Issuu on Google+

graz graz selected ausgabe 05

Wir bringen unsere Kunden auf das iPad. Sie könnten einer von ihnen sein.

selected

ausgabe 05

05

4: Pachleitner Flagship Store: Schmuck so einzigartig wie seine Trägerin // 10: Inside Einrichtungen: Schlicht ist schön und edle Wohnaccessoires // Knilli: Knilli goes Facebook und neue Markenwelten // 24: Indien - Land der Gegensätze

Mit Scoop and Spoon verwirklicht sich das zeitgemäße ­Agenturmodell. Mehr als Werbeagentur, mehr als Interactive Agentur und mehr als Technologiedienstleister. Unsere Agentur setzt auf zukunftsweisende Marketing­Technologien, um die ­komplexer werdenden Anforderungen im Agenturgeschäft von morgen erfüllen zu können. Call +43 1 523 40 88 http://www.scoopandspoon.com

Glänzende Aussichten

Exklusive Schmuckkreationen im Pachleitner Flagship Store


selected

3 05

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Der Winter hat nun endgültig Einzug gehalten … Klirrende Kälte und Schnee zeigen bereits deutlich, womit wir in den nächsten Monaten rechnen müssen. Doch nichts hebt die Stimmung mehr, als gemütlich zu Hause im Warmen zu sitzen und zu entspannen. Wie ginge das besser als mit der neuen Ausgabe von Graz Selected? In dieser Winterausgabe haben wir uns für Sie wieder auf die Suche nach den neuesten Trends der Graz-Selected-Partner gemacht. Von Diamantschmuck über Designregale bis hin zu Rezepten für die kalte Jahreszeit. Außerdem haben wir schon einen Blick auf die neue Bademodenkollektion von Eres geworfen und auch schon die eine oder andere Reiseinspiration für Sie bereit. Die kunterbunte Welt von Graz Selected ist alles, nur nicht langweilig und mit Sicherheit auch erwärmend in der kalten Zeit des Jahres! Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen von Graz Selected 05 und einen zauberhaften Winter! Ihre Sabine Ksela-Pachleitner, Herausgeberin.

Coverfoto: Gerald Liebminger

Willkommen am Set Der BeoVision 10 in 32“, 40“ oder 46“ bietet mit seinem LED-hinterleuchteten Full-HD-Panel eine absolut naturgetreue Bildqualität. Der fantastische Klang der integrierten Aktivlautsprecher erweckt dabei die Bilder so zum Leben, als wären Sie live dabei. Lassen Sie sich vom BeoVision 10 ab Euro 3.200,an den Ort Ihrer Träume entführen. Die Reise beginnt bei

BANG & OLUFSEN HERRENGASSE, 8010 Graz, Herrengasse 3 Tel. + 43 316 817 888 - 11 www.bang-olufsen.com/sw5697.asp

Seite 4: Schmuck › Die Welt der Kostbarkeiten von Schmuck Pachleitner // Seite 10: Wohnen › Schlichte Eleganz und Accessoires // Seite 14: Viele, viel bunte Marken // Seite 16: Mode › Knilli goes Facebook // Seite 18: Technik › Die neue Generation BeoVision 8 // Seite 20: Wohnen › Natursteinwände puristisch oder mediterran // Seite 22: Mode › Eres Bademoden 2011 // Seite 24: Reisen › 1001 Indien // Seite 28: Entspannung › Thermenhotel Bad Waltersdorf // Seite 30: Schloss Eybesfeld // Seite 32: Immobilien › Graz, Velden oder Kitzbühel // Seite 34: Adriatische Küche im Winter // Seite 36: Teegenuss auf höchstem Niveau // Seite 38: Schöne Kleinigkeiten für jedermann // Seite 40: Beauty › Kult-Haartrends // Seite 42: Beauty › Kaltlaserystem und Bodytoning // Seite 44: Gesundheit › Rundum-Praxis von Zahnarzt König // Seite 46: Marketing › Marken ein Gesicht geben // Seite 48: Kultur › Pell Mell und fashionLab // Seite 50: Kultur › Roboterträume // Seite 52: Der neue BMW X3 // Impressum: Herausgeber, Medieninhaber, Verleger: BIX Marketing GmbH, St.Ulrichsplatz 4/2/2, 1070 Wien Redaktion, Produktion, Layout: Scoop, Breite Gasse 4, 1070 Wien, Technologie: Spoon, Hugo-Wolf-Gasse 6, 8010 Graz


05

4 selected

selected

e

ines dieser internationalen Schmucklabels ist Roberto Demeglio, das Handwerkskunst, Kreativität und Technikaffinität miteinander verbindet.

desiGn triFFt auF technoloGie

schMuck, so einziGartiG Wie seine träGerin das ständige Wechselspiel zwischen tradition und innovation kennzeichnet schmuck Pachleitner. vor über 50 Jahren gegründet und mit dem steirischen landeswappen ausgezeichnet, hat sich seit den anfängen des unternehmens viel getan. heute ist schmuck Pachleitner die erste adresse in sachen inspirierender kostbarkeiten. das sortiment setzt sich zum einen aus eigenkreationen zusammen, zum anderen aus internationalen top-designern. „die inspiration für die kollektionen ziehe ich aus den schmuckmetropolen Mailand, vincenza, Paris und london. dort treffe ich auch immer wieder auf schmuckdesigns, die es bei uns schlichtweg nicht gibt“, erklärt sabine ksela-Pachleitner, head of design und eigentümerin von schmuck Pachleitner.

Fotos: Roberto Demeglio, Gerald Liebminger

Was mit einer Uhrmacherei und einer Goldschmiede seinen Anfang nahm, führt Roberto Deme-

5 05

glio mittlerweile in der dritten Generation fort. Aufbauend auf der von Generation auf Generation übertragenen Handwerkskunst, zeichnet sich die Arbeit von Roberto Demeglio durch den Mut aus, in neue Technologien zu investieren. Unter anderem in neueste Entwicklungen für das Prototyping wie die fortschrittlichen CAD-Systeme für dreidimensionale Zeichnungen. Dabei wird jedoch auch auf die traditionelle Arbeitsweise nicht vergessen. Beide Funktionsweisen gehen Hand in Hand und erzeugen so Schmuckstücke zwischen Tradition und Moderne, die durch zeitloses Design überzeugen. Die Materialien sind jedoch seit jeher unverändert. So sind alle Diamanten mit dem Diamond-Laser-Systems-Zertifikat ausgezeichnet und von höchster Qualität. Diesem Luxus der lupenreinen Diamanten soll durch die patentierte Verarbeitung Tribut gezollt werden, die das Gefühl von Diamanten auf der Haut zu einem unvergleichlichen Erlebnis macht. Das einzigartige Roberto-Demeglio-Patent besteht aus einem ausgeklügelten System aus Spulen, die durch eine goldene Kette verwoben sind und für maximale Ausdehnung sorgen. Die volle Bandbreite der Kollektion – von klassischem Diamantschmuck bis hin zu bunten und jugendlicheren Designs – führt exklusiv Schmuck Pachleitner. //


05

6 selected

selected

XXL und federleicht

„Mit großen bunten Ringen setzt Frau ein Statement.“ Sabine Ksela-Pachleitner

7 05

EXKLUSIVE KOSTBARKEITEN

[4] [5]

[3] [1]

[6] [2]

[7]

1 Kette mit Arizona-Türkisen 2 Ebenholzring mit Mondsteinen 3 Ring mit Amethyst in Roségold

4 Weißgoldring mit blauem 5 6 7 8 9

Topas Brillantring mit weißen und schwarzen Diamanten Gelbgoldring mit gelben Saphiren Weißgoldring 3-reihig Gelbgoldring mit grünem Türkis Weißgoldring mit Brillanten

[9]

[8]

PACHLEITNER FLAGSHIP STORE LIEBENAUER TANGENTE 4, 8041 GRAZ

ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAG BIS FREITAG 09.00 BIS 18.00 IM ADVENT AUCH SAMSTAGS GEÖFFNET

TELEFON: +43 (316) 82 88 73 E-MAIL: OFFICE@PACHLEITNER.COM WEB: WWW.PACHLEITNER.COM


05

VINTAGE COLORS

8 selected

Optikerfachgeschäft im MP 09

G

ut sehen und gut aussehen. Mit einer Brille muss man beides können. Die internationale Brillenmarke Robert La Roche vereint wie keine andere Brillendesign und höchste Qualität. Stilsichere Formgebung, gepaart mit einem Material, das den Fingerspitzen schmeichelt, zeichnen Robert La Roche aus. Eine große Auswahl der neuesten Kollektion führt das Pachleitner Flagship Store an der Liebenauer Tangente in Graz. Ob außergewöhnliche Sonnenbrillen, moderne Acetatfassungen oder puristische Metallrahmen. Ob Einstärkengläser oder Gleitsichtbrillen. Das Sortiment im Pachleitner Headquarter ist sowohl erlesen als auch vielfältig. Wer da vorübergehend den Durchblick verliert, dem wird von geschultem Personal im Shop gerne weitergeholfen. //

A Tribute to the 80s

W

Pachleitner Flagship Store

Das Design der Brillenmodelle ist im hochaktuellen Retro-Chic gehalten. Besonders „in“ ist zur Zeit farbiges Acetat. Je kräftiger, desto stylisher. Gerade deshalb ist die 80s-Kollektion besonders gefragt, denn das alte Acetat verfügt über besondere Qualitäten. „Altes Acetat ist wie Wein. Er verändert sich mit der Zeit und wird besser“, weiß Chefdesigner Klaus Huber.

Schmuck, Brille, Design Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–18 Uhr, Liebenauer Tangente 4 Tel: 0316 828872

Die Limited Edition glänzt nun in den Farben black, gold, green and blue und überrascht mit unglaublicher Farbtiefe und intensiver Marmorierung. Ganz getreu der Limited Edition wurden nur 80 Brillen pro Farbe hergestellt. Diese jedoch sind ein wahrer Eyecatcher. //

Fotos: Gerald Liebminger

as lange währt, wird endlich gut“, könnte wohl das Motto der Robert La Roche 80s Kollektion sein. Schließlich ist das Acetat der Brillenrahmen aus den 80ern. Nach Jahrzehnten fanden Produzenten von Robert La Roche rares, altes Acetat. Ein wahrer Schatz der 80er-Jahre. Diese Gelegenheit ließen sich die Designer von Robert La Roche nicht entgehen. Schnell war die Idee geboren, aus diesem Material eine Limited Edition zu produzieren, die in wirklich allen Bereichen „retro“ ist.

Nur kurze Zeit und streng limitiert: Robert La Roche Vintage-Modelle aus den späten 80er, frühen 90er Jahren. Exklusiv im

LIEBENAUER TANGENTE 4, 8041 GRAZ, AUSTRIA


10 s e l e c t e d

selected

Eyecatcher für exklusive Wohnwelten

[6]

( 3 ) Kartel ( 4 ) Bosa ( 5 ) Bosa ( 6 ) Next ( 7 ) Qlocktwo

[3]

gisst. Licht wird oft unterbewertet, jedoch gewinnt jeder Raum mit unterschiedlichen Lichtzonen“, erklärt Robert Eisenberger, Geschäftsführer von Inside Einrichtungen. Ein Tipp des Einrichtungsprofis: „Heller und schwächer beleuchtete Zonen sollten sich ablösen, das erzeugt ein abwechslungsreiches Bild. Mit hellen Spots kann man schöne Details hervorheben, mit Dimmern entsteht schöne Atmosphäre.“

Es ist zwanzig nach zehn

[1]

[4]

E

ines der wohl wichtigsten Mittel zur Raumgestaltung ist die Wahl der passenden Beleuchtung. Erst Lichtquellen setzen einen Raum richtig in Szene, lassen bestimmte Stimmungen aufkommen und sorgen für Behaglichkeit. Ob moderne Hängeleuchten, avantgardistische Lüster oder puristische Leselampen. Ob bunt und verschnörkelt, geometrische Chromverkleidungen oder scheinbar abstruse Formen. Für jeden Einrichtungsstil gibt es das Passende. Licht setzt ein Statement.

[2]

Britische Exzentrik verbreiten die Kreationen von Tom Dixon, die innovatives, architektonisches Flair in einen Raum bringen, oder auch die bunte Leuchtenkombinationen von Kartell, die an Süßigkeiten erinnern und so augen­blicklich für gute Laune sorgen. Die Leuchten des niederländischen Designunternehmens Moooi oder der Marke Next überzeugen mit architektonischen Highlights. „Diese Lampen sorgen für einen Eyecatcher, den man nicht so schnell ver-

[7]

( 2 ) Tom Dixon

Um einen Raum in Szene zu setzen, braucht es die passenden Wohnaccessoires. Inside Einrichten hat das nötige Sortiment und vor allem ein großes Maß an Knwo-how, um Wohnwelten zu kreieren, einen Blickfang zu schaffen und somit urbanes Wohl- und Wohngefühl in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Es werde Licht

11 0 5

( 1 ) Tom Dixon

Fotos: Tom Dixon, Kartell, Bosa, Qlocktwo, Next

05

Neben Licht schaffen auch andere Accessoires wie Uhren, Keramik oder Vasen tolle Akzente. Ohne Ticken, ohne Ziffern und ohne Zeiger kommen die Uhren von Qlocktwo aus. Denn sie bestehen aus einer typographischen Front, deren Buchstaben erleuchtet werden. Die Zeit muss „gelesen“ werden, was eine neue Sichtweise auf die Zeit ermöglicht. „Es ist halb neun.“ Die Frontfläche der Qlocktwo wird von acht Magneten getragen. Auf diese Weise kann sie ohne sichtbare Befestigungen gewechselt werden. Gebürsteter Edelstahl oder fünf Farben aus poliertem synthetischem Glas stehen zur Auswahl und erzeugen im Wechselspiel mit ihrer Umgebung Kontraste oder Übereinstimmungen. Für Farbpunkte im Raum sorgen die Kreationen von Kartell. Ob Vase, Kunststoffsessel oder Leuchte – das Unternehmen setzt auf kultiges Design. Klassiker im Accessoirebereich sind zudem die handgemachten Keramiken der italienischen Firma Bosa, die sich durch Tradition und Innovation sowie zeitlose Eleganz und Modernität auszeichnen.

[5]

Mit dieser Fülle an Accessoires können sich die Kunden austoben und stilsicher Wohnwelten entstehen lassen. Ob klassisch-puristisch, romantisch-verspielt, modern-innovativ oder avantgardistisch-kühl. Schlichtweg Raumdesign auf höchstem Niveau. //


05

12 s e l e c t e d

Dass Schlichtheit nicht mit Ideenlosigkeit gleichzusetzen ist, beweist der mailändische Möbelhersteller MDF Italia. Im Gegenteil: Jedes der Designerstücke ist puristisch, beweist jedoch einzigartigen Charakter.

selected

13 0 5

D

er Mailänder Möbelhersteller MDF Italia spielt mit der Ästhetik der Funktionalität und der Schlichtheit und generiert so durch das Wegnehmen und Hinzufügen ein Gleichgewicht des Designs. Dies resultiert aus der Erkenntnis, dass Wohnraum nicht vollgestellt werden soll, sondern dass durch die Leichtigkeit des Mobiliars höhere Lebens- und Wohn-­ qualität geschaffen wird. Die schlichten und geradlinigen Formen, die immer wieder durch rhythmische Elemente durchbrochen werden, sorgen für ein einzigartiges Möbeldesign, das doch allen Ansprüchen der Funktionalität gerecht wird.

Gestalterischer Spielraum der Wandelemente Das Wandelement „Random“ erzeugt neuen gestalterischen Spielraum durch die Rasterung der senkrechten und waagrechten Elemente, die eher zufällig wirken, in der Gesamtansicht jedoch eine Harmonie erzeugen. Das Wandelement ist in weißer und schwarzer Lackierung verfügbar. Durch die Aneinanderreihung der jeweils 81,6 Zentimeter breiten Regalsysteme können groß dimensionierte Konfigurationen, die sich zu ganzen Wohnwelten ineinanderfügen. Darüber hinaus kann „Random“ mit den Paneelen „Elevenfive“ zusammengestellt werden. Besondere Individualität und Anpassung ermöglicht das Anbausystem „Vita“. „Vita“ passt sich durch ein Modulsystem an sämtliche räumliche Gegebenheiten an und ermöglicht auch immer wieder die Neuanordnung der Elemente. Jedes Modul unterscheidet sich nach der Tiefe der Ablage und der Größe der Behälter und lässt sich in vier verschiedenen Positionen (Rotationen) einbauen. Jedes Modul kann unterschiedlich positioniert werden, wodurch unendliche Gestaltungsmöglichkeiten entstehen.

Fotos: MDF Italia

Tischideen mit Charakter und einzigartiger Bauweise Das technische Finish des Tisches „Tense“ ermöglicht außergewöhnliche Spannkapazität, wodurch auch bemerkenswerte Abmessungen erreicht werden. So können groß dimensionierte Tischplatten, die eine einwandfreie Ausrichtung aufweisen und trotzdem eine leichte Optik aufweisen, gestaltet werden.

Schlicht ist schön

Der „Grand Table“ besteht aus einer gebogenen Aluplatte, die matt oder weiß glänzend lackiert wird. Der Tisch ist sehr widerstandsfähig, weshalb er auch für den Außenbereich geeignet ist. Die einzigartige Charakteristik der Plattenverformung wird durch die strukturelle Wölbung der Platte selbst realisiert und entsteht entweder longitudinal oder quer. Diese Eigenschaft ist ein wesentlicher Bestandteil der Identität des Tisches. Alle Designs von MDF Italia sind aussagekräftig und überzeugen durch höchste Ästhetik, Qualität und Funktionalität für einzigartigen Wohn- und Lebensraum. //

INSIDE EINRICHTUNGEN Gartner & Eisenberger GmbH & Co KG Leonhardstraße 46, 8010 Graz Tel.: +43 316 33 77 00 Fax: +43 316 33 77 70 E-Mail: info@inside-wohnen.at www.inside-wohnen.at


05

14 s e l e c t e d

selected

Viele, viele bunte Marken Die Markenwelt von Knilli wächst in der nächsten Saison wieder kräftig.

T

rends frühzeitig zu erkennen und immer zu wissen, was gerade Mode ist, gehört zu den Hauptaufgaben von Stephan Lanzer, Geschäftsführer und Einkäufer des Modehauses Knilli. Graz Selected gewährt der Modekenner einen Einblick in die nächste Saison und stellt viele neue Marken vor:

HTC - Hollywood Trading Company Die Geschichte von HTC startet bereits Mitte der 90er Jahre. Kreativdirektor Zip Stevenson entdeckte seine Sammelleidenschaft für Vintagegürtel, die für ihn das klassische Symbol amerikanischer Vintages sind. 2000 gründete er HTC, um diesen Lebensstil für jeden greifbar zu machen. Ob Gürtel, Schuh, Hut oder Tasche – jedes Produkt ist aufwendig gestaltet und im Low-TechVerfahren mit handwerklichen Methoden hergestellt. Dies erzeugt einen besonderen „aged look“. Rau und ehrwürdig ist die Kollektion durchaus auch eine Investition in die Zukunft, da die Stücke durch das Tragen noch schöner werden.

The Same Guy Die Marke ist brandneu, der Designer im Modebusiness aber schon ein alter Hase. Christian Audiger,

Erfinder von Ed Hardy, startet mit „The Same Guy“ neu durch. Anders als das typische Bling-Bling und Glitzer von Ed Hardy zeichnet sich „The Same Guy“ durch kalifornischen „Easy to wear“-Look aus. So finden sich in der neuen Kollektion unter anderem einfarbige und legere T-Shirts, die einfach zu tragen sind und durch ihre Farben und Waschungen bestechen. Erkennungsmerkmal des neuen Labels ist übrigens ein winziges Emblem als Stern oder eine Hand mit Sternchen und Streifen an der Seite.

Fendi Bereits seit 1925 besteht das Traditionsmodehaus Fendi, das zu Beginn mit einem Handtaschen- und Pelzgeschäft begann. Schnell wurde das Unternehmen erfolgreich und kreierte neben Mode auch Inneneinrichtung. Die neue Kollektion der Fendi-Handtaschen verbindet die traditionelle Eleganz mit innovativem Design. Ein interessantes Detail am Rande: 1997 wurde von Fendi die Baguette-Bag, die Tasche, die man wie ein Baguette unter dem Arm trägt, erfunden. In über 600 Ausführungen wurde die Tasche zum Kultobjekt, das viele Nachahmer fand. Aber eines ist sicher: Das Original Fendi weiß, wovon es spricht, wenn es um Handtaschen geht.

Hache Fesselnd, elektrisierend und vielseitig. So zeigt sich die Mode von Manuela Arcari, der Designerin von Hache. Seit 1990 begeistert das Label mit Mode für selbstbewusste Frauen, die dennoch ihre feminine Seite betonen wollen. Die Looks sind sowohl romantisch und sinnlich als auch maskulin und bodenständig. Diese Gegensätze ziehen sich an! Die exklusiven Kreationen entstehen aus sorgfältig ausgewählten Stoffen, fein gearbeiteten Schnitten und zeitgeistigen Details. Die hochwertigen Kleidungsstücke sind vielseitig einzusetzen und lassen sich in vielen Kombinationen immer wieder neu erfinden.

Mantú Die Marke Mantú steht für HighEnd-Daywear-Luxus, der tagsüber getragen werden kann. Glamourös, zeitgeistig und vor allem vielseitig zeigt sich die neue Kollektion von Mantú. Durch Gespräche mit prominenten und hochklassigen Kunden weltweit konnten die Anforderungen an High-End-Mode definiert werden. Deshalb wird Mantú sowohl dem Anspruch hoher Qualität in den Materialien und Verarbeitung als auch der klaren Handschrift erstklassiger Designer gerecht. //

15 0 5


05

16 s e l e c t e d

selected

Knilli goes Facebook Seit über 70 Jahren ist das Modehaus Knilli durch die Kombination aus Tradition und Innovation sowie den neuesten Trends erfolgreich. Diese Erfolgs­geschichte wird sich nun auf Facebook fortsetzen.

In den über sieben Jahrzehnten ist die Maßschneiderei auf eine exklusive textile „Markensammlung“ gewachsen. Die große Markenvielfalt, gepaart mit dem modernen Ambiente und der neuartigen Architektur, macht das Einkaufen bei Knilli zu einem Erlebnis.

Knilli macht Mode zum Event

Alle Facetten auf Facebook

Knilli ist immer am Puls der Zeit und Vorreiter, wenn es um Trends und die ungewöhnliche Präsentation ebenjener geht. „Zirkus Knilli“, in dem Akrobaten die Kundschaft verzauberten, und auch ein Kochevent, bei dem die Kunden neben den Shoppinghighlights auch kulinarisch verwöhnt wurden, sind nur einige der Höhepunkte. Aber auch den Jeansevent, bei dem jeder Kunde seine Jeans individuell bearbeiten und als Unikat mit nach Hause nehmen konnte, hat es so noch nicht gegeben. „Mode ist Emotion. Wir wollen dem Kunden etwas Besonderes bieten, ihn „verzaubern“, weil Mode auch immer Bauchsache ist. Das bringen wir auf ein neues Niveau.“

Die logische Konsequenz ist ein Facebookauftritt, der die jugendliche und zeitgeistige Auseinandersetzung mit Mode präsentieren soll. „Knilli ist zwar traditionell, aber im selben Atemzug auch neu, frisch und aufregend. Diese vielen Facetten können wir alle auf Facebook präsentieren“, weiß Stephan Lanzer.

Fotos: Gerald Liebminger

D

ie Familie Knilli schreibt schon seit mehr als 70 Jahren Modegeschichte auf dem Grazer Joanneumring. Die Eröffnung eines Maßsalons durch Friederike und Josef Knilli legte den Grundstein für das Traditionsmodehaus, in dem neben Chefin Eva Haider-Knilli bereits Stephan Lanzer in der dritten Generation für das ausgewählte Sortiment verantwortlich ist.

Facebook-Friends in spe können sich deshalb auf die neuesten Trends und News sowie Blicke hinter die Kulissen von Knilli freuen. //

Knilli Damen: Joanneumring 8, Tel.: +43 316 82 54 56 - 10 Herren: Joanneumring 9–11, Tel.: +43 316 82 54 56 - 21 8010 Graz, Fax: +43 316 82 54 56 - 7 E-Mail: knilli@knilli.at www.knilli.at

17 0 5


18 s e l e c t e d

selected

19 0 5

Neue Sphären der Klangqualität BeoSound 8 – das Lautsprecherdock einer neuen Generation Gabi Rossbacher von Bang & Olufsen Herrengasse kennt die Vorzüge von BeoSound 8.

F

ür alle, die ihre digitale Musik auf ihrem iPod, iPad, PC oder Mac auch zu Hause stilvoll und ohne Einschränkungen genießen möchten, ist das neue Lautsprecherdock von Bang & Olufsen die erste Wahl. BeoSound 8 kombiniert atemberaubende Klangwiedergabe mit unverwechselbarem Design. Zudem ist die Bedienung intuitiv möglich: Einfach das Gerät an BeoSound 8 anschließen und der digitale Musikgenuss entfaltet sein wahres Potential.

Vielfältige Möglichkeiten Das Lautsprecherdock macht überall eine gute Figur: Dank dem leichten charakteristischen Design lässt sich BeoSound 8 auf jede Fläche stellen oder auch an der Wand montieren. Es eignet sich als Musiksystem im Wohnzimmer, ist auch für die Küche oder das Bad geeignet und ebenso auf der Terrasse ein einzigartiger Blickfang. Auf Grund der vielfältigen Anwendungsgebiete gibt es zudem drei Schalterstellungen zur Raumanpassung, damit BeoSound 8 überall – ob an der Wand, in der Ecke oder freistehend – höchsten Klanggenuss bietet. Fotos: Bang & Olufsen

05

Intuitive Bedienung Einfach an das Netz anschließen, schon kann die Verbindung zum digitalen Musikplayer über das Dock für Apple, den AUX-Eingang oder die USB-Buchse hergestellt werden. Mehr muss man nicht tun, um Musik in bester Qualität zu

genießen! Darüber hinaus lässt sie sich mühelos mit der dazugehörigen Fernbedienung steuern – oder mit einer anderen intelligenten Fernbedienung aus dem Hause Bang & Olufsen. Wer möchte, kann BeoSound 8 auch mit Hilfe des Apple Airport Express in ein Netzwerk integrieren. So wird die Musikkollektion auf dem PC oder Mac drahtlos per Streaming an die Dockingstation übertragen.

Unbestechliches Design BeoSound 8 ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich, die Lautsprecherabdeckungen in verschiedenen dezenten Farbtönen. Dadurch lässt sich das Lautsprecherdock perfekt mit der Inneneinrichtung abstimmen. Die kegelförmigen Lautsprecher verleihen dem Gerät eine zweidimensionale Optik und lassen es wie von Zauberhand schweben. Dadurch wirkt BeoSound 8 besonders leicht und anmutig. //

Bang & Olufsen, Herrengasse Herrengasse 3, Herzoghof, 8010 Graz Tel.: +43 316 81 78 88-11 Fax: +43 316 81 78 88-33 E-Mail: bangolufsengraz@aon.at, www.bang-olufsen.com/sw5697.asp


05

20 s e l e c t e d

selected

Stein auf Stein zur Behaglichkeit

„Ich berate die Kunden zum einen bei der Auswahl des richtigen Steines, zum anderen bei der phantasievollen Anordnung oder dem einfallsreichen Einsatz der Wandgestaltung“, erklärt Carolina Bravc. So gibt es beispielsweise die Linie „Alamo“, die an Sandstein erinnert, eine wenig strukturierte Oberfläche aufweist und durch unterschiedliche Größen abwechslungsreiches Design zulässt. „Mont Blanc“ hingegen zeigt sich in einer massiven und festen Struktur, die Kraft und Dauerhaftigkeit vermittelt. Wer es zart und detailverliebt will, ist am besten mit „Vera Cruz“ beraten, ein Stein mit fossiler Oberfläche, der durch die ruhige Oberfläche besonders harmonisch wirkt.

Ob im Innen- und Außenbereich, als Kaminverblendung oder Terrassenverkleidung, im Wohn- oder Schlafzimmer. Natursteinwände sind nahezu überall einsetzbar und erzeugen durch ihre ambivalenten Eigenschaften einen ganz besonderen Charakter.

Pflegend leicht Natursteinwände haben nicht nur optisch und ökologisch, sondern auch in der Handhabung und Pflege einige Vorteile. So sind die Natursteinwände beinahe wartungsfrei. Da die hochwertigen High-Tech-Steine per Hand mit Eisenoxydpigmenten gefärbt sind, soll – je nachdem wo die Steine angewendet werden – ein Imprägnierungsmittel verwendet werden. Ansonsten kann man sich der Steinmauern ohne viel Aufwand und Pflege lange Zeit erfreuen.

N

atursteinwände können auf einen Raum edel und dezent wirken, aber auch rustikal-mediterranes Flair in einen Raum bringen. Den gestalterischen Wünschen ist dabei nahezu keine Grenze gesetzt, da Natursteinwände in verschiedenen Steintönen erhältlich sind.

Service Damit im Vorfeld aber schon alles glatt läuft, übernimmt Fliesen Engel die Koordination der Verlegung mit spezialisierten Fachkräften sowie Verlegeund Reparaturarbeiten. Alle Besprechungen können bei Fliesen Engel oder beim Kunden selbst vorgenommen werden, denn bei Fliesen Engel wird besonderer Wert auf die Bedürfnisse der Kunden gelegt.

Kein Stein gleicht dem anderen Neben den außergewöhnlichen optischen Vorteilen sind Natursteinwände besonders belastungsfähig, absolut frostbeständig und gleichzeitig isolierend. So sind sie auch unter ökologischer Sichtweise unter dem Aspekt der Wärmedämmung eine gute Entscheidung. Hinzu kommt, dass jeder der Hight-Tech-Kunststeine aus natürlichen Materialien und ohne Kunststoffe hergestellt wird.

Fliesen Engel Das Familienunternehmen besteht bereits seit über 50 Jahren und hat sich qualitativ hochwertigen und geschmacklich anspruchsvollen Wand- und Bodenbelägen verschrieben. Mit einer großen Auswahl an hochwertigen Produkten und kompetenter Beratung sowie Ideenreichtum erfüllt Carolina Bravc jeden Wunsch ihrer Kunden. Auch die Verlegung sowie Reparaturarbeiten der Beläge werden von den kompetenten Fachkräften von Fliesen Engel übernommen. //

Natursteinwände aus Leichtbeton sind in vielen verschiedenen Ausführungen und Kolorierungen erhältlich. Das Sortiment von Fliesen Engel hält 19 verschiedene Steinstrukturen in jeweils acht verschiedenen Farben für die Kunden bereit. Wer jetzt die Orientierung verloren hat oder wem die Ideen ausgehen, der kommt am besten zu Fliesen Engel. Denn neben einer großen Auswahl an hochwertigsten Natursteinwänden steht Fliesen Engel den Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Carolina Bravc ist als kreativer Geist des Unternehmens für die ideenreichen Umsetzungen der vielen Möglichkeiten zuständig. Wie ihr Vater, Geschäftsführer Wolfgang Kortschak, legt sie viel Wert auf eine fachgerechte Beratung und persönliche Betreuung der Kunden.

Fliesen Engel Fotos: Fliesen Engel

Service, Orientierung und Kreativität

21 0 5

Plüddemanngasse 47, 8010 Graz Tel.: +43 316 71 12 07-0, Fax: +43 316 71 12 07-14 E-Mail: office@fliesen-engel.at, www.fliesen-engel.at


05

22 s e l e c t e d

selected

Der Sonne entgegen

K

älte, Schneematsch und winterliche Hektik. Da hilft nur eines: Flug buchen, Koffer packen und ab in den Süden! Wie herrlich ist es doch, die Füße von sich zu strecken und aufs Meer zu blicken, anstatt zu Hause zu frieren? Tauschen Sie Daunenjacken gegen Bikini, Badeanzug und Co.! Unterwäsche Herunter hat alles, was das Urlaubsherz begehrt, um sich an der Poolbar oder am Sonnendeck eines Luxuskreuzfahrtschiffes so richtig in Szene zu setzen. Die Anforderungen an Beachwear sind vielfältig: Perfekter Sitz, Komfort und gutaussehend. Schließlich will man auch im Badeanzug nur seine Vorteile betonen. Diesen Anforderungen wird Eres immer wieder aufs Neue gerecht.

Die neue Bademodenkollektion von Eres macht schon Lust auf den Sommer 2011. Für reiselustige Sonnenanbeter, die der Kälte entkommen wollen, ist die neue Kollektion schon jetzt ein Must-have, das sich perfekt für einen Abstecher in warme Gefilde während der Wintermonate eignet.

Wie eine zweite Haut

Fotos: Eres

Eres setzt – wie auch in der Unterwäschekollektion – auf höchste Qualität der Materialien, beste Verarbeitung und zeitloses Design. Modelle ohne viel Klimbim, dafür aber mit perfekter Passform zeich-

nen die Bademodenkollektion von Eres aus. „Die Materialien sitzen wie eine zweite Haut und sind widerstandsfähig gegen Sonne, Salzwasser und Chlor“, weiß Christa Mayer-Heinisch, die Inhaberin von Unterwäsche Herunter in der Grazer Stempfergasse.

Von klassisch bis raffiniert Die neue Croiseière-Kollektion ist in fünf Linien unterteilt und hält somit für jeden die richtige Bademode bereit. „Les Essentielles“ ist eine einfarbige Basiskollektion, die stilsichere Schlichtheit ausdrückt. „Coco“ wiederum ist zweifarbig und besticht durch ihren Variantenreichtum. Die Farbkombinationen sind sowohl schick fließend als auch schrill und kontrastreich. „Tabo“ überzeugt seine Trägerinnen mit tropisch-üppigen Motiven in sonnigen Farbtönen. Die Couture-Linie der Saison aber ist „Plume“, die subtile Modelle mit Plume-Ornamenten in mehrfarbigen, kräftigen Farben bereithält.

Luftig leichte Accessoires Die Leichtigkeit, die man im Urlaub fühlt, muss auch durch die Wahl der richtigen Accessoires ausgedrückt werden. Tücher, Wickelröcke, Hosen und Kleider gibt es bei Unterwäsche Herunter passend zu jedem Bikini oder Badeanzug. Diese können unkompliziert und schnell umgebunden, angezogen und übergestreift werden und bieten durch unterschiedlichste Farben, Schnitte und Materialien jedem das Passende. Auch von der Edelmarke La Perla gibt es im Bereich Beachwear einiges bei Unterwäsche Herunter zu sehen. Der besondere Vorteil der hochwertigen Kollektionen: Auch wenn die Kleider einmal nicht so schön in den Koffer gelegt werden, verknittern sie nicht, sondern sehen immer perfekt aus. Zudem sind einige Stücke auf den ersten Blick gar nicht als Strandkleider erkennbar, sondern sehen vielmehr wie Cocktailkleider oder Abendgarderoben aus und eignen sich auch bestens für diese Anlässe. //

23 0 5

Unterwäsche Herunter Stempfergasse 7 8010 Graz Tel.: +43 316 82 44 60 Fax: +43 316 882 44 65


05

24 s e l e c t e d

selected

25 0 5

1001 Nacht – 1001 Gegensätze Kaum ein anderes Land ist so von Gegensätzen geprägt wie Indien. Ob Kultur, Religion, Landschaft oder der Kontrast zwischen atem­ beraubendem Luxus und unglaublicher Armut. Indien hat viele Gesichter und bietet Reisenden eine große Vielfalt an Erfahrungen. – Von den kulturellen Schätzen der Vergangenheit über Wellness und Yoga bis hin zu Safaris in der Natur und im Tierreich Indiens. Besonders abwechslungsreich gestaltet sich dabei die Reise im „Goldenen Dreieck“, die von Neu Dehli über Amanbagh nach zu Aman-i-Khás führt und das eindrucksvolle Potpourri Indiens repräsentiert.


26 s e l e c t e d

NEW DEHLI In Neu-Dehli nimmt die Reise ihren Ausgangspunkt. Sofort wird man in den Sog des indischen Lebens gezogen. Buntes Menschengewirr, Straßen, auf denen sich abgesehen von Autos und Tuk-Tuks auch Esel, Kamele und Ziegen tummeln, sowie Marktstände und kleine Geschäfte, die so anders sind als in Europa, dass schon jetzt ein Chaos im Kopf herrscht. Den Kontrast dazu bilden die Aman-Hotels auf dieser Reise. Jedes der Hotels bietet Luxus der Extraklasse, der sich unaufdringlich seinen Weg durch großzügig angelegte Gärten, Terrassen und Pools bahnt. Die geradlinige, zeitgenössische Architektur des Aman New Dehli sorgt für friedliche Ruhe, die so ganz anders ausfällt als das hektische Treiben der Stadt. Von dieser Ruheoase aus kann man sich mit privatem Führer an das historische kulturelle Erbe der Stadt machen.

selected

Der große Kontrast zwischen Luxus und Armut zeigt sich jedes Mal beim Verlassen der Hotelanlage. Ein Lebensstandard, der nicht mit europäischem Standard zu vergleichen ist, prägt die Erlebnisse der Reisenden nachhaltig, wobei man jedoch auch immer wieder die unbändige Lebensfreude im Lachen der Menschen sieht, die einem überall begegnen.

Das Aman-Amanbargh-Hotel ist mitten in einer Wüstenoase zu finden. Im grünen Garten reifen Palmen, Obst- und Eukalyptusbäume. Einst war das das Aufmarschgebiet für die Jagden des Maharadscha von Alwar. Auch heute noch verbreiten die palastartigen, privaten Bungalows ein Flair wie zu Zeiten der Mogule. Ein Highlight ist hier das Bighram-Yoga in der „ Forbidden City“, die durch die Verlassenheit eine Ruhe ausstrahlt, die perfekt für Yoga geeignet ist und eine atemberaubende Kulisse darstellt.

AMANBARGH Auf dem Weg nach Amanbargh ist ein Zwischenstopp beim weltberühmten Taj Mahal obligat, das der indische Großmogul Shah Jahan im Jahr 1651 für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbauen ließ. Sie starb bei der Geburt des 14. Kindes und aus Trauer baute der Mogul diesen Prunkpalast. Besonders eindrucksvoll ist der Marmor aus den Steinbrüchen von Makrana in Rajasthan, der transluzent ist und das Taj Mahal bei Vollmond leuchten lässt.

AMAN-I-KHÁS Die letzte Station der Reise widmet sich ganz der Natur und Tierwelt. Der Unterschied zu den bisherigen Aktivitäten und Orten, aber auch zu den Unterkünften könnte größer nicht sein. Waren es in Neu-Dehli ein luxuriöses Stadthotel und in Amanbargh prachtvolle Bungalows, sind es in Aman-i-Khás

Fotos: Michael und Sabine Ksela

05

27 0 5

herrschaftliche Zelte, die außerordentlichen Komfort und jegliche Annehmlichkeit bieten. Im Herzen der Wildnis von Rajasthan gelegen, ist das Zeltlager der ideale Ausgangspunkt für Early Morning und Late Evening Gamedrives im nahegelegenen Ranthambore-Nationalpark. Die artenreiche Tierwelt hält nicht nur Wildtiere, Affen und Krokodile, sondern mit ein wenig Glück auch den Indischen Tiger bereit. Zwischen den Safaris kann man es sich in Lounge oder Massagezelt gemütlich machen oder auch den traditionellen indischen Pool genießen und den Abend in der Wildnis Indiens mit einem Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel ausklingen lassen. Abwechslungsreich und gegensätzlich, so wird Indien immer beschrieben und so zeigt es sich auch von seinen schönsten und faszinierendsten Seiten. Mit der Reise im goldenen Dreieck erlebt man genau diese Vielfältigkeit und damit Indien hautnah. //


05

28 s e l e c t e d

selected

29 0 5

Spa und Golf Resort Bad Waltersdorf GmbH Tel.: +43 (0)3333 26 521 office@golftherme.com www.golftherme.com

Ihre Wertanlage. Ihre persönliche Residenz

Urlaub im eigenen Hotel Wellness, Natur & Golf direkt vor der Haustür

Golfen, exquisit wohnen, verwöhnen lassen: Getreu dieser Leitlinie errichtete die Spa & Golf Resort Bad Waltersdorf GmbH mitten in der steirischen Thermenregion 42 exklusive Apartments auf dem Gelände des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Waltersdorf ****, direkt neben dem 18-Loch-Golfplatz von Bad Waltersdorf. In einer ersten Phase wurden bereits mehr als 18 Apartments ihren glücklichen Eigentümern übergeben, die bereits alle Annehmlichkeiten nutzen können. Weitere 24 exklusive Einheiten von ca. 60-90 m² stehen weiterhin zum Verkauf bereit. Das besondere Extra: Die Eigentümer können nicht nur den Luxus der Privatsphäre eines eigenen Apartments genießen, sondern auch rund um die Uhr sämtliche Serviceangebote des unmittelbar angrenzenden 4-Sterne-Hotels Falkensteiner Hotel- & Spa Bad Waltersdorf – eines der exklusivsten und hochwertigsten Wellness- und Golfhotels des Landes – nutzen.

Das Hotel und die Apartmentanlage liegen inmitten der sanften Hügellandschaft des oststeirischen Thermenlandes. Die Region ist eine der schönsten der Steiermark und begeistert durch mediterranen Charme, mildes Klima und unberührte Landschaften. Der perfekte Ort, um sich zu entspannen und die tägliche Hektik hinter sich zu lassen. Und am besten gelingt das natürlich in den eigenen vier Wänden. Ein weiteres Highlight der Apartmentanlage ist die herrlich konzipierte Golfanlage direkt vor der Haustüre. Die Anlage besteht aus großzügigen Übungsplätzen, einer Golf-Academy, einer Driving Range, einer Short Game Range, Putt- und Pitchinggreens sowie aus dem 400 m² großen Clubhaus mit Terrasse. Sie bietet sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Golfern mit gutem Handicap ideale Bedingungen. Auch die Region um Bad Waltersdorf bietet eine Vielzahl an kulturellen Highlights wie z.B. die Schlösserstraße mit 18 Burgen und Schlössern. Auf Sport- und Freizeitaktivitäten wird

in der Region besonders großer Wert gelegt. Ob Golf, Tennis, Radfahren auf 170 km gekennzeichneten Radwegen, Laufen, Nordic Walking und Wandern auf 200 km markierten Wander- und Spazierwegen, Reiten, Tennis, Ballonfahren oder einfach nur die Seele bei einem ausgedehnten Spaziergang baumeln lassen – die Thermenregion Bad Waltersdorf bietet für jeden Geschmack das passende Angebot. Und gerade diese einzigartige Kombination von herrlicher Natur, Golfplatz, Hotelservice und exklusivem Wohnen macht letztlich auch den Mehrwert des Projektes Spa&Golf-Residenzen aus.

Fotos: Paul Ott

Exklusive Eigentumsapartments inklusive 4-Sterne-Service

Anspruchsvolle Architektur & Thermalwasser im Badezimmer Die sanfte Einbettung in das örtliche Umfeld und die gelungene Verbindung von Modernität und traditioneller Bauweise sind charakteristisch für die Spa&Golf-Residenzen. Die zeitgemäße und anspruchsvolle Architektur spielt

mit den Materialien Holz, Stein, Glas und vereint diese zu einem kraftvollen, der Gegend entsprechenden Stil. Die lichtdurchfluteten Apartments überzeugen durch ihren offenen Grundriss. Edle Hölzer und warme Farbtöne sorgen für ein erlesenes und elegantes Ambiente. Jedes Apartment hat eine eigene Loggia oder eigene Terrasse, die maßgeblich zum Wohnkomfort beitragen. In einigen Apartments besteht sogar die Möglichkeit, die heilende Kraft des regionalen Thermalwassers im eigenen Badezimmer zu genießen.

Ganz speziell: das Vermietungsservice Den Eigentümern der Apartments wird zusätzlich ein ganz besonderes Service geboten. In Absprache mit den Eigentümern übernimmt das Hotel auf Wunsch die Weitervermietung der Apartments im Rahmen des Hotelbetriebs. Entsprechende Buchungsplattformen wurden dafür auf den Websiten des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Waltersdorf und der Spa&Golf-Residenzen eingerichtet. //


05

30 s e l e c t e d

selected

D

as etwa 20 Kilometer südlich von Graz gelegene Schloss Eybesfeld wurde von Christoph Freiherr von Eibiswald 1651 errichtet und ist bereits seit über 150 Jahren im Eigentum der Familie Conrad-Eybesfeld. Stück für Stück wurde das romantische Anwesen in den vergangen Jahren mit viel Liebe renoviert und erweitert. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, den einmaligen Charakter des Gutsbesitzes, der über Jahrhunderte geformt wurde, beizubehalten und den Besitz durch zeitgenössische Kunst, Architektur und Landschaftsgestaltung in das 21. Jahrhundert weiterzuführen. Nun stehen die Türen für Gäste offen, die traditionsbewusstes Wohnen am Schloss, verbunden mit den Annehmlichkeiten der heutigen Zeit, besonders schätzen.

Exklusives wohnen von 50 bis 220 m2 Wohneinheiten mit 50 bis 90 m2 oder größere bis zu 220 m2 können sowohl kurz- als auch langfristig gemietet werden. Das Kavalierhaus, eingebettet im ruhigen 16 Hektar großen Schlosspark, bietet mit drei bis vier Schlafzimmern und drei Badezimmern sowie einem großzügigen Salon und Speisezimmer ein Lebensgefühl wie zur Zeit der Freiherren, Barone oder Grafen. Herrschaftlich lassen zwei große Terrassen mit 100 m2 den Blick über die südsteirische Toskana wandern. Die Wohnräume sind topsaniert und verbinden sowohl traditionelle als auch moderne Einrichtungselemente, was eine besondere Atmosphäre schafft. Sie können kurz- und langfristig gemietet werden, von einzelnen Personen wie auch von Gruppen bis 12 Personen.

Golf, Tennis und Reiten Totale Entspannung und Erholung ist den Besuchern in dieser magischen Umgebung sicher, schließlich kann man sich die Zeit nicht nur beim Tennisspielen am schlosseigenen Tennisplatz oder beim Baden im Schlossteich vertreiben, sondern auch beim Ausreiten mit Pferden aus dem nahegelegenen Pferdestall. Nur fünf Minuten vom Schloss entfernt bietet sich zudem die Möglichkeit, sein Handicap am Golfplatz Murstätten zu verbessern.

Die möblierten Wohnungen und Ferien­ appartements im Schloss Eybesfeld sind eine gelungene Mischung aus Geschichte und Moderne

Burgen, Schlösser, Ahnentafeln … nichts fasziniert mehr als diese traditionsreiche Geschichte. Besonders dann, wenn sie mit zeitgemäßem Lebensstil verbunden wird. In diese Welt kann man im Schloss Eybesfeld auf Zeit eintauchen.

Fotos: Paul Ott, Conrad-Eybesfeld

Exklusives Wohnen zwischen Tradition und Moderne

Restaurant Barelo im Glyzinienhof Alle Annehmlichkeiten haben Besucher nicht nur durch die mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Zimmer, sondern auch durch die kulinarischen Köstlichkeiten, die im schlosseigenen Restaurant gereicht werden. Das Restaurant „Barelo“, im neu errichteten Glyzinienhof am Eingang des Schlossparks Eybesfeld situiert, sorgt für das leibliche Wohl und bietet eine ausgezeichnete Frühstücks- oder Halbpension. Zudem kann von den Besuchern ein Catering oder ein Koch bestellt werden. Gönnen Sie sich etwas Besonderes. Lassen Sie den Alltag hinter sich, reisen Sie zurück in die Zeit und genießen Sie Entspannung und Wohlbefinden. //

Kontakt und Preisauskunft Schloss Eybesfeld 8403 Lebring Tel.: +43 3182 240818 E-Mail: bce@eybesfeld.at, www.eybesfeld.at

31 0 5


05

32 s e l e c t e d

selected

33 0 5

Kitzbühel, Velden oder Graz H

erzog Immobilien vermittelt einzigartige und exklusive Wohnträume. An den schönsten Plätzen des Landes gelegen, beeindrucken die Objekte durch extravagante Architektur und luxuriöse Raumgestaltung. Denn eine Immobilie ist weit mehr als ein Wohnraum oder eine gute Investition, sondern auch ein Ausdruck des persönlichen Lebensgefühles.

HERZOG IMMOBILIEN OG Karin Marchl und Christian Herzog, Geschäftsführer von Herzog Immobilien, erfüllen die Wohnträume ihrer Kunden mit außergewöhnlichen Liegenschaften. www.herzog.at

Die mediterrane Villa in Velden bietet neben einem privaten

Highlights des Penthouses sind der 200 m2 große

Viel Wohnraum und moderne Gemütlichkeit bietet

Badestrand auch einen Partyraum samt Bar und Weinkeller.

Dachgarten und eine Ausstattung vom Feinsten.

die exklusive Villa in Kitzbüheler Toplage.

Mediterrane Villa in Velden

Modernes Penthouse in Graz

Luxus-Chalet in Kitzbühel

Die Füße vom eigenen Badesteg ins Wasser baumeln lassen oder von der großzügigen Terrasse auf die Stille des Wörthersees blicken … Die 250 m2 große Villa in Velden macht diesen Traum wahr. Das Objekt bietet alles, was man zum Wohlfühlen und Urlauben braucht: Vier Schlafzimmer, ein großer Wohnraum sowie eine getrennte Gästewohnung über der Doppelgarage bieten viel Platz für Familie und Freunde. Von der großzügigen, bis abends sonnigen und uneinsehbaren Terrasse kann man den hauseigenen Badestrand sowie das wunderschöne Panorama der Kärntner Bergwelt genießen. Abends kann man den Tag am See im Partyraum samt Bar und Weinkeller ausklingen lassen.

Das exklusive Grazer Stadtappartement lässt jedes Herz höher schlagen. Neben 205 m2 Wohnraum und einem 200 m2 großen Dachgarten überzeugt das Objekt mit Ausstattungsdetails von höchster Qualität: Darunter eine GranderWasser-Anlage, rundum Alu-Jalousien, Echtgoldmosaik in den Bädern sowie Böden aus ligurischen Naturschieferplatten. Neben zwei Bädern und Toiletten verfügt das Penthouse über einen Whirlpool sowie Bodenheizung und Bodenkühlung. Große Annehmlichkeiten bereitet die elektronische Steuerung sämtlicher Beleuchtungs- sowie Belüftungssysteme. Die großzügigen Fensterfronten erzeugen Leichtigkeit der Architektur und sorgen für einen schönen Blick ins Freie.

Ob wandern, Ski fahren, Shopping in Nobelboutiquen oder die Teilnahme an Top-Events. Kitzbühel hat für jeden das ganze Jahr über etwas zu bieten. Die 800 m2 große Villa in Kitzbühels Toplage ebenfalls. Die großzügigen Räumlichkeiten verbinden die typische tirolerische Gemütlichkeit mit zeitgemäßem Interieur und sorgen so für moderne Behaglichkeit. Neben einem großen Weinkeller und einer Tiefgarage bietet das Objekt genügend Platz, die ganz persönlichen Wohnträume in die Realität umzusetzen. Von der riesigen Terrasse hat man den besten Blick über Kitzbühel, die Stadt kann zu Fuß erreicht werden und die Räume sind das ganze Jahr und den ganzen Tag sonnendurchflutet.

Exklusives Wohnen mitten in Graz ermöglicht das topmoderne Penthouse mit hochwertiger Ausstattung und vielen weiteren Benefits.

Auf 800 m2 Nutzfläche mit hochwertigsten Materialien werden in diesem Chalet in bester Kitzbüheler Lage auch höchste Ansprüche erfüllt.

Das mediterrane Klima am Wörthersee garantiert das ganze Jahr über höchste Lebensqualität.

Fotos: Herzog Immobilien

Seit über 25 Jahres kümmern sich Christian Herzog und Karin Marchl mit persönlichem Einsatz und Fingerspitzengefühl um die Wohnträume ihrer Kunden. Dabei können sie aus einem reichen Portfolio schöpfen – ob luxuriöse Villa, puristisches Penthouse oder charmanter Altbau. Die beiden Geschäftsführer von Herzog Immobilien betreuen von der Zentrale in Graz aus verschiedene Wohnregionen in ganz Österreich, unter anderem die Kärtner Seenlandschaft, Kitzbühel, Salzburg und das Salzkammergut, die bevorzugten Wohnbezirke Wiens sowie Spezialimmobilien wie Burgen und Schlösser. Mit außergewöhnlichen Liegenschaften und Immobilienseltenheiten haben sich Herzog Immobilien weit über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht. //


05

34 s e l e c t e d

selected

35 0 5

Winterlich-köstliche Adriagerichte Wenn es draußen so richtig kalt ist, sehnt sich der Körper nach wärmenden Speisen, die augenblicklich für Wohlgefühl sorgen. Neben den klassischen Wintergerichten wie Suppen, Gulasch oder Aufläufen sorgt auch die maritime Adriaküche mit einer Prise Chili für feurige Gefühle. Auf der Karte des Hofkellers steht deshalb seit kurzem Brodet, ein Fischeintopf, der das Beste des Meeres für die Genießer bereithält. Was viele nicht wissen: Der Geschmack von Krabben und Muscheln ist in der Winterzeit ab November am besten. Deshalb kocht Norbert Kapelka, Inhaber und Chefkoch des Hof­kellers in Graz, ohne viel Schnickschnack: „Unsere Küche ist geradlinig und authentisch. Der Geschmack entsteht durch die Zutaten.“ Und diese Philosophie sorgt regelmäßig für außergewöhnliche Gaumenfreuden bei den Gästen.

Hofgasse 8, 8010 Graz Tel.: +43 316 83 24 39 E-Mail: office@hofkeller.at, www.hofkeller.at

Limettentarte

Zutaten für 4 Portionen: 300 g Weißscherzel vom Rind 6 Stk. Sardellen 4 Stk. Essiggurken 2 TL Kapern 2 TL gehackte Zwiebel 1 TL Senf 2 TL Ketchup 3 Eidotter 1 Prise Paprika edelsüß 2 dl Worcestershire Sauce 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer

Zutaten für 4 Portionen: 200 g Oktopus 3 Füße von Königskrabben 6 Garnelen 6 Miesmuscheln 4 Jakobsmuscheln Tomatensauce Vecchia Romagna oder Cognac/Weinbrand nach Wahl 1 Prise Chili oder Cayennepfeffer

Zutaten für 4 Portionen: 1 Liter Sahne 250 g Sauerrahm 3 Limetten (Zesten und Saft) 60 g Kristallzucker 1 Prise Salz 10 Blatt Gelatine

Servieren mit: 2 Stk. Kapern 1 Stk. Sardelle

Zubereitung: Fleisch parieren, indem alle Sehnen und Fettschichten entfernt werden. Fleisch in dünne Scheiben schneiden, danach in Streifen und anschließend fein würfelig hacken. Fotos: Michael und Sabine Ksela

Hofkeller

Brodet (Fischeintopf)

Beilage: 1 Stück Butter Getoastetes Weißbrot

Dies beweist Norbert Kapelka für Graz Selected mit Beef Tatar, Brodet und Limettentarte. Und schließlich weckt nichts so sehr die Vorfreude auf den nächsten Urlaub wie der Geschmack des letzten Sommers.

„Unsere Küche ist geradlinig und authentisch. Der Geschmack entsteht durch die Zutaten.“

Beef Tatar

Alle Zutaten miteinander vermengen und gut durchrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht. Zum Anrichten diese Masse in einen Stahlring pressen und mit einem Stück Butter, Kapern, Sardellen und Weißbrot servieren.

Beilage: Weiße Polenta

Zubereitung: Oktopus solange kochen, bis er weich ist. (Vorsicht: Dies kann zwischen 1 und 4 Stunden dauern, es kann jedoch im Restaurant Hofkeller vorgekocht bestellt werden). Miesmuscheln unter kaltem Wasser putzen. (Sie sollten noch leben). Jakobsmuscheln kurz in Öl anbraten, damit sie etwas Farbe bekommen. Königskrabben in Butter, Weißwein und Knoblauch dämpfen.

Tomatensauce in einem Topf mit schwerem Boden erhitzen, danach Hitze reduzieren. Alle Zutaten in den Topf geben, Veccia Romagna hinzu und zugedeckt ca. 5 Minuten dämpfen, bis sich die Muschelschalen öffnen. Die Polenta nach Anleitung kochen, mit geriebener Muskatnuss und Obers heiß gerührt servieren oder in einer Form erkalten lassen und kalt servieren.

Baiser: 6 Eiklar 200 g Staubzucker Mürbteigboden: 100 g Zucker 200 g Butter 300 g Mehl

Zubereitung: Mürbteig blind backen. Sauerrahm sowie Zesten und Saft von 3 Limetten, Zucker und Salz vermengen und aufrühren. Geschlagene Sahne unterheben. In Wasser eingeweichte Gelatine beimengen. Masse in den vorgebackenen Mürbteigboden füllen, glattstreichen und kaltstellen, bis die Masse kompakt und fest ist (ca. 2-3 Stunden). Für das Baiser 6 Eiklar und 200 g Staubzucker in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesen schlagen, bis eine feste, steife Masse entsteht. Diese dann mit der Teigspachtel oder einem großen Löffel auf die erkaltete Masse der Tarte streichen und dabei mit dem Löffel immer wieder so nach oben ziehen, dass Baiserzipfel entstehen. Bei 170 °C im Ofen für ca. 5 Minuten backen, bis die Baiserzipfel Farbe annehmen (den Herd zu verlassen oder ein Telefonat zu führen empfiehlt sich nicht).


05

36 s e l e c t e d

selected

Bei der Tasse beginnt der Erfolg

37 0 5

Der Duft von Tee und Kaffee bleibt im Gedächtnis Sich wohlzufühlen steht am Beginn jeder nachhaltigen Beziehung. Dies hängt oft von kleinen Dingen ab: Es sind der Respekt, das Anerkennen und die Höflichkeit, die ein Gast, ein Kunde und selbstverständlich auch ein Mitarbeiter spürt und sich – auch unterstützt vom Duft der Situation – merkt. Wir merken uns Gefühle, durch Düfte codiert. Das Gespräch vergessen wir schnell, die Situation bleibt. Wie können wir also besser kommunizieren als mit einer guten Tasse Kaffee oder Tee und all das ausdrücken, was wir wollen? Ein guter Gastgeber sein, einen Menschen wertschätzen und den Beginn in eine langfristige, erfolgreiche Kunden-Mitarbeiter-Beziehung setzen. Bei der Tasse beginnt der Erfolg.

Kundenbeziehungen mit festem Boden nachhaltig aufzubauen ist alles andere als einfach. Warum es sich deshalb lohnt, in die Kaffee- und Teelösungen zu investieren, weiß Peter Kramberger von der Firma Coffice.

SparmaSSnahmen zum trotz rechnet sich Coffice Natürlich ist jeder Prozess in einer Organisation optimierbar, so natürlich auch die Kaffeeversorgung. Die Strategien des betriebswirtschaftlichen Mainstreams sind Outsourcing und Konzentration auf Kernprozesse. Ob Kaffee, Zucker oder die Reparatur der Kaffeemaschine. Die Aussage „ein paar Cent billiger als anderswo“ ist eine äußerst kurzfristige und teure Betrachtung. Dann beispielsweise, wenn der Mitarbeiter in seiner Arbeitszeit Kaffee kaufen geht und teure Arbeitszeit verschwendet wird. Doch noch teurer kommt es, wenn es nicht gelingt, in den so kurzen Gelegenheiten des Kundenkontaktes eine positive Grundstimmung aufzubauen, und wenn man dem Kunden Zugeständnisse machen muss.

Die Lösungen von Coffice für das Office

Fotos: JURA, London Tea Company

Coffice hat sich auf die Anforderung von typischen Büros spezialisiert: also coffee for the office – Coffice. Mit Jura als Schweizer Premium-Kaffeevollautomat gelingt perfekter Kaffee auf Knopfdruck, echter Milchschaum obendrauf ist selbstverständlich. Coffice stellt Ihnen die besten Jura-Kaffeemaschinen in Verbindung mit einem Vollservice zur Verfügung: das technische Risiko der Kaffeemaschinen ist ebenso ausgelagert wie deren Finanzierung und die laufende Versorgung mit Kaffee, Tee und anderen typischen Produkten der BüroKüchen. Diese Dienstleistung ist so einfach und perfekt, dass sie überzeugt. Coffice ist eine Investition in erfolgreiche Beziehungen. //

Coffice. Wilhelm-Jentsch-Straße 2–4 8120 Peggau Tel.: +43 3127 41 573 E-Mail: office@coffice.at www.coffice.at

Teegenuss verschenken Kein passendes Geschenk für den Businesspartner? Coffice hat die Lösung. Denn die außergewöhnlichen Teegeschenke der London Tea Company sind immer das passende Mitbringsel. Coffice bringt mit den Tees der London Tea Company die Teekultur Englands nach Österreich. Wer jetzt aber an verstaubte „5 o’clock teas“ denkt, der irrt. Die exklusiven Tees der London Tea Company überraschen mit zeitgeistigen Designverpackungen und innovativen Teemischungen. Ob Aludosen, pyramidenförmig oder in edler Lederbox – die Verpackungen sind so vielfältig wie die Teesorten, die alle aus biologischem Anbau stammen. Tipp für Teegenießer: Die mit schwarzem Samt ausgelegten Fächer der luxuriösen Teebox geben einen Überblick über den Sortenreichtum der London Tea Company. So ist für jeden etwas dabei.


05

38 s e l e c t e d

selected

39 0 5

4

1.

6 5

8

3

7

2 1

Fotos: Louis Vuitton, Carrera, Dom Perignon, Colette, Donkey Products, Bristols 6, Roberto Demeglio, Robert La Roche

Kleine Sachen, die das Leben schöner machen! Auch in dieser Ausgabe haben wir uns wieder nach tollen Geschenkideen oder ausgefallen Accessoires umgesehen. Ob ein wenig Glamour, ein guter Gag oder Inspirationen für die nächste Unikatjeans. Hier werden Sie sicher fündig.

Glamour auch auf der Skipiste

Lesebrille ultra-leicht

Hässliche Skihelme waren gestern, jetzt gibt es Carrera! Die exklusive Designkollektion für Frauen verbindet die Leistungsfähigkeit der typischen Carrera-Qualität mit modischem Design, das höchsten Ansprüchen gerecht wird. – Die aktuellsten Neuheiten der Mode mit bester Technik verbunden. So schön kann sicher sein!

Schnell zur Hand und auch schnell wieder weggepackt. Das sind die Anforderungen an eine Lesebrille. Diesen wird die Robert-La-Roche-Titanbrille mit Leichtigkeit gerecht. Hochwertiges Titanblockmaterial macht die Lesebrille zu einem leichten Begleiter, der immer für den richtigen Durchblick sorgt.

› zu

› zu sehen im Pachleitner Flagship Store

sehen auf http://www.carreraworld.com/de

2.

Die GrazSelectedTrend-Tipps

5.

6.

Dom Perignon goes Andy Warhol

Eine Pistole in der Hand

Dom Perignon hat sich mit der Andy Warhol Foundation zusammengetan und die Andy-Warhol-Tribute-Serie veröffentlicht. Die Kooperation beruht auf dem „2000“-Club, den Warhol mit seinen Freunden gründete. Nun wurde mit der Special Edition die Popkultur-Kunst mit Champagner zu einer unwiderstehlichen Kombination zusammengeführt.

Ein toller Gag für Gäste oder alle diejenigen, die gerne eine Waffe in der Hand halten … wenn auch nur zum Händewaschen! Diese tolle Handseife von donkey products zaubert auch den größten Gewaltgegnern ein Lächeln auf die Lippen.

› zu

› zu sehen auf www.donkey-products.com

sehen bei Delikatessen Frankowitsch

3.

7.

Riechen und erleben

Jeans individuell gestalten

Sens & Co stellt im „Aroma Discovery“-Set 12 Gerüche aus Europa zusammen und lässt so die Städtereisen wieder aufleben. Ob der Geruch von norwegischem Lachs, Parmesan oder tschechischem Bier. In kleine Fläschchen abgefüllt, kann man immer wieder daran riechen, in Erinnerungen schwelgen oder die Phantasie streifen lassen.

Mit dem Do-it-Yourself Kit von Bristols6 kann man seine Jeans mit Nieten, Knöpfen und Löchern versehen, aufrauen und sogar bemalen. In der Box ist alles enthalten, um ein Jeansunikat im Vintage-Stil zu kreieren. Die besten Tricks dafür sind zudem in einer Anleitung enthalten, damit auch wirklich nichts schiefgehen kann.

› zu sehen auf http://www.colette.fr

› zu sehen auf www.bristols6.com

4.

8.

Louis Vuitton meets Sofia Coppola

Roberto-Demeglio-Jolly-Kollektion

Die neue Taschenkollektion von Louis Vuitton in Kooperation mit Sofia Coppola besticht durch modisches Understatement. Der Minimal-Chic ohne große Monogramme wurde nach Angaben von Sofia Coppola als Tasche für jeden Tag, jedoch mit dem gewissen Style von Louis Vuitton konzipiert und umgesetzt. Unter anderem erhältlich in den Farben Beige, Rot, Braun und in Kroko-Optik.

Ursprüngliche Farbtiefen und Goldfarben zeichnen die Schmuckstücke der Jolly-Kollektion des mailändischen Schmuckdesigners Roberto Demeglio aus. Die unzähligen einzelnen Ringe erzeugen zusätzlich zum außergewöhnlich weichen Tragegefühl durch das Klingen auch Musik in den Ohren. Ein Schmuckstück für alle Sinne.

› zu sehen auf http://www.louisvuitton.com

› zu sehen im Pachleitner Flagship Store


40 s e l e c t e d

selected

Kult-Styling für das Haar

D

Neue Formulierungen für den Wow-Effekt

ie 25-jährige Kultmarke Sebastian Professional feiert ihre Neuerfindung mit dem „fearless“-Hairstyling, das aus insgesamt 60 anspruchsvollen Produkten besteht. Was in den 1970er Jahren mit der Hippiebewegung und dem Diskoglamour begann, entwickelte sich unter der Starfriseurin Geri Cusenza aus Beverly Hills schnell zu einem unaufhaltsamen Trend. Sebastian Professional machte sich einen Namen als visionäres, mutiges, die Grenzen der Kreativität sprengendes Haarstyling.

Haare als Stilmittel für die Individualität Mit Hilfe des Inputs von mehr als 10.000 Hairstylisten und Beauty-Experten hat sich das innovative Erbe aufs Neue mit dem „fearless“-Hairstyling weiterentwickelt. Wegweisenden Stylisten ist es gelungen, inspirierende, hochwirksame und exklusive Stylingtools zu entwickeln. Die neuen Stylingprodukte sind für moderne Individualisten, Fashion-Rebellen und progressive Beauty-Professionals, die mit den Produkten Stylings kreieren, die ein avantgardistisches Lifestyle-Statement setzen. Denn Haare sind Ausdrucksmittel der Persönlichkeit, der Kreativität und der Provokation.

41 0 5

Das Grazer Art & Fashion Team setzt in den drei Salons am Opernring, in der Leonhardstraße und in Seiersberg Trends in Sachen Frisurstyling. Das Team um Inhaber Harald Gärtner kann immer mit den neuesten Schnitten, Farben und Produkten aufwarten. So auch mit der Kultmarke Sebastian Professional.

Fotos: Sebastian Professional

05

Das neue Sebastian-Professional-Angebot kombiniert aufregende Formulierungen mit den Sebastian-Hero-Produkten. 60 neue Produkte sind in diverse Produktgruppen eingeteilt. Flow – die Styler mit luxuriösen Pflegeaspekten, Form – die Serie der wirklich starken Style Shaper, Flaunt – die Glanzbringer mit Wow-Effekt, Foundation – die pflegende Basis aller Stylings sowie die In-Salon-Services.

Art & Fashion Team

Die Salons des Art & Fashion Teams bieten drei spezielle Salonservices der Marke Sebastian Professional an. „Cellophanes“ ist eine Haarveredelung ohne Peroxid und Ammoniak, die jede Haarfaser umhüllt und das Haar zum Strahlen bringt. „Hydre & Penetraitt“ ist eine Intensivmaske mit einer extra Portion Protein, die den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt des Haares wiederherstellt. Die dritte Behandlung ist eine individuelle Mixtur, die jedes Haar formbar macht und auf jeden erdenklichen Look vorbereitet. Dabei bekommt das Haar Volumen und Geschmeidigkeit.

Salon Leonhardstraße: Leonhardstraße 48 Tel.: +43 316 38 46 22

Ob Schnitt, Farbe, Pflege oder Produkte für den Heimbedarf – in den Salons des Art & Fashion Teams sind Sie immer gut beraten. //

Salon Opernring: Opernring 9 Tel.: +43 316 82 43 59

Salon Seiersberg: Shopping City Seiersberg Tel.: +43 316 29 70 33 E-Mail: office@aft.at, www.aft.at


05

42 s e l e c t e d

selected

43 0 5

Vanity Fair Cosmetic

Claudia Fischer ist Diplomkosmetikerin und hat sich voll und ganz dem Wohlbefinden ihrer Kunden verschrieben. In ihrem Beautyinstitut werden ausnahmslos innovative kosmetische Maßnahmen zur hochwertigen Gesichts- und Körperpflege von Mann und Frau angewandt.

Dipl. Kosmetikerin Claudia Fischer, Klosterwiesgasse 61, 1. Stock, 8010 Graz Tel.: 0664 40 54 410, E-Mail: info@vanity-fair.at, www.vanity-fair.at, Öffnungszeiten: Mo.–Do., 7:00–19:00 Uhr; Fr., 7:00–16:00 Uhr und nach tel. Vereinbarung

Schönheit am Puls der Zeit S eit 20 Jahren widmet sich die professionelle Diplomkosmetikerin Claudia Fischer der Schönheit und all ihren Facetten. Vanity Fair Cosmetic ist aber nicht mit einem herkömmlichen Kosmetikstudio vergleichbar, denn die Eigentümerin arbeitet nur mit wissenschaftlich anerkannten Methoden, die effektive Resultate aufweisen. Die Beauty-Fachfrau setzt auf langfristige, tiefenwirksame Behandlungen, dabei verbinden sich hochwertige Produkte und innovativste Methoden mit dem professionellen Know-How und der jahrelangen Erfahrung von Claudia Fischer zu einem Erfolgsrezept. //

Infrarot-Kaltlaser – wirksam und schmerzfrei

Anti-Aging – ohne schmerzhafte Injektionen

Kosmetische Anwendungen mit Hyaluronsäure gehören derzeit zu den wirksamsten und dauerhaftesten Anti-Aging-Behandlungen. Sie können zum Teil einen regelrechten Wiederaufbau der Haut erreichen bzw. die Hautalterung stark verlangsamen. Der Grund: Wenn der Hyaluronsäure-Spiegel des Körpers gering ist, nimmt die Elastizität der Haut ab und es kommt zur Faltenbildung. Dies ist vor allem im Alter oder krankheitsbedingt häufig der Fall. Die Erhöhung dieses Hyaluronsäure-Spiegels wiederum vitalisiert die Haut. In kürzester Zeit wirkt sie frischer, glatter und erholter. Oftmals wird Hyaluronsäure der Haut mit schmerzhaften Injektionen zugeführt, von der sich jedoch viele Frauen fürchten.

Bei Vanity Fair Cosmetic gibt es deshalb seit neuestem die Infrarot-Kaltlasertherapie, die zwei Verfahren miteinander verbindet: Abwechselnd wird die Haut durch das vitacontrol-Kaltlaser-System gelasert und mit Hyaluron-Interzellular-Gel behandelt. Dies hat gleich mehrere Effekte, die sich positiv auf die Hautbeschaffenheit auswirken. Die Zellaktivität erhöht sich, wodurch vermehrt Elastin und Kollagen produziert wird. Gleichzeitig vernetzt die Kaltlaser-Strahlung die Molekülstruktur der Hyaluronsäure, wodurch diese nicht so schnell abgebaut werden kann und der Effekt länger hält. Schon nach der ersten Behandlung ist eine deutliche Verjüngung zu sehen, die bis zu 4 Wochen anhält.

Fotocs: miha bodytec, Jungwirth, shutterstock

Mit neuesten, wissenschaftlich geprüften Methoden sorgt Diplomkosmetikerin Claudia Fischer bei Vanity Fair Cosmetic für Wohlbefinden und Zufriedenheit als Schlüssel zur Schönheit. Jeder braucht zwischendurch eine Pause vom hektischen Alltagstrubel und Stress, um sich fallen zu lassen und die eigene Person in den Mittelpunkt zu stellen.

Körperstyling schnell und unkompliziert

Bodytoning – Muskelaufbau und Fettverbrennung

Anstrengende Workouts, die dann doch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen und nur viel Zeit in Anspruch nehmen, gehören der Vergangenheit an. Ebenso ist das Sprichwort „Ohne Schweiß kein Preis“ bei Vanity Fair Cosmetic längst überholt. Moderne und zeitgemäße Methoden für ein effizientes und zielgerichtetes Training stehen an erster Stelle. Neu im Beautyinstitut ist miha bodytec, ein elektronisches Muskelstimulanzgerät (EMS-Gerät), das innovative Technologien und höchsten Komfort und Usability vereint. Ob passiv im Liegen oder aktiv mit ergänzenden Übungen – innerhalb kürzester Zeit sind Erfolge sichtbar, obwohl eine Trainingseinheit nur 10 bis 30 Minuten dauert.

Heutzutage ist nichts so kostbar wie Zeit. Miha bodytec verbindet deshalb den Luxus Zeit mit dem Wunsch nach sportlichem Ausgleich und sorgt so für maximale Wirkung bei minimalem Aufwand. Die miha bodytec-Kleidung mit Hightechmaterialien garantiert größtmöglichen Komfort. Mit nur einem Handgriff ist die Funktionsweste an das EMS-Gerät angeschlossen und das Training kann beginnen. Die Ergebnisse sprechen für sich. Stoffwechsel- und Enzymaktivitäten werden erhöht und der Kalorienverbrauch steigt drastisch an. Ein positiver Nebeneffekt ist zudem die Erhöhung des Muskelaufbaus, während überschüssiges Fett in Energie umgesetzt und erfolgreich abgebaut wird.


05

44 s e l e c t e d

selected

45 0 5

Schöner lachen Symmetrisch, makellos und weiß. So lautet das Ideal schöner Zähne. Die Realität sieht oft anders aus, trotzdem müssen schöne Zähne kein Traum bleiben. In der Zahnarztpraxis des Ehepaares König geht es in Teamarbeit den Zahnproblemen an den Kragen.

D

er Mund und die Zähne beeinflussen das gesamte Erscheinungsbild eines Menschen, deshalb ist der Wunsch nach einem „Lächeln à la Hollywood“ für viele Patienten groß. Dr. Karin König und ihr Ehemann Dr. Klaus König sind Zahnärzte mit Erfahrung und vielfachen Spezialausbildungen. Es gibt deshalb nahezu kein Zahnproblem, das das Zahnarztteam nicht lösen kann.

Parodontologie und Implantologie Im Unterschied zu Kindern kann ein schönes und regelmäßiges Gebiss bei erwachsenen Patienten aber nicht immer allein durch Regulierungen erreicht werden. Manchmal bedarf es einer chirurgischen Intervention. Hier kommt Dr. Klaus König ins Spiel. Er macht zum Beispiel Freilegungen für verlagerte Eckzähne oder Gaumenimplantate und sorgt so für eine exzellente Verankerung. Der Vorteil für den Patienten liegt auf der Hand: In einer Praxis wird man rundum versorgt und muss sich auf keinen Spießrutenlauf zwischen verschiedenen Ärzten einlassen.

Schöne und gerade Zähne

Kieferorthopädische und -chirurgische Eingriffe sind aber längst nicht alles. Dr. Klaus König ist nicht nur in der restaurativen Zahnheilkunde tätig, sondern auch in der parodontalen Diagnose und Therapie sowie in der Implantologie. So lehrte er unter anderem an der University of London, war Mitglied der British Society of Parodonthology und hat eine Spezialausbildung an der Branemark Klink in Göteborg im Bereich der Implantologie absolviert.

Fotos: Knut Reimer

Dr. Karin König kann jahrzehntelange Erfahrung und Spezialisierung im Bereich der Kieferorthopädie vorweisen. Darunter die kieferorthopädische Spezialausbildung an der Grazer Klinik sowie Fortbildungsaufenthalte in der Schweiz und den USA. Festsitzende Regulierungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind ihr Metier. In ihrem Schaukasten lagern über 3000 Stück Gipsmodelle, die alle möglichen Zahnfehlstellungen dokumentieren. Für ein strahlendes und ebenmäßiges Lächeln ist es nie zu spät, weiß Dr. König: „Mittlerweile habe ich 50 Prozent Kinder und Jugendliche und bereits 50 Prozent Erwachsene als meine Patienten“.

Optimum an Funktionalität und Ästhetik Schöne und vor allem auch gesunde Zähne werden bei Dr. Karin und Klaus König zur Wirklichkeit. Ihre Philosophie ist gleichsam ihr Ziel: Ein Optimum an Funktionalität und Ästhetik für den Patienten. So steht einem gesunden und strahlenden Hollywoodlächeln nichts mehr im Weg. //

Dr. Karin König & Dr. Klaus König Facharzt für Zahn-, Mundund Kieferheilkunde Lenaugasse 5 8010 Graz Dr. Karin König, T.: +43 316 323 475 0 Dr. Klaus König, T.: +43 316 323 588


05

46 s e l e c t e d

selected

Marken ein Gesicht geben! Calvin Klein präsentiert seine neue Uhren- und Schmuck-Kollektion. Lena Hoschek flirtet mit PEZ und Swatch bekennt Farbe ... Drei Markenpersönlichkeiten, eine Promotionsagentur! Brand Embassy mit Sitz in Graz agiert österreichweit in der Welt namhafter Marken. Mit Promotoren, die Markenbotschaften transportieren, Markenwelten inszenieren und so höchst erfolgreich die Kommunikation zwischen Marken und Konsumenten intensivieren. Bei kleinen und großen Events, Produktlaunches und Eröffnungen – das Brand Embassy Team von mehr als 3.000 engagierten Promotoren bietet für jede Marke und jeden Anlass das richtige Gesicht.

Beim Lena Hoschek Jubiläum als PEZ-Ladies Kastner & Öhler Fashion Days

Vöslauer Promotion bei der Vienna Fashion Week Präsentation der neuen Colour Code Kollektion von Swatch

Brand Embassy Recruiting Day

Brand Embassy Promotionagentur

Brand Ambassadors – Brand Communicators

Fotos: RGE-Photo, PEZ International AG / APA-Fotoservice / Friedrich Jamnig, picpro.at, Brand Embassy Promotionsagentur

verkleidet

All in one – oder wie Markenwelten erlebbar werden Mit der richtigen Auswahl der Promotoren fängt alles an. Individuell für jede Marke und jedes Produkt; für jeden Anlass und jedes Budget. Mal geht es um Verkaufsförderung am POS, ein anderes Mal um die VIP-Betreuung von Gästen und Referenten internationaler Veranstaltungen oder um Produktpräsentationen für Broschüren, Werbespots oder Websites. Das eine Mal soll die inszenierte Markenwelt schrill und bunt sein, das andere Mal luxuriös und gediegen. Und in manchen Fällen müssen sogar Engel aktiv werden. Eine umfassende Datenbank mit automatisierten Abläufen ermöglicht eine besonders kurzfristige und flexible Abwicklung spezifischer Kundenwünsche.

Neben der Vermittlung branchenerfahrenen und geschulten Personals unterstützt Brand Embassy Unternehmen auf Wunsch bereits in der Planungsphase kreativer Marketing- und Promotionskampagnen. Das Brand EmbassyAgenturnetzwerk deckt alle Bereiche vom Strategischen Marketing über Konzeption, Grafik/Text und Organisationsabwicklung bis zu Webdesign, Public Relations und Vertriebsoptimierung ab. //

47 0 5

Putting brands and consumers together! www.brandembassy.at Calvin Klein Uhren- und Schmuckpräsentation

LG Airstream in Podersdorf

Flyerverteilung bei der H&M Shoperöffnung

BRAND EMBASSY Promotionagentur e.U. Hilmgasse 10, 8010 Graz www.brandembassy.at T: 0316/36 5577 F: 0316 /231123 5577 E: office@brandembassy.at

Brand Embassy Engel bei der Luxusmesse "Luxury, please"

Exklusive Schmuckpräsentation bei Schmuck Pachleitner

Vienna Castingday


05

48 s e l e c t e d

selected

Get dressed!

Mit dem Designfestival assembly entfaltet die Grazer Modeszene im Designmonat Graz ihr gesamtes Potential in einer beeindruckenden Leistungsschau. Doch auch unterm Jahr können Fashionistas aus dem Vollen schöpfen.

Pell Mell Mandellstraße 4, 8010 Graz Öffnungszeiten: Freitag 10:00–18:00 Uhr, Samstag 10:00–13:00 Uhr

Pioniere der Modeszene Modebewussten Grazerinnen und Grazern ist Pell Mell schon lange ein Begriff: vor acht Jahren eröffnete in der Mandellstraße 4 ein Showroom für Mode, Design und Kunst. Dort, wo bereits ab den späten 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Jeans und Platten verkauft wurden, haben Grazer Modedesignerinnen rund um assembly-Initiatorin Karin Wintscher-Zinganel einen ungewöhnlichen Verkaufs-

und Präsentationsraum geschaffen. Neben den resident Labels ni-ly, Odrowaz und Kay double U präsentiert Pell Mell in temporären Installationen nationale und internationale Designerinnen und Designer: Bis 5. Februar 2011 zeigt das Label Anastasia SU die aktuelle Kollektion mit märchenhaften Kleidern für den Abend – jedes für sich ein wahr gewordener Traum eines Mädchens aus der bosnischen Stadt Banja Luka.

Vom Supermarkt zum Modelabor Aus der ehemaligen Billa-Filiale in der Klosterwiesgasse 5 wurde heuer im Mai unter der Regie von Architekt Andreas Reiter und dem Designerkollektiv Permanent-Unit das fashionLAB. Seit der Eröffnung im Designmonat Graz 2010 zeigt dieses Netzwerk von Designern in Ladengestalt, was ein Shop alles kann. Das fashionLab ist Showroom, Verkaufsraum und Werkstatt zugleich. Das Konzept setzt auf Nachhaltig-

keit und Upcycling – aktuell gibt es eine clothes-swapping-zone, in der Designerstücke aus dem Kleiderschrank eingetauscht und auf Anfrage auch veredelt werden können. Neben 20 heimischen Labels, die dauerhaft im fashionLAB vertreten sind, gibt es auch Mode und Accessoires von internationalen Designern. Bis zum Frühjahr 2011 sind drei Labels aus Deutschland zu Gast: Stadtkluft, Wichards gefft vorm und Prodotyp. //

fashionLab Klosterwiesgasse 5 Öffnungszeiten: Montag–Donnerstag 12:00–18:00 Uhr, Freitag 12:00–19:00 Uhr, Samstag 10:00–17:00 Uhr

www.cis.at

49 0 5


05

50 s e l e c t e d

selected

Roboterträumer Immer wieder die Grenzen zwischen Wissenschaft und Kunst zu überschreiten, um Neues, Einzigartiges und bisher Unentdecktes zu schaffen, hat sich die AVL Cultural Foundation zur Aufgabe gemacht. In der von der Foundation geförderten Ausstellung „Roboterträume“ im Kunsthaus Graz wird dieser Ansatz zeitgemäß umgesetzt.

S

Foto: Peter G. Palme

ie fällen Bäume, putzen und lehren, sie sind im Wasser, in der Luft und sogar im Weltraum unterwegs. Roboter bahnen sich sowohl bemerkt als auch unbemerkt den Weg durch unseren Alltag.

Kathryn List (Geschäftsführerin und Gründerin) und Michael Ksela (Geschäftsführer) setzen sich mit der AVL Cultural Foundation für die Vernetzung von Kunst und Technik ein und kooperieren mit der Ausstellung Roboterträume im Kunsthaus Graz. Zu sehen bis 20. Februar 2011.

AVL Cultural Foundation GmbH Hans-List-Platz 1, 8020 Graz, Tel.: +43 316 78 75 00, E-Mail: office@avlcf.com, www.avlcf.com

Die Ausstellung „Roboterträume“ beleuchtet diese Interaktion zwischen Mensch und Maschine, dem Künstlichen und dem Natürlichen. Im Zentrum stehen dabei die politischen, künstlerischen und sozialen Auswirkungen neuer Gedankenspiele. Dabei versuchen die Künstler auf die Frage einzugehen, welchen Einfluss neueste Forschungen über künstliche Intelligenz auf die Wahrnehmung menschlichen Verhaltens haben und wie Roboter im Alltag eingesetzt werden, erklärt Michael Ksela, AVL-Unternehmenssprecher und Geschäftsführer der AVL Cultural Foundation. Der Titel der Ausstellung nimmt Bezug auf die gleichnamige Kurzgeschich-

te des Science-Fiction-Autors Isaac Asimov, in der ein Roboter von einem Aufstand träumt.

und zeigen, wie groß das Spektrum der Robotik und der Künstlichen Intelligenz ist.

Zehn der rund 24 Künstler haben für die Ausstellung neue Projekte entwickelt, die ihren ganz persönlichen Zugang zum Thema zeigen. Roboter dienen dabei als künstlerische Medien, als Spiegel ethischer Auseinandersetzungen um den künstlichen Menschen und werden auf ihre unterschiedlichen Bedeutungsebenen des Anderen hin untersucht. Eines der Objekte ist der Nachbau der ersten filmischen Roboterfigur „Maria“ aus dem Stummfilm-Klassiker „Metropolis“ von Fritz Lang. Der Film „Im Schatten der Made“ von John Bock ist ebenfalls nur für diese Ausstellung entstanden. Er zeigt die Dreiecksbeziehung zwischen einem Priester, einem Wissenschaftler und dessen Ehefrau während der Erschaffung eines Androiden. Die Arbeiten sind so divers wie auch das Themenfeld

Der Besucher hat in der Ausstellung die Möglichkeit, an multimedialen Environments teilzunehmen und hautnah zu erleben, wo die Möglichkeiten und Grenzen der Interaktion sind. Zudem gibt es neben einem Vortrag des Architekten Francois Roche auch eine „Roboterwerkstatt“, in der Besucher an drei Samstagen selbst Roboter programmieren oder sich von ihnen Aufgaben lösen lassen können. AVL-Cultural-Foundation-Gründerin Kathryn List über das Ziel der Ausstellung: „Vieles in der neuesten Roboterforschung erscheint utopisch, doch was heute noch visionär ist, kann morgen bereits Realität sein. Und was heute noch innovativ ist, kann übermorgen schon längst von gestern sein.“ //

51 0 5


05

52 s e l e c t e d

selected

Der neue BMW X3. Zwei Besitzer in spe berichten.

Walter Gutmann: Besonders begeistert hat mich die Tatsache, dass er gegenüber seinem Vorgänger nicht so „hart“ auf der Straße liegt. Er fährt sich angenehmer und etwas weicher, bleibt in der Kurvenlage aber stabil und sicher dort, wo man ihn hinlenkt. Auch der für einen Geländewagen typische erhöhte Einstieg wurde super gelöst. Ich hab gleich gemerkt, dass meine Hose beim Ein- und Aussteigen nicht schmutzig wurde!

Am 19. November war es endlich so weit: Bereits sehnlichst erwartet, wurde die neue Generation des BMW X3 in die Autohäuser geliefert. Die zukünftigen X3-Besitzer Walter Gutmann und Manfred Hütter durften das Fahrgefühl des Nachfolgermodells gleich testen und berichten von ihren Erfahrungen.

Wie Sie gerade erwähnt haben, ist das 8-Gang-Getriebe ein Highlight der neuen Sonderausstattung. Wie lässt sich das Fahrgefühl beschreiben?

Manfred Hütter: Seit der Probefahrt bin ich noch mehr davon überzeugt als zuvor. Das neue Getriebe werde ich mir sicher bei meinem neuen X3 gönnen, denn damit macht das Fahren einfach Spaß! Walter Gutmann: Es war das erste Mal, dass ich mit Automatik gefahren bin. Es war ein echtes Highlight. Ich hatte Bedenken, dass die Automatik mir zu viel PS wegnimmt und vor zu lautem Hochschalten, aber das war völlig unbegründet. Er hat super beschleunigt und auch bei meinem ersten Überholmanöver hab ich die Schaltung kaum gehört, obwohl ich dafür extra das Radio ausgeschaltet habe!

Seit Ende November ist der neue BMW X3 in den Autohäusern. Wie unterscheidet sich auf den ersten Blick das Erscheinungsbild vom bisherigen BMW X3?

Walter Gutmann: Einfach rundum perfekt gelungen! Der neue X3 sieht gegenüber seinem Vorgänger „bulliger“ aus durch seine toll in Szene gesetzte Motorhaube, die markanten Linienführung seitlich und den perfekten Abschluss auf der Rückseite mit den charakteristischen Doppelrundscheinwerfern und der in Wagenfarbe lackierten Heckschürze. Auch die etwas breitere Spur lässt ihn einfach „satter“ auf der Straße ausschauen! Sein Vorgänger war für meinen Geschmack etwas zu „kantig“. Auch im Innenraum ist er typisch BMW: Perfekt verarbeitete hochwertige Materialien. Die klare und übersichtliche Anordnung der Bedienelemente und das größere Platzangebot geben einem das Gefühl von Sicherheit, verbunden mit einem Hauch von Luxus.

Für wen ist der neue BMW X3 das perfekte Auto?

Walter Gutmann: Da gibt es meiner Ansicht nach keine Zielgruppe. Der neue BMW X3 ist ein Allrounder, der zu jedem passt. Manfred Hütter: Das perfekte Auto für Junge und jung Gebliebene, die einen sportlichen Geländewagen fahren wollen, für die aber auch Sicherheit, Komfort und Luxus wichtig sind! Ich wollte mir eigentlich den BMW X5 kaufen, der war mir aber einfach zu groß und auch ein wenig zu teuer. Ich hab dann viele neue andere Modelle getestet, aber kein Fahrzeug hat mich auf Anhieb total begeistert. Immer hat was gefehlt oder war etwas nicht perfekt verarbeitet – dafür waren diese Modelle billiger. Aber ich wollte dieses Mal einfach keine Kompromisse mehr eingehen. Und was bei diesem Geländewagen interessant war, ist die Tatsache, dass meine Freundin auf den ersten Blick gesagt hat: „Wenn schon ein Geländewagen, dann dieser!“

Manfred Hütter: Auf den ersten Blick sehen sich die beiden Fahrzeuge ähnlich. Wie gesagt, nur auf den ersten Blick. Von hinten und von der Seite besticht der neue BMW X3 durch ein neues Design, vorne hat er einen hohen Wiedererkennungswert. Einfach wunderschön!

Warum haben Sie sich entschieden, den BMW X3 zu kaufen?

Walter Gutmann: Weil ich von meinem alten X3 überzeugt bin und das Nachfolgemodell noch mehr verspricht!

Manfred Hütter: Besonders angenehm habe ich die Ruhe im Fahrgastinnenraum empfunden. Das 8-Gang-Automatikgetriebe hat mich aber noch mehr beeindruckt! Sportliches Fahren mit wenig Verbrauch.

Fotos: BMW

Als einer der ersten konnten Sie den neuen BMW X3 Probe fahren. Was hat Sie während der Fahrt begeistert?

Manfred Hütter: Wie gesagt. Ich möchte und werde in Zukunft beim Autokauf einfach keine Kompromisse mehr eingehen! //

53 0 5

BMW Unger GmbH BMW-Vertragshändler MINI-Vertragswerkstätte Dietmannsdorferstraße 330 8181 St. Ruprecht/Raab Tel.: +43 3178 500 80 - 0 www.unger.bmw.at


12. Jahr

12. Jahrgang Heft brand eins12. Jahrgang Heft 12 Dezember 2010

brand eins brand eins brand eins Wirtschaftsmagazin

001_b1_12_10_Titel_Titel 24.11.10 20:03 Seite 1

www.brandeins.de brand eins 12. Jahrgang Heft 12 Dezember 2010 7,60 Euro C 50777

www.brandeins.de brand eins 12. Jahrgang Heft 12 Dezember 2010 7,60 Euro C 50777

Wirtschaftsmagazin

Wirtschaftsmagazin

CZK 300,00

brand12.eins Jahrgang Heft 12 Dezember 2010

Wirtschaftsmagazin

¶ 7,60 sfr 12,40 brand eins

Unberechenbar! 195069 807601

12

Die Ökonomie der Familie

Unberechenbar!

Jetzt scannen, lesen und Probeabo bestellen. Oder direkt unter www.brandeins.de

01

12

// Art & Fashion Team Salon Opernring, Opernring 9, 8010 Graz, Tel.: +43 316 82 43 59 Salon Leonhardstraße, Leonhardstraße 48, 8010 Graz, Tel.: +43 316 38 46 22 Salon Seiersberg, Shopping City Seiersberg, Tel.: +43 316 29 70 33 E-Mail: office@aft.at, www.aft.at // AVL Cultural Foundation GmbH Hans-List-Platz 1, 8020 Graz, Tel.: +43 316 78 75 00, E-Mail: office@avlcf.com // BANG & OLUFSEN Herrengasse Herrengasse 3, Herzoghof, 8010 Graz Tel.: +43 316 81 78 88-11, Fax: +43 316 81 78 88-33 E-Mail: bangolufsengraz@aon.at, www.bang-olufsen.com/sw5697.asp // BMW Unger GmbH BMW-Vertragshändler und MINI-Vertragswerkstätte, Dietmannsdorferstraße 330 8181 St. Ruprecht/Raab, Tel.: +43 3178 500 80-0, Fax: +43 3178 500 80-50 E-Mail: info@unger.bmw.at, www.unger.bmw.at // Brand Embassy Promotionsagentur e.U. Hilmgasse 10, 8010 Graz, Tel.: +43 316 365577, Fax: +43 36 231123 5577 // COFFICE GmbH Wilhelm-Jentsch-Straße 2–4, 8120 Peggau, Tel.: +43 3127 41573, Fax: + 43 3127 41575 E-Mail: coffice@coffice.at, www.coffice.at // Creative Industries Styria Marienplatz 1, 8020 Graz, Tel.: +43 316 89 05 98, Fax: +43 316 89 05 98-15 E-Mail: office@cis.at, www.cis.at // Fliesen Engel Plüddemanngasse 47, 8010 Graz, Tel.: +43 316 71 12 07-0, Fax: +43 316 71 12 07-14 E-Mail: office@fliesen-engel.at, www.fliesen-engel.at // Herzog Immobilien OG Karin Marchl und Christian Herzog, Glacisstraße 7, 8010 Graz Tel.: +43 316 32 60 84, Fax: +43 316 32 60 84 99, E-Mail: office@herzog.at, www.herzog.at // Hofkeller Hofgasse 8, 8010 Graz, Tel.: +43 316 / 832439, E-Mail: office@hofkeller.at, www.hofkeller.at // INSIDE Einrichtungen Gartner & Eisenberger GmbH & Co KG, Leonhardstraße 46, 8010 Graz Tel.: +43 316 33 77 00, Fax: +43 316 33 77 70 E-Mail: info@inside-wohnen.at, www.inside-wohnen.at // Knilli Damen: Joanneumring 8, 8010 Graz, Tel.: +43 316 82 54 56-10 Herren: Joanneumring 9–11, 8010 Graz, Tel.: +43 316 82 54 56-21 Fax: +43 316 82 54 56-7, E-Mail: knilli@knilli.at, www.knilli.at // Pachleitner Flagship Store Schmuck, Brille & Design, Liebenauer Tangente 4, 8041 Graz, Tel.: +43 316 82 88 73 Fax: +43 316 82 88 73-22 00, E-Mail: office@pachleitner.com, www.pachleitner.com // Schloss Eybesfeld Jöss 1, 8403 Lebring, Tel.: +43 3182 2408 18, Fax: +43 3182 2408 16 E-Mail: bce@eybesfeld.at, http://www.schloss-eybesfeld.at // Spa und Golf Resort Bad Waltersdorf 351, 8271 Bad Waltersdorf, Tel.: +43 3333 26 521  Bad Waltersdorf GmbH E-Mail: office@golftherme.com, www.golftherme.com // Unterwäsche Herunter Stempfergasse 7, 8010 Graz, Tel.: +43 316 82 44 60, Fax: +43 316 82 44 65 // Vanity Fair Cosmetic Dipl. Kosmetikerin Claudia Fischer, Klosterwiesgasse 61/1. Stock, 8010 Graz Tel.: +43 664 40 544 10, E-Mail: info@vanity-fair.at, www.vanity-fair.at // Zahnarzt Dr. Klaus und Dr. Karin König Lenaugasse 5, 8010 Graz, Tel.: +43 316 323475 0 (Dr. Karin König) Tel.: +43 316 323588 (Dr. Klaus König), http://www.kuk-koenig.at

chwerpunkt Familie Clarins Apple-Apps Allianz Fraport Armutsforschung le-Apps Allianz Fraport Armutsforschung ¶ 7,60 sfr 12,40 CZK 300,00

Bezugsquellen

brand eins

54 s e l e c t e d

ie Apple-Apps Allianz Fraport Armutsforschung ianzClarins Fraport Armutsforschung ¶ 7,60 sfr 12,40 CZK 300,00

05

¶ 7,60 sfr 12,40 CZK 300,00

001_b1_12_10_Titel_Titel 24.11.10 20:03 Seite 1

Die Ökonomie der Familie


graz graz selected ausgabe 05

Wir bringen unsere Kunden auf das iPad. Sie könnten einer von ihnen sein.

selected

ausgabe 05

05

4: Pachleitner Flagship Store: Schmuck so einzigartig wie seine Trägerin // 10: Inside Einrichtungen: Schlicht ist schön und edle Wohnaccessoires // Knilli: Knilli goes Facebook und neue Markenwelten // 24: Indien - Land der Gegensätze

Mit Scoop and Spoon verwirklicht sich das zeitgemäße ­Agenturmodell. Mehr als Werbeagentur, mehr als Interactive Agentur und mehr als Technologiedienstleister. Unsere Agentur setzt auf zukunftsweisende Marketing­Technologien, um die ­komplexer werdenden Anforderungen im Agenturgeschäft von morgen erfüllen zu können. Call +43 1 523 40 88 http://www.scoopandspoon.com

Glänzende Aussichten

Exklusive Schmuckkreationen im Pachleitner Flagship Store


Graz Selected 05