__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

31 | A P R I L 2 0 1 9

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

LEUZE ELECTRONIC RSL 400 PROFISAFE MIT PROFINETSCHNITTSTELLE

7 3M™ GAS & FLAME DETECTION UMFASSENDE UNTERSTÜTZUNG BEI DER ERFÜLLUNG DER NEUEN VORSCHRIFTEN

14 BRADY BESSERE COMPLIANCE MIT GESETZLICHEN VORSCHRIFTEN

12

ANTHONY MACHINE UND KENNAMETAL ARBEITEN GEMEINSAM AN EINER VERKÜRZUNG DER RÜSTZEITEN

22


31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

LEUZE ELECTRONIC

KOLLMORGEN

4

PORTESCAP

8

7 LEUZE ELECTRONIC

3M GAS & FLAME DETECTION

BRADY

12

10

14

SIC MARKING

FAULHABER

CARRIER

16

18

21

KENNAMETAL

22

www.konstruktion-industrie.com

PEPPERL +FUCHS FACTORY AUTOMATION

25


KONSTRUKTION-INDUSTRIE

Chefredakteur: • Bruno FORGUE +33 6 3789 2089 Mitwirkende Redakteure: • Oliver PREARO

Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@konstruktion-industrie.com Bitte melden Sie sich online unter www.konstruktion-industrie.com an, um eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift Konstruktion und Industrie zu erhalten.

Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion und Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von INDUPORTALS MEDIA PUBLISHING veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion und Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird.

INDUPORTALS

MEDIA PUBLISHING


NEUHEIT

DIE PRÄZISIONSGEOMETRIE DES 3D-SCHNITTS KBM-MOTOREN SIND EIN SYNONYM FÜR DIE GENAUIGKEIT DES LASERSCHNITTS

KOLLMORGEN TTEngineering TOP600 Machine.

Die Rohre für Rauchabzüge im industriellen und privaten Bereich werden von Maschinen angefertigt, die mit Direct Drive-Motoren aus dem Hause KOLLMORGEN angetrieben werden.

D

ie Fertigung von Metallrohren für Klimaanlagen, Rauchabzüge und den Automobilsektor ist das Kerngeschäft von TTEngineering – Bereiche, für die Automatisierungssysteme im Zusammenhang mit der Materialumformung von Blechen realisiert werden. Das Unternehmen, das in einem modernen, über 2.000 qm großen Gebäude in Lomazzo in der Provinz Como ansässig ist, hat sich zudem auf die Gebiete Kosmetik, Medizin, Verpackung und Montage spezialisiert. Mit über 1.500 funktionsfähigen Anlagen in Fabriken rund um den Globus und einer Exportquote von mehr als 90 % des Gesamtumsatzes kann das Unternehmen, das sich durch einen präzisen, schnellen und pünktlichen Service – auch aus der Ferne – auszeichnet, wirklich stolz sein.

INFOS

Um auf die immer wichtigeren Marktanforderungen bezüglich Lieferzeit und Performance zu reagieren, hat sich TTEngineering einer Planung verschrieben, die Beschleunigung und Präzision, Produktivität und Flexibilität gewährleistet. Bei einem Meeting in Parma anlässlich der Messe SPS erklärt das Comer Unternehmen KOLLMORGEN, welche 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

4

Anforderungen es hat. Unsere Motion-Control-Experten schlagen die Direct-Drive-Technologie als perfekte Lösung vor, um die komplexe mechanische Übertragung zu eliminieren, die auf Antriebsriemen und Getriebemotoren setzt. Damit verschreibt sich TTEngineering der Philosophie des Direktmotors. „KOLLMORGEN überzeugt durch zwei große Vorteile: zum einen ist es ein globales Unternehmen, das exzellente Planungsberatung und tollen Support liefert“, erklärt der Ingenieur Massimiliano Crespi, zum Zeitpunkt des Projekts Head of Engineering & Produktion, heute Managing Director bei TTEngineering. „Die Herangehensweise des Kollmorgen-Teams während der Planungsphase war einfach überragend.“ Die Abschlusstests haben die erwarteten Ergebnisse geliefert und damit die Markteinführung von TOP600 in weniger als einem Jahr möglich gemacht. Produktionsanlage für Rauchabzugsröhren TOP600 Die TOP600 ist eine Maschine zum Schneiden von 3D-Rohren für Rauchfänge aus unterschiedlichen Materialien und für diverse Sektoren – von der Industrie bis zum privaten Wohnen.


NEUHEIT

TTEngineering TOP600 Machine mit KOLLMORGEN Direktantriebsmotor aus der Serie KBM, Vorderseite.

Die von CN Siemens gesteuerte 5-achsige interpolierte Laserschnittzelle kann zur Bearbeitung von Stahl-, Eisen- und Kupferrohren mit einer maximalen Länge von 1.500 mm, einem Durchmesser von 3 bis 30 Zoll und Dicken von 0,4 bis 2 mm eingesetzt werden. Das patentierte Rohrspannsystem wurde mit einer automatisch zentrierenden, CNgesteuerten Spindel realisiert. Die Maschine wurde speziell für HVAC- und Kaminrohrhersteller entwickelt. Dank der Kombination aus Material/Dicke/Laserenergie können Schnitte mit Geschwindigkeiten von über 20 Meter pro Minute angefertigt werden. Die modular konzipierte Anlage kann von einem Bediener verwendet werden, der die Teile manuell oder in einer vollautomatischen Version be- und entlädt, d. h. sie ist in eine automatische Linie integriert, wo sie als Roboter fungiert, der die Teile be- und entlädt. Im Rahmen der Aufrüstung der Maschine mit Direktantrieb und Drehmomentmotor auf der Spindel wurde eine neue Software entwickelt, die auch das Fasenschneiden ermöglicht.

Gehäuselose KBM-Motoren, moderne Technologie mit Direktantrieb Alternativ zu den bisher eingesetzten Getriebemotoren mit Präzisionsgetriebe und Riemenantrieb bietet KOLLMORGEN TTEngineering einen Direktantriebsmotor aus der Serie KBM™ an, der mehr Flexibilität und einen vielfältigeren Drehzahlbereich bietet. Dadurch kann sich die Maschine an Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern anpassen und diese produzieren. Davon profitiert nicht zuletzt das Design der Maschine, die besonders flexibel und kompakt ist und eine stabile Leistung über die Zeit garantiert – auch bei hoher Zykluszahl bleibt die Leistung konstant (kein Downgrade). Die Serie KBM™ ist so konzipiert, dass sie direkt in die Maschine integriert werden kann, wobei die Lager der Maschine den Rotor tragen. Sie bietet hohe Leistung bei gleichzeitig kleinen Abmessungen. Zur Verfügung steht ein breites Spektrum an Standardmotoren (14 Größen mit unterschiedlicher Länge); für abweichende Erfordernisse sind verschiedene zusätzliche Konfigurationen verfügbar; zudem können miteinander abgestimmte Änderungen

INFOS

TTE verfügt über eine eigene CAD-CAM-Plattform und eine ausgefeilte Schnittverwaltungssoftware mit prädiktiver Mathematik zur Kompensation von Ovalisierungsfehlern: Die Maschine ermöglicht es, auch bei leicht übergroßen Teilen perfekte Schnitte zu erzielen.

Je nach eingesetzter Schneidetechnologie stehen zwei Versionen zur Auswahl: TOP600 Plasma und TOP600 Laser. Beide Maschinen weisen dieselben Konfigurationsmerkmale auf; ändert sich das eingesetzte Material, ändert sich auch der Schneidkopf.

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

5


NEUHEIT

TTEngineering TOP600 Machine mit KOLLMORGEN Direktantriebsmotor aus der Serie KBM, Rückseite.

KOLLMORGEN KBM Direktantriebsmotor aus der Serie KBM, Gruppe.

bei der Planung schnell und preisgünstig vorgenommen werden. „Die Motoren aus der KBM™-Serie von Kollmorgen bieten eine so hohe Leistung, dass es naheliegt, auch den Rahmen und das Schneidteil neu zu gestalten“, erklärt Massimiliano Crespi. Dank des Motors konnte TTEngineering ein automatisiertes Rohrhaltesystem patentieren.

INFOS

Merkmale • Voll gekapselte Stator Wicklungen • Überlastschutz mit PTC Thermistor • Seltenerdmagnete (Neodym-Eisen-Bor) • Ausfallsichere, bandagierte Magnete des Rotors • Konformität mit den RoHS-Richtlinien • UL- und CE-Zertifizierungen • Die Optimierungen umfassen Abmessungen der Rotornaben, Rotorlänge, Durchmesser, Montagevorrichtungen, Wicklungen, Isolation, Anschlusstyp und vieles mehr • Optionale, digitale Hall Effekt Blockier-Sensoren werden ab Werk voreingestellt und im Werk installiert Vorteile • Die direkte Koppelung an die Last macht die Wartung von Untersetzungsgetrieben, Riemen oder Scheiben überflüssig • Durch die spiel- und torsionsfreie Auslegung wird das System reaktiver 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

6

• Der Wegfall von Kupplungen verringert die Maschinengröße noch mehr • Der integrierte Motor erlaubt eine kompakte Maschinenplanung, er hilft mit, das geistige Eigentum zu schützen • Große Auswahl an Standardmotoren und umfangreiche Möglichkeiten individueller Anpassung Fazit Die fruchtbare Zusammenarbeit mit Kollmorgen wird im Rahmen eines neuen Projekts fortgesetzt: Zurzeit arbeitet TTEngineering an einem Produkt, das das mechanische Schnittverfahren durch einen Hightech-Laser ersetzt. Die Linearmotoren von KOLLMORGEN werden in diesem Fall eine große Unterstützung sein. Autoren: Ilario Manzi, Key Account Manager, KOLLMORGEN Italien Angelo Trombetta, Direct Drive & Mechanical Transmission, KOLLMORGEN Italien Elisabetta Redaelli, Marketing Communication, KOLLMORGEN Italien www.ttengineering.it www.kollmorgen.com


NEUHEIT

EINFACH SICHER

Sicherheits-Laserscanner RSL 400 PROFIsafe.

Leuze electronic stellt mit dem RSL 400 PROFIsafe mit PROFINET-Schnittstelle eine neue Variante des Sicherheits-Laserscanners vor, die einfach in industrielle Netzwerke integriert werden kann.

D

er neue Sicherheits-Laserscanner RSL 400 PROFIsafe mit PROFINET-Schnittstelle bietet eine einfache Integration in industrielle Netzwerke. Dies ermöglicht neben der sicheren Kommunikation eine einfache Diagnose und Konfiguration über zentrale Zugangspunkte. Der PROFINET-Switch ist in die abnehmbare Anschlusseinheit integriert. Dies erlaubt den Tausch des Scanners ohne Netzwerkunterbrechung und erhöht damit die Anlagenverfügbarkeit. Die Anschlusseinheit verfügt über eine standardisierte Anschlusstechnik mit M12Steckverbinder.

Durch die seitliche Kabelzuführung benötigt der RSL 400 nur eine geringe Einbauhöhe. Alternativ sind AIDA-konforme Anschluss-Varianten mit Push-Pull-Steckverbindern für Kupfer- und Glasfaserleitung verfügbar. Der integrierte 2-Port-Switch unterstützt PROFINET Conformance Class C und Isochronous Real Time Kommunikation (IRT). Dadurch eignet sich der RSL 400 nebem dem Einsatz in SternTopologien besonders auch für den Einsatz in Linien- und Ringtopologien. Zudem erlaubt er einen parallelen Zugriff von Standard- und Sicherheits-SPS, wodurch die Datenlast über die Sicherheits-SPS minimiert werden kann. www.schmachtl.at www.leuze.com

INFOS 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

7


NEUHEIT

DER NEUE BÜRSTENLOSE ULTRA-EC-MOTOR 35ECS ULTRAHOHE DREHZAHLEN IN EINEM KOMPAKTEN GEHÄUSE

Portescap ist stolz darauf, die Erweiterung der Baureihe Ultra EC™ bürstenloser, nutenfreier DC-Motoren durch die Markteinführung des neuen Motors 35ECS verkünden zu können. Dieser 2-polige Motor bietet ultrahohe Drehzahlen und Leistung (bis zu 330 W max. Dauerleistung), ohne dabei den reibungslosen Betrieb und die lange Lebensdauer zu beeinträchtigen, die Sie von nutenfreien, bürstenlosen Motoren von Portescap gewohnt sind.

D INFOS

er neue Motor 35ECS ist in zwei Längen erhältlich: als 35ECS60 und als 35ECS80. Die Motoren 35ECS60 und 35ECS80 verfügen über unsere patentierte Ultra-EC-Spulentechnologie, die ein beispielloses Drehmomentverhalten und eine einzigartige Leistungsdichte mit niedrigen Verlusten im Motorkern über einen breiten Betriebsdrehzahlbereich und ohne Reibung oder Bürstenverschleiß bietet. Diese Motoren verfügen zudem über unser patentiertes HochgeschwindigkeitsRotordesign und können so Drehzahlen von bis zu 40.000 U/min aufrechterhalten.

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

8

Der 35ECS80 ist einzigartig und eröffnet neue Bereiche für schmale/lange Anwendungen mit eindrucksvollen Drehmomentleistungen bei sehr hohen Drehzahlen, während der 35ECS60 hohe Drehzahlleistungen bei sehr niedrigen Spannungswerten ermöglicht. Dank seiner robusten Ausführung kann der 35ECS für 2 s ein Spitzendrehmoment von 1,1 Nm (35ECS60) bzw. 2,0 Nm (35ECS80) aufrechterhalten. Die Motoren 35ECS können für die meisten Anwendungen, einschließlich Industrieanwendungen, angepasst werden und erhöhen die Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz einer Anlage, ohne dabei die Leistung und den Maschinendurchsatz zu beeinträchtigen. Die neuen Motoren 35ECS sind die optimale Wahl für Anwendungen wie batteriebetriebene Handwerkzeuge (industrielle Spannvorrichtungen oder Bohrer), Ausrüstung für die Werksautomatisierung (große Ventilatoren oder Vakuumpumpen) und auch für Anwendungen, die Durchmesserbeschränkungen unterliegen.


NEUHEIT

Um hohen Drehmomentbelastungen standhalten zu können, verfügen die neuen 35ECS Motoren über einen lasergeschweißten Vorderflansch zur bestmöglichen Gehäuseverstärkung. Ein Temperatursensor am Spulenkopf ermöglicht die optimale Überprüfung der Motorleistung bei Schwerlastanwendungen. Diese Motoren sind mit Hall-Sensoren und insgesamt 6 Spulen erhältlich, damit sie Ihren Drehzahl- und Spannungsanforderungen entsprechen. Individuelle Optionen, darunter Getriebe, Encoder, unterschiedliche Spulenausführungen und unterschiedliche mechanische Schnittstellenanpassungen, sind bei Portescap auf Anfrage erhältlich.

www.portescap.de

Portescap ist weltweit nach ISO 9001: 2015 zertifiziert und unsere Produktionsstätte in Indien ist zudem nach ISO 13485, ISO 14001:2015 und OHSAS 18001:2015 zertifiziert. Motorleistung Portescap 35ECS60: Rahmengröße Durchmesser 35mm, Rahmengröße Länge 60mm, Drehmoment 120mNm, R/ K2** 0,900 103 / Nms, Maximale Drehzahl 40,000 rpm

INFOS

Portescap 35ECS80: Rahmengröße Durchmesser 35mm, Rahmengröße Länge 80mm, Drehmoment 193mNm, R/ K2** 0.370 103 / Nms, Maximale Drehzahl 40,000 rpm *Diese Motorkonstante gibt die joulesche Verlustleistung Pj für ein vorgegebenes Drehmoment T an; je niedriger, desto besser: Pj=(R/K2) * T2 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

9


NEUHEIT

LEUZE ELECTRONIC WEITERHIN GELISTET IM WELTMARKTFÜHRERINDEX

Leuze electronic ist als Champion in der Optosensorik auch 2019 weiterhin im Weltmarktführerindex der Universität St.Gallen gelistet und damit einer von 14 Weltmarkführern im Landkreis Esslingen, Süddeutschland.

L

INFOS

euze electronic wurde erstmalig 2016 in den Weltmarktführerindex (WMF-Index) der Universität St.Gallen als Champion im Bereich Optosensorik aufgenommen. Die Champions-Kategorie beschreibt Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 50 Mio. Euro und einem Auslands-/Exportanteil von mindestens 50%. Weitere Voraussetzungen sind, dass die Unternehmen ihren Stammsitz im DACH-Raum haben, weltweit auf mindestens drei Kontinenten tätig sind sowie Marktführer in ihrem relevanten Segment.

Insgesamt sind 516 deutsche Weltmarktführer im WMFIndex gelistet. Sie stehen weltweit für zirka 6 Millionen Arbeitsplätze und erwirtschaften um die 1,5 Bio. Euro Umsatz. Leuze electronic mit Stammsitz in Owen/Teck ist einer von insgesamt 14 Weltmarkführern im Landkreis Esslingen. Der WMF-Index wird objektiv erforscht und präsentiert transparent die Weltmarktführer im DACHRaum. Die Auswahlkriterien und die ermittelten Werte werden offen gelegt und der gesamte Index öffentlich zugänglich gemacht. Die Erstellung und wissenschaftliche Leitung des Projektes liegt bei Prof. Dr. Christoph Müller von der HBM Unternehmerschule, die Teil der Executive School of Management, Technology & Law der Universität St.Gallen ist. Kooperationspartner des Projekts sind u.a. die Akademie Deutscher Weltmarktführer und die Wirtschaftswoche, die Anfang Februar in Schwäbisch Hall wiederholt das jährliche Gipfeltreffen der Weltmarktführer veranstalteten. Auf die Frage, wie man Weltmarktführer wird, antwortet Ulrich Balbach, Geschäftsführer bei Leuze electronic:„Das gesamte

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

10


NEUHEIT

Gipfeltreffen der Weltmarktführer vom 5 bis 7. Februar 2019 in Schwäbisch Hall.

Unternehmen Leuze electronic ist auf eine konsequente Fokussierungs- und Differenzierungs-Politik ausgerichtet – meint, die Konzentration und Fokussierung auf die Branchen Intralogistik, Verpackungsindustrie, Werkzeugmaschinen, Automobilindustrie und Labor Automation“. In diesen Branchen verfügen die sensor people über spezielles Experten-Know-how sowie langjährige Erfahrung.

Motivation für permanent neue Produktinnovationen, von denen noch viele folgen werden“, erklärt Balbach. www.leuze.com

INFOS

Dafür hat Leuze electronic ein spezifisches Industry- und Key Account Management aufgebaut und ist seinen Kunden ein kompetenter Partner, der mit diesen gemeinsam selbst komplexe Aufgabenstellungen innovativ löst. Ein weiteres Erfolgsrezept des Unternehmens sei die Konzentration auf seine technologische Kernkompetenz in den Produktbereichen schaltende und messende Sensoren, Identifikationssysteme, Lösungen für die Bildverarbeitung und Datenübertragung sowie Komponenten und Systeme für die Arbeitssicherheit. „Diese technologischen Kompetenzen, zielgerichtet angewandt auf die genannten Industriesegmente, lassen globale Applikationsschwerpunkte entstehen, in denen wir konsequent und zielgerichtet weltweit die Marktführerschaft anstreben - und zum Teil auch schon erreicht haben. Die jahrzehntelange Erfahrung in diesen Bereichen, hohe technologische Kompetenz und Risikofreude, Neues zu entdecken, macht uns zu einem einzigartigen Partner für unsere Kunden. Denn nur wo technologische Möglichkeiten und Kundennutzen zusammentreffen, entsteht wirkliche Innovation, die wiederum zu Wachstum führt. Das ist unsere 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

11


NEUHEIT

NEUER HUBWAGENANHÄNGER VERBESSERT DIE GERÄTESICHERHEIT

Mit den neuen Anhängern für Hubwagen und elektrische Hubwagen der Brady Corporation können Unternehmen die Compliance mit gesetzlichen Vorschriften verbessern, Inspektionen von Hubwagen vereinfachen und die Inspektionsergebnisse direkt an den Geräten anbringen, um die Sicherheit von Hubwagen zu optimieren. Bessere Compliance mit gesetzlichen Vorschriften Laut Artikel 5 der EU-Richtlinie 2009/104/EG müssen Arbeitsmittel (einschließlich Hubwagen) regelmäßig von einer autorisierten Person inspiziert werden, und diese Inspektionen müssen schriftlich dokumentiert und archiviert werden. Mithilfe der Anhänger für Hubwagen und elektrische Hubwagen von Brady lässt sich die Compliance

mit dieser Richtlinie wesentlich einfacher erfüllen, da diese Anhänger direkt an Hubwagen angebracht werden können, um Inspektionen zu vereinfachen. Die Anhänger sind mit einem herausnehmbaren Einsteckschild versehen, das Platz für bis zu 21 bzw. 31 Inspektionsergebnisse und Unterschriften des Prüfers bietet.

INFOS

Geräteinspektionen gemäß Best-Practice-Verfahren Auf der Rückseite der Anhänger befindet sich eine einfach zu befolgende Checkliste, die auf Best-Practice-Verfahren basiert und Prüfer bei Inspektionen anleitet, um für ein Höchstmaß an Gerätesicherheit zu sorgen. Für Hubwagen und elektrische Hubwagen sind separate Best-PracticeChecklisten verfügbar. Direkt am Gerät sichtbar Die Anhängerhalter für Hubwagen und elektrische Hubwagen können mithilfe von Kabelbindern oder Klebestreifen ganz einfach an Hubwagen angebracht werden. So können alle zuständigen Mitarbeiter den 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

12


NEUHEIT

aktuellen Inspektionsstatus direkt am Gerät überprüfen. Durch die Unterschrift eines autorisierten Prüfers wird bestätigt, dass das Gerät bei der Inspektion als „einsatzbereit“ eingestuft wurde. Wenn ein Hubwagen die Inspektion nicht besteht, können autorisierte Prüfer einfach das Einsteckschild entfernen. Auf dem Halter wird daraufhin deutlich der Hinweis „Nicht verwenden“ angezeigt. So wissen Mitarbeiter auf einen Blick, dass sie stattdessen einen anderen, sicheren Hubwagen verwenden müssen. Die Anhänger für Hubwagen und elektrische Hubwagen sind in verschiedenen Sprachen erhältlich. www.brady.de

INFOS 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

13


NEUHEIT

JETZT HANDELN, UM DIE NEUEN ARBEITSPLATZGRENZWERTE EINZUHALTEN

3M™ Gas & Flame Detection berät Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen, die die neuen Arbeitsplatzgrenzwerte zum Schutz vor einer Gefährdung durch chemische Stoffe nicht einhalten. Denn ein Überschreiten der Grenzwerte könnte möglicherweise schwerwiegende Folgen einschließlich strafrechtlicher Konsequenzen nach sich ziehen. Im August 2018 endete die Übergangsfrist zur Umsetzung der in der überarbeiteten EU-Richtlinie 2017/164/EU festgesetzten Vorgaben.

F

ür Unternehmen, die sich durch die neue Richtlinie vor große Herausforderungen gestellt sehen, bietet 3M™ Gas & Flame Detection umfassende Unterstützung bei der Erfüllung der neuen Vorschriften.

INFOS

Bei den Arbeitsplatzrichtgrenzwerten (IOELV Indicative Occupational Exposure Limit Values) handelt es sich um gesundheitsbezogene, gesetzlich nicht bindende Werte, die auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Berücksichtigung zuverlässiger Messverfahren erarbeitet wurden. Für alle chemischen Stoffe, für die auf EU-Ebene ein Arbeitsplatzrichtgrenzwert gilt, müssen die Mitgliedstaaten einen nationalen verbindlichen Arbeitsplatzgrenzwert festlegen. In Großbritannien beispielsweise wurden die in der EH40 vom Amt für Gesundheit und Sicherheit (HSE) vorgeschriebenen Arbeitsplatzgrenzwerte direkt an die neuen Bestimmungen der EU-Richtlinie 2017/164/EU angepasst. In der neuesten 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

14

Ausgabe der EH40, die im August 2018 erschienen ist, wurden für 31 Stoffe neue Grenzwerte eingeführt. „Die neue Vorschrift berücksichtigt die aktuellen Arbeitsplatzrichtgrenzwerte. Letztere wurden als zeitlich gewichtete Mittelwerte für einen Bezugszeitraum von acht Stunden festgelegt und werden als Grenzwerte für die Langzeitexposition bezeichnet“, erklärt Neil Gwinnutt von 3M, zuständig für den Vertrieb persönlicher Schutzausrüstung und tragbarer Gasdetektoren in Großbritannien und Irland. „Darüber hinaus gelten für bestimmte chemische Stoffe kürzere Bezugszeiträume von üblicherweise 15 Minuten, die Grenzwerte für die Kurzzeitexposition genannt werden. Da man immer bestrebt ist, sichere Arbeitsplätze zu schaffen, wurden die Arbeitsplatzrichtgrenzwerte in der neuesten Ausgabe weiter heruntergesetzt. Das bedeutet auch: Jedes Unternehmen, das der Meinung war, sich genau an die vorgegebenen Grenzwerte zu halten, überschreitet diese in Wirklichkeit möglicherweise.“


NEUHEIT

Als Beispiel sei hier Kohlenmonoxid (CO) genannt, ein Stoff, der bei vielen Industrieprozessen wie der Abwasserbehandlung, der Stahlerzeugung, dem Schmieden, der Produktion von chemischen Stoffen sowie der Öl- und Gasförderung als Nebenprodukt anfällt. Der 8-Stunden-Grenzwert wurde hier von 30ppm auf 20ppm, der 15-Minuten-Grenzwert von 200ppm auf 100ppm reduziert. „Diese Verschärfung der Kohlenmonoxid-Grenzwerte wird für viele Branchen weitreichende Folgen haben, so zum Beispiel für Feuerwehren und Heizungsbauer“, führt Gwinnutt weiter aus. Für ein weiteres Gas, das Hydrogencyanid (BlausäureHCN), das in der kunststoffverarbeitenden Industrie häufig anzutreffen ist, wurde ein neuer 8-Stunden-Grenzwert von 0,9 ppm eingeführt. Der 15-Minuten-Grenzwert wurde hier von 10 ppm auf 4,5 ppm herabgesetzt.

Das Sortiment von 3M™ Gas & Flame Detection umfasst verschiedene, industrieweit führende Produkte der Unternehmen Detcon, Simtronics, Oldham und GMI. Dadurch stehen den Kunden viele fest installierte und tragbare Gasdetektoren und Steuerungen zur Verfügung, die ihre hohe Qualität und Zuverlässigkeit schon oft unter Beweis gestellt haben. Die Produkte entsprechen den internationalen Normen, so zum Beispiel den Zertifizierungsrichtlinien ATEX, SIL (Safety Integrity Level), CSA, Marine und IECEx.

INFOS

„Auch für Stickstoffdioxid (NO2) und Stickstoffmonoxid (NO), zwei Gase, die zum Beispiel von Diesellokomotiven ausgestoßen werden, gelten nun neue Grenzwerte“, sagt Gwinnutt. „Daher müssen die Eisenbahnunternehmen sicherstellen, dass Ingenieure, die in Betriebswerken oder Tunneln arbeiten, keiner erhöhten Konzentration dieser Stoffe ausgesetzt sind.“

Die Langzeitfolgen einer erhöhten Belastung mit bestimmten chemischen Substanzen sind gut dokumentiert. Arbeitgeber, die gegen die neuen Grenzwerte verstoßen, setzen nicht nur die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter aufs Spiel, sondern haben auch strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten. Daher sollte sich jeder Arbeitgeber, der von den neuen gesetzlichen Bestimmungen betroffen ist, an 3M™ wenden. Die Anwendungsingenieure des Unternehmens bieten von der Entwicklungsphase über die Gerätespezifikation bis hin zur Installation, Wartung und Betreuung eine umfassende Beratung und Unterstützung.

https://gasdetection.3m.com/de

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

15


NEUHEIT

SIC MARKING BRINGT NEUE XL BOX AUF DEN MARKT

Die Lasermarkierstation XL Box wurde weiter verbessert. Damit wird sie für noch mehr Anwender interessant.

D

ie neue XL Box bietet alle Vorteile, die das Vorgängermodell zu einem Bestseller und zur ersten Wahl der Integratoren gemacht haben:

• Die Markierstation ist mit einem leistungsstarken 20-, 30- oder 50 W-Faserlaser von SIC Marking ausgerüstet, der für seine Zuverlässigkeit bekannt ist. (Die mittlere Betriebsdauer zwischen zwei Ausfällen beträgt 100 000 Stunden.) Die XL-Box eignet sich für Beschriftungen aller Art, wie zum Beispiel Texte, Logos, 2D-Codes usw.

INFOS

• Die XL Box verfügt über ein robustes Gehäuse mit einer automatischen Tür, die einen freien Zugang zum Arbeitsbereich von drei Seiten aus gewährleistet. Damit entspricht sie gemäß Lasersicherheitsnorm EN60825-1 der Lasersicherheitsklasse 1. • Durch das Standard-Gehäuse kann die Markierstation sofort in jede Produktionslinie integriert werden. • Das Gerät bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis im Markt. 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

16

Hier die 2 wichtigsten Innovationen, die speziell für Integratoren entwickelt wurden: Die neue Laser-Einschubsteuerung FU4 Die Steuerung erfüllt die Bestimmungen der ISO-138491:2015. Da die Sicherheitsfunktionen in der Türsteuerung und die Not-Halt-Option mit dem höchstmöglichen Sicherheitsniveau PLe ausgezeichnet wurden, ist die Sicherheit der Bediener jederzeit gewährleistet. Somit kann die Lasermarkierstation von SicMarking als eins der sichersten, derzeit auf dem Markt verfügbaren Geräte betrachtet werden, denn die Produkte des Wettbewerbs erreichen nur das Sicherheitsniveau PLc. Für einen einfachen Zugriff auf alle Menüs verfügt die Steuerung über einen Touchscreen. Dadurch können alle Parameter unkompliziert und intuitiv eingestellt und etwaige Fehler schnell erkannt werden. Schließlich verfügt die Lasermarkierstation über alle gängigen Feldbus-Kommunikationsschnittstellen (ProfiNet, Ethernet IP, etc.), so dass sie mühelos in das Netzwerk oder die SPS des Kunden eingebunden werden kann.


Die Roboter-Option Um die Laserstation in Roboterzellen integrieren zu können, wurden die Grenzwerte so eingestellt, dass das Gerät der Laserklasse 1 zugeordnet werden kann. Über eine Schnittstelle zur SPS kann die Laser-Markierstation direkt in die Produktionslinie oder in die Roboterzelle integriert werden. Durch die einfache Integration (kürzere Einweisungsund Installationszeiten) verringern sich die Kosten für die Laserbeschriftung. Und das ist einer der größten Vorteile der neuen roboterkompatiblen XL Box. Schließlich bietet die neue Lasermarkierstation einige interessante Zusatzfunktionen wie die 3D-Beschriftung, die integrierte Auslesung von 2D-Datamatrix-Codes etc. Bei Bedarf beruft SIC Marking ein Team von 20 qualifizierten Ingenieuren der Fachrichtungen Maschinenbau, Automatisierung, IT usw. ein, um eine maßgeschneiderte Lösung für den Kunden entwickeln zu können.

INFOS

www.sic-marking.de

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

17


NEUHEIT

LASERLINE Gute Fügung.

L

aserstrahlen können Metalle zum Schmelzen und sogar zum Verdampfen bringen, höchst effizient und punktgenau. Sie werden deshalb immer häufiger als Werkzeug für das Fügen von Bauteilen, nämlich zum Schweißen und Löten beispielsweise in der Automobilindustrie eingesetzt. Normalerweise haben die Lasergeräte – wie herkömmliche Schweißbrenner – einen einzelnen Brennpunkt oder „Spot“. Laserline hat nun Mehrfachspot-Optiken zum Laserlöten und -schweißen entwickelt, mit denen auch besonders schwierige Materialien bearbeitet werden können. Für die passende Verteilung der Spot-Energie sorgen unter anderem Motoren von FAULHABER.

INFOS

Zink schützt Stahl vor Rost. Die Autohersteller setzen für die Karosserien daher zum großen Teil verzinkte Bleche ein. Wurde die metallische Schutzschicht früher in der Regel galvanisch aufgetragen, so wird inzwischen immer häufiger die feuerverzinkte Variante gewählt. Sie bietet einen noch besseren Korrosionsschutz. Als solche feuerverzinkten Bleche in die Produktion eingeführt wurden, tauchte allerdings beim Löten ein unerwartetes Problem auf.

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

18

Löten oder Schweißen? Das Löten bietet im Vergleich zum Schweißen für die Serienfertigung im Automobilbau eine Reihe von Vorteilen. Beim Schweißen werden die Bleche entlang der Schweißnaht selbst auf Schmelztemperatur gebracht und direkt miteinander verbunden. Das erfordert eine höhere Präzision und man erreicht keine Sichtnahtqualität. Beim Schweißen wird die Naht rauh und durch Zinkausgasungen porig. Beim Löten wird dagegen eine Naht aus einem anderen Material als Zusatzwerkstoff zwischen die Bleche eingebracht. Dieses Kupfer-Silizium-Lot – beim Löten flüssig und danach wieder fest – verbindet die Teile nicht nur, sondern füllt auch die Fuge zwischen ihnen aus. Das Löten erlaubt folglich eine größere Maßtoleranz und erfordert weniger Aufwand bei Einspannen der Werkstücke. Vor allem lassen sich damit spaltfreie Verbindungen in Sichtqualität erzielen, das heißt: man kann die gelöteten Bauteile anschließend direkt lackieren. Bei den feuerverzinkten Blechen verhielt sich das Lot jedoch nicht mehr wie gewohnt. „Auf den Flächen neben der Naht gab es vermehrt Spritzer von flüssigem Lot. Vor allem traten Mikrospritzer auf, die anfangs kaum zu sehen sind, die aber nach dem Lackieren deutlich in Erscheinung treten“, berichtet Dr. Axel Luft, Vertriebsleiter Automotive bei Laserline. „Auch die Qualität der Naht selbst ließ nach. Sie wurde rauer und bildete häufig sogenannte Wavelets, also Stellen, an denen das Lot die vorgesehene Nahtgrenze überschritt.“


NEUHEIT sogenannte Passivschicht, die ein Hochschwappen des vom nachfolgenden Hauptspot verflüssigten Lots verhindert. Damit entfällt auch die Nacharbeit, bei der die Lot-Spritzer vor dem Lackieren wieder entfernt werden müssen. Der quadratische Hauptspot hat sich aus einem weiteren Grund als eine gute Lösung erwiesen: Er verteilt die Wärme gleichmäßiger auf das Lot als sein kreisförmiges Pendant, was ebenfalls zum ruhigeren Lötbad beiträgt. „Wir konnten mit dieser Technik schließlich die Probleme, die mit den feuerverzinkten Blechen entstanden waren, vollständig beseitigen.“, freut sich Dr. Luft. „Inzwischen ist sie bei VW Teil der Serienproduktion. Wir erreichen mit ihr eine Lötgeschwindigkeit von bis zu 4,5 Meter in der Minute. Weitere Hersteller folgen demnächst.“ Strahlteilung mit Optikmodul Für die punktgenaue Ausrichtung der Spots ist ein Optikmodul zuständig. Darin sind verschiedene optische Elemente untergebracht, die den Laserstrahl gezielt verändern. Die Kollimationslinse lässt die zuvor divergent aus einem Lichtleitkabel austretenden Laserstrahlen parallel laufen. Ein sogenanntes Homogenisierungsarray erzeugt den quadratischen Hauptspot, weitere optische Elemente teilen den Strahl auf und erzeugen zusätzliche Spots. Im Fall der Lötanwendung werden zwei vorauslaufende, den Hauptspot flankierende Vorspots erzeugt. Um am Ende des Prozesses die gewünschte saubere Naht zu erhalten, muss die Leistungsaufteilung zwischen Haupt- und Vorspots sowie zwischen den Vorspots exakt eingestellt werden. Wie sich die Laserleistung auf diese Spots verteilt, hängt von der Position der optischen Elemente ab. Indem man sie auf der x- und der y-Achse verschiebt, kann man die gewünschte exakte Aufteilung der Laserleistung für eine spezifische Aufgabe erreichen.

Löt-Lösung für feuerverzinkte Bleche Diese Probleme hatten offensichtlich mit der Zinkschicht auf dem Stahlblech zu tun. Durch das Feuerverzinken war sie insgesamt dicker geworden, bei größeren Schwankungen in ihrer Stärke. Außerdem zeigte sie ein anderes Reflexionsverhalten, was sich beim Lötvorgang ebenfalls negativ auswirkte. Thorge Hammer, der als Ingenieur in der Technologieplanung und -entwicklung bei Volkswagen in Wolfsburg für diesen Lötprozess zuständig ist, hatte eine Idee, wie dieses Problem zu lösen sei: Das Zink sollte vor dem eigentlichen Löten von den Nahtkanten entfernt werden. Dazu müsste allerdings der übliche kreisförmige Laser-Spot rechteckig werden und zudem mit einer Aussparung für die Zuführung des Lots versehen sein. So sollten die „vorderen“ Ecken des Spots das Entfernen des Zinks übernehmen, während der größere Teil des Rechtecks das eigentliche Löten erledigt.

Die Kantenlänge dieses quadratischen Moduls beträgt 12 Zentimeter, bei einer Tiefe von 5 Zentimeter. Auf diesem engen Raum sind die optischen Elemente und eine ausgefeilte Mechanik untergebracht. Für die Motoren bleibt da wenig Platz. Die erste Forderung an die Antriebe lautet deshalb Kompaktheit. „Wir haben uns für bürstenlose DC-Servomotoren der Serie 1226… B FAULHABER mit 12 Millimeter Durchmesser entschieden, mit direkt an die Motorwelle angeklebter Spindel und ohne Wellenkupplung“, erläutert Dr. Baumann. „Damit haben wir einen sehr kompakten Antrieb, der trotzdem zuverlässig die benötigte Kraft und Geschwindigkeit liefert. Sehr wichtig war uns auch die einfache Integration der Motorsteuerung in die Anlage.“ Der analoge Motion Controller von FAULHABER wurde außerhalb des Moduls untergebracht und kommt mit zwei Kanälen aus. Wenn der Laserline-Kunde es wünscht, kann der Motor auch einen Anschluss an den CAN-Bus erhalten, ohne dass etwas an Mechanik oder Gehäuse zu ändern wäre. Der RS232 Controller kann auf einfache Art durch eine Version mit CANopen Schnittstelle ersetzt werden.

INFOS INFOS

„Diese Lösung ließ sich technisch nicht verwirklichen, doch wir waren damit schon auf der richtigen Spur“, erinnert sich Dr. Markus Baumann, leitender Entwicklungsingenieur bei Laserline. „Statt einen Spot mit einer komplexen – und damit optisch sehr schwierigen – Form zu bilden, haben wir schließlich dem Hauptspot zwei kleinere Nebenspots hinzugefügt. Diese sind beim Löten immer vor dem einige Quadratmillimeter großen Hauptspot auf die Randfläche der Naht gerichtet.“ Ihre Energie reicht aus, um die Zinkschicht in diesem Bereich zu verdampfen, den Stahl anzuschmelzen und eine leichte Oxidation zu erzeugen. So entsteht eine

So lässt sich zum Beispiel auch zum Tiefschweißen von Aluminium ein kleiner, intensiver Spot im schwächeren großen Spot platzieren. Beim Verschweißen unterschiedlich dicker Bleche kann man zwei Spots an das jeweilige Material anpassen. Das kann im laufenden Prozess geschehen, weil die Elemente im Optikmodul von Laserline von Motoren bewegt werden.

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

19


NEUHEIT

Motor mit Positionsgarantie Die Laser-Optik ist beim Löten und Schweißen an einem Roboterarm montiert und wird von diesem bewegt. Dabei muss sie beträchtliche dynamische Belastungen aushalten, die auch auf die Motoren wirken und ungewollte Änderungen der Position auslösen können.„Der FAULHABER-Motor hat damit kein Problem, denn er erkennt die geregelte Position mit seinem integrierten Hall-Sensor und regelt bei Bedarf nach, spätestens wenn der Laser an der Naht ansetzt“, betont Dr. Luft. „Das gibt uns die Sicherheit, dass jede Fehlposition ausgeschlossen wird. Dank der hohen Qualität der Antriebe können wir uns auf dauerhaft reproduzierbare Ergebnisse verlassen. Das ist entscheidend, denn unsere Kunden erwarten eine störungsfreie Funktion über einen Zeitraum von mindestens sieben Jahren!“

INFOS

Für Dr. Baumann war es eine klare Sache, dass er den passenden Motor bei FAULHABER finden würde – ebenso wie vor acht Jahren den Motor für eine neue ZoomOptik. Damals wurden für diese Geräteart allgemein Schrittmotoren verwendet, die allerdings mit der Massenbeschleunigung im Roboterarm ihre Probleme hatten, wie der Entwicklungsingenieur berichtet: „Die dynamische Belastung kann bewirken, dass ein Schrittmotor einzelne Schritte auslässt. Um das zu verhindern, kann man zur Positionserfassung zusätzlich einen Encoder einsetzen und nachregeln. Das ist nicht nur aufwendig, sondern in dieser Kombination auch teuer. Ich hatte mal als Jugendlicher nach einem kompakten Motor für ein 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

20

Schiffsmodell gesucht und ihn bei FAULHABER gefunden. Daran habe ich mich bei der Entwicklung der Zoom-Optik erinnert, wieder dort angefragt und wieder den optimalen Antrieb bekommen. Mit ihm haben wir eine sehr günstige Lösung geschaffen, die sich seitdem bestens bewährt hat.“ Auch das neue Multi-Spot-Modul verrichtet seine Arbeit in der Serienproduktion einwandfrei. Außerdem hat diese Optik in Fachkreisen bereits große Anerkennung gefunden: Die technische Lösung und die in kurzer Zeit erreichte wirtschaftliche Effizienz in der industriellen Anwendung hat die internationale Jury des „Innovation Award Laser Technology“ überzeugt. Sie verlieh dem Entwicklerteam in diesem Jahr den ersten Preis. www.faulhaber.com


NEUHEIT

DIE NEUEN HOCHTEMPERATUR-WÄRMEPUMPEN AQUAFORCE® PURETEC™ VON CARRIER

AquaForce, au coeur des villes intelligentes.

Wärmepumpe AquaForce PUREtec 61XWHZE.

Die Lösung für eine intelligente Wärmeversorgung.

D

ie AquaForce PUREtec 61XWHZE von Carrier ist eine neu entwickelte Hochtemperatur-WärmepumpenBaureihe, die das LOW-GWP-Kältemittel HFO R-1234ze nutzen und Warmwasser-Temperaturen von 85°C erreichen. Carrier HVAC ist ein weltweit führender Anbieter v o n m o d e r n e n H e i z u n g s - , Lü f t u n g s - u n d Klimatisierungssystemen und gehört zum Unternehmen Carrier, einem weltweit führenden Anbieter von innovativen HLK-Anlagen, Kälteanlagen und -systemen, Brandschutzvorrichtungen, Sicherheitssystemen und Lösungen zur Gebäudeautomatisierung.

Weiter führt er aus:„Heute kommen unsere HochtemperaturWärmepumpen des Typs 61XWHZE bereits in der Schweiz, in Norwegen, Schweden, Frankreich und in den Niederlanden zum Einsatz. Hier haben sie in verschiedenen Anwendungen wie Rechenzentren, Fernwärmenetzen, der Prozessindustrie, Unterhaltungszentren oder Krankenhäusern bereits ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.“

INFOS

Die neue Wärmepumpe 61XWHZE nutzt Energiequellen, die in der Natur vorkommen oder als Abwärme vorhanden sind. Dadurch kann sie als besonders nachhaltige Kühl- und Heizlösung angesehen werden. Verwendet werden können sowohl natürliche Quellen wie Grund- und Meerwasser als auch verschiedene Energieabfallprodukte, darunter Abwärme, wie sie beispielsweise in Rechenzentren anfällt, oder auch Grau- oder Industrieabwasser. Dadurch wird die Wärmepumpe in den unterschiedlichsten Anwendungen zu einem sehr nachhaltigen Wärmeerzeuger. Durch die

Verbindung aus der Wärmepumpentechnik von Carrier und dem HFO-Kältemittel stellt die AquaForce PUREtec 61XWHZE eine ideale Ergänzung zu herkömmlichen Heizkesseln in Fernwärmenetzen oder bei Industrieprozessen dar. Die Module der 61XWHZE können gleichzeitig Kalt- und Warmwasser erzeugen und dadurch einen Heizkessel ergänzen und Kühlgeräte ersetzen. Zudem sind Sie mit einer Leistungszahl (COP) von bis zu 5,0 sehr effizient.„Immer mehr staatliche Umweltprogramme bieten finanzielle Anreize, um die Wärmeerzeugung aus regenerativen Energiequellen zu fördern“, sagte William Doll, Marketing Manager Europe bei Carrier HVAC Europe.

www.carrier.de 31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

21


NEUHEIT

ANTHONY MACHINE UND KENNAMETAL ARBEITEN GEMEINSAM AN EINER VERKÜRZUNG DER RÜSTZEITEN

Anthony Machine setzt bereits seit vielen Jahren in allen Fertigungsbereichen Werkzeuge von Kennametal ein. Als es darum ging, die neuen Y-Achs-Drehmaschinen von DMG Mori mit passenden Schnellwechselsystemen auszustatten, musste man bei Anthony Machine nicht lange überlegen, für welchen Anbieter man sich entscheiden sollte.

Der texanische Lohnfertiger weiß die Vorteile der Schnellwechselsysteme von Kennametal zu schätzen. Bereits seit drei Jahrzehnten können die gesamten Arbeitsabläufe bei vielen Lohnfertigern dank der Schnellwechselsysteme von Kennametal viel effizienter gestaltet werden. Tausende Kunden können bestätigen, dass ein Einsatz der KM-Schnellwechselsysteme zu kürzeren Rüstzeiten, mehr Flexibilität und einer besseren Maschinenauslastung führt. Folglich lassen sich mit diesem Werkzeug auch die zunehmend strengeren Anforderungen der Industrie mühelos erfüllen.

Z INFOS INFOS

u Kennametals Kunden zählt beispielsweise das Unternehmen Anthony Machine Inc. Seit 1946 beliefert der Lohnfertiger aus San Antonio die unterschiedlichsten Industriebranchen, darunter die Ölund Gasindustrie, den Bergbau, das Transportwesen und den Energiesektor. Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Präzisionsbearbeitung findet man bei Anthony Machine für jede Aufgabenstellung die richtige Lösung. Doch als das Unternehmen aufrüstete und in die erste spanende Werkzeugdrehmaschine mit angetriebenem Drehwerkzeug und Y-Achse investierte, sah sich das Fertigungsteam vor neue Herausforderungen gestellt. Die Frage war, wie man die zwei Universal-CNC-Drehmaschinen des Typs NLX 3000 1250 von DMG Mori am effizientesten und gewinnbringendsten einsetzen könnte.

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

22

Wie immer, wenn es Schwierigkeiten gab, war Vertriebsleiter Mark Davis von Kennametal gleich zur Stelle, um dem Team von Anthony Machine mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Er überzeugte die Mitarbeiter von Anthony Maschine, dass man die neue Maschine am besten mit Revolverspanneinheiten und dem KM-Werkzeug-Schnellwechselsystem ausstatten sollte, um die Rüstzeiten deutlich zu verkürzen und das Potenzial der neuen Maschinen voll ausschöpfen zu können. „Die Revolverspanneinheiten sind geeignet für Werkzeugaufnahmen mit einem Durchmesser von 32 bis 63 mm (KM32 bis KM63)“, erklärt Davis. „Außerdem lassen sie sich sowohl mit statischen als auch mit angetriebenen Werkzeugen bestücken und eignen sich für Drehmaschinen von Okuma, Haas, Mazak, Doosan und natürlich DMG Mori, also eigentlich für fast alle Drehmaschinen der wichtigsten


Da sich das Kennametal-Schnellwechselsstem auf den Universaldrehmaschinen des Typs NLX so gut bewährt hat, plant Anthony Maschine nun, den Einsatz dieser Schnellwechselsysteme auch auf andere Teile der Fertigung auszudehnen.

NEUHEIT

Hersteller. Und das Angebot wird noch weiter ausgebaut. Somit können unsere Kunden einfach und kostengünstig mehr als 80 CNC-Drehzentren mit einem schnellen, flexiblen und präzisen Werkzeug-Schnellwechselsystem ausstatten.“

Dieselbe Meinung vertritt auch Produktionsleiter Mohsen Saleh von Anthony Machine: „Die Unterschiede sind gewaltig“, meint er. „Im Vergleich zu den herkömmlichen, mit Befestigungskeilen oder Spannschrauben arbeitenden

„Der Einsatz im Unternehmen Anthony Maschine zeigt: Die Revolverspanneinheiten von Kennametal halten, was sie versprechen“, sagt Davis von Kennametal. „Aufgrund ihrer Vielseitigkeit, ihrer Genauigkeit und vor allem ihrer Flexibilität hat sich die Revolverspanneinheit von Kennametal schnell zum De-facto-Industriestandard für Schnellwechselwerkzeuge entwickelt.“ Auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht hat sich der Einsatz der Kennametal-Werkzeuge laut Saleh gelohnt:„1986 haben wir unsere erste CNC-Maschine gekauft“, erinnert er sich. „Damals wurde die Maschine mit den Werkzeugen eines bekannten Wettbewerbers ausgerüstet. Doch dann kam Kennametal auf uns zu. Schon beim ersten Kontakt fiel uns auf, wie serviceorientiert bei Kennametal gearbeitet wird. Stets waren die Kennametal-Mitarbeiter bereit, gemeinsam

INFOS INFOS

Laut Fertigungstechniker Daniel Goller von Anthony Machine stand schnell fest, dass auf den neuen Maschinen die Revolverspanneinheiten und das KMSchnellwechselsystem von Kennametal zum Einsatz kommen sollten. „Im Laufe der Jahre haben wir einige maßgeschneiderte Werkzeughalter mit dem KMSchnellwechselsystem ausgestattet und diese Einheiten auf unseren CNC-Drehmaschinen und Bearbeitungszentren installiert, um das Ausdrehen und andere Bearbeitungen vornehmen zu können. Auch auf einigen unserer manuell gesteuerten Revolverdrehmaschinen wird das Schnellwechselsystem von Kennametal eingesetzt, da die Werkzeuge so viel flexibler und genauer positioniert werden können“, erklärt Goller. „So manches Mal hat Kennametal letztlich den Zuschlag für einen neuen Auftrag erhalten, weil wir mit unserem KM-Schnellwechselsystem Toleranzen und Oberflächengüten gewährleisten konnten, die andere Anbieter mit ihren konventionellen Werkzeugen bei Weitem nicht erreichen.“

Systemen lassen sich die Werkzeuge mit den KennametalRevolverspanneinheiten viel schneller und genauer positionieren. Mit den Spanneinheiten von Kennametal ist es ein Leichtes, Toleranzen von 0,013 mm einzuhalten, und das bei hervorragender Wiederholgenauigkeit. In der Revolverspanneinheit sind alle Werkzeuge übersichtlich angeordnet, dadurch wird die ganze Arbeit spürbar vereinfacht. Bei herkömmlichen Werkzeugsystemen mit Zylinderschäften und Bohrstangen kommt es immer wieder zu unerwünschten Nebeneffekten wie Vibrationen oder Rattern. Bei den Spannvorrichtungen von Kennametal treten solche Probleme gar nicht auf.“

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

23


NEUHEIT

Mohsen Saleh und Mark Garland, Maschinenbediener an einer der CNC-Maschinen, sprechen über ein Werkstück, das bei Anthony Machine auf einem der Universal-Drehzentren von DMG Mori, einer NLX 3000 1250, gefertigt wurde.

mit uns zu erarbeiten, wie genau ein Werkzeug für diese oder jene Anwendung aussehen sollte. Neben der hohen Qualität hat letztlich auch diese Serviceorientierung den Ausschlag gegeben, dass die meisten der bei uns eingesetzten Werkzeuge heute aus dem Hause Kennametal stammen. Immer stehen wir im Wettbewerb mit kleineren, kostengünstigeren Lohnfertigern. Wenn wir in diesem Umfeld weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein wollen, müssen wir die neuesten Werkzeuge und Werkzeugmaschinen einsetzen. Nur so konnten wir uns zu dem wettbewerbsfähigen Unternehmen entwickeln, das wir heute sind. Und das ist letztlich auch Kennametals Verdienst.“

INFOS INFOS

www.kennametal.com

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

24

Bei vielen Aufträgen von Anthony Machine zeigte sich, dass sich mit den Schnellwechselsystemen von Kennametal besonders kurze Zykluszeiten und eine besonders hohe Wiederholgenauigkeit erreichen ließen.


NEUHEIT

UNTERSTÜTZUNG VON WARTUNGSPROZESSEN MITTELS RFID

Les équipements portatifs RFID contribuent à l'efficacité de l'application et de la documentation des procédures de maintenance.

Für den sicheren Betrieb von Chemieanlagen sind regelmäßige Wartungen vorgeschrieben.

Speziell in prozesstechnischen Anlagen der chemischen Industrie ist die Sicherheit beim Transport mitunter gefährlicher Prozessmedien von besonderer Bedeutung. Um diese stets zu gewährleisten sind unter anderem auch regelmäßige Kontrollen und Wartungen der dort eingesetzten Schläuche gesetzlich reglementiert. Einfacher Nachweis durchgeführter Wartungsarbeiten dank intuitiver Software Mit RFID-Handhelds von Pepperl+Fuchs und ecom sowie kundenspezifischer Software von Neoception lassen sich die notwendigen Wartungsaufgaben sogar in explosionsgefährdeten Bereichen komfortabel und effizient durchführen. Jeder Schlauch ist eindeutig über einen UHF RFID Transponder identifizierbar, welcher zusätzlich u.a. folgende Informationen enthält:

Mithilfe des RFID-Handhelds und der „Schlauchmanager“Software des Pepperl+Fuchs Start-ups Neoception, wird der Prüfer schrittweise durch die Wartungsprozedur geführt. Durch die automatische Identifikation und die

Mehr Nutzen durch Zusatzfunktionen Durch weitere Funktionen kann die Arbeit noch besser unterstützt werden. Eine Lokalisierungsfunktion, welche die Signalstärke des Antwortsignals der Transponder auswertet, hilft so die Suchzeiten nach einem Prüfobjekt deutlich verkürzen. Ergänzend zur Funkidentifikationstechnik RFID können über den integrierten Imager weiterhin auch alle optischen 1D- und 2D-Codes gelesen werden.

INFOS

• Equipment-Nummer • Prüfdatum/-uhrzeit • Schlauchlänge und –durchmesser • Leitfähigkeit • Prüfdruck • Datum der nächsten Inspektion

anwenderfreundliche Software sind Fehler praktisch ausgeschlossen. Die Ergebnisse der Prüfung lassen sich medienbruchfrei an ein Backend-System übertragen und dienen so der Dokumentation und zum Nachweis der durchgeführten Prüfungen. Bei der Gestaltung der Benutzeroberflächen wurde darauf geachtet, dass sich diese ergonomisch auch mit Handschuhen bedienen lassen.

www.pepperl-fuchs.com

31 | Konstruktion-Industrie | April 2019

25

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion-Industrie | 31 - April 2019  

Magazin Konstruktion-Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion-Industrie | 31 - April 2019  

Magazin Konstruktion-Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded