Page 1

VOLUME 220 · FEBRUAR 2012 · IN DIESER AUSGABE: NORBERT KLEINE-MÖLLHOFF, SIMONE RASKOB, FRANK SCHIKFELDER, RALF WITZEL, MATTHIAS RINK, FRANZ-JOSEF BRITZ, ROLF FLISS, ALEXANDRA KUNERT, MIRIAM SERONEIT, DR. MICHAEL BONMANN, PROF. EM. HUBERT SCHULTE KEMPER, ELLEN FISCHER, SHAYAN FAGHFOURI, REINHARD PIETRASS, SASCHA MATIC, LARS KLIEVE, DR. NORBERT KÜPPER (U.V.M) EINE STADT, VIELE GESELLSCHAFTEN. AB SEITE 22.

ESSEN

105.000 EXEMPLARE

A l l e I n h a l t e u n d F i l m - E r w e i t e r u n ge n f i n d e n S i e i m I n t e r n e t u n t e r w w w .i n f or m e r -e sse n . d e

y Citedition

03

04

MARIANNE MENZE

TED TERDISCH

Von 50 Jahre ‚Filmkunsttheater Hanns-Peter Hüster‘ hat die heutige Lichtburg-Direktorin 39 selbst erlebt. Im INFORMER-Interview spricht sie über die Bedeutung des Kinos und über Hüsters Lebenswerk.

Der Gastronom wird zum Produzenten: Mit seinem neuen Label zieht er ganz andere Saiten auf – und zwar die vom Duo ‚Benny & Joyce‘.

05

KONRAD LISCHKA

Essen kam, sah und siegte: Unsere Stadt hat das Herz des Autoren erobert, der als Zweijähriger nach Essen kam, hier aufwuchs und den Pott lieben lernte. Nun hat er seiner Jugendheimat ein Buch gewidmet.

mein 04

ROLAND ROHOWSKY

Der Bridge-Profi war Deutschlands jüngster Juniorenmeister. Heute bringt er dem Nachwuchs das Zocken dieses anspruchsvollen Kartenspiels bei – und zwar in Essen!

11

DR. CHRISTOPH KIWITZ & DR. GABRIELE GABERSEK

Karies und Parodontitis führen nicht selten zum Zahnverlust. In ihrer Gemeinschaftspraxis bekämpfen die Kieferorthopäden einen der Hauptverursacher: die Zahnfehlstellung!

M

A

G

A

Z

I

N

E

„Es war

MUT zum

JAN PRÖHL

Warum sich der Schauspieler am Grillo-Theater bei den Proben zu ‚Graf Öderland‘ einige blaue Flecken einholte, verrät er im Kulturtipp.

RISIKO.“

(Seite 09)

Anzeige

Damit Sie auf dem Boden bleiben. Vielfalt, Service und Tradition.

Februar

Vor 25 Jahren trifft der Essener Thomas Plaßmann eine weichenstellende Entscheidung: Er macht sich als Cartoonist selbständig. Vom Zeichnen leben zu können, kam ihm zunächst zu kühn vor. Doch dann dachte er, wenn andere das können, kann ich das vielleicht auch. „Ein ‚Hättest Du mal‘ wollte ich mir später nicht vorwerfen müssen“, so der freischaffende Zeichner. Heute ist Plaßmann ein renommierter Karikaturist, dessen Zeichnungen deutschlandweit Anerkennung finden. Warum ein plötzlicher Auftrag unseres Oberbürgermeisters ihn dennoch vor ein neues Risiko stellte, lesen Sie hier.

21

2012

Besuchen Sie unsere Parkettausstellung!

Montag – Freitag 10.00–18.00 Uhr Samstag 10.00–14.00 Uhr

Aktu Gefäßelle Filmpr od kr »Die Sankheiten iunkRtiüon für diePr QR-C ttens www p cheid axisklinik dem ode scann .info eziali S s r e m m n t a in « (s. Seite 2)f:ür un er-es rt ansch sen.d nen auen phone dir d mit ! e ekt

Ruhrbruchshof 3 45276 Essen-Steele Telefon 0201 50 225-0 www.parkett-strehl.de

VANESSA RODE

16

Gerade 19 Jahre alt und schon gesellschaftlich engagiert. Beim Freiwilligen Sozialen Jahr der Johanniter erlebt sie das Abenteuer, anderen zu helfen.

EDIT: INFORMER BILDPRODUKTION

Anzeige

Die Marken im schönsten Einrichtungs-Zentrum der Welt!

Silence

FROMMHOLZ – Silence. Entspannte Modernität in avantgardistischem Design. Mit hohem Qualitäts-Anspruch an edle Materialien, mit innovativer Technik, präziser Verarbeitung und dezentem Design.

Verona

www.moebel-kroeger.de Mit dem Smartphone direkt reinscannen!

FROMMHOLZ – Verona. Klassische Formen und Muster neu interpretiert. Nachhaltige Schönheit, erwachsen aus traditionellen Wurzeln. Ein natürlicher Look, der das Feminine feiert – nostalgisch, romantisch und sehr poetisch.

BEST OF

AERIS ALNO ARDECO BIELEFELDER WERKSTÄTTEN BONALDO BRETZ BUGATTI COPPENRATH DESIGN LIVE

ERPO FORM EXKLUSIV FROMMHOLZ GAGGENAU GEHA GWINNER INT. GÖHRING HENDERS & HAZEL

I.Q. MÖBEL INCASA INTERPROFIL JAB JAHNKE JOOP! KOINOR KRÖGER KÜCHEN LAMBERT

LATTOFLEX LEICHT LEONARDO MACHALKE MANZINI MAP METZELER MISURA EMME MOLL

NATUZZI NAOS NEXT125 NOLTE PANTHEL PASCHEN PRESOTTO QUADRIOFOGLIO RECARO

RONALD SCHMITT ROLF BENZ SCHMALENBACH SCHRÖNO SELVA SITTING VISION SITZWERKE SPECTRAL SPRENGER

SWISS SENSE TEMPUR VARASCHIN VALENTINI VILLAGE VOGLAUER WELLNOVA WI PORSCHE DESIGN …uvm. Informer_2.2012

Mitten in Essen · Direkt an der B224 · Hans-Böckler-Straße 80 45127 Essen ·Telefon: 0201/6464-0 · www.moebel-kroeger.de · Öffnungszeiten: Montag-Samstag10–20 Uhr


LOKAL

intro

Impressum m INFORMER MAGAZINE ESSEN Essener Regionalpresse Verlag GmbH Alfredstraße 279 45133 Essen Fon: (0201) 45 189-100 Fax: (0201) 45 189-199 www.informer-essen.de www.facebook.com/INFORMER.Essen eMail: essen@informer-magazine.de Geschäftsführer: Ralf Schönfeldt Verlagsleitung: Betty Stellmacher

TEXT, GRAFIK, FILM & SCHNITT:

Demnächst auch in Ihrem

Ralf Schönfeldt (VERANTW. HERAUSGEBER) Christian Boenisch (ART DIRECTION, FILM) Susanne Völkel (C.V.D., GRAFIK, TEXT, -116) Lars Riedel (TEXT, FOTO, -200) Eva Valentini (TEXT, -100) Sarah Stellmacher (GRAFIK, -129) Christoph Bubbe (GRAFIK, INTERNET, -128)

Web

ANZEIGEN & MEDIENBERATUNG: Ulrich Pasucha (-122, TECHN. LTG) Janina Teubert (-124) Dina Ploew (-120) Peter Kretschmer (-100) Nina Witt (-100, INNENDIENST),

DRUCK: Konradin Druck GmbH

DISTRIBUTION: Luisa Feyen (-101) AUSLAGE-VERTRIEB: Publicity Werbung Direktwerbung Van Hoewijk BRIEFKASTEN-ZUSTELLUNG: Delta Werbung GmbH rpm dorsten werbeagentur Die INFORMER MAGAZINE Essen erscheinen 12 × jährlich jeweils vor Monatsbeginn im kombinierten Haushalts- und Auslagevertrieb. Davon: CITY EDITION ORIGINAL EDITION FRÜHAUFSTEHER EDITION

► ► ►

GESAMTAUFLAGE ESSEN

► 105.000

35.000 35.000 35.000

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16 vom 01.01.2012. Vom Verlag ge staltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

MISSION GEFÄSSCHIRURGIE SOCIAL MEDIA MOVIES

K

ino-Action und Comic-Strip in einer chirurgischen Praxis – unmöglich? Nicht, wenn Hauptdarsteller und Produzenten alles geben und Regisseur ‚Zufall‘ ein wenig mithilft. Hauptdarsteller ist in diesem Fall die Praxisklinik ‚Gefäßkrankheiten Rhein-Ruhr‘. Vor fast 21 Jahren gründete Dr. Michael Offermann die Klinik. Heute verfügt sie über Standorte in Essen, Mülheim und Bochum. Das Ärzte-Team besteht mittlerweile aus insgesamt 13 Spezialistinnen und Spezialisten ihres Fachgebiets. Was aber noch fehlte: die heutzutage übliche ‚Social Media‘-Präsenz und ein dazu passender Youtube-Channel, mit dem man Videos zum Team und der sehr modernen

Kino!

OP-Landschaft auf Facebook und Internetseite verlinken kann. Ach ja, die eigenen Videos fehlten ja auch noch. Genau hier kam Regisseur ‚Zufall‘ ins Spiel. In Kooperation mit der Agentur ‚Breitengrat‘ referierten die INFORMER MAGAZINE auf Einladung der Interessengemeinschaft Rüttenscheid über Social Media, über die Möglichkeiten und den Nutzen. Dr. Offermann war spontan begeistert. Die Folge ist eine eigene Facebook-Seite und diverse Filmproduktionen: eine TeamVorstellung, verschiedene Web-Movies zu den Themen »Operation in der Mittagspause«, »Schaufenster-Krankheit« und »Die Spezialis-

tinnen«, eine sehr augenzwinkernde Betrachtung des Themas „Besenreißer“. Darüberhinaus entstanden diverse Clips zur Vorstellung minimal-invasiver Operationsmethoden sowie eine OP-Dokumentation. Weitere Produktionen sind bereits in Planung. Vorstellung und Aufklärung – originell, unterhaltsam und ganz ohne Fachchinesisch, eben ‚Social Media‘-tauglich. Die Praxisklinik auf der Rü hat damit jedenfalls einen mächtigen Schritt ins Socialweb getan. Die Kommunikation der Zukunft, ja eigentlich schon der modernen Gegenwart, kann im Prinzip ganz einfach sein. el

im Chann

in-Ruhr«. heiten Rheinscannen.) k n ra k ß fä e re

Die Filme

»G

nedirekt

Smartpho

(Mitdem

Schlusstermine für die Ausgabe »März 2012« REDAKTION: 17.02.2012 & ANZEIGEN: 20.02.2012

INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen und erscheint in Lizenzpartnerschaft mit der GOLDPRESS GMBH · Alfredstr. 279 · 45133 Essen · Tel: (0201) 45189-300 · Fax: (0201) 45189-199 · eMail: system@informer-magazine.de · GF: Helge Brinkschulte, Ralf Schönfeldt

Auch hinter der Kamera war mächtig was los – das Making-of in Bild und Film.

HAUSNOTRUF Ihre zuverlässige und schnelle Hilfe im Notfall! Seit über 20 Jahren steht der ASBRuhr für Sicherheit zuhause durch Hausnotruf. Mit den Mitarbeitern des ASB-Ruhr können Sie schnell und unbürokratisch diese Sicherheit erlangen. Diese kümmern sich auch um Lösungen, etwa wenn Sie sich für einen modernen VoIPAnschluss entschieden haben!

Mit Sicherheit zum Fachbetrieb Beratung, Beratung, Planung Planung und und Kundendienst Kundendienst

Alarmanlagen Wärmespeicheranlagen Siedle-Werkskundendienst Gebäudesystemtechnik Antennenanlagen Elektro-Installationen Lichttechnik

Informationen und Anschluss unter:0800 2727847 (kostenfrei) Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Richterstr. 20 45143 Essen www.hausnotruf-dienst.de

02

über 60 Jahre in Rüttenscheid

45131 Essen · Alfredstraße 207 · Telefon 0201/421923/48 · Fax: 412761


INFORMER 2012 · FEBRUAR

Lernten sich in der Galerie Cinema bei ‚2011: Odyssee im Weltraum kennen‘: Marianne Menze, Geschäftsführerin der Filmkunsttheater GmbH, und Kino-Macher Hanns-Peter Hüster.

Hanns-Peter Hüster gab Essen sein Kino.

Foto: Frank Vinken

Der Film und das Kino waren noch keine 50 Jahre alt, als Robert J. Flaherty und Zoltan Korda den in Indien geborenen Sabu entdeckten. Durch den mit drei Oscars ausgezeichneten ‚Der Dieb von Bagdad‘ und durch das ‚Dschungelbuch‘ von Zoltan Korda wurde Sabu berühmt. Im Zusammenhang mit dem 50. Jubiläum der Filmtheaterbetriebe wäre dies allerdings kaum erwähnenswert, wenn Sabu nicht der Grund für die Existenz der heutigen Essener Filmkunsttheater wäre. Vor allem als Mowgli hat besagter Sabu ein Kinderherz erobert, nämlich das des kleinen Hanns-Peter Hüster, der dadurch für immer dem Film und dem Kino verfallen war.

„Die Motivation ist die Liebe zum Film.“ Die ‚Filmtheaterbetriebe Hanns-Peter Hüster‘ feiern ihr 50-jähriges Bestehen. Was mit Vorführungen im Luftschutzkeller begann, trägt bis heute zum Erhalt der KinoKultur im Ruhrgebiet bei. Durch den Cineasten kam auch Marianne Menze zum Kino-Business. Für uns beschreibt die Lichtburgdirektorin Hüsters Lebenswerk.

• Als 13-Jähriger richtete Hüster mit Freunden sein erstes kleines Kino im ehemaligen Luftschutzkeller seines Elternhauses ein. • Die ersten eigenen Filme entstanden, als Hanns-Peter Hüster zur Konfi rmation eine 16mm-Kamera bekam. • 50er Jahre: Hüster betreibt mit Freunden und einem Kaplan ein Gemeindekino, initiiert mit seinen Filmbund-Freunden Filmvorführungen im Nebenraum eines Eiscafes, macht eine teils kinotechnische Ausbildung und ist Kameramann beim WDR. • 1962: Hüster übernimmt sein erstes ‚richtiges‘ Kino, das ‚Studio Filmforum‘ in Frillendorf. • Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre: Eine neue Kinoform, das so genannte Programmkino, entwickelt sich. Das ‚Studio Filmforum‘ war quasi dessen Vorläufer. • Zwei Jahre später kauft die Stadt Essen das Gebäude. Sie baut die gesamte Technik ab und in ihr frisch eröffnetes Jugendzentrum wieder ein. Mitte 1966 übernimmt die Stadt die komplette Finanzierung des Kinobetriebes unter dem neuen Namen ‚Cinema 66‘. Das erste kommunale Kino der Republik – und Hanns-Peter Hüster war für das Programm und den Betrieb zuständig. • 1971: Hüster eröffnet die ‚Galerie Cinema‘ – klein, aber besser als manches große Kino ausgerüstet. • 1980: Hüster übernimmt das Eulenspiegel. Es sollte für lange Zeit das größte Programmkino der Stadt bleiben. • 1995: Übernahme des von der UFA betriebenen Astra. Dem klassischen 50er-Jahre Kino drohte die Schließung. • 1998 zog sich die UFA endgültig aus Essen zurück und gab auch den Betrieb der Lichtburg auf, nachdem eine seit 1994 von den Filmkunsttheatern initiierte Protestbewegung von Bürgern, Filmschaffenden den Verkauf der städtischen Immobilie an die UFA verhindert hatte. • 1991: Übernahme ‚Filmstudio Glückauf‘. Doch Anfang des neuen Jahrtausends droht auch dieses für immer zu verschwinden. • ab 1998: Hüster und sein Team betreiben und revitalisieren die Lichtburg • Rettung des ‚FilmstudiosGlückauf‘ durch die Kinoenthusiasten um Hanns-Peter Hüster und großem Bürgerengagement. Wiedereröffnung im Dezember 2009

Frau Menze, ins Kino geht man, um einen Film zu sehen. Was ist daran so faszinierend? Marianne Menze: Für Menschen wie Hanns-Peter Hüster ist das Filmkunsttheater vergleichbar mit einem klassischen Theater. Es geht nicht einfach nur um Konsum und Kommerz, sondern um Kunst und Kultur. Für Hanns-Peter war Film immer auch Kunst. Das war schon vor 50 Jahren so und gilt auch noch heute. Was hat er unter diesem Gesichtspunkt denn anders gemacht? Menze: Hanns-Peter hat immer die Filme gezeigt, die er auch selber mochte. Es waren Filme, die mit dem damals noch Gezeigten gebrochen haben – darunter viele Autorenfilme. Es ging um ein anspruchsvolles Programm. Schon das ‚Studio Filmforum‘ in Frillendorf war ein ganz anderes Kino. Es war quasi der Vorläufer des Programmkinos, in dem auch Filmbesprechungen stattfanden. Auch als das Filmforum schließlich in ein städtisches Jugendzentrum wechselte und später unter dem Namen ‚Cinema 66‘ zum ersten Kommunalen Kino Deutschlands wurde, hat Hanns-Peter Pionierarbeit geleistet. Gezeigt wurden Filme, die sonst nicht zu sehen waren, Klassiker, Originalfassung, Filmreihen, Experimentalfilme. Und heute? Will das Publikum immer noch Anspruch oder doch lieber Unterhaltung? Menze: Das eine schließt das andere ja nicht aus. Anspruchsvoll heißt nicht öde und schließt Unterhaltsamkeit nicht aus.

Beiträge mit Freunden teilen ? BitäitFdtil?

Aber weiß das auch das Kinopublikum von heute? Menze: Es gibt Menschen, die mögen Musicals. Aber es gibt auch immer noch Leute, die in ein Konzert der Philharmonie oder ins Theater gehen. Das eine ist nicht schlechter als das andere. Und so ist es auch mit dem Kino. Es gibt durchaus noch das Publikum, das nicht nur Action konsumieren, sondern sich mit einem Film auch auseinandersetzen will. Ist das so? Hollywood-Blockbuster locken Herrscharen vor die Leinwand. Ob das Programmkino das auch schafft? Menze: Auch im ‚Kino mit Anspruch‘ läuft ein Film in bis zu 25 Vorstellungen in der Woche. Damit verteilt sich auch das Publikum. Gäbe es nur eine einzige Vorführung, wäre auch das Programmkino bis auf den letzten Sessel voll. Zum großen Teil wollen die Kinobesucher gute Geschichten sehen, bei denen sie mitleiden oder sich mitfreuen können. Aber der Einzug der großen Kino-Center, der so genannten Multiplex-Kinos, dürfte den kleinen Sälen das Überleben schwer gemacht haben, oder? Menze: Das Kino-Sterben hat schon lange vorher begonnen. In den 50er Jahren bis Mitte der 60er hat sich das Publikum halbiert. Das Fernsehen hielt Einzug in die Haushalte. Später gab es dann Videos. Und heute ist es das Internet und die damit verbundene Filmpiraterie. Was es für die kleinen Kinos nicht einfacher macht.

Menze: Natürlich ist es kostspieliger, fünf Einzelkinos zu erhalten, als ein großes Kino zu unterhalten. Aber sie sind ein Teil der Kulturund Stadtgeschichte. Und sie tragen zur Stadtentwicklung bei. Eine Innenstadt ohne Kino ist ab 20 Uhr, wenn die Geschäfte schließen tot. Hanns-Peter Hüster und den Leuten um ihn herum ist es zu verdanken, dass diese Kinos noch heute existieren. Und eines ist auch klar: Ohne Astra, Eulenspiegel und der Galerie Cinema gäbe es auch keine Lichtburg. Wahrer Kinoenthusiasmus, bei dem Herr Hüster viel Prominenz kennengelernt hat. Menze: Berühmte Schauspieler und Regisseure zu treffen, gehörte nie zu Hanns-Peters Ambitionen. Zumal die großen Namen, etwa Tom Tykbach, selbst noch am Anfang ihrer Karriere standen, als sie ins Eulenspiegel kamen. Nein, seine Motiviation ist die Faszination des Raums und die Liebe zum Film. Ein Projektor, der in einem geschlossenen Raum über Licht einen Film auf die Leinwand bringt und so eine Art Mikrokosmos schafft. Und worin besteht die Motivation des Team um Herrn Hüster herum? Menze: Es ist ebenfalls die Liebe zum Film und zum Kino. Man könnte sagen, dass es schon eine Art ‚Selbstausbeutung‘ der Mitarbeiter ist. Jedem ist klar, dass er in einem Mainstream-Betrieb mehr Geld verdienen könnte als in einem kulturellen. Aber wir lieben den Film. Und für uns ist Filmkultur gleichbedeutend mit Kinokultur. Das Interview führte Lars Riedel

A Auff www.facebook.com/INFORMER.Essen. fbk/INFORMERE

03


LOKAL

DER PRODUZENT Das Label ‚planB Records‘, benannt nach der gleichnamigen Kneipe auf der Rü, ist gerade erst gegründet, da kommt auch schon die erste CD auf den Markt. Und die Interpreten sind in der Essener Musik-Szene keine Unbekannten. Doch Joyce van de Pol und Benjamin Nauschütz, oder kurz das Duo ‚Benny & Joyce‘, präsentieren sich von einer ganz anderen Seite, von der man sie bislang noch nicht kannte. Drei Fragen an ‚planB Records‘-Gründer Ted Terdisch.

Die bereits im Jahr 2006 aufgenommene CD ‚At the Pianobar‘ entstand bei einem Live-Konzert im Restaurant Leonardo. Nach bereits einem halben Jahr war sie ausverkauft. Noch einmal aufgelegt, bildet sie die erste Hälfte der Doppel-CD. Sie enthält elf zeitlose Titel wie ‚Hotel California‘ oder ‚Have I told you lately‘ im typischen Barmusik-Stil. Die zweite CD ‚At the Nightclub‘ hingegen beinhaltet zehn neu produzierte, flotte Songs im Stil der Dance-Hits der 70er und 80er Jahre aus dem aktuellen Live-Repertoire von ‚Benny & Joyce‘. Darunter fi nden sich etwa der Aretha FranklinKulthit ‚Respect‘ oder Toto‘s ‚Georgy Porgy‘. Die Doppel-CD ist ab diesem Monat bei Konzerten des Duos, über das Internet und in ausgewählten Geschäften erhältlich.

„Mit einer Band im Rücken können ‚Benny & Joyce‘ richtig abrocken!“

‚Benny & Joyce‘ haben sich in Essen und der Region einen Namen gemacht. Man kennt das Duo und ihre Musik. Was unterscheidet die neue CD von dem bereits Gehörten? Ganz einfach: Sie zeigt eine Facette des musikalischen Könnens der beiden, die viele so noch nicht kannten. Denn ‚Benny & Joyce‘ können richtig abrocken. Und damit meine ich keine Ballermann-Mucke. Es ist schnelle, aber dennoch anspruchsvolle Musik. Die zweite CD dieser Doppelveröffentlichung enthält Stücke von Soul bis Pop. Ich bin mir sicher, dass diese Songs bei Partys die Tanzflächen voll machen werden. Unterstützt werden die beiden dabei übrigens von einer Band. Auch wieder etwas, das viele ‚Benny & Joyce‘-Fans so noch nicht erlebt haben. Schon allein das Cover der CD zeigt Joyce und Benjamin von einer ganz anderen Seite – weniger lieb, sondern ernst und sexy.

Doppel-CD mit Release-Party

„Schnelle Songs, anspruchsvoll und absolut tanzbar.“

Am Donnerstag, dem 02.02., präsentieren ‚Benny & Joyce und Band‘ die aufgenommenen Songs – und natürlich die druckfrische Doppel-CD – live im Eigelstein in Essen-Rüttenscheid. Beginn ist um 20 Uhr, Karten für die Release-Party gibt es im Eigelstein oder online unter www.bennyundjoyce.de.

people des monats

Bedeutet das, Abschied nehmen von ‚Benny & Joyce‘, wie wir sie bisher kannten? Nein, natürlich nicht! Wir reden hier ja nicht von einem Imagewechsel, sondern von einem weiteren Teil ihrer musikalischen Bandbreite. ‚Benny & Joyce‘ sind musikalisch äußerst vielseitig. Das haben sie schon mit zahlreichen Auftritten in der Region, vom ‚Rü-Fest‘ bis hin zur Essener Philharmonie, unter Beweis gestellt. Die neue Doppel-CD führt diese Tradition, verschiedene musikalische Genres aufzugreifen, fort. Und genau deshalb haben wir uns auch für eine Doppel-CD entschieden. Die erste

CD geht auf einen echten Klassiker zurück. ‚At the Pianobar‘ ist während eines Live-Konzerts im Leonardo entstanden. Wir durften dieses Album, das längst ausverkauft war, dank der Zustimmung von Albanese Music noch einmal auflegen. Es geht mit der neuen Veröffentlichung also nichts verloren, ganz im Gegenteil: Es kommt Neues hinzu. Ab diesen Monat im Handel. Aber wo? Sie ist im Internet und in ausgewählten Geschäften erhältlich. Außerdem werden ‚Benny & Joyce‘ sie auch bei ihren Live-Konzerten im Gepäck haben. Etwa bei der großen ReleaseParty am 02. Februar im Eigelstein. Dort werden die beiden nicht nur die CD vorstellen, sondern auch live mit Band zu hören sein. Das Gespräch führte Lars Riedel.

VITA Ted Terdisch • geboren am 02.10.1966 • Abitur am Alfried Krupp Gymnasium • Studium der Wirtschaftsinformatik an der Uni Duisburg-Essen • Geschäftsführer der LT Consultant GmbH • Betreiber der ‚Bar S6‘ in Essen-Stadtwald • Mitinhaber des ‚planB‘ in Essen-Rüttenscheid • Mitorganisator des Open-Air-Kino-Events ‚Cinema2011‘ • Lieblingszitat: „Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.“

DER WELTMEISTER RWE Deutschland

SPAß FÜR GROß UND KLEIN BEI ESSEN ON ICE. RWE Winterzauber am 25. Februar 2012 10.00 bis 16.30 Uhr auf dem Kennedyplatz in Essen Genießen Sie ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie: > Spannende Spiele auf dem Eis mit dem Spielpädagogen Friedhelm Susok > Eisstockschießen unter Anleitung für Groß und Klein > Finale des RWE Rodelwettbewerbs > Kinderschminken und Luftballonstation > Fotoaktion mit Bildern zum Mitnehmen > Nostalgie-Spielbude

Mit dem Klischee der teetrinkenden feinen Damen hat Roland Rohowsky seit seiner Jugend zu tun. Denn mit 16 wurde der gebürtige Stuttgarter Junioren-Weltmeister im Bridge und sorgte so als jüngster Titelgewinner aller Zeiten für eine kleine Sensation in dieser Randsportart. Es folgten der Europameister-Titel und mehrere Gewinne der deutschen Meisterschaft. Seit Januar 2012 ist Rohowksy jetzt prominentestes Mitglied im Bridgesportclub Essen 86 e.V. und gibt so seine Erfahrung als Profi-Spieler an den Nachwuchs weiter.

Besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

Bridge – nicht nur ein ‚Spiel der besseren Gesellschaft‘ is Noch b z 2012 r ä M zum 4. yplatz: Kenned m e d f au

n Ice Essen o rt von

tie präsen nd utschla e RWE D

04

Seine Wurzeln hat Bridge in England. In seiner Frühform meist als ‚Whist‘ bekannt, gewann das Kartenspiel schnell an Popularität in der höheren Gesellschaftsschicht. Das heute übliche ‚Contract Bridge‘ mit seinem umfangreichen Regelwerk entwickelten im wesentlichen jedoch die Amerikaner seit Beginn der 30er Jahre. In Deutschland organisieren sich die BridgeBegeisterten in lokalen Clubs, die einem Landesverband zugehörig sind. Der Bridgesportclub Essen 86 e.V. ist der größte Verein im Ruhrgebiet und mit aktuell 264 Mitgliedern der Zweitgrößte in NRW. Neben diversen Turniertagen in der Woche steht vor allem

die Nachwuchsförderung im Fokus. Seit Januar 2012 gibt Roland Rohowsky persönlich Bridge-Unterricht für Anfänger in den Räumen des Clubs in der Langenberger Straße. Jeden Dienstag und Donnerstag können Interessierte sich vom ehemaligen Weltmeister Tipps geben lassen. Anmeldung unter: Roland Rohowsky, rolandrohowsky@yahoo.de oder 01 76 / 35 49 43 48.


INFORMER 2012 · FEBRUAR

DAS RUHR-KIND Keine Region hat sich in den letzten Jahren so gewandelt wie das Ruhrgebiet. Bergbau ist Geschichte, Kulturhauptstadt Gegenwart. Die Journalisten Konrad Lischka und Frank Patalong erzählen, wie es war, im Pott aufzuwachsen und wie es ist, heute zurückzukehren. In ihrem Buch ‚Dat Schönste am Wein is dat Pilsken danach‘ setzen sie sich humorvoll, kritisch und ehrlich mit der ‚wunderbaren Welt des Ruhrpotts‘ auseinander.

ENGAGEMENT

„Eine spannende Metropole – mit dem Klüngelskerl und den Oppas anner Bude!“

Wie ist die Idee zu dem Buch entstanden? Beim Bier nach der Arbeit in Hamburg. Mein Kollege Frank hat mir von dem lauten, rußigen Revier seiner Jugend erzählt. Das klang für mich alles nach Geschichten aus einem anderen Jahrhundert, für mich war das ewig weit weg. Dabei bin ich gerade mal 20 Jahre später im Revier groß geworden. Als ich Frank erzählt habe, dass für mich in der Schulzeit das Revier eine große, spannende Metropole war, war er ähnlich baff, da wäre er nie drauf gekommen. Es muss sich also etwas verändert haben zwischen seiner und meiner Generation, obwohl wir auch über ähnliche Erinnerungen lachen können – Klüngelskerl, die Oppas an der Bude, die Fahrten nach Holland und ins Sauerland.

Dat Schönste am Wein is dat Pilsken danach

„Das Revier – ein größenwahnsinniges Projekt.“

die mit Mitte/Ende 20 noch hier lebten und als Drehbuchautoren, DJs, Journalisten oder Grafiker arbeiteten. Das waren Perspektiven für mich, solche Lebensentwürfe hat Frank als Jugendlicher in seinem Viertel nicht gesehen. Sie leben heute in Hamburg, was vermissen Sie am meisten? In Hamburg kommt man mit den Leuten nicht so leicht ins Gespräch. Da erzählt dir an der Tankstelle keiner, wie lang er jetzt mit seiner Freundin zusammen ist, die er gleich anrufen muss – ist mir in Essen schon passiert. Ich mag es, im Revier herumzufahren, zu spüren, wie gewaltig das hier alles ist. Das war ein größenwahnsinniges Projekt, binnen einiger Jahrzehnte Millionen Menschen in eine Gegend zu packen, in der zuvor hauptsächlich Kühe herumstanden. Das Gespräch führte Eva Valentini.

Wie war es im Pott aufzuwachsen, hatten Sie eine schöne Kindheit? Ich erinnere mich, wie ich im Sommer nach zwei Wochen Zeltlager im Schwarzwald mit den Pfadfindern im Zug zurück ins Ruhrgebiet kam: Duisburg, Mülheim, dann Essen. Ich guckte aus dem Fenster und war glücklich, wieder zuhause zu sein: In meinem Revier war der Wald nebenan, rund um die Margarethenhöhe. Dahinter Autobahnen, Schrebergärten, die Köttelbecken, und die stillgelegte Güterstrecke nach Mülheim, deren Bohlen nach Teeröl rochen. Das war abenteuerlich und idyllisch zugleich. Ich hatte das Gefühl, in einer Großstadt aufzuwachsen. In Essen kam ich als Schüler ohne Auto zu Drum‘n‘Bass- und Goa-Partys. Und ich habe Leute kennengelernt,

Hochöfen, Kohle und Stahl haben wir vor Augen, wenn wir an das Ruhrgebiet denken. Rußverschmierte Kumpels, Currywurst und Bier, und die ersten Gastarbeiter Deutschlands. Doch spätestens nach der Kulturhauptstadt 2010 ist klar: Es brodelt! Die Kulturszene begeistert, Architektur und Landschaft ziehen Scharen von Besuchern an. Konrad Lischka und Frank Patalong kramen in Erinnerungen und entdecken ihre Heimat neu. Sentimental, melancholisch, aber auch mit viel Sinn für Ironie und Deftigkeit – eben typisch Ruhrpott – zeigen sie die Einzigartigkeit des Reviers und seiner wunderbaren Bewohner. Erschienen bei Bastei Lübbe. ISBN: 978-3-7857-2439-2

VITA Konrad Lischka • geboren am 26.10.1979 in Katowice in Polen • 1981 kam der damals Zweijährige nach Essen, als in Polen das Kriegsrecht ausgerufen wurde • 1999 Abitur in Essen • 1999–2003 Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München • Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 2004 Diplom • 2002 erschien sein erstes Buch unter dem Titel ‚Spielplatz Computer‘ • 2004–2007 Redaktionsleiter, dann Chefredakteur des Kiosktitels „bücher“ (VVA-Gruppe) • 2007 bis heute Spiegel-Online-Redakteur

„Bombay, Las Vegas, Bad Kissingen – man kommt viel ’rum!“ Der Gedanke an Bridge ruft bei vielen ein Bild ins Gedächtnis: Teetrinkende Ladies sitzen in feinem Tuch am Vierertisch – eine typische Edgar-Wallace-Filmszene. Ein Klischee oder Realität? Dies mag früher so gewesen sein, doch das Bild hat sich geändert. Heutzutage dominieren bei den Turnieren überall in der Welt die Männer. Zwar kann man sagen, dass in den organisierten Bridge-Clubs in Deutschland die Mehrheit weiblich ist, der große sportliche Erfolg im Wettkampf bleibt ihnen jedoch meist versagt.

„Bridge erfordert eine durchdachte Strategie, kühle Berechnung und partnerschaftliche Kooperation.“ Was macht für Sie persönlich den Reiz des Spiels aus? Bridge ist entgegen vieler Vorurteile ein sehr anspruchsvolles Spiel. Es erfordert eine hohe Konzentration, man muss genauestens das Spielgeschehen verfolgen. Dabei wird es nie langweilig, es ist immer anders. Die Chance, im Spiel ein zweites Mal genau dasselbe Blatt zu erhalten, ist gleich Null. Gerade die soziale Komponente hat für mich zudem einen hohen Stellenwert. Man trifft ständig neue Menschen. Ich persönlich habe zum Beispiel meine Lebensgefährtin durch Bridge kennengelernt. Wir spielen privat gerne zusammen eine Partie, jedoch betreibt sie es nicht als Wettkampf. Viele Sportler können mit ihrer Sportart eine Menge Geld verdienen. Sie selbst waren auch einer der wenigen deutschen Bridge-Profis. Kann Bridge den Lebensunterhalt finanzieren? Wenn man keine Sponsoren hat – was in Deutschland auch nicht üblich ist – kann man

sich allein mit der Teilnahme an Wettkämpfen auch nicht über Wasser halten. Preisgelder kennt dieser Sport noch nicht. Mag vielleicht sein, dass es in den USA ein paar Turniere gibt, bei denen der Gewinner bare Münze mit nach Hause nehmen kann. Auch ich hatte die Wahl, nach meinen Junioren-Weltmeistertiteln in die USA zu gehen. Doch so wollte ich nicht leben. Die glitzernde Welt von Las Vegas war nicht mein Ding. Durch Unterricht hingegen lässt sich auch mit Bridge Geld verdienen. Ob im Club oder auf organisierten Spielerreisen, das Kartenspiel hat früher mein täglich Brot finanziert. Heute taste ich mich erst wieder heran, zumal sich die Szene verändert hat. Die anderen Nationen, etwa Polen oder Italien, bauen ihre Profis gerade auf – mit einem gut geplanten Marketing und Sponsoring. So weit ist Deutschland noch lange nicht. Vielleicht erhält die Sportart durch die 2. Weltdenksportspiele vom 12. bis 25.08. in Manchester eine höhere Bedeutung. Das Gespräch führte Susanne Völkel.

VITA Roland Rohowsky • geboren in Stuttgart • Ausbildung zum Computerprogrammierer • lernte mit 13 Jahren das Kartenspielen von seiner Oma Irene Wöllmer • mit 16 Jahren jüngster deutscher Juniorenmeister aller Zeiten • war einer der wenigen deutschen Bridgesport-Profi s • seit Januar 2012 Mitglied im Bridgesportclub 86 e.V. • Autor des Lehrbuchs ‚Bridge – Beherrsche die Farben‘, erschienen 1994 im ‚Verlag im Ziegelhaus‘

Ihre Treffpunkte 2012

2012 07.–09.02. 08.–12.02. 21.02.

E – world energy & water* Haus Garten Genuss Camping Congress Essen*

Europäischer Camping Congress Essen

22.–26.02.

Reise + Camping

Internationale Messe Reise & Touristik · Camping & Caravaning

24.–26.02. 07.–10.03.

Fahrrad Essen Sanitär Heizung Klima

Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien

22.–25.03. 12.–14.04. 19.–22.04.

Techno-Classica Essen Briefmarken FIBO

Internationale Fachmesse und Kongress Die Frühlingsmesse für die ganze Familie

Messe für Fahrrad, Zubehör und Freizeit

Weltmesse für Oldtimer, Classic- + Prestige-Automobile und Motorsport Internationale Briefmarken-Messe Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit

19.–22.04. FIBO POWER 05.–08.06. Reifen* 16.–19.06. Modatex Fashion Fair*

No. 1 in tires and more

02.–05.09.

Die Trend-Messe für erfolgreiche Gastgeber

HOGATEC

25.–28.09. Security* 10.–11.10. CRM-expo 13.–14.10. Euro Teddy 18.–21.10. Spiel 22.–24.10. GEO-T EXPO* 26.–27.10. Azubi- & Studientage 03.–11.11. Mode · Heim · Handwerk 08.–11.11. 09.–11.11. 14.–15.11. 01.–09.12.

NRW – Vom Guten das Beste gesund.leben easyFairs Gefahrgut* Essen Motor Show

Europas größter Treffpunkt der Bodybuilding- und Kraftsport-Szene

Internationale Fachmesse für Braut- und Abendmode

Weltmarkt für Sicherheit und Brandschutz Messe + Kongress Internationale Teddybären- und Steifftiermesse Internationale Spieltage mit Comic Action Internationale Geothermie Messe & Kongress Die Messe für Ausbildung und Studium Die große Verbrauchermesse für die ganze Familie Die Leistungsschau der Ernährungswirtschaft NRW Die Gesundheitsmesse für das Ruhrgebiet Fachmesse zu Gefahrgut, Gefahrstoffen und Ladungssicherung For drivers and dreams

* Nur für Fachbesucher | Termine Stand Januar 2012 | Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm 2012 | Änderungen vorbehalten

www.messe-essen.de I Messe-Info 01805. 22 15 14 (0,14 c/Minute, Mobilfunkpreise max. 0,42 c/Minute)

Alle Inhalte plus Links und Film-Erweiterungen unter www.informer-essen.de05


LOKAL

Beerdigungsinstitut

PAX LANGEN

seit 1900

GmbH

• Erd-, Feuer- und Seebestattungen • ĂœberfĂźhrung im In- und Ausland • Erledigungen aller Formalitäten • Tag und Nacht dienstbereit • PersĂśnliche Trauerbegleitung • Kostenfreie Vorsorgeberatung

Klarastr. 69 ¡ 45130 Essen ¡ Telefon: 02 01 / 77 31 50 ¡ Telefax: 02 01 / 77 96 91 www.pax-langen.de

Traditionelle Thaimassage mit Spa Gesundheit & Entspannung: p5IBJ"SPNB�M.BTTBHF p5IBJ,S½VUFSTUFNQFM.BTTBHF p)PU4UPOF.BTTBHF p'V¸SFGMFY[POFO.BTTBHF p5IBJ4QB"OXFOEVOHFO

Bangkok Spa & Massage

25 Jahre Kompetenz und Transparenz.

"MGSFETUSp&TTFO#SFEFOFZ 5FM    XXXCBOHLPLTQBEF

Anlagediamanten und werthaltige Juwelen

Öffnungszeiten: Di.-Sa. 10:00 – 19:00 Termine auch Sonntag und Montag nach Absprache bis 20 Uhr

Goldankauf Warum den Familienschatz bei sogenannten Fachmännern, die kommen und gehen, verkaufen? Nur beim ansässigen Sachverständigen ist der hohe Goldpreis auch Ihr Gewinn. Seit 25 Jahren sind HÜchtpreise und Barauszahlung bei uns selbstverständlich. Sachverständiger fßr Edelmetalle, Schmuck und Juwelen Dipl.-Geologe Horst Weier

FrankenstraĂ&#x;e 106 • 45134 Essen • 0201-8407908 • www.diamanten-weier.de

Nord

seeinsel mit Hochseekl

ima

Š Tourist-Information Willingen. Alle Rechte vorbehalten.

Komfortables Reihenhaus, ideal fĂźr jeden Urlaub, ruhig, sonnig, zentral, direkt im Skigebiet mit Blick auf den Ettelsberg und an den besten Wanderwegen, modern, gemĂźtlich, 2-6 Pers. + Baby, 2 SZ. Ab a 39,00 pro Tag.

Privatvermietung Telefon 0171-3797101 Infos anfordern unter info@maple-leaf-willingen.de

D R A V E BOUL BREAKING NEWS, LESERFEEDBACK UND FAKTEN, FAKTEN, FAKTEN‌ WAS HAT BEWEGT? WAS IST PASSIERT? WAS KOMMT AUF UNS ZU? DER BOULEVARD IM FEBRUAR 2012. MESSE * Gerbera und Orchideen sind die Stars auf der ‚Haus Garten Genuss‘. Die FrĂźhlingsmesse, welche vom 08. bis 12.02. in den Messehallen Einzug hält, widmet den beiden beliebten Blumensorten eine Sonderschau. Insgesamt zeigen aber 300 Austeller ihre Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen fĂźr Haus, Wohnung, Garten und Balkon. Auch Bauherren und Heimwerker kommen in den fĂźnf Messetagen auf ihre Kosten: Sie finden LĂśsungen fĂźr Ausbau, Umbau und Anbau des Eigenheims. FĂźr die Gourmets unter den Besuchern sorgt das Winzerdorf und die neue Spezialitätenmesse ‚Genuss spezial‘ fĂźr den ein oder anderen (Gaumen-)HĂśhepunkt. www.haus-gartengenuss.de Gewinnen Sie jetzt 5 x 2 Karten fĂźr die ‚Haus Garten Genuss‘ in der Messe Essen. Schicken Sie bis zum 06.02. eine Mail mit dem Betreff ‚Messe FrĂźhling‘ und ihren Kontaktdaten an gewinnspiel.essen@ informer-magazine.de. Viel GlĂźck!

TOP-Urlaubsziele mit kurzer Anreise

Gemßtliches kleines Reihenhäuschen im Zentrum von Borkum mit SchlafmÜglichkeit fßr bis zu 6 Personen. Ab a 59,00 pro Tag. Privatvermietung Telefon 0171-3797102 Infos anfordern unter essen@bquadrat.com

boulevard

FUSSBALL * Passend zum Beginn der RĂźckrunde in der 1. FuĂ&#x;ball-Bundesliga hält auch der FuĂ&#x;ball wieder Einzug in RĂźttenscheid. Nein, die 11-Freunde-EM-Arena Ăśffnet nicht schon vorzeitig ihre Pforten, sondern ein anderes Event-Format kehrt zur Ursprungsstätte zurĂźck: Der Sport1Fantalk in der 11 Freunde Bar. Als Stammgast ist Peter Neuruhrer gesetzt. Ihn unterstĂźtzen von Sendung zu Sendung andere Prominente aus der FuĂ&#x;-

ball- und Fernsehwelt. Los geht es jeden Dienstag um 22 Uhr. Jeweils anderthalb Stunden diskutieren beim ‚Mobilat-Fantalk‘ Gäste und Fans Ăźber das aktuelle FuĂ&#x;ballgeschehen. Einlass ist immer ab 20.30 Uhr, die Plätze sind begrenzt. www.11freunde-diebar.de MUSIK * Er ist endlich sesshaft geworden! Die Rede ist von Wolf Codera, genauer gesagt von seiner Session Possible. Seit Anfang des Jahres hat das MusikEvent einen festen Spielort in RĂźttenscheid. Die kochBar essBar und ihre Inhaberin Sonja Beselin spielen einmal im Monat

Ingenieurswissenschaften, Architektur, Gesellschaftswissenschaften und Sport, Hotel undGastronomie, Journalistik und Polizei geben Eltern, Unternehmen und Institutionen Entscheidungshilfen. Die Barmer Ersatzkasse gibt auĂ&#x;erdem Tipps fĂźr die perfekte Berwerbung und Interessierte kĂśnnen sich Ăźber den Bundesfreiwilligendienst informieren. www.goetheschule-essen.de ILLUMINATION * Leuchtende Pilze und MĂźlltonnen, strahlend weiĂ&#x;e Pferde

auf der Koppel und ka-

leidoskopische Videoproduktionen auf einen zwei

eine perfekt darauf abgestimmte Wassersäule“, erklärt der Lichttechniker. Die neuen Installationen geben dem Grugapark vom 10.02. bis 18.03. ein vollkommen neues Gesicht – auch fĂźr diejenigen, die in den letzten Jahren die Veranstaltung schon einmal besucht haben. Und das waren einige Zehntausend! www.world-of-lights.eu POLITIK * Ab August 2013 haben Kinder unter drei Jahren einen Anspruch auf einen Kita-Platz. Doch wie soll man diesen Rechtsanspruch umsetzten, denn dies bedeutet fĂźr alle Beteiligten eine enorme Herausforderung. Das Land NRW bietet UnterstĂźtzung. „Mit dem Haushaltsentwurf 2012 des Landes erhĂśhen wir die Planungs- und Finanzierungssicherheit fĂźr den Ausbau von Kitaplätzen

fĂźr die Unterdreijährigen “ sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Altenkamp. „In den Jahren 2012

Zipfelweg 17 ¡ 45356 Essen Tel.: 02 01 / 8 66 08-0 ¡ www.kampmann-essen.de die Gastgeber fĂźr international bekannte Spitzenmusiker aus Rock, Pop und Soul. Der nächste Termin ist der 27.02., Beginn ist um 20 Uhr. Alle weiteren Informationen unter www.codera-meets.de INFOTAG * Ich will Feuerwehrmann werden! ‌ oder doch lieber Anwalt? ‌ vielleicht Architekt? Als SchĂźler weiĂ&#x; man oft noch nicht, wohin der beruiche Weg fĂźhrt. Deshalb lädt die Goetheschule am 03.02. von 9 bis 15 Uhr zu einer BerufsInformations-BĂśrse ein. In den Beufsfeldern Medizin, Jurawissenschaften, Bankwesen, Betriebswirtschaftslehre,

und 2013 kann Essen somit insgesamt mit 4.527.187

Meter groĂ&#x;en WĂźrfel – LichtkĂźnstler Wolfgang Flammersfeld fährt groĂ&#x;e

GeschĂźtze auf. Hinter den Kunstwerken der dritten Auflage von ‚Parkleuchten im Grugapark‘ steckt viel Technik. Rund 20 Kilometer Kabel ziehen sich kreuz und quer durch den Grugapark. FĂźr besonders intensiv leuchtende Farben sorgen LED-Leuchtmittel. Die grĂśĂ&#x;te technische Herausforderung ist fĂźr Flammersfeld aber das Video-Hydroschild. „Hierbei wird eine computergesteuerte Videoanimation auf einen kĂźnstlich erzeugten Wasserfall projiziert. Damit die Projektionen gut sichtbar sind, benĂśtigt man

Euro aus Landes- und Bundesmitteln rechnen.“ Mit

der Verabschiedung des neuen Haushalts im März stehen dem Jugendamt zunächst fĂźr 2012 Landesmittel in HĂśhe von 1.131.797 Euro zur VerfĂźgung. FĂźr das Jahr 2013 gibt das Land eine verbindliche Zusage Ăźber weitere 1.273.271 Euro, so dass damit auch verlässlich geplant werden kann. „DarĂźber hinaus hat die rot-grĂźne Landesregierung die Weitergabe von 75 Millionen Euro aus Bundesmitteln auf den Weg gebracht. FĂźr die Stadt Essen wurden 2.122.199 Euro bewilligt, die ab sofort zur VerfĂźgung stehen“, so Altenkamp. www.landtag.nrw.de

P R O F E S S I O N A L ÂŽ

GUTSCHEIN ĂœBER 50 PROZENT in Bestform Bringen Sie Ihren KĂśrper ngebot! gsa stie Ein ser und nutzen un

Dienste den Lebenden – Ehre den Verstorbenen. Wenn Ihre Lieben Trauer tragen, werden Sie nicht mehr da sein. Sorgen Sie deshalb vor. Bestattungsvorsorge – das ist FĂźrsorge fĂźr die Familie. Wir stehen Ihnen in allen Situationen einer Bestattung immer helfend zur Seite. Essener Beerdigungsanstalt HEIMKEHR ZweigertstraĂ&#x;e 8, Tel.: 0201/77 31 66 www.heimkehr-essen.de

tionstraining 3 Einheiten Galileo-Vibra sparnis 50%). (Er R EU 29 von is zum Pre ein ďŹ ttes Starten Sie mit uns in Jahr 2012!

KĂ–RPERARBEIT GMBH Witteringstr.18 | 45130 Essen | Telefon: 0201 / 8369959 info@koerper-arbeit.com | www.koerper-arbeit.com | Follow us on

RĂœTTENSCHEIDER STR. 246 45131 ESSEN FON 0201.413861

06 IM-E › 06 › CIT Y


INFORMER 2012 · FEBRUAR

BESTATTUNGSHAUS

ONNENSCHEIN KG Zentrale: Wehmenkamp 4 · 45131 Essen Telefon: 02 01/ 79 21 31 & 02 01/ 78 93 92

TRADITION & FOR TSCHRITT

ERFAHRUNG & KOMPETENZ

Reisen, relaxen, radeln…

Die Vielzahl der Verkehrsüberwachungen führt dazu, dass immer mehr Betroffene sich zu Unrecht mit dem Vorwurf einer Verkehrsordnungswidrigkeit konfrontiert sehen. Deshalb haben wir einen

Unter dem Titel ‚Die Urlaubsmesse NRW‘ weckt die Messe Essen vom 22. bis 26.02 das Fernweh und macht Lust auf Ferien und Freizeit. Ob im Hotel, als Kreuzfahrt, mit dem Caravan oder dem Rucksack auf dem Rücken – hier wird jeder Individualist ein geeignetes Reiseziel und die passende Urlaubsform finden. Und wer die Welt vom Fahrradsattel aus entdecken möchte wird gleich doppelt bedient. Denn parallel findet wieder NRW‘s größte Fahrradmesse statt.

I

nsgesamt 1.000 Aussteller aus mehr als 40 Ländern beteiligen sich an der großen Frühjahrsmesse. Die ‚Reise + Camping‘ präsentiert die Vielfalt der Reise-, Camping- und Caravaning-Welt an fünf Tagen. Mehr als 90.000 Besucher werden erwartet. Von der Fernreise bis zum Städtetrip, vom Camping-Urlaub bis zur Kreuzfahrt – die Vielfalt unterstreicht die Bedeutung der ‚Reise + Camping‘ als größte und besucherstärkste Reisemesse in NRW. Gerade die Messestadt Essen bietet den Ausstellern ideale Voraussetzungen, um den reiselustigen Besuchern ihre Angebote schmackhaft zu machen: Die Ruhrmetropole liegt im Herzen des Bundeslandes NRW, das mit mehr als 18 Millionen Einwohnern zu den reisefreudigsten Regionen Deutschlands zählt. Wenn die Ferne lockt: Die Vielfaltfalt der Welt im Fokus

Wenn die Ferne lockt

Internationale Destinationen stehen bei Touristen besonders hoch im Kurs. Den entlegeneren Ecken dieser Welt widmen

sich gleich zwei Messehallen. Dabei werden sowohl Regionen Europas als auch ferne Orte anderer Kontinente in den Blickpunkt gerückt. Fremdenverkehrsämter, Reiseveranstalter, Tourismusgesellschaften, Freizeitparks, Ferienclubs und Fluglinien verraten, wo es sich hervorragend urlauben lässt.

Die Heimat entdecken

Von der Nordsee bis zum Schwarzwald – warum in die Ferne schweifen, wenn doch auch das Heimatland so viel Sehenswertes zu bieten hat? Deutschland ist nach wie vor das Reiseziel Nummer eins unter den Bundesbürgern. Im Messebereich ‚Reiseland Deutschland‘ stellen sich Aussteller aus allen Bundesländern vor und geben Einblick in die vielseitigen Reisemöglichkeiten. Und en der Galeria wird eine Reise durch das ‚Campingland Deutschland‘ geboten. Hier finden Outdoor-Freunde alle wichtigen Informationen über campingtaugliche Reiseziele und Plätze. Auch der Sicherheitsfaktor kommt dabei nicht zu kurz: Am Stand des Deutschen Camping Clubs DCC findet man wertvolle Tipps für einen erlebnisreichen Campingurlaub.

Internet-service für Sie eingerichtet. Unsere Erstberatung in Unfall- und Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Kostenlose Hotline: 08000-BUSSGELD Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 0201/820050 · Fax: 0201/234243 · www.unfallhilfe.de

In die Pedale getreten

An drei Tagen (Freitag bis Samstag) findet parallel zur ‚Reise + Camping‘ auch wieder die beliebte Freizeitmesse ‚Fahrrad Essen‘ statt. Hier dreht sich alles ums Rad. Für Freunde der Drahtesel, ob mit oder ohne Elektromotor, präsentieren über 220 Aussteller ein umfangreiches Angebot an Rädern, Radsport-Zubehör sowie Radtouristik. Auf verschiedenen Parcours können die Räder direkt vor Ort getestet werden. Fahrradfahren ist und bleibt Trend: 41% der Deutschen fahren mehrmals pro Woche Fahrrad, 15 Prozent sogar täglich. Das belegt die Studie ‚Fahrrad-Monitor Deutschland 2011‘, die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung veröffentlicht wurde. Laut Studie ist vor allem das Interesse an E-Bikes in den vergangenen zwei Jahren gestiegen. Die ‚Fahrrad‘ Essen trägt dieser Entwicklung Rechnung. Besucher können eine große Auswahl an elektrisch angetrieben Rädern testen und kaufen. Aber das wohl Praktischste für die Besucher: Sie haben mit nur einer einzigen Eintrittskarte Zutritt zu beiden Messen.

Parkett für jeden Raum Parkett Kontor • Isabellastraße 33 • 45130 Essen Tel.: 0201 / 77 17 04 • Fax.: 0201 / 77 04 26 www.parkett-kontor.de

LA TURKA THE MODERN ART OF TÜRKISH RESTAURANT RÜTTENSCHEIDER STR. 176 | 45131 ESSEN TEL.: 0201/8732390 | INFO@LATURKA.DE | WWW.LATURKA.DE ÖFFNUNGSZEITEN: MO BIS FR: 12.00 BIS 15.00 UHR UND 17.00 BIS 23.00 UHR SA UND SO: 16.00 BIS 23.00 UHR

FEIERN SIE BEI UNS IHRE HOCHZEIT, GEBURTSTAG, FIRMENJUBILÄUM, ODER ALLES, WAS ES SONST ZU FEIERN GIBT. WIR KOMMEN AUCH ALS CARTERER ZU IHNEN NACH HAUSE.

Beiträge mit Freunden teilen ? IM -E › 07 › CI TY

A Auf www.facebook.com/INFORMER.Essen.

07


Anzeige

22.– 26.02.2012

www.reise-camping.de

rad r h a F • ng i n a v a r Ca & g n i p am C • k i t s ri

Tou & e s i e R

✂ Gegen Vorlage dieses Gutscheins erhalten Sie an der Tageskasse jeweils eine Ermäßigung in Höhe von

1,50 €

auf 2 Tageskarten Erwachsene DIE URLAUBSMESSE NRW 22. – 26.02.2012

Frühaufsteher

PA RT N E R L A N D


LOKAL

titelstory

INFORMER 2012 · FEBRUAR

Der Essener Karikaturist Thomas Plaßmann übergibt das fertige UNICEF-Herz an Auftraggeber Oberbürgermeister Reinhard Paß.

„Es soll ‚klack‘ machen.“ Die Stadt Essen beteiligt sich an der Aktion ‚20 Städte in NRW zeigen Herz für UNICEF‘. Die Gestaltung übernahm, im Auftrag von Oberbürgermeister Reinhard Paß, der renommierte Karikaturist Thomas Plaßmann. Sein Motiv ‚Essen herzt‘ ist eine Anerkennung dessen, was in Essen und bei UNICEF bereits für facts Die Commerzbank AG und das Kinder getan wird, und ein Appell zugleich. Kinderhilfswerk der Vereinten

Herr Plaßmann, normalerweise karikieren Sie das politische Geschehen für Zeitungen. Doch dieses Mal kam der Auftrag vom Oberbürgermeister. Wie kam der Kontakt zustande? Thomas Plaßmann: Das war eigentlich ganz simpel. Mein Telefon schellte, ich bin rangegangen und am anderen Ende der Leitung war des Büro des Oberbürgermeisters mit der Anfrage, ob ich nicht das UNICEFHerz der Stadt Essen gestalten will.

DerAuftraggeber Der Auftraggeber OB Reinhard Paß „Essen ist Großstadt für Kinder – und wir leben dies täglich. Daher ist es selbstverständlich für uns, Aktionen zu unterstützen, bei denen Hilfe für Kinder im Mittelpunkt steht. Ich freue mich, dass wir Thomas Plaßmann als herausragenden Essener Karikaturisten und Cartoonisten für das Projekt gewinnen konnten.“ Oberbürgermeister Reinhard Paß hat die Patenschaft für des Essener UNICEF-Herz ‚Essen herzt‘ übernommen.

Und Sie haben ja gesagt. Plaßmann: Das wiederum war nicht so einfach. Ein solcher Anruf ist ja dann doch schon eher ungewöhnlich. Ich habe den Auftrag gerne übernommen. Aber ich habe vorher etwas mit der Antwort gezögert. Die Sache war ja für beide Seiten nicht gerade unriskant. Ein Risiko? Warum? Plaßmann: Zum einen war die Aufgabe eine Herausforderung für mich. Denn ein Fichtenholzherz ist kein gewöhnliches Format. Die Arbeit sollte aber gut werden, denn immerhin repräsentiert das Herz die Stadt Essen. Auf der anderen Seite war es auch ein Risiko für die Stadt. Ich bin Karikaturist. Ich wollte keine Blumenwiese oder springende Delfine zeichnen. Bei UNICEF geht es nicht um die heile Welt, sondern um Kinder in Not. Und diese Botschaft sollte auch dahinter stecken. Also sagte ich „Gerne, aber dann mache ich das, wie ich es mir vorstelle.“ Und tatsächlich hat man mir vollkommen freie Hand gelassen. Dennoch wusste ich natürlich nicht, wie der Oberbürgermeister auf das Motiv letztlich reagieren würde. Die Spannung wich erst, als der Stadt und UNICEF das Herz auf Anhieb gefiel.

Nationen UNICEF arbeiten seit über drei Jahrzehnten zusammen. Bestandteil dieser Partnerschaft ist auch die mit Sir Peter Ustinov aus der Taufe gehobene Aktion ‚Ein Herz für UNICEF‘. Über 540.000 Euro konnten bisher aus den gestalteten Fichtenholzherzen für Kinder in Not generiert werden.

Das Motiv ‚Essen herzt‘ – auf dem ersten Blick ein Hauch grün, ein Förderturm als Symbol Essens und in der Luft schwebende Kinder, die Herzen umarmen. Plaßmann: Ja, aber auch nur auf den ersten Blick. Man muss schon zweimal hinschauen,, bis man erkennt, dass diese Kinder teilweise Fußd fesseln tragen und misshandelt wur-n den. Ich wollte ein Motiv entwickeln,, dass nicht zu sehrr h schockt, aber auch zeigt, dass diese of Welt kein Ponyhof st ist. ‚Essen herzt‘ ist en. schön anzuschauen. eiten Aber auf dem zweiten iver Blick ist es offensiver altlich und es macht inhaltlich an genauer ‚klack‘. Schaut man genauer n einen Schlag um hin, bekommt man ennoch ist es nicht die Ohren. Und dennoch nicht zu zu plakativ. Man könnte es sich sogar an die Wohnzimmerwand hängen.

Sie selbst sind Vater von drei Kindern. Fühlt man als Papa mehr mit, wenn es um Kinder in Not geht? Plaßmann: Mehr Mitgefühl als kinderlose Menschen würde ich nicht sagen. Aber vielleicht ist man etwas näher dran. Wenn man ein Kind auf dem Arm hat und es geht ihm schlecht, spürt man das am eigenen Leib mit. Man fühlt mit, wenn sich das eigene Kind wehgetan hat. Und dieses Leid muss man bei den UNICEF-Kindern um ein Vielfaches potenzieren. Man will sich das alles gar nicht vorstellen. Aber es ist auch unsere Aufgabe, uns um die Schicksale der Kinder zu kümmern. Sir Peter Ustinov signierte als Erster ein Herz für UNICEF. Es folgten Namen wie Veronica Ferres, Anne-Sophie Mutter und Sönke Wortmann. Sie sind in guter Gesellschaft. Stolz? Plaßmann: Harry Belafonte und Heidi Klum nicht zu vergessen. Ich sage gerne, dass ich mit diesen Menschen etwas gemeinsam habe – das ist nett und ein kleiner Spaß. Aber letztlich würde ich das nicht zu hoch hängen. Und in der Geschichte dieser Aktion haben ja nicht nur Großkopferte solche Herzen bereits gestaltet. Ihr Herz ist fertig. Wie geht‘s nun weiter? Plaßmann: Nun, zunächst einmal müssen auch noch die Herzen der anderen 19 Städte eingesammelt werden. Soweit ich weiß, hat außer Essen bislang erst eine weitere Stadt ihr Herz bereits eingereicht. Im Anschluss werden die Herzen in Filialen der Commerzbank in NRW ausgestellt. Auch ein kleines Büchlein wird es zu dieser Herz-Aktion geben. Und 2013 werden die UNICEF-Herzen dann in einer großen Auktion zugunsten der Kinderhilfsorganisation versteigert. Und was glauben Sie, welchen Preis ‚Essen herzt‘ erzielen wird? Plaßmann: Oh, davon habe ich keine Ahnung. Und darüber mache ich mir auch keine Gedanken. Viel spannender wird es sein zu erfahren, ob die Leute tatsächlich zugreifen. Möglicherweise schreckt das Motiv die Menschen eher ab und sie bevorzugen doch die Blumenwiese. Vielleicht ist es aber auch genau umgekehrt. Wir werden uns nach der Auktion über das Ergebnis erkundigen, soviel ist sicher. Herr Plaßmann, ich danke Ihnen für das nette Gespräch. Das Interview führte Lars Riedel.

Alle Inhalte plus Links und Film-Erweiterungen unter www.informer-essen.de

VITA Thomas Plaßmann VITAThomasP laßmann • geboren 1960 in Essen • verheiratet, drei Kinder • Germanistik- und Geschichtsstudium • Ausbildung zum Schreiner • seit 1987 freischaffender Zeichner • regelmäßige Veröffentlichungen von Karikaturen in der NRZ, der Frankfurter Rundschau und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung • Publikationen in Zeitschriften, Fachmedien und Büchern •Auszeichnungen u.a. mit dem Karikaturenpreis der Signal-Versicherung (1998), der ‚Spitzen Feder‘ des Bundesverbands der Deutschen Zeitungsverleger (1999) und dem Karikaturenpreis der Stadt Stuttgart (2000)

09


SPECIAL

gesundheit

ANZE AN ZEIG IGEN ENSO SOND NDER ERVE VERĂ– RĂ–FF FFEN ENTL TLIC ICHU HUNG NG

FĂźnf mal am Tag Obst und GemĂźse – dies empďŹ ehlt die Deutsche Gesellschaft fĂźr Ernährung (DGE). Dies stärkt unter anderem die kĂśrpereigenen Abwehrkräfte. Aus Erfahrung wissen wir jedoch, dass die meisten Menschen nicht annähernd genug Portionen Obst und GemĂźse zu sich nehmen. Präventionsberaterin Sybille Hellier kennt dieses Problem. In ihrem Vortrag am 29.02. um 19 Uhr ‚Gut gegessen – schlecht ernährt – gesunde Ernährung und Gewichtsreduzierung‘ erläutert sie unter anderem, wie ein breit gefächertes Spektrum an Wirkstoffen aus frischem Obst und GemĂźse den Bedarf an Mikronährstoffen ideal ergänzen kann. Denn eine stabile Gesundheit ist zwar das Ergebnis vieler unterschiedlicher Komponenten, doch eine gesunde und ausgewogene Ernährung in Kombination mit kĂśrperlicher Betätigung trägt dazu bei. Anmeldung und weitere Informationen unter 830 85 95 oder www.klausbio.de. Praxis fĂźr GesundheitsfĂśrderung, Klaus Thomas-Lindoso, www.klausbio.de

Pflegebedßrftige und kranke Menschen haben einen gesetzlichen Anspruch auf individuelle Pflegeberatung. Die Johanniter Unfallhilfe versucht, gerade in der häuslichen Pflege die AngehÜrigen zu unterstßtzen. Dies geschieht unter anderem durch gezielte Schulungen in Kinaesthetics. Kinaesthetics ist die Bezeichnung fßr die Erfahrungswissenschaft, die sich mit Bewegungskompetenz als einer der zentralen Grundlagen des menschlichen Lebens auseinandersetzt. Durch gezielte Wahrnehmung der eigenen Bewegung und Belastung wird eine hohe Kompetenz im kräfteschonenden Umgang mit Bewegungsabläufen erreicht. Der Blick richtet sich auf verbliebene MÜglichkeiten und Fähigkeiten der Pflegebedßrftigen. Der Kurs der Johanniter Unfallhilfe umfasst sechs Abende, jeweils von 17 Uhr bis 20.30 Uhr. Die Anmeldung erfolgt ßber das Sekretariat der Krankenpflegeschule der Kliniken Essen-Mitte, Telefon: 17 41 01 81. Johanniter Unfallhilfe – Schulungszentrum, www.juh-essen.de

RegelmäĂ&#x;ige Saunabesuche sind eine ideale MĂśglichkeit, der Erkältungssaison ein Schnippchen zu schlagen. Die Sauna und das Saunabaden gibt es bereits seit langer Zeit. Untersuchungen zur Auswirkung der Sauna auf unsere Gesundheit wurden aber erst im 20. Jahrhundert durchgefĂźhrt. Dabei wurden die Auswirkungen auf KĂśrper, Seele sowie auf das AllgemeinbeďŹ nden nach wissenschaftlichen Kriterien untersucht und aufgezeichnet. Zum Einen werden durch den regelmäĂ&#x;igen Besuch der Sauna die Abwehrkräfte gestärkt, zum Anderen hilft das Saunabaden bei der Reinigung und Entschlackung des KĂśrpers und sorgt fĂźr eine bessere Durchblutung des Gewebes. Wieder einmal richtig lange entspannen, saunieren und genieĂ&#x;en heiĂ&#x;t es auch am 04.02. in der Grugapark-Therme. Ab 18 Uhr kĂśnnen sich Saunafreunde im winterlich dekorierten Ambiente von ‚Tiefschnee‘- und ‚Eiszapfen‘AufgĂźssen und einem alpenländischen BĂźffett verwĂśhnen lassen.

Unsere Haut im Winter – sprÜde und rissig

Wenn jeder Schritt schmerzt...

R

issige Haut an den FĂźĂ&#x;en und schmerzhafte Schrunden kĂśnnen erhebliche Beschwerden machen. Deshalb sollte man den FĂźĂ&#x;en gerade jetzt im Winter vorsorglich eine Extraportion Pege gĂśnnen! Sind bereits tiefe Risse entstanden, ist ein Gang zum Hautarzt angesagt.

natĂźrliche Feuchthaltefaktoren wie Hyaluronsäure, verliert die Haut vermehrt Feuchtigkeit. Zusätzlich strapaziert FuĂ&#x;schweiĂ&#x;, der nicht abdunsten kann, die Haut. Die Hornschicht wird trocken, sprĂśde und rissig. Risse und Schrunden bilden sich vor allem an stark verdickter Hornhaut und Schwielen, wie sie beispielsweise an Druckstellen bei schlecht Gesunde Haut ist elastisch, sitzenden Schuhen oder Fehlgeschmeidig und belastbar stellungen der FĂźĂ&#x;e entstehen. Unsere FĂźĂ&#x;e tragen unser geSprĂśde, rissige Haut an den FĂźĂ&#x;en samtes KĂśrpergewicht. Eine erheb- ďŹ ndet sich oft bei älteren Menliche Belastung auch fĂźr die Haut, schen, deren Haut ohnehin zum nicht selten noch erschwert durch Austrocknen neigt. Risikofaktoren Ăœbergewicht sowie enges oder sind zudem StoffwechselerkranschweiĂ&#x;treibendes Schuhwerk. Vor kungen wie Diabetes, die zu einer allem an FuĂ&#x;rand und Ferse bildet Minderversorgung der obersten sich oft vermehrt schĂźtzende Horn- Hautschichten fĂźhren, sowie haut. Ist die Haut dann – wie jetzt Zinkmangel. Hautrisse kĂśnnen im Winter – sehr trocken, verliert auch bei Schuppenechte und sie an Geschmeidigkeit. Die HornNeurodermitis auftreten, ebenso haut kann platzen und rissig werbei Pilzinfektionen der Haut. den. „Schrunden, auch als RhagaDie richtige Behandlung den bezeichnet, kĂśnnen nicht nur Um rissiger Haut vorzubeugen, die unbelebte Hornschicht betrefempďŹ ehlt Dr. Hundgeburth eine fen. Die spaltenfĂśrmigen Einrisse kĂśnnen bis in tiefere Hautschichten Extraportion Pege: Zur Reinigung milde, rĂźckfettende Produkte reichen“, erklärt die Dermatologin verwenden und die FĂźĂ&#x;e zweimal Dr. Anne Hundgeburth. Das kann täglich groĂ&#x;zĂźgig eincremen, am zu erheblichen Schmerzen fĂźhbesten mit Produkten, die Feuchtren, Infektionen der geschädigten haltefaktoren wie Harnstoff, AmHaut kĂśnnen hinzukommen. moniumlactat oder Glycerin ent„Solche Probleme treten oft gerade halten. Fettsalben dichten die Haut dann auf, wenn die richtige Pege zu stark ab, sodass SchweiĂ&#x; nicht der FĂźĂ&#x;e vernachlässigt wird“, so ausreichend verdunsten kann. Ein Dr. Hundgeburth weiter. Fehlen

Grugaparktherme, Tel.: 856100, www.grugaparktherme.de

Ein FuĂ&#x;peeling entfernt abgestorbene Hautschuppen, und die enthaltenen Mineralstoffe machen die Haut weich und geschmeidig.

Fruchtsäurepeeling kann ĂźbermäĂ&#x;ig haftende Hornzellen auf der Haut lockern, die Abschilferung unterstĂźtzen, den Hautstoffwechsel ankurbeln und die Feuchtigkeitsspeicherung verbessern. Spätestens wenn sich Hautrisse zeigen, rät die Hautärztin zu einer dermatologischen FuĂ&#x;therapie. Wer selbst versucht, stark verdickte und rissige Hornhaut zu entfernen, riskiert Verletzungen und Infektionen, vor allem Diabetiker sollten hier vorsichtig sein. „Hat sich rissige Haut entzĂźndet, kommt es zu brennenden RĂśtungen oder schmerzhaften Schwellungen, unbedingt einen Hautarzt aufsuchen!“, betont Dr. Hundgeburth. Bakterielle Infektionen wie Furunkel oder Wundrose sollten schnellstmĂśglich mit einem Antibiotikum behandelt werden.

BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN DERMATOLOGEN E.V. (BVDD) Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin Telefon: 0 30 / 24 62 53 53, www.bvdd.de

/ & & 3 % 4 $ 2 5 # + $ ) ' ) 4! , $ 2 5 # + 2%,)%& $25#+ 88,'2/330/34%2

Bei uns werden Ihre Ohren erstklassig beraten!

-%$)!3%26)#%

Erfahrung kann sich nicht irren. Erst recht nicht, wenn sie gepaart ist mit jeder Menge Know-how und technischem Fingerspitzengefßhl. Denn darauf kommt es an, wenn es darum geht, das passende HÜrgerät zu finden. So wie es das HÜrsysteme Wessling Team Tag fßr Tag tut.

7IRSCHĂŠRFEN)HR0ROlL UND)HR%RSCHEINUNGSBILD 7IRDRUCKENKLEINEUNDHOHE!UmAGEN

Vertrauen auch Sie uns Ihre Ohren an. HĂśrtest und Probetragen sind gratis.

SCHLICHTODERAUSGEFALLENKREATIV :UVERLĂŠSSIG PĂ NKTLICH INBESTER1UALITĂŠT 7IRBERATEN3IEGERNE 2UFEN3IEUNSEINFACHAN

Ihr Team von HĂśrsysteme Wessling Und hier finden Sie uns: HĂśrsysteme Wessling

%SSENq4ELEFON   WWWWAGNERMEDIADE

0 10

RĂźttenscheider StraĂ&#x;e 85, 45130 Essen Telefon: 0201 776650 www.die-akustiker.de

7 x fĂźr Sie in Essen: RĂźttenscheid, Steele, Kettwig, Zentrum, Katernberg, Borbeck, Heisingen


INFORMER 2012 ¡ FEBRUAR

ANZEIGENSO SOND NDER ERVE VER VE RĂ–FF RĂ– FFEN ENTL TLIC IC CHU HUNG NG G

Ein strahlendes Lächeln in jedem Alter

D

er Mensch wird immer älter und mĂśchte auch in hohem Alter noch ‚kraftvoll zubeiĂ&#x;en‘ kĂśnnen. Umso wichtiger ist der Erhalt der eigenen Zähne. Durch ein hohes MaĂ&#x; an Prophylaxe sowie anderen Zahn erhaltenden MaĂ&#x;nahmen durch den Zahnarzt wird diesem Anspruch Rechnung getragen. Trotzdem kann es zu parodontalen Problemen, Karies oder langfristig gar zum Zahnverlust kommen. Die Ursache dafĂźr liegt häuďŹ g in einer Zahnfehlstellung. Schiefe Zähne sind nicht allein ein ästhetisches Problem. Zahnfehlstellungen begĂźnstigen

Karies und Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Durch schief gestellte Zähne wird die Reinigung erschwert. Die unphysiologische, nicht achsengerechte Belastung gekippter Zähne setzt deren Prognose auf langfristigen Erhalt deutlich herab. Das gilt auch fĂźr Zahnersatz. Dessen Langzeitprognose verbessert sich erheblich, wenn Pfeilerzähne und Nachbarzähne achsengerecht belastet werden. Eine Zahnfehlstellung kann auĂ&#x;erdem zu Kiefergelenksproblemen fĂźhren, was häuďŹ g noch schwerwiegendere Probleme wie Muskelverspannungen oder gar Wirbelsäulenbeschwerden nach sich ziehen kann. Eine physiologische Zahnstellung

trägt erheblich zur Gesunderhaltung des Gebisses bei. Was jedoch viele nicht wissen: Eine Zahn- und Kieferregulierung ist nicht nur bei Kindern mĂśglich. Sie kann mittels moderner Kieferorthopädie auch im Erwachsenenalter angewandt werden. Der Knochen Erwachsener zeigt die gleiche Umbaufähigkeit wie der Knochen jugendlicher Patienten, sodass die gleichen Umbauprozesse ablaufen. Durch neueste Materialien ist eine ‚sanfte‘ Zahnbewegung mĂśglich. Verschiedenste Verfahren stehen zur VerfĂźgung, die je nach Art der Zahnfehlstellung und Wunsch des Patienten Anwendung ďŹ nden. Kleinere Zahnregulierungen lassen sich bereits mit herausnehmbaren Geräten oder durchsichtigen Schienen durchfĂźhren. Festsitzende Apparaturen hingegen – wie die ‚feste Zahnspange‘ – ermĂśglichen ein sehr groĂ&#x;es Behandlungsspektrum. So kommt unter anderem die DamonÂŽ-Apparatur aufgrund ihrer leichten physiologischen Kräfte häuďŹ g bei Erwachsenen zum Einsatz. Soll die Zahnspange nicht sichtbar sein, kann die Lingualtechnik eingesetzt werden. Hier liegt die Zahnspange auf der Zahninnenseite. Welches Verfahren auch eingesetzt wird, eine umfangreiche Behandlung bedarf verschiedener Fachrichtungen. Daher ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt, Parodontologen, Orthopäden, Kieferchirurgen, HNO-Arzt, Logopäden oder Osteopathen unerlässlich.

Ernährungsberatung, psychologische Beratung und Bewegungsprogramme aus einer Hand. In der Praxis im RĂźttenscheider Haumannviertel steht der ganze Mensch im Mittelpunkt. Die Ernährungsberatung umfasst immer auch das Thema Sport und Bewegung und lässt psychische Faktoren nicht auĂ&#x;er Acht. So sagte Hildegard von Bingen „Die Seele hat ein vierfaches FlugvermĂśgen: die Sinne, das Erkennen, das Wollen und die Einsicht.“ Auf der anderen Seite werden die psychischen Belastungen fĂźr alle Altersgruppen immer grĂśĂ&#x;er und sind mit gesunder Ernährung und regelmäĂ&#x;iger Bewegung besser zu bewältigen. Es kommt zu einer verbesserten Stresstoleranz, zu gesteigertem SelbstwertgefĂźhl und sogar Ă„ngste und Spannungen kĂśnnen abgebaut werden. KĂśrper und Seele stehen in ständigen wechselseitigen Beziehungen und kĂśnnen somit auch nicht isoliert betrachtet werden. Die Praxisinhaberin Uta Bammel ist ganzheitliche Ernährungsberaterin, Physiotherapeutin und psychologische Beraterin mit einer ZusatzqualiďŹ kation zur Burnout-Beraterin sowiein klientenzentrierter GesprächsfĂźhrung. Ihr liegt es sehr am Herzen, individuelle und persĂśnlich gut umsetzbare ProblemlĂśsungen fĂźr alle Themenbereiche zu erarbeiten, weil diese in der Regel nachhaltiger sind als ein allgemeines starres Konzept.

PRAXIS FĂœR KIEFERORTHOPĂ„DIE UND ZAHNREGULIERUNG

PRAXIS UTA BAMMEL

Kieferorthopäden Dr. Gabriele Gabersek & Dr. Christoph Kiwitz, Frankenstr. 143–145, 45134 Essen, Tel. 8 60 15 55, www.dr-kiwitz.de

Praxisinhaberin Uta Bammel, Pelmanstr.7, 45131 Essen, Tel. 45 86 45 87, praxis@uta-bammel.de

Ersatz fßr fehlende Tränen

E

lf Feinde hat das Auge: zehn Finger und ein Tuch. Das behauptet zumindest ein Bonmot unter Augenärzten. Denn wenn man sich die Augen reibt und die Finger dabei die Augenober äche berĂźhren, kĂśnnen Keime ins Auge gelangen. Doch weshalb reiben wir uns Ăźberhaupt die Augen? Oft passiert es, wenn wir mĂźde sind: Wir reiben uns die Augen. Prof. Dr. med. Gerd Geerling vom Ressort ‚Trockenes Auge‘ im

Berufsverband der Augenärzte Deutschlands erläutert: „Wenn wir mĂźde sind, gehen viele Aktivitäten des KĂśrpers zurĂźck. Auch die TränendrĂźse produziert dann weniger FlĂźssigkeit. Die Folge ist, dass der schĂźtzende TränenďŹ lm auf der Hornhaut zu dĂźnn wird und aufreiĂ&#x;t. Und wenn die Augen trocken werden, fangen sie an zu jucken.“ Das Augenreiben bringt aber keine wirkliche Besserung, gegen MĂźdigkeit hilft nur der Schlaf. Trockene Augen kann dagegen ein Spaziergang an der frischen Luft Linderung bringen.

‚MĂźde Augen‘ kĂśnnen aber auch die Folge einer Blickmonotonie sein, wie sie bei konzentrierter Arbeit am Computer, beim Fernsehen oder beim Autofahren auftritt. „Wer beständig auf den Bildschirm schaut, dessen Lidschlagfrequenz sinkt. Und auch dann steigt die Gefahr, dass die Augenober äche austrocknet“, so Prof. Geerling. Trockene Luft etwa in geheizten Räumen kann die Beschwerden noch zusätzlich verstärken. Sich beständig die Augen zu reiben, ist keine LĂśsung fĂźr trockene Augen – im Gegenteil: Geraten dabei Keime ins Auge, kann sich die ohnehin schon gereizte Augenober äche erst recht entzĂźnden. Mit kĂźnstlicher Tränen Ăźssigkeit lassen sich die Beschwerden in den meisten Fällen gut beheben. Dabei ist es sinnvoll, das ‚Trockene Auge‘ zunächst vom Augenarzt abklären zu lassen. Er kann feststellen, ob das Problem auf zu geringe Tränenproduktion zurĂźckgeht oder ob die Tränen Ăźssigkeit mĂśglicherweise aufgrund einer StĂśrung der Zusammensetzung des TränenďŹ lms zu schnell verdunstet. Dank der augenmedizinische Forschung gibt es aber unterschiedliche Präparate und Strategien, um die verschiedenen Formen des ‚Trockenen Auges‘ in den Griff zu bekommen.

Warnsignal Zahnfleischbluten

Alarmstufe rot. Die Ergebnisse der aktuellen Deutschen Mundgesundheitsstudie sind erschreckend: Danach sind bereits 52,7% der Erwachsenen von mittelschweren und 20,5% sogar von schweren Verlaufsformen der Parodontitis betroffen. Legt man diese Zahlen zugrunde, benĂśtigen ca. 13 Mio. Deutsche eine dringende Behandlung. Denn: Parodontale Erkrankungen stellen in der zweiten Lebenshälfte die häuďŹ gste Ursache fĂźr Zahnverlust dar, warnt die Deutsche Gesellschaft fĂźr Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG). „Doch dem kann heutzutage beim qualiďŹ zierten Spezialisten mit einer Vielzahl unterschiedlicher, hochmoderner und hĂśchst erfolgreicher Therapieansätze begegnet werden“, sagt Prof. Dr. Dr. Elmar Esser, Pressereferent der DGMKG. Die Entstehung einer Parodontits kann unterschiedliche Ursachen haben: Neben bakteriellem Zahnbelag und genetischer Veranlagung begĂźnstigen auch Mundhygiene, Stress oder Rauchen eine Zahn eischentzĂźndung. Der KĂśrper reagiert hierauf, indem er unter anderem Bakterien zerstĂśrende Enzyme bildet. Allerdings zerstĂśren diese Enzyme nicht nur die Bakterien, sondern fĂźhren parallel zu einer ZerstĂśrung von Eigengewebe. Bei einer sinnvollen Therapieplanung berĂźcksichtigten Experten vorrangig die relevanten zahn- und patientenbezogenen Risikofaktoren, das Patientenalter, die parodontale Ausgangssituation sowie den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FĂœR MUND-, KIEFER- UND GESICHTSCHIRURGIE (DGMKG)

BERUFSVERBAND DER AUGENĂ„RZTE DEUTSCHLANDS E.V. (BVA) Tersteegenstr. 12, 40474 DĂźsseldorf, Telefon: 02 11 / 4 30 37 00 bva@augeninfo.de, www.augeninfo.de

SchoppastraĂ&#x;e 4, 65719 Hofheim, Tel: 0 61 92 / 20 63 03, www.mkg-chirurgie.de

fĂźr Sie: Ab sofort ige Kosmetik Hochwert reich. aus Frank

Facharzt fßr Orthopädie Sportmedizin Biologische Medizin

Das Team der Meisenburg Apotheke ist fĂźr Sie da:

Chirotherapie

tVNGBOHSFJDIFT4PSUJNFOU

Betriebsmedizin

tLPTUFOGSFJFS .FEJLBNFOUFO-JFGFSTFSWJDF tRVBMJm[JFSUFT1FSTPOBM

Nicolas P. Heinrich Apotheker & Arzt Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten! Mo. bis Fr. 8.00 – 18.30 Sa. 8.00 – 13.30

Foto: T. Hohenacker

Privatpraxis Dr. med. Klaus Thiemer

tJOUFOTJWF 4UBNNLVOEFO#FUSFVVOH

Sprechzeiten: Mo. – Do. 9 – 12 Uhr und nach Vereinbarung

hat viele Gesichter Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das essenerbĂźndnis gegendepression. Wir sind Expertinnen und Experten, die Kliniken, psychosozialen Trägern und dem GesundheitsamtangehĂśren. Gemeinsam wollen wir das Thema „Depression“ verstärktin der Ă–ffentlichkeitbekannt machen und uns fĂźr eine verbesserte Versorgung von Menschen mitDepressionen einsetzen.

Bredeneyer Str. 122 45133 Essen Tel 0201-3107670 Fax 4555615 www.thiemer-orthop.de info@thiemer-orthop.de

i ä i mit Freunden dil? teilen ? d Beiträge

A f b k / O Auff www.facebook.com/INFORMER.Essen.

Telefon: 02 01 / 1 74-30834 E-Mail: gegen-Depression@web.de

11


ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Ihre ETEC- und ComIn-Expert IT-Spezialist mit internationalen Kunden

aaitechnologies: Ein erfolgreiches Unternehmen aus Essen startet durch! 2007 gründete Diplom-Wirtschaftsinformatiker André Achtermeier die Firma aaitechnologies, die sich mit IT-Themen und Kommunikationslösungen beschäftigt. Das Ein-Mann-Unternehmen schreibt Erfolgsgeschichte und ist in weniger als fünf Jahren zu einer GmbH mit zehn Mitarbeitern expandiert. facts

Mit Sitz im Herzen des Ruhrgebiets ist aaitechnologies GmbH seit der Gründung kontinuierlich gewachsen. Als Spezialist für Informationstechnik hat sich das Unternehmen bereits am Markt etabliert. Zu den Kunden gehören namhafte DAX 30 Konzerne und nationale sowie internationale Mittelständler. Intern ist aaitechnologies in die Bereiche Management, Vertrieb, Beratung, Software Engineering und Software Testing unterteilt. Die Firma aaitechnologies GmbH bietet ihren Kunden einen ganz besonderen Service: Eine Verknüpfung von Computersystemen, um schnell und effizient Informationen auszutauschen. Über ein spezielles Portal können Mitarbeiter großer Konzerne, die an verschiedenen Standorten arbeiten, gemeinsam Projekte betreuen und diese bewerten. Ähnlich wie beim Internetportal ‚facebook‘ loggen sich die Arbeitnehmer ein und können Fotos oder Videos auf die Seite stellen. Zur kurzen Bewertung kann ein Button mit ‚i like it‘ gedrückt werden. Für Geschäftsprozesse ist die virtuelle Zusammenarbeit von unschätzbarem Wert. Sie spart Zeit und Geld. Technisch schließt aaitechnologies eine Lücke und schafft eine Schnittstelle zu SAP- und Microsoft-Systemen. Des Weiteren ist das Essener Unternehmen Spezialist für Präsentationen mit ‚Microsoft Surface‘. Dabei handelt es sich um einen Computer, der ohne Tastatur und Maus auskommt. Alle Eingaben werden per Hand auf einer 30 Zoll großen Tischplatte vorgenommen. Die Technologie (Multi-Touch) ermöglicht Interaktionen zwischen Mensch und Computer oder auch zwischen Computer und anderen Geräten.

Die Technologie hinter den Anwendungen

Als zentrale Integrationsplattform setzt aaitechnologies GmbH auf den ‚Microsoft BizTalk Server.‘ Dieses Produkt begleitet das Unternehmen seit seiner Geburtsstunde und betreut damit viele Kundensysteme, die auf dieser Technologie aufbauen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Anbindung von SAP-Systemen, ‚EDI Subsysteme‘ (Anwendungen, die nicht von SAP bereit gestellt werden) und Kommunikationssystemen. Durch die neuen Möglichkeiten mit ‚AppFabric‘ und ‚Azure‘ ist dieser Bereich auch für die Zukunft interessant. ‚AppFabric‘ und ‚Azure‘ sind Technologien von Microsoft, die es ermöglichen Anwendungen in der ‚Cloud‘ anzusprechen. Es besteht dabei auch die Möglichkeit, die ‚Microsoft Cloud Technologie‘ in einem Unternehmen zu nutzen, ohne die eigentliche ‚Wolke‘ mieten zu müssen. Gerade was die Umsetzungskosten und Projektlaufzeiten betrifft, ist der ‚BizTalk Server‘ das Top Produkt auf dem Markt der ‚Middleware‘ Technologien. Für die unternehmensweite Zusammenarbeit verwendet aaitechnologies ‚Microsoft SharePoint‘.

Seit 1985 fördert das Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrum die Ansiedlung junger, innovativer Unternehmer, Gründer, Spin Offs, Ausgründungen und Entwicklungs-Teams aus Wachstumsbranchen, insbesondere auch aus den Bereichen Umwelt- und Energietechnologie, IT sowie Medizin / Gesundheit. Hierzu vermietet das ETEC flexible Büroflächen und begleitet die Unternehmen mit individuellen Dienstleistungen (u.a. PR, Marketing, Netzwerk-Arbeit, Kooperationsanbahnung etc.).

Für Kunden werden hauptsächlich Projekte realisiert, die den ‚SharePoint‘ als Front End für ‚ERP Systeme‘ im Fokus haben. Die Umsetzung von Arbeitsabläufen, die eine Benutzerinteraktion erfordern, ist dabei ein Hauptthema. Bei Multi Touch Projekten kommt der ‚Microsoft Surface Tisch‘ von Samsung zum Einsatz. Dieser ist durch unzählige Präsentations- und Verbaumöglichkeiten für Kunden äußerst attraktiv.

Namhafte Konzerne und motivierte Mitarbeiter

Das Essener Unternehmen hat ein klares Ziel: Es möchte das Geschäft seiner Kunden nach vorne bringen. Dazu ist neben einer ganzheitlichen Beratung auch das Verständnis für das Business der Auftraggeber wichtig und von großem Vorteil. Geschäftsführer André Achtermeier studierte an der Universität Duisburg-Essen Wirtschaftsinformatik und arbeitete anschließend als Softwareentwickler und -berater in der Energie- und Gaswirtschaft. „Diese Branche zählt zu unseren Kernkompetenzen. Wir konnten bereits Kunden wie RWE, Thyssengas GmbH und Stahlhandel aus Essen für uns gewinnen. Selbstverständlich beraten wir aber auch branchenneutral. Unsere Mitarbeiter sind motivierte Spezialisten auf verschiedenen Gebieten“, so André Achtermeier. Der Geschäftsführer legt dabei großen Wert auf ein starkes und leistungsfähiges Team. Jeder Mitarbeiter trägt Verantwortung und ist am Erfolg des Unternehmens beteiligt. Stän-

dige Weiterbildung gehört für die Mitarbeiter zur Selbstverständlichkeit. Dies ist sogar vertraglich geregelt und garantiert. So wird jedem Kunden ein Höchstmaß an Qualität garantiert. Kein geschriebener Code verlässt den Server, wenn er nicht einem Review unterzogen worden ist. Dabei wird auf die Einhaltung von ‚Coding Guidelines‘ und die Nachvollziehbarkeit der Quellen geachtet. Während der Realisierung erhält der Kunde bei Aufwandsprojekten in kurzen Abständen Auslieferungen zu seiner Verfügung.

Expansion geht weiter

Für die Zukunft hat André Achtermeier klare Ziele: „Wir wollen weiter wachsen und expandieren, aber langsam. Die Projekte müssen zum Unternehmen passen. Ich bin damals als Einzelunternehmer gestartet und habe in fast fünf Jahren zehn Mitarbeiter einstellen können. Zudem pflege ich Partnerschaften in den Themen Design, Infrastruktur und Netze sowie Software Engineering. Auch diese können wir noch ausbauen. Seit kurzem haben wir einen eigenen Vertrieb. Ich gehe gerne selbst auf Kunden zu und möchte dies nicht einem externen Vermittler überlassen. Außerdem bilden wir auch in diesem Jahr wieder aus und haben ein bis zwei Ausbildungsplätze zu vergeben. Wir machen das bereits zum zweiten Mal und haben gute Erfahrungen damit gemacht. Wir starten optimistisch ins neue Jahr.“ www.aaitechnologies.de

Das ComIn start steht für ein kkooperatives Miteinander d von Existenzgründern, d etablierten Unternehmern und Weiterbildungseinrichtungen aus der IT- und Kommunikationsbranche. 20 Unternehmen mit ca. 120 Beschäftigten nutzen das ComIn start zur Zeit als unternehmerische Basis zum „Durchstarten“: Webdesign, Software-Entwicklung und -schulung, IT-Consulting, PR-, Werbe- und Multimediaberatung, HelpDesk-Services, Call-Center, Eventmanagement, IT-Qualifizierung und -Beratung: ein innovativer Branchenmix, der für ein kooperatives Klima, interdisziplinäres Arbeiten und Synergieeffekte sorgt.

12

12-13_IMessen_ETEC.indd 12

27.01.2012 19:57:14


ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

erten gestalten die Zukunft.

Fünf Jahre kischuni.de

eclore macht mobil

Zum Jubiläum mit neuem Design und innovativen Serviceleistungen

Mobiles Internet hat Potential für b2b Geschäfte. ‚eclore‘ ist eine FullService-Internetagentur mit Schwerpunkten im b2bBereich und erstellt Internetanwendungen für alle Phasen des elektronischen Geschäftsprozesses. Martin Goeser ist seit 2006 Inhaber des Unternehmens.

Die beiden Brüder Serkan (stehend) und Selcuk Günes entwickelten kischuni.de zu einem der wichtigsten Internetportale zu den Themen Bildung, Beruf und Karriere.

facts

facts

Im Januar 2007 startete das Portal www.kischuni.de als einfache Bildungsdatenbank. Ziel war es, die Komplexität des Bildungswesens transparenter zu machen. Obwohl zu Beginn auf kischuni.de nur wenige Bildungseinrichtungen und Bildungsangebote zu finden waren, war das Userinteresse enorm. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde kischuni.de stetig weiterentwickelt. Nach nur fünf Jahren ist aus kischuni.de ein bundesweites Informations-, Beratungsund Nachrichtenportal zu den Themen Bildung, Beruf und Karriere geworden. Pünktlich zum Jubiläum wurde das Portal erweitert und aktualisiert. Die verbesserte Webseitenstruktur, die optimierte Suchfunktion, ein modernes Design und innovative Serviceleistungen bieten dem User mehr Komfort bei der Recherche nach Informationen. Ab sofort ist auch die Rubrik Fernstudium verfügbar sowie die bundesweite Ausbildungsbörse, in der Ausbildungsbetriebe ihre freien Ausbildungsplät-

ze veröffentlichen. Eine weitere Neuheit ist die Bildungs- und Berufsberatung per LiveChat. Alternativ können sich Anwender über ein Online-Beratungsformular kostenlos und unverbindlich beraten lassen. „Auch in Zukunft werden wir die neuesten Möglichkeiten und Trends des Internets aufgreifen, um weiterhin eine interessante und seriöse Informationsquelle zu sein. Die stetig steigende Besucherzahl und die sehr hohe Nachfrage nach der Online-Bildungsberatung zeigen uns, dass wir eine Informationslücke geschlossen haben. Gleichzeitig freuen wir uns darüber, dass immer mehr Bildungsanbieter, Verlage und Messeveranstalter unser Portal zur Vermarktung ihrer Angebote und Veranstaltungen nutzen“, so Geschäftsführer Serkan Günes. www.kischuni.de

Mobile Applikationen, kurz Apps genannt, begleiten den digitalen Nutzer im täglichen Leben. Bislang lag der Focus mobiler Applikationen in der privaten Nutzung. Spiele oder nützliche Helfer werden millionenfach auf Handys geladen und integrieren sich in den Alltag der Menschen. Die Nutzung mobiler Applikationen hält in den beruflichen Alltag immer stärker Einzug. Menschen kommunizieren mit Kollegen und Geschäftspartnern, um schnell an Informationen zu kommen oder direkt in Dialog mit Unternehmen zu treten. ‚eclore‘ macht diese Kommunikation mobil. In Essen realisiert die Internetagentur Apps und Internetseiten für internationale Unternehmen. Über einen nutzerorientieren Ansatz von mobilen Applikationen integriert ‚eclore‘ Unternehmen auf digitale Art in den beruflichen Alltag. ‚Spundwände: in die Tasche gesteckt!‘ - so könnte man die neueste Entwicklung von eclore zusammenfassen. Für die ‚ThyssenKrupp Bautechnik‘, einen der weltweit führenden Systemanbieter im Hafenbau und Spezialtief-

bau, hat der Internet-Spezialist aus dem ETEC eine hoch-effiziente Mobil-Anwendung für mobile Endgeräte entwickelt, die nahtlos in das bestehende Internet-System eingebunden wurde. Ein Projekt-Ingenieur ist mit dieser Applikation nun in der Lage, bei Baustellenbegehungen oder Planungsbesprechungen schnell und aktuell komplexe Detailinformationen über das aktuelle Stahlspundwand-Sortiment des Unternehmens über sein iPhone, Black Berry oder Android-Smartphone abzurufen. Eine weitere Applikation auf der CorporateWebsite der ‚ThyssenKrupp‘ Bautechnik ist der Baumaschinen-Park. Mehrere hundert Baufahrzeuge und -maschinen an Standorten weltweit werden hier mit Angaben über die aktuelle Verfügbarkeit präsentiert. Mit solchen innovativen Web-Anwendungen und MobilLösungen hat sich ‚eclore‘ in den letzten Jahren besonders im Industriebereich und verstärkt auch im englischsprachigen Raum eine Vielzahl hervorragender Referenzen erarbeitet. www.eclore.de

Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrum GmbH Kontakt: Frank Skowronek (Vermietungsmanagement) K Tel.: 0201/8127-0 www.etec.de Standort ETEC: Kruppstraße 82-100 Standort 96 Stan St ando dort rt ComIn Com omIn In start: sta art rt:: Karolingerstraße Kar arol olin inge g ge

Alle Inhalte plus Links und Film-Erweiterungen unter www.informer-essen.de

13


SPECIAL

Hier bin ich gern zuhause! Eiigenheim Neubau Eigenheim, Neubau, Renovieren Renovieren, Trends – was bewegt die Branche? Was kommt auf uns zu? Die Immobilien-News im Februar 2012.

WOHNUNGSGESELLSCHAFT ‚VIVAWEST‘ STARTET ‚Evonik‘ und ‚THS‘ vereinen sich zum neuen Immobiliengiganten ‚Vivawest‘. Das Unternehmen gibt etwa 300.000 Menschen in 79 Städten in NRW ein Zuhause. Zum Jahresbeginn 2012 hat mit ‚Vivawest‘ der größte Akteur auf dem nordrhein-westfälischen Wohnungsmarkt wie geplant sein operatives Geschäft aufgenommen. ‚Wohnen, wo das Herz schlägt‘ – das ist der Anspruch von ‚Vivawest“. Zum Start erklärt Robert Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung: ‚Wir freuen uns, nach einjähriger Vorbereitungszeit die Arbeit unter der Marke ‚Vivawest’ aufnehmen zu können. Wir wollen nicht nur eines der größten, sondern vor allem eines der besten Wohnungsunternehmen in Deutschland sein, mit attraktivem Wohnraum und fairen Mietpreisen. Unser Ziel ist es, mit einem Service aus einer Hand die Kundennähe und -erreichbarkeit noch weiter zu verbessern.‘ Zusammen mit den Dienstleistungsgesellschaften im Konzern, die Services von der Multimediaversorgung über Mess- und Ablesetechnik bis hin zu Grünpflege und sozialer Betreuung anbieten, zählt die Unternehmensgruppe etwa 1.800 Mitarbeiter. Verwaltungssitz der zentralen Abteilungen ist der Gelsenkirchener Nordsternpark. Die Mieter finden in 14 über NRW verteilten Kundencentern sowie Außenstellen und Servicebüros in den Quartieren Ansprechpartner für Fragen und Belange. www.vivawest.de

WAZ MEDIENGRUPPE ZIEHT INS ZENTRUM Das Medienunternehmen hat den Neubau seiner Zentrale in Essen beschlossen. Die Entscheidung trafen die Gesellschafter des Unternehmens nach einem mehrere Jahre andauernden Prozess, bei dem auch andere Standorte in die engere Wahl kamen. Die ‚WAZ Mediengruppe‘ wird ihren Hauptsitz in das ‚Universitätsviertel – grüne mitte Essen‘ am zentral gelegenen Berliner Platz verlagern. Die Fertigstellung ist für 2013 geplant. Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen, freut sich über das klare Bekenntnis der ‚WAZ Mediengruppe‘ zum Standort Essen: „Die Entscheidung eines der bedeutendsten europäischen Medienunternehmen für Essen zeigt, dass unser Wirtschaftsstandort attraktiv ist und mit zahlreichen Standortvorteilen aufwarten kann.“ Mit dem ‚Universitätsviertel – grüne mitte Essen‘ hat sich die WAZ-Gruppe für ein Areal mit guter Verkehrsanbindung und Infrastruktur entschieden. Auf den noch freien, der Innenstadt zugewandten, Grundstücken soll der Neubau errichtet werden. Über die Details des Grundstücksverkaufs wird die ‚WAZ Mediengruppe‘ mit der EGU (Entwicklungsgesellschaft Universitätsviertel Essen) verhandeln, die für die Quartiersentwicklung verantwortlich ist. Die bisherigen Gespräche mit der WAZGruppe führte Dr. Dietmar Düdden, Geschäftsführer der EWG – (Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH), im Auftrag der Stadt Essen. www.ewg.de

BAUWIRTSCHAFT ERWARTET ERNEUT UMSATZWACHSTUM Unter besten Vorzeichen ist die internationale Baufachmesse ‚Deubau‘ gestartet. ‚Die Bauwirtschaft blickt optimistisch ins noch junge Jahr und rechnet mit einem Umsatzwachstum von 1,6 Prozent‘. Das gab Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des ‚Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes‘ , bekannt. Grund sei vor allem die wachsende Zahl der neuen Wohneinheiten. So werde - nach 164.000 fertiggestellten neuen Wohneinheiten im vergangenen Jahr - die Zahl neuer Wohnungen in 2012 auf 180.000 steigen. Das entspreche einem Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zu 2011. Schon das letzte Jahr sei, so Pakleppa, nach Zeiten der wirtschaftlichen Turbulenzen äußerst positiv verlaufen: „Nach mehreren von Umsatzrückgängen geprägten Jahren wird das Jahr 2011 mit einem seit langem nicht erlebten hohen Umsatzzuwachs von 10,5 Prozent schließen. Damit steigt der Branchenumsatz seit 2001 erstmals wieder über die 90 Milliarden-Euro-Grenze und dürfte am Ende 2011 bei 90,6 Milliarden Euro liegen“. Entsprechend optimistisch sind die Erwartungen der Essener Messeleitung für den Verlauf der wichtigsten Baufachmesse des Jahres im deutschsprachigen Raum. Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen: „Die Deubau ist Schaufenster neuer Technologien und Produkte; sie bietet als Networking-Plattform zum Jahresanfang richtungsweisende Impulse

für die gesamte Branche“. www.deubau.de VIANTIS AG ENTWICKELT SICH STARK IN NRW Mit mehreren Großprojekten gehört die ‚Viantis AG‘ zu den aktiven Bauträgern in NRW: Derzeit gestaltet das Unternehmen in Essen und Düsseldorf drei neue Wohnquartiere. Im beliebten Stadtteil Rüttenscheid werden seit 2010 auf einem rund 3.400 Quadratmeter großen Areal die ‚Rüttenscheider Höfe‘ mit 41 Eigentumswohnungen errichtet. Hier überstieg die Anzahl der Interessenten die Anzahl der Wohnungen um ein Vielfaches. Die Wohnungen waren verkauft, bevor sie inseriert wurden. Dies veranlasste die ‚Viantis AG‘, in Essen-Rüttenscheid ein zweites Projekt in Angriff zu nehmen. Dabei geht das Unternehmen von einer ähnlich hohen Nachfrage aus. Und in der NRWLandeshauptstadt plant die Gesellschaft auf einem etwa 8.000 QuadratmeterGrundstück im angesagten Zooviertel ein städtebaulich interessantes Ensemble mit Eigentumswohnungen und Stadthäusern. Die Besonderheit hier: Die historische Backsteinfront eines alten Verwaltungshauses wird in die Gebäudefassade integriert. „Wir entwickeln modernen Lebensraum in vitalen städtischen Vierteln zu bezahlbaren Preisen“, erläutert Viantis-Vorstandssprecher Joachim Sedlaczek das Erfolgsrezept der Gesellschaft, die als 100-prozentige Tochter der Sparda-Bank Westgenossenschaftlichen Prinzipien folgt. www.sparda-west.de MÖBELTRENDS 2012 AUF DER IMM COLOGNE 1.150 Aussteller aus 54 Ländern zeigten auf 238.000 Quadratmetern Innovationen und Neuheiten am laufenden Meter. Erste Trends werden bereits deutlich: Traditionelle Grenzen im Bereich der Einrichtung verschwimmen, Fernsehen findet im Küchenbereich statt, man macht den Esstisch in der offenen Küche zur Kommunikationszentrale, oder die Badewanne findet ihre neue Heimat im Schlafzimmer. Alte Möbel wer-

immobilien

den mit neuen vereint und die Diele fungiert als kultige Partymeile. Konsumenten modernen Interieurs nutzen aktiver die Freiheit, in den eigenen vier Wänden die eigene Identität und gestalterische Unabhängigkeit auszudrücken. Und dies spiegelt sich natürlich konkret in den neuen Möbeln wieder, die noch flexibler werden und sich auf die wechselnden Umstände und Bedürfnisse der Nutzer anpassen. Möbel von morgen sind weniger formal und bieten mehrere Funktionen. Das Serienmöbel, welches sich in der Optik und Funktionalität haargenau den Wünschen des Nutzers anpasst, ist geboren. Passend zum Trend der verschmelzenden Wohnbereiche hat die ‚imm cologne‘ in

neun Kilogramm pro Quadratmeter Wohnfläche pro Jahr festgelegt. Damit liegen die CO2-Emissionen einer Doppelhaushälfte in einer Klimaschutzsiedlung etwa 60 Prozent unter der entsprechenden Referenzvarianten nach der heute für Neubauten einzuhaltenden Energieeinsparverordnung 2009. Einige Häuser sind als sogenannte ‚Passivhäuser‘ konzipiert, die durch eine noch bessere Wärmedämmung zusätzlich Heizenergie sparen. Neben dem nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutz schont das auch den Geldbeutel. Im ersten Bauabschnitt entstehen 25 Wohneinheiten und zehn Reihenhäuser. Der zweite Bauabschnitt folgt mit 24 Wohnungen und sieben Reihenhäu-

Heckstr. 13 - 15 45239 Essen-Werden Tel: 450 490 Fax: 450 49 29 info@pro-casa.com pro-casa-immobilien.de

diesem Jahr ein parallel verlaufendes neues Messeformat mit ‚LivingInteriors‘ geschaffen. Es zeigt erstmalig perfekt inszenierte Einrichtungswelten aus Möbeln, Bad, Boden, Wand und Licht. Es bietet sich einfach an, die ‚imm cologne’ um die Bereiche Bad, Wand, Boden und Licht zu erweitern. Modernes Wohnen bezieht sich nicht mehr auf einzelne Möbel, Gesamtkonzepte sind gefragt. www.im-cologne.de ERSTE KLIMASCHUTZSIEDLUNG ESSENS In diesem Jahr wird ‚Allbau AG‘ die erste Klimaschutzsiedlung in Essen auf der ‚Dilldorfer Höhe‘ bauen. Ziel des vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium ins Leben gerufenen Projektes ist es, die wärmebedingten CO2-Emissionen von Wohngebäuden zu minimieren und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Auf Grundlage technischer und ökonomischer Berechnungen wird dabei beispielsweise der obere Grenzwert der CO2-Emissionen für Neubauten auf

www.pro-casa.com

sern. www.allbau.de GROSSZÜGIGE SPENDE VON ADAMS UND PARTNER Anlässlich ihres 30-jährigen Firmenjubiläums verzichtete ‚Adams und Partner‘ auf Präsente. Der Essener Bauträger bat die Gäste seiner Jubiläumsfeier (Nov. 2011) um Spenden für die ‚Elterninitiative krebskranker Kinder‘ in Essen. Der Aufruf war außerordentlich erfolgreich: Zusammen mit dem Erlös aus der Tombola kam die stolze Summe von 12.185,00 Euro zusammen, die im Januar übergeben wurde. „Wir wollten ein soziales Projekt in der Region unterstützen, in der wir so erfolgreich tätig sind“, betont Wolfgang Morgenroth, Geschäftsführer von ‚Adams und Partner‘ , bei der Übergabe des Schecks an die Elterninitiative, „und freuen uns natürlich sehr, dass unsere Geschäftspartner und Freunde dieses Vorhaben so großzügig unterstützt haben.“ Anlässlich seines Besuchs im Elternhaus informierte sich Wolfgang Morgenroth

Meine neue

(T)Raumdecke, in einem Tag!

O^bbZgYZX`Zc™7ZaZjX]ijc\™O^ZgaZ^hiZc

Einladung zur

Ohne ausräumen und Beleuchtung nach Wunsch

DECKENSCHAU

W

E

Ä H R

SEIT

T

E

B

(#'#W^h*#'#'%&'kdc&%/%%"&,/%%J]g#

Q

U

pflegeleicht und hygienisch

T

1982 A L I T Ä

™hX]cZaaZ!hVjWZgZBdciV\ZVcZ^cZbIV\ ™`Z^cJbg~jbZcYZgBŽWZaZg[dgYZga^X] ™[ZjX]i^\`Z^ihWZhi~cY^\ ™jciZg=daoYZX`Zcbdci^ZgWVg

™eÓZ\ZaZ^X]iZhBViZg^Va ™7ZaZjX]ijc\cVX]LjchX] ™V`jhi^hX]`dgg^\^ZgZcY ™i]Zgb^hX]^hda^ZgZcY

Weltneuheit: Warme LED Beleuchtung mit mini Einbauhöhe. Wir informieren Sie gern, über die Möglichkeiten, dieses einzigartigen und über 30 Jahre bewährten Deckensystems! PLAMECO-Fachbetrieb Hartenstein 7jg\gV[ZchigV›Z&+™)*&',:hhZc"Dhik^ZgiZa (im Kemkes Fenster- u. Türenstudio) 7ZhjX]ZcH^ZjchZgZ6jhhiZaajc\dYZggj[ZcH^ZVc/%'%&$)(+..-%

EA6B:8D ;VX]WZig^ZW =VgiZchiZ^c 7jg\gV[ZchigV›Z &+ )*&', :hhZc

14


INFORMER 2012 · FEBRUAR

über die Arbeit der Elterninitiative und des ehrenamtlich tätigen Vorstandes und zeigte sich beeindruckt über deren Einsatz. Dass der Verein die Spende gut gebrauchen kann, macht nicht nur das inzwischen dritte Gebäude deutlich, das dringend bedarfsgerecht umgebaut werden muss. Auch die vielfältigen Freizeit-Aktivitäten, die den an Krebs erkrankten Kindern und deren Familien zugutekommen, müssen finanziert werden. Denn schließlich sollen sie auch weiterhin stattfinden können. www.adamsimmobilien.de DORTMUNDER MAKLER HELFEN BEIM VERMIETEN Einen professionellen Vermietungsservice bietet das Maklerbüro ‚Dr. Hetmeier Immobilien‘. In den meisten Fällen lohnt es sich für private Vermieter, einen Immobilienmakler mit der Vermietung von Wohnraum zu beauftragen. Inhaberin Dr. Marita Hetmeier verweist vor allem auf das bessere Marketing durch Immobilienprofis: „Viele Vermieter versuchen über Monate vergeblich, mit wenig aussagekräftigen Zeitungsanzeigen einen Mietinteressenten für ihre Wohnung zu finden. Wir schalten unsere Anzeigen gleichzeitig in den Printmedien und online in den bekanntesten Immobilienbörsen des Internets. Eine gute Wohnung ist oft schon nach wenigen Tagen vermietet.“ Zudem helfen die Makler beim Abschluss des Mietvertrags und geben Tipps, wie man preiswert bei einschlägigen Interessenverbänden rechtlich sichere Vertragsformulare erhält. Für die Vermittlung von Mietwohnungen berechnet Maklerin Dr. Hetmeier die gesetzlich vorgesehene Provision in Höhe von zwei Netto-Monatsmieten. Zahlen muss die Provision in Dortmund der Vermieter. Maklerin Dr. Hetmeier erklärt das so: „Hier profitiert der Vermieter stärker von der Dienstleistung des Maklers als der Mieter. Deshalb ist es fair, wenn der Vermieter den Makler bezahlt.“ www. hetmeier-immobilien.de IMM COLOGNE PER APP Eine Messe ist vor allem eins: eine Kommunikationsplattform. Die internationale Einrichtungsmesse ‚imm cologne‘

erweitert diese Plattform nun mit einer Anwendung für das ‚Apple iPhone‘, die den Nutzer auch jenseits des PC’s zu Hause oder im Büro mit News zu den Neuheiten der Möbelbranche und zum Einrichtungs-Business versorgt. Gleichzeitig bietet die ‚imm cologne‘ mit der neuen App ihren Fans ei-

nen komfortablen Weg, sich über die Aktivitäten in der ‚imm cologne Community‘ zu informieren. Die multifunktionale Anwendung ist sowohl für das ‚iPhone‘ als auch das ‚iPad‘ und den ‚iPod Touch‘ von Apple konzipiert und wird den Nutzern kostenlos angeboten. Mit der App erweitert die ‚imm cologne‘ die Web-2.0-Familie um einen wichtigen Bestandteil. Die mobile Kommunikation ist für die Kölnmesse nur ein logischer weiterer Schritt der ‚imm cologne‘ auf ihrem Weg zur modernsten Einrichtungsmesse Europas. www.im-cologne.de ALLBAU PRÄSENTIERT SICH AUF FACEBOOK Im größten sozialen Netzwerk wirbt nun auch der Immobilienriese ‚Allbau AG‘ mit einer eigenen Facebookseite. Unter ‚www.facebook.com/ allbau‘ wird das Unternehmen regelmäßig über eigene und gesponserte Veranstaltungen informieren, spannende Wohnungsprojekte vorstellen oder Servicetipps geben. Dieter Remy, Kommunikationsleiter der ‚Allbau AG‘, hält die Facebook-Präsenz für einen wichtigen Bestandteil im Dialog mit Mietern: „Viele AllbauMieter sind bei Facebook vertreten, sie möchten wir über dieses Medium erreichen und mit ihnen in den Dialog treten.“ Erste Facebook-Highlights sind bereits in Planung: So wird in den kommenden Wochen ein Startplatz für das ‚Polarsoccer-WM-Turnier‘ auf

dem Kennedyplatz verlost, zudem gibt es Plätze auf dem ‚Allbau-Rosenmontagswagen‘ zu gewinnen. Facebook ist aktuell das größte soziale Netzwerk der Welt. Allein in Deutschland gibt es aktuell 22 Millionen Facebook-User, in Essen sind circa 328.000 Facebook-Profile registriert (Stand Herbst 2011). Die stärksten Zuwächse verzeichnete Facebook zuletzt bei den älteren Internetnutzern. „Facebook ist kein hippes Szeneprodukt mehr, sondern gehört fest zum Alltag vieler Menschen“, betont Dieter Remy, „Dem tragen wir mit unserer Unternehmensseite Rechnung.“ www.allbau.de ALTERNATIVE ZUR GLOBALISIERTEN FINANZWELT Freundlich, fair und fest in der Region verwurzelt: So kennen die Kunden ihre ‚Sparda-Bank West‘. Doch viele Verbraucher verbinden mit der Finanzbranche zurzeit ganz andere Szenarien. „In unserem globalisierten System geht es häufig nur noch um Gewinnmaximierung. Als genossenschaftliches Kreditinstitut haben wir ein komplett anderes Modell: Bei uns steht das Wohl unserer Mitglieder und Kunden im Vordergrund“, erklärt Jürgen Thurau, Vorstandsvorsitzender der ‚Sparda-Bank West‘ . Er will deshalb das 2012 von den Vereinten Nationen (UNO) ausgerufene internationale Jahr der Genossenschaften nutzen, um die damit verbundenen Werte noch bekannter zu machen. Was auf den ersten Blick wie ein Gegenentwurf zu den aktuellen Problemen erscheint, geht in Wirklichkeit auf eine lange Tradition zurück: Bereits vor mehr als hundert Jahren haben sich zweiundzwanzig Mitarbeiter der Eisenbahn zusammengeschlossen, um die ‚Sparda-Bank‘ in Essen zu gründen. Unter dem Namen ‚Spar- und Darlehenskasse‘ bot sie zinsgünstige Darlehen und Möglichkeiten, Geldbeiträge gewinnbringend für die Zukunft anzulegen. Bereits nach dem ersten Geschäftsjahr hatte die Bank mehr als 1.600 Mitglieder – Tendenz steigend: „Heute wie damals sind wir eine starke Gemeinschaft. Heute besteht diese aus mehr als

430.000 Mitgliedern und fast 600.000 Kunden“, berichtet Jürgen Thurau. www.sparda-west.de TÜRKISCHER MÖBELVERBAND BESUCHT ESSEN Rund 50 Vertreter des ‚Möbelverbands Izmir‘ sowie der dortigen Handwerks- und Handelskammer besuchten den Standort Essen. Im Fokus des Besuchs stand neben aktuellen Stadtentwicklungsprojekten insbesondere der Besuch des Einrichtungs-Zentrums ‚Kröger‘ in der Hans-Böckler-Straße in direkter Nähe zur Innenstadt. Als modernes Möbelhaus mit rund 100.000 Quadratmetern Betriebsfläche ist das EinrichtungsZentrum ein beliebter Anziehungspunkt internationaler Delegationen der Möbelbranche. Das Essener Konzept, überregional bedeutende Möbelhäuser in integrierter Lage mit ÖPNV-Anbindung in der Erweiterung der Innenstadt anzusiedeln, hatte in Izmir für Aufmerksamkeit gesorgt. Die EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH – hat gemeinsam mit der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft ‚NRW.INVEST‘ und deren Auslandsvertretung in Istanbul den Besuch der Delegation aus Izmir organisiert. Ziel ist es, ansiedlungswillige türkische Unternehmen für den Wirtschaftsstandort Essen zu begeistern. Darüber hinaus intensiviert die EWG ihre Bestrebungen, die geplante Repräsentanz der Wirtschaftsförderung Izmir in Essen anzusiedeln. Türkische Unternehmen finden hier zahlreiche Institutionen vor, die auf ihre Belange spezialisiert sind und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dazu gehören neben der EWG und der IHK – Industrie- und Handelskammer zu Essen, die ein umfangreiches Service- und Beratungsangebot für türkische Unternehmen bieten, auch der Verein ‚IKUA – Interkulturelle Unternehmer und Akademiker e.V.‘ in Essen, der die wirtschaftlichen Interessen von Unternehmen und Akademikern mit Migrationhintergrund vertritt, und das Generalkonsulat der Republik Türkei. www.ewg.de

Mit Präzision und Liebe zum Detail verarbeiten wir für Sie seit 1987 hochwertige Natur- und Kunststeine. Auf den Millimeter genau … einzigartig!

Küchenarbeitsplatten Fensterbänke Steinböden Steintreppen Waschtische Duschtassen

E & W Natursteinwerk GmbH In der Hagenbeck 25 45143 Essen-Altendorf Telefon 0201.634 93 - 0 www.e-w-natursteinwerk.de

Altersvorsorge

Photovoltaikanlagen

Premiumhändler

Arbeitszimmer 2

Lohnsteuer

10 × STEUERTIPPS Tankgutscheinfalle

kostenlos auf YouTube! Steuerberater Dietmar Pues erläutert die Tücken der deutschen Fiskal-Welt. Scannen Sie sich mit dem Smartphone direkt in den YouTube-Channel oder schauen Sie unter www.im2jump.de/6p

Steuerberater Dietmar Pues, Tel. 72 00 80, www.pues.de

Steuerverzinsung

Steuernachzahlung

Arbeitszimmer 1

Anrechnung

Optionsscheine

Assenmacher Für Ihr Zuhause. Intelligente Wärme- und Klimatechnik. Individuelle Badgestaltung. Assenmacher GmbH Steile Straße 28 45149 Essen T +49 (0)201 87 77 66-0 F +49 (0)201 87 77 66-21 info@assenmacher-gmbh.de www.assenmacher-gmbh.de

Beiträge mit Freunden teilen ?

A Auf www.facebook.com/INFORMER.Essen.

15


SPECIAL

business & career

ANZE AN ZEIG IIG GENSONDER RVERÖ ÖFFENTL LICHUNG

Konditor-Tradition Am Stadtwaldplatz seit Jahren bekannt nt und beliebt, eröffnete die Traditions-Konditorei oreiSprenge Sprengerr im Dezember ihren Store in Rüttenscheid. Das ‚Sprenger Pur‘. Passend zum Valentinstag hat sich Inhaberin Patricia Silberbach etwas Besonderes ausgedacht: Bis zum 14.02. können im Cafe Spreger und bei Sprenger Pur kleine Torten für Verliebte zum Preis von 9,80 € bestellt werden. Individuell nach den Wünschen der Besteller werden die Torten mit der persönlichen Botschaft beschriftet. „Der tollste Spruch auf der Valentinstorte bekommt von uns die Hochzeitstorte geschenkt, wenn das Paar bei der Hochzeit noch das gleiche ist!“ Alle Botschaften werden auf Facebook zur Abstimmung veröffentlicht. „Die Botschaft mit den meisten ‚Gefällt mir‘-Angaben hat gewonnen“. Eine köstliche Gelegenheit also, dem Partner einmal mehr zu sagen, wie süß er ist, sich bei der Freundin für notorische Unpünktlichkeit zu entschuldigen oder endlich die Frage aller Frage zu stellen. Und mit etwas Glück gibt es dann auch zum schönsten Tag im Leben die passende Torte dazu. Bestellen können Sie ihre Torten im Sprenger Pur, Frankenstraße 282. Torten Voting ab dem 01.02.2012. auf www.facebook.com/ CafeSprenger und www.facebook.com/INFORMER.Essen Sprenger – Konditorei und Pâttisserie Rüttenscheider Straße 101 | Tel.: 43 95 75 34 Frankenstraße 282 | Tel.: 43 95 75 35

Von Tradition zu Avantgarde Vor 27 Jahren begann die Erfolgsgeschichte von Berthold Bühler und dem Résidence in Essen-Kettwig. Sein erklärtes Ziel: ein Michelin-Stern und die Nummer Eins in Sachen GourmetResidenzen im Ruhrgebiet. Diesen Weg hat der Küchenchef eisern verfolgt – mit positivem Ergebnis: 1984 erhielt er den ersten Stern, 1989 folgte der Zweite. Seit Januar hat Bühler mit Erik & Eric ein neues Duo an seiner Seite. Der 29-Jährige Erik Arnecke kochte unter anderem schon für Fernsehkoch Stefan Marquard, Eric Werner, 27 Jahre alt, sammelte seine Erfahrung in Sterne-Restaurants in St. Tropez und Portugal. Die beiden jungen Gourmetköche werden Traditionelles mit Modernem kombinieren, um so auch junges Publikum nach Kettwig zu locken. Passend zum Küchen-Neustart widmete sich Anke Müller-Jacobs dem Erscheinungsbild des Sternerestaurants. Die Architektin lenkt den Blick auf das Wesentliche – den Teller. Nichts stört den Blick, alles ist reduziert gehalten: weiße Kronleuchter, sachliche italienische Möbel und eine Farbgestaltung in weiß/grau. Passend zur Runderneuerung wandelt das Résidence in Zukunft auch auf SocialMedia-Wegen. Ob Facebook oder Twitter – das Sterne-Restaurant teilt mit und informiert. Der neue Fokus ist klar zu erkennen: Spaß haben und Wohlfühlen, Essen soll hier zum Erlebnis werden. Restaurant Résidence Auf der Forst 1, Tel.: 0 20 54 / 9 55 90, www.hotel-residence.de

Im Einsatz für die Johanniter-Unfall-Hilfe und mit Vollgas ins Leben

Meine Chance: Der Freiwilligendienst!

D

as Interesse junger Menschen, sich sozial zu engagieren, steigt. Soziale Dienste wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst (BFD), der seit letztem Jahr den Zivildienst ersetzt, werden für viele immer attraktiver. So wie für Vanessa Rode, die derzeit ein soziales Jahr bei den Johannitern in Essen absolviert. „Es ist ein tolles Gefühl, zum Team zu gehören“, sagt die 19-Jährige strahlend. Sie ist eine von rund 40 FSJlern, die sich pro Jahr bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Essen (JUH) engagieren. Anderen Menschen zu helfen sei ein gutes Gefühl. Aber nicht nur das soziale Engagement spricht dafür, freiwillig die Johanniter zu unterstützen. Viele befinden sich nach der Schule in einer Orientierungsphase. Mit dem FSJ oder BFD erhalten sie Einblicke in andere Bereiche des Lebens und sammeln Erfahrungen. Einige überbrücken auch die Zeit bis zum Studium. Und sollte es sich dabei z.B. um Medizin handeln, kann die Zeit bei den Johannitern sogar angerechnet werden.

Abenteuer Blaulicht

„Natürlich ist der Alltag hier nicht nur Zuckerschlecken“, erklärt Vanessa. Zum freiwilligen Dienst der JUH gehört auch eine fundierte, qualifizierte medizinische Ausbildung an der JUH-eigenen, staatlich anerkannten Rettungsdienstschule. Und ohne Blaulicht-Schulung rückt hier im Notfall auch keiner aus. Denn neben der Betreuung der Jugendausbildung und der Arbeit in der Einsatzzentrale, können die Freiwilligen auch in den Bereichen Haus-Notruf, Krankentransport und dem Transport von Blutkonserven eingesetzt werden. Daher gilt auch: Führerschein ist Pflicht!

FSJ, BFD – was tun?

Bei allen Strapazen, die interessante Arbeit in einem jungen, netten Team macht einiges wett. Kein Wunder also, dass viele

Vanessa Rode: Beim Freiwilligen Sozialen Jahr zwischen Abenteuer Blaulicht und der Erfahrung Teamwork.

auch im Anschluss den Johannitern ehrenamtlich erhalten bleiben. Dabei ist es fast schon nebensächlich, ob man sich für ein FSJ oder den BFD entscheidet. Bei beiden Diensten steht den Freiwilligen, die mindestens die Vollzeitschulpflicht vollendet haben müssen, Geld nach den allgemein gültigen Kostensätzen und bei Voraussetzung auch ein Kindergeldanspruch zu. Auch die Ausbildung unterscheidet sich nicht, ebenso wie die Dauer. Die Dienstzeit beläuft sich auf sechs bis 18 Monate, in Ausnahmefällen auch 24 Monate. Einziger Unterschied: Während das FSJ nur bis zum 27 Lebensjahr möglich ist, unterliegt der BFD keiner Altersbeschränkung.

• Interesse am Bundesfreiwilligendienst oder Freiwillgen Sozialen Jahr bei den Johanniter, Regionalverband Essen, Henricistrasse 100? Info unter Tel.: 89 64 60 (Frau Tacjana Willeczelek). • Vor dem Dienst fi ndet eine umfangreiche, individuelle Beratung statt. Themen sind u.a. die möglichen Einsatzbereiche, Ablauf und Ausbildung sowie eine Besichtigung der Dienststelle. • Die Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt auch am Girls‘Day (26.04.2012) teil.

ilo business center Bredeneyer Tor Bredeneyer Str. 2b Œ 45133 Essen Call-Center ✓

Die Vielzahl der Verkehrsüberwachungen führt dazu, dass immer mehr Betroffene sich zu Unrecht mit dem Vorwurf einer Verkehrsordnungswidrigkeit konfrontiert sehen. Deshalb haben wir einen Internet-service für Sie eingerichtet. Unsere Erstberatung in Unfall- und Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Von Lieblings Speise ... ... BIS LIEBLINGSSPEISE. Wir lieben feines Essen. Und wir lieben Gäste. Die Verliebten und Verheirateten, die Geschäfts- und Sportsfreunde, die großen und die kleinen Familien. Wann setzen Sie sich an unseren gedeckten Tisch?

Kostenlose Hotline: 08000-BUSSGELD

Mintrops Land Hotel, Burgaltendorf, Restaurant MUMM, Schwarzensteinweg 81, 45289 Essen, Tel.: 0201/57171-0

Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 0201/820050 · Fax: 0201/234243 · www.unfallhilfe.de

Landleben oder Stadtleben | www.mintrops.mm-hotels.de

16

moderne Einzelbüros ✓ flexible Mietdauer ✓ 24-Std.-Telefonservice ✓ Top-Geschäftsadresse ✓ Post- und Sekretariatsservice ✓ Konferenz-/Seminarräume ✓ Schreibarbeiten ✓

www.essen–bc.de 0201/4517-0


INFORMER 2012 · FEBRUAR

ANZEIGE

800 Euro sparen beim Vier-Sterne-Familienurlaub in Bodenmais:

Bodenmais – Eine Woche FirstClass-Familienurlaub zum Komplettpreis von nur 799 Euro

ständlich über Hallenbad und Sauna. Bereits im Komplettpreis inbegriffen ist ein umfangreiches Frühstücksbuffet, ein kleiner Mittagsimbiss, sowie jeden Abend ein 3-Gang-Verwöhnmenü oder Themenbuffet. Besonderes Familien-Highlight: Für Kinder gibt es ganztägig eine spezielle Getränkekarte mit kostenlosen Getränken. Für Kinder von 4 bis 14 Jahren ist auch die Teilnahme am bärenstarken Naturerlebnisclub in Bodenmais kostenlos. Ein umfangreiches Wanderprogramm ist schon im Reisepreis Am 15. April öffnet das erste Vier-Sterne-Familienhotel in Bo- enthalten. Die ganze Familie kann dazu das LOWA/GARMIN-Testdenmais seine Pforten. Das Sonnenhotel Fürstenbauer ist ideal center nutzen und die neusten GPS-Geräte und Wanderschuhe für Familien mit Kindern, die auch noch Wert auf einen First- ausprobieren. Die Kleinen können an der abenteuerlichen „geoClass-Hotel-Standard legen. Ab sofort bietet die Bodenmais Tou- caching-Schatzsuche“ teilnehmen. rismus & Marketing GmbH 50% Frühbucherrabatt für alle, die Und es geht noch weiter mit den Inklusiv-Leistungen: Ein umbis Ende Februar buchen. In dieser Zeit liegt der Komplettpreis fassendes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein wird für die ganze Familie bei nur 799 Euro (bis zu 2 Erwachsenen ganzjährig angeboten. Die Teilnahme an geführten Themenwanund 2 Kinder bis zu 14 Jahren) – das bedeutet weniger als 200 derungen und die BayerwaldCard Bodenmais mit mehr als 500 Euro für sieben Übernachtungen mit Vollpension und vielen vergünstigten Leistungen, sowie ein Reisegutschein im Wert von weiteren Leistungen im Vier-Sterne-Familienhotel. Der regulä- € 50,- vom Internet-Reiseportal www.ferienfabrik.de sind ebenre Preis nach dem Frühbucherangebot liegt bei 1599 Euro! Der falls im Reisepreis enthalten. Preis ist ein Einheitspreis und gilt zu allen Terminen – sogar auch Gebucht werden kann der First-Class-Familienurlaub zum in den Pfingst-, Sommer-und Herbstferien. Komplettpreis von 799 Euro (bei Buchung bis Ende Februar) Das Vier-Sterne-Familienhotel in Bodenmais ist ganz auf die Fa- entweder über die Hotline 0 18 05 / 14 45 14 (0,14 €/Min. aus milie eingestellt, mit großzügigen Zimmern und einer Kochgele- dem dt. Festnetz, Mobilfunknetze bis zu 0,42 €), im Internet genheit. Das Sonnenhotel Fürstenbauer liegt am Ortsrand von unter www.bodenmais.de, per Email an veranstalter@ Bodenmais und ist nur 5 Gehminuten vom Zentrum entfernt. Alle bodenmais.de oder auch beim großen Reise-Internetportal Zimmer und Appartements sind komfortabel mit Bad, Dusche/ www.ferienfabrik.de mit weltweit über einer Millionen AnWC, Fön, Telefon, Sat-TV, Schreibtisch eingerichtet und verfügen gebote von Bodenmais bis Bali. Weitere Informationen oder über Balkon oder Terrasse. Bei zwei Kindern erfolgt die Unter- Katalogbestellungen mit DVD gibt es auch schriftlich bei Bobringung in einem Familienzimmer. Das Hotel verfügt selbstver- denmais Tourismus, Bahnhofstr. 56, 94249 Bodenmais sowie Sonnenhotel Fürstenbauer öffnet am 15. April 2012 erstmals seine Pforten in Bodenmais im Bayerischen Wald und hat sich ganz und gar auf Familien eingestellt / 50% Frühbucherrabatt bis Februar auf Familien-Komplettangebot inklusive Vollpension und Freigetränken für Kinder.

in allen Reisebüros in Deutschland. Unter allen Anforderungen des Gesamtkataloges „Bodenmais 2012“ mit DVD rund um das Ferienparadies Bodenmais verlosen wir jeden Monat ein traumhaftes Wellness-Wochenende in einem Luxushotel in Bodenmais.

Hier wird es Ihnen nie langweilig. Viele interessante Ausflugsziele und Freizeittipps erwarten Sie in Bodenmais und um Bodenmais herum.

17


KULTUR

Karneval 03.02, Freitag

Ritter des Frohsinns – Damensitzung 18.11 Uhr, Orangerie Grugapark Essen Holsterhausen

04.02, Samstag

KG Essener Funken 1929 e.V. – Gala-Sitzung 19.11 Uhr, Reformationskirche Essen Rßttenscheid

05.02, Sonntag

FKK – Närrisches FuĂ&#x;ballspiel 10.30 Uhr, Wilhelm Haneke Stadion Essen Kupferdreh

05.02, Sonntag

AKG ‚Lot gohn as et geht‘ 7. Kinderkarneval 15.11 Uhr, Im Saal – BĂźrgertreff Nockwinkel 64, Essen Ăœberruhr

08.02, Mittwoch

GKG Heisingen Hausfrauennachmittag 17.11 Uhr, Pfarrsaal St. Georg Essen Heisingen

10.02, Freitag

Wohltun Byfang Karneval am Nachmittag 18.11 Uhr, Zum Luftigen Essen Byfang

11.02, Samstag

KG ‚Essener Prinzengarde‘ e.V. – GroĂ&#x;e Karnevalssitzung 19.30 Uhr, Gemeindehaus, Bocholder StraĂ&#x;e Essen-Borbeck

11.02, Samstag

Club der Braven – Galasitzung 20.11 Uhr, Im Saal – BĂźrgertreff Nockwinkel 64, Essen Ăœberruhr

12.02, Samstag

KG Rot-GrĂźn – BogenschieĂ&#x;en 13.00 Uhr, Firma Baukulit, WerkstraĂ&#x;e 7, 45527 Hattingen

16.02, Donnerstag

Rathaussturm – die Essener Narren ßbernehmen die Regentschaft 13.11 Uhr, Rathaus Essen

16.02, Donnerstag Einigkeit Blau-Rot Weiberfastnacht 20.00 Uhr, Gaststätte Theaterklause Essen Kupferdreh

17.02, Freitag

Wohltun Byfang – Galasitzung 19.11 Uhr, Zum Luftigen Essen Byfang

18.02, Samstag

AKG-Burgaltendorf GalakostĂźmball 18.55 Uhr, Mehrzweckhalle Auf dem Loh, Essen Burgaltendorf

18.02, Samstag

Schultenbusch e.V. – Jubiläumssitzung 20.00 Uhr, Mensa der Gesamtschule Bockmßhle, Essen Altendorf

19.02, Sonntag

GKG Heisingen Schiebekarrenrennen 14.00 Uhr, Treffpunkt Pfarrzentrum St. Georg Essen Heisingen

19.02, Sonntag

Show- und Gardetanzgruppe GrĂźn-WeiĂ&#x; Essen 1994 e.V. – 33. Schweinekarrenrennen Allee-Center, Essen Altenessen

tipps

19.02, Samstag

FKK – Gratulationstour der Vereine Ab 20.00 Uhr

20.02, Montag

FEK –Essener Rosenmontagszug 13.11 Uhr, Essen Rßttenscheid

20.02, Montag

FKK – 140. Kupferdreher Rosenmontagszug 16.11 Uhr, Essen Kupferdreh

21.02, Dienstag

FEK –Kinderkarneval 16.00 Uhr, Einkaufszentrum Limbeckerplatz

21.02, Dienstag

19.02,, Sonntagg 19.02

Club der Braven n– Inthronisierung 19.00 Uhr, Club Clubhaus bhau auus EESVK, SVK, Hardenbergufer 700 70 00 00 Essen Kupferdreh

AKG-Burgaltendorf Baccusbeerdigung 19.11 Uhr, Gaststätte Im Stiefel Laurastr. 2, Essen Burgaltendorf

21.02, Dienstag

Woh ltun Byfang Wohltun W ngg – G n Galasitzung ala la asit iittzun ng 119.11 9. 11 Uhr r, ZZum um Lu LLuftigen ufttig uf ig igen en Uhr, Ess sssen n Byfang Essen

Einigkeit Blau-Rot Karnevalsabschluss 20.00 Uhr, Gaststätte Theaterklause, Essen Kupferdreh

19.02, 19.0 02, 2, SSonntag onn on nttag ag

21.02, Dienstag

19.02,, Son 19.02 Sonntag nntagg

KG GR Rot Rot-Grßn ot-Gr ot Grßn Gr ßn – K Kr KrÜ KrÜnungsabend rrÜ Ünu nu gsaben nun gsa sa nd sa 19.30 19 9.30 9. 30 Uhr U Uhr, hr, GGaststätte h asssttst aast sttätte Rh RRhodos ho od odo dos do Nierendorfer Nie ierren en ndo do orrfer er SSt er Str. tr. r. 7711 EEssen Ess sen e K Kupferdreh Kup pfe ffer eerrdr ddre re reh

19.02, 19 9.02, 2,, SSonntag oon nnt ntaagg

Club der Braven – Baccusbeerdigung 20.00 Uhr, Clubhaus ESVK, Hardenbergufer 700 Essen Kupferdreh

Ein Einigkeit niig igk g eit eit Bl B Blau-Rot lau auu-Rot u Rot – KrÜnun Ro KrÜnung ung 20.00 20. 0 00 Uhr Uhr, hr,, Gast GGaststätte aststä as ast ssttsst stä tättte te Theaterklause

DIE NARRETEI

Zum ersten Mal fand die Inthronisierung des neuen Stadtprinzen paares im November auf Zollverein statt. Nun steuert die Narretei mit dem Rosenmontagszug am 20.02. ihrem HĂśhepunkt entgegen. Drei Fragen an seine Tollität Prinz Hans-Dieter I., Stadtprinz der Session 2011/2012. Karneval ist alte Brauchtumspege. Aber mit einem Tag, dem Rosenmontag ist schon wieder alles vorbei. Lohnt sich dieser Aufwand? Der Karneval ist ja nicht nur eine Tradition, sondern auch ein enormer Wirtschaftsfaktor. Eine Session und ihre Veranstaltungen zu stemmen, ist neben dem normalen Berufsleben schon ein ziemlicher Spagat. Es ist ja nicht so, dass am 11.11. plĂśtzlich die Jecken vom Himmel fallen. FĂźr einen Vollkarnevalisten ist das ganze Jahr Ăźber Karneval. Es ďŹ ndet Vereinsleben statt und die kommende Session wird vorbereitet. NatĂźrlich ist man aber auch froh, wenn man letztlich wieder raus aus der Stube kann – und in meinem Fall diesmal sogar als Stadtprinz.

WWW.FACEBOOK.COM/RUE.AWARD

Eine besondere Ehre. Was bedeutet es fĂźr Sie, dieses Mal als Stadtprinz die Essener Narren anfĂźhren dĂźrfen? Die magische Zahl von 11 Jahren ist es nun her, dass ich zum Ritter der Session der KG Ritter des Frohsinns gekĂźrt wurde. Jetzt ist die beste Zeit fĂźr mich, Prinz zu sein. Man weiĂ&#x; ja auch nie, ob es vielleicht der letzte Karneval ist, den man selbst erleben darf. Durch den Karneval habe ich viele Freunde und

Bekannte gewonnen. Und wie es im gesellschaftlichen Leben ist, steht auch immer der Tod zur Seite. Während der Veranstaltungen denkt man durchaus auch an diejenigen, die nicht mehr unter uns sind – wenn sie jetzt da wären, wenn sie das nur sehen kĂśnnten. Klingt nach einem ziemlich hohen Anspruch, dem Sie gerecht werden wollen. NervĂśs? FĂźr mich ist es eine besondere Freude, in dieser Session der Prinz zu sein. Einige Freunde von mir hatten bereits die Ehre. Ich nehme das Wort nicht gerne in den Mund, aber mit ,absolut geil‘ beschreiben sie ihre ,Legislaturperiode‘. Etwas nervĂśs bin ich natĂźrlich auch, aber zum GlĂźck bekommt das Prinzenpaar einen Rethorikkurs. Es wird also schon nichts schief gehen. Das Gespräch fĂźhrte Lars Riedel.

VITA Stadtprinz Hans-Dieter I • am 26.02.1953 in Essen geboren • gelernter Fliesenleger und Stuckateur • seit 1995 mit seiner Prinzessin Petra verheiratet • einen Sohn (38) und eine Tochter (34) • erste Erfahrungen im Essener Karneval mit 12 Jahren durch seine Mutter

UNTERSTĂœTZENSWERT. SĂ„MTLICHE EINNAHMEN GEHEN AN KINDERHILFSWERKE IN ESSEN WIE Z.B. KINDER PALLIATIVNETZWERK ESSEN ODER DEN FĂ–RDERTURM e.V.

IDEEN

FĂ RESSENERKINDER

$ER&ĂšRDERTURMn)DEENFĂ R %SSENER+INDERE6UNTERSTĂ TZT UNDFĂšRDERT%SSENER+INDER UND*UGENDLICHEMITSOZIAL SCHWACHEM(INTERGRUND (ELFENAUCH3IEDURCH)HRE 3PENDEODER-ITGLIEDSCHAFT UNSEREN+INDERNIN%SSENEINE BESSERE:UKUNFTSPERSPEKTIVE ZUGEBEN

18

&ĂšRDERTURMu)DEENFĂ R%SSENER+INDERhE6 &ON  )NTERNETWWWFOERDERTURMDE 3PENDENKONTO .ATIONAL"ANK%SSEN +ONTONUMMER "ANKLEITZAHL


II N NF FO OR RM ME ER R 22 0 0 11 21 · F E B R U A R

TIPPS

des Musicals von ‘Cabaret‘ über ‘Cats‘, ‘A Chorus Line‘, ‘Sister Act‘, ‘Sweet Charity‘, ‘Lola Blau‘ und ‘La Cage aux Folles‘ bis hin zur ‘West Side Story‘. Church Restaurant Tel.: 22 05 247 www.church-essen.de

EINE FEINE AUSWAHL IM FEBRUAR 2012

Pop 01-Feb-12

‚KODO: One Earth Tour 2012‘ Die Trommelsensation aus Japan Bald 30 Jahre ist es her, dass die japanischen Trommelkünstler von KODO ihren Durchbruch feierten. Und noch immer gibt es kein Konzert, von dem das Publikum nicht mitgerissen wird, fortgetragen in die faszinierende Welt der Rhythmen. Basierend auf der traditionellen japanischen Kunst des Trommelspiels, hat KODO eine einzigartige Ästhetik entwickelt. Sirrend und flirrend erklingen die kleinen Instrumente wie in einem einzigen Ton, so irrwitzig schnell, so ungeheuer leicht liegen die Sticks in den Händen der Musiker. Philharmonie Essen Tel.: 81 22 201 www.philharmonie-essen.de Philharmonie U11 - Tram 101 | 107

1953 in Havanna geborenen Pianisten, Komponisten und Arrangeur. In diesen drei Funktionen ist er nun erstmals bei der auch international renommierten WDR Big Band Köln zu Gast. Im Zentrum stehen Titel aus seiner 2010 für den Juno Award nominierten Trio-CD Motion, die Hilario Durán für eine große Besetzung neu arrangiert hat. Kokerei Zollverein Tel.: 24 68 10 www.zollverein.de

ch ab tägli hr! 10 U

Prinz-Friedrich-Straße 1 www.lukas-essen.de

03-Feb-12

‚Alte Musik: Banchetto Musicale‘ Der niederländische Cembalist, Organist und Dirigent Bob van Asperen zählt seit vielen Jahren zu den gefragtesten Spezialisten für Alte Musik an Cembalo, Clavichord und Orgel, wie auch als Dirigent und Musikwissenschaftler. Seine Interpretationen waren und sind stilbildend für Generationen von Musikern. Schloß Borbeck Tel.: 884 42 19 www.schloss-borbeck.essen.de „Schloss Borbeck“ Tram 103

10-Feb-12

‚Nini Géry‘

‚The Musical Box‘ Lamb Tour 2012 The Musical Box kehren nach 2 jähriger Pause wieder auf europäische Bühnen zurück. 6 Jahre sind seit der letzten Lamb Aufführung vergangen und bevor die Grenzen des Älter-Werdens die Show nicht mehr zulässt, haben TMB nochmal die Rechte für die Lamb bekommen. Dies ist u.a. auch der herausragenden Leistung von Serge Morrissette - dem visuellen Genie, der die Shows von TMB ermöglicht, zu verdanken, der in 2008 von Genesis nach London eingefl ogen wurde, damit er auf der 5.1. Box, die Dia Show einstellte. Grugahalle Essen Tel.: 724 40 www.grugahalle.de Messe Essen U11

09-Feb-12

‚WDR Big Band & Special Guests‘ A Night in Havanna Hilario Durán zählt zu den ganz Großen des Latin Jazz. Kaum einem anderen ist die Verbindung traditioneller kubanischer Musik mit den Mitteln des Jazz so organisch gelungen wie dem

Nini Géry ist schon sehr lange eine feststehende Größe und ein Garant für Professionalität. Ihre Konzerte sind Entertainment pur und nicht nur regional gefragt. Mit herausragender Stimme und großem schauspielerischem Können bietet sie in gleich mehreren Sprachen Chanson – Klassiker von J. Brel, E. Piaf, H. Knef u.v.a. und natürlich eigene Chanson und Texte! Katakomben - Theater Tel.: 430 46 72 www.katakomben-theater.de

Eine Musical-Revue im Duett mit Sabine Paas (Gesang) und Ralph Gscheidle (Akkordeon) Große Musicals in kleinster Besetzung bietet das bewährte Duo in seinem neuesten Programm: Wir treffen wir die Protagonisten in einer Bar am Broadway. Gemeinsam mit zahlreichen glamourösen Nachtgestalten von der aufmüpfigen Animierdame bis hin zum charmanten Barkeeper schwelgen Sabine Paas (Gesang & Schauspiel) und Ralf Gscheidle (Akkordeon & Gesang) hier in musikalischen Erinnerungen an die Klassiker

10-Feb-12

‚Barock-Zyklus‘ ‚Wechselbäder der Gefühle‘ Stefan Schili gehört zur absoluten Spitzenklasse der Oboisten: Sein intensives Spiel fasziniert, sein musikalischer Horizont ist weit. Sein Auftritt im Barockzyklus wird ihm und seinen Bläserkollegen reichlich Raum geben: Es ist ein farbiges, mit vielen Stimmungswechseln ausgezeichnetes Programm, mit Bekanntem wie einem der schönsten Concerto grossi Händels, aber auch mit einer Rarität des leider zu wenig bekannten Zelenka. Dessen Temperament sprengte alle gängigen Formen, sein Werk ist ein Wechselbad der Gefühle, das selbst Hypochondern Lebensfreude geben kann. Villa Hügel Tel.: 61 62 9-0 www.villahuegel.de

‚Angela Gheorghiu‘

04-Feb-12

‚Martin Stadtfeld‘ Bach: Klavierkonzerte „Ich liebe Bachs Musik“, sagt Martin Stadtfeld. „Bach ist eine Konstante in meinem Leben. Ich brauche Bach für meine Seele, es rückt die Dinge wieder gerade, es ist die wichtigste Musik, die es gibt.“ Ohne Zweifel liegen die Werke Bachs dem jungen Ausnahmepianisten besonders am Herzen. Mit einer vom Publikum umjubelten Interpretation des ersten Teils des „Wohltemperierten Klaviers“ belegte er dies im Januar 2009

10.000 Sommerferien-Hits – jetzt buchen !

a r e i v i R e h Türkkiisskcüste am Mittelmeer die Tür

Huyssenallee 87 45128 Essen Tel.: 02 01 / 634 60 25 www.zeno-schmuck.de

11-Feb-12

16-Feb-12

‚Willkomen im Cabaret‘

Bühne

Frankenstraße Tram 101 | 107

Rüttenscheider Stern U11 - Tram 101 | 107

Oper gleich große Emotionen. Die rumänische Sopranistin Angela Gheorghiu vermag solche Empfindungen mit besonderer Leidenschaft zu vermitteln. Philharmonie Essen Tel.: 8122201 www.philharmonie-essen.de Philharmonie U11 - Tram 101 | 107

Klassik

So bin ich und so bleibe ich

03-Feb-12

Philharmonie U11 - Tram 101 | 107

Essen Hbf > Kennedyplatz Tram 101 | 107

am Hofe Herzog Ferdinand Albrechts

„Zollverein“ Tram 107

auch bereits in Essen. Nun darf man sich auf die Klavierkonzerte Nr. 3, 4 und 7 freuen. Philharmonie Essen Tel.: 8122201 www.philharmonie-essen.de

Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini gelten als die bedeutendsten italienischen Opernkomponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Aus gutem Grund: Mit den richtigen Sängern findet man sich als Zuhörer schnell im sprichwörtlichen „Kraftwerk der Gefühle“ wieder. Große Oper gleich große Emotionen. Die rumänische Sopranistin Angela Gheorghiu vermag solche Empfindungen mit besonderer Leidenschaft zu vermitteln. Philharmonie Essen Tel.: 8122201 www.philharmonie-essen.de Philharmonie U11 - Tram 101 | 107

11-Feb-12

‚Angela Gheorghiu‘ Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini gelten als die bedeutendsten italienischen Opernkomponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Aus gutem Grund: Mit den richtigen Sängern findet man sich als Zuhörer schnell im sprichwörtlichen „Kraftwerk der Gefühle“ wieder. Große

01-Feb-12

‚Abenteuer Kleinlaut‘ Im Sturm erOpert Unser Opern-Raumschiff ist fast startklar - jetzt fehlen nur noch kräftige Stimmen für den Schub. Auf unserem Flug durch die Wunderwelt des Musiktheaters entdecken wir Märchenwälder, Indianerkostüme, Orchester-instrumente und riesige Galaxien. Lieder und Tänze zum Mitmachen lauern an jeder Ecke. Also, Stimmen eingepackt und fertig zum Abflug! Aalto-Theater, Foyer Tel.: 812 22 00 www.theater-essen.de Philharmonie U11 - Tram 101 | 107

GRAF ÖDERLAND eine moritat in zwölf bildern von max frisch

Premiere 3. Februar, 19:30 Uhr Nächste Termine 8., 26. Februar; 3., 10., 18. März 2012 Grillo-Theater Tickets: 02 01 81 22-200 tickets@theater-essen.de

08-Feb-12

‚ELISABETH‘ Die wahre Geschichte der Sissi Im Jahr 1992 feierte das Musical ELISABETH seine Weltpremiere bei den Vereinigten Bühnen Wien. Seither eroberte es die Herzen von über acht Millionen Zuschauern weltweit. Bereits von 2001 bis 2003 gastierte das Musical erstmalig im Colosseum Theater Essen. Mit ‚Ich gehör nur mir‘ eroberte Elisabeth die Herzen der Essener im Sturm. Für die damalige DeutschlandPremiere bearbeiteten Michael Kunze (Autor) und Sylvester Levay (Komponist) das Stück nochmals und fügten das berühmte Streit-Duett zwischen Elisabeth und dem Tod - ‚Wenn ich tanzen will‘ - hinzu. Colosseum Theater Essen Tel.: 2402-0 www.colosseumtheater.de Berliner Platz U11 | U17 | U18 - Tram 101

16-Feb-12

‚Quebec 2nd Avenue‘ Ein Himmlisches Vergnügen! Sie lernten sich kennen, weil sie gemeinsam die Schule besuchten, aber nicht irgendeine Schule, sondern eine Zirkusschule. Und auch nicht irgendeine Zirkusschule, sondern die wohl schönste Zirkusschule der Welt die École de Cirque de Quebec. 8 Freunde, 8 Artisten und eine Gemeinsamkeit, die sie verbindet: Eine Zirkusschule, die ihren Platz in einer alten Kirche in der „2nd Avenue“ gefunden hat. Hier erlernten sie ihre Kunst, wurden Freunde und erfüllten sich den Traum des Artistenlebens. GOP Varieté Theater Tel.: 24 79 393 www.variete.de Hirschlandplatz U11

05-Feb-12

schauspiel-essen_Informer_Februar.indd 12.01.12 1 12:12

‚Tatort Dinner‘ Mord in Paris

Mademoiselle Tütü, die Patronne des Variétés, feiert Geburtstag und hat extra aus diesem Anlass ein grandioses Programm zusammengestellt. Kaum laufen die ersten Darbietungen, da merkt man auch schon: irgendetwas stimmt nicht so recht. Doch Mademoiselle Tütü lässt keine Streitigkeiten aufkommen. Sie ist bereit, in unendlicher Güte jeden an ihren großen Busen zu drücken, denn ihr Herz schlägt sozusagen am ‚rechten Fleck‘! Aber plötzlich eskaliert die Situation! Mitten in spannenden Zaubernummern und fröhlichem ‚Cancan‘ passiert etwas Ungeheuerliches: Ein Mord! Restaurant Sengelmannshof Tel.: 02327-9918861 www.tatort-dinner.de

Ausstellung bis 09-Mrz-12

‚Gelsenkirchener Gangart‘ Ausstellung von Max Frintrop In der Off-Space Galerie „Baustelle Schaustelle“ werden regelmäßig die Arbeiten sehr junger KünstlerInnen ausgestellt. Vom 27.01.-09.03. gibt es in der Ausstellung „Gelsenkirchener Gangart“ avantgardistische Malereien und Skulpturen des 29jährigen Oberhausener Künstlers Max Frintrop zu sehen. Baustelle Schaustelle www.baustelle-schaustelle.de

Erftstr. Bus 142

Rüttenscheider Stern U11 - Tram 101 | 107

Früh buchen und sparen – Sommer 2012

Hotel Jasmin Side Türkei – Side Das Hotel der gehobenen Mittelklasse verfügt über 156 Zim-

mer, große Empfangshalle mit Rezeption und Lobby Bar, Aufzüge, Restaurant mit Außenterrasse,, TV-Raum,, Geschäfte,, Diskothek, Sauna, Türkischess Bad, Fitnessraum und Hallenbad. In der Gartenanlage bendet sich der Swimmingpool mit Wasserrutschen. Sonnenschirme, Liegen, Auagen 2 Wochenttpreis und Badetücher sind am nkomunpdle Pool und am Strand kosie il Fam wach 2 Kinder) sene tenlos erhältlich. Er (2

2.616,€

aabb

z. B. am 08.08.2012

All inclusive

ferienfabrik.de Reisen GmbH | Kupferdreher Straße 181 | 45257 Essen | Telefon: 02 01-48 89 67 | Telefax: 02 01-48 88 73 | E-Mail: info@ferienfabrik.de | www.ferienfabrik.de

19

18-19_IMessen_Tipps.indd 5

27.01.2012 20:01:16


KULTUR

highlights

ZUM BESTEN IN ESSEN.

04.

TESTSIEGER.

Feb Die Rückkehr der Shaolin ‚Die Rückkehr der Shaolin‘ beeindruckt mit rasanten Showeinlagen und meditativer Stille. Ein Erzähler führt durch das faszinierende Leben der Mönche und die Geschichte ihres Klosters. Ehrwürdige Shaolin-Großmeister präsentieren zusammen mit weltbekannten Kampfmönchen jahrhundertealte „Kung Fu“-Kampfkunst und die mystischen Geheimnisse des Qi Gong. Sie zeigen, zu welchen akrobatischen Höchstleistungen ein durchtrainierter Kämpfer in der Lage ist. Colosseum Theater Essen www. shaolin-moenche.de

Erster Platz für die GENO BANK ESSEN beim FOCUS MONEY-TEST für die beste Privatkunden-Beratung in Essen.

ZAHNIMPLANTAT-SPRECHSTUNDE

Persönliche Beratung – für eine sichere Entscheidung

„Die Shaolin sind sagenumwoben.“ Alfons Pinders, Sensei der Akademie ‚i-defense‘ „Das Zusammenspiel von Körperbeherrschung und Akrobatik ist bei den Shaolin-Mönchen faszinierend. Ich habe Shaolins schon persönlich kennengelernt. Und in den 80ern hat ein guter Bekannter von mir einen Shaolin in Deutschland unterstützt. Unter Mao Tse-tung wurden die Mönche unterdrückt und verfolgt. Die Ursprünge sind zum Teil verloren gegangen. Heute ist um den Tempel und die Mönche viel Kommerz. Auch die Filmindustrie hat zum Mythos beigetragen. Was aber keineswegs die Leistung geistiger und körperlicher Ertüchtigung schmälert.“

Bei der Entscheidung für Zahnimplantate sollten Sie sich ganz sicher sein. In regelmäßigen Vorträgen und Sprechstunden nehmen wir uns deshalb viel Zeit für Diagnose und Beratung – auch als Zweitmeinung. Gerne nennen wir Ihnen alle Möglichkeiten – besonders, wenn Sie als Risikopatient gelten. Bei uns haben Sie die Sicherheit aus über 1.000 Implantaten jährlich. Informieren Sie sich bei unserem nächsten Vortrag:

Dr. Jörn Thiemer

Implantate für schöne & feste Zähne

– neue Behandlungsverfahren aus den USA Montag, 13. Februar 2012 um 19.00 Uhr Vortragssaal im Alten Rathaus · Untermarkt 9 · 45525 Hattingen Zahnärzte & Implantologen Dr. Jörn Thiemer, MSc, MSc Dr. Jan Heermann Dr. Simone Thiemer Günnigfelder Straße 25 44866 Bochum Tel. 0 23 27/2 39 73 <<< fb.thiemer.com

www.thiemer.com >>>

Die Pianisten der Welt beflügeln Europas neue Metropole:

Klavier-Festival Ruhr 5. Mai-14. Juli 2012

Info | Ticket: 01805 · 500 80 3* | www.klavierfestival.de *(0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz; Mobil max. 0,42 € / Min.)

Das kulturelle Leitprojekt des

Hannes Schmitz, Gastronom und ‚Rü Award‘-Ehrenpreisträger 2011 „Ich bedanke mich bei den Initiatoren des Rü Awards ganz herzlich, dass ich im letzten Jahr die Ehre hatte, den Rü Award für ‚Besondere Leistung‘ entgegenzunehmen. Aber noch mehr möchte ich ihnen danken, dass sie überhaupt so etwas wie den ‚Rü Award‘ ins Leben gerufen haben. Dieser Preis findet in der Presse – nicht nur in der ganz lokalen, sondern auch in der regionalen – immer mehr Beachtung. Die GastroSzene von der Rü bis hoch nach Bredeney ist die beste in ganz Deutschland. Es gibt keine Gastronomie-Zeile mit so eng aneinanderliegenden, phantasievollen, guten Gastronomiebetrieben wie in Rüttenscheid.“

01.

ab Feb Voting zum ‚Rü Award‘ Bereits zum dritten Mal wird in diesem Jahr der ‚Rü Award‘ verliehen, eine Auszeichnung für die Gastronomen und ihre Verdienste um die Gastro-Szene in Rüttenscheid. Die große Gala zur Preisverleihung wird am 17.03. im Katakomben-Theater, die Aftershow-Party im Bliss stattfi nden. Da der ‚Rü Award‘ ein Publikumspreis ist, kann mit Beginn dieses Monats jeder für seine Favoriten abstimmen. Voting unter: www.rue-award.de

www.art-des-hauses.com

Der auf verk uft! r o V lä

„Dieser Preis fi ndet in de Öffentlichkeit immer mehr Beachtung.“

stiftung klavier festival ruhr

Kulturpartner

Medienpartner

Kommunikationspartner

Medienpartner

20

20-21_IMessen_Kultur.indd 6

27.01.2012 16:11:41


INFORMER 2012 · FEBRUAR

Frisch auf dem Transfermarkt.

Die Ford Champions Edition.

2.190,–

1,2

03.

ab Feb Graf Öderland Ein angesehener Staatsanwalt kann den Mann, den er eigentlich anklagen soll, sehr gut verstehen. Und ehe er sich versieht, hat er selbst die Axt in der Hand. Furcht und Schrecken verbreitend, zieht er durchs Land. Schnell fi nden sich Anhänger, der Solotrip wird zum Aufstand und der Staatsanwalt zur Ikone. Ohne erkennbares Ziel vor Augen rebelliert die Menge, bis sie das Land ins Chaos gestürzt hat. Grillo-Theater www.schauspiel-essen.de

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

„In jedem steckt die Sehnsucht, frei von Zwängen zu sein.“ „Mit Max Frischs ‚Graf Öderland‘ inszenieren wir ein relativ unbekanntes Stück eines sehr bekannten Autors. In meinen Augen ist der Staatsanwalt kein Revolutionär. Vielmehr holt ihn die Revolution ab und stellt ihn an ihre Spitze. Unbeabsichtigt führt er plötzlich eine Rebellion an, der sich andere anschließen. Selbst würde ich mich nicht als ein Revoluzzer bezeichnen. Aber ich glaube, es gibt da etwas, das in uns allen steckt: die Sehnsucht, sich von dem engen Korsett gesellschaftlicher Zwänge zu befreien. Das bestätigte mir auch unsere Einführungsmatinee. Eine ältere Dame erklärte mir, dass sie sich die Frage nach dem Für und Wider des Ausbruchs aus gesellschaftlichen Zwängen selbst gerade stellt. Als ich die Rolle übernahm, hatte ich quasi Glück im Unglück. Eigentlich sollte ich die Hauptrolle in ‚The Black Rider‘ spielen. Ein Unfall hat genau das verhindert. Das Glück dabei: Ich konnte den Text zu ‚Graf Öderland‘ bereits vor dem Proben-

Jan Pröhl, Jahrgang 1965, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Von 1991 bis 1999 war er am Theater der Stadt Heidelberg engagiert. Es folgten elf Jahre am Deutschen Theater in Göttingen. Seit Beginn der Spielzeit 2010/2011 ist Pröhl festes Ensemblemitglied am Schauspiel Essen. In der Inszenierung von ‚Graf Öderland‘ spielt er die Rolle des Staatsanwalts.

start einstudieren. Es ist nämlich äußerst selten, dass man mit einer bereits fertig gelernten Rolle in eine Produktion einsteigt. In den Proben galt es dann, sich mit der Rolle auseinanderzusetzen. Die Figur des Staatsanwalts ist mit starken Emotionen verbunden, in die man sich hineinbegeben muss. Immer wieder verrennt man sich dabei in ‚Sackgassen‘, bis man schließlich den richtigen Weg fi ndet. Die Regiehandschrift von Konstanze Lauterbach ist sehr körperintensiv. So, wie ich es noch nie erlebt habe. Schon bei den Proben habe ich mir diverse blaue Flecken eingehandelt. Aber nicht nur körperlich, sondern auch geistig galt es dranzubleiben. Es ist Herausforderung und Freude zugleich, eine so starke Rolle spielen zu dürfen, ihre Entwicklung zu sehen und das, was sie durchmacht. Wir verlosen exklusiv 2 x 2 Karten für die Premiere am 03.02. um 19.30 Uhr. Wie Sie gewinnen können erfahren Sie auf unserer Facebook-Seite. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

FORD FIESTA CHAMPIONS EDITION Audiosystem Radio-CD inkl. Mobiltelefon-Vorbereitung mit Bluetooth®-Schnittstelle und Sprachsteuerung sowie USB- und AUX-Eingang, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, Bordcomputer Insgesamt mit einem Kundenvorteil von

2.190,–

1,2

Bei uns für

11.290,–

3

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EC) 715/2007): Ford Fiesta Champions Edition: 7,3 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,5 (kombiniert); CO2-Emissionen: 127 g/km (kombiniert).

Ford in Kooperation mit:

Reintges Auto Service GmbH · Rellinghauser Straße 400 · 45134 Essen Tel: 02 01 . 26 601-0 · Fax: 02 01 . 26 601-310 · E-Mail: info@reintges.de www.reintges.de · www.facebook.com/reintges.essen Ronnie Wimmeler

Verkaufsberater Tel.: 02 01 . 26 601-329 ronnie.wimmeler@reintges.de

Horst Weise

Verkaufsberater Tel.: 02 01 . 26 601-324 horst.weise@reintges.de

Am Beispiel des Ford Fiesta Champions Edition 1,25 l Duratec-Motor 44 kW (60 PS). Ergibt sich aus dem Preisvorteil Alle Inhalte plus Links und Film-Erweiterungengegenüber unter www.informer-essen.de 21 der unverbindlichen Preisempfehlung eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten 1

2

Leistungen im Einzelpreis. 3Angebot gilt für einen Ford Fiesta Champions Edition 1,25 l Duratec-Motor 44 kW (60 PS).

20-21_IMessen_Kultur.indd 7

27.01.2012 16:12:07


KULTUR

gesellschaft

NEUJAHSEMPFANG FDP-RATSFRAKTION [ 09. Jan – Orangerie im Grugapark ] www.fdp-fraktion-essen.de

Auch Norbert Kleine-Möllhoff (CDU) ließ sich den FDP-Neujahrsempfang nicht entgehen.

Was sie wohl beim Vortrag über den A52-Ausbau gedacht haben? Umweltdezernentin Simone Raskob und Grünen-Bürgermeister Rolf Fliss.

Fotos: Christoph Bubbe

Schaut etw EVV-Proku

Hörsysteme Wessling: Profis für gutes Hören Bereits seit 1993 ist Hörsysteme Wessling der Essener Experte für gutes Hören. In sieben Filialen helfen 14 Hörgeräte-Akustiker-Meister mit ihrer Erfahrung und innovativer Technik. In der Theaterpassage können Menschen mit Hörproblemen die ganze Bandbreite erleben: vom High-Tech-Hörsystem bis zu intelligenten Alltagshilfen. .......................................................... Benjamin Meyer-Pohrt · Tel. 23 27 17

Yves Schuhe: Exklusive Marken Yves Schuhe in der Theaterpassage beweist seit Jahren den richtigen Riecher für Trendmarken. So bietet das Team handgefertigte Schuhe der Luxuslabel Tod‘s und Prada. Wer elegantes, unverfälschtes Schuhwerk aus edelstem Leder sucht, wird auch die Schuhe und Stiefel von Giusti lieben. ........................................................... Yves Schuhe · Tel. 87 70 79-0

IGR-Kassenwart Frank Schikfelder (re.) verleiht dem Ex-Vorsitzenden Hannes Schmitz (li.) die IGREhrennadel – entworfen und kreiert von Goldschmied Sebastian Maximilian Klein.

Das ‚Rü Award‘-Dreamteam: Alexandra Kunert und Dirk Grünstäudl.

Sind demnächst auch Rüttenscheider Geschäftsleute: Beate und Günter Hundrieser.

Die Bankerin und der Theater-Macher: Ellen Fischer von der Sparkasse Essen und Katakomben-Direktor Kazim Çalisgan.

Den Einladungen der FDP,…

… sowohl die der Partei als auch der Ratsfraktion, folgten Gäste quer durch die Essener Parteienlandschaft. Das ließen sich auch FDP-MdL Ralf Witzel (li.) und Ratsfraktions-Chef Hans-Peter Schöneweiß (re.) nicht entgehen. Während bei derPartei der liberale Landtragsabgeordnetet Ingo Wolf (Mitte) die Festrede hielt, war es beim Fraktionsempfang der Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr… 1te Bildreihe von oben.

Na denn, Prost!…

… gemeinsam mit dem Stadtgarten Steele organisierte die Privatbrauerei Jacob Stauder das 1. Essener Wirtesilvester. Dabei ließen sich auch Brauerei-Geschäftsführer Axel Stauder und Marketing-Chefin Miriam Seroneit Pils und Fassbrause schmecken… 2te Bildreihe von unten.

Auf ein Wort,…

… Herr Weiler. Beim gemeinsamen Neuj ‚bredeney attraktiv‘ und ‚bredeney akti einmal auch der ‚attraktiv‘-Vorsitzende herum… 3te Bildreihe von unten.

BREDENEYER NEUJAHRSEMPFANG [ 14. Jan – Rathaus Bredeney ] www.bredeney-aktiv.de www.bredeney-attraktiv.de

Hatte den Empfang auf dem Stundenplan: Grashof-Direktor Matthias Rink.

‚bredeney aktiv‘-Vorsitzender Dr. Michael Bonmann zeigte sich bester Laune.

Rechtsanw Losfee Kari

Fotos: Susanne Völkel

Frische, moderne Küche im mediterranem Ambiente Frische Pasta, Pizza aus dem Steinofen und knackige Salate. Wussten Sie, dass alles erst vor Ort im Vapiano zubereitet wird – Saucen, Pesto, Dressings…? Bei der Herstellung der frischen Pasta oder der köstlichen Dolci können Sie sogar zuschauen. „Auch gekocht wird direkt vor Ihren Augen und nach Ihren Wünschen“, betont Restaurantleiter Nico Vischedyk. .......................................................... Vapiano · Tel. 24 86 567

EXKLUSIVE MODEMARKEN, SCHUHWERK FÜR SIE & IHN SOWIE KÖSTLICHKEITEN

Die Bliss-Crew ließ es ordentlich krachen (v.li.n.re.): Michael, Marian, Anna und Adrian.

Blumenhof-Chef Jürgen Krolle (Mitte) bei der Wirtesilvester-Sause.

Let‘s Dance: ‚Bar S6‘-Betreiber Ted Terdisch beim 1. Wirtesilvester.

NEUJAHRSEMPFANG FAKT AG / ZUHORN [ 18. Jan – ehem. Eon-Ruhrgas-Zentrale / 13. Jan – Kanzlei Zuhorn & Partner ] Lob für die Pläne zur alten Ruhrgas-Zentrale: Bürgermeister Franz-Josef Britz.

Investor Prof. em. Hubert Schulte-Kemper (FAKT AG) hat große Visionen zum Ruhrgas-Altbau.

www.faktag.de / www.zuhorn.de Fotos: Susanne Völkel

FÜR ITALIEN-FANS: DIE THEATERPASSAGE HAT ALL DAS UND NOCH VIEL MEHR ZU BIETEN. UND WANN DÜRFEN WIR SIE WIEDER BEI UNS BEGRÜSSEN?

RATHENAUSTRASSE 2-4 AM GRILLOTHEATER · ESSEN WWW.THEATERPASSAGE-ESSEN.DE

THEATERPASSAGE ESSEN. ALLES, WAS DAS HERZ BEGEHRT.

22

Empfänge, noch und nöcher

Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den… Steeler Stadtgarten. Okay, der Werbeslogan einer bekannten Schnellrestaurant-Kette klang etwas runder. Aber man kann nicht alles haben. Das gilt auch für diejenigen, die in der Gastronomie arbeiten. Wirte, Service und Köche müssen auf Weihnachtsund Silvesterparties verzichten, denn dann steppt in ihren Betrieben der Bär. Das nahmen die Privatbrauerei Stauder und das Team vom Stadtgarten Steele zum Anlass, gemeinsam mit Gastronomen und ihren Crews den Jahreswechsel nachzufeiern. Mitte Januar blieben also in einigen Essener Restaurants tatsächlich die Küchen kalt. Stattdessen feierte die Gastro-Szene im Kuppelsaal des Stadtgartens ihre ganz eigene Szenen-Party. Und während die einen noch nachträglich Silvester feiern, sind andere bereits im NeujahrsempfangModus. Der Januar ist traditionell gespickt mit den Empfängen von Parteien, Gemeinschaften und Un-


INFORMER 2012 · FEBRUAR

KOMM ZUM PUNKT

ut etwas Nachdenklich drein: Prokurist Claus-Werner Genge.

Hochrangiges Publikum: Stadtkämmerer Lars Klieve (li.) und FDP-MdB Marco Buschmann (re.).

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) auf dem Weg ans Rednerpult.

NEUJAHSEMPFANG IG-RÜTTENSCHEID

[ 17. Jan – Katakomben-Theater ] www.igruettenscheid.de

r: n und n.

Die Kreativ-Abteilung: DJ Marc Nolte und Design-Agentur-Chef Reinhard Pietrass.

Fotos: Carsten Hautkappe

GRATIS ZUGABE BEI INSPEKTION Jetzt 4-fach punkten! Wenn Sie bis Ende Februar 2012 ihren Mercedes-Benz bei uns zur Inspektion bringen, erhalten Sie folgende Zugaben gratis dazu:

Hol- und Bringservice1 Innen- und Außenreinigung Windschutzscheibenversiegelung Gutschein für einen Räderwechsel2

n Neujahrsempfang von ey aktiv‘ kommt nun zende nicht um eine Rede

Der Oberbürgermeister…

… kann nicht bei jedem Empfang anwesend sein. Zu voll ist der Terminkalender. Beim IGR-Neujahrstreffen war Reinhard Paß (re.) aber dabei und würdigte die Arbeit und das Engagement der Interessengemeinschaft rund um ihren Vorsitzenden Dr. Rolf Krane… 2te Bildreihe von oben.

Jetzt online Termin reservieren: www.lueg.de/servicetermin Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 Die Gratisdienstleistungen erhalten Sie nur in Verbindung mit der Durchführung der Wartung nach den Herstellerrichtlinien bis Ende Februar 2012. 1Gilt im Umkreis von 10 km zum nächsten Mercedes-Benz Center der Fahrzeug-Werke LUEG AG. 2Sie erhalten einen Gutschein für einen kostenlosen Räderwechsel (Gültigkeit bis zum 31.05.2012). Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen, Festpreisen oder Rabattvereinbarungen kombinierbar. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Fahrzeug-Werke LUEG AG • Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service 14 Center im Ruhrgebiet • Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 • www.lueg.de

tsanwalt Heinrich Staudinger hofft, dass e Karin Förster ihm Glück bringt.

Mit ‚RUHRPERLEN‘ präsentieren sich künftig die Quartiere im Essener Süden gemeinsam. Da durfte bei der Präsentation auch Holsterhausen-Urgestein Dr. Norbert Küpper nicht fehlen.

Hört interessiert zu: Bredeneys CDURatsherr Matthias Hauer.

STAUDER WIRTESILVESTER

[ 16. Jan – Stadtgarten Steele ] www.stauder.de

Spendierte seiner Mannschaft einen freien Abend: Bliss-Inhaber Shayan Faghfouri mit Ehefrau Bernadetta und Küchenchef Sascha Matic.

Fotos: Carsten Schmitz

ren Events auf:

esen und weite ergalerien zu di

Bild

Lässig.

Unsere Grugahalle

03 | 02 | 2012 04 | 02 | 2012

The Musical Box

Lamb Tour 2012

Dieter Nuhr

ft! „Nu(h)r unterAuuns“ sverkau

17 | 02 | 2012 24 | 02 | 2012

38. Essener Volkskarneval

Essens größte Sitzung

Kettcar 2012

Neues Album, neue Tour

09 | 03 | 2012 10 | 03 | 2012

Der Familie Popolski

„Get the Polka started“

Joe Bonamassa & Band

Amerikanischer Blues-Rock live!

11 | 03 | 2012 Jason Derulo 17 | 03 | 2012 – 18 | 03 | 2012 Atze Schröder 24 | 03 | 2012 Subergs Ü-30 Party 27 | 03 | 2012 Scooter 31 | 03 | 2012 25 | 06 | 2012

nach

Der neue Shooting Star Abgesagtnfall! u Proben

auft! „Schmerzfrei“ Ausverk

Mehr als eine Party The Big Mash Up Tour 2012

Frei Wild

Clubtour 2012

Blink-182

Ersatztermin für den 24.06.2011

en.de informer-ess /informer.essen facebook.com

Stolze Gastgeber: Rechtsanwalt Ralf Zuhorn und sein Kanzlei-Kollege Dr. Michael Nugel.

ternehmen. Und jeder einzelne hat durchaus seine Berechtigung. So zum Beispiel der Neujahrsempfang der Kanzlei Zuhorn & Partner, bei dem sich jährlich viele Gäste der Essener Society einfinden. Oder etwa der Empfang der FDP-Ratsfraktion in der Orangerie. Zwar wurde im Nachhinein berichtet, es seien nur wenige Essener FDP-Mitglieder dort gewesen, aber erstens hat die FDP auch weniger Mitglieder als die zwei großen Parteien. Und zweitens handelte es sich um einen Neujahrsempfang und nicht um einen Parteitag. Rainer Marschan (SPD-Fraktions-Chef), Thomas Kufen (Chef der CDU-Fraktion), Baudezernentin Simone Raskob, Bürgermeister Franz-Josef Britz (CDU), um nur einige zu nennen – es kamen viele Personen von Rang und Namen. Bürgermeister Britz trafen wir übrigens auch beim Neujahrsempfang der Fakt AG. Das Unternehmen will aus dem ehemaligen Ruhrgas-Gebäude in Huttrop ein Konferenzzentrum der Oberliga schaffen.

B Bestimmt nicht schlecht für den Stadtteil, wie auch der Bürgermeister findet. Mit Bredeney und Rüttenscheid hielten zwei Stadtteile gleich ihre eigenen – seht gut besuchten – Empfänge ab. Bei der Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR) würdigte man neben Themen zur Stadtteilentwicklung vor allem das Engagement der Ex-Vorstände Hannes Schmitz und Reinhard Pietrass. Sogar Oberbürgermeister Reinhard Paß war zugegen und lobte das lebendige Quartier. In Bredeney zählten natürlich die Umbaumaßnamen an der Straßenbahnlinie 107 zu den Top-Themen. Aber es ging auch darum, den eigenen Stadtteil neu zu entdecken. Sogar ein Wanderweg durch Bredeney soll installiert werden. Es ist schon bemerkenswert, was in Essen alles aus der Initiative engagierter Bürger entsteht. Ihr Lars Riedel

Terminstand: Januar 2012 . Änderungen vorbehalten . info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Geschäftsbereich Grugahalle Norbertstraße · D-45131 Essen Tel.: +49.(0)201.7244.0 Fax: +49. (0)201.7244.500

i f d Alle Inhalte plus Links und Film-Erweiterungen unter www.informer-essen.de

Ticket-Hotline:

02 01.72 44 290 Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr

23


Bodenmais Dr h c a r r achse A k c lsrie ru b n r d L A am

ULRAUB RUND UM DEN GROSSEN ARBER

DAS ZELLERTAL

Arnbruck und Drachselsried – Erholung zwischen Arber und Riedelstein (530 – 1285 m) Zwischen Arber und Riedelstein, eingebettet in eine Waldund Wiesenlandschaft, liegen die Erholungsorte Arnbruck und Drachselsried. Ob Sie Naturliebhaber, sportbegeistert oder kulturell interessiert sind – jeder Gast kann sich im Zellertal seine Urlaubswünsche erfüllen. Als Wander- und Wintersportregion bietet das Zellertal leichte und anspruchsvolle Wanderwege, z.B. den neu eingerichteten Premiumwanderweg „Goldsteig“, einen Vital Parcours für Nordic Walking, Joggen und Wandern, Radwege und Wintersporteinrichtungen für jede Wintersportart. Freizeitspaß liefern das Panoramabad mit Saunaland, das neu errichtete Naturbad Zellertal sowie im Winter bis zu 3,5 km lange Natur-

rodelbahnen. Langeweile ist ein Fremdwort beim Familienurlaub im Zellertal, dafür garantiert das Ferienprogramm „Ein Tag für Kinder“, es wird in den Pfi ngst- und Sommerferien jeweils donnerstags angebo ten. Zahlreiche Glasbetriebe und Galerien, die neben Gebrauchsglas auch hochwertige Kunstgegenstände fertigen, bringen Ihnen die Jahrhunderte alte Glasmachertradition näher. Außerdem locken Brauchtumsfeste wie Kirchweih, Lichterprozession, Bergmesse usw. jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Ob Sie nun einen Winter-, Sommer- oder Wanderurlaub verbringen wollen, das Zellertal ist zu jeder Jahreszeit die richtige Urlaubsadresse für Sie. Genießen Sie reine Waldluft und unberührte Natur bei all Ihren Aktivitäten, verbringen Sie unbeschwerte Stunden bei den

zahlreich angebotenen Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten im Zellertal. Übernachtungsmöglichkeiten fi nden Sie in Hotels, teils mit exklusivem Wellnessbereich, Gasthöfen, Pensionen, Urlaub auf dem Bauernhof oder Ferienwohnungen Ihr Urlaubsplus im Zellertal – die ZellertalCard Mit der ZellertalCard erhalten Sie viele attraktive Vergünstigungen oder kostenlose Eintritte, z.B. baden Sie einmal kostenlos im Panoramabad bei einem Aufenthalt ab 7 Tagen oder sie erhalten Ermäßigung für Ihren Bayerwaldrundfl ug am Sportfl ugplatz Arnbruc Urlaub machen und dabei sparen – so lautet das Motto mit der ZellertalCard.

DER LAMER WINKEL

Arrach und Lam – Mehr Bayerischer Wald geht nicht!

Hier im Lamer Winkel zeigt der Bayerische Wald sein schönstes Gesicht: Vom Arber oder Grenzberg Osser – der Blick über Bayer- und Böhmerwald ist einzigartig! Beschilderte Wanderrouten rund um das weite Tal mit den beiden Luftkurorten Arrach und Lam, vom SAGENhaften Rundweg bis zur Königsetappe auf dem Prädikatsweg Goldsteig über die „Acht Tausender“ – natürlich gibt es markierte Strecken für Nordic Walker, aber auch alle anderen Ziele kann man gut mit Stöcken erreichen. Alternative: Mit der Gondel auf den Gipfel und die echte Höhensonne genießen. Dazu ein Besuch im Märchenschloss, eine Führung durch das Arracher Moor und die NaturArtParks, ein Abstieg unter´s Gebirge im Besucherbergwerk Fürstenzeche oder eine Hängepartie am Hochseilpark. Wer dann Natur pur getankt hat, ist

„reif“ für Entspannung im Seepark, im Osserbad oder für eine gemütliche Einkehr. Die Sagengestalten Osser-Riese und Riedelstein-Hexe sorgen dafür, dass auch bei den Kids keine Langeweile aufkommt.

URLAUB MIT MEHRWERT

Unsere Gäste haben freie Fahrt mit Bus und Bahn in der Region und mit dem Wanderbus in den Böhmerwald! Gratis-Schnuppereintritt ins Osserbad (Freibad, Hallenbad, Dampfbad und Sauna)

DORFCLUB BODENMAIS

Eine Woche Urlaubs-Spaß für alle im Bayerischen (Ur-)Wald erleben ab 99 € Wollen Sie in diesem Jahr Cluburlaub erleben? Eine Woche Urlaubs-Spaß für alle ab 99 Euro in Bodenmais oder vielleicht weltweit im Club Aldiana? Buchen Sie mit Preisgarantie auf www.bodenmais.de oder weltweit auf www.ferienfabrik.de zu Frühbucherpreisen. Die ganze Welt des Dorfclub Bodenmais fi nden Sie direkt auf www.dorfclub.de Ein ganzer Ort wird zum Club – das ist das Motto des Dorfclubs in Bodenmais. Der dorfclub.de ist ideal für aktive Paare und die ganze Familie. Hier kann der Gast im Ferienort Nr. 1 einen Familien-, Sport- und Aktivclub im Bayerischen (Ur-)Wald erleben. Ab sofort können Sie eine Woche „Dorfclub Bodenmais“ ab 99 Euro bis Ende 2012 buchen. Im Dorfclub Bodenmais sind umfangreiche Leistungen inklusive. Neben der Unterkunft – wahlweise in einer gut ausgestatteten, komfortablen Ferienwohnung oder einem Appartement – können sich die Gäste auf sportliche, aktive und kulinarische Inklusivleistungen freuen. Das

ganzjährige Basisprogramm umfasst viele wöchentliche Veranstaltungen, Erlebnis- und Themenwanderungen, freien Eintritt in das Hallen- und Freibad (Sommer), in die Saunalandschaft und das Sportstudio, das Urwaldprogramm, den Natur-Erlebnis-Club für Kinder, freien Eintritt in die Disco, Jugendclub und Bundesliga auf Großbild-Leinwand. Am Abend klingt der Tag dann im Dorfstadl aus. Jeden Tag gibt es frische Brötchen und auch ein kleiner Mittagssnack aus der Schlemmermetzgerei ist schon inklusive. Im Winter können Gäste an einem eintägigen Schnupperskikurs – wahlweise Alpin, Langlauf oder Snowboard – teilnehmen. Mit Wirtshaus- und Sagenwanderungen werden Urlauber bei Glühwein unvergessliche Urlaubstage in Bodenmais verbringen. Während der Sommersaison bietet der Dorfclub noch viele weitere Aktivitäten auf der Sport-Alm, eine Edelstein-Schatzsuche für Kinder in der JOSKA-Erlebniswelt und ein Sportprogramm, um für Bewegung zu sorgen. Mit der BayerwaldCard hat der

Gast noch weitere 500 Vorteile für spannende Urlaubstage. Schnellbucher für den Dorfclub.de Bodenmais erhalten einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro pro Buchung für das weltweite Internet-Reiseportal www.ferienfabrik.de. Gebucht werden kann der Urlaubsspaß über die Hotline 01805/ 144 514 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunknetze bis zu 0,42 €), im Internet unter www.bodenmais. de, per Email an veranstalter@bodenmais.de oder auch beim großen Reise-Internetportal www.ferienfabrik.de mit weltweit mehr als fünf Millionen Angeboten vom Dorfclub Bodenmais bis zum Club Aldiana. Weitere Informationen oder Katalogbestellungen mit DVD gibt es auch schriftlich bei Bodenmais Tourismus, Bahnhofstr. 56, 94249 Bodenmais sowie in allen Reisebüros in Deutschland.

BUCHEN www.arberregion.de Katalog anfordern bei:SIE JETZT! Tourist-Information Arnbruck

Tourist-Information Arrach

Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH

Tel. 09945 / 9410-16 tourist-info@arnbruck.de

Tel. 09943 / 1035 tourist@arrach.de

Tel. 09924 / 778-135 info@bodenmais.de

Gemeindezentrum 1 93471 Arnbruck

Lamer Straße 78 93474 Arrach

Bahnhofstraße 56 94249 Bodenmais

Tourist-Info Drachselsried

Tourist-Info Lam

Tel: 09945 / 905033 tourist-info@drachselsried.de

Tel. 09943 / 777 tourist@lam.de

Zellertalstraße 12 94256 Drachselsried

www.arnbruck.dewww.arrach.dewww.bodenmais.dewww.drachselsried.dewww.lam.de

Marktplatz 1 93462 Lam


INFORMER MAGAZINE FEB 2012  

People & Personality

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you