Frizz 1122 Leipzig

Page 1

Das Magazin

N für Leipzig und Umgebung

November 2022

kostenlos

N IM INTERVIEW

Elsterbluesband N IM PORTRÄT

30.–31.12.22 Leipzig

Restlos N IM TEXTAT

Olav Amende N www.leipzig-frizz.de

QUARTERBACK Immobilien ARENA www.cavalluna.com

N Kultur | Gesellschaft | Politik | Szene | Interview | Film | Veranstaltungen



BOULEVARD Text: Max Feller L

Unvergesslich K Status Quo in Halle

Die Zöllner-Bigband im Anker K Die Zöllner stehen seit 35 Jahren gemeinsam auf der Bühne und ihr Frontmann und Namensgeber Dirk Zöllner feiert seinen 60. Geburtstag. Zeit für Rück- und Ausblicke!

Auf der Bühne steht die Band für eine musikalisch hochkarätige und emotionale Live-Show. Das Konzert bietet eine Mischung aus den größten Hits und neuen, bisher noch unveröffentlichten Songs. Die Veröffentlichung des neuen Albums „Alles auf Anfang“ ist für November geplant. N Die Zöllner-Bigband, 19. November, Anker, Leipzig, 21 Uhr, Tickets: www.anker-leipzig.de

Im Russenpuff K „Schwarze Augen“ in Halle

Bild: Christie Goodwin

Status Quo sind zurück! Nach der ungewollten Corona-Spielpause ist die Band heiß, zu spielen. Die „Qut Out Quoing“-Tour soll zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, das man nicht verpassen sollte. Die Fans dürfen sich auf viel gute Energie und auf all die großen Hits wie „Down Down“, „Whatever You Want“, „In The Army Now“ und (natürlich) „Rockin‘ All Over The World“ freuen.

Bild: Carsten Nüssler

N Status Quo, 10. November, Händel-Halle in Halle, 19.30 Uhr, Tickets: www.mawi-concert.de

Dieses Programm ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von vier Künstlern. Holger Böhme schrieb die Vorlage zu diesem Abend mit. Tom Pauls, Katrin Weber und Detlef Rothe präsentieren „Schwarze Augen“. Eine Show zwischen Revue und Estrade, zwischen Samowar und Kalaschnikow in einem sonderbaren russischen Puff am Rande des Nervenzusammenbruchs. N „Schwarze Augen“, 16. November, Steintor-Varieté Halle, 20 Uhr, Tickets unter www.kaenguruh.de

Allerhand Mutationen K Machwerk in der Funzel

Matthias Machwerk berichtet von Weihnachtsmännern ohne Sack, von Bäumen ohne Nadeln und von Essen ohne Ende. Machwerk zeigt ab 20 Uhr, wie man sich zum Fest der Liebe in die Haare kriegen kann. Und ab 22.30 Uhr geht es mit dem Programm „Freches zur Nacht“ gleich weiter, Machwerk präsentiert Texte und Lieder über Männer, Frauen und anderen Mutationen. Das Motto ist klar: Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht! N Matthias Machwerk, 25. November, Leipziger Funzel, 20 und 22.30 Uhr, www.leipziger-funzel.de

Teufelsgeiger, Rock-Experte K Martin Gerschwitz im Anker

Mit Martin Gerschwitz kommt ein langjähriger Freund und Wegbegleiter des Ankers mal wieder nach Leipzig. Gerschwitz begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Nach zwölf Jahren, in denen er sich ausschließlich der klassischen Musik widmete, gründete er 1969 seine erste Band. 1996 startete er parallel zu den Band-Tätigkeiten seine SoloKarriere. Gerschwitz, der schon zusammen mit Eric Burdon musizierte und auch bei Iron Butterfly gespielt hat, ist ein Teufelsgeiger und RockExperte von Rang. N Martin Gerschwitz, 29. November, Anker, genaue Uhrzeit: www.anker-leipzig.de

November 2022 FRIZZ

3


BOULEVARD

Bild: Pako Mera, Opale Bridgeman Images

Editorial Geneigte Leser*, immer dann, wenn dem Kalender langsam die Tage ausgehen, bricht die große Zeit der Jahresrückblicke an. Jahresrückblicke sind reichlich sinnfreie Veranstaltungen. In etwa so, als wollte man uns heute in der Zeitung von gestern die Nachrichten für morgen verkaufen. Einerseits. Da wir uns andererseits aber schon immer auch der Sinnfreiheit verbunden fühlen, hier wenigstens ein paar Monatshöhepunkte aus unserem Redaktionsalltag 2022. Alles begann im Januar. Das heißt, eigentlich begann fast nichts. Covid-Agonie. Um überhaupt munter zu werden, hörten wir daher unsere neuesten HipHop-Scheiben. Was einen Mitbewohner unseres Hauses dazu bewog, uns einerseits eine ziemlich selbstbezogene Paarungsmethode nahezulegen, sowie andererseits uns aufzufordern, endlich zur Kenntnis zu nehmen, das wir nicht normal sind. Als hätten wir das jemals behauptet.

Thriller Bild: Clara Evens

Metamorphosis K Multimedia-Konzert im Kunstkraftwerk

Das „Duo Amabile“ zählt zu den aufstrebenden Nachwuchsensembles Deutschlands. Paula Breland (Klarinette) und Anna-Katharin Schau (Akkordeon) spielen Konzerte, die neue Konzepte erproben. Nun präsentieren sie ein multimediales Konzert. Gemeinsam mit der Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl entsteht ein audiovisuelles Konzert, das die Schwellenzustände zelebriert. Durch ihren Stil durch Glas hindurch zu projizieren, bricht ihre Kunst mit gängigen Normen und macht den Zustand des Zwischen allumfassend spürbar. Mit Neu-Kompositionen von René Kuwan, Michaela Catranis und Martin Donoso Vera. N Metamorphosis, 22. November, Kunstkraftwerk Leipzig, 19.30 Uhr, Tickets: www.duoamabile.de

Und dann der 24. Februar, Angriff auf Putin: Das Foto zeigt Mütterchen Russland bei einer Antikriegsdemo – das schützend eine Friedenstaube in seinen Hände hält – kurz bevor es von der Nato und fiesen ukrainischen Nazis überfallen, vergewaltigt und schließlich erschossen wird.

Doch zurück zur Sinnfreiheit von Jahresrückblicken. Zur guten Tradition gehört nämlich, selbige immer schon im Januar fertigzustellen. Aber wenigstens wissen wir deshalb heute schon, dass diese Klobürste ein Weihnachtsgeschenke-Highlight 2022 war. Daran ist nichts auszusetzen. Außer, dass sie immer noch exakt 99 Cent zu teuer ist! Eike Käubler

Leipzig, 19.30 Uhr, Tickets: www.literaturhaus-leipzig.de

Paris, Pauly, Anderson K Ausstellung und Begleitprogramm in Halle

Auf reges Interesse stößt die neue Schau in der Kunsthalle Talstrasse im halleschen Stadtteil Kröllwitz. Viele Besucher und Besucherinnen fanden bereits den Weg in die Talstraße. Helga Paris’ Aufnahmen zeigen die Malerin Charlotte E. Pauly, Maler Harald Metzkes, Bildhauerin und Grafikerin Sabina Grzimek und viele weitere in ihren Ateliers. Neben den Fotografien sind einige wahre Neuentdeckungen zu machen, zum Beispiel die sachlichen Bilder Paulys der 20er und 30er Jahre (Abb., „Manuel mit Fischerbooten, Nazaré“, Öl auf Leinwand, 1931). Am 6. November zeigt das Puschkino die Schau begeitend den Film „Anderson“ – Regisseurin Annekatrin Hendel untersucht in ihrem Dokfilm die Rolle der Stasi in der Künstlerinnenszene Ost-Berlin. Und am 15. Dezember sprechen Sabine Wolf und Judith Christ wiederum in Kröllwitz über den Briefwechsel von Sarah Kirsch und Christa Wolf. 17 Uhr; Lesung/Vortrag Briefwechsel Kirsch/Wolf, 15.12., 19 Uhr, www.kunstverein-talstrasse.de

FRIZZ November 2022

Andrej Kurkow, geboren 1961 in St. Petersburg, lebt seit seiner Kindheit in Kiew und schreibt in russischer Sprache. Seit seinem Roman „Picknick auf dem Eis“ gilt er als einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren der Ukraine, sein Werk erscheint in 42 Sprachen. „Samson und Nadjeschda“ soll der erste Thriller einer Serie um die titelgebenden Hauptfiguren sein. Kurkow stellt seinen Thriller im Literaturhaus vor. N Andrej Kurkow, 3. November, Literaturhaus

N Wieder.Sehen, Kunsthalle „Talstrasse“, Halle, Talstraße 23, Beiprogramm: „Anderson“, Puschkino, 6.11.,

4

K Andrej Kurkow liest im Literaturhaus

Bild: Dovile Sermokas

Jazz, Jazz, Jazz K Mirna Bogdanovic in der naTo

Die Jazz-Sängerin und Songwriterin Mirna Bogdanovic kombiniert Gesang und Instrumental, Individuum und Kollektiv, Echtzeit und Postproduktion, Wahrnehmung und Realität: alles präsentiert in ihrem kürzlich veröffentlichten Debütalbum „Confrontation“. Das Album wurde kürzlich mit dem „Deutschen Jazzpreis“ als „Debütalbum des Jahres“ ausgezeichnet und steht auf der Bestenliste der deutschen Schallplattenkritik. N Mirna Bogdanovic, 18. November, naTo, 20.30 Uhr


BOULEVARD

Heiße Rhythmen K Firebirds-Nacht in Halle

Bild: Sasha Osaka, Flo Waitzbauer, Jana Madzigon

Heiße Rhythmen im kalten November. Anlässlich des 30. Bandgeburtstages laden „The Firebirds“ aus Leipzig zur großen Party. Es gibt eine Tanzfläche und bestuhlte Ränge, es gibt zahlreiche Gäste und alle Facetten des Rock´n´Roll. Von Elvis Presley über Jerry Lee Lewis bis hin zu den Beach Boys. Es wird die größte 50er und 60er-Jahre-Party des Jahres.

Für Volksschädlinge K Satirische Revue im Literaturhaus

Die Veranstaltung „What’s Your Nationality? I’m a Drunkard“ ist eine literarische, musikalische und satirische Revue für Nationsbeschimpfer, Heimatbesudler und Volksschädlinge. Ein kritischer Lehrkurs zu den Fragen: Was ist Nation? Ist Patriotismus jugendfrei? Darf man Sex mit seiner Heimat haben? Es gibt Texte und Songs von Rosa Luxemburg, Johann Nestroy, Carlos Santana, Emma Goldman oder Karl Kraus. Das Ganze wird präsentiert von Jelena Popržan, Christina Scherrer und Richard Schuberth. N „What’s Your Nationality? I’m a Drunkard“, 12. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, Tickets: www.literaturhaus-leipzig.de

N Die große Firebirds-Nacht, Bild: kaenguruh.de

3. November, Steintor-Varieté Halle, 20 Uhr, Tickets: www.kaenguruh.de

Mit dem Wissen von jetzt K Herman van Veen in Halle

Geheimnis der Ewigkeit K Neue Cavalluna-Show in Leipzig

„Cavalluna – Geheimnis der Ewigkeit“ erzählt das Abenteuer der Eingeborenen Mamey und dem am anderen Ende des Landes lebenden Hirtenjungen Joaquim, die sich beide – ohne von der Mission des jeweils anderen zu wissen – auf eine spannende Reise durch Mittelamerika begeben, um den sagenumwobenen Stein der Ewigkeit an seinen Ursprungsort zurückbringen. Tauchen Sie in ein spannendes Abenteuer ein und erleben Sie spektakuläre Reitkunst vor der Kulisse wunderschöner exotischer Landschaften mit farbenfrohen Dörfern, malerischen Küsten, tropischen Wäldern und archaischen Tempeln. N Cavalluna – Geheimnis der Ewigkeit, am 30. Dezember um 14 und 19 Uhr und am 31. Dezember um 14 Uhr, Quarterback Immobilien Arena Leipzig, Tickets: www.cavalluna.com

Bild: kaenguruh.de

Der Singer-Songwriter, Violinist, Schriftsteller, Clown und Schauspieler Herman van Veen, also der berühmte geistige Vater der Waisenente Alfred Jodokus Kwak, kommt in Begleitung seines langjährigen Ensembles nach Halle. Dabei sind die Geigenspielerin und Sängerin Jannemien Cnossen, der Bassist und Keyboarder Kees Dijkstra und die Komponistin und Gitarristin Edith Leerkes. Das Programm heißt „Mit dem Wissen von jetzt“. Schön! N Herman van Veen, 19. November, Händel-Halle in Halle, 20 Uhr, Tickets: www.kaenguruh.de Bild: Cavalluna

November 2022 FRIZZ

5


BILDUNG N Text: Max Feller; Bilder: Anne Hornemann

Workshops (Buchbinden, Papierlampenbau, Nähkurse oder Drahtkunst) neue Techniken zu erlernen. Sind Mitstreiter gesucht?

Auch von innen herrlich kreativ: „Restlos“ ist eine Werkstatt für Umweltbildung und Upcycling.

Bildung aus der Tonne K Fährt man durch Leipzig-Plagwitz, fällt das Gebäude auf. In der Gießerstraße 29 ist eine Industriehalle liebevoll geschmückt. Der Schriftzug „Restlos“ ist dort kreativ gestaltet zu lesen. Wer oder was ist das? Der FRIZZ hat bei Projektleiterin Sandra Lehmann nachgefragt

Hallo, Sandra Lehmann, was eigentlich verbirgt sich hinter „Restlos“? In einer lichtdurchfluteten Industriehalle in Leipzig-Plagwitz sammeln wir seit 2016 Restmaterialien aus Haushalt, Handel und Handwerk. Dieser vermeintliche Müll, sauber und gut sortiert, stellt die Basis unserer Arbeit dar. Wir nehmen beispielsweise Stoffe, Wolle, Papiere, Kronkorken, CDs, Metalle, Holzreste, Getränkekartons oder auch Werbebanner entgegen. Und dann? Diese Restmaterialien bieten wir für die kreative Verarbeitung oder zur Abholung auf Spendenbasis für Privatpersonen, Vereine, Kunstschaffende, Schulen oder Kindergärten an. Verschiedene Werkecken, beispielsweise Holzoder Nähecken, sind bei uns integriert. Wir haben freie Werkstattzeiten, in denen unsere Werkzeuge genutzt werden können. Wir bieten auch für Gruppen Workshops zur Vermittlung von Handwerkstechniken an. Weiterhin gibt es für Kinder- und Erwachsenengruppen Bildungs- und Kreativangebote. Dabei sprechen wir Kinder ab ungefähr vier Jahren an. Das war noch nicht alles, oder? Für Bildungseinrichtungen, Vereine oder Firmen stehen wir als externer Partner im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sehr gern zur Verfügung.

6

FRIZZ November 2022

„Restlos“ … … ist ein Ort der Vielfalt. Wir wollen die Menschen befähigen, ermutigen, vernetzen und für den Umweltschutz begeistern. „Restlos“ ist ein Projekt des Vereins „Mütterzentrum Leipzig“. Der Verein setzt sich seit mehr als 30 Jahren für die Interessen von Familien in Leipzig ein. Und: „Restlos“ wird in diesem Jahr vom Amt für Umweltschutz gefördert. Welche Philosophie steckt hinter „Restlos“? Viele Dinge werden vorschnell entsorgt, vermeintlicher Müll ist in unseren Augen Ausgangsmaterial, Rohstoff und Inspirationsquelle. Die Nutzenden können bei uns frei aus allen Materialien auswählen und eigene Ideen umsetzen. Das schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre – auch in großen Kindergruppen. Alle werden in ihren Entscheidungen ernst genommen, wir werten nicht: Schön, komisch oder schief gibt es bei uns nicht. Wenn die Künstler und Künstlerinnen mit dem Prozess und ihrem Werk zufrieden sind, ist unser Ziel erreicht. Zudem gilt bei uns der Grundsatz „Ermutigen und befähigen“. Wir regen an, sich frei kreativ zu entfalten, neue Handwerkstechniken auszuprobieren und zu erlernen. Viele trauen sich hier das erste Mal, mit Nadel und Faden oder Standbohrmaschine zu arbeiten. Manche, die sich für unkreativ

halten, erkennen, welche Ideen in ihnen stecken. Das ist kreativer Umweltschutz. Ja, indem wir aufzeigen, wie kreativ und individuell Umweltschutz sein kann, erreichen wir viele Menschen. Mit praktischen Erfahrungen lassen sich gewisse Inhalte leichter nachvollziehen. Wir begleiten unsere UpcyclingAngebote mit Wissensvermittlung zu den Themen Plastikproblematik, Recycling, Mülltrennung oder auch Konsum.

„Indem wir aufzeigen, wie kreativ und individuell Umweltschutz sein kann, erreichen wir viele Menschen.“

Es gibt noch zusätzlich Angebote, oder? Gruppen, die ungefähr bis zu 25 Teilnehmende umfassen, können unsere Halle für Projekttage, Ferienangebote, für Workshops oder Betriebsausflüge nutzen. Hierbei stellen wir individuelle Angebote zusammen. Weiterhin bieten wir montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr die sogenannte freie Öffnungszeit an. Da kann spontan gestöbert und gegen eine kleine Stundenpauschale gewerkelt werden. Wir bieten eine große Auswahl an Werkzeugen und Maschinen, welche in der Halle auch zur Reparatur und Aufarbeitung von mitgebrachten Dingen genutzt werden können. Es gibt bei uns die Möglichkeit, (Kinder-)Geburtstag zu feiern oder in angeleiteten

Wir freuen uns jederzeit über neue Referenten mit spannenden Themen oder über Menschen, die gern ehrenamtlich bei uns mitmachen wollen. Seit 2021 versucht die Stadt Leipzig, den Titel „Zero-Waste-City“ zu bekommen. Es geht darum, die Hälfte des produzierten Abfalls einzusparen. Fühlen Sie sich von der Stadt angemessen einbezogen? „Restlos“ ist mit anderen nachhaltigen Initiativen seit ungefähr drei Jahren im „Leipziger Bündnis Abfallvermeidung“ vereint. Darüber stehen wir in Austausch mit der Stadtreinigung, die die Projektleitung für die Planung und Umsetzung der „Zero-Waste-Strategie“ innehat. Unsere jahrelange Erfahrung in der Müllvermeidung und unsere Arbeit mit jungen Menschen möchten wir gern noch stärker darin einbringen. Welche Wünsche und Pläne gibt es? Wir wünschen uns, dass die Themen Müllvermeidung, Ressourcenschonung und Upcycling aus ihrem Nischendasein herauskommen, attraktiv für viele Gesellschaftsschichten werden. Wir wollen dazu beitragen, dass Menschen nachhaltiger konsumieren, Dinge selbst erschaffen, umbauen oder reparieren können. Bei der Menge, die als vermeintlicher Müll anfällt, wünschen wir uns mehr Lager- und Arbeitsflächen. Eine Ausweitung auf mehrere Stadtteile in Leipzig wäre wunderbar, ein größeres Team könnte für mehr Bildungseinrichtungen aktiv werden. Es hängt vieles von der Finanzierung ab. Wir brauchen dringend, aber auch für viele andere wertvolle Initiativen, langfristige, unbürokratische oder institutionelle Finanzierungsmöglichkeiten und dauerhafte Praxis- und Kooperationspartner. Nur so können wir nachhaltig Menschen erreichen, einen großen Teil zu einer Zero-Waste-Stadt Leipzig beitragen. N Restlos, alle Infos unter: www.muetterzentrum-leipzig.de/projekt/restlos



SINGER/SONGWRITER N Text: Max Feller; Bild: Nicole Urban

„Hoffnung geben, ist wunderschön“ K Ihre Lieder sind Fragen an das Große und Ganze des Seins, an auftauchende Menschen und Orte und an verschwindende. Die gebürtige Leipzigerin Paula Linke, Jahrgang 1989, arbeitete als Regieassistentin, Theaterpädagogin und Dramaturgin. Gut, dass sie den Schritt gewagt hat, zusammen mit ihrer Gitarre ins öffentliche Rampenlicht getreten zu sein. Am 4. November ist die Liedermacherin in der Galerie W182 zu Gast. Wir haben sie zum Gespräch gebeten.

Hallo, Frau Linke, auf Ihrer Homepage schreiben Sie von einem Entschluss im Frühjahr 2020: „Ich wollte das Liedermachertum mit all seinen positiven und negativen Seiten angehen, mit Haut und Haaren und sehen, wohin es mich führte – und vor allem, wie weit.“ Was sind die positiven Seiten des Liedermachertums?

macherin bin ich, genau wie vorher als Dramaturgin am Theater, wieder mit diesen Themen konfrontiert. Trotzdem darf ich an einem Liederabend mein Publikum mit auf Gedankenreise nehmen. Und trotz all der Widrigkeiten des Alltags ein wenig Hoffnung mitgeben. Das ist etwas Wunderschönes.

Die Musik! Die Lieder! Mein Beruf ist es, Musik zu machen und diese mit einem Publikum zu teilen – es gibt wenig Schöneres. Zudem liebe ich meinen Tagesablauf. Allein, den Tag damit zu beginnen, Radio zu hören, zu lesen, über das Leben und die Welt nachzudenken, Texte zu schreiben, Melodien zu erfinden, Programme zu entwickeln oder Gedichte zu vertonen: Das sind Dinge, die mir Spaß machen, die jetzt zu meinem Alltag gehören. Genauso das Telefonieren mit Veranstaltern, das Kennenlernen wundervoller Kollegen und Kolleginnen und Orte auf Tour. Großartig! Ich darf das alles unabhängig von einem großen Apparat machen. Ich darf alle Entscheidungen selbst treffen. Das hat mir vorher gefehlt.

Wohin und wie weit hat Sie das Liedermachertum bislang geführt?

Verschweigen wir die negativen Seiten nicht. Natürlich gibt es Schwachstellen – beispielsweise die fehlende Sicherheit als Solo-Selbständige. Mit meinen Erfahrungen in den letzten zwei Jahren bin ich nicht allein. Über die gesellschaftspolitische Wichtigkeit von Kultur und kultureller Bildung, und den damit zusammenhängenden Wert der Menschen, die in diesem Sektor arbeiten, sollte nicht verhandelt werden müssen. Und doch fällt im Zweifelsfall, im „Land der Dichter und Denker“, die Kultur hinten runter. Das darf nicht sein. Als Lieder-

8

FRIZZ November 2022

Weiter, als es mir am Theater jemals gelungen ist. Gleich im ersten Jahr, also 2020, durfte ich die „Hoyschrecke“ mit nach Hause nehmen. Das ist ein renommierter Liedermacher-Preis, der auf Gundermann zurückgeht. Seitdem entstanden zwei neue Alben, das „Duo Adriana“ mit der Violinistin Thekla Apitz, die Musik-und Literaturreihe „lax&lux“ im Café Lux im Leipziger Osten mit dem Autor Daniel Baierl, zwei vollgepackte Touren durch die Bundesrepublik und mein erstes Musikvideo zu „Geputzte Flügel“. Ich bekam weitere Preise und Förderstipendien, wir bewegen uns auf das dritte Studioalbum zu. Ganz schön viel also, manchmal auch überfordernd. Aber das ist das Schöne: Täglich passieren spannende Dinge, die mir Spaß machen. Ein toller Beruf! Gibt es bislang eine Rezension über Ihre Songs, die Sie besonders prägnant fanden? Thorsten Murr schrieb auf „Deutsche Mugge“ zum DoppelAlbum „Ich will noch runder werden“ (2021) das hier: „Was sie uns mitteilt, hat Substanz, ist aber nicht erhaben. Kryptische Künstelei und große, prätentiöse Botschaften gibt es nicht. Das ist angenehm und macht auch älteren, an Lebenserfahrung reicheren

„Über die gesellschaftspolitische Wichtigkeit von Kultur und Bildung sollte nicht verhandelt werden.“ Die Leipziger Liedermacherin Paula Linke.

Menschen, Lust, sich auf die Gedankenwelt dieser jungen Sängerin einzulassen. Ihre Lieder sind Anregungen zum Nach- und Mitdenken, wie eine Einladung zu einem guten Gespräch, vielleicht während eines Spaziergangs durch die Stadt oder über ein herbstliches Feld.“

„Denn die Wende ist zwar über 30 Jahre her, genauso alt wie ich, aber es gibt immer noch Ecken, da steht in den Köpfen eine Mauer.“

Sie haben als gebürtige Leipzigerin ab 2009 in Erlangen und Nürnberg studiert. Warum sind Sie eigentlich nach Leipzig zurückgekehrt? Ich wollte einfach nach Hause. Ich habe mich immer wohl gefühlt an den anderen Orten, egal ob in Erlangen, Nürnberg, Ansbach oder Münster. Überall war es schön und die Menschen zuvorkommend und herzlich. Aber nach zehn Jahren wurde die Sehnsucht einfach zu groß. Sie sind im November 1989 in Leipzig als Tochter einer Musiklehrerin zur Welt gekommen, sind also mitten hineingeboren und aufgewachsen in einer Welt, die für die Erwachsenen eine neue war. Wie hat sich das auf Ihr Leben ausgewirkt? Zugegeben, als Neugeborenes bekommt man nicht so viel mit.

Aber in meiner Familie schwebt bis heute so ein Freiheitsgefühl mit, das ich dieser Zeit zuschreibe. Ein „Du kannst hingehen und machen, wo und was du willst“-Gefühl. Das wurde uns als Kindern mitgegeben. Dadurch, dass ein Elternteil ost-, das andere westdeutsch aufgewachsen ist, gehörte für mich zudem schon immer alles zusammen. Gleichzeitig spürt man noch Trennendes. Wenn ich woanders Konzerte spiele, in Bayern oder Nordrhein-Westfalen, dann versuche ich auch immer ein bisschen, von den Schönheiten und Geschichten des Ostens zu erzählen. Und wenn ich hier spiele, dann erzähle ich schöne Dinge aus den zehn Jahren in Franken. Denn die Wende ist zwar über 30 Jahre her, genauso alt wie ich, aber es gibt immer noch Ecken, da steht in den Köpfen eine Mauer. Welche Pläne gibt es aktuell? Jetzt geht es erst einmal auf Tour. Diesen Herbst darf ich noch 18 wundervolle Orte bespielen. Ich freue mich aufs Reisen. Dann werden im November in Berlin die ersten neuen Lieder aufgenommen für das dritte Studioalbum. Das soll im Mai 2023 erscheinen und wieder eine Tour mit sich bringen, auf der ich versuche, so viele neue, schöne Orte und Menschen kennenzulernen wie nur möglich. N Paula Linke, 4. November, 19 Uhr, Galerie W182 in der Wurzner Str. 182, alle Termine: www.paula-linke.de


PERFORMANCE Text: Max Feller; Bild: Diana Wesser L

„Wir kriegen euch alle!“ ist ein Projekt über die letzten Tage der DDR und die sogenannten „Baseballschlägerjahre“, das im November im „LOFFT“-Theater läuft.

Laut, wild, zart K Es wird laut, wild und zart. Mit fünf früheren DDR-Punkmusikern wird der Theatersaal zum Punkkonzert. Tanzen ist erlaubt und geboten. Das „LOFFT“ zeigt „Wir kriegen euch alle!“. Ein Projekt über die letzten Tage der DDR und über die chaotischen und gewalttätigen Jahre, die der Wiedervereinigung folgten

„Wir kriegen euch alle!“ Viel zu oft haben das schon Neonazis ihren Opfern hinterhergerufen. Zudem ist dieser Ausspruch der Titel eines 1991 erschienenen Albums der DDR-Punkband „Feeling B.“ „Wir kriegen euch alle!“ ist nun auch der Titel einer Performance über die letzten Tage der DDR und über die chaotischen und gewalttätigen Jahre, die der Wiedervereinigung folgten. Eine Zeit, an die gegenwärtig unter dem Label „Baseballschlägerjahre“ erinnert wird. Die Produktion setzt sich mit diesen Jahren der Anarchie auseinander: Welche Folgen hatten und haben diese für die damalige und heutige Zivilgesellschaft? Dazu beschreibt das Stück auch den Widerstand gegen die Rechten: Wie lief dieser ab? Wie wurde er organisiert? Juliane Meckert und Diana Wesser spannen einen Bogen, der von der NS-Zeit bis in die Gegenwart reicht. Dafür haben sie gemeinsam mit fünf früheren DDR-Punkmusikern eine „Zeitzeugen-Band“ gegründet. Hans Narva („Herbst in

Peking“ und „The Inchtebokatables“), Key Pankonin („Die Firma“ und „Ichfunktion“), Titus Jany („The Inchtebokatables“), Bernd Stracke („L’ Attentat“ und „Wutanfall“) und Torsten „Pegman“ Füchsel („Rosengarten“ und „B. Crown“) stehen gemeinsam auf der Bühne des „Lofft“ und verwandeln selbige in einen Konzertsaal, in einen Jugendclub oder beispielsweise auch in einen Plattenbau. Die Lebensrealität im Osten wurde lange als Untersektion der deutschen Geschichte abgetan und nicht als gesamtdeutsch wahrgenommen. Das Projekt „Wir kriegen euch alle!“ ist ein Versuch, die Relevanz dieser Erfahrungen deutlich zu machen und eine Erinnerungslücke in der Geschichtsschreibung zu schließen. Persönliche Geschichten machen die Thematik sichtbar und setzen gleichzeitig dem Bild des „Jammer-Ossis“ eine kraft- und lustvolle Erzählung gegenüber. Hingehen! N „Wir kriegen euch alle!“, 18. und 19. November um 20 Uhr, am 20. November um 18 Uhr, Lofft – Das Theater, Tickets: www.lofft.de

November 2022 FRIZZ

9


BAND N Text: Mathias Schulze; Bild: Anna Schwartz

Luft reinlassen K „Lana del Rey kann sich warm anziehen, denn das, was sie kann, kann Jenny schon lange.“ So schön formulierte es Manuel Unger vom WDR. Gemeint ist die Kölnerin Jenny Thiele und ihr neues Album „Killing Time“. Thiele, Jahrgang 1987, ist in Dresden geboren und noch Teil der wunderbaren Indie-Band Fortuna Ehrenfeld, die gerade das Live-Album „Das letzte Kommando“ herausgebracht haben. Warum Thiele alsbald auf Solo-Pfaden unterwegs sein wird, verrät sie im FRIZZ-Interview

Sie verlassen nach der Herbsttour eine Band, die gerade so richtig Fuß in Gesamtdeutschland fasst. Ist das ein Abschied für immer? Vorerst ist es ein Abschied. Aber ich sage nicht, dass ich nie wiederkomme, wir gehen in absoluter Freundschaft auseinander. Ich verlasse die Band mit einem weinenden Auge, aber ich möchte meinen Songs eine Chance geben. Ich will jetzt meine Musik spielen, meine Geschichten erzählen, meine Songs singen. Unsere Plattenteller-Seite im Oktober sprach über „Killing Time“ so: „Das Album zeigt, wie großartig Pop sein kann. Alles ist so zart, verspielt und unprätentiös, dass man vor Schockverliebtheit nicht gefeit sein kann. Volle Punktzahl!“. Das freut mich natürlich sehr. Ihre Eltern sind Anfang 1988 erst nach Ostberlin und dann 1991 nach Mönchengladbach gezogen. Als sie „im Westen“ ankamen, waren Sie vier Jahre alt. Können Sie sich daran erinnern, wie die Eltern die damalige neue Welt in Westdeutschland erlebt haben? Erinnern nicht mehr unbedingt, es sind Erzählungen, die sich weitergetragen haben. Da meine Eltern damals Anfang und Mitte 20 waren, zwei kleine Kinder hatten, haben sie viel mit ihrem unmittelbaren Leben und Arbeiten zu tun gehabt. Klar, sie haben den politischen Umbruch hautnah erlebt, aber er hat, auch weil sie noch so jung und frisch in der Birne waren, keine so gravierende Rolle gespielt wie man vielleicht glauben mag. Sie standen der neuen Welt offen gegenüber, haben natürlich auch mit Vorurteilen zu kämpfen gehabt, aber sich insgesamt einfach gut durchgeboxt. Sie wurden in den alten Bundesländern sozialisiert. Was sehen Sie,

10

FRIZZ November 2022

wenn Sie heute im Osten sind? Allein schon aufgrund der Tatsache, dass ich als Kind viel bei meinen Großeltern in Brandenburg war, habe ich schon noch einen großen Anteil „Osten“ in mir. Ich staune ja immer wieder, dass das Land, in dem ich geboren wurde, heute nicht mehr existiert. Aber ich fühle das – eine Verbundenheit ist da da. Ein Fun-Fact am Rande: In unserem FortunaShop verkaufen wir Schlafanzüge, die in Hohenstein-Ernstthal, zwischen Zwickau und Chemnitz, hergestellt werden.

„Am Musikmarkt ändert sich – Stichwort Digitalisierung – gerade sehr viel, auch durch die Pandemie, aber nicht nur deswegen.“

Liege ich richtig in der Annahme, dass Fortuna Ehrenfeld im Kölner Raum mittlerweile eine Kultband ist, die bedauernswerterweise, in Gesamtdeutschland noch viel zu unbekannt ist?

Alsbald auf Solo-Pfaden: Jenny Thiele. Doch zuvor spielt sie noch einmal mit Fortuna Ehrenfeld in Erfurt und Dresden.

Mein Vater, Steffen „Horni“ Thiele heißt er, spielte beispielsweise in einer Punkband aus der DDR, die den schönen Namen „Die Potentiellen Steaks“ trug. Er hat mit uns viel gesungen. Die Musik war bei uns ständig präsent. Für mich gab es keinen anderen Weg. Wie war das Tourleben mit Fortuna Ehrenfeld die letzten fünfeinhalb Jahre: Ein Rausch oder eher anstrengend? Beides. Immer, wenn ich nach Hause gekommen bin, war ich ausgebrannt, aber glücklich. Ich fühlte mich immer so nah dran am Leben. Wir wurden in Situationen rein geschmissen, mit denen man spontan klarkommen muss. Sei es ein Schneesturm auf der Autobahn oder auch der Umstand, jeden Tag neuen Menschen zu begegnen. Es war wie mit einer Familie auf Dauerurlaub. Im Tour-Bus ist es eng, man bekommt jede Nuance des Anderen mit. Und jeden Abend zu spielen, ist eine Erfahrung, die dir kein Studium ersetzen kann. Es ist fantastisch, so viele Konzerte spielen zu können und immer besser aufeinander eingespielt zu sein!

Obwohl wir seit fünfeinhalb Jahren durch die Republik fahren, gelten wir manchmal immer noch als Geheimtipp. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass wir vor 13 Leuten spielen. Und in Köln füllen wir das „Gloria“ mit 1.000 Gästen. Es braucht Zeit, sich zu etablieren. Promo und Label-Arbeit machen wir ja seit Pandemiebeginn auch selbst. Entscheidend ist, dass wir immer 120 Prozent spielen. Wenn nur eine Person unsere Musik weiterträgt, dann lohnt es sich.

Was ist das für ein Land, dass Sie auf Deutschland-Tour gesehen haben?

Wie sind Sie eigentlich zur Kunst gekommen? Was hat Sie daran festhalten lassen?

Ich habe nur einen kleinen Ausschnitt gesehen. Fortuna zieht ein offenes Publikum an, von Kindern bis zur Generation über 60 sind da

alle dabei. Da wir nicht im Mainstream unterwegs sind, habe ich viele Leute getroffen, die Bock haben, etwas Indie-mäßig zu gestalten. Das geht vom Catering, über die Veranstalter bis hin zu den Unterkünften. Obwohl Touren unser Beruf ist, fühlt sich das bei uns im Indie-Bereich nicht so nach Abarbeiten an. Je kleiner die Stadt, desto engagierter sind die Leute, desto dankbarer sind sie, wenn man kommt. In größeren Städten ist oft mehr Durchlauf. Wie sehen die Ziele für nächsten vier, fünf Jahre aus? Ich habe mir keine Ziele gesteckt, ich will Luft reinnlassen, die letzten Jahre waren voller Termine. Ich spiele zwar nach der Fortuna-Tour eine Solo-Tour, aber ich bin froh, dass gerade nicht mehr alles so vollgestopft ist. Am Musikmarkt ändert sich gerade sehr viel, auch durch die Pandemie, aber nicht nur deswegen. Das Stichwort heißt Digitalisierung. Alles ist im Wandel, ich will einfach mal schauen, was die nächsten Jahre so geht. Beispielsweise habe ich gerade Kontakt zu zwei Unternehmen, die an einer biologisch abbaubaren Schallplatte arbeiten. Auch im Musikbusiness ist das Thema Nachhaltigkeit super wichtig. Mal sehen! N Fortuna Ehrenfeld, 16. November, Kalif Storch in Erfurt und 17. November, beatpol in Dresden, jeweils 20 Uhr, Tickets: www.mawi-concert.de, www.jennythiele.com



update

1. | 2. | 3. | 4. November 2022

K Leipzig Museum der bildenden Künste

Museum für Druckkunst Leipzig

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Museum der bildenden Künste

Museum der bildenden Künste

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

1.

Innenstadt 11:00

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner RundMuseum für Druckkunst Leipzig

Letterpress - Offene Werkstatt 13:30

Werk 2, Halle D

Blutbank - Blutspendeaktion 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00

Panometer Leipzig

Lubok. 15 Jahre Künstlerbücher 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 15:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Neue Wege zu alter Weisheit. Hieroglyphen im Buchdruck. 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig Das Panorama

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 12:00

Bühne

Panometer Leipzig

gang durch die Innenstadt 13:00

Dienstag

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 12:00

Let‘s print in Leipzig 5 - Führung durch die aktuelle Ausstellung 15:00

Kabarett Academixer

Anke Geißler: Unter der Haube 18:00

Theater der jungen Welt

Hamlet 19:30

Werk 2, Halle A

2174 - Left behind 19:30

Leipziger Central Kabarett

Jäger*innen des verlorenen Schatzis 19:30

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Bio aus Rio 20:00 Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Öndertainerin Annekatrin Michler: Jetzt nich bleede werden 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Noel‘s Ballroom

Kinder Theater der jungen Welt

Es war zweimal 10:00

Englisch Pub Quiz 19:30

Puppentheater Sterntaler

Pettersson und Findus 10:00

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Standort an der Lukaskirche, Elisabethstraße

KAOS Spielmobil 15:00

Standort am Wasserschloss, Leutzsch Peter Pan Spielmobil 15:00 Puppentheater Sterntaler

Pettersson und Findus 16:00

Musik

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Spezielles Zoo Leipzig Der Natur auf der Spur

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

9:00

2.

Bühne Theater der jungen Welt

Soon we‘ll make lots of love 10:00

Kabarett Academixer Anke

Geißler: Unter der Haube 19:30

Kabarett Leipziger Funzel

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage The Black Magics prä-

sentieren: Magische Momente pur 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Ach wie gut, dass niemand weiß...

20:00

Kinder

Museum der bildenden Künste

Ausstellungen Museum für Druckkunst Leipzig

Lubok. 15 Jahre Künstlerbücher 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Musik Musikkneipe: Helmet Duty 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Bach Museum Leipzig

Tag der offenen Tür 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Eröffnung der neuen Ausstellung „Unter freiem Himmel“ 12:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Panometer Leipzig Das Panorama

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Neue Wege zu alter Weisheit. Hieroglyphen im Buchdruck. 10:00 „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 12:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

gang durch die Innenstadt 15:00

Noel‘s Ballroom Pub Quiz 19:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Sport und Spiel Café Feinost Leipzig Schach gegen

den Wirt 17:00

Bild: anker-leipzig.de

Ausstellungen

Theater der jungen Welt

Hamlet 11:00

Kabarett Academixer

Mephisto Consulting - Kabarett mit Matthias Deutschmann 19:30

Werk 2, Halle A

2174 - Left behind 19:30

Leipziger Central Kabarett

Die fabelhafte Welt der Pandemie: Nicht ohne meinen Mundschutz 19:30

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Bio aus Rio 20:00 Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Ein Roman kommt selten allein 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Herr Holm: Das Beste zum Schluss 20:00

Werk 2, Halle D

Gwen Kyrg & The Waves 20:00

Kino Cineding

Invisible Demons (OmU) 19:00 Nachbarn (OmU) 21:00

Es war zweimal 9:30

Puppentheater Sterntaler

Pettersson und Findus 10:00

Theater der jungen Welt

Der Katze ist es ganz egal 10:15

Theater der jungen Welt

Play & Connect Café for kids, families and everybodys 14:00

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Der Katze ist es ganz egal 18:00

Café Feinost Leipzig

Pilze im Wandel der Jahreszeiten 18:00

Spezielles Zoo Leipzig

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00 Offene Werkstatt zu Radierungen 13:30

Treffpunkt an der TouristInformation

Lesung, Talk, Vortrag Bach Museum Leipzig

Bach in Leipzig - Thematische Führung durch die Ausstellung 15:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Museum der bildenden Künste

Panometer Leipzig

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Neue Wege zu alter Weisheit. Hieroglyphen im Buchdruck. 10:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

rera Lunch 10:00

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Porsche Experience Center

Museum der bildenden Künste

Porsche Experience Center

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Bühne Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00 Werk 2, Halle A 2174 - Left behind 19:30 Kabarett Academixer In der Hose brennt noch Licht 19:30 Leipziger Central Kabarett Weltkritik deluxe: Chip, Chip, Hurra! 19:30 Masud Akbarzadeh 20:00

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Reizschwelle 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Fantasie kennt keine Grenzen - Feinste Magie und Musik mit Donatus 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Aber bitte mit Sahne 22:30

Kino Cineding

Invisible Demons (OmU) 19:00 Nachbarn (OmU) 21:00

Kinder Theater der jungen Welt

Der Katze ist es ganz egal 10:00

Als Co-Pilot in einem Porsche 911 unterwegs 12:15 Pilot Onroad Erlebnistour 12:45

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Porsche Experience Center

Pilot Offroad Intensiv 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Führung durch die aktuelle Ausstellung 15:00

Porsche Experience Center

Pilot Offroad Basis 15:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof Öffentlicher Alt-

stadtrundgang 16:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 16:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Markkleeberg

Ausstellungen

Theater der jungen Welt

Deutsches Fotomuseum Aufstand

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Deutsches Fotomuseum

Emil und die Detektive 10:00

Zauberlehrstunde auf Hogwarts 16:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Klezmer with friends 20:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Standort am Ramdohrschen Park, Breite Straße

Lesung, Talk, Vortrag

against Agony 20:00

Gohliser Schlösschen

Porsche Experience Center Car-

Kabarett Leipziger Funzel

Theater der jungen Welt

Musik Thomaskirche Motette 18:00 Werk 2, Halle D Disillusion, Art

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Standort an den Grünauer Stelen, Garskestraße

KAOS Spielmobil 15:00

Emil und die Detektive 18:00

Versengold - Was kost die Welt 20:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Fame - Kabarett mit

Peter Pan Spielmobil 15:00

Theater der jungen Welt

Haus Auensee

Freitag

Kinder Theater der jungen Welt

Museum für Druckkunst Leipzig

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Waldzitherpunk

0411

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

12

Bühne

Deutsches Fotomuseum

Donnerstag

Kevin Schmidt, Simon Dahl und Tommi Pieper eint die Vorliebe für klassischen Bluegrass. Seit 2016 spielt die Band eigene Stücke, welche mit einem Spritzer Rockabilly traditionelles Liedgut in einen erfrischend neuen Kontext setzen. Der Eintritt zur Musikkneipe des Ankers, die jeden Dienstag ab 20 Uhr Live-Musik bietet, ist frei.

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

4.

Museum der bildenden Künste

Deutsches Fotomuseum

3. Anker

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Innenstadt 11:00

Markkleeberg

Konzert

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Der Natur auf der Spur 9:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Helmet Duty

0111

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Innenstadt 11:00

Standort im Park am Täubchenweg, Reudnitz

Der Anker

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Peter Pan Spielmobil 15:00

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Mittwoch

Standort in der Schwartzestraße, Kleinzschocher

KAOS Spielmobil 15:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Pettersson und Findus 16:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Haus Auensee Firebirds 20:00

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Puppentheater Sterntaler

Neue Wege zu alter Weisheit. Hieroglyphen im Buchdruck. 10:00

Bild: naTo

Panometer Leipzig

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Kreative Werkstatt: Sterne

falten 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Dinnershow: Die Olsenbande schlägt wieder zu 19:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Markkleeberg

Museum für Druckkunst Leipzig

Ausstellungen

Lubok. 15 Jahre Künstlerbücher 10:00 Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Konzert naTo Das Quartett „Waldzitherpunk“ präsentiert die Hits der Folkparaden von vorgestern und übermorgen. Zu hören gibt es des Volkes Sauf-, Rauf- und Vögellieder. Grungige Brecht-/ Eisler-Variationen, Zeilen der Pariser Kommune und zarte, tänzerische Frühlingsklänge. Es wird gefiedelt, geflötet, gewaldzithert, gesungen und gekrötet. Beginn ist um 20 Uhr. Find us on ...

FRIZZ November 2022

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


update

5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. November 2022

Leipzig M

5. Samstag

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

und Egge von Rudolf Sack - Thematischer Rundgang in Plagwitz 14:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht, Simsonplatz 1

Führung durch das frühere Reichsgericht und aktuelle Bundesverwaltungsgericht 14:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00 Panometer Leipzig Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 15:00 Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00, 16:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

6.

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Freude schöner Spötterfunken 15:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Manni macht die Mädels

munter 16:00

Kabarett Academixer

In der Hose brennt noch Licht 16:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Leipziger Central Kabarett

Huddelei midm Nischl 19:30

Kabarett Academixer

In der Hose brennt noch Licht 19:30

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Hitverdächtig - Dok-

tor Pop präsentiert seine Musik-Comedy-Stand-up-Show 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Ach wie gut, dass niemand weiß...

20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

jung und verdorben 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30

Kino

Sonntag

Leipzig

Ausstellungen Museum der bilden den Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Kinder Porsche Experience Center

Carrera Frühstück 10:00

Puppentheater Sterntaler

Pettersson und Findus 16:00

Theater der jungen Welt

Emil und die Detektive 17:00

Musik Thomaskirche

Motette 15:00 Konzert mit dem Thomanerchor 19:00 Haus Auensee Guano Apes 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 30 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 9:30

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtführung per

pedes, per Stadtbahn und Straßenbahn 10:30

Treffpunkt am Informationstresen des neuen Augusteums, Augustusplatz 10 Uni-

versität Leipzig - Die Campusführung 11:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Öffentlicher Altstadtrundgang 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Porsche Experience Center

Als Co-Pilot in einem Panamera unterwegs 13:15

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Luke Dimon - Luke und Trug 20:00

Kinder Emil und die Detektive 10:00

Standort auf der Ratzelwiese, An der Kotsche

Lesung, Talk, Vortrag

Treffpunkt am Ratskeller, Burgplatz Die Rathaustour mit

Haus Auensee

Treffpunkt am Eingang des Friedhofs, Prager Straße 212b Besichtigung der Kapellenanla-

Zoo Leipzig

Führung durch das Museum 11:00

Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00

ge auf dem Südfriedhof 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

War is over - Ausstellung mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort 11:00

Treffpunkt an der alten Synagoge, Gottschedstraße 3

Die Orte des Pogroms im November 1938 - Thematische Führung durch die Stadt 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 15:00

Leipzig

Kabarett Academixer

Ausstellungen

Der Sachse liebt das Reisen sehr Kabarettistische Lesung mit Gunter Böhnke und Peter Ufer 16:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Jetzt hätten die guten Tage kom-

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

men können - Kabarett mit Stefan Waghubinger 17:00

Leipziger Central Kabarett

Roman Raschke und Annemarie Schmidt: HausGEMEINschaft - Liebe deinen Nachbarn! 18:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 18:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Zaster und andere Laster 19:00

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00 Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

8.

1011

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Wild 10:00

Krümelchens Abenteuer 10:00 KAOS Spielmobil 15:00

Standort am Wasserschloss, Leutzsch Peter Pan Spielmobil 15:00 Puppentheater Sterntaler

Krümelchens Abenteuer 16:00

Lesung, Talk, Vortrag Thomaskirche Thomasforum: Begeg-

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum 5000 Jahre Medienge-

schichte (Führung) 11:00

Panometer Leipzig

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Museum der bildenden Künste

Museum für Druckkunst Leipzig

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

gang durch die Innenstadt 13:00

Letterpress - Offene Werkstatt 13:30

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Depotgeflüster von Maschi-

nen, Schreibfedern und 3-D-Druckern 15:00

Noel‘s Ballroom

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Innenstadt 11:00

Eröffnung der neuen Ausstellung „Unter freiem Himmel“ 12:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Museumsbingo - Ein spannendes Format der Wissensvermittlung 17:00

Dichtung in drei Dimensionen Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Noel‘s Ballroom

9.

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Mittwoch

Leipzig

Ausstellungen Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Pub Quiz 19:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Sport und Spiel Café Feinost Leipzig

Schach gegen den Wirt 17:00

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Bääätsch - Zunge raus! 16:00

Panometer Leipzig

Pettersson und Findus 16:00

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Musik Bach Museum Leipzig

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Heinrich Schütz in Leipzig - Forschung im Konzert mit dem Johann Rosenmüller Ensemble im Sommersaal 15:00

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Thomaskirche

Kabarett

Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Pole Position Brunch 10:00

Spezielles

Englisch Pub Quiz 19:30

Puppentheater Sterntaler

Porsche Experience Center

Kinder Theater der jungen Welt

nen, bilden, glauben 10:00

Musikkneipe: Southside L.E. 20:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Pettersson und Findus 11:00

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Musik Der Anker

Panometer Leipzig

Theater der jungen Welt

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Peter Pan Spielmobil 15:00

Innenstadt 14:00

Dienstag

Puppentheater Sterntaler

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Standort im Park am Täubchenweg, Reudnitz

Innenstadt 11:00

Bääätsch - Zunge raus! 11:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Standort in der Schwartzestraße, Kleinzschocher

Christoph Brüske

Kinder

Spezielles

Wild 10:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Theater der jungen Welt

Konzert mit dem Thomanerchor 17:00

Bääätsch - Zunge raus! 9:30

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 16:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Kinder

KAOS Spielmobil 15:00

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Montag

jung und verdorben 20:00

Standort an der Lukaskirche, Elisabethstraße

Als Co-Pilot in einem Taycan unterwegs 15:30

Museum für Druckkunst Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

Puppentheater Sterntaler

gang durch die Innenstadt 15:00

7.

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Theater der jungen Welt

Porsche Experience Center

Let‘s print in Leipzig 5 11:00

Nummern schieben: Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie 19:30

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Andrea Müller: Starke

Theater der jungen Welt

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Museum für Druckkunst Leipzig

Kabarett Academixer

Die fabelhafte Welt der Amnesie: Besser ist‘s man vergisst‘s 19:30

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Karsten Kaie: Vergiss es! 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Bühne

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Olaf Schubert bewertet die Schöpfung von ABBA bis Zyankali 19:30

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Leipziger Central Kabarett

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Bio aus Rio 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Spezielles

Bühne

Museum der bildenden Künste

Weiber dürfen alles! 20:00

Sebastian Fitzek live 20:00

Erzählbühne in Leipzig 19:00

Werk 2, Halle A

Peter Pan Spielmobil 15:00 KAOS Spielmobil 15:00

Bühne, Kinder Buddehaus Bühne frei! Die offene

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Theater der jungen Welt

Bach Museum Leipzig

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Bühne

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Na bestens! 19:30

Standort am Henriettenpark, Endersstraße

Museum der bildenden Künste

Neue Wege zu alter Weisheit. Hieroglyphen im Buchdruck. 11:00

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof Öffentlicher Alt-

Verbriefte Freundschaft - Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Museum 11:00

Bühne Kabarett Academixer

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Cineding

Invisible Demons (OmU) 19:00 Nachbarn (OmU) 21:00

Nachschlag gefällig? 10:30

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Provenienz - Thementag im

Capa Haus Leipzig an der Angerbrücke

Panometer Leipzig

Bühne

Leipziger Central Kabarett

Passagen der Altstadt 11:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Kabarett Leipziger Funzel

Brunch und Travestie mit Miss Chantal: HERRlich genüsslich! 10:00

stadtrundgang 11:00

Panometer Leipzig

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Bild: brueske.de

Treffpunkt an der Garage, Karl-Heine-Straße 97 Pflug

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 12:00

Leipziger Funzel

Museum der bildenden Künste

Nach 25 Jahren Solo-Kabarett und zehn Programmen legt der Kabarettist Christoph Brüske sein erstes Jubiläumsprogramm auf: „Schätze aus dem Silbersee“. Darin enthalten sind Nummern, die den Rheinländer bekannt gemacht haben. Ein vielseitiger Künstler, der sein Herz auf der Zunge, Gold in der Kehle und den Schalk im Nacken hat.

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 12:00 Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 12:00

Bühne Kabarett Academixer

Na bestens! 18:00

Theater der jungen Welt

Soon we‘ll make lots of love 18:00

10. Donnerstag

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die BühlerBrockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Find us on ... Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

November 2022 FRIZZ

13


update

11. | 12. | 13. | 14. | 15. November 2022

K Leipzig

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Museum der bildenden Künste

Krystallpalast Varieté Leipzig

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Bühne Kabarett Academixer

Extrawurst 19:30 Leipziger Central Kabarett

Kabarett mit Anke Geißler: Vorsicht! Freilaufender Nachbar 19:30

Kabarett Leipziger Funzel

Christoph Brüske: Schätze aus dem Silbersee 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Reizschwelle 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

jung und verdorben 20:00

Kino Cineding

Anima - Die Kleider meines Vaters 19:00 Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 21:00

Kinder Theater der jungen Welt

Play & Connect Café for kids, families and everybodys 14:00

Standort an den Grünauer Stelen, Garskestraße

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Kabarett Academixer

Extrawurst 19:30

Leipziger Central Kabarett

Anke Geißler: Küchenschluss und zum Nachtisch Migräne 19:30

KAOS Spielmobil 15:00

Musik

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Rundgang durch die Innenstadt 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:0, 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Offene Werkstatt zu Radierungen 13:30

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Marketing für Schrift:

Schriftmusterproben als besondere Zeugnisse des grafischen Gewerbes 18:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Museum der bildenden Künste

Der Natur auf der Spur 9:00 Große Stadtrundfahrt aller 30 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 9:30

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtführung per

pedes, per Stadtbahn und Straßenbahn 10:30

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Die Grimmschwestern - Schräge Märchen quer gebürstet 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Freude schöner Spötterfunken 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Reizschwelle 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Academixer

Spätzünder - Satire am Tresen 22:30

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Bühne

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30

Kino

Kabarett Academixer

Extrawurst 16:00

stadtrundgang 11:00

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

14

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Museum für Druckkunst Leipzig

Sandtheater Leipzig: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel 15:00 Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 15:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 18:00

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Bühne Kabarett Academixer

Schluckimpfung 19:30

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Sandtheater Leipzig: Atemlos - Deutsche Hits in Sand gemalt 19:00

Kino Der Sonntagsfilm: Stollen 16:00

mit Nikolaikirche 14:00

Kinder

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Theater der jungen Welt

Panometer Leipzig

Puppentheater Sterntaler

Innenstadt 14:00

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Panometer Leipzig

Wuchs! 11:00

Kinder Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König 10:00

Werk 2, Halle D

Kinder ins Werk: Die Artisanen - Ein Schaf fürs Leben 10:00

Standort auf der Ratzelwiese, An der Kotsche

Peter Pan Spielmobil 15:00

Standort am Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil 15:00

Spezielles

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Kabarett Academixer

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Bach Museum Leipzig Orgelpfeifen

Leipziger Central Kabarett

Werk 2, Halle A

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Kabarett Leipziger Funzel

Bach Museum Leipzig

Panometer Leipzig

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Reizschwelle 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Kabarett Academixer

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Cineding

Anima - Die Kleider meines Vaters 19:00 Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 21:00

Kinder und Federkiele - Familienführung 15:00

Zauberlehrstunde auf Hogwarts 16:00

Musik Trance Hill versus Umberto Echo 20:00

Zoo Leipzig Versunkene Schätze von

Atlantis bis Titanic - Vortrag von Dr. Florian Huber 19:00

Spezielles Zoo Leipzig Der Natur auf der Spur

jung und verdorben 16:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00 Extrawurst 19:30

Lisa Feller: Dirty Talk 20:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Prinzessinnen 40+ 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

jung und verdorben 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30

Kino Cineding

Anima - Die Kleider meines Vaters 19:00 Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 21:00

Kinder Porsche Experience Center

Carrera Frühstück 10:00

Theater der jungen Welt

Wuchs! 16:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Theater der jungen Welt

Panometer Leipzig

Puppentheater Sterntaler

Innenstadt 11:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

gang durch die Innenstadt 15:00, 16:00

Nachtwächter Bremme 20:00

Der Vogel anderswo 16:00

Krümelchens Abenteuer 16:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00,15:00

13. Sonntag

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Aufstand der Dinge Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Panometer Leipzig

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

gang durch die Innenstadt 15:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Öffentlicher Altstadtrundgang 11:00

Treffpunkt am Ratskeller, Burgplatz

15.

Die Rathaustour mit Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Rundgang durch die Passagen der Altstadt 11:00

Treffpunkt im Hauptbahnhof am Servicepoint auf dem Querbahnsteig

Dienstag

Radierung - Workshop mit Maria Ondrej 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Führung durch die aktuelle Leipziger Grafikbörse 12:00

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Treffpunkt am Eingang des Friedhofs, Prager Straße 212b Führung über den Südfriedhof

Museum der bildenden Künste

Innenstadt 14:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00, 16:00

Werk 2 „Südknecht – Die Seifenoper-Improschau“ präsentiert mit VEB Werk II eine Extrafolge. Die Aufführung ist im Rahmen von 30 Jahre Werk 2 inhaltlich in sich abgeschlossen. Adolf Südknecht besucht 1958 seinen Sohn Anton in dessen neuer Arbeitsstätte. Spruchbänder, Nelkengruß, Wimpelschwenken und Pionierchor inklusive.

Museum der bildenden Künste

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Panometer Leipzig

Theater

Leipzig

Ausstellungen

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

14:00

Werk 2, Halle A

Deutsches Fotomuseum

Kabarettistische Lesung mit Bernd-Lutz Lange und Tom Pauls 16:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Museum für Druckkunst Leipzig

Markkleeberg

Kinder ins Werk: Die Artisanen - Ein Schaf fürs Leben 16:00

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 16:00

Ausstellungen

Werk 2, Halle D

Der Leipziger Hauptbahnhof 11:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Medifasching 2022 21:00

Krümelchens Abenteuer 16:00

Zoo Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Öffentlicher Altstadtrundgang 16:00

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Der Vogel anderswo 16:00

Puppentheater Sterntaler

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Theater der jungen Welt

Bach in Leipzig - Thematische Führung durch die Ausstellung 11:00

VEB Werk II

1511

Krümelchens Abenteuer 11:00

Lesung, Talk, Vortrag

Medifasching 2022 21:00

Freude schöner Spötterfunken 20:00

9:00

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Ausstellungen

Buddehaus

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Leipzig

Bühne

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Montag

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Turbulenzen - Eröffnung der aktuellen Leipziger Grafikbörse 18:00

Ausstellungen

Let‘s print in Leipzig 5 11:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Panometer Leipzig Das Panorama

Manni macht die Mädels munter 20:00

versität Leipzig - Die Campusführung 11:00

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

Freitag

Museum für Druckkunst Leipzig

Puppentheater Sterntaler

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

11.

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum der bildenden Künste

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

14.

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Lesung, Talk, Vortrag

Treffpunkt an der TouristInformation

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Lars Redlich: Lars‘ Christmas 17:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof Öffentlicher Alt-

Große Klappe, die Erste 20:00

Thomaskirche Motette 18:00 Werk 2, Halle D Dub Spencer &

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Spezielles Zoo Leipzig

Krystallpalast Varieté Leipzig

Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Museum der bildenden Künste

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Treffpunkt am Informationstresen des neuen Augusteums, Augustusplatz 10 Uni-

Haus Auensee Niedeckens BAP 20:00

Spezielles

Leipzig

Ausstellungen

Panometer Leipzig Das Panorama

Thomaskirche Motette 15:00 Werk 2, Halle D Finna 20:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Jan van Weyde:

Peter Pan Spielmobil 15:00

Standort am Ramdohrschen Park, Breite Straße

Samstag

Bühne

Puppentheater Sterntaler

Krümelchens Abenteuer 10:00

12.

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Musik

Museum der bildenden Künste

Bild: Mathias Schaefer

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Markkleeberg

Ausstellungen

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig Das Panorama

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Bühne

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Kabarett Academixer

Schluckimpfung 19:30

Werk 2

Das Theater „Adolf Südknecht“ präsentiert: VEB Werk II 20:00 Find us on ...

FRIZZ November 2022

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


16. | 17. November 2022

Krystallpalast Varieté Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Schlaf mit mir! Die Hypnoseshow mit Aaron 20:00

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Lieber alt und frisch als jung und verdorben 20:00

16.

Kinder Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König 10:00

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 10:00

Standort in der Schwartzestraße, Kleinzschocher

KAOS Spielmobil 15:00

Standort im Park am Täubchenweg, Reudnitz

Peter Pan Spielmobil 15:00

Musik Der Anker

Musikkneipe: Elsterbluesband 20:00

Haus Auensee

Konzert mit Stephan Weidner 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Museum der bildenden Künste

Eröffnung der neuen Ausstellung „Unter freiem Himmel“ 12:00

Leipzig

Panometer Leipzig

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00 Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig Let‘s print in Leipzig 5 11:00 Museum für Druckkunst Leipzig Turbulenzen - Die aktuelle Leipzi-

ger Grafikbörse 11:00

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 12:00

Späte Safari durch den Zoo 17:30

Nachtwächter Bremme 20:00

Sport und Spiel

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 12:00

Café Feinost Leipzig

Schach gegen den Wirt 17:00

Bühne Kabarett Academixer

Markkleeberg

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

Ausstellungen

Schluckimpfung 16:00

jung und verdorben 16:00

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 19:00

Kabarett Leipziger Funzel

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Museum der bildenden Künste

Treffpunkt an der TouristInformation

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Street Art Tour: Ist das Kunst oder soll das weg? 14:00

Treffpunkt am Eingang des Friedhofs, Prager Straße 212b Führung über den Südfriedhof

Noel‘s Ballroom Pub Quiz 19:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Ach wie gut, dass niemand

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt am Cineding

Zoo Leipzig

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 12:00

Museum für Druckkunst Leipzig Letterpress - Offene Werkstatt

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

Museum der bildenden Künste

Krystallpalast Varieté Leipzig

13:30

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Ausstellungen Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Innenstadt 11:00

Treffpunkt an der russischen Kirche Weltgeschichte um das alte

Messegelände 11:00

Mittwoch

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

weiß... 20:00

17.

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kinder Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König 11:00

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 11:00

Theater der jungen Welt

Donnerstag

Schule des Wetters: Schnee 16:00

Zoo Leipzig

Späte Safari durch den Zoo 17:30

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 16:00

Noel‘s Ballroom

Englisch Pub Quiz 19:30

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

(Foto Herr HOLM)

Ach wie gut, dass niemand weiß... 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Leipzig

Musik

Ausstellungen

Thomaskirche

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem opus 45 19:00

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig Let‘s print in Leipzig 5 10:00 Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

03.11.22 Dirk Bielefeldt „Herr HOLM - Das Beste zum Schluss“

Museum der bildenden Künste

Rockhaus

(Foto Christoph Brüske)

Kabarett Leipziger Pfeffermühle

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig Das Panorama

Bild: Cersten Klick

1711

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

10.11.22 Christoph Brüske „Schätze aus dem Silbersee“ 25 Jahre Solokabarett der Extraklasse (Foto Matthias Machwerk)

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Jäger*innen des verlorenen Schatzis 19:30

Kabarett Academixer

Schwester Gurdula: Den Bub‘ den kriegst du net 19:30

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Konzert

Neues aus der Rumpelkammer 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Täubchenthal Seit Rockhaus 1983 mit ihrem ersten Album die Charts stürmten und 1988 den Meilenstein „I.L.D.“ rausbrachten, sind sie aus der deutschen Rockmusiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Ihre „Willkommen im zweiten Leben“-Tour führt sie ins Täubchenthal.

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

The Black Magics präsentieren: Magische Momente pur 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle

Rainer Koschorz und Detlef Nier kriegen ... so‘n Hals! 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Find us on ... Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

November 2022 FRIZZ

25.11.22 Matthias Machwerk „Immer auf die Glocken“ Weihnachtsprogramm Nikolaistraße 6–10 04109 Leipzig Telefon: +49 (341) / 9 60 32 32 Telefax: +49 (341) / 9 60 20 44 www.leipziger-funzel.de

15


update

18. | 19. | 20. | 21. | 22. November 2022

K Leipzig

Dalit Defenders (OmU) mit anschließender Diskussion 19:00 Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 21:15

Kinder Theater der jungen Welt

Schule des Wetters: Schnee 10:00

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 10:00

Theater der jungen Welt

Play & Connect Café for kids, families and everybodys 14:00

Standort an den Grünauer Stelen, Garskestraße

Peter Pan Spielmobil 15:00

Standort am Ramdohrschen Park, Breite Straße

KAOS Spielmobil 15:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Offene Werkstatt zu Radierungen 13:30

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Hidden Places in der deut-

schen Nationalbibliothek 18:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber die Katze im Sack

als ‚nen Drachen im Bett 20:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Travestie mit Miss

Chantal: Midnight Lady 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Reizschwelle 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Spätzünder - Satire am Tresen 22:30

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kino Cineding

Die besten Kurzfilme des Final Girls Berlin Film Festivals 19:00 Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 21:00

Kinder Theater der jungen Welt

Fische und süßer Brei 10:00

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 16:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Magic Riech präsentiert:

Die magische Kinderreise zum Nordpol 16:00

Musik Thomaskirche Motette 18:00 Alte Börse Klassisches Konzert

innerhalb des Europäischen Notenspur Festivals 19:30

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale Porsche Experience Center

Pilot Onroad Erlebnis Plus 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner RundTreffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Ausstellungen Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Die fabelhafte Welt der Therapie: Rette mich wer kann 14:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 15:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Manni macht die Mädels munter 16:00

Kabarett Academixer

Mutti kann es besser 16:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 16:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt am Informationstresen des neuen Augusteums, Augustusplatz 10

Universität Leipzig - Die Campusführung 11:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Öffentlicher Altstadtrundgang 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Die fabelhafte Welt der Therapie: Rette mich wer kann 19:30

Kabarett Academixer

Mutti kann es besser 19:30

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber die Katze im Sack

als ‚nen Drachen im Bett 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle 5 Prozent Würde 20:00 Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Höschentausch im Schampusrausch Eine burlesque Show mit den Lipsi Lillies 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kino Cineding

Mona Lisa and the Blood Moon (OmU) 19:00 Die besten Kurzfilme des Final Girls Berlin Film Festivals 21:00

Kinder Porsche Experience Center

Carrera Frühstück 10:00

Theater der jungen Welt

Schule des Wetters: Schnee 16:00

Innenstadt 14:00

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht, Simsonplatz 1

Führung durch das frühere Reichsgericht und aktuelle Bundesverwaltungsgericht 14:00 Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Do make yourself: Faltengel 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 16:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Markkleeberg

Spezielles Entdeckertag Aquarium, Gondwanaland, Tropenwelt 9:00 Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 30 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 9:30

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Carrera Dinner 17:00

Nachtwächter Bremme 20:00

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Werk 2, Halle D

WiWi Fasching 2022 21:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Bühne Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Leipziger Central Kabarett

Mit Sex and Crime durchs Altersheim 19:30

Kabarett Academixer

Mutti kann es besser 19:30

16

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Let‘s print in Leipzig 5 11:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 11:00

Bühne Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Sandtheater Leipzig: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel 15:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Sissi Perlinger: Die Perlingerin -

Worum es wirklich geht 17:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Sandtheater Leipzig: Bilder meiner Stadt - Sandstory of Leipzig 20:00

Kinder Bach Museum Leipzig

Auf den Spuren eines Siegels für Kinder, Familien und Interessierte 11:00

Theater der jungen Welt

Fische und süßer Brei 11:00

Puppentheater Sterntaler

Wie heiratet man einen Prinzen? 11:00

Theater der jungen Welt

Die Konferenz der Tiere - Ein Kinderstück von Erich Kästner 16:00

Leipziger Central Kabarett

Lose Skiffle Gemeinschaft: Pflegedienst für unvergessliche Weisen 18:00

Spezielles

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Bühne Kabarett Academixer

Nur für Gewinner Kabarett mit Chin Meyer und Timo Wopp 19:30

20:00

The Dark Cabinet of Burlesque and Boylesque Tease präsentieren: Glam & Gloom 20:00

Kinder Standort auf der Ratzelwiese, An der Kotsche

Peter Pan Spielmobil 15:00

Standort am Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil 15:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Werk 2 Reiseführer Connewitz.

Geschichten aus unserem Stadtteil. Eröffnung einer aktuellen Ausstellung 19:00

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Kreative Werkstatt: Sterne falten 11:00

Leipzig

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die BühlerBrockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Öffentlicher Altstadtrundgang 11:00

Treffpunkt am Ratskeller, Burgplatz Die Rathaustour mit

Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Rundgang durch die Passagen der Altstadt 11:00

Capa Haus Leipzig an der Angerbrücke

War is over - Ausstellung mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum der bildenden Künste

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Panometer Leipzig

Treffpunkt an der TouristInformation

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 15:00, 16:00

In dunkel leuchtender Sprache und großen Bildern entwirft Wilhelm Hauffs legendäre Geschichte vom Glasmännlein und vom Holländer-Michel ein sehr erwachsenes Märchen über den schönen Schein und über Herzen aus Stein. Eine Inszenierung ab zehn Jahren. Regie führt Enrico Lübbe.

Leipzig

Ausstellungen

Panometer Leipzig

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Schauspiel Leipzig

Dienstag

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Rundgang durch die Innenstadt 11:00

Kleiner Rundgang durch die Innenstadt 13:00

Theater

22.

Museum für Druckkunst Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Ausstellungen

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Samstag

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Krystallpalast Varieté Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

19. Museum der bildenden Künste

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Kabarett Academixer

Let‘s print in Leipzig 5 - Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

Leipzig

Panometer Leipzig Das Panorama

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kesselalarm mit Herricht & Preil

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 15:00

Zoo Leipzig

Sonntag

Leipzig

Ausstellungen

Krystallpalast Varieté Leipzig

Entdeckertag Aquarium, Gondwanaland, Tropenwelt 9:00

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Museum der bildenden Künste

Zoo Leipzig

20.

Montag

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Musik

Das kalte Herz

2011

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Wie heiratet man einen Prinzen? 16:00

Porsche Experience Center Zoo Leipzig Hakuna Matata 18:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

21.

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig Das Panorama

Puppentheater Sterntaler

Musik Monolink - Under Darkening Skies 20:00 Der Anker Die Zöllner Bigband 21:00

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Mutti kann es besser 16:00

Panometer Leipzig

Wie heiratet man einen Prinzen? 16:00

Thomaskirche Motette 15:00 Haus Auensee ASP 20:00 Werk 2, Halle A

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

mit Nikolaikirche 14:00

Puppentheater Sterntaler

Zoo Leipzig

Thematische Führung durch die aktuelle Ausstellung 15:00

Panometer Leipzig

Leipziger Central Kabarett

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Kleiner Rund-

gang durch die Innenstadt 15:00

Stadtführung per pedes, per Stadtbahn und Straßenbahn 10:30

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Zoo Leipzig

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Krystallpalast Varieté Leipzig

Bach Museum Leipzig

Öffentlicher Altstadtrundgang 16:00

Museum der bildenden Künste

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

gang durch die Innenstadt 13:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Leipzig

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Führung zu den Klangwelten des Johann Sebastian Bach 15:00

Freitag

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Kabarett Academixer

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

18.

Panometer Leipzig Das Panorama

Bild: Rolf Arnold

Kino Cineding

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Markkleeberg

Bühne

Ausstellungen

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Die Feuerzangenbowle 19:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Sandtheater Leipzig:

Der Nussknacker 19:30

Kabarett Academixer

Nur für Gewinner Kabarett mit Chin Meyer und Timo Wopp 19:30 Find us on ...

FRIZZ November 2022

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


update

23. | 24. | 25. November 2022

Leipzig M

Die Schönen und das Biest: Auge um Auge, Byte um Byte 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Provinzredaktion 20:00

Kinder Theater der jungen Welt

Die Konferenz der Tiere Ein Kinderstück von Erich Kästner 10:00

Theater der jungen Welt

Frederick und Alexander 10:00

Standort in der Schwartzestraße, Kleinzschocher

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 12:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 12:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 12:00

Bühne

KAOS Spielmobil 15:00

Standort im Park am Täubchenweg, Reudnitz

Peter Pan Spielmobil 15:00

Musik

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Noel‘s Ballroom

Pub Quiz 19:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Sport und Spiel Café Feinost Leipzig

Schach gegen den Wirt 17:00

Markkleeberg

Ausstellungen

Musikkneipe: PanzerRohr 20:00

Werk 2, Halle A

Royal Republic 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Führung durch die aktuelle Leipziger Grafikbörse 12:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Letterpress - Offene Werkstatt 13:30

Frederick und Alexander 10:00

Standort an der Lukaskirche, Elisabethstraße

KAOS Spielmobil 15:00

Standort am Wasserschloss, Leutzsch Peter Pan Spielmobil 15:00 Puppentheater Sterntaler

Spuren im Schnee 16:00

Haus Auensee

Die Weihnachtsbäckerei - Das Musical für die ganze Familie 17:00

Musik

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Markt in der Innenstadt

Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 17:00 Noel‘s Ballroom

Englisch Pub Quiz 19:30

24. Donnerstag

Kinder

Theater der jungen Welt

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

miezen im Weihnachtsrausch 19:00

Kabarett Academixer

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Ein goldiges Bääärchen 20:00

The Turbo A.C. 20:30

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Die Anthologie „Westen

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

werden“ in der Diskussion 18:00

Spezielles Zoo Leipzig

Ausstellungen Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Panometer Leipzig

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Alles im Sack - Rotkäppchen mit Brothäppchen 15:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Lipsi Lillies: Büro-

miezen im Weihnachtsrausch 19:00

Panometer Leipzig

Kabarett Academixer

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Leipziger Central Kabarett

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Alles im Sack - Rotkäppchen mit Brothäppchen 19:00 Alles für die Tanne 19:30

Kabarett Leipziger Funzel

Matthias Machwerk: Immer auf die Glocken 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum 5000 Jahre Medienge-

Kabarett Leipziger Funzel

Kino Cineding

Heimatkunde 19:00 Rebellinnen. Fotografie. Underground. DDR 21:00

Kinder

Offene Werkstatt zu Radierungen 13:30

Innenstadt 14:00

Festa do Brasil 18:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Es war zweimal 10:00

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Puppentheater Sterntaler

Spuren im Schnee 10:00

Theater der jungen Welt

Play & Connect Café for kids, families and everybodys 14:00

Standort an den Grünauer Stelen, Garskestraße

Peter Pan Spielmobil 15:00

Kino Cineding

Heimatkunde 19:00 Rebellinnen. Fotografie. Underground. DDR 21:00

Kinder

Ausstellungen

Puppentheater Sterntaler

Es war zweimal 10:00

Spuren im Schnee 10:00, 16:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Magic Riech präsentiert: Die magische Kinderreise zum Nordpol 16:00

Musik Thomaskirche Motette 18:00 Werk 2, Halle D

All Good Undones 20:00

Haus Auensee Saltatio Mortis 20:00 Der Anker Die Seilschaft 21:00

25.

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Freitag

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Spricht man in Hamburgs Musikszene vom Blues, fällt ein Name zuerst: Abi Wallenstein. Seit über 40 Jahren erobert er mit seinem Charisma die Herzen der Blues-Fans. Wallenstein und ist für viele die Verkörperung des Blues. Jetzt kommt er mit seinem Trio in den „UnterRock“-Keller des Geyserhauses.

Frecher Nachtbonbon von Matthias Machwerk 22:30

Theater der jungen Welt

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00 Deutsches Fotomuseum D ramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Geyserhaus

Vocal Recall: Die Zeit ist live 20:00

Markkleeberg Deutsches Fotomuseum

Konzert

Lisa 20:00

schichte (Führung) 15:00

Zoo Leipzig

Theater der jungen Welt

Innenstadt 11:00

Eröffnung der neuen Ausstellung „Unter freiem Himmel“ 12:00

Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Museum der bildenden Künste

Markt in der Innenstadt

Bühne Kabarett Academixer

Panometer Leipzig

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Kabarett Leipziger Funzel

Panometer Leipzig

Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Geölter Witz: Im Rahmen der Mona

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00 Markt in der Innenstadt Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Zoo Leipzig

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Der Natur auf der Spur 9:00

Mittwoch

Spezielles

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Museum für Druckkunst Leipzig

20:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

23.

Musik Werk 2, Halle D Liedfett 20:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Ach wie gut, dass niemand weiß...

Abi Wallenstein und Blues Culture

2511

KAOS Spielmobil 15:00

Innenstadt 11:00

Werk 2, Halle D

Lesung, Talk, Vortrag

Standort am Ramdohrschen Park, Breite Straße

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Alles für die Tanne 19:30

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Die Konferenz der Tiere - Ein Kinderstück von Erich Kästner 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Leipziger Central Kabarett

Kabarett Leipziger Funzel

Theater der jungen Welt

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Alles im Sack - Rotkäppchen mit Brothäppchen 19:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Spuren im Schnee 10:00

Museum der bildenden Künste

Deutsches Fotomuseum

Krystallpalast Varieté Leipzig

Puppentheater Sterntaler

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Bühne

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Sandtheater Leipzig:

mit Attila Karoly 20:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Lipsi Lillies: Büro-

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Die Feuerzangenbowle 19:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Provinzredaktion 20:00 Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Die Horror-Zauber-Show

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsches Fotomuseum

Der Nussknacker 19:30

Der Anker

Panometer Leipzig Das Panorama

Bild: Ellen Cönders

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die BühlerBrockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Panometer Leipzig

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Markt in der Innenstadt Weih-

nachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Find us on ... Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

November 2022 FRIZZ

17


update

26. | 27. | 28. | 29. | 30. November 2022

K Leipzig Bach Museum Leipzig

Führung durch das Museum 15:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof Öffentlicher Alt-

stadtrundgang 16:00

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Stadtführung per pedes, per Stadtbahn und Straßenbahn 10:30

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt am Informationstresen des neuen Augusteums, Augustusplatz 10

Universität Leipzig - Die Campusführung 11:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof

Öffentlicher Altstadtrundgang 11:00

Samstag

Leipzig

Ausstellungen Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00 Panometer Leipzig Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Lesung, Talk, Vortrag Bach Museum Leipzig

Die Musikerfamilie Bach 11:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Markt in der Innenstadt Weih-

Panometer Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Innenstadt 11:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

nachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Leipziger Central Kabarett

Leipziger Central Kabarett

Panometer Leipzig

Weihnachten ist reine Nervensache 14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht, Simsonplatz 1

Führung durch das frühere Reichsgericht und aktuelle Bundesverwaltungsgericht 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00 Zoo Leipzig Festa do Brasil 18:00 Leipziger Central Kabarett

Weihnachten ist reine Nervensache 19:30

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme 20:00

Markkleeberg

Ausstellungen

Nachschlag gefällig? 10:30

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt am Bachdenkmal, Thomaskirchhof Öffentlicher Alt-

stadtrundgang 11:00

Kabarett Leipziger Funzel

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Kabarett Leipziger Funzel

Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig

Krystallpalast Varieté Leipzig

Troendle & Callenbach präsentieren: Schöne Aussichten! 20:00

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00 Nimm 2 Nachtbonbon: Aber bitte mit Sahne 22:30

Peter Pan Spielmobil 15:00

Standort am Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil 15:00

Musik Werk 2, Halle D Cari Cari 20:00

Spezielles

Innenstadt 11:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt am Eingang des Friedhofs, Prager Straße 212b Führung über den Südfriedhof

14:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Deutsches Fotomuseum

Leipziger Central Kabarett

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00 Weihnachten ist reine Nervensache 18:00

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 11:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Bühne Kabarett Academixer

Alles im Sack - Rotkäppchen mit Brothäppchen 15:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Lieber alt und frisch als

jung und verdorben 16:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 17:00

Theater der jungen Welt

Die Räuber - Ein Jugendstück nach Friedrich Schiller 18:00

Kabarett Academixer

Alles im Sack - Rotkäppchen mit Brothäppchen 19:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Leipziger Central Kabarett

Weihnachten ist reine Nervensache 19:30

Sonntag

Montag

Leipzig

Leipzig

Ausstellungen

Ausstellungen

Museum der bildenden Künste

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die Bühler-Brockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Panometer Leipzig Das Panorama

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Krystallpalast Varieté Leipzig

Museum der bildenden Künste

Theater der jungen Welt

Panometer Leipzig

Kabarett Academixer Alles im

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Rainer Koschorz und Detlef Nier

kriegen ... so‘n Hals! 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Auf die Schenkel, fertig, los! Ein satirischer Spaß 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30

Kino Cineding

Heimatkunde 19:00 Rebellinnen. Fotografie. Underground. DDR 21:00

Kinder Porsche Experience Center

Carrera Frühstück 10:00

Theater der jungen Welt

Es war zweimal 16:00

Puppentheater Sterntaler

Spuren im Schnee 16:00

Musik Thomaskirche Motette 15:00 Werk 2, Halle D

Yellow Umbrella 20:30

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 30 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 9:30

Werk 2, Halle A

Leipziger Kulturmesse 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00 Markt in der Innenstadt Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

18

27. 28. 29. Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Dichtung in drei Dimensio-

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Academixer

Alles im Sack - Weihrauch, Gold und Irre 19:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Schrille Nacht 19:00 Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Matthias Machwerk:

Immer auf die Glocken 20:00

Swing Bell‘s präsentieren: Swing Christmas 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kinder Puppentheater Sterntaler

Der Schuster und die Wichtelmänner 10:00

Theater der jungen Welt

Lenchens Geheimnis Ein mobiles Theaterstück von Michael Ende 10:00

Standort in der Schwartzestraße, Kleinzschocher Standort im Park am Täubchenweg, Reudnitz

Peter Pan Spielmobil 15:00

Musik Der Anker

Musikkneipe: Martin Gerschwitz 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Bühne

nen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Das Panorama „New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Museum der bildenden Künste

Unterm Rock. Reflections on Gender Issues at Museum 10:00

Die Räuber - Ein Jugendstück nach Friedrich Schiller 11:00 Sack - Weihrauch, Gold und Irre 19:00

Dienstag

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die BühlerBrockhaus-Sammlung im neuen Licht 10:00

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Museum der bildenden Künste

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 10:00

Cari Cari

2811

Museum für Druckkunst Leipzig

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 11:00

Bühne

Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2 Originale

Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Museum für Druckkunst Leipzig

Letterpress - Offene Werkstatt 13:30

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00 Werk 2, Halle D Gemütliche Weihnachtsfeier für Senioren 14:30 Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 15:00 Zoo Leipzig Festa do Brasil 18:00

Konzert

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Englisch Pub Quiz 19:30

Markkleeberg

Ausstellungen Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Es war zweimal 11:00

Spuren im Schnee 11:00, 16:00

Theater der jungen Welt

Lenchens Geheimnis Ein mobiles Theaterstück von Michael Ende 16:00

30. Mittwoch

Werk 2

Till Reiners: Flamingos am Kotti 20:00

Puppentheater Sterntaler

Advent, Advent, der Manni brennt! 20:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Jahr und Amen 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00

Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kinder Theater der jungen Welt

Leiselaut! Ein interaktives Tanzstück von Miriam Becher 10:00

Puppentheater Sterntaler

Der Schuster und die Wichtelmänner 10:00

Theater der jungen Welt

Lenchens Geheimnis Ein mobiles Theaterstück von Michael Ende 10:00 KAOS Spielmobil 15:00

Peter Pan Spielmobil 15:00

Puppentheater Sterntaler

Der Schuster und die Wichtelmänner 16:00

Musik Thomaskirche

Der Kammerchor Josquin des Préz intoniert die Marienvesper plus Heinrich Schütz 19:30

Werk 2, Halle D

Sofia Portanet 20:00

Spezielles Zoo Leipzig

Der Natur auf der Spur 9:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Markt in der Innenstadt

Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 11:00

Innenstadt 11:00

Museum der bildenden Künste

Eröffnung der neuen Ausstellung „Unter freiem Himmel“ 12:00

Panometer Leipzig

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 12:00

Treffpunkt an der TouristInformation

Rundgang durch die Innenstadt 14:00

Panometer Leipzig

Pub Quiz 19:00

Die Räuber - Ein Jugendstück nach Friedrich Schiller 18:00

Theater der jungen Welt

Alles im Sack - Weihrauch, Gold und Irre 19:00

Sanftwut Theater in der Mädlerpassage

Öffentliche Führung durch Asisis New York 9/11 14:00, 15:00

Krystallpalast Varieté Leipzig

Kinder

Kabarett Academixer

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Till Reiners: Flamingos am Kotti 16:00

Schrille Nacht 19:00

Lipsi Lillies: Büromiezen im Weihnachtsrausch 19:00

Noel‘s Ballroom

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Bio aus Rio 17:00 Theater der jungen Welt

Werk 2, Halle A

Bühne Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett

Noel‘s Ballroom

Werk 2, Halle A

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 18:00

Portrait und Abstraktion - Fotografie von Ludwig Rauch 12:00

Panometer Leipzig

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Glanzzeit - Varieté der 20er Jahre 15:00 Kabarett Academixer Alles im Sack - Weihrauch, Gold und Irre 16:00

Museum der bildenden Künste

Leipziger Central Kabarett

Dinnershow: Der Schöne und das Biest 19:30

Krystallpalast Varieté Leipzig

Unter freiem Himmel: Rosa Bonheur und die BühlerBrockhaus-Sammlung im neuen Licht 12:00

Standort am Wasserschloss, Leutzsch

Panometer Leipzig

Museum der bildenden Künste

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Museum der bildenden Künste

Markt in der Innenstadt

Innenstadt 11:00

Ausstellungen

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Standort an der Lukaskirche, Elisabethstraße

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Leipzig

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Treffpunkt in der Goethestraße zum Hauptbahnhof

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00

Blauer Salon im Leipziger Central Kabarett Schrille Nacht 19:00 Sanftwut Theater in der Mädlerpassage Advent, Advent, der

Manni brennt! 20:00

Soon we‘ll make lots of love 10:00

Innenstadt 14:00

Bild: Andreas Jakwerth

Museum der bildenden Künste

Theater der jungen Welt

KAOS Spielmobil 15:00

Panometer Leipzig

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum Verbriefte Freundschaft -

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Turbulenzen - Die aktuelle Leipziger Grafikbörse 10:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Jahr und Amen 20:00 Krystallpalast Varieté Leipzig

Zoo Leipzig

Treffpunkt am Office, RichardWagner-Straße 2

Treffpunkt an der TouristInformation Rundgang durch die

Axel Schefflers fantastische Briefbilder 10:00

Kinder Standort auf der Ratzelwiese, An der Kotsche

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen der Altstadt 11:00

„New York 9/11“ thematisiert einen prägenden Moment der neueren Zeitgeschichte 10:00

Bühne

Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00

Treffpunkt am Ratskeller, Burgplatz Die Rathaustour mit

Panometer Leipzig

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Panometer Leipzig Das Panorama

Theaterstück von Cornelia Molle 20:00

Große Stadtrundfahrt aller 60 Minuten mit zahlreichen Zwischenstopps 10:00 Markt in der Innenstadt Weihnachtsmarkt mit einzigartigem kulturellen und kulinarischen Angebot 10:00

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge - Fotografie von Bertram Kober 13:00

Panometer Leipzig Das Panorama

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Verdammte Herzenssache - Ein

Originale Stadtrundfahrt bis nachmittags im roten Doppeldecker 10:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Nikolaikirche 14:00

26.

Musik Haus Auensee Casper 20:00

Margaritas in der Wüste, Sex unter freiem Himmel und lange Nachtfahrten am Meer. Die Band „Cari Cari“ klingt so, als würde Lana del Rey auf die Band „Queens Of The Stone Age“ treffen. Sorgenfreie Tage, rote Sonnenuntergänge, indischer Sommerblues. Ein Live-Konzert von „Cari Cari“! Beginn: 20 Uhr, Tickets unter www.werk-2.de

Leipziger Central Kabarett

Dinnershow: Der Schöne und das Biest 19:30

Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme 20:00

Sport und Spiel Café Feinost Leipzig

Schach gegen den Wirt 17:00

Leipzig

Markkleeberg

Ausstellungen

Ausstellungen

Deutsche Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum

Dichtung in drei Dimensionen - Textskulpturen und Gedichtobjekte seit 1960 10:00

Deutsches Fotomuseum

Aufstand der Dinge Fotografie von Bertram Kober 13:00

Deutsches Fotomuseum

Dramatische Ereignisse - Fotografie von Horst Kistner 13:00

Find us on ...

FRIZZ November 2022

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


ADRESSEN Leipzig M

Info & Vorverkauf City Trax / Mrs. Hippie Karl-Liebknecht-Str. 36 CULTON Peterssteinweg 7-9, Tel. 2114121 www.culton.de MDR Ticketgalerie Hainstr. 1, Tel. 14 14 14 www.ticketgalerie.de Musikalienhandlung Oelsner Schillerstraße 5, Tel. 0341- 960 5200

Kinos Cineplex Leipzig Ludwigsburger Str. 13, Tel. 0341/42696 - 0 www.cineplex.de CINEDING Karl-Heine-Str. 83, Tel. 4 77 31 51 www.cineding-leipzig.de Cinémathèque in der naTo Karl-Liebknecht-Str. 48, Tel. 3 03 91 33 www.cinematheque-leipzig.de CineStar Petersstr. 44, Tel. 3 36 63 33 www.cinestar.de Kinobar Prager Frühling Bernhard-Göhring-Str. 152, Tel. 3 06 53 33 www.kinobar-leipzig.de

Parkbühne GeyserHaus Kleiststr. 52, Tel. 9115430 www.geyserhaus.de

Laden für Nichts Spinnereistr. 7 | Halle 18, Tel. 46 259 86 www.ladenfuernichts.de

GEWANDHAUS ZU LEIPZIG Augustusplatz 8, Tel. 1270 316 www.gewandhaus.de

Schumann Haus Inselstr. 18, Tel. 3939620 www.schumann-verein.de

MAERZgalerie Spinnereistr. 7, Tel. 9985972 www.maerzgalerie.de

Haus Leipzig Elsterstraße 22-24, www.hausleipzig.com

UnterRock im Geyserhaus Gräfestr. 25, Tel. 912 74 98

MISCHHAUS LEIPZIG Breslauer Str. 37, Tel. 86 12 203 www.mischhaus.de

UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12A, Tel. 4626776 www.utconnewitz.de VILLAkeller Lessingstr. 07, Tel. 3552 040 www.villakeller.de Villa Rosental Humboldtstrasse 1, Tel. 9804059 www.villa-rosental.de Zentralstadion Am Sportforum 1, Tel. 2341111 ZOO Leipzig Pfaffendorfer Str. 29, Tel. 5 93 35 00, www.zoo-leipzig.de

Museen & Galerien Alte Börse Stadtgeschichtliches Museum Barfußgäßchen 4, Tel. 9610368 Antikenmuseum der Universität Leipzig Nikolaikirchhof 2, Tel. 9730700 www.uni-leipzig.de Bach-Museum Thomaskirchhof 16, Tel. 91 37-200 www.bach-leipzig.de

Schauburg Antonienstr. 21 Tel. 4244641 www.schauburg-leipzig.de

Live Absturz im Feinkostgelände Karl-Liebknecht-Straße 36, Tel. +49 341 3011601 www.feinkost-le.de Anker e. V. Renftstraße 1, (Interim in der Gustav-Kühn-Str. 8) Tel. 9 12 83 27 www.anker-leipzig.de Arena Leipzig Am Sportforum 1, Tel. 2341-0 www.wm-2006-leipzig.de BELANTIS Zur Weißen Mark 1, Tel. 01378 - 40 30 30 www.BELANTIS.de Conne Island Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 28 Halle 5 Windscheidstr. 51, Tel. 3 05 58 60 www.halle5.de Haus Auensee Gustav-Esche-Strasse 4, Tel. 4 67 00 00 www.haus-auensee-leipzig.de Horns Erben Arndtstr. 33, www.horns-erben.de KulturLounge Hinterhaus Dresdner Str. 25 (Eingang Ludwig-Erhardt-Str.) Tel. 0177 - 4 33 43 02, www.kulturlounge.de Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz Wundtstraße 4, Tel. 9 60 43 27 www.galoppimscheibenholz.de Moritzbastei Kurt-Masur-Platz 1, Tel. 7 02 59-0 www.moritzbastei.de Noch Besser Leben Merseburger Strasse 25, Tel. 4773305 www.nochbesserleben.com

Deutsche Bücherei Deutscher Platz 1, Tel. 2 27 13 24 www.ddb.de Ecksteingalerie Bornaische Str. 51, Tel. 0178 754 78 77 www.ecksteingalerie.de Forum 1813 Prager Straße 210, Tel. 8 78 04 71 Galerie am Sachsenplatz Dantestraße 6, Tel. 9602276 www.galerieamsachsenplatz.de Galerie ARTAe Gohliser Str.3, Tel. 35520466 www.artae.de Galerie EIGEN + ART Spinnereistrasse 7. Halle 5, Tel. 0341.960 7886. www.eigen-art.com Galerie für Zeitgenössische Kunst Karl-Tauchnitz-Strasse 11, Tel. 140 81 0 www.gfzk.de Galerie Hotel Leipziger Hof Hedwigstr. 1-3, Tel. 0341/6974-0 www.leipziger-hof.de Galerie Süd Karl-Liebknecht-Str. 84, Tel. 3 9139 98 Gohliser Schlößchen Menckestraße 23, Tel. 58 96 90 www.gohliser-schloss.de Grassi-Museum Johannisplatz 5-11, Tel. 9 73 07 70 www.grassimuseum.de Haus des Buches Gerichtsweg 28, Tel. 9 95 41 34 www.haus-des-buches-leipzig.de HS für Grafik und Buchkunst Wächterstr. 11, Tel. 2135 0 www.hgb-leipzig.de Kunstgriff Galerie Karl-Liebknecht-Str. 16, Tel. 2 12 41 97 Kunsthalle der Sparkasse Otto-Schill-Straße 4a, Tel. 986-9898 www.kunsthalle-sparkasse.de

Museum der bildenden Künste Katharinenstr. 10, Tel. 21699914 www.mdbk.de

Im Blauen Salon des Central Kabaretts Markt 9, Tel. 52 90 30 52 Kabarett Leipziger Brettl Merseburger Str. 118, Tel. 96 13 547 Kabarett Leipziger Funzel Nikolaistr. 6-10, Tel. 960 32 32

Museum für Druckkunst Nonnenstr. 38, Tel. 231620 www.druckkunst-museum.de

Leipziger Central Kabarett Markt 9, Tel. 52 90 30 52, www.centralkabarett.de

Museum in der Runden Ecke Dittrichring 24, Tel. 9 61 24 43 www.runde-ecke-leipzig.de

Kabarett-Theater SanftWut Grimmaische Str.2, Tel. 9 61 23 46

Naturkundemuseum Lortzingstr. 3, Tel. 982210 www.kunst-und-kultur.de NEUBAU -Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen 3, Tel. 965130 www.stadtgeschichtlichesmuseum-leipzig.de Schillerhaus Menckestr. 42, Tel. 5 66 21 70 Sportmuseum Leipzig Am Sportforum 10, Tel. 9806491 www.sportmuseum-leipzig.de Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, Tel. 22 20-127

Rat & Hilfe Aids-Hilfe Leipzig e. V. Ossietzkystr., Tel. 2 32 31 26 Beauftragte f. gleichgeschlechtliche Lebensweisen Friedrich-Ebert-Str., Tel. Für Lesben: 1 23 67 42 Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Härtelstraße 11, Tel. 2618647, 0178 5162937 www.opferperspektive.de Frauennotruf (24 h) Karl-Liebknecht-Str. 59, Tel. 39 111 99 Jugendhaus Leipzig e. V. Windmühlenstraße 41, Tel. 3 02 66 21 Leipziger Erwerbslosen Zentrum Zschochersche Str. 48a, Tel. 9 61 41 21 www.leipzigererwerbslosenzentrum.de Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V. Angerstraße 40-42, Tel. 60 91 00 Opferhilfe Sachsen e. V. Kochstraße 1, Tel. 2 25 43 18 Rosa Archiv Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75 22 33 30 www.rosa-archiv.de.de

Krystallpalast Varieté Magazingasse 4, Tel. 14066-20 Leipziger Pfeffermühle Katharinenstr. 17, Kretschmann’s Hof www.kabarett-leipzigerpfeffermuehle.de

Impressum November 2022 Leipzig Nr. 159

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Plautstraße 80 04177 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: www.leipzig-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Sarah Schmidt Tel.: (0345) 2 08 04 50, Mobil: 0157 - 38 92 39 41 sarah.schmidt@halle-frizz.de Plautstraße 80, 04177 Leipzig Fax: (0341) 1 49 40 47

Leipziger Tanztheater Spinnereistr. 7, Halle 7, Tel. 338 55 30

Chefredakteur

LOFFT Spinnereistr. 7, Halle 7, Tel. 35 59 55 10, www.lofft.de

Redaktion

Musikalische Komödie Dreilindenstr. 30, Tel. 12 61 19 Neues Schauspiel Lützner Str. 29, www.neues-schauspielleipzig.de Oper Augustusplatz 12, Tel. 12 61 261, www.oper-leipzig.de Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Straße 50, Tel. 48 46 20 www.schaubuehne-lindenfels.de Schauspiel Leipzig Bosestr. 1, www.schauspiel-leipzig.de

Eike Käubler: redaktion@leipzig-frizz.de

Mathias Schulze (CVD), Katharina Weske, Annett Krake, André Schinkel

Anzeigen überregional Sarah Schmidt: Tel.: (0345) 2 08 04 50 Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 50

Termine Andreas Viereckl, termine@leipzig-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck

Theater der Jungen Welt Lindenauer Markt 21, Tel. 486 60-16, www.tdjw.de

Löhnert Druck Handelsstraße 12 04420 Markranstädt

theater fact Hainstr.1, Tel. 9 61 40 80 www.theater-fact.de

Vertrieb

Westflügel Leipzig Hähnelstr. 27, Tel. 2 60 90 06 www.westfluegel.de

Umland

Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende.

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Dezemberausgabe ist der 15. November.

Sport, Fitness und Tanz Kanupark Markkleeberg Wildwasserkehre 1, Tel. 034297 141291 www.markkleeberg.de

@FrizzLeipzig

@FRIZZ_Leipzig

@frizzleipzig

Suchtzentrum + Psychosoziale Tel. 5 66 24 24 Väteraufbruch für Kinder e.V. Tel. 0700-300 400 77 www.vafk-leipzig.de

Theater und Bühne academixer Kupfergasse 2, Tel. 21 78 78 78 www.academixer.com Cammerspiele Kochstr. 132, Tel. 30 67 606 DachTheater Haus Steinstrasse Steinstrasse18, Tel. 391 32 19 www.haus-steinstrasse.de

Kur- und Freizeitbad „RIFF“ Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick Tel. (03 43 45) 7 15 - 0 Poseidon Sport- und Gesundheitscenter Am Poseidon 2, Markkleeberg Tel. (0341) 3 58 09 21 (ab 14 Uhr)

Live Kulturhaus Sonne Schulstraße 10, 04435 Schkeuditz Tel. 034204 / 63450 www.sonneschkeuditz.de

November 2022 FRIZZ

19


BLUES N Text: Mathias Schulze; Bild: Elsterbluesband

wohne ich seit meiner Jugend. Hier bin ich dann auch durch Freunde und Bekannte zur Musik gekommen und habe in mehreren Bands gespielt. Unter anderem mit Mama Basuto, Powderfinger, Dr. Slide und auch White Magpie. Die Freude ist ganz meinerseits. Und jetzt ist Koma Kschentz dran. Kschentz: Moin, also ich bin Koma Kschentz, der Drummer der Elsterbluesband, Jahrgang ’72 und in Leipzig-Lindenthal aufgewachsen, am nördlichen Rand der Stadt. Und ich hab’ auch nie in einer anderen Stadt gewohnt. Zum Zeitpunkt meiner Geburt spielte mein Vater Peter „Pjotr“ Kschentz in der Klaus Renft Combo - bis zu deren Verbot durch die Staatsmacht 1975.

„Im Blues darfst du sein, wie du bist.“ Koma Kschentz, Rik „Paul“ Ullrich und Sandrino Scherbaum (v.l.) spielen als „Elsterbluesband“ am 15. November im Anker.

Roh und unbehauen

Das sind Gegebenheiten, die …

„Wanted Tambo Toco“ spielten wir wahrhaftige Weltmusik. Tino Standhaft nicht zu vergessen.

K Rik „Paul“ Ullrich, Sandrino Scherbaum und Koma Kschentz sind die Leipziger „Elsterbluesband“. Zusammen spielen sie Rock’n’Roll und Blues. Ihre Auftritte sind geprägt von Spielfreude und Lebenserfahrung, von Witz und Können. Am 15. November spielt die Band im Anker. Zeit für ein Interview. Zeit für ein Gespräch über den Blues, über Ost und West und über Leipzig

Können Sie sich bitte zuerst einmal vorstellen? Wo kommen Sie her? Was treiben Sie so? Ullrich: Mein Name ist Rik „Paul“ Ullrich. Geboren wurde ich 1963 in Stralsund. Aufgewachsen auf Rügen habe ich den winterlichen Stürmen mein Leben abgelauscht. Es sollte abenteuerlich werden und auf keinen Fall langweilig. Wir Kinder waren von der aufgeweckten Art, aber alles sprengte die Entdeckung des Blues und gleichzeitig der Rockmusik. So wie deren Protagonisten wollte ich sein, denn ich spürte die tiefe Wahrhaftigkeit. Da lernte ich etwas Gitarre zu spielen und fing an mit der Klampfe durch die DDR zu trampen. Auf solchen Wegen kam ich nach Leipzig – und hier bin ich geblieben. In dieser Stadt … Ullrich: … ging auch schon in den 80ern die Fuhre ab. Ich ging sieben Jahre auf die Musikschule,

20

FRIZZ November 2022

arbeitete als Bäcker, Lagerist, Brief- und Möbelträger und in der Flaschenannahme einer Kaufhalle. Ich lieferte Essen für alte Leute und Bücher aus, war Taxifahrer und Bauarbeiter. Auch heiratete ich und wurde Vater. Seit der Wende habe ich in verschiedensten Bands live gespielt: In den 90ern mit Stefan Glück und als Mitbegründer der Bluesrockband „White Magpie“ in derselben. Mit Thomas Hanke habe ich eine CD veröffentlicht. Und ich schrieb das Buch „Eine Riesin trug mich übers Meer“, veröffentlicht beim Plöttner-Verlag Leipzig. Im „Flower Power“ dann Nachwuchsarbeit: 600 Dienstage – 12 Jahre lang! – unter dem Motto „Gitarre spielen für Ruhm und Freibier“. Dasselbe Konzept an etlichen Montagen in Dresden und Chemnitz. Ach ja, und sogar in Florida hatte ich zwei Muggen, in Orlando. Und mehrere in Tschechien mit Silke von Durschefsky und Hansi Noack, als Band

Ullrich: Ja! Dann wieder war ich mit Tino Standhaft unterwegs. Man kann einfach nicht alles aufzählen. Momentan arbeite ich als Laborkurier und gehe einfach nur muggen. Ich erfreue mich an meiner Enkelin. Meine Interessen liegen im musikalischen, aber auch im literarischen Bereich. Resümierend kann ich sagen: Langweilig wurde es nie. Auch wenn das Leben nicht immer den Standard, abenteuerlich zu sein, erfüllt hat, so gab es doch jede Menge Abwechslung.

„So wie die Protagonisten des Blues wollte ich sein, denn ich spürte die tiefe Wahrhaftigkeit.“

Ich habe auch die Ehre, Sandrino Scherbaum begrüßen zu dürfen! Scherbaum: Ja, hallo! Ich bin der Sandrino, Baujahr 1960, stamme ursprünglich aus Thüringen und spiele die Harp und die Gitarre in der Elsterbluesband. Musik mache ich schon seit 40 Jahren. In Leipzig

Kschentz: … sicherlich Einfluss auf mein Leben hatten. Da ich familienbedingt vom Musikerdasein beeinflusst war und mich frühzeitig mit dem Rock 'n Roll und seinen Spielarten beschäftigte, brachte ich mir das Trommeln selber bei. Ab 1988 spielte ich das erste Mal in einer Band, wir versuchten uns an Thrash Metal, schafften es immerhin, zweimal öffentlich aufzutreten. Nach der Wende war ich mit Familiengründungen und mehr oder weniger „normaler“ Arbeit beschäftigt. Ich hatte eine längere Phase ohne feste Band und spielte bei jeder Menge Sessions, bis die ganze Sache um das Jahr 1999 wieder mehr Struktur bekam. Inzwischen hab’ ich in jeder Menge Bands und mit den verschiedensten Musikern gespielt. Ich habe verschiedene Stile und musikalische Varianten ausprobiert, einiges an Aufnahmen eingespielt. Hört mal über „soundcloud.com/ drumkoma“ rein! Und ich bin immer noch mit Entschlossenheit bei der Sache. Letztlich ist für mich alles Rock’n’Roll, so trommle ich auch. Und das hat mich tatsächlich schon zu Konzertreisen nach beispielsweise Moskau oder New York geführt und mir viele geile Momente beschert. Aktuell spiele ich noch bei „Laszlo.Rocks“, in der „StefanSaffer-Band“ und bis zum Jahresende noch bei „Joe’s Company“. Nebenher mache ich immer mal wieder Aufnahmen eigener Songs.


BLUES

Ich lass mich auch gerne buchen für Studioaufnahmen oder LiveGigs. Erzählen Sie uns bitte etwas über die Geschichte der „Elsterbluesband“. Ullrich: Das war vor zehn Jahren meine Idee: Eine Band zu gründen, die alles auf einen einfacheren Punkt bringt, die wieder roh und unbehauen sein sollte und einfach nur Spielfreude transportiert. Pure Energie. Eine Band, welche die Leute mit einem besseren Gefühl in die Nacht entlässt, als sie es noch am Abend hatten, als sie vielleicht gar nicht mehr ausgehen wollten, niedergeschlagen von den Widernissen des Lebens. Und so habe ich diese beiden Typen reingeholt. Und ich habe mich nicht geirrt in meiner Wahl. Der Blues. Manch einer hat ihn, manch einer nicht. Aber was ist das, der Blues? Was sehen Sie in ihm? Ullrich: Der Blues ist der Ursprung des Ragtime, des BoogieWoogie, des Jazz, des Rock’n’ Roll und der Rockmusik. Aber, ganz bei sich, ist er Aufschrei, ist er Ausdruck eines grundlegenden Gefühls der unterdrückten Wut gegen die Unzulänglichkeit des Menschseins. Und dabei ist er doch nur Musik – reine Liebe. Sehr ambivalent. Scherbaum: Und er gibt den Lasten meines Lebens einen Sinn. Kschentz: Ich weiß nicht, ob ich ihn habe, komme ja ursprünglich aus dem Metal, Hardcore und Punk. Bei mir ist das alles Rock’n’Roll. Wie Paul schon sagte, liegen im Blues die Wurzeln, mir gefällt das Ursprüngliche der Songs, die wir spielen. Können Sie das Gefühl des gemeinsamen Musizierens in Worte fassen? Was macht das mit Ihnen, mit Ihrer Seele, mit Ihrem Leben? Scherbaum: Na, wir sind drei Typen, die zusammen passen. Und das gemeinsame Musizieren heilt meine Wunden und gibt mir Kraft. Ullrich: Da gibt es während eines Konzerts einen Punkt, wo man ganz bei sich ist. Und das in Gemeinschaft anderer Menschen. Dabei meine ich nicht nur die Musiker, sondern auch das Publikum. Du darfst sein, wie du bist. Machst

die Augen zu und raus damit. Da passt dann alles zusammen. Großartig! Kschentz: Musizieren balsamiert meine Seele und hält mich am Leben.

Scherbaum: Ich hingegen habe mich nie als Ossi gefühlt, ich war außerdem immer an der großen weiten Welt interessiert. Kschentz: Außerdem war in der DDR nicht alles gut!

zu stellen. Als „Elsterbluesband“ arbeiten wir auch so, wir produzieren unsere CD’s und Videos selbst, fahren rum und kleben Plakate, verteilen Flyer und managen die Band selber.

Schauen wir noch einmal in den Rückspiegel: Was haben Sie als Künstler in der Corona-Zeit gelernt? Wie hat sich das Bühnenleben verändert?

Ein kleines gedankliches Experiment: Was würden Sie heute treiben, wenn, wie Erich Honecker einst sagte, weder Ochs noch Esel den Sozialismus in seinem Lauf aufhalten könnten?

Was sehen Sie, wenn Sie durch die Stadt fahren? Wie ist Ihr derzeitiger Eindruck von Leipzig?

Scherbaum: Ich bin dankbar, dass uns das Publikum nicht vergessen hat. Ich habe gelernt, wie schnell sich alles verändern kann. Ullrich: Ich habe gespürt, wie wichtig es für mich ist, Musik machen zu dürfen. Alles ist noch intensiver geworden. Ein Gefühl von Dankbarkeit. Dem Publikum ging es genauso. Kschentz: Für mich ist die Erkenntnis wichtig, dass man auch nach Jahren des Musikschaffens die Augen offen halten muss, um sich im Notfall mit anderen Dingen beschäftigen zu können und auf irgendeine andere Art kreativ bleiben zu können. Bei Konzerten erlebt man beim Publikum einen merkwürdigen Zusammenhalt und Freude über kulturelle Aktivitäten, die ich in dieser Form vorher nicht gespürt habe.

„Wir haben genug Dreck gefressen, um zu verstehen, was wirklich wichtig ist.“

Sie kommen aus Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen, also den neuen Bundesländern. Erzählen Sie, fühlen Sie sich als Ossis? Ullrich: Ich fühle mich als Mensch, der, wenn auch mit Schwierigkeiten und Fehlern behaftet, doch ziemlich geradeaus gegangen ist. Ost oder West, Nord oder Süd spielten keine Rolle. Noch nie. Kschentz: Ich halte mich für einen Ossi, mag es aber nicht überbewerten. Letztlich ist es doch egal, und die Herkunft eines Menschen spielt für mich keine Rolle. Wichtiger ist doch wie man durch's Leben geht.

Kschentz: Keine Ahnung, ich wär’ vielleicht im Westen und würde dort Mugge machen. Scherbaum: Und ich wahrscheinlich im Gefängnis. Ullrich: Das erscheint nun doch sehr experimentell. Aber, ich hätte Widerspruch geliefert. Keine Ahnung, wo das dann geendet hätte. Der Sozialismus hatte nur eine Chance: Widerspruch zuzulassen. Und diese Chance hat er verpasst. Gibt es Erfahrungen nach ’89, die Sie alle drei gemeinsam gemacht haben? Erfahrungen, die Sie vielleicht auch so verbinden, dass Sie Einfluss aufs gemeinsame Musizieren haben? Scherbaum: Der Wunsch nach Freiheit und selbstbestimmten Entscheidungen. Ullrich: Neben der gemeinsamen Erfahrung als Mugger: Jeder von uns hat sich gut durchgebissen. Viele schlecht bezahlte Jobs oder gescheiterte Beziehungen. Wenn ich die beiden so reden höre, im Auto oder nach der Mugge, dann weiß ich, dass wir genug Dreck gefressen haben, um zu verstehen, was wirklich wichtig ist. Sie sind nun alle schon länger in Leipzig, kennen die künstlerischen Produktionsbedingungen in der Stadt. Was ist gut? Was sollte verbessert werden? Ullrich: Wir haben immer viel live gespielt, ich etwa 1.700 Mal. Da lernt man so ziemlich alles, was wichtig ist. Das lernt man nicht beim Lehrer oder im Proberaum. Die Auftrittsorte werden immer weniger. Der Nachwuchs braucht Möglichkeiten! Scherbaum: Die Hochkultur erhält viel Förderung, die freie Kultur nur temporär oder zu wenig. Kschentz: Ich war schon immer ein Do-it-yourself-Typ, hab immer versucht, selber was auf die Beine

Ullrich: Natürlich kenne ich nicht jeden Winkel. Aber die Stadt gleitet ab in den Mainstream, alles wird teurer. Bald sind wir so langweilig wie Dessau, Eilenburg, Altenburg oder Grimma. Alles Städte, in denen einstmals die Fuhre abging. Die 90er waren hier, wie in vielen Städten, der Hammer. Wenn ich allein an die Honky-Tonks denke. Über neunzig Bands! Und Live-Clubs ohne Ende. Ich habe mir vorgenommen, die mal alle aufzuschreiben. Scherbaum: Ich finde das Spektrum an Clubs und Locations gut. Leipzig ist eine dynamische Stadt. Kschentz: Und mir scheint, es gibt zu viele Menschen, die merkwürdigerweise eine Führerscheinprüfung bestanden haben und demzufolge auch zu viele Autos auf den Straßen. Und die Anzahl der Leute, die gehetzt, meckernd und teilweise aggressiv durch die Gegend latschen, scheint sich vervielfacht zu haben. Ich muss Paul zustimmen, die Veränderungen die stattfinden, empfinde ich oft als negativ – im Vergleich zu den Neunzigern. Aber das erste Jahrzehnt nach der Wende war auch eine besondere Zeit, die kommt nicht wieder. So muss man letztlich versuchen, positiv zu denken und nach vorne zu schauen. Wie sehen Ihre Pläne aus? Kschentz: Auf jeden Fall werden wir sicherlich bald unser zweites Musikvideo produzieren. Unser erstes, „The Iron Curtain“, ging letztes Jahr bei Youtube online. Unbedingt mal anschauen, wer es noch nicht gesehen hat. Im Winter wird es etwas ruhiger, viele Veranstalter scheinen abzuwarten, was die Corona-Maßnahmen mit sich bringen. Danke für das schöne Gespräch. Hat Spaß gemacht! N Elsterbluesband, 15. November, Musikkneipe Anker, 20 Uhr, Eintritt ist frei, alle Termine: facebook.com/elsterbluesband

November 2022 FRIZZ

21


KULTUR N Text: Mathias Schulze; Bild: Mim Schneider

Großartig

Wer sein Leipzig mal ganz anders sehen möchte, ist beim Leipziger Autor und Regisseur Olav Amende genau richtig.

Bild: Justina Kravcalyte

K Der Leipziger Autor Olav Amende hat mit dem eindrucksvollen Langgedicht „abwesenheiten“ ein Stadt- und Zeitporträt der besonderen Art geschrieben

Loslassen und Träumen K „Nômade“ im Horns Erben

22

FRIZZ November 2022

N Olav Amende liest aus „abwesenheiten“, am 5. November, 20 Uhr, „Zweitausendeins Leipzig“, Ritterstraße 8–10, und 26. November, 20.30 Uhr, „Textat Leipzig“, Erich-Zeigner-Allee 64, alle Termine: www.olavamende.com

N Nômade, 26. November, Horns Erben, 19 Uhr, Tickets: www.horns-erben.de

Neue Songs K Die Seilschaft im Anker

Die legendäre Band von Gerhard Gundermann schlägt ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf, ohne das zu verspielen, was sie ausmacht. Nun gibt es endlich ein neues Studioalbum. Die 13 neuen Songs des Albums „Dein Paket“ sind wie 13 kleine Päckchen, deren Fäden man langsam löst, um in den Kosmos der Band um Sänger Christian Haase einzutauchen. Ein Konzerthöhepunkt im November! Bild: anker-leipzig.de

doch mit wenigen Strichen so beschrieben, dass unsere alltägliche Wahrnehmung stark verschoben, erfrischt und befreit wird. Wir sehen das alles jeden Tag, trotzdem fokussieren und erkennen wir es nie. Amende schenkt uns einen neuen Blick. Gegliedert ist das Langgedicht in zwei Teile. Beobachten die „reflexionen“ das Unbelebte, stellt der zweite Teil unter dem Titel „echos“ die menschlichen Handlungen in den Vordergrund. Wunderbar, wie zwischen den Teilen Verbindungen hergestellt werden. Noch wunderbarer ist es, dass wir in einen Stillstand, in eine Ruhe und in einen Frieden entführt werden. Erinnern Sie sich noch an den ersten Lockdown, als die Autos weniger wurden, als die Natur fühlbarer zu atmen begann? Ein flüchtiger Moment, der etwas Utopisches hatte. Nicht umsonst endet das Gedicht mit einer Zeitangabe: „2020–2021“. Einzelne Verse braucht man nicht zu zitieren, Amende hat mit seinem Sprachexperiment ein beeindruckendes Stadt- und Zeitporträt geschaffen, das als Ganzes gelesen eine einmalige Stimmung konserviert. Utopien sind nur denkbar, wenn sie im Herzen getragen werden.

N Die Seilschaft, 25. November, Leipziger Anker, 21 Uhr, Tickets: www.anker-leipzig.de

30 Jahre Firebirds K Band-Geburtstag in Halle

Bild: kaenguruh.de

Was sind künstlerische Experimente? Dass sie kein Selbstzweck sein sollten, zeigt das Langgedicht „abwesenheiten“ von Olav Amende, das im Verlag „parasitenpresse“ erschienen ist. Amende spielt auf 68 Seiten mit Wörtern, Zeilenumbrüchen oder Interpunktionen. Großartig, wie sich aus diesem Spiel mit unserem Sprachverständnis etwas Atmosphärisches, etwas kaum Beschreibbares entwickelt. Hier gibt es kein lyrisches Ich, hier reihen sich scheinbar hingeworfene Beobachtungen aneinander, die bei all jenen Dingen, Tätigkeiten, Vorgängen oder Naturphänomenen verweilen, denen wir in alltäglicher Routine keine Aufmerksamkeit widmen. Ein Stadtleben setzt sich aus unendlich vielen Welten zusammen. Das reicht vom Krümel eines Zupfkuchens über leere Stadtparkbänke bis zum weggeworfenen Kaffeebecher. Wer vom Stadtmarketing-Gedöns genug hat, wer sein Leipzig mal ganz anders sehen möchte, ist bei Amende genau richtig. Natürlich transzendieren die Beobachtungen eine lokale Verortung. Jede Metropole kann gemeint sein. Dennoch ist Leipzig hinter all dem Notierten erkennbar. Das Dampfen der Gräser, das verwegene Eigenleben der Pappkartons auf den Straßen, die Geräusche der Jogger, die sozialen und kulturellen Verschiedenheiten: Alles wird so minutiös und

Die Sängerin Nora Benamara (im Bild) und der Gitarrist Igor Seiji bewegen sich spielerisch zwischen verschiedenen musikalischen Welten. Französischer Chanson, brasilianische Musik, klassische Elemente und moderner Jazz. Hinzu kommt Benamaras facettenreiche Stimme und Seijis virtuoses Gitarrenspiel. Zum Loslassen und Träumen. Schön!

Heiße Rhythmen im kalten November. Anlässlich des 30. BandGeburtstages laden „The Firebirds“ aus Leipzig zur großen Party. Es gibt eine Tanzfläche und bestuhlte Ränge, es gibt zahlreiche Gäste und alle Facetten des Rock’n’Roll. Von Elvis Presley über Jerry Lee Lewis bis hin zu den Beach Boys. Es wird die 50er- und 60er-Jahre-Party des Jahres. N Die große Firebirds-Nacht, 3. November, Steintor-Varieté Halle, 20 Uhr, Tickets: www.kaenguruh.de


KULTUR Text: Max Feller; Bild: Egmont Comic Collection GmbH L

Rockiger Totentanz K „Saltatio Mortis“ im Haus Auensee

Beim Jupiter!

Bild: Nadine Volz

K Was ist das für eine Erfolgsgeschichte! Die Comics um die Gallier Asterix und Obelix sind wie Zaubertrank für kleine und große Leser. Eine unterhaltsame und witzige Geschichtsstunde, die nicht nur die Herzen der Fans höher schlagen lässt, entfaltet sich im neuen Sonderband „Asterix – O Tempora, O Mores! Antike Bräuche und Traditionen“

Neu und wunderbar liebevoll zusammengestellt: „Asterix – O Tempora, o Mores!“ ist im „Comic-Combo Leipzig“ erhältlich.

„Für immer frei” heißt das aktuelle Album der deutschen MittelalterRock-Band „Saltatio Mortis“, die übersetzt so viel wie „Totentanz“ heißt. Mit Schnabelschuhen, Schellenband und Dudelsack erreichte die Band vier Nummer-Eins-Alben. Der Spagat zwischen Modernem und Historischem prägt auch das Konzert -– Folk, Rock und nordische Sagenwelten inklusive.

Bild: Georg Schachler

N Saltatio Mortis, 25. November, Haus Auensee, 20 Uhr, Tickets: www.tourlink.to/saltatio-mortis

Das Beste zum Schluss K Herr Holm in der Funzel

Dirk Bielefeldt kommt noch einmal als Herr Holm, als uniformierten Bürgerschreck, auf die Bühne. Mürrischer Blick, schlurfender Gang und Hornbrille. Das Programm „Das Beste zum Schluss“ präsentiert Klassiker und neue Ideen in einem überraschenden Zusammenhang. Herr Holm – einer der letzten Aufrechten. Ein Polizeiobermeister, der noch Haltung wahrt, selbst wenn er am Boden liegt. N Herr Holm - Das Beste zum Schluss, 3. November, Leipziger Funzel, 20 Uhr, Tickets: wwwleipziger-funzel.de

Tja, wie verschieden waren eigentlich die Gallier und Römer im Jahre 50 v. Christus? Der neue und wunderbar liebevoll zusammengestellte Sonderband „Asterix – O Tempora, o Mores! Antike Bräuche und Traditionen“ widmet sich den kulturellen Unterschieden antiker Völker. Abseits der Zahlen und Daten erklärt Bernard-Pierre Molin, Autor der Asterix-Sachbücher „Unbeugsame Lateinzitate“, „Tempus Fugit“ und „Vox Populi“, ein weiteres Mal, was damals modern war. Waren die Gallier wirklich heiß auf Wildschweinjagd und Prügeleien? Gingen die Römer wirklich ins Theater? Ein unterhaltsames und lehrreiches Sachbuch, das sich den Aspekten Familie, Gesellschaft, Arbeit oder Alltag widmet. Auch das Wohnen und Reisen, die Kunst und die Freizeitbeschäftigungen kommen nicht zu kurz. Außerdem widmet sich ein Kapitel mit den Rollen der Frauen in der Antike. Interessant ist es, dass bei den Römern die Frauen eher nichts zu melden hatten. Interessant ist es, dass die Gallier diesbezüglich schon wesentlich moderner aufgestellt waren, gallische Frauen durften eigene Geschäfte

führen und hatten sogar bei politischen Veranstaltungen Mitspracherecht. Und natürlich ist es für AsterixFans ein großer Vergnügen, dass das Sachbuch mit unzähligen Abbildungen aus den bisherigen 39 Asterix-Comics arbeitet. Die Freude über das Wiedersehen ist groß. Es macht Spaß, das historische Wissen im Kontext der bekannten Geschichten erklärt zu bekommen. So entfaltet sich auf 160 Seiten ein spielerischer Zugang zur Geschichte, der Pädagogen aller Art entzücken sollte. So kriegt man die kleinen und auch großen Zweibeiner zur Geschichtsstunde. Und müssen wir eigentlich noch erklären, dass die Asterix-Väter, also der Comic-Autor René Goscinny und der Comic-Zeichner Albert Uderzo, zu den ganz großen Künstlern des 20. Jahrhunderts zählen? Müssen wir nicht! Umso erfreulicher ist es, dass die beiden schon Verstorbenen auf diesen Sonderband stolz sein könnten. Möge ihr Erbe weiterhin in guten Händen sein! N „Asterix – O Tempora, o Mores! Antike Bräuche und Traditionen“, erhältlich im Comic-Laden „Comic-Combo Leipzig“ in der Riemannstr. 31 oder unter www.egmont-shop.de

November 2022 FRIZZ

23


präsentiert von

PLATTENTELLER

Das Magazin

Provinzjugend ohne Fremdenfeindlichkeit – die „Hinterlandgang“ aus MeckPomm mit neuem Album.

N Text: Max Feller

Zwischen Kraftgeben und Abgründen K Pablo Himmelspach und Albert Münzberg sind die „Hinterlandgang“. Die beiden Rapper sind auf dem Land in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen. Ihr Bandname ist reprasentativ fur die eigenen Erfahrungen und programmatische Ansage zugleich. Die Songs geben das wieder, was sie umgibt: Das Aufwachsen und das Leben im landlichen Raum, der jungen Menschen nicht viele Angebote zur Verfugung stellt. Also muss man sich selbst etwas schaffen. Die Songs erzählen vom daraus resultierenden Zusammenhalt, von den Abgründen, vom sozialen und kulturellen Zurückgelassenwerden und vom gegenseitigen und notwendigen Kraftgeben. Es geht um eine positive Identifikation fur die Provinzjugend – ohne Fremdenfeindlichkeit und stumpfen Lokalpatriotismus. Grund genug, die beiden Rapper zum Steckbrief-Interview zu bitten

Ihre Musik in drei Worten?

Bild: Ole Kracht

Tag spazieren zu gehen und meine Umgebung wahrzunehmen. Münzberg: Zeit zu haben, das zu tun, was mich antreibt und erfüllt, gemeinsam mit meinen Leuten.

Kraftvoll, sensibel, echt.

„Das schwarze Album“ von Haftbefehl. Serie: „Discounter“.

Vollenden Sie bitte diesen Satz: „Mit Helene Fischer würde ich gern einmal …

Bitte vollenden Sie diesen Satz: „Das neue Album …

Was wären Sie geworden, wenn es mit der Musik nicht geklappt hätte?

Himmelspach: … einen Tanzkurs machen! Münzberg: … einen gemeinsamen Song schreiben.

… wird uns so zeigen, wie wir sind! Welche Bravo-Poster hingen bei Euch im Zimmer? Die Toten Hosen.

Himmelspach: Bis jetzt hat es noch nicht geklappt, deshalb arbeite ich als Journalist bei einer Lokalzeitung. Münzberg: Ich arbeite selbstständig als Zimmerer.

Hinterlandgang

Maschendraht Label: Audiolith Records

Was war Euer letzes geiles Buch, Serie, Album? Was ist Glück?

Stella Sommer

Júníus Meyvant

The Haunted Youth

Silence Wore a Silver Coat

Guru

Dawn Of The Freak

Buback Tonträger • VÖ: 25.11.2022

Record Records • VÖ: 28.10.2022

Mayway Records • VÖ: 04.11.2022

Po p

Ind i e

BBBBB

Es gibt Musiker und Musikerinnen, denen man komplett verfallen kann. Dann ist jeder Song, jedes Video, jeder Sound, jede Zeile ein Meisterwerk. Wer sich so hingeben möchte, kann es gerne einmal mit Stella Sommer probieren. So hoffnungslos schöne und stolze Popmusik schreibt sonst niemand in diesem Land. Auf dem neuen Doppelalbum hören wir einmal mehr eine große Songschreiberin und Arrangeurin, die ihre Kunst mit leichter Hand beherrscht. Auch auf diesem Album geht der glänzende, dunkel changierende Gesang in die Seele, wildwachsende Klanglandschaften inklusive. Verfallen Sie der Stimme Stella Sommers! Das muss und wird reichen, um bezüglich innerer Wärme über den Winter zu kommen. Versprochen!

24

VÖ: 21.10.2022

Buch: „Sei kein Mann – Warum Männlichkeit ein Alptraum für Jungs ist“ von JJ Bola. Album:

FRIZZ November 2022

BBBBB

Mit genug Zeit und Ruhe an einem sonnigen

BBBBB

Mit „Guru“ präsentiert der isländische Ausnahmekünstler Júníus Meyvant sein drittes Studioalbum. Es gibt Indie, Soul, Folk und einen unverkennbaren Einfluss aus psychedelisch angehauchtem Rock der 70er. Das ergibt einen prägnanten, melodischen und wunderbar freakigen Folk-Stil, der mit den Facetten moderner Popmusik bricht. Das Album ist dieses Mal in kleiner Bandbesetzung eingespielt worden. Und dennoch wimmelt, funkelt und wirbelt eine musikalische Vielfalt durchs Album, dass es eine große Freude ist. Das Musikmagazin laut.de wählte anlässlich des Vorgängers „Across The Borders“ eine Überschrift, die prägnant und auch hier zutreffend ist: „Als hätte Mozart den Funk für sich entdeckt.“ Yes!

D rea m - Po p

BBBBB

Wird es draußen ungemütlich, kann man sich fortan hallenden Dream-Pop des Quintetts „The Haunted Youth“ aus Belgien auf die Ohren setzen. Die Musik erinnert an musikalische Helden wie Slowdive, The Cure, My Bloody Valentine oder DIIV. Verträumte Gitarren, melancholische Synthies und eine samtige Stimme. Das ist zwar kein Debütalbum, das in die Tiefen des Gemüts greift. Das ist eher ein Debütalbum, das nebenher läuft – Easy Listening für Fortgeschrittene. Die Sounds wirken teils verwaschen, verrutscht oder körnig. Es ist, als würde man in längst vergessenen alten Bildern und Zeiten kramen. Ein eigenwilliger Sog, eine eigenwillige Musik. Wie eine Reise in den Strudel verschwommener Erinnerungen.


FILM

Crimes of the Future K Kanada, Griechenland, Frankreich, Großbritannien 2022; Regie: David Cronenberg; Darstellende:Viggo Mortensen, Léa Seydoux, Kristen Stewart

Der Regisseur David Cronenberg („Naked Lunch“ oder auch „Cosmopolis“) gibt sich mal wieder die Ehre. Wir sind in der Zukunft, wir sind in einer Welt, in der das Auswechseln alter Organe zur Bühnenshow gemacht wird. Das Science-Fiction-Drama wird sich an der Schönheit, an der sinnlich-verstörenden Intensität der Cronenberg-Vorgänger messen lassen müssen. Das ist eine verdammt hohe Messlatte, aber das zieht die Leute auch ins Kino. So sieht es aus, das Schicksal der Kult-Regisseure, in deren Filmen sich die Schauspielstars die Klinke in die Hand geben.

Bild: Walt Disney Company

Bild: SPF Crimes-Productions

Text: Max Feller L

Amsterdam K USA 2022; Regie: David O. Russell; Darstellende: Christian Bale, Margot Robbie, John David Washington

N Crimes of the Future, ab 10. November, Regina-Palast

Black Panther: Wakanda Forever K USA 2022; Regie: Ryan Coogler; Darstellende: Martin Freeman, Danile Kaluuya, Letitia Wright

Bild: Walt Disney Company

Um die Dimensionen dieses Marvel-Filmes verstehen zu können, kann man sich noch einmal die Rezensionen des Vorgängers „Black Panther“ zu Gemüte führen. Die „Süddeutsche Zeitung“ schrieb unter der Überschrift „Ein Mythos für die Zukunft der Menschheit“ von einer „kulturellen Zeitenwende“, von einem „ideologischen Befreiungsschlag“, um dann dieses Fazit zu ziehen: „Dieser Film hat das Hoffnungsmoment des Afrofuturismus, den Erfindungsgeist der Megacity-Jugend und den Optimismus des Afro-Bubblegum in eine dieser monumentalen Superheldengeschichten gepackt, die die ganze Welt versteht.“

Der Regisseur von „American Hustle“ legt uns einen historischen Krimi vor, der vor lauter Hollywood-Stars nur so wimmelt und der als Sozialsatire einen Blick auf jene Zeit wirft, in der Faschisten die US-Regierung stürzen wollten, um sie durch eine Marionettendiktatur zu ersetzen, die von rassistischen Wirtschaftsmagnaten kontrolliert wird. Die Aktualität des Streifens dürfte aufmerksamen Zeitgenossen nicht entgehen. Für die und alle anderen Kinogänger ist natürlich die Besetzung ein Fest. Zu dem großartigen Christian Bale und der bezaubernden Margot Robbie gesellen sich noch Rami Malek, Robert De Niro oder auch Taylor Swift. Und das war noch längst nicht alles. Ein Film fürs Kino, ein Film mit opulenter Besetzung. N Amsterdam, ab 3. November, Cineplex, Cinestar, Regina-Palast

N Black Panther: Wakanda Forever, ab 9. November, Cinestar, Cineplex, Regina-Palast

Oeconomia K Deutschland 2020; Regie: Carmen Losmann

Was ist und wie funktioniert eigentlich unser Wirtschaftssystem? Was wissen wir fernBild: Neue Visionen Filmverleih ab eines diffusen Gefühls? Der Dokumentarfilm legt die Spielregeln des Kapitalismus offen und macht in episodischer Erzählstruktur sichtbar, dass die Wirtschaft nur dann wächst, dass Gewinne nur dann möglich sind, wenn wir uns verschulden. Ein Spiel, das bis zur totalen Erschöpfung gespielt wird und vielleicht kurz vor seinem Ende steht. Nach ihrer preisgekrönten Doku „Work Hard – Play Hard“ gelingt Regisseurin Carmen Losmann erneut ein großer Wurf. Wer wissen will, was gespielt wird, darf sich diesen Film nicht entgehen lassen. N Oeconomia, ab 24. November, Passage-Kinos

Joker K USA 2019; Regie: Todd Phillips; Darstellende: Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz Bild: Warner Bros. Entertainment Hier sieht man einen Joker, der in die Filmgeschichte eingegangen ist, hier sieht man auf bleibende Art, wie ein entfesselter Kapitalismus seine eigenen Terroristen züchtet. „Joaquin Phoenix war schon all die Jahre fast zu intensiv, um normale Menschen zu verkörpern, aber hier stürzt er sich in den Wahnsinn und schaut nicht mehr zurück.“ (Süddeutsche Zeitung). Die Passage-Kinos zeigen den Film noch einmal in der Reihe „Psychoanalyse trifft Film“. Anschließend wird Dr. Lars Friedel seinen psychoanalytischen Blick auf den Film werfen.

N Joker, am 2. Dezember um 20 Uhr, Passage-Kinos

November 2022 FRIZZ

25


AM ENDE N Text: Max Feller; Bild: Karine Bravo

Das letzte Wort hat … K Das letzte Wort im November hat die Leipziger Musikerin Thea Klar, die gerade ihre neue EP „Willkommen im Wartezimmer zu meiner Therapie“ veröffentlicht hat. Begleitet von Piano-Sound, eigens gespielten Percussions und mal mit Bandbesetzung mit Postrock- und Songwriter-Einflüssen singt sie vom Glück und Unrecht dieser Welt, von der Freude am Unperfekten, von der Wut über das vermeidbare Elend. Songwriter-Pop mit Seele und Tiefgang

Hallo, Thea Klar, wenn Sie in diesen Tagen an Leipzig denken, welches Kompliment würden Sie der Stadt und/oder seinen Bewohnern machen? Leipzig, du hast die besten Ecken zum Cornern, die schönsten Räume für Kunst und Musik und bist oft ein roter Hafen im blauschwarzen Sachsen. Ich liebe die Parks, die Seen, die Straßenmusik und dass ständig die Sonne scheint. Es gibt so viel gute Musik und inspirierende Kunst. Nach wie vor gibt es Freiräume, die kreativ und solidarisch genutzt werden, wie etwa zu Jam Sessions oder Küfas (Küche für alle; Anm. d. Red.). Gerade in Zeiten von Unsicherheiten, wie beispielsweise durch Corona und Krieg, schweißt uns Musik und Kunst als Menschen zusammen und kann uns wichtigen Input abseits von pragmatischen Lösungen geben. Das macht Leipzig schon sehr gut!

Und welchen Tadel würden Sie der Stadt aussprechen? Es gibt hier zu viel Raum und Plattformen für radikal rechtes Gedankengut. Zu weit verbreitet sind menschenfeindliche Gesinnungen wie Rassismus. Zu laut sind die Demos, die sich gegen Zuwanderung richten. People of Color müssen im Leipziger Alltag noch zu viel Rassismus ertragen. Welche Dinge sind für Sie in Leipzig nach den (Corona-)Lockdowns spürbar anders geworden? Nichts, was wir für selbstverständlich gehalten haben, ist selbstverständlich. Das Gefühl nehme ich nach dem Lockdown für mich mit. Ich sauge Konzerte und Kneipenabende auf wie ein Schwamm. Immer in dem Unwissen, ob und wie es im Winter damit weitergeht. Andererseits scheinen viele Leute unsicher zu sein, ob sie sich überhaupt noch auf Konzerte festlegen möchten. Zu oft wurden

„Gerade in unsicheren Zeiten schweißt uns Musik und Kunst als Menschen zusammen.“ Thea Klar, Musikerin, Leipzig

wohl Konzerte verschoben oder fielen aus. Das macht es für Musiker und Musikerinnen und Veranstaltungsorte schwer zu planen. Überhaupt ging der Lockdown nahtlos über in eine politische und somit auch gesellschaftliche Ungewissheit – Klimafragen, das Unrecht an den europäischen Außengrenzen oder der nahe Krieg in der Ukraine. Damit verbunden immer die Frage, was wir tun können, und das unsichere Gefühl, wie uns diese Situation beeinflusst. Das beschäftigt mich, ich spüre es auch in Gesprächen. Ich hoffe, dass wir uns miteinander solidarisieren und Antworten finden auf die Frage, wie auch geringverdienende Menschen unter uns sich beispielsweise das Heizen leisten können. Ich spüre bei vielen Menschen eine Dankbarkeit für den Frieden und eine Zuversicht, dass

wir die wirtschaftlichen Hürden gemeinsam schaffen können. Das finde ich schön. Denn bei all diesen Themen, die im Winter unseren Alltag beeinflussen könnten, finde ich es wichtig festzuhalten: Wir leben in Frieden und das ist nicht selbstverständlich! Welchen Kulturtipp in oder aus Leipzig würden Sie unbedingt empfehlen? Bester Trip-Hop von Nola-Musik. Konzerte vom Liedermacher Egisson. Jazzy Vibes von „SYZU“. Shows von „Park + Riot“. BingoAbende im Pub „Stoned Leipzig“. So, und jetzt wirklich: Ihr letztes Wort? Der Frieden geschieht nicht von selbst, wir müssen dafür einstehen! N www.theaklar.com

Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird auf unserer Facebook-Seite „FRIZZ Halle“ per Nachricht veröffentlicht. Teilnehmen kann nur, wer unsere Seite gelikt und diese Nachricht geteilt hat. Schreiben Sie uns dann über unsere FacebookSeite eine Nachricht mit dem Verlosungskennwort und Ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Achtung! Die Gewinne sind nicht übertragbar und können nur unter Vorlage eines gültigen Personaldokuments vom Gewinner selbst eingelöst werden!

Gusel Jachina „Wo vielleicht das Leben wartet“, Lesung 01. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets

What’s Your Nationality? I’m a Drunkard, Lesung 12. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets

Kunstkraftwerk Leipzig, Ausstellungen Tickets bis 30. November 2022, 1x2 Tickets

Schwarze Augen, Show 16. November, Steintor-Varieté Halle, 20 Uhr, 1x2 Tickets

N Kennwort: Jachina

N Kennwort: Popr an, Scherrer, Schuberth

N Kennwort: Kunstkraftwerk

N Kennwort: Russenpuff

Andrej Kurkow „Samson und Nadjeschda“, Lesung 03. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets

A Matter of Food, Performance 25. November, Leipziger Cammerspiele, 20 Uhr, 1x2 Tickets

Vom Mittelalter bis zur Völkerschlacht, Ausstellung Tickets bis 30 November 2022, Altes Rathaus Leipzig, 1x2 Tickets

Ü50 – Silberrücken im Nebel, Kabarett 19. November, Volksbühne Halle, 19.30 Uhr, 1x2 Tickets

N Kennwort: Cammerspiele

N Kennwort: Stadtgeschichtliches Museum

Nômade, Konzert 26. November, Horns Erben, 19 Uhr, 1x2 Tickets

Die große Firebirds-Nacht, Konzert 03. November, Steintor-Varieté Halle, 20 Uhr, 1x2 Tickets

N Kennwort: Horns Erben

N Kennwort: Firebirds

Die Wasserstoffwende – Rößiger und Strecker im Gespräch 24. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets

Krimis, Lesungen 05. November, Goldener Löwe in Landsberg, 19 Uhr, 1x2 Tickets

N Kennwort: Kurkow

Léon Poliakov – Bittermann und Carstiuc im Gespräch 09. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets N Kennwort: Vom Hass zum Genozid

Hellerau – Grünbein und Nitschke im Gespräch 10. November, Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr, 2x2 Tickets N Kennwort: Hellerau

N www.leipzig-frizz.de

26

FRIZZ November 2022

N Kennwort: Silberrücken

Hermann van Veen, Konzert 19. November, Händel-Halle in Halle, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Hermann van Veen

Ave Maria, Konzert 20. November, Ulrichskirche in Halle, 17 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Ave Maria

N Kennwort: Krimis

N Kennwort: Wasserstoffwende

Das letzte Einhorn, Theater 12. November, Volksbühne Halle, 10 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Einhorn

Evolution, Ballett 26. November, Oper Halle, 19.30 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Evolution