Page 1

ANZEIGE

ANZEIGE

SCHÖNHEIT ERLEBEN! e-sthetic – Plastische und Ästhetische Chirurgie in Essen Altendorfer Straße 7 · 45127 Essen Fon: +49 201 - 857 879 80 Fax: +49 201 - 857 879 89 info@e-sthetic.de · www.e-sthetic.de

PRINT-EDITION DEZEMBER 2016

KULTUR KONTROVERS Wagners ‚Lohengrin‘ am Aalto – eine heikle Sache?

BURDAS NACHFOLGER VON DER RUHR

Der Verlegerpräsident

Am Essener Aalto-Theater ist man stolz auf die große Wagner-Tradition des Hauses. Dass Richard Wagner ein großer Komponist war, ist unbestritten. Dass er ein großer Antisemit war allerdings ebenso. Wagner, Hitlers Lieblingskomponist. Und ausgerechnet der ‚Lohengrin‘, des Führers liebste Oper. Dessen ist sich auch die vielgelobte Opern-Regisseurin Tatjana Gürbaca durchaus bewusst. Aber: „Wagner der Komponist ist sehr viel klüger als Wagner der Mensch.“ … auf Seite 22

E

r ist ein waschechter Lokalpatriot: Dr. Stephan Holthoff-Pförtner. Der Rechtsanwalt mit Kanzlei und Notariat in Rüttenscheid, langjährige Fan von ‚Rot-Weiss Essen‘, Gründer des ‚Politischen Forums Ruhr‘ und Mitgesellschafter der FUNKE Mediengruppe wurde nun zum Präsidenten beim ‚Bundesverband Deutscher Zeitschriftenverleger‘ (VDZ) gewählt. Er tritt die Nachfolge des honorigen und allseits geschätzten Verlegers Prof. Dr. Hubert Burda an. Mit Holthoff-Pförtner steht dem Verband nun erstmals in seiner Geschichte ein Mann aus dem Ruhrgebiet als Verlegerpräsident vor. Wir sprachen mit dem 68-Jährigen über seine Ziele und Visionen für die gesamte Branche, die Einschnitte bei der Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei, Ungarn und Polen, die Vorwürfe der ‚Lügen-‘ und ‚Lückenpresse‘ sowie die stetig fortschreitende Digitalisierung, Facebook, Twitter, Google und Co.. ...ab Seite 6

Foto + Edit: Christoph Bubbe / INFORMER bildproduktion

ERSTER CROWDFUNDING-LADEN FÜR CHARITY-PROJEKTE IN NRW

Die ‚Trödelhelden‘ trödeln für den guten Zweck. Und der INFORMER ist dabei! Wir helfen Ihrer Charity-Kampagne. Seite 4 ISR_Anz_Informer_257x85_2016_11_RZ 23.11.16 12:10 Seite 1

Foto: Franz Seraph Hanfstaengl

70 JAHRE DEMOKRATIE IN ESSEN

CDU und SPD erinnern an den ersten frei gewählten Stadtrat nach dem II. Weltkrieg. Seite 10

VOM MASTER OF SCIENCE ZUM ‚KÜCHENGEHILFEN‘

Essener VIP-Zahnarzt hospitiert in Hamburger Zwei-SterneKüche. Seite 26

ANZEIGE

International School Ruhr Vom englischsprachigen Kindergarten bis zum Internationalen Abitur Lehrer-Schüler-Verhältnis 1:10 Ganztagsschule von 7.30 bis 17.00 Uhr Unterrichtssprache Englisch (zusätzlich Deutsch-/Spanischunterricht) International anerkannte Abschlüsse

45138 Essen, Moltkeplatz 1 & 61 www.is-ruhr.de


2

IN DIESER AUSGABE

In dieser Ausgabe

AUS DER REDAKTION

4 – 5 People Foto:Christoph Bubbe

Einblicke in unseren Recherche-Alltag

JOURNALIST TRIFFT VERLEGERPRÄSIDENT

6 – 9 Titelstory Burdas Erbe: Stephan Holthoff-Pförtner über seine Ideen als Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitschriftenverleger.

seiner Wahl im November bot sich unserem Redakteur die Chance, mit Holthoff-Pförtner darüber ins Gespräch zu kommen. Und vom Lokalpatrioten mehr über seine Ziele und Ideen für die gesamte Medienbranche zu hören. Seite 6

10 – 12 Politik

Foto: Christoph Bubbe

Für die Zeitungstitel seiner Mediengruppe hat INFORMER-Redakteur Pascal Hesse in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Artikel verfasst, erschienen in NRZ und WAZ. Zu diesem Zeitpunkt war Dr. Stephan Holthoff-Pförtner jedoch noch nicht Präsident beim Bundesverband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ). Wenige Tage nach

OPER MIT BEIGESCHMACK? vom Judenhass und ein Vorreiter des modernen Antisemitismus. Die Neuproduktion des ‚Lohengrin‘ – Hitlers Lieblingsoper – ist daher auch nicht ganz unheikel. Unser Redakteur traf Tatjana Gürbaca. Die Opern-Regisseurin inszeniert die Neuproduktion am Essener Aalto-Theater. Seite 22

Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg: 70 Jahre Demokratie in Essen Kolumne: Gute Wahl, schlechte Wahl – OB Kufens Händchen für die Personalpolitik und der ungeschickte Kandidaten-Poker der SPD Inhaltliches Profil und Tacheles reden als Polit-Rezept – 3 Fragen an FDP-Landtagsfraktions-Vizechef Ralf Witzel Politisiert. Essen. Düsseldorf. Berlin. Brüssel.

13 – 15 Wirtschaft / Aus den Unternehmen Immobilien-News im Dezember Wachstum mit Sportgeist: Das Sport-Sponsoring der Stölting Gruppe Essens ‚Goldjunge‘: 3 Fragen an Schneidermeister Stefan Wermter Die große Welt der Ultrakleinen: Wessling eröffnet Spezial-Filiale für kleine Hörsysteme Kalte Zeiten für Fettzellen: Simone Kasper holt die Kryolipolyse nach Essen-Bredeney Autohaus Reintges: Wie die Ford-Experten aus Rellinghausen die Essen Motor Show ‚rocken‘

18 – 19 Gesundheit Integrativ hoch zu Ross: Wie die Liebe zum Pferd Menschen mit und ohne Handicp verbindet

20 – 21 Tipps & Termine

Foto. Selfie

Chorgesänge sind seine Welt – allerdings eher im Fußballstadion als auf der großen Opernbühne. Wenn es um Richard Wagner geht, kennt sich INFORMER-CvD Lars Riedel aber dennoch etwas aus. Zumindest gut genug, um zu wissen, dass der große deutsche Komponist nicht gerade unkritisch zu betrachten ist. Ideologisch war Wagner getrieben

Trödeln ist ihr Business: Yvonne Karbach und Dirk Bußler starten NRWs ersten Crowdfunding-Laden für Charity-Projekte INFORMER-Kampagne: Sie handeln für den guten Zweck, wir stellen Sie vor. Bewerben Sie sich jetzt. Aufhören ist (noch) keine Option: Immobilien-Urgestein Woflgang Morgenroth wird 75!

22 – 23 Kultur-Themen des Monats Kling Glöckchen, klingelingeling – Aktionen in der Vorweihnachtszeit Kultur kontrovers: Der ‚Lohengrin‘ und die Widersprüchlichkeit Wagners

IN 8O TAGEN UM DIE WELT? Das zwar nicht. Aber zumindest in fünf Tagen durch Ägypten. Wer das Land der Pharaonen entdecken will, dem kann unsere Redaktion nur eine Nilkreuzfahrt empfehlen. Das ist zum einen sicher, und zum anderen reihen sich die meisten historischen Sehenswürdigkeiten entlang des größten Stroms der Welt auf, wie Perlen an einer Kette. Um das auszutesten, schickten wir die beiden

Opern, Theater, Konzerte – Was der Dezember bringt

24 – 25 Reise INFORMER Jöran Steinsiek und Ralf Schönfeldt auf eine Flussschifffahrt durch das Land der Pyramiden. Und bei einem ihrer Landgänge konnten sie sogar noch einen anderen Blick auf Ägypten werfen: von oben, in einem Heißluftballon hoch über Theben. Seite 24

Die Lebensader Ägyptens: Schiffskreuzfahrten auf dem Nil

26 – 27 Zu guter Letzt Die letzte zwei Seiten widmen wir: Dr. Jörn Thiemer, dem Implantologen am Küchenherd, dem Lions Club Stadtwald für den Kunstgrif gegen Kindernot und dem Kampfkunst-Experten Sensei Alfons Pinders mit seinem Ratgeber für unsere Sicherheit

Das Haus voller Geschenke ... Tolle Weihnachts-Rabatte für Groß- und Kleingeräte für Haushalt, Küche und Entertainment

Balster WeihnachtsRabatt %

10% Rabatt

10% Rabatt

Gültig bis 31.12. 2016

Gültig bis 31.12. 2016

*

*

Balster WeihnachtsRabatt %

Marktstraße 57 - 59 · 45355 Essen-Borbeck · Tel. 0201 / 86 88 00 · www.balster-essen.de

* Pro Artikel kann nur ein Coupon eingelöst werden. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten, reduzierter Ware sowie laufenden Aufträgen!


IN DIESER AUSGABE

05

Symbolfoto Ratssitzung von 1956: Fotoarchiv Ruhr Museum

Wolfgang Morgenroth feiert am 23. Dezember seinen 75. Geburtstag. Für den Projektentwickler jedoch kein Grund, den Job an den Nagel zu hängen.

Vor 70 Jahren konnte der Rat der Stadt Essen das erste mal nach der Nazi-Diktatur wieder frei tagen. SPD und CDU würdigten den demokratischen Neuanfang.

Essecnhtet

a weihn hr! se

Lasst uns Weihnachtslieder singen!

Am 21.12.2016 um 17 Uhr in der Grugahalle in Essen Foto: van Loon Kommunikation

12

Ti Jetz c t Ki ke im V nd t or :3 s ve e, sic rka uf Er h w. e :6 r e * n!

Foto: Christoph Bubbe

ANZEIGE

26

Die Band „Discoriffic“ der Folkwang-Agentur spielt Lieder für Jung und Alt zum Mitsingen und Einstimmen auf das Weihnachtsfest.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt kranken und schwerstkranken Kindern der Kinderklinik des Universitätsklinikums Essen zugute. Jörn Thiemer (l.) hat einen Doktortitel, ist Implantologe und hat den Master of Science. Für seine große Leidenschaft ‚degradierte‘ er sich aber gerne selbst zum ‚Küchenjungen‘.

Qualitätsarbeiten aus Meisterhand

SONDERMANN

Jetzt im Vorverkauf Tickets sichern! Kind: 3 c*, Erw.: 6 c** An allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie zzgl. Gebühr online unter eventim.de oder Tel: 0201-7244290

MALERWERKSTÄTTEN GMBH

Tapezierarbeiten

Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern ist die schönste Einstimmung auf das Weihnachtsfest und ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie! Singen Sie gemeinsam in Begleitung der Band „Discoriffic“ bekannte Lieder wie „In der Weihnachtsbäckerei“. Auch andächtige Lieder, wie „Stille Nacht“ und „O Tannenbaum“ verleihen der Veranstaltung eine weihnachtliche Atmosphäre. Für das leibliche Wohl ist gesorgt – für Kinder ist sogar eine leckere Waffel im Eintrittspreis enthalten.

* zzgl. Vorverkaufsgebühr Vorverkauf ohne VVK-Gebühr am Universitätsklinikum. St. Josef Krankenhaus und Ruhrlandklinik.

Steininterpretationen

CHT TAG & NA EINSATZ

Eine Veranstaltung von:

Mit freundlicher Unterstützung von:

gehen, Wenn Sie erst an! ir w n e g fan

Herwarthstr. 105 · 45138 Essen · Telefon: 0201-282091 · Telefax: 0201-282083 · Mobil: 0172-2811807 · info@sondermann-gmbh.de

Infos auch unter: www.universitätsmedizin.de

3


4

WIRTSCHAFT & STADTENTWICKLUNG

In der Nord-City entsteht der erste Crowdfunding-Laden für Charity-Projekte in NRW

Foto: Pascal Hesse

Foto: Pascal Hesse

‚Trödelhelden‘ sammeln für den guten Zweck

Foto: Pascal Hesse

In der Rottstraße, neben dem GOP und gegenüber der neuen Allbau-Zentrale, sind die ‚Trödelhelden‘ zuhause.

Yvonne Karbach ist Inhaberin von 'Trödelhelden', Dirk Bußler Storemanager in den ‚City-Messehalle‘ an der Rottstraße. Dort können Kleidung und Trödel für Charity-Projekte abgegeben und zugleich gekauft werden.

A

uf über 500 Ouadratmetern inmitten der Nord-City eröffnen Yvonne Karbach und Dirk Bußler am 1. Dezember einen der größten Indoor-Trödelmärkte und Secondhand-Läden im Ruhrgebiet. Und zugleich den ersten Crowdfunding-Laden in NRW. Durch mehrjährige Erfahrungen, die beide durch ihre nunmehr etablierte Regalvermietung ‚Konsumreform Shop‘ im ‚Generationen-Kult-Haus‘ an der Viehofer Straße sammeln konnten, ist ein neues Konzept entstanden. Unter dem Titel ‚Trödelhelden‘ bieten beide ab sofort in der ‚City-Messehalle‘ an der Rottstraße 26 (neben dem GOP) Second-Hand-Artikel, Kleidung und Trödel für Charity-Projekte feil. „Viele Kunden, die bei uns im Laden einkaufen fragen immer wieder, ob sie Spenden bei uns abgeben können. Wichtig ist ihnen jedoch, wohin das Geld am Ende fließt“, betont Storemanager Bußler. Transparenz in der Verwendung der Spendenerlöse, selbst auswählen zu können, welches Projekt unterstützt wird, und das Bedürfnis, seine liebgewonnenen, aber nicht mehr benötigten Sachen einfach und ohne viel Aufwand und Vorlauf irgendwo hinbringen zu können - das alles sei den Spendern wichtig. Bisherige Kooperationen mit Charaityprojekten in der Regalvermietung, in der die Regale einen Monat mietfrei bereitstanden, hätten die Idee, ‚Trödelhelden‘ auf die Beine zu stellen, ebenfalls stark beeinflusst. Denn: Es kamen immer häufiger Menschen mit Projekte zu den Geschäftsleuten, die ein

Ihre Spezialisten in Sachen Aqua-Terra und Heimtierbedarf

Velberter Str. 48 (B 224) · Essen-Werden Telefon 02 01 - 49 44 56

Neben Antiquitäten, Schallplatten, Elektronik und Trödel-Allerlei gibt es eine große Abteilung mit Kleidung.

eigenes Regal haben wollten. Doch der Platz war beschränkt. „Wer bislang ein Charityregal bei uns hatte, konnte meistens sehr viele Spenden darüber sammeln. Nicht mehr Benötigtes wurde feilgeboten und macht nun neue Besitzer glücklich. Das Fassungsvermögen eines Regals hat den Erlös dabei beeinflusst. Da aber alles ehrenamtlich gemacht wurde, war es notwendig, zur Betreuung des Regals Helfer aus der eigentlichen Arbeit der Projekte abzuziehen. Das war oftmals ein Problem“, so Karbach.

Drei Wege zu helfen, ein Ziel Ihren Standort an der Rottstraße, unweit von ihrem ersten Laden entfernt, haben die ‚Trödelhelden‘ bewusst ausgewählt. „Wir sehen, was in der Nort-City an Potential drinsteckt. Und wir lernen täglich Menschen kennen, die sich engagieren wollen, um diesen Teil der Innenstadt noch attraktiver zu machen“, weiß Karbach. Bisherige Regalmieter, die ihnen am Ende ihrer Mietzeit häufig übriggebliebene Sachen daließen, hätten Bußler und Karbach ermutigt, ‚Trödelhelden‘ ins Leben zu rufen. Beide wissen ebenfalls, dass gute Ideen oft in den Kinderschuhen stecken bleiben, weil sie keine Unterstützer haben. „Aber wir haben das gr0ße Glück, vom Unperfekthaus-Gründer Reinhard Wiesemann nicht nur durch seine Begeisterung und das gemeinsame Brainstorming unterstützt worden zu sein, sondern dass er uns zudem mit den Räumlichkeiten einen günstigen und wohlwollenden Start einer guten Sache ermöglicht hat“, freut sich das Duo. Die ‚Trö-

delhelden‘ machen das Spenden einfach, das Verkaufen von Spenden für einen guten Zweck unkompliziert und komfortabel. Sie ermöglichen allen, die Initiative ergreifen wollen, dies zu tun. Und zwar bundesweit. Das Konzept der ‚Trödelhelden‘ ist dabei schnell erklärt. Es gibt drei Wege mitzumachen, leicht erklärt von den ‚Trödelhelden‘: 1. Mach was! Ihre Mutter ist krank und ihr größter Wunsch ist es, noch ein letztes Mal den Eiffelturm zu sehen. Oder: Ihre Band wird immer professioneller, aber es fehlt an Geld, um das erste Album zu produzieren. Oder: Der Spielplatz in Ihrer Haustür muss dringend saniert werden. Dann melden Sie Ihr Projekt bei den Trödelhelden an, sie präsentieren es im Laden und auf ihrer Website und Sie erzählen jedem, den Sie kennen, von Ihrem Projekt, damit ganz viele Leute in die ‚City-Messehalle‘ kommen und Spenden für Ihr Projekt abgeben. Wer von weiter weg kommt, kann Spenden per Post schicken. Die ‚Trödelhelden‘ zeichnen alle Spenden

2. Spende! Gut erhaltene Kleidung, Deko, Schmuck, Hausrat, Spielzeug, Taschen, Schuhe, Elektroartikel, Medien und Trödel aller Art – egal was, bringen Sie es zu den ‚Trödelhelden‘ und sagen, für welches Projekt es sein soll. Natürlich können neue Sachen ebenfalls als Sachspenden abgegeben werden. Die Anlieferung größerer Gegenstände, wie etwa Möbel, muss vorher telefonisch besprochen werden. Die Projekte kann sich jeder im Internet oder direkt im Laden ansehen und eines oder mehrere davon aussuchen. So unterstützt jeder nur das Projekt, für das sein Herz pocht. 3. Kaufe ein! Stöbern Sie auf über 500 Qudadratmetern in der Secondhand-Mode für Damen, Herren und Kinder, bummeln durch den integrierten Trödelmarkt und vertiefen Sie sich in die Vinylabteilung. Die ‚Trödelhelden‘ haben fast alles und das zu guten Preisen. Durch Ihren Einkauf unterstützen Sie ganz nebenbei alle möglichen Projekte. Die Citymessehalle, das Zuhause der ‚Trödelhelden‘, ist zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Auto gut zu erreichen. In prominenter Nachbarschaft, inmitten von GOP, Kreuzeskirche und Allbau, präsentiert sich Charity dabei in neuem Licht und profitiert von der zentralen Lage und den Parkhäusern in unmittelbarer Nähe. Yvonne Karbach und Dirk Bußler sind sich einig: „Egal, ob mit Möglichkeit 1, 2 oder 3, jeder kann ein Trödelheld sein!“

Ein Beitrag von Pascal Hesse

Wir suchen Charity-Projekte und stellen sie vor!

Sie engagieren sich im Verein, sind im Stadtteil aktiv oder haben eine tolle Idee für ein Charity-Projekt in Ihrer Nachbarschaft? Ihr Keller ist voll von Dingen, die Sie nicht mehr benötigen, und Ihren Freunden und Bekannten geht es ebenso? Dann machen Sie mit bei ‚INFORMER charity‘. Wir suchen Charity-Projekte aus Essen, für die wir gemeinsam mit den ‚Trödelhelden‘ Spenden sammeln wollen. Bewerben Sie sich per E-Mail unter charity@informer-magazine.de oder per Post bei uns. Mit etwas Glück stellen wir Ihr Projekt in einer der nächsten Ausgaben vor, versehen mit dem Aufruf an unsere Leserinnen und Leser, nicht mehr Benötigtes zu Gunsten Ihres Projekts bei den ‚Trödelhelden‘ abzugeben. So können mit etwas Glück schnell mehrere hundert Euro für Ihr Anliegen zusammenkommen. Der Erlös aus dem ersten Monat kommt Ihrem Projekt dabei zu 100 Prozent zugute! Also: Machen Sie mit!

Der Johanniter-Hausnotruf Schnelle Hilfe per Knopfdruck.

Sicherheit bei häuslichen Unfällen/Notfällen

Direkte Sprechverbindung zur Zentrale

Ausgebildete Helfer kommen Tag und Nacht

Qualitätsmanagement vom TÜV zertifiziert Kostenfreie Beratung – auch bei Ihnen zuhause. Von Pflegekassen anerkannt.

Ruhrtalstr. 85 · Essen-Werden Telefon 02 01 - 4 90 17 37

aus und verkaufen sie im Laden. Sie erhalten 50 Prozent aus dem Verkaufserlös. Bringt jemand eine Geldspende, erhalten Sie diese zu 100 Prozent. Das Ergebnis wird nach drei Monaten veröffentlicht und die Umsetzung des Projekts wird natürlich dokumentiert, damit die Spender das Ergebnis sehen können.

Mehr erfahren unter (0201) 89646 -126 www.johanniter.de/essen

Knipserin, Technikerin oder Rennmaschine?

Die 1. Damenmannschaft des DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V. sucht aktuell zielorientierte und teamfähige Feldspielerinnen zur tatkräftigen Unterstützung in der Landesliga. Kontakt & Informationen: Hasan Gören · 0163 - 6105 913 1damen.adlerunion@web.de web.de


WIRTSCHAFT & STADTENTWICKLUNG

5

Er ist ein Urgestein im Immobiliengeschäft – Projektentwickler Wolfgang Morgenroth wird 75 Jahre alt. Doch:

Foto: Morgenroth

Aufhören ist (noch) keine Option „Wenn jemand von sich behaupten darf, dass er unser Stadtbild positiv mitgestaltet hat, dann ganz sicher Wolfgang Morgenroth!...”

Statement von Volker Behr, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen, in 2013.

S

eit über 45 Jahren mischt Wolfgang Morgenroth in der Immobilienbranche mit. Vor allem im Essener Süden wohnen viele Menschen in Einfamilienhäusern oder Eigentumswohnungen, deren Grundrisse er gestaltet und geplant hat. Auch über die Stadtgrenzen hinaus, etwa in Mülheim, Duisburg, Bochum, Hattingen, Witten, Dortmund, oder auch außerhalb des Ruhrgebiets, z.B. in Bonn, Köln, Düsseldorf und Neuss, tragen ganze Siedlungen seine Handschrift.

Foto: Arhciv Morgenroth

Am 23. Dezember 2016 feiert der Grundriss-Papst, wie er in der Szene genannt wird, seinen 75. Geburtstag. Eigentlich könnte er sich längst zur Ruhe setzten und sich Hobbys wie Golf spielen, Ski fahren oder reisen widmen. Doch daran denkt der Unternehmer nicht. „Mein Beruf ist mein größtes Hobby“, lautet seine Antwort. Dabei sah sein Werdegang zunächst anders aus.

Damit fing alles an…Immobilienmesse 1972 in der Westfalenhalle, Dortmund. Wolfgang Morgenroth (2. v.r.)

„Mein Berufsstart war in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei geplant.“ Geboren und aufgewachsen in Essen-Bergerhausen folgte nach dem Abitur auf dem Carl-Humann-Gymnasium und nach Ableistung des Wehrdienstes ein betriebswirtschaftliches Studium in Köln mit dem Abschluss als Diplom Kaufmann. „Mein Berufsstart war in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei geplant. In der letzten Sekunde, sprich einen Tag vor Unterzeichnung des Arbeitsvertrages,

„Immobilien in VierfarbHochglanz-Prospekten bewerben – das gab es seinerzeit noch nicht.“ habe ich mich umentschieden. Ich will Häuser und Wohnungen bauen, das ist mein innerster Wunsch“, erklärte Wolfgang Morgenroth einem ihm persönlich bekannten Vorstandsmitglied der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG). Die Gabe dazu wurde ihm wohl in die Wiege gelegt. „Mein Vater war Bauunternehmer in Essen. Er hat sich zu Hause oft kritisch mit den Plänen seiner Architekten für die eigenen Miethäuser auseinandergesetzt und schließlich die Grundrisse selbst entworfen. Das hat mich schon als kleiner Junge fasziniert und nicht mehr losgelassen.“

1970 fasste der Essener in der Wohnungsbranche bei der gerade neu gegründeten Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Fuß. Als Vorstandsassistent begann seine lange und erfolgreiche Karriere in der Immobilienbranche. „Als Zentralbereichsleiter Wohnungsbau war ich wenig später Vorgesetzter von 90 Mitarbeitern, zum großen Teil Verkäufer. Marketing und Vertrieb waren erst einmal Neuland für mich. Ich habe angefangen, Immobilien in Vierfarb – Hochglanz - Prospekten zu bewerben, ganzseitige Anzeigen zu schalten, Sonntagsberatungen auf der Baustelle durchzuführen, an Immobilienmessen teilzunehmen, Verkäuferschulungen zu organisieren und ein LEG Signet zu entwickeln, siehe Foto. Das gab es seinerzeit noch nicht. Der Erfolg blieb nicht aus.

„Ich habe ein Gespür für die richtigen Lagen.“ Baumaßnahmen (Auszug)

Die gesamte Liste wäre lang, zu lang, sodass wir nur ein paar bekannte und größere Bebauungen nennen können. Eigentumswohnungen: Zeißbogen/Westerwaldstr. neben dem Tennisclub Bredeney – übrigens sein erstes Projekt (1978) in Essen Meckenstockerweg, Hohe Buchen 1 in Bredeney, Werrastr. / Neißestr. in Bergerhausen, Breloher Steig in Horst… Einfamilienhäuser: Mintarder Weg in Breitscheid, Milanstr. in Ratingen-Homberg, an der Buschkampstr. in Heisingen, Worringstr. in Burgaltendorf, am Phoenix See Dortmund, Portendieckstr. in Schonnebeck

Es folgten weitere Stationen als Niederlassungsleiter Ruhr der Treufinanz auf der Hyssenallee und als Geschäftsführer des Bauträgerunternehmens Gert Lichius in Neuss. Regelmäßig wurde seine Tätigkeit durch Einberufungen zu Wehrübungen bei der Bundeswehr unterbrochen, die schließlich zur Beförderung zum Oberstleutnant der Reserve führten. Über zehn Jahre lang war er Geschäftsführer der Adams + Partner Wohnungsbau GmbH in Essen. Diese Tätigkeit beendete er im Alter von 72 Jahren mit seiner Kündigung zum Jahresende 2013.

„Mir macht die Arbeit Spaß, warum sollte ich aufhören?“ Heute konzentriert sich Morgenroth auf Projektentwicklungstätigkeit für die ARSATEC und Markus-Bau in der Morgenroth Immobilien GmbH, die seit 23 Jahren mit seiner Ehefrau Ulrike erfolgreich die Vermarktung der Projekte verantwortet. Seiner Maxime ist er weiterhin treu geblieben: „Wir entwerfen - gemeinsam mit unseren Partnern - architektonisch anspruchsvolle Häuser und Wohnungen, die innen sehr gut funktionieren und außerdem optimale Sichtbeziehungen nach außen gewähren. Ich habe aus der Historie heraus ein Gespür für die richtigen Lagen entwickelt. Ich bin daher weiterhin auf der Suche nach solchen Grundstücken, auf denen wir mit den befreundeten Bauträgern optimierten Wohnungsbau realisieren können.“

„Gleichzeitig halte ich ihn für einen Spezialisten für Grundrisse, ...Ich schätze Wolfgang Morgenroth als kenntnisreichen und sehr fairen Partner, bei dem das gesprochene Wort noch gilt und mit dem auch die Stadt jederzeit an Lösungen arbeiten konnte, die im Sinne der Optimierung eines gemeinsamen Ganzen gedient haben.“

Statement von Hans-Jürgen Best, Stadtdirektor, in 2013.

GROSSE NEUERÖFFNUNG!

Besser hören. Ohne, dass es jemand sieht. HÖRSYSTEME WESSLING EXCELLENCE. Ab 3. Dezember in Essen-Bredeney, Bredeneyer Straße 123.

ZER-16-1813_HW_Bredeney_AZ_InformerMagazin_ISOnews_257x114.indd 1

15.11.16 11:32


6

TITELSTORY

Aktiv. Sozial. Bereit. Der ASB Ruhr hilft hier und jetzt in den Bereichen: •

Rettungs- und Sanitätsdienst

Erste-Hilfe-Ausbildung

Kinder- und Jugendarbeit

Hilfen im Alter

Sozialpsychiatrie

Der Wünschewagen

Integration

www.asb-ruhr.org facebook.com/asbruhr instagram.com/asb_ruhr Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Richterstr. 20-22, 45143 Essen Telefon: 02 01- 87 00 10

„DAS NORMALE IST DIE UNFREIHEIT.“ Text: Pascal Hesse und Jöran Steinsiek / Fotos: Christoph Bubbe

E

r gilt als Lokalpatriot und Mann des gedruckten Wortes: Der Essener Dr. Stephan Holthoff-Pförtner ist neuer Präsident des ‚Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger‘ (VDZ). Gegenüber dem INFORMER macht der Mitgesellschafter der FUNKE Mediengruppe, die unter anderem die Zeitungen WAZ und NRZ sowie die Zeitschriften ‚Hörzu‘, ‚Bild der Frau‘ und ‚GONG“ verlegt, seine Beweggründe für die Nachfolge Prof. Dr. Hubert Burdas an der Spitze des VDZ deutlich, seine Ziele und Visionen für die gesamte Branche. Holthoff-Pförtner ist ein freiheitsliebender Mensch und sehr großer Fan Winston Churchills. Im Eingangsbereich seines Privatbüros seiner HOPF-Unternehmens-Holding inmitten von Rüttenscheid begrüßt eine lebensgroße künstlerische Churchill-Nachbildung mit ernster Miene, Zigarre und roter Fliege samt weißen Punkten hereinkommende Gäste mit starrem Blick sitzend vom Sessel aus. „Ich finde, dass er ein unglaublich toller Politiker war“, betont der Hausherr, bittet dann aber nach nebenan in sein Büro. Im Sommer hat Burda mitgeteilt, dass er als Präsident innerhalb der laufenden Amtszeit zurücktreten wolle. Erste Gespräche mit Holthoff-Pförtner wurden im September geführt. Der Vorschlag, ihn als Nachfolger zu nominieren, kam aus dem Präsidium heraus. Das habe ihn natürlich sehr geehrt. Übernommen hat er den Staffelstab in einer für die Branche denkbar schwierigen Zeit. Das Kartellrecht mit seinen Bezugspunkten für ‚relevante Märkte‘ für Medien stamme aus

einer Zeit, in der es nur zwei Fernsehsender in Deutschland gab. Es sei daher eigentlich völlig abwegig, dass diese Bezugspunkte heute noch immer Gültigkeit haben. Doch das ist noch eines seiner geringsten Probleme. Google, Facebook, Twitter geben zunehmend den Takt in der Medienwelt an und erobern mit ihren Kanälen den Informationsmarkt. Das Medienverhalten und der Nachrichtenkonsum der Menschen haben sich innerhalb weniger Jahren grundlegend geändert. Auswürfe wie „Lügenpresse“ und „Lückenpresse“ machen zudem die Runde. Und ärgern Holthoff-Pförtner. „Die Populisten haben aktuell Auftrieb, sei es in Österreich, Frankreich und den USA. Das ist gefährlich für die Demokratie und die Freiheit. Und wir tun hier in Deutschland so, als wenn Freiheit die Normalität sei. Nein, das ist sie nicht! Das Normale ist die Unfreiheit“, macht der neue VDZ-Präsident deutlich. Die liebgewonnene Meinungs- und Pressefreiheit, sie stehe auf dem Spiel. „Sie müssen hierzulande nicht überlegen, was sie sagen dürfen, ohne ein Problem mit dem Establishment zu bekommen. Das ist Freiheit in Reinkultur. Doch ich glaube, dass diese Freiheit gefährdet ist, weil sich nur eine Minderheit für sie einsetzt. Eine viel zu kleine Minderheit.“ Als Demokrat, Verleger und VDZ-Präsident will Stephan Holthoff-Pförtner für den Erhalt der Meinungs- und Pressefreiheit kämpfen. Und dafür, dass die breite deutsche Presselandschaft, die Vielfalt auf dem Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt auch in Zukunft erhalten bleibt.


TITELSTORY

7

Gelassen ist einfach.

sparkasse-essen.de

Wenn der Finanzpartner das größte Filial- und Geldautomatennetz in Essen bietet und rund um die Uhr online erreichbar ist. Filialen. Geldautomaten. Internetfiliale. Dr. Stephan Holthoff-Pförtner Präsident des ‚Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger‘ (VDZ), Rechtsanwalt und Gesellschafter der ‚FUNKE Mediengruppe‘ Wenn’s um Geld geht

S Sparkasse Essen Fotoquelle Zeitschriftentitel: FUNKE Mediengruppe, www.funkemedien.de 127x350_4c_Image_Hausbank_Gelassen_Teetasse_Herbst-Winter.indd 1

11/4/2016 8:05:02 AM


TITELSTORY

Die Sorge um die

Martina Nierfeld

Foto: Christoph Bubbe

Expertin für Veränderungsprozesse und alltagstaugliche Entspannung

Zur Vita: Dr. Stephan Holthoff-Pförtner kam 1948 als Stephan Pförtner in Essen zur Welt. Mit Mitte 40 wird er von Gisela Holthoff, die älteste von vier Töchtern Jakob Funkes, adoptiert. Funke ist einer der beiden WAZ-Gründer. Heute zählt Holthoff-Pförtner zu den Mitgesellschaftern der FUNKE Mediengruppe. Mit 16,7 Prozent ist er am milliardenschweren Konzern beteiligt. An der Albert-LudwigsUniversität Freiburg hat Holthoff-Pförtner Rechtswissenschaft studiert. Seine Zeit im Refrendariat verbrachte er am Landgericht Essen. Nach dem Studium gründete der Jurist die nach ihm benannte Sozietät. 1999 hat Holthoff-Pförtner an der juristischen Fakultät der Universität Hannover zum ‚Dr.‘ promoviert. Der Lokalpatriot ist Gründer beim Politischen Forums Ruhr und Königlich Thailändischer Honorarkonsul. Zudem ist er Mitglied und Landesschatzmeister der CDU Nordrhein-Westfalen. Seit November 2016 bekleidet er das Amt des Präsidenten des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger. Vor sechs Jahren wurde ihm für sein Engagement das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Nichts ist so beständig im Leben wie Veränderung. Sie aktiv zu gestalten ist spannender, als sich hinterher über das Ergebnis zu wundern - denn IHRE Lösung passt besser zu Ihnen.

Realistin Coaching & Training Martina Nierfeld Maybachstr. 13 · 45133 Essen Tel: +49 (0) 160 / 1198298 www.realistin.de

rechtsanwalt

BENJAMIN NAUSCHÜTZ

Familienrecht & Arbeitsrecht Bürogemeinschaft Nauschütz, Brinkmann & Schumann-Gooß Zweigertstraße 55 · 45130 Essen Tel.: 0201- 87 76 551 · Fax: 0201- 87 76 552 www.ra-nauschuetz.de

ilo business center ®

Bredeneyer Straße 2b 45133 Essen

Foto: Getty Images / VDZ

8

Rund-um-sorglos-Büros ✓ mit Vollausstattung ✓ Post- und Sekretariatsservice ✓ 24-Std.-Telefonservice ✓

Top-Geschäftsadresse ✓ flexible Mietdauer ✓ Konferenz-/Seminarräume ✓ Kostenairbag ✓

www.essen-bc.de · 02 01 / 45 17- 0

In seinem Privatbüro im Penthouse der ‚Rü 199‘ hat der neue VDZ-Präsident Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Mitgesellschafter der FUNKE Mediengruppe, stets einen Blick auf das Wahrzeichen der Wiedervereinigung Deutschlands und Europas: das Brandenburger Tor (Bild im Hintergund).

E

s ist noch nicht lange her, dass Stephan Holthoff-Pförtner die Nachfolge von Hubert Burda als Verlegerpräsident beim ‚Bundesverband Deutscher Zeitschriftenverleger‘ (VDZ) angetreten hat. Im Gespräch will der Essener von seinen Ideen und Ziele für den Verband, ja für die gesamte Branche erzählen. Denn er hat einiges vor.

Am Empfang im Erdgeschoss der Rüttenscheider Straße 199, der ‚Rü 199‘ sitzt eine junge Frau. Sie blättert in ihren Unterlagen, stets ein Auge auf Eingangstür und Aufzug gerichtet. Der Aufzug hält in der vierten Etage; hier hat die HOPF-Gruppe ihren Sitz, ein Stockwerk über der ‚Sozietät Holthoff-Pförtner - Rechtsanwälte und Notare‘. Der Hausherr, er fährt nicht gerne mit dem Aufzug. Er bevorzugt die Treppe. Zuhause ist er in Essen, ‚Rot-Weiss‘ ist seine Mannschaft. Für die Hafenstraße besitzt er eine Dauerkarte. In seinem Penthouse hoch oben über den Dächern Rüttenscheids hat er einen Fanschal des Vereins drapiert. Im Treppenhaus hängen mehrere Trikots der Mannschaft hinter Glas. Holthoff-Pförtner blickt gelassen aus dem Fenster. Es ist bewölkt an diesem Nachmittag. Entfernt ergießen sich einige Regenwolken über das Revier. Der Wind drückt auf die Fensterfront. Sturm ist angesagt. Gegenüber erblicken die wachen Augen des junggeblieben Managers das Girardet Haus, den Sitz der früheren Druckerei Wilhelm Girardet. Er lächelt. Im Hintergrund ertönt klassische Musik. Obgleich sein Terminkalender sicher wenig Lücken aufweist, wirkt der Verleger, Unternehmer, Rechtsanwalt und Notar gelassen. Hektik lässt er an diesem Nachmittag im Herbst nicht aufkommen. Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl war bereits Mandant in der, seiner ‚Rü 199‘, als inmitten der CDU-Spendenaffäre ein Rechtsbeistand vonnöten war. Kohl zählt zu den besonders engen Vertrauten Der neue VDZ-Präsident Dr. Stephan Holthoff-Pförtners und bezeugte gemeinHolthoff-Pförtner und sein Vorgänsam mit dem damaligen Außenminister ger Prof. Dr. Hubert Burda, der als Guido Westerwelle die Hochzeit mit seinem Dank für seine großen Einsatz für langjährigen Vertrauten und heutigen die gesamte Branche zum Ehrenpräsident des VDZ ernannt wurde. Kanzleikollegen Klaus M. Sälzer. In der

Strafverteidigung machte sich die Sozietät Holthoff-Pförtner bundesweit einen Ruf: Etwa durch die Verteidigung Robert Hoyzers, dessen Name eng mit dem Fußball-Wettskandal 2005 verbunden ist. Der frühere Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland, der mit dem tragischen Unglück bei der Loveparade 2010 noch heute zu kämpfen hat, gehörte zu seinen Mandanten.

„Sie müssen hierzulande nicht überlegen, was sie sagen dürfen, ohne ein Problem mit dem Establishment zu bekommen. Das ist Freiheit in Reinkultur. Doch ich glaube, dass diese Freiheit gefährdet ist, weil sich nur eine Minderheit für sie einsetzt. Eine viel zu kleine Minderheit.“ Dr. Stephan Holthoff-Pförtner über Freiheit Die Juristerei, sie steht nunmehr 68-Jährigen jedoch nicht im Vordergrund. Sein Leben hat andere Wege genommen; der Jurist in ihm spielt nicht die Hauptrolle. Sein Herz schlägt viel mehr für andere Künste: Skulpturen, Malerei, klassische Musik, gutes Essen und zum Nachdenken anregende politische und philosophische Debatten. Vor allem aber für Gedrucktes, das Gefühl, das wichtigste vom Tage aus der gesamten Welt auf ein paar bedruckten Seiten in Händen zu halten. Jeden Tag, jede Woche und jeden Monat aufs Neue. Das Herz von Stephan Holthoff-Pförtner, es schlägt für die Medienbranche. Insbesondere für die frühere WAZ und heutige ‚FUNKE Mediengruppe‘. 16,7 Prozent der Anteile hält er am Essener Medienhaus, wie ursprünglich auch die Funke-Töchter Renate Schubries und Petra Grotkamp. Letztere hat zudem vor wenigen Jahren die übrigen 50 Prozent der Anteile von der WAZ-Gründerfamilie Brost übernommen und gilt heute als tonangebend im Gesellschafterkreis . Stephan Pförtner, so heißt er in jungen Jahren noch, ist der Sohn eines Gärtnereibesitzers. Am Essener ‚Carl-Humann-Gymnasium‘ erwacht sein Interesse an der Medienwelt. Mit ‚Der Igel‘ wagt er erste verlegerische Gehversuche. Es ist eine Schülerzeitung, die er äußerst geschäftstüchtig stadtweit an alle Essener Schulen bringt. „Die hat es


TITELSTORY

9

Freiheit – in Deutschland und Europa ‚TV Digital‘ und ‚Funk Uhr‘ zum Zeitschriften-Repertoire von FUNKE. Gerade die ‚Hörzu‘, die vom 1945 vom damals 33-jährige Axel Springer gegründet wurde und den Grundstein für den Erfolg des Unternehmens legte, ist dabei als medienhistorisches Juwel anzusehen. Als die erste ‚Hörzu‘ erschien, war Stephan Holthoff-Pförtner noch im Kindesalter.

vom und für den Dialog. Und er müsse ihn führen. Er müsse ihn vor allem dann führen, wenn ihm Einfluss genommen werde – und dann nicht sagen, er mache nun nicht weiter. Mancher würde da sagen, dass dies branchenfremd. Wenn man ihn fragen würde, hätten die Hamburger Phantomschmerzen wegen Foto: Getty Images / VDZ

„Wir müssen dafür sorgen, dass Menschen unter 30 wieder vermehrt Zeitungen und Zeitschriften lesen. Aber vielleicht ist das auch ein verlorener Kampf; ich bin mir da nicht sicher.“

Dr. Stephan Holthoff-Pförtner bei seiner Antrittsrede als neuer VDZ-Präsident.

Dr. Stephan Holthoff-Pförtner über die Relevanz von Zeitschriften für jüngere Leser

mangelnden Einflusses. Das Problem, zunehmend an Einfluss zu verlieren, sei jedoch ein gemeinsames innerhalb der Branche. Schaue man sich etwa die stetig sinkenden Abo-Zahlen des ‚Spiegels’ an, sei daran nicht der Verband schuld. Die Verlage hätten diese Probleme bei den Auflageentwicklungen gemeinsam. Doch es würde schön sein, wenn die Kolleginnen und Kollegen sich mit an einen Tisch setzen und es gemeinsam lösen würden. Er ist sich sicher: Sobald es sachlich werde, arbeite man sowieso wieder zusammen. Wenn man eine höhere Mehrwertsteuer bekäme, würden die Verlage aus Hamburg diese ebenfalls bekommen. Spätestens dann kämen sie wieder zum Bundesverband zurück. An Themen, mit denen er seine Präsident-

„Als wir die Zeitungen und Zeitschriften von Springer gekauft haben, machte beim ‚Hamburger Abendblatt‘ die Runde: ‚Jetzt kommen die mit den schlecht sitzenden Anzügen und den billigen Schuhen – aus dem Ruhrgebiet.‘ Das waren wir!“, scherzt Holthoff-Pförtner. Es sei nicht mehr als ein Klischee. „Wir aus dem Ruhrgebiet haben keinen besonders guten Ruf“, muss er dann doch zugeben. Das merke er vor allem in den Gremien. So ist es auch kein Wunder, dass nicht jeder seine Präsidentschaft unterstützt. Die Hamburger, die Verlage Gruner + Jahr, SPIEGEL, ZEIT und ‚Medweth Media, werden in Bälde

dabei leider viel zu kurz.“ Seine neue Aufgabe als VDZ-Präsident empfinde er als durchaus reizvoll. Und als eine große Ehre. „Ich bin mir bewusst, dass diese Aufgabe einem viel Zeit, Einsatz und Tatkraft abverlangt – auch im Umgang mit den politisch Agierenden“, so der Verleger. Die Vertretung der Interessen für Medien sie überhaupt sehr stark mit der Politik verbunden, in Berlin als auch in Brüssel. Man brauche nur zu schauen, wo die Interessen von Verlagen betroffen seien: Da sei man schnell beim Urheberrecht, folglich (noch) bei EU-Kommissar Günther Oettinger. Dann beim Datenschutz, also bei Innenminister Thomas de Maizière. Dann bei der verkürzten Mehrwertsteuer, sprich bei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Somit sei klar: Ohne einen Austausch mit der Politik gehe es nicht. Den pflegt Holthoff-Pförtner, der das ‚Politische Forum Ruhr‘ in Essen begründet hat, bereits jetzt zu genüge. Mit dem designierten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ist er im Gespräch. Gleiches gilt für Armin Laschet, Bundeskanzlerin Angela Merkels Stellvertreter in der Bundes-CDU. Mit Martin Schulz, dem Präsidenten des EU-Parlaments, pflegt er den Dialog zu europäischen Themen. Etwa wenn es um das Leistungsschutzrecht geht, ein zentrales medienpolitisches Thema für den Verlegerverband VDZ. Darüber, wie gut oder schlecht welcher Anzug sitzt, mag Holthoff-Pförtner nicht diskutieren. Braucht er auch nicht. Seine Anzüge sitzen perfekt, die silbernen Manschettenknöpfe funkeln im Licht der Stehlampe seines Büros. Holthoff-Pförtner betrübt eine viel Foto: Christoph Bubbe

geschafft in stadtweit mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren erscheinen zu können. Gedruckt wirde die Zeitung übrigens bei der WAZ“, erinnert sich Holthoff-Pförtner im Gespräch mit dem INFORMER. Zu tun hat Holthoff-Pförtner mit dem Verlag damals ansonsten herzlich wenig. In seinen jungen Jahren lernt er ebenfalls Frank Holthoff kennen. Er ist Sohn der 2011 verstorbenen FUNKE-Gesellschafterin Gisela Holthoff. Sie fasst zum Bekannten ihres Sohnes Vertrauen, lernt ihn schätzen und betraut ihn mit zunehmend verantwortungsvolleren Aufgaben. Per Adoption wird Stephan Holthoff-Pförtner schlussendlich Teil der Funke-Familie. Ein Name mit Verantwortung. Die Geschichte des jungen Mannes, der unverhofft vom Jung-Juristen zum millionenschweren Verleger von Rang und Namen in der bundesdeutschen Medienbranche wird, sie ließe sich in mehrere Bände fassen. Inklusive Höhen, Tiefen und mancher familieninternen Streiterei, die für reichlich Arbeit in den Gerichtssälen sorgt. Nun ist er nicht nur Gesellschafter und Verleger, sondern Verlegerpräsident. Sowohl als Verleger, als auch als VDZ-Präsident steht er in eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft. Anders als etwa der Geschäftsführer einer Waschmaschinen-, oder Schraubenfabrik wären. Er empfinde das so. Die Verantwortung sei eine wahrlich andere, eine für unsere Freiheit. Für unsere Demokratie. Sie gelte es zu wahren. Der Burda-Nachfolger als VDZ-Präsident blickt mit ernster Miene durch das geschlossene Fenster. Das Thema Freiheit ist ihm ein sehr

Im Gespräch mit den INFORMER-Redakteuren Pascal Hesse und Jöran Steinsiek betont Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, dass ser seine Wahl zum neuen VDZ-Präsidentschaft als „große Ehre“ empfinde.

nicht mehr im Bundesverband mitarbeiten, ist sich der Verbandspräsident gewiss. Das habe seine Gründe und mit der fehlenden Diskussionsbereitschaft der Verlegerkollegen zu tun, nicht mit dem Wahlverfahren, was ihn an die Spitze des Verbandes gebracht habe. Das, um es in wenigen Worten festzuhalten, sah so aus, dass er durch das Präsidium vorgeschlagen worden sei, da Hubert Burda dem VDZ aus Altersgründen nicht mehr bis zum Ende der regulären Legislatur bis Juni 2018 vorstehen wollte. Da nicht alle Verlagsgrößen an der Nachfolge beteiligt worden waren, machte Foto: Getty Images / VDZ

wichtiges Anliegen. Ohne die sehr große Unterstützung, die er bei der Kandidatur erfahren habe, wäre das gar nicht gegangen. Erstens habe er den Rückhalt der Gesellschafter der FUNKE Mediengruppe, was für ihn natürlich unglaublich wichtig sei. Seitens der Geschäftsführung und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verlags sei die Unterstützung für sein Tun ebenfalls immens. Eine gute Gesprächskultur ist für die bevorstehende Arbeit als Verlegerpräsident zudem unabdingbar. Gleiches gelte für das eigene Unternehmen. „Der Umgang bei uns im Gesellschafterkreis ist, und ich kann es nicht anders sagen, wirklich familiär und sehr ordentlich, auch wenn er durchaus kontrovers ist – aber in angenehmster Form. In der Regel stimmen wir nicht ab.“ Das heißt: Man höre auf zu diskutieren, wenn alle einer Meinung seien, oder einer schweigt. Ähnlich sei es in seiner Kanzlei. Holthoff-Pförtner: „Wenn ich mich recht erinnere, haben wir noch nie wirklich abgestimmt. Vielmehr führen wir Konsens herbei. Diese Form des Umgangs ist unglaublich wichtig für mich.“ Seitdem die FUNKE Mediengruppe vor zwei Jahren für etwa 920 Millionen Euro von der ‚Axel Springer SE‘ mehrere Zeitungs- und Zeitschriftentitel übernommen hat, zählen etwa die Programmzeitschriften ‚Hörzu‘,

Dr. Stephan Holthoff-Pförtner im Dialog mit dem designierten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

das Wort „Hinterzimmerpolitik“ schnell die Runde. Von Intransparenz war die Rede, doch davon will Holthoff-Pförtner nichts wissen. Vielmehr wolle er den Dialog zu den abtrünnigen Verlagen suchen. Denn: Wer Journalist sei, könne doch nicht einen Diskurs beenden, weil er ihn nicht gewonnen habe. Er lebe doch

schaft, die erst einmal 18 Monate geht, fehlt es Stephan Holthoff-Pförtner wahrlich nicht. Welche das sind? Der Verleger verschränkt die Arme vor seiner Brust, geht einen kurzen Moment in sich und seufzt. Ein vorrangiges Thema sei der Umgang mit Artikeln bei Google, Facebook und Co.. Was erhalten die Verlage dafür, wenn sie ihre Beiträge dort reinstellen? Sie haben schließlich nichts zu verschenken. Und: Gefährden sie nicht durch die Bereitstellung ihrer Inhalte in den sozialen Netzwerken das Interesse am eigenen Produkt? Als einer, der vom bedruckten Papier überzeugt ist, sehe Holthoff-Pförtner hier ebenso Handlungsbedarf: „Wir müssen dafür sorgen, dass Menschen unter 30 wieder vermehrt Zeitungen und Zeitschriften lesen. Aber vielleicht ist das auch ein verlorener Kampf; ich bin mir da nicht sicher.“ Egal ob gedruckt oder digital, ein journalistisches Werk müsse stets den gleichen Werten verpflichtet sein. Gleichwohl habe der Journalismus online eine völlig andere Gangart. „Damit müssen wir uns insgesamt erst noch mit zurechtfinden“, so der Essener. Der gute alte Redaktionsschluss, bei dem Journalisten über das Geschrieben vom Tage resümieren und es hinterfragen, vermisse er in der immer schneller werdende globalisierten Medienwelt. Holthoff-Pförtner: „Zu Entschleunigen kommt

wichtigere Sorge, die, dass der Gesellschaft in Deutschland und Europa womöglich die Freiheit abhandenkommen kann. „Im Oktober des vergangenen Jahres war ich zu Besuch in Istanbul. Und Istanbul war auf dem besten Wege zu einer europäischen Stadt. Das haben Sie überall gespürt. Doch das ist nun vorbei. Ohne Aufschrei wurden Hunderttausende aus ihren Berufen gejagt, eine Vielzahl von Journalisten ins Gefängnis geworfen, Zeitungen, Zeitschriften, ja zahlreiche freie und kritische Medien des Landes eingestellt. Da sehen Sie mal, wie schnell es gehen kann – wie schnell liebgewonnene Freiheiten uns abhandenkommen können“, so der VDZ-Präsident. Die Türkei sei kein Einzelfall. „Schauen Sie sich die Beschneidung der Freiheit in Ungarn an: Dort werden Verlage quasi zwangsenteignet und die freie Presse mit horrenden Steuern beschnitten. Oder schauen Sie nach Polen, dort ist es nicht viel besser. Die Populisten haben aktuell Auftrieb, sei es in Österreich, Frankreich und den USA. Das ist gefährlich für die Demokratie und die Freiheit.“ In diesem Punkt, da ist sich Holthoff-Pförtner sicher, müssten sich auch die Medien bewegen. Und ihren Teil dazu beitragen, Demokratie und Freiheit zu verteidigen. Ein Beitrag von Pascal Hesse und Jöran Steinsiek


10

POLITIK

Wilhelm Nieswandt (SPD) ist von 1956 bis 1969 Oberbürgermeister der Stadt Essen. Dieses Foto stammt aus dem Jahr 1948. Seinerzeit war er SPD-Fraktionschef im Stadtrat, der erste nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die CDU gewinnt die Wahl, Gustav Heinemann wird Oberbürgermeister

Renner, Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD), ist zwar der erste Essener Oberbürgermeister nach dem Zweiten Weltkrieg; er wird jedoch nicht lange in diesem Amt tätig bleiben können. Durch freie Wahlen wird als

Auf Heinz Renner (KPD), Gustav Heinemann und Hans Toussaint (beide CDU) folgt Wilhelm Nieswandt (SPD).

DAS NEUE E-KLASSE T-MODELL jetzt in Ihrem LUEG Center entdecken.

Anbieter: Fahrzeug-Werke LUEG AG • Universitätsstr. 44-46 • 44789 Bochum Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service • 12 Center im Ruhrgebiet Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 • www.lueg.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lueg.de oder bei uns vor Ort.

Foto: Fotoarchiv Ruhr Museum

Am 8. November 1956 hat sich der Stadtrat eingefunden, um ein neues Stadtoberhaupt zu ernennen...

Die CDU wird bei den ersten Stadtratswahlen 1946 mit 38,9 Prozent vor der SPD mit 34,2 Prozent die stärkste Kraft. Auf die Foto: Fotoarchiv Ruhr Museum

Gustav Heinemann und Hans Toussaint bei der ersten CDU-Kundgebung am 1. April 1946 auf dem Burgplatz.

Essen setzen sie am 6. Februar Heinrich (Heinz) Renner als Oberbürgermeister ein, einen Kommunisten.

Foto: Fotoarchiv Ruhr Museum

W

ir schreiben das Jahr 1946. Der Zweite Weltkrieg ist beendet und mit ihm die Schreckensherrschaft der Nazi-Diktatur, die Millionen Menschen das Leben gekostet hatte. Doch wie geht es weiter? Die Besatzungsmächte trauen den Deutschen nur bedingt über den Weg. In

Stadtoberhaupt noch im gleichen Jahr abgelöst. Möglich wird das Wiederaufleben demokratischer Strukturen in Essen durch die Militärregierung der Britischen Besatzungszone, die 1946 die Kommunalverfassung nach britischem Vorbild einführt. Neben dem ehrenamtlichen Oberbürgermeister schafft sie die Funktion des hauptamtlichen Oberstadtdirektors. Erst mit der Kommunalwahl 1999 wird dieses Amt abgeschafft und die Aufgaben dem nun hauptamtlichen Oberbürgermeister übertragen. Nachdem alle gesetzlichen Grundlagen geschaffen sind, wird am 13. Oktober 1946 der erste von den Essener Bürgerinnen und Bürgern frei gewählte Rat bestimmt.

FPD entfallen 3,6 Prozent, die Deutsche Zentrumspartei 11,2 Prozent und die KPD 12,1 Prozent. Am 30. Oktober konstituiert sich der frei gewählte Stadtrat das erste Mal. Bilder aus dieser Zeit gibt es – wenn überhaupt – nur wenige; selbst beim Fotoarchiv im Ruhr Museum ist keine Aufnahme aus dieser ersten Sitzung des Stadtparlaments zu finden. Der Kommunist Heinz Renner wird sodann im Oktober als Oberbürgermeister von Gustav Heinemann abgelöst. Der Mitbegründer der CDU in Deutschland gilt als christlich, konservativ und sozial gesinnter Mensch. 1957 wird der spätere Bundesinnenminister und Bundespräsident sein CDU-Parteibuch allerdings gegen das der SPD eintauschen. Ihre lange parlamentarische und demokratische Tradition in Essen haben die Ratsfraktionen von SPD und die CDU mit zwei Festakten zelebriert: Die SPD lud neben ihren aktuellen Vertretern im Rat der Stadt Essen eine Vielzahl ehemaliger Ratsmitglieder, Berater und langjährige Wegbegleiter ihrer Ratsfraktion in die Repräsentationsetage des Rathauses Foto: SPD Essen

Foto: Peter Prengel / Stadtbildstelle Essen

Parteien feiern 70 Jahre Demokratie CDU UND SPD BLICKEN AUF SIEBEN JAHRZEHNTE PARLAMENTARISCHE

Feiern 70 Jahre SPD-Fraktion in Essen: Thomas Kutschaty, Rainer Marschan und Rudolf Jelinek.


POLITIK

der Briten (‚Permit‘) datiert auf den 21. Dezember 1945, wurde jedoch erst im Januar 1946 zugestellt“, erinnert Parteichef Matthias Hauer. So habe sich die Partei erst am 27. Januar 1946 im Steeler Stadtgarten gründen können. Festgehalten wurde die Geschichte der Christdemokraten unter dem Titel „Union in Essen“ bereits 2005 vom ehemaligen CDU-Ratsherrn Dr. Heinrich Wieneke. Der ehemalige Fraktionsgeschäftsführer und Stadtdirektor Christian Hülsmann hat nunmehr den nachfolgenden Zeitraum bis zur Wahl von Thomas Kufen zum Oberbürgermeister im Jahr 2015 verfasst. 792 Seiten umfasst die Chronik der Essener Union nunmehr. Das Buch kann über den Kreisverband bezogen werden. Nähere Informationen gibt es telefonisch unter: 247320. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt hat ihre Geschichte unter dem Titel „1946 - 2016 Ein Rückblick“ in einem mehrseitigen Flyer festgehalten. Dieser ist über die Fraktionsgeschäftsstelle in der Severinstraße 44 zu beziehen sowie telefonisch unter 88 88 030. Ein Beitrag von Pascal Hesse

WALTER HEMMERICH „Ich bin bewusst in die CDU eingetreten. Den Kurs der Partei habe ich immer mitgetragen.“ Walter Hemmerich ist 89 Jahre alt. Am 2. Juli 1946 trat der Heisinger der CDU bei. Seine Mitgliedsnummer ist vierstellig: 4269. Für ‚70 Jahre Mitgliedschaft in der CDU‘ wurde Hemmerich jüngst in Vertretung von Angela Merkel durch den hiesigen Parteichef Matthias Hauer geehrt. Wir sprachen mit ihm über sein politisches Engagement. Herr Hemmerich, Sie sind seit langem ein politischer Mensch. Doch woher stammt Ihre Prägung? Als Katholiken waren meine Eltern in der Zentrumspartei aktiv. Als ich Volksschüler war, wurde mir ein Stipendium an der Adolf-Hitler-Schule angeboten. Glücklicherweise haben sie das Stipendum abgelehnt, obwohl ich als junger Bub ziemlich sauer darüber war. Ich habe das ja alles noch nicht so recht verstanden. 1941 ging ich beim städtischen Wohlfahrtsamt in der Hindenburgstraße in die Lehre. Damals habe ich die armen Menschen mit dem Judenstern dort immer vorbei kommen gesehen. Mein ältester Bruder war in Afrika gefallen, mein anderer Bruder wurde in Russland verwundet. Im dritten Lehrjahr wurde ich als Soldat eingezogen, da war ich 17. Ich ging zur Luftwaffenschule, doch wir haben nicht damit gerechnet, dass ich nach der Ausbildung in den Einsatz muss. Wir dachten, dass der Zauber dann längst vorbei ist. Doch

Foto: CDU Essen

ein. Die Veranstaltung war nichtöffentlich, die Presse nicht eingeladen. In einer Pressemitteilung teilt die SPD-Fraktion später mit: „Wenn wir heute auf die vergangenen 70 Jahre zurückblicken, können wir mit Fug und Recht behaupten, dass die Essener Sozialdemokratie Erhebliches zu der Gestaltung einer guten Zukunft unserer Heimatstadt Essen beigetragen hat und auch heute noch beiträgt“, soll der Fraktionsvorsitzende Rainer Marschan in seiner Rede beim Festakt gesagt haben. Die Christdemokraten feiern den besonderen Ehrentag ihrer Ratsfraktion hingegen am 30. Oktober in großer Runde in der Lichtburg. Hunderte Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur und Stadtgesellschaft folgen der Einladung von Parteichef Matthias Hauer und Fraktionschef Jörg Uhlenbuch. Neben der Fraktion im Stadtrat feiert ebenso die Essener CDU ihr 70-Jähriges Bestehen. Theoretisch hätte sie jedoch bereits etwas früher ins Leben gerufen werden können. „Um eine Partei gründen zu können, war man auf die Zustimmung der britischen Besatzungsmacht angewiesen. Die Zustimmung

Fragen an

Foto: Pascal Hesse

im Rat der Stadt DEMOKRATIE IM STADTPARLAMENT ZURÜCK

11

Jörg Uhlenbruch (l.), Walter Hemmerich und Matthias Hauer.

plötzlich fand ich mich am Omaha Beach in der Normandie, wieder. Am 16. Dezember 1944 hat es uns dort bei der Ardennenoffensive der Alliierten erwischt. Später, am 1. April 1945, kam ich in Gefangenschaft. Und wie sind Sie dann zur CDU gekommen? Als ich aus der Kriegsgefangenschaft zurück kam, fing ich als Angestellter im Rathaus Heisingen an. Später war ich in der Hafenverwaltung und bei der Messe tätig. Unser Hausmeister, Herr Vaupel, hat mich fast bekniet und gefragt, ob ich nicht bei der CDU mitmachen wollen würde. Ich kannte die Partei nicht, sie war damals noch sehr unbekannt. Die Kommunisten und die Sozialdemokraten bauten seinerzeit allerdings gewaltigen Druck auf uns auf, unter allen Umständen in die Gewerkschaften einzutreten. Und in die SPD. Ich hatte schon unter den Nazis schlimmen Druck erfahren müssen und war es leid. Daher habe ich mich bewusst quer gestellt und bin in die CDU eingetreten, obwohl ich wusste, dass ich damit als Beamter in einer roten Stadt Schwierigkeiten bekommen sollte. Wo haben Sie sich in der Partei engagiert? Ich war 14 Jahre lang für die Geschäftsführung der CDU in Heisingen zuständig. Für den Stadtrat oder die Bezirksvertretung hab ich nie kandidiert, doch bei der OB-Wahl 1956 im Wahlkampfteam von Hans Toussaint mitgemacht. Das Gespräch führte Pascal Hesse

Wohnungsbaugenossenschaft Essen · Rankestraße 15 · 45144 Essen · Telefon 0102/7601-0


12

POLITIK

Fragen an

Hesse ist

ÜBERALL

RALF WITZEL Foto: FDP-Fraktion

Die Polit-Kolumne

‚Personalgeschacher‘ in der Groko? Nicht wirklich! Grünen-Fraktionschefin Hiltrud Schmutzler-Jäger sieht im geplanten Wechsel von Stadtkämmerer Lars Martin Klieve (CDU) zu den Stadtwerken Essen ein „Personalgeschacher der großen Koalition“. Doch hier ist die Ratsfrau auf dem Holzweg. Im Gegenteil: Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) hätte wohl kaum einen fachlich geeigneteren Kandidaten für den Stadtwerke-Vorstand finden können. Klieve hat klar bewiesen, dass er selbst unter widrigsten Bedingungen einen Leck geschlagenen Tanker wie die Stadt Essen finanziell wieder auf Kurs bringen kann. Die nach ihm benannte ‚Klieve-Kurve’, die in der Folge zum im November beschlossenen Stadthaushalt für 2017 führte, der seit 25 Jahren erstmals ohne neue Schulden auskommt, ist Klieves Meisterstück. Im kommenden Jahr winkt im Etat sogar ein Plus von 17,7 Millionen Euro. Ganz klar: Klieve ist der richtige Steuermann für die Stadtwerke. Und ebenso für die ‚Essener Versorgungsund Verkehrsgesellschaft’ (EVV), der städtischen Beteiligungsholding. Hier soll der Sparexperte künftig mit Lothar Grüll in der Chefetage sitzen. Mit dieser Personalie hat Thomas Kufen ebenfalls einen klugen Schachzug getan. Ein echter Coup. Grüll, der scheidende Verdi-Geschäftsführer, ist ein Schwergewicht, wenn es um Arbeitnehmerrechte geht. Ihn für die Beteiligungsholding zu verpflichten, wohlgemerkt für ein bescheidenes Salär, zeigt, dass der OB offenbar ein gutes Händchen bei der Personalwahl hat. Und klug abwägt, wer die besten Qualifikationen mitbringt.

Der Bundestag – nichts für Hinz und Kunz

Ralf Witzel

Platz vier auf der FDP-Landesliste: Witzel hat gute Chancen bei der Landtagswahl

beitsleistung mit der Platzierung für die Landtagswahl in dieser Weise honoriert hat. In diesem Jahr habe ich bislang all meine Kandidaturen erfolgreich absolviert – auch zuvor meine Wiederwahl als Parteichef in Essen und der FDP Ruhr.

DÜSSELDORF. Seit 16 Jahren gehört Ralf Witzel dem Landtag

NRW an. Aktuell ist er Stellvertreter seines Parteichefs Christian Lindner als Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion. Auf dem jüngsten Parteitag der ‚Freien Demokraten’ am 20. November in Neuss wurde er auf Platz vier der Landesliste für die Landtagswahl im kommenden Jahr gewählt – den besten Listenplatz, auf dem er jemals angetreten ist. Schafft es die FDP bei der Wahl erneut über die Fünf-Prozent-Hürde, wovon aktuellen Prognosen nach auszugehen ist, gehört Witzel dem 17. Landtag NRW ebenfalls an. Wir sprachen mit ihm über seinen Erfolg. Herr Witzel, wie erklären Sie sich Ihr gutes Wahlergebnis? Wenn man ein klares inhaltliches Profil hat und Tacheles redet, trifft man nicht nur auf Unterstützer. Ich freue mich daher und bin meiner Partei dankbar, dass sie bei der Landeswahlversammlung meine Ar-

Sie haben nie dem Stadtrat angehört, streiten als Landespolitiker jedoch oftmals auch für kommunale Themen. Wo glauben Sie aktuell, könnte das Land Kommunen deutlicher fördern? Landespolitiker sollten sich immer auch für die Probleme ihres Wahlkreises vor Ort interessieren. Ich sehe Defizite der Landespolitik bei der Unterrichtsversorgung, der Verkehrsinfrastruktur, der Kriminalitätsbekämpfung und Ausstattung unserer Polizei sowie bei der Flüchtlingsintegration, die behoben werden sollten. Ein Beitrag von Pascal Hesse

POLITISIERT.

ESSEN. DÜSSELDORF. BERLIN. BRÜSSEL. Eine Posse: Wenn die Stadt auf ihre Bürger trifft

Politik ist nichts für Hinz und Kunz, erst recht nicht im Bundestag. Hier geht es um Sachverstand, Kompetenz und Fleiß. Diese Eigenschaften sollten Bewerber um ein Mandat mitbringen. Nachdem eine parteiinterne Findungskommission der SPD bereits sieben teils hochkompetente Bewerber aufs Abstellgleis gestellt hat, blieben drei übrig: Stephan Leifeld, Margret Schulte und Prof. Dr. Gereon Wolters. Sie durften sich jüngst bei der Wahlkreiskonferenz der Sozialdemokraten in Essen-Frohnhausen vorstellen. Einer von ihnen, so viel dürfte sicher sein, wird am Ende das Rennen um die Kandidatur im Bundestags-Wahlkreis 120 antreten. Und womöglich auch die Nachfolge von Petra Hinz im Parlament, wenn dies die Wähler wünschen. Der eine, Leifeld, spricht bei der Konferenz hochtrabend von seinen Ideen für Grundgesetz-Änderungen und über seine Judo-Talente, während der andere, Wolters, über Themen aus Bochum und Münster philosophiert. In Essen scheint der Ortsfremde damit nicht wirklich anzukommen. Schulte, so viel ist vor der Türe zu reden, spule vor den Genossen die gleiche Kassette ab, wie schon bei den Terminen zuvor in den SPD-Ortsvereinen. „Ich kann die ständig gleiche Leier nicht mehr hören. Kann sie nicht mal etwas Neues sagen“, wundert sich eine Genossin. Immerhin: Schulte ist bald Rentnerin, hat Zeit für den Wahlkampf. Dennoch: Wer die drei Bewerber reden hört, vermisst das Herzblut für den Wahlkreis. Das, so viel muss man Petra Hinz lassen, hatte sie ganz klar. Und stets ein offenes Ohr für die Menschen vor Ort, gefälschter Lebenslauf hin oder her.

Wofür treten Sie bei der Landtagswahl inhaltlich an? Ich möchte erreichen, dass sich persönliche Leistung wieder stärker lohnt, alle Bürger freier leben können und weniger unter Verboten sowie Bürokratie leiden müssen und sich auf den Schutz eines handlungsfähigen Rechtsstaates verlassen können. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass sich das Ruhrgebiet und die Stadt Essen bei Bildungsqualität, Jobperspektiven und Schuldenabbau positiv entwickelt und die Lücke zum landesweiten Durchschnitt geschlossen wird.

ESSEN. Die Situation am Meckenstocker Weg in Bredeney ist

verfahren. Dort will ein Investor Luxuswohnungen errichten; die Stadt hat bereits Genehmigungen erteilt, doch es gibt zahlreiche Beschwerden von Anwohnern. Es geht um die marode Kanalisation, eine zu enge Straße, vor allem aber um den Umgang der Stadt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern. Nun lobt einer der Kritiker, Immobilienbesitzer und Steuerberater Lothar Pues, den Chef der Stadtverwaltung – Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU). „Erfreulich ist es, dass ich nach fast einem Jahr warten aufgrund Ihres Einsatzes nun eine Antwort von Bau- und Umweltdezernentin Simone Raskob erhalten habe. Dass Frau Raskob die Situation vor Ort überhaupt nicht kennt, ist offensichtlich“, hält Pues in seiner Antwort fest. Währenddessen lässt sich Raskob andernorts feiern – für die ‚Grüne Hauptstadt Europas 2017’, ein weiterer Titel, den die Ruhrmetropole eingefahren hat.

Bundestag fördert Denkmalpflege

BERLIN. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach hat

sich in Berlin für die Restaurierung der Toranlage an der Trauerhalle auf dem Jüdischen Friedhof an der Schulzstraße in Huttrop stark gemacht. Mit Erfolg: Die Jüdische Gemeinde Essen erhält Bundesmittel in Höhe von 24.000 Euro zur Sanierung. So hat es der Haushalts-

Kachelöfen Kamine Kaminöfen

ausschuss des Deutschen Bundestages bewilligt. „Sehr gern bin ich der Aufforderung zur Unterstützung durch den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde, Herrn Jewgenij Budnizkij, nachgekommen und freue mich, dass die Mitglieder des Haushaltsausschusses sich der Bedeutung des Sanierungsprojektes ebenfalls bewusst sind und die beantragte Fördersumme zu 100 Prozent bewilligt haben. Damit fördert der Bund ein wichtiges Stück jüdischer Kultur in unserer Stadt Essen“, betont Eckenbach. Die Trauerhalle sei aufgrund des öffentlichen Interesses an der Erhaltung und Nutzung mit Eintragung in der Denkmalliste der Stadt Essen unter Denkmalschutz gestellt.

EU-Haushalt: „Großer sozialdemokratischen Erfolg“

BRÜSSEL. Der Europaparlamentarier Jens Geier (SPD) wertet

den EU-Haushalt 2017, der am 1. Dezember noch abschließend beschlossen werden muss, bereits jetzt als einen „großen sozialdemokratischen Erfolg”. 157,88 Milliarden Euro umfasst er insgesamt, 500 Millionen Euro zusätzliches Geld konnte davon für die europäische Initiative zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit ausgehandelt werden. Außerdem habe das Parlament jeweils 50 Millionen Euro mehr für die Mobilität von Studenten, Forschungsprogramme, Verkehrsinfrastruktur sowie die Unterstützung von kleinen und mittleren Betrieben ausgehandelt. Ein Beitrag von Pascal Hesse

ENDERLING

Kachelöfen Kamine Kaminöfen Kachelöfen Kamine Kaminöfen Kachelöfen Kachelöfen Kamine KamineKaminöfen Kaminöfen PelletöfenKamine Gaskamine Kachelöfen Kaminöfen Pelletöfen Gaskamine Pelletöfen PelletöfenGaskamine Gaskamine Kachelöfen Kachelöfen Kamine Kamine Kaminöfen Kaminöfen Kaminkassetten Pelletöfen Gaskamine Kachelöfen Kamine Kaminöfen Kaminkassetten Kaminkassetten Kaminkassetten Pelletöfen Pelletöfen Gaskamine Gaskamine Schornsteinsysteme Kaminkassetten Pelletöfen Gaskamine Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine Kaminkassetten Kaminkassetten Schornsteinsysteme Kaminkassetten Wassergeführte Kamine Kachelöfen Kamine KaminöfenKamine Wassergeführte Wassergeführte Kamine Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine ArbeitsbühnenPelletöfen Gaskamine Wassergeführte Wassergeführte Kamine Kamine Kamine Wassergeführte Mietservice

KG

VERMIETUNG

Alles aus einer Hand • Elektrotechnik • Sicherheitstechnik • Krankenhaustechnik • Netzwerktechnik • EIB / KNX • Solar / Photovoltaik • Brandmeldeanlagen • BGV A3 Prüfung • Elektromobilität WGM GmbH Bredeneyer Str. 48 • 45133 Essen Fon 0201.4 55 51 19 • Fax 0201.4 55 51 29 info@wgm-essen.de • www.wgm-essen.de

Kaminkassetten Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine

(Anhänger-, Scheren-, Gummiketten- und LKW-Arbeitsbühnen bis 45m Arbeitshöhe)

Baumaschinenverleih (Minibagger und Radlader auch mit Palettengabel, Kehrmaschine oder Schneeschild)

Autokranvermietung (bis 32 Meter Hakenhöhe)

PKW-Anhängerverleih

(offen, Plane, Koffer, Autound Motorradtransporter) Im Hesselbruch 11 · 45356 Essen  0201 / 66 20 81 · www.enderling-vermietung.de info@enderling-vermietung.de


IMMOBILIEN

13

IMMOBILIEN NEWS DEZEMBER 2016 Schon mal eine Verkehrskreuzung geplant?

Im Rahmen der ‚Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017‘ findet das Projekt ‚Stadtteilhabe‘ statt. Bei dem gemeinsammes Bürgerprojekt der Ingenieurkammer-Bau NRW mit der Stadt Essen und weiteren Partnern können Bürgerinnen und Bürger unter Anleitung von Ingenieuren komplexe Verkehrskreuzungen selbst planen. Vorkenntnisse in der Planung sind nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenfrei. Die Projektpartner wollen zeigen, dass auf diese Weise ein Ergebnis kreativ, nah an den Menschen und auf der Basis eines stabilen und zielorientierten Konsenses geschaffen werden kann. Unter www.stadtteilhabe.de finden alle Interessierten ein Anmeldeformular und weitere Informationen zu ‚Stadtteilhabe‘.

Die Allbau AG hat in der Essener Nordcity Quartier bezogen

Seit dem 3. November ist die Allbau Gruppe in den Kastanienhöfen gegenüber vom GOP-Varieté zu erreichen. „Das Warten hat endlich ein Ende und die Freude über die neue Hauptverwaltung ist bei uns riesengroß. Sie ist ein wichtiger Schritt in unserer nun 97-jährigen Firmengeschichte, und die Architektur spiegelt unseren offenen und transparenten Charakter wider“, so Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski. Gleichzeitig verspricht er sich durch die zentrale Lage des Kundencenters mehr Leben in der nördlichen Innenstadt, denn das Center hat bis zu 40.000 Kontakte pro Jahr. Zusätzlich baute und eröffnete die Allbau AG im September unter den Kastanienhöfen eine dreigeschossige Tiefgarage mit rund 330 Stellplätzen für alle Nutzer der Gebäude sowie für die Öffentlichkeit, so dass für die nördliche Innenstadt, neben der optimalen ÖPNV-Anbindung, auch die Erreichbarkeit mit dem PKW verbessert wird.

ENGIE Deutschland vergrößert Niederlassung in Bredeney

Die ENGIE Deutschland hat ihre Mietfläche im Büropark Bredeney deutlich aufgestockt und ist dort seit Mitte des Jahres auf gut 4.500 qm, statt wie bisher auf 1.000 qm, vertreten. Mitte November wurde die neue Niederlassung mit Vertretern der Stadt und der Essener Wirtschaftsförderung (EWG) eingeweiht. Bürgermeister Franz-Josef Britz lobt den Ausbau des ENGIE- Standortes: „Das Geschäftsfeld der ENGIE Services mit ihren Bereichen Facility Management, Energiemanagement und Energie-Contracting ergänzen das Gesamtspektrum der Energiebranche in Essen in nahezu idealer Weise.“ Aus dem Essener Servicebüro mit ursprünglich 25 Mitarbeitern ist in den letzten zehn Jahren einer der größten Standorte der ENGIE in Deutschland erwachsen. Dazu hat das Unternehmen einen langjährigen Mietvertrag für weitere Büro-, Lager- und Werkstattflächen abgeschlossen. ENGIE Deutschland ist Spezialist für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement, Energiebeschaffung, Energiehandel und industrielle Kältetechnik.

Wie klappt es mit den Nachbarn? Wie wichtig ist uns die Hausgemeinschaft?

Das Wohnungsunternehmen Vonovia wollte genauer wissen, wie es um die gute Nachbarschaft bestellt ist und hat eine repräsentative TNS-Emnid-Studie in Auftrag

gegeben. Wie wichtig ist Mietern eine funktionierende Hausgemeinschaft? Deutschlandweit wurden 1.000 Studienteilnehmer danach befragt. Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Für die Deutschen geht nichts über eine gute Nachbarschaft. Mit 94% der Befragten gab eine deutliche Mehrheit an, dass ihnen eine funktionierende Hausgemeinschaft wichtig ist. Nur 3% von ihnen würden darauf keinen Wert legen.

THULE MOTION DACHBOX beliebteste Dachbox von Thule, 460L Vol.

Rechte und Pflichten der Mieter stehen in der Hausordnung

In Mehrfamilienhäusern leben oft die unterschiedlichsten Menschen unter einem Dach. Um ein friedvolles Miteinander sowie ein freundliches nachbarschaftliches Verhältnis zu schaffen, sind Toleranz, Respekt und eine gesunde Portion Humor hilfreich. Zumeist gibt bereits eine Hausordnung die groben Verhaltensregeln vor. Viele grundsätzliche Rechte und Pflichten der Bewohner sind dort zusammengefasst, wie etwa das Thema Nachtruhe. Zwischen 22.00 und 6.00 Uhr hat jeder Mieter Anspruch auf ungestörte Stunden. ANZEIGE Das heißt: Fernseher, Radio und Musikanlage dürfen nur noch auf Zimmerlautstärke laufen, sodass außerhalb der Wohnung nichts zu hören ist. Party-Freunde müssen ebenfalls Rücksicht nehmen. Dass man auch in einem Mehrfamilienhaus einmal im Monat oder vierteljährlich das Recht darauf hat, so richtig auf die Pauke zu hauen, ist ein Irrglaube. Was nicht bedeutet, dass im Haus überhaupt nicht gefeiert werden darf. Es müssen aber die Wünsche der anderen Anwohner respektiert werden, insbesondere nach 22.00 Uhr.

Neue PostbankStudie: der Wohnatlas 2016

Essen zeichnet sich durch ein großes Wohnungsangebot zu moderaten Preisen aus. Im Schnitt 1.000 Euro kostete der Quadratmeter Eigentumswohnung im vergangenen Jahr. Damit liegt Essen ziemlich genau im Durchschnitt der großen Ruhrgebietsstädte. In Zukunft wird die Stadt auch für Hochqualifizierte mehr Jobs bieten. Das belebt die Immobiliennachfrage und dürfte bis 2030 zu Preissteigerungen von 20 bis 25 % führen. Dies sind Ergebnisse der Postbank-Studie ‚Wohnatlas 2016 – Leben in der Stadt‘, für die die Immobilienmärkte in den 36 bundes- und landesweit größten Städten untersucht wurden. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Jahreseinkommen in Essen liegt übrigens bei 20.274 Euro und damit etwa im Schnitt der 36 im Postbank Wohnatlas untersuchten Städte. Unter den Bewohnern der untersuchten Ruhrgebietsstädte sind die Essener Spitzenverdiener. Zugleich sind die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen, gemessen am Durchschnitt der 36 Städte, recht niedrig: 1.550 Euro kostet der Durchschnittsquadratmeter laut Wohnatlas; in Essen liegen die Preise um rund ein Drittel niedriger. „Das macht Wohnungen in Essen erschwinglich. Auf dem Immobilienmarkt finden sich interessante Objekte, die gut finanzierbar sind“, sagt Oliver Eichler, Immobilienexperte bei der Postbank Immobilien GmbH in Essen. Wer sich eine Eigentumswohnung mit etwa 100 Quadratmetern Wohnfläche kaufen möchte, muss in Essen nur knapp fünf durchschnittliche Jahreseinkommen auf den Tisch legen. Zum Vergleich: Im Schnitt der untersuchten Großstädte müssen siebeneinhalb regionale Pro-Kopf-Jahreseinkommen bezahlt werden.

Abbildung ähnlich.

BREMSFLÜSSIGKEITSWECHSEL inkl. Sichtprüfung der Stoßdämpfer, sowie der Vorder- und Hinterradbremse

29,00 €1 24 MONATE ZINSFREI FINANZIEREN

REPARATURFINANZIERUNG Ist eine Reparatur an Ihrem Fahrzeug fällig oder benötigen Sie Zubehörprodukte? Dann nutzen Sie die günstige Finanzierung, EvoRepair.

IHRE VORTEILE • Reparaturen bis 4.000 € ohne finanziellen Engpass finanzieren! • 24 Monate zinsfrei!2 • Sehr niedrige monatliche Raten!2

Angebot gültig bis zum 31.12.2016. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. unbegrenzte Laufzeit, Mindestrate 25,– €, ab dem 25. Monat günstige, variable Verzinsung, Bonität vorausgesetzt. Ein Finanzierungsangebot der Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Hammer Landstraße 91, 41460 Neuss, für die Ihre Autobedarf Knoblauch GmbH als unabhängiger Vermittler gemeinsam mit Ihnen die Darlehensvertragsunterlagen zusammenstellt. 1 2

Anbieter: Autobedarf Knoblauch GmbH • Hans-Böckler-Str. 74 • 45127 Essen Telefon (0201) 2 73 08-0 • Telefax (0201) 2 73 08-88 • Verkauf: Mo.-Fr. 9.00 18.00 Uhr • Sa. 9.00 - 13.00 Uhr Werkstattannahme: Mo.-Fr. 7.30 - 18.00 Uhr Sa. 8.00 - 13.00 Uhr • www.autobedarf-knoblauch.de

ISSA Security – Sicherheitsunternehmen Kettwiger Str. 31 · D-45127 Essen Telefon: (0201) 240 88 34 www.issa-security.de info@issa-security.de


14

NEUES AUS ESSENER UNTERNEHMEN ADVERTORIAL

Wachstum mit Sportsgeist DIE STADT ESSEN IST FÜR DIE STÖLTING GRUPPE EIN WICHTIGER STANDORT. GLEICH DREI STÖLTING-UNTERNEHMEN HABEN HIER IHREN SITZ. DIE ZEICHEN STEHEN AUF WACHSTUM. UND DAVON PROFITIEREN AUCH HIESIGE SPORTVEREINE.

D

ie Stölting Service Group ist mit 34 Regionalunternehmen in ganz Deutschland aktiv. Drei davon mit Sitz in Essen: die Stölting Reinigung & Service GmbH, die Stölting Trainservice GmbH und die S.E.T. GmbH Security & Event Team. Alle drei Unternehmen kommen aus der Dienstleistungsbranche und decken von Essen aus die Bereiche Reinigung, Sicherheit wie Objekt-, Veranstaltungs- und Werksschutz, Sicherheit in Zügen sowie den Sektor Zeitarbeit ab. „Der Standort ist unser klares, unternehmerisches Bekenntnis zu der Stadt“, sagt Hans Mosbacher, Geschäftsführer der Stölting Gruppe. „Essen ist die Ruhrmetropole. Und hier wollen wir uns stärker etablieren. Dadurch, dass die Stadt mitten im Herzen des Ruhrgebiets liegt, können wir uns von hieraus besser am Markt präsentieren und langfristig positionieren.“ Die Zeichen stehen für den Dienstleister auf Wachstum. Erst kürzlich präsentierte man sich erfolgreich auf

KLAUS OHM, GESCHÄFTSFÜHRER TUSEM DAMEN TISCHTENNIS 1. BUNDESLIGA „Unser Ziel für die laufende Saison ist ein dritter Tabellenplatz. Und dies wird auch für die kommende Saison unser Ziel sein. Mehr geht leider nicht. Für mehr reicht der Etat nicht aus. Um so wichtiger ist für uns das Engagement unserer Sponsoren wie die S.E.T. Security. Denn in Essen ist es verdammt schwer, Sponsoren zu gewinnen.

„Wenn man es nicht schafft, Menschen für den Sport zu begeistern, können die Leistungen noch so toll sein.“ Essen ist eine Großstadt. Hier gibt es nicht nur einen, sondern viele Vereine. Hinter Handball, Eishockey und allen voran Fußball führt Tischtennis eher ein Schattendasein – obwohl wir in der 1. Bundesliga spielen. Die sportlichen Leistungen können noch so toll sein: Wenn wir es nicht schaffen, die Menschen für unseren Sport zu begeistern, bringt das nichts. Und deshalb braucht es auch Sponsoren, denen es nicht nur um die eigene Marke geht, sondern darum, Sportvereine in unserer Stadt zu unterstützen.“

Hans Mosbacher, Geschäftsführer der Stölting Gruppe: „Sportliches Engagement gehört zu unserer Unternehmensphilosophie.“

der ‚security 2016‘ in der Messe Essen einem internationalen Publikum. Darüber hinaus wird die Stölting Gruppe im Essener Süden einen Bürokomplex errichten. Das Bürogebäude umfasst 4.500 Quadratmeter. Hierzu kommen 800 qm Hallenfläche. Der Startschuss dafür fällt noch in diesem Jahr. „Unser Ziel für 2017 ist weiteres organisches Wachstum und der Zukauf von Firmen

in den Bereichen Security, Cleaning und Personal“, erklärt Mosbacher die Marschrichtung seiner Unternehmensgruppe. Neben dem eigenen Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg wird in der Stölting Gruppe noch etwas anderes großgeschrieben: der Sportsgeist. „Das sportliche Engagement gehört zu unserer Unternehmensphilosophie. Wir sind der

GÜNTHER OBERHOLZ, 1. VORSITZENDER DES FC KRAY

MARCEL WERZINGER, 1. VORSITZENDER DES VC ESSEN-BORBECK

„Unser kurzfristiges Ziel ist der Klassenerhalt in der Oberliga. Man braucht nichts schön zu reden, wir sind ziemlich schlecht gestartet. Langfristig gesehen, müssen wir uns sportlich so präsentieren, dass wir ab 2017 wieder Stück für Stück eine gute Rolle in der Oberliga spielen. Dennoch darf man auch nicht vergessen, wo der FC Kray ursprünglich herkommt. Der Klassenerhalt in der Oberliga ist für uns ein ehrgeiziges Ziel. Ganz besonders wichtig ist für uns vor allem die Nachwuchsarbeit. Junge Spieler sollen sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

„Wir sind in der letzten Saison von der Regionalliga in die 3. Liga West aufgestiegen. Entsprechend sind wir in dieser Saison angetreten mit dem Ziel Klassenerhalt. Mit acht Siegen in Folge gleich zum Auftakt ist klar: Gegen den Abstieg werden wir nicht spielen müssen. Also mussten wir unser Saisonziel korrigieren. Wir sind oben in der Tabelle und unser neues Ziel heißt auch, weiter oben mitzuspielen. Gerade als Signal für unsere junge Mannschaft werden wir daher auch an der Vorlizensierung zur 2. Bundesliga teilnehmen. Die zweithöchste Spielklasse macht aber nur Sinn, wenn wir sie auch finanziell stemmen können.

„Das Sponsoring hat für uns auch eine wichtige, soziale Komponente.“

„Im Volleyball stehen die Sponsoren nicht gerade Schlange.“

Für diese beiden Belange, das Mitspielen in der Oberliga und besonders auch die Förderung des Fußballnachwuchses, ist die Unterstützung der Stölting Gruppe sehr wichtig. Sie ist ein zuverlässiger Partner für uns, dessen Sponsoring gerade auch durch die Nachwuchsförderung eine soziale Komponente bekommt. Es ist eine hervorragende Partnerschaft, die für unseren Verein sehr viel bedeutet.“

Wir sind schon jetzt dankbar für jeden Sponsor. Wenn man z. B. das Engagement der S.E.T. GmbH eins zu eins umrechnet, entspricht das der Summe, die wir für unsere Auswärtsfahrten benötigen. Wir müssen nach Bremen, Hannover, Cloppenburg. Sollten wir tatsächlich den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen, geht es sogar bis nach Berlin, Schwerin und Stralsund. Das könnten die Spielerinnen mit dem eigenen Pkw machen, hat dann aber mit Leistungssport nicht mehr viel zu tun. Daher geht es immer auch um die Frage: Können wir uns die jeweilige Liga leisten? Und das geht nur durch Sponsoren.“

Meinung, dass im Teamsport die Grundlagen für den täglichen Umgang miteinander gelegt und gelebt werden und wir nur im Team erfolgreich sind und bleiben.“ Daher werden mit dem eigenen Unternehmenswachstum auch die Aktivitäten im Bereich Sport-Sponsoring weiterhin ausgebaut – natürlich auch in Essen. „Wer von einem Standort profitiert, sollte auch immer der Gesellschaft in dieser Stadt etwas zurückgeben“, meint Mosbacher. Stölting ist Sponsor der Damenfußball-Erstligisten SGS Essen wie auch des Fußball-Oberligisten FC Kray. An der Buderusstraße hat man den Klassenerhalt Liga 4 in der vergangenen Saison leider verpasst. Der Verein hat aber in den vergangenen Jahren viel erreicht. „Dass es für uns in Sachen Sponsoring daher trotz Abstieg in die Oberliga weitergeht, stand für uns außer Frage.“ Mit der S.E.T. GmbH und ihrem Umzug nach Essen konnten wir dieses Engagement sogar erweitern. Die S.E.T. unterstützt auch die Volleyballerinnen vom VC Essen-Borbeck. „Und seit dieser Saison sind wir zudem als Sponsor der Tischtennis-Damen des TUSEM Essen aktiv, die übrigens in der 1. Bundesliga spielen.“

WILLI WISSING, TEAM-MANAGER UND GESCHÄFTSFÜHRER SGS ESSEN 19/68 „Die SGS Essen hat ihr Konzept auf die Weiterentwicklung junger Talente aus der Region abgestellt. Mit diesem Konzept wollen wir uns als sympathisches Aushängeschild des Sport in Essen in der Spitzengruppe der Allianz Frauen-Bundesliga etablieren. Dazu steht uns nun im Rahmen des Sponsorenpools ‚Messe Essen and friends‘ auch die Stölting-Gruppe als Sponsor zur Seite.

„Mit der Herren-Bundesliga können wir finanziell nicht mithalten. Aber mit dem Sponsoren-Engagement schaffen wir es, Spielerinnen an unseren Verein zu binden.“ Auch wenn wir mit den an die Herren-Bundesliga angekoppelten Frauen-Teams finanziell nicht mithalten können, schaffen wir doch mit dem Engagement der im Ruhrgebiet ansässigen Unternehmen ein Fundament, Spielerinnen an den Verein zu binden.“


WIRTSCHAFT & STADTENTWICKLUNG

Unser Augenmerk gilt Ihrer Sicherheit. S.E.T. – Security FIRST

S.E.T. – Sicherheitsdienstleistungen

Unser Augenmerk gilt immer und überall Ihrer Sicherheit – Ihrer persönlichen Sicherheit genauso wie der Ihres Unternehmens.

Sicherheitskonzeption

Gut ausgebildete, integre und engagierte Sicherheitskräfte verschiedenster Spezialisierung und eine souveräne Führung machen die S.E.T. bundesweit zu Ihrem professionellen Sicherheitsdienstleister.

Notruf- und Serviceleitstelle

Unser Team steht für:

Beratung für die Sicherheitsinfrastruktur Schutz von Flüchtlingsunterkünften Werk- und Objektschutz Veranstaltungs- und Ordnungsdienste

Schnelligkeit – Sekunden können alles entscheiden Sicherheit – ist unser Auftrag Sympathie – Menschen mit Erfahrung sind an Ihrer Seite

S.E.T und die Stölting Service Group sind Partner des Essener Sports:

Aviation und Cargo Security Betriebssanitäter Revierdienste Brandschutz maritime Dienstleistungen

Damen Tischtennis-Bundesliga

S.E.T. GmbH Security & Event Team

Tel: +49 201 - 811 757 - 0 Fax: +49 201 - 811 757 - 29

Hafenstr. 280 D - 45356 Essen

Mail: info@set-security.de

Kurierdienste, Belegtransporte Begleitung von Schwertransporten

www.set-security.de

15


16

ANZEIGE

NEUES AUS ESSENER UNTERNEHMEN THEMA DER SEITE

18

ADVERTORIAL

Ford auf der Motor Show: Da kann‘s in Essen nur einen geben! Traditionell heißt der Kooperationspartner von Ford auf der Essen Motor Show Autohaus Reintges. Die Ford-Experten aus Rellinghausen verraten, wie und vor allem womit sie die EMS rocken – und das im Rahmen einer Spendenaktion sogar im wörtlichen Sinn.

Der neue Ford GT als Rennversion.

S

ie ist das Mekka für Tuning-Fans und Auto-Individualisten: die Essen Motor Show (EMS). Wenn der PS-Gipfel in unserer Stadt tagt, folgen weit über eine Viertelmillion Besucher aus ganze Deutschland und darüber hinaus ihrem Ruf und lassen sich von über 500 internationalen Ausstellern in den Hallen der Messe Essen begeistern. Bei aller Internationalität – bereits seit Jahren sorgt das Autohaus Reintges bei der Motor Show für Essener

Lokalkolorit. So auch in diesem Jahr. Die Ford-Experten aus Rellinghausen präsentieren die amerikanische Automarke und jede Menge Highlights. Darunter sind gleich mehrere Top Acts, die die Herzen von Autofans höher schlagen lassen. Beim Messeauftritt der Marke mit dem blauen Oval in Halle 3.0 an Stand A130 können die Besucher auf Tuchfühlung zu zahlreichen sportlichen Serienfahrzeugen und spektakulären Showcars gehen. Traditionell heißt der

Kooperationspartner von Ford auf der EMS Autohaus Reintges aus Essen. Zu den Höhepunkten am Stand zählen neben den rasanten ST-Line-Modellen auch Ford Fiesta ST200, Ford Focus RS, Mustang und Edge Sport. Für viel Furore dürfte auch der neue Ford Kuga sorgen, der im Rahmen von Europas führender Messe für sportliche Serienfahrzeuge, Tuning und Motorsport seine Deutschlandpremiere feiert. Garanten für einen erhöhten Pulsschlag sind zudem die aktuelle Rennversion des Ford GT sowie der legendäre Ford Capri RS 2600, die beide ebenfalls live vor Ort sein werden. Zu den Ausstellungsfahrzeugen auf der Essen Motor Show zählt auch die sportliche Speerspitze der Focus-Baureihe, der Ford Focus RS. Er ist das bisher schnellste RS-Modell in der Geschichte des Konzerns. Der Turbo-Allradler sprintet in nur 4,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht bis zu 268 km/h. Am Stand von Ford und dem Autohaus Reintges kommen Sportwagenfans voll auf ihre Kosten. Mitverantwortlich hierfür ist unter anderem der Ford Mustang. Die jüngste Generation des legendären ‚Pony Cars‘ wird erstmals in der über 50-jährigen Modellgeschichte in Europa angeboten und entwickelte sich im ersten Jahr ihrer globalen Verfügbarkeit auf Anhieb zum meistverkauften Sport-Coupé der Welt. Der Mustang darf einfach auf keiner Essen Motor Show fehlen.

VOM WILDPFERD BIS ZUR ENTWICKLUNGSHILFE AUF VIER ROLLEN Mittlerweile ist es ebenfalls gute Tradition, dass das Autohaus Reintges und die Stiftung ‚skate-aid‘ auf der Essen Motor Show ein Spendenprojekt durchführen. So wird Autohaus Reintges nicht nur die Ford Highlights des Jahres 2017 und zahlreiche Sport- und Performance Modelle und einen Supersportwagen präsentieren, sondern auch noch etwas für einen guten Zweck tun. Alle Besucher des Ford-Reintges Messestandes werden eingeladen, sich mit einer Dose des Energy-Drink Herstellers ‚Rockstar‘ zu stärken und das Dosenpfand zu Gunsten von skate-aid zu spenden. Die Stiftung ‚skate-aid‘ unterstützt weltweit Kinder- und Jugendprojekte, die mittels des Skateboarding Entwicklungshilfe leisten. In den 80er Jahren war Klaus Peter Reintges, Inhaber des Autohaus Reintges, sowohl Deutscher Meister als auch Europameister im Skateboard Freestyle. Heute schlägt sein Herz neben Skateboard auch für US-Boliden wie dem Ford Mustang. Immer wieder mit dabei ist der Mustang ‚Team Reintges‘, ein Fastback von 1967 mit 4,7-L Hubraum und satten 300 PS.

Gemäß VO 715/2007/EG und und VO 692/2008/EG in der jeweils geltenden Fassung weisen die genannten Modelle folgende Verbrauchs- und Emissions-Werte auf: Ford Kuga in l/100 km: 9,3 - 4,8 (innerorts), 6,2 - 4,2 (außerorts), 7,4 - 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 171 - 115 g/km. CO2-Effizienzklasse: D - A. · Ford Fiesta ST200 in l/100 km: 8,2 (innerorts), 4,9 (außerorts), 6,1 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 140 g/km. CO2-Effizienzklasse: E. · Ford Focus RS in l/100 km: 10,0 (innerorts), 6,3 (außerorts), 7,7 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 175 g/km. CO2-Effizienzklasse: D. · Ford Mustang (inklusive Mustang GT) l/100 km: 20,1 - 10,1 (innerorts), 9,8 - 6,8 (außerorts), 13,6 - 8,0 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 306 - 179 g/km. CO2-Effizienzklasse: G - D. · Ford Edge in l/100 km: 6,5 (innerorts), 5,5 (außerorts), 5,9 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 152 g/km. CO2-Effizienzklassen: B - A. ANZEIGE

DER FORD KUGA UND DER FORD FIESTA

BESTE BEST KFZ-WERKSTÄTTEN KFZ-WERK ZZ-WERK

2016/17 2016/1

FORD KUGA BESTSELLER 1,5 L ECOBOOST 88 KW

FORD FIESTA BASIC 1,25 DURATEC 44KW

Berganfahrassistent / Bordcomputer / Navigationssystem mit Touchscreen und Bluetooth-Freisprecheinrichtung / Rücksitzlehnen, neigungsverstellbar / Klimaautomatik / Aluminium-Felgen / Park-Pilot-System hinten / uvm.

Zentralverriegelung / Klimaanlage Audiosystem Radio - CD Fensterheber elektrisch / Berganfahrassistent Außenspiegel elektrisch beheizbar

ab

20.990,-

ab

9.990,-

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga: 7,8 (innerorts), 5,3 (außerorts), 6,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 143 g/km (kombiniert). Ford Fiesta: 6,8 (innerorts), 4,3 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 122 g/km (kombiniert). Abbildungen zeigen kostenpflichtige Sonderausstattung.

Rellinghauser Str. 400, 45134 Essen Tel. 0201 / 26 60 10 · www.reintges.de · E-Mail: info@reintges.de

Ihr Ansprechpartner: Torsten Jeromin Telefon: 02 01 - 266 01 - 260 E-Mail: torsten.jeromin@reintges.de


KOMPETENTE SPEZIALISTEN VOR ORT

NEUES AUS ESSENER UNTERNEHMEN

ADVERTORIAL

ADVERTORIAL

NEUE SPEZIAL-FILIALE FÜR KLEINE HÖRSYSTEME IN ESSEN BREDENEY

Die große Welt der Ultrakleinen

D

ie Ohren müssen viel leisten, Eitelkeit der Vergangenheit an. „Die meisten viele Geräusche und viel Lärm wissen gar nicht, dass man Hörgeräte heutzutaaushalten. Oft bekommen das ge nicht mehr sieht, weil sie vollständig im Ohr Menschen schon in jüngeren verschwinden oder so dezent hinJahren zu spüren: Sie haben Schwieter dem Ohr liegen, dass sie rigkeiten, jedes Wort in einem Film zu nicht auffallen“, erläutert verstehen oder Gesprächen in größerer Gründer und NamensRunde zu folgen. „Das sind erste und geber Ansgar Wessernste Anzeichen, die man nicht ignorieren ling das Konzept der sollte“, so Marianne Schubert, HörExcellence-Filiale. akustikermeisterin und Leiterin der Jedes vierte HörsysSpezial-Filiale ‚Hörsysteme Wessling tem, das die AkustiExcellence‘ in Bredeney. ker von Hörsysteme Es ist die mittlerweile 12. Wessling verkaufen, Filiale des Akustikers in gehört mittlerweile Essen. Das Spezielle an in die Kategorie der der BredeUltrakleinen. Warum das neyer Depenso ist, erklärt Wim Eckhorn: dance: Hier „Hörgeräte werden nicht als konzentrieAccessoires wahrgenommen, ren sich die so wie Brillen. Deshalb werInhaber und Hörakustikmeisterin Marianne Schubert, den sie immer noch gern Geschäfts- Filialleiterin bei ‚Hörsysteme Wessling versteckt.“ Das kleinste Hörführer Ans- Excellence‘ in Essen-Bredeney. gerät, das es derzeit auf dem gar Wessling Foto: Hörsysteme Wessling Markt gibt, ist gerade einmal und Wim Eck1 cm groß. Es wird einfach horn ganz auf die moin den Gehörgang geschoben. derne Generation der kleinen, fast Etwas komfortabler in der Bedieunsichtbaren Hörgeräte. nung und mit 2 cm nur unwesentlich größer sind Durch die neue Generation der ultrakleinen dagegen Hinter-dem- Ohr-Geräte mit einem hauchHörgeräte gehört auch die vielleicht verletzte dünnen Schlauch, der in den Gehörgang führt.

Essener Schneidermeister holt Gold beim Bundeskongress Drei Fragen an den Bredeneyer Maßschneidermeister Stefan Wermter. Herr Wermter, Gold beim Bundeskongress der Maßschneider. Das heißt also: Sie sind Deutscher Meister? Wermter (lächelt): Das wäre ja schön. Nein, das heißt es nicht. Beim Bundeskongress des Maßschneiderhandwerks treffen sich viele renommierte Maßschneider aus ganz Deutschland vor allem, um sich über Trends auszutauschen. Dabei werden auch verschiedene Kreationen bewertet und prämiert. Aber nichtsdestotrotz bin ich natürlich stolz auf die

Sind Sie denn zumindest Essens bester Maßschneidermeister? Wermter (lächelt erneut): Das muss wohl so sein, denn die Maßschneiderei Wermter ist die einzige, die es in Essen noch gibt. Damit halten wir in unserer Stadt eine alte Handwerkstradition hoch.

AKTIONSWOCHEN BIS 31.DEZEMBER 2016

· 50% Rabatt auf die gesamte Konfektionsware Dressler, Torino, Eterna, Gardeur, Leyva, uvm. · 20% Rabatt auf den Kauf von 2 Maßkonfektionen mit Stoffen aus unserer Stoffwand · Beim Kauf von 4 Maßhemden 1 Maßhemd im Wert von € 148,- gratis dazu

erneute Goldmedaille für meinen 3teiligen Tagesanzug aus Wolle mit Seide. Wer sich mit Stoffen auskennt, weiß, dass dieser Stoff nicht ganz einfach zu verarbeiten ist.

Handwerkstradition und Anzüge nach individuellem Maß – klingt teuer, oder? Wermter: Tatsächlich haben einige diese finanzielle Hemmschwelle im Kopf, wenn sie an einen Anzug nach Maß denken. Aber so teuer muss es gar nicht sein. Maßanzüge bieten wir schon ab 548 Euro an. Wir könnten sogar preislich noch weiter runtergehen. Das ginge dann allerdings an die Stoffqualität. Und ganz ehrlich: Keiner will einen Maßanzug, der nach Plastik riecht.

Wohlbefinden ohlbefinden nach Maß Tel. 0201/41 21 34 · massschneiderei-wermter.de ADVERTORIAL

Kalte Zeiten für Fettzellen Die Kryolipolyse sagt mittels Kältetherapie den Fettdepots den Kampf an Kryolipolyse – ein Wort, das wahrlich nicht einfach auszusprechen ist. Dieses innovative Verfahren zur Fettreduktion ist dafür um so einfacher. Denn mit Hilfe gezielter Kälteeinwirkung lässt sich Fettgewebe entfernen, selbst an den Stellen, an denen weder Diäten noch Sport zum gewünschten Erfolg führen. „Mit unserem Verfahren erreichen wir eine konstante Temperatur von genau minus 3° Celsius. Bei dieser Temperatur kristallisieren die Fettzellen und sterben ab“, erklärt Kryolipolysetherapeutin Simone Kasper das Prinzip. „Die Patienten erhalten so ihre Wunschfigur ohne Operation und Ausfallzeiten.“ Einstiche, Narkosen oder gar Schnitte mit dem Skalpell sind bei dieser Behandlung nicht nötig. Ent-

sprechend fallen auch Vernarbungen und Schmerzen im Nachgang der Behandlung aus. „Dadurch, dass wir sehr zielgerichtet arbeiten können und ganz exakt die minus 3 Grad halten und nicht weiter unterschreiten, werden auch Kälteverbrennungen der Haut vermieden“, so Kasper. Keine Einstiche, keine Narben, aber ein dauerhaftes Ergebnis In den USA konnten schon mehr

als eine Million erfolgreiche Kryolipolyse-Behandlungen durchgeführt werden. „Abhängig vom Stoffwechsel sind bereits nach vier bis zwölf Wochen erste Ergebnisse sichtbar. Bei dem Prozess, den wir mit der Kryolipolyse in Gang setzen, spricht man in der Medizin auch von einer Apoptose, einem kontrollierten Zelltod. Das bedeutet, die Fettzellen werden nicht einfach im Umfang reduziert, sondern In der Schweiz konzipiert und gezielt abgetötet. Und hergestellt ist das Kryolipolyse-Gerät das wiederum bedas stärkste und gleichmäßigste deutet: Das Ergebnis Kühlsystem auf dem Markt. Es besitzt eine Rundum-Vollüberwachung sowie ist dauerhaft.“

Neue Praxis in Essen-Bredeney Simone Kasper hat erst vor einigen Wochen ihre neue Praxis im Wasserturm Bredeney eröffnet. Dort werden die Patienten gleich im Eingangsbereich in einen gemütlichen Lounge-Bereich mit Blick ins Grüne eingeladen, wo auch das ausführliche Beratungsgespräch stattfindet. Eine entspannte Atmosphäre ist der Kryolipolyse-Expertin und Sporttherapeutin sehr wichtig. „Man soll sich vor, während und nach der Behandlung wohlfühlen. Denn genau darum geht es unseren Patienten und uns im Praxis-Team: Wir alle wollen uns wohlfühlen in der eigenen Haut.“

Sensoren, die einen maximalen Behandlungseffekt und höchste Sicherheit bieten.

SIMONE KASPER KRYOLIPOLYSE- UND SPORTTHERAPEUTIN

Kostenlose Beratung unter: 0800 – 65 00 200 www.coolperfect.de · mail@coolperfect.de Walter-Sachsse-Weg 17 · 45133 Essen

17


18

GESUNDHEIT

INTEGRATIVER REITERHOF ERWEITERT SEIN ANGEBOT

Foto: Carolinenhof Foto: Carolinenhof

Foto: Carolinenhof

Neue Reitüberdachung und das Projekt ‚Mahlzeiten‘ auf dem Carolinenhof

Simone Kasper und Dr. med. Aylin Kümmel.

Der Carolinenhof verbindet Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap

D

ie Liebe zu den Pferden verbindet Menschen mit und ohne Handicap. Das wird an diesem besonderen Ort sofort spürbar. Der Carolinenhof im Essener Süden, eingebettet zwischen Feldern, Wiesen und Wäldern, ist nicht nur für die Tiere ein kleines Paradies, sondern vor allem für seine kleinen und großen Besucher.

Der Carolinenhof, gegründet von der Stiftung Regenbogen, bietet seit über fünf Jahren Reittherapien für körperlich und geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche an. Durch integrative Reitgruppen wird zudem das Zusammenleben in der

25 Pferde leben auf dem Reiterhof

Gemeinschaft mit gesunden Kindern gefördert. „Wir haben bisher immer das für die jeweilige Erkrankung erforderliche Reitangebot ermöglichen können“, erklärt Sibylle Braun, die gemeinsam mit Sabine Knauer den Hof in der Oefte 10 leitet. Mittlerweile kommen rund 250 Kinder pro Woche zum Carolinenhof, zwei Drittel davon leben mit einem Handicap. Dies kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Ein Junge, der lebenslang auf den Rollstuhl angewiesen ist, kommt regelmäßig zur Hippotherapie. Diese spezielle Reittherapie, die Physiotherapie am Pferd, wird in der Gangart Schritt durchgeführt. Der Rollstuhl fährt auf eine Rampe, mithilfe eines Lifters wird das Kind

auf den Sattel gesetzt. Auf dem Pferderücken bekommt der Junge ein verbessertes Körpergefühl. Seine Muskeln können zeitweise entspannen. Muskelfunktionen oder Bewegungsabläufe wie das Gehen können so erhalten, verbessert oder wieder neu erlernt werden.

SPEZIELLE SCHULUNGEN BIETEN GRÖSSTMÖGLICHE SICHERHEIT Das Team auf dem Carolinenhof besteht aus etwa 30 Mitarbeitern; viele davon sind ehrenamtlich beschäftigt. „Alle helfenden

Hände werden gebraucht. Wir sind sehr dankbar über jeden, der uns zusätzlich ehrenamtlich unterstützt“, erzählt Sibylle Braun. Je nach schwere der Erkrankung sind bei einigen Kindern bis zu drei Betreuer im Einsatz: Der entsprechende Therapeut, ein Pferdeführer sowie eine weitere Person, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Auch die 26 Therapiepferde werden auf dem Carolinenhof allwöchentlich geschult. „Unsere Pferde durchlaufen 25 Stunden in der Woche ein spezielles Gelassenheitstraining, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Sie dürfen nicht

STARKE PARTNER FÜR IHRE GESUNDHEIT. Evangelisches Krankenhaus Essen-Werden gGmbH

www.evk-werden.de

www.kliniken-essen-mitte.de


GESUNDHEIT

REITERFERIEN MIT GESUNDEM ESSEN UND VIEL SPASS BEIM ZUBEREITEN Um auch in der Winterzeit den Bedürfnissen der großen und kleinen Reiter gerecht zu werden, wird eine neue Reitüberdachung gebaut, die bis Ende Januar fertig gestellt sein soll. „Wir brauchten einfach mehr Platz für die Therapiestunden. Wir freuen uns, dass wir eine gute Lösung gefunden haben.“ Zusätzlich werden in fast allen Schulferien integrative Reiterfreizeitwochen angeboten, in denen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung eine ‚inklusive Ferienwoche‘ verbringen. Um den Ansprüchen der Eltern auf eine ganztägige Versorgung innerhalb dieser Wochen besser gerecht zu werden, wird das Angebot in den Ferienfreizeiten ab Ostern 2017 ergänzt: Das Frühstück, das Mittagessen und vor allem die Zubereitung aus gesunden Lebensmitteln werden Teil der gemeinsamen inklusiven Reiterfreizeitwochen sein. „Gutes Essen ist gesund und fördert bei gemeinsamer Zubereitung das soziale Miteinander. Während des Essens wird dann den Kindern spielerisch allerlei

Spezielle Reittherapien helfen Kindern mit Handycap

Foto: Carolinenhof

über Lebensmittel und Tischmanieren erklärt. Wenn es ans Tischdecken oder Abräumen geht, ist sowieso jeder innerhalb seiner Möglichkeiten gefragt – genau so, wie vorher beim Reiten“, freut sich Sybille Braun. Ermöglicht wird die Idee durch das Projekt ‚Mahlzeit‘ der Freddy Fischer Stiftung in Patenschaft mit dem Road Stop Neandertal. Sie stellen bis zum Ende dieses Jahres rund 20.000.- Euro zur Verfügung. Darüber hinaus soll die Förderung über das Road Stop Neandertal langfristig in den nächsten Jahren weiterlaufen. Somit kann der Carolinenhof das Projekt ‚Mahlzeit‘ als ein ergänzendes Konzept etablieren. Foto: Carolinenhof

schreckhaft sein und müssen sich hundertprozentig auf den Menschen verlassen.“ Zertifiziert ist der Carolinenhof nach den Grundsätzen des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten (DKThR), das an die Deutsche Reiterliche Vereinigung in Warendorf angegliedert ist. „Das gewährt höchste Sicherheitsstandards und ist ein Qualitätssiegel, die Anlage, Pferde und Mitarbeiterausbildung betreffend.“

19

Sibylle Braun und Sabine Knauer

Stiftung Regenbogen Die Stiftung Regenbogen setzt sich für die Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener ein, die auf Grund körperlicher, geistiger oder seelischer Beeinträchtigungen besondere Hilfe der Gesellschaft bedürfen. Auf dem Carolinenhof wird das Angebot der Stiftung gemeinsam durch beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Kinder, junge Erwachsene und Erwachsene wahrgenommen und damit Integration gefördert und gelebt. Spezielle Therapien helfen den Kindern, dem Alltag in Kliniken oder Praxen zu entfliehen. Leider werden die Therapien von den Krankenkassen nicht übernommen. Die Einrichtung ist aber als Träger der freien Jugendhilfe von der Stadt Essen anerkannt. Dort kann somit eine Förderung beantragt werden. Weitere Infos unter: www.regenbogen.org

Förderverein Carolinenhof e.V. Im Mittelpunkt aller für den Carolinenhof tätigen oder engagierten Menschen steht der Wunsch, den betroffenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Alltag auf dem Rücken der Pferde zu erleichtern. Machen Sie mit! Falls Sie sich vor Ort betätigen möchten, rufen Sie uns unter 02054-9366580 an oder werden Sie Mitglied im Förderverein des Carolinenhofs. Ihr Beitrag kommt ohne Abzüge zu 100% betroffenen Kindern in Form der Reittherapie zugute. www.carolinenhof.org

Ihr Genuss. Wer gerne lächelt und unbesorgt zubeißen kann, der kann viele Genussmomente umso mehr genießen. Ganz gleich, ob Sie dem Gegenüber die Zähne zeigen oder dem schönen Stück Fleisch.

Unser Wissen. Seit über 20 Jahren geben wir Ihnen den Genuss zurück. Durch unsere internationalen Fortbildungen bieten wir Ihnen innovative, sanfte Behandlungsverfahren. So ermöglichen wir auch bei schwierigen Voraussetzungen Zahnersatz und Implantate, die Ihren persönlichen Vorstellungen optimal gerecht werden. Durch umfassende Garantien erhalten Sie zusätzliche Sicherheit. Zahnärzte in Bochum Dr. Jörn Thiemer, MSc, MSc, MS (USA) – Spezialist Implantologie – Dr. Jan Heermann · Dr. Simone Thiemer Günnigfelder Straße 25 · Bochum-Wattenscheid Telefon 0 23 27/ 2 39 73 · praxis@thiemer.com

Wir gehören zu den Leading Implant Centers

Genießertipps finden Sie hier: www.thiemer.com/genuss


KULTUR – TIPPS & TERMINE Foto: Nilz Boehme

20

LO H E N G R IN R O M A N T I S C H E O P E R V O N R I C H A R D WA G N E R

Premiere 4. Dezember 2016 Vorstellungen 9., 11., 22., 28., 30. Dezember 2016; 7., 11. Januar; 26. März; 1. April 2017 Aalto-Theater

In der Upper West Side, dem Immigrantenviertel New Yorks, stehen sich die verfeindeten Straßengangs ‚Jets‘ und ‚Sharks‘ gegenüber. Die Jungs durchstreifen wie Raubkatzen ihr Revier. Jeden Moment bereit zu explodieren, flirrt die Luft im Rhythmus von Mambo, Rock’n’Roll und Jazz.

Tickets T 02 01 81 22-200 www.theater-essen.de

WEST SIDE STORY: DIE INTERNATIONAL GEFEIERTE INSZENIERUNG AUF WELTTOURNEE

Informer_83x114mm_Aalto_Dezember16_Lohengrin.indd 1

16.11.2016 10:26:06

IG

E

präsentiert Ihnen die

Foto: hn-pr

GUTER SEX IST TEUER

Comedienne Lisa Feller Informer_Schauspiel_Dezember16_Parsifal - Kopie.indd 1

ZE

Tickets T 02 01 81 22-200 www.schauspiel-essen.de

N

Vorstellungen 7., 17. Dezember 2016; 13. Januar 2017 Grillo-Theater

A

PA R SIFA L nach Richard Wagner und „Parzival“ von Tankred Dorst

Seit November befindet sich die ‚West Side Story‘ in der preisgekrönten Inszenierung von Joey McKneely, die weltweit als einzige die Originalchoreografie von Jerome Robbins zeigt, erneut auf Welttournee. Dabei gastiert sie an ausgewählten Konzerthäusern im deutschsprachigen Raum – darunter exklusiv in NRW vom 21. bis 31. Dezember im Colosseum Theater Essen. Das provokante Fingerschnipsen der Straßengangs, die fliegenden Röcke der Puerto Ricanerinnen über den Dächern New Yorks, die heruntergekommenen Hinterhöfe der West Side – bereits wenige Töne der weltberühmten Kompositionen Leonard Bernsteins rufen die Bilder der ‚West Side Story‘ wach. Mit der Broadway-Premiere 1957 definierte das Musical musikalisch wie tänzerisch ein ganzes Genre neu. Bis heute steht das Musical als unangefochtene Nummer 1 des amerikanischen Musiktheaters für sich – mutig, realistisch und brisant wie am ersten Tag.

Als sich Leonard Bernstein, Jerome Robbins, Arthur Laurents und Stephen Sondheim zusammentaten, um das zu schaffen, was einmal die ‚West Side Story‘ werden sollte, wollten sie dies vollkommen gleichberechtigt tun. Jeder von ihnen sollte seine Begabung ungebremst einbringen können – ein ebenso ambitionierter wie vielversprechender Plan. Das Ergebnis war überwältigend. Die Vier realisierten die Einheit von Musik, Tanz, Libretto und Liedtext in einer Weise wie kein anderer vor ihnen und kaum jemand danach. Die Original-Choreografie von Jerome Robbins studierte der Regisseur, Choreograf und einstige Eleve von Jerome Robbins Joey McKneely für ‚West Side Story‘ ein. Als Musical Supervisor zeichnet der renommierte Dirigent Donald Chan, der Bernstein noch selbst im Rahmen von Meisterkursen kennenlernen konnte, verantwortlich. Die breit besetzte Rhythmusgruppe und eine klassische Streicher-Sektion sorgen für den satten, ‚typisch amerikanischen‘ Sound in Bernsteins Kompositionen. Tickets gibt es ab 31,50 €.

KULTURTIPPS IM KULTURTIPPS DEZEMBER 16

Lisa Feller weiß, wovon sie spricht. Nach der Trennung von Mann und Haus stellt die berufstätige und allein erziehende Mutter von zwei Kindern ernüchternd fest: „Ich habe ein Recht auf Zärtlichkeit, die über Brei an die Hose schmieren und

feucht schlabberige Kakaoküsse hinausgeht.“ Aber wann? Und wo? Und vor allem: mit wem? Mit ihrem aktuellen Live-Programm „Guter Sex ist teuer!“ kommt die Comedienne am 4. Dezember in die Zeche Carl.

Theoretisch gesehen kann sich Mutti ab 20.30 Uhr voller Elan mit einem feurigen Liebhaber auf dem Wohnzimmerteppich über Playmobil-Figuren und Lego Duplosteine rollen. Praktisch gesehen bleibt das eine gute Theorie. Da ist guter Rat teuer. Wo ist die Alternative? Mit 37 die hormonelle Frührente beantragen und den Libidokeller abschließen? Oder doch lieber den teuren Babysitter bezahlen, einen Wochenendtrip im Single-Club buchen und nach einer Flasche Champag-

16.11.2016 10:27:47

KEVIN.MURPHY NATURAL BORN STYLERS

Mit Sicherheit zum Fachbetrieb Beratung, Beratung, Planung Planung und und Kundendienst Kundendienst

Alarmanlagen Wärmespeicheranlagen Siedle-Werkskundendienst Gebäudesystemtechnik Antennenanlagen Elektro-Installationen Lichttechnik

www.kevinmurphy.com.au · www.gonzalez-hair.de Rüttenscheider Str. 246 · 45131 ESSEN FON 0201.413861

über 60 Jahre in Rüttenscheid

45131 Essen · Alfredstraße 207 · Telefon 0201/421923/48 · Fax: 412761


KULTUR – TIPPS & TERMINE

21

ROTE ROSEN ZUM WUNSCHKONZERT Wo man singet, lass dich ruhig nieder. […] Wo man singet, wird kein Mensch beraubt. Bösewichter haben keine Lieder.“ Dieser freundlichen Aufforderung des deutschen Dichters Johann Gottfried Seume darf das Publikum am Donnerstag, dem 22. Dezember, bedenkenlos folgen, denn dann startet im Grillo-Theater eine weihnachtliche Spezialausgabe des Wunschkonzerts ‚Für mich soll’s rote Rosen regnen‘. Das Prinzip dieses Liederabends, der zugleich auch eine Spendengala ist, ist schnell erklärt: Die Zuschauer erhalten zu Beginn des Abends eine Song-Liste und können sich daraus Lieder wünschen, die dann von den anwesenden Schauspielern oder Sängern zu Gehör gebracht werden. Wünschen darf allerdings nur, wer zuvor eine rote Rose gekauft und an den Interpreten seiner Wahl feierlich übergeben hat. Der ‚rote Rosen‘-Erlös kommt Flüchtlingen zugute, die vom Caritasverband Essen betreut werden. Karten zum Wunschkonzert gibt es für 10 €.

Foto: hn-pr

ner auf der Flirt-Party fasziniert erkennen: Guter Sex ist teuer! Lisa Feller spricht in ihrem aktuellen Programm schonungslos über ein Thema, das die Republik kontrovers bewegt. Und sie beweist mit viel Humor und Würde: Es gibt noch genug Alternativen zwischen Herdprämie und ‚50 Shades of Grey’. Seit Ende August 2013 führt die blonde Münsteranerin als Moderatorin durch den NDR Comedy Contest. Außerdem ist sie gern gesehener Gast in Shows wie ‚Quatsch Comedy Club‘, ‚Nightwash‘, ‚Ottis Schlachthof‘ und ‚Ladiesnight‘. Wer Lisa Feller in der Zeche Carl live erleben möchte, bekommt Tickets ab 19,70 €.

ZURÜCK AUF PLANET DEUTSCHLAND! Kaya Yanar ist wieder da! Nicht, dass er wirklich weg war, aber am 17. Dezember kann man ihn mit seinem neuen Programm ‚Planet Deutschland‘ in der Grugahalle live erleben.

Foto: Merlet

xxxxxxx

Sprechende Fische, singende Krabben, gemeine Tintenfische, ein gutmütiger Meereskönig und natürlich die kleine Meerjungfrau – seit nun mehr fast 30 Jahren begeistert Disneys Version ‚Arielle‘ nach Hans Christian Andersens Märchen Generationen. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist die Geschichte von der Begegnung zweier fremder Welten als fantasievolles Familien-Musical am 17. Dezember im Saal Europa des Congress Centers West in Essen zu erleben. Foto: Theater Liberi

Foto: Diana Küster

DIE KLEINE MEERJUNGFRAU

Loraine Ziemke (l.) spielt und singt die kleine Meerjungfrau.

‚Die kleine Meerjungfrau‘ ist eine Geschichte über die Kraft der Liebe und den Mut, an seine Überzeugungen zu glauben. In dem Musical wird gleichzeitig die Wichtigkeit von Familie und Freundschaft sowie die Suche nach der eigenen Identität verdeutlicht. Das Streben der kleinen Meerjungfrau nach dem wahren Glück ist ein Musical-Abenteuer für Kinder ab vier Jahren und für alle, die das Kind in sich wieder einmal zum Leben erwecken wollen. Das innovative Bühnenbild, die hitverdächtigen Songs der Musiker Christoph Kloppenburg und Christian Becker, gepaart mit der kreativen Inszenierung von Helge Fedder, machen die Unterwasser-Illusion perfekt. Karten gibt es ab 12 €.

Seit einigen Jahren lebt Kaya in der Schweiz, der Liebe wegen. Obwohl er sich dort wohl fühlt, vermisst er seine Heimat, das typisch Deutsche. Nur – was ist nochmal typisch Deutsch? Weihnachten? Der Nikolaus kommt aus der Türkei, der Weihnachtsmann aus den USA. Gartenzwerge kommen ursprünglich aus Österreich und sensationell: Goethe hatte türkische Vorfahren! Der Weltenbummler unter den Komikern hat viele Länder bereist und musste schon so einige Kulturschocks verdauen, aber der ‚Planet Deutschland‘ fasziniert ihn noch am meisten. Wieso gelten wir Deutsche eigentlich als gemütlich, rasen aber wie Bekloppte auf der Autobahn? Wieso gelten wir Deutsche als zivilisiert, mutieren auf Malle aber zu Barbaren? Kaya erzählt natürlich auch von seinen eigenen Erfahrungen: Warum er Hausverbot in einem Hotel bekommen hat, beim Kölner Rosenmontagszug nicht mehr mitmachen darf und aus dem Yoga Unterricht geworfen wurde. Tickets ab 36,50 €.

Glitter – Glamour – Comedy 5. Janu a bis 5. M r ärz 2017

Rottstraße 30 · 45127 Essen Tickets und Gutscheine: (02 01) 247 93 93 und variete.de

GOP_E_Coperlin_Anz_127x350_ Informer.indd 1

11.11.16 15:36


22

EVENT-SPEZIAL

Weihnachten

Der ‚Lohengrin‘ und die Opern-Regiesseurin Tatjana Gürbaca inszeniert die Neuproduktion am Aalto

W Weihnachtszauber im historischen Wasserschloss: Mit der achten Auflage gehört der Nikolausmarkt schon zu den festen Traditionen auf Schloss Hugenpoet. Vom 1. bis 4. Dezember verwandelt sich das Kettwiger Schloss wieder in ein Winterwunderland für Klein und Groß. Weihnachtliche Dekoration und winterlich-atmosphärisches Licht schmücken Vorburg, Innenhof und den den romantischen Schlosspark. Festliche Hütten bergen außergewöhnliche Geschenkideen und Köstlichkeiten aus Schlossküche und -konditorei. Die kleinen Besucher dürfen sich auf besonders auf die weihnachtliche Kinder-Bäckerei freuen. Ein Rahmenprogramm mit Musik, Ballonglühen und einige Überraschungen runden den Markt ab.

Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern ist vielleicht die schönste Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Und dies kann man in der Grugahalle am 21. Dezember im ganz großen Stil und dabei sogar noch Gutes tun. Denn der Reinerlös kommt kommt kranken und schwerstkranken Kindern der Kinderklinik des Universitätsklinikums zugute. Auch in der Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR) freut sich auf das Weihnachtsliedersingen und will helfen, die Halle mit 5.000 Besuchern und Mitsingern gefüllt zu bekommen. Daher hat die IGR zwei Vorverkaufsstellen eingerichtet: bei Brecki’s in der Rü 173 und in der Weinpalette im GirardetHaus kann man ab sofort die Karten ohne Vorverkaufsgebühren erhalten. Und um im Kleinen zu proben, wird bereits am 17.12. um 15 Uhr beim Wintermarkt am Stern in Begleitung des Ruhr Sound angesungen.

agner fasziniert – und schreckt gleichzeitig auch viele ab. Der Komponist war Antisemit, der ‚Lohengrin‘ des Führers Lieblingsoper. Für Regisseurin Tatjana Gürbaca steht fest: Wagner der Komponist war sehr viel klüger als Wagner der Mensch. Sie inszeniert den ‚Lohengrin‘ am Aalto-Theater, der am 04. Dezember seine Premiere feiert. Frau Gürbaca, was erwartet die Besucher Ihres ‚Lohengrin‘ am Aalto-Theater? Gürbaca: Ganz große Oper. Viel Emotion. Große Chöre. ‚Lohengrin‘ ist ja eine Chor-Oper. Die Chöre sind wahnsinnig präsent. Es erwartet sie eine dicht gestrickte Handlung zwischen den Protagonisten; eine politische Geschichte, aber auch eine Liebesgeschichte. Was macht das Stück denn so politisch? Gürbaca: Wenn man es sich genau anschaut, dann wundert man sich, wie wahnsinnig modern es ist. Wagners ‚Lohengrin‘ sind eigentlich drei Geschichten in einer. Und am äußersten Rand der Handlung geht es um die Einigung des Deutschen Reiches. Wir sehen ein Volk, die Brabanter, die sich in der Übergangsphase befinden. Sie wissen nicht, wohin es gehen soll. Und das ist genau unsere Zeit. Auch wir stehen davor, dass wir Europa endlich mal zu einem Gebilde schweißen möchten. Dazu gibt es natürlich viele Meinungen und auch Ratlosigkeiten. Es gibt Strömungen und Gegenströmungen. Und teilweise auch Politiker, bei denen man das Gefühl hat, dass sie nicht wirklich Visionen haben, sondern auf die Dinge, die kommen, eher mit einem Pragmatismus reagieren. Und auch im ‚Lohengrin‘ sieht man einen König, König Heinrich, der sich genau so verhält. Man hat das Gefühl, das Volk, das Wagner hier schildert, das hat eigentlich Sehnsucht nach Emotionen, nach Pathos. Es ist sehr wundergläubig und wartet darauf, dass jemand kommt mit einem Charisma, der ihnen irgendwie einen Weg zeigt. Und das ist dann ‚Lohengrin‘. Gürbaca: Genau. Es gibt keine Lösung, deswegen hat man Sehnsucht nach Erlösung. Woher kommt Ihre ganze Faszination als Regisseurin für Wagner? Gürbaca: Schon sehr früh habe ich angefangen, überhaupt in die Oper zu gehen. Meine erste Oper habe ich gesehen mit drei, meinen ersten Wagner mit neun. Gut, damals war mir das alles viel zu lang und zu fremd. Als Neunjährige habe ich das überhaupt alles nicht ver-

Ein Service von:

Deshalb haben wir einen Internet-Service für Sie eingerichtet. Unsere Erstberatung in Unfallund Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Christian Steding Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 0201/820050 · Fax: 0201/234243 E-Mail: info@steding-rae.de · www.steding-rae.de

Dein Moment

Jetzt Frühbucher­ angebote sichern

Mallorca · Can Picafort · Alzinar Mar**** z. B. am 5.5.17 ab Düsseldorf · 7 Tage · Juniorsuite Halbpension p. P. ab 449 € Rhodos · Lardos · Costa Lindia****+ z. B. am 15.10.17 ab Düsseldorf · 7 Tage · Doppelzimmer All Inclusive p. P. ab 577 € Costa del Sol · Mortil · Playa Granada Club Resort**** z. B. am 19.4.17 ab Düsseldorf · 7 Tage · Doppelzimmer AIl Inclusive p. P. ab 627 € IHR REISEBÜRO FREUT SICH AUF SIE Reisebüro Lotz Frintroper Str. 430 · 45359 Essen 0201 690063 Veranstalter: schauinsland-reisen gmbh Stresemannstraße 80 · 47051 Duisburg

standen. Aber irgendwie hat mich das doch fasziniert; die Geschlossenheit dieser Welt und natürlich auch die Musik an sich. Früh habe ich dann angefangen, den Ring für mich zu entdecken. Und je mehr man da einsteigt, desto interessanter wird‘s auch. Es hat dann recht lange gedauert, bis mir mein erster Wagner als Regisseurin angeboten wurde. Als ich dann dran war, habe ich festgestellt: Diese Opern sind unglaublich dankbar zu inszenieren. Bei Verdi beispielsweise – auch ein Komponist, den ich sehr liebe – findet alles im Drei-Minuten-Rhythmus statt. Das heißt, man muss ziemlich effizient sein. Da muss man die Hälfte der Ideen, die man hat, wegschneiden. Wagner nimmt sich mehr Zeit. Bei Wagner kann man das alles ausbreiten und erzählen. Wenn man Wagner nur liest, hört oder am Klavier spielt, dann kann es passieren, dass einem bestimmte Stellen extrem lang vorkommen. Aber wenn man ihn umsetzt, stellt man immer fest, dass kein überflüssiges Wort drin ist. Gerade politisch ist Wagner aber auch ein heikles Thema…

Also der Gralsbringer.

bußgeldhilfe.de Die Vielzahl der Verkehrsüberwachungen führt dazu, dass immer mehr Betroffene sich zu Unrecht mit dem Vorwurf einer Verkehrsordnungswidrigkeit konfrontiert sehen.

Tatjana Gürbaca an ihrem Regie-Pult im Aalto-Theater: „Das Tolle an Opernregie ist, dass sich Text und Musik sehr oft widersprechen.“

Gürbaca: Oh ja, absolut. … Wagner hat auch viele Gegner und Kritiker. Nietzsche ist wohl der bekannteste. Wie sehen Sie das? Gürbaca: Wir wissen über Wagners Schriften, dass er ein ganz schlimmer Antisemit war. Und das ist problematisch, keine Frage. Das muss man mit Vorsicht genießen. Und wir wissen natürlich auch, was mit Wagner in der Rezeptionsgeschichte passiert ist. Gerade ‚Lohengrin‘ war ja Hitlers Lieblingsoper. Trotzdem glaube ich, wenn man


EVENT-SPEZIAL

23

Widersprüchlichkeit Wagners - Theater. Richard Wagner, der Mensch und Komponist – für sie zwei Welten.

Und diese Sicht übertragen Sie auch auf die Aalto-Bühne? Gürbaca: Natürlich. Das Tolle an Opernregie ist ja, dass sich Text und Musik sehr oft widersprechen bzw. die Musik den Tonfall macht. Und die Aufgabe von uns Regisseuren ist dann, aus diesen widersprüchlichen zwei Elementen die dritte Ebene zu gewinnen. Und das macht extrem Spaß. Sie wurden für Ihren ‚Parsifal‘ in Antwerpen 2013 von der ‚Opernwelt‘ zur Regisseurin des Jahres gekürt und 2014 in London mit dem International Opera Award in der Kategorie ‚Beste Opernproduktion‘ ausgezeichnet. War der ‚Parsifal‘ Ihre erste Wagner-Produktion als Regisseurin? Gürbaca: Nein, das war der ‚Holländer‘ in Berlin. Aber den ‚Parsifal‘ machen zu dürfen, war für mich wirklich das große Glück – an diesem Haus in Antwerpen, wo der Intendant Aviel Cahn den Regisseuren viel Raum gibt und die Möglichkeit, mit wirklich tollen Leuten zu arbeiten. Erst kürzlich vor dem ‚Lohengrin‘ habe ich in Antwerpen auch wieder den ‚fliegenden Holländer‘ inszeniert. Aber auch hier in Essen haben wir das Glück, eine ganz, ganz tolle Besetzung zu haben. Wir haben Sänger, die sind jung, spielfreudig und intelligent. Sie bringen alles mit, was man für diese Rollen im ‚Lohengrin‘ braucht. Sie haben die Stimmen, aber auch noch sehr viel mehr darüber hinaus … (strahlt) … und der Chor ist einfach wunderbar. Wagners ‚Parsifal‘ in Antwerpen, der ‚Lohengrin‘ in Essen und beide Stücke eint das Gralsmotiv. Ihre Arbeit hier am Aalto für Sie eine Art logische Fortsetzung? Gürbaca (lächelt): Ich dachte zunächst, dass es das nicht sei. Aber tatsächlich ist es so. Lohengrin ist der Sohn des Parsifal. Und man stellt sich permanent die Frage: Wer ist dieser Lohengrin? Woher kommt er? Und was stimmt mit ihm eigentlich nicht, was ist das Problem dieser Figur? Er verspricht ja irgendwie Liebe für alle, also die ganz große Utopie kommt mit ihm in diese Gesellschaft rein. Und dann in der Szene im Brautgemach geht es zwischen ihm und Elsa dann doch schief.

G r u g a h a ll e

Man hat das Gefühl, er ist nicht in der Lage zu individueller Liebe, nur eine Person so nah an sich ran zu lassen. Da hilft es mir, dass ich mich mit dem ‚Parsifal‘ schon so intensiv auseinandergesetzt habe. In diesem Stück erlebt man auch eine Welt von Männern, die die Frauen komplett ausschließen und mit persönlicher Liebe so gar nicht umgehen können. Als würde es sich gegenseitig ausschließen, so als Prinzip: Liebe für alle bedeutet, dass ich mich nicht auf eine einzelne Person alleine konzentrieren darf. Da kann man sich natürlich auch fragen: Wie ist dieser Lohengrin eigentlich erzogen worden in dieser Gralsrittergesellschaft? Was hat er erlebt, wie ist er dort aufgewachsen?

Proben-Pause: Die Opern-Regisseurin trifft sich mit INFORMERRedakteur Lars Riedel zum Interview in der Aalto-Foyer.

EINE FÜR ALLE!

11 | 12 | 2016

Wise Guys Abschiedstour! Das Beste aus 25 Jahren

15 | 12 | 2016

Eros Ramazzotti „Perfetto“

16 | 12 | 2016

257ERS Weihnachtsfeier

17 | 12 | 2016

Kaya Yanar Planet Deutschland

17 | 12 | 2016

Die kleine Meerjungfrau – Musical Congress Center West

18 | 12 | 2016

Windelrocker Der Baby- und Kindermarkt Abgesagt! im Foyer

21 | 12 | 2016

Lasst uns Weihnachtslieder singen! Kindgerechte Lieder zum Mitsingen und Einstimmen auf das Weihnachtsfest

13 | 01 | 2017

K.I.Z „Hurra! Die Welt geht immer noch unter“ Tour 2017

02 | 02 | 2017

Die Teddy Show „Ds passiert alles in dein Birne!“

10 | 02 | 2017

Dieter Nuhr „Nur Nuhr“

11 | 02 | 2017

Mantastic Sixx Paxx XXL-Tour „Ten Men – 10 Dreams“

17 | 02 | 2017

Ehrlich Brothers Zusatzshow! Faszination Die neue Magie Show

18 | 02 | 2017

Ehrlich Brothers Faszination Die neue Magie Show

04 | 03 | 2017

Kreator Tour 2017 plus Sepultura / Soilwork / Aborted

04 | 11 | 2017

Bibi Blocksberg „Hexen, Hexen überall“

01 | 12 | 2017

Manowar The Final Battle

08 | 12 | 2017

Ina Müller Juhu-Tour 2017

11 | 01 | 2018

Atze Schröder „Turbo“

22 | 09 | 2018

Markus Krebs „Permanent Panne“

Kann man mit Wagner also vielleicht sogar aufklären? Gürbaca: Ja, ich glaube schon, dass man mit Wagner auch aufklären kann. Was er auf jeden Fall zeigt, ist ein König, der keine Antworten hat auf die Fragen des Landes und der Menschen. Er zeigt – was, glaube ich, zeitlos ist und wir auch in unserer Zeit sehr starkt wiederfinden –, dass es eine wahnsinnige Sehnsucht gibt bei den Menschen nach Emotionen und nach Pathos und nach dem Gefühl, aufgehoben zu sein. Das ist natürlich ambivalent, das birgt auch Gefahren. Und eine Gefahr ist sicher, die auch in diesem Stück eintritt, dass sich dieses Volk, das eben so wundergläubig ist, dem charismatischen, ich sag‘ mal Führer ergibt. Die ganze Oper handelt aber auch davon, dass dieses Mädchen Elsa erwachsen wird und an den Punkt kommt, an dem sie sich die Frage stellen muss: Wer bist du eigentlich und woher kommst du? Und sie entscheidet für sich selber, dass sie jetzt nicht mehr in dieser absoluten Hingabe und diesem absoluten Vertrauen verharren darf. Und man sieht sehr schön in diesem Stück, wie die Menschen alle aneinander scheitern. Jeder will das Beste und auch das Beste für das Land. Aber sie arbeiten nicht zusammen, sondern gegeneinander. Und das führt dazu, dass am Ende alles in alle Richtungen fliegt. Also ich finde schon, dass man mit Wagner auch aufklären kann – (lacht) und nicht nur benebeln. Das Interview führte Lars Riedel

Privatpraxis Dr. med. Klaus Thiemer

Facharzt für Orthopädie Sportmedizin Biologische Medizin Chirotherapie Betriebsmedizin Sprechzeiten: Mo. – Do. 9 – 12 Uhr und nach Vereinbarung Bredeneyer Str. 122 · 45133 Essen Telefon: 02 01- 3 10 76 70 · Fax 4555615 www.thiemer-orthop.de · info@thiemer-orthop.de

design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de

sich die Stücke anguckt: Wagner der Komponist ist sehr viel klüger als Wagner der Mensch. Ich weiß gar nicht, ob ihm selbst immer so bewusst war, was ihm da passierte, wenn er Musik geschrieben hat. Die vermeintlichen Übeltäter in seinen Stücken sind häufig sehr liebevoll und genau geschildert. Zum Beispiel die Figur der Ortrud im ‚Lohengrin‘: Sie wird oft als die böse Hexe inszeniert und als das böse Weib aufgefasst. Wagner selbst schreibt, sie sei eine Reaktionärin. Doch gleichzeitig ordnet er ihr die Tonart fis-Moll zu. Und die Harmonien sind bei ihr mit am kompliziertesten, am fortgeschrittensten. Also eigentlich ist Ortrud nicht die Reaktionärin, sondern die fortschrittlichste Figur im ‚Lohengrin‘ – und die interessanteste.

Terminstand: November 2016 . Änderungen vorbehalten

Ticket-Hotline 02 01.72 44 290 Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr

info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Grugahalle / CCE Norbertstraße . D-45131 Essen Telefon: +49.(0)201.7244.0 Telefax: +49.(0)201.7244.500


24

REISE

HANDBALL IM REVIER

Der majestätische Nil:

REISEN WIE DIE

TUSEM DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE TUS Ferndorf 02. Dezember 2016 Freitag | 19:30 Uhr

Die Tempel von Abu Simbel sind zwei Felsentempel am Westufer des Nassersees. Sie befinden sich im ägyptischen Teil Nubiens.

EHV Aue 16. Dezember 2016 Freitag | 19:30 Uhr

HG SAARLOUIS 05. Februar 2017 Sonntag | 17:00 Uhr

TICKETS & INFOS www.tusemessen.de T: 0201 74 93 830

SPIELSTÄTTE Sporthalle „am Hallo“ Ernestinenstraße 57, 45141 Essen

Die MS Royal La Terrasse ist eines von vielen 5 Sterne Schiffen, die auf dem Nil Kreuzfahrten anbieten.

D

as afrikanische Land Ägypten verbindet man hauptsächlich mit Pyramiden und dem Nil. Tatsächlich liegen an diesem längsten Fluss der Welt die meisten der Sehenswürdigkeiten des Landes; am besten kann man diese übrigens während einer Kreuzfahrt auf dem Nil entdecken. Der Nil ist die Lebensader Ägyptens. Er durchzieht das Land und lässt die Ufer oasenartig erblühen. Mit dem Schiff den Nil zu befahren, ist schon seit der Pharaonen-Zeit die typische Art und Weise, Ägypten zu bereisen. Warum? Es war der schnellste Weg von A nach B – und der sicherste.

OASEN, TEMPEL, PYRAMIDEN – UND DER GRÖSSTE FLUSS DER WELT Was die Reisezeit angeht, nun, da gibt es in unserer modernen Zeit definitiv schnellere Möglichkeiten durchs Land zu kommen. Selbst wenn dieses Land Ägypten heißt und von Wüstenlandschaften geprägt ist. Aber den meisten Urlaubern wird es wohl weniger um die Geschwindigkeit gehen. Wer genau das Gegenteil, nämlich Entschleunigung sucht, ist mit einer Nilkreuzfahrt gut beraten. Hochklassige Flussschiffe wie die ‚La Terasse‘ oder das Suitenschiff ‚Nile Excel-

lence‘ ziehen auf dem König der Flüsse ihre Bahnen. Auf dem Nil sind heutzutage etwa 300 Kreuzfahrtschiffe im Einsatz. Da fällt die Auswahl nicht leicht. Jedoch bieten nahezu alle dieser Kreuzer ihren Passagieren einen größtmöglichen Komfort auf dem vielleicht schönsten Fluss der Welt. Gemütlich ziehen die Landschaften des Nil-Ufers an den Passagieren vorbei – malerisch und traumhaft. Hier und da winken Kinder den Reisenden zu. Das Tal der Könige, der Hatschepsut-Tempel und die Memnon-Kolosse am Westufer, die Pyramiden von Gizeh, der Philae-Tempel und das Aga-Khan-Mausoleum – da der Nil schon für die alten Ägypter die wichtigste Lebensquelle war, liegen all diese historischen Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe des gigantischen Stroms.

WO DAS ABENTEUER WARTET Wenn das Schiff ankert und seine Passagiere zum Landgang einlädt, lassen sich die meisten Bilder live erleben, von denen der Reisende vor seinem Urlaub geträumt hat, wenn er an das Land der Pharaonen denkt. Und noch mehr. An einigen Stationen erwarten den Besucher weitere Highlights, die zwar nicht ganz so historisch sind wie die Pyramiden, aber nicht weniger romantisch. Heißluftballonausflüge, Souvenirläden auf


25

REISE

Die Lebensader Ägyptens

PHARAONEN Fotos:FTI Group

...eine Frage der Zeit

Notfälle kommen aus heiterem Himmel. Rettung auch. Unterstützen Sie die DRF Luftrettung. Werden Sie Fördermitglied. Info-Telefon 0711 7007-2211 · www.drf-luftrettung.de

Sogar vom Pool am Deck der MS Royal La Terrasse lassen sich die historischen Sehenswürdigkeiten Ägyptens entdecken. einem traditionellen Basar – es lassen sich die verschiedensten ‚Abenteuer‘ erleben.

DER NIL IST SICHER! Eine Sache gibt es allerdings, von der man schon viel gehört oder gelesen hat, noch bevor die Reise überhaupt beginnt, und die kein Urlauber erleben möchte: die Gefahr, Opfer von Anschlägen, Entführungen und Verbrechen zu werden. „Ägypten befindet sich seit der Januarrevolution von 2011 in einer Umbruchphase, die wiederholt zu Demonstrationen und gewaltsamen Auseinandersetzungen geführt hat“, warnt das Auswärtige Amt und rät zur Vorsicht. Es bestehe landesweit ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge und die Gefahr von Entführungen. Spätestens bei einer solchen Warnung ist jeder Urlauber alarmiert. Und Vorsicht ist auch bekanntlich besser als Nachsicht. Wer sich allerdings genauer mit den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes zum Reiseland Ägypten auseinandersetzt, wird schnell wieder beruhigt sein. „Für die ganz überwiegende Mehrheit der deutschen Urlaubsreisenden in Ägypten verlaufen Aufenthalte ohne Probleme“, lässt das Auswärtige Amt wissen. Betroffen von einem erhöhten Sicherheitsrisiko sind lediglich einige Teilregionen. Hier warnt die Behörde explizit vor Überlandreisen. Die Flusskreuzfahrten sind davon also nicht betroffen.

Auch die Kriminalitätsrate ist nach Einschätzung des Auswärtigen Amts „in Ägypten vergleichsweise gering“. Und auf einem Schiff Opfer eines Raubüberfalls zu werden, dürfte als noch unwahrscheinlicher gelten. In puncto Sicherheit ist es also wie vor über tausend Jahren zu den Zeiten der alten Pharaonen: Der Nil ist der sicherste Weg, Ägypten zu bereisen.

TFC AIRLEBNIS REISE & EVENT GmbH Rüttenscheider Straße 66 | 45130 Essen Tel.: +49 (0) 201 – 79 87 50 54 info@airlebnis.de | www.airlebnis.de

Hausnotrufdienst Hausnotrufdienst

Kreisverband Essen Kreisverband Essen e.V.e.V.

h uc nk! Sicherheit und Geborgenl a che a und Geborgen••Sicherheit heit für die Menschen in ide Ges ... heit für Stadt die Menschen in unserer als unserer Stadt

• Bewahren

Sie

Selbs-

ständigkeit inSie den eigenen Selbstän• Bewahren vier Wänden

digkeit in den eigenen vier

Freisprechverbindung •Wänden

zur DRK-Hausnotrufzentrale in

Freisprechverbindung zur Essen DRK-Hausnotrufzentrale in 24 Stunden am Tag und •Essen 365 Tage im Jahr professi-

Das DRK zum Drücken nah!

Als wäre man in einem Hotel: Der Eingangs­ bereich der La Terrasse.

Ihr Ansprechpartner: Christian Krebber Hachestraße 32 45127 Essen Ihr Ansprechpartner:  0201/8474-305 Christian Krebber

Hachestraße 32

Hilfe im Notfall Stunden am Tag • 24onelle

und

Tage im Jahr professiDRK-Hausnotrufdienste •365 onelle Hilfe imbei Notfall sind Testsieger der Stiftung Warentest

• DRK-Hausnotrufdienste

sind Testsieger bei der Stiftung Warentest

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK 45127 Essen

Das DRK zum Drücken nah!

 0201/8474-305

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK


26

ZU GUTER LETZT

Passion & Perfektion

IMPRESSUM

DR. JÖRN THIEMER HOSPITIERTE IM HAMBURGER ‚HAERLIN‘

Fotos: privat

E-MAIL KONTAKT: vorname.nachname@informer-magazine.de

Ralf Schönfeldt (HERAUSGEBER)

Christian Boenisch (ART-DIRECTOR)

Betty Stellmacher (VERLAGS-LEITUNG)

Jöran Steinsiek (THEMEN-REDAKTION)

Lars Riedel (CHEF VOM DIENST)

Amela Radetinac (KULTUR / PEOPLE)

Pascal Hesse (POLITIK / WIRTSCHAFT)

Eva Valentini (PEOPLE)

Jerra Steinsiek (REISE)

Margot David (REISE)

Thorsten Richter (WIRTSCHAFT / PEOPLE)

Betty van Loon (PEOPLE)

Dennis Straßmeier (FOTO)

Christoph Bubbe (GRAFIK / FOTO)

Sarah Stellmacher (GRAFIK)

Artur Hanke (BERATUNG)

Schlusstermine für die Ausgabe »Janur 2017« REDAKTION: 13.12.2016 & ANZEIGEN: 15.12.2016 DRUCK Ruhrnetzwerk GmbH DISTRIBUTION Briefkasten-Zustellung: Delta Werbung GmbH Auslage-Vertrieb: Direktwerbung Van Hoewijk VERLAG Presse-Verlag Ruhr GmbH · Bredeneyer Straße 2b 45133 Essen · Geschäftsführer: Ralf Schönfeldt REDAKTION Bredeneyer Straße 23 · 45133 Essen Fon: (0201) 45 8534 45 · Fax: (0201) 45 8530 89 www.informer-magazine.de www.facebook.com/INFORMER.Essen eMail: info@informer-magazine.de Die INFORMER MAGAZINE Essen erscheinen 12×jährlich jeweils vor Monatsbeginn im kombinierten Haushalts- und Auslagevertrieb. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 01.08.2015. Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen der Bredeneyer Informer Verlags GmbH & Co. KG.

KÜN

STLE

RBED ARF!

Damit Sie bekommen, was Sie erwarten: Beratung, Service und Qualität! NEU: Rüttenscheider Straße 270 · 45131 Essen Telefon: (0201) 77 50 55 · Telefax: (0201) 72 10 37 farben-schulte-essen@versanet.de

Anspruchsvolle Schule: Das ‚Haerlin‘ im Hamburger Hotel ‚Vier Jahreszeiten‘ ist mit zwei Michelin­Sternen ausgezeichnet. Dr. Jörn Thiemer konnte dort seine Fertigkeiten vervollkommnen.

F

ür die einen war Dr. Jörn Thiemer Fußball-Schiedsrichter mit Champions League-Einsätzen, für die anderen ist er Zahnarzt mit Praxis in Wattenscheid. Von seiner persönlichen Passion wusste bislang vor allem der Freundeskreis: Jörn Thiemer kocht – auf höchstem Niveau. In November hospitierte er für zehn Tage im ‚Haerlin‘ im Hamburger Hotel ‚Vier Jahreszeiten‘.

Dr. Jörn Thiemer (links) mit Haerlin­Pâtissier Christian Hümbs. Kochen in Perfektion – dieses Ziel verfolgt Dr. Jörn Thiemer mit Leidenschaft, seit fast 30 Jahren. „Während des Studiums in Aachen haben wir die Vielfalt im Dreiländereck genutzt und am Wochenende mit Freunden gekocht“, erinnert sich der Bredeneyer an die Anfänge. Schon damals entstanden engagierte Menüs „soweit unsere Studentenküche das zuließ.“ 2010 empfahl ein Freund den Zahnarzt für das „Perfekte Dinner“ bei VOX. Jörn Thiemer beeindruckte die Mitstreiter mit Thunfisch-Avocado-Tatar,

Niedertemperatur-Rinderfilet und selbst gemachtem Birneneis – und durfte sich über den Gesamtsieg freuen. „Mir hat vor allem der Blick hinter die Kulissen einer Fernsehproduktion gefallen“, erinnert er sich, „denn ich wusste natürlich, dass beim Kochen noch ganz andere Qualitätsniveaus möglich sind.“ An diesem Niveau arbeitet er seitdem mit hohem Einsatz: „Ich mag es zu tüfteln und bin erst zufrieden, wenn das Ergebnis meinem Anspruch gerecht wird.“ Und diese Messlatte liegt hoch, hat er doch mittlerweile zahlreiche 2- und 3-Sterne-Restaurants in Europa und USA besucht. „Wenn erstklassige Köche wie Kevin Fehling oder Tim Raue neue Restaurantkonzepte entwickeln, ist es spannend, ihnen auch unter Qualitätsgesichtspunkten zu folgen.“ Entstanden seien so auch persönliche Freundschaften. Beim Haerlin-Küchenchef, dem gebürtigen Essener Christoph Rüffer, und Pâtissier Christian Hümbs durfte Jörn Thiemer nun für zehn Tage hospitieren: „Ich hatte schon häufiger in Spitzenküchen mitgearbeitet. Über einen längeren Zeitraum hinweg in einem 2-Sterne-Restaurant zu hospitieren, war für mich Herausforderung und Auszeichnung zugleich.“ Schließlich sei er zwar passionierter Koch, doch ohne die tägliche Übung der Profis. Diese Übung hat er nun: „Ich habe zahlreiche Komponenten wie Saucen zubereitet. Die Auster im Bild links durfte ich komplett bauen, mit leichter Mayonaise, Austernfleisch, eingelegten Apfelwürfeln, fermentierten Zwiebeln, Kopfsalat-Stickstoffperlen.“ Die Arbeit sei komplett anders als sein Arbeitsalltag: „Den ganzen Tag wird vorbereitet; am Abend wird dann das Finish gemacht und angerichtet. Dann schneidest Du auch mal eine Stunde Schalotten ...“

BESTATTUNGSHAUS

O N NE N S C H E I N K G

Rüttenscheid: Wehmenkamp 4 · 45131 Essen ·  02 01/ 78 93 92 Bredeney: Bredeneyer Str. 83 · 45133 Essen ·  02 01/ 79 21 31 Kettwig: Ruhrtalstraße 445 · 45219 Essen ·  02054 /12 54 500 www.bestattungshaus-sonnenschein-kg.de

ERFAHRUNG & KOMPETENZ

Überraschend komponiert und präsentiert.

Auf höchstem Niveau: Jeder einzelne Gang ist hochkomplex.


ZU GUTER LETZT

27

Foto: Klaus-Peter Prengel

Ein Bild soll Helfen helfen: Mit Kunst gegen Kindernot

Bescherung bei Kia. Kia Sportage kaufen und Prämie sichern.1

Bescherung bei Kia. Kia Sportage kaufen und Prämie sichern.1 Bescherung bei Kia. Kia Sportage kaufen und Prämie sichern.1

Lions Club-Präsident Peter Kappert und der Essener Künstler Jamiri bei einem Treffen mit OB Thomas Kufen im Essener Rathaus. Kinder, die Hunger haben, die Morgen für Morgen ohne eine Frühstück oder Pausenbrot den Weg in den Tag antreten – und Tag für Tag schmieren freiwillige Helfer der Essener Tafel Brötchen und Brote; von Katernberg bis Kettwig. Aber auch die Helfer brauchen Hilfe. Der Lions Club Essen Stadtwald und der bekannte Künstler Jan-Michael Richter alias Jamiri haben den Kampf gegen den Hunger aufgenommen. Dafür hat Jamiri im Auftrag der Lions sein Bild ‚Essen Day & Night‘ geschaffen. Ein Bild soll Helfen helfen. Wiederholt hat der Lions Club Essen Stadtwald für die Essener Tafel und die Kindertische gespendet. Es sind etwa 16.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, so ein Sprecher der Tafel, die wöchentlich versorgt werden. Die Helfer bemühen sich unter anderem auch an rund 20 Kitas um das leibliche Wohl der Kleinen. Und ab und zu ist – dank der Lions – auch schon einmal ein kleiner Ausflug drin.

„Vor dem Hintergrund der 100-Jahr-Feiern des Lions Club wollen wir diese Hilfe auf eine neue Stufe stellen“, so Club-Präsident Peter Kappert. Dabei hilft das Kunstwerk von Jamiri, das vom Förderverein des Clubs verkauft wird – beispielsweise per Internet über den Shop auf www.100jahre-lions.com. Der Reinerlös geht an die Essener Kindertische. „Die Aktion des Lions Club Essen Stadtwald in Zusammenarbeit mit dem Künstler Jamiri, der übrigens schon seit 30 Jahren in Essen lebt, ist ein tolles Projekt. Offensichtlich findet das Bild auch eine ganze Reihe von Interessenten, denn der Verkauf von ‚Essen – Day & Night’ ist sehr gut angelaufen“, freut sich auch Oberbürgermeister Thomas Kufen über dieses soziale Engagement. Und Club-Präsident Kappert ist überzeugt: „Es ist ein Projekt, bei dem alle gewinnen: Die Käufer des Bildes, die ein tolles Kunstwerk erhalten, aber vor allen Dingen die Kinder, die nicht mehr hungrig den Tag beginnen müssen.“

Fo t o : i - d e

Der INFORMER-Ratgeber mit Kampfkunst-Experten Sensei Alfons Pinders:

fe n s

Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann? Der Dichter und Philosoph Friedrich Schiller sagte: „Wenn wir den Menschen die Angst und die Furcht nehmen könnten, so könnten wir sie zu halben Göttern machen.“ In der Selbstverteidigung geht es aber nicht darum, die Angst zu nehmen, sondern sie als einen Teil von uns zu akzeptieren. Denn das Wissen um ihre Wirkung in unserem Körper lehrt uns die Kontrolle. Mentale und körperliche Vorbereitung ist der beste Schutz vor der Panik. Wer sich seinen Ängsten stellt und sich mit ihnen konfrontiert, wird der Bewältigung Schritt für Schritt näher kommen. Eine Möglichkeit der Auseinandersetzung ist das Trai-

Es weihnachtet sehr: Entscheiden Sie sich bis zum 31.12.2016 für einen Kia Sportage und erhalten Sie wahlweise einen Satz Winterkompletträder1, 2 oder die 7-Jahre-KiaWartung1, 3 obendrauf. Abbildung zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung.

e

Die dunklen Jahreszeiten machen den Heimweg noch unangenehmer, wie er vielleicht so schon ist. Bahnhöfe und U-Bahn-Stationen, einsame, leere Busse, Parkhäuser, dunkle Alleen und unbeleuchtete Straßen werden im Herbst und Winter noch unheimlicher. Sie machen Angst! Viele Menschen haben Angst vor der Angst – wenn das Herz buchstäblich bis zum Hals schlägt, die Knie zittern und der Magen sich verkrampft. In der Selbstverteidigung ist die Angst nicht das Problem, eher die Panik, die ausgelöst wird, wenn nicht gelernt wurde, mit der Angst umzugehen. Ursprünglich diente die Angst der Erhaltung des Lebens und unserer Art. Sie löst Flucht oder erhöhte Kampfbereitschaft aus. Das Stresshormon Adrenalin sorgt dafür, dass selbst schwächere Menschen enormen Kraftzuwachs bekommen. Die Panik hingegen hemmt, blockiert und veranlasst einen, unkontrolliert zu reagieren.

Abbildung zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung.

Prämie 1

Prämie 2

Kia Sportage 1.6 GDI VISION

Winter-

7-Jahre-

23.450,– für € 22.450,–

Es weihnachtet sehr: Entscheiden Sie sich bis 1,2 1,3 zum 31.12.2016 für einen Kia Sportage kom pletträder KiaWartung und erhalten Sie wahlweise einen Satz Winterkompletträder1, 2 oder die 7-Jahre-KiaWartung1, 3 obendrauf. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,6; außerorts 5,6; kombiniert 6,7. CO2Emission: kombiniert 156 g/km. Energieeffizienzklasse: D.

Kia Sportage 1.6 GDI

Prämie Prämie 2 Nach dem 1 vorgeschriebenen Messverfahren (VO/EG/715/2007 in der aktuellen VISION Fassung) ermittelt. Winter-

ning des Selbstschutzes. Gutes Verteidigungstraining hilft. Es sollte sich dadurch auszeichnen, dass der Teilnehmer unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen unterrichtet wird. Frau und Mann sollte ein logisches, variables und an real möglichen Situationen orientiertes Bewegungs- und Verteidigungspotential gelehrt werden.

Was geschieht beim Training der Verteidigung? 1. Ängste werden nach und nach abgebaut. 2. Das Selbstbewusstsein wächst. 3. Durch die körperliche Ausgeglichenheit und Fitness erhält man ein positives Erscheinungsbild. 4. Konfliktsituationen sind nicht mehr so brisant und besitzergreifend. 5. Es werden Antiopfersignale ausgesendet und das Deeskalationsvermögen wird vergrößert. Das Training der Selbstverteidigung baut ein wehrhaftes, natürliches Verteidigungspotential auf. Es werden wohl keine Halbgötter aus dem Training hervorgehen, doch wird einem die Angst vor dem schwarzen Mann genommen. Oder um es mit den Worten von Marie Curie zu sagen: „Man braucht Nichts im Leben zu fürchten, man muss nur Alles verstehen.“

7-Jahre-

für € 22.450,–

1,3 komunterbreiten pletträder1,2 Kia-Ihr Wartung Gerne wir Ihnen ganz persönliches Angebot. Besuchen Sie uns und erleben Sie die Kia Modelle bei einer Probefahrt.

Ihr Ansprechpartner: (VO/EG/715/2007 in der aktuellen Mikel Martinez

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,6; außerorts 5,6; kombiniert 6,7. CO2Reintges Auto Service Emission: kombiniert 156 g/km.GmbH Energieeffizienzklasse: D. Rellinghauser Straße 400 45134 Essen-Rellinghausen Nach dem vorgeschriebenen Messverfahren Telefon 0201 26601-0 • Telefax 0201 26601-299 Fassung) ermittelt. reintges@reintges.de • www.reintges.de

02 01-266 01 - 327

*Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns und unter

Reintges Auto Service GmbH

www.kia.com/de/kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr ganz persönliches Angebot. Besuchen Sie uns und mikel.martinez@reintges.de 1 Ein Angebot für Privatkunden. gilt nicht für Kia Sportage ATTRACT Ausstattung und ist nicht erleben Sie die Kia ModelleAngebot bei einer Probefahrt.

Rellinghauser Straße 400 · 45134 Essen Telefon 0201 26601-327 · Telefax 0201 26601-245 www.reintges.de kumulierbar mit anderen Verkaufsförderungsprogrammen/-aktionen und gewährten Rabatten. 2 Vier Winterkompletträder (Stahlfelge) inklusive Reifendruckkontrollsystem. Bereifung entsprechend der Typgenehmigung für den Kia Sportage. Ohne Montage und Lagerung. 3 Kia-Wartung: bis zu 7 Jahre bzw. max. 105.000 km. Wartung gemäß Wartungsplan, inklusive Schmierstoffe, exklusive Verschleißteile. a) Gültig für von Kia Motors Deutschland GmbH bezogene Kia Neuwagen. b) Wartungsarbeiten im Rahmen des 7-Jahre-Kia-Wartungsprogramms.

*Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns und unter www.kia.com/de/kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie 1 Ein Angebot für Privatkunden. Angebot gilt nicht für Kia Sportage ATTRACT Ausstattung und ist nicht kumulierbar mit anderen Verkaufsförderungsprogrammen/-aktionen und gewährten Rabatten. 2 Vier Winterkompletträder (Stahlfelge) inklusive Reifendruckkontrollsystem. Bereifung entsprechend der Typgenehmigung für den Kia Sportage. Ohne Montage und Lagerung. 3 Kia-Wartung: bis zu 7 Jahre bzw. max. 105.000 km. Wartung gemäß Wartungsplan, inklusive Schmierstoffe, exklusive Verschleißteile. a) Gültig für von Kia Motors Deutschland GmbH bezogene Kia Neuwagen. b) Wartungsarbeiten im Rahmen des 7-Jahre-Kia-Wartungsprogramms.

Reintges Auto Service GmbH

Rellinghauser Straße 400 · 45134 Essen Rellinghauser Str. 400, 45134 Essen Telefon 0201 26601-327 0201 26601-245 Tel. 0201 / 26 60 10 ··Telefax www.reintges.de www.reintges.de E-Mail: info@reintges.de *Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns und unter www.kia.com/de/kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie 1 Ein Angebot für Privatkunden. Angebot gilt nicht für Kia Sportage ATTRACT Ausstattung und ist nicht kumulierbar mit anderen Verkaufsförderungsprogrammen/-aktionen und gewährten Rabatten. 2 Vier Winterkompletträder (Stahlfelge) inklusive Reifendruckkontrollsystem. Bereifung entsprechend der Typgenehmigung für den Kia Sportage. Ohne Montage und Lagerung. 3 Kia-Wartung: bis zu 7 Jahre bzw. max. 105.000 km. Wartung gemäß Wartungsplan, inklusive Schmierstoffe, exklusive Verschleißteile. a) Gültig für von Kia Motors Deutschland GmbH bezogene Kia Neuwagen. b) Wartungsarbeiten im Rahmen des 7-Jahre-Kia-Wartungsprogramms.


ANZEIGE

„SCHALTEN SIE EIN! Ich präsentiere Ihnen dieses Angebot LIVE: am 09.12.2016 um 15:30 Uhr auf Ihrem Reise-Shoppingsender Nr.1“ Cheré-Alice Zimmermann, sonnenklar.TV-Moderatorin

Premium All Inclusive Getränkepaket!

WESTLICHES MITTELMEER & ATLANTIK 9 NÄCHTE AUF DER MSC MAGNIFICA - PREMIUM ALL INCLUSIVE GETRÄNKEPAKET Herzlich willkommen an Bord der MSC Magnifica! Begeben Sie sich mit Ihrem Schiff der Premiumklasse auf eine erlebnisreiche Reise durch das westliche Mittelmeer. Lernen Sie die beeindruckenden Städte Casablanca, Lissabon, Barcelona und Marseille kennen.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Genua/Italien: Individuelle Anreise und Einschiffung auf die MSC Magnifica. (Ab: 17:00 Uhr) 2. Tag: Erholung und Urlaubsspaß auf See 3. Tag: Málaga/Spanien (An: 12:00 Uhr/Ab: 18:00 Uhr) 4. Tag: Casablanca/Marokko (An: 09:00 Uhr/ Uhr/Ab: 23:00 Uhr) 5. Tag: Erholung und Urlaubsspaß auf See 6. Tag: Lissabon/Portugal (An: 08:00 Uhr/Ab: 16:00 Uhr) 7. Tag: Erholung und Urlaubsspaß auf See 8. Tag: Barcelona/Spanien (An: 12:00 Uhr/Ab: 19:00 Uhr) 9. Tag: Marseille/Frankreich (An: 08:00 Uhr/ Uhr/Ab: 18:00 Uhr) 10. Tag: Genua/Italien: Heute endet Ihre Kreuzfahrt. Nach der Ausschiffung erfolgt die individuelle Heimreise. (An: 09:00 Uhr)

Ihr Kreuzfahrtschiff MSC Magnifica:

Ihr Kreuzfahrtschiff verfügt auf 13 Passagierdecks über 5 verschiedene Restaurants, 17 Bars und Lounges, ein Atrium mit Rezeption und Ausflugsbüro, Internetecke und verschiedene Läden. Des weiteren bietet Ihr Schiff ein weitläufiges AUREA-Spa mit Fitnesscenter, Sauna und verschiedenen Anwendungsangeboten. Auf dem Sonnendeck finden Sie 3 Swimmingund 12 Whirlpools.

PREMIUM ALL INCLUSIVE GETRÄNKEPAKET Reichhaltige Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken Große Auswahl an Getränken und Cocktails von der Bar-Liste sowie Eiscreme (24-Stunden)

NUR JETZT! rt - mit Premium eu 9 Nächte Kr zfah tränkepaket All Inclusive Ge

*

ab

€ 799,-

99,- 1) statt ab € 1.017 Oktober 20

INKLUSIVLEISTUNGEN 9 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie 9x Vollpension mit bis zu 5 Mahlzeiten an Bord Nutzung der Bordeinrichtungen im Passagierbereich Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung Deutschsprachiger Gästeservice ALS SONNENKLAR.TV-KUNDE - VIEL.MEHR.URLAUB - GESCHENKT: Premium All Inclusive Getränkepaket im Wert von € 468,- pro Doppelkabine Bei Buchung einer Balkonkabine zusätzlich Eintritt zum Spezialitätenrestaurant Oriental Plaza sowie eine My Cruise DVD

WUNSCHLEISTUNGEN Busanreise ab € 155,- p.P. von vielen deutschen Abfahrtsorten nach Genua und zurück Lissabon, Portugal

Kabinenbeispiel (Außenkabine mit Balkon)

Sichern Sie sich jetzt Ihre Reise mit der BESTELLNUMMER 170138 unter www.sonnenklar.TV, in einem von über 280 sonnenklar.TV-Reisebüros oder kostenlos telefonisch unter:

0800 - 466 600 034

Preise und Termine 2017 pro Person Kabinenkategorie

08.10./ 17.10./ 26.10.

2-Bett Innen Standard (K01)

€ 799,-

2-Bett Außen Standard (K03)

€ 999,-

2-Bett Balkon Standard (K05)

€ 1.199,-

sonnenklar.TV ist eine Marke der Euvia Travel GmbH, Landsberger Straße 88, 80339 München. Ihr Reiseveranstalter BigXtra Touristik GmbH (Landsberger Straße 88, 80339 München) ist als sonnenklar.TV-Schwesterunternehmen Reiseveranstalter für viele weitere sonnenklar.TV-Aktionsangebote. Für alle Angebote gilt: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Geschäfts de. Alle Preise in Euro. Sterneklassifizierung des Reiseveranstalters unter www.bigxtra. ? Empfangsdaten sowie 1.000.000 veranstaltereigene der Unterbringung nach Landeskategorie; Noch kein Schiffsklassifizierung. weitere Knaller-Angebote auf www.sonnenklar.tv/Informer res Reiseveranstalters und Zugang des Mit Erhalt der Buchungsbestätigung IhSicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Bei Buchung eines XBIG Angebotes beträgt die Anzahlung 35%. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Abreise zu leisten. Druckfehler vorbehalten. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige: Sie benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

INFORMER DEZ 2016  
INFORMER DEZ 2016  
Advertisement