Issuu on Google+

33. Woche

Freitag, 16. August 2013

Am Dienstag in Güglingen

„Bartholomä-Markt“ lädt zum Einkaufen und Bummeln ein Es ist wieder Krämermarkt in Güglingen. Am Dienstag, 20. August, versammeln sich wieder einmal die fliegenden Händler aus der näheren und weiteren Umgebung und bieten beim „Bartholomä-Markt“ ihre Waren an. Für den dritten Krämermarkt in diesem Jahr wird die Güglinger Ost-West-Achse ab der Marktstraße zwischen der Alten Stadtapotheke bis zur Bäckerei Bürk in der Heilbronner Straße für den DurchgangsStraßenverkehr ab 6 Uhr gesperrt.

Die Genehmigung für den „BartholomäMarkt“ geht auf ein Dokument vom 21. Juni 1766 zurück, das im Stadtbuch von Güglingen aufbewahrt wird. Dieses in Schweinsleder gebundene Stück ist eines der wenigen, das den Stadtbrand von 1849 überstanden hat und so als eine wichtige Quelle für die Erforschung der Stadtgeschichte gilt. Was anno dazumal auf dem Markt gehandelt worden ist, lässt sich heute leider nicht mehr nachvollziehen. Dafür kann man aber über das aktuelle Angebot berichten, das am 20. August zum Verkauf steht. In erster Linie sind es Textilien jeglicher Art. Von Strümpfen und Socken bis zum Hut könnte man sich von Kopf bis Fuß neu einkleiden - auch mit dem, was man dazwischen und darunter trägt. Spielwaren, Modeschmuck, Haushaltswaren, diverser Schmuck, Gürtel, Hosenträger und vieles mehr kommen aus aller Herren Länder

- manchmal auch mit dem Stempel „made in china“. Nicht zuletzt bieten einige ImbissBuden das an, was wohl die meisten MarktBesucher anlockt: die Marktwurst. Bei manchen Menschen gehört der Verzehr von mindestens einer Wurst fast schon zu einem Ritual. Nicht selten hilft das den Hausfrauen, den Herd zu Hause ausgeschaltet zu lassen und dafür Mittagsrast beim Markt zu machen. Wie immer sind alle 65 Standplätze entlang der Markt- und Heilbronner Straße ausgebucht. Ob dann alle Händler auch kommen, wird man am 20. August erleben. Sicher ist aber, dass der Omnibusverkehr am Markttag innerörtlich umgeleitet wird. Die Ausweich-Haltestellen am Rathaus und an der Kirche werden ab 6 Uhr ganztägig nicht bedient. Die Ersatz-Haltestelle ist in der Oskar-Volk-Straße bei der Realschule eingerichtet.

Was ist sonst noch los? Etwas mehr als drei Wochen dauern die Sommerferien schon an - man spürt immer noch, dass viele Zabergäuer fremde Gefilde aufgesucht haben und die angeblich schönsten Wochen des Jahres in ihren Urlaubsdomizilen verbringen. Wer seine Ferien zu Hause in „Balkonien“ oder „La Terrassienne“ verbringt, dem wollen wir vermitteln, was unser Veranstaltungskalender zu bieten hat. Die „Nachrichtenlage“ ist allerdings dünn ... Am Sonntag lädt der Ortsverein Güglingen im Schwäbischen Albverein zu einer Rundwanderung nach Weiler ein. Mehr Informationen dazu finden Sie bei den Vereinsnachrichten in der heutigen RMZ-Ausgabe. Die Evangelischen Kirchengemeinden Zaberfeld und Michelbach laden am Sonntag zur „Kirche im Grünen“ an den Stausee „Ehmetsklinge“ bei Zaberfeld ein. Wer den Platz für den Gottesdienst unter freiem Himmel sucht, dem sei der kleine Wegweiser empfohlen: man fährt am Ortsausgang von Zaberfeld in Richtung „Seegasthof“, kann dort parken und in wenigen Schritten den Kirchenplatz auf dem Weg zum Stausee finden. Wer vom Parkplatz zwischen Leonbronn und Zaberfeld kommt, muss über den Staudamm auf die Südseite der Ehmetsklinge marschieren ... In Güglingen kann man sich am Dienstag auf den „Bartholomä-Markt“ einstellen, der wie immer zwischen der alten Stadtapotheke und der Bäckerei Bürk abgehalten wird. In den nebenstehenden Spalten der Titelseite haben wir alle Details zu diesem Krämermarkt beschrieben. So - das war es wieder für die kommenden Tage und die der nächsten Woche. Ein kleiner Hinweis auf das vierte August-Wochenende sei gestattet: der Schwäbische Albverein Güglingen organisiert am kommenden Samstag die Ferienwanderung der „Heilbronner Stimme“. Beim Gesang- und Sportverein Eibensbach ist das 31. Backhausfest in der Ortsmitte angesagt. Die Freunde schwäbischer Kuchenspezialitäten haben diesen Termin aber sicher schon in ihrem privaten Kalender abgespeichert.


760

Rundschau Mittleres Zabergäu

Gemeinsame amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten der einzelnen Gemeinden Es feiern Geburtstag:

GVV Oberes Zabergäu

Güglingen: Am 16. August; Frau Olga Schat, Seebergstr.11, den 84. Am 16. August; Frau Gunda Müller, Heilbronner Str. 39, den 74. Am 17. August; Herr Viktor Stieben, Seestr. 20, den 76. Am 18. August; Frau Hildegard Scheu, Am See 16, den 93. Am 21. August; Herr Oskar Lemmle, MaxReger-Weg 1, den 71. Frauenzimmern: Am 17. August; Frau Erna Trefz, Obergasse 11, den 86. Am 18. August; Herr Siegfried Hees, Obergasse 2, den 73. Eibensbach: Am 20. August; Herr Karl Welsch, Oberdorfstr. 14, den 88. Pfaffenhofen: Am 20. August; Frau Nahide Tokac, Pfarrgasse 18, den 74. Weiler: Am 21. August; Her Walter Funk, Fliederweg 6, den 76. Am 21. August; Frau Adolfine Vogl, Asternweg 25, den 73. Den Jubilaren gratulieren wir ganz herzlich und wünschen ihnen Gesundheit und alles Gute. Glückwünsche auch an all diejenigen, die nicht in der RMZ genannt werden möchten.

Wirksamkeit der 6. Änderung zur 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungsverbandes Oberes Zabergäu Das Landratsamt hat die von der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Oberes Zabergäu am 13.3.2013 gebilligte und gem. § 6 Abs. 1 BauGB zur Genehmigung vorgelegte Teilfortschreibung des Flächennutzungsplans des Gemeindeverwaltungsverbandes Oberes Zabergäu für den Bereich TVR Güglingen Gewerbegebiet „Lüssen“ und TVR Pfaffenhofen „Gehrn“ am 5.8.2013 genehmigt. ist der Lageplan vom Maßgebend 23.11.2011/5.12.2012, gefertigt vom Büro Koch + Käser, Kirchstraße 5, 74199 Untergruppenbach. Die 6. Änderung der 1. Fortschreibung zum Flächennutzungsplan des Gemeindeverwaltungsverbandes Oberes Zabergäu wird mit dieser Bekanntmachung wirksam. Der Flächennutzungsplan kann einschließlich seines Erläuterungsberichts in den Rathäusern Güglingen, Marktstraße 19/21, Pfaffenhofen, Rodbachstr. 7, und Zaberfeld, Schlossberg 5, während den jeweils üblichen Dienststunden eingesehen werden. Jedermann kann den Flächennutzungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen (§ 6 Abs. 5 BauGB) Hinweise: Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung sind nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 und 2 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzung der obg. Verfahrens- und Formvorschriften nicht innerhalb von 7 Jahren seit der Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen. Güglingen, den 16.8.2013 gez. Dieterich, Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbandes

Apothekendienst Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an allen Tagen der Woche festgelegt. Freitag, 16. August Burg-Apotheke, Untergruppenbach, Heilbronner Straße 16, Tel.: 07131/70757 Samstag, 17. August Stadt-Apotheke Güglingen, Maulbronner Str. 3/1, Tel.: 07135/5377 Sonntag, 18. August Apotheke actuell, Lauffen, Schillerstraße 18, Tel.: 07133/17909 Montag, 19. August Heuchelberg-Apotheke, Nordheim, Hauptstraße 46, Tel.: 07133/17013 Dienstag, 20. August Rathaus-Apotheke, Abstatt, Rathausstraße 31, Tel.: 07062/64333 Mittwoch, 21. August Burg-Apotheke, Beilstein, Hauptstr. 43, Tel. 07062/4350 Donnerstag, 22. August Wackersche Apotheke, Lauffen, Bahnhofstraße 10, Tel.: 07133/4357 Freitag, 23. August Apotheke Müller, Nordheim, Obere Gasse 2, Tel.: 07133/9011856

Tierärztlicher Bereitschaftsdienst Samstag/Sonntag, 17./18. August Dr. Müller, Heilbronn, Tel. 07131/591790 TÄ Brandenburg, Heilbronn, Tel. 07131/200276 TÄ Keller-Stenger/Dr. Bieringer, Bretzfeld, Tel. 07946/940049

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Heilbronn informiert: Biotonnen – wieder 14-tägliche Leerung Die Biotonnen werden ab Mitte August 2013 wieder 14-täglich im Wechsel mit der Restmülltonne geleert.Letztmals wurden Bio- und Restmüll in dieser Kalenderwoche abgeholt. Ab der nächsten Woche werden Bio- und Restmüll wieder getrennt entsorgt. • In Güglingen und in Pfaffenhofen wird der Biomüll am 19. August und der Restmüll am 26. August abgeholt. Bei der Biomüllabfuhr können ganzjährig auch 60-Liter-Papiersäcke für trockene Gartenabfälle bereitgestellt werden! Die Säcke sind bei den Verkaufstellen für Gebührenmarken zum Preis von 1,80 EUR/Stück erhältlich. Bis einschließlich Dezember können Privatanlieferer Rasenschnitt und Laub aus Hausgärten auf den Häckselplätzen des Landkreises Heilbronn kostenfrei abgeben.

16.08.2013

Das Material wird jedes Jahr von Mitte März bis einschließlich Dezember in speziellen Containern oder Anhängern angenommen. Eine Anlieferung ist auf 0,5 m3 begrenzt. Außerdem kann Baum- und Heckenschnitt aus Hausgärten ganzjährig unentgeltlich auf den Häckselplätzen abgegeben werden. Andere Gartenabfälle entsorgen Sie bitte auf den Müllannahmestellen Eberstadt oder SchwaigernStetten zu 6 €/100 kg. Ansonsten bleibt die Kompostierung im eigenen Garten wirtschaftlich und ökologisch die beste Art, Gartenabfälle zu verwerten. INFO Bei weiteren Fragen steht die Abfallberatung des Landkreises unter der Rufnummer 07131/ 994-560 gerne zur Verfügung. Landratsamt Heilbronn – Abfallwirtschaftsbetrieb –

Notariat Güglingen Notar Frank Maurer ist von Montag, 12. August, bis Montag, 26. August 2013, in Urlaub. Das Vorzimmer ist zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten durchgehend besetzt.

Die Standesämter melden Güglingen Geburten Am 30. Juli 2013 in Heilbronn; Angelina und Emely Huck, Töchter von Johann Huck und Christiana Huck geb. Streck, Güglingen, am See 6. Pfaffenhofen Eheschließungen Am 8. August 2013 in Rothenburg ob der Tauber; Bertram Thomas Brückner und Simone Petra Kraiß geb. Heubach, Pfaffenhofen, Kirchgasse 2; Am 9. August 2013 in Pfaffenhofen; Stefan Mario Amels und Julia Biedermann, Pfaffenhofen, Silcherstr. 16.

Neckar-ZaberTourismus e. V. Aktuelles vom NZT Nächtlicher Spaziergang bei Mondschein Am Freitag, 23. August, lädt Rosemarie Seyb zu einem nächtlichen Spaziergang ein. Treffpunkt: 21 Uhr am Parkplatz Näser, Dauer ca. 3 Stunden. Kosten: 20 € pro Person incl. 1 Secco, 4er-Weinprobe, Mineralwasser, süße und herzhafte Snacks. Anmeldung unter Tel. 07135/12248 oder 0151/11980754. Planwagenfahrt im Zabergäu Am Sonntag, 25. August, findet um 14 Uhr mit Weinerlebnisführerin Gudrun Link und Alwin Krech eine Zabergäu-Rundfahrt mit dem rollenden Trollinger und amüsanter 4er-Weinprobe mit typisch schwäbischen Häppchen statt. Dauer: ca. 2,5 Stunden, Kosten: 23 € pro Person. Info und Anmeldung: Gudrun Link, Tel. 07135/13409. Impressum: Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“ Stadt Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen und WALTER Medien GmbH, Raiffeisenstraße 49–55, 74336 Brackenheim, Tel. (07135) 104-200. Verantwortlich für den Inhalt, mit Ausnahme des Anzeigenteils Bürgermeister Klaus Dieterich, Güglingen bzw. Bürgermeister Dieter Böhringer, Pfaffenhofen bzw. die Vertreter im Amt. Für den Anzeigenteil: WALTER Medien GmbH, Brackenheim. Bezugspreis jährlich EUR 24,40


16.08.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

Römer unter Strom – per E-Bike durch die Vergangenheit Am Samstag, 31. August, kann man mit Radguide Wolfgang Keimp auf einer Radtour in die Welt der Römer und ihrer Geschichte eintauchen. Geradelt wird zu den Überresten eines römischen Gutshofs, einer Villa Rustica und zur Jupitergigantensäule. Die genaue Strecke wird nach Witterung und Können gewählt. Treffpunkt: 10 Uhr, Bahnhof Lauffen, Dauer: 6 – 7 Stunden (30 km), Kosten inkl. 2 Weinproben und Führungen: 17 € p. P (mind. 10 Personen), ab 20 Personen 11,50 € p. P. Infos und Anmeldung: Neckar Zaber Tourismus, Tel. 07135/933525. Weitere Informationen erhalten Sie beim Neckar-Zaber-Tourismus e. V., Heilbronner Straße 36, 74336 Brackenheim, Tel.: 07135/933525, Fax: 933526, E-Mail: info@neckar-zaber-tourismus.de, www.neckar-zaber-tourismus.de. ÖZ: Mo., 9 – 13 Uhr, Di. – Fr., 9 – 18 Uhr, Sa., 10 - 13 Uhr.

761

Termine Sonntag, 18. August Schwäbischer Albverein Güglingen – Halbtagestour „Rund um Weiler“ Evangelische Kirchengemeinden Zaberfeld und Michelbach – Kirche im Grünen an der „Ehmetsklinge“ Dienstag, 20. August Bartholomä-Markt in Güglingen schen mit und ohne Einschränkungen sportliche, kreative und kulinarische Aktivitäten bereithält: Ob Korbflechten oder Kräutersalz herstellen, Bogenschießen oder Schnitzen,

Schmetterlingsbasteln oder Insektenexkursion mit Gebärdendolmetscherin – für jeden Besucher ist das Passende dabei. Weitere Infos unter www.naturpark-stromberg-heuchelberg.de.

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

GÜGLINGEN 28. Güglinger Ferienwoche von 29. Juli bis 2. August 2013 58 gespannte Augenpaare blicken in die morgendliche Begrüßungsrunde. Am 29. Juli war es wieder so weit. Der Startschuss für die diesjährige Güglinger Ferienwoche war gefallen.

Naturpark StrombergHeuchelberg 50 Tage vor der Lese Spaziergänge durch die schönsten Zabergäuer Weinlandschaften. Dabei wird erkundet, was im Weinberg gedeiht und auch was sonst noch wächst, kreucht und fleucht. Unterwegs gibt es eine zweier Weinverkostung mit Leckerem aus der Hand. Samstag, 17.08., 18:30 Uhr, Brackenheim. Kosten 14 €. Anmeldung erforderlich bei Ilse Schopper, Naturpark- und Weinerlebnisführerin, Telefon 07135/6915. Mail: i.r.schopper@gmx.de Naturpark jetzt auch bei Facebook Am schönsten ist unser Naturpark fraglos in echt und draußen. Wem es aber doch einmal zu heiß, zu kalt, zu nass oder zu windig sein sollte, der kann den Naturpark Stromberg-Heuchelberg jetzt auch bei Facebook besuchen. www.facebook.com/NaturparkStrombergHeuchelberg Schmetterlingsausstellung im Naturparkzentrum verlängert Das Flattern geht weiter. Die Ausstellung SchmetterlingReich im Naturparkzentrum wird bis zum 11. Oktober verlängert, um nach den vielen Ausstellungsführungen im Juni und Juli weiteren Schulklassen oder Kindergärten die Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung zu geben. Selbstverständlich sind auch weiterhin alle sonstigen Naturliebhaber zum Besuch der Ausstellung eingeladen. Vorankündigung: Naturerlebnistag am Naturparkzentrum Bereits zum 5. Mal findet am 15. September beim Naturparkzentrum in Zaberfeld der Naturerlebnistag statt. Tausende Besucher haben in den vergangenen vier Jahren den Naturerlebnistag zu einem Treffpunkt naturbegeisterter Menschen und das Naturparkzentrum zu einem Ort der Begegnung werden lassen. So vielfältig wie die Natur im Naturpark präsentiert sich auch das Programm am Naturerlebnistag, welches für Jung und Alt, für Men-

Auch in diesem Jahr starteten wir mit der morgendlichen Begrüßungsrunde in jeden Tag Im Vorfeld hatten die überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder viele verschiedene Angebote vorbereitet – darunter auch einige Programmpunkte speziell für die Älteren ab 10 Jahren. Aus dieser Vielfalt stellten sich die bis zu 59 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon mit der Anmeldung ihr Tagesprogramm zusammen. Ob sportlich oder kreativ – da war für Jeden etwas dabei! Wurde der Spiel- und Bewegungsdrang bei den einzelnen Sport- und Bewegungsangeboten in der Halle und im Freien oder beim Tanzangebot gestillt, waren bei Angeboten wie Kräuterseifen herstellen, T-Shirt-Gestaltung, Windsäcke basteln und Papierkörbe machen Geschick und Kreativität gefragt. Zum ersten Mal gab es in diesem Jahr an zwei Tagen eine eigene Ferienwochen-Zeitung. Die „Reporter unterwegs“ führten fleißig Interviews, gestalteten ihr Layout und druckten am Ende des Tages ihre Güglinger-Ferienwochen-News. Am Ausflugstag ging es für die Jüngeren nach Heilbronn in die Experimenta. Das für die Älteren ab 10 Jahren geplante Nacht-Geocaching mit Übernachtung konnte aufgrund zu geringer Anmeldungen leider nicht stattfinden. Der als Alternative durchgeführte „Abend-Geocache“ war zwar für den einen oder anderen zunächst nur die zweite Wahl, aber im Nachhinein doch für alle ganz spannend. Obwohl die Erschöpfung bei so Manchem mit dem Verlauf der Woche zunahm, brachten beim Abschlusstag auf dem Sportgelände des GSV Ei-

bensbach alle ihre letzten Kräftereserven auf. Und auch der Wettergott meinte es an diesem Tag noch einmal besonders gut. Bei hochsommerlichen Temperaturen traten die Kinder und Jugendlichen zur Spaß-Olympiade an. Die nötige Abkühlung für zwischendurch durfte da nicht fehlen! Am Nachmittag ließen wir die Ferienwoche zum ersten Mal gemeinsam mit den Eltern ausklingen – ein Highlight war neben der Siegerehrung sicherlich das unentwegte Ausprobieren der am Vormittag gebauten SchokoKuss-Schleuder. Am Ende blickten sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen auf 5 Tage mit Spiel, Spaß, Spannung, guter Laune und tollem Wetter zurück. Teilweise erschöpft aber mit einem zufriedenen Strahlen in den Augen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder in die restliche Sommerferienzeit entlassen. Ein herzliches Dankeschön geht auch in diesem Jahr wieder an die überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ohne euch wäre die Ferienwoche so nicht möglich! Dank sagen möchten wir auch den Verantwortlichen des GSV Eibensbach, die am Abschlusstag nicht nur für die leckere Verpflegung sorgten sondern uns auch das Sportgelände zur Verfügung stellten. Bei der Volksbank Brackenheim-Güglingen eG und der Kreissparkasse Heilbronn möchten wir uns für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken. Das Organisations-Team der Ferienwoche


762

Rundschau Mittleres Zabergäu

16.08.2013

Die Güglinger Ferienwoche in Bildern

Mit gezielten Handgriffen und feinen Zutaten ......

…zur eigenen Kräuterseife

Gespanntes Zuhören bei „Rund um den Hund“, bevor es zum gemeinsamen Spaziergang mit Bob ging. Bei der T-Shirt-Gestaltung mit der JiG ...

... war unter dem Motto Zirkus Kreativität gefragt. Eins ist sicher – hier war jedes T-Shirt ein Unikat …

Die Ferienwochen-Reporter – in diesem Jahr zum ersten Mal an zwei Tagen unterwegs für die 1. Güglinger-Ferienwochen-News.

Hier war ein wenig Rhythmusgefühl gefragt ...


16.08.2013

... aber am Ende kam ein toller Tanz dabei heraus.

Rundschau Mittleres Zabergäu

763

Entspannung pur in der Mittagspause

Aus bunten Plastiktüten werden viele tolle Windsäcke. In der Abschlussrunde werden am Nachmittag stolz die entstandenen Werke präsentiert.

Aus Karotten, Äpfeln und vielen weiteren Zutaten werden hier Tierleckerlis gebacken. Darüber werden sich die tierischen Freunde sicherlich freuen.

Mit viel Tatkraft und ein wenig Unterstützung...

…entstehen die ersten selbstgebastelten Papierkörbe


764

Rundschau Mittleres Zabergäu

Die Barkeeper von Morgen …

… testen ihre eigenen Kreationen zuerst selbst ...

... bevor sie an alle ausgeschenkt werden. In der Experimenta gab es für die Großen und die Kleinen viel zu entdecken ...

... um nach der nötigen Abkühlung bei Wasserspielen in der Mittagspause ...auch noch einiges selbst auszuprobieren.

Trotz hochsommerlichen Temperaturen hielten bei der Spaß-Olympiade alle durch. Bei viel Bewegung ...

... regelmäßiger Abkühlung zwischendurch ...

16.08.2013


16.08.2013

... und ganz viel Spaß verging die Zeit wie im Flug.

... gebaut von zwei fleißigen Helfern am Vormittag …

Rundschau Mittleres Zabergäu

765

Da staunten alle – eine eigene Schoko-Kuss-Schleuder ...

und am Nachmittag von jedem gerne getestet

Die selbstgemachten Duft-Säckchen fanden bei Eltern und Kindern großen Gefallen. Vielen Dank an den GSV Eibensbach für einen tollen Abschlusstag auf dem Sportgelände.


766

Rundschau Mittleres Zabergäu

Grundsteuer war gestern fällig Am 15.08.2013 ist bei der Grundsteuer die 3. Vorauszahlungsrate zur Zahlung fällig. Die Höhe der Steuerschuld ergibt sich aus dem letzten Grundsteuerbescheid. Bei Steuerzahlern, die uns eine Abbuchungsermächtigung erteilt haben, wird die Steuerschuld termingerecht abgebucht. Bar-Zahler werden gebeten, die Steuerschuld termingerecht unter Angabe des Buchungszeichens zu überweisen. Mahngebühren und Säumniszuschläge Immer wieder überziehen Steuerpflichtige, die nicht am Abbuchungsverfahren teilnehmen, stillschweigend ihre Zahlungstermine. Die Überraschung ist groß, wenn dann Mahngebühren und evtl. auch Säumniszuschläge berechnet werden müssen. Die Betroffenen reagieren manchmal verärgert und sparen gegenüber der Finanzverwaltung nicht mit Vorwürfen. Sie vergessen jedoch dabei ganz, dass sich die Gemeinde an die bestehenden Gesetze halten muss. Bitte beachten: Die Anzahl und die Höhe der Raten sind gesetzlich geregelt und hängen von der Höhe des Jahresbetrages ab. Die Fälligkeitstermine sind auf den Bescheiden angegeben. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Mann, Rathaus, Zi. 104, Tel.-Nr. 108-58 oder per E-Mail: heidi.mann@gueglingen.de

Mediotheksferien Ab 17.8. bis einschließlich 3.9. schließen wir und öffnen dann wieder in der Woche vor MEDIOTHEK Schulferienende. Wir wünGÜGLINGEN schen allen unseren Leserinnen und Lesern schöne Ferientage. Unsere Digitale Zweigstelle, die Onlinebibliotkek, hat dagegen durchgehend geöffnet. Immer mehr Leser nutzen diese zusätzlich, v. a. in den Ferien können digitale Romane oder Reiseführer eine zusätzliche Alternative zu den Bücherkoffern im Urlaubsgepäck sein. Als angemeldeter Leser der Mediothek können Sie hier E-Medien kostenfrei herunterladen – auf Ihren Computer, Laptop oder auf geeignete mobile Geräte wie Smartphone, Tablet-PC, EBookreader, MP3-Player. Für die Nutzung digitaler Medien auf Android-Geräten oder auf iPhone/iPad gibt es die kostenlose Onleihe-App. Treffpunkt Mediothek: Herbstausblick Neben Klassenführungen, Klassenlesungen mit bekannten Kinderautoren, den bekannten Kinderreihen wie Fliegender Teppich, Märchenzeit, Basteln im Jahreslauf stehen im Bücherherbst auch wieder literarisch-musikalische Veranstaltungen auf der Agenda. Musikfreunde werden sich auf den WagnerVerdi-Abend freuen am 27.10. und für Literaturinteressierte gibt es bereits am 24.10. eine literarische Reise in die Welt bekannter oder auch vergessener württembergischen Literaten.

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

PFAFFENHOFEN Urnenstelen auf dem Friedhof in Weiler fertiggestellt

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum in Weiler

Ende Juli wurde die neue Urnenstelenanlage auf dem Friedhof Weiler aufgestellt. Auf den vom Bauhof erstellten Fundamenten wurden die neue Anlage aus Vollgranit von der Herstellerfirma installiert. Die 10 Nischen bieten jeweils Platz für zwei Urnen.

Förderung von privaten und gewerblichen Maßnahmen - Fortsetzung im Jahr 2014 / Antragstellung bis Mitte Oktober erforderlich Seit einigen Jahren ist der Ortsteil Weiler in das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg aufgenommen. In dieser Zeit wurden bereits verschiedene Bauund Sanierungsmaßnahmen in Weiler gefördert und somit eine Aufwertung der Bausubstanz und des Wohnumfeldes erreicht. Durch die Fortführung des Förderprogramms des Landes können auch im anstehenden Programmjahr 2014 Förderanträge gestellt werden. Förderfähig im Rahmen des ELR-Programms sind private und gewerbliche Bau- und Sanierungsmaßnahmen, die dem Ort eine nachhaltige positive Entwicklung geben und einen Beitrag zur Eindämmung des Landschaftsverbrauches leisten. Dabei hat die Stärkung des Ortskerns besonderes Gewicht. Grundsätzlich ist auf sorgsamen Umgang mit natürlichen Lebensgrundlagen zu achten, zum Beispiel durch energiesparendes Bauen und sparsamen Umgang mit Flächen. Bei der Modernisierung von Altbauten ist der verbesserte Wärmeschutz ein wichtiges Kriterium. Die Förderanträge sind bis spätestens Mitte Oktober 2013 beim Regierungspräsidium Stuttgart und beim Landratsamt Heilbronn einzureichen. Daher ist eine zeitnahe Zusammenstellung der Antragsunterlagen notwendig.

Der Granit für die Stelen wurde vom Gemeinderat in der Farbe „Multicolor Red“ ausgewählt. Bei der Beschaffung der Stelen wurde darauf geachtet, dass der verwendete Granit nicht durch Kinderarbeit abgebaut wird. Dies wurde von der Herstellerfirma entsprechend schriftlich bestätigt. Der Sockel der Stelenanlage und der Sitzgelegenheiten wurden mit Feinsteinzeugplatten in Schieferoptik verkleidet. Das Bauhofteam hat in den vergangenen beiden Wochen nun noch die Außenanlagen um die Stelen und die Bänke angelegt und eingeschottert. Neben der Stele wurden zwei Seesternbäume in Kugeloptik gepflanzt, die nun die Anlage einfassen. Im Herbst soll dann noch der Fußweg vor der Stelenanlage neu angelegt werden.

16.08.2013

Bei Interesse sollten Sie sich daher baldmöglichst mit der Gemeindeverwaltung wegen einer möglichen Förderung und Antragstellung in Verbindung setzen. Ansprechpartner im Rathaus Pfaffenhofen ist Herr Schuh, Tel.: 9620-21, E-Mail: Frieder.Schuh@Pfaffenhofen-Wuertt.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.elr.baden-wuerttemberg.de

Grund- und Gewerbesteuer war fällig Am 15. August 2013 waren bei der Grund- und Gewerbesteuer die 3. Vorauszahlungsrate zur Zahlung fällig. Die Höhe der Steuerschuld ergibt sich aus den letzten Steuerbescheiden. Bei Abbuchern wird die Steuerschuld bei Fälligkeit abgebucht. Barzahler werden gebeten die Steuerschuld termingerecht unter Angabe des Buchungszeichens zu überweisen. Falls die Zahlungstermine nicht eingehalten werden, müssen im Verzugsfall Säumniszuschläge und Mahngebühren festgesetzt werden. Zahlungen können auf folgende Konten der Gemeindekasse Pfaffenhofen vorgenommen werden: Volksbank Brackenheim (BLZ 62094100) Kto.Nr. 10073000 IBAN: DE03 6209 1400 0010 0730 00 BIC:GENODES1VBR Kreissparkasse Heilbronn (BLZ 62050000) Kto.Nr. 005782079 IBAN: DE93 6205 0000 0005 7820 79 BIC: HEISDE66XXX VR Bank Stromberg-Neckar (BLZ 60491430) Kto.Nr. 462867005 IBAN DE56 6049 1430 0462 8670 05 BIC:GENODES1VBR Abbuchungsermächtigungen können jederzeit beantragt werden. Grundsteuerpflichtige, die noch keine Jahreszahler sind und es im Jahre 2014 gerne sein möchten, können bis Ende November 2013 schriftlich einen entsprechenden Antrag stellen. Anträge, die nach diesem Termin gestellt werden, können erst wieder für das Jahr 2015 berücksichtigt werden. Für Rückfragen bei der Grundsteuer wenden Sie bitte sich an das Bürgermeisteramt Pfaffenhofen, Zimmer 1, Frau Schaber, Tel. 07046/9620-22 oder per E-Mail sandra.schaber@pfaffenhofen-wuertt.de bei der Gewerbesteuer; Zimmer Nr. 2, Herr Schuh, Tel. 07046/9620-23 oder per E-Mail frieder.schuh@pfaffenhofen-wuertt.de.

Fundsachen im Rahmen der Ferienwoche Nach der Ferienwoche in Pfaffenhofen sind einige Gegenstände liegen geblieben: z. B. Hosen, T-Shirts, Trinkbecher und Trinkflasche, Hülle für Feldbett usw. Die Gegenstände können auf dem Bürgermeisteramt Pfaffenhofen abgeholt werden.

Fundamt Pfaffenhofen Auf dem Bürgermeisteramt Pfaffenhofen ist folgender Fundgegenstand abgegeben worden: • Kinderfahrrad Auskunft erteilt Ihnen gerne Herr Schneider, Zimmer 8, Telefon 07046/9620-11.


16.08.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Predigttext: Markus 8, 22-26

Wochenspruch: Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen. Jesaja 42,3 Wochenlied: „Nun lob, mein Seel, den Herren“ (289 EG)

767

Pfarrer i. R. Horst-Werner Neth, Brackenheim Telefon 07135/1710677 vom 25.08. bis 01.09.: Pfarrehepaar Kern, Güglingen, Telefon 960442 Das Pfarrbüro ist montags und freitags von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr besetzt.

Evang. Kirche Frauenzimmern

Evangelische Kirche Güglingen

Evang.-meth. Kirche Güglingen

Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443 E-Mail: evkirchegueglingen@gmx.de Internet: http://www.kirche-gueglingen.de

Pastor Uwe Kietzke, Stockheimer Str. 23, Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303 E-Mail: gueglingen@emk.de Internet: www.emk.de/gueglingen

Pfarrer Dennis Müller und Pfarrerin Leonie Müller-Büchele Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de Internet: http://kirche-frauenzimmern.de

Sonntag, 18. August 9:30 Uhr Gottesdienst (Prädikantin Kachel) in der Leonhardskapelle (siehe unten). Das Opfer geben wir für die eigene Gemeinde. Mittwoch, 21. August 16:00 – offene Sprechstunde der Lebens18:00 Uhr und Sozialberatung im Familienzentrum, Frau Stroppel, Telefon: 07135/9884-0 und 01573/6624043 (während der Sprechzeiten) Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG. Sommerkirche in der Leonhardskapelle Unsere Gottesdienste heute, und am 25. August feiern wir in der Leonhardskapelle. Es gibt einen Fahrdienst. Wer gerne zur Leonhardskapelle mitfahren möchte, finde sich bitte bis 9:20 Uhr an der Mauritiuskirche ein. Wir freuen uns auf das gemeinsame Feiern in dieser besonderen Kirche. Herzliche Grüße – Ihre Pfarrer Ruth und Dieter Kern Urlaub im Pfarramt Pfarrer Ruth und Dieter Kern haben bis 23. August Urlaub. Die Kasualvertretung hat vom 29. Juli bis 11. August Pfarrer Kraft aus Zaberfeld, Tel. 07046/2132 und vom 12. bis 23. August Pfarrer i. R. Neth aus Botenheim, Tel. 07135/1710677.

Herzlich willkommen zu unseren Veranstaltungen Sonntag, 18. August 09:05 Uhr Gebetstreff 09:30 Uhr Gottesdienst, parallel immer Kinderbetreuung während den Sommerferien, anschließend Kirchenkaffee Sonntag, 25. August 09:05 Uhr Gebetstreff 09:30 Uhr Gottesdienst, parallel immer Kinderbetreuung während den Sommerferien, anschließend Kirchenkaffee

Sonntag, 18. August Kein Gottesdienst in der Marienkirche 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in der Martinskirche Frauenzimmern Predigt: Prädikantin Heide Kachel Vorschau: Sonntag, 25. August kein Gottesdienst in der Martinskirche 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst anlässlich des Backhausfestes des GSV Eibensbach im Festzelt des GSV Eibensbach (Pfarrer Johannes Wendnagel)

Ev. Freikirche Gemeinde Gottes

Evangelische Kirche Pfaffenhofen

Gemeinde Gottes KdöR Schafgasse 13, Güglingen-Frauenzimmern Tel. (07135) 2788 und 13521

Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6, Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/pfaffenhofen

Katholische Kirche Güglingen Wir sind für Sie da: Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304, oliver.westerhold@drs.de; Jugendpfarrer Stefan Fischer, Tel. 07135/980731, stefan.fischer@drs.de; Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668, willi.forstner@t-online.de; Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136; Kath. Pfarramt Heilige Dreifaltigkeit, Tel. 07135/98080, HIDreifaltigkeit.Gueglingen@drs.de; Öffnungszeiten: Mi., 17–19 Uhr, Fr., 9 – 11 Uhr Unsere Homepage: kath-kirche-zabergaeu.de

Samstag, 17. August 19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Brackenheim Sonntag, 18. August 9.00 Uhr Eucharistie, Güglingen 10.30 Uhr Eucharistie, Stockheim Dienstag, 20. August 19.00 Uhr Eucharistie, Stockheim Samstag, 24. August 19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag; Stockheim Sonntag, 25. August 9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg 10.30 Uhr Eucharistie, Brackenheim Pastoralvertretung Im Ferienmonat August wenden Sie sich bitte in seelsorgerlichen Anliegen an Vikar Uwe Stier, Tel. 07135/9362046.

Sonntag, 18. August 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderbetreuung

Evangelische Kirche Eibensbach Pfarrer Dennis Müller und Pfarrerin Leonie Müller-Büchele Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de Internet: http://kirche-eibensbach.de

Sonntag, 18. August Kein Gottesdienst in der Marienkirche 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in der Martinskirche Frauenzimmern Predigt: Prädikantin Heide Kachel Vorschau: Sonntag, 25. August kein Gottesdienst in der Marienkirche 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst anlässlich des Backhausfestes des GSV Eibensbach im Festzelt des GSV Eibensbach (Pfarrer Johannes Wendnagel)

Evangelische Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern Hinweis: Das Pfarramt ist besetzt durch das Pfarrehepaar Leonie Müller-Büchele, Telefon 07135/933725 und Dennis Müller, Telefon 07135/5371. Für Taufen, Trauungen, Beerdigungen und Geburtstagsbesuche sowie sonstige seelsorgerliche Anliegen sind für Sie zuständig: in Eibensbach Pfarrer Dennis Müller und in Frauenzimmern Pfarrerin Leonie Müller-Büchele. Von Montag, 12. August, bis einschließlich Sonntag, 1. September, ist das Pfarrehepaar Müller/Müller-Büchele im Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen übernehmen vom 12. August bis 25. August:

Sonntag, 18. August 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in Pfaffenhofen mit Diakon i. R. Raskop 17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die Apis“ Dienstag, 20. August 9.30 Uhr Krabbelgruppe für Kinder (Infos bei Carina Koch, Tel. 912307) 18.30 Uhr Bastelkreis Mittwoch, 21. August 20.00 Uhr offener Hauskreis (Informationen bei Rose Heinz oder Gertrud Röck) Samstag, 24. August 14.30 Uhr Kirchliche Trauung Christian Sick und Sandra Kathrin Freisleben-Sick Sonntag, 25. August 9.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in Weiler 17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die Apis“

Evangelische Kirchengemeinden Pfaffenhofen und Weiler Das Büro der Pfarramtsekretärin Das Büro der Pfarramtsekretärin ist vom 19. August bis zum 8. September durch den Urlaub von Frau Rösinger nicht besetzt.

Evangelische Kirche Weiler Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6 Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 E-Mail: Pfarramt.Weiler_Zaber@elk-wue.de Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/weiler

Sonntag, 18. August 10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in Pfaffenhofen mit Diakon i. R. Raskop


768

Mittwoch, 21. August 20.00 Uhr offener Hauskreis (Infos bei Rose Heinz oder Gertrud Röck) Sonntag, 25. August 9.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in Weiler

Auswärtige kirchl. Nachrichten Diakonische Bezirksstelle Brackenheim Aktuelles aus dem Diakonie Weltladen Solidare: Solidare-Team freut sich auf neue ehrenamtliche Mitarbeiter Im DiakonieWeltLaden Solidare stehen Veränderungen an. So werden wir in diesem Jahr in eine verlängerte Sommerpause gehen. Der Laden schließt ab 19.08.2013. In der Zeit von 20.08.bis 03.09.2013 ist auch unsere Annahme geschlossen. Die Annahme in der Kirchstraße 10 öffnet am 10.09.2013 wieder. Am 05.10.2013 ist die Wiedereröffnung nach der Umgestaltung geplant. Für unseren Neustart suchen wir Menschen, die sich im ehrenamtlichen Team mit einbringen möchten. Der Laden ist auf ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen angewiesen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Idee Solidare in Brackenheim mit unterstützen und Kontakt mit uns aufnehmen, Tel. 07135/98840 oder Ihre E-Mail an info@diakonie-brackenheim.de Vielen Dank für alle Unterstützung. Matthias Rose (Kreissparkasse Heilbronn, Kto-Nr. 5786714, BLZ 62050000)

Jehovas Zeugen Versammlung Brackenheim, Hirnerweg 12 www.jw.org

Wessen Versprechungen kann man trauen? Donnerstag, 22. August 19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium anhand des Buches Was Gott uns durch Jeremia sagen lässt, Kapitel 13: „Jehova hat getan, was er im Sinn hatte“ 19.30 Uhr Theokratische Predigtdienstschule • Bibellesen Römer 9 – 12 • Jemand könnte sagen: „Glauben Sie an die Entrückung?“ • Warum es gemäß der Bibel unbegründet ist, Menschenfurcht zu haben. 20.05 Uhr Dienstzusammenkunft Sonntag, 25. August 9.30 Uhr Biblischer Vortrag: Auf wessen Versprechungen vertraust du? 10.05 Uhr Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung anhand des Wachtturm-Artikels Lerne Jehovas Loyalität und Bereitschaft zu vergeben schätzen (Psalm 86:5). Programm in russischer Sprache Freitag, 23. August 19.15 Uhr Versammlungsbibelstudium 19.45 Uhr Theokratische Predigtdienstschule 20.20 Uhr Dienstzusammenkunft Sonntag, 25. August 12.30 Uhr Biblischer Vortrag 13.05 Uhr Bibelbetrachtung anhand des Wachtturm-Artikels. Special für junge Leute: Meine Eltern lassen sich scheiden. Und jetzt? Tipps auf www.jw.org > Bibel und Praxis > TEENAGER.

Rundschau Mittleres Zabergäu

SCHULE UND BILDUNG Evangelischer Kindergarten Gottlieb-Luz Güglingen Oskar-Volk-Straße 14 · 74363 Güglingen Telefon 07135/8438 · Fax 07135/930358

Mit etwas Glück – 1000 € gewonnen! Schon vor langer, langer Zeit hat Frau Vogel für den Kindergarten beim Real-Gewinnspiel „Sie kaufen. Wir spenden“ teilgenommen. Mit der Aktion unterstützt real familymanager jeden Tag einen Kindergarten mit 1000 €. Und nun sind wir glückliche Gewinner!

Herr Eisele, Geschäftsleiter vom Real-Markt in Kirchheim am Necker, kam mit einer großen Kühltasche – gefüllt mit leckerem Eis für jedes Kind und einem großen Scheck über 1000 €. Wir haben uns natürlich riesig gefreut und werden den Geldbetrag für eine größere Anschaffung verwenden. Herzlichen Dank!

Volkshochschule Unterland im Oberen Zabergäu Außenstellenleitung: Doris Petzold Telefon (07135) 9318671, Fax 10857 E-Mail: gueglingen@vhs-unterland.de Internet: www.vhs-unterland.de

Neues VHS-Programm online Ab sofort sind die Kurse des Herbstsemesters unter www.vhs-unterland.de im Internet zu finden. Das gedruckte Programmheft der VHS Unterland für den Herbst erscheint am 3. September. Interessierte können sich unter www.vhs-unterland.de in aller Ruhe schon frühzeitig über das umfangreiche Kursangebot der VHS Unterland im Herbst und Winter informieren – mit insgesamt 2.371 Kursen und Einzelveranstaltungen, darunter vielen neuen Angeboten wie bewährten Kursen, die in den 33 Landkreis-Außenstellen angeboten werden. Über die Suchfunktion kann man ganz einfach nach Themen, Orten, Dozenten suchen – und wer sich dann gleich anmelden möchte, kann dies sofort und bequem online erledigen. Die Außenstellen der VHS Unterland sind während der Sommerferien weitgehend nicht besetzt. Die gedruckten Programmhefte liegen dann ab 3. September wieder überall bereit.

Musikschule Lauffen/Neckar und Umgebung e. V. Aktuelles aus der Musikschule Anmeldungen Schuljahr 2013/14 Bereits jetzt nehmen wir wieder Anmeldungen für alle Instrumente der Musikschule entgegen.

16.08.2013

Einige Fächer sind sehr stark frequentiert, weswegen ein früher Unterrichtsantrag den Platz für das neue Schuljahr sichert. Ebenso werden für die Angebote der Musikalischen Frühförderung (Musikmäuse/Musikzwerge/Musiklöwen) Anmeldungen entgegen genommen. Informationen zu Terminen/Orten und einzelnen Kursinhalten erhalten Sie auf unserer Homepage. Sie können Ihren Unterrichtsantrag, Ihre Ummeldung und Ihre Abmeldung (bis spätestens 19.8.) bequem online erledigen (auch in den Ferien). Dabei werden Ihre Angaben im OnlineFormular ausschließlich per SSL verschlüsselt an uns übertragen. Ferien in der Musikschule Das Büro der Musikschule bleibt während der Ferien für den öffentlichen Publikumsverkehr vom 29. Juli bis einschließlich 6. September geschlossen. In dringenden Fällen kontaktieren Sie uns bitte per Mail. Kontakt Musikschule Lauffen und Umgebung e. V., Südstraße 25, 74348 Lauffen am Neckar; Telefon: 07133/4894; Fax: 07133/5664; Mail: info@lauffen-musikschule.de; Internet: https://musikschule-lauffen.de

HEIMISCHE WIRTSCHAFT Handwerkskammer Heilbronn-Franken Sprechtag für Existenzgründer im Handwerk am 27. August 2013 in Heilbronn Der nächste Sprechtag findet am Dienstag, 27. August 2013, im Gebäude der Handwerkskammer Heilbronn-Franken statt. Für Existenzgründer und selbstständige Unternehmer führt die Handwerkskammer Heilbronn-Franken gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken Beratungssprechtage mit Experten der L-Bank Baden-Württemberg und der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg/Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg durch. Infos zu öffentlichen Finanzhilfen Diese Beratung stellt eine gute Gelegenheit dar, direkt von den Förderbanken Informationen zu öffentlichen Finanzhilfen und Ratschläge zur Sicherung der beruflichen Selbstständigkeit einzuholen. Ein besonderer Nutzen dieser kostenlosen Dienstleistung liegt in der beschleunigten Bearbeitung von Finanzierungs- und Bürgschaftsanträgen, die mit öffentlichen Mitteln gefördert werden. Darüber hinaus beurteilen die Berater Unternehmenskonzepte und deren Tragfähigkeit. Anmeldung Zum Sprechtag ist eine Anmeldung erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei Beate Hönnige von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken, Telefon 07131/791-171 und bei Martin Neuberger von der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken, Telefon 07131/9677112.

Sind Ihre Reisepapiere in Ordnung?


16.08.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

VEREINE, PARTEIEN, ORGANISATIONEN TSV GÜGLINGEN

769

Sportheim am Samstag geöffnet Wie versprochen, hat das Sportheim am kommenden Samstag (18.8.) ab 14.30 Uhr für alle Fußballfans geöffnet. Gezeigt wird die Bundesliga-Konferenz von SKY.

Abteilung Fußball

www.tsv-gueglingen.de

SC Oberes Zabergäu gewann das 47. Zabergäu-Pokalturnier 12 Mannschaften waren vom 6. bis 10. August angetreten, um bei der 47. Auflage des ZabergäuPokalturniers einerseits ihre Form vor dem Saisonstart zu testen. Am Ende hieß der Sieger SC Oberes Zabergäu, der den Bezirksligisten im Endspiel knapp aber verdient mit 1:0 bezwang.

Erste WFV-Bezirkspokalrunde Am Sonntag, 18. August, geht es mit den Pflichtspielen in der Saison 2013/2014 los. Eine Woche vor dem Start in die Verbandsrunde wird die erste Runde im WFV-Bezirkspokal ausgetragen. Der TSV Güglingen trifft dabei auf die Sportfreunde Stockheim. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr beim Gegner.

Abteilung Frauenfußball

Mit einem direkt verwandelten Freistoß hat Heiko Hornischer (links, Nr. 3) vom SC Oberes Zabergäu das Endspiel um den Zabergäu-Pokal 2013 gegen den TSV Botenheim entschieden. Ideale Wetterbedingungen sorgten dafür, dass das traditionsreiche Turnier für die Fußballer im Zabergäu vor relativ großer Kulisse stattfand. „Wir sind mit der Besucherfrequenz und dem ganzen Ablauf sehr zufrieden“, stellte TSV-Vorstand am Ende fest. In den ersten drei Turniertagen konnten sich die SGM Meimsheim, Spfr. Stockheim, TSV Pfaffenhofen, TSV Güglingen, TSV Cleebronn, TSV Botenheim und TV Hausen für das Viertelfinale qualifizieren. In der Vorschlussrunde setzten sich die SGM Meimsheim mit 2:0 gegen Gastgeber TSV Güglingen durch. Der TSV Pfaffenhofen kam in der Partie gegen die Spfr. Stockheim nach dem 0:0 beim Elfmeterschießen mit 5:3 weiter. Der SC Oberes Zabergäu gewann mit 2:1 gegen den TSV Cleebronn und der TSV Botenheim mit 3:1 gegen den TV Hausen. Im ersten Halbfinalspiel zwischen der SGM Meimsheim und dem SC Oberes Zabergäu stand es nach der Verlängerung 1:1. Dann setzte sich der B-Ligist im Elfmeterschießen mit 5:6 durch. Der TSV Botenheim behielt im zweiten Halb-

finale gegen den TSV Pfaffenhofen knapp mit 3:2 die Oberhand. Das kleine Finale zwischen der SGM Meimsheim und dem TSV Pfaffenhofen endete 3:0. Im Endspiel zwischen dem SC Oberes Zabergäu und dem TSV Botenheim konnte sich der B-Ligist knapp aber verdient mit 1:0 durchsetzen. Heiko Hornischer erzielte im ersten Durchgang mit einem direkt verwandelten Freistoß das Siegtor. Spielleiter Michael Sailer freute sich zusammen mit Giuseppe Dalfino, Michael Lang, Andreas Koch und Werner Bammesberger vom TSV-Organisationsteam darüber, dass sich über 200 Helfer in den Dienst der Sache gestellt haben. Großes Lob gab es auch für alle Mannschaften, die den sportlichen Aspekt in den Vordergrund gestellt haben. „Es gab keine Verletzungen und keine rote Karte“, stellte Michael Sailer nach 20 Spielen mit 58 Toren zufrieden fest und schloss in sein Fazit die guten Leistungen von Turnierleiter Günter Reichert samt allen spielleitenden Schiedsrichtern in seinen positiven Rückblick mit ein. -rob-

Strahlende Sieger: Der SC Oberes Zabergäu hat das Endspiel im Zabergäu-Pokalturnier 2013 mit einem 1:0-Sieg über den TSV Botenheim für sich entschieden und erhielt den „Pott“. Der stellvertretende Bürgermeister Werner Gutbrod überreichte zusammen mit TSV-Vorstand Michael Lang und dem stellvertretenden Fußball-Abteilungsleiter Andreas Koch den Wanderpokal mit einem weiteren Pokal und einem Weinpräsent. (Fotos: Baumann)

Trainingsauftakt Juniorinnen Am Montag, 19. August, starten auch die Juniorinnen in den Trainingsbetrieb. Die B-Mädchen werden in der kommenden Runde von Armin Bauer und die C-Mädchen von Jürgen Müller betreut. Die Trainingszeiten blieben unverändert: montags in Stetten und mittwochs in Güglingen, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr.

GSV Eibensbach 1882 e. V. Vorschau: 31. Backhausfest am 24./25. August 2013 Zum Backhausfest 2013 gibt es in diesem Jahr wieder, wie von vielen gewünscht, für Samstag, den 24.08.2013, einen Straßenverkauf unserer ofenfrischen Kuchen direkt am Backhäusle. Bitte bringen Sie zur Vermeidung von überflüssigem Müll Transportgefäße für die Kuchen von zu Hause mit. Natürlich können auch vor Ort Kuchenkartons zum Mitnehmen erworben werden. Es freuen sich auf viel Zuspruch die Abteilungen des GSV Eibensbach.

Abteilung Fußball Ergebnisse Vorbereitungsspiel GSV Eibensbach – TSV Botenheim II 1:1 Zabergäupokal SC Oberes Zabergäu – GSV Eibensbach 2:1 GSV Eibensbach – TSV Botenheim 1:3 Gegen die späteren Finalisten war für den GSV bereits in der Gruppenphase Endstation. Im Spiel gegen den SC Oberes Zabergäu führte der GSV bis Mitte der 2. Spielhälfte, konnte dann aber in der Schlussphase nicht mehr nachlegen und musste so noch eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Gegen den klassenhöheren Gegner aus Botenheim schlug sich der GSV wacker und konnte sogar zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. Erst in der 2. Spielhälfte setzte sich der Favorit endgültig durch. Vorschau Bezirkspokal In der 1. Pokalrunde trifft der GSV am kommenden Sonntag, 18. August, auf die SGM Stein/ Kochertürn II. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Stein a. Kocher.

Sportschützenverein Güglingen Rundenwettkämpfe Leider konnte unsere 3. KK-60-Liegend-Mannschaft ihren Wettkampf nicht gewinnen.


770

SSV Güglingen 1684 Ringe – SV Bad Wimpfen 1732 Ringe Einzelergebnisse: Jürgen Bunke 571, Uwe Reinhard 562, Georg Gutleber 551, Udo Sommer 537, Ralf Luithardt 522. Einen neutralen Wettkampf hatte unsere 2. KK60-Liegend-Mannschaft. Sie erzielten 1707 Ringe in der Mannschaftswertung. Einzelergebnisse: Anja Messner 578, Timo Büchele 571, Helmut Barth 558, Christian Barth 548, Carmen Laslo 548, Heinz Conz 525. JW

TSV Pfaffenhofen www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de e-mail: tsvpfaffenhofen@aol.com

Party-Night Der TSV lädt herzlich ein!

Rundschau Mittleres Zabergäu

gebucht werden. Kosten 200 Euro. Weitere Infos unter 07135/961163. Unsere Pferde und Ponies freuen sich sehr auf euch.

16.08.2013

Übungsdienste und Termine Einsatzabteilung I Güglingen Die Einsatzabteilung I trifft sich am Donnerstag, dem 22.08.2013, um 20.00 Uhr am Gerätehaus zur Übung. Altersabteilung Am Donnerstag, dem 22.08.2013, trifft sich die Altersabteilung um 20.00 Uhr am Gerätehaus in Güglingen zur Übung.

Nichtmitglieder sind herzlich willkommen! Wir haben noch wenige Plätze frei! 2. Wordschulung für Anfänger und Fortgeschrittene (Word 07) 6 Termine, jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr, Inhalte u. a.: Schreiben, Formatieren, Speichern, Kopieren und Einfügen, Explorer – Ordner anlegen, Einladungen mit Grafiken usw. Teilnehmergebühr: 80,- € Mitglieder/110,- € Nichtmitglieder Termine: 9.10./11.10./14.10./16.10./18.10./ 21.10.2013 Veranstaltungsort Computerraum der Grundschule Untereisesheim Anmeldungen für beide Angebote bitte unter Tel. 06298/927323 (ab dem 26.08.2013), Fax: 06298/929726, E-Mail: info@landfrauenverband-heilbronn.de

Musikverein Güglingen e. V.

Schwäbischer Albverein e. V.

Freiwillige Feuerwehr Güglingen www.feuerwehr-gueglingen.de

Güglingen

Auftritt beim Parkfest in Nordheim Am kommenden Sonntag, dem 18.08.2013, unterhält die aktive Kapelle des Musikverein Güglingen die Gäste beim Parkfest in Nordheim von 16 Uhr bis 18 Uhr. Treffpunkt der Musiker ist um 15:30 Uhr in Nordheim.

SOZIALVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG

Abteilung Fußball Vorschau Bezirkspokal Am Sonntag, dem 18.08.2013, spielt der TSV Pfaffenhofen im Bezirkspokal gegen den VfL Eberstadt. Spielbeginn 15 Uhr auf dem Sportplatz in Pfaffenhoffen. Die Sommerhalle ist ab 14 Uhr bewirtet.

Abteilung Turnen Sportabzeichen Während den Sommerferien besteht die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu machen. Treffpunkt jeden Sonntag, ab 10.30 Uhr am Sportplatz.

Reitverein Güglingen e. V. Reiterferien im Reitstall Schlichting für Kinder (auch Reitanfänger), jeweils von 8 – 17 Uhr inkl. Frühstück, Mittagessen etc. Auf dem Programm steht: Viel Pferd, also z. B. Umgang mit den Pferden, Putzen, Reiten (je nach Kenntnisstand Longe), Voltigieren, Reiterspielen u. v. m. unter Anleitung einer fachkundigen Reitlehrerin. Darüberhinaus kommen auch das Toben in der Reithalle und Spiele auf dem Reiterhof nicht zu kurz. Die 5-Tage-Freizeiten können vom 19.8. – 23.8. (7 – 12 Jahre) und 27.8. – 31.8. (7 – 15 Jahre)

Tagesausflug am 24.08.13 Bergstraße – Odenwald Die Fahrt geht durch den Kraichgau über Heidelberg und die Bergstraße nach Weinheim. Dortiger Besuch des Sichtungsgartens Hermannhof mit Führung. Das Mittagessen nehmen wir im Restaurant Birkenhof in Waldmichelbach im Odenwald ein. Am Nachmittag besuchen wir die Elfenbeinstadt Erbach; wir besichtigen das Gräfliche Schloss mit einer Führung. Nach dortiger Kaffeepause geht es über das Neckartal und die Burgenstraße wieder Richtung Heimat. Abfahrtsorte – Abfahrtszeiten: Brackenheim ZOB 7:15 Uhr Cleebronn – Mitte 7:25 Uhr Frauenzimmern – Backhaus 7:35 Uhr Gügl. – Realschule (Oskar-Volk-Str.) 7:40 Uhr Pfaffenhofen – Ortsmitte 7:45 Uhr Weiler – Ortsmitte 7:50 Uhr Zaberfeld – Evang. Kirche 7:55 Uhr Leonbronn – Hühnerpfad (Café) 8:00 Uhr Der Preis von 25,00 € (beinhaltet Eintritte mit Führungen im Hermannshof und im Gräflichen Schloss, Kaffee und Butterbrezel sowie für alle VdK-Mitglieder eine Unfallversicherung) wird im Bus kassiert. Ausführliche Informationen erhalten auch Sie übers Internet. Den OV Oberes Zabergäu erreichen Sie unter: www.vdk.de/ovoberes-zabergaeu, den Landesverband unter: www.vdk.bawue.de, den Kreisverband Heilbronn unter www.vdk.de/kv-heilbronn.de.

Halbtagswanderung am 18. August Die Ortsgruppe Güglingen im Schwäbischen Albverein lädt alle Mitglieder und Wanderbegeisterten zu unserer Halbtagestour durch heimische Fluren „Rund um Weiler“ herzlichst ein. Wir treffen uns um 13.00 Uhr an der Mediothek in Güglingen und um 13.30 Uhr beim Sängerheim in Weiler. Von dort aus wird Wanderführer Hans Weigand die Führung übernehmen. Die Wanderung verläuft durch Wald und Weinberge vorbei am Michelbach-See zur Abschlusseinkehr in den Wütherich Besen nach Pfaffenhofen. Die Gehzeit beträgt ca. 2,5 Stunden. Für Mitfahrgelegenheit ist gesorgt. (ri.) „Stimme-Wanderung“ am 24. August Entlang der Zaber und über den Heuchelberg Das Obere Zabergäu um Güglingen und Pfaffenhofen ist Wanderziel beim Lesersommer der „Heilbronner Stimme“ am Samstag, 24. August. Die Wanderstrecke führt an der Zaber entlang, dann hinauf auf die Hochfläche des Heuchelbergs. Die Lambertuskirche in Pfaffenhofen ist zwischendurch ein kleiner Abstecher wert: Drei herausragende Baumeister verschiedener Epochen haben dort ihre Spuren hinterlassen. Über fruchtbares Ackerland geht es dann auf der historischen „Heerstraße“ am Kirschenhof vorbei. Der Weg durch einen schattigen Hangwald leitet hinaus zu den Güglinger Weinbergen mit herrlicher Fernsicht und zu ausgedehnten Streuobstwiesen. Dort werden die Güglinger Albvereinler, wie auch in den letzten Jahren, eine bewirtete Wanderrast einlegen. Der letzte Streckenabschnitt geht durch Weinberge am Stadtrand von Güglingen entlang zum Ausgangspunkt. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz beim Güglinger Friedhof am Ortsausgang in Richtung Pfaffenhofen. Abmarsch um 13 Uhr. Wegstrecke ca. 12 km. Wanderführung: Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Güglingen.

LandFrauen Güglingen

Kraftwerk e. V.

Der Kreisverband lädt ein 1. Kreisfahrt Bayrischer Wald 27. – 30.10.2013 Erleben Sie in der 4-tägigen Reise die Erlebnisregion Bayerwald mit ihrer unberührten Natur, malerischen Orten und bayrischer Gemütlichkeit. Preis p. P. im DZ: € 434,– €, Einzelzimmerzuschlag: 60 €

Sommerpause in den Schulferien vom 22.7. bis 6.9. Wie in der Artikelüberschrift genannt, haben wir in den Sommerferien geschlossen. Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Ferienzeit. Ab dem 9. September sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten da:


16.08.2013

Montag/Mittwoch/Freitag von 15 – 18 Uhr. Spaß an sozialer Kinder- und Jugendarbeit? Einfach reinschauen und selbst informieren. In der warmen Jahreszeit auch mit leckerem Eiskaffee. Sowieso unsere chice Secondhand-Boutique, Tischkicker, Billard etc. Die Vorsitzende: Rita Oesterle Rund um die Uhr sind wir unter www.kraftwerkgueglingen.de zu finden!

Kleintierzuchtverein Zabergäu Z 295 Güglingen

Jungtierschau bei den Kleintierzüchtern „Sehr zufrieden mit dem Nachwuchs des Jahres 2013“ waren die Preisrichter bei der Jungtierschau des Kleintierzuchtvereins Z 295 Zabergäu mit Sitz in Güglingen. Wolfgang Schäfer aus Nordheim und Klaus Schmidhuber aus Botenheim hatten am Wochenende ihr „kritisches Auge“ auf 101 geflügelte Tierchen und 54 Kaninchen geworfen. Sie kamen am Ende ihres Jobs zu der Feststellung, dass die Arbeit der Kleintierzüchter gelobt und die zur Prüfung vorgestellten Tierchen mit entsprechenden Preisen ausgezeichnet werden müssen. Vorstand Dietmar Heldt und seine Vereinsmitglieder nahmen diese Kunde natürlich mit einem gewissen Stolz auf und sahen darin eine Bestätigung ihrer Arbeit. Bei der Sparte Geflügel konnte sich Salina Schwarz über ihren Ehrenpreis für den besten Hahn 2013 der Rasse „Deutsches Zwerg-LachsHuhn“ freuen. Peter Latton wurde für seine „Zwerg-Brakel-Silber-Henne“ der Ehrenpreis überreicht. Weitere fünf Sonder-Ehrenpreise wurden von den beiden Preisrichtern in dieser Sparte verliehen. Peter Latton erhielt auch bei den Kaninchen die beiden Ehrenpreise für „Zwerg-Widder weiß – Rotaugen“ und „Zwerg-Widder weiß“. Von den vier Sonder-Ehrenpreisen erhielt Latton weitere drei.

Bei der Jungtierschau 2013 bekam Andrea Baumgärtner (rechts im Bild) für ihr „ZwergBrahma-Huhn“ den Preis für das beste Tier der Jugend. Laura Baumgärtner (links im Bild) präsentierte das Kaninchen der Rasse „Farbenzwerg Rhön“. (Foto: Baumann) Bei der Jugend gab es drei Sonder-Ehrenpreise. Andrea Baumgärtner erhielt für ihr Huhn der Rasse „Zwerg Brahma – rebhuhnfarbig“ den Ehrenpreis für das beste Tier der Jugend. Zufrieden war der Vorstand auch mit dem Besuch der Jungtierschau.

Rundschau Mittleres Zabergäu

„Am Samstag und Sonntag sind nicht nur die ‘echten’ Freunde der Kleintierzucht gekommen. Auch vorbeifahrende Radler haben auf ihren Touren spontan Halt gemacht und sich die Ausstellung angesehen“, freute sich Dietmar Heldt. Ob dabei das Interesse an den kleinen Hühnern und Kaninchen oder eher ein willkommener „Rastpunkt“ für die Pedalritter im Vordergrund gestanden hat, war für die Kleintierzüchter eher sekundär. Spaß hatten kleine Besucher nicht nur bei der Besichtigung der ausgestellten Hühnchen und Kaninchen, sondern auch bei dem Unterhaltungsprogramm, das von der Vereinsjugend organisiert wurde. Dieses Mal mussten durch ein kleines Röhrchen geleitete Erbsen reaktionsschnell mit dem Hammer getroffen werden. Wer da keine Treffsicherheit an den Tag legte, konnte sein Glück bei der Tombola mit kleinen Preisen versuchen – denn die darf ja aufgrund ihrer Beliebtheit bei keiner Veranstaltung der Kleintierzüchter fehlen. -rob-

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Brackenheim DRK Brackenheim beim zweiten Gerätewagen-Cup in Urbach Am 11. August 2013 fand der zweite Gerätewagen-Cup in Urbach (Rems-Murr-Kreis) statt. Der Cup ist ein Leistungsvergleich, ähnlich des Leistungsabzeichens bei der Feuerwehr, der dieses Jahr unter der Schirmherrschaft unseres Innenministers durchgeführt wurde. Die teilnehmenden Gruppen, allesamt mit dem Gerätewagen des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg ausgerüstet, mussten ein Schnelleinsatzzelt aufbauen und dieses nach einem gewissen Schema einrichten. Neben der Einhaltung der Vorgaben waren auch der gewissenhafte Umgang mit dem Material und die Unfallverhütung wichtige Punkte für die Schiedsrichter. Ausgerichtet wurde der Cup zwar vom DRK Ortsverein Urbach – dass dies jedoch keine reine DRK-Veranstaltung ist, zeigten die teilnehmenden Gruppen von Johannitern und Maltesern. Der erste Platz wurde von den Johannitern aus Kißlegg im Allgäu erkämpft. Auch wir, der Ortsverein Brackenheim, nahmen am diesjährigen Cup teil und konnten uns den 8. Platz sichern mit einer Gesamtzeit von 15:17 Min. Wir haben jedoch trotzdem für Aufsehen gesorgt. Als einzige Gruppe ist eigens für uns unser „Fanclub“ angereist. Wir haben Unterstützung beim ASB Heilbronn-Neckarsulm gefunden. Unser Ziel ist es, organisationsübergreifend für den Gerätewagen-Cup im Jahr 2014 zu üben und eventuell mit einer gemischten Gruppe an den Start zu gehen. Dies zeigt, genau wie die gute Zusammenarbeit bei Einsätzen und Sanitätsdiensten, dass ein Schachteldenken zwischen den Hilfsorganisationen überholt ist und wir gemeinsam an einem Strang ziehen müssen, um in der Zukunft im Bevölkerungsschutz bei Großschadenslagen optimal gerüstet zu sein.

Gruppenfoto mit Mannschaft, Betreuern und der Gruppe des ASB Heilbronn-Neckarsulm

771

Zwei Helfer bringen das vorbereitete Material ins Schnelleinsatzzelt.

Unsere Fans vom ASB Heilbronn-Neckarsulm am Spielfeldrand

Das fertig eingeräumte Schnelleinsatzzelt mit drei Behandlungsplätzen für schwer verletzte Patienten Fotos: Jürgen Bleickert (ASB HN-Neckarsulm) Besuchen Sie uns auch auf unserer Internetseite www.DRK-Brackenheim.de

ZabergäuNarren Güglingen www.zng1984.de

Ideale Wetterbedingungen beim Sommerfest mit Drilltaufe Ein unabdingbares Element einer Taufe ist das Wasser. Bei einer Drilltaufe kommt noch eine gehörige Portion Spaß dazu, wenn der Täufling dann noch alle Fragen zur Maskengruppe Drill richtig beantworten kann, wird aus dem Anwärter ein stattlicher Drill. So geschehen am vergangenen Samstag beim Sommerfest für Mitglieder der ZNG.

Gegen 14:30 Uhr wurde zu Kaffee und Kuchen geladen, anschließend erfreuten sich die Gäste am spaßigen Taufparcours. Oberdrill Ralf beglückwünschte seine neuen Hästräger Nico und


772

Jochen zur bestandenen Aufnahmeprüfung und bereits kurze Zeit später wurde uns von Norbert ein köstlich zubereitetes Wild-Spanferkel angeliefert zudem für Steaks und Rote JOs Holzkohlegrill angefeuert. Ein reichhaltiges Salatbüfett rundete das Ganze ab, manche hatten sogar noch Platz für ein fruchtiges Dessert. An dieser Stelle vielen Dank für die leckeren Kuchen, Salate und Desserts.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Brackenheim fördert den Klimaschutz; doch die vielen Busse sind hier kontraproduktiv. Durch die Stadtbahn könnte jeder Bürger, der die Bahn benützt, zum Klimaschutz beitragen. Obwohl die 540.000 Euro zusätzlich für die Busse beschlossen sind, würden wir Sie hiermit beim Wort nehmen und über eine der wichtigsten und für die Zukunft existentielle Frage der Bürger des Zabergäus, der ZABERGÄUBAHN, zu reden. Sie sehen also, viele Fragen und Antworten sind offen. Mit freundlichen Grüßen Verein Zabergäu pro Stadtbahn e. V. Jürgen Wiethe, 2. Vorsitzender

Markus Rieber aus Frauenzimmern siegte mit 3 Sekunden Vorsprung Zum Abschluss des Tages fand das schon obligatorische Fußballspiel statt. Jung und Junggebliebene wälzten sich mehr oder weniger auf dem Rasen und doch erreichte der ein oder andere Ball das Tor. Zwischenzeitlich werden sich nach dem verdienten 4:4 die strapazierten Muskeln wohl wieder beruhigt haben. Alles in allem eine gelungene und unterhaltsame Veranstaltung – der Urlaub kann jetzt beginnen!

Nach dem letztjährigen verregneten Rennverlauf waren die diesjährigen Startbedingungen für das 24-Stunden-Rennen in Kelheim Mitte Juli traumhaft. Die zwei Kontrahenten der Herreneinzelwertung Markus Rieber und Franz Waibl lieferten sich von Beginn an ein Kopf an Kopf Rennen. Das Tempo der beiden war dem der Teamfahrer, die sich nach jeder Runde abwechseln können, nahezu gleich.

Zabergäu pro Stadtbahn Offener Brief Die Zabergäubahn wird langsam aber sicher ausgebremst! Sehr geehrter Herr Landrat Piepenburg, am 16. Juli 2013 erfuhren die Bürger durch die HEILBRONNER STIMME, dass das Gutachten über den öffentlichen Nahverkehr im Zabergäu unter der besonderen Berücksichtigung der Zabergäubahn fertiggestellt wurde. Die Betonung liegt bei „besonderer Berücksichtigung der Zabergäubahn“. Das Gegenteil wurde gemacht; besonders berücksichtigt wurde der Busverkehr mit zusätzlichen 540.000.00 Euro Subventionen im Jahr, insgesamt sind das nun 3,9 Millionen Euro jährlich. In 5 Jahren wären dies die Kosten für die benötigten Züge der Zabergäubahn. Bei der Beschließung des Gutachtens im Verwaltungsausschuss am 19.03.2012, wurde ein Antrag von den Kreisräten Jürgen Winkler und Henning Siegel auf Bürgerbeteiligung leider abgelehnt. Ihre abschließenden Worte an diesem Tag, waren an die Kreisräte und an etliche Zuhörer aus dem Zabergäu gerichtet: „Man solle die Zabergäubahn auf gar keinen Fall entwidmen! Bei Ihnen im Zabergäu gibt es ja eine große Bürgerhalle, z. B. in Brackenheim. Dann können wir das Ergebnis öffentlich bekanntgeben und begründen.“ Den von Ihnen erwähnten Hallentermin in Brackenheim würden wir gerne wahrnehmen. Nennen Sie uns bitte einen Termin und Ort; die Bürger des Zabergäus und des Landkreises Heilbronn werden zahlreich erscheinen! Die angeblichen Optimierungen der Buslinien bringen rein gar nichts! Die Busse werden trotz angeblich eingeführtem Schnellbus von Brackenheim nach Heilbronn, in Dürrenzimmern auch nur Tempo 30 fahren und weiterhin vor Kreisverkehren, Kreuzungen und Ampeln im Stau stehen. 211.000 zusätzliche Buskilometer bedeuten 20 % mehr Abgase.

16.08.2013

Unsere regelmäßigen Bürozeiten sind von Mo. – Do.: 8:00 bis 14:00 Uhr und Fr.: 8:00 bis 12:00 Uhr. Auf Ihre Gespräche und Mitarbeit freut sich Ihre Landtagsabgeordnete Friedlinde GurrHirsch. Bürgersprechstunde mit Eberhard Gienger Die nächste Bürgersprechstunde des CDU Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger findet am Freitag, 23. August 2013, von 13 Uhr bis 15 Uhr im Wahlkreisbüro statt. Im direkten Gespräch können sich die Bürger mit ihren Problemen, Anregungen und Kritik an ihren Abgeordneten wenden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wahlkreisbüro Eberhard Gienger MdB, Pleidelsheimer Str. 11, 74321 Bietigheim-Bissingen. Sommerwanderung: Warum in die Ferne schweifen … … mit der CDU auf Ausflug in die Heimat rund um Eppingen Einladung zur Rundwanderung mit dem bewährten Wanderführer Emil Hampp vom Schwäbischen Albverein. In diesem Jahr werden wir eine Rundwanderung von Kleingartach aus machen, die uns nach Mühlbach zum Kraichgauer Arche Hof führt. Dort werden wir eine Rast einlegen und den Arche Hof besichtigen. Bitte nehmen Sie dafür ein Rucksackvesper mit! Zurück geht’s dann wieder nach Kleingartach, wo wir in der Höhengaststätte Leinburg über den malerischen Rebhängen der traditionellen Weinbaugemeinde noch gemütlich einkehren werden. Bei dieser schönen Wanderung können Sie ganz ungezwungen mit Ihrer Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch ins Gespräch kommen und haben dabei Gelegenheit, ihr Anregungen, Fragen und Ratschläge für ihr politisches Handeln mitzugeben. Termin: Samstag, 17. August 2013 Treffpunkt: 10:00 Uhr am Parkplatz der Höhengaststätte Leinburg bei Eppingen-Kleingartach

SPD ORTSVEREIN OBERES ZABERGÄU

Von den zahlreichen Zuschauern bejubelt, spulten die Führenden den 17,2 km langen Rundkurs mit 170 Höhenmetern in einer sensationellen Rekordrundenzeit insgesamt 49 Mal herunter. Sie legten hierbei in 23 Stunden und 41 Minuten insgesamt 840 km zurück. Die Kraft für den entscheidenden Schlussspurt hatte Rieber noch zur Verfügung und mit 3 Sekunden Vorsprung die Herren-Einzelwertung für sich entscheiden können.

Sommerfest in Pfaffenhofen Am 7. September ist es wieder so weit: der SPDOrtsverein veranstaltet auf dem Kelterplatz in Pfaffenhofen ab 18.00 Uhr das schon traditionelle Sommerfest. Geboten werden neben heimischen Getränken und Speisen auch wieder Musik vom Feinsten. Der Zabergäu-Liedermacher Wilfried Hofmann singt und spielt alte und neue Lieder, Hits, Chansons, Nachdenkliches und zum Mitsingen ist auch wieder etwas dabei. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor, wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

CDU ORTSVERBAND ZABERGÄU

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN OV ZABERGÄU

CDU

Bürgersprechstunde mit Friedlinde Gurr-Hirsch Friedlinde Gurr-Hirsch bietet ihre nächste Bürgersprechstunde am Dienstag, dem 27. August 2013, von 15:30 bis 16:30 Uhr im Rathaus in Bad Rappenau, Kirchplatz 4, Raum 42 im EG an. In dieser Zeit ist Frau Gurr-Hirsch für Sie da und hat für Ihre Wünsche und Anregungen ein offenes Ohr. Außerhalb dieser Sprechzeit erreichen Sie uns im Wahlkreisbüro unter der Telefonnummer 07131/701541 oder per E-Mail unter info@ gurr-hirsch.de.

Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt kommt Am Donnerstag, 22. August, kommt die Spitzenkandidatin von Bündnis90/DIE GRÜNEN, Katrin Göring-Eckardt, nach Heilbronn. Die Veranstaltung mit dem Abgeordneten aus dem Wahlkreis Heilbronn, Ulrich Schneider (MdB), und Andreas Roll, Bundestagskandidat im Wahlkreis Neckar-Zaber, findet von 12 bis 14 Uhr auf dem Kiliansplatz statt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren!


16.08.2013

AUS DEN NACHBARGEMEINDEN Kindersachenbasar in Ochsenburg Sonntag, 8. September 2013 Tischverkauf, 14:00 bis 16:00 Uhr, ZaberfeldOchsenburg, TSV-Halle, Eppinger Str. 57 Tischvergabe ab 19.08.13. Infos unter: Tel. 07046/6594, Tel. 07046/2764, Facebook unter Kindersachenbasar Ochsenburg, E-Mail: Kindersachenbasar_Ochsenburg@ web.de

Rundschau Mittleres Zaberg채u

773


Rmz 33 00a