspruchsvoll“, betonte Martin Debelak. Mit der Gießerei ist auch eine der Schlüsselbranchen in Slowenien verbunden, der Werkzeugbau. Auf dem Gebiet des Werkzeugbaus sind in Slowenien 170 Unternehmen tätig, die im vorletzten Jahr zusammen über 310 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Slowenische Werkzeugmacher exportieren im Durchschnitt zwei Drittel ihrer Werkzeuge und Maschinen, erläuterte Aleš Hančič, Geschäftsführer des Entwicklungszentrums für den Werkzeugbau Sloweniens TECOS. Slowenische Werkzeugmacher, die zusammen ungefähr viertausend Menschen beschäftigen, erzielen nach den Worten des Gesprächspartners den meisten Verkauf mit dem größten slowenischen Außenhandelspartner Deutschland.

Die slowenischen Gießereien erzielen 80 Prozent ihres Verkaufs auf den internationalen Märkten. Den größten Teil hiervon in Italien, Deutschland, Österreich und auch Frankreich. Die Käufer überzeugen sie mit der Qualität ihrer Gussstücke und durch die konkurrenzfähigen Preise.


DIE GRÖSSTEN GIESSEREIEN IN SLOWENIEN Unternehmen

Verkaufserlöse (in MIO EUR)

EBIDTA (in MIO EUR)

Zahl der Beschäftigten

1.

LTH Castings

205,6

39,4

1.452

2.

Livar

47,1

7

493

3.

Impol livarna

29,5

1,2

132

4.

Difa

21,2

3,5

130

5.

Abrasiv Muta

20,6

3,2

80

6.

Kovis-livarna

20,4

2,2

154

7.

Omco feniks

18,1

2,7

153

8.

Iskra ISD

10,7

1,3

94

9.

Croning livarna

8,4

0,5

120

10.

Alpmetal & Co

7,8

1,4

74

11.

Livarna Titan

7,6

0,6

137

12.

Albomay

7

0,6

16

13.

Livarna Gorica

6,9

0,2

39

14.

Kofra livarna

6,9

0,7

50

15.

LVL

6,6

1,3

27

Quellen: GVIN, GZS

Die Gießerei und der Werkzeugbau in Slowenien mit einer langen Tradition

Sowohl die Gießerei als auch der Werkzeugbau haben in Slowenien eine lange hundertjährige Tradition, betonen die Gesprächspartner. Und fügen

Stangen

Rohre

Profile

noch dazu, dass sich sowohl die Gießereien wie die Werkzeugmacher in Slowenien neben hervorragenden technischen Kenntnissen auch durch Anpassungsfähigkeit und ein schnelles Reaktionsvermögen auszeichnen. Für beide Branchen ist ein bedeutender Vorteil die geographische Lage Sloweniens beziehungsweise die Nähe zu den meisten ihrer wichtigsten Käufer auf den internationalen Märkten. Wie Aleš Hančič betont, sind slowenische Werkzeugmacher schon Jahrzehnte bedeutende Lieferanten anspruchsvoller Werkzeuge für große internationale Unternehmen. Auch ansonsten gilt, dass in Europa der hochwertigste Werkzeugbau in der sogenannten Alpenkette konzentriert ist, die aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Friaul in Italien und Slowenien besteht. Käufer in Deutschland schätzen vor allem die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Perfektion der Werkzeuge, welche die slowenischen Werkzeugmacher herstellen, sagt der Geschäftsführer des Entwicklungszentrums für den Werkzeugbau Sloweniens TECOS. Und fügt noch dazu, dass slowenische Werkzeugmacher nach Deutschland vor allem größere Werkzeuge für die Metall- beziehungsweise Stahlverarbeitung in der Automobilindustrie

Folien

Walzprodukte


exportieren. Die meisten Werkzeuge werden für die inneren Teile der Autos verwendet, nicht für äußere, erläuterte er. Dabei geht es zum Beispiel um Werkzeuge für Gussstücke, Schmiedestücke und so weiter, aber auch für einzelne Auto-Kunststoffteile. Slowenische Werkzeugmacher werden geschätzt, weil sie einerseits wettbewerbsfähige Preise haben beziehungsweise günstig sind, andererseits aber auch sehr hochwertig. In Bezug auf die Qualität sind unsere Werkzeugmacher vollkommen mit denen in Deutschland vergleichbar, betont der Gesprächspartner.

DIE GRÖSSTEN WERKZEUGMACHER IN SLOWENIEN

Sie arbeiten mit der Entwicklungs- und Forschungssphäre zusammen

Verkaufserlöse (in MIO EUR)

EBIDTA (in MIO EUR)

Zahl der Beschäftigten

1.

Unior

159,8

16,8

2.036

2.

Lama okovja

69,7

11,9

405

3.

Kovinoplastika Lož

47,1

3,2

589

4.

Noži Ravne

19,2

2,6

199

5.

Gorenje Orodjarna

14,6

1,2

225

6.

EMO

13,1

2,6

181

7.

Dom Titan

12,9

0,8

176

8.

Arex

11,7

2,4

82

9.

Oro met

11,6

1,6

56

10.

Kolding

9,7

1

22

11.

TRO rezalna orodja

9,1

1

146

12.

Orodjarna&inženiring Alba

8,3

0,9

82

13.

Struc kovačija

6,6

0,2

103

14.

Kern

5,1

0,5

48

15.

Oro orodjarna

5

1,1

34

Aleš Beno

Hierbei spielt die Ausrichtung der Unternehmen auf Entwicklung und Forschung eine große Rolle. Die innovativsten slowenischen entwicklungsorientierten Unternehmen aus dem Bereich der fortschrittlichen Herstellungstechnologien arbeiten mit dem slowenischen Werkzeugbau-Cluster TCS zusammen. Wie Tone Sagadin, Geschäftsführer von TCS, erläuterte, trägt der Werkzeugbau-Cluster durch Verbindung mit den Forschungs- und Entwicklungsorganisationen im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit der slowenischen Werkzeugunternehmen bei. „Diese Projekte sind auf die Entwicklung neuer und vervollständigter Produkte, die Einführung von neuen Produkten und IKT-Technologien sowie auf die Einführung neuer Geschäftsmodelle orientiert. Und zwar gemäß den Anforderungen der Käufer. Vor allem sind dies Entwicklungsund Produktionsketten der europäischen Automobilindustrie“, betonte er. Und fügte noch hinzu, dass dies aufgrund der

Unternehmen

Quellen: GVIN, GZS

Spitzenqualität, angemessener Preise, der Einhaltung der Lieferfristen und der Flexibilität bei der Anpassung an spezifische Kundenforderungen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit der slowenischen Werkzeugmacher beiträgt.

Bei Projekten zusammen mit deutschen Unternehmen und Einrichtungen

TCS ist an mehreren Projekten auf dem Niveau der Europäischen Union, bei denen auch deutsche Unternehmen und Einrichtungen mitarbeiten, beteiligt, sagte Tone Sagadin. „Wir arbeiten zum Beispiel an dem Projekt HORSE, welches der Ausweitung der Robotertechnologie auf kleine und mittelgroße Unternehmen dient, unter anderem auch auf dem Gebiet des Werkzeugbaus. Von den deutschen Unternehmen sind an dem Projekt Kuka und Prosyst (innerhalb der Gesellschaft Bosch) beteiligt und von den deutschen Forschungsentwicklungs-

Modernes hochwertiges Werkzeug für Gießereien Das Unternehmen TELKOM-OT d. o. o. feiert dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Es beschäftigt sich mit der Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Instandhaltung von Werkzeugen für Druckguss, Schneidewerkzeuge und Werkzeuge für thermoplastische Spritzverfahren. Die Firma stellt auch Kontroll- und Messgeräte zur Überprüfung funktionaler Produktcharakteristiken her. Ein modernes Informationssystem ermöglicht die unmittelbare Zusammenarbeit mit den Lieferanten der Gussstücke an die Automobilwerke und mit anderen

Systemlieferanten von Automobilteilen. An erste Stelle setzt man die Qualität und Lieferfristen. Anspruchsvollste Werkzeuge werden zu wettbewerbsfähigen Preisen und in kurzen Lieferfristen hergestellt. Den Käufern wird ein hochwertiges Produkt, individuelle Bearbeitung der Wünsche und hohes Reaktionsvermögen gewährleistet. TELKOM-OT möchte mit den Partnern eine langfristige Zusammenarbeit aufbauen, weswegen der eigenen durch Spitzentechnologie unterstützten Entwicklung große Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Ú Konstruktion/CAD Ú CAM Lösungen Ú Entwicklung Ú Prototypenfertigung Ú Formenbau - Werkzeugbau Ú Vorrichtungsbau Ú Modellbau Ú Qualitätsicherung

Pesnica pri Mariboru 20a, 2211 Pesnica pri Mariboru, Slowenien T: +386 82 056 665 www.telkom-ot.si


Auf dem Gebiet des Werkzeugbaus sind in Slowenien 170 Unternehmen tätig, die zusammen über 4.000 Menschen beschäftigen. Wenn man die Zahl der Werkzeugmacher mit der Zahl der Einwohner vergleicht, ist Slowenien in Europa an erster Stelle und weltweit auf Platz zwei, gleich nach Japan.

organisationen die Technische Universität München (TUM) und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT/FZI). Im Projekt FACTS4WORKERS, welches der Einführung von arbeitnehmerfreundlichen IKT-Technologien in die Produktion dient, sind von den deutschen Partnern die Unternehmen Thyssenkrupp Steel Europe und Schaeffler Technologies beteiligt. Wir kooperieren auch bei Entwick-

lungs- und Forschungsprojekten in der Verbindung mit der deutschen Netzwerkorganisation LNI 4.0 – Labs Network Industrie 4.0, die Träger der Plattform Industrie 4.0 ist, und den deutschen Forschungsentwicklungsorganisationen Fraunhofer und WWU Universität Münster“, zählt der Gesprächspartner auf                   Sabina Petrov


Slowenische Werkzeugmacher und Gießereien möchten in Deutschland mit neuen Produkten wachsen

D

eutschland ist für slowenische Unternehmen, die auf dem Gebiet des Werkzeugbaus tätig sind, der bedeutendste Markt, und für die Gießereien auf dem zweiten Platz, sofort nach Italien. Im Folgenden stellen wir die Erfahrungen und Pläne slowenischer Werkzeugmacher und Gießereien auf dem deutschen Markt vor. Dieser ist vor allem deswegen von Bedeutung, weil es den Unternehmen hilft, dass sie im Kontakt mit technologischen Neuheiten stehen. Jedoch schauen sich die slowenischen Gießereien und Werkzeugmacher wegen des starken Preisdrucks und der harten Konkurrenz nach neuen und entfernteren Märkten um, wie die USA, China und der Nahe Osten. Letztes Jahr erwirtschafteten 170 Unternehmen, die in Slowenien auf dem Gebiet des Werkzeugbaus tätig sind, gut 310 Millionen Euro Erlöse, und die 64 Gießereien ungefähr 500 Millionen Euro Erlöse. Ihre Käufer in Deutschland sind Autohersteller, die Maschinenbauindustrie, Automatisierungs- und Roboterindustrie, Hersteller von Landwirtschaftsmaschinen sowie die Bauwirtschaft.

Gorenje Orodjarna: Nach Deutschland verkaufen sie Werkzeuge und von dort kaufen sie Maschinen

„Wir zählen auf neue Käufer, die wir auf der Messe Euroblech in Hannover kennengelernt haben. Wir haben auch neue Dienstleistungen entwickelt, das ist eine App zum Maschinensehen, zur Kontrolle der Serienproduktion“, sagt Blaž Nardin, Geschäftsführer der Gesellschaft Gorenje Orodjarna (Gorenje Werkzeugbau).

Für die Gesellschaft Gorenje Orodjarna ist Deutschland ein sehr bedeutender Markt, denn das Unternehmen verkauft hier 43 Prozent aller seiner Produkte. Die Käufer kommen aus der Automobilindustrie. Das sind sowohl die Hersteller aller bedeutenden deutschen Marken als auch deren Lieferanten. Gorenje Orodjarna konzipiert, entwickelt, stellt her und vermarktet Werkzeuge zur Blechverformung für sie. „Deutschland ist für uns auch ein bedeutender Lieferantenmarkt. Hier kaufen wir Materialien für die Werkzeugherstellung, vor allem aber die High-Tech-Ausrüstung für unseren Maschinenpark. Das sind Laser und die Fünf-Achs-Bearbeitungsmaschinen“, erklärt Blaž Nardin, Geschäftsführer der Gesellschaft Gorenje Orodjarna. Der Konkurrenzvorteil dieses Unternehmens sind gute Mitarbeiter, die Erfahrungen mit neuen Technologien gut verbinden können. Das Unternehmen steht schon seit 60 Jahren im Geschäftsverkehr und seine Belegschaft bewährte sich in den verschiedensten Projekten. Die Firma hat junge Ingenieure, die neue Technologien in das Unternehmen einführen sowie findige Maschinenführer, die schnell und effektiv Werkzeuge herstellen können.

Die App zum Maschinensehen für die Kontrolle der Serienproduktion

Persönliches Archiv

Bei Gorenje Orodjarna zählt man darauf, dass man auch im Jahr 2017 auf dem deutschen Markt erfolgreich tätig sein wird. Dazu verhilft auch die moderne Ausrüstung. Die Firma verfügt über ein neues Bearbeitungszentrum, wo simultan fünfachsig Werkstücke mit dem Ausmaß von bis zu 6,5 x 3,5 x 1,5 Meter bearbeitet werden können. Gorenje Orodjarna wird auch in eine neue 2.500 Tonnen schwere Presse für die Bedürfnisse der Werkzeugprüfung investieren. Das Angebot umfasst aber auch neue Produkte aus dem Bereich der Messsysteme. „Wir haben eine App zum Maschinensehen für 14 Slowenien lädt ein!


Kovis Livarna – Gute Ideen kreieren die Zukunft Kovis Livarna d.o.o. ist seit 1996 Teil des internationalen Unternehmens Kovis Group, das einer der führenden europäischen Hersteller von Bremsscheiben und Lagergehäusen für Schienenfahrzeuge ist. In dieser Zeit musste Kovis Livarna zahlreiche Herausforderungen bewältigen, welche die Geschäftsumgebung an die Firma stellte, weswegen wir den Slogan Gute Ideen kreieren die Zukunft gestaltet haben, welchen wir auf den internationalen Märkten erfolgreich noch heute verwirklichen. Dabei denken wir vor allem an die Bedürfnisse nach einer dynamischen Entwicklung und aktiven Verfolgung sowie nach einer flexiblen Anpassung an die Änderungen in der Geschäftsumgebung. Den Gussteile geben wir eine andere Dimension Die Grundkompetenzen von Kovis Livarna sind die Herstellung von Gussteile aus Grauund Nodularguss, die wir mit Tradition und ständiger Entwicklung verbinden. Menge, Material, geforderte Qualität und Genauigkeit sind Kriterien, die wir mit dem Wissen, Erfahrungen und Anpassungsvermögen erfolgreich in die Herstellung der Gussstücke aus Nodular- (EN GJS-400-18LT, EN GJS400-15, EN GJS-500-7, EN GJS-600-3 ...) und Grauguss (EN GJL-300, EN GJL-250, ENGJL-200 Special ...) übertragen und so den funktionalen Wert für unsere Partner sichern. Die Geschäftskultur des Unternehmens entwickeln, pflegen und verwirklichen wir mit dem Ziel einer langfristigen Ausgewogenheit des Geschäftsverkehrs gemäß den Grundwerten: • langfristige Wertbildung für die Eigentümer, • Pflege der Beziehungen zu den Geschäftspartnern, • Sorge um die Mitarbeiter, ihre Kenntnisse und um die Erhaltung und Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls, • Entwicklung der Geschäftsidentität und der Marke, • Förderung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter und unserer Arbeitsumgebung. Die Entwicklung und die Erfindungskraft diktieren unser Tempo und öffnen immer neue Geschäftsmöglichkeiten und Türen zu neuen Märkten. Innovativ. Anders. Ausgezeichnet. Im Einklang mit den neuesten Marketingtrends stellen wir den Kunden ins Zentrum aller Geschäftsprozesse. Wir widmen uns jedem Einzelnen, denn jeder ist

für uns eine einzigartige Herausforderung. Fachkompetenz, sehr breite Gusskenntnisse, langjährige Erfahrungen, innovativer Zugang, Verwendung moderner Technologien und Ausrüstung ermöglichen uns, dass wir den Kunden anspruchsvolle technologische Lösungen, Flexibilität und hochwertige Gussstücke gewährleisten, die gleichzeitig unsere Hauptwettbewerbsvorteile sind. Genau diese Eigenschaften machen unsere Gießerei anders, modern und kundenfreundlich, da wir dem Kunden alles an einem Ort anbieten können: Herstellung moderner Sätze an den CNC-Maschinen, Herstellung hochwertiger Gussteile, komplette Endkontrolle und die Möglichkeit der Endbearbeitung des Gussteile. Fachgerecht. Hochwertig. Erfolgreich. Das Jahr 2016 wird noch ein Rekordjahr für Kovis Livarna und die gesamte Kovis Gruppe. Wir werden mehr als 13.000 Tonnen an Gussteile herstellen und verkaufen und werden somit mehr als 22 Millionen Euro Umsatz erreichen. Jedes Jahr vertrauen uns immer mehr Kunden aus verschiedenen internationalen Märkten. Die letzten Jahre machten wir wichtige Entwicklungsschritte beim Erreichen neuer Kunden auf dem deutschen Markt außerhalb der Schienenfahrzeugbranche. Wir haben mehr als 60 aktive Käufer. Die Hälfte unseres Gesamtverkaufs erwirtschaften wir auf den internationalen Märkten außerhalb der Kovis Gruppe. Unser größter Käufer ist eigentlich Kovis, der die gekauften Gussteile zu Endprodukten verarbeitet – Bremsscheiben

und Lagergehäuse, die vor allem in Schienenfahrzeuge eingebaut werden. So sind unter den wesentlichen strategischen Kunden der Kovis Livarna auch strategische Kunden von Kovis – zum Beispiel Siemens AG, Deutsche Bahn, SNCF, Bombardier, Alstom, Stadler und andere. Durch die Augen der Gruppe Kovis gesehen, ist Deutschland der bedeutendste Exportmarkt. In der Zukunft möchte Kovis Livarna die Verkaufs- und Marketingaktivitäten auf dem deutschen Markt noch verstärken. Unser Ziel ist, dass Deutschland unser zweitgrößter internationaler Markt für den Verkauf der Gussteile außerhalb der Schienenfahrzeugbranche wird. Die Vergrößerung der Wettbewerbsfähigkeit bleibt auch in der Zukunft unsere Leitlinie. Wir verfügen über das notwendige Know how und können einen Wertzuwachs für unsere Partner erschaffen. Wir werden weiterhin auf neue Märkte vordringen, nach neuen Richtlinien und Verkaufsansätzen suchen, um ein globaler Nischenspieler zu werden. Die Erweiterung des Auftragsumfangs für internationale Partner bleibt weiterhin unser Ziel und der deutsche Markt spielt dabei eine bedeutende Rolle.

KOVIS LIVARNA d.o.o. Železarska cesta 3, SI-3220 Štore Slowenien


die 100-prozentig genaue Kontrolle der Serienproduktion entwickelt. Wir zählen aber auch auf neue Käufer, die wir auf der Messe Euroblech in Hannover kennengelernt haben“, erklärte Blaž Nardin.

Die Gesellschaft Livar stellt Gussstücke und Werkstücke aus Grau- und Nodularguss her und steigert auch den Anteil an komplexeren Produkten, die nach dem Gießen noch maschinell behandelt werden. Käufer aus Deutschland bauen sie in Ihre Produkte ein, die sie daheim und weltweit verkaufen. Produkte von Livar sind also am häufigsten Komponenten in der landwirtschaftlichen Mechanisierung, aber auch der Verkauf in der Maschinenbauindustrie, im Eisenbahnwesen, der Roboter- und Automatisierungsindustrie sowie im Bauwesen wird erhöht. „Unsere deutschen Käufer sind auch an zusätzlichen Dienstleistungen interessiert, wie zum Beispiel die schnelle Herstellung eines Prototyps. Neben unserer hervorragenden Qualität und regelmäßigen Lieferungen überzeugen sie unser Engagement bezüglich der Problemlösungen bei außergewöhnlichen Ereignissen. Obwohl wir dachten, dass unser Wettbewerbsvorteil der Preis sein wird, treten andere Tugenden und Fähigkeiten in den Vordergrund, die dem Käufer am Ende mehr bedeuten. Unser Vorteil ist auch die eigene Software, die wir selbst entwickelt haben und bei dem

Persönliches Archiv

Livar: von Prototypen bis zur landwirtschaftlichen Mechanisierung

„Die Käufer werden durch unser Engagement bezüglich der Problemlösungen bei außerordentlichen Ereignissen überzeugt. Unser Vorteil ist auch die eigene Software, die bei dem Käufer die Einsicht in unsere Prozesse vergrößert“, meint Gašper Šemrov von der Gesellschaft Livar.

Archiv SIJ Ravne Systems

„Auf dem deutschen Markt sind die Konkurrenz, die Erwartungen der Käufer und der Preisdruck hoch. Trotzdem ist der Markt interessant, weil er dich dazu zwingt, dass du technologisch fortschrittlich bist“, sagte Samo Jenič, Generaldirektor der Gesellschaft SIJ Ravne Systems.

16 Slowenien lädt ein!

Käufer die Einsicht in unsere Prozesse vergrößert. Größere Informiertheit erleichtert die alltägliche Arbeit der Mitarbeiter im Einkauf und erhöht somit beachtlich die Zufriedenheit unserer Kunden“, sagte Gašper Šemrov von der Gesellschaft Livar.

Gruppe SIJ: der deutsche Markt ist wegen seiner technologischen Entwicklung interessant

Für das Unternehmen SIJ Ravne Systems ist der deutsche Markt traditionell bedeutend, aber der Verkaufsanteil auf diesem Markt verringert sich im Gesamtverkauf. „Wir exportieren immer mehr in die entfernteren Märkte wie die USA, China und den Nahen Osten. Auf dem deutschen Markt sind die Konkurrenz, die Erwartungen der Käufer und der Preisdruck hoch. Trotzdem ist der Markt groß und interessant, denn wenn man den Forderungen der Kunden nachgehen möchte, muss man technologisch fortschrittlich sein“, sagte Samo Jenič, Generaldirektor der Gesellschaft SIJ Ravne Systems. Diese verkauft Messer, Walzen und Dienstleistungen mechanischer und wärmetechnischer Stahlbearbeitung. Der Konkurrenzvorteil der Gesellschaft ist, dass sie Teil der Gruppe SIJ sind, so dass die Werkzeuge aus Stahl hergestellt werden, der in der Gruppe SIJ produziert wird. „Diese Verbundenheit ermöglicht uns den Zutritt zur Gemeinschaftsentwicklung von neuen Stählen und eine Möglichkeit der Optimierung unserer Werkzeuge innerhalb der Gruppe, bevor wir sie dem Markt vorstellen. Für das Jahr 2017 planen wir, dass weiterhin vor allem Produkte mit größerem Mehrwert verkaufen werden, die aus qualitätvollstem Stahl hergestellt sind. Wir haben auch neue Produkte entwickelt, wie Industriemesser mit verbesserten Eigenschaften“, erklärte Samo Jenič.                   Mateja Bertoncelj


Fittings

Gussprodukte

LIVARNA TITAN, d.o.o. Kovinarska cesta 28, SI-1241, Kamnik, Slowenien T: +386 1 83 09 354 E: info@livarna-titan.eu W: www.livarna-titan.eu

• Fittings

• Produkte auf Bestellung

Die Gießerei LIVARNA TITAN d.o.o. stellt hochwertigen weißen Temperguss mit verschiedenen mechanischen Eigenschaften nach neuesten technologischen Verfahren auf einer automatisierten Gusslinie her. Unsere Gießerei ist sowohl auf die Herstellung von Fittings als auch auf die Produktion von Gussteilen nach Kundenauftrag spezialisiert, und zwar nach den Normen EN-GJMW360-12W, EN-GJMW-400-5, EN-GJMW-450-7 bis zu EN-GJMW-550-4. Unsere Qualität bestätigen Käufer aus Mittel- und Westeuropa, wohin wir über 90 Prozent unserer Produktion verkaufen. Mit einem marktorientiertem Ansatz passen wir uns so weit wie möglich den Anforderungen der Käufer an und durch eine erliche Verbindung mit den Abnehmern sorgen wir für beiderseitige Zufriedenheit.


Pläne slowenischer Unternehmen auf dem deutschen Markt im Jahr 2017

F

ür die Unternehmen in Slowenien ist Deutschland traditionell der größte internationale Markt, wo sie letztes Jahr ein Fünftel aller Exporterlöse erwirtschaftet haben. Die Bedeutung des deutschen Markts hat sich letztes Jahr erhöht, denn im Vorjahr ist der Export in dieses Land nach den Daten des Slowenischen Statistikamtes um 7,5 Prozent gestiegen. Auch im Jahr 2017 rechnen die slowenischen Unternehmen mit einer Verkaufssteigerung auf dem deutschen Markt.

Die Gruppe Bisol, die Solar-Paneelen herstellt, hat auch im folgenden Jahr auf dem deutschen Markt ambitiöse Ziele. „Wir möchten unseren Bekanntheitsgrad erhöhen, das Netz der Geschäftspartner ausweiten und den Marktanteil vergrößern. Hier haben wir die Möglichkeit, denn der deutsche Markt orientiert sich immer mehr zu Bereichen hin, denen wir schon einige Jahre besondere Aufmerksamkeit widmen. Es geht um kleine Kraftwerke, welche die Investoren für den eigenen Verbrauch anschließen und auf dem Dach anbringen. Hierfür bieten wir neben den photovoltaischen Modulen auch Trägerkonstruktionen für Module an. Für die Käufer sind die Ästhetik dieser Krafwerke von immer größerer Bedeutung, sowie innovative technische Lösungen“, erklärte Dag Kralj, Vorstandsmitglied der Gruppe Bisol. Auf dem deutschen Markt ist Bisol schon mehr als 10 Jahre tätig und erzielt hier den größten Verkauf. Der deutsche Markt ist auch deswegen bedeutend, weil die hiesigen Referenzen auf den Märkten, die sich erst entwickeln, sowohl in Osteuropa als auch anderswo auf der Welt, besonders geschätzt werden. Bei Bisol kommt man zu der Bewertung, dass man deshalb erfolgreich ist, weil die Module in Slowenien hergestellt werden, das Teil der EU ist, und weil sie sowohl klassische als auch innovative sowie Nischenprodukte anbieten. Letztendlich verfügt das Unternehmen 18 Slowenien lädt ein!

Jure Makovec

Deutsche Referenzen der Gesellschaft Bisol werden auch anderswo außerordentlich geschätzt

„Der deutsche Markt ist bedeutend, weil die hiesigen Referenzen auf den Photovoltaikmärkten, die sich erst entwickeln, besonders geschätzt sind“, sagte Dag Kralj, Vorstandsmitglied der Gesellschaft Bisol.

auf dem Gebiet der Photovoltaik, wo es schon über ein Jahrzehnt tätig ist, über eine sehr lange Geschichte und bedeutende Referenzen.

Paloma wird den Verkauf mit innovativen Hundetüchern erhöhen

Für die slowenische Fabrik von Hygienepapier Paloma ist der deutsche Markt der bedeutendste internationale Markt. Hier wird sie dieses Jahr 33 Prozent aller Erlöse erwirtschaften, was 6 Prozent mehr ist als letztes Jahr, und für das Jahr 2017 plant man ebenfalls eine Steigerung von 5 Prozent. Den Großteil des Verkaufs erzielt die Firma mit Toilettenpapier und Taschentüchern, die unter den Marken der Handelsketten vermarktet werden, es wächst aber auch der Anteil der unter eigenem Namen verkauften Produkte. Wie man bei Paloma feststellt, sind die Verbraucher auf dem deutschen Markt sehr anspruchsvoll und sie möchten funktionelle Produkte zum niedrigstmöglichen Preis erhalten. „Der deutsche Markt stellt eine große Möglichkeit für das Vermarkten innovativer


„Hier ist eine große Möglichkeit für die Vermarktung innovativer Produkte, die Verbraucher sind aber sehr anspruchsvoll, denn sie wollen viel zu einem niedrigen Preis“, meint Tadej Gosak, Vorstandsvorsitzender der Papierfabrik Paloma.

Für Steklarna Hrastnik ist der deutsche Markt einer der bedeutendsten globalen Märkte. Hier vermarkten sie Tischprodukte aus Glas, Glasverpackungen und Beleuchtungsglas.

„Im Jahr 2017 haben wir vor, den Verkauf in Deutschland um 5 Prozent zu erhöhen und das durch die Erweiterung des eigenen Verkaufsnetzes, dem wir neue Vertragspartner für die regionale Distribution und neue Käufer geben werden. Wir werden auch das Verkaufsprogramm erweitern. Wir haben auch eine neue Glasverpackung für die Kosmetik und Parfüms und wir möchten mehr Standardflaschen für Wodka, Gin und Whisky verkaufen sowie mehr Promotionsgläser für Spirituosen und Gläser mit Dekor“, sagte Andrej Božič, Vorstandsvorsitzender von Steklarna Hrastnik. Im Unternehmen ist man der Meinung, dass ihr Vorteil die Glasqualität ist, das durchsichtig ist und einen erkenntlichen Glanz und Brillanz hat. Das ist vor allem bei solchen Produkten bedeutend, wo die Verpackung zusammen mit dem Dekor eine wichtige Rolle bei der Verkaufsentscheidung des Verbrauchers spielt. „Die Partner entscheiden sich für die Zusammenarbeit mit uns wegen unserer Entwicklungsfähigkeit und Herstellung von technologisch sehr anspruchsvollen Produkten, schnellen Lieferfristen, der Auswahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Qualitätsniveaus sowie der Anpassungsfähigkeit bezüglich der Mengen“, schätzt Andrej Božič.

„Im Jahr 2017 möchten wir den Verkauf in Deutschland um 5 Prozent steigern“, kündigt Andrej Božič an, Vorstandsvorsitzender der Glasfabrik Steklarna Hrastnik.

Magneti mit neuen Geschäften für Continental und Robert Bosch Aleš Beno

Steklarna Hrastnik (Glasfabrik Hrastnik) peilt eine Verkaufssteigerung um fünf Prozent an

Irena Herak

Produkte dar, wie unsere Taschentücher mit dem Zusatz von Naturextrakten für die Hautpflege und sehr saugfähige Tücher. Dieses Jahr haben wir auf dem Markt auch die ersten Lieferungen von Tüchern platziert, die für die Pflege von Haustieren gedacht sind und sehr saugfähig sind. Sie enthalten auch einen Geruchsneutralisator, der die Tiere nicht stört. Auf eine Verkaufssteigerung zählen wir auch deshalb, weil wir die ganze Zeit neue Ausschreibungen verfolgen und mit Vermittlern zusammenarbeiten, die Lieferanten suchen, die fähig sind alle Anforderungen dieses sehr entwickelten Marktes zu befriedigen“, sagte Tadej Gosak, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft Paloma.

Die Gesellschaft Magneti aus Ljubljana beschäftigt sich mit der Entwicklung und Slowenien lädt ein! 19


Jure Makovec

„Im Jahr 2017 ist ein Wachstum auf dem deutschen Markt geplant, weil wir neue Geschäfte für die Giganten Continental und Robert Bosch bekommen haben“, sagte Albert Erman, Eigentümer und Geschäftsführer der Gesellschaft Magneti.

Erman, Geschäftsführer und Eigentümer der Gesellschaft Magneti. Dazu sagt er, dass ihr Konkurrenzvorteil darin liegt, dass sie ihr eigenes Plastomaterial beziehungsweise Granulat für diese Systeme entwickelt haben, wobei die Rohstoffe hierfür aus Japan bezogen werden.

Impol plant ein zehnprozentiges Wachstum „Auf dem deutschen Markt haben wir ambitiöse Pläne. Im Jahr 2017 möchten wir den Verkauf um ein Zehntel erhöhen“, kündigt Jernej Čokl an, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft Impol.

Jure Makovec

Herstellung von Magnetsystemen. Die meisten Käufer haben sie in der Automobilindustrie, ihre Magnete findet man aber auch in Schnellzügen und anderswo. Der deutsche Markt ist für Magneti der größte Markt, denn hier werden 60 Prozent aller Einnahmen erwirtschaftet. Die Firma hat hier über 20 Käufer, die größten sind die Giganten Continental und Robert Bosch. „Dieses Jahr planen wir auf dem deutschen Markt ein 4,2-prozentiges Wachstum. Mit beiden großen Käufer haben wir Geschäfte abgeschlossen, die sich voraussichtlich in den nächsten sieben Jahren entwickeln werden. Continental werden wir plastomagnetische Systeme liefern, die in der neuen Generation der Automobilkraftstoffpumpen für Benzin- und Dieselmotoren verwendet werden, die den Emissionsnormen EURO 6b und 6c entsprechen werden. Auch von der Gesellschaft Robert Bosch bekamen wir zwei größere Aufträge für unsere plastomagnetischen Systeme“, erläuterte Albert

20 Slowenien lädt ein!

Die Gesellschaft Impol ist der führende Hersteller von Aluminiumbarren für die Automobilindustrie in Europa. Das Unternehmen hat ein sehr breites Herstellungsprogramm, sowohl im Bereich der Press- als auch Walzprodukte. Diese werden auch zunehmend zusätzlich bearbeitet. Deutschland ist für Impol der bedeutendste Einzelmarkt. Letztes Jahr wurden auf dem deutschen Markt fast 37 Prozent der Verkaufserlöse erwirtschaftet, und dieses Jahr wird dieser Anteil etwas höher sein. Impol verkauft seine Produkte an mehr als viertausend Kunden aus 50 Ländern. „Für das Jahr 2017 haben wir auf dem deutschen Markt ambitiöse Pläne. Wir möchten unseren Verkauf um zehn Prozent erhöhen. Die größte Ausweitung planen wir beim Autoprogramm. Unser Vorteil ist unsere sehr breite Produktpalette“, sagte Jernej Čokl, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft Impol, welche Fabriken in Slowenien, Kroatien und Serbien hat. Die Produkte von Impol werden von praktisch allen Branchen nachgefragt – dies umfasst die Automobil-, Metall-, Pharma-, Nahrungsmittel-, Kosmetikindustrie usw.

Mateja Bertoncelj


ein eingang für diejenigen, die etwas erreicht haben. Endlich zu Hause angekommen. Die Zeit bleibt stehen. Ich bleibe noch im Auto sitzen, nur ganz kurz. Ich liebe meine Nächsten. Es hat mich viel Zeit und Mühe gekostet, um heute hier zu sein. Mir wird ganz warm ums Herz. So wie jedes Mal, wenn ich vor meiner Eingangstür stehe.

Eingangstüren Pirnar aus der Nähe zu sehen ist eine Erfahrung, die Sie begeistern wird. Weitere Informationen finden Sie unter www.pirnar.de oder schreiben Sie uns eine E-Mail an verkauf@pirnar.si.

Wunderbar. Mutig. Ohne KOMprOMisse.


Möglichkeiten für die Beziehungspflege zwischen deutschen und slowenischen Partnern

I

m folgenden Jahr werden deutsche und slowenische Wirtschaftsführer nochmals eine große Möglichkeit haben, bei mehreren Geschäftsereignissen, die in Deutschland verschiedene slowenische Institutionen organisieren werden, ihre Geschäftsverbindungen zu pflegen und auszubauen. Im slowenischen Außenministerium plant man für das folgende Jahr zusammen mit der slowenischen Botschaft in Berlin mehrere bedeutende Ereignisse. „Auf dem Niveau der politisch-wirtschaftlichen Förderung werden wir Besuche zuständiger slowenischer Minister und Wirtschaftsführer von bedeutenden deutschen Messen organisieren. Wir werden den Lebensmittelbereich traditionell im Rahmen der Grünen Woche fördern. Im März wird Slowenien Partnerland des Konferenzund Kulturteils der Tourismusbörse ITB 2017 in Berlin sein (mehr darüber im Artikel auf den Seiten 41-42). Parallel hierzu werden wir zusammen mit der Vertretung des Bundeslandes Baden-Württemberg, das für Slowenien das bedeutendste deutsche Bundesland ist, eine Vorstellung Sloweniens im Rahmen des Donausalons organisieren“, zählt man im slowenischen Außenministerium auf. 22 Slowenien lädt ein!

Neues slowenisches Honorarkonsulat in Stuttgart

Auch die Vorstellung der slowenischen Küche wird fortgesetzt, wobei Slowenien den Wunsch hegt, damit die Aufmerksamkeit bedeutender deutscher Geschäftsleute zu gewinnen und diese so von der Qualität der slowenischen Wirtschaft zu überzeugen. „Den slowenischen kulinarischen Abend werden wir in Stuttgart Ende März organisieren, in Verbindung mit der Eröffnung des neuen Honorarkonsulats“, kündigt man an. Ein Bereich, dem sich Slowenien in Deutschland noch weiter widmen wird, ist auch das Anlocken ausländischer (deutscher) Investoren. „Zuerst werden wir auf den Kontakten aufbauen, die wir mit interessierten deutschen Unternehmen auf den drei diesjährigen Konferenzen in Frankfurt, Stuttgart und München, herstellen werden. Gleichzeitig werden wir uns bei der Vorstellung auf einzelne Gebiete konzentrieren und mit den Branchenverbänden in Kontakt treten“, erläutert der Vertreter des slowenischen Außenministeriums.

Auch 2017 gemeinschaftlich auf die Messen nach Deutschland SPIRIT, die öffentliche Agentur der Republik Slo-

Bei BMW haben im Juni dieses Jahres 19 slowenische Hersteller von Automobilkomponentenund Ausrüstung ihre innovativen technischen Lösungen beziehungsweise Produkte vorgestellt.


wenien, wird neben den Wirtschaftsdelegationen, B2B-Ereignissen und Investitionskonferenzen auch im Jahr 2017 in Deutschland Gruppenvorstellungen der slowenischen Wirtschaft auf mehreren Messen organisieren. „In Deutschland sind wir traditionell auf folgenden Messen anwesend: CeBIT, AERO, eCarTec, SPS – IPC – DRIVES, Electronica, Anuga und EXPO REAL. Durch die Gruppenvorstellung ermöglichen wir den Unternehmen mit Hilfe der Kostensenkung der Vorstellungen auf den Messen im Ausland ein einfacheres Vordringen auf die fremden Märkte, und gleichzeitig geht es um eine allgemeine Förderung der slowenischen Wirtschaft. Die Aussteller selbst betonen als Vorteile eines Gruppenauftritts die Kosteneffektivität und eine größere Öffentlichkeitswirksamkeit der Gruppenvorstellung auf der Messe“, erklärt man bei der Agentur SPIRIT. Man fügt noch hinzu, dass slowenische Unternehmen am meisten mit Unternehmen im Bundesland Baden-Württemberg im Geschäftsverkehr stehen. „Es folgen Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen. Wir wünschen uns, die geschäftliche Zusammenarbeit auch mit anderen Bundesländern zu verstärken, vor allem mit den Städten Hamburg, Düsseldorf und Berlin“, betont die Agentur SPIRIT.

DIE OECD-PROGNOSE FÜR SLOWENIEN (in Festpreisen 2010)

Änderung in % (in Festpreisen 2010) 2017

2018

Wachstum des BIP

2,4

2,3

Privatverbrauch

2,1

2,1

Staatlicher Verbrauch

1,3

0,7

4

4

Gesamtinlandsverbrauch

2,3

2,2

Gesamte Inlandsnachfrage

2,3

2,2

Export

4,3

4,2

Import

4,3

4,4

Netto-Export (Beitrag zum Wachstum des BIP, in %)

0,4

0,3

Inflation

0,8

1,2

Arbeitslosigkeit

7,1

6,9

85,5

85,4

Bruttoinvestitionen

Öffentliche Schulden (in % BIP) Quelle: OECD

Das bedeutendste Ereignis dieses Jahres war BMW

Jure Makovec

Im Jahr 2017 plant man auch, in Koorganisation mit dem deutschen Partner eine Sektordelegation nach Deutschland zu entsenden, kündigt Vanja Bele von der Wirtschaftskammer Sloweniens an.

Sowohl das slowenische Außenministerium zusammen mit der slowenischen Botschaft in Berlin als auch die Agentur SPIRIT Slowenien haben den Tag der slowenischen Lieferanten im Unternehmen BMW am 2. Juni als das bedeutendste diesjährige Ereignis für die Förderung der slowenischen Wirtschaft in Deutschland ausgewählt. An diesem Ereignis haben 19 slowenische Hersteller von Automobilkomponenten- und Ausrüstung teilgenommen, die ihre innovativen technischen Lösungen beziehungsweise Produkte vorgestellt haben und die Zusammenarbeit mit einem der führenden Hersteller von Luxusfahrzeugen weltweit herstellen beziehungsweise ausbauen wollen. „Das Ziel solcher Vorstellungen ist die Erhaltung des bisherigen Niveaus der Zusammenarbeit zwischen slowenischen Unternehmen und größeren Spielern in der Automobilindustrie, und dass dieser Tag der Lieferanten für die Vorstellung der Neuheiten slowenischer Lieferanten genutzt wird. Das Ziel ist auch, den Umfang der Zusammenarbeit zu vertiefen und zu vergrößern und in die Lieferantenkette neue slowenische Unternehmen einzugliedern, um zusammen zu wachsen und bessere Resultate zu erreichen“, erklärte man uns bei der Agentur SPIRIT. Im Außenministerium und bei der slowenischen Botschaft in Berlin wurde noch der Tag der Beschaffung in Dortmund besonders betont, der den teilnehmenden slowenischen Unternehmen ebenfalls eine Möglichkeit zum Abschluss konkreter Geschäftsverträge brachte. Slowenien lädt ein! 23


Shutterstock

Im März nächsten Jahres findet in Stuttgart die Eröffnung des neuen Honorarkonsulats statt, kündigt das slowenische Außenministerium an.

Adressen der slowenischen Institutionen in Deutschland Botschaft der Republik Slowenien in Berlin E-Mail: vbn@gov.si www.berlin.veleposlanistvo.si Generalkonsulat der Republik Slowenien in München E-Mail: kmu@gov.si http://www.muenchen.konzulat.si Touristische Vertretung Sloweniens in München Slowenisches Fremdenverkehrsamt E-Mail: majda.dolenc@slovenia.info www.slovenia.info Konsulat der Republik Slowenien in Dresden E-Mail: hkslowenien@konsulat-dresden.com Konsulat der Republik Slowenien in Frankfurt am Main Tel.: (+) 49 6196 7760 400 Slowenische Öffentliche Agentur SPIRIT invest@spiritslovenia.si

24 Slowenien lädt ein!

Slowenischer Tag in Nürnberg

Unter den vielbeachteten Ereignissen, die das Generalkonsulat der Republik Slowenien in München zusammen mit Partnern organisierte, war auch die Oktobervorstellung der slowenischen Weinbauer im Rahmen des slowenischen Tages in Nürnberg. Das Ziel der Veranstaltung, welche in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsklub GeriS organisiert wurde, war die Miteinbeziehung slowenischer Weinbauern in die Lieferantenketten der bayrischen Gastronomen und Catering-Anbieter. Der slowenische Tag lockte 2.000 Besucher auf den Markt, und am Geschäftsempfang nahmen ungefähr 150 Teilnehmer teil, davon 40 aus Slowenien. Es waren Weinbauern, Vertreter slowenischer Unternehmen, Agenturen und Vereine. Am Tag der Handelsvertreter, welcher in Zusammenarbeit mit der Bayrischen Vereinigung vorbereitet wurde, nahmen 10 Vertreter aus Slowenien teil. Ziel des Ereignisses war es, slowenische Unternehmen der Vielzahl von Handelsvertretern und Großhändlern aus Bayern und Baden-Württemberg vorzustellen.

Die Sektordelegation slowenischer Unternehmen in Deutschland

Wie die Gebietsleiterin im Zentrum für internationale Geschäftstätigkeit bei der Wirtschaftskammer Sloweniens Vanja Bele erklärt, besteht der Hauptfokus darin, slowenischen Unternehmen Treffen mit deutschen Unternehmen zu ermöglichen und zu organisieren. „Dazu werden wir im Jahr 2017 vor allem die B2B-Plattformen nutzen, zum Beispiel das Europäische Geschäftsnetwork EEN, das unter dem Namen ‚brokerage events‘ individuelle Treffen mit den Unternehmen ermöglicht. Normalerweise werden B2B-Plattformen im Zusammenhang mit den bedeutendsten internationalen Messen organisiert“, sagt Vanja Bele. Und fügt noch hinzu, dass man im Jahr 2017 in Koorganisation mit dem deutschen Partner auch die Entsendung einer Sektordelegation nach Deutschland plant.                       Sabina Petrov


• Mehr als 70 Jahre Erfahrungen mit

Werkzeugbau und Produktentwicklung

anspruchsvollen Werkzeuge und Formen • Kompetenz und Kapazitäten um größere Projekte durchzuführen (20+ Werkzeuge) • Präziser Maschinenpark

Produktentwicklung

Vom Konzept bis zur Serienproduktion • Teile- und Geräteentwicklung • Prototypen • Serienwerkzeuge • Spritzgiessen, Stanzen, Oberflächenbehandlung

Stanzwerkzeuge • Folgeverbundwerkzeuge • Feinstanzwerkzeuge • Transferwerkzeuge • Abmessung bis 3500 mm Länge

iOTC d.o.o.

Kunststoff - Spritzgussformen

Druckgussformen

• Mehrkomponenten - Werkzeuge • Duroplast - Werkzeuge • Zyklus - optimierte Werkzeuge • Abmessung bis 1200 x 1200 mm

• Aluminium und Magnesium • Zamac • Abmessung bis 1200 x 1200 mm

Savska loka 4, 4000 Kranj, Slowenien T / +386 (0) 4 237 56 39, F / +386 (0) 4 207 67 08

Schreiben Sie uns: info@i-otc.si


Mehr Investitionen des Hafens von Koper und des Flughafens Ljubljana

I

n der ersten Hälfte des Jahres erzielte der Hafen von Koper 11,3 Millionen Tonnen Warenumschlag, was sechs Prozent mehr ist als in der ersten Vorjahreshälfte. Dabei erzielte man gute 102 Millionen Euro Reinerlöse bzw. 11 Prozent mehr als in der ersten Vorjahreshälfte sowie 27,3 Millionen Reingewinn, was 21 Prozent mehr ist als im gleichen Vorjahreszeitraum. „Mit den Ergebnissen, sowohl des physi-

26 Slowenien lädt ein!

Archiv Flughafen Ljubljana

Hafen von Koper vergrößert seine Containerkapazitäten, der Flughafen Ljubljana legt die Hauptstraße um

schen Umschlags als auch des Geschäfts, waren wir im Allgemeinen sehr zufrieden, denn dies waren in jeder Hinsicht Rekorde”, sagt man beim Hafen von Koper unter der Geschäftsleitung von Dragomir Matić. Der Warenumschlag wächst in allen Bereichen, besonders bei den zwei strategisch wichtigsten, bei Containern und bei Fahrzeugen. „Beim Fahrzeugumschlag haben wir ein Wachstum von 22 Prozent notiert, was eine Folge unserer Vereinbarung mit

Der Flughafen Ljubljana investiert in die Umlegung der am Flughafen entlang führenden Hauptstraße sowie in den Ausbau von internen Straßen zwei Millionen Euro.


Daimler vom Vorjahr ist, nach dem wir Mercedes-Fahrzeuge umgeschlagen haben, die über den Hafen Koper nach Fernost geliefert werden sollen. Das ist eine wichtige Referenz, die auch den Weg für andere potenzielle Geschäfte öffnet. Bis zum Ende des Jahres erwarten wir generell ein stabiles Wachstum, jedoch müssen wir uns der Tatsache bewusst sein, dass bestimmte Warengruppen von den Verhältnissen auf dem Markt abhängig sind, die wir aber nicht beeinflussen können.“ Die Gesellschaft Hafen von Koper plant für dieses Jahr ein Wachstum des Umschlags von 21,4 Millionen Tonnen, ungefähr 195 Millionen Euro Einnahmen und etwas weniger als 38 Millionen Euro Reingewinn.

Mäßiges Wachstum des Güterverkehrs, etwas weniger Passagiere

Die Gesellschaft Flughafen Ljubljana, die den zentralen slowenischen Flughafen betreibt und voriges Jahr von dem deutschen Unternehmen Fraport übernommen wurde, verbuchte in der erste Hälfte des Jahres etwas niedrigere Passagierzahlen als in dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, wobei im Güterverkehr hingegen ein mäßiges Wachstum erzielt wurde. In der ersten Hälfte des Jahres reisten über den Flughafen Ljubljana 598.000 Passagiere, was 4,5 Prozent weniger ist als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Gesellschaft Flughafen Ljubljana, unter der Geschäftsführung von Zmago Skobir, vergrößerte trotzdem ihre Einnahmen um 1,9 Prozent, auf 16,3 Millionen Euro, und erzielte ca. eine halbe Million Euro Reingewinn. Die geringere Zahl der Passagiere ist eine Folge der spürbaren Verringerung des Verkehrs der slowenischen Fluggesellschaft sowie teilweise auch des Terrorismus, was sich in einigen Linien- oder Charterflügen widerspiegelt. „Ausländische Fluggesellschaften erzielen zwar wesentlich mehr Verkehr als im gleichen Vorjahreszeitraum (mit zusätzlichen Frequenzen und neuen Destinationen bzw. Fluggesellschaften), können aber trotzdem den Aus-

fall nicht komplett kompensieren. Im Bereich des Güterverkehrs verbuchen wir ein mäßiges Wachstum“, erklärt man bei der Gesellschaft.

Eine Investition in Höhe von zwei Millionen Euro für die Umlegung der Straße

Zu den wichtigen Investitionen, die vom Flughafen Ljubljana geplant sind, gehört auch die Investition in die Umlegung der am Flughafen entlang führenden Hauptstraße. In die Umgehungsstraße werden 1,25 Millionen Euro investiert und die gleichzeitige Bautätigkeit für den Ausbau der weiteren internen Straßen kosten noch zusätzliche 770.000 Euro. „Mit der Umlegung der Straße werden neue Bedingungen für die weitere Entwicklung der Infrastruktur innerhalb des Flughafens geschaffen sowie für kommerzielle Programme innerhalb der sog. Aeropolis (einer Flughafenmetropole). In dieser sollen ein Hotel- und Kongresszentrum, ein Geschäftspark, ein Einkaufszentrum sowie Logistikobjekte errichtet werden. Im Hinblick auf das stabile Wachstum des Güterverkehrs fassen wir auf jeden Fall den Ausbau von neuen logistischen Objekten ins Auge.“ Zu den wichtigsten geplanten Investitionen zählt auch die Fraport Flugakademie, in die 3,9 Millionen Euro investiert werden. Der größte Teil der Investition ist für ein neues Objekt für Schulungen und für Übungsgelände bestimmt.

Vergrößerung der Kapazitäten im Hafen von Koper

Mitten in einem intensiven Investitionszyklus befindet sich auch der Hafen von Koper. Eines von den vier wichtigsten Projekten aus dem fünfjährigen Strategieplan der Gesellschaft bis 2020 wurde schon abgeschlossen. Und zwar das Projekt der drei neuen Behälter für flüssige Güter. „Wir begannen mit dem Bau eines Mehrzwecklagers für General- und Schüttgüter auf dem zweiten Kai. Es geht um eine wichtige

Vaše blago, Wir kümmern uns um Ihrenaša Wareskrb

Tel: +386 5 630 6000 | Fax: +386 5 630 6001 | transport@tintter.si | www.tintter.si


Archiv Hafen Koper

Investition, denn ein geschlossenes Lager wurde seit zehn Jahren nicht gebaut, aber der Umschlag vergrößerte sich in dieser Zeit um ein Viertel. Das strategische Schlüsselprojekt, die Vergrößerung der Kapazitäten im Containerterminal, läuft auch schon. Wir befinden uns in der Phase der Einholung der benötigten Genehmigungen für die Verlängerung des ersten Kais um 100 Meter. Wir haben drei bestehende Gleise ausgebaut und zwei Gleise neu gebaut, bei denen auch noch Gleise für neue Brückenhebewerke auf Schienen (RMG Hebewerke) für den Umschlag von Waggons gebaut werden. Wir

Bis 2020 ist im Hafen von Koper eine Investition von 235 Millionen Euro in die Vergrößerung der Kapazitäten des Containerterminals geplant.

haben zusätzliche Lagerflächen für Container errichtet, und neue RMG Hebewerke bestellt, von denen wir die ersten zwei schon erhalten haben. Sie sind elektrisch betrieben und dadurch auch umweltfreundlicher. Bestellt wurden auch schon neue Hafenkräne für die Be- und Entladung der größten Containerschiffe. Gleichzeitig werden auch Lösungen für die Vergrößerung der Flächen zur Lagerung der Autos gesucht, deren Zahl immer weiter steigt“, sagt man im Hafen von Koper über die Investitionen.             Sabina Petrov

Entwicklungsorientiertes TECOS Das in Europa gut bekannte Entwicklungszentrum für Werkzeugbau TECOS stellt einen der wichtigsten Entwicklungspfeiler des slowenischen Werkzeugbaus dar. Gegründet wurde es im Jahr 1994 durch die Initiative slowenischer Werkzeugmacher, deren Ziel es war, ihre Herstellung zu modernisieren und die eigene Wertschöpfung zu erhöhen. TECOS zeichnet sich durch die breite eigene Entwicklung und die Verwendung der fortschrittlichsten Technologien, zahlreiche Leistungen auf dem

Gebiet der Wissenschaftsforschung und deren Übertragung in die Industriepraxis auf dem Gebiet des Werkzeugbaus aus. „TECOS bietet seinen Kunden hochwertige und schnelle Hilfe bei der Produkt- und Technologieentwicklung mit hoher Wertschöpfung. Wir sind sehr stolz auf unsere angesehenen Referenzprojekte inländischer und internationaler Unternehmen. Unsere Kunden sind erfolgreiche Groß- und Kleinunternehmen, die einen langfristigen Partner mit konkreten Lösungen auf dem

Gebiet der Entwicklung und Herstellung von Plastik- bzw. Metallhalbfertigprodukten oder der Kombination beider wünschen. TECOS ist als slowenischer WerkzeugCluster tätig und stellt somit als offizieller Vertreter slowenischer Werkzeugmacher einen Eingangspunkt für alle möglichen Käufer dar, die mit diesen Geschäfte abschließen möchten“, erklärt Dr. Aleš Hančič, Geschäftsführer bei TECOS, dem Entwicklungszentrum für den slowenischen Werkzeugbau.

TECOS Slowenisches Entwicklungszentrum für Werkzeug- und Formenbau http://www.tecos.si/de/ info@tecos.si +386 3 490 09 20


Transformatoren aus Slowenien für das deutsche Energienetz Die Firma Kolektor ETRA fertigt seit über 80 Jahren Leistungstransformatoren für namenhafte Energieversorger und stößt nun mit den ersten 400 kV Transformatoren in neue Dimensionen vor. Im März 2016 hat die Firma Kolektor ETRA in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken München die Lieferung des ersten 400 MVA Transformators zur Einspeisung in das deutsche 380 kV – Höchstspannungsstromnetz in Föhring, München erfolgreich realisieren können.

Die elektrotechnischen Prüfungen erfolgten gemäß DIN EN 60076 gemeinsam mit unserem Kunden im Hochspannungsprüflabor der Fa.Kolektor ETRA in Ljubljana-Slowenien Transport- und Logistikanforderung an diesen Transformator mit einem Gesamtgewicht von 450 Tonnen waren die Grundlage zur Fertigung eines bahnprofilgängigen Transformatorenkessels gemäß den Richtlinienn der Deutschen Bahn.

Die Endmontage und Ölbefüllung des Transformators vor Ort wurde mit eigenen qualifizierten Reisemonteuren der Firma Kolektor ETRA durchgeführt. Seit dem 14.7.2016 befindet sich dieser Transformator erfolgreich im Kraftwerk Föhring in Betrieb. Für weitere Informationen sprechen Sie gerne unseren deutschen Vertriebspartner: IsoEst - Inh. Mike Jorzik • Hempbergstrasse 16b • 25642 Rellingen • Germany • T: +49 (0) 173-8089998 • mike.jorzik@isoest.com Kolektor Etra d.o.o. • Šlandrova ulica 10 • SI-1231 Ljubljana-Črnuče • Slovenija • T: 01 530 28 00 • www.kolektor-etra.si


F

ür Steklarna Rogaška ist Deutschland einer der bedeutendsten Märkte innerhalb der Europäischen Union. Das Unternehmen mit etwas über 900 Mitarbeitern in der slowenischen Thermalstadt Rogaška Slatina, die Quelle des berühmten Heilwassers Donat Mg, bewahrt die Tradition des 350-jährigen Glasgewerbes. Die Palette der Produkte aus Kristall und Bleikristallglas, die überall auf der Welt verkauft werden, erstreckt sich von Gläsern, die in Wein- und Bargläser aufgeteilt werden, bis zu Geschenken, wozu auch Schüsseln, Vasen, Bilderrahmen, Boxen, Ornamente sowie Ständer für iPhone, iPod und iPad gehören. Im vergangenen Geschäftsjahr, das Ende März endete, wurden 51,5 Millionen Euro Erlöse erwirtschaftet, davon fast 93 Prozent auf internationalen Märkten. Beim Verkauf nehmen Kelche und Gläser mit 42 Prozent den größten Anteil ein, gefolgt von Schüsseln und Vasen mit 25 Prozent und auf dem dritten Platz liegt das Geschenkprogramm mit 10 Prozent. Auf dem deutschen Markt besteht das Sortiment der Produkte von Steklarna Rogaška aus modernen Kristallprodukten, die eine Widerspiegelung der modernen Zeit und eines jüngeren Geschmacks sind, sowie klassische Produkte, die Eleganz und Stil verkörpern,

30 Slowenien lädt ein!

erklärt Špela Sedminek Brantuša, Verkaufsleiterin der Marke Rogaška. Und fügt hinzu, dass das Kristallprodukt, genauso wie Gold, ewig ist. „Es ist für jedes Heim geeignet und ist ein Geschenk, das viel über uns sagt. Der Empfänger wir es für immer haben und jedes Mal, wenn er es ansieht, wird er sich an uns erinnern.“ In Deutschland stehen Produkte von Steklarna Rogaška unter anderem in Prestigeläden wie Lorey in Frankfurt, Weitz in Hamburg und Hannover, Frantzen usw. zur Verfügung. „Wir arbeiten aber auch mit der bekannten Internetseite Westwing zusammen“, zählt die Gesprächspartnerin auf. Auf die Frage, was die Käufer Ihrer Produkte begeistert, antwortete sie: „Qualität, Handarbeit, Einzigartigkeit sowie ein anspruchsvoller Ansatz bei der Entwicklung der Produkte, wo wir versuchen, den Geschmack der verschiedenen Nationen zu treffen. Wir setzen Trends weltweit und sind uns bewusst, dass es sich um ein interessantes und geschätztes Gebiet handelt, das oft die Phantasie der Sammler und Menschen mit einem verfeinertem Geschmack anregt, weswegen diese Produkte diesen Geschmäckern folgen müssen.“                  

Sabina Petrov

Press

Ein Kristallprodukt ist, wie Gold, ewig In Deutschland stehen Produkte der Glashütte Steklarna Rogaška zum Verkauf in Prestigeläden wie Lorey in Frankfurt, Weitz in Hamburg und Hannover, Frantzen… Das Unternehmen arbeitet aber auch mit der bekannten Internetseite Westwing zusammen.


Slowenische Start-ups sind schneller als Usain Bolt Die höchsten Investitionen in slowenische Start-UpUnternehmen im vorigen Jahr in Mio. EUR

36 1,8

Reveel,

Werbeapplikation

Lyst,

Fashion Internet-Shop

3

22

Databox,

geschäftliche Applikationen

Uniplaces,

Plattform für Studentenzimmersuche

D

ie Start-up-Unternehmen der Slowenen sammeln frisches Geld außerordentlich schnell. Letztes Jahr haben Start-ups, welche Slowenen im Inland und weltweit gegründet haben, von den Investoren die Rekordsumme von 114 Millionen Euro gesammelt. Das ist zweimal mehr als im Jahr 2014 und so viel, wie in den vorigen sieben Jahren zusammen. Im Durchschnitt flossen jeden

32 Slowenien lädt ein!

Lintao Zhang/getty Images

Quellen: Boštjan Špetič, Startaj.si, öffentliche Datenbanksysteme

Tag des letzten Jahres ungefähr 350.000 Dollar auf die Konten der jungen technologischen Unternehmen, so zeigt die Analyse, die mit Hilfe des slowenischen Internetportals Startaj. si schon das dritte Mal hintereinander Boštjan Špetič erstellt hat.

In das Start-up eines Slowenen investierte ein französischer Milliardär Den höchsten Betrag, 36 Millionen Euro, be-


Art der Investitionen in slowenische Start-Up-Unternehmen im vorigen Jahr (in EUR)

Zahl der Investitionen

Risikokapitalfonds

108.573.000

35

Staatsgelder

2.169.000

24

Crowdfunding

1.558.000

23

Unternehmensengel

983.000

12

Beschleuniger

806.000

32

Quellen: Boštjan Špetič, Startaj.si, öffentliche Datenbanksysteme

Der Weg nach oben: Wert und Anzahl der Investitionen in slowenische Start-up- Unternehmen zwischen 2005 und 201 5 in EUR

Anzahl der Investitionen

120

140

90

105

60

70

30

35

0

2005 07 08 09 10

11

12

13 14 2015

0

kam im April letztes Jahr das britisch-slowenische Start-up Lyst von Sebastjan Trepče. In das Unternehmen, das ein High-Fashion-Internetmarket entwickelte, investierten mehrere europäische Investoren, einen Teil des Einsatzes steuerte durch seinen Investmentfond auch die Fashion-Ikone, der Franzose Bernard Arnault bei, der auf der Liste der reichsten Menschen der Welt auf Platz 13 liegt. Das Unternehmen Lyst, das mehrere hundert Menschen beschäftigt, hat 25 Millionen Kunden und erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr 125 Millionen Euro Einnahmen. Auf dem zweiten Platz nach der Höhe des empfangenen Geldes ist das Start-up Uniplaces im Miteigentum des argentinischen Slowenen Marian Kostelec, der im vorjährigen Herbst 22 Millionen Euro erhalten hat. Das Unternehmen, das Kostelec 2012 zusammen mit ehemaligen Studienkollegen aufgestellt hat, ist ein Internetmarket für Studentenunterkünfte. Das Stöbern durch die Listen und Landkarten mit markierten Wohnungsorten ähnelt der Benutzererfahrung der App für Touristenunterkünfte Airbnb.                               Blažej Kupec


Slowenische Projekte begeistern auf der Plattform Kickstarter

Jaka Birsa

Die SmartKaffeemaschine Gina erleichtert die Kaffeezubereitung und ermöglicht die Entwicklung neuer Geschmäcker.

34 Slowenien lädt ein!

Die Besonderheit der Pfanne Ironate ist, dass für die Zubereitung von Pizza kein Ofen gebraucht wird, denn die Pfanne erwärmt sich in 10 Minuten auf dem Herd bis zu 430 °C.

Press

D

ie Pizzapfanne, die Smart-Kaffeemaschine und der erste schwebende Plattenspieler bekommen auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter mühelos tausende von Dollar und somit auch ihre ersten Käufer. Das junge slowenische Team mit der Marke Goat Story, das schon vor einem Jahr mit den Tassen in Form eines Bockshorns auf Kickstarter begeistert hat, führt die Kaffeegeschichte weiter. Sie entwickelten die Smart-Kaffeemaschine, welche die Kaffeezubereitung erleichtert und die Entwicklung neuer Geschmäcker ermöglicht. Das Ziel der Kampagne, auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter 50.000 Dollar zu sammeln, haben sie schon in zwei Tagen um 28.000 Dollar überschritten. Gina, wie sie die Maschine genannt haben, hilft dem Benutzer mit einer eingebauten Smartwaage über die App den gewünschten Genuss zu erschaffen, sagt das Team,


Spezialangebot für mittelgroße deutsche Unternehmen Wir können allen, die in Slowenien investieren oder investieren wollen, unser spezielles Versicherungspaket und alle Schlüsselinformationen über den slowenischen Versicherungsmarkt anbieten. Das Angebot, das auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst wird, kann umfassen: • Vermögensversicherung, Feuerversicherung, Einbruchdiebstahlversicherung, Elektronikversicherung und Betriebsunterbrechungsversicherung; • Haftpflichtversicherung (allgemeine Haftpflicht, Arbeitgeberhaftpflicht, Produkthaftpflicht); • Mitarbeiterversicherung (Lebensversicherung, Unfallversicherung, Pensionsversicherung). Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie eine Anwaltskanzlei, Versicherungsagentur oder ein Versicherungsbroker sind, und wenn Sie für Arbeit in anderen europäischen Staaten auf FOS-Basis (Freedom of Services) angemeldet sind. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter 00 386 41 675 043 oder schreiben Sie uns an emil.vamberger@generali.com. Unsere Mitarbeiter können Sie auch auf Deutsch unterstützen.


Press

Für den innovativen Plattenspieler, wo die Vinylschallplatte mit Hilfe eines Magnetkissens in der Luft schwebt, haben die Erfinder schon nach einigen Tagen erfolgreich über 300.000 Dollar gesammelt.

geleitet von Anže Miklavc und Stela Korošec. Die Schraube ermöglicht die Regulierung des Wasserdurchflusses und somit verschiedene Zubereitungstechniken. Der Benutzer kann zwischen den Modi „pour-over“, „cold-drip“ oder „immersion“ wählen und seine Erschaffungen speichern und mit Freunden teilen. „Mit dem Smart-Gerät, das mit dem Benutzer kommuniziert, haben wir die Kaffeezubereitung interaktiv und technologisch modern gemacht, gleichzeitig haben wir aber die traditionellen Gesetzlichkeiten dieses Getränks nicht vergessen“, sagen die Schöpfer. Den Herstellungsprozess anspruchsloser Teile werden sie den Chinesen überlassen, die Elektronik wird aber wegen der besseren Qualitätskontrolle in Europa hergestellt.

Der erste schwebende Plattenspieler

Noch ambitiöser, doch wie es sich herausgestellt hat ein reales Ziel, hat sich das Team MAG-LEV Audio gesetzt, das den „ersten schwebenden Plattenspieler der Welt“ hergestellt hat. In der Kampagne für einen innovativen Plattenspieler, wo die Vinylschallplatte mit Hilfe eines Magnetkissens in der Luft schwebt, wollten sie auf Kickstarter 300.000 Dollar Kapital für den Produktionsbeginn sammeln, und haben dieses Ziel bereits nach einer Woche erreicht. Der Plattenspieler ist laut dem Team MAGLEV Audio das Resultat einer Suche nach etwas anderem, wobei neuen Zeiten gefolgt wird. Das Produkt, das einen alten Tonträger mit neuen Technologien vereinigt, wurde für Menschen entworfen, die eine hohe Tonqualität und die innovative Außenform schätzen. Der bedeutendste Teil des Plattenspielers ist der Antriebsmechanismus, der vollkommen anders ist als sonstige Anlagen auf dem Markt und sehr genau kontrolliert wird, erklärt Sebastijan Smrtnik, Entwicklungsleiter. „Durch Verwendung patentierter innovativer Technologie konnten wir nicht nur das Schweben erzielen, sondern auch 36 Slowenien lädt ein!

die unglaublich genaue Drehung des Tellers, die mit Hilfe von Sensoren durch die Software reguliert wird.“ Der Plattenspieler MAG-LEV Audio hat einen voreingestellten Arm, einen Tonabnehmer und einen Anschluss, mit dem sich der Benutzer mit dem Audiosystem verbinden kann. Der Benutzer sucht sich jetzt nur noch seine Lieblingsvinylschallplatte, bewegt den Arm und senkt den Tonabnehmer nach unten ab. Die ersten 100 Förderer der Kampagne auf Kickstarter hatten für einen Plattenspieler schwarzer Farbe 780 Dollar bezahlt, zusätzliche 60 Dollar werden sie für einen solchen in Holzimitation bezahlen. Der Preis ist danach auf 880 beziehungsweise 940 Dollar gestiegen.

Wenn man zum Pizzabacken keinen Ofen braucht

Die Kampagne auf Kickstarter ist auch für Sašo Kastelic gut ausgegangen. Für die innovative Pfanne zum Pizzabacken Ironate hat er das Ziel von 20.000 Dollar um das Sechsfache überschritten. Die Besonderheit der Pfanne Ironate, die auf Kickstarter 128 Dollar kostet, besteht darin, dass für die Zubereitung von Pizza kein Ofen gebraucht wird, denn die Pfanne erwärmt sich in 10 Minuten auf dem Herd bis zu 430 °C und die Pizza ist nach drei Minuten fertig gebacken. Wegen der Materialien, der Zubereitung und der Struktur der Pfanne scheint es, als ob sie im Holzbackofen gebacken wäre. Die Pfanne kann auch zum Backen und zur Zubereitung anderer Gerichte verwendet werden. Das Produkt besteht aus einer speziellen Stahlpfanne und Deckel sowie aus abnehmbaren Holzgriffen. Das ist jedoch nicht das erste Projekt von Saša Kastelic auf Kickstarter. Im Frühjahr dieses Jahres hat er für seinen Stehtisch Switch Stance aus Karton etwas weniger als 8.000 Dollar gesammelt und so sein gestecktes Ziel von 4.300 Dollar um das Doppelte übertroffen.                    Blažej Kupec


Erfahrung und Qualität Stramex Pet d.o.o. ist ein Familienunternehmen, gegründet im Jahr 1993. Das Unternehmen produziert PET-Verpackungen. Das Unternehmen verfügt über Produktions- und Lagerräume von mehr als 5000 m2.

Professionelle Ausrüstung Die Ausstattung wurde im Ganzen bei Nissei ASB Japan gekauft. Im Produktionsprozess gibt es sechs Produktionslinien für die Produktion von PET-Plastikflaschen und zwei Produktionslinien für die Produktion von PET-Vorformen. Die Ausrüstung ermöglicht eine Mittelserienproduktion mit schnellem Wechsel von Werkzeugen.

Breites Spektrum an Produkten In der Produktion ist eine größere Zahl von Plastikflaschen mit verschiedenen Designs oder Verschlussarten – von 0,3 Liter bis 2,0 Liter, in der letzten Zeit auch bis zu 10,0 Liter. Die Plastikflaschen sind für die Füllung von kohlesäurehaltigen und kohlesäurefreien Getränken, Wasser, Eistee, Milch, Weinen, Sirupen, Ölen bestimmt, aber auch für Kosmetik, Putzmittel, Motoröle, Kerzen… Vorformen sind für die Füllung von Getränken, Wasser, Ölen… bestimmt.

Stramex PET d.o.o. • Tel.: +386 3 812 15 90 • Fax: +386 3 812 15 87 • info@stramex-pet.si • www.stramex-pet.si


Die diesjährige Festbeleuchtung in Ljubljana hat ihr Autor, der Maler Zmago Modic, „Respekt vor dem Leben“ genannt, und den Anblick schmücken traditionell die Sterne, Galaxien, Kometen und verschiedene Kombinationen von Lichtern und Motiven.

38 Slowenien lädt ein!

D

en Festmarkt in Ljubljana hat das Tourismusportal Tourism Review vor kurzem unter die zehn besten Weihnachts-Neujahrsmärkte in Europa eingeordnet. Unter den zehn besten sind auch drei deutsche Festmärkte, und zwar in Nürnberg, München in Dresden. Der Festmarkt in Ljubljana dauert vom 25. November, wo die Beleuchtung angestellt wird und welchen man den Anfang der Ausgelassenheit genannt hat, bis zu den ersten Tagen im Januar. Den Besuchern wird nicht nur eine Gelegenheit zum Geschenkekaufen

Jure Makovec

Ljubljana verzaubert mit seiner märchenhaften Beleuchtung

angeboten, sondern stellt einen beliebten Treffpunkt für einheimische und fremde Besucher dar.

Im Dezember letzten Jahres waren es eine Million Besucher

Das festliche Ljubljana mit der einzigartigen Beleuchtung lockt zahlreiche Besucher an. Im Dezember letzten Jahres gab es in Ljubljana 74.794 Übernachtungen. Davon 3.524 aus Deutschland, was sie auf den fünften Platz stellt. Die Mehrheit der Besucher kommt traditionell aus Italien, sagt das Tourismusamt Ljubljana. Zu einer besonderen Stimmung im Dezember


Die Festbeleuchtung „Respekt vor dem Leben“

Die diesjährige Beleuchtung in Ljubljana hat ihr Autor, der Maler Zmago Modic, „Respekt vor dem Leben“

Vor dem Rathaus von Ljubljana erfüllt die Gute Fee jedem die Wünsche, der sie besucht: Artige und Unartige, Große und Kleine, Junge und Alte.

Dunja Wedam/Tourismusamt Ljubljana

in Ljubljana verhilft auch ein abwechslungsreiches und jedes Jahr ein wenig anderes Programm, das auf den Straßen von Ljubljana stattfindet. Genauer am Prešeren-Platz, Kongressplatz, Breg und Cankar-Kai. Letztes Jahr im Dezember sammelten sich an allen Schauplätzen des festlichen Geschehens in Ljubljana eine Million Besucher, schätzt das Tourismusamt Ljubljana. Und fügt hinzu, dass es bei den Veranstaltungen keinen einzigen Zwischenfall gab. An allen genannten Plätzen feierten letztes Jahr im Freien zwischen 50.000 und 60.000 Besucher Silvester. „Wenn wir dazu alle Flächen, einschließlich der Straßen und Ufer zählen, feierten letztes Jahr fast 100.000 Menschen Silvester im Freien. Auch dieses Jahr erwarten wir eine solche Zahl der Besucher, wenn nicht etwas Unvorhergesehenes geschieht.“ Neben Silvester, als Höhepunkt des Festereignisses, gehörten zu den meistbesuchten Veranstaltungen noch das Einschalten der Festbeleuchtung, auch als „Anfang der Ausgelassenheit“ bezeichnet, Konzerte von angesehenen in- und ausländischen Interpreten sowie die Festzüge von Nikolaus und Weihnachtsmann.

Von Ihrer Konstruktionszeichnung bis zum fertig gespritzten Produkt. Einfach mit ORO. Konstruktion und Werkzeugbau • Wartung und Instandhaltung von Spritzgusswerkzeugen • CNC-Bearbeitung • Spritzgiessen von Thermoplasten

www.orotoolshop.com


Aleš Beno

An allen Schauplätzen des Festereignisses in Ljubljana waren es letztes Jahr in Dezember eine Million Besucher, schätzt man bei dem Tourismusamt Ljubljana. Und es wird hinzugefügt, dass es bei den Veranstaltungen keinen einzigen Zwischenfall gab.

genannt, und den Anblick werden traditionell Sterne, Galaxien, Kometen und verschiedene Kombinationen von Lichtern und Motiven schmücken. Der Autor der Neujahrsdekoration wünscht sich, dass sie in einen bestimmten Lebensab-

schnitt jedes Einzelnen möglichst viel positive Energie, Freude gegenüber anderen und sich selbst sowie infolgedessen Liebe in die Zeit und den Raum einführt.                                    Sabina Petrov

KOVINOtools KOVINOPLASTIKA LOŽ d.d. Cesta 19. oktobra 57, SI-1386 Stari trg pri Ložu, Slowenien Der Werkzeugbau hat in Kovinoplastika Lož eine langjährige Tradition. Die Anfänge von Kovinoplastika Lož selbst sind mit dem Werkzeugbau verbunden. In den vergangenen Jahren war der Zweck des Werkzeugunternehmens vor allem die Unterstützung der anderen Programme der Muttergesellschaft. Am Anfang der 90-er Jahre hat sich das Werkzeugunternehmen etwas mehr auf die internationalen Märkte und die Automobilindustrie ausgerichtet. Es folgte eine Umstrukturierung des Produktportfolios. Neben der Unterstützung der anderen Einheiten von Kovinoplastika Lož d.d. haben wir uns auf die Herstellung von Werkzeugen für die Blechverarbeitung spezialisiert. Wir konzentrieren uns auf die Herstellung von komplexen Werkzeugen größerer Dimensionen. Die Investitionen in die Entwicklung, Beschäftigte und den Markt haben sich ausgezahlt. Unsere Grundstrategie ist die Differenzierung, denn von der Konkurrenz möchten wir uns vor allem durch die Qualität und den Umfang der begleitenden Dienstleistungen abheben. Durch die korrekt durchgeführten Projekte der Werkzeugherstellung gewannen wir an Bekanntheitsgrad, die Kunden kommen mit Bestellungen zurück, der gute Ruf des Werkzeugunternehmens steigert sich. All dies führt zu einer beachtlichen Verkaufssteigerung. In den letzten vier Jahren sind unsere Kapazitäten überdurchschnittlich besetzt. Das meiste Werkzeug exportieren wir, das meiste geht an europäische Käufer. Wir liefern aber auch nach Mexiko, China und der Russischen Föderation.

Tel. +386 1 7095 505 (Sales office) E-mail: info@kovinotools.com http://kovinotools.com/

Wir planen eine Erweiterung des Geschäftsumfangs durch die vertikale Integration begleitender Dienstleistungen. Es ist die Erweiterung unseres Produktportfolios vorgesehen – wir werden uns in die Entwicklung und das Engineering der Produkte mit einschließen, und neben der Herstellung des Werkzeugs möchten wir den Kunden auch die Herstellung von Rohlingen anbieten. Unser Ziel ist es ein „One-Stop-Shop“ zu werden, von der Entwicklung von Produkten und Prototypen über die Werkzeugherstellung bis zur Produktherstellung. Wir werden in die Erhöhung von Maschinen- und Testkapazitäten investieren. Besondere Aufmerksamkeit werden wir der Entwicklung und Fortbildung der Mitarbeiter widmen. Wegen der Vergrößerung des Geschäftsumfangs prognostizieren wir auch die zusätzliche Einstellung von Personal.


Slowenien als Partnerland auf der ITB Berlin 2017

S

lowenien wird sich im März nächsten Jahres auf der größten globalen Tourismusbörse ITB als Partnerland vorstellen. Genauer als „Convention & Culture Partner“, das ist eine Partnerschaft des ITB-Berlin-Kongressteils. Die Partnerschaft auf der Tourismusbörse in Berlin bedeutet für Slowenien eine hervorragende Gelegenheit, das Land als eine attraktive, grüne, aktive und gesunde Destination vorzustellen, mit der Betonung auf nachhaltiger Entwicklung und reicher slowenischer Kultur, betont die Slowenische Tourismusorganisation.

Slowenien wird in Berlin zum ersten Mal Partner

Slowenien war in den letzten Jahren in Deutschland zweimal Partnerland der größten Tourismusmesse in Bayern, der Messe f.re.e, die jedes Jahr im Februar stattfindet, und zwar in den Jahren 2008 und 2012. „Im Rahmen der größten globalen Tourismusbörse ITB Berlin, die nur noch mit der Messe WTM in London verglichen werden kann, war Slowenien noch nie Partner, sondern immer nur mit einem Stand vertreten. Schon traditionell in Halle 17, neben Österreich und der Schweiz“, sagte Majda Rozina Dolenc,

Direktorin der Vertretung der Slowenischen Tourismusorganisation in Deutschland. Slowenien wird als Convention & Culture Partner der Börse ITB Berlin 2017 in das Programm des Kongressteils der Börse mit einbezogen. „Durch die Partnerschaft bekommt Slowenien zahlreiche Möglichkeiten der Marktkommunikation des Logos I FEEL SLOVENIA und der Anzeigen über das slowenische Tourismusangebot. Wir bekamen auch die Möglichkeit, die Aufkleber I FEEL SLOVENIA in Herzform an den Haupteingängen der Messe zu verteilen. Es geht dabei um eine Aktivität, die praktisch alle Besucher erkennen werden. Wir haben uns für diese Aktivität entschieden, weil sie im Rahmen der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand besonders erfolgreich war“, antwortete die Gesprächspartnerin auf die Frage, wie die anderen Teilnehmer der Tourismusbörse in Berlin, sowohl die Besucher wie die Aussteller, die Partnerschaft Sloweniens auf der ITB Berlin 2017 sehen beziehungsweise empfinden werden. Die Slowenische Tourismusorganisation wird im Rahmen der ITB Berlin 2017 auch einen slowenischen Empfang ausrichten, zu dem man einen breiteren Kreis als sonst einladen wird und sich somit eine größere Präsenz und Beachtung sichern wird. Es geht um Bemühun-

Slowenien lädt ein! 41


Nino Verdnik

gen, dass sich Slowenien durch den Tourismus international einen größeren Stück des Kuchens abschneidet, betont Majda Rozina Dolenc. Wegen der Rolle als Partnerland wird die Slowenische Tourismusorganisation das Budget für die Teilnahme an der Tourismusbörse in Berlin um 150.000 Euro erhöhen.

Slowenien bekommt die Ehre, bei der Eröffnung als Sprecher aufzutreten

Und bei welchen bedeutenden Ereignissen wird Slowenien als Partnerland aktiv mitwirken? „Außer am slowenischen Stand und bei den Marktkommunikationsaktivitäten auf dem Messegelände, wird Slowenien im Rahmen der Partnerschaft des Kongressteils der Börse ITB Berlin 2017 die Ehre haben, bei der Eröffnung als Sprecher aufzutreten. Diese Rolle wird der slowenische Minister für Wirtschaftsentwicklung und Technologie, Zdravko Počivalšek, übernehmen“, sagt Majda Rozina Dolenc. Außerdem wird sich Slowenien nach den 42 Slowenien lädt ein!

Im Rahmen der größten globalen Tourismusbörse ITB Berlin war Slowenien bis jetzt noch nie Partner, sondern immer nur mit einem Stand vertreten. Schon traditionell in Halle 17, neben Österreich und der Schweiz.

Worten der Gesprächspartnerin im Rahmen des inhaltlichen Teils des einstündigen Panels vorstellen, wobei die Betonung auf verantwortlichem Tourismus liegen wird. „Ebenso haben wir vereinbart, noch zwei der bedeutendsten Produkte des slowenischen Tourismus einzuschließen, und zwar Angebote der slowenischen Thermen und das Kongress- bzw. MICE-Angebot Sloweniens. Deswegen sind in die Partnerschaft auch die Gemeinschaft der slowenischen Naturkurorte wie auch das Convention Bureau mit einbezogen. Vor allem aber bringt die Partnerschaft Möglichkeiten für die breite intensive Kommunikation des Logos und der Anzeigen über Slowenien sowie Aktivitäten an den Eingängen, was sonst überhaupt nicht möglich ist, und dies wird Slowenien eine wesentlich größere Beachtung und somit einen höheren Bekanntheitsgrad und Ansehen bringen“, zählt die Gesprächspartnerin auf.                         Sabina Petrov


Die Metrel Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Slowenien ist einer der weltweit führenden Hersteller von Messund Prüfgeräten. Seit 1957 werden in Horjul (Slo) hochwertige und innovative Mess – und Prüfgeräte entwickelt und produziert. Für den gesamtdeutschen Raum vertreibt die Metrel GmbH seit 2005 zusammen mit 19 Vertriebspartnern und einem umfangreichen Netz an Großhandelspartnern erfolgreich die breite Palette an Mess- und Prüfgeräten. Der MI 3152 XC ist ein innovativer Installationstester der via App oder MESM Software bedient werden kann. So können die Messergebnisse direkt bearbeitet und verwaltet werden.

Unsere neue Generation von Messgeräten ist mit Farb- und Touch- Display sowie innovativem Datenmanagement ausgestattet. Diese einzigartige Baumstruktur erleichtert dem Prüfer enorm seinen Arbeitsalltag und macht eine Berichtserstellung so einfach wie noch nie. Bei der Entwicklung aller neuen Geräte wird auf eine einheitliche Bedienoberfläche geachtet, so dass die erfassten Daten in einheitlichen Berichten abgespeichert werden können. In unserer Messsoftware ( MESM) werden alle Geräte vereint, verwaltet und somit auf einer Plattform abgespeichert.

Dies macht die Anlagenprüfung schneller, effizienter und professioneller. Die Messwerte werden direkt dem Prüfling zugeordnet, gespeichert und können jederzeit wieder bearbeitet werden. Einzelne Strukturen können geklont werden um wertvolle Zeit zu sparen.

Der MI 3360 ist ein neuer Gerätetester der durch seine schnellen Prüfabläufen Arbeitszeit spart. Medizinische wie auch ortsveränderliche Geräte können nun, über Autosequenzen und verschiedene Prüfmodi getestet werden. Deren Wiederholungsprüfung kann über Barcode, NFC oder RFID für jeden Prüfling ohne erneute Eingabe der Autosequenzen einfach eingeleitet und erneut dokumentiert werden.

METREL Endlich Einfach Arbeiten.

Der MI 3394 CE Multitester ist ein tragbarer CE Zertifizierungs- und Sicherheitstester für die Stückprüfung in Produktionslinien. Eine Fernsteuerung und Datenanzeige ist mit der eigens entwickelten Blackbox Software via Wifi Modul oder Bluetooth möglich. In der MESM Software werden Autotests in Sekunden in verschiedenen Modi erstellt und direkt auf das Messgerät geladen. Die Stückprüfungen sind somit komfortabel, schnell und kinderleicht iniziiert und ausgewertet.

Metrel GmbH Metrel Mess- und Prüftechnik GmbH Orchideenstraße 24, 90542 Eckental T +49 9126 28996-0, F +49 9126 28996-20 metrel@metrel.de, www.metrel.de

Hochspannungsprüfung 6 kV DC bzw 5 kV AC


SLOWENIEN. Grün. Aktiv. Gesund. Maximiliansplatz 12a, 80333 München +49 89 29 16 12 02 +49 89 29 16 12 73 slowenien.de@slovenia.info

www.slovenia.info #ifeelslovenia

Terme Olimia

Slowenisches Fremdenverkehrsamt

SLOWENIEN lädt ein!  

https://izvozniki.finance.si/slovenia

SLOWENIEN lädt ein!  

https://izvozniki.finance.si/slovenia

Advertisement