Page 1

Vereinsmagazin des SV Westfalen Dortmund von 1896 — 01/19

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG BERICHTE, INFORMATIONEN, RENOVIERUNG


2


Editorial Ohne Dich

bleibt der SV Westfalen Dort-

mund farblos! So könnte der Titel dieser Ausgabe lauten.

Wir haben Euch in den letzten Jahren ein wenig verwöhnen können. Seit letztem Jahr hat Jan, der bisher unsere Vereinszeitschrift so hervorragend gestaltet hat, eine feste Anstellung und dadurch entsprechend weniger Zeit, sich um die Zeitschrift zu kümmern. Leider haben wir bisher keinen Ersatz finden können. Hast Du vielleicht Interesse daran, bei der Gestaltung der Vereinszeitschrift mitzuhelfen? Dann melde Dich bei Jan unter presse@svwestfalen.de! Wir suchen Menschen, die Spaß daran haben, Texte zu schreiben und/oder die Gestaltung zu übernehmen. Diese Ausgabe unseres Magazins zeigt stellvertretend eine grundsätzliche Herausforderung, der wir uns als Gesamtvorstand immer wieder stellen müssen. Veränderte Lebenssituationen schränken das Engagement ein oder es muss zum Teil für den SV Westfalen komplett eingestellt werden. Unsere Herausforderung besteht nun darin, unseren Verein so attraktiv zu gestalten, dass wir Menschen begeistern können sich

für und in unseren Verein zu engagieren. Ein Weg dahin ist in unserer Vision (Abdruck in der letzten Ausgabe) beschrieben. Lest wie sich die Arbeit in den Abteilungen gestaltet und welche Vision der Vorstand entwickelt hat, um den Verein zukunftsfähig aufzustellen. Viel Vergnügen!

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

3


Inhalt

22

Schwimmen Christina Krusenbaum berichtet

5

Einladung Der Vorstand lädt zur Mitgliederversammlung ein.

6

JAHRESBERICHTE

28 Finswimming Gerd Göldner berichtet

29 Unterwasserrugby Jan Fuss berichtet

32 Wasserball Michael Sendlinger berichtet

Die Abteilungsleiter schauen auf das Jahr 2018 zurück

12

7

ACHTSAMKEIT

Kommunnikation Uwe Weckelmann berichtet

16

MODERNE STRUKTUR Uwe Weckelmann berichtet, warum und wie der Verein modern ausgerichtet werden soll.

27

Jugend lädt ein

8

Nur fliegen ist schöner, Superfly

Personal/Soziales

30

Ümit Acar berichtet

NEUE HOMEPAGE

11 Geschäftsführung Marianne Kleff berichtet

Informativ und modern Uwe Weckelmann im Interview Auszug aus „Wir im Sport“

34

15

CSRNETZWERK

20 Sportliche Leitung Stefan Ryschawy berichtet

SPENDE UND GEWINNE Nur noch kurze Zeit! Gewinne einen traumhaften Kurzurlaub! 4

Was ist das?

IMPRESSUM Der Pflichtteil


Mitgliederversammlung Sehr geehrte Damen und Herren,

Tagesordnung:

liebe Schwimmkameradinnen und Schwimmkameraden,

1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

wir laden gemäß § 13 unserer

2. Gedenken der Toten

Satzung zur

3. Genehmigung der Tagesordnung

Mitgliederversammlung ein.

4. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 09.04.2018 (als Tischvorlage)

Montag, den 25. März 2019

5. Berichte des Vorstandes

um 19.00 Uhr

6. Der Verein im Wandel

im Café-Bistro Südbad

7. Bericht der Kassenprüfer

Ruhrallee 30

8. Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung

44139 Dortmund

9. Genehmigung des Haushaltsplanes 2019 10. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 24.03.2019 schriftlich an die Geschäftsstelle des SV „Westfalen“ Dortmund von 1896 e.V., Schönhauser Str. 7, 44135 Dortmund, zu richten. Schwimmverein „Westfalen“ Dortmund von 1896 e.V. Der Vorstand SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

5


JAHRES-

BERICHTE DER ABTEILUNGSLEITER

Welche Höhen und Tiefen von den einzelnen Abteilungen im letzten Jahr durchlebt wurden erfahrt Ihr auf den nächsten Seiten. Wie immer wünschen wir Euch viel Vergnügen beim Lesen

6


Kommunikation Jahresbericht von Uwe Weckelmann (1. Vorsitzender)

A

ngesichts sinkender Mitgliederzahlen

Mit der gemeinsam neugestalteten Homepage haben wir

von einem erfolgreichen Jahr zu spre-

wieder Maßstäbe gesetzt. Die Informationen sind vielfälti-

chen klingt komisch. Da wir es leider

ger geworden, leichter aufzufinden und besser aufbereitet.

nicht geschafft haben, in Mengede

Weiter hinten im Magazin findet Ihr ein paar Tipps zur neu-

dauerhaft Wasserzeiten zu bekommen, war der

en Homepage. Damit die Informationen noch aktueller

Rückgang der Mitgliederzahlen zu erwarten. Alle

werden, bilden wir gerade ein Presseteam in der Wasser-

anderen Aktivitäten waren erfolgreich und haben

ballabteilung. Damit wollen wir schneller in den sozialen

unseren SV Westfalen wieder ein Stück breiter auf-

Medien und damit auch auf unserer Homepage präsent

gestellt.

sein. Die Erfahrungen sollen dann auch auf die anderen

In der Vorstandsarbeit hat sich die Gewinnung von Ümit Acar als Verantwortlichen für Personal/Soziales sehr posi-

tiv ausgewirkt. So konnten einige Projekte angegangen werden, die bisher aus Zeit- und Kapazitätsmangel liegen geblieben sind. Die für viele spürbarsten Veränderungen aus dem vergangenen Jahr sind die vielfältigen Aktivitäten bei den Was-

Starke Partner sichern unsere Zukunft!

Abteilungen übertragen werden. Im Bereich Design können wir durch die eingeschränkte Verfügbarkeit von

Jan noch Verstärkung gebrauchen. Beim Sponsoring musste Kai sein Engagement aus privaten und beruflichen Gründen auch etwas zurückfahren. Dennoch konnten wir verschiedene Interessenten finden, die sich zum einen für die Race Days interessieren, aber auch Sponsoren, die an einem

serballern. Mit dem Ziel der Herren in die 2. Bun-

längerfristigen Engagement interessiert sind. Ziel ist es,

desliga aufsteigen zu wollen, wurde auch der Be-

unseren Club 100 weiter zu stärken, denn eine weitere

darf an Wasserfläche größer. Hinzu kam noch die

solide Finanzierung unserer Aktivitäten hilft, unsere Finan-

Neugründung der Damenmannschaft, die einen

zen ausgeglichen zu halten. Dabei spielen die Struktur-

weiteren Wasserflächenbedarf auslöste. Kurzfristig

überlegungen (siehe weiter hinten im Magazin) eine wichti-

musste dadurch, vor allem am Mittwoch, die Nut-

ge Rolle, denn wir wollen im Club 100 Partner haben, die

zung der Wasserfläche für einige eingeschränkt

auch ein Interesse an der Weiterentwicklung des Vereins

werden. Wir suchen nach zufriedenstellenden Lö-

haben.

sungen. Durch die Veränderung in der Wasser-

Unser Engagement im CSR-Netzwerk (siehe Seite 34) zeigt

ballabteilung hat sich die Mitgliederstruktur vor al-

erste Erfolge. Das Netzwerk wird sich als Verein formieren.

lem im Altersbereich zwischen 20 und 40 Jahren

Dazu hat unsere Kompetenz als Verein beigetragen. Des

verbessert.

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

Weiteren ist eine erste Kooperation in Verhandlung. 7


Personal/Soziales Jahresbericht von Ümit Acar (2. Vorsitzender)

A

ls Pächter des Bistro Café Südbad Austauschpartner zur Verfügung. stehe ich seit nunmehr 8 Jahren im

Die Wahl zum 2. Vorsitzenden im SV Westfalen, durch

regelmäßigen Austausch mit allen

die Mitgliederversammlung 2017 hat mich geehrt. Hier

Südbad Vereinen und deren Mitglie-

habe ich die Aufgaben im Bereich Personal und Soziales

dern. So kann und konnte ich

übertragen bekommen.

sehr gut die Vereinsführungskonzepte der einzelnen Südbad -Vereine beobachten. Insbesondere hierbei ist mir die zukunftsorientierte Entwicklung und Führung des SV Westfalen aufgefallen. Während es in Deutschland,

vielen Vereinen die Weitsicht fehlt neue Wege zu gehen und neue Strukturen zu entwickeln, um den anstehenden Vereinssterben entgegen zu wirken, hat der SV Westfalen

Als Pächter im Bistro Café Südbad

Der SV Westfalen Dortmund ist der einzige Verein, der die Weitsicht hatte diese Vorteile zu Gunsten des Vereines zu nutzen.

vorbildliche Leistung im Ehrenamt,

stehe ich und meine Familie im permanenten Austausch mit allen Südbad-Vereinen, deren Funktionären, dem gesamten Bad Team, Mitgliedern, Eltern und Schwimmern im Austausch. Zudem ist das Bistro Ca-

fé Südbad, der Dreh und Angelpunkt aller Menschen und aller Aktivitäten, die sich im Südbad befinden. Daraus schließt sich die kluge Entscheidung, diese o. g. Vorteile den Vereinszwecken einzubinden. Des Weiteren

durch immer flacher werdenden Hierarchien und Visionen

kann ich, durch meine frühere Tätigkeit als Standortleiter

entwickelt. Viele junge Menschen, die Interesse im Ehren-

im Bildungsbereich und die Erfahrungen im Personalwe-

amt aufzeigen, werden als Führungskräfte für die einzel-

sen viele neue Impulse dem SV Westfalen einbringen.

nen Abteilungen gewonnen. Durch professionelle Weiter-

Der SV Westfalen Dortmund ist der einzige Verein, der die

bildungen erhalten sie noch den nötigen Schliff, um die

Weitsicht hatte diese Vorteile zu Gunsten des Vereines zu

Anforderungen im Ehrenamt zu erfüllen und zu bestehen.

nutzen. Daher fühlten, sowohl ich, als auch meine Frau

Zusätzlich steht der Vorstand, nicht als eine gehobene

und Kinder geehrt unseren Teil zum gesamten Ganzen

Stelle, sondern als Teil der flachen Hierarchie stets nah

beizutragen.

bei allen im Ehrenamt tätigen und wirkenden jungen Menschen. Die einzelnen Abteilungsleiter erhalten die gesam-

Die erste Amtshandlung bestand darin, in der Zu-

te Verantwortung über ihre Abteilung, die sie zum Wohle

sammenarbeit mit einem Bildungsträger aus Dort-

der Mitglieder und Übungshelfer leiten sollen. Hierbei be-

mund Frau Olga Mikhaylova durch ein Bundesför-

stärkt und ermutigt der Vorstand die Arbeit der einzelnen

derprogramm, als Bürofachkraft zu Unterstützung

Abteilungsleiter und steht, falls nötig, als Ansprech- und

der Geschäftsführung des SV Westfalen Dortmund für 2 Jahre einzustellen. 8


Somit hatte der SV Westfalen erstmalig eine voll

nelle Vereinsarbeit, sowohl nach außen hin, als

bezahlte Teilzeitkraft für den Verein eingestellt.

auch im Verein, also unseren Mitgliedern gegen-

Daraufhin entschlossen wir im Vorstand für alle

über nachweisen

Vollzeit-, Teilbeschäftigten, sowie Ehrenämter und

Die Umstrukturierung, der Wasserzeiten und die

Übungsleiter, sogenannte Arbeitsverträge aufzu-

starke Bewegung, insbesondere der Abteilung der

setzen

Wasserballer, wurde - leider - nicht von allen Mit-

Nach einer Tagung im Hotel Drees konnten wir

gliedern gut aufgenommen. Durch sehr viel Enga-

gemeinsam mit der Wasserball-Mannschaft klare

gement und intensive Gespräche mit einzelnen

Ziele definieren, um deren ambitionierten Wunsch,

unzufriedenen Mitgliedern hat der Vorstand für

langfristig in der 2. Bundesliga zu spielen zu unter-

mehr Verständnis geworben. Die Entscheidungen

stützen. Anschließend begann die Personalsuche

wurden und werden stets zu Wohle des Gesamt-

nach einem professionellen Trainer. Nach einige

Vereines getätigt und nicht nur zum Wohle einzel-

Bewerbungsgespräche mit potentiellen Trainer,

ner Personen.

konnten wir Herrn van Bürk als Trainer für die Sai-

Klartext:

son 2018/2019 gewinnen und ihn vertraglich für

Hier sei nochmals erwähnt, dass keine Personen

ein Jahr binden. Nicht lange, kam schon mehr Be-

oder Abteilungen eine bevorzugte Behandlung er-

wegung in die Abteilung Wasserball. Plötzlich

halten, nur, weil er oder sie dem Vorstand nahe

wuchs der Wunsch und Bedarf einer Damen-

steht….

Wasserball-Mannschaft. Anfänglich basierte sich der Wunsch auf mehr Spaß und Hobby. Kurz nach

Der Vorstand, nimmt jeden Wunsch von jedem

den Ferien wurden wir, als Vorstand regelrecht

Mitglied und jeder Abteilung als Wichtig und unter-

überrollt, wie die Damen, mit ca. 20 Interessierten

stützt diese auch. Jedoch müssen Wünsche, wie

in der 2. Damen-Wasser-Ball Liga spielen wollten.

bei den Wasserballern geschehen, auch geäußert werden und der Wille dahinterstehen!!!!

Aus Wunsch wurde Realität, so, dass wir Frank

Schwemmer, als ehrenamtlichen Trainer für die

Für das Jahr 2019 hat sich meine Abteilung vorge-

Damen-Wasserball-Mannschaft haben gewinnen

nommen:

können.

• • •

Da uns die Jugendarbeit für die Erreichung aller Ziele, insbesondere für die, der Wasserballer in

der 2. Bundesliga zu spielen wichtig ist, konnten wir erneut durch die Hilfe von Peter Wulf (der auch

bereits im Ehrenamt und als Übungsleiter vertraglich eingebunden war), den Jugendtrainer Carsten Dorn, als Übungsleiter, vertraglich an uns binden.

alle Ehrenämter vertraglich einzubinden alle Übungsleiter vertraglich einzubinden ausstehende Dokumente und Unterlagen, wie die Führungszeugnisse einzuholen Personalgespräche mit allen im Ehrenamt und allen Übungsleitern dokumentiert zu führen das Budget für Soziales festlegen und Kategorien festlegen

Gruß

Seine Tätigkeit begann zum 01.01.2019.

Ümit Acar

Somit können wir hier vorbildliche und professio-

2. Vorsitzender

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

9


10


Geschäftsführung Jahresbericht von Marianne Kleff Das Jahr 2018 hat dem Verein keine großen

allerdings Ausgaben in Höhe von knapp.

Überraschungen gebracht.

15.700 EUR hierin noch nicht enthalten. Diese

Das Vorhaben, bei den Mitgliedern wieder deut-

Kosten sind dem Jahr 2018 zuzuordnen, wur-

lich zuzulegen, ist gescheitert, immerhin konn-

den allerdings erst am 02.01.19 vom Konto ab-

ten wir den Abwärtstrend aufhalten und zum

gebucht.

Jahresende einen Mitgliederstand lt. Bestands-

Durch die Einstellung einer hauptamtlichen Mit-

erhebung von 628 festschreiben. Sehr viel Zu-

arbeiterin speziell für die Buchhaltung, haben

lauf haben wir besonders in der Wasserball-

sich hier deutliche Verbesserungen ergeben. In

Abteilung erfahren. Dies beruht darauf, dass wir nun eine Damenmannschaft haben und wir hierfür auch professionelle

Trainer

einge-

stellt haben, die sich sehr engagieren und auch bereits erste Erfolge erzielen konnten. Durch die Umstrukturierung innerhalb des Vereins, Neubesetzung verschiedener Positionen

enger Absprache und Zusam-

Das Engagement unserer Mitglieder ist gefragt, um die bevorstehenden Aufgaben zu bewältigen.

menarbeit wurde der Kontenplan überarbeitet und tenstellen

eingerichtet,

Kosso

dass jede Abteilung einen deutlich besseren Überblick über Einnahmen und Ausgaben hat. Dies hilft den einzelnen Abteilungsleitern, besser zu kalkulieren und gegebenenfalls neue Einnahmequellen zu erschließen und Spar-

potential zu entwickeln.

zeigt sich aktuell ein äußerst positiver Trend in der Schwimmausbildung. Mit viel En-

Dem Verein geht es nach wie vor gut. Für die

gagement von Christina und Marvin, haben sich die

weitere Entwicklung sollten wir weiterhin auf

Schwimmkurse sowohl im Kinder- als auch im Er-

geförderte Projekte setzen, engagierte Mitarbei-

wachsenenbereich zu Selbstläufern entwickelt – lange

ter/-Innen finden und auch neue Sponsoren fin-

Wartelisten sprechen hier für sich.

den, die den Verein in verschiedenen Aktionen

Der kalkulierte Verlust in Höhe von rd. 25.000

unterstützen.

EUR ist reell um knapp 1.500 EUR überschrit-

Lasst es uns alle anpacken – es lohnt sich für

ten worden.

jeden persönlich und natürlich auch für den

Der Endsaldo der Bank zeigt den Wert per

Verein!

28.12.2018. Durch technische Probleme sind

Gut Nass! Marianne Kleff

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

11


„Es wäre schön, wenn mir mal

W

Nicole Jakobs | Wir im Sport 1/19 | Serie Vereinsmanagement: Achsamkeit (Wir danken dem

enige Begriffe sind so strapaziert wie die Achtsamkeit, oft fälschlich mit Aufmerksamkeit gleichgesetzt. Doch man weiß: Führungskräfte, die sich achtsam und authentisch verhalten, tragen entscheidend einer positiven Organisationskultur bei. Sie, der Sie diese Zeilen lesen, sind vermutlich lich selbst Chef und wundern sich, warum Sie alArbeitnehmer im engeren oder weiteren Sinne. les selbst entscheiden müssen? Vielleicht haben Sie einen Chef, der Ihnen Eine Ferndiagnose können wir nicht bieten. Wir manchmal die Brocken auf den Schreibtisch wirft, können Ihnen aber die Geschichte von Uwe Webei Besprechungen über Sie hinweggeht und so- ckelmann und dem SV Westfalen erzählen und wieso alles besser weiß? Oder: Sie sind womög- darüber, wie der Verein schrittweise eine achtsame Führung installiert und was sich seither verändert hat. Alles begann mit einem Film und einem Buch. Die norddeutsche Hotelkette

Upstalsboom

schlug vor einigen Jahren einen Führungsweg ein, der als „Upstalsboom Weg“ weithin bekannt und mehrfach ausgezeichnet worden ist. Basis ist eine auf Werten beruhende Unternehmenskultur – etwa Ein Innehalten, das es erlaubt, bewusst und wach in einer Situation zu sein – und dadurch Dinge wahrzunehmen. (Foto: Jan Weckelmann) 12

Achtsamkeit, Vertrauen.

Wertschätzung,


jemand danke sagen würde“ Landessportbund NRW für die Genehmigung der Veröffentlichung) Uwe

Weckelmann,

1. Vorsitzender des SV Westfalen, sah eine Dokumentation über Upstalsboom, las das Buch „Stille Revolution“ und erkannte eine

zukunftsweisende

Struktur auch für einen Wassersportverein.

„Der

Status Quo bei uns war:

Es wurde zu viel hingenommen, ich wurde zu viel gefragt: „Darf ich das so

Uwe Weckelmann im Gespräch mit Übungsleitern. (Foto: Jan Weckelmann)

und so machen?“. Ich bin zwar der erste Vorsit-

Jeder soll den Weg mitgehen

zende und repräsentiere, muss aber nicht alles Damit das Leitbild kein bloßes Stück Papier bleibt, entscheiden!“ Weckelmann wünschte sich mehr ist Arbeit nötig. Nicht nur im Miteinander, sondern Zusammenarbeit auf Augenhöhe, weg von der auch an sich selbst. Denn erst die eigene innere Hierarchie, hin zu einer gleichberechtigten Mann- Haltung erlaubt eine Wertschätzung des Gegenschaft. Der Verein ging in Klausur und kam mit übers. Habe ich vielleicht miese Laune oder ist einem Leitbild zurück. 2021, so heißt es darin, mein Selbstwertgefühl angeknackst? Dann muss „sprechen wir uns klar und verlässlich ab, sind of- ich dies erkennen und reflektieren, bevor ich mein fen für kreative Lösungen und geben uns wert- Augenmerk auf einen anderen Menschen richten schätzende

Rückmeldung.“

Und

weiter: kann. Laut Achtsamkeits-Papst Jon Kabat-Zinn „Während meiner ehrenamtlichen Tätigkeit erlebe bedeutet Achtsamkeit das vorurteilslose Wahrich Anerkennung, Zugehörigkeit und positive Ge- nehmen dessen, was ist – doch manchmal muss fühle von Stolz, Wirksamkeit, Dankbarkeit und die innere sowie die äußere Voraussetzung erst Freude.“ SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

einmal hergestellt werden. 13


„Wenn ich ein Gespräch führen möchte,

Achtsamkeit überall im Sport

aber merke, dass ich abgelenkt bin, vereinbare ich einen anderen Termin. Es lässt Achtsamkeit ist mehr als ein Modetrend. Gerade sich nicht immer alles verschieben, aber bei einer nach außen gerichteten Tätigkeit wie dem Sporttreiben braucht es die Innenschau, die Reflexion. Ein Innehalten, das es erlaubt, bewusst und wach in einer Situation zu sein – und dadurch Dinge wahrzunehmen, die oft aus dem Blickfeld geraten. „Mir begegnet es fast in jeder Beratung, dass eine Führungskraft sagt: „Es wäre schön, wenn mir mal jemand danke sagen könnte““, so Vereinsberater Josef Quester. Klangschalen können Sie erheitern, aber auch nachdenklich stimmen. (Foto: Jan Weckelmann)

Auch Uwe Weckelmann hat sich schon oft gefragt, ob er für sein Engagement eigentlich einen Dank

wir versuchen das – denn die Menschen erwartet. Und erkannte: Je mehr er den Dank verdienen das.“

nach unten durchgibt, desto mehr kommt es zu

Führungsebene und Mitarbeiter des SV ihm zurück.

Westfalen gehen den Weg seit einem Jahr Achtsames Handeln im Sportverein ist nicht gemeinsam. Das Miteinander hat sich ver- neu. Viele Programme des Landessportbundes ändert, Menschen und Abteilungen profi- fußen auf Achtsamkeit oder Anerkennung, wie in tieren von der neuen Kultur. Die Wasser- „Zeig Dein Profil!“. Uwe Weckelmann hat noch baller etwa, die früher immer den Schwim- ein anderes Beispiel: „Wir sind Mitglied im Qualimern das Wasser weggenommen haben – tätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt. Dort haso das Vorurteil – bringen vermehrt eigene ben wir unseren Fokus früh ausgeweitet und Ideen ein und werden angehört. So bauen versuchen auf alles zu achten, wo es den Mensie nun die Jugendarbeit aus und haben schen nicht gutgeht – und bemerken auch mehr parallel eine Damenmannschaft gegrün- aus zuvor. Wir müssen für den anderen sensibel det.

bleiben.“ 14


Gewinne mit Deiner Spende Von den Einnahmen unserer „Swim Race Days“ haben wir in den vergangenen Jahren jeweils 600 EUR für einen wohltätigen Zweck gespendet. Wir freuen uns, wenn es uns gemeinsam mit euch gelingt, diesen Betrag ein wenig zu erhöhen. Wir haben als Partner für unsere Spendenaktion 2019 die Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG gewinnen können. Die Hotelgruppe Upstalsboom engagiert sich schon seit vielen Jahren für den Bau von Schulen in Ruanda.

Über 60 Upstalsboomer begaben sich in den letzten Jahren bereits auf die Reise ihres Lebens direkt nach Ruanda und erlebten dort die Menschen sowie das Land hautnah. Sie weihten die neuen Schulgebäude ein und kamen stets tief berührt zurück. Mit ihren Geschichten bewegen sie als „Ruanda Botschafter“ immer mehr Menschen für den Schulbau in diesem kleinen von der Geschichte geprägten Land. Erfahrt mehr über die aktuellen Schulprojekte und stöbert durch die spannenden Erfahrungs- und Reiseberichte der Upstalsboomer.

Upstalsboom macht Schule

Wir machen Euch glücklich

So lautet das Motto, unter dem die Upstalsboomer das afrikanische Land Ruanda mit dem Bau von Schulen unterstützen. Schulbildung ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Sie möchten den Kindern damit die Chance geben, ihr Leben später selbst in die Hand nehmen können. Zu diesem Engagement kam es, als der Geschäftsführer Bodo Janssen auf einer Veranstaltung Reiner Meutsch kennenlernte. Der Initiator von „FLY & HELP“ berichtete von der Idee und dem Engagement der Stiftung. Damit begeisterte er Bodo Janssen und machte das Engagement für „FLY & HELP“ zur Herzensangelegenheit der Upstalsboom-Mitarbeiter. Seit 2013 werden in den Hotels und Servicebüros der Ferienwohnungen mit großer Unterstützung der Gäste Spendengelder für den Bau der Schulen in Ruanda gesammelt. Und das Engagement geht noch darüber hinaus.

Wenn Ihr von diesem Projekt ebenso überzeugt seid, wie der Vorstand, dann spendet bis zum 02.03.2019. Unter allen Spendern wird ein Gutschein der folgenden Hotels verlost:

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

Upstalsboom Hotel Friedrichshain, Berlin Upstalsboom Hotelresidenz & SPA, Kühlungsborn • Upstalsboom Hotel Am Strand, Schillig • Upstalsboom Landhotel Friesland, Varel Ein Gutschein enthält: 2 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer. (Barauszahlung nicht möglich) • •

Spendenkonto:

Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP Westerwald Bank eG IBAN DE94 5739 1800 0000 055 50 Stichwort: „Upstalsboom macht Schule Swimrace“

15


Moderne Struktur Von Uwe Weckelmann

A

ls ich vor einem Jahr angekündigte,

folge strahlen inzwischen auch über den Verein

dass ich in zwei Jahren gerne das

hinaus. Dies zeigen mehrere Interviewanfragen

Amt des 1. Vorsitzenden abgeben

des Landessportbundes NRW oder der Ruhr-

würde, habe ich viele pessimistische

Nachrichten.

Stimmen gehört. „Du machst Dein Amt doch viel zu gerne!“ oder „Du kannst doch gar nicht ohne den Verein!“ Ein Funken Wahrheit steckt natürlich in diesen Äußerungen. Aber wer mich kennt, weiß auch, was mir wichtig ist. Wer genau hingeschaut hat, hat vielleicht bemerkt,

dass ich meinen Bericht nicht als 1. Vorsitzender verfasst habe, sondern als Leiter Kommunikation. Dies soll zum Ausdruck bringen, worum es mir geht. Der Titel 1. Vorsitzender wird von vielen

Damit die operative, sprich tägliche, Arbeit nachhaltig erfolgen kann, ist es wichtig, einen Stab an qualifizierten Mitarbeitern in den Vorstand zu bekom-

Es ist wichtig, stabile Netzwerke zu schaffen und zu pflegen, die einen Verein auch über seine Mitglieder hinaus tragfähig macht.

so verstanden, da ist einer, der hat „das Sagen“. Und genau dies will ich nicht. Mein Bestreben ist,

men. Dieser Vorstand sollte unabhängig von Wahlen arbeiten können. Meiner Überzeugung nach reicht es gerade heute, in der schnelllebigen Zeit, nicht aus, kurzfristig zu denken und zu han-

deln. Es ist wichtig, stabile Netzwerke zu schaffen und zu pflegen, die einen Verein auch über seine Mitglieder hinaus tragfähig macht. Eine Professionalisierung, sprich ein bezahlter Vorstand, wäre auf Dauer erstrebenswert. Dafür müssen natürlich erst

die finanziellen Voraussetzungen stimmen.

dieses Denken zu verändern. Ein moderner Verein lebt

Damit in so einer Struktur die Mitglieder ein Mit-

von der Verantwortung, die jedes Mitglied im und für den

spracherecht behalten, ist die Einführung eines

Verein übernimmt. Dies gilt hauptsächlich für das Innen-

Präsidiums (Aufsichtsrat, Beirat oder wie auch im-

verhältnis. Nach außen hin sind wir an die gesetzlichen

mer) wichtig. Hier sollen Vertreter der Mitglieder

Vorgaben gebunden und benötigen weiterhin Vertreter

hineingewählt werden.

nach § 26 BGB. In wie weit der Vertreter unbedingt 1. Vorsitzender heißen muss, wird noch geklärt.

Unser Club 100 soll in dieser neuen Struktur auch ein Mitspracherecht im Präsidium bekommen. Es

Im Vorstand stärken wir schon seit geraumer Zeit

ist in der Ausbaustufe ein wichtiger Geldgeber und

die Eigenverantwortung in den einzelnen Abteilun-

wie wir es verstehen, ein Partner des Vereins. Mit

gen. Für uns ist dies ein Teil der Wertschätzung

diesem Mitspracherecht soll auch die Identifikation

gegenüber den engagierten Mitarbeitern. Die Er-

mit dem Verein gestärkt werden. 16


Die moderne Vereinsstruktur mit Präsidium und Vorstand führt zu einer wirksamen Kontrolle der Geschäftsführung des Vorstands, die sich nicht nur auf die Entgegennahme des Jahresberichtes durch die Mitgliederversammlung beschränkt.

Aufgrund des deutlich geringeren Zeitaufwandes und der insgesamt geringeren Verantwortung können Präsidiumsmitglieder als Multiplikatoren („Persönlichkeiten“) und Zugpferde des Vereins gewonnen werden.

Die Einbindung des Club 100 in das Präsidium stärkt die Verbundenheit der Partner mit dem Verein.

Der Vorstand erhält regelmäßig(er) Rückmeldungen zu seiner Arbeit und kann auf den Rat des Präsidiums zurückgreifen.

Bei Unstimmigkeiten im Verein, kann das Präsidium , da es nicht ins Tagesgeschäft eingebunden ist, als Moderator fungieren (z.B. Ausschlussverfahren).

Sollten hauptamtliche Vorstandsmitglieder berufen werden, ergibt sich keine Verknüpfung von Organstellung und Vertrag, da der Vertrag mit einem Vorstandsmitglied vom Präsidium unterzeichnet wird.

Diese Vision von einem modernen Verein haben

den Mitgliedern in einer außerordentlichen Mit-

wir im Vorstand schon mit einigen Mitgliedern be-

gliederversammlung vorgestellt werden. In der

sprochen. Die ersten Reaktionen haben uns er-

folgenden Mitgliederversammlung könnte dann

mutigt diesen Weg weiter zu gehen und Euch die

endgültig über die neue Satzung abgestimmt

Idee vorzustellen. Wir suchen auf der Mitglieder-

werden.

versammlung noch zwei bis drei Personen, die

Ich hoffe, die Idee ist angekommen. Wir diskutie-

Interesse daran haben, die Satzung entspre-

ren gerne vor, während und nach der Mitglieder-

chend der neuen Struktur umzuschreiben. Ende

versammlung.

des Jahres sollte die neue Satzung stehen und SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

17


18


SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

19


Sportliche Leitung Jahresbericht von Stefan Ryschavwy Liebe Westfalen,

zierte Schwimmschule“ auftreten dürfen. Ein Dank schon

gilt in diesem Zusammenhang an Petra Pottgie-

Franz Kafka. Der SV

ßer, die dieses Projekt voran und zum Erfolg ge-

Westfalen versucht seit

trieben hat.

einigen Jahren immer

Veränderungen gab es auch in der Abteilung

wieder neue Wege zu

Wasserball. Mit einem neuen Trainer und einem

finden, um Interesse zu

neuen Konzept soll der Weg wieder nach oben

wecken, Aufmerksam-

gehen – über die Oberliga hin zur zweiten Bun-

keit zu erhalten und

desliga. Dieser Weg wird uns auch in Zukunft Ver-

den Schwimmsport als

änderungen bescheren. Mit steigenden Leistun-

feste Größe in Dortmund zu etablieren. Es ist aber

gen und höheren Spielklassen müssen weitere

nicht damit getan, diese Wege zu finden, wir müs-

Trainingstage und –zeiten gefunden werden.

sen sie auch gehen! In manchen Bereichen und

Eventuell müssen auch unsere Vereinsstunden

Dingen haben wir das 2018 getan. Das wiederum

verändert werden. So, wie wir mittwochs schon

zog Veränderungen nach sich. Auch wenn manch

eine Änderung herbeiführen mussten, da wir

einer von uns kein Freund von Veränderungen ist,

schneller als erwartet zu einer funktionierenden

letztlich würden wir ohne Veränderungen nur auf

Damen-Mannschaft gekommen sind. Auch das

der Stelle treten.

zum zweiten Mal durchgeführte Beach-Water-Polo

Eine große Veränderung haben wir in unserer

Turnier wird im nächsten Jahr Veränderungen er-

Schwimmausbildung vollzogen. Unsere Abtei-

fahren. Weg vom Südbad im November, rein ins

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“

,sagte

einst

lungsleiterin Christina Krusenbaum hat es ge-

Freibad im Juli oder August. Hier können wir die-

schafft, mit ihrem Team von Trainern, Übungslei-

sem schnellen und interessanten Sport eine grö-

tern und Helfern unser Ausbildungskonzept nach

ßere Plattform bieten, sich den Bürgerinnen und

SwimStars so aufzustellen, dass wir nun eine qua-

Bürgern der Stadt vorzustellen. Des Weiteren wird

litativ hochwertige Schwimmausbildung anbieten.

dann auch das Beach-feeling deutlich verbessert.

Obendrein ist diese auch beim Thema Sicherheit

Diese neuen Situationen bieten uns auch Chan-

ganz weit vorne, da in jeder Ausbildungsstufe, je-

cen und Möglichkeiten. Zum einen wird der Name

der Schwimmgruppe maximal sechs Kinder von

Westfalen Dortmund noch bekannter, zum ande-

einem Übungsleiter betreut werden. All das hat

ren hilft es uns gegenüber der Stadt Dortmund

auch dazu geführt, dass wir das Qualitätssigel

beim Bäderkonzept mitzubestimmen und zu

„Schwimm Gut“ des Schwimmverbandes NRW

fordern.

erhalten haben und nun als „Schwimm Gut Zertifi20


Mitbestimmen und fordern können wir auch

falen von Erfolg zu Erfolg. Besonders erfolgreich

durch unsere Schwimmveranstaltung, den „Race

war Jana Paul, die es bis zu den Deutschen

Days“. 2018 nahmen 700 Sportler aus 13 Natio-

Jahrgangsmeisterschaften geschafft hat. Zudem

nen teil, darunter erstmals auch aus Schweden,

schwamm Jana die 100 Meter Freistil in 59,71

Norwegen, Lettland, Slowakei und Katar. In den

Sekunden erstmals unter einer Minute. Damit ist

Medien ist diese Veranstaltung als eine der drei

sie die erste Schwimmerin der Vereinsgeschich-

besten Schwimmveranstaltungen Deutschlands

te, die dies ohne ein Hochleistungstraining in

vorgestellt worden. Und auch hier nehmen wir

den Kadern der SG Dortmund geschafft hat.

Veränderungen vor. Mit einem Teamrace wollen

Der Wunsch nach Verän-

wir den Schwimmsport noch ein

derungen besteht für mich

wenig interessanter machen.

im

Race Days und Wasserball haben

dazu

beigetragen,

dass wir zusammen mit dem Kreisverband

Dortmund

und

tungsstützpunkt

Schwimmen

dem

Leis-

Dortmund

unsere Forderung nach einer neuen Anzeigetafel für das

Südbad

durchsetzen

konnten. Eine neue, moderne LED-Anzeigetafel ist im

Veränderung: Entscheidend dabei ist, was wir aus der Situation machen

Dezember in Auftrag gege-

Bereich

Finswimming.

Nicht im Bereich unserer Masters, die u.a. mit Silber und Bronze vom World Cup in Palma de Mallorca zu-

rückkehrten. muss

es

Vielmehr uns

Nachwuchs

gelingen,

für

diese

Sportart zu gewinnen. Dazu gehören auch verbesserte Trainingsmöglichkeiten, für Jugendliche in den Nachmittagsstunden,

für

ben worden. Unser Engagement in diesen

die Masters am Abend.

beiden Gremien hat auch dazu geführt,

Liebe Westfalen, in unserem (Vereins-)

dass eine neue Zeitmessanlage von der

Leben wird sich auch zukünftig immer ir-

Stadt beschafft wird und wir zwei Wohncon-

gendetwas ändern. Entscheidend dabei ist

tainer als Materiallager an der Nordseite

immer, was wir aus solch einer Situation

des Südbads erhalten werden.

machen. Wir können darunter leiden und

Unverändert hingegen ist der Erfolg unserer

jammern, oder wir tun folgendes: wir über-

Schwimmer. Mittlerweile schwimmen 31 Jungen

legen, was uns diese neue Situation für

und Mädchen in den Leistungskadern der SG

Chancen und Möglichkeiten bietet.

Dortmund. Auch in den von den Stammvereinen

Mit einem sportlichen „Gut Nass“

geführten 2er-Kadern schwammen unsere West-

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

Stefan Ryschawy 21


SCHWIMMEN Jahresbericht von Christina Krusenbaum Ein

Jahr

Verband abgeschlossen werden, so dass die Teil-

2018 mit vielen Höhen

nehmer nun Anwärter für eine Trainer C-Lizenz

und Tiefen geht für die

sind und diese in 2019 erwerben können. So konn-

Abteilung zu Ende. Als

ten wir unsere Nichtschwimmer-Kurse mittwochs

Abteilungsleiterin

bin

von 16:00-19:45 Uhr und donnerstags von 18:00-

ich Stolz über die große

18:45 Uhr so wie unsere Schwimmergruppen mon-

Entwicklung,

die

tags 15:00-16:00 Uhr, dienstags 16:00-17:00 Uhr

Abteilung im vergange-

(Hombruch) und donnerstags 19:00-21:00 Uhr

nen Jahr vollzogen hat.

auch in 2018 weiter anbieten und sogar die Anzahl

Viele neue Übungslei-

an Übungsleitern innerhalb der einzelnen Gruppen

ter, Helfer sind zu unserem Team hinzugekom-

erhöhen. Leider durften wir unsere Schwimmzeiten

men. Viele Qualifizierungen wurden abgeschlos-

im Hallenbad Mengede nach den Osterferien nicht

sen. Die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen

mehr weiter anbieten, was wirklich schade ist, da

des Vereins konnte vertieft werden. Über das ge-

ich noch heute Anfragen für Schwimmunterricht in

samte Jahr hinweg, haben wir uns stetig verbes-

Mengede erhalte. Ein Glück war es, dass die bei-

sert und uns herausgefordert. Besonders glücklich

den neuen Übungsleiterinnen Luisa und Brigitte

bin ich darüber, dass Ende des Jahres viele Mitar-

uns stattdessen auch im Südbad zur Verfügung

beiter mit Spaß und Motivation am und im Becken

standen.

Der Weg ist das

turbulentes

die

stehen. Die Richtung, die wir eingeschlagen haben, wollen wir auch in 2019 weiter verfolgen um

zu erreichen, dass möglichst viele Teilnehmer mit viel Spaß die Abteilung Schwimmen besuchen.

Schwimmausbildung In die Umsetzung des Konzeptes SwimStars ha-

Als uns Anfang des Jahres einige langjährige Mit-

ben wir in diesem Jahr viel Arbeit gesteckt und

arbeiter Verliesen, musste erstmal eine Neuorien-

können dieses nun in allen Gruppen umsetzen.

tierung her. Ziel war es die Schwimmausbildung

Das wir auf dem richtigen Weg sind, kann man da-

auf viele Füße zu stellen. Am Ende des Jahres

ran erkennen, dass nach den Sommerferien ca. 15

kann man sagen, dass dies schon sehr gut gelun-

Westfalen in das Talentförderungsprojekt 2018/2019 ge-

gen ist. Mit ca. 30 Übungsleitern und Helfern sind

startet sind. Die Kinder zeigen hervorragende Grundlagen

wir sehr gut für 2019 aufgestellt. Insgesamt konn-

im Rücken- und Kraulschwimmen.

ten in 2018 7 Grundausbildungen beim Schwimm 22


Ende des Jahres konnten wir durch Kooperation mit der Abteilung Wasserball 5 neue Jugendliche im Alter von 12-14 Jahren als Helfer für die Schwimmausbildung gewinnen. Diese sollen künftig von uns ausgebildet werden um später auch für

die Abteilung Wasserball als Übungsleiter am Beckenrand zu stehen. Ich wünsche mir, dass wir unsere Kooperation auch in 2019 weiter vertiefen können.

Leistungsschwimmen: Schon die Jüngsten Leistungssportler des SV Westfalen zeigten dieses Jahr tolle Leistungen. Im Herbst fand der erste Talentwettkampf des Talentjahres 18/19 statt. Die Talentgruppe Hombruch, geleitet von Jörg, zeigte sich direkt von ihrer allerbesten Seite. Mit 8 dritten Plätzen, 4 zweiten Plätzen und 7 ersten Plätzen und dem Sieg in der Staffel konnten alle Kinder und die Trainer absolut

Erwachsenenschwimmen

zufrieden sein. Wir sind gespannt auf die Ergeb-

Auch in 2018 erfreuten sich die Erwachsenen-

nisse im nächsten Jahr!

schwimmkurse großer Beliebtheit. Mittwochs von

In unseren Mannschaften B2 und A2 Kader wurde

20:00-21:00 Uhr fanden Nichtschwimmerkurse mit

in diesem Jahr durch die Trainer ein neues Kon-

maximal 4 Teilnehmern pro Übungsleiter statt, um

zept aufgestellt. Statt der sonst 22 Wettkämpfen

eine gute Betreuung zu gewährleisten. Am Don-

im Jahr wurden dieses Jahr nur 15 besucht. Die

nerstag fanden von 20:30-21:30 Uhr parallel ein

Erfolge sprechen mit 83 Gold-, 66 Silber- und 75

Ausdauerkurs und ein Technikkurs statt. Dank der

Bronzemedaillen und 304 neuen Bestzeiten für

tollen Übungsleiter sieht man auch die Erwachse-

sich. Am erfolgreichsten zeigte sich Sharon

nen immer mit viel Motivation, Spaß und Freude

Dohms mit 6 Starts auf deutschen Meisterschaften

im Wasser. Dank einer hervorragenden Organisa-

und 3 Finalteilnahmen im B-Finale der Deutschen-

tion sind alle Teilnehmer sehr zufrieden und die

kurzbahnmeisterschaften über 50 und 200 Brust

Wartelisten bei jedem neuen Angebot schnell

konnte sie hier den 13. Platz und über 100 Brust in

überfüllt. Ich bedanke mich ganz herzliche bei

einer tollen persönlichen Bestzeit von 1:09,50den

Marvin für die tolle Organisation und bei allen

12. Platz belegen. Die weiteren sportlichen Erfolge

Übungsleitern der Kurse. Macht weiter so!

der Westfalen gestalten sich wie folgt: (siehe auf

Wenn möglich wollen wir das Angebot in 2019

der nächsten Seite)

noch erweitern und hoffen hierfür noch weitere Eh-

Für das große Engagement und die tollen Erfolge

renamtliche zu finden. Die Ausbildung im Wasser

im Jahr 2018 möchte ich mich bei allen Aktiven

könnte zum Beispiel durch ein gezieltes und quali-

und Übungsleitern des SV Westfalen ganz herz-

fiziertes Training an Land ergänzt werden.

lich bedanken. Macht weiter so!

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

23


Sportliche Erfolge auf Meisterschaften: Südwestfälische Meister: Sharon Dohms (50 m Brust) Südwestfälische Jahrgangsmeister: Jan-Niklas Hamm (100m Brust), Weitere Teilnehmer: Marius Syberg (3. Über 100 Schmetterling), Justin Draeger, Kristin Behr, Marie Kleff, Henry Kleff, Matea Josic, Nisrine Ouali NRW-Meister: Jens Mydlach (4x100m Freistil) NRW-Jahrgangsmeister: Louisa Roßbach (200m Rücken) Weitere Teilnehmer: Sharon Dohms (7. Über 50 Brust, 6. Über 100 Brust), Jens Mydlach, Henry Kleff, Jan-Niklas Hamm, Jana Paul, Marius Syberg, Sebastian Greiffer, Mika Max Bovensmann, Teresa Helas, Franziska Demant Weitere Teilnehmer Deutsche Meisterschaften: Sharon Dohms, Mika Max Bovensmann

Mastersschwimmen

Auf den deutschen Meisterschaften der Masters konnten sich die Westfalen unter den Masters

Mit dem 3. Platz kehrte die Masters-Mannschaft

Schwimmern der SG Dortmund erneut mit sehr

der SG Dortmund vom Bundesfinale der 18 bes-

guten Platzierungen zeigen. Unter anderem Mar-

ten deutschen Teams aus Gelsenkirchen zurück.

kus Reinhardt als zweiter über 50 Freistil und

Durch eine Steigerung von über 2500 Punkten

erster über 200 Freistil der Deutschen Kurzbahn-

gegenüber dem Vorkampf im September mit 109

meisterschaften der Masters in der Altersklasse

Teams aus Deutschland, konnte sich das Team

55. Auch Michael Prüfert konnte seine Erfolge

auf diesen Podest Platz vorarbeiten. Mit 21.678

bei den Freiwasser Meisterschaften in 2018 wei-

Punkten lagen die Dortmunder zum Schluss nur

ter fortsetzen. Er wurde bei den deutschen Frei-

mit 7 Punkten hinter dem Vizemeister von der

wassermeisterschaften erster über 2,5 km und

SG Neukölln Berlin mit 21.685 Punkten und dem

zweiter über 5 km in der Altersklasse 50. Dies

neuen Deutschen Meister SCW Eschborn mit

sind nur ein paar der Erfolge der Masters im Jahr

22.189 Punkten. Nach dem vierten Platz im Vor-

2018.

jahr war dies der ersehnte Sprung in die Top 3 in Deutschland. 24


SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

25


Wir, die Jugendabteilung des SV Westfalen Dortmund laden euch zum Springen ein!

Jugendabteilung im

SV Westfalen Dortmund 26


Jugend Der Jugendausschuss informiert

Hallo ihr Lieben, wir, die Abteilung Jugend des SV Westfalen Dortmund, wollen mit euch gemeinsam ins Superfly in Dortmund, dazu einige Informationen:

Wann:

22.03.2019

Uhrzeit:

17:30 Uhr bis ca. 19:45 Uhr

Wo:

Superfly Dortmund Brennaborstraße 12 44149 Dortmund

Kosten:

Mitglieder

8,00 €/Person

Nicht-Mitglieder

13,50 €/Person

Bringt eure Stopper Socken mit! Verbindliche Anmeldungen, sowie die Teilnahmegebühr nehmen wir gerne bis spätestens zum 10.03. am roten Pult im Südbad entgegen. Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei uns melden: ja@svwestfalen.de . Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

27


Finswimming Jahresbericht von Gerd Gรถdner

28


Unterwasserrugby Jahresbericht von Jan Fuss

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

29


Die neue Homepage

S

eit Anfang Dezember ist unsere neue

Ihr Einblicke in die Welt der „Sozialen Medien“

Homepage aktiv. Noch sind nicht alle Sei-

auch wenn Ihr dort nicht aktiv seid. So behaltet

ten mit den endgültigen Inhalten befüllt.

Ihr den Überblick, was wir an interessanten Infos

Dennoch haben wir uns entschieden die

verbreiten.

Homepage online zu stellen, weil die vorhandenen In-

formationen nun übersichtlicher und vielfältiger sind als auf der alten Homepage. Hier geben wir ein paar Tipps zum „surfen“. Wir freuen uns über jede Art der Rückmeldung.

Diese könnt Ihr aber auch direkt im Bereich oben rechts (2.) abrufen. Wenn Ihr mit der Maus über das Menü streift, öffnen sich Untermenüs (siehe nächste Seite). Jeder Menüpunkt ist anklickbar und enthält viele

Der grüne Balken (1.) zeigt Euch, auf welcher

spannende Informationen zu unserem Verein.

Seite Ihr Euch gerade befindet. In diesem Fall

Wir sind sicher, dass Ihr Einiges, Euch Unbe-

auf der Startseite. Wenn Ihr nach unten scrollt,

kanntes, entdeckt.

bekommt Ihr einen Überblick über unser Sportangebot. Weiter darunter werden die wichtigsten

Viel Spaß beim Surfen!

Termine dargestellt und im Anschluss erhaltet

30


Ihr vermisst noch Informationen? Euch stรถrt etwas? Dann lasst es uns wissen! presse@svwestfalen.de.

SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

31


Wasserball Jahresbericht von Michael Sendlinger

v

Liebe SV Westfalen-Mitglieder,

(alle sind dazu herzlich eingeladen), wird schnell feststellen, dass ein einigermaßen sinnvoller Trainingsbetrieb unter den vorherigen Bedingungen mit dieser Anzahl Aktiver absolut nicht leistbar ist.

ieles hat sich in unserer Abteilung seit dem letzten Jahr getan. In einer Klausurtagung der Abteilung wurden gemeinsam mit dem Vorstand die mittelund langfristigen Ziele der Wasserballer besprochen und festgelegt.

Immer noch wären bessere Trainingsmöglichkeiten wünschenswert, um die gesteckten Ziele möglichst zeitnah erreichen zu können. Hieran wird seitens des Vereines auch weiter intensiv gearbeitet, aber Rahmenbedingungen, die außerhalb der Einflussmöglichkeiten des Vereines liegen, erschweren dieses Vorhaben.

Dabei soll es möglichst bis zur 2. Bundesliga geschafft werden. Um dieses Ziel zu erreichen, war und ist es notwendig, alte Strukturen aufzubrechen oder zu optimieren. Dazu gehören beispielsweise die Trainersituation, Um dieses Ziel Trainingszeiten, Sponsoring etc. In einigen Bereichen sind wir schon ein gutes Stück weit vorangekommen. So haben wir in Christoph van Bürk für die Herrenmannschaft, Carsten Dorn für unsere Jugend und Frank Schwemmer für das Frauenteam erfahrene Trainer gewinnen können.

Jetzt aber zu den (bisherigen) sportlichen Aspekten:

zu erreichen, war und ist es notwendig, alte Strukturen aufzubrechen

In der Vorbereitung konnte das nunmehr schon tradierte Turnier in Wuppertal-Neuenhof mit dem 3. Platz beendet werden, das Turnier in Gladbeck wurde gewonnen. Ebenso erfolgreich, nämlich mit dem 1. Platz, konnte das erneut von uns und dem SV Derne ausgerichtete BeachwaterpoloTurnier abgeschlossen werden.

Ja, Frauenteam! Manch einer wird sich wundern. Auch hier sind wir unserer Linie der vergangenen Jahre treu geblieben, gegen den Trend „aussterbender“ Wasserballvereine und -teams anzutreten. Mit diesem Team haben wir es sogar jetzt schon geschafft, in der 2. Bundesliga vertreten zu sein. Dies ist deshalb möglich, da in den Reihen des Frauenteams einige Spielerinnen mitwirken, die vor nicht allzu langer Zeit noch in der ersten bzw. zweiten Bundesliga aktiv waren in (wie bereits erwähnt) Mannschaften, welche den Spielbetrieb eingestellt haben.

Eine neu formierte Wasserballmannschaft der TU Dortmund, welche zum größten Teil aus Spielern und Spielerinnen des SV Westfalen zusammengesetzt war, hat erstmals an den deutschen Hochschulmeisterschaften im Mixed-Wasserball teilgenommen und wurde unerwartet auf Anhieb Vizemeister. Zur laufenden Saison lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht viel sagen, da bisher erst wenige Spiele absolviert wurden. Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass Zuschauer zu unseren Spielen jederzeit herzlich willkommen sind und wir uns über die Unterstützung in unseren Vorhaben sehr freuen würden.

Leider ließ es sich nicht vermeiden, Schwimmzeiten im Südad umzustrukturieren. Wer jedoch mittwochs das Training der Wasserballer beobachtet 32


Drachenbootrennen Phönixsee Dortmund, 08. September 2019

MITSTREITER WILLKOMMEN Im Boot sind noch Plätze frei. Da der Spaß im Vordergrund steht, sind Mitglieder, Verwandte oder Freunde aller Altersklassen und Leistungsstufen herzlich willkommen. Wir werden im Vorfeld ein bis zwei Trainingsstunden für das Team anbieten. Die Teilnahme ist für Euch kostenfrei.

ANMELDUNG Bitte meldet Euch bei Annette Hesse annette.hesse@svwestfalen.de

Are you ready attention go SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

33


CSR-Netzwerk –Was ist das? Der SV Westfalen ist dem CSR-Netzwerk beigetreten, weil wir die Themen Nachhaltigkeit und Wertschätzung als grundlegende Pfeiler unseres Handelns ansehen. Wir berichteten bereits im letzten “Westfale” darüber. Allgemein kümmert sich das CSR-Netzwerk Dortmund um vier Themenfelder, die im Sinne einer Dortmunder Vorbildfunktion in und über Dortmund hinauswirken sollen. Ziel ist es die UnternehmerVerantwortung in Dortmund zu stärken. Bei den Themenfeldern handelt es sich um folgende:

Gut zu Wissen. (Handlungsfeld Wissen vermitteln) Menschen, Gesellschaft und Standort für Dortmund stärken, durch Zugang zu Lernmöglichkeiten und Wissen, Talentförderung und offenen Dialog, ein hochwertiges Bildungsangebot, und gut bezahlte Arbeit: vernetzt, informiert, zukunftssicher Mensch, bist du wertvoll! Handlungsfeld Gesund leben) Miteinander ein gutes und lebenswertes Umfeld schaffen durch gesunde Lebens- und Arbeitsbedingungen, Wertschätzung, Beteiligung und Dialog, Gesundheitsversorgung, angemessene Arbeitsbelastung und Erholung: stark, zufrieden, gesund Das leisten wir uns. (Handlungsfeld Bewusst wirtschaften) Wertschätzender Umgang mit Ressourcen, durch Bewusstsein und finanzielle Möglichkeiten für Industrie, Handwerk, Handel und Verbraucher, Umweltschutz und zugleich fortschrittlichen Lebensstil, Kreativität, Umweltbewusstsein, konstruktive Lösungen und Attraktivität: engagiert, strukturiert, ressourcen-orientiert Natürlich Dortmund! (Handlungsfeld Nachhaltig handeln) Langfristige und nachhaltige Standortsicherung für Dortmund, für Umwelt- und Klimaschutz, für Energieeffizienz und technologisches Knowhow, und für vielfältige Strukturen: energiebewusst, technologiefokussiert und umweltfreundlich. Weitere Informationen findest Du unter http://csr-dortmund.de Wir sind davon überzeugt, dass sich aus dem CSR-Netzwerk eine gute Zusammenarbeit Dortmunder Unternehmen und Verein entwickelt, die sich zu allseitigem Vorteil der einzelnen Unternehmen/ Vereine und des Standort Dortmund auswirkt.

Impressum Westfale – Vereinszeitung des SV Westfalen Dortmund Ausgabe 8, Februar 2019 Herausgegeben vom Schwimmverein „Westfalen“ Dortmund von 1896 e.V. Schönhauser Str. 7, 44135 Dortmund post@svwestfalen.de Redaktion: Uwe Weckelmann

Mitarbeit: Uwe Weckelmann, Marianne Kleff , Ümit Acar, Jan Fuss, Gerd Göldner, Michael Sendlinger, Nicole Jakobs, Christina Krusenbaum, Stefan Ryschawy Auflage: 1.000, Versand an Mitgliedshaushalte und Auslagen in Dortmund 34

Druck: Koffler DruckManagement GmbH Alter Hellweg 111, 44379 Dortmund Tel. 0231.6185740-0, www.koffler-druck.de Layout: Uwe Weckelmann Feedback an: presse@svwestfalen.de


SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V.

35


Profile for Jan Weckelmann

Westfale Frühjahr 2019  

Vereinszeitung des SV Westfalen Dortmund

Westfale Frühjahr 2019  

Vereinszeitung des SV Westfalen Dortmund

Advertisement