Page 1

Umfang

Studienleitung

Das CAS-Programm umfasst ca. 160 Lektionen Präsenzunterricht (Theorie und Vertiefungsübungen), ca. 180 Stunden für die Erstellung der Transfer- und der Vertiefungsarbeit sowie ca. 110 Stunden individuelles Studium.

Martin Vetter, dipl. El. Ing. FH, Dozent Prof. Martin Jud, lic. phil. II, Dozent

Abschluss Für den erfolgreichen Abschluss wird ein Zertifikat der Hochschule Luzern ausgestellt (Certificate of Advanced Studies CAS). Je nach gewählter Vertiefung führt das Studium zu einem der beiden Abschlüsse: Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Projektmanagement Technik oder Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Informatik-Projektmanagement. Es werden 15 ECTS-Credits* vergeben.

Anmeldung Hochschule Luzern – Technik & Architektur Technikumstrasse 21, 6048 Horw T +41 41 349 34 81, F +41 41 349 39 80 ursula.vasconi@hslu.ch www.hslu.ch/wb-technik

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Das erfolgreiche CAS-Programm Projektmanagement Technik wurde um die spezifischen Aspekte von Informatikprojekten mit agilen Abwicklungsmodellen erweitert und so eine zweite Abschlussmöglichkeit (CAS Informatik-Projektmanagement) geschaffen. Dieser berufsbegleitende Studiengang ist gezielt auf die konkrete Tätigkeit im Betrieb ausgerichtet und basiert auf bewährten ganzheitlichen Ansätzen: Theoretische Grundlagen – praktische Umsetzung Ausgewiesene Fachleute vermitteln Ihnen nach einem koordinierten Lehrplan das theoretische und praktische Wissen sowie die Handhabung verschiedener Werkzeuge und Methoden für die Leitung von umfangreichen Projekten. Bereits während der Weiterbildung reflektieren Sie das Gelernte anhand Ihrer firmeninternen Projektmanagement-Prozesse. Mit der Vertiefungsarbeit setzen Sie zudem einzelne Kursthemen direkt in Ihren Berufsalltag und zum Nutzen Ihrer Firma um. Die Dozenten begleiten und beraten Sie dabei.

Gute Aussichten

Weitere Informationen Hochschule Luzern Technik & Architektur

Fachliche Tiefe – interdisziplinäre Zusammenarbeit Die Vertiefung in Projektmanagement-spezifische Themen der Informatik und der Technik einerseits und die Behandlung inter­ disziplinärer Themen andererseits geben Ihnen die einmalige Chance, Projektmanagement in der ganzen Breite zu begreifen.

Weiterbildungszentrum Technikumstrasse 21 CH-6048 Horw T +41 41 349 34 80 F +41 41 349 39 80 wb.technik-architektur@hlsu.ch www.hslu.ch/wb-technik

IPMA-Zertifizierung

*ECTS (European Credit Transfer System): Das europaweit anerkannte System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. 1 Credit entspricht 30 Stunden Studienaufwand (Kontaktunterricht, Selbststudium, Kompetenznachweis und Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz).

Mit den erarbeiteten Kompetenzen haben Sie zudem die Grundlage geschaffen, um an der externen Prüfung zur Erlangung eines international anerkannten Projektmanager-Zertifikats der IPMA (International Project Management Association) teilzunehmen.

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: – Projektmanagement Technik – Informatik-Projektmanagement


Studienziele – Verstehen der Kräfte und WechselwirkunDer Abschluss CAS Projektmanagement gen zwischen Auftragsinstanzen und Technik richtet sich an Personen aus techProjektleitung nischen Projekten (Engineering, technische – Erkennen und Bewerten der VorausEntwicklung, IT-Infrastruktur usw.). setz­ungen für ein erfolgreiches Projekt­ management Mit dem Abschluss CAS Informatik– Evaluieren und Einsetzen der Methoden Projektmanagement werden Personen und Instrumente zur zielorientierten aus Informatik-Projekten mit agilen Projektsteuerung Abwicklungsmodellen angesprochen. – Festlegen und Gewichten von MassnahZudem richtet sich der Studiengang an men, die eine nachhaltige Umsetzung in interne und externe Projektauftraggeber Produkte, Dienstleistungen und Innovatiaus diesen Fachrichtungen. onsprozesse ermöglichen – Stärken der Problemlösungskompetenz Inhalte  durch die Schulung von Fähigkeiten Das CAS-Programm umfasst 13 Studienwie Kommunikation, Motivation, Konschwerpunkte. Diese gliedern sich in zwei fliktverhalten, welche in der Teamarbeit Untergruppen: gefragt sind – Neun allgemeine Themen (z.B. Projektab– Konkrete Umsetzung der erworbenen lauf, Führung und Kommunikation) richten Kenntnisse am eigenen Arbeitsplatz sich an alle Studierenden. – Wissenstransfer zu den Firmen und – Je vier fachspezifische Themen zur Organisationen der Studierenden Technik bzw. zur Informatik werden von – Bilden von Netzwerk unter den Teilnehden Studierenden des CAS Projektmamenden nagement Technik (PMT) bzw. des – Vertiefung in Projektmanagement Technik CAS Informatik-Projektmanagement (iPM) oder Informatik-Projektmanagement besucht.

Zielpublikum  Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik fokussiert auf Projektverantwortliche, die ihre Kompetenzen zur Leitung von interdisziplinären Projekten erweitern wollen.

Mit den bewerteten Transfer- und Vertiefungsarbeiten setzen die Studierenden die erworbenen Kenntnisse direkt in ihr berufliches Umfeld um. Zudem absol­vieren sie schriftliche Abschlussprüfungen.

Weiterbildung – Projektmanagement Technik & Informatik

Neun allgemeine Themenblöcke

Praxistransfer im Team

Aufnahmebedingungen

Struktur und Inhalte

Die Teilnehmenden besuchen gemeinsam die neun allgemeinen Unterrichtsblöcke. Es werden folgende Themen behandelt: Kommunikation im Projekt und Präsentationstechnik Die Welt des Projektmanagers Projektstart und Gestaltungsrahmen des Projektleiters Gemeinsame Sprache in interdisziplinären Projekten Projekt-Strukturierung, -Planung und -Controlling Team-Aspekte und Konfliktlösung in Projekten Spezielle Aspekte in internationalen Projekten (Kulturen, Kommunikation) Umgang mit Änderungen und mit Anspruchsgruppen (Stakeholders) Projektabschluss und -übergabe (lessons learned)

In interdisziplinären Transfer- und Vertiefungsarbeiten wird das erworbene Fach­ wissen konkret in die berufliche Praxis umgesetzt. Die Teil­nehmenden üben intensiv das vernetzte Denken im Projektmanagement.

Aufgenommen werden Absolventinnen und Absolventen der Schulen: ETH, Universität, Fachhochschule, HTL, HWV, Höhere Fachschule (HF) und Technikerschule (TS) mit mindestens zwei Jahren Projekterfahrung. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein separates Verfahren («sur Dossier») aufgenommen werden.

– – – – – – – – –

Führen von interdisziplinären Projekten

Technik und Informatik: Je vier spezifische Themenblöcke Entsprechend ihrer Vorbildung und Berufsausrichtung entscheiden die Teilnehmenden bei der Anmeldung über die fachspezifische Ausrichtung ihres CAS-Abschlusses (CAS PMT oder CAS iPM). Die vier fachspezifischen Unterrichtsblöcke werden von den Absolventen des entsprechenden Abschlusses besucht. Die definitive Wahl der Fachrichtung erfolgt beim Kursstart.

– – – –

Führen von InformatikProjekten

Kurse jeweils monatlich am Donnerstag, Freitag und Samstagvormittag. Insgesamt 21 Kurstage, davon 15 Arbeitstage.

Kosten CHF 8’200.–, inkl. Einschreibegebühr (CHF 200.–), Kursunterlagen, Outdoor-Event, externes Seminar mit Übernachtung, Prüfungsgebühren und Zertifikatsabschluss.

Die genauen Daten finden Sie auf www.hslu.ch/c185

Die Absolventen des CAS Projektmanagement Technik (CAS PMT) haben Unterricht zu folgenden Fachthemen: Anforderungs-Management für technische Produkte und Dienstleistungen Tools und Methoden in technischen Projekten Projektabwicklungs-Modelle für technische Projekte Innovationsschutz und rechtliche Fragen (z.B. Vertrags-Management)

Fachthemen Informatik (vier Themenblöcke ) – – – – –

Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Kompetenzen für die professionelle Projektarbeit in den Fachbereichen Informatik, Technik, Anlagenbau und IT-Infrastruktur. Die Teilnehmenden trainieren das themenübergreifende Denken und Handeln im Team. Dies fördert das gegenseitige Verständnis im Berufsalltag.

Von Mitte Mai bis Mitte Dezember, 8 Kursblöcke von 2 ½ Tagen und ein Schlussblock von 1 Tag.

Fachthemen Technik (vier Themenblöcke)

Gemeinsamer Praxistransfer

Führen von technischen Projekten

Dauer und Zeiten

Die Absolventen des CAS Informatik-Projektmanagement (CAS iPM) erhalten Kenntnisse zu diesen Inhalten: Requirements-Management in der Informatik und in der Software-Entwicklung Software-Qualität (z. B. statische und dynamische Verifikation, KonfigurationsManagement, Test-Konzepte) Software-Entwicklung: Agile Vorgehensmodelle wie SCRUM usw. Change Management und Controlling in Software-Projekten Fragen des geistigen Eigentums, rechtliche Fragen, Software als Dienstleistung (ITIL) Die berufsbegleitende Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Ihnen Know-how zur Bewältigung von Aufgaben im betrieblichen Spannungsfeld von Projektführung, Betriebsabläufen und projektbezogenem Ressourcen-Management.


Studienziele – Verstehen der Kräfte und WechselwirkunDer Abschluss CAS Projektmanagement gen zwischen Auftragsinstanzen und Technik richtet sich an Personen aus techProjektleitung nischen Projekten (Engineering, technische – Erkennen und Bewerten der VorausEntwicklung, IT-Infrastruktur usw.). setz­ungen für ein erfolgreiches Projekt­ management Mit dem Abschluss CAS Informatik– Evaluieren und Einsetzen der Methoden Projektmanagement werden Personen und Instrumente zur zielorientierten aus Informatik-Projekten mit agilen Projektsteuerung Abwicklungsmodellen angesprochen. – Festlegen und Gewichten von MassnahZudem richtet sich der Studiengang an men, die eine nachhaltige Umsetzung in interne und externe Projektauftraggeber Produkte, Dienstleistungen und Innovatiaus diesen Fachrichtungen. onsprozesse ermöglichen – Stärken der Problemlösungskompetenz Inhalte  durch die Schulung von Fähigkeiten Das CAS-Programm umfasst 13 Studienwie Kommunikation, Motivation, Konschwerpunkte. Diese gliedern sich in zwei fliktverhalten, welche in der Teamarbeit Untergruppen: gefragt sind – Neun allgemeine Themen (z.B. Projektab– Konkrete Umsetzung der erworbenen lauf, Führung und Kommunikation) richten Kenntnisse am eigenen Arbeitsplatz sich an alle Studierenden. – Wissenstransfer zu den Firmen und – Je vier fachspezifische Themen zur Organisationen der Studierenden Technik bzw. zur Informatik werden von – Bilden von Netzwerk unter den Teilnehden Studierenden des CAS Projektmamenden nagement Technik (PMT) bzw. des – Vertiefung in Projektmanagement Technik CAS Informatik-Projektmanagement (iPM) oder Informatik-Projektmanagement besucht.

Zielpublikum  Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik fokussiert auf Projektverantwortliche, die ihre Kompetenzen zur Leitung von interdisziplinären Projekten erweitern wollen.

Mit den bewerteten Transfer- und Vertiefungsarbeiten setzen die Studierenden die erworbenen Kenntnisse direkt in ihr berufliches Umfeld um. Zudem absol­vieren sie schriftliche Abschlussprüfungen.

Weiterbildung – Projektmanagement Technik & Informatik

Neun allgemeine Themenblöcke

Praxistransfer im Team

Aufnahmebedingungen

Struktur und Inhalte

Die Teilnehmenden besuchen gemeinsam die neun allgemeinen Unterrichtsblöcke. Es werden folgende Themen behandelt: Kommunikation im Projekt und Präsentationstechnik Die Welt des Projektmanagers Projektstart und Gestaltungsrahmen des Projektleiters Gemeinsame Sprache in interdisziplinären Projekten Projekt-Strukturierung, -Planung und -Controlling Team-Aspekte und Konfliktlösung in Projekten Spezielle Aspekte in internationalen Projekten (Kulturen, Kommunikation) Umgang mit Änderungen und mit Anspruchsgruppen (Stakeholders) Projektabschluss und -übergabe (lessons learned)

In interdisziplinären Transfer- und Vertiefungsarbeiten wird das erworbene Fach­ wissen konkret in die berufliche Praxis umgesetzt. Die Teil­nehmenden üben intensiv das vernetzte Denken im Projektmanagement.

Aufgenommen werden Absolventinnen und Absolventen der Schulen: ETH, Universität, Fachhochschule, HTL, HWV, Höhere Fachschule (HF) und Technikerschule (TS) mit mindestens zwei Jahren Projekterfahrung. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein separates Verfahren («sur Dossier») aufgenommen werden.

– – – – – – – – –

Führen von interdisziplinären Projekten

Technik und Informatik: Je vier spezifische Themenblöcke Entsprechend ihrer Vorbildung und Berufsausrichtung entscheiden die Teilnehmenden bei der Anmeldung über die fachspezifische Ausrichtung ihres CAS-Abschlusses (CAS PMT oder CAS iPM). Die vier fachspezifischen Unterrichtsblöcke werden von den Absolventen des entsprechenden Abschlusses besucht. Die definitive Wahl der Fachrichtung erfolgt beim Kursstart.

– – – –

Führen von InformatikProjekten

Kurse jeweils monatlich am Donnerstag, Freitag und Samstagvormittag. Insgesamt 21 Kurstage, davon 15 Arbeitstage.

Kosten CHF 8’200.–, inkl. Einschreibegebühr (CHF 200.–), Kursunterlagen, Outdoor-Event, externes Seminar mit Übernachtung, Prüfungsgebühren und Zertifikatsabschluss.

Die genauen Daten finden Sie auf www.hslu.ch/c185

Die Absolventen des CAS Projektmanagement Technik (CAS PMT) haben Unterricht zu folgenden Fachthemen: Anforderungs-Management für technische Produkte und Dienstleistungen Tools und Methoden in technischen Projekten Projektabwicklungs-Modelle für technische Projekte Innovationsschutz und rechtliche Fragen (z.B. Vertrags-Management)

Fachthemen Informatik (vier Themenblöcke ) – – – – –

Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Kompetenzen für die professionelle Projektarbeit in den Fachbereichen Informatik, Technik, Anlagenbau und IT-Infrastruktur. Die Teilnehmenden trainieren das themenübergreifende Denken und Handeln im Team. Dies fördert das gegenseitige Verständnis im Berufsalltag.

Von Mitte Mai bis Mitte Dezember, 8 Kursblöcke von 2 ½ Tagen und ein Schlussblock von 1 Tag.

Fachthemen Technik (vier Themenblöcke)

Gemeinsamer Praxistransfer

Führen von technischen Projekten

Dauer und Zeiten

Die Absolventen des CAS Informatik-Projektmanagement (CAS iPM) erhalten Kenntnisse zu diesen Inhalten: Requirements-Management in der Informatik und in der Software-Entwicklung Software-Qualität (z. B. statische und dynamische Verifikation, KonfigurationsManagement, Test-Konzepte) Software-Entwicklung: Agile Vorgehensmodelle wie SCRUM usw. Change Management und Controlling in Software-Projekten Fragen des geistigen Eigentums, rechtliche Fragen, Software als Dienstleistung (ITIL) Die berufsbegleitende Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Ihnen Know-how zur Bewältigung von Aufgaben im betrieblichen Spannungsfeld von Projektführung, Betriebsabläufen und projektbezogenem Ressourcen-Management.


Studienziele – Verstehen der Kräfte und WechselwirkunDer Abschluss CAS Projektmanagement gen zwischen Auftragsinstanzen und Technik richtet sich an Personen aus techProjektleitung nischen Projekten (Engineering, technische – Erkennen und Bewerten der VorausEntwicklung, IT-Infrastruktur usw.). setz­ungen für ein erfolgreiches Projekt­ management Mit dem Abschluss CAS Informatik– Evaluieren und Einsetzen der Methoden Projektmanagement werden Personen und Instrumente zur zielorientierten aus Informatik-Projekten mit agilen Projektsteuerung Abwicklungsmodellen angesprochen. – Festlegen und Gewichten von MassnahZudem richtet sich der Studiengang an men, die eine nachhaltige Umsetzung in interne und externe Projektauftraggeber Produkte, Dienstleistungen und Innovatiaus diesen Fachrichtungen. onsprozesse ermöglichen – Stärken der Problemlösungskompetenz Inhalte  durch die Schulung von Fähigkeiten Das CAS-Programm umfasst 13 Studienwie Kommunikation, Motivation, Konschwerpunkte. Diese gliedern sich in zwei fliktverhalten, welche in der Teamarbeit Untergruppen: gefragt sind – Neun allgemeine Themen (z.B. Projektab– Konkrete Umsetzung der erworbenen lauf, Führung und Kommunikation) richten Kenntnisse am eigenen Arbeitsplatz sich an alle Studierenden. – Wissenstransfer zu den Firmen und – Je vier fachspezifische Themen zur Organisationen der Studierenden Technik bzw. zur Informatik werden von – Bilden von Netzwerk unter den Teilnehden Studierenden des CAS Projektmamenden nagement Technik (PMT) bzw. des – Vertiefung in Projektmanagement Technik CAS Informatik-Projektmanagement (iPM) oder Informatik-Projektmanagement besucht.

Zielpublikum  Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik fokussiert auf Projektverantwortliche, die ihre Kompetenzen zur Leitung von interdisziplinären Projekten erweitern wollen.

Mit den bewerteten Transfer- und Vertiefungsarbeiten setzen die Studierenden die erworbenen Kenntnisse direkt in ihr berufliches Umfeld um. Zudem absol­vieren sie schriftliche Abschlussprüfungen.

Weiterbildung – Projektmanagement Technik & Informatik

Neun allgemeine Themenblöcke

Praxistransfer im Team

Aufnahmebedingungen

Struktur und Inhalte

Die Teilnehmenden besuchen gemeinsam die neun allgemeinen Unterrichtsblöcke. Es werden folgende Themen behandelt: Kommunikation im Projekt und Präsentationstechnik Die Welt des Projektmanagers Projektstart und Gestaltungsrahmen des Projektleiters Gemeinsame Sprache in interdisziplinären Projekten Projekt-Strukturierung, -Planung und -Controlling Team-Aspekte und Konfliktlösung in Projekten Spezielle Aspekte in internationalen Projekten (Kulturen, Kommunikation) Umgang mit Änderungen und mit Anspruchsgruppen (Stakeholders) Projektabschluss und -übergabe (lessons learned)

In interdisziplinären Transfer- und Vertiefungsarbeiten wird das erworbene Fach­ wissen konkret in die berufliche Praxis umgesetzt. Die Teil­nehmenden üben intensiv das vernetzte Denken im Projektmanagement.

Aufgenommen werden Absolventinnen und Absolventen der Schulen: ETH, Universität, Fachhochschule, HTL, HWV, Höhere Fachschule (HF) und Technikerschule (TS) mit mindestens zwei Jahren Projekterfahrung. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein separates Verfahren («sur Dossier») aufgenommen werden.

– – – – – – – – –

Führen von interdisziplinären Projekten

Technik und Informatik: Je vier spezifische Themenblöcke Entsprechend ihrer Vorbildung und Berufsausrichtung entscheiden die Teilnehmenden bei der Anmeldung über die fachspezifische Ausrichtung ihres CAS-Abschlusses (CAS PMT oder CAS iPM). Die vier fachspezifischen Unterrichtsblöcke werden von den Absolventen des entsprechenden Abschlusses besucht. Die definitive Wahl der Fachrichtung erfolgt beim Kursstart.

– – – –

Führen von InformatikProjekten

Kurse jeweils monatlich am Donnerstag, Freitag und Samstagvormittag. Insgesamt 21 Kurstage, davon 15 Arbeitstage.

Kosten CHF 8’200.–, inkl. Einschreibegebühr (CHF 200.–), Kursunterlagen, Outdoor-Event, externes Seminar mit Übernachtung, Prüfungsgebühren und Zertifikatsabschluss.

Die genauen Daten finden Sie auf www.hslu.ch/c185

Die Absolventen des CAS Projektmanagement Technik (CAS PMT) haben Unterricht zu folgenden Fachthemen: Anforderungs-Management für technische Produkte und Dienstleistungen Tools und Methoden in technischen Projekten Projektabwicklungs-Modelle für technische Projekte Innovationsschutz und rechtliche Fragen (z.B. Vertrags-Management)

Fachthemen Informatik (vier Themenblöcke ) – – – – –

Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Kompetenzen für die professionelle Projektarbeit in den Fachbereichen Informatik, Technik, Anlagenbau und IT-Infrastruktur. Die Teilnehmenden trainieren das themenübergreifende Denken und Handeln im Team. Dies fördert das gegenseitige Verständnis im Berufsalltag.

Von Mitte Mai bis Mitte Dezember, 8 Kursblöcke von 2 ½ Tagen und ein Schlussblock von 1 Tag.

Fachthemen Technik (vier Themenblöcke)

Gemeinsamer Praxistransfer

Führen von technischen Projekten

Dauer und Zeiten

Die Absolventen des CAS Informatik-Projektmanagement (CAS iPM) erhalten Kenntnisse zu diesen Inhalten: Requirements-Management in der Informatik und in der Software-Entwicklung Software-Qualität (z. B. statische und dynamische Verifikation, KonfigurationsManagement, Test-Konzepte) Software-Entwicklung: Agile Vorgehensmodelle wie SCRUM usw. Change Management und Controlling in Software-Projekten Fragen des geistigen Eigentums, rechtliche Fragen, Software als Dienstleistung (ITIL) Die berufsbegleitende Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Ihnen Know-how zur Bewältigung von Aufgaben im betrieblichen Spannungsfeld von Projektführung, Betriebsabläufen und projektbezogenem Ressourcen-Management.


Studienziele – Verstehen der Kräfte und WechselwirkunDer Abschluss CAS Projektmanagement gen zwischen Auftragsinstanzen und Technik richtet sich an Personen aus techProjektleitung nischen Projekten (Engineering, technische – Erkennen und Bewerten der VorausEntwicklung, IT-Infrastruktur usw.). setz­ungen für ein erfolgreiches Projekt­ management Mit dem Abschluss CAS Informatik– Evaluieren und Einsetzen der Methoden Projektmanagement werden Personen und Instrumente zur zielorientierten aus Informatik-Projekten mit agilen Projektsteuerung Abwicklungsmodellen angesprochen. – Festlegen und Gewichten von MassnahZudem richtet sich der Studiengang an men, die eine nachhaltige Umsetzung in interne und externe Projektauftraggeber Produkte, Dienstleistungen und Innovatiaus diesen Fachrichtungen. onsprozesse ermöglichen – Stärken der Problemlösungskompetenz Inhalte  durch die Schulung von Fähigkeiten Das CAS-Programm umfasst 13 Studienwie Kommunikation, Motivation, Konschwerpunkte. Diese gliedern sich in zwei fliktverhalten, welche in der Teamarbeit Untergruppen: gefragt sind – Neun allgemeine Themen (z.B. Projektab– Konkrete Umsetzung der erworbenen lauf, Führung und Kommunikation) richten Kenntnisse am eigenen Arbeitsplatz sich an alle Studierenden. – Wissenstransfer zu den Firmen und – Je vier fachspezifische Themen zur Organisationen der Studierenden Technik bzw. zur Informatik werden von – Bilden von Netzwerk unter den Teilnehden Studierenden des CAS Projektmamenden nagement Technik (PMT) bzw. des – Vertiefung in Projektmanagement Technik CAS Informatik-Projektmanagement (iPM) oder Informatik-Projektmanagement besucht.

Zielpublikum  Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik fokussiert auf Projektverantwortliche, die ihre Kompetenzen zur Leitung von interdisziplinären Projekten erweitern wollen.

Mit den bewerteten Transfer- und Vertiefungsarbeiten setzen die Studierenden die erworbenen Kenntnisse direkt in ihr berufliches Umfeld um. Zudem absol­vieren sie schriftliche Abschlussprüfungen.

Weiterbildung – Projektmanagement Technik & Informatik

Neun allgemeine Themenblöcke

Praxistransfer im Team

Aufnahmebedingungen

Struktur und Inhalte

Die Teilnehmenden besuchen gemeinsam die neun allgemeinen Unterrichtsblöcke. Es werden folgende Themen behandelt: Kommunikation im Projekt und Präsentationstechnik Die Welt des Projektmanagers Projektstart und Gestaltungsrahmen des Projektleiters Gemeinsame Sprache in interdisziplinären Projekten Projekt-Strukturierung, -Planung und -Controlling Team-Aspekte und Konfliktlösung in Projekten Spezielle Aspekte in internationalen Projekten (Kulturen, Kommunikation) Umgang mit Änderungen und mit Anspruchsgruppen (Stakeholders) Projektabschluss und -übergabe (lessons learned)

In interdisziplinären Transfer- und Vertiefungsarbeiten wird das erworbene Fach­ wissen konkret in die berufliche Praxis umgesetzt. Die Teil­nehmenden üben intensiv das vernetzte Denken im Projektmanagement.

Aufgenommen werden Absolventinnen und Absolventen der Schulen: ETH, Universität, Fachhochschule, HTL, HWV, Höhere Fachschule (HF) und Technikerschule (TS) mit mindestens zwei Jahren Projekterfahrung. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein separates Verfahren («sur Dossier») aufgenommen werden.

– – – – – – – – –

Führen von interdisziplinären Projekten

Technik und Informatik: Je vier spezifische Themenblöcke Entsprechend ihrer Vorbildung und Berufsausrichtung entscheiden die Teilnehmenden bei der Anmeldung über die fachspezifische Ausrichtung ihres CAS-Abschlusses (CAS PMT oder CAS iPM). Die vier fachspezifischen Unterrichtsblöcke werden von den Absolventen des entsprechenden Abschlusses besucht. Die definitive Wahl der Fachrichtung erfolgt beim Kursstart.

– – – –

Führen von InformatikProjekten

Kurse jeweils monatlich am Donnerstag, Freitag und Samstagvormittag. Insgesamt 21 Kurstage, davon 15 Arbeitstage.

Kosten CHF 8’200.–, inkl. Einschreibegebühr (CHF 200.–), Kursunterlagen, Outdoor-Event, externes Seminar mit Übernachtung, Prüfungsgebühren und Zertifikatsabschluss.

Die genauen Daten finden Sie auf www.hslu.ch/c185

Die Absolventen des CAS Projektmanagement Technik (CAS PMT) haben Unterricht zu folgenden Fachthemen: Anforderungs-Management für technische Produkte und Dienstleistungen Tools und Methoden in technischen Projekten Projektabwicklungs-Modelle für technische Projekte Innovationsschutz und rechtliche Fragen (z.B. Vertrags-Management)

Fachthemen Informatik (vier Themenblöcke ) – – – – –

Die Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Kompetenzen für die professionelle Projektarbeit in den Fachbereichen Informatik, Technik, Anlagenbau und IT-Infrastruktur. Die Teilnehmenden trainieren das themenübergreifende Denken und Handeln im Team. Dies fördert das gegenseitige Verständnis im Berufsalltag.

Von Mitte Mai bis Mitte Dezember, 8 Kursblöcke von 2 ½ Tagen und ein Schlussblock von 1 Tag.

Fachthemen Technik (vier Themenblöcke)

Gemeinsamer Praxistransfer

Führen von technischen Projekten

Dauer und Zeiten

Die Absolventen des CAS Informatik-Projektmanagement (CAS iPM) erhalten Kenntnisse zu diesen Inhalten: Requirements-Management in der Informatik und in der Software-Entwicklung Software-Qualität (z. B. statische und dynamische Verifikation, KonfigurationsManagement, Test-Konzepte) Software-Entwicklung: Agile Vorgehensmodelle wie SCRUM usw. Change Management und Controlling in Software-Projekten Fragen des geistigen Eigentums, rechtliche Fragen, Software als Dienstleistung (ITIL) Die berufsbegleitende Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik liefert Ihnen Know-how zur Bewältigung von Aufgaben im betrieblichen Spannungsfeld von Projektführung, Betriebsabläufen und projektbezogenem Ressourcen-Management.


Umfang

Studienleitung

Das CAS-Programm umfasst ca. 160 Lektionen Präsenzunterricht (Theorie und Vertiefungsübungen), ca. 180 Stunden für die Erstellung der Transfer- und der Vertiefungsarbeit sowie ca. 110 Stunden individuelles Studium.

Martin Vetter, dipl. El. Ing. FH, Dozent Prof. Martin Jud, lic. phil. II, Dozent

Abschluss Für den erfolgreichen Abschluss wird ein Zertifikat der Hochschule Luzern ausgestellt (Certificate of Advanced Studies CAS). Je nach gewählter Vertiefung führt das Studium zu einem der beiden Abschlüsse: Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Projektmanagement Technik oder Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Informatik-Projektmanagement. Es werden 15 ECTS-Credits* vergeben.

Anmeldung Hochschule Luzern – Technik & Architektur Technikumstrasse 21, 6048 Horw T +41 41 349 34 81, F +41 41 349 39 80 ursula.vasconi@hslu.ch www.hslu.ch/wb-technik

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Das erfolgreiche CAS-Programm Projektmanagement Technik wurde um die spezifischen Aspekte von Informatikprojekten mit agilen Abwicklungsmodellen erweitert und so eine zweite Abschlussmöglichkeit (CAS Informatik-Projektmanagement) geschaffen. Dieser berufsbegleitende Studiengang ist gezielt auf die konkrete Tätigkeit im Betrieb ausgerichtet und basiert auf bewährten ganzheitlichen Ansätzen: Theoretische Grundlagen – praktische Umsetzung Ausgewiesene Fachleute vermitteln Ihnen nach einem koordinierten Lehrplan das theoretische und praktische Wissen sowie die Handhabung verschiedener Werkzeuge und Methoden für die Leitung von umfangreichen Projekten. Bereits während der Weiterbildung reflektieren Sie das Gelernte anhand Ihrer firmeninternen Projektmanagement-Prozesse. Mit der Vertiefungsarbeit setzen Sie zudem einzelne Kursthemen direkt in Ihren Berufsalltag und zum Nutzen Ihrer Firma um. Die Dozenten begleiten und beraten Sie dabei.

Gute Aussichten

Weitere Informationen Hochschule Luzern Technik & Architektur

Fachliche Tiefe – interdisziplinäre Zusammenarbeit Die Vertiefung in Projektmanagement-spezifische Themen der Informatik und der Technik einerseits und die Behandlung inter­ disziplinärer Themen andererseits geben Ihnen die einmalige Chance, Projektmanagement in der ganzen Breite zu begreifen.

Weiterbildungszentrum Technikumstrasse 21 CH-6048 Horw T +41 41 349 34 80 F +41 41 349 39 80 wb.technik-architektur@hlsu.ch www.hslu.ch/wb-technik

IPMA-Zertifizierung

*ECTS (European Credit Transfer System): Das europaweit anerkannte System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. 1 Credit entspricht 30 Stunden Studienaufwand (Kontaktunterricht, Selbststudium, Kompetenznachweis und Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz).

Mit den erarbeiteten Kompetenzen haben Sie zudem die Grundlage geschaffen, um an der externen Prüfung zur Erlangung eines international anerkannten Projektmanager-Zertifikats der IPMA (International Project Management Association) teilzunehmen.

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: – Projektmanagement Technik – Informatik-Projektmanagement


Umfang

Studienleitung

Das CAS-Programm umfasst ca. 160 Lektionen Präsenzunterricht (Theorie und Vertiefungsübungen), ca. 180 Stunden für die Erstellung der Transfer- und der Vertiefungsarbeit sowie ca. 110 Stunden individuelles Studium.

Martin Vetter, dipl. El. Ing. FH, Dozent Prof. Martin Jud, lic. phil. II, Dozent

Abschluss Für den erfolgreichen Abschluss wird ein Zertifikat der Hochschule Luzern ausgestellt (Certificate of Advanced Studies CAS). Je nach gewählter Vertiefung führt das Studium zu einem der beiden Abschlüsse: Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Projektmanagement Technik oder Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Informatik-Projektmanagement. Es werden 15 ECTS-Credits* vergeben.

Anmeldung Hochschule Luzern – Technik & Architektur Technikumstrasse 21, 6048 Horw T +41 41 349 34 81, F +41 41 349 39 80 ursula.vasconi@hslu.ch www.hslu.ch/wb-technik

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Das erfolgreiche CAS-Programm Projektmanagement Technik wurde um die spezifischen Aspekte von Informatikprojekten mit agilen Abwicklungsmodellen erweitert und so eine zweite Abschlussmöglichkeit (CAS Informatik-Projektmanagement) geschaffen. Dieser berufsbegleitende Studiengang ist gezielt auf die konkrete Tätigkeit im Betrieb ausgerichtet und basiert auf bewährten ganzheitlichen Ansätzen: Theoretische Grundlagen – praktische Umsetzung Ausgewiesene Fachleute vermitteln Ihnen nach einem koordinierten Lehrplan das theoretische und praktische Wissen sowie die Handhabung verschiedener Werkzeuge und Methoden für die Leitung von umfangreichen Projekten. Bereits während der Weiterbildung reflektieren Sie das Gelernte anhand Ihrer firmeninternen Projektmanagement-Prozesse. Mit der Vertiefungsarbeit setzen Sie zudem einzelne Kursthemen direkt in Ihren Berufsalltag und zum Nutzen Ihrer Firma um. Die Dozenten begleiten und beraten Sie dabei.

Gute Aussichten

Weitere Informationen Hochschule Luzern Technik & Architektur

Fachliche Tiefe – interdisziplinäre Zusammenarbeit Die Vertiefung in Projektmanagement-spezifische Themen der Informatik und der Technik einerseits und die Behandlung inter­ disziplinärer Themen andererseits geben Ihnen die einmalige Chance, Projektmanagement in der ganzen Breite zu begreifen.

Weiterbildungszentrum Technikumstrasse 21 CH-6048 Horw T +41 41 349 34 80 F +41 41 349 39 80 wb.technik-architektur@hlsu.ch www.hslu.ch/wb-technik

IPMA-Zertifizierung

*ECTS (European Credit Transfer System): Das europaweit anerkannte System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. 1 Credit entspricht 30 Stunden Studienaufwand (Kontaktunterricht, Selbststudium, Kompetenznachweis und Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz).

Mit den erarbeiteten Kompetenzen haben Sie zudem die Grundlage geschaffen, um an der externen Prüfung zur Erlangung eines international anerkannten Projektmanager-Zertifikats der IPMA (International Project Management Association) teilzunehmen.

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: – Projektmanagement Technik – Informatik-Projektmanagement


Umfang

Studienleitung

Das CAS-Programm umfasst ca. 160 Lektionen Präsenzunterricht (Theorie und Vertiefungsübungen), ca. 180 Stunden für die Erstellung der Transfer- und der Vertiefungsarbeit sowie ca. 110 Stunden individuelles Studium.

Martin Vetter, dipl. El. Ing. FH, Dozent Prof. Martin Jud, lic. phil. II, Dozent

Abschluss Für den erfolgreichen Abschluss wird ein Zertifikat der Hochschule Luzern ausgestellt (Certificate of Advanced Studies CAS). Je nach gewählter Vertiefung führt das Studium zu einem der beiden Abschlüsse: Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Projektmanagement Technik oder Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Informatik-Projektmanagement. Es werden 15 ECTS-Credits* vergeben.

Anmeldung Hochschule Luzern – Technik & Architektur Technikumstrasse 21, 6048 Horw T +41 41 349 34 81, F +41 41 349 39 80 ursula.vasconi@hslu.ch www.hslu.ch/wb-technik

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Das erfolgreiche CAS-Programm Projektmanagement Technik wurde um die spezifischen Aspekte von Informatikprojekten mit agilen Abwicklungsmodellen erweitert und so eine zweite Abschlussmöglichkeit (CAS Informatik-Projektmanagement) geschaffen. Dieser berufsbegleitende Studiengang ist gezielt auf die konkrete Tätigkeit im Betrieb ausgerichtet und basiert auf bewährten ganzheitlichen Ansätzen: Theoretische Grundlagen – praktische Umsetzung Ausgewiesene Fachleute vermitteln Ihnen nach einem koordinierten Lehrplan das theoretische und praktische Wissen sowie die Handhabung verschiedener Werkzeuge und Methoden für die Leitung von umfangreichen Projekten. Bereits während der Weiterbildung reflektieren Sie das Gelernte anhand Ihrer firmeninternen Projektmanagement-Prozesse. Mit der Vertiefungsarbeit setzen Sie zudem einzelne Kursthemen direkt in Ihren Berufsalltag und zum Nutzen Ihrer Firma um. Die Dozenten begleiten und beraten Sie dabei.

Gute Aussichten

Weitere Informationen Hochschule Luzern Technik & Architektur

Fachliche Tiefe – interdisziplinäre Zusammenarbeit Die Vertiefung in Projektmanagement-spezifische Themen der Informatik und der Technik einerseits und die Behandlung inter­ disziplinärer Themen andererseits geben Ihnen die einmalige Chance, Projektmanagement in der ganzen Breite zu begreifen.

Weiterbildungszentrum Technikumstrasse 21 CH-6048 Horw T +41 41 349 34 80 F +41 41 349 39 80 wb.technik-architektur@hlsu.ch www.hslu.ch/wb-technik

IPMA-Zertifizierung

*ECTS (European Credit Transfer System): Das europaweit anerkannte System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. 1 Credit entspricht 30 Stunden Studienaufwand (Kontaktunterricht, Selbststudium, Kompetenznachweis und Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz).

Mit den erarbeiteten Kompetenzen haben Sie zudem die Grundlage geschaffen, um an der externen Prüfung zur Erlangung eines international anerkannten Projektmanager-Zertifikats der IPMA (International Project Management Association) teilzunehmen.

Weiterbildung

Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: – Projektmanagement Technik – Informatik-Projektmanagement

CAS Projektmanagement Technik  

Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik für Personen in Engineering- und Informatik-Projekten