Page 1

1

2011

DAS MAGAZIN RUND UM DEN GOLFSPORT FÜR LIECHTENSTEIN UND DIE REGION

ERSTE GOLFSTUNDE • FAMILIENDUELL • LIECHTENSTEINER GOLFVERBAND • GOLFCLUB BAD RAGAZ • KULINARISCHES • GOLFCLUB WEISSENSBERG • MODE • EQUIPMENT • REISEN KINDERGOLFEN • INDOOR • CHARITY • PLATZ ARCHITEKT • PORTRAITS • GOLFCLUB GAMS


die

uhr der entscheider

Wie keine andere Uhr steht Rolex für technische Innovation. Die 1956 eingeführte Day-Date war die erste Uhr, die sowohl das Datum als auch den vollständig ausgeschriebenen Wochentag anzeigte. Das eindrucksvolle Zusammenspiel von Eleganz und Stil im klassischen Design der Day-Date führte dazu, dass sie in kurzer Zeit zur bevorzugten Uhr einflussreicher Persönlichkeiten in der ganzen Welt wurde. Die Wochentagsscheibe der Day-Date in 36 mm ist in allen Weltsprachen erhältlich. Gezeigt wird die Day-Date hier in einer einzigartigen, von Rolex patentierten Legierung: Everose-Gold.

d i e d ay - d at e

2

golf EDITORIAL

Huber_PGASeniorsOpen_DPS_0311.indd 1


EDITORIAL golf

3

30.03.11 09:48


DACH CO M

Jubiläums-

Verkauf

Mit starken Angeboten

Happy Delta-Days!

wünscht Christa Rigozzi

DAS BESTE FÜR SIE SEIT 40 JAHREN www.delta-moebel .ch Autobahn A13 Ausfahrt Haag . 9469 Haag Tel. +41 (0)81 772 22 11 . info@delta-moebel.ch

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 4 Anzeige_240x320_Christa.indd 1

05.04.2011 15:24:44 24.03.11 11:22


inhalt

DACH CO M

9 12 16

Editorial Sportminister im Golffieber

Wir wĂźnschen Familienduell auf dem Golfplatz eine schĂśne

20

Liechtensteiner Golfverband

24

Golfspielen in Bad Ragaz

33

Die weibliche Seite des Golfspiels

t i sommer:ze

-EDIENBUERO,OGO0ANTONE##SCHWARZ

IMPRESSUM 1. Jahrgang 1. Ausgabe Herausgeber: MedienbĂźro Oehri & Kaiser AG, Wirtschaftspark 32, 9492 Eschen ¡ Verlag: MedienbĂźro Oehri & Kaiser AG, Eschen ¡ Projektleitung: Patrick Greuter ¡ Redaktion: Jnes Rampone-Wanger, L-Press GmbH, Vaduz (Leitung), Eva Maria Wolf, Rebecca Testi-Marogg GraďŹ k: Sonja Schatzmann (MedienbĂźro Oehri & Kaiser AG) ¡ Bilder: Michael Zanghellini, Emmi Wohlwend, Bernhard Laburda, iStockphoto, Kuoni Travel Holding Ltd. ZĂźrich, PD ¡ Druck: BVD Druck+Verlag AG, Landstrasse 153, 9494 Schaan Erscheinung: 15. April 2011 ¡ Titelbild: iStockphoto

10 abe Oktober 20 Nächste Ausg

-EDIENBUERO

10 abe August 20 Nächste Ausg

/EHRI+AISER!'

13 8FSCVOHr(SBmLr&WFOUT .FEJFOCĂ SP0FISJ,BJTFS"(t8JSUTDIBGUTQBSLt&TDIFOt tJOGP!NFEJFOCVFSPMJtXXXNFEJFOCVFSPMJ

11:22

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 5

05.04.2011 15:24:46


VPBLI_GolfMagazinLiRegio_240x320 22.03.11 13:36 Seite 1

Ihr Handicap müssen Sie selbst herunterspielen. In Finanzangelegenheiten aber schaffen wir gerne die Grundlagen zur Verwirklichung Ihrer Ziele – ob Vermögensverwaltung oder Hypotheken. Wir freuen uns auf Sie. Ihre VP Bank.

Die liechtensteinische VP Bank Gruppe ist vertreten in Vaduz +423 235 66 55, Zürich +41 44 226 24 24, Luxemburg +352 404 777-1, Tortola/BVI +1 284 494 11 00, München +49 89 21 11 38-0, Moskau +7 495 967 00 95, Hongkong +852 3628 9999 und Singapur +65 6305 0050. www.vpbank.com

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 6

05.04.2011 15:24:47


inhalt Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 7

40

Must haves

50

Melanie M채tzler wird Proette

54

Marco Caligaris Golfnews

62

Golfreise Mauritius

77

Golfen mit Herz

83

Kurt Rossknecht, Golfplatzarchitekt

05.04.2011 15:24:48


IHRE EIGENE NOTE.

Leben Sie Ihren Stil auch bei der Gestaltung Ihres Vermögens. Schliesslich geht es dabei um Ihren Geschmack und Ihre persönlichen Interessen. Wir helfen Ihnen dabei, beides zu realisieren. Mit viel Erfahrung und natürlich mit Stil. Sprechen Sie mit uns. www.moneyservicegroup.com

Investment Controlling | Asset Protection | Asset Management | Special Investment Funds | Family Office | Tax Transformation

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 8 1 Sujet_Parfum_240x320_d_CH.indd

05.04.2011 15:24:48 14.03.11 10:24


editorial

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser

A

ls mich Patrick Greuter namens des Medienbüros Oehri & Kaiser bat, die Redaktionsleitung des Golfmagazins zu übernehmen, freute ich mich sehr. Zwar steht es mit meinem eigenen Golfspiel – mangels Talent und Einsatz – nicht zum Besten, aber die Begeisterung für den naturverbunden, spannenden Sport kenne ich schon viele Jahre. Bei meiner abwechslungsreichen Arbeit für das Golfmagazin hatte ich nicht nur viel Spass, ich habe auch Neues und Unerwartetes über die Faszination Golf erfahren und interessante Gespräche führen dürfen. Ich hoffe nun, dass es Ihnen bei der Lektüre der ersten Ausgabe gleich geht und Sie selbst als Spielende oder Zuschauende den immer populärer werdenden Sport noch mehr geniessen.

Jnes Rampone-Wanger

Ihre Jnes Rampone-Wanger Redaktionsleitung

M

it grosser Freude stelle ich Ihnen das erste Golfmagazin Liechtensteins vor. Ich hoffe, dass die Begeisterung, mit der wir das Magazin mit interessanten Inhalten gefüllt haben, ansteckend wirkt und Sie bei der Lektüre genau so viel Spass haben, wie unser Team bei der Gestaltung. Ich bin sicher, dass die Geschichten, Informationen und News über den Sport rund um das «Paradies mit den18 Löchern» Ihnen gefallen werden. Golferinnen und Golfer erfahren viel über die sportlichen Möglichkeiten, die unsere Region bietet. NochnichtGolfbegeisterte finden im neuen Magazin 1000 Gründe, weshalb sie sich von der Leidenschaft «einen viel zu kleinen Ball in ein viel zu kleines Loch zu befördern» animieren lassen sollten. Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung mit unserem Magazin rund um den Golfsport!

Patrick Greuter

Ihr Patrick Greuter Projektleitung

EDITORIAL golf

10:24

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 9

9

05.04.2011 15:24:51


'Ă NTHER4HĂšNY Designer und Innenarchitekt

Die Firma ThÜny ist nicht einfach nur ein Einrichtungshaus. Es ist ein Ort des Designs und der Projekte, ein Ort fßr Kunst, Kreativität und Inspiration. Auf 2000 m2 finden sich alle fßhrenden Labels. Der komplett neu gestaltete Showroom deckt den gesamten Wohnbereich ab – von MÜbeln ßber Textilien bis zur Beleuchtung fßr den Home- und Officebereich: Absolute Highlights fßr anspruchsvolle Menschen. ThÜny Projekt ist Spezialist fßr Innenarchitektur und bietet Planungen, DetaillÜsungen und alle dazugehÜrigen Leistungen fßr Privathäuser, Banken, 'ASTRONOMIE "à ROS (OTELS ETC Bei ThÜny erhält man nicht nur die Kreationen der besten MÜbeldesigner, sondern auch die hauseigene ThÜny Collection. Einige Stßcke sind nicht nur preisgekrÜnt, z. B. mit dem Red Dot Design Award, sondern haben bereits zahlreiche begeisterte Anhänger gefunden und sich AUCH àBER DIE 'RENZEN ,IECHTENSTEINS hinaus einen Namen gemacht. MÜbel selbst sind eine Kunst, doch Kunst findet sich bei ThÜny auch in Form einer Sammlung von Bildern und Skulpturen. Sie gestalten die Räume optimal aus und kÜnnen von Kunden auch erworben werden.

Permanenter Showroom von: ARPER s ARTEMIDE s BELUX s B&B ITALIA s CASSINA s FLEXFORM s ')/2'%44) &2)4: (!.3%. s INTERLĂœBKE s WALTER KNOLL s JAB s MDF ITALIA s -!8!,4/ s MINOTTI s -/,4%.) POLIFORM golf s PROMEMORIA 10 EDITORIALs USM HALLER s U.V.A. s VITRA s WILKHAHN s WITTMANN s ZANOTTA s ZOOM

Golf_Magazin_Ausgabe Golf Magazine.indd 1 1_2011.indd 10

05.04.2011 15:24:52


Ihr persรถnlicher Einrichtungspro

mitglied Showroom: Bahnhofstrasse 16 FL-9494 Schaan Tel.: 00423 237 41 41 info@moebelthoeny.li www.thoenycollection.com EDITORIAL

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 11

golf

11

05.04.201127.02.11 15:24:5213:17


Golffieber

Sportminister im

« Klar, mache ich mit », bejahte Liechtensteins Sportminister die Frage, ob er Lust auf eine Golfstunde habe. Kein Wunder, sein Lehrer war ja auch Mathias Eggenberger, der beste Golfer Liechtensteins. Und so trafen sich der Sportminister und der Champion an einem herrlich schönen Samstagmorgen auf der Driving Range des Golfclubs Gams / Werdenberg, um die Bälle fliegen zu lassen.

H

Hugo Quaderer Liechtensteiner Sportminister

12

ugo Quaderer unterschreibt zwar seine Amtspapiere mit der rechten Hand, beim Golfspiel hat er sich aber eindeutig als Linksspieler entpuppt. «Ich spiele mit meiner Familie manchmal Minigolf - auch mit links - auf einem Golfplatz war ich erst einmal, während der Ferien und dies leider nicht sehr erfolgreich», sagte Regierungsrat Quaderer zu Beginn seiner Golfstunde und liess sich von Mathias Eggenberger sogleich erklären, wie man einen Golfschläger richtig hält. Der bald 20-jährige Mathias maturiert demnächst am Sportgymnasium in Davos und möchte anschliessend nach Stirling/ Schottland und dort Mitglied des UniversitätsteamS werden. Die Spieler des Teams sind während ihres Studiums Mitglieder im traditionsreichen Golfclub von

Gleneagles. Seine Golffreunde nennen ihn «Boom», weil er auf einer Proberunde über einen Baum spielen wollte und dies seinen Mitgolfern im liechtensteinischen Dialekt zurief. Sie verstanden das Wort zuerst nicht - «Boom» für Baum - und daraus wurde eben sein Spitzname. Über den Spitznamen von Hugo Quaderer wurde auf der Driving Range nicht gesprochen, darüber aber, dass der Sportminister seinem Amtstitel alle Ehre machte. Schon nach kurzen Instruktionen von Mathias flogen die regierungsrätlichen Bälle viele Meter auf den Rasen und auch beim Putten fand Hugo Quaderer mit Hilfe seines Trainers schnell die perfekte Linie. www.mathiaseggenberger.com

golf ERSTE GOLFSTUNDE

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 12

05.04.2011 15:24:56


Der Champion und sein konzentrierter Sch端ler

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 13

05.04.2011 15:24:58


1×1

Das des Golfsports 1

2 Golf ABC Ass Auch «Hole in one» genannt. Ein Ass bedeutet, dass bei einem Par-3-Loch mit nur einem Schlag eingelocht wird. Birdie Schafft es ein Spieler, das Loch mit einem Schlag unter Par einzulochen, so hat er ein Birdie gespielt. Divot Ein Rasenstück, das vom Schläger herausgerissen wird. Auf dem Fairway sind die Divots immer zurückzulegen und festzutreten. Ehre Die Ehre entscheidet, wer als erster abschlägt. Am 1. Tee schlägt meistens der Spieler mit dem niedrigsten Handicap ab. Danach hat die Ehre der, der am letzten Loch den niedrigsten Score gespielt hat.

3

Greenfee Die Spiel- oder Platzbenutzugsgebühr für clubfremde Golfspieler.

1| Wichtig: Der richtige Griff 2| Volle Konzentration 3| Zwei, die sich verstehen 4| … und schon fliegen sie

Grün Das Grün ist eine kurz geschnittene Rasenfläche am Ende des Fairway. Auf dem Grün ist das Loch mit der Fahne, in das der Ball geputtet werden muss. Loch Das grosse Ziel aller Golfer hat einen Durchmesser von 10,8 cm. Auch die gesamte Spielbahn wird als Loch bezeichnet. Putter Ein besonderer Schläger, der nur auf dem Grün verwendet wird. Mit ihm versucht man mit möglichst wenigen Schlägen den Ball im Loch zu platzieren. Score Als Score wird das Schlagergebnis an einem Loch und die Summe aller Schläge auf allen Fairways am Ende der Golfrunde bezeichnet.

4

14

golf ERSTE GOLFSTUNDE

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 14

05.04.2011 15:25:11


Der neue CLS, jetzt bei Weilenmann in Schaan. Sinn und Sinnlichkeit erleben. Das dynamische Design erfreut nicht nur den Besitzer, sondern auch den Betrachter: In seinen Formen vereint der neue CLS Stil wie Ă„sthetik und Ăźberzeugt dazu mit umfangreicher Komfort- und Sicherheitsausstattung.

Eine Probefahrt, sagt mehr als viele Worte...

Garage Weilenmann AG 9494 Schaan, Im Rietacker 6, Tel.: 00423 238 10 80, Fax: 00423 238 10 89, www.weilenmann.li, info@weilenmann.li Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 15

05.04.2011 15:25:11


Duell

Familien

auf dem Golfplatz «Golf ist wie kaum eine andere

Sportart ‹familiengeeignet› », ist Hermy Beck aus Triesen überzeugt. Manfred Schurti, 1972

Formel-V-Weltmeister, hält sich

golfend fit: «Golf ist eine total un-

terschätzte sportliche Betätigung.» Ist Golf ein idealer Familiensport? Wir haben in der Liechtensteiner Golf-Familie nach «Familienduellen» auf dem Golfplatz gefragt.

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 16

05.04.2011 15:25:15


D

er Triesner Unternehmer Hermy Beck (Bild oben) gehört in der Liechtensteiner Golfszene zu den «alten Hasen». Der Single-Handicapper geniesst es, wenn er mit seiner Tochter auf dem Heimplatz in Bad Ragaz auf ein «friendly game» verabredet ist. Zocken sei nicht so ihr Ding, sind sich Vater und Tochter einig. «Für mich ist es einfach schön, mit meiner Tochter drei bis vier Stunden auf dem Golfplatz zu verbringen und anschliessend im Clubhaus zu essen.» Nathalie Beck erinnert sich an kleine «Motivationshilfen» in Teenagerzeiten: «Für ein Par oder Birdie gabs jeweils einen Zuschuss zum Taschengeld.» Und heute? «Mich beeindruckt, mit wie viel Disziplin mein Vater sein Golfspiel perfektioniert», sagt die Studentin. Hermy Beck

bewundert an seiner Tochter, «wie locker sie mit Fehlschlägen auf dem Golfplatz umgeht». Da fügt Nathalie lachend an: «Und ich wundere mich immer wieder, wie man sich über Fehlschläge im Golf überhaupt ärgern kann.» Von den Kindern «gezwungen»

Kompetitiver fallen familiäre Golfrunden bei Liechtensteins erster Golflandesmeisterin Lisa Sele aus Vaduz auf ihrem Heimplatz in Gams aus. «Wir spielen selten um etwas Konkretes, aber natürlich möchte jeder der Beste sein», sagt Lisa Sele. Zwischen ihr, Bruder David und Vater Ferdi Sele herrsche dann ein echter Konkurrenzkampf. Gespielt wird Strokeplay, «wir zählen am Schluss aber auch die Stableford-Punkte zusammen, um zu sehen, ob wir das Handicap unterspielt

hätten», so Lisa Sele. «David kann manchmal ein extrem gutes Resultat erspielen, Ferdi und Lisa spielen aber konstanter», erklärt Mutter Susanne Sele. In der Familie Sele überredeten die Kinder die Eltern zum Golfen. «Als er fünf war, wollte David unbedingt Golf spielen. Lisa musste mit zum Golfkurs; nach anfänglicher Skepsis entwickelte sie am meisten Ehrgeiz. Ferdi und ich mussten mit dem Golfspiel beginnen, da die Kinder damals nicht alleine auf den Platz durfen», erinnert sich Susanne Sele. Matchplay und die 2 Euro-Strafe

Formel-V-Weltmeister Manfred Schurti und seine Gattin haben bei Wanderferien auf der Insel Guernsey den Golfsport entdeckt. «Wir beobachteten Golfer und stellten fest, dass dies sehr wenig mit

FAMILIENDUELL golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 17

17

05.04.2011 15:25:19


seine Begeisterung für diesen Sport». Zum Golfspiel gefunden haben die beiden durch einen Fehlschlag. Vom Pool ihres Ferienhotels an der Algarve hatten sie beobachtet, wie ein Spieler seinen Abschlag nur 20 Meter weit in einen Rasenmäher drosch. «Wir dachten, dass das doch nicht so schwer sein kann und buchten einen Kurs. Nach drei Tagen durften wir erstmals auf den Platz – da wars um uns geschehen.»

Yolanda und Martin Vogt

Spazierengehen zu tun hat, sondern eine total unterschätzte sportliche Betätigung ist», erinnert sich der Triesner. Heute sind er und Margit mit dem Golfvirus infiziert – während der Saison sind sie drei- bis viermal pro Woche auf ihrem Heimplatz Bludenz-Braz anzutreffen. Dann wird beim Lochwettspiel eifrig gezockt: «Jeder 3-Putt, Aus-Ball, Wasser-Ball und jedes verlorene Spiel kostet zwei Euro», erklärt Schurti. «Das Schöne am Golf ist, dass wir vier bis fünf Stunden intensiv an der frischen Luft sind und Sport betreiben, gemeinsam Spass haben, uns messen können und dabei viele nette Menschen kennenlernen», so Margit Schurti. Über das Golfspiel ihres Gatten sagt sie: «Er hat einen tolle Technik und einen sehr ästhetischen Schwung – und den Ehrgeiz, besser zu werden.» Der Exrennfahrer gibt das Kompliment zurück: «Margit hat einen sehr schönen Schwung, und ich bewundere ihre Ruhe.» Gewinnen oder abwaschen

«Wir sind reine Wochenend-Golfer», sagt Martin Vogt. Wenn er mit Gattin Yolanda auf den Platz geht, wird «das wahre, unverfälschte Golf» gespielt: Strokeplay. Die beiden zocken dabei ordentlich: «Wir spielen immer um etwas – entweder

18

Die Freizeit gemeinsam geniessen

Susanne und Lisa Sele

Stefan und Petra Wolfinger

ums Nachtessen oder um den Abwasch», erklärt die ehemalige Skirennfahrerin Yolanda Vogt. Dass sie dabei häufiger gewinnt, erklärt Martin augenzwinkernd damit, dass er schliesslich ein Gentleman sei... «Wenn es wichtig ist, packt Yolanda immer ihr bestes Golf aus – dann kann sie sogar sehr gut putten», lobt er die golferischen Qualitäten seiner Frau. Yolanda staunt dafür über die Länge von Martins Abschlägen, «und ich bewundere

Auch Stefan Wolfinger ist durch einen Fehlschlag zum Golf gekommen. «Beim Tennistraining klemmte ich mir einen Rückennerv ein und litt in der zweiten Ferienwoche unter Schmerzen. Im darauf folgenden Jahr suchte ich mir einen anderen Sport.» Vier Jahre lang war er der einzige Golfer in der Familie. Als im Freundeskreis immer mehr Frauen golften, meldete sich Gattin Petra vor vier Jahren zum Ferienkurs an. Letztes Jahr folgte Sohn Alessio. Seither ist die Familie Wolfinger nach Möglichkeit einmal pro Woche gemeinsam auf ihrem Heimplatz Heidiland anzutreffen. Gezockt wird dabei nicht. «Wir glauben, dass es wichtig ist, die wenige Freizeit, die wir haben, gemeinsam mit dem Partner beziehungsweise mit der Familie zu gestalten», sagt Stefan Wolfinger. Golf sei da ideal. Der ehemaliger Torhüter der Liechtensteiner Fussball-Nati freut sich über das golferische Engagement seiner Familie: «Ich bewundere Petras starken Willen, diesen Sport zu lernen.» Sie wiederum ist begeistert von «der Ruhe und Ausgeglichenheit, die Stefan beim Golfen ausstrahlt».

golf FAMILIENDUELL

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 18

05.04.2011 15:26:34


C

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

��������������������

����������������������� ��������������������

���������������������������������������� ������������������������������

������������������������ ��������������

������������������������ ���������������������������

��������������������������������������������� �������������������������������������������� ������������������������������������ ��������������������������������

������������������������������������������� ��������������������������������������������� ��������������������������������������������� �����������������������������������������

����������������������������������� ������������������������������������������� ����������������������������������������� ����������

��������������������������������������� �������������������������������������������� ��������������������������������������������� ��������������������������

������������������ ����������������

�������������������� ��������������

���������������������������������������� �������������������������������������� ������������

������������������������������������������������� �����������������

����������������������������������������� �������������������������������������� ����������������������������������

����������������������������������������������� ��������������������������������������������� �������������������������������������������� ���������������������������������

������������������������������������������������������������������������������������������������� �������������������������������������������������������������������������������� �������������������������������

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 19

05.04.2011 15:26:34


Olympia

Liechtensteins Golfer bald bei dabei?

Einer der schillernsten amerikanischen Profigolfer Lee

Trevino meinte: «Golf ist der grösste Spass, den man mit angezogenen Hosen haben kann.» Und Mark Twain hat

einmal gesagt: «Golf ist ein Spaziergang mit Ärgernissen.»

20

golf GOLFVERBAND LIECHTENSTEIN

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 20

05.04.2011 15:26:36


E

s war kein leichter Spaziergang, aber einer ohne grössere Ärgernisse für den Golfverband Liechtenstein, denn der hat sich in den letzten Jahren zu einem anerkannten, geschätzten und erfolgreichen Verband entwickelt. Dies zeigt die Mitgliederzunahme im letzten Jahr. Viele kleine Aktivitäten und Beharrlichkeit haben dazu geführt, die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Freude ist gross. Bereits zum vierten Mal werden die Landesmeisterschaften am 11. und 12. September 2011 auf der Anlage Gams -Werdenberg ausgetragen; im Jahre 2011 erstmals nach der Aufnahme in die EGA auch mit möglicher internationaler Beteiligung.

Der Golfverband Liechtenstein verfolgt den Zweck, durch den Zusammenschluss der Golfspielenden den Golfsport zu fördern, die Kameradschaft zu pflegen, den Ausbildungsstand und die Leistungsfähigkeit seiner Mitglieder im Interesse der Volksgesundheit sowie die sportliche Einstellung seiner Mitglieder zu verbessern. Der Verband ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

Schon sehr gut etabliert hat sich das als «Fürstencup» ausgetragene Turnier auf der Anlage des GC Bad Ragaz. Zwei weitere Turniere folgen in Rankweil und Ravensburg. Daneben werden in Zusammenarbeit mit dem LOSV Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten. Diese finden auf der Driving Range in Schaan mit Golf Nadine statt. Zudem kommen in diesem Jahr neu Kurse im Lehrerfortbildungsprogramm dazu.

> Partner-Organisation der internationalen

Unsere Leistungen > Golfsportliche Veranstaltungen aller Art > Golf-Schnupperkurse: Nehmen Sie Einblick in die Welt des Golf-Sports! > Mitgliedkarte mit Handicap-Verwaltung und Bag Tag

Weitere Informationen unter www.golf.li

Seit 2004 sind die Bemühungen um die Wiederaufnahme der Aktivitäten des Golfverbandes im Gange. Die Entwicklung des Golfverbandes Liechtenstein wurde denn auch mit dem erforderlichen Elan umgesetzt. Es folgten die Aufnahme in den LOSV, der Vertrag mit Swiss Golf Network und die Möglichkeit, eine Handicapverwaltung für unsere Mitglieder anzubieten. Vorläufiger Höhepunkt in den Bemühungen des Golfverbandes Liechtenstein war die Aufnahme in den Europäischen Golfverband (EGA) im Oktober letzten Jahres. Es ist ein wichtiger Meilenstein, um den Mitgliedern des GVL die Teilnahme zu sportlichen Wettkämpfen auf europäischem Niveau zu ermöglichen. Das sind zunächst einmal offizielle Wettkämpfe im Bereich der Mid-Amateure

Golf Fee Card > Förderung im Nachwuchsbereich > Organisation von liechtensteinischen Meisterschaften > Förderung von Golf als Gesundheitssport > Zusätzliche Golfturniere in der Region

und Senioren oder sogar die Teilnahme an einer Europameisterschaft ist nun möglich. Eine Teilnahme an den Olympischen Spielen, die ab dem Jahre 2016 auf dem Programm der Spiele stehen, ist somit auch für Liechtensteins Nachwuchsgolferinnen und –golfer offen. Das wäre ein Traum – aber wer weiss? Seit dem Beginn dieser Aktivitäten werden jährliche Landesmeisterschaften durchgeführt, daneben wurde neu der Fürstencup in Bad Ragaz etabliert sowie Turniere in Rankweil und Ravensburg organisiert. Einen weiteren Vorteil für die Mitglieder des GVL ist der Kooperationsvertrag mit dem Golfclub Gams-Werdenberg, der auch die Handicapverwaltung für unsere Vollmitglieder übernimmt. Der GVL vertritt die Interessen des Golfsports in der Öffentlichkeit und in der politischen Meinungsbildung sowie auch die Interessen des Golfsports und seiner Mitglieder im In- und Ausland. Er unterstützt die Ausübung des Golfsports mit all seinen Formen im Einklang mit der Natur.

Unsere Turniere 2011 14. Mai 2011: GC Rankweil 02. Juli 2011: GC Ravensburg 13. August 2011: Fürstencup 10./11. September 2011: 4. Landesmeisterschaft

Golfverband Liechtenstein Postfach 264 LI-9490 Vaduz Tel: +423 232 19 91 info@golf-verband.li www.golf-verband.li

golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 21

21

05.04.2011 15:26:40


13. August 2011 Golfclub Bad Ragaz Golfverband Liechtenstein www.golf.li

System-Innenausbau

LIECHTENSTEINISCHE Golf-Landesmeisterschaft Meisterschaft über 36 Löcher Stroke Play

10.-11. September 2011 Golfclub Gams-Werdenberg www.golf.li

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 22

05.04.2011 15:26:40


PR

Yes, we scan! Massschuhe online:

Risch-Massschuhe werden in Zürich entworfen, in Florenz von Hand produziert und im World Wide Web verkauft

D

ie Idee ist total verblüffend: «Einmal Füsse scannen, immer Massschuhe online bestellen», lautet das geniale Schuhkonzept des Schaaners Dominik Risch. Als Geselle hat er gelernt, Massschuhe von Hand zu fertigen, später war er Verantwortlicher für die Entwicklung der Damenkollektion bei Bally. Heute verbindet er die traditionelle italienische Handwerkskunst mit innovativer 3DTechnologie.

20 Minuten dauert es nur, bis Dominik Risch die Füsse eines Kunden mit einem 3D-Scanner vermessen hat. « Die Software berechnet die genaue Passform. Dann wird der richtige Leisten bestimmt », erklärt Risch den weiteren Vorgang. Danach wähle der Kunde sein Lieblingsmodell aus der Kollektion aus. « Die Daten werden an unsere Produktionsstätte in Florenz übermittelt, wo das persönliche Paar auf dem ausgesuchten Leisten und aus hochwertigsten Materialien gefertigt wird.» Rund 100 Arbeitsschritte und drei Wochen später kommen die Massschuhe per Post zu ihrem Besitzer. Das tolle an der neuen Technologie: Die persönliche «Foot DNA» des Kunden wird gespei-

hochwertigsten Materialien mit viel Handarbeit gefertigt. « Dank dem direkten Vertriebsweg und standartisierter Fertigung erreichen wir ein überdurchschnittliches Preis/Leistungs-Verhältnis. Die Einstiegspreislage liegt bei CHF 320 » erklärt Dominik Risch weiter.

Dominik Risch

Die gute Nachricht für alle Damen: Dank der gespeicherten Foot DNA vom Ehemann können sie in Zukunft die Schuhe für ihren Mann bequem online bestellen. Risch Shoes, Josefstrasse 38, 8005 Zürich; Tel. 0848 722 722; www.risch-shoes.com

chert, so kann er in Zukunft jedes beliebige Schuhmodell aus der gesamten Risch-Kollektion bequem übers Internet bestellen und erhält immer einen perfekt passenden Schuh, ein Leben lang!

Der Weg zum Schuh Privatpersonen können einen Scantermin direkt online oder telefonisch

Die aktuelle Kollektion besteht aus edlen Herrenschuhen, die perfekt zum Anzug passen und auch zu Jeans sehr gut aussehen. « Im Moment entwicklen wir einen edlen Ledersneaker, den die Kunden noch in diesem Frühling online bestellen können », so Risch. Die Risch Massschuhe werden im Raum Florenz aus qualitativ

vereinbaren. Zudem kann Dominik Risch mit dem mobilen Fussscanner als innovatives Unternehmen auch Firmen besuchen. Telefon 0848 722 722 www.risch-shoes.com

RISCH SCHUHE golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 23

23

05.04.2011 15:26:42


Golfvirus verfallen Dem

Golfbegeisterte aus der ganzen Welt pilgern nach Bad Ragaz, um auf dem 5707 Meter langen, wunderschönen Golfplatz ihre Bälle zu schlagen und die beeindruckende Naturkulisse zu geniessen.

Ralph Polligkeit sorgt dafür, dass sich Gäste, Mitglieder und Mitarbeiter im Golfclub wohl fühlen.

24

golf GOLFCLUB BAD RAGAZ

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 24

05.04.2011 15:26:54


Ralph Polligkeit Direktor des Golf Clubs Bad Ragaz

D

er 44-jährige Vorarlberger hat an der Universität Wien Sportwissenschaften und Management studiert und anschliessend ein Zusatzstudium an der University of California at Berkeley abgeschlossen. Später folgte eine Ausbildung zum Golf Business Director, die die idealen Voraussetzungen schaffte, einen so traditionsreichen Golfclub wie Bad Ragaz zu führen. Wir haben uns mit dem dynamischen Vater zweier Söhne unterhalten.

Ralph Polligkeit, wann haben Sie mit dem Golfsport begonnen und wie wurden Sie Golfmanager ?

Als ich 1992 in den USA weilte, kam ich das erste Mal in Kontakt mit Golf und bin seither dem «Golfvirus» verfallen. Nach meinem Studium bewarb ich mich bei einer Bank für eine Stelle im Marke-

ting. Diese Bank finanzierte zur selben Zeit einen Golfplatz, der durch die Betreibergesellschaft in den Konkurs schlitterte. Da ich Golf spielte und auch meine Diplomarbeit über Golf schrieb, bot mir die Bank statt der Stelle im Marketing die Position als Geschäftsführer an, um die neue Golfanlage fertigzustellen und zu positionieren. Das war der Start ins Golfbusiness. Wie fühlt es sich an, Beruf und Hobby so eng zu kombinieren?

Genial, deshalb bin ich schon 17 Jahre in diesem Business tätig. Allerdings fehlt leider meistens die Zeit, selbst Golf zu spielen – dem eigentlichen Hobby. Sie sind nicht nur Direktor des Golf Clubs Bad Ragaz. Welche anderen Aufgaben gehören in Ihr Verantwortungsgebiet?

Mein offizieller Titel lautet Director of Golf & Sports. Ich bin also nicht nur für die beiden Golfanlagen verantwortlich sondern bekleide auch das Amt als Sportdirektor des Grand Resort Bad Ragaz und bin auch Mitglied der Resortleitung. Das heisst, dass zum Beispiel auch Tennis sowie sämtliche Sommer- und WinterOutdoor-Aktivitäten des Resorts in mein Aufgabengebiet fallen. Und natürlich die jährliche Organisation des Bad Ragaz PGA Seniors Open, das dieses Jahr vom Freitag, 1. Juli bis Sonntag, 3. Juli 2011, bereits zum 15. Mal ausgetragen wird und das älteste und beliebteste Turnier der European Seniors Tour ist. Und gerade hier unterstreichen wir unsere Golfund Eventkompetenz, denn jedes andere Profiturnier wird sonst von einer Agentur oder Eventfirma organisiert. Diese Saison organisieren wir auf unseren beiden Golfanlagen über 200 Golfturniere. Man könnte somit sagen, dass wir wie

golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 25

25

05.04.2011 15:27:07


eine KMU funktionieren. Immerhin beschäftigen wir mit den beiden Golfplätzen, den zwei Golf-Restaurants und Golf Shops über 80 Mitarbeiter. Bad Ragaz ist einer der traditionsreichsten Golfplätze der Schweiz und zweifelsfrei eine wunderschöne Anlage. Gibt es für Golfbegeisterte noch andere Gründe zu Ihnen zu kommen?

In der Tat ist der Golfplatz Bad Ragaz einer der Schönsten und Traditionsreichsten der Schweiz. Wir sind beispielsweise Mitglied bei ‹Leading Golf Courses Switzerland›, wurden von der ‹Deutschen Golfanlagenklassifizerung› als einzige Golfanlage der Schweiz mit 5 Sternen Superior ausgezeichnet und erhielten 2010 den Award ‹Swiss Golf Course of the year›. Zudem erhielt das Golf Restaurant letztes Jahr unter der Leitung von Robert Hubmann 12 GaultMillau-Punkte. Es gibt aber noch viele andere schöne Gründe, um zu uns zu kommen. Mit dem 5-Sterne Grand Resort Bad Ragaz bieten

26

wir unseren Gästen alles aus einer Hand: Golf & Sports, zwei Hotels, acht Restaurants, Business & Events Center, Medizin, Thermalwasser und Casino. Diese Kombination ist einzigartig in ganz Europa. So können die Mitglieder unserer beiden Golfanlagen von kombinierten Mitgliedschaften in der Therme und dem Fitnessbereich profitieren aber auch Greenfeegästen bieten wir ein Golf &Thermenkombi zu vergünstigten Konditionen. Sie sind auch Direktor und Präsident des nahe gelegenen Golf Clubs Heidiland. Wodurch unterscheiden sich die Plätze, respektive die Clubs?

Als man entschied, einen zweiten Golfplatz zu bauen, standen folgende Überlegungen im Vordergrund: 9-Loch Executive Course, günstige Eintritts- und Jahresbeiträge, den Golfsport der breiten Öffentlichkeit näher bringen, eine grosszügige Driving Range frei zugänglich zu gestalten sowie Anfängern einen einfachen Einstieg in den Golfsport zu ermög-

lichen, dies in Verbindung mit einer Golf Academy. Dazu kommt, dass eine Runde auf dem Heidiland-Platz maximal zwei Stunden dauern sollte. Mit diesen Faktoren positionierten wir den 9-Loch Executive Course konträr zu dem seit 1905 bestehenden 18-Loch Championship Course. Was natürlich nicht heisst, dass nicht gemeinsame Synergien genutzt werden, allen voran in den Bereichen Greenkeeping- und Food & Beverage. Jedoch wie gesagt: Strategie als auch Ausrichtung am Markt sind divergierend. Wie viele Golferinnen und Golfer aus Liechtenstein stehen im GC Bad Ragaz und im GC Heidiland auf den Mitgliederlisten?

Im GC Bad Ragaz zählen wir 620 Mitglieder, davon sind über 200 aus dem Fürstentum Liechtenstein. Im GC Heidiland spielen knapp 400 Mitglieder, davon sind ca. 70 aus dem ‹Ländle›. Während wir im GC Bad Ragaz eine Warteliste führen, hat der Golf Club Heidiland noch freie Kapazitäten für Neumitglieder.

golf GOLFCLUB BAD RAGAZ

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 26

05.04.2011 15:27:14


Objekt. Office.

Object. Office. A. Beck Aktiengesellschaft I BBB Center Triesen I Schliessa 6 I FL 9495 Triesen I T +423 392 41 77 I F +423 392 10 10 I info@beck-ag.com I www.beck-ag.com

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 27

05.04.2011 15:27:14


21.03.2011

12:12 Uhr

Seite 1

www.harrymarte.com

artWORK-X

BECK IMMOBILIEN INSERAT GOLF 2011-2:Layout 1

(w)hole in one mit beck.li Ihr persönliches Immobilienkonzept. Mehrwert an Lebensqualität.

www.beck.li Helmuth Beck Jr. Landstrasse 124 FL -9490 Vaduz M + 41(0)79 404 42 59 T + 423 262 2700 F + 423 262 2709 info @ beck.li www.beck.li

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 28

05.04.2011 15:27:14


k c ü l G

Ein Kapitän im Keine Ahnung hat Alfons Thöny davon, wie viel Zeit sein Amt als Captain des Golfclub Bad Ragaz in Anspruch nimmt. Er waltet seines Amtes einfach leidenschaftlich gerne und Erbsenzählerei liegt ihm nicht.

O

bwohl er seine Arbeitsstunden in den vergangenen acht Jahren als Captain des GC Bad Ragaz nicht zählte, hat Alfons Thöny viel Ahnung davon, was es heisst, seine «Schäfchen» organisiert und gut gelaunt durch die Golfsaison zu begleiten. Von den über 600 Mitgliedern kommen rund ein Drittel aus Liechtenstein und die doch recht dominante Liechtenstein-Fraktion ist für den Golfclub ein wichtiges Standbein ist. «Erstens sind wir Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner ein geselliges Völklein, das nach dem Spiel gerne zusammensitzt und das Clubleben geniesst und zweitens profitiert der Golfclub davon, dass aus Liechtenstein auch wichtige Turniersponsoren kommen», sagt er dazu. Er ist deshalb sehr engagiert, wenn es darum geht, sich um verdiente Sponsoren zu kümmern und neue zu akquirieren.

dern hochgehalten werden: «Auch wenn glücklicherweise in den letzten zehn Jahren vieles im Clubleben lockerer geworden ist, müssen wir uns bewusst sein, dass wir ein altehrwürdiger Club sind und unsere Mitglieder dies auch schätzen.» Wer gegen Regeln oder Etikette verstösst, kann vom Captain disziplinarisch gemassregelt werden. «Das kommt aber äusserst selten vor», freut sich Alfons Thöny. Viel öfter sind glücklicherweise Preisverteilungen im Clubhaus. «Unser Turnierkalender ist so dicht gespickt, dass eine Preisverteilung

der nächsten die Hand gibt. Mit unserem Präsidenten André Mebold und Clubmanager Ralph Polligkeit haben wir zwei Repräsentanten des Clubs, wie sie perfekter nicht sein könnten und so wird jede Abendveranstaltung zu einem wunderschönen Anlass. Ich erwarte auf jeden Fall wieder eine sportliche, freundschaftliche Saison mit vielen Highligths », freut sich der Captain, der überzeugt davon ist, dass auch kleine Unstimmigkeiten durch ein ehrliches, direktes Gespräch aus dem Weg geräumt werden können.

«Noblesse oblige»

Die erste Aufgabe der Saison besteht für Alfons Thöny darin, den Turnierkalender aufzulisten. Dabei wird er vom Management und der Administration des GC Bad Ragaz tatkräftig unterstützt. Zu den Aufgaben des Captains gehört auch die Organisation des alljährlichen Regel- und Etikettenabends, denn für Alfons Thöny ist es wichtig, dass die elementaren Regeln in seinem traditionsreichen Club nicht nur ein-, son-

Fürstencup 2010: Carlo Rampone, Ralph Polligkeit und Alfons Thöny

PORTRAIT golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 29

29

05.04.2011 15:27:20


Wunschkonzert Kulinarisches

Robert Hubmann, der seit 2007 das Golf Restaurant im Grand Resort Bad Ragaz f체hrt, weiss, was seine sportlichen G채ste sch채tzen und versucht allen W체nschen gerecht zu werden.

30

golf KULINARISCHES

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 30

05.04.2011 15:27:22


Robert Hubmann

D

er gebürtige Steirer hat in renommierten Häusern schon für gekrönte Häupter, imposante Staatsmänner und arabische Prinzessinnen gekocht, bevor er das Golf Restaurant in Bad Ragaz übernommen hat und seither die nicht minder hohen Ansprüche seiner Klientel erfüllt. «Zuerst dachte ich ja, dass in einem Golf Restaurant vor allem Birchermüesli und Würstchen serviert werden. Ich wurde aber schnell eines Besseren belehrt und nahm die Herausforderung gerne an», erinnert sich Robert Hubmann, der im vergangenen Jahr von Gault Millau Schweiz 12 Punkte erhielt. Da das Golf Restaurant zum Grand Resort Bad Ragaz gehört, ermöglicht es dem innovativen Küchenchef fast alle kulinarischen Wünsche zu erfüllen, auch diejenigen, die nicht auf der abwechslungsreichen Karte stehen. «Es kratzt nicht an meiner Ehre, einen Wurstsalat oder ein Wiener Schnitzel zuzubereiten», sagt er und achtet darauf, dass die Gerichte authentisch sind und die Produkte vorwiegend aus der Region kommen. Da die Golfgemeinde in Bad Ragaz sportlich und ehrgeizig ist, stehen bei den Speisewünschen leckere, freche Gerichte im Mittelpunkt.

Vor allem bei den Damen, die ja im Kalorienzählen vorne liegen, sind Salatvariationen und asiatische Gerichte beliebt. Zu gross dürfen die Portionen vor einem der vielen Turniere nicht sein, denn schliesslich gehört zu den Aufgaben von Robert Hubmann auch die Zwischenverpflegung am 9. Loch. Und da ist immer etwas Leckeres und Ausgefallenes gewiss. Bankettküche für Turniere

Zu den Arbeitsbereichen von Robert Hubmann gehört auch die Bankettküche nach den Turnieren. Seit der Spitzenkoch im Golf Restaurant das Zepter übernommen hat, bleiben die Turnierspieler gerne zu einem gemeinsamen Nachtessen noch länger im Clubhaus. «Je nach Wünschen und Budget der Turnierveranstalter – das kann der GC Bad Ragaz oder ein externer Veranstalter wie eine Bank sein – stellen wir ein Menü zusammen. In den letzten Jahren haben sich vor allem die Barbecues auf unserer herrlichen Terrasse mit Raucherlounge etabliert. Aber auch Hörnli, Gehacktes und Apfelmus werden gewünscht», schmunzelt Robert Hubmann während unseres Gespräches. Von den Gästen und Mitgliedern wird aber nicht nur die hervorragende Küche

im Golf Restaurant geschätzt. Mit Sommelier Christoph Kaltenegger hat Robert Hubmann einen Partner gefunden, der den Winter dazu einsetzt, die feinsten Weine zu finden. «Wir kennen die Wünsche unserer Stammgäste und versuchen für sie das beste Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Einen Weinlisten-Preisvergleich brauchen wir nicht zu fürchten. Auf unserer Karte befinden sich Weine, für die anderorts deutlich mehr bezahlt werden muss», sagt der Spitzenkoch und freut sich auf viele schöne Tage und Abende in seinem Golf Restaurant.

Restaurant Bad Ragaz Öffnungszeiten: Mitte März bis Mitte November täglich von 08.30 bis 21.00 Uhr. Durchgehend warme Küche von 11.30 bis 20.00 Uhr. Das Golf-Restaurant kann auf Anfrage auch für private Anlässe gebucht werden: golfclub@resortragaz.ch oder Telefon: +41 (81) 303 37 20

golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 31

31

05.04.2011 15:27:30


Parkstrasse 1 · 9443 Widnau · Tel. +41 71 599 09 09 info@restaurant-pauls.ch · www.restaurant-pauls.ch Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 11.00 bis 14.00 Uhr, 17.00 bis 24.00 Uhr Samstag: 17.00 bis 24.00 Uhr · Sonntag geschlossen

Das Besitzerehepaar Bruno Rieser und Evelyn Kaspar hat das Paul‘s nach umfassender Renovation neu eröffnet. Die klassische Villa mit dem feinen Speiserestaurant erstrahlt nach der Umbauphase im neuen Glanz.

CUBA CLUB I N T E R N AT I O N A L

CUBA CLUB WIDNAU-SWITZERLAND

CUBA CLUB LOG FLÄCHE: c 0 / m 2 CUBA CLUB: c 10 LINIE: c10 / m 38/ CC: c 25 / m 90 / y

EE ss tt aa bb ll ii ss hh ee dd 22 00 00 66

Evelyn Kaspar, Inneneinrichterin, hat dem exklusiven Objekt einen schlichten Stil mit gewisser Note verpasst. Sie gab dem schönen, idyllischen Haus nach und nach sein Aussehen zurück. Nach der aufwändigen Totalsanierung wurde vor allem der neuen Einrichtung mit dem einheitlichen Farbkonzept grosse Beachtung geschenkt. In den Räumlichkeiten dominieren helle Naturtöne, die Möbel stammen von internationalen Möbelherstellern aus Frankreich, Belgien und Italien. Der Stil und die Farben ziehen sich durchs ganze Haus, vom Restaurant in den neuen Cuba-Club, ins Gartenrestaurant und bis in den Weinkeller.

PRIVATE CIGAR CLUB FOR MEMBERS

CUBA CLUB I N T E R N AT I O N A L

CUBA CLUB WIDNAU-SWITZERLAND

CUBA CLUB LOG FLÄCHE & Type: Bl CUBA CLUB: 7405 LINIE: 7405 U CC: 200 U

Established 2006

Das Pächterpaar, Astrid Lorünser und Oliver Wessiak, wollen im Paul‘s nicht nur eine anziehende Atmosphäre schaffen, sondern die Gäste auch entsprechend kulinarisch verwöhnen. Mit dem ganzen Team gelingt ihnen das vorzüglich – jeden Tag aufs Neue!

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 32

CUBA CLUB I N T E R N AT I O N A L

CUBA CLUB

05.04.2011 15:27:30 Pantone Black 5 U


weibliche Seite des Golfspiels Die

Sie verbreitet einfach gute Laune, wenn sie auf der Driving Range in Schaan unterrichtet: Die

österreichische Golfproette Nadine Widerin hat sich in Liechtenstein mit ihren «Stützpunkt West» einen langgehegten Wunsch erfüllt und unterrichtet mit ansteckender Begeisterung.

CUBA CLUB LOGO: 4C FLÄCHE: c 0 / m 25 / y 0 / k 85 CUBA CLUB: c 10 / m 38/ y 100/ k 10 LINIE: c10 / m 38/ y 100/ k 10 CC: c 25 / m 90 / y 60 / k 0

CUBA CLUB LOGO: Pantone FLÄCHE & Type: Black 5 U CUBA CLUB: 7405 U LINIE: 7405 U CC: 200 U

Obwohl Golfnadine, wie sie sich selber nennt, natürlich auch Männern in die hohe Kunst des Golfsportes einweist, hat sie ein besonders gutes Händchen im Unterrichten von Frauen. Bei ihren Ladies Days zeigt sie Frauen die weibliche Seite des Golfsportes und auf die Frage, ob eigentlich jede Frau Golf spielen lernen kann, sagt sie: « Ja, vorausgesetzt sie ist offen, Neues wirklich zu erlernen und hat Spass mit sich selbst. Im Golf kann das Leistungsniveau jeder persönlich bestimmen, weil man keinen Wettkampf gegen einen Mitbewerber führt. Die Bandbreite reicht von Freizeitgolferinnen und -golfern mit Spass am Spiel und Natur bis hin zu sportlich, ambitionierten Speedgolfern oder Social Networkern, mit denen ich jedoch im Sporttraining weniger zu tun habe. Oft erfahre ich allerdings gerade bei Frauen eine gewisse Schwellenangst, vor allem bei Anfängerinnen, bei denen der Partner bereits spielt. Sportliches Golf hat

nichts mit Ballgefühl oder Kraft, sondern eher etwas mit Selbsterfahrung, Disziplin, mentaler Stärke und koordinativen Bewegungsaufgaben in verschiedenen Rahmenbedingungen – sprich 18 verschiedenen Bahnen – zu tun. Und da stehen wir Frauen den Männern ja in nichts nach. Gerade bei Golfneulingen ist es mir wichtig, dass Ballerfolg und Spass im Vordergrund stehen und der Unterricht vielseitig gestaltet ist.» Spielerisch und facettenreich

Grundsätzlich unterscheidet die Lehrmethode von Golfnadine nicht zwischen weiblichen und männlichen Schülern: « Ich arbeite eigentlich wie im Spitzensport – einfache Informationen, rasch umsetzbar, spielerisch und facettenreich und zu Beginn nicht zu technisch. Die unterschiedlichen Trainingsaufgaben werden dem Können der Spielerin angepasst und geben so die nötige Motivation zur Selbstlösung der gestellten Aufgaben.

PORTRAIT golf

Pantone Black 5 U

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 33

33

05.04.2011 15:27:31


inse

So macht Training Spass und findet bei den meisten, auch bei allzu selbstkritischen Personen, den wiederholbaren Ballerfolg – auch unter Stress.» Und Stress ist ja bekanntlich auf dem Golfplatz ein oft wiederkehrender Begleiter. Hilft da Mentaltraining? «Ja», sagt Nadine Widerin, «im Spitzensport weiss man schon lange, dass reines Techniktraining nicht automatisch zum Ziel beziehungsweise zum Sieg führt. Auch der Amateur nimmt mittlerweile gerne praktische mentale Übungen in sein Trainingsprogramm auf, um nicht von ‹lästigen Beobachtern› oder Unsicherheiten abgelenkt zu werden und die Herausforderung besser wahrzunehmen.» Eine sportliche Zukunft

Wer mit dem Golfsport liebäugelt, stellt sich die Frage nach Zeit- und Geldaufwand. Golfproette Nadine Widerin meint dazu: «Für den Anfang empfehle ich zwei bis vier konzentrierte Trainingstage, eventuell ein Wochenende oder etwa acht bis zehn effiziente Trainingslektionen, alleine oder zu zweit sinnvoll verteilt. Ähnlich wie beim Klavierspielen

34

führt der Wochenend-Crashkurs nicht zum Konzert. Sobald man den Grundstock beherrscht, sollte selbständig geübt werden. Leihausrüstung stellen die meisten Golfschulen kostenlos zur Verfügung.» Und die passionierte Golflehrerin gibt auch noch einen anderen Tipp für Anfängerinnen und Anfänger: «Nicht mit den alten Stöcken aus dem Nachbarskeller beginnen . . .»

Golfnadine geboren in Innsbruck / Österreich verheiratet, 2 Kinder > 1990 –1994 ÖGV Nationalmannschaft Member European Ladies Tour 2004 – 2006 Diplom + GP 5 Star Golfprofessional der PGA of Austria > 1998 Gründung der eigenen Golfschule

Für Golfnadine ist der Reiz des Golfspielens immer noch ungebrochen. Auch wenn sie weiss, dass ihr Sport für Aussenstehende oft langweilig erscheint, aber: « Nur wenn man einmal aktiv dabei war, kann man sich ein Bild davon machen und herausfinden, ob man den ‹Spirit of the game› auch annehmen kann. Es ist ein Spiel, welches auch so manchen kraftvollen Athleten mental in die Knie zwingt. Auf dem Golfplatz lernt man, wie man mit sich und seinen persönlichen Niederlagen umgeht, sich auf ständig wechselnde Aufgaben konzentriert und nebenbei nicht den fluchenden Ehepartner, sondern die wunderbare Natur sieht.»

Lehrtätigkeit in den USA, Deutschland, Italien und Österreich > 2003 nom. «Teacher of the year» - PGA of Germany > Studium Golfbetriebswirtschaft Düsseldorf 1997– 2000 > ÖGV Landesverbandstrainerin 1999 – 2003 > 2009 Staatlich geprüfter Golftrainer mit Auszeichnung der österr. Trainerakademie > 2011 Speaker bei der «World of Golf» Luzern www.golfnadine.com

golf PORTRAIT

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 34

05.04.2011 15:27:35


inserat-sentidos-240x320:Layout 1

29.03.2011

16:20 Uhr

Seite 1

«FITNESS, GESUNDHEIT UND WELLNESS FÜR ALLE SINNE.»

EINGEBETTET IN EIN SPEZIELLES AMBIENTE KÖNNEN SIE SPORTLICH AKTIV SEIN, IHRE BALANCE FINDEN UND ENTSPANNUNG GENIESSEN. Die Wiederentdeckung der Schönheit von natürlicher Bewegung. Kinesis bietet die Möglichkeit, den zur

Verfügung stehenden Raum dreidimensional zu nutzen. Die Bewegung wird in ihrer ursprünglichen

Form aufgenommen um Kraft, Koordination, Stabilisation und Beweglichkeit zu optimieren. Spezielle Kabelzugstationen (Kinesiswand) ermöglichen beliebige dreidimensionale Bewegungen gegen Wider-

stand. Wir haben uns insbesondere auf den Golfsport spezialisiert und bieten Kleingruppen-, wie auch

Personaltraining für Golfer an.

Sentidos . Fitness & Wellness . Hauptstrasse 27 . CH-9477 Trübbach . Telefon +41(0)81 783 38 40 . info@sentidos.ch . www.sentidos.ch

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 35

05.04.2011 15:27:35


! e t s Be

Mario ist der

Golfprofi möchte er vorerst nicht werden, der elfjährige Philipp Beck aus Triesen.

Aber als sportliches Freizeitvergnügen wird dem Primarschüler das Spiel mit Schläger

und Ball immer lieber. Nach der langen Winterpause freut er sich nun auf seine Trainerstunden beim PGA Golfprofessional Mario Caligari.

P

apa Thuri Beck war es, der seinem Sprössling den Golfsport schmackhaft machen wollte und ihn beim Juniorentraining des Golfclub Bad Ragaz anmeldete. «Zuerst fand ich es etwas langweilig, aber seit die Bälle besser fliegen und wir mit Mario auf den Platz dürfen, macht mir das Training sehr viel Spass», erzählt Philipp. Seit dem letztem Jahr trainiert er intensiver und ab und zu schenken ihm seine Eltern eine Einzelstunde bei Mario Caligari. Diese geniesst der junge Sportsmann besonders und sagt: «Mario ist der Beste! Die Stunden bei ihm sind lustig, er ist sehr geduldig und ich lerne viel bei ihm.» Lob hat Philipp aber nicht nur für seinen Golflehrer, auch die Küche im Clubhaus weiss er zu schätzen. Am liebsten isst er nach dem Training Lachstartar. Um fit zu sein und auch um seine nichtgolfenden Freunde nicht zu vernachlässigen, spielt er auch noch Hockey. Seine Kraft stärkt der smarte junge Mann mit Hanteltraining und Schwimmen. Spielerisch Golfen lernen

PGA Professional Mario Caligari freut sich über die Fortschritte seines Schülers: «Seit er den Ball fliegen sieht, ist er noch motivierter.» Der Golflehrer trainiert seit über 40 Jahren auch die Kinder und Jugendlichen des GC Bad Ragaz. «Wir haben gut 60 Junioren bei uns und zusammen mit Golflehrer Markus Kopp trainieren wir mit ihnen in einzelnen, kleineren Gruppen. Kinder müssen anders trainiert

36

golf KINDERGOLFEN

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 36

05.04.2011 15:27:42


EDITORIAL golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 37

37

05.04.2011 15:27:45


«Mario ist der Beste! Die Stunden bei ihm sind lustig, er ist sehr geduldig und ich lerne viel bei ihm.» Philipp Beck

werden als Erwachsene und wir haben auch eine spezielle Ausbildung dafür. Ich bin selbst Ausbilder im Golflehrerverband und alle zwei Jahre frischen wir im Sportzentrum in Magglingen unser Wissen auf und lernen neue Methoden kennen. Wir wollen den jungen Menschen vor allem die Freude am Golfsport vermitteln und verstehen uns nicht nur in erster Linie als Kaderschmiede », sagt Mario Caligari. Philipp Beck sieht das Golfen zur Zeit vor allem als Spass an, das heisst aber nicht, dass er dabei nicht auch die ernste Seite des Sportes kennenlernt. Während des Trainings auf der Driving Range und vor allem während den Übungsrunden auf dem Platz lernt Philipp zusammen mit seinen Golffreunden viel über das umfassende Regelwerk sowie die für Kinder gar nicht so leicht zu verstehende Etikette des Golfsportes. Den Regeltest, den es braucht, um die Platzreife zu erlangen, macht Mario Caligari mit den Kindern

38

und Jugendlichen erst, wenn ihr Spiel so weit ist, dass sie auf dem Platz eine Scorekarte schreiben können. Gutes Material auch für Kids

Mario Caligari empfiehlt mit dem Golftraining zu beginnen, wenn ein Kind die nötigen koordinativen Möglichkeiten besitzt. «Nicht alle Mädchen und Buben entwickeln sich gleich und deshalb kann ich keinen genauen Stichtag für den Trainingsbeginn geben», sagt der erfahrene Golfpro. Wichtig ist nebst kindgerechten Trainingseinheiten auch das richtige Material für den Nachwuchs. Die ausgemusterten Schläger von Tante Erna taugen dazu nicht. Kinder brauchen leichtere Schläger, ansonsten könnten sie körperliche Schäden davontragen. Da nun Kinder naturgemäss wachsen, verändert sich die Schlägerlänge immer wieder. Mario Caligari hat dazu ein System entwickelt, bei dem die Eltern untereinander die Kinderschläger, die es in drei Grössen gibt, austauschen können.

golf KINDERGOLFEN

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 38

05.04.2011 15:27:49


Natur- und Betonpfl辰sterungen Belagsarbeiten Umgebungsarbeiten Kunden-/Maurerarbeiten Kernbohrungen

FL-9490 Vaduz T +423 233 17 71 F +423 233 17 77 www.brogle.li

F端r unverbindliche Anfragen und Ausk端nfte stehen wir gerne zur Verf端gung. Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 39

05.04.2011 15:27:49


Koffer packe ich ...

ST Do

In meinen

Acht Dinge, die bei der ersten Golfreise in der neuen Saison nicht

zu Hause bleiben sollten, zeigen wir auf diesen Seiten. Praktisches,

Unabdingbares, Mitbringsel und einfach schöne Dinge. Sie versüssen den Aufenthalt fern der Heimat und leisten gute Dienste auf dem Golf-

Frisch und fröhlich kommt die gestreifte Sommerbluse aus der Kollektion «I feel good» daher und verbreitet mit eleganten Farben Sommerlaune.

platz und abseits davon.

Erhältlich bei Jones Store, Vaduz

Bei der nächsten Golfreise der richtige Reisebegleiter für Zigarrenraucher: der Reisehumidor von Davidoff.

LA MER - Die Luxusmarke

Das Sortiment der Davidoff

ist immer ein Garant für Pflege

Reisehumidore wird um eine

der neusten Generation. Mit

Kreation erweitert. Der elegan-

SPF 30 UV Protecting Fluid hat

te Reisehumidor «Voyager» ist durch

La Mer eine Sonnenschutzlotion der

seine abgerundete Form sehr handlich und durch den

Extraklasse auf den Markt gebracht:

einzigartigen Magnetverschluss einfach in der Funktion. Der

Der Breitband-Sonnenschutz für den

Humidor steht in den zwei Holzvariationen «Macassar» und

täglichen Gebrauch bewahrt die Haut

«Palisander» zur Verfügung. Um den Schutz beim Reisen zu

pflegend vor schädlichen UVA- und

garantieren, wird dieser Humidor zusätzlich mit einer attrakti-

UVB-Strahlen.

ven, schwarzen Ledertasche aus- gestattet. Der «Voyager»

Erhältlich bei der Schlossparfümerie, Vaduz

beinhaltet ein Davidoff-Befeuchtungssystem und hat ein Fassungsvermögen von ca. 7–13 Cigarren je nach Durchmesser. Erhältlich bei Portmann Tabak, Vaduz

Wenn die Golfreise auch eine Shopping-Tour beinhaltet, ist man gut beraten den Klassiker von Longchamp im Gepäck zu haben: Pliages heisst das Modell, dass in vielen Farben erhältlich ist, sich klein zusammenfalten lässt und in jedem Gepäck noch einen Platz findet. Erhältlich bei Schuh Risch, Schaan

40

golf MODE

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 40

05.04.2011 15:27:55

Jone


STRAWBERRY FEELDS Doris Rose l Bettina Assinger

Jones Store Vaduz Im St채dtle 36 +423/233 20 30 www. jones.at Jones_Inserat_Vaduz_Maerz11.indd 1

10.03.2011 10:35:50


42

golf EDIToRIal


Ein must für Golfer: der TiCad CarboCad Trolley. Er vereint die Werkstoffe carbon und Titan in einem formschönen Elektrogolfwagen. Die besten zur Zeit erhältlichen antriebe und die moderne Damit sie Ihr birdie richtig feiern können!

und leistungsfähige lithium batterie

Der Edelstahlflachmann von Blomus.

( zum Verstauen im Golfbag) machen den

Erhältlich bei Delta Möbel AG, Einkaufs-

carbocad zu einem bemerkenswerten

boutique, Haag

Golfwagen. Erhältlich im Pro Shop, Umbrail Sport AG, Golfplatz Gams

Der Deynique Sunblocker mit schutzfaktor 35 ist ausgestattet mit einem aktiven barriere-Komplex zum schutz der Zellen, Vorsorge gegen Pigmentbildung und Vitaminen als kraftvolle antioxidantien. Der wasserfeste sunblocker bietet ab der ersten minute effizienten schutz, fast wie im schatten. sicher sonnen, gleichmässig bräunen. Eine neue beauty formel aus dem sonnenschutzlabor. Erhältlich bei Kokon Kosmetik, Eschen

Edles Design ist bei uhren der Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die freundschaft.

Marke Rolex Ehrensache. sportlich kommt das modell

Wie wäre es mit diesem ausser-

Submariner daher und lässt

gewöhnlichen Champagner-

Golfers Herz höher schlagen:

Verschluss für Golffreunde?

schwarze lünette und schwar-

Erhältlich bei Oehri Heimdekor,

zes Zifferblatt machen nicht nur

Vaduz

unter Wasser, sondern auch auf dem Green eine gute figur. Das modell Submariner ist in vielen ausführungen erhältlich. Rolex steht für Eleganz und zeitlosen luxus. Erhältlich bei Schmuck

moDE golf Huber, 43 und Uhren Vaduz.


44

golf Golfclub Gams


Schwung ins Rheintal Wir bringen

Der Golfsport hat im Rheintal eine lange Tradition. an diese Tradition

konnte der Golfclub Gams-Werdenberg erfolgreich anknüpfen, als er

im Jahre 2008 seinen vielseitigen und abwechslungsreichen 18-loch Platz eröffnete. Nach der dritten saison zählt der Golfclub bereits über 520 mitglieder, davon 80 Junioren.

B

ei der Planung der Anlage – die von der grossartigen Kulisse des Alpsteins und der Liechtensteiner Berge umrahmt wird – haben die Verantwortlichen darauf geachtet, den verschiedenen Bedürfnissen der Spielerinnen und Spieler Rechnung zu tragen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie als Gäste auf unserem Platz begrüssen dürfen. Interessierten Neumitgliedern bietet der Verein innovative Zahlungsmodelle an. Von der Autobahn N13 – Ausfahrt HaagToggenburg – sind es nur ca. 1‘000 Meter bis zum Golfplatz Gams-Werdenberg.

Die Driving Rang, der Kurzspielbereich sowie die Puttinggreens sind grosszügig angelegt. Ob versierte Spieler, Anfänger oder Nichtgolfer: die Trainingsanlage und das Restaurant sind für alle zugänglich. Und wer das Golfspiel lernen oder perfektionieren möchte, wird von professionellen Golflehrern zielgerichtet unterrichtet. Der Parcours selbst mit einer Länge von 6‘039 Metern – einem Par 72 – ist geprägt durch viele Wasser- und Naturhindernisse. Mit dem anspruchsvollen Platz wurden die besten Grundlagen für Golfbegeisterte geschaffen.

Herzlich willkommen !

Golfclub Gams-Werdenberg Haagerstrasse, Postfach 113 cH-9473 Gams Telefon

+ 41 81 772 40 00

fax

+ 41 81 772 40 02

mail

info@golfgams.ch

Web

www.golfgams.ch

golf

45


                                                  





    

        

      

      

    

    

 

      

Clubrestaurant - Restaurant Bahnhöfli familie Werner & luzia schöb-Hardegger Postfach 48, cH 9469 Haag Tel. +41 81 771 11 83 fax +41 81 771 66 33 info@bahnhoefli-haag.ch www.bahnhoefli-haag.ch

Basics Gegründet: 2006 Präsident: Walter bätscher clubmanager: albert friedli j. Platz: Par 72 / länge 6‘039 m Weiss cR 71.3 sl 125 Gelb cR 69.6 sl 124 blau cR 73.8 sl 130 Rot cR 71.8 sl 128 Pro-shop: umbrail sport aG Telefon: +41 81 772 40 10 fax:

+41 81 772 40 11

mail: gams@umbrail.com Web: www.umbrail.com

46

golf Golfclub Gams


Damit Ihr Immobilienverkauf zu einem Hole-in-one wird. Wer mit dem Gedanken spielt, seine Immobilie zu verkaufen, liegt mit Engel & Völkers in jedem Fall vorn. Nicht nur, weil unsere kompetenten Mitarbeiter Ihr Objekt richtig einzuschätzen wissen. Sondern auch, weil unser globales Netzwerk uns den Zugang zu einem großen, solventen Kundenkreis ermöglicht – und wir so den besten Kaufpreis für Sie erzielen können. Ihr erster Schritt für ein Hole-in-one: Rufen Sie uns an!

Engel & Völkers · Herrengasse 7 · 9490 Vaduz Telefon +423-231 30 03 · Vaduz@engelvoelkers.com www.engelvoelkers.li · · Exklusive Immobilien

86fa231567518086c759d235a01cfe651 1

17.03.2011 10:01:46


Like a hole in one.

Oehri Heimdekor, Städtle 35, vis-à-vis Kunstmuseum, 9490 Vaduz, Liechtenstein, Tel. + 423 232 57 70, www.oehri-vaduz.li


Ästhetische Körperlandschaften

auf dem Golfplatz eine gute figur machen? Dazu gehören Training, modische Kleider und viel sonnencreme. Wenn dann das eine oder andere im spiegelbild doch noch stört, kann der facharzt für Plastische und Ästhetische chirurgie, Dr. Edgar Gopp, der Natur mit modernsten Techniken auf die sprünge helfen.

I

m Gegensatz zu den Menschen in den USA, die offen über ihre Schönheitsprobleme und –operationen sprechen und auch wollen, dass man ihnen die Eingriffe ansieht, sind die Leute bei uns bodenständiger und dezenter. Unser Klientel will zwar frischer und jünger aussehen, aber möglichst so, dass andere nur bemerken, dass sie einfach besser aussehen, sagt Dr. Edgar Gopp in seiner geschmackvoll eingerichteten Praxis in Schaan. Er weiss, dass hierzulande fast niemand über den Besuch bei ihm redet, mangelnde «Kundschaft» kann er trotzdem nicht beklagen. Bis vor gut zehn Jahren war in Europa Ästhetische Chirurgie ein Tabuthema. Heute praktizieren gut ausgebildete Fachärzte nicht mehr nur in New York oder Paris. Die speziellen Techniken werden weltweit immer besser. Dennoch bleibt der Grundsatz, einen Schönheitseingriff nur von einem zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchführen zu lassen. «Leider ist der der Titel Schönheitschirurg nicht geschützt», bedauert Dr. Gopp, der im Krankenhaus in Feldkirch und in den USA viele Jahre Erfahrungen gesammelt hat, bevor er eine eigene Praxis eröffnete. Nebst den Patienten, die sich bei ihm verschönern lassen, operiert er auch Menschen, die durch einen Unfall oder ein Geburtsgebrechen entstellt sind. Dr. Gopp

unterscheidet die beiden Arbeitsbereiche gerne durch ein Zitat des englischen Arztes Sir Harold Gillies, einem der Väter der Plastischen Chirurgie, der sinngemäss sagte: «Die Wiederherstellende Chirurgie versucht der Natur wieder zum Normalen zu verhelfen, die ästhetische Chirurgie ist der Versuch, die Natur zu übertreffen.» Was stört Sie? Bevor Dr. Edgar Gopp einen Eingriff – auch wenn es sich nur um eine Unterspritzung handelt, vornimmt, führt er mehrere intensive Gespräche mit den Kunden. «Manche kommen zu mir und fragen, was ich an ihnen verändern kann. Das ist der falsche Ansatz, denn ich muss zuerst wissen, was den potentiellen Patienten stört und wie er sich das Resultat vorstellt. Zudem gibt es immer noch Frauen und Männer, die denken, dass wir ohne Narben operieren können. Das geht aber nicht. Und oft ist eine Operation auch nicht nötig und der gewünschte Erfolg kann beispielsweise schon mit kleineren Eingriffen erzielt werden. Während der Gespräche kristallisiert sich dann heraus, ob die Wunschvorstellung realistisch ist; zudem lernt der Patient mich und meine Arbeitsmethoden besser kennen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt muss stimmen», sagt Dr. Gopp. Die beliebtesten Eingriffe in der Praxis von Edgar Gopp sind die Gesichtsope-

rationen, allen voran die Schlupfliedkorrekturen, die in einer Stunde überstanden sind und das ganze Gesicht frischer und dynamischer aussehen lassen. Aber auch Fettabsaugungen und Brustoperationen, wie Brustvergrösserungen und -straffung, werden immer wieder gewünscht. Dazu meint Dr. Gopp: «Fettabsaugen ersetzt keine Diät bei Übergewicht, sondern ist nur geeignet, um kleine Problemzonen zum Verschwinden zu bringen.» Kleinere Eingriffe macht der Facharzt in seiner Praxis, für grössere Operationen geht er in das Liechtensteinische Landesspital oder nach Grabs. Und sein Schönheitstipp für Golferinnen und Golfer: «Wer beim Sport viel in der Natur unterwegs ist – wie Golfer – sollten nie ohne Sonnencremeschutz auf den Platz. Die Sonne ist die grösste Altmacherin!»

PoRTRaIT golf

49


Profis

Melanie spielt jetzt bei den

50

golf EDIToRIal


mit einem grossartigen auftritt beim finale der Qualifying-school im spanischen la manga öffnete sich für melanie mätzler eher unerwartet die Türe zum Profilager. Der 45. schlussrang sicherte ihr die berechtigung für die Tourkarte 9b, mit der sie nun diese saison rund zehn bis zwölf Turniere auf der ladies European Tour spielen kann.

N

ach den überzeugenden Resultaten Ende Saison hat sich Melanie Mätzler entschieden, Profi zu werden und die nächste Saison vor allem auf der Ladies European Tour zu spielen. Mit der Grand Resort Bad Ragaz AG hat sie einen zuverlässigen Hauptsponsor gefunden. Eigentlich ging die junge Bad Ragazerin zum Finale der Qualifying-School ursprünglich nur, um sich im internationalen Vergleich zu testen. «Ich war über meine guten Leistungen selbst ein bisschen überrascht. Längerfristig wollte ich schon Profi werden, aber meine Ausbildung an der HTW in Chur ist mir sehr wichtig und ich musste zuerst abklären, ob das Profileben sich mit meinen Studienplänen vereinbaren lässt. Nach dem positiven Bescheid der Schule und nach vielen Gesprächen mit meinen Eltern und meinen Schwestern entschied ich mich dann für die Profilaufbahn. Mir ist meine Familie sehr wichtig und ich durfte schon immer auf ihre grosse Unterstützung zählen», erzählt die Golfsportlerin in der Indoorgolfanlage, die ihr Vater Guido Mätzler in der Tennishalle Grabs eingerichtet hat.

Ihre Eltern helfen ihr bei der Organisation der Reisen oder bei Sponsorenangelegenheiten. Die heute 22-jährige Melanie Mätzler hat mit 13 Jahren angefangen Golf zu spielen und sagt dazu: «Das war eigentlich relativ spät. Vorher begeisterten mich Tennis und Skifahren weit mehr. Als ich dann den Wunsch äusserte, ins Sportgymnasium in Davos zu gehen, riet mir mein Vater zu Golf. Meine Eltern hatten nämlich ein wenig Angst um mich und wollten nicht, dass ich mich voll aufs Skifahren konzentrierte. Heute bin ich froh, denn im Golfspiel muss man nicht mit 20 top sein, man hat mehr Zeit, um sich zu entwickeln und die mentale Stärke aufzubauen. Auf einer Runde von fünf Stunden gibt es immer wieder heikle Situationen, in denen ich mich unter Kontrolle halten muss. Dies gelingt mir jetzt schon viel besser als noch vor einigen Jahren.» Nebst Studium und Training bleibt der Profisportlerin nicht mehr viel Zeit für Freizeitvergnügen und Ferien, vor allem nicht in diesem Sommer . . . www.golfclubragaz.ch

PoRTRaIT golf

51


Terassenneuheit “Lagune” –

das Fairway zur Entspannung

Beerli Sonnen- und Wetterschutz – damit lässt sich jede Runde feiern Beerli Storen GmbH, Servicestelle Schaan/FL CH-9434 Au, CH-9462 Montlingen Telefon +423 793 95 85, www.beerlistoren.com


Spass carina mätzler

Jill Kinloch

Nie den

verlieren!

frau Kinloch, wie haben sie melanie kennengelernt?

Ich war mit Kunden im gleichen Hotel in Spanien wie Melanie‘s Vater. Er hat meine Golfschüler gründlich über mich ausgefragt und dann mit mir Kontakt aufgenommen. Melanie war damals schon 17 Jahre und hatte Handicap 11. Ich bin glücklich, dass wir durch unsere Arbeit ein Handicap von +2 erreichen konnten und sie nun ins Profilager wechselt. Hat sich das Training in den Jahren verändert?

studium ein zweites berufliches standbein aufbaut. Die schottische

Ja, während den ersten vier Jahren haben wir vor allem an Melanies Schwung gearbeitet. Jetzt geht es mehr um Feinheiten und das kurze Spiel. Wichtig ist mir aber immer noch, dass Melanie nie den Spass am Training und den Turnieren verliert.

aa-Golfprofessional der PGa of Great britain hat von 1991 bis 1996

melanies schwung ist . . .

Jill Kinloch ist froh, dass ihre schülerin melanie mätzler sich mit dem

selbst auf der ladies European Tour gekämpft.

Heute unterrichtet die fröhliche Frau, die einen Bachelor in Sportmanagement erworben hat, im Golfpark Waldkirch (CH) und trainiert Melanie Mätzler sowie ihre Schwestern Carina und Monja regelmässig.

Im Winter traf Jill Kinloch ihre beste Schülerin bisher zwei Mal im Monat, im Sommer einmal wöchentlich. Wir haben mit der engagierten Golflehrerin ein kurzes Gespräch über Melanie Mätzler geführt.

. . . dynamisch, sehr klassisch und extrem ästhetisch. und ihr Temperament beim Training?

Sie ist konsequent, trainiert fokussiert und mit einer grossen Ruhe.

PoRTRaIT golf

53


Feinsten Golfequipment vom

seit er zehn Jahre alt ist, spielt marco caligari Golf. Kein Wunder: sein Vater mario ist seit über 40 Jahren Golflehrer im Golfclub bad Ragaz.

In seiner Firma Caligari Golfequipment, die Marco Caligari zusammen mit drei Partnern führt, berät er Kunden in allen Fragen zur perfekten Golfausrüstung. Der junge Unternehmer, der mit einem Handicap 3,8 selbst ein exzellenter Golfer ist, sieht in Severano Ballesteros sein golferisches Vorbild und sein liebster Golfplatz, der GC Corales, liegt in der Karibik. Wir haben Marco Caligari gebeten, uns einige der Saison-News vorzustellen, die in ausgewählten Golfshops erhältlich sind.

Der «Biom» von Ecco lässt Ihren füssen dank feinster Verarbeitung von Yackleder viel bewegungsfreiheit. Er ist weich beständig und 100 % wasserdicht und schaut dabei immer gut aus.

www.golfequipment.ch

Dank einer speziellen Gerbtechnik ist der «Soffft flex» von Hirzel besonders langlebig. Egal ob sie bei sonnenschein oder Regen spielen: Dieser Golfhandschuh bietet den perfekten Griff.

54

golf EQuIPmENT


OB SIE GOLF LIEBEN, SICH FÜR BASKETBALL BEGEISTERN, TENNIS MÖGEN ODER OB SIE IHN GANZ KLASSICH BEVORZUGEN – ES GIBT FÜR JEDEN DEN PASSENDEN. Auch customized mit Ihren Initialien, Ihrem Logo oder komplett nach Ihren Wünschen.

SITAG AG Simon Frick-Str. 3 CH-9466 Sennwald T +41 (0) 81 758 18 18 F +41 (0) 81 758 18 00

info@sitag.ch www.sitag.ch


mit dem «onoff arms» gehen die bälle fast von alleine in die luft und segeln Die klassische form des «onoff forged»

weit und gerade. Das

Eisens gibt Ihnen in jeder lage ein gutes

fairwayholz wird sie be-

Gefühl. Er ist ein gelungenes bespiel

geistern und Ihr spiel in neue

aufwendiger japanischer schmiedekunst.

Dimensionen lenken.

mit dem «onoff caddy unisex» stehen sie auf dem Golfplatz im Rampenlicht. Nebst dem fröhlichen Grün gibt es ihn auch noch in weiteren knalligen farben und in elegantem schwarz. für ladys, die brillieren wollen. Das Topmodell unter den Drivern hält was sein Name verspricht: «G-three» steht für Grand Golf Gear und repräsentiert die neuste Generation der Damendriver.

mit dem Putter aus den Hause Yes! tuen sie es den Golfprofis gleich: auch auf der Tour bringt «Mollie» so manchen ball aus kniffliger lage auf direkten Weg ins loch.


Reichweite

381 Löcher in Eva-Maria Wolf

Das ländle ein Golfmekka? Ja, denn obwohl liechtenstein selbst keinen Golfplatz beherbergt, liegen 381 Golflöcher beziehungsweise 21 Golfclubs innerhalb von 60 autominuten. Dabei steht die ganze Palette an Golfplatz-Varianten und -charakteren bereit.

F

ür eine «schnelle Feierabendrunde» bieten sich dem Liechtensteiner Golfer in erster Linie jene Plätze an, die nur einen Katzensprung entfernt sind. Zum Beispiel der «Heimplatz» des Liechtensteiner Golfverbandes, der Golf Club Gams-Werdenberg. Dank seiner offenen Flächen, den grossen Greens und den geschickt angelegten Wasserhindernissen stellt dieser noch junge 18-Loch-Platz eine abwechslungsreiche Herausforderung für Spielerinnen und Spieler jeden Alters und jeder Spielstärke dar. Der erste Heimplatz für Liechtensteiner Golfer allerdings lag weiter südlich, in Bad Ragaz. 1905 gegründet, zählt der

58

Golf Club Bad Ragaz zu den ältesten der Schweiz, beziehungsweise sogar des europäischen Festlandes. Der heute noch bespielte Parkland-Course mit seinem alten Baumbestand wurde 1957 in Betrieb genommen; er zählt zu den schönsten Golfplätzen der Schweiz. Seit Herbst 2005 erweitert der GC Heidiland das golfsportliche Angebot im St. Galler Oberländer Kurort – ein 9-LochExecutive-Platz sowie eine grosszügige Trainingsinfrastruktur stehen hier bereit. Noch etwas jünger ist jener Golfplatz, der einen Katzensprung von der nördlichen Landesgrenze entfernt ist: Der Platz des Golf Club Montfort Rankweil wurde 2007

golf REGIoNalE GolfPlÄTZE

eröffnet. Er liegt im Herzen des Vorarlberger Rheintales am Rande der Ebene des Rankweiler Weitrieds und gilt als besonders reizvoll für «Business-Golfer», die gerne Geschäftliches mit Golf kombinieren. Sportlich, sportlich

Für sportlich-ambitionierte Golfer ist der Platz des GC Bodensee-Weissensberg in Lindau ein Muss: Mit einem Slope-Rating von 143 (Weiss) gilt der Platz als der schwierigste Europas. Unbedingt genügend Bälle mitnehmen! An solche Zahlen kommt man in Davos nicht heran, doch mit dem Platzumbau auf die Saison 2010 hat der Parcours nicht nur an Länge, sondern auch an Schwierigkeiten – und an


Reiz – gewonnen. Für «Vielspieler» und eifrige Trainierer empfehlen sich zwei andere Clubs: Im GC Domat / Ems stehen nicht nur eine der grössten und besten Trainingsanlagen der Schweiz, sondern auch drei 9-Loch-Schlaufen zur Verfügung. Und mit dem Sandbunker inmitten von Green 9 (Yellow Course) liegt hier auch ein europäisches Unikat. Wem 27 Löcher nicht genug sind, fährt ins St. Galler Fürstenland, in den Golfpark Waldkirch. Dort stehen ein 18-Loch-Parcours sowie zwei 9-Loch-Kurse und fürs Training des Kurzen Spiels ein 3-Loch-Kurzplatz zur Verfügung.

Lindau Bad-Schachen zu und her. Nach einem sanften Umbau verzaubert dieser traditionsreiche Platz nun mit noch mehr Ausblicken auf den Bodensee.

Bündner Oberland. Hier ist der Name Programm: Die Aussicht vom Platz hinunter in die Schlucht des Vorderrheins ist atemberaubend. Ausserdem dürften auf keinem anderen Platz so viele Kirchtürme – 13 sind‘s – zu sehen sein. Und kaum irgendwo werden Golfer kulinarisch so verwöhnt, wie bei Spitzenkoch Michi Bauer (15 «GaultMillau»-Punkte) im neuen Golfrestaurant «Tello».

Lange Tradition hat der Golfsport auch in Arosa (gegründet 1946) und Lenzerheide (gegründet 1951). Beide Plätze mussten bis vor wenigen Jahren einen Teil ihrer Fairways Anfang Sommer kurzzeitig den Kühen zur Weide überlassen. Das ist vorbei, doch der Reiz von hochalpinem Golf in Arosa – der Platz liegt auf über 1800 Meter über Meer – und einem alpinen Parcours gesäumt von Nadelwäldern in Lenzerheide ist geblieben. Noch jung ist dagegen der Platz des Bunavista Golf Sagogn-Schluein im

Alpengolf ist keinen Bündner Spezialität. Auch wenn man im ältesten Vorarlberger Golf Club, dem GC Montafon, stolz ist auf einen «bretteleebenen» Platz, optisch sind die Berge auch in Tschagguns allgegenwärtig. Und seit vergangenem Jahr wartet hier das längste Par-5 Westösterreichs: Spielbahn 8 misst 542 Meter. Überlassen wir das Schlusswort zum Thema Alpingolf einem, der sich mit Bergen auskennt: Abfahrts-Doppelolympiasieger Franz Klammer (Handicap 6). Über den Parcours des Golf Club Brand sagt er: «Für mich ist das der schönste ‹alpine› Golfplatz und ich freue mich jedes Jahr auf ein Neues, nach Brand zu kommen.»

GC Domat/Ems: 18 loch plus 9 loch; www.golfclub-domatems.ch info@golfclub-domatems.ch

GC Montafon: 18 loch; www.golfclub-montafon.at info@golfclub-montafon.at

GC Alvaneu-Bad: 18 loch www.golf-alvaneu.ch info@golf-alvaneu.ch

GC Bad Ragaz: 18 loch; www.resortragaz.ch golfclub@resortragaz.ch

GC Hochmontafon-Silvretta: 9 loch; www.golfclub-silvretta.at office@golfclub-silvretta.at

GC Lenzerheide: 18 loch www.golf-lenzerheide.ch info@golf-lenzerheide.ch

GC Heidiland: 9 loch; www.resortragaz.ch gcheidiland@resortragaz.ch

GC Bad Schachen, Lindau: 18 loch; www.gc-lindau-bad-schachen.de info@gc-lindau-bad-schachen.de

GC Klosters: 9 Loch www.golfklosters.ch info@golf-klosters.ch

GC Gams-Werdenberg: 18 loch; www.golfgams.ch info@golfgams.ch

GC Weissensberg, Lindau: 18 loch; www.gcbw.de info@gcbw.de

GC Montfort Rankweil: 18 loch www.golfclub-montfort.com sekretariat@golfclub-montfort.com

GC Riefensberg-Sulzberg/Golfpark Bregenzerwald: 18 loch; www.golf-bregenzerwald.com office@golf-bregenzerwald.at

GC Davos: 18 loch; www.golfdavos.ch info@golfdavos.ch

GC Appenzell: 18 loch www.golfplatz.ch pro@golfplatz.ch

GC Arosa: 18 loch; www.golfarosa.ch info@golfarosa.ch

Ostschweizerischer Golfclub, Niederbüren: 18 loch www.osgc.ch osgc@bluewin.ch

Traditionsreiche Clubs

Wer gerne etwas traditionelle Golfluft schnuppern möchte, zweigt im St. Galler Fürstenland in Richtung Niederbüren ab. Der Ostschweizerische Golfclub ist einer der wenigen Privatclubs der Schweiz. Hier Gast zu sein, ist ein Privileg – und ein Genuss: ein traumhafter Parkland-Course entlang der Thur bietet viel Privatsphäre. Ähnlich ruhig und stressfrei geht’s auch im Golf Club

Alpengolf

Golfen in der Region

GC Bludenz-Braz: 18 loch; www.gc-bludenz-braz.at gcbraz@golf.at GC Brand: 18 loch; www.gcbrand.at info@gcbrand.at

Bunavista Golf Sagogn-Schluein: 18 loch www.golfsagogn-schluein.ch info@bunavistagolf.ch

Golfclub Waldkirch: 18 loch plus 2x9 loch plus 3-loch-Kurzplatz www.golfwaldkirch.ch info@golfwaldkirch.ch

golf

59


=Zgoa^X]L^aa`dbbZc >b<da[XajWLZ^›ZchWZg\Vb7dYZchZZ

HX]ŽcZh!VchegjX]hkdaaZhHe^Za

=diZa"<Vhigdcdb^Zb^i8]VgbZ

:^c\ZWZiiZi^cZ^cZljcYZg" hX]ŽcZCVijgaVcYhX]V[i]ViYZg WZg“]biZ<da[eaVioYZh^\cZg GdWZgiIgZcY?dcZhHZc^dgZ^cZc VchegjX]hkdaaZc&-"AdX]"EaVio gZVa^h^Zgi#:gaZWZcH^ZY^ZhZCVijg jcY\Zc^ZhhZcH^ZY^ZWZhdcYZgZ =ZgVjh[dgYZgjc\Z^cZgVchegjX]h" kdaaZc<da[gjcYZ HadeZ"GVi^c\kdc&)&[“g=ZggZc

<Zc^ZhhZcH^ZcVX]Z^cZb<da[" he^ZaYVh]Zgga^X]Z6bW^ZciZVj[ YZgIZggVhhZb^i`ja^cVg^hX]Zc @Žhia^X]`Z^iZcdYZgaVhhZcH^Z h^X]^b<da[]diZab^iLZaacZhh" Vc\ZWdiZckZglŽ]cZc# lll#\da[]diZa"WdYZchZZ#YZ

6iigV`i^kZB^i\a^ZYhX]V[iZc ;gZ^]VcYZaWVgZ6`i^ZcW^ZiZc Z^cZViigV`i^kZBŽ\a^X]`Z^iZ^c He^ZagZX]iojZglZgWZc# B^iZ^cZgHX]cjeeZgb^i\a^ZYhX]V[i dYZgb^iZ^cZbHe^ZagZX]iVj[ Z^cZg6`i^ZZg]VaiZcH^ZlZ^iZgZ ^YZVaZBŽ\a^X]`Z^iZcojb:glZgW Z^cZgB^i\a^ZYhX]V[i#

<da[V`VYZb^Zb^i AZ^YZchX]V[i »L^gaZ]gZcb^iAZ^YZchX]V[i¼aVj" iZiYVh8gZYdjchZgZh=ZVYEgdh 8]g^hi^Vckdc7dc^cjcYhZ^cZh IZVbh#EgdÒi^ZgZcH^ZVahCZjZ^c" hiZ^\ZgdYZg@ŽccZgkdcYZgZc @cdl"=dljcYEgd[Zhh^dcVa^i~i# lll#XkW"\da[V`VYZb^Z#YZ

<da[XajW7dYZchZZLZ^›ZchWZg\ <da[XajW7dYZchZZLZ^›ZchWZg\ÕAVbeZgihlZ^aZg*&Õ9"--&(-LZ^›ZchWZg\ÕI ).-(-.-.&.%Õ; ).-(-..'(.%,Õ:"bV^a/^c[d5\XWl#YZÕlll#\XWl#YZ


Michael Biedermann Dipl. Ing., Mauren Liechtenstein > Vorstandsmitglied des Golfclub Bodensee Weissenseberg, Ressort Finanzen und

Weissensberg – Marketing

> Aktuelles Hcp 15 > Geschäftsführer der ATW Management AG > Buchautor «Projekte managen» www.atw-management.com

das besondere

Golfressort

Der Liechtensteiner Michael Biedermann ist Vizepräsident des Golfclubs Bodensee Weissensberg und zuständig für den Bereich Finanzen und Marketing. Jnes Rampone-Wanger hat sich mit ihm über die Besonderheiten des Clubs unterhalten.

Was ist das Besondere am Golfclub Bodensee Weissensberg?

Das Golfressort Bodensee Weissensberg ist eingebettet in eine wunderschöne Naturlandschaft in der Nähe des Bodensees. Abseits vom Strassenverkehr taucht man ein in eine andere Welt und geniesst die Ruhe in der intakten Natur mit einem konzentrierten Golfspiel. Der Golfclub ist Mitglied des ASG (Schweizer Golfverband) und damit ein Schweizer Club auf deutschem Boden. Eine weitere Besonderheit ist die Herkunft der Mitglieder, die aus der Schweiz, aus Deutschland, Vorarlberg und Liechtenstein kommen. Diese internationale Zusammensetzung gibt dem Clubleben eine besondere Note und ist einmalig. Welche sportliche Ansprüche stellt das Golfressort?

18 starke Löcher aus der Feder des berühmten Golfplatzdesigners Robert Trend Jones mit einer Länge von über 6000 Meter

und 96 Bunkern, Par 71 und einem SlopeRating von 141 (Herren) ist der Golfplatz eine besondere Herausforderung für jeden Golfspieler. Ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Kurs eingebettet in eine aussergewöhnliche Naturlandschaft – keine Runde ist wie die andere. Deshalb zählt er auch zu den «Big Five» Deutschlands und der Schweiz.

Wie wird man Mitglied?

Ein besonderes Merkmal der Mitgliedschaft ist der Erwerb einer Aktie, die frei handelbar ist und eine Eintrittsgebühr enthaltet. Mit einer Schnuppermitgliedschaft lernen Sie den wunderschönen Platz kennen. Ein Spielrecht auf einer Aktie bietet eine weitere Möglichkeit für eine Jahresmitgliedschaft.

Wie kommt ein Liechtensteiner in den Vorstand des Golfclubs Bodensee Weissensberg ?

Seit über zehn Jahren bin ich Mitglied in diesem Golfclub, fühle mich sehr wohl und bin begeistert vom herrlichen Platz. Ich freue mich immer wieder auf eine schöne Golfrunde. Es ist Erholung pur auf diesem Platz zu spielen und anschliessend das Ambiente auf der herrlichen Terrasse im Clubhotel zu geniessen. Diese Identifikation und Wahrnehmung sind gute Voraussetzung sich für eine solche Aufgabe zur Verfügung zu stellen.

Golfclub Bodensee Weissensberg Golfressort mit Golf- und Tagungshotel, Golfakademie und Proshop Gründung vor 25 Jahren Mitglied des AsG schweizer Golfverband Telefon: +49 (0)83 89 89 190 E-Mail: info@gcbw.de www.gcbw.de

GOLFCLUB WeIssensBeRG golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 61

61

05.04.2011 15:38:41


artWORK-X www.harrymarte.com

Honeymne Nicht nur für

Eva Maria Wolf

Mauritius gilt als «Honeymoon Island». seit Mitte der 90er-Jahre hat sich die Insel

zudem zu einem Golfparadies gemausert, auch wenn sich die Hirsche von Mauritius’ ältestem Parcours nicht vertreiben lassen. Auf der «Ile aux Cerfs» dagegen bleiben Golfer unter sich.

M

itten im Indischen Ozean, östlich von Madagaskar, liegt Mauritius. Eine traumhaftschöne Insel, die bislang vom Massen- und Billigtourismus verschont geblieben ist und mit einem Mix aus traumhaften Landschaften, faszinierender Natur und kreolischer Kultur bezaubert. Auch Gourmets kommen auf ihre Kosten, denn Mauriti-

62

us’ Gastronomie ist beeinflusst von der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich und den Einwanderern aus Indien und China. Schneeweisse Sandstrände und türkis schimmerndes Meerwasser in den Lagunen machen Mauritius zu einem Badeferienparadies. Vor knapp 20 Jahren entschieden sich die Verantwortlichen

der Constance Hotels («Belle Mare Plage» und «Le Prince Maurice»), auf Golf als zusätzliches Angebot für verwöhnte Gäste zu setzen. Der südafrikanische Golf-Champion Hugh Baiocchi erhielt den Auftrag, auf einem 70 Hektar grossen Gelände einen Championship-Course zu gestalten: «The Legend» wurde im Januar 1994 eröffnet und beherbergteseither 16 Mal die Mauritius Open.

golf ReIsen

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 62

05.04.2011 15:38:52


Jens Büsel

Harald Stampler Beratung-Planung Verkauf

Marbod Mittelberger Beratung-Planung Verkauf

Horst Laucht

Beratung-Planung Verkauf

Sieglinde Rüdisser Sekretariat

www.harrymarte.com

artWORK-X

Beratung-Planung Verkauf

www.schwab.at

Küchen Einbaugeräte Essplätze Badmöbel

[

]

Das SCHWAB-KüchenTeam präsentiert Ihnen: Beste Beratung. Beste Qualität. Bester Preis. Wir nehmen uns Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Und wir schaffen bleibende Werte.

Zubhör Tischlerei

10 5

Möbel Service JAHRE Garantie Einbaugeräte JAHRE Garantie

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 63

SCHÖNSTE KÜCHE ÖSTERREICHS 2010 CH Berneckerstr. 9, CH-9434 Au/SG, www.schwab-kuechen.ch Besuchen Sie uns in unserem SHOWROOM in Vorarlberg A Bundesstr. 2-4, A-6840 Götzis/Koblach, T: 05523/62374-17 F: 05523/62374- 34, kuechen@ schwab.at, www.schwab.at

Küchen

Tischlerei

05.04.2011 15:38:56


Ein internationales und exklusives Netzwerk. El Puro! Die Zigarre als Wahrzeichen Kubas und natürlich auch von CUBA CLUB INTERNATIONAL und seinen Member-CLUBS. Die Siglo VI, die „Königin“ der Siglo-Serie ist eine spektakuläre Zigarre mit beeindruckender Formgebung: LA VITOLA. Hier zeigt sie sich mit der exklusiven clubeigenen Bauchbinde. Die Liebe zu ausgesuchten kubanischen Zigarren vereint die Compañeros aller Member-CLUBS. In diesem internationalen Netzwerk mit Zigarren-Lounges werden Brücken geschlagen, Freundschaften geschlossen, internationale geschäftliche Verbindungen hergestellt und wertvolle Kontakte in einem ansprechenden, exklusiven Ambiente gepflegt. Herzlich willkommen im “Third Place”.

www.harrymarte.com

artWORK-X

www.cuba-club.com

CUBA CLUB

CUBA CLUB

EE ss tt aa bb ll ii ss hh ee dd 22 00 00 66

EE ss tt aa bb ll ii ss hh ee dd 22 00 01 60

VA D U Z - L I E C H T E N S T E I N

CUBA CLUB I N T E R N AT I O N A L

CUBA CLUB INT. Schliessa 6 LI-9495 TRIESEN T + 423 392 41 77 F + 423 392 10 10 oficina @ cuba-club.com www.cuba-club.com

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 64

CUBA CLUB VA D U Z - L I E C H T E N S T E I N

WIDNAU-SWITZERLAND

CUBA CLUB WIDNAU-SWITZERLAND

CC Mitglied werden: Die Mitgliedschaft im CUBA CLUB steht Frauen, Männern und Unternehmungen offen, die sich darum bewerben. Gemäss den Club-Statuten sind neue Anträge auf Mitgliedschaft jeweils vom Vorstand zu prüfen und endgültig zu entscheiden.

05.04.2011 15:38:56


Das Turnier bildet jeweils im Dezember den Saisonauftakt der PGA European Senior Tour.

dem Dickicht heraus Teebox 17 betraten: Zwischen uns und dem 150 Meter entfernten Inselgreen nur Meerwasser!

Hirsche, Wildenten und das Meer

Im November 2002 eröffneten die Constance Hotels in direkter Nachbarschaft zu «The Legend» einen zweiten 18Loch-Platz: «The Links». Ein Platz mit komplett anderer Charakteristik, weniger Wasserhindernissen und stark ondulierten Fairways – ein Buggy ist hier Pflicht. Die Gegend rund um die Ortschaft Poste de Flacq an der Ostküste ist nicht nur die Wiege des mauritischen Golfsports, sondern weist auch eine hohe Golfplatzdichte aus. Neben den beiden Constance-Plätzen liegt der 9-Loch-Platz des «Le Saint Géran». Ein wunderbarer, mit Palmen bewachsener Platz, perfekt für eine schnelle Runde, wenn der Partner zur Spa-Behandlung geht.

«The Legend» brachte den Golfsport – und damit auch den Golftourismus – nach Mauritius. Für jeden echten Golfer, der in den Indischen Ozean reist, also ein Muss, hier eine Runde zu spielen. (Das Privileg ist allerdings Hotelgästen vorbehalten.) Wir hatten das Glück, diesen an Wasserhindernissen reichen Parcours bespielen zu dürfen. Die PGA European Tour weist ihre Mitglieder in der Ausschreibung des Mauritius Open übrigens darauf hin, dass auf allen 18 Spielbahnen Wasserhindernisse warten. Dennoch, es war eine fantastische und unvergessliche Golfrunde, nicht nur des anspruchsvollen Kurses wegen. Auf Fairway 5 spazierte ein Rudel Hirsche vor uns her und von Teebox 16 aus konnten wir Wildenten beobachten, die neben uns im See schwammen. Unvergessen auch der Augenblick, als wir aus

Bootsfahrt zur Golf-Insel

Mauritius’ ultimative golferische Herausforderung aber liegt auf der kleinen

«Ile aux Cerfs». Dort hat der zweifache Masters-Champion Bernhard Langer einen Kurs gestaltet, der «alle menschlichen Sinne berührt», und den «niemand, der ihn gespielt hat, jemals vergisst». Diese Ziele hat der Deutsche Golfstar mit Le Touessrok erreicht – der Platz ist so spektakulär gestaltet, dass er den meisten Golfern in der ersten Runde einen «desaströsen Score» beschert. Nur wer sich dem Platz langsam nähert und ihn immer wieder spielt, wird ihn in all seiner Schönheit wahrnehmen und lieben lernen. Auch die Schreibende hat unterschiedlichste Erinnerungen an diesen Platz. Stets angenehm war die Anreise: Per Boot wird man rund fünf Minuten über eine Lagune hinaus zur «Ile aux Cerfs» gefahren. Dort angekommen, muss man sich diesen bezaubernden Flecken Erde mit Sicht auf einen Vulkan einzig mit ein paar weiteren Golfern teilen. Die Hirsche, die der Insel den Namen gegeben haben, sind längst ausgewandert –

REISEN golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 65

65

05.04.2011 15:47:56


L I ECHTE NSTEIN

RadioL

DACHCOM

RadioL

L I ECHTE NSTEIN

Radio.li

L I ECHTE NSTEIN

verbindet

MUSIK UND GEFÜHL

www.radio.li Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 66 Anzeige_Golf_240x320.indd 1

05.04.2011 15:48:07 25.03.11 13:49


DACHCOM

ins Hirsch-Reservat auf dem auch der «Legend»-Course liegt. Die Insel ist umgeben von weissen Sandstränden, welche man zusammen mit türkisem Meer während des Spiels immer mal wieder zu Gesicht bekommt. Schwarze Lavasteine und riesige Palmen sowie Mangroven säumen die Fairways – mitunter glaubt man allerdings von der Teebox lediglich Lavasteine, Palmen und Sandbunker zu sehen, nur ein Fairway ist weit und breit nicht in Sicht. Vorsicht, «Ballfresser» unterwegs

Langer hat einen Platz designt, der stets die Möglichkeit zum Angriff wie auch zu sicherem Spiel bietet. Wer sich für Angriff entscheidet, sollte genügend Bälle dabei haben. Anders als das Duo Norbert Niederkofler (18-Punkte-Koch

aus Südtirol) und Hanspeter Reust (Käsepapst aus Gstaad) während einer Saveurs-Woche. Die beiden starteten nach dem Motto «no risk, no fun» in die Runde und mussten ab und zu einen zweiten Ball spielen. Nach zwei Dritteln der Runde änderten beide die Taktik, liessen den Driver im Bag und spielten äusserst zurückhaltend. Nicht unbedingt zum Nachteil des Scores, doch die Mitspieler vermissten die jungendliche Spielfreude der beiden Geniesser. Als sowohl Niederkofler wie auch Reust auf Loch 16, einem kurzen Par 4, mit einem Eisen vorlegten, fragten die Flightpartner nach. «Da unten, links und rechts, hats Mangroven», erklärte der Käsepapst mit treuherzigem Blick. Der Starkoch fügte an: «Wir haben beide nur noch einen einzigen Ball – und der ist im Spiel.» Logisch, dass die beiden auf dem 18. Abschlag von ihren

Mitspielern mit frischen Bällen versorgt wurden; denn hier muss man angreifen und den Ball mit einem Holz über eine Schlucht schlagen – oder aber auf der anderen Seite droppen. Wenn man denn noch einen Ball hat, und der letzte nicht soeben Auf-Nimmer-Wiedersehen in die Mangroven verschwunden ist…

The Links, Belle Mare Plage Golf Club, Poste de Flacq; Tel. +230 402 2735; www.bellemareplagehotel.com/golf One & Only Saint-Géran Golfclub Pointe de Flacq, Tel. +230 401 1688; www.oneandonlyresorts.com Le Touessrok Golf Course Trou d’Eau Douce; Tel. + 230 402 7720; www.letouessrokgolf.comGolfreisen

REISEN golf

13:49

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 67

67

05.04.2011 15:48:14


%BTOFVF #.8FS$BCSJP

XXXCNXDI

'SFVEFBN'BISFO

#&8&(54$)0/*.45*--45"/% %BTOFVF#.8FS$BCSJPEFè¶&#x2018;OJFSUEJF(SFO[FOEFS'SFVEFOFV&TJTUEFS*OCFHSJGGEFS7PMMFOEVOH LMBSF'PSNFO è¶&#x2019;JFTTFOEF#FXFHVOHFOVOELPNQSPNJTTMPTF%ZOBNJL4PJTUEBTOFVF#.8FS $BCSJPTDIPOIFVUFXFHXFJTFOEG¼SEJF;VLVOGU&JO8FSLEFS1FSGFLUJPO EBTNBOCFXVOEFSO LBOOÑ­BCFSFOUEFDLFONVTT&SMFCFO4JFEJFTFT,VOTUXFSLSFJOTUFSÂ&#x201E;TUIFUJLJOVOTFSFN4IPXSPPN 8JSGSFVFOVOTBVG*ISFO#FTVDI

%"4/&6&#.8FS$"#3*0

J$BCSJP`

 MLN L8 14

.BY)FJEFHHFS"( .FTTJOBTUSBTTF 5SJFTFO 5FM  XXXIFJEFHHFSMJ

11-03-15_6erCabrio_Heidegger_240x320_+3_d_4f_KD.indd 1 Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 68

25.03.11 17:18 05.04.2011 15:48:14


ISFO

Golfferien in Buchs

Lust auf eine Runde Golf auf einem der schönsten Plätze der Welt? Aber Regenwetter und keine Ferien? Kein Problem: die topmoderne Indoor-Golfanlage im Atrium, dem «Haus des Sports» in Buchs lädt zu einem Golftrip der besonderen Art.

Auf zwei Golfsimulatoren der neusten Generation und einem grossen Puttinggreen können Anfänger und Handicapspieler im Erdgeschoss des Buchser Atriums trainieren. Christoph Schredt, Initiator und Eigentümer der Indooranlage erklärt dazu: «An unseren Simulatoren werden die Golferinnen und Golfer wahlweise auf 21

weltberühmte Plätze gezaubert. Dank der HD-Technologie sind die Bilder detailgetreu und gestochen scharf. Der Golfer fühlt sich wie auf einem richtigen Platz. Durch drei Kameras und die ausgeklügelte Elektronik werden die Schläge auf den Golfplatz übertragen und von der Software genau analysiert. So werden zum

Beispiel Flugbahn oder Ballgeschwindigkeit berechnet.» Fitness und Shopping in der Mittagspause

Für 9 Loch auf dem simulierten Platz reicht die Mittagspause aus und im hauseigenen Restaurant «Leuchtturm» gibt es

INdooR golf

17:18

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 69

69

05.04.2011 15:48:15


Neu mit Golf-Shop trendige Golfmode und Accessoires der Marken

Heute n och 18-Loch am Pebble Beach?

Adidas, TaylorMade und Ashworth.

Unterricht beim GolfPro am Pebble Beach

www.atrium-golf.ch

70

Atrium Indoor Golf – Churerstrasse 35 – CH-9471 Buchs SG golf EdIToRIAL Reservation: +41 81 750 61 21

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 70

05.04.2011 15:48:17


anschliessend einen leckeren, gesunden Lunch oder in der Lounge im «Golfclub» eine kleine Erfrischung. Wer dann noch Power übrig hat, kann im ebenfalls im Atrium ansässigen Fitnesscenter – zum Beispiel auf den Power Plate-Geräten – Muskelkraft und Ausdauer für die Golffitness trainieren und damit zur Verbesserung des Handicaps beitragen. Der Golfshop im Atrium bietet ausserdem trendige Golfmode und hochwertige Accessoires der Marken Adidas, TaylorMade und Ashworth. Neben fachgerechter Beratung profitieren Golfer vom professionellen Service. Events und Training mit dem Pro

Firmenteams oder unternehmungslustige Cliquen werden im Atrium rundum betreut: Ein Golfevent mit kulinarischem Zusatzangebot wird zu einem sportlich-spassigen Ausflug, massgeschneidert für jede Gruppe. Für Nichtgolfer steht hochwertiges Mietmaterial zur Verfügung, das auch bei individuellen Schnupperkursen eingesetzt wird. Mit dem bekannten Golfpro Simon Hilton hat Christoph Schredt einen Lehrer gefunden, der Anfänger in die hohe Kunst des Golfspielens einführt und Fortgeschrittenen hilft, ihr Spiel zu perfektionieren. Auch Kinder sind beim jungen Familienvater bei ihren ersten Golfversuchen gut aufgehoben. Informationen: www.atrium-golf.ch

INdooR golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 71

71

05.04.2011 15:48:26


Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 72

05.04.2011 15:48:27


Custom Fitting – oder kaufen Sie Hosen, die nicht passen?

Es ist so etwas wie das Eldorado des Golfsports, was die beiden leidenschaftlichen Golfer und ausgebildeten Clubfitter Nino Ziegler und John Furch Ende Februar in Malans eröffnet haben. Ein Golfshop und Erlebniscenter in amerikanischen dimensionen.

Auf rund 1‘300 m² bietet «The Golfer’s» eine Golferlebniswelt der besonderen Art. Herzstück ist ein grosser Shop mit einer riesigen Auswahl an Golfequipment und Textilien bekanntester Marken. Dazu kommt ein Reisecorner mit dem Themenschwerpunkt «Britische Inseln». Ein Highlight ist die 260 m² grosse Lounge mit der schottisch anmutenden Bar und dem atemberaubenden Sortiment von über 250 Single Malt Whiskys. In regelmässigen Abständen finden hier Degustationen, Konzerte und private Events statt. Zwei moderne Golfsimulatoren, welche auch stundenweise gemietet werden können, ein riesiges Putting Green und die Werkstatt bilden bei «The Golfer’s» den professionellen Rahmen für modernes Clubfitting. Custom Fitting – wozu?

Um nochmals auf Hosen zurückzukommen. Beim Kauf einer Jeans müssen Sie – abgesehen vom Aussehen natürlich – lediglich auf zwei Dinge achten: Bundweite und Länge. Beim Golfschläger spricht der Fachmann von rund 18 verschiedenen Faktoren, die das Golfspiel positiv oder negativ beeinflussen können. Wie sinnvoll erscheint es unter diesem Gesichtspunkt, ein Schlägerset ohne kompetente Beratung einfach «ab der Stange» zu kaufen?

Schläger, welche auf unsere spielerischen und körperlichen Eigenheiten abgestimmt sind, können die Performance auf dem Golfplatz um bis zu 20 Prozent steigern. Der Aussage, dass nur Single-Handicaper vom Fittingprozess profitieren, widerspricht Ziegler vehement: «Gerade Anfänger oder Spieler mit geringerer Schwunggeschwindigkeit profitieren in ausserordentlichem Masse vom passenden Material.» Da ist zum Beispiel die Evaluation passender Schäfte. Dabei geht es nicht alleine um die Härte, den Schaftflex, sondern auch um die Schaftlänge. Gerade beim Driver wird dies immer mehr zum Thema. Ziegler meint: «Die Hersteller bringen Driver mit teils mehr als 46.5 Inch Länge auf den Markt. Dies mit dem Ziel, aufgrund des grösseren Hebels höhere Schlägerkopfgeschwindigkeiten und somit mehr Länge zu generieren. Die Folge ist aber nicht selten, dass wir Hobbygolfer die Bälle unsauber treffen und somit beträchtlich an Länge und Genauigkeit einbüssen.» Selbst grossgewachsene Tour Professionals wie Geoff Ogilvy spielen Driver mit einer Länge von 45 Inch oder gar noch kürzer. Immerhin ein Unterschied von fast vier Zentimetern, welcher beträchtlichen Einfluss auf einen konstanten Treffpunkt hat.

Neben dem Schaft, den Ziegler als «Motor des Schlägers» bezeichnet, müssen beim professionellen Custom Fitting noch zahlreiche andere Faktoren berücksichtigt werden. Dies braucht Zeit. «Man weiss, dass Golferinnen und Golfer ihre Sets im Durchschnitt zwei bis drei Jahre spielen,» sagt Ziegler, «dafür lohnt es sich allemal, einige Stunden für ein professionelles Fitting zu investieren. Auf dem Platz spuken genügend Schwunggedanken durch unsere Köpfe. Da hilft es, wenn wir uns zumindest ums Equipment keine Sorgen machen müssen.» Wie viel Wahrheit in dieser Aussage steckt, wissen wir alle . . . www.thegolfers.ch

EQUIPMENT golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 73

73

05.04.2011 15:48:29


neue Saison Optimal vorbereitet in die

Rebecca Testi-Marogg

Wenn der Frühling endgültig Einzug gehalten hat, kann es auf dem Golfplatz wieder so richtig los gehen. die meisten Clubs haben die Saison Mitte März begonnen, aber es ist immer noch möglich, mit den richtigen Übungen top gerüstet den Golfplatz zu betreten. Wichtig ist es, sich auch über den Winter fit zu halten.

O

ptimal ist es für Golfer, über den Winter fleissig die Ausdauer und Kraft zu trainieren. Immer gut: Ausdauersport wie Laufen, Joggen oder Walken, mindestens ein mal die Woche, in einem Pulsbereich, der 65 bis 75 Prozent der maximalen Herzfrequenz nicht übersteigt. Das Training sollte etwa 30 bis 45 Minuten dauern. Kraft für den Körper

Hinzu kommt idealerweise ein ausgewogenes Krafttraining. Besonders beansprucht werden beim Golfsport die Muskeln der Arme und Schultern beim Abschlag sowie die des Rückens und des

74

golf FITNESS

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 74

05.04.2011 15:48:29


Bauches für die Rumpfstabilität. Ebenfalls wichtig ist ein Einbezug eines ausgewogenen Ganzkörpertrainings. Hierzu empfiehlt es sich, ebenfalls ein bis zwei Mal in der Woche im Fitness-Center zu trainieren. Es gibt mittlerweile Studios, die sich auf ein Training für Golfer spezialisiert haben und optimale Geräte anbieten, zum Beispiel das Sentidos Medical Center in Trübbach. Natürlich kann jeder Golfer auch auf einer Indoor-Anlage wie der im Atrium in Buchs trainieren und so seine Fähigkeiten über den Winter optimal erhalten oder verbessern. Die meisten IndoorAnlagen verfügen über Golfsimulatoren, Putting Green und Chipping Area. Die Golfsimulatoren bieten wunderbare Möglichkeiten, über den Winter im Training zu bleiben; schliesslich können auf ihnen berühmte Golfplätze rund um den Globus besucht und gespielt werden. Ausserdem bieten sie die Möglichkeit für Anfänger, einmal in den Golfsport hinein zu schnuppern, ohne Handicap und Platzreife. Kraft für den Geist

Gerade beim Golfsport spielt ausserdem die Konzentration eine wichtige Rolle. Hierfür werden auf dem Markt eine Vielfalt an Mentaltrainingskonzepten angeboten, die helfen sollen, die Konzentration zu steigern und die Bewegungsabläufe zu koordinieren. Mentales Training spielt seit vielen Jahren in allen Sportarten eine wichtige Rolle und je nach Qualität des entsprechenden Coaches kann in der Tat eine Leistungsteigerung erzielt werden, wenn das Training konsequent ausgeübt wird und professionell angeleitet ist. Hier gilt wie bei allen anderen Trainingsmethoden auch, sich am besten an einen Profi zu wenden, um optimale Ergebnisse erzielen zu können.

golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 75

75

05.04.2011 15:48:31


Bite [ Ein mit starkem Backspin gespielter Golfball, der auf dem Grün sofort liegen bleibt und noch etwas zurückrollt ]. Bite Bissen m, Happen m.

BITE Catering – kulinarisch auf den Punkt gebracht. Wo immer Sie Ihren Anlass planen, sind auch wir zuhause. Mit erlesenen Genüssen, innovativen Ideen und einem zuverlässigen Team, das Ihren Anlass mit viel Engagement und Leidenschaft realisiert.

Ospelt Catering AG, Churer Strasse 32, Postfach 44, FL-9485 Nendeln, Liechtenstein, T +423 377 88 00, F +423 377 88 10, www.ospelt-ag.li, ospelt@ospelt-ag.li

76

golf EdIToRIAL Ospelt Catering (Schweiz) AG, Rorschacherstrasse 304, CH-9016 St. Gallen, Schweiz, T +41 071 222 85 88, www.ospelt-ag.ch, ospelt@ospelt-ag.ch

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 76

05.04.2011 15:48:32


Spolicher

Einsatz

für krebskranke Kinder Nicht immer genügen die staatlichen Unterstützungen, wenn es darum geht, krebskranken Mädchen und Buben die bestmögliche Hilfe zu bieten. die gemeinnützigen Vereine «Golfen mit Herz» haben es sich zum Ziel gemacht, Kindern und Jugendlichen auf ihrem oft leidvollen Krankheitsweg zur Seite zu stehen.

U

nter dem Motto «Golfen mit Herz» werden in der Schweiz jedes Jahr zwei Charity Golf-Turniere in Davos und Bad Ragaz durchgeführt. Die Erlöse beider Veranstaltungen werden durch zusätzliche Schenkungen seitens der 1997 gegründeten «Europäischen Stiftung zur Unterstützung von hilfsbedürftigen krebskranken Kindern und Jugendlichen» mit Sitz in Vaduz erhöht. Seit 2004 wurden auf Initiative der Europäischen Stiftung in den Ländern Liechtenstein / Schweiz, Österreich, Deutschland, Spanien und Russland gemeinnützige Vereine gegründet. Sie alle führen den Namen «Golfen mit Herz» und übernehmen die wichtige Aufgabe, durch Charity Golf Turniere Geld zu erspielen, das durch eine enge Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen vor Ort wirklich jenen Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt, die es am nötigsten brauchen. Da die Organisation eines Charity Golf Turniers mit einem grossen Arbeitsaufwand verbunden ist und möglichst kein Geld für die Kinder verloren gehen soll, sind die Vereine auf ehrenamtliche Initiatoren, Freunde, Supporter und Helfer angewiesen. Bisher fanden sich immer genug Freiwillige, welche die kleinen, aber feinen Turniere mit Sachverstand und Herz unterstützten. Auch in dieser Golfsaison finden wieder in allen Mitgliedsländern Turniere statt, denn auf Kontinuität wird bei «Golfen mit Herz» genau so viel Wert gelegt, wie auf ein freundschaftliches Zusammensein bei der Preisverteilung und dem gemeinsamen Nachtessen.

«Golfen mit Herz Liechtenstein/Schweiz»

Präsident: Friedhelm Gruber Vizepräsidentin: Ursula Zindel Vorstandsmitglieder: Peter Konrad, Ralph Polligkeit, Patrik Wagner, Esther Weber-Wunderli www.golfenmitherz.com

Die nächsten Tuniertermine: 11. Juni 2011 «Golfen mit Herz» Turnier davos / CH · Einzel · Stableford über 18 Löcher · Ganztägiges Turnier · GC davos 18. Juni 2011 «Golfen mit Herz» Turnier Bad Ragaz / CH Einzel · Stableford über 18 Löcher · Ganztägiges Turnier · GC Bad Ragaz

CHARITY golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 77

77

05.04.2011 15:48:32


Verein Fairway Golf Ch

c/o ABBR AG Bahnhofstrasse 34 - 9470 Buch Telefon: Mail: Internet:

081 / 750 60 82 info@fairwaygolfcha www.fairwaygolfcha

Sndengelde Ziel: Eine Million in zehn Jahren

Im August 2010 lud der Verein Fairway Golf Charity zu seinem ersten Event in den Golf Club Gams-Werdenberg. Mit Unterstützung von zahlreichen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Showbusiness konnten 62‘000 Franken für soziale Projekte gesammelt werden. Eine Million sollen es innert zehn Jahren werden, so Initiant Ralph Braukhoff. die Chancen stehen gut, denn die 2. Fairway Golf Charity am 12. August 2011 ist bereits ausgebucht!

M

it dem Ziel etwas Gutes für sozial Benachteiligte zu tun, wurde im Vorjahr in der Ostschweiz der Verein Fairway Golf Charity gegründet. Zu diesem Zweck organisieren die Initianten jährlich ein Golfturnier. Gemäss Vereinsstatuten

78

müssen alle Kosten für Organisation und Administration des Events durch Sponsoren abgedeckt sein. So ist gewährleistet, dass die gespendeten Gelder vollumfänglich an die ausgewählten Projekte weitergeleitet werden. Pro Jahr werden mindestens zwei soziale Projekte unterstützt.

Welche es sind, wird jeweils im Herbst/ Winter neu bestimmt. Der Verein Fairway Golf Charity kontrolliert zudem die Verwendung der gespendeten Gelder. Die erste Fairway Golf Charity fand am 27. August 2010 auf dem Golfplatz GamsWerdenberg statt. Unterstützung erfuhren

golf CHARITY

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 78

05.04.2011 15:48:36

1103


© BEMER Int. AG

..

BILDER : : Schlafen Sie sich fit. // Verbesserte Zellversorgung.

vorher

nachher

         :: Entdecken Sie die neue BEMER-Behandlung.

Mit der neuen BEMER-Therapie können Sie (wahrscheinlich) nicht Ihr Handycap senken, dafür aber Ihre geistige und sportliche Leistungsfähigkeit erhöhen. Viele internationale Spitzensportler wie z. B. Das Swiss Olympic-Team können das bestätigen. BEMER verbessert die Blutverteilung in den kleinsten Blutgefäßen und kann so durch die Verbesserung des Stoffwechsels die Leistungsfähigkeit erhöhen, das Risiko von Sportverletzungen senken bzw. deren Heilung unterstützen.

Kinderleichte Bedienung // Jetzt mit Schlafprogramm!

BEMER Int. AG Austrasse 15 9495 Triesen Liechtenstein

EdIToRIAL golf

110314_ANZ_Golf_240x320_02.indd Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 79 1

79

23.03.11 13:09 05.04.2011 15:48:39


die Initianten dabei auch von liechtensteinischer Seite. So stellten sich der frühere Regierungschef und heutige VPBankVerwaltungsratspräsident, Hans Brunhart sowie der ehemalige Ski-Gesamtweltcupsieger und heutige Skiverbandspräsident, Andreas Wenzel, als Flightführer zur Verfügung. Sie waren in guter Gesellschaft, als weitere Flightführer fungierten, unter anderem Bruno Kernen (Abfahrtweltmeister 1997), Urs Meier (ehemaliger FIFA-Schiedsrichter), Lars Lunde (exFussballinternationaler, Dänemark), Jure Kosir (mehrfacher Olympia- und WMMedaillengewinner Ski Alpin) und Shawne Fielding (ex-Miss-Texas). Gesammelt wurden bei dieser ersten Durchführung 62‘000 Franken an Spendengeldern. Organisator Ralph Braukhoff zeigte sich zufrieden: «Es ist uns gelungen, einen wunderbaren Golfevent auf die Beine zu stellen und gleichzeitig unser Ziel zu verwirklichen, eine erfreuliche Summe für, die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe und das Bruno Kernen Snowcamp 2011 einzunehmen.»

Spass beim Spiel: Flightführer Andreas Wenzel ( links) und sein Team konnten auch aufziehende Regenwolken die Laune nicht verderben.

Der Einsatz für sozial Benachteiligte liegt ihm am Herzen: Abfahrtsweltmeister Bruno Kernen bedankt sich für die Spendengelder.

Braukhoff ist denn auch zuversichtlich, was die Spendenfreudigkeit der Golfer in Zukunft bertrifft. «Wir wollen in zehn Jahren mit der Fairway Golf Charity eine Million Franken für soziale Projekte realisieren.» Ein ambitioniertes Vorhaben, doch die Initianten sind auf Kurs: Die 2. Fairway Golf Charity, die am 12. August dieses Jahres in Gams gespielt wird, ist bereits ausgebucht. Liechtensteins Alt-Regierungschef Hans Brunhart wird erneut als Flightführer fungieren, die Kinderhilfe Sternschnuppe und das Bruno Kernen Snowcamp sowie neu die Autismushilfe Ostschweiz werden von den Spendengeldern profitieren.

Helfer im Einsatz: Fairway-Charityorganisatoren Albert Friedli jun. und Ralph Braukhoff, Flightführer und Alt-Regierungschef Hans Brunhart sowie Walter Bätscher, Präsident Golfclub Gams-Werdenberg bei der 1. Fairway Golf Charity in Gams-Werdenberg.

2. Fairway Golf Charity Verein Fairway Golf Charity ABBR AG Golf Clubc/o Gams-Werdenberg, 12. August 2011 Bahnhofstrasse 34 - 9470 Buchs Telefon: 081 / 750 60 82 www.fairwaygolfcharity.ch Mail:

info@fairwaygolfcharity.ch

Internet: www.fairwaygolfcharity.ch www.sternschnuppe.ch

www.brunokernen-snowchamp.ch

80

golf CHARITY

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 80

05.04.2011 15:48:45


EIN BESSERES BUSINESS-HANDICAP, WANN IMMER ICH WILL. Das Liechtensteiner Business-Center ist eher mit einem Hotel vergleichbar als mit einem klassischen Bürohaus. Vermietet werden voll ausgestattete, stundenweise mietbare Büros und Meetingräume mit den dazu passenden Office-Dienstleistungen. Sie bezahlen nur Leistungen, die Sie auch wirklich bezogen haben. Dank der professionellen und erfahrenen Wirtschaftsprüfer der AAC Revision & Treuhand AG kann auch Ihr Business-Handicap optimiert werden. Die Leistungen umfassen unter anderem die Bereiche: Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Nachfolgeplanung, Steuerberatung und Buchhaltung. Wir bieten Ihnen über 30-jährige Erfahrung.

Revision und Treuhand AG

AAC REVISION UND TREUHAND AG Landstrasse 123 · LI-9495 Triesen T +423 399 03 03 info@aac.li · www.aac.li

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 81

LIECHTENSTEINER BUSINESS-CENTER AG Landstrasse 123 · LI-9495 Triesen T +423 265 25 00 business@business.li · www.business.li

EdIToRIAL golf

81

05.04.2011 15:48:45


Liechtenstein r Hong Kong r St. Vincent r Anguilla r Belize r Cyprus r Samoa r Panama r St. Kitts r St. Lucia r Singapore Switzerland r New Zealand r Dubai

Serving you from East to West. Your partner as international fiduciaries and trustees. Our group offers multidisciplinary comprehensive management, legal and accountancy services in all major jurisdictions. Jeeves Group, Bahnhofstrasse 7, 9494 Schaan, Liechtenstein T + 423 236 14 60, F + 423 236 14 61, info@jeeves-group.com www.jeeves-group.com

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 82

05.04.2011 15:48:45


Ein Bunker ist nie vernünftig!

Kurt Rossknecht ist der bedeutendste Golfplatzarchitekt deutschlands und zählt auch weltweit zu den renommiertesten. Von seinem Büro in Lindau aus hat er schon weltweit über 70 Plätze designt, die seine unverwechselbare Handschrift zeigen.

S

o oft es seine Freizeit zulässt, spielt Kurt Rossknecht Golf und es fasziniert ihn immer wieder aufs Neue, auch wenn seine Spielstärke in den letzten Jahren etwas gelitten hat. Als Golfplatzarchitekt und Präsident des Golf Clubs Lindau Bad Schachen verbringt er sehr viel Zeit auf Golfplätzen, beruflich aber mehr als privat. Wir haben uns mit Kurt Rossknecht über seine vielseitige Arbeit unterhalten.

Wie kamen Sie auf die Idee, Golfplatzarchitekt zu werden?

Als Student der Landschaftsarchitektur an der TU München-Weihenstephan musste ich auch ein Praktikum nachweisen, das ich 1977 in einem Planungsbüro in München absolvierte. Dort habe ich den Landschaftsplan für ein neues Golfplatzprojekt bearbeitet, was mich fasziniert hat. Zu dieser Zeit war Donald

Kurt Rossknecht

PLATZ ARCHITEKT golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 83

83

05.04.2011 15:48:48


Ins-G

Harradine der führende Golfarchitekt im Mitteleuropäischen Raum, so habe ich ihn in Caslano im Tessin besucht und gebeten, dass ich ihm bei der Arbeit über die Schultern schauen darf. Spontan hat er mir die Position eines Bauleiters für den Umbau der Golfanlage in ZumikonZürich angeboten, die ich dann auch angenommen habe. Die Diplom-Arbeit habe ich zum Thema «Golfsport und Golfsportanlagen» geschrieben und unmittelbar nach Abschluss des Studiums wurde ich mit der Planung der Golfanlage Olching bei München beauftragt. Wann ist der ideale Zeitpunkt für Kunden, sich an Sie zu wenden, wenn sie einen Golfplatz realisieren möchte?

Je früher, desto besser. Damit lässt sich unter Umständen viel Arbeit, viele Verhandlungen und viel Geld sparen. Damit ich mich ins Auto oder den Flieger setze, muss natürlich schon etwas mehr vorhanden sein, als eine Idee oder der Wunsch einen Golfplatz zu bauen. In der Regel steht zu diesem Zeitpunkt schon ein Stück Land zur Verfügung, das im Besitz ist oder angepachtet werden kann. Die Frage ist dann, ob dieses Land geeignet

84

ist, oder ob z. B. noch weitere Flächen zugepachtet werden müssen. Bevor hier aufwändige Grundverhandlungen geführt werden, macht es auf alle Fälle Sinn, die Machbarkeit zu prüfen und den Geländeumfang zu definieren. Selten stehen auch mehrere Gelände zur Verfügung, dann sollte der Architekt den Standort mit den besten Eigenschaften empfehlen. Seriöse Architekten werden erst einmal untersuchen, ob eine Golfanlage an diesem Standort realisierbar ist, und nicht gleich eine Vorplanung verkaufen. Wenn genug halbwegs ebene Fläche zur Verfügung steht, ist ein Golfplatz technisch immer machbar. Es stellt sich die Frage, ob die Investition auch wirtschaftlich zu vertreten ist. Oft sind es gar nicht die Kosten für den Bau des Platzes, sondern für die Schaffung der Infrastruktur, die vielfach unterschätzt wird: Die Zufahrtstrasse zum Clubhaus mit Parkplatz ist eventuell schon vorhanden oder muss aufwändig erstellt werden, manchmal sogar mit zusätzlichem Landkauf. Die Versorgung mit Strom, Trinkwasser, Telefon und vor allem die Entsorgung des Abwassers müssen abgeklärt werden. Im Weiteren ist die Gewinnung des Wassers

für die Beregnungsanlage ein ganz entscheidender Punkt; dies gilt nicht nur für Anlagen im Mittelmeerraum. Zu klären ist auch die Frage nach einem Gebäude für Clubräume und Maschinenpark. Die Platzbaukosten hängen von vielen Faktoren ab, natürlich auch von dem Anspruch des Bauherren an die Qualität. Je nach Standort rechnen sich hohe Investitionen, z. B. in Stadtnähe mit gutem Einzugsgebiet, in einem niveauvollen Touristenort mit hochwertigen Hotels oder wenn ein Ressort mit Villen entwickelt wird, dann lassen sich die Baukosten durch den Verkauf der Immobilien rückgewinnen. Wichtiger noch als die Kosten zu beurteilen, ist es, die Bewilligungschancen abzuschätzen. Ich habe schon herrliche Landschaften begutachtet, wo erkennbar war, dass das Projekt an naturschutzrechtlichen oder wasserrechtlichen Einsprachen scheitern wird. Sind viele Wanderwege vorhanden oder verläuft die Zufahrt durch ein Wohngebiet, ist mit Widerstand bei der Bevölkerung zu rechnen. Erst, wenn alle diese Fragen im Vorfeld eine Realisierung wahrscheinlich machen, sollte anhand eines Vorentwurfs oder div. Varianten eine Planungslösung ausgearbeitet werden.

golf PLATZ ARCHITEKT

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 84

05.04.2011 15:49:21


Ins-GolfMagazin-240x320:Layout 1 25.03.11 13:03 Seite 1

somnium.li

Stilvolle Dekorationen für Büro- und Geschäftsgebäude Hotel- und Wellness Haus und Wohnung

Spring Flower Ambiente Est.

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 85

Sägastraße 32

9485 Nendeln

Liechtenstein

T +423 233 2811

www.spring-flower.li

05.04.2011 15:49:21


Handicap verbessern beim B眉romobiliar?

www.buero-vision.ch 86 golf EdIToRIAL Tel. +423 232 7847 路 Tel. +41 81 756 13 00 Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 86

05.04.2011 15:49:21


Ich kann nur jedem Bauherrn, der mit seiner Anlage Geld verdienen will, empfehlen, nicht zu viele und nicht zu grosse Bunker anzulegen. Im Moment baue ich Plätze in Ägypten im Wüstensand, da ist die Situation genau umgekehrt, je mehr und je grössere Sandflächen um so besser. Auf der anderen Seite sind Bunker im Golfsport unverzichtbar, die Fotografen lieben sie. Ein grosser Bunker, wie er in unserer Landschaft noch verträglich ist, weist eine Fläche 200 bis 300 m2 Fläche auf. Er wird mit ca. 8 cm Sand gefüllt und der Sand wiegt 1.7 t pro Kubikmeter. Jetzt wird es mathematisch: 250 × 0.08 × 1.7 = 34 Tonnen, also 3 LKW-Ladungen. Wie lange dauert der Bau eines Platzes?

Am meisten Zeit benötigt in der Praxis das Genehmigungsverfahren, oft sind es verschiedene Verfahrensebenen je nach Landesgesetzen. Ein bis zwei Jahre Geduld braucht es da. Der Platz selbst kann in einer Saison, in unseren Breitengraden von März bis Oktober, gebaut und angesät werden. Dann muss der Rasen bis zur Bespielbarkeit gepflegt werden, das sind weitere drei bis vier Monate in der Wuchszeit. Welcher Golfplatz hat Sie am meisten herausgefordert?

Es sind grundsätzlich zwei Planungsphasen, die den Golfplatzarchitekten herausfordern: Einmal die Bewilligungsphase mit teilweise sehr kontrovers geführten Verhandlungen und daraus resultierend vielen Planungsänderungen. Je mehr Fachstellen daran beteiligt sind, umso schwieriger wird es. Zum anderen muss das Projekt spiel- und bautechnisch durchdacht werden, wobei die Bautechnik mit der Haftung bei Mängeln weitaus anspruchsvoller ist als die spielerische Gestaltung. Dann gibt es noch eine dritte Phase: den Bau des Platzes. Hier hängt es sehr stark ab von der Qualifikation der Baufirmen wie auch von der Witterung ab. Aber zurück zur Frage, von den über 70 Plätzen, die ich realisiert habe, hatte jedes Projekt seine eigene Tücken. Zur

Zeit bauen wir einen sehr anspruchsvollen Platz in Andermatt (Bild oben), im Hochgebirge auf 1500 m Höhe. Schon in der Bewilligungsphase war unser Planungsteam extrem gefordert, jede Art von Schutzgebiet musste berücksichtigt werden. Als ehemalig militärisch genutztes Gelände gibt es kontaminierte Bereiche, die gesäubert wurden oder wo der Bau nur eingeschränkt möglich war. Es gibt ein überregional bedeutsames Naturschutzgebiet, ein Wasserschutzgebiet, private Quellen, Überschwemmungsbereiche und viele Bäche mit geschütztem Gewässerraum, dazu noch Lawinenschutzzonen. Berücksichtigt werden müssen auch vorhandene und neu anzulegende Wanderwege und Loipen für den Langlauf. Auch die bautechnischen Anforderungen sind enorm, neben sieben Meter tiefen Moorflächen finden wir Felslandschaften, der Boden wechselt oft im Meterbereich. Dieses Projekt hätte ich als unerfahrener junger Architekt nicht machen wollen. Inzwischen ist der Bau fast abgeschlossen, ohne grössere Störungen und das Ergebnis ist beeindruckend. Wie viele Kilo Sand braucht es für einen vernünftigen Bunker?

Bei dieser Frage gefällt mir das Wort „vernünftig“. Ein Bunker ist nie vernünftig: meistens passt er nicht in die Landschaft, er verursacht hohe Bau- und Pflegekosten und der Golfer, der darin landet, ärgert sich.

Welche Rolle spielt der Naturschutz?

Diese Frage würde auch Jack Nicklaus mit – «eine sehr grosse Rolle» – beantworten. Jeder Golfplatz-Architekt wird sich als naturverbunden darstellen. Ich kann aber mit gutem Gewissen behaupten, dass ich die vorhandene Landschaft mit den typischen Gehölzen, den typischen Landschaftsformen, dem in der Regel kulturell geprägten Landschaftsbild bei meinen Planungen einfliesst und ich entsprechend Rücksicht nehme. Meine Golfplätze sind keine Kunstlandschaften, Lebensräume für Pflanzen und Tiere werden ausgewiesen. Auf den Flächen, auf denen Golf gespielt wird, muss der Rasen allerdings erstklassig gepflegt sein, also kann er ökologisch nicht wertvoll sein. Werden Golfplätze altmodisch?

Ja, das Spiel hat sich in den letzten Jahren enorm verändert, die Topspieler sind athletischer und die Ausrüstung erlaubt weitere Schläge. In den 80er-Jahren, zu Beginn meiner Laufbahn, war der gute Drive 230 bis 250 m lang, heute schlagen die Profis 270 bis über 300 m. Aber nicht nur spielerisch, auch technisch kommt ein Golfplatz in die Jahre. Wie bei einem alten Haus gilt es, den Charakter der Architektur zu erkennen und zu erhalten, es sei denn, ein ehrlicher Abbruch und Neubau ist die bessere Lösung.

PLATZ ARCHITEKT golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 87

87

05.04.2011 15:49:24


KAISER & KAISER ATTORNEYS AT LAW RECHTSANWÄLTE

FIDUCIANA VERWALTUNGSANSTALT TREUHANDUNTERNEHMEN

TRADECOMMERZ AG HANDELSGESELLSCHAFT

BÜROHAUS KAISER | EGERTA 53 | POSTFACH 2 | 9496 BALZERS | FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN TEL. + 423 388 02 02 | FAX + 423 388 02 19 | INFOFIDUCIANA.COM | WWW.KAISERGROUP.LI

88

golf EdIToRIAL

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 88

05.04.2011 15:49:26


kolumne

Paradies hat 18 Löcher Das

Mit dem Golfspielen ist es so eine Sache. Fast so wie mit der Liebe: Nimmt man das Ganze auf die leichte Schulter, wird nichts draus

und tut man es verbissen, bricht es einem das Herz. Aber trotzdem: Golfen macht Spass!

L

ange bevor Winston Churchill gesagt hat: «Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein viel zu kleines Loch schlagen muss, und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind», begannen in Schottland im 15. Jahrhundert ein paar Verrückte, mit Holzschlägern bewaffnet, einen kleinen Ball zu jagen. Dass auch heute noch eine Golfrunde über 18 Loch gespielt wird und somit gut und gerne an die vier Stunden dauert, liegt bestimmt daran, dass dies die Zeit zwischen zwei Mahlzeiten ist. Denn wer ein passionierter Golffreak ist, weiss, dass meist das «19. Loch» das begehrteste ist: Das Clubhaus.

KoLUMNE golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 89

89

05.04.2011 15:49:28


Voll im Trend

In den letzten Jahre ist Golf zu einer echten Trendsportart geworden und das hat seine guten Gründe. Das Spiel kann in jedem Alter erlernt werden, lässt Menschen aller Spielstärken und beider Geschlechter miteinander auf die Runde gehen und macht meist richtig viel Freude. Zudem haben die vielen neuen Golfclubs dazu beigetragen, dass das «Paradies mit 18. Löchern» nicht mehr nur den Schönen und Reichen offen steht. Wer nun also eintreten will, in die fanatische Gemeinde der Golffreaks, braucht zuerst einen guten Golfpro, der in die Geheimnisse des idealen Schwungs einweiht und bei der Anschaffung des richtigen Equipments behilflich ist. Dann folgt der wichtigste Teil des ganzen Spasses: Üben, üben, üben . . . und zwar so lange, bis dass der Tod euch scheidet. Das klingt dramatischer als es ist, denn auch das Üben auf der Driving Range oder dem Platz kann alleine oder in charmanter Begleitung durchaus seinen Reiz haben. Wer sich dann mental und schwungtechnisch stark genug fühlt, kann bei allerlei Turnieren sein Handicap verbessern. Noblesse oblige

Auch wenn die Golfszene in den vergangenen Jahre viel von ihrer Patina verloren hat, Regeln und Etikette haben immer noch einen hohen Stellenwert im trendigen Sport. Das Regelbuch ist so dick, dass es auch gut als Waffe gegen Einbrecher verwendet werden kann und das hat seinen Grund: Würden die Spieler einfach nur so auf dem Platz herumhacken, wäre es gefährlich und würde zu endlosen Diskussionen führen. Das Mogeln unter wirklichen Golfern ist eine Todsünde, deshalb darf nur ohne Lehrer spielen, wer die Regelprüfung bestanden hat. Genau so wichtig wie die Regeln, ist auch die Etikette, die eingehalten wird und im Gegensatz zu den Regeln nicht auf jedem Platz genau gleich gehandhabt wird. Meist geht es bei der Etikette um Rücksichtnahme und Sicherheit auf dem Platz und die Schonung des Golfplatzes. Aber auch Kleidervorschriften sind einzuhalten. Meist sind zu knappe Shorts, Spaghettiträgerleibchen und manchmal auch Jeans verboten. Und auch wenn die Sitten etwas lockerer geworden sind, noch gibt es Clubs in denen eine BH-Pflicht für Damen besteht. Was soll´s: Immer noch besser als in jenen altehrwürdigen Golfclubs auf den Britischen Inseln, bei denen am Eingang steht: «Hunde und Frauen nicht zugelassen» Gross geschrieben werden bei der Golfetikette aber auch Fairness, Rücksichtsnahme und Höflichkeit. So schickt es sich zum Beispiel nicht, jeden Schlag der Mitspielenden zu kommentieren. Nur wirklich formidable Schläge dürfen einen Lobgesang auslösen. Schlägt ein Mitglied der Golfpartie seinen Ball, heisst es für die anderen: Steif und starr verharren wie eine Salzsäule und keine störenden Schatten werfen. Erlaubt an Bewegung ist lediglich regelmässiges, ruhiges Atmen. Und ist die Partie auch noch so spannend: Es ist unverzeihlich zu vergessen, Spieler anderer Flys, denen man auf dem Platz begegnet, zu grüssen.

90

golf KoLUMNE

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 90

05.04.2011 15:49:28

Frei


Träume zum

Wohnen

Wir vermitteln traumhafte Immobilien in FL, am ZĂźrichsee, SĂźdfrankreich und im Tessin

 

   !"#$"# % &   Am Irkales 11 · FL 9490 Vaduz · T +423 230 17 95 · F +423230 17 96 · info@immobilien-frei.li !"#$"# % '    !"#$%%% & (   Frei Immobilien_Golfzeit.indd 1 Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 91

31.03.2011 15:49:28 13:05:31 05.04.2011


Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst ßbereinstimmen. Max Frisch

/DQGVWUDVVH 6FKDDQ 1LHGHUODVVXQJ8QWHUODQG +DOGHQVWUDVVH %HQGHUQ ZZZEYGOL

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 92 .UHLVHOB[B%9'B*ROIB0DJD]LQLQGG

05.04.2011 15:49:29 




Golfî&#x17D;&#x17D;atz

Ă&#x153;berleben auf dem

Humoristischer Survival-Guide von Yves C. Ton-That

Auf einem Golfplatz lauern tausend Gefahren: Wilde Tiere, unberechenbare Naturgewalten, unzulängliche AusrĂźstung, missliebige Mitspieler, tĂźckische Regeln und Hindernisse â&#x20AC;&#x201C; und nicht zuletzt der Spieler selbst. Alle diese Faktoren machen dem Golfer das Spiel und damit das Leben schwer. Wie man auf dem Golfplatz durch kluges Verhalten, taktisches Geschick und eine Prise Hinterlist trotzdem Ăźberlebt, verrät dieses Buch. FĂźr einmal geht es also nicht um den idealen Griff oder den perfekten Schwung, sondern ums nackte Ă&#x153;berleben auf den Fairways und im Rough â&#x20AC;&#x201C; ein unverzichtbarer Ratgeber fĂźr jede Golferin und jeden Golfer. SchĂśnes Spiel! Das Buch enthält zahlreiche Cartoons und ist eine witzige Geschenkidee.

64 Seiten, farbig illustriert, Lappan Verlag/Artigo Publishing International, 4. Auflage 2008, ISBN 3-8303-3064-2, EUR 9.95/CHF 18.90

Erhältlich im Buchhandel sowie in diversen Golfshops oder unter www.golfregeln.eu

BUCHTIPP golf

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 93

93

05.04.2011 15:49:32


Mitmachen und

gewinnen!

Gewinnspiel Mit diesem trendigen Golfbag kÜnnen Sie schon bald auf die Runde. LÜsen Sie unsere Rätselfrage und senden die Antwort per E-Mail oder per Postkarte an unsere Redaktionsadresse.

Was nennen Golferinnen und Golfer scherzhaft das ÂŤ19. LochÂť? Einsendeschluss: 16. Mai 2011

-EDIENBUERO,OGO0ANTONE##SCHWARZ

Medienbßro Oehri & Kaiser AG ¡ Wettbewerb Golf Wirtschaftspark 23 ¡ 9492 Eschen -EDIENBUERO

/EHRI+AISER!'

E-Mail: vera.oehri@medienbuero.li

Ă&#x153;ber den Wettbewerb wird keine Korrespondenz gefĂźhrt. die Gewinner werden ausgelost und schriftlich benachrichtigt. der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

94

golf WETTBEWERB

Golf_Magazin_Ausgabe 1_2011.indd 94

05.04.2011 15:49:32


Grand Resort Bad Ragaz Seien Sie unser Gast

Geniessen Sie die vielfältige Genusswelt

57 GaultMillau-Punkte eingebettet in eine einmalige Kombination von Luxushotellerie, Gastronomie, Wellbeing mit eigenem Thermalwasser, Gesundheit, Business, Golf & Sport machen Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Kombination aus vielfältiger Gastronomie und stilvoller Atmosphäre macht jeden Besuch zu einem Fest für die Sinne.

7310 Bad Ragaz, Switzerland Tel. +41 (0)81 303 30 30 Toll-free 00800 80 12 11 10 reservation@resortragaz.ch www.resortragaz.ch

GRBR_ins_Image_240x320neu.indd 1

Grand Hotel Quellenhof & Spa Suites Grand Hotel Hof Ragaz To B. Wellbeing & Spa · Medical Health Business & Events · Golf & Sports Tamina Therme · Casino Bad Ragaz

24.03.2011 12:34:24


Profile for Medienbüro Oehri & Kaiser AG

golf #1  

Das Magazin rund um den Golfsport für Liechtenstein und die Region

golf #1  

Das Magazin rund um den Golfsport für Liechtenstein und die Region

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded