Page 1

42 | S E P T E M B E R 20 2 1

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

WIE FINDET MAN DEN RICHTIGEN GASDETEKTOR

14

E-TOUCH – DAS NEUE TRAGBARE MARKIERSYSTEM

52 COVAL KÜNDIGT NEUE SERIE MINI-VAKUUMPUMPEN MIT IO-LINK-KOMMUNIKATION AN

66

LINAX PQ1000 MISST DIE NETZQUALITÄT FÜR DEN INDUSTRIELLEN BEDARF NACH KLASSE S

68


42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

MARKET OVERVIEW

NEUGART

12

4

TELEDYNE GAS & FLAME DETECTION

14 LEUZE SCHMACHTL

16

LEMO

HARTING

18

19 CURTISS WRIGHT

HARTING

20

CIAT

24

22

CIAT

EMCO

SOUTHCO

26

28

30

SOUTHCO

NSK

WIDIA

32

34

36

ADVERTISERS: NEUGART 13 • MEPAX 23

www.konstruktion-industrie.com


WIDIA

WATLOW

KENNAMETAL

38

39

40

KENNAMETAL

42

ROHDE & SCHWARZ

ROHDE & SCHWARZ

44

46

SILINA

BRADY

BRADY

48

50

51

SIC MARKING

SIC MARKING

SIC MARKING

52

54

56

MOXA

MOXA

MOXA

58

60

62

CRC INDUSTRIES COVAL COVAL CAMILLE BAUER CAMILLE BAUER REGLOPLAS

63 64 66 68 70 72

LEUZE LEUZE SCHMACHTL SEEQ

74 75 76

Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@ipmediaonline.com Um den Konstruktion-Industrie-Newsletter zu erhalten, abonnieren Sie ihn online: www.konstruktion-industrie.com Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion-Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von INDUPORTALS MEDIA PUBLISHING veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion-Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird. https://induportals-media-publishing.com

INDUPORTALS

MEDIA PUBLISHING


MARKET OVERVIEW English version

THE EXOSKELETONS ARE HERE While the use of exoskeletons in industry is still at the lower end of the spectrum, there is growing awareness about the benefits of exoskeletons in industrial applications.

I by Milton D’SILVA

n nature, some animals and insects have exoskeletons or external skeletons unlike most other living creatures, including humans, who have internal skeletons or endoskeletons. Crabs, lobsters, cockroaches, grasshoppers and several types of beetles are examples of natural exoskeletons. The early body armour adopted by human beings for combat was inspired by these exoskeletal creatures. The exoskeleton as a wearable device to augment human capabilities is of more recent origin, even as the idea was considered by many early inventors. An early example is a passive spring body brace invented in 1890, which supported the upper body in a stooping position, to relieve fatigue. However, the concept received serious attention only in the 1960s when GE developed the Hardiman in collaboration with the US Army and Navy for military use. Though the project was not successful, it paved the way for further development of the concept.

Example of a natural exoskeleton – the Japanese Spider Crab.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

4


MARKET OVERVIEW

The highly ergonomic Comau MATE upper body exoskeleton.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

5


MARKET OVERVIEW

The FORTIS from Lockheed Martin is suitable for handling heavy tools.

Exoskeletons thus made for human beings may be described as mechanical or mechatronic devices attached closely to the body, which support the musculoskeletal system using various mechanical principles. These wearable devices mimic the structure of human limbs, joints and muscles and boost the capabilities, enhancing the performance. Depending on the type, exoskeletons work in different ways, but basically shift the weight from one part of the body to another, reducing continuous strain. Besides augmenting the capacity to carry heavier loads without causing fatigue, exoskeletons also improve the body posture and minimise the risk of injury. Modern exoskeletons, developed mostly during the last two decades, are of two types – active and passive. Active exoskeletons are equipped with sensors and actuators, and powered by battery operated electric motors, pneumatics, hydraulics, or a combination of these systems. Passive exoskeletons are purely mechanical devices and use the restorative forces of elements like springs and dampers. There are further divisions in exoskeletons based on form – upper body, lower body or full body exoskeletons. Based on applications, exoskeletons are divided into two broad categories – medical and industrial. Medical exoskeletons 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

6

are used in the rehabilitation of patients post-surgery or to assist in those recuperating from paralysis or muscular dystrophy and other disabilities. Industrial exoskeletons also have military applications – in fact these were initially used in defence services and more recently have been deployed in industry. Exoskeletons are variously called exosuits or wearable robots, but unlike robots, which are autonomous and work independent of human support, the exoskeleton works in tandem with the human body, not as a replacement for any limb. This article is basically about industrial exoskeletons used by workers engaged in various activities. In spite of mechanisation and automation of workplaces with various handling equipment like trolleys, hoists, pallet trucks and overhead cranes, there are a lot of activities in industry, which are physically demanding yet cannot be automated. These vary from lifting of heavy loads or working in assembly operations that involve working long hours in standing or bending positions. Also many assembly operations in automotive and aerospace industries involve workers engaged in tasks with their arms continuously stretched upwards, carrying heavy tools. These activities cause pressure on the lumbar spine and/or on muscles in


MARKET OVERVIEW

various parts of the body, which in turn result in work related musculoskeletal disorders or WRMSDs. Growing health concerns Across the developed world – the Americas, Europe, Japan and now even China – the population is ageing and so is the working class – people working in factories and utilities – the typical blue collar jobs where manual labour in various forms is routine. These are also the jobs where the risks of workplace injuries, often of serious nature, are high and WRMSDs are common, adding to the overheads in terms of productivity loss due to sickness and absenteeism as well as high insurance costs. Apart from the unfairness of letting ageing employees go, there is that matter of the younger generation not so enthusiastic about jobs in factories and anything that involves physical activity. The situation is ripe for the induction of exoskeletons on the shop floor. According to a discussion paper published by the European Agency for Safety and Health at Work, over 40% of workers in Europe suffer from lower back pain or shoulder complaints. Furthermore, 63% of workers perform repetitive tasks or frequently work (46%) in potentially hazardous positions. This not only results in injuries and absenteeism, but also costs about 2% of the gross domestic product

of the European Union. Across the Atlantic in the US, the Centers for Disease Control and Prevention states that back pain is the most prevalent work-related health problem. The Occupational Safety and Health Administration estimates that employers pay nearly $1 billion for direct workers’ compensation. Against this backdrop industrial exoskeletons are becoming popular to address the many concerns of worker safety and productivity. The potential benefits of industrial exoskeletons are many, as these are designed to ease the load on the spine, decrease muscle activity and improve the posture, reducing the risk of injuries. Upper body exoskeletons reduce shoulder discomfort and increase productivity in assembly operations. While the use of exoskeletons in industry is still at the lower end of the spectrum, there is growing awareness about the benefits of exoskeletons in industrial applications, especially in automotive, construction, manufacturing and logistics sectors. An expanding market According to a recent analysis by Frost & Sullivan, the global industrial exoskeletons market is expanding rapidly, driven by high injury costs and aging and shrinking skilled workforces across sectors. It is estimated to witness nearly a

The Skelex exoskeleton is powered by FlexFrame Technology.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

7


The Cray

MARKET OVERVIEW

seven-fold growth, reaching US$426.6 million by 2025 from US$62.7 million in 2020, up at a compound annual growth rate (CAGR) of 46.7%. (These figures do not include medical or military exoskeletons, only industrial ones.) “Manufacturers are investing in R&D to develop technologically advanced exoskeletons, which improve performance and productivity,” says Anjan Roy, Chemicals, Materials & Nutrition Research Analyst at Frost & Sullivan. “To deploy the latest innovations, manufacturers will focus on the robot-as-a-service (RaaS) model to improve affordability for end users and test products for large-scale deployment.” Among the end-use industries, manufacturing – driven by the automotive sector – held the highest revenue share in 2020 and is projected to top US$271.4 million in 2025. Other manual, labour-intensive industries such as construction and transport will also make extensive deployments of industrial exoskeletons over the next four to five years as companies across these sectors focus on reducing the cost of on-the-job injuries. “From a product segment perspective, active or powered industrial exoskeletons – which are technologically advanced PPE that are powered by batteries or electricity – are expected to have the highest revenue share at 69.9% over the forecast period, whereas passive industrial exoskeletons will constitute 30.1% market share,” adds Roy. Industrial exoskeletons in the market When the Swiss startup noonee launched its prototype Chairless Chair in 2014, German automaker Audi AG was one the first to test the wearable seating passive exoskeleton at its assembly lines at Neckarsulm plant. “With the use of the Chairless Chair, we are continuously improving ergonomics in assembly operations. We also anticipate new applications for colleagues with reduced physical capabilities,” Dr Mathias Keil, Head of Industrial Engineering Methods at AUDI AG, had then stated about the experiment. More automakers have since adopted the ’Chair-olution’ as noonee called its invention, and it has undergone many refinements since. “Through active sitting on the Chairless Chair, your back and thigh muscles are strengthened while your spine, intervertebral discs and knees are relieved. The Chairless Chair supports a healthy and upright sitting posture and takes preventive action so that pain does not occur at all,” claims the company in its latest flyer made available during the presentation at the Digital Hannover Messe 2021. The new Chairless Chair 2.0 is a passive exoskeleton that allows workers to change easily between sitting, walking and standing.

Swiss startup noonee’s Chairless Chair tested extensively by Audi AG.

German company Ottoblock designs and manufactures the Paexo range of exoskeletons for the back, shoulder, wrist, neck and even the thumb! Paexo was developed based on Ottobock’s nearly 100 years of expertise in the fields of biomechanics, orthopaedic technology and product ergonomics. The company worked with automaker Volkswagen AG and the Institute for Biomechanics and Orthopaedics at the German Sport University Cologne to develop these products. The close cooperation with Volkswagen led to insights in production, work ergonomics

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

8

The Paexo Thumb exoskeleton protects the tip of the thumb.


y X exoskeleton from German Bionic, at Hannover Messe 2019.

MARKET OVERVIEW

and occupational health and safety. At 1.9 kg, the Paexo is the most lightweight exoskeleton for overhead work. At Automatica 2018, Comau, the global leader in advanced industrial automation solutions, launched MATE, its first wearable exoskeleton. Designed to improve work quality in an efficient and highly ergonomic manner, MATE works by providing consistent and advanced movement assistance during repetitive as well as daily tasks. It uses an advanced spring-based passive structure and delivers lightweight, breathable and highly effective postural support without the need for batteries, motors or other failure-prone devices. In December 2020, Comau launched a new version, the MATE-XT, which fully accommodates the specific needs of workers in demanding industrial, non-industrial and open-air environments. Perfect for carpentry, construction, agriculture, assembly, logistics and more, MATE-XT replicates the user’s physiological shoulder movements to provide optimal upper body support and offers 8 different levels of assistance that can be quickly set – or changed – by the worker without interrupting the task at hand. At the 2019 Hannover Messe, German Bionic, a robotics company, presented the first connected robot exoskeleton compatible with IIoT. The Cray X exoskeleton, having undergone many improvements, is said to be the first cloud connected exoskeleton, enabling complete integration into Smart Factory and Industry 4.0 environments. Skelex, a Dutch startup, is another company that has successfully introduced an upper body passive skeleton in the market, primarily for the aerospace and automotive industries. Gaurav Genani, an engineer by day is a guitarist after work, performing in a band and nursing a wrist injury, apart from having gait issues not uncommon with guitar players. While doing his master’s thesis on musculoskeletal disorders amongst musicians at TU Delft in Rotterdam, Gaurav had his Eureka moment that led to exoskeletons and the founding of Skelex. What started as an idea in 2013 finally found its way to the market in 2017 as Skelex 360, with Airbus Industrie among its first customers. The Skelex exoskeleton is powered by the proprietary FlexFrame Technology, the device adapting to the user’s body shape, and supporting biological movement of the shoulder joint, transferring the weight to the lower body. Skelex however does not manufacture these exoskeletons, preferring to concentrate on design and innovation, and has outsourced manufacturing to another Dutch company. Collaboration and outsourced manufacturing is a trend that has caught up in exoskeletons, and even aerospace companies have got into the act. Boeing – one of the largest aerospace manufacturers – has been testing different types of exoskeletons as part of its Working Smart strategy. The company has tested the Ekso Bionics’ EksoVest extensively and found it leads to increased worker strength and speed, as well as reduced fatigue on repetitive tasks, such as overhead drilling. These are now inducted in assembly operations. Lockheed Martin, the well-known global security and aerospace company, manufactures exoskeletons for its own requirements as well as for military

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

9


Ottoblock designs and manufactures the Paexo range of exoskeletons.

Ekso Bionics’ EVO allows full flexibility of the torso and waist.

Hyundai Motor Group’s VEX and CEX exoskeletons. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

10


MARKET OVERVIEW

applications, based on designs of well-known companies like Ekso Bionics and Boston Engineering. While Ekso Bionics has been engaged in developing exoskeleton technology to enhance natural abilities and improve quality of life since 2005, Boston Engineering is a product design company. One of the more interesting exoskeleton products of Lockheed Martin is the FORTIS exoskeleton for handling heavy tools through a spring loaded arm. Held in a gimbal for smooth rotation and flexibility, the FORTIS takes the weight of a heavy tool off the user’s body and directly passes it off into the ground, allowing effortless handling while retaining the controls. Having undergone several revisions since it was first introduced in 2017, the latest version of the FORTIS features a new, redesigned spring arm, which is connected to the exoskeleton at the waist. A set of counterweights at the back keeps the operator steady. Korean company Hyundai Motor Group is also engaged in research and development of exoskeletons as part of its robotics project. Hyundai’s latest exoskeleton wearable robot, Vest Exoskeleton (VEX), has won the Product Design category (Innovative Product field) at the Red Dot Design Awards, the prestigious international design competition. VEX was developed in line with Hyundai Motor Group’s commitment to the health and safety of its industrial workers. It is designed to prevent injuries while advancing the field of robotics. The compact design is achieved using the latest technology that eliminates the need for a battery. VEX, which wears like a backpack, utilises a polycentric axis to provide a maximum force of 5.5 kgf – an astonishing achievement given it weighs only 2.8 kg. In addition to VEX, Hyundai has also designed another lightweight wearable robot, the Chairless Exoskeleton (CEX). With CEX, workers can easily maintain a sitting position without a stool or chair. While all the examples quoted above are of passive exoskeletons which are more common among industrial versions in general, there are also active exoskeletons available for industrial use. ULS Robotics, a Shanghai based startup designs and develops exoskeletons for industrial applications. The company has already in production three types of industrial exoskeletons for upper body, lower body and the lumbar region respectively. MAPS-U is the upper body exoskeleton with four degrees of freedom that provides 10kg of load assistance to the arms for lifting endurance, also reducing shoulder fatigue while preventing work injuries. HEMS-L is a waist that provides 20kg of load assistance, while HEMS-GS is a lower limb exoskeleton with 12 degrees of freedom and 50kg load bearing capacity. All three models are fully electric with battery power for 5 hours of continuous work and quick and easy replacement facility to continue the job beyond. The company says it has many international clients in the automotive and aviation sectors, as well as logistics. No article on exoskeletons can ignore the contribution of Dr Homayoon Kazerooni, academician and entrepreneur. A professor in the Mechanical Engineering Department at the University of California, Berkeley, Dr Kazerooni is also the director of Berkeley Robotics and Human Engineering Laboratory. The laboratory’s mission is to develop fundamental scientific and engineering principles on robotics, control sciences, exoskeletons, and bioengineering. Dr Kazerooni founded Ekso Bionics which became a public

company in 2014, and is the founder and current CEO of US Bionics (DBA suitX), which brings advanced exoskeleton technologies to various markets. Most of the technologies developed in this lab at Berkeley have found their way to market. In fact, suitX offers all three individual exoskeleton modules designed to be able to work in unison to assist the shoulders, back and legs. Each module can be worn individually or in combination to make seven different configurations to cater to customers’ specific needs. The way ahead The exoskeletons have arrived and are in use across various manufacturing sites and assembly operations globally. These are getting better and lighter with new materials like ultralight carbon and soft, super strong technical textiles used in their construction. Once prohibitively expensive, exoskeletons are now within the affordable range of large companies, and with growing popularity and mass production, prices are expected to fall further. But it is still early days and the jury is out on the safety and efficacy of the exoskeleton. In the absence of empirical evidence based on detailed studies as well as absence of standards, there are concerns expressed about the health and safety aspects. For example, the US Consumer Product Safety Commission (CPSC) has warned that muscle strain could occur if a powered exoskeleton moves beyond the normal range of motion of a user’s joint. There is also the risk of skin irritation or chemical burns if an exoskeleton battery leaks corrosive materials. A study has pointed out that some upper body exoskeletons do not reduce the total load on the worker, merely shift it from the shoulders to the lower back and legs. Other risks include pressure wounds or compressed nerves from prolonged use. When such wearable devices are used by multiple users, poor hygiene could spread infectious diseases. In 2017, ASTM International, the international standards organisation, proposed a guide to provide standardised tools to assess and improve the usability and usefulness of exoskeletons. Accordingly the ASTM Committee F48 was formed to develop voluntary consensus standards for exoskeletons and exosuits. It is currently working on the proposed standard, WK68719, working through six subcommittees that include about 150 members, including startups, government agencies, and enterprises such as Boeing and BMW. The F48 committee has already published the first two standards regarding terminology and Standard Practice for Labelling and Information for Exoskeletons, many others are under development. In February 2021, the committee approved a new standard to help establish ergonomic parameters and test metrics. According to ASTM International board member Christopher Reid, the new standard can be used during the iterative design process of exoskeleton creation as well as for comparisons between commercially off-the-shelf ready systems. It is a work in progress and the standards are still evolving. But the exoskeleton has arrived.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

11


MECHANISCH

PRODUKT DES MONATS

NEUE PLANETENGETRIEBE MIT MONTIERTEM RITZEL STARKE LÖSUNGEN FÜR ZAHNSTANGENANTRIEBE

Speziell für Zahnstangenantriebe erweitert Neugart sein Portfolio an Planetengetrieben um eine zusätzliche Option mit montiertem Ritzel aus eigener Produktion.

K

onkret stehen zwei Ritzel-Arten zur Auswahl: Das PK1-Ritzel ist auf der verzahnten Abtriebswelle des Getriebes montiert, wobei eine Innenverzahnung gemäß DIN 5480 für die notwendige Verbindungssicherheit sorgt. Das PM1-Ritzel ist hingegen für Getriebe mit FlanschAbtriebswelle konzipiert und mit einer nach EN ISO 9409-1 genormten, mechanischen Schnittstelle ausgestattet. Beide Arten sind schrägverzahnt erhältlich, das PK1 zusätzlich auch geradverzahnt. Zudem gibt es die Ritzel in vier unterschiedlichen Modulen und mit unterschiedlich vielen Zähnen.

INFOS

Die Option Ritzel kann mit insgesamt acht Getriebebaureihen kombiniert werden: Darunter ist je ein Koaxialplanetengetriebe mit Abtriebswelle (PLHE) und mit Abtriebsflansch (PFHE) aus der Economy Line, die langlebige und leistungsstarke Standardgetriebe mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis umfasst. Bei der Precision Line, die für die hohe Genauigkeit von Präzisionsgetrieben steht, sind es jeweils zwei Koaxialplanetengetriebe mit Abtriebswelle (PSN und PLN) bzw. Abtriebsflansch (PSFN und PLFN) und jeweils ein Winkelplanetengetriebe (WPLN und WPSFN). 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

12

Diese zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten von Ritzel- und Planetengetriebetypen stellen sicher, dass es nicht nur für unterschiedlichste Anforderungen eine Lösung gibt, sondern in aller Regel sogar mehrere: So ist die Verdrehsteifigkeit bei den Flanschgetrieben höher als bei den Getrieben mit Abtriebswelle. Ist zum Beispiel die Bauraumsituation das entscheidende Kriterium, kann der Konstrukteur die kurz bauenden Getriebe mit Abtriebsflansch einsetzen oder die WinkelPräzisionsgetriebe verwenden. Ist die Präzision der entscheidende Faktor, so kann er sich für die höhere Genauigkeit und Verdrehsteifigkeit der Präzisionsgetriebe entscheiden. Für Standardanwendungen sind hingegen Economy-Getriebe eine wirtschaftlich attraktivere Lösung. www.neugart.com


Die Option Ritzel kann mit insgesamt acht Getriebebaureihen kombiniert werden. Diese breite Auswahl stellt sicher, dass es nicht nur für unterschiedlichste Anforderungen eine Lösung gibt, sondern in aller Regel sogar mehrere. (Quelle: Neugart GmbH)

JETZT MEHR ERFAHREN: WWW.NEUGART.COM/DE-DE

STARKE LÖSUNGEN FÜR ZAHNSTANGENANTRIEBE.

Planetengetriebe mit montiertem Ritzel Die Planetengetriebe mit montientem Ritzel sind in zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten verfügbar. Die Ritzel aus eigener Produktion erfüllen mit der präzisen Verzahnung Ihre Anforderungen in Bezug auf Dynamik, Vorschubkraft und Positioniergenauigkeit. Somit stellen wir sicher, dass es für unterschiedliche Anwendungen die jeweils ideale Lösung gibt. KONTAKT: Neugart GmbH | Keltenstr. 16 | 77971 Kippenheim | Tel.: +49 7825 847-0 | Email: sales@neugart.com | www.neugart.com/de-de

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

13


ARBEITSSICHERHEIT

WIE FINDET MAN DEN RICHTIGEN GASDETEKTOR FÜR WASSERAUFBEREITUNGSANLAGEN?

Wenn in einer Wasseraufbereitungsanlage ein Gasdetektor zu installieren ist, sollten die Ingenieure auf einfache, effiziente und bewährte Produkte von Anbietern zurückgreifen, die schon sehr viel Erfahrung mit diesen anspruchsvollen Geräten gesammelt haben.

D

ie Behandlung von Abwasser ist ein sehr komplexer Prozess, der mit einigen systemimmanenten Gefahren verbunden ist. So können beispielsweise brennbare und toxische Gase wie Methan (CH4) und Schwefelwasserstoff (H2S) entstehen. Darüber hinaus kann es in einigen Bereichen einer Kläranlage zu einer Anreicherung von Sauerstoff (O2) und Ozon (O3) kommen, was wiederum ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für die Mitarbeiter der Anlage bedeutet. In anderen Wasseraufbereitungsanlagen wird zur Regelung des pH-Werts Kohlendioxid (CO2) eingesetzt, das in erhöhten Konzentrationen ebenfalls toxisch ist und zu einem Sauerstoffmangel führen kann.

INFOS

In der Trinkwasseraufbereitung wiederum bilden sich häufig toxische chemische Gase wie Ammoniak (NH3) und Chlor (Cl). Um zu verhindern, dass diese Gase unbemerkt aus den Wasserspeichern und -leitungen entweichen, müssen etwaige Leckagen zuverlässig entdeckt und behoben werden können. Sicherheit geht vor Die Mitarbeiter einer Wasseraufbereitungsanlage sowie alle anderen Personen, die sich hier aufhalten, können sehr einfach vor Explosionen, Vergiftungen und Feuer geschützt werden, indem die persönliche Schutzausrüstung mit einem tragbaren Gasdetektor ausgestattet wird. Für vorübergehende oder mobile Einsätze bei beengten 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

14

Platzverhältnissen bietet Teledyne eine große Bandbreite an tragbaren Gaswarngeräten, die speziell für die Anforderungen im Wasser- und Abwassersektor entwickelt wurden. Häufig bietet es sich auch an, mobile Gaswarngeräte und stationäre Gaswarnanlagen miteinander zu kombinieren. Mit fest installierten Gaswarnanlagen können die Prozesse in einer Wasseraufbereitungsanlage leichter automatisiert werden. Dadurch lassen sich die Betriebskosten verringern und das Risiko von Bedienfehlern sinkt. Eine sorgfältige Auswahl des passenden Gaswarngeräts ist nicht nur für den Gesundheitsschutz aller beteiligten Personen unerlässlich, sondern trägt auch entscheidend zu einer Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) bei. So kann Schwefelwasserstoff (H2S) beispielsweise dazu führen, dass Metalle wie Stahl, Kupfer und Messing korrodieren. Dies wiederum bedeutet, dass die Sensoren eines Gasdetektors sinnvollerweise mit einem Edelstahlgehäuse versehen werden sollten. Die richtige Sensor-Technologie Auch die Wahl der passenden Sensor-Technologie will wohlüberlegt sein. Zur Erkennung gefährlicher Gase kommen üblicherweise elektrochemische Sensoren,


Halbleitersensoren, Infrarotsensoren (IR) oder katalytische Sensoren zum Einsatz. In Wasseraufbereitungsanlagen, in denen eine zu niedrige oder zu hohe Sauerstoffkonzentration zu vermeiden ist und geringe Mengen toxischer Gase wie Schwefelwasserstoff oder Chlor auftreten können, fällt die Wahl meist auf elektrochemische Sensoren. Besonders verbreitet ist hier der intelligente Gasdetektor Teledyne DGi-TT7-E. Dieses einfach zu bedienende Gerät verfügt über ein integriertes, alphanumerisches Display, das auch bei Tageslicht lesbar ist und die jeweilige Gaskonzentration vor Ort sowie die entsprechende Warnstufe anzeigt. Unter rauen Einsatzbedingungen erweisen sich Halbleitersensoren als langlebiger. Daher werden sie in der Regel dann eingesetzt, wenn es in einer Anlage zu einer hohen Schwefelwasserstoffkonzentration kommt oder die Umgebungsluft besonders warm oder feucht ist. Aufgrund seines guten Ansprechverhaltens, seiner hohen Signalstabilität und seiner langen Lebenserwartung wird der stationäre Detektor Teledyne CTX 300 gern verwendet, wenn die Konzentrationen von Sauerstoff, Kohlendioxid und anderen toxischen Gasen überwacht werden müssen. Der CTX 300 überträgt alle relevanten Daten in Rekordzeit, die Wartung des Geräts ist dank der vorkalibrierten Sensoren und des optional erhältlichen LCD-Displays besonders einfach.

Die häufigste Alternative zu einem IR-Sensor ist ein katalytischer Sensor. Dieser ist zwar weniger langlebig, verbraucht dafür aber auch weniger Strom. Da sich viele Wasseraufbereitungsanlagen an abgelegenen Standorten befinden und mit Sonnenenergie betrieben werden, ist dies häufig ein wichtiges Argument. Teledyne empfiehlt in solchen Fällen den intelligenten Gasdetektor DG-TX7, der zwei katalytische OXYCOL-Sensoren enthält. Darüber hinaus hat Teledyne Gas & Flame Detection auch Testkits zur Probenahme in Wasseraufbereitungsanlagen im Angebot. Diese eignen sich beispielsweise für Bereiche mit einer hohen H2S-Konzentration. Lassen Sie sich beraten In Wasseraufbereitungsanlangen ist es überaus wichtig, dass der eingesetzte Gasdetektor zu den Gegebenheiten vor Ort passt. Wenn es zu einem sprunghaften oder schleichenden Anstieg der Gaskonzentrationen kommen kann oder besonders raue oder korrosive Umgebungsbedingungen herrschen, sollten nur Produkte verwendet werden, die sich bereits bewährt haben. Aber keine Anlage gleicht der anderen, daher kann die jeweils optimale Lösung nur nach eingehender Beratung durch einen Spezialisten wie Teledyne Gas & Flame Detection gefunden werden.

INFOS

Infrarotsensoren eignen sich vor allem zur Detektion von explosiven Gasen wie Methan (CH4) oder Kohlendioxid (CO2) oder für einen Einsatz in korrosiven Atmosphären mit hohem H2S-Gehalt. Sensoren dieses Typs machen sich die Tatsache zunutze, dass alle Gase Strahlung in einem ganz bestimmten Wellenlängenbereich absorbieren. Die IR-Sensorzellen von Teledyne Gas & Flame Detection sind so robust, dass sie nur einmal pro Jahr gewartet werden

müssen und Teledyne eine fünfjährige Garantie gewährt. Ein Beispiel eines solchen IR-Gasdetektors ist der Teledyne GD10 mit siliziumintegrierter Infrarot-Optik. Das Gerät ist so zuverlässig, dass es mit einer 15-jährigen Herstellergarantie geliefert wird - eine Gewährleistungsfrist, die man sonst bei keinem der auf dem Markt erhältlichen Gasdetektoren mit IR-Sensor findet.

www.teledynegasandflamedetection.com

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

15


ARBEITSSICHERHEIT

MEHR SICHERHEIT IN RAUEN UMGEBUNGEN

Das LBK-Sicherheitsradarsystem ermöglicht eine zuverlässige 3D-Bereichsüberwachung in rauen Umgebungen.

Sichere 3D-Systeme bieten eine gute Möglichkeit zur zuverlässigen Überwachung von Gefahrenbereichen. Selbst in rauen Umgebungen wie bei Funken, Schmutz und Staub stellen sie eine sichere Alternative dar. So lassen sich künftig auch solche Applikationen lösen, für die es mit optischen Sensoren bisher keine zuverlässige Antwort gab. 3D-System mit Radar-Technologie Als Hochtechnologieunternehmen und Innovationsführer in der Optosensorik setzt Leuze (ÖV: Schmachtl) seit über 50 Jahren immer wieder technologische Meilensteine und schafft neue Maßstäbe am Markt. Vor allem im Bereich der Sicherheitstechnik deckt Leuze (ÖV: Schmachtl) mit ihren optischen Sicherheits-Komponenten, -Services und -Solutions ein breites Feld an Applikationen ab.

INFOS

Mit dem sicheren Radarsystem LBK hat Leuze (ÖV: Schmachtl) nun ein neues, innovatives Sensorsystem in ihr Portfolio aufgenommen. Dieses setzt ein neues Funktionsprinzip in der Sicherheitstechnik um. Mit seiner Hilfe lassen sich auch Applikationen lösen, die mit optischen Sensoren bislang nicht zuverlässig gelöst werden konnten. Selbst in rauen Umgebungen wie bei Funken, Schmutz und Staub. Hersteller des neuen sicheren 3D-Systems ist das in Italien ansässige Unternehmen Inxpect S.p.A. Das LBK sichert Gefahrenbereiche in der Nähe von Maschinen und Anlagen ab. Es verwendet dabei eine Radar-Technologie 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

16

wie sie zum Beispiel aus der Ortung von Flugzeugen oder Schiffen bekannt ist. Detektion von Objekten mit Radarwellen Das LBK-System arbeitet in einem Frequenzbereich von 24GHz. Das bedeutet, dass die elektromagnetischen Wellen viel kürzer sind als SchallLichtwellen. Im Gegensatz zu Licht können die Radarwellen nicht-metallische Objekte durchdringen. Die kompakt aufgebauten Sensoren mit ihren integrierten Antennen senden elektromagnetische Wellen aus. Diese werden an Objekten reflektiert. Die Sensoren empfangen diese Reflektionen und werten sie anschließend aus. Die elektromagnetischen Wellen des Radarsystems LBK sind für das Personal völlig unbedenklich. Neue Applikationen mit LBK lösbar Nutzt man die Eigenschaften der elektromagnetischen Wellen im Radar-Frequenzbereich in Sensoren, so lassen sich auch Applikationen lösen, die mit optischen Sensoren bislang nur unzuverlässig gelöst werden konnten. Auch nicht-metallische Objekte wie zum Beispiel Staub,


LBK differenziert zuverlässig zwischen statischen und dynamischen Objekten.

dem LBK-Sensor und der Person gleich, behält auch die Differenzfrequenz ihren Wert bei. Bewegt sich hingegen die Person, verändert sich der Zeitversatz zwischen dem gesendeten und empfangenen Signal - und damit auch die Differenzfrequenz. Je schneller sich die Person bewegt, desto stärker ändert sich die Differenzfrequenz. Auf diese Weise kann der LBK-Sensor die Geschwindigkeit der Person bestimmen.

Schweißfunken oder Späne werden durchdrungen, ohne dass der Sensor beeinflusst wird. Dadurch eignet sich das LBK-System vor allem für Applikationen in rauen Umgebungen. Beispielsweise bei der Verarbeitung von Holz oder Kunststoff. Dort entstehen klassischerweise sehr viele Partikel, die dann in der Luft schweben. Sie aber beeinflussen das LBK in seiner Aufgabe, eine Person zu erkennen und diese zu schützen, nicht. Selbst wenn Radarwellen diese Partikel durchdringen, reflektieren sie doch einen kleinen Teil der Wellen. Da sich die Menge der von einer Person reflektierten Radarwellen wesentlich von der von Holzspänen oder Feuchtigkeit unterscheidet, kann das LBK erkennen, ob es sich bei der Reflektion um einen Menschen oder nicht-metallische Partikel handelt. Heißt: Partikel in der Luft werden nicht erkannt, eine Person hingegen schon. So schaltet das LBK bei einer Person sicher ab. Der LBK-Sensor strahlt seine Radarwellen in einen dreidimensionalen Raum aus, so dass nicht nur seine Fläche, sondern sein Volumen überwacht wird. Somit erkennt das LBK Personen, die einen gefährlichen Bereich betreten oder sich in diesem aufhalten, unabhängig davon ob sie stehen, knien oder liegen.

Flexibel im Einsatz, einfach in der Installation Zusätzlich zum Einsatz in rauen Umgebungen kommt das sichere Radarsystem LBK vor allem beim Schutz vor ungewolltem Wiederanlauf und zur Überwachung nicht einsehbarer Bereiche zum Einsatz. Anwender können es an ihre Anforderungen individuell anpassen. Das System besteht aus einem Controller, an den bis zu 6 Radarsensoren angeschlossen werden können. Durch die Positionierung der Sensoren, die einstellbare Reichweite sowie den wählbaren Öffnungswinkel lässt sich der überwachte Bereich dem Gefahrenbereich flexibel anpassen. So lassen sich auch Bereiche an Stufen oder Sockeln zuverlässig überwachen. Die Systemparameter kann der Anwender über die einfach bedienbare Konfigurationssoftware festlegen. Projektierung und Inbetriebnahme übernehmen auf Kundenwunsch zertifizierte Safety-Experten von Schmachtl.

INFOS

Erkennen von menschlichen Bewegungen Das 3D-Radarsystem LBK arbeitet nicht nur in einem für die Sicherheitstechnik neuen Wellenlängenbereich. Es verwendet mit FMCW auch ein in der Sicherheitstechnik neues Funktionsprinzip. FMCW steht für: Frequency Modulated Continuous Wave. Dabei verändert sich die Sendefrequenz innerhalb einer definierten Bandbreite. Beginnend bei einer Grundfrequenz steigt sie kontinuierlich an bis zu einer maximalen Frequenz und kehrt dann wieder zur Grundfrequenz zurück. Reflektiert eine Person dieses Signal, erreicht es den Empfänger zeitversetzt. Durch eine Subtraktion des Empfangssignals vom Sendesignal ergibt sich eine Differenzfrequenz. Bleibt die Entfernung zwischen

Exakte Bestimmung von Bewegungen Dieses Verfahren wird auch Radar-Doppler genannt. Mit ihm lassen sich Bewegungen sehr genau bestimmen. Der LBK-Sensor detektiert somit nicht nur eine sich bewegende Person, sondern auch eine, die gerade stillsteht, selbst wenn dann die Bewegung sehr klein ist. Denn selbst wenn eine Person stillsteht, steht sie niemals komplett still, sondern ist immer in Bewegung, sei es durch Puls- und Herzschlag usw. Das nutzt der LBK-Sensor aus, um eine Person in einem Gefahrenbereich von einem statischen Objekt wie beispielsweise einer Palette oder einem Materialbehälter sicher zu unterscheiden. Die geringen Bewegungen einer Person reichen aus, um ein sicheres Abschaltsignal für die Maschine zu erzeugen. Dadurch unterbricht das LBKSystem den Betriebsprozess nur dann, wenn sich tatsächlich jemand im Gefahrenbereich aufhält. Zum Beispiel komplett statische, bewegungslose Materialbehälter können im Schutzbereich stehen gelassen werden, ohne dass sie zu einer Prozessunterbrechung führen. So vermeidet das LBKSystem unnötige Stillstandzeiten und erhöht damit die Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Anlage. Auf der anderen Seite läuft die Maschine aber erst dann wieder an, wenn alle Personen den Gefahrenbereich wieder verlassen haben und trägt damit zu einem zuverlässigen Personenschutz bei.

https://www.schmachtl.at/de https://www.leuze.com/de/DE/

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

17


ELEKTRONIK

MEHRPOLIGER STANDARDSTECKER MIT SELBSTVERRIEGELUNG UND FÜHRUNGSNOCKE

Die B-Serie von LEMO bietet modulare, ergonomische, robuste und zuverlässige mehrpolige Rundsteckverbinder für Anwendungen, bei denen eine schnelle und sichere Push-Pull Verriegelung erforderlich ist. Damit ist diese Serie die ideale Wahl für Anwendungen in den Bereichen Mess- und Regeltechnik, Messgeräteausrüstung, medizinische Geräte, Forschung und Audio/Video.

D

ie modularen Polbilder umfassen eine breite Palette an mehrpoligen oder elektrischen Hybrid-Kontakten mit einer hohen Packungsdichte. Folgende Kontakttypen sind möglich: Löt- oder Crimpversion, gerade oder gewinkelt für Leiterplatten, Glasfaser, koaxial, Thermopaare, pneumatisch, Flüssigkeiten/Gase oder sogar Hochspannung.

Die B-Serie von LEMO sind erhältlich in den Größen im Bereich 00 bis 5B und weist das „Schokoladentafel“-Design von LEMO auf. Das Kodierungssystem von LEMO ermöglicht eine höhere Packungsdichte der Kontakte und verhindert gleichzeitig Fehlsteckungen. Diese hochwertigen LEMO Steckverbinder sind UL-gelistet. Auf Wunsch können auch Kabelkonfektionierungen bereitgestellt werden.

INFOS

https://www.lemo.com/de

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

18


ELEKTRONIK

BAUTEILTRÄGER ERSETZT FLEX-LEITERPLATTEN IN LINEAREN MESSSYSTEMEN

Der Bauteilträger von HARTING kann Flex-Leiterplatten komplett ersetzen. Dadurch entfällt die aufwendige manuelle Montage der Flex-Leiterplatte und die Sensoren können genauer positioniert werden.

HARTING hat einen Bauteilträger entwickelt, der direkt mit elektronischen Bauteilen bestückt werden kann. Bisherige manuelle Montagen können automatisiert und flexible Leiterplatten ersetzt werden. Dabei wird die Präzision erhöht und die Montagekosten gesenkt

D

er Bauteilträger dient als Verbindungselement zwischen einer Leiterplatte (PCB) und elektronischen Bauteilen, wie LEDs, ICs, Fotodioden oder Sensoren.

Der Bauteilträger mit den bestückten elektronischen Komponenten wird für die Weiterverarbeitung in SMDBestückungsanlagen in einer Blisterverpackung ausgeliefert. Die gelöteten Komponenten sind zusätzlich mit einem Kleber gesichert, damit sie sich auch im Reflowofen nicht von ihrer Position lösen können.

INFOS

Bauteilträger wird mit Messsensoren zur Positionserfassung bestückt Die Messsensoren eines Abtastkopfes zur Positionserfassung z. B. auf einem Schlitten mit Führungsschienen werden häufig auf Flex-Leiterplatten montiert. Sie erfassen als magnetische, optische oder induktive Systeme die genaue Position des Schlittens. Die Sensorelemente müssen exakt im 90 Grad-Winkel positioniert werden. Dabei beeinflusst möglichst präzise Montage die Genauigkeit der Messergebnisse. Zur Redundanz wird häufig ein zweiter Sensor im Messkopf montiert. Außerdem wird der Status der Auswerteelektronik mittels LEDs angezeigt, welche wiederum auf einer Flex-Leiterplatte montiert sind.

Der Bauteilträger von HARTING kann die Flex-Leiterplatten komplett ersetzen. Der im Spritzguss hergestellte Kunststoffkörper liefert für die Bestückung der Sensoren bereits sehr exakte 90-Grad-Winkel. Durch den Bauteilträger entfällt die aufwendige manuelle Montage der FlexLeiterplatte. Außerdem werden die Sensoren genauer positioniert. Ein weiterer Vorteil der Bauteilträger besteht in der Möglichkeit, die Sensorbaugruppen auf eine Breite von < 8 mm weiter zu verkleinern.

Für mehr Informationen besuchen sie: http://www.3d-mid.ch/

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

19


ELEKTRONIK

HÖCHSTER PHYSISCHER SCHUTZ FÜR POS-TERMINALS MITHILFE VON 3D-MID

POS-Terminals gelten als beliebtes Ziel für Datendiebstahl. Mithilfe von Mini-Bohrern verschaffen sich Angreifer Zugang zu Kreditkartennummern und PIN-Codes

Point-of-Sale-Terminals (POS) sind gegen physische Angriffe nur unzureichend geschützt. Angreifer können durch Sonden oder Mini-Bohrer auf gespeicherte sensible Daten wie Kreditkartennummern und PIN-Codes zugreifen. Ein zusätzliches Sicherheitselement in den Schutzkappen der Terminals kann solche Angriffe zuverlässig verhindern.

L

INFOS

aut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom haben Cyberangriffe in den letzten Jahren bei 70 Prozent der Unternehmen in Deutschland zu Schäden in Höhe von 102,9 Milliarden Euro geführt. Demnach haben Umfang und Qualität der Angriffe dramatisch zugenommen. „Die Freizeithacker von früher haben sich zu gut ausgerüsteten und technologisch oft sehr versierten Cyberbanden weiterentwickelt“, so der Bitkom. Zu den Angriffszielen gehören auch POS-Terminals. Sensible Daten wie Kreditkartennummern und PIN-Codes werden auf POS-Terminals vorübergehend gespeichert, um bei einer Unterbrechung des Zahlungsvorgangs einen Datenverlust zu verhindern. Diese Daten können von Angreifern ausgelesen werden, indem sie sich mit Hilfe von Sonden oder Mini-Bohrern Zugang zur Hardware verschaffen. Ein zusätzliches Sicherheitselement kann den Datenverlust zuverlässig verhindern.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

20

3D-MID-Schutzkappen erhöhen die Sicherheitsklassifizierung Durch elektrische Leiterbahnen auf der Innenseite der Schutzkappe wird ein sehr zuverlässiges zusätzliches Sicherheitselement gegen physische Angriffe erzeugt. Die Leiterbahnen stellen einen geschlossenen Stromkreis dar und liegen so dicht beieinander, dass es für einen Angreifer praktisch nicht mehr möglich ist, sich einen Zugang zu verschaffen. Jeder Angriffsversuch würde entweder eine Leiterbahn beschädigen und den Stromkreis unterbrechen oder zwei Leiterbahnen kurzschließen. Dadurch schaltet sich das POS-Terminal sofort ab, wodurch die zwischengespeicherten Daten verloren gehen und das Gerät nicht mehr verwendet werden kann. Die elektrischen Leiterbahmen werden mit Hilfe des 3D-MIDVerfahrens direkt auf die Kunststoffteile der Schutzkappen aufgebracht. HARTING ist der größte Lieferant von 3D-MIDKomponenten (Mechatronic Integrated Devices) außerhalb Asiens und bietet die komplette 3D-MID-Prozesskette unter einem Dach an. Die im Spritzgussverfahren hergestellten


3D-MID Kappen von HARTING schützen die Elektronik mechanisch und elektronisch vor unautorisiertem Zugriff. Eine hochpräzise Mäanderstruktur detektiert jeden noch so kleinen Eingriff und verhindert somit den Datendiebstahl.

Durch minimale Leiterbahnabstände von 70 – 150 µm, eine größere Anzahl der Leiterbahnen und höhere Packungsdichte bieten die Sicherheitskappen von HARTING optimalen Schutz.

Schaltungsträger ersetzen herkömmliche Lösungen mit einem Kunststoffträger und Leiterplatten, indem sie die Funktion beider Teile in ein MID integrieren. Damit wird das Gewicht reduziert, die Anzahl von Bauteilen verringert und die Produktionskosten gesenkt, bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit. Die 3D-MID-Lösung wird insbesondere bei POSTerminals zur Verbesserung der Sicherheitsstandards und zur Abwehr von Hackerangriffen eingesetzt.

Geringere Kosten durch automatisierte Fertigung Die 3D-MID-Lösungen von HARTING sind sicherer und durch die weitgehende Automatisierung der gesamten Wertschöpfungskette auch preiswerter als die vieler anderer Anbieter. Alle Produktionsschritte werden bei HARTING im eigenen Werk durchgeführt. Das beschleunigt das Verfahren, steigert die Produktionsausbeute und spart Transportkosten. Selbst bei technologisch weniger anspruchsvollen Produkten konnte sich HARTING gegenüber Wettbewerbern aus Asien durchsetzen. https://www.harting.com/DE/de

INFOS

Sehr kleine Leiterbahnabstände verbessern die Sicherheit Dank des technologischen Vorsprungs von HARTING 3D-MID profitieren Kunden von der Einhaltung der strengsten PCI-DSS-Anforderungen (Payment Card Industry Data Security Standard). Die Lösung unterscheidet sich gegenüber anderen Anbietern von Sicherheitsgehäusen durch die geringeren Leiterbahnbreiten. Je enger die Abstände zwischen den einzelnen Leiterbahnen sind, desto schwieriger ist es, die Schaltung von außen zu manipulieren. Während die meisten Anbieter heute Leiterbahnbreiten und Abständevon etwa 300 – 500 µm umsetzen können, bietet Harting 70 – 150 µm an.

Die 3D-MID-Technologie ermöglicht außerdem eine größere Vielseitigkeit bei den Formen, indem im Spritzguss flexible geometrische Konturen erstellt und mit einem Laser für die elektrischen Leiterbahmen bearbeitet werden. So sind auch abgerundete Kanten, Erhebungen und Übergänge herstellbar.

HARTING ist aktuell der einzige 3D-MID-Produzent weltweit, der über ein Lasersystem mit drei Feinfokus-Optiken verfügt. Durch den Feinfokus-Laser werden nochmals geringere Leiterbahnabstände von nur 70 – 80 µm erreicht. So kann auf dem Bauteil eine größere Anzahl an Leiterbahnen erstellt und eine höhere Packungsdichte erreicht werden. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

21


ELEKTRONIK

CURTISS-WRIGHT ERWEITERT SEIN PRODUKTPROGRAMM UM DEN ELEKTRISCHEN STELLZYLINDER GTX060 MIT INTEGRIERTEM MOTOR

Mit dem GTX060 bietet CURTISS-WRIGHT die GTX-Baureihe elektrischer Stellzylinder nunmehr in 3 Größen an: GTX060 (Rechteckmaß 60 mm), GTX080 (80 mm) und GTX100 (100 mm).

D

amit stellt sie eine weiterentwickelte, modular aufgebaute und ISO-kompatible Ergänzung zur bewährten EXLAR GSX-Baureihe dar.

Der GTX060 überzeugt durch hohe Kraft (max. 2,67 kN), Geschwindigkeit (max. 1.016 mm/s), Präzision und Wiederholgenauigkeit. Durch den eingebauten Motor ist die Bauweise sehr kompakt, die Kraftdichte sehr hoch, so daß GTX-Zylinder sich perfekt dafür eignen, hydraulische Zylinder zu ersetzen. Im Unterschied zu herkömmlichen hydraulischen Systemen sind sie zudem leicht zu warten, auch der Energieverbrauch ist geringer.

INFOS

Die GTX-Baureihe ist in Gleich- (48 V DC) und Wechselstromausführung (460 V AC) erhältlich. Sie sind sehr robust und können in den unterschiedlichsten Bereichen von Produktion, Werkstückhandling, roboterbasierter Fertigung, aber auch in der Meß- und Prüftechnik eingesetzt werden. Eine breite Palette integrierbarer Drehgeber und Resolver sowie weiterer Zubehörteile erweitert die Kommunikationsmöglichkeiten mit dem kundenseitigen Controller sowie die mechanische Integration.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

22

Neu ist auch die – nun für alle GTX-Stellzylinder verfügbare – platzsparende interne Verdrehsicherung. Die Vorteile der GTX-Serie auf einen Blick: • Modulare, ISO-kompatible Bauweise • H ochleistungs-Rollengewindetrieb – 15 x höhere Lebensdauer im Vergleich zu Kugelumlaufspindeln, geringere Stoßempfindlichkeit • Platzsparende, interne Verdrehsicherung • Schutzart IP66S (staub- und strahlwasserdicht) • D rehgeberkompatibilität zu allen marktgängigen Controllern / Frequenzumrichtern, Wahlmöglichkeit zwischen Absolut- und Inkrementaldrehgebern bzw. Resolvern • U mfangreiches Zubehör ermöglicht verschiedene Einbaumöglichkeiten des Zylinders • Vereinfachte Wartung und Nachschmierung durch herausnehmbare vordere Lagerbuchsen. Mit dem neuen Modell EXLAR GTX060 stehen die elektrischen Stellzylinder dieser Baureihe nun in den Baugrößen 60 mm, 80 mm und 100 mm zur Verfügung und decken ein Leistungsspektrum von 2.668 N bis 15.392 N ab. Exlar ist ein Unternehmensteil von Curtiss-Wright, USA. Weitere Informationen über EXLAR finden Sie unter https://www.cw-actuation.com/


OPTIMIEREN SIE IHRE INTERNATIONALE PR UND WERBUNG FÜR DEN INDUSTRIELLEN MARKT!

Internationalität Mehr als 80 Mitarbeiter in 35 Ländern die eine starke Beziehung zu lokalen Medien sichern. Mepax zeichnet sich durch sein umfangreiches Medienwissen und die Fähigkeit aus, die besten internationalen Online-/PrintWerbeoptionen auszuwählen. Die PR kann in 35 Sprachen übersetzt werden.

Hervorragende Ergebnisse 40.000 Artikel im Jahr 2020 veröffentlichte Artikel : EMEA: 48% - Asien: 31% - Amerika: 21%. Die meisten Artikel sind in den weltweiten Top 1000 Medien veröffentlicht.

Optimierte Prozesse Mit einem bewährten Verfahren für mehr als 200 aktive Kunden können wir uns auf alle spezifischen Kundenbedürfnisse mit höchster Zuverlässigkeit einstellen. Wir haben im Haus modernste, der PR gewidmete ERP entwickelt, wodurch die Transparenz des Online-Reports in Echtzeit gewährleistet wird. Internationales Medienmanagement wird dadurch einfach, schnell und effizient für optimale Ergebnisse.

www.mepax.com info@mepax.com

THE MOST INNOVATIVE PR AGENCY


HVAC

UV-C-LICHTSYSTEM IN LÜFTUNGSANLAGEN TRÄGT ZUR VERBESSERUNG DER LUFTQUALITÄT IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN BEI

UV-C-Licht deaktiviert aufgrund der hohen Energie und Wellenlänge seiner Strahlung potenziell schädliche Mikroorganismen schnell und effizient.

Ein leistungsstarkes Desinfektionssystem mit ultraviolettem C-Licht (UV-C), das Viren und Bakterien bekämpft, ist jetzt als werkseitig integrierte Option für CIAT-Lüftungszentralen erhältlich.

U

V-C-Lampensysteme sind Bestandteil von #CIAT4life, einem umfangreichen Angebot fortschrittlicher Lösungen und Dienstleistungen für eine gesündere Raumluftqualität von CIAT. CIAT ist ein Teil der Carrier Global Corporation (NYSE:CARR), dem weltweit führenden Anbieter von sicheren, nachhaltigen und gesunden Gebäude- und Kühlkettenlösungen.

UV-C-Licht wird seit mehr als einem Jahrhundert zur Desinfektion der öffentlichen Wasserversorgung eingesetzt, da es potenziell schädliche Krankheitserreger schnell und effektiv inaktiviert. Das moderne, leistungsstarke UV-CLampensystem, das in den CIAT-Klimazentralen verwendet wird, bekämpft Mikroorganismen in der Luft, im Wasser und auf der Oberfläche, um die Luftqualität in geschlossenen Räumen zu verbessern.

INFOS

Die an sorgfältig ausgewählten Punkten im Gehäuse der Klimazentrale installierten UV-C-Lampen fluten die entscheidenden Bereiche mit energiereichem, reinigendem UV-C-Licht. Die Oberfläche des Wärmetauschers, das Kondensat in der Kondensatwanne und die durch das Gehäuse der Klimazentrale strömende Luft werden in einem gründlichen dreistufige Verfahren dekontaminiert. Die UV-C-Strahlung zerstört die Molekularstruktur der Krankheitserreger und reduziert so die Risiken. Die Lampen sind extrem energieeffizient, geräuschlos und leicht, und ihr Einbau im Gerät hat nur einen minimalen Einfluss auf den Luftdruck und die Leistung der Klimazentrale. Da das UV-C-System vollständig vom 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

24


Die an sorgfältig ausgewählten Punkten im Gehäuse der Klimazentrale installierten UV-C-Lampen fluten die empfindlichen Bereiche mit energiereichem, reinigendem UV-C-Licht.

Metallgehäuse der Klimazentrale umschlossen ist, stellt das UV-C-Licht keine Gefahr für Techniker oder Gebäudenutzer dar. Zusätzlich sind alle Geräte mit Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet, die eine versehentliche Exposition der Technikern während der Wartung verhindern. Mit seiner langen Lebensdauer und dem minimalen Wartungsbedarf ist UV-C-Licht eine äußerst wirtschaftliche Möglichkeit zur Bewältigung der heutigen Herausforderungen im Bereich der Raumlufthygiene.

UV-C ist als Option erhältlich für ClimaciatAIRTECH, Climaciat AIRCLEAN und Climaciat AIRACCESS, zusätzlich zu den Baureihen AIRTECH und AIRCLEAN. Weitere Informationen über das UV-C-Angebot von CIAT finden Sie unter: www.ciat.de

INFOS

„Diese Innovation gibt Gebäudeeigentümern und -verwaltern ein hocheffektives neues Werkzeug in die Hand, um das Risiko von in Gebäuden zirkulierenden Krankheitserregern zu bekämpfen und Infektionsrisiken zu reduzieren“, so Juan Jose Francisco Diez, EU Airside Marketing Manager, CIAT. “Sie bietet ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit als Teil eines Programms zur Eindämmung von Mikroben und verbesserten Sicherheitsmaßnahmen und ist besonders geeignet für den Einsatz in medizinischen Einrichtungen, in Büros, in der Lebensmittelindustrie, in Hotels, Schulen, Flughäfen, Freizeiteinrichtungen, Fitnessstudios, Theatern und Kinos.“

Drei verschiedene Konfigurationen von UV-C-Lampen sind lieferbar. In kritischen Anwendungen, wie in medizinischen Einrichtungen und in der Lebensmittelproduktion, kann UV-C mit einem HEPA-Filtersystem kombiniert werden, das deaktivierte Partikel und andere mikroskopische Verunreinigungen aus dem Luftstrom entfernt.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

25


HVAC

CIAT STARTET #CIAT4LIFE IN EUROPA, UM DAS BEWUSSTSEIN FÜR EINE BESSERE INNENRAUMLUFTQUALITÄT IM ALLTAG ZU STÄRKEN

Die Bedeutung der Raumluftqualität – und ihr Einfluss auf unsere Gesundheit – waren noch nie so wichtig wie heute. Innenräume müssen Umgebungen sein, die kontrolliert, sicher, komfortabel und zuverlässig sind. Heute bestärkt CIAT mit dem Start von #CIAT4life sein Engagement für die Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens aller Menschen im täglichen Leben. Wir wollen mit dieser Initiative den Bekanntheitsgrad der fortschrittlichen Lösungen und Serviceleistungen von CIAT für eine hohe Raumluftqualität und zur Gewährleistung gesünderer Innenräume steigern.

C

IAT ist ein Teil der Carrier Global Corporation (NYSE:CARR), dem weltweit führenden Anbieter von sicheren, nachhaltigen und gesunden Gebäude- und Kühlkettenlösungen.

INFOS

Gegen die vielen Faktoren der Luftverschmutzung und das Risiko der Ausbreitung luftübertragener Krankheiten hat CIAT eine ganze Reihe von Luftbehandlungslösungen im Angebot, die speziell der Verbesserung der Raumluftqualität dienen. Als anerkannter Spezialist für lufttechnische Anlagen bietet CIAT Sicherheit, Komfort, Ruhe und Effizienz. CIAT will seinen Kunden helfen, jedes ihrer Gebäude zum wirksamen Schutzschild gegen Eindringlinge aus der Luft zu verwandeln.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

26

Mit der #CIAT4life-Kampagne, die das Bewusstsein für die Problematik schärfen soll, und einer Reihe innovativer Lösungen und Dienstleistungen ist CIAT bestrebt, seinen Beitrag zur Verbesserung der Raumluftqualität zu leisten. Die neue BluEdgeTM-Serviceplattform von CIAT, mit ihrem exzellenten Service- und Kundendienstprogramm, bietet unseren Kunden während des gesamten Lebenszyklus ihrer klimatechnischen Anlagen einen erstklassigen Service. C I AT u n t e r s t ü t z t s e i n e K u n d e n b e i d e r Wiederinbetriebnahme, im Betrieb, bei der Wartung und bei der technischen Aufrüstung ihrer Gebäude mit professioneller Beratung, konkreter Umsetzung und Serviceleistungen wie der kontinuierlichen Überwachung. Im Rahmen des Programms zur Bewertung der Luftqualität kann CIAT die Luftqualität testen und für seine Kunden Aufrüstungen vorschlagen und implementieren, die eine optimale Filterung, Belüftung, Luftführung und Steuerung gewährleisten. Die Experten von CIAT können bei Bedarf


NEUHEIT

auch unternehmensweite Planungsstandards für die Raumluftqualität entwickeln und implementieren. CIAT liefert innovative und leistungsfähige Technologien zur Bekämpfung der Faktoren für die Luftverschmutzung und des Risikos der Ausbreitung luftübertragener Krankheiten, Krankheitserreger und Bakterien. Ob bei neuen Geräten oder Nachrüstungen, CIAT bietet innovative Filtertechnologien mit verschiedenen Endfilterstufen und Absolutfiltern für Feinstaub. CIAT bietet auch Geräte mit UV-C-Licht an, um flüchtige organische Verbindungen zu entfernen und die Raumluftqualität dank photokatalytischer UV-Oxidation zu verbessern.

Kunden können sich darauf verlassen, dass sie von unserem hochkompetenten Forschungs- und Entwicklungszentrum und unseren Werkstätten in Culoz, Frankreich, die innovativsten lufttechnische Anlagen erhalten.“ www.ciat.com

INFOS

Als Beitrag zur Schaffung sicherer Räume hat CIAT das CIAT Clean LineTM Dual-Mode-Luftreiniger & Unterdruckgerät entwickelt. Als Luftreiniger verbessert das Gerät die Raumluftqualität, indem es kleinste Partikelgrößen ausfiltert, die Bakterien und Krankheitserreger transportieren können, und anschließend wieder gereinigte Luft in den Raum abgibt. Aber das Gerät kann auch einen Unterdruck erzeugen, der verhindert, dass sich die Luft in angrenzende Räume des Gebäudes ausbreitet. „CIAT ist stolz darauf, Lösungen und Dienstleistungen anzubieten, die durch innovative Technologien dazu beitragen, das Raumklima im täglichen Leben aller zu verbessern“ sagt Juan Jose Francisco Diez, Marketing Manager, Airside Products, HVAC Europe, CIAT. „Unsere 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

27


MECHANISCH

MODULARE BAUWEISE FÜR HOCHPRÄZISE UND DYNAMISCHE BEARBEITUNG: MAXXTURN 65 G2

Die MAXXTURN 65 G2 wurde einem kompletten Redesign unterzogen. Mit der cleveren Modulbauweise bietet die Maschine vielfältige Möglichkeiten für spezifische Kundenanforderungen. Die hohe Antriebsleistung der Haupt- und Gegenspindel, verbunden mit optimalen Drehmomentverläufen, sichert die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung von Stahl als auch bei der Hochgeschwindigkeitszerspanung von Aluminium. 12 angetriebene Werkzeuge und eine Y-Achse gewährleisten perfekte Ergebnisse bei komplexen Fräs- und Bohroperationen. Mit zahlreichen Automatisierungslösungen und dem digitalen Prozessassistent EMCONNECT ist die MAXXTURN 65 G2 auf dem neuesten Stand der Technik und ermöglicht eine mannarme Fertigung im Betrieb.

INFOS

Maschinenaufbau Den Kern der Maschine bildet das 40° Schrägbett. Ausgeführt als extrem steife und kompakte StahlSchweißkonstruktion ist es die Grundlage für eine robuste und präzise Drehmaschine. Armierungen sorgen für zusätzliche Steifigkeit in höher beanspruchten Zonen. Als Weiterentwicklung der MAXXTURN 65 G1 überzeugt die Maschine mit modernem und innovativem Design. Die optimierte Integration des Späneförderers sorgt für kompakte Abmessungen. An der Haupt- und Gegenspindel werden anstatt Riemenantrieben Spindelmotoren eingesetzt, was für einen besonders großen Drehzahlbereich bis zu 5000 U/min und extrem gute Rundlaufeigenschaften sorgt. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

28

Drei Hauptspindelgrößen stehen je nach Kundenanforderungen zur Verfügung: Standard Ø 65mm / BigBore Ø 77mm / SuperBigBore Ø 95mm. Ein symmetrisch aufgebauter Spindelstock, zusammen mit Temperaturfühlern an den Lagerstellen und eine Flüssigkeitskühlung, gewährleisten eine hohe Thermostabilität. Die C-Achse ist ein Teil der Grundmaschinenausstattung und erlaubt das Positionieren der Spindel innerhalb einer Auflösung von 0,001°. Aufgrund des direkt angeflanschten Drehgebers eignet sich die C-Achse hervorragend zum konturgenauen Fräsen, eine hydraulische Haltebremse (Option) kann dabei zusätzlich aktiviert werden. Die Y-Achse ist ebenfalls im Grundmaschinenaufbau integriert und 90°


Tourelle BMT à entraînement direct

Programmation avec l’assistant numérique de processus EMCONNECT

Lunette pour l’usinage d’arbres

zur X-Achse angestellt. Extrem kurze Auskraglängen bilden die Basis für solide Dreh- und Bohroperationen sowie störkonturfreie Fräsoperationen. Absolute Messsysteme sind in den Vorschubmotoren in allen Linearachsen verbaut – Positionsstreubreite nach VDI3441 in X/Y/Z: 0,0035/0,0035/0,004 µm im Standard / 0,002/0,002/0,002 µm optional mit Glasmaßstäben und Laservermessung.

Steuerung Bei der Steuerung steht dem Kunden die SINUMERIK ONE oder die FANUC 31i-D zur Auswahl. Das Bedienpanel ist bei der MAXXTURN 65 G2 rechts höhenverstellbar und schwenkbar angeordnet, was für beste Ergonomie sorgt. 22“ Multi-Touch Bildschirme verbessern den Blick auf einzelne Steuerungsfunktionen.

Maschinenkonfigurationen Die MAXXTRURN 65 G2 verfügt über zahlreiche modulare Möglichkeiten und ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich:

Der optionale digitale Prozess-Assistent EMCONNECT steht für Konnektivität und Vernetzung des Produktionsumfeldes und hilft bei der umfassenden Integration von kundenund systemspezifischen Applikationen rund um die Maschinensteuerung und den Produktionsablauf. Der Anwender und seine Anforderungen stehen im Mittelpunkt der Bedienabläufe, Arbeitsvorgänge sollen dabei effizienter gestaltet und die gewohnt hohe Zuverlässigkeit der Maschinen in allen Betriebsarten beibehalten werden. EMCONNECT kann einfach und schnell aktualisiert und konfiguriert werden, die Auswahl der verfügbaren Apps wird laufend erweitert. Beispielsweise dient die App Shopfloor Management als Option zur Maschinenund Betriebsdatenerfassung, womit eine umfassende Überwachung aller Maschinen und eine Organisation der Abläufe im Produktionsbereich möglich ist. Auch Apps zur Minimierung der Stillstandzeiten sind mit EMCONNECT verfügbar.

• MT65 G2 M: inkl. Werkzeugantrieb, C-Achse und Reitstock • MT65 G2 MY: inkl. Werkzeugantrieb, C-Achse, Y-Achse und Reitstock • MT65-G2 SM: inkl. Gegenspindel, Werkzeugantrieb, C-Achse • MT65-G2 SMY: inkl. Gegenspindel, Werkzeugantrieb, C-Achse, Y-Achse

Automatisierung Für eine rationelle Fertigung stehen die Stangenlader von EMCO SL1200, von IRCO ILS-MUK 7012 oder 10012, von FMB TURBO 5-65 oder 8-75 sowie von TOP AUTOMAZIONI X-FILES zur Verfügung. Der EMCO Portallader sorgt für vollautomatisches Be- und Entladen der Werkstücke und ein nahtloses Zusammenspiel von Werkzeugmaschine und Beladeeinrichtung. Bei Bedarf kann auch eine flexible ROBOTER-Automation angeboten werden. INFOS

Bei der MT65M-G2 mit Reitstock wird dieser auf die Rollenführungsbahn aufgebaut und kann über eine Länge von 500 mm automatisch verfahren werden. Eine Schlepplünette mit Ø 8-101 mm ist optional verfügbar. Das sorgt für noch flexiblere Einsatzfähigkeit der Maschine z.B. bei Wellenbearbeitungen. Bei der MT65S-G2 mit Gegenspindel sitzt der Gegenspindelstock auf einer eigenen Rollenführungsbahn und kann über eine Länge von 580 mm automatisch verfahren werden. Die Spindel wird durch einen integrierten Spindelmotor (ISM) mit Flüssigkeitskühlung angetrieben. Ein hubüberwachter Teile-Ausstoßer, mit Kühlmittel durchflutet, sorgt für einen sicheren Abtransport der Fertigteile. Zusätzlich steht ein 12-fach VDI30 Revolver (optional VDI 40) mit Ein-Motoren-Technik zur Verfügung. Ein Servomotor treibt die angetriebenen Werkzeuge bzw. die Schwenkbewegung an – kein Abheben und die Durchschaltung mit Richtungslogik sind die Folge. Jede Station kann angetriebene Werkzeughalter aufnehmen, alternativ kann auch ein 12-fach BMT55-Revolver mit Direktantrieb, mit bis zu 12000 U/min oder sogar ein 16-fach BMT45 Revolver integriert werden.

https://www.emco-world.com/en/products/turning/ cat/10/d/2/p/1000988%2C10/pr/maxxturn-65-g2.html

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

29


MECHANISCH

DEN KAMPF GEGEN COVID-19 IN DEN GRIFF BEKOMMEN

HandleSmart ist ein innovativer selbstreinigender Türgriff, der nachweislich 99 % der Keime abtötet. Ursprünglich als Reaktion auf schlechte Handwaschgewohnheiten entwickelt, spielt er nun eine wichtige Rolle bei der Eindämmung der Verbreitung von COVID-19.

D

er HandleSmart verfügt über eine raffinierte Rotationstechnologie, die dafür sorgt, dass das antimikrobielle Gel nach jedem Gebrauch gleichmäßig verteilt und der Griff auf diese Weise gereinigt wird. Er wurde für Bereiche entwickelt, in denen Griffe die häufigste Ursache für die Übertragung von Bakterien und Viren sind, z. B. in Büro und Geschäftsräumen, öffentlichen Toiletten, Restaurants und Geschäften sowie in Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen. Der Griff ist einfach zu installieren und verfügt über eine Kapazität von 1,5 l antimikrobiellem Gel, das 3000 Betätigungen bis zum nächsten Nachfüllen ermöglicht. So spielt der HandleSmart eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Übertragung von COVID-19 zu reduzieren.

INFOS

Die Herausforderung HandleSmart entwickelte seinen selbstreinigenden Griff ursprünglich als Reaktion auf die anhaltend schlechten Handwaschgewohnheiten in der Bevölkerung nach dem Toilettengang. Selbst in den wohlhabendsten Ländern benutzen nur 50 % der Menschen nach dem Toilettengang ein Handwaschbecken. Andere Untersuchungen haben gezeigt, dass sich nur 60 % der britischen Büroangestellten nach dem Toilettengang die Hände waschen.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

30

Als Reaktion darauf entwickelten zwei innovative Köpfe das Konzept eines selbstreinigenden Türgriffs, der 99% der Keime abtötet und die Hygienestandards verbessert. Die Erfinder des HandleSmart erkannten die Notwendigkeit, schnell zu handeln, um sicherzustellen, dass das Produkt rechtzeitig verfügbar ist, und so das Unternehmen bei der Reaktion auf die sich ändernden Hygieneanforderungen zu unterstützen. Das Team sicherte sich das Patent im Januar 2020, genau zu der Zeit, als neue Anforderungen an öffentliche Hygienepraktiken als Reaktion auf COVID-19 eingeführt wurden. Während dieses Zeitraums wurde die Öffentlichkeit aufgefordert, Selbstbedienungskioske und -schnittstellen zu nutzen, um das Risiko einer Virusübertragung durch persönliche Interaktionen zu verringern. Durch das allgemeinere Problem der schlechten Disziplin beim Händewaschen werden jedoch die Terminals selbst zu einem Risiko für die Ausbreitung des Virus Das HandleSmart-Team musste schnell handeln, um sicherzustellen, dass ihr Produkt bereit war, diese kritische Herausforderung zu bewältigen. Sie mussten die Anwendung so sicher und intuitiv wie möglich gestalten, damit sie in belebten Umgebungen auf der ganzen Welt eingesetzt werden konnte.


Die integrierte Gelspenderbox des HandleSmart ist der Schlüssel zu seiner Leistung bei der Reduzierung der Verbreitung von Keimen. Zentrale Eigenschaften, welche die Lösung aufweisen musste, um praktisch und effektiv zu sein, waren absolute Sicherheit und Zuverlässigkeit mit einem minimalen Manipulationsrisiko. Dazu benötigte der HandleSmart einen Verschluss zur Sicherung des Hauptzugangs zur Spenderbox. Dieser musste folgende Eigenschaften aufweisen: • Kostengünstig ohne Kompromisse bei Qualität und Stil • Unauffälliges Design, um die klare Optik der Anwendung zu bewahren • Langlebigkeit gemäß einem Standard, der eine lange Lebensdauer in stark frequentierten Umgebungen gewährleistet • I ntuitive und einfache Bedienung durch das Wartungspersonal beim Nachfüllen des Gelspenders Die Lösung Die Entwickler des HandleSmart entschieden, dass der Vierteldreh-Schnellverschluss der Serie DZUS ® Lion 82 von Southco, dem Marktführer für Verschlusstechnik, die beste Wahl für ihre Spenderbox war. Sie erkannten, dass Southco die Fähigkeit und nachgewiesene Erfolgsbilanz hatte, ihre Designherausforderungen zu lösen und im Gegensatz zu anderen Anbietern ihre Wunschliste zu erfüllen. Das HandleSmart-Team schätzte auch die Tatsache, dass Southco bereits bei der Bewältigung der COVID-19-Krise half. Southco ist ein anerkannter Hersteller von Komponenten für OEMs für Beatmungs- und Diagnosegeräte. Das Unternehmen stellt auch Produkte wie antimikrobielle Verschlüsse und IP69k- zertifizierte Scharniere und Beschläge für die sichere heiße Hochdruckreinigung von medizinischen und Reinraumgeräten her. Southco’s DZUS ® Lion 82-Serie von VierteldrehSchnellverschlüssen bietet eine Reihe wichtiger Vorteile für die Anwendung des HandleSmart. Nahtlose Sicherheit Der Verschluss der Serie DZUS ® 82 bietet einen hohen Sicherheitsstandard, der garantiert, dass das Gehäuse mit dem antimikrobiellen Gel sicher verschlossen bleibt, um eine effective Leistung des HandleSmart zu gewährleisten. Der Verschluss verfügt über einen Innensechskantkopf, sodass er nur mit einem Werkzeug bedient werden kann. Dadurch werden die Risiken und potenziellen Kosten von Manipulationen erheblich reduziert. Das niedrige Profil und das unauffällige, platzsparende Design verringern die Gefahr von Vandalismusversuchen noch weiter.

Hohe ästhetische Wirkung Als innovatives Produkt, das für den Einsatz in stark frequentierten Bereichen entwickelt wurde, musste jedes Element des HandleSmart einen hohen ästhetischen Standard erfüllen. Der schlanke Look und das flache Design des DZUS ® Lion 82 Vierteldreh-Schnellverschlusses von Southco passen perfekt zum modernen Stil des Griffs. Die Umsetzung Southco hat den Umsatz und das weltweite Image des HandleSmart durch die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen und kosteneffizienten Lösung verbessert, die alle Anforderungen des Designteams zeitnah erfüllte. Die schnelle Installation des Vierteldreh-Schnellverschlusses in die Anwendung verbesserte die Markteinführungszeit des Griffs. Die Qualität und Leistung der Southco-Verschlüsse der Serie DZUS ® 82 trugen zu Produktaufträgen in Indien, Amerika, Asien und Großbritannien in Umgebungen wie Badezimmern, Büros, Fabriken, Restaurants und Hotels bei. Auch bei Türen von Reinräumen und in Krankenhäusern kommt er zum Einsatz. Durch die Partnerschaft mit Southco profitiert HandleSmart von einem globalen Netzwerk aus Produktionsstätten, Support und Vertrieb. Während sich die Aufträge für HandleSmart am asiatischen Produktionsstandort des Unternehmens häufen, kann das Team von der lokalen Unterstützung im benachbarten Werk von Southco profitieren. Durch die Gewährleistung der Sicherheit und Leistung der Gelspenderbox des HandleSmart hat Southco den Einfluss des Produkts auf den Kampf gegen COVID-19 unterstützt. Die Ergebnisse Aufgrund des einzigartigen Drucks, ein innovatives Produkt auf den Markt zu bringen, war es für HandleSmart wichtig, einen Verschluss zu finden, der außergewöhnliche Sicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit kombiniert, und zwar von einem Partner mit globaler Design- und Fertigungspräsenz und bewährter Branchenkompetenz. „Southco spielt als Partner eine wichtige Rolle für das Ziel des HandleSmart, die Auswirkungen von COVID-19 zu reduzieren und die allgemeine öffentliche Hygiene zu verbessern“, erklärte der HandleSmart-Designer Martin Wollacott. „Wir sind stolz darauf, dass der HandleSmart dazu beiträgt, Menschen auf der ganzen Welt vor der Ausbreitung des Virus zu schützen, und Southco kommt bei dieser Aufgabe eine Schlüsselrolle zu“. https://southco.com INFOS

Einfacher Wartungszugang Während der HandleSmart nur minimale Wartung erfordert, verfügt der Verschluss der Serie DZUS ® 82 über eine Schnelllösefunktion, die die Wartung noch schneller und einfacher macht. Dies reduziert den Bedarf an häufigen Wartungskontrollen und ermöglicht es Unternehmen, ihr Personalbudget in einer Zeit optimal zu nutzen, in der die Verwaltung der Hygiene vor Ort durch die COVID-19Anforderungen kostspieliger und zeitintensiver geworden ist.

unerlässlich. Der Verschluss des Gelspenders ist so konstruiert, dass er wiederholten Vibrationen standhält und so eine lange Lebensdauer gewährleistet. Er behält auch bei wiederholter Betätigung eine starke, konstante Klemmkraft. Er ist unverlierbar an der Fläche befestigt, was eine einfache Bedienung ermöglicht und das Risiko des Verlusts von Teilen eliminiert. Da der Verschluss umfassend getestet und hochgradig korrosionsbeständig ist, bewahrt er außerdem seine Integrität und sein Aussehen über die gesamte Lebensdauer der Anwendung.

Dauerhafte Leistungsfähigkeit Da der HandleSmart in stark frequentierten Bereichen eingesetzt wird, ist ein hohes Maß an Robustheit 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

31


MECHANISCH

SOUTHCO’S VERSCHLUSSLÖSUNGEN UNTERSTÜTZEN DEN ERFOLG VON PAZTIR®

PAZTIR® wurde 2017 in den Niederlanden gegründet und ist ein Spezialist für Zugangsverwaltung, Sendungsverfolgung und intelligente Schließsysteme für die Optimierung der Zustellung von Lieferungen innerhalb von Städten.

P

AZTIR® bietet eine wettbewerbsfähige Lösung, die jedes Lastenfahrrad oder leichte Elektrofahrzeug in ein optimiertes, intelligentes Lieferfahrzeug verwandelt, das ideal ist, um das Wachstum in der städtischen Logistik zu unterstützen. In einer Branche, in der Transportboxen durchschnittlich 300-mal pro Tag geöffnet und geschlossen werden, sparen die intelligenten Zugangslösungen von PAZTIR bis zu 50 Minuten pro Tag und Fahrzeug ein.

INFOS

Die Herausforderung Ein kritischer Erfolgsfaktor für städtische Lieferfahrzeuge, bei denen die Sicherheit des Liefersystems und die Schnelligkeit des Zugriffs im Vordergrund stehen, ist die Transportbox, in der viele verschiedenartige Produkten sicher aufbewahrt werden müssen. Um eine verbesserte Sicherheit und Konnektivität für die Transportboxen zu realisieren, musste PAZTIR® ein Verschlussprodukt finden, das sich nahtlos mit dem Systemgerät verbinden lässt und gleichzeitig leicht ist, um die Fahrräder nicht zu beschweren Es gab zusätzliche Herausforderungen in Bezug auf Geschwindigkeit und Gelände, da die mit PAZTIR® ausgestatteten Fahrzeuge sehr schnell gefahren werden und häufig von der Straße auf den Gehweg wechseln. Der Schließmechanismus musste ständigen Bewegungen 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

32

und Vibrationen standhalten und verhindern, dass die Verschlüsse von selbst aufspringen. Die Lösung PAZTIR® wählte Southco, den Marktführer für Verschlusslösungen, um die komplexe Mischung aus Funktionen und Qualitäten, die für die Transportbox benötigt werden, zu realisieren. Die Kunden von PATZIR können bis zu sechs Schlösser an ein Paztir-IoT-Gerät anschließen und die passende Lösung aus Southco’s umfangreichen Angebot an Verschlusslösungen auswählen, die für eine einfache Integration in die Box konzipiert sind. Das System von PAZTIR verwendet je nach Anforderungen des Gesamtdesigns entweder den R4-EM oder den EM-05 von Southco. Der R4-EM beispielsweise verfügt über einen mikroprozessorgesteuerten Getriebemotor mit geringem Strombedarf und bietet eine bewährte elektronische Zugangskontrolle in einem kompakten, leichten Gehäuse. Durch die bequeme Druckverriegelung und die einfache Installation ist der R4-EM ideal für die Umstellung von mechanischem auf elektronischen Zugang. Da er sehr kompakt ist, lässt er sich leicht in bestehende Konstruktionen integrierenDas Schloss verfügt über einen optionalen Mikroschalter, der eine Rückmeldung über den Verschlussstatus gibt, sowie über mehrere


Montagekonfigurationen. Optional kann er auch mit einem Sensor ausgestattet werden, um zu erkennen, wann Türen offen oder geschlossen sind.Er verfügt außerdem über eine manuelle Notöffnung. PAZTIR’s system uses either the Southco R4-EM or EM05, depending on end design requirements. The R4-EM, for example, features a microprocessor controlled gear motor with low power requirements and delivers proven electronic access control in a compact, lightweight package. Because it provides easy push-to-close operation and simple installation, the R4-EM is ideal for transitioning from mechanical to electronic access. Being compact, it integrates easily into existing designs. The lock features an optional micro switch to provide feedback on latch status and multiple mounting configurations. It can also be fitted with an optional sensor to identify when doors are open or closed and has a manual override which can be used as backup for opening.

„Unser Ziel ist es, das bevorzugte Unternehmen für Zugangsverwaltung, Sendungsverfolgung und intelligentes Schließen für elektrische Lastenfahrräder im städtischen Lieferverkehr zu sein. Die Produkte und der Kundenservice von Southco spielen eine entscheidende Rolle dabei, dass wir dies erreichen können“, sagt Andrej Sobotkiewicz, CEO von Paztir. „Das Team von Southco hat uns sehr gut unterstützt und informiert. Seine Erkenntnisse und Ratschläge waren äußerst wichtig für uns. Sie konnten uns Muster zur Verfügung stellen und uns einen schnellen Beginn mit den Tests zu ermöglichen“, so Sobotkiewicz. „Als Innovatoren in unserer Branche müssen wir uns darauf verlassen können, dass unsere Anbieter genauso offen für neue Lösungen sind wie wir, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.“ https://southco.com/de_eu_int/ INFOS

Die Implementierung und Ergebnisse Die Verschlusslösungen von Southco haben das System von PAZTIR® aufgewertet, indem sie es sicherer und effizienter gemacht haben. Southco hat die Wettbewerbsfähigkeit des Systems verbessert und hilft PAZTIR® beim Erreichen seines Ziels, Marktführer zu werden und Logistik- und Lieferunternehmen in die Lage zu versetzen, die Leistung der Fahrzeugbestands ihrer Kunden zu optimieren und so

deren Bedürfnisse zu erfüllen. PAZTIR® rüstet derzeit 2000 Systeme in ganz Europa, Großbritannien und den USA aus.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

33


MECHANISCH

NSK-LINEARTECHNIK STEIGERT DIE LEISTUNG VON STANZANLAGEN UND ABKANTPRESSEN

In der neuen Stanzmaschinenbaureihe Euromac XT kommen leistungsfähige, robuste und zuverlässige Linearantriebe von NSK zum Einsatz. Foto: Euromac

Euromac, ein weltweit aktiver Spezialist für die Konstruktion und Herstellung von Stanz- und Biegemaschinen, setzt bei zwei neuen Maschinenbaureihen Kugelgewindetriebe, Linearführungen und Wälzlager von NSK ein. Bereits seit 1995 arbeitet das Unternehmen mit NSK zusammen, wenn es um die Entwicklung hoch leistungsfähiger und präziser Antriebskonzepte geht.

A

ls Hersteller von anspruchsvollen Metallbearbeitungsmaschinen ist die Euromac S.p.A. mit Hauptsitz in Formigine/ Italien über Europa hinaus bekannt. Das 1986 gegründete Unternehmen entwickelt und fertigt u.a. ein umfassendes Programm an Stanzmaschinen und Abkantpressen. Alle Maschinen zeichnen sich durch hohes Leistungsvermögen, lange Lebensdauer und innovative Detaillösungen aus.

Zu den Euromac-Baureihen, die mit Antriebstechnik von NSK ausgestattet sind, gehört die elektrische Abkantpresse FX Bend 2550 der neuesten Generation mit 50 oder 60 Tonnen Presskraft, einer Abkantlänge von 2550 mm und einem Sechs-Achsen-Hinteranschlag. Hier kommt ein patentierter Direktantrieb zum Einsatz, der auf Kupplungen und sonstige Antriebselemente verzichtet. Das geringe Gewicht des Antriebs und die daraus resultierende Eigengewicht schafft die Voraussetzung für eine sehr hohe Biegebalkengeschwindigkeit von 200 mm/s.

INFOS

Auch bei der neuesten Generation der XT-Stanzanlagen vertrauen die Euromac-Entwickler auf Kugelgewindetriebe, Linearführungen und Wälzlager von NSK. Diese Anlagenbaureihe mit einer Tischgröße von 1500 x 3000 mm setzt einen neuen Standard bei Stanzmaschinen, weil sie wahlweise mit einem Elektro-, Hydraulik- oder Hybridantrieb der Hauptstanzachse erhältlich ist. Bei der elektrischen Variante führt eine Beschleunigung von 90 m/s2 und ein Hub von teilweise unter 10 mm dazu, dass 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

34


Zu den Konstruktionsmerkmalen der HTF SRD-Kugelgewindetriebe gehört ein innovatives Umlenksystem, das sehr hohe Geschwindigkeiten erlaubt. Foto: NSK

Die geringe Reibung und die hohe Tragfähigkeit macht die RARollenführungen zur optimalen Antriebskomponente in hochwertigen Werkzeugmaschinen wie der XT-Serie von Euromac. Foto: NSK Die vollelektrische Variante der neuen Abkantpressen-Generation von Euromac erreicht hohe Leistungen und präzise Abkantergebnisse – nicht zuletzt dank des innovativen Direktantriebs mit einem Hochlast-Kugelgewindetrieb von NSK. Foto: Euromac

die Antriebsachse konstanten Stoßbelastungen ausgesetzt ist. Deshalb müssen hier leistungsstarke, robuste und zuverlässige Linearantriebe zum Einsatz kommen. NSK schlug die Verwendung von Kugelgewindetrieben der HTF SRD-Serie vor. Sie werden aus dem NSK-eigenen Werkstoff „Tough Steel“ gefertigt, der für hohe Beanspruchungen entwickelt wurde. Außerdem nutzen sie ein innovatives Umlenksystem, um extrem hohe Geschwindigkeiten von bis zu 3 m/s zu erreichen. Aus Sicht des Maschinenanwenders ermöglicht das kürzere Zykluszeiten und höhere Produktivität. Darüber hinaus gewährleistet dieser HochlastKugelgewindetrieb einen sehr guten Rotationsausgleich, und das optimierte Kugelumlaufsystem reduziert die Geräuschentwicklung im Vergleich zu herkömmlichen Systemen um die Hälfte.

Rückhalteelemente der Rollenkörper bewirken zudem eine sehr hohe Gleichmäßigkeit der auftretenden Verschiebekräfte. Nach einem Jahr umfassender Tests hat Euromac vor kurzem mit der Serienproduktion der XT-Stanzmaschinen begonnen. Auch die Abkantpressen der FX Bend 2550-Serie sind schon weltweit verfügbar. Die Maschinen sind nicht nur ein Beweis für die Leistung und Qualität der NSK-Linearantriebsprodukte, sondern auch für den Vorteil, den die enge Zusammenarbeit eines innovativen Werkzeugmaschinenbauers mit den NSK-Antriebsexperten bietet. https://www.nskeurope.fr/fr.html

INFOS

Die NSK-Rollenführungen der RA-Serie bieten neben geringer Reibung und hoher Tragfähigkeit auch eine hohe Steifigkeit. Diese Eigenschaftskombination ist nötig, um die in Werkzeugmaschinen wie der Euromac XT erforderliche Verfahr- und Wiederholgenauigkeit zu gewährleisten. Erreicht wird diese Fähigkeit unter anderem durch speziellen Rückhalte- und Umlenkkomponenten sowie durch den Einsatz von Rollen mit größtmöglichem Durchmesser und einer leicht balligen Oberfläche. Das minimiert die Vibrationen während der Rotation. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Abstands- und 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

35


MECHANISCH

WIDIA ERWEITERT SEINE MODULARBOHRER-PLATTFORM „TOP DRILL™ MODULAR X (TDMX)“ UM AUSFÜHRUNGEN FÜR DIE BEARBEITUNG VON NICHTROSTENDEN STÄHLEN UND SUPERLEGIERUNGEN

Beim Bohren von rostfreien Stählen und Superlegierungen bietet ein TDMX-Bohrer mit einer Wendeschneidplatte mit MSGeometrie eine erhöhte Stabilität.

Neue MS Geometry für stabile Anwendungen beim Modularbohren im Allgemeinen Maschinenbau und dem Energiesektor.

W

IDIA gab heute bekannt, dass der Bestseller TOP DRILL Modular X (TDMX) um die MSGeometrie erweitert wurde. Damit bietet WIDIA nun drei werkstoff-spezifische Schneideinsätze an. Mögliche Anwendungen sind Bohrungen mit schrägen Ein- und Austrittsflächen, Bohrungen in gestapelten Platten sowie Querbohrungen in nichtrostenden Stählen, Superlegierungen, Stahl und Gusseisenwerkstoffen.

„Mit der Einführung des neuen Schneideinsatzes mit MSGeometrie werden unsere TDMX-Bohrer zu einem vielseitig einsetzbaren Werkzeug, das sich für die verschiedensten Werkstoffe und Anwendungen eignet“, erklärt Ashokkumar D., Global Portfolio Manager bei WIDIA. „Diese neue MS-Geometrie wurde speziell für die Bearbeitung unterschiedlicher rostfreier Stähle und Superlegierungen konzipiert. Damit ist sie besonders für Kunden interessant, die für ihre Anwendungen im allgemeinen Maschinenbau und im Energiesektor nach einem stabilen, zuverlässigen Werkzeug suchen.“

INFOS

In einem kürzlich durchgeführten Kundentest erzielte der TDMX-Bohrer mit der neuen MS-Geometrie eine um 60 % höhere Standzeit im Vergleich zu konkurrierenden Lösungen bei der Bearbeitung eines Werkstücks aus rostfreiem Edelstahl EN1.4415 bei einer Bohrtiefe von 3XD mit einer Schnittgeschwindigkeit von 75 m/min Durch das Doppelprisma-Befestigungssystem und den konischen Schneidkörper-Sitz des Bohrers ist selbst bei anspruchsvollen Anwendungen maximale Stabilität gewährleistet. Die Wendeschneidplatte kann einfach ausgewechselt werden, ohne dass der Bohrerkörper von 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

36


Der modulare TDMX-Bohrer verfügt über ein Doppelprisma-Befestigungssystem am konischen Schneidkörper-Sitz sowie einen Zylinderschaft mit Flansch. Dadurch sind maximale Flexibilität und bestmögliche Stabilität gegeben.

der Werkzeugaufnahme gelöst werden müsste. All dies trägt dazu bei, dass die TDMX-Bohrer gegenüber anderen, heute auf dem Markt erhältlichen Bohrern eine wesentlich bessere Gesamtstabilität und höhere Vorschubraten ermöglichen. Zudem fallen die Einrichtzeiten und die Gesamtkosten mit den neuen Bohrern deutlich geringer aus. Alle drei Schneidkörper-Geometrien können nachgeschliffen werden, um die Lebensdauer des Werkzeugs zu verlängern. Die TDMX-Bohrer sind sowohl in Zoll als auch in metrischen Größen erhältlich. Sie können mit einer Bohrtiefe von 1,5xD, 3xD, 5xD, 8xD, 12xD und einem Durchmesser von 16 bis 40 mm bestellt werden. Die TDMX- Bohrer, die Schneidkörper mit MS-Geometrie und andere Zerspanungswerkzeuge von WIDIA können auch über die autorisierten WIDIAVertriebspartner vor Ort bezogen werden. https://youtu.be/v_AK6w3OHfE https://www.widia.com INFOS 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

37


MECHANISCH

WIDIA STELLT NEUE WENDEPLATTENFRÄSER-PLATTFORM M8065HD FÜR FRÄSBEARBEITUNGEN MIT HOHEN SCHNITTTIEFEN VOR

Der neue Wendeplattenfräser M8065HD ermöglicht bei schweren Planfräsbearbeitungen zuverlässig ein hohes Zerspanungsvolumen.

Die neue Plattform kann für vielfältige Fräsoperationen auf Stahl und Gusseisen eingesetzt werden. Dadurch werden Rüstzeiten und Lagerkosten reduziert.

W

IDIA gab heute die Einführung des neuen Wendeplattenfräsers M8065HD für die Fräsbearbeitung mit hohen Schnitttiefen von Stahl und Gusseisen bekannt. Ausgestattet mit achtschneidigen Wendeschneidplatten und extra großen Spankammern kann der M8065HD große Schnitttiefen bei hohen Spanvolumen erreichen

INFOS

„Planfräsen ist ein besonders häufig eingesetztes Bearbeitungsverfahren. Daher haben wir für unsere Kunden eine vielseitige und kostengünstige Lösung entwickelt, mit der sich bei der Bearbeitung von Stahl und Guss erhebliche Verbesserungen in puncto Zeitspanvolumen erzielen lassen“, erklärt Christine Schneider, WIDIA Senior Global Portfolio Manager. „Interessant ist der M8065HD als Komplettlösung für Kunden aus dem allgemeinen Maschinenbau, dem Energiesektor und der Automobilindustrie, die ihren Bestand an Werkzeugen zum Planfräsen reduzieren, gleichzeitig aber ihre Zerspanungsleistung erhöhen wollen.“ Die Wendeschneidplatten des Messerkopfes M8065HD sind 6,35 mm dick, sind ausgelegt auf einen Einstellwinkel von 65°, sind aufgrund ihrer Geometrie vielseitig einsetzbar und können in drei verschiedenen Sorten geliefert werden: WP35CM, WK15CM und WU20PM. Die Sorte WP35CM eignet sich für alle Arten von Stählen. Die Sorte WK15CM hingegen wurde speziell für Gusseisenwerkstoffe, hier vor allem für die 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

38

Trockenbearbeitung ausgelegt. Daneben ist aber auch die Nassbearbeitung möglich. Die Sorte WU20PM schließlich ist für die Bearbeitung von Stahl, rostfreiem Stahl und hochwarmfesten Legierungen gedacht und findet sowohl in der Trocken- als auch in der Nassbearbeitung Verwendung. Alle Wendeschneidplatten sind mit einer 2,37-mmBreitschlichtfase (Wiper) ausgestattet, um eine hohe Zuverlässigkeit und eine qualitativ hochwertige Oberfläche zu gewährleisten. Aufgrund dieser konstruktiven Besonderheiten jeder einzelnen Wendeschneidplatte und dank der acht Schneidkanten können Kunden den Fräser für mehrere Bearbeitungen einsetzen und dadurch Maschinenrüstzeiten sowie Lagerkosten reduzieren. Der M8065HD ist in neun Durchmessern in einem Bereich von 50 bis 315 mm und einer universellen We n d e s c h n e i d p l a t t e n g e o m e t r i e e r h ä l t l i c h . Bestellungen für die M8065HD-Messerköpfe, die dazu gehörenden Wendeschneidplatten und andere WIDIAZerspanungswerkzeuge können über die autorisierten WIDIA-Vertriebspartner aufgegeben werden. https://youtu.be/5l2qNYiaKp0 https://www.widia.com


PROZESS

GERINGERER WARTUNGSAUFWAND MIT DEM NEUEN, ULTRAEFFIZIENTEN ELEKTRISCHEN WÄRMETAUSCHER HELIMAX™ VON WATLOW

Watlow®, führend in der Entwicklung und Herstellung kompletter thermischer Systeme, führt mit seinem HELIMAX™ einen neuen, ultra-effizienten elektrischen Wärmetauscher mit Continuous Helical Flow Technology™ ein. Im Unterschied zu herkömmlichen Wärmetauschern neigt dieser deutlich weniger zu Verkokung oder Verschmutzung. Folglich müssen die neuen HELIMAX™-Wärmetauscher seltener gewartet werden, wodurch sich wiederum die Ausfallzeiten reduzieren.

K

onstruktionsbedingt entstehen in einigen Wärmetauschern – beispielsweise an den Umlenkblechen der einzelnen Strömungsabschnitte – bekanntermaßen Toträume, in denen es zu thermischen Spannungen und Überhitzungspunkten kommt. Die Folge sind Ablagerungen in Form von Verkokung und Verschmutzung, was wiederum zu Systemausfällen führt und teure Stillstandszeiten verursacht.

Im Vergleich zu herkömmlichen Wärmetauschern ist der HELIMAX kleiner und leichter. Interessant wird er dadurch vor allem für Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen wie Offshore-Plattformen oder Schiffe, die zur Förderung, Lagerung, Reinigung und Verladung des so gewonnenen Erdgases oder Erdöls genutzt werden.

INFOS

Beim HELIMAX mit Continuous Helical Flow Technology sind die Umlenkbleche spiralförmig angeordnet. Dadurch ergibt sich ein erhöhter Wärmeübertragungskoeffizient, die Manteltemperatur steigt nicht mehr so stark an und die Anlage kann auch in Hochtemperaturanwendungen eingesetzt werden. Außerdem kann die Menge des benötigen Wärmemediums so minimiert werden. Dadurch lässt sich die Manteltemperatur besser kontrollieren und die Rohre können im Durchmesser kleiner ausgelegt werden. Selbst bei hohem Druck kann mit geringeren Wandstärken gearbeitet werden. Dadurch können teure Werkstoffe eingespart werden.

„Watlow freut sich, seinen Kunden den neuen HELIMAXWärmetauscher anbieten zu können“, sagt Dennis Long, Leiter strategisches Marketing der Business Unit Energy & Environmental Technologies. „Dank der Continuous Helical Flow Technology des HELIMAX-Wärmetauschers verbessert sich das Strömungsverhalten in den Rohren und im Mantel. Dadurch werden Wärmeübertragung und Durchflussraten optimiert, die Gesamtleistung des Systems steigt. Außerdem werden durch die neue Technologie Ablagerungen verhindert und die Lebensdauer des gesamten Systems verlängert sich. Und das alles bei mehr Kompaktheit durch geringere Abmessungen... Der HELIMAX ist somit für die unterschiedlichsten Anwendungen bestens geeignet.“

www.watlow.com 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

39


MECHANISCH

KENNAMETAL FÜHRT MIT HIPACS EIN NEUES WERKZEUG EIN UM NIETLÖCHER IN DER LUFTFAHRT IN EINEM ARBEITSGANG ZU BOHREN UND ZU SENKEN

Das HiPACS von Kennametal ist ein kostengünstiges und einfach zu montierendes System, das nur aus drei Komponenten besteht: einer Reduzierhülse, einer Fasschneidplatte und einem Vollhartmetallbohrer. Das Werkzeug ist so konzipiert, dass es sich mit jedem StandardHydrodehnspannfutter einsetzen lässt.

Mit dem hochpräzisen Kombinationswerkzeug können selbst die engen, in der Luftfahrt geforderten Toleranzen eingehalten werden. Durch die Bearbeitung in einem einzigen Schritt sinken die Kosten pro Bohrung erheblich.

K

ennametal hat das HiPACS Bohr- und Senkwerkzeug zum Einbringen von Nietlöchern in der Luftfahrt vorgestellt. Das hochpräzise Werkzeug wurde eigens so konzipiert, dass Nietlöcher in einem einzigen Arbeitsgang gebohrt und gesenkt werden können. Dennoch werden in puncto Genauigkeit die strengen, in der Luft- und Raumfahrt geltenden Anforderungen eingehalten. Gleichzeitig bietet HiPACS bei der Bearbeitung von Flugzeugkomponenten aus Verbundwerkstoffen, Titan und Aluminium eine im Vergleich zu anderen Werkzeugen deutlich längere Standzeit.

„Die meisten Werkzeuge, die heute beim Bohren von Nietlöchern zum Einsatz kommen, sind komplexe Sonderanfertigungen mit langen Lieferzeiten“, erklärt Georg Roth, Produktmanager bei Kennametal.„HiPACS besteht nur aus Standardkomponenten, Bohrer sowie Fasschneidplatte können unabhängig voneinander ausgetauscht werden. Dadurch sind die Lieferzeiten kurz und die Kosten pro Bohrung gering. Darüber hinaus ist HiPACS das einzige modulare Bohr- und Senksystem auf dem Markt, das beim gleichzeitigen Bohren und Senken von Nietlöchern die von der Luftfahrtindustrie geforderten Winkeltoleranzen einhalten kann.“

INFOS

Drei einfache Bauteile statt kundenspezifischer Sonderwerkzeuge Das modulare HiPACS-System ist so konzipiert, dass es ganz einfach in jedes Standard-Hydrodehnspannfutter eingesetzt werden kann. Es besteht aus drei Komponenten, die schnell und einfach zu montieren sind. Diese sind: • Eine Reduzierhülse mit integriertem hochpräzisem Plattensitz: In Verbindung mit einem StandardHydrodehnspannfutter ist so eine äußerst sichere Klemmung und ein Rundlauf von maximal 3µm garantiert. Dadurch erhöht sich die Standzeit und die Qualität der Bohrung verbessert sich. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

40


Das HiPACS-System verwendet ab Lager verfügbare PKD-bestückte oder diamantbeschichtete Vollhartmetallbohrer.

• Eine Fasschneidplatte mit PKD-Einsatz. Auf den Einsatz eines teuren kundenspezifischen Stufenbohrers zur Einhaltung der von der Luftfahrtindustrie geforderten Winkeltoleranzen kann verzichtet werden. Dadurch sinken die Herstellungskosten signifikant. • Zwei Baureihen von Hartmetallbohrern: Beide sind diamantbeschichtet oder PKD bestückt. Dadurch können alle Werkstoffe bearbeitet werden, die in der Luftfahrt üblicherweise zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ermöglicht der zylindrische Schaft der Bohrer eine stufenlose Längeneinstellung von bis zu 10 mm. Das neue HiPACS-Bohr- und Senkwerkzeug passt zu allen Maschinen, die üblicherweise in der Luftfahrtindustrie zum Einsatz kommen. Unter weniger stabilen Bedingungen, wie z. B. beim Einsatz mit Robotern, bieten die diamantbeschichteten Hartmetallbohrer eine hervorragende Standzeit und Bohrungsqualität. PKDbestückte Bohrer hingegen eignen sich vor allem für einen Einsatz unter stabilen Bedingungen, wie sie z. B. bei der Bearbeitung auf Gantry-Maschinen gegeben sind. INFOS

Mit seiner Standard-Schnittstelle kann HiPACS auch auf jeder CNC-Maschine eingesetzt werden und eignet sich daher auch für eine Vielzahl von anderen Bohr- und Senkanwendungen. https://www.kennametal.com 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

41


MECHANISCH

SCHNELLERE BEARBEITUNG VON KOMPONENTEN FÜR DIE LUFT- UND RAUMFAHRT MIT DEM NEUEN FBX-BOHRER VON KENNAMETAL

Der FBX-Bohrer ist Teil eines Werkzeugkonzepts, das eigens entwickelt wurde, um das Zerspanungsvolumen zu maximieren und die Zykluszeiten bei der Bearbeitung von Strukturbauteilen in der Luft- und Raumfahrt zu verringern.

Neuer modularer Bohrer liefert maximale Zerspanraten bei der Bearbeitung von Strukturbauteilen.

K

INFOS

ennametal hat den FBX-Bohrer mit FlachgrundStirngeometrie für die Bearbeitung von Strukturbauteilen in der Luft- und Raumfahrt vorgestellt. Der patentierte FBX-Bohrer überzeugt durch seine hohe Steifigkeit und garantiert bei der Bearbeitung von hochwarmfesten Legierungen, nichtrostenden Stählen und anderen Materialien ein bis zu 200% höheres Zerspanungsvolumen. Zusammen mit dem HARVI Ultra 8X Walzenstirnfräser und den HARVI Vollhartmetallfräsern gehört der neue modulare Bohrer zu einem dreiteiligen Werkzeugkonzept, das von Kennametal eigens entwickelt wurde, um die Zykluszeit bei solchen Bearbeitungen zu verringern.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

42

Bei der Bearbeitung von Strukturbauteilen stellt das schnelle Abtragen großer Materialmengen nach wie vor eine besondere Herausforderung dar. Traditionell besteht der erste Prozessschritt darin, die Kavitäten durch Schrägeintauchen zu öffnen. Dies ist sehr zeitaufwendig und niedrige Zerspanraten sind die Norm. „Mit dem FBX-Bohrer kann dieser Bearbeitungsschritt deutlich beschleunigt werden, denn das neue Werkzeug verbindet die Vorteile eines Bohrers mit FlachgrundStirngeometrie mit denen eines Z-Achsen-Eintauchfräsers. Die Flachgrund-Stirngeometrie beseitigt Radialkräfte, die vier effektiven Schneiden am Außendurchmesser des Werkzeugs sorgen für maximalen Vorschub und hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten. Dadurch steigt das Zerspanungsvolumen gegenüber einer Bearbeitung mit herkömmlichen Werkzeugen um bis zu 200 Prozent. Die so gewonnene Zeit können Hersteller von Luft- und Raumfahrt Komponenten wiederum für andere Bearbeitungsschritte nutzen“, erklärt Georg Roth, Produktmanager bei Kennametal.


Das einzigartige Design des FBX-Bohrers mit Flachgrund-Stirngeometrie leitet die Schnittkräfte in Richtung der Spindel, reduzierte die seitliche Werkzeugabdrängung und erhöht gleichzeitig die Werkzeugstandzeit und das Zeitspanvolumen.

Sobald mit dem Bohrer die Grundstruktur des Bauteils herausgearbeitet wurde, schließt sich das Schruppen und Schlichten mit Wendeplatten- und Vollhartmetallfräsern an.

ähnlichen Anwendungen als vielseitig einsetzbar und leistungsstark. https://www.kennametal.com

Einzigartige Konstruktionsmerkmale Durch die vier effektiven Schneiden am Außendurchmesser des Werkzeugs läuft die Bearbeitung selbst bei anspruchsvollen Anwendungen wie dem Bohren von Kettenlöchern stabil. Durch die großen Spankammern ist eine problemlose Spanabfuhr gewährleistet. Die einstellbaren Kühlmitteldüsen sorgen für ein effizientes Wärmemanagement. Durch die Zentrumsschneide mit zwei effektiven Schneiden und Spanbrecher ist ein maximaler Vorschub möglich. Die Bohrkörper sind in den Durchmessern 60, 75 und 90 mm erhältlich und werden in einer langen und einer kurzen Ausführung (150 mm und 95 mm) angeboten. Der modulare FBX-Bohrer lässt sich mit den Kegelflanschaufnahmen (BTF) verbinden. Es stehen verschiedene Spindel-Schnittstellen zur Verfügung.

INFOS

Vielseitigkeit und Leistungsstärke in einem Werkzeug Der FBX-Bohrer eignet sich bestens zum Bohren ins Volle, Bohren mit stark unterbrochenem Schnitt und Bohren mit leicht unterbrochenem Schnitt in einer Vielzahl von Werkstoffen. Dazu zählen z.B. hochwarmfeste Legierung, nichtrostende Stähle, Stähle sowie Gusseisen. Auch in anderen Branchen wie dem allgemeinen Maschinenbau oder dem Energiesektor erweist sich der neue Bohrer in 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

43


MESSTECHNIK

ROHDE & SCHWARZ UND COLBY INSTRUMENTS STELLEN GEMEINSAM PRÄZISE TESTLÖSUNG FÜR DIE LOKALISIERUNG VON UWB-GERÄTEN VOR

Die Ultrabreitband-Technologie (Ultra-Wideband, UWB) nutzt die Fähigkeit eines Geräts, seinen Standort anhand der Entfernung, der Bewegungsrichtung und der relativen Position zu einem anderen Gerät zu bestimmen. Um die Testanforderungen des UWB-Ökosystems zu erfüllen, haben Rohde & Schwarz und Colby Instruments gemeinsam eine abgestimmte Testlösung entwickelt, mit der sich die Bewegungsrichtung von UWB-Geräten präzise simulieren lässt.

N

ach gemeinsamer Entwicklungsarbeit bieten Rohde & Schwarz, ein führender Anbieter von Testlösungen für Wireless-Geräte, und Colby Instruments, ein führender Hersteller programmierbarer PräzisionsVerzögerungsleitungen, dem UWB-Ökosystem nun eine extrem genaue Testlösung zur Charakterisierung von Einstrahlwinkel (Angle of Arrival, AoA) und Phasendifferenz der Ankunft (Phase Difference of Arrival PDoA).

Ingenieure, die UWB-Geräte testen, können jetzt den R&S CMP200 Radio Communication Tester und den WMT Softwareservice für automatisierte WirelessFertigungstests von Rohde & Schwarz mit den hochpräzisen Verzögerungsleitungen XT-200 von Colby Instruments kombinieren, um Messungen im leitungsgebundenen Modus durchzuführen, z. B. auch für Kalibrierung und Verifizierung.

INFOS

Bei der UWB-Technologie wird die Entfernung zwischen zwei Geräten über die genaue Messung der Zeit berechnet, die ein UWB-Signal für den Weg von einem Sender zu einem Empfänger benötigt (Laufzeit). Durch Messung der Zeit- oder Phasendifferenz eines Signals, das an beiden Antennen eines UWB-Empfängers empfangen wird, ist es möglich, den Einstrahlwinkel zu berechnen. Mit den Verzögerungsleitungen kann der Anwender den Prüfling mit einem Verzögerungsbereich von 0 bis 625 ps und einer Auflösung von 0,50 ps charakterisieren, sodass auch fein aufgelöste Winkel und Entfernungen simuliert 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

44


werden können. Der R&S CMP200 vereint die Fähigkeiten eines Signalanalysators und Signalgenerators in einem Gerät und stellt eine Komplettlösung für Sender- und Empfängermessungen in leitungsgebundenen und auch gestrahlten Umgebungen dar. Christoph Pointner, Senior Vice President für Mobilfunktester bei Rohde & Schwarz, erklärt: „Die drei zentralen UWBDienste sind die berührungslose Zutrittskontrolle, standortbezogene Dienste und Device-to-Device-Dienste. Die Bestimmung des Standorts und der Richtung eines Geräts hat für die UWB-Technologie deswegen enorme Bedeutung. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Colby Instruments, die es uns ermöglicht, dem UWBÖkosystem eine perfekt abgestimmte, hochgenaue Testlösung zur Verfügung zu stellen, die diese entscheidende Herausforderung bei der Charakterisierung von UWBGeräten bewältigt.“

INFOS

Victor Chinn, Präsident von Colby Instruments, ergänzt: „Dank der Partnerschaft mit Rohde & Schwarz können wir innovative Produkte anbieten, die unsere branchenführenden Präzisions-Verzögerungsleitungen vollständig in eine einzige Testsystemlösung integrieren. Unsere Geräte der X Serie bieten eine unvergleichliche Genauigkeit und Leistung, die allen Anforderungen des UWB-Marktes gerecht wird.“ https://www.rohde-schwarz.com/uwb 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

45


MESSTECHNIK

ROHDE & SCHWARZ UND UNH-IOL KOOPERIEREN BEI HIGH-SPEEDETHERNET- UND INFINIBANDKONFORMITÄTSTESTS

Durch die Zusammenführung des Know-hows des UNH-IOL im Bereich Kabel- und BackplaneKonformitätstests mit den Testlösungen von Rohde & Schwarz ebnen die Partner den Weg für automatisierte Konformitätstests nach neuesten IEEE 802.3 Ethernet- und InfiniBand-Standards.

D

INFOS

er Messtechnikspezialist Rohde & Schwarz und das University of New Hampshire InterOperability Laboratory (UNH-IOL) setzen ihre aktuelle Kooperation fort, um Ethernet- und InfiniBand-Konformitätstests voranzutreiben. Die Partner haben ihr jeweiliges Knowhow eingebracht, um Implementierungsmethoden (Methods of Implementation, MOI) für präzise, schnelle und fehlerfreie Konformitätstests von High-Speed-Kabeln und Backplanes nach den Standards IEEE 802.3 (bis IEEE 802.3ck) und InfiniBand (bis Geschwindigkeitsstufe HDR) unter Verwendung von Vektornetzwerkanalysatoren von Rohde & Schwarz zu entwickeln.

Die technische Entwicklung ermöglicht immer größere Datenraten, und die Datenvolumen nehmen gleichermaßen zu. Zwischen Rechnermodulen oder Hochgeschwindigkeitsdatennetzen läuft der Datenaustausch heute mit enormer Geschwindigkeit ab. Die neuesten Spezifikationen für Ethernet IEEE 802.3ck, die noch im Herbst 2021 veröffentlicht werden sollen, erlauben Datenraten von bis zu 800 Gbps. InfiniBand, ein Kommunikationsstandard, der sehr hohe Durchsatzraten bei minimaler Latenz ermöglicht, sieht in der für 2021 geplanten Erweiterung durch Zusammenführung mehrerer Verbindungen sogar Durchsatzraten von 1200 GB/s vor. Die Fernübertragung erfolgt bei beiden Standards über optische Verbindungen. Zur Überbrückung kurzer Distanzen werden jedoch Hochgeschwindigkeitskabel aus Kupfer verwendet. Um eine zuverlässige Datenübertragung mit diesen extrem hohen Datenraten sicherzustellen, werden solche Kabel einer Konformitätsprüfung unterzogen. Auf dem Gebiet der Kabelkonformitätstests ist das UNHIOL führend, und Kabelhersteller rund um den Globus nutzen den Testservice des renommierten Labors. Rohde & Schwarz stellte UNH-IOL im Jahr 2020 einen hochmodernen

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

46


Rohde & Schwarz stellte UNH-IOL einen R&S ZNBT40 Mehrtor-VNA mit 16 integrierten Messtoren zur Verfügung.

R&S ZNBT40 Mehrtor-Vektornetzwerkanalysator mit 16 integrierten Messtoren zur Verfügung, der den Bereich bis 40 GHz abdeckt und so Tests mit maximaler Effizienz ermöglicht. Unter Rückgriff auf seine langjährige Erfahrung hat das UNH-IOL Implementierungsmethoden (MOI) für IEEE 802.3 Ethernet und InfiniBand entwickelt. In den MOIs ist genau beschrieben, wie Konformitätsmessungen an Hochgeschwindigkeitskabeln und Backplanes durchgeführt werden müssen, um die entsprechenden Spezifikationen zu erfüllen.

Bob Noseworthy, leitender Ingenieur des UNH-IOL, fügt hinzu: „Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Rohde & Schwarz bei der Entwicklung der MOIs freuen wir uns auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft und die Möglichkeit, unsere Kompetenz bei Konformitätstests von Hochgeschwindigkeitskabeln noch weiter auszubauen.“ Die MOIs finden sich unter http://www.rohde-schwarz. com/appnote/GFM356 (IEEE 802.3) bzw. http://www.rohdeschwarz.com/appnote/GFM357 (InfiniBand).

INFOS

Martin Stumpf, Market Segment Manager High-Speed Digital Design Test bei Rohde & Schwarz, erklärt: „Die MOIs bieten der Industrie zusammen mit den beigefügten Save/Recall-Dateien alle notwendigen Informationen für einen erfolgreichen Konformitätstest. Sie beschreiben die einzelnen Testschritte und erläutern die Berechnung von Grenzwerten (Channel Operating Margin, COM) und Betriebsrückflussdämpfung (Effective Return Loss, ERL). Im Laufe dieses Jahres planen wir, auf Basis unserer R&S ZNrun Test Sequencer Software automatische Skripts anzubieten, die die Durchführung dieser Konformitätstests automatisieren und damit weiter vereinfachen. Wir freuen uns, in Partnerschaft mit dem UNH-IOL auf dieses Ziel hinzuarbeiten.“

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

47


MESSTECHNIK

GEKRÜMMTE CMOSBILDSENSOREN VON SILINA IM INDUSTRIEMASSSTAB

SILINA, ein Deeptech-Startup im Bereich Mikroelektronik, hat durch die Krümmung von Bildsensoren einen wahren Paradigmenwechsel für die Imaging-Branche erzielt. Die Technologie für gekrümmte Sensoren befindet sich seit Jahren in der Entwicklung, war bisher jedoch auf Einzelchip-Fertigungsprozesse beschränkt. SILINA hat eine einzigartige Technologie entwickelt, mit der Hunderte von Bildsensoren gleichzeitig gekrümmt werden können. Dies bietet eine völlig neue Perspektive für das Kameradesign, von der Massenproduktion bis hin zu Nischenmärkten.

I INFOS

n der Natur findet sich in den meisten Sichtsystemen eine gekrümmte Retina, z. B. beim menschliche Auge. Eine gekrümmte Retina ermöglicht den Einsatz einer einzigen kristallinen Linse, die ein weites Sichtfeld für herausragende Bildqualität bietet und die Augen somit sehr kompakt macht. Leider verwenden alle elektronischen Bildsysteme flache Bildsensoren, für deren Linse ein komplexes Fertigungsverfahren mit zahlreichen kostenaufwändigen optischen Elementen erforderlich ist. Dadurch werden die optische Leistung und die Fähigkeiten der Kamera gemindert und gleichzeitig erhöht sich das Budget für die Massenproduktion sowie die Gesamtkosten für Kameras und optische Systeme.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

48

Die Technologie für gekrümmte Sensoren stellt die nächste große Innovation in der Imaging-Branche dar. Sie revolutioniert das Design von Sichtsystemen. Sie überwindet Hardware-Grenzen, für die es keine SoftwareLösung gibt, und ermöglicht eine komplett neue Kamerageneration. Sie bietet erhebliche Verbesserungen für unsere vier Schlüsselkriterien: höhere Bildqualität und besseres Detektionsvermögen, reduzierte Kosten und Massenproduktion. Ein innovativer Prozess für die Skalierung Wilfried JAHN, CTO und Mitbegründer von SILINA, hat ein Krümmungsverfahren entwickelt und optimiert, das die Skalierung ermöglicht und volumenstarke Märkte erreichen soll. Jahn erläutert: „Unsere Innovation soll die technologischen Grenzen der Skalierbarkeit überwinden. Früher war diese Technologie auf Nischenmärkte begrenzt, da die verschiedenen Lösungen nur manuelle Einzelchip-Fertigungsprozesse erlaubten. So war in den vergangenen 20 Jahren nur eine Fertigungsmenge von


die Integration dieser Technologie in vorhandene Produktionslinien. Ein duales Geschäftsmodell Michael BAILLY, CEO und Mitbegründer von SILINA, erläutert das Angebot des Startup-Unternehmens im Detail: „Wir bieten unsere Services Designern und Herstellern von optischen Systemen sowie Kameraintegratoren und Sensorherstellern an, um sie bei der Verbesserung der Leistung ihres Imaging-Systems zu unterstützen und gleichzeitig ihre Produktionskosten zu senken. Unser Angebot umfasst zwei Lösungsvorschläge: Die Unterstützung beim optischen Systemdesign für das Integrieren der Technologie für gekrümmte Sensoren in die spezifischen Kundenanwendungen sowie einen On-demand-Service für die Krümmung von Bildsensoren. SILINA entwirft und fertigt zwar nicht seine eigenen Sensoren, übernimmt jedoch die Krümmung vorhandener Flachsensoren. Schließlich planen wir auch noch, volumenstarke Märkte über die IP-Lizensierung anzusprechen.“

einigen Dutzend Einheiten möglich. Wir haben unsere professionelle Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen zusammengetragen und konnten so ein einzigartiges Verfahren für die gleichzeitige Krümmung von mehrern Hundert Chips entwickeln. Die Tatsache, dass sämtliche Parameter gesteuert werden können, macht das Verfahren zuverlässig und wiederholbar. Dies senkt die Produktionskosten erheblich. Einen Monat nach der Gründung von SILINA haben wir bereits 275 Einheiten von 1-Zoll-CMOS-Bildsensoren gleichzeitig gekrümmt – eine Weltpremiere.

Jedes Marktsegment und jede Anwendung zieht daraus einen eigenen wichtigen Mehrwert: hohe Bildqualität für Smartphones, niedriges Budget für die Massenproduktion in Luft- und Raumfahrt sowie bei Drohnen, bessere Detektionsfähigkeit im Bereich Automobil. Michael BAILLY fährt fort:„Diese Bedürfnisse treiben unsere technologischen Entwicklungen in verschiedenen komplementären Aspekten voran, wie Produktionsertrag, Formgenauigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Umgebungsbedingungen. Am Ende stellt jede technologische Entwicklung für eine bestimmte Anwendung auch einen Vorteil für die anderen Anwendungsbereiche dar.“ Zusammenfassend meint BAILLY: „Die Europäische Kommission hat Mikroelektronik- und Fotonikprojekte als wichtige Vorhaben von gemeinsamem europäischem Interesse definiert. Die Technologie für gekrümmte Bildsensoren gehört ebenfalls dazu. Sie bietet einen wahren Vermögenswert für europäische Unternehmen und SILINA stellt sie im großen Maßstab bereit.“ INFOS

Das Krümmungsverfahren von SILINA ist immer dasselbe, unabhängig von Format und Technologie, insbesondere für CMOS und CCD. Es kann auf vorderseitig beleuchtete (FSI, Front-Side Illuminated) und rückseitig beleuchtete (BSI, Back-Side Illuminated) Sensoren angewendet werden sowie auf verschiedene spektrale Bandbreiten, von ultravioletter über sichtbare bis hin zu Infrarot-Strahlung. Dieser Vorgang ermöglicht sowohl eine geringvolumige Fertigung mit der Krümmung eines einzelnen oder weniger Sensoren als auch die Massenproduktion. Zudem sind verschiedene Designs möglich: kugelförmig, asphärisch, Freiformen oder auf Anfrage kundenangepasste Formen.

Die Technologie von SILINA bietet Imaging-Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Fotografie, Automobil, Smartphone usw. entscheidende Vorteile.

linkedin.com/company/silina/

Der Fertigungsprozess wurde auch dafür entwickelt, dieselbe ursprüngliche Verpackung für klassische Flachsensoren beizubehalten, d. h. die mechanische Architektur und die elektronische Platine bleiben unverändert. Das erleichtert 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

49


RÜCKVERFOLGBARKEIT

MIT DER ÜBERNAHME VON NORDIC ID STÄRKT BRADY SEINE POSITION ALS FACHKUNDIGER FULL-SERVICE-ANBIETER VON DRUCKERN UND VERBRAUCHSMATERIALIEN

Die leistungsstarken, softwaregestützten RFID-Funktionen und -Technologien von Nordic ID sind die perfekte Ergänzung zu den zuverlässigen, industrietauglichen und RFID-fähigen Kennzeichnungsetiketten und Druckern von Brady. Durch diese Übernahme stärkt Brady seine Position als globaler Full-Service-Anbieter von RFID- und Industrie 4.0-Lösungen.

INFOS

Innovative Kennzeichnungslösungen Brady entwickelt fortlaufend innovative Etikettenmaterialien und Kennzeichnungslösungen für die spezifischen Kennzeichnungsanforderungen zahlreicher Kunden in den verschiedensten Branchen. Die Möglichkeit, normenkonforme, passive RFID-Chips und -Sensoren in flexible, selbstklebende und industrietaugliche Etikettenmaterialien einzubetten, wurde vom Brady RFIDKompetenzzentrum in der EMEA-Region entscheidend vorangetrieben. „In Zukunft müssen alle Produkte mit einer eindeutigen digitalen ID gekennzeichnet werden, damit sie in der gesamten Lieferkette bis hin zum Endkunden auf transparente Weise nachverfolgt werden können“, so Brett Wilms, Managing Director Identification Solutions für EMEA bei der Brady Corporation. „Mithilfe dieser verbesserten Transparenz können Unternehmen die Effizienz steigern, die Nachhaltigkeit verbessern und das Kundenerlebnis optimieren. Mit unserem Sortiment an zuverlässigen und RFID-fähigen Etiketten, unserem Know-how und unserer Technologie zum Drucken direkt vor Ort können wir diese Vorteile zahlreichen Unternehmen zugänglich machen, selbst in Umgebungen, die für die meisten Etiketten als anspruchsvoll gelten. Durch die Technologien und Lösungen von Nordic ID können wir dieses Angebot abrunden und stärken.“

Komplettlösung für Industrie 4.0 In Kombination mit den RFID-Lesegeräten, RFID-Scannern, der Software, der Technologie und den speziellen Fähigkeiten von Nordic ID kann Brady seinen Kunden jetzt vollständige RFID-Lösungen anbieten, die sich bis ins Detail an Kundenbedürfnisse anpassen lassen und so die Vorteile des Konzepts „Industrie 4.0“ ausschöpfen. Juuso Lehmuskoski, CEO von Nordic ID, erläutert: „Mit den technologischen Lösungen von Nordic ID können unsere Kunden ihre Unternehmensabläufe auf Grundlage von intelligenten Daten verwalten, die bei Fertigungsprozessen für Transparenz und im Betrieb für Vorhersagbarkeit sorgen. Der Verkauf von Nordic ID an einen renommierten und marktführenden Anbieter von Kennzeichnungslösungen eröffnet eine einmalige Chance für das zukünftige Wachstum in verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt.“ Brady plant einen Ausbau der Forschung und Entwicklung bei Nordic ID, damit neue RFID-Produkte schneller auf dem Markt eingeführt werden können und um das Produktsortiment sowohl innerhalb als auch außerhalb von Europa zu erweitern. Die Technologie von Nordic ID und das marktführende Brady-Angebot an industrietauglichen Druckern und Materialien für Nischenanwendungen ergänzen sich ideal. So entsteht eine äußerst attraktive Unternehmenskombination im schnell wachsenden Segment der Nachverfolgung und Traceability in industriellen Umgebungen. http://www.brady.eu/

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

50


RÜCKVERFOLGBARKEIT

SICHERHEIT IST PERSÖNLICH

Ein Lockout/Tagout-Vorhängeschloss ist häufig das letzte Mittel, das verhindert, dass die Energiezufuhr einer Maschine vorzeitig wiederhergestellt wird. So kann es bei Wartungsarbeiten Unfälle verhindern, die schwerwiegende Folgen für die Gesundheit und das Leben von Fachkräften haben könnten. Um besonders deutlich darauf hinzuweisen, dass Lockout/Tagout-Vorhängeschlösser Menschen schützen, bietet die Brady Corporation nun PrintFace an: eine vollständige Lösung zur Personalisierung von Vorhängeschlössern, einschließlich der Möglichkeit, Bilder von Mitarbeitern direkt auf deren Vorhängeschlösser zu drucken. Persönliche Vorhängeschlösser Indem Lockout/Tagout-Vorhängeschlösser mit einem Gesicht bedruckt werden, ist auf einen Blick erkennbar, wer durch das Vorhängeschloss geschützt wird. PrintFace erschwert die Manipulation von Vorhängeschlössern und weist darauf hin, dass Sicherheit persönlich ist. Lockout/ Tagout-Vorhängeschlösser sollten nur vom jeweiligen Eigentümer entfernt werden, der auf dem Schloss abgebildet ist. Teamleiter oder Sicherheitsbeauftragte können bei Bedarf einschreiten, indem sie einem festgelegten Verfahren folgen, das die Sicherheit gewährleistet. Zusätzlich zu einem Bild sind noch weitere Personalisierungsoptionen verfügbar. Beispielsweise ist es möglich, ein Unternehmenslogo, eine Seriennummer, Text oder andere Elemente hinzuzufügen.

Höchste Lockout/Tagout-Sicherheit Die SafeKey-Vorhängeschlösser von Brady bieten bei Lockout-Anwendungen 700 % mehr Schloss-/SchlüsselKombinationen als standardmäßige Sicherheitsschlösser. Ein innovativer Schlossmechanismus unterstützt mehr als 100.000 Kombinationen und eignet sich daher optimal für komplexe Schlüsselhierarchien, einschließlich mehrerer General- und Universalschlüssel. Alle Schlüsselnummern werden bei Bedarf in einem Schließplan vermerkt, um sicherzustellen, dass nur ein Schlüssel im Unternehmen ein bestimmtes Schloss öffnen kann. So wird ein zuverlässiges und zukunftssicheres Lockout/Tagout-Programm ermöglicht, ganz nach dem Sicherheitsprinzip „eine Person, ein Schloss, ein Schlüssel“.

INFOS

Äußerst zuverlässiger Druck Die Personalisierungselemente können zu Lockout/ Tagout-Zwecken in Vollfarbe und hoher Auflösung direkt auf den SafeKey-Nylonvorhängeschlössern von Brady gedruckt werden. Der äußerst zuverlässige Druck ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich beständig gegen Abrieb, Chemikalien und UV-Strahlung. Für noch mehr Zuverlässigkeit können die Vorhängeschlösser mit

einer Gravur versehen werden, auf Kosten von Farbe und komplexen Formen. Ein drittes Standardverfahren zum Personalisieren von Vorhängeschlössern ist die Möglichkeit, die Brady-Vorhängeschlösser mit selbstklebenden Etiketten zu versehen, auf denen grundlegende Informationen handschriftlich vermerkt oder gedruckt werden können.

https://www.brady.de/ 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

51


RÜCKVERFOLGBARKEIT

E-TOUCH – DAS NEUE TRAGBARE MARKIERSYSTEM

Trotz der Schwierigkeiten, mit denen sich die Industrie aufgrund der Corona-Pandemie konfrontiert sieht, arbeitet SIC MARKING weiter an neuen, innovativen Lösungen. So entstehen Markiersysteme, die auf die Kundenbedürfnisse bestens abgestimmt sind.

I

n den letzten Monaten wurden zwei völlig neue Geräte sowie zahlreiche Weiterentwicklungen von bestehenden Produkten auf den Markt gebracht. Beispiele sind die neue Lasermarkierstation XXL-Box, mit der sich besonders große Werkstücke markieren lassen, sowie der kompakte und schnelle integrierbare Nadelpräger i-speed.

INFOS

Jetzt stellt SIC MARKING, weltweit führend bei Lösungen zur industriellen Rückverfolgung, ein neues tragbares Nadelmarkiersystem vor und beweist einmal mehr, wie wichtig es dem Unternehmen ist, immer wieder innovative Lösungen zu entwickeln: Der e-touch ist das Nachfolgemodell zum p63c, der dank seiner ultrakompakten und leichten Bauweise bei Anwendern sehr beliebt ist.

Optimierter Touchscreen Mit Nadelmarkiersystemen, bei denen ein Hartmetallstift zum Einsatz kommt, hat man bei SIC MARKING schon sehr viel Erfahrung. Aufgrund der umfangreichen Kenntnisse konnte nun ein neues Produkt entwickelt werden, das den für moderne Geräte geltenden Anforderungen bestens entspricht. So verfügt der neue e-touch über einen farbigen Touchscreen, der eine benutzerfreundliche Programmierung über Icons ermöglicht. Dabei wurden die Icons von den Forschungs- und Entwicklungsteams der französischen Unternehmensgruppe so konzipiert, dass ähnlich wie bei einem Smartphone eine ergonomische, reibungslose Bedienung mit beiden Händen möglich ist. Dies gilt selbst dann, wenn Handschuhe getragen werden müssen. Damit eignet sich das Gerät bestens für einen Einsatz in industriellen Umgebungen. Besonders interessant ist darüber hinaus die Funktion SEE&MARK, bei der in einem maßstabsgetreuen Sichtfenster eine Vorschau der aufzubringenden Markierung angezeigt wird. Immer leichter und kompakter Bei dem neuen, kompakten Markiersystem ist der Controller direkt in den Touchscreen integriert. Im Unterschied

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

52


zu vielen Produkten des Wettbewerbs muss dadurch kein Zusatzgerät mehr mitgeführt werden. Mit einem Gewicht von unter 2 kg und Abmessungen von 220 x 210 x 125 mm ist der neue e-touch nicht nur 5 mm schmaler als sein Vorgängermodell, sondern insgesamt einer der kompaktesten und leichtesten Nadelmarkierer, der derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Dennoch ist er dank der Metallverstärkung im Gehäuseinneren sehr robust. Darüber hinaus verfügt der e-touch über einen ergonomischen Griff und eine ausgezeichnete Gewichtsverteilung und ist dadurch besonders komfortabel einzusetzen.

Standsäule sind nicht erforderlich. Dies ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn das Markiersystem an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommen soll.

Innovatives Wechselsystem für Frontplatten In den Produktionslinien kleiner und mittlerer Industrieunternehmen stehen die verschiedensten Markieraufgaben an. Daher wurden für das Markiersystem e-touch drei alternative Frontplatten für unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert. Die Standard-Frontplatte wurde eigens für flache Teile oder Zylinder entwickelt und bietet dank ihrer rutschfesten Beschichtung hervorragenden Halt. Die magnetische Frontplatte ist, wie der Name schon sagt, speziell für die Kennzeichnung von Metallteilen gedacht.

Insgesamt vereint der e-touch also altbewährte Eigenschaften wie Kompaktheit und geringes Gewicht mit den Vorteilen einer innovativen, anpassungsfähigen Lösung und einer modernen benutzerfreundlichen Schnittstelle. Ohne Zweifel wird dieses neue Markiersystem all jene überzeugen, die auf der Suche nach einem leistungsstarken und wirtschaftlichen Produkt sind.

Hervorzuheben ist außerdem das Befestigungssystem der Frontplatten. Dieses ist den Anwendern bereits von anderen SIC MARKING-Produkten, vor allem dem kabellosen Handmarkiergerät e-mark, bestens bekannt und erfolgt im Unterschied zu allen anderen Systemen am Markt magnetisch. Dadurch ist ein schneller und unkomplizierter Wechsel der Frontplatten möglich.

https://www.sic-marking.de/ INFOS

Die in der Größe einstellbare Frontplatte schließlich eignet sich für die Markierung von kleinen Teilen, in Nischen oder an anderen schwer zugänglichen Stellen. Dank dieser drei Frontplatten ist das e-touch-Markiersystem äußerst vielseitig einsetzbar: Die meisten Teile können auf diese Weise markiert werden, weiteres Zubehör wie eine 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

53


RÜCKVERFOLGBARKEIT

UM FÄLSCHUNGEN ZU VERHINDERN, SETZEN DIE GROSSEN LAGERHERSTELLER AUF DIE RÜCKVERFOLGBARKEITSLÖSUNGEN VON SIC MARKING

Seit einigen Jahren tauchen auf dem Wälzlagermarkt immer wieder Fälschungen auf, und das kann verheerende Folgen haben. Laut Angaben der World Bearing Association stehen nicht weniger als 5,4 Millionen Arbeitsplätze auf dem Spiel; darüber hinaus könnte der Weltwirtschaft ein Schaden von bis zu 36 Milliarden Euro entstehen.

D

iese alarmierenden Zahlen veranlassen die großen Wälzlagerhersteller weltweit dazu, ihre Bauteile entsprechend zu kennzeichnen. Einerseits soll damit die interne Rückverfolgbarkeit verbessert und die spätere Wartung erleichtert werden. Andererseits geht es den Unternehmen auch und vor allem darum, ihre Corporate Identity über unverwechselbare und ästhetisch ansprechende Markierungen zu stärken.

INFOS

Vielfältige Anforderungen an die Kennzeichnung Jedes Jahr werden für die unterschiedlichsten Branchen Millionen von Lagern hergestellt. Als Beispiele seien hier nur die Automobil- und Luftfahrtindustrie oder auch die Energieund Medizinbranche genannt. Aufgrund ihres großen Einsatzspektrums sind die Lager dabei kein Einheitsprodukt, sondern bestehen aus diversen Werkstoffen (Stahl, Keramik oder anderen behandelten Metallen). Außerdem werden sie in verschiedenen Abmessungen (mit größeren oder kleineren Durchmessern und in unterschiedlichen Breiten) gefertigt. Dabei sollten möglichst viele Lagertypen idealerweise mit einem Markiersystem gekennzeichnet werden können.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

54

Auch die Kennzeichnungen selbst sind nicht immer gleich. Auf die Lager muss eine Vielzahl von Informationen aufgebracht werden. Diese reichen von alphanumerischen Zeichenfolgen zur Produktion oder zum Produkt (Herstellungsort oder -datum) bis hin zu DatamatrixCodes oder Logos. Alle Kennzeichnungen müssen dabei kontrastreich, gut leserlich und beständig sein. Letzteres gilt insbesondere dann, wenn die Lager starken mechanischen oder thermischen Belastungen ausgesetzt sind. Doch das ist noch nicht alles. Eine Markierlösung muss sich auch für die Kennzeichnung unterschiedlich geformter Teile eignen. Da Lager unter anderem aus einem Außen- und einem Innenring bestehen, werden üblicherweise beide markiert. Und diese Ringe weisen sowohl flache als auch kreisförmige, konkave und konvexe Bereiche auf. Darüber hinaus müssen in der Produktion der Lager manchmal Taktzeiten von nur einer Sekunde eingehalten werden. Lasermarkiersysteme, eine hochmoderne Technologie SIC MARKING, weltweit führend bei Lösungen zur industriellen Markierung und Rückverfolgung, entwickelt seit über 30 Jahren Markierlösungen, die den in der Industrie geltenden hohen Anforderungen gewachsen sind. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung kann die französische Unternehmensgruppe heute eine große Auswahl an hochmodernen Lasermarkiersystemen sowie


zahlreiche automatische Erkennungssysteme zum Auslesen von Datamatrix-Codes anbieten. Besonders geeignet für die Kennzeichnung von Kugellagern sind die integrierbaren Laserköpfe von SIC MARKING. Der Untergrund spielt für diese Systeme keine Rolle. Sie eignen sich gleichermaßen für die Beschriftung von Kunststoff wie für die Kennzeichnung von Keramik oder Hartmetallen und liefern stets klare und dauerhafte Ergebnisse. Verschiedene optional erhältliche Funktionen wie die 3D-Markierung und der Autofokus tragen zusätzlich dazu bei, dass auf allen Lageroberflächen (Außen- oder Innenring) ein perfektes Schriftbild erreicht werden kann. Abgerundet wird das Angebot von SIC MARKING durch die drei Beschriftungslaser L-BOX, XL-BOX und XXL-BOX. Diese können in jede Produktionslinie integriert, aber ebenso gut auch als eigenständige Markierstation verwendet werden. Dabei spielt die Größe der Produktionsserie keine Rolle. Bei Bedarf können die Abmessungen der Markiersysteme an die bestehenden Anlagen angepasst werden. Außerdem lassen sich die Stationen auf Wunsch um Zusatzgeräte oder zusätzliche Achsen (Z-Achse, Drehachse) erweitern. Weltweit individueller Support Doch SIC Marking überzeugt nicht nur durch die hohe Qualität seiner Produkte. Eine weitere Stärke des Unternehmens ist seine Kundenorientierung. Stets haben die 300 Mitarbeiter die Bedürfnisse der Kunden im Blick und können ihnen so maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

Bei einem großen schwedischen Kugellagerhersteller mit Niederlassung in Deutschland konnte SIC MARKING die Qualität seiner Produkte unter Beweis stellen. Das schwedische Unternehmen wollte Stahllager mit einem Durchmesser von 150 bis 600 mm mit einer alphanumerischen Zahlenfolge und einem DatamatrixCode kennzeichnen. Dabei sollte sich die Markierlösung nicht nur für Teile unterschiedlicher Größe eignen, sondern auch direkt in die Produktionslinie integriert werden können. Zudem sollte das Gerät die Lager an zwei Stellen gleichzeitig markieren und Datamatrix-Codes auslesen können. Dank seiner langjährigen Erfahrung konnte SIC MARKING dem Kunden eine maßgeschneiderte Lasermarkierlösung anbieten. Ausgestattet ist diese mit einem IPG 50W-Laser für die Beschriftung der Lagerstirnflächen und einem automatisch über zwei Achsen gesteuerten IPG 3D-Laser zur Kennzeichnung des Außenumfangs zylindrischer Werkstücke. Außerdem verfügt das Lasermarkiersystem über ein Lesegerät, mit dem sich die aufgebrachten Kennzeichnungen sofort überprüfen lassen. Aufgrund des integrierten Förderbands lässt sich die Markierstation schließlich leicht in jede Produktionslinie einbauen. Doch SIC MARKING überzeugte nicht nur mit einer perfekt auf die Kundenbedürfnisse abgestimmten Lösung. Auch die gute Zusammenarbeit, die engagierte Unterstützung durch die deutsche Niederlassung und eine groß angelegte Testreihe unter Einbeziehung fachkundiger LaserSpezialisten sprachen für das Gerät von SIC MARKING. INFOS

SIC MARKING verfügt in Europa, Amerika und Asien über drei Kompetenzzentren. Dadurch können, ausgehend von den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort, genau die Lösungen entwickelt werden, die der Kunde braucht. Häufig müssen mehrere Standorte und unterschiedliche Fertigungsbereiche beliefert werden, wobei verschiedene Produktionsleiter involviert sind. Dann reist das Team an und verschafft sich selbst einen Überblick darüber, wie die Platzverhältnisse sind, welche Technologien für das Teilehandling zur Verfügung stehen und welche Umweltauflagen zu berücksichtigen sind. Gerade diese Flexibilität und Umsichtigkeit schätzen mittlere

Unternehmen ebenso wie internationale Großkonzerne und genau deshalb setzen sie auf die Produkte von SIC MARKING.

www.sic-marking.de

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

55


RÜCKVERFOLGBARKEIT

KENNZEICHNUNG VON ALUMINIUMTEILEN – EINE STÄRKE VON SIC MARKING

Aluminium ist ein Werkstoff mit vielen Vorzügen. Zum einen ist er leicht und dennoch stabil. Zum anderen ist er korrosionsbeständig und ein hervorragender Wärme- und Stromleiter. Da Aluminium zudem zu 100 % recycelt werden kann, kommt es in der Industrie heute immer mehr zum Einsatz. Ein vielfältig einsatzbarer Werkstoff Aluminium wird in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Vor allem in der Luftfahrt und im Schiffbau, in der Elektro- und Elektronikindustrie sowie im Schienenverkehr ist es verbreitet. Auch in der Automobilindustrie weiß man seine zahlreichen Vorteile zu schätzen. Tatsächlich entscheiden sich heute viele Automobilhersteller und -zulieferer bei der Herstellung von Fahrgestellen, Lenksäulen und Komponenten für Servolenkungen für diesen vielseitig einsetzbaren Werkstoff. Auch Turbolader, Kurbelgehäuse, sowie Teile des Kühlers oder der Klimaanlage bestehen häufig aus Aluminium. Schließlich spielt der Werkstoff auch in der Entwicklung der New Energy Vehicles (NEV) eine große Rolle, da insbesondere das Batteriegehäuse und andere elektronische Komponenten von Elektrofahrzeugen häufig aus Aluminium gefertigt werden.

INFOS

Eine besondere Herausforderung: Die Kennzeichnung von Aluminiumteilen So vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von Aluminium sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen, die an die Kennzeichnung der Aluminiumkomponenten gestellt werden. Um eine optimale Rückverfolgbarkeit gewährleisten zu können, sind teilweise Bar- oder Datamatrix-Codes, teilweise aber auch eine alphanumerische Kennzeichnung oder aber die Aufbringung eines Logos erforderlich. Darüber hinaus muss bei der Wahl einer geeigneten Markierlösung immer auch die Aluminiumsorte berücksichtigt werden. So muss zum Beispiel bedacht werden, ob es sich um eloxiertes Aluminium oder eine Aluminiumlegierung handelt. Darüber 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

56

hinaus ist auch zu beachten, welche Kontraststärke und welche Markierungstiefe von den Kunden gefordert werden. Nicht selten wird eine Markierung verlangt, die auch nach dem Auftragen einer Beschichtung noch gut sichtbar sein sollte oder verschiedenen Oberflächenbehandlungen wie z. B. dem Kugelstrahlen standhält. Perfekt auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Markierlösungen von SIC MARKING SIC MARKING, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen zur industriellen Markierung und Rückverfolgung, entwickelt seit über 30 Jahren immer wieder neue Lösungen, um den Herausforderungen gerecht zu werden, die sich gerade bei der Kennzeichnung von Aluminiumkomponenten stellen. Aufgrund dieser umfassenden Erfahrung hat das französische SIC MARKING-Team heute verschiedene, sehr fortschrittliche Markierlösungen mit Nadelritz-, Nadelmarkier- und Lasertechnologie im Programm. Darüber hinaus bietet SIC MARKING auch verschiedene automatisierte optische Lösungen zum Auslesen von Datamatrix-Codes an. Die Laser-Markiersysteme von SIC MARKING eignen sich besonders für die Kennzeichnung von Aluminiumbauteilen, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Serien- oder Einzelteile handelt. Herzstück jedes Markiersystems ist ein Laser, der mit folgenden Zusatzfunktionen ausgestattet sein kann: • 3D-Markierung für komplex geformte Teile


NEUHEIT

• hochauflösende Kamera zur schnellen und sicheren Erfassung und Auswertung von Bar- und Datamatrix-Codes • Drehachse für die Beschriftung zylindrischer Werkstücke Zur Wahl stehen 3 verschiedene Lasermarkiersysteme, so dass die Kunden immer die für ihre Anforderungen passende Lösung finden: die L-BOX, die XL-BOX und die XXL-BOX. Alle drei Systeme können entweder in bestehende Produktionsanlagen integriert oder aber als eigenständige Markierstation verwendet werden. Sie eignen sich gleichermaßen für die Beschriftung kleiner, mittlerer und großer Losgrößen. Die Systeme sind in verschiedenen Größen erhältlich, können mit Zusatzgeräten kombiniert werden und lassen sich für komplexe Markieraufgaben entsprechend aufrüsten. Langjährige Erfahrung Die SIC MARKING-Laser haben sich heute bei vielen mittelständischen und großen Unternehmen bewährt, die Aluminiumkomponenten kennzeichnen müssen. Dadurch, dass die Kunden regelmäßig über ihre Erfahrungen berichten und immer wieder neue Wünsche an die 300 Mitarbeiter von SIC MARKING herantragen, konnten die Markiersysteme über die Jahre hinweg weiter optimiert werden.

Kürzlich konnte SIC MARKING auch einen großen deutschen Hersteller mit der genau für seine Bedürfnisse passenden Lösung beliefern. Der Kunde wollte einen 7 x 7 mm großen DMC-Code auf den Kolben von Klimakompressoren aufbringen, um so deren interne Rückverfolgbarkeit zu erleichtern. Die Markiertiefe musste so groß sein, dass die Codes auch nach dem Kugelstrahlen und Verzinnen noch gut zu lesen waren. Und das alles bei sehr kurzen Zykluszeiten. Nach verschiedenen Markierungstests, die von SIC MARKING-Mitarbeitern durchgeführt wurden, fiel die Wahl auf einen leistungsstarken 50-W-Faserlaser, mit dem sich auch tiefe Markierungen in Rekordzeit vornehmen ließen. Die Lösungen von SIC MARKING eignen sich auch für die Kennzeichnung von NEV-Batteriekomponenten, Turboladern, Typenschildern für Elektromotoren, Zylindern von Motoren usw. SIC MARKING bietet nicht nur Markierlösungen, die optimal auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind, sondern garantiert auch eine persönliche Betreuung und einen umfassenden Kundendienst. INFOS

Als Beispiel für die besonderen Herausforderungen, vor die sich die SIC MARKING-Mitarbeiter gestellt sahen, sei hier nur eine komplexe Anfrage eines großen japanischen Unternehmens aus dem Automobilsektor genannt. Dieses suchte nach einer Lösung, um Datamatrix-Codes auf Komponenten von Servolenkungen aufbringen zu können. Das geforderte Gerät sollte auch schwierigen Umgebungsbedingungen (Feuchtigkeit, Staub) standhalten, wenig Bauraum einnehmen und sich für verschiedene Codetypen eignen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung konnte SIC MARKING eine kompakte, auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Markierstation

anbieten. Diese war mit einem HD-Laser ausgestattet, verfügte über zwei Achsen und ermöglichte eine schnelle und kontrastreiche Kennzeichnung. Geschützt wurde der Markierkopf durch ein staub- und feuchtigkeitsdichtes Gehäuse, so dass das Gerät auch in anspruchsvollen Industrieumgebungen eingesetzt werden konnte.

www.sic-marking.de

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

57


SMART FACTORY

GEBÜNDELTES KNOW-HOW FÜR IIOT-ANWENDUNGEN: KOOPERATION VON MOXA EUROPE UND ROBOTRON

Ziel: Schnelle Bereitstellung von einfach nutzbaren und skalierbaren IIoT-Lösungen – Fokussierung auf vier Anwendungsbereiche.

M

oxa Europe GmbH und Robotron DatenbankSoftware GmbH geben ihre Zusammenarbeit bei der Konfiguration und Bereitstellung von IIoTPlattformen bekannt. Die beiden Partner konzentrieren sich auf „Industrial Internet of Things“-Anwendungen in anspruchsvollen Branchen wie z.B. der Prozesstechnik, Öl & Gas und Energietechnik. Bei Kunden in der Energiewirtschaft wurden bereits erste gemeinsame IIoT-Projekte realisiert.

Die meisten Industrie-Unternehmen haben die Nutzung von IIoT-Lösungen auf ihrer Agenda. Einige stehen vor der Herausforderung, mit möglichst wenigen eigenen Ressourcen und zeitnah erste Ergebnisse zu sehen, um abschätzen zu können, ob sich der Aufbau einer IIoTInfrastruktur überhaupt lohnt. Andere haben bereits Zeit und Geld investiert, haben erste Ergebnisse – aber keine skalierbare Plattform, um die nächsten Roll-outs und weitere Projekte effizient abwickeln zu können.

INFOS

Genau diese Herausforderungen adressieren die Moxa Europe GmbH und die Robotron Datenbank-Software GmbH. Sie haben ihre Aktivitäten im Industrial IoT-Umfeld gebündelt und bieten ab sofort Gesamtlösungen an, die zu schnell installierten, einfach zu bedienenden und breit skalierbaren IIoT-Plattformen führen. Moxa steuert die zuverlässige industrielle Hardware bei, mit der Sensoren, Maschinen und andere Komponenten eingebunden werden. Herzstück dieser IIoT-Infrastruktur sind industrietaugliche IIoT-Gateways und Edge Computer. Für diese Komponenten stellt Moxa mit Moxa Industrial Linux auch ein Betriebssystem zur Verfügung, dessen Major Releases über einen Zeitraum von zehn Jahren mit Security 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

58


3. Energieeffizienz und -management in der Industrie. Hier bilden die Industrieerfahrung von Moxa und die Data-Analytics-Expertise von Robotron (u.a. auf Basis der robotron*IPEA-Plattform) eine ideale Kombination. 4. Echtzeit-Anwendungen auf der Basis von Robotrons Realtime-Computer-Vision-Plattform (RCV). Mit der Hardware von Moxas entsprechend zertifizierter EdgeComputing-Technologie wird diese Plattform auch in anspruchsvollen industriellen Anwendungen (z.B. in Branchen wie Öl & Gas, Bergbau/ Gewinnungstechnik, Bahntechnik, etc.) nutzbar. Die beiden Partner sehen in der gut vorbereiteten Zusammenarbeit hohes Potenzial, ihren Kunden klaren Zusatznutzen zu bieten und auch neue Anwendungsfelder zu erschließen. Hermann Berg, Head of Industrial IoT bei Moxa Europe: „Die Zusammenarbeit mit Robotron versetzt uns in die Lage, auch komplexe IIoT-Projekte mit hohen Anforderungen an Software- und Cloud-Technologie mit großen Selbstvertrauen anbieten zu können.“ Die Verantwortlichen von Moxa sind überzeugt, den richtigen Software-Partner mit dem passgenauen Lösungsportfolio gefunden zu haben. Hermann Berg: „Mich beeindruckt immer wieder, wie ausgereift und stabil die RobotronPlattform ist und mit wie viel Liebe zum Detail gerade auch die Vorverarbeitung der Daten auf dem Gateway umgesetzt wurde.“

Updates versorgt werden. So sind eine lange Lebensdauer und Stabilität der installierten Hardware gewährleistet – einschließlich der zunehmenden Cyber-SecurityAnforderungen. Als Spezialist für das Sammeln und Auswerten großer Datenmengen stellt Robotron verschiedene SoftwareLösungen und Plattformen für leistungsfähige IIoTAnwendungen bereit. Für den Bereich der industriellen Fertigung liegt der Fokus dabei auf aktuellen Edge- und Cloud-Technologien sowie Künstlicher Intelligenz für eine intelligente Prozessführung und -optimierung. Diese Lösungen lassen sich in einem breiten Spektrum an die individuellen und sehr unterschiedlichen Anforderungen der industriellen Anwender anpassen.

Interessenten können Näheres über die Anwendungsfälle, neudeutsch: Use Cases, und die gemeinsamen Lösungen auf einer neuen Webseite erfahren, die Robotron und Moxa gemeinsam erstellt haben: www.moxa-iiot.eu

INFOS

Gemeinsam fokussieren sich Moxa und Robotron bei ihrer Zusammenarbeit auf vier Anwendungsfälle: 1. Allgemeine IIoT-Plattformen in anspruchsvollen Branchen und Applikationen, für die Moxa Hardware-Komponenten bereitstellt: Transportwesen (insbesondere Bahntechnik), Öl- & Gasindustrie, 2. IIoT-Lösungen für die Energiewirtschaft – eine besondere Stärke der Partnerschaft. Hier konnten bereits erste Projekte umgesetzt werden, bei der mit günstiger IIoT-Hardware und innovativer Datenanalyse und -visualisierung Einsichten in das Verteilnetz erzeugt werden können, die vorher nur mit deutlich teureren traditionellen Lösungen möglich gewesen wären.

Auch aus Sicht von Robotron schafft die Kombination von Hardware- und Software-Expertise für IIoT-Anwendungen die Voraussetzung dafür, gemeinsam noch erfolgreicher zu sein. Michael Baling, Leiter Geschäftsbereich Industrie bei Robotron: „Mit dem breiten industriegeeigneten und robusten Portfolio von Moxa haben wir einen Partner an der Seite, dem wir Diskussionen über Themen wie Umgebungsanforderungen, Langlebigkeit und hardwarebasierte Sicherheit einfach überlassen können. Auch in Sachen Logistik hat uns Moxa – gemeinsam mit dem deutschen Distributions-Partner Sphinx Computer – alle Komplexität abgenommen, so dass wir uns vollkommen auf unsere Kernkompetenz Software und Datenanalyse konzentrieren können.“

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

59


SMART FACTORY

MOXA ENTWICKELT MXVIEW-WIRELESS, EIN ZUSATZMODUL FÜR MXVIEW ZUR BEWÄLTIGUNG DER HERAUSFORDERUNGEN BEIM WLAN-MANAGEMENT IN DER INTELLIGENTEN FERTIGUNG

Moxa, ein führender Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen, hat jetzt ein Zusatzmodul für WLAN-Anwendungen für seine industrielle Netzwerkmanagement-Software MXview vorgestellt.

M

INFOS

Xview ermöglicht durch Visualisierung von Netzwerken eine rationelle Netzwerkverwaltung. Dies erleichtert Nicht-IT-Mitarbeitern die Arbeit und erhöht die Betriebszeit des Netzwerks. MxView hat sich schon bei vielen Kunden weltweit in verschiedenen Branchen, wie beispielsweise in der Energieversorgung, im intelligenten Transportwesen und in der Fertigung bewährt. Im Zuge der Industrie 4.0 ist die intelligente und zuverlässige industrielle Netzwerkkommunikation heute zum Grundpfeiler für nahezu jede intelligente Anwendung geworden. Als Antwort auf den Wandel der Industrieumgebung und die steigende Anzahl von WLANAnwendungen erfüllt das neue WLAN Zusatzmodul für Mxview die unterschiedlichen Anforderungen, sowohl von statischen als auch dynamischen drahtlos Anwendungen in der intelligenten Fertigung. Mit einer zuverlässigen Netzwerkkommunikation als Basis und einem EchtzeitNetzwerkmanagement aus einer Hand können sich Unternehmen dank MxView ganz auf die Steigerung der betrieblichen Effizienz und das Erreichen einer maximalen Verfügbarkeit ihrer Systeme konzentrieren.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

60

Visualisierung von WLANs zur Optimierung der betrieblichen Effizienz Die intelligente Prozesssteuerung ist eine typisch statische WLAN-Anwendung im Smart Manufacturing, bei der Kunden die Kommunikation zwischen den an den Produktionslinien installierten Clients und dem Kontrollzentrum per WLAN bewerkstelligen. Allerdings kann eine instabile Drahtlosverbindungen zu falschen Entscheidungen aufgrund von unvollständigen Informationen vor Ort oder unterbrochenen Datenverbindungen führen, was wiederum die Optimierung von Produktionsprozessen beeinträchtigt. Häufig ist es schwierig, den genauen Status der WLAN-Verbindung zu erfassen und eventuell auftretende Probleme sofort zu beheben. Das MXviewWireless Zusatzmodul vereinfacht die Netzwerkverwaltung, denn die Benutzer können über das Geräte-Dashboard detaillierte Geräteinformationen und LeistungsindikatorDiagramme für einzelne Access Points und Clients abrufen. „Ein bedeutender Vorteil dieses Moduls ist, dass sich die Benutzer nun den Status des drahtlosen und kabelgebundenen Netzwerks über ein einziges Dashboard anzeigen lassen können. Dies bietet nicht nur einen schnellen Überblick über die Netzwerkbedingungen in der Fabrik, sondern erleichtert auch die Netzwerkverwaltung ganz erheblich“, sagt Moxa Produktmanagerin Lyra Li.


Überdies können die Benutzer die Verbindungsmuster überwachen und die Alarmeinstellungen so anpassen, dass ihnen eventuelle Probleme sofort gemeldet werden. Dies wiederum ermöglicht den Technikern eine schnelle und effiziente Fehlerbehebung vor Ort und sorgt für ein Maximum an Netzwerkverfügbarkeit.

MXview und das MXview-Wireless Zusatzmodul - die Highlights • Automatische Erkennung und Visualisierung von Netzwerkgeräten und physikalischen Verbindungen • Sofortige Warnmeldungen mit benutzerdefinierbaren Auslöseschwellen • Einfache Einbindung in OT/IT-Systeme • Ein einziges, integriertes Dashboard für den Überblick über den Status von Kabel- und Drahtlos-Netzwerken • Detaillierte Geräteinformationen und LeistungsindikatorDiagramme • Die dynamische Topologie-Ansicht zeigt den Status von drahtlosen Verbindungen und Verbindungsänderungen auf einen Blick • Visuelle, interaktive Roaming-Wiedergabefunktion zur Abfrage der Roaming-Historie von Clients Erfahren Sie in unserer Fall-Studie zur City of Lancaster, USA, wie MXview von unserem ITS-Kunden empfohlen wird.

INFOS

Einfache Fehlerbehebung sichert höchste Systemverfügbarkeit In automatisierten Fördertechniksystemen müssen sich die WLAN-Verbindungen dynamisch an die sich ständig bewegenden Fahrzeuge anpassen können. Ein instabiles Funksignal könnte den Betrieb dieser Systeme leicht stören. Nun sind drahtlose Verbindungen aber unsichtbar und werden von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Das Mxview-Wireless Zusatzmodul liefert eine dynamische Topologie-Ansicht, in der die Benutzer den Status von WLANVerbindungen und Verbindungsänderungen auf einen Blick erkennen können. Da sich die automatisierten Fahrzeuge ständig zwischen verschiedenen APs in der Anlage bewegen, können die Benutzer die Netzwerktopologie über einen Grundriss des Gebäudes legen, um das Fahrzeug leicht zu finden, indem sie einfach die drahtlose Verbindung des Clients abfragen. Dies spart sehr viel Zeit, wenn es darum geht, ein fehlerhaftes Client-Gerät zu identifizieren. „Mit der Roaming-Wiedergabefunktion können die Benutzer die Roaming-Historie eines Clients über die letzten 30 Tage überprüfen, um einen Vorfall zu rekonstruieren. Mit dieser Funktion können die Benutzer die eigentliche Ursache effizienter finden und beheben, anstatt einzelne Geräteprotokolle zusammenführen und untersuchen zu müssen“, sagt Lyra. Diese beiden exklusiv von Moxa entwickelten Funktionen sind speziell dafür konzipiert, den steigenden Anforderungen von automatischen Fabriken, intelligenten Logistiksystemen und anderen intelligenten Anwendungen gerecht zu werden. Mehr über unsere AMHFunklösungen erfahren Sie in unserem Einführungsvideo unter https://youtu.be/AX41LeTb-ZE.

Das neu veröffentlichte MXview-Wireless Zusatzmodul ist ein Ergebnis unserer Erfahrung mit der Verwaltung von kabelgebundenen Netzwerken mit MXview und wurde dafür entwickelt, dass Sie Ihre WLAN-Anwendungen optimal nutzen können. Um alle Interessierten zu ermutigen, sich von der Leistungsfähigkeit dieser IndustrienetzwerkManagementsoftware zu überzeugen, startet Moxa außerdem ein spezielles Promotion-Programm. Ab sofort und bis zum 31. Dezember 2021 können Anwender ein Jahr lang kostenlos das MXview-Wireless-Add-on nutzen, indem sie einfach das MXview-Wireless-Zusatzmodul für MXview aktivieren. Weitere Informationen zum Produkt und Details zu dieser laufenden Aktion finden Sie auf der Produktseite oder der Microsite unter www.moxa.com/MXview.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

61


SMART FACTORY

INDUSTRIELLER SMART SWITCH ERZIELT NETZWERKINTEROPERABILITÄT UND INTEGRATION SCHNELLER ALS JE ZUVOR

Moxa erweitert seine mit dem Red Dot Award ausgezeichnete Produktfamilie um die Serie SDS-3016.Das neue Mitglied der Familie verfügt über einen Gigabit-Uplink, acht zusätzliche Ports und ein einfach konfigurierbares Automationsprofil für die Industrie.

D

amit können Automatisierungsingenieure die immer größer werdenden Datenmengen schnell verarbeiten, die in der intelligenten Fertigung anfallen. Moxa wird weiterhin alles daransetzen, damit Anwender in kürzester Zeit Netzwerkinteroperabilität und -integration erreichen können. Automatisierungsingenieure legen immer größeren Wert auf einen einwandfreien Zustand ihrer Netzwerke, um einen zuverlässigen Anlagenbetrieb gewährleisten zu können. Dies wird oft durch die Überwachung der Daten und des Netzwerkstatus von SCADA/HMI-Systemen bewerkstelligt, wodurch die Automatisierungsingenieure Ausfallzeiten des Netzwerks verhindern können.

INFOS

„Wir haben bei der Entwicklung der industriellen Smart Switches der Serie SDS-3000 das 3-2-1-Prinzip angewandt, um die industrielle Kommunikation zu vereinfachen. 3-2-1 bedeutet: Es gibt 3 vorkonfigurierte Automationsprotokolle, 2 Installationsmöglichkeiten und ein 1-seitiges Dashboard zur einfachen Konfiguration. Die neue Serie SDS-3016 verfügt über einen zusätzlichen DIP-Drehschalter, der sich auf der Unterseite des Geräts befindet, damit Nutzer profilbasierte Einstellungen schnell und ohne Webbrowser vornehmen können“, erklärte Elsa Liu, Produktmanagerin bei Moxa. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

62

Der Smart Switch wurde speziell für industrielle Automationsingenieure und Maschinenbauer entwickelt, indem er lediglich die Funktionen enthält, die sie benötigen. Wichtig ist, dass sie nicht über Kenntnisse im Management von IT-basierten Netzwerken verfügen müssen. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Smart Switch das ideale Produkt für die Fertigungsindustrie ist, insbesondere für Maschinenbauer, die sich mit dem industriellen Internet der Dinge (IIoT) und Industrie 4.0 beschäftigen. Leistungsmerkmale des Smart Switch der Serie SDS-3016 • Gigabit Smart Ethernet Switches mit 14+2G-Ports • 3 Industrieprotokolle: EtherNet/IP, PROFINET und Modbus/ TCP • 2 Installationsmöglichkeiten: Hutschiene und RackMontage • 1 -seitiges Dashboard-GUI für eine einfache Gerätekonfiguration und Port-Diagnoseberichte • Konfiguration in nur einem Schritt ermöglicht eine nahtlose SCADA/HMI/NMS Integration • Unterstützung von RSTP/STP/MRP(Client) Netzwerkredundanz • Kompakte Abmessungen erlauben den Einsatz auch unter beengten Bedingungen https://de.moxa.com/


SMART FACTORY

HALAL-ZERTIFIZIERUNG FÜR DIE NACH NSF H1 UND M1 REGISTRIERTEN PRODUKTE VON CRC

CRC hat für sämtliche nach NSF H1 und M1 registrierten Produkte die Halal-Zertifizierung erhalten. Somit können Kunden aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die hohen Anforderungen des schnell wachsenden Halal-Marktes erfüllen. Halal-Zertifizierung für nach NSF H1 und M1 registrierte Produkte CRC hat beschlossen, seine nach NSF H1 und M1 registrierten Produkte zertifizieren zu lassen, da diese gemäß der NSF-Kategorisierung gelegentlich in direkten Kontakt mit Lebensmitteln (H1) oder Lebensmittelverpackungen (M1) kommen. Aufgrund dieser Einstufung ist eine HalalZertifizierung überaus wichtig.

D i e H a l a l - Ze r t i f i z i e r u n g i s t Te i l vo n C R C s Unternehmensstrategie. Stets geht es darum, den Kunden aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die anfallenden Wartungsarbeiten zu erleichtern und ihnen hier ein zuverlässiger Geschäftspartner zu sein. Alle speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelten und nach NSF registrierten Schmier-, Reinigungs- und Pflegeprodukte zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

CRC als Partner für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie benötigen zur Wartung ihrer Produktionsanlagen Halalzertifizierte Schmierstoffe und Trennmittel, um auch den schnell wachsenden Halal-Markt bedienen zu können. Die Halal-Zertifizierung soll dazu beitragen, dass die Kunden von CRC die für die Produktion von Halal-Lebensmitteln geltenden strengen Vorgaben erfüllen können.

• Alle H1-Aerosole sind mit einem einzigartigen Perma-LockSprühkopf ausgestattet. Dadurch wird verhindert, dass Plastikpartikel in die Lebensmittel gelangen. „Prävention statt Detektion“ lautet hier das Motto.

INFOS

• My CRC: Alle technischen Datenblätter werden laufend automatisch aktualisiert. • Support HACCP: Für alle Wartungsprodukte wurde das HACCP-Programm zur Risikominderung entwickelt. http://www.crceurope.com/csp/web/intro.csp

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

63


SMART FACTORY

CD GVMAX HD, VIELFÄLTIGE VAKUUMPUMPEN FÜR ALLE BRANCHEN

Industrielle Vakuum-Handlingsysteme werden in den verschiedensten Situationen eingesetzt, z. B. für das Greifen von Teilen mit unterschiedlichem Gewicht oder Materialen, die Integration in Maschinen und Roboter sowie im Hochgeschwindigkeitsbetrieb. GVMAX HD, die Heavy Duty-Vakuumpumpenserie von COVAL, kombiniert Robustheit, Leistung, Modularität und Kommunikation um die Pumpen an verschiedene Anwendungen anzupassen. Mit der IO-Link-Technologie sind diese Pumpen für die Industrie der Zukunft gerüstet.

INFOS

Vereinfachte Kommunikation durch IO-Link und NFC Die IO-Link-Kommunikationsschnittstelle der COVAL GVMAX HD Vakuumpumpen ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Installation, kontinuierliche Diagnose, zentralisierte Konfiguration sowie eine effektive Kommunikation mit übergeordneten Protokollen (Ethernet/ IP, PROFINET, EtherCAT...). Durch die in die GVMAX HDVakuumpumpen integrierte NFC-Technologie sind darüber hinaus alle Konfigurations- und Diagnosefunktionen hierüber verfügbar und können in der COVAL Vacuum Manager-App auf einem Android- oder IOS-Mobilgerät geändert werden. Die Kombination aus App und der

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

64

NFC-Schnittstelle ermöglicht das problemlose Kopieren der Einstellungen von einer Pumpe auf die andere und bietet die Möglichkeit, bis zu fünf verschiedene Einstellungskonfigurationen zu speichern. Bezüglich der Produktergonomie wird der Bediener in den Mittelpunkt gestellt: Ein Mensch-Maschine-Schnittstelle Interface (MMS) erleichtert das Ablesen von Betriebs-, Diagnose- und Wartungsinformationen und ermöglicht eine schnelle Einstellung. Das drehbare 1,54’’-Farb-LCDDisplay ist intuitiv bedienbar und bietet verständliche Meldungen in 5 verschiedenen Sprachen. Durch die dreifarbige Statusanzeige ist der Pumpenstatus gut sichtbar. Letztendlich profitieren Nutzer der GVMAX HD Vakuumpumpen auch von der technischer Unterstützung, da die Daten von der App an COVAL-Experten gesendet werden können.


Die neue GVMAX HD Vakuumpumpe ist auf eine permanente Kommunikation ausgelegt und somit optimal für den Einsatz in der Industrie 4.0 geeignet.

Ihre Vorteile • Robustheit: Für den Betrieb in widrigen Umgebungen ausgelegt. • Leistung: Kombination aus Leistung und Effizienz für das Greifen, Transportieren und Spannen. • Kommunikation: Optimale Integration in die Abläufe intelligenter Fabriken. • M odularität: Möglichkeit für gezieltes Arbeiten an einzelnen Komponenten. INFOS

Leistung, Robustheit und Energieeinsparung Die GVMAX HD Vakuumpumpe ist mit einer einstufigen Venturidüse ausgestattet, bietet eine hohe Saugleistung sowie kurze Evakuierungszeiten beim Greifen, Transportieren oder Spannen von Teilen verschiedener Größen und Gewichte. Eine Saugleistung bis zu 230 Nl/ min und 0,4 s zum Entleeren eines Volumens von 1 Liter auf 75 % Vakuum wird erreicht. Alle Komponenten wurden unter Betrachtung der realen Arbeitsbedingungen entwickelt und geprüft, um auch den widrigsten Umgebungsbedingungen standzuhalten. Die Pumpen entsprechen der Schutzart IP65 und bieten eine garantierte Lebensdauer von mehr als 50 Millionen Arbeitszyklen. Die Vakuumpumpen liefern nicht nur eine hohe Leistung, sondern weisen gleichzeitig auch einen geringen Energieverbrauch auf. Die ASC (Air Saving Control)Technologie sorgt für eine intelligente Vakuumsteuerung, indem der Luftverbrauch gestoppt wird, sobald das eingestellte Vakuumniveau erreicht ist. Dadurch ist eine Energieeinsparung von bis zu 90 % möglich.

Smart Swap System (eine Innovation von Coval) erlaubt einen Pumpenaustausch ohne Werkzeug und während die Pumpe unter Luftdruck steht. Darüber hinaus ermöglicht der modulare Aufbau der GVMAX HD gezieltes Arbeiten an den einzelnen Pumpenelementen. Dadurch werden sowohl Kosten als auch Eingriffszeit reduziert. Für eine Anpassung an die Installationskonfiguration und die jeweiligen Platzverhältnisse kann zwischen einer Einzelmontage der Pumpen oder einer Inselmontage (bis zu 4 Pumpen) mit gemeinsamer Druckversorgung gewählt werden.

www.coval-germany.com

Bedienkomfort Die Serie GVMAX HD ist auf eine schnelle und einfache Wartung ausgelegt, sodass die Produktion nur minimal von diesen Arbeiten beeinträchtigt wird. Das patentierte 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

65


SMART FACTORY

COVAL KÜNDIGT NEUE SERIE MINI-VAKUUMPUMPEN MIT IO-LINK-KOMMUNIKATION AN

Die neuen Mini-Vakuumpumpen der LEMAX IO-Serie von Coval mit IO-LINK-Kommunikation integrieren alle erforderlichen Funktionen für ein optimiertes Vakuum-Management in einem kompakten Gehäuse. Über ihre IO-Link-Kommunikationsschnittstelle kommunizieren die Mini-Vakuumpumpen permanent mit der Umgebung und verbinden dank ASC (Air Saving Control)-Technologie Produktivität mit Energieeinsparungen und passen sich an eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Verpackung, Robotik oder Kunststoffverarbeitung an. Ohne zusätzliche Peripheriegeräte sind diese All-in-OneMinipumpen voll kompatibel mit der Industrie 4.0-Automatisierung.

INFOS

IO-Link, vereinfachte Kommunikation Die IO-Link-Schnittstelle sorgt für eine effiziente Echtzeitkommunik ation z wischen LEMAX IO Vakuumpumpen und allen übergeordneten Protokollen (Ethernet/IP, PROFINET, EtherCAT usw.), die zur Überwachung der Produktionslinie eingesetzt werden. IO-Link ermöglicht eine kontinuierliche Diagnose, zentrale Programmierung und Steuerung der Pumpen. Die Verfügbarkeit von EchtzeitDiagnose-Statusdaten ermöglicht eine Optimierung der Produktion. Neben der schnellen und kostengünstigen Installation ist die vorbeugende Wartung einfacher und

der Austausch von Vakuumpumpen erfordert keine Neukonfiguration. Energieeinsparungen Die ASC-Technologie, die für eine intelligente Vakuumsteuerung sorgt, indem sie den Luftverbrauch stoppt, wenn das eingestellte Vakuumniveau erreicht ist, generiert je nach Anwendung Energieeinsparungen zwischen 75 und 99%. Darüber hinaus analysiert ASC die Anwendung und passt sich sowohl an undurchlässige als auch poröse Teile an, um Betrieb und Energieverbrauch zu optimieren. Kompakte Größe und geringes Gewicht Alle wichtigen Funktionen der kompakten LEMAX IOPumpen sind in einem Modul integriert: Druckregelung, Magnetventile, verstopfungsfreier offener Schalldämpfer,

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

66


elektronischer Vakuumschalter, M8-Stecker (direkter Plug & Play-Anschluss) und einstellbare Abblasfunktion. Die geringe Größe und das geringe Gewicht (130 g) machen es möglich, die Sauggreifer in minimalem Abstand zu positionieren, um eine möglichst kurze Greifzeit ohne Lastverlust zu erreichen. Modularität Die LEMAX IO-Vakuumpumpen können an die Bedürfnisse von Integratoren und Anwendern angepasst werden. Sie sind in drei Düsendurchmessern (1, 1,2, 1,4 mm) erhältlich, die einen Saugvolumenstrom von 29 bis 70 nl/min (max. Vakuum 85%) ermöglichen. Sie sind wahlweise mit einem normal geschlossenen (NC) oder normal offenen (NO) Magnetventil ausgestattet. Diese Variante empfiehlt sich für Anwendungen, bei denen das Greifen des Werkstücks auch bei einem unerwarteten Stromausfall oder sogar bei Leckage gewährleistet sein muss (positive Sicherheit). Mehrere LEMAX IOs können in einer Vakuum-Insel über eine Druckversorgung kombiniert werden. INFOS

www.coval-germany.com

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

67


SMART FACTORY

NETZQUALITÄT SICHERSTELLEN - JETZT AUCH IM KLEINFORMAT MÖGLICH LINAX PQ1000 MISST DIE NETZQUALITÄT FÜR DEN INDUSTRIELLEN BEDARF NACH KLASSE S

Eine gute Cyber Security auf Basis von einzelnen Messgeräten ist mittlerweile unabdingbar.

Netzqualität sicherstellen! Diese Ansprüche werden immer stärker und lauter. So bestätigen uns Versorgungsunternehmen, Industriebetriebe aber auch viele der Elektrofachkräfte, die mehr und mehr mit dem Thema seitens ihrer Kunden konfrontiert werden. Dabei stellt sich oft die Frage, welches Messgerät mit welcher Fachkompetenz und mit welchem Budget angesetzt werden soll.

D

INFOS

ie Netzqualität sicherstellen für den industriellen Bedarf. Dies bietet nun der Netzanalysator der Serie LINAX PQ1000 nach IEC61000-4-30 der Klasse S. Dabei ist das Messgerät speziell für den Bereich des „Demand Side Power Quality“ (DSPQ) ausgelegt. Dort finden Sie den Prozess zur Absicherung der Netzqualität auf der Verbraucherseite (nach dem PoCC gemäss IEC TR 63191).

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

68

Warum aber Klasse S und nicht Klasse A Messgeräte nach IEC 61000-4-30 Klasse A liefern grundsätzlich Messwerte, die Messgerät- und herstellerübergreifend vergleichbar sind. Im Falle von Rechtsfällen, ist Klasse A zwingend erforderlich und ist im Besonderen für die Verteilnetzbetreiber relevant. Netzqualitätsanalysatoren nach IEC 61000-4-30 der Klasse S sind für die grundlegende / fortgeschrittene Netzqualitätsanalyse gedacht und liefern nützliche Überwachungsdaten. Instrumente, welche die Leistungsanforderungen der Klasse S erfüllen, werden für statistische Netzqualitäts-Erhebungen und andere Anwendungen und Messdienstleistungen eingesetzt. Dort bestehen keine potenziellen Streitigkeiten. Somit sind auch keine vergleichbaren Messungen zwingend erforderlich. Die Leistungsanforderungen für Klasse S sind weniger hoch als für Klasse A. Daraus resultiert unter anderem auch ein geringerer Preis. Sie werden oft in Industrie- und Versorgungstechnik am IPC eingesetzt (nach IEC [TR] 63191 ist dies die Netzverteilung nach dem Point of


Bauformen des LINAX PQ1000. Für den Fronteinbau oder auf Hutschiene. Mit oder ohne TFT-Display. Für jeden Einsatz gerüstet.

Common Coupling (PoCC)). Sogar in Rechenzentren werden diese gemäss der EN50600-2-2:2019-08 [Kapitel 6.2.3 Spannungsqualität] innerhalb der Infrastruktur dringend empfohlen. Netzqualität sicherstellen mit Zertifizierung auch bei Klasse S Ein sehr wichtiges Kriterium zur korrekten als auch wiederholgenauen Messung der Netzqualität sind die Einhaltung von Normen zum Messverfahren. Diese sind nicht zu verwechseln mit den Normen zur Einhaltung der Netzqualität. Aus diesem Grund sollten auch Messgeräte der Klasse S zertifiziert sein. Beim LINAX PQ1000 wird dies auf Basis der grossen Brüder LINAX PQ3000 & PQ5000 durch die METAS, dem Eidgenössischen Institut für Metrologie der Schweiz, sicher gestellt. Eben Schweizer Präzision.

Bauformen des LINAX PQ1000 Das Messgerät, nach Definition gemäss IEC 62586-1/2 zur Analyse der Netzqualität in Stromversorgungssystemen auch Power Quality Instrument (PQI) genannt, gibt es in diversen Optionen. Mit dem gängigen Formfaktor 96x96mm passt das Messgerät überall gut hin. Ob als Schalttafeleinbau mit TFT-Display oder zur Hutschienenmontage mit oder ohne TFT-Display. Alle Varianten sind möglich und bieten hohe Flexibilität. Hinzukommt die einfachste Bedienung und Kommunikation via integriertem Web-Browser. Ohne zusätzliche Software wird die Bedienung, Parametrierung als auch das Monitoring kinderleicht gemacht. Entsprechende Tutorials finden Sie unter https://www. youtube.com/user/CamilleBauerAG/videos https://pq-as-a-ser vice.com/24-7-messung- dernetzqualitaet

INFOS

Netzqualität sicherstellen mit höchstem Anspruch an die Cyber-Security Das Thema Cyber-Security wird aufgrund der stetig wachsenden Vernetzung auch immer wichtiger. Speziell in den Bereichen der Energieverteilung, sei es in öffentlichen oder privaten Netzen. Aufgrund der Bedrohungslage ist eine wirksame Cyber-Security essenziell. Hierzu bietet der LINAX PQ1000 viele der wirksamen Schutzeinrichtungen, wie seine grossen Geschwister. Dazu zählen: Rollenbasierte Zugriffsrechte (RBAC), Transportverschlüsselte Webseiten (https), Client Whitelist zur Zugangs-Limitierung von Endgeräten, Audit-Log zur nahtlosen Überwachung von

Änderungen und Operationen, Zertifizierte FirmwareUpdates, Datenlogger als Redundanz ausserhalb des ITSystems.

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

69


SMART FACTORY

INNOVATIVE UND SKALIERBARE MULTIKOMPONENTEN SOFTWARE SMARTCOLLECT® SC² VEREINT DIGITALES MESSDATEN-MANAGEMENT UND SCADA

Das Thema Messen, der sichere Zugriff auf Messdaten, die sichere Verwahrung der Messdaten als auch das Visualisieren und Analysieren solcher birgt immer grösser werdende Herausforderungen. Nicht zuletzt auch getrieben von strikter werdenden IT-Richtlinien, wachsender Komplexität der Infrastrukturen, Datenschutz, usw. Und dies alles im Verbund einer rasanten digitalen Marktdynamik. Das Ziel: Die Messdatenwelt vereinfachen Camille Bauer Metrawatt führt zum anwendergerechten Datenmanagement die innovative SmartCollect® SC² als HMI/SCADA-Software ein. Im Gegensatz zu einigen anderen SCADA-Softwaretools in dieser Kategorie, basiert die SmartCollect® SC² auf einer neuen, hochmodernen Plattform mit einer visuell ansprechenden 2D/3D webbasierten grafischen Benutzeroberfläche. Dabei überzeugt die Einfachheit, Funktionalität, Flexibilität aber auch das PreisLeistungsverhältnis.

INFOS

Ein Blick auf die System-Architektur Im Wesentlichen handelt es sich um eine webbasiertes HMI, dass ohne eine komplizierte Client-Server-Architektur auskommt. Der Vorteil ist dabei offensichtlich. Die Sicherheit der IT-Infrastruktur bleibt weiterhin in der Hand des Anwenders und wird nicht durch den HMI-Zugang einer Anwendersoftware beeinflusst. Die Applikation für den Anwender läuft via WebGUI und wird mittels einer rollenbasierter Zugangskontrolle (RBAC) und einem AuditLog überwacht. Dabei werden Messdaten nach kundenspezifischer Konfiguration jeweils sicher auf einen Server, lokal oder in der Cloud, abgelegt und für das webbasierte HMI vorn dort zur Visualisierung abgerufen. 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

70

Zudem stehen viele gängige Kommunikationsprotokolle zur Systemintegration zur Verfügung. Bewusste Einfachheit trotz Leistungsstärke ist angesagt Den Kern der SmartCollect® SC² bilden innovative Funktionalitäten. So können infrastrukturelle Übersichten mit Messdaten in 2D- oder 3D-Grafiken als auch in Einlinien-Diagrammen dargestellt werden. Zudem bietet ein Dashboard die Möglichkeit, Verläufe der jeweils relevanten Messdaten zu evaluieren, mit synchronisierten Zoom-Funktionen zu analysieren und mögliche Trends daraus abzuleiten. Neben der Visualisierung der Ereignisse und Alarme stehen Exportfunktionen von Messdaten zur Verfügung. Ein grosses Plus der Software bietet der Zugang zu den einzelnen Messstellen aus dem HMI der SmartCollect® SC² direkt in das jeweilige WebGUI der Messgeräte. Hier können notwendige Einstellungen als auch weitere Messdaten eingesehen und tiefere Analysen umgesetzt, bzw. sogar einzelne Prozesse grafisch appliziert werden. In den Camille Bauer Produkten ist der Zugriff dabei mit weiteren integrierten Schutzfunktionen wie RBAC, Client Whitelist, AuditLog, Syslog, Secure Firmware, 16GBSD Karte und Hypertext Transfer Protocol Secure (https) zusätzlich gegen ungewollte Manipulation abgesichert.


NEUHEIT

Die Systemarchitektur ist offen für jegliche Messdaten, visualisiert diese und kann bei Bedarf in übergeordnete Systeme kommunizieren.

Alle oben beschriebenen Möglichkeiten werden dabei kundenspezifisch und somit flexibel eingerichtet. Diese können vom Anwender später selbst auf die entsprechenden User mit Nutzerprofilen angepasst werden. Dabei werden diverse Landessprachen unterstützt. Die SmartCollect® SC² bietet zudem die Möglichkeit, verschiedenste Daten von Messgeräten und Sensoren verschiedenster Hersteller als auch virtueller Kanäle anwendergerecht zu verarbeiten. Moderne Sharing-, Snapshot als auch Playlistfunktionen gehören dazu.

Alle kritischen Messdaten im Blick. Das Datenmanagement des Dashboards wird auf die individuellen Bedürfnisse des Anwenders angepasst.

Info: Stationäres SCADA mit SmartCollect® SC² - Power Quality as a Service (pq-as-a-service.com)

INFOS

Für jeden Use Case die richtige Version Für die Anwendungsfälle stehen derzeit 4 Editionen der SmartCollect® SC² zur Verfügung. Bei kleineren Installationen bietet sich die Starter Edition an. Bei Messstellen ab >10 wird die Standard Edition empfohlen, die dann in einer Professional bis hin zu einer Enterprise Edition verfügbar ist. Dabei wird die Software nach Anzahl der Messstellen und geforderten Messdaten skaliert und optimal nach verfügbarem Budget ausgelegt. Zudem wird der Anwender bereits während der Auslegungsphase so geführt, dass zu Beginn bereits Eindeutigkeit darüber besteht, wie die Software später in der Applikation aussehen und funktionieren soll. Ein grosses Plus zur Schaffung von Transparenz und Effizienz während der Angebots- bzw. Initialisierungsphase. Dabei ist die Software aus jeder Edition heraus skalierbar und berücksichtigt damit weitsichtig mögliche Anpassungen und Erweiterungen. Die Software findet sich unter anderem in Anwendungen der EnergieVerteilung als auch in industriellen als auch kommerziellen Infrastrukturen wieder. Somit ist sie ein Allrounder für viele Bereiche, wobei die jeweilige Messeinheit ihre Berücksichtigung findet.

Ein Online-Blick lohnt sich unter https://scada-smartcollect. com [mit Zugangsberechtigung] Kontakt unter info@scada-smartcollect.com

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

71


SMART FACTORY

DIGITALISIERUNG IN DER PROZESS-TEMPERIERUNG

Remote Monitoring, Support und digitale Prozess-Optimierung in der Temperierung von NahrungsmittelProzessen.

L

INFOS

o c k d o w n s u n d d e r Pa n d e m i e - b e d i n g t e Ausfall von Mitarbeitern erschweren vielen Nahrungsmittelherstellern die Aufrechterhaltung ihrer üblichen Produktionsleistung. Einen Maschinenführer oder Anlagebediener schickt man nicht leichtfertig ins Home Office. Milchprodukte, Teigwaren, Backwaren, Süsswaren, Lebensmittelzusatzstoffe, ja selbst neuartige Nahrungsmittel, wie Fleischersatz auf Pflanzenbasis müssen weiter produziert werden, auch wenn rundherum alles stillsteht.

Die Nahrungsmittelindustrie hat darum im letzten Jahr einen Digitalisierungssprung gemacht, für den sonst viele Jahre notwendig gewesen wären. Diese Entwicklung macht auch nicht vor dem Aspekt der Temperierung Halt. Anlagen, die 24 Stunden pro Tag in Betrieb sind, sollen die Kernparameter über den gesamten Produktionsprozess aufzeichnen, um die Vorschriften von Hygiene und Rückverfolgbarkeit einzuhalten, wie z.B.: die Temperatur der Mahlwerke für die Schokoladenherstellung, die Badoder Schneckentemperaturen von Extrusionsanlagen für Teigwaren oder Süssigkeiten, Temperaturen in DoppelwandBehältern (oft mit Rührwerk) für das Temperieren von Flüssigkeiten, Temperaturen in Rohrleitungen für den Transport diverser Halbfabrikate oder Endprodukte, zunehmend auch grosse Reaktoren, welche zur Zuckerherstellung bis hin zur Produktion von natürlichen Aromen für Lebensmittel eingesetzt werden können. Jegliche Abweichungen von der Norm, Temperaturabweichungen, Alarme etc. müssen unverzüglich die nötigen Korrekturmassnahmen auslösen, auch und gerade dann, wenn niemand neben der Anlage steht. Dazu kommen die Bedürfnisse des Remote Support

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

72


durch Service-Techniker des Anlagenherstellers, wie auch die laufende Optimierung der gesamten Produktionsanlage. Um seine Kunden bei dieser Entwicklung noch besser zu unterstützen, lanciert Regloplas AG für seine Temperiergeräteund Kühlaggregate von -20°C bis 350°C und 3 bis 80 kW Heizleistung eine Reihe von Lösungen, welche die Digitalisierung der Temperierung in der Nahrungsmittelindustrie vorantreiben. Die Regloplas AG bietet mit dem neuen Reglersystem RT200 mit integriertem OPC UA Server die maximale Flexibilität zur Digitalisierung im Fertigungsprozess. Der Kerngedanke der Digitalisierung betrifft den Datenaustausch der gesammelten Prozess- und Maschinendaten über das Netzwerk auch an übergeordnete IT-Systeme wie MES, ERP, PPS.

• Kostenreduktion im Vergleich zu (in kleinen Stückzahlen produzierten) Eigenlösungen des Anlagenherstellers • Problemlose Weiterverwendung des Temperiergerätes an einer neuen oder umgebauten Anlage • Technische Verbesserung und Erhöhung der Zuverlässigkeit durch Einsatz eines Temperiergerätes von einem auf Temperierung spezialisierten Hersteller Mit wenig Aufwand leistungsfähige und flexible Temperierlösungen zu integrieren, ist für Anlagenhersteller wie verarbeitende Betriebe gleichermassen interessant. Für diese Anwender baut Regloplas AG seine AngebotsPalette und das technische Know-How laufend aus. Motivation sind nicht nur wirtschaftliche Überlegungen, sondern auch die Möglichkeit, einen Beitrag zu einer gesunden, schmackhaften und nachhaltigen Nahrungsmittelversorgung zu leisten.

INFOS

Alle am Produktionsprozess beteiligten peripheren Maschinen, Geräte und Anlagen kommunizieren miteinander. Das ermöglicht Prozessoptimierungen in Echtzeit und führt zu höherer Produktivität, weniger „Downtime“¬, optimierter Maschinenauslastung und verbesserter Produktqualität. (Abb. 1)

Der Einsatz von Temperiergeräten aus dem modularen Baukasten von Regloplas AG bietet darüber hinaus eine Reihe von zusätzlichen Vorteilen:

https://www.regloplas.com/de/

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

73


SMART FACTORY

40 JAHRE LEUZE ELECTRONIC AG SCHWEIZ

„Sensor People“ werden die Mitarbeiter der Leuze electronicGruppe genannt. Über 1.200 sind heute weltweit für den Sensorexperten tätig.

Mit ihrer Eröffnung am 13. Mai 1981 in Brüttisellen, Schweiz, war die Leuze electronic AG Schweiz die erste Auslandsniederlassung der Leuze electronic-Gruppe. Ein wichtiger Meilenstein und Schritt in Richtung Internationalisierung des 1963 in Owen/Teck, Süddeutschland, gegründeten Unternehmens.

S

eit über 50 Jahren sind die Sensor People von Leuze Treiber für Innovationen und setzen immer wieder neue technologische Meilensteine in der industriellen Automation. Ihr Antrieb ist der Erfolg ihrer Kunden. Zum Hightech-Portfolio des Technologieführers zählen eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren für die Automatisierungs-technik. Zum Beispiel schaltende und messende Sensoren, Identifikationssysteme, Lösungen für die Datenübertragung und Bildverarbeitung. Einen weiteren Schwerpunkt setzt Leuze als Safety-Experte auf Komponenten, Services und Lösungen für die Arbeitssicherheit.

INFOS

Fokussierung als Erfolgsrezept Weltweit sorgen heute über 1.200 Sensor People mit Neugier und Entschlossenheit dafür, ihre Kunden in einer sich ständig wandelnden Industrie dauerhaft erfolgreich zu machen. Sei es in den technologischen Kompetenzzentren, Produktionsstätten oder in einer der 21 Vertriebsgesellschaften, unterstützt von über 40 internationalen Distributoren. Dabei konzentrieren sie sich auf diejenigen spezifischen Industrien, in denen sie über Jahrzehnte ein tiefgreifendes, spezifisches ApplikationsKnowhow aufgebaut haben und so über langjährige Erfahrung verfügen. Dazu zählen die Bereiche Intralogistik, die Verpackungsindustrie, Werkzeugmaschinen sowie die Automobilindustrie und die Labor Automation. Gemeinsam mit ihren Kunden gestalten die Sensor People aktiv den Wandel und die Innovationen 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

74

von morgen und finden so die beste Lösung für ihre Sensorapplikation. Räumliche Nähe sorgt für schnellen Support Wie die gesamte Leuze electronic-Gruppe wächst auch die Schweizer Service- und Vertriebsgesellschaft seit Jahren überdurchschnittlich. Zunehmendes Wachstum sorgte für beengte Platzverhältnisse. So bezogen sie 2015 neue Räumlichkeiten in Flurlingen nahe Schaffhausen, Schweiz. Partner und Leuze-Kunden profitieren von der räumlichen Nähe der Schweizer Niederlassung - vor allem im Servicebereich und bei komplexen Safety-Anwendungen: Die Schweizer Support- und Service-Techniker stehen ihnen kompetent und schnell zur Seite. Für die Romandie gibt es einen eigenen regionalen Support in französischer Sprache. „Unser erfahrenes Team steht in allen Landesteilen für kompetente Beratung und zuverlässigen Kundenservice. Das zeichnet uns – die Sensor People - aus“ erklärt Jean-Claude Schmid, Geschäftsführer der Leuze electronic AG Schweiz stolz. Seit August 2020 werden die Schweizer Kunden vom neuen internationalen Leuze-Distributionszentrum in Unterlenningen, nahe des Headquarters, beliefert. Sie profitieren von höchster Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und einer schnellen Lieferfähigkeit. https://www.leuze.com/de/DE/


SMART FACTORY

LEUZE UND SCHMACHTL FEIERN 50-JÄHRIGE PARTNERSCHAFT Leuze und ihr langjähriger Partner und Distributor SCHMACHTL, Linz, Österreich, blicken 2021 auf eine gemeinsame 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück.

D

er 12. Januar 1971 ist für Leuze und SCHMACHTL ein wichtiges Datum und historischer Meilenstein in ihrer gemeinsamen Unternehmensgeschichte: an diesem Tag startete ihre nunmehr 50-jährige Zusammenarbeit. Seitdem vertreibt das 1936 von Franz Schmachtl in Linz, Österreich, gegründete Familienunternehmen LeuzeSensoren. Zunächst ausschließlich in Österreich. Später auch in Tschechien und der Slowakei. Über SCHMACHTL Heute ist Schmachtl ein führender Anbieter von Produkt- und Systemlösungen für die Industrie sowie Kooperationspartner von Herstellern und Technologieführern in der Automatisierungstechnik. Neben der Beratung, Planung und Lieferung hochwertiger Komponenten bietet SCHMACHTL auch die Montage und Inbetriebnahme von Systemen an. Sein Angebot umfasst neben professionellem Service über den gesamten Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen auch Schulungsangebote.

Größter internationaler Leuze-Distributor Durch die Gründung weiterer Vertriebsbüros in Österreich sowie Tochtergesellschaften in Tschechien und der Slowakei hat SCHMACHTL seinen lokalen Marktzugang stark ausgebaut. Heute zählt das seit 2012 von Günther Probst und Frank Pemmer geführte Unternehmen über 220 Mitarbeiter und wurde zum größten internationalen Leuze-Distributor. „Ein hohes technisches Verständnis unserer Produkte, breite Branchenerfahrung und der gute lokale Marktzugang machen SCHMACHTL für uns nicht nur zu einem sehr wichtigen Distributor, sondern zu einem echten technischen Sparringpartner“, erklärt Wolfgang Albeck, Director of Corporate Sales bei Leuze. „Das Verhältnis zwischen Leuze und SCHMACHTL ist ein sehr partnerschaftliches und vertrauensvolles“, so beschreibt auch Günther Probst, Geschäftsführer bei SCHMACHTL, die langjährige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen: „es besteht ein regelmäßiger Kontakt und konstruktiver Austausch auf allen Ebenen.“

INFOS

Leuze wird international Für Leuze stellt die Partnerschaft, die zwischen Unternehmensmitgründer Christof Leuze und Dr. Karl-Heinz Schmachtl, 1971 geschlossen wurde, den ersten großen Schritt in Richtung Internationalisierung dar. Dieser Step erfolgte zeitlich sogar weit vor der Gründung der ersten eigenen Leuze-Vertriebsgesellschaft im europäischen Ausland. Zum Vergleich: die älteste eigene Leuze-

Tochtergesellschaft in Flurlingen, Schweiz, feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum.

https://www.leuze.com/de/DE/ https://www.schmachtl.at/de/

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

75


SOFT WARE

CHEMISCHE INDUSTRIE AUF DER CLOUD-PLATTFORM AWS MIT SEEQ ERFOLGREICH

Über die vielen innovativen Funktionen der Analysesoftware Seeq können Kunden wie Covestro und allnex sich schnell einen Überblick über alle Vorgänge auf der Cloud-Plattform AWS verschaffen.

D

INFOS

ie Seeq Corporation, ein führender Anbieter von fortschrittlicher Software für die Analyse von Fertigungsdaten und eine erfolgreiche Umstellung auf das IIoT, gab heute bekannt, dass mit zwei der weltweit größten Chemieunternehmen Vereinbarungen unterzeichnet wurden. Covestro und allnex haben sich entschieden, für ihre Aktivitäten auf der Cloud-Plattform Amazon Web Services (AWS) unternehmensweit die Softwarelösung Seeq einzusetzen. So sollen die Produktionsund Geschäftsergebnisse verbessert werden.

Mit Seeq können in der Prozessindustrie tätige Ingenieure und Wissenschaftler die Abläufe in ihren Unternehmen schneller analysieren, genauer voraussagen und auf den unterschiedlichen Betriebsebenen besser miteinander kommunizieren. Dies führt letztlich zu einer Verbesserung der Produktionsergebnisse. Das Jahr 2021 hat für Seeq gut angefangen: Im Frühling wurde der Abschluss einer SerieC-Finanzierungsrunde in Höhe von 50 Millionen US-Dollar unter Führung von Insight Partners bekanntgegeben. Dann wurde dem Unternehmen für die Entwicklung der Anwendung Seeq Data Lab der Frost & Sullivan North American Technology Innovation Leadership Award 2021 verliehen. Außerdem nahm das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Inc. Seeq für das laufende Jahr in die Liste der besten Arbeitgeber auf. Mit der neuen Partnerschaft setzt sich dieser Erfolgskurs nun fort. „Bei Analysesoftwarelösungen für Fertigungsunternehmen sind Innovationen längst überfällig“, konstatiert Megan Buntain, Director of Cloud Partnerships bei Seeq. „Wird Seeq in Unternehmen der chemischen Industrie eingesetzt, um neue Entwicklungen in den Bereichen Big Data, maschinelles Lernen und Informatik auf der Cloud-Plattform AWS zu voranzutreiben, lässt sich der Zugriff auf viele

42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

76


Funktionen erleichtern. Und dies führt letztlich auch zu einer Verbesserung der Produktions- und Geschäftsergebnisse.“ Mit einem Jahresumsatz von mehr als 10 Mrd. Euro und über 30 Werken weltweit gehört Covestro zu den international führenden Herstellern von Polymerwerkstoffen. Um die Digitalisierung in der chemischen Industrie voranzutreiben, setzt Covestro weltweit die Analysesoftware Seeq ein. Diese ermöglicht umfassende und tiefgehende Analysen, viele Entscheidungsprozesse werden dadurch deutlich vereinfacht werden. Um die Möglichkeiten von AWS optimal nutzen und den so erzielten Mehrwert zu maximieren, stellt Covestro seinen Fachleuten und Data-ScienceTeams umfangreiche Produktionsdaten zur Verfügung. Seeq ermöglicht hier einen direkten Austausch und eine konstruktive Lösung von Problemen in Echtzeit. Auf dem virtuellen AWS Industrial Web Day, der am 21. Juli 2021 stattfand, konnte Covestro anschaulich darlegen, wie die Software Seeq unter anderem dazu beigetragen hat, betriebliche Prozesse zu optimieren oder zukünftige Entwicklungen vorauszusagen. „Auf der Covestro Monitoring Platform ist Seeq die effizienteste Methode, Daten zu analysieren“, erklärt Bram Bamps, Data Analytics Expert bei Covestro. „Selbst wenn unsere Mitarbeiter nur wenig oder gar keine Vorkenntnisse im Umgang mit den neusten Methoden zur Abfrage, Auswertung und Darstellung von umfangreichen Daten haben, können sie mit Seeq ganz einfach datengetriebene Modelle erstellen und so Voraussagen über bestimmte Abläufe treffen. Dies gilt auch für Prozesse mit vielen möglichen Szenarien. Die Prognosen sind dabei viel genauer und zutreffender, als dies mit anderen Softwarelösungen je möglich gewesen wäre. Zudem wird der Austausch der Analyseergebnisse unter den Kollegen durch die Einbindung von Seeq in AWS erleichtert.“

Kaufanreize schafft. Durch all diese Maßnahmen kommen Unternehmen, die sich für Seeq entscheiden, schnell und einfach in den Genuss einer fortschrittlichen, leistungsfähigen Analysesoftware. Seit 2019 ist Seeq als AWS Industrial Software Competency zertifiziert und über den AWS Marketplace erhältlich. Dies ist ein klarer Qualitätsbeweis und zeigt einmal mehr: Mit Seeq ist es für Kunden aus den verschiedensten Bereichen ein Leichtes, die richtigen Lösungen für die Produktion und die sonstigen Abläufe in ihren Betrieben zu finden. „In der chemischen Industrie, in der ständig neue Verfahren entwickelt werden, ergänzen sich die Cloud-Plattform AWS und die Analyse-Software Seeq in idealer Weise“, urteilt Sanat Joshi, General Manager und zuständig für den Bereich Global Automotive and Manufacturing Industries bei AWS. „Die einfache Bereitstellung und flexible Nutzung der Softwarelösung Seeq auf AWS hat gleich mehrere Vorteile: So können Chemieunternehmen die verschiedenen Datensätze über Seeq leicht miteinander vernetzen und dank der fortschrittlichen AWS-Datendienste und -Tools werden genau die richtigen Schlussfolgerungen gezogen.“ Doch den Namen Seeq verbindet man nicht nur mit Cloud-Partnerschaften, sondern auch mit verschiedenen Plattformen zur Datenspeicherung. Interessant ist das Angebot des Unternehmens unter anderem für Nutzer unterschiedlicher On-Premise-Datenbanken, wie zum Beispiel von OSIsoft, Siemens, GE, Honeywell, Inductive Automation, AVEVA, AspenTech, Yokogawa, InfluxDB, Snowflake usw. Seeq ist weltweit über ein globales Netzwerk von Systemintegratoren erhältlich. Dieses bietet neben dem Direktvertrieb in Nordamerika und Europa auch Schulungen und Vertriebsunterstützung in über 40 Ländern an. https://www.seeq.com/

INFOS

Seit dem ausgehenden 19. Jahrhunderr hat allnex sich zu einem führenden Hersteller von industriell genutzten Kunstharzen entwickelt. Heute unterhält das Unternehmen 33 Produktionsstätten auf der ganzen Welt. Im Rahmen seiner Initiativen zur digitalen Transformation entschied sich allnex für die Analysesoftware Seeq, um die auf der Cloud-Plattform AWS bereitgestellten Daten effizient miteinander zu verbinden und so ein umfassendes Verständnis aller in der Prozessfertigung anfallenden Daten zu erhalten. Durch die Nutzung von AWS und Seeq ist einerseits eine sehr hohe Datensicherheit gewährleistet. Andererseits werden so fortschrittliche Analysen ermöglicht. Über die Cloud-Plattform AWS und die Software Seeq kann allnex unternehmensweit bedenkenlos auf alle Prozessautomatisierungsdaten zugreifen und diese kontextualisieren sowie skalieren. So ist man auch für künftige Entwicklungen in der chemischen Industrie gewappnet. Seeq-Nutzungsverträge können auch über den AWS Marketplace abgeschlossen werden. Das Verfahren ist sehr einfach und durch zusätzliche Rabatte im Rahmen des AWS Enterprise Discount Program für Industriekunden interessant. Darüber hinaus werden alle MarketplaceVerkäufer sofort auf AWS verifiziert, was zusätzliche 42 | Konstruktion-Industrie | September 2021

77

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion-Industrie | 42 - September 2021  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded