__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

2 9 | N O V E M B E R 2 01 8

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

FISCHER CONNECTORS PRÄSENTIERT AUF DER ELECTRONICA

4 LEUZE ELECTRONIC ERWEITERT SEIN PORTFOLIO UM NEUE DISTANZSENSOREN

14 SOFTING MANAGEMENT UND DIAGNOSE VON PROFINET-NETZEN MIT ERWEITERTER FUNKTIONALITÄT

8

DIE NEUE IWIS-WEBSITE IST ONLINE!

22


29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

FISCHER CONNECTORS

SOFTING INDUSTRIAL

MASCOT

7

4

8

FAULHABER

BRADY

DORNER

9

10

12

LEUZE ELECTRONIC

14 LEROY-SOMER NIDEC

18

FSK

SEEQ

15

16 SIC MARKING

IWIS

20

22

www.konstruktion-industrie.com


KONSTRUKTION-INDUSTRIE

Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@ipmediaonline.com Bitte melden Sie sich online unter www.konstruktion-industrie.com an, um eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift Konstruktion und Industrie zu erhalten.

Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion und Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von INDUPORTALS MEDIA PUBLISHING veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion und Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird.

INDUPORTALS

MEDIA PUBLISHING


NEUHEIT

FISCHER CONNECTORS PRÄSENTIERT AUF DER ELECTRONICA SEINE LANGFRISTIGE VISION FÜR VERBINDUNGSTECHNIK MIT BAHNBRECHENDEN TECHNOLOGIEPARTNERSCHAFTEN UND MARKTÜBERGREIFENDEN KUNDENANWENDUNGEN

Fischer Connectors, der globale Anbieter von äusserst zuverlässigen und leistungsstarken Verbindungslösungen, verschiebt weiterhin die Grenzen der Innovation in den Bereichen der robusten Miniaturisierung, der Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung, der Abdichtungen, der Integrierbarkeit in die Kleidung und des Internets der Dinge (IdD).

A

INFOS

uf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe Electronica (vom 13.-16. November in München) demonstriert das Unternehmen am Stand 219 (Halle B2), wie es Konnektivität gemeinsam mit seinen Kunden neu erfindet; dies dank bahnbrechenden und zukunftsgerichteten Technologiepartnerschaften mit Wearable Technologies Ltd. und SolarStratos sowie marktübergreifenden Kundenanwendungen in den Bereichen der Medizin, der Sicherheit, der Industrie, der unbemannten Fahrzeuge, der Marine und der MiniaturComputertechnik.

Jonathan Brossard, CEO der Fischer Connectors-Gruppe, erklärt: „Die Elektronik entwickelt sich mit unglaublicher Geschwindigkeit und Verbindungslösungen, die einen effizienten, zuverlässigen und sicheren Betrieb elektronischer Gesamtsysteme garantieren, spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die technologischen Innovationen, die unsere Welt mitgestalten, voranzutreiben. Unsere langfristige Vision für die Verbindungstechnik orientiert sich an unserem Verantwortungsbewusstsein als Anbieter von pionierhaften und äusserst zuverlässigen Verbindungslösungen, die benutzerfreundlich sind und einfach in die Geräte und Apparaturen unserer Kunden integriert werden können. Auf der Electronica präsentieren wir Beispiele dafür, wie Fischer Connectors dazu beiträgt, anspruchsvolle Ideen in Lösungen zu verwandeln, welche die Zukunft mitgestalten.“ Neben einer ganzen Reihe von montierten und integrierten Lösungen, die in Geräten und Apparaturen von Kunden in den verschiedensten Hightechindustrien zum Einsatz kommen, können die Besucherinnen und Besucher am

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

4


NEUHEIT

Das Einzigartige an der intelligenten digitalen Arbeitsplattform von Wearable Technologies Ltd ist ihre Übersichtsseite, die für eine bestimmte Belegschaft am Arbeitsort aktuelle, vergangene und prognostizierte Analysedaten von einer Vielzahl von Anwendungen bündelt. Den Produkten von Fischer Connectors kommt bei dieser digitalen Arbeitsplattform eine Schlüsselrolle zu, da die Steckverbinder der FreedomTM Serie direkt in den verschiedensten kleinen und kostengünstigen tragbaren und am Körper getragenen Sensorgeräten integriert sind, die direkt auf das Kleidungsstück des Arbeitnehmers gesteckt werden können.

Stand von Fischer Connectors einige der innovativsten Anwendungen, die heute auf dem Markt sind, entdecken. Sie wurden entwickelt, um den Anforderungen der Integrierbarkeit in die Kleidung und des IdD sowie der Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung – zwei der aktuellsten Trends in der Elektronikindustrie – gerecht zu werden. Die vollständige Produktpalette von Fischer Connectors, die auf der Electronica präsentiert wird, beinhaltet zwei der neuesten und innovativsten Lösungen des Unternehmens auf diesen Gebieten: die bahnbrechende Fischer FreedomTM Serie mit Plug & use Funktion, die im vergangenen Juni lanciert wurde, sowie die neue Ausgestaltung der Fischer MiniMaxTM Serie im UltraMiniaturformat mit Signal- und Leistungskontakten, die mit den aktuellsten Datenprotokollen USB 3.0, Ethernet und HDMI kompatibel ist.

• Das industrielle Internet der Dinge (IIoD) und in die Kleidung integrierbare Lösungen mit Mark Bernstein, CEO von Wearable Technologies Ltd (WTL) aus Grossbritannien. In der vernetzten, intelligenten digitalen Arbeitsplattform

• Elektrische Solarluftfahrt mit Raphaël Domjan, Gründer und Pilot von SolarStratos. Fischer Connectors ist offizieller Partner und stolzer Lieferant der für die Mission unerlässlichen Verbindungslösungen bei diesem Schweizer Projekt, das zum Ziel hat, die Zukunft der solarbetriebenen Luftfahrt mitzugestalten, indem es das erste bemannte Solarflugzeug bis in die Stratosphäre aufsteigen lässt. SolarStratos wird am Stand täglich Live-Vorführungen seines Flugsimulators durchführen. 

INFOS

Ausserdem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich mit den Technologiepartnern von Fischer Connectors zu unterhalten, die ebenfalls auf dem Stand anwesend sein werden und ihre Pionierarbeit in den folgenden Bereichen präsentieren:

von WTL kommt die Fischer FreedomTM Serie mit Plug & use Funktion in intelligenter Arbeitskleidung für Beschäftigte in der Industrie zum Einsatz. Diese Arbeitskleidung ist mit einer ganzen Reihe von Sensoren und Geräten ausgestattet, die eine Echtzeit-Überwachung sowie die Analyse von Daten zur Gesundheit, zum Wohlbefinden und zur möglichen Gefährdung durch Lärm, Gas, Vibrationen und örtliche Nähe mehrerer Arbeitnehmer ermöglichen. Ausserdem verfügt sie über biometrische Sensoren und Funkgeräte, GPS-Geräte usw. Die Daten werden zentral gesammelt und an eine Übersichtsseite gesendet, auf der die Informationen aller erfassten Arbeitnehmer gleichzeitig und in Echtzeit sichtbar sind. WTL wird auf dem Stand durchgehend das intelligente IIoD-Gesamtsystem für Arbeitnehmer sowie die Übersichtsseite live vorführen.

>>>

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

5


NEUHEIT

Fischer Connectors ist offizieller Partner von “SolarStratos, To the Edge of Space”.

Jonathan Brossard, CEO der Fischer Connectors-Gruppe und EY Switzerlands Entrepreneur Of The Year 2018 Finalist in der Kategorie „Family Business“.

Mark Bernstein, CEO von Wearable Technologies Ltd.

Raphaël Domjan, Gründer und Pilot von SolarStratos.

Vision und Innovation gehen Hand in Hand mit deutlicher Kommunikation und klaren Erkenntnissen: • Teilnehmende der electronica Embedded Platforms Conference (eEPC) erfahren mehr über Trends in der Verbindungstechnik in der Präsentation des Forschungsund Innovationsmanagers von Fischer Connectors, JeanMarie Buchilly: “Connectivity industry: a key innovation driver in the wearability of electronic devices and in the Internet of Things”, Donnerstag, 15. Nov., 10:20-11:00, ICM – Internationales Congress Center

INFOS

• Auf dem Forum für elektrische Steckverbinder (Electrical Connectors’ Forum) erläutert der nationale Vertriebsmanager von Fischer Connectors USA, David Ptacek, wie die technologischen Innovationen der bahnbrechenden Plug & Use-Serie Fischer FreedomTM die Integration erleichtern, die Benutzerfreundlichkeit maximieren und das Kabelmanagement für eine Vielzahl von Anwendungen optimieren, insbesondere für tragbare sowie am Körper getragene Anwendungen, sowie intelligente Bekleidung für Industriearbeiter.“Breakthrough connectivity innovations for wearables, smart garments and IIoT (Industrial Internet of Things)”, Donnerstag, 15. Nov., 16:30-17:00, Hall C2.209

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

6

Jean-Marie Buchilly, Fischer Connectors’ Forschungs- und Innovationsmanager und Redner zum Thema “Connectivity industry: a key innovation driver in the wearability of electronic devices and in the Internet of Things” auf der electronica Embedded Platforms Conference (eEPC).

David Ptacek, National Sales Manager von Fischer Connectors USA und Sprecher auf dem Forum für elektrische Steckverbinder über „bahnbrechende Konnektivitätsinnovationen für Wearables, intelligente Kleidungsstücke und IIoT (Industrial Internet of Things)“.

Fischer Connectors’ Medienmitteilung mit Bildern in HDQualität, Videos und Hintergrunddokumenten finden Sie hier (Dropbox). www.fischerconnectors.com


NEUHEIT

MASCOT STELLT DAS SEHR VIELSEITIGE LADEGERÄT 3743 FÜR BLEI- UND LITHIUM-AKKUS VOR, EINSCHLIESSLICH LI-IONEN UND LI-TITANAT Mikrocontroller mit intelligenter Ladelogik maximiert die Akkuleistung und lädt sogar tiefentladene Akkus mit verschiedenen Batteriechemien.

M

ascot AS, norwegischer Anbieter von Netzteilen und Batterieladegeräten, stellt mit dem Modell 3743 ein vielseitiges, qualitativ hochwertiges und leistungsstarkes Batterieladegerät vor. Es bietet ein dreistufiges Ladeprofil mit einem Mikrocontroller, der die Akkuleistung von Batterien mit unterschiedlichen Zusammensetzungen maximiert, einschließlich Blei und Lithium. Das neue Ladegerät ist auch in der Lage, tiefentladene Batterien zu regenerieren und den Ladevorgang mit geringem Strom zu starten, bis sich die Spannung normalisiert.

Alternative Ladegeräte, die das Laden bei Erreichen der Schwellenspannung der Batterie beenden, können die Ladezeit verkürzen, lassen jedoch immer eine gewisse Kapazität ungenutzt. Die 3-stufige Ladesteuerung stellt

Das Modell 3743 verfügt außerdem über eine dreifarbige LED zur Anzeige des Lade-, Fehler- oder Standby-Status. Kundenspezifische Modelle sind auf Anfrage erhältlich. Technische Daten des 3743: • Nennleistung: 6 W (1-Zellen-) bis 18 W (14-Zellen-Ladegerät) • Leistungsaufnahme im Leerlauf <0,5 W • AC-Eingangsspannungsbereich: 90-264 VAC • Wake-up und Start-up mit geringem Strom bei tiefentladenen Batterien • Mit NTC-Anschluss für Batterietemperaturmanagement auf Anfrage • Fehleranzeige: falsche Polarität und Batteriespannung, Kurzschluss und Sicherheitstimer • Zertifizierungen: Medizintechnik nach EN60601-1, Ausgaben 3.1 UL • Gewicht: 150 g • Abmessungen: 108,5 mm x 49 mm x 29 mm

INFOS

Das Ladegerät eignet sich für zahlreiche Anwendungen von der Medizintechnik bis zu Consumerelektronik. Nutzer des Modells 3743 profitieren somit von einer optimierten Betriebszeit batteriebetriebener Geräte. Das 3743 ist nach EN 60601-1, Ausgabe 3.1, für die Medizintechnik zertifiziert. Zudem ist es UL-zugelassen und entspricht den neuesten Anforderungen an die Energieeffizienz gemäß DoE und CEC. Zum Laden von Li-Ionen-Batterien mit einer Zelle (1,5A/4,2V) bis sieben Zellen (0,56A/29,4V) sowie 12- und 24V-Blei-Akkus stehen zunächst fünf Standardversionen zur Verfügung. Weitere Versionen für andere Spannungen und Batteriezusammensetzungen sind in der Planung.

zuerst die volle Batteriespannung wieder her und wendet dann eine Sättigungsladung an, um die Batterie vollständig zu aufzuladen. Dies gewährleistet eine möglichst lange Akkulaufzeit.

www.mascot.com

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

7


NEUHEIT

MANAGEMENT UND DIAGNOSE VON PROFINET-NETZEN MIT ERWEITERTER FUNKTIONALITÄT

Softing stellt eine erweiterte Version des bewährten PROFINET Inbetriebnahme- und Diagnose-Tools Analyzer IE vor. Die neue Version heißt Analyzer PRO und ermöglicht die Messung von passiven Parametern, mittels derer ein detaillierterer Einblick in das PROFINET-Netzwerk möglich wird.

A

ls erweiterte Version des Inbetriebnahme- und Diagnose-Tools Analyzer IE, enthält der Analyzer PRO ein TAP-Gerät (Terminal Access Point), genannt „profiTap“. profiTap zeichnet Netzkommunikation wie Jitter, Lastverhältnis und Teilnehmerupdaterate auf. Diese sogenannten passiven Parameter können nicht durch aktive Kommunikation mit Geräten ermittelt werden. Mit Hilfe von profiTap wird der Datenverkehr zu und von der Steuerung analysiert und die Netzkommunikation aufgezeichnet. Schließlich werden die erfassten Parameter in den Abnahmereport integriert. Der Report wird auf diese Weise um eine zusätzliche Informationsebene ergänzt und ermöglicht einen detaillierteren Einblick in das PROFINET Netz.

Analyzer PRO ist die Kombination der Softing-Produkte TH SCOPE Software und TH LINK PC. Es überwacht und diagnostiziert den Zustand von industriellen Netzen und unterstützt auf diese Weise die störungsfreie Kommunikation zwischen Feldgeräten und SPSen sowie die Vermeidung von Anlagenstillständen oder Ausfällen. Die generierten Abnahmeprotokolle entsprechen den Empfehlungen der „PROFINET Inbetriebnahmerichtlinie“ von PROFIBUS & PROFINET International (PI). Die Lösung ist auf die Bedürfnisse von Instandhaltung und Produktionsbetrieb zugeschnitten und setzt keine IT- oder Netzwerk-Spezialkenntnisse beim Anwender voraus. Neben dem PROFINET Standard werden auch EtherNet/IP, Modbus TCP und PROFIBUS unterstützt.

INFOS

Das Produkt steht unter dem folgenden Link zum Download bereit: Analyzer PRO Besuchen Sie Softing auf der SPS IPC Drives in Nürnberg, 27.11. bis 29.11.2018, Halle 5, Stand 260. http://industrial.softing.com 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

8


NEUHEIT

ANTRIEBSSPEZIALIST PLANT NEUE VERTRIEBSGESELLSCHAFT

Eröffnung von FAULHABER Italien im Januar.

D

er 1. Januar 2019 wird das offizielle Eröffnungsdatum der Vertriebsgesellschaft FAULHABER Italia S.r.l. im nördlich von Mailand gelegenen Lomazzo sein. Das neue Unternehmen wird den Vertrieb und Service von FAULHABER-Produkten in Italien von seinem langjährigen Distributor Servotecnica S.p.A. direkt übernehmen.,

„Italien ist für uns ein bedeutender Markt, in dem wir künftig unmittelbar präsent sein wollen“, erklärt Marcus Remmel, Gesamtvertriebsleiter bei FAULHABER Drive Systems und Geschäftsführer von FAULHABER Italia S.r.I.. „In dem Land gibt es viele hochinteressante Unternehmen, unter anderem in den Bereichen der Handtools sowie der Medizin- und Automatisierungstechnik, die zum Teil schon heute unsere Kunden sind. Die Anderen möchten wir als solche gewinnen.“ Mit der neuen Tochtergesellschaft sollen die Kunden noch mehr als bisher vom Know-how und den Dienstleistungen von FAULHABER profitieren können. „Zum Beispiel kann der direkte Kontakt bei der Auswahl des optimalen Antriebs für einen bestimmten Einsatz oder bei der kundenspezifischen Entwicklung von Anwendungen große Vorteile bieten.“

INFOS

FAULHABER Italia S.r.l. Via Cavour 2 22074 Lomazzo CO Italia Info@faulhaber-italia.it Geschäftsführer: Marcus Remmel www.faulhaber.com 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

9


NEUHEIT

EFFIZIENZSTEIGERUNG DURCH AUTOMATISCHE KABELKENNZEICHNUNG

Branchen, die mit großen Mengen an Kabeln arbeiten und Bedarf an Traceability und Kabelkennzeichnung haben, können mit den Komplettlösungen der Brady Corporation für die automatisierte Kabelkennzeichnung die Produktionseffizienz steigern.

INFOS

10 Sekunden schneller pro Kabel Mit den Lösungen von Brady für die automatisierte Kabelkennzeichnung können Schrumpfschläuche und Wickeletiketten bis zu 10 Sekunden schneller angebracht werden. Der Wraptor A6500 kann ein Etikett in 5 Sekunden drucken und um ein Kabel wickeln. Dies spart Zeit bei der Kabelherstellung, wenn die Anforderungen an Traceability und Kennzeichnung erfüllt werden müssen. Für die Kennzeichnung von Kabeln mit Schrumpfschläuchen kann Brady den BSP45 automatisierten SchrumpfschlauchApplikator anbieten, mit dem durch Betätigen eines Fußpedals Schrumpfschläuche vom Trägermaterial abgezogen und an einem Kabel aufgebracht werden. Mit dem BradyPrinter i7100 oder dem BBP72 Drucker zum doppelseitigen Bedrucken von Schrumpfschläuchen können Schrumpfschläuche mit hoher Genauigkeit und Präzision bedruckt werden (mit dem BBP72 beide Seiten gleichzeitig).

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

10

Hohe Zuverlässigkeit Es gibt eigens dafür vorgesehene Wickeletiketten und Schrumpfschläuche für maximale Zuverlässigkeit beim Einsatz der automatisierten Kennzeichnungslösungen von Brady. Die Etiketten und Schrumpfschläuche selbst sind von hoher Qualität und widerstehen anspruchsvollen Industrieumgebungen. Das selbstlaminierende Vinyletikett B-427 bietet Beständigkeit gegenüber Abrieb, Kraftstoff, Öl und Außenbedingungen und ist in einer breiten Palette von Farben erhältlich. Das Nylongewebe-Wickeletikett B-499 verleiht Beständigkeit gegenüber Schmutz, Hitze, Kälte und Chemikalien. Beide Etiketten sind für den Wraptor A6500 geeignet. Für den BSP45 SchrumpfschlauchApplikator empfiehlt Brady seine B-342, B-7646 und B-7641 Schrumpfschläuche, die dieselbeständig sind bzw. halogenfreie, geringe Rauchentwicklung aufweisen. Alle Kennzeichnungsmaterialien wurden mit ASTMStandardtestmethoden auf optimale Zuverlässigkeit geprüft. Technische Datenblätter stehen auf der Webseite von Brady zur Verfügung.


NEUHEIT

Hervorragende Unterstützung Unterstützung für einfaches Etiketten- und Schrumpfschlauch-Design ist über Brady Workstation Apps verfügbar. Diese können 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Wählen Sie nach dem Ausprobieren einfach die Apps aus, die benötigen. Zu den Funktionen gehören das Hinzufügen von Text, Symbolen, Serialisierung, Barcodierung usw. Zudem bietet Brady großartigen technischen Support über Serviceverträge an. Diese können an die Kundenbedürfnisse angepasst werden und zusätzlich zur Standardgewährleistung von 1 Jahr die Installation und Einrichtung von Lösungen vor Ort, präventive Instandhaltung, Schulungen und schnelle Reaktion umfassen. Berechnen Sie auf der Webseite von Brady Ihre Rendite! www.brady.eu

INFOS 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

11


NEUHEIT

DORNER PRODUZIERT SEINE FÖRDERBÄNDER DER SERIE 2200 NUN AUCH IN DEUTSCHLAND UND STELLT SO KÜRZERE LIEFERZEITEN FÜR SEINE KUNDEN IN EUROPA SICHER

Dorner hat sich entschieden, die Niedrigprofil-Förderbänder seiner umsatzstärksten Serie 2200 ab diesem Monat auch in Deutschland herzustellen. Damit können den Kunden in Europa ihre Ausrüstungen schneller als je zuvor geliefert werden.

D

orner ist branchenführend in der Entwicklung, Anwendung, Herstellung und Integration von Präzisionsfördersystemen aus dem industriellen und sanitären Bereich.

INFOS

Die Produktion der Serie 2200 startet voraussichtlich Mitte September in der Dorner GmbH in der deutschen Stadt Jülich. Die Niedrigprofilserie 2200 ist eine vielseitig einsetzbare Linie, die für zahlreiche Anwendungen und Branchen konzipiert wurde. Dazu gehören Stauförderbahnen, Kleinteiltransferbänder, Steig- und Neigetransportlinien, automatisierte und manuelle Fertigungsbänder sowie Verpackungs- und Industriebänder.

Mit D-Tools, dem Online-Förderband-Konfigurationstool, können die Kunden auch ihre eigenen Förderbänder der Serie 2200 entwickeln. D-Tools soll dem Anwender dabei helfen, die Förderbänder auf einer intuitiven 2-Dund 3-D-CAD-Plattform auszuwählen, zu entwickeln, zu konfigurieren und anzuzeigen. Dorners Förderbänder der Serie 2200 werden in D-Tools auf Deutsch, Spanisch und Englisch verfügbar sein. Als Währung kann zwischen Euro, US-Dollar und malaysischen Ringgit ausgewählt werden. Die Förderbandlinie wurde kürzlich umgestaltet, um das Produkt stärker, schneller und flexibler zu machen. Sie besteht aus einem robusten einteiligen Rahmengehäuse, wodurch die Gesamtanzahl der erforderlichen Ständer verringert wird. Der Rahmen verfügt über eine UniversalT-Nut, die mit Industriestandard-Hardware kompatibel ist, damit Führungs- und Befestigungszubehör schnell und einfach eingesetzt werden kann. Darüber hinaus werden alle Teile dank der Transferoption mit zwangsgeführten Fördergurten durch V-Nut und einer 16-mm-Umlenkwalze bei einer Geschwindigkeit von bis zu 61 Metern pro Minute sicher transportiert und damit eine

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

12


NEUHEIT

höhere Produktivität gewährleistet. Die neue werkzeuglose Führung ist vollständig verstellbar und bietet den Kunden zusätzliche Flexibilität, damit sie ihre Förderbänder optimal an ihre Anforderungen anpassen können.

Abonnieren Sie Dorner auf YouTube unter https://www.youtube.com/user/tblesinger/ Folgen Sie Dorner auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/geppert-band-gmbh/

Die Serie 2200 bietet folgende Funktionen und Vorteile: • Ladekapazität von bis zu 54 kg, Bandgeschwindigkeiten von bis zu 122 Metern pro Minute • S chnelle und einfache Verstellung durch exakte Gurtspannung mittels Zahnstange und Ritz • Weniger Wartungsaufwand durch dauergeschmierte Lager

www.dornerconveyors.com

2016 baute Dorner seine Präsenz in Deutschland durch den Erwerb der Geppert-Band GmbH, einem in Jülich ansässigen Förderbandhersteller, aus. Zu Anfang des Jahres wurde die Geppert-Band GmbH in die Marke Dorner integriert. Alle Produkte von Dorner sowie frühere Förderbänder der Geppert-Band GmbH, Förderer und Ausrüstungen werden vom Werk in der deutschen Stadt Jülich unterstützt.

INFOS

Wenn Sie weitere Informationen zu den Förderbändern von Dorner der Serie 220 wünschen, die in Deutschland produziert werden, kontaktieren Sie uns bitte über https://www.dornerconveyors.com/europe/contact Auf Facebook finden Sie Dorner unter www.facebook.com/dornerconveyors Folgen Sie Dorner auf Twitter unter www.twitter.com/dornerconveyors 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

13


NEUHEIT

LEUZE ELECTRONIC ERWEITERT SEIN PORTFOLIO UM NEUE DISTANZSENSOREN

Mehrfachtiefe Fachbelegkontrolle.

Neuer Distanzsensor ODS 110.

Leuze electronic ergänzt seine Bandbreite an Distanzsensoren und bietet seinen Kunden damit auch für spezielle Anwendungen im Palettenlager eine passende Lösung.

M

it den neuen Distanzsensoren ODS 110/HT 110 und HRT 25B L erweitert Leuze electronic seine Serie an Abstandssensoren und stellt seinen Kunden damit eine große Auswahl an verschiedenen Bauformen mit extra großen Reichweiten sowie mehreren Schaltpunkten zur Verfügung.

INFOS

Aufgrund ihrer kompakten Gehäusegröße und einer Reichweite von bis zu 5 Metern eignen sie sich besonders für den Einsatz in beengten Einbausituationen im Palettenlager sowie für Anwendungen im Bereich des automatisierten Materialflusses, für die mindestens zwei unterschiedliche Schaltpunkte erforderlich sind. Hierzu zählen neben der mehrfachtiefen Fachbelegkontrolle beispielsweise die Durchschub- oder Auffahrsicherung in ShuttleAnwendungen.

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

14

Darüber hinaus zeichnen sich die neuen Distanzsensoren durch ihre hohe Wiederholgenauigkeit von 3 mm für eine gute Positionierung, ihre enorme Farb- und Oberflächenunabhängigkeit sowie eine einfache Inbetriebnahme aus. Ausführungen mit analogem Ausgang und IO-Link sind ebenfalls verfügbar. www.leuze.de


NEUHEIT

LACKFA ISOLIERSTOFF GMBH & CO. KG IST NEUES FSKMITGLIED

Der Fachverband für Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) hat mit der LACKFA Isolierstoff GmbH & Co. KG ein neues Mitglied und heißt dieses im Fachverband willkommen.

M

it der unter dem Kurznamen „LACKFA“ bekannten LACKFA Isolierstoff GmbH & Co. KG gewinnt der Fachverband für Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) einen PUR-Spezialisten als FSKMitglied mehr.

Durch die Entwicklung von fugenlosen Beschichtungsstoffen zur Körperschalldämpfung, Luftschallabsorption und zur Regulierung von Kondensat an metallischen Untergründen wurde die LACKFA zunehmend zum Spezialhersteller im Bereich der Entdröhnungsmittel.

Das 1945 in Rellingen bei Hamburg gegründete Unternehmen, das anfangs LACKe, FArben und Abbeizmittel wie beispielsweise die weiße Dispersionsfarbe „ALSTERPRACHT“ herstellte, spezialisierte sich bereits in den 1960ern auf die Polyurethan Chemie.

Der FSK freut sich darüber, mit der LACKFA ein neues Mitglied zu begrüßen. Die LACKFA gehört als Polyurethan Systemhaus zu den namhaften Herstellern im Bereich der Wärme-, Kälte- und Schalldämmstoffe und verfügt über ein nahezu 60jähriges Know-how in der Formulierung von PURSystemen.

Zeitgleich konstruierte die LACKFA die erste Polyurethan – Verarbeitungsmaschine für den mobilen Einsatz. Diese Maschine wurde stetig weiterentwickelt und wird heute in der 7. Generation gefertigt.

www.fsk-vsv.de

INFOS 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

15


NEUHEIT

SEEQ PRESENTATIES EN PARTNERS OP DE OSISOFT PI WORLD USER CONFERENCE IN BARCELONA

De presentaties belichten het toenemend gebruik van de Seeq geavanceerde analytics om beter inzicht te krijgen in de productiedatasets voor procesfabrikanten.

S

INFOS

eeq, toonaangevend leverancier van geavanceerde analytics oplossingen voor procesfabrikanten, wordt Gold Sponsor bij OSIsoft PI World Barcelona, de grootste bijeenkomst van OSIsoft klanten en partners buiten de Verenigde Staten. Seeq bouwt voort op machine learning en big data technologieën om sneller inzicht te krijgen in diagnostische, beschrijvende en voorspellende analytics. De Seeq presentaties en partnergesprekken gaan in op de typische voordelen die de klanten van Seeq hiermee realiseren in de olie- en gas-, energie-, farmaceutische, chemische, energie-, mijnbouw-, voedingsen drankenindustrie en andere procesindustrieën.

„De gedrevenheid om steeds meer waarde te genereren uit data in het OSIsoft PI systeem en klantgerichte oplossingen te leveren vanuit onze partnergemeenschap, is echt opmerkelijk“, vertelt Tim Johnson, Senior Director of Partners and Resellers, OSIsoft. „Samen kunnen Seeq en OSIsoft bedrijven helpen hun activiteiten en productieresultaten te verbeteren door middel van geavanceerde analytics, zoals bewezen door onze gezamenlijke klanten en partners.” Naast Gold Sponsoring van PI World en het geven van presentaties in de Oil & Gas en Marketplace sessies, zullen verschillende Europese partners van Seeq hun inspanningen als system integrators en onafhankelijke softwareleveranciers bij het ondersteunen van Seeq presenteren. Seeq’s partnernetwerk omvat inmiddels tientallen partners op zes van de zeven continenten. Aanbevolen partners die PI World samen met Seeq bijwonen zijn onder andere Amitec uit Oslo, Noorwegen, Wersys uit Keulen, Duitsland, Servelec uit het Verenigd Koninkrijk en Magion uit Den Haag, Nederland.

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

16


NEUHEIT

„Voortbouwend op onze sterke en langdurige 20-jarige samenwerking met OSIsoft, hebben we geconstateerd dat onze klanten steeds meer data opslaan en beheren in het OSIsoft PI systeem“, vertelt Børre Heggernes, CTO van Amitec. „Ze hebben behoefte aan snellere, slimmere manieren om deze data te kunnen gebruiken voor het verbeteren van de bedrijfsvoering en dat is precies wat Seeq faciliteert.“

andere gebruikers worden gepubliceerd, naast uitgebreide machine learning functionaliteit voor klanten die met Seeq voorspellende analytics uitvoeren, alsmede een verbeterd query model voor klanten die toegang hebben tot contextuele data uit SQL-gebaseerde databronnen voor de realisatie van snellere verbindingen met grote databronnen. www.seeq.com

De Seeq presentaties omvatten een gezamenlijke presentatie met OSIsoft in de olie- en gasindustrie sessies, waarbij Seeq’s CTO Brian Parsonnet ingaat op use cases voor Seeq. Tijdens de Marketplace sessies zal Mike Purcell, Managing Director voor EMEA bij Seeq, Seeq introduceren. „De voordelen van de samenwerking tussen OSIsoft en Seeq leiden ertoe dat onze klanten betere productieresultaten behalen met onze producten“, aldus Steve Sliwa, medeoprichter en CEO van Seeq Corporation. „Hun succes en feedback over producteisen heeft geleid tot de innovatieve en gebruiksvriendelijke geavanceerde analytics applicatie die Seeq momenteel is.“

INFOS

Recente releases van Seeq zijn erop gericht om grotere implementaties mogelijk te maken door middel van schaalbaarheidsfuncties, en om de Seeq applicaties makkelijker te kunnen toepassen. R20 functies, uitgebracht in juni 2018, bieden onder andere de mogelijkheid van live updates voor Seeq Topics, waarmee inzichten van Seeq voor 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

17


NEUHEIT

NEUER MOTOR PLSES 4500 FÜR DIE INDUSTRIELLE KÄLTETECHNIK

Leroy-Somer bringt den neuen PLSES 4500 auf den Markt, einen tropfwassergeschützten Hochgeschwindigkeits-Induktionsmotor, der speziell für die Industriekühlung entwickelt wurde. Der zuverlässige und energieeffiziente PLSES 4500 erfüllt alle im Bereich der industriellen Kältetechnik herrschenden Anforderungen. So können mit dem neuen Motor der Stromverbrauch und damit auch die Betriebskosten um bis zu 30% gesenkt werden.

K

ommt in einem Unternehmen eine Kälteanlage zum Einsatz, schlägt sich das sofort in der Stromrechnung nieder. Besonders viel Energie verbraucht dabei der Kompressor als Kernstück des Kältesystems: Bis zu 80% des Gesamtverbrauchs gehen auf sein Konto. OEMs und Systemintegratoren geht es daher immer darum, den Stromverbrauch ihrer Kälteanlagen deutlich zu senken. Gleichzeitig muss ein störungsfreier Betrieb sichergestellt werden können, da ein Ausfall des Kältesystems erhebliche Verluste verursachen kann.

Der PLSES 4500 von Leroy Somer, ein neuer IP23Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitsinduktionsmotor mit integriertem Frequenzumrichter, wird den besonderen Anforderungen der Kälteindustrie in idealer Weise gerecht. Der PLSES 4500 von Leroy Somer baut auf der IMfinity®Plattform auf. Damit kommen ein Induktionsmotor und ein Antrieb zum Einsatz, die sich jeder für sich in der Praxis schon bestens bewährt haben. Der neue Motor, der als Grundbaustein in jedes Kühlsystem eingebaut werden kann, erweist sich als besonders robust und zuverlässig und entspricht den neuesten europäischen Normen.

INFOS

Der PLSES 4500 wurde speziell für den Betrieb mit hohen und variablen Geschwindigkeiten ausgelegt. In den Testläufen wurde der Motor mit einem Powerdrive MD2 Hochleistungs- Frequenzumrichter von Leroy Somer kombiniert. Dadurch konnten eine optimale elektrische und mechanische Leistung garantiert werden. 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

18


NEUHEIT

Kommt der Motor mit einem drehzahlgeregelten Motorantrieb zum Einsatz, wirkt sich das positiv auf die Stromrechnung aus. Der PLSES 4500 entspricht der Energieeffizienzklasse IE3 und liefert in einem Drehzahlbereich von 1000 bis 4500 U/min das geforderte Drehmoment. Dadurch kann der Kompressor der Kälteanlage besonders energieeffizient betrieben werden. Zudem passt der Frequenzumrichter die Drehzahl stets an die in der industriellen Kältetechnik herrschenden Lastschwankungen an. Dadurch wird immer nur genau so viel Energie verbraucht, wie für die jeweilige Anwendung benötigt wird. Somit trägt die Auslegung der neuen MotorAntriebsbaugruppe wesentlich zu einer Reduzierung der Stromkosten und folglich auch zu einer Erhöhung des Leistungskoeffizienten (COP) bei. Auf diese Weise kann der Stromverbrauch um bis zu 30% gesenkt werden. Weitere konstruktive Verbesserungen am PLSES 4500, um die Zuverlässigkeit des Systems beim Einsatz in der industriellen Kältetechnik noch weiter zu erhöhen:

• Um mögliche Energieverluste weiter zu reduzieren, die Lärmbelastung zu verringern und einen Temperaturanstieg innerhalb des Systems zu verhindern, wurde darüber hinaus das Kühlsystem optimiert. Für den gesamten Drehzahlbereich kann der PLSES 4500 zudem auf eine thermische Reserve von 25 k zugreifen, wodurch sich die Lebensdauer des Motors weiter erhört. Der PLSES 4500 stellt somit eine ideale Lösung für Kälteanwendungen von 100 bis 480 kW dar. Er ist in unterschiedlichen Baugrößen von 225 bis 315 erhältlich und bietet beste Leistung und Energieeffizienz bei maximaler Zuverlässigkeit. http://acim.nidec.com/motors/leroy-somer

INFOS

• Um die bei Hochleistungsanwendungen besonders häufig auftretenden Störströme zu vermeiden und damit den Motor sowie die Kälteanlage optimal zu schützen, ist der PLSES 4500 standardmäßig mit isolierten Lagern und einem Erdungsring zur Ableitung dieser Störströme ausgestattet.

• Der Verteilerkasten ist so ausgelegt, dass auch besonders gut isolierte Kabel mühelos angeschlossen werden können. Außerdem verfügt er über ein engmaschiges Erdungsnetz, wodurch das ganze System gut gegen hochfrequente elektromagnetische Störungen geschützt ist.

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

19


NEUHEIT

NEUE LASERMARKIERERBAUREIHE

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt, Modularität und Aufrüstbarkeit.

S

IC MARKING, ein führender Hersteller von Nadelmarkier- und Beschriftungssystemen, hat in den letzten 15 Jahren bereits viel in die Lasertechnologie investiert. Nun wurde mit der Entwicklung der neuen Lasermarkierer-Baureihe eine neue bahnbrechende Entwicklung vorangetrieben. Bei den neuen Geräten kommt ein von SIC Marking entwickelter Ytterbiumdotierter Faserlaser zum Einsatz, der mit einer Pulsfrequenz von 30 bis 60 kHz, einer Wellenlänge von 1064 nm und einer durchschnittlichen Leistung von 20 W (erhältlich auch mit 30 oder 50 W) betrieben werden kann.

INFOS

Mit den neuen Lasermarkierern können 80% aller Beschriftungsaufgaben zu sehr geringen Kosten vorgenommen werden. Sie eignen sich nicht nur für die verschiedensten Werkstoffe (Stahl, Aluminium, Edelstahl, Kunststoffe...), sondern auch für Werkstücke, die keine perfekte Oberfläche aufweisen. Modularer und anpassungsfähiger Aufbau In die neuen Lasermarkierer wurden zwei Laserquellen integriert – eine Laserquelle in Standard-EASY- und eine in HD-Ausführung. Diese beiden Ausführungen wurden mit unterschiedlichen Optionen ausgestattet. Dadurch können die Geräte sowohl direkt nach dem Kauf als auch 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

20

zu einem späteren Zeitpunkt an die jeweils beim Kunden herrschenden Anforderungen angepasst werden. In der Standard-EASY-Ausführung bieten die neuen Lasermarkierer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, das derzeit auf dem Markt verfügbar ist. Möglich ist mit diesen Geräten auch die Hochgeschwindigkeitskennzeichnung. Soll eine kontrastreiche Markierung auf Metallen, vor allem auf Aluminium, oder einigen Kunststoffarten vorgenommen werden, erweist sich die HD-Ausführung (mit einer Pulsdauer von 2 bis 200 ns) als besonders geeignet. Bei dem HD-Markierkopf kann die Pulsdauer an die jeweilige Anwendung angepasst werden, wodurch sich die Zykluszeit reduziert. 3 besondere Funktionen für die Anforderungen von heute und morgen Als erstes besonderes Merkmal der neuen Lasermarkierer ist die 3D-Beschriftung zu nennen. Sie wird durch eine im Laser integrierte Flüssigkeitslinse ermöglicht, mit der auch komplexe Teile (Zylinder, geneigte Flächen...) oder Teile mit unterschiedlicher Bauhöhe (bis zu 80 mm Höhenunterschied) gekennzeichnet werden können.


NEUHEIT

Als zweite besondere Funktion kann der Kunde darüber hinaus einen Laserkopf mit Visualisierungssystem in Form einer integrierten, hochauflösenden Kamera bestellen. Dank dieser Funktion können bis zu zwei 2D-Codes unmittelbar nach ihrer Aufbringung überprüft werden. Nachstellbewegungen oder ähnliches sind nicht erforderlich. Da die Überprüfung in gleicher Achsrichtung erfolgt, sind Bildverzerrungen ausgeschlossen. Bei 2D-Codes, QR-Codes und Datamatrix-Markierungen kann auf diese Weise mühelos überprüft werden, ob sie den gängigen Normen entsprechen, wie z. B. der ISO 29158, der ISO 15415, der ISO 9132 und anderen Standards. Schließlich verfügen die neuen Lasermarkierer auch über die Kommunikationsschnittstellen Profibus, Profinet und Ethernet/IP-Feldbusse. Die modularen EASY- & HD-Laser sind eine ideale Lösung für alle Branchen, die immer wieder auf neue technologische Entwicklungen reagieren müssen.

Die Lasersysteme von SIC Marking arbeiten im StandaloneModus (ohne PC) oder können direkt über eine SPS in eine Fertigungslinie integriert werden. Über die Software SIC Laser Advanced werden alle benötigten Kennzeichnungsdaten erstellt und konfiguriert. Mit 300 Mitarbeitern, einem Umsatz von 50 Mio. € und einer weltweiten Präsenz in mehr als 50 Ländern sowie 9 Produktionsstandorten hat sich SIC Marking als einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen zur Kennzeichnung und Rückverfolgung von Industriekomponenten etabliert.

INFOS

„Es ist uns wichtig, Lasertechnologie zu einem fairen Preis anzubieten. Auch nach dem Kauf haben unsere Kunden noch die Möglichkeit, weitere Optionen wie die 3D-Kennzeichnung oder integrierte Visualisierungssysteme und Kommunikationsschnittstellen hinzuzukaufen. Denn wir wissen, dass sich die Produktionslinien im Laufe der Zeit immer weiterentwickeln werden“, erklärt Jean-Manuel Pauchet, Bereichsleiter bei SIC Marking.

Alle Standardgeräte von SIC Marking sind mit Markierfenstern mit einer Größe von 60 x 60 mm, 100 x 100 mm oder 170 x 170 mm erhältlich. Vorgenommen werden können alphanumerische Kennzeichnungen sowie Datamatrix-, Barcode-, Logo-, VIN- und QR-CodeBeschriftungen. Der Markierkopf passt zu allen erhältlichen Baureihen und kann ohne zusätzliche Hardware über digitale I/O, Ethernet TCP/IP und RS232 an das jeweilige Industrienetzwerk angeschlossen werden.

www.sic-marking.de

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

21


NEUHEIT

DIE NEUE IWIS-WEBSITE IST ONLINE!

Nach dem Relaunch bietet die Homepage des Präzisionskettenherstellers modernes Design, einen neuen Webshop und eine benutzerfreundliche Oberfläche.

INFOS

Wir bewegen die Welt“ – so lautet das Firmenmotto von iwis, dem weltweit agierenden Hersteller von Präzisionsketten und mechanischer Antriebstechnik für die Automobilindustrie sowie den Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in München. Bewegung hat das Unternehmen nun auch in seinen Auftritt im World Wide Web gebracht: Seit dem 15. Juni ist die neue Website online und zeigt das ganze iwis-Universum in neuem, großzügigem Design. Dabei hat iwis besonderen Wert auf die Einbindung ausdrucksstarker Fotos und Bewegtbilder gelegt und sich für eine moderne und „luftige“ Gestaltung entschieden, die es gleichzeitig ermöglicht, detaillierte Informationen über das Unternehmen und das gesamte Produktportfolio übersichtlich darzustellen.

29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

22

Neuer Webshop für einfache und schnelle Bestellung Die neue Webseite beinhaltet auch ein Shopsystem – iwis ist nach wie vor der erste Hersteller für hochwertige Rollenketten ab Werk. Ab sofort online angeboten werden StandardRollenketten nach ISO 606 in Fünf-Meter-Längen, JWISund ELITE-Ketten sowie Kettenräder, Kettenradscheiben und Scharnierbandketten. Ebenfalls im Programm sind zahlreiche beschichtete und korrosionsgeschützte Ketten ab Werk, außerdem vernickelte, wartungsfreie Ketten und verzinkte sowie Edelstahlketten. Zukünftig werden noch weitere Produkte ins Shopsystem aufgenommen. Individuelle Kettenräder können über den KettenradKonfigurator angefragt werden. Dafür können Kunden auch Zeichnungen hochladen. Spezialketten können direkt über Anfrageformulare im Customer Service angefragt werden. Ebenfalls neu ist die Anbindung an ein ProductInformation-Management-System: Dank dieses Systems zeigen sich die Produkte in neuem Kleid. Sie lassen sich außerdem einfach und schnell in den Warenkorb legen und bestellen. Der Shop und die Website sind damit nun näher zusammengerückt und bieten einfache Bestell- und Informationsmöglichkeiten.


NEUHEIT

Alles auf einen Blick – auch unterwegs Eine wichtige inhaltliche Neuerung ist die Zusammenführung der vier Geschäftsbereiche motorsysteme, antriebssysteme, agrisystems sowie agrisystems auf der Homepage: Jetzt haben Nutzer jederzeit alle Sparten präsent und müssen sich nicht auf einen Bereich beschränken. Nach dem Relaunch ist die Seite nun auch responsiv: Das neue Webdesign ermöglicht eine übersichtliche und benutzerfreundliche Darstellung auch auf Smartphones und Tablets.

und der Fördertechnik sowie im allgemeinen Maschinenbau und der Landmaschinenindustrie. www.iwis.com

Zum Start der Website stehen die Inhalte auf Deutsch und Englisch zur Verfügung – zukünftig wird der Content in acht Sprachen abrufbar sein. Die Suche nach einzelnen Produkten oder Themen wird dank der AutocompleteFunktion erheblich erleichtert. Auch der Downloadbereich wurde komplett überarbeitet. Insgesamt bietet die neue Website eine optimierte User Journey, führt den Nutzer also dank klarer Strukturierung und einfacher Handhabung schneller zum Ziel.

INFOS

Iwis ist Weltmarktführer für innovative und kostengerechte Steuertriebsysteme auf Basis von Präzisionsketten. Nahezu alle Automobilhersteller weltweit werden über die Werke München und Landsberg mit mehr als 60.000 Systemen täglich beliefert. Neben der Automobilindustrie beliefert iwis auch den weltweiten Maschinen- und Anlagenbau mit Präzisionsrollenketten. Anwendungen finden sich in der Druck- und Papierindustrie, in der Verpackungsindustrie 29 | Konstruktion-Industrie | November 2018

23

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion-Industrie | 29 - November 2018  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion-Industrie | 29 - November 2018  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded