Issuu on Google+

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2012/ 2013

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 6 36. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark Samstag, 06.10.2012 15:30 Uhr FFC – Lahrer FV

Dokument1

- Stadion im Dietenbachpark Heimspiel des Förderteams Sonntag, 14.10.2012 15:00 Uhr FFC II – FC Simonswald

27.06.2007 9:50 Uhr

Seite 1

 Hochbau  Tiefbau  Renovierung

 Modernisierung  Erhaltung  FT-Montage

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen Telefon 0 76 63 / 941-0

 Baudienstleistungen


Vorwort zum Heimspiel Liebe Fußballfans, liebe FFCler, liebe Gäste, zunächst möchte ich Sie ganz herzlich im Dietenbach-Sportpark begrüßen. Ein besonderer Gruß gilt dem Lahrer FV mit seinem Trainer KarlHeinz Burg und den mitgereisten Fans. Herzliche Grüße auch an das Schiedsrichter-Gespann. Ich wünsche den Akteuren ein gutes Gelingen. Mit besonders großer Freude schreibe ich heute dieses Vorwort, denn man sieht, dass unser FFC-Baby langsam Gestalt annimmt. Es ist zwar eigenartig, bei einem Traditionsverein von einem Baby zu sprechen, aber die FFCGeschichte der letzten zwölf Jahre war eine Rückbesinnung auf das Wesentliche, nämlich Fußball ohne Mösle, die Bedingungen waren nicht immer leicht. So mancher Vorstand stand nach der Hinrunde vor der Entscheidung, können wir aus finanzieller Sicht weitermachen, lohnt es sich zu kämpfen, wie kann es weitergehen…. Und nun stehen wir mit glänzenden Augen auf eigenem Gelände, haben eine eigene Immobilie, die gerade einen neuen Anstrich erhält - dank Walter Westermann, Manfred Hug, Martin Lechler und Sven Hug. Wir sehen, wie der Kunstrasen „wächst“, und ich denke: „Wow“, wie haben wir das alles geschaffen? In unserem Vorstand gibt es Frauen & Männer, die sich da richtig reingekniet haben, die waren einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort, nämlich beim FFC, gelandet, und das ist gut so! Danke Leute! Ich möchte bei dieser Gelegenheit auch einmal den Vorgänger-Vorständen danken, jeder von ihnen ist mit einer Vision zum FFC gekommen und Vorstand - speziell Fußball-Vorstand - muss man auch erst lernen. Zum Glück haben sie nicht das Handtuch geworfen, und es haben sich immer wieder Menschen gefunden, die diese schwere ehrenamtliche Verantwortung übernommen haben. Also schauen wir gemeinsam auf eine solide gestaltete Zukunft und hoffen, dass wir in unserer neuen Heimat viele schöne und erfolgreiche Stunden erleben dürfen. In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen schönen FußballNachmittag.

Die Nummer 1 auch in der Sportförderung.

Ihre Marita Hennemann Präsidentin des Freiburger FC

Den heutigen Spielball spendete: Das Heftle Team

Die Sparkassen sind der wichtigste Finanzpartner für Privatkunden und Mittelstand in Deutschland. Und sie sind Deutschlands Nummer 1 in der Sportförderung. Jetzt baut die Sparkassen-Finanzgruppe als Olympia Partner Deutschland ihr Engagement für Breiten- und Spitzensport weiter aus. Das ist gut für den Medaillenspiegel, gut für den Sport und gut für Deutschland. www.gut-fuer-freiburg.de

Sparkasse. Gut für Freiburg.

3


Der heutige Spieltag der Verbandsliga

Der heutige Spieltag: Freiburger FC VfR Hausen VfB Bühl SV Stadelhofen FC Bötzingen Spvgg. F.A.L. SV Waldkirch

Der nächste Spieltag: Lahrer FV SV Oberachern FV Schutterwald SV Endingen FC Denzlingen SV Linx SV Rhodia Freiburg

: : : : : : :

SV Linx SV Endingen FC Denzlingen Lahrer FV FV Schutterwald SV Rhodia Freiburg SV Oberachern

Freiburger FC Spvgg. F.A.L. VfB Bühl VfR Hausen SV Waldkirch SV Weil FC Bötzingen

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 29.9.2012 Gesamtbilanz Heimbilanz Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

(1) (2) (7) (6) (10) (11) (4) (3) (13) (5) (8) (9) (12) (14) (15)

Verein VfR Hausen FV Schutterwald SV Oberachern SV Stadelhofen Freiburger FC SV Endingen FC Bötzingen SV Rhodia Freiburg SV Linx SV Waldkirch SV Weil FC Denzlingen Spvgg. F.A.L. VfB Bühl Lahrer FV

Sp 8 7 7 8 8 7 8 7 7 8 8 7 8 7 7

g 6 4 3 3 2 3 2 2 2 2 2 2 2 0 0

u 1 2 3 3 5 2 4 4 3 3 3 2 2 4 1

v 1 1 1 2 1 2 2 1 2 3 3 3 4 3 6

T 17 12 13 13 13 10 16 14 12 13 13 12 11 13 11

: : : : : : : : : : : : : : :

T Dif. 9 8 9 3 9 4 10 3 11 2 9 1 11 5 9 5 7 5 15 -2 21 -8 10 2 17 -6 22 -9 24 -13

+P Sp 19 5 14 3 12 3 12 4 11 5 11 3 10 5 10 3 9 2 9 4 9 4 8 4 8 4 4 3 1 4

g 5 3 1 2 2 1 2 1 1 1 1 1 0 0 0

u 0 0 2 2 3 1 2 2 0 1 2 1 2 2 1

v T T +P Sp 0 13 : 3 15 3 0 6 : 2 9 4 0 4 : 3 5 4 0 6 : 2 8 4 0 9 : 4 9 3 1 3 : 4 4 4 1 13 : 6 8 3 0 8 : 3 5 4 1 5 : 2 3 5 2 8 : 10 4 4 1 8 : 9 5 4 2 7 : 7 4 3 2 4 : 9 2 4 1 6 : 8 2 4 3 9 : 12 1 3

Der Spieltag vom 03. Oktober ist nicht in der Tabelle berücksichtigt.

Das heutige Spiel wird von Michael Kempter aus Sauldorf geleitet. Wir wünschen ihm und seinen beiden Assistenten einen angenehmen Aufenthalt im Freiburger Stadion im Dietenbachpark.

Auswärtsbilanz g 1 1 2 1 0 2 0 1 1 1 1 1 2 0 0

u 1 2 1 1 2 1 2 2 3 2 1 1 0 2 0

v 1 1 1 2 1 1 1 1 1 1 2 1 2 2 3

T 4 6 9 7 4 7 3 6 7 5 5 5 7 7 2

T +P : 6 4 : 7 5 : 6 7 : 8 4 : 7 2 : 5 7 : 5 2 : 6 5 : 5 6 : 5 5 : 12 4 : 3 4 : 8 6 : 14 2 : 12 0

Das nächste Auswärtsspiel des FFC Samstag, 13.10.2012 15:30 Uhr SV Linx - FFC Das nächste Heimspiel des FFC Samstag, 20.10.2012 15:30 Uhr FFC – SV Endingen

Verlag am Kaiserstuhl • Eintrittskarten • Visitenkarten • Glückwunschkarten • Weihnachtskarten • Geburtstagskarten • Tombola-Lose

: : : : : : :

• Flyer • Plakate • Stadionhefte • Selfmailer • Bücher • Firmenadressen

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter: www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Telefon: 07663 / 94 62-11

4


Unser heutiger Gast: Lahrer FV

5

kämpfen um den Klassenerhalt. Das ist erst mal das Erste. Uns erwartet eine sehr interessante Runde“, freute sich Burg auf die neue Spielzeit. Allerdings warnte er auch vor der neuen Spielklasse: „Ball streicheln, Hackentrick, das wird in der Verbandsliga gnadenlos bestraft“. Das Meisterteam konnte gehalten werden, und mit talentierten Spielern wurde die junge Mannschaft weiter ergänzt.

Hintere Reihe: Timo Erb, Chesrau Osman, Matthias Lippok, Alexander Ell, Georg Anton, Thomas Vogel, Marius Haas, Max Aschentrup, Jan Brunner, Aki Bohnert, Maik Kaltenbach Mittlere Reihe: Vorstand Finanzen Harry Ott, Betreuer Georg Kaiser, Vorstand Sport Frank Müller, Damien Schreiber, Michael Moser, Jonas Rottler, Steffen Kaiser, Christoph Richert, Andreas Zuska, Max Distl, Markus Baumann, Nico Koch, Dennis Schrempp, Fabian Vogel, Stefan Lüke, Johannes Wirth, Co-Trainer Andreas Bix, Trainer Charly Burg, Torwart-Trainer Petro Müller Vordere Reihe: Julian Burg, Andreas Neu, Markus Neu, Marcel Bahlke, Daniel Barthruff , Dennis Fietzeck, Markus Tjart, Fabian Kaiser, Florian Ziegler, Andreas Dold, Michael Röderer nicht auf dem Bild: Friedrich Martens, Waldemar Lackmann, Mark Maksimov, Fabian Kloos, Dennis Yazar, Markus Pilgram, Enis Akman, Lomako Ilja, Felix Enselei Abgänge: Feger Dirk (SF Ichenheim), Mootz Jeffrey (SC Orschweier), Reinholz Christian (Spvgg Lahr) Zugänge: Max Aschentrup (FV Schutterwald), Jan Brunner (OFV A-Jgd), Timo Erb (SC Friesenheim), Maik Kaltenbach, Marius Haas, Bahlke Marcel, Thomas Vogel, Ilja Lomako, Kesrau Osman, Markus Tjart (alle eigene Jugend) Steckbrief: Gegründet: 1903 Mitglieder: 530 Vereinsfarben: Blau/Weiß Mannschaften: 2 Seniorenmannschaften, 3 E - und 2 F - Jugendmannschaften sowie eine Bambinimannschaft, D- ,C-, B- und A - Jugend innerhalb der Spielgemeinschaft SG Lahr Saisonziel: Klassenerhalt Der Lahrer FV nach 13 Jahren wieder zurück in der Verbandsliga... Vor 35 Jahren spielten der Lahrer FV und der FFC noch in der 1. Amateurliga Südbaden, der höchsten Spielklasse unterhalb der 2. Liga. Während der FFC sich damals als Meister über die Aufstiegsrunde für die 2. Liga Süd qualifizierte, musste der LFV mit 12:56 Punkten und 26:105 Toren als Tabellenletzter absteigen. Der damalige Abstieg war der Anfang einer langen Durststrecke für den Traditionsklub aus der Ortenau. 1985 ging es gar in die Kreisliga A zurück, und weitere drei Jahre später kickte der LFV, der einst Punktspiele gegen den FFC und den SC Freiburg austrug, in den Niederrungen der Kreisliga B. Doch in dieser Staffel blieb man nur eine Saison. Innerhalb von nur sechs Jahren glückten dann gleich drei Aufstiege, und 1997 stand man wieder in der Verbandsliga. Nach zwei Jahren ging es 1999 wieder zurück in die Landesliga. Damit teilte man das bittere Los mit dem FFC, der ebenfalls in die Niederungen der Landesliga abrutschte. Umso größer war dann die Freude im Sommer, als man am letzten Spieltag den SC Offenburg von der Tabellenspitze der Landesliga (Staffel I) verdrängte und damit nach langen 13 Jahren die Rückkehr in die Verbandsliga erreichte. „Der Erfolg ist das Ergebnis von zwei Jahren akribischer Arbeit“, lautete das Fazit von LFV-Meistertrainer Karl-Heinz Burg. „Wir

Mit viel Euphorie ging es dann zum Auftakt ins Derby gegen den FV Schutterwald. Fast 1.000 Zuschauer verfolgten die torreiche Partie, an deren Ende es eine bittere 4:5-Heimniederlage für den LFV setzte. Auch im zweiten Spiel beim SV Linx gab es bei der 0:4-Niederlage keine Punkte für den Aufsteiger. „Die Mannschaft ist sehr lernbegierig, sie ist gewillt, die Fehler zu erkennen und abzustellen“, meinte Burg nach dem Spiel in Linx in der Badischen Zeitung. Am dritten Spieltag gab es dann gegen den SV Endingen den ersten Punkt für die Burg-Elf. „Das ist die Bestätigung der guten Leistung und des Engagements meiner Mannschaft“, gab Burg nach der Partie zu Protokoll. Man sah in dieser Partie, dass der LFV durchaus in der Liga mithalten kann. Nach einem spielfreien Wochenende empfing man dann am fünften Spieltag Mitaufsteiger Rhodia Freiburg. Hier erhofften sich der LFV und sein Trainer den ersten Saisonsieg: „Statt einem Punkt wollen wir jetzt auch mal drei holen“. Zwar konnte der LFV gegen Rhodia mit einer engagierten Vorstellung überzeugen, doch am Ende schnappte sich die RennerElf etwas glücklich die drei Punkte aus Lahr, und der LFV stand mit leeren Händen da. „Wir gehen Schritt um Schritt nach vorn und arbeiten daran, immer weniger Fehler zu machen“, lautete das Fazit des Trainers nach dem Spiel. Es folgte eine herbe 2:6-Klatsche im Elztal beim zuvor sieglosen SV Waldkirch, wo der LFV eine ganz schwache Vorstellung ablieferte. Nun ging es gegen den SV Weil, gegen den man früh mit 0:3 fast hoffnungslos zurücklag. Dennoch zeigte die Burg-Truppe Moral und kam noch einmal auf 2:3 heran. Am Ende unterlag man jedoch mit 3:4 Toren und blieb mit erst einem Punkt am Tabellenende. Am letzten Spieltag (das Ergebnis vom 03.10. gegen die Spvgg. F.A.L. lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) ging es für den LFV zum heimstarken SV Stadelhofen. Im Derby hielt der LFV die Partie lange offen, war sogar die bessere Mannschaft, verlor dann am Ende doch etwas unglücklich mit 0:2 Toren. Der LFV wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg in der Verbandsliga. Dennoch zeigte die Burg-Elf in den meisten Spielen, dass sie durchaus in der Liga mithalten kann. Bis auf die hohen Niederlagen in Waldkirch und Linx waren alle Spiele sehr eng und hätten auch zugunsten des LFV ausgehen können. Den LFV darf man daher auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Allerdings muss sich die Defensive des LFV stabilisieren, denn mit 24 Gegentoren kassierte unser Gast fast 3,5 Gegentore pro Spiel! Dies ist natürlich auf Dauer zu viel, soll der Klassenerhalt erreicht werden. Besser sieht da die Offensive des Gastes aus. Mit 11 Treffern erzielte der LFV im Schnitt fast 2 Tore pro Spiel. Helfen bei der Mission Nichtabstieg solle Christian Hass, der wieder reaktiviert wurde. Der ehemalige Torjäger traf bereits zwei Mal für die Blau-Weißen und glaubt fest an den Klassenerhalt: „Wir bezahlen Lehrgeld, und das ist bitter. Natürlich habe ich Hoffnung. Sonst wäre ich doch vor vier Wochen nicht wieder ins Training eingestiegen“, gab er in einem Interview in der Badischen Zeitung zu Protokoll. Die Rotjacken werden mit Sicherheit auf einen sehr unbequemen Gast treffen, der mindestens einen Zähler mit in die Ortenau nehmen möchte. Die Eckert-Elf geht zwar als Favorit in die Partie, doch die jungen Wilden des FFC dürfen den Gast, der durchaus seine Qualitäten besitzt, auf keinen Fall unterschätzen...


6

Unser heutiger Gast FFC - News

Erfolgreichster Torschütze: FFC: G. Reinhardt und Uetz (je 4 Treffer), LFV: Barthruff, Neu, Haas (alle 2 Treffer) Erzielte Tore: FFC: 13 (Schnitt: 1,62), LFV: 11 (Schnitt: 1,57) Gegentore: FFC: 11 (Schnitt: 1,37), LFV: 24 (Schnitt: 3,42) Höchster Saisonsieg: FFC: 4:0 über Spvgg. F.A.L., LFV: ./. Höchste Niederlage: FFC: 0:3 beim VfR Hausen, LFV: 2:6 beim SV Waldkirch. Bilanz der letzten zehn Spiele: FFC: 4 Siege, 5 Remis, 1 Niederlage; LFV: 2 Siege, 1 Remis, 7 Niederlagen

ler warf sich in den Ball und klärte zur Ecke, Das hätte das 2:0 sein müssen. Die Zuschauer mussten daher weiter um den knappen Vorsprung bangen. Zwei Minuten vor Abpfiff bediente Kay Ruf mustergültig Dominik Völkel, dessen Torschuss FCD-Torhüter Zäh per Fußabwehr entschärfen konnte. Kurz darauf war die Partie vorbei, und der FFC hatte einen wichtigen Arbeitssieg in einem interessanten Spiel eingefahren. Es war sicher ein etwas glücklicher Sieg, doch aufgrund der besseren Torchancen auf Seiten der Gastgeber auch nicht ganz unverdient. Damit bleiben die Rotjacken weiter zu Hause unbesiegt und machten mit nun 11 Punkten einen Sprung in der Tabelle. Das ist eine tolle Entwicklung, wenn man bedenkt, dass man noch vor drei Jahren gegen den FC Denzlingen II zu Hause mit 2:4 das Nachsehen hatte, wie anschließend FFC-Trainer Ralf Eckert richtig bemerkte.... Interessierter Zuschauer war auch Lukas Hohnen, der nach seinem Studienaufenthalt in Spanien seinem Team die Daumen drückte. Leider war es nur ein kurzer Zwischenstopp für den sympathischen Abwehrrecken, denn nun wird Lukas für sechs Monate aus Studiengründen nach Südamerika nach Ecuador reisen. Wir wünschen Lukas im fernen Südamerika alles Gute und freuen uns darauf, wenn er im nächsten Jahr wieder zur Verfügung steht. FFC-Trainer Ralf Eckert: „Ohne Fanbrille wäre ein Unentschieden heute gerecht gewesen. Nach dem 1:0 hätten wir das 2:0 machen müssen.“

Autor: Matthias Renner FFC setzt sich im Derby mit 1:0 gegen den FC Denzlingen durch! Im fünften Heimspiel empfing der FFC den FC Denzlingen, gegen den man in den letzten 16 Spielen gleich neun Mal das Nachsehen hatte und der fast schon so eine Art Angstgegner war. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine sehr intensiv geführte Partie. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Die erste gute Chance hatten die Gäste durch den Ex-FFC-Spieler Alexander Christ, der mit einem Freistoß an der Strafraumgrenze FFC-Keeper Michael Walz prüfte. Mit einer klasse Fußabwehr konnte Michael die Kugel zur Ecke abwehren. Die erste gute Möglichkeit der Rotjacken ergab sich nach 34 Minuten. Mit einem platzierten Steilpass bediente Ergi Alihoxha seinen Teamkollegen Erik Uetz, der vom Mittelkreis alleine auf das gegnerische Tor zulief. FCD-Keeper Matthias Zäh, einer von fünf ehemaligen FFC-Akteuren im blauen Trikot, konnte die Großchance des FFC jedoch entschärfen und sein Team vor dem Gegentor bewahren. So blieb es beim leistungsgerechten Remis zur Pause. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber den Druck, und nach toller Vorarbeit von Giuliano Reinhardt, der sich auf der rechten Seite im Strafraum durchsetzen konnte, drückte Erik Uetz aus kurzer Entfernung das Spielgerät über die Linie zur Führung der Rotjacken. Nur fünf Minuten später hatte Giuliano Reinhardt Pech, dass er mit seinem Kopfball nur den Innenpfosten des Gästetores traf. Die Partie wogte nun hin und her, und praktisch im Gegenzug hatten die Rotjacken Glück, dass Alexander Ambs den Ball an den Außenpfosten des FFC-Tores donnerte. Die Gäste drängten nun auf den Ausgleich, während sich für den FFC etliche gute Konterchancen ergaben. Alexander Christ stand dann wieder im Mittelpunkt, als er in der 65. Minute aus gut 20 Metern nach einem Eckball abzog und FFC-Keeper Walz mit einer Glanzparade den Ball mit den Fingerspitzen noch über die Latte abwehren konnte. Zwei Minuten später gab es die nächste Großchance der Gäste nach einem indirekten Freistoß im FFC-Strafraum. Mit vereinten Kräften konnte die FFC-Mauer den Torschuss abblocken. In der 69. Minute dann wieder eine Möglichkeit auf der anderen Seite: Diesmal scheiterte Kevin Senftleber nach Vorarbeit von Bilal Dirani an FCD-Keeper Zäh. Neun Minuten vor Abpfiff dann die Doppelchance für die Rotjacken: Zunächst scheiterte Bilal Dirani am gut reagierenden Matthias Zäh. Der Abpraller landete beim zuvor eingewechselten Dominik Völkel, der aus zwei Metern volley abzog, doch ein Denzlinger Abwehrspie-

FCD-Trainer Maximilian Heidenreich: „Es war ein intensives Spiel. Angesichts der Platzverhältnisse war es ein ordentliches Spiel. Freiburg hat den Sieg irgendwo verdient, aber ein Unentschieden wäre das gerechte Resultat gewesen.“ FFC - FC Denzlingen 1:0 (0:0) FFC: Walz, Waldvogel, Alihoxha (86. Dichtel), Senftleber, Uetz (69. Völkel), Respondek, Dirani, Gjuliqi, E. Reinhardt, Siegismund, G. Reinhardt (69. Ruf); Tore: 1:0 (49.) Uetz; Zuschauer: 210 U18 Auswahlspieler Mit Irfan Durmus, Damir Imamovic und Berat Ozan stehen gleich drei Spieler der U18 des FFC in der Südbadischen Auswahl der Junioren (U18). Die drei Rotjacken erhielten die Einladung zum DFB U18-Sichtungsturnier vom 06. bis 11.10. in Duisburg-Wedau. Herzlichen Glückwunsch an die drei Jungs aus unserer Jugendabteilung! Das ist wieder ein Beweis für die gute Nachwuchsarbeit beim FFC! Spieler Alihoxha, Ergi Respondek, Michael Reinhardt, Elias Reinhardt, Giuliano Senftleber, Kevin Uetz Erik Waldvogel, Thomas Walz, Michael Ruf, Kay Dichtel, Christian Mall, Julian Dirani, Bilal Gjuliqi, Dardan Sipos, Viktor Völkel, Dominik Bayram, Erdem Hohnen, Lukas Siegismund, Ludwig Maier, Matthias Iyidogan, Can Imamovic, Damir

Autor: Mathias Renner

Spiele 8 8 8 8 8 8 8 8 7 7 5 5 5 4 4 3 2 2 1 1 1

Einw. Ausw. 2 2 0 2 0 0 0 4 0 0 0 5 0 0 0 0 1 2 2 3 4 1 0 0 2 1 1 2 4 0 3 0 1 0 1 0 0 1 1 0 1 0

Tore 1 0 0 4 0 4 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 1 1 0 0

G-R

Rot 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0


7

Unsere Werbepartner

seit

20 eich

lgr erfo

ren

Jah

urg

reib in F

Unfallversicherung Classic Wir helfen, wenn Sie rmieren: Jetzt info t! es Angebo u Unser ne Hilfe brauchen Viele neue Leistungen Sie sind z. B. auch versichert bei Infektionen durch einen Zeckenbiss (Borreliose oder FSME). Niedrige Beiträge Schon ab umgerechnet 7,70 €* monatlich. * Unser Vorsorge-Tipp für Frauen, 18 bis 64 Jahre, Gefahrengruppe A: Vollinvalidität 250.000 €, 50.000 € Versicherungssumme Invalidität mit Progression 500 %, 500 € Unfallrente monatlich und 15.000 € TodesfallLeistung (Jahresbeitrag 92,30 €)

Bestell-Nr. MA456 90 x 130 mm

KUNDENDIENSTBÜRO Andreas Lex Versicherungsfachmann IHK Telefon 0761 554229 Telefax 0761 554221 andreas.lex@HUKvm.de Habsburgerstraße 78 79104 Freiburg Öffnungszeiten: Mo.–Do. 9.00–12.00 Uhr Di., Mi. 13.30–17.00 Uhr Fr. 9.00–14.00 Uhr

Frischer Wind für Ihre IT. Mit badenIT sind Sie immer auf dem richtigen Kurs.

www.badenIT.de


8

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot des Freiburger FC

Aufgebot Lahrer FV

Tor: Hannes Janson, Michael Walz, Sebastian Bühler

Tor: Dennis Fietzeck, Waldemar Lackmann, Markus Tjart

Abwehr: Abwehr: Thomas Waldvogel, Moritz Pitschat, Dardan Gjuliqi, Lucas Scheppu- Georg Anton, Markus Baumann, Max Aschentrup, Marius Haas, Felix tat, Lukas Hohnen, Alexander Schmidt, Yessner Kemwa, Hussein Enseleit, Jan Brunner, Fabian Kaiser, Steffen Kaiser, Florian Ziegler Abdallah, Chris Juretschke, Kevin Senftleber, Mohamad Abed el Rahim, Davit Gelantia, Julian Mall, Viktor Sipos, Hogir Arslan, Felix Gäng Mittelfeld: Ludwig Siegismund, Matthias Maier, Erdem Bayram, Erik Uetz, Bilal Dirani, Michael Respondek, Christian Dichtel, Daniel Binder, Elias Reinhardt, Thielmann Kast, Nico Ortlieb, Ergi Alihoxha, Markus Lauber, Julien Fünfgeld, Can Iyidogan, Koichiro Maekawa

Mittelfeld: Enis Akman, Daniel Barthruff, Julian Burg, Stefan Lüke, Mark Maksimov, Friedrich Martens, Andreas Neu, Michael Röder, Dennis Schrempp, Thomas Vogel, Johannes Wirth

Angriff: Angriff: Kay Ruf, Jonas Schepputat, Dustin Imm, Adrian-Ovidiu Colceriu, Giuli- Nico Koch, Maik Kaltenbach, Markus Neu, Andreas Zuska ano Reinhardt, Csaba Szeles, Levani Margvelashvili, Dominik Völkel, Hassan Abdallah Trainer Verbandsliga: Ralf Eckert und Axel Riesterer

Trainer: Karl-Heinz Burg Co-Trainer: Petro Müller

Trainer Förderteam: Ralph Schlegel und Mark Costa Torwarttrainer für alle Teams: Ernst Kuske und Hannes Janson Betreuer 1. Mannschaft: Martin Lechler

Bundesliga Live!

l z o s h t h ü c b s E bei Daniela le

Öffnungszeiten: Mo-Fr. ab 14 Uhr Sa.-So. ab 12 Uhr

Eschholzstrasse 26 79106 Freiburg Tel.:0761/27 64 02

So-Rex Brandschutzkompetenz -

Industrie Handwerk Handel Privat

Rauchmelder retten Leben So-Rex Brandschutz Freiburg GmbH Telefon: 0761 / 42 999 010 Fax: 0761 / 42 999 011

Ihr Liefer- und Leistungszentrum für Absatzerfolge in Konditorei, Bäckerei, Gastronomie und Eis - Cafe

Schmidt & Söhne GmbH, Hans-Theisen-Str. 8, 79331 Teningen-Köndringen Tel.: 07641/9623-0 Fax: 07641/9623-50


9

Blickpunkt Verbandsliga SV Linx verlässt die Abstiegsränge... Nach dem miserablem Saisonstart stand Titelanwärter SV Linx im Auswärtsspiel beim SV Weil mächtig unter Erfolgsdruck. „Momentan kommt wirklich alles zusammen. Wir haben derzeit das Glück nicht auf unserer Seite, aber das müssen wir jetzt halt erzwingen. Ich erwarte, dass meine Spieler an ihre Grenze gehen“, verlangte SVLCoach Tayebi von seinen Mannen. Allerdings musste der leidgeprüfte SVL-Trainer in diesem richtungweisenden Spiel gleich auf sieben Akteure verzichten. Der SV Weil, nach zwei Siegen in Folge, wollte sich mit einem Erfolg über den SV Linx weiter von der Abstiegszone absetzen. Allerdings warnte SVW-Trainer Mathias Chrobok im Vorfeld, denn sein Team befinde sich „noch in der Findungsphase. Irgendwann wird da schon der Knopf aufgehen...“ Am Ende gab es einen hohen 1:4-Gästesieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Die Weiler konnten sich bei ihrem Keeper Maximilian Imgraben bedanken, der sich mehrfach aufzeichnen konnte und letztlich ein Debakel verhinderte... Damit ist der Weiler Höhenflug erst einmal gestoppt, und man muss mit den neun Punkten weiter die Abstiegszone im Blickfeld haben. Der SV Linx (am 13.10. Gastgeber für den FFC) springt von einem Abstiegsplatz wieder unter die ersten zehn der Tabelle.

torlosen Remis begnügen. Damit vergrößerte sich der Vorsprung auf Tabellenführer VfR Hausen auf nun schon fünf Punkte. Zudem beträgt der Vorsprung auf den Tabellenachten SV Endingen nur noch magere drei Zähler. Der FC Bötzingen kann mit dem Unentschieden sicher gut leben, holte die Elf vom Kaiserstuhl doch gegen die beiden Tabellenersten Hausen und Schutterwald gleich vier Punkte! Der SV Waldkirch mit bitterer 0:3-Klatsche... Der SV Waldkirch, der zuletzt mit einem Sieg in Linx überraschte, hatte im Derby gegen den SV Endingen nicht den Hauch einer Chance und ging mit 0:3 unter. Überragender Akteur war der dreifache SVE-Torschütze Maik Schutzbach. Damit kommt der SVE so langsam in Form und verbesserte sich mit 11 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz. Waldkirch verharrt nach der Niederlage im unteren Mittelfeld. VfR Hausen marschiert davon! Der VfR Hausen zeigte sich nach der ersten Niederlage in Bötzingen gut erholt und setzte sich gegen den VfB Bühl mit 4:2 Toren durch. Die Gäste aus der Zwetschgenstadt führten zur Pause zwar mit 1:2, doch am Ende setzte sich der Titelanwärter mit 4:2 durch. Mit 19 Punkten hat der VfR nun schon fünf Punkte Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz. Es war übrigens der fünfte Heimsieg in Folge. Damit hat der VfR als einziges Team der Liga zu Hause eine blütenreine Weste. Auf dem zweiten Platz der Heimtabelle folgt übrigens mit 9 Punkten der ebenfalls noch ungeschlagene FFC!

Vizemeister SV Oberachern rückt weiter in Tabelle vor... Aufsteiger Spvgg. F.A.L. hoffte nach dem überraschenden 3:0-Sieg in Denzlingen auch gegen Vizemeister SV Oberachern auf den ersten Heimsieg: „Wenn unsere Grundtugenden stimmen und wir unsere Stärken einbringen, sind wir für jede Mannschaft ein unangenehmer Gegner“, meinte F.A.L.-Trainer Christian Rau in freudiger Erwartung auf die Partie. Die Chancen standen im Vorfeld nicht Autor: Matthias Renner schlecht, musste der Titelanwärter doch auf zahlreiche verletzte Akteure verzichten. Daher warnte Oberacherns Trainer Thomas Leberer im Vorfeld vor der Spvgg., die aus den letzten drei Spielen zuvor stolze sieben Punkte einfahren konnten: „Ein unbequemer Gegner, der über den Kampf bezwungen werden muss“. Mit einem klaren 1:4-Gästesieg setzte sich Oberachern doch recht deutlich am Bodensee durch und hat nun wieder den engen Kontakt zur Spitze gefunden. Die Spvgg. F.A.L. ist hingegen mit 8 Punkten wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Besonders bitter ist auch, dass mit Manuel Czornik und Alexander Staneker ab dem 08. Oktober zwei Spieler ihr Studium in Wien beginnen werden und dem Verein nicht mehr zur Verfügung stehen werden... Lahrer FV verliert Derby in Stadelhofen unglücklich... „Eigentlich erwarte ich Stadelhofen ganz vorne. Aber die Mannschaft ist nicht ganz optimal in die Runde hineingekommen. Wir haben nichts zu verlieren“, sagt Burg, dessen Team mit einem Punkt den 15. Rang ziert. „Und wir werden uns nicht unter Druck setzen. Wenn wir es schaffen, die individuellen und taktischen Fehler abzustellen, dann haben wir gute Chancen, in Stadelhofen zu bestehen. Wir dürfen den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Das setzt voraus, dass wir eine große Laufbereitschaft und ein gutes Zweikampfverhalten an den Tag legen. Teams von Franz Benz sind konditionell immer sehr stark“, meinte Karl-Heinz Burg, der Trainer des Lahrer FV, in der Badischen Zeitung vor dem Spiel in Stadelhofen. Dem hielt SVS-Kapitän Sascha Reiss entgegen: „Ein Heimsieg gegen Lahr ist bei unseren Ansprüchen Pflicht, um den Kontakt zur Spitze nicht zu verlieren“. Der Aufsteiger zeigte in Stadelhofen eine sehr ansprechende Leistung und verlangte dem Gastgeber alles ab. Letztlich setzte sich die Heimelf doch etwas glücklich mit 2:0 Toren durch, und der LFV stand wieder mit leeren Händen da... Der FV Schutterwald verliert den Kontakt zur Spitze... Nach einem spielfreien Wochenende, wollte der Tabellenzweite FV Schutterwald sich am Kaiserstuhl beim FC Bötzingen für die Niederlage beim VfR Hausen rehabilitieren. „Wir haben die Zeit genutzt und in den Übungseinheiten richtig Gas gegeben, um an die Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Bötzingen spielt nahezu fehlerlos, agiert sehr ballsicher und schaltet schnell um. Außerdem haben sie mit Daniel Korn einen klasse Torwart“, meinte FVS-Coach Martin Heimburger vor der Partie. Tatsächlich konnte seine Truppe FCB-Keeper Korn nicht bezwingen und musste sich mit einem

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr


10

FFC Förderteam

Freiburger FC II – Spvgg. Buchenbach 6:2 (2:1) Mit einem 6:2-Sieg gegen die Spvgg. Buchenbach konnte sich die Zweite Mannschaft des FFC auf den zweiten Platz verbessern. Erdem Bayram brachte den FFC nach einem Abwehrfehler bereits in der dritten Minute in Führung. Danach entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein zerfahrenes Spiel. FFC-Verteidiger Julian Mall verhinderte gegen den durchgebrochenen Julian Hättich in der 32. Minute den Ausgleich. Eine Minute später war es dann aber doch soweit. Joshua Hirsch köpfte nach einer Ecke ein. Kurz darauf brachte Levani Margvelashvili den FFC auf Zuspiel von Erdem Bayram wieder in Führung (36.). Der Torschütze zum 2:1 war es auch, der fünf Minuten später auf der Linie klärte und so den erneuten Ausgleich verhinderte. Kurz nach der Pause sorgte der FFC für die Vorentscheidung. Koichiro Maekawa nach einer schönen Einzelleistung und Julien Fünfgeld per Kopf nach einem Freistoß von Markus Lauber erhöhten in der 50. und 54. Minute auf 4:1. Julian Hättich für die Gäste (65.) sowie Levani Margvelashvili (71.) und Koichiro Maekawa (85.) für den FFC sorgten für die weiteren Tore zum Endstand. FFC: Janson, Schmidt, Szeles, Mall (74. Gelantia), Lauber, Fünfgeld, Bayram, Imm, Ortlieb (48. J. Schepputat), Margvelashvili (86. Arslan), Maekawa; Tore: 1:0 Bayram (3.), 1:1 Hirsch (33.), 2:1 Margvelashvili (36.), 3:1 Maekawa (50.), 4:1 Fünfgeld (54.), 4:2 J. Hättich (65.), 5:2 Margvelashvili (71.), 6:2 Maekawa (85.); Zuschauer: 40 Autor: Andreas Wirth Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams Sonntag, 07.10.2012 15:00 Uhr VfR Umkirch – FFC II Das nächste Heimspiel des Förderteams Sonntag, 14.10.2012 15:00 Uhr FFC II – FC Simonswald

Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern.

Kreisliga A Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 29.9.2012 Gesamtbilanz Heimbilanz Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.

(1) (3) (5) (8) (2) (4) (7) (6) (9) (11) (10) (13) (12) (14)

Verein PTSV Jahn Freiburg Freiburger FC II VfR Umkirch FC Simonswald SV Kappel SC Reute SC Gutach-Bleibach Spvgg. Buchenbach FC Kollnau FC Buchholz Spfr. Winden SC March Türkgücü Freiburg SV Hochdorf

Sp 7 7 8 7 7 7 7 8 7 7 8 8 7 7

g 7 5 4 4 4 3 3 3 3 2 1 2 1 0

u 0 0 2 1 1 3 2 2 1 1 4 0 0 1

v 0 2 2 2 2 1 2 3 3 4 3 6 6 6

T 21 30 16 18 18 18 13 18 14 14 13 8 13 8

: : : : : : : : : : : : : :

T Dif. 4 17 12 18 10 6 10 8 15 3 8 10 18 -5 25 -7 17 -3 16 -2 17 -4 23 -15 20 -7 27 -19

+P Sp 21 3 15 2 14 4 13 3 13 3 12 4 11 5 11 4 10 3 7 4 7 5 6 4 3 3 1 4

g 3 2 2 1 2 2 3 1 1 1 1 0 1 0

u 0 0 0 1 0 2 0 2 0 0 3 0 0 1

v 0 0 2 1 1 0 2 1 2 3 1 4 2 3

T 12 11 7 10 11 9 9 6 4 9 12 2 6 4

: : : : : : : : : : : : : :

T +P Sp 2 9 4 2 6 5 5 6 4 4 4 4 9 6 4 3 8 3 14 9 2 6 5 4 7 3 4 12 3 3 12 6 3 15 0 4 7 3 4 12 1 3

Auswärtsbilanz g 4 3 2 3 2 1 0 2 2 1 0 2 0 0

u 0 0 2 0 1 1 2 0 1 1 1 0 0 0

v T T +P 0 9 : 2 12 2 19 : 10 9 0 9 : 5 8 1 8 : 6 9 1 7 : 6 7 1 9 : 5 4 0 4 : 4 2 2 12 : 19 6 1 10 : 10 7 1 5 : 4 4 2 1 : 5 1 2 6 : 8 6 4 7 : 13 0 3 4 : 15 0

Mitglied im FFC oder vielleicht auch

Werbepartner? www.sparkasse-freiburg.de

Es gibt einige Möglichkeiten


11

www.qu-int.com

Nachts den großen Wagen nehmen Rund um die Uhr mobil in Freiburg und sogar im Umland. So wie Sie mit der VAG von früh bis spät in kurzer Folge überall hinkommen, kommen Sie auch von spät bis früh gut weg. Die Nachtbusse der VAG sind von Freitagnacht bis Sonntagmorgen unter dem Namen Safer Traffic unterwegs –1.11 Uhr, 2.22 Uhr, 3.33 Uhr und 4.44 Uhr, jeweils ab Bertoldsbrunnen. Nach diesen Anschlüssen ist der nächste schon wieder der erste.

www. www w.safer-tra r ffic.de ra

Unsere Werbepartner

Weingut Landmann Umkircher Str. 29 79112 Freiburg ‒ Waltershofen Tel.: 07665/67 56 Qualitäts

Gutsweine auf über

145 Millionen Jahre altem Jurakalkgestein.

Fax: 07665/5 19 45 info@weingut-landmann.de

Mitglied im FFC oder vielleicht

Unsere Lettershop-Versanddienstleistungen: · Kreative Mailings · Beraten · Drucken · Falzen · Kuvertieren maschinell und manuell · Frankieren und versenden über DPAG sowie alternative Dienstleister · Binden · Onlineshop: Papier, Briefhüllen, BINDOMATIC®-Mappen AW POSTCOM Versandservice GmbH, Waltershofener Str. 17, 79111 Freiburg Telefon: 07 61 / 1 51 46 65-0 · Fax: 07 61 / 1 51 46 65 55 E-Mail: mail@aw-versandservice.de · Internet: www.aw-versandservice.de

Werbepartner? Es gibt einige Möglichkeiten für Sie zum „Mitspielen“ Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern.

Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

Immer ein Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

11.08.2009 21:13:12 Uhr


12

Umbau Kunstrasen

03. September: Die Wasserleitungen für die Sprenkelanlage sind verlegt, ebenso die Saug- und Sammlerleitungen der Platzdrainage. Damit der Untergrund des Platzes sich im Nachhinein nicht verändert und nicht weggespült oder unterspült wird, erhält der Platz eine 30 cm hohe Einfassung aus Betonsteinen. Diese werden oberflächengleich verlegt in einer Gesamtlänge von 350 Metern.

17. September: Heute wurde der Platz ringsum, einschließlich des kleinen Rasenfeldes nebenan, von der Firma Heim in Eigeltingen/Lörrach mit einer Leitung versehen, welche für den möglichen Blitzschutz vorgesehen ist. Die Flutlichtmasten einschließlich des gesamten Zaunes müssen mit einer Blitzschutzanlage versehen werden Der letzte Feinbelag ist aufgetragen. Der Platz ist inzwischen vollkommen eingeebnet.

20. September: Für die Bodenhülsen der Umzäunung rundum sind Löcher gebohrt. Die Bodenhülsen werden einbetoniert. Nach der Austrocknung werden die Pfosten der Umzäunung eingefügt wegen der Karnickel und um die Anlage vor unbefugter Benützung zu schützen. Wer hätte das gedacht, dass Karnickel die Zähne am Kunststoff wetzen und denselben zerfetzen? Eine Fremdfirma, welche spezialisiert ist, bringt mit der notwendigen technischen Ausrüstung eine geschredderte Gummimasse auf. Es wird auch am Wochenende gearbeitet.

12. September: 6 Kunststoffhülsen in Passform sind einbetoniert. Darin werden die Masten für das neue Flutlicht eingelassen, wenn der Beton ausgehärtet ist. Die Stromzuleitung ist zwischenzeitlich auch verlegt. Mit großem Gerät, einem sogenannten Gräter, der Firma Ohrenstein & Koppel mit 400 PS wird die Belagdecke in 15 cm ganzflächig aufgetragen und planiert.

26. September: Die Firma „ESCO“ aus Chemnitz war außergewöhnlich. Sie kam direkt in 5 Tagen aus über 3.000 km von der Mitarbeit am nördlichsten Kunstrasenplatz Europas, 30 km nördlich der nördlichsten Stadt Europas “Hammerfest“ angereist, nahm die Arbeit auf von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, auch am Wochenende.


13

Mitarbeiter im Verein Torwarttrainer Ernst Kuske

Wir sprechen uns vor dem Training über den Trainingsablauf ab und versuchen, die Torhüter mit gezielten Übungen weiterzubringen und Schwächen abzustellen. Du bist ja direkt bei der Mannschaft. Von außen betrachtet scheint das ja auch menschlich eine ganz tolle Truppe zu sein. Täuscht das oder hat das schon beim Amtsantritt des Trainerteams angekündigte Vorgehen, bei Neuverpflichtungen auch auf die charakterliche Seite zu achten, Früchte getragen? Der Eindruck täuscht nicht, unsere Mannschaft hat einen tollen Charakter, welcher sich durch den Aufstieg in die Verbandsliga auch bereits bestätigt hat. Torjäger Verbandsliga

Alter, seit wann beim FFC, Stationen als Spieler/Trainer, Betreuer etc. 56 Jahre seit über 40 Jahren Mitglied - FFC Jugend und Aktiver Handball - 1993-1999 Betreuer und Torwarttrainer - 2000-2008 Torwarttrainer beim FC 08 Staufen - seit 2008 wieder beim FFC als Torwarttrainer Ernst, Du warst ja bereits 1999/00, damals noch im Mösle, als Torwarttrainer beim FFC. Danach gingst Du zu Deinem Heimatverein FC Staufen. Was waren vor drei Jahren die Gründe, wieder zu den Rotjacken zurückzukehren? ein Anruf von Tigana und ein gutes und überzeugendes Gespräch mit Ralf Eckert und Tigana Was hat sich aus Deiner Sicht in den letzten Jahren beim FFC geändert, verbessert oder gar verschlechtert? - die positive und gute Arbeit der Vorstandschaft, welche mit vorbildlicher Leistung vorangeht - Verschlechtert haben sich die Trainings- und Platzbedingungen, welche sich durch den Bau des Kunstrasens auch bald verbessern. Im Juni schaffte der FFC doch noch etwas überraschend über die Aufstiegsspiele die Rückkehr in die Verbandsliga. Habt Ihr im Trainerteam daraufhin etwas an der Vorbereitung auf diese Saison geändert? nein Seit Sommer ist der ehemalige FFC-Keeper Hannes Janson ebenfalls Torwarttrainer. Wie sieht da die Arbeitsteilung aus? Was sind die Aufgaben eines Torwarttrainers?

Spieler Alexander Christ Rino Saggiomo Fabian Mauch Maik Schutzbach Patrick Supplie Ridje Sprich Giuliano Reinhardt Erik Uetz Jean Gabriel Dussot Felix Weingart Martin Weschle Daniel Schäuble Patrick Buderer Janosch Bologna Marco Rubio David Halsinger Benjamin Schaeffler Michael Klein Daniel Schmidt Fabian Sutter Nino Tumminaro Sven Althauser Dennis Kaltenbach Maxhun Hxhija Florian Metzinger Michael Maier Irhad Zulum Meller Aziz Daniel Barthruff Markus Neu Christian Haas Julian Burg Tom Zettl Frank Lengner Mark Burgenmeister Pierre Venturini Antonio N`Sango Volker Springmann Fabian Schoch Elias Fritz Benedikt Dufner Gildas Asongwe Joni Said Sener Hacalar Vito Alesi Christian Schlusser Christian Casar Matthias Dold Timo Reither

Verein FC Denzlingen Rhodia Freiburg Spvgg. F.A.L. SV Endingen SV Waldkirch SV Weil Freiburger FC Freiburger FC FV Schutterwald SV Oberachern SV Stadelhofen SV Weil FC Bötzingen FV Schutterwald SV Linx SV Oberachern SV Stadelhofen VfB Bühl VfB Bühl VfR Hausen VfR Hausen FC Bötzingen FC Bötzingen FC Bötzingen FC Bötzingen FC Bötzingen FV Schutterwald FV Schutterwald Lahrer FV Lahrer FV Lahrer FV Lahrer FV Rhodia Freiburg Rhodia Freiburg Spvgg. F.A.L. SV Linx SV Linx SV Oberachern SV Oberachern SV Waldkirch SV Waldkirch SV Waldkirch SV Weil VfB Bühl VfB Bühl VfB Bühl VfR Hausen VfR Hausen VfR Hausen

Tore 8 8 5 5 5 5 4 4 4 4 4 4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2


14

Projekt Kunstrasen

Projekt Kunstrasen! Das Projekt Kunstrasen hat beim Freiburger FC erste Priorität.

Projekt Kunstrasen Hiermit spende ich

Aus diesem Grund bieten wir allen Freunden, Gönnern, Mitgliedern und Jugendförderern an, sich ein Stück Rasen zu kaufen.

 für das Projekt Kunstrasen.

Barzahlung bitte abbuchen von Kontonummer: Bankleitzahl: Vorname/Name:

1. 2. 3.

Adresse: Im Internet unter www.ffc-kunstrasen.de

Unterschrift:

Durch Einzahlung auf das Treuhandkonto: Sparkasse Freiburg Konto 2078762, BLZ 680 501 01 oder einfach auf der Rückseite Name und Adresse, sowie Spendenbetrag eintragen und bei der Geschäftsstelle oder der Vorstandschaft des FFC abgeben. Bitte das Stichwort „Kunstrasen“ als Verwendungszweck angeben. Eine Spendenquittung erhalten Sie dann über unsere Geschäftsstelle.

Freiburger Fußball Club 1897 e.V. • Robert-Ruh-Weg 1 • 79114 Freiburg

Kunstrasenflyer_07-10.indd 2 30.07.2010 neben 14:08:39 Uhr Das Projekt: Kunstrasen hat oberste Priorität beim Freiburger FC.UhrDer klassische Sandplatz, den wir im Dietenbach-Stadion 30.07.2010 14:08:35 einem Rasenplatz haben, ist in einem katastrophalen Zustand. Das ist auch mehr als natürlich, da von den Bambini-Mannschaften bis zu den Amateuren insgesamt über 13 komplette Mannschaften mit 2-3 Trainingseinheiten per Woche auf diesem Platz trainieren. Da unsere Jugendmannschaften auf sehr hohem Niveau durchweg in den hohen Ligen zu finden sind, sind diese Plätze tatsächlich nicht mehr zumutbar.

Kunstrasenflyer_07-10.indd 1

Jetzt startet der FFC neu durch und hat speziell für das Projekt Kunstrasen unter der Web-Adresse: www.ffc-kunstrasen.de eine Möglichkeit geschaffen, wie wir gemeinsam bereits ab 20,- Euro Einsatz unserem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Sie werden überrascht sein! Wir bitten nun Mitglieder, Nichtmitglieder, Firmen und alle weiteren Freunde und Gönner des FFC, unseren Verein aktiv durch einen kleinen Betrag in Sachen Projekt Kunstrasen zu unterstützen. Sie werden sehen, es macht richtig Spaß, sich ein kleines Stück Rasen zu ersteigern. Die gesponserten Beträge werden auf einem Treuhandkonto verwaltet, bis das Projekt realisiert werden kann. Die Sponsoren - egal in welcher Höhe der zur Verfügung gestellte Betrag ist - werden immer auf der Page: www.ffckunstrasen.de mit ihrem Namen zu finden sein. Ebenfalls werden wir eine große Sponsorentafel nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes aufstellen, die das gekaufte Rasenstück und den Sponsor mit Namen aufzeigt. Jeder Sponsor erhält nach Fertigstellung eine Urkunde überreicht, die ihn als aktiven Sponsorpartner des FFC bestätigt und das gesponserte Rasenstück aufzeigt. Tragen Sie mit Ihrem Beitrag dazu bei, erzählen Sie Freunden und Bekannten von dieser Möglichkeit, den Freiburger FC weiter auf seinem sportlich erfolgreichen Weg besonders in der Jugendarbeit unterstützen zu können. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball Club FUSSBALLER AUFGEPASST Für jugendliche Spieler im Anfängerbereich besteht das ganze Jahr über die Gelegenheit, sich nach einem Probetraining dem Freiburger FC anzuschließen, wobei demnächst ein neuer Kunstrasenplatz zur Verfügung steht. Trainingszeiten und dem Alter entsprechende Trainer mit Kontaktmöglichkeit findet ihr auch auf unserer Homepage. Für Vereinswechsler ist jetzt die Zeit, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir spielen erfolgreich in den in Südbaden höchstmöglichen Staffeln. Auch Zweite Mannschaften spielen teilweise im Leistungsbereich. Angesprochen werden hier Jugendspieler der Jahrgänge 1994, 1995 A- Junioren; 1996, 1997 B- Junioren; 1998, 1999 C- Junioren; 2000, 2001 D-Junioren; 2002 und 2003 E- Junioren und 2004 und 2005 F-Junioren. Ein evtl. notwendiges Probetraining ist zweckmäßig und für die Spieler völlig unverbindlich. Vorab am besten unseren Jugendleiter informieren. Bitte nehmt doch Kontakt unter: jugend.ffc@web.de oder k.Diefenbach@gmx.net oder edgarpreuss@online.de auf.


IDEEN BEWEGEN.

BLEIBEN AUCH SIE IN BEWEGUNG

ARTROSTAR® CLASSIC Spezialernährung für Ihr Gelenk

Jetzt preisgünstig bestellen: ww www.o w.orrm ed me d--dj djoo-s -shho opp.d .dee

Gleich 3-fach von ARTROSTAR®-CLASSIC profitieren: ■ Glucosamin aktiviert die Knorpelzellen und fördert die Knorpelstruktur ■ Chondroitin als Wassermagnet in Gelenk und Knorpel

© ORMED.DJO 11/09

■ für Leistungssportler bestens geeignet (www.koelnerliste.com)

Service-Hotline: 0180 1 676 333

www.ormed-djo.de


Unsere Werbepartner

Sinnesfreuden

Kaiser-Joseph-Strasse 236 Freiburg im Breisgau Tel.: 0761 - 51 58 - 200 www.schafferer.de

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Ă–ffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

16


RegioPack Druck & Versand Rechnungen Werbebriefe Kataloge Zeitungen Adressmanagement • EDV-Arbeiten Digitaldruck • Direktadressierung Falzen • Kuvertieren • Frankieren Klebefalzen Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Auf gehts Freiburger FC

Kämpfen & Siegen!

Deutsche BKK Freiburg – 0171-8 60 22 97 – Ihr Berater Torsten Bihler

Tel. 0 76 63 / 94 62-0 info@regiopack.de www.regiopack.de


18

Geburtstage Oktober Freiburger Fußballclub e. V Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.ffc.de Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2101206 BLZ 680 501 01 Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2078762 BLZ 680 501 01

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de Satz, Vorstufe: Cesar Werbung: Jörg Gehring Druck: Regio Pack Bötzingen V.i.S.d.P.: Die Redaktion. Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen. Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

IMPRESSUM

Geburtstage...

Peter Hellstern 1.10 Jonas Lemminger 1.10 Mustafa Albin 1.10 Bernhard Pfister 2.10 Wolfgang Bäuerle 2.10 Jens Mayer 2.10 Arnao Gonzalo 4.10 Jürgen Ferrazza 5.10 Otto Sartori 5.10 Dagmar Preuß 5.10 Rudi Czieschla 6.10 Matthias Renner 6.10 Alexander Nzerem 6.10 Martin Graf 7.10 Richard Dura 7.10 Sergen Secinti 8.10 Tim Cheema 8.10 Erwin Meier 9.10 Rolf Müller 9.10 Paul Würger 9.10 Ursula Schräpler 9.10 Dominik Sütterlin 9.10 Erdem Bayram 9.10 Hannes Janson 11.10 Klaus Velten 13.10 Robert Scherrer 14.10 Eron Fanaj 14.10 Felix Eckert 14.10 Gülay Ozan 15.10 Jannes Felsch 16.10 Reinhard Binder 17.10 Desire-Christoph Oulai 17.10 Miso Mijatovic 18.10 Frank Nothstein 20.10 Negjip Fanaj 20.10 Chrismen Nadir-Abdi 21.10 Hans-Jürgen Schifferdecker 22.10 Dieter Schräpler 22.10 Peter Grimm 23.10 Benjamin Buric 23.10 Tobias Mayer 25.10 Michael Walz 26.10 Samuel Quarchi 26.10 Rainer Fischer-Gissot 29.10 Nico Schenk 29.10 Franz Lorenz 30.10 Alfred Kalchthaler 31.10 Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd 21.11.2005 19:43 Uhr

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der ganzen FFC Familie! Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im August ihren Geburtstag: Robert Scherrer, Klaus Velten, Erdem Bayram,

85 Jahre 60 Jahre 20 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre wünschen wir beste Gesundheit und alles Gute! Wir danken für die Treue zum FFC. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball-Club e.V.

Seite 1

   

Hochbau  Renovierung Tiefbau  Modernisierung Erhaltung  FT-Montage Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63 / 941-0 · Telefax 0 76 63 / 941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


www.freiburger-pilsner.de

Alles eine Frage der Aufstellung

. Du auch?


regiostrom > atomstromfrei > regional > klimafreundlich

Mit regiostrom punkten Sie immer Mehr Informationen auf regiostrom.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 2 83 84 85.

regiostrom.de


Heft,6, FFC-Lahrer FV