__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

30 | MÄRZ 2019

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

LEUZE ELECTRONIC IST WINNER DES GIT SICHERHEIT AWARD 2019

6 DAS DIGITALE MIKROSKOP VHX-6000 VON KEYENCE SORGT FÜR EINEN SCHARFEN BLICK IN DIE TIEFE

32 SAFE TORQUE OFF: KOLLMORGEN UND STEMMANN-TECHNIK ENTWICKELN TÜV-ZERTIFIZIERTE LÖSUNG

18

DIE NEUE BAUREIHE CVGL VON COVAL: DER LEICHTE FLÄCHENGREIFER, DER LASTEN TRÄGT

36


30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

FAULHABER

LEUZE

5

6

LEUZE ELECTRONIC

8

VERLINDE

RED LION

LATTY

10

13

14

LEROY-SOMER NIDEC

COVAL

15

KOLLMORGEN

18

16 FSK

SIC MARKING

ADVANTECH

21

22

23

PEPPERL +FUCHS FACTORY AUTOMATION

24

RED LION

SOUTHCO

25

26

LEMO

BIDDLE

27

28

ADVERTISERS: FAULHABER 4 • PORTESCAP 7 • NSK 42

www.konstruktion-industrie.com

ASCO EMERSON

30


KEYENCE

DRANETZ

COVAL

32

34

36

SOURIAU

KENNAMETAL

38

40

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

Chefredakteur: • Bruno FORGUE +33 6 3789 2089 Mitwirkende Redakteure: • Oliver PREARO

Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@konstruktion-industrie.com Bitte melden Sie sich online unter www.konstruktion-industrie.com an, um eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift Konstruktion und Industrie zu erhalten.

Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion und Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von INDUPORTALS MEDIA PUBLISHING veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion und Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird.

INDUPORTALS

MEDIA PUBLISHING


FAULHABER BXT

Leistung in neuen Dimensionen

FAULHABER Bürstenlose DC-Flachmotoren Baureihe BXT

NEU

Visionäre Konstruktionen findet man heute nicht in Hollywood, sondern in den Entwicklungsabteilungen innovativer Unternehmen. Mit der neuen Antriebsfamilie BXT erweitert FAULHABER die Grenzen des Machbaren bei kritischem Bauraum. Bei Durchmessern von 22, 32 und 42 mm und einer Länge von 14, 16 und 21 mm sind die Motoren sehr kompakt und erreichen durch ihre innovative Wicklungstechnik Dauerdrehmomente von bis zu 134 mNm und Leistungen bis 100 W. FAULHABER BXT – die Zukunft kann kommen. WE CREATE MOTION

Mehr Informationen unter www.faulhaber.com/p/bxt/de FAULHABER Austria GmbH · info@faulhaber-austria.at

Hannover, 01. – 05.04.2019 Halle 15, Stand H29


NEUHEIT

MINIATURISIERUNG PAR EXCELLENCE

Encoder IEH3L

Neuer hochkompakter integrierter Encoder IEH3-4096 L mit Line Driver.

F

AULHABER launcht auf der SPS/IPC Drives in Nürnberg den neuen IEH3-4096 L mit Line Driver als Fortführung des bestehenden Portfolios aus integrierten Encodern und treibt damit die Miniaturisierung auf die Spitze. Bereits die bestehenden Produkte IEH2-4096 mit 2 Kanälen und IEH3-4096 mit einem weiteren Indexkanal sind hochkompakt. Integriert in die edelmetallkommutierten DC-Kleinstmotoren der Serie SR verlängern sie den Motor lediglich um 1,4 mm. Auf dem gleichen Bauraum vereint der IEH3-4096 L nun noch eine weitere Funktionalität: Einen Line Driver für eine störunempfindliche Übertragung. Bei längeren Leitungslängen oder elektromagnetischen Störungen in der Anwendung ermöglicht der Line Driver trotzdem eine sichere Übertragung der Encoderdaten.

FAULHABER ist auf die Entwicklung, Produktion und den Einsatz von hochpräzisen Klein- und Kleinstantriebssystemen, Servokomponenten und Steuerungen bis zu 200 Watt Abgabeleistung spezialisiert. Zur Produktpalette gehören neben bürstenlosen Motoren, DC-Kleinstmotoren und Schrittmotoren auch Encoder, Getriebe und Antriebselektronik. Daneben bietet FAULHABER auch Komplettlösungen an, unter anderem für Medizintechnik, Bestückungsautomaten, Präzisionsoptik, Telekommunikation, Luft- und Raumfahrt sowie Robotik. Weltweit beschäftigt FAULHABER mehr als 1.900 Mitarbeiter.

INFOS

Auf nur 1,4 mm Bauraum liefert der IEH3-4096 L die Quadratursignale A und B sowie den Indexkanal jeweils als komplementäre Rechtecksignale. Mit einer derart hohen Auflösung bis 0,022 Grad und einem Line Driver ist er damit in seiner Kompaktheit der neue Spitzenreiter seiner Klasse.

Der IEH3-4096 L kann mit DC-Kleinstmotoren der Serie SR im Durchmesser von 15 bis 17 mm und mit DC-Kleinstmotoren der Serie CXR im Durchmesser von 13 bis 17 mm kombiniert werden und ist mit seinen Vorgängern IEH2-4096 und IEH34096 bauraumkompatibel.

www.faulhaber.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

5


NEUHEIT

LEUZE ELECTRONIC IST WINNER DES GIT SICHERHEIT AWARD 2019

Die Leser der Fachzeitschriften sowie Online-Communities von GIT Sicherheit, GIT Security und messtech drives Automation haben das auf signalgebende Sensoren verzichtende Muting-Verfahren „Smart Process Gating“, basierend auf den Sicherheits-Lichtvorhängen MLC von Leuze electronic, zum WINNER des GIT SICHERHEIT AWARD 2019 gewählt.

I

n der Kategorie „Sichere Automatisierung“ setze sich das auf signalgebende Sensoren verzichtende MutingVerfahren „Smart Process Gating“ von Leuze electronic beim GIT SICHERHEIT AWARD 2019 gegenüber den anderen eingereichten Produkten durch.

INFOS

Unter den Award-Einreichungen hatte eine Fachjury mit Vertretern von BHE, TÜV, VDMA, ZVEI, Integratoren und Anwendern eine Vorauswahl getroffen und die TOP 10 je Kategorie bestimmt. Aus diesen wählten die Leser der Fachzeitschriften GIT Sicherheit, GIT Security und messtechdrives Automation sowie deren OnlineCommunities ihren Favoriten je Kategorie. Dass es das Smart Process Gating, basierend auf den SicherheitsLichtvorhängen MLC von Leuze electronic unter die TOP 3 im Bereich „Sichere Automatisierung“ geschafft hatte, wurde bereits im Oktober auf der Fachmesse Securitiy in Essen bekannt gegeben. Das Geheimnis, welche Podestplatzierung final erreicht wurde, wurde nun von WILEY am ersten Messeabend der SPS IPC Drives in Nürnberg im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung gelüftet. 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

6

Dank der zahlreichen Leserstimmen gewann Leuze electronic mit seinem „Smart Process Gating“ den 1. Platz des GIT SICHERHEIT AWARD 2019 in der Kategorie „Sichere Automatisierung“. Ein Dank gilt allen Lesern und Anwendern, die Leuze electronic mit dieser Wahl ihr Vertrauen ausgesprochen haben. www.leuze.de


MinimotorlĂśsungen fĂźr leistungskritische Anwendungen

www.portescap.de


NEUHEIT

EXPERTE IN DER INTRALOGISTIK: LEUZE ELECTRONIC AUF DER LOGIMAT 2019

RSL 400 Navi - Sicherheitsfunktion und hochwertige Messwertausgabe in einem Gerät.

Als Experte in der Förder- und Lagertechnik zeigte Leuze electronic auf der LogiMAT 2019, der 17. internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, vom 19. bis 21. Februar in Stuttgart smarte Sensorlösungen für die Intralogistik. Über 55 Jahre Erfahrung haben die sensor people zu Experten für Lösungen speziell in diesem industriellen Umfeld gemacht.

G

INFOS

emeinsam mit seinen Kunden entwickelt der Optosensorikhersteller aus Owen/Teck kundenspezifische Lösungen, die individuell auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind - immer mit dem Ziel, den Automatisierungsprozess für seine Kunden noch schneller und wirtschaftlicher zu machen. Im Fokus seines diesjährigen Messeauftritts standen effektive und sichere Sensorlösungen für Stetigförderer und fahrerlose Transportsysteme (AGVs).

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

8

Im Hinblick auf die Fördertechnik ermöglichen Sensoren von Leuze electronic eine zügige und zuverlässige Objekerkennung, selbst unter schwierigen Bedingungen. So wird ein reibungsloser Produktionsablauf garantiert und der Schutz von Mensch und Maschine gewährleistet. Ein praktisches Beispiel hierfür gibt das Sonderexponat „Smart Process Gating“, welches auf Basis der SicherheitsLichtvorhänge MLC entwickelt wurde. Diese Sensorlösung stellt eine echte Alternative zum Mutingverfahren dar, welches ohne signalgebenden Sensoren auskommt. Auch für fahrerlose Transportsysteme und Verschiebewagen (AGVs) hat Leuze electronic eine flexible Antwort parat und zeigt diese anhand eines weiteren Sonderexponats: Mit RSL 400 Navi stellt Leuze electronic einen sicheren Scanner vor, der Sicherheitstechnik mit qualitativ hochwertiger Messwertausgabe in einem Gerät kombiniert. Damit ist eine zuverlässige Absicherung und Navigation von AGVs möglich. Selbst beim Einsatz mehrerer Fahrzeuge können diese kollisionsfrei gesteuert, Wegstrecken einfach angepasst werden. Das macht die Produktionsanlage sehr flexibel.


NEUHEIT

Eine flexible optische Spurführung ermöglicht der OGS 600. Dabei handelt es sich um einen neuen Sensor, der eine kostengünstige Automatisierung von Fahrzeugen für den Material- und Warentransport im Produktions- und Lagerbereich ermöglicht. Durch seine Kantendetektion und das Senden von Steuerungssignalen an die Steuerung, kann die Spur optisch geführt werden, so dass das Fahren auf einfache Weise automatisiert werden kann. Die kompakte Bauweise des OGS 600 und sein geringer Mindestabstand zum Boden von nur 10 mm ermöglichen seine Integration selbst in flache Fahrzeuge. Varianten mit unterschiedlichen Erfassungsbreiten und Ansprechzeiten bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten, auch bei engen Kurven und hohen Fahrgeschwindigkeiten. www.leuze.de

INFOS 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

9


NEUHEIT

224 STAGEMAKER-KETTENZÜGE

Eine revolutionäre Lösung von VERLINDE für die Modernisierung des Film- und Fernsehstudios GLAVKINO. Eine der Hauptaufgaben bei Dreharbeiten für Film und Fernsehen besteht darin, den Kunden Studiohallen mit einem praktischen System für die Aufhängung der Ausrüstung zu bieten. GLAVKINO entschied sich für die Lösung von Sofit Light und kaufte 224 Kettenzüge des Modells STAGEMAKER SR5.

D

er Film- und Fernsehstudiokomplex GLAVKINO wurde 2008 gegründet. Er verfügt aktuell über neun ausgestattete Filmstudios mit einer Gesamtfläche von 21 000 m². Es werden dort Shows wie „You are Super“, „Where is the Logic“ und andere Programme für TNT und weitere beliebte Fernsehsender gefilmt. Die Studios des Komplexes dienen auch Dreharbeiten für Kinofilme und beliebte Fernsehserien.

Noch vor einem Jahr mussten die Kunden Kletterer anheuern, Leitungen verlegen und andere Herausforderungen – oft in Verbindung mit lebensgefährlicher Höhenarbeit – meistern, um Beleuchtungsanlagen und Kulissen in den Studiohallen zu installieren. Dies nahm viel Zeit und Geld in Anspruch. Entsprechend sah sich das Management des Studiokomplexes gezwungen, die Ausrüstung der Hallen umfassend zu modernisieren. Hauptziel war es, ein System unabhängiger Aufhängungen zu entwickeln, um die für die Installation erforderliche Zeit zu verringern und die Vorbereitung der Studiohallen für die Dreharbeiten zu erleichtern. Das Projekt von Sofit Light war die ultimative Lösung.

INFOS

„Wir wollten unseren Kunden die Möglichkeiten bieten, eine automatische Aufhängung zu nutzen, da unsere Decken sehr hoch und nicht für jeden zugänglich sind. Dies ist für Dreharbeiten jedoch sehr wichtig“, erklärte Vlad Mazurov, Leiter der Abteilung Kundenbetreuung. „Sofit Light unterbreitete uns einen Vorschlag, der uns zufriedenstellte, 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

10


NEUHEIT

Merkmale der STAGEMAKER-Kettenzüge Tragkraft: 500 kg Hubgeschwindigkeit: 4 m/min • Doppelbremse auch in der Standardkonfiguration • Modernes, ovales Design • Schwarze Hubkette • Patentiertes CHAINFlux-MKII-Kettenführungssystem (verhindert ein Verdrehen und Blockieren der Kette) • Geringer Geräuschpegel von weniger als 60 dB • Einfacher Zugang zu den Kettenzugkomponenten und einfache Wartung

Layout der GLAVKINO-Studiohallen.

Die Lieferung umfasste zehn mobile Controller der Typen SC und SR in Koffern.

arbeitete das Projekt vollumfänglich aus und setzte es erfolgreich um.“ „Für unser Unternehmen ist es das bisher größte Geschäft mit Kettenzügen für einen so bedeutenden Kunden wie GLAVKINO. Wir boten dem Management und den Technikspezialisten STAGEMAKER-Kettenzüge der neuesten Generation an“, erklärte Arkady Shakhidzhanov, Direktor von SOFIT LIGHT. „Es wurde mehrere Monate lang geprüft, inwieweit die Einführung innovativer Technik von VERLINDE realisierbar sei. In Anbetracht der Vorteile, der technischen Merkmale und des Preis-Leistungs-Verhältnisses erhielt unser Angebot den Zuschlag.“

VERLINDE ist ein führender Hersteller von Hub- und Transportanlagen. Das Unternehmen wurde 1858 in Frankreich gegründet. Nach der Einführung des ersten elektrischen STAGEMAKER-Kettenzuges Litachain L104

VERLINDE veranstaltet für seine Händler jedes Jahr Schulungen für die Wartung der STAGEMAKER-Kettenzüge. Die Mitarbeiter von Sofit Light sind offiziell von VERLINDE zertifiziert und kümmern sich um den Service der STAGEMAKER-Kettenzüge für GLAVKINO. Selbstverständlich erfordert der Kauf einer so großen Zahl von Kettenzügen erstklassige Wartung. Entsprechend sind der Kundenservice und die Service-Verfügbarkeit extrem wichtig für GLAVKINO. Denis Chuvilkin, Leiter des Hardware-Komplexes von GLAVKINO, erklärte: „Nachdem wir Feedback von Unternehmen eingeholt hatten, die seit vielen Jahren Kettenzüge von STAGEMAKER nutzen, berücksichtigten wir die hohe Zahl positiver Empfehlungen. Die STAGEMAKERKettenzüge haben unsere Entscheidung bestätigt: Neben ihrem prägnanten Design und ihrem zuverlässigen, störungsfreien Betrieb waren wir überrascht von ihrem – für Dreharbeiten sehr wichtigen – geringen Geräuschpegel.“ Die Installation fand unter schwierigen Bedingungen statt: Die Kettenzüge mussten in Hallen montiert werden,

INFOS

Sofit Light ist auf die komplexe Ausrüstung von Kultur-, Sport-, Freizeit- und Geschäftseinrichtungen mit Beleuchtungs-, Ton-, Bühnen- und Schwachstromanlagen spezialisiert. Das Unternehmen besitzt ein eigenes Designbüro und einen eigenen Produktionsstandort. Es bietet Anlagenlieferung, Installationsbeaufsichtigung, Schulungen sowie Service während und nach Ablauf der Garantiefrist. Sofit Light ist seit 2011 offizieller Vertriebspartner von VERLINDE und verwendet für seine Projekte aktiv Geräte und Produkte von STAGEMAKER.

im Jahr 1975 stieg VERLINDE erfolgreich in den Markt der professionellen Ausrüstung für die Unterhaltungsindustrie ein und entwickelte sich zum weltweit führenden Hersteller von elektrischen Kettenzüge und Hubmechanismen für Bühnen. Die elektrischen STAGEMAKER-Kettenzüge wurden für den Bühnen- und Theaterbereich entwickelt und bieten eine präzise Ladeposition sowie einen reibungs- und geräuschlosen Hub.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

11


NEUHEIT

Das Studio Nr. 4 nutzt nun teilweise die Standardaufhängung. Es ist das größte Filmstudio in Russland mit einer Gesamtfläche von 3 082 m² und 52 permanent vorhandenen Kettenzügen.

Normales Layout der Aufhängung.

die für Dreharbeiten genutzt wurden und nicht geräumt werden konnten. In einigen Hallen konnten wir nur in den Drehpausen arbeiten. Die Kulissen blieben stehen, während Kletterer über ihnen arbeiteten.

Installation und der Überprüfung aller Montagen und Systeme lobten die europäischen Kollegen die Qualität der Arbeit und die hervorragende Lösung komplexer technischer Probleme.

Gemäß dem Installationsplan wurden die Kettenzüge zusammen mit Traversen montiert. Es ist möglich, die Struktur bei Bedarf zu verstärken. Dafür wird ein Teil der Kettenzüge im Lager aufbewahrt. Die komplette Installation dauerte vier Monate. In dieser Zeit wurden rund eintausend Meter Traversen und 216 Kettenzüge montiert. Die Tragkraft des STAGEMAKER SR5 beträgt 500 kg. Für dieses Projekt verwendeten wir die Version D8 mit Doppelbremse.

Die Unterhaltungsindustrie stellt heute hohe Anforderungen an die Organisation von Dreharbeiten. Mit der Umsetzung dieses Projekts und der Ausstattung der Hauptstudios mit einem Aufhängungssystem hat sich die Attraktivität des Komplexes für die Kunden von GLAVKINO deutlich erhöht. Die Vorbereitung der Studios für Dreharbeiten nimmt nun mindestens eine halbe Schicht weniger Zeit in Anspruch. Das Management von GLAVKINO ist sehr zufrieden mit der Modernisierung und dem Wechsel in eine neue Ära, die ohne die Kettenzüge von STAGEMAKER schwer vorstellbar wäre.

INFOS

In mehreren Hallen kommt die grundlegende Anordnung zum Einsatz. Jeder Kettenzug hat seine bestimmte Stelle und es gibt Schaltkästen an den Wänden – einen für je zwei Kettenzüge – mit Verbindung zu allen Punkten an der Decke. Die Kunden erhalten einen Plan des Layouts. Wenn sie mit den Standardschema an der Decke nicht zufrieden sind, können sie alles auf den Boden herunterlassen, ihren Anforderungen entsprechende Änderungen vornehmen und später wieder zum ursprünglichen Layout zurückkehren. Der Verkaufs- und Marketingmanager von STAGEMAKER Jean-Yves Beaussart war begeistert von der Umsetzung dieses Projekts in Anbetracht des Umfangs und des Volumens der gelieferten Anlagen. Nach Abschluss der 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

12

Vertreter von VERLINDE und GLAVKINO während des Besuchs der Studios. Von links nach rechts: Denis Chuvilkin (Leiter des Hardware-Komplexes von GLAVKINO), Jean-Yves Beaussart (Verkaufs- & Marketingmanager STAGEMAKER), Margarita Kovaleva (STAGEMAKER-Vertreterin Russland und GUS-Staaten).

www.verlinde.com


NEUHEIT

RED LION CONTROLS KÜNDIGT ERWEITERTE FUNKTIONEN DER PROGRAMMIERUNGSSOFTWARE Crimson 3.1 für OPC UA - Unified Architecture an. Neue Funktionen vereinfachen eine AnlagenKommunikation in der Fertigung bis hin zu Unternehmenssystemen.

R

ed Lion Controls, ein internationaler Experte für Kommunikation, Überwachung und Steuerung in der industriellen Automatisierung und Vernetzung, hat kündigt neue Funktionen für die preisgekrönte Crimson®Programmiersoftware bekannt gegeben. Diese Funktionen beinhalten OPC UA Client-Treiber mit verschlüsselter Passwortunterstützung, OPC UA Historical Access, ein MQTT-Konnektor für Google Cloud und die Store-andForward-Zwischenspeicherung für alle angebotenen CloudKonnektoren in Crimson. Im Gegensatz zu anderen OPC UA-Clients, die lediglich den Zugriff auf eine bereits vorhandene Liste von Datenelementen erlauben, erfasst der neue OPC UA Client-Treiber von Crimson 3.1 mit wenigen Klicks die umfangreichen Attribute wie Diagnose- und Leistungsinformationen der Daten-Tags eines OPC UAServers.

Auf Geräten mit einer SD-Karte können die MQTTKonnektoren von Crimson konfiguriert werden, um Daten im Gerät zwischenzuspeichern, wenn keine Verbindung zur Zielplattform verfügbar ist. Diese Funktion kann so eingestellt werden, dass sie angibt, ob Daten nur im Speicher zwischengespeichert werden sollen oder ob die SD-Karte des Geräts verwendet werden soll, um zusätzlichen Speicherplatz bereitzustellen, der einen Stromausfall übersteht – was die Zuverlässigkeit verbessert und die Ausfallsicherheit des Systems erhöht. Besuchen Sie die Webseite www.redlion.net/crimson-31, um Crimson 3.1 noch heute herunterzuladen. Auf unserem YouTube-Kanal unter https://youtu. be/5atvRaV-NQY sehen Sie, wie einfach die Kommunikation zwischen OPC UA-Clients und -Servern konfiguriert werden kann.

INFOS

Mit dieser zusätzlichen Funktion können die meisten Crimson 3.1-basierten Geräte sowohl als OPC UA-Server als auch als OPC UA-Client fungieren.„Dies kann die Systemarchitekturen drastisch vereinfachen, die Skalierbarkeit erhöhen und die Datenintegration beschleunigen, ohne dass zusätzliche Hardware oder teure Softwareanpassungen erforderlich sind“, erklärt Paul Bunnell, Leiter des Produktmanagements für Automatisierungsprodukte bei Red Lion Controls. „Darüber hinaus gewährleistet OPC UA Historical Access die zuverlässige Übertragung von Echtzeit- und historischen

Daten direkt an Unternehmenssysteme über eine einzige, einfach zu bedienende Umgebung.“

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

13


NEUHEIT

GROUPE LATTY FÜHRT EIN NEUES SORTIMENT AN STRAHLENRESISTENTEN ELASTOMERDICHTUNGEN EIN

Latty, der französische Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Industriedichtungen in rauen Industrieumgebungen, stellt alle seine Produkte in Brou im Département Eure-et-Loire her.Nun kündigt das Unternehmen die Einführung einer neuen Elastomerdichtung aus EPDM mit Shore-Härte 80 an. Die PMUC-zertifizierten strahlungsresistenten Dichtungen wurden für nukleare Anwendungen konzipiert und können dank einer Strahlungsresistenz von bis zu 1700 kGy unter Störfallbedingungen eingesetzt werden.

D

ie Elastomerdichtungen E48Z11LY1700 sind für den Einsatz in semidynamischen oder statischen Anwendungen wie Kernkraftwerken und Pumpen, Industrieventilen, Kompressoren, Motoren, Stellantrieben, Schraubverbindungen, unter Druck stehenden Geräten und Materialien vorgesehen, die Strahlung ausgesetzt sind. Das Material ist nach PMUC Nr. 17-0389 (Produkte und Materialien zum Einsatz in Kraftwerken) zertifiziert, enthält weniger als 200 ppm Halogen und Schwefel (gemäß GDLVerfahren D5710/ ESD/1990/000295/001) und schützt die Primär- und Sekundärkreisläufe vor Korrosion.

INFOS

Die Dichtungen zeichnen sich durch ihre ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegenüber Witterungseinflüssen, Stickstoff, Sauerstoff, Phosphatester-Hydraulikflüssigkeiten, polaren Lösungsmitteln (Wasser, Alkohol, Glykolen und Ketonen), Dampf und Reinigungsmitteln aus. Speziell für die Nuklearindustrie entwickelt, eignen sie sich auch für 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

14

den medizinischen Bereich (Bildgebung), Instrumente (Strahlungsschutz) und persönliche Schutzausrüstungen. Sie können innerhalb einer breiten Temperaturspanne von -40°C bis 140°C in Wasser oder überhitztem Wasser (über einen längeren Zeitraum hinweg) und bei 170°C in Wasserdampf (bis zu 24 Stunden lang) eingesetzt werden. Nach einer siebzigstündigen Komprimierung bei 100°C beträgt der Druckverformungsrest nur 15 %. Sie sind in verschiedenen Größen und Versionen, nämlich als O-Ringe, Dichtungen, geformte und gedrehte Dichtungen, Zwickel, Dichtungsscheiben und V-Ringe erhältlich. Andere Formen sind auf Anfrage lieferbar. www.latty.com


NEUHEIT

DER LEMCOM MANAGER VON COVAL: VAKUUM-MANAGEMENT LEICHT GEMACH

Speziell für Anwendungen zur Vakuumhandhabung entwickelt, ermöglicht Ihnen das Software-Paket LEMCOM Manager, die LEMCOM Mini-Vakuumpumpen mit Feldbus-Kommunikation, wie Profinet, CANopen, EtherNet/IP, in nur wenigen Schritten zu konfigurieren und die Leistungsdaten für Diagnose, Qualitätssicherung etc. abzurufen. LEMCOM Manager beinhaltet zahlreiche Funktionen wie: • Parameter / Einstellungen ein- und auslesen bzw. importieren / exportieren • Analyse des Vakuumkreislaufes, wie Anzahl der Zyklen, Betriebsspannung, Höhe des Vakuums etc. zur Optimierung der Wartung und Qualitätssicherung.

Mit der Anwendung können alle LEMCOM MiniVakuumpumpen entweder vom Endanwender oder vom technischen Kundendienst über die Internet-Konnektivität gesteuert werden. Die Mini-Vakuumpumpenserie der Baureihe LEMCOM bietet zusammen mit dem LEMCOM-PC-Tool die weltweit erste Lösung zum Vakuumgreifen über die FeldbusKommunikation. Der LEMCOM Manager sorgt für die nötige Flexibilität und Verfügbarkeit, um die wichtigste Anforderung der Branchen für die Zukunft zu erfüllen.

INFOS

www.coval-germany.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

15


NEUHEIT

BEI GUSSKOMPONENTEN IST LEROY-SOMER EIN KOMPETENTER ANSPRECHPARTNER

Seit mehr als fünfzig Jahren werden bei Leroy-Somer Gussteile aus Grau- und Kugelgraphit für kleine, mittlere und große Serien produziert. In der Motorfertigung werden häufig besonders hohe Maßstäbe an die Qualität der eingesetzten Gussteile gestellt. Und diesen besonderen Anforderungen wird man bei Leroy-Somer bestens gerecht.

V

on Anfang an setzte Leroy Somer auf vertikale Integration. Damit sollte sichergestellt werden, dass alle Fertigungsverfahren, die für die Motorherstellung als Kerngeschäft des Unternehmens benötigt werden, auch direkt im Haus angeboten werden können. Auf diese Weise bewahrte sich LeroySomer stets eine große Eigenständigkeit und konnte 1967 die firmeneigene Gießerei eröffnen. Schon zu der Zeit war die Gießerei ein hochmoderner Betrieb, doch im Laufe der folgenden Jahrzehnte wurden die Anlagen ständig modernisiert und weiter ausgebaut.

INFOS

Die Gießerei von Leroy-Somer hat sich auf Grauguss mit Lamellengraphit und Kugelgraphit spezialisiert. Dank der umfangreichen Fachkenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeiter können hier pro Jahr 19.000 Tonnen oder 1.000 unterschiedliche Gussteile mit einem Gewicht von je 0,5 bis 250 kg hergestellt werden. Die fertigen Gussteile werden in den unterschiedlichsten Branchen und für eine Vielzahl von Anwendungen gebraucht, so zum Beispiel für Pumpengehäuse, Stadtmöbel, Land- und Textilmaschinen, Elektromotoren, Kompressoren sowie 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

16

Anlagen im Baugewerbe, im Schienenverkehr und in der Automobilindustrie, um hier nur einige Beispiele zu nennen. Die Gussteile von Leroy-Somer sind aus folgenden Gründen besonders vielseitig und flexibel einsetzbar: • Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Vertrieb arbeiten die einzelnen Abteilungen der Gießerei Hand in Hand. Dadurch können die Kenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeiter optimal genutzt und Produkte angeboten werden, die selbst den anspruchsvollsten Kundenanforderungen genügen. • Ein geschultes Ingenieurteam stimmt die Konstruktion aller Gussteile genau auf die spätere Verwendung ab. Dabei wird stets darauf geachtet, dass die Entwicklungskosten für die Gussteile und die Werkzeuge im Rahmen bleiben. In einem weiteren Schritt wird die so erstellte Konstruktion durch den Einsatz leistungsfähiger Software weiter optimiert. So kann zum Beispiel eine numerische Simulation der Gießverfahren durchgeführt werden, um etwaigen Konstruktionsfehlern


NEUHEIT

vorzubeugen, bevor die Werkzeuge gegossen werden. Für maßgeschneiderte Produkte können schließlich vor der Serienfertigung Prototypen im 3D-Druckverfahren angefertigt werden. • In jeder Phase der Prozesskette werden die einzelnen Teilschritte der Gießverfahren fortlaufend überprüft und gegebenenfalls noch einmal angepasst. Dies gilt insbesondere für die Schmelzevorbereitung, die Kernherstellung, den Formenbau, sowie die abschließende Nachbehandlung (Kugelstrahlen und Entgraten).

Seit fast einem Jahrhundert produziert Leroy Somer qualitativ hochwertige Generatoren und Antriebssysteme (Elektromotoren, Getriebemotoren und Frequenzumrichter) und hat sich dadurch weltweit einen Namen gemacht. Durch die firmeneigene Gießerei kann das Unternehmen seinen

„Bei allen Kunden, die einen auf Gussteile spezialisierten und kompetenten Geschäftspartner suchen, gilt die Gießerei von Leroy Somer als gute Adresse“, erklärt Gießereileiter Fabrice Bergé. „Eine unserer zentralen Aufgaben besteht unserer Ansicht nach in einer umfassenden Beratung der Kunden. Diese sollte bereits in der Vorbereitungsphase bei der Konstruktion der zu gießenden Teile ansetzen. Doch auch in den übrigen Produktionsphasen ist uns ein reger Austausch mit den Kunden wichtig.“ „Ein weiterer Vorteil ist, dass wir durch die Integration digitaler Technologien sämtliche Fertigungsabläufe in unserem Unternehmen optimieren und die Produktionskosten insgesamt reduzieren können. So erschließen wir uns ganz neue Bereiche wie z. B. die Robotik.“ „Bei Leroy Somer ist man stets darauf bedacht, eine optimale Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Daher setzen wir alles daran, in hoher Qualität zu produzieren, pünktlich zu liefern und wettbewerbsfähige Preise zu bieten“, schließt Fabrice Bergé.

INFOS

• Die Anlagen von Leroy Somer sind so modern und zuverlässig, dass die gegossenen Teile stets den höchsten Ansprüchen genügen. Dies gilt sowohl für kurze, als auch für mittlere und lange Produktionszyklen. Die Gießerei steht für effiziente, flexible und schnelle Verfahren. In dem Induktionsofen können je nach Größe der Bauteile bis zu 16t Ausgangsmaterial auf einmal geschmolzen werden. Anschließend wird die Schmelze in der Druckgießmaschine mit vertikal und horizontal geteilten Formkästen, in vollautomatischen Gießanlagen sowie an den übrigen Stationen der Gießerei weiter verarbeitet.

Kunden viele weitere, speziell auf die Kundenwünsche zugeschnittene Produkte anbieten. Dadurch ergeben sich ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://lrsm.co/foundry 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

17


NEUHEIT

SAFE TORQUE OFF: KOLLMORGEN UND STEMMANN-TECHNIK ENTWICKELN TÜV-ZERTIFIZIERTE LÖSUNG

AKD-C mit AKD-N Dezentraler Servoregler. Die Kombination aus Safe Torque Off und Einkabelanschlusstechnik ermöglicht mit den dezentralen Servoreglern AKD-N von KOLLMORGEN eine schlanke Installation.

Mit den Elektromotoren und Generatoren kamen die Schleifringe. Das Funktionsprinzip mit Gleitkontakten auf rotierenden kreisrunden Leitern ist im Grunde genommen einfach. Es sind Fragestellungen im Detail, die heute anspruchsvolle Arbeitspakete für die Entwicklung bilden – beispielsweise im Hinblick auf die wachsende Rolle der Sicherheitstechnik im Maschinenbau.

G

anz so einfach ist es dann nämlich nicht, Daten, Energie, Luft oder Flüssigkeiten von einem statischen Ort aus auf ein endlos rotierendes Bauteil zu übertragen. Die Motion Control Experten von Kollmorgen ist es jetzt gemeinsam mit dem Schleifringhersteller Stemmann-Technik gelungen, dafür eine TÜV-zertifizierte Safety-Lösung samt UL-Zulassung zu entwickeln.

INFOS

Rundschalttische sind in der Montage - und Prüfstandtechnik ein ganz typisches Bild. Unterschiedliche Bearbeitungsstationen sind entlang eines Außenradius platziert und bringen mit jedem Weiterschalten das Bauteil im Werkstückträger einen Fertigungsschritt weiter. Sind die Werkstücke auf dem drehenden Tisch ebenfalls noch rotativ oder linear zu positionieren, müssen die Antriebe mitfahren. Für die Übertragung der dafür notwenigen Leistung samt Steuerungsdaten kommen Schleifringsysteme zum Einsatz. Diese Technik ist etabliert und arbeitet verlässlich über eine lange Lebensdauer hinweg. Spannend wird das Thema jedoch, wenn über so einen Schleifring auch sicherheitsrelevante Daten zu übertragen sind. Vor dieser 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

18

Aufgabe stand Kollmorgen im Rahmen eines Projektes für einen Hersteller von Messinspektionsmaschinen, die damit das Verhalten kristalliner Bauteile untersuchen. Vorteile der dezentrale Servotechnik Das Engineering-Projekt sah vor, nicht nur die Aktorik, sondern auch die Regelung dezentral auf dem Rundschalttisch platzsparend zu installieren. Kollmorgen löste diese Aufgabe mit den dezentralen Servoreglern AKD-N sowie kompakten AKM-Synchronservomotoren mit hoher Leistungsdichte. Die Hauptvorteile des dezentralen Aufbaus und der Anschlusstechnik zwischen Regler und Motor mit nur einem Kabel: Kleine Schaltschränke und weniger Platzbedarf für die Installation. Zudem verbesserte die Einkabelanschlusstechnik mit der Durchschleifmöglichkeit von Regler zu Regler auch noch das Trägheitsverhalten des Rundschalttisches. Blieb noch die Anforderung an die Sicherheitstechnik zu erfüllen. Diese ist in der Prüfstation im zentralen Einspeisemodul AKD-C integriert. Folglich ist die Verbindung zu den Servoachsen erforderlich.


NEUHEIT

Rundschalttisch. Safe Torque Off (STO) in der Praxis: Ein Hersteller von Prüfanlagen aus der Schweiz nutzt bereits die TÜV-zertifizierte Sicherheitstechnik mit Schleifring und dezentralen KOLLMORGEN-Servoreglern AKD-N.

Das sichere abgeschaltete Moment (Safe Torque Off, STO) war deshalb notwendig, weil mit einem Durchmesser des Rundschalttisches von immerhin 120 Zentimetern Massen bewegt werden, die für den Menschen ein Gefährdungspotenzial darstellen. Der Ablauf der Prüfung sieht aber das Eingreifen des Bedieners in die Anlage durchaus vor, was in der sicherheitstechnischen Bewertung letztlich Safe Torque Off nach sich zieht. Das zentrale Einspeisemodul AKD-C hat dafür zwar STO serienmäßig an Bord – allerdings in Verbindung mit klar definierten und zertifizierten Kabeln. Der Einsatz eines Schleifrings als Bindeglied zwischen dem zentralen Einspeisemodul AKD-C und den Reglern AKD-N würde jedoch unweigerlich das Kabel unterbrechen und die Zertifizierung ungültig machen. Gleiches gilt an dieser Stelle auch für eine eventuell vorhandene UL-Zulassung. Auch sie wäre nicht mehr wirksam.

Zu den Herausforderungen im Projekt zählte, wie sich der natürlich auftretende Verschleiß der Kontakte durch die Brille der Sicherheitstechnik wirklich sicher in den Griff bekommen lässt. Stemmann-Technik gibt hier die verlässliche Lebensdauer mit 35 Millionen Umdrehungen bei maximalen Drehzahlen bis 80 U/min an. Eine weitere anspruchsvolle Aufgabe bestand darin, die Safety-Signale ohne Störeinflüsse sicher zu übertragen. Hierbei ist zu beachten, dass die in Kabeln integrierte Schirmung im Schleifring nicht mehr vorhanden ist. Folglich sind Wege gefragt, die Signalfehler durch das Einkoppeln von Störsignalen verhindern. Störresistente Signalkommunikation Diese Resistenz gegenüber den bekannten Problemen rund um das Thema EMV erreichen Kollmorgen und StemmannTechnik durch zwei Maßnahmen. Konstruktiv trennen im Safety-Schleifring zwei geschirmte Anschlusskassetten die Leistung von der Ethercat-Kommunikation, über die auch das überlagerte Safety-Signal übertragen wird. Damit ist sichergesellt, dass vor allem die magnetischen Einflüsse von Oberschwingungen in den Leitern der Leistung keine Signalstörungen verursachen. Der zweite Aspekt für hohe Störsicherheit innerhalb des Schleifrings liegt in der Struktur

INFOS

Safety im Schleifring mit Zertifikat Im Rahmen des Co-Engineering-Projekts mit dem Prüfstandbauer begab sich Kollmorgen auf die Suche nach einem geeigneten Hersteller von Schleifringen, die ihrerseits wiederum Willens und in der Lage waren, gemeinsam mit den Spezialisten für Servoantriebstechnik und Motion Control einen Safety-Schleifring mit TÜV-Abnahme zu entwickeln. Die heutige vom TÜV Süd abgenommene Lösung basiert auf einem Schleifring der LP-Baureihe Bako von Stemmann-Technik. Im Vergleich zu herkömmlichen

Schleifringen, bietet dieses Übertragungssystem aus Schüttorf dank zahlreicher Optionen einen umfangreichen Lösungsraum für die kundenindividuelle Produktfertigung samt UL-Zulassung.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

19


NEUHEIT

Servomotor Montage. Die AKM-Servomotoren lassen sich platzsparend und schnell montieren – auch dank der Einkabelanschlusstechnik.

Rundschalttisch Simulation. Rundschalttische sind vielfach in Abfüll- und Verpackungsprozessen im Einsatz: Jetzt bietet KOLLMORGEN dafür eine zertifizierte Sicherheitslösung für Schleifringe.

der Safety-Signale begründet. Im Vergleich zur üblichen Praxis, STO mit 5 oder 24 Volt DC Signalen zu realisieren, setzt Kollmorgen zwischen dem AKD-C als zentralem Modul und den dezentralen Servoreglern AKD-N auf Wechselstromsignale mit fest definierten Frequenzmustern. Dieses Detail sorgt in der Praxis dafür, dass mögliche Störsignale vom Antrieb komplett ignoriert werden, wenn sie nicht exakt die gleiche Frequenz aufweisen. Folglich gestaltet sich dieser Weg deutlich robuster gegenüber Störungen – was letztlich im Zusammenspiel mit den zwei getrennten Anschlusskassetten für Leistung und Signale die Zertifizierung beim TÜV Süd zur Folge hatte. Damit ausgerüstet, hat der Maschinenbauer den Vorteil, den Rundschalttisch sicher abzuschalten, ohne dabei den Zugriff auf die mitfahrenden Positionierantriebe für die Werkstückträger zu verlieren. Der volle Zugriff auf alle Regler bleibt auch im Falle eines Notstopps erhalten – was letztlich das zeitaufwändige Referenzieren als Folge undefinierter Zustände erspart.

INFOS

Fazit Die neue, von Kollmorgen und Stemmann-Technik gemeinsam entwickelte, Safety-Schleifringlösung schafft die Grundlage, auch bei Applikationen mit Schleifringanbindung nicht auf die Vorteile der antriebsbasierten Sicherheitstechnik verzichten zu müssen. Die Zertifizierung von STO im Schleifring macht dabei den Weg frei, das sicher abgeschaltete Moment in 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

20

Stemmann-Technik Schleifring. Die vom TÜV-zertifizierte Sicherheitslösung basiert auf einem Schleifring von Stemmann-Technik.

drehenden Applikationen ebenfalls mit der innovativen Einkabelanschlusstechnik sowie dezentral angeordneten Servoreglern ganz schlank zu realisieren. Mit Blick auf den US-Markt bleibt bei dieser Lösung ebenfalls die ULZertifizierung erhalten. Autor: Felix Haunschild, Safety-Entwicklung, Kollmorgen Europe, Ratingen www.kollmorgen.com


NEUHEIT

ENTDECKEN SIE DIE VIELFALT VON MELAMINHARZSCHAUM

FSK lädt zur Kickoff-Veranstaltung des Fachtages Melaminharzschaum.

D

er Arbeitskreis Melaminharzschaum des FSK e.V. veranstaltet im Rahmen seiner Gremienarbeit am 20. März 2019 die Kickoff-Veranstaltung zum Fachtag Melaminharzschaum. Das Event richtet sich an Experten des Werkstoffbereiches Melaminharzschaum, Maschinenhersteller, Schaumstoff-Verarbeiter, Architekten sowie an Interessierte und Neueinsteiger.

Doch nicht nur der Werkstoff, auch die Gremienarbeit des Arbeitskreises Melaminharzschaum des FSK e.V., wird während des Fachtages beleuchtet und vorgestellt. Erhalten Sie Einblicke in das Netzwerk des Verbandes, erfahren Sie mehr über die Aktivitäten des Gremiums und knüpfen Sie wichtige Kontakte im Werkstoffbereich Melaminharzschaum.

Anwendungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten, Innovationen und alles Wissenswerte über den vielseitigen Werkstoff stehen im Fokus des Fachtages. Werfen Sie bereits jetzt schon einen Blick in die neue Werkstoffbroschüre Melaminharzschaum.

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme! Das Programm zum Fachtag erhalten Sie in Kürze.

INFOS

Der Austausch, Kontakt und Informationsvermittlung ist Mittelpunkt der Gremienarbeit. Werden auch Sie aktiv! Nutzen Sie neben der fachlichen Kompetenz die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und profitieren Sie von einem Netzwerk aus Experten. www.fsk-vsv.de

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

21


NEUHEIT

SIC MARKING IST INNOVATIONSFÜHRER

Der Automotive Techday statt, eine im Bereich Mobilität wichtige Veranstaltung, die nun schon zum vierten Mal vom Unternehmen CARA (European Cluster for Mobility Solutions) organisiert wurde.

A

uf dem Automotive Techday wurde SIC Marking zu einem der innovativsten Anbieter im Automobilsektor gewählt. Das Unternehmen präsentierte eine in der Automobilindustrie universell einsetzbare, kompakte All-inOne-Laserbeschriftungslösung mit Mikroschutzgehäuse. Zu den vielfältigen Optionen dieses neuen Systems gehört ein integriertes 3D-Messsystem, das die Umsetzung von Industrie 4.0 erleichtert. Die innovative Beschriftungslösung, die von SIC Markings Forschungs- und Entwicklungsabteilung im Rahmen des Operational Excellence-Programms entwickelt wurde, bietet den Kunden des Unternehmens viele Vorteile: • Produktivitätssteigerung durch schnellen Werkzeugwechsel und kürzere Beschriftungszeiten

INFOS

• Weniger Produktionsabfälle • Kosteneinsparungen durch kompakte Standfläche, geringen Wartungsaufwand und weniger Verbrauchsmaterialien

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

22

• 100% Qualitätskontrolle in Echtzeit und erhöhte Zuverlässigkeit • Dauerhafte Kennzeichnung von Leichtbauwerkstoffen: Stahl/Verbundwerkstoff/Aluminium/Additive Fertigung/ Kunststoffe SIC Marking ist ein international tätiges Unternehmen, das zur Steigerung der Rückverfolgbarkeit in der Industrie innovative Lösungen für die dauerhafte Produktkennzeichnung und die automatisierte Produkterkennung entwickelt. Seit über 30 Jahren fertigt SIC Marking verschiedene technisch hochwertige Beschriftungssysteme in Form von Nadel-, Ritz- oder Lasermarkierern. www.sic-marking.com


NEUHEIT

ADVANTECH ERNENNT DIRK FINSTEL ZUM ASSOCIATE VICE PRESIDENT EMBEDDED IOT EUROPE

A

dvantech, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten IoT-Produkten und -Lösungen (Börsenkürzel: 2395), gab heute die Ernennung von Dirk Finstel zum Associate Vice President Embedded IoT Europe bekannt. Die Ernennung trat mit Wirkung zum 1. Januar 2019 in Kraft. Dirk wird den Bereich Embedded IoT in Europa leiten. Diese strategische Ernennung unterstreicht die Bedeutung des Embedded-Geschäfts in Europa innerhalb von Advantech.

Dirk Finstel verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Embedded Computing und kann auf eine erfolgreiche Karriere in Unternehmensführung zurückblicken. Dirk war zuvor CEO of Sales & Marketing für den Bereich Embedded Boards und CTO sowie Mitglied des Vorstands der Kontron AG; danach arbeitete er mehrere Jahre als CEO EMEA und EVP bei ADLINK Technology, Inc. In seiner letzten Funktion arbeitete Dirk als Managing Partner / CTO bei eCOUNT embedded in München, Deutschland. Advantech begrüßt Dirk mit dem Hintergrund der Wachstumsambitionen in Europa, um den Umsatz im Embedded-Bereich zu steigern. www.advantech.com

INFOS 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

23


NEUHEIT

R200 UND R201 DIE NEUEN OPTOSENSOREN FÜR ERHÖHTE ARBEITSABSTÄNDE

Die R100-, R101- und R103- mit den neuen R200- und R201-Sensoren.

Mit der R200 und der R201 erschließt die zukunftsorientierte Produktarchitektur optoelektronischer Sensoren von Pepperl+Fuchs Applikationen mit größeren Arbeitsabständen. Beide Serien bieten – wie bereits die kompakten R100, R101 und R103 – durchgängig alle optoelektronischen Funktionsprinzipien in einer befestigungsspezifischen und jetzt größeren Bauform. Die Usability ist über alle Serien hinweg intuitiv und identisch – und auch die standardisierte IO-Link-Anbindung über aktuelle Smart-SensorProfile gewährleistet eine komfortable und sichere Sensorintegration.

M INFOS

it den Serien R100, R101 und R103 sowie den neuen R200- und R201-Sensoren reduziert sich für den Anwender nicht nur die Komplexität bei der Sensorwahl – er profitiert darüber hinaus von höchster Flexibilität in jeder Applikation und Montagesituation. Technologisch haben auch die neuen Serien die robuste DuraBeam-Lasertechnologie und die hochpräzise Multi Pixel Technology (MPT) zur Distanzmessung mit an Bord. Die einheitliche Usability über alle Serien und Funktionsprinzipien hinweg sowie IO-Link erleichtern die Parametrierung der Sensoren bei der Inbetriebnahme sowie bei einem Wechsel des Funktionsprinzips oder auf eine andere Serie. Identische Funktionsprinzipien Auch die neuen Serien R200 und R201 bilden alle optoelektronischen Funktionsprinzipien ab: EinwegLichtschranken, Reflexionslichtschranken mit Polfilter oder zur Transparenterkennung, energetische

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

24

Reflexionslichttaster, Taster mit Hintergrundausblendung und Vordergrundausblendung, messende Lichtschranken mit zwei Schaltpunkten und Distanzsensoren. Perfekte Usability Alle Serien bieten ein intuitives und identisches Look-andFeel bei der Parametrierung. Ein Multiturn-Potenziometer und ein Drucktaster als Kombi-Bedienelement mit drei LED zur Parametrier-, Status- und Diagnosevisualisierung gewährleisten die schnelle und einfache Einstellung der Sensoren. Der Anwender profitiert über alle Serien hinweg von einer einheitlichen Usability: das Look-andFeel beim Parametrieren einer Einweg-Lichtschranke, Reflexionslichtschranke oder eines Reflexionslichttasters der Serien R100, R101 oder R103 ist das Gleiche wie bei den Bauformen R200 und R201. Dies gilt ebenfalls für Messgeräte mit mehreren Schaltpunkten oder Distanzsensoren. www.pepperl-fuchs.com


NEUHEIT

RED LION PRÄSENTIERT DIE NEUEN PROTOKOLLKONVERTIERUNGS- UND DATENERFASSUNGSGERÄTE DA10D UND DA30D

Die leistungsstarken Konnektivitätsgeräte erfassen Daten von neuen und bestehenden Geräten und Anlagen.

R

ed Lion Controls, ein internationaler Experte für Kommunikation, Überwachung und Steuerung in der industriellen Automation und Vernetzung, stellen heute die neuen Geräte DA10D und DA30D zur Protokollkonvertierung und Datenerfassung vor. Im Gegensatz zu anderen Gateways oder Protokollumwandlern, die zur Verbindung mit Unternehmenssystemen auf kompliziertes Skripting oder zusätzliche Server-Hardware angewiesen sind, bieten DA10D und DA30D leistungsstarke Verbindungsoptionen in einer einfach zu bedienenden Konfigurationsumgebung. Dies ermöglicht Unternehmen wertvolle Daten in nicht verbundenen oder veralteten Geräten schnell zu erschließen und somit ihre Systeme kostengünstig und einfach zu verbinden, zu überwachen und zu verwalten.

www.redlion.net/DA

INFOS

Für Kunden in der Fabrikautomation, die kritische Daten von Systemen aus mehreren Generationen und von verschiedenen Anbietern sammeln, bieten die Datenerhebungs- und Protokollkonvertierungsgeräte DA10D und DA30D standardisierte Ethernet- und serielle Ports zum Sammeln und Teilen von Daten aus unterschiedlichen Systemen. Die neuen Geräte arbeiten mit Red Lion’s Crimson 3.1 Software und bieten nativen Support für über 300 industrielle Protokolle, sofort einsatzbereite OPC UA-Serverfunktionen und einfache Point-and-Click-Konfigurationen von MQTT Cloud-Konnektoren für einige der beliebtesten IIoTPlattformen wie Amazon AWS, Microsoft Azure und

Inductive Automation. Die Protokollkonvertierungs- und Datenerhebungsplattformen DA10D und DA30D fungieren als wichtiger Bestandteil des industriellen Datenerfassungs-, Visualisierungs- und Managementsystems eines jeden Betriebes und ermöglichen operative Entscheidungen von der Produktionshalle bis zum Front-Office. Zu den zusätzlichen Optionen gehören ein Daten-, Ereignis- und Sicherheitslogger mit kryptographischer Signaturunterstützung und SQL-Abfragen, die periodisch oder bei Bedarf ausgeführt werden. Sie eignen sich ideal zur Vereinfachung der Rezept- und Chargenverwaltung bei gleichzeitiger Sicherstellung höchster Qualitätsstandards, da Echtzeitdaten von nahezu allen Geräten überall bereitgestellt werden. Des Weiteren verfügt die Plattform über einen optionalen Webserver mit einem für mobile Endgeräte optimierten Design, einer für Tablets oder Mobilgeräte idealen Vollbildanzeige, HTTPS-Betrieb mit Bereitstellung von Zertifikaten, HTTP-Redirect, CSS und JavaScript-Unterstützung.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

25


NEUHEIT

NEUES KUNSTSTOFFSCHARINIER VON SOUTHCO MIT KONSTANTER FRIKTION ERMÖGLICHT EINSTELLBAREN BEDIENAUFWAND UND IST KORROSIONSBESTÄNDIG

Southco hat seine erfolgreiche Produktlinie der E6 Scharniere mit konstanter Friktion um eine Ausführung aus Kunststoff für den Einsatz in korrosiven Umgebungen erweitert.

INFOS

S

outhco's Produktlinie der Positionierscharniere mit konstanter Friktion verfügen im gesamten Bewegungsbereich über eine konstante Friktion. So können die Anwender Türen, Bildschirme und andere montierte Komponenten auf einfache Weise positionieren und sicher in jedem beliebigen Winkel geöffnet halten, sei es komplett geöffnet, komplett geschlossen oder irgendwo dazwischen.

Southco's Produktlinie der Positionierscharniere bietet eine große Auswahl an Friktionsmomentbereichen, Größen und Werkstoffen, um die Anforderungen für den Einsatz in vielfältigen Industriezweigen zu erfüllen. Die Positionierscharniere von Southco sorgen für eine zuverlässige Positionierung und konstante Bedienaufwände. Sie garantieren Leistung ohne nachträgliche Justierung für die Lebensdauer der meisten Anwendungen.

Das neue E6 Positionierscharnier mit konstanter Friktion ist aus widerstandsfähigem Kunststoff und Edelstahl konstruiert und bietet gleichzeitig die Vorteile konstanter Friktion sowie den Komfort eines leichten, ökonomischen Gehäuses. Die E6 Serie aus Kunststoff ist wahlweise mit symmetrischem und asymmetrischem Friktionsmoment erhältlich, um eine verfeinerte Haptik in jeder Anwendung zu bieten.

Todd Schwanger, Global Product Manager, erläutert: „Das E6 Positionierscharnier aus Kunststoff zeichnet sich durch eine verbesserte Korrosionsbeständigkeit und einstellbare Friktionsoptionen für eine Vielzahl an Anwendungen auf. Es eliminiert die Kosten, die durch Ausführungen aus Zinkdruckguss oder durch die Installation zusätzlicher unterstützender Komponenten zur Wahrung einer konstanten Position entstehen.“ www.southco.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

26


NEUHEIT

NEUEN STECKVERBINDER ANGLISSIMO FÜR DEN EINSATZ IM AUSSENBEREICH

W

ährend der Messe Electronica 2018 LEMO stellte sein neuestes Produkt vor: einen neuen AnglissimoSteckverbinder für Außenanwendungen. Dieses neue Steckverbindermodell der T-Serie ist in den Größen 0T, 1T und 2T erhältlich und gemäß Schutzklassenzertifizierung IP68 wasserdicht. Anglissimo ist ein Winkelsteckverbinder, dessen Kabelausgang während der Montage so positioniert werden kann, dass unnötiges Kabelgewirr vermieden wird. https://www.lemo.com/catalog/ROW/UK_English/ Anglissimo_elbow_plug_LEMO_watertight_IP68_T.pdf

INFOS 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

27


NEUHEIT

NEUES EINZIGARTIGES LÜFTUNGSGERÄT FÜR HALLEN UND HOHE RÄUM

Lüftungsgerät NOZ2 von Biddle mit Heiz- und Kühlfunktion.

B

iddle, einer der weltweit führenden Hersteller für innovative Heizungs- und Klimatisierungslösungen, hat ein neues einzigartiges, dezentrales Lüftungsgerät mit Heiz- und Kühlfunktion entwickelt. Das Produkt ist insbesondere für hohe Räume, Hallen oder Gebäude mit offenen Decken entwickelt worden und sorgt dort für optimale Raumtemperaturen und gleichzeitig eine signifikante Senkung von Heiz- und Kühlkosten.

Die innovative NOZ2-Technologie wurde insbesondere für den Einsatz in hohen Hallen und Räumen wie z.B. in der Industrie, im Einzelhandel und in Sport-/Freizeithallen entwickelt. Rolf Multhauf, Geschäftsführer Biddle:„Als jüngstes Mitglied unserer NOZ2-Produktfamilie vereint der NOZ2 jetzt sowohl die Heiz- als auch die Kühlfunktion in einem einzigen Produkt. Mit diesem dezentralen Lüftungsgerät können wir jetzt Lösungen für Anwendungen anbieten, in denen eine Heiz- und Kühlfunktion über Wassersysteme, eine GasDirektbeheizung und/oder auch Frischluftzufuhr gefordert wird.“

INFOS

Die Luftverteilung erfolgt durch die im Gerät integrierten Induktions-Weitwurfdüsen. Diese sorgen einerseits für den Abbau von Wärmepolstern unter den Decken großer Räume oder Hallen und gleichzeitig ermöglichen sie eine gezielte Luftführung, mit hoher Tiefenwirkung innerhalb des Raumes. Mit dem NOZ2 werden dank des Induktionseffektes der Luftdüsen, Wärmepolster unter der Decke abgebaut und 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

28


NEUHEIT

damit verbunden, der Energieverlust durch ausströmende warme Luft übers Dach minimiert. Rolf Multhauf ergänzt: „Eigens entwickelt für größere Gebäude mit hohen Decken, ist die NOZ2-Produktfamilie wesentlich effektiver als herkömmliche Produkte und gleichzeitig signifikant energiesparender. Es werden weniger Geräte benötigt, um große Bereiche zu erwärmen oder zu kühlen, und die optionale vollautomatische Regelung übernimmt die effektive Steuerung der Systeme.“ „Der Hauptunterschied zwischen der NOZ2 Baureihe und anderen Lüftungsanlagen liegt in der Anzahl der Luftaustrittsdüsen. Während die meisten Produkte nur einen einzelnen Düsenkopf haben, werden unsere Produkte mit sechs Induktionsdüsen ausgestattet.“

Mit der NOZ2-Automatiksteuerung werden Heiz- und Kühlleistung sowie die Luftmenge automatisch so angepasst, dass eine gleichmäßige und komfortable Temperatur und Luftverteilung im Raum erreicht wird. Das System wird über ein benutzerfreundliches Bedientableau, das mit einem Raumtemperatursensor verbunden ist, programmiert. Bis zu 50 NOZ2-Geräte können mit einem Bedientableau gesteuert werden. Bei Modellen mit Frischluftfunktion lassen sich bis zu zehn Geräte mit einem einzelnen Bedienelement regeln. www.biddle.nl

„Durch die individuelle Ausrichtung der Düsen wird warme oder kalte Luft gezielt zum Arbeitsplatz oder Aufenthaltsbereich bzw. den gewünschten Zonen geleitet. Zugluft wird vermieden und der Komfort maximiert.“

INFOS

Beim Kühlen wird das anfallende Kondensat in einem im Gerät integrierten Tropfenabscheider gesammelt und dann zentral abgeführt. Das Gerät ist nahezu frei nach Wunsch zu positionieren und eine aufwändige Kanalführung wird vermieden.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

29


NEUHEIT

DIE IIOT-FÄHIGE PLATTFORM GSX VON BRANSON BIETET EINE PRÄZISE STEUERUNG FÜR SCHNELLERES, WIEDERHOLBARES UND QUALITATIV HOCHWERTIGES SCHWEISSEN KOMPLIZIERTER BAUTEILE

Emerson hat eine neue Generation von Ultraschallschweißgeräten vorgestellt, die die wachsende Nachfrage nach Maschinen für die Montage kleinerer und komplizierterer Kunststoffbauteile bedienen. Die UltraschallSchweißplattform GSX von Branson ist eine fortschrittliche und intuitive flexible Fügelösung, entwickelt, um hochwertige Schweißungen zu optimieren und zu gewährleisten und gleichzeitig die Hersteller dabei zu unterstützen, Projektzeitpläne einzuhalten und den erwarteten Return on Investment zu erzielen.

K INFOS

unststoffbauteile in der Medizin-, Elektronikund Automobilindustrie werden zunehmend miniaturisiert, mit eingebetteter Elektronik, komplizierten Designs und dünneren Kunststoffwänden. Herkömmliche Schweißgeräte mit hohen oder die Druckfestigkeit des Bauteils sogar übersteigenden Triggerkräften machen es den Kunden unmöglich, kleine und zerbrechliche Teile sicher zu schweißen. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, hat Emerson ein fortschrittliches elektromechanisches Vorschubsystem entwickelt, das eine bisher nicht gekannte Regelungsund Positionsgenauigkeit bietet. Die Schweißplattform ist das Ergebnis von mehr als 70 Jahren Erfahrung mit

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

30

Ultraschallanwendungen. In ihr werden Servomechanismus, Software-Optimierungen und die von Branson entwickelte dynamische Kraftnachführung kombiniert, sodass der Bereich der anwendbaren Triggerkräfte sehr groß ist, bis hin zu den niedrigsten in der Branche, und Schweißgenauigkeit und -steuerung gewährleistet sind. Das hochentwickelte Vorschubsystem verbessert außerdem die Positionsgenauigkeit der Plattform GSX, was ein schnelleres Ultraschallschweißen sehr zerbrechlicher und komplizierter Bauteile ermöglicht. Dank der hochgradig konfigurierbaren Schweißplattform GSX kann der Kunde mit vielen unterschiedlichen Teilen und Anwendungsarten arbeiten, indem er bei einer einzigen Schweißung eine Vielzahl von Schweißparametern und Vorschubmodi verwendet. So können bessere, gleichmäßige und qualitativ hochwertige Schweißverbindungen erreicht werden, was zu weniger Ausschuss führt. Durch den Einsatz eines Mehrkernprozessors und eines Linearantriebs mit Wegmesssystem kann das mehrstufige, fortschrittliche


NEUHEIT

Vorschubsystem auf der Basis von Echtzeit-Rückkopplung unmittelbar angepasst werden. Damit ist unabhängig vom Schweißsystem eine konstante Präzision und Wiederholgenauigkeit gewährleistet. Die modulare Plattform GSX bildet die Grundlage für eine breite Modellpalette, die in den nächsten zwei Jahren auf den Markt kommt und bei der jedes Modell auf die Bedürfnisse spezifischer Kundenanwendungen zugeschnitten sein wird. Die Plattform kann für jede Kundenumgebung konfiguriert werden, vom autonomen System für als Handarbeitsplatz bis hin zu halb- und vollautomatisierten Fertigungslinien. Durch die einfache Integrierbarkeit in eine digitale Umgebung und die standardisierte Übertragung relevanter Daten ist die Plattform GSX von Branson Industrie 4.0/IIoT-fähig und stellt so nützliche Leistungs- und Diagnosedaten zur Unterstützung von Produktionseffizienz, Rückverfolgbarkeit und für die Verbesserung der Wartung bereit.

„Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Hersteller ihre Produkte schneller auf den Markt bringen, um die Profitabilität zu maximieren“, so William Vaughan, Vice President Global Marketing, Assembly Technologies, Emerson. „Die Schweißplattform GSX von Branson bietet Qualität auf Six-Sigma-Niveau, Wiederholgenauigkeit, Rückver folgbarkeit und einen höheren Produktionsdurchsatz, sodass eine Produktionslinie den erwarteten Return on Investment erzielen kann.“

INFOS

Immer anspruchsvollere Produktionszeitpläne, die eingehalten werden müssen, um den erwarteten Return on Investment eines Projekts sicherzustellen, werden durch einen zunehmenden Mangel an Erfahrung und Fachwissen des Bedieners durcheinandergebracht. Bei der Überbrückung eventueller Qualifikationsdefizite hilft die einfache und intuitive Software der Plattform GSX, unterstützt durch 4“- und 12“-Touchscreen-Benutzerschnittstellen, die dem Bediener ein schnelleres und korrektes Einrichten und eine Verkürzung der Anwendungstestzeiten ermöglicht.

Dies führt dazu, dass sich die Inbetriebnahmezeit in den meisten Anwendungsfällen um bis zu 60 % verkürzt, und dies bei gleichzeitiger Sicherstellung der Schweißqualität und einer Steigerung der Produktionseffizienz. Durch die Speicherung von Ausrichtungsinformationen und Einrichtung können GSX-Einheit und Werkzeug in weniger als fünf Minuten getauscht werden, während dies bei konventionellen Ultraschallschweißgeräten mehr als eine Stunde in Anspruch nehmen kann. Die Fähigkeit, Umstellungen schneller durchführen zu können, ermöglicht das Schweißen verschiedenartiger Bauteile ohne allzu große Auswirkungen auf den Produktionszeitplan.

www.emerson.com/en-us/automation/branson

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

31


NEUHEIT

DAS DIGITALE MIKROSKOP VHX-6000 VON KEYENCE SORGT FÜR EINEN SCHARFEN BLICK IN DIE TIEFE

Dank der hervorragenden Lichtleistung und den zahlreichen Einstellfunktionen kann der Kunde mit dem digitalen Mikroskop VHX-6000 von KEYENCE noch leichter und besser verschiedene Teile untersuchen.

D

INFOS

ie digitalen Mikroskope der VHX-Serie von KEYENCE sind für ihre hervorragenden Leistungsdaten bekannt: große Tiefenschärfe, außergewöhnliche Bildschärfe über das gesamte Sichtfeld, großer Aufnahmewinkel, Navigation direkt im Bild, motorisierter Objekttisch, 3D-Messungen, großer Vergrößerungsbereich (5-5000x) und benutzerfreundliche Kalibrierung. Das neue Mikroskop VHX-6000 kann noch durch weitere Innovationen überzeugen: großer Ausleuchtungswinkel, vollständige Eliminierung von Reflexionen auf dem Objekt, außergewöhnlich schnelle Fokussierung, automatisierte Restschmutzanalyse (gemäß der ISONorm 16232 zur Prüfung der technischen Sauberkeit von Automobilkomponenten und -baugruppen), Korngrößenbestimmung bei Metallen und ein 100 mm x 100 mm großer, verstellbarer Objekttisch.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

32

Große Tiefenschärfe Von großem Vorteil ist zweifellos die hohe Tiefenschärfe, da so mühelos auch kleine Teile untersucht werden können. Selbst Messobjekte mit unebener Oberfläche können auf diese Weise effizient und zuverlässig vermessen werden (z.B. zur Restschmutzanalyse nach ISO 16232). Tatsächlich sind Objektiv, Kamera und Grafiksystem so konzipiert und aufeinander abgestimmt, dass bei Tiefenschärfe, Auflösung und Helligkeit immer optimale Ergebnisse erzielt werden können. Reproduzierbarkeit der Untersuchungsparameter Eine Änderung des Kamerawinkels und eine Bewegung des Objekttisches wirken sich nicht negativ auf das Sichtfeld aus. Für den Bediener bedeutet dies, dass das Messobjekt mühelos aus den unterschiedlichsten Winkeln betrachtet werden kann. Außerdem entfällt die Notwendigkeit, die Position des Messobjekts manuell anzupassen. Dadurch ergibt sich eine hohe Reproduzierbarkeit der Untersuchungen und Messungen. Wichtige Parameter wie der Zoomfaktor oder die Beleuchtungseinstellungen können gemeinsam mit der Aufnahme gespeichert werden. So kann der Bediener


NEUHEIT

für weitere Bilder immer wieder auf zuvor genutzte Konfigurationen zugreifen und sofort Analyseberichte erstellen, in denen sowohl alle wichtigen Parameter als auch das Bild selbst enthalten sind.

Dadurch ist es möglich, die tatsächliche Form des Messobjekts darzustellen. Auch nach dem Speichern des 3D-Bildes können jederzeit weitere Messungen durchgeführt werden.

Für zuverlässige 2D- und 3D-Messungen können bestimme Parameter wie die Farbe, der Kontrast und die Höhe voreingestellt werden, so dass jeder Bediener beim Kalibrieren an jeder beliebigen Position zu denselben Ergebnissen kommt. Alle Ergebnisse können entweder direkt im Bild oder als CSV-Datei gespeichert und für weitere Messungen in ein spezifisches Format exportiert werden.

Know-how von KEYENCE Bei der Entwicklung des neuen Mikroskops legten die Ingenieure von KEYENCE großen Wert auf eine gute Benutzerfreundlichkeit des Geräts sowie eine hohe Geschwindigkeit und Wiederholgenauigkeit bei den Messungen. Mit den digitalen Mikroskopen der Serie VHX6000 können die Bediener die Messobjekte mühelos und mit jederzeit wiederholbaren Ergebnissen betrachten, erfassen und vermessen. www.keyence.de

INFOS

Variable Beleuchtung Alle Bediener wissen, dass eine gute Beleuchtung beim Mikroskopieren von entscheidender Bedeutung ist, denn sie entscheidet darüber, was zu sehen ist und wie das Messobjekt dargestellt wird. Dank der Multi-LightingFunktion kann der Bediener mit nur einem einzigen Knopfdruck die ideale Beleuchtung einstellen. Durch das äußerst kompakte duale Zoomobjektiv, die hohe Beweglichkeit und freie Einstellbarkeit des Objekttisches kann das Messobjekt aus den unterschiedlichsten Winkeln und in sämtlichen Vergrößerungsbereichen mühelos vermessen werden. 3D-Messung Einer der Vorteile von 3D-Bildern besteht darin, dass sie an jeder Position im Ziel Höheninformationen enthalten.

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

33


NEUHEIT

DRANETZ STELLT PQVIEW® DE VOR, SEINE NEUE WEBANWENDUNG FÜR FEST INSTALLIERTE ÜBERWACHUNGSSYSTEME

Die Software Encore Series, die bisher als Webanwendung für fest installierte Überwachungssysteme von Dranetz genutzt wurde, wird nun durch die Software PQView® DE ersetzt. Dank des modernen, reaktionsschnellen Webdesigns kann der Nutzer mit der neuen Software von praktisch jeder Plattform aus auf das firmeninterne Überwachungssystem zugreifen. So ist ein Zugang über Desktop-Computer, Laptops, Tablets und Smartphones möglich.

F INFOS

ür die Überwachung des Strombedarfs und -verbrauchs sowie der Netzqualität kam bisher die Encore Series Software (ESS) von Dranetz zum Einsatz. Nun stellt das Unternehmen seine neue Software PQView DE vor. Denn die ESS-Software arbeitete mit Java-Plugins, die von neueren Webservern nicht mehr unterstützt werden.

Die Software PQView DE verfügt über alle Funktionen, die die Kunden von Dranetz an der bisherigen Software gerne nutzten, bietet aber ein ansprechendes, neues Design und zusätzliche moderne, browserübergreifende Funktionen. PQView DE ist vollständig kompatibel mit allen DranetzProdukten, die von der ESS-Software unterstützt wurden, so beispielsweise der 61000-Serie, den ES-Messmodulen und älteren DataNodes der 55er-Serien. PQView DE ist eine Weiterentwicklung der Unternehmenssoftwarelösung PQView, die von der Tochtergesellschaft Electrotek Concepts produziert und vertrieben wird und weltweit bereits bei vielen Versorgungsunternehmen zum Einsatz kommt. Dadurch ist auch bei steigenden Anforderungen eine nahtlose Umstellung auf die neue, besser skalierbare und mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Unternehmenssoftwarelösung PQView möglich. „Wir freuen uns, den Dranetz-Kunden dieses neue Produkt anbieten zu können“, sagt David Ellis, Vorsitzender & CEO bei der Muttergesellschaft Global Power Technology. „Wir sind

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

34


NEUHEIT

überzeugt, dass unsere Kunden die neue Software wegen ihres neuen modernen Designs und ihrer ansprechenden Weboberfläche schätzen werden. Und diejenigen, die die Dranetz-Software bisher noch nicht nutzen, sich aber nach einer geeigneten Softwarelösung umsehen, werden sofort erkennen, wie einfach die Arbeit mit dieser neuen, leicht skalierbaren Plattform ist und wie leicht und umfassend sie sich mit dieser Lösung selbst dann noch informieren können, wenn die Anforderungen steigen oder die Betriebsbedingungen komplexer werden. Eine nahtlose Umstellung von dem älteren Softwareprodukt Encore Series auf das neue Produkt ist problemlos möglich.“

INFOS

Dranetz war das erste Unternehmen, das fest installierte oder stationäre Systeme zur Überwachung der Stromqualität entwickelte. Das branchenführende System zur langfristigen Überwachung des Strombedarfs und -verbrauchs sowie der Netzqualität umfasst die Dranetz HDPQ Power Quality DataNodes, die 61000er Baureihe (61STD, 61SG, 61SGD) zur Überwachung der Netzqualität und die Messmodule der ES-Serie. Alle Einheiten sind vollständig kompatibel mit der neuen Software PQView® DE (als Ersatz für bisherige Software ESS) sowie der webfähigen Systemsoftware PQView. www.dranetz.com www.electrotek.com 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

35


NEUHEIT

DIE NEUE BAUREIHE CVGL VON COVAL: DER LEICHTE FLÄCHENGREIFER, DER LASTEN TRÄGT

Ihre Größe und ihr Gewicht machen die neuen CVGL-Flächengreifer von COVAL zur leichtesten und kompaktesten Baureihe auf dem Markt. Eine drastische Gewichtsreduzierung, die die Erwartungen der Hersteller für die Vakuumhandhabung ihrer Produkte und Verpackungen erfüllt.

I

INFOS

n der Welt der Rennwagen ist das Motto „Der Feind ist das Gewicht“ weithin bekannt. Das trifft auch auf die Robotertechnik zu. Da COVAL das Gewicht und die Abmessungen seiner Flächengreifer reduziert hat, können diese von Integratoren und Herstellern nun auch in Roboter mit niedrigerer Ladekapazität verbaut werden. Dadurch werden die Investitions- und Betriebskosten erheblich gesenkt.

Durch die Weiterentwicklung des Designs steht nun eine neue Baureihe von Flächengreifern mit vereinfachten Linien zur Verfügung. Alle Anschlüsse befinden sich auf der Oberseite. Durch das neue Design bleiben die Seitenwände frei und vereinfacht hierdurch die Anwendungen beim Verund Entpacken. Modularität als oberste Priorität Trotz der verringerten Größe und des kleineren Gewichts ist die Baureihe CVGL keine „Light“-Version ihrer CVGVorgängerreihe. Sie bietet nach wie vor sämtliche Vorteile der modularen Flächengreifer: drei Standardlängen (424, 624 und 824 mm, oder maßgeschneidert für die jeweilige Anwendung), drei Greifschnittstellentechnologien (Schaumstoff, Sauggreifer und COVAL-Flex), drei Saugvolumenströme, integriert oder mit externem Vakuumerzeuger. Zudem stellt sie Speziallösungen für die Vakuumhandhabung von Teilen unterschiedlicher Abmessungen, Gewichte und Materialien bereit. Ein Beispiel für die Vorteile von French Fab Das Design der Baureihe CVGL basiert auf der Expertise von der Firma COVAL, die seit fast 35 Jahren mit Integratoren und

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

36


NEUHEIT

Herstellern zusammenarbeitet, wie auch auf der innovativen Kompetenz des firmeninternen Entwicklerteams. CVGL stellen eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Sortiment der Vakuumpumpen, Sauggreifern und Zubehör für die Vakuum-Handhabung in der Verpackungsindustrie dar. Die CVGL-Flächengreifer werden im Werk in Montélier in Frankreich produziert, womit COVAL sein Engagement für die Initiative French Fab wieder einmal unter Beweis stellt. Vielfältige Anwendungsbereiche Dank der modularen Bauweise und der einfachen Integration in sämtliche Anlagen-Konzepte kommen die CVGL-Flächengreifer in vielen unterschiedlichen Branchen wie der Verpackungs-, Plastik-, Metall- und Holzbranche bei der Handhabung von porösen und dichten Gegenständen zum Einsatz. Die CVGL-Baureihe macht den Unterschied: • Leicht und kompakt • Standardisierung und Modularität garantieren kurze Lieferzeiten • Hohe Anpassungsfähigkeit

INFOS

www.coval-germany.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

37


NEUHEIT

ESTERLINE CONNECTION TECHNOLOGIES SOURIAU INVESTIERT MASSIV IN FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG, UM DIE FERTIGUNG ZU MODERNISIEREN El reglaDie Bestimmungen der europäischen Chemikalienverordnung REACH wurden für einen umfassenden Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt erlassen und sehen für den Einsatz chemischer Substanzen strenge Regeln vor.

Sechswertiges Chrom, das bei der Oberflächenbehandlung zahlreicher SOURIAU-Produkte verwendet wird, ist einer der Stoffe, die in Zukunft nicht mehr verwendet werden dürfen. Um seine Position als weltweit führender Anbieter von Steckverbindern für raue Umgebungen zu behaupten und gemeinsam mit seinen Kunden fortschrittliche Produkte zu entwickeln, investiert die Forschungsund Entwicklungsabteilung von SOURIAU seit vielen mehreren Jahren in den Aufbau und die Erprobung neuer Herstellungsverfahren. Dadurch sollen einerseits die Vorgaben der REACH-Verordnung eingehalten, andererseits die Arbeitsplätze an den Standorten in Frankreich gesichert werden. Hier ein Interview mit THOMAS PICHOT, dem Leiter Forschung und Entwicklung für den Bereich Luft- und Raumfahrt.

INFOS

Könnten Sie erklären, wie sechswertiges Chrom in Ihrer Branche verwendet wird? TP: Wir entwickeln und produzieren elektrische oder optische Steckverbinder für raue Umgebungen, wie sie in der Luft- und Raumfahrt, dem Militär und der Industrie anzutreffen sind. Die Gehäuse und das Zubehör unserer Steckverbinder bestehen aus Verbundwerkstoffen, Aluminium oder Stahl. Seit Jahrzehnten verwenden wir für die Galvanisierung unserer Produkte auch sechswertiges Chrom. Denn durch diese Substanz werden unsere Produkte korrosionsbeständig und elektrisch leitfähig, und sehen genauso aus, wie die Kunden es wünschen. Da sechswertiges Chrom auf der Liste der besorgniserregenden 30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

38

- und damit zu ersetzenden chemischen Substanzen steht arbeiten wir daran, geeignete Alternativen dafür zu finden. Ist es denn überhaupt möglich, ein Produkt durch ein anderes zu ersetzen? Wir verwenden sechswertiges Chrom beispielsweise, um die Haftung der Beschichtung auf dem Trägermaterial zu verbessern. Folglich müssen wir eine Substanz finden, die vergleichbare Eigenschaften aufweist, und gleichzeitig in unserer Produktion eingesetzt werden kann. In anderen Fällen kommt sechswertiges Chrom erst am Ende der Produktionskette zum Einsatz, und bildet somit die oberste Schicht der Steckverbinder. Wenn wir sechswertiges Chrom also durch eine andere Substanz ersetzen, müssen wir weiterhin sicherstellen, dass die neuen Steckverbinder mit den bereits im Einsatz befindlichen, mit sechswertigem Chrom behandelten Steckverbindern kompatibel sind. Das heißt: Ein Ersatz ist grundsätzlich möglich, aber schwierig. Könnte man es so formulieren? TP: Tatsächlich greifen wir derzeit nicht nur auf eine einzige Substanz zurück, um sechswertiges Chrom zu ersetzen, denn dieses erfüllt ganz unterschiedliche Funktionen. Alles hängt von den Grundwerkstoffen und der Endbehandlung der Steckverbinder ab. Daher haben wir alle für unsere Steckverbinder verwendeten Komponenten in unterschiedliche Werkstoffkategorien unterteilt, und weiter die von den Werkstoffen abhängigen elektrochemischen Vorgänge genau analysiert, sowie über unsere gesamte


die oft mehrere hundert Liter Elektrolyt-Lösung enthält. Auch hier braucht man Erfahrungswerte, ehe man die ideale Zusammensetzung der Elektrolytlösung gefunden hat, und alle Rahmenbedingungen für einen sicheren Prozessablauf bestimmt sind. So muss anfangs ausgetestet werden, welche Eintauchzeit die beste ist und wie hoch die Konzentration der elektrolytisch umzusetzenden Stoffe sein muss. Für eine gute Behandlungsqualität müssen wir zum Beispiel auch darauf achten, dass die Geometrie der Teile nicht beeinträchtigt und die Lebensdauer der Elektrolytlösung nicht überschritten wird. Hierfür müssen Dutzende von Parametern berücksichtigt, analysiert und eingestellt werden.

Produktionskette hin zahlreiche Tests durchgeführt. So konnten wir mehrere alternative Lösungen entwickeln. Wie weit sind Sie denn derzeit mit Ihrer Forschung? TP: Für die Behandlung der Steckergehäuse aus Verbundwerkstoffen verwenden wir kein sechswertiges Chrom mehr. Zuerst werden die Teile mit einem Tribofinishing-Verfahren behandelt, um auch ohne die Verwendung von sechswertigem Chrom die gewünschten Oberflächeneigenschaften zu erreichen und eine gute Haftung der später aufzutragenden metallischen Beschichtungen sicherzustellen. Bei unseren AluminiumSteckverbindern schließt sich nun an die Beschichtung mit Zink und Nickel ebenfalls keine Passivierung mit sechswertigem Chrom mehr an. Vielmehr führen wir stattdessen eine Behandlung mit einem gemäß der REACH-Verordnung als ungefährlich eingestuften und zugelassenen Stoff durch. So konnten wir unseren Jahresbedarf an sechswertigem Chrom halbieren. Statt wie bisher 8 brauchen wir nur noch 4 Tonnen pro Jahr.

Die Umstellung auf alternative Substanzen scheint ja schon weit fortgeschritten zu sein..... TP: Die europäische REACH-Verordnung war kaum in Kraft getreten, als die Geschäftsführung von SOURIAU ESTERLINE und die gesamte Belegschaft erkannt hatte, dass die verwendeten Verfahren der Oberflächenbehandlung neu überdacht werden müssen, wenn die Steckverbinder auch in Zukunft in Frankreich produziert werden sollten. Folgerichtig wurden einige größere Investitionen getätigt, und die Zusammenarbeit innerhalb unseres Unternehmens sowie mit unseren Kunden wurden intensiviert. Schließlich sammeln wir durch unsere Arbeit an neuen, innovativen Lösungen als Alternative zu sechswertigem Chrom nützliche Erfahrungen, und erweitern unser Know-how. Von unseren Kunden erfahren wir hier sehr viel Unterstützung. Sie wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Denn immer muss es darum gehen, die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu schützen.

INFOS

War es leicht, die Produktion von einer Substanz auf die andere umzustellen? TP: Natürlich war die Umstellung nicht einfach. Es hat mehrere Jahre gedauert, diese neue Technologie einzuführen und zu etablieren, denn schließlich geht es nicht nur darum, im Labor ein neues Verfahren zu entwickeln und auszutesten. Vielmehr müssen auch in der Serienfertigung und über einen längeren Zeitraum hinweg zuverlässig die gewünschten Eigenschaften produziert werden. Oft muss man auch erst einmal ein paar Erfahrungen sammeln. Nehmen wir zum Beispiel die Wanne einer Galvanisierungsanlage,

Wie sieht es bei cadmiumbeschichteten Steckverbindern aus? Kommt hier noch sechswertiges Chrom zum Einsatz? TP: Derzeit können einige Eigenschaften nur durch eine Passivierung mit sechswertigem Chrom erreicht werden. Dazu zählen eine hohe Korrosionsbeständigkeit, eine ausgezeichnete elektrische Leitfähigkeit und eine nicht reflektierende, dunkle Oberfläche, wie es in vielen militärischen Anwendungen verlangt wird. Eine der Lösungen, die als Alternative zu einer Cadmium-Beschichtung entwickelt wurde, ist eine Zink-Nickel-Behandlung mit anschließender Passivierung ohne sechswertigem Chrom. Mit diesem Verfahren können wir Produkte herstellen, die einerseits hervorragende Eigenschaften aufweisen, und andererseits in bereits bestehender Ausrüstung eingesetzt werden können. Doch dieses neue Verfahren erweist sich nicht in allen Fällen als geeignet. Um sehr spezielle Kundenanforderungen zu erfüllen, kommen in manchen Fällen immer noch Steckverbinder zum Einsatz, bei denen sich an die Cadmiumbeschichtung eine Passivierung mit sechswertigem Chrom anschließt. Auch für den außereuropäischen Markt ist die Passivierung mit sechswertigem Chrom immer noch ein gängiges Verfahren, da die REACH-Verordnung hier noch nicht gilt, und wir auch hier wettbewerbsfähig bleiben müssen. Von der Europäischen Chemikalienagentur wurde uns eine Übergangsfrist von 12 Jahren zugestanden. Diese nutzen wir dazu, unsere Forschung voranzutreiben, und alternative Verfahren zu entwickeln, wie sie in anderen Industriebereichen, wie beispielsweise der Automobilindustrie, bereits zum Einsatz kommen. Natürlich möchten wir erreichen, dass unsere Produktion letztlich ganz ohne sechswertiges Chrom auskommt.

www.souriau.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

39


NEUHEIT

PLUG AND PLAY Ausdrehen wird einfacher – dank Kennametal.

G

anz gleich zu welchem Lohnfertiger Sie gehen, die Chancen stehen gut, dass Sie es hören werden: das für das Ausdrehen typische hohe Sirren ein Geräusch, das so durchdringend ist, dass selbst die Schwerhörigsten unter uns nach Ohrstöpseln greifen. Welche unangenehmen Lärmpegel beim Ausdrehen entstehen, ist bekannt, seit der Erfinder der Drehmaschine, Henry Maudslay, erstmals ein Stück Stahl einspannte, um es auszudrehen. Seither hat sich das Problem noch verschärft, da die verwendeten Werkstoffe immer härter und zäher und die Bearbeitungsverfahren dadurch zunehmend anspruchsvoller wurden.

INFOS

Doch nun ist eine Lösung vorhanden. Kennametal hat dem Rattern den Kampf angesagt und ein Werkzeug entwickelt, das alle Bediener überzeugen wird. Das neue Ausdrehsystem verfügt über die effektivste Dämpfung, die Kennametal je entwickelt hat. Zudem steht eine große Auswahl an Scheidköpfen und Schaftgrößen zur Verfügung.

So geht Schwingungsfreies Ausdrehen Jemand, der sich mit dem Ausdrehen und den damit verbundenen Herausforderungen bestens auskennt, ist Sam Eichelberger, Produktingenieur für Drehen. Er hat mit einigen Mitarbeitern den neuen, integrierten Dämpfungsmechanismus entwickelt. „Das eigentlich Besondere an der neuen Bohrstange ist, dass sie nach dem Plug-and-Play Prinzip eingesetzt werden kann“, erklärt Eichelberger. „Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit mehr, die Bohrstange vor der Bearbeitung zu kalibrieren oder umständlich einzustellen. Alles, was man tun muss, ist, sie auszupacken und in den Spannblock einzusetzen. Und schon kann man mit Innenbearbeitung beginnen.“ Doch natürlich geht es nicht in erster Linie darum, den Maschinenbedienern zu einem ruhigen Arbeitsplatz zu verhelfen. Wenn es gar nicht erst zu Vibrationen und damit zum Rattern kommt, verlängert sich die Standzeit des Werkzeugs und die Oberflächengüte des zu bearbeitenden Werkstücks steigt. Und wenn die Werkzeuge länger halten, können sie auch stärker beansprucht werden. Und das wiederum heißt: Mit einem Mal werden Vorschubraten, Schnittgeschwindigkeiten und Schnitttiefen möglich, die viele Fachleute früher für unerreichbar gehalten haben. Eichelberger weiß, wovon er spricht. Er nennt eine ganze Reihe von Merkmalen, die die neue schwingungsfreie Bohrstange zum einfachsten und produktivsten Ausdrehsystem aller Zeiten machen. Als Beispiel sei hier nur

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

40


NEUHEIT

Die Ausrichtung des Schneidkopfes ist denkbar einfach: Man muss die Bohrstange nur so lange drehen, bis der Winkelsucher 0° anzeigt. Anschließend muss man nur noch die Schrauben am Spannblock festziehen.

Das neue vibrationsfreie Ausdrehsystem von Kennametal kann mit einigen technologischen Verbesserungen aufwarten, die einen einfachen Plug-andPlay-Betrieb ermöglichen.

der verzahnte Schnittstelle an der Stirnseite der Bohrstange genannt, durch den die unterschiedlichsten Schneidköpfe mühelos und sicher eingesetzt werden können. Hinzu kommt, dass auch an den Schneidköpfen selbst einige Verbesserungen vorgenommen wurden: Sie sind nun kürzer und leichter, was zu einer Erhöhung der Stabilität und damit auch zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit des gesamten Systems beiträgt. Zudem verfügen die Bohrstangen über eine innere Kühlmittelzufuhr, so dass das Kühlmittel mit hohem Druck genau dorthin geleitet wird, wo es benötigt wird. Auch eine effiziente Spanabfuhr wird so ermöglicht. Die wichtigste Neuerung ist jedoch die integrierte Dämpfung. Eichelberger dazu:„Die Bohrstangen sind sowohl vibrations- als auch wartungsfrei. Im Inneren befindet sich eine Dämpfmasse und während der Bearbeitung schwingt diese Dämpfmasse mit einer vorgegebenen Frequenz, nimmt dadurch die Eigenschwingungen der Bohrstange auf und unterbindet damit die Entstehung von Vibrationen im gesamten System. Es gibt keine Verschleißteile, um die man sich kümmern muss, und man muss auch keinerlei Einstellungen vornehmen. Wie gesagt: Man muss die Bohrstange nur einsetzen und dann läuft die Sache.“

Natürlich können auch die neuen Bohrstangen nur dann volle Leistung erbringen, wenn sie richtig in die Maschine eingespannt werden. Um jederzeit eine korrekte Einspannung der Bohrstange gewährleisten zu

Jeder, der schon einmal versucht hat, eine Bohrstange genau zu zentrieren, wird es zu schätzen wissen, dass die Ausrichtung bei dieser Bohrstange so einfach ist. „Die Stirnseite der Schneidküpfe sind mit einer Referenzfläche ausgestattet“, führt Eichelberger aus. „Man muss die Bohrstange also nur drehen, bis der Winkelsucher null anzeigt, und dann nur noch die Spannschrauben festziehen.“ Das vibrationsfreie Ausdrehsystem von Kennametal bietet eine Reihe von verschiedenen Schneidköpfen. In Anbetracht der höheren Kosten eines solchen Bohrsystems ist auch positiv hervorzuheben, dass die Schneidköpfe im Schadensfall ausgewechselt werden können, bevor es zu Schäden an der Bohrstange selbst kommt. Sollte bei einem Kunden noch ein älteres Ausdrehsystem von Kennametal zum Einsatz kommen, so muss dieses nicht ausgetauscht werden, da die neuen Schneidköpfe mittels Adapter auch zu allen älteren Systemen passen. Es wird ein Durchmesserbereich von 25 bis 100 mm abgedeckt“, führt Gable aus. „Außerdem bieten wir zahlreiche auswechselbare Schneidköpfe an. Von aufschraubbaren Wendeplatten mit positiven Spanwinkel zur Schlichtbearbeitung, bis zu geklemmten Wendeplatten mit negativen Spanwinkel für die Schruppbearbeitung.

INFOS

Das vibrationsfreie Ausdrehsystem erweist sich bei Drehanwendungen mit einer Auskragung von bis zu 10xD als äußerst leistungsfähig, erklärt Eichelberger. Damit kann mit den neuen Bohrstangen viel tiefer ausgedreht werden als mit Bohrstangen aus Vollhartmetall oder Schwermetall. Interne sowie bei den Kunden durchgeführte Tests haben ergeben, dass mit den neuen Bohrstangen hervorragende und in den meisten Fällen sogar bessere Oberflächengüten als mit vergleichbaren Systemen des Wettbewerbs erreicht werden. Gleichzeitig überzeugt das neuen Ausdrehsystem durch deutlich bessere Schnittwerte.

können, hat Kennametal eigens zu den unterschiedlichen Maschinentypen passende Revolveradapter sowie eine Reduzierhülse zur Erhöhung der Steifigkeit entwickelt. „Denn das ist ja genau das, was wir mit unserem neuen Produkt erreichen wollen“, erklärt John Gable, zuständiger Produktmanager bei Kennametal. „Die größtmögliche Stabilität und das effektivste Dämpfungssystem, das auf dem Markt verfügbar ist.“

Die Ausdrehsystem wurde speziell für anspruchsvolle Anwendungen entwickelt, und das genau kann es auch.“ www.kennametal.com

30 | Konstruktion-Industrie | März 2019

41


HÖCHSTE QUALITÄT IN 3 BUCHSTABEN NSK setzt vieles in Bewegung - zum Beispiel bei Industriegetrieben. Als einer der führenden Hersteller von Wälzlagern und Linearsystemen verbindet NSK eine hundert Jahre alte Erfolgsgeschichte mit dem Anspruch einer ganzheitlichen Qualität.

www.nskeurope.de

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion-Industrie | 30 - März 2019  

Magazin Konstruktion-Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion-Industrie | 30 - März 2019  

Magazin Konstruktion-Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded