Issuu on Google+

FDP

r e d e i l g t i M r ü f g o l a t Aktionska P D F r e d n e g n u r e d e i l und G r ü f n e e d I d n Anregungen u en n o i t k A e m a s irk w s t i e k h c i l t n e öff

Nur mit uns.


FDP - Aktionskatalog

r e d e i l g t i M r ü f g o l a t Aktionska P D F r e d n e g n u r e d e i l und G r ü f n e e d I d n u n Anregungen e n o i t k A e m sa k r i w s t i e k h c i l öffent


FDP - Aktionskatalog

3 -4

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

06 07 09 11 13 08 10 12 14 Vorwort

Bildung

B端rgerrechte

B端rgerschaftliches Engagement

Haushalt und Sicheres Geld

15 17 19 22 16 18 20 21 Europa

Entlastung und Mittelstand

Mitgliederwerbung

Ihre Unterst端tzung


FDP - Aktionskatalog

Vorwort

Anregungen und Ideen für öffentlichkeitswirksame Aktionen Im Wahlkampf findet ein Wettstreit um die besten politischen Inhalte statt. Dabei sind witzige und pfiffige Ideen für Aktionen gefragt. Diese sollen nicht nur Spaß machen, das Gemeinschaftsgefühl der liberalen Mitstreiter steigern – sie schaffen auch Anlässe und Bilder, die lokale Medien für eine Geschichte aufgreifen können. Dadurch wird zum einen der Bekanntheitsgrad der Liberalen vor Ort gesteigert, zum anderen bieten sie Gelegenheit politische Standpunkte und Forderungen der Liberalen im direkten Gespräch zu vermitteln. Immer mehr Wähler entscheiden sich immer später, welche Partei sie wählen wollen. Das gilt vor allem für potentielle Wähler der FDP. Über die Hälfte entscheidet sich erst in den letzten Wochen vor der Wahl, ein Drittel sogar erst unmittelbar vor dem Wahltag. Mit dem Ziel eines effizienten Ressourceneinsatzes konzentriert sich die Wahlkampagne deshalb vor allem auf die letzten sechs Wochen vor der Wahl, um unentschlossene Wähler zu überzeugen und die Kernwählerschaft in ihrer Haltung zu bestärken. Unter dem Motto „Sechs Wochen kämpfen für die Freiheit“ wollen wir bundesweit flächendeckend in die Schlussphase des Bundestagswahlkampfes starten. In diesen sechs Wochen haben wir durch das Zusammenwirken aller Kandidatinnen und Kandidaten und der Gliederungen der Partei die Chance, gemeinsam unsere fünf Themenschwerpunkte Bildung, Bürgerrechte, Entlastung, Haushaltkonsolidierung, Geldwertstabilität in der Öffentlichkeit zu vermitteln. In jeder Woche wollen wir ein Thema setzen. Die Schlusswoche steht unter dem Motto „Damit Deutschland stark bleibt bleibt.“ Für die fünf Themen stellen wir den Kandidatinnen und Kandidaten und den Gliederungen zusätzlich Aktionspakete mit Ideen, Argumenten, Musterpressemitteilungen, Redebausteinen und Anzeigenentwürfen zur Verfügung. Alle im Aktionskatalog vorgestellten Aktionsideen sind leicht nachzumachen und ohne größeren Aufwand umzusetzen. Die Aktionen können und sollen um eigenes Material ergänzt werden. Besonders die inhaltliche Ausgestaltung sollte den individuellen Anforderungen angepasst werden. Zusätzliche Vorschläge und Anregungen können Sie uns jederzeit gerne übermitteln an: sdk@fdp.de

Mehr Informationen zu den Aktionen erhalten Sie in der FDP-Bundesgeschäftsstelle, Abteilung Strategie, Dialog und Kampagnen.

6


FDP - Aktionskatalog

7-8

Bildung

Schon gewusst? Über 21.000 „Fans“ hat die FDP auf Facebook.

Bildung

Liberales Bildungspaket

Gute Bildung kostet - schlechte noch viel mehr Schlechte Bildung und fehlende Berufsabschlüsse sind teuer für die Gesellschaft. Liberale setzen sich deshalb für faire Bildungschancen und ein vielfältiges Bildungssystem in Deutschland ein. Hier hat die FDP in Regierungsverantwortung schon einiges erreicht: zusätzlich13 Milliarden Euro für Bildung und Forschung investiert, das Deutschlandstipendium eingeführt, die Weiterbildung und das Meister-BAföG verbessert. Das zeigt: Für Liberale hat Bildung nicht nur in Wahlkampfzeiten hohe Priorität. Ein bildungspolitischer Aktionstag eignet sich besonders gut, um die Öffentlichkeit über die bildungspolitischen Erfolge

und Ziele der Liberalen zu unterrichten. Anlass könnte z.B. der Beginn eines neuen Schuljahres oder die Veröffentlichung von Bildungsstudien (PISA oder OECD) sein. Organisieren Sie dazu Infostände u.a. mit einem Wissensquizz oder einem Malwettbewerb für Kinder. Laden Sie z.B. zu einem liberalen Bildungsgipfel auch Vertreter aus der lokalen Schul- und Bildungspolitik ein, um mit ihnen gemeinsam über die Situation in den lokalen Bildungseinrichtungen zu diskutieren. Oder enthüllen Sie ein Großflächenplakat gemeinsam mit Bildungspolitikern der FDP.

Schultüten verteilen Die Einschulung von Erstklässlern eignet sich gut, um auf das für die FDP wichtige Thema Bildung aufmerksam zu machen. Verteilen Sie blaue oder gelbe Schultüten mit praktischen Dingen für den Schulgebrauch an Kinder und Jugendliche und an die Eltern mit dem Aufdruck „Wir machen Politik für die kleinen Leute“. Dazu verteilen Sie ein Flugblatt, das die bildungspolitischen Forderungen der FDP enthält.

rekt dort an. Die liberalen Bildungspakete kann man ihnen dann direkt in die Hand drücken. Auch die Mensa eignet sich gut für Verteilaktionen. Auch dort sollten die Studenten und die Universitätsmitarbeiter direkt am Eingang angesprochen werden. Die Aktion kann gemeinsam mit der ortsansässigen Liberalen Hochschulgruppe oder den Jungen Liberalen durchgeführt werden.

Neue Bücher für die Bildung

ZEUGNIS

Qualität macht Schule Mit dieser Aktion können Sie Schwachstellen der politischen Konkurrenz aufzeigen und die bildungspolitischen Vorstellungen der FDP zur Verbesserung der Situation bekannt machen. Am Ende eines Schuljahres wird der politischen Konkurrenz ein Zeugnis ausgestellt, z.B. wie viele Unterrichtsstunden ausgefallen sind. Auf der Rückseite des Zeugnisses ist beispielsweise ein Stundenplan aufgedruckt, der für das nächste Schuljahr genutzt werden kann.

An vielen Universitäten und Fachhochschulen sind Taschen mit nützlichen Kleinigkeiten sehr beliebt. Warum also nicht mal ein liberales Bildungspaket an Studenten verteilen? Neben einem Taschenkalender, Stiften, Schreibblock, Brillenputztuch und Studentenfutter sollte es auch Infomaterial zur Bildungspolitik der Liberalen enthalten. Zum Verteilen der Bildungspakete bieten sich gut besuchte Vorlesungen an. Am besten stellt man sich an den Eingang des Hörsaals und spricht die Studenten di-

für

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN 17. Legislaturperiode 2009 - 2013 Allgemeine Beurteilung:

In viele Bundesländern sind die Schulbücher oft veraltet und der Lernstoff museumsreif. Solche Unterrichtsmaterialien gehören fasst schon in ein Heimatmuseum oder in eine Bibliothek. Eine

Spende neuer Bücher für den Unterricht oder für die Schulbibliothek zeigt: Die FDP tut etwas für modernen Unterricht.

Gute Noten sollen sich lohnen

ungenügend – Versetzung Versetzung in die Regierung nicht erreicht! erreicht! Fach

Leistung

Förderung der Freiheit

6

Die Grünen ignorieren den Wunsch der Menschen nach individueller Selbstbestimmung. Ihre Verbote und Vorschriften schränken die Freiheit der Menschen ein.

Entlastung der Mitte

6

Die Grünen wollen Bürger und Unternehmen mit ca. 40 Milliarden Euro belasten. Das gefährdet die Zukunft Deutschlands.

Förderung der Bildungsvielfalt

6

Die Grünen setzen auf eine Einheitsschule. Damit schränken sie die individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen ein.

Sicherung der Gesundheitsversorgung

6

Die Grünen planen mit der Bürgerversicherung eine Einheitskasse. Das führt zu schlechter Versorgung, kostet Arbeitsplätze und belastet die Beitragszahler.

SPD und Grüne wollen in vielen Bundesländern mittlerweile sogar die Schulnoten abschaffen. Zeigen Sie, dass für die FDP immer noch Anstrengung belohnt wird und loben Sie Belohnungen für jede 1 oder 2 auf dem Schulzeugnis aus. Damit weisen Sie zugleich auf ein Kernelement liberaler Wirtschafts– und Bil-

Bemerkungen: ierungswut und Fortschrittsfeindlichkeit Die Grünen fallen stets durch Besserwisserei, Regulierungswut auf. Eine Versetzung in die Regierung ist daher ausgeschlossen. Das bedeutet: Vier weitere Jahre auf der Oppositionsbank. Fazit: Freiheitsförderung, Entlastung der Mitte, Bildungsvielfalt ldungsvielfalt und eine sichere Gesundheitsversorgung - das geht nur mit der FDP! Beurteilung der Leistungen: 1 = sehr gut 2 = gut 3 = befriedigend 4 = ausreichend 5 = mangelhaft, 6 = ungenügend

TIPP: Nutzen Sie auch Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube für Ihre Aktionen!

dungspolitik hin: den Wettbewerb um die besten Köpfe. Vergessen Sie nicht, in den lokalen Medien auf das Ereignis aufmerksam zu machen. Zu einer guten Berichterstattung gehört auch die Pressemitteilung im Anschluss an das Ereignis mit aussagekräftigen Fotos.


FDP - Aktionskatalog

09 - 10

Bürgerrechte / Bürgerfreiheit

Bürgerrechte Video-Straßen-Interview „Für mich bedeutet Freiheit …“ Freiheit geht jeden an. Deshalb müssen wir die Bürger einbeziehen, direkt ansprechen und ihnen die Möglichkeit zur Beteiligung öffnen, etwa durch Video-Botschaften. Lassen Sie Bürger zu Wort kommen und nehmen Sie ihre Aussagen auf. Stellen Sie dazu die Frage: „Was bedeutet Freiheit für Sie?“ Nutzen Sie dafür die Fußgängerzone. Die Antworten der Bürger können als Video oder per Bild und Mitschrift festgehalten und dann auf Ihre

örtliche Internetseite gestellt werden. Zusätzlich können Sie die Bilder und die Zitate in einem Schaukasten oder auf einer Stellwand präsentieren. Besonders einfach wird dieses Vorhaben mit einer Handykamera und handschriftlich ausgefüllten Karten. Die Videos können im Internet vorgestellt werden und so zusätzliche Aufmerksamkeit schaffen.

„Darum Freiheit“ Vielen Bürgern ist gar nicht bewusst, wie stark ihre Freiheit bereits jetzt eingeschränkt wird. Machen Sie deutlich, wie hoch die staatliche Überwachung bereits ist. Achtung: Wir wollen nicht ängstigen, sondern Sie wollen in den Dialog einsteigen! Gehen Sie zum Beispiel mit einer selbstgebastelten, überdimensionier-

ten Kamera-Attrappe auf Passanten zu und „filmen“ sie diese. Das gefällt den meisten Bürgern ganz und gar nicht. Aber es führt vor Augen, was oft schon Realität ist. Machen Sie deutlich, dass sich die FDP einer weiteren Überwachung in den Weg stellt.

Freiheitsevent Ein normaler Info-Stand kann zu einem „Freiheitsevent“ werden. Befestigen Sie Werbemittel zur Freiheit an Ihrem Stand. Legen Sie zusätzlich unser Flugblatt „Liberale Bürgerrechtspolitik seit 2009“ aus und tragen Sie die Freiheit-T-Shirts. Die sind beim

Für Ihre Arbeit stehen Ihnen auch Positionspapiere der FDP Bundestagsfraktion oder der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zur Verfügung. Sie finden hier zahlreiche Argumente, die für Ihre Arbeit genutzt werden können. Mehr dazu im Internet unter: www.fdp-fraktion.de www.fnf.org

liberalVerlag erhältlich. Versuchen Sie, ein lokales Thema für sich einzunehmen z.B. das Rauchverbot in Gaststätten, und kommen Sie darüber ins Gespräch mit den Bürgern. Sprechen Sie dabei gleichermaßen Jüngere und Ältere an, denn Freiheit geht jeden an.

„Quick Freeze“ Verteilen Sie Speiseeis in der Fußgängerzone oder an anderen belebten Orten und machen Sie dabei auf unsere Alternative zur Vorratsdatenspeicherung — das Quick-Freeze-Verfahren — aufmerksam. Dazu verteilen Sie unser Flugblatt „Liberale Bürger-

rechtspolitik“ an die Fußgänger. Zeigen Sie unsere Erfolge, beispielsweise die Abschaffung des Datensammelmonsters ELENA, die Verhinderung von ACTA oder die Durchsetzung des Prinzips „Löschen statt Sperren“ im Internet.

„Sie haben die Wahl, Freiheit zu wählen“ Die Grünen haben sich den Namen Verbotspartei redlich verdient. Absurde Verbote, beispielsweise für das Benutzen von Rollkoffern, Plastiktüten, Heizpilzen, Autofahren am Sonntag oder ein verpflichtender Veggieday in Mensas und Kantinen, greifen tief in das individuelle Selbstbestimmungsrecht der Bürger ein. Diese grüne Verbotskultur bietet viel Raum für kreative Aktionen. Warum also nicht mal eine Schilderwald-Aktion mit vielen Verkehrszeichen organisieren oder die Bürger explizit darauf hinweisen, dass sie mit der FDP als einzige Partei die Wahl haben, ein selbstbestimmendes Leben zu führen — ohne Bevormundung und unnötige Verbote.

Aktion „Gleichstellung“ Die Liberalen treten für die Gleichstellung homosexueller Paare ein. Obwohl noch nicht alle Ziele erreicht worden sind, hat die FDP in dieser Legislaturperiode viele wichtige Marken auf dem Weg zur vollen Gleichstellung gesetzt. Besuchen Sie doch eine

Parade zum Christopher Street-Day in Ihrer Nähe, organisieren Sie einen eigenen Stand oder nehmen Sie an einer Podiumsdiskussion vor Ort teil. Verteilen Sie dort Informationsmaterial mit den Erfolgen der FDP in der Gleichstellungspolitik.


FDP - Aktionskatalog

11 - 12

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement Schon gewusst?

Danke-Aktion Überreichen Sie Unternehmen, die sich durch die Einstellung besonders vieler Auszubildender hervorgetan haben, öffentlichkeitswirksam ein kleines Dankeschön oder eine Urkunde für die besondere Leistung. Stellen Sie auch Betriebe vor, die ohne ge-

setzliche Quote einen hohen Frauenanteil in der Führungsebene haben. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der kostenlosen Werbung für ihren Betrieb.

ehrenamtlich engagiert.

Liberale räumen auf Bürgerschaftliches Engagement braucht Ermutigung und Unterstützung. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger ermutigen, sich stärker in ihrem Umfeld ehrenamtlich zu engagieren. Unter dem Motto „Liberale räumen auf“ starten Sie dazu einen Aufruf für eine Aufräumaktion an markanten öffentlichen Plätzen wie am Stadtpark, auf Kinderspielplätzen, Parkplätze oder Bushaltestellen. Das trägt zu einem sauberen Stadtbild bei. Am Ende

1/3sichaller Jugendlichen hat in Deutschland 2011

werden die gesammelten Gegenstände – Glasflaschen, alte Zeitungen, Plastikfolien, Dosen – zum Fototermin aufgetürmt und anschließend entsorgt. Bitten Sie auch um Unterstützung bei ihren Nachbarn und den Stadtteilbewohnern. Die erfolgreiche Sammlung feiern Sie bei einem gemeinsamen Grillen mit den freiwilligen Helfern.

Ehrenamtliches Engagement stärken Die FDP organisiert einen Infoabend, auf dem sich Vereine, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen vorstellen. Ziel ist es, dass sich junge Menschen für ein ehrenamtliches Engagement beispielsweise in einem Fußballverein, in einer karitativen Einrichtung, einem Alters- oder einem Pflegeheim begeistern. Auf diese Weise kann auch das Bewusstsein

Sie suchen Argumentationshilfen, um gut gerüstet an den Informationsstand oder in Privatdiskussionen zu gehen? Dazu haben wir Flugblätter zu aktuellen politischen Themen erarbeitet und für Sie auf unserer Internetseite in der Rubrik „Argumente“ zusammengestellt. Mehr dazu unter: www.fdp.de/argumente

Eine große Auswahl an Werbemittel im FDP-Design können Sie bei den folgenden Anbietern für Ihre Aktion vor Ort bestellen: • BJR-Beierle: www.bjr-werbung.de/fdp • GMK Werbemittel: www.fdp-shop.de • btwMARKETING Werbe!agentur: www.thinkliberal.de

Die Abschaffung der Wehrpflicht und die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes geben jungen Menschen die Chance, durch Selbstbestimmung und Engagement zu wachsen.

für die Notwendigkeit der Organ- und der Blutspende geweckt werden. Damit das Ehrenamt attraktiv bleibt und Bürger angeregt werden, sich ehrenamtlich zu engagieren, hat die FDP in Regierungsverantwortung u.a. das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes verabschiedet und bürokratische Hürden abgebaut.


FDP - Aktionskatalog

Haushalt und Sicheres Geld

Haushalt und Sicheres Geld

Weihnachtsmann, bereits im Sommer Schokoladennikoläuse. Begleitend dazu organisieren Sie einen Infostand und machen die erfolgreiche Haushaltspolitik der FDP in Regierungsverantwortung klar. Das Stichwort könnte lauten: Schwarze Null 2015.

Aktion „Spar-Schwein gehabt“ Unser Land ist durch die Vorgängerregierungen noch immer verschuldet. Baut man diese Schulden nicht ab, hätten die künftigen Generationen mit erheblichen Mehrbelastungen zu kämpfen. Die

meine freiheit ist das soziale Netzwerk für Liberale. Es unterstützt Ihre politische Arbeit im Landes-, Kreis- oder Ortsverband mit modernen Intranet- und Wiki-Werkzeugen. Hier finden Sie aktuelle Flugblätter, Grafiken, Informationen und Anregungen für ihre politische Arbeit. Zudem können Nutzer ein Profil erstellen, eine eigene Gruppe gründen, Gruppen beitreten und sich in Foren austauschen. www.meine-freiheit.de

Aktion Meine s n Sie un Schicke chlag an: ors Ihren V p.de sdk@fd

„Privatisier-Bar“

Heute schon an morgen denken Haushaltskonsolidierung und Entlastung sind Kernthemen liberaler Politik und wichtig für die Menschen in Deutschland. Wir beweisen, dass wir früher schon an morgen denken als die politische Konkurrenz. Verteilen Sie, beispielsweise verkleidet als

13 - 14

FDP verteilt gelbe oder blaue Sparschweine (beklebt mit einem Euro-Aufkleber) symbolisch für einen sparsamen Haushalt. Auch kann eines davon dem Bürgermeister Ihrer Stadt überreicht werden.

In der Fußgängerzone oder an anderen stark belebten Plätzen in der Innenstadt wird eine „Privatisier-Bar“ aufgebaut. Bieten Sie hier fruchtige Mixgetränke oder auch andere Erfrischungsgetränke an. Kommen Sie in einer ungezwungenen Athmosphäre mit den Bürgern ins Gespräch und tauschen Sie sich u.a. über Beispiele erfolgreicher Privatisierung staatlicher Aufgaben/Unternehmen

aus. So sind zum Beispiel Kindertagesstätten oder Pflegeheime oft in der Hand freier Träger. Laden Sie auch Menschen ein, die von ihren Erfahrungen beispielsweise als Bewohner in einem Pflegeheim berichten. Dabei können Sie zeigen, dass Privatisierung ein richtiger Weg zum Abbau von Schulden ist.

Schuldschein Machen Sie auf die prekäre Haushaltssituation und den Schuldenstand ihrer Stadt oder Gemeinde aufmerksam und überreichen Sie dem Kämmerer Ihrer Stadt/Gemeinde einen übergroßen Schuldschein. Dieser Schuldschein weist eine Pro-Kopf-Verschuldung für jeden Bürger von XY Euro aus. Vor

dem Rathaus oder in einer lebendigen Einkaufsstraße verteilen Sie Schuldscheine und unser Flugblatt zur Entlastung an die Fußgänger. Dabei können die Bürger auch Haushaltsvorschläge für die verantwortlichen Kommunalpolitiker machen.


FDP - Aktionskatalog

15 - 16

Europa

Europa Europäische Köstlichkeiten genießen Europas Küche bietet viele Facetten. Unsere Tische sind gedeckt mit Köstlichkeiten aus den verschiedenen Regionen der Europäischen Union: Schokolade aus Belgien, Würstchen aus Polen, Orangenmarmelade aus Großbritannien, Schwarzbier aus Irland – die Liste ist beinahe endlos. Bringen Sie Europas Küche vor Ort auf den Tisch, beispielsweise bei einem europäischen Früh-

stück an Ihrem Info-Stand. Oder machen Sie eine gemeinsame Veranstaltung mit einem bekannten Gastwirt Ihrer Region. Das schafft zusätzliche Aufmerksamkeit in der Bevölkerung und bei den Regionalmedien. Zeigen Sie, dass Europa nicht weit weg ist. Für uns beginnt Europa zu Hause.

Ein Europa ohne die europäische Integration? Bei dieser Aktion wollen wir die positiven Erungenschaften der europäischen Einigung aufzeigen. Es soll gezeigt werden, dass die Europäische Union eine EU der Bürger ist. Dabei sollen Verbesserungen für jeden – Reisen ohne Grenzkontrollen, Jugendaustausch, einheitliche Währung etc. – vorgestellt werden, die

Aktuelle Werbemittel zur Bundestagswahl finden Sie im FDP-Shop unter FDP.de/shop

Zu vielen Themen bietet die FDP Argumentekarten an. Informationen dazu finden Sie im Werbemittelkatalog zur Bundestagswahl oder auf meine freiheit. Dort stehen Ihnen auch entsprechende Vorlagen zum Selbstdrucken zur Verfügung. www.meine-freiheit.de

es ohne die europäische Integration nicht gäbe. Lassen Sie die Menschen ihren Urlaub planen. Schnell werden sie feststellen, welch enorme Hürden jeder zu meistern hätte, wenn es die eu-

Europameisterschaft im Tischkickern Bieten Sie ein Tischkicker-Turnier an. Der Vorteil: Alter und körperliche Fitness spielen nur eine untergeordnete Rolle, die Mannschaften können entsprechend bunt gemischt sein. In den

Spielpausen kann über Europa diskutiert werden. Snacks und Knabbereien aus unseren europäischen Nachbarländern runden das Bild ab.

Harte Währung vs. weiche Währung Die FDP ist die Europapartei Deutschlands. Wir kämpfen für eine stabile Währung und einen harten Euro. Mit dem Fiskalpakt haben wir eine Vergemeinschaftung der Schulden durch Euro-Bonds abgewehrt. Wir wollen die europäische Wettbewerbsfähigkeit stärken, statt unsere Währung zu schwächen. SPD und Grüne wollen dagegen Euro-Bonds und nehmen einen „weichen“ Euro in Kauf.

ropäische Integration nicht gäbe. Symbolisch lässt sich dieser Gegensatz mit dem Gegenüberstellen zweier überdimensionierter Euro-Münzen/Euro-Symbole darstellen. Ein starker Euro, für den die FDP steht, wird als harter Euro dargestellt, der Wind und Wetter trotzt. Dafür eignet sich

als Material beispielsweise Metall oder Holz. Der Euro, der unter Rot-Grün Wirklichkeit werden würde, wäre eine weiche Währung und sollte daher aus weichem und unbeständigem Material sein. Denkbar wäre hier beispielsweise Schokolade, die langsam in der Sonne schmilzt, oder Wackel-Pudding. Mit entsprechender Beschriftung lässt sich die Zuordnung zur FDP und zu Rot-Grün klar gestalten. Verteilen Sie dazu unser Flugblatt oder Argumentekarte, die unseren Standpunkt für einen stabilen Euro zeigen.


FDP - Aktionskatalog

17 - 18

Entlastung und Mittelstand

Entlastung und Mittelstand Liberales Bürger- oder Unternehmerfrühstück

Kohle von der FDP Verteilen Sie im Sommer in der Innenstadt, noch besser an öffentlichen Grillplätzen, eingepackte Kohlestücke unter dem Motto „Kohle von der FDP“. Zusammen mit anderen Werbema-

terialien informieren Sie über die Positionen der Liberalen zur Steuer- und Entlastungspolitik- so kommt man mit den Bürgern leicht ins Gespräch.

Sparen Sie sich die Belastung Um auf die unnötige Steuer- und Abgabenlast hinzuweisen, die eine übermäßige Staatsverschuldung durch Rot-Grün mit sich bringen würde, bieten Sie beispielsweise vor Ort an, den Men-

schen ihre Einkäufe nach Hause zu tragen. Sprechen Sie dabei das Thema Haushaltspolitik und Generationengerechtigkeit an.

rung. Weniger Cent-Münzen in der „rot-grünen“ Waagschale führen symbolisch vor Augen, dass der durchschnittliche Geldbeutel unter einer rot-grünen Bundesregierung leichter wäre als unter der schwarz-gelben: Der Bürger hätte durch die Steuererhöhungspläne von SPD und Grünen weniger Geld für sich.

Früh aufstehen für die Mitte Verteilen Sie Ihre Flugblätter und Werbematerialien an einem Ort, an dem solche Aktionen nicht alltäglich sind, beispielsweise vor dem Werkstor eines Unternehmens zu Beginn der Frühschicht. Dazu können Sie auch Kaffee, Croissants oder einen

Schokoriegel anbieten. Sie werden angenehm überrascht sein, wie positiv die Mitarbeiter auf dieses Zeichen reagieren. Und wo könnte man besser für eine Partei werben, die die Interessen derer vertritt, die morgens aufstehen und zur Arbeit gehen?

frei-brief: Der frei-brief der Bundespartei informiert Sie wöchentlich über wichtige Entscheidungen, Aktivitäten und Argumente der FDP. Sie wollen keine Information verpassen? Einfach abonnieren per E-Mail: freibrief@fdp.de

ein wichtiges Signal setzen: Liberale sind immer für die Bürger zu sprechen – zu jeder Tageszeit. Laden Sie dazu gemeinsam mit Verbänden und Vertretern der Freien Berufe zu der Veranstaltung ein.

Die FDP auf Besuch

Wahrheitswaage Die schwarz-gelbe Koalition hat in den letzten vier Jahren die Bürger deutlich entlastet. Um diese positive Regierungsarbeit der Liberalen zu bewerben, wird eine Wahrheitswaage aufgebaut. In der einen Waagschale liegt der symbolische Geldbeutel des steuerzahlenden Bürgers unter einer rot-grünen, in der anderen Waagschale der Geldbeutel der schwarz-gelben Bundesregie-

Laden Sie doch einmal Bürger, Gewerbetreibende oder Unternehmer zu einem Frühstück ein, am besten zusammen mit prominenten FDP-Politikern. Das ist ein Gedanken- und Erfahrungsaustausch in einer entspannten Atmosphäre. Damit können Sie

Die FDP organisiert Firmenbesuche für politische Gäste und für Mitglieder. Die Firmen stellen ihre einzelnen Unternehmensbereiche vor und geben den Interessierten einen vertiefenden Einblick in den Aufbau und Ablauf eines Unternehmens. Anschließend diskutieren die Besucher mit der Unternehmensführung zu politischen Fragen, beispielsweise über Maßnahmen zur Verbesserung der Ausbildungschancen junger Menschen, Beschäf-

tigung älterer Arbeitnehmer oder Fachkräftemangel. Damit die Aktion Aufmerksamkeit in den Medien erhält, könnte die Nachtoder Feiertagsschicht eines Betriebes besucht werden. Hier eignen sich optional z.B. öffentliche Einrichtungen wie die Polizeiwache, Krankenhäuser oder Pflegeheime. Dadurch machen Sie zugleich auf die Leistungen der Menschen aufmerksam, die dort arbeiten.

Aktion Fernbus Die FDP setzt sich seit jeher für faire Wettbewerbschancen der kleinen und der mittelständischen Unternehmen ein. Durch das neue Personenbeförderungsgesetz haben die Liberalen zum 1. Januar 2013 im Verkehrsmarkt die Rahmenbedingungen für das Busgewerbe entscheidend verbessert. Die Liberalisie-

Liberalisierung der Öffnungszeiten In einigen Bundesländern gibt es nach wie vor noch starre Ladenöffnungszeiten, Sperrzeiten für gastronomische Einrichtungen sowie Tanzverbote an stillen Tagen. Als Partei der Freiheit und des Mittelstandes können Sie mit den ortsansässigen Ge-

rung des Fernbusverkehrs ist ein Verdienst der FDP. Machen Sie diesen Vorteil für junge Menschen und kostenbewusste Reisende deutlich. Sommerzeit ist Reisezeit. Besuchen Sie eine Fernbusstation in Ihrer Nähe und bauen Sie dort einen Infostand auf. Machen Sie auf unseren politischen Erfolg aufmerksam.

Offen! schäftsinhabern Ihren Protest zum Ausdruck bringen und auf die Problematik aufmerksam machen. Als Protestaktion können Sie beispielsweise in oder vor Biergärten oder Ladenlokalen für die Liberalisierung der Öffnungszeiten werben.


FDP - Aktionskatalog

19 - 20

Mitgliederwerbung

Mitgliederwerbung „Lange Nacht der Museen“ „Kinderspielplatz“ Warum nicht einmal einen Info-Stand am Rande eines Kinderspielplatzes aufbauen und mit Müttern und Vätern über Familienpolitik diskutieren? Bieten Sie dazu auch Aktionen wie

Dosenwurf, Malwettbewerb, Kinderschminken oder weitere Spielmöglichkeiten wie Torwandschießen für Kinder an.

„Fit für die Freiheit“ Nutzen Sie die Sommermonate, um Freizeit und Politik zu verbinden. Laden Sie Mitglieder und Freunde Ihrer örtlichen FDP zu einer Wanderung oder einer Fahrradtour am Wochenende ein. Für den politischen Anspruch sorgt ein entsprechendes Motto wie „Fit für die Freiheit“. Platzieren Sie dazu auch eine Vorankün-

digung oder eine Nachberichterstattung mit Aktionsbezug in der örtlichen Zeitung, um öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. Finden sich Biker zusammen, kann ebenso mit dem Motorrad eine größere Strecke mit verschiedenen Besucherpunkten abgefahren werden.

Warum nicht die Frühaufsteher-Aktion einfach auf die Nacht übertragen? Auch ein Info-Stand kann abends oder nachts in Fußgängerzonen, vor Diskotheken und Kinos gewinnbringend sein. Anstelle von Kaffee wird z.B. ein Glas Sekt gereicht. Dazu

können Flugblätter und Werbemittel wie Knicklichter verteilt werden. Oder gehen Sie auf Konzerte oder Festivals. Es sind alle Orte geeignet, an denen Menschen lange anstehen müssen, um irgendwo hineinzugelangen.

„Jungwähler-Sommer-Party“ Auf http://www.lauftreff.de/laeufe/laufkalender.html finden Sie bestimmt einen Lauf in Ihrer Nähe. Laden Sie Familie, Freunde und Parteifreunde ein, sich am Lauf zu beteiligen. Erstellen Sie T-Shirts mit FDP-Logo, um einen starken Auftritt nach außen zu dokumentieren.

„Die Kraft der Freiheit!“ Organisieren Sie als örtliche FDP ein Fußball- oder Beachvolleyballturnier. Oder Sie laden zu einem Kicker-, Skat- oder Bowlingturnier ein. Dazu können Sie auch grillen und Getränke anbieten.

fröhlichen Atmosphäre sind die Menschen aufgeschlossener für den Dialog. Suchen Sie sich mit einer Verteilergruppe strategisch wichtige Stellen und verteilen an die wartenden Besucher Informationsmaterial zur Kulturpolitik der Liberalen.

„Nachtinfostand“

Aktion „Bürgerlauf“ Sport macht Spaß und speziell Laufen hält fit und gesund. Mit einer Teilnahme an einem Volkslauf demonstrieren Liberale damit Vitalität und Bürgernähe. Die Presse vor Ort sorgt für positive und sportliche Bilder am Start. Lassen Sie die Gelegenheit nicht ungenutzt.

Liberale gehen da hin, wo sich die Menschen aufhalten. Sie warten nicht darauf, dass die Menschen zu ihnen kommen. Dafür eignen sich attraktive Veranstaltungsformen, z.B. die „Lange Nacht der Wissenschaften“, der „Tag des offenen Denkmals“ oder die „Lange Nacht der Museen“. Gerade in einer entspannt-

Ein Fair-Play-Preis und ein Pokal für das Gewinnerteam sorgen für Begeisterung bei den Teilnehmern. In entspannter Atmosphäre können besonders Jungwähler angesprochen werden.

Um junge Leute für die Politik zu interessieren, können Sie gemeinsam mit den JuLis Jungwählerbriefe an alle Erst- und Jungwähler in Ihrem Kreisverband verschicken. Der Jungwählerbrief

enthält neben dem persönlichen Anschreiben eine Eintrittskarte für eine von den JuLis organisierte Jungwähler-Sommerparty.

Alternativer Wahlkampf- oder Info-Stand Statt einen herkömmlichen Info-Stand auf einem Wochenmarkt aufzubauen, wird ein gelb-blauer Obststand aufgebaut, an dem z.B. Bananen, Äpfel oder Birnen verschenkt und Informationen der FDP verteilt werden. Dazu können Obsttüten, versehen mit einer politischen Botschaft, wie beispielsweise „Gelb ist gesund.“

oder „Fit für die Freiheit“ verschenkt werden. Der Info-Stand fügt sich optisch in das Gesamtbild des Marktes ein. Niemand von den Marktbesuchern vermutet zunächst einen Wahlkampfstand. Der Verkauf von Obst kann auch gleichzeitig einem guten Zweck dienen.

Neu: die „elde“-App Laden Sie sich die „elde“-App für iPhone, iPad oder ein Android-Gerät gratis im App-Store oder Google-Play herunter: www.itunes.apple.com | www.play.google.com


21

Mitgliederwerbung

Ihre Unterstützung

Bürger-Sprechstunde Bieten Sie eine regelmäßige Bürgersprechstunde an. Laden Sie dazu auch liberale Experten, wie Anwälte, Ärzte, aber auch Mit-

22

Ihre unterstützung

glieder liberaler Vorfeldorganisationen, die Ihnen unterstützend zur Seite stehen, ein. Die Bundesgeschäftsstelle hilft Ihnen bei der inhaltlichen Vorbereitung der hier vorgeschlagenen Aktionen.

Pro und Contra-Veranstaltung Organisieren Sie vor Ort Veranstaltungen z.B. Streitgespräche oder Podiumsdiskussionen, zu kommunalpolitischen Themen oder zu den Wahlkampf-Schwerpunktthemen der FDP, zu denen sowohl örtliche FDP-Vertreter als auch parteiexterne Fachleute

Beachten Sie aber bitte, dass jede Aktion einen zeitlichen Vorlauf erfordert und damit eine rechtzeitige Kontaktaufnahme erforderlich ist. bekommen, zu wichtigen Belangen und Problemen zu Wort zu kommen und Gehör zu finden. Lassen Sie die Diskussion von einem Journalisten der lokalen Zeitung moderieren, um so mehr Presseöffentlichkeit zu erlangen.

eingeladen werden. Vor allem sollten die Bürger die Möglichkeit

www.meine-freiheit.de

Aktion „Nachbarschaftsparty“ Veranstalten Sie eine Nachbarschaftsparty, um das Gespräch mit Menschen zu suchen, die als Mitglieder gewonnen werden könnten. Laden Sie dazu Freunde, Bekannte und Nachbarn ein. Moderne Veranstaltungsformen wie Happy-Hour-Gespräch, Bürgerempfänge und Grillpartys bieten die Möglichkeit, ungezwun-

Eigene Aktion einsenden! gen mit den Liberalen ins Gespräch zu kommen. Überdies sind sie eine willkommene Abwechslung zum üblichen „Versammlungsalltag“. Dazu können liberale Cocktails angeboten und Informationsmaterial zur Arbeit der FDP ausgelegt werden. Gleichzeitig werden Kinderbetreuungsmöglichkeiten angeboten.

Ihre Aktion ist noch nicht im Katalog? Dann schicken Sie uns die Aktionsbeschreibung mit Bildern und Anregungen wie Pressemitteilung, Checklisten oder Vorlagen per E-Mail an: sdk@fdp.de

Hier finden Sie uns:

Watchpartys Vor der Bundestagswahl wird es diverse TV-Formate geben, in denen der Spitzenkandidat Rainer Brüderle, der Parteivorsitzende Philipp Rösler und weitere Mitglieder der Führung der FDP zu sehen sein werden. Um die Reichweite der Auftritte zu erhöhen, empfehlen wir sogenannte Watchpartys. Dabei wird auf Einladung gemeinsam der Auftritt im Fernsehen geschaut und im Anschluss darüber gesprochen und für die FDP geworben. Watchpartys lassen sich auch ausbauen. Viele Sendungen ha-

Den Aktionskatalog, Plakatmotive, Argumentationshilfen zu verschiedenen Themen und Flugblätter finden Sie in der Gruppe „FDP-intern“ bei unserem liberalen Netzwerk „meine freiheit“ unter:

ben einen eigenen Hashtag. Nutzen Sie diesen und kommentieren Sie die Sendung über Twitter und Facebook. Dies ist besonders sinnvoll bei interaktiven Formaten wie der „TV total Bundestagswahl“. Zudem wäre denkbar, Watchpartys mit Beamer und Twitterwall z.B. in einer Kneipe größer aufzuziehen. Eine entsprechende Liste mit den Sendeterminen der einzelnen TV-Formate erhalten Sie in der FDP-Bundesgeschäftsstelle. Die Sendetermine geben wir auch über unseren frei-brief bekannt.

wahl.fdp.de

www.flickr.com/liberale

www.fdp.de

www.fdp.de/g+

www.liberale.de

www.twitter.com/fdp_de

www.meine-freiheit.de

www.xing.com/net/fdp

www.facebook.com/fdp

www.youtube.com/fdp

Das Corporate Design legt das visuelle Erscheinungsbild der FDP fest. Es gibt eine verbindliche Farbgebung, eine Hausschrift und Vorgaben für die Verwendung des Logos. Im Handbuch zeigen wir Ihnen, wie Sie unsere Farben und unser Logo optimal einsetzen können – sei es für eine Einladung zu einem Kreisparteitag, für ein Flugblatt oder für eine Visitenkarte. www.fdp.de/Logo Bei Fragen wenden Sie sich an: andreas.pauker@fdp.de

FDP-Bundesgeschäftsstelle Abt. Strategie, Dialog und Kampagnen · Reinhardtstraße 14 ·10117 Berlin · Tel.: 030 - 284958-51 · Fax: 030 - 284958-52 · sdk@fdp.de


Nur mit uns.


Aktionskatalog 2013