Page 1

1 0 | O K TO B E R 2 0 1 5

KONSTRUKTION-INDUSTRIE

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

EMERSON STELLT AUF DER INTERLIFT 2015 EINE NEUE ANTRIEBS- UND MOTORLÖSUNG FÜR AUFZÜGE VOR

12 KENNAMETAL STECHDREHEN EINFACH GEMACHT: BEYOND EVOLUTION™

14 NSK KUGELGEWINDETRIEBE CV-X200 : stabilité, DER HOCHGESCHWINDIGKEITSSERIE précision et vitesse DER 2. GENERATION – JETZT NOCH uniques LEISER

50 29

WIDIA ECKFRÄSEN VON ECHTEN 90°-SCHULTERN MIT WIDIA VSM17™ ERHÖHT FLEXIBILITÄT UND SPART KOSTEN

16


10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

INDUSTRIAL MARKET MAGAZINE

OLDHAM

MAPLESOFT

IMI

4

6

9 EMERSON INDUSTRIAL AUTOMATION

BRADY

10

16

DELTA

18

17 PEPPERL+ FUCHS

KOLLMORGEN

20 ADVANTECH

25

26

29

NORD

22

21

DELTA

NSK

14

12 PROSOFT TECHNOLOGY EMEA

WIDIA

KENNAMETAL

EMERSON ALTERNATORS

28 DELPHIN TECHNOLOGY AG

30 ADVERTISERS: MEPAX 5

www.magazin-konstruktion-industrie.com

KOLLMORGEN

31


VERLINDE

32

KEYENCE DEUTSCHLAND GMBH

34

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

3


NEUHEIT

DIE GASWARNZENTRALE MX 43 ERHÄLT DIE ZERTIFIZIERUNG SIL 1

Es ist für Oldham undenkbar, in der heutigen Zeit eine Gaswarnzentrale zu entwickeln, ohne dabei die Normen der funktionalen Sicherheit zu beachten.

A

uch wenn es keine Vorschriften gibt, die von einem Gaswarnsystem SIL 1 oder höher fordern (Safety Integrity Level - Sicherheits-Integritätslevel - gemäß den geltenden Normen der funktionalen Sicherheit), ändert dies nichts daran, dass es sich um ein sicherheitsbezogenes System handelt.

Und da wir im Hinblick auf die Sicherheit und Verlässlichkeit unserer Gaswarnzentralen mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten keine Kompromisse machen, befolgen wir höchste funktionelle Sicherheitsstandards. Ganz gleich, ob es sich um eine Anwendung mit erhöhtem Explosionsrisiko und schwerwiegenden Konsequenzen für die Sicherheit der Arbeiter oder um die Überwachung giftiger Gase bei der Trinkwasseraufbereitung handelt, Oldham bürgt für die optimale Leistung und höchste Sicherheit Ihrer Anlage.

INFOS

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten MX 43 unserer Website www.oldhamgas.com

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

4


NEUHEIT

INFOS 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

5


NEUHEIT

MAPLESIM-MODELLE HELFEN BEI DER ENTWICKLUNG EINES AUSBILDUNGSSIMULATORS, UM TECHNIKEN ZUR GEBURTSEINLEITUNG ZU VERBESSERN

Dr. James Andrew Smith ist Spezialist für Erfahrungslernen und forscht im Bereich der Modellierung der menschlichen Geburt sowie der Robotik. MapleSim hat er in jüngster Zeit dazu eingesetzt, nach Wegen zu suchen, um Techniken zur Einleitung der Geburt zu verbessern und um die Energierückgewinnung bei Geräten zur Rehabilitation zu optimieren. Dr. Smith lehrt an der Lassonde School of Engineering der Universität York in Kanada.

W

as in aller Welt soll eine Software zur technischen Entwicklung mit der Geburt von Babies zu tun haben?

INFOS

Forscher aus den Bereichen Technik, Geburtshilfe und Obstetrik an der Ryerson University und der McMaster University arbeiten an der Entwicklung eines elektromechanischen Modells eines Gebärmutterhalses während der Geburtswehen. Sie benötigen dieses Modell, um die Änderungen zu demonstrieren, die beim normalen Wehenverlauf im Gebärmutterhals auftreten. Insbesondere untersuchen Sie die Veränderungen im Gebärmutterhals bei einer natürlichen Geburt im Vergleich zu einer künstlich eingeleiteten Geburt.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

6

Sie wollen den Vorgang besser verstehen, um einen Ausbildungssimulator zu entwickeln, der von Studierenden und Forschern dazu eingesetzt werden kann, die normalen Veränderungen im Gebärmutterhals bei den Wehen zu demonstrieren, Techniken zur Einleitung der Geburt zu üben und die Wirksamkeit der verschiedenen Einleitungsmethoden zu untersuchen. Die Wehen werden bei vielen Schwangeren künstlich eingeleitet, wenn der Geburtstermin überschritten ist und ein Risiko für das Kind besteht, wenn es nicht bald geboren wird. So enden über 20% aller Schwangerschaften in den USA und in GB mit einer künstlich eingeleiteten Geburt. Ein Werkzeug hierzu ist der Foleykatheter. Dabei wird ein kleiner Ballon vorsichtig durch die Öffnung des unteren Teils des Gebärmutterhalses eingeführt, bis er soeben das Innere der Gebärmutter erreicht. Anschließend wird der Ballon mit einer Salzlösung gefüllt, um vom Inneren der Gebärmutter aus den Druck von oben auf den Gebärmutterhals zu vergrößern und so den Druck durch den Kopf des Kinds zu


NEUHEIT Dr. James Smith, Forscher auf dem Gebiet der Biomechanik, und sein Team haben MapleSim eingesetzt, um einen Gebärmutterhals bei der Geburtseinleitung durch einen Foleykatheter zu modellieren.

von 4,5 cm zu dehnen, als den Punkt, an dem die aktiven Wehen häufig einsetzen). Durch Vergleich seiner Simulationsergebnisse aus MapleSim mit den verfügbaren experimentellen Daten konnte er sein Modell so abstimmen, dass eine gute Übereinstimmung erreicht wird. Insbesondere zeigt sein Modell eine nahezu konstante Dehnungsrate, was mit dem beobachteten Verhalten übereinstimmt. Zu den nächsten Schritten in diesem Projekt gehört die Erstellung eines realen elektromechanischen Modells eines Gebärmutterhalses. Dieser reale Ausbildungssimulator wird dazu eingesetzt werden, Studierende der Medizin und der Geburtshilfe darin auszubilden, den Ballon einzuführen. Außerdem erlaubt er Untersuchungen anderer Vorrichtungen zur Dehnung des Gebärmutterhalses in einer risikofreien Umgebung. Außerdem wird er dazu verwendet werden, Kontaktmodelle zu entwickeln, die beim Verständnis der Reibung zwischen Ballon und Gebärmutterhals helfen. Diese Daten können in das virtuelle Modell in MapleSim zurückgeführt werden und dazu beitragen, dessen Genauigkeit zu verbessern. Weiterhin ist geplant, mit Hilfe von MapleSim ein Gerät zu entwickeln, das andere Komplikationen bei der Geburt simulieren kann.

simulieren. Der abwärts gerichtete Druck löst die natürliche Reaktion des Körpers zum allmählichen Öffnen des Gebärmutterhalses aus und hilft so, die Geburt einzuleiten. Auch wenn diese einfache Technik bereits um 1850 eingeführt worden ist, ist die genaue Mechanik immer noch nicht ausreichend quantifiziert worden. Dr. James Andrew Smith, ein Forscher auf dem Gebiet der Biomedizintechnik und Assistenzprofessor in Elektro- und Computertechnik an der Ryerson University, hat beschlossen, mit Hilfe von MapleSim ein Modell eines Gebärmutterhalses bei der Geburtseinleitung mit einem Foleykatheter zu erstellen.

Optimierte Energierückgewinnung mit MapleSim zur Verbesserung von Hilfsgeräten Der Großteil der Forschung zu Bewegungen von Menschen, Tieren und Robotern konzentriert sich seit jeher darauf, alltägliche Aktivitäten wie Gehen, Laufen, Drehen, Starten, Beschleunigen und Verzögern zu verbessern. Weniger Aufmerksamkeit hat man hingegen der Unterstützung von Bewegungen wie Aufstehen und Setzen gewidmet. Diese Bewegungen erscheinen zwar vergleichsweise einfach, werden jedoch mit zunehmendem Alter und schwindender Gesundheit immer schwieriger. In den letzten Jahren haben Wissenschaftler damit begonnen, praktischere und einfachere Geräte zu entwickeln, um diese Bewegungen zu unterstützen. Unter den Entwicklern humanoider Roboter steigt das Interesse daran, vorhandene Hilfsmechanismen durch eine Verbesserung ihrer Energieeffizienz weiterzuentwickeln.

INFOS

Wegen der natürlichen Symmetrie hat er nur ein Viertel des Gebärmutterhalses modelliert, wobei jeder Abschnitt angenähert durch einen Arm mit mehreren Gelenken dargestellt wird, dessen Bewegung eine Reaktion auf eine von oben einwirkende Zugkraft ist. Das entsprechende mathematische Modell ist ein System mit einem doppelten Schubgelenk, einem doppelten Gelenkzapfen und einer Federunterstützung. Daraus hat er mit MapleSim die dynamischen und kinematischen Gleichungen, die dieses System bestimmen, hergeleitet und analysiert. Mit diesen Informationen konnte er Simulationen ausführen, um mit Parametern wie der Stärke und Richtung der auf den Gebärmutterhals einwirkenden Kraft und den Abmessungen des Gebärmutterhalses zu experimentieren und zu untersuchen, wie Änderungen die Dauer der Eröffnungswehen beeinflussen (die Zeit, die erforderlich ist, um den Gebärmutterhals auf den ausgewählten Zielwert

„MapleSim ist ein ideales Werkzeug zur Modellierung von Multidomain-Systemen, wie sie z.B. in der Biomedizintechnik vorkommen. Die Modelle lassen sich schnell erzeugen und die Werkzeuge zur mathematischen Analyse helfen mir, wirklich zu verstehen, was in meinem System vorgeht und wie ich es verbessern kann, bevor ich einen realen Prototypen baue“, erklärte hierzu Dr. Smith. „Die moderne Technik hat der Medizin eine Menge zu bieten und Werkzeuge wie MapleSim machen es schneller und einfacher, Projekte wie dieses soweit voranzubringen, dass sie Menschen wirklich helfen.“

James Andrew Smith von der Lassonde School of Engineering an der Universität York und sein Forscherteam, haben weitergehende Untersuchungen zum autonomen Batteriebetrieb humanoider Roboter und Hilfsgeräte mit 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

7


NEUHEIT

MapleSim, dem Werkzeug zur Modellierung und Simulation auf Systemebene von Maplesoft, durchgeführt. Smiths Gruppe machte sich daran, zu bestimmen, an welchem Punkt beim Übergang zwischen Sitzen und Stehen in einer Orthese oder Prothese Energie zurückgewonnen werden kann, ganz wie bei einem Hybridfahrzeug beim Bremsen Energie zurückgewonnen wird, indem sie dem Motor entnommen und später dem Fahrzeug wieder zugeführt wird. Die Bestimmung, über welches der drei Gelenke – Fußgelenk, Knie oder Hüfte – beim Setzen und Aufstehen die meiste Energie zurückgewonnen werden kann, ist eine praktische und wichtige Überlegung bei der Entwicklung von Geräten für die Rehabilitation. Die Erkenntnisse daraus könnten effizientere Bewegungshilfen für Menschen ermöglichen, die an Erkrankungen oder Behinderungen im Zusammenhang mit den Muskeln um diese Gelenke leiden. Um erfolgreich zu bestimmen, an welchem Punkt die regenerative Leistung am höchsten ist, nutzte Smiths Gruppe biomechanische Daten aus Versuchen mit menschlichen Probanden an einem in MapleSim erstellten Robotermodell. Das Robotermodell bildet die menschlichen Bewegungen beim Übergang zwischen der sitzenden und der stehenden Position nach. Um die Rückgewinnung speziell am Fußgelenk, am Knie und an der Hüfte zu untersuchen, wurden MapleSim-Modelle eines elektromechanischen Subsystem-Aktuators, eines DC/DC-Wandlers und einer Batterie an den einzelnen Gelenken angeordnet. Um ein optimales Rehabilitationsgerät zu bauen, das für den täglichen Gebrauch geeignet ist, müsste das System mit seiner eigenen Energieversorgung arbeiten. Smiths Forschergruppe verwendete einen regenerativen Bremskreis mit einem Aktuator, einer Batterie und einer H-Brücke, um den Energieverbrauch und die Rückgewinnung während der verschiedenen Bewegungsphasen beim Setzen und Aufstehen zu analysieren. Diese Schaltung nutzt die Leistung aus der Spannung der Gegen-EMK des Aktuators, um die Batterie zu laden. Normalerweise liefert die Batterie Leistung an den Elektromotor, aber beim regenerativen Bremskreis arbeitet der Motor als Generator, wodurch Energie in die Batterie zurückfließen kann.

INFOS

„Unser Team musste in der Lage sein, die komplexen chemischen Reaktionen der Batterie zu modellieren. Diese Möglichkeit war in vielen Softwareprogrammen für technische Entwicklungen bisher kaum vorhanden“, so Smith. Das Batteriemodell in MapleSim berücksichtigt die elektrochemischen Prozesse und das thermodynamische Verhalten der NiMH-Batterie und setzte die zugehörigen Gleichungen in eine Anordnung miteinander verbundener elektrischer Komponenten um. Smith bemerkte hierzu: „Die Nutzung der Batterie-Modell-Bibliothek in MapleSim hat unserem Team sehr viel Zeit und Mühe gespart, da wir das Batteriemodell nicht von Grund auf selbst erzeugen mussten, sondern mit einem bereits sehr fortschrittlichen Modell arbeiten konnten, das sich einfach an unser Projekt anpassen ließ.“ Smiths Team nutzte außerdem den H-Brücken-DC/ DC-Wandler, ein Modell, das auf der Maplesoft-Website verfügbar ist, um den elektrischen Leistungstransfer zwischen NiMH-Batterie und Aktuator nachzubilden.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

8

Smiths Forschergruppe entwickelte zwei Simulationsmodelle in MapleSim. Zuerst wurde ein einfaches Modell erstellt, bei dem der Fuß fest mit dem Boden verbunden ist. Mit seiner Hilfe konnten die Forscher eine effiziente und einfache modellbasierte Bewegungssteuerung erstellen. Diese Steuerung wurde anschließend auf ein komplexeres und realistischeres Human-Modell mit Füßen übertragen, die vom Boden abgehoben werden können. Die Daten aus Versuchen mit menschlichen Probanden lieferten die Bewegungspfade für die Simulationen mit einem Multidomain-Modell in MapleSim. Die gesamte Konstruktion wurde auf einen Maßstab von 1:10 beschränkt, um das Modell in einem kleinen Roboter mit einem Dynamixel RX-28 Aktuator zu implementieren. „In der MultidomainUmgebung von MapleSim konnten wir die erforderlichen Bewegungen präzise simulieren, um die Batterielaufzeit korrekt zu analysieren“, erklärte Smith. Um den Punkt zu ermitteln, an dem die meiste Energie zurückgewonnen wird, setzten die Wissenschaftler den Dynamixel RX-28 Aktuator am maßstäblich verkleinerten Humanoid-Roboter während der biomechanisch korrekten Bewegungen ein. Bei jedem Übergang zwischen Sitzen und Stehen wurde der Ladezustand über die Zeit für Hüfte, Knie und Fußgelenk als Indikator für die Batteriekapazität in jedem einzelnen Stadium grafisch dargestellt. Die Simulationen der Bewegungen beim Setzen und Aufstehen begannen an dem Punkt, wo das Modell auf einem virtuellen Stuhl saß. Als sich der simulierte Roboter vom Stuhl erhob, nahm die Ladung mit der Zeit ab, während Energie aus der Batterie entnommen wurde. Sobald sich der Rumpf über dem Fuß befand, begann die Hüfte zu bremsen und es wurde Energie zurückgewonnen. Dieser Zustand trat auch beim Setzen auf, wenn der Körper seinen Schwerpunkt oberhalb des Fußes hielt. Im Vergleich zur Hüfte war die Energierückgewinnung an den Subsystemen Fußgelenk und Knie sehr gering. Smiths Gruppe zeigte auch, dass die Rückgewinnung beim Setzen stärker ist als beim Aufstehen. Die Erkenntnisse von Smiths Gruppe sind wertvoll für die Entwicklung von Prothesen und Orthesen. Die Ermittlung des effizientesten Einsatzes der Batterie bedeutet, dass die Betriebszeit dieser Geräte mit einer Batterieladung verlängert werden kann, und dass kleinere und leichtere Batterien eingesetzt werden können, um die Geräte weniger sperrig zu machen. Und schließlich ist bei einem effizienteren Gerät die Belastung der Gelenke des Benutzers beim Aufstehen und Setzen geringer. Dies ist bei Menschen mit Gelenkerkrankungen ein wichtiger Aspekt. http://www.maplesoft.com


NEUHEIT

NEUER GESCHÄFTSBEREICH SOLL AUSGEBAUT WERDEN Die Expansion von IMI Critical Engineering in Malaysia geht weiter.

V

or dem Hintergrund der überaus guten Auftragslage investiert IMI Critical Engineering, einer der weltweit führenden Anbieter von anspruchsvollen Lösungen zur Durchflussmessung für die Öl- und Gasindustrie, den Energiesektor und die petrochemische Industrie, weiter, um die Fertigungs- und Vertriebsmöglichkeiten seines Geschäfts in Malaysia auszubauen. Zum Unternehmen IMI Critical Engineering gehört unter anderem der Geschäftsbereich IMI Remosa, in dem integrierte Durchflussmesssysteme für hoch leistungsfähige Anwendungen entwickelt und produziert werden. Unlängst hat dieser Geschäftsbereich ein starkes Wachstum erfahren, das zum Teil auf die Vergabe eines neuen großen Auftrags für das Rapid-Projekt in Malaysia zurückzuführen ist. Da der Standort in Kuala Lumpur allgemein als Zentrum der asiatischen Öl- und Gasindustrie gilt, hat das Unternehmen die strategische Entscheidung getroffen, diesen Standort weiter auszubauen. Das bedeutet auch, dass der Vertrieb und die Kundenbetreuung von diesem Standort aus organisiert werden sollen.

Malaysia ist ein Gebiet von besonderer strategischer Bedeutung. Durch den Ausbau der Geschäftstätigkeit in dieser Region lassen sich die Schlüsselkunden vor Ort besser betreuen und die Wachstumsziele des Unternehmens somit noch leichter erreichen. Der neue Standort soll als erste Anlaufstelle für Kunden in der Region dienen. Hier sollen sie nicht nur Ersatzteile beschaffen, sondern auch besten Service erhalten sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten durchführen können. Fulvio Menini, Export Sales Director bei IMI Remosa, erläutert: „IMI Critrical Engineering hat es sich zum Ziel gesetzt, hohe Wachstumsraten durch Investitionen in attraktiven Märkten zu generieren. Im vorliegenden Fall haben wir einen optimalen Standort gefunden und unsere Ressourcen bestmöglich eingesetzt. So können wir unsere Weltklasse-Produkte und Lösungen in Gebieten auf den Markt bringen, in denen sie die Kunden spürbar voranbringen.“ „Dank der starken Kundenorientierung des Unternehmens und der großartigen Unterstützung durch das IMI RemosaTeam hat das Unternehmen schließlich den Zuschlag für diesen Großauftrag erhalten. Weitere Aufträge über Schmetterlingsventile für die Raffinerie werden erwartet. “

INFOS

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Petronas wird IMI Remosa für das Rapid-Projekt Absperr- und Umlenkventile im Wert von mehreren Millionen Euro liefern. Wie umfassend dieses Projekt tatsächlich ist, wird klar, wenn man sich vor Augen führt, dass in diesem Zuge ein hochmoderner Raffinerie- und Petrochemie-Komplex mit einer Kapazität von 300.000 Barrel pro Tag errichtet werden soll. In diesem Komplex sollen Benzin- und Dieselkraftstoff

nach den Eurospezifikationen 4 und 5 sowie die Grundstoffe für die petrochemische Industrie hergestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.imi-critical.com 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

9


NEUHEIT

NEUE UND VERBESSERTE DRUCKER FÜR SICHERHEITSSCHILDER: WEIL SICHERHEIT ALLES FÜR SIE IST

Mit den neuen BBP™35 Multicolour und BBP™37 Multicolour & Cut Schilder- und Etikettendrucker können Sicherheits- und Betriebsexperten schnell und einfach Schilder und Etiketten in mehreren Farben und Formen erstellen und so die Sicherheit verbessern und die Produktivität steigern.

D

ie Drucker bieten praktische Funktionen zum Farbdruck und zum Schneiden, eine einfache und automatische Etiketteneinrichtung sowie intuitive Touchscreen-Funktionalität. So kann jedes Schild nach Bedarf direkt vor Ort gedruckt werden.

INFOS

Höhere Produktivität, weniger Unfälle Auffällige Sicherheits- und Lean-Schilder verringern Maschinenausfallzeiten, erhöhen die Produktivität und unterstützen Compliance, Sicherheit und Effizienz. Sie weisen Mitarbeiter auf optimale Arbeitsverfahren hin, warnen vor Gefahren und tragen zur Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen bei. Mit den BBP35 und BBP37 Druckern können Anwender professionelle und individuell gestaltete Kennzeichnungen nach Bedarf und direkt vor Ort erstellen, um für mehr Sicherheit und höhere Produktivität im Betrieb zu sorgen.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

10

Drucken von beliebigen Farben und Formen Kennzeichnungen sind nur dann wirksam, wenn sie auffällig sind und unmittelbar am Arbeitsplatz die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter erregen. Dies lässt sich am besten mit individuell gestalteten Kennzeichnungen in mehreren Farben und verschiedenen Formen erreichen. Der Drucker BBP37 verfügt über leistungsstarke Funktionen für den Farbdruck und das Schneiden. Die Verbrauchsmaterialien lassen sich bei beiden Druckermodellen äußerst einfach einsetzen. Beide Drucker ermöglichen die automatische Etiketteneinrichtung, bieten LAN- und wahlweise WLANKonnektivität, unterstützen den „Stand-alone“-Betrieb und können mit einer Druckgeschwindigkeit von 127 mm pro Sekunde aufwarten. Die Drucker BBP35 und BBP37 sind mit dem breiten BradySortiment an beständigen Etikettenmaterialien kompatibel, die den äußerst anspruchsvollen Umgebungen in der Industrie widerstehen können. Dank der Funktionen für den Mehrfarbdruck und das Schneiden können zahlreiche verschiedene Schilder mit nur einem Etikettenmaterial erstellt werden.


Noch mehr Effizienz mit Brady Workstation Der BBP37 ist perfekt für den Einsatz mit Brady Workstation geeignet. Dies ist eine App-Plattform, die heruntergeladen werden kann. Brady Workstation bietet zahlreiche Apps zur Erstellung von Kennzeichnungen für spezifische Zwecke. In Kombination mit Brady Workstation ermöglicht der Drucker BBP37 die Erstellung von individuell gestalteten Sicherheitsund Lean-Schildern – nach Bedarf und direkt vor Ort. Fordern Sie die Broschüre zu den Druckern BBP35 und BBP37 an: emea_request@bradycorp.com http://www.bradycorp.com

INFOS 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

11


NEUHEIT

EMERSON STELLT AUF DER INTERLIFT 2015 EINE NEUE ANTRIEBS- UND MOTORLÖSUNG FÜR AUFZÜGE VOR

ControlTechniques und Leroy-Somer,zwei Unternehmen im Geschäftsbereich Emerson IndustrialAutomation, einer Tochter von Emerson (NYSE:EMR), stellen im Oktober auf der Interlift 2015 ihr Antriebsprogramm für Aufzüge, bestehend aus drehzahlveränderbaren Antrieben und neuen Permanentmagnet-Motoren, vor.

D

INFOS

ie Umrichter E200 und E300 von Control Techniques und die neue Motorreihe E27 von Leroy-Somer ermöglichen eine schnelle und einfache Installation und Inbetriebnahme von Aufzügen. Der E200 und E300 bieten eine intuitive Benutzeroberfläche für eine einfache und komfortable Inbetriebnahme über eine beleuchtete LCD-Bedieneinheit sowie ein schnelles Einstellen der Parameter unter Verwendung der typischen Aufzugsbefehle und -maßeinheiten.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

12

Der kompakte und leise E27-Motor bietet ein komplett neues Design und vereinfacht die mechanische und elektrische Installation. Die innenliegende Treibscheibe vereinfacht das Fahrwerk und bietet vollen Zugriff auf Scheibe und Zugseile. Schnellverbinder für Stromanschlüsse, Bremse, Temperatursensor und Encoder sorgen dafür, dass der E27Motor schnell einen zuverlässigen elektrischen Anschluss erhält. Diese neue und komplette Antriebslösung bietet einen optimalen Fahrkomfort für Aufzüge: die Umrichter E200 und E300 beinhalten eine präzise Multi-Step-Regelung für Anlauf, Betrieb, Abbremsen und Stillstand sowie einen schnellen Stromregler für eine vibrationsfreie Motorsteuerung. Darüberhinaus bietet der E300 einen höheren Fahrkomfort durch zusätzliche Funktionen wie: Direktfahrt, Kurzfahrt, eine Kommunikationsschnittstelle mit DCP3/4und Modbus-RTU-Protokollen und eine integrierte Datenprotokollierung. In Kombination mit einer optionalen Zugmesseinrichtung bietet der E27-Motor einen erhöhten


Fahrkomfort, da nun das Anfahr-drehmoment exakt an die Last angepasst wird. Ergänzt werden die Umrichter E200 und E300, mit ihrer internen STO-Sicherheitsfunktion (STO entsprechend EN61800-5-2:2007), und die E27-Motorreihe mit dem Bremssteuermodul (BCU; Brake Control Unit) zu einer komplett schützlosen Antriebslösung mit zwei Hauptfunktionen: dem Management der Bremsversorgung im Normalbetrieb und dem Not-Management (nach EN8120 / 50). Die beiden unabhängigen Schaltvorrichtungen trennen den Umrichter und den Motor, wodurch sich eine separate Bremsversorgung erübrigt. Der Vorteil sind weniger Störgeräusche aus dem Aufzugschacht und Kosteneinsparungen bei den Komponenten und der Verdrahtung.

Orrells weiter: „Damit steht eine Komplettantrieb hoher Leistungsfähigkeit bei vereinfachten Wartungs- und AfterSales-Aktivitäten bereit, wobei sämtliche Anforderungen des Aufzugmarkts erfüllt werden.“ Weitere Informationen finden Sie unter www.emersonindustrial.com/automation

INFOS

John Orrells, Elevator Market Strategic Manager bei Emerson Industrial Automation, erklärte dazu: „Die Aufzugsumrichter E200 und E300 bieten zusammen mit dem E27-Motor und der BCU eine Komplettschützlose Antriebslösung für Aufzugskunden. Diese Produkte wurden entsprechend den Erkenntnissen aus umfangreichen Marktuntersuchungen und Kundenbefragungen entwickelt. Die Forschungsergebnisse haben direkten Einfluss auf unser Entwicklungsprogramm gehabt und damit zu Umrichtern und Motoren geführt, die optimal aufeinander abgestimmt sind.“

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

13


NEUHEIT

STECHDREHEN EINFACH GEMACHT: BEYOND EVOLUTION™

Eine Plattform für alles: Einstechen, Abstechen, Tiefeinstechen, Axialstechen, Längsdrehen und Profildrehen.

Revolutionäres Design bringt in zahlreichen Anwendungen echte Anwendungsvereinfachung und deutlich höhere Leistung.

I

n einer Zeit zunehmender Produktionskomplexität kann eine unkomplizierte Lösung, die hervorragend funktioniert und Kosten spart, erfrischend neue Möglichkeiten bringen. Zum Stechdrehen ist Beyond EvolutionTM von Kennametal genau diese Lösung. „Was müssten wir tun, um das beste System zum Stechdrehen zu schaffen“, fragt Mark Filosemi, leitender Produktmanager bei Kennametal. „Wir begannen mit dem Offensichtlichen Längere Standzeit und höhere Schnittgeschwindigkeit. Doch unseren Kunden fiel noch etwas anderes ein. Sie wollten es einfacher. Das war es. Sie wollten nicht länger hunderte Katalogseiten mit tausenden Artikeln durchgehen, denn das ist mühsam, zeitraubend und teuer.“

INFOS

„Einfach auszuwählen, einfach zu verwenden“ wurde zur Prämisse für die Entwicklung von Beyond Evolution. Das Ziel war, ein System anzubieten, das einfach zu verstehen und auszuwählen ist und zugleich einfach anzuwenden.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

14

„Das erschien uns jedoch nicht genug“, fügt Filosemi hinzu. „Bei der Entwicklung von Beyond Evolution stellte das Team jedes Detail in Frage, um den Kundennutzen zu erhöhen. Kennametal steckte ihre Innovationskraft und Entwicklungserfahrung in diese Neukonstruktion und schuf so die vielseitigste Hochleistungsplattform auf den Markt.“ Einzigartiges „Triple V“ Design Als einschneidiges Stechdrehsystem kann Beyond Evolution tiefer einstechen als zweischneidige Systeme. Das „Triple V“-Design mit V-förmiger oberer, unterer und hinterer Anlage im Platensitz sorgt über einen Einzugseffekt für eine außergewöhnlich hohe Stabilität bei Anwendungen wie Tiefeinstechen, Axialstechen, Längsdrehen und Profildrehen. Das Ergebnis Beyond Evolution kann tiefer einstechen als zweischneidige Systeme und das bei nahezu identischer Stabilität. Die Schneidkörper passen in alle Haltertypen, unabhängig von Geometrie oder Anwendung.


Das Kühlmittel wird präzise auf die Schneide unter den Span geleitet. So führt es die Hitze gezielt ab und verlängert die Standzeit.

Das einzigartige „Triple V“ Design bietet im Vergleich zu längeren, zweischneiddigen Stechdreh-Einsätzen eine besonders hohe Seitenstabilität.

Es bietet extrem hohe Indexiertoleranzen, höhere Stechtiefen und neue Schneidgeometrieen zum Einstechen und Stechdrehen. Sichtbarstes Ergebnis von Beyond Evolution als „Ein System für alle Anwendungen“ ist das, was am meisten nachgefragt wurde: weniger Artikel, um bis zu 35 % im Vergleich zum Wettbewerb. Das erleichtert die Werkzeugauswahl, reduziert Lagerbestand und Kosten. Und während sich Produktvorstellungen meist auf einen einzelnen Artikel fokussieren, werden von Beyond Evolution zahlreiche Sorten für dutzende Anwendungen zugleich auf den Markt gebracht, ein vollständiges Produktspektrum, das eine sofortige Leistungssteigerung und Kostensenkung verspricht.

Für mehr Informationen besuchen Sie www.kennametal.com

Zum Download der digitalen Version oder zum Anfordern eines gedruckten Exemplars besuchen Sie www.kennametal.com

INFOS

Innovationen 2016 und NOVO Ob Sie in der digitalen Welt zuhause sind oder gedruckte Unterlagen bevorzugen: Mehr Informationen einschließlich Sortenbeschreibungen, Empfehlungen zu Vorschub- und Schnittgeschwindigkeit und komplette Bestellinformationen - enthält der neue Katalog „Innovationen 2016“ von Kennametal. Zum Download der digitalen Version oder zum Anfordern eines gedruckten Exemplars besuchen Sie www.kennametal.com.

auf dem iPadTM und anderen digitalen Endgeräten, Bearbeitungsmerkmale festzulegen, und beschränkt anschließend sofort die Auswahl auf dafür geeignete Werkzeuge wie Beyond Evolution. Das bietet wesentlich mehr nützliches Prozesswissen als reine Online-Kataloge, abrufbar in einem Bruchteil der Zeit.

Beyond Evolution findet sich darüber hinaus in NOVOTM, der digitalen Prozesswissens-Applikation von Kennametal. Diese hilft Anwendern mit reichhaltigem Prozesswissen 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

15


NEUHEIT

ECKFRÄSEN VON ECHTEN 90°-SCHULTERN MIT WIDIA VSM17™ ERHÖHT FLEXIBILITÄT UND SPART KOSTEN Hervorragende Schnittleistungen und Standzeiten versprechen bedeutende Vorteile für Lohnfertiger. Die vielseitige, robuste Eckfräsfamilie VSM17 von WIDIA überzeugt damit, das echte 90°-Schultern gefräst werden und keine Absätze stehen bleiben wenn beim Schulterfräsen in mehrerer Durchgängen nachgesetzt wird.

Mit Wendeschneidplatten, die sich für das Eck-, Plan-, Kontur- und Nutenfräsen, sowie für die zirkulare Interpolation eignen und dabei echte 90°-Schultern erzeugen, ist die robuste und vielseitige Eckfräsgeneration VSM17 von WIDIA ein Gewinn für die Lohnfertigung.

S

peziell entwickelt für leistungsschwächere Maschinen, schlägt man mit VSM17 zwei Fliegen mit einer Klappe: reduzierter Leistungsbedarf bei höheren Schnitt- und Vorschubleistungen, die mehr Teile pro Schicht bedeuten. «Die gesamte VSM17-Plattform ist auf die Erhöhung der Produktivität für Lohnfertiger bei einer breiten Palette von Werkstückstoffen optimiert», sagt Adarsh Sowcar, Globaler Produktmanager für Wendeschneidplatten-Fräser.

INFOS

Die optimierte Spanraumgeometrie der VSM17-Fräser sorgt für eine hervorragende Spanabführung, ihr Aufbau aus gehärtetem Stahl und gehärteten Plattensitze bieten eine hohe Stabilität gegen Deformation. Mühelos kann man mit VSM17 bis zu 8,8° Tauchwinkel realisieren und das bei maximaler Schnitttiefe von 16,45 mm. Das Werkzeug ist als Aufsteck- und Einschraubfräser sowie als Schaftfräser mit Zylinder- oder Weldon-Schaft erhältlich. Die innere Luft- und Kühlmittelzuführung ist standardmäßig eingebaut.

Die VSM17-Wendeplatten weisen robuste Schneiden auf und sind in vielen verschiedenen Eckradien erhältlich. Die positive Spangeometrie, die eine echte 90°-Schulter erzeugt, beeindruckt durch einen weichen Schnitt und gleichzeitig hervorragende Oberflächenqualitäten an der Schulterfläche. Integrierte Breitschlichtschneiden unterstützen beste Qualität auch in der Bodenfläche. Über die autorisierten örtlichen WIDIA-Distributoren sind VSM17-Startersets erhältlich. Diese beinhalten einen Fräskörper und zehn Wendeplatten. Für mehr Informationen besuchen Sie http://www.widia.com In NOVO geführt Die VSM17-Plattform findet sich darüber hinaus in NOVO™, der digitalen Prozesswissens-Applikation von WIDIA. Diese hilft Anwendern mit reichhaltigem Prozesswissen auf dem iPad™ und anderen digitalen Endgeräten, Bearbeitungsmerkmale festzulegen, und beschränkt anschließend sofort die Auswahl auf dafür geeignete Werkzeuge wie den VSM17. Das bietet wesentlich mehr nützliches Prozesswissen als reine Online-Kataloge, abrufbar in einem Bruchteil der Zeit. Für mehr Informationen besuchen Sie www.widia.com/novo

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

16


NEUHEIT

PROSOFT TECHNOLOGY EMEA ERNENNT MICHAEL REPPLINGER ZUM VERTRIEBSLEITER FÜR DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DIE SCHWEIZ

Zuvor arbeitete Michael für die SICK Vertriebs GmbH Deutschland. Er erwarb einen Bachelor of Engineering in Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Erfurt und schließt seinen Master of Business Administration an der Internationalen Universität von Bad Honnef ab. Michael ist Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure und engagiert sich aktiv bei Round Table Deutschland in lokalen Wohltätigkeitsund Serviceprojekten.

„ProSoft ist in der Lage, eine starke Position in der industriellen Kommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 einzunehmen. Für unsere Kunden schaffen wir einen Mehrwert, indem wir es ihnen ermöglichen über unterschiedliche Netzwerke hinweg zu kommunizieren, so dass neue Geschäftsfelder mit bereits bestehenden Technologien erschlossen werden können“, sagte Michael. „Darüber hinaus ist ProSoft mit seinen Wireless-Lösungen bestens gerüstet um die Grenzen der industriellen Kommunikation noch weiter zu verschieben, da drahtlose Technologien künftig einen immer größeren Stellenwert in der Automatisierungstechnik haben werden.“

INFOS

Aurélien Fabre, Regional Sales & Marketing Director EMEA bei ProSoft Technology, sagte: „Noch über sein Begeisterungsvermögen und seine Fähigkeit Dinge umzusetzen hinaus, bin ich überzeugt, dass Michael besseren Service und eine erhöhte Reaktionsfähigkeit gegenüber unseren Kunden und Partnern in der DACH-Region realisieren wird. Da dies ein Schwerpunkt für ProSoft Technology EMEA ist, wird der Einstellung von Michael die Erweiterung des Teams im technischen Support folgen.“ www.prosoft-technology.com

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

17


NEUHEIT

ALBERT DARNELL LTD. SORGT MIT EINER 185 KWP DACHANLAGE FÜR EINE UNABHÄNGIGE STROMVERSORGUNG EINER FISCHVERARBEITUNGSANLAGE

Die Reduzierung von CO2-Emissionen, eine stabile Stromversorgung zu geringeren Preisen und lokal erzeugter Strom zur Entlastung des Netzes sind nur einige von zahlreichen positiven Effekten, die das Unternehmen künftig mit der neuen PV-Anlage erzielen kann.

A

INFOS

lbert Darnell Ltd. ist ein familiengeführtes Unternehmen, das 1982 in Grimsby gegründet wurde und sich auf die Verarbeitung und Verpackung von hochwertigem Weißfisch und Lachs für den britischen Markt spezialisiert hat. Das Unternehmen strebte immer eine Vorreiterposition in der Branche an und investierte dafür regelmäßig in moderne, neue Ausrüstung für die Fischverarbeitung und -verpackung und auch in seine Mitarbeiter. Albert Darnell Ltd. nimmt seine Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst und fördert deshalb den nachhaltigen Fischfang und umweltfreundliche Produktionsprozesse.

Für seinen Standort in Grimsby im Nordosten Englands entschied das Unternehmen, seine Umweltziele noch höher zu stecken und in erneuerbare Energien zu investieren. Mit einer PV-Anlage sollen langfristig umweltbezogene Vorteile und beträchtliche Energie- und Kosteneinsparungen erreicht werden. Albert Darnell Ltd. beauftragte Flixborough Eco Technologies mit dem Entwurf, der Lieferung und der Installation der neuen PV-Anlage. Projektrealisierung Die Fischverarbeitung in Grimsby ist ein energieintensives Geschäft, das jährlich hohe Kosten verursacht. Nach sorgfältiger Kalkulation entschieden die Planer der PVAnlage, dass mit einer auf dem Dach installierten Solaranlage mit 185 kWp ausreichend Strom für den gesamten Verarbeitungsbetrieb erzeugt und sogar überschüssige Energie in das nationale Stromnetz eingespeist werden kann. Das Verarbeitungsgebäude verfügt über ein Walmdach mit verschiedenen Schrägen und erforderte eine spezielle

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

18


Planung. Nicht alle der insgesamt 740 Solarmodule mit jeweils 250 W konnten auf einer einzigen Dachfläche angebracht werden. Der Anlagenplaner entschied deshalb, dass eine zweigeteilte Anlage mit 135 kWp auf einem nach Südosten ausgerichteten Dach und 50 kWp auf einem nach Südwesten ausgerichteten Dach die beste Konfiguration darstellt.

Inbetriebnahme der PV-Anlage wurden nur wenig mehr als zwei Wochen benötigt. Die Inbetriebnahme der Anlage erfolgte am 28. April 2015.

Flixborough Eco Technologies wählte für die Anlage Wechselrichter der RPI-Serie von Delta, die über RESS UK erworben wurden. Die leistungsstarken Wechselrichter von Delta bieten einen maximalen Wirkungsgrad von 97,5 % und unterstützen asymmetrische Lasten, um so einen größtmöglichen Ertrag auch mit Anlagen zu erzielen, die unterschiedlich ausgerichtete Solarflächen enthalten. Die zuverlässigen transformatorlosen Wechselrichter sind zudem mit einem robusten Aluminiumguss-Gehäuse der Schutzklasse IP65 ausgestattet und somit bestens für das Umfeld des Verarbeitungswerks geeignet. Für die Installationsfirma standen bei der Auswahl der Geräte der Preis, die außerordentliche Leistung und der hervorragende Ruf im Vordergrund, den Delta Electronics Inc. mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Leistungselektronikbranche genießt.

Fazit Die neue PV-Anlage soll mehr als 153,18 MWh Strom pro Jahr erzeugen. Eine vor kurzem durchgeführte, unabhängige Anlagenprüfung ergab, dass die mit Delta-Komponenten versehene Anlage einen um 10 % besseren Ertrag erzielt als eine Vielzahl vergleichbarer, überwachter Anlagen, die mit Wechselrichtern anderer Hersteller ausgestattet sind. Flixborough Eco Technologies zufolge soll das Projekt eine Rendite von 22 % erzielen und sich bereits nach etwa 6,2 Jahren amortisiert haben. Weiterhin soll es die Auswirkungen steigender Strompreise reduzieren und die Netzabhängigkeit mindern. Delta ist stolz darauf, gemeinsam mit seinen Partnern zu einer sauberen und umweltfreundlicheren Zukunft beitragen zu können. Albert Darnell Ltd. hat bewiesen, dass sich eine „grünere“ Denkweise sowohl für die britische Wirtschaft als auch für die Umwelt lohnt.

INFOS

Die Installation von drei RPI M50A und einem RPI M20A Solar-Wechselrichter von Delta stellte einen wichtigen Schritt beim Bau der PV-Anlage dar, der am 12. April 2015 begonnen wurde. Für die komplette Installation und

Delta lieferte nicht nur die Wechselrichter der RPI-Serie, sondern auch die Systemüberwachung für die Anlage: das Delta-eigene Überwachungssystem SOLIVIA Monitor.

www.deltaww.com 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

19


NEUHEIT

DAS WISSEN UM DIE LÖSUNG DER NEUE KATALOG VON KOLLMORGEN BIETET VIEL BEWEGUNG

Im heutigen Maschinen- und Anlagenbau sind bei der Antriebs- und Steuerungstechnik Gesamtlösungen das Maß der Dinge. Deshalb entwickeln sich auch die Produktdokumentationen und Verkaufsunterlagen immer mehr in Richtung Lösungskompendium.

D

er Katalog von heute geht über die reine Auswahlhilfe einzelner Produkte weit hinaus. Aktueller Beleg: Der neue Gesamtkatalog „KOLLMORGEN - Motion Control- und Antriebslösungen“. Über 100 Produkt- und Lösungswissen gibt es auf der Webseite zum Download. Was hilft der einzelne Motor oder Regler, wenn sich doch viel besser der Gesamtzusammenhang optimieren lässt. Maschinenautomatisierungen liefern nur dann ihre volle Performance, wenn es Steuerungsintelligenz und Antriebe gemeinsam schaffen, die Leistung auch wirklich auf die Straße - sprich in Bewegung - zubringen. Ineinander greifende Automatisierungs- und Motion-Control-Systeme bestimmen das Feld von Produktivität und Effizienz.

INFOS

Der neue Gesamtkatalog von KOLLMORGEN geht deshalb weit über das Abbild abgegrenzter Produktwelten hinaus. Direktantriebe, Servomotoren, Safe Motion, dezentrale und zentrale Servoverstärker und die komplette Kollmorgen Automation Suite: Der neue Katalog verbindet Kennzahlen, Auswahlhilfen oder Baugrößen mit geballtem Lösungswissen, um bereits heute das Maschinendesign der nächsten Generation entwickeln zu können. 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

20

Der neue Gesamtkatalog von KOLLMORGEN bietet sowohl Produkt- als auch Lösungswissen. Downloadlink: Kollmorgen.com/KAS-Catalog-CH


NEUHEIT

PEPPERL+FUCHS ÜBERNIMMT EINEN DER WELTWEIT FÜHRENDEN ANBIETER VON HART-PROTOKOLL-GERÄTEN

Pepperl+Fuchs, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Prozessautomation und -anwendungen, hat die MACTek Corporation, einen führenden Anbieter von HART-Protokoll-Geräten, übernommen. Dieser Schritt ist Bestandteil der Strategie von Pepperl+Fuchs, sein Angebot an integrierten Lösungen zu erweitern und seine Position auf dem Markt für WirelessHART zu stärken. „Wir freuen uns, die MACTek WirelessHART-Produktlinie zu unserem bestehenden Portfolio hinzufügen zu können“, so Jim Bolin, Pepperl+Fuchs Executive Vice President für Nord- und Südamerika. „Diese Übernahme ist eine gute Ergänzung unserer aktuellen Produktlinien und ermöglicht es uns, unseren Kunden eine noch größere Bandbreite an Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.“

INFOS

MACTek wurde 1993 gegründet und ist auf HART-Modems, einschließlich VIATOR HART-Schnittstellenmodems, spezialisiert. Eine der jüngsten Innovationen des Unternehmens, der BULLET WirelessHART-Adapter, kann auf jedes für explosionsgefährdete Bereiche ausgelegte Gerät montiert werden. Die HART-Modemfamilie umfasst WirelessZugang zu HART-Feldgeräten für explosionsgefährdete Bereiche und Bluetooth-fähige Technologien. http://www.pepperl-fuchs.de

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

21


NEUHEIT

VON STÄRKE STROTZEND: ANTRIEBE IN DER GETREIDEMÜHLE

Geschäftsführer Walter Arnreiter legt Wert auf eine ökologische Einkaufs- und Verarbeitungskette.

Arnreiter-Produkte: Roggen/Maismehl und Extrudate aus Roggen und Mais.

Das Klappern am rauschenden Bach ist höchstens noch Nebensache: Heute übernehmen in Mühlen elektrische Antriebe vielfältige Aufgaben, um einen leistungsfähigen Betrieb zu gewährleisten. Wo gemahlen wird, da staubt es – das macht die sichere, explosionsgeschützte Ausführung der Antriebe zu einem Muss.

D

er Hersteller NORD DRIVESYSTEMS hat jahrzehntelange Erfahrung in der Branche und kann aus seinem Komplettsortiment an mechanischer, elektrischer und elektronischer Antriebstechnik schnell und flexibel passende Systeme zum Beispiel für Gebläse, Lüfter und Becherwerke bereitstellen.

INFOS

Die Arnreiter Mühle GmbH im oberösterreichischen Wallern verarbeitet Getreide, Malz und Ölsaaten vor allem für die Back- und Lebensmittelindustrie. Der Familienbetrieb, der seit fast 200 Jahren besteht, wurde seit dem frühen 20. Jahrhundert ständig modernisiert und erweitert. 2009 erfolgte die jüngste weitreichende Modernisierung. Eine neue, große Mühle mit Mahltechnik und einer separaten Veredelungsanlage auf dem jüngsten Stand der Technik wurde errichtet. Hier werden hochgradig automatisiert verschiedenste Prozesse unter einem Dach ausgeführt: Durch Dämpfen, Flockieren, Schroten, Mahlen, Extrudieren, Rösten, Kühlen, Trocknen und Schälen werden Form und Eigenschaft des Mahlguts gezielt modifiziert, um seine Haltbarkeit, Verdaulichkeit und Backeigenschaften zu verbessern und um Bitterstoffe abzubauen. 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

22

Parallele und vernetzte Prozessströme Die Arnreiter Mühle ist ein Betrieb mit 1.400 kW Anschlussleistung. Bis zu 80 Tonnen Getreide können an einem Tag gemahlen werden. Darüber hinaus haben die Veredelungsanlagen eine Kapazität von ca. 20 Tonnen pro Tag. Von der Rohstoffeinlagerung bis hin zur Absackung und Verladung sind in der Mühle alle Prozesse automatisiert. Die Leitsteuerung hat über Profibus Zugriff auf alle Anwendungen. „Wir brauchen eine höchst flexible Anlage“, sagt Walter Arnreiter, der Geschäftsführer des Mühlenbetreibers. „Zum einen müssen variable Verarbeitungsschritte möglich sein mit unterschiedlichen Linien, in denen das gereinigte Getreide parallel verarbeitet und Zusätze aus einer Quelle verschiedenen Prozessströmen beigemischt werden können. Zum anderen müssen wir gewährleisten, dass der Produktfluss durch die Anlage nahezu rückstandsfrei erfolgt.“ Die Hauptrohstoffe werden in Silozellen in den oberen Stockwerken zwischengelagert. Getriebemotoren von NORD DRIVESYSTEMS treiben die Gurt- und Becher-Elevatoren an, mit denen die Rohstoffe aus den Silos befördert werden. Die weitere Produktführung läuft hauptsächlich über ein Rohrsystem mit einer Gesamtlänge von 2.500 m. Frei fließende und


Getriebemotoren treiben Gurt- und Becher-Elevatoren an, mit denen Rohstoffe aus Silos ausgetragen werden.

Mikrodosierung: NORD-Antriebe sichern eine präzise volumetrische Dosierung von Mikrokomponenten.

nicht frei fließende Produkte werden mit Dosierzellenrädern ausgetragen und volumetrisch dosiert. All diese Module benötigen zuverlässige Getriebemotoren. „NORD-Systeme werden in unseren Maschinen sehr vielseitig eingesetzt“, berichtet Arnreiter. Explosionsschutz unverzichtbar I n M ühlen muss ein absolut ver lässliches Explosionsschutzregime eingerichtet und nachgewiesen werden. Die Staubatmosphären in vielen Betriebsbereichen stellen ein hohes Risiko dar. NORD DRIVESYSTEMS realisiert alle Komponenten auch in explosionsgeschützter Ausführung, Getriebemotoren ebenso wie mechatronische Einheiten oder Schaltschrankumrichter. Monatlich verlassen mehr als 1.500 explosionsgeschützte Antriebssysteme die Fertigung bei NORD. Dazu gehören staubexplosionsgeschützte Systeme für Zone 21 (Gerätekategorie 2D/Zone 21) sowie Antriebe für Gasatmosphären, Zone 1 oder 2 (Kategorie 2G/ Zone 1 und 2 sowie 3G/Zone 2). Bei Arnreiter sind Geräte der Kategorie 3D in der Zone 22 im Einsatz.

INFOS

Feine Auslese Die Maschinen in der Arnreiter Mühle stammen hauptsächlich von dem Schweizer Verfahrenstechnikspezialisten Bühler, der mit NORD seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Auch in diesen Anwendungen bei Arnreiter kommen deshalb zahlreiche NORD-Antriebe zum Einsatz. Separatoren und Leichtproduktabscheider (Tarare) von Bühler dienen zum Reinigen und Klassieren körniger Produkte wie Weizen,

Zahlreiche explosionsgeschützte NORDBLOC.1Stirnradgetriebemotoren treiben Dosierzellenräder bei Arnreiter an, hier nach der Ausbeutewaage in der Mühle.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

23


NEUHEIT

Im Mehlsilo kommen weitere Dosierzellenräder zum Einsatz, hier nach der Kontrollverwiegung.

Automatisierte Abscheidung: Ein NORD-Stirnradgetriebemotor treibt eine Schnecke an, mit der die Leichtprodukte ausgetragen werden.

Roggen, Gerste, Hafer und Mais. Mit den Systemen, die die Arbeitsluft recyceln, werden Staub, Schalenteile, Spelzen und ähnliches effektiv entfernt. Ein Radialventilator erzeugt einen Luftstrom, um die Mischung anzuheben und die leichten Teile auf einen Abscheider zu leiten, von wo sie mittels einer Sammelschnecke mit NORDStirnradgetriebemotor ausgetragen werden. Das gereinigte Schwerprodukt wird über Fingerklappen aus der Maschine ausgeschleust.

INFOS

Nachhaltiges Wirtschaften „Lebensmittelsicherheit, Produktqualität sowie ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit sind für uns von gleichermaßen hohem Rang“, sagt Geschäftsführer Walter Arnreiter. „Alle Verfahrensschritte unterliegen strengen Kontrollen und werden durchgängig dokumentiert. Die Rohwaren werden weitgehend in der Region angebaut bzw. dort eingekauft und möglichst ressourcenschonend verarbeitet. Ein Teil der Energie für den Betrieb der Produktionsanlagen kommt von unserer eigenen Wassermühle, und ein Großteil der Abwärme wird mittels Rotationswärmetauscher zurückgewonnen und zum Heizen verwendet. Da wir vielfältigste Verarbeitungsprozesse selbst ausführen, fallen kaum zusätzliche Transporte zu Weiterverarbeitungsbetrieben an.“ Die Produktion ist im Einklang mit lebensmitteltechnischen und ökologischen Richtlinien. Die Rohstoffrückverfolgbarkeit gemäß HACCP wird für alle Chargen gewährleistet. „Der gesamte Rohwareneingang unterliegt einer strengen 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

24

Bild 9: 2,5 km beträgt die Gesamtlänge des Rohrsystems.

Qualitätskontrolle“, erklärt Arnreiter. Darauf müssen sich natürlich auch die Technologiepartner einstellen.„Wir haben wartungsarme Antriebe von NORD installiert. Diese sind bei uns zuverlässig im Dauerbetrieb. Wenn wir doch einmal eine Reparatur oder ein Austauschprodukt benötigen, rufen wir unsere NORD-Kontakte persönlich an, die das umgehend für uns erledigen“, so Martin Rachbauer, Instandhalter der Arnreiter Mühle. www.nord.com


NEUHEIT

DELTA ELECTRONICS GEWINNT DIE 2015 RED DOT (ROTER PUNKT) AUSZEICHNUNG FÜR PRODUKT DESIGN MIT DEM „GOLDEN EAGLE“

Delta Electronics, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich von Power-Management-Lösungen, hat gerade eine Red Dot Auszeichnung erhalten: Produkt Design 2015 für den Golden Eagle, einer 600W 48VDC Stromversorgung für Telekom-Anwendungen.

D

as elegante Äußere des Golden Eagle enthält erstklassige, energieeffiziente Funktionen und setzt damit neue Maßstäbe für die Energieverwaltung in der gesamten Branche. Die Begründung der Jury: „Diese Stromversorgung besticht durch sein eigenständiges Design. Seine außergewöhnlich kleine und flache Form ermöglicht es, fast überall zu passen.“

Die Red Dot Auszeichnung Deutschland’s ist eine internationale Auszeichnung, die im Jahre 1954 eingeführt wurde. Jedes Jahr wertet eine aus ProduktdesignerExperten bestehenden Jury Produkte auf der Basis ihrer Designphilosophie aus. Sie zeichnen innovative Produktdesign mit der weltberühmten "Red Dot" Marke aus. Insgesamt 4928 Produkte wurden von 1994 Teilnehmern aus 56 Ländern eingetragen, und machen somit die Red Dot Preisverleihung in Deutschland zum größten und renommiertesten internationalen ProduktdesignWettbewerb der Welt. Für genauere Informationen über Delta siehe bitte: www.deltaww.com

INFOS

Aus Delta’s eigener Entwicklung durch seine Telecom Power Solutions BU ist die Golden Eagle Stromversorgung für 4G LTE Außenanwendungen entstanden. Dank seiner innovativen Technologie und dem natürlichen Kühlungsdesign erreicht das Gerät eine Energieumwandlungswirkung von 96%. Damit wird den Anbietern von Telekommunikationsdiensten ermöglicht, ihre Betriebskosten erheblich zu senken. Aufgrund seines großen Eingangsspannungsbereiches und hohen IP65 Schutz ist das Gerät zum sicheren Einsatz im Freien geeignet. Der Golden Eagle ist eine radikale Abkehr konventioneller Designs von Telekom Power Systemen durch seine kompakte und elegante Form mit eingebauter Stromversorgung. NTT DOCOMO, Japans größter Mobile Service Anbieter, hat dieses Modell nun eingeführt. Das Produkt wurde auch erfolgreich von führenden Kunden in den USA für einen neuen kleinen Zellenstandort gewählt.

Der Golden Eagle wurde eindeutig als die bevorzugte Lösung für mobile Basisstation-Anwendungen anerkannt.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

25


NEUHEIT

MIT DEM CONTROLLER ADVANTECH ADAM-5560CDS, ABGESETZTEN E/A-MODULEN UND HMI DIE VOLLE FUNKTIONALITÄT VON CODESYS NUTZEN

Der neue kostengünstige, modulare SPS-Controller ADAM-5560CDS von Advantech basiert auf der Engineering-Plattform CODESYS V3. Er verfügt über eine Intel Atom D510 CPU mit steuerungsspezifischen Features wie einem Watchdog und batteriegepuffertem RAM. Das Embedded-Echtzeitbetriebssystem Microsoft Windows CE 6.0 ist vorinstalliert.

D

as Grundgerät bietet intern Platz für sieben E/AModule (für digitale und analoge Ein- und Ausgänge), über die es bis zu 224 Ein- und Ausgänge bedienen kann. Zwei Ethernet-Ports (2 x RJ45) bieten Konnektivität zu verschiedenen Netzwerkarchitekturen und zu abgesetzten E/A-Baugruppen.

INFOS

Für zusätzliche, weit entfernte E/A-Erweiterungen bietet Advantech eine Auswahl unterschiedlicher abgesetzter E/A-Erweiterungseinheiten. ADAM-5000TCP und ADAM5000/485 können über ein Modbus TCP LAN-Port oder das interne RS 485 Modbus/RTU Port verbunden werden. Die beiden dezentralen E/A-Erweiterungseinheiten bieten Platz für weitere 4 oder 8 E/A-Module. Die gesamte Produktfamilie umfasst die intelligenten digitalen und analogen E/AModule sowie Zählermodule der Serien ADAM 6000 (Ethernet-basiert mit Modbus TCP), ADAM 4000 (Modbus RTU, RS485-basiert) und ADAM 2000 (E/A für drahtloses Sensornetzwerk).

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

26

Den Kern des PC-basierten Controllers bildet die aktuelle Version des CODESYS V3 Laufzeitsystems CODESYS Control und Visualisierung. Das CODESYSEntwicklungssystem von 3S Smart Software Solutions gilt auf dem Automatisierungsmarkt als der Standard für die Entwicklung IEC-61131-3 – kompatibler Anwendungen. Das kostenlose Entwicklungssystem enthält sämtliche für das Engineering erforderliche Komponenten und alle sechs IEC-61131-Sprachen sowie MaschinencodeCompiler, einen leistungsstarken Debugger und einen leicht verständlichen Projektkonfigurator. Neben den reinen Programmiermöglichkeiten des CODESYSEntwicklungswerkzeugs für Soft-SPS erlaubt ein grafischer Editor Systemintegratoren das Entwickeln der Visualisierung zur Anzeige auf einem Industrie-Panel über die VGASchnittstelle des ADAM-5560. Die Web-basierte Option der CODESYS-Visualisierung ermöglicht Fernzugriff sowie Überwachung und Bedienung über das Internet. Dazu kommuniziert ein StandardBrowserprogramm mit dem Web-Server im Controller und


Die Aktion bringt Advantech-Kunden folgende Vorteile: • Das Paket ist zu 60 % des ursprünglichen Preises zu haben. Es kostet EUR 1.750,• Erhöhte Produktivität Entwicklungsschnittstelle

durch

optimierte

• Flexible Modularität und verbesserteWiederverwendbarkeit durch Objektorientierung • Einfaches Engineering unterstützt anwenderfreundliche Controller-Konfiguration und Kommunikation. • Volle Integration sämtlicher dezentraler Advantech-Geräte mit Modbus TCP/RTU • K ostenloses CODESYS-Entwicklungssystem mit Unterstützung für 6 SPS-Sprachen nach IEC-61131-3 • Praxisorientiert für das schnelle Erstellen einfacher Anwendungen • Leistungsfähigkeit für große Projekte; mit zusätzlichen Werkzeugen erweiterbar bringt die Visualisierung mittels HTML 5 zur Anzeige. Für die optionale integrierte Web-basierte HMI-Funktionalität WebVizu bietet Advantech die robusten, lüfterlosen Touch Panel PCs der Serie WOP-3000 mit Bildschirmdiagonalen von 7“ bis 12“. Die volle CODESYS-Funktionalität zum günstigen Paketpreis Advantech feiert seine Zusammenarbeit mit CODEYS und bringt die Aktion „Advantech & CODESYS im Paket“ nach Europa. Die aktuelle Kampagne beginnt im Juli 2015 und gilt noch für Käufe bis 31. Dezember 2015. Diese Kampagne ist ein Teil von Aktionen der Advantech Industrial Automation Gruppe, Kunden im europäischen Markt Angebote mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis zu unterbreiten.

• K undenspezifisch anpassbare Funktionalität und Bedienoberfläche der Entwicklungsumgebung Die Aktion „Advantech & CODESYS im Paket“ läuft bis 31. Dezember 2015 und beinhaltet folgende AdvantechProdukte: - 1 Stk. ADAM-5560CDS (PC-basierte Soft-SPS mit Intel Atom CPU, integrierter Visualisierung und 7 Steckplätzen) - 2 Stk. ADAM-5051D-BE (E/A-Modul) - 2 Stk. ADAM-5056D-AE (E/A-Modul) - 2 Stk. ADAM-5055S-AE (E/A-Modul) - 1 Stk. ADAM-5071H-BE (E/A-Modul) - 1 Stk. WebOP-3070T (Browser-basiertes HMI für WebVisu) - 1 Stk. FPM-2150G (15“ Touch Panel Monitor für TargetVisu) http://buy.advantech.eu/CODESYS+Bundle+Promoti on+ADVANTE/CODESYS+Bundle+Promotion/bundleADVANTECH-CODESYS.htm

INFOS

Die auf den ADAM-5560CDS von Advantech mit dem integrierten CODESYS-Laufzeitsystem zugeschnittene Aktion „Advantech & CODESYS im Paket“ bietet eine flexible und skalierbare PC-basierte Controller-Lösungsplattform für kosteneffiziente Lösungen in vielen Anwendungen des Internets der Dinge, in Automatisierungslösungen und in Datenerfassungs- und Steuerungsanwendungen für die Energie- und Anlagentechnik, Wasserver- und –entsorgung sowie Gewächshaus-Automatisierung.

• Harmonisierte Werkzeuge mit konsistentem Design für Funktionalität und Betrieb

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

27


NEUHEIT

LEROY-SOMER STELLT NEUE DREHSTROMSYNCHRONGENERATOREN LSA 46.3 UND LSA 49.3 VOR LSA-49

LSA-46

Mit zwei neuen Generatorreihen hält das zu Emerson gehörende Unternehmen Leroy-Somer Electric Power Generation sein Produktportfolio im Leistungsbereich von 180 bis 1000 kVA auf dem aktuellsten Stand der Technik.

D

INFOS

er LSA 46.3 (180 - 365 kVA / 400V - 50Hz) löst das Vorgängermodell LSA 46.2 ab und verfolgt weiterhin das Ziel für eine optimierte Leistungsdichte. Durch den Einsatz einer innovativen, effizienteren Luftführung und die direkte Integration des Erregersystems in den Maschinenaufbau konnte der Generator deutlich kompakter konzipiert werden. Die Neugestaltung des Klemmenkastens ermöglicht eine zügigere Verdrahtung und einen einfacheren Wartungszugang zur relevanten Elektronik. Bei der neuen Baureihe LSA 49.3 (660 – 1000 kVA / 400V 50Hz) konnte neben einer kompakteren Einbaulänge auch eine verbesserte elektromechanische Leistungsfähigkeit erreicht werden. Der LSA 49.3 zeigt mit einem Wirkungsgrad von jetzt bis zu 95 % und hoher Motorstartleistung deutlich verbesserte elektrische Eigenschaften auf. Der im Aufbau optimierte Anschlusskasten dieser neuen Generatorbaureihe ermöglicht nicht nur einen schnellen Anschluss und Inbetriebnahme, sondern darüber hinaus auch für eine verbesserte Einbindung der neuesten, digitalen Reglergeneration. „Die Einführung dieser neuen Produkte belegt unser kontinuierliches Engagement für Innovation und Wachstum“, so Xavier Trenchant, Leiter des Unternehmensbereichs

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

28

Elektrische Energieerzeugung. „In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld investieren wir weiterhin, um auch künftigen Erwartungen unserer Kunden zu entsprechen. So werden unsere Produkte kontinuierlich verbessert, um Spitzenleistungen, zuverlässige und kosteneffiziente Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen zu gewährleisten. In einem weiteren Zweig haben wir unser Produktspektrum erweitert um auch für technische Basisanwendungen kommerziell wettbewerbsfähige Lösungen bereitzustellen. Unterm Strich stellen wir unseren Kunden damit in allen Leistungs- und Anwendungsbereichen äußerst hochwertige Angebote mit dem gewohnten Fokus auf Qualität und Service zur Verfügung.“ LSA 46.3 und LSA 49.3 sind optimal auf einen Einsatz im Dauerbetrieb, in anspruchsvollen Anwendungen ausgelegt – zum Beispiel im maritimen Sektor, in NetzersatzKraftwerken, in der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), aber auch in Mietaggregaten oder Rückfall-Systemen in Gewerbe- und Industriegebäuden. Beide neue Generatorreihen können ab dem 3. Quartal 2015 bestellt werden. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.emersonindustrial.com/electricpowergeneration


NEUHEIT

KUGELGEWINDETRIEBE DER HOCHGESCHWINDIGKEITSSERIE DER 2. GENERATION – JETZT NOCH LEISER

Der wachsenden Nachfrage nach leise laufender Technik in Produktionsanlagen begenete NSK mit Kugelgewindetrieben der Hochgeschwindigkeitsserie der 1. Generation. Deren maximales Betriebsgeräusch liegt – aufgrund eines wesentlich verbesserten Kugelrückführsystems - um mindestens 6 dBA unter dem bisher üblicher Spindeln. Das war lediglich der erste Schritt.

D

ie Reduzierung der Geräusche, die beim Überrollen der Laufbahn erzeugt werden, liegen im Fokus der II. Generation. In Kombination mit den gestiegenen industriellen Anforderungen an mindestens 40 % höhere Geschwindigkeiten, erwartet NSK hier eine starke Nachfrage dieser neuen Generation von Spindeln und rechnet für die Serie in 2016 mit einem weltweiten Umsatz von rund 29 Mio. EUR. Im normalen Maschinenbetrieb kommt es bei Kugelgewindetrieben vor allem durch zwei Effekte zu Geräuschen, zum einen durch das Umlenken der Kugeln sowie das Überrollen der Kugeln entlang der Laufbahnoberfläche des Gewindetriebs. NSK stellt bereits seit 2003 High-Speed-Kugelgewindetriebe der Generation I mit reduziertem Umlaufgeräusch her. Jedoch ist gerade in den letzten Jahren ein immer stärkerer Trend hin zu kompakteren, leichteren Maschinen zu verzeichnen. Allerdings sind jedoch Maschinen mit geringem Gewicht konstruktionsbedingt viel anfälliger für Resonanzen und die daraus resultierende Geräuschentwicklung.

Frequenz. Dies kann zu Resonanzen in Form unerwünschter Vibrationen im Maschinenbett, im Maschinenkorpus und in den Abdeckungen führen.

Bei konventionellen Kugelgewindetrieben entstehen auf der Laufbahn mikroskopische Welligkeiten mit konstanter

www.nskeurope.de

Die Baureihe der II Generation der Kugelgewindetriebe der Hochgeschwindigkeitsserie wurde mit dem Ziel entwickelt, wirksam und effizient unter jeglichen Betriebsbedingungen Maschinenschwingungen und Laufbahngeräusche zu vermeiden. NSK erreicht mit der neuen Serie diesen angestrebten Effekt vor allem durch neuste Innovationen im Fertigungsprozess.

INFOS

Die Generation II setzt damit einen neuen Maßstab zur Dezibel-Reduzierung der Geräuschkulisse bei unterschiedlichsten industriellen Maschinen – und insbesondere bei sehr kompakten und/oder leichten Konstruktionen. Dies gilt für Werkzeugmaschinen ebenso wie für Handhabungsvorrichtungen, LCD- und HalbleiterFertigungsanlagen oder medizintechnische Geräte und Messmaschinen.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

29


NEUHEIT

EXPERT LOGGER – AUTARKER DATENLOGGER DER NEUESTEN GENERATION

Die Delphin Technology AG stellt mit Expert Logger den Datenlogger der neuesten Generation vor. Expert Logger verbindet modernste Kommunikationsschnittstellen mit ausgereifter Messtechnik.

D

as Gerät ist zur Markteinführung in drei Varianten erhältlich, die die Verarbeitung von 16, 32 oder 46 analogen Eingangskanälen ermöglichen. Je nach Gerätevariante stehen bis zu 8 Digital-Eingänge/Ausgänge und eine SDI12-Schnittstelle zur Verfügung. Die Hauptanwendungsgebiete von Expert Logger liegen in der Produktprüfung, Umweltmesstechnik, Labordatenerfassung, Forschung und Entwicklung sowie in Versuch und Test.

INFOS

Alle Analog-Eingänge von Expert Logger sind galvanisch gegeneinander getrennt. Der 24 Bit AD-Wandler garantiert eine präzise und gleichzeitig schnelle Abtastung mit bis zu 50 Messungen pro Sekunde und Kanal. Auf elektromechanische Bauteile (wie Relais) die einem Verschleiß unterliegen wurde komplett verzichtet, so dass das Expert Logger-Gerät wartungsfrei und völlig geräuschlos arbeitet. Alle Expert Logger verfügen bereits über einen internen Datenspeicher von 4 GB mit dem bis zu 100 Millionen Messwerte autark mit Zeitstempel gespeichert werden können. Über einen externen USB oder LAN Speicher (NAS) kann die Speicherkapazität beliebig erweitert werden. Über ein integriertes WLAN- oder UMTS-Modul können die 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

30

Messwerte online oder der Datenspeicherinhalt per FTP ins Internet versendet werden. Expert Logger ist erstmalig mit einer “Sleep-Funktion“ ausgerüstet und kann sich in den Messpausen automatisch abschalten um Energie zu sparen. Der Betrieb mit Batterien, Akkus und über Solarpanels ist möglich. Im Standardlieferumfang ermöglicht Expert Logger die Kommunikation über CanBus, ModBus und PROFIBUS. Geräteinterne Softwarekanäle wie Rechenkanal, Grenzwerte und Intergratoren ermöglichen es, die Messungen online auszuwerten und zu aussagekräftigen Daten zu verdichten. Um Anwendern eine schnelle und effektive Arbeit mit Expert Logger zu ermöglichen, wird die Software ProfiSignal Go kostenlos mitgeliefert. Mit ProfiSignal Go können Messwerte in Trends dargestellt und analysiert werden. Der ASCIIExport der Messwerte nach MS Excel ™ oder eine Wandlung ins TDM Format ist mit der Software schnell erledigt. www.delphin.com


NEUHEIT

BAUEN SIE MIT DEM DEVELOPER NETWORK VON KOLLMORGEN SCHNELLER MASCHINEN, DIE SICH VON DER KONKURRENZ ABHEBEN

Mit der Online-Wissensdatenbank KDN können Erstausrüster Zeit bei Fehlerbehebungen sparen und mehr Zeit in die Entwicklung hochleistungsfähiger Maschinen investieren.

K

ollmorgen stellt sein Kollmorgen Developer Network (KDN) vor. Das KDN ist auf http://www.kollmorgen. com/kdn zu finden. Mit dieser interaktiven Wissensdatenbank können Kunden von Kollmorgen voneinander lernen, erhalten Expertenratschläge von den Anwendungsingenieuren von Kollmorgen und dem Kundendienstpersonal und können mit nur wenigen Mausklicks umfassende technische Informationen abrufen.

Der Schwerpunkt des KDN liegt vor allem auf der AKD® Servoverstärker-Baureihe, AKD® BASIC Servoreglern, AKD® PDMM, der Kollmorgen Automation SuiteTM (KAS), und den Servomotoren von Kollmorgen. Zudem werden auf der Seite Informationen und Unterstützung für Auslaufprodukte von Kollmorgen angeboten. www.kollmorgen.com

INFOS

„KDN wurde entwickelt, um Maschinenkonstrukteuren den Zeitaufwand zu verringern, den sie mit der Fehlerbehebung verbringen. So steht ihnen mehr Zeit für den Bau großartiger Maschinen zur Verfügung, mit denen sie sich von der Konkurrenz abheben können“, so Mark Duckwitz, Technical Communications Manager. „Diese Online-Community ist eine interaktive Ressource, mit der Erstausrüster Fragen stellen können und schnell Antworten erhalten, ihr Wissen an andere Kunden von Kollmorgen weitergeben, Probeprojekte überprüfen, umgehend auf die neueste Firmware, Software und technische Dokumentation von Kollmorgen zugreifen sowie künftige Produktfunktionen vorschlagen können.“

Registrierte Kunden können außerdem einen persönlichen Bereich mit Inhalten erstellen, um durch die Anzeige der meist genutzten Inhalte in einem einzigen Bereich noch mehr Zeit zu sparen und gezielt Ressourcen zu verwenden.”

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

31


NEUHEIT

STAGEMAKER SR1

STAGEMAKER SR1 mit Doppelbremse für bis zu 250 kg an einem Strang.

Der STAGEMAKER SR1 ist die Version für kleine Lasten – bis zu 250 kg an einem Laststrang (500 kg zweisträngig) – der neuen Kettenzug-Serie für die Unterhaltungsindustrie STAGEMAKER SR von Verlinde. Mit einem Gewicht von nur 10,5 kg und sehr hoher Kompaktheit lässt sich der STAGEMAKER SR1 problemlos in einen 12 Zoll Aluminiumträger einbauen. Er ist standardmäßig mit einer Doppelbremse, der spezifischen CHAINFlux®-Kettenführung, dem patentierten PerfectPush®-Kettenrad und gummierten Handhabungsbereichen an den Hakenblöcken ausgestattet.

D INFOS

er STAGEMAKER SR1 ist die perfekte Lösung für Traglasten von 250 kg ( einsträngig ). Selbst mit zwei Bremsen kann er dank seines kompakten Designs (L 344 x B 153 x H 100 mm) problemlos in einen 30 cm quadratischen Aluminiumträger integriert werden. Damit verhindert er, dass oberhalb des Trägers Platz verloren geht, und verbessert gleichzeitig die Optik. Sein neues ergonomisches Design und seine schwarze Farbe sorgen dafür, dass er sich harmonisch in sein Umfeld einfügt. Darüber hinaus ist der Stagemaker SR1 mit beidseitig drehbarem Last haken ( Ausführung A ) sowie einer einstellbaren Rutschkupplung ausgestattet. Der Stagemaker SR1 ist ohne Umbau als Kettenzug oder Kletterzug einsetzbar. Der Geräuschpegel ist mit ca. 50dB sehr niedrig.

10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

32

Der STAGEMAKER SR1 wird mit Hubgeschwindigkeiten von 4 m/min im dreiphasigen und 3 m/min im einphasigen Betrieb angeboten. Jedes Modell ist in der Ausführung A, B oder S erhältlich. Bei der Ausführung A handelt es sich um einen Motor mit Direktspannungssteuerung, bei der Ausführung B um einen Motor mit Schützsteuerung. Die Version S ist für den Einphasenbetrieb vorgesehen. Dank seiner Nenntragfähigkeit an einem Strang entspricht dieser Kettenzug bei 125 kg dem iguw SQ P2 D8 Plus Standard. D er STAGEMAKER SR1 ist mit den besten Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet, um die geltenden Normen und Vorschriften zu erfüllen. Er ist standardmäßig mit einer Doppelbremse ausgerüstet und dementsprechend mit der iguw SQ P2 D8 Plus kompatibel. Darüber hinaus besitzt er das neue und einzigartige


NEUHEIT

Kettenradsystem „PerfectPush®“ der STAGEMAKER-SRSerie mit Zwischenzähnen für den Kettenantrieb sowie das Kettenführungssystem „CHAINFlux® MKII“. Mit dem neuen Drehmomentbegrenzer sorgt die Positionierung der Kupplung im Getriebe dafür, dass die Last unabhängig von den Betriebsbedingungen sicher von der Bremse gehalten wird. Dank des standardmäßigen elektrischen Endschalters des Typs Limitflux in der Ausführung B ist die maximale obere und untere Hakenstellung für den Benutzer sichergestellt. Mit dem SR1 erweitert die STAGEMAKER-SR-Serie ihr Anwendungsspektrum, um alle Anforderungen im Bereich der einsträngigen Kettenzüge bestmöglich zu erfüllen. Im Angebot sind nunmehr: der SR1 für Lasten bis 250 kg, der SR2 bis 320 kg, der SR5 bis 500 kg, der SR10 bis 1 000 kg und der SR25 bis 2 500 kg. Weitere Informationen und die Liste unserer Vertriebspartner finden Sie unter: www.stagemaker.com

INFOS 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

33


NEUHEIT

RÜCKVERFOLGBARKEIT VON KFZ-MOTORKOMPONENTEN

In einer vollautomatischen Montageanlage für Turbolader hat die HAHN Automation GmbH ein Lasermarkiersystem und einen QR-Code-Leser von Keyence installiert – und ist mit den Ergebnissen rundum zufrieden.

D

ie HAHN Automation GmbH in Rheinböllen entwickelt und fertigt vollautomatisierte Montageund Prüfanlagen für Präzisionskomponenten, die u.a. in der Automobilindustrie, in der Haushaltgeräte-Produktion und in der Medizintechnik zum Einsatz kommen. Vor allem bei Automobilzulieferern sind diese Anlagen stark gefragt, denn sie setzen modernste Roboter-, Handhabungs- und Prüftechnologien ein und erfüllen auch im Hinblick auf die immer wichtiger werdende Flexibilität höchste Ansprüche.

INFOS

Im Fokus: Flexible Automation mit Integration von Prüftechnik Häufig wünschen die Anwender komplexe Anlagen, die Montage- und Prüfaufgaben auf kompaktem Raum integrieren.Für diese Aufgaben hat HAHN Automation das „MasterCell“-Konzept entwickelt, das einen modularen Aufbau der Anlagen gewährleistet. Im Rahmen dieses Konzeptes hat HAHN Automation z.B. für einen, Hersteller von anspruchsvollen Kfz-Motorkomponenten eine vollautomatische Produktionslinie zur Endmontage von Turboladern realisiert. Die Lader bestehen aus drei Hauptbaugruppen – Turbinengehäuse mit Krümmer, Rumpfgruppe und Verdichtergehäuse – und einigen Anbauteilen wie zum Beispiel dem Aktuator. Sie sorgen dafür, 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

34

dass der Verbrennungsraum besser mit Sauerstoff versorgt oder „aufgeladen“ wird, und erhöhen damit die Leistung und Effizienz des Motors. Viele besonders energieeffiziente Kfz-Motoren, aber auch die meisten Sportwagenantriebe werden heute als Turbomotoren ausgeführt. Vollautomatisierte Anlage für die Turboladermontage In den Stationen der Produktionsanlage von HAHN Automation werden die Turbinengehäuse mit dem Krümmer, die Rumpfgruppe und der Aktuator zusammengeführt, ausgerichtet, montiert, per Laserschweißen verbunden, eingestellt und geprüft. Im Anschluss an die Montage kennzeichnet ein Keyence-Lasermarkiersystem vom Typ MDV9900A die fertigen Baugruppen mit einem QR-Code. Mit dem MD-V9900A hat Keyence ein Markiersystem entwickelt, das auch auf geneigten oder gewölbten Oberflächen perfekt lesbare Kennzeichnungen aufbringt. Dabei kommt ein spezielles Linsensystem zum Einsatz. In Verbindung mit einer hochgenauen dreiachsigen Positioniereinheit gewährleistet es, dass auch auf Zylindern, Kegeln und anderen 3D-Formen alle Zeichen ohne Verzerrung dargestellt werden. Das schafft beste Voraussetzungen für die dauerhafte Lesbarkeit der


NEUHEIT Der Lasermarkierer gewährleistet die Rückverfolgbarkeit der Turbolader. Der Lasermarkierer und das QR-Code-Lesegerät sind in eine Montagezelle integriert und in den automatisierten Produktionsprozess der Turbolader eingebunden. Mit dem MD-V9900A hat Keyence ein Markiersystem entwickelt, das auch auf geneigten oder gewölbten Oberflächen perfekt lesbare Kennzeichnungen aufbringt.

Codes. Den Laserstrahl erzeugt ein leistungsstarker YV04Laserkristall; die von der Maschinensteuerung generierten und vom MD-V9900A erzeugten Codes werden in einer Datenbank abgelegt. Kennzeichnen und Gegenlesen Im nächsten Schritt werden die soeben aufgebrachten Markierungen von einem QR Code-Leser gegengelesen. Florian Köser, Leiter Marketing der HAHN Automation GmbH: „Damit stellen wir sicher, dass die Beschriftungsqualität stimmt und der Code alle gewünschten und dokumentierten Informationen enthält.“Für diese Aufgabe verwendet HAHN Automation ein Keyence-Gerät vom Typ SR-D 100, das sich durch hohe Lesegeschwindigkeit auch bei widrigen Umgebungsbedingungen auszeichnet. Dafür sorgt eine ultrahoch auflösende LED in Kombination mit einem neuen Lese-Algorithmus und einer leistungsfähigen Auswerteeinheit mit DualCore-Prozessor.

eine Rolle. Bevor die Entscheidung für Keyence fiel, prüften die Verantwortlichen in Vorversuchen auch Geräte von anderen Herstellern. Markier- und Lesegerät in vollautomatisierten Prozess eingebunden Die Keyence-Geräte bewähren sich bereits im Einsatz. Die vollautomatisierte Turbolader-Montageanlage wurde beim Kunden installiert und fertigt Schlüsselkomponenten für aufgeladene, energieeffizente Fahrzeugmotoren. Florian Köser: „Wir sind mit den Geräten rundum zufrieden. Die Integration in unsere Montage- und Prüfanlagen ist sehr einfach und die Ergebnisse sind sehr gut.“ www.keyence.de/HAHN

INFOS

Ziel: Rückverfolgbarkeit Mit dem QR-Code stellt der Turboladerhersteller die vollständige Rückverfolgbarkeit der gefertigten Bauteile sicher. Florian Köser: „Die Turbolader können einzelnen Produktionschargen zugeordnet werden – das ist wichtig z.B. für die Gewährleistung. Diese Anforderung stellen immer mehr Kunden in der Automobilindustrie, aber auch in der Medizintechnik.“ Bei der Auswahl von Kennzeichungs- und Lesegerät waren nach Angaben von HAHN Automation drei Faktoren maßgeblich: Zykluszeit, Markierqualität und Integrationsfähigkeit. Auch die Kosten spielten natürlich 10 | Konstruktion-Industrie | Oktober 2015

35

Profile for Induportals Media Publishing

Konstruktion 10  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Konstruktion 10  

Magazin Konstruktion Industrie ist das technische de-Sprachportal für Ingenieure.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded