Page 1

01 Titel 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 14:42 Seite 1

Das Magazin

N f端r Dresden und Umgebung

Februar 2012

kostenlos

N BILDUNG

Massiver Lehrermangel

N KONZERT-TIPP

Kettcar

N INTERVIEW

Nora Gomringer Find us on ...

N www.dresden-frizz.de N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Sport & Kleinanzeigen


02 Survival 0112 DD:Layout 1 20.12.11 15:40 Seite 1


03 Inhalt 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 13:41 Seite 3

INHALT

Themen 06

Musik Konzertreihe „Feature Ring“

07

Zur Person Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen

08

Bühne & Literatur Tom Quaas und Nora Gomringer im Interview

Musik Nach einem Jahr Pause kehrt die Konzertreihe „Feature Ring“ zurück. Dies씰 Seite 6 mal dabei: Alin Coen.

10

Bildung Not an Dresdens Schulen

12

Konzert Kettcar

13

Ausstellung Projekt „Mal schauen!“

Rubriken 04 Boulevard City-Tipps & News

14

Meinung Stimmen & Gesichter

Literatur Grimm-Preisträgerin Nora Gomringer spricht über ihr Dasein als Lyrikerin und Poetry Slam Szene. 씰 Seite 8

24

Party Tanzen gehen

25

Kultur Theater, Kunst etc.

26

Tonträger Plattenkritiken

27

Filmwelt Kino lokal

28

Lesebühne Wordrock präsentiert Tilmann Birr

29

Gastro Restaurant-Kritik

Bildung Bildung in Not: Lehrermangel, zu wenige Schulen und überfüllte Klassen pla씰 Seite 10 gen Dresden.

30

Verlosung Freikarten

30

Am Ende Das letzte Wort hat Annamateur

update 15

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

21

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat Musikerin Anna Maria Scholz, besser bekannt als Annamateur. 씰 Seite 30

22

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Februar 2012 FRIZZ

3


04-05 Boulevard 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 16:18 Seite 4

BOULEVARD N Text: Juliane Sesse, Julia Grubitzsch

Editorial Geneigte Leser,

4

FRIZZ Februar 2012

Kniefall K Komiker Fil ehrt die Mütter

Mit einem kabarettistischen Kniefall widmet sich der Komiker und Comic-Meister Fil den Müttern. Denn ohne die Mütter, was wäre man oder Fil da? Das fragt sich jedenfalls der Künstler in seinem neuen Programm „Chapeau Maman!“ Am 8. Februar kommt er damit in die Scheune. Als SingerSongwriter und Entertainer genießt Fil seit vielen Jahren Kultstatus. Der Ex-Punk entwaffnet sein Publikum im ironischen Dialog mit Improvisations-Touch. Deshalb wäre es auch gar nicht verwunderlich, wenn er gar nicht die Mütter in den Mittelpunkt rückt.

Freizeit und Wassersport K Messen in Leipzig laden

Der Frühling steht in den Startlöchern und damit auch wieder die Outdoor-Saison. Passend dazu gibt es auf der Leipziger Messe gleich zwei Angebote: Vom 11. bis 19. Februar schlägt die „Haus-GartenFreizeit“ dem Winterblues ein Schnippchen und vom 16. bis 19. Februar kann man auf der „Beach & Boat“ die Welt rund um Motorund Segelboote, Kanufahren, Tauchen oder Surfen erleben. Unter dem Titel „Fit in den Frühling“ steht die Freizeitmesse „Haus-Garten-Freizeit“, auf der eine große

N Fil, 8. Februar, 20 Uhr, Scheune, Alaunstraße; www.fil-berlin.de

Gartenlandschaft, Tipps zur Haussanierung, Gesundheitsangebote und viele neue Ideen für das tägliche Leben für einen aktiven Start ins neue Jahr präsentiert werden. Abwechslungsreiche Gartenwelten locken raus in die Natur. Die Wassersportmesse „Beach & Boat“ widmet sich in diesem Jahr dem Wassertourismus und zeigt die Vielfalt der Freizeitangebote und Erholungsmöglichkeiten rund ums kühle Nass. Die Natur erleben – am, im und auf dem Wasser: Darum dreht sich in diesem Jahr der Schwerpunkt. Beide Messen sind jeweils von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. N Haus-Garten-Freizeit vom 11. bis 19. Februar, Beach&Boat vom 16. bis 19. Februar, 9.30 bis 18 Uhr, Messe Leipzig; www.haus-gartenfreizeit.de, www.beach-and-boat.de.

Pop Deluxe K Festival in der Messe

Fitness, Wellness & Co

Neue Wege geht die Dresdner Messe und präsentiert ein neues Event. Am 28. April lädt sie zum Pop-Festival „Pop Deluxe“. Das Line-Up macht dabei eins deutlich: deutschsprachige Künstler haben sich angesagt. Mit dabei beim Festival sind Stefanie Heinzmann, Klee (Foto) sowie das Newcomer-Duo Glasperlenspiel, die Band Luxuslärm und Sänger Jan Sievers. Wer also seinen Liebling live erleben will, sollte sich eine Karte besorgen. Der Vorverkauf läuft.

K Messe „aktiv+vital“

Fitness und Wellness, gesunde Ernährung, Beauty und Naturkosmetik sowie die klassischen und neuen Heilmethoden stehen bei der zwölften „aktiv+vital“ Messe vom 3. bis 5. Februar im Mittelpunkt. Fast 200 Aussteller aus Deutschland und Europa werden aktuelle Trends sowie neue Produkte der Branche präsentieren. Eine Aktions- und Mitmach-Fläche in der Halle 4 wird zahlreiche Bühnenshows präsentieren. Parallel zu dieser Messe findet ebenfalls die „bike+outdoor“ statt. Dort dreht sich alles um Bikes und Freizeitangebote. Beide Messen sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet und haben einen Preis. N Messen aktiv+vital und bike+outdoor, 3. bis 5. Februar, Messe Dresden; www.messe-dresden.de

N Pop Deluxe, 28. April, Messe Dresden; www.messe-dresden.de

Foto: Jo Jankowski

Bild: www.titanic-magazin.de

nachdem Deutschland Ende des vergangenen Jahres weltweit jede Menge Reputationspunkte gesammelt hatte, galt vielen als ausgemachte Sache, was jetzt ja auch eingetreten ist: Der Begriff „Döner-Morde“ ist das Wort des Jahres 2011. Tripple A für „DönerMorde“ sozusagen. Geehrt hat die Aktion „Deutsche Sprache den Deutschen“ damit indirekt auch das sehr kreative Potenzial der freien SchreibKameradschaften des BND, in dessen geheimen Labors dieser Begriff ja entwickelt und in vielen klandestinen Experimenten getestet wurde. Bevor er mächtig konspirativ in den deutschen Sprachkörper eingeschleust wurde. Wie viele V-Leute für die Beschaffung der zehn Buchstaben im Einsatz waren, ist übrigens nicht bekannt. Dafür aber die Zusammensetzung der Jury mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Beate Z.. Bekanntermaßen machen sich diese drei Wort-Casting-Haudegen derartige Votings nicht leicht. Weshalb es auch diesmal denkbar knapp ausging. Das lag zunächst an Bohlen, der den Präsentierenden offenbar von Anfang an völlig öde fand: „Wenn sich der Bruce in den Sack schießt, dann klingt der immer noch besser wie du!“ Von Beate Z. war erwartungsgemäß noch weniger herauszubekommen: „Ich sage immer noch nichts. Ich verweigere die Aussage.“ Ergo, das Schicksal des Wortes des Jahres hing einzig am Urteil von Bruce Darnell, der eigens mit einem extra großen Sack voll Krankheiten angereist war. Nicht zu seinen Krankheiten zählt seine Aussprache, obwohl man das denken könnte. „Ik“, sagte Bruci also, „Ik kann et nik fakken. It’s so amazing!“ So hat also der schwarze Mann seinen deutschen Mitbürgern das Wort des Jahres gebracht. „Wenn das mal nicht zur Integration beiträgt, Herr Sarrazin. Vielleicht sogar zu Ihrer.“ Ihr Eike Käubler


04-05 Boulevard 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 16:18 Seite 5

BOULEVARD Text: Juliane Sesse, Benjamin Griebe L

Nacht der Tänze K Show der Weltmeister im Kulturpalast

Bei dieser Show werden an einem Abend eindrucksvolle Tanzund Akrobatikszenen vieler beliebter Musicals und Produktionen geboten. „Night of the Dance“ präsentiert am 19. März im Kulturpalast, Einlagen unter anderem aus der erfolgreichen, irischen Stepptanzproduktion „Riverdance“, der Musicals „Dirty Dancing“, „Afrika Afrika“ und „Grease“ sowie aus den Produktionen „Swan Lake“ oder „Cirque du Soleil“. Für die Show der Weltmeister hat man gleich mehrere Titelträger für das Ensemble verpflichten können. Ebenfalls werden in Dresden an diesem Abend der DSDS-Gewinner Pietro Lombardi und seine Partnerin Sarah Engels live dabei sein. Ob die beiden nur singen oder auch tanzen werden, wird für die Zuschauer eine Überraschung bleiben. N Night of the Dance, 19. März, Kulturpalast; www.nightofthedance.de

K Show in Leipzig

Gleich zwei große Musikshows feiern in Leipzig 50 Jahre Popmusik. Am 3. und 4. Februar wird ein Mix aus der frühen Popära genauso wie aus den aktuellen Charts geboten. Mit dabei sind One-HitWonder-Künstler, die ihre Ohrwürmer präsentieren, als auch Musiker und Gruppen, die Ausschnitte aus ihren sonst abendfüllenden Programmen bieten. „Mehr als 50 nationale und internationale Musiker und Gruppen laden die Besucher zu einer erlebnisreichen Reise durch die Epochen des Pop ein“, so der Veranstalter Holm Dressler (Foto). Ab 20 Uhr verwandelt sich Leipzig also zum Mekka dieser Musik. Beide Shows werden für das ZDF und 3sat aufgezeichnet. N 50 Jahre Pop, 3./4. Februar, Messe Leipzig, Messehalle 1, 20 Uhr; www.50jahrepop.de

Foto: PR

50 Jahre Pop

Tradition trifft Moderne K Trommelshow Manao kommt in den Kulturpalast

Im Jahr 2008 eröffneten 16 junge Chinesinnen mit einem Trommelwirbel die Olympischen Spiele in Peking. Frauen an traditionellem Schlagwerk galten lange als unvorstellbar in China. Dass das Ensemble von Manao sich in seiner Heimat als weibliche Trommlergruppe Gehör verschaffen konnte, ist erstaunlich, bedenkt man, dass diese traditionelle Kunst bislang den Männern vorbehalten war. Nun gibt es das Ensemble „Manao – Drums of China“ seit mittlerweile zehn Jahren und mit jedem Auftritt hat es sich zum Ziel gesetzt, seinem Publikum durch traditionelle Klänge, kombiniert mit einer kunstvollen Bühnenshow, ein neues Erlebnis zu bieten. Sammelten sie erste Erfahrungen in ihrer Heimat China, spielten die Musikerinnen bald auch in Kanada, den USA, Singapur, Südafrika und Australien. Auf der Bühne sind die jungen Frauen zu erleben, wie sie die straff gespannten Felle in temperamentvollen Rhythmen schlagen, mal laut und imposant, mal zart und gedämpft. Am 7. Februar bekommen die Dresdner im Kulturpalast auf der „Flying Dragon Tour“ von Manao ebenfalls diese Möglichkeit.

Die jahrhundertealte, chinesische Trommelkunst wird verpackt in eine Bühnenshow mit moderner Lichttechnik und gezielt eingesetzten Effekten. Das Publikum soll so in eine mystische, fremde Welt versetzt werden. Erzählt wird von wilden Tieren und unberührten Landschaften. Mit einer exakten Synchronizität schlagen die zierlichen Frauen auf bis zu 350 Kilo schweren Trommeln. In ihren konzentrierten Gesichtern spiegeln sich Disziplin, Professionalität und enorme Ausdauer wider. Die Show verlangt den Frauen eine körperliche Höchstleistung ab. Trommeln mit Leib und Seele heißt es im wahrsten Sinne des Wortes. Neben verschiedenen Schlagwerken werden während der Show aber auch seltene chinesische Saiteninstrumente vorgestellt. Die Musikerinnen von Manao stehen für eine junge, chinesische Generation, die sich zunehmend an westlichen Werten orientiert, ihr Traditionsbewusstsein aber dennoch pflegt und es damit schafft, Brücken zu schlagen zwischen einer alten Kultur und der Moderne.. N Manao – Drums of China, 7. Februar im Kulturpalast, www.kulturpalast-dresden.de

Februar 2012 FRIZZ

5


06 Musik 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 14:56 Seite 6

MUSIK N Text: Benjamin Griebe, Foto: zwoacht.de

Hingehen, lohnt sich K Nach einem Jahr Pause kehrt die Konzertreihe „Feature Ring“ zurück auf die Bühne. Drei ehemalige Studenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber musizieren darin monatlich gemeinsam mit unterschiedlichsten Künstlern aus der ganzen Welt. Zum Comeback im Februar spielen Felix Jacobi, Demian Kappenstein und Simon Slowik alias „Ring Trio“ gemeinsam mit Alin Coen im Europäischen Zentrum der Künste in Hellerau. Hingehen, lohnt sich, glaubt FRIZZ Das Magazin.

„Wir haben Alins Werdegang schon lange begeistert mitverfolgt“, schwärmt Demian Kappenstein, Schlagzeuger des „Ring Trios“ und musikalisch in vielen weiteren Projekten aktiv. „Ihre Musik ist so intim und so direkt, als wäre sie ein Gespräch mit dem Zuhörer. Und dann beherrscht sie das Spiel mit der deutschen Sprache wirklich meisterhaft“, ergänzt der 28-Jährige, der mit seiner Band im Februar ein außergewöhnliches Konzert mit Alin Coen spielt. Es ist das erste Konzert der Reihe „Feature Ring“ nach über einem Jahr Pause. „Feature Ring“ gibt es bereits seit 2007. Zwei Jahre lang war der Club Aquarium die Heimstätte der experimentierfreudigen Musiker. Später zog es sie in die Scheune. „Wir hatten überlegt, abwechselnd an verschiedenen Orten in der Neustadt aufzutreten. Doch das war dann doch zu teuer und von der Organisation her sehr aufwendig“, erklärt Schlagzeuger Demian Kappenstein, der mit seinen Kom-

militonen und Freunden Felix Jacobi und Simon Slowik die Idee zu dem einzigartigen Projekt hatte. Bislang haben die drei – allesamt ehemalige Studenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber – 35 „Feature Ring“Konzerte gegeben. „Von modernem Improvisationstanz aus New York bis hin zu israelischem Singer/Songwriting war eigentlich alles dabei. Sogar mit einem Balofonspieler von der Elfenbeinküste sind wir aufgetreten“, berichtet Kappenstein und erläutert anschließend, was für ihn den Reiz des Projektes ausmacht: „Es ist sehr aufregend, immer wieder mit den unterschiedlichsten Menschen gemeinsam Musik zu machen und etwas exklusives auf der Bühne zu zeigen.“ Mit tollen Musikern, auf deren Konzerte sie selbst auch gehen würden, zu spielen ist das eine. „Darüber hinaus war uns als Trio aber sehr wichtig, in ganz vielen Musikrichtungen unterwegs zu sein und in allen firm zu werden. Wir wollen vor nichts halt ma-

chen“, so der 28-Jährige weiter. Keinen Halt, aber eine kleine Pause legten die Studenten letztes Jahr ein und konzentrierten sich stattdessen auf ihre Abschlüsse und andere Projekte. Doch die Faszination und Neugier auf weitere spannende Kooperationen obsiegte und so planen die Musiker in diesem Jahr nun neun weitere Konzerte. Alleine für die ersten fünf Auftritte bis zur Sommerpause im Juni haben sie knapp 60 Künstler angefragt. Gut 20 Rückmeldungen haben sie erhalten. „Vereinzelt kommt es auch vor, dass sich Musiker bei uns melden. Aber das finden wir dann meist nicht so spannend“, erläutert der Schlagzeuger. Die positive Rückmeldung kommt nicht von ungefähr, denn auch für die Gastmusiker ist „Feature Ring“ eine besondere Erfahrung, weiß Kappenstein: „Wir bekommen die Musik von den Künstlern zugeschickt, die sie an dem Abend spielen wollen. Anschließend überlegen wir uns, wie wir

„Dieses Projekt ist spannend“ K Feature Ring-Gast Alin Coen im Interview

Haben Sie schon zuvor etwas über „Feature Ring“ gehört? Ich kannte es noch nicht unter diesem Namen, aber ich wusste, dass Demian mit seinem Trio regelmäßig Künstler nach Dresden einlädt und mit ihnen einen Konzertabend gestaltet. Was war Ihre erste Reaktion, als Sie angefragt wurden, mitzumachen? Ich habe mich gefreut. Heimlich wartete ich nämlich schon, seitdem ich von diesem Projekt weiß, darauf, mitmachen zu können. Auf was freuen Sie sich bei diesem Konzert am meisten? Ich finde die Arbeit an der Musik mit anderen Musikern sehr span-

6

FRIZZ Februar 2012

nend. Daher freue ich mich erstmal auf die Vorbereitung. Welche weiteren Pläne haben Sie bzw. hat Ihre Band für dieses Jahr? Ich habe vor, dieses Jahr fleißig Lieder zu schreiben. Im März werde ich einige kleine Solokonzerte in Deutschland geben. Mit der Band sind wir mittendrin ein Album aufzunehmen, was im September veröffentlicht werden soll. Danach gehen wir auch auf Bandtour. Steht ein weiterer Besuch in Dresden auf dem Programm? Ich denke, dass wir spätestens mit der Veröffentlichung unseres Albums auch wieder in Dresden sein werden.

Alin Coen und Band.

„Es ist sehr aufregend, immer wieder mit den unterschiedlichsten Menschen gemeinsam Musik zu machen.“ Die Konzertreihe „Feature Ring“ kehrt zurück auf die Dresdner Bühne. Im Februar mit Alin Coen.

die Stücke arrangieren möchten.“ Erst einen Tag vor dem Konzert treffen sich die drei mit dem Künstler. „Es ist natürlich sehr arbeitsintensiv, in so kurzer Zeit einen gemeinsamen Nenner zu finden“, beschreibt Kappenstein und fügt hinzu: „Aber es ist auch sehr spannend, denn das Wiederholen und Einstudieren der Stücke passiert zeitgleich mit dem kreativen Arbeitsprozess.“ Und so ist das Endresultat eigentlich nie vorher abzusehen und das Konzert für die Künstler und die Besucher ein einmaliges Erlebnis. N „Feature Ring“ am 8. Februar um 20 Uhr mit Alin Coen, dem Ring Trio & Streichquartett in Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, FRIZZ Das Magazin verlost 3x2 Freikarten


07 Zur Person 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 15:54 Seite 7

ZUR PERSON Text: Benjamin Griebe, Foto: PR SMWK L

„Es ist eine großartige Aufgabe“ K Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bekommen im Frühjahr mit Dr. Hartwig Fischer einen neuen Generaldirektor. Er tritt die Nachfolge von Martin Roth an, der bereits 2011 ans Londoner Victoria & Albert Museum wechselte. FRIZZ Das Magazin sprach mit dem designierten Chef über seine Pläne mit den Kunstsammlungen, ihre Unverzichtbarkeit für Dresden und Entdeckungsreisen, auf die sich der gebürtige Hamburger ganz besonders freut.

Herr Fischer, wie kam es zu der Entscheidung, Sie als Nachfolger von Martin Roth als Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen zu bestimmen?

nen Sammlungen weiter vernetzen. Dabei geht es um das enge Nebeneinander der einzelnen Sammlung und darum, Synergien

zu finden. Außerdem muss die Kunst der Gegenwart eine bedeutende Rolle spielen – eine Zukunftsaufgabe und integraler Bestandteil unserer Arbeit. Daneben gibt es aber auch strukturelle Fragen, zum Beispiel was mit der Ethnografischen Sammlung in Dresden oder dem Kunstgewerbemuseum geschieht. Was muss Ihrer Einschätzung nach ein Generaldirektor in einem Haus wie den Staatlichen Kunstsammlungen mitbringen?

Es oblag einer Findungskommission und der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer, eine Person für die Nachfolge zu finden. Die Findungskommission hat Vorschläge für diesen Posten unterbreitet und so bin auch ich gebeten worden, mich mit der Staatsministerin zu treffen. Anschließend gab es mehrere Gespräche mit der Staatsministerin. Ich freue mich über ihre Entscheidung. Es ist eine großartige Aufgabe. Welche beruflichen Ziele möchten Sie mit den Staatlichen Kunstsammlungen angehen? Die zwölf Museen innerhalb der Sammlungen haben ein enormes Potenzial und was sie bislang gemacht haben, ist ein eindeutiger Beweis für ihre Leistungsfähigkeit. Es wird für mich darum gehen, alle Museen weiter zu fördern und voranzubringen, in allen fünf Kernaufgaben: Das Sammeln, Bewahren, Erforschen, Vermitteln und Ausstellen. Wir wollen die einzel-

Hartwig Fischer in dem Moment, als er der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Fischer ist der neue Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen.

Er sollte mit den Menschen, mit denen er Tag für Tag zusammenarbeitet, gut kommunizieren können. Außerdem sollte er wissen, was er will. Und er sollte sich ehrgeizig für seine Institution, die Sammlungen, die Künstler einsetzen. Denn die Staatlichen Kunstsammlungen gehören zu den bedeutenden Einrichtungen dieser Art und das nicht nur in Europa. Sie sind ein Magnet für Dresden, für den Freistaat, ja für ganz

Deutschland. Sie haben eine kulturelle Aufgabe des globalen Dialogs. Diesen möchte ich sehr gerne weiter entwickeln. Wie schätzen Sie generell das kulturelle Angebot in Dresden ein? Dresden ist mir zwar nicht ganz unbekannt, ich war zum Beispiel 1988/89 zu einem Studienaufenthalt hier. Dennoch maße ich mir dazu noch kein Urteil an. Es ist auf jeden Fall eine Entdeckung, auf die ich mich sehr freue. Es ist eine großartige Stadt mit einer großartigen Kunstsammlung, auf die die Sachsen zu Recht stolz sind. Welche Rolle sollten Ihrer Meinung nach die Staatlichen Kunstsammlungen im Kulturangebot der Stadt spielen? Sie sollten auf jeden Fall eine führende Rolle spielen. Neben vielen anderen Museen, Bauwerken und anderen Einrichtungen sind die Staatlichen Kunstsammlungen unverzichtbar für die Kultur in der Stadt. N Hartwig Fischer wurde 1962 in Hamburg geboren. Er studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie in Bonn, Paris, Rom und Berlin. In Bonn begann er seine Laufbahn im Kunstmuseum. 1993 wechselte er nach Basel, wo er die Sammlung Alter Meister am Kunstmuseum ausbaute. Seit 2006 leitet er das Museum Folkwang in Essen. Im Januar wurde er in Dresden als neuer Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vorgestellt.


08 Bühne & Literatur 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 15:02 Seite 8

BÜHNE & LITERATUR N Text: Julia Grubitzsch

„Gutes Theater braucht mehr Unterstützung“

„Unsere Leben sind Luftballons“ K Kinder bekannter Eltern haben es schwer, sagt man. Nora Gomringer, die Tochter von Eugen Gomringer, dem Vater der Konkreten Poesie, beweist das Gegenteil. Die 32-Jährige Lyrikerin ist bereits Grimm-Preisträgerin und hat eine Poetik-Dozentur inne. Bevor Sie am 8. Februar im Thalia liest, sprach FRIZZ Das Magazin mit ihr über Poetry Slams und die zentralen Themen in ihrem Werk.

K Schauspieler, Regisseur und Zimmermann – Tom Quaas ist eine Institution in der Dresdner Kulturlandschaft. Im Februar inszeniert er nun an den Landesbühnen. Im Interview spricht er über den Umgang mit Kritik und seine Liebe zu Dresden.

Warum haben Sie sich gerade dieses Stück ausgesucht?

Liebe Frau Gomringer, was erwartet das Publikum im Februar in Dresden?

Die Idee, dieses Stück auf die Bühne zu bringen, kommt von Anke Teickner, die ich in der Rolle der Florence zauberhaft besetzt finde. Ich wurde von Schauspieldirektor Arne Retzlaff für diese Inszenierung an die Landesbühnen geholt.

Ich lese aus meinem jüngst erschienen Band „Mein Gedicht fragt nicht lange“ und stelle Sprechtexte und Lyrik vor. Auch lese ich eventuell Essayistischeres aus „Ich werde etwas mit der Sprache machen“. Man kann sich also darauf freuen.

„Für Dresden wünsche ich mir einen mutigeren Blick auf Neues.“ Herr Quaas, für diejenigen, die Ihre Biografie noch nicht kennen, erzählen Sie uns doch zu Beginn ein wenig über sich. Geboren bin ich 1965 und ich absolvierte zunächst eine Zimmererund Tischlerlehre. Nach Abschluss der Lehre, folgte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Engagements hatte ich anschließend unter anderem am Volkstheater Rostock und am Theater Junge Generation in Dresden und für fünf Jahre am Staatsschauspiel Dresden. Von 1999 bis 2001 war ich am Deutschen Theater in Berlin engagiert, bevor ich dann wieder nach Dresden zurückkehrte. Aktuell bin ich als General Harras in Carl Zuckmayers „Des Teufels General“ zu sehen sowie als Trigorin in Tschechows „Die Möwe“. „Glorious“ ist Ihre erste Regiearbeit in den Landesbühnen. Was reizt Sie an der neuen Aufgabe? In den letzten 20 Jahren habe ich an kleinen Theatern Dresdens und seiner Umgebung Regie geführt. Für mich ist die Regiearbeit an „Glorious“ die größte Herausforderung nach „Faust ohne Worte“ mit meinem Theaterzirkus. Und ja, mich reizen Herausforderungen.

8

FRIZZ Februar 2012

Solange ich Kritik nicht als Empfindlichkeit des Schreibers erkenne, sondern als eine produktive Bereicherung, nehme ich sie sehr ernst. Welche Kritikpunkte sehen Sie als Künstler an der sächsischen- bzw. Dresdner Kulturlandschaft? Meiner Ansicht nach werden die falschen Gelder an für das Land wichtigen Theatern gekürzt und prinzipiell zu wenig qualitativ gutes Theater unterstützt. Sie sind nach einer Pause nun wieder am Staatsschauspiel Dresden, was lieben und was hassen Sie an Dresden? Mich zieht es immer wieder in meine Heimat, ganz einfach – weil ich sie liebe. Für Dresden wünsche ich mir einen mutigeren Blick auf Neues. Welche Projekte plant Tom Quaas für 2012? Zu den Pfingstfestspielen auf Schloss Batzdorf gibt es ein Märchen für zwei Pantomimen mit dem Titel „Sechse kommen durch die ganze Welt“ zu sehen und zu den dortigen Barockfestspielen inszeniere ich ein reines Schauspiel nach Goldonis „Der Impresario von Smyrna“ mit Peter Kube vom Zwinger Trio in einer der Hauptrollen. N Tom Quaas inszeniert „Glorious“ an den Landesbühnen Sachsen, Premiere am 4. Februar, www.faust-ohne-worte.de

„Die Poetry Slam Szene ist die beste Schule, durch die man als Bühnenmensch gehen kann.“ Im Februar liest Nora Gomringer im Thalia.

Foto: Greinus Verlag

Foto: Tom Quaas privat

In dem Stück geht es auch um den Umgang eines Künstlers mit Kritik. Wie gehen Sie mit Kritik um? Haben Sie sich mit den Jahren ein dickes Fell zugelegt?

gehöre, ist sehr zur Schnelligkeit, Effektivität und mit einem Imperativ zur Globalisierung erzogen. Ich denke, dass weniges davon auf Dauer ein Leben bestimmen kann. Unsere Leben sind Luftballons: sie werden unter starkem Druck schnell aufgeblasen, sind eine Weile schön und prall, und dann, ganz plötzlich, erscheinen sie nur noch

Was macht die Faszination Poetry Slam aus? Die Poetry Slam Szene ist die beste Schule, durch die man als Bühnenmensch gehen kann und ich habe ihr viel zu verdanken. Poetry Slam hat mich in meinem Leben genau zur richtigen Zeit erwischt und mich mitgenommen. Seit 2006 bin ich Veranstalterin von Slams, trete aber nicht mehr selbst auf. Welche Themen sind die zentralen in Ihrem Werk? Gibt es Überschneidungen, mit den aus Ihrer Sicht zentralen Themen unserer Generation? Die Sprache, das Sprechen – die Sprachen der Welt. Das Zwischenmenschliche und die Validierung des Moments, des Details, der vermeintlich kleinen Sinneinheiten im Leben. Die Generation, zu der ich

schlaff und matt und sind alle burned-out. Wir haben das nicht recht gelernt, werden es aber lernen müssen: das Gut-auf-uns-Acht-geben. 2011 erhielten Sie den Grimm-Preis und eine Poetik-Dozentur, was ist Ihr Erfolgsgeheimnis? Was raten Sie Nachwuchsliteraten? Arbeiten! An der Kunst arbeiten, dann „passiert“ sie auch. Lustig nicht, eben noch von Burn-Out geredet und hier fordere ich Arbeit … Aber es ist so: Weil zur Kunst, und das denken immer noch viele, vor allem junge Talente, ja „nur“ das Können gehört. Das ist Unfug. Die Kunst ist und braucht Bildung. Und Bildung braucht Zeit. Also: Geduld und Stetigkeit. Diese beiden scheinen mir wichtig. N Nora Gomringer liest am 8. Februar im Thalia, www.thalia-dresden.de


09 Bücher 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 14:59 Seite 9

BÜCHER Text: Annekathrin Kohout, Foto: Philipp Baumgarten L

Verbale Faustschläge K Der Dresdner Kleinverlag Boombooks hat eine neue Veröffentlichung zu vermelden. „Katharsis“ heißt das achte Werk des hessischen Autoren Michael Meinicke, bietet Social Beat vom Feinsten und spart nicht mit verbalen Faustschlägen.

Der Autor Michael Meinicke hat jetzt beim Dresdner Kleinverlag Boombooks sein neuesten Streich auf den Markt gebracht: Social Beat vom Feinsten.

das Genre des Social Beat versetzten: fehlende Satzzeichen und eine Abkehr der Groß- und Kleinschreibung. Diese stilistische Monotonie steht in Konkurrenz zu der sich alle fünf Wörter transformierenden inhaltlichen Situation, die beschreibend, auffordernd und fragend die ganz großen Themen der Geistesgeschichte diskutiert. Aber es sind auch die Gedanken seiner Generation, die Meinicke in hastender Schreibweise den Lesern auf einem nicht gerade silber-

illustriert mit Fotografien des Berliner Künstlers Helmut Zielke, ein alter Freund von Meinicke, dessen Bildästethik mit den Texten verschmilzt. Am 27. Januar ist das Werk im Dresdner Verlag Boombooks erschienen, der seit 2009 stadtbekannt ist. Nicht zuletzt weil der Verlagschef Philipp Baumgarten in der hiesigen Szene als Tausendsassa bekannt ist, der sich ebenfalls Filmemacher, Veranstalter und

„Keine Sorge, unnötige Gefühlsduselei wird strengstens vermieden.“ nen Tablett präsentiert. Und trotzdem versprüht er eine unterschwellige und doch fühlbare Nostalgie, die aus seinen früheren Arbeiten schon bekannt sind und ihn am Ende als authentischen Zeitzeugen inszeniert. In seinen bisherigen Hauptwerken „Ostkreuz“ und „Westend/Teil 1“ lässt er uns fernab aller Normen die beiden Seiten des geteilten Himmels miterleben, ganze dreißig Jahre im Osten und dreißig Jahre im Westen. Verrückt, rasend und aufbegehrend – all dies findet in seiner neuen Publikation einen Höhepunkt.

„wir leben schnell wir sterben kurz wir atmen tief und gehen aus wir wissen das eine und handeln wie alle leben ist bewegung leben ist dasein […] es gibt ein vergnügen danach ein lachen zuletzt ein spruch der zerfetzt auf petrolleure! auf dynamiter! greift ein wir wollen länger lebendig sein als der lindwurm deutscher märchen […] o.k. billiregal steh auf stand up!“ Michael Meinicke liest nun seit über 40 Jahren in Dresden. Anfangs als Ost- und nach seiner spektakulären Flucht im Kofferraum eines Autos 1978 als Westbürger Deutschlands. Seine Geschichte ist ähnlich turbulent wie sein neues Buch, saß er doch bereits zwei Jahre in Einzelhaft, weil einige seiner Gedichte damals als staatsfeindlich eingestuft wurden. „Nicht systemkonform“ schrieb das Feuilleton. Umso freier und ag-

gressiver schmettert er sein neuestes Werk daher. „Katharsis“ – das klingt irgendwie nach einem Jahrhundertroman, es hat etwas Pathetisches. Nicht zuletzt, weil es die Dramentheorie Aristoteles zitiert, auf die der Roman im Rückschluss auch hinterfragt wird. Der Pathos versteckt sich im Anspruch der kathartischen Reinigung von Gefühlen wie Mitleid und Furcht, deren Wirkung sich der Leser nicht nur unterziehen muss, sondern sich im Versuch wiederfindet, diese zu kontrollieren. Es entsteht ein permanentes Spannungsverhältnis zwischen kritischer Konfrontation mit den Schrecken einer Gesellschaft und deren Dekonstruktion im Absurden und Humorvollen.

Und eigentlich auch einen neuen Rhythmus, der nicht als „Roman“ bezeichnet werden kann, ebenso wenig wie die Struktur des Buches selbst: so ist die adressiert „An das Mädchen im Sand“, besteht aus insgesamt 19 Texten, deren Überschriften ein Gedicht der südtiroler Schriftstellerin Kathrin Mayr nachzeichnen. Die Texte sind

Kurator nennt, aber eigentlich Fotograf ist. 2008 wurde bereits „Bonsoir BonBon“, eine Abenteuer-Satire von Michael Meinicke bei Boombooks publiziert. Neben Buchproduktionen veröffentlicht Boombooks seither auch Tonträger und Filme und partizipiert sich an vielen Projekten, dazu gehören die Organisation von Lesungen und anderen Kulturveranstaltungen sowie der Einsatz im Rundfunk. Anlässlich der neuen Veröffentlichung finden in Zusammenarbeit mit der Künstlergruppe ZwanzigZehn am 24. und 25. Februar je eine Lesung statt, die es in sich hat, denn Meinicke liest selten mit Mikrofon und sitzt nicht, sondern schmettert seine Lyrik aus dem Stand seinem Publikum entgegen. Und keine Sorge, unnötige Gefühlsduselei wird strengstens vermieden – ganz im Sinne von Aristoteles. N www.michael-meinicke.de, www.boombooks.de

Unterstützend wirken dabei stilistische Mittel, die den Roman in

Februar 2012 FRIZZ

9


10 Bildung 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 14:47 Seite 10

BILDUNG

Foto: photocase.de / FJF

N Text: Benjamin Griebe

Eklatanter Lehrermangel in Dresden. Doch steuert niemand gegen, kommt es - mit steigenden Schülerzahlen und tausenden Lehrern unmittelbar vor dem Ruhestand – noch dicker.

„Das ist erst der Anfang“ K An Dresdner Schulen herrscht eklatanter Lehrermangel. So zum Beispiel auch an der Dreikönigsschule, wo ein offener Brief an das Kultusministerium im Januar für Aufregung sorgte. Besserung ist derzeit aber nicht in Sicht, denn selbst der Schulnetzplan 2012 für ganz Sachsen ist massiver Kritik ausgesetzt. Experten warnen: Dies ist erst der Anfang. Steigende Schülerzahlen und tausende Lehrer unmittelbar vor dem Ruhestand, könnten die Situation in naher Zukunft weiter zuspitzen.

jedoch, dass in den nächsten Jahrinnen und Lehrern ist schon jetzt Zur Abfederung des Lehrermanren mehrere tausend Lehrer in den bundesweit einer der geringsten gels plant Sachsens Kultusminister Ruhestand gehen. Schon jetzt fehlt und nun sollen in Sachsen für die Roland Wöller (CDU) jetzt, Lehrin manchen Fächern das Personal gleiche Arbeit und den gleichen kräfte aus anderen Bundesländern – vor allem im naturwissenschaftliEinsatz zwei unterschiedliche Beanzuwerben, ohne dass diese chen Bereich. Es ist aber nicht dingungen gelten?“. Der Vorschlag Lohneinbußen hinnehmen müsausgeschlossen, dass weitere Bedes Kultusministers sei grenzwersen, wenn sie tarifbedingt ein höreiche in Zukunft betroffen sein tig, „denn warum sollen die, die heres Einkommen erzielen als ihre könnten, so Grundmann. hier schon über viele Jahre gute sächsischen Kollegen. Linda Kluttig, Vorsitzende Als vermeintlides Stadtschülerrates Dresden, kri- „Anstatt sich um nachhaltige Lösungen zu bemühen, che Lösung des Dilemmas pries tisiert: „Der Lehnimmt man den Bruch des sozialen Friedens in Dresdens Bürgerrermangel an sächsächsischen Lehrerzimmern in Kauf.“ meister Winfried sischen Schulen ist Annett Grundmann, Kreiselternrat, Vorsitzende Lehmann Ende dem Kultusminisdes vergangenen terium seit Jahren Jahres den Schulnetzplan an. Doch Arbeit leisten, vor den Kopf gestobekannt und nicht mehr zu überseauch dieser stieß auf massive Krißen werden“? hen. Doch anstatt sich um nachtik: Vor allem für Grundschulen haltige Lösungen zu bemühen, war vorgesehen, die Klassenstärke Wie erwähnt, das Problem ist nimmt man den Bruch des sozialen von derzeit 25 auf 28 zu erhöhen. den Behörden schon länger beFriedens in sächsischen LehrerWeiterhin sollten Berufschulen gekannt. Seit Jahren zählt Dresden zimmern in Kauf.“ zu geburtenstärksten Städten in schlossen oder ausgelagert werDeutschland. Und irgendwann den, um mehr Platz für allgemeinAnnett Grundmann, Vorsitzende müssen auch diese Kinder die bildende Schulen zu schaffen. des Kreiselternrates ergänzt: „Der Schulbank drücken. Hinzu kommt Auch den vorgesehenen Neubau Verdienst von sächsischen Lehre-

10

FRIZZ Februar 2012

von Schulen schätzen Experten als problematisch ein. Ohnehin fehle jetzt schon das nötige Kleingeld, um die vielen sanierungsbedürftigen Einrichtungen auf Vordermann zu bringen. Als Reaktion auf die Präsentation des Schulnetzplanes hat sich das Aktionsbündnis „Macht? Schule.Bildung!“ gegründet. „Der Schulnetzplan gefährdet den Bildungsstandort in Gänze und basiert zu allem Überfluss auf falschen Zahlen“, kritisiert Gruppenmitglied Andreas Tietze (SPD). Mittels Blog informiert das Bündnis regelmäßig über den Schulnetzplan und seine Entwicklung sowie über geplante Aktionen. „Macht?Schule.Bildung!“ hat auch schon einige Demonstrationen organisiert. Oberstes Ziel der Initiative ist die Überarbeitung des Schulnetzplanes. „Die Zukunft der Bildung in Dresden soll so gesichert und verbessert werden“, sagt Tietze. N Den Schulnetzplan zum Nachlesen gibt es unter www.dresden.de/de/03/030/schulnetzplan.php Alle Information zum Aktionsbündnis unter www.macht-schule-bildung.de


11 Bildung 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 13:02 Seite 11

BILDUNG Text & Foto: Julia Grubitzsch L

„Es ist keine Lösung, die derzeit vorhandenen Schulen mit Schülern zu überfüllen und mit Containern zu ergänzen. Bildung braucht Platz.“ SPD-Stadträtin Sabine Friedel

„Dresden muss neue Schulen bauen“ K Dresden ist die Geburtenhauptstadt Deutschlands. Offenbar kamen die Kinder für die Stadt überraschend, hatte man doch in der Vergangenheit eifrig Schulen geschlossen. Jetzt werden jedoch dringend Kapazitäten benötigt. FRIZZ Das Magazin sprach mit der SPD-Stadträtin und Mitglied des Landtages Sabine Friedel über den Schulnetzplan, die fehlenden Kinderbetreuungsplätze und den 13. Februar.

Frau Friedel, die Proteste gegen den geplanten Schulnetzplan halten an. Die Stadt will den Plan nun überarbeiten. Wo sehen Sie Lösungsansätze für die Probleme? Die Lösung ist einfach: Dresden muss neue Schulen bauen. Allein in der Neustadt brauchen wir eigentlich eine neue Grundschule, eine neue Mittelschule und ein weiteres Gymnasium. Da kommt die Stadt nicht dran vorbei. Es ist keine Lösung, die derzeit vorhandenen Schulen mit Schülern zu überfüllen und mit Containern zu ergänzen. Bildung braucht Platz. Ebenso ein Problem sind die fehlenden Kinderbetreuungsplätze in Dresden. Wie könnte die Stadt hier Abhilfe schaffen? Auch hier: Durch die Schaffung neuer Plätze. Es war ein großer Fehler, in den letzten zehn Jahren so viele Kitas und Schulen zu schließen. Dazu hat uns auch das Land gedrängt. Man muss sich das mal vorstellen: Noch vor einem guten Jahr hat die Stadtratsmehrheit eine Grundschule geschlossen, dabei war der Platzmangel schon da. Nun müssen Kitas und Schulen auf die oberste Stelle in den Investitionslisten der Stadt.

Gibt es in der Neustadt Pläne für die Schaffung neuer Kinderbetreuungsplätze? Ich setze große Hoffnung auf die Entwicklung des Postareals. Wir haben im letzten Jahr vorgeschlagen, dort ein neues Stadtteilzentrum mit Ortsamt, Kita und Schule zu entwickeln. Der Stadtrat ist diesem Vorschlag gefolgt, nun soll die Verwaltung ein Konzept vorlegen. Das wäre ein guter und zentraler Platz für alle in der Neustadt. Der 13. Februar rückt näher. Mit welchen Gefühlen blicken Sie diesem Tag entgegen? Planen Sie Aktionen an diesem Tag? Natürlich sind wir mit dabei – am 13. und am 18. Februar. Die Gefühle sind gemischt: Sehr froh bin ich, dass in der AG 13. Februar viel gemeinsame Aktivität entstanden ist. Endlich besteht Einigkeit, dass gegen die Nazis protestiert werden muss, in anderen Städten ist das längst eine Selbstverständlichkeit. Ich hoffe, dass an den Tagen selbst alle besonnen agieren, Demonstranten, Blockierer und die Polizei. Außerdem hoffe ich, dass es friedlich bleibt und die Kluft zwischen Behörden und engagierten Bürgern geringer wird.

Februar 2012 FRIZZ

11


12 Konzert 0212 DD:! Muster HA 22.01.12 14:54 Seite 12

KONZERT N Text:Volly Tanner, Foto: Andreas Hornoff

„Wir sind glücklich mit den neuen Songs und freuen uns darauf, sie live zu spielen.“ Kettcar landen am 1. März im Alten Schlachthof.

Das Magazin

präsentiert

„Wir köpfen keine Hühner“ K Kettcar kommen nach Dresden und sie haben ein neues Album im Gepäck. Abwechslungsreich und intelligent. Musik von großen Freunden von der Waterkant. Shevek Walden traf Kettcar-Gitarrist Erik Langer zum Plausch. Hier das Ergebnis:

Danke erst einmal für „Zwischen den Runden“. Ich war berührt beim Anhören. Wie ist denn die Verfassung innerhalb der Band, jetzt, zwischen den Hypes – da, wo Geschichtenerzählen geschieht und nicht nur Geschichteschreiben?

Ich hatte bisher bei jeder unserer Platten das Gefühl, dass sie für uns als Band Sinn gemacht haben. Nach dem eher rauen und düsteren Grundton der letzten Platte, war für uns die Zeit gekommen, den Blick musikalisch und textlich in andere Richtungen zu lenken. Es ging bei uns nie darum, den einen Kettcar-Sound zu kreieren und den dann mit minimalen Variationen immer wieder zu verwerten.

Hymne. Solche Zeilen, wie: „ … der Malerfürst lässt leise wissen, ab jetzt kommen die Touristen“ klingen ganz schön nach Befindlichkeiten eben auch hier in Dresden. Was ist aber die Alternative zur Totalverwertung?

Oft vermittelt die Politik das Gefühl, dass sie sich eine Kulturlandschaft wünscht, die sich nur nach ökonomischen Prinzipien richtet. Allerdings ist oft gerade die Kunst, mit der sich kein Geld machen lässt, die Interessantere, Neue, Hallo Shevek, es freut mich, dass Wegweisende. Diese sollte stärker Ihnen die Platte gefällt. Die Verfasgefördert werden, statt Unsumsung der Band ist gut. Nach einer men in Kultursymbole zu stecken. schwierigen Phase rund um den In Hamburg sind das auf der einen Ausstieg unseres alten SchlagzeuSeite unter andegers Frank hat sich rem eine ganz alles wieder einge„Oft ist gerade die Kunst, mit der sich kein Geld schwierige Proberenkt. Wir sind machen lässt, die Interessantere. Sie sollte stärker raum- und Atelierglücklich mit den gefördert werden, statt Unsummen in situation, Clubsterneuen Songs und Kultursymbole zu stecken.“ ben, Etatkürzunfreuen uns darauf, gen in von progressiven Wir möchten, dass unsere Musik sie live zu spielen. Wo Sie auf das Intendanten geführten Theatern für uns spannend bleibt, dazu Geschichtenerzählen anspielen – und auf der anderen Seite – die braucht es Veränderungen und im es war von Anfang an unser Plan Elbphilharmonie. Ergebnis sieht es dann so aus, dass und Wunsch, diese Platte mit Geauf „Zwischen den Runden“ die ruschichten zu füllen. Mehr als bei Am 1. März kommen Sie in den Alhigen, mit Akustikgitarre gespielunseren anderen Platten steht bei ten Schlachthof nach Dresden. Vielten Stücke dominieren und Strei„Zwischen den Runden“ die narraleicht treibt es ja sogar Neuhörer zu cher, Bläser, Piano, etc. in einer tive Form im Vordergrund. Ihnen an den Strand. Wie würden Fülle vorhanden sind, wie wir sie Sie denen, die noch nicht so im KettStilistisch schöpfen Sie mittlerweile bisher nicht hatten. Irgendjemand car sitzen, schmackhaft machen, und glücklicherweise aus einem wird immer meckern, aber das ist warum Ihre Musik die Hörensgrößeren Fundus. Nicht mehr nur völlig in Ordnung und auch gut so. werte ist? Krach und Rambazamba. Was sagen Wenn uns niemand kritisiert, hadenn die Poppuristen dazu? Wie geben wir etwas falsch gemacht. Im Alten Schlachthof werden hen sie um mit der Veränderung des wir keine Pyro-Show auffahren, „Schrilles, buntes Hamburg“ hat das Status Quo, mit der Beweglichkeit keine Hühner köpfen, keine FellZeug zur Anti-Gentrifizierungsin Ihrem Schaffen?

12

FRIZZ Februar 2012

kostüme tragen. Es wird keine Lasershow, keine Wall of Death und keine Orchesterbegleitung geben. Wir freuen uns aber sehr über jeden der trotzdem kommt, obwohl wir nur unsere Lieder spielen und dazwischen vielleicht ein paar Geschichten erzählen. Wenn ich mir eine Meinung erlauben darf, fallt Ihr mit dem neuen Album endlich auch aus der Szene heraus. „Zwischen den Runden“ ist einfach gute Rockmusik ohne Hornissensonnenbrille und Playmobilfrisur, Liedgut von Brüdern. Wie weit geht aber die musikalische Toleranz? Kettcar in zehn Jahren nur noch elektronisch oder zusammen mit Aranea Peel und den Grausamen Töchtern - sind ja auch aus Hamburg? Danke für die Inspirationen mit der Sonnenbrille und der Frisur! Ich werde den Anderen einen Termin beim Styleberater vorschlagen. Im Ernst, die „Grausamen Töchter“ kannte ich gar nicht. Auf den ersten Blick passt das wohl nicht ganz, aber wer weiß. Zehn Jahre sind eine lange Zeit und da wir nicht vorhaben, uns im Kreis zu drehen, werden wir wohl irgendwo anders landen. Am besten wir sprechen uns nochmal, wenn es soweit ist. Danke für das Gespräch und viel Leben Ihnen unterwegs. N Kettcar, Alter Schlachthof, 1. März


13 Ausstellung 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 13:15 Seite 13

AUSSTELLUNG Text: Annekathrin Kohout, Foto: Herbert Boswank L

„Es geht darum, die elitäre Kunst von ihrem hohen Ross zu schupsen.“ Im Bild die Arbeit „FahrradKlops“ von André Tempel. Sie wirbt für „Mal schauen!“, einem Ausstellungsprojekt in der Motorenhalle, das Kunst von Bürgern für Bürger entwickeln will.

„Mal schauen, was das wird“

ten mehr Präsentationsflächen.

dré Tempel, dass 2008 im Rahmen der Förderankäufe der KulturstifMehr als 25 000 Werke aller tung des Freistaates Sachsen für Genres der Bildenden Kunst, daden Kunstfonds erworben wurde. runter Malerei, Skulptur, Grafik, Der Dresdner Künstler hat mit eiFotografie, Kunstgewerbe, Konnem Schlauch ein Fahrrad solange zept-, Video- und Installationseingewickelt, bis ein Volumen entkunst sowie Arbeiten im öffentlistand, dass ein scheinbar vertrauKunst von ihrem hohen Ross zu chen Raum lagern in dem hoffenttes Formverständnis und die schupsen und sie den Bürgern zu lich nicht eingestaubten Depot. Funktionalität des Fahrrads in irovermitteln, deren Vorstellung von nischer Manier in Kunst und die ErFrage stellt. Ob die wartungshaltung an die Sammlung „Das Ausstellungsprojekt ist ein ehrenwertes und Bilderjury damit eine Bemerkung hinterfragt wird – hochanständiges Vorhaben.“ zur Funktionalität ein ehrenwertes der Kunst machen und hochanständiNun hat die Eingliederung des möchte, ist fraglich. Aber fest ges Vorhaben. Es erinnert ein weKunstfonds in die Staatlichen steht, für die sogenannten Laien nig an die documenta 12, für die im Kunstsammlungen Dresden im wird es zur Aufgabe, so lange IdeVorfeld ein Beirat aus 40 Kassler Jahr 2004 bereits dazu beigetraen zu entwickeln, bis Funktionen Bürgern ins Leben gerufen wurde, gen, die Sammlung des Kunstfonds wieder sichtbar werden. der mit seinen Lokalerfahrungen häufiger in eigenen Ausstellungen Einfluss auf die Großausstellung sowie mit Leihgaben in ausgewählEs ist das erste Ausstellungsnehmen konnte. ten öffentlichen Einrichtungen des projekt des Kunstfonds der StaatFreistaates und der Bundesrepulichen Kunstsammlungen Dresden Die Ausstellung ist insofern blik Deutschland zu präsentieren. in Zusammenarbeit mit dem riesa spannend, dass sie die Reichtümer Doch auch Bürger aus Dresden efau/Motorenhalle, dem Projektdes Kunstfonds zur Schau stellt. möchten nun „mal schauen“, was zentrum für zeitgenössische Denn diese bleiben weitestgehend das Depot so zu bieten hat. So sigKunst, das die bereits seit 2007 im im Dunkeln, abgesehen von der nalisiert der Titel Einblicke in eine Rahmen der jährlichen Videopro2007 begründeten Reihe „Schauumfangreiche sowie vielfältige jekte erfolgreich stattfindende Zudepot“, in der sich das Bestreben Sammlung und lädt dazu ein, mal spiegelt, die Sammlung einem Pusammenarbeit ergänzt. vorbeizuschauen. blikum zu öffnen. Ungeachtet der N Vernissage am 15. Februar, 19 Uhr, Motorenhalle Tatsache, dass der Kunstfonds eiAusstellungsdauer, 16. Februar bis 31. März, „Mal schauen“, was die Bürger ne der bedeutendsten KunstÖffnungszeiten: Di-Fr 16-20 Uhr, Sa 14-18 Uhr sammlungen zur sächsischen und Janet Grau für uns aussuchen Kunst nach 1945 besitzt, fordert werden. Geworben wird jedenfalls auch die schiere Menge an Arbeimit dem „Klops-Fahrrad“ von An-

K „Mal schauen!“ heißt ein ungewöhnliches Ausstellungsprojekt des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der amerikanischen Künstlerin Janet Grau. In Zusammenarbeit mit Bürgern der Stadt Dresden und der Motorenhalle, dem Projektzentrum für zeitgenössische Kunst, sollen „Laien“ Kunst ausstellen, die sie sich mal einfach so aus der Sammlung des Kunstfonds aussuchen können.

Mal schauen, was das wird. Das Vorhaben: die amerikanische Künstlerin Janet Grau, die seit 1999 in Dresden ansässig ist, lädt Dresdner Bürger ein, Kunstwerke aus dem Depot des Kunstfonds auszuwählen, um im Anschluss eine gemeinsame Ausstellungsidee zu entwickeln. Zuvor wurde von Janet Grau, zusammen mit jeder der letztlich fünf unterschiedlichen Gruppen von Bürgern, eine Fragestellung entwickelt, die den konkreten Wünschen und Erwartungen der Beteiligten an Kunst und an die Sammlung des Kunstfonds entsprach. Die Bürger mussten lediglich die Voraussetzung mitbringen, nichts mit Kunst zu tun zu haben, „zumindest beruflich“, heißt es auf der Homepage. Nach welchen Kriterien ausgewählt wurde, bleibt unklar und spielt wahrscheinlich eine geringere Rolle. Jedenfalls kuratierten Laien die Ausstellung, die somit an einem Prozess aktiv beteiligt waren, der sonst der Museumsarbeit vorbehalten ist. Doch es scheint vielmehr darum zu gehen, die elitäre

Februar 2012 FRIZZ

13


14 Meinung 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 13:00 Seite 14

MEINUNG N Umfrage: Benjamin Griebe

Nazis nicht erwünscht K Der 13. Februar steht vor der Tür und Dresden wird voraussichtlich wieder zum Schauplatz einer großen Nazidemonstration. In den letzten Jahren ist es Aktivisten und Nazi-Gegnern immer wieder gelungen, den rechten Demonstrationszug zu blockieren. Und genau das ist nicht unumstritten. Wie halten Sie es also: „Sind Blockaden gegen Nazis legitim?“ FRIZZ Das Magazin hat sich umgehört.

Patrick Neumann K 21, Student

Blockaden sind okay und sie sind auch sehr wichtig. Die Rechten sollen nicht denken, sie können machen, was sie wollen. Sie sind ja auch eine Gruppe mit hohem Aggressionspotenzial. Da ist es wichtig, das einzudämmen. Von der Öffentlichkeit erhoffe ich mir neue Anstrengungen zu einem NPD-Verbotsverfahren, damit vielleicht auch solche Demonstrationen nicht mehr organisiert werden können.

14

Enrico Vetter

Leonard Rößner

K 17, Schüler

K 20, Student

Ich bin bei dieser Frage geteilter Meinung. Einerseits sollte man Demonstrationen von Rechten blockieren können, da sie eine sehr extreme Form des Nationalismus kundtun. Andererseits besteht in Deutschland Meinungsfreiheit – auch für die Nazis. Das größte Problem ist aber, dass es immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Links- und Rechtsextremen kommt.

Prinzipiell denke ich, dass jeder sein Gedankengut vertreten können sollte. Problematisch wird es nur, wenn sich beide Gruppen anfangen zu prügeln. Wenn sich die Blockaden rechtlich im toleranten Rahmen bewegen würden, wäre es auch okay. Wenn sichergestellt würde, dass sie friedlich ablaufen, würde ich auch mit hingehen.

Susanne Kontny

Felix Schmidt

K 21, Studentin

K 26, Student

Generell hat ja jeder das Recht zu demonstrieren. Aber ich stehe der NPD sehr kritisch gegenüber und finde, dass die Partei verboten werden sollte. Auch die Demos von Rechten sollten eigentlich untersagt sein, denn sie schenken ihnen zu einem gewissen Grad Anerkennung, die sie nicht verdient haben.

Ich finde es okay, die Demonstrationen von Nazis zu blockieren. Ich selbst war in den letzten Jahren ein paar Mal dabei. Je mehr da mitmachen, desto besser. Denn es zeigt, dass die Nazis in der Stadt nicht erwünscht sind. Man muss solchen Menschen den Spielraum eingrenzen – speziell im Osten, wo Rechtsradikalismus weit verbreitet ist, muss man ansetzen.

FRIZZ Februar 2012

Marie Kulik K 19, Schülerin

Ich finde Blockaden nicht schlecht. Ich habe letztes Jahr auch mitgemacht. Es ist gut, wenn die Rechten nicht die Oberhand gewinnen. Klar, sollte jeder seine Meinung äußern dürfen. Doch die Ausländerfeindlichkeit der Rechten finde ich nicht okay und nicht vertretbar.

Stefan Findeisen

Madlen Ritschel

K 32, Student

K 24, Fachoberschülerin

Es ist richtig und wichtig, ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. Ich zweifle jedoch an der Art und Weise, wie dies geschieht. Dass die Zerstörung Dresdens im Kalender der jeweiligen Lager ein wichtiges Datum ist, ist mir durchaus bewusst. Aber erneute Gewalt und Zerstörung, selbst in sehr viel geringerem Maße setzen in der Bevölkerung und gerade mit Bezug auf Dresden das falsche Zeichen.

Man sollte auf jeden Fall zeigen, dass man gegen Rechts ist. Man kann denen nicht einfach die Straße überlassen. Ich finde es zum Beispiel völlig unverständlich, wenn rechte Demonstranten von der Polizei geschützt werden, während die Gegendemonstranten mit Gewalt verfolgt werden. Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten, Flagge zu zeigen, zum Beispiel bei der Menschenkette.


15 Terminalaufmacher 0212 DD:! Muster HA 20.01.12 12:06 Seite 15

TERMINE K Februar 2012 | FÜR DRESDEN UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT Februar 2012 FRIZZ

15


16-20 Terminal 0212 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 23.01.12 16:52 Seite 16

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. Februar 2012

K Dresden m.5 Nightlife Discofox - Schlager

und Latino - Eintritt frei 21:00 Katy´s Garage Donners-Tanz mit DJ

1.

Funkost - Electro, Minimal, House 20:00 Musikpark Dresden Paarungszeit Flirtparty 22:00 Rosis Amüsierlokal The Benny Steel Show 22:00

Mittwoch

3.

Dresden

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

Du kannst nicht mein Ernst sein! 20:00 Kulturpalast Wiener Walzer Nacht 20:00 Theaterkahn Dresdner Brettl

Freitag

Du kannst nicht mein Ernst sein! - neue schreckliche Einzelheiten aus dem Familienleben - 20:00 Herkuleskeule Egoland 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Solange wir noch schön

sind 19:30 Kleines Haus Die schmutzigen Hände

19:30; Eröffnungsveranstaltung zum „Forum 13. Februar" 20:00 Schauspielhaus Der zerbrochne

Krug von Heinrich von Kleist 19:30

Kino UFA Kristallpalast Love Life -

Liebe trifft Leben; Dreiviertelmond 10:00 & 15:00; Frist Preview 20:00 Kino in der Fabrik Sneak-Preview

22:00

Musik Groovestation Funky Wednesday :

Micha Winkler & HSK Big Band - Freeshow 21:00 Blaue Fabrik In Session with...- Jazz

19:00 and Sounds (CAN) 21:00 Scheune Jolly Goods (D) - Noise & Folk 21:00 Jazzclub Tonne HfM Jazz Nights: 2. Guitar Night 21:00

DJ Crocks 22:00 Bon Voyage Said (Strictly Funk &

Soul) 21:00 m.5 Nightlife Ü-25 Disco Diamonds

mit den Hits von Gestern bis Heute 21:00 ego-Wohlfühlhaus Discofox-Party 20:00 Katy´s Garage Sophie's Welt mit DJane I Dream of Jeanie 20:00 Musikpark Dresden Birthday Party meets DJane 2hot4you & Mc Rhymez 22:00 Rosis Amüsierlokal Crash The Ballroom mit DJ Fantomas - Best of Alternative 20:00

Sonstiges friedrichstadtZentral e.V. Pla-

sticJungleNoiseGaGa mit GoGoTrash,Mistress & Cizzy Gonzales Performance, Konzert, Plastik 20:00

Dresden

Bühne

4.

Theaterkahn Dresdner Brettl

Gastspiel: Ein Abend mit Robert Kreis 20:00 Herkuleskeule Schaller hoch zwei 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Solange wir noch schön

sind 19:30 Kleines Haus Einsame Menschen

Samstag

19:30 Theater Wechselbad Musical &

Dinner: ... bis dass der Tod uns scheidet 20:00 Projekttheater Dresden Ensemble La Vie - OBSESSION 21:00 Schauspielhaus Kleiner Mann, was nun? 19:30 Dresdner Comedy & Theater Club im Italienischen Dörfchen „Ursula von Rätin: 6, Drugs &

Ratt'nRoll" mit Cornelia Fritzsche 20:00

Beatpol Constants (USA) + Sights

Stolperdiele Friday Night Club mit

Galli Theater Dresden Schlager-

süsstafel - Eine gesamtdeutsche Komödie 20:00

Dresden

Bühne Kulturpalast 4. Philharmonisches

Konzert der Dresdner Philharmonie Werke von P. Hindemith, M. Bruch und L .v. Beethoven 19:30 Herkuleskeule Ein Kessel Schwarzes 17:00 & 20:00 Theaterkahn Dresdner Brettl

Revanche ein Psychokrimi von Anthony Shaffer 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Solange wir noch schön

sind 19:30 Kleines Haus Die Bürgerbühne: Pre-

miere - Ein Sommernachtstraum 19:30; Ein Kleines nehm' ich noch - Liederabend 20:00 Theater Wechselbad Komödie & Dinner: Die Fleppen sind weg 20:00 Societaetstheater Der Tod des Iwan Iljitsch und der Flug in den Himmel nach Leo Tolstoi; Just a little bit racist - 16 Fragmente über das Fremdsein 20:00 Mimenbühne Dresden Weiber, Weiber 20:00 Staatsoperette Dresden Ankunft im Tanzparadies - Gastspiel der JugendKunstschule Dresden 15:00 Projekttheater Dresden Ensemble La Vie - OBSESSION 21:00 Schauspielhaus Familienbande Ein musikalischer Abend unter Verwandten 19:30

Nightlife Metronom Club Sound of Neustadt -

Frischfleisch am DJ-Pult! 21:00 Altes Wettbüro Wettbüro Tanzstun-

de 20:00 Katy´s Garage Disko 25 - Die Party

für Erwachsene 20:00 Rosis amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Padawan Schmidt & Freunden 20:00

2.

Dresdner Comedy & Theater Club im Italienischen Dörfchen „Frauen denken anders, Männer

Dixiebahnhof Eine Hälfte von Dir -

Theaterkahn Dresdner Brettl

Gastspiel: Ein Abend mit Robert Kreis 20:00 Herkuleskeule Schaller hoch zwei 19:30

Barrio Katz und Jazz K Lipa - MashupDisko 22:00 Arteum Juicy - Black Music Party Event on 2 Floors with Black, HipHop, Soul, R&B and Mash-ups mit Eskei83, DJ Maxxx, DJ Masta D 22:00 Showboxx Hello 2012 mit Tobias Thomas, Coma & Gunjah - Techno 23:00 Chemiefabrik Goa,Trance,Dub mit Gaggalacka, Amino, Papa"G", Goaman u.a. 22:00 Metronom Club Indie Miez Electro 22:00 Club Mensa All Time Classics - Durstlöscher - Pop, Elektro, 90er & Black 22:00 Altes Wettbüro Philipp Demankowski (DD) 22:00 Scheune Die Phase IV hat Geburtstag! u.a. mit Harry Bushh 21:00 Kino in der Fabrik Tanz im Schwarzen Salon - Disko Partizani, DJ Jens Georgi legt auf... 21:00 Kraftwerk Mitte Kraftwerk 54 Der legendärste Club aller Zeiten 70's, 80's, 90's, Disco, House & Classics 22:00 Stolperdiele Saturday Night Fever mit DJ Fröhli 22:00 Rosis amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Padawan Schmidt & Freunden 20:00 Bon Voyage 1 Jahr Bon Voyage mit Rene Degener & Rollin Disko feat. Singin Paula 20:00 m.5 Nightlife Ü-30 Party-Aus Liebe zum tanzen mit dem besten Mix aus allen Hits 21:00 ego-Wohlfühlhaus Tausend Takte Tanzmusik 20:00 Bunker Srasse E Sunglasses At Night - Dark 80´s von Alphaville und Cure bis Yazoo 22:00 Katy´s Garage Neustadtdisko Pop,Electro,Punk,Rock, MashUp Party mit DJ Crocks 20:00 Musikpark Dresden High Class Clubbing 22:00

Radebeul

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Solange wir noch schön

sind 19:30 Kleines Haus Die Bürgerbühne: Cul-

ture Clash - das Bürger Dinner 19:00; Die Bürgerbühne: Die Zärtlichkeit der Russen 20:00 Theater Wechselbad Roy Frank Orchestra; Kabarett & Dinner: Wer kocht, schießt nicht*; Die Fleppen sind weg 20:00 Societaetstheater Sibylle Berg: Nur Nachts - Eine Komödie 20:00 Schauspielhaus Der Turm 19:00

Kino UFA Kristallpalast Im Reich der

Raubkatzen; Moneyball - Die Kunst zu gewinnen; Der Perfekte Ex; Sex on the Beach; Zettl - Unschlagbar charakterlos; Underworld Awakening Kino im Dach Ein Sommer in Haifa 20:00

Musik Groovestation I´m not a band -

Elektro 21:00 Blue Note Die Blue Note Open Mic Night 20:00 Altes Wettbüro Live is Live - Crime Jazz mit Paregoric Art 20:00 Scheune Livelyrix Poetry Slam 20:00 Rosis Amüsierlokal Lord Bishop präsentiert: Relicseed (LT) 20:00

Nightlife Arteum Winter Chillout Club - Dis-

coclassics, House & Black 20:00 Bon Voyage Basskuscheln mit Sub Sickness (Dub Step) 21:00

16

Kids Societaetstheater Kindertheater-

werkstatt 3 - Für Kinder von 10 - 14 Jahren 16:30 Societaetstheater Jugendtheater-

werkstatt - Für Jugendkiche von 15 20 Jahren 18:30

Musik Blue Note Boogie Woogie Country

Men - Backporchmusic 20:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT PianoPiano Club Tour: Leszek (PL) - Jazz 21:00 Scheune Jazzfanatics - The Real Monday Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra 21:00

Nightlife Ostpol Liederspielplatz - Die Open Mic Kleines Haus Musik zwischen den

Welten CAMiNHO „Entre los tiempos" 20:00 Zum Gerücht Special4ces - Jazzrock-

Funk Fusion 20:00

Nightlife Altes Wettbüro

Winter Sole / Beautiful Landscapes Live: _nyquist, Anaxy, m-inc-to, Kryptic Universe & DJ´s: Diputs, Carl Suspect 15:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Bartag mit DJ Crocks 20:00

Nacht im Ostpol 21:00 Club Puschkin Nubeatzz Club Studententag für alle on 3 Floors - House, Electro, Black, Trash, Rock, Indi, Big Beats, 90s, mit DJ Skoup & DJ Cyberpunk 22:00 Chemiefabrik Dead to me (USA) & The Strapones (CH) - Punkrock 22:00 Metronom Club Verliebt ins Metronom - Speeddating 20:00 m.5 Nightlife Gastro Session Die Party für alle Gastronomen & Hoteliers & Dienstleister Rosis Amüsierlokal Rosis Studententag mit DJ Padawan 20:00

Sonstiges Radebeul

Bühne Landesbühnen Sachsen Stamm-

haus: GLORIOUS! Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins... 19:00

Weinböhla

Sonstiges

Groovestation Kickermontag 19:00 Katy´s Garage Dresdner Kickerliga:

Auftaktturnier 2012 21:00

Weinböhla

Vortrag & Lesung Zentralgasthof Weinböhla "Die

feine Art des Vögelns" - Autorenlesung mit Birgit Querengäßer 20:00

Zentralgasthof Weinböhla

Island - Insel der Naturgewalten: 3D Multivisionshow mit Stephan Schulz 18:00

7.

Bühne haus: Premiere - GLORIOUS! Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins... 19:00; Studiobühne: Die fromme Helene 20:00

6.

Weinböhla

Nightlife Zentralgasthof Weinböhla Zent-

idisko 20:00

Montag

Dienstag

Dresden

Bühne Kulturpalast Manao Drums of China

Dresden

5.

Musik Rock 20:00 Jazzclub Tonne Flo Bublys Brumcalli

Sonntag

Dresden

Bühne

Bühne Kulturpalast

Hansi Hinterseer & Das Trioler Echo Europa Tournee 2012 - 20:00

"Flying Dragon Tour 2012" Die erfolgreichste Percussionperformance aus dem Reich der Mitte! 20:00 Theaterkahn Dresdner Brettl

Die Wahrheit oder Von den Vorteilen, sie zu verschweigen, und den Nachteilen, sie zu sagen, eine Komödie von F. Zeller 20:00

Manao

07 02

Kulturpalast 4. Philharmonisches

Konzert der Dresdner Philharmonie Werke von P. Hindemith, M. Bruch und L .v. Beethoven 19:30

Nightlife Groovestation Coq au Vin mit dem

Tanzatelier Kokü - Breaks & Elektroswing mit Tanga Elektra & Tanzatelier Kokü 22:00 Kraftwerk Mitte Friday Club Session - Selected House & Black Sounds by local DJs 22:00 Nero Der Ü30 Freitag - Best in the Mix: Discoclassics, 70s, 80s, 90s, House & Black Music 21:00 Ostpol Kremlcocktail - Ostblockmusika, Balkan, Gypsiebeats mit DJ Kremkow 21:00 Club Puschkin Freunde feiern! (Roter Raum) 23:00 Metronom Club PWND_Style! TechHouse 22:00 District Club Celebrate - Geburtstagsclub! mit Trakos, Bons & Digital Kaos 22:00 Altes Wettbüro We Like...Nacht 22:00 Scheune The Ultimate Old School Funk Party 22:00 Nero Der Ü30 Freitag@Nero Frauen Eintritt frei bis 23:00 - Discoclassics, 70s, 80s, 90s, House & Black Music 21:00 Kraftwerk Mitte Friday Club Session@ Kraftwerk-Mitte - Selected House & Black Sounds 22:00

racist - 16 Fragmente über das Fremdsein 20:00

Landesbühnen Sachsen Stamm-

Tir na n og Art (Akustikrocktrio) (D) -

(D) - Brass 21:00 Chemiefabrik The Members (UK), Cut my Skin (D) & BNI (Malta) - Punkrock 22:00 Club Puschkin Emergenza - das weltweit grösste Live Band Festival für ungesignte Bands! Katy´s Garage Audiocaneat! (DD) Shoegaze, Post-Rock 20:00

Sommernachtstraum 19:30; Tschick 20:00 Societaetstheater Just a little bit

Groovestation Fat Kat Disko mit

Dresden

Bühne

Steimle - Authentisch - Ein Stück weit 19:30 Kleines Haus Die Bürgerbühne: Ein

Nightlife

nicht" mit Matthias Machwerk 20:00 Galli Theater Dresden Schlagersüsstafel - Eine gesamtdeutsche Komödie 20:00

Donnerstag

Herkuleskeule Gäste im Haus: Uwe

Eine Hälfte von mir mit Valeriya Shishkova (Jiddische Lieder und Klezmer) 20:00 Tante JU Traven (D) feat. Hartmut Leisegang & Philipp Makolies 21:00 Club Puschkin Emergenza - das weltweit grösste Live Band Festival für ungesignte Bands! Bautzner Tor Matthias Rethberg Trio 21:00

Theaterkahn Dresdner Brettl

Revanche ein Psychokrimi von Anthony Shaffer 18:00 Herkuleskeule Ein Kessel Schwarz-

es 18:00 Kleines Haus Die Bürgerbühne: Eins,

zwei, drei und schon vorbei 19:00 Projekttheater Dresden Ensem-

ble La Vie - PYJAMAPARTY - frivolen Geschichten und Chansons 20:00 Schauspielhaus Dresdner Reden 2012: Frank Richter 11:00; Sein oder Nichtsein 16:00

Kids Galli Theater Dresden Rumpel-

stilzchen - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik Tir na n og Wishing Well (D) Irish

Kids Galli Theater Dresden Aschenput-

Kino Ronja Räubertochter 10:00

Folk 20:00 Bony King of Nowhere (B) - Special Show - 21:00 cana 20:00 Jazzclub Tonne Menschmaschine

(CH) - Jazz 21:00

Kulturpalast

JohannStadthalle Familienkino:

Musik

Beatpol Steaming Satellites (A) + The Blue Note Gravity Feed (DD) - Ameri-

Show

tel - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Groovestation Ari Hest - Folk/Sin-

ger Songwriter 21:00 Blue Note OKSNT (DD) - Sundaygroo-

ve 20:00

16 junge und hübsche chinesische Trommlerinnen haben sich als Manao zusammengefunden und präsentieren zusammen in ihrer Show traditionelle chinesische Rhythmen mit weltbekannten Melodien in einem akustischen Trommelfeuerwerk. Bis zu 350 Kilogramm wiegen die Schlaginstrumente, die sie mit Präzision bearbeiten. Find us on ...

FRIZZ Februar 2012


16-20 Terminal 0212 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 23.01.12 16:52 Seite 17

8. | 9. | 10. Februar 2012

Herkuleskeule Gäste im Haus: Die

Distel - Kampfzone Bundestag 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Talentefest - Gastspiel:

Ensemble Weltkritik 19:30 Kleines Haus Tschick 11:00; Die Bürgerbühne: Andorra 19:30 Societaetstheater Just a little bit racist - 16 Fragmente über das Fremdsein 10:00 Schauspielhaus Öffentliche Probe: Der Meister und Margarita 19:00

Kids Societaetstheater Kindertheater-

werkstatt 1 - Für Kinder von 7 - 10 Jahren 16:00; Kindertheaterwerkstatt 2 - Für Kinder von 11 - 14 Jahren 17:45

Kino Kino in der Fabrik Sneak-Preview

22:00

Musik Blue Note Micha Winkler Band (DD) -

Swing, Jazz 20:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT Piano-

Piano Club Tour: Jens Thomas (D) / Verneri Pohjola Quartet (FIN) - Jazz 21:00 Societaetstheater Tango-Bar Musik mit dem Duo Amoratado 21:00

Nightlife Chemiefabrik Offene Kneipe 20:00 Metronom Club Happy Bar Day

20:00 Altes Wettbüro Club Azul - Elektro-

Minimal-Gudstaff & Visuals by Vj Washo 20:00 Rosis Amüsierlokal Jitterbug Tuesday mit DJ Mr. Swing - Musik der 20er - 40er 20:00 Bärenzwinger Afterwork-, Afteruni, Afterlangeweileparty mit DJ Benny Steel 19:00

Unterirdische Welten Dresdner

Comedylounge mit FatKingKonrad, Rolf Kuhl & Philipp Moll 20:30 Staatsoperette Dresden My Fair Lady - Musical von Shaw/Lerner/Loewe 19:30 Schauspielhaus Marat / Sade von Peter Weiss 19:30 Scheune FIL - Chapeau Maman Comedy 20:00 Kulturpalast Die Nacht der Musicals - Die erfolgreichste Musicalgala! 20:00 Galli Theater Dresden Premiere: Ehekracher - Eine explosive Komödie 20:00

Musik Groovestation A Pale Horse named

Death - Rock 21:00 Beatpol Matrin and James (UK) Support: Maeve O`Boyle (UK) 21:00 Blue Note Paul Peuker Quartett (DD) - Jazz 20:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT PianoPiano Club Tour: Ulf Wakenius (S) Jazz 21:00 Chemiefabrik All Day Night, Crown for the Rat King + Film über die Szene in Belarus - Dark Hardcore/Post Metal 22:00 Hellerau Alin Coen mit Ring Trio & Streichquartett 20:00 Projekttheater Dresden Matthias Hübner & Alessandra Ameno Cello&Tanz 20:00

Nightlife Metronom Club Sound of Neustadt -

Frischfleisch am DJ-Pult! 21:00 Altes Wettbüro PlauderBAR - Treffen, Plaudern, Kennenlernen - Offen für alle! 19:30 Katy´s Garage Disko 25 - Die Party für Erwachsene 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Frau Richter 20:00

Sonstiges

8.

Dixiebahnhof Dia Show „Chile/Boli-

vien mit Markus Walter 20:00 Bon Voyage 1. Poetry Slam im Bon

Bühne Kulturpalast Die Nacht der Musi-

Die Wahrheit oder Von den Vorteilen, sie zu verschweigen, und den Nachteilen, sie zu sagen, eine Komödie von F. Zeller 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Meuterei auf der Banana

19:30 Blaue Fabrik blaueBÜHNE mit:

"Hirni-Quartett" 21:00 Kleines Haus Tschick 11:00; Hedda

Gabler 19:30; Die Bürgerbühne: Diesen Kuss der ganzen Welt 20:00 Societaetstheater Just a little bit

racist - 16 Fragmente über das Fremdsein 20:00

Adam und Evelyn 19:30 Theater Wechselbad Gastspiel:

Hans Werner Olm; Dietrich & Leander 20:00 Schauspielhaus Der Kaufmann von

Venedig 19:30

Kino UFA Kristallpalast Black Gold;

Für immer Liebe; Hugo Cabret 3D; Star Wars - Episode 1 3D Kino im Dach Dresdner Erstaufführung: Fernes Land 20:00

Musik Beatpol S.C.U.M (UK) - Postpunk

21:00 Blue Note Lars Kutschke Presents... -

Blues 20:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT Piano-

Piano Club Tour: Yaron Herman (IL) Jazz 21:00 Katy´s Garage Couchgeklimper: Say

meow (DD) - Indie Rock 20:00

Nightlife Ostpol Vollmondsession - Freundes-

kreis freies Musizieren 21:00 Altes Wettbüro Platten Wettshop 20:00 Bon Voyage Basskuscheln mit LRS feat. Follow the white rabbit (Fusion Jungle & D'n'B) m.5 Nightlife Discofox - Schlager und Latino - Eintritt frei 21:00 Katy´s Garage Donners-Tanz: Die Benny Steel Road Show 20:00 Musikpark Dresden Lady Lounge Ladies First & Study Clubbing 22:00 Rosis Amüsierlokal Rock'n'Rosi mit DJ Hafentoni - R'n'R, Garage, Rockabilly 20:00

Sonstiges Groovestation ?roove - Kneipenquiz

20:15 Scheune Debatte in der Lounge

Denk.Bar! von Bürger.Courage 19:00

Vortrag & Lesung Lesebühne 20:00

Dresden

Theaterkahn Dresdner Brettl

19:30 Kleines Haus Zum letzten Mal!:

Scheune Sax Royal - Die Dresdner

Voyage

Mittwoch

cals - Die erfolgreichste Musicalgala! 20:00 Herkuleskeule Gäste im Haus: Die Distel - Kampfzone Bundestag 19:30

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Meuterei auf der Banana

Donnerstag

9. 10. Freitag

Dresden

Dresden

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

War das jetzt schon Sex? - Frauen, Familie und andere Desaster von Stefan Schwarz mit Peter Kube 20:00 Herkuleskeule Radioballett 19:30 Kulturpalast Studiotheater Johann Jakob Erlwein URANIA-Vortrag mit digitaler Bildpräsentation Referent: Dr. Uwe Schieferdecker 19:00 Staatsoperette Dresden Pariser Leben - Operette von Jacques Offenbach 19:30

Hans Werner Olm

09 02

Bühne Herkuleskeule Der letzte Schrei

19:30 Theaterkahn Dresdner Brettl

War das jetzt schon Sex? - Frauen, Familie und andere Desaster von Stefan Schwarz mit Peter Kube 20:00 Staatsoperette Dresden Pariser Leben - Operette von Jacques Offenbach 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Meuterei auf der Banana

19:30 Kleines Haus Woyzeck 19:30 Theater Wechselbad Gastspiel:

Max Giermann; Musical & Dinner: ... bis dass der Tod uns scheidet; Edith Piaf 20:00 Societaetstheater August Strindberg - Totentanz; Sibylle Berg - Nur Nachts - Eine Komödie 20:00 Projekttheater Dresden Frank Hohl - Deutschland erfindet sich neu 21:00 Schauspielhaus Familienbande Ein musikalischer Abend unter Verwandten 19:30 Galli Theater Dresden Ehekracher - Eine explosive Komödie 20:00

Musik Tir na n og Joe`s Daddy (D) Folk,

Rock & Blues 20:00 Blaue Fabrik The Roaring 420s -

Folk-Psychedelic-Surf-Rock 21:00 Groovestation Flatfoot 56 - Folk-

punk 22:00 Blue Note Der Empfang (L.E.) - Jazz

20:00

Comedy Wechselbad Hans Werner Olm – nicht nur an Jahren, sondern auch an Erfahrungen reicher geworden – versteht sich in seinem neuen Bühnenprogramm „Mir nach, ich folge!“ als Lebensberater und Motivationsstratege und widmet sich schmunzelnd den Widrigkeiten und Paradoxien des Lebens.

Ostpol Vespa (PL) 21:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT Piano-

Piano Club Tour: Danilo Rea & Flavio Boltro (I) - Jazz 21:00 Dixiebahnhof Konzert mit Thomas Stelzer & Friends - Jazz 20:00 Tante JU Uriah Heep Revival (CZ) Hardrock 21:00 Scheune enVivo. + Support: Rany Record-Release 21:00 Katy´s Garage My Glorious - Indie Rock 20:00 Alter Schlachthof Hubert von Goisern - "Brenna Tuats" Tour 2012 20:00

Find us on ...

Februar 2012 FRIZZ

17


16-20 Terminal 0212 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 23.01.12 16:52 Seite 18

update

11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. Februar 2012

K Dresden Rosis Amüsierlokal Rosis Birthday

Bash - The Jet-Sons + Ray & The Rockets 20:00

Nightlife Metronom Club WHAAAAZ CLUB?!

Urban & Carribean Vibez, präsentiert von TropicHill! 22:00 Altes Wettbüro Sole Box mit DJ Xrated (Snowgoons) & DJ Xkap & DJ Access 22:00 Club Puschkin Fabulous Berlin – Dresden Connection: u.a. Peter Grummich, Chris Geronimo, Alice Lumen, Elias Xavier 23:00 Nero Der Ü30 Freitag@Nero Frauen Eintritt frei bis 23:00 - Discoclassics, 70s, 80s, 90s, House & Black Music 21:00 Kraftwerk Mitte Friday Club Session@ Kraftwerk-Mitte - Selected House & Black Sounds 22:00 Rosis Amüsierlokal Record Hop 4 Rhythm Junkies mit DJ Rene 22:00 Stolperdiele Friday Night Club mit DJ Padawan Schmidt 22:00 Bon Voyage Bonney feat. Hard&Candy (Funk & Soul/Hip Hop/Disco) m.5 Nightlife Ü-25 Disco Diamonds mit den Hits von Gestern bis Heute 21:00 ego-Wohlfühlhaus

Standard/Latein Übungs-Tanzparty 20:00 Katy´s Garage Festival Party Spezial 22:00 Musikpark Dresden Cookis & Cream - Black Beats 22:00 Lipsiusbau Kunsthalle: Junge Freunde Party mit Felix Räuber (Polarkreis 18) 20:30

Weinböhla

Musik Zentralgasthof Weinböhla Mat-

thias Reim & Band 21:00

Nightlife Ostpol Sixties Club Night mit der

Glücklichen Tanzgesellschaft 21:00 Kleines Haus Piranha Beat Klub - Die Theaterparty im Kleinen Haus 22:00 Club Puschkin Goodies - Urban Sounds mit DJ Eskei83 & Reiner Brand 23:00 Chemiefabrik Sub Sicknes, Benton, Potschnappel Underground, Albreax 22:00 Metronom Club Silent Shout - Indie, Elektronika, Mash 22:00 Club Mensa It`s Party Time - Elektro, 90er, Pop & Black 22:00 Altes Wettbüro Transmission & Spunky 22:00 Club Puschkin Urge2move III Mainfloor: Drum&Bass, Greenfloor: Dupstep Scheune Altmann & Rademann - only the best in hip hop, electronica, funk & soul 23:59 Kraftwerk Mitte Exzessivas Carneval mit Nicola Kubera - House, Electro & Progressive 22:00 Arteum Arteum Fasching - Faschingsparty auf 2 Floors mit Faschings-Hits, Partykrachern, Schlagern, 80's und Discoclassics 21:00 Stolperdiele Schlagerclub mit DJ Latino 22:00 Bon Voyage Clarence (DeepHouse/Electronic) m.5 Nightlife Ü-30 Party-Aus Liebe zum tanzen mit dem besten Mix aus allen Hits 21:00 ego-Wohlfühlhaus Tausend Takte Tanzmusik 20:00 Blauer Salon im Parkhotel Candies from Kiew mit Marika Rossa Ukraines DJane No.1 22:00 Kleines Haus Piranha Beat Klub Kosmopoli. Tanz 22:00 Bunker Srasse E Feuer Frei Vol.II Die Ultimative Rammstein Party 22:00 Katy´s Garage Neustadtdisko Pop,Electro,Punk,Rock, MashUp Party mit DJ Cyberpunk 20:00 Musikpark Dresden Beauties and Beats 22:00

11. 12.

Kleines Haus Die schmutzigen Hände

16:00; Die Bürgerbühne: Die Zärtlichkeit der Russen 19:00 Mimenbühne Dresden Hofgeschichten 15:00 Staatsoperette Dresden My Fair Lady - Musical von Shaw/Lerner/Loewe 15:00 Schauspielhaus Dresdner Reden 2012: Gerhart Baum 11:00; Der zerbrochne Krug 19:00

Kids Galli Theater Dresden Schneewit-

chen - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 11:00 Galli Theater Dresden Rotkkäppchen - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik Groovestation Auletta - Indiepop

21:00 Blue Note OKSNT (DD) - Jazz 20:00 Chemiefabrik Human Tetris (RUS),

Magnetic Poetry (RUS), Kitzu (ISR) Post-Wave-Punk/Elektronic-Post-Rock 22:00 Zum Gerücht Saffer & The Jukes American Folk 20:00

Nightlife Rosis Amüsierlokal Rosis Bartag

Dresden Altes Wettbüro Cøntrasts -

Beyond07 presents an exhibition between Skateboarding and Art 20:00

Ausstellung Bühne Staatsoperette Dresden My Fair

Lady - Musical von Shaw-Lerner-Loewe 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Meuterei auf der Banana

19:30 Kleines Haus Das Erdbeben in Chili

19:30; Tschick 20:00 Theater Wechselbad Gastspiel:

Frank Fischer; Der letzte Raucher 20:00 Societaetstheater August Strindberg - Totentanz; Sibylle Berg - Nur Nachts - Eine Komödie 20:00 Mimenbühne Dresden Clowns 20:00 Projekttheater Dresden Frank Hohl - Deutschland erfindet sich neu 21:00 Schauspielhaus Premiere: Der Meister und Margarita 19:30 Galli Theater Dresden Ehekracher - Eine explosive Komödie 20:00

Glieder 18:00 Kulturpalast 5. Philharmonisches

Premiere: Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm vom Theresia Walser Regie: Holger Böhme 18:00

21:00

Nightlife Club Puschkin Nubeatzz Club Stu-

dententag für alle on 3 Floors - House, Electro, Black, Trash, Rock, Indi, Big Beats, 90s, mit Rick Menaira, DJ Leo & Surprice DJ`s 2 Metronom Club Verliebt ins Metronom - Speeddating 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Studententag mit DJ Crocks 20:00

Sonstiges Groovestation Kickermontag 19:00 Katy´s Garage Dresdner Kickerliga:

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

bahn 19:30 Projekttheater Dresden Premie-

re: Sir John McBarleys Storydestille hochprozentige Erzählkunstshow mit Jan Deicke 20:00 Schauspielhaus Viel Lärm um nichts 19:30

Kino Kino in der Fabrik Sneak-Preview

22:00

Musik Blaue Fabrik In Session with... - Jazz

19:00 Scheune Årabrot - Noise (CH) 21:00

Nightlife Groovestation Lokale Beatentwick-

14. Dienstag

Dresden

lung - Analoguelektronik - Freeshow 21:00 Metronom Club Sound of Neustadt Frischfleisch am DJ-Pult! 21:00 Katy´s Garage Disko 25 - Die Party für Erwachsene 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Padawan Schmidt & Freunden 20:00

Sonstiges JohannStadthalle Winterspiel-

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

Musik Blue Note Pantoum (DD) - Jazz 20:00 Ostpol Fasching im Ostpol mit Sorry

For The Musik (DD) 21:00 Scheune Golden Kanine (SWE) + Sup-

port: The Johnny Komet (D) - Rock 21:00 Katy´s Garage Lars Vegas - Tour de

Bass - Reggae, Dancehall, Jungle 20:00 Kunsthof Gohlis Ledfoot - Akustik

Gitarre 20:00 Rosis Amüsierlokal Rock'n'Rosi

präsentiert: Jelly Cream Club 20:00

Nightlife Bon Voyage Basskuscheln mit Green

Planet Inc. (Dub Step) m.5 Nightlife Discofox - Schlager

und Latino - Eintritt frei 21:00 Musikpark Dresden Die Nacht der

Frauen - Ladies First & Study Clubbing 22:00 Rosis Amüsierlokal Die Benny Steel Show - Rock Querbeet 22:00

Sonstiges JohannStadthalle Winterspiel-

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

Vortrag & Lesung Schauspielhaus Karl Siegbert Reh-

berg - 13. Februar: Zerstörung und Dresden-Mythos 18:15

Ausstellung Beyond07 presents an exhibition between Skateboarding and Art 20:00

16. 17.

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

Premiere: Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm vom Theresia Walser Regie: Holger Böhme 20:00 Herkuleskeule Leise flehen meine Glieder 19:30

Musik

Herkuleskeule Gäste im Haus:

Beatpol Kevin Devine & The Goddamn

Malediva - Pyjama Party 19:30 Kulturpalast 5. Philharmonisches Konzert der Dresdner Philharmonie Konzert zum Dresdner Gedenktag 19:30

Band (USA) + Canterbury (B) - Special Show - 21:00 Blue Note Ive Kanew Quintett (DD) Jazz 20:00 Scheune Moritz Krämer (D) & We Invented Paris (CH) 20:00 Rosis Amüsierlokal Grosse Freiheit mit Rollin Uppercut DJ Team - 50th Beat, Wild R'n'R, Garage, Blues, Punk 20:00

13 02

Das gibt Ärger; Der Ruf der Wale; Yoko Kino im Dach Dresdner Erstaufführung: Romeos ... anders als du denkst! 20:00

Altes Wettbüro Cøntrasts -

Bühne

An Evening Of Burlesque

Kino UFA Kristallpalast Gefährten;

an den Füßen zu Ende 19:30 Kleines Haus Vater Mutter Geister-

2.Spieltag 21:00 JohannStadthalle Winterspiel-

Folgen: Folge 11 „Durch den Wind" 20:15 Mimenbühne Dresden „Nur mit dir" Valentinstag - Spezial 20:00 Projekttheater Dresden WolfDieter Gööck - Horch & Guck - Live Hörspiele 20:00 Galli Theater Dresden Valentinstag: Frosch mich - Lustvolle Beziehungskomödie 20:00

Herkuleskeule Leise flehen meine

Theaterkahn Dresdner Brettl

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Auch die schönste Frau ist

Ostpol Sound Of Bronkow - Freischau

Donnerstag

an den Füßen zu Ende - Verliebt-Spezial inkl. Liebessüppchen 19:30

Bühne Konzert der Dresdner Philharmonie Konzert zum Dresdner Gedenktag 19:30

day Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra 21:00

Musik Blue Note Scrootch (DD) - Jazz 20:00

Dresden

Kleines Haus Hollywood und seine

Dresden

Serie" Malerei von C.H.Simpson 21:00

Scheune Jazzfanatics - The Real Mon-

Burlesque 20:00

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Auch die schönste Frau ist

Sonntag

Blaue Fabrik Vernissage "Schwarze

re: Homo.Sapiens.Automat nach „A Clockwork Orange" von Burgess 20:00 Schauspielhaus Das steinerne Brautbett 19:30

„Heimlicht" im Clubraum Pfeifferhannsstraße 19 10:00

Ausstellung

19:30 Projekttheater Dresden Premie-

Sonstiges

Montag

Kleines Haus Frau Müller muss weg

Loriot's heile Welt mit Cornelia Kaupert und Olaf Hais, Regie: Peter Kube 20:00 Kulturpalast Musikantenstadl präsentiert von Andy Borg Mit dabei: Gaby Albrecht, Sigrid und Marina, Ursprung Buam u.a 20:00 Herkuleskeule Leise flehen meine Glieder 19:30

Alter Schlachthof An Evening of

JohannStadthalle Infobrunch

13.

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

Margarita 19:30

mit DJ Crocks 20:00

Samstag

Dresden

Kleines Haus Tschick 20:00 Schauspielhaus Der Meister und

Nightlife Metronom Club Happy Bar Day

20:00 Sputnik 2.0 Swingin' Tuesday

Ausstellung Altes Wettbüro Cøntrasts -

Beyond07 presents an exhibition between Skateboarding and Art 20:00

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

Loriot's heile Welt mit Cornelia Kaupert und Olaf Hais, Regie: Peter Kube 20:00 Kulturpalast Mother Africa Tour 2012 20:00 Herkuleskeule Leise flehen meine Glieder 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Helle, heeflich, heem-

ticksch - Gastspiel: Kabarett Die Kaktusblüte 19:30

Freitag

Dresden

Bühne Herkuleskeule Egoland 19:30 Theaterkahn Dresdner Brettl

Halpern & Johnson - eine Komödie von Lionel Goldstein Regie: Klaus Dieter Kirst 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Auch die schönste Frau ist

an den Füßen zu Ende 19:30 Kleines Haus Palucca Tanz Studio

„Symphonie in Rot" und „IN<fusion>IN" 19:30; Studentenfutter 20:00 Theater Wechselbad Gastspiel: Caveman; Kabarett & Dinner: Wer kocht, schießt nicht; Die Fleppen sind weg 20:00

Erste Allgemeine Verunsicherung

17 02

20:00

Sonstiges JohannStadthalle Winterspiel-

Kids

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

Galli Theater Dresden Hans im

Glück - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Vortrag & Lesung Schauspielhaus Ich will Zeugnis

Musik

ablegen 20:00

Tir na n og Sylvia Grenzenlos (D)

Folk, Rock & Songs 20:00 Groovestation Harry Bush + Käptn

Peng & Die Tentakel von Delph HipHop/Funk 22:00 Blue Note The Flying Dutchmen (NL/DD) - Soul, Funk 20:00 Scheune Bloodgroup: Dry Land Tour 2012 - Elektropop 22:00 Jazzclub Tonne 20 Jahre ACT PianoPiano Club Tour: Roman & Julian Wasserfuhr (D) - Jazz 21:00 Tante JU Flatman (D) - Southern Rock 21:00 Reithalle Contest zur Freaky Friday Night 20:00 Bunker Srasse E Bandcontest - Freaky Friday Night Vorentscheid 1 20:0022:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Birthday Bash - Rob Ryan + Rosis Rockets + Special Guest 20:00

18

Show Alter Schlachthof Die Kunstform Burlesque hält vermehrt Einzug in Deutschland. Und direkt vom Londoner West End kommen die Damen von An Evening Of Burlesque nach Dresden. Sie vereinen Pariser Charme mit Las Vegas-Glamour, verbinden hohe Schauspielkunst und Live-Gesang mit der modernen Form der Burlesque.

15. Mittwoch

Dresden

Ausstellung Altes Wettbüro Cøntrasts -

Beyond07 presents an exhibition between Skateboarding and Art 20:00

Pop/Rock Kulturpalast Mit einem Best-of-Programm geht die Erste Allgemeine Verunsicherung wieder auf Tour. Über 30 Jahre gibt es nun die Pop-Rock-Gruppe und diesmal sollen alle alten Hits mit einer bekannt aufwendigen Musiktheaterrevue präsentiert werden. Eine Zeitreise für Fans und ein Wiederhören und -sehen mit den sechs Musikern. Find us on ...

FRIZZ Februar 2012


16-20 Terminal 0212 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 23.01.12 16:52 Seite 19

update

18. | 19. |20. | 21. | 22. | 23. | 24. Februar 2012

Dresden M Societaetstheater Ingrid Lausund -

Zuhause - Monologe hinter häuslichen Kulissen 20:00 Projekttheater Dresden

Homo.Sapiens.Automat nach „A Clockwork Orange" von Burgess 21:00 Schauspielhaus Der zerbrochne Krug von Heinrich von Kleist 19:30 Galli Theater Dresden Frosch mich - Lustvolle Beziehungskomödie 20:00

Musik Tir na n og Andy Lauth (D) Folk,

Rock & Blues 20:00 Beatpol Last Days of April (S) -

Indierock 21:00 Blue Note Stupid White Men (Berlin) Jazz 20:00 Ostpol Slove (FR) 21:00 Jazzclub Tonne Becca Stevens Band (USA) / Coucou (D) - Jazz 21:00 Scheune Dillon - Electronice Female Vocalist 22:00 Kulturpalast Erste Allgemeine Verunsicherung Best of EAV - Show 2012 20:00

Nightlife Groovestation Smooth Groove - Bre-

aks, DnB, Dubstep 22:00 Metronom Club she-Party - Schwullesbisches Remmi Demmi im Klub! Hits, Party, House, Electro 22:00 Sputnik 2.0 "Rocken am Brocken Warmup Party im Rahmen der Sputnik Kicks" mit DJ !Mauf und dem Rocken am Brocken Dj-Set 22:00 Club Mensa 90er Fasching - Schrill, Bekloppt & Abgefahren! 22:00

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Geisterstunde mit Bresch-

ke und Schuch 19:30 Kleines Haus Woyzeck 19:30; Hit me baby one more time 20:00 Theater Wechselbad Gastspiel: Caveman; Kabarett & Dinner: Die Fleppen sind weg 20:00 Societaetstheater Ingrid Lausund Zuhause - Monologe hinter häuslichen Kulissen 20:00 Projekttheater Dresden

Homo.Sapiens.Automat nach „A Clockwork Orange" von Burgess 21:00 Schauspielhaus Der Kaufmann von Venedig 19:30 Galli Theater Dresden Schlagersüsstafel - Eine gesamtdeutsche Komödie 20:00

Kids Der gestiefelte Kater - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik Tir na n og Fairydust (D) Irish &

Scot. Folk 20:00 Blaue Fabrik Klavierabend mit Anastasija Cvetkova 20:00 Beatpol Firefox AK (S) - Indiepop 21:00 Blue Note The Shouting Men (DD) unplugged - Soul, Metal 20:00 Ostpol The Incredible Herrengedeck (D) 21:00 Chemiefabrik Justin Sullivan & Dean White from New Modell Army (UK) + Special Guest - Punkrock 22:00 Scheune Monsters of Funk - schwarzKAFFEE 22:00 Groovestation Die Kosmonauten Surf/Beat 22:00 Groovestation Die Glückliche Tanz-

Felix (Uncanny Valley) 22:00 Nero Der Ü30 Freitag@Nero Frauen Eintritt frei bis 23:00 - Discoclassics, 70s, 80s, 90s, House & Black Music 21:00 Kraftwerk Mitte Friday Club Session@ Kraftwerk-Mitte - Selected House & Black Sounds 22:00 Stolperdiele Friday Night Club mit Date Electronics 22:00 Bon Voyage Moritz Schlieb (DeepHouse/Electronic/Funk&Soul) m.5 Nightlife Ü-25 Disco Diamonds mit den Hits von Gestern bis Heute 21:00 ego-Wohlfühlhaus

Standard/Latein Übungs-Tanzparty 20:00 Katy´s Garage Indie and a little bit more mit DJ Tv Vole 20:00 Musikpark Dresden Candy Club: La Noche del Soul - RnB & Black Beats 22:00 Rosis Amüsierlokal Crash The Ballroom mit DJ Spikey - Friday Ballroom Beat mit Alternative, Core, Rock und Co 20:00

Sonstiges friedrichstadtZentral e.V. Der

elektromodale Schatten -Eine ModeMusik-Performance von Billy Blaukraut (HH) 20:00 JohannStadthalle Winterspielplatz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

gesellschaft 24:00 Showboxx Home sweet Home mit Marcus Meinhardt, Empro, Gunjah & David Jach - Techno 23:00 Club Puschkin Kingbeatz Metronom Club Riot Grrrls Beat´n´Indie 22:00 Club Mensa It`s Party Time - Elektro, 90er, Pop & Black 22:00 Altes Wettbüro Superskunk / Hakuna Matataa Sound alongside Firesound 22:00 Kino in der Fabrik Tango in der Fabrik - DJ Mona Karaokebar legt auf... 21:00 Nero Tanz & Cloria@Nero bis 22:00 Eintritt frei - Schlager, Discofox und Fetenhits! Arteum Bacardi Club Night - Clubsounds - Electro - House 22:00 Pier15 @ Purobeach Black Pearl pres. Partytainment mit DJ Fake, DJ Special K, Mister Becks 22:00 Stolperdiele Saturday Night Fever mit DJ Benny Steel 22:00 Bon Voyage Educut ( Hip Hop, Funk&Soul, DownBeat ) m.5 Nightlife Ü-30 Party-Aus Liebe zum tanzen mit dem besten Mix aus allen Hits 21:00 Bunker Srasse E Black Celebration Die legendäre Depeche Mode Party ist zurück 22:00 Katy´s Garage Neustadtdisko Pop,Electro,Punk,Rock, MashUp Party mit DeeJayReeDoo und Spunky Head 20:00 Musikpark Dresden Masquerade meets DJ Novus 22:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Padawan Schmidt & Freunden 20:00

Sonstiges Dixiebahnhof Gundermann-Abend

mit Kotte - „Soll sein" 20:00 JohannStadthalle „Freiheit" - Welt-

premiere der 30. Internationalen Trickfilmwerkstatt „Anima" 19:00

18.

19.

Samstag

Dresden

Ausstellung

Sonntag

Dresden

von Franziska Hesse 16:00

Bühne

Bühne Herkuleskeule Egoland 17:00 &

20:00 Theaterkahn Dresdner Brettl

Halpern & Johnson - eine Komödie von Lionel Goldstein Regie: Klaus Dieter Kirst 20:00

Herkuleskeule Morgen war's schö-

ner 18:00 Kulturpalast Simsalagrimm - Coco-

mico Theater Das Märchen Musical 15:00

21.

Homo.Sapiens.Automat nach „A Clockwork Orange" von Burgess 20:00 Schauspielhaus Dresdner Reden

2012: Andres Veiel 11:00; Reineke Fuchs 17:00

Dienstag

Kids

Dresden

Galli Theater Dresden Der

gestiefelte Kater - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik Blue Note OKSNT (DD) - Sundaygroo-

ve 20:00 Kleines Haus Who the fuck is Alice? -

Liederabend 19:00; Gianmaria Testa „Vitamia. Mein Leben." 20:00 Chemiefabrik Integrity (USA), Rot in

Hell (UK), Concrete Concussion (D) Hardcore 22:00

Bühne Herkuleskeule Budenzauber 19:30 Theaterkahn Dresdner Brettl

Zum Gerücht Cross Blues Band -

Frischfleisch am DJ-Pult! 21:00 Katy´s Garage Disko 25 - Die Party für Erwachsene 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Frau Richter 20:00

Sonstiges JohannStadthalle Winterspiel-

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

unlimited : Team Totale Zerstörung (Julius Fischer + André Herrmann) Poetry 20:00

Fastnacht: Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm 20:00

Andorra 19:30; Tschick 20:00 Projekttheater Dresden Impro-

Nightlife

Kids ne: Puppentheater - Stuwelpeter 10:00

23. 24.

Beatpol Talking to Turtles (D) + Sup-

port: Adam Arcuragi (USA) 21:00 Blue Note Bring the Mourning on

(SWEDEN) + Support: Idle Hands Singer, Songwriter 20:00 tro 21:00

Donnerstag

Dresden

Bühne Mancher lernts nie - ein Kurt-Tucholsky-Programm Regie: Klaus Dieter Kirst 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

Nightlife Chemiefabrik Offene Kneipe: Egotro-

nic Lesetour, Raven wegen Deutschland, Torsun & Kulla 22:00 Metronom Club Happy Bar Day 20:00 Parkhotel Karamba!-Karacho!-Banane! - Die achte offizielle Pichmännel Faschingsparty der Stadt 20:00 Rosis Amüsierlokal Jitterbug Tuesday mit DJ Mr. Swing - Musik der 20er 40er, Lindy Hop, Charleston, Shag, Balboa 20:00

Sonstiges

Herkuleskeule Morgen war's schö-

Societaetstheater Die Verwandlung

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00 JohannStadthalle 4. Stammtisch der Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst e. V. 15:00

Galli Theater Dresden Schlager-

süsstafel - Eine gesamtdeutsche Komödie mit Ostrockparty im Anschluss 20:00

Musik

Radebeul

- Franz Kafka 20:00

Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

ne: Loriot -Dessert und mehr 20:00

Trio - Jazz, Groove 20:00 Scheune Jazzfanatics - The Real Monday Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra 21:00

Sonstiges Groovestation Kickermontag 19:00 Katy´s Garage Dresdner Kickerliga:

3.Spieltag 21:00

Mann; Der letzte Raucher 20:00 Societaetstheater Hornissenzeit -

My English - George Gershwins Dresden-Musical 19:30

Staatsoperette Dresden Pardon

Projekttheater Dresden theatra-

le subversion - Wählt Wehner! - Dokumentarisches Theater 20:00 Schauspielhaus Sein oder Nichtsein von Nick Whitby 19:30

Kino UFA Kristallpalast Kleiner star-

ker Panda; Safe House; Young Adult Kino im Dach Dresdner Erstauf-

führung: The Real American - Joe McCarthy 20:00

Musik Groovestation &Thursday for all :

SPUN, Consin, Till Sommaren - Rock 21:00 Blue Note Pistol Pete & The Dinosaur

Truckers - Speedfolk 20:00

Jutta Schubert 20:00 My English - George Gershwins Dresden-Musical 19:30 Projekttheater Dresden theatra-

le subversion - Wählt Wehner! - Dokumentarisches Theater 21:00 Schauspielhaus Öffentliche Probe:

Sasha Waltz - Métamorphoses 19:00 Dresdner Comedy & Theater Club im Italienischen Dörfchen Premiere: „Fernbedient" oder

Mit den Zweien sieht man besser 20:00 Galli Theater Dresden Ehekracher

- Eine explosive Komödie 20:00

Musik Tir na n og Axel Stiller (D) Folk &

Songs 20:00 Beatpol Active Child (USA) 21:00 Blue Note Stiehler.Lucaciu Duo - Jazz 20:00

Pistol Pete & The Dinosaur Truckers

23 02

Herkuleskeule Budenzauber 19:30 Theaterkahn Dresdner Brettl

Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

19:30 Projekttheater Dresden theatra-

le subversion - Wählt Wehner! - Dokumentarisches Theater 20:00 Schauspielhaus Viel Lärm um nichts 19:30

Musik

JohannStadthalle Winterspiel-

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

19:30 Theater Wechselbad Baustelle

Dresden

nom - Speeddating 20:00

Rosis Amüsierlokal Rosis Studen-

Theaterkahn im Liederwahn - Songs & Chansons am Freitag 20:00 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

Mittwoch

Metronom Club Verliebt ins Metro-

ted - Disconachmittag für Menschen mit und ohne Behinderung 13:30-18:00

Theaterkahn Dresdner Brettl

22.

Nightlife Club Puschkin Nubeatzz Club Stu-

Musikpark Dresden Musikpark Uni-

19:30

Bühne

Blue Note Thomas Kreibich Organ

dententag für alle on 3 Floors - House, Electro, Black, Trash, Rock, Indi, Big Beats, 90s, mit Frau Schmidt, DJ Cyberpunk & Surprice

Bühne Herkuleskeule Der letzte Schrei

Staatsoperette Dresden Pardon

JohannStadthalle Winterspiel-

Theater 20:00

Dresden

Glieder 19:30 Theaterkahn Dresdner Brettl

Vorsicht! Thiel! 20:00

19:30

Freitag

Herkuleskeule Leise flehen meine

Theater Wechselbad Gastspiel:

Mimenbühne Dresden Montags-

ne: Die fromme Helene 20:00 Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

19:30

Kleines Haus Einsame Menschen

Radebeul

Bühne

Musik

Leinwand 20:15

ner 19:30

Kulturgespräch am Donnerstag mit Sebastian Krummbiegel u.a 21:00 JohannStadthalle Winterspielplatz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

Margarita 19:30

Groovestation Tatort - Der Tatort auf

Bühne

Sonstiges Jazzclub Tonne Rotes Sofa - Das

theater mit FSK 20:00

Sonstiges

Dresden

Video Disko mit DJ Crocks 20:00 Musikpark Dresden Ladies First & Study Clubbing 22:00 Rosis Amüsierlokal Rock'n'Rosi mit DJ Hafentoni - R'n'R, Garage, Rockabilly, 50s Music 20:00

ne: Puppentheater - Schneeweischen und Rosenrot 10:00

Schauspielhaus Der Meister und

dinavian Cold - Live: Karl-Marx-Stadt, Karsten Pflum (DK), Trans-Alp & DJ´s: Mesak (FI), Educut, Fran 15:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Bartag mit DJ Crocks 20:00

Montag

Finesse (Fusion Jungle & D'n'B) Katy´s Garage Donners-Tanz &

Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

Altes Wettbüro Winter Sole / Scan-

20.

20:00 Bon Voyage Basskuscheln mit High

Kids

19:30 Kleines Haus Die Bürgerbühne:

Nightlife Altes Wettbüro Platten Wettshop

Radebeul

Scheune Main Fear Love - Indie Elec-

Blues 20:00

Rancho - Pop/ Rock 20:00

Vortrag & Lesung Groovestation livelyriX Poetry

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

Tante JU Jugend Jazzorchester -

Sachsens beste Nachwuchsjazzer 21:00 Scheune Atari Teenage Riot + Support: Grischa Lichtenberger 21:00

Katy´s Garage Couchgeklimper: El

Metronom Club Sound of Neustadt -

Projekttheater Dresden

tentag mit DJ Benny Steel 20:00

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Vernissage zur Austellung

Nightlife

Theatertag: Tauben vergiften - ein Georg-Kreisler-Abend mit Tom Quaas, am Flügel: Anna Böhm 18:00

Galli Theater Dresden Premiere:

Nightlife

Altes Wettbüro Mama said go ... /

Theaterkahn Dresdner Brettl

Blaue Fabrik Mikrokolektyw (PL) -

Jazz 21:00

Folk Blue Note Seit 2006 machen Pistol Pete und die Band The Dinosaur Truckers (Foto) zusammen Musik. Ihre beiden bisher veröffentlichten Alben enthalten ausschließlich selbstgeschriebene Songs mit Texten, die großteils von der dunkleren Seite des Lebens handeln. Musikalisch gibt es bei ihnen eine Mischung aus Folk, Country und Bluegrass.

Find us on ...

Februar 2012 FRIZZ

19


16-20 Terminal 0212 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 23.01.12 16:52 Seite 20

update

25. | 26. | 27. | 28. | 29. Februar 2012

K Dresden Ostpol Pterodactyl (US) 21:00 Jazzclub Tonne Lea W. Frey (D) -

Bunker Srasse E Project Pitchfork

Aftershow mit VIP-Gästen 22:00

Jazz 21:00

25.

Dixiebahnhof Rockprojekt mit

„Spreading Joe" 20:00 Showboxx Northern Lite - I Like Tour

2012 - Support: Douglas Greed 21:00 Chemiefabrik Black Tequila "Anthill

Anthology" CD Release + Days of Serenity & Akrons Law 22:00 Scheune Max Rafferty (UK) & Ideals (UK) & Sir Henry (british invasion) 22:00 Rosis Amüsierlokal Rock'n'Rosi präsentiert: Rosis Rocking Ballroom Weekender mit The Lazy Boys feat. Pistol Pete Dinosaur Truckers 20:00

Samstag

Funk`o´Rama - Funkparty 22:00 Club Puschkin Uncanny Valley mit Credit 00, Scherbe, Carl Suspect + Special Guest 23:00 Metronom Club John Elektro - Electro 22:00 Club Mensa Birthdayparty - Alle Feb.geb.Kinder + 5 Freunde Eintritt frei - Mixed Music 22:00

Pop,Electro,Punk,Rock, MashUp Party mit DJ Funkost 20:00 Musikpark Dresden Musikpark

Vibrations - All you need is Party! 22:00 Rosis Amüsierlokal 60s Dance

Party mit DJ Traxman - Freakbeat, Northern Soul, Modsounds, 60th Punk, Garage, R’n’R 22:00

Radebeul

Dresden

Bühne

Nightlife Blaue Fabrik Song Slam 20:00 Groovestation Said´s

Katy´s Garage Neustadtdisko -

Herkuleskeule Radioballett 17:00 &

20:00

Bühne Landesbühnen Sachsen Stamm-

haus: Eugen Onegin; Studiobühne: Theatersport - Improshow 20:00

Kulturpalast 4. Außerordentliches

Konzert der Dresdner Philharmonie Werke von F. M. Bartholdy, H. Schütz und J. S. Bach 19:30

26.

Blaue Fabrik Offene Bühne Dresden

20:00 Galli Theater Dresden Ehekracher

- Eine explosive Komödie 20:00

Kids Galli Theater Dresden Dornrö-

schen - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik

Sonntag

Tir na n og Soul Seekers (D/S) Folk-

Dresden

rock & Blues 20:00

Bühne

Beatpol Lambchop (USA) + Support:

Cortney Tidwell (USA) 21:00 Blue Note Johannes Bigge Trio - Jazz

20:00 Jazzclub Tonne Hidden Orchestra District Club ColoRadio Benefiz-

Party mit Phillipp Demankowski, My Toxic Friend, Ric Colair, Janek+Vertigo & Digital Kaos 22:00 Nero Der Ü30 Freitag@Nero Frauen Eintritt frei bis 23:00 - Discoclassics, 70s, 80s, 90s, House & Black Music 21:00 Kraftwerk Mitte Friday Club Session@ Kraftwerk-Mitte - Selected House & Black Sounds 22:00 Stolperdiele Friday Night Club mit DJ Crocks 22:00 Bon Voyage Conrad Kaden (Uncanny Valley) m.5 Nightlife Ü-25 Disco Diamonds mit den Hits von Gestern bis Heute 21:00 ego-Wohlfühlhaus

Standard/Latein Übungs-Tanzparty 20:00 Katy´s Garage Mauf! Mauf! Mauf! & Liberation Frequency 20:00 Musikpark Dresden Fridays Clubbing - Ü30 Elternabend im Alpenrausch 22:00

Sonstiges friedrichstadtZentral e.V. Bio-

grafien - Chemie - Beichtbox 20:00 JohannStadthalle Winterspiel-

platz: Jonglieren & Akrobatik 15:0017:00

Radebeul

Bühne Landesbühnen Sachsen Stamm-

haus: Die drei Schwestern 20:00

(UK) - Jazz 21:00 Scheune Johnny Cash 80th Birthday Bash with THE CA$HBAGS & friends 21:00 Rosis Amüsierlokal Soundflat Records präsentiert: The Satteliters 20:00

Nightlife Groovestation Pop 8 Superdisk -

Indie : Pop : Punk : Newwave : Beat : Elektronik 22:00 Arteum Kaiser Party: Schlager, Disco Fox & Feten Hits in der Kakadu Bar mit ArteumPartyKollektiv 21:00 Metronom Club A.Very.Night.Of... Indie, Disco, House mit DJ Avery 22:00 Club Mensa It`s Party Time - Elektro, 90er, Pop & Black 22:00 Bautzner Tor Import Export Beat Transfer mit DJ Norminho - Balkanbeats & Elektroswing 22:00 Altes Wettbüro Tropenfieber / Sailor Boy & Mat Mono & Jacks Millin 22:00 Kraftwerk Mitte Laser Kraftwerk Mitte mit Laserkraft 3D Live - Neon Electro Sounds 22:00 Arteum Kaiser Party: Schlager, Disco Fox & Feten Hits 21:00 Stolperdiele Latino Fever mit DJ Latino 22:00 Bon Voyage Die Geigen der Lämmer (House/Electronic/Disco) m.5 Nightlife Ü-30 Party-Aus Liebe zum tanzen mit dem besten Mix aus allen Hits 21:00 ego-Wohlfühlhaus Tausend Takte Tanzmusik 20:00

Herkuleskeule Radioballett 16:00 Kulturpalast 4. Außerordentliches

Konzert der Dresdner Philharmonie Werke von F. M. Bartholdy, H. Schütz und J. S. Bach 11:00

Theaterkahn Dresdner Brettl

Gut gegen Nordwind- von Daniel Glattauer mit Helene Grass und Andreas Dobberkau, Regie: Jan Böde 18:00 Theater Wechselbad Musical & Dinner: ... bis dass der Tod uns scheidet 18:00 Projekttheater Dresden Theater aus der Tasche - Das Totenschiff 20:00 Schauspielhaus Dresdner Reden 2012: Ingo Schulze 11:00; Das Käthchen von Heilbronn 16:00

Sonstiges

Musik

Groovestation Tatort - Der Tatort auf

Scheune Jazzfanatics - The Real Mon-

Leinwand 20:15

Radebeul

day Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra 21:00 Kulturpalast Roger Cicero - In die-

zu: Die Drei von der Tankstelle 11:00 Landesbühnen Sachsen Stammhaus: GLORIOUS! Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins 19:00

Kids Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

ne: Pettersson und Findus und der Hahn im Korb - Kinderoper 15:00

Nightlife Club Puschkin Nubeatzz Club Stu-

dententag für alle on 3 Floors - House, Electro, Black, Trash, Rock, Indi, Big mit Frau Richter & DJ Crocks 22:00 Metronom Club Verliebt ins Metronom - Speeddating 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Studententag mit DJ Cyberpunk 20:00

Nightlife Jazzclub Tonne xxx+jam_explosion

21:00 Chemiefabrik Offene Kneipe 20:00 Metronom Club Happy Bar Day

20:00 Rosis Amüsierlokal Grosse Frei-

heit mit Rollin Uppercut DJ Team - 50th Beat, Wild R'n'R, Garage, Blues, Punk 20:00 Bärenzwinger Afterwork-, Afteruni, Afterlangeweileparty mit Digital Chaos 19:00 Sputnik 2.0 Swingin' Tuesday 20:00

Kids Galli Theater Dresden Dornrö-

schen - Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren 16:00

Musik Beatpol Sallie Ford & The Sound Outsi-

de (USA) - Rock`n`Roll 21:00 Blue Note OKSNT (DD) - Sundaygroo-

ve 20:00 Societaetstheater Jazztage Dres-

den: Lyambuko (D) - Jazz 20:00

Radebeul

27.

Support - Psycho-Punk 22:00 bichrist & Mortiis + Blitzmaschine 20:00 Rosis Amüsierlokal Rock'n'Rosi präsentiert: Revolutionaires (UK) 20:00 Zum Gerücht Grünes Licht spielt Wenzel 20:00

Nightlife Schauspielhaus ttt - Tangotanztee

im Theater mit dem Tanzstudio „tango24" 17:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Bartag mit DJ Crocks 22:00

Lambchop

Roger Cicero

25 02

27 02

ne: Pettersson und Findus und der Hahn im Korb - Kinderoper 18:00

Sonstiges

Montag

Chemiefabrik Koffin Kats (USA) + Reithalle Monsters on Tour: Com-

Kids Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

Dresden

Bühne

29.

Groovestation Kickermontag 19:00 Societaetstheater Jugendtheater-

werkstatt - Für Jugendkiche von 15 20 Jahren 18:30 Katy´s Garage Dresdner Kickerliga:

4.Spieltag 21:00

Kleines Haus Zum letzten Mal!: Eins,

zwei, drei und schon vorbei 19:00 Projekttheater Dresden Kopenhagen 20:00

Mittwoch

28.

Kids Societaetstheater Kindertheater-

werkstatt 3 - Für Kinder von 10 - 14 Jahren 16:30

Dienstag

Dresden

Bühne Kulturpalast Peter Kraus "Für

immer in Jeans" Die große Peter Kraus-Revue 2012 20:00

Jazz-Pop

Beatpol

Kulturpalast

Nach vier Jahren der Pause gibt es ein neues Album von Lambchop – mittlerweile das Elfte. Gewidmet ist „Mr. M“ dem Tod eines engen Freundes des Sängers Kurt Wagner. Zu hören ist eine Mischung aus Indie, Country, Pop und Streichermusik.

Zweieinhalb Jahre nach „Artgerecht“ legt Roger Cicero nun Album Nummer vier vor – der Titel „In diesem Moment“.Zu hören gibt es einen eleganten Sound der 1950er, modern interpretiert. Zusammen mit seiner Big Band geht er nun auf Tour und wird dabei ebenfalls im Kulturpalast seine neuen Klänge präsentieren.

Bühne Theaterkahn Dresdner Brettl

Die Grönholm-Methode, Regie: Holger Böhme 20:00 Herkuleskeule Café Sachsen - renoviert 19:30 Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

19:30 Kleines Haus Hedda Gabler 19:30 Theater Wechselbad Gastspiel:

Thorsten Havener 20:00 Projekttheater Dresden Bühna-

Theaterkahn Dresdner Brettl

Die Grönholm-Methode, Regie: Holger Böhme 20:00 Herkuleskeule Egoland 19:30

Groovestation Funky Wednesday -

Breschke & Schuch | Dresdner Kabarett Rad ab - runderneuert

Metronom Club Sound of Neustadt -

19:30

Indie-Pop

Dresden

mit - Kopenhagen 20:00 Schauspielhaus Romeo und Julia 19:30

Kleines Haus Palucca Tanz Studio

20

(D) - Support: Sea of Love (D) 20:00 Scheune Tom Lüneburger - Lights Tour 2012 - Singer/Songwriter 21:00

sem Moment Tour 2012 20:00

Bühne Landesbühnen Sachsen Matinee

Musik Societaetstheater Pretty Mery K

„Symphonie in Rot" und „IN<fusion>IN" 19:30; Backstage 20:00 Projekttheater Dresden Bühne der TU: Anti Anti - Mätzchen backen mit Antigone 20:00 Schauspielhaus Minna von Barnhelm 19:30

Kids Societaetstheater Kindertheater-

Nightlife Funk 22:00 Frischfleisch am DJ-Pult! 21:00 Altes Wettbüro Wettbüro Tanzstunde 20:00 Scheune Deathrite. Throwers. Images + Afterparty mit Dj Assaf Twintoe 21:00 Katy´s Garage Disko 25 - Die Party für Erwachsene 20:00 Rosis Amüsierlokal Rosis Tanzdiele mit Padawan Schmidt & Freunden 20:00

werkstatt 1 - Für Kinder von 7 - 10 Jahren 16:00; Kindertheaterwerkstatt 2 Für Kinder von 11 - 14 Jahren 17:45

Radebeul

Kino

Landesbühnen Sachsen Studiobüh-

Kino in der Fabrik Sneak-Preview

Kids ne: Pettersson und Findus und der Hahn im Korb - Kinderoper 10:00

22:00 Find us on ...

FRIZZ Februar 2012


21 Kleinanzeigen 0112 DD:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.01.12 14:39 Seite 21

Kleinanzeigen Dresden M

Verkaufen

Impressum

Sie sucht Ihn Ich (w, 26, aus DD, NR, solo, zurückhaltend) sucht bodenständigen, verständnisvollen Ihn in meinem Alter, der fest im Leben steht und kein Problem hat das ich weiß was ich will und kein Party feierndes Modepüppchen bin. Tel.0174-5805367

Februar 2012 Dresden Nr. 14

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Katharinenstr. 21-23, 04109 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: www.dresden-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Er sucht Ihn Zwillingskinderwagen TFK in rot mit viel Zubehör für 380 Euro. Tel. 0174-7752025

Er sucht Sie Sehr treuer er, 38J., sucht treue, feste Freundin für Dauerfreundschaft und die mit mir durch dick und dünn geht. Bitte nur ehrliche Post. Tel. 0152-22334279 Junger netter Er sucht nette Sie zum Treffen und Kennenlernen! Tel. 0162-7418853 Tageslicht tauglicher Er 38 J. Sucht Frau ab 18 J. In DD für die schönen Stunden zu zweit. Trau dich und ruf an. Tel. 0174-4932984 Ich ein Boy, 29, aus Dresden suche Girls von 18-29 Jahre. Ich bin Maler und solo. Schreibt mir eine SMS ich rufe zurück. Gruß Mario. Tel.017484966217 Du hast ernsthaftes Interesse einen jungen 34-jährigen Single-Mann kennenlernen zu wollen? Freu mich. Tel. 0174-7693116 Er, 49 J., 1,75m, NR, sucht nette Sie zum Kennenlernen. Tel. 0177-6131273

Ich, ein süßer attraktiver Boy 27j aus Dresden, 1,78m sehr schlank, 64 kg, Sixpack, südl.Typ suche süße schlanke Boys bis 24j. Tel. 01522-5141050

Florian Hohmann (florian_hohmann@dresden-frizz.de) Görlitzer Str. 43, 01099 Dresden Tel. (0351) 42 69 64 30 Fax: (0351) 79 66 46 12

Sex & Co Junger Dresdner Bengel (33) groß bestückt, sucht heißen Engel (ab 18) für erot. Treffen. Neugierig? Meld Dich einfach bei mir. Tel. 0152-29788931

Chefredakteur Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de) Redaktion: Benjamin Griebe (redaktion@dresden-frizz.de), Juliane Sesse, Julia Grubitzsch (Volontariat), Nadja Voigt, Klaus Schipschak, Annekathrin Kohout

Junger Mann sucht reife, erfahrene, zärtliche Sie zum Treffen! Tel. 0162-6511708 Ich 30 suche Frauen für ein erotisches Treffen. Meldet euch. Tel. 0152-07479051

Anzeigen überregional Gerd Behrendt: Tel.: (0345) 20 80 450

Wellness

Termine

Masseurin bietet Massagen und Moorpackungen für Ihr Wohlbefinden. Tel. 0175-1114486

Sven Oszczak: (0351) 42 69 64 29 termine@dresden-frizz.de

Satz & Layout

Vermieten Suche WG-Zimmer oder 1-Raum Wohnung, max. 235 Euro in der Nähe der TU Dresden. edderpyromane@gmx.de

Teufelchen sucht liebes Engelchen zum gemeinsamen Liebe machen und mehr. :-) Tel. 0152-02035897 2012, es ist fünf vor zwölf, Schneewitchen zu mir, dann heiraten wir! Er, 28 Jahre, 1,77m. Tel. 0176-37389117

Büro und Anzeigen

Suche Plattenspieler funktionstüchtig von Liebhaber–Student gesucht. Tel. 0351-4139115

Hi, suche liebe, nette Sie, die Lust hat mit mir zu feiern, zu lachen und Dinge zu tun, die Spaß machen. Traut euch! Tel. 0152-02035897

Jobs Suche erotikbegeisterte, kontaktfreundliche, hübsche Studentin. Tel. 0160-91367080

Allerlei Hobbykünstler, 33, sucht für Aktfotos und Zeichnung Mädchen und Frauen mit schönen großen Brüsten. Alter egal. Meldet euch unter Tel. 0152-29788931

Thomas Schlorke, Sven Oszczak, Axel Kohout, Michael Nonn (Leitung)

Druck Messedruck Leipzig GmbH 04316 Leipzig, An der Hebemärchte 6

Vertrieb Bunte Medien GmbH Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Märzausgabe ist der 13. Februar 2012.

Grüße

Gut auss. Mann, 30 J., schlank, sucht hübsche Blondine für eine feste Beziehung. Tel. 0157-76826677

10.02. Hey Waachner. Alles Gute zum Geburtstag du alter Sack :) Hoch die Tassen. Auf Dich!

Mein Fahrrad und ich suchen weibliche Ergänzung für gem. Ausfahrten u. Freizeitgestaltung.(gern auch mehr) Bin 35J., 1,78 m, schlank, lebensl. u. spontan. SMS an: 0151-55549734

18.02 Hey Schatz. 2 Jahre waren doch ein Klacks. Auf noch viele mehr :)

Das Magazin

Foto: Gerd Altmann & ThreeDee / PIXELIO

macht’s möglich

Februar 2012 FRIZZ

21


22-23 Adressen 0212 DD:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 23.01.12 16:55 Seite 22

ADRESSEN K Dresden

Theater & Bühnen aquarius e. V. Südhöhe 5, Tel. 03597154999 die bühne das kleine Theater der TU, Teplitzer Str. 26, Tel. 46336351 Blaue Fabrik Prießnitzstr. 44-48, Tel. 8026113 Breschke & Schuch Dresdner Kabarett, Wettiner Platz 10, Tel. 4904009 Burgtheater Freiberg Burgstr. 19, Tel. 037324 82832 Carte Blanche Travestie Theater Prießnitzstr. 10, Tel. 204720 Varieté-Theater Dresden Prießnitzstr. 10, Tel. 204720 Club Passage Leutewitzer Ring 5, Tel. 4112665 Dresdner Comedy & Theater Club im Italienischen Dörfchen Theaterplatz 3, Tel. 4644877 Dresdner Philharmonie Schloßstr. 2, Tel. 4866306 Europäisches Zentrum der Künste Hellerau Karl-Liebknecht-Str. 56, Tel. 264620 Felsenkeller Dresden Plauner Grund, Am Eiswurmlager 1, Tel. 4022097 Festspielhaus Hellerau Karl-Liebknecht-Str. 56, Tel. 8833700 Foyer Kleines Haus Glacisstr. 28, Tel. 4913555 Herkuleskeule Kabarett-TheaterSternplatz 1, Tel. 4925555 Hoftheater Dresden Kultur- und Kunstverein Schönfelder Hochland e. V., Weißig, Hauptstr. 35, Tel. 2506150 Kleine Szene Bautzner Str. 107, Tel. 4911780 Kleinkunstbühne Q24 Pirna Fleischergasse 4, Tel. 03501 460715 Komödie Dresden Freiberger Str. 39, Tel. 866410 Kulturpalast Schloßstr. 2, Tel. 48660, Kasse: 4866666 Labortheater der HfBK Dresden Güntzstr. 34, Tel. 492670 Landesbühnen Sachsen & Probebühne 100 Radebeul Meißner Str. 152, Tel. 89540, Vorverkauf: 8954214 Merlins Wunderland Restauranttheater, Zschonergrundstr. 4, Tel. 4219999 Mimenbühne Maternistr. 17, Tel. 7961240 Mittelsächsisches Theater Freiberg Borngasse 1, Tel. 03731 35820, Kasse: 03731 358234 Parktheater am Palaisteich Hauptallee (Großer Garten), Tel. 4121375 Projekttheater Louisenstr. 47, Tel. 8107600/10 Puppentheater Scheune Zschoner Mühle, Podemus, Zschonergrund 2, Tel. 4210470 Rocktheater Dresden Fechnerstr. 2a, Tel. 8470765 Schauspielhaus & Theater oben Theaterstr. 2, Tel. 491350 Schlosstheater Sophienstr. 3, Tel. 4913620

22

Spielbühne Freital e.V. Dresdner Str. 166, Tel. 6526174 Staatsoperette Pirnaer Landstr. 131, Tel. 207990, Kasse 2079929 Stadttheater, Meißen Theaterplatz 15, Tel. 03521 41550 St. Pauli Ruine Königsbrücker Platz, Tel. 2721444 Trocadero Sarrasani Theater Dresden Strassburger Platz, Tel. 6465056

Thrillbeats Club Strasse E, W.-Hartmann-Str. 2

Historischer Lokschuppen Zwickauer Str. 86

Tiefgang Georgenstr. 2, Tel. 8010558

Jacky’s Leipziger Str. 117, Tel. 8470231 Japanisches Palais Palaisplatz 11, Tel. 8144840 Kakadu Bar Bautzner Landstr. 7, Tel. 2050150 Katy´s Garage Alaunstr. 48, Tel. 6567701

Tanztheater Derevo Karl-Liebknecht-Str. 56, Tel. 01733794568

Kingbeatzclub W.-Hartmann-Str. 2

Taltheater Loschwitz Grundstr. 36, Tel. 2687979

Klax Nachtbar Leipziger Str. 131

Theaterhaus Rudi Fechnerstr. 2a, Tel. 8491925

Koralle Rothenburger Str. 30

Theater Junge Generation Meißner Landstr. 4, Tel. 4291231 TJG Nr. 2 Puppentheater im Rundkino, Prager Str. 6, Tel. 4965370 Theaterkahn Dresdner Brettl Terrassenufer a. d. Augustusbrücke, 01067 Dresden, Tel. 4969450

Kraftwerk Mitte Wettiner Platz 7 Kühlhaus Fabrikstr. 46, Tel. 0176 20614883 La Maréchal De Saxe (Gewölbekeller) Königstr. 15, Tel. 8105880 Lagerhöhlen Lockwitzgrund Lockwitzgrund 40, Tel. 0170 2248596

Villa Augustin Antonstr. 1, Tel. 8045086

LoFT Dresden Kesselsdorfer Str. 14, Tel. 8115592

Schülerbühne Vitz Paradiesstr. 35, Tel. 4717360

m.5 Nightlife Münzgasse 5, Tel. 4965491

Wechselbad Maternistr. 17, Tel. 7961155

Metronom Club Louisenstr. 55, Tel. 4842741

Zur Raspel Mary-Krebs-Str. 1, Tel. 0175 834657

Musikpark Dresden Wiener Platz 9, Tel. 48525130

Party & Clubs Alter Schlachthof Gothaer Str. 11, Tel. 8590889 Altes Wettbüro Antonstr. 8 Arteum Events im Waldschlößchen Am Brauhaus 1, Tel. 5636555 Bailamor - Salsaclub Bischofsweg 14 Beatpol Altbriesnitz 2a, Tel. 4210302 BK 8 Werner-Hartmann-Str. 1, Tel. 2168658 Blue Dance Club Wallstr. 11, Tel. 4820711 Chemiefabrik Dresden Großenhainer Str. 28, Tel. 8020066

Nachtcantine Lohrmannstr. 19, Tel. 2816191 Nachteule Grundstr. 100, Tel. 2682758 Ostpol Königsbrücker Str. 47 Parkhotel/ Blauer Salon Bautzner Landstr. 7, Tel. 8044238 Pier 15 Leipziger Str. 15b, Tel. 21527790 PM Club Haus Altmarkt Wilsdruffer Str. 19 , Tel. 2139438 Purple Haze Alaunstr. 30, Tel. 2134196 Puschkin Club Leipziger Str. 12 Riesa efau Adlergasse 14 , Tel. 8660211 Rosis Amüsierlokal Eschenstrasse 11

Club Bizarr Robert-Berndt-Str. 1, Tel. 015116940046

Sabotage Bautzner Str. 75 HH

Club Paula Meschwitzstrasse 14-16

Scheune Alaunstr. 36-40, Tel. 8043822

Glory Bautzner Str. 153

Sektor Evolution An der Eisenbahn 2

District Club Erfurter Str. 12

Strasse E® (Spinnerei/Reithalle/Bunker) W.-Hartmann-Str. 2, Tel. 2138530

Downtown Katharinenstr. 11-13, Tel. 8115592 ego - Das Wohlfühlhaus Königsbrücker Landstr. 7a, Tel. 8802000 Fahrenheit 100 Werner-Hartmann-Str. 3, Tel. 8020066

Semperoper Theaterplatz 2, Tel. 49110

Gare de la Lune Pillnitzer Landstr. 148, Tel. 2678554

Societaetstheater An der Dreikönigskirche 1a, Tel. 8036810

Gewölbe Picknick Grunaer Str. 28, Tel. 2130463

FRIZZ Februar 2012

Groovestation Katharinenstr. 11-13

Showboxx Leipziger Str. 31 Skull Crusher Heavy Metal Verein Dresden e. V. Reisstr. 42, Tel. 0174 5651880 Sputnik 2.0 Schlesischer Platz 1 (Bhf. Neustadt)

Triebwerk Dresden Tharandter Str., Tel. 2136922 Unterirdische Welten Lockwitzgrund 40, Tel. 0177 2688370 Washroom Hermann-Mende-Str. 1, Tel. 4415708 Whatever Meschwitzstr. 26, Industriegelände, Tel. 0172 9886230 Zeitgeist Großenhainer Str. 93, Tel. 8400510 Zeitenströmung Königsbrücker Str. 96

Kulturzentrum Krone Großenhain Schloßplatz 1, Tel. 03522 505555 Kuppelhalle Tharandt Pienner Str. 13, Tel./Fax 035203 30042 Nachtcafé Meißen Dresdner Str. 1, Tel. 03521/459999 Noteingang e.V. Radebeul Altkötzschenbroda 40, Tel. 01605776342 Prince Dance House Riesa Riesapark 2, Tel. 03525 730910

Louisenstraße 37, 01099 Dresden

Stadthalle Stern Riesa Großenhainer Str. 43, Tel. 03525 700382

Alaunstraße 83, Tel. 88948166

Tivoli Freiberg Dr.-Külz-Str. 3, Tel. 03731 267890

Antonstr. 29, Tel. 8020324

Wandelhof Schwarzheide Ruhlander Str. 37-38, Tel. 035752 94880

Aquarium St. Petersburger Str. 21 Bärenzwinger Brühlscher Garten 1, Tel. 4951409 Club 11 Hochschulstr. 48, Tel. 0174 2595700 Club Borsi 34 Borsbergstr. 34, Tel. 4830073 Club HängeMathe Zeunerstr. 1f, Tel. 0179 7844789 Club Mensa e. V. Reichenbachstr. 1, Tel. 4622620 Club Novitatis Fritz-Löffler-Str. 12c, Tel. 4674845 Club P5 Parkstr. 5, Tel. 4824763 Exil Jugendhaus, Coswig Dresdner Str. 30, Tel. 03523 72826 GAG 18 Kellerclub Fritz-Löffler-Str. 16, Tel. 4719085 Count Down Güntzstr. 22, Tel. 4404780 Gutzkowclub Gutzkowstr. 29, Tel. 471422 Medienkulturzentrum Pentacon Schandaur Str. 64, Tel. 3179203 Studentenclub New Feeling Budapester Str. 24, Tel. 0176 23273820 Jugendtreff Check out Bahnhofstr. 21, Tel. 2001476 Jugendtreff Spike K.-Laux-Str. 5, Tel. 2818084 Klub Neue Mensa Bergstr. 51, Tel. 4762550 Tusculum August-Bebel-Str. 12, Tel. 4697806 WU 5 Wundtstr. 5, Tel. 4724246

Locationauswärts East Club Bischofswerda Neustädter Str. 6, Tel. 03594 700657 Exil Coswig Dresdner Str. 30, Tel. 03523 72826 Factory Riesa Bahnhofstr. 42, Tel. 03525 733264

Studio 55 (P21) Louisenstr. 55

Kulturfabrik Großröhrsdorf Schulstr. 2, Tel. 035952 48247

Tante JU An der Schleife 1, Tel. 0172 5116789

Kulturhaus Großröhrsdorf Rödertalplatz 1, Tel. 035952 46827

Only One

Peaches Neustadt

Peaches Tolkewitz Schlömilchstr. 1, Tel. 2523215 Pinta

Stadtteilzentren Studentenclubs

Mondfisch

Louisenstr. 49, Tel. 8106761 Rauschenbach Deli

Alte Feuerwache Loschwitz Fidelio-F.-Finke-Str. 4, Tel. 2678626

Weiße Gasse 2, Tel. 8212760

AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39, Tel. 8045858

Brockhausstr. 1, Tel. 0172 3532586

BeatClub e.V. im Kulturhaus Cotta, Hebbelstr. 35b, Tel. 4225875

Gewandhausstr. 3 Tel. 8488550

Club Dialog Kultur- & Kommunikationstreff, Rathener Str. 115, Tel. 2022293

Alaunstr. 36-40, Tel. 8026619

Hatikva Pulsnitzer Str. 10, Tel. 6568825

Würzburger Str. 40, Tel. 4719595

Jugendhaus InterWall Altgorbitzer Ring 1, Tel. 4120468 Jugendzentrum A 19 Augsburger Str. 28, Tel. 3360228

Saloppe Sommerwirtschaft

Santa Fe

Scheunecafé

SonderBar

The Shamrock Kleine Brüdergasse 1, Tel. 4865935 Zille

Jugend- und Projektehaus T3 Tharandter Str. 3, Tel. 4228427

Café - Bar - Unterhaltung Görlitzer Str. 5, Tel.: 8749346

Kümmelschänke e.V. Kümmelschänkenweg 2, Tel. 4216144

Altlaubegast 5, Tel. 2513425

Kunsthofpassage Dresden-Neustadt, zwischen Görlitzer und Alaunstraße

Zum Gerücht

Staatl. Kunsammlungen Gemäldegalerie Alte Meister

Kinder- und Jugendhaus Louise Louisenstr. 41, Tel. 8026655

Theaterplatz 1, Tel. 49142000

Kinder- und Jugendnotdienst Rudolf-Bergander-Ring 43 Tel. 2754004

Georg-Treu-Platz 2, Tel. 49142000

Galerie Neue Meister

Grünes Gewölbe

Gastronomie

Taschenberg 2, Tel. 49142000 Kunstbibliothek

Barneby - Die Spielebar Görlitzer Str. 11, Tel 3393956

Taschenberg 2, Tel. 49142000 Kunstgewerbemuseum

B‘liebig Liebigstr. 24, Tel. 4718759

A.-Böckstiegel-Str. 2, Tel. 49142000

Blumenau Louisenstr. 67, Tel. 8026502

Taschenberg 2, Tel. 49142000

BBC Alaunstr. 16, Tel. 6588721 Bla Bla Café Louisenstr. 24, Tel. 3232529

Kupferstich-Kabinett

Münzkabinett Schloßstr. 25, Tel. 49142000 Mathematisch-Physikal. Salon

Café Europa Königsbrücker Str. 68, Tel. 8044810

Sophienstr. 2, Tel. 49142000

Café Jähnig Geinitzstr. 16, Tel. 4718894

Sophienstr. 2, Glockenspielpavillon, Tel. 49142000

Fährgarten Johannstadt Käthe-Kollwitz-Ufer 23b, Tel. 4596262

Theaterplatz 1, Tel. 49142000

Porzellansammlung

Rüstkammer Dresden

Schlossausstellung u. Hausmannsturm

Hebedas Rothenburger Str. 30, Tel. 8951010

Schloßplatz 25, Tel. 49142000

Kakadu Bar Parkhotel Weißer Hirsch, Bautzner, Landstr. 7, Tel. 2106949

Georg-Treu-Platz 2, Tel. 49142000Museen

Lebowski-Bar Görlitzer Str. 5

Skulpturensammlung

&

Galerien

Max Louisenstr. 65, Tel. 5635996

Abstrakte Momente

Papagei Blasewitzer Str. 60, Tel. 4412067

Hoyerswerdaer Str. 21, Tel. 3393959

Paul Rackwitz Plauenscher Ring 33, Tel. 4720826

Bautzner Str. 39, Tel. 6465580

Art Academy


22-23 Adressen 0212 DD:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 23.01.12 16:55 Seite 23

ADRESSEN Dresden M art+form Bautzner Str. 11, Tel. 8031322

Galerie Ines Schulz Obergraben 21, Tel. 8012243

Leonhardi-Museum Grundstr. 26, Tel. 2683513

Atelier Oberlicht Radebeul Altkötzschenbroda 23, Tel. 8386177

Galerie Königstr. Königstr. 11, Tel. 4410553

Militärhistorisches Museum Olbrichtplatz 2, Tel. 8232803

Galerie KraussErben Tharandter Str. 19, Tel. 4241947

Museanum Grundstr. 17, Tel. 3740232

Galerie Kunstbahnhof Tharandter Str. 101-103, Mi-Fr 13-18 Uhr

Museum für Tierkunde Neue Galerie im Schloss Pillnitz, A.-Böckstiegel-Str. 2

Galerie Mitte Inh. Karin Weber, Striesener Str. 49, Tel. 4590052

Museum für Tierkunde Japanisches Palais, Palaisplatz 11, Tel. 8144879

Galerie Post2 Görlitzer Str. 32

Museum Hofmühle Altplauen 21, Tel. 4101703

Galerie Punkt & Partner Laubegaster Ufer 24

Panarteria Schönfelder Str. 1

Galerie Sillack Königsbrücker Landstr. 63, Tel. 8804001

Postplatz Archiv Wallstr. 1, Tel. 4821160

Quasimodo Kino im Riesa efau, Adlergasse 14, Tel. 4843922

Galerie Sybille Nütt Obergraben 10, Tel. 2529593

Sächsische Landesärztekammer Schützenhöhe 16, Tel. 82670

Schauburg Königsbrücker Str. 55, Tel. 8032185

Galerie Treibhaus Katharinenstr. 11-13, Mi-Fr 16-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr

Schillerhäuschen Schillerstr. 19, Tel. 4887370

Trickfilmlounge Alaunstr. 36/40, Tel. 8045532

Atelier Stankowski Rothenburger Str. 11a, Tel. 8808822 Bautzner 69 Bautzner Str. 69, Tel. 8034519 Ladengalerie Blue Child Kunsthofpassage, Görlitzer Str. 25, Tel. 8029068 Büro für Kunst Bischofsweg 24/HH, Tel. 8485983 Carl-Maria-von-WeberMuseum Dresdner Str. 44, Tel. 2618234 Deutsches Hygienemuseum Lingnerplatz 1, Tel. 4846670 Deutsche Werkstätten Hellerau Moritzburger Weg 67, Tel. 215900 diegalerie-dresden.de Neustädter Markt 9, Tel. 56349044

Galerie Yenidze Weißeritzstr. 3, Tel. 4865300

DOPPEL DE Buchenstr. 16A, Tel. 5633376

Gedenkstätte Münchner Platz George-Bähr-Str. 7, Tel. 46331990

Dreikönigskirche Hauptstr. 23, Tel. 8124103 Erich-Kästner-Museum Antonstr. 1, Tel. 8045086 Freiraum 05 Bautzner Str. 19a Galerie Adlergasse Adlergasse 14, Tel. 8660216

Heimat- und PalitzschMuseum Prohlis Gamigstr. 24, Tel. 7967249 Idee 01239 e. V. Stadtteilforum Prohlis, Gamigstr. 26, Tel. 2593495 Institut Français de Dresden Kreuzstr. 6, Tel. 4821891

Galerie Am Blauen Wunder Pillnitzer Landstr. 2, Tel. 2684020

Jüdische Gemeinde zu Dresden Bautzner Str. 20

Galerie am Damm Körnerplatz 10, Tel. 2679218

Kalaschnikow Galerie Kamenzer Str. 37, Tel. 6567606

Galerie an der Schwebebahn Pillnitzer Landstr. 1, Tel. 2640505

Karl-May-Museum Radebeul Karl-May-Str. 5, Tel. 8373010

Galerie Baer Louisenstr. 72, Tel. 6465033

Kasematten Dresden Georg-Treu-Platz 2, Tel. 4914601

Galerie Beyer Seitenstr. 4b, Tel. 89960075

Käthe- Kollwitz- Haus Moritzburg Meißner Str. 7, Tel. 03520782818

Galerie Brigitte Utz Rähnitzgasse 17, Tel. 2640458 Galerie Christoff Horschik Rähnitzgasse 22, Tel. 4903745 Galerie der HfBK Brühlsche Terrasse 1, Tel. 4926716 Galerie des Neuen Sächsischen Kunstvereins Karl-Liebknecht-Str. 56, Tel. 43822310 Galerie Design&Kunst Hutbergstr. 3, Tel. 2684685 Galerie Döbele Pohlandstr. 19, Tel. 318290 Galerie Drei Dresdner Sezession 89 e.V., Prießnitzstr. 43, Tel. 8026710 Galerie Erotic Art Dresden Radeberger Str. 15, Tel. 8027070 Galerie exil-art Rudolfstr. 7, Tel. 4062222 Galerie Falkenbrunnen Chemnitzer Str. 48, Tel. 4712017 Galerie für Junge Künste im Schauspielhaus Ostra-Allee 3 Galerie Finkbein Bautzner Str. 4, Tel. 2105963 Galerie Finckenstein Obergraben 8a, Tel. 2683835 Galerie-Galerie Kamenzer Str. 25, Tel. 8044711 Galerie Gebrüder Lehmann Görlitzer Str. 16, Tel. 8011783 Galerie Grafikladen Plattleite 66, Tel. 2631862 Galerie Hieronymus Friedrich-Wieck-Str. 11, Tel. 2678756

Knark-Art.gallery Torgauer Str. 24 Kraszewski-Museum Nordstr. 28, Tel. 8044450 Kreative Werkstatt Bürgerstr./Hofgebäude 50, Tel. 8584200 Kreativstudio Zschertnitz Räcknitzhöhe 35a, Tel. 47960995 Kreuzkirche Dresden An der Kreuzkirche 6, Tel. 439390 Kulturrathaus Königstr. 15, Tel. 4888933 Kunstausstellung Kühl Nordstr. 5, Tel. 8045588 Kunstgalerie Am Weißen Hirsch Luboldtstr. 12, Tel. 2666103

Schulmuseum Dresden Seminarstr. 11, Tel. 2130156 Staatliches Museum für Völkerkunde Palaisplatz 11, Tel. 8144860 Stadtmuseum Dresden Wilsdruffer Str. 2, Tel. 4887370 Stadtarchiv Dresden Elisabeth-Boer-Str. 1, Tel. 4881515 Städtische Galerie Dresden Wilsdruffer Str. 2, Tel. 4887361

Dresden Marketing GmbH Theaterstr. 6, 01067 Dresden, Tel. 0351-50173115 Konzertkasse Dresden Ferdinandstr. 12, Loschwitzerstraße 52a (Am Schillerplatz), Tel. 866600

Neues Rundkino Prager Str. 6, Tel. 4843922

Schulkino Dresden Bautzner Str. 22 HH, Tel. 8048878 Thalia Görlitzer Str. 6, Tel. 6524703 UCI-Kinowelt Elbepark, Lommatzscher Str. 82 Ufa-Palast St. Petersburger Str. 24a, Tel. 4825825, Programm: 4825804

Jugend & KunstSchule Dresden Bautzner Str. 130 (Schloss Albrechtsberg), Tel. 79688510

Volkshochschule Dresden Schilfweg 3, Tel. 254400

Sport

Zentraler Vorverkauf des Staatsschauspiels Tel. 4913555

Cinemaxx Schillergalerie, Hüblerstr. 8, Tel. 3156868 Club Passage Leutewitzer Ring 5, Tel. 4112665 Kino im Dach Schandauer Str. 64, Tel. 3107373

Disco Musikhandel GmbH Bürgerstr. 19, Tel. 8488120 DJ AmpArend’s Musicpool Moderation & Mobile Diskothek, Rankestr. 31, Tel. 8486204 fame musik & mehr Merianplatz 3 Fat Fenders Böhmische Str. 14, Tel. 4953124 Laconic Records Rothenburger Str. 13, Tel. 2069088 Musikhaus Music Player Kesselsdorfer Str. 46/HH, Tel. 4221299 2.Pi.M Musikinstrumente Louisenstr. 11, Tel. 8210608 Plattenladen Rudolf-Leonhard-Str. 21, Tel. 8996370

Fiti am Waldschlösschen Am Brauhaus 12a, 01099 Dresden Tel. 32962972 Freiberger Arena Magdeburger Str. 10, Tel. 4885252 Georg-Arnhold-Bad Hauptallee 2, Tel. 4942203 Gleitschirmschule Top Gliders Königsbrücker Str. 91, Tel. 0351 494, www.topgliders.de

Aidsberatung Dresden kostenloser & anonymer HIV Antikörpertest, Bautzner Str. 25, Tel. 3100126 RAA - Opferberatung Hilfe für Betroffene rechter Gewalt, Bautzner Str. 45/47 (Hinterhof), Tel. 8894174 Anonyme Zuflucht für Mädchen & Junge Frauen, Wiener Str. 41, PF 30 01 08, Tag & Nacht, Notruf: 2519988 Arche NoVa Initiative für Menschen in Not, Schützengasse 18, Tel. 4867940 Ausländerrat Dresden e. V. Heinrich-Zille-Str. 6, Tel. 436370 Ausweg Beratungsstelle gegen familiäre Gewalt & sexuellen Missbrauch, Schaufußstr. 27, Tel. 3100221 Beratung für Kriegsdienstverweigerer & Zivildienst Kreuzstr. 7, Tel. 4923369 Dixiebahnhof Dresden e.V. Musik- u. Kulturbahnhof, Platz des Friedens (Weixdorf), Tel. 035205 70875 Emmers Bürgerstr. 68, Tel. 8489796 Frauen für Frauen e. V. Angelikastr. 1, Tel. 8041470 Forschungszentrum Rossendorf Bautzner Str. 400, Tel. 2600 Gesundheitszentrum Einklang e.V. Pfaffensteinstr. 16, Tel. 2168989 Imara - Wege aus der Gewalt Mathildenstr. 18, Tel. 2197683 Infothek Umweltzentrum Dresden e.V. Schützengasse 16, Tel. 4943315

Supreme Alaunstr. 55, Tel. 8019768

Jugend- und Drogenberatungsstelle Wiener Str. 41, Tel. 427730

Sweetwater Friedrich-Wieck-Str. 4, Tel. 2641270

Jugendrotkreuz Dresden Fetscherstr. 111, Tel. 3105285

Zentralohrgan Louisenstr. 22, Tel. 8010075

Gays & Lesbian Bunker (Lederclub) Prießnitzstr. 51, Tel. 4412345 Christopher Street Day (CSD) Dresden e.V. Kolbestr. 4, Tel. 8105964 Duplexx Cruising Club Förstereistr. 10, Tel. 6588999 Eigensinn Treff junger Lesben im Infoladen, Prießnitzstr.18, Tel. 8022251 Gerede e.V. Dresdner Lesben, Schwule, Transsexuelle, Transvestiten u. Angehörige, Prießnitzstr. 18, Tel. 8044480

Tourismus Service Enderstr. 59, Tel. 2541849

Landesmuseum für Vorgeschichte Palaisplatz 11, Tel. 8926603

Musik Backstock Records Kamenzer Str. 27, Tel. 5007725

Sugar Hill Alaunstr. 60, Tel. 8996659

Club Deluxe Aktiv Sportzentrum Pirna Rotterndorfer Str. 56b, Tel. 01733720654

Casablanca Friedensstr. 23, Tel. 8027819

QuickFit Leipziger/Ecke Lommatzscher Str., (Alter Straßenbahnhof Mickten) 01139 Dresden,Tel. 0351 8496010

Popcorn Records Alaunstr. 20, Tel. 8012829

Schinkelwache Theaterplatz, Tel. 4911922

Kino

Heinz-Steyer-Stadion Pieschener Allee 1a, Tel. 2126723

Programmkino Ost Schandauer Str. 73, Tel. 3103782

BewegungsReich Bautzner Str. 44, Tel. 6588610

Ladengalerie Diverso Neuberinstr. 1, Tel. 2168929

LeseZeichen Prießnitzstr. 56, Tel. 8033914

Beratung -41, Infoladen / Stadtteilhs., Prießnitzstr. 18

SAX-Ticket in der Schauburg, Königsbrücker Str. 59, Tel. 8038744

Ticketzentrale im Kulturpalast Schloßstr. 2, Tel. 4866666, Philharmonie: 4866306

Galerie im Club Passage Leutewitzer Ring 5, Tel. 4112665

Hamam Zum Kleinen Muck Industriestr. 63, Tel. 84722622

Info & Voverkauf

Kunsthaus Raskolnikow / Galerie Böhmische Str. 34, Tel. 8045708

Galerie im art’forum Könneritzstr. 3, Tel. 4902593

Museumskino Ernemann VIIb Junghansstr. 1-3, Tel. 341 41 10

Werkbundhaus Hellerau Karl-Liebknecht-Str. 56, Tel. 8802007

SZ-Servicepunkt Bautzner Str. 47, Tel. 8033161

Lenkraum Weintraubenstr. 19, Tel. 016097004684

AIDS - Hilfe Dresden e. V. Bischofsweg 46, Tel. 070044533351

Villa Theresa Malten Wilhelm-Weitling-Str. 3, Tel. 2053521

Kunsthaus Dresden Rähnitzgasse 8, Tel. 8041456

Kügelgenhaus Museum der Dresdner Romantik, Hauptstr. 13, Tel. 8044760

Karthalle Coswig Köhlerstr. 22, Coswig, Tel. 03523 534 844

EWS Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie, Antonstr. 19/ 21, Tel. 8030859

Semperoperkarten & Classics Theaterplatz 2, Tel. 4911705

Kunstverein Alte Feuerwache Loschwitz e. V. Fidelio-F.-Finke-Str. 4, Tel. 2678626

Kinopolis Freiberg Chemnitzer Str. 133, Tel. 03731 676869

Tschechisches Zentrum Hauptstr. 11, Tel 7958077-1/2/3

Verkehrsmuseum Johanneum, Augustusstr. 1, Tel. 86440

Rat & Hilfe ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden Bischofsweg 38, Tel. 4943321

Inlineskateschule Dresden Grunaer Str. 18, Tel. 0700 75283000

Bildung

Universitätssammlung Kunst+Technik Helmholtzstr. 9/Görges-Bau, Tel. 46339461

Hains Freizeitzentrum Freital An der Kleinbahn 24, Tel. 6520690

Kino in der Fabrik Tharandter Str. 33, Tel. 4244860

Technische Sammlungen Junghansstr. 1-3, Tel. 4887737

Kunsthalle im art‘otel Ostraallee 33, Tel. 4922763

Kunstkeller Radeberger Str. 15, Tel. 8039031

Kino im Kasten (TU - Dresden) August-Bebel-Str. 19, Tel. 4636463

Jugendfreizeitzentrum Pieschen-Nord Großenhainer Str. 93, Tel. 8567831 Kontaktgruppe für path. Spieler und deren Angehörige Eva-Schulze-Knabe-Str. 17, Tel. 2879177 Kontakt- & Beratungsstelle der GESOP gGmbH für Menschen mit psychischer Erkrankung & seelischen Nöten, Michelangelo Str. 11, Tel. 43708220 Mädchenhaus Walburka Beratung & Hilfe für Frauen & Mädchen, Chemnitzer Str. 92, Tel. 4015795 Medienwerkstatt e. V. Böhmische Str. 30, Tel. 8010877 Mobile Suchtberatung Riesaer Str. 7, Tel. 4884987

Kaylie´s Kamenzer Str. 42

Saek-Pentacon Schandauer Str. 64, Tel. 3125237

l.u.s.t. Treff nicht nur schwuler uund lesbischer Teens, Infoladen, Prießnitzstr. 18, Tel. 802225

Stadtmobil Dresden Carsharing e.V. Wilsdruffer Str. 25, Tel. 8571153

Queens Görlitzer Str. 3, Tel. 8108108 Trans-ID Treff f. Transvestiten u.Transsex., Prießnitzstr. 18, Infoladen, Tel. 8022251

Studentenrat der TU Dresden Helmholtzstr. 10, Tel. 463-32042 Suchtberatungstelle der GESOP gGmbH Gasanstaltstr. 10, Tel. 21530830 Umweltbibliothek Schützengasse 16, Tel. 4943355

Valentino Jordanstr. 2, Tel. 2109595

Verbraucherzentrale Fetscherplatz 3, Tel. 4593484

Young GAYneration schwuler Jugendtreff zw. 18 u. 25, Wiener Str. 41, Tel. 8033364

Video- und Filmverband Sachsen e.V. Schandauer Str. 64, Tel. 33600

Februar 2012 FRIZZ

23


24 Party 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 12:50 Seite 24

PARTY N Text: Nadja Voigt

Hallo 2012

K Black, Funk und Soul im Arteum

K Tobias Thomas und Coma in der Showboxx

Mit neun Jahren auf dem Buckel ist die berühmt-berüchtigte Thekenschlampenparty auch nicht mehr die Jüngste. Aber erst einmal: Alles Gute! Neun Jahre voller exzessiver Parties, unzähliger Liter Alkohol und böser Katertage gehen an keinem spurlos vorüber. An ein Aufhören wird glücklicherweise trotzdem nicht gedacht. Zum neunten Geburtstag geht’s mindestens genauso rund wie sonst auch, das Prinzip bleibt natürlich auch dasselbe: die Meister an den Shakern tauschen mit den flinken Vinyldrehern die Rolle und schauen, was dann passiert. Meist ist das Resultat ziemlich cool – wer auf Disco, House und Electro steht, kommt in jedem Fall auf seine Kosten. Die Thekenschlampen am DJPult sind Frau Schmidt, Tiffy & Tino und Agent Twist & Blauer Thomas. Und weil nun einmal Geburtstag ist, gibt’s leckere Bowle zum Sonderpreis. Hoch die Tassen!

Nach einem gelungenen JahresauftaktsSpektakel im Januar machen die Jungs von Juicy natürlich nicht schlapp, sondern kredenzen unaufhörlich weiter frische Tunes. Im Februar geht’s mit DJ Maxxx ziemlich in die Vollen – der Typ ist ein Tausendsassa, den man nicht nur von der bekannten Chemnitzer Phlatline-Crew, sondern vor allem auch dank seiner eigenen Radiosendung auf Jam.FM kennt. Wenn er nicht gerade um den Globus zieht, mit Harris unterwegs ist oder seiner Vaterrolle für die Down&Dirty-Reihe nachkommt, macht er auch gern mal Halt im Arteum, wo er mit einer Mischung aus Black, Hip Hop, Soul und R'n'B ganz schön tief in den Gewürztopf schaut auf dass am Ende ein peppiges Süppchen entstehen möge. Support bekommt er von Eskei83, während auf dem zweiten Floor Masta D. mit Salsa und Reggaeton, Funk und Soul aufwartet. Frisches Obst und fruchtige Shots gibt’s natürlich auch in Hülle und Fülle, bis 23 Uhr kostet der Eintritt für die Damen der Stadt nur 4 Euro.

Die Showboxx macht es richtig und hat sich nach den Silvesterturbulenzen erst einmal einen Monat lang ausgeruht – nun startet sie erholt und mit frischen, tollen Acts im Gepäck ins neue Jahr. Zum großen Auftakt richten sich alle Blicke auf Köln und sein wunderbares Label Kompakt, das gleich zwei seiner besten Pferde aus dem Stall lässt und ins Elbtal schickt. Tobias Thomas muss man gar nicht mehr groß einführen: seit 1990 steht er an den Plattentellern, hat bis 2006 außerdem für die Spex geschrieben und ist ein leidenschaftlicher und guter Remixer. Die Labelkollegen von Coma sind noch nicht ganz so lange im Geschäft, musikalisch aber keineswegs unterlegen. Mit Gitarre, Laptop, Synthie und Mikro kreieren sie Tracks, die sich zwischen Melancholie und Euphorie bewegen, zu denen man tanzen und träumen kann. Droben, drunten und drumherum gibt es natürlich Gunjah, der sein wachendes Auge über der ganzen Sache hat und uns versichert, dass 2012 genauso gut wird wie sein Vorgänger.

N 4. Februar, Blauer Salon, 22 Uhr, www.blauersalon.com

N 4. Februar, Arteum, 22 Uhr, www.juicy-party.de

N 4. Februar, Showboxx, 23 Uhr, www.showboxx.de

Süßes aus Kiew

Rocken am Brocken

K Ukrainische Sounds im Blauen Salon

K Warmup Party im Sputnik

Nicht nur der Name dieser Party ist recht eingängig, nein, auch das Programm hat es in sich. Schließlich wird nicht alle Tage eine Djane aus der Ukraine nach Deutschland gebucht. Der Blaue Salon hat's geschafft und Marika Rossa, eine der Top-Djanes der Ukraine und Russlands, kurzerhand in den Flieger gesetzt. Die Frau ist nicht nur optisch ein ziemlicher Hingucker, erinnert sie doch irgendwie an schrill-bunte Mischungen aus Love Parade-Tagen, sondern hat auch musikalisch den richtigen Dreh raus. Auf dem Kazantip, dem größten Elektro-Festival der Ukraine, das mit 150.000 Gästen so ziemlich alles überbietet, was man sonst so kennt, ist sie Stammgast und hat ihren eigenen Floor, auf dem sie mit schnellen, harten Beats und einer Bühnenshow, bei der einem beinahe das Herz stehenbleibt, herumwirbelt als gäbe es kein Morgen. Eingeleitet wird der Abend von Agent Twist und Patrick Hofmann, außerdem gibt’s zur Feier des Tages bis 23 Uhr einen Wodka als Willkommenstropfen.

Offiziell beginnt die Festivalsaison ja eigentlich mit der Transmediale in Berlin. Das zählt aber nur so halb, schließlich stehen dort weder das Tanzen unter freiem Himmel, noch wilde Schlammschlachten auf dem Programm. Bis man diesen Dingen wieder frönen darf, dauert's in der Tat noch eine ganze Weile – darum kann eine kleine Warmup Party nie schaden. Im Rahmen der Sputnik Kicks kommt nun sozusagen der Harz nach Dresden gestapft. Bevor es nämlich beim „Rocken am Brocken“ Ende Juli wieder ordentlich Krach und Krawall geben wird, versucht erst einmal DJ !mauf sein Bestes, um auf alles Kommende vorzubereiten. Rock'n'Roll und Indie regieren die Nacht, ein bisschen Indietronic wird sich hier und da auch einschleichen, weil sich das dieser Tage so gehört, und nächsten Morgen tropft hoffentlich der Schweiß von der Decke. Ein paar Gewinnspiele rund ums „Rocken am Brocken“-Festival wird’s obendrein geben.

Die Linie Berlin-Dresden boomt ja ohnehin seit dem vergangenen Jahr. Während Berghain und Sektor sich schon die Hände gereicht haben, geht es nun munter weiter mit dem regen Treiben. Marcus Meinhardt ist einer von denen, der in vielen Töpfen rührt und trotzdem nie was anbrennen lässt. Zusammen mit Empro ist er Veranstalter der Berliner Reihe „Home Sweet Home“, Resident-DJ im Watergate und außerdem Mitbegründer von Upon You. Gunjah und er haben sich – zum Glück – vor geraumer Zeit in der Hauptstadt kennengelernt und einen Pakt besiegelt, der jetzt eingelöst wird. So kommt's also, dass Marcus Meinhardt gemeinsam mit Kumpel Empro nach Dresden reist und zeigt, wie flott der Hase in Berlin hoppelt. Lokalen Support bekommt er natürlich zuerst einmal von Gunjah höchstselbst, dem wiederum von David Jach helfend unter die Arme gegriffen wird. Schiefgehen kann hier also gar nix!

N 11. Februar, Blauer Salon, 22 Uhr, www.blauersalon.com

N 17. Februar, 22 Uhr, Sputnik, www.facebook.com/rockenambrocken

N 18. Februar, Showboxx, 23 Uhr, www.showboxx.de

Thekenschlampenparty K Geburtstag im Blauen Salon

24

Tausendsassa

FRIZZ Februar 2011

Home Sweet Home K Marcus Meinhardt und Konsorten im Elbquader


25 Kultur 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 12:58 Seite 25

KULTUR Text: Julia Grubitzsch L

Besuch des Teufels Wahrnehmung

Slawische Seele

K Forsythe Abend in der Semperoper

K Jazz in der Semperoper

Die klassischen Choreografien von William Forsythe bilden einen Schwerpunkt im Repertoire des Semperoper Balletts. In der Spielzeit 2011/12 widmet sich ein ganzer Abend diesem wohl innovativsten lebenden Choreografen. Das Programm „Enemy in the Figure“, beleuchtet von nur einem einzigen mobilen Scheinwerfer, gehört zu den optisch eindrucksvollsten Arbeiten des Choreografen. Die langjährige Auseinandersetzung Forsythes mit dem Thema Wahrnehmung dokumentiert der Teil „Artifact Suite“ zu den Klängen von Johann Sebastian Bachs „Chaconne“. Höhepunkt der Hommage werden zwei Pas de deux sein, „Slingerland“ und „Fünf Duos“, eine Suite aus Pas de deux aus mehreren Werken. Der William Forsythe Ballettabend findet im Rahmen der Tanzplattform Deutschland statt, veranstaltet in Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden statt.

Bei „Jazz in der Semperoper“ treffen Tomasz Stankos slawische Seele und sein kerniger Trompetensound in der Musik seines Projektes „Dark Eyes“ zusammen. Nicht nur nordische Klänge inspirierten ihn dazu, sondern auch das Pulsieren New Yorks. Stanko hat eine große Affinität zur nordischen Musik. Sein aktuelles Ensemble setzt sich daher aus jungen nordeuropäischen Musikern zusammen, dem Pianisten Alexi Tuomarila, dem Schlagzeuger Olavi Louhivuor, dem Gitarristen Jakob Bro und dem Bassisten Anders Christensen. Bereits in den 70er Jahren holte der große finnische Schlagzeuger Edward Vesala ihn als ersten Osteuropäer in seine Band. Seitdem suchte Stanko immer wieder Anregungen nördlich des Baltischen Meeres und arbeitete regelmäßig mit skandinavischen Musikern wie dem bekannten Pianisten Bobo Stenson zusammen. In „Dark Eyes“ werden Versionen der neuen Stanko-Kompositionen „The Dark Eyes of Martha Hirsch“, inspiriert von einem Gemälde Oskar Kokoschkas, sowie „Last Song“, „Dirge for Europe“ und „Etiuda baletowa nr. 3“, zu hören sein.

N William Forsythe Abend, Premiere am 25. Februar in der Semperoper, www.semperoper.de

N Jazz in der Semperoper, am 20. Februar in der Semperoper, www.semperoper.de

K Bulgakow-Premiere am Staatsschauspiel

In Bulgakows Meisterwerk „Der Meister und die Margarita“ ereignen sich unheimliche Dinge in Moskau. Ein atheistischer Redakteur gerät unter die Straßenbahn, ein Schriftsteller in die Psychartrie, einem Kritiker wird die Wohnung verwüstet und einem schmierigen Unterhalter der Kopf abgerissen. Der Teufel persönlich stattet Moskau einen Besuch ab. Er feiert dieses Jahr hier seinen Frühjahrsball, für den er noch eine Ballkönigin mit dem Namen Margarita sucht. Gemeinsam mit seinem Gefolge fördert er in Gestalt von Voland, dem Meister für schwarze Magie, die ganzen korrupten, opportunistischen Beamten der Stadt zutage. Ausgenommen davon bleiben zwei Unglückliche. Der Meister, ein Schriftsteller, der mit einem als revolutionär gebrandmarkten Roman in die Kritik geriet und in der Irrenanstalt verstummte, und Margarita, seine Geliebte, die sich auf einen Pakt mit dem Teufel einlässt. N Der Meister und Margarita, Premiere am 11. Februar im Staatsschauspiel, www.staatsschauspiel-dresden.de

Star oder Lachnummer K Komödie an den Landesbühnen

Edgar und Alice sind seit 25 Jahren verheiratet, leben ohne Freunde isoliert im ehemaligen Gefängnis eines Festungsturms. Als gescheiterter Artilleriehauptmann befiehlt Edgar nur noch über eine unbedeutende Schärengarteninsel mit einer Strandbatterie, während Alice um ihre längst vergangene Schauspielkarriere trauert. Ihre Silberhochzeit steht bevor. Eigentlich ein Grund zu feiern, aber der Weinkeller ist leer, die Vorräte verbraucht und die Dienstmädchen sind geflohen, weil sie so grob behandelt wurden. Auch die Kinder kommen nicht mehr zu Besuch. Das monotone Miteinander des Ehepaars füllt sich immer mehr mit Bosheit, mit Egozentrik, enttäuschten Träumen und unterdrückten Leidenschaften. Plötzlich taucht Kurt auf, Alices Vetter und Edgars Jugendfreund. Er wird die Quarantänestation auf der Insel übernehmen. In Edgar und Alice aber wächst die trügerische Hoffnung, mit ihm einen neuen Ausweg zu finden.

Iven Zwanzigs Ausstellung „Paluccas Tanz – Dresdens Glanz“ ist eine Hommage an die 1902 geborene Gret Palucca, deren Geburtstag sich in diesem Jahr zum 110. Mal jährt. Ausgestellt werden großformatige, vor allem mit Spachtel aufgetragene Ölgemälde, welche von seiner Liebe zum improvisierten Tanz erzählen. Eine Besonderheit der Kunstausstellung ist die Präsentation von Gegenständen aus den Beständen der Palucca Hochschule für Tanz und des Stadtarchivs Dresden zu Gret Palucca. Den Besucher erwartet eine spannende Kombination aus Malerei und Sammlungsstücken. Parallel präsentiert Martin Poenicke, ehemaliger Graffiti-Weltmeister und Kirchenmaler, unter dem Titel „Semester 5“ Werke, die während des Studiums zwischen 2009 und 2011 entstanden sind.

Im New York der 1940er Jahre war sie das absolute Gesellschaftsereignis. Florence Foster Jenkins, 1868 geboren, wollte schon als Kind unbedingt Sängerin werden. Doch erst das Erbe ihres verstorbenen Vaters gestattete es ihr, den Traum einer Gesangskarriere zu verwirklichen, von der ihr die Eltern und ihr erster Mann abgeraten hatten. Die begeisterte Sopranistin mit der freien Auffassung von Tongestaltung quälte sich munter durch die Gesangsliteratur, angefangen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, über Bälle bis hin zu jährlichen Konzerten im Ritz-Carleton-Hotel in New York. 1944 gab sie dem öffentlichen Druck nach und sang mit 76 Jahren ein Konzert in der Carnegie Hall, das schon Wochen vorher ausverkauft war. In ihrer Vorstellung hat sie mit engelsgleicher Stimme die Welt verzaubert, doch in der Realität bogen sich die Zuschauer aus der High Society vor Lachen. Doch Kritik und Zweifel irritierten die exzentrische, willensstarke Frau nicht. Unbeirrt ließ sie die Welt partizipieren an den Segnungen ihrer Musikalität, unterstützt von einem begleitenden Pianisten von bewundernswerter stoischer Ruhe und einem Freundeskreis, der ebenso schillernd und exzentrisch war wie sie selbst.

N Totentanz von August Strindberg, am 10/11. Februar im Societa-

N Die Ausstellung ist bis 2. März werktags zu sehen, www.dres-

N Glorious! Premiere am 4. Februar in den Landesbühnen Sachsen,

Ballett und Graffiti Totentanz K Strindberg im Societaetstheater

etstheater, www.societaetstheater.de

K Neue Ausstellung im Stadtarchiv

den.de/stadtarchiv

www.dresden-theater.de

Februar 2012 FRIZZ

25


26 Tonträger 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 15:45 Seite 26

TONTRÄGER

präsentiert von

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Kraftklub

„Mit K“ Label: Vertigo Berlin Release: 20.01.2012

„Schweißtreibend, unterhaltsam und gut.“ Kraftklub mischen „Mit K“ jetzt ihr Erstlingswerk unters tanzende Volk.

„Wir sind nicht kredibil, wir machen Pop musik. Wir sind nicht wie die anderen Jungs, doch eure Mädchen tanzen mit uns“, brüllen einem Kraftklub im ersten Song ihres Debütalbums entgegen. 1A-Ansage, sowas von auf den Punkt. Die fünf Chemnitzer mit Berufskleidung Collegejacke rocken auf „Mit K“ stürmisch, sprechsingen wortwitzig und -gewaltig über vermeintliche Hauptstadtcoolheit und den eigenen Musiker- und Beziehungsalltag. Schweißtreibend, unterhaltsam und gut! Live zu sehen an Pfingsten auf dem „Sputnik Spring Break“.

The Asteroids Galaxy Tour

26

Deichkind

Elsterclub

Out Of Frequency

Befehl von ganz unten

The Grand Stalker

Label: BMG Rights Management • Release: 24.02.2012

Label: Vertigo Berlin • Release: 10.02.2012

Label: Velocity Sounds • Release: 24.02.2012

Neulich an der Soultankstelle. Ein Pärchen mit dänischem Kennzeichen fährt vor und hängt den Tankschlauch ein. Frau verschwindet auf der Toilette, Mann bleibt bei den Zeitschriften hängen und keiner bemerkt, dass der Tank fast überläuft. Zum Glück! Denn so treffen auf dem zweiten Album der Asteroids Galaxy Tour dicke Bläsersätze und extra-coole Bassläufe auf die Stimme von Mette Lindberg und einige Ohrwurmmelodien. „Wir wollten Musik von fi lmischer Qualität machen - mit bösen Jungs, Helden und Liebespaaren”, erklärt die Sängerin. Hat geklappt. Man wüsste nur zu gern, was das Pärchen da getankt hat.

Was wäre Deutschland ohne Deichkind? Diese feinsinnigen Gesellschaftsbeobachter, die in ihrer aktuellen Single „Bück Dich Hoch“ zu geschmeidigen Elektrobeats jedem arbeitenden Menschen aus der Seele sprechen? Machen wir es kurz: Deutschland wartet auf den „Befehl von ganz unten“, mit Parolentexten, Feierbeats, Schüttelreimen bis zum Abwinken und bahnbrechenden Erkenntnissen wie: „Der Mond ist tot. Es gibt kein Leben auf dem Mond.“ Die Texte sitzen nach dem zweiten Durchlauf, die kommende Tour, inkl. SPUTNIK Spring Break-Auftritt, steht. Um einen Songtitel zu zitieren: „Leider geil“!

Kaum zu glauben, aber Elsterclub ist so eine Art Notlösung. Die frühere Band von Christian und Thomas löste sich auf, Johannes musste seine Band nach dem Ende eines Auslandssemesters allein lassen. Über MySpace fand sich das Leipziger Trio und spielt seitdem Songs zwischen Indiepop und Elektro. Ohne dicke Soundgewitter, mit Gitarre, Bass und Laptop schlank instrumentiert und voller Vertrauen in die eigenen Melodien. Auch wenn die drei ein wenig zu jung dafür sein dürften: die 80er dienen Elsterclub als solides Fundament für ihre euphorischen Songs. Läuft demnächst in einer Indiedisco ihrer Wahl.

FRIZZ Februar 2012

Einer Ihrer Songs heißt „Ich will nicht nach Berlin“. Ist die Stadt wirklich so schlimm? Felix Brummer, Frontmann: Das meint das Lied ja gar nicht. Ich bin gern in Berlin, fühle mich dort auch wohl. Aber man muss ja nicht gleich dorthin ziehen. Als wir anfingen an „Mit K“ zu arbeiten, sollten wir tatsächlich nach Berlin ziehen. Also schauten wir uns das probehalber an und haben abends in den Bars genau die Leute kennengelernt, die in dem Song auftauchen. Typen, die einem soviel Quatsch erzählen, dass es richtig nervt. Und so haben wir noch während der Zeit in Berlin diesen Song geschrieben. Darum geht es für Kraftklub immer wieder zurück nach Chemnitz, bzw. Karl-Marx-Stadt, wie Sie es nennen. Was ist so toll dort? Uns verbindet einfach alles mit dieser Stadt: unsere eigene Vergangenheit, die Menschen, die dort leben, Freunde und Familie. Die Klassiker eigentlich, aber genau die sind uns sehr, sehr wichtig. Gerade auch, weil wir jetzt so oft unterwegs sind. Unter anderem als Vorband für Fettes Brot und die Beatsteaks. Inzwischen liegt aber auch die erste eigene Kraftklub-Tour hinter Ihnen. Ihr Eindruck von den Fans? Die sind wesentlich älter als wir gedacht haben. Und es sind wesentlich mehr Mädchen dabei. Wer Ihrer Musik noch nie im Radio begegnet ist – wie würden Sie sie beschreiben? Bisher haben wir immer gesagt, es klingt wie „Sex auf Deutsch“. Aber „Jungsmusik für Mädchen“ bringt es eigentlich noch mehr auf den Punkt. (grinst)


27 Filmwelt 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 12:56 Seite 27

FILMWELT Text: Klaus Schipschack, Benjamin Griebe L

Die Summer meiner einzelnen Teile Extrem laut und unglaublich nah K Drama, 2011, USA, Regie: Stephen Daldry; Darsteller: Thomas Horn, Tom Hanks, Sandra Bullock

Der elfjährige Oskar Schell ist ein außergewöhnliches Kind: AmateurErfinder, Frankreich-Fan, Pazifist. Sein Vater ist am 11. September im World Trade Center umgekommen. Doch eines Tages findet Oskar einen geheimnisvollen Schlüssel des Vaters und macht sich daraufhin heimlich auf eine nicht alltägliche Suche durch die fünf Stadtbezirke von New York. Bei seinen ungewöhnlichen Streifzügen begegnet er den unterschiedlichsten Menschen, die alle sehr persönliche Überlebensstrategien entwickelt haben. Seine Suche endet schließlich dort, wo sie begonnen hat, doch die vielen liebevollen Begegnungen geben Oskar Halt und Trost, um das Geschehene zu verarbeiten. „Extrem laut und unglaublich nah“ basiert auf dem Buch von Jonathan Safran Foer („Alles ist erleuchtet“). Neben Tom Hanks und Sandra Bullock in den Hauptrollen sind Max von Sydow, John Goodman und Jeffry Wright im Film zu sehen. Vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse vom 11. September erzählt die Romanverfilmung auf berührende Weise, wie ein kleiner Junge mit der Kraft der Liebe den traurigen Verlust seines Vaters bewältigt. N Extrem laut und unglaublich nah läuft ab 16. Februar im UFA-Palast und UCI.

K Drama, 2011, Deutschland, Regie: H. Weingartner; Darsteller: Peter Schneider, Henrike von Kuick, Timur Massold; 109 Min.

Mit den ersten Bildern des Filmes wird der Spannungsbogen gesetzt: ein mit sich im Einklang befindlicher halbnackter Mann im Wald und der gleiche Mann im Dämmerzustand bei der Einlieferung in die Psychiatrie. Es ist Martin, ein begabter Mathematiker, der seinem Berufsstress nicht mehr gewachsen war und ein halbes Jahr in der psychiatrischen Klinik verbrachte. Als sich nach seiner Entlassung keiner mehr um ihn kümmert, landet er als Obdachloser auf der Straße. Durch die Begegnung mit dem zehnjährigen Viktor aus der Ukraine, der kein Deutsch spricht, bekommt er sein Leben als Obdachloser allmählich in den Griff. Als die wärmere Jahreszeit einsetzt, leben die beiden fast idyllisch in einem selbstgebauten Waldhaus. Doch die immer latente Bedrohung wird schließlich real und ein rasantes Finale krempelt den Film völlig um. Der Regisseur ist durch gesellschaftskritische Filme („Die fetten Jahre sind vorbei“, „Free Rainer – Dein Fernseher lügt“) bekannt geworden. Diesmal setzt er sich mit dem Umgang der Gesellschaft mit psychisch labilen Menschen auseinander. Das schwierige, da wenig attraktive Thema, bringt er uns in seinem emotional bewegenden Film dank einer spannungsvollen Handlungsführung sehr nahe. Man kann Weingartner vorwerfen, dass er wenig subtil vorgeht und sogar Klischees bedient. Aber wenn er so den Zuschauer für das tatsächlich vorhandene Problem sensibilisiert, ist das völlig legitim. N Die Summe meiner einzelnen Teile ist ab 1. Februar in der Schauburg zu sehen.

Sommer auf dem Land

Der Junge auf dem Fahrrad

K Tragikomödie, 2010, Deutschland/Polen, Regie: Radek Wegrzyn; Darsteller: Agata Buzek, Zbigniew Zamachowski, Antoni Pawlicki; 90 Min.

K Drama, 2010, Belgien, Frankreich, Italien, Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne; Darsteller: Thomas Doret, Cécile De France, Jérémie Renier; 87 Min.

Bogdan ist ein international gefeierter Konzertpianist, doch nach dem Tod seiner Frau Iza kehrt er der großen Bühne den Rücken. Er zieht sich auf den beschaulichen Bauernhof seiner Mutter zurück. In dem kleinen Dorf an der Ostsee haben er und seine Frau sich bereits als Kinder am Strand die ewige Liebe geschworen. Jetzt ist alles anders, Iza ist gegangen. Und Bogdan ergibt sich mit reichlich Alkohol seinem Schicksal, unfähig sein normales Leben wieder aufzunehmen. Doch seine resolute Mutter hat ihr eigenes Rezept den Verzweifelten aus seiner Lethargie zu befreien: Die Renovierung des maroden Hofes und die harte Stallarbeit. Eines Tages macht Bogdan eine alles verändernde Entdeckung und ausgerechnet eine überraschend musikalische Milchkuh holt Bogdan zurück ins Leben. Sommer auf dem Land ist ein tragikomischer Film über die Liebe, Leben und Loslassen. Der Regisseur Radek Wegrzyn erzählt, wie das Leben trotz Schmerz und Trauer immer weiter geht und welche merkwürdigen Abzweigungen dieser Weg haben kann.

Der zwölfjährige Cyril hat nur einen Wunsch: Seinen Vater wiederzufinden. Eigentlich hatte der versprochen, seinen Sohn nach einem Monat wieder aus dem Kinderheim abzuholen, doch er ist aus seiner Wohnung ausgezogen und meldet sich nicht mehr bei ihm. Bei der verzweifelten Suche nach seinem Vater trifft Cyril auf Samantha, die Besitzerin eines Friseursalons, die ihm sein verloren geglaubtes Fahrrad zurückbringt – das einzige, was er noch von seinem Vater hatte. Samantha erklärt sich bereit, den Jungen an den Wochenenden bei sich aufzunehmen. Zunächst ist Cyril allerdings kaum in der Lage, die Liebe zu erkennen, die Samantha ihm entgegenbringt und ihre Gutmütigkeit muss manche schwere Probe bestehen. Dabei ist es doch gerade diese Liebe, die Cyril am nötigsten hat, um seinen Zorn zu besänftigen. Der Junge mit dem Fahrrad ist ein modernes Kinomärchen, das von Hoffnung und entwaffnender Menschlichkeit erzählt. N Der Junge auf dem Fahrrad startet am 9. Februar im PK Ost.

N Sommer auf dem Land läuft ab dem 16. Februar im KIF.

Februar 2012 FRIZZ

27


28 Lesebühne 0212 DD:! Muster HA 21.01.12 13:04 Seite 28

LESEBÜHNE N Text: Tilman Birr

Regelmäßig ausverkaufte LiteraturPerformances wie etwa die Lesebühne “Sax Royal“ in der Scheune zeigen: Poesie rockt. Man muss sie nur zeitgemäß, urban und cool genug servieren. Und weil uns diese Szene so gut gefällt, werden sich an dieser Stelle in schöner Regelmäßigkeit die Lyrik-Rocker ihre Wortgitarren umhängen und ein paar Buchstaben-Hymnen unters Volk schmettern. Und noch besser: es sind immer Künstler, die in dem jeweiligen Monat dann auch tatsächlich in Dresden zu erleben sein werden. Für den Februar schreibt Tilman Birr.

Wochenenderholung Auf zwei Bänke am Boxhagener Platz verteilt, sitzen acht bis zehn Leute. Das heißt, eigentlich sitzen da nur sieben bis neun, denn einer steht immer hinter der Bank und pisst in den Busch. Wenn er fertig gepisst hat setzt er sich wieder auf die Bank und der nächste kann pissen gehen. Das heißt, eigentlich sind es doch nur sechs bis acht Leute die da sitzen, denn einer ist immer auf dem Weg vom oder zum Gemischtwarenladen um neues Bier zu holen. Irgendwo muss der Urin ja herkommen, von nichts kommt nichts und so ein Busch düngt sich nicht von alleine. Ab und zu geht einer weg und ein neuer kommt dazu. Da muss der, der gerade pisst, aufpassen, dass sich der neue nicht auf seinen Platz setzt bevor er mit Pissen fertig ist. Eine Art Reise nach Jerusalem nur mit Pissen statt Musik. Der neue wird dann schon angegrölt wenn er noch am anderen Ende des Platzes ist: „Ääääy! Aber ganz schnell, Keule. Äääääy, ganz schnell“. Von den anderen fünf bis sieben grölen auch ein paar. Einer grölt seine Freundin an: „Ääääy, dit war nich meine Idee mit der Wohnung. Jaja, du mich auch“. Die Freundin kreischt irgendwas, steht auf und setzt sich auf die andere Bank. Jetzt kreischen und grölen sie auf Distanz: „Ääääy, du kannst mich ma! Haudoabduuu!“ Von den restlichen vier bis sechs hat einer einen Hund, der auch ständig angegrölt wird: „Äääääy! Aaaus! Aaaaus! Ick hab aaaus jesaacht. Ääääy!“. Wenn er nicht dauernd so grölen würde,

WO D

ROCK

N Tilman Birr zu Gast beim „LiveliriX Poetry Slam“ am 2. Februar in der Scheune.

würde der Hund wohl auch aus machen. Ist ja auch doof, so'n Hund. Nie gibt der Ruhe. Den muss man dauernd beschäftigen. Entweder unentwegt einen Ball wegwerfen, damit er ihn wiederbringt, oder halt die ganze Zeit „Aaaus“ grölen. Wenn man so'n Hund hat, ist man gezwungen, als Messi zu leben. Nix kann man wegwerfen, der dämliche Köter bringt’s ja doch wieder. Deswegen sitzen die Boxisitzer auch den ganzen Tag am Boxhagener Platz. Zu Hause ist halt zu eng. Da passt ein Boxisitzer rein, ein Hund und das war’s. Die anderen sieben bis neun haben da keinen Platz. Und grölen ist da auch nur halb so schön, wenn’s keiner hört. Nichtmal die Nachbarn hören das, denn der angesammelte Müll dämpft so gut, dass da kein Gröler durchdringt. Aber am Boxhagener Platz geht das Gegröle mindestens 100 Meter weit. Deswegen grölt man auch bei der Konversation. Der beliebteste Smalltalk geht so: Frage: „Äääy, hast du mein Bier ausgesoffen, du Penner?“ Antwort: „Awas, da war doch garnix mehr drin, äy!“ Trinken tun die Boxisitzer Beck’s Gold. Das ist ihre Art von Style. Sternburg geht nicht, das ist für die Punks reserviert. Und mit so'ne Penner will der Boxisitzer nix zu tun haben. Er geht ja schließlich arbeiten. Die andere Art von Style ist, die Baseballkappe nur locker oben auf die Gelfrisur zu setzen und nicht auf den Kopf zu ziehen. Von vorne sieht das aus, als hätte er einen extrem langen Eierkopf. Dann kommt noch einer mit Hund. Die anderen eins bis drei Boxisitzer grölen, als sie ihn sehen. Dann gehen die beiden Hun-

Tilman Birr • Alter: 31Jahre, Wohnort: Berlin • Auszeichnungen: Münchner Kabarett Kaktus 2008, Jurypreis Text der Bierstindl Kleinkunströhre Innsbruck 2009, König von Zürich 2010, Obernburger Mühlstein 2010, 2. Preis Jugend Kulturell Kabarett & Co. 2010. Am 12. März erscheint sein Buch „On se left you see se Siegessäule - Erlebnisse eines Stadtbilderklärers". www.tilmanbirr.de

de aufeinander los und alle grölen: „Ääääy. Aaaaaus! Du kannst mich mal. Ääääy! Aber ganz schnell! Aaaaus! Äy! Äyäyäyäyäy! Haudoabduu! Du biss do bescheuert duuu. Äääääy!“. Die einzige, die nicht grölt, ist die Freundin, denn sie kreischt. Grölen ist die Kommunikationsform der Boxisitzer. Das haben sie schon zu Hause gelernt. „Ääääy, warum isn kein Bier kühl, Alte, hä?“. Das können sie auch auf Arbeit: „Äääääy! Wo isn die Schubkarre jetz wieder, hä? Äääääy! Hastu meine Karre, du Penner, hä?“ Die Freundin eines Boxisitzers zu sein, heißt, sich angrölen zu lassen und sich dann beleidigt auf die andere Bank zu setzen. Das ist dem Boxisitzer seine Art zu sagen: „Ääääy, ick kann dir jut leiden“. Wenn der Boxisitzer einen nicht gut leiden kann macht er „Äääääy“, sein Messer macht klick-klick und im nächsten Moment sieht man den blauen Himmel. Gegrölt wird nur dann nicht, wenn gerade kopuliert wird. Das heißt, ganz am Ende des Kopulierens wird auch nochmal gegrölt. Von einem Boxisitzer klingelt das Taschentelefon. Er geht ran: „Ääääy? Was? Na wo soll ick schon sein? Boxi, Mann. WAAS? Äyäyäyäy. Nee. WAAAS? Ja, dann kommdoher, dooo. Äy! Tschö!“ Die restlichen zwei bis vier grölen auch, denn sie unterhalten sich. Irgendwann setzt sich einer beleidigt auf die andere Bank und man denkt: endlich Ruhe. Doch nach zwei bis vier Minuten grölt er eben mit denen, die jetzt neben ihm sitzen und es geht von vorne los. Am Boxhagener Platz sitzen oder stehen acht bis zehn Leute oder holen Bier oder pissen in den Busch und alle grölen.

Herausgeber

Neu & Gierig Medien GmbH Büro Halle: 0345 / 20 80 450 Büro Leipzig: 0341 / 149 40 45 Büro Dresden: 0351 / 42 69 64 30

28

FRIZZ Februar 2012

LEIPZIG

 www.leipzig-frizz.de

DRESDEN

 www.dresden-frizz.de

HALLE

 www.halle-frizz.de

Hintergrundfoto: Gerd Altmann PIXELIO

Dreierlei...


29 Gastro 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 15:18 Seite 29

GASTRO Text: Juliane Sesse, Foto: Fotoatelier Konvex L

Genussdoppel K Zwei Messen laden im März nach Dresden

Notfälle kommen aus heiterem Himmel. Rettung auch.

Kulinarische Spezialitäten, edle Weine und spektakuläre KochShows – dies und noch mehr gibt es bei der „Kulinaria & Vinum“ im März in Dresden. Gleich an drei Tagen haben Schlemmerfreunde, Feinschmecker und Hobbyköche die Gelegenheit sich dem Genuss hinzugeben. Die Aussteller bieten alles – von exotischen Früchten, Käse- und Schinkenspezialitäten über Feinkost, Schokoladen und Bioprodukten bis hin zu KaffeeKompositionen und Genussmitteln. Weinliebhaber finden dort deutsche und europäische Weine. Kulinarische Spezialitäten – aus ökologischer Herstellung und einzigartig im Geschmack – können vom 23. bis 25. März mit allen Sinnen erlebt, probiert und gekauft werden. Zu den Besonderheiten im Programm zählen die Showküchen, die Aktionsfläche „Vegetarisch genießen“ und der Schautafelwettbewerb zum Thema „Die bunte Welt von Theater, Varieté und Zirkus“. In den Showküchen zaubern Meisterköche feinste kulinarische Kreationen – unter den Augen der Besucher, die ebenfalls bei dieser Schlemmermesse an zahlreichen Wettbewerben teilnehmen können. Dazu bieten Informationsstände Beratung rund um die gesunde Ernährung. Getreu dem Motto: „Gegensätze ziehen sich an“ wird auch bei der sechsten Auflage der „Kulinaria & Vinum“ parallel die Messe „auto mobil“ stattfinden. Glänzender

Lack in allen Nuancen, aktuelle Fahrzeugmodelle und historische Raritäten – all das zeigt diese. Dabei werden auf dem Messedoppel im März Automobile und kulinarische Gegensätze vereint. Unter anderem lädt das Restaurant „Julius Kost“ zwischen zahlreichen Ausstellern wie Opel, Nissan und Peugeot in der Halle 1 zu einem kulinarischen Boxenstopp mit regionalen Spezialitäten ein.

Unterstützen Sie die DRF Luftrettung. Werden Sie Fördermitglied. Info-Telefon 0711 7007-2211 www.drf-luftrettung.de

Eine weitere Verbindung der „Kulinaria & Vinum Dresden“ und „auto mobil Dresden“ schafft das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft mit der Ausstellung „Mach den ersten Schritt“. Diese veranschaulicht, wie viel Fläche jeder Einzelne durch seinen persönlichen Lebensstil beansprucht. An den Bereichen Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum wird der „Ökologische Fußabdruck“ als Indikator für Nachhaltigkeit gemessen. Neben aktuellen Fahrzeugvorstellungen und Verkaufsangeboten werden ebenfalls klassische Oldtimer und historische Rennwagen präsentiert. Experten aus Automobil- und Zuliefererindustrie stehen Rede und Antwort. Geöffnet haben beide Messen täglich von 10 bis 18 Uhr. Es gibt ein Kombiticket für 7,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. N Kulinaria & Vinum/auto mobil Dresden, 23. bis 25. März, Messe Dresden; www.dresdner-kulinaria.de

Februar 2012 FRIZZ

29


30 Am Ende 0212 DD:! Muster HA 23.01.12 12:45 Seite 30

AM ENDE N Interview: Benjamin Griebe, Foto: Fabian Stürtz

Das letzte Wort hat ... K Das letzte Wort in diesem Monat hat Anna Maria Scholz alias Annamateur. Die gebürtige Dresdnerin ist 1977 geboren, studierte dort Gesang und ist seit 2005 Sängerin von Annamateur und Außensaiter. Im Januar präsentierten sie ihr neuestes Programm „Screamshots“.

Annamateur, vollenden Sie bitte diesen Satz: An Dresden hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass... … man die Blockaden der Neonaziaufmärsche bis heute kriminalisiert, obwohl es sich größtenteils um Bürger aus der Mittelschicht handelte. Hinzu noch der peinliche Handyabhörskandal oder die Hausdurchsuchung der Linken, die Anklagen wegen Landfriedensbruchs. Das hat mich noch mehr aufgeregt als die Aberkennung des Welterbetitels oder die Kürzungen an der TU. Dazu durfte ich jüngst Zeuge eines Gesprächs werden, wie sich zwei westdeutsche Ärzte über Dresden unterhielten und meinten, wer sich den Welterbetitel aberkennen lässt, ist wohl schmerzfrei was weitere Beschlüsse betrifft. Was muss sich ändern? Weniger Angstmacherei, Angsthaberei. Mehr Wertschätzung und Fehlertoleranz. Mehr emotionale, soziale Intelligenz, dass die Endzeitsekten, die immer an der Post die Leute abfangen, keine Chance haben. Oder die, die aus den Dörfern oder Zonen in die Städte eilen und aus Angst und Vernunft Kin-

Coq au Vin

der machen, die sie dann Wotan nennen, weil sie Angst haben auszusterben. Merke: Nichts bleibt, nur der Wandel. Das heißt, es muss sich nichts ändern, denn es ändert sich eh immer alles. Es wechselt sich immer ab. Wäre klasse, wenn man mal eine andere Art ausprobierte, auf Krisen zu reagieren, außer einer Mitte, die sich mehr und mehr entzweit, sich gegenseitig beschuldigt und den aggressiven Rändern, die das nutzen, und dann laut um Macht und Grenzen bzw. Macht und Chaos brüllen.. Wie würden Sie Dresden beschreiben, für den, der die Stadt nicht kennt? Dresden, barocke Elbperle.Vorstadt von Mobschatz. Sitz meiner Urahnen. Liegt im Südosten und unweit von Prag. Früher nannte man es das Tal der Ahnungslosen, aber immerhin kam ein Ardenne von hier. Da ich in Dresden aufgewachsen bin, könnte ich zu vielen Orten den Leierkasten aufklappen und meine Lieder singen, aber die Begebenheiten sind ja meist für einen selbst amüsanter oder wertvoller und ich bin mir unsicher, ob ich es so beschreiben könnte, dass

Glourious

Junge Freunde Party

03. Februar, 22:00 Uhr, GrooveStation, Dresden, 2x2 Tickets

05 .Februar, 19:00 Uhr, Landesbühnen Sachsen, Radebeul 2x2 Tickets

10. Februar, 20:30 Uhr, Lipsiusbau, HfbK Dresden, 1x2 Tickets

N Kennwort: Vin

N Kennwort: Clourious

N Kennwort: Freunde

... Annamateur man nicht auf dem Stuhl herum rückt und auf die Uhr schaut. Welcher Ort ist Ihnen in Dresden der Liebste? Der Schaubudensommer hinter der Scheune ist mein Lieblingsort. Dann natürlich die Elbe, der Flohmarkt an der Elbe: Mein Sohn ist immer auf Monstersuche während ich mir Lachflashs aus dem Mund streiche, ob der unfreiwilligen Komik zerliebter Kuscheltiere, Nussknacker und Plasteburatinos. Ich liebe das. Und der Alaunpark! Das friedliche Miteinander umzingelt von Liebespaaren, ermüdeten Punks und Wikingerschachigen oder fussballspielenden Archäologen und bunten Hunden. Ein Blick in die Zukunft: Welche Pläne und Visionen haben Sie persönlich?

Fasching 2012

17. Februar, 22:00 Uhr, Club Mensa, Dresden, 3x2 Tickets

N Kennwort: Fasching

Ende Januar hatten wir Premiere vom neuen Stück Screamshots, mit dem wir jetzt erstmal quer durch Deutschland und die Schweiz auf Tour sind. Eigentlich wollte ich es Ritalin nennen. Ich widme es allen Grundschullehrern, die der Meinung sind, dass ein Mond links zu sein hat und Sterne keine Gesichter haben, ein Schneemann immer drei Kugeln hat und die voreilig mit ADHSoder ADS-Diagnosen nach Kindern werfen. Und dann will ich noch Urlaub machen und vieeel an der frischen Luft sein und baden und zeichnen und winken. Worauf freuen Sie sich in der nächsten Zeit? Auf Brombeeren. Die hab ich letzten Sommer verpasst. Und ich liebe Brombeeren!

Eugen Onegin

25 .Februar, 20:00 Uhr, Landesbühnen Sachsen, Radebeul 2x2 Tickets

30

Feature Ring

04. Februar, 21:00 Uhr, GrooveStation, Dresden, 1x2 Tickets

08 .Februar, 20:00 Uhr, Hellerau - Europ. Zentrum der Künste Dresden, 3x2 Tickets

N Kennwort: Fat

N Kennwort: Ring

FRIZZ Februar 2012

Harry Bush + Käptn Peng

N Kennwort: Ledfood

N Kennwort: Eugen Faschingsparty der Stadt

Fat Kat Disco

Ledfoot

3x1 CD der letzten Studioalben

Envivo - Running

11. Februar, 22:00 Uhr, Groovestation, Dresden, 1x2 Tickets

21. Februar, 20:00 Uhr, Parkhotel, Dresden, 2x2 Tickets

2x1 CD - Indie/Rock aus Dresden

N Kennwort: Harry

N Kennwort: Stadt

N Kennwort: Envivo

Verlosung im Internet unter www.dresdenfrizz.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


31 Aust 0212 DD:Layout 1 21.01.12 12:37 Seite 1


FIS29-029-11_Headline-Kampagne_deutsch_Bio-Kost_220x297_ro.indd 1

18.01.12 10:40

Frizz 0212 Dresden  

Frizz 0212 Dresden

Advertisement