Page 1

Firmen / Vereine / Schule Auf Reisen

Jahresausgabe 2014 / 28. Jahrgang

www.aufreisen.ch

Ausflugsideen Gruppenunterkünfte 6 Schulung und Weiterbildung 15 Wintersport 2014/2015 113

Kletterparadies über dem Walensee

Verzascatal im Kanton Tessin.

Niederhorn im Berner Oberland

Aargau | Basel | Bern | Berner oberland | BIEL | Freiburg | GLARUS | Graubünden | Luzern | MITTELLAND | Neuenburg | NORDWESTSCHWEIZ | Solothurn | Schwyz | St.Gallen | TESSIN | THUNERSEE | Thurgau | URI | Waadtland/Genf | Wallis | ZUG | Zürich


AMSTERDAM GLAUBT AN DEN KÜNSTLER, DER SEINE AUGEN ÖFFNET UND DEN MUT HAT, LOS ZU LEGEN. DER TRÄUME IN KREATIONEN VERZAUBERT. TRAUEN SIE SICH, IN FARBE ZU TRÄUMEN.


amsterdam.royaltalens.com


Ausland- und Kulturreisen

Ausland- und Kulturreisen Neue Grossattraktion im beliebtesten Freizeitpark der Schweizer

Europa-park 2014 – arthur ist da! Bei einem 550 Meter langen Flug über sieben fantastische Königreiche kommen nicht nur Kinder ins Staunen. Die neue Grossattraktion «Arthur – Im Königreich der Minimoys» ist die detailverliebte Umsetzung der Filmkulissen von Luc Bessons Erfolgstrilogie «Arthur und die Minimoys». Die aufwändigste Indoor-Attraktion in der Geschichte des Europa-Park macht 2014 zu einem abenteuerlichen Jahr für die ganze Familie. Vom 5. April bis zum 2. November 2014 warten ausserdem mehr als 100 Attraktionen, Shows und 13 europäische Themenbereiche auf einer Fläche von 95 Hektar auf die Besucher. Die fünf parkeigenen Erlebnishotels machen den Europa-Park zu einer einzigartigen Kurzreisedestination im Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz. Süsse Träume in den Europa-Park Hotels Wer dem tristen Einerlei und dem alltäg-

lichen Trott entfliehen möchte, fühlt sich im grössten Hotel Resort Deutschlands bestens aufgehoben. Die parkeigenen 4-Sterne Hotels «El Andaluz» und «Castillo Alcazar» sowie die 4-Sterne Superior Hotels «Colosseo», «Santa Isabel» und «Bell Rock» bieten nicht nur kulinarisch für jeden Geschmack das Richtige. In detailgetreuem Ambiente tauchen die Besucher in das wildromantische Burgleben ein, geniessen «la dolce vita» oder begeben sich auf die Spuren der Pilgerväter und Entdecker. Ab der Sommersaison 2014 erwartet die Besucher im Hotel «El Andaluz» ein ganz besonderes Highlight: Passend zur neuen Attraktion «Arthur – Im Königreich der Minimoys» verwandeln sich drei Hotelzimmer in ein Naturabenteuer. Die Hotelgäste fühlen sich darin wie der mutige Held Arthur in der Welt der winzigen Minimoys. Darüber hinaus hält das Camp Resort für alle abenteuerlustigen Gäste rustikale Übernachtungsmöglichkeiten in Blockhütten

und Planwagen bereit. Im Tipidorf können Wild-West Fans am Lagerfeuer sitzen und in authentischen Indianerzelten übernachten. Zudem stehen auf dem angrenzenden Europa-Park Camping-Gelände 200 Stellplätze für Freiluftenthusiasten bereit, die gerne in den eigenen vier Wänden übernachten möchten. Das Gästehaus Circus Rolando direkt neben dem Haupteingang ist eine komfortable und zugleich preiswerte Alternative zu den Hotels.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2014 vom 05. April bis 02. November täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 0848 37 37 37. Weitere Informationen unter www.europapark.de

blue fire Megacoaster powered by GAZPROM

Perfekt für Ihre Schulreise!

© 2006 EUROPACORP – AVALANCHE PRODUCTIONS – APIPOULAÏ PROD

Purer Freizeitspass für die ganze Familie ... im beliebtesten Freizeitpark der Schweizer! NEU

2014

ARTHUR – die gigantische Attraktion

Traumhafte Übernachtungen

Zimmer im Hotel „Bell Rock“

Thematisierte Poollandschaften

Europa-Park – Freizeitpark & Erlebnis-Resort in Rust bei Freiburg Info-Line CH 0848 373737 · www.europapark.de 4 |EP14_CH_007_Jahreskatalog_auf_Reisen_MBF.indd AUF REISEN 2014

1

12.02.14 09:04


FIRMEN / VEREINE / SCHULE AUF REISEN

Jahresausgabe 2014 / 28. Jahrgang

www.aufreisen.ch

Ausflugsideen Gruppenunterkünfte 6 Schulung und Weiterbildung 15 Wintersport 2014/2015 113

Kletterparadies über dem Walensee

Verzascatal im Kanton Tessin.

Niederhorn im Berner Oberland

AARGAU | BASEL | BERN | BERNER OBERLAND | BIEL | FREIBURG | GLARUS | GRAUBÜNDEN | LUZERN | MITTELLAND | NEUENBURG | NORDWESTSCHWEIZ | SOLOTHURN | SCHWYZ | ST.GALLEN | TESSIN | THUNERSEE | THURGAU | URI | WAADTLAND/GENF | WALLIS | ZUG | ZÜRICH

Impressum Verleger Natal Schnetzer Herausgeberin und Verlag Verso AG Vereine/Firmen/Schule auf Reisen Bahnhofstrasse 8 9001 St. Gallen Tel 071 277 47 30 Fax 071 277 47 31 www.aufreisen.ch info@aufreisen.ch Anzeigenmarketing Natal Schnetzer Louis Schnetzer Jadranka Kostic Administration Nikolla Gashi Layout Beatrice Lang MetroComm AG Bahnhofstrasse 8 9001 St. Gallen www.metrocomm.ch Auf Reisen erscheint im 28. Jahrgang, jeweils jährlich im April Copyright Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist ohne Einwilligung des Verlags unter­sagt. Die Bilder sind Eigentum der Werbe­kunden und dürfen nicht weiterverwendet werden. © 2014

Bildnachweis Titelseite: Wassen (916 m) im Kanton Uri, Steg über die Reuss swiss-image.ch/Lucia Degonda Bilder: © swiss-image.ch ISSN 2234-9642

Editorial Schweizer Reise- und Freizeit-Kompendium Liebe Leserinnen, liebe Leser Was gibt es Schöneres, als tolle Ferien, Reisen oder Ausflüge zu planen? Auch die Ausgabe 2014 von AUF REISEN will Ihnen dabei nützliche Dienste leisten. Ob Sie eine Reise für eine Gruppe, Ferien mit Ihrer Familie oder einen Ausflug mit Freunden organisieren – hier finden Sie mit Sicherheit ein schönes Ziel. Denn AUF REISEN bietet Ihnen eine Fülle von Ideen aus der ganzen Schweiz, die bezüglich Ferien und Freizeit keine Wünsche offen lässt. Jede Region hat ihre Trouvaillen. Und das Beste daran: Für jede Alterskategorie ist etwas dabei. Ob Sie nun mit einer Schulklasse Natur erleben oder mit Gleichgesinnten Kultur geniessen wollen – die vielfältige Schweiz hält für alle etwas bereit. Was, finden Sie auf den nächsten Seiten. Natal Schnetzer Verleger

Inhaltsverzeichnis Gruppenunterkünfte Umwelt und Energie Schulung und Weiterbildung Waadtland/Genf/Wallis Neuenburg/Jura/Fribourg Berner Oberland Nordwestschweiz Schweizer Mittelland Solothurn/Olten Aargau Zentralschweiz Zürich Ostschweiz Thurgau Graubünden Glarnerland Tessin Wintersport

Katalog-Bestellung

Tel. 071 277 47 30, Fax 071 277 47 31 info@aufreisen.ch

6–9 10 – 14 15 – 17 18 – 20 21 – 32 33 – 48 49 – 53 54 55 – 57 58 – 59 60 – 72 73 – 83 84 – 91 92 – 96 97 – 107 108 – 111 112 113 – 115

Preis CHF 9.50  (Inkl. Versand­kosten und MwSt.)


GRUPPENUNTERKÜNFTE Region/Ort

Ihre Gastgeber

Telefon

Website

E-Mail

021 626 02 22 022 818 37 37 026 675 26 66 026 924 64 04 021 963 49 34 024 486 11 11 027 323 74 70 027 958 50 50 027 957 45 70 027 967 23 20 056 245 23 37 027 481 31 14

www.youthhostel.ch/lausanne www.vch.ch/bel-esperance www.youthhostel.ch/avenches www.youthhostel.ch/chateau.d.oex www.youthhostel.ch/montreux www.vch.ch/foyer-franciscain www.youthhostel.ch/sion www.wellnesshostel4000.ch www.vch.ch/atlas/ www.youthhostel.ch/zermatt www.doettinger-ferienhaus.ch www.vch.ch/bella-lui/

lausanne@youthhostel.ch bel-esperance@vch.ch avenches@youthhostel.ch chateau.d.oex@youthhostel.ch montreux@youthhostel.ch foyer-franciscain@vch.ch sion@youthhostel.ch wellnesshostel4000@youthhostel.ch atlas@vch.ch zermatt@youthhostel.ch doettinger-ferienhaus@bluewin.ch bella-lui@vch.ch

Haus der Begegnung Jugendherberge Fribourg Hotel Hine Adon Jugendherberge Le Bémont Ferienheim Prägelz Jugendherberge Delémont

026 927 58 18 026 323 19 16 026 915 05 85 032 951 17 07 032 315 18 75 032 422 20 54

www.vch.ch/begegnungshaus/ www.youthhostel.ch/fribourg www.vch.ch/hine-adon/ www.youthhostel.ch/bemont www.schulen-grenchen.ch www.youthhostel.ch/delemont

begegnungshaus@vch.ch fribourg@youthhostel.ch hinde-adon@vch.ch bemont@youthhostel.ch schulverwaltung@grenchen.ch delemont@youthhostel.ch

Parkhotel Gunten Jugendherberge Leissigen Ferienzentrum Aeschiried Hotel Pension Sunnehüsi Ferien- und Seminarhotel Meielisalp Familienhotel Alpina Hotel Hari im Schlegeli Ferienhotel Crea Berghaus Bärtschi Engstligen AG CVJM-Ferienhaus Kandersteg Ski- und Ferienhäuser Ahorn, Arve, Lärche Restaurant Tiermatti Jugendherberge Gstaad Saanenland Jugendherberge Interlaken Hotel Artos Backpackers Villa Sonnenhof Kur- & Gesundheitszentrum Mon Bijou Gästehaus SBT Beatenberg CVJM-Jugendhaus Credo Schloss Unspunnen Jugendherberge Grindelwald Familienhotel Edelweiss Hotel Jungfraublick Jugendherberge Brienz CVJM-Zentrum Hasliberg Hotel Viktoria

033 252 88 52 033 847 12 14 033 654 18 10 033 654 92 92 033 847 13 41 033 673 75 75 033 673 19 66 033 673 70 70 033 673 13 73 044 213 20 57 079 684 10 00 033 684 12 90 033 744 13 43 033 826 10 90 033 828 88 44 033 826 71 71 033 826 58 58 033 841 20 00 033 822 77 78 033 822 32 06 033 853 10 09 033 855 23 88 033 855 27 55 033 951 11 52 033 972 10 50 033 971 11 21

www.vch.ch/parkhotel/ www.youthhostel.ch/leissigen www.vch.ch/aeschiried/ www.vch.ch/sunnehuesi/ www.vch.ch/meielisalp/ www.vch.ch/alpina/ www.vch.ch/hari/ www.vch.ch/crea/ www.berghausbaertschi.ch www.cvjm-ferienhaus-kandersteg.ch www.ferien-fun.ch www.tiermatti.ch www.youthhostel.ch/gstaadsaanenland www.youthhostel.ch/interlaken www.vch.ch/artos/ www.vch.ch/backpackers/ www.vch.ch/mon-bijou/ www.vch.ch/beatenberg/ www.hubelhuus.ch www.vch.ch/credo/ www.youthhostel.ch/grindelwald www.vch.ch/edelweiss/ www.vch.ch/jungfraublick/ www.youthhostel.ch/brienz www.vch.ch/cvjm-zentrum/ www.vch.ch/viktoria/

parkhotel@vch.ch leissigen@youthhostel.ch aeschiried@vch.ch sunnehuesi@vch.ch meielisalp@vch.ch alpina@vch.ch hari@vch.ch crea@vch.ch berghaus@bluewin.ch kandersteg@cevi.ch info@ferien-fun.ch info@tiermatti.ch gstaadsaanenland@youthhostel.ch interlaken@youthhostel.ch artos@vch.ch backpackers@vch.ch mon-bijou@vch.ch beatenberg@vch.ch aeschimann-dfck@bluewin.ch credo@vch.ch grindelwald@youthhostel.ch edelweiss@vch.ch jungfraublick@vch.ch brienz@youthhostel.ch cvjm-zentrum@vch.ch viktoria@vch.ch

Waadtland/Genf/Wallis 1007 Lausanne 1204 Genève 1580 Avenches 1660 Château-d’Oex 1820 Montreux-Territet 1890 St-Maurice 1950 Sion 3906 Saas-Fee 3910 Saas Grund 3920 Zermatt 3984 Fieschertal Goms 3962 Crans-Montana

Jugendherberge Lausanne Hôtel Bel’Espérance Jugendherberge Avenches Jugendherberge Château-d’Oex Jugendherberge Montreux Hôtellerie Foyer Franciscain Jugendherberge Sion wellnessHostel4000 Hotel Atlas Jugendherberge Zermatt Doettinger Ferienhaus Hotel Bella Lui

Neuenburg/Jura/Freiburg/Biel 1637 Charmey 1700 Fribourg 1700 Fribourg 2360 Le Bémont 2515 Prêles 2800 Delémont

Berner Oberland 3654 Gunten 3706 Leissigen 3703 Aeschi 3704 Krattigen 3706 Leissigen 3715 Adelboden 3715 Adelboden 3715 Adelboden 3715 Adelboden 3718 Kandersteg 3756 Zwischenflüh, Diemtigtal 3757 Schwenden, Diemtigtal 3792 Saanen 3800 Interlaken 3800 Interlaken 3800 Interlaken 3800 Unterseen/Interlaken 3803 Beatenberg / Interlaken 3803 Beatenberg 3812 Wilderswil 3818 Grindelwald 3823 Wengen 3823 Wengen 3855 Brienz 6083 Hasliberg Hohfluh 6086 Hasliberg Reuti

Naturfreundehäuser liegen meist an besonders schöner Lage, mitten in einem Wander- oder Skigebiet, sonnig und mit Panoramasicht – richtig einladend zum aktiv Ferien machen und entspannen! Naturfreundehäuser stehen Nichtmitgliedern wie auch Mitgliedern gleichermassen offen. Familien, Kinder und Jugendliche sind besonders willkommen! Besuchen Sie uns auf www.nfh.ch.

1 | AUF REISEN 2014 6


Zürich Tourismus swiss-image.ch

Region/Ort

Ihre Gastgeber

Telefon

Website

E-Mail

Hotel Bildungszentrum 21 Hotel Rochat Basel Jugendherberge Basel BaselBackPack – urban hostel culture Jugendherberge Mariastein Hotel Bienenberg

061 260 21 21 061 261 81 40 061 272 05 72 061 333 00 37 061 731 10 49 061 906 78 00

www.vch.ch/bildungszentrum/ www.vch.ch/rochat/ www.youthhostel.ch/basel www.baselbackpack.com www.youthhostel.ch/mariastein www.vch.ch/bienenberg/

bildungszentrum@vch.ch rochat@vch.ch basel@youthhostel.ch info@baselbackpack.com mariastein@youthhostel.ch bienenberg@vch.ch

Jugendherberge Bern Forum Sumiswald AG, für Sport, Seminare und Events Jugendherberge Solothurn Jugendherberge Zofingen Jugendherberge Brugg Jugendherberge Baden Tagungshaus + Hotel Rügel Hotel Eichberg Jugendherberge Beinwil am See

031 326 11 11

www.youthhostel.ch/bern

bern@youthhostel.ch

034 432 44 44

www.forum-sumiswald.ch

info@forum-sumiswald.ch

032 623 17 06 062 752 23 03 056 441 10 20 056 221 67 36 062 767 60 50 062 777 33 33 062 771 18 83

www.youthhostel.ch/solothurn www.youthhostel.ch/zofingen www.youthhostel.ch/brugg www.youthhostel.ch/baden www.ruegel.ch www.vch.ch/eichberg/ www.youthhostel.ch/beinwil

solothurn@youthhostel.ch zofingen@youthhostel.ch brugg@youthhostel.ch baden@youthhostel.ch info@ruegel.ch eichberg@vch.ch beinwil@youthhostel.ch

Nordwestschweiz 4003 Basel 4051 Basel 4052 Basel 4053 Basel 4115 Mariastein-Rotberg 4410 Liestal

Schweizer Mittelland 3005 Bern 3454 Sumiswald 4500 Solothurn 4800 Zofingen 5200 Brugg 5400 Baden 5707 Seengen 5707 Seengen 5712 Beinwil am See

Jugendherberge Scuol

Jugendherberge Basel

Jugendherberge Gstaad Saanenland

Gratis

rekognoszierung Planen Sie Ihr nächstes Klassenlager, Ihre Seminarwoche oder Ihre Vereinsreise? Bei uns rekognoszieren Gruppenleiter in 43 Jugendherbergen gratis. Die Besichtigung mit Übernachtung wird bei einer definitiven Buchung gutgeschrieben. Information und Buchung Schweizer Jugendherbergen | Schaffhauserstrasse 14 | Postfach | 8042 Zürich Tel. +41 (0)44 360 14 14 | contact@youthhostel.ch | www.youthhostel.ch

AR_186x122_122013.indd 1

18.03.2014 2014 15:54:03 | 7 AUF REISEN 2


GRUPPENUNTERKÜNFTE Region/Ort

Ihre Gastgeber

Telefon

Website

E-Mail

Tagungshaus + Hotel Rügel

062 767 60 50

www.ruegel.ch

info@ruegel.ch

Jugendherberge Luzern Alp Unterlauelen / Schlafen im Bergheu Bauernhof Egli / Schlaf im Stroh Kurs- und Ferienhaus Sommerau Berghotel Bonistock Sportzentrum Willisau Lagerhaus Napf Berggasthaus Salwideli „Bauer Fritz“ / Neuenschwander Fritz Jugendherberge Zug Zentrum Ländli Hotel Seeblick Jugendherberge Seelisberg Jugendherberge Engelberg Jugendherberge Gersau Fluonalp Alpkäserei und Beizli Berghotel Obersee Schweiz. Jugend- und Bildungszentrum Pfadihaus Einsiedeln

041 420 88 00 041 497 47 01 041 980 42 50 041 666 52 52 041 669 12 30 041 972 60 10 041 979 80 80 041 488 11 27 041 930 15 26 041 711 53 54 041 754 91 11 041 624 41 41 041 820 52 32 041 637 12 92 041 828 12 77 041 675 26 59 055 612 10 73 055 418 88 88 077 421 46 77

www.youthhostel.ch/luzern www.unterlauelen.ch www.baueregli.ch www.ruetimattli.ch www.bonistock.ch www.sportwillisau.ch www.hergiswil-lu.ch www.berggasthaus-salwideli.ch www.bauer-fritz.ch www.youthhostel.ch/zug www.vch.ch/laendli/ www.vch.ch/seeblick/ www.youthhostel.ch/seelisberg www.youthhostel.ch/engelberg www.youthhostel.ch/gersau www.fluonalp.ch www.berghotel-obersee.ch www.sjbz.ch www.pfadihaus-einsiedeln.ch

luzern@youthhostel.ch buir@unterlauelen.ch egli.sigerswil@starnet.ch info@ruetimattli.ch hotel@bonistock.ch sport@willisau.ch gemeindeverwaltung@hergiswil.lu.ch salwideli@bluewin.ch info@bauernhof.ch zug@youthhostel.ch laendli@vch.ch seeblick@vch.ch seelisberg@youthhostel.ch engelberg@youthhostel.ch gersau@youthhostel.ch fluonalp@giswilerstock.ch info@berghotel-obersee.ch info@sjbz.ch info@pfadihaus-einsiedeln.ch

Hotel Glockenhof Hotel Bristol Jugendherberge Zürich Jugendherberge Fällanden Heimstätte Rämismühle Bibelheim Ferien- und Tagungszentrum Gästehaus Nidelbad Jugendherberge Richterswil

044 225 91 91 044 258 44 44 043 399 78 00 044 825 31 44 052 396 44 44 044 921 63 11 044 724 74 44 044 786 21 88

www.vch.ch/glockenhof/ www.vch.ch/bristol/ www.youthhostel.ch/zuerich www.youthhostel.ch/faellanden www.vch.ch/raemismuehle/ www.vch.ch/bibelheim/ www.vch.ch/nidelbad/ www.youthhostel.ch/richterswil

glockenhof@vch.ch bristol@vch.ch zuerich@youthhostel.ch faellanden@youthhostel.ch raemismuehle@vch.ch bibelheim@vch.ch nidelbad@vch.ch richterswil@youthhostel.ch

Hotel Sportcenter Fünf Dörfer Berghotel Graue Hörner Fam. Eggenberger Jugendherberge Schaffhausen Jugendherberge Stein am Rhein Jugendherberge Kreuzlingen Jugendherberge Dachsen Jugendherberge Romanshorn Jugendherberge Rapperswil-Jona Touristenlager Gemeindehaus Elm Ferienhaus Restiberg Schwendihus Amden Jugendherberge St.Gallen Brugger Ferienhaus Salomonstempel Jugend- und Erlebnishaus Eichberg Jugendherberge Schaan-Vaduz

081 307 13 90

www.hotel-5doerfer.ch

hotel@5doerfer.ch

081 723 16 66

www.graue-hoerner.ch

info@graue-hoerner.ch

052 625 88 00 052 741 12 55 071 688 26 63 052 659 61 52 071 463 17 17 055 210 99 27 055 642 17 41 055 640 90 28 055 611 15 62 071 245 47 77 056 461 76 76 071 757 87 71 +42 3 232 50 22

www.youthhostel.ch/schaffhausen www.youthhostel.ch/stein www.youthhostel.ch/kreuzlingen www.youthhostel.ch/dachsen www.youthhostel.ch/romanshorn www.youthhostel.ch/jona www.gemeindehaus-elm.ch www.groups.ch/k-9082-8148 www.schwendihus.ch www.youthhostel.ch/st.gallen www.stadt-brugg.ch www.erlebnishaus.org www.youthhostel.ch/schaan

schaffhausen@youthhostel.ch stein@youthhostel.ch kreuzlingen@youthhostel.ch dachsen@youthhostel.ch romanshorn@youthhostel.ch jona@youthhostel.ch gemeindehaus@elm.ch ta.bachmann@bluewin.ch hallo@schwendihus.ch st.gallen@youthhostel.ch stadtkanzlei@brugg.ch info@erlebnishaus.org schaan@youthhostel.ch

Aargau 5707 Seengen

Zentralschweiz 6004 Luzern 6013 Eigenthal 6022 Grosswangen LU 6063 Stalden 6068 Melchsee-Frutt OW 6130 Willisau 6133 Hergiswil b. W. 6174 Sörenberg 6221 Rickenbach 6300 Zug 6315 Oberägeri 6376 Emmetten 6377 Seelisberg 6390 Engelberg 6442 Gersau 6074 Giswil 8752 Näfels 8840 Einsiedeln 8840 Einsiedeln

Zürich 8001 Zürich 8035 Zürich 8038 Zürich 8117 Fällanden 8487 Rämismühle 8708 Männedorf 8803 Rüschlikon 8805 Richterswil

Ostschweiz 7201 Untervaz Bahnhof 7323 Wangs 8200 Schaffhausen 8260 Stein am Rhein 8280 Kreuzlingen 8447 Dachsen 8590 Romanshorn 8645 Rapperswil-Jona 8767 Elm 8783 Linthal 8873 Amden 9000 St.Gallen 9633 Hemberg SG 9453 Eichberg SG 9494 Schaan

3 | AUF REISEN 2014 8


ENGADIN St. Moritz swiss-image.ch/Christoph Sonderegger

Region/Ort

Ihre Gastgeber

Telefon

Website

E-Mail

Schwendihus Amden Seminarhotel Lihn Zentrumturm

055 611 15 62 055 614 64 64 055 643 12 70

www.schwendihus.ch www.lihn.ch/aufreisen www.zentrumturm.ch

hallo@schwendihus.ch info@lihn.ch zentrumturm@bluewin.ch

Casa del Pizzò / Cà da L’ava (Calancatal) Gruppen- und Familienhäuser „Hinwilerhuus“ Berghotel Sartons Jugendherberge Valbella Meilener Haus Center da sport e cultura Hotel Sportcenter Fünf Dörfer Hotel Scesaplana Jugendherberge Klosters Jugendherberge Davos Youthpalace Seebüel Kurs- und Ferienzentrum Jugendherberge Sils i.D. Berggasthaus Beverin Ferienlager Auf dem Sand div. Unterkünfte Hotel Restaurant Schöntal Jugendherberge St.Moritz Pension Korsonek Touristenlager Culögnas Hotel Rest. Roseg-Gletscher Jugendherberge Pontresina Hotel Alte Brauerei Gäsethaus Silserhof Salecina Bildungs- und Ferienzentrum Chasa Ivraina Touristenlager Jugendherberge Sta.Maria Jugendherberge Scuol Ferienhaus Villa Pia

091 828 13 22

www.calancatal.ch

info@calancatal.ch

055 246 13 63

www.hinwilerhaus.ch

verwaltung@hinwilerhaus.ch

081 384 11 93 081 384 12 08 081 933 13 77 081 947 44 34 081 307 13 90 081 307 54 00 081 422 13 16 081 410 19 20 081 416 31 17 081 651 15 18 081 651 13 23 081 650 90 30 081 650 90 30 081 404 21 72 081 836 61 11 081 852 44 28 078 757 39 30 081 842 64 45 081 842 72 23 081 832 18 74 081 838 41 00 081 824 32 39 079 419 07 76 081 858 56 61 081 862 31 31 081 822 12 38

www.berghotelsartons.ch www.youthhostel.ch/valbella www.meilenerhaus.ch www.centerdasport.com www.hotel-5doerfer.ch www.vch.ch/scesaplana/ www.youthhostel.ch/klosters www.youthhostel.ch/davos www.vch.ch/seebuel/ www.youthhostel.ch/sils www.berggasthaus-beverin.com www.viamala.ch www.viamala.ch www.vch.ch/schoental/ www.youthhostel.ch/st.moritz www.korsonek-engadin.ch www.korsonek-engadin.ch www.roseg-gletscher.ch www.youthhostel.ch/pontresina www.alte-brauerei.ch www.vch.ch/silserhof/ www.salecina.ch www.ivraina.ch www.youthhostel.ch/sta.maria www.youthhostel.ch/scuol www.villa-pia.ch

info@berghotelsartons.ch valbella@youthhostel.ch aligau@bluewin.ch info@centerdasport.com hotel@5doerfer.ch scesaplana@vch.ch klosters@youthhostel.ch davos@youthhostel.ch seebuel@vch.ch sils@youthhostel.ch info@berggasthaus-beverin.com info@viamala.ch info@viamala.ch schoental@vch.ch st.moritz@youthhostel.ch pension@korsonek-engadin.ch h-e.korsonek@bluewin.ch info@roseg-gletscher.ch pontresina@youthhostel.ch altebrauerei@bluewin.ch silserhof@vch.ch info@salecina.ch info@ivraina.ch sta.maria@youthhostel.ch scuol@youthhostel.ch villapia@swissonline.ch

Casa del Pizzò/Cà da L’ava (Calancatal) Jugendherberge Locarno Casa Sant‘Agnese Casa Lumino Casa Moscia Casa Emmaus Campo Rasa Jugendherberge Figino Evangelisches Zentrum Centro Paladina

091 828 13 22 091 756 15 00 091 735 45 45 091 751 10 28 091 791 12 68 091 786 90 20 091 798 13 91 091 995 11 51 091 606 14 41 091 611 20 00

www.calancatal.ch www.youthhostel.ch/locarno www.vch.ch/agnese/ www.vch.ch/lumino/ www.vch.ch/moscia/ www.vch.ch/emmaus/ www.vch.ch/rasa/ www.youthhostel.ch/figino www.centro-magliaso.ch www.vch.ch/paladina/

calanca@swissonline.ch locarno@youthhostel.ch agnese@vch.ch lumino@vch.ch moscia@vch.ch emmaus@vch.ch rasa@vch.ch, figino@youthhostel.ch centro-magliaso@bluewin.ch paladina@vch.ch

Glarnerland 8873 Amden 8757 Filzbach 8783 Braunwald

Graubünden 6546 Cauco 7077 Valbella-Lenzerheide 7077 Valbella 7077 Valbella 7134 Obersaxen 7180 Disentis 7201 Untervaz Bahnhof 7212 Seewis 7250 Klosters 7260 Davos 7265 Davos Wolfgang 7411 Sils i. Domleschg 7428 Tschappina 7435 Splügen 7435 Splügen 7477 Filisur 7500 St.Moritz Bad 7502 Bever 7502 Bever 7504 Pontresina 7504 Pontresina 7505 Celerina / St. Moritz 7515 Sils-Baselgia 7516 Maloja 7530 Zernez 7536 Sta. Maria i.M. 7550 Scuol 7603 Vicosoprano Bergell

Tessin 6546 Cauco 6600 Locarno 6600 Locarno-Muralto 6605 Locarno-Monti 6612 Ascona 6616 Losone 6655 Intragna 6918 Figino 6983 Magliaso 6984 Pura

Naturfreundehäuser liegen meist an besonders schöner Lage, mitten in einem Wander- oder Skigebiet, sonnig und mit Panoramasicht – richtig einladend zum aktiv Ferien machen und entspannen! Naturfreundehäuser stehen Nichtmitgliedern wie auch Mitgliedern gleichermassen offen. Familien, Kinder und Jugendliche sind besonders willkommen! Besuchen Sie uns auf www.nfh.ch.

AUF REISEN 2014 | 9 4


Umwelt und Energie

SIE PENDELN MIT UNS.

Das Kernkraftwerk Gösgen produziert Strom für 1,5 Millionen Schweizer Haushalte. Besuchen Sie unsere Ausstellung oder machen Sie eine Werksbesichtigung. Telefon 0800 844 822, www.kkg.ch

10 | AUF REISEN 2014 kkg_Inserate_105x297_RZ.indd 16

01.05.2012 10:14:08


Umwelt und Energie und Energie

Axporama Leben mit Energie

Axporama ist das Besucherzentrum der Axpo beim Schloss Böttstein und zeigt die Ausstellung «Leben mit Energie». Aktuell: «Relief Schweiz» und interaktives Alpengletscher-Exponat. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9 – 17 Uhr, Sa – So und allgemeine Feiertage 11 – 17 Uhr. Auf Anmeldung geführte Rundgänge im Wasser- oder Kernkraftwerk Beznau möglich. Eintritt gratis. Axporama l Schlossweg 16 l CH-5315 Böttstein AG T +41 56 250 00 31 l axporama@axpo.com l www.axpo.com/axporama

axpo_ins_axporama_186x246.indd 1

29.01.14 10:20

AUFREISEN REISEN2014 2014 | |11 1 AUF


Umwelt und Energie Kernenergie verstehen.

Besuchen Sie uns im Infozentrum! Informieren Sie sich und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Wir heissen Sie herzlich willkommen. Montag bis Samstag: 9 – 17 Uhr, Sonntag: 13 – 17 Uhr. Einzelbesuche und Gruppenführungen. Weitere Informationen unter Telefon +41 56 267 72 50 oder www.kkl.ch.

www.kkl.ch

ENTDECKEN SIE DIE HÖCHSTE GEWICHTSSTAUMAUER DER WELT !

Die Staumauer Grande Dixence liegt am Ende des Val des Dix und ist von Sion mit dem Auto oder Postauto in einer Stunde erreichbar. Besichtigungen sind von Mitte Juni bis Ende September möglich. Im Informationspavillon Le Chargeur, am Fuss der Staumauer, finden Sie im Rahmen einer Dauerausstellung allgemeine Informationen über die Unternehmen Alpiq und Grande Dixence sowie die Anlage von Cleuson-Dixence. Das Angebot umfasst auch eine Besichtigung der beeindruckenden Mauer von innen und einen 1 Kilometer langen Rundgang mit Tonbildschau.

Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeit im Hotel-Restaurant Le Ritz (Tel. +41 (0)27 281 13 22). Liebhabern der Alpen ist der Wanderweg oberhalb der Staumauer Grande Dixence in einer wahrhaft grandiosen Landschaft zu empfehlen. Während einer rund 4-stündigen Wanderung über den „ Steinbock-Höhenweg “ können Sie die Tier- und Pflanzenwelt des Val des Dix kennenlernen. Staumauer Grande Dixence : Führungen täglich um 11:30, 13:30, 15:00 und 16:30 Uhr. Anmeldung vor Ort, Teilnehmerzahl : 40 Pers. pro Führung; Dauer : ca. 1 Stunde. Preis : Erwachsene CHF 10.-, Studenten/AHV CHF 8.-, Kinder CHF 6.-, Gruppen CHF 8.- pro Pers. Die Mauerkrone erreichen Sie zu Fuss oder mit der Seilbahn. wwww.grande-dixence.ch

12 | AUF REISEN 2014


Umwelt und Energie und Energie

Wir machen ihnen die Türen auf führungen an die Quellen der elekTrischen energie Ein Windrad in der Ferne, Solarpanels auf einem Scheunendach, ein Wehr im Fluss – auf Ihren Wanderungen haben Sie dies alles wahrscheinlich schon erblickt. Aber wie aus Wind-, Sonnen- und Wasserenergie Strom wird, haben Sie nicht sehen können. Darum öffnen wir Ihnen die Türen zu unseren Kraftwerken und garantieren Ihnen: Die Technik wird Sie faszinieren!

In unseren Besucherzentren kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. So leicht und so spielerisch haben Sie schon lange nicht mehr Neues gelernt. Tauchen Sie ein in die Welt der Stromproduktion und er-

leben Sie hautnah mit, wie aus den verschiedenen Energieformen Strom wird. Strom, der Ihr Zuhause hell und warm hält. Besuchen Sie unsere Sonnen-, Wind- und Wasserkraftwerke oder unser Kernkraftwerk Mühleberg. Ein Blick hinter die Kulissen wird für Gross und Klein zum Erlebnis. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bkw.ch/ besucher oder per Telefon: +41 844 121 123. Unsere Besucherführerinnen und Besucherführer freuen sich auf Sie! Fragen Sie alles, was Sie schon immer über Kraftwerke wissen wollten.

Herzlich willkommen!

Wir sorgen für Spannung. Reisen Sie mit der Familie oder Freunden in die Welt der Energie – erleben Sie in unseren Kraftwerken einen spannungsgeladenen Tag. Infos: www.bkw.ch/besucher. Anmeldung: + 41 844 121 123

AUFREISEN REISEN2014 2014 | |13 1 AUF


Umwelt und Energie

Comet Photoshopping

Wir forschen für die sichere Entsorgung radioaktiver Abfälle

Besichtigen Sie, was Zukunft hat!

Kostenlose Führungen für Schulklassen www.nagra.ch in den Felslabors Grimsel (BE) und Mont Terri (JU) Die Besucherplatform Linie-e bietet Führungen auf Anlagen für erneuerbare Energie in der ganzen Schweiz, kostenlose Workshops für Schulen und fixfertige Events mit passendem Rahmenprogramm.

Anmeldung: Telefon 056 437 11 11 oder www.nagra.ch

Grimselwelt

Besuch im Kraftwerk Grimselwelt – eine Welt der Wasserkraft, der Wasserfälle, der Berge und Stauseen. DKraftieFolgen Sie uns in die Tiefe des Berges und erleben Sie hautnah, wie aus der unbändigen des Wassers Strom produziert wird. Kulinarischen Genuss im Grimsel Hospiz und eine Fahrt mit der Gelmerbahn in der Fast-Senkrechten machen Ihren Besuch unvergesslich. M e h r

I n f o r m a t i o n e n

14 | AUF REISEN 2014

a u f

w w w . g r i m s e l w e l t . c h

-

w e l c o m e @ g r i m s e l w e l t . c h

D i e G r i m s e lw e lt i s t e i n e n G a G e m e n t D e r K w O, K r a f t w e r K e O b e r h a s l i a G

Informationen und Buchung: www.linie-e.ch


Schulung und Weiterbildung

Computer

COMPUTERkURS iM klaSSEnlagER Warum das Angenehme nicht mit dem Nützlichen verbinden? Dieses Klassenlager kombiniert mit einem Computerkurs wurde bereits schon von mehreren hundert Schulklassen der Stadt Zürich mit Begeisterung besucht. Die Kursthemen sind der Schulstufe angepasst und bereiten die Klasse auf den produktiven Einsatz der schuleigenen PCs vor.

SpraChen

SPRaCHkURS SCHWEiZ ODER aUSlanD Planen Sie mit ihrer Klasse eine Abschlussreise oder Projektwoche, so stellen wir Ihnen gerne eine komplett organsierte Reise inkl. Sprachkurs (und Freizeitprogramm) zusammen. Was in den Schulferien jeweils Hunderten von Kindern zur Verfügung steht, kann auch von Schulklassen gebucht werden, ein Klassenlager mit einem halbtägigen Sprachkurs. Entweder in unserem Schweizer Camp Center oder aber in Frankreich, England oder Malta.

kurse • MS-OFFICE Anwendungen • SCRATCH-Programmierung • ICT-Projekt • ECDL Zertifikatskurs (Sek.)

kurse • Französisch • Englisch • Deutsch für Fremdsprachige

Programm Montag: Anreise, nachmittags Kurs Di.-Do.: Kurse 9-12 oder 14-17 Uhr Freitag: Rückreise

Programm Montag: Anreise, nachmittags Kurs Di.-Do.: Kurse 9-12 oder 14-17 Uhr Freitag: Rückreise (Verlängerung möglich)

kosten Unterkunft/Vollpension pP Kurskosten pro Klasse

kosten CH Unterkunft/Vollpension pP Kurskosten pro Klasse

Fr. 220 Fr. 2800

Die Computercamps stehen pro Woche 2 Klassen zur Verfügung und können mit weiteren Klassen für ein Sprach- oder Kulturcamp kombiniert werden. Es stehen für 20 SchülerInnen für 12 Lekt. je 1 Laptop zur Verfügung.

Center

Fr. 220 Fr. 2400

Die Sprachcamps stehen pro Woche 2 bis 4 Klassen zur Verfügung und können mit Klassen für ein Computer- oder Kulturcamp kombiniert werden. Pro ca. 20 SchülerInnen steht ein/e KursleiterIn zur Verfügung, Intensivklassen sind möglich.

Kulturen

EngliSCH MiT RUSSiSCHEn SCHÜlERn Eine oder zwei Wochen mal mit einer Schulklasse aus Russland verbringen und sich gegenseitig über alte Traditionen und neuste Trends in den verschiedenen Ländern unterhalten? Dabei neben einem gemeinsamen Halbtageskurs Englisch viel über die jeweilige Kultur lernen und internationale Freundschaften schliessen? Zugleich ermöglichen wir einer russischen Schulklasse einen Auslandsund Sprachaufenthalt. Voraussetzungen sind 2 Schulklassen pro Woche für minimal 2 Wochen sowie Englischkenntnisse. kurse • Englisch • Kulturaustausch Programm Montag: Anreise, Einführung Di.-Fr.: Kurse 9-12 oder 14-17 Uhr Samstag: Rückreise kosten (inkl. russischer klasse) Unterkunft/Vollpension pP Fr. 275 Englischkurs pro Klasse Fr. 2400 Einladungspauschale Fr. 2000 Die Kulturcamps stehen während 2 Wochen 2 bis 4 Klassen à je 1 Woche zur Verfügung. Pro ca. 20 SchülerInnen steht ein/e KursleiterIn zur Verfügung, Intensivklassen sind möglich.

CaMP-CEnTER Haut-lac, gruyère Ein ideales Haus mit ca. 100 Betten in 2er-Zimmern und grosser Terrasse steht uns zur Verfügung. Neben den Klassenzimmern gibt’s auch viele Aufenthalts- und Spielräume sowie einen grossen Umschwung mit Ballplätzen. Die Camps werden in Vollpension mit eigener Küche durchgeführt, was genügend Zeit für unsere Kurse und Aktivitäten ermöglicht. Das Camp Center liegt etwas abseits der grossen Strassen und ist per Bahn ab Montreux oder mit dem Car erreichbar. Ein Verlängerungstag mit Abreise Samstag ist möglich sowie Ausflüge mit dem Minibus oder Car (gegen Aufpreis).

kOnTakT und weitere infORMaTiOnEn: www.feriencamps.ch/schulen, mail@feriencamps.ch, Tel. 044 466 55 66 AUFREISEN REISEN2014 2014 | |15 1 AUF


Schulung und Weiterbildung

Starten Sie in der Lagerwoche einen JugendRettungsschwimmkurs Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG Société Suisse de Sauvetage SSS Società Svizzera di Salvataggio SSS Societad Svizra da Salvament SSS

Das Jugendbrevet ist das Einstiegsmodul für Jugendliche ab vollendetem 10. Lebensjahr. Es vermittelt das Grundwissen der Wassersicherheit. Mehr Wissen, Spiel und Spass mit dem Erlebnismodul.

Ihre Rettungsschwimmer

Lehrkräfte, die im Besitz eines gültigen Brevet Plus Pool sind, wenden sich an: SLRG Geschäftsstelle Schellenrain 5, 6210 Sursee Tel. 041 925 88 77 info@slrg.ch

www.slrg.ch

Wie sieht die Welt blinder Menschen aus? Info-Koffer, Simulationsmaterial, Infobroschüren und DVD‘s

In der Schweiz leben etwa 325 000 sehbehinderte

und DVD‘s sind beim SZB erhältlich. Bestellen Sie online über

Menschen. Davon sind etwa 10 000 vollständig blind

www.szb.ch oder telefonisch bei unseren Mitarbeiter/-

und ebenfalls 10 000 taubblind oder hörsehbehin-

innen, die gerne weiter Auskunft geben.

dert. Obwohl in unserem Land so viele sehbehinderte Menschen leben, gibt es immer noch viel Unwissenheit und Berührungsängste. Gerade unvoreingenommenen Kindern und Jugendlichen kann auf spielerische Weise gezeigt werden, wie die Welt blinder Menschen aussieht. Der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen SZB bietet einen Info-Koffer für Schulen an. Die Schüler/innen können mit Dunkelbrillen, mit dem weissen Stock, mit dem Blindenschrift-Alphabet, mit adaptierten Spielen und anderen Hilfsmitteln wie der sprechenden Armbanduhr die Welt blinder Menschen spielerisch erkunden. Der Info-Koffer (CHF 25.– pro Ausleihe), spezielles Simu-

Telefon 071 223 36 36

lationsmaterial sowie geeignete Informations-Broschüren

information@szb.ch

16 | AUF REISEN 2014


Schulung und Weiterbildung

NaturzeNtrum thuraueN: eNtdeckeN uNd erlebeN Kennen Sie die Farbenpracht des Eisvogels? Haben Sie schon einmal Biber bei der Fellpflege beobachtet? Oder dem nächtlichen Konzert von Laubfröschen gelauscht? Das grösste Auengebiet des Schweizer Mittellandes ist ein einzigartiges Naturlabor – Ein echtes Stück Wildnis mitten im Zürcher Weinland! Dank unterschiedlichsten Lebensräumen auf kleinsten Raum findet man in den Thurauen

eine grosse Anzahl seltener Tiere und Pflanzen. Das Naturzentrum Thurauen ist deshalb ein idealer ausserschulischer Lernort. Im Angebot stehen Führungen und Workshops, Arbeitseinsätze und Projektwochen sowie umfangreiche Begleitunterlagen. Die Inhalte werden stufengerecht und nach den Grundsätzen der naturbezogenen Umweltbildung vermittelt. Weiterbildungen für Lehrpersonen und ein moderner Seminarraum für Tagungen runden das Angebot ab. Im Naturzentrum Thurauen entführt die interaktive Ausstellung «Kosmos Auenlandschaft» Jung und Alt auf eine Zeitreise entlang der Thur. Während im Innenbereich die Zusammenhänge zwischen der Renaturierung des Flusses und der Entwicklung von Flora und Fauna aufgezeigt werden, begegnen die Besucher auf dem Erlebnispfad einigen Bewohner persönlich. Im Schutzgebiet ermöglichen mehrere Aussichtspunkte Einblicke in den Auenwald, auf die Kiesbank oder einen Altlauf. Hier lassen sich zu jeder Jahreszeit spannende Tiere wie Watvögel, Biber oder Laubfrösche beobachten. Sonderausstellung «Bienen: wild und fliessig» Die aktuelle Sonderausstellung bringt den Besuchern das Leben, die Bedeutung und

Vielfalt der Bienen näher. Im Innenraum steht die Honigbiene, ihr faszinierendes Sozialleben und ihre Leistungen als Bestäuberin im Zentrum. Der Aussenbereich ist hingegen den Wildbienen gewidmet. Hier erfahren Sie spielerisch mehr über die Lebensweise der Einzelgängerinnen, welche Arten es in den Thurauen gibt und wie Sie ihnen mit Nisthilfen ein Zuhause bieten können. In einem ganztägigen Workshop können Schulklassen zudem ihr eigenes Insektenhotel bauen.

Öffnungszeiten: Ausstellung und Erlebnispfad 16. März bis 19. Oktober 2014 Mi.–Sa. 13–18 Uhr So. & allg. Feiertage 10–18 Uhr Für Gruppen öffnen wir nach Voranmeldung täglich ausser am Montag.

Naturzentrum Thurauen Steubisallmend 3 8416 Flaach Tel. 052 355 15 55 info@naturzentrum-thurauen.ch www.naturzentrum–thurauen.ch AUF REISEN 2014| |17 1 AUF REISEN 2014


Waadtland / Genf / Wallis Eine neuartige Museumsgestaltung auf über 3000 m2 entführt Sie auf eine multidimensionale Reise durch das olympische Universum. Mit mehr als 1000 Ausstellungsobjekten und 150 Bildschirmen tauchen Sie in eine unglaublich lebendige Welt ein. Öffnungszeiten 1. Mai bis 14. Oktober: täglich von 9 – 18 Uhr. 15. Oktober bis 30. April: 10 – 18 Uhr, Montags geschlossen

THE OLYMPIC MUSEUM

and live your own Olympic experience

© CIO

Quai d’Ouchy 1 – 1006 Lausanne – Schweiz +41 21 621 65 11 – olympic.org/museum

Naturfreundehaus Chalet Frateco

Touristenheim Bergfreude Leukerbad

rte du Vallon 89 1832 Villard-sur-chamby Tel  022 361 04 26 Fax 022 361 04 42 mail: uran-reservation@bluewin.ch 8 zimmer für 2–5 Personen, 1 grosser und 2 kleine schlafräume, insgesamt 45 Plätze. 3 duschen, 7 lavabos, 4 WC, Küche mit 3 elektro Herden, 2 Backöfen, ein grosser essraum selbstverpflegung, getränke zur Verfügung zu kleinen Preisen, Telefon mit Taxcard Aussengrill, Bocciaspiel und Kinderspielplatz ganzjährig offen.

Das Museum BAUD die Kollektion des Museums Baud wurde von einer Familie von lieb-habern zusammengestellt, deren Hobby gleichzeitig seit drei generationen ihr Handwerk und Beruf ist. entdecken sie hier Pianos, orchestrions, Musikdosen, Automaten, usw, eine Welt die vibriert, atmet und lebt im rhythmus einer anderen zeit. Aussergewöhnliche objekte aus den Jahren 1750 bis 1940 werden anlässlich von Führungen präsentiert. Öffnungszeiten An samstagen: 14–17 h An sonntagen: von 10–12 h und 14–18 h Für gruppen: täglich auf Anfrage Tel. 024 454 24 84, www.museebaud.ch

18 | AUF REISEN 2014

Touristenheim Bergfreude Tel. 027 470 17 61 Fax 027 470 20 36 www.touristenheim.com email: touristenheim@rhone.ch Schulreisen Vereine Familien Skilager

gut eingerichtetes Haus herrliches Ski-, Wander- und Badegebiet günstige Übernachtungsmöglichkeiten Ü/F Fr. 48.– p.P. HP für Schulreisen Fr. 50.– p.P.


Waadtland / Genf / Wallis Waadtland / Genf

SchloSS chillon – GeSchichte trifft auf GeGenwart Das Schloss Chillon ist eines der faszinierendsten Schlösser Europas und mit über 345’000   Besuchern pro Jahr das meistbesuchte historische Monument der Schweiz. Die gut restaurierte Zitadelle ist von einem aussergewöhnlichen Panorama umgeben, denn sie liegt an  den Ufern des Genfersees direkt am Fusse der Alpen. Chillon wurde im 12. Jahrhundert  auf einer Felseninsel erbaut. Das Schloss hat zwei Funktionen: zum See hin ist Chillon eine  prinzliche Residenz, während die dem Land zugewandte Fassade eine Festung ist, welche  die Strasse beschützt. 

BesucherInnen werden die eindrücklichen unterirdischen Keller und Lagerräume entdecken, samt Bonivards Gefängnis, welches durch Lord Byrons Gedicht „Der Gefangene von Chillon“ (The Prisoner of Chillon) bekannt wurde, sowie schöne Schlosshöfe, grosse Säle und Räume mit Wappen und mittelalterlichen Möbelstücken, genauso wie phantastische Aussichten von den Türmen und vom obersten Stock des Bergfrieds aus. Die BesucherInnen können die Option wäh-

len, die ihnen am besten passt: individueller Besuch oder in einer Gruppe, unbegleitet, mit Führung oder mit einem Audioguide. Natürlich sind alle Informationen auf Deutsch erhältlich. Ausserdem erhalten die BesucherInnen durch audiovisuelle Hilfsmittel noch mehr Informationen über die Tausend Jahre Geschichte des Schlosses. Das Schloss steht ebenfalls für private Zwecke zur Verfügung, wie zum Beispiel Aperi-

tifs oder Candlelight Dinners mit mittelalterlicher Unterhaltung. Chillon produziert auch seinen eigenen Weisswein, den „Clos de Chillon“, welcher nach einer Schlossführung degustiert werden kann. Als kulturelle Institution organisiert Chillon das ganze Jahr über Ausstellungen, künstlerische und populäre Darbietungen sowie Konzerte. Mehr Informationen zur Geschichte, den verschiedenen Führungen und der Lage des Schlosses auf www.chillon.ch/de.

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |19 1


Waadtland / Genf / Wallis Katalog in deutscher Sprache ebenso deutsche Präsentationstexte in der Ausstellung. Deutsche audio-guides und Führungen für Gruppen auf Deutsch. Photo: Artgraphic Cavin

Reservation : +41 (0)21 924 41 11 www.alimentarium.ch

Ausstellung « Der Wein im Mittelalter » vom 15. März bis 2. November 2014

Schloss Grandson am Neuenburgersee Als Zeuge der berühmten Schlacht bei Grandson, welche Karl der Kühne 1476 den Eidgenossen lieferte, ist das Schloss lebendige Geschichte. ● Historisches Museum ● Waffen, Rüstungen und Armbrüste ● Folterkammer, Verlies und Wehrgang ● Saalmiete für unvergessliche Momente ● Spezielle Aktivitäten für Gruppen ● Mittelalterliches Fest am 16. und 17. August 2014

Museum der Ernährung, Vevey

Auskünfte: Tel. 024 445 29 26 oder contact@chateau-grandson.ch www.chateau-grandson.ch

MuseuM CIMA

in Sainte-Croix

Abenteuer, emotionen und Vergnügen Für Schulen, Vereine und Familien

Automaten, musikdosen, Singvögel, orgeln, industrielle Vergangenheit Führungen von dienstag bis Sonntag zwischen 14 uhr und 17 uhr Für gruppen: geöffnet auf Anfrage Pädagogische begleitung für Schüler

tel. +41 24 454 44 77 cima.ste-croix@bluewin.ch www.musees.ch

20 | AUF REISEN 2014

Wird unterstützt von


Neuenburg / Jura / Fribourg

Jura & Drei-Seen-Land: Paradies ohne Grenzen

Zwischen Himmel und See bieten die Neuenburger Berge den Anblick eines grünen Paradieses. Geprägt von Natur und Tradition, bietet der Berner Jura seinen Besuchern viel Freiraum zwischen Tälern, Bergen und blühenden Wiesen.

Das gibt es zu entdecken: Der längste schiffbare Wasserweg der Schweiz Der Bieler-, Neuenburger- und Murtensee sind durch die Kanäle Broye und Thielle verbunden und bilden so die längste schiffbare Strecke der Schweiz. Am besten kann man die Region auf der klassischen Drei-SeenSchiffahrt von Biel via Erlach nach Murten oder umgekehrt erkunden. www.bielersee.ch Die St. Petersinsel, Naturparadies auf dem Bielersee Bester Ausgangspunkt, um den Bielersee kennenzulernen. Zuerst ein Besuch des Schlosses von Erlach, dann ein Spaziergang auf der von einem der grössten Schweizer Moorgebiete umgebenen Landzunge. Nach einer Stunde erreicht man das Klosterhotel, wo Jean-Jacques Rousseau verweilte. Die Rückkehr kann man auch per Boot machen.

Per Velo ist die Route weniger anstrengend, aber genauso schön! www.biel-seeland.ch Der Regionalpark Chasseral Mit 1607 m überragt der Chasseral das Mittel- und das Drei-Seen-Land. Das Chasseralgebiet ist bekannt für seine schönen Naturlandschaften. Viele Wanderwege führen zu Landgasthöfen, die lokale Spezialitäten anbieten. Der Regionalpark bietet viele authentische Entdeckungen: die Käsesorten Tête de Moine AOC oder Gruyère d’Alpage AOC, Barfusswanderungen, der Wiedertäuferweg, die Weinberge am Bielersee oder die Schokoladenfabrik Camille Bloch. www.parcchasseral.ch Die Freiberge Ihr Hochplateau mitten im Kanton Jura ist die Heimat der Freiberger Pferde, die einzige Schweizer Pferderasse. Mit einem Reitwe-

genetz von über 150 km ist der Jura ein Paradies für Pferde und Reiter. Anfänger können begleitete Ausritte unternehmen, aber es werden auch mehrtägige Trekkings oder Planwagenfahrten angeboten. Alljährlich am zweiten August-Wochenende findet in Saignelégier der nationale Marché-Concours statt. www.juratourisme.ch La Chaux-de-Fonds – Le Locle: Unesco-Welterbe Zwei Städte, erbaut von und für die Uhrenindustrie. Das reiche Erbgut beider Städte verdeutlicht sich in der Symbiose von Städtebau und Uhrenindustrie. Vor einem Besuch dieser aussergewöhnlichen Uhrenmetropolen empfiehlt sich ein Blick auf www.watchcities.ch Murten, mittelalterliche Stadt am See Murten hat seinen authentischen Charme mit der begehbaren Stadtmauer, den malerischen Gässchen und schönen Arkaden bewahrt. An der deutsch-französischen Sprachgrenze gelegen, bietet es neben einer bezaubernden Uferpromenade viele Wassersportmöglichkeiten, kulturelle Veranstaltungen und Ausflüge. www.murtentourismus.ch Fribourg, Haupt- und «Kulturbrückenstadt» Pittoresk in die Mäanderschlaufen der Saane eingebettet. Zur Besichtigung empfiehlt sich Stadt-Golf, ein informativer MinigolfParcours. Bewundernswert sind die zahlreichen gotischen Fassaden, die Kathedrale St.Niklaus, aber auch zeitgenössische Werke, etwa von Jean Tinguely und Mario Botta. Als lebhafte Kunst- und Studentenstadt punktet die ‹Kulturbrückenstadt› zudem ausserordentlich in Sachen Gastronomie. www.stadt-freiburg.ch

Hauptstrasse 171 3286 Muntelier 026 672 94 80

www.expodrom.ch

Munte

lier

AUF REISEN 2014 | 21


Neuenburg / Jura / Fribourg

Wir machen

21 mars 2014 –11 janvier 2015 Du marDi au Dimanche De 10h00 à 17h00 musées 29 ch – 2301 La chaux-De-FonDs www.mih.ch

polygone.ch

Aktivferien! Fordern Sie jetzt unsere Aktivkataloge Velo, Rad & Schiff, Aktiv & Sport und Wandern an!

�� ��n���� Pl��wa � ��� Aj��� �

Tel. 044 316 10 00 | eurotrek@eurotrek.ch | www.eurotrek.ch

...heiss im Winter, cool im Sommer

Schwarzsee Tourismus Schwarzseestrasse 212 1716 Schwarzsee / FR Tel. 026 412 13 13 Aktuell-Info 026 412 16 60 info@schwarzsee-tourismus.ch www.schwarzsee.ch 22 | AUF REISEN 2014


Besuchen Sie das...

Visitez le ...

Visitate ...

Papiliorama

Arthropodarium

Die Wunderwelt der Biodiversität: Erlebnis, Abenteuer und Lernspass

Le monde fascinant de la biodiversité : découverte, aventure et plaisir d’apprendre

Il mondo affascinante della biodiversità: scoperte, avventura e piacere d'apprendere

The amazing world of biodiversity : experience, adventure and learning with fun

www.papiliorama.ch 3210 Kerzers (FR) Tel. 031 756 04 61

Nocturama

Jungle Trek

Swiss Butterfly Garden

Minizoo

Pongo Plaza

Visit ...


Neuenburg / Jura / Fribourg

FREIBURG Audi o-G uid

S t a d t g olf

führungen Stadt

che u s atz h c

e

S

ENTDECKEN

Br

un

ne

nsp

iel

M

u z i n i

g

T. +41 (0)26 350 11 11 • www.freiburgtourismus.ch 24 | AUF REISEN 2014


Freiburg Neuenburg / Jura / Fribourg

LA GRUYÈRE IST EINE REISE WERT!

www.la-gruyere.ch

WIE WäR’S mIT EINER FRISchLUFTkUR FüR IhRE GRUppE?

TRAdITIoNEN UNd käSE: EchTE SchWEIzER SYmboLE zUm GENIESSEN

kULTUR UNd SchLoSS ENTdEckEN SIE dIE kUNST UNd dIE GESchIchTE EINES TRAdITIoNSREIchEN LANdES Das Schloss Das Schloss Gruyères zählt zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten der Schweiz und bietet einen Überblick über acht Jahrhunderte. Der französische Garten mit wunderbarer Aussicht auf die Berge, Wechselausstellungen und eine spektakuläre Multimediaschau zur Geschichte des Schlosses runden den Besuch ab. Schulklassen haben zudem die Möglichkeit, an einer interaktiven Schatzsuche (für Kinder von 5 bis 10 Jahre) teilzunehmen oder spannende Schlossgeschichten (für alle Alterstufen) zu hören. (Dauer: 1½ Stunden, telefonische Anmeldung obligatorisch: 026 921 21 02).

«La Maison du Gruyère» Schaukäserei Entdecken Sie die Geheimnisse des Gruyère AOC Käse: • Besuch der Schaukäserei und der Ausstellung. «Gruyère AOC, als Erlebnis der Sinne» mit Kostproben in drei Reifestufen. Dauer: 3045 Minuten. • Käsereirundgang: Besuch der Schau- und einer Alpkäserei; Dauer: 2-4 Stunden. • Konferenzsäle (120 Plätze), Imbissstube (50 Plätze), Restaurant (150 Plätze), Neues Team.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

April bis Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr. November bis März: 10.00 bis 16.30 Uhr

Juni bis September: 9.00 bis 19.00 Uhr Oktober bis Mai: 9.00 bis 18.00 Uhr

Tarife

Tarife (inkl. Kostprobe)

• Schulkinder in Begleitung einer Lehrperson: CHF 1.– pro Kind. • Schatzsuche: CHF 140.– pro Klasse (Anmeldung obligatorisch). • Schlossgeschichten: CHF 140.– (Anmeldung obligatorisch). • Gruppen ab 15 Personen: CHF 7.50 pro Person. • Kinder von 6-16 Jahre: CHF 3.– • Erwachsene: CHF 10.–

• Gruppen Erwachsene: CHF 6.– / Rentner und Studenten: CHF 5.– (ab 10 Pers.) • Gruppen, Kinder bis zu 12 Jahren: CHF 3.– (ab 10 Kindern) • Familientarif: CHF 12.– (2 Erwachsene + Kinder bis zu 12 Jahren) • Einzeleintritt, Erwachsene: CHF 7.– / Rentner und Studenten: CHF 6.–

Für weitere Auskünfte

La Maison du Gruyère, CH-1663 Pringy Tel. 026 921 84 00, Fax 026 921 84 01 office@lamaisondugruyere.ch www.lamaisondugruyere.ch

Château de Gruyères, CH-1663 Gruyères Tel. 026 921 21 02, Fax 026 921 38 02 chateau@gruyeres.ch www.chateau-gruyeres.ch

Für weitere Auskünfte

AUFREISEN REISEN2014 2014 | |25 1 AUF


Freiburg Neuenburg / Jura / Fribourg LA GRUYÈRE IST EINE REISE WERT! WIE WäR’S mIT EINERFRISchLUFTkUR FüR IhRE GRUppE?

www.la-gruyere.ch

dIE TRAdITIoNEN vERmITTELN EmoTIoNEN. mIT kUNST bIETEN dIE mUSEEN SchöNE übERRASchUNGEN! Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 10-12 Uhr und 13.30-17 Uhr Samstag 10-17 Uhr Juni – September Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr Sonn- und Feiertage 13.30-17 Uhr Montag geschlossen Tarife Erwachsene: CHF 8.Kinder in Begleitung (bis 16 Jahre) gratis Schulklassen, Studierende und Lernende in Gruppen CHF 3.Gruppen CHF 5.- (ab 10 Pers.) Führungen in Französisch, Deutsch, Englisch (nach Voranmeldung) CHF 100.Für weitere Auskünfte: Musée gruérien, Bibliothèque de Bulle Rue de la Condémine 25 1630 Bulle +41 (0)26 916 10 10 www.musee-gruerien.ch info@musee-grurien.ch

Gruppenreise

Musée gruérien Eine Leitlinie am Boden führt durch die sieben Themenbereiche des neuen Rundgangs. Der Besuch beginnt mit dem berühmten Käse Gruyère AOC und endet mit den bekanntesten Bildern des Greyerzerlandes. Dauerausstellung Greyerzerland – Wege und Spuren

La Gruyère - Wege und Spuren Ein Rundgang zum Kennenlernen des Greyerzerlandes und seiner Bevölkerung. Eine erneuerte, lebendige Darstellung des regionalen Kulturerbes. Eine dynamische Beleuchtung, Stimmungen, die Emotionen auslösen. Ein erleichterter Zugang für Gross und Klein. 8 interaktive Stationen für Gross und Klein

Das Musée gruérien liegt unweit des historischen Zentrums von Bulle. Seit 1917 sammelt, pflegt und erforscht das Museum das Greyerzer Kulturerbe. Unter dem Titel «Greyerzerland – Wege und Spuren» bietet es seit 2012 einen neu gestalteten Rundgang durch die Dauerausstellung an.

2 26| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014

7 Themen Ein Käse auf Erfolgstour Kamine im Grünen Daheim Eine Stadt im Aufschwung Wechselnde Grenzen Unter dem Zeichen des Kreuzes Echo der Bilder

Vereinfachen Sie sich das Leben bei der Organisation Ihrer Gruppenreise. Verlangen Sie von uns eine auf Ihre Wünsche zugeschnittene Offerte. Ab 20 Personen kreieren wir Ihren speziellen Programmvorschlag und wir sind Ihr einziger Partner für Ihren ganzen Ausflug.

La Gruyère Tourisme Postfach 593 CH – 1630 Bulle Tel. +41 (0)848 424 424 Fax +41 (0)26 919 85 01 info@la-gruyere.ch www.la-gruyere.ch


Freiburg Neuenburg / Jura / Fribourg LA GRUYÈRE IST EINE REISE WERT! WIE WäR’S mIT EINERFRISchLUFTkUR FüR IhRE GRUppE?

www.la-gruyere.ch

FREIzEIT, FUN UNd ENTSpANNUNG IN LA GRUYÈRE GIbT ES TAUSENdUNdEINE möGLIchkEITEN SIch zU vERGNüGEN

wäre Cailler Schokolade, wenn sie nicht den Weg in Ihren Mund finden und dort Ihren Geschmacksinn mit herrlichen Aromen nach bestem Kakao, Milch aus der Region und anderen köstlichen Zutaten verführen würde? Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten

Der Moléson Der Moléson ist der ideale Berg für ihr Freizeitvergnügen. Sommeraktivitäten: Grastrottinett, Bergkarting, Minigolf, und eine ganz neue Rodelbahn! Entdecken Sie auch die

Alpschaukäserei! Vom Moléson haben Sie ein einmaliges Panorama auf Alpen, Mittelland und Genfersee. Hinauf kommen Sie mit der Stand- und Luftseilbahn oder können Sie auch bei der Via Ferrata klettern. Eine ganz neue Luftseilbahn ist ab jetzt in Betrieb!

Öffnungszeiten für Bergbahnen: Ende Mai bis Ende Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr Freitag und Samstag: 9.00 bis 23.00 Uhr Tarife Gruppen ab 10 Personen: Erwachnsene: CHF 27.20 Kinder: CHF 16.– Alpschaukäserei Eintritt CHF 5.– pro Person / CHF 4.– Gruppen (ab 10 Pers.) Kinder CHF 2.– / CHF 1.– Schule. Für weitere Auskünfte: Tourismusbüro, CH-1663 Moléson-sur-Gruyères Tel. 026 921 85 00, Fax: 026 921 85 09 info@moleson.ch, www.moleson.ch

Maison Cailler – La Chocolaterie Suisse in Broc Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie mit all Ihren Sinnen in die wunderbare Welt der Cailler Schokolade eintauchen können. Ihre Augen entdecken geheimnisvolle aztekische Kakaozeremonie und Sie erfahren spannende Geschichten aus dem Leben von FrançoisLouis Cailler, dem Gründer der Marke Cailler. Ihre Hände fühlen geröstete Kakaobohnen und Ihre Nase wird dem Duft frisch zubereiteter Schokolade folgen wollen; und was

7 Tage die Woche (ausser 25. Dez und 1. Jan). Vom 1. April bis 31. Oktober: von 10 Uhr bis 18 Uhr durchgehend. Vom 1. November bis 31. März: von 10 Uhr bis 17 Uhr durchgehend. Ticketverkauf bis 1 Stunde vor Schliessung. Ein Besuch vom Maison Cailler dauert ungefähr 1h15 bis 1h30 Stunden. Tarife • • • •

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern: gratis Erwachsene: CHF 10.– Studenten / Senioren: CHF 8.Gruppen Erwachsene: CHF 8.(Gruppen ab 15 Personen können je nach Verfügbarkeit im Voraus reservieren) • Gruppen von Kindern unter 16 Jahren: CHF 2.50 Für weitere Auskünfte: Maison Cailler, rue Jules Bellet 7, 1636 Broc Tel. 026 921 59 60 maisoncailler@nestle.com www.cailler.ch

AUFREISEN REISEN2014 2014 | |27 3 AUF


Neuenburg / Jura / Fribourg

Freiburg

LA GRUYÈRE IST EINE REISE WERT! WIE WäR’S mIT EINER FRISchLUFTkUR FüR IhRE GRUppE?

Regionaler Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut Der regionale Naturpark Gruyère Paysd’Enhaut liegt im Herzen der Voralpen zwischen Montreux und Bulle, Gstaad und Gruyères/Greyerz. Damit ist er das ideale Ausflugsziel, um Naturschönheiten und gut erhaltenes Kulturerbe zu entdecken.

LE GRAND TOUR Rundwanderung regionaler Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut Eine Wanderung in zehn Etappen im Herzen der Voralpen, auf Entdeckungstour durch typische Landschaften des regionalen Naturparks Gruyère Pays-d’Enhaut, über Alpweiden und Gipfel, durch Dörfer und Wälder. Die Ursprungsregion des Gruyère AOP und des Étivaz AOP bietet einzigartige Naturerlebnisse und Einblick in die faszinierende Welt der Alphirten. Atemberaubende Panoramasicht über Täler und Seen, auf die Alpenketten, das Mittelland und die Jurahöhen. Die 10 Etappen des GRAND TOUR sind für geübte Bergwandererinnen und wanderer gedacht (Juni und September). Die Wanderung verfügt über komfortable Bahn- und

Romont und seine Gegend,

Busanschlüsse und kann in beliebigen Etappen mit oder ohne Übernachtungen unterwww.legrandtour.ch nommen werden. Reservation bei der Zentrale: La Gruyère Tourisme Tel. +41 (0)848 424 424 info@la-gruyere.ch, www.la-gruyere.ch Für andere Aktivitäten: Tel. +41 (0)848 110 888 oder inscriptions@gruyerepaysdenhaut.ch Adresse: Parc naturel régional Gruyère Pays-d'Enhaut Place du village 6, CH - 1660 Château-d’Œx Tel. +41 (0)26 924 76 93, info@gruyerepaysdenhaut.ch www.gruyerepaysdenhaut.ch

das Land der Glasmalerei. Ein leuchtendes Kulturgut: • Vitromusée, Schweizerisches Museum für Glasmalerei und Glaskunst, im Schloss. • Glasmalerei-Weg und Glasmalrei-Rundfahrten. • Mittelalterliche Stadt der Kunst und Geschichte. Information: Office du Tourisme | Rue du Château 112 | CH-1680 Romont/FR Tel. +41(0)26 651 90 55 | info@romontregion.ch | www.romontregion.ch

4 28| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014


DIE SCHWEIZER MODELLEISENBAHN

ATTRAKTIV UND EINMALIG IN DER SCHWEIZ Die Wunderwelt am Kaeserberg, ein technisches Juwel für grosse Reisen auf kleiner Bahn, begeistert Jung und Alt. Das frei erfundene Stück Deutschschweiz im Massstab 1:87 fasziniert mit tausend feinen Szenen, die berühren. Auf 600 m2 und bis ins Detail liebevoll gestaltet, wird der Alltag der 90er Jahre zur Gegenwart. Gut 100 Züge, ein Dampfschiff und über 6000 Figuren beleben einen Freitag, Anfang Herbst. Es ist 11 Uhr, und der Circus ist eben angekommen. Knapp zwei Stunden schenken Kurzweil, Staunen und neue alte Erinnerungen. Besuchstage, Öffnungszeiten, Infos zu Anreise, Eintritt und Aufenthalt unter www.kaeserberg.ch. Chemins de fer du Kaeserberg Impasse des Ecureuils 9 CH 1763 Granges-Paccot (Freiburg) Tel +41 26 467 70 40

www.kaeserberg.ch


Neuenburg / Jura / Fribourg Fribourg Neuenburg / Jura / Fribourg

Willkommen in

ESTAVAYER-LE-LAC, PAYERNE & REGION Die Die Grande Gran de Cariçaie, Cariçaie, die die Camargue Camargue der der Schwe Schwei izz DieGrande Gran deCariçaie, Cariçaie,die dieCamargue Camargueder derSchwe Schweiizizz Die Grande Cariçaie, die Camargue der Schwe Die

Entdeckungen EntdeckungenSie Sieeines einesder derschönsten schönstenNaturschützgebiete NaturschützgebieteEuropas. Europas.Die DieGrande GrandeCariçaie, Cariçaie,die dieden denSüden Südendes desNeuenburNeuenburgersees gerseesauf auf4040Kilometern Kilometernsäumt, säumt,beherbergt beherbergteinen einenDrittel Drittelder derFlora Floraund undeinen einenViertel Viertelder derFauna Faunader derSchweiz, Schweiz,davon davon einige einige seltene seltene Arten. Arten. Insgesamt Insgesamt sind sind in in diesem diesem Gebiet Gebiet gegen gegen 1000 1000 Pflanzenarten Pflanzenarten und und über über 10’000 10’000 verschiedene verschiedene TieTieD i e G rSie aeines n dder ederschönsten C a r i çNaturschützgebiete aie, die C a mDie a rGrande g u eCariçaie, d e rdie S cSüden h wdes edesi NeuenburzNeuenburEntdeckungen Sie eines schönsten Naturschützgebiete Europas. Grande Cariçaie, den Süden Entdeckungen Europas. den Entdeckungen Sie eines der schönsten Naturschützgebiete Europas. DieDie Grande Cariçaie, diedie den Süden des Neuenburrarten rartenvereint. vereint. EsEs ististnatürlich natürlich eine einebemerkenswerte bemerkenswerte Lage Lage zur zurBeobachtung Beobachtung der der Zugvögel. Zugvögel. Die DieNaturzentren Naturzentren LaLaSauge Sauge gersees auf 40 Kilometern säumt, beherbergt einen Drittel der Flora und einen Vierteldie der Fauna der Schweiz, davon gersees auf 40 Kilometern säumt, beherbergt einen Drittel der Flora und einen Viertel der Fauna der Schweiz, davon gersees auf 40 Kilometern säumt, beherbergt einen Drittel der Flora und einen Viertel Fauna der Schweiz, davon Entdeckungen Sie eines der schönsten Naturschützgebiete Europas. Die Grande Cariçaie, den Süden des Neuenburin in Cudrefin Cudrefin und und Champ-Pittet Champ-Pittet inNaturschutzgebiete inYverdon-les-Bains Yverdon-les-Bains sind sindDie ausgezeichnete ausgezeichnete Ausgangspunkte Ausgangspunkte fürdie die Erforschung Erforschung dieses dieses Entdecken Sie eines der schönsten Europas. Grande Cariçaie, die den Südender des für Neuenburgersees auf 40 Kiloeinige seltene Arten. Insgesamt sind in diesem Gebiet gegen 1000 Pflanzenarten und über 10’000 verschiedene Tiegersees auf 40 Kilometern säumt, beherbergt Dritt el der der Flora und einen Viertel der Fauna der Schweiz, davon einige seltene Arten. Insgesamt sind diesem Gebiet gegen 1000 Pflanzenarten undeinige über 10’000 verschiedene Tieeinige seltene Arten. Insgesamt sind inindiesem Gebiet gegen 1000 Pflanzenarten und über 10’000 verschiedene Tiemetern säumt, beherbergt einen Drittel der Flora undeinen einen Viertel Fauna der Schweiz, davon seltene Arten. Insgesamt sind einzigartigen einzigartigen Naturschutzgebietes. Naturschutzgebietes. rarten vereint. Es ist natürlich eine bemerkenswerte Lage zur Beobachtung der Zugvögel. Die Naturzentren La Sauge einige seltene Arten. Insgesamt sind in diesem Gebiet gegen 1000 Pflanzenarten und überDie 10’000 verschiedene Tierarten vereint. ist natürlich eine bemerkenswerte Lage zur Beobachtung der Zugvögel. Die Naturzentren La Sauge rarten vereint. EsEs ist natürlich eine bemerkenswerte Lage zur Beobachtung der Zugvögel. Naturzentren Sauge in diesem Gebiet gegen 1000 Pflanzenarten und über 10‘000 verschiedene Tierarten vereint. Es ist eine natürliche, fantastischeLa Lage zur rarten vereint. Es ist natürlich eine bemerkenswerte Lage zur Beobachtung der Zugvögel. Die Naturzentren La Sauge in Cudrefin und Champ-Pittet in Yverdon-les-Bains sind ausgezeichnete Ausgangspunkte für die Erforschung dieses Cudrefinund und Champ-Pittet Yverdon-les-Bains sind ausgezeichnete Ausgangspunkte fürdie dieErforschung Erforschung dieses der Zugvögel. Die Naturzentren La Sauge in Cudrefi nausgezeichnete und Champ-Pittet inAusgangspunkte Yverdon-les-Bains sind ausgezeichnete AusgangsininBeobachtung Cudrefin Champ-Pittet ininYverdon-les-Bains sind für dieses in Cudrefin und Champ-Pittet in Yverdon-les-Bains sind ausgezeichnete Ausgangspunkte für die Erforschung dieses einzigartigen Naturschutzgebietes. punkte für dieNaturschutzgebietes. Erforschung dieses einzigartigen Naturschutzgebietes. einzigartigen Naturschutzgebietes. einzigartigen einzigartigen Naturschutzgebietes.

Die Grande Cariçaie, die Camargue der Schweiz

SeeSpass ZuZuFuss, Fuss,per perFahrrad, Fahrrad,mit mitdem demSchiff Schiff SeeSpassininEstavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac Zahlreiche Zahlreiche WanderWander- und und Radwege Radwege Ein EinAufenthalt Aufenthaltfür fürdie dieHyperaktiven, Hyperaktiven, SeeSpass Estavayer-le-Lac Zu Fuss, perFahrrad, Fahrrad, mit SeeSpass Fuss, per mit dem Schiff Angst vorm (zum (zum Beispiel Beispiel die dieRoute Route 5dem 5des desSchiff MittelMittel- die diekeine keinein Angst vormWasser Wasserhaben. haben. SeeSpass in Estavayer-le-Lac Zu Fuss, per Fahrrad, mit dem Schiff Ein Aufenthalt für die Hyperakti ven, Zahlreiche Wanderund Radwege SeeSpass in Estavayer-le-Lac Zu Fuss, per Fahrrad, mit dem Schiff Ein Aufenthalt für Hyperaktive, die keine Zahlreiche Wanderund Radwege (zum SeeSpass in Estavayer-le-Lac Zu Fuss, per Fahrrad, mit dem Schiff landes) landes)bieten bietendem dem Besucher Besucherviele viele Geniessen Geniessendas dasbestausgerüstete bestausgerüsteteWasWasdie keine AngstWasser vorm Wasser haben. (zum Beispiel die5 Route 5 des Mittbieel- Ein Ein Aufenthalt für die Hyperaktiven, Zahlreiche Wanderund Radwege Angst vor dem haben. Geniessen Beispiel die Route des Mittellandes) Aufenthalt für die Hyperaktiven, Zahlreiche Wanderund Radwege Ein Aufenthalt fürder dieSchweiz Hyperaktiven, Zahlreiche Wanderund Radwege sersportzentrum in EstaMöglichkeiten Möglichkeiten zur zur Entdeckung Entdeckung der der sersportzentrum der Schweiz in EstaGeniessen das bestausgerüstete Waslandes) bieten dem Besucher viele diekeine keine Angst vormWasser Wasserhaben. haben. (zum Beispiel die Route 5des desMittelMittelSie das bestausgerüstete Wassersportzenten Beispiel dem Besucher viele Möglichkeiten zur die die keine Angst vorm Wasser haben. (zum Beispiel die Route 5 des MittelAngst vorm (zum die Route 5 vayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin Natur, Natur, spezielle spezielle Naturwege Naturwege und und BeoBeovayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin der Schweiz in EstaMöglichkeiten zur Entdeckung der sersportzentrum Geniessen dasbestausgerüstete bestausgerüstete Waslandes) bieten dem Besucher viele trum der Schweiz in Estavayer-le-Lac, dem Entdeckung derdem Natur, spezielle Naturwege Geniessen das bestausgerüstete Waslandes) bieten dem Besucher viele das Waslandes) bieten Besucher viele für und Segelfreunde. Inkl. bachtungsstellen bachtungsstellen sind sind ebenfalls ebenfalls angefürWakeboard Wakeboard und Segelfreunde. Inkl. vayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin Natur, spezielle Naturwege undangeBeo- Geniessen Mekka schlechthin für Wakeboard und Seund Beobachtungsstellen sind ebenfalls ansersportzentrum der Schweiz in EstaMöglichkeiten zur Entdeckung der sersportzentrum der Schweiz in EstaMöglichkeiten zur Entdeckung der für Wakeboard und Segelfreunde. Inkl. bachtungsstellen sind ebenfalls angesersportzentrum der Schweiz in EstaMöglichkeiten zur Entdeckung der legt. legt.Schiffsverbindungen Schiffsverbindungenzur zurGrande Grande eine eineNacht Nachtmit mitFrühstück, Frühstück,eine einenaunaugelfreunde, inkl. eine Nacht miteine Frühstück, gelegt.Schiff Schiffsverbindungen zur Grande Ca- eine vayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin Natur, spezielle Naturwege und BeoNacht mit Frühstück, legt. sverbindungen zur Grande vayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin Natur, spezielle Naturwege und Beovayer-le-Lac, dem Mekka schlechthin Natur, spezielle Naturwege und Beotische Aktivität Ihrer Wahl und eine Cariçaie Cariçaie bestehen bestehen ababStädten Städten YverdonYverdontische Aktivität Ihrer Wahl undnaueine eine nautische Aktivität Ihrer Wahl undeine eine riçaie bestehen ab sind Yverdon-les-Bains und ti für Wakeboard und Segelfreunde. Inkl. bachtungsstellen ebenfalls angesche Aktivität Ihrer Wahl und Cariçaie bestehen ab Städten Yverdonfür Wakeboard und Segelfreunde. Inkl. bachtungsstellen sind ebenfalls angefür Wakeboard und Segelfreunde. Inkl. bachtungsstellen sind ebenfalls angeStunde Tretboot, Empfangscocktail. les-Bains les-Bains und und Murten. Murten. Der Der Hafen Hafen von von Stunde Tretboot, Empfangscocktail. Stunde Tretboot, Empfangscocktail. Murten. Der Hafen von Estavayer-le-Lac ist Stunde Tretboot oder Empfangscockles-Bains und Murten. Der zur Hafen von eine Nacht mit Frühstück, eine naulegt. Schiffsverbindungen Grande eine Nacht mit Frühstück, eine eine naunaulegt. Schiffsverbindungen zur Grande Nacht Frühstück, legt. Schiffsverbindungen zur Grande Ab (Erwachsene) AbCHF CHF 95.-mit (Erwachsene) Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac istist isttäglich täglich bedienen bedienen . . . eine Tarif: ab 95.95.(Erwachsene) täglich bedient tail. Ab CHF 95.(Erwachsene) Estavayer-le-Lac täglich bedienen tische Aktivität IhrerWahl Wahlund undeine eine Cariçaie bestehen ab Städten Yverdontische Aktivität Ihrer Wahl und eine Cariçaie bestehen ab Städten Yverdontische Aktivität Ihrer Cariçaie bestehen ab Städten YverdonStunde Tretboot, Empfangscocktail. les-Bains und Murten. Der Hafen von StundeTretboot, Tretboot,Empfangscocktail. Empfangscocktail. les-Bainsund undMurten. Murten.Der DerHafen Hafenvon von Stunde les-Bains Ab CHF 95.(Erwachsene) Estavayer-le-Lac ist täglich bedienen . AbCHF CHF95.95.-(Erwachsene) (Erwachsene) Estavayer-le-Lacist isttäglich täglichbedienen bedienen. . Ab Estavayer-le-Lac

Veranstaltungen Veranstaltungen2013 2013 Region RegionEstavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac&&Payerne Payerne

Veranstaltungen 2014 Veranstaltungen 2013 25.05 25.05 Marché Marché de deprintemps, printemps, Region Estavayer-le-Lac & Payerne Veranstaltungen 2013 Veranstaltungen 2013

Payerne Payerne Region Estavayer-le-Lac Payerne Region Estavayer-le-Lac Payerne Region Estavayer-le-Lac &&& Payerne 17.05 Marché de printemps, 24-26.05 24-26.05Payerne Ludimania’k, Ludimania’k,Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 25.05 Marché Marché de printemps, 25.05 Marché de printemps, 25.05 de printemps, 20-22.06 20-22.06Ludimania’k, Red RedPigs Pigs Festival, Festival, Payerne Payerne 23-25.05 Estavayer-le-Lac Payerne Payerne 19-21.06 Red Pigs des Festi val, Payerne 22-23.06 22-23.06Payerne Festival Festival desRoses, Roses, EstavayerEstavayer24-26.05Ludimania’k, Ludimania’k, Estavayer-le-Lac 24-26.05 Ludimania’k, Estavayer-le-Lac 4-6.07 Free4style, 24-26.05 Estavayer-le-Lac le-Lac le-Lac Estavayer-le-Lac 20-22.06Red Red Pigs Festival, Payerne 17-19.07 in the Wind, 20-22.06 Red Pigs Festival, Payerne 20-22.06 Pigs Festival, Payerne 5-7.07 5-7.07 Swing Free4style, Free4style, Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 22-23.06 Festival des Roses, Estavayer22-23.06 Festival des Roses,EstavayerEstavayer22-23.06 des Roses, 27.07 27.07 Festival Marché Marché staviacois, staviacois, EstavayerEstavayer26.07 Marché staviacois, Estavayerle-Lac le-Lac le-Lac le-Lac le-Lac le-Lac 5-7.07 Free4style, Free4style, Estavayer-le-Lac 5-7.07 Free4style, Estavayer-le-Lac 5-7.07 Estavayer-le-Lac 31.0731.07- Esti Estival Estival Open Open Air, Air, 31.07val Open Air, 27.07 Marché staviacois, Estavayer3.08 Estavayer-le-Lac 27.07 Marché staviacois,EstavayerEstavayer3.08 3.08 Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 27.07 Marché staviacois, le-Lac 15-17.08 Brocante. Estavayer-le-Lac le-Lac 9-11.08 9-11.08 le-Lac Brocante. Brocante. Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 31.07Estival Open Air, 30.08 Concours de laAir, Moutarde de 31.07Estival Open 31.07Open Air, 16-25.08 16-25.08Estival Swing Swing in in the the Wind, Wind, Bénichon, Estavayer-le-Lac 3.08 Estavayer-le-Lac 3.08 Estavayer-le-Lac 3.08 Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 30-31.08 Air14, Payerne 9-11.08 Brocante. Brocante. Estavayer-le-Lac 9-11.08 Brocante. Estavayer-le-Lac 9-11.08 Estavayer-le-Lac 25.08 25.08 Concours de delalaMoutarde Moutardedede & 6-7.09 Concours 16-25.08Swing Swing the Wind, 16-25.08 Swing the Wind, 4.10 Route du Moût, Payerne Bénichon, Bénichon, Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac 16-25.08 ininin the Wind, Estavayer-le-Lac Kutsche “Natur & Gaumenfreude” Pfahlbaudorf von Gletterens Estavayer-le-Lac 6.12Iti néraire des crèches, Estavayer-le-Lac 5.10 5.10 Route Routedudu Moût, Moût, Payerne Payerne Spannender Gourmet-Ausfl ug inmitt en Erleben Sie Urgeschichte live im Pfa25.08 Concours de laMoutarde Moutarde de 4.01 Estavayer-le-Lac Kutsche “Natur & Gaumenfreude” Pfahlbaudorf von Gletterens Pfahlbaudorf Pfahlbaudorfvon vonGletterens Gletterens Kutsche Kutsche“Natur “Natur&&Gaumenfreude” Gaumenfreude” 25.08 Concours de la de 25.08 Concours de la Moutarde 1.121.12- Itinéraire Itinérairedes descrèches, crèches, de hlbaudorf Gletterens live derimRekonstrukder wilden Gourmet-Ausfl Landschaften der Grande Bénichon, Estavayer-le-Lac Spannender ug inmitten der Erleben Sie Urgeschichte Pfahlbaudorf Bénichon, Estavayer-le-Lac Erleben Erleben Sie Siejungsteinzeitlichen Urgeschichte Urgeschichtelive liveSiedlung imimPfaPfa- Spannender Gourmet-Ausflug inmitten Spannender Gourmet-Ausflug inmitten Estavayer-le-Lac 6.01 6.01 e Bénichon, Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac Auskünft ti on einer In einer Pferdekutsche entewilden Landschaften der Grande Cariçaie. In Gletterens der Rekonstruktion einer jung- Cariçaie. 5.10 Route du Moût, Payerne hlbaudorf hlbaudorf Gletterens Gletterens der der RekonstrukRekonstrukder wilden Landschaften der Grande der wilden Landschaften der Grande 5.10 Route du Moût, Payerne Tourisme 5.10 Route du Moût, Payerne vor 5000 Jahren an den Ufern des decken Sie das Naturreservat und die Estavayer-le-Lac/Payerne einer Pferdekutsche entdecken Sie das Na- Rue steinzeitlichen von Siedlung vor 5000 Jahren an Kutsche Kutsche “Natur & Gaumenfreude” Pfahlbaudorf von Gletterens 1.12Itinéraire des crèches, Auskünfte Auskünfte Pfahlbaudorf Gletterens “Natur & Gaumenfreude” de l’Hôtel de Ville 16 Pfahlbaudorf von Gletterens “Natur & Gaumenfreude” tion tioneiner einerjungsteinzeitlichen jungsteinzeitlichen Siedlung Cariçaie. InIneiner Pferdekutsche enteCariçaie. einer Pferdekutsche ente- 1.12regionalen kulinarischen Genüsse Neuenburgersees. Probieren Siedlung Sie den Kutsche 1.12Itinérairedes descrèches, crèches, Itinéraire turreservat und Gourmet-Ausflug die regionalen kulinarischen den UfernSie Neuenburgersees. Probieren Spannender inmitten Erleben Urgeschichte live imPfaPfa- Spannender 1470 Estavayer-le-Lac 6.01 Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac/Payerne Estavayer-le-Lac/Payerne Tourisme Tourisme Erleben Siedes Urgeschichte live im PfaSpannender Gourmet-Ausflug inmitten (Weine, Fische) von Cheyres bis Portalhandwerklichen Techniken dieser Zeit. Erleben Sie Urgeschichte live im Gourmet-Ausflug inmitten vor vor 5000 5000 Jahren Jahren an an den den Ufern Ufern des des decken Sie das Naturreservat und die 6.01 Estavayer-le-Lac decken Sie das Naturreservat und die 6.01 Estavayer-le-Lac Genüsse (Weine, Fische) von Cheyres bis T. +41 (0)26 663 12 37 Sie die handwerklichen Techniken dieser Zeit. ban. der wilden Landschaften der Grande hlbaudorf Gletterens der RekonstrukMöglichkeit in einem Tipi zu übernachRuededel’Hôtel l’HôteldedeVille Ville1616 hlbaudorf Gletterens der RekonstrukRekonstrukder wilden Landschaften Landschaften derGenüsse Grande Rue hlbaudorf Gletterens der wilden der Grande Neuenburgersees. Neuenburgersees. Probieren Probieren Sie Sie den den der regionalen kulinarischen regionalen kulinarischen Genüsse Portalban. Nutzen Sie die einem Tipi zu Tarife: Auskünfte tourisme@estavayer-payerne.ch abInIn CHF 55.-Pferdekutsche (Erwachsene)/CHF ten, so wie esMöglichkeit die Jäger–inund Sammletion einer jungsteinzeitlichen Siedlung Cariçaie. einer Pferdekutsche ente- Auskünfte Auskünfte 1470 1470Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac tion einer jungsteinzeitlichen Siedlung Cariçaie. einer entetion einer jungsteinzeitlichen Siedlung Cariçaie. In einer Pferdekutsche entehandwerklichen handwerklichen Techniken Techniken dieser dieser Zeit. Zeit. (Weine, Fische) von Cheyres bis Portal(Weine, Fische) von Cheyres bis PortalTarife: ab Sie CHFdas 55.- Naturreservat (Erwachsene)/CHF 25.– übernachten, so wietausend esan die Jäger und Sammwww.estavayer-payerne.ch Estavayer-le-Lac/Payerne Tourisme 25.– (Kinder rinnen vorJahren vielen Jahren taten. vor 5000 Jahren den Ufern des decken decken und die Estavayer-le-Lac/Payerne Tourisme T.Estavayer-le-Lac/Payerne T.+41(0) +41(0)2626336 33612123737 Tourisme vor 5000 anTipi den Ufern des decken Siedas dasNaturreservat Naturreservatund und die vor 5000 Jahren an den Ufern des die Möglichkeit Möglichkeit in ineinem einem Tipi zuzu übernachübernachban. ban. Sie (Kinder) lerInnen vor vielen tausend Jahren taten. Rue de l’Hôtel de Ville 16 Neuenburgersees. Probieren Sie den regionalen kulinarischen Genüsse Rue del’Hôtel l’Hôtelde deVille Ville16 16 de tourisme@estavayer-payerne.ch tourisme@estavayer-payerne.ch Neuenburgersees. Probieren Sie den regionalen regionalen kulinarischen Genüsse Rue Neuenburgersees. Probieren den kulinarischen Genüsse ten, ten,sosowie wieesesdie dieJäger– Jäger–und undSie SammleSammleTarife: 55.Tarife:ababCHF CHF 55.-(Erwachsene)/CHF (Erwachsene)/CHF 1470 Estavayer-le-Lac 2 | AUF REISEN 2013 handwerklichen Techniken dieser Zeit. (Weine, Fische) von Cheyres bis Portal30 | AUF REISEN 2014 1470 Estavayer-le-Lac 1470 Estavayer-le-Lac www.estavayer-payerne.ch handwerklichen Techniken diesertaten. Zeit. (Weine, (Weine, Fische)von vonCheyres Cheyresbis bisPortalPortal- www.estavayer-payerne.ch handwerklichen Techniken dieser Zeit. Fische) 25.– 25.–(Kinder (Kinder rinnen rinnenvor vorvielen vielen tausend tausendJahren Jahren taten. T. +41(0) 26 336 12 37


Neuenburg / Jura / Fribourg Neuenburg / Jura / Fribourg Estavayer-le-Lac, DieDie Abteikirche von Payerne Estavayer-le-Lac, Abteikirche von Payerne der mediterraner Charme Die Abteikirche wurde 11.von Jh.denvon der mediterrane Charme Die Abteikirche wurde im im 11. Jh. kluLassen Sie Siesich Charmedieser dieser kluniazensischen Mönchen erbaut Lassen sichvom vom Charme mittel-denniazensischen Mönchen erbaut und ist das mittelalterlichen verzaubern! ist das grösste der Vermächtnis der alterlichen Stadt Stadt verzaubern! Stadttore undundgrösste Vermächtnis romanischen Kunst Stadttore bemalte Häuser, Kunst der Schweiz. Die bemalteund Häuser, geschmückt mit gesfarben-romanischen in der Schweiz. Die in Einheit des Stils wurde frohen Kletterrosenstöcken, säumen die enbesser bewahrt als überall anderswo. Die chmückt mit farbenfrohen Kletter- Einheit des Stils wurde besser bewahrt gen Gassen der Rosenstadt. Stadtmauern, Reinheit und die Majestät ihrer Architektur rosenstöcken, säumen die engen Gas- als überall anderswo. Die Reinheit und oder auch Pflastersteine aus ver-diemachen dieses Monument zu einem Meistersen Brunnen der Rosenstadt. Stadtmauern, Majestät ihrer Architektur machen gangenen Zeiten geben der Altstadt einen werk der romanischen Kunst in ihrer BlüteBrunnen oder auch Pflastersteine aus dieses Monument zu einem Meiste- Auskünfte Auskünfte mediterranen Charme. Estavayer-le-Lac zeit. Ein Besuch wird bestimmt zu einem der vergangenen Zeiten geben der Alts- rwerk der romanischen Kunst in ihrer Estavayer-le-Lac/Payerne Tourisme Estavayer-le-Lac / Payerne Tourisme schlägt Ihnen mehrer Möglichkeiten vor, Höhepunkte Ihres Aufenthaltes in Payerne. de l’Hôtel de Ville 16 tadt seine einen mediterranen Charme. Blütezeit. Ein Besuch wird bestimmt zu Rue Rue de l’Hôtel de Ville 16 Altstadt zu entdecken, mit oder ohne Geführte Besuche in Deutsch und in FranEstavayer-le-Lac schlägt Ihnen mehrer einem derwerden Höhepunkte Aufen1470 Estavayer-le-Lac Estavayer-le-Lac Führer. Rundgang entlang der Stadtmauern, zösisch angeboten. Ihres Es besteht auch 1470 26663 336 Möglichkeiten vor, seine Altstadt zuundthaltes in Payerne. Geführte Besuche in T.T.+41(0) +41 (0) 26 12 12 37 37 geführte Besichtigungen, Schatzsuche die Möglichkeit, den Besuch mit einer Weinentdecken, und in an- tourisme@estavayer-payerne.ch tourisme@estavayer-payerne.ch Rallyes. mit oder ohne Führer. Deutsch degustation im Französisch Weinkeller derwerden Stadt Payerne www.estavayer-payerne.ch abzuschliessen. Rundgang entlang der Stadtmauern, geboten. Es besteht auch die Möglich- www.estavayer-payerne.ch Sehenswürdigkeiten geführte Besichtigungen, Schatzsuche keit, den Besuch mit einer WeindegusDas Froschmuseum zeigt eine weltweit ein-tation Sehenswürdigkeiten und Rallyes. im Weinkeller der Stadt Payerne zigartige Kollektion von 108 ausgestopften Das Museum von Payerne zeigt zwei Dauerabzuschliessen. Fröschen in menschlicher Haltung, die an ausstellungen. Im Laufe des Jahres organisiert Sehenswürdigkeiten Szenen des täglichen Lebens im 19. Jahr- das Museum Ausstellungen namhafter KünstDas hundert Froschmuseum zeigt eine wel- Sehenswürdigkeiten erinnern. ler wie Utrillo, Le Corbusier und Hans Erni. tweit einzigartge Kollection von 108 Das Museum von Payerne zeigt zwei ausgetopften Föschen inWassersportzentrum menschlicher Daueraustellungen. Im Laufefürdes Jahres Das bestausgerüstete „Clin d‘Ailes“, das Museum Militär-JetHaltung, die anmit Szenen täglichen das Museum Austellungen der Schweiz, dem 800des Meter langen Was-organisiert flugzeuge in Payerne, hat sich zur Aufgabe geserskilift Anfänger wie Profis zu einernamhafter macht, dieKünstler Militäraviatik zweitenLe Hälfte des Lebens im 19.lädt Jahrundert erinnern. wiederUtrillo, Corvergnüglichen Tour ein. 20. Jahrhunderts wieder aufl eben zu lassen. busier, oder Hans Erni. Das bestausgerüstete Wassersportzen- „Clin d‘Ailes“, das Museum für Militärtrum der Schweiz, mit dem 800 Meter Jetflugzeuge Mühlen in Payerne, sich zur Unterirdische deshat Col-des-Roches lange Wasserskilift lädt Anfänger wie Aufgabe gemacht, die Militäravatik der Profis zu einer vergnüglichen Tour ein zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wieder aufleben zu lassen

Die unterirdischen Mühlen des Col-des-Roches sind ein in ganz Europa einmaliges Zeugnis von menschlichem Mut und Erfindergeist. Generationen von Müllern zähmten einen natürlichen unterirdischen Wasserfall und bauten die in den Kalkstein gegrabenen natürlichen Wasserwege zu einem eindrücklichen System von Brunnen, Leitungen, Rädern, Mühlen und Sägewerken aus, um hydraulische Energie zu gewinnen. Mit vierhundertjähriger Geschichte bietet der Ort einen erstaunlichen Einblick in die unterirdische Nutzung der hydraulischen Energie. Bewundern Sie das wieder instand gesetzte und neu eingerichtete Werk, das durch Wasserkraft angetrieben wird, indem Sie in die historische Vergangenheit eintreten und mehr über die damaligen Lebens- und Arbeitsbedingungen erfahren. Zur Ergänzung dieser abenteuerlichen Reise ins Innere der Erde empfehlen wir Ihnen den Besuch des Museums, welches die Regionalgeschichte, aber auch Temporärausstellungen zu unterschiedlichen kulturhistorischen Themen zeigt. Unser Museum ist im großen Gebäude untergebracht, in dem um 1850 eine für die Epoche leistungsstarke Mühle eingerichtet wurde. Öffnungszeiten Ganzjährig geöffnet außer: 24.12.13 bis 02.01.14 Mai-Oktober täglich 10:00 - 17:00 Uhr November-April Di-So 14:00 - 17:00 Uhr Führungen für Gruppen auf Anfrage, auch ausserhalb der Öffnungszeiten.

Eintritt Tarife für Einzelpersonen Erwachsene: CHF 14.Familien, Eltern und Kinder von 6-16 Jahren: CHF 30.Gruppentarife Erwachsene: CHF 9.50 Rentner-Studenten: CHF 8.Kinder (von 6-16 Jahren): CHF 4.+ Organisationskosten, pro Gruppe (bis zu 25 Personen) CHF 70.-

Moulins souterrains du Col-des-Roches Col 23 2400 Le Locle Tel. 032 889 68 92 col-des-roches@lesmoulins.ch www.lesmoulins.ch

AUFREISEN REISEN2014 2013 | |31 3 AUF


Neuenburg / Jura / Fribourg

Freiburg

MURTEN UND REGION Die Höhlen vom Mont-Vully Das Erkunden der Höhlengänge ist für Gross & Klein ein besonderes Erlebnis. Das Labyrinth wurde im 1. Weltkrieg in den Sandstein gehauen, hat sich bis heute zu einem tollen Spielplatz gemausert und lädt mit einer schönen Feuerstelle vor den Höhlen zum Verweilen ein. Taschenlampen nicht vergessen! www.levully.ch Mit dem Rad auf den Gemüsepfad Willkommen im grössten Gemüsegarten der Schweiz. Auf gut ausgeschilderten, verkehrs-

armen Flurwegen können über 40 verschiedene Gemüsesorten entdeckt werden! Zwei Routenvorschläge: 24 und 40 km. Start des Gemüsepfades beim Bahnhof Kerzers, hier können auch Fahrräder gemietet werden. www.murten.ch Wanderparadies am Murtensee Der Mont-Vully bietet nicht nur einen herrlichen Ausblick auf die Alpen und den Jura, er beherbergt auch verschiedene Themenwege. So z.B. den unterhaltsamen Weinpfad, speziell auch für Kinder, oder den Geschichtspfad,

STEDTLIBUMMLER

Murten/Morat stedtlibummler.ch

Eine Rundfahrt, die Sie nicht versäumen sollten Geniessen Sie eine Rundfahrt mit unserem Stedtlibummler und lernen Sie Murten aus einer anderen Perspektive kennen. Besichtigen Sie auf bequemem Weg die Altstadt, den Hafen und alles Sehenswerte rund um das historische Städtchen. Erfahren Sie mittels Kommentaren über Ihren Kopfhörer mehr über Geschichte, Kultur und Gesellschaft der Region. Gruppenreservation ab 10 Personen und Extrafahrten Fahrkarten erhalten Sie im Stedtlibummler oder bei Murten Tourismus.

der einem bis in die Zeit der Kelten entführt. www.levully.ch Nass macht Spass! Der Murtensee zählt zu den wärmsten Schweizerseen und ist deshalb ideal für ein erfrischendes Bad. Toll ist auch eine Schifffahrt, ob eine kurze Seequerung oder eine Drei-Seen-Fahrt auf dem Murten-, Neuenburger- und Bielersee, der längsten Wasserstrasse der Schweiz, ab Murten ist alles möglich. www.murten.ch

Agenda 2014 27. April

slowUp Murtensee – Lac de Morat

4. Mai

Maimarkt Murten

16.-18. Mai

Surf Classics, Murten

13. Mai-28. Juni

«1476» Freilichtspiele zur Murtenschlacht

28. Juni

Route Gourmande du Vully

4.-6. Juli

Wake + Jam, Wakeboardcontest Murten

20. Juli

Balade Gourmande du Vully

10.-31. August

Murten Classics

27./28. September

Winzerfest Vully

5. Oktober

Murten-Freiburg-Lauf

12.-14. Dezember

Weihnachtsmarkt Murten

Abfahrt und Ankunft beim Brunnen vor dem Berntor Dauer der Fahrt:

50 Minuten

Verfügbare Plätze:

40

Preis für Erwachsene:

CHF 12.00

EUR 10.00

Kinder 6 – 12 Jahre:

CHF 8.00

EUR 7.00

(inkl. Kopfhörer)

Kontakt Murten Tourismus Franz. Kirchgasse 6 3280 Murten T. +41 (0)26 670 51 12 www.murtentourismus.ch

wielandbus.ch wielandbus.ch MURTEN UND REGION

Telefon 026 670 59 59 Die Höhlen vom Mont-Vully

Telefon 026 670 59 59 32 | AUF REISEN 2014

AUF REISEN 2014 Das | 1 Das Erkunden der Höhlengänge ist für Gross & Klein ein besonderes Erlebnis.


Berner Oberland Berner Oberland

UMWELT-BILDUNG IM NATURPARK DIEMTIGTAL

Dank seiner landschaftlichen Einzigartigkeit und Schönheit und seiner gepflegten Baukunst- und Kultur, sowie dem reichen Vorkommen hoher Naturwerte und grosser Biodiversität, trägt das Diemtigtal das Bundeslabel «Regionaler Naturpark - Landschaft von nationaler Bedeutung». Der Naturpark Diemtigtal eignet sich mit seinen alpinen Naturlandschaften und einer naturnah bewirtschafteten Kulturlandschaft besonders gut als Bildungsort. Spielerisch lernen die Kinder die Zusammenhänge in der Natur und die Tiere des Alpenraums kennen und erleben mit dem Fernrohr

einen unvergesslichen Tag. Die Bewegung und der Spass stehen im Vordergrund. Auf dem Wasserspielplatz «Gwunderwasser» können Kinder jeden Alters die Phänomene rund ums Wasser experimentell entdecken. Schulklassen bietet der Naturpark Diemtigtal zu diesem Thema einen spannenden Forschertag an.

Diemtigtal Tourismus Bahnhof, CH-3753 Oey Tel. +41 (0)33 681 26 06 info@diemtigtal.ch www.diemtigtal.ch

Über 1000 moderne Lagerplätze in gemütlichen Gruppenhäusern, betreute Bildungsangebote und spannende Ausflüge zum Erlebnisweg «Grimmimutz» oder Trottinettfahrten. Der der Naturpark Diemtigtal ist der ideale Ort für moderne Schul- und Bildungslager. AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |33 1


Berner Oberland

Berner Oberland: Die Schweiz in Reinkultur

An den Ufern, in den Tälern und auf Sonnenterrassen Dörfer wie gemalt. Reich verzierte Chalets und Gasthäuser, die Behaglichkeit ausstrahlen: Volkskunst vom Feinsten. Dazwischen Schlösser, die von Reichtum zeugen, und Hotelpaläste aus den Anfängen des Tourismus, liebevoll erhalten.

von über 500 Kühen auf die Enstligenalp gilt als spekatulärster der Schweiz. www.adelboden.ch Frutigen an der Lötschberglinie Zahlreiche Sport- und Ausflugsmöglichkeiten machen Frutigen zu einem beliebten Ferienort. Hier finden sich preisgünstige Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels, Chalets, Ferienwohnungen, Gruppenunterkünften sowie auf dem Campingplatz. Der Ferienort gilt als zentraler Ausgangspunkt für unvergessliche Ferienerlebnisse und bietet eine Vielzahl an In- und Outdoorangeboten – wie etwa das faszinierende Tropenhaus Frutigen. www.frutigen.ch

Dunkle Wälder ziehen sich hin zu felsigen Gipfeln. Auf Alpen grasen Kühe unter uralten Ahornbäumen. In Bergseen spiegeln sich weisse Gipfel. Und darüber hinweg schimmert das schneebedeckte Massiv von Eiger, Mönch und Jungfrau. Daneben ist auch der Grosse Aletschgletscher nur eines vieler Highlights – mit 23 Kilometern Länge und einer Eisfläche von über 80 km2 immerhin der längste Gletscher der Alpen. AlpKultur im Simmental Tradition, Brauchtum und AlpKultur werden hier bewusst gepflegt. Auch die berühmteste Nordwand der Welt findet sich im Berner Ober- Zu den Höhepunkten des Bergsommers gehören das Lenker Älplerland – die senkrecht über Grindelwald aufsteigende Eigernordwand fest, der Alpabzug in St.Stephan und der Bauernmarkt in Boltigen. Im zieht alle in ihren Bann. Bis heute hat sie für Bergsteiger nichts von Sommer gilt das Simmental als Tal des Wassers und als Wander- und ihrem Mythos als Wand der Wände verloren. Erst 1938 fanden die Bikeparadies, während im Winter Lenk mit Adelboden zur Winterdeutschen Alpinisten Andreas Heckmair und Ludwig Vörg, zusammen sportarena «Adelboden-Lenk ... dänk!» verbunden ist. mit den Österreichern Heinrich Harrer und Fritz Kasparek, eine Route www.alpkultur.ch durch die Wand auf den Eigergipfel. Magische Bergwelt Kandersteg Oder steht Ihnen der Sinn nach einer Kulturreise durch die ganze In Kandersteg erleben Sie die Berner Hochalpen hautnah. SchneegeSchweiz an einem Tag? Im Schweizerischen Freilichtmuseum Ballen- krönte Gipfel umgeben den Talgrund und laden zu vielfältigen Aktiviberg ist dies möglich. Dabei wird ein Einblick in die Geschichte der täten ein, die viel Erholung, aber auch etwas Nervenkitzel bringen. Im Schweiz vermittelt. Willkommen im Berner Oberland! Sommer haben Sie die Wahl zwischen Bergwanderrouten verschiedener Schwierigkeitsgraden, Abenteuern am Klettersteig oder einem Das gibt es zu entdecken: Einstieg ins Bergsteigen. Ruhe und viel frische Luft finden Sie auch Adelboden, idyllisches Bergdorf am Blausee, in Reichenbach und im idyllischen Kiental. Familienfreundliches und erfrischendes, heimeliges Chaletdorf, bie- www.kandersteg.ch tet ganzjährig zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und lädt zum Wiederentdecken des eigenen Wohlbefindens ein: Beschleunigung und Ent- Gstaad: Von der Hand Gottes erschaffen? spannung im natürlichen Gleichgewicht, persönliche Begegnungen Die Legende erzählt, dass Gott sich während der Schöpfung der Welt in alpiner Natur- und Kulturlandschaft. Der Alpaufzug Ende Juni ein wenig ausruhen wollte. So prägte der Abdruck seiner Hand das 34 | AUF REISEN 2014


Berner Oberland

B E R G E

S E E N

Zwei idyllische Bergseen mit Grillplätzen zum Fischen und Relaxen .

Wanderwege Erlebnispfad „Lebensräume am Stockhorn“ Blumenlehrpfad von der Bergstation auf den Stockhorn-Gipfel .

Saanenland. Die fünf Finger formten die Täler, im Zentrum entfaltet sich Gstaad. Tatsächlich glaubt man an überirdische Kräfte beim Anblick der Schönheit der Natur. Und zwischen Bergen und Seen liegen die heimeligen, alpinen Dörfer mit ihren charakteristischen Chalets. www.gstaad.ch Das Haslital im Herzen der Schweiz Coole Ausflugsziele nicht nur, wenn es heiss wird: Ausflüge in luftige Höhen, etwa mit der steilsten Standseilbahn Europas oder mit der Gondelbahn hinauf zum «Alpen Tower» auf Planplatten, zeigen die ganze Pracht der Bergwelt ebenso wie eine Reise zum Engstlensee – einem Kraftort des Haslitals. Schluchten wie die Aare-, die RosenlauiGletscher- oder die Alpbachschlucht locken auch bei heissen Temperaturen. Interlaken: bedeutender Ferien- und Kongressort Aussergewöhnliche Lage zwischen Thuner- und Brienzersee und zu Füssen des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau. Im Zentrum des Berner Oberlandes gelegen, ist Interlaken idealer Ausgangspunkt für unzählige Ausflüge. Der Ort ist bekannt für seine reizvolle Lage und für die Naturschönheiten in der Umgebung. Interlaken bietet seinen Besuchern im Sommer wie im Winter auch vielfältige Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. www.interlaken.ch Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch Umfasst mit einer Fläche von 824 Quadratkilometern nahezu die gesamten Berner Hochalpen. 90 Prozent der Fläche des Welterbes sind von Fels und von Eis bedeckt. Das Zentrum bildet das gewaltige Felsmassiv von Eiger, Mönch und Jungfrau mit der Gletscherlandschaft rund um den Grossen Aletschgletscher. 500 Kilometer Wanderwege, 160 Kilometer Mountainbiketrails, Berg- und Seilbahnen, Themenwege, Adventuresportarten, Kletter- und Hochtourengebiete, Wasserfälle, Bergseen – und dazu der atemberaubende Panoramablick auf Eiger, Mönch und Jungfrau. www.jungfraualetsch.ch

NEU: Aussichts-Plattform mit atemberaubendem Tief- und Weitblick in der Stockhorn-Nordwand Panoramarestaurant mit kulinarischen Leckerbissen und Aussicht auf 200 Berggipfel Apéro- oder Schlummertrunk-Highlight im Felsengrotto Wintererlebnisse s. Wintersport

Stockhornbahn AG | 3762 Erlenbach i.S. Tel. 033 681 21 81 | Fax 033 681 21 25 www.stockhorn.ch | gruppen@stockhorn.ch AUF REISEN 2014 | 35


Bergolympiade Bergolympiade

Alpkäsereibesichtigung Alpkäsereibesichtigung

Einfacher Klettersteig Einfacher Klettersteig

Engstligenfälle Engstligenfälle

Bern Bern Genf Genf

Basel Basel Zürich Zürich

Adelboden Adelboden

Angebote Angebote für für Gruppen, Gruppen, Sch Sch Themen Sommer: Nostalgiebahn, Bergolympiade, Themen Sommer: Nostalgiebahn, Bergolympiade, Klettersteig, Bouldern, GolfMountain, Alpaufzug, Klettersteig, Bouldern, GolfMountain, Alpaufzug, Alpkäserei-Besichtigung, Raclettehütte, Wasserkraftwerk Alpkäserei-Besichtigung, Raclettehütte, Wasserkraftwerk

Frutigen Frutigen

Berghotel Engstligenalp AG Berghotel Engstligenalp AG 3715 A delboden 3715 A delboden Tel. +41 (0)33 673 22 91 Tel. +41 (0)33 673 22 91 w w w.engstligenalp.ch w w w.engstligenalp.ch berghotel@ engstligenalp.ch 2 | AUF REISE N 2012 berghotel@ engstligenalp.ch 2 | AUF REISE N 2012

Bouldern Bouldern

GolfMountain GolfMountain


d!! an rH e d n n i a e H s r s eine Ihnen ein Alllleess aau u A en wir nen ein

Ih ot nach e maacch hehneswAirngeb Gerrn t nachiverseen m e n n er Gneverbindlilicches ABnaghenbfoahrtt,, d rs m ivlzeim u verbindsen mit ahnfahr pd e p m o B n is u edürfn sen mit ng im D ppelzim er B dürfnis nachtu g im Do nften Ihreen e berrnachtunnunterkünften IhrtivnitBäten,, Ü e Gruppe unterkü Ü k n A tivitäte derbin ung o er in Grul.pVpeernpfleg Ak od inkl. Verpflegung ink Die Engstligenalp bei A delboden, im Sommer eine Die Engstligenalp bei A delboden, eine n schneesicheres einzigartige Hochebene, im Winter im rein eiSommer Paradies für Skin einzigartige Hochebene, im Winter r ein ei Paradies schneesicheres für fahrer und Schneegeniesser. er und Nicht-Skif ahrer.Skifahrer und Schneegeniesser. er und Nicht-Skif ahrer.

Eisbahn-Iglu Eisbahn-Iglu

Langlauf Langlauf

hulen hulen und und Firmenausflüge Firmenausflüge Themen Winter: Ski-/Snowboardfahren, Langlauf, Snowtubing, Themen Winter: Ski-/Snowboardfahren, Langlauf, Snowtubing, Schneeschuhtouren, einmaliges Schneeiglu-Restaurant, Schneeschuhtouren, einmaliges Schneeiglu-Restaurant, Kinderland, Winterwandern, Eisklettern, Eisbahn-Iglu Kinderland, Winterwandern, Eisklettern, Eisbahn-Iglu

Fondue-Iglu Fondue-Iglu

Schneeschuhwandern Schneeschuhwandern

Ski | Snowboard Ski | Snowboard

Snowtubing Snowtubing


Berner Oberland

Berner Oberland

Suche: ERLEBNIS – VOM TAL BIS ZUM GIPFEL

> WANDERTRÄUME

Sammeln Sie bleibende Eindrücke aus dem alpinen Umfeld des Männlichen, erleben Sie Gemsen live in wilder Umgebung oder geniessen Sie vom Gipfel des Männlichen das herrliche und beeindruckende Panorama von Eiger, Mönch und Jungfrau. Wir bringen Sie hin – ganz einfach. Luftseilbahn Wengen–Männlichen CH-3823 Wengen Telefon +41 (0)33 855 29 33 info@maennlichen.ch, www.maennlichen.ch

Gefunden: www.maennlichen.ch

38 | AUF REISEN 2014

AUF REISEN 2014 | 1


Ideen für Ihren nächsten Gruppenausflug: www.loetschberger.ch/gruppen Willkommen auf der Ausflugsplattform für Tagesausflüge ins Berner Oberland und ins Oberwallis. Entdecken Sie mit wenigen Klicks spannende Ausflugstipps für Gruppen, Schulen und Firmen. Lassen Sie sich inspirieren und überraschen Sie die Teilnehmer mit einem erlebnisreichen Programm.

Vielseitige Ausflugsvorschläge für jeden Geschmack und jede Jahreszeit Umfassende Informationen zu den Ausflugstipps inkl. Reiseprogrammvorschlag, Öffnungszeiten, Preisen, Buchungsinformationen Übersichtlich gruppiert nach Themen Die Ausflugsziele in der Lötschberger-Region erreichen Sie bequem mit dem RegioExpress Lötschberger – jeden Tag stündlich direkt ab Bern nach Brig und Zweisimmen.


Berner Oberland Berner Oberland

DAS NATURERLEBNIS: AARESCHLUCHT Lassen Sie ihre Gäste die Wasserkraft hautnah erleben! Die Schweiz ist bekannt als das Wasserschloss Europas – eindrücklich lässt sich hautnah, auf sicheren und bequemen Pfaden, die Kraft und die Ursprünglichkeit der Aare in der Aareschlucht erleben und bestaunen. Die Aare entspringt im Grimselgebiet und schlängelt sich von der wilden Berglandschaft durchs Haslital. Durch den Felsriegel, der die flache Talsohle zwischen den Ortschaften Meiringen und Innertkirchen teilt, hat die Aare in Tausenden von Jahren einen Lauf erodiert und dabei eine 1,4 Kilometer lange, bis zu 200 Meter tiefe Schlucht geschaffen. Sie können dieses Naturschauspiel als Individualgast, in einer Gruppe, als Schulkasse oder Verein auf sicherem Steg und durch Tunnels bequem erkunden. Der Ausflug bietet die unterschiedlichsten Eindrücke je nach Witterung und eignet sich sehr gut an sonnigen oder gar heissen Tagen als angenehme Abkühlung, ebenso wie bei zweifelhaftem oder regnerischem Wetter. Je nach Witterung erleben Sie in diesem kostbaren Naturwunder die unterschiedlichsten Stimmungen. Ein mystisches Abenteuer Ein spezielles Highlight ist der AareschluchtBesuch jeweils Donnerstag bis Samstag im Juli und August abends zwischen 18:30 und 22:00 Uhr. Die Aareschlucht ist für jedermann ein lohnenswerter Besuch Die Wanderung durch die Aareschlucht von Westeingang bis Osteingang (oder umgekehrt) dauert ca. 40 Minuten. Es besteht die Möglichkeit einer Wanderug über das Lammi (ca. 1h). Zudem bietet die MeiringenInnertkirchen-Bahn die Möglichkeit, einen Weg mit der Bahn zu fahren. Von der Station Aareschlucht West bis zum Westeingang der Schlucht ca. 10 Minuten, von der Station Aareschlucht Ost bis zum Osteingang ca. 5 Minuten (nicht rollstuhlgängig). 40| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2


Berner Oberland Berner Oberland

Wir sorgen für das leibliche Wohl von früh bis spät Das Restaurant Aareschlucht besticht mit einer lauschigen Terrasse und einem grossen Spielplatz. Die gemütlichen Räume und eine abwechslungsreiche Küche laden Gäste sowie zahlreiche Einheimische zum Geniessen und Verweilen ein. Das Angebot hält für Individualgäste ebenso wie kleine und grosse Gruppen bis zu 500 Personen kulinarische Überraschungen bereit. Am Osteingang gibt es das Aarebistro, welches für den kleineren Hunger Snacks anbietet. Ideale Anreise- und Parkplatzmöglichkeiten für öV- und Busreisende Mit dem öffentlichen Verkehr gelangen Sie via Interlaken oder Luzern einfach und bequem nach Meiringen. In rund 30 Minuten zu Fuss oder mit der Meiringen-InnertkirchenBahn erreichen Sie die Aareschlucht. Neu gibt es in diesem Jahr ein attraktives RailAway-Kombi mit ÖV-Anreise, Aareschlucht und Reichenbachfallbahn. Beim Westeingang befindet sich ein grosser Parkplatz für Reisebusse. Der Osteingang liegt an der Strasse vom Grimsel- und Sustenpass 1 km westlich von Innertkirchen mit guten Einund Ausstiegmöglichkeiten für Gruppen, die mit einem Reisebus unterwegs sind.

Unternehmen Sie Ihre nächste Schul- oder Vereinsreise ins Haslital! • Kombinieren Sie den Aareschluchtbesuch mit einem Besuch der Reichenbachfallbahn. (RailAway-Kombi) • Erfahren Sie mir auf unserer Homepage: www. aareschlucht.ch alles Wissenswerte rund um die Aareschlucht. • Nutzen Sie unseren Film um sich, Schülerinnen und Vereinsmitglieder einzustimmen auf den Ausflug (Homepage). • Der attraktive Spielplatz direkt neben der Restaurant Terrasse bietet für die Kinder viel Abwechslung mit Spiel und Spass • Profitieren Sie ab 11 Personen vom Gruppentarif • Geniessen Sie ein „Znüni“, Mittagessen oder “Zvieri“ auf der lauschigen Terrasse des Restaurants Aareschlucht.

Öffnungszeiten Aareschlucht: 12. April – 2. November 2014 (Westeingang) 10. Mai – 12. Oktober (Osteingang) Juli – August (So – Mi) Abendbeleuchtung (Westeingang): Juli – August (Do – Sa)

08:30 – 17:30 Uhr 08:30 – 18.30 Uhr 18.30 – 22.00 Uhr

Gruppenpreise: Eintritt Aareschlucht inkl. Bahnfahrt mit der Meiringen-Innertkirchen-Bahn. Erwachsene: CHF 8.50 Kinder 6 – 16 Jahre: CHF 4.00 Gruppen: Ab zehn zahlenden Besuchern einen Gratiseintritt

Kontakt und allgemeine Auskünfte: Aareschlucht AG CH 3860 Meiringen Telefon: +41 33 971 40 48 info@aareschlucht.ch www.aareschlucht.ch www.restaurant-aareschlucht.ch AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |41 3


Berner Oberland

Berner Oberland

DAS TROPENHAUS FRUTIGEN – EINE TROPISCHE INSEL IN DEN ALPEN Am Fuss der Berner Hochalpen gelegen nimmt das Tropenhaus Frutigen im Alpenraum die führende Rolle in der Nutzung erneuerbarer Energien ein. Die erste alpine Stör- und Kaviarzucht, gepaart mit den tropischen Früchten aus den eigenen Gewächshäusern, gilt als Vorzeigebetrieb und als das Kompetenzzentrum für sinnliche und erlebbare Vermittlung der damit verbundenen Themen und Dienstleistungen. Die Besucher erleben, wie das natürlich warme Bergwasser des Lötschbergmassivs vor Ort genutzt wird und ideale Bedingungen für die Zucht der imposanten Störe sowie für tropische Pflanzen und exotische Blumen bietet. Mit seiner Ausstellung, dem Rundgang vorbei an der Aquakultur und dem Gewächshaus ist das Tropenhaus Frutigen ein spannendes Ausflugsziel für Gruppen aller Art und jedes Interesses. Führungen – oder für

Individualbesucher der neue Audioguide – bieten detaillierte Einblicke in die Geschichte und Tätigkeitsfelder des Tropenhauses. Die Gastronomie mit dem Restaurant Terrasserie, dem Gourmetrestaurant Oona und dem Eventbereich inmitten des tropischen Grüns für bis zu 120 Personen runden dabei das aussergewöhnliche Angebot ab. Auf den Tisch kommen Kombinationen hauseigener Erzeugnisse sowie regionaler und saisonaler Produkte. Völlig neue Geschmackswelten sind garantiert!

Tropenhaus Frutigen Tropenhausweg 1 3714 Frutigen Tel. 033 672 11 44 info@tropenhaus-frutigen.ch www.tropenhaus-frutigen.ch

einmalrichtigabtauchen

Eine prächtige Oase aus tropischen Pflanzen, einzigartiger Störzucht mit Kaviarproduktion und feiner Erlebnisgastronomie inklusive spannender Ausstellung und Führungen für Gruppen. WWW.TROPENHAUS-FRUTIGEN.CH Auf Reisen 186x122 42 MA_Inserat | AUF REISEN 2014 110314 asc.indd

1

Partner 11.03.2014 2014 10:16:14 | 1 AUF REISEN


Berner Oberland

Die mittelalterliche Burg, oberhalb der Stadt Thun, beherbergt ein interessantes historisches Museum mit einmaliger Aussicht auf Stadt, See und Alpen. Geöffnet Februar und März: täglich 13 bis 16 Uhr. April bis Oktober: täglich 10 bis 17 Uhr. November bis Januar: jeden Sonntag (Weihnachten – Neujahr täglich) 13 bis 16 Uhr Tel. 033 223 20 01 – Fax 033 223 20 84

TOP OF THUN www.schlossthun.ch AUF REISEN 2014 | 43


Berner Oberland

GONDELBAHN KANDERSTEG OESCHINENSEE AG

Wir machen

Aktivferien! Ihr nächster Vereins-, Firmen- oder Familienausflug Die neue Gondelbahn Die moderne 8er-Gondelbahn führt Sie zu einem der schönsten Bergseen Europas Attraktive Sommer-Rodelbahn bei der Bergstation Gondelbahn Juniorkarte SBB und 1⁄2-Tax-Abonnement auf der Gondelbahn gültig

Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee AG CH-3718 Kandersteg, www.oeschinensee.ch Telefon +41(0)33 675 11 18, Fax +41(0)33 675 12 87

Familienparadies Familienparadies Oeschinensee Oeschinensee

Wir produzieren für Sie: Ösenlose

Geschäftsberichte

Rubbelkarten

Visitenkarten

Gutscheinblöcke

Newsletter

Sicherheitsdrucke

Karten

Tickets

Flyer

Kataloge

variable Mailings

Plakate

Tickets

Broschüren

Maturaarbeiten

Handbücher

und vieles mehr...

44 | AUF REISEN 2014

Fordern Sie jetzt unsere Aktivkataloge Velo, Rad & Schiff, Aktiv & Sport und Wandern an!

�� ��n���� Pl��wa � ��� Aj��� �

Tel. 044 316 10 00 | eurotrek@eurotrek.ch | www.eurotrek.ch


Berner Oberland Berner Oberland

ST. BEATUS-HÖHLEN –DAS NATUR- UND FAMILIENERLEBINS! Die St.Beatus-Höhlen zählen zu den beliebtesten Ausflugzielen am Thunersee. Ein schöner Spaziergang führt vom Parkplatz durch den Wald hinauf zum Höhleneingang. Er überquert mit mehreren Brücken den aus der Höhle stürzenden Wasserfall. Vom weitverzweigten Höhlensystem sind bis heute zirka 14 Kilometer erforscht. Davon ist ein Kilometer dank elektrischer Beleuchtung und gesicherten Pfaden bequem begehbar. Was in Millionen von Jahren erschaffen wurde, erleben Sie an einem Tag. Ein imposantes Naturschauspiel erwartet grosse und kleine Gäste! Der Rundgang durch die Grotten führt Sie durch gewaltige Tropfsteinformationen, weite Hallen und Schluchten. Lassen Sie sich bezaubern von den einzigartigen Formen und Farben. Ein absoluter Höhepunkt ist das 2013 neueröffnete Höhlenmuseum. Ein komplett neugestaltetes Museum, mit etlichen Highlights und modernsten Ausstellungstechniken erwartet unsere Besucher. Mit Einbezug von

interaktiven Tätigkeiten, sowie von Sinnesorganen (sehen, hören, spüren) soll ein aktives und bleibendes Museumserlebnis vermittelt werden. Vor allem Gäste, welche es aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Höhle schaffen, können im neuen Museum dennoch ein Höhlen-Gefühl bekommen. Erleben Sie die Höhlen und lassen sich vor oder nach der Besichtigung kulinarisch in unserem Paonorama-Restaurant mit mediterranen und regionalen Gerichten verwöhnen. Geniessen Sie den tiefblauen Thunersee und dessen einzigartige Umgebung mit traumhafter Sicht auf die Berner Alpen!

se für den Thuner- und Brienzersee, einen Eintritt in die St.Beatus-Höhlen inkl. Pizza oder Teigwarengericht. Kombinieren Sie Ihren Besuch zu den St.Beatus-Höhlen mit einem Besuch in den JungfrauPark oder auf das Schilthorn. Erkundigen Sie sich nach den attraktiven Kombi-Tickets. Nutzen Sie unsere neuen Angebote. Die Sagenwanderung, eine Tour durch die St.Beatus-Höhlen ohne Licht! Details finden Sie auf unserer Homepage. Täglich geöffnet vom 22. März bis 26. Oktober 2014 von 9:30 – 17 h

Frühlingsaktion: Wählen Sie drei aus fünf Ausflügen für CHF 45.–, einlösbar 18. April bis 31. Mai 2014 oder für CHF 15.– mehr einen Monat länger profitieren. Wählen Sie von fünf attraktiven Angeboten drei aus zum Aktionspreis von nur CHF 45.00! Eine Retourfahrt aufs Niederhorn, den Niesen, das Stockhorn, eine Tageskarte 2. Klas-

Beatushöhlen-Genossenschaft 3800 Sundlauenen bei Interlaken Tel. +41 (0)33 841 16 43 info@beatushoehlen.ch www.beatushoehlen.ch

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |45 1


Berner Oberland

Berner Oberland

Grimselwelt. erlebniswelt. Im Grimsel- und Sustengebiet gibt es viele Attraktionen der Grimselwelt zu entdecken. Die Gelmerbahn ist mit bis zu 106% Steigung die steilste Standseilbahn Europas. In der felsigen, beinahe Senkrechten stockt jedem Bahnfreund der Atem. Die Triftbahn, auf der anderen Seite des Berges, bringt Sie zur längsten Hängeseilbrücke im Alpenraum. An Eleganz und Ästhetik ist die Brücke beim Triftgletscher nicht zu übertreffen. Schwerelos schwingt sie sich über die breite Schlucht, ganz wie ihre nepalesischen Vorbilder. Oder die Tällibahn, die die Gäste zum Ausgangspunkt der Wanderungen über den Klettersteig oder über das Sätteli bringt. Die Kraftwerksanlagen der KWO, Kraftwerke Oberhasli, bilden eines der komplexesten Wasserkraftsysteme der Alpen. In zahlreichen Bauetappen entstanden seit der

46 | AUF REISEN 2014

Gründung im Jahre 1925 neun Kraftwerke. Heute produzieren die KWO Strom aus der Kraft des Wassers für 1.2 Millionen Menschen. Während Sommer und Winter stehen die Kraftwerke interessierten Besuchern offen. Dabei kann die Unterwelt aus Tunnels, Schächten, Turbinen und Generatoren besichtigt werden. Im Untergrund des Berges fasziniert jedoch nicht nur die Technik, sondern auch die Natur: die Jahrmillionen alte Kristallkluft im Zugangsstollen Gerstenegg. Auch kulinarisch hat die Grimselwelt einiges zu bieten: Das Hotel und Naturresort Handeck, das Historische Alpinhotel Grimsel Hospiz sowie das Berghaus Oberaar überzeugen mit frischen Gerichten aus regionalen Produkten, serviert in stilvollen Speisesälen mit Ausblick auf die alpine Landschaft.

Im Einklang mit ursprünglicher Natur und modernster Technik ist eine unvergleichliche Erlebniswelt entstanden. Mehr Informationen unter www.grimselwelt.ch

Grimselwelt Grimselstrasse 19 CH-3862 Innertkirchen welcome@grimselwelt.ch

AUF REISEN 2014 | 1


Berner Oberland Berner Oberland

Der NieseN – Die PyramiDe am ThuNersee

Dank seiner markanten Pyramidenform schon von weitem gut sichtbar, steht der Niesen am Thunersee zwischen dem Simmen- und dem Kandertal. Eine spannende Fahrt mit der Standseilbahn bringt Sie in 30 Minuten entlang der längsten Treppe der Welt (11674 Stufen gemäss Guinessbuch der Rekorde) zur Bergstation Niesen Kulm. Von dort erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang die Gipfelplattform (2362 Meter) mit dem einmaligen 360°-Panorma auf die

imposante Bergwelt sowie Thuner- und Brienzersee. Wer’s gemütlich, kulinarisch und fantastisch mag, der sollte das stimmungsvolle Berghaus Niesen Kulm mit seinem einzigartigen Glaspavillon und der grossen Sonnenterrasse besuchen. Ein vielseitiges Gastronomieangebot aus lokalen Produkten erwartet Sie. Beginnen Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, wählen Sie aus

attraktiven Gruppenmenüs aus oder geniessen Sie eine aussichtsreiche Abendfahrt mit einem Themenbuffet «à discrétion». Das „Niesendörfli“ für die Kinder und ein Infopfad mit interessanten Informationen über den Niesen, das Berghaus und die Bahn ergänzen das Angebot auf dem Niesengipfel. Niesenbahn AG, 3711 Mülenen Tel. 033 676 77 11, www.niesen.ch

· Einmaliges 360°-Panorama von den Alpen über Thuner- und Brienzersee bis zum Jura · Atemberaubende Bahnfahrt mit der Standseilbahn · Berghaus mit einzigartigem Glaspavillon und grosser Sonnenterrasse · Attraktive Gruppenmenüs und Apéros · Kulinarische Abendfahrten mit Themenbuffets · Reichhaltige Frühstückbuffets · Schnell und bequem erreichbar mit Zug oder Auto (Gratis-Parkplätze)

Niesen – das aussichtsreiche Ausflugsziel für Gruppen Niesenbahn AG 3711 Mülenen, Tel. 033 676 77 11 www.niesen.ch, info@niesen.ch 110046/01 | Auf Reisen 2011 | 186 x 122 mm | cmyk

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |47 1


Berner Oberland

Berner Oberland

PFINGSTEGG

Rodelbahn – Wanderungen ins UNESCO Welterbe Eiger-Klima-Exkursion Der Klimawandel findet statt – auch bei uns in der Schweiz. Ein besonders beeindruckender Pfad zu diesem Thema führt von der Pfingstegg zur Bäregg. Der Jungfrau Klimaguide – eine Art Audioguide in freier Natur – vermittelt auf diesem Klimapfad Wissen in Form von attraktiven Hörstücken, welche auf GPS gestützten iPhone-Geräten abgespielt werden können. Als spannendes Gruppenangebot für Schulklassen, Vereine und Firmen bietet Grindelwald Tourismus in Zusammenarbeit mit der Pfingsteggbahn die „Eiger-Klima-Exkursion“ an. Ein professionell ausgebildeter Führer begleitet Sie bei dieser halbtägigen Exkursion zu den prägnantesten Schauplätzen des Klimawandels. Unterwegs erhalten Sie die neusten Informationen und Erkenntnisse zum Klimawandel sowie einen Einblick in historische Ereignisse am Unteren Grindelwaldgletscher. Die reine Wanderzeit beträgt rund zwei Stunden.

Eiger-Felssturz

Unser Angebot: Für Schulen: CHF 20.– pro Person ab 5 Schülern. Inklusive ist die Gondelfahrt zur Pfingstegg und retour, eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn sowie ein Führer. Für Vereine/Firmen: Bis zu 10 Personen pauschal CHF 290.–. CHF 25.– für jede weitere Person. Inklusive ist die Gondelfahrt zur Pfingstegg und retour, ein Kaffee im Rest. Pfingstegg, eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn sowie ein Führer. Auf Anfrage passen wir die Exkursion gerne auf Ihre Bedürfnisse an.

Buchen Sie zusätzlich zur Eiger-KlimaExkursion einen Rodelplausch auf der Pfingstegg! Gruppen können ihre Rodelzeiten in einem Rennen messen. Dabei gewinnt nicht der schnellste, sondern der konstanteste Rodler - die kleinste Zeitdifferenz zwischen verschiedenen Fahrten ist matchentscheidend. Auf Anfrage verpflegt Sie das Bergrestaurant Pfingstegg direkt bei der Rodelbahn vom Grill. • Pauschalpreis für die Rodelbahn: CHF 300.– je Stunde • Zeitmessung CHF 200.– pro Anlass Der Rodelplausch ist auch ohne EigerKlima-Exkursion buchbar. 48 | AUF REISEN 2014

Buchen bei: Grindelwald Tourismus Dorfstrasse 110 Postfach 124 CH-3818 Grindelwald Tel. +41 33 854 12 12 touristcenter@grindelwald.ch www.grindelwald.ch Auskunft bei: Luftseilbahn Grindelwald-Pfingstegg AG Rybigässli 25 CH-3818 Grindelwald Tel. +41 33 853 26 26 Info@pfingstegg.ch www.pfingstegg.ch AUF REISEN 2014 | 1


Nordwestschweiz

Basel und Umgebung: Kultur und Natur Basel mit einem Wort zu umschreiben, ist nicht ganz einfach. So können Prädikate wie Kulturhauptstadt der Schweiz oder Universitätsstadt nur als Versuch verstanden werden, der Stadt mit ihrem Reichtum an Kultur- Geschichts-, Erholungs- und Genusserlebnissen einen einheitlichen Übernamen zu geben. Aber auch die Umgebung ist nicht von schlechten Eltern … Basel zu entdecken, ist ein Fest für alle Sinne. Denn die weltoffenen Basler verstehen auch eine Menge von Savoir-vivre. Gutes Essen und Trinken ist für sie genauso wichtig wie Kunst und Kultur. Mit einer Schiffahrt auf dem Rhein erleben Sie die Landschaft aus einer neuen Perspektive und geniessen die schöne Umgebung rund ums Rheinufer. Fantastische Ausblicke Das grüne Auf und Ab der bewaldeten Hügelzüge des Baselbieter Jura, die weiten Hochplateaus mit ihren fantastischen Ausblicken, aber auch das Laufental südlich der Stadt

Basel sind wunderbare Wandergebiete fernab jeder Hektik. Hier geniessen Sie die ländliche Idylle auf gut beschilderten Wanderwegen, freuen sich über kleine Bauerndörfer, die am Horizont auftauchen, und sitzen wenig später im Garten eines versteckten Landgasthofes. Egal ob Sie auf Entdeckungsreise entlang des Rheins gehen oder die Jurahöhen mit 1100 km Wanderwegen und zahlreichen Aussichtsplattformen erklimmen, Sie werden jede Menge Sehenswürdigkeiten entdecken, etwa: Der barocke Arlesheimer Dom ist ein einstiges fürstbischöfliches Stift und überzeugt durch seine eindrückliche Architektur und seine berühmte Silbermannorgel. Es ist der einzige Dom in Baselland und das Wahrzeichen von Arlesheim. Ebenfalls in Arelsheim finden Sie die Ermitage, der grösste englische Landschaftsgarten der Schweiz. Romantische Weiher, verschlungene Pfade

Verkehrsdrehscheibe Schweiz und unser Weg zum Meer

und idyllische Natur versetzen Sie in eine geheimnisvolle Welt. Augusta Raurica ist eine römische Stadtanlage und der grösste archäologische Park der Schweiz. Im Park warten über 30 Attraktionen darauf entdeckt zu werden, darunter das frisch renovierte Theater, das stimmungsvolle Römerhaus, der liebenswerte Haustierpark und im Museum der grösste Silberschatz der Spätantike. Oder geniessen Sie die herrliche Aussicht von der Sissacherfluh: Die Aussichtsplattform befindet sich in 700 Metern Höhe und ermöglicht einen wunderbaren Panoramablick in die Umgebung. Die «Grün 80» hingegen ist eine Parkanlage in Münchenstein, die zur Gartenschau 1980 geschaffen wurde, noch heute unzählige Besucher anlockt und ein beliebter Ausflugsund Entspannungsort ist. Sie ist auch bei Kindern sehr beliebt, da es mehrere Spielplätze, eine Minigolfanlage, ein Karussell, Spielwiesen und vieles mehr gibt.

Faszination Greifvögel

SU PE R W0 SH0 O + 15:0 11:0

Sensationelle Flugshows einzigartig in der Darbietung

schifffahrtsmuseum und Verkehrsträgerschau zugleich im rheinhafen Basel/Kleinhüningen. Historische und aktuelle schau über den Verkehrsträger Wasser, ergänzt durch die Verkehrsträger schiene, strasse und luft. rund 70 Modelle, informative Bild- und Texttafeln, div. Videos u.a.m. geben dem Besucher einen umfassenden einblick in die Welt der schifffahrt, des kombinierten Verkehrs und güterverkehrs ganz generell. Telefon: Internet: geöffnet:

Tel. 061 631 42 61 oder Fax 061 631 42 65 www.verkehrsdrehscheibe.ch März–november, di–so dezember–Februar, di, sa, so jeweils 10–17 uhr

SH O1W 6:0 0

12:0 0 +

Moderierte Berberaffen-Fütterungen Geöffnet: Mitte März bis Anfang November 10-17 Uhr, Sonntage, Feiertage, Ferienzeit (Juli/August) länger geöffnet.

D-79585 Steinen-Hofen Nähe Lörrach

www.vogelpark-steinen.de Autobahnausfahrt Lörrach ➜ Schopfheim ( B 317 ) info@vogelpark-steinen.de ☎ 00 49 (0) 76 27 -74 20

AUF REISEN 2014 | 49


Nordwestschweiz

Schätze entdecken und erleben

Langenbruck Unser Tourismusbüro versorgt Sie mit allen notwendigen Informationen: • Wandervorschläge • paradiesische Freizeitangebote • Hotels und Restaurants in der Region

062 390 03 03

Solarbob Seilpark

Wir beraten Sie gerne bei der Organisation von Familien-, Firmen- oder Vereinsausflügen

Tourismusbüro, 4418 Reigoldswil Telefon 061 943 00 88, www.juraparadies.ch

einzigartig

einzigartig

Noch mehr Ideen und Ausflugsziele www.baselland-tourismus.ch

Römerzeit hautnah! Ob Brotbacken oder Töpfern, an einer archäologischen Ausgrabung teilnehmen oder ein Besuch im Römermuseum: Viele Möglichkeiten inmitten einzigartiger Monumente gemeinsam etwas zu erleben. Für Buchungen und weitere Auskünfte: Augusta Raurica, Giebenacherstrasse 17, 4302 Augst Tel. +41(0)61 552 22 22, mail@augusta-raurica.ch, www.augusta-raurica.ch

50 | AUF REISEN 2014

Baselland Tourismus Haus der Wirtschaft Altmarktstrasse 96 4410 Liestal Tel. +41 61 927 65 44 Fax +41 61 927 66 44 www.baselland-tourismus.ch info@baselland-tourismus.ch


Nordwestschweiz

Baselland – vor den Toren Basels ÜBerraschendes enTdecken

Landschaftliche Schönheit, kulturelle Vielfalt und viele Geheimtipps – Baselland überrascht und begeistert. Die nebelfreien Herbst- und Wintertage sind legendär, ebenso die Weitblicke auf Alpen und Umland. Erlebnishungrige kommen auf den Jurahöhen auf ihre Kosten und haben die 1‘100 km Wanderwege längst entdeckt. Keine Zeit für Musse? Für Seminare ist Baselland erste Wahl – so lässt sich das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden.

In Augusta Raurica, der meistbesuchten Gästeattraktion, ist das grösste römische Theater nördlich der Alpen zu bestaunen. Rund ein Fünftel der historischen Stadt, in der einst bis zu 20‘000 Römerinnen und Römer wohnten, ist mittlerweile ausgegraben. Ein anderes beliebtes Ausflugsziel ist die Wasserfallen bei Reigoldswil mit einer fantastischen Ausblicken auf die Alpen, Schwarzwald und Vogesen. Panoramagondeln bringen die

Gäste bequem in die Höhe. Ruhesuchende gönnen sich dort eine Erfrischung in einem der zahlreichen Bergrestaurants und Wagemutige erproben den neuen Waldseilpark. Fantastische Aus- und Fernsichten bieten übrigens nicht nur die Jurahöhen, sondern auch die Aussichtstürme auf dem Wisenberg, in Liestal und auf dem Gempen – allerdings nur für Schwindelfreie! Der einzige Dom der Schweiz steht übrigens in Arlesheim, ganz in der Nähe des grössten Englischen Gartens der Schweiz: der Ermitage, welche ein romantisches Naturerlebnis bietet und als eigentlicher Kraftort gilt. Baselland ist ein Burgenland: Über 60 teils besterhaltene Burgen und Schlösser zeugen von einer bewegten Vergangenheit und belegen, dass das Baselbiet auch schon im tiefen Mittelalter ein begehrter Flecken gewesen ist. Ein Highlight der Neuzeit ist das aquabasilea – die neue Wasserwelt-Dimension

in Pratteln. Mit einer Gesamtnutzfläche von über 13.000 m² handelt es sich um die grösste Wasserwelt in der Schweiz und ein Freizeiterlebnis der Superlative. Mit zig Innen- und Aussenbecken, Wildbächen und Wasserrutschen bietet der Wasserpark inklusive Saunawelt ein unvergessliches Erlebnis für Gross und Klein. Wenn wir schon beim Thema Wasser sind: Warum nicht eine Erlebnisfahrt mit der Personenschifffahrt auf dem Rhein unternehmen? Vom gemütlichen Brunch zu musikalischen Events zu szenischen Theateraufführungen ist an Bord alles zu erleben! Besonders lohnenswert sind auch Stadtrundgänge durch die historischen Altstädte von Liestal und Laufen. Geniessen und Flanieren lautet hier die Devise, ganz besonders wenn Märkte zu Besuch sind. Mehr Informationen unter www.baselland-tourismus.ch AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |51 1


au für A f A Gr ttr nf up ak ra pe tiv ge n e : in un An fo d S ge @ ch bo aq u te ua lkl ba ass sil en ea .ch

100% Kurzurlaub 0% Heimweh Das aquabasilea in Pratteln (bei Basel) erwartet Sie mit einer einzigartigen, 13.000 m² grossen Wasserwelt. Neben Badespass und Action bietet das aquabasilea alles, was zu einem perfekten Kurzurlaub gehört. Entdecken Sie die vielfältige Saunalandschaft, relaxen Sie bei Treatments im Spa, geniessen Sie orientalische Badefreuden im Hamam oder lassen Sie sich in der integrierten, facettenreichen Gastronomie verwöhnen. Unsere Attraktionen im Erlebnisbad: ∙ Fun & Action Ferienprogramm ∙ Jeden Mittwoch Aqua-Animation ∙ 7 Rutschen und 2 Wildwasserbäche ∙ Kleinkinderbecken ∙ Wellenbad aquabasilea AG ∙ Hardstrasse 57 ∙ CH 4133 Pratteln ∙ Tel. +41 (0)61 826 24 oder 25 info@aquabasilea.ch ∙ www.aquabasilea.ch


Nordwestschweiz

aquabasilea Pratteln – die vielfältigste Wasser- und WellnessWelt der schWeiz

Die vielfältigste Wasser- und Wellnesswelt der Schweiz, aquabasilea, liegt nur zehn Minuten von Basel entfernt in Pratteln. Ein Ausflug in die Badewelten mit ihrem Erlebnisbad bietet jede Menge Badespass für Gross und Klein – unter anderem auf neun abenteuerlichen Rutschen für jedes Alter. Vitalbad, Saunawelt, Hamam und Day Spa (Massagen und Kosmetik) sind ideal geeignet, um den Alltag hinter sich zu lassen und Erholung pur zu geniessen. Die Badewelten umfassen das Erlebnisbad – mit Wellenbad, 9 Wasserrutschen, sowie Kleinkinderbereich – und das Vitalbad, in dem

Sie das Urelement Wasser in seiner authentischen, vitalisierenden Art geniessen können. In der Saunawelt stehen zwölf Saunen und Dampfbäder, davon ein Saunahaus im Aussenbereich exklusiv für Damen zur Verfügung. Im grössten Hamam der Schweiz geniessen Gäste Verwöhnmomente aus Tausend und einer Nacht. Das Angebot ist vielfältig: es reicht von klassischen Hamam-Rundgängen, nach Wunsch mit einem Rhassoul-Schlammbad, bis hin zu umfangreichen Tagespaketen. Geniessen Sie orientalische Badefreuden! Vor allem Gruppen schätzen das vielfältige Angebot im aquabasilea: Schulklassen, Sportvereine, Best Ager und viele mehr. Für jedes

Alter gibt es das passende Arrangement. Fragen Sie nach den speziellen Gruppentarifen und Schulklassenpauschalen aquabasilea AG Hardstrasse 57, 4133 Pratteln Tel. +41 (0) 61 826 24 24 info@aquabasilea.ch , www.aquabasilea.ch

Tipps für alle Kinder: geburtstag im aquabasilea feiern (geburtstagskind hat freien eintritt) oder das kostenlose fun & action ferienprogramm in den schulferien

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |53 3


Solothurn / Olten Schweizer Mittelland

Auskünfte Region Olten Tourismus Frohburgstrasse 1 4603 Olten Tel. +41 (0)62 213 16 16 Mail info@oltentourismus.ch Web www.oltentourismus.ch

Wer beim Wort «Olten» nur Bahnhof versteht, steigt besser aus. Abseits der Geleise wartet eine lebhafte Kleinstadt. Das Kulturangebot ist grossstädtisch. Es gibt mehrere Theater und Museen sowie geführte Entdeckungsreisen durch die charmante Altstadt.

Museen in Olten Direkt im Stadtzentrum befinden sich die drei städtischen Museen (Kunstmuseum, Naturmuseum und Historisches Museum inkl. Archäologisches Museum Kanton Solothurn) und nur unweit davon entfernt ist die Ausstellung Wertpapierwelt. Kunstmuseum Kirchgasse 8 | Tel. +41 (0)62 212 86 76 www.kunstmuseumolten.ch Dienstag – Mittwoch 14.00 – 17.00 h Donnerstag 14.00 – 19.00 h Freitag 14.00 – 17.00 h Samstag – Sonntag 10.00 – 17.00 h

Naturmuseum Kirchgasse 10 | Tel. +41 (0)62 212 79 19 www.naturmuseum-olten.ch Dienstag – Samstag 14.00 – 17.00 h Sonntag 10.00 – 17.00 h

Historisches Museum Konradstrasse 7 | Tel. +41 (0)62 212 89 89 www.historischesmuseum-olten.ch Dienstag – Samstag 14.00 – 17.00 h Sonntag 10.00 – 17.00 h

Wertpapierwelt Baslerstrasse 90 | Tel. +41 (0)62 311 66 22 www.wertpapierwelt.ch Dienstag und Mittwoch von 09.30 – 17.00 Uhr

54| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2

Preise für Stadtführungen 1h-Führung durch die Oltner Altstadt CHF 120.00 1,5h-Führung durch die Oltner Altstadt (inklusive Besuch der Stadthaus-Terrasse) CHF 150.00 1,5h-Führung über Frauengeschichten (18./19. JH) CHF 150.00 1,5h-Führung durch das Kapuzinerkloster CHF 150.00 Satirische Stadtführung mit den Senioren Ruedi & Heinz (Theaterduo) CHF 420.00 Zeiten, Daten und Treffpunkt auf Anfrage. Die Personenanzahl ist auf 20 Personen pro Führung, bei der Satirischen Stadtführung auf 30 Personen begrenzt. Bei einer grösseren Teilnehmeranzahl werden mehrere StadtführerInnen aufgeboten.


Solothurn / Olten Schweizer Mittelland

Topevents in der Region Olten 25. - 27. April 2014 Guggen Schweizermeisterschaft, Egerkingen 4. Mai 2014 Wings for Life World Run, Olten 7. - 17. Mai 2014 Oltner Kabarett-Tage, Olten ab 20. Mai 2014 Karl‘s kühne Gassenschau, Olten 19. - 22. Juni 2014 Coop Beachtour, Olten 1. - 2. August 2014 FeelGood Festival, Niedergösgen

JURAHÖHEN-BEIZEN-TOUR

8. - 11. August 2014 Oltner Chilbi, Olten

Die Jurahöhen–Beizen–Tour beschreibt die wunderschöne Wanderung von Oensingen – Roggen – Alp – Tiefmatt – Blüemlismatt – Jakobsleiter nach Egerkingen.

29. - 31. August 2014 Faustball Euro, Olten

Nicht nur die einmalige Aussicht von den Terrassen, sondern auch die StempelkartenAktion locken zum Besuch der Bergrestaurants.

26. - 29. September 2014 Messe in Olten, Olten 4. - 9. Oktober 2014 Das Zelt, Olten 30. Oktober - 2. November 2014 Buchmesse Olten, Olten Für alle Anlässe sind Detailinformationen unter www.oltentourismus.ch abrufbar.

Die Wanderkarte ist erhältlich bei Olten Tourismus, im Mövenpick Hotel Egerkingen, im Comfort Hotel Egerkingen, im Gasthof Kreuz sowie in allen involvierten Berggasthäusern.

Weitere Wanderungen und Ausflugstipps finden Sie auf der Website www.oltentourismus.ch. Gerne berät Sie das Team von Region Olten Tourismus persönlich oder stellt Ihnen ein individuelles Freizeit-Programm zusammen.

Auskünfte Region Olten Tourismus Tel. +41 (0)62 213 16 16 info@oltentourismus.ch www.oltentourismus.ch

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |55 3


Schweizer Mittelland

Schweizer Mittelland

EmmEntalEr SchaukäSErEi – EntdEckEn, wiE diE löchEr in dEn EmmEntalEr kommEn! In der Emmentaler Schaukäserei vereinigen sich Tradition und Moderne. Sie erleben die moderne Produktion des berühmten Emmentaler AOC, aber auch die traditionelle Käseherstellung im Kessi über dem offenen Feuer. Dazu erfahren Sie viel Wissenswertes über Käseproduktion und -lagerung im Wandel der Zeiten.

Im Schaukäserei-Dörfli befinden sich nebst der eigentlichen Schaukäserei drei weitere historische Käsereigebäude. In der ehemaligen Feuerwagen-Käserei aus dem Jahr 1900 empfängt Sie heute der Duft von frischem Brot und herrlichen Backwaren. In der alten Dorfkäserei aus dem Jahre 1954 findet jeden Tag die Frischkäseherstellung statt (Sie können selber mitmachen Eintritt CHF 7.– Kinder CHF 5.–).

Küherstock – Selber Käse herstellen Im rekonstruierten Küherstock aus dem Jahre 1741 wird noch Käse über offenem Feuer hergestellt. Machen Sie mit und stellen Sie Ihren eigenen Käse über offenem Feuer her. Ihr Käse wird bis zur Reife in unserem Käsekeller gelagert und gepflegt. Danach senden wir ihnen Ihren eigenen Käse nach Hause.

Infos: Die Emmentaler Schaukäserei ist täglich geöffnet. April – Oktober 9.00 – 18.30 Uhr; November – März 9.00 - 17.00 Uhr. Eintritt frei. 56 | AUF REISEN 2014

Moderne Produktion Im Hauptgebäude bewegen Sie sich wieder im 21. Jahrhundert. Hier wird mehrmals täglich Emmentaler AOC hergestellt. Um 16.00 Uhr mit Livekommentar direkt aus der Produktion. Von der Besuchergalerie aus kann das Geschehen in der Käserei direkt mitverfolgt werden. Hier erhalten Sie auch eine kompetente Antwort auf die immer wieder gestellte Frage, wie die Löcher in den Käse gelangen. Restaurant mit Käse- und EmmentalerSpezialitäten Im Restaurant geniessen Sie nebst verschiedenen Fonduemischungen oder einer gluschtigen Käseschnitte auch Emmentaler Spezialitäten – unser Restaurant verwendet über 80% Produkte aus dem Emmental. Wer das Emmental bereist, darf nicht ohne den Genuss einer „Merängge mit Nidle“ abreisen. Viele dieser Spezialitäten können Sie im Käsereiladen einkaufen und mit nach Hause nehmen.

Information und Reservation Emmentaler Schaukäserei AG Schaukäsereistrasse 6 3416 Affoltern im Emmental Tel. 034 435 16 11 www.emmentaler-schaukaeserei.ch info@emmentaler-schaukaeserei.ch

Gruppenaktivitäten Kombinieren Sie das Käseherstellen mit weiteren Angeboten für Gruppen, Firmen und Vereine: – Emmentaler Apéro – Käsedegustation – Führung – Essen im Restaurant der Emmentaler Schaukäserei oder im Gasthof Emmentaler – Herzroute mit dem FLYER In der Schaukäserei laden Sie nebst dem Akku für Ihren Flyer auch Körper und Geist wieder auf – Schulen profitieren von Spezialpreisen auf den Gruppenaktivitäten. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert

„Er-fahren“ Sie das Emmental mit uns: – öffenliche Fahrten am 2. Sonntag von Mai bis Oktober – besondere Themenfahrten ganz nach Ihren Wünschen – wir organisieren für Sie, Sie fahren mit uns info@emmentalbahn.ch, www.emmentalbahn.ch AUF REISEN 2014 | 1


Solothurn / Aargau

Kunstmuseum Solothurn

Museum Blumenstein Solothurn

Naturmuseum Solothurn

Werkhofstrasse 30, Telefon 032 624 40 00 Di – Fr: 11 – 17 Uhr, Sa+So: 10 – 17 Uhr

Blumensteinweg 12, Telefon 032 622 54 70 Di – Sa: 14 – 17 Uhr, So: 10 – 17 Uhr

Klosterplatz 2, Telefon 032 622 70 21 Di – Sa: 14 –17 Uhr, So: 10 – 17 Uhr

www.kunstmuseum-so.ch

www.museumblumenstein.ch

www.naturmuseum-so.ch

Aargau

ACHTUNG ANSTECKEND! DAS MUSEUM AArGAU ErzäHlT 2014 GESCHiCHTEN AUS 2000 JAHrEN HEilKUNST Das Museum Aargau präsentiert in der Saison 2014 unter dem Titel «Achtung ansteckend!» Geschichten aus 2000 Jahren Heilkunst. In den Schlössern Lenzburg, Hallwyl, Wildegg, Habsburg, im Kloster Königsfelden und im Legionärspfad Vindonissa wird ein standortübergreifendes Thema mit verschiedenen Schwerpunkten in vielen Facetten beleuchtet. Muskatnuss gegen Gedächtnisschwäche, ein Aderlass für das Gleichgewicht der Körpersäfte oder ein Gebet zur Heilung? Die Gesundheit von Leib und Seele war und bleibt lebenswichtig und führte schon in der Antike dazu, Krankheiten zu erforschen und zu heilen. Viele Gesundheitskonzepte haben bis heute Gültigkeit. In Ausstellungen, Veranstaltungen und Vermittlungsangeboten erfahren und erleben Besucherinnen und Besucher Geschichte(n) von Verletzten, Kranken und

Heilkundigen, vom Experimentieren mit Kräutern, vom Kurieren und Kuren und von Alltäglichem am stillen Örtchen. Für Vereine stehen Spezialführungen, Aktivprogramme und kulinarische Überraschungen auf dem Programm. Lassen Sie sich anstecken!

Themenschwerpunkte Schloss Lenzburg – Verlorenes Wissen. Arabische Schriften, ein Themenweg Schloss Hallwyl – Stilles Örtchen. Heisses Bad, Ausstellung und Stationenrundgang Schloss Wildegg – Flatternde Nerven. Heilende Wasser, Ausstellungen und Rundgänge Schloss Habsburg – Pralles Leben. Schwarzer Tod, Ausstellung Kloster Königsfelden – Gemeine Siechen. Betende Nonnen, Klosterapotheke und Audiorundgang Legionärspfad Vindonissa – Splitternde Knochen. Kundiger Medicus, Lazarett und Audiorundgang

Weitere Informationen unter www.museumaargau.ch AUF REISEN 2014 | 57


Aargau

schauen, staunen, spielen

schauen, staunen, spielen

baden

baden

Sauriermuseum Frick Einziges vollständiges Plateosaurierskelett Erster Raubdinosaurier Älteste Schildkröte der Schweiz Dinosaurier-Lehrpfad Klopfplatz - selber Fossilien finden

Spiel und Spielzeug im Wandel Führungen ganze Woche auf Voranmeldung Schweizer Kindermuseum, 5400 Baden, Tel. 056 222 14 44 www.kindermuseum.ch Auf_Reisen_2012_Layout 1 05.02.13 11:42 Seite 1

Sonderschau Meteoriten bis August 2014 Schulstrasse 22

5070 Frick

geöffnet jeden Sonntag 14-17 Uhr Führungen nach Vereinbarung Anmeldung: 062 871 53 83 www.sauriermuseum-frick.ch

SCHWEIZERISCHES MILITÄRMUSEUM FULL FESTUNGSMUSEUM REUENTHAL Geöffnet von April bis Oktober Schweizerisches Militärmuseum Full jeweils Freitag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr Festungsmuseum Reuenthal Samstagnachmittag von 13 bis17 Uhr Gruppenbesuche nach Vereinbarung: Tel. 062 772 36 06

ZWEI MUSEEN MURI INFO Marktstrasse 4 5630 Muri AG 056 664 70 11 klostermuri.ch murikultur.ch muri.ch

58 | AUF REISEN 2014

EINE (MILITÄR)-GESCHICHTE www.festungsmuseum.ch

Klosterkirche Muri Museum Kloster Muri Führungen Konzerte Freilichttheater „Osterspiel 2014“


Aargau Lenzburg – Agenda 2014 www.lenzburg.ch/agenda Bis 25.04.2014 „Entscheiden“ Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten Ringstrasse West 19, ehem. Zeughausareal 8.05.2014 Maimarkt Der traditionelle Warenmarkt in der Lenzburger Altstadt 4.06. - 9.06.2014 Lenzburgiade Internationales Musik-Festival zwischen Folk und Klassik einzigartig in der Schweiz Schloss Lenzburg

SchloSSregion – lenzburg Seetal Lenzburg liegt im zentralen Schweizer Mittelland rund 25 km westlich von Zürich. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Region sehr gut erschlossen und in kurzer Zeit aus der ganzen Schweiz bequem erreichbar. Die mittelalterliche, malerische Altstadt von Lenzburg ist von nationaler Bedeutung und die charmanten Gassen mit den lieblichen Strassenrestaurants laden ein zu flanieren, einkaufen und gemütlichem verweilen. Zur Schlossregion Lenzburg Seetal zählen die Schlösser Lenzburg, Hallwyl, Wildegg, Heidegg, Brunegg und die Habsburg. Schloss Lenzburg zählt zu den ältesten und bedeutendsten Höhenburgen der Schweiz. Das Museum Aargau macht auf der Lenzburg die Geschichte am Originalschauplatz erlebbar. Das vielseitige Angebot und die Aktivitäten

17.06. - 18.06.2014 Castle Tour 2014 – Romeo and Juliet Open-Air-Theateraufführung vom Werk von William Shakespeare Schloss Lenzburg

versetzen Jung und Alt zurück in die Zeit der Ritter. Mit der Bahn, dem Regionalbus, dem Fahrrad oder zu Fuss können Sie die geschichtsträchtige Umgebung und die kulturelle Vielfalt der Region bequem erkunden. Das Seetal mit dem Hallwilersee ist ein faszinierendes Reiseziele für Ausflüge, Wanderungen, eine gemütliche Schifffahrt oder für einen Badeplausch. Das städtische Museum Burghalde zeigt neben einer umfassenden Sammlung der „Urgeschichte der Region“ auch eine einzigartige Ikonensammlung aus Russland. Für Schulen und Vereine ist Lenzburg aufgrund der zentralen Lage ein ideales Ausflugsziel und für Firmen und Organisationen auch ein zentraler Ort für Tagungen und Veranstaltungen.

Infos Räumlichkeiten für Seminare, Tagungen, Veranstaltungen eveline.bircher@lenzburg.ch T. 062 886 45 14, www.lenzburg.ch Tourismus Lenzburg Seetal Kronenplatz 24, 5600 Lenzburg, tourismus@lenzburg.ch Telefon 062 886 45 46, www.lenzburg.ch/tourismus, www.seetaltourismus.ch

18.06. - 22.06.2014 Lenzburger Theatertage Fünf Tage geballtes Theater-Programm in Lenzburg Alter Gemeindesaal 11.07.2014 Lenzburger Jugendfest mit Freischarenmanöver Das Fest der Feste in Lenzburg, der Höhepunkt des Jahres Altstadt und Schützenmatte 1.08.2014 Bundesfeier zum 1. August Schloss Lenzburg 14.08. - 17.08.2014 Lenzburger Gauklerfestival Strassenkünstler aus der ganzen Welt treffen sich zum 21. Gauklerfestival Lenzburger Altstadt 23.08. - 7.09.2014 Musikalische Begegnungen Lenzburg 2014 Verschiedene Musikstile, Künstler, Epochen und Kunstformen an bekannten Orten aufgeführt. Verschiedene Orte 12. - 14.09.2014 40 Stunden Kultur 40 Jahre Kulturkommission wird mit den Kulturanbietern von Lenzburg gefeiert. Altstadt 24. - 26.10.2014 LEGA 14 Die regionale Gewerbeausstellung in Lenzburg Mehrzweckhalle Ab 14.11.2014 „Geld“- Jenseits von Gut und Böse Eine Ausstellung des Stapferhauses Lenzburg Ringstrasse West 19, ehem. Zeughausareal 11.12.2014 Chlausmarkt Der traditionelle Warenmarkt in den Gassen Lenzburger Altstadt

RZ_Gelegenheitsinserate1:Layout 1 15.05.09 15:51 Seite 4

Extra- und Sonderfahrten

WIR BRINGEN SIE AUF EXTRATOUREN.

Tourismus Lenzburg Seetal Informationen und Auskünfte über Lenzburg und über das Seetal aus erster Hand. Kompetent. Freundlich. Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne. Büro für Tourismus und Mobilität Kronenplatz 24, 5600 Lenzburg Tel Tourismus 062 886 45 46 tourismus@lenzburg.ch www.lenzburg.ch/tourismus

Mieten Sie einen Bus für Ihre Vereins-, Schul- und Firmenausflüge oder für Ihren privaten Anlass. Wählen Sie zwischen Bussen mit 14 bis 50 Plätzen. Wir fahren gerne für Sie. Regionalbus Lenzburg AG Lenzhardstrasse 3, 5600 Lenzburg 062 886 10 00, www.rbl.ch

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |59 1


Zentralschweiz ür Hit f DERereins-, er V en- od e! Firmulausf lüg Sch

Mit Feuer und Wasser durchs romantische Surental...

www.dampfzug.ch

Fahren Sie wie zu Grossmutters Zeiten mit Ihren Gästen in den nostalgischen Holzbank- oder im gediegenen Salonwagen gemütlich durchs Surental. Gerne offerieren wir Ihnen ein Programm ganz nach Ihren Wünschen! Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter www.dampfzug.ch. Sursee–Triengen-Bahn • Postfach • 6210 Sursee • 078 901 95 10 hama.dvs@gmail.com • www.dampfzug.ch

Zentralschweiz: Das Herz der Schweiz Sommerlust auf Berge und Seen. Am Anfang war die Zentralschweiz. Hier begann mit dem Bund der Urner, Schwyzer und Unterwaldner auf dem Rütli die Schweiz. Und mit dem Bau der Schöllenenbrücke der Transitverkehr über den Gotthard und mit der Eröffnung der ersten Zahnradbahn Europas, 1871 auf die Rigi, die Reiseepoche.

Luzern ist der Ausgangspunkt zu einem ganz besonderen Fleckchen Erde: zur Region Vierwaldstättersee. Dieses gebirgige Land rund um den See und die sanfte Seenplatte ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Schönheiten. Tell-Denkmal und rauhe Gipfel, belebte Städte und abgelegene Hochtäler, barocke Klöster und wilde Schluchten. Durch Gischt pfeilen Surfer, ziehen Dampfschiffe majestätisch ihre Spur, am Himmel bunte Gleitschirme wie Schmetterlinge. Auf Gipfel fahren Bähnchen, gleiten Gondeln: Urschweiz, Freizeitschweiz, Ferienschweiz. Und im Winter freuen sich 500 Pistenkilometer in 15 einzigartigen Wintersportdestinationen auf Skifahrer und Snowboarder. Wer sich lieber auf leisen Sohlen durch die weisse Landschaft bewegt, findet in Engelberg, im Muotathal oder auf dem Stoos die idealen Bedingungen zum Schneeschuhlaufen.

2015 wird in der Zentralschweiz zum Jahr der Gastfreundschaft. Die Kantone Uri, Schwyz, Luzern, Ob- und Nidwalden haben sich zusammengeschlossen, um die 200-jährige Tourismusgeschichte der Region gemeinsam zu feiern. Eine breitgefächerte Auswahl von Aktivitäten und Projekten wird im Jubiläumsjahr die Gastfreundschaft in den Mittelpunkt stellen. «Gästival»-Herzstück wird die Seerose, eine schwimmende Plattform auf dem Vierwaldstättersee, sein. Eine Reihe von weiteren Kernprojekten und eine breitangelegte Gästival-Mitmachkampagne werden das Jubiläum in die Bevölkerung tragen. www.gaestival.ch 60 | AUF REISEN 2014


Zentralschweiz zentralschweiz

EINSIEDELN / YBRIG –

hung und Aktivitäten an den schanzen einsiedeln und über das moderne skispringen. geniessen sie im Anschluss ein Apéro oder essen im Panoramaraum auf der grossen schanze. In spektakulärer Höhe mit Weitblick über einsiedeln und sihlsee in die sihltalerberge bietet die gastgeberin Hildegard Hensler viel ‚gluschtiges‘ für alle, die Freude an etwas Besonderem haben.

FüR SChULEN, VEREINE UND FAMILIEN einsiedeln Tourismus Hauptstrasse 85, CH-8840 einsiedeln Tel. +41 (0)55 418 44 88 info@einsiedeln-tourismus.ch www.einsiedeln-tourismus.ch

einsiedeln entdecken Besuchen sie das farbenfrohe, barocke Benediktinerkloster mit seiner einmali-gen stiftsbibliothek. Führung täglich um 14 uhr ausser sonn- & Feiertage. gruppenführungen auf Anfrage, spezi-alpreis für schulen. der grosse saal und die Pferdezucht können individuell besucht werden.

Führungen Schanzen einsiedeln unter fachkundiger Begleitung erfahren sie viel Interessantes über die geschichte des skispringens, dessen Tradition in der region einsiedeln, Wissenswertes über die entste-

infos und reservationen: schanzen einsiedeln gmbH 8840 einsiedeln Tel. +41 (0)55 422 06 30 info@schanzeneinsiedeln.ch www.schanzeneinsiedeln.ch

Ferien- und Lagerhaus «Josefsdörfli» Wir vermieten Ferien- und Lagerhäuser! Der ideale Ferienort für Schullager, Vereine und für Familienfeste! Drei Häuser mit 15, 21, und 25 Betten. Duschen / WC, Heizung, sep. Zimmer für Leiter. Speisesäle mit 50, 30 und 15 Plätzen. Zum Selberkochen, Grosser Grillplatz Neu: separater Spielraum! Ganzes Jahr geöffnet!

unsere voralpine landschaft und der herrlich gelegene sihlsee laden ein für sommerund Wintersport.

Genossame Dorf-Binzen Postfach 135 Tel. 055 412 51 54 8840 Einsiedeln Fax 055 412 79 35

contact@gdbinzen.ch www.josefsdoerfli.ch

Forum Schweizer GeSchichte Schwyz wie die alten eidGenoSSen Die neue Dauerausstellung «Entstehung Schweiz» zeigt mit ausführlichen Informationen in vier Sprachen (D, F, I, E), virtuellen Guides und innovativen Medienstationen die Entstehung der alten Eidgenossenschaft im Mittelalter auf. Die Ausstellung ist als Erlebnisparcours angelegt, der Kinder und Erwachsene emotional anspricht. Eine aussergewöhnliche Rauminszenierung über drei Stockwerke macht den Museumsbesuch zum Erlebnis. Kinder und Familien sind im Museum herzlich willkommen. Kinder können in der Ausstellung nicht nur mittelalterliche Waffen und Rüstungen anschauen, sondern diese auch anfassen und anziehen. Im «Ritterraum» dürfen sie sich als edle Dame oder mit Helm und Harnisch bekleiden und fotografieren lassen. Dank dem viersprachigen iPod-Audioguide (D, F, I, E) können die Besucherinnen und Besucher die Ausstellung selber entdecken.

Forum Schweizer Geschichte Schwyz Hofmatt/Zeughausstrasse 6, 6430 Schwyz www.forumschwyz.ch T. +41 (0)41 819 60 11

Forum Schweizer Geschichte Schwyz Hofmatt/Zeughausstrasse 5 6430 Schwyz Telefon 041 819 60 11 www.forumschwyz.ch AUF REISEN 2014 | |61 1 AUF AuFREISEN reIsen2014


Forum Schweizer Geschichte, Schwyz

Unvergessliche Gruppen- & Schulreisen

Kanu-Erlebnis, Vierwaldstättersee

Hölloch Abenteuer Höhle, Muotathal

SwissHolidayPark, Morschach

Schanzen-Adrenalin, Einsiedeln

Kanton Schwyz neu mit grossem Gruppenangebot online. Die Erlebnisregion Schwyz zwischen Vierwaldstätter- und Zürichsee mausert sich zum Gruppen-Spezialisten. Neu bietet Schwyz Tourismus eine grosse Palette an Erlebnissen für Gruppen und Schulen online Berg- und Moor-Erlebnis, Stoos

an. Alle Angebote sind übersichtlich in Themenbereiche gegliedert, detailliert beschrieben und direkt ab Internet offerier- und buchbar. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall. Lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren. Organisieren und erleben Sie so Ihre nächste unvergessliche Gruppenoder Schulreise im schönen Kanton Schwyz. Ganzjährige Angebote für jedes Budget und jede Gruppengrösse.

Schloss-Hotel Swiss-Chalet, Merlischachen

Anreise mit öffentlichem Verkehr oder Auto möglich. Zusatzleistung schnelle und kostenfreie Erstofferte direkt via Web-Anfrage-Maske. Alles aus einer Hand – praktisch, schnell, ideenreich und professionell. www.schwyz-tourismus.ch/gruppen www.schwyz-tourismus.ch/schulen

Natur- und Tierpark, Goldau

Schwyz Tourismus, Zeughaustrasse 10, CH-6430 Schwyz, Tel. +41 (0)41 855 59 50, info@schwyz-tourismus.ch


Zentralschweiz

STOOS – URSCHWEIZ Autofrei, kinderfreundlich und vielseitig: Stoos-Fronalpstock die kleine, naturnahe Freizeit- und Bergidylle im Herzen der Zentralschweiz und hoch über dem Vierwaldstättersee bei Schwyz. Alleine schon der Blick vom Fronalpstock (1922m) auf mindestens zehn Seen, unzählige Berge bis hin zum Schwarzwald sowie senkrecht hinunter auf den Urnersee und das Rütli ist eine Reise wert. Der Fronalpstockgipfel ist zu Fuss oder mit der KomfortSesselbahn erreichbar und bietet neben dem Panorama- Spazierweg auch ein gemütliches Gipfelrestaurant mit grosser Sonnenterasse. Über 20 weitere, aussichtsreiche Spazier- und Wanderwege, gemütliche Bergbeizen und Alpwirtschaften runden das Bergerlebnis ab. Moorerlebnisweg Teufböni Das Moorerlebnis im Teufböni auf dem Stoos ist die ideale Abwechslung um einen «Moordsspass» zu haben und sein Wissen

Weitere Sommerangebote – Orientierungslauf Stoos – Spielplätze und Grillstellen – Wasserspiel beim Stoos-Seeli – Besuch von Alpkäserei – diverse Gruppenunterkünfte Tipps für Schulen Den Gipfelausflug auf den Fronalpstock (1922m) mit den Komfortsesselbahnen empfehlen wir für Kinder ab 10 Jahren; für die jüngeren Schüler gibt’s rund um das Dorf Stoos (1300m) genügend Aktivitäten und Freiraum.

über Moore zu erweitern. Hier kann das Hochmoor auf einem Rundweg mit 8 Erlebnisposten hautnah erfahren und erforscht werden. Was weisst du alles über das Moor? Beim Moorleiterlispiel kannst du dein Wissen und deine Kletterfähigkeit testen! Auf den jeweiligen Tafeln des Moorerlebniswegs findest du 8 Moorsezeichen welche auf die Sammelkarte gerubbelt werden. Bei Abgabe der vollen Sammelkarte gibts an der Bergstation der Luftseilbahn Morschach-Stoos eine kleine Überraschung zum Schluss!

Information und Reservation Stoosbahnen AG, Stooshorn 1, 6433 Stoos Tel: 041 818 08 08, Fax: 041 818 08 09 info@stoos.ch, www.stoos.ch SBB-Railaway Es besteht ein Kombiangebot mit ÖV-Anreise von Railaway, bitte kontaktieren Sie hierzu die nächstgelegene Verkaufsstelle von SBB. Vereine und Gruppen Auch für Gruppen und Vereine bieten wir attraktive Erlebnisangebote, diese offerieren wir gerne auf Anfrage an info@stoos.ch.

Schulreise-Angebot Wandertageskarte inkl. Gipfelausflug Schüler 6 –16 Jahre

CHF 13.00

Erwachsene

CHF 28.00

Stoos retour für Schulen Schüler 6 –16 Jahre

CHF 8.00

Erwachsene

CHF 14.00

Angebote gültig ab 10 Personen Pro 10 Schüler ist eine erwachsene Begleitperson gratis. Bitte Öffnungszeiten der Anlagen beachten. Anreise für Gruppen: bequem mit dem ÖV/Car zur Talstation der Stoosbahnen in Schwyz und mit der Standseilbahn im Halbstundentakt auf den Stoos.

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |63 1


Zentralschweiz

Zentralschweiz

San Gottardo Unser Tipp für Firmen & Vereine

Unser Tipp für Schulklassen

Spezialitäten-Wanderung Werden Sie Teil der Gotthardbahngeschichte und tauchen Sie für einen Tag in eine andere Welt ein. Kulinarische Highlights untermauern fortan die Geschichten und lassen Sie das Leben von damals nicht nur erleben sondern auch schmecken. Begeben Sie sich auf die Spuren der Tunnelarbeiter, der Ingenieure, der ansässigen Bevölkerung und der ersten Fahrgäste. Geschichte wird lebendig.

Pionierleistungen am Gotthard Im Urner Reusstal und in der Leventina erleben Sie zu Fuss die bahntechnischen Errungenschaften der Gotthard-Bergstrecke. Der Gottardo-Wanderweg bietet imposante Eindrücke in wildromantischer Umgebung und unser Guide vermittelt Ihnen viel Wissenswertes und Verblüffendes zur bedeutendsten Bahnlinie der Schweiz

Preis für Gruppen ab 15 Personen: ab CHF 84.00 pro Person Buchbarkeit: Mai bis Oktober

Preis für Schulklassen ab 15 Personen: CHF 19.00 pro Schüler Buchbarkeit: Mai bis Oktober

Information und Auskünfte Verein Gottardo-Wanderweg c/o Uri Tourismus AG Gotthardstrasse 200 CH-6472 Erstfeld Telefon 041 884 72 93 mail@gottardo-wanderweg.ch www.gottardo-wanderweg.ch

WeG der SchWeiz

heimat-WanderWeG mit einem faSzinierendem Bilder-rate-Spiel Zum 700. Geburtstag der Schweiz entstand rund um den südlichsten Teil vom Vierwaldstättersee ein 36 km langer Heimat-Wanderweg. Aufgeteilt nach Kantonen hat jeder Schweizer und jede Schweizerin 5 mm Weganteil. Der Wanderweg beginnt auf dem Rütli, führt über Seelisberg nach Bauen und durch das Naturschutzgebiet am Reussdelta direkt am See entlang nach Flüelen. Auf und ab am Inserat imposanten Urnerseeufer windet sich der Weg der Schweiz Weg über die Tellskapelle nach Sisikon. Weiter über das Aussichtsplateau Morschach endet der Weg der Schweiz in Brunnen am Auslandschweizerplatz. Auf einer Zusatzschlaufe lässt sich die romantische Hochebene vom Isenthal von Bauen oder Isleten aus entdecken. Der Weg kann ich beliebige Streckenabschnitte aufgeteilt und mit einer Bergbahnund Schifffahrt kombiniert werden. An fünf verschiedenen Orten am Wanderweg besteht die Möglichkeit ein von Künstlerhand geschaffenes Aussichtsbild richtig zuzuordnen. Die Bilder sind unter www.weg-der64 | AUF REISEN 2014

schweiz.ch abrufbar. Tolle Preise erwarten die Teilnehmer. In Zusammenarbeit mit railAway entdecken Schulreisen in diesem Sommer den Weg der Schweiz mit einem speziellen Angebot, das nebst Zug-, Schiff- und Bergbahnfahrt auch ein Bad im Bergseeli von Seelisberg und ein Glacé auf dem Rütli beinhaltet. Ein Ausflug zum Weg der Schweiz lässt sich ideal mit einem Museumsbesuch zu den Traditionen, einem geführten Rundgang über Geschichte und Geschichten, einer Kirsch- oder Käsedegustation sowie einem Erlebnis in der Bergwelt am Urnersee verbinden. Herzlich Willkommen am Ursprung der Schweiz in einer natürlich schönen und wild romantischen Landschaft. IG Pro Weg der Schweiz Postfach 684 CH-6440 Brunnen Telefon: 041 825 00 46 info@weg-der-schweiz.ch www.weg-der-schweiz.ch AUF REISEN 2014 | 1


Zentralschweiz

Rigi – Königin deR BeRge • und ab Sommer 2014 tauchen Sie auf dem Themenweg „Gletscherspur“ auf der Seebodenalp in die Eiszeit ein. Wenn sich der Hunger zu Wort meldet, ist auf der Rigi die nächste Einkehrmöglichkeit nie weit entfernt oder die acht Grueben – gedeckte und unterhaltene Feuerstellen – laden zum Verweilen ein. Für mehr Action sorgt der Rigi-Seilpark. Auf insgesamt 7 Routen findet sich in den Baumkronen oberhalb des Restaurants Alpenhof, Spass und Nervenkitzel für Vereine und Schulen (Kinder ab 135 cm). Alle Seilparkgäste werden mit optimalem Material ausgerüstet. Vor dem Begehen der Routen werden Sie von erfahrenen und ausgebildeten Guides im Umgang mit dem Material geschult.

Die Rigi ist eine ganze Welt: Zwei Zahnradbahnen, sieben Luftseilbahnen, Hotels und Restaurants, Wellness im Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad, Wanderwege noch und noch mit etlichen Gipfeln zum Erklimmen und Sommer- und Winteraktivitäten für Gross und Klein.

Entdecken, erleben, erholen Die Rigi bietet 120 km Wanderwege – vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung. Für noch mehr Abwechslung sorgen die verschiedenen Erlebnispfade: • Der Weg der Naturschätze von Rigi First nach Hinterbergen führt Sie in die Biodiversität der Rigi-Südseite ein; • auf den Spuren eines grossen Literaten wandeln Sie auf dem Mark Twain-Weg von Weggis nach Rigi Kulm; • ins Reich der Fauna gelangen Sie auf der Wildtierspur auf Rigi Scheidegg; • der Blumenpfad ab Rigi Staffel/Kaltbad nach Rigi First bietet einen Einblick in die vielfältige Botanik;

Steter Begleiter ist das Panorama, das die Rigi so bekannt machte. Der Blick schweift über 13 Seen und ein Meer aus Gipfelzacken: Säntis, Glarner, Urner und Berner Alpen, fern im Westen ein paar Jurahöhen, im Norden der Schwarzwald. Von Rigi Kulm aus können bei optimaler Fernsicht 24 der 26 Schweizer Kantone erspäht werden.

Bergbahnpreise für Schulreisen * * Sommerkonditionen RIGI BAHNEN AG : Zahnradbahnen ab Goldau und Vitznau sowie Luftseilbahn Weggis - Rigi Kaltbad

Wer nach etwas ganz Aussergewöhnlichem sucht, der findet dies auf der Alp Chäserenholz. Zusammen mit dem erfahrenen Käser Franz-Toni Kennel können Gruppen in der Alpkäserei unterhalb Rigi Kulm ihren eigenen Käse herstellen. Ein besonders nachhaltiges Erlebnis: Nach der Reifephase erhalten Sie Ihren eigenen Käse nach Hause zugestellt.

Weitere Informationen: Tourist Information Rigi Tel. 041 227 18 20 info@rigi.com www.rigi.com

www.rigi.com

Einfach

Retour

CHF 15.–

Luftseilbahn Obergschwend / Gersau - Rigi Burggeist

CHF 5.–

CHF

Luftseilbahn Goldau / Kräbel - Rigi Scheidegg

CHF 8.–

CHF 15.–

Luftseilbahn Küssnacht - Seebodenalp

CHF 5.20 CHF 8.80

7.–

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |65 1


Herzlich willkommen in Buochs und Ennetbürgen

La Vita è bella Buochs und Ennetbürgen überraschen mit einer wunderschönen Symbiose aus traumhafter Lage direkt am Vierwaldstättersee, mildem Klima, dem einzigartigen Alpenpanorama und der prächtigen Landschaft. Zudem lockt eine der schönsten Seepromenaden am Vierwaldstättersee zum flanieren.

In Buochs erleben Sie die Zentralschweiz von der schönsten und abwechslungsreichsten Seite. Geniessen Sie ein paar Tage in Gastfreundschaft und lassen Sie sich von unserer Gastronomie und dem Freizeitangebot so richtig verwöhnen.

Die Landschaft und das Leben sind bei uns noch ein bisschen schöner. Erleben Sie Tage ganz nach Ihren Wünschen, sei es auf dem See, an Land oder in den Bergen. Wir haben für das passende Programm.

An Land Einmal einen Gang runter schalten und durch den beeindruckenden Skulpturenpark auf dem Flugplatz schlendern. Entdecken Sie zeitgenössische Kunst in einem naturnahen Umfeld.

Auf dem See Buochs und Ennetbürgen liegt herrlich am Vierwaldstättersee. Einer der saubersten Seen der Schweiz. Mit einem der über 100 Jahre alten Dampfschiffe den kühlen Fahrtwind geniessen, in Luzern flanieren und wieder zurück. Einfach nur wunderschön. Oder wie wäre es mit einer erlebnisreichen Kanutour inmitten der spektakulärsten Seelandschaft der Schweiz ? Ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe. Wir bieten Ihnen für jeden Anlass das Richtige.

In den Bergen In unserer Region liegt es nahe, die Berge zu erkunden. Mit unseren gepflegten und für jedes Niveau geeigneten Wanderwegen können Sie so richtig ausspannen und neue Kraft tanken.

Wir freuen uns auf Sie!

In der Nacht Wir haben sicherlich genügend Platz für Sie und Ihre Gruppe. Sei es auf dem Camping (102 Plätze), im Trachtenhaus Buochs (60 Schlafplätze) oder Schlafen im Stroh (30 Schlafplätze). Bei uns liegen Sie immer genau richtig.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Tourismus Buochs-Ennetbürgen. Telefon 041 622 00 55, info@tourismus-buochs.ch


Zentralschweiz

PILATUS – 2132 MögLIchkeITen über Meer Im Herzen der Schweiz gelegen, ist der Pilatus der ideale Erlebnisberg für Gross und Klein. Zwei Seilbahnen, zwei Hotels, sieben Restaurants, die steilste Zahnradbahn der Welt und der grösste Seilpark der Zentralschweiz versprechen spannende Ausflugserlebnisse. Optimal erschlossen ist die Talstation in Kriens/Luzern bequem über direkte Autobahnanschlüsse zu erreichen. Die moderne Panorama-Gondelbahn mit bester Aussicht fährt Sie in 30 Minuten von der Talstation in Kriens auf die Fräkmüntegg (1416 m ü.M.).

Balanceakte im Pilatus Seilpark Der Pilatus Seilpark ist genau das Richtige für alle, die hoch hinauswollen. Junge Abenteurer und Junggebliebene auf der Suche nach dem besonderen Nervenkitzel finden hier die passende Herausforderung. Der grösste Seilpark der Zentralschweiz verfügt über zehn Parcours in steigenden Schwierigkeitsgraden mit je sechs bis elf Stationen. Der Spass an der Bewältigung der Hindernisse im Wald steht dabei im Vordergrund – besondere Fähigkeiten oder Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Üben Sie sich beim Balancieren von Plattform zu Plattform und von Baum zu Baum in körperlicher Gewandtheit, fördern Sie konzentrierte Bewegungsabläufe und trainieren Sie in luftiger Höhe Ihre Überwindung. Bevor Sie in die Seile steigen, erhalten Sie von unseren erfahrenen Kletterprofis auf dem Trainingsparcours eine Einführung und werden mit den Sicherheitsregeln vertraut gemacht.

Rasante Sommer-Rodelbahn Die spektakuläre Fahrt auf der längsten Sommer-Rodelbahn der Schweiz beginnt nach wenigen Minuten Fussmarsch in unmittelbarer Nähe der Bergstation Fräkmüntegg. Zahlreiche Steilkurven und «Drachenlöcher»Tunnels im 1350 Meter langen Chromstahlkanal versprechen von Mai bis Ende Oktober actionreiches Tempo und adrenalingeladenen Spass. Das Hinaufgehen nach der rasanten Fahrt wird Ihnen erspart: Mit dem Schlepplift erreichen Sie bequem auf dem Schlitten sitzend den Ausgangspunkt beim Start. Und schon kann die nächste Rodelfahrt losgehen. Nach so viel Fun & Action erwartet Sie im Bergrestaurant Fräkmüntegg, direkt bei der Bergstation der Panorama-Gondelbahn, auch ein kulinarisches Angebot. Geniessen Sie bei schmackhaften frisch zubereiteten saisonalen Schweizergerichten die herrliche Aussicht auf den Pilatus.

2132 Möglichkeiten über Meer.

PIL_Produktanzeigen_186x122_RZ1.indd 1

10.02.11 AUF 2014 | |67 AUFREISEN REISEN 201409:47 1


Zentralschweiz

ZUG – VON HÖHLEN, KUNST UND BLAUEN SEEN

Die Region Zug lädt ein zur Entdeckungsreise: Unternehmen Sie eine rasante Fahrt mit feurigen Leckerbissen oder besuchen Sie die zauberhaften Höllgrotten im wildromantischen Lorzentobel bei Baar. Vielleicht darf es etwas Kunstvermittlung sein? Natürlich wartet auch eine abwechslungsreiche Natur auf Ihre Entdeckung: Zwei blaue Seen – umrahmt von der zeitlosen Schönheit des Alpenpanoramas.

TROTTI-SPASS AUF DEM ZUGERBERG Fun und Genuss für Sie und Ihre Schulklasse oder Ihren Verein: eine Abfahrt vom Zugerberg mit unseren robusten Trottinetts. Ultimativer sowie sicherer Fahrspass und grandioses Panorama sind garantiert. Auf Wunsch rollen Sie zuerst gemeinsam zur lauschigen Feuerstelle und stärken sich für das kommende Fahrvergnügen. Die Fahrt vom Zugerberg ins Tal hinunter zum Bahnhof Zug ist ebenso entspannend wie spannend. 501 Höhenmeter und unzählige Kurven laden 68| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2

ein zum gemütlichen Cruisen vor herrlicher Naturkulisse. Dauer: 45 Minuten. Mit diesem Programm kommen alle so richtig in Fahrt. Und das sehr sicher: Die Spezial-Trottinetts haben zupackende Bremsen, während der Fahrt tragen alle einen Helm – und niemand fährt schneller als der Guide, der die Strecke kennt und die Gruppe leitet. Da die Sicherheit oberste Priorität ist, werden alle Fahrten von einem erfahrenen Guide begleitet.

Gruppenangebote: ab CHF 20.– pro Person Schulreise-Hits: ab CHF 18.– pro Person Weitere Kombiangebote auf Anfrage Buchbar: täglich April bis Oktober Bewegung nach Mass GmbH Alexandra Rother I Telefon: 041 710 92 48 event@bnmzug.ch I www.bnmzug.ch


Zentralschweiz

HÖLLGROTTEN BAAR

KUNST IN ZUG

Sie sind weltweit einzigartig, die Höllgrotten im wildromantischen Lorzentobel bei Baar im Kanton Zug. Mit ihren märchenhaft anmutenden Tropfsteinformationen, mit unterirdischen Seen und verwunschenen Nischen bezaubern sie Jung und Alt. Lassen Sie sich vom «Höllgrottetüüfeli» in eine fabelhafte Welt verführen! Der ideale Ausflug für Familien, Schulen, Wandergruppen und Vereine. Vor 151 Jahren wurden die Grotten beim Abbau von Tuffstein entdeckt, seit 1887 sind sie öffentlich zugänglich. Seit 2012 bieten die 6’000 Jahre alten Höllgrotten ein völlig neues Höhlenerlebnis: Dank modernster LED-Beleuchtung lässt sich das Gestein erstmals in seiner natürlichen Farben- und Formenvielfalt entdecken. Neu erfolgt der Rundgang von oben nach unten, was für die Besucherinnen und Besucher bequemer ist und völlig neue Blickwinkel erlaubt. Im kindergerechten Audioguide, einem unterhaltsam informativen Hörspiel, erzählt das listige «Höllgrottetüüfeli» einer Familie, wie es einst zur Höhlenbildung kam.

Das Kunsthaus Zug beherbergt Werke des Schweizer Surrealismus und der Fantastik, vor allem aber eine umfassende Sammlung von Werken der Wiener Moderne. Die Sammlung wird temporär und thematisch vorgestellt. Informationen zum Ausstellungsprogramm unter www.kunsthauszug.ch. Das Kunsthaus versteht sich als aktiver Partner der Künstler. Es begleitet sie und schafft die Bedingungen für neuartige, oft mehrjährige Projekte. Der Dialog mit dem Publikum findet im Kunsthaus selber genauso wie im öffentlichen Raum statt, wo ortsbezogene Installationen entstehen oder Aktionen stattfinden, die den Kontakt zur Öffentlichkeit suchen. Ein umfangreiches Programm der Kunstvermittlung bietet stufengerechte Workshops und Vermittlungsprojekte für

Schulen und ein Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und Familien an. Die beliebte Kunsthaus-Bar und das Kunsthaus-Team sorgen dafür, dass die Besucher sich als Gäste wohl fühlen.

Kunsthaus Zug Angebote für Gruppen: Reduzierte Tarife ab 6 Personen, Führungen Angebote für Schulen: Umfangreiches Programm Öffnungszeiten: Di-Fr 12.00-18.00 Uhr, Sa/So 10.00-17.00 Uhr I Gruppen und Schulen zusätzlich nach Vereinbarung Dorfstrasse 27 I CH- 6301 Zug Tel: +41 (0)41 725 33 44 I info@kunsthauszug.ch www.kunsthauszug.ch

Höllgrotten Baar Angebote für Gruppen: Gruppentarife ab 10 Personen Angebote für Schulen: reduzierte Tarife Öffnungszeiten: April-Oktober I 9.00-17.00 Uhr Telefon: +41 (0)41 761 83 70 I info@hoellgrotten.ch I www.hoellgrotten.ch

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |69 3


Zentralschweiz ZWEI PERLEN AM FUSS DER ALPEN Tiefblaues Wasser und eine herrliche Landschaft – die Seen im Zugerland sorgen für erfrischende Momente und für grosse Erlebnisse. Und dies immer kombiniert mit kulinarischen Köstlichkeiten auf den Schiffen. Kommen Sie an Bord, nehmen Sie Platz und geniessen Sie. Hier finden Sie ein Stück Paradies inmitten der Schweiz. Für Abenteurer Entdecken Sie den Kanton Zug von seiner schönsten Seite – nämlich vom Wasser aus. Dabei warten rundum beide Seen spannende und erlebnisreiche Ausflugsziele auf Sie. Legen Sie Anker im Natur- und Tierpark Goldau und geniessen Sie anschliessend ein Zmittag auf dem Zugersee. Schnuppern Sie Bergund Seeluft beim Wandern im Gebiet SattelHochstuckli und bei einer anschliessenden Schifffahrt auf dem Ägerisee. Sie werden sehen, die Region bietet unzählige Erlebnisse.

Sonntag im Monat auf den SommerbrunchFahrten gratis Kinderbetreuung für Kinder ab 3 Jahren. Für unvergessliche Familienausflüge fahren Kinder bis 16 Jahre jeden Samstag auf allen Kursfahrten gratis. Oder wie wäre es mit einem feinen SpaghettiPlausch für die ganze Familie? So oder so. Strahlende Kinderaugen sind garantiert.

Für Familien Auch die kleinen Gäste sind an Bord unserer Schiffe immer herzlich willkommen. Auf allen Schiffen auf dem Zugersee gibt es Kinderecken mit verschiedenen Spielen. Passend für einen erholsamen Sonntagsbrunch mit den besten Freundinnen und Freunden bieten wir jeweils am ersten

Für einmalige Gruppenerlebnisse Sie planen Ihren nächsten Gruppenausflug? Entdecken Sie 12 abwechslungsreiche und mit kulinarischem Genuss angereicherte Gruppenangebote auf den beiden Zuger Seen. Erfahren Sie wie die weltberühmte Kirschtorte hergestellt wird, lernen Sie mehr über die bewegte Zuger Geschichte bei einer

fachkundigen Führung oder geniessen Sie ein köstliches Mittagessen mit lokalen Spezialitäten auf dem Ägerisee - wir halten das passende Angebot für Sie bereit. Für abenteuerliche Schulausflüge Die vielen Ausflugstipps machen die Wahl nicht einfach. Kombinieren Sie eine Schifffahrt auf dem Zugersee oder Ägerisee mit einem stärkenden Picknick direkt am Ufer und springen Sie anschliessend ins kühle Nass. Oder organisieren Sie für Ihre Schüler einen Ausflug der Extraklasse: Buchen Sie das nostalgische Schiff MS Morgarten für eine unvergessliche Spritzfahrt auf dem Ägerisee. Eines ist gewiss: Grosse und kleine Abenteurer kommen voll auf Ihre Kosten.

Gruppenangebote: ab CHF 14.50 pro Person Schulreise-Hits: ab CHF 9.– pro Person (für Schulklassen ab 15 Personen) Zugersee Schifffahrt Telefon: +41 (0)41 728 58 58 Info@zugersee-schifffahrt.ch www.zugersee-schifffahrt.ch Ägerisee Schifffahrt Telefon: +41 (0)41 728 58 50 Info@aegerisee-schifffahrt.ch www.aegerisee-schifffahrt.ch

Dienstleistungen von Zug Tourismus Haben Sie Fragen zum Thema Ausflug, Angebot oder Übernachtung? Gerne informieren wir Sie über alle touristischen Themen und helfen Ihnen bei der Organisation Ihres Events. Zug Tourismus, Reisezentrum Zug, Bahnhofplatz, CH-6304 Zug, Tel. +41 (0)41 723 68 00, Fax +41 (0)41 723 68 10, tourism@zug.ch, www.zug-tourismus.ch

70| |AUF 4 AUFREISEN REISEN2014 2014


Vielfältige Erlebniswelt Swiss Holiday Park Der Swiss Holiday Park ist ein Ferien- und Freizeitpark und vereint unter einem Dach verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, eine grosse Bäderlandschaft, Wellness & Spa, Sport & Spiel (indoor/outdoor) sowie drei verschiedene Restaurants und Seminarräume. Das Angebot im Swiss Holiday Park ist vielfältig. Ob für Schule, Verein, Gruppe, Firmen- oder Familienanlass.

Gruppen-Erlebnisse «Formel 1» im Swiss Holiday Park Format Action auf der Kartbahn bei ein paar Runden auf dem Aussenparcours. Geniessen Sie einen spannenden Nachmittag beim Kartfahren oder buchen Sie die ganze Kartbahn exklusiv oder eines unserer Renn-Arrangements. April – November (je nach Witterung) Renn-Arrangement Daytona • Warm up à 6 Minuten • Qualifying à 6 Minuten • Finale 10 Runden • Preisverleihung für die drei schnellsten Rundenzeiten. Preis pro Person CHF 50.– (ab 8 Personen)

Swiss Holiday Park CH-6443 Morschach Telefon +41 (0)41 825 58 00 Fax +41 (0)41 825 58 09 meetings-events@shp.ch www.swissholidaypark.ch

Schulverlegung Olympiade Eine Olympiade nach eigenem Programm verspricht Spass, Action und einen gelungenen Anlass. Wir stellen einen PostenParcours mit drei oder mehr Disziplinen zusammen und sorgen für die Rangliste. Zur Auswahl stehen verschiedene Wettkämpfe wie z.B. Bauernhof, Strongmen, Wissen und Fit & Fun Olympiade. Preis pro Person CHF 40.– drei Disziplinen – jede weitere Disziplin pro Person CHF 10.– (ab 10 Personen) Abenteuer Hochseilgarten Unsere Guides stellen ein individuelles Programm zusammen. Möchten Sie Ihr Team stärken? Der Abenteuer-Parcours ist ideal, um die persönlichen Grenzen zu überwinden und Spass zu erleben. Preise 13 – 20 Personen, 3 Guides 2½ Std. CHF 880.–, 3½ Std. CHF 1100.– April – Oktober nur auf Vorreservation (ab 6 Personen)

Kartschule Bereits für Kinder ab einer Grösse von 1.40 m stehen die Elektro-Karts bereit für einen spannenden und actiongeladenen Nachmittag. Dauer: 2 Stunden. Preise Kartschule pro Schüler CHF 38.– Kartbahn exklusiv 1 Stunde CHF 680.– April – November (je nach Witterung) Badeplausch Schwimmunterricht mit Spass, Action und Erholung? Das Material dafür stellen wir zur Verfügung. Das Erlebnisbad bietet nebst dem Innen- und Aussenpool eine 100 m Rutschbahn und viele weitere Wasserattraktionen. Preise Einzeleintritt pro Schüler (bis 16 Jahre) 2 Stunden CHF 9.– 3 Stunden CHF 13.50 Begleitpersonen: 2 Personen gratis

Preisänderungen vorbehalten


Zentralschweiz

Zentralschweiz

Kultur, Sport und SpaSS im HoHlgaSSland Beginnen Sie Ihren Ausflug mit dem Besuch der Hohlen Gasse zwischen Immensee und Küssnacht am Rigi! Individuell oder geführt erfahren Sie viel Neues über diesen historischen Ort. Von hier wandern Sie auf dem Rigi Lehnenweg, vorbei an der Gesslerburg, Richtung Weggis, soweit Sie möchten. Von den Dörfern Küssnacht, Greppen, Weggis, Vitznau oder Gersau können Sie bequem mit Schiff oder Bus weiterreisen. An der Strecke findet man gemütliche Beizli oder wunderschöne Picknickplätze, immer mit Sicht auf den Vierwaldstättersee, den Pilatus und die Rigi. Auch für Wandermuffel hat Küssnacht etwas zu bieten, das Heimatmuseum, eine Minigolf-Anlage oder das neue Strandbad. Abenteuerlustige ab 12 Jahren (jüngere in Begleitung), können sich im Seilpark-Rigi austoben! Für weitere Informationen oder Buchungen HohlgassLand Tourismus, Unterdorf 15, 6403 Küssnacht am Rigi Tel. 041 850 33 30, info@hohlgassland.ch www.hohlgassland.ch, www.hohlegasse.ch

SwiSS Knife Valley ViSiTOR CenTeR Entdecken Sie die Heimatregion des welt­ bekannten Swiss Army Knife! Das weltbekannte Schweizer Taschenmesser hat eine lange und spannende Geschichte. Diese wird zusammen mit vielen weiteren Attraktionen aus Tourismus und Wirtschaft der Region Schwyz im neuen VISITOR CENTER in Brunnen präsentiert. Handmontage Taschenmesser Auf Voranmeldung können Sie Ihr eigenes Taschenmesser zusammensetzen. Dauer 15 Min. Kosten Fr. 30.00. Führungen für Gruppen Ein Besuch im Visitor Center wird mit einer 72| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 1

fachkundigen Führung zu einem besonderen Erlebnis. Schulklassen bis 16 Jahre erhalten 50 Prozent Rabatt! Praktisch Ideal kombinierbar mit einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee und/oder dem Weg Schweiz. Während der Sommersaison täglich geöffnet. Weitere Informationen Swiss Knife Valley AG Bahnhofstrasse 3 6440 Brunnen Tel. 041 820 60 10 www.swissknifevalley.ch info@swissknifevalley.ch AUF REISEN 2014 | 1


Zürich

Zürich: Pulsierendes Leben am, im und auf dem Wasser Die Zürcher Fluss- und Seebäder haben sich in Freizeitoasen verwandelt, in denen mehr als nur geplanscht wird. Und nach der Dämmerung verwandeln sich einige Badeanlagen in Bars, Bühnen und Kinos. Ausserdem verwöhnen rund 1‘200 Brunnen auf Stadtgebiet durstige Personen mit Trinkwasser. Und es locken idyllische Orte am Wasser mit Naturspektakel und Entspannung.

Wo kann man schon inmitten des Stadtzentrums im Fluss- oder Seewasser baden? In Zürich ist dies Kult: Während das Baden in

Fluss und See im Sommer für viele Einheimische ein tägliches Ritual ist, finden Gäste hier die ideale Abkühlung nach einer Shopping- oder Museumstour. Mit rund 40 Badeanlagen bietet die Region Zürich die höchste Bäderdichte der Welt. Davon laden 18 See-, Fluss- und Freibäder zum Abkühlen unter freiem Himmel ein. Zürichs erstes Strandbad am Mythenquai bietet seit 1922 einen Sandstrand von 250 Metern Länge und eine grosszügige Liegewiese. Hier kommen im See auch Nichtschwimmer und Kinder auf ihre Kosten. Ausserdem bie-

tet das Strandbad Mythenquai Tischtennis, Sport- und Spielwiese sowie Grillstellen. Wer lieber auf als im Wasser unterwegs ist: Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft bietet ein- bis siebenstündige Fahrten. Dazu gehören die Fahrt mit dem Limmatschiff unter sieben Brücken durch die Altstadt, die Seefahrt auf dem nostalgischen Dampfschiff und jene auf einem der modernen Motorschiffe. Praktischer Ausgangspunkt für Seefahrten ist die Schiffsstation am Bürkliplatz. www.badi-info.ch, www.zsg.ch AUF REISEN 2014 | 73


Zürich

mühlerama – das Museum in der Mühle Tiefenbrunnen Das Mühlerama ist ein Erlebnis für alle Sinne! es rattert und stampft die 100-jährige Industriemühle, in der Backstube backen sie feines Brot und auf der rutschbahn geht’s vergnüglich über zwei stockwerke hinunter.

Für  erwachsenengruppen: Mühleführung, BackWorkshop, Führung durch die sonderausstellung. Anschliessend steht Ihnen unsere nostalgische Backstube für einen Apéro oder ein dinner zur Verfügung.

Highlight: STAdTGemÜSe. eine Ausstellung für Menschen mit und ohne grünen daumen (8.5. – 2.11.2014)

Für  Schulen  und  Kindergruppen: Mühleführung, Back-Workshop, Mahlwerkstatt, Kindergeburtstage.

mühlerama, Seefeldstrasse 231, 8008 zürich, Tel. 044 422 76 60 (Di-Fr), info@muehlerama.ch, Sommerschliesszeit: 21.7. – 10.8.2014 Öffnungszeiten und weitere Programmdetails unter www.muehlerama.ch

Fische – Saurier - Urmenschen: Entwicklung von Pflanzen, Tieren und Menschen mit Fossilien und detailgetreuen Rekonstruktionen Mensch – Geburt – Körperbau: Das menschliche Leben und seine Entwicklung mit originalen Präparaten Erkunden – Rätseln – Erleben: Erlebnispfad für Gross und Klein

KULTURAMA Museum des Menschen Englischviertelstrasse 9, 8032 Zürich, Tel. 044 260 60 44, Di-So 13-17, mail@kulturama.ch, www.kulturama.ch NORDAMERIKA NATIVE MUSEUM

NONAM

Indianer & Inuit Kulturen

Gute Aussichten: Das NONAM bietet spannende Einblicke in die Welt der nordamerikanischen Ureinwohner. Auf lebendige Weise macht das Museum kleine und grosse Besucher mit den Kulturen der Indianer und Inuit vertraut.

NONAM Seefeldstr. 317 8008 Zürich www.nonam.ch ÖFFNUNGSZEITEN Di bis Fr 13–17 Uhr Sa und So 10–17 Uhr Mo geschlossen


Zürich

SwiSS Science center technorama: anfaSSen erwünScht! Das grösste Science Center Europas ist ein Klassiker und ein lohnendes Ziel für Familien, Schulklassen, Vereine und Firmen. An über 500 Experimentierstationen findet jedermann etwas zum Hebeln, Kurbeln, Beobachten und Staunen. Ob man zum Beispiel etwas über die Oberflä­ chenspannung von Wasser weiss oder nicht, ist beim Spielen mit riesigen Seifenblasen zweitrangig. Erst eigenständiges Handeln und Beobachten ermöglichen das Glück des Aha­Erlebnisses, und nur beim Selber­Tätig­ werden stellt sich auch die Faszination einer bestimmten Naturerscheinung (Phänomen) ein.

Das Erlebnis solcher Phänomene und Ihre Manipulierbarkeit bilden die Voraussetzung für wissenschaftliches Denken. Das Techno­ rama ist aber nicht nur eine gut getarnte Spielhalle für Kinder und Erwachsene. Es ist ebenso eine lebensnahe Schule mit raf­ finierten Exponaten in der Ausstellung und einem attraktiven Workshop­Angebot in den neuen Laboren, wo mit fachlicher Unterstüt­ zung experimentiert wird. Wer sich die Zeit nimmt und sich auf die «Phänobjekte» einlässt, der kommt ganz von selbst zu eigenständigen Fragen und «be­ greift», was die Welt im Innersten zusam­ menhält.

r Erfolg

Grosse

llung Ausste gert verlärn 3 bst 201 bis He

So unterstützt der TechnoramaSchulservice Lehrpersonen bei der Vorbereitung des Klassenbesuchs – Rekognoszierungsbesuche und Beratung im Lehrercafé – Einführungstage und Workshops für Lehrer­Teams – Thematische Fortbildungen – Didaktisches Material und Arbeitsblätter Öffnungszeiten Montag geschlossen Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr Anreise Variante 1: HB Winterthur mit dem Stadt­ bus Nr. 5 direkt zum Technorama Variante 2: HB Winterthur mit dem Stadtbus Nr. 1 bis Haltestelle «Römertor», Fussweg ca. 7. Min. Variante 3: S­Bahn 12 bzw. 29 bis Ober­ winterthur, dann Busse 1 / 5 oder 5 Minuten Fussweg. Variante 4: Autobahn A 1, Ausfahrt Ober­ winterthur (Nr. 72). Gratis­Parkplatze vorhanden. Eintrittspreise siehe www.technorama.ch

Phänomenale Experimente mit dem eigenen Körper Sonderausstellung im Technorama Winterthur www.technorama.ch

MSc FH in Industrial Technologies, Abschluss 2022

Der vermessen(d)e Mensch Das Technorama ist einer der grössten ausserschulischen Lernorte der Schweiz, nicht nur für clevere Girls. Jetzt das grosse Workshop-Angebot in den neuen Laboren entdecken! Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, an Feiertagen montags geöffnet. Sponsoren

www.technorama.ch

AUFREISEN REISEN2014 2013 1 AUF 2014 | |75


Zürich

NaturzeNtrum thuraueN: NaturerlebNis im zürcher WeiNlaNd

Biber, Laubfrosch und Eisvogel – Entdecken Sie das grösste Auengebiet des Schweizer Mittellandes und verbringen Sie einen abwechslungsreichen Tag im Naturzentrum!

Die einzigartigen Thurauen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen, Velotouren und Tierbeobachtungen. Gut ausgebaute Wege führen Besucher durch das Schutzgebiet. Ein Aussichtsturm, Beobachtungshütten und Holzstege durch das Waldreservat ermöglichen eine unmittelbare Begegnung mit der Natur. Diverse Feuerstellen laden zum gemütlichen Bräteln ein und im Sommer bieten Rhein und Thur eine willkommene Abkühlung. 76| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2

Naturzentrum Thurauen Das Eingangstor zu den Thurauen ist das Naturzentrum bei Flaach im Herzen des Zürcher Weinlandes. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zum Schutzgebiet und zu Ausflugsmöglichkeiten. Im Innenraum entführt

eine interaktive Ausstellung Jung und Alt in den Kosmos Auenlandschaft. Im Aussenbereich führt Sie ein Erlebnispfad auf Holzstegen durch ein Stück Auenwald und lädt zu kleinen Natur-Abenteuern und persönlichen Begegnungen mit Auen-Bewohnern


Zürich

ein. Das Naturzentrum bietet Ihnen aber auch diverse Möglichkeit, das weite Auengebiet zu entdecken: Auf einer Führung, bei einem Arbeitseinsatz oder vom Wasser aus. Ortskundige Mitarbeiter begleiten Sie in die schönsten Ecken, vermitteln Ihnen Wissenswertes zu Tieren und Pflanzen und berichten über den aktuellen Stand der Thur-Renaturierung. Im Rahmen von Teamanlässen können Sie zudem selbst einen Beitrag zum Naturschutz leisten.

Tagen, feiern und speisen im Grünen Das Naturzentrum Thurauen eignet sich auch für Tagungen, Seminare und Feste. Neben einer modernen Infrastruktur und einem Seminarraum mit wunderbarer Aussicht ins Grüne, finden Sie hier eine herzliche Gastfreundschaft im Restaurant Rübis & Stübis. Das Restaurant des Naturzentrums verwöhnt seine Gäste mit einer saisonalen Küche aus regionalen Produkten. Eine grosszügige Terrasse mit Blick auf den Rhein, Lounge und Cheminée laden zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten: Ausstellung und Erlebnispfad 16. März bis 19. Oktober 2014 Mi.–Sa. 13–18 Uhr So. & allg. Feiertage 10–18 Uhr Für Gruppen öffnen wir nach Voranmeldung täglich ausser am Montag.

Naturzentrum Thurauen Steubisallmend 3 8416 Flaach Tel. 052 355 15 55 info@naturzentrum-thurauen.ch www.naturzentrum–thurauen.ch

Paddeln und Wandern am zürcher rhein!

www.sportegge.ch

Weitere Angebote «Velo hin – Kanu her» «Von der Alp zum rhein» «Von der Quelle bis zur Mündung»

«Sportegge» h. Alder Ch-8193 Eglisau Tel. 079 315 55 85 Fax 044 867 21 41

EGGE

Auf dem Biberpfad von der Tössegg nach Rüdlingen – mit dem Kanu zurück nach Eglisau

SPORT

AUF REISEN 2014 AUF REISEN 2014| |77 3


Zürich

Zürich

Die Zeit ist nicht stehen geblieben. Im Industrie-Ensemble Neuthal, 8344 Bäretswil, sind in den letzten Jahrzehnten, im denkmalgeschützten Fabrikgebäude des legendären Textil-industriellen und Eisenbahnpioniers, Adolf Guyer-Zeller (1839 – 1899) sehenswürdige Projekte entstanden. Eine Ausstellung über den Bau der Jungfraubahn, (1896 – 1912) zu deren 100-jährigem Bestehen, die Museums-Spinnerei Neuthal, die Wasserkraftanlagen die zum Betrieb der Fabrik dienten oder dann die RÜTI Webmaschinen-Sammlung, sind – vorgeführt durch die Spezialisten – Glanzlichter in der Zürcher Oberländer Industriegeschichte aus der Vergangenheit. www.neuthal-industriekultur.ch

AUF REISEN 2014 | 1


Zürich

HERZLICH WILLKOMMEN IM NATÜRLILAND

Saftige Wiesen, herrliche Aussichten, langjährige Käsetradition – natürliland ist das Wandererlebnis mit Plus. Ob Betriebsausflug, Schulreise, Wandergruppe oder Turnfahrt – natürliland bietet Ihnen spannende und naturnahe Wanderungen für Ihren Gruppenausflug. Auf den elf natürlilandRouten gelangen Sie mit Ihrer Familie oder Gruppe zu Käsereien, Höfen, Restaurants, Metzgereien, Bäckereien und weiteren spannenden Stationen, an welchen Sie das Zürcher Oberland auf unterschiedliche Art und Weise erleben können.

Zwei Erfahrungsberichte aus dem natürliland: „KKK – Kultur, Kunst, Karosse – so oder ähnlich liesse sich unsere Wanderung von Hinwil nach Bäretswil zusammenfassen. Ob

Ortsmuseum, Skulpturengarten, historische Fahrzeugsammlung oder Wasserrad-betriebene Sägerei: Für jeden in unserer Gruppe war etwas Spannendes dabei. Und wir erfuhren eine Menge über die Kulturgeschichte des Zürcher Oberlands. Naturerlebnisse und frische Luft gab’s gratis dazu!“ Felix (58), Musikgesellschaft „Um die Jahrhundertwende war das Oberland nicht nur für seine Kulinarik und seine Landschaft, sondern auch für seine Industrie bekannt. An die alten Zeiten erinnern der Industriepfad zwischen Uster und Bauma, aber auch die Dampfbahn, die heute dank einem engagierten Verein wieder regelmässig in Betrieb ist. Zu Fuss von Bäretswil nach Bauma, mit der Dampfbahn zurück: Das ist Reisen wie vor hundert Jahren!“ Peter (42), Lehrer

Neugierig? Bei Zürioberland Tourismus erhalten Sie die detaillierte natürliland-Broschüre. Zürioberland Tourismus Tel. +41 (0)52 396 50 99 www.zürioberland-tourismus.ch

natürliland®. Wanderungen mit dem gewissen Etwas. www.zürioberland-tourismus.ch

Broschüre und weitere Infos unter www.zürioberland-tourismus.ch Tel. 052 396 50 99

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |79 1


Zürich

foTo-oL UnD STaDTfÜhrUngen In rapperSwIL-Jona Suchen Sie für Ihre Gruppe ein besonderes Erlebnis? Dann wagen Sie sich an den Foto-OL des Verkehrsvereins Rapperswil-Jona. Begeben Sie sich auf die Suche nach sagenumwobenen Orten und beantworten Sie Fragen über die mittelalterliche Stadt. Nur wer sich nicht verläuft, findet das gesuchte Lösungswort. Wem das alles zu anstrengend ist, der kann den Erzählungen unserer Stadtführer lauschen und sich durch die malerische Altstadt leiten lassen. Für Fragen und Buchungen steht Ihnen die Tourist Information gerne zur Verfügung.

Tel. 055 220 57 57 www.vvrj.ch

Bergwerk käpfnach – horgen Auf den Spuren des Kohleabbaus Das Bergbaumuseum Käpfnach im ehemaligen Kohlenmagazin informiert über die Geschichte des Kohlenabbaus in Horgen-Käpfnach und über die Entstehung der Kohle mittels Film, Schautafeln, Exponaten von Bergwerkslampen, Werkzeugen und Fossilien. Die anschliessend geführten Rundgänge durch die 1,4

Kilometer lange, hufeisenförmige Stollenanlage sind ein Ereignis der besonderen Art. Auf Voranmeldung können gleichzeitig zwei Gruppen à maximal 20 Personen den Stollen und das Museum besichtigen. Tel. 044 725 39 35 www.bergwerk-kaepfnach.ch

Geniessen Geniessen GeniessenSie Sie Sieeine eine eineFahrt Fahrt Fahrtauf auf aufdem dem demSee! See! See!

Kleine Kleine Kleine Rundfahrten Rundfahrten Rundfahrten

Kleine Kleine Kleine Rundfahrten Rundfahrten Rundfahrten Dauer Dauer Dauer 1.5 1.5 1.5 Stunden Stunden Stunden

Mittlere Mittlere Mittlere Rundfahrten Rundfahrten Rundfahrten Dauer Dauer Dauer 2.5 2.5 2.5 Stunden Stunden Stunden

Grosse Grosse Grosse Rundfahrten Rundfahrten Rundfahrten Dauer Dauer Dauer 4 4Stunden 4Stunden Stunden

Auskünfte Zürichsee Tourismus Hintergasse 16, Postfach 1001 8640 Rapperswil Tel. 055 220 57 57 | Fax 055 222 80 50 zuerichsee@zuerich.com | www.zuerich.com

80| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2

Die Die Die ZSG ZSG ZSG ististist Partner Partner Partner im imim Zürcher Zürcher Zürcher Verkehrsverbund Verkehrsverbund Verkehrsverbund (ZVV). (ZVV). (ZVV). Auf Auf Auf allen allen allen Kursfahrten Kursfahrten Kursfahrten gelten gelten gelten die die die regulären regulären regulären ZVV-Zonen-Tickets. ZVV-Zonen-Tickets. ZVV-Zonen-Tickets. Gruppen Gruppen Gruppen ababab 10 10 10 Personen Personen Personen erhalten erhalten erhalten eine eine eine Ermässigung. Ermässigung. Ermässigung.

Willkommen Willkommen Willkommen an an an Bord! Bord! Bord!

wwwwwww .z.z.szsgsg.g. . cchchh


Zürich

Kin 6. Geb der bis zum urtsta g grat is!

SPASS & ER H O L U N G FÜR DIE GANZE FAMILIE Im Alpamare warten 11 Rutschbahnen mit einer Gesamtlänge von rund 1800 m auf alle, die den Adrenalinkick suchen. Wer es sanfter mag, kommt bei uns auch auf seine Kosten: Im Flussbad Rio Mare lässt man sich treiben, im Indoor-Wellenbad taucht man in die Meeresbrandung ein oder entspannt sich in einer Sprudelliege der Alpa-Therme. Wann waren Sie das letzte Mal im Alpamare? Kommen Sie doch mal wieder bei uns vorbei.

Umwandlung GSS-Nr. in Barco Gegen Abgabe dieses Inserates an der Kasse erhalten Sie

20% Rabatt auf den regulären Alpamare Eintritt für max. 5 Personen Gültig bis 30.06.2014, ausgenommen Feiertage. Nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen.

GSS Kunden-Nr. Alpamare Schweiz

1000996

Gwattstrasse 12 8808 Pfäffikon SZ

www.alpamare.ch

Barcode Code: reisen

 AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |81 3


Zürich

Knies knies kinderzoo Kinderzoo w w w. k n i e s k i n d e r z o o . c h Lernen Sie unseren Babyelefanten „Kalaya“, geboren am 1. November 2013, kennen. Seit der Gründung im Jahre 1962 ist Knies Kinderzoo ein beliebter Treffpunkt, wo kleine und grosse Gäste mit rund 400 Tierindividuen Bekanntschaft schliessen können. Tonnenschwere Asiatische Elefanten, stolze Giraffen und gelehrige Südamerikanische Seelöwen sind Garanten für eindrückliche Erlebnisse. Der Ritt auf einem der braven Ponys oder, wer höher hinaus will, auf einem zweihöckerigen Kamel bedeuten einen hautnahen Kontakt zu dem auserkorenen Lieblingstier. Ganz Mutige wagen sich gar auf den Rücken eines Elefanten. Zum Angebot gehören auch ein toller Abenteuerspielplatz sowie zwei Selbstbedienungsrestaurants. Hauptattraktionen sind und bleiben die Tiere, welche Ihnen spannende und lehrreiche Momente ermöglichen.

SpeciALS: - Elefanten-Tagwache - Affenfrühstück - Abend-Spaziergang - Zooführungen - Kindergeburtstag ÖffNuNgSZeiteN: - Samstag, 8. März bis Freitag, 31. Oktober 2014 - Täglich, inkl. Sonn- und Feiertage von 9 bis 18 Uhr preiSe: - Kinder ab 4 Jahren: CHF 6.– - Geburtstagskinder: kostenloser Eintritt - Erwachsene ab 16 Jahren: CHF 14.– - Ermässigte Gruppentarife für Kindergärten und Schulklassen

Auskünfte Knies Kinderzoo Oberseestrasse 8640 Rapperswil Tel. 055 220 67 60 | Fax 055 220 67 69 b.sinniger@knieskinderzoo.ch | www.knieskinderzoo.ch

82| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 4


Zürich

Wie gross ist eigentlich ein Schnabeltier? Pfeifen Murmeltiere tatsächlich und wie singt ein Schwertwal? Tauchen Sie im Zoologischen Museum in die Welt der Tiere ein und «gründeln» Sie nach Antworten. Über 1500 Tiere im Museum und mehr als 300 Tierstimmen lassen Sie über die Vielfalt der Tiere staunen. An Aktivitätstischen können Sie Ihr tierisches Wissen testen und an unseren interaktiven Führungen für Gross und Klein erfahren Sie Erstaunliches über die Tierwelt. Gruppenangebote für Erwachsene • Führungen durch die permanente Ausstellung • Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung Die Führungen lassen sich mit einem Apéro kombinieren.

Angebote für Schulen und Kinder • erlebnisorientierte Führungen durch die einheimische Tierwelt und zu Tieren aus aller Welt • interaktive Museumstasche zum Ausleihen: «Meggie, das kleine Riesenfaultier» • Geburtstagsparties zum Thema Riesen-, Märchentiere oder hopsen, schwirren, watscheln • verschiedene Forschungskisten für Schulklassen zur Ausleihe • Tierparcours – tierisch cooles Wissensquiz mit dem iPod des Museums • Ideen für einen Museumsbesuch, vielseitige Quiz, Unterrichtshilfen und vieles mehr finden Sie unter www.zm.uzh.ch Angebote für Familien (gratis) • spannende Forschungsaufgaben jeden Sonntag um 14 und 15 Uhr • öffentliche Führungen jeden Sonntag um 11:30 Uhr

Zoologisches Museum der Universität Zürich Karl Schmid-Strasse 4 CH-8006 Zürich Telefon +41 (0)44 634 38 38 mehr unter www.zm.uzh.ch Öffnungszeiten Dienstag – Freitag 9 –17 Uhr Samstag /Sonntag 10 –17 Uhr Montag geschlossen/Eintritt frei

Willkommen auf dem Greifensee! Sie feiern – wir fahren

Öffentliche Dampfzüge jeweils am 1. und 3. Sonntag in den Monaten Mai bis Oktober von 09.30 bis 16.30 Uhr stündlich zwischen Bauma und Hinwil.

Sei es für Familienfeste, Hochzeiten, Kundenanlässe, Vereins­ ausflüge, Erlebnisfahrten oder für Kurs­ und Rundfahrten – unsere Schiffe stehen für Sie bereit. Schifffahrts-Genossenschaft Greifensee Seestrasse 35, 8124 Maur Telefon 044 980 01 69

Unser vollständiges Angebot finden Sie in unserer Broschüre oder im Internet unter www.sgg-greifensee.ch

Der unvergessliche Ausflug ins Zürcher Oberland : NEUrecke

ser“

Häu de Kin en der g u „A

Ritterhausgesellschaft 8608 Bubikon Tel. 055 243 39 90 info@ritterhaus.ch

Museum • Fenstermuseum „fenestra“ • Epochen-Kräutergarten • attraktiver Kinderrundgang • spannende Führungen • idyllischer Hof zum Verweilen • feierliche Räumlichkeiten für Feste • exklusive Bankette Im Oktober: „Erlebniswelt Bibel“ Geöffnet 1. April bis Ende Oktober Di. bis Fr. 13.00 – 17.00 Uhr Sa., So., Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr Führungen nach Vereinbarung

www.ritterhaus.ch

Extrafahrten mit Dampf oder elektrisch auf dem Schienennetz der SBB in den Regionen Zürich und Ostschweiz. Fahrplan und weitere Informationen: Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland DVZO, Postfach, 8340 Hinwil, www.dvzo.ch

Grüningen – im zürcher Oberland (25 km von zürich)

Mittelalterliche Idylle mit schloss, landstädtchen, riegelbauten und engen gässchen. Man fühlt sich zurückversetzt in die Vergangenheit und lässt sich verzaubern. Besondere Anziehungspunkte von grüningen: •  das Schlossmuseum April–okt., sonntags 13 bis 16 h, ausgenommen sommerferien •  das zinnfi guren-museum April–Juni, sept.–okt., sonntags 13 bis 16 h •  das imkerei-museum April–okt., 1. und 3. sonntag •  der botanische Garten April–okt. täglich 10 bis 17 h Voranmeldung für Museumsbesuch von schulen, Vereinen und Firmen: Tel 044 935 18 03, e-Mail: e.gehri@bluewin.ch

AUF REISEN 2014 | 83


Ostschweiz

Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein: Natur pur erleben Mit dem dichten Routennetz von über 3‘500 Kilometer nationalen und regionalen Routen von SchweizMobil stehen in der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für Wanderer, Velofahrer, Mountainbiker und Inlineskater bereit. «NaTour pur» beinhaltet 17 buchbare Wander-, Velo- und Bikeangebote durch die Ostschweiz und das Fürstentum Liechtenstein mit Übernachtung und auf Wunsch Gepäcktransport.

Wandern in der puren Natur Tausende Kilometer markierte Wanderwege erwarten Wanderer in der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Die Auswahl reicht vom voralpinen Wandern im hügeligen Appenzellerland bis zu Höhenwegen und gut gesicherten Klettersteigen im Alpsteinmassiv, in Liechtenstein, im Toggenburg und im Heidiland. Der öffentliche Verkehr und moderne Bergbahnen bringen die Wanderer und Naturliebhaber in aussichtsreiche Höhen. Abenteuer, denn sie verbindet Velofahren mit den schönsten FamiliKulturspur Appenzellerland enattraktionen. Die dreitägige Wanderung auf der SchweizMobil Route Nr. 22 im Appenzellerland verbindet die einmalige, malerische Hügellandschaft Mit dem Mountainbike über Stock und Stein zwischen Bodensee und Säntis mit 50 kulturellen Höhepunkten. Die einzigartige Landschaft der Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein mit dem grossartigen Alpenpanorama bietet beste VoraussetLiechtensteiner Panoramaweg zungen, die Region mit dem Mountainbike zu entdecken. Ein abwechsDiese dreitätige Tour ist für Wanderer mit Biss. Der klassische Höhen- lungsreiches Streckennetz in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden weg mit Gratwegen, Rundblick und Gipfelerlebnissen führt von Mal- lädt ein, die Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein zu erfahren. bun über den Augstenberg zu den Drei Schwestern, dem prägenden Liechtensteiner Bergmassiv, wild, wenig berührt und mit Aussicht Wildmannli Bike über das Rheintal und Vorarlberg bis zum Bodensee. Auf dieser Biketour gibt es so viel zu sehen, dass sich dafür jede Schweissperle lohnt. Der malerische Voralpsee, die romantische Alp Spass auf zwei Rädern Oelberg hoch über dem Rheintal, der imposante Säntis, das bezauMit dem Velo durch die Ostschweiz und das Fürstentum Liechtenstein bernde Appenzellerland oder auch der Rheinthaler Binnenkanal ma– was für ein Vergnügen. Land und Leute in den idyllischen Land- chen diese technisch einfache, aber konditionell anspruchsvolle Streschaften kennenlernen und entdecken. Ob einfache Tagestouren oder cke zu einer absoluten Traumtour. mit der ganzen Familie Mehrtagesfahrten mit organisiertem Gepäcktransport. Abwechslung ist garantiert. Auf die Rollen, fertig los: Mit den Inlineskates durch die Ostschweiz Kaum ein Landstrich eignet sich besser zur Erkundung auf InlineKönigsroute Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein skates als das Schweizer Rheintal zwischen Bad Ragaz und dem Rheinfall, Churfirsten, Bodensee, Säntis und vieles mehr. Es ist die Bodensee. Inlineskater erobern die Rhein-Route, ausgeschildert mit Königsroute der Ostschweiz, denn sie umfasst die schönsten «Perlen» der Nr. 1 von SchweizMobil, entlang von Sehenswürdigkeiten und idylder Erlebnisregion! Den grössten Teil der Route verbringen Sie auf lischen Rastplätzen. Die Rhein-Route ist die meistgenutzte Inlineskadem Velo und für zwei Tage steigen Sie in die Wanderschuhe. Hie und tingstrecke der Schweiz und die längste Route Europas. da lohnt sich ein Umsteigen auf den ÖV für eine schöne Schiff- oder Zugfahrt mit Aussicht. Weitere Informationen: Ostschweiz Tourismus, CH-9000 St.Gallen Familienroute Bodensee-Rhein Tel. +41 (0)71 274 99 00, www.ostschweiz.ch, www.natourpur.ch Auf der sechstägigen Velotour stehen die Kleinen im Mittelpunkt: Schwimmen, plantschen, picknicken, austoben auf einem der zahl- Buchung der Angebote: reichen Spielplätze oder ein Besuch eines landwirtschaftlichen Be- SwissTrails GmbH, Trockenloostrasse 101, CH-8105 Regensdorf triebes. Die Familienroute Bodensee-Rhein ist ein unvergessliches Tel. +41 (0)43 422 60 22, info@swisstrails.ch, www.swisstrails.ch 84 | AUF REISEN 2014


Ostschweiz Autofreie Erlebnistage – slowUp 2014 Bahn frei für Muskelmobilisten heisst es an vier Sonntagen in der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. An den sogenannten slowUp-Tagen werden die Strassen zur motorfreien Zone erklärt und stehen ausschliesslich jenen zur Verfügung, welche sich aus eigener Muskelkraft fortbewegen. Velofahrern, Inlineskatern, Spaziergängern aber auch Walkern gehört an den autofreien Erlebnistagen jeweils von 10 bis 17 Uhr eine landschaftlich reizvolle Strecke von bis zu 40 Kilometern. Die Gemeinden sorgen mit zahlreichen Festplätzen für ein kulinarisches und kulturelles Rahmenprogramm. Daten 04. Mai 2014 Werdenberg-Liechtenstein 18. Mai 2014 Schaffhausen-Hegau 31. August 2014 Bodensee Schweiz 28. September 2014 Zürichsee

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen «Faszination Archäologie», die neue Dauerausstellung, bietet erlebnisreiche Einblicke in die Welt der Archäologie von Stadt und Kanton St.Gallen – über eine Zeitspanne von rund 50‘000 Jahren. Speziell für Schulen Zu «Faszination Archäologie» wird ein breites museumspädagogisches Programm angeboten. Die Führungen «Mammut, Hund und Esel» (Unter-/Mittelstufe) und «Feuer, Rad und Dachziegel» (Oberstufe) geben einen altersentsprechenden Überblick über die st.gallische Vorgeschichte. Weitere Führungen sind in Planung.

Museumstrasse 50 | 9000 St.Gallen | Di – So, 10 – 17 Uhr Zum Gesamtangebot für Schulen: www.hvmsg.ch / Vermittlung

Der Katamaran zwischen Konstanz und Friedrichshafen

Erlebnis Katamaran. Konstanz – Friedrichshafen > Direkt Ganzjährig im Stundentakt über den See > Schnell Nur 52 Minuten Fahrzeit > Bequem Bistro und Internet an Bord

Das Ausflugserlebnis anderer Art. Informativ und beeindruckend! Auskunft: 071 733 40 31 www.festung.ch

Die Festung ist von April bis Ende Oktober jeden Samstag ab 11.00 Uhr geöffnet. Gruppenführungen für Firmen, Vereine, Familienfeste nach Anmeldung jederzeit. Speisen und Getränke in der Heldsbergstube.

tte für ter! a b a R tive stal Attrak n und VeraSnie unter: e Gruppermationen erha@ltdeenr-katamaran.d e Info Näher 1 363932-0 3 5 +49 7

Festungsmuseum Heldsberg 9430 St. Margrethen

in f o

Die geniale Verbindung

Telefon: +49 7531 363932-0

www.der-katamaran.de

AUF REISEN 2014 | 85


Ostschweiz

Facts Benutzung CLiiMBER erlaubt für Erwach­ sene bis 120kg Kinder/Jugendliche grösser als 1.40 m Kinder/Jugendliche zwischen 1.30 m und 1.40 m nur in Begleitung Erwachsener Benutzung MiniCLiiMBER erlaubt für Kinder ab 4 Jahren kleiner als 1.40 m

Der Kletterturm CLiiMBER ist der erste KristallKletterturm der Schweiz und steht für Action und Kletterspass pur verteilt auf 15 Meter Höhe und drei Etagen. Kletterturm CLiiMBER, das heisst abwechs­ lungsreicher Kletterspass mit 100 Kletter­ stationen kompakt eingebettet auf drei Eta­ gen im kristallförmigen Turm auf Prodalp. Jede Etage bietet 30 verschiedene, originell ausgearbeitete Kletterstationen mit unter­ schiedlichem Design und Schwierigkeits­ grad. Durch die flexible Parcoursreihenfolge ent­ scheidest du selber, welche Route du nimmst und erhöhst nach eigenem Ermessen deinen Schwierigkeitsgrad hinauf zur 3. Etage auf luftige 15 Meter Höhe. Der exklusive Mini­

CLiiMBER ermöglicht gar Kids ab vier Jahren oder bis 1.40 m erste Kraxeltouren. Vielfältige Kombinationen Damit der Flumserberg­Tag zum tollen Aus­ flug wird, kann der CLiiMBER mit weiteren Erlebnissen und gastronomischen Genüssen verbunden werden. Das breite Ticketsorti­ ment der Bergbahnen Flumserberg ermög­ licht Bahnfahrten, Kletter­ und Rodelspass mit einem Ticket. Lassen Sie sich von un­ serem Kundendienst beraten. Gerne stellen wir Ihnen einen unvergesslichen Tag zusam­ men.

Klettern macht Schule.

86| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 2

Der Gruppentarif gilt ab 10 zahlenden Personen. Eine Voranmeldung für Grup­ pen ist zwingend erforderlich.

Information Bergbahnen Flumserberg AG Tannenboden 8898 Flumserberg Tel. 0041 81 720 15 15 info@flumserbergbahnen.ch www.flumserberg.ch www.cliimber.ch


Ostschweiz

Mit Highspeed durch eine fantastische Landschaft. In den modernen und kindersicheren Coastern erleben Sie auf 250 Höhenmetern drei Kreisel, zwei Tunnel, zahlreiche Kurven, Brücken und Wellen. Im Ziel angekommen, geht’s gleich wieder mit der Sesselbahn Chrüz zur nächsten 2-km-FLOOMZERSpass-Runde. Für Gross und Klein. Und Mittel. Im Grunde kann fast jeder rodeln: Kleinkinder ab drei Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern auf dem FLOOMZER mitgenommen werden. Kinder, die mindestens 1.25 Meter gross und älter als neun Jahre sind, dürfen alleine rodeln. Wird ein Rodel von zwei Kindern besetzt, muss das hinten sitzende Kind zwölf

Jahre alt sein. Den Weisungen des Bahnpersonals ist immer Folge zu leisten. Sicherer Fahrspass Die Rodel sind fest mit den Schienen verbunden. So ist gewährleistet, dass sie nicht entgleisen können. Mit einer Bremse können Sie Ihren Speed kontrollieren. Es geht aber nie schneller als 40km/h – dann wird automatisch gebremst. Frühaufsteher und Wetterfeste Für Frühaufsteher lohnt sich das Angebot Early-Bird, mit diesem Angebot profitieren Sie von unlimitierten Fahrten von 10.00 bis 12.00 Uhr. Der FLOOMZER ist eine AllwetterRodelbahn, gerne verteilen wir wetterfesten

FLOOMZER und kostenloser Hüpfspass – auf dem Riesenhüpfkissen Ein Magnet für die Kleinsten, die Mittleren sowie auch für die Grossen ist das Riesenhüpfkissen beim Restaurant Kabinenbahn direkt neben der Talstation des FLOOMZERs. Das grosse Riesen-Hüpfkissen misst eine Breite von zehn Meter sowie eine Länge von 18 Meter. Erleben Sie reinen Hüpfspass auf dem riesigen Kissen auf Tannenboden.

Besuchern eine Gratis-Regenpellerine. Der Gruppentarif gilt ab zehn zahlenden Personen. Eine Voranmeldung für Gruppen ist zwingend erforderlich.

Mehr Information Bergbahnen Flumserberg AG Tannenboden 8898 Flumserberg Tel. 0041 81 720 15 15 info@flumserbergbahnen.ch www.flumserberg.ch www.floomzer.ch

Das Wander-Rodel-Schul-Reise-Erlebnis.

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |87 3


Ostschweiz

EBENALP/ WILDKIRCHLI

ZEITREISE ZU FANTASTISCHEN HÖHLEN

Während die Neandertaler früher zu Fuss den Berghang erklimmen mussten, schwebt man heute gemütlich mit der Seilbahn auf die Ebenalp (1644 Meter über Meer), vorbei an schroffen Felsen und den seit Urzeiten besiedelten Höhlen. Die Bergstation der Luftseilbahn ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen im Alpsteingebiet.

Geheimtipp Tauchen Sie ein in die Stille der Wildkirchlihöhlen, die auch heute noch als heilsam und stärkend empfunden wird. Geniessen Sie die Stille auch mal bei strömendem Regen.

Unterhalb der Ebenalp liegt die Bärenhöhle, durch die man das berühmte Wildkirchli mit dem an den Felsen gedrückte Berggasthaus Äscher erreicht. Im Eremitenhäuschen mitten in der Felswand beim Wildkirchli sind diverse Gegenstände aus dem prähistorischen Alltag zu bewundern.

Sommerbetrieb von Mai bis November

Meistbegangene Kurzbergtour ab der Bergstation Ebenalp. Auf einem guten Bergweg geht es von der Ebenalp dem Zisler entlang leicht ansteigend zur Alp Chlus und auf einem langgezogenen Zickzackweg zum Schäfler auf 1924 m ü. M. mit Gipfelrestaurant. Von der herrlichen Rundsicht ins weite Mittelland und in die Alpsteinketten werden Sie begeistert sein. Der Rückweg führt über die gleiche Route, oder sie wählen die Variante via Äscher. Dauer: 1 h 45 Min. 88 | AUF REISEN 2014

Einzelbillet Gruppen Kinder / Schulen

Einzelfahrt Fr. 20.– Fr. 16.– Fr. 6.50

Retourfahrt Fr. 29.– Fr. 21.– Fr. 11.–

SBB Halbtax-Abo und GA halbe Taxe auf normale Einzelbillette. Luftseilbahnen Wasserauen-Ebenalp AG Tel. 071 799 12 12 Fax 071 799 12 13 www.ebenalp.ch

AUF REISEN 2014 | 1


Ostschweiz

WALTER ZOO - für Ausflüge, die begeistern! Erleben Sie die Vielfalt von rund 100 verschiedenen Tierarten! In attraktiven Freigehegen können Naturschauspiele aus nächster Nähe beobachtet werden.

Hunde an der Leine sind willkommen und das Füttern der Tiere mit zooeigenem Futter ist erlaubt. Der Park ist rollstuhlgängig und verfügt über entsprechende sanitäre Anlagen. Höhepunkt des Zootags ist der Besuch im Zirkuszelt. Eine Mischung aus Märchen, Artistik, Komik und Tiernummern erwartet Sie. Die Vorstellungen finden täglich (ausser freitags) um 15 Uhr, sonntags zusätzlich um 12 Uhr statt. Dieses Jahr wird vom 6. April bis 19. Oktober die Geschichte „Kitty und das Zauberschloss“ aufgeführt. Der Besuch der Märchenwelt im Zirkuszelt ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Lassen Sie sich vom Sibirischen Tiger oder dem Amur Leoparden faszinieren, tauchen Sie ein in die exotische Tierwelt des Dschungels und geniessen Sie das Treiben der Schimpansen in einer der grössten Anlagen Europas. Inmitten grosszügiger Weiden mit Kamelen, Ponys und Yaks laden romantische Grillstellen zum Verweilen ein. Oder geniessen Sie die Angebote im Selbstbedienungs-Restaurant mit Blick ins Tropenhaus.

Auf dem Gelände befinden sich zahlreiche Aufenthaltsmöglichkeiten für Kinder. Zum Beispiel der Streichelzoo, der Verkehrsgarten und die verschiedenen Abenteuerspielplätze. Ebenso beliebt ist das täglich stattfindende Kamel- und Ponyreiten oder der Besuch des Tigertrainings in der Raubtierarena.

Gruppen können durch Führungen, Tierpräsentationen oder Tiervorträge ihren Besuch noch spannender gestalten. Oder wie wäre es gar mit einer Übernachtung im Zoo? Das Nachtschwärmerprogramm bietet nicht nur eine Übernachtung im romantischen Tipi, sondern entführt mit einem Tiervortrag und einer Führung zu nächtlicher Stunde in die faszinierende Welt der nachtaktiven Tiere. Und natürlich darf ein Imbiss am Lagerfeuer sowie ein reichhaltiges Frühstück nicht fehlen. - Ein einzigartiges Erlebnis! Auskünfte: Abenteuerland WALTER ZOO Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG 2 Tel. 071 387 50 50, Mail info@walterzoo.ch Öffnungszeiten: 365 Tage im Jahr geöffnet März bis Oktober: 9 bis 18.30 Uhr November bis Februar: 9 bis 17.30 Uhr

AUFREISEN REISEN2014 2014 | |89 1 AUF


Ostschweiz

Ostschweiz

WILLKOMMEN IM SCHOGGILAND Ob Gross oder Klein: im SchoggiLand erwartet Sie die süsseste Erlebniswelt. Da können Sie selber zum Chocolatier werden oder innerhalb einer Betriebsführung die Herstellung der süssen Köstlichkeiten von A bis Z mitverfolgen. Wissen Sie, wieso die Schweizer Schokolade so berühmt und unübertreffbar gut ist? Woher die Rohwaren kommen und wie sie zur Schokolade verarbeitet werden? Schokolade-Giessen Wer gerne etwas Aktives erleben möchte, ist mit einem Schokolade-Giessen immer gut bedient. Es können Hohlformen wie Osterhasen, Samichläuse oder Tierli gegossen werden. Oder Sie entscheiden sich für ein Designer-Giessen, wo Sie Ihre eigene Tafel kreieren, würzen und verzieren können. Betriebsführungen Ein 1,5-stündiger, geführter Fabrikrundgang beinhaltet einen Film über die Schokoladenherstellung, die Fabrikbesichtigung sowie der Besuch im Museum und im Shop-Schoggi-

Giesskurse und Führungen können Sie von Montag bis Freitag inkl. Abend sowie Samstag Vormittags buchen. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter www.schoggi-land.ch oder unter der Nummer 071 228 38 88.

Land. maestrani ist die einzige Schokoladenfabrik in der Deutschschweiz, welche in ihrem modernen Fabrikations-Gebäude in Flawil über eine Glasgalerie verfügt und so den Besuchern tiefen Einblick in die Schokoladenproduktion ermöglicht. Selbstverständlich können Sie die frisch hergestellten Spezialitäten auch degustieren. Rundum ein einzigartiges Erlebnis.

Wir freuen uns auf Ihre Buchung und wünschen Ihnen schon heute einen süssen, erlebnisreichen Ausflug.

Live dabei: inmitten der

Schokoladenwelt ❖ Betriebsführungen

mit Degustation

❖ Schoggi-Giesskurse ❖ Shop

SchoggiLand

hung Eine Buc ich. erl rd ist erfo n wir Sie! te ra e b Gerne uns an. ie Rufen S

Es gibt stündliche Busverbindungen vom Bahnhof Flawil (nähe St.Gallen) direkt vor unsere Fabriktür, Haltestelle «Flawil Maestrani».

SchoggiLand maestrani Toggenburgerstrasse 41 · 9230 Flawil · Tel. 071 228 38 88 · info @ schoggi-land.ch · www.schoggi-land.ch 90 | AUF REISEN 2014

AUF REISEN 2014 | 1


Ostschweiz

PIZOL

BergweLt mIt fasZInIerendem PanOrama Einige der attraktivsten Wanderrouten der Schweiz verleihen dem Pizol im Sommer einen Charme, dem niemanden widerstehen kann. Und Kindern wird es auf dem Heidipfad oder im Wasserwald bestimmt nicht langweilig. Die bekannte 5-Seen-Wanderung führt am Pizolgletscher und an fünf sagenumwobenen, kristallklaren Bergseen vorbei. Die Tour gilt als eine der schönsten Panorama-Bergwanderungen der Schweiz. Attraktive Wanderrouten sind aber auch die 2-Seen-Wanderung, der Bettlerweg oder die Garmil-Panoramawanderung. Ideal für Kinder: der Heidipfad Auf dem Heidipfad, einem gemütlichen Rundweg (ca. 2½ Std.), gilt es Peters Geissen zu finden. Unterwegs lassen spannende Aktivitäten wie beispielsweise der Alpruf, der Geissensprung, der Hängemattenwald und natürlich

die Kinder-Kneippanlage mit Barfussweg keine Langeweile aufkommen. Wer schliesslich alle Geissen gefunden hat, kann bei einem Wettbewerb schöne Preise gewinnen. Beim Spielplatz «Wasserwald» in einer charmanten Waldlichtung laden Wasserspritzen, Kugelbahn, verstellbare Wasserkanäle und das Vogeldörfli zum Spielen ein. Wasserfall und Bach wurden dabei spielerisch integriert. Den Einstieg macht der Orakelbrunnen bei der Bergstation Furt. Ideal für Firmen: das Panoramarestaurant Aurea Im Panoramarestaurant Aurea werden Köstlichkeiten zur atemberaubenden Bergsicht serviert. Das rundum verglaste Gebäude direkt an der Bergstation gibt einen einzigartigen Panoramablick auf Bündner, Glarner und Österreicher Alpen frei. Das Aurea eignet sich perfekt für Firmenessen und Gruppenanlässe. Schliesslich kann man am Abend auf

Pizol - so erlebnisreich...

die vielen funkelnden Lichter im Tal runterblicken.

Wettbewerb Gewinnen Sie CHF 400.- für Ihren nächsten Gruppenaufenthalt! Das Ferienhaus Prodkopf ist die ideale Gruppenunterkunft für Ihren nächsten Ausflug – Sommer wie Winter. Auf Pardiel am Pizol ist das Selbstversorger-Haus idyllisch am Waldrand gelegen. Gewinnen Sie einen 400-Franken-Gutschein vom Prodkopf. Zum Mitmachen einfach bis 15. Juni 2014 ein E-Mail an info@pizol.com mit dem Betreff «Wettbewerb Prodkopf» schicken. Pizolbahnen AG Matells – 7310 Bad Ragaz Tel. +41 (0)81 300 48 30 Fax +41 (0)81 300 48 31 info@pizol.com www.pizol.com

www.pizol.com

Pizolbahnen AG • Matells • 7310 Bad Ragaz Telefon +41 (0)81 300 48 30 • info@pizol.com www.pizol.com

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |91 1


Thurgau

KÖNIGLICHER GENUSS AM KAISERLICHEN ARENENBERG Eine Landschaft wie ein Kunstwerk bietet sich dem Besucher, wenn er auf den geschichtsträchtigen Arenenberg kommt. Am 9. Mai 1906 schenkte Kaiserin Eugenie – Gattin von Napoleon III, des letzten Kaisers von Frankreich – das gesamte Besitztum dem Kanton Thurgau.

Im Schenkungsvertrag wurde festgehalten, dass das Schloss als ein Napoleon-Museum dienen sollte und die Ökonomiegebäude zu Erziehungszwecken umzubauen seien. Mit der Vertragsgenehmigung durch den Grossen Rat des Kantons Thurgau wurde die dazumals landwirtschaftliche Winterschule in den umgebauten Räumen der Ökonomie untergebracht. Heute ist der Arenenberg ein beliebtes Ausflugsziel und Kompetenzzentrum in vielerlei Hinsicht: einziges deutschsprachiges Museum zur napoleonischen Geschichte, innovativer Think Tank für den ländlichen Raum sowie fortschrittlicher Bildungs-Standort für die Land- und Hauswirtschaft, den Musikinstrumentenbau und die Öffentlichkeit.

In verschiedenen Versuchen werden am Arenenberg an einzigartiger Lage auf einer Terrasse über dem Untersee die Anbautechniken von Besonderheiten wie Minikiwis, Apfelbeeren und Tafeltrauben untersucht und dokumentiert.

92 AUFREISEN REISEN2013 2014 2 | |AUF

Erweitert den Horizont Schon zu Napoleons Zeiten zeigten sich die Gäste begeistert. Auch heute noch spüren die Besucher die Magie des Ortes. Die grosszügige Schlossanlage mit zahlreichen Attraktionen und lauschigen Plätzen lädt zum Entdecken ein. Mit ein wenig Glück kann man im Herbst von der Schlossterrasse aus dem Rebmeister mit seinem Team beim «Wümmet» (Rebernte) zusehen. Der idyllische Rebwanderweg von Tägerwilen nach Steckborn – mit zahlreichen Informationstafeln bestückt – führt direkt durch den «kaiserlichen Rebberg». Auch ein Besuch des Arenenberger Weinbetriebes oder historischen Kellers ist möglich, am besten natürlich mit anschliessender Degustation. Überhaupt bieten die gutseigenen Betriebe interessante Anschauungsmöglichkeiten: Besichtigung der Gärtnerei mit Kräuterkunde, verschiedene Rundgänge mit interessanten Stationen, wie z.B. Bodenlabor, Sortenfeld oder Bienenhaus sowie themenbezogene Schulungstage. Die Arenenberger Berater für die Landwirtschaft helfen dabei, gewünschte Inhalte aufzuarbeiten. Beliebte und bewährte Themen sind beispielsweise «Landschaften und Lebensräume», «Spannungsfeld Ökologie und Ökonomie», «Natur und Technik» oder «Produzieren – Konsumieren». Erwähnenswert ist der Schul- und Versuchsbetrieb Obstbau in Güttingen. Dort verzaubern über 100 verschiedenen Obstsorten und es gibt viel Wissenswertes über Anbaumethoden, Nützlingsmanagement und Schädlingsbekämpfung zu erfahren.

Heute tragen «Napoleons Gäste» Filzpantoffeln.

Das schönste Schloss am Bodensee Das bekannte Napoleon-Museum auf Arenenberg sollte man obendrein aufsuchen. Ein Grossteil des Museums ist im Palais untergebracht, in dessen Repräsentationsräumen die kaiserliche Familie ihre Gäste empfing. Der heutige Besucher betritt das Palais in Filzpantoffeln. Damals wie heute besticht es durch seinen französischen Charme und seine Gastfreundschaft. «Die Besucher sollen sich wie Gäste von Napoleon fühlen», erklärt der Museumsleiter Dominik Gügel. Das Interieur ist im sorgfältig restaurierten Originalzustand belassen. Seinen Rundgang startet man im neuen Besucherzentrum mit integrierter Schloss-Boutique. Hier gibt es zur Einführung einen kurzweiligen Informa-


Thurgau

Traumhafte Aussicht vom Arenenberg auf die Mannenbacher Bucht mit der Halbinsel Höri und der dahinterliegenden Vulkanlandschaft.

tionsfilm zu sehen. Auch das unverhofft bei Renovationsarbeiten entdeckte kaiserliche Bad befindet sich in diesem sogenannten Prinzenflügel. Der Besuch des weitläufigen Schlossparks ist ebenfalls zu empfehlen. Erfrischt Körper und Geist Im Bistro Louis Napoleon können Gäste regionale Köstlichkeiten inmitten des historischen Ambientes probieren. Die Küche hat sich dem Credo «Saisonal, regional – immer frisch» verschrieben und ist kulinarischer Partner von «Schlaraffenland Thurgau». Für grosse Gruppen und geschlossene Gesell-

schaften ist der Festsaal «Probus» ideal. Arenenberg bietet eine eigene Event-Reihe mit «Gourmet-Workshop», «Knigge-Kurs» und «Geniessen, wie Napoleon». Alle Anlässe können individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten werden. Arenenberg belebt Seit der Renovation mit neuen Hotelzimmern sowie Seminar- und Arbeitsräumen ist der Arenenberg für Gruppen gut gerüstet. In der ländlichen Idylle findet jedes Team die gewünschte Konzentration. Die hellen, grosszügigen Räume bieten Platz für Gruppen von

10 bis 350 Personen und sind mit neuster Technologie ausgestattet. Ein Raum mit 24 Computer-Arbeitsstationen sowie je eine Holz- und Metallwerkstatt runden das Angebot ab. In einzigartigen Kulturraum Untersee locken zudem zahlreiche attraktive Ausflugsziele und als gelungener Tagesabschluss anerbietet sich der hauseigene Badestrand. Infos & Kontakt BBZ Arenenberg 8268 Salenstein

071 663 33 33 info@arenenberg.ch

Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg

Angebote Gruppen & Vereine

Pauschale Schulen & Lager

- «Weindegustationen» ab CHF - «Eintritt Napoleon-Museum» ab CHF - «Führungen im Rebberg» CHF - «Themenbezogene Führungen» CHF - «Gourmet-Workshop» CHF - «Geniessen wie zu Napoleons Zeiten» CHF - «Hotelübernachtung mit Frühstück» ab CHF ... sowie viele attraktive Seminarpauschalen!

Dauer Anzahl Jugendliche

8.–/Person 10.–/Person 80.–/Gruppe 80.–/Gruppe 120.–/Person 150.–/Person 60.–/Person

Montag bis Freitag 10 bis maximal 30 Personen (Angebot gilt bis zur Tertiärstufe)

Leistungen - 5 x Morgen-/Mittag-/Abendessen selbstbedient - 5 Tage Gruppenräume (auch Turnhalle & Musik-Übungsraum) - Mineralwasser, Süssmost und Äpfel á discrétion - 4 Übernachtungen im Doppelzimmer

Infos: www.arenenberg.ch Angebots- und Preisänderungen vorbehalten

323

.– CHF er m h e n il pro Te

AUF AUFREISEN REISEN2014 2013 | |93 3


Thurgau Thurgau Bodensee

thurgau-tourismus.ch

Entdecken, erleben und staunen Kulturland Thurgau 1 Übernachtung im Hotel «Die Krone» in Gottlieben – Gewinner Thurgauer Tourismus-Preis 2013 – Besuch im Napoleonmuseum Thurgau in Salenstein, Altstadtführung in Arbon am Bodensee für CHF 159.– pro Person im Doppelzimmer.

jetzt: Buchen Sie 11 44 oder 4 41 1 )7 (0 +41 urismus .ch to uga info @ thur .ch /napoleon us thurgau-tourism

Napoleonmuseum Thurgau, Schloss & Park Arenenberg, Salenstein

WANDERN – VELOFAHREN – PICKNICKEN

Schulausflüge in die Region Kreuzlingen Die Region Kreuzlingen ist für Ausflüge, auch über die Grenze, der ideale Ausgangsort.

LASSEN SIE SICH VON DER VIELFALT UNSERER REGION ÜBERRASCHEN!

Egal ob ins Naturschutzgebiet Lengwiler Weiher, zum Obstlehrpfad in Altnau, ins Seemuseum oder Planetarium in Kreuzlingen. Fürs Velofahren, Schwimmen, Skatenoder Wandern ist die Thurgauer Region am Bodensee ebenfalls ein Paradies.

Tauchen Sie ab in die Geschichte der Thurgauer Kantonshauptstadt und nehmen Sie an einer unserer interessanten Altstadt- oder Rathausführungen teil. Gerne geben wir Ihnen Ideen und Unterlagen mit auf den Weg. Unser Büro befindet sich direkt im Bahnhofsgebäude in Frauenfeld.

Tipp: Tourist Service Regio Frauenfeld Bahnhofplatz 75, 8500 Frauenfeld Telefon +41 52 721 31 28, tourismus@regiofrauenfeld.ch www.tourismusregiofrauenfeld.ch

94 | AUF REISEN 2014

Download auf unserer Website mit Tipps für Lehrkräfte!

Kreuzlingen Tourismus, CH-8280 Kreuzlingen, Sonnenstrasse 4 Telefon +41 (0)71 672 38 40, www.kreuzlingen-tourismus.ch


Thurgau

Thurgau Bodensee

Erlebnisbesuch

Faszination Frischpflanzen – Naturheilkunde Für Für Gruppen Gruppen ab ab 10 10 Personen Personen

An An unseren unseren Standorten Standorten Teufen Teufen und und Roggwil, Roggwil, können können wir wir Ihnen Ihnen je je nach nach Wunsch Wunsch der der Gruppe Gruppe ein ein vielfältiges vielfältiges Programm Programm bieten: bieten: Erfahren Erfahren Sie Sie Spannendes Spannendes über über die die Philosophie Philosophie und und das das Leben Leben des des Naturheilkundepioniers Naturheilkundepioniers Alfred Alfred Vogel. Vogel. Rundgang Rundgang durch durch unseren unseren Heilpflanzen-Schaugarten Heilpflanzen-Schaugarten mit mit Besuch Besuch des des A.Vogel-Museums A.Vogel-Museums in in Teufen Teufen oder oder Besichtigung Besichtigung unserer unserer Produktionsanlagen Produktionsanlagen und und der der Heilpflanzen-Kulturen Heilpflanzen-Kulturen in in Roggwil, Roggwil, sowie sowie des des neuen neuen BesucherBesucherzentrums zentrums EchinaPoint. EchinaPoint. Vorstellung Vorstellung auserwählter auserwählter Heilpflanzen Heilpflanzen und und Produkte, Produkte, inklusive inklusive Gesundheitstipps Gesundheitstipps und und Produktdegustationen. Produktdegustationen. Attraktive Attraktive Einkaufsmöglichkeiten Einkaufsmöglichkeiten mit mit einem einem 5-Franken-Gutschein 5-Franken-Gutschein in in unseren unseren Shops Shops und und ein ein Abschiedsgeschenk Abschiedsgeschenk runden runden unser unser Angebot Angebot ab. ab. Je Je nach nach Wunsch Wunsch ergänzen ergänzen Sie Sie Ihren Ihren Besuch Besuch mit mit der der Herstellung Herstellung eines eines eigenen eigenen Produktes Produktes und/oder und/oder einem einem frischen frischen Mittagessen. Mittagessen. 2½ 2½ Std.: Std.: Fr. Fr. 10.– 10.– pro pro Person Person (Standardführung) (Standardführung) Individuelle Individuelle Führung: Führung: Preise Preise auf auf Anfrage Anfrage Das Das Angebot Angebot ist ist das das ganze ganze Jahr Jahr buchbar buchbar

Weitere Weitere Informationen Informationen und und Buchung Buchung Roggwil Roggwil Nicole Nicole Meyenberger-Brunner Meyenberger-Brunner Grünaustrasse Grünaustrasse 4, 4, 9325 9325 Roggwil Roggwil TG TG Tel. Tel. 071 071 454 454 62 62 42 42 n.meyenberger@avogel.ch n.meyenberger@avogel.ch www.erlebnisbesuche.avogel.ch www.erlebnisbesuche.avogel.ch

n Besuches! Sie un

Teufen Teufen Remo Remo Vetter Vetter Hätschen, Hätschen, 9053 9053 Teufen Teufen AR AR Tel. Tel. 071 071 335 335 66 66 11 11 r.vetter@avogel.ch r.vetter@avogel.ch www.erlebnisbesuche.avogel.ch www.erlebnisbesuche.avogel.ch


Thurgau

Das VelolanD Thurgau Der Thurgau – eine Landschaft, wie fürs Velofahren modelliert: mit sanften Hügeln, unverwechselbaren Aussichtspunkten, breiten Flusstälern und 70 Uferkilometern an Bodensee und Rhein. Der Thurgau bietet ausserdem eine grosse kulturelle Vielfalt: Schlösser am Bodensee, kulturhistorisch bedeutsame Klöster, verwinkelte Ortschaften mit typischen Riegelhäusern und originelle Museen.

Aktivland Thurgau 900 Kilometer markierte Radwege machen aus dem Thurgau ein Veloland. Wer beim Radfahren die Kraftanstrengung scheut, leiht sich am Bahnhof in Romanshorn kurzerhand ein Elektrobike. 1‘000 Kilometer Wanderwege schaffen für jeden Fitnessgrad eine ideale Möglichkeit, den Kanton zu Fuss zu erkunden. Einmalig ist dabei der Thurgauer Rundwanderweg. Mit seinem gut ausgebauten, geteerten Wegenetz ist der Thurgau auch wie geschaffen für die Fortbewegung auf acht Rollen. Vier signalisierte rund 144 Kilometer lange Routen warten auf die Inline-Skater und in Weinfelden der LAS Drom. Schlaraffenland Thurgau Genuss hat im Thurgau Tradition: Äpfel, Weine wie den Müller Thurgau, Käse wie den Tilsiter, Apfelsaft wie Shorley, Erdbeeren, Felchen aus dem Bodensee, Öpfelringli, Gottlieber Hüppen, Thurgauer Kirschen... Und viele Bauernhöfe, die Schlaf im Stroh auch für Schulklassen anbieten. www.schlaraffenland-thurgau.ch Kulturland Thurgau Über 19 Kultur-Partner haben sich im Kulturland Thurgau zusammengeschlossen. Städte wie Frauenfeld, Amriswil, Romanshorn, Arbon, Diessenhofen… sowie Ausflugsziele wie das Wasserschloss Hagenwil, das Napoleomuseum, das Kloster Fischingen und viele mehr sind hier dabei. www.kulturland-thurgau.ch Wege des Konzils Auf den ganzen Thurgau verteilt finden sich Spuren aus dem späten Mittelalter. Verschiedene Routen leiten Neugierige durch den Kanton und seine mittelalterliche Geschich96| |AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 4

te. Gestartet wird im 2014 mit der Route „Auf den Spuren von Ulrich Richental“. Wie wäre es z.B. das Historische Museum in Frauenfeld zu besuchen und das wahrscheinlich kostbarste Erinnerungsstück aus der Konzilszeit – die Mitra – zu bestaunen? Oder auf dem Arenenberg durch den mittelalterlichen Patriziergarten zu spazieren? Aber auch links und rechts der Wege gibt es viel zu entdecken wo sich Mittelalterliches erleben lässt. Weitere Informationen unter www.konzil-thurgau.ch


Graubünden

Graubünden: 150 Täler, 615 Seen und 1000 Gipfel Eine spektakuläre Aussicht bietet sich auch auf der Plattform «Il Spir» bei Flims: einen 180-Grad-Blick über die Rheinschlucht Ruinaulta, den «Swiss Grand Canyon». Schräg über dem 400 Meter tiefen Abgrund ragt die dreieckige Konstruktion, die dem Bauwerk die Form eines Mauerseglers verleiht. Auf einer Wanderung durch den Flimser Wald ist das Ausflugsziel in weniger als einer Stunde erreichbar. Aktiv entspannen Von Flow-Trails bis hin zu Tourenpfaden ist alles anzutreffen, was das Bikerherz höher schlagen lässt. Nicht verpassen sollten Bikefans den in Lenzerheide neu ausgebauten Bikepark. Hinzu kommen spezielle Bikehotels sowie der Service «GraubündenPass Bike» und Biken ohne Gepäck, welche die Fortbewegung noch einfacher gestalten. Eine der schönsten Arten Graubünden kennenzulernen, ist auf einer der vielen Weitwanderrouten, auf der unterschiedlichste Kultur- und Naturräume erlebbar werden. Wurden früher Wein und andere Güter auf abenteuerlichen Reisen über die Alpenpässe eingeführt, sind Via Nirgends in den Alpen ist das Miteinander von Natur und Kultur so Spluga, Via Sett und Co. heute hervorragend ausgebaute Weitwandergreifbar und augenfällig wie in Graubünden. Erlebbar wird dies 2014 wege, auf denen auf Komfort nicht verzichtet werden muss. So wird ganz besonders während des 100-Jahre-Jubiläums des Schweize- das Gepäck jeweils bequem zur nächsten Unterkunft gebracht. rischen Nationalparks, dem ältesten Nationalpark der Alpen. Oder dem 125-jährigen Bestehen der Rhätischen Bahn. Daneben warten spektakuläre Aussichten auf die Besucher.

Bereits vor hundert Jahren gründeten Visionäre im Unterengadin den ersten Nationalpark der Alpen. Die Früchte dieser Pionierleistung lassen sich seither auf Wanderungen oder Biketouren durch die naturbelassene Landschaft hautnah erleben. Das Freilich-Spektakel Laina Viva zeigt vom 11. Juli bis 16. August 2014 in einem Schauspiel die konfliktreiche Gründungsphase des Nationalparks, als im Unterengadin neue Freundschaften entstanden und alte zerbrachen. Ein- und Aussichten Was 1889 mit der Eröffnung der Strecke Landquart-Klosters begann, ist heute ein 384 Kilometer langes Streckennetz. Das 125-jährige Bestehen der Rhätischen Bahn (RhB) mit ihren Unesco-Welterbelinien Bernina und Albula oder dem weltbekannten Glacier Express wird 2014 mit zahlreichen Spezialangeboten zelebriert. Erlebbar wird das Meisterwerk der Rhätischen Bahn besonders eindrücklich auf dem «Bahnerlebnisweg Albula» zwischen Preda, Bergün und Filisur. Die Panoramen der imposanten Bergwelt Graubündens haben schon berühmte Künstler wie Giovanni Segantini oder Alberto Giacometti zu zahlreichen Meisterwerken inspiriert und eröffnen den Gästen bis heute aussergewöhnliche Aussichten – auf dem berühmten Oberengadiner Ausflugsberg Muottas Muragl beispielsweise. Auf den Berg gelangt man zu Fuss oder seit über 100 Jahren auch bequem mit der Standseilbahn. Oben angekommen, eröffnet sich ein grossartiges Panorama über die Engadiner Seenplatte.

Jugendferienhaus Casa Fadail Lenzerheide Besonde rs Sommer schön im und Her bst!

Grosszügig und behindertengerecht:

Unser neu konzipiertes und umgebautes Haus eignet sich für Ferienwochen oder Wochenenden.

Ferienhaus: 92 Betten (13x4, 1x12, 2x14) und 17 Leiterschlafstellen (6x2, 1x5). Eigene Küche, Leiteraufenthaltsraum, grosser Ess- und Unterrichtsraum, Tischtennisraum, Spielplätze, Lift.

Lage: Bergbahnen bis auf 2800 m. ü. M., Ski- und Sessellifte, Skipiste bis vors Haus. Eisbahn, Tennis, Hallenbad, Heidsee (alles in Gehdistanz).

Auskünfte und Reservationen: Tel. 081 384 16 88 · www.casafadail.ch AUF REISEN 2014 | 97


Graubünden

Surselva Sommer Kultur und Natur hautnah erleben

Kontakt Surselva Tourismus 7134 Obersaxen-Meierhof Telefon 081 920 11 00 www.surselva.info info@surselva.info

Die Surselva ist eine abwechslungsreiche Erlebniswelt, eingebettet in einer grandiosen Naturlandschaft zwischen Rheinquelle, Rheinschlucht, dem Hochtal Val Frisal und der Greina-Hochebene. Die kulturelle Vielfalt in der Surselva ist eindrücklich – Gäste entdecken hier zahlreiche Kultur- und Naturerlebnisse hautnah.

Spezielle Erlebnisse für Gruppen

98 | AUF REISEN 2014

Rufalipark Das Freizeitparadies für Gross und Klein und für jedes Wetter in Obersaxen.

Riesenkristall vom Péz Regina Bestaunen Sie in Lumbrein das «Wunder vom Péz Regina».

Goldwaschen in Obersaxen Ausgerüstet mit einer Goldwaschpfanne, einer Handschaufel und einem Gläschen geht’s auf Goldsuche.

Geschichten rund um Waltensburg Ruinen, ein Galgen und der geheimnisvolle «Waltensburger Meister» sind Zeugen einer bewegten Geschichte.

Geocaching-Trails Die abenteuerliche Schatzsuche mit GPS oder Smartphone in Brigels und Obersaxen.

Kulinarische Wanderung Val Lumnezia Wandern Sie von Dorf zu Dorf und von einer Köstlichkeit zur anderen.

Trun Auf den Spuren von Alois Carigiet, dem Illustrator der Schellenursli Bilder in Trun, der Kulturecke Graubündens.

Kultureller & kulinarischer Dorfspaziergang Brigels Erleben Sie die kulturellen Schmuckstücke und kulinarischen Genüsse Brigels.

fasziNatur Safiental Rheinschlucht Den einmaligen Reichtum der Rheinschlucht durch fasziNatur erleben oder den Nervenkitzel mit Riverrafting.

Trottinett-Plausch Obersaxen Grenzenloser Spass auf einer rasanten Trottinett-Abfahrt.


Thurgau BODENSEE-FREIZEITPARK CONNY-LAND PRÄSENTIERT:

DIE TOLLE FAMILIENATTRAKTION «MAMMUT-TREE» – WILD AND SCARY! Weltneuheit Sowas gabs noch nie! Die brandneue Seilbahn mit der offenen, modernen 16-plätzigen Gondel fährt quer über das Gelände der kompakten, gepflegt angelegten Anlage des grössten Freizeitparks der Schweiz. Aber dann: Plötzlich bleibt die Gondel mitten im riesigen Mammut-Baum stehen, und es wird stockdunkel. Der Baum trotzt jedem Donnersturm und kämpft gegen die Elemente Feuer, Wasser und Wind. Was dann geschieht, kann man nicht beschreiben, das muss man erleben. Die Weltneuheit ist das ultimative 5-D Erlebnis für die ganze Familie. Wild and Scary! Unvergessliche Schulreise Erleben Sie mit Ihren Schülern Spannung, Bildung und Teamförderung zur gleichen Zeit! Diese Schulreise werden Sie und Ihre Schüler so schnell nicht mehr vergessen! Wir nehmen Ihnen praktisch alles ab: Infrastruktur, Abwechslung, Bildung verbunden mit Erlebnis und nicht zuletzt abenteuerliche

Verpflegung – all das gibt es im CONNYLAND. Sie brauchen nur noch zu reservieren. Und als Höhepunkt absolvieren Sie mit Ihren Schützlingen einen Teamförderungs-Event in unserem „Jungle Adventure“, das schweisst zusammen! Alles ist schulstufengerecht abgestimmt. Bitte entnehmen Sie die konkreten Angebote je nach Klasse auf www.connyland. ch. Ihre Schüler werden begeistert sein! Und mit ein bisschen Glück können Sie jetzt sogar eine Schulreise gewinnen! Postkarte ausfüllen und abschicken. Good luck! Von der Achterbahn „Cobra“ bis zum „Magic-Tree“ rund 60 Attraktionen Als grösster Freizeitpark der Schweiz bietet das CONNY-LAND seinen Besuchern rund 60 verschiedene Attraktionen. Von der Action-Achterbahn „Cobra“ bis zum kinderfreundlichen „Magic-Tree“ fehlt nichts, um einen Tag voller spannender Erlebnisse zu geniessen. Selbstverständlich fehlen auch die beliebten Live-Shows nicht: Erleben Sie

die cleveren Seelöwen und exotischen Papageien hautnah bei ihren Vorführungen. Auch im Parktheater tritt in der diesjährigen Saison der dynamische Entertainer Nicolodi auf und begeistert sein Publikum mit seiner beeindruckenden Show. Events Verschiedene Veranstaltungen ergänzen das Angebot des familienfreundlichen Freizeitparks. Am Wochenende des 5. und 6. Juli 2014 ist Star Wars zu Besuch im CONNYLAND. Präsentationen, Paraden und Autogramme der tollsten Figuren des weltweiten Klassikers sind Ihnen hautnah. Kommen und staunen Sie! Und am 26. Juli findet das bereits traditionelle CONNY-LAND by Night statt. Der Freizeitpark ist an diesem Tag bis Mitternacht geöffnet. Nebst vielen tollen Highlights heisst es dann „Ein bisschen Spass muss sein!“ Der bekannte Entertainer Roberto Blanco gibt als Stargast ein (kostenpflichtiges) Konzert im Parktheater Château.

Bodensee-Freizeitpark CONNY-LAND CH-8564 Lipperswil Telefon +41 52 762 72 72 www.connyland.ch

leben!

CONNY-LA

r st Du was e ND – da wir

trittspreise -18 Uhr. Ein 10 n vo h ic land.ch 2014, tägl www.conny 19. Oktober Infos siehe 5. April bis re te ei w d son) un (je nach Sai

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014 | |99 1


Graubünden

Ferien in Pany (GR) 1200 m ü.M. ätikon!

Kinderklettern im R

mmer wie Winter!

Ideales Basislager So

Am Südhang im Prättigauer Ski- und Wandergebiet finden Sie im Ferienhaus Lasaris der Ortsbürgergemeinde Buchs AG das ganze Jahr eine Lagerunterkunft für bis zu 66 Personen. Kein Massenlager, Selbstverpflegung, Spielraum mit Tischtennis und Fussballkasten, Spielwiese. Für Familien und Einzelpersonen sind im separaten Hausteil Einzel- und Doppelzimmer vorhanden. Pany bietet 60 km Spazier- und Wanderwege, Schwimmbad, Erlebnisbauernhof, div. Klettergärten in unmittelbarer Nähe, Langlaufloipen, Skilift, Skischule u.v.m. Auskünfte und Reservationen: Finanzverwaltung der Gemeinde Buchs, CH-5033 Buchs AG +41 (0)62 834 74 40, finanzverwaltung@buchs-aargau.ch

www.carschina.ch - 079 418 22 80

SAC HÜTTE - ST. ANTÖNIEN

as dahai in da berga. 100 | AUF REISEN 2014 2 | AUF REISEN 2014

St. Antönien

«Hinter dem Mond, links.»

Angebot Mehrbettzimmer im Berghaus Alpenrösli, Vollpension, Lagerfeuer am Partnunsee, Outdoor Whirlpool, Trottinettfahrten 3 Tage Kids/Teens bis 16 J. Fr. 180.- (m. Kletterkurs Fr. 300.-), Erwachsene Fr. 280.- (m. Kletterkurs Fr. 480.-) 6 Tage Kids/Teens bis 16 J. Fr. 300.- (m. Kletterkurs Fr. 500.-), Erwachsene Fr. 480.- (m. Kletterkurs Fr. 680.-) Teilnehmer mind. 6 Personen Gültig Wochen 27, 30, 33 und 40 oder jederzeit auf Anfrage Buchung Berghaus Alpenrösli, 7246 St. Antönien, Tel. 081 332 12 18 Internet www.berghaus-alpenroesli.ch, www.praettigau.ch


Graubünden

Prättigau – das ErlEbnistal!

Eingebettet in die majestätische Silvrettagruppe und den wunderbaren Rätikon bietet das Prättigau im Sommer und im Winter eine Vielzahl an natur- und kulturnahen Erlebnismöglichkeiten. Trotz der unmittelbaren Nähe zu der weltbekannten Destination Davos Klosters ist das Prättigau vom Massentourismus verschont worden. Ein Tal für Entdecker, Geniesser und solche die es noch werden wollen!

SoMMER-ERlEbNiSSE St. Antönien Kletterparadies für Ein- und Aufsteiger Das Walserdorf St. Antönien auf 1450 m ü.M. ist das ideale Basislager für Aktive. Vom gemütlichen Touristenlager in der Carschinahütte am Fusse der Sulzfluh, über die begehrten Nostalgie-Zimmer mit Kerzenlicht im Berghaus Sulzfluh bis hin zum frisch

modernisierten Panoramaberggasthaus Michelshof, findet ein jeder sein Daheim weit weg von Zuhause. Am Ufer des kristallklaren Partnunsees liegt der EinsteigerKlettergarten mit 20 Routen und in Richtung österreichische Grenze findet man den grossen Klettergarten «Gruoba» mit über 40 Routen. Die Krönung der Klettererlebnisse ist natürlich die Begehung des 1. Klettersteigs in Graubünden, welcher sich luftig durch die Südwände der imposanten «Sulzfluh» zieht. Trottinettparadies Prättigau Zum Trottinettfahren braucht es keinerlei Vorkenntnisse, alles was es braucht ist ein wenig Gleichgewicht... So manche Wanderung kann mit den Tretrollern abgekürzt werden und nicht zuletzt wandert es sich wesentlich motivierter mit der Aussicht auf diesen Spass! Übrigens nimmt der Michelshof in St. Antönien für sich in Anspruch die längste Trottinettabfahrt der Schweiz zu bieten. Ob das stimmt? Rausfinden!

Re-Ra-Rätikon – das Naturschauspiel «Re-Ra-Rätikon» ist ein auf die Bergnatur ausgerichtetes Erlebnis für Gross und Klein, das in dieser Weise einmalig ist. Im Dorf Pany und auf dem Wanderweg nach St. Antönien finden Entdeckungslustige abwechslungsreiche Spielstationen. Wie es der Name ReRa-Rätikon schon verrät, hat das Spielparadies einen grossen Bezug zu Landschaft und Kultur des Prättigau. Auf der für das Naturschauspiel eigens gestalteten Internetseite www.re-ra-raetikon.ch findet man alles rund um das Naturerlebnis. Der längste Schlittelweg der Schweiz… …befindet sich in den Fideriser Heubergen, auf 2000 m ü.M.. Wo im Winter Schlitten, Airboards und Huskys den Ton angeben, kommt im Sommer Western-Feeling auf. Im Hochtal der Heuberge findet man ein Tipi-Dorf, Lagerfeuerromantik und vor allem viel Platz für grosse Gruppen. Die zwei Berghäuser bieten insgesamt über 300 Schlafplätze und eine Infrastruktur die keine Wünsche offen lässt. AUF REISEN 2014 AUF REISEN 2014| 101 | 3


Graubünden

Panorama Berggasthaus

CH-7246 St. Antönien · info@michelshof.ch · +41 (0)81 330 56 56 „Die Adresse für ihre Schneeschuhtouren“ - Täglich geführte Schneeschuhtouren - Schneeschuh Testtage - Geführte Mondschein Schneeschuhtouren - Schlafen im Schnee - Div. Schneeschuhwochen „Diverse Kurse im Sommer“

Alle

s ink l

usiv

e

! Längste und schönste Trottinett-Strecke der Schweiz! www.hinterdemmondlinks.ch · www.trottinettplausch.ch

102 4 | AUF | AUF REISEN REISEN 2014 2014


Graubünden

Winter-erlebnis tOP of Kids in Grüsch-Danusa Im Skigebiet Grüsch-Danusa hat das Schulzimmer für einmal ganz andere Dimensionen: von der Bergspitze über die fein geschwungenen Hügel bis hinunter ins Tal. Viel Platz für eigene Aktivitäten und genügend spannende Themen rund um das Gebiet, stehen bereit um den Entdeckungshunger zu stillen. Einblicke hinter die Skigebiet-Kulissen bieten neue Unterrichts-Perspektiven. Der Slogan «weniger wiit – weniger tüür» ist nicht bloss ein Werbeversprechen sondern gelebte Philosophie von Grüsch-Danusa. Das Kinderskiland befindet sich direkt bei der Bergstation Schwänzelegg auf 1800 m ü.M. mitten im Skigebiet. Es gehört gemäss ADAC-Skiatlas zu den schönsten und attraktivsten in den Alpen. Insgesamt hat das Kinderland 10 verschiedene kleine, reizvolle Abfahrten. Details wie die Füchslipiste, die Geisterbahn, der Schälläursli-Lift, die Musikbox mit 700 Kinderliedern, die Showbühne und das Füchslikino machen den Unterschied.

beratung, informationen, buchungen Prättigau Tourismus, Grüsch +41 (0)81 325 11 11, www.praettigau.info trottinett-Verleih Berggasthaus Michelshof www.hinterdemmondlinks.ch +41 (0)81 330 56 56 bergführer, Wanderleiter Bergsportschule Alpintour Grüsch, www.alpintour.ch +41 (0)81 328 18 29 Wanderleiter Chlasi Salzgeber, Pany www.wandrvogl.ch; +41 (0)81 332 35 36 Bergführer Guido Buchs, Conters www.bergmensch.ch; +41 (0)79 173 53 28 skigebiete Grüsch-Danusa, Grüsch www.gruesch-danusa.ch, +41 (0)81 325 12 34 Skilift Junker, St. Antönien www.praettigau.info, +41 (0)81 332 32 33 Skilift Pany, Pany www.skiliftpany.ch, +41 (0)79 487 15 13

Fideriser Heuberge, Fideris www.heuberge.ch, +41 (0)81 300 30 70 Gastgeber in st. Antönien SAC Carschinahütte, www.carschina.ch +41 (0)79 418 22 80 Berghäuser Sulzfluh und Alpenrösli www.sulzfluh.ch, +41 (0)81 332 12 13 Berggasthaus Michelshof www.michelshof.ch, +41 (0)81 330 56 56 Gastgeber in Pany Lager- und Gruppenhaus Lasaris www.praettigau.info, +41 (0)62 834 74 40 Gastgeber in Fideris Berghäuser Heuberge und Arflina www.heuberge.ch, +41 (0)81 300 30 70 Gastgeber in Grüsch Berghaus Schwänzelegg www.gruesch-danusa.ch, +41 (0)81 325 12 34 Gastgeber in Fanas Gasthaus Alpina www.gasthausalpina.ch, +41 (0)81 325 12 75 Gastgeber in Conters Ferien- und Lagerhaus Cresta www.ferienhaus-cresta.ch, +41 (0)81 422 57 63 AUF AUF REISEN REISEN 2014 2014| 103 | 5


Hü7

Graubünden

Das Erfahrungsreich.

Echt sehenswert.

Viamala-Schlucht Atemberaubendes Naturmonument. Mit neuem Besucherzentrum im Herzen der Schlucht.

Erlebacherhus Valbella-Lenzerheide – 60 Betten in zweier- und Viererzimmern – schulzimmer mit moderner Infrastruktur, WlAn – grosse spielwiese mit grillplatz – Hervorragende Küche mit VP, HP, zF das erlebacherhus liegt mitten im schönsten Berg- und erholungsgebiet mit einem riesigen ski-, Bike- und Wanderangebot. Also genau das richtige für schulen, gruppen, Vereine, Firmen, Familien und einzelgäste. www.erlebacherhus.ch, hausverwaltung@erlebacherhus.ch Betriebsleitung erlebacherhus, erlengutstrasse 1a, 8703 erlenbach, Tel. 044 915 85 00

Casa Caltgera Kirche St. Martin Zillis Die Sixtina der Alpen begeistert mit ihrer berühmten romanischen Bilderdecke.

7031 Laax

mehr raum für erholung  die Casa Caltgera ist ein tolles, gut eingerichtetes gruppenhaus mit grossen räumen, das geeignet ist für sport, Bildung, seminare, Musiklager oder einfach zur erholung. In unserem Haus können sie sich als selbstversorger (mind.35 Personen und 3 übernachtungen), oder als Pensionsgäste (zimmer/Frühstück mind. 15 Personen, Halb- oder Vollpension mind. 20 Personen ab 2 übernachtungen) aufhalten. das Haus verfügt über 60 Betten. Anfragen / Auskünfte Tel. 081 921 47 25, e-mail: caltgera@kns.ch, Hompage: www.caltgera-laax.ch

viaSpluga – Kultur- und Weitwanderweg Wandern auf den Spuren der Römer zwischen Thusis und Chiavenna. Attraktive Pauschalen mit Hotel, Verpflegung und Gepäcktransport.

Viele weitere Angebote und Unterkünfte für Gruppen finden Sie unter www.viamala.ch. Gästeinformation Viamala CH-7435 Splügen, Tel. 081 650 90 30, info@viamala.ch

Ferien in Pany GR (1200 m ü.M.) Am Südhang im Prättigauer Ski- und Wandergebiet finden Sie im Ferienhaus Lasaris der Ortsbürgergemeinde Buchs AG das ganze Jahr eine Lagerunterkunft für bis zu 66 Personen. Kein Massenlager, Selbstverpflegung, Spielraum, Spielwiese. Für Familien und Einzelpersonen sind im separaten Hausteil Einzel- und Doppelzimmer vorhanden. Pany bietet 60 km Spazier- und Wanderwege, Schwimmbad, Langlaufloipen, Skischule usw. Anfragen/Auskünfte Finanzverwaltung der Gemeinde Buchs, 5033 Buchs AG, Tel. 062 834 74 40, Fax 062 834 74 18, E-mail: finanzverwaltung@buchs-aargau.ch

104 | AUF REISEN 2014


Graubünden

Schul- und FirmenSpaSS mit eaSy mountain package Lust auf Action und Spass? In Savognin kön­ nen Sie das Freiheitsgefühl im Waldseilpark erleben und sich mit verschiedenen Fun­ geräten auf rasanten Abfahrten den Wind ins Gesicht blasen lassen. Für Schulen, Fir­ men oder Vereine bieten die Savognin Berg­ bahnen und das Cube Active ein besonderes Angebot: das Easy Mountain Package.

Morgens klettern Sie mit dem Flying­Fox ex­ klusiv in Ihrer Gruppe von Baum zu Baum, springen und balancieren. Sie geniessen ne­ ben dem Abenteuer auch den wunderbaren Weitblick ins Surses. Die nötige Schutzaus­ rüstung für alle Aktivitäten liegt bereit und erfahrene Guides informieren Sie zu allem Wissenswerten.

Nachmittags fahren Sie mit den Bergbahnen auf 2100 m.ü.M. und sausen dann mit einem Trottinett, Downhillroller, Mountainroller, Skyver oder Gams auf vier verschiedenen Ab­ fahrten ins Tal hinunter. Während des Tages können Sie die Fungeräte beliebig oft wech­ seln. Im Easy Mountain Package inbegriffen ist ebenso die Miete eines Mountainbikes. Hier kommt garantiert keine Langeweile auf. Information/Bezug: CUBE Active, neben Bergbahn­Talstation.

Savognin Bergbahnen AG Stradung 42, CH-7460 Savognin Telefon +41 (0)81 300 64 00 info@savogninbergbahnen.ch www.savognin.ch

Easy Mountain-Package “All-Inclusive”

espass Bergbahn-Tag ing-Fox ly F & k r a p il e s Wald ntainbikes u o M d n u n e t Rollgerä Abfahrten mit Für Schulen, Vereine & Firmen bereits ab CHF 39.-- pro Person und Tag! www.savognin.ch Inserat_AufReisen.indd 1

04.02.2014 11:55:05

AUF REISEN 2014 AUF REISEN 2014| 105 | 1


Graubünden

Chur – Die AlpenstADt DIE Schweizer Alpenstadt Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Bars, Museen und Galerien sorgen in ihrer durchgehend autofreien Altstadt für ein geradezu mediterranes Flair. Auf einem geführten Rundgang durch die Altstadt erlebt man über 5‘000 Jahre Siedlungsgeschichte und entdeckt die wichtigsten Churer Sehenswürdigkeiten. Ein breites Angebot an guten Mittelklasse-Hotels sowie ein unvergleichlich dichtes Gastronomie-Netz verschönert den Aufenthalt in der Bündner Hauptstadt. Als Drehscheibe der Rhätischen Bahn erschliessen sich ab Chur zudem weltberühmte Ferienorte wie Davos, St.Moritz und Arosa bequem als Tagesausflugsziele. www.churtourismus.ch 106 | AUF REISEN 2014 2 | AUF REISEN 2014

Wichtigste Events 2014 Die Alpenstadt zelebriert jedes Jahr zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen in der einmaligen Atmosphäre der historischen Altstadt: • Kunst im öffentlichen raum (Mai - Dezember 2014) / www.ortung.gr Mit mehrmonatigen Interventionsprojekten lotet der Verein Art-Public Chur die Beziehungen zwischen Ort, Kunst und Mensch im öffentlichen Raum aus. • Gartenfestival haldenstein (13. - 15. Juni 2014) / www.schlossgarten.ch Gartenmarkt mit 50 Ausstellern auf 3‘000 m2. Konzerte und Kunst im romantischen Schlossgarten. • Churer stadtfest (15. - 17. August 2014) / www.churerfest.org Das grösste Volksfest in Graubünden! Inklusive Kürung des schönsten Alpenbarts am 17. August. • Churer schlagerparade (27. september 2014) / www.schlagerparade.ch Schunkelnd im Rüschenhemd und mit Schlaghose durch die Altstadt-Gassen schlendern. Hossa! • langer samstag (15. november 2014) / www.langersamstag.ch Die Kulturhäuser in Chur laden von 12 bis 24 Uhr zu kulturellen Entdeckungsreisen ein. • Weihnachtsmärkte (28. november - 21. Dezember 2014) / www.chureradvent.ch Während dem Churer Weihnachtsmarkt und dem darauffolgenden Churer Christkindlimarkt herrscht vorweihnächtliche Stimmung in der beleuchteten Altstadt.


Graubünden

Chur Tourismus Bahnhofplatz 3 Postfach 115 CH-7001 Chur Tel. +41 (0)81 252 18 18 Fax +41 (0)81 254 58 89 info@churtourismus.ch www.churtourismus.ch

alles ab und das ! ro Person CHF 72 p

Historische Altstadtführung

Berg & Talfahrt Brambrüeschbahn

3-Gang Menü im Bergrestaurant Brambrüesch

Spassige Abfahrt mit dem Bikeboard

Unser Top-Angebot für Gruppen Jetzt reservieren für die Sommersaison vom 15.6. – 20.10.2013 unter Tel. +41 (0)81 252 18 18 oder www.churtourismus.ch

AUF REISEN 2014 AUF REISEN 2014| 107 | 3


Glarnerland

Glarnerland

SommererlebniSSe in braunwald

Wanderung zum Oberblegisee Nicht nur für Familien, sondern auch für Gruppen und Schulklassen ist die Wanderung von Braunwald zum Oberblegisee beliebt. Dazu gibt es das passende Rundfahrtbillett inkl. Standseilbahn ab Linthal, Luftseilbahn Brunnenberg-Luchsingen und die SBBZugsfahrt von Luchsingen nach Linthal. Tipicamp Gemeinsam die Natur entdecken, singen am Lagerfeuer und schlafen im Tipi. Das Tipicamp verfügt über fünf Tipis, einen geräu-

migen Platz zum Spielen, Feuerstellen, einen Küchenunterstand zum Grillieren und einen gedeckten Essplatz. Tierliparcours Bei Hotels und Restaurants können verschiedene Tiere besucht werden. Dazu gibt es eine Knipskarte für Kinder, die an einer Verlosung teilnehmen können. Die grösste Kinderzeichnung Für malbegeisterte Kinder steht im Sommer 2014 die grösste Kinderzeichnung der Welt bereit zum Ausmalen. Braunwald-Klausenpass Tourismus AG Dorfstrasse 2, CH – 8784 Braunwald T. +41 (0)55 653 65 65 info@braunwald.ch – www.braunwald.ch

Spieleund Erlebnisweg Glarnerland Spannendes Spiel- und Wandererlebnis für Gruppen: 12 Erlebnisspielplätze, 6 km lang, 3 Feuerstellen und Picknickplätze

Sommer 2014

Steil am Seil auf die autofreie Sonnenterrasse Braunwald im südlichen Glarnerland und los geht es zum Naturerlebnis.

Braunwald.ch

Die Ferienregion am Klausenpass Tierliparcours «Zwerg Bartli»-Erlebniswege Einsteiger- und Kinderklettersteig Klettersteige Erlebnis Tipicamp Grösste Kinderzeichnung zum Ausmalen Gratis-Dorfbahn Niederschlacht – Hüttenberg

Gruppenangebot mit naturpädagogischem Info- und Spielmaterial zum Themenbereich «Wildtiere im Glarnerland» Ideal mit öV erreichbar Weitere Auskünfte Braunwald-Klausenpass Tourismus AG Telefon +41 (0)55 653 65 65 info @ spieleunderlebnisweg.ch

www.spieleunderlebnisweg.ch 108 | AUF REISEN 2014

Braunwald-Klausenpass Tourismus AG CH - 8784 Braunwald Telefon +41 (0)55 653 65 65 info@braunwald.ch www.braunwald.ch AUF REISEN 2014 | 1


Glarnerland

Über dem Walensee Freude spüren

MUSEUM DES LANDES GLARUS Freulerpalast Näfels Ein erlebnisreicher Besuch für Kinder und Erwachsene

ion Vollpens .50 1 4 ab Fr.

Öffnungszeiten: 1. April bis 30. November Prachtvoller Palast von 1648 Glarner Geschichte und Kultur Dienstag bis Sonntag Textildruckmuseum 10–12 und 14–17.30 Uhr Skisportund Militärmuseum Tel. 055 612 13 78 www.freulerpalast.ch

GRUPPENHÄUSER & ERLEBNISSE Sonnige Stunden hoch über dem Walensee. Zum Beispiel im Schwendihus in Amden. Entdecken Sie viele Erlebnisse unter amden-weesen.ch/gruppen

Ein.N EEShse DEN W AM chatmen. Fro Ankommen. Dur

AUF REISEN 2014 | 109


Mehr erleben!

Schneesportparadies Elm

Winterzauber in der Munggä Hüttä

Hüttenromantik im Älpli

Im beliebten Wintersportparadies erwarten Sie 40 km perfekt präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden sowie eine 4 km lange, schneesichere Schlittelbahn von der Bergstation bis ins Tal. Die besten Voraussetzungen für Kinder und Anfänger bietet die neue Kinder-Arena an sonniger Lage und ein grosses Luftkissen (GLKB

Kinder-Arena auf Ämpächli

BigAirBAG ) sorgt für Spass und Abwechslung. Kulinarisch überzeugen die urchig gemütlichen Alphütten mit attraktiven Angeboten vor einmaligem Bergpanorama.

Sportbahnen Elm · Obmoos · CH-8767 Elm www.elm.ch · info @ sportbahnenelm.ch · Telefon +41 (0)55 642 61 61 Fax +41 (0)55 642 61 60 · Informationsdienst +41 (0)55 642 61 66

Relaxen und Geniessen


Erlebnisse

Grillplausch im Älpli

Erlebnisse über dem Boden

Familienparadies Elm Die Angebote für kleine und grosse Kinder zeichnen den Er lebnisberg der Sportbahnen Elm aus. Im Kinderparadies auf Ämpächli findet sich für jede Altersstufe das Richtige. Der Mountaincart- und Trottinettplausch bieten ein vielversprechendes Erlebnis für Familien, Gruppen und Schulen. Auch gastronomisch

Fahrspass und Action

Idyllische Wanderungen (Chüebodensee)

können attraktive Angebote ge nossen werden. Das Bergrestaurant Ämpächli mit seiner grossen Sonnenterrasse sowie das urchig gemütliche Älpli bieten einfache Menüs und ansprechende Pauschalen.

facebook.com/sportbahnenelm


Tessin

Lugano, explore our beautiful region Ente Turistico del Luganese Riva Albertolli – Palazzo Civico CH-6900 Lugano

info@luganoturismo.ch www.luganoturismo.ch luganoinblog.ch discoverlugano

swiss mediterranean style PUB Auf Reisen.indd 1

17.03.14 14.14

SchokoLand The World of Chocolate

Open

ay! very d

e

Mo - Fr 09:00 - 17:30 Sa - Su 09:00 - 16:30 CHOCOLATE MUSEUM. FREE DEGUSTATION. OUTLET SHOP

Chocolat Alprose Via Rompada 36 - 6987 Caslano/Lugano Switzerland Tel. +41 (0) 91 611 88 56 - Fax +41 (0) 91 606 51 85 www.alprose.ch

CAMPIng zAndone

Ihr Campingplatz direkt am Fluss Ausflüge längs des Tals «der hundert Täler» mit der Centovalli-Bahn.

Centovalli-Bahn (Locarno) Tel. +41 (0)91 756 04 00, fart@centovalli.ch centovalli.ch – lagomaggioreexpress.com 112 | AUF REISEN 2014

neue, moderne sanitär-Anlagen mit fliessendem Warm- und Kaltwasser. grill und Holz zum grillieren steht zur Verfügung. spezialpreis für schulen. Busverbindung Bahnhof locarno Camping zandone Bus-nr. 36 und Postauto spruga onsernonetal. Anfrage an: Camping zandone, 6616 losone TI Telefon 091 791 65 63, Telefax 091 791 00 47 e-Mail: info@campingzandone.ch, www.campingzandone.ch




Wintersport

Surselva Winter Ihr Winterglück in der Surselva

ften unterkün n e p p u r Mit 31 G intersportlager W ideal für Zwei Stunden von St. Gallen und Zürich entfernt in Graubünden’s Nordwesten zwischen der Rheinquelle und der Rheinschlucht befinden sich die Skiregionen Brigels, Obersaxen und Val Lumnezia mit ihren international ausgezeichneten Skigebieten, das Langlaufzentrum Trun und das Winteridyll Safiental. Mittendrin, und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens an das Wintersportangebot angeschlossen, liegt Ilanz. Die erste Stadt am Rhein setzt mit den Einkaufsmöglichkeiten, dem Cinema Sil Plaz und dem Museum Regiunal Surselva einen Kontrast und eine beliebte Ergänzung zum Berg-, Sonnen- und Wintersport-Erlebnis.

In den Skigebieten Brigels und Obersaxen ist es nur hart, wenn man nicht da ist Extrabreit und top präparierte Pisten sind das Markenzeichen des Skigebietes Brigels Waltensburg Andiast mit 75 Pistenkilometern. Wer hier Ski fährt, geniesst bis zu 7 km lange Skiabfahrten und muss auch am Berg nicht auf exzellente Gastronomie verzichten. Das Skigebiet Obersaxen Mundaun Lumnezia begeistert mit einem Vier-Gipfel-Erlebnis und 120 Kilometer Abfahrtspisten aller Schwierigkeitsgrade. Viele Ferienwohnungen, aber auch diverse Gruppenhäuser und Hotels befinden sich hier direkt an der Skipiste. Für alle, die die herrliche Winterlandschaft nicht nur auf Skis oder auf dem Snowboard erkunden möchten, bietet die Surselva eine Vielzahl an malerischen Winterwanderwegen, rasante Schlittelpisten, Langlaufloipen sowie eine Vielzahl an kulturellen Erlebnissen. Nicht zu vergessen der Rufalipark, mit seinem grosszügigen Indoor-Freizeitund Sportangebot für Gross und Klein.

Kontakt

Ideal für Wintersportlager Die Region ist mit seinen 31 Gruppenunterkünften ideal für Ski- und Wintersportlager. Verlangen Sie das Verzeichnis der Gruppenunterkünfte.

Surselva Tourismus 7134 Obersaxen-Meierhof Telefon 081 920 11 00 www.surselva.info info@surselva.info

AUF REISEN 2014 | 113


Wintersport

Touristenheim Bergfreude Leukerbad Touristenheim Bergfreude Tel. 027 470 17 61 Fax 027 470 20 36 www.touristenheim.com email: touristenheim@rhone.ch Schulreisen Vereine Familien Skilager

Pizol - so vielfältig...

gut eingerichtetes Haus herrliches Ski-, Wander- und Badegebiet günstige Übernachtungsmöglichkeiten Ü/F Fr. 48.– p.P. HP für Schulreisen Fr. 50.– p.P.

www.pizol.com

...mit 11 Anlagen & 40 km Pisten ...bis zu 7 km langer Schlittelweg ...Airboardstrecke ...Nachtskifahren/-schlitteln ...Winter-Wanderwege ...Schneeschuhtrails ...sowie 14 Berghütten.& ...Panoramarestaurants

Pizolbahnen AG • Matells • 7310 Bad Ragaz Telefon +41 (0)81 300 48 30 • info@pizol.com www.pizol.com

114 | AUF REISEN 2014




Wintersport

Winterzauber für Gruppen FrischerSchneehatsichindersternenklarenNachtüberdieBergeundWiesenimDiemtigtal gelegt.MitdenerstenSonnenstrahlenkündigtsicheinherrlicherWintertagan. Reine Luft einatmen, Energie tanken und zu einer Entdeckungsreise in die drei familienfreundlichen Wintersportgebiete Wiriehorn, Grimmialp und Springenboden starten. Das Diemtigtal hat mehr als nur 36 Pistenkilometer zu bieten: ein 18 km-Langlaufnetz, 7 präparierte Winterwanderwege auf rund 30 Kilometern, 10 km Schlittel-

B E R G E

wege, eine Natureisbahn und ausserdem Schneesportschulen und Schneekinderspielplätze. > SpeziellfürSchulenundGruppen: PauschalpreiseTageskartenmitMittagessen. Sehr beliebt sind die Skigebiete im Diemtigtal für Gruppen und Schulen. Viele «heimelige» oder

moderne Unterkünfte mit total über 1000 Plätzen bieten ideale Voraussetzungen für erlebnisreiche Winterzaubermomente. Diemtigtal Tourismus Bahnhof, CH-3753 Oey, Tel. +41 (0) 33 681 26 06 info@diemtigtal.ch, www.diemtigtal.ch

S E E N

Panoramarestaurant mit Sonnenterrasse über dem Nebel Stockhorn-Zmorge und Sonntags-Brunch Vielfältige Menüauswahl mit regionalen Spezialitäten Exklusive Apéros im Felsengrotto oder auf der Terrasse Eisfischen als spezielles Gruppenangebot Geführte Schneeschuhtouren mit Zmorge oder Raclette NEU: Panorama-Aussichtsplattform in der Nordwand Stockhornbahn AG | 3762 Erlenbach i.S. | www.stockhorn.ch | gruppen@stockhorn.ch

AUF AUFREISEN REISEN2014 2014| 115 | 1


Kambly Erlebnis & Kambly Erlebnis Tour

Entdecken Sie im Kambly Erlebnis in Trubschachen die Geheimnisse der Feingebäck-Kunst und erfahren Sie auf der neuen Kambly Erlebnis Tour mehr über die edlen Rohstoffe der Kambly Spezialitäten. Die vollständig ausgeschilderte Rundtour mit der Nr. 777 führt ab/bis Langnau im Emmental. Öffnungszeiten Kambly Erlebnis Mo-Fr 08.30 - 18.30 Uhr, Sa&So 08.30 - 17.00 Uhr, Eintritt kostenlos. Mehr Informationen unter www.kambly.ch oder Tel.: +41 34 495 02 22

Profile for MetroComm AG

Auf Reisen 2014  

Auf Reisen 2014

Auf Reisen 2014  

Auf Reisen 2014

Profile for metrocomm
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded