__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

2 3 | N O V E M B E R 2 01 7

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

NEUE 500-KVA-USV VON DELTA: WELTREKORD IM BEREICH LEISTUNGSDICHTE MIT 55,6 KVA JE 3 HÖHENEINHEITEN (HE)

6 LEMO STELLT SEINEN NEUEN 3-GHZKOAXIALKONTAKT (75 OHM) VOR, DER FÜR DEN KABELTYP RG 179 B/U ENTWICKELT WURDE

13 COMPAMED 2017: EMERSON DEMONSTRIERT ENTWICKLUNGSKOMPETENZ VARIABEL UND NACH MASS: VENTILTECHNIK VON ASCO

14

CENTRAX CU5000 ZUR ÜBERWACHUNG & STEUERUNG ENERGETISCHER GRÖSSEN

16


23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

DELTA ELECTRONICS

DELTA ELECTRONICS

4

6

KOLLMORGEN

8

PORTESCAP

ASCO

LEMO

11

12

13

ASCO

CAMILLE BAUER

SOURIAU

14

16

18

CAMILLE BAUER

20

ADVERTISERS: MEPAX 21

www.magazin-konstruktion-industrie.com


KONSTRUKTION-INDUSTRIE

Kontakt: Chefredakteur: Uwe SCHNEIDER Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@magazin-konstruktion-industrie.com

Bitte melden Sie sich online unter www.magazin-konstruktion-industrie.com an, um eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift Konstruktion und Industrie zu erhalten. Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion und Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von IPM (Industrial Portal Media) veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion und Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird.

INDUSTRIAL

PORTALS MEDIA


NEUHEIT

DELTA STELLT NEUEN INFRASUITE DEVICE MASTER VOR: LEISTUNGSSTARKE LÖSUNG FÜR DAS FACILITYMANAGEMENT ZUM KOSTENLOSEN DOWNLOAD

Effizientes Tool für einfache und automatisierte Überwachung aller geschäftskritischen Geräte im Rechenzentrum.

D

elta, weltweit führender Anbieter von Energie- und Energiemanagementlösungen, kündigt heute die Verfügbarkeit des neuen InfraSuite Device Master an. Rechenzentrums- und Facility-Manager können damit kritische Geräte im Rechenzentrum wie Stromversorgung (USV), Klimatisierung sowie Umweltmanagementsysteme zentral in Echtzeit verwalten und überwachen.

INFOS

Die Software steht ab sofort auf der Website von Delta zum kostenlosen Download bereit. InfraSuite Device Master ermöglicht es, Statusmeldungen, Event Logs und historische Daten der gesamten Infrastruktur in Echtzeit bequem über einen Kontrollbildschirm zu überwachen und auszuwerten. Dies ist nicht nur direkt vor Ort, sondern auch für Gebäude an verschiedenen Standorten und sogar in unterschiedlichen Ländern möglich. Darüber hinaus überträgt die Software den einzelnen Anwendern Rechte über ein rollenbasiertes Nutzermanagement und sendet automatisierte, personalisierte Ereignismeldungen per E-Mail, SMS oder Sprachnachricht an das Management.

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

4

Die neue Software ist für bis zu fünf Geräte kostenfrei. Der InfraSuite Device Master ist im Lieferumfang von Delta USV-Systemen enthalten und eignet sich sowohl für kleine Rechenzentren als auch für zentral verwaltete Steuerungs- und Überwachungslösungen. InfraSuite Device Master ist einfach in der Handhabung und liefert neben Echtzeitüberwachung auch historische Event-Daten aller überwachten Geräte eines Standorts. Falls später eine umfangreiche DCIM-Lösung benötigt wird, ist der Wechsel vom InfraSuite Device Master zum Delta InfraSuite Manager (einer mit allen Funktionen ausgestatteten DCIM-Lösung) problemlos möglich. Zu den wichtigsten Features des InfraSuite Device Master zählen unter anderem: • Kostenloser Download • Einfache Handhabung • Echtzeit-Überwachung • Multiple Protocol Support einschließlich Protokolle wie Modbus, SNMP, OPC • P roaktive Benachrichtigungen, die automatisch personalisierte Mitteilungen via E-Mail, SMS oder Audio an den zuständigen Facility-Manager senden


NEUHEIT

• Umfangreiches Nutzermanagement je nach vordefinierten Gruppen und Zugriffsrechten • L eistungsstarkes Event-Management inklusive vordefinierter Event Levels und umfangreicher Abfragemöglichkeiten • Datenspeicherung und Back-up: umfassende Datenbank für die Ablage historischer Event-Daten als Basis für Analysen und Auswertungen Astrid Hennevogl-Kaulhausen, Head of MCIS/UPS Sales Germany, Mission Critical Infrastructure Solutions (MCIS) bei Delta, erklärt: „Mit dem InfraSuite Device Master bieten wir eine leistungsstarke kostenfreie Einstiegslösung für RZ- und Facility-Management-Projekte, bei denen keine Kompromisse bei der professionellen Überwachung kritischer Geräte gemacht werden sollen.“

INFOS

Dr. Charles Tsai, General Manager Mission Critical Infrastructure Solutions (MCIS Business Unit) bei Delta, ergänzt: „Der InfraSuite Device Master ist die ideale Lösung, um bei Bedarf jederzeit vom reinen Device Monitoring auf eine komplette Infrastruktur-Managementlösung für Rechenzentren migrieren zu können.“ InfraSuite Device Master ist ab sofort verfügbar. Die Software steht unter folgendem Link zum Download bereit: http:// www.deltapowersolutions.com/en/mcis/data-centerinfrasuite-device-master-downloads.php 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

5


NEUHEIT

NEUE 500-KVA-USV VON DELTA: WELTREKORD IM BEREICH LEISTUNGSDICHTE MIT 55,6 KVA JE 3 HÖHENEINHEITEN (HE)

Die Modulon DPH 500kVA bietet die weltweit höchste Leistungsdichte pro Rack.

Das neueste modulare USV-Modell der Produktserie Modulon DPH bietet die weltweit höchste Leistungsdichte pro Rack und eignet sich besonders für geschäftskritische Anwendungen in großen Rechenzentren.

D

elta, weltweit führender Anbieter von Energieund Energiemanagementlösungen, erweitert seine M odulon-DPH-Produktfamilie für unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV). Die neue Online-Doppelwandler-USV Modulon DPH 500kVA setzt mit 55,6 kVA pro Modul von je 3 HE (Höheneinheiten) weltweit neue Maßstäbe im Bereich Leistungsdichte. Dank ihres modularen Aufbaus ermöglicht die USV eine weitreichende Steuerung der Redundanz ihrer Leistungsmodule sowie flexible Skalierbarkeit für zusätzliche Kapazitäten. Die Modulon DPH 500kVA erweitert damit die bestehende Produktfamilie von USV-Geräten mit 75, 150 und 200 kVA.

INFOS

Hohe Leistungsdichte für Big Data In den kommenden fünf Jahren wird sich der weltweite IP-Datenverkehr verdreifachen. Vor allem die steigende Nutzung von datenintensiven Anwendungen wie Videos sowie aktuelle Entwicklungen im Internet der Dinge (IoT) und bei Big Data tragen dazu bei, den Datenverkehr immer weiter anwachsen zu lassen. Dementsprechend müssen die Kapazitäten in Rechenzentren auch ständig erweitert

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

6

werden. Die branchenweit führende Leistungsdichte von 55,6 kVA je 3-HE-Einschubmodul der neuen USV Modulon DPH 500kVA von Delta gibt RZ-Betreibern mehr Flexibilität, um schnell auf neue Anforderungen reagieren zu können. Dank der hohen Leistungsdichte der neuen USV ist es nicht mehr notwendig, später ungenutzte Überkapazitäten einplanen zu müssen. Denn die neue modulare USV von Delta lässt sich flexibel und je nach individuellem Bedarf erweitern. Damit trägt die Modulon DPH 500kVA unmittelbar zu Einsparungen bei den Gesamtkosten im Rechenzentrum bei. Im Vergleich dazu muss bei dem Einsatz von herkömmlichen USV-Geräten in Monoblockbauweise bereits in der Designphase an eine ausreichende Stromversorgung unter Maximallast gedacht werden, um später Kapazitäten hinzufügen zu können. Durch die hohe Leistungsdichte bei geringer Bauhöhe benötigt die USV Modulon DPH 500kVA zudem deutlich weniger Platz im Rechenzentrum. Und weniger Platz für Power-Infrastruktur bedeutet mehr Platz für produktive Geräte wie IT-Racks, mit denen sich die Umsätze erhöhen lassen.


NEUHEIT

Leistungsfähig, verfügbar, effizient Zu den Highlights der fehlertoleranten USV-Serie Modulon DPH 500kVA zählen: • Redundante Leistungsmodule • Dual CAN Bus • Onboard-Steuerlogik • Selbstsynchronisierung • Hot-swap-Fähigkeit aller kritischen Komponenten • Parallel erweiterbar bis zu 8 Einheiten • N+X-Redundanz • Hot-swap-fähige Architektur der USV-Baureihe

Dr. Charles Tsai, General Manager der Business Unit Mission Critical Infrastructure Solutions (MCIS) bei Delta Electronics, erklärt: „Die aktuellen Modelle unserer DPH-USV-Reihe wurden auf der diesjährigen CeBIT sehr gut vom weltweiten Messepublikum angenommen. Die USV der Serie DPH 75200kVA sind bereits in Rechenzentren von Flughäfen in Polen und Südkorea im Einsatz. Auch ein Hosting-Provider aus Berlin sowie Bankfilialen in Polen und Indien nutzen schon die Geräte der Serie DPH 200kVA.“ Astrid Hennevogl-Kaulhausen, Head of MCIS/UPS Sales Germany bei Delta Electronic Systems, ergänzt: „Gerade im dynamischen Segment von Big Data bietet unser Geschäftsbereich mit diesen hochintelligenten und voll integrierten USV-Systemen der DPH-Baureihe eine ideale Lösung zur Notstromversorgung von hochmodernen Rechenzentren.“

INFOS

Die Architektur dieser USV-Baureihe ermöglicht den Austausch einzelner Module im laufenden Betrieb. Dadurch sind die Geräte wesentlich schneller einsatzbereit, und die Servicezeiten reduzieren sich um 50 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen USV-Geräten. Die neue Modulon DPH 500kVA ist somit ideal für Anwendungen, die absolute Hochverfügbarkeit erfordern. Sie eignet sich beispielsweise optimal für den Einsatz in Tier-4-Rechenzentren. Darüber hinaus ist das neue Gerät auch in puncto Energieeffizienz eine sehr gute Wahl: Die USV liefert einen AC-ACWirkungsgrad von 96,5 Prozent im Normalbetrieb und 99 Prozent im Eco-Mode.

einen übersichtlichen farbigen 10-Zoll-Touch-Screen, eine Umgebungsüberwachung sowie ein BatteriemanagementSystem. Damit haben Administratoren einen genauen Überblick über Event-Logs und können Diagnoseinformationen abrufen.

www.deltapowersolutions.com

Komfortables Strommanagement IT-Manager profitieren von besonders benutzerfreundlichen und umfangreichen Gerätemanagement-Funktionen: Das neueste Modell der DPH-Produktserie verfügt über 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

7


NEUHEIT

SPAN(N)END: UND DER HAIFISCH, DER HAT ZÄHNE

Christian van Rijs: “Mit weniger Kabeln in der Maschine deutlich beweglicher.”

Geschliffenen Kreissägeblätter Die fein geschliffenen Kreissägeblätter kommen unter anderem in Metallbearbeitungszentren zum Einsatz.

Sägeblatthersteller Alesa entwickelt eigene Schleifmaschine / Washdown-Servomotoren von KOLLMORGEN mit Einkabelanschlusstechnik. Gesinterte Werkzeuge genießen in der Metallbearbeitung den Ruf, besonders widerstandsfähig zu sein und ihre Schärfe über einen langen Zeitraum zu bewahren. Aufgrund ihrer besonderen Härte gestaltet sich die Bearbeitung von Sägeblättern, Bohrern oder Fräsern allerdings entsprechend aufwändig. Die Sägeblattprofis von Alesa aus der Schweiz haben deshalb eine Eigenentwicklung gestartet, um Kreissägenblätter zu schleifen. Die neue Denta Combi 160 ist für den Mehrschichtbetrieb konzipiert und arbeitet deshalb vollautomatisch. Präzise Synchronservomotoren mit robuster Washdown-Beschichtung von KOLLMORGEN übernehmen die exakte Positionierung des HochfrequenzSchleifkopfes.

INFOS

Bei Sägeblättern geht es hart zur Sache – vor allem dann, wenn sie in hochpräzisen Bearbeitungszentren für die Metallbearbeitung zum Einsatz kommen. Die Produktvielfalt ist groß. Sie reicht von Sägeblättern aus HSS-Stahl bis hin zu aufwändigen Materialgefügen aus einem Sinterprozess. Alesa sorgt mit der Denta Combi 160 bei beiden Produktlinien für den richtigen Schliff. „Beim Schleifen dieses harten Materials besteht eine besondere Herausforderung darin, die entstehende Wärme durch Wasser oder Öl möglichst effektiv abzuführen“, berichtet 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

8

Christian van Rijs, Inhaber der K. Brunner AG und geistiger Vater der Denta Combi.„Die Sägeblätter sind so empfindlich, dass Temperaturen an den Kanten von mehr als 180 bis 200 Grad Celsius sofort zu Materialveränderungen führen. Das Gefüge wird schlechter und die Härte verringert sich merklich.“ Washdown-Beschichtung schützt die Motoren Damit die Zähne beim so genannten Fasen möglichst kühl bleiben, setzt van Rijs in der Denta Combi einen Hochdruckölstrahl ein. „Maschinen vertragen Öl einfach besser als Wasser. Kühlwasser hat jede Menge Zusätze drin, die das Material belasten und die Maschinen leiden lassen.“ Weil Wasser aber deutlich effektiver in der Lage ist, die Reibungshitze beim Schleifen aufzunehmen als Öl, musste der findige Maschinenbauer bei der Ölversorgung den Druck erhöhen – und dazu auch noch eine CO2-Löschanlage in die Anlage integrieren. Um zu verhindern, dass die Positionierantriebe im Inneren des Bearbeitungszentrum durch den Kontakt mit der Kühlflüssigkeit Schäden davon tragen, nutzt der Sondermaschinenbauer aus Gränichen im Kanton Aargau speziell beschichtete Synchronservomotoren von KOLLMORGEN – die Reihe AKM Washdown mit einem Überzug aus einem Zwei-Komponenten-Epoxidharz. Dieses


NEUHEIT Alesa hat eine eigene Schleifmaschine Maschine entwickelt Für das Schleifen der Zähne auf dem Kreissägeblatt hat Alesa eine eigene Maschine entwickelt.

Die DentaCombi 160 ist als vollautomatische Schleifmaschine für den Mehrschichtbetrieb konzipiert.

schützt die hellgrauen Einheiten sicher vor den Einflüssen korrosiver Chemikalien. Die überaus glatte Oberfläche sorgt zudem dafür, dass Flüssigkeiten rückstandsfrei ablaufen können. Dieses Detail erleichtert in der neuen Anlage von Alesa die Innenreinigung, weil die Antriebstechnik weniger verschmutzt und weder Kühlflüssigkeit noch Schleifrückstände dauerhaft anhaften. Die AKM Servomotoren in der Ausführung Washdown legen generell ein so robustes Verhalten an den Tag, dass ihnen auch Salznebel nichts ausmacht – weshalb sie sogar in Offshore-Anwendungen mit langer Lebensdauer einsetzbar sind.

Die Entscheidung, die AKM Servomotoren von KOLLMORGEN für die neue Schleifmaschine zu verwenden, war der perfekten Abstimmung mit den AKD Servoreglern sowie der vorhandenen Ethercat-Systembus-Kommunikation geschuldet. Reglerseitig überzeugten vor allem die einfache Parametrierung sowie die Feintuning-Möglichkeiten mit der kostenlosen KOLLMORGEN Workbench. Die einfache Art der Konfiguration war vor allem im Zusammenspiel mit der eigenentwickelten CNC ein echter Vorteil im Engineering. Darüber hinaus lassen sich die AKD Servoregler auch noch flexibel mit Komponenten anderer Hersteller verbinden – ein echter Vorteil gerade im Sondermaschinenbau. An dieser Stelle war der Geschäftsführer der K. Brunner AG generell auf der Suche nach einem Systempartner, der bei der Servoantriebstechnik über einen möglichst umfangreichen Modulbaukasten verfügt – sowohl bei der Leistung, als auch bei Optionen wie einer WashdownBeschichtung. „Für uns ist das so die beste Lösung“, sagt van Rijs. Es sei für ihn als Sondermaschinenbauer wichtig, von einem Hersteller kleine wie große Motoren zu bekommen – und dieses durchgängig skaliert. Begleitet wird das Ganze von einer intensiven Engineering-Zusammenarbeit, die sich

INFOS

Neue Technik leicht zu implementieren Die Aufgabe der AKM Washdown Servomotoren in der Werkzeugschleifmaschine für Kreissägen mit Blattdurchmessern bis 160 Millimetern besteht darin, die Diamantschleifscheibe durch einen XYZ-Mehrachsverbund dreidimensional zu positionieren. Die Schleifscheibe selbst ist angetrieben von einem Hochfrequenzmotor. Ebenfalls von einem AKM Washdown Motor wird das Werkstück Zahn für Zahn in einer Rotationsachse zur Schleifscheibe verstellt. Auf diese Weise lässt sich der Rohling innerhalb weniger Minuten komplett fertigstellen. Für die Steuerung dieser CNC-Abläufe hat Christian van Rijs in der Vergangenheit eigenentwickelte Boards verwendet, greift jetzt allerdings zu standardisierten Prozessoren und leistungsstarker Ethercat-Kommunikation. „Ich konnte so die bestehende

Software – und darin liegt unser maßgebliches Know-how - sehr einfach auf moderne Hardware übertragen.“ Diese Implementierung war vor allem deshalb notwendig, weil Boards älteren Baujahres mit ISA-Bus-Kommunikation immer schlechter zu beschaffen waren.

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

9


NEUHEIT

Sägeblättern den letzte Schliff geben Mit einer Diamantscheibe wird den Sägeblättern der letzte Schliff gegeben.

Motoren der Baureihe AKM Washdown positionieren als robuste Einheiten das Schleifwerkzeug. Weniger Platz, weniger Gewicht: Dank der Einkabelanschlusstechnik sind in der Anlage weniger Installationsmassen zu bewegen.

durch andere Projekte in der Vergangenheit zu einer echten Partnerschaft entwickelt hat. Einkabelanschlusstechnik bringt nur Vorteile Ein weiteres Ergebnis des Co-Enginerings ist der platzsparende Aufbau der Servoantriebstechnik für die Bewegungsführung. Weil die Denta Combi 160 als Kompaktmaschine konzipiert ist, fällt der verfügbare Raum für die Installation entsprechend knapp aus. „Der Anschluss der Motoren mit nur einem Kabel bietet für uns den Riesenvorteil, dass wir nur noch die Hälfte anschließen müssen“, begründet Christian van Rijs den Einsatz der AKW Washdown Servomotoren mit Einkabelanschlusstechnik. Vier Positionierantriebe, die Hochfrequenzspindel für die Schleifscheibe sowie einige Messsystem ergeben „schon ein Bund an Kabeln. Wenn wir diese bei der Antriebstechnik halbieren können, sparen wir Platz und sind auch noch deutlich beweglicher.“

INFOS

Beweglichkeit sei für den Maschinenbauer ein großes Thema, „weil die Kabelbäume ja in der Bewegung mit bewegt werden müssen. Das macht die gesamte Konstruktion komplizierter.“ Zudem bedeute jedes Kabel mehr innerhalb von MTBF-Berechnungen ein steigendes Ausfallrisiko. „Ein schöner, flacher Kabelbaum verlängert die Lebensdauer“, findet Christian van Rijs und wünscht

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

10

sich dabei, dass die Kabel am besten noch dünner werden, wobei KOLLMORGEN mit seinem Hybridkabel und gerade mal elf Millimetern im Durchmessern bereits heute schlank unterwegs ist. Der Geschäftsführer der K. Brunner AG sieht jedenfalls noch Potenzial für weitere Entwicklungen. „Wenn ich bei Positionierantrieben Motoren mit relativ wenig Leistung einsetze und die gerade mal 2A Strom ziehen, dann reichen auch Kabel aus, die vielleicht nur sechs Millimeter dick sind, weil die Einzelleitungen nur 0,25 Quadrat messen. Wir sind es eben gewohnt, möglichst kleine Maschinen zu bauen. Das ist unsere Spezialität.“ www.kollmorgen.com/de

Autor: Bc. Sc. Martin Rupf, KOLLMORGEN, Schweiz


NEUHEIT

DER NEUE BÜRSTENLOSE DC-MOTOR MIT HOHEM DREHMOMENT BIETET VERBESSERTE THERMISCHE EIGENSCHAFTEN UND OPTIMIERTE ZUVERLÄSSIGKEIT FÜR ORTHOPÄDISCHE ANWENDUNGEN MIT GROSSEN KNOCHEN

Portescap stellt seine neueste Motorlösung für orthopädische, chirurgische Elektroinstrumente für große Knochen vor. Dieser neue Minimotor der Größe 12 (Durchmesser 31,5 mm) ist in Ausführungen mit 9,6 V, 12 V und 14,4 V mit und ohne Hohlwelle erhältlich und bietet ein Spitzendrehmoment von bis zu 1.720 mNm in einer kompakten Bauform.

M

uster sind in weniger als zwei Wochen verfügbar, damit die entscheidende Entwurfsphase beschleunigt werden kann, wenn mehrere schnelle Arbeitsabläufe zum Abschluss der Anwendungsvorgaben integriert werden müssen. Diese Steuerungen eignen sich für verschiedene Anwendungen, wie z. B. orthopädische Bohrer, Stichsägen, oszillierende Sägen, Sagittalsägen und Reibahlen. Darüber hinaus können Motoren der Größe 12 auch in Anwendungen der chirurgischen Robotik, in Chirurgie-Schraubendrehern und Exoskeletten eingesetzt werden.

Auf Anfrage können die Antriebssysteme auch mit autoklavierbaren Getrieben mit unterschiedlichen Untersetzungen, autoklavierbaren Enkodern und autoklavierbaren Steuerungen ausgestattet werden, damit die Anforderungen einer speziellen Anwendung erfüllt werden. Diese Antriebe sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, um die unterschiedlichen Zuverlässigkeitsanforderungen von Kunden zu erfüllen. Diese Motoren von Portescap werden in einem ISO/OSHAzertifizierten Werk hergestellt und sind RoHS-konform.

INFOS

Bürstenlose, genutete DC-Minimotoren von Portescap für chirurgische Elektroinstrumente werden mit einem einzigartigen Verfahren konstruiert und gefertigt, dank dem die Statorwicklungen und die Elektronik eingeschlossen und vor rauen externen Umgebungen geschützt werden, wie z. B. Autoklav- und Geschirrspülanwendungen. Außerdem werden die Wicklungen von Portescap gemäß den Sicherheitsanforderungen für medizinische Zwecke hinsichtlich Hochspannungsschutz isoliert, die für chirurgische Elektroinstrumente obligatorisch sind.

Portescap arbeitet seit über 20 Jahren mit Herstellern chirurgischer Instrumente zusammen, um Miniaturmotoren anbieten zu können, die speziell für kritische Leistungsfaktoren konstruiert werden. Wir können Ihnen dabei helfen, die herausfordernsten Bewegungsanforderungen hinsichtlich hohem Drehmoment, Zuverlässigkeit, Abdichtung, Vibration und niedrigen Betriebskosten zu lösen, bis hin zur Konstruktion verschiedener speziell gefertigter Lösungen (Wellen, Werkzeugtreiber, individuelle Untersetzungen, Wellenbeschichtungen und -dichtungen, individuell integrierte Gehäuse, spezielle Endkappenausführungen zur Unterstützung von Stiftverbindungen für leichtes Plug & Play und optimierte Zuverlässigkeit).

www.portescap.de

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

11


NEUHEIT

COMPAMED 2017: EMERSON DEMONSTRIERT ENTWICKLUNGSKOMPETENZ VARIABEL UND NACH MASS: VENTILTECHNIK VON ASCO

Auf der Compamed 2017 in Düsseldorf (13.-16.11.2017) zeigt Emerson (Halle 8b, Stand G05), wie Kunden mit spezifischen Lösungen von ASCO Entwicklungszeiten reduzieren und ihre Produkte optimieren können. Dafür steht beispielhaft das neue modulare Ventilblocksystem für das Fluidhandling in Dentalbehandlungseinheiten.

F

unktionsweise des Ventils –mediengetrennt, medienumspült oder proportional – auch dessen Baugröße sowie, je nach Medium, die Materialauswahl für Ventilkörper und Dichtungen. Die benötigten ASCO Lösungen können zudem als Einzelventil, als Baugruppe oder als kompletter Ventilblock mit integrierter Elektronik, Sensorik und Anschlüssen ausgelegt werden. Emerson übernimmt dabei auch die Elektronikentwicklung – von Entwicklung und Layout über Testing, Fertigung und Integration. Eine breite Auswahl an Sensorik und Schnittstellen rundet die umfassende Entwicklungskompetenz in Sachen Ventiltechnik ab.

INFOS

Dentaltechnische Innovation: modular, kompakt und wartungsarm Neu im Portfolio von Emerson ist ein modulares System zur Fluidregelung in der Instrumentenkonsole für die Zahnbehandlung: Der Ventilblock ASCO 252 ist in drei Ausführungen verfügbar, um eine möglichst freie Gestaltung der pneumatischen Antriebe (für Bohrer, Polierer) sowie der Zuführung von Wasser und Luft zu ermöglichen. Mediengetrennte Ventile sorgen dafür, Ablagerungen und Verunreinigungen in kritischen Bereichen zu vermeiden – der Aufwand für Wartung und Reinigung reduziert sich so auf ein Minimum. Bis zu vier ASCO 252 Ventilblöcke können zu einer kompakten Einheit kombiniert werden, um flexible und individuelle Konfigurationen der Konsole in Verbindung mit dem Zahnarztstuhl zu ermöglichen. 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

12

Sämtliche Katalogprodukte innerhalb von nur zwei Tagen verfügbar Um OEMs bei der Produktentwicklung stärker zu unterstützen, startet Emerson zur Compamed ein MusterProgramm. Sämtliche Musterventile und -lösungen aus dem Standard-Portfolio von ASCO werden zukünftig innerhalb von nur zwei Tagen bereitgestellt. Ziel ist es, Herstellern von Analysen- und Medizintechnik Wettbewerbsvorteile bei Konstruktion und Entwicklung zu ermöglichen – die Muster werden vom Vertrieb persönlich übergeben und können in der Folge schnell in gewünschter Ausführung bereitgestellt werden. L a s s e n S i e s i c h z u a l l e n Pro d u k t e n u n d Entwicklungsmöglichkeiten intensiv beraten und diskutieren Sie Ihre Anforderungen mit den Experten von Emerson auf der Compamed vom 13. bis 16. November in Düsseldorf. Sie finden den Stand von Emerson mit den genannten Highlights und vielen weiteren Lösungen von ASCO in Halle 8b am Stand G05 – wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.asconumatics.eu/de/


NEUHEIT

LEMO STELLT SEINEN NEUEN 3-GHZ-KOAXIALKONTAKT (75 OHM) VOR, DER FÜR DEN KABELTYP RG 179 B/U ENTWICKELT WURDE

LEMO stellt seinen neuen 3-Ghz-Kontakt vor, der in mehreren Isolatortypen verwendet werden kann und damit eine alternative Lösung für HD-BNC auf dem Broadcast-Markt (HDTV, 4K, 8K) darstellt.

D

er Koaxialkontakt kann in verschiedenen Isolatorkonfigurationen eingesetzt werden: 3 x Koaxial, 4 x Koaxial, 10 x Koaxial, sowie in einer Kombination aus Koaxial- und Niederspannungssignalkontakten.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.lemo.com/catalog/ROW/UK_English/3GHz_75_ ohms_connector_for_4k_8k_HDTV.pdf

Endlich können diese neuen Kontakte in wasserdichte Steckverbindern (IP 68) wie die Push-Pull-Steckverbinder der K-, T- und W-Serie integriert werden.

INFOS 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

13


NEUHEIT

DIAM 2017: EMERSON ZEIGT HOCHENTWICKELTE PILOTLÖSUNGEN FÜR STELLANTRIEBE MEHR SICHERHEIT UND EFFIZIENZ FÜR PROZESSANLAGEN

Auf der Deutschen Industriearmaturen Messe in Bochum (8./9.11.2017) zeigt Emerson seine leistungsfähigen ASCO Magnetventil-Lösungen zur Steuerung von Ventilantrieben. Kunden und Interessenten haben unter anderem die Möglichkeit, besonders zuverlässige, robuste und redundante Komplettsysteme in Augenschein zu nehmen und sich intensiv beraten zu lassen (Stand FF70)

I

n vielen Branchen der Prozessindustrie hängen Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Anlagen von der Ansteuerung der Stellantriebe ab. Mit über 100 Jahren Erfahrung bietet Emerson führende Lösungen für eine sichere und effiziente Fluidautomation in der Öl- und Gasindustrie, der Bio- und Pharmabranche, der Lebensmittelindustrie, der Petrochemie und weiteren Industriezweigen.

Mit der ASCO Baureihe 327 erhalten Kunden ein millionenfach bewährtes, direktbetätigtes Magnetventil, das hohen Durchfluss mit geringer Leistungsaufnahme und langer Lebensdauer kombiniert. Gerade in aggressiven Umgebungen zeigen sich die konstruktiven Vorteile dieses Pilotventils: Durch das besondere Dichtungssystem werden funktionsbeeinträchtigende Verunreinigungen sowie das Sticking (auch Stick-Slip-Effekt) weitgehend ausgeschlossen.

INFOS

Ein weiteres Produkthighlight am Messestand von ASCO (FF70) sind die Schieberventile der Baureihen 551 bis 553. Die – sowohl gegen Hitze als auch Kälte – äußerst temperaturbeständigen Komponenten sind auch als ATEX- und SIL-zertifizierte Varianten verfügbar. Auf Anfrage können weitere Zertifizierungen (IECEx, UL, CU, TR, KOSHA), vielfältige Gehäuseoptionen und unterschiedliche Materialien (u.a. Edelstahl 316L) realisiert werden.

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

14


NEUHEIT

Entwicklungskompetenz garantiert Sicherheit und Verfügbarkeit Als langjähriger Partner der Öl- und Gasindustrie sowie Mitglied in normgebenden IEC-Ausschüssen verfügt Emerson über eine besondere Sicherheitskompetenz: Für funktionale Sicherheit nach IEC61508 sorgen fehlertolerante Regelsysteme in 1oo2- oder 2oo2-Ausführung, die zusätzlich nach SIL 3 zertifiziert werden können. In enger Abstimmung mit dem Kunden realisiert Emerson außerdem kompakte, integrierte Lösungen mit Ventilinseln, die im Schaltschrank oder auf einer Schalttafel montiert werden – insbesondere in den Life Sciences eine immer wichtigere Ressource, um einerseits den Platzbedarf zu reduzieren und andererseits strengen Hygieneanforderungen gerecht zu werden.

Delta V für eine signalunabhängige, plug-and-play-fähige Anbindung von Aktuatoren, was erhebliche Einsparungen generieren kann. Emerson auf der DIAM 2017 in der Jahrhunderthalle Bochum (8./9. November): Stand FF70 www.asconumatics.eu/de/

INFOS

Das ASCO Lösungsspektrum umfasst weiterhin redundante Steuersysteme (RCS), Ventilmontagesysteme (ACS) sowie kundenspezifische Lösungen, die Emerson auf Anfrage als schlüsselfertige Komplettsysteme liefert: Der Kunde erhält eine vollständig getestete, umfassend dokumentierte (3Dund Schaltpläne, Stückliste etc.) und zertifizierte Lösung, die exakt auf seine Anlage zugeschnitten ist – einbaufertig und inklusive aller benötigten Zusatzkomponenten. Automation aus einer Hand ermöglicht Synergieeffekte Emerson verfügt jedoch nicht nur über ein breites Angebot an ASCO Produkten für die Fluidautomation, sondern auch über neueste Automatisierungstechnik. So sorgt etwa die integrierte CHARM-Funktionalität des Prozessleitsystems 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

15


NEUHEIT

EINE ECHTE NEUHEIT ZUR ENERGIEAUTOMATISIERUNG CENTRAX CU5000 ZUR ÜBERWACHUNG & STEUERUNG ENERGETISCHER GRÖSSEN

Camille Bauer Metrawatt AG verbindet erstmalig die Funktionalität eines hochpräzisen Messgerätes für den Starkstrombereich mit den Möglichkeiten einer integrierten speicherprogrammierbaren Steuerung. Somit können nahestehende Automatisierungsaufgaben mittels einer freien Programmierlogik unmittelbar und flexibel gelöst werden. Der Vorteil dazu liegt klar auf der Hand. Mit dem „2-in-1“-Konzept sind zusätzliche Komponenten zur Umsetzung der Steuerungsaufgabe nicht mehr erforderlich.

D INFOS

er CENTRAX CU5000 vereinigt in einem Gehäuse die Funktionalität eines hochgenauen Messgerätes für Starkstrom-Anwendungen mit den Möglichkeiten einer programmierbaren Soft-SPS. Damit entfällt in vielen Fällen der Bedarf für eine separate Steuerung. Der CU5000 ist für die Hutschienenmontage in Schaltschränken vorgesehen, ist aber auch in der Version CU3000 für den Schalttafel-Einbau verfügbar.

Beim CENTRAX CU5000 von Camille Bauer Metrawatt AG handelt es sich um ein Messgerät auf Basis des bewährten SINEAX DM5000. Damit können im Messteil des Geräts mehr als 1‘500 Messwert-Informationen zur Beurteilung von Netzzustand, Energieverbrauch und Netzqualität ermittelt werden. Die Parametrierung der Messung wird entweder über die Tasten am intuitiven TFT-Display oder über einem Webbrowser umgesetzt. In Niederspannungsnetzen sind Nennspannungen bis 690V mit Messkategorie CATIII anschliessbar. Zusätzlich ist mittels Ereignisaufzeichnung relevanter Daten die Absicherung der Netzqualität (Power Quality) möglich. Mit der integrierten Funktion einer Soft-SPS auf Basis CODESYS kann der CENTRAX CU5000 energetische Messdaten flexibel mit der vorhandenen I/O-Funktionalität verknüpfen oder auf die digitalen Schnittstellen abbilden. Dabei ist der CENTRAX CU5000 als Automatisierungskomponente einfach programmierbar. Hierzu stehen digitale Ein- und

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

16


NEUHEIT

Ausgänge, analoge Ausgänge sowie eine Modbus/RTUund eine Modbus/TCP-Schnittstelle zur Verfügung. Mit der ADVANCED-Version lassen sich auch problemlos weitere Feldgeräte über die Modbus-Schnittstellen mit der Steuerung vernetzen. So werden weitere Energieverbrauchs-, Zustands- oder Messdaten gesammelt und verarbeitet. In der PROFESSIONAL-Ausführung ist es zudem möglich, eigene Webseiten und selbstdefinierte Visualisierungen für das lokale Display aufzubauen.

INFOS

Innerhalb der Energieautomatisierung findet man beispielhafte Anwendungen des CENTRAX CU5000 etwa im Bereich der Symmetrierung der Netzbelastung, im LastManagement, bei der Sammlung aller Arten von Energieverbräuchen für das industrielle Energie-Management, zur Überwachung von Produktionsmitteln wie Transformatoren, Motoren oder Generatoren, bei der Blindleistungs-Kompensation oder zur expliziten Prozesssteuerung. Zudem erlaubt die Variabilität und Summe aller Möglichkeiten des Gerätes unabhängige Systemlösungen zu erstellen. Diese wiederum lassen sich sehr einfach an übergeordnete Leitoder Management-Systeme anbinden (z. B. einem SCADA oder der SmartCollect der Camille Bauer Metrawatt AG). Weitere Informationen unter www.camillebauer.com/cu5000-de

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

17


NEUHEIT

DAS ANGEBOT AN HERMETISCH DICHTEN STECKVERBINDERN VON ESTERLINE CONNECTION TECHNOLOGIES – SOURIAU WURDE UM EINE AUSFÜHRUNG MIT THERMOELEMENTKONTAKTEN ERWEITERT

Wie Esterline Connection Technologies Souriau bekanntgab, wurde das Angebot an hermetisch dichten Steckverbindern mit Versionen mit Thermoelement-Kontakten erweitert. Damit soll den besonderen Anforderungen begegnet werden, die in den Bereichen Luftfahrt und Militär sowie in anderen anspruchsvollen Umgebungen gelten.

D

ie neuen Varianten ergänzen und vervollständigen das bisherige Angebot an hermetisch dichten Steckverbindern. Die neuen Versionen mit Thermoelementkontakten sind in den Baureihen EN3646, MIL-DTL-26482, MIL-DTL-38999 und EN2997 erhältlich. In der zivilen und militärischen Luftfahrt werden mit diesen Baureihen Temperatursensoren angeschlossen, welche um Triebwerke oder um Bremssysteme angeordnet sind.

Eine besondere Kontakttechnologie In Temperaturmessketten werden Thermoelemente aus Nickel-Chrom (Ni-Cr) und Nickel-Aluminium (Ni-Al) an den Wandler gelötet, um eine durchgängige Verbindung mit der Messelektronik zu gewährleisten. Nur Steckverbinder mit Thermoelement-Kontakten sollten in eine Temperaturmesskette integriert werden. Thermoelement-Kontakte verhalten sich in der Temperaturmesskette neutral.

INFOS

Hermetische dichte Stecker und Kupplungen Werden hermetisch dichte Einbaudosen in eine Ausrüstung integriert, muss an zwei Stellen eine hermetische Dichtigkeit sichergestellt werden. Die erste Stelle ist die Anschlussstelle zum Gehäuse. Hier wird die geforderte Dichtheit durch Laser- oder TIG-Schweißen oder durch den Einsatz eines speziellen O-Rings erreicht. Die zweite Stelle ist die Anschlussstelle der Kontakte in der Einbaudose. Hier wird der herkömmliche Isolierkörper durch einen Glaskörper ersetzt. In das Gehäuse der Einbaudose wird eine Glaskörper der passenden Größe eingesetzt, dessen Form zur Anordnung 23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

18


NEUHEIT

der Kontakte passt. Anschließend wird der Glaskörper bei 1000°C in einem speziellen Ofen mit den Kontakten und dem Gehäuse der Einbaudose verschmolzen. Während des Schmelzprozesses werden die einzelnen Heiz- und Kühlzyklen immer wieder von Stabilisierungsphasen unterbrochen. So wird letztlich jeder einzelne Kontakt innerhalb des Gehäuses hermetisch abgedichtet. Jeder hermetisch dichte Steckverbinder durchläuft nach Abschluß der Produktion eine strenge Qualitätskontrolle in Form eines Helium-LeckTests. Auf diese Weise wird garantiert, dass die Leckrate unter 10-7 atm-cc/sec liegt.

Verfügbare Steckverbinder Die neuen Versionen mit Thermoelementkontakten sind in den Baureihen EN3646, MIL-DTL-26482, MIL-DTL-38999 und EN2997 erhältlich, und passen damit bestens zum bestehenden Programm an Steckverbindern, die speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurden. www.souriau.com

Beschaffenheit und Anordnung der Kontakte in Steckverbindern Bei den meisten Steckverbindern besteht das Thermopaar aus einem Nickel-Chrom Kontakt und einem Nickel-Aluminium Kontakt. Für Kunden, die eine redundante Signalübertragung benötigen, bietet Souriau Steckverbinder mit zwei Thermopaaren an.

INFOS

Als Standardausführung stehen die Einbaudosen in dreipoliger Ausführung mit einem Thermopaar und in fünfpoliger Ausführung mit zwei Thermopaaren zur Verfügung. Der zusätzliche Kontakt besteht wie bei allen anderen hermetisch dichten Steckverbindern aus Ferro-Nickel. Die Kontakt-Anordnung kann entsprechend den Kundenanforderungen individuell modifiziert werden.   23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

19


NEUHEIT

KEIN MESSGERÄT OHNE STROMWANDLER WICHTIGE KOMPONENTEN FÜR DIE SICHERE MESSUNG HOHER STRÖME

Die Stromwandler sind erhältlich als Aufsteckversion oder als Kabelumbautyp bei nachträglichen Installationen.

Nach dem Prinzip „Alles aus einer Hand“ führt die Camille Bauer Metrawatt AG die Linie der SIRAXStromwandler ein. Damit ist ein weiterer Baustein zur Portfolioergänzung in der Starkstrommesstechnik erfüllt.

B

ei der Erfassung elektrischer Energieverbräuche müssen die entsprechenden Ströme gemessen werden. Das geschieht i. d. R. über Stromwandler, die einen primären Bemessungsstrom in einen verwertbaren & galvanisch getrennten sekundären Bemessungsstrom umformen (5A oder 1A). Diese Ströme können dann von unseren Messgeräten präzise erfasst, visualisiert und weiter verarbeitet werden.

INFOS

In Abhängigkeit der benötigten Nenngrösse, der geforderten Genauigkeitsklasse, dem Durchmesser der Leiter oder auch dem zur Verfügung stehenden Bauraum verfügt die Camille Bauer Metrawatt AG über ein sehr breites Lieferspektrum. Alle Aufsteck- oder Kabelumbaustromwandlern erfüllen die IEC 61869-2.

Bei den Aufsteckstromwandlern handelt es sich um eine hoch präzise aber dennoch kostengünstige Ausführung. Sie werden direkt durch die Öffnung auf den Primärleiter (Stromschiene oder Leitung) aufgesteckt. Die Sekundärseite, in der Regel ein Messgerät, ein Energiezähler oder eine Anzeige, wird durch die Anschlussklemmen an der Vorderund Rückseite angeschlossen. Dank ihrer kompakten Bauweise und der einfachen Installation eignen sich Kabelumbaustromwandler besonders für den Einsatz an schwer zugänglichen Stellen und bei begrenztem Platzangebot. Die teilbaren Kernhälften erleichtern zusätzlich die Installation am Kabel oder auf der Montage-Schiene. Überall dort, wo eine Unterbrechung des Strompfads problematisch ist oder ein Messgerät unkompliziert nachgerüstet werden muss, sind Kabelumbaustromwandler der Camille Bauer Metrawatt AG die richtige Wahl. Weitere Informationen unter www.camillebauer.com/stromwandler-de

23 | Konstruktion-Industrie | November 2017

20


OPTIMIEREN SIE IHRE INTERNATIONALE PR UND WERBUNG FÜR DEN INDUSTRIELLEN MARKT !

Internationalität 80 Mitarbeiter in 35 Ländern die eine starke Beziehung zu lokalen Medien sichern. Mepax zeichnet sich durch sein umfangreiches Medienwissen und die Fähigkeit aus, die besten internationalen Online-/Print-Werbeoptionen auszuwählen. Die PR kann in 35 Sprachen übersetzt werden.

Hervorragende Ergebnisse 25.000 Artikel im Jahr 2014 veröffentlichte Artikel : EMEA: 45% - Asien: 35% - Amerika: 20%. Die meisten Artikel sind in den weltweiten Top 1000 Medien veröffentlicht.

Optimierte Prozesse Mit einem bewährten Verfahren für mehr als 70 aktive Kunden können wir uns auf alle spezifischen Kundenbedürfnisse mit höchster Zuverlässigkeit einstellen. Wir haben im Haus modernste, der PR gewidmete ERP entwickelt, wodurch die Transparenz des Online-Reports in Echtzeit gewährleistet wird. Internationales Medienmanagement wird dadurch einfach, schnell und effizient für optimale Ergebnisse.

www.mepax.com info@mepax.com

THE MOST INNOVATIVE PR AGENCY

@mepaxIntPR

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion Magazine 23  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion Magazine 23  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded