__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

1 1 | N O V E M B E R 2 01 5

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

EMERSON STELLT AUF DER COMPAMED 2015 EIN NEUES MINIATURPROPORTIONALVENTIL VOR

6 DELTA VERPFLICHTET SICH ZUR REDUKTION VON KOHLENSTOFFEMISSIONEN UND PRÄSENTIERT 21 GRÜNE GEBÄUDE IM GRAND PALAIS IN PARIS, FRANKREICH

8 MORGAN FORTSCHRITTE CV-X200 : stabilité, IN DER FILTERTECHNOLOGIE précision et vitesse FÜR DIE BEHANDLUNG VON uniques INDUSTRIEABWÄSSERN

50 12

MAPLE VERBESSERT LEBENSQUALITÄT VON MENSCHEN MIT EINGESCHRÄNKTER BEWEGLICHKEIT DES OBERKÖRPERS

28


11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

ASCO NUMATICS

RADIALL

5

BRADY

7

6 EMERSON INDUSTRIAL AUTOMATION

DELTA

8

MORGAN

12

10

OLDHAM

NORD

NSK

14

15

16

WIDIA

DELTA

NSK

18

20

22

ASCO NUMATICS

23

KOLLMORGEN

PROSOFT EMEA

24

27

MAPLESOFT

ADVANTECH

28

30 ADVERTISERS: MEPAX 4

www.magazin-konstruktion-industrie.com


11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

3


NEUHEIT

RADIALL UND FCI GEBEN IHRE PARTNERSCHAFT FÜR OCTIS® BEKANNT | PARIS, FRANKREICH (OKTOBER 2015)

Radiall und FCI geben ihre Partnerschaft zur Entwicklung und Herstellung des innovativen OCTIS® (Outdoor Connector Transceiver Inside System) bekannt.

U

m die speziellen Anforderungen im Zusammenhang mit dem Einsatz von 4G+, LTE+ und zukünftige 5G im Telecom-Bereich zu erfüllen, bietet OCTIS® eine robuste I/O-Interconnect-Lösung, die für den anspruchsvollen Einsatz im Outdoor-Bereich und in rauer Umgebung geeignet ist. Mit dieser Partnerschaft wird das Fachwissen von Radiall und FCI vereint. Radiall, mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der robusten Outdoor-I/O-Interconnect-Lösungen, kombiniert mit dem Know-how von FCI in der Gestaltung von Hochgeschwindigkeitssignal und Leistungs-IOInterconnect-Produkten, bietet dem Kunden ein breites Portfolio an IO-Lösungen für den Außenbereich.

Luc Kaes, Vice President of Product Management bei Radiall meint weiter: „Wir freuen uns über diese Partnerschaft. Beide Unternehmen sind Technologie- und Kundenorientiert.

OCTIS® umfasst Multi-Standards und unterschiedliche Interconnect-Konfigurationen wie SFP oder SFP+ Transceiver-Integration (mit Dual-LC-Verkabelung), RJ45 (Übertragung bis Cat5e oder Cat6-Ethernet-Signal), hohe Datenratensignale, PoE+, direkte Stromversorgung (AC/DC) oder eine hybride Verbindung von Power und Signal. OCTIS® verfügt über einzigartige Eigenschaften, wie Blitzoder elektromagnetischem Interferenzschutz, ideal für den Einsatz in harten und rauen Umgebungen und kann durch die kompakte und kleine Größe ohne Probleme vor Ort installiert werden; ist benutzerfreundlich, verfügt über eine Blind-Steckbarkeit, ist einfach zu verriegeln und besitzt ein farbliches und mechanisches Kodierungssystem.

INFOS

„Diese synergistische Partnerschaft eröffnet FCI eine bedeutende Chance verschiedene widerstandsfähige I/OLösungen für den zuverlässigen Einsatz in rauer Umgebung anzubieten“, sagte Danny Morlion, Technischer Direktor bei FCI.

Man erlebt selten eine so intensive Zusammenarbeit um ein innovatives I/O-System zu entwickeln.“

OCTIS® ist eine Handelsmarke von Radiall www.radiall.com www.fci.com 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

5


NEUHEIT

EMERSON STELLT AUF DER COMPAMED 2015 EIN NEUES MINIATUR-PROPORTIONALVENTIL VOR

Mit dem kleinen und hochpräzisen Proportionalventil erhält der Nutzer für zahlreiche Anwendungen der Druck- und Durchflussregelung eine leicht in bestehende Baugruppen zu integrierende Lösung.

A

uf der Compamed 2015, die im November in Düsseldorf stattfindet, stellt Emerson sein 12,7mm Miniatur-Proportionalventil Preciflow der Marke Asco Numatics vor. Das neue Proportionalventil ist kleiner als die meisten derzeit auf dem Markt verfügbaren Proportionalventile, gewährleistet aber eine überaus präzise Durchflussregelung. Damit eignet es sich für vielfältige Anwendungen. Eines der Haupteinsatzgebiete ist die Analyse- und Medizintechnik.

INFOS

„Unsere kompakten 12,7mm-Preciflow-Ventile sind RoHSkonform und eignen sich für einen großen Druckbereich von -0,9 (bei Vakuum-Konfigurationen) bis 10bar. Damit steht den Herstellern von Medizintechnik ein vielseitiges Produkt zur Verfügung, das sich in den unterschiedlichsten Anwendungen einsetzen lässt“, sagt Alain Crampon, Business Development Manger für die Bereiche Analyse- und Medizintechnik bei Asco Numatics. „Aufgrund der kompakten Bauweise und des geringen Gewichtes lassen sich die Ventile zudem leicht in bestehende Baugruppen integrieren. Darüber hinaus können die Ventile ganz individuell, entsprechend den Vorgaben des Kunden eingestellt und angepasst werden.“

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

6

Das neue Proportionalventil integriert ein auf zwei Flachfedern aufbauendes Funktionsprinzip, dadurch wird eine reibungsfreie Aufhängung des Magnetankers gewährleistet, die Hysterese wird verringert und eine sprungfreie Regelung möglich. Das führt zu einem geringeren Verschleiß und die Lebensdauer wird wesentlich erhöht. Während der gesamten Einsatzdauer wird eine hohe Genauigkeit erreicht. Mit einer Hysterese von maximal 5% arbeiten die 12,7mm Preciflow-Ventile äußerst präzise und wiederholgenau. Geeignet für Sauerstoffanwendungen eignen sich die Ventile auch für einen Einsatz in Anwendungen wie der Gaschromatographie und der Massenspektrometrie. Durch die geringe Leistungsaufnahme bringen die Ventile den Endanwendern zusätzlichen Nutzen. Auf der Compamed, die vom 16. bis zum 19. November in Düsseldorf stattfindet, wird Emerson einige Produkte und Lösungen für die Medizintechnik aus dem Asco-NumaticsProduktprogramm vorstellen. Den Emerson-Stand G05 finden Sie in Halle 8B. Weitere Informationen finden Sie unter compamed page link www.asconumatics.eu/de/compamed


NEUHEIT

SCHNELLERE AUTOMATISIERTE KABELKENNZEICHNUNG

Der Brady Wraptor™ Druckapplikator für die Leitungs- und Kabelkennzeichnung bietet nun noch mehr Automatisierungsmöglichkeiten. Über eine Aktualisierung der Systemsoftware ist nun die Integration zwischen dem Wraptor und Ablängautomaten/Abisoliermaschinen von Schleuniger möglich, sodass Kabel noch schneller vorbereitet und gekennzeichnet werden können. Dies wird die Arbeitsabläufe im Betrieb beschleunigen.

D

ie Systemsoftware des Brady Wraptor wurde in Zusammenarbeit mit Schleuniger aktualisiert, um eine vollständige Integration mit den Ablängautomaten und Abisoliermaschinen von Schleuniger zu ermöglichen. Dies beschleunigt und optimiert die Arbeitsabläufe im Betrieb.

Kontaktieren Sie Brady unter emea_request@bradycorp. com, wenn Sie am Produktdatenblatt oder an weiteren Informationen interessiert sind.

INFOS

Erhöht Qualität und verringert Kosten Der Wraptor™ Druckapplikator für die Leitungs- und Kabelkennzeichnung ist eine leistungsstarke Lösung, mit der Unternehmen die Herstellungskosten senken und gleichzeitig die Kennzeichnungsqualität verbessern können. Der Wraptor kann Etiketten in weniger als 5 Sekunden drucken und um Kabel wickeln. Etiketten müssen also nicht mehr vorab gedruckt und dann mühselig per Hand angebracht werden. Mit einer Druckqualität von 300 dpi eignet sich der Wraptor zum Drucken von Barcodes, Logos und Diagrammen. Er wickelt die Etiketten äußerst fest um die Kabel, sodass nur minimale Blasen- oder Faltenbildung auftritt.

Benutzerfreundlich Der Wraptor eignet sich zur Kennzeichnung von Kabeln mit Durchmessern von 1,52 mm bis zu 15,24 mm und appliziert Etiketten mit unterschiedlichen Breiten bis maximal 50,8 mm und Längen von 19,05 mm bis zu 76,20 mm. Er kann problemlos zu verschiedenen Arbeitsplätzen transportiert werden und kennzeichnet eine Vielfalt an Kabeln. In Kombination mit der LabelMark™ Software von Brady ist der Wraptor eine äußerst praktische und effiziente Lösung für die Etikettengestaltung, den Druck von Barcodes und die Serialisierung. Sein volles Leistungspotenzial entfaltet er bei der Integration mit Ablängautomaten und Abisoliermaschinen von Schleuniger.

www.bradycorp.com

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

7


NEUHEIT

DELTA VERPFLICHTET SICH ZUR REDUKTION VON KOHLENSTOFFEMISSIONEN UND PRÄSENTIERT 21 GRÜNE GEBÄUDE IM GRAND PALAIS IN PARIS, FRANKREICH

DELTA Taoyuan Technology Center

Delta kündigt die Teilnahme an der Initiative „Road to Paris“ des Carbon Disclosure Projects (CDP) an und verpflichtet sich zur Reduktion der Stromintensität um 30% bis zum Jahr 2020, die an die bereits vom Unternehmen erreichte Reduktion um 50% in den vergangenen fünf Jahren anschließt.

D

elta Electronics wird aktiv an einer Reihe von Veranstaltungen teilnehmen, die seine Verpflichtung zur Nachhaltigkeit während der bevorstehenden UN-Klimakonferenz (COP21) reflektieren. Delta wird im Grand Palais in Paris, Frankreich seine 21 grünen Gebäude präsentieren, die in den vergangenen 10 Jahren errichtet wurden. Des Weiteren wird Delta eine Nebenveranstaltung organisieren, die vom COP21-Generalsekretariat der Vereinten Nationen genehmigt wurde, um seine Kenntnisse und Errungenschaften in den Bereichen Energieeinsparung und Konstruktion von grünen Gebäuden zu teilen.

Herr Ping Cheng, Vorstandsvorsitzender von Delta Electronics, betonte, dass „Delta sich langfristig der Nachhaltigkeit verpflichtet hat. In den Jahren 2010 bis 2014 haben wir unsere Stromintensität (Stromverbrauch pro Produktwert) im Vergleich zum Jahr 2009 erfolgreich um 50% reduziert und in den vergangenen 10 Jahren 21 grüne Gebäude errichtet. Delta verstärkt nun diese Verpflichtung durch das Engagement in der Initiative ''Road to Paris'' der CDP sowie durch das Versprechen, die Stromintensität bis zum Jahr 2020 um weitere 30% zu senken. Außerdem weiten wir unsere Verpflichtung auf den gesamten Konzern aus.“

INFOS

Frau Shan-Shan Guo, Chief Brand Officer von Delta Electronics und geschäftsführende Direktorin der Delta Electronics Foundation: „Delta fühlt sich geehrt, die Genehmigung für die Organisation einer Nebenveranstaltung im Rahmen der ''Generation Klima'' während der UNKlimakonferenz durch das COP21-Generalsekretariat der Vereinten Nationen erhalten zu haben. Nach 10 Jahren Erfahrung in der Realisierung von grünen Bauvorhaben möchten wir unser Wissen durch die Organisation einer Nebenveranstaltung und die Ausrichtung der Ausstellung ''Delta 21 Green Buildings at COP21'' im Grand Palais teilen 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

8


MING CHUAN

sowie der Welt die Anstrengungen eines Unternehmens zeigen, das sich der Nachhaltigkeit zutiefst verpflichtet fühlt.“ Seit 2007 hat die Delta Electronics Foundation jährlich an den UN-Klimakonferenzen teilgenommen und im Jahr 2014 eine Nebenveranstaltung ausgerichtet, in der Delta über seine Erfahrungen beim Wiederaufbau der NamasiaGrundschule berichtet hat.

zu zeigen. Die Delta Electronics Foundation wird zudem eine Nebenveranstaltung organisieren, um den Beitrag Deltas zum Bau grüner Gebäude und zur Reduktion der Kohlenstoffbilanz zu teilen. www.deltaww.com

Im Lauf der Jahre wurden die Anstrengungen Deltas zur Reduktion von Kohlenstoffemissionen von internationalen Organisationen wie der CDP anerkannt, die Delta im Jahr 2014 als einziges Unternehmen aus der Großregion China für ihren Klimaschutz-Index Climate Performance Leadership Index (CPLI) ausgewählt hat. Delta wurde zudem in den letzten fünf aufeinander folgenden Jahren in den DJSI-Index (Dow Jones Sustainability Index) aufgenommen und war im Jahr 2015 ein führendes Unternehmen in der IKT in den Bereichen Elektronikausrüstung, Instrumente und Komponenten.

INFOS

Die Ende des Jahres 2015 stattfindende 21. Konferenz über Klimaänderungen der Vereinten Nationen (COP21) wird die wichtigste Klimakonferenz der vergangenen 10 Jahre sein. Wir gehen davon aus, dass die teilnehmenden Staaten eine Vereinbarung zur Reduktion von Kohlenstoffemissionen erzielen werden. Auf dem COP21 wird Delta sein fortschrittliches “Edge-Blending”-Projektionssystem nutzen, um sein gesamtes Portfolio von grünen Gebäuden innerhalb des Grand Palais in Paris, Frankreich 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

9


NEUHEIT

FRANZÖSISCHE NATIONALBIBLIOTHEK WÄHLT EMERSON ZUR OPTIMIERUNG DER KLIMAANLAGE

Die größte Bibliothek Frankreichs – und eine der wichtigsten der Welt – wählte Antriebs- und Motorlösungen von Emerson, um die Zuverlässigkeit seiner Klimaanlage zu maximieren.

D

ie französische Nationalbibliothek (Bibliothèque nationale de France, BnF) wollte die Antriebssysteme von einem einzigen Anbieter beziehen, der in der Lage war, sowohl Erfahrung als auch wertsteigernde Dienstleistungen mit einzubringen. Die Sammlungen der BnF sind einmalig auf der Welt; sie umfassen vierzehn Millionen Bücher und Periodika, aber auch Manuskripte, Drucke, Fotografien, Landkarten und Grafiken, Musikpartituren, München, Medaillen, Tonarchive, Videos, Multimedia, Bühnenbilder, Kostüme und vieles andere mehr. Und der Zuwachs nimmt kein Ende.

INFOS

Die Bibliothek beherbergt ein gewaltiges dokumentarisches Erbe, das alle Disziplinen umfasst, ob intellektuell, künstlerisch oder wissenschaftlich. Ihre physischen Räume werden alljährlich von mehr als einer Million Besuchern frequentiert, und ihre digitale Bibliothek, Gallica, bietet freien Zugriff auf mehr als drei Millionen Dokumente.

Zum Schutz dieser Schätze und um ihre viele Besucher willkommen zu heißen, war sich die BnF darüber im Klaren, dass die Unterhaltung einer extrem zuverlässigen Klimaanlage unumgänglich war. Unter diesen Voraussetzungen wurde ein Ausgangsprojekt definiert: der Ersatz eines drehzahlgeregelten Asynchronantriebs durch ein neues Antriebssystem, das zur Versorgung einer Klimaanlagenpumpe verwendet wird und das wiederum für die Hälfte der Leseräume der Bibliothek verantwortlich ist. „Die Ergebnisse einer Untersuchung zur Energieoptimierung zeigten insbesondere, dass der Betriebswirkungsgrad der Applikation im Winter auf nur noch 50% abfiel. Nach der Berechnung des Return on Investment (ROI) wäre es weitaus sinnvoller, das asynchrone Antriebssystem durch die Hochleistungs-Synchrontechnologie Dyneo® von LeroySomer auszutauschen“, erklärt Jérôme Hardy von GED ADREM, einem Partnerunternehmen des Service-Netzwerks von Leroy-Somer. Um die variable Drehmomentbelastung (auch als quadratisches Drehmoment bezeichnet) der Pumpenund Belüftungsanwendungen in den Griff zu bekommen, implementierte Emerson eine Lösung, die aus einem

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

10


Leroy-Somer-Motor Dyneo LSRPM 250 (85 kW) und einer drehzahlgeregelten Antriebseinheit Unidrive M600 von Control Techniques bestand. Der Permanentmotor-Synchronmotor eignet sich perfekt für Anwendungen dieser Art, den er bietet einen verbesserten Wirkungsgrad von bis zu 96% über den gesamten Betriebsdrehzahlbereich. Ein weiterer Vorteil, die Kosten betreffend, entsteht durch die geberlose Steuerung. Diese Funktion, die in der Antriebseinheit Unidrive M integriert ist, simuliert einen Encoder-Eingang mit einem hohen Maß an Präzision. „Mit dieser Lösung vermeiden wir nicht nur die Kosten des Encoders, sondern wir verringern gleichzeitig auch die Anzahl von benötigten Bauelementen und dadurch die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls“, fügte Jérôme Hardy hinzu.

Seitdem wurden die Geräte überwacht, besonders durch Vibrationsanalyse, und die resultierenden Daten wurden mit den während der Inbetriebnahme erfassten Daten verglichen. Das macht es einfacher, Abweichungen, vorzeitigen Verschleiß und übermäßigen Verbrauch zu entdecken. Die Originalmotoren, ebenfalls von Leroy-Somer, wurden überholt und als Backup zurückbehalten. Die Baugruppe steht mit dem BMS (Building Management System) in Verbindung, einem automatisierten, zentralen Überwachungssystem, das den Drehzahl-Sollwert vorgibt. In der nächsten Phase soll eine Studie über die Energieeffizienz der zentralen Systeme zur Luftaufbereitung sowie über den Austausch der Antriebslösung durchgeführt werden. Darüber hinaus sind weitere Maßnahmen zur Modernisierung des Systems ins Auge gefasst worden.

INFOS

Die BnF legte höchsten Wert auf die Betriebslebensdauer und die Verfügbarkeit der Geräte. Sie autorisierte LeroySomer als den alleinigen Lieferanten aufgrund seiner Fähigkeit, die Betriebszuverlässigkeit zu gewährleisten, einschließlich einer Leistungsgarantie sowie voller interoperativer Kompatibilität der Komponenten. Zur Anwendung kam ein globaler Lösungsansatz mit dem durchgängigen Ziel, die Zuverlässigkeit auf ein Höchstmaß zu treiben:

„Wir setzten Leroy-Somer's erstklassige ServicezentrumsProzedur ein. Diese extrem strikte Methode verwendet mehrere Kontrollpunkte während der Installation und während des Hochlaufs. Vorgänge wie Ausrichtungskontrolle, dielektrische Messungen und Phasenabgleich bietet wirkliche Vorteile hinsichtlich sowohl Zuverlässigkeit als auch Energieverbrauch“, ergänzte Jérôme Hardy.

Weitere Informationen finden Sie unter www.Emerson.com

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

11


NEUHEIT

FORTSCHRITTE IN DER FILTERTECHNOLOGIE FÜR DIE BEHANDLUNG VON INDUSTRIEABWÄSSERN

Industrielles Abwasser kann nach einer geeigneten Behandlung wieder in den Wasserkreislauf eingespeist werden. Dadurch kann in der Industrie oft auf die Verwendung von aufwändig aufbereitetem Trinkwasser verzichtet werden.

I

n Anbetracht der weltweit immer knapper werdenden Trinkwasservorräte und der hohen Kosten der Trinkwasseraufbereitung muss allen Unternehmen, die kosteneffizient und umweltfreundlich agieren, an effizienten Verfahren zur Abwasserbehandlung gelegen sein. Dabei ist es unerheblich, ob das Engagement für die Umwelt dem eigenen Umweltbewusstsein oder dem Gesetzgeber zu danken ist.

INFOS

Bei der Behandlung von Abwässern geht es oft darum, Feststoffe herauszufiltern. Bei den Feststoffen handelt es sich entweder um organische oder anorganische Partikel. Das Filtermedium kann wässrig oder als Schlamm vorliegen. Die beteiligten Feststoffe gelangen entweder infolge der industriellen Prozesse in das Brauchwasser oder sind bereits in dem See- oder Flusswasser vorhanden, das für den Einsatz im Unternehmen entnommen wird.

Ganz gleich, um welche Art von Feststoffen es sich handelt oder woher die Feststoffe stammen – die Entfernung der Feststoffe ist immer eine anspruchsvolle Aufgabe. Vorhandener Sand oder Kies fördert zum Beispiel den Filterverschleiß. Durch die Wahl eines geeigneten Filterwerkstoffes kann der abrasive Verschleiß minimiert werden. Auch etwaige chemische Korrosionsmechanismen, durch welche das Filtermaterial angegriffen wird, müssen berücksichtigt werden. Je nach Ort und Art der Entstehung kann Abwasser sowohl sehr sauer, als auch sehr alkalisch vorliegen. Darüber hinaus können weitere chemische Angriffe durch die verwendeten Prozesschemikalien stattfinden. Wird für den Filter ein nicht chemikalienbeständiger Werkstoff verwendet, kann dies auf die Dauer die Abscheiderate beeinträchtigen. Schließlich muss das Filtermaterial einen guten Durchfluss des Prozesswassers durch die Membran gewährleisten. Dabei muss die Durchflussmenge so groß sein, dass das gesamte anfallende Abwasser in einer vorgegebenen Zeit behandelt werden kann. Andererseits darf der Filter selbst oder andere Teile der Anlagen zur Abwasserbehandlung

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

12


die die gewünschten Eigenschaften miteinander verbinden und gleichzeitig sehr gute Filtrationsergebnisse gewährleisten.

nicht durch den Druck des durchströmenden Wassers beschädigt werden. Beschädigungen oder unentdeckte Ausfälle eines Filters können nicht nur zu schlechteren Filtrationsergebnissen führen, vielmehr kann eine unzureichende Filtration auch eine Störung nachgelagerter Anlagenteile oder sogar den Ausfall einer gesamten Anlage nach sich ziehen. In jedem Fall aber kostet der Austausch eines Filters immer Zeit und Ressourcen. Eine fehlerhafte Auslegung des Filters kann dazu führen, dass die Lebensdauer des Filters sinkt, der Pumpdruck hingegen steigt. Dies wiederum führt zu einem höheren Energieverbrauch und steigenden Kosten und damit zu einer schlechteren Umweltbilanz. Deshalb ist die Auswahl des richtigen Werkstoffes bei der Filterherstellung von großer Bedeutung.

Neben den drei genannten Eigenschaften spielen weitere Faktoren bei der Auslegung der Filter eine Rolle, darunter die Beschaffenheit der aus dem Abwasser zu entfernenden Substanzen, die Geometrie des Filters (planar oder tubular) und die Kosten. Da eine gute Abscheiderate nur dann zu erzielen ist, wenn sich die Filter leicht mit anderen Anlagenteilen kombinieren lassen, produzieren einige Hersteller komplette Keramikfilter-Module, bestehend aus einem Gehäuse und eingebauten Filterelementen. Hersteller, die mit langlebigen Filtern dauerhaft gute Filtrationsergebnisse erzielen wollen, entscheiden sich immer häufiger für einen keramischen Werkstoff.

INFOS

Üblicherweise werden bei der Filterherstellung Metalle oder Kunststoffe verwendet. Doch mit keinem der herkömmlichen Werkstoffe lassen sich alle gewünschten Filtereigenschaften erreichen. Besonders wichtig bei der Konstruktion der Filter sind die mechanische Widerstandsfähigkeit, die chemische Beständigkeit und die Durchflusseigenschaften.

In den vergangenen Jahren konzentrierte man sich bei den Forschungen vor allem auf zwei keramische Werkstoffe (Aluminiumoxid und Siliziumcarbid). Während des aufwändigen Herstellungsprozesses, bei dem der Werkstoff bei hohen Temperaturen erhitzt und wieder abgekühlt wird, erhalten die Werkstoffe ihre im Vergleich zu Metallen oder Polymeren außerordentliche Festigkeit und Steifigkeit. Bei Filtern aus dem Werkstoff Aluminiumoxid (Al2O3) können äußerst feine Porengrößen erreicht werden. Ein Einsatz dieser Filter ist dann angeraten, wenn das gereinigte Abwasser eine hohe Reinheit aufweisen soll. Filter aus dem Werkstoff Siliziumcarbid sind äußerst widerstandsfähig gegen Abrasion und Korrosion. Damit eignen sie sich besonders für die Behandlung von Abwasser, das große oder abrasive Partikel oder aber besonders herausfordernde chemische Verbindungen enthält.

Weitere Informationen finden Sie unter www.morgantechnicalceramics.com/materials

Da die Zuverlässigkeit und Kapazität einer industriellen Abwasserbehandlungsanlage von größter Wichtigkeit sind, forschten die Filterhersteller nach alternativen Werkstoffen, 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

13


NEUHEIT

DIE GASWARNZENTRALE MX 43 ERHÄLT DIE ZERTIFIZIERUNG SIL 1

Es ist für Oldham undenkbar, in der heutigen Zeit eine Gaswarnzentrale zu entwickeln, ohne dabei die Normen der funktionalen Sicherheit zu beachten.

A

uch wenn es keine Vorschriften gibt, die von einem Gaswarnsystem SIL 1 oder höher fordern (Safety Integrity Level - Sicherheits-Integritätslevel - gemäß den geltenden Normen der funktionalen Sicherheit), ändert dies nichts daran, dass es sich um ein sicherheitsbezogenes System handelt.

Und da wir im Hinblick auf die Sicherheit und Verlässlichkeit unserer Gaswarnzentralen mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten keine Kompromisse machen, befolgen wir höchste funktionelle Sicherheitsstandards. Ganz gleich, ob es sich um eine Anwendung mit erhöhtem Explosionsrisiko und schwerwiegenden Konsequenzen für die Sicherheit der Arbeiter oder um die Überwachung giftiger Gase bei der Trinkwasseraufbereitung handelt, Oldham bürgt für die optimale Leistung und höchste Sicherheit Ihrer Anlage.

INFOS

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten MX 43 unserer Website www.oldhamgas.com

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

14


NEUHEIT

NEUES HERZ FÜR ALLE NORD-UMRICHTER

In Aurich wurden die neuen Umrichtergenerationen entwickelt, hier wird auch jede einzelne Einheit vor der Auslieferung getestet.

Frequenzumrichter zur Motormontage oder Installation im Schaltschrank stattet NORD DRIVESYSTEMS ab dem 1. Oktober 2015 durchgängig mit neuen, leistungsfähigeren Microcontrollern und einer neuen Firmware aus.

D

ie Architekturanpassung befähigt die bislang an Asynchronmotoren eingesetzten Umrichter auch zur Regelung von Synchronmotoren. Dies wird besonders im Zuge der Entwicklung von Motoren der Effizienzklasse IE4 immer wichtiger. Selbst ohne Geberrückführung lassen sich nun sehr dynamische Antriebsaufgaben ausführen. So können beispielsweise Kunden, die bisher IE3-Motoren mit Geber nutzen, durch einen Umstieg auf IE4-Motoren ohne Geber Energie und Kosten einsparen. NORD-Umrichter der neuen Generation beherrschen zudem antriebsnahe SPS-Funktionen. Dies kann externe Steuerungen deutlich entlasten – mitunter können bisher benötigte zusätzliche Kleinsteuerungen komplett entfallen.

Die Umrichter unterstützen die herstellerunabhängigen Motion-Control-Funktionsblöcke der PLCopen. Sie lassen sich in „Strukturiertem Text“ oder „Anweisungsliste“ nach IEC 61131-3 frei programmieren. Dies verringert die Komplexität der Applikationsentwicklung und reduziert die damit verbundenen Kosten. Kundenspezifische antriebsnahe Funktionen können mit der Umrichter-SPS ohne eine applikationsspezifische Firmware realisiert werden, sodass auch keine kostenintensive Verifizierung und Validierung erforderlich ist. www.nord.com

INFOS 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

15


NEUHEIT

NSK EUROPE STRUKTURIERT UM UND RICHTET SICH STÄRKER AUF MARKTNISCHEN AUS Interview mit Michael Preinerstorfer, NSK Europe

Michael Preinerstorfer, Geschäftsführer der EIBU von NSK: „Unsere neue Strategie lautet 'Select and Focus'. Wir werden 15 bis 20 Marktnischen definieren, in denen wir durch unsere Erfahrung und Expertise unseren Kunden besonderen Mehrwert bieten können.“

Michael Preinerstorfer, Geschäftsführer der European Industrial Business Unit (EIBU) bei NSK und ausgebildeter Ingenieur, erläutert seine Pläne, NSK zum europäischen Marktführer in 15 bis 20 Nischensegmenten zu machen. In diesem offenen Gespräch erklärt er auch damit verbundene Veränderungen für Kunden, Mitarbeiter und Produktportfolio.

INFOS

Herr Preinerstorfer, würden Sie bitte zunächst die bisherige Organisationsstruktur von NSK skizzieren? Unser Unternehmen ist auf Kundenbedürfnisse in rund 50 Ländern ausgerichtet und dort bisher strukturell in drei Kernbereiche gegliedert – Sektoren/OEM, Aftermarket und Electrical. Der erste Bereich umfasst Anwendungen zum Beispiel in Pumpen und Kompressoren, Windkraftanlagen, Werkzeugmaschinen, Bahntechnik, Landwirtschaft, Bergbau und der Stahlindustrie. Jedes dieser Segmente wird von einem Sektor-Manager koordiniert. Diese Manager werden regional eingesetzt.

Weshalb wollen Sie diese Struktur verändern? Wir möchten unsere Kunden gezielter und individueller betreuen und dazu unsere Leistungen weiter optimieren. Vor diesem Hintergrund haben wir die neue Strategie „Select and Focus“ konzipiert, mit deren Hilfe wir 15 bis 20 Marktnischen definieren. Dazu zählen zum Beispiel Walzwerke oder die Petrochemie – Branchen, in denen wir Kunden aufgrund unserer Erfahrung und Expertise besonderen Mehrwert bieten können. Wir können so schneller und umfassender kundenspezifische Lösungen auf Basis von Standardprodukten liefern. Und zugleich erhalten wir die Möglichkeit, maßgeschneiderte Produktstrategien für jede definierte Nische zu entwickeln. Wird sich die Struktur Ihrer Länderorganisationen verändern? Ja. Sie werden durch drei Regionaleinheiten ersetzt werden: Mitteleuropa, Westeuropa und Emerging Markets. In Zukunft wird jede dieser Regionaleinheiten Endkunden und

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

16


NEUHEIT

Händler getrennt versorgen. Ich glaube, dass speziell die Schwellenländer, wozu wir Osteuropa, Russland, die Türkei, Südasien und Afrika zählen, besonderes Potenzial für uns bieten, da wir auf diesen Märkten bereits gut positioniert sind. Was ändert sich in Bezug auf den Aftermarket-Bereich? Er wird in zwei Teile aufgegliedert werden: Industrial Aftermarket und Automotive Aftermarket. Das KeyAccount-Management für den Industrial Aftermarket wird gestärkt, hinzu kommt eine Erweiterung der Teams für MRO (Wartung, Reparatur und Überholung) und unser AIPMehrwertprogramm. Im Automotive Aftermarket möchten wir durch Einführung eines neuen Marketing-Konzepts in den nächsten Jahren deutliches Umsatzwachstum generieren. NSK Europe baut das AIP-Programm durch AftermarketZusatzleistungen aus. Wie steht es aktuell um die Verfügbarkeit? Wir haben inzwischen 15 ausgebildete Condition Monitoring-Experten im Bereich Industrial Aftermarket, die Kunden bei Problemen unterstützen können. Bis Ende 2015 führen wir Werkzeuge für die Montage und Demontage von Lagern ein, darüber hinaus ein Laser Alignment-Tool zur Wellen- und Laufrollenausrichtung. Welche Auswirkungen hat die neue Struktur auf AIP? AIP ist ein etabliertes und bewährtes Werkzeug, mit dem wir schon in allen Bereichen nachhaltige und erfolgreiche Unterstützung leisten konnten – mit Einsparungen zwischen 50.000 und über 1 Million Euro pro Jahr für unsere Kunden. Demnächst werden wir noch klarer fokussiert beraten können, da wir unsere Expertise in den 15 bis 20 identifizierten Marktnischen weit effektiver einbringen. Natürlich wird AIP daneben weiterhin in allen anderen Bereichen verfügbar bleiben. Welche Änderungen sind für OEMs geplant? Bislang war für OEM-Kunden der Sektoren/OEM-Bereich verantwortlich, während sich Vertriebsleute aus dem Bereich Aftermarket um MRO-Leistungen kümmerten. In Zukunft werden dedizierte Branchenmanager durchgängig für MRO-, OEM- und AIP-Projekte zuständig sein. Der jeweilige Spezialist wird seine umfassenden Branchenkenntnisse an das Engineering-Team weitergeben. Dadurch werden wir maßgeschneiderte Kundenlösungen entwickeln können.

Für welche industriellen Branchen in Europa sehen Sie die interessantesten Perspektiven? Als Marktführer in Europa ist NSK bei Getrieben für Windkraftturbinen bereits stark, und hier werden wir unser Engagement noch weiter ausbauen. Auch im Bereich der Bahntechnik steckt Potenzial. So ist NSK Marktführer in Japan, und unser dort erworbenes Know-how können wir auf den europäischen Markt übertragen, wo die französische Staatsbahn SNCF zur Zeit Feldtests mit Geschwindigkeiten bis 320 km/h durchführt. Medizintechnik hat ebenfalls eine große Zukunft, zumal in der Zahnmedizin. Hier gewährleisten NSK-Miniaturlager für Bohrer mit einem Durchmesser von 3 mm Rotationsgeschwindigkeiten bis 40.000 U/min. Das sind große Pläne. Wann wird die neue Struktur denn greifen? Sie wird bis Ende 2015 umgesetzt sein, also rechtzeitig für unsere im nächsten Jahr anstehende Hundertjahr-Feier. Mit Einführung der neuen Struktur wird die EIBU dann gut gerüstet ihren Beitrag dazu leisten können, 2016 das von NSK-Präsident Norio Otsuka gesteckte globale Umsatzziel von 7 Milliarden Euro zu erreichen. www.nskeurope.de

Michael Preinerstorfer, geboren 1970 in Österreich, studierte Metallurgie an der Montanuniversität Leoben in der Nähe von Graz und begann seinen Berufsweg ab 1998 bei der IMI-Gruppe. In wenigen Jahren stieg er von der Vertriebsleitung in die Geschäftsführung auf. Vor seinem Eintritt bei NSK war er alleiniger Leiter der IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH (ehemals TA Heimeier GmbH) im nordrhein-westfälischen Erwitte.

Wie werden wichtige Einzelkunden zukünftig betreut? Geplant ist ein stark Sektor-orientiertes Verfahren, in dem ein Account Manager für Großkunden über nationale Grenzen hinweg als europaweiter Ansprechpartner fungiert – ganz im Sinne des Prinzips „One Face to the Customer “.

INFOS

Wird es auch mehr Anwenderschulungen geben? Ja. Wir richten gerade 15 Schulungszentren in Europa ein. Ab 2017 wird NSK 10.000 Anwenderschulungen pro Jahr durchführen. Wir werden dabei besonders die Emerging Markets ins Auge fassen, in denen es spezifische Schulungsanforderungen gibt. Der praktische Umgang mit unseren Produkten wird Kunden auch noch stärker an die Marke NSK binden. 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

17


NEUHEIT

NEUE FUNKTIONEN VON NOVO REVOLUTIONIEREN DIE FERTIGUNGSWELT WEITER

Ein Preisangebot für Vollhartmetall-Bohrern mit modifizierten Abmessungen binnen wenigen Minuten. Mit der neuesten Version von NOVO ein Kinderspiel.

Produktionssprozesse werden unermüdlich modernisiert und vereinfacht.

U

m dieser Entwicklung Rechnung zu tragen und die Fertigung noch effizienter gestalten zu können, wurde WIDIAs digitale Datenbank für die Prozessplanung NOVO um einige Funktionen erweitert.

INFOS

Neu ist folgendes: - D as Anbieten von modifizier ten Standard Vollhartmetallbohrer - Ve r b e s s e r te S u c h f u n k t i o n e n u n d m e h r Auswahlmöglichkeiten

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

18

„In Minutenschnelle liefert NOVO ein Preisangebot für Vollhartmetall-Bohrer mit modifizierten Abmessungen“, sagt Katie Richardson, verantwortlich für das Programmmanagement von NOVO. „Wir arbeiten fortlaufend daran, noch weitere Suchfunktionen in das Programm einzubinden, die das Auffinden des richtigen Werkzeugs noch einfacher machen. Sagen Sie uns einfach, wonach Sie in der gerade zu lösenden Bearbeitungsaufgabe suchen, und NOVO wird es im Handumdrehen finden.“ „Auch die vorhandenen Suchfunktionen von NOVO werden ständig verbessert“, fügt Richardson hinzu. „So wurde bei der Beratung zum passenden Werkzeug eine RanglistenFunktion integriert. Damit werden nun alle für einen bestimmten Werkzeughalter passenden Schneidplatten für die Drehbearbeitung nicht nur einfach aufgezählt, sondern nach Leistung und Kennwerten sortiert.“ Auf diese Weise können Fertigungsunternehmen schnell die in Frage kommenden Werkzeuge in Bezug auf die Leistung, die Verfügbarkeit, den Preis oder beliebige andere Parameter hin miteinander vergleichen. Neben der beratenden Funktion kann NOVO seine Nutzer auch beim Kauf eines Werkzeugs unterstützen. So vermittelt NOVO einen direkten Kontakt zu dem jeweiligen Vertriebspartner, Bestellungen


NEUHEIT

können einfach aufgenommen und an die entsprechende Stelle weitergeleitet werden.

Das entspricht natürlich genau den Vorstellungen junger Mitarbeiter in fortschrittlichen Fertigungsunternehmen.“

Bei NOVO werden Zehntausende von Werkzeugen sowie 90-jährige Erfahrung in der Zerspanung in einer leistungsfähigen, Cloud-basierten digitalen Datenbank vereint. Hier werden CAM-Anwendungen, Werkzeugvoreinstellungen und immer mehr Technologieanbieter erfasst. Entsprechend der Nutzerfragen definiert NOVO Bearbeitungsschritte, sucht die am besten geeigneten Werkzeuge heraus, sortiert sie in einer Rangliste, stellt Einzelkomponenten zu Komplettwerkzeugen zusammen, lädt grafische CADModelle zur Simulation und Prozessplanung herunter und liefert Anwendungsparameter wie Schnittgeschwindigkeit und Vorschubdaten sowie die Produktverfügbarkeit und all das in Minutenschnelle.

Weitere Informationen finden Sie unter www.widia.com/novo

INFOS

Die einmal getroffenen Werkzeugempfehlungen können darüber hinaus entsprechend der kundenspezifischen Maschinen und der sonstigen beim Kunden herrschenden Bedingungen weiter optimiert werden.„Durch NOVO werden viele Arbeitsabläufe komplett umgestaltet. Eine derartige Umgestaltung sollte, so die Erwartung der NOVO-Nutzer, auch bei der Produktentwicklung erfolgen“, sagt Richardson. „Auf Dauer werden sich offene Plattformen wie NOVO am Markt durchsetzen, weil sie genau diese Erwartungen erfüllen: Mit NOVO kann der Nutzer die Bearbeitungsschritte zunächst sinnvoll festgelegen und anschließend genau so durchführen. 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

19


NEUHEIT

FALLSTUDIE: ENERGIE FÜR DEN TELEKOMMUNIKATIONSBEREICH

Systemplattform CabD 3000 beweist marktführende Leistungsdichte.

Ausgangssituation Eines der weltweit führenden Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, ein Anbieter von mobilen Breitbandlösungen und mobilen Netzwerken, entschied sich, in die Ausrüstung der eigenen Testlabore zu investieren. Mit den Investitionen sollte vor allem die Hard- und Software in den Forschungs- und Entwicklungslaboren modernisiert werden, um so die Breitbandnetzinfrastruktur ausbauen zu können. Die Labore, in die investiert werden sollte, waren auf mehrere Gebäude am Hauptsitz des Unternehmens verteilt.

INFOS

Aufgrund seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem Unternehmen der Telekommunikationsbranche wurde Delta schon sehr früh in den Modernisierungsprozess eingebunden. Das Labormanagement des Kunden und Deltas Vertriebsmannschaft vor Ort handelten einvernehmlich einige wichtige Eckdaten für die geplante Modernisierung aus. Lange vor dem eigentlichen Projektbeginn stand fest, in welchem finanziellen Rahmen sich die Modernisierung bewegen würde und welche technischen Details erfasst werden sollten.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

20

Lösung Während der Entwicklungsphase des Designs der Infrastruktur kamen der Kunde und das technische Beratungsunternehmen zu folgendem Schluss: Die zur Verfügung stehende Fläche war so begrenzt, dass die Umsetzung des gesamten Projektes dadurch gefährdet werden konnte. Damit wurde die Modernisierung fortan nicht mehr als Standardprojekt, sondern als prioritäres Projekt behandelt. Da der Umbau der Laborinfrastruktur bereits begonnen hatte und die Modernisierung zu einem bestimmten Termin abgeschlossen sein sollte, ging es bei der Auswahl der Anbieter von Gleichstromlösungen daher vor allem um die Service-Qualität und Lieferfähigkeit. Als während des laufenden Projektes einige Korrekturen nötig wurden, arbeiteten alle involvierten Mitarbeiter bei Delta Finnland vorbildlich zusammen und trafen so bei der Neugewichtung der zu erledigenden Aufgaben genau die richtigen Entscheidungen, so dass letztendlich alle Herausforderungen, mit denen sich der Kunde konfrontiert sah, gemeistert werden konnten. Verkauf, FAE, CSC- und Systemingenieure arbeiteten Hand in Hand zusammen und konnten so schließlich die beste technische Lösung anbieten: den 6kW-Gleichrichter und die CapD-


NEUHEIT

Produktplattform von Delta. Die ursprünglich geforderten DPS4000B-48-Systeme mussten ersetzt werden, um die Energiedichte der Schaltschränke zu erhöhen und so den Platzbedarf zu minimieren. Als der Projektleiter des Kunden das umfassende schlüsselfertige Angebot von Delta sah, erhielt das Unternehmen den Zuschlag. Da die zeitlichen Vorgaben des Kunden wenig Handlungsspielraum ließen, gab Delta sofort alle notwendigen internen Bestellungen auf. Diese konnten nur dank der enormen Anstrengungen aller Delta-Teams rechtzeitig bearbeitet werden. So zeigte Deltas TelecomPower-Solutions-Team in der Slowakei überragende Service-Leistungen und größte Flexibilität. Dank der harten Arbeit und der großen Einsatzbereitschaft seines Teams konnte Delta letztendlich den Zeitplan einhalten und alle Erwartungen des Kunden erfüllen. Zum Erfolg des Projektes beigetragen haben neben vielen anderen folgende Teams: das TPS-Team, das operative Team, PP, MM, Auftragsabwicklung, Logistik und das Wujiang-Team.

Nachdem alle Systeme rechtzeitig angeliefert waren, nahm das finnische Installationsteam seine Arbeit auf. Das Team arbeitete rund um die Uhr und selbst an einigen Wochenenden. So konnte innerhalb von vier Wochen die Installation und Kommissionierung von insgesamt 13 kompletten Gleichstromanlagen in unterschiedlichen Gebäuden vorgenommen werden. Damit waren auch hier alle Zeitvorgaben erfüllt und der Kunde konnte die entscheidenden Testgeräte wunschgemäß in Betrieb nehmen. Schlussfolgerung Bei diesem Projekt hat Delta exzellenten Kundenservice und höchste Flexibilität bewiesen. In ganz Europa haben Deltas Teams optimal zusammengearbeitet, um die Durchführung und Auslieferung dieses Projektes in bemerkenswert kurzer Zeit zu ermöglichen. Somit hat Delta wieder einmal gezeigt: Das Unternehmen überzeugt nicht nur durch seine qualitativ hochwertigen Produkte, sondern vor allem auch durch seine Fähigkeit, die besonderen Anforderungen seiner Kunden als Herausforderung anzunehmen und eine optimale Lösung zu finden.

INFOS

Gleichzeitig wurde bei Delta genau darauf geachtet, sämtliche Materialien, die für die Installation und Kommissionierung benötigt wurden, fristgerecht von extern zu beschaffen. Der Batterielieferant Exide, der für dieses Projekt den Zuschlag erhielt, hat ganze Arbeit geleistet und jeden Kundenstandort pünktlich beliefert. Als die Energieschaltschränke zur Auslieferung bereitstanden, konnte Delta die für den Transport

eingeplante Zeit noch deutlich verringern: Die Systeme wurden mit gecharterten Trucks direkt aus Deltas Fabrik in der Slowakei geliefert. Durch diese logistische Sonderleistung wurden weitere Zeiteinbußen vermieden.

www.deltaww.com 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

21


NEUHEIT

NSK AKTUALISIERT WÄLZLAGERKATALOG

Mit einer neuen Ausgabe bringt NSK den Gesamtkatalog für Wälzlager auf den aktuellsten Stand. Der neue Katalog enthält alle zuletzt vorgestellten Produkte und wurde durch die jüngste Überarbeitung noch kundenorientierter gestaltet: Er kann als grundlegender Leitfaden zu Wälzlagern bei Engineering- und Spezifizierungsaufgaben in allen Bereichen der Fertigung und des Maschinenbaus herangezogen werden.

E

r liefert zunächst hilfreiche allgemeine Informationen zur Wälzlagerauswahl. Anschließend folgen technische Erläuterungen zu Lagerlebensdauer, Tragzahlen, Grenzdrehzahlen, Handhabung, Montage und Schmierung. Umfassende Tabellen listen dann Wälzlager mit Stücknummern in aufsteigender Bohrungsgröße samt Abmessungen und zugehörigen Konstruktionsdaten. Der Katalog umfasst das gesamte Wälzlager-Portfolio von NSK: Rillenkugellager, Schrägkugellager, Pendelkugellager, Zylinderrollenlager, Kegelrollenlager, Pendelrollenlager und Axiallager.

INFOS

Neue Informationen liefert der Katalog unter anderem zum NSKHPS-Sortiment von Wälzlagern im „High Performance Standard“, das jüngst um Rillenkugellager, Zylinderrollenlager, Präzisions-Schrägkugellager und AxialSchrägkugellager erweitert wurde.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

22

Ebenfalls enthalten sind Informationen über Gehäuselagereinheiten, Lagergehäuse (einschließlich der neuesten Serien SNN und SD), Zylinderrollenlager für Seilscheiben, vierreihige Walzenzapfenlager für Schienenfahrzeuge, Kugeln, Rollen und diverses Zubehör. Der Wälzlagerkatalog von NSK steht online unter www. nsk-literature.com/en/rolling-bearings zur Verfügung. Die Druckausgabe (RB/B/E/06.15-E1102K) kann auf der Website unter der Rubrik Downloads unter: www.nskeurope.de bestellt werden. Der zunächst englischsprachige Katalog wird in den kommenden Monaten auch in anderen europäischen Sprachen bereitgestellt. Für weitere Information besuchen Sie bitte www.nskeurope.de


NEUHEIT

NEUES PROPORTIONALVENTIL DER MARKE ASCO NUMATICS VON EMERSON MIT GERINGER LEISTUNGSAUFNAHME FÜR EINFACHE, EFFIZIENTE STEUERUNGSAUFGABEN

ASCO Numatics, weltweit führende Marke für Automatisierungstechnik, Durchflussregelung und Pneumatikprodukte von Emerson, hat seine erfolgreiche Serie von SENTRONIC Proportionalventilen um ein neues Produkt erweitert.

M

it weniger als 4 Watt Nennleistung ist SENTRONICLP eine energieeffiziente Lösung für zahlreiche Anwendungen unter anderem in der Lebensmittelund Getränkeindustrie, in der Verpackungsindustrie und Dichtheitsprüfung sowie im Automobilbau. SENTRONICLP bietet Kunden eine wirtschaftliche Lösung mit der hohen Effizienz und Zuverlässigkeit aller Produkte von ASCO Numatics. SENTRONICLP ist als Inline-Version mit G1/4 Gewindeanschluss und als Flanschversion mit einzeln anreihbaren Grundplatten erhältlich, daraus resultiert eine hohe Modularität und kompakte Abmessungen. Beide Versionen sind mit einem 5-poligen M12-Stecker ausgestattet und haben mit weniger als 4 Watt eine besonders geringe Leistungsaufnahme.

SENTRONICLP ist eine effiziente, kostengünstige Option für die optimierte Druck-regelung in vielen Anwendungen. Trotz seiner geringen Abmessungen wird ein Druchfluss von 470Nl/min erreicht. Folgende Druckbereiche stehen zur Auswahl: 0-3 bar, 0-6 bar oder 0-10 bar. Sicherheit und hohe Leistung sind mit allen ASCO Numatics Produkten gewährleistet. SENTRONICLP ist dabei keine Ausnahme. Weitere Informationen finden Sie unter www.emersonindustrialautomation.com

INFOS

SENTRONICLP weist mit weniger als 1 Prozent eine sehr geringe Hysterese auf und erzielt ausgezeichnete Werte bei Linearität und Wiederholgenauigkeit. Mit seiner intelligenten DAS Software bietet ASCO Numatics zudem hoch entwickelte Softwarefunktionen und benutzerspezifische, passwortgeschützte Regelparameter.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

23


NEUHEIT

MAXIMALE GESCHWINDIGKEIT UND ENERGIEEFFIZIENZ MIT HYBRID DESIGN

OEE Ömer Sengelen, Produktionsmanager - Tisse Maschinen.

Im Bereich von Kunststoffspritzguss haben Tisse und Kollmorgen erstmals in der Türkei gemeinsam eine elektro-hydraulische Hybrid-Maschine entwickelt. Die Hybrid-Maschine kann komplexe und empfindliche Endprodukte bei hoher Geschwindigkeit herstellen; ihre Leistung und Qualität beseitigt Probleme wie Auswurffehler und vermeidet unnötigen Verlust. Sie erhöht ebenfalls die Produktionsleistung und liefert eine Energieeffizienz im Vergleich zur Konkurrenz bis zu 35-40%.

D INFOS

ie eS-Drive450 Tisse ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit von Kollmorgen Engineering und der Tisse Plastic Injektion Molding Machines Company (Kunststoff-Spritzgießmaschinen Firma). Es ist die erste Hybrid Kunststoff-Spritzgussmaschine in der Türkei, die ein Spritzteil mit einem elektrischen- und einem Hydrauliksystem zum Klemmen und Fördern, sowie einer Ausstoßvorrichtung umfasst. Die Hybridbauweise sorgt für Geschwindigkeit und ist energiesparend in den Herstellungsprozessen. Die gesamte Software der Maschine wurde von Kollmorgen von Grund auf innerbetrieblich entwickelt. Das Spritzteil der Hybrid-Maschine besteht aus 2 Servomotoren, während Spann-, Förder- und Auswurfteile das Hydrauliksystem bilden. Da jedoch die Pumpe des Hydrauliksystems mit Servomotoren angetrieben wird, kann man sie als eine Vollelektro-Hybrid Maschine bezeichnen.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

24

Ausschlaggebend für den Einsatz von Servomotoren im Einspritzteil waren die Beschleunigung um den empfindlichen Druckausgleich zu liefern, so dass es einfach und schnell geht, den flüssigen Kunststoff in die Form einzuspritzen. Die Geschwindigkeit ist von großer Bedeutung, insbesondere zum Formen dünnwandiger Verpackungsmaterialien. Bei Produkten die schnell abkühlen, wie zum Beispiel die Deckel der Joghurtbecher, wird dieser Prozess benötigt, damit der Vorgang sofort abgeschlossen wird. Seref Karaoglan, Projektleiter der Firma Kollmorgen in der Türkei spricht über die Maschinenleistung: „Wir erleben oft, dass die Hersteller Schwierigkeiten bei der Herstellung solcher Produkte haben. Wir haben die Hybrid-Maschine nicht nur geschaffen, um diese Energieeffizienz herzustellen, sondern auch um die Geschwindigkeit bzw. Produktivität zu erhöhen. Man könnte annehmen es ist nicht einfach, eine solche Maschine herzustellen, weil wir zum Beispiel 10 verschiedene


ES-Drive450 Tisse Maschine, die erste Hybrid-Maschine für Kunststoffspritzguss: Geschwindigkeit und energiesparend.

Drehzahlstufen und 10 unterschiedliche Druckstufen, in Übereinstimmung mit der Art und Form verwenden, um eine Bewegung von 90mm (P/Q) zu erreichen. Es ist wäre nicht möglich, dies nur mit low-performance Servokomponentenzu erlangen, wir verwendeten daher Kollmorgen‘s Motion Controler AKD PDMM*und die S600 Servoverstärker.“ *AKD PDMM, Motion Control integriert im Servoregler Omer Sengelen, Produktionsmanager von Tisse Machinen fasst zusammen, wie sie ihren Standpunkt vertreten: „Wir sind bestrebt, auch klassische Anwendungen immer weiter zu differenzieren. Wir hatten bereits unsere Herstellung von Fertigungs-Spritzgussmaschinen im Jahr 2000 beendet. Im Jahr 2008 bemerkten wir jedoch, dass weiterhin ein großer Bedarf an Blasformmaschinen besteht, und wir begannen wieder mit der Herstellung. Mit dem Know-how und einer hohen Produktqualität von Elsim Kollmorgen und durch die enge Partnerschaft,, waren wir in der Lage, diese hochperfomante Spritzgussmaschinen herzustellen.“

Der Projektmanager Seref Karaoglan von Kollmorgen in der Türkei sagt: „Servomotoren sind aus dem Grund beliebt, da sie im Gegensatz zu Wechselstrommotoren energieeffizienter sind, denn die hydraulischen Komponenten der vorherigen Maschinenversion liefen auch dann noch, wenn die Funktionen im Stand-by-Modus war und verbrauchte somit auch unnötig Energie.“ Innovative Ventiltechnik Die Regeneration erfolgt durch ein spezielles Ventil, dass im Hydrauliksystem der Maschine verwendet wird. Nehmen wir an, dass das Schmierfett aus dem Behälter entnommen und in das System eingespritzt wird und 100 Energieeinheiten in den klassischen Systemen versorgt. Dank diesem speziellen Ventil wird das Schmierfett aus dem System kommend in das System wieder eingespritzt, anstatt in den Tank übergeführt.. Somit erhält man eine zusätzliche Leistung bis zu 60%. Laut Seref Karaoglan wird zusätzliche Geschwindigkeit sowie zusätzliche Leistung erhalten, und „Es ist wie der Generator eines Autos beim Aufladen der Batterie. Wir hätten Standardventile für die

INFOS

Spannsysteme in normalen Spritzgussmaschinen sind in der Regel problematisch. Das Spritzgießen kann zwar schnell sein, aber das Spannen ist die Herausforderung. Das Verdichtungsverhältnis ist kleiner, aber sie verursachen Probleme bei hoher Geschwindigkeit. Das Spannteil ist in hydraulischen Spritzgussmaschinen spezifisch angepasst, jedoch die Nachteile über die Einspritzgeschwindigkeit überwiegen. Ihre Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 100mm/h und 200mm/s. Diese Hybrid-Maschine nutzt die hervorragenden Vorteile beider Systeme. Während wir

für das Spannen der Produkteteile, die Stromversorgung benötigen welchen den Schnelllauf ermöglicht, ist sie auch in der Lage, eine Geschwindigkeit von 300mm/h zu erreichen, da die Einspritzeinrichtung mit hochperfomanten Synchron-Servomotoren arbeitet. Neben diesen Vorteilen ist die Energieeinsparung in der Pumpe des hydraulischen Systems enorm da auch hier Synchron Servomotoren verwendet wurden.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

25


NEUHEIT

Kollmorgen AKD PDMM Motion Control im Servoverstärker.

Klemmteile verwenden können, weil wir die Beschleunigung in der Einspritzeinheit hatten. Aber dank diesem Spezialventil verwenden wir das Spannsystem, weil es elektrisch betrieben wird, und erhöhen die Geschwindigkeit durch Regeneration.“ Parallelleistung durch zwei verschiedene Motoren Eine weitere bemerkenswerte Besonderheit der Maschine besteht in der Verwendung von 2 verschiedenen Motoren, die für den Einspritzvorgang verwendet werden und sich parallel versorgen. Diese Motoren sind über speziell angefertigten Einheiten verbunden, die synchron laufen. Diese Schraubenverbindung ermöglichen es, dass der Motor in weniger als 1/10mm mit Hochpräzision läuft, und sie bieten einen stabilen Betrieb der Anlage, besonders bei hohen Geschwindigkeiten.

INFOS

Leistungsfähiges Kommunikationssystem Die Geschwindigkeit verdoppelt sich, da die Einspritzdüse in der Maschine durch Doppel-Motoren geschoben und gezogen wird. Seref Karaoglan meint: „Kollmorgen´s Kommunikationssysteme ermöglichen ein synchrones Arbeiten der beiden Motoren mit dem gleichen mechanischen System, mit einem voneinander unabhängigem Laufwerk. Wenn einer der Motoren mit einer langsameren Geschwindigkeit als 1/10mm läuft, kann es die ganz angefertigten Verbindungen beschädigen. Die Kommunikationszeit und die Synchronisation der Motoren beträgt weniger als 1 m/s.“

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

26

Kollmorgen Automation Suite Maschinen-Automatisierungslösung.

High-Tech Bremse Die in der Maschine verwendeten Motoren sind ziemlich schwer und leistungsstark. „Wir haben alle Arten von Messungen vorgenommen, um eventuelle Kommunikationsprobleme im System zu vermeiden. 6,5 kW Bremswiderstand wird im System verwendet, denn der Schwunggradeffekt entsteht, wenn die Schrauben und Kugeln an Beschleunigung zunehmen“. Seref Karaoglan weist auch darauf hin, dass es recht schwierig ist, die Geschwindigkeit zu kontrollieren und sagt: „Die Produkte, die wir hier verwenden, sind von Kollmorgen entwickelt worden und beinhalten abgestufte Bremsplatten. Es wäre unmöglich für mich gewesen, dieses Projekt mit StandardBremswiderständen erfolgreich zu entwickeln.“ Angepasste Software für das Pumpensystem Es gibt 2 wichtige Elemente in fettbetriebenen Systemen: Geschwindigkeit und Druck. Die für dieses System entwickelte Software sorgt für den gewünschten Druck mit der gewünschten Geschwindigkeit. Seref Karaoglan sagt: „Wir können 10 verschiedene PQ Strecken benutzen. Wir benutzen diesen Vorteil auch für das Spannsystem. Dank der vom Servomotor gesteuerten Pumpen-Software können wir die gewünschte Geschwindigkeit innerhalb von 150-200ms erreichen, und trotz dieser Geschwindigkeit den gewünschten Druck auf einem Fehlerband von 2 oder 3 bar liefern.“ Kollmorgen´s hohe Engineering-Kompetenz Kollmorgen´s Automatisierungslösung bringt eine hoch integrierte und intuitive Software Programmierplattform, Bewegungskomponente aus Spitzenqualität und außergewöhnliche, aus enger Zusammenarbeit e nt s t a n d e n d e E n gi n e e r i n g - D i e n s t l e i s t u n g e n , um sehr differenzierte Maschinen und profitable Betriebsorganisationen zu schaffen. Es ist in dieser Maschine erwiesen, dass die Kollmorgen Automation Suite™ den Entwicklungsprozess beschleunigte, die maschinelle Produktivität erhöhte, Ausschuss reduzierte und die Hardware-Effizienz steigerte. Weitere Informationen: www.kollmorgen.com


NEUHEIT

PROSOFT TECHNOLOGY BRINGT MODBUS® , ETHERNET/IP™ UND PROFINET® MIT FÜNF NEUEN GATEWAYS ZUSAMMEN! PROFINET wird weltweit in verschiedenen High-Speed-Anwendungen verwendet, einschließlich Robotik und Stanzen, Abfüllung, Hochgeschwindigkeitsförderern- und Papierpressen. Als Ethernet Standardprotokoll für Siemens® und neue GE PACs wird es in Industrien auf der ganzen Welt verwendet.

A

b sofort hilft ProSoft Technology den Benutzern von PROFINET Controllern und Modbus- oder Ethernet/ IP-fähigen Geräten diese durch die fünf neuen Gateways miteinander zu verbinden. Wenn Sie Modbus Geräte an mehreren Netzwerken benutzen möchten, kann unser Gateway PROFINET auf seriellen Modbus mit vier Ports verwendet werden. Wollen Sie wechselnde IP Adressen vermeiden, damit ihre OEM-Maschine mit ihrer SPS kommunizieren kann? Das Modbus®-TCP/IP auf PROFINET Gateway Gerät ermöglicht es Ihnen, durch die Kommunikation mit Geräten, die mit zwei verschiedenen Subnetzen verbunden sind. Wenn Sie nur ein einziges serielles Netzwerk benötigen, ist das Serial Modbus auf PROFINET Gateway die richtige Auswahl. Sind alle Ihre Geräte im selben Subnetz verbunden, dann ist unser Modbus TCP/IP auf PROFINET Gateway ideal geeignet.

Alle fünf Gateways ermöglichen bi-direktionale Hochgeschwindigkeits-Datenüber tragung und unterstützen 1440 Bytes Ein- und 1440 Bytes Ausgangsdaten. Diese Gateways sind als Master oder Slaveausführung verfügbar und unterstützen bis zu 100 Kommunikationsbefehle. Die seriellen Gateways verfügen auch über eine integrierte Datenanalyse zur einfacheren Fehlerbehebung. Die Gateways unterstützen bis zu 10 Clients und 10 Server. Die Geräte können in einem Temperaturbereich von -25°C bis 70°C eingesetzt werden. Die Gateways erlauben auch eine Notfallwiederherstellung über eine SD-Karte, so dass eine Konfigurationswiederherstellung möglich ist, falls ein Problem auftritt.

INFOS

Diese Geräte gehören zu unserer PLX30 Serie von Gateways , zu der auch das Ethernet/IP™ auf PROFINETGateway zählt . Das Gateway kann in einer Vielzahl von Anwendungen benutzt werden, einschließlich SPS zu SPS Verriegelungen, einer SCADA-Schnittstelle oder dort wo Dateienkonzentration erforderlich ist. Unser EtherNet/IP™ Treiber unterstützt mehrere

I/O-Connections und bietet dadurch eine schnelle, konsistente Datenübertragung sowie die Fähigkeit, Prioritäten in der Datenübertragung durch die Einstellung unterschiedlicher Aktualisierungsraten für Steuerund Diagnosedaten zu erreichen. Dies ermöglicht Daten mit geringer Priorität langsamer zu aktualisieren als Daten mit hoher Priorität.

Für weitere Informationen über diese Gateways besuchen Sie bitte: http://psft.com/A94 www.prosoft-technology.com

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

27


NEUHEIT

MAPLE VERBESSERT LEBENSQUALITÄT VON MENSCHEN MIT EINGESCHRÄNKTER BEWEGLICHKEIT DES OBERKÖRPERS

Kinova Robotics entwickelt und produziert innovative Robotik-Produkte für die persönliche Assistenz und Unterstützungsfunktionen. Ihr Spitzenprodukt, der Roboterarm JACO, der unterdessen in der zweiten Generation vorliegt, bereichert das Leben von Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit des Oberkörpers, indem er es ihnen ermöglicht, tägliche Routineaufgaben unabhängig und sicher auszuführen.

D

ie Ingenieure bei Kinova haben Maple™ – das Spitzenprodukt von Maplesoft für die technische Berechnung und Dokumentation – dazu eingesetzt, die komplizierten Matrizengleichungen, die den komplexen Algorithmen zur Steuerung des Roboterarms JACO zugrundeliegen, abzuleiten und zu bearbeiten, um die Funktion des Arms zu verbessern.

INFOS

JACO verfügt über sechs miteinander verbundener Segmente, wobei das letzte eine Hand mit drei Fingern ist, und arbeitet mit sechs Freiheitsgraden. Mit seinem Aktionsradius von 90 cm kann JACO an einem motorisierten Rollstuhl oder auf einem festen Sockel montiert werden. Der Anwender kann die Roboterhand mit einem Joystick im dreidimensionalen Raum bewegen, um Gegenstände zu greifen und zu bewegen und so Routineaufgaben auszuführen.

11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

28

Das Kinova-Team für Roboteralgorithmen und -steuerung stand bei der Entwicklung der Steuerung für den Arm vor einer großen Herausforderung. Um den Roboterarm sicher zu bedienen, mussten komplexe Algorithmen mit großen Matrizengleichungen entwickelt werden, um die Kinematik und die vom Arm ausgeübten Kräfte zu berechnen. Eine weitere Schwierigkeit dabei ist, dass diese Berechnungen auf einem Mikrocontroller in sehr kurzen Zeitabständen fortlaufend wiederholt werden müssen. Daher müssen die Algorithmen ständig und mit einer schnellen Rate aktualisiert werden, was zu einer sehr großen Matrix gleichzeitig zu berechnender trigonometrischer Gleichungen führt. Diese Art mathematischer Herausforderungen ist genau das Richtige für Maple. Die Maple-Rechenengine mit ihrer besonders hohen Leistung bei symbolischen Berechnungen ermöglicht es, komplexe mathematische Probleme zu beschreiben, zu visualisieren und zu lösen.


NEUHEIT

Mit seinen untereinander verbundenen Segmenten und sechs Freiheitsgraden erreicht JACO einen sehr großen Bewegungsbereich.

Maple enthält leistungsfähige Algorithmen und Werkzeuge für anspruchsvolle Berechnungen und die Lösung sehr umfangreicher Probleme, die über die Fähigkeiten anderer Softwaresysteme hinausgehen. „Wir brauchten eine Software, die anerkannt robust und in der Lage ist, große Gleichungen und Matrixberechnungen vorzunehmen und symbolische Lösungen zu liefern. Vor allem aber brauchten wir eine Software, die sehr intuitiv zu bedienen ist. Maple ist die perfekte Software für diese Anforderungen“, erklärte Dr. Alexandre Lecours, Projektmanager im Team für Roboteralgorithmen und -steuerung. Mit Maple konnte das Team das Problem definieren und ein Programm zu seiner Lösung erstellen. Der erste Schritt bestand darin, die Eingaben für das Programm zu definieren, z.B. die Anzahl der Abschnitte, deren Länge und die Winkel der Gelenke. Nach der Definition der Beziehungen zwischen diesen Variablen konnte ein System trigonometrischer Gleichungen erstellt werden, um das zu lösende Problem darzustellen.

Da diese Berechnungen bei jeder Änderung für einen der Motoren bei den Bewegungen des Arms ständig neu ausgeführt werden müssen, sorgt ein möglichst optimierter Code für einen effizienteren Betrieb des Controllers. Dadurch, dass alle Berechnungen, die Null ergeben würden, unterdrückt werden konnten, kann der Controller die Position der Hand schneller bestimmen. Das ermöglicht eine präzisere Steuerung und für den Anwender ein angenehmeres Arbeiten. Dr. Lecours und seine Kollegen setzen Maple weiterhin ein, um Embedded-Controller für ihre übrigen Roboterprodukte zu entwickeln. Sein Resümee:„Es gab keine andere Software, die uns dabei helfen konnte, dieses Problem symbolisch zu lösen. Maple war nicht nur intuitiver, auch der Maple-Code ist einfacher zu verstehen, als der Code in C++. So konnten wir unser Produkt schnell entwickeln und debuggen, was unsere Entwicklungszeit wesentlich verkürzt hat.“

INFOS

Anschließend wurden diese Gleichungen mit Hilfe der symbolischen Rechenengine von Maple analysiert und vereinfacht, um die Ausgabefunktion, die die Position der Hand berechnet, zu erzeugen. Diese optimierte Ausgabefunktion wurde - immer noch in ihrer symbolischen Form - anschließend für den Einsatz in der Simulation und im Embedded-Controller des Arms in C++-Code umgewandelt. Dr. Lecours erklärte die Gründe

für diesen Ansatz: „Wir hätten die Berechnung gleich in C++ durchführen können“, so der Wissenschaftler. „Es gibt jedoch eine Reihe von Berechnungen in den Matrizen, die zu einer Multiplikation mit Null geführt hätten. Maple hat es uns ermöglicht, diese Multiplikationen vorab zu bestimmen und auszusondern, um zu einem reduzierten Satz von Gleichungen mit weniger Berechnungen zu kommen.“

www.maplesoft.com 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

29


NEUHEIT

ADVANTECH STELLT NEUE REIHE AN WEB-BEDIENPANELS MIT ESD-SCHUTZ GEMÄSS STUFE 4 VOR

Die Advantech Industrial Automation Group (IAG) hat eine neue Reihe an interessanten Web-Bedienpanels eingeführt, die sich hervorragend für die Verwendung in der maschinellen Fertigung von z. B. Halbleiterbauelementen eignen.

D

Um die Geräte der Reihe WebOP-3070T/3100T/3120T vor plötzlich auftretenden Spannungsspitzen aus dem Stromnetz zu schützen, sind die Spannungsversorgungs- und E/AAnschlüsse entsprechend isoliert, sodass die Bauelemente in dem Bedienpanel von derartigen Spitzenlasten verschont bleiben. Dank dieser Schutzvorkehrungen wird nicht nur die unmittelbare Beschädigung der Geräte verhindert sondern auch die Lebensdauer allgemein erhöht.

Die neuen Geräte WebOP-3070T/3100T/3120T sind einzigartig innerhalb ihrer Klasse, bieten doppelten ESDSchutz gemäß Stufe 4 und erfüllen alle Anforderungen der Norm IEC-61000. Derartig geschützt eignen sie sich hervorragend für den Einsatz in Fertigungsstätten für Halbleiterbauelemente, in denen es besonders auf den ESDSchutz ankommt.

Bei einem Spannungsausfall sind die Geräte mit einem 128 KB großen FRAM-Baustein (Ferroelektrischer RAM), für den keine Batterie erforderlich ist, vor sofortigem Datenverlust geschützt. Bei dem Gerätespeicher handelt es sich um einen 512 MB großen SLC-Flashspeicher, der kürzere Zugriffszeiten und 100.000 Lese-/Schreibzyklen bietet, sodass sich die Geräte hervorragend für den Einsatz in anspruchsvollen Industrieanwendungen eignen, in denen auch ein möglichst geringer Energieverbrauch gefordert ist.

INFOS

ie neu gestalteten, flachen, mit einer Aluminiumkante versehenen Geräte mit Schutzart IP66 umfassen den neuesten Cortex-A8-Prozessor von Texas Instruments, der nicht nur schneller ist sondern auch weniger Energie verbraucht und die RS-232-/422-/485-, Ethernetund CANopen-Protokolle unterstützt, um sicherzustellen, dass die Geräte in ihr vorhandenes Netzwerk eingebunden werden können.

Zu den herausragenden Spezifikationen zählt auch der Betriebstemperaturbereich von -20°C bis 60°C, der einen Betrieb selbst in den rausten Umgebungen ermöglicht. Mit ihrer Leistungsstärke sind die neuesten Bedienpanels WebOP-3070T/3100T/3120T die am besten geeignete 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

30


NEUHEIT

Lösung für anspruchsvolle Umgebungen wie sie in Anwendungen zum automatischen Parken, in Abfüllanlagen, in der Halbleiterfertigung, in petrochemischen Anlagen uvm. zu finden sind. Die Bedienpanels WebOP-3070T/3100T/3120T unterstützen die benutzerfreundliche Lauftzeitsoftware Panel Express HMI, mit der Benutzer ganz einfach Schnittstellenprojekte erstellen können, die mehr als 400 integrierte Kommunikationsprotokolle für Industriesteuerungen wie SPS, Temperaturregler, Bewegungsteuerungen uvm. unterstützen. Die Bedienpanels WebOP sind ab sofort in drei Größen erhältlich (7 Zoll, 10,1 Zoll und 12,1 Zoll). Wenn Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Advantech-Vertriebshändler vor Ort, oder besuchen Sie die Website www.advantech.eu

INFOS 11 | Konstruktion-Industrie | November 2015

31

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion 11  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion 11  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded