Page 1

ANZEIGE

Integration bedeutet: Wer hier leben will, muss sich an unseren Werten orientieren. www.brigitte-harti.de

14. Mai

Ihre

Brigitte Harti

PRINT-EDITION MAI 2017

LANDTAGSWAHL 2017

Durchblick im Plakate-Dschungel

E

s ist schon ein großer Trost bei Wahlen, dass von mehreren Kandidaten immer nur einer gewählt werden kann – so jedenfalls hat es Mark Twain gesehen. Ob nun Trost oder die Qual der Wahl, die Frage bleibt: Nur einen wählen, aber wen? Den bereits amtierenden Justizminister, die Verwaltungsbeamtin aus Kettwig oder doch eher den parteilosen dunkelhäutigen Ex-LKW-Faher? Vier Wahlkreise, 35 Direktkandidaten und Essen gleicht einem Plakate-Dschungel. Wen Sie wählen sollten, können auch wir Ihnen nicht sagen. Aber wir haben die 25 Essener Landtagskandidaten mit der größten Aussicht auf Erfolg im Überblick. Und für den Durchblick haben wir auch hinter einige Wahlkampf-Kulissen geschaut. … ab Seite 4

FLUCHT AUS DER TÜRKEI

Wie der türkische Journalist Sami Ünal seine Heimat verließ, um für Pressefreiheit zu kämpfen Seite 12

KAMPF UM DIE EXISTENZ

Das Apotheken-Sterben: Warum die Essener Apotheker kaum überleben können und doch müssen. Seite 18

Wie glaubwürdig ist dieser Kandidat? Auf seinem Wahlkampfplakat wirbt er für Sicherheit. Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Essener Grünen, möchte in den Landtag. Aber wer ist dieser Mann? INFORMER-Recherchen werfen Fragen auf. Zu ihm und seinem Umfeld... Seite 10

SCHÜLERN ORIENTIERUNG BIETEN

Von Null auf 2.330: Talenthaus Essen in der Kreuzeskirche Seite 15

ANZEIGE

Wenn wir Ihre Kredite zu einer monatlichen Rate bündeln.

Kredite im Griff ist einfach.

Warten Sie nicht und sprechen Sie uns jetzt an.

sparkasse-essen.de

257x85_Informer_Kreditoptimierung_2017.indd 1

S Sparkasse Essen 07.04.2017 11:08:39


2

IN DIESER AUSGABE

In dieser Ausgabe

AUS DER REDAKTION

4 – 8 Titelstory

Foto: Jöran Steinsiek

Einblicke in unseren Recherche-Alltag

Stau auf der A52? Kein Problem. Nimmt man halt den Flieger – sogar einen recht historischen. Nur noch zehn Maschinen der De Havilland Dove existieren weltweit. Das Eindeckerflugzeug, das ab Essen/ Mülheim für die TFC Airlebnis star-

Wie glaubwürdig ist Landtagskandidat Omeirat? Kolumne: Das Referendum in der Türkei – eine Mahnung für Essen

tet, ist sogar das einzige, das noch gewerblich fliegt. INFORMER-Redakteurin Marie Illner ist für eine Reportage mit Pilot Igor Mossyrsch abgehoben und hat nicht nur die A52 einmal ganz anders gesehen. Die ganze Reportage auf www.informer-online.de.

VOM BOSPORUS AN DIE RUHR: KOLLEGEN UNTER SICH

12 – 14 Gesellschaft Sami Ünal: Türke, regierungskritischer Journalist und Anhänger der Gülen-Bewegung Beispielhafte Arbeit mit Geflüchteten – das multikulturelle Teamplay in einer Flüchtlingsunterkunft

15 Nördliche Innenstadt Von Null auf 2.330: das Talenthaus Essen Feierabend auf dem Weberplatz Kommentar: Gelungener Start für den Feierabendmarkt Kreativer des Monats: Malerei und Illusionen im Auftrag der Kunden

16 – 17 Wirtschaft / Aus den Unternehmen Wachstumsstrategie kennt keine Stadtgrenzen – die Essener Wohnbau eG auf Expansionskurs! Vorbildliche Nachwuchsförderung – Essener Hotelier erhält Auszeichnung der Bundesagentur für Arbeit Immobiliensuche 2.0 – eine Software made in Essen

Istanbul. Nach dem Putschversuch blieb dem Journalisten keine andere Wahl als zusammen mit seiner Familie das Land zu verlassen. Denn Ünal ist Anhänger der Gülen-Bewegung. Im Gespräch berichtet er unserem Redakteur davon, wie die Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei immer weiter schwindet. ab Seite 12

18 – 19 Gesundheit

Foto: Lars Riedel

Der Kontakt zum türkischen Journalisten Sami Ünal kam über den Deutschen Journalisten-Verband (DJV) zustande, dem unser Redakteur Pascal Hesse im Bezirk Essen-Mülheim-Oberhausen seit einigen Jahren vorsitzt: Ünal hat bis zuletzt seinen Job gemacht, bei einer oppositionellen und regierungskritischen Zeitung in

Unter Politikern: Hinter den Kulissen der Essener Landtagskandidaten Das große Wer und Wo: Die Essener Direkt-Kandidaten und ihre Wahlkreise im Überblick

10 – 11 Politik

Foto: Sarah Stellmacher

KEINE KOSTEN UND MÜHEN GESCHEUT: DER INFORMER LÄSST SEINE REDAKTEURIN EINFLIEGEN.

Die Wahl zum 17. Landtag in Nordrhein-Westfalen

Apotheke vor Ort versus Versandhandel – der Kampf der Essener Apotheker ums Überleben Essener Erklärung für den Erhalt der wohnortnahen Apotheken Prävention: Die sportliche Seite der Arbeit – der INFORMER-Ratgeber von Sensei Alfons Pinders

20 – 21 Kultur-Highlight Stars im Doppelpack – die neue Spielzeit der Philharmonie Essen

22 – 23 Tipps & Termine Opern, Theater, Konzerte – was der Mai bringt.

FÜR EIN GUTES FOTO AB AUF DEN BAU! Baustellen sind in Essen nun wahrlich keine Mangelware. Dennoch haben wir extra unseren Mediengestalter und Fotografen Christoph Bubbe (r.) zu einer Baugrube rausgeschickt. Das Besondere an dieser Baustelle: Sie befindet sich gar nicht Essen. In Velbert realisiert die Wohnbau eG ihr erstes Projekt au-

24 Reise ßerhalb unserer Stadtgrenzen. Dr. Jasmin Janßen (Technischer Vorstand Wohnbau eG) und Claus-Werner Genge (Kaufmännischer Vorstand Wohnbau eG) zeigten ihm anhand der Pläne, wie hier ihre Wachstumsstrategie erstmals Gestalt annehmen soll. Seite 16

26 – 27 Zu guter Letzt INFORMER-Paparazzi – Auf der Jagd nach Essens Stadtprominenz Die Zukunft ist grün – Auftakt zum 2. Essener Wissenschaftssommer

Der Johanniter-Hausnotruf

Ihre Spezialisten in Sachen Aqua-Terra und Heimtierbedarf

Schnelle Hilfe per Knopfdruck.

Velberter Str. 48 (B 224) · Essen-Werden Telefon 02 01 - 49 44 56

ISSA Security – Sicherheitsunternehmen

Ruhrtalstr. 85 · Essen-Werden Telefon 02 01 - 4 90 17 37

Urlaub in Dubai, Sightseein in Abu Dhabi – wie sicher ist der Mittlere Osten?

Kettwiger Str. 31 · D-45127 Essen Telefon: (0201) 240 88 34 www.issa-security.de info@issa-security.de

Sicherheit bei häuslichen Unfällen/Notfällen

Direkte Sprechverbindung zur Zentrale

Ausgebildete Helfer kommen Tag und Nacht

Qualitätsmanagement vom TÜV zertifiziert Kostenfreie Beratung – auch bei Ihnen zuhause. Von Pflegekassen anerkannt.

Mehr erfahren unter (0201) 89646 -126 www.johanniter.de/essen


Foto: Esther Haase

IN DIESER AUSGABE

TUSEM

Bei einem Barockabend treffen Cecilia Bartoli und Sol Gabetta aufeinander. Die Spielzeit 2017/18 der Philharmonie Essen bietet ‚Stars im Doppelpack‘.

Foto: sonnenklar.TV

20

Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten traumhafte Hotelanlagen. Sie zu verlassen ist aber auch kein Problem: Das Land ist das zweitsicherste der Welt!

Foto: EWG

24

HANDBALL IM REVIER

DIE LETZTEN HEIMSPIELE DER SAISON: VfL Bad Schwartau 19. Mai 2017 Freitag | 19:30 Uhr

Wilhelmshavener HV 02. Juni 2017 Freitag | 19:30 Uhr

27

Da staunte der Oberbürgermeister nicht schlecht: Beim Wissenschaftssommer 2016 zeigten auch junge Entdecker, was sie so drauf haben. Jetzt geht das Event in die zweite Runde.

BEST A TTUNGSHAUS SONNENSCHEIN KG TRADITION FORTSCHRITT

Alles aus einer Hand • Elektrotechnik • Sicherheitstechnik • Krankenhaustechnik • Netzwerktechnik • EIB / KNX • Solar / Photovoltaik • Brandmeldeanlagen • BGV A3 Prüfung • Elektromobilität WGM GmbH Bredeneyer Str. 48 • 45133 Essen Fon 0201.4 55 51 19 • Fax 0201.4 55 51 29 info@wgm-essen.de • www.wgm-essen.de

ERFAHRUNG KOMPETENZ

Zentrale: Wehmenkamp 4, Essen-Rüttenscheid

78 93 92 / 79 21 31

www.bestattungshaus-sonnenschein-kg.de

SPIELSTÄTTE

TICKETS & INFOS

Sporthalle „am Hallo“ Ernestinenstraße 57, 45141 Essen

www.tusemessen.de T: 0201 74 93 830

3


4

TITELSTORY

UNTER

Aktiv. Sozial. Bereit. Der ASB Ruhr hilft hier und jetzt in den Bereichen: •

Rettungs- und Sanitätsdienst

Erste-Hilfe-Ausbildung

Kinder- und Jugendarbeit

Hilfen im Alter

Sozialpsychiatrie

Der Wünschewagen

Integration

www.asb-ruhr.org facebook.com/asbruhr instagram.com/asb_ruhr Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Richterstr. 20-22, 45143 Essen Telefon: 02 01- 87 00 10

Bei ihren Gesprächen traf INFORMER-Redakteurin Marie Illner (r.) auch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (l.) und ihren CDU-Herausforderer Armin Laschet (Foto rechts). Im Fokus hatte sie aber die Essener Kandidaten für den 17. NRW-Landtag.

Hinter den Kulissen der Landtagskandidaten Text: Marie Illner · Fotos: Jöran Steinsiek

Sie verteilen Kugelschreiber an Infoständen, klingeln mit Flyern an Haustüren und stellen sich in Podiumsdiskussionen den Fragen von Schülern bis Journalisten. Und hinter der Kulisse? Was macht CDU-Kandidatin Brigitte Harti, um dem Stress zu entkommen und wieso fährt Justizminister Thomas Kutschaty mit einem Damenfahrrad durch seinen Wahlkreis? INFORMER hat fünf Essener Landtagskandidaten begleitet. In den Gesprächen ging es neben den wichtigsten Wahlthemen und der politischen Agenda daher auch um Wocheneinkäufe im Supermarkt, Urlaub in Kroatien und Positionen der eigenen Partei, die man nicht vertritt.

Serge Menga – schon auf dem ersten Blick sieht man: Der parteilose Kandidat ist nicht der klassische Politiker-Typus.

Neben Wahlkampfprofi Thomas Kutschaty, dem Familienvater Fabian Schrumpf oder der Verwaltungsbeauftragten Brigitte Harti, ist Serge Menga das Gegenteil, von dem, wie man sich einen Landtagskandidaten vorstellt: Dunkelhäutig, Sozialbetreuer, LKW-Fahrer und DJ. Ihn trafen wir zuerst.

schwarzen Hose trägt er eine Military-Jacke mit Deutschlandfahnen-Applikation. Mit einer Bäckereitüte in der Hand und noch kauend ruft er: „Na, alles klar?“ und begrüßt mich mit einem Handschlag. Wir laufen gemeinsam zu seinem Wahlbüro. Er sei ein Familienmensch, erzählt er mir sofort, habe gerade noch seine Kinder zum Kindergarten gebracht. Warum es jetzt in die Politik gehen soll, will ich wissen. „Nur meckern hilft ja auch nichts, Marie“, sagt Serge und lacht. Mut für ein besseres Miteinander – das sei sein Wahlspruch, und das meine er auch so. Serge biegt mit mir in die Steeler Straße ein, erzählt mir von seinen Jobs in der Vergangenheit: Eventmanager, DJ, LKW-Fahrer. Er weiß, dass das nicht der typische Lebenslauf eines Politikers ist. „Ich war Flüchtling, aus dem Kongo“. Sigmar Gabriel, der ihn nach seiner Wutrede nach Berlin einlud, habe ihm ohne Abitur und Studium schlechte Chancen in der Politik ausgerechnet. „Dabei sollten die Politiker, Gabriel und wie die alle heißen, einfach mal aufhören zu labern“, findet er. Oft werfe man ihm vor, er sei rechtspopulistisch oder der „Schleimer der Deutschen“. „Das bist du nicht“, verteidigt ihn sein Wahlkampfhelfer Dirk. „Aber, wenn ich manche von deinen Thesen vertreten würde, dann hätte ich ganz andere Probleme“. Serge findet das nicht gut. „Die Hautfarbe sollte keine Rolle spielen, tut sie aber. Ich kann manches nur sagen, weil ich ein schwarzer Flüchtling bin.“ Eben deshalb sei er aber auch der perfekte Brückenbauer. „Am

DER KANDIDAT, DER AUS DER REIHE TANZT „Politiker, die ich normalerweise treffe, tragen Anzüge und begrüßen mich mit einem mehr oder weniger starken Händedruck. Serge Menga kommt um die Ecke der McDonald’s Filiale direkt am Hauptbahnhof geschlürft, zu seiner

Ende lohnt es sich sowieso, egal wie viel Prozent ich hole. Das ist symbolisch für ganz Deutschland“, sagt er und klingt fast ein bisschen pathetisch.


TITELSTORY

POLITIKERN:

Die Kandidatin, die INFORMER als nächstes begleitete, passt schon mehr in den Stereotyp eines Politikers. Denn Brigitte Harti (CDU) kennt die Politik seit bald 40 Jahren. Allerdings von der anderen Seite: Als Beamtin in der Verwaltung. Diese Erfahrung soll ihr als Schwert im Wahlkampf dienen. „Brigitte Hartis Büro im Kettwiger Rathaus ist noch ganz neu. Heller Laminatboden, große Fenster, durch die Licht hineinfällt und ein etwas einsamer Schreibtisch in der Ecke, lassen es unbewohnt wirken. An der Wand lehnen Bilder, die sie noch nicht aufgehängt hat. Auch ein gerahmtes Zitat von Ursula von der Leyen „Die Jungen rennen schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung“, steht dabei. Bloß ein Foto von Harti und Oberbürgermeister Kufen hat es schon auf den Schreibtisch geschafft. Ob es sich die Verwaltungsbeauftrage vielleicht gar nicht mehr wohnlich machen will? Sie

Mit CDU-Kandidatin Brigitte Harti (r.) fuhr unsere Redakteurin raus auf die Margarethenhöhe. Auftrag: Ostereier bemalen. Auch das gehört zu einem Wahlkampf.

Fabian Schrumpf steht inmitten des großen Raumes und spricht über den Wahlkreiszuschnitt – Spannend sei der. „Natürlich muss man eine andere Sprache in Essen Mitte als in Bredeney wählen“, erklärt sie mir. Aber durch ihr vielfältiges politisches und soziales Engagement wisse sie, wie die Essener ticken würden. „Ich bin vielleicht nicht die typische Politikerin, aber ich komme aus der Verwaltung und habe 38 Jahre Berufserfahrung“. Das ist Hartis Schwert: Angefangen beim mittleren Dienst bis zum Sozialamt, zur Assistentin der CDU-Ratsfraktion und heute als Verwaltungsbeauftragte hat die 55-Jährige eins gesammelt: Erfahrung, Kontakte, Kompetenz. „Ich kenne das Geschäft von der anderen Seite, bin quasi das Bindeglied zwischen der Verwaltung und den Kommunalpolitikern“, sagt sie. Daher wisse sie auch, wie es um den „roten Filz“ bestellt sei. CDU – das sei einfach ihre Heimat, ihre Mentalität. „Ich bin konservativ. Außerdem haben mich zwei Frauen in meinem Leben sehr inspiriert: Jutta Eckenbach und Ingeborg Schrader“, sagt Harti. „Integration ist ein wichtiges Thema für mich. Meine Eltern sind kroatische Flüchtlinge.“ Daher wisse sie, wie es sich anfühle, als 5-jähriges Kind bei der Schuleingangsuntersuchung gesagt zu bekommen: „Nein, du wirst nicht eingeschult“. Das habe sie sehr ehrgeizig gemacht. Noch immer stehen wir im Büro: Harti in heller Jeans, weißer Bluse unterm beigen Printshirt und mit goldenen Ohrringen, ich in Mantel und mit Schreibblock in der Hand. „Wir müssen los“, sagt sie. „Ostereier bemalen auf dem Markt an der Margarethenhöhe.“

Am 14. Mai 2017

5


6

TITELSTORY Fürth und Aachen? „Vier Termine an einem Tag sind keine Seltenheit. Manchmal bleibt noch nicht einmal Zeit zum Essen“, erzählt er mir weiter und tritt etwas stärker in die Pedale, um den Anschluss zur Gruppe nicht zu verlieren. Wir sprechen über Fußball, schöne Ecken in Essen und die AfD, während wir an Kornfeldern und Wohnhaussiedlungen vorbeiradeln. „Die AfD ist ein Mitbewerber, wie jeder andere auch. Ich glaube die CDU muss mehr Angst haben, Wähler an sie zu verlieren, als wir“, meint er und ruft einem seiner Genossen zu, er solle nicht so schnell vorfahren. „Übrigens einer meiner Lieblingsorte hier“, meint Thomas zu mir gewandt und zeigt auf ein Feld in Schönebeck. „Mir gefällt die Mischung, das Grün und dahinter die Skyline von Essen“. Einer überholt uns, wobei er die Gruppe mit einer Digitalkamera filmt und munter in die Kamera quatscht. Die SPD-Fähnchen drehen sich im Fahrtwind.“

RALF WITZEL

NICHTSTUN IST MACHTMISSBRAUCH. ES GEHT UM UNSER LAND. V.i.S.d.P.: FDP Essen, Alfredistraße 31, 45127 Essen

BILDMETER ALLE IHRE BILDER AM LAUFENDEN METER Lassen Sie Ihre wertvollsten Erinnerungen nicht im Daten-Dschungel versickern!

TAUSENDE TOLLE FOTOS … Jeder freut sich über die Annehmlichkeiten der digitalen Fotografie: es wird so viel fotografiert wie selten zuvor. Doch Hand aufs Herz: Wissen Sie denn noch genau, wo Ihre persönlichen Fotos überall gespeichert sind? Schauen Sie sich alle diese Bilder wirklich mit Ihren Freunden und Verwandten zusammen an, so wie Sie früher gemeinsam ein Foto-Album durchgeblättert haben?

IHR BILDMETER Jetzt gibt es eine günstige und wirklich kinderleichte Methode, Ihre wertvollen und einmaligen Bilder endlich auf einen Schlag zu sichern oder als unvergleichliche Überraschungsidee zu verschenken.

Gestalten Sie Ihren eigenen BILDMETER auf www.bildmeter.de

rechtsanwalt

BENJAMIN NAUSCHÜTZ

Familienrecht & Arbeitsrecht Bürogemeinschaft Nauschütz, Brinkmann & Schumann-Gooß Zweigertstraße 55 · 45130 Essen Tel.: 0201- 87 76 551 · Fax: 0201- 87 76 552 www.ra-nauschuetz.de

Mit Justizminister und SPD-Kandidat Thomas Kutschaty radelte Marie Illner durch seinen Wahlkreis. Aber natürlich war auch mal ein Päuschen drin.

Der Jüngste unter den fünf ist Fabian Schrumpf. Ordnungspolitischer Sprecher der Essener CDU-Fraktion, Rechtsanwalt, Familienvater – passen stressige Politik und junge Familie zusammen? Hinter den Kulissen hat er darüber gesprochen.

Thomas Kutschaty ist Profi auf dem politischen Parkett: Seit 12 Jahren Landtagsabgeordneter und seit 7 Jahren NRW-Justizminister. Mit ihm ist INFORMER durch seinen Wahlkreis geradelt. Dabei hat er über die AfD, seine politischen Ziele und Martin Schulz gesprochen. „Thomas Kutschaty wartet schon. Er steht am Fahrrad, ein rotes SPD-Fähnchen dreht sich am vorderen Reifen im Wind. Die Hand, die er mir entgegenstreckt ist warm, der Händedruck fest, der Blick in die Augen freundlich und selbstsicher. „Bin mit einem Damenfahrrad gekommen, hatte heute morgen einen Platten“, erzählt er und lacht dabei. Thomas trägt Jeans, eine graue Jacke und Lederhandschuhe. Auf Brusthöhe hat er einen Button mit der Aufschrift „Kraft für NRW“ befestigt. Parteigenosse Thomas Ostenholt erklärt die Route, die wir durch den Wahlkreis im Essener Norden fahren wollen. Wir schwingen uns auf die Fahrräder, ich auf mein schwarzes Freizeitrad, Thomas auf das Damenfahrrad seiner Frau, und rollen auf einem gepflasterten Weg hinter Rainer und Hans-Werner her. Gestern Abend sei er noch auf einer Wahlkampfveranstaltung in Münster gewesen, morgen stehe eine Wanderung auf dem Programm. „Als Minister wird man ganz schön hin und her gereicht“, sagt Kutschaty. Köln, Schwelm,

Seit 2012 ist Fabian Schrumpf Ratsherr in Essen. Im Wahlkampf bekam er Unterstützung vom CDU-Spitzenkandidaten Armin Laschet.

„Schon bevor ich Fabian Schrumpf am Lucas in Essen Kupferdreh treffe, lächelt er mir an der Autobahnabfahrt entgegen. Ein Riesenplakat, 3–4 Meter hoch, auf dem er leicht staatsmännisch im Anzug posiert, hat er dort platziert. Der Ratsherr aus Heisingen ist Sprecher im Ausschuss für öffentliche Ordnung, Personal und Organisation der Stadt Essen. Und mit Recht und Ordnung kennt er sich aus: Schrumpf ist Rechtsanwalt – praktizierender Rechtsanwalt. „Natürlich gibt es reine Parteikarrieren. Aber das entspricht nicht meinen Vorstellungen. Ich finde es wichtig, dass man zur Politik auch nichtpolitische Erfahrungen mitbringt.“ Genau wie auf dem Plakat trägt Schrumpf bei unserem Treffen einen Anzug, ein weißes Hemd mit Manschettenknöpfen und eine blaue


7

TITELSTORY schwindet ein wenig, als er sagt: „Marlene soll aber wissen, dass es ihren Papa nicht nur auf dem Plakat gibt“. Er versuche seine hochschwangere Frau so gut es gehe zu unterstützen. „Ich bringe die Kleine zum Beispiel morgens in den Kindergarten.“

Seine Kontrahentin Janine Laupenmühlen ist Englisch- und Biologielehrerin, bildet Referendare aus und hat zwei kleine Kinder. Das Bildungssystem kennt sie daher von fast allen Seiten. INFORMER hat sie bei Hausbesuchen hinter den Kulissen begleitet.

Mit SPD-Kandidatin Janine Laupmühlen ging es von Tür zu Tür. Hausbesuche und das direkte Gespräch – ein Klassiker im Wahlkampf.

KUNSTTHERAPIE BRINGT FARBE IN DEN KLINIKALLTAG

Unsere kompletten Reportagen UNTER POLITIKERN finden Sie auf www.informer-online.de

Die Kunsttherapie für schwerstkranke Kinder • ermöglicht, unterstützend zur medizinischen Versorgung, eine ganzheitliche Behandlung • vermittelt ein Erfolgserlebnis und eine positive Ablenkung vom oft fremdbestimmten Klinikalltag • betroffene Kinder können ihre Erlebnisse, Ängste und Sorgen verbildlichen. Um diese und andere Projekte zu ermöglichen, benötigen wir dringend Ihre Unterstützung! Jeder Beitrag kann helfen, egal ob groß oder klein. Werden auch Sie Schutzengel und leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung von Förderprojekten, die über die medizinische Grundversorgung hinausgehen. Weitere Informationen erhalten sie unter Tel.: 0201-723-4699 oder www.universitaetsmedizin.de.

Jetzt spenden und helfen Ich werde Schutzengel und unterstütze die Arbeit der Stiftung Universitätsmedizin Essen regelmäßig – für Menschlichkeit und Spitzenmedizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

Bitte buchen Sie meine Spende in Höhe von monatlich

vierteljährlich

10 €

25 €

Ich treffe Janine Laupenmühlen auf einem Lidl-Parkplatz in Essen Überruhr. Wir haben uns dort verabredet, um von hier aus Hausbesuche zu starten. Ich warte am Auto und blicke in den grauen Himmel. Von Zeit zu Zeit tropft es. Laupenmühlen kommt gemeinsam mit ihrem Genossen Ralf Steiner um die Ecke gebogen und winkt vom Weitem. „Janine Laupenmühlen“, sagt sie und streckt mir die Hand entgegen. „Kaufen Sie normalerweise auch hier bei Lidl ein?“, lautet meine erste Frage. Sie lacht. „Ich bin eher so der Aldi und Rewe-Typ“, sagt sie, während wir den Parkplatz in Richtung einer Wohnsiedlung verlassen. Ihre Haare sind vom Nieselregen leicht gekräuselt, in einer großen beigen Handtasche hat sie Flyer mitgebracht. „Die Wählerpotentialanalyse hat ergeben, dass wir in dieser Straße ganz gute Chancen haben“, erklärt Steiner. Haus an Haus reihen sich gepflegte Fassaden mit bunt bepflanzten Vorgärten. Als wir die Straße entlanglaufen, frage ich Laupenmühlen: „Welches politische Thema ist Ihnen am wichtigsten?“. Sie überlegt nicht lang. „Bildung“. „Wie kommt das?“, entgegne ich. „Ich bin Lehrerin, Referendars-Ausbilderin und habe kleine Kinder in unserem Bildungssystem“, erklärt sie. Wir klingeln an der ersten Haustür. „Macht wohl keiner auf“, sagt sie schulterzuckend und stellt einen ihrer Flyer vor einen Blumentopf. „Ich bin Englisch und Biologielehrerin, aber derzeit nur mit dem Ausbilden beschäftigt“, steigt Laupenmühlen wieder ein. „Auch das Thema kommunale Finanzen ist mir wichtig, da hängen wir echt am Tropf vom Land“, ergänzt sie. Zu ihrer orangenen Hose trägt sie einen khakifarbenen Mantel, dessen Reißverschluss sie nun zuzieht. „Man sagt immer, Landespolitik macht den Inhalt und die Kommunen legen die Steine in den Weg“, erzählt mir Laupenmühlen. Bei ihrer kommunalen Arbeit stoße sie daher oft an Grenzen, jetzt wolle sie endlich mitgestalten.

Die speziell ausgebildete Kunsttherapeutin Anne Ahrens arbeitet mit kranken und schwerstkranken Kindern in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Essen. Sie gibt ihnen den Anreiz, ihre Kreativität auszuleben und eigene Kunstwerke zu kreieren: „Kranke Kinder können beim Malen, Zeichnen und Modellieren Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. Manchmal entstehen dabei gute Gespräche und manchmal kommunizieren wir einfach ohne Worte, durch die Kunst.“

INFO

Krawatte. Er scheint etwas nervös, reibt sich seine Hände und hält Ausschau nach einem großen Bus. „Armin Laschet kommt gleich, aber ich weiß nicht, ob der Wahlkampfbus unter der Brücke durchpasst“, sagt er. Auf dem Kopfsteinpflaster vor dem alten Bahnhof läuft er ein bisschen auf und ab, begrüßt ankommende Gäste, die sich in Trauben zusammen finden und ebenfalls auf Laschets Ankunft warten. „Welches Profil würdest du dir selbst geben?“, frage ich Schrumpf nebenbei. „Der junge Familienvater“, antwortet der 35-Jährige und lächelt wieder. Dass er mit erst 35 für den Landtag kandidiert, gefalle nicht allen Menschen. „Da habe ich schon mal doofe Kommentare bekommen, oder etwas hinter meinem Rücken gehört“, erzählt er. Den Stolz hört man aus seiner Stimme, sobald er über seine Familie spricht. „Meine Tochter Marlene ist jetzt zweieinhalb, die nächste ist schon unterwegs. Errechneter Geburtstermin ist drei Wochen nach der Landtagswahl“, erzählt Schrumpf mit strahlenden Augen. Marlene zeige bei Autofahrten immer auf seine Plakate und rufe „Papa!“. Das Strahlen in seinen Augen

50 €

halbjährlich (bis auf Widerruf von meinem Konto ab)

Meine Bankverbindung (Bitte IBAN Nummer eintragen)

Name, Vorname:

PLZ, Ort:

Straße, Hausnummer:

Datum/Unterschrift:

Ich ermächtige die Stiftung Universitätsmedizin (Gläubiger-ID DE30ZZZ00000966810), meine regelmäßige Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Stiftung Universitätsmedizin Essen auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Bitte einsenden an: Stiftung Universitätsklinik Essen, Hufelandstraße 55, 45147 Essen oder per Fax an: 0201/723-5526.


8

Thomas Kutschaty SPD Jahrgang: 1968 Geburtsort: Essen Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen

Christiane Moos CDU Jahrgang: 1959 Geburtsort: Winz-Niederwenigern (Hattingen) Bilanzbuchhalterin

Frank Müller SPD Jahrgang: 1977 Geburtsort: Marienberg wiss. Mitarbeiter im Landtag NRW

Klaus Gräber FDP Jahrgang: 1966 Geburtsort: Essen selbstst. Immobilienkaufmann

Thorsten Drewes Bündnis 90/Die Grünen Jahrgang: 1964 Geburtsort: Essen Referatsleiter im Gesundheitsministerium NRW

Foto: B 90/Die Grünen

Foto: CDU Essen

Foto: Frédéric Ranft

Foto: FDP Essen

Foto: B 90/Die Grünen

Foto: CDU Essen

Foto: Frédéric Ranft

TITELSTORY

Dirk Vogt CDU Jahrgang: 1963 Geburtsort: Essen Bankkaufmann

Hiltrud Schmutzler-Jäger Bündnis 90/Die Grünen Jahrgang: 1962 Geburtsort: Essen Dipl. Sozialwissenschaftlerin

66 - Essen II

65 - Essen I (Mülheim II)

Jasper Prigge Die Linke. Jahrgang: 1988 Geburtsort: Dortmund Rechtsanwalt

Altenessen-Nord

Guido Reil AfD Jahrgang: 1970 Geburtsort: Gelsenkirchen Steiger

Vogelheim

Bergeborbeck Dellwig

65

Gerschede

Schonnebeck

Frintrop

Stoppenberg

Bochold Bedingrade

BorbeckMitte

Leithe

Nordviertel Altendorf Westviertel

Schönebeck

Kray

Ostviertel

Frillendorf

SüdOstviertel

Huttrop

StadtKern

Frohnhausen Südviertel

66 Steele

Freisenbruch

Günter Weiß* AfD Jahrgang: 1952 Geburtsort: Bottrop Bauingenieur

Foto: CDU Essen

Foto: Frédéric Ranft

Holsterhausen

Britta Altenkamp SPD Jahrgang: 1964 Geburtsort: Essen Mitglied des Landtags NRW

Fulerum

Rüttenscheid

Rellinghausen

Heisingen

Brigitte Harti CDU Jahrgang: 1962 Geburtsort: Essen Kommunalbeamtin

Haarzopf

Horst

ÜberruhrHinsel

Bergerhausen

Margarethenhöhe

Ezgi Güyildar Die Linke. Jahrgang: 1987 Geburtsort: Tunceli (Türkei) Studentin

Eduard Schreyer FDP Jahrgang: 1948 Geburtsort: Wroclaw (Breslau) Polizeibeamter i. R.

Katernberg

Altenessen-Süd

Foto: Die Linke.

Foto: FDP Essen

Foto: Die Linke.

Foto: A fD Essen

Karnap

Burgaltendorf

ÜberruhrHolthausen

67 Heisingen

Bredeney

Byfang

67 - Essen III

Fischlaken

Schuir Werden

68 - Essen IV

68 Kupferdreh

Jules El-Khatib Die Linke. Jahrgang: 1991 Geburtsort: Köln Student

Harald Parussel* AfD Jahrgang: 1960 Geburtsort: Essen Pädagoge

Gero Kühn parteilos Jahrgang: 1979 IT-Unternehmer

* Bis zum Redaktionsschluss wurde trotz Anfrage kein Foto eingereicht.

Foto: Frédéric Ranft

Foto: CDU Essen

Fabian Schrumpf CDU Jahrgang: 1982 Geburtsort: Duisburg Rechtsanwalt

Janine LaupenmühlenKießling SPD Jahrgang: 1976 Geburtsort: Essen Lehrerin

Ralf Witzel FDP Jahrgang: 1972 Geburtsort: Essen Mitglied des Landtags NRW

Foto: AfD

Foto: Die Linke.

Mehrdad Mostofizadeh Bündnis 90/Die Grünen Jahrgang: 1969 Geburtsort: Bad Gandersheim Mitglied des Landtags NRW

Foto: FDP Essen

Foto: B90/Die Grünen

Foto: Serge Menga (fb)

Serge Menga Nsibu parteilos Jahrgang: 1977 Geburtsort: Kinshasa (Kongo) Sozialbetreuer

Foto: Twitter

Martin Weber FDP Jahrgang: 1975 Geburtsort: Essen Geschäftsführer FDP-Ratsfraktion Essen

Foto: Die Linke.

Ahmad Omeirat Bündnis 90/Die Grünen Jahrgang: 1983 Geburtsort: Beirut (Libanon) Angestellter

Kettwig

Foto: FDP Essen

Foto: B 90/Die Grünen

Heidhausen

Sonja Neuhaus Die Linke. Jahrgang: 1992 Geburtsort: Essen Studentin

Andreas Lojewski AfD Jahrgang: 1962 Geburtsort: Essen Dipl.-Ing. Maschinenbau


TITELSTORY

Unser Augenmerk gilt Ihrer Sicherheit. S.E.T. – Security FIRST

S.E.T. – Sicherheitsdienstleistungen

Unser Augenmerk gilt immer und überall Ihrer Sicherheit – Ihrer persönlichen Sicherheit genauso wie der Ihres Unternehmens.

Sicherheitskonzeption

Gut ausgebildete, integre und engagierte Sicherheitskräfte verschiedenster Spezialisierung und eine souveräne Führung machen die S.E.T. bundesweit zu Ihrem professionellen Sicherheitsdienstleister.

Notruf- und Serviceleitstelle

Unser Team steht für:

Beratung für die Sicherheitsinfrastruktur Schutz von Flüchtlingsunterkünften Werk- und Objektschutz Veranstaltungs- und Ordnungsdienste

Schnelligkeit – Sekunden können alles entscheiden Sicherheit – ist unser Auftrag Sympathie – Menschen mit Erfahrung sind an Ihrer Seite

S.E.T und die Stölting Service Group sind Partner des Essener Sports:

Aviation und Cargo Security Betriebssanitäter Revierdienste Brandschutz maritime Dienstleistungen

Damen Tischtennis-Bundesliga

S.E.T. GmbH Security & Event Team

Tel: +49 201 - 811 757 - 0 Fax: +49 201 - 811 757 - 29

Hafenstr. 280 D - 45356 Essen

Mail: info@set-security.de

Kurierdienste, Belegtransporte Begleitung von Schwertransporten

www.set-security.de

9


10

POLITIK

Wie glaubwürdig ist Ahmad Omeirat? Foto: Jöran Steinsiek

D

as Telefongespräch mit Ahmad Omeirat endet abrupt. Der 33-Jährige mag mit den Redakteuren des INFORMER nicht über jene Umstände reden, unter denen seine Ehefrau F. Omeirat eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland erhalten haben soll. Die Möglichkeit, Klarheit zu schaffen, nimmt Omeirat nicht wahr. Seine Ehefrau ist ebenso wenig zu sprechen. Im Gegenteil: Beim zweiten Versuch, die Omeirats telefonisch VON JÖRAN STEINSIEK UND PASCAL HESSE an den Hörer zu bekommen, drückt der Politiker den Anruf sofort weg. Die Mailbox springt an: „Herzlich willkommen bei...“ – Omeirat, der aus einer libanesischen Großfamilie stammt, sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die Partei Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Essen. Er ist ordnungspolitischer Sprecher seiner Fraktion, vertritt sie zudem im Beirat der hiesigen Kreispolizeibehörde. Am 14. Mai tritt Ahmad Omeirat auf grünem Ticket als Direktkandidat bei der NRW-Landtagswahl an. Er will ins Parlament einziehen, für Sicherheit und Zusammenhalt kämpfen. Warum er simple Fragen zum Aufenthaltsstatus seiner Frau nicht beantworten will? Omeirat wird wissen warum.

„Kein Kommentar“, entgegnet auch Christian Kromberg, Ordnungsdezernent der Stadt Essen, kurz und knapp auf Anfrage des INFORMER. Kromberg ist zuständig für die Ausländerbehörde. Das städtische Presseamt hält sich mit einer Antwort ebenfalls zurück. Und bei der Staatsanwaltschaft Essen schweigt sich Vize-Pressesprecher Staatsanwalt Rainer Kock aus und vertröstet die Redaktion: „Fragen Sie in zwei, drei Wochen noch einmal nach.“ Dann könne er mehr zum Thema Omeirat sagen. Nach der Landtagswahl? Interessant! Also scheint der Vorgang bekannt zu sein. Doch in zwei, drei Wochen ist die Landtagswahl längst gelaufen. Ist man sich bei der Staatsanwaltschaft der Brisanz bewusst, die die Angelegenheit mit sich bringen könnte, wo doch die Grünen landesweit an der Fünf-Prozent-Hürde kämpfen? Was weiß man im NRW-Justizministerium über die Akte Omeirat? Will man vor der Wahl etwas aussitzen? „Die Staatsanwaltschaften

Ahmad Omeirat will am 14. Mai für die Grünen in den nächsten nordrhein-westfälischen Landtag einziehen.

in Nordrhein-Westfalen führen etwaige Strafverfahren sachlich unabhängig und ohne Einflussnahme des Justizministeriums oder des Justizministers“, dementiert Dr. Marcus Strunk, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Vize-Pressesprecher, auf INFORMER-Anfrage.

AUSKUNFT ERST NACH DER WAHL? Kurz vor Redaktionsschluss klingelt das Telefon. Herr Omeirat ist dran, Samir Omeirat, Rechtsanwalt aus Düsseldorf. Er ist nach eigenen Angaben ein Bekannter Ahmad Omeirats. Verwandt seien sie nicht. „Ich bin befugt und habe entsprechend die Vollmacht für Herrn Omeirat zu sprechen“, betont der junge Jurist, der erst im April dieses Jahres als Rechtsanwalt zugelassen wurde. Das Gespräch wird von beiden Seiten aufgezeichnet. „Ich bin leicht verwundert, dass Sie Kenntnisse aus einem Verwaltungsverfahren haben“, betont Rechtsanwalt Omeirat und fragt nach den Quellen. Die Redaktion beruft sich auf den Informantenschutz. „Da stellt sich für mich dann auch die Frage, auf welchem Wege Sie die Kenntnisse erlangt haben.“ Quellenschutz. Die Redaktion erklärt, den Omeirats aus Gründen der Fairness und der journalistischen Sorgfaltspflicht, die der Pressekodex verlangt, die Chance geben zu wollen, sich zu äußern. Während im Hintergrund offenbar Kinder zu hören sind, wird Omeirats Anwalt deutlicher: „Wir befinden uns

Hausnotrufdienst Hausnotrufdienst

Kreisverband Essen Kreisverband Essen e.V.e.V.

unserer Stadt

• Bewahren

Sie

Selbs-

ständigkeit inSie den eigenen Selbstän• Bewahren vier Wänden

digkeit in den eigenen vier Wänden Freisprechverbindung zur

DRK-Hausnotrufzentrale in

Essen • Freisprechverbindung

zur DRK-Hausnotrufzentrale in 24 Stunden am Tag und •Essen 365 Tage im Jahr professi-

Das DRK zum Drücken nah!

Hachestraße 32

Hilfe im Notfall Stunden am Tag • 24onelle

Als Politiker ist Ahmad Omeirat in Essen kein Unbekannter. Der ‚Shooting-Star‘ der Grünen teilt sonst gerne über die Medien aus. Nach einer Schießerei unter libanesischen Familien-Clans in Huttrop fiel der Grüne mit Äußerungen bei Facebook auf. Dem ordnungspolitischen Sprecher und Landtagskandidat der CDU, Fabian Schrumpf, drohte er mit einem „politischen Erdbeben“, nachdem Schrumpf ein härteres Vorgehen und die Zerschlagung solcher Familienclans forderte. Dabei präsentiert sich der integrationspolitische Sprecher der Essener Grünen gerne selbst als Erfolgsmodell eines integrierten libanesisch-stämmigen Mitbürgers. Omeirat verteidigt die libanesischen Clans oftmals, legt aber in der Öffentlichkeit Wert darauf, nichts mit Kriminellen zu tun zu haben. Es geht um meist junge Männer aus libanesischen Großfamilien mit Namen wie Al-Zein, Remmo, Omeirat, Miri oder Abou-Chaker. Erst kürzlich standen sie im Nachrichtenmagazin FOCUS im Mittelpunkt einer Gangster-Reportage. Der Schauplatz: Essen. Neben Berlin und Bremen gilt die Ruhrhauptstadt als Clan-Hotspot. Von einer beunruhigenden Parallelgesellschaft will der Essener Ratsherr hingegen nichts wissen. Dem FOCUS gegenüber sieht der Grünen-Politiker die Clans als Opfer. Sie würden zu unrecht „vorverurteilt“. Es bleibt die Frage, welches Bild Ahmad Omeirat öffentlich vermittelt und ob dieses auf ihn zutrifft. Dabei, so ist von alten Weggefährten zu hören, konnte sich der jetzige Landtagskandidat der Grünen „schon immer gut präsentieren“. Manchmal zu gut. Wie der INFORMER jetzt erfuhr, soll Omeirat sich in der Vergangenheit auch schon mal als Mediziner ausgegeben haben. Omeirat ist ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen und Mitglied im Ausschuss für öffentliche Ordnung, Personal und Organisation der Stadt Essen. In Frohnhausen ist er verwurzelt. Dort lebt er seit mehreren Jahren. Gerne wäre der INFORMER mit dem Kandidaten über seine politischen Forderungen nach Sicherheit und Zusammenhalt ins Gespräch gekommen. Aber nicht über seinen Anwalt. Was am Ende der Recherche bleibt, sind viele Fragen, vor allem aber eine entscheidende: Wie glaubwürdig ist Ahmad Omeirat?

SONDERMANN MALERWERKSTÄTTEN GMBH

Tapezierarbeiten

Steininterpretationen

CHT TAG & NA EINSATZ gehen, Wenn Sie erst an! ir w n e fang

und

Tage im Jahr professiDRK-Hausnotrufdienste •365 onelle Hilfe imbei Notfall sind Testsieger der Stiftung Warentest

• DRK-Hausnotrufdienste

sind Testsieger bei der Stiftung Warentest

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK 45127 Essen

Das DRK zum Drücken nah!

SHOOTINGSTAR DER GRÜNEN

Qualitätsarbeiten aus Meisterhand

h uc nk! Sicherheit und Geborgenl a che a und Geborgen••Sicherheit heit für die Menschen in ide Ges ... heit für Stadt die Menschen in unserer s l a

Ihr Ansprechpartner: Christian Krebber Hachestraße 32 45127 Essen Ihr Ansprechpartner:  0201/8474-305 Christian Krebber

kurz vor den Landtagswahlen, da ist natürlich so ein Thema hochsensibel.“ Doch es geht um die Frage, die sich auch viele Wählerinnen und Wähler stellen: Wie glaubwürdig ist der Grünen-Politiker, der Landtagskandidat Ahmad Omeirat? Da ist die Angelegenheit mit seiner Frau nur ein Thema. Der Rechtsanwalt bestätigt, dass es ein Verwaltungsverfahren bezüglich Ahmad Omeirats Frau bei den Behörden gibt: „Ich habe mit Herrn Omeirat darüber gesprochen. Er hat mir das Verwaltungsverfahren, so wie es bisher abgelaufen ist, mitgeteilt. Ich kann aus der Darstellung seitens der Omeirats keine gravierenden Mängel feststellen. Aber ich habe den Verwaltungsvorgang auch nicht vorliegen, insofern kann ich da keine abschließende juristische Beurteilung abgeben.“ Wie er die Vorwürfe beurteilt? „Wir werden uns zu den erhobenen Vorwürfen, so sie denn welche sind, natürlich nicht äußern. Da hoffen wir auf ihr Verständnis.“ Rechtsanwalt Omeirat, der für den Politiker spricht, betont: „Es muss noch nicht mal derjenige selbst gewesen sein, es kann auch sein, dass jemand ihn dahingehend unterstützt hat. Derjenige würde sich dann selbst strafbar machen nach §42 Staatsangehörigkeitsgesetz.“ Wer sich da womöglich strafbar gemacht haben könnte, lässt er offen. Der INFORMER wird im Gespräch deutlicher: Weist er die Vorwürfe zurück? „Ich werde jetzt nicht darauf eingehen. Sie sind keine Strafverfolgungsbehörde. Ich muss Ihnen gegenüber keine Auskünfte diesbezüglich machen. Ich werde weder die Vorwürfe diesbezüglich zurückweisen, noch werde ich mich auf den Gegenstand selbst einlassen“, bekräftigt der Rechtsanwalt. Die Chance, die Vorwürfe zu dementieren, schlagen er und sein Mandant damit aus. Samir Omeirat betont hingegen, dass sich die Redaktion auf ein juristisches Minenfeld begeben würde: „Das bekommt natürlich noch einmal eine besondere Note, weil wir uns kurz vor den Landtagswahlen befinden.“ Eine Drohung? Man behalte sich juristische Schritte vor. Omeirat äußert dennoch Verständnis für die gründliche Recherche der Redaktion: „Wir reden hier über Personen des öffentlichen Lebens, das ist keine Frage.“ Die Redaktion könnte Anfragen an Ahmad Omeirat an ihn weiterleiten. „Ich spreche für den Politiker Ahmad Omeirat.“ Ein Politiker, der für den Landtag kandidiert und es vorzieht, seine Anwälte Presseauskünfte erteilen zu lassen, statt sich selber offen und transparent zu den Vorwürfen zu äußern?

 0201/8474-305

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK

Herwarthstr. 105 · 45138 Essen · Telefon: 0201-282091 · Telefax: 0201-282083 · Mobil: 0172-2811807 · info@sondermann-gmbh.de


POLITIK

Hesse ist

ÜBERALL Die Polit-Kolumne

Das Referendum in der Türkei ist eine Mahnung für Essen Liebe Leserinnen und Leser, die Türkei hat mehrheitlich für ein Präsidialsystem votiert – und mit ihr die Mehrheit der in Essen lebenden türkischen Staatsbürger und Doppelstaatler, die beim Referendum mitgestimmt haben. Ob ihre Stimmen den Weg in die Türkei ohne Blessuren überstanden haben, ist dennoch fraglich. Internationale Wahlbeobachter sprechen von Manipulationen und von millionenfachem Wahlbetrug. Stimmzettel, die nicht den notwendigen offiziellen Stempel der Wahlkommission tragen, wurden mitgezählt. Vor zahlreichen Wahllokalen postierte sich die Armee mit Panzern und Soldaten, waren Polizisten zum vermeintlichen Schutz vor Ort. Diejenigen, die das Referendum ablehnen, haben sich zum Teil aus purer Angst vor Blessuren für sich oder ihre Familie nicht getraut, am Referendum teilzunehmen. Im Internet grassieren zahlreiche Videomitschnitte, die Wahlmanipulation im großen Stil belegen wollen. Was das Referendum mit uns in der Stadt Essen zu tun hat? Sehr viel, denn unsere Integrationspolitik hat auf ganzer Linie versagt. Anders als etwa in Berlin, wo die dort lebenden Türken ein Abbild der pluralen Gesellschaft der türkischen Republik Attatürks widerspiegeln, ist das Ruhrgebiet vor allem durch die türkische Landbevölkerung geprägt. Zu Hochzeiten des Bergbaus und der Zechen kamen überwiegend Türkeistämmige aus den ländlichen Gebieten wie

aus Zentralanatolien oder der Schwarzmeerküste als Gastarbeiter ins Revier. In Essen, damals die Kohle- und Stahlstadt schlechthin, gab es reichlich Arbeit – selbst für gering qualifizierte Bauern und Hilfskräfte. Dass auf dem Land traditionell die AKP das Sagen hat, die Unterstützer und Förderer des heutigen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, ist hinreichend bekannt. Dass die zweite und dritte Generation der Nachkommen dieser Gastarbeiter offenbar ebenfalls an den islamisch-konservativen Werten und Zielen der AKP festhält, ist fatal. Auch sie haben sich in weiten Teilen für ein autoritäres Präsidialsystem und somit den Despoten Erdogan ausgesprochen, statt für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung. In Essen, wo in 13 Wahllokalen für oder gegen das Referendum gestimmt werden konnte, votierten so viele Menschen wie nirgendwo sonst in der Republik pro Verfassungsreform. 76 Prozent aller Türken, die an der Abstimmung teilgenommen haben, stimmten für die Änderung der türkischen Verfassung. In Berlin waren es gerade einmal 50 Prozent, in Hamburg 57 Prozent und in Frankfurt 58 Prozent. Das Essener Ergebnis, es muss uns alle wachrütteln. Denn es hat nicht geklappt, die erste, zweite und dritte Generation zu integrieren. Die Verantwortung dafür bei den Zuwanderern und ihren Nachkömmlingen zu suchen, die sich scheinbar nicht integrieren wollen, ist jedoch zu einfach. Die Schuld an der Misere daran tragen vor allem jene politisch Verantwortlichen, die darauf gehofft haben, dass die Gastarbeiter von einst irgendwann schon wieder verschwinden. Und dass man sie aus diesem Grund nicht in die hiesige plurale Gesellschaft integrieren muss.

Wer sich auf eine kleine Reise durch Essen begibt, durch den Norden, Westen und Osten der Stadt, bemerkt schnell ganze Straßenzüge und Stadtteile, in denen etwas auffällt: Hier braucht es keine Deutschkenntnisse, um am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Hier leben Zuwanderer und ihre Familien Tür an Tür; gebürtige Deutsche lassen sich hier immer seltener finden. Eine Ghettoisierung hat eingesetzt und das ist nicht gut. Dort, wo gebürtige Essener und jene, die nach Deutschland immigriert sind, in einer Nachbarschaft zusammenleben, ist das Bild hingegen meist ein ganz anderes: Hier funktioniert die Integration; hier schätzt man die Werte des anderen. Wenn das Referendum eines gezeigt hat, dann dass die politisch Verantwortlichen hierzulande umdenken müssen. Sie müssen die Sorgen und Nöte der Zuwanderer ernst nehmen, sie fördern, sie integieren, ihnen Arbeit bieten. Gleichwohl muss ihnen klar und deutlich gesagt werden: In Deutschland gilt das Grundgesetz. Es ist unser Wertekanon. Und wem dieser Wertekanon nicht passt, wer sich gegen ihn stellt, gegen ihn arbeitet, egal ob hier oder sonstwo in Europa und in der Türkei, ist hier im Revier, hier im Land fehl am Platz.

Im Fokus: Journalisten, Beamte, Polizisten, Wissenschafter Das Erdogan-Regime war sich kurz vor Öffnung der Wahllokale in der Türkei seiner Sache sicher: Ein Istanbuler Gericht wird Untersuchungshaft gegen zwölf Journalisten anordnen. Ihr einziges Vergehen: Sie arbeiteten für oppositionelle und kritische Medien, die der Gülen-Bewegung zugerechnet werden. Dass es sich hierbei nicht mehr um eine Justizposse handelt, wird deutlich, wenn man das Geschehen genauer betrachtet: Denn die zwölf Journalisten hatten bereits monatelang hinter Gittern gesessen, mussten dann aber per Gerichtsentscheidung freigelassen werden. Es wurde festgestellt: Sie

11

waren schlichtweg unschuldig. Dass die Justiz nach der Entscheidung des Gerichts eine Rolle rückwärts macht, ist ein Faustschlag in die Magengrube von Recht und Gerechtigkeit, aber verständlich. Denn mittlerweile sind der zuständige Staatsanwalt und die Richter, die für einen Freispruch plädiert haben, ebenfalls in den Fokus des Erdogan-Regimes gerückt. Sie müssen nun darum bangen, dass sie nicht selbst festgesetzt werden. In der Türkei ist Willkür an der Tagesordnung zu Lasten der Bevölkerung. Das gilt gleichsam im Fall des inhaftierten ‚Welt‘-Korrespondenten Deniz Yücel, den Recep Tayyip Erdogan auf keinen Fall freilassen möchte, solange er im Amt ist. Die Bundesregierung wie auch die Zivilgesellschaft haben weiterhin die Aufgabe, sich für alle willkürlich in der Türkei Inhaftierten einzusetzen, ungeachtet davon, was dies für das EU-Türkei-Flüchtlingsabkommen bedeutet. Denn auf Rechtsstaatlichkeit in der Türkei darf niemand hoffen. Es muss zudem klar sein, dass Deutschland sich nicht erpressen und im Zweifel den Deal platzen lässt. Der neu erstarkte türkische Nationalismus, der sich nicht nur auf Autokorsos mit Halbmondflaggen in den Essener Straßen beschränkt, wird die Stadt weiter beschäftigen. Essen ist Sitz des türkischen Generalkonsulates. Viele türkische Staatsbürger und Doppelstaatler sind hier zu Hause. Ihnen muss die Hand gereicht und zugleich der Zeigefinger entgegen gestreckt werden: Stolz sein auf seine Heimat, das ist nichts Schlimmes. Andersdenkende, Oppositionelle, Kemalisten, Kurden, Aleviten und Gülen-Anhänger zu unterdrücken, auszugrenzen und zu verfolgen aber schon.

In diesem Sinne: Glück auf! Ihr Pascal Hesse* *Anmerkung der Redaktion: Pascal Hesse ist unabhängig von seiner Tätigkeit als Redakteur des INFORMER ebenso als angestellter Bundespressesprecher der Piratenpartei Deutschland tätig in Berlin. Die Redaktion achtet auf die strikte redaktionelle Trennung beider Tätigkeiten.

Wohnungsbaugenossenschaft Essen · Rankestraße 15 · 45144 Essen · Telefon 0201/7601-0


12

GESELLSCHAFT

SAMI ÜNAL VERLIESS SEINE HEIMAT, UM SEINE FAMILIE ZU SCHÜTZEN. SCHWEIGEN WILL ER NICHT

Fotos: Sarah Stellmacher

Flucht aus der Türkei: Immer der Reihe nach VON PASC AL H E SSE

Sami Ünal ist Journalist, Buchautor, Lektor und Wissenschaftler. Seine berufliche und wissenschaftliche Karriere musste er aufgeben, um sich und seine Familie vor dem Erdogan-Regime in der Türkei zu retten. Als politische Flüchtlinge beantragten die Ünals vergangenes Jahr Asyl in Deutschland. Ihr großes Glück: Sie bekamen ein Drei-Monats-Visum und konnten die Türkei verlassen, bevor Ünal verhaftet wurde. Schweigen will der 48-Jährige im Exil jedoch nicht: „Ich will die Menschen in Europa und der Welt wachrütteln und erzählen, was mir und meinen Kolleginnen und Kollegen in der Türkei widerfahren ist – ungeschönt und ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmen.“ Angst, dass ihn die Fänge des türkischen Staatspräsidenten und Seinesgleichen in Deutschland ereilen könnten, hat Ünal nicht. Seine Geschichte ist kein Einzelfall. Sie steht für viele Journalisten, denen es in der Türkei ähnlich erging, die lieber aus ihrer Heimat geflohen sind, als dort zu schweigen oder aufgrund ihrer oppositionellen Meinung im Gefängnis zu landen.

Kollegengespräch: INFORMER-Redakteur Pascal Hesse (l.) lauscht Sami Ünal, der erzählt, wie es um die Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei gestellt ist. Ünal berichtet von seiner Flucht nach Deutschland. Sie hat sich eine weite Schneise in sein Gedächtnis gebrannt, jene Situation, die einen Schlussstrich unter sein bisheriges Leben ziehen sollte. Die beklommenste, ja die schlimmste, die er bislang erleben musste. Bevor der 48-Jährige mit dem Erzählen beginnt, muss er erst einmal tief durchatmen. Er wischt sich eine Träne aus dem Gesicht, die langsam seine Wange entlanggleitet. Ünal, ein großgewachsener, stattlicher Mann, hält sich mit einer Hand am Tisch fest. Die andere greift verschwitzt zum Wasserglas. Er nimmt daraus einen tiefen Schluck, während sich Schweißperlen auf seiner Stirn bilden. Ünal ist aufgeregt, wenngleich in Gedanken versunken. Jetzt ist er an jenem Punkt angekommen, zurück in der Vergangenheit an jenem

schicksalshaften Tag. Der Journalist, Buchautor, Lektor und Doktorand erinnert sich noch gut an jenes beklemmende Gefühl, das ihm damals aus der Magengrube über den Hals bis in den Kehlkopf stieg, sein Herz zum Rasen brachte und ihn schwer atmen ließ. Vor seinem geistigen Auge begibt er sich zurück an den Internationalen Flughafen von Istanbul. Es ist laut, trubelig, doch Ünal bekommt davon nicht wirklich etwas mit. Er denkt nur an eines: seine Flucht. Mit seiner Frau und seiner 18-jährigen Tochter will Sami Ünal das Land verlassen – seine Heimat, in der er geboren und aufgewachsen ist, in der er gearbeitet und für Meinungs- und Pressefreiheit gekämpft hat. Bis zum Schluss, bis es kurz vor zwölf ist und seine Verhaftung droht. „Ich hatte

Angst um mein Leben“, erzählt der Akademiker auf türkisch, während sein Dolmetscher versucht, die Tonalität seiner Stimme bestmöglich widerzugeben. Doch Ünals blasser Gesichtsausdruck alleine reicht aus um zu verstehen, wie ernst die Lage damals ist. Getrennt, an jedem Schalter ein Familienangehöriger, versuchen die drei aus der Türkei auszureisen. Sie haben nur einen Versuch: Entweder er gelingt oder die Reise endet im Gefängnis. „Wenn einer von uns aufgehalten, ja gar verhaftet wird, so hatten wir vorher ausgemacht, brechen alle anderen die Ausreise sofort ab und bringen sich auf verschiedenem Wege in Sicherheit. Dann trennen sich unsere Wege, wer weiß wie lange, doch dann muss es so sein.“ In diese Situation wollen sie nicht geraten; die Familie hat sich gut vorbereitet, ja abgestimmt, was und wie sie es den Grenzbeamten sagen wollen. Denn die Ünals machen bloß Urlaub bei Freunden in Deutschland; dafür haben sie sich Visa besorgt – vordergründig.

DIE AUSREISE - LANGSAM UND OHNE HAST Der Herr vor Sami Ünal tritt beiseite. Nun gibt es kein Zurück mehr; der 48-Jährige ist an der Reihe – als erstes Mitglied seiner Familie. Seine Frau und seine Tochter blicken unauffällig zu ihm rüber. Ünal fasst all seinen Mut zusammen, atmet tief durch und geht einen Schritt vor, dann einen

STARKE PARTNER FÜR IHRE GESUNDHEIT. Evang. Huyssens-Stiftung/ Knappschaft gGmbH

www.kliniken-essen-mitte.de

Evangelisches Krankenhaus Essen-Werden Eine Einrichtung der Kliniken Essen-Mitte Evang. Huyssens-Stiftung/Knappschaft gGmbH

www.evk-werden.de


weiteren, langsam und ohne Hast, bis er vor dem Grenzbeamten steht – ein finster dreinschauender, wie sich Ünal noch gut erinnert. Er schiebt seinen Reisepass über den Tresen. Dann die üblichen Fragen. Sein Gegenüber schaut ihm tief in die Augen, dann abwechselnd auf das Bild in seinem Reisepass. Sekunden vergehen. Sekunden, die Ünal wie eine Ewigkeit erscheinen. „Evet“ – ja, entgegnet ihm der Grenzbeamte und schiebt den Reisepass zurück. Ünal darf ausreisen. Er ist nicht aufgeflogen.

SIPPENHAFT, FOLTER, GEFÄNGNIS, SUIZID

Fotos: Sarah Stellmacher

Wenige Minuten später ist die Familie wieder vereint. Die Angst, dass die Flucht am Ende doch noch scheitern könne, verliert sich jedoch erst, als die Maschine zur Landung ansetzt und die vier wenig später deutschen Boden unter ihren Füßen spüren. „Wir waren so unglaublich erleichtert und froh. Wir mussten alle weinen. Vielen Kolleginnen und Kollegen von mir erging es jedoch ganz anders: Sie sitzen heute in der Türkei im Gefängnis. Ich habe von Folter gehört. Es ist einfach schrecklich. Einige haben Selbstmord begangen, ja sie wurden in den Selbstmord getrieben, weil sie es

Gute Freunde aus München halfen Sami Ünal und seiner Familie, in Deutschland Fuß zu fassen.

Fotos: Sarah Stellmacher

GESELLSCHAFT in den Gefängnissen einfach nicht mehr ausgehalten haben. Andere sind noch auf der Flucht. Wieder andere haben aufgegeben und sich gestellt, weil ihre Familie, ihre Frau und ihre Kinder in Sippenhaft genommen wurden. Und all das nur, weil sie Erdogans Politik nicht unterstützen, weil sie der Gülen-Bewegung nahestehen, Kurden sind oder zu anderen Minderheiten im Land gehören. Es ist so schrecklich.“ In Deutschland angekommen, beantragen Ünal und seine Familie umgehend politisches Asyl. Sie stehen der Gülen-Bewegung nah; Ünal hat Bücher Gülens lektoriert und übersetzt, Kommentare in Zeitungen redigiert, die auf der Abschussliste der türkischen Regierung standen, eingestellt oder übernommen wurden. Seit ihrer Flucht nach Deutschland lebt die Familie im Kölner Raum, wohl wissend, dass sie in Deutschland noch immer gefährdet ist. Sich verstecken und schweigen, „Nein, das kann und will ich nicht. Ich muss erzählen, was mir, was uns in der Türkei widerfahren ist. Europa und die Welt müssen erfahren, wie es dort um die Meinungs- und Pressefreiheit gestellt ist, wie mit den Menschen umgegangen wird und was für ein Unrecht unter Präsident Erdogan Tag für Tag geschieht.“ Von einer parlamentarischen Demokratie will Ünal im Fall der Türkei nicht mehr sprechen. Das 'Ja' zum Präsidialsystem Erdogans sei zugleich der letzte Schritt zu einer Diktatur. Als Samir Ünal in der Nacht vom 15. auf den 16. Juli des vergangenen Jahres in seiner Istanbuler Wohnung zu Bett ging, trug er - anders als sonst - Straßenkleidung. "Ich wusste, sie kommen gerne nachts, wenn sie jemanden verhaften wollen, weil sie es genießen, wenn sie die Leute im Pyjama festnehmen und so bloßstellen können. Ünal, der

Weil er Bücher über Gülen verfasst und lektoriert hat, wurde Sami Ünal zur unerwünschten Person. einst islamische Theologie sowie russische Philologie studierte hatte, war 14 Jahre als Lehrer tätig und seit vielen Jahren Anhänger der Lehren des Predigers und ehemaligen Erdogan-Weggefährten Fetullah Gülen, dem Begründer der Hizmet-Bewegung. Als Redakteur war Ünal über mehrere Jahre für einen Buchverlag tätig, der der Bewegung nahe stand. "Er wurde geschlossen und sein Besitzer enteignet", erinnert sich der Türke. Um seine Arbeit als Autor fortzusetzen schrieb Samir Ünal für verschiedene Zeitungen, die eine nach der anderen eingestellt oder beschlagnahmt wurden - zuletzt für die 'Özgür Düsünce' (übersetzt: 'Freie Meinung'). Sie war seinerzeit eine der letzten regierungskritischen Zeitungen des Landes. "Die Redaktion war ein Sammelbecken oppositioneller Intellektueller. Die wenigsten meiner Kolleginnen und Kollegen waren Gülen-Anhänger. Die meisten waren eher unreligiös bis atheistisch", bekräftigt Ünal. So gehörten etwa der seit September inhaftierte Wirtschaftsprofessor Mehmet Altan

DAS NEUE E-KLASSE COUPÉ jetzt in Ihrem LUEG Center entdecken.

Anbieter: Fahrzeug-Werke LUEG AG • Universitätsstr. 44-46 • 44789 Bochum Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service • 12 Center im Ruhrgebiet Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 • www.lueg.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lueg.de oder bei uns vor Ort.

13

und der bekannte Menschenrechtsanwalt Orhan Kemal Cengiz zu den Autoren des Blattes. Wenn eine Zeitung unter staatliche Kontrolle gestellt wurde, erinnert sich Ünal gut, seien die Denker des jeweiligen Blattes meistens zuerst entlassen oder verhaftet worden. Ünal: "Sie haben nur die technischen Angestellten weiter beschäftigt, damit die Zeitung weiter gedruckt werden kann. Was heute noch regierungskritisch war, sah am nächsten Morgen ganz anders aus: Dann ging es überall nur noch um Erdogan und die AKP. Der Präsident wurde immer positiv dargestellt. Oppositionsmeinungen kamen so gut wie nicht mehr vor."

HOFFNUNG FÜR DIE TÜRKEI BLEIBT BIS ZULETZT "Das Land hat sich zunehmend von westlichen Werten distanziert", beklagt Ünal. Der Staat schlage mit aller Kraft auf die Zivilgesellschaft ein; die Türkei gleite dadurch immer mehr in die Autokratie ab. Presse- und Meinungsfreiheit seien heute nicht mehr existent in seiner Heimat. „Viele Menschen haben Angst sich öffentlich zu äußern, da sie Repressalien gegen sich oder ihre Familien fürchten.“ Das gelte ebenso für die aus der Türkei nach Deutschland Geflüchteten, wenn sie noch Angehörige am Bosporus haben. „Sich in Deutschland gegen Erdogan zu stellen, das könnte zur Verhaftung der Angehörigen, ja zu Sippenhaft führen.“ Dass sein Land sich in diese Richtung entwickelt habe, schmerzt Sami Ünal sehr. Die Hoffung, dass sich irgendwann alles zum guten wendet, will er jedoch nicht aufgeben. Ünal: "Ich glaube an die Türkei. Ich trage große Hoffnungen über eine große Zukunft meines Landes."


GESELLSCHAFT

Neuer Ticketshop!

Beispielhafte Flüchtlingsarbeit DAS MULTIKULTURELLE TEAMPLAY DER JOHANNITER IM REGIONALVERBAND ESSEN Wenn die Polizei ‚ausrückt‘, um eine Flüchtlingsunterkunft zu besuchen, kann der Anlass durchaus ein positiver sein. So etwa in der vergangenen Woche. Frank Richter, Polizeipräsident für die Städte Essen und Mülheim, besuchte persönlich eine Unterkunft in Broich, die von den Johannitern (JUH) im Regionalverband Essen betrieben wird. „Das, was die Stadt Mülheim und die Johanniter hier auf die Beine gestellt haben, ist auch über die Stadtgrenzen hinaus beispielhaft“, lautete das Fazit Richters. Der Polizeipräsident war beeindruckt vom Betreuungs- und den verschiedenen Integrationsangeboten, die durch die professionell ausgebildeten Mitarbeiter der JUH bereitgestellt werden. Die Johanniter kümmern sich dabei nicht nur um die Belange der Flüchtlinge, sondern organisieren den gesamten Betrieb der Einrichtung. Dies umfasst auch die Sicherheit, Reinigung und Vollversorgung. Soweit die Basics. Die JUH-Mitarbeiter koordinieren darüber hinaus aber auch die verschiedenen Integrationsangebote und stehen in regem Kontakt mit Flüchtlingen, städtischen Ämtern und Ehrenamtlichen. Für die Geflüchteten stellen die Johanniter vielfältige Kurse und Integrationshilfen bereit. So werden neben den Deutschkursen beispielsweise auch Erstorientierungskurse in der Unterkunft angeboten, die sich mit der deutschen Sprache, kulturellen Fragen und dem Leben in Deutschland auseinandersetzen. Und in der internen Kita ‚Ritterburg‘ werden die Kinder auf einen zugewiesenen Kindergartenplatz vorbereitet. Außerdem bieten Ehren- und Hauptamtliche gleichermaßen allen Schulkindern der Unterkunft eine tägliche und individuelle Hausaufgabenbetreuung an. INTEGRATION UND EIN ANGENEHMES ZUHAUSE AUF ZEIT

Smart bezahlen, einfach fahren. Eine App, alles drin. Jetzt mit neuen Bezahlmöglichkeiten. Ticketkauf per Handy-Rechnung, Paypal oder Lastschrift. Infos auf: app.evag.de

Ergänzt werden diese Angebote durch das herausragende Gelände der Unterkunft. Eingerichtet ist das Broicher Flüchtlingsdorf auf dem Areal eines ehemaligen Sportparks. Die einstige Tennis- und Minigolfanlage an der Holzstraße bietet durch das große grüne Außengelände gerade Familien und Kindern ein angenehmes Zuhause auf Zeit. Nahe des Steinbruchs gibt es zudem einen kleinen Park, in dem sich die Bewohner im geschützten Bereich der Unterkunft zu Spaziergängen zurückziehen können. Verschiedene Leichtbauhallen bieten den Bewohnern gemeinsame Orte für spielerische Aktivitäten und die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Fotos: JUH

14

Als „beispielhaft“ bezeichnete Polizeipräsident Frank Richter (2.v.l.) die Arbeit der Johanniter (JUH) des Regionalverbands Essen im Flüchtlingsdorf in Mülheim-Broich. V.l.n.r.: Islamwissenschaftlerin Nina Stock, Polizeipräsident Frank Richter, Regionalvorstand Peter Tuppeck, Erster Polizeihauptkommissar Ulrich Faßbender und Sozialarbeiterin Safaa Bouchara. (Foto: JUH)

JUH-FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTE AUCH IN ESSEN UND BOTTROP Die Flüchtlinge werden hier optimal auf das Leben in der Stadtgesellschaft vorbereitet, so dass auch später die Integration erfolgreich weitergeführt werden kann – gerade auch deshalb bezeichnet Frank Richter das Flüchtlingsdorf an der Mülheimer Holzstraße als „über die Stadtgrenzen hinaus beispielhaft“. Auch in Essen und in Bottrop betreiben die Johanniter Flüchtlingsunterkünfte. Der Schlüssel zum Erfolg dieser Unterbringungs- und Betreuungsangebote liegt letztlich in den Mitarbeitern vor Ort. Für die Entwicklung des Betreuungsangebots ist ein multikulturelles Team aus Sozialpädagogen, Sozialarbeitern, einer Islamwissenschaftlerin sowie Betreuungshelfern mit verschiedenen Sprachkompetenzen verantwortlich. „Besonders die sprachliche Kompetenz und die multikulturelle Zusammensetzung tragen erheblich zur erfolgreichen Arbeit bei“, lobt der Polizeipräsident die ausgewogene Teamarbeit. Die JUH legt Wert auf eine qualifizierte Ausbildung. Deshalb werden die Mitarbeiter in der Johanniter-Akademie zu Themen wie Integration, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Erste Hilfe, Länderkunde, Asylrecht und Deeskalation speziell ausgebildet. Und wie in den anderen Dienstbereichen auch haben die Johanniter ebenfalls bei der Arbeit mit den Geflüchteten ein wesentliches Augenmerk auf Qualität, Strukturen und Nachhaltigkeit. So wurde für die stationäre und mobile Flüchtlingshilfe ein eigenes Qualitätsmanagement erarbeitet. Im vergangenen Jahr zertifizierte der TÜV dieses nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001.

Polizeipräsident Frank Richter und JUH-Regionalvorstand Peter Tuppeck lassen sich die Betreuungs- und Integrationsangebote vor Ort erläutern.


VERLAGSSONDERVERÖFFENTLICHUNG

15 Mai 2017 Lokalfieber Essen City.Nord · www.lokalfieber.de ·

/lokalfieber

Seite 15

Von Null auf 2.330: TALENTHAUS Essen

KOMMENTAR

Feierabendmarkt: Ein gelungener Start

SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ENTDECKEN DIE KREUZESKIRCHE ALS TALENTSCHMIEDE

Termine für die City.Nord DIENSTAG 2. MAI

Offener Treff für Menschen mit und ohne Handicap, Haus der Begegnung, I. Weberstr. 28, 16:00 – 19:30 DONNERSTAG 4. MAI

Feierabendmarkt auf dem Weberplatz, 16:00 – 20:00 FREITAG 12. MAI

Öffentliche Führung durch die Kreuzeskirche mit Pfarrer Steffen Hunder, 17:00 – 18:00 SAMSTAG 13. MAI

Mit dem Nachtwächter unterwegs durch die Alte Stadt Astnide, Brunnen am Hirschlandplatz, 19:00 – 21:00 MITTWOCH 17. MAI

Language Exchange, Felis, Mechtildisstraße, 20 – 22 DIENSTAG 23. MAI

Eröffnung des Ebru-Kunst-Ateliers, Herkulesstr. 15 18:00 – 20:00 Mehr Termine unter: www.lokalfieber.de/kalender

Foto: Talenthaus Essen

Das TALENTHAUS-Programm dient der beruflichen Erstorientierung. Gymnasiasten, Haupt- und Realschüler, Berufs- und Gesamtschüler testen gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen die typischen Herausforderungen aus 16 Berufsfeldern. Anhand von praktischen Aufgaben aus konkreten Berufen entdecken die Jugendlichen eigene – vielleicht auch noch unbekannte – Fähigkeiten, Fertigkeiten und Talente. Ganz wichtig sind das „Sich-Ausprobieren“ und „Orientierung finden“. Unter fachlicher Begleitung können sie sich darüber hinaus einen Überblick über unterschiedliche Berufe verschaffen. Und Praktikumsbedingungen werden direkt mit geübt.

Ausbildung, die Anzahl der „talentbasierten“ Ausbildungen wird erhöht bzw. die der Ausbildungs- und Studienabbrüche verringert. Die nächsten Veranstaltungen sind am 4. und 5. Mai 2017 im Gemeindesaal von St. Gertrud am Viehofer Platz – Gäste sind von 10-13 Uhr willkommen. Besuchen Sie auch am 4. Mai den Feierabendmarkt am Weberplatz: Ab 16 Uhr lädt das TALENTHAUS Essen zum „open air“ auf der Bühne ein. Weitere Infos bei Kristina Wendland: 0172 / 51 949 13. WOLFGANG NÖTZOLD

KUNST & KULTUR

GESELLSCHAFT

Kreativer des Monats: Klaus Hausmann - Wand- und Illusionsmalerei

Der Feierabendmarkt auf dem Weberplatz lädt zum Verweilen

Klaus Hausmann malt Bilder passend zur Einrichtung und zu den Räumen seiner Auftraggeber und Auftraggeberinnen. Dabei kann es sich um Leinwände, um die Gestaltung ganzer Wände oder auch um Illusionsmalereien handeln. Es spielt keine Rolle, ob es um einen privaten Haushalt im kleinen Rahmen, um Büroflächen oder Wandflächen großer Unternehmen oder um ein ganzes Haus geht. Wer z. B. das Geku-Haus an der Viehofer Straße besucht (öffentliche Führungen an jedem ersten Samstag im Ein Kunstwerk von Monat um elf Uhr), Klaus Hausmann. kann dort im gesamten Treppenhaus über sechs Etagen Beispiele dafür sehen, wie er große Flächen gestaltet, vorhandene Bilder und Symbole aufnimmt und eigenwillig, aber auch im Sinn des Auftraggebers umsetzt. Ihn inspirieren klare Gestaltungen, Neuheiten in Dekoration, Technik oder Material. Dabei spielt die Stilrichtung keine Rolle, sondern die Herausforderung, dass alles umsetzbar ist. Man findet Klaus Hausmann in seinem Atellier im Unperfekthaus oder kann ihn kontaktieren unter 0160 / 20 299 10 sowie schriftlich unter nadine.hausmann@t-online.de.

Die Essener City.Nord hat einen neuen wöchentlichen Treffpunkt: den Donnerstags-Feierabendmarkt auf den Weberplatz vor dem ehemaligen Haus der Begegnung und zu Füßen der Kreuzeskirche. Man trifft sich auf ein Bier nach Feierabend, auf ein Glas Wein oder einen Kaffee, genießt ein Stündchen Gespräch bei einem Cocktail. Zwischendurch der Gemüseeinkauf fürs Wochenende, leckeres Brot bei Welpino, Fisch fürs Wochenende oder etwas Wohlriechendes fürs Wellness-Erlebnis. Der Markt lädt ein zum Treffen und Verweilen, zum Schlendern und zum Gespräch. Wer will, kann einen ausgiebigen Gang durch ein großes Büffet machen: ein Stück Pizza oder eine Suppe am Gemüsestand, eine Portion Kartoffen oder Baguette mit Raclette-Käse überbacken, ein Flammkuchen und zum Nachtisch leckeres sizilianisches Mandelgebäck, einen Frozen Joghurt, ein Stück Kuchen vom Café Konsumreform oder gleich einen Cocktail.

ANNETTE ALLKEMPER

Bei den ersten Terminen wurde der Feierabendmarkt auf dem Weberplatz gut angenommen.

Foto: Annette Allkemper

Kein Jugendlicher verlässt das Talenthaus, ohne eine Begabung in sich entdeckt zu haben oder bestätigt zu finden. Diese Motivation macht sie selbstständiger und entscheidungsfähiger. Das erlebnisorientierte Programm des Talenthauses ermöglicht den Jugendlichen einen zielgerichteteren („talentbasierten“) Weg durch diesen Abschnitt der Bildungskette. Mittel- bis langfristige Wirkung: Das TALENTHAUS bietet Unternehmen/ Institutionen einen qualifizierten Filter für die Personalauswahl bei Praktika und

Kein Jugendlicher verlässt das Talenthaus, ohne eine Begabung in sich entdeckt zu haben oder bestätigt zu finden

Foto: Annette Allkemper

WOLFGANG NÖTZOLD

S

eit dem Auftakt im September 2015 in der Kreuzeskirche wurde das TALENTHAUS Essen mit insgesamt 1.450 Schülerinnen und Schülern und rund 880 geflüchteten Jugendlichen erfolgreich durchgeführt. Im Mai ist das Talenthaus wieder vor Ort in St. Gertrud.

Foto: Klaus Hausmann

Auch wenn das Bier nicht gleich in Strömen floss und der Umsatz sicher noch zu wünschen übrig lässt: Es hätte kaum einen besseren Start für den Feierabendmarkt auf dem Weberplatz geben können als am letzten Tag vom März mit angenehmen Frühlingstemperaturen. Die Donnerstage darauf waren kühler, brachten aber viel Sonne und lockten immer mehr Publikum auf den Platz. Die gleichzeitige Öffnung der Kreuzeskirche, das offene Info-Center der Grünen Hauptstadt, das unmittelbar benachbarte neue „Haus der Begegnung“ und natürlich das musikalische Rahmenprogramm auf dem Platz selbst tragen sicher ihren Teil dazu bei, dass es schon jetzt einen neuen attraktiven Treffpunkt in der nördlichen Innenstadt gibt. Alt und Jung trifft sich beim Einkauf, beim Cocktail und am Grill, genießt die lockere Atmosphäre, freut sich über das Musikprogramm, macht den Feierabendmarkt im wörtlichen Sinn zur „After-Work-Party“. Die EVB als durchführende städtische Gesellschaft hat Anerkennung und Glückwünsche verdient und hat sich dankenswerterweise die Unterstützung aller gesichert, die zum Gelingen beitragen können: die ISG, EPA, das Unperfekthaus, die RuhrVolunteers, den Lokalfieber-Verein. Und natürlich engagierte und aktive Anbieter aus dem Viertel und darüber hinaus, die den Markt attraktiv machen für Jung und Alt.

Egal ob Blumen, Obst oder Gemüse: Der Feierabendmarkt bietet von allem etwas.

Manche älteren Besucher erinnern sich an ihre Kindheit und Jugend, als hier „der“ Wochenmarkt der Innenstadt stattfand. Für viele jüngere sind die Grills der Clou: Gemüsespieße oder leckeres Stockbrot frisch vom Marktstand auf den Grill gelegt und dabei Leute treffen, quatschen und Spaß haben – ein ganz neues Marktgefühl. Zwischendurch gibt es immer wieder Musik auf der kleinen Bühne vor dem Haus der Begegnung: Saxophon, Gitarre, Trommeln – daneben ein Infostand der ISG (Immobilien- und Standortgemeinschaft City.Nord) und Lokalfieber und die Präsentation einer Initiative oder eines Vereins. Je wärmer es wird (es geht ja dem Sommer entgegen!) desto angenehmer wird der Aufenthalt donnerstags auf dem Weberplatz. Lokalfieber dankt allen, die den Feierabendmarkt möglich gemacht haben und ihn jetzt tragen: den Kollegen von der EVB, den tollen Marktständen, dem Unperfekthaus, der Initiative Essen.packt.an, den Ruhr-Volunteers und allen, die Donnerstags mit auf- und abbauen.

Diese Lokalfieber-Ausgabe wird ermöglicht von:

ANNETTE ALLKEMPER ANZEIGE

Brecklinghaus Handtaschen, Reisegepäck, Businesstaschen & Accessoires

Der Ort für Eure Projekte: Unperfekthaus

Essen · Viehofer Straße 70 · Tel. 0201 - 221 441 Essen · Rüttenscheider Str. 129 · Tel. 0201 - 87 18 82 83

Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum | Düsseldorf Airport-Arkaden | Düsseldorf KÖ-Galerie

CityNord neu entdecken!

www.brecklinghaus.de

• riesige Auswahl an exklusive Stoffen in höchster Qualität n • Nähkurse, Nähmaschine rtiment • großes Nähzubehör-So EHÖR GARDINENSTOFFE + ZUB ntieren Mo en, Näh n, sse Me : vice Ser Stoff- und Gardinenhaus • Rottstr.2 (GOP) • 45127 Essen 0201 / 8325 588 • Mo. - Fr.: 9.30-19.00 Uhr • Sa.: 9.30-16.00 Uhr

Die City.Nord ist der vielleicht lebendigste und dynamischste Teil von Essen. Hier haben wir die Buntheit, die wir auf Reisen genießen, direkt vor der Tür. Geht mehr aus. Schaut Euch das an, was nicht die 100ste Kopie von etwas ist, das es überall gibt. LOKALFIEBER-IMPRESSUM: Verantwortlich für den Inhalt dieser ‚LOKALFIEBER‘-Ausgabe auf Seite 15 des INFORMER Januar 2017, print Edition: Wolfgang Nötzold, 1. Vorsitzender, Verein für Kultur und Kommunikation e.V., Generationenkult-Haus, Viehofer Straße 31, 45127 Essen. Vertretungsberechtigter Vorstand (Herausgeber): Wolfgang Nötzold, Annette Allkemper. Der Verein ist eingetragen ins Vereinsregister beim Amtsgericht Essen unter VR 5664 Redaktion: Wolfgang Nötzold, Annette Allkemper. Telefon: 0201-470916-44, Mobil: 0174-3782375, eMail: info@lokalfieber.de. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.


16

WIRTSCHAFT

Wachstumsstrategie kennt keine Stadtgrenzen Foto: Christoph Bubbe

IN VELBERT, IN UNMITTELBARER NÄHE ZU WERDEN UND KUPFERDREH, LAUFEN DIE BAUARBEITEN ZUM ERSTEN QUARTIER DER WOHNBAU EG AUSSERHALB ESSENS.

Schulen und Kindertagesstätten sind in unmittelbarer Nähe“, sagt Genge. Also alles, was man für eine gesunde Mieterstruktur benötigt. Und genau die ist gewollt. „Bei beiden Mehrfamilienhäusern, die hier errichtet werden, handelt es sich um dreigeschossige Wohngebäude mit jeweils einem Staffelgeschoss“, führt Dr. Jasmin Janßen aus, als Technischer Vorstand der Wohnbau eG zuständig für dieses Neubauprojekt. „Bei einer durchschnittlichen Wohnfläche von 85 qm entstehen vier 2,5-, vierzehn 3,5und sechs 4,5-Raumwohnungen. Also ein ausgewogener Wohnungsmix, der sowohl Alleinstehenden als auch Paaren und Familien genügend Raum bietet.“ Das gesamte Areal misst 2.590 qm.

AUSGEWOGENER WOHNUNGSMIX SOLL ENDE 2018 FERTIG SEIN

M

it den Bauarbeiten an der Wichernstraße in Velbert ist der Startschuss zur Wachstumsstrategie der Essener Wohnbau eG gefallen. Hier, in ruhiger Lage, entstehen zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 24 Wohneinheiten auf einem ehemaligen Kirchengrundstück.

Skizze: Wilma Wohnen West

„Wer als Essener Wohnungsbaugesellschaft wachsen will, darf sich durch die Stadtgrenzen keine Grenzen setzen lassen“, erklärt der Kaufmännische Vorstand der Wohnbau eG Claus-Werner Genge. Im Bestand wird saniert, Grundstücke aufgewertet und Quartiere weiterentwickelt. Wo es

Die beiden drei-geschossigen Wohngebäude mit Staffelgeschoss entstehen barrierearm und inklusive Aufzug.

ilo business center ®

indiziert ist, wird auch abgerissen und neu gebaut. Doch reine Neubaugebiete sind in einer Großstadt wie Essen rar gesät. „Wir wollen uns nicht nur auf die Verwaltung von Bestand beschränken. Als Wohnbaugenossenschaft wollen wir wachsen und uns auch selbst weiterentwickeln. Aber: Mit Bedacht!“, so Genge weiter. Im Klartext bedeutet das: Man nimmt nicht jedes x-beliebige Grundstück. „Die Bedingungen, ein ordentliches Quartier entwickeln zu können, müssen schon gegeben sein. Allein bereits die örtliche Nähe zu unserer Heimat Essen ist uns wichtig. Denn unsere Objekte verwalten wir selbst – und das soll auch so bleiben.“

Die Bauarbeiten haben bereits im vergangenen April begonnen. Die geplante Fertigstellung soll noch im Oktober 2018 erfolgen, sodass im Dezember darauf die Schlüsselübergabe stattfinden kann. „Velbert wird aufgrund des Autobahnausbaus der A44 auch als zukünftiger ‚Speckgürtel‘ Düsseldorfs angesehen. Gleichzeitig liegt es nur wenige Autominuten von Essen entfernt. Insofern glauben wir, dass wir für die künftigen Mieter ein wirklich lohnendes Lebensquartier gefunden haben und entwickeln werden.“ Skizze: Wilma Wohnen West

Im April 2017 starteten die Bauarbeiten in der Velberter Wichernstraße. Bis Ende 2018 entstehen hier die ersten beiden Mehrfamilienhäuser der Wohnbau eG außerhalb Essens. Wir trafen Dr. Jasmin Janßen (Technischer Vorstand) und Claus-Werner Genge (Kaufmännischer Vorstand) bei einer Ortsbegehung auf der Baustelle.

Das Grundstück wurde von der evangelischen Kirchengemeinde an den Bauträger Wilma Wohnen West veräußert und befindet sich direkt im hinteren Bereich der Kirchengemeinde. Ein weiterer Vorteil, denn diese bietet ebenfalls eine Kinder- und Jugendbetreuung an. Aber auch an die älteren Mieter und Menschen mit Handicap wurde gedacht. „Die beiden Wohngebäude entstehen barrierearm und inklusive Aufzug“, erläutert Dr. Janßen das Neubauprojekt.

VELBERT: DER AUFTAKT ZUM WACHSTUM DER WOHNBAU EG IN DER REGION Einige Neubaugebiete außerhalb Essens hat man seither gesichtet. Doch erst im Oktober 2016 ist man mit dem Grundstück in der Velberter Wichernstraße fündig geworden. „Es liegt an der Peripherie von Essen. Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Nahversorgung,

Bewährtes Team

Bredeneyer Straße 2b 45133 Essen

Ein weiteres Highlight in Sachen modernen Wohnens: Zu den 24 Wohneinheiten zählen auch 24 Carport-Stellplätze.

unfallhilfe.de Ein Service von:

Verkehrsunfälle passieren leider täglich. Wenn Sie selbst betroffen sind, brauchen Sie schnelle und professionelle Hilfe. Deshalb haben wir für Sie einen Internet-Service eingerichtet.

Rund-um-sorglos-Büros ✓ mit Vollausstattung ✓ Post- und Sekretariatsservice ✓ 24-Std.-Telefonservice ✓

Top-Geschäftsadresse ✓ flexible Mietdauer ✓ Konferenz-/Seminarräume ✓ Kostenairbag ✓

www.essen-bc.de · 02 01 / 45 17- 0

Wir freuen uns über Ihren Anruf in allen Immobilienfragen, wenn sie verkaufen möchten oder eine Immobilie suchen.

Rüttenscheider Straße 56 · 45130 Essen Tel.: 02 01 / 61 51 88 - 0 · Fax: 02 01 / 61 51 88 - 29 kontakt@immogroupwest.de · www.immogroupwest.de

Unsere Erstberatung in Unfallund Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Christian Steding Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 02 01/8200 50 · Fax: 0201/2342 43 E-Mail: info@steding-rae.de · www.steding-rae.de


NEUES AUS ESSENER UNTERNEHMEN

Aus Essen kommt die Immobiliensuche 2.0

Foto: Mintrops MM Hotels

BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT ZEICHNETE DIE MINTROPS MM HOTELS IN ESSEN AUS.

Stephanie Herrmann, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Essen, überreicht Geschäftsführer Moritz Mintrop (Mitte mit Zertifikat) die Auszeichnung – flankiert von Peter Kramm, Ausbildungsberater der Agentur für Arbeit (5. v. l.), Thomas Figge, Direktor Mintrops Stadt Hotel (6. v. l.), und Fabricia Zeiß, Personal- & Qualitätsmanagement Mintrop MM-Hotels, sowie Auszubildenden.

S

tephanie Herrmann, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Essen, überreichte im April das offizielle Zertifikat ‚Ausgezeichnete Nachwuchsförderung‘ der Bundesagentur für Arbeit an Moritz Mintrop, Geschäftsführer der Mintrops MM Hotels. Die Auszeichnung wird in Essen im vierten Jahr an Unternehmen verliehen, die sich durch ihr hervorragendes Engagement in der Ausbildung verdient machen. „Mintrops MM Hotels bilden aktuell 18 Auszubildende in vier verschiedenen Berufen aus und legen bei der Auswahl ihrer künftigen Mitarbeiter das Hauptaugenmerk nicht auf die Schulnoten, sondern darauf, dass die Bewerber zu ihnen und ihrer Philosophie passen“, würdigte Herrmann. Weiterhin kenne das Unternehmen alle Unterstützungsangebote und nutze sie bei Bedarf. „Wir würden uns mehr Unternehmen wünschen, denen die Ausbildung derart am Herzen liegt und denen kein Aufwand zu groß ist, um bestmöglich auszubilden“, lobt die Arbeitsagentur-Chefin Operativ. Für Mintrops-Geschäftsführer Moritz Mintrop ist die Auszeichnung eine Bestätigung, den richtigen Weg eingeschlagen

zu haben: „Die Gastronomie bietet jungen Menschen ausgezeichnete Zukunftschancen, sie sind daher ein wichtiges Standbein, um die Branche voranzubringen. Wir sollten daher alles dafür tun, die Begeisterung für die unterschiedlichen Berufsfelder bereits in der Ausbildung zu entfachen und die uns anvertrauten jungen Menschen als Ausbildungsbetrieb verantwortlich und zielführend zu begleiten. Dies ist uns allen eine Herzensangelegenheit.“ Das Zertifikat übergab Herrmann im Rahmen einer Feier mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer, des Hotelund Gaststättenverbandes, der Agentur für Arbeit und des Berufskollegs Ost der Stadt Essen, der Jugendberufshilfe sowie einigen Auszubildenden. Vor allem die Berufsschullehrer nutzten die Gelegenheit zudem gerne für einen Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort und schnupperten in die praktische Arbeit hinein. Lehrer Joachim Zimmermann konstatiert Familie Mintrop ein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Auszubildenden. Er muss es wissen, schließlich unterrichtet er seit 30 Jahren und lobt den gegenseitigen direkten Austausch untereinander: „Wenn es mal ein Problem oder etwas zu klären gibt, greift man kurz zum Telefon und hat sofort den richtigen Ansprechpartner, der weiterhilft.“

WIE EINE MARKETING-EXPERTIN, EIN IT-SPEZIALIST UND EIN MUSIKPRODUZENT DAZU KAMEN, EINE IMMOBILIEN-SOFTWARE ZU ENTWICKELN. Foto: Laurin Auth

Vorbildliche Nachwuchsförderung

17

Laura (l.) und Philipp Tarasiewicz (r.) entwickelten eine Software zur voll-automatisierten Immobiliensuche. Gemeinsam mit Joshua Allery gründeten sie im vergangenen Februar die Essener ‚immo insights GmbH‘.

E

nde 2015: Laura und Philipp Tarasiewicz wollen ihr Immobilienportfolio erweitern und suchen nach einem effizienten Weg, um interessante Objekte zu finden. Doch schon Anfang des darauffolgenden Jahres sind beide ziemlich genervt von den manuellen Abläufen der Immobiliensuche. Sie entschließen sich, einen Prototypen zu entwickeln, der den Suchprozess nach ihren Vorgaben weitestgehend automatisiert. Bereits kurz darauf lagen die ersten Ergebnisse vor. „Mithilfe des Prototypen konnten wir bereits einige gute Deals machen“, erklärt Laura Tarasiewicz. ‚immo insights‘ – so der Name des Projekts – war aus der Taufe gehoben. Derweil arbeitete Philipp auch an einem IT-Projekt für den weltweit führenden Suchmaschinenbetreiber. „Dort lernte ich viel über die Macht von Big Data und Machine Learning kennen“, so der IT-Spezialist. ‚immo insights‘ durchsucht das gesamte Internet nach den jeweilig passenden Immobilien-Angeboten. Anstatt manuell verschiedene Portale zu durchforsten, genügt ein Blick, um eine Übersicht über den online einsehbaren Markt zu erhalten. Die Software wertet täglich eine enorme Datenmenge aus, um den Markt so transparent wie möglich zu

machen. Dazu gehört die Ermittlung von erzielbaren Mieten wie auch das Auffinden von unterbewerteten Vierteln. Für jedes gefundene Objekt führt die Software außerdem eine ausführliche Kalkulation durch, um die wichtigsten Kennzahlen zu bestimmen; Kaufpreisfaktor, Eigenkapitalrendite und das, was am Ende des Monats zählt: der Cashflow. Nach vielen kleinen Präsentationen vor Immobilien- und Investmentfachleuten offenbart sich, dass hinter ‚immo insights‘ ein enormes Potenzial steckt. Besonders Joshua Allery ist von der Softwarelösung überzeugt. „Als mir Laura und Philipp die Software demonstrierten, befasste ich mich selbst gerade mit Immobilien.“ Allery ist seit vielen Jahren erfolgreich als Musikproduzent tätig und ein langjähiger Freund von Philipp Tarasiewicz. Mit ihm an Bord entschließen sich die drei, aus der Software ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Im Februar 2017 gründeten die drei schließlich die ‚immo insights GmbH‘ in Essen und haben mit einem kleinen Team die Software weiter verbessert. Auch die Marketing- und Vertriebsstrategie ist weitestgehend erarbeitet. Und so steht man nun in den Startlöchern, am 23.06. um 18 Uhr in der Universität Essen (S06 S00 B32) ‚immo insights‘ vorstellen zu können. „Für alle Interessenten gibt es zu diesem Event auch eine öffentliche Facebook-Veranstaltung“, erklärt Allery.

HÖRAKUSTIK IN PERFEKTION

Besser hören. Ohne, dass es jemand sieht. Eine exklusive Auswahl modernster Hörgeräte − so klein, dass man sie kaum sehen kann. Bei HÖRSYSTEME WESSLING EXCELLENCE* in Essen-Bredeney, Bredeneyer Straße 123, Telefon 0201 45557910. *Ausgezeichnet wurde die Filiale Rüttenscheid. Weitere Informationen unter www.top100akustiker.de.

AZ_Bredeney_Lions_Club_257x114_RZ2.indd 1

27.04.17 10:00


18

GESUNDHEIT

DER KAMPF DER ESSENER APOTHEKER Foto: ABDA

DER VERSANDHANDEL MIT MEDIKAMENTEN MACHT DEN WOHNORTNAHEN APOTHEKEN DAS ÜBERLEBEN SCHWER. ES IST EIN KAMPF UM DIE EIGENE EXISTENZ, ABER AUCH UM DIE SICHERUNG DES GEMEINWOHLS. WARUM DER APOTHEKER VOR ORT FÜR UNS ALLE SO WICHTIG IST? gesetzlich vorgeschriebene und lebensnotwendige Arzneimittelversorgung der Patienten über Nacht- und Notdienste sowie an Sonn- und Feiertagen sind insbesondere für Alte, Kranke und Kinder alternativlos“, erklärt Dr. Rolf-Günter Westhaus. „Auch eine schnelle Bereitstellung von Medikamenten ist nicht gegeben“, so Westhaus weiter. „Wer zum Beispiel freitags um 12 Uhr ein Rezept über ein Antibiotikum einlösen will, bekommt das Medikament in seiner Apotheke vor Ort sofort. Sollte es ausnahmsweise nicht vorrätig sein, innerhalb weniger Stunden. Lieferungen aus dem Ausland können dies nicht gewährleisten.“

Im Dienst der Patienten: Der wohnortnahe und flächendeckende Nacht- und Notdienst der Apotheken.

L

aut Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) müssen sich ausländische Versandanbieter nicht an die in Deutschland geltende Festpreisbindung für verschreibungspflichtige Arzneimittel halten. Doch durch diese Entscheidung erhalten die Anbieter mit Sitz außerhalb Deutschlands einen ungerechtfertigten Wettbewerbsvorteil; darauf weisen die Apotheker in Essen hin. So kritisiert Dr. Rolf-Günther Westhaus, Pressesprecher der Apotheker in Essen, die Auswirkungen des EuGH-Urteils: „Es Kupferdreher Straße, Essen

kann nicht sein, dass Europa die Arzneimittelversorgung vor Ort massiv gefährdet.“ Dr. Westhaus sieht dabei aber nicht nur allein die preisliche Wettbewerbsverzerrung. Hinzu käme, dass die rein profitorientierten ausländischen Versandhändler darüber hinaus keine Gemeinwohlaufgaben leisten, während die Apotheker vor Ort die gesetzlich vorgeschriebenen Gemeinwohlaufgaben in der Arzneimittelversorgung erfüllen müssen. Zu diesen Aufgaben zählen unter anderem die Nacht- und Notdienste sowie Sofortlieferungen. „Die

Über 230.000 Unterschriften allein in NRW – auch Patienten kämpfen für den Erhalt ihrer wohnortnahen Apotheken Zwischen Dezember 2016 und Ende Februar lief als Teil einer bundesweiten Aktion auch in nordrhein-westfälischen Apotheken eine Unterschriftensammlung. In der Unterschriftenaktion ‚Gesundheitssystem in Gefahr‘ haben sich mehr als 230.000 Menschen in NRW mit ihrer Unterschrift für den Erhalt und Schutz der wohnortnahen Apotheke ausgesprochen. Rein statistisch gesehen haben in jedem Bundestagswahlkreis rund 4.000 Menschen mit ihrem Namen für die Apotheke vor Ort unterzeichnet.

Stadtresidenz Rüttenscheider Hof, Essen

Um die bestehenden Nachteile einer Arzneimittelversorgung aus dem Ausland für deutsche Versicherte zu verhindern, soll der Versandhandel auf nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel begrenzt bleiben. Ein entsprechender Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums liegt dazu bereits vor. Auch der Bundesrat hat sich dafür ausgesprochen. So soll die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger nachhaltig sichergestellt werden.

Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Medikamenten! „In den letzten Wochen haben sich neben der Ärzteschaft auch Patientengruppen in NRW für das Ziel der Sicherung der örtlichen Apothekenstruktur stark gemacht. Das ist ein klarer Handlungsauftrag für die Politik“, so der Sprecher der Essener Apotheker. Dass dieser Weg eine gangbare Alternative ist, zeigt die Praxis in anderen EU-Ländern. In 21 von 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln schlichtweg untersagt. Dies dient insbesondere auch der Bekämpfung von Arzneimittelfälschungen. „Bei der Einlösung von Rezepten muss es weiter einen fairen und intensiven Qualitäts- und Leistungswettbewerb zum Vorteil der Patienten geben“, erklärt Westhaus. „Dies ist in einer immer älter werdenden Gesellschaft unersetzlich.“

Bockmühlenweg, Essen

Langenberger Straße, Essen

Benno-Jacob-Straße, Dortmund

Petit Carré, Düsseldorf

WIR ERSCHAFFEN WOHNRAUM. FÜR JEDE LEBENSLAGE.

Als Projektentwickler besitzen wir unter den Wohnungsgenossenschaften ein Alleinstellungsmerkmal. In den Bereichen Neubau und Sanierung erschaffen wir nicht nur in unserer Heimatstadt Essen, sondern auch andernorts Wohn- und Lebensraum. Wir entwickeln seniorengerechte Komfortwohnungen und ideenreiche Konzepte für jede Lebenslage.

Wir schaffen Räume. Für Ideen. Für Herausforderungen. Für Dich! Hedwig-Dransfeld-Platz 8 · 45143 Essen · Telefon 0201-634 02-0 · Fax 0201-634 02-70 · info@essen-nord.de · www.essen-nord.de

Informer E-N_257x173_RZ.indd 1

24.04.17 12:44


GESUNDHEIT

Essener Erklärung für den Erhalt der flächendeckenden Arzneimittelversorgung durch wohnortnahe Apotheken Der Apothekerverband Essen/Mülheim/Oberhausen e.V. fordert die verantwortlichen Politiker im Bundestag auf, die vom Bundesgesundheitsministerium vorgelegte Gesetzesinitiative zur Beschränkung des Versandhandels auf nicht rezeptpflichtige Arzneimittel vollumfänglich zu unterstützen. Blockaden und Verzögerungen müssen jetzt ad acta gelegt werden. Bisher vorgelegte Alternativkonzepte einzelner Politiker sind untauglich, die jetzt notwendigen Ziele zu erreichen. Das Gesetz ist jetzt schnell notwendig, weil die heilberuflichen Leistungen, die wohnortnahe Apotheken bieten, für die Menschen in unserem Land und in unserem modernen Gemeinwesen unverzichtbar sind.

• Akutversorgung: Medikamente müssen immer vor Ort vorrätig sein oder innerhalb weniger Stunden verfügbar sein. Dies ist für eine schnelle Versorgung im Krankheitsfall alternativlos und kann nur durch die Apotheken vor Ort gewährleistet werden. • Versorgung über Nacht- und Notdienste auch an Sonn- und Feiertagen: Im Gegensatz zu rein profitorientierten ausländischen Versandhändlern sichern öffentliche Apotheken durch Nacht-und Notdienste auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten und an Sonn- und Feiertagen eine oft lebensnotwendige Arzneimittelversorgung mit allen Arzneimitteln rund um die Uhr. • Sichere Versorgung auch in Krisensituationen: In gesundheitlichen Notsituationen, wie Pandemien, Unwettersituationen, Reaktorkatastrophen etc., kann die Arzneimittelversorgung nur über das dichte Netz der Apotheken vor Ort geregelt werden. • Qualität der Versorgung: Durch einen ungezügelten europaweiten Wettbewerb wird das System der Apotheke massiv geschädigt. Es droht am Ende auch in unserer Region der Abbau von hochqualifizierten pharmazeutischen Arbeitsplätzen. • Arzneimitteltherapiesicherheit: Gerade ältere und chronisch kranke Menschen sind häufig auf eine Vielzahl an Medikamenten angewiesen (Polymedikation). Sie brauchen ganz besonders das persönliche Gespräch in ihrer Apotheke vor Ort, um mit ihren Arzneimitteln besser umgehen zu können, sie richtig einzunehmen und Neben- und Wechselwirkungen zu vermeiden. Dies kann der Fernabsatz von Arzneimitteln nicht leisten. • Schnelle Versorgung: Wenn Patienten nicht in der Lage sind, Medikamente persönlich in der Apotheke abzuholen, ist nichts zuverlässiger, pünktlicher und zielgenauer als der Apotheken-Botendienst. Gerade für bettlägerige und immobile Patienten ist dieser schnelle und sichere Versorgungsweg unersetzbar.

19

Der INFORMER-Ratgeber Gesundheit mit Kampfkunst-Experten Sensei Alfons Pinders Studien haben gezeigt, dass einmaliFoto: i-de Arbeit und sportliche Aktivitäten zu verbinden fen ge Zahlungen oder Gehaltserhöse liegt nicht nur im Trend – es steigert das hungen nur ein kurzfristiges Wohlbefinden, fördert die Loyalität und Glücksgefühl erzeugen. Das motiviert. Das Betriebsklima verbesGeld ist halt nur eine Form, sert sich und es entwickelt sich eine um Wertschätzung und Leispositive Gruppendynamik, was tung auszudrücken. Glück alles in allem zu einer gesunden, ist eine positive Emotion, produktiven Unternehmenssubsdie selten länger anhält. tanz führt. Jedes Unternehmen wünscht es sich: Mitarbeiter, die sich Die sportliche Seite der Arbeit wohlfühlen, engagiert sind, Vor fast vierzig Jahren betrat ich als ihre Arbeit mit voller Energie verWettkämpfer im Karate das erste Mal japarichten. Das Ganze mit einem geringen nischen Boden. An der Kultur war ich interessiert Krankenstand. Mit Sicherheit sind die wichtigsten und gleich fasziniert. Beim Schlendern durch Tokio Kapitale einer Firma die Gesundheit und Zufrie- bemerkte ich Japaner, die in ihrer Mittagspause auf denheit der Mitarbeiter. Gesundheitsförderung ist dem Werkhof einer Autofirma in Kendo-Rüstung die daher eine Investition, die sich für Arbeitgeber und sportliche Variante eines Schwertkampfes üben. Man Arbeitnehmer gleichermaßen lohnt. erklärte mir, es wäre keine Seltenheit im Lande der aufgehenden Sonne, in seiner Pause mit Arbeitskollegen Mobbing, Stress, Burnout nehmen im beruflichen Umfeld sich sportlich zu betätigen. Für mich war diese Auskunft zu. Negativer Stress, der als Belastung empfunden wird, überraschend und brachte mich zum Staunen. Zur damamacht auf Dauer krank. Doch die körperlichen Erkran- ligen Zeit war mir nicht bekannt, von solchen Aktivitäten kungen stehen den psychischen in Nichts nach – Rücken- in Deutschland gehört zu haben – außer einiger wenigen beschwerden sind Deutschlands Volkskrankheit Nummer Betriebsgruppen, die sich mit Fußball beschäftigten. 1. Herz-Kreislauf- sowie Muskelskeletterkrankungen sind verantwortlich für fast ein Drittel aller Fehlzeiten Prävention ist, Gott sei Dank, heute auf dem Vormarsch. in deutschen Firmen. Durch Ausbau und Kräftigung des In den Büros der Unternehmen werden Fitnessräume Gesundheitsverhaltens der Mitarbeiter wird die Produk- eingerichtet oder Betriebssportgruppen gebildet, die tivität und Qualität der Arbeit erhöht. Die Befürchtung nicht nur Fußball auf dem Programm haben. Es wird des Arbeitgebers, manch ein Arbeiter ließe sich für das auf Resilienz gesetzt, der Stärkung der psychischen WiProjekt ‚Gesundheitsförderung‘ nicht motivieren, ist derstandskraft gegen Stress und Burnout. Das moderne, meist unbegründet. Selbst die überzeugtesten Bewe- vorausschauende, fitte Unternehmen steht im Trend. Es gungsmuffel lassen sich, nach meiner Erfahrung, durch fördert und unterstützt sportliche Aktivitäten des Teams. gute Konzepte überzeugen. Die Führungskräfte sollten es vormachen nach der Devise: „Los geht’s Kollegen!“ Get ready for business!

EXPERTENTIPP 3D-Aufnahmen Implantate – hochpräzise & sicher Modernste Zahnmedizin hilft immer mehr Menschen – vor allem Risikopatienten und Ältere profitieren von neuen Mög­ lichkeiten. Die Wattenscheider Praxis ThiemerHeermann hat als eine der ersten Praxen im Ruhrgebiet die digi­ tale Volumentomografie eingeführt, auch „3D­Röntgen“ genannt. Mit ihr lassen sich Zahnimplantate hochpräzise planen und setzen – auch bei wenig Kieferknochen. Dr. Jörn Thiemer ist international ausgebil­ deter Spezialist für Implantologie. Er erläutert das Verfahren: „Wir sehen auf den 3D­Ansichten – anders als beim her­ kömmlichen Röntgen – die Knochendicke und ­dichte, den Verlauf der Nerven sowie die vorhandenen Zähne und Zahnwurzeln. Dank dieser Informationen können wir auf den Zehntelmillimeter genau operie­ ren. Ein weiterer Vorteil: Implantate las­ sen sich bei den meisten Patienten

Dr. Jörn Thiemer Dr. Jörn Thiemer führt Sanierungen nach anspruchsvollen US-Standards durch. minimal invasiv einsetzen. Dadurch wird die Heilung immens beschleunigt.“ Für die ausführliche Beratung bietet die Praxis eine eigene Spezial-Sprechstunde. Dr. Jörn Thiemer ist außerdem Referent bei einem kostenfreien Patientenseminar am Montag, 29. Mai um 17.30 Uhr im Hotel Rhein­Ruhr, Essener Str. 140 in Bottrop.

Zahnärzte in Bochum Dr. Jörn Thiemer, MSc, MSc, MS (USA) – Spezialist Implantologie – Dr. Jan Heermann · Dr. Simone Thiemer Günnigfelder Straße 25 · Bochum­Wattenscheid Telefon 0 23 27/2 39 73 · praxis@thiemer.com Wir gehören zu den Leading Implant Centers

Team, Therapien & Patientenservice: www.thiemer.com


20

KULTUR-HIGHLIGHT

STARS IM DOPPELPACK

JUST THE BEST!

Foto: Esther Haase

DIE PHILHARMONIE ESSEN PRÄSENTIERT IHR PROGRAMM FÜR DIE SPIELZEIT 2017/2018

Petra & Michael Balster Zu den Höhepunkten in der Spielzeit 2017/2018 gehört der gemeinsame Auftritt von Cecilia Bartoli und Sol Gabetta an einem Barockabend.

Foto: Margaret Malandruccolo/DG

NOCH GUTE KÜCHE KA NN IMMER VER BE SSERT WERDEN!

schrank? Wir beraten Sie gerne, was am besten zu Ihnen und Ihrer Küche passt. Ganz persönlich und individuell. Schauen Sie doch einfach mal rein. Marktstraße 57 – 59 · 45355 Essen-Borbeck Wir freuen uns auf Sie. Telefon 0201 868800

Ihr Plus an Sicherheit Mehr Sicherheit für Elektrogeräte Verlängerung der gesetzlichen Gewährleistung des Herstellers von 2 auf 5 Jahre Verlassen Sie sich auf Qualität und Service

www.balster-essen.de

Mo. – Fr.: 9 – 13:30 und 14:30 – 18:30 Uhr, Mi bis 18 Uhr Sa.: 10 – 14 Uhr und nach individueller Vereinbarung

Das größte Ausrufezeichen setzt die Philharmonie Essen in der kommenden Spielzeit mit der umfangreichen Künstler-Residenz von Daniel Hope: Die musikalische Vielseitigkeit des südafrikanischen Geigers wird sich in acht Konzerten widerspiegeln. *

Marktstraße 57 – 59 · 45355 Essen-Borbeck · Telefon 02 01 / 86 88 00 www.balster-essen.de

* Im Rahmen der Garantiebestimmungen

SIE WÜNSCHEN ES PASSEND? Einen leiseren GeschirrSie wünschen es passend? spüler oder einen größeren Kühlschrank? Wir beraten Sie leiseren Geschirrspügerne,Einen was am besten zu Ihnen und Ihrer Küche passt. Ganz persönlich individuell. Sie doch einfach ler und oder einenSchauen größeren Kühl-mal rein. Wir freuen uns auf Sie.

Cecilia Bartoli und Sol Gabetta treffen bei einem Barockabend aufeinander. Diana Damrau und Jonas Kaufmann sind mit Hugo Wolfs ‚Italienischem Liederbuch‘ zu erleben. Und neben vielen weiteren großen Namen – von Sir John Eliot Gardiner bis Hilary Hahn – darf man auf einen Bernstein-Schwerpunkt sowie ein neues Weltmusik-Festival gespannt sein. Hochkarätige Dirigenten und Orchester begleiten die Spielzeit – u. a. Sir John Eliot Gardiner mit dem London Symphony Orchestra, Valery Gergiev mit den Münchner Philharmonikern, Esa-Pekka Salonen mit dem Philharmonia Orchestra London, Teodor Currentzis mit dem Mahler Chamber Orchestra, Mikhail Pletnev mit dem Russian National Orchestra und gleich zweimal zu Gast: das phänomenale Royal Concertgebouw Orchestra unter der Leitung von Thomas Hengelbrock und Jaap van Zweden, dem zukünftigen Chefdirigenten des New York Philharmonic.

DANIEL HOPE: MUSIKBOTSCHAFTER ALLER PUBLIKUMSGRUPPEN Es ist aber Daniel Hope, der zum Musikbotschafter für alle Publikumsgruppen wird: Der umtriebige Südafrikaner, den man nicht nur als Musiker, sondern ebenso als Moderator und Buchautor kennt, demonstriert seine enorme Vielseitigkeit.

– Freitag: 09:00 – 13:30 und 14:30 – 18:30 Uhr, Mittwochs bis 18:00 Uhr · Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr und nach individueller Vereinbarung

ANGEBOT Holz für Haus & Garten

KEVIN.MURPHY NATURAL BORN STYLERS

www.kevinmurphy.com.au · www.gonzalez-hair.de Rüttenscheider Str. 246 · 45131 ESSEN FON 0201.413861

Neben unserer fachlichen Beratung erhalten Sie von uns eine umfangreiche Materialliste – kostenlos!

Kostenlose Terrassenplanung* Senco Holzfachhandel GmbH Schnabelstraße 4 45134 Essen-Rellinghausen Telefon 0201 / 82 17 35 25 www.senco-holzfachhandel.de *Angebot gültig vom 01.05. bis 31.05.2017

© Ingo Bartussek - Fotolia.com

Mai 2017

Für Ihre Traumterrasse aus Holz oder WPC

Mit seinem berühmten Barockprojekt ‚Air‘, mit einem Duo-Recital sowie als Solist mit den Essener Philharmonikern wird er als Geigenvirtuose zu hören sein, der in allen musikalischen Stilen zu Hause ist. Zudem bringt er ein neues, für ihn geschriebenes Violinkonzert des englischen Komponisten Mark-Anthony Turnage im Rahmen des ‚Festivals NOW!‘ zur Uraufführung. Das Programm des Konzertes mit dem Zürcher Kammerorchester, dem er seit dem Jahr 2016 als Music Director vorsteht, versteht sich als wunderbare Hommage an seinen Lehrer und Mentor Lord Yehudi Menuhin. Als Wanderer zwischen den Kunstwelten übernimmt Hope in einem Familienkonzert den Part des Erzählers im Kinderbuch ‚Der Grüffelo‘. Einen bisher einmaligen ‚Geigengipfel‘ verwirklicht er mit 100 Kindern auf der Bühne des Alfried Krupp Saales. Und im abschließenden ‚Sommernachtstraum‘, der unter anderem mit Thomas Quasthoff als Erzähler und Katja Riemann als Schauspielerin große Prominenz zu bieten hat, tritt Daniel Hope als Musiker und Schauspieler in Strawinskys ‚Die Geschichte vom Soldaten‘ in Erscheinung. Mit dem Klarinettisten, Dirigenten und Komponisten Jörg Widmann stellt die Philharmonie Essen einen weiteren bemerkenswerten Künstler in den Mittelpunkt. Im Rahmen eines vierteiligen Künstlerporträts interpretiert und dirigiert er viele seiner eigenen Werke, ist aber auch mit Mozart, Weber und Mendelssohn Bartholdy zu erleben.


KULTUR-HIGHLIGHT

FESTIVAL FÜR WELTMUSIK Einen neuen Akzent setzt die Philharmonie im Frühjahr 2018 mit einem Festival für Weltmusik. Die erste Auflage steht vom 25. bis 27. Mai 2018 unter dem Titel ‚Sounds of Africa‘. Sie präsentiert international gefragte Stars aus Westafrika und Formationen der Weltmusikszene. Eröffnet wird das Festival durch den malischen Ngoni-Virtuosen Bassekou Kouyaté und dessen Landsmann und Gitarristen Habib Koité. Höhepunkt ist ein großes Open Air-Konzert im Stadtgarten mit internationalen Bands, bevor das Festival mit einem großen Abschlusskonzert im Alfried Krupp Saal endet.

IN GEDENKEN AN LEONARD BERNSTEIN ‚To Lenny with Love‘ – mit dem so überschriebenen Liederabend drückt nicht nur Thomas Hampson seine Verehrung für Leonard Bernstein aus, der am 25. August 2018 einhundert Jahre alt geworden wäre. Die Philharmonie widmet dem großen amerikanischen Dirigenten und Komponisten einen eigenen programmatischen Schwerpunkt mit sechs Konzerten, unter anderem mit den ‚Sinfonischen Tänzen‘ aus der ‚West Side Story‘ und der Filmmusik von ‚On the Waterfront‘. Eine ganze Riege namhafter Instrumentalisten ist Bestandteil der neuen Spielzeit der Philharmonie. Neben den erwähnten Daniel Hope, Jörg Widmann, Hilary Hahn und Sol Gabetta gehören dazu Geiger wie Frank Peter Zimmermann, Isabelle Faust und Renaud Capuçon sowie u. a die Pianisten Denis Matsuev, Maria João Pires und Lucas Debargue. Auch von der faszinierenden Strahlkraft großer Stimmen kann sich das Publikum im Verlauf der neuen Saison begeistern lassen: Cecilia Bartoli, Diana Damrau, Jonas Kaufmann, Anja Harteros, Magdalena Kožená, Sandrine Piau, Vivica Genaux, Christian Gerhaher, Thomas Hampson, Doris Soffel und Olga Peretyatko. An einem außergewöhnlichen Orgel-Wochenende im April 2018 bringen zehn profilierte Organisten das komplette Orgelwerk von Johann Sebastian Bach zur Aufführung. Darüber hinaus gestalten Cameron Carpenter, Gunnar Idenstam und Claudio Astronio die erneut prominent besetzten Konzerte an der großen Kuhn-Orgel.

Präsentiere dein Business bei Google

Fortgesetzt werden die beliebten Reihen ‚Alte Musik bei Kerzenschein‘ und ‚Nachtmusik‘. An vier Samstagen treffen hierbei wieder innovative Ensembles auf angesagte DJs – allen voran Hans Nieswandt vom IfPoM (Institut für Populäre Musik) der Folkwang Universität der Künste. Die Jazz-Konzerte locken mit spannenden künstlerischen Begegnungen: So sorgen die Essener Philharmoniker gemeinsam mit dem Avishai Cohen Trio für eine ebenso aufregende Melange wie BAP-Sänger Wolfgang Niedecken mit dem Bundesjazzorchester, die Band ‚Hildegard lernt fliegen‘ mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra oder Victoria Tolstoy mit der WDR Big Band. Vielfältig und unterhaltsam präsentiert sich auch die Reihe ‚Entertainment‘, die längst zum festen Programm der Philharmonie gehört: Mit ihrer fetzigen Show ‚Queen Forever!‘ bringt die Neue Philharmonie Westfalen ebenso viel Schwung in den Alfried Krupp Saal wie die Sweet Soul Gospel Revue oder Götz Alsmann mit seiner musikalischen Reise nach Rom.

‚FESTIVAL NOW!‘ BIS ‚HEIMART‘ In die mittlerweile siebte Runde geht das Festival für Neue Musik NOW!, das sich vom 19. Oktober bis 5. November 2017 mit ‚Grenzgängern‘ zwischen klassischer Komposition und Jazzimprovisation, zwischen europäischer und außereuropäischer Musiksprache sowie zwischen Musik und bewegtem Bild, Video und Tanz auseinandersetzt. Nicht nur Jörg Widmann und Residenz-Künstler Daniel Hope, auch die Essener Philharmoniker unter der Leitung von HK Gruber oder die Jazz-Pianistin Laia Genc mit ihrem Trio Liaison Tonique gehören zu den Mitwirkenden. Bereits zum dritten Mal laden die fünf Sparten der Theater und Philharmonie Essen – das Aalto-Musiktheater, die Essener Philharmoniker, das Aalto Ballett Essen, die Philharmonie Essen und das Schauspiel Essen – zu den TUP-Festtagen Kunst ein. Vor dem Hintergrund der Schließung der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop und dem damit verbundenen Ende des deutschen Steinkohlebergbaus stehen die Festtage vom 17. bis 25. Februar 2018 unter dem Titel ‚HeimArt‘.

LE P R O P H È T E

OPER VON GI ACOMO ME YERBEER Vorstellungen 5., 11., 14. Mai 2017 Aalto-Theater

mit einem digitalen Rundgang

Tickets T 02 01 81 22-200 www.theater-essen.de

Beispiel: Hugenpoet Essen

gbv.informer-magazine.de

1705_Informer_Elektra_Le Prophete.indd 2

13.04.2017 13:12:31

21


KULTUR – TIPPS & TERMINE

G r u g a h a ll e

14 | 07 | 2017 – Sommerfest 23 | 07 | 2017 an der Grugahalle 23 | 09 | 2017

Ü-30 Party „Mehr als eine Party“

21 | 10 | 2017

SNIPES - Battle of the Year Die inoffizielle WM im Breakdance

04 | 11 | 2017

Bibi Blocksberg „Hexen, Hexen überall“

05 | 11 | 2017

Schallplattenbörse im Foyer

01 | 12 | 2017

Manowar „The Final Battle“

08 | 12 | 2017

Ina Müller Juhu-Tour

09 | 12 | 2017

Carolin Kebekus Zusatztermin „AlphaPussy“

10 | 12 | 2017

Mario Barth „Männer sind bekloppt, aber sexy!“

11 | 01 | 2018

Atze Schröder „Turbo“

14 | 01 | 2018

Mantastic Sixx Paxx „Sexxy Circus“

17 | 02 | 2018

Dieter Nuhr Das neue Programm

23 | 02 | 2018

Paul Panzer „GLÜCKSRITTER ... vom Pech verfolgt!“

24| 02 | 2018

Ehrlich Brothers „Faszination“

06| 09 | 2018

Sascha Grammel „Ich find´s lustig!“

design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de

EINE FÜR ALLE!

Terminstand: April 2017 . Änderungen vorbehalten

Schon Albert Einstein wusste: „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Was wären wir also ohne Phantasie? Die Varieté-Show ‚KAWUMM‘, die vom 18. Mai bis 9. Juli im GOP Varieté-Theater Essen gastiert, KAWUMM – erzählt eine Geschichte vom ÜberDER GODFATHER leben in der TristesOF VARIETÉ se des Alltags durch KEHRT NACH 25 JAHREN die Macht der PhanAUF DIE BÜHNE ZURÜCK tasie. Herr Mutzmann Varieté-Regisseur Markus Pabst kehrt auf die Bühne zurück. ist ein pflichtbewusster, ordentlicher und pünktlicher Beamter – gefangen zwischen Aktenzeichen und Zahlen. Um seinem faden Trott zu entkommen, hat er eine Idee entwickelt. Er ordnet jeder Zahl, die ihm begegnet, eine Bedeutung zu: ein Gefühl, eine Farbe, ein Ereignis, einen Namen, einen Ort. So entstehen vor seinem inneren Auge immer neue Wunderwelten, in denen er sich verlieren kann. Eines Tages macht es KAWUMM und wie ein Schlag trifft Herrn Mutzmann seine ganz eigene, heldenhafte Geschichte, die immer tief in ihm schlummerte – eine bilderbuchartige Geschichte voll von Weisheiten, starken Frauen, akrobatischen Prinzen und bezaubernden, körperlichen Wundern. Wenn sich in Essen der Vorhang öffnet, ist Markus Pabst weit mehr als ‚nur‘ der kreative Regisseur im Hintergrund der Show. The Godfather of Varieté erhebt sich nach 25 Jahren aus dem Regiestuhl und tritt als Herr Mutzmann wieder selbst auf die viel zitierten Bretter, die die Welt bedeuten. Pabst ist ein gefeierter Kult-Regisseur aus Berlin, der mit seinen außergewöhnlichen Inszenierungen weltweit für Furore sorgt. Seine Shows liefen bereits u. a. am New Yorker Broadway, in London und in Berlin. Er gilt als der Punk unter den Varieté-Machern – und als Poet. Pabst führt Dinge auf der Bühne zusammen wie der Maler ein Bild: die Artistik, den Tanz, das Schauspiel. Seine Shows sind schräg, unangepasst und stehen für Lebensgefühl. Mit KAWUMM kehrt er nun in Essen selbst auf die Bühne zurück – jedoch nicht ohne Gesellschaft: Die Collins Brothers beispielsweise bestechen mit schwarzem Anarcho- Humor und finden den Nährboden ihrer Comedy im Irrsinn des menschlichen Daseins. Musiker und Moderator Jack Woodhead ist ein wahrer Paradiesvogel, ein menschliches Gesamtereignis, von dem man so schnell nicht lassen kann. Ebenfalls musikalisch beeindruckt Ye Fei, etwa wenn er Puccinis ‚Nessun dorma‘ anstimmt. Nachhaltigen Eindruck hinterlässt auch das Duo Sienna, das am Vertical Pole und im Luftring das ganze Spektrum weiblicher Power und Ästhetik zeigt. Ebenfalls in luftige Höhen zieht es Anna Shvedkova, die am Trapez bezaubert. Außerdem beeindruckt sie wundervoll elegant und auf einem überaus hohen Niveau gemeinsam mit Saleh Prinz Yazdani in einer Partnerakrobatik. Letzterer zeigt zudem noch einen kunstvollen Handstand-Act. Sehr poetisch und zugleich modern ist die Jonglage, mit der Donial Kalex das Publikum zu überzeugen weiß. Und last but not least begeistert schließlich auch noch Alessandro Di Sazio als Tänzer und Akrobat am Chinese Pole. Tickets ab 26 €.

Jedes Jahr im Mai treten beim Eurovision Song Contest viele Länder Europas gegeneinander an, damit die Zuschauer den beliebtesten Popsong küren können. Und während der 62. Eurovision Song Contest auch in Deutschland gerade auf vollen Touren läuft, starten die Essener Philharmoniker am 10. Mai, um 19 Uhr im Aalto-Theater den ersten European Music Contest. Erstmalig treten die fetzigsten Tänze der unterschiedlichsten europäischen Klassik-Komponisten gegeneinander an. Ein Wettkampf der Giganten: Renommierte Komponisten stellen sich der internationalen Konkurrenz. Auch die Favoriten Johannes Brahms, Antonín Dvorák und Ralph Vaughan Williams gehen mit hochkarätigen Kompositionen ins Rennen. Gespielt werden die Werke unter der Leitung von Johannes Witt. Und wer am Ende gewinnt, bestimmt das Publikum. Die Moderatoren Marie-Helen Joël und Moritz Reissenberger freuen sich auf Jugendliche ab 10 Jahren und Erwachsene. Karten ab 10 €.

Gibt beim European Music Contest den Takt an: Johannes Witt.

Martina Nierfeld

Expertin für Veränderungsprozesse und alltagstaugliche Entspannung

„Was kommt, das kommt. Und wenn es da ist, dann werden wir damit fertig“.

info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Grugahalle / CCE Norbertstraße . D-45131 Essen Telefon: +49.(0)201.7244.0 Telefax: +49.(0)201.7244.500

EUROPEAN MUSIC CONTEST

Foto: Hamza Saad

Foto: GOP

22

Realistin Coaching & Training Martina Nierfeld Maybachstr. 13 · 45133 Essen Tel: +49 (0) 160 / 1198298 www.realistin.de

Wir spielen für Euch am 05. Mai 2017 von 20:00 bis 23:00 in der

Gapp‘s Event Location Schürmannstr. 20 45136 Essen


KULTUR – TIPPS & TERMINE

23

Sie gehören zu den Newcomern der deutschen Independent-Szene. Beim Open Air zum Geburtstag der Bar S6 rocken Banda Senderos die Bühne am Stadtwaldplatz.

DIE BAR S6 WIRD ZWÖLF – UND FEIERT MIT SPECIAL GUEST BANDA SENDEROS

Immer auf Hochtouren – das ist Steffen Henssler. Mit seiner eigenen TV-Show ‚Grill den Henssler‘, seinen drei Restaurants, einer Kochschule sowie mittlerweile fünf Kochbüchern gibt er immer Vollgas. Beim Henssler wird es einfach nie langweilig. Wie wäre es wohl, einen Abend mit dem Hamburger-Jung zu verbringen, ihm beim Kochen zuzuschauen und in seine Welt einzutauchen? Am 24. Mai wird dies im Colosseum Theater möglich. In seiner neuen Live-Show Henssler tischt auf ...!‘ erlebt das Publikum hautnah, wie Henssler mit Spaß und Lust ein tolles Menü kocht, die perfekte Sushi-Rol-

essen-geniessen.de

Foto: Philipp Rathmer

Foto: Band Senderos

DER HENSSLER TISCHT IN ESSEN AUF

A

Die Welt der Gastronomie, sie ist mitunter eine sehr schnelllebige. Während die eine Location schließt, öffnet bereits ein neues Konzept seine Türen. Nicht so bei der Bar S6 am Stadtwaldplatz. Hier feiert man am 20.05. bereits zum zwölften Mal Geburtstag – mit einem Open Air und ganz besonderen musikalischen Gästen. Ab 14 Uhr ist die Bar und vor allem der Platz davor für die Wenn TV-Koch Steffen Hennsler am 24.05. mit seiner Show ins Geburtstagsparty freigegeben. Geschenke müssen die Gäste Colosseum Theater kommt, ist auch das Fernsehen dabei. nicht mitbringen; nur gute Laune. Aber dafür werden schon die Cocktailbar, der große Grillstand, der Bierwagen und bei le zubereitet und so ganz nebenbei seine Gäste mit den kleinen Gästen die Hüpfburg sorgen. „Es wird ein Fest lustigen, interessanten und auch schrägen Geschichten aus seinem rasanten Leben unterhält. So nimmt er die für Kleine und Große, für Gäste und Nachbarn, für bekannte Zuschauer mit hinter die Kulissen von ‚Grill den Henssund gerne auch für neue Gesichter“, fasst es Betriebsleiterin ler‘ und verrät, was dort vor und während Nina Richert zusammen. Ein abwechslungsreiches der Sendung alles passiert. Der TV-beSpeisenangebot mit Pulled-Pork-Tasche und Gamba-Pfännchen, mit Bratwurst und Ofenkannte Küchenmeister ist Koch und Entertainer zugleich. Und so ist kartoffel soll dabei den Geschmack eines ‚Henssler tischt auf ...!‘ auch jeden hungrigen Geburtstagsgastes treffen. keine klassische Kochshow, „Unser Getränkeangebot reicht von Bier sondern wie ein unvergessliüber Wein, von Cocktails zu Limonaden cher Abend unter Freunden. und dürfte jeden Durst löschen.“ Es wird gekocht, gelacht und Highlight an diesem Tag – oder auch die eine oder andere besser gesagt an diesem Abend – wird Challenge darf nicht fehlen. aber der Auftritt von Banda Senderos präsentiert Ihnen die sein. Die Essener Jungs gehören mit Karten ab 40,50 €. ihrem handgemachten Clubsound zu den vielversprechendsten Newcomern GEWINNSPIEL-AKTION: der deutschen Independent-Szene und werden zwischen 18 und 19 Uhr die Bühne ZU GAST BEIM HENSSLER erobern. „Ihr Sound passt in keine Schublade. Die Show ‚Henssler tischt auf …!‘ am 24.05.2017 Reggae trifft auf Brassband, Latin Sound auf Dance Hall. Fette Beats und wilder Rhythmus sorgen im Colosseum Theater wird auch fürs TV aufgezeichdafür, dass es bei Banda Senderos niemanden auf den Sitzen net. Der INFORMER verlost 2x2 Gästelistenplätze. Senden Sie uns einfach bis zum 17.05.2017 eine Email mit dem hält“, schwärmt die Bar-S6-Betriebsleiterin schon jetzt von Betreff ‚Zu Gast beim Henssler‘ und unter Angabe Ihres Vor- und dem Auftritt. Die neunköpfige Band lebt vom Kontrast ihrer Nachnamens sowie Ihrer Postanschrift an gewinnspiel.essen@ beiden Frontmänner und den vielfältigen musikalischen informer-magazine.de. Viel Glück! Einflüssen und Eigenarten der Crewmitglieder. Richert ist sich sicher: „Die Jungs werden dem Stadtwald ordentlich einheizen!“ Der Eintritt ist frei. Teilnahme ab 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. N

ZE

IG

E

KULTURTIPPS IM KULTURTIPPS MAI 2017

NACH DEM ROMAN VON FJODOR DOSTOJEWSK I B Ü H N E N FA S S U N G U N D I N S Z E N I E R U N G V O N H E R M A N N S C H M I D T- R A H M E R

OPER VON RICHARD STR AUSS

Letzte Vorstellung in dieser Spielzeit 25. Mai 2017, Aalto-Theater Tickets T 02 01 81 22-200 www.theater-essen.de

Feine Erdbeer-Spezialitäten Vor den Toren des Ruhrgebiets

DÄ M O N E N

E LE K T R A

Köstliches mit Spargel

Exklusive Weine

Vorstellungen 6., 7., 19. Mai; 10., 28. Juni; 14. Juli 2017 Grillo-Theater Tickets T 02 01 81 22-200 www.schauspiel-essen.de

Spargel-Gourmet-Festival Erntefrischer Spargel & fruchtige Erdbeeren

03.06. – 05.06.2017

Hof Umberg Overhagener Feld 10 46244 Bottrop-Kirchhellen

1705_Informer_Elektra_Le Prophete.indd 1

13.04.2017 13:11:35 DD_1705_Informer_Daemonen.indd 1

13.04.2017 13:05:09 SGF 2017 Anz Informer 83x350 RZ.indd 1

19.04.17 16:22


24

REISE

Urlaub auf der Arabischen Halbinsel?

Aber sicher!

Foto: sonnenklar.TV

DIE VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATE ZÄHLEN NICHT NUR ZU DEN SICHERSTESTEN LÄNDER IM MITTLEREN OSTEN. SIE SIND DAS ZWEITSICHERSTE REISEZIEL AUF DER GANZEN WELT!

Die Boomstadt Dubai des gleichnamigen Emirats: Man muss sie erlebt haben, auch aus der Luft.

W

enn man an Urlaub denkt, dann geht es vor allem um Spaß, Action und Erholung. Doch man sollte auch die Sicherheit nicht außer Acht lassen. Leider herrschen oftmals Konflikte in verschiedenen Ländern. Und genau diese Bilder haben viele vor Augen, wenn sie bei der Urlaubsplanung an arabische Länder denken. Angesichts der allgemeinen Situation im Nahen und Mittleren Osten rät das Auswärtige Amt auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zur Wachsamkeit. Dies ist aber alles ande-

re als ein Grund zur Panik. Denn außer in Finnland sind Reisende nirgends sicherer auf der Welt als in den VAE. Dies hat erst kürzlich das Weltwirtschaftsforum WEF bekannt gegeben.

Arabischen Emirate belegen in dieser Top 10 einen souveränen zweiten Platz – umringt von Finnland (Platz 1) sowie Island (Platz 3) und weit vor Deutschland, das unter den ersten zehn Ländern gar nicht zu finden ist.

„Die Vereinigten Arabischen Emirate zählen zu den sichersten Ländern des Mittleren Ostens mit einer äußerst niedrigen Kriminalitätsrate“, dies gibt auch das Auswärtige Amt bekannt. Das Weltwirtschaftsforum WEF ging sogar noch einen Schritt weiter und verglich weltweit die Länder, um die zehn sichersten Staaten der Welt herauszufinden. Und siehe da: Die Vereinigten

Zieht man also die in weiten Teilen unberechtigten Sicherheitsbedenken in puncto Urlaub im Nahen und Mittleren Osten bei den Vereinigten Arabischen Emiraten ab, was bleibt dann? Ein Reiseziel, das Assoziationen an die Erzählungen aus 1001 Nacht hervorruft. Schon heute gehören die Emirate zu den beliebtesten Urlaubszielen mit herrlichen Stränden und modernen Metropolen im orientalischen Stil. Erleben Sie die einzigartige Mischung von Tradition und Gegenwart – faszinierende Wüstenlandschaften, Beduinendörfer, Kamelmärkte und Palmenoasen als Kontrast zu luxuriösen Hotels von höchstem internationalem Standard.

Der SPEZIALIST für KROATIEN seit 51 Jahren

UNSER TIPP: Gourmet-Standortrundreise in Istrien ab €

• Noch mehr Hotels von Istrien bis Dubrovnik mit Bestpreisgarantie • Bundesweite Flüge nach Pula, Rijeka/Krk, Zadar, Split und Dubrovnik

über

699,- p.P.

50 Jahre

seit 1966

• Wander- und Radkreuzfahrten • Urlaub wie auf einer Privatyacht: Unsere Premium - und Deluxe-Kreuzfahrten • Erlebnisreiche Rundreisen z.B. Dubrovnik und die Perlen Süddalmatiens • Mehr als 10.000 Ferienhäuser auf www.misir.de

Jetzt Katalog kostenlos anfordern oder online blättern.

Viehoferstr. 23 45127 Essen Tel: 0201 43 93 70 info@misir.de

ANDERES LAND, ANDERE SITTEN

Mythos: Alkoholverbot Wahrheit: Der Konsum von Alkohol ist lediglich in der Öffentlichkeit verboten. Allerdings darf Alkohol erst ab 21 Jahren getrunken werden. Das gilt auch innerhalb der Hotelanlagen. Mythos: Während dem Ramadan dürfen auch Touristen erst nach Sonnenuntergang essen. Wahrheit: Lediglich in der Öffentlichkeit sollte nichts gegessen werden. Auf die Verpflegung im Hotel hat der Fastenmonat keine Auswirkung. Mythos: Es dürfen keine zwei Männer in ein Hotelzimmer. Warheit: Gleichgeschlechtliche Paare dürfen in ein Zimmer. Allerdings bekommen sie ein Twin Bed Room. Mythos: Erst ab 21 Jahren darf man in ein Hotel einchecken. Warheit: Jein. Diese Altersbeschränkung gilt nur für Paare.

Die Koralleninsel Al Marjan Island zwischen den Emiraten Ra’s al-Chaima und Umm al-Qaiwain, die Touristische Boomstadt Dubai, die Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi – Reiseziele finden sich viele in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Deutschlands einziger Reiseshopping-Sender Sonnenklar.TV bietet sogar Urlaubskombinationen aus zwei bis drei Emiraten an. Doch um die Reiseregion VAE ranken sich auch einige Mythen bezüglich der Verhaltensregeln vor Ort, die einige Urlauber von einem Besuch des Vereinigten Arabischen Emirates abhalten. Aber wie es mit Mythen häufig ist, gehören weite Teile davon meist in das Reich der Phantasie. Um mit Vorurteilen aufzuräumen, hat der deutsche Reise-TV-Sender daher einige der geläufigsten vermeintlichen Verhaltensregeln zusammengefasst und am Beispiel Dubai der Wahrheit ein Stück näher gebracht. Mythos: Frauen sollten nie allein unterwegs sein. Wahrheit: Frauen können sich sicher und frei in der Stadt bewegen. Mythos: Frauen müssen Schleier tragen. Wahrheit: Sowohl Frauen als auch Männer werden um angemessene Kleidung gebeten. D.h.: bedeckte Schultern und bedeckte Knie. An den Hotelstränden ist es aber kein Problem, sich mit einem Badeanzug oder Bikini zu sonnen.

Das Hotel ‚Double Tree by Hilton‘ auf dem Marjan Island Boulevard im Emirat Ras al Khaimah: Ein Beispiel für den Mix aus Orient und Moderne.


ANZEIGE REISE

25

„SCHALTEN SIE EIN! Ich präsentiere Ihnen dieses Angebot LIVE: am 04.05.2017 um 15:30 Uhr auf Ihrem Reise-Shoppingsender Nr. 1“ Mary Amiri, sonnenklar.TV-Moderatorin

NUR JETZT!

ension 5 Nächte – Halbp

ALLE TERMINE – EIN PREIS

ab

DEUTSCHLAND - ERZGEBIRGE

*

€ 149,statt ab € 245,-

1)

2017 Mai – Dezember

5 NÄCHTE IN IHREM 4V BERGHOTEL TALBLICK MIT HALBPENSION 50 km südlich von Dresden, liegt umgeben von phantastischer Landschaft das kleine Örtchen Holzhau. Hier lässt sich leicht Erholung mit sanfter Aktivität verbinden. Entdecken Sie die Natur und viel Sehenswertes in der Erlebnisheimat Erzgebirge. Die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft, mit viel Wald, bunten Wiesen und Talsperren ist perfekt für Ihr Urlaubsprogramm. Ihr 4V Berghotel Talblick: Lage: Ihr Hotel liegt zwischen dem Schnitzerdörfchen Seiffen und der Sportstadt Altenberg, direkt am Erzgebirgskamm und ist der ideale Ort für vielfältige Outdoor-Aktivitäten. Hier genießen Freunde der Natur und des Wanderns, z. B. Nordic-Walking und die atemberaubende Landschaft des Erzgebirges. Ausstattung: Das Berghotel verfügt über eine Rezeption, Restaurant und 2 Sommer-Terrassen. Unterbringung: Ihr Doppelzimmer ist ausgestattet mit Dusche/WC, Kosmetikspiegel, Radio, TV, Schreibtisch, Sitzecke, Safe und Minibar (gegen Gebühr). Die Doppelzimmer mit Zustellbetten (min. 2 Erw.+1 Kind, max. 2 Erw.+2 Kinder) sind bei ähnlicher Ausstattung wie die Doppelzimmer

– p.P.

etwas größer. Die Einzelzimmer sind bei ähnlicher Ausstattung wie die Doppelzimmer etwas kleiner. Die Einzelzimmer Single mit Kind haben eine ähnliche Ausstattung wie die EZ, verfügen aber über ein Zustellbett.

Wellness Inklusive: Liegewiese am Haus und Nutzung der Sonnenliegen. Gegen Gebühr: Sauna, Massageanwendungen. Halbpension Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet 3-Gang-Menü am Abend

Sie sparen bis

zu € 96,- p.P.

INKLUSIVLEISTUNGEN 5 Nächte in Ihrem 4 V Berghotel Talblick im Doppelzimmer 1 x Begrüßungsschnaps pro Vollzahler Halbpension 1 x Einführungskurs Nordic-Walking pro Vollzahler 1 Ausflugskarte von der Umgebung mit Tourenvorschlägen pro Zimmer 1 Erzgebirgszeitung mit Terminen aller Sonderveranstaltungen der Umgebung pro Zimmer Parkplatz (nach Verfügbarkeit)

FÜR SONNENKLAR.TV-KUNDEN VIEL. MEHR. URLAUB. - GESCHENKT: 1 x Nutzung der Sauna pro Vollzahler 1 Kännchen Kaffee und 1 Stück Kuchen jeden Nachmittag

WUNSCHLEISTUNGEN - Zuschlag Einzelzimmer: € 21,- pro Paket

92%

Berghotel Talblick

Weiterempfehlung Stand: 10.04.2017

Nordic Walking

Sichern Sie sich jetzt Ihre Reise mit der BESTELLNUMMER 175 884 unter www.sonnenklar.TV, in einem von über 280 sonnenklar.TV-Reisebüros oder kostenlos telefonisch unter:

0800 - 466 600 034

- Ermäßigung für 1-2 Kinder: - bis Ende 5 Jahre 100% - bis Ende 11 Jahre 50% - bis Ende 17 Jahre 30%

Anreisetermine (sonntags), 5 Nächte € 149,-

07.05./ 14.05./ 28.05./ 11.06. 02.07. - 23.07./ 06.08. - 27.08. 10.09. - 24.09./ 15.10. - 10.12.

*Angebotspreis buchbar bis Samstag, den 20.05.2017 1) Offizieller Hotelpreis zum Stand der Drucklegung. Kurtaxe: ca. € 1,- p.P./Tag ab 18 Jahren, ca. € 0,50,- pro Kind/Tag (7-17 Jahre) sonnenklar.TV ist eine Marke der Euvia Travel GmbH, Landsberger Straße 88, 80339 München. Ihr Reiseveranstalter BigXtra Touristik GmbH (Landsberger Straße 88, 80339 München) ist als sonnenklar.TV-Schwesterunternehmen Reiseveranstalter für viele weitere sonnenklar.TV-Aktionsangebote. Für alle Angebote gilt: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters unter www.bigxtra.de. Alle Preise in Euro. Sterneklassifizierung der Unterbringung nach Landeskategorie; veranstaltereigene Schiffsklassifizierung. Mit Erhalt der Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters und Zugang des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Bei Buchung eines XBIG Angebotes beträgt die Anzahlung 35%. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Abreise zu leisten. Druckfehler vorbehalten.

Noch kein ? Empfangsdaten sowie 1.000.000 weitere Knaller-Angebote auf www.sonnenklar.tv/Infomer


26

ZU GUTER LETZT

IMPRESSUM

INFORMER Paparazzi

E-MAIL KONTAKT: vorname.nachname@informer-magazine.de

Christian Boenisch (ART-DIRECTOR)

Betty Stellmacher (VERLAGS-LEITUNG)

Jöran Steinsiek JS (THEMEN-REDAKTION)

Lars Riedel LR (CHEF VOM DIENST)

Pascal Hesse pHes (POLITIK / WIRTSCHAFT)

Marie Illner MI (GESELLSCHAFT)

Elias Omar EO (WIRTSCHAFT)

Eva Valentini EV (PEOPLE)

Betty van Loon BvL (PEOPLE)

Jerra Steinsiek JeS (REISE)

Margot David MD (REISE)

Thorsten Richter TR (WIRTSCHAFT / PEOPLE)

Senol Keser SK (GESELLSCHAFT)

Artur Hanke (BERATUNG)

Christoph Bubbe (GRAFIK / FOTO)

Wo liegt die Zukunft des Automobils? Auf der sehr gut besuchten Netzwerkveranstaltung des Förderturm e.V. stellte FOM-Prorektor Prof. Dr. Stefan Heinemann das Thema ‚autonomes Fahren‘ vor und zur Diskussion. Der Ort war gut gewählt: ‚Carmeleon‘, das Autohaus für besonders individuelle Gebrauchtwagen.

Mit Gottesdiensten, Radtouren und einer Reihe besonderer Projekte beteiligt sich die Evangelische Kirche an der ‚Grünen Hauptstadt‘. Superintendentin Marion Greve eröffenete die traditionelle Reihe mit sechs Atempause-Radtouren: Die rund 2-stündigen Touren führen im Reformationsjahr zwar ausnahmsweise zu sechs evangelischen Kirchen, sind aber nach wie vor ein ökumenisches Projekt.

Fotos: Förderturm

Ralf Schönfeldt (HERAUSGEBER)

Foto: Ev. Kirche

Auf der Jagd nach Essens Stadtprominenz

Schlusstermine für die Ausgabe »Juni 2017« REDAKTION: 17.05.2017 & ANZEIGEN: 22.05.2017 DRUCK Ruhrnetzwerk GmbH DISTRIBUTION Briefkasten-Zustellung: Delta Werbung GmbH Auslage-Vertrieb: Direktwerbung Van Hoewijk

VERLAG Presse-Verlag Ruhr GmbH Bredeneyer Str. 2b, 45133 Essen Geschäftsführer: Ralf Schönfeldt REDAKTION Bredeneyer Str. 23 Fon: (0201) 45189 - 100 Fax: (0201) 45 853089

www.informer-magazine.de www.facebook.com/INFORMER.Essen eMail: info@informer-magazine.de Die INFORMER MAGAZINE Essen erscheinen 12×jährlich jeweils vor Monatsbeginn im kombinierten Haushalts- und Auslagevertrieb. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 01.08.2015. Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen der Bredeneyer Informer Verlags GmbH & Co. KG.

KÜN

STLE

RBED ARF!

Damit Sie bekommen, was Sie erwarten: Beratung, Service und Qualität! NEU: Rüttenscheider Straße 270 · 45131 Essen Telefon: (0201) 77 50 55 · Telefax: (0201) 72 10 37 farben-schulte-essen@versanet.de

Unsere Leistungen auf einen Blick Reparatur - Service - Kundendienst

Bernhard Farwick GmbH Nierenhofer Str. 86 45257 Essen Fax 4 86 44 72 info@farwick-bedachungen.de www.farwick-bedachungen.de

 Steildach

 Kaminarbeiten

 Flachdach

 Dachrinnen

 Metalldach

 Isolierungen

 Solardach

 Gerüste

 Fassaden

 Balkonsanierungen

 Abdichtungen  Balkonbeschichtungen

Gesch. Priv.

 (02 01) 4 86 44 70  (0 23 24) 4 17 92

Im Stil einer klassischen Brasserie eröffnete Ende April ‚Das Schön‘ im ehemaligen ‚Eigelstein‘. Das Credo der neuen Gastronomie auf der Rü: Eine zeitgemäße Interpretation der europäischen bürgerlichen Küche – bodenständig und doch gehoben, traditionell und doch anders. Davon überzeugten sich auch die Gäste bereits beim Pre-Opening.

Fotos: Sebastian Drolshagen

Dennis Straßmeier (FOTO)

An der festlichen Tacken-Gala im Essener Ruhrturm nahmen rd. 200 Zuschauer teil. Sie erlebten verdiente Sieger und Nominierte in drei Kategorien. Dabei konnten die ‚innogy SE‘, die Agentur ‚schüngelschwarz‘ und die ‚Grubenhelden GmbH‘ die Marketingpreise mit nach Hause nehmen. Professor Dr. Ferdinand Dudenhöffer erhielt die Auszeichnung als ‚Kopf des Jahres‘ des Marketing Club Ruhr. Mit einem spontanen INFORMER Get-Together hat unsere Redaktion Anfang April den Frühling begrüßt – so jedenfalls der offizielle Anlass für die Party in der SMAG Lounge. Eigentlich wollten wir nur mal wieder mit Freunden des Verlags ordentlich feiern. Nicht zuletzt durch die Kroll-Schäfer Eventmanufaktur und dem Restaurant Bliss ist uns das auch gelungen.

Fotos: Dr. Claudia Posern & Jöran Steinsiek

Dr. Claudia Posern (FOTO)

Fotos: Martin Leclaire

Sarah Stellmacher (GRAFIK/FOTO)


ZU GUTER LETZT

27

ALLE VERANSTALTUNGEN IM MAI! DATUM/ZEIT VERANSTALTUNG

04/05/201705/05/2017

Essener EnergieForum „Power 2 Innovate – Wer gestaltet die Zukunft der Energiewirtschaft?“

06/05/2017 14:00 - 18:00

Innovationsworkshop „Zero Waste – eine müllfreie Stadt Essen? Wege von der Utopie zur Wirklichkeit.“

07/05/2017 11:00 - 13:00

Vortrag „Wie wird das Klima in Essen in der Zukunft sein?“

Colosseum Theater, Essen / Veranstalter: Essener EnergieForum

Veranstalter: Universität Duisburg-Essen

Veranstalter: Volkshochschule Essen

BMWi-Veranstaltung „Forschung, die bei den Unter-

ZURÜCK IN DIE GRÜNE ZUKUNFT

Nach dem Erfolg 2016: der Essener Wissenschaftssommer geht in die 2. Runde Seit Beginn des Jahres stehen in Essen alle Zeichen auf Grün: In der ‚Grünen Hauptstadt Europas‘ steht ganzjährig ein umfangreiches Programm mit vielfältigen Aktivitäten rund um Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit in der Stadt auf dem Programm. Ab Mai ist es dann soweit: Auch die Wissenschaftsstadt Essen präsentiert sich mit ihrem 2. Essener Wissenschaftssommer im Rahmen der ‚European Green Capital 2017‘.

(KWI) in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Glückauf, Projektvorstellungen von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen und viele weitere Veranstaltungen. Ebenso an Bord ist das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen mit einem Programm für Vorschulkinder. Beim Wissenschaftssommer 2017 dreht sich alles um Themen wie Mobilität, Ernährung, Müllvermeidung, Energiewende, Verteilungsfragen und Klimawandel.

WISSENSCHAFT IN IHRER GRÜNEN BANDBREITE

Das Programm ist bunt, vielfältig – und grün. Die Bandbreite reicht von einer Wissenschaftsshow im Haus der Technik, Workshops an der Universität Duisburg-Essen über einen Aktionstag des Studierendenwerks und Vorträgen an der FOM Hochschule bis hin zum Science Beat, dem Live-Auftritt der FOM Allstars gemeinsam mit musikalischen Wissenschaftlern der Universität Duisburg-Essen und von wissenschaftlichen Einrichtungen und Partnern. Hinzu kommen Tagungen und Foren der Folkwang Universität der Künste und des RWI – Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung, wissenschaftliche Diskussionen zur filmischen Darstellung der Lebensmittelverschwendung, veranstaltet vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

Diskussionsreihe Wissenschaft kontrovers: DAS MEER AM ENDE?! Unsere Meere zwischen Erwärmung, Versauerung und Artensterben

15/05/2017 19:00 - 20:30

Unperfekthaus, Essen / Veranstalter: Wissenschaft im Dialog gGmbH

Vortrag: „Regional, Innovativ und Gesund. Nachhaltige Ernährung auf dem Vormarsch?“

17/05/2017 16:30 - 18:00

Veranstalter: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Science Train – Smarter Nahverkehr

17/05/2017 Haltestelle Rathaus/Porscheplatz, Gleis 3, Richtung Frintrop 17:00 - 19:00 Veranstalter: EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

DER TAG DER BEWEGUNG

Auch am 2. Juli 2017 wird die Wissenschaftsstadt Essen mit dabei sein. Der auf dem für Autos gesperrten Innenstadtring ausgerichtete ‚Tag der Bewegung‘ wird vom Projektbüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 veranstaltet. An diesem Sonntag wird ein Teil des Rings um die Essener Innenstadt zum grünen Erlebnisfeld. Aktionen rund um das Thema Bewegung stehen dann im Vordergrund. Die Wissenschaftsstadt Essen wird mit Partnern aus der Region ein spannendes Programm mit Angeboten zum Experimentieren, Staunen und Mitmachen bereithalten. ‚PARADIESE UND UTOPIEN‘ MIT DEM BEAT DER WISSENSCHAFT

Unter dem Motto ‚Grüne Zukunft‘ bietet der 2. Essener Wissenschaftssommer vom 1. Mai bis zum 14. Juli 2017 über 40 Programmpunkte, die den Gedanken der ‚Grünen Hauptstadt Europas‘ aufgreifen. Die meist kostenlosen Veranstaltungen sorgen dafür, dass die Teilnehmer Wissenschaft und Forschung samt ihrer spannenden Akteure und Institutionen kennenlernen können. Eingeladen sind alle, die sich für die ‚grüne‘ Welt der Wissenschaft interessieren, sie auf vielfältige Art und Weise hautnah und zum Mitmachen erleben möchten.

08/05/2017 nehmen ankommt“ 16:00 - 18:30 Veranstalter: ZENIT GmbH - Zentrum für Innovation und Technik in NRW

Experimentelle Musik mit Licht- und Videoinstallation

17/05/2017 19:00 - 21:00 „Grüne Zukunft“ Veranstalter: Haus der Technik

Technische Membranen: Meerwasserentsalzung,

31/05/2017 künstliche Niere und neue Entwicklungen 13:00 - 14:30 Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Raum S05 T00 B83 Veranstalter: Universität Duisburg-Essen Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten, Stand April 2017

ANZEIGE

02.

Weitere Location für einen Event des 2. Essener Wissenschaftssommers ist der Essener Stadtgarten. Der Park wird vom 7. bis 9. Juli 2017 mit dem Sommerfest ‚Paradiese und Utopien‘ zum kreativen Hauptquartier der ‚Grünen Hauptstadt Europas‘. Für die außergewöhnliche Vermittlung wissenschaftlicher Ideen und Impulse sorgen am Samstag, 8. Juli unter anderem Größen der Slammer-Szene mit dem 1. Essener Open Air Science Slam und dem Science Beat. SCIENCE TRAIN – SO SMART KANN DER HISTORISCHE NAHVERKEHR SEIN

An der Wissenschaft Interessierte können auch auf einen ganz anderen Zug aufspringen, denn wie im Vorjahr fährt der Science Train wieder. Die Fahrgäste erleben Wissenschaft in einer historischen Straßenbahn der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V.. Dem Beitrag der Universität Duisburg-Essen zum Thema Smarter Nahverkehr schließt sich eine Führung durch die Werkstatt der Essener Verkehrs AG an der Schweriner Straße an.

n. e b e l r ve e onen. i ssen li

in E en und Akt nend. t f a h c n ssens taltung ah, spa

Wi

erans erständlich, n V e r e d eson nisse: V

B

te Neues

t

Erkenn

Kooperationspartner

Das Programm des 2. Essener Wissenschaftssommers mit detaillierten Informationen zu den Veranstaltungen unter: www.http:/wissenschaftsstadt-essen.de/essener-wissenschaftssommer-2017/

Mit freundlicher Unterstützung von

Medienpartner


ANZEIGE

ibz-rental.com E X K L U S I V E F E R I E N H ÄU S E R U N D A PA R T M E N T S I N I B I Z A

DOS MONOS Die elegante Villa mit Meeresblick. Garant für exklusive Ibiza-Momente. Die Villa Dos Monos liegt im Süd-Westen der Insel auf den Hügeln von San Agustí – eines der am besten in seinen Ursprüngen erhaltenen Dörfer der Ibizenker. Es gibt keine störenden Elemente in der einfachen und schönen Architektur der kleinen Ortschaft. Durch ihre Hügellage bietet die Villa Dos Monos in ruhiger und entspannter Umgebung einen wunderschönen und bezaubernden Fernblick auf das Dorf, den Hafen und das Meer. Den ganzen Tag über steht auf den Terrassen die Sonne, während an den Abenden die herrlichen Lichtspiele des Himmels und die Lichter der Stadt den Ausblick prägen. Über der Bucht sind die weltberühmten Ibiza-Sonnenuntergänge zu sehen. Dos Monos erreicht man über eine eigene Zufahrt, umsäumt von einer gepflegten Gartenanlage. Überhaupt lässt die luxuriöse Ausstattung der Villa keine Wünsche offen – allen voran der hauseigene Infinitypool, der dieses exklusive Ibiza-Erlebnis abrundet.

ab 3360 € pro Woche

10 Personen maximal Kaution: 1500€ · Monatsrabatt: 10%

5 Schlafzimmer · 3 Bäder plus Gäste WC · Klima · Pool · Kamin · Carport · Alarmanlage · WLAN · Grillplatz · Terrassen umzäunt · elektrisches Tor · Kamera · Poolpflege · Reinigungservice · Bettwäscheservice WEITERE

PEDRERA HAUS

ab 1140 € pro Woche

Strandnah, Meerblick, in der Nähe von Port Des Torrent, ruhig gelegen, Bungalow- Stil, eigener Garten

EXKLUSIVE

PENTHOUSE PLAYA PINET

ab 1680 € pro Woche

Erste Meereslinie, lebendige Umgebung mit vielen Shops und Clubs, Dachterasse / Chillout-Ecke, gepflegte Pool-Anlage

ZIELE

PENTHOUSE CALA DE BOU

CASA CALA CARBO

ab 1680 pro Woche

Modernes Luxus-Penthouse im ruhigen Cala De Bou. 100m2 Dachterrasse zum relaxen. Nur 3 Minuten Fußweg zum Strand.

ab 1260 pro Woche

Stilvoll eingerichtet, viele Chillout-Ecken auf der Terrasse, beliebte Süd-West-Lage, Gemeinschafts-Pool

www.ibz-rental.com · info@ibz-rental.com · Kontakt: Kim Vu - mobil 0173 58 333 58

INFORMER MAI 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you