__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

18 | MÄRZ 2017

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

EC1 – DAS NEUE NADELMARKIERSYSTEM VON SIC MARKING

14

PORTESCAP DIE LINEARAKTUATOR-CANSTACK-SCHRITTMOTOREN DES TYPS 20DBM BIETEN AUSSERORDENTLICHE LEISTUNG

PEPPERL+FUCHS ELEKTRISCHE KOMPONENTEN UND SYSTEME FÜR DEN EXPLOSIONSSCHUTZ

31

26


18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

HENGSTLER

SECO TOOLS

TOLOMATIC

4

5

6

EPLAN

KOLLMORGEN

BRADY

8

10

11

LEROY-SOMER CONTROL TECHNIQUES

MORGAN ADVANCED MATERIALS

SIC MARKING

14

12

16

ADVANTECH

NSK

LEMO

18

20

21

ARC INFORMATIQUE

DELTA ELECTRONICS

22

24 PEPPERL+ FUCHS PROCESS AUTOMATION

27

PEPPERL+ FUCHS PROCESS AUTOMATION

26 NORD

PORTESCAP

28

31

www.magazin-konstruktion-industrie.com


MORGAN ADVANCED MATERIALS

KENNAMETAL

32

ADVANTECH

36

35 STEUTE

NSK

36

38

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

Kontakt: Chefredakteur: Uwe SCHNEIDER Senden Sie Ihre Pressetexte an: editor@magazin-konstruktion-industrie.com

Bitte melden Sie sich online unter www.magazin-konstruktion-industrie.com an, um eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift Konstruktion und Industrie zu erhalten. Die Deutsche Zeitschrift Konstruktion und Industrie richtet sich an Ingenieure und wird von IPM (Industrial Portal Media) veröffentlicht. Sie enthält alle Produktneuheiten und Neuigkeiten zu Unternehmen der Industriebranche. Konstruktion und Industrie ediert seine Artikel, beraus sorgfältig. Dennoch können wir keinesfalls die Richtigkeit der beschriebenen Informationen gewährleisten. Unser Team haftet weder für den Inhalt dieses Mediums noch für die Art, in der es verwendet wird.

INDUSTRIAL

PORTALS MEDIA


NEUHEIT

HENGSTLER PAPER CLIP – KOSTENGÜNSTIGE UND PLATZSPARENDE PRÄSENTER-ALTERNATIVE

Hengstler hat eine preiswerte Alternative zum herkömmlichen Präsenter entwickelt und setzt diese auch bereits erfolgreich in der Praxis ein. Sie kommt dann zum Einsatz, wenn auf Grund der beengten Platzverhältnisse innerhalb eines Kiosksystems, der Einsatz eines herkömmlichen Präsenter nicht möglich ist. Oder die Kosten des Gesamtsystems so niedrig wie möglich gehalten werden sollen.

INFOS

D

er Paper Clip ist ein kleines Bauteil aus dünnem Metall, welche für Quittungspapier, Tickets, Etiketten oder anderen Materialien verwendet werden kann. Die platzsparende Präsenter-Alternative kann entweder mit dem Drucker direkt oder als Zubehör bestellt werden kann.

Des Weiteren spielt die Druckerorientierung bei einem Präsenter eine große Rolle. Der Drucker kann nur horizontal montiert werden. Beim Paper Clip spielt die Druckerorientierung keine Rolle mehr, das garantiert maximale Flexibilität in der Konzeption eines Kiosksystems.

Viele Kiosk-Anwendungen verwenden einen Präsenter, um Vandalismus zu verhindern und private Informationen zu schützen. Zudem wird damit sichergestellt, dass Ausdrucke nicht auf den Boden fallen und möglicherweise Passanten darauf ausrutschen können. Um diese Gefahr vollständig zu verhindern wäre ein Präsenter mit Rückzugsfähigkeit erforderlich. Mit dem Paper Clip von Hengstler wird kein zusätzlicher Raum für einen Präsenter plus Abfalleimer benötigt. Der Paper Clip hält das Papier im Schacht.

Der Paper Clip aus dem Hause Hengstler bietet dem KioskBesitzer somit verschiedenste Vorteile, einschließlich reduziertem Papierstau. Der Einsatz eines Paper Clip garantiert somit höchste Sicherheit und bester Bedienkomfort, und dass innerhalb der unterschiedlichsten Einsatzfelder.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

4

www.hengstler.com


NEUHEIT

WIRTSCHAFTLICHER PLANFRÄSER FÜR GROSSE SCHNITTTIEFEN

Mit der Einführung eines neuen Planfrässystems mit acht Schneidkanten pro Wendeplatte erweitert Seco die Produktlinie speziell für Anwendungen zum Schruppen und Vorschlichten. Besonders wirtschaftlich im Planfräsen erweist sich das neue Wendeplattenfrässystem R220.88 mit acht Schneidkanten pro Wendeplatte.

F

ür ein hohes Zeitspanvolumen sorgen die stabilen Wendeplatten in den Größen 12 und 16 mm bei Schnitttiefen bis zu 9 bzw. 13 mm beim Schruppen. Durch den Einstellwinkel von 88 Grad arbeitet das System auch nah an den Schultern, Spannvorrichtungen und anderen Hindernissen mit größter Präzision. Mit acht Schneidkanten pro Wendeplatte erweist sich das neue Planfrässystem R220.88 besonders wirtschaftlich.

Die neutralen SNMU-Wendeplatten erlauben ungeahnte Flexibilität, da sie sowohl in einer standardmäßigen

Das Wendeplattenfrässystem R220.88 wurde speziell für Schrupp- und Vorschlichtanwendungen entwickelt und ist ideal für die Bearbeitung von Guss und Stahl im Allgemeinen Maschinenbau und in der Automobilbranche, z.B. für Gusskomponenten wie Abgaskrümmer.

INFOS

Für die Wendeplattengröße 12 ist der Werkzeugkörper mit Durchmessern von 50 bis 160 mm verfügbar, für die Größe 16 mit Durchmessern von 63 bis 160 mm. Jeder Durchmesser ist in normaler und enger Teilung erhältlich. Mit der Plattengröße 12 erzielt der Planfräser R220.88 eine maximale Schnitttiefe von 9 mm. Mit Plattengröße 16 beeindruckt das Frässystem mit einer maximalen Schnitttiefe von 13 mm.

rechtsschneidenden Ausführung als auch in einer linksschneidenden Sondervariante des Werkzeuges Platz finden. So kann das System auch in Maschinen eingesetzt werden, in denen zwei Spindeln simultan zerspanen. Eine integrierte Planfase sorgt für eine hohe Oberflächengüte bei Vorschlichtanwendungen. Sie reduziert die Vibrationsneigung auch bei großen Schnitttiefen und einer hohen effektiven Zähnezahl. Neben weiteren Geometrien reduziert die optimierte Geometrie M10 die Zerspankräfte bei zahlreichen An-wendungen. Die Geometrien MD13 und MD16 eignen sich dank hoher Kantenstabilität ideal für heraus-fordernde Planfräsanwendungen, beispielsweise mit Schnittunterbrechungen.

www.secotools.com/de 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

5


NEUHEIT

DIE NEUEN SERVOWELD-ANTRIEBE VON TOLOMATIC SIND LEICHTER UND BIETEN EINE HERVORRAGENDE LEISTUNG BEIM WIDERSTANDSPUNKTSCHWEISSEN IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE

Der kosteneffektive Aufbau der Antriebe führt zu den geringsten Kosten über die gesamte Lebensdauer und Schweißpunkten höchster Qualität; große Produktfamilie bietet viele Auswahlmöglichkeiten, um Gewicht und Leistung zu optimieren.

D

INFOS

ie neuen ServoWeld-Antriebe von Tolomatic wurden überarbeitet, um eine höhere Leistung zu erzielen und sind im Vergleich zu anderen Spindeltechniken auch leichter. Die ServoWeldAntriebe enthalten Planetenrollenspindeln, die von Tolomatic entwickelt und gefertigt werden, und sind speziell für Widerstandspunktschweiß-Applikationen in der Automobilindustrie ausgelegt. Die ServoWeldAntriebe sind für über 20 Millionen Schweißungen ausgelegt, was laut Tolomatic deutlich mehr ist, als andere Wettbewerbstechniken wie Kugelspindeln und invertierende Planetenrollenantriebe erzielen.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

6

Der Antrieb ServoWeld Advanced (SWA) basiert auf der hochwertigsten Qualität von Planetenrollenspindeln die heute am Markt verfügbar sind und ermöglichen damit die maximale Anzahl von Schweißpunkten. Der Antrieb ServoWeld Base (SWB) ist mit einem alternierenden Planentenrollenspindel-Design aufgebaut, um eine längere Lebenszeit zu erreichen als typische Kugel- und invertierende Planetenrollen-Techniken, hat aber einen günstigeren Preis als der SWA-Antrieb. Die beiden ServoWeld-Modelle SWA und SWB sind in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich: eine kleinere Größe 3 für leichtere Schweißpläne; und eine Größe 4 für schwerere Applikationen. Beide Größen sind in einer Vielzahl an Gewindesteigungen (5 mm und 10 mm) der Planetenrollenspindel, Motorversorgungsspannungen (230 Vac & 460 Vac) verfügbar, außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten für den Anschluss von Gelenkköpfen, Rückkopplung & Steckverbinder sowie Wasserkühlung. Diese Modelle erzeugen Antriebskräfte an der Schubstange von bis zu 4.000 lbs/17,6 kN, die auch über 20 Millionen Schweißungen mit +- 3% Wiederholgenauigkeit über die gesamte Lebensdauer des Antriebs erhalten bleiben. Jedes Modell ist standardmäßig mit einer Nachschmieröffnung


versehen, um den Antrieb einfach warten zu können, ohne ihn von der Schweißzange abbauen zu müssen. Dies maximiert seine Lebensdauer. Tolomatic besitzt durch sein Vorgängerprodukt, dem ServoWeld-Antrieb GSWA, umfangreiche Erfahrung beim Widerstandspunktschweißen in der Automobilindustrie. Aufgrund dieser Erfahrung haben die Antriebe ServoWeld SWA und SWB Motordateien für die nahtlose Integration in Roboter von allen wichtigen Lieferanten wie ABB, Comau, Fanuc, Kawasaki, Kuka, Motoman, Nachi und viele weitere. „Wir entwickelten die Antriebe ServoWeld SWA und SWB basierend auf nahezu 15 Jahre Erfahrung in der Branche und wir wissen, was es heißt, Antriebe und Rollenspindeln für Widerstandspunktschweiß-Applikationen zu produzieren“, erklärt Bill Graber, ServoWeld Global Business Director bei Tolomatic. „Das Ergebnis unseres Einsatzes ist die umfangreichste Linie an Siebenachsen-RSW-Produkten, was es unseren Kunden erlaubt, das jeweils geeignete ServoWeld-Produkt für ihre Anwendung auszuwählen.“

INFOS

www.tolomatic.com

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

7


NEUHEIT

EINLADUNG: VIRTUELLE ENGINEERING-MESSE

Nach dem erfolgreichen Start des neuen Online-Konzepts in 2016 geht Lösungsanbieter Eplan den nächsten konsequenten Schritt. Im Verbund mit der Schwesterfirma Cideon veranstalten die Spezialisten im „efficient engineering“ am 21. März die nächste virtuelle Messe. Kunden und Interessenten erleben hautnah Messe-Feeling: Die Software wird im Live-Betrieb demonstriert und auch die Präsentationen sind live. Ohne zeitraubende Anreise gilt es: Einfach anmelden, einloggen und online an Vorträgen teilnehmen oder am Engineering-Messestand mit Experten aus aller Welt chatten.

A INFOS

m 21. März 2017 werden die digitalen Pforten der „Eplan & Cideon Virtual Fair“ für Kunden und Interessenten aus aller Welt geöffnet. Im 12-StundenLive-Betrieb von 8.00 – 20.00 Uhr können Interessenten in allen Zeitzonen der Welt diese virtuelle EngineeringMesse besuchen. Das geht sowohl unter Nutzung des PC´s wie auch per Smartphone oder Tablet. Eplan und Cideon bringen ihre Experten direkt an den Schreibtisch ihrer Kunden – und zwar total global: Ein Expertenteam steht im Chat bereit, und beantwortet Fragen live in allen wichtigen Landessprachen. Eine zeit- und kostensparende Alternative gerade für Teilnehmer aus aller Welt, die hier die Vorteile einer internationalen Fachmesse mit globalem Wissenstransfer und weltweiter Vernetzung nutzen können.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

8

Innovationen, Trends und mehr… Was erwartet die Besucher der virtuellen Messe? Eine Eingangshalle, von der aus Wege in unterschiedliche virtuelle Räume abzweigen. Das Zentrum bildet ein Auditorium, in dem sich Interessenten online verschiedene Live-Präsentationen anschauen können. In einem weiteren virtuellen Raum werden zudem WebEx Demos am realen Software-Produkt gezeigt, bei dem sich der Besucher zuschalten kann. Strategien der Unternehmen, die neue Lösung Eplan Cogineer, das House of Mechatronics mit der Kommunikations- und Informationsplattform Syngineer wie auch Shopfloor-Lösungen im Schaltschrankbau sind Kern der Live-Präsentationen. Hinzu kommen Themen im Bereich ERP/PDM-Integration sowie Neuerungen im Eplan Data Portal.


Unter dem Motto „Discover efficient engineering“ findet die zweite virtuelle Messe von Lösungsanbieter Eplan und Schwesterfirma Cideon am 21. März statt.

Nicht nur für Anwender und das mittlere Management ist diese Veranstaltung eine zeitsparende und effiziente Plattform zum Wissenstransfer: Auch Partner von Eplan, finden hier eine interessante Plattform zur Vernetzung. Viele dieser Hersteller sind auch mit eigenen Profilen präsent. Besucher haben im Foyer die Möglichkeit, direkt per OnlineChat miteinander in Kontakt zu treten – eine einmalige Gelegenheit für Anwender aus aller Welt, sich interaktiv auszutauschen. Live dabei sein, mit Experten aus aller Welt kommunizieren und Messe-Feeling hautnah erleben: Interessierte aus aller Welt sind herzlich eingeladen zum Besuch der virtuellen Messe – ab 21. Februar startet die Registrierung. Mehr Informationen unter: www.eplan.de/virtualfair www.cideon.de/virtualfair

INFOS 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

9


NEUHEIT

NEUE SERVOGENERATION AM BODENSEE EAT UND KOLLMORGEN AUF DER ALL ABOUT AUTOMATION IN FRIEDRICHSHAFEN

Die neue Servoreglergeneration AKD2G zeigen EAT und KOLLMORGEN auf der all about automation in Friedrichshafen.

Gut zu wissen, was mit der kommenden Servoantriebsgeneration alles möglich sein wird: EAT und KOLLMORGEN nehmen deshalb die neuen Servoumrichter AKD2G mit auf die zweitägige „all about automation“ nach Friedrichshafen.

N

INFOS

eue Safety Funktionen, vereinfachte Workbench für das Engineering, höhere Prozessorleistungen, volle Kompatibilität zur bestehenden Serie: Die zweite Generation der KOLLMORGEN-Servoregler vom Typ AKD2G bietet dem Maschinenbau spürbar mehr Möglichkeiten – zum Beispiel für die Gestaltung kollaborierender Produktionen. Was noch alles möglich ist, darüber wollen EAT und KOLLMORGEN gemeinsam mit den Fachbesuchern ins Gespräch kommen. Kürzlich zum „Certified Channel Partner“ und „Partner of the Year“ gekürt, arbeitet EAT – die „Elektronische Antriebs-Technik GmbH“ aus Freiburg – seit mehr als 30 Jahren mit KOLLMORGEN intensiv zusammen. „Wie gut wir gemeinsam sind, das wollen wir auf der all about automation mit interessanten Exponaten zeigen“, freut sich Christian Reinsch, technischer Leiter von EAT auf den gemeinsamen Messeauftritt in der Vierländerregion Bodensee. www.kollmorgen.com

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

10


NEUHEIT

NEUE ROHRMARKIERER FÜR JEDE UMGEBUNG

Wenn Sie Rohrmarkierer für alle Ihre Standorte auf der ganzen Welt benötigen, müssen Sie unter Umständen viel Zeit investieren, um das jeweils passende Material zu finden. Brady bietet Rohrmarkierer für den Innenbereich, den Außenbereich sowie den Außenbereich+, mit denen Rohre in allen Betriebsanlagen überall auf der Welt gekennzeichnet werden können. Diese Rohrmarkierer sind in allen Farbstandards erhältlich.

Unfälle vermeiden, Effizienz erhöhen Wenn Rohre mit gut sichtbaren und deutlich lesbaren Rohrmarkierern gekennzeichnet sind, die den Inhalt und die Fließrichtung der Rohre angeben, können Wartungsteams auf einen Blick erkennen, welche Rohre gewartet und welche Ventile gesperrt werden müssen. Dies führt zu einer höheren Effizienz bei Wartungsarbeiten. Rohrmarkierer erhöhen jedoch nicht nur die Effizienz, sondern tragen auch zur Unfallverhütung bei, da sie Mitarbeiter, Besucher und Rettungskräfte vor gefährlichen Rohrinhalten warnen.

Testen Sie unsere widerstandsfähigen Rohrmarkierer, indem Sie unter der E-Mail-Adresse emea_request@bradycorp.com ein kostenloses Musterpaket anfordern. www.bradycorp.com

INFOS

Rohrmarkierer für jede Umgebung Wenn Rohrmarkierer gut lesbar sind und zuverlässig haften, können sie Arbeitsunfälle vermeiden und die Effizienz erhöhen. Brady hat Rohrmarkierer für den Innenbereich, den Außenbereich und den Außenbereich+ entwickelt und in unternehmenseigenen Laboren mithilfe von standardisierten Testverfahren getestet. Diese Rohrmarkierer bieten maximale Haltbarkeit und Zuverlässigkeit in den verschiedensten Anwendungsbereichen. Wir bieten eine Auswahl an spezialisierten Rohrmarkierern zum zuverlässigen Kennzeichnen von Rohren im Innenbereich und im Außenbereich – von weniger anspruchsvollen Umgebungen bis hin zu Betriebsanlagen in der Wüste oder Offshore-Plattformen.

Compliance mit allen Normen und Standards Die Brady-Rohrmarkierer für den Innenbereich, den Außenbereich und den Außenbereich+ sind in jeder Farbkombination erhältlich und unterstützen so die Compliance mit unternehmensspezifischen Standards, Branchenstandards sowie maßgeblichen Normen und Vorschriften. Kunden können die benötigte Qualitätskategorie, die Farben und die auf dem Rohrmarkierer zu druckenden Texthinweise und Symbole sowie die gewünschte Ausführung (mit oder ohne Klebstoff) auswählen. Durch diese vielfältigen Wahlmöglichkeiten erfüllen die Rohrmarkierer die Anforderungen jeder Betriebsanlage auf der ganzen Welt.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

11


NEUHEIT

CONTROL TECHNIQUES & LEROY-SOMER VERHELFEN DER NIEDERLÄNDISCHEN FISCHEREIINDUSTRIE ZU WETTBEWERBSVORTEILEN

Control Techniques & Leroy-Somer haben dazu beigetragen, ein wichtiges Projekt für die Fischereiindustrie umzusetzen. Es handelt sich um den Bau des neuen Schiffs MDV-1 „Immanuel“.

D

ie Lösung umfasst eine Reihe von Unidrive-MAntrieben mit variabler Drehzahl, zusammen mit Motoren, Transformatoren, Bremswiderständen, Gleichrichtern und Generatoren. Die MDV-1 „Immanuel“ ist ein in den Niederlanden gebautes 30,2 m x 8,6 m Doppelnetz-Fischereiboot, das für die Masterplan Sustainable Fishing Foundation (MDV) entwickelt wurde, die sich für nachhaltigen Fischfang einsetzt. Das Schiff bietet zahlreiche Neuerungen gegenüber herkömmlichen Fischtrawlern, darunter eine Kraftstoff- und Emissionseinsparung (CO2/NOx) von bis zu 80%.

INFOS

Zu den Aufgaben der MDV, die 2012 gegründet wurde, um Neuerungen im niederländischen Fischereisektor einzuführen, zählen Effizienzverbesserungen in allen Bereichen. Dazu zählt auch der Schiffsantrieb, der bei der MDV-1 „Immanuel“ ein diesel-elektrisches Aggregat mit einem Generator mit variabler Drehzahl und einem DC-Bus aufweist.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

12

Dieser Antrieb bietet die Möglichkeit, den Generator äußert effizient zu betreiben – bei Drehzahlen zwischen 800 und 1200 U/min. Das Schiff kann so mit zwei Generatoren ausgestattet werden (wobei einer davon in Betrieb ist), anstatt mit drei Generatoren, wie es bei einem AC-Betrieb der Fall (bei dem zwei Generatoren in Betrieb wären). Der größere Generator (500 kW) kommt während der Fahrt und beim Fischfang zum Einsatz; der kleinere (117 kW) ist vornehmlich ein Notgenerator, der das Schiff mit geringerer Geschwindigkeit zurück an Land bringt. Das System basiert auf einem wassergekühlten 400kW-Permanentmagnetmotor (120 U/min) für den Hauptpropeller anstatt auf einem herkömmlichen Dieselmotor. Neben dem höheren Wirkungsgrad zählen zu den weiteren Vorteilen die kleinere Baugröße und der Wegfall eines Inline-Getriebes mit Übertragung. Hinzu kommt, dass Stoßbelastungen durch den Motorcontroller elektrisch absorbiert werden. Dies macht den Generator stabiler und energieeffizienter, weniger Motorengeräusche entstehen, genauso wie weniger Vibrationen. Das gesamte System ist nahezu wartungsfrei.


Vier Control Techniques Unidrive-M-Antriebe mit variabler Drehzahl arbeiten im Tandembetrieb mit dem Antriebsmotor. Eine weitere derartige Einheit steht für den Antrieb des Drehtransformators zur Verfügung; weitere Einheiten für die Hydraulikpumpe, Spülpumpe, die Motorraumbelüftung, das Laderaum-Kühlsystem; sowie zwei Einheiten für die Schleppnetzwinden. Die Netzwinden müssen ein elektrisches Kabel mit ein- und ausführen – bei stabiler Zugkraft (ohne Bruch), aber unter Berücksichtigung des Seegangs. Zu den weiteren Produkten, die bereitgestellt wurden, zählt ein Motor-/Generator-Transformator von Leroy-Somer für das elektrische Bordsystem, ein Bremswiderstand für das Energieerzeugungssystem, Gleichrichter für den gemeinsamen DC-Bus, ein 12-Puls-Transformator für variable Frequenzen sowie Haupt- und Hilfsgeneratoren von Leroy-Somer.

verwendet. Schaltregler und Generatoren garantieren ein breit angelegtes redundantes System, ohne elektrische Störungen im Bordnetz und den Instrumenten zu verursachen. Der Aufbau lief nach Plan und die MDV1 konnte pünktlich auslaufen. Nach acht Monaten Fischereitätigkeit zeigten sich durchweg beste Werte – das Schiff eignet sich für effizientes Fischen von Scholle und Seezunge mit einer Kapazität von 850 Kisten. Die Systeme zur Steuerung und Überwachung arbeiten so gut, dass die MDV 1 selbst dann profitabel ist, wenn der Ölpreis hoch ist. www.emerson.com www.emersonindustrialautomation.com

INFOS

Neben den Antriebskomponenten steuerte Control Techniques & Leroy-Somer auch die Entwicklungsarbeit, Dokumentation, Tests, den Aufbau, Schulung und die Betriebssoftware für den Antrieb bei – nicht nur zur Steuerung der SPS, sondern auch die Anwendungssoftware zur Steuerung der Frequenzregler des Antriebsmotors und Drehtransformators. Um den Klirrfaktor zu reduzieren, wurde ein elektrisches System empfohlen, das einen 12-Puls-Trenntransformator 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

13


NEUHEIT

EC1 – DAS NEUE NADELMARKIERSYSTEM VON SIC MARKING

Das neue säulenbasierte Nadelmarkiersystem hat viel zu bieten.

M

it dem ec1-Nadelmarkiersystem können alle industriellen Komponenten dauerhaft gekennzeichnet werden. Mithilfe der Spezialnadel kann die Kennzeichnung zuverlässig und unveränderbar direkt in die Oberfläche des Werkstoffs eingeprägt werden.

INFOS

Äußerste Genauigkeit, hohe Geschwindigkeit und eine gute Widerstandsfähigkeit zeichnen das säulenbasierte Nadelmarkierstystem ec1 aus. Dadurch ist es bestens für alle Arten von Nadelmarkierungen geeignet, wie zum Beispiel Texte, Logos, 2D-Codes, QR-Codes oder DataMatrix Codes.

Das neue Nadelmarkiersystem wurde für die Kennzeichnung kleiner bis mittlerer Werkstücke konzipiert. Markiert werden können alle Werkstoffe von Kunststoff bis hin zu gehärtetem Stahl mit einer Härte von bis zu 62HRC. Auch die Form und die Oberflächeneigenschaften des Werkstoffs sind für die Kennzeichnung unerheblich. Ob flach, konkav, konvex, rund, bearbeitet oder unbearbeitet – immer kann eine gleichbleibend hohe Qualität der Markierung gewährleistet werden. Dank der verbesserten Stabilität kann das neue Nadelmarkiersystem ohne Weiteres als Tischgerät eingesetzt werden. Über die Stahlsäule mit Positionsskala ist eine einfache Ausrichtung des Nadelmarkiersystems möglich. Das Markierfenster wurde auf 120x100mm vergrößert und die Steuerung ist nun mit einem HD Farbbildschirm von 95x54 mm ausgestattet. Zudem ist die Steuerung über die industrielle Folientastatur voll programmierbar. Dank der vollständig überarbeiteten Software ist die ec1Steuerung nun noch einfacher zu handhaben und noch intuitiver zu bedienen. So können die unterschiedlichen Markierdateien schnell und einfach direkt an der Steuerung erstellt werden. Neue, selbsterklärende Icons erleichtern

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

14


die Navigation durch die unterschiedlichen Menüs. Neu ist auch das „Edition Menü“, ein Bearbeitungsmenü mit grafischer Vorschau der Markierung. Die Programmierung kann wahlweise auf der Grundlage einer Grafik oder einer Tabelle erfolgen. www.sic-marking.com

INFOS 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

15


NEUHEIT

DURCHFLUSS- UND FÜLLSTANDSSENSOREN FÜR DEN KRYOGENBEREICH: MORGAN ADVANCED MATERIALS ENTWICKELT WERKSTOFFTECHNOLOGIE UND PRODUKTIONSPROZESSE WEITER

MorganAdvanced Materials hat seineWerkstoffentwicklung vorangetrieben und seine Produktionskapazitäten weiter ausgebaut. So soll dem steigenden Bedarf an Ultraschalldurchfluss- und Füllstandssensoren begegnet werden, die für den Transport und die Weiterverwendung von Flüssigerdgas (LNG – liquefied natural gas) benötigt werden.

D

urch die Verwendung neuer Werkstoffe und eine Verbesserung der Montageprozesse konnten bei Morgans Sensoren deutliche Leistungssteigerungen erzielt werden. So verfügen diese nun über eine verbesserte Temperaturwechselbeständigkeit. Auch bei Drücken von bis zu 10 bar sind sie äußerst zuverlässig und liefern beste Messergebnisse. Zudem bleibt die Leistungsfähigkeit der Sensoren auch bei wiederholtem Eintauchen aus der Umgebungsluft in Flüssigstickstoff fast vollständig erhalten.

Derzeit erfährt der LNG-Markt ein rasantes Wachstum. Laut einer aktuellen Prognose der TechSci Research wird der LNGMark bis 2025 jährlich um durchschnittlich 5% wachsen. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass auch die Nachfrage nach kryogenen Temperatursensoren für LNG-Applikationen in den nächsten Jahren deutlich steigen wird. Bei Morgan Advanced Materials, einem der führenden Anbieter von Sensoren und Wandlern, wurden nun neue Ultraschallsensoren entwickelt, die für die Durchflussmessung im Kryogenbereich bestens geeignet sind.

INFOS

Charles Dowling, Business Development Manager bei Morgan Advanced Materials, erläutert: „Wir können ganz individuelle, maßgeschneiderte Lösungen bieten und damit die jeweiligen Kundenanforderungen immer optimal erfüllen. Der Neuentwicklung unserer branchenweit führenden Sensoren liegt ein besonders tiefgreifendes Verständnis piezoelektrischer Werkstoffe und Herstellungsprozesse zugrunde. Dank unserer umfangreichen Prototypen-Fähigkeiten können wir zudem 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

16


auch für anspruchsvolle Werkstoffe und Technologien, wie sie bei Wandlern und Sensoren zum Einsatz kommen, stets eine durchdachte Konstruktion und die passenden Produktionsdienstleistungen bieten.“ Morgans Angebot umfasst unterschiedliche Sensoren für kundenindividuelle Konfigurationen. Die kleinsten haben einen Durchmesser von 1,25cm (0,5 Zoll) und werden üblicherweise in einem Frequenzbereich von 50 kHz bis 2 MHz eingesetzt. Die Gehäuse werden üblicherweise aus Titan oder Edelstahl gefertigt. Auf Anfrage sind aber auch Gehäuse aus anderen Werkstoffen erhältlich. Gegenüber herkömmlichen Sensoren bieten Ultraschallsensoren einige Vorteile. Sie sind weitgehend unempfindlich gegen Veränderungen der dielektrischen Eigenschaften von Flüssigkeiten und erweisen sich durch das Fehlen beweglicher Teile langfristig als zuverlässiger und genauer. www.morgantechnicalceramics.com/cryogenic

INFOS 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

17


NEUHEIT

ADVANTECH BRINGT WEBACCESS 8.2 AUF DEN MARKT UND VERVOLLSTÄNDIGT DAMIT SEINE END-TO-CLOUDAPPLIKATIONEN

Advantech, eines der weltweit führenden Unternehmen für intelligente Automatisierungssysteme, hat im November 2016 sein neues WebAccess 8.2-System vorgestellt und damit sein Angebot für IoTApplikationen vom Front-End bis in die Cloud vervollständigt. Aufbauend auf der bereits bisher hohen Leistungsfähigkeit unterstützt diese neueste WebAccess-Version jetzt auch das MQTT (Message Queue Telemetry Transport)-Protokoll und enthält zusätzlich zwei neue Treiber: Ethernet/IP für Allen Bradley PLC und B+B Wizzard MQTT.

D INFOS

amit gibt WebAccess 8.2 Betreibern und Systemintegratoren die Möglichkeit, aufwandsarm noch mehr Geräte vor Ort in eine Anlage zu integrieren und die Front-End-Daten in die Cloud zu laden. Um die Perfektion noch weiter zu steigern, hat Advantech bei dieser neuen Version auch das Dashboard weiterentwickelt und damit eine besonders stabile und synchrone Datenübertragung sichergestellt. Mittlerweile bietet WebAccess auch eine spezielle Netzwerkarchitektur namens Super SCADA, welche mit dem Projekt upload-Tool die Informationen verteilter SCADA Nodes sammelt und damit eine zentrale Überwachung ermöglicht – unabhängig von der Zahl der Ebenen, welche der Anwender erfassen will.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

18

Da sich MQTT zunehmend zu einem der wichtigsten Übertragungsprotokolle im IoT-Bereich entwickelt, ermöglicht dessen Unterstützung durch WebAccess 8.2 den Anwendern die Senkung ihrer Netzwerkkosten. In gleicher Weise können auch die Anforderungen an die Netzwerk-Bandbreite gesenkt und verbesserte NetzwerkSicherheitsmechanismen zum Schutz der wichtigen Anwenderdaten realisiert werden. Durch sein einfaches Übertragungsverfahren ist WebAccess 8.2 in der Lage, als Gateway zu agieren und große Datenmengen zu sammeln; damit werden Integratoren und Partner bei ihren Vorhaben unterstützt, ihre Systeme durch Entwicklung von CloudAnwendungen zu erweitern. Die dynamische Datenanzeige auf dem Display ist eine wichtige Funktion eines jeden SCADA–Systems. Daher wurden bei WebAccess 8.2 nicht nur der Anwenderwunsch


nach leistungsfähigeren Widgets erfüllt, sondern auch die Effizienz der Datenübertragung gesteigert. Das ermöglicht es den Anwendern, überall und jederzeit eine verzögerungsfreie, dynamische Datendarstellung auf ihren Mobilgeräten nutzen zu können.

www.advantech.com

Angesichts immer umfangreicherer und komplexerer IoT-Anwendungen ist Advantech`s WebAccess Super SCADA ein hilfreiches Tool, zahlreicher SCADA Nodes oder Projekte mittels weniger Einstellungen zu verbinden. Das unterstützt und beschleunigt die Integration und erleichtert zugleich eine einheitliche Fernüberwachung. Sollte die Netzwerkverbindung unterbrochen werden, so werden Sie Daten vorübergehend gespeichert und automatisch gesendet nach Wiederherstellung der Netzwerkverbindung. Die Anwender brauchen sich weder um Datenverluste sorgen noch um eine mühsame Handeingabe der Daten kümmern.

INFOS

Im Gegensatz zu anderen HMI/SCADA-Systemen ist Avantech´s WebAccess eine zu 100% Web-basierte Software mit einer Plattform- und Browserübergreifende Funktionalität und Kompatibilität. Das intelligente Dashboard, verschiedenen offene Schnittstellen, ein umfangreiches Protokoll und Hunderten von Treibern sind Beispiele dafür. Das ermöglicht den Anwendern ein besonders effektives Vorgehen beim Betrieb ihrer Automatisierungseinrichtungen sowie bei der Entwicklung neuer Projekte. 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

19


NEUHEIT

AXIAL-SCHRÄGKUGELLAGER IN HOCHPRÄZISIONS-AUSFÜHRUNG

NSK fertigt die bewährten Axial-Schrägkugellager der BSBD-Serie jetzt im NSK-eigenen „HPS“-Standard der Hochpräzisionslager mit der Bezeichnung NSKHPS BSBD. Diese Lager eignen sich insbesondere für die rotative Lagerung von Kugelgewindetrieben. Zu den wesentlichen Einsatzbereichen gehören Werkzeugmaschinen und Anlagen der Handhabungstechnik. NSKHPS-Lager BSN und BSF Führende Hersteller von Werkzeugmaschinen setzen die Kugelgewindetriebe des Weltmarktführers NSK ein, um hoch präzise lineare Bewegungen auszuführen – etwa zum Positionieren von Werkstücken oder zum Verfahren von Werkzeugachsen. Für die rotative Lagerung der Kugelgewindetriebe verwenden sie dabei häufig die AxialSchrägkugellager der BSBD-Baureihen, die eigens für diese Anwendung entwickelt wurden.

INFOS

Diese Lager kommen auch in anderen Einsatzbereichen von Kugelgewindetrieben zum Einsatz. Durch die zweireihige Konfiguration mit einem Druckwinkel von 60o können sie hohe axiale Lasten in beiden Richtungen aufnehmen. Gleichzeitig bieten sie die bei modernen Präzisionsmaschinen erforderliche Genauigkeit und Steifigkeit. Als aktuelle Weiterentwicklung stellt NSK nun die NSKHPS BSBD-Lager vor. Das heißt: Die BSBD-Serie ist nun im NSKeigenen„HPS“-Standard der Hochpräzisionslager verfügbar. Sie bietet deutlich erhöhte Tragzahlen im Vergleich zur bisherigen BSBD-Serie und auch zu Wettbewerbsprodukten. 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

20

Zusätzlich wurden neue Baugrößen ins Programm aufgenommen, das nun in den Bohrungsdurchmessern von 12 bis 60 mm jeweils unterschiedliche Varianten umfasst. Die NSKHPS-Lager der Serie BSBD sind sowohl für Gehäusemontage (Typ BSN) als auch für stirnseitige Montage (Typ BSF) mit Durchgangsbohrungen verfügbar. Sie sind lebensdauergeschmiert, für die wirkungsvolle Abdichtung sorgen reibungsarme Kontaktdichtungen mit Mehrfachlippenstruktur. Das gewährleistet ein sehr gutes Fettrückhaltevermögen und hohe Staubdichtigkeit bei hoher Drehzahleignung. Während sich der Anwender bei Wettbewerbslagern zwischen mehreren Dichtungsoptionen entscheiden muss, um eine hohe Drehzahleignung zu gewährleisten, deckt NSK mit einer Ausführung alle Anforderungen ab. Wenn Lager mit höheren axialen Belastungen und/ oder höheren Steifigkeiten benötigt werden, bietet sich der Einsatz von gepaarten Ausführungen an. www.nskeurope.com


NEUHEIT

ANGLISSIMO

Im Steckverbindersortiment von LEMO wird ab sofort der neue Winkelsteckverbinder „Anglissimo“ angeboten. Der Anschlussstecker wurde bereits zum Patent angemeldet. Anglissimo bietet Systemintegratoren wie Herstellern die Möglichkeit, den Stecker während der Montage in eine von acht verschiedenen Positionen auszurichten.

D

ie Lösung eignet sich hervorragend für Geräte, bei denen viele Kabel so präzise wie möglich angeschlossen werden müssen, um einem Kabelgewirr vorzubeugen. Seinen Namen erhielt dieses Steckverbindermodell vom italienischen Superlativ„issimo“ (wie z. B. „bellisimo“). Das Produkt ist in drei verschiedenen Größen, nämlich den Serien 0B, 1B und 2B, erhältlich. Es ermöglicht 2 bis 32 elektrische Kontakte. Die hochwertigen Push-Pull-Steckverbinder von LEMO werden in verschiedensten anspruchsvollen Umgebungen in den Bereichen Medizin, industrielle Steuerung, Prüf- und Messverfahren, Audio- und Videoanwendungen sowie Telekommunikation eingesetzt.

LEMO stellt seit siebzig Jahren Präzisions-Steckverbinder her. Das Unternehmen bietet mehr als 75.000 Produktkombinationen an, die fortwährend mit benutzerspezifischen Modellen erweitert werden, während die Tochterunternehmen REDEL, NORTHWIRE und COELVER derzeit mehr als 100.000 Kunden in 80 Ländern weltweit betreuen. www.lemo.com

INFOS 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

21


NEUHEIT

PCVUE 11.2 FÜR INTELLIGENTE GEBÄUDEMANAGEMENT- UND ENERGIENETZWERK-PROJEKTE

Gebäudeautomatisierung, Stromversorgung und Industrieausrüstung in einem - dank verbesserter Sicherheitsfunktionalitäten.

P

cVue 11.2 ist die aktuelle SCADA-Lösung zur Über wachung, Er fassung und Steuerung von unterschiedlichsten Daten (SCADA Supervisory Control and Data Acquisition) für Gebäudemanagementsysteme (GMS) und MenschMaschine-Schnittstellen (HMI).

Von einem akkreditierten BACnet Testlabor wurde die neue Software-Version als BACnet Advanced Workstation (B-AWS) zertifiziert. Damit hat der Nutzer nicht zur Zugriff auf sämtliche BACnet-Funktionalitäten, vielmehr garantiert diese Zertifizierung auch höchste Effizienz und Nutzerfreundlichkeit. Somit werden Verbesserungen im Gebäudemanagementsystem erzielt. Das Treiberpaket umfasst nicht mehr nur die etablierten Treiber LonWorks und Modbus, sondern wurde um die Treiber KNX und Commend SA ICX (für die Intercom-Überwachung und -Steuerung) erweitert. Die Bibliothek des Gebäudemanagementsystems enthält nun auch die unterschiedlichen Objekte zur Fensterund Türensicherung der Firma GEZE.

INFOS

Mit PcVue 11.2 lassen sich intelligente Projekte in den Bereichen Gebäudemanagement, Stromversorgung, Infrastruktur, Verkehr und industrielle Automatisierung leicht in einem System integrieren. In der neuen Version sind nun auch Treiber für das Energiemanagement und die Interoperabilität von intelligenten Stromnetzen enthalten. Diese entsprechen den Normen IEC 61850, 61400-25, 60870-5-104 und DNP3.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

22


NEUHEIT

Anwendungsbereiche, IT und Internetsicherheit In der IT-Branche ist Internetsicherheit von größter Wichtigkeit. Mit PcVue sind die Serverkomponenten und Desktop Anwendungen unserer Kunden gut geschützt. Sowohl für den Nahbereich als auch für Fernüberwachungssysteme stehen umfassende Konfigurations- und Diagnosewerkzeuge zur Verfügung. Mit PCVue lassen sich Treiber und binäre Dateien signieren und installieren. Die Software nutzt den Microsoft Verzeichnisdienst Active Directory und unterstützt die sicheren Dateiübertragungsprotokolle http und https. Mit PcVue steigt ihre Mobilität. Durch den HTML5skalierbaren Webbrowser können Anwender die Visualisierungswerkzeuge WebVue und TouchVue einsetzen. Eine mobile App ermöglicht Alarmanzeigen, Ereignisprotokolle, die Trendkurvendarstellung sowie die Datenarchivierung und -erfassung von Variablen, die keine mobile Gerätekonfiguration erfordern. www.pcvuesolutions.com

INFOS 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

23


NEUHEIT

CFP2000 ANTRIEB FÜR HLK UND WASSERAUFBEREITUNGSANLAGEN

Die CFP2000 Serie ist Delta’s brandneuer, hoch zuverlässiger und industriespezifischer Vektorsteuerungsantrieb für Lüfter- und Pumpenanwendungen. Mit einem eingebauten EMC-Filter, DCDrosseln, Echtzeituhr (RTC) und BACnet bietet die CFP2000 Serie die beste Lösung für die besonderen Bedürfnisse der HLK-Industrie. Das Modell IP55 verfügt über einen hocheffektiven Schutz gegen Staub und Wasser in beanspruchenden Umgebungen.

D

elta's CFP2000 Serie ist einWechselstrommotorantrieb, der speziell für HLK, Lüfter und Pumpen sowie Wasseraufbereitungsanlagen entwickelt wurde. Er wurde mit einem IP55-Gehäuse konstruiert, um einen effektiven Schutz vor Staub und anderen Partikeln zu gewährleisten und gleichzeitig ein hohes Maß an Wasserreinheit sicherzustellen. Zudem enthält er viele herausragende Merkmale und eingebaute Funktionen, welche die Konfigurations- und Einstellungszeit im Betrieb reduzieren und eine höhere Effizienz liefern.

Der neue Antrieb beinhaltet verschiedene Gruppen von Parametern, um eine einfache und leichte Systemkonfiguration zu erlauben. Sollte ein höherer Sicherheitsstandard erforderlich sein, ist über eine Auswahl auch eine optionale Netzschalterfunktion verfügbar. Der CFP2000 stimmt mit STO/SIL2 überein. Andere herausragende Merkmale sind die Lager für die Induktion als auch für die permanenten Magnetmotoren, eine Echtzeituhr, eine eingebaute 10k-Schritt-PLC-Kapazität, einen eingebauten BACNet & MODBUS sowie verschiedene optionale Erweiterungskarten wie MODBUS TCP, Profibus DP und EtherNet/IP.

INFOS

Hohe Zuverlässigkeit Das CFP2000 profitiert von Delta’s schnellen Gruppenfertigungsqualitätssystemen, die sich bezüglich Zuverlässigkeit und Kosten von anderen Systemen unterscheiden. Mit einem IP55-Nennbereich bietet die CFP2000 Serie hoch effektiven Schutz gegen Staub und Wasser in beanspruchenden Umgebungen. Zusätzlich 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

24


schützt eine verbesserte Beschichtung die Platine vor Gasen, Salz, SO2, O3 and H2S. Das CFP2000 ist vibrations(IEC 60068-2-6) und erschütterungsresistent (IEC / EN 600682-27). Die Spanne der Betriebstemperatur reicht von -10°C bis 50°C. Das CFP200 ist mit einem eingebauten EMC-Filter und einer Gleichstromdrossel ausgerüstet. Dieses Design ersetzt die Notwendigkeit eines elektrischen Schaltschranks und spart Platz für andere Geräte, während es die Vorteile eines Sendersiebes und bessere Stromversorgung für das System bietet.

Perfekte Lösung für HLK und Wasseraufbereitungsanwendungen Der hochzuverlässige Vektorsteuerungsantrieb der CFP2000 Serie ist Delta’s brandneuer Wechselstrommotorantrieb für Lüfter- und Pumpenanwendungen. Der CFP2000 ist für alle IP55-Modelle von 0,75kW bis 90kW verfügbar, und integriert Hochgeschwindigkeitskommunikation wie BACnet und MODBUS. Für hohe Betriebsflexibilität unterstützt die eingebaute 10k-Schritt-PLC-Funktion, bei Verbindung zu einem Netzwerksystem, sowohl den unabhängigen als auch zugeteilten Steuerungsmodus. Die Echtzeitfunktion (RTC) erleichtert den PLC-Schreibprozess für die ON/OFF Chronologie, einen Tageslicht-sparenden Betrieb und viele andere Einstellungen. Die Schnittstelle ist wahlweise verfügbar in den Sprachen Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Russisch, Türkisch und Polnisch.

INFOS

Mehrfachpumpensteuerung Die CFP2000 Serie geht in Delta´s Mehrfachpumpenlösungen ein, um bis zu vier Pumpen gleichzeitig zu steuern. In HLK-Anwendungen stellt die Sensorless Vector Control/ sensorlose Vektorsteuerungsfunktion (SVC) der CFP2000 Serie automatisch die Motorausgangsleistung, basierend auf wechselnden Drehmomentbedingungen, ein, um die Motorleistung zu verbessern, den Energieverbrauch zu senken und die Lebensdauer zu verlängern. Diese automatische Einstellmöglichkeit beseitigt auch die Vibration in mechanischen Systemen, die durch plötzliche Starts und Stopps hervorgerufen werden und bietet Schutz in verschiedenen Lastumgebungen, in denen vorübergehende Stromverluste oder variable Lasten auftreten.

Feuermodusanwendung Diese Funktion wurde für die Belüftung von Gebäuden, Tunneln, U-Bahnen etc. entwickelt. Im Feuermodus überbrückt der Antrieb den Alarm. Sollte ein Feuer ausbrechen, wird der Antrieb gezwungen weiterzuarbeiten, um den Rauch abzuziehen oder Wasser zuzuführen, bis zum Ausfalle des Notstrom oder des Antriebs selbst.

www.delta-emea.com 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

25


NEUHEIT

ELEKTRISCHE KOMPONENTEN UND SYSTEME FÜR DEN EXPLOSIONSSCHUTZ

Das Portfolio an Elektrischen Komponenten und Systemen für den Explosionsschutz.

Im explosionsgefährdeten Bereich ist die Vielfalt der Anwendungen nahezu unbegrenzt. Mit einem umfassenden Portfolio an Elektrischen Komponenten und Systemen für den Explosionsschutz bietet Pepperl+Fuchs hier für alle Anforderungen die richtige Lösung.

E

lektrische Komponenten und Systeme für den Explosionsschutz sind bei Pepperl+Fuchs exakt auf die vielfältigen Anforderungen der Prozessautomation zugeschnitten. Vom einfachen Klemmenkasten über Befehls- und Meldegeräte bis hin zur komplexen Steuerung bietet das Mannheimer Unternehmen ein hoch flexibles, umfangreiches Portfolio. Die unterschiedlichen Zündschutzarten und eine große Zahl an Gehäusevarianten erlauben dabei die Konstruktion effizienter Lösungen für jede Anwendung und Umgebungsbedingung. Die hochwertigen Gehäuse sind in verschiedensten Größen und Materialien verfügbar. Kundenspezifische Lösungen entsprechen je nach Anforderung den Zündschutzarten: Eigensicherheit (Ex i), erhöhte Sicherheit (Ex e), druckfeste Kapselung (Ex d) und Überdruckkapselung (Ex p).

INFOS

Aus der breiten Komponentenpalette werden beispielsweise anwendungsspezifische Klemmen- und Steuerkästen mit Ex-e-Zertifizierung zusammengestellt - egal ob das kleine Befehls- und Meldegerät mit nur einer Funktion oder der Steuerkasten mit mehr als 50 Bedienelementen. Dank umfangreicher Konfigurationsmöglichkeiten sind sie exakt auf die spezifischen Anwendungen zugeschnitten. Die robusten Ex-d-Gehäuse von Pepperl+Fuchs zum Beispiel 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

26

schützen nicht nur komplexe Steuerungen und Verteilungen vor Explosionsgefahren, sie halten auch schädliche Umwelteinflüsse von den eingebauten elektrischen Bauteilen fern. Am Messestand des Unternehmens zeigen zwei Exponate, wie dank Einbau in druckfest gekapselte Gehäuse auch Identifikationssysteme ohne Ex-Zulassung problemlos im Ex-Bereich einsetzbar sind. Und wenn etwas nicht passt, wird es optimal angepasst: In den weltweiten Solution Engineering Centern (SECs) fertigen die Experten des Unternehmens Lösungen, die auf die Anforderungen des Anwenders exakt maßgeschneidert sind. Ein gutes Beispiel für solch individuellen Zuschnitt sind die Ex-de-Lösungen von Pepper+Fuchs. Sie bestehen aus einer Kombination druckfester Kapselung (Ex d) oben und einem Ex-e-Gehäuse darunter, in das Anschlussklemmen und Bedienelemente kundenspezifisch eingebaut werden. www.pepperl-fuchs.com


NEUHEIT

WIRELESS INDUCTIVE SYSTEM 2 ZUR DRAHTLOSEN SENSORANBINDUNG NEUE GENERATION MIT HÖHERER LEISTUNG UND GRÖSSEREN ÜBERTRAGUNGSABSTÄNDEN

WIS2: Primär/Sekundärkomponente.

Mit dem neuen WIS 2 (Wireless Inductive System 2) rundet Pepperl+Fuchs sein Portfolio zur drahtlosen Sensoranbindung auf beweglichen Maschinenteilen nach oben hin durch ein System mit höherer Performance ideal ab.

W

IS 2 dient sowohl zur Signalübertragung als auch Energieversorgung der sekundärseitig angeschlossenen Sensoren und macht verschleißanfällige Schleppketten und Schleifringe überflüssig. Das WIS 2 unterstützt Leistungen bis 12 W bei Übertragungsabständen von 0 ... 7 mm gegenüber dem seit Jahren erhältlichen WIS 1 mit maximal 1,5 W bzw. 0 ... 5 mm. Neben der 8-Kanal-Ausführung ist nun auch eine schlanke 2-Kanal-Variante für kleine Anwendungen mit bis zu zwei Sensoren verfügbar.

Anwendungsmöglichkeiten für das WIS 2 finden sich zahlreich an Drehtischen, Pressen und Wechselwerkzeugen, zur Objekterkennung an Werkstückträgern, an Rotationswerkzeugen, Robotergreifarmen und allen vergleichbaren Einrichtungen. www.pepperl-fuchs.com

INFOS

Bei allen Systemvarianten kommen jeweils ein Primär- und ein Sekundär-Übertrager, entweder für zwei oder für acht Kanäle, zum Einsatz. Sie sind in Zylinderbauform der Größe M30 ausgeführt und standardmäßig mit 30-cm-Kabeln sowie M12-Steckverbindern ausgestattet. Da die Übertrager nicht gepaart sind, ist der sekundärseitige Übertrager beliebig austauschbar. So kann z. B. eine beliebige Zahl verschiedener Werkzeugträger problemlos über dasselbe System kommunizieren.

Als Sensoren eignen sich induktive, kapazitive, optische oder mit Ultraschall arbeitende Modelle mit binärem Schaltausgang und üblicher 3-Draht-Anschlusstechnik. Während das 2-Kanal-System mit einem platzsparendem Y-Verteiler arbeitet, gehört zum 8-Kanalsystem eine 8-fachAnschlussbox in Schutzart IP67, die bis zu 20 m weit entfernt vom Übertrager installiert werden kann. Hinsichtlich Kabellängen und Steckverbindern liefert Pepperl+Fuchs eine breite Auswahl für jede Applikation.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

27


NEUHEIT

AUF EIN LANGES LEBEN!

Herstellungsprozesse mit viele hundert Jahre alter Tradition werden in modernen Mälzereien längst weitgehend automatisiert.

Gut geschützte Glattmotoren in der Mälzerei.

F

ür Auswahl und Auslegung von Antriebstechnik in der Nahrungsmittel- und Getränkeproduktion muss nicht nur Rücksicht auf die Lebensmittelsicherheit genommen werden. Häufig gilt es außerdem, herausfordernde Umgebungsbedingungen von Anfang an und dauerhaft im Griff zu behalten. In diesem Spannungsfeld hat NORD DRIVESYSTEMS für eine tschechische Mälzerei saubere und robuste Systeme mit effizienten Glattmotoren konfiguriert.

Traditionell bereiteten Bierbrauer selbst ihr Malz vor. Heutzutage übernehmen dies oft spezialisierte Mälzereien, in denen stark automatisierte und fortlaufend modernisierte Prozesse die Regel sind. Dies gilt auch für eine große Mälzerei in Nymburk nahe der tschechischen Hauptstadt Prag. Hier wird die Braukunst weiter hochgehalten – das tschechische Bier hat schließlich einen Ruf von Weltgeltung zu verlieren. In der ersten Phase der Herstellung wird Getreide eingeweicht, bis es seine volle Keimfähigkeit ausgebildet hat. Danach kommt es in den Mälzkasten. Das Korn treibt Blatt- und Wurzelkeime. Enzyme werden gebildet und angereichert und wandeln die Stärke in Malzzucker um. Währenddessen wird das Getreide regelmäßig gewendet und gelüftet. Nach etwa fünf Tagen wird das Grünmalz zum Trocknen auf eine Darre verlegt.

INFOS

Retrofit mit über hundert neuen Antrieben Das Wenden des Getreides und das Ausräumen des Mälzkastens waren einst körperlich anstrengende Tätigkeiten, die viele Arbeitsstunden in Anspruch nahmen. Moderne Mälzereien mit Produktionsvolumen von Zehntausenden Tonnen jährlich setzen seit langem große maschinelle Wender ein. Als in der Mälzerei in Nymburk ein grundlegendes Retrofit dieser Maschinen 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

28


Als erfahrener Ausrüster von Mälzereien hat der tschechische Anlagenbauer MOPOS acht Wender für Kastenmälzereien ausgetauscht und modernisiert.

anstand, beauftragte sie den tschechischen Anlagenbauer Moravské potravinářské strojírny (MOPOS), der auf Lebensmitteltechnik und insbesondere auf die Ausstattung von Mälzereien und Bäckereien spezialisiert ist. Acht Wender waren zu modernisieren. Jedes Exemplar war über 7 m breit und wog über 7,5 t. Dabei mussten 120 Antriebe durch neue Systeme auf dem Stand der Technik ersetzt werden. Jeder Wender erfordert einen Fahrantrieb, der diesen auf Schienen über den mehr als 53 m langen und circa 2 m tiefen Mälzkasten bewegt. Daneben werden 14 separat angetriebene Lockerungsschnecken pro Anlage benötigt, um nach Bedarf ein- bis zweimal täglich das keimende Getreide zu wenden und damit zu durchlüften. Zu guter Letzt ist zum Leeren des Mälzkastens ein Ausräumer an der Anlage montiert.

Die Maschinen wurden nach Vorinbetriebnahme bei MOPOS in einer großen Mälzerei in der Nähe von Prag installiert.

INFOS

Neue Glattmotoren ausgewählt NORD DRIVESYSTEMS deckte den Bedarf an Antriebstechnik aus einer Hand und lieferte 112 Getriebemotoren für die Lockerungsschnecken sowie acht Fahrantriebe mit Antriebselektronik zur Geschwindigkeitsregelung. Die tschechische Niederlassung NORD-Poháněcí technika, s. r. o. projektierte die Antriebstechnik anwendungsspezifisch in enger Abstimmung mit ihrem langjährigen Kunden MOPOS. Die Rahmenbedingungen haben es in diesem Werk in sich. In der Kastenmälzerei herrscht einhundert Prozent Luftfeuchtigkeit. Durch die Reaktion von Wasserdampf mit Kohlendioxid tritt zudem permanent dünne Kohlensäure H2CO3 in der Atmosphäre auf. In Anbetracht dieser

erschwerten Betriebsbedingungen installierte MOPOS zum ersten Mal Glattmotoren, die NORD seit 2013 produziert. Im Gegensatz zu konventionellen Rippenmotoren sind hier die Gehäuse ohne Kühlrippen ausgeführt, was Schmutzanhaftungen und Feuchtigkeitsniederschlag entgegenwirkt. Bereits ihre Standardausführung wird in 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

29


NEUHEIT Die Getriebemotorkonfiguration von NORD mit Frequenzumrichter im Schaltschrank muss über 7,5 Tonnen schwere Wender bewegen.

NORD-Antriebe mit hohen Schutzarten und lebensmittelverträglichem Getriebeschmiermittel bewegen die Rührschnecken, die das keimende Korn sanft auflockern.

der Schutzart IP66 angeboten. Die Klemmkästen werden mit Harz vergossen. Sowohl die Rotoren als auch die Statoren werden mit einem speziellen, gegen Feuchtigkeit resistenten Isolationslack beschichtet.

INFOS

Effizientes Wärmemanagement Die glatten Motorgehäuse erhöhen wie zuvor beschrieben die Resistenz gegen Schadeinflüsse. Die Bauart bedingt allerdings auch ein sorgfältiges Wärmemanagement, insbesondere, da die Antriebe in der MOPOS-Anlage im Dauerbetrieb laufen. Die Glattmotoren an den Lockerungsschnecken verfügen über Thermowächter und sind mit Lüftern ausgestattet, die die Abwärme vom Motorgehäuse abführen. Dadurch können Motoren einer kleinen Baugröße eingesetzt werden, ohne zu überhitzen. Der Motor am Fahrantrieb ist ohne Lüfter ausgeführt und gibt lediglich über die Oberfläche seine Wärme ab. In verschiedenen Phasen des Prozesses sind unterschiedliche Fahrgeschwindigkeiten gefordert, daher werden diese Motoren durch Frequenzumrichter gesteuert. Wie alle von NORD entwickelten Frequenzumrichter arbeiten die hier eingesetzten Geräte der Baureihe SK 500E mit feldorientierter Vektorregelung und Teillasterkennung. Sie werden mit Rücksicht auf die rauen Umgebungsbedingungen geschützt im Schaltschrank installiert.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

30

Robuste, lebensmitteltaugliche Antriebskonfiguration Für die Fahrantriebe wurden robuste Flachgetriebe der BlockBaureihe ausgewählt. Diese mehrstufigen Getriebe verfügen über eine hohe Übersetzung, um das Keimgut langsam und schonend befördern zu können. Die Flachgetriebe an den Lockerungsschnecken sind mit einem vollsynthetischen, für die Lebensmittelindustrie zertifizierten Öl gefüllt und verfügen über Edelstahlabtriebswellen. Sie gewährleisten Korrosionsresistenz und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen chemische Reinigungsmittel, die zum Sauberhalten der Anlage benötigt werden. Alle Antriebe sind mit einer speziellen Lackierung versehen, die der feuchten Umgebung in Mälzereien angepasst ist. Antriebspartner mit Branchen-Know-how MOPOS, einer der bedeutendsten Kunden der tschechischen NORD-Niederlassung, stattet zahlreiche Maschinen und Anlagen seit vielen Jahren mit Antrieblösungen von NORD aus. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit NORD und ihren Anteil an der technischen Weiterentwicklung unserer Anlagen sehr“, erklärt Ing. Jan Kubáček, Generaldirektor von MOPOS. „Es freut mich ganz besonders, dass das jetzt erfolgreich realisierte Projekt auch großes Interesse bei der Brauerei Pilsner Urquell Plzeň geweckt hat.“ www.nord.com


NEUHEIT

DIE LINEARAKTUATOR-CAN-STACKSCHRITTMOTOREN DES TYPS 20DBM BIETEN AUSSERORDENTLICHE LEISTUNG

Unter der Produktbezeichnung 20DBM stellt Portescap die nächste Generation der LinearaktuatorCan-Stack-Schrittmotoren mit hoher Leistungsdichte vor. Diese linearen Schrittmotoren mit einem Motordurchmesser von 20 mm eignen sich bestens für Anwendungen, die hohe lineare Kräfte erfordern. Die neuen 20DBM-Motoren verfügen über einen optimierten Magnetkreis, der im Vergleich zu den herkömmlichen Konstruktionen wesentlich leistungsfähiger ist.

D

er 7,5-Grad-Schrittwinkel ermöglicht feinere inkrementelle Bewegungen mit einem hohen Grad an Präzision und Wiederholgenauigkeit. Mit einem maximalen Haltemoment von bis zu 50N sind die 20DBM-Aktuatoren prädestiniert für einen Einsatz in Anwendungen wie elektronischen Pipetten, medizinischen und nicht-medizinischen Analysegeräten, XY-Tischen und Ventilaktuatoren.

Der 20DBM kann mit und ohne Verdrehsicherung geliefert werden. Auch die gewünschte Steigung der Gewindespindel kann in unserem Online-Tool zur Wahl des richtigen Aktuators angegeben werden. Die Aktuatoren werden in einer ISO-zertifizierten Produktionsstätte hergestellt und sind RoHS-konform. www.portescap.com

INFOS

Unsere kundenspezifischen 20DBM-Aktuatoren werden von einem hochenergetischen Neodym-Magneten angetrieben, verfügen über einen optimierten elektromagnetischen Schwingkreis und ein zum Patent angemeldetes System zur Lagervorspannung. Dadurch wird trotz der kleinen Baugröße eine außerordentliche Leistungsfähigkeit erreicht. Dank der standardisierten Bauteile und der modularen Konstruktion können je nach Anwendung unterschiedliche kundenindividuelle Ausführungen realisiert werden.

Standardkonfigurationen haben eine Lieferzeit von maximal einer Woche.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

31


NEUHEIT

DER IRONMASTER

Kennametals Mill 16™ verfügt über eine Keilklemmung, eine Plattensitz- und Schneidkanten-Nummerierung und großzügige Spankammern für eine verbesserte Spanabfuhr bei der Schruppbearbeitung.

Mit Kennametals neuen Planfräsern lassen sich selbst schwer zu bearbeitende Gusseisenwerkstoffe mühelos zerspanen

E

isen ist nach Gewicht das am häufigsten vorkommende Element auf der Erde. Seit über zweieinhalbtausend Jahren wird es in der Landwirtschaft, im Brückenbau, im Haushalt und für Kriege genutzt. Ohne Eisen hätte es keine industrielle Revolution gegeben. Wir hätten weder Züge, noch Autos oder Werkzeugmaschinen. Und wir würden immer noch in einer Agrargesellschaft leben. Eisen ist also schlichtweg das wichtigste Metall der Geschichte.

INFOS

In der Gruppe der Metalle gibt es einen neuen Werkstoff, der die Hersteller aufhorchen lässt. Für Autohersteller wird es immer wichtiger, Kraftstoff sparende und umweltfreundliche Fahrzeuge herzustellen. Daher wenden sie sich von den traditionellen Eisenwerkstoffen wie Grauguss und Kugelgraphitguss ab und setzen vermehrt auf Gusseisen mit Vermiculargraphit (Compacted graphite iron - CGI). Gegenüber den herkömmlichen Werkstoffen verfügt dieser auch mit der Abkürzung GGV bezeichnete Werkstoff über zum Teil deutlich bessere mechanische Eigenschaften.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

32

Leider ist Gusseisen mit Vermiculargraphit auch schwieriger zu zerspanen. Für die Bearbeitung kommen nur zähe und verschleißfeste Zerspanungswerkzeuge in Frage. Bedenkt man, dass in allen produzierenden Industrien immer mehr auf kosteneffiziente Zerspanungslösungen gedrängt wird, sollten die Stückkosten bei einem Einsatz des neuen Werkstoffes sinken, die Werkzeugstandzeit hingegen sollte sich verlängern. Unter den Planfräsern erfüllt der Mill 16 diese hohen Anforderungen. „Im Vergleich zu Grauguss hat Gusseisen mit Vermiculargraphit ein geringeres Gewicht und eine größere Festigkeit. Es eignet sich damit bestens für Bauteile, die sowohl thermischer als auch mechanischer Belastung ausgesetzt sind, wie Zylinderblöcke und Zylinderköpfe für Personen- und Lastkraftwagen, Abgaskrümmer und Teile von Bremsen“, erklärt Marcelo Campos, Senior Global Product Manager und zuständig für die Fräsbearbeitung mit Wendeschneidplatten-Werkzeugen.„Ebenso wie andere Gusseisenwerkstoffe ist Gusseisen mit Vermiculargraphit jedoch ziemlich abrasiv und schwer zu zerspanen. Wir haben den Mill 16 als besten Planfräser seiner Klasse entwickelt und fertigen ihn sowohl für die Bearbeitung von Gusseisen mit Vermiculargraphit als auch für die


Die oktogonale 2-seitige Wendeschneidplatte hat 16 effektive Schneidkanten und bietet geringste Werkzeugkosten pro Werkstück.

Zerspanung aller anderen Gusseisensorten. Denn die herkömmlichen Gusseisenwerkstoffe finden nach wie vor breite Verwendung, so zum Beispiel in Getrieben, Gehäuseteilen, Pumpen und anderen Komponenten für Automobile und Land- und Baumaschinen.“ Laut Campos bietet der Mill 16 folgende Vorteile: • Beim Mill 16 kann zwischen Fräserkörpern mit mittlerer und enger Teilung gewählt werden. Der Fräserkörper ist mit einem innovativen Keilklemmung ausgestattet. Dadurch verringern sich die Rüst- und Stillstandzeiten. Jeder Plattensitz des Fräserkörpers und jede Schneidkante der Wendeschneidplatten ist mit einer Nummer versehen. Dies gewährleistet eine hohe Rund- und Planlaufgenauigkeit und eine einfache Einstellung, wenn bei der Platte die nächste Schneidkante zum Einsatz kommt.

• Der Mill 16 ist mit einem Durchmesser von 50mm-250mm verfügbar. Die maximale axiale Schnitttiefe (AP1) wird mit

• Neu ist auch die Hartmetall-Ausführung. Bei Kennametals Hartmetallsorte KCK20 wird auf ein verschleißfestes Substrat eine dicke PVD-AlTiN/AlTiCrN-Beschichtung aufgebracht. Dadurch erhöht sich die durchschnittliche Werkzeugstandzeit im Vergleich zu Sorten mit TiAlNBeschichtung um 30%. • Dank der großen Auswahl an Schneidkantenausführungen und -formen sowie der verschiedenen Eckenradien und zahlreichen neuen Schneidstoffsorten eignet sich der Mill 16 von der Schruppbearbeitung bis hin zum Vorschlichten für die unterschiedlichsten Zerspanungsbedingungen. Durch die in der Schneidplatte integrierte Schlichtfase werden beim Feinschlichten Oberflächengüten von Ra 3,2µm erreicht.

INFOS

• Kernstück des Mill 16 ist eine oktogonale, 2-seitige Wendeschneidplatte mit 16 effektiven Schneidkanten. Dadurch werden die Werkzeugkosten pro Werkstück äußerst gering gehalten. Die Oberseite jeder Schneidkante verfügt über einen Spanbrecher für positive Spanwinkel und eine verbesserte Spankontrolle. Auch die angefaste Kantenausführung der Klemmkeile trägt zu einer verbesserten Spanabfuhr bei.

5,5 mm angegeben. Möglich sind allerdings Schnitttiefen von 9 mm oder mehr - ein Faktor, der beim Zerspanen von Gusseisen mit wechselndem Aufmaß eine Rolle spielt. Aufgrund der geringen Schnittkräfte des Fräsers ist ein radialer Eingriff von 100% möglich. Alle Fräser verfügen über eine interne Kühlmittelzufuhr.

Feldversuche beim Kunden haben durchweg positive Ergebnisse erbracht. Bei der Trockenbearbeitung einer Platte aus Kugelgraphitguss mit dem Mill 16 wurden die Vorschübe um 41% erhöht, die Werkzeugstandzeit verdoppelte sich. Ein Getriebegehäuse aus Grauguss wurde mit einem Vorschub von 0,39 mm/Platte und einer Schnittgeschwindigkeit 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

33


Bei der Schlichtbearbeitung dieser Werkstoffplatten aus Kugelgraphitguss konnten die Werkzeugstandzeit und die Vorschübe mit dem Mill 16 verdoppelt werden.

von 208m/min gefräst. Dies führte im Vergleich zu einem Einsatz eines herkömmlichen Werkzeugs zu einer verringerten Spindelbelastung und einer geringfügig längeren Werkzeugstandzeit. Bei der Bearbeitung eines Pumpengehäuses konnten das Zerspanungsvolumen und die Werkzeugstandzeit durch den Wechsel auf den Mill 16 sogar mehr als verdoppelt werden. Es ließen sich noch weitere Beispiele anführen. Campos sagt, er habe eng mit Autoherstellern und deren Zulieferern zusammengearbeitet, und in allen Fällen habe der Mill 16 bessere Leistungen erbracht als die Werkzeuge der Wettbewerber. „Wir messen die Schnittkräfte, wir nehmen Videos auf und führen Werkzeugvergleichstests durch. Wenn wir sagen, dass wir eine um 20% höhere Werkzeugstandzeit oder ein um 50% größeres Zerspanungsvolumen als der Wettbewerb erreichen, dann können Sie sicher sein, dass es stimmt. Wir bei Kennametal freuen uns, dass wir unseren Kunden mit dem Mill 16 ein so gutes Werkzeug für die Bearbeitung von Gusseisen mit Vermiculargraphit und anderen Gusseisensorten anbieten können.“

INFOS

www.kennametal.com

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

34


NEUHEIT

MORGAN ADVANCED MATERIALS VERVIERFACHT SEINE FERTIGUNGSKAPAZITÄTEN FÜR SEINE INDUSTRIEWEIT FÜHRENDE WANDLER-BAUREIHE AUS EINBRANDKERAMIKEN Morgan Advanced Materials, ein in der Werkstofftechnologie weltweit führendes Unternehmen, setzt verstärkt auf die Multilayer-Technologie. Die Produktionskapazitäten der nach diesem Verfahren gefertigten piezokeramischen Bauteile wurden vervierfacht, da in diesem Marktsegment ein bedeutendes Wachstum zu erwarten ist.

M

organ hat die bestehenden Produktionsstätten modernisiert, um dort Zehntausende von PZTBauteilen pro Monat produzieren zu können. Außerdem konnte durch die Modernisierung die Präzision bei der Elektroden-Registration verbessert und damit eine höhere Qualität bei einem Einbau in MultilayerAnwendungen sichergestellt werden. Die große Bandbreite der Produktionsverfahren, die bei Morgan Advanced Materials angewendet werden können und die bisher die Präzisionsbearbeitung durch Trennschleifen (Dicing), die Kathodenzerstäubung (Sputtern) sowie die Automatische Optische Inspektion (AOI) umfassten, wurden damit noch erweitert. Es ist davon auszugehen, dass Morgan durch diesen Ausbau seiner Produktionsstätten von dem bis 2022 zu erwartenden Wachstum der Piezoelektrischen Industrie profitieren wird. Besonders groß ist die Nachfrage nach piezoelektrischen Komponenten in Industriebereichen wie der Steuerungstechnik, dem Kommunikationswesen, der Optik sowie der Mikro- und Nanobearbeitung. Hier setzen sich PZT-Bauteile immer mehr durch, denn dank ihrer kapazitiven Bauweise werden keinerlei magnetische Spulen benötigt. Bei Wandlern ist der Einbau eines solch einfachen und kompakten Bauteils von Vorteil. Außerdem können elektromagnetische Störungen ausgeschlossen werden und die Energieeffizienz steigt. Dadurch können Morgans Ingenieure den Kunden bei einem Einsatz der PZT-Bauteile eine längere Batterielaufzeit garantieren.

Auch der steigende Einsatz von Robotern in anspruchsvollen Umgebungen kommt Morgan zugute,

Al Matcalfe, Geschäftsführer und zuständig für den Bereich Technische Keramik bei Morgan Advanced Materials, kommentiert: „Dank unserer verbesserten PZTProduktreihe, die in einem Reinraum der Klasse 10000 in unserem Werk in Bedford, Ohio produziert wird, können wir vom schnell wachsenden PZT-Markt profitieren. Wir haben sichergestellt, dass unsere PZT-Bauteile auch einen schnellen Werkzeugwechsel verkraften. Dadurch werden viele Arbeitsvorgänge vereinfacht, komplexe Konstruktionen, die vorher nicht denkbar gewesen wären, sind nun möglich. Damit werden die Produkte für unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen interessant.“

INFOS

In der Praxis hat sich gezeigt, dass sich aus dem von Morgan gefertigten Werkstoff ultradünne PZT-Bauteile mit einer Dicke von nur 100µm und einem Seitenverhältnis von 1:100 fertigen lassen. Damit werden diese Komponenten vor allem für die Hersteller von mobilen Geräten interessant. Hier kommen die PZT-Bauteile in Niedervolt-Aktoren für Ultraschallmotoren und Geräte mit haptischem FeedbackKonzept zum Einsatz. Außerdem können durch Morgans PZT-Unibody-Bauteile bei niedriger Spannung große Ladungsverschiebungen entstehen. Folglich können die Kunden ihre Aktoren direkt an eine Batterie anschließen, die Notwendigkeit eines Boost-Schaltkreises entfällt. Dies ist insbesondere bei Einsätzen im Außenbereich wichtig, bei denen nur tragbare Geräte verwendet werden können.

denn von Steuerungsgeräten für Industrieanlagen wird zunehmend eine gute thermische Stabilität gefordert. Oft sind Unimorph- oder Bimorph-Biegeelemente bei extremen Einsatztemperaturen nur bedingt verwendbar, da sie bei hohen Temperaturen zur Depolarisation neigen. Um dem entgegenzuwirken, produziert Morgan Einbrand-Keramiken, die bei Temperaturen von bis zu 200°C (392°F) eingesetzt werden können, da hier die Gefahr einer Depolarisation, wie sie üblicherweise bei StandardUnimorph- und Bimorph-Biegeelementen auftritt, ausgeschlossen werden kann.

Weitere Informationen über Morgans Angebot an piezoelektrischen Komponenten finden Sie unter www.morgantechnicalceramics.com/cofired-actuator 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

35


NEUHEIT

ADVANTECH BRINGT EIN ZUR IEC-62439-3 KONFORMES HSR/PRP-ERWEITERUNGSMODUL AUF DEN MARKT

Netzwerkausfälle, wenn auch nur über die Dauer von Millisekunden, können eine ernste Bedrohung für lebenswichtige Energieversorgungsanlagen oder sogar Sicherheitseinrichtungen für Personen darstellen.

D

aher enthält die zweite Ausgabe der IEC-61850 auch klare Vorgaben bezüglich „Zero-time self-recovery“ für Netzwerke in Schaltanlagen. Advantech´s kürzlich vorgestelltes neues Erweiterungsmodul ECUP1524PE ist konform mit den Protokollen der IEC-62439; damit bietet es einfachen Zugang zu den beiden Standards HSR (High-availability Seamless Redundancy) und PRP (Parallel Redundancy Protocol), ohne dabei die CPU-Last zu erhöhen oder zusätzliche Geräte in der Schaltanlage installieren zu müssen. Auf diese Weise verhilft das neue Modul dem Netzwerk sowohl zu „Zero-loss-Redundanz“ als auch „Zero-time recovery“ und damit zu höherer Kommunikationssicherheit und Applikationsleistung.

INFOS

HSR entspricht der IEC-62439-3, Ziffer 5 und bewirkt Zero-loss-Redundanz. Mit einer typischen Ringtopologie ermöglicht HSR den Quell-Knoten, alle Datenpakete zu verdoppeln und sie in jeweils eine der beiden Richtungen zu schicken. Dadurch wird eine Redundanz erreicht, ohne Kabel oder Switche verdoppeln zu müssen. Daher gilt HSR heute als das effektivste Redundanzverfahren für drahtgebundenes Ethernet.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

36

PRP entspricht IEC-62439-3, Ziffer 4 und bewirkt „Zero-time recovery“. Eine typische PRP-Topologie ist ein doppelter Stern, in welchem jeder Knoten eine Verbindung zu zwei separaten und parallelen LANs besitzt. Da die Belastung eines Netzwerkes mit dessen Ausdehnung nicht zunimmt, wird PRP als besonders geeignet für ausgedehnte Netzwerke betrachtet. Das ECU-P1524PE-Modul bildet eine attraktive Erweiterung der Automatisierungsgeräte von Advantech. Das Modul mit seiner TÜV-geprüften Konformität zur IEC-61850-3 ergänzt die Advantech-Rechner ECU-4784, UNO-4683 sowie UNO-4673A und generiert auf diese Weise vollständige Redundanz-Lösungen. Das Modul-Design folgt dem Small Form-Factor Pluggable (SFP)-Standard, der auch Netzwerkverbindungen wie RJ-45 sowie Single-mode und Multiple-mode Glasfaser unterstützt. Daher können Schaltschrankbauer, je nach Interferenzanforderungen, SCoder ST-Verbinder wählen oder sich, in Abhängigkeit von der Übertragungsentfernung, für Single- oder MultipleMode Glasfaser entscheiden. www.advantech.eu


NEUHEIT

KOMPAKT UND EXTREM ROBUST Für frostige Anwendungen: Neuer Ex-Positionsschalter verträgt Temperaturen bis -60 °C.

S

ie sehen aus wie „ganz normale“ kompakte Positionsschalter mit Normabmessungen nach DIN EN 50047. Aber die konstruktiven Details verleihen den leichten und robusten Schaltgeräten der Baureihe Ex 97 mit Kunststoffgehäuse, die der steute-Geschäftsbereich „Extreme“ jetzt vorstellt, besondere Eigenschaften. Die Schaltgeräte sind gemäß ATEX und IECEx für den Einsatz in den Gas-Ex-Zonen 1 und 2 sowie den StaubEx-Zonen 21 und 22 geprüft und zugelassen. Und sie können bei Temperaturen bis herab zu -60 °C eingesetzt werden, was hohe Anforderungen insbesondere an die Gehäusekonstruktion und –abdichtung stellt. Zum Beispiel muss sichergestellt sein, dass die hohe Schutzart der Schaltgeräte (IP 66) nach einem 7-Joule-Stoßtest unter diesen Minustemperaturen erhalten bleibt.

Aufgrund des umfangreichen Betätiger-Programms (Stößel, Rollenhebel, Drehhebel, Tastfeder) und der kompakten Abmessungen lassen sich die Ex-Normschalter, die mit Sprung- und Schleichschaltung verfügbar sind, vielseitig einsetzen und gut in die Umgebungskonstruktion integr ieren. Und durch die schutzisolier te Kunststoffausführung entfällt zusätzlich der Anschluss an das gemeinsame Erdungs- und Potentialausgleichssystem. Mit ihrem Eigenschaftsprofil eignen sie sich – vor allem wegen des großen Temperaturbereichs – zur Abfrage der Position von Klappen, Ventilen, Deckeln und anderen beweglichen Komponenten zum Beispiel an Anlagen der Oil & Gas-Industrie (Onshore und Offshore) und Bereich Schiffbau und Hafenanlagen. Andere Anwendungsbereiche sind Handling-Systeme auf Ölbohrplattformen und die Positionsabfrage an den Auslegern von Kranen. Auch sicherheitsgerichtete Einsätze z.B. an Wartungsklappen und Schutztüren sind möglich.

INFOS

Aus diesem Grund wird das stabile Gehäuse aus hochwertigen Kunststoffen gefertigt, deren Glasfaserverstärkung teilweise eine textile Struktur hat. Zusätzlich ist die Abdichtung des Gehäusedeckels ganzflächig einvulkanisiert, was die Dichtigkeit des Deckels nach einer Schlagbelastung garantiert. Bei der Abdichtung des Schaltstößels haben die steute-Entwickler ein redundantes Dichtsystem realisiert, das aus einer außenliegenden tieftemperaturtauglichen Dichtmanschette und einem innenliegenden TeflonDichtring besteht.

Die Dichtungsmaterialien sind von den Herstellern bis -95 °C freigegeben und die Schmierstoffe bis -75 °C. Somit gibt es einen ausreichenden „Sicherheitsabstand“ zur Zulassungstemperatur von -60 °C. Das gibt den Anwendern z.B. in der Offshore „Oil & Gas“-Industrie die Gewissheit, dass die neuen Positionsschalter auch unter echten Extrembedingungen zuverlässig arbeiten.

www.steute.de 18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

37


NEUHEIT

WÄLZLAGERAUSTAUSCH IN EINEM DER GRÖSSTEN SCHAUFELRADBAGGER DER WELT Pendelrollenlager: Sechs Jahre „Heavy Duty“-Betrieb im Tagebau – ohne Nachschmierung.

Nach sechs Jahren Einsatzdauer ohne Nachschmieren präsentierte sich das Pendelrollenlager in hevorragender Verfassung (NSK Deutschland GmbH).

Ein Gigant unter den Bergbaumaschinen: Der Bagger 290 im Tagebau Hambach der RWE Power AG. (RWE Power AG).

14

.000 Tonnen Gesamtgewicht, 240 Meter Länge, 40 Meter Breite und eine Höhe von fast 100 Metern: Das sind einige der beeindruckenden Daten und Abmessungen des „Baggers 290“, der seit Ende der 1970er Jahre im Tagebau Hambach der RWE Power AG arbeitet. Pro Tag bewegt er dabei bis zu 240.000 Tonnen Kohle oder Kubikmeter Abraum, die er mit seinem 130 Tonnen schweren Schaufelrad abträgt und über Förderbänder im Oberbau sowie im Beladewagen über die Förderbänder des Tagebaus zum Absetzer transportiert. Dass die vier zentralen Förderbänder dabei Schwerstarbeit leisten, bedarf keiner weiteren Erklärung. Nicht nur wegen der hohen Fördermengen, sondern auch aufgrund der ungünstigen Umgebungsbedingungen (Staub und Feuchtigkeit) und des 24/7-Betriebs sind sie besonderen Beanspruchungen ausgesetzt. Umso erstaunlicher ist es, dass die zwei NSK-Lager eine Lebensdauer von sechs Jahren erreichten, ohne dass sie auch nur einmal nachgeschmiert wurden.

INFOS

Aus Gründen der Kostenreduzierung bei der Großgerätewartung haben die Produktverantwortlichen für Fördergurttrommeln bei RWE Power vor sechs Jahren ein Pilotprojekt durchgeführt: In die Antriebstrommel von Band 2 wurde ein abgedichtetes zweireihiges NSKPendelrollenlager mit konischer Bohrung eingebaut.

18 | Konstruktion-Industrie | März 2017

38

Nun wurde das Lager mit einem Außendurchmesser von 500 mm und einem Wellendurchmesser von 300 mm turnusgemäß ausgetauscht. Nach der Demontage zeigte sich das Pendelrollenlager trotz der hohen und dauerhaften Beanspruchung in hervorragender Verfassung. Dazu trägt die wirkungsvolle Abdichtung ebenso bei wie das hochwertige, von NSK verwendete Fett und der Lagerwerkstoff „Super-TF“ (STF), den NSK ursprünglich für Wälzlager-Anwendungen in den Anlagen der Stahlindustrie entwickelt hat. Bei STF handelt es sich um einen carbonitrierten Stahl, der dank eines besonderen Wärmebehandlungsverfahrens einen optimalen Restaustenitgehalt aufweist. Im Vergleich zu konventionellen Wälzlagerstählen ermöglichen Lager aus STF bei sauberem Schmierstoff eine etwa doppelt so hohe Lebensdauer, in Kombination mit Verschmutzungen im Fett kann sich die Lagerstandzeit sogar verzehnfachen. Die Verantwortlichen von RWE Power AG sind mit der Standzeit von exakt sechs Jahren ohne Nachschmieren sehr zufrieden und sehen sich in ihrer Strategie bestätigt, auch in diesem hochbelasteten Anwendungen abgedichtete Wälzlager mit Lebensdauerschmierung zu testen. www.nskeurope.com


OPTIMIEREN SIE IHRE INTERNATIONALE PR UND WERBUNG FÜR DEN INDUSTRIELLEN MARKT !

Internationalität 80 Mitarbeiter in 35 Ländern die eine starke Beziehung zu lokalen Medien sichern. Mepax zeichnet sich durch sein umfangreiches Medienwissen und die Fähigkeit aus, die besten internationalen Online-/Print-Werbeoptionen auszuwählen. Die PR kann in 35 Sprachen übersetzt werden.

Hervorragende Ergebnisse 25.000 Artikel im Jahr 2014 veröffentlichte Artikel : EMEA: 45% - Asien: 35% - Amerika: 20%. Die meisten Artikel sind in den weltweiten Top 1000 Medien veröffentlicht.

Optimierte Prozesse Mit einem bewährten Verfahren für mehr als 70 aktive Kunden können wir uns auf alle spezifischen Kundenbedürfnisse mit höchster Zuverlässigkeit einstellen. Wir haben im Haus modernste, der PR gewidmete ERP entwickelt, wodurch die Transparenz des Online-Reports in Echtzeit gewährleistet wird. Internationales Medienmanagement wird dadurch einfach, schnell und effizient für optimale Ergebnisse.

www.mepax.com info@mepax.com

THE MOST INNOVATIVE PR AGENCY

@mepaxIntPR

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion Magazine 18  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion Magazine 18  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded