Page 1

Elbländer 10  | 2017

11. Jahrgang 

Der

DAS MAGAZIN IM VIERL ÄNDERECK

Salzwedel: ABBA-Tribute

Apfel-, Kürbis- und Kartoffelfeiern OrchIDEEN-Tage in Dahlenburg Martinimarkt in Klötze Mit Veranstaltungskalender

KOSTENFREI ZUM MITNEHMEN


Ausflugstipp

DER ELBLÄNDER

orte der elbregion

Rundlingstour im Wendland

2

Das Wendland ist berühmt für seine Rundlingsdörfer, davon sind noch über einhundert als Rundlinge zu erkennen. Die Haupthäuser mit ihren oft schön verzierten Giebeln stehen im Kreis rund um den Dorfplatz, während sich dahinter die Höfe und Felder wie ein Keil ausstrecken. Die 19 besonders gut erhaltenen, sehenswerten Rundlingsdörfer wurden als Kernzone der „Kulturlandschaft Rundlinge im Wendland“ für ein UNESCO-Weltkulturerbe vorgeschlagen. Durch viele von Ihnen führt Sie diese Tour und ermöglicht es Ihnen dabei, sich einen Eindruck von der besonderen Dorfform, den historischen Hallenhäusern und dem Leben in den Rundlingen zu verschaffen. Unsere Tour startet in Lübeln, einem der größten Rundlinge, mit zwölf gut erhaltenen Höfen rund um den großzügigen Dorfplatz. In einem der Hallenhäuser ist das Rundlingsmuseum untergebracht. Von Lübeln geht es über Schwiepke und Püggen in das etwa 6,5 km entfernt liegende Diahren. Mehrere große Vierständer-Hallenhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert stehen heute noch rings um den Dorfplatz und bestimmen zusammen mit den alten Eichen das Dorfbild von Diahren. (10,2 km; 12 min) Nächste Station der kleinen Rundtour ist Diahrens Nachbardorf Prießeck. (3,5 km; 9 min) Ein besonders schöner Rundling findet sich auch in Bussau. Das Dorf mit seinen ungewöhnlich vie-

len denkmalgeschützten Steilgiebelhäusern aus dem 19. Jahrhundert verfügt über einen fast kreisrunden Dorfplatz. Etwas außerhalb des Rundlings befindet sich eine Wassermühle aus dem 15. Jahrhundert, die seit 1956 stillsteht. (2,3 km; 5 min) Nach einer etwa 15-minütigen Fahrt entlang von Wiesen, Feldern und durch mehrere andere kleine Dörfer, darunter Mammoißel mit einem sehr schönen Rundling, erreicht man als nächstes Lensian. 8,1 km; 13 min Nur einen Katzensprung von Lensian entfernt liegt Schreyahn, das als einer der schönsten Rundlinge des Wendlands gilt. 0,7 km; 1 min Etwa 3 km nördlich von Schreyahn liegt Jabel, das am besten über Güstritz zu erreichen ist. Auch hier sollten Sie auf Ihrer Tour durch die Rundlinge einen Zwischenstopp einlegen. (5 km; 8 min) Der letzte Rundling der Rundtour findet sich in Satemin. Mit ca. 20 Vierständer-Hallenhäusern gehört Satemin zu den größten Rundlingen der Gegend. Müde Besucher haben hier die Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken und die gewonnenen Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Die Gesamtstrecke der Rundlingstour beträgt 35,4 km. Die reine Fahrzeit liegt mit dem Auto ­unter einer Stunde.

Impressum

11. Jahrgang, Heft 10/2017 Postanschrift: Der Elbländer Reepergang 1b · 16928 Pritzwalk Redaktion: Thomas Voigt Fon: 03395.305044 · Fax: 305030 eMail: redaktion@der-elblaender.de Anzeigensatz: Peter Krauß Fon: 03395.305055 · Fax: 305056 eMail: anzeigen@der-elblaender.de Anzeigenverkaufsleiterin: Christine Guske Mobil: 0173.3719756 eMail: guske@der-elblaender.de Anzeigenverkauf Altmark: Torsten Waide Mobil: 0171.2675945 eMail: waide@der-elblaender.de Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils am 20. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste 06/2010. Der Elbländer erscheint monatlich in einer Auflage von 17.500 Exemplaren in den Landkreisen Prignitz, LüchowDannenberg, Ludwigslust und in den Altmarkkreisen Salzwedel und Stendal – er wird kostenfrei verteilt. Der Veranstaltungskalender und die medizinischen Dienste wurden mit Stand 20. des Vormonats über­ mittelt bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen ohne Gewähr zusammengetragen. Herausgeber: media@vice GmbH Reepergang 1 · 16928 Pritzwalk Fon: 03395.30500 Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Andreas Koch · HRB 6180 Neuruppin · USt.-ID-Nr. DE 138758617 Der Titel „Der Elbländer“ sowie die namentlich gezeichneten Beiträge und vom Herausgeber gestaltete An­zeigen sind urheberrechtlich geschützt. Bildquellen: fotolia.com, pixelio.de Titel: Groß: ©Christiane Schomaker/ Stadt Wittenberge: Oliver Krause und Anke Hahn laden zum Apfelfest Klein: ABBA ©Udo Hallstein


Liebe Elbländer, Touristen und Gäste,

Und in dieser Ausgabe …

Es grüßt ganz herzlich Euer Kalle Plietsch!

DU MACHST AUCH JEDEN TREND MIT, WAS?

OrchIDEEN-Tage . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Moorscheune Boberow . . . . . . . . . 7 Kartoffelsonntag . . . . . . . . . . . . . . 11 Romanikregion (Folge 83) . . . . . . 12 Tribute Show – ABBA today . . . . 15 An alle Heimwerker! . . . . . . . . . . . 16 Fit durch den Herbst . . . . . . . . . . . 17 Kultur Wittenberge  . . . . . . . . . . . 18 E-Tankstelle in Wittenberge  . . 20 Alles rund um den Apfel . . . . . . . 21 Ihre Infostellen . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Museen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Kurz & Knapp. . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Herbstevents Burg Lenzen . . . . . 38 Welt-Rheumatag . . . . . . . . . . . . . . 39 Perleberger Kartoffelmarkt . . . 40 Zurück mit positivem Blick  . . . . 41 Gemütlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . 44 Kaffee oder Tee? . . . . . . . . . . . . . . . 45 Martinimarkt in Klötze . . . . . . . 46 18. Literaturtage Osterburg . . . . 51 Parkhotel Hitzacker . . . . . . . . . . . . 52

LASS MICH DOCH!

Reederei Heckert . . . . . . . . . . . . . . 53 Töpfermarkt Tangermünde . . . . 54 Schlagertournee  . . . . . . . . . . . . . . 56 Einheitsfest im Optikpark. . . . . . 57 Tolle Kniffe im Alltag . . . . . . . . . . 59 Schätze der Natur . . . . . . . . . . . . . 59

He, die Veranstaltungshinweise gibt es unter der-elbländer.de

DER ELBLÄNDER

6. Brückenfest Neu Darchau . . . . 4

inhalt

das ist schon ein geschichtsträchtiger Oktober! In 2017 hat der Reformationstag natürlich ganz besonderes Gewicht. Viele Veranstal­ tungen wie eine Lutherwoche in Dömitz und ein bundesweiter Feiertag zeugen von diesem historischen Ereignis. Freuen wir uns also über zwei Feiertage, eine Stunde, die uns „wiedergeschenkt“ wird, eine schöne Tasse Tee, Pilze sammeln und urig-schummrige Abende. Ja, da hört sich das Wort „Herbst“ doch gleich ganz anders an, oder? Die Musik dazu gibt es z.B. in Ludwigslust, praktisch den ganzen Herbst über in schöner Regelmäßigkeit in der Moorscheune und schon am Tag der Einheit im Optikpark Rathenow. Dankbar können und sollten wir sein, dass wir trotz eines unbeständigen Sommers, wie jedes Jahr (wenn auch sonst nicht ganz so schlimm) die Ernte einfahren können. Insektensterben und die Klimaveränderungen lassen uns vielleicht bewusster auf den Apfeltagen (Wittenberge), Kürbisfesten (Tangermünde) und Kartoffelevents (u.a. Dannenberg und Perleberg) zugegen sein. Auch jenseits von Agrarkultur finden die ein oder anderen vielleicht den Weg in die nun so herbstbunte Natur. In der Altmark haben sich die Literaturtage etabliert, genauer gesagt, in Osterburg vom 16. bis zum 29. Oktober. Zum 18. Mal finden die Tage für Vorlesungen und Buchvorstellungen zu verschiedenen Themen statt, immer wieder untermalt mit Musik und Schauspiel. Diskussionen und Workshops auch für Kinder und Jugend sind wichtige Bestandteile der Literaturtage. Auch die Lyrik kommt nicht zu kurz. Die perfekte Gelegenheit, sich einmal aus den schnelllebigen Medienwelten auszuklinken. Was gibt es sonst noch? Der Rheumatag im KMG Bad Wilsnack lädt alle Interessierten am 12. Oktober ein. Es gibt Podiumsdiskussionen sowie Einblicke in aktuelle Entwicklungen zum Thema und die Elbtalklinik mit ihren Angeboten.

3


„Die Schöpfung“ veranstaltungen

Haydns Oratorium

Das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn Am 15. Oktober 2017 um 16.00 Uhr in der Stadtkirche Ludwigslust Ausführende: Sonja Adam – Hamburg (Sopran), Hannes Böhm – Ludwigslust (Tenor), Joachim Holzhey – Leipzig (Bass), Ökumenischer Chor Hagenow, Chorus natalis Rostock, Kantorei Ludwigslust, Sinfonietta Lübeck, Leitung: Annegret Böhm

DER ELBLÄNDER

Joseph Haydn unternahm Anfang der 1790er Jahre zwei Englandreisen. Dabei erlebte er Aufführungen Händelscher Oratorien und gelangte in den Besitz eines Librettos über die biblische Schöpfungsgeschichte. So inspiriert komponierte er von 1796–1798 sein Oratorium „Die Schöpfung“, das

4

schon zur Uraufführung in Wien 1799 begeistert aufgenommen wurde. Im 1. und 2. Teil erzählen und kommentieren die Erzengel (Soli) Gabriel, Uriel und Raphael die Erschaffung der Welt, im 3. Teil erscheinen Adam und Eva, preisen Gott und verleihen ihrer Freude am Leben Ausdruck. Im gesamten Werk erscheinen markante und kraftvolle Chöre für Lob und Dank und ein in vielen Farben tonmalerisch ausgestalteter Orchesterpart. „Die Schöpfung“ gilt zu Recht als Krönung des kompositorischen Schaffens Joseph Haydns. Eintrittskarten zum Preis von 15,00 EUR (keine Ermäßigung) sind in der Ludwigslustinformation, im Gemeindebüro der Ev.-Luth. Stadtkirchengemeinde sowie an der Abendkasse erhältlich. Freier Eintritt: Kinder und Jugendliche (bis Abitur), Arbeitslose.

Hofladen Quitzow

6. Brückenfest Neu Darchau

Wieder ist der Tag der Deutschen Einheit ein willkommener Anlass zur Begegnung von Menschen diesseits und jenseits der Elbe. Das 6. Brückenfest bietet den Besuchers aus der Region Nord-Ost Niedersachsen und südliches Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus wieder Gelegenheit zu geselliger Begegnung, zum fröhlichen Feiern und zu vielseitiger Unterhaltung. Sicher ein Höhepunkt für viele Besucher in diesem Jahr: Das Brückenfest wartet in diesem Jahr mit einer Schlittschuhbahn für Jung und Alt auf. Das Fest findet am 03. Oktober 2017 von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr am Fähranleger in Darchau (Amt Neuhaus) statt. Infos: Haus des Gastes Gemeinde Amt Neuhaus Tel.: 038841.20747 Mail: info@hausdesgastes-neuhaus.de

Karstädt 5

• Speisekartoffeln aus eigenem Anbau ! • „ Quitzower Rapsöl ” kaltgepresst

Buchholzer Chaussee 16

eigene Rapssaat in unserer Schauölmühle frisch gepresst + abgefüllt

Hofladen Schauölmühle

Quitzow

5

19348 Quitzow Tel. 03876 302753 o. 614162

Überzeugen Sie sich selbst !

geöffnet: Mo. bis Fr. von 7:00 bis 12:00 Uhr und 12:30 bis 16:00 Uhr Do. auch bis 16:30 Uhr

189

Perleberg

189

Wittenberge


Schon Konfuzius war betört

Preisrichtern über die Schulter schauen. Wer an diesen beiden Tagen in den OrchIDEENgarten kommt und einen Einkauf über 15 EUR tätigt, erhält zusätzlich eine OrchIDEENfibel im Wert von 4,95 EUR geschenkt. Viel Information, kurz, knapp und verständlich erklärt. Viele weitere OrchIDEEN zu Angebotspreisen erwarten den Besucher. Programm:

10.00 Uhr: Vortrag von Bert KLEIN vom Botanischen Garten München-Nymphenburg: Mit Cymbidium-Orchideen um die Welt – Herkunft und Variation 11.15 Uhr: Vortrag von Andy EASTON aus USA: Cymbidium – Züchtungen von Weltklasse, Kultur und Pflegehinweise (Vortrag wird übersetzt) 14.00 Uhr: Bewertung der schönsten OrchIDEEN Öffnungszeiten OrchIDEENgarten: Sa: 10.00 – 18.00 Uhr So: 10.00 – 16.00 Uhr

Schöner, günstiger, ruhiger wohnen Winterzeit ist Saunazeit ! Wir beraten Sie gern ! Vereinbaren Sie mit uns einen Termin ! Schützenstraße 20 16928 Pritzwalk Telefon: 03395 300431 Fax: 03395 300828 www.pool-sauna-rhinow.de

Wohnung zu vermieten in Lüchow, Hitzacker (Elbe), Dannenberg/Elbe, Wustrow, Schnackenburg/Elbe, Lüneburg u. a. zentrale + ruhige Lage, Balkon + Fahrstuhl, hell + sonnig, Einbauküche + Garage möglich. Von Privat Bitte Gratisprospekt anfordern: Telefon (05862) 9 75 50 www.peter-schneeberg.de

DER ELBLÄNDER

Dahlenburg. Der OrchIDEENgarten ist stets ein beliebtes Ausflugsziel und steht Besuchern jederzeit kostenfrei zur Besichtigung offen. Durch das neue angeschlossene Café & Restaurant ist ein Besuch im tropischen OrchIDEENgarten noch attraktiver geworden. Es werden exotische Blumen mit regionalen kulinarischen Köstlichkeiten verbunden. Torten, Kuchen und leckere stets variierende Gerichte werden angeboten. Am 14. Und 15. Oktober finden die schon bekannten OrchIDEENtage wieder statt. In diesem Jahr dreht sich alles um die Gattung Cymbidium. Die Gattung Cymbidium gehört zu den ältesten kultivierten Orchideen der Menschheitsgeschichte. Bereits der chinesische Dichter, Philosoph und Gelehrte Konfuzius (551 – 478 v. Chr.) pries den Duft und die Schönheit von Cymbidien. Er nannte die Orchidee Lánhuã (=anmutige Blume). Das für Lán verwendete Schriftzeichen steht in der chinesischen Kalligrafie für

Anmut, Eleganz und Reinheit. Noch heute werden in Asien bestimmte Cymbidium-Arten zu medizinischen Zwecken verwendet. Cymbidium-Arten und -Hybriden sind für Blumenliebhaber besonders interessant, da sie auch für kältere Standorte ideal geeignet sind. Die Auswahl ist enorm und reicht von kleinblütigen Variationen bis zu riesengroßen Pflanzen, die auf jeder Ausstellung ein Highlight darstellen. Ähnlich beeindruckend ist die Farbpalette ihrer Blüten: von Weiß über Grün und Gelb bis zu Orange, Rot und Violett ist für jeden Geschmack etwas dabei. In Kultur überzeugen Cymbidien durch Blühfreudigkeit und Robustheit. In Dahlenburg erwartet den Besucher ein internationales Symposium mit Beiträgen zu diesem spannenden Thema. Alle Vorträge sind natürlich kostenfrei. Im Anschluss daran werden die schönsten OrchIDEEN aus ganz Deutschland prämiert. Man darf bei Bewertung natürlich den

botanik

Wissenwertes an den OrchIDEEN-Tagen

5


Herbstmesse Caravan Wendt

DER ELBLÄNDER

freizeit

Neue Modelle für 2018 werden vorgestellt

6

Kremmin. Einladung zur Herbstmesse mit über 6.000 Besuchern – Präsentation der Wendt-Edition Modelle und des Modellprogramms 2018 – Neue Marke Hymercar – Große Grillshow! Jedes Jahr im Herbst zeigt sich die Caravaning-Branche in neuem Gewand, denn zu dieser Zeit werden die neuen Modelle für die Saison 2018 vorgestellt. Ein empfehlenswerter Anlaufpunkt zum Besichtigen der Neuheiten von bekannten Marken wie Hymer, Dethleffs, Hobby oder Fendt ist Caravan-Wendt in Kremmin. Auf einer Fläche von über 30.000 qm findet man dort fast alles, was die Branche zu bieten hat. Da trifft es sich sehr gut, dass der zweitgrößte Händler Deutschlands am 14. und 15. Oktober 2017 zu seiner traditionellen Herbstmesse einlädt. Bei Musik, leckerem Essen und viel Unterhaltung für die Kleinen und Großen gibt es allerhand Neuheiten zu bestaunen. Darunter die Wendt-Edition Sondermodelle, die mit einem sensationellen Preis-Leistungsverhältnis auftrumpfen und nur beim Kremminer Handelsunternehmen erhältlich sind. „Wir schnüren Pakete, die maßgeschneidert auf die meisten Interessen in diversen Preisklassen passen.“, erläutert Vertriebsleiter Hans-Jens Dau-Schmidt und erzählt weiter: „Und wenn da mal ein Ausstattungspunkt nicht passt, finden wir auch dafür eine individuelle Lösung.“ Als absolute Neuheiten kündigt Wendt unter anderen die neuen Integrierten Wohnmobile von Sunlight und Carado, den Dethleffs Grand Alpa Plus auf Iveco, das Hymer Exsis Facelift, den Dethleffs Advantage Edition, den Pössl Campster und den aufgefrischten Dethleffs c-go an. Für den Ausbau des Kastenwagen-Segments hat Caravan-Wendt nun die Marke Hymercar aufgenommen und bietet auch die neuen Kastenwagen von Sunlight an. „Damit runden wir das Produktportfolio und die Auswahl an Kastenwagen bei und Kremmin in alle Richtungen ab.“, begründet Geschäftsführer Manuel Wendt die Aufnahme der neuen Produkte. Als Händler für Weber Grills wird es am 14. und 15. März 2017 bei der Weber-Grill-Show auch nicht an ex-

klusivem Grillgut mangeln. Denn da wird gezeigt, was mit so einem Grill alles möglich ist. Für alle, die gerne campen, aber sich (noch) kein eigenes Gefährt anschaffen möchten, gibt es eine große Auswahl an Mietfahrzeugen. Wer direkt auf der Herbstmesse bucht, kann sich einen Caravan ab 29.oder ein Wohnmobil ab 39,– Euro pro Tag oder eines der Last-Minute-Schnäppchen sichern. Mehr Infos zur Frühjahrsmesse gibt es unter www.caravan-wendt.de/Caravan-Wendt


Programmvorschau der Moorscheune Boberow Irisches Wochenende

21.10. ab 19.00 Uhr / 22.10. ab 14.00 Uhr Ein Wochenende von der grünen Insel mit Liveband (Clover) und irischen Spezialitäten wie Guinness vom Fass uvm. erwartet Sie!

Das Satire-Wochenende

Simone Struck und Rainer Sander stellen ihr neues Bühnenprogramm „Herzrasen“ vor. 4.11. ab 19.00 Uhr /(mit Essen ab 18.00 Uhr) 5.11. ab 14.00 Uhr

GALA-Abend

25.11. ab 19.00 Uhr Buntes, abwechslungsreiches Programm mit Musik, Comedy und Zauberei

veranstaltungen

JETZT K A R T EN SICHERN!

Konzert-Abend

2.12. ab 19.00 Uhr Rock & Pop mit den jungen Prignitzer Bands AudioPilot und Polaroid

Blues-Live-Abend

Am 9.12. zu Gast in der Moorscheune: Detzen sorgen für atmosphärischen Blues-Rock

Tanz-Konzert-Abend mit The Moorbeats 16.12. ab 19.00 Uhr Oldies, Blues & Rock‘n‘Roll

Comedy-Nachmittag, 17.12.

Weihnachts-Konzerte

23.12. Frankafotoschön + Freunde, unplugged! 25.12. ab 19.00 Uhr Eine tolle Tradition! Eigentlich alles wie immer – nur: mit neuer Band! Hallo Welt, hier kommt KOKAS!

INFO & KARTENRESERVIERUNGEN: Telefon 038781 429599 oder kontakt@moorscheune.de

DER ELBLÄNDER

Captain Comedy packt aus: „Ahoi, die Kreuzfahrer kommen!“

7


Mobilfunkwelt in Aufruhr

DER ELBLÄNDER

aus der geschäftswelt

Vobis über Neuheiten aus der Netz-Welt Wittenberge. Die Mobilfunkwelt ist derzeit wieder in voller Aufruhr, seit Apple vor wenigen Tagen seine neuen Entwicklungen vorgestellt hat. Sehnsüchtig erwartet die Gemeinde der Apple- Jünger das iPhone 8 und iPhone X, sowie die neue I-Watch. Dass in der Variante eines großen iPhone X samt neuer iWatch fast 2.000 Euro fällig ist, interessiert da eher weniger. Der „Hipe“ ist entfacht und der Run auf die neuen Geräte wird im Weihnachtsgeschäft wieder gigantisch. Oft gerät darüber in Vergessenheit, dass man ähnlich gleichwertiges über die Hersteller von Android- Handys samt Smartwatches für fast ein Drittel des Budgets haben kann. Und das bei fast gleichwertiger Qualität und Funktio­ nalität. Wie heute zu lesen war, verdient Apple ungefähr 600 – 700 EUR je iPhone. In China für Stückkosten von ca. 400 Euro produziert, wird dann beim Verkaufspreis mit durchschnittlich 1.100 EUR ordentlich draufgeschlagen. Aber geschicktes Marketing und Innovationsführerschaft beschert Apple Aufmerksamkeit und ungeahnte Gewinnspannen. Seit Anfang September 2017 ist die totgesagte Traditionsmarke Nokia wieder am Start, diesmal endlich mit Android statt Windows Mobile als Betriebssystem an Bord und im Gegensatz zu Apple im untersten Bereich der Preisspanne. Ich habe selbst hintereinander

das Nokia 3, das Nokia 6 und jetzt das Nokia 8 getestet und bin angetan von einem wirklich sehr vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis. Die Tarifwelt dagegen hat sich weiter stabilisiert. Eine Sprachund SMS- Flat, samt vernünftigem Datenvolumen und im vernünftigen Netz, hat sich bei 25- 30 Euro monatlich eingepegelt. Mehr soll-

Nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken: Smarte Telefone

te man dann investieren, wenn man Streaming-Dienste nutzten will. Hier zahlt man zwar eine etwas höhere Grundgebühr, dafür sind der Datentransfer für die Musik- und Video- Streaming- Dienste inklusive und belasten nicht das monatliche Volumen. Immerhin verbraucht z.B. ein „gestreamter Film“ oder eine Fernsehsendung fast 1 Gigabyte mobiles Datenvolumen. Was sich wirklich zunehmend lohnt, sind Investitionen in Streaming- Dienste wie z.B. Spotify, Deezer oder amazonmusic im Bereich Musik oder im Video/ Filmbereich z.B. netflix oder amazon

video. Diese Dienste kosten meist unter 10 Euro monatlich und bringen Musik, Filme und Serien ohne Ende, nach Herzenswunsch und ohne Werbebelästigung. Das macht richtig Spaß und wird sich zunehmend durchsetzen. Leider halten die Mobilfunknetze derzeit nicht ganz Schritt mit dem zunehmenden Datenaufkommen. Hier empfiehlt es sich derzeit doch sehr, immer nach verfügbaren WLAN- Netzen Ausschau zu halten. Für daheim sollte man sich einen schnellen Zugang von mindestens einer 16 Mbit, besser 50 Mbit- Leitung zulegen (siehe unsere Anzeige unten), Beratung dazu gibt’s bei uns im Telekom-Partnershop im WEZ Wittenberge. Im WLAN macht die Nutzung der Dienste derzeit wesentlich mehr Freude. Auch für unterwegs sind immer mehr WLAN-Hotspots in Gaststätten, Bahnhöfen, Flughäfen und Hotels verfügbar. Auch öffentliche Hotspots der Netzbetreiber Vodafone und Telekom sorgen für gute Verbindungen. In diesem Sinne wünsche ich allen Mobilfunk- und Festnetznutzern viel Freude mit der bunten Welt des Internets. Für alle Fragen rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und seine Möglichkeiten stehen Ihnen wie immer unsere beiden kompetenten Mitarbeiterinnen Frau Jöckel und Frau Lasowski im Vobis-TelekompartnerShop WEZ Wittenberge hilfreich zur Seite. Falko Görlich, Potsdam, 20.09.2017 Ein Angebot von:

VOBIS GMBH TELEKOM PARTNER im WEZ Laut connect Leserwahl Heft 07/2017

so gut, so gÜnstig Zuhause telefonieren und mit bis zu 50 MBit/s surfen.

8131_MagentaZuhause_50_MBits_STBZ_325x100.indd 1

TELEFON 0 38 77 - 56 74 05

fÜr nur

19,95 € r. mtl. im 1. Jah 95 €* mtl. Danach 39,

8

LENZENER CHAUSSEE 21 19322 WITTENBERGE

* Angebot gilt für Breitband-Neukunden, die in den letzten 3 Monaten keinen Breitbandanschluss bei der Telekom hatten, bei Buchung von MagentaZuhause M bis zum 31.12.2017. MagentaZuhause M kostet in den ersten 12 Monaten 19,95 €/Monat, danach 39,95 €/Monat. Voraussetzung ist ein geeigneter Router. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 69,95 €. Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause 24 Monate. Ab dem 13. Monat der Mindestvertragslaufzeit kann auf Wunsch innerhalb der Tarifgruppe (bspw. MagentaZuhause) in einen Tarif mit geringerer Bandbreite gewechselt werden. Die Mindestvertragslaufzeit des neuen Tarifs beträgt 24 Monate. MagentaZuhause M ist in einigen Anschlussbereichen verfügbar. Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit. Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

17.07.17 12:38


Winterpause für die Grauen

01. bis 03. Oktober 2017 11.00 Uhr Oktoberfest und Tag der Einheit auf dem Elefantenhof Ein großes Gaudi auf den Elefantenwiesen 31. Oktober 2017 11.00 Uhr Halloween und Halali zum Saisonschluss Ein gruseliger Spaß mit Hexen, Geistern, Monstern und großen grauen Langnasen. Wer verkleidet ist, hat freien Eintritt! 05. November 2017 Wir verabschieden uns von unseren Gästen mit einem weinenden und einem lachendem Auge. Auf dem Elefantenhof in Platschow könnt ihr einen aufregenden Tag

mit Elefanten verbringen. Aber auch Seelöwen, Pferde und viele Tiere mehr warten auf euren Besuch. Außerdem gibt es tolle Vorführungen, spannende Dschungelnächte und lustige Kinderfeste und Flohmärkte. Ein besonderes Angebot ist die Erlebnisstunde. Gemeinsam mit einem Pfleger könnt ihr die grauen Riesen füttern, duschen, sogar reiten ist möglich, wenn man möchte. Die Erlebnisstunden finden draußen auf der Wiese statt, bei schlechtem Wetter im geschützten Zelt. Hierfür können auch Gutscheine erworben werden, in jedem Fall ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Areal leben auch viele andere Tiere, darunter Kamele, Watussi-Rinder, Lamas, Esel und die aus der RTL-Show „Das Supertalent“ bekannten Seelöwen „Itchy“ und „Scratchy“. Mehrmals täglich finden Vorführungen mit den Elefanten und Seelöwen statt, die im Eintrittspreis enthalten sind. Neben verschiedenen Spielgeräten für Kinder, ist natürlich auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Selbstverständlich verfügen wir auch über (rollstuhlgerechte) Toiletten und einen Baby-Wickelraum. Ihren Hund dürfen Sie – angeleint – gerne mitbringen. Der nahe gelegene Parkplatz kann kostenfrei benutzt werden und zur Übernachtung bietet sich unsere Ferienwohnung/Gästehaus an.

20.06. 08.4. – .00 Uhr 18 11.00 – Fr. Ruhetag) d un o. (M – 27.08. 21.06. – 18.00 Uhr 0 von 10.3 Ruhetag) (Mo. 05.11. 29.8. – .00 Uhr 18 11.00 – und Fr. (Mo. g) Ruheta

01.–03. Oktober / 11 Uhr

Oktoberfest und Tag der Deutschen Einheit

Gaudi auf der Elefantenwiese

31. Oktober / 11 Uhr

Halloween und Halali

Saisonabschlussspaß

Frank + Kröplin GbR Frank + Kröplin GbR

Am Dorfplatz 2 · 19372 Platschow Am Dorfplatz 2 · 19372 Platschow Telefon 038785 90059 · Fax 90067 Mobil 0151 19426817 Mobil 0151 19426817

DER ELBLÄNDER

Bis bald!

freizeit

Elefantenhof Platschow läutet Saisonende ein

Weitere Informationen finden Sie unter: Weitere Informationen finden Sie unter:

9


Weinfest & Gallusmarkt veranstaltungen

Herbstliche Traditionen Leider kann aufgrund eines Pilzbefalles in diesem Jahr die Weinlese in Hitzacker (Elbe) am 8. Oktober nicht stattfinden. Das ist sehr schade. Die Weinprinzessin Lisa und die Weinkönigin Tanja hätten Sie gerne anlässlich des Weinlesefestes begrüßt. Als Ausgleich lädt die Stadt Hitzacker (Elbe) zu einem kleinen Festakt im Rahmen des Herbstmarktes „Kunst, Handwerk & Wein“ auf dem Marwedeler Münchhof am 1. Oktober 2017 ein. An diesem Tag wird die Hitzackeraner Bevölkerung aufgerufen, den Wein aus ihren Gärten und von den Hauswänden zu bringen. Daher wird auch der Winzer zugegen sein und aus den Trauben ein „Hitzacker Village“ kreieren. Die Krönung einer neuen Weinkönigin und Weinprinzessin findet aufgrund des Ausfalles des Weinlesefestes in diesem Jahr jedoch nicht statt. Zwanzig Künstler und Kunsthandwerker bieten ihre Werke an Ständen unter Eichen, im Garten und in den Stallungen an, es wird aufgetischt

und Wein, auch der „Zwergencuvée“, eingeschenkt. Am Sonnabend spielt das Celloquartett „Cellobration“, am Sonntag ist der junge Gitarrist und Sänger Cedric Hollmeier aus Bredenbock zu Gast. Der Herbstmarkt „Kunst, Handwerk und Wein“ auf dem Marwedeler Münchhof, Bauernstraße 12, Hitzacker (Elbe), ist am Sonnabend ab 14.00 Uhr und am Sonntag ab 11.00 Uhr geöffnet. Gastgeber sind Marianne und Harald Münchow.

Gallusmarkt mit Kopfwurst und „Flauschen“ Am 6., 7. und 8. Oktober 2017 ist es wieder soweit – es ist Gallusmarkt in Hitzacker (Elbe). Traditionell beginnt der Gallusmarkt am Freitagabend mit dem „Heiligabend“. Zu früheren Zeiten gingen die Ratsherren oder Ratsdamen durch die Gaststätten und kontrollierten mit einem kräftigen Schluck, ob auch alles

für den Gallusmarkt bereit sei. Zuvor wurde kräftig Kopfwurst gegessen, um eine Grundlage zu haben für den anschließenden schweren Gang. Auch die Hitzackeraner nutzten dies am Heiligabend in allen Gaststätten und Restaurants, wo das allseits beliebte Kopfwurstessen angeboten wird. Freunde, Betriebe, Vereine nehmen das nach wie vor wahr und verabreden sich an diesem Abend. In diesem Jahr gibt es am Freitag noch etwas Besonderes. Für alle die, die keine Kopfwurst mögen, gibt es Matjes, der vom Fischhändler in Hitzacker (Elbe) kreiert wird und dieser wird in der alten Sargtischlerei serviert. Da die Plätze begrenzt sind, geht dies nur über eine Voranmeldung. Sonnabend und Sonntag ist dann das große Gallusmarkt-Programm auf der Stadtinsel zu erleben. Mit „Gallus sin Flauschmarkt“ soll ein Floh- und Tauschmarkt am Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr in der Elbstraße stattfinden. Dieser Flauschmarkt muss mit Leben gefüllt werden. Die Standbetreiber und Besucher wollen animiert werden, vornehmlich zu tauschen. Eine spannende Idee passend zum Gallusmarkt.

Träger

DER ELBLÄNDER

G

10

IN A R KT S S HM ALLU C

FL Blick auf Elbe, Hafen und historische Altstadt Großer Saal für bis zu 150 Personen Sehr große Komfort-Doppelzimmer mit Balkon Blick auf Elbe, Hafen und historische Altstadt Gern unterbreiten wir Ihnen Großer Saal für bis zu 150 Personen ein individuelles Angebot für Ihre Feier

Sehr große Komfort-Doppelzimmer mit Balkon Kranplatz 2, Hitzacker (Elbe), Am Weinberg 2 Inh. Peter Schneeberg Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot Tel. 05862 – 98 78 Fax:Feier 05862- 98 78 18 für0,Ihre www.hotel-hafen-hitzacker-elbe.de Kranplatz 2, Hitzacker (Elbe), Am Weinberg 2 Inh. Peter Schneeberg Tel. 05862 – 98 78 0, Fax: 05862- 98 78 18 www.hotel-hafen-hitzacker-elbe.de

Organisation

S AU A AA

DER FLOH- UND TAUSCHMARKT AUF DEM GALLUSMARKT IN HITZACKER (ELBE) ANMELDUNG FÜR EIGENE STÄNDE BIS 05.10.2017: u.fallapp@elbtalaue.de Tel: 05861-808540 Alle Besucher des Marktes sind eingeladen, durch mitgebrachte Dinge am großen Flausch teilzunehmen.

LIEBER CHEN TAUS ALS EN KAUF

08.10.2017 12:00 – 18:00 Uhr Altstadt Hitzacker, zwischen Kranplatz und Markt


Die Königin der Knollen

Dannenberg. „Mama, meine Pommes wachsen auf dem Feld!“ Das wird ab Sonntag, den 3.11.2017 jedes Kind wissen. Dann nämlich veranstaltet die Dannenberger Werbegemeinschaft Ihren 31. Kartoffelsonntag. Von 12.00 – 17.00 Uhr werden an vielen Ständen Kartoffelspezialitäten angeboten und Besucher zu kulinarischen Genüssen eingeladen. Es duftet überall nach selbstgemachten Puffern, Bratkartoffeln, Spalten und Suppen. Auch frisch Geräuchertes wie Fisch- und Wildfleisch wird der Nase und dem Gaumen geboten. Der Dannenberger Kartoffel­ sonntag hat bereits Jahrzehnte tausende Besucher in die Stadt geführt zum Schlendern, Stöbern und Genießen. Inzwischen zählt dieser Tag zu den größten und beliebtesten Ereignissen der Region. Auch die Geschäfte in der

Stadt haben geöffnet und passen Ihre Ladendekoration thematisch an. Es gibt eine große Auswahl landwirtschaftlicher Erzeugnisse wie Obst, Gemüse, Nüsse, Honig, Marmelade, Saft und Kartoffelschnaps. Eine gute Gelegenheit zu probieren, sich zu informieren und ganz frische Ware einzukaufen. Darüber hinaus darf man sich auf Kunsthandwerk, ausgewählte Marktstände und tolle Mitmachaktionen freuen. Vor dem Modehaus Keetz können die kleinen Gäste des Kartoffelfests selber Pommes machen. Nach dem Frittieren darf natürlich jeder kleine Besucher seine eigenen Pommes verspeisen. Gut gestärkt können die Kinder sich von Carlo dem Zauberer am Kuhmarkt bei Hellas Theaterclub verzaubern lassen. Wer lieber etwas Süßes essen mag, wird neben

Crêpes und Waffeln vielerorts selbstgebackenen Kuchen bekommen können. Im Famila Handelsmarkt findet eine Tombola zu Gunsten des Jugendzentrums mit 2500 Preisen statt. Auf dem Marktplatz wird von der Dannenberger Kaufmannschaft ein Erntewagen herbstlich dekoriert sein. Das Gemüse dort ist eine Spende von Pröhls Hofladen, dessen Produkte man in der Regionalen Markthalle finden kann. Traditionell wird Klaus Preetz die vorbeiflanierenden Gäste am Marschtor unterhalten. Er spielt unter anderem das Kartoffellied, was eigens zu diesem Volksfest der Kaufmann Alfred Staron in den 80er Jahren gedichtet hat. Außerdem zieht die kleine Dorfmusik aus Wustrow durch die Straßen und bringt die Gäste in Stimmung. Dannenberg freut sich auf Ihren Besuch.

kulinarisches

Kartoffelsonntag in Dannenberg

Auf zum verkaufsoffenen

Kartoffelsonntag

Alles rmunddie Knolle u

nach Dannenberg andwerkerstände, H g, un lt ha er nt U ik, artoffel, kt … Natürlich mitnMunusd Trinken rund um die Knd rmar Esse Kunstha werke

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Dannenberg

DER ELBLÄNDER

05. November 2017 | 12.00 – 17.00 Uhr

11


Romanikregion (Folge 83)

12

Bismark entstand als Siedlung neben einer Burg am Handelsweg von Stendal nach Kalbe. Es wird 1209 urkundlich »biskopesmarke« genannt. Obwohl im Bistum Halberstadt an der Grenze zum Bistum Verden gelegen, soll es der Diözese Havelberg gehört haben, wie auch die altmärkischen Dörfer Borstel, Drüsedau, Kläden (nahe Bismark), Losse und Wittenmoor. »biskopesmarke« wird verschieden interpretiert. Die einen lesen es als »Bischofsmark«, den Ort im Grenzraum zweier Bistümer. Andere übersetzen »Biesemark« und beziehen sich hiermit auf den Biesefluß, der die Bismarker Hochfläche begrenzt. Mit der in Feldsteinbauweise errichteten Pfarrkirche der Stadt Bismark tritt uns ein im Kern romanisches Bauwerk entgegen, das ungewöhnlich ist und Fragen aufwirft. Die Kirche besteht äußerlich aus Chor, Schiff und Westturm, der etwas schmaler als das Schiff ist. Zugleich scheint die Kirche ein Querhaus zu besitzen, das gegenüber den langen Schiffswänden nur wenig hervortritt. Die romanischen Rundbogenportale in dessen Stirnwänden widerlegen aber

jeden Zweifel. Beide sind in Gestalt und Größe identisch, die Gewände zweifach gestuft und mit Sockelund Kämpfergesimsen versehen. Die beiden Fenster darüber hingegen sind nachträglich vergrößert.

warme Küche von 12.00 – 20.00 Uhr / Mo. Ruhetag

DER ELBLÄNDER

baugeschichtliches

Fiktive Baugeschichte(n)

Hotel – Restaurant – Kaffeegarten

WILDGERICHTE | 1/2 ENTE 9.10.-16.10.2017 … Betriebsferien Familie Kresin Am Elbdeich 6 29472 Damnatz Telefon 0 58 65 / 55 4

E-Mail: kresin-damnatz@t-online.de · www.hotelsteinhagen.de

Wenn das Querhaus Bestandteil einer Basilika sein sollte, weshalb fehlen dann Seitenschiffe und am Chor die Apsis? Stattdessen befinden sich in der Chorostwand drei Bogenfenster, die noch unverändert romanisch anmuten, so wie die im benachbarten Döllnitz. Ein Blick auf die Westwände der Kirche beantwortet die Frage nach Seitenschiffen. Diese sind nach der

Erhöhung ihrer Außenwände – hierzu mußten deren Pultdächer abgenommen werden – unter einem neuen ausladenden Kirchendach verschwunden, so, wie auch das Mittelschiff. Betreten wir das Kircheninnere durch eines der Querhausportale, finden wir diesen Befund bestätigt. Bezogen auf die noch vorhandenen romanischen Kapitelle der Arkadenpfeiler waren die Seitenschiffe ursprünglich nur etwa halb so hoch. Diese Veränderung ergab sich im 14. Jh. beim Umbau der romanischen Basilika in eine gotische Hallenkirche. Erhalten geblieben ist hierbei die Stellung der Arkadenbögen, die das Mittelschiff zu den Seitenschiffen hin öffneten. Und hier stoßen wir auf das eigentliche Kuriosum der einstigen romanischen Basilika Bismarks. Sie besaß von allen jemals im Heiligen Römischen Reich erbauten Basiliken mit eineinhalb Arkaden das kürzeste Langhaus. In Havelberg beispielsweise finden wir zehn Arkadenbögen, in Sandau sieben, in Krevese fünf. Wie ist dieses zu erklären? Denkbar wäre folgendes. Zuallererst gab es nur eine kleinere Saalkirche mit dem heutigen Feldsteinturm, dessen Erdgeschoß und erstes Obergeschoß mit Quertonnen eingewölbt waren. Ins Obergeschoß führte auf der Südseite eine hoch gelegene bogenförmige Einstiegsöffnung. Dahinter befand sich der sichere Rückszugs- und Andachtsraum des weltlichen Eigenherrn der Kirche und dessen Familie. Die Kirche selbst war möglicherweise ein Holzbau. Um das Jahr 1200 fiel die Entscheidung, aus Findlingen eine größere Kirche zu errichten. Der Neubau begann mit dem Chor, der auf der Ostseite mit der bekannten Dreifenstergruppe versehen wird. Noch bevor der Chor fertiggestellt war, muß beschlossen worden sein, den begonnenen Bau als kreuzförmige Basilika weiterzuführen. Dieses brachte die


Fiktive Baugeschichte(n) Schwierigkeit mit sich, auf dem beschränkten Platz zwischen Turm im Westen und Chor im Osten ein Quer- und ein Langhaus unterzubringen. Diese Aufgabe war nur mit dem Vorsatz zu lösen, den Westturm – im Einvernehmen mit dem Eigenherren – abzutragen und das Langhaus über dessen Platz hinauszuziehen. Die Initiative zum Bau einer kreuzförmigen, turmlosen Basilika kann nur von einem der Bischöfe in Halberstadt oder Havelberg ausgegangen sein mit dem Ziel, dem eigenen Einfluß in dieser Gegend mehr Geltung zu verschaffen. Zum Ausgleich für den verlorenen Turm und die umgewidmete Kirche entstand vierhundert Meter weiter südlich eine Feldsteinkirche, von der heute nur noch der Turm existiert

und die mit der Legende von der »Goldenen Laus« zu tun haben soll. Aber das ist eine ganz andere Geschichte. So, wie sich uns die bauliche Situation in der Bismarker Kirche heute darstellt, ist die Ausführung des romanischen Langhauses vor dem alten Turm stehengeblieben, weil dieser nicht abgetragen worden ist. Kirchlicherseits war das Interesse am Projekt erloschen, aus welchen Gründen auch immer. Hundert Jahre später wurde dieser Bauzustand gotisch überformt. Das Ergebnis steht vor uns – für die Ableitung einer Baugeschichte sonst weiter nichts. Verfasser und Bildautor: Hans-Peter Bodenstein. Bild links: Stadtkirche von Bismark

3. Stendaler Handwerkermarkt Traditionelles Handwerk im Zeitalter der Massenware entspricht heutzutage dem Wunsch vieler Menschen nach Individualität und Nachhaltigkeit. Im Klostergarten des Altmärkischen Museums, direkt in der historischen Altstadt, findet am 03.10.2017 in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr der bereits 3. Stendaler Handwerkermarkt statt. Dieser bietet eine Fülle unterschiedlichster Handwerke – für jeden Geschmack und jeden Anspruch. Schauvorführungen werden gezeigt, ein Schmiedelager und ein Nostalgie-Karussell aufgebaut, Kinder können unter Anleitung ihre eigenen Böttcherprodukte herstellen oder die Animationen vergangener Zeiten probieren. Kulinarische Köstlichkeiten laden zum Verweilen ein.

baugeschichtliches

Romanikregion

In unserem Informationshaus veranschaulichen wir Ihnen unsere Arbeit. Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 17 Uhr Führung nur mit Anmeldung: Telefon 05882/10-146 oder per E-Mail: info@bgz.de Lüchower Straße 4, 29475 Gorleben

DER ELBLÄNDER

Zwischenlagerung in Gorleben

13


Lüchower Oktoberprogramm kultur

Es ist viel los im goldenen Oktober Kulturelle Stadtpartie „66 mal Kunst in Lüchow (Wendland)“ Die Shoppingmeile wird zur Galerie – Die Lüchower Innenstadt wird auch 2017 zur künstlerischen Flaniermeile. Vier Wochen lang, vom 29. September bis 27. Oktober, stellen 66 regionale Künstler und Künstlerinnen ihre Werke in 42 Lüchower Geschäften, Kreditinstituten, Verwaltungsgebäuden und Cafés aus. Die Vernissage findet am 29. September um 19.30 Uhr, in der Schalterhalle der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg in Lüchow statt. Hieronymus Proske und Barbara Westphal zeigen Malerei und Skulpturen Es spielt die „Alba Blues Band“. Am 13. Oktober, 18 Uhr, findet im Kreishaus eine Vernissage und am 27. Oktober, 19.30 Uhr, eine Finissage im Rathaus statt. In den

BIO & Regionales für

DER ELBLÄNDER

eine bessere Welt Regionales Kunsthandwerk Vegan-Vegetarisches Bio-Cafe

Die größte Auswahl in der Region! Neu: Jeden Samstag 10% Rabatt auf Obst/Gemüse! Lüchow-Zentrum Lange Straße 7 (Nähe ZOB) Telefon 0 58 41- 97 97 89 Montag-Freitag 7.30 -19 Uhr, Sonnabend -14 Uhr Aktuelle Angebaute auf

14

www.wendlandmarkt.de

Lüchower Geschäften liegen Flyer mit allen Ausstellungsorten und Veranstaltungen aus. Laternensonntag: Bauernmarkt, Kulturelle Stadtpartie und Kunsthandwerkermarkt Der Lüchower „Laternensonntag“, 2017 am 29. Oktober, ist eine feste Institution in der Kreisstadt. Traditionsgemäß werden an diesem Tag die selbst gebastelten Laternen der Schüler der Kindergärten in vielen Schaufenstern präsentiert. Stolz zeigen die kleinen Künstler den vielen Besuchern ihre Werke. Auch in diesem Jahr hat die IHG -Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe – Lüchow neben den Laternen noch ganz viel auf die Beine gestellt, um viele Gäste aus Nah und Fern in die WendlandHauptstadt zu locken. Um 12 Uhr

beginnt der Verkaufsoffene Sonntag in den zahlreichen Geschäften Lüchows. Viele Läden bieten besondere Aktionen an diesem Festtag. Gleichzeitig wird der Bauernmarkt auf der Langen Straße zwischen Schützenstrasse und Sparkasse eröffnet. Auf dem Bauernmarkt präsentieren sich wendländische Erzeuger mit ihren eigenen Produkten. Eine gute Gelegenheit für die Gäste des Laternensonntages, direkt mit den Erzeugern ins Gespräch zu kommen und die regionalen Produkte kennenzulernen. Erstmals wird auch ein Kunsthandwerkermarkt zwischen Marktplatz und dem Wendlandmarkt angeboten. Dort präsentieren zahlreiche Aussteller ihre handgefertigten Waren aus Wolle, Leder, Papier und vieles mehr. Laternenumzug am 11. November: Der traditionelle Laternenumzug findet am Sonnabend, den 11. November statt. Startpunkt ist die Kirche St. Johannis.

Markthof Satemin Landhotel • Café Tel. 05841 – 709230 www.markthof-satemin.de

ck Mit Bli

sdorf

ndling

ins Ru

Markthof satemin

Nordischer Lifestyle

Dänisches Interieur Bornholm Kamelle + Lakritz Schwedische Plaids +Schmuck Feinste Leder-Handtaschen Englische Seifen & Düfte Premium Bio-Tees


Ein Mythos der Popmusik thos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre – nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LEDLichtshow. Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach. Wir wünschen viel Spaß bei einer schillernden, glamourösen Show mit The Tribute Show – ABBA today Salzwedel. Ein Mythos, der vor 40 Jahren begann und bis heute die Menschen in seinen Bann zieht. Eine Band, die immer noch allgegenwärtig ist. Es existiert fast alles, was das ABBA-Fan-Herz begehrt. – Das Live-Erlebnis bringt Ihnen The Tribute Show – ABBA today! - Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. The Tribute Show ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut. The Tribute Show – ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den My-

ON

K ART

LTIG

7für 5 17 .10. 8 – . 9 . 22

HE R

Ticketvorverkauf in der Tourist-Information Salzwedel, unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ticket-Hotline: 03901.422 438 Infos unter: www.kultour-saw.de und www.abbatoday.info Ticketpreise ab 40,90 EUR

DAS GAB‘S NOCH NIE IN DER KRISTALL KUR- & GRADIER-THERME BAD WILSNACK

TAK T I BS

DIE

03. November 2017, Kulturhaus Salzwedel Beginn: 19.30 Uhr; Showlänge: 150 min incl. Pause

EN SIND 3 JA

HR

E

7für 5

Ernten Sie Ihren Ticketvorrat 5 bezahlen –> 7 erhalten = 2 Karten geschenkt. Beim Kauf von je zwei „7 für 5 Paketen“: eine zusätzliche Extra-Karte geschenkt.

Die „7 für 5 Aktion“ bestellen Sie für alle Tarife (außer bereits ermäßigte) bequem per Telefon, Fax oder direkt an unserer Kasse und rund um die Uhr in unserem Online-Shop unter www.kristalltherme-bad-wilsnack.de.

Am Kähling 1 • 19336 Bad Wilsnack •Telefon (03 87 91) 80 88-0 • Fax 80 88 -33 • www.kristalltherme-bad-wilsnack.de

DER ELBLÄNDER

NEU

musik

The Tribute Show – ABBA today

15


An alle Heimwerker! neuigkeiten

Große Eröffnung Schütte-Baumarkt 5. Oktober

Die umfangreichen Bauarbeiten beim Traditionsunternehmen Schütte Baumarkt in LüchowWendland der sich für die Region einsetzt sind fast abgeschossen. Wir haben für Sie unseren Markt umgebaut und erweitert, er ist

DER ELBLÄNDER

nun mit 3700 Quadratmetern fast doppelt so groß. Entdecken Sie unser riesiges Sortiment. Nutzen Sie das ganzheitliche Angebot unseres Marktes um Ihre handwerklichen Projekte bestmöglich umzusetzen.

16

Auf doppelter Verkaufsfläche entzerren wir die Sortimente. Somit hat sich unser Warensortiment enorm erweitert. Wir präsentieren Ihnen eine umfangreiche Produktpalette aus den Bereichen Haushalt, KFZ-Zubehör, Gartentechnik, Sanitär-Objekte, wie auch Installationsmaterial. Bei den Farben haben wir stark aufgerüstet. Ein Highlight ist unser Makita-Profishop mit den anderen angegliederten MaschinenFabrikaten, sowie die neue Laser-Messtechnik. Wie gewohnt bieten wir eine breite Servicepalette an: Nutzen Sie unsere Dienstleistungen wie Lieferservice, Bestellservice, Online-Shop, Finanzierung usw. Neu ist der Schlüsseldienst. Abgerundet wird die große Erweiterung mit qualifizierter Fachberatung im Baumarkt, wie im Baustoffhandel. Erkunden Sie in aller Ruhe unseren Markt und die große Anzahl hochwertiger Produkte, um Haus und Garten zu gestalten, wie Sie es sich wünschen. Wir freuen uns auf unsere Stammkundschaft und hoffen natürlich auch, neu dazukommenden Kunden begrüßen zu dürfen. Am 05.10. ist die offizielle Eröffnung des neuen Marktes. Mit diversen Aktionen, z.B. ein Gewinnspiel und verschiedenen Vorführungen, feiern wir mit Ihnen am 05., 06., und 07. Oktober. Für reichhaltige Verpflegung ist

gesorgt. Je nach Wetterlage ist auch etwas für die Kinder dabei. Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 7.00 – 19.00 Uhr und Samstag 8.00 – 16.00 Uhr. Kleines Bild links: Beispiel für Vielfalt: Verschiedene Waschbeckentypen. Zum Ansehen und „gleich Mitneh­ men“. (Foto: Björn Vogt)

Schütte Baumarkt GmbH & Roggan KG Am Kleinbahnhof 2 29439 Lüchow/Wendland


Fit durch den Herbst Wild

APOTHEKE ROSENAPOTHEKE Apothekerin Kathrin Hennings

Wir beraten Sie gerne!

Hauptstraße 18 · 29471 Gartow Tel. 05846 1224 · Fax 05846 1357 Rosen-Apotheke.Gartow@t-online.de Öffnungszeiten: Mo - Sa von 8.00 - 12.30 Uhr Mo, Di, Do, Fr von 14.30 - 18.00 Uhr

lung, aber der Wechsel zwischen warmen und kaltem Wasser trainiert die Gefäße und stärkt das Immunsystem. Auch ein Besuch in der Sauna ist hilfreich. Dann ist genügend Schlaf wichtig für unsere Gesundheit, denn in der Nacht arbeitet das Immunsystem und bildet natürliche Abwehrzellen. Wer weniger schläft ist anfälliger für Infekte.

Nicht nur für die Küche, sondern auch für die Hausapotheke: Ingwerknollen. (T. Reckmann/Pixelio)

Gesundes Essen, besonders Obst und Gemüse, ist notwendig, um den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Aber auch Entspannung ist ein wichtiger Aspekt, um Stress und Überlastung des Körpers zu vermeiden. Mit einfachen Yogaübungen, Muskelentspannungen, autogenem Training und vielem mehr können wir das körperliche und seelische Gleichgewicht erhalten. In den Tagesablauf sollten regelmäßig Ruhepausen Integriert werden. Gönnen Sie sich die Tasse Tee bei Ihrer Lieblingsmusik! Zeigt sich die Erkältung aber doch durch Niesen, Frösteln oder Kratzen im Hals, dann helfen oft schon heiße Früchte- und Erkältungstees, aber auch eine heiße Hühnerbrühe und Suppen. An dieser Stelle sei eine andere tolle Knolle empfohlen: Ingwer! Als scharfwürziger Aufguss beispielsweise ist er, zu Recht, ein trendiges Hausmittel. Ein Erkältungsbad mit Zusatz wie zum Beispiel Eukalyptus und viel Ruhe und Entspannung sowie das Inhalieren heißer Kräuteraufgüsse von Kamille, Salbei und Thymian. Also bleiben Sie gesund und kommen gut durch den Herbst!

Am 4.10. eröffnet in Gartow ein neues Geschäft „Wild und Rind“mit regionalen und saisonalen Spezialitäten. Der Begriff Wild steht für alle in der Natur wildlebenden Tiere, die dem deutschen Jagdrecht unterliegen. Sie leben stressfrei und ungebunden in der Natur und verfügen noch über alle ursprünglichen Instinkte, ernähren sich naturgemäß und sind einer natürlichen Auslese unterworfen. Diese Lebensbedingungen bewirken, dass Wildfleisch über einen einzigartigen, feinwürzigen und zarten Geschmack verfügt. Es ist purin- und fettarm, hat keine hormonellen Zusätze, ist reich an Mineralstoffen, B2-Vitaminen, sowie Eisen, Zink und Seelen. Es ist ein leicht verdauliches Naturprodukt. Weiterhin biete ich Fleisch von Weiderindern aus eigener Weidehaltung; weitere Produkte aus der Region sind Enten und Gänse auf Vorbestellung, fertige Gerichte aus Wild und Rind in Gläsern (z.B. Wildgulasch) Königsberger Klopse, Wendländische Hochzeitsuppe und vieles mehr. Ich freue mich auf Ihr Kommen am 4.10. in der Hauptstraße 37 in Gartow Ihr Patrick Klaschusch

sonstiges

Der Herbst, der sich mit bunt gefärbtem Laub der Bäume und Sonnenschein zeigt, ist auch eine schöne Jahreszeit. Allerdings bringt er auch Dauernebel und nasskaltes Wetter mit sich, es wird kühler und feuchter und wir sollten uns vor grippalen Infekten schützen. Unser Immunsystem sollten wir stärken, damit uns das graue Nieselwetter nicht die Stimmung vermiest. Oftmals hilft das Eine auch dem Anderen, denn alles, was gute Laune macht, gibt den Abwehrkräften Schwung. Bewegung hält uns im Herbst ebenso fit und munter, auch wenn die Überwindung in der kälteren Jahreszeit nicht so leicht ist. Zugleich können sie an der frischen Luft letztes Sonnenlicht tanken, um Vitamin D zu produzieren. Es gibt aber auch viele andere Möglichkeiten sich fit und gesund zu halten. Das geht zum Beispiel auch mit Wechselduschen, für viele eine keine angenehme Vorstel-

Eine Alternative

DER ELBLÄNDER

Rosenapotheke Gartow

17


Oktober-Highlights kultur

Veranstaltungstipps für das Kulturhaus Wittenberge. Wenn die Tage wieder kürzer werden, herrscht im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus Hochsaison. Wer Lust auf einen stimmungsvollen und unterhaltsamen Herbstabend in Gesellschaft anderer Kulturfreunde hat, wird im Spielplan für die aktuelle Saison sicher fündig. Die Körpersprache des Gesprächspartners richtig einschätzen und die eigene gezielt einsetzen zu können, sind Fähigkeiten, die nicht nur im Geschäftsleben eine zunehmend wichtigere Rolle

DER ELBLÄNDER

spielen. Pantomime und Körpersprache-Experte Elie Levy gibt den Besuchern am 11. Oktober um 20 Uhr eine breite Einführung in die Geheimnisse der Körpersprache. Seine spontanen Improvisationen

18

und die Interaktion mit dem Publikum geben dem Vortrag einen unverwechselbaren Charme. Da die Absurditäten dieser Welt zunehmen, fehlt es dem Kabarett „Herkuleskeule“ auch weiterhin nicht an brisanten Themen: Politikverdruss, Religionsverdruss, Geldverdruss, Bildungsverdruss, Altersverdruss und – last but not least – Partnerverdruss. Dresdens Liebling Rainer Bursche spielt seine letzte Inszenierung mit Katrin Jaehne, bekannt vom Dresdner Boulevardtheater, und Alexander Pluquett von den Berliner „Stachelschweinen“. Am 20. Oktober ab 20 Uhr versetzt das amüsante Trio die Besucher für zwei Stunden ins „Lachkoma“. Am 22. Oktober um 19 Uhr dürfen sich Klassikliebhaber auf ein hochkarätiges Konzert der Sächsischen Bläserphilharmonie freuen. Das Programm steht unter dem Titel „Zigeunerliebe“, entsprechend feurig und schwungvoll geht es auf der Bühne zu. Das 35-köpfige Ensemble unter der Leitung von ­Stefan Diederich spielt populäre ­Werke, u. a. von Brahms, Dvorak, Morricone und Schostakowitsch. Gekonnte Instrumentalsoli von Lars Freytag (Alphorn), Stefan Wagner (Posaune) und Gunter Brauer (Oboe) versprechen einen besonderen Hörgenuss. Armin Mueller-Stahl ist nicht nur

ein international angesehener Schauspieler, bekannter Musiker und erfolgreicher Schriftsteller. Das Multitalent malt und zeichnet darüber hinaus seit mehr als sechs Jahrzehnten. Seine Werke - darunter Gemälde, Mischtechniken, Zeichnungen und Druckgrafiken sind noch bis zum 5. November in der Galerie des Kultur- und Festspielhauses zu sehen. Die außergewöhnliche Exposition kann montags bis freitags 9 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags 15 bis 18 Uhr besichtigt werden. Den Spielplan mit dem gesamten Programm, Karten und weitere Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Touristinformation Wittenberge, Tel. 03877. 929181/-82 (auch auf Rechnung).


Spaziergänge und Herbstlesung

Termine: samstags um 17 Uhr: 03.11., 25.11., 09.12. und 30.12.2017, weitere Termine in 2018 Als Geschenktipp zu Weihnachten bieten sich Gutscheine an, die ebenfalls in der Touristinformation erhältlich sind.

Viel Platz

für die junge Familie Herr Nabakowski, Tel. (0 38 77) 92 23 10 und Frau Linke, Tel. 92 23 25, helfen gerne bei der Wohnungssuche.

Lesung des Luther-Romans „Feuer“

von Waldtraut Lewin gelesen von ihrer Tochter Miriam Margraf, am 12. Oktober um 18.00 Uhr im Stadtmuseum „Alte Burg“ Wittenberge, Putlitzstraße 2

Voranmeldungen unter: Tel.: 03877.40 52 66 Miriam Margraf, Jahrgang 1964, ist Schauspielerin, Sprecherin, Übersetzerin und seit 1983 auch Schriftstellerin. „Feuer“ ist der Versuch, sich der herausragenden und zwiespältigen Figur des großen Reformators und Bibelübersetzers, Martin Luther, anzunähern. Geschildert wird in dem Roman ein Mensch, der im Widerspruch seiner Zeit fast zerrissen wird, sich über Krankheit und psychische Probleme zu welthistorischer Größe aufschwang ohne dabei seine Fehler und Irrtümer, seine Leiden und Fehleinschätzungen außer acht zu lassen.

DER ELBLÄNDER

Ein Spaziergang an der Elbe, das gehört in Wittenberge zum Winter dazu. Sehen ob es auf der Elbe bereits Eisschollen gibt, die verbliebenen Wasservögel beobachten und zum Schluss sich bei Glühwein oder Tee wieder aufzuwärmen. Der Kulturbetrieb Wittenberge bietet zur kalten Jahreszeit mehrere Termine an, bei dem der Winterspaziergang zu einer besonderen Erlebnistour wird. Von der Elbe wandern die Teilnehmer durch die Altstadt und entdecken Sagen- und Märchenhaftes. Kein Geringerer als der russische Väterchen Frost wird am Wittenberger Hafen erwartet. Begleitet wird er von einem reizenden „Schneeflöckchen“ und seinem Gefährten Iwan. Vä-

terchen Frost lädt ein, mit ihm durch die Altstadt zu gehen und diese aus einer völlig neuen Sicht zu entdecken. So werden an diesem Abend Gestalten auftauchen, die Merkwürdiges, Wissenswertes und Lustiges berichten können. Aber nicht nur über alte Handwerksberufe oder ein verpasstes Liebesabenteuer wird zu reden sein. Musikalische Klänge gepaart mit visuellem Erleben werden an einem historisch bedeutsamen Ort die Gäste erfreuen. Und damit auch der Kopf der Winterspaziergänger unter den warmen Mützen aktiv bleibt, gibt es ein kleines Rätsel zu lösen, welches auf eine nicht alltägliche Weise präsentiert wird. Natürlich dürfen zum Schluss in der warmen Stube auch ein zünftiger Glühwein, heißer Tee und etwas Herzhaftes nicht fehlen. Die zweistündige szenische Winterwanderung kann über die Touristinformation Wittenberge gebucht werden.

kultur

Angebote von Museum & Touristinformation

www.wg-elbstrom.de Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 2a · 19322 Wittenberge

19


Zukunftstechnologie vermischtes

Herr Ribbeck Erste E-Tankstelle in Wittenberge zum Apfeltag

DER ELBLÄNDER

Wittenberge. Ab sofort können Elektroautos auf dem Marktplatz „tanken“. Die Stadtwerke Wittenberge richteten mit Unterstützung von Sponsoren – die Volksund Raiffeisenbank Prignitz und die Wittenberger Elektrofirma Erdmann – die erste Elektro-Schnellladestation im Umkreis ein. Am 24. August wurde sie offiziell in Betrieb genommen. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke Wittenberge GmbH, ist davon überzeugt, dass diese rund 50.000 Euro-Investition „eine Zukunftstechnologie voranbringt, die es derzeit noch schwer hat“. Stadtwerkegeschäftsführerin Eveline Geisler unterstreicht das Engagement für dieses Anliegen: „In keinem anderen

20

Bundesland gibt es, bezogen auf die Fläche, weniger Lademöglichkeiten für Elektroautos als in Brandenburg. Das wollen wir ändern.“ Es stehen Gleich- und Wechselstrom zur Auswahl. Die Ladezeiten betragen zwischen zwei Stunden für Wechselstrom und 20 bis 30 Minuten für eine Batterieladung mit Gleichstrom. Zwei Fahrzeuge können gleichzeitig angeschlossen werden. In absehbarer Zeit soll eine Ladestation für E-Bikes das Angebot ergänzen. Bild: „Betanken“ das erste Fahr­ zeug, einen Dienst-PKW der Stadtver­ waltung Wittenberge (v.l.): Bernd Erdmann, Eveline Geisler, VR-BankChef Martin Brödder, Oliver Her­ mann und Uwe Hahner, Lieferant der E-Tankstelle.  Foto: Christiane Schomaker

Wittenberge, Apfelmarkt, 15.00 Uhr. Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine ca. einstün­dige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Das Lindenberger Marion-EttenTheater bleibt der alten Intension Fontanes bei aller Freiheit in der Inszenierung treu: Ein alter Narr, der armen Kindern eine Freude bereiten möchte, setzt sich gegenüber kühlem Geschäftssinn durch. Das Marionettenspiel richtet sich an Familien mit Kindern und an Senioren. Aber auch an Grundschulen, da Fontanes Ballade zum Lehrplanstoff gehört. www.marion-etten-theater.de

Inh. Gudrun Hirsekorn Bahnstraße 33 19322 Wittenberge 0 38 77 | 56 31 07


Alles rund um den Apfel

kann auch der Apfelrester mitgenommen werden, der sich hervorragend als Dünger oder Tierfutter eignet. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0151 .57763936 erforderlich. Wer Tipps zu Obstanbau und Gartenkunde braucht, ist am Stand des Kreisverbandes der Gartenfreunde genau richtig. Eine wahre Augenweide ist eine Sortenausstellung vom Apfelmann. Gerne darf gekostet werden. Die Vielfalt können Obstfreunde auch in ihren eigenen Garten pflanzen, denn Bestellungen verschiedener alter Obstgehölze werden am Biosphären-Stand entgegengenommen. Zudem verwöhnen Marktstände mit Apfel-Leckereien. Obst und Gemüse, Honig sowie Hand-

Fotos: Christiane Schomaker I Stadt Wittenberge:

DER ELBLÄNDER

Wittenberge. Gemeinsam mit der Stadt Wittenberge und dem Wittenberger Interessenring (WIR) lädt das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg am 8. Oktober 2017 (Sonntag) von 13 bis 17 Uhr zum Apfelmarkt und zum Verkaufsoffenen Sonntag nach Wittenberge ein. Vor dem Kultur- und Festspielhaus bietet der Markt von 13 bis 17 Uhr verschiedene Stände mit Informativem, Kreativem und auch Kulinarischem rund um das Thema Apfel. Auch in diesem Jahr laden die Geschäfte der Wittenberger Innenstadt zum Sonntagsbummel ein. Ein Besuch bei den Einzelhändlern lohnt sich, denn in diesem Jahr warten auf die Gewinner der Apfelquiz-Rallye tolle Preise. Die Besucher haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit, unbekannte Apfelsorten aus dem eigenen Garten von erfahrenen Pomologen bestimmen zu lassen. Wichtig ist, vier bis fünf typische Exemplare einer Sorte mitzubringen, möglichst mit Stiel. Außerdem ist mit dem Apfelkönig aus Apenburg wieder eine mobile Mosterei vor Ort. Ab einer Menge von 50 Kilogramm kann jeder seine eigenen Äpfel mitbringen und gegen ein geringes Entgelt (5 Euro pro 5-Liter-Bag) zu leckerem Saft verarbeiten lassen. Bei Bedarf

gemachtes wartet auf die Besucher. Das Oberstufenzentrum (OSZ) Wittenberge, die Lebenshilfe Prignitz und das Mehrgenerationenhaus bieten zudem leckeren Kuchen zum Verkauf. Während des gesamten Marktgeschehens sorgt ein musikalisches Rahmenprogramm mit dem Arion-Chor, der Kindertanzgruppe Bentwisch und dem Singkreis “Queerbeet” für Unterhaltung. Um 15.00 Uhr (Einlass 14.45 Uhr) wird das Lindenberger Marion-Etten-Theater im Kulturhaus für Kinder und Erwachsene das ca. einstündige Stück “Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland” aufführen. Eintritt ist frei. Die Bastelstraße der Naturwacht lädt alle Kinder zum herbstlichen Basteln ein. Eines der Highlights des Marktgeschehens ist erneut der große Apfelkuchen-Backwettbewerb. Eine prominente und erfahrene Jury wird die Kuchen bewerten. Zu gewinnen gibt es neben dem Wanderpokal tolle Sachpreise. Nach der Preisverleihung werden die Kuchen gegen Spende für einen guten Zweck verkauft. Anmeldungen sind bis zum 6.10.2017 möglich (038791.9800). Annahmeschluss für die Kuchen ist 14.00 Uhr am Stand der Biosphäre.

markttreiben

8. Wittenberger Apfelmarkt

21


Ihre Infostellen

L Lenzen Stadtinformation Lenzen Berliner Straße 7, 19309 Lenzen Tel. 038792.7302, lenzen-info@t-online.de, Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-14.30 Uhr

DER ELBLÄNDER

infostellen

in der Elbregion

22

L Biosphaerium Elbtalaue (Bleckede) 21354 Bleckede, Schlossstraße 10, Tel. 05852.951414, Mi-So 10-18 Uhr

Havelberg, an der Dommauer

L Neuhaus Haus des Gastes Amt Neuhaus Am Markt 5, 19273 Neuhaus Tel. 038841.20747 Di-So 11-16 Uhr

 Ärztebereitschaft deutschlandweite Zentralnummer der Ärztebereitschaft . Ärzte-Notdienst-Bereich Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Perleberg, Berge, Karstädt, Dallmin  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Pritzwalk, Putlitz, Meyenburg - ab 19:00  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen - ab 19:00  . . . . . . Rettungsleitstelle Altmark  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notaufnahme AGAPLESION Diakoniekrankenhaus Seehausen . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Kreiskrankenhaus Prignitz  . . . . . . . . . . . . . . . .  Kinderärztebereitschaft für die Bereiche Mecklenburg-Vorpommern  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen, Perleberg 19:00  . Stendal und Umland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Augenarzt Bereitschaftstelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz des Kreiskrankenhauses Prignitz, Perleberg  . . Notfallambulanz Stendal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Polizei und Feuerwehr Feuerwehr und Rettungsdienst  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Polizei  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Behördenruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Regionalleitstelle Nordwest, Potsdam  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Gehörlose und Schwerhörige Notfallnummer (Fax und SMS)  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sozialdienste Betreuungspflichtiger Krankentransport  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe  . . . Kinderschutz-Hotline  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weißer Ring Opfer-Notruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Telefonseelsorge  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kinder- und Jugendtelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Giftnotrufnummer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt  . . . . . . . . . . . . . . . Brandenburg  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Niedersachsen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Pannendienste ACE Auto Club Europa e.V.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub e.V.  . . . . . . . . . . . AvD Automobilclub von Deutschland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zentralruf der Autoversicherer  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sperrung von Kredit- oder EC-Karten Notruf für alle Bankkonto-Karten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sperrung aller Kreditkarten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

116117 0180 5868222524 0180 5582223320 0180 5582223370 0180 5582223330 03931 25850 039386 6-211/-212 01802 226373 03876 30-3434 0180 5868222601 0180 5582223225 03931 660 01802 226373 0180 5582223515 03874 4330 03876 303-0 03931 660 112 110 115 0331 37010 0800 133133 0331 19222 030 32299 500 0800 1414007 0180 3343434 0800 1110222 0800 1110333 0361 19240 030 19240 0551 19240 0180 2343536 0180 2222222 0800 9909909 01802 5026 116116 069 740987

L Preten Storkenkate, Ausstellung Info-Stelle des Biosphärenreservates 19273 Preten/Amt Neuhaus Tel. 038841.20412 www.the-stork-foundation.org Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa/So/Fei 10-14 Uhr L Hitzacker Kur- und Touristinformation Hitzacker Am Markt 7, 29456 Hitzacker/Elbe Tel. 05862.96970, touristinfo@hitzacker.de Mo-Sa 9-18.30 Uhr, So 11-15 Uhr L Gartow Tourist-Information im Rathaus Gartow Springstraße 14, 29471 Gartow Tel. 05846.333 touristinfo@gartow.de Mo-Fr 8.00-12.30 und 14.00-17.00 Uhr Samstag 10.00-12.00 Uhr L Dannenberg Gästeinfo. Samtgemeinde Elbtalaue Altes Rathaus, Am Markt 5 29451 Dannenberg/Elbe Tel. 05861.808545, i.dan@web.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr L Lüchow Tourist-Info, 29439 Lüchow, Amtshof 1 Tel. 05841.126450, info@region-wendland.de, Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-14 Uhr L Grabow Stadtinformation Grabow Am Markt 1, 19300 Grabow Tel. 038756.50342 info@grabow.de L Ludwigslust Ludwigslust-Information Schloßstraße 36, 19288 Ludwigslust Tel. 03874.526251, info@stadtludwigslust.de Mo+Do 10-13 Uhr und 14-16 Uhr Di 10-13 Uhr und 14-18 Uhr Mi+Fr 10-13 Uhr L Dömitz Tourist-Information, Rathausplatz 1, 19303 Dömitz Tel. 038758.22112, tourismus@doemitz.de, Mo 10.30-17.30 Uhr, Di-Fr 9.30-17.30 Uhr Sa 13-16.30 Uhr


L Perleberg Stadtinformation Perleberg Großer Markt 12, 19348 Perleberg Tel. 03876.781522 infobuero@stadt-perleberg.de Mo,Mi,Fr 10-16 Uhr, Di,Do 9-18 Uhr Sa 10-16 Uhr L Pritzwalk Tourismusinformation Pritzwalk und Umgebung e.V. Meyenburger Tor 3a 16928 Pritzwalk Tel. 03395.400656, stadtinfo@pritzwalk.de Di-Fr 10-17 Uhr, So 14-17 Uhr L Bad Wilsnack Stadtinformation Bahnhof 1, 19336 Bad Wilsnack Tel./Fax: 038791.2620 stadtinfo@bad-wilsnack.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr L Plattenburg Touristinformation Gem. Plattenburg Dorfstraße 52 a, 19339 Plattenburg OT Kletzke Tel. 038796.59913, Fax 59933 info@gemeinde-plattenburg.de Di 9-12 u. 13-18 Uhr Do 9-12 u. 13-16 Uhr L Werben/Elbe Touristinformation Marktplatz 1, 39615 Werben/Elbe Tel. 039393.92755, touristinfo-werben@t-online.de Mo-Fr 9-12 Uhr oder nach Anmeldung

L Seehausen Stadtinformation Seehausen Arendseer Str. 6, 39615 Seehausen Tel. 039386.54783 info@stadt-seehausen.de Mo, Di, Mi 9-16 Uhr, Do 9-17 Uhr, Fr 9-12 Uhr L Salzwedel Tourist-Information Salzwedel Neuperverstr. 29, 29410 Salzwedel Tel. 03901.422438, info@salzwedel.de Mo, Di, Do, Fr 10-17 Uhr, Mi 10-15 Uhr Sa 10-14 Uhr L Osterburg Gebäude der Bibliothek Großer Markt 10, 39606 Osterburg Tel. 03937.895309, stadtinfo@osterburg.de Mo u. Di 10-17 Uhr Do 10-18 Uhr, Fr 10-16 am 2. Sa im Monat von 10-12 Uhr L Havelberg Touristinformation Havelberg Uferstraße 1, 39539 Havelberg Tel. 039387.79091, touristinformationhavelberg@t-online.de Okt.-März: Mo-Fr 9-17 Uhr L Sandau Touristinformation Sandau Marktstraße 2, 39524 Sandau Tel. 039383.60915 info@sandau.de

L Stendal Touristinformation, Markt 1, 39576 Stendal Tel. 03931.651190, touristinfo@stendal.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr (März-Okt.) L Rathenow Infoladen des Tourismusvereins Westhavelland e. V. Freier Hof 5 (Kirchberg), 14712 Rathenow Tel./Fax: 03385.514991 tv-westhavelland@rathenow.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Fei 12-16 Uhr L Tangermünde Tangermünder Tourismus Büro Markt 2, 39590 Tangermünde Tel. 039322.22393 buero@tourismus-tangermuende.de Mo-Fr 9-18, Sa/So 10-18 Uhr

infostellen

L Wittenberge Touristinformation Wittenberge Paul-Lincke-Platz 1 19322 Wittenberge Tel. 03877.929181/82, touristinfo@kfh-wbge.de, Öffn.-Zeiten 1.5.-30.09.2017: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-12 Uhr

L Kalbe (Milde) Tourist-Information Schulstraße 11, 39624 Kalbe (Milde) Tel. 039080.97122 touristinfo@stadt-kalbe-milde.de Mo, Mi, Do 9-12 u. 12.30-15.30 Uhr Di 9-12 u. 12.30-18 Uhr, Fr 9-12.30 Uhr L Gardelegen Tourist-Information Rathausplatz 10, 39638 Gardelegen Tel.: 03907.19433, Fax: 7564 gardelegeninfo@freenet, Mo, Mi, Do 10-16 Uhr, Di 10-17 Uhr, Fr 10-13 Uhr Mai-Sept.: Sa 10.00-12.00 Uhr

L Rühstädt NABU-Besucherzentrum Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt Tel. 038791.98024 nabu-besucherzentrum@t-online.de Di-So 9.30-18 Uhr u. nach Voranmeldung

L Tourist-Information der Samtgemeinde Dahlenburg Am Markt 17, 21368 Dahlenburg Tel. 05851.860 Tourist-Info@dahlenburg.de www.dahlenburg.de, www.erlebnis-elbe.de Mo-Fr 8-12 Uhr + Do 14-18 Uhr

L Arneburg Touristinformation Tel. 039321.51817, Mo-So 9-18 Uhr Stadt Arneburg, Breite Str. 15, Tel. 039321 51810, tourismus@arneburg-goldbeck.de

L Arendsee Touristinformation Arendsee Töbelmann Straße 1, 39619 Arendsee Tel. 039384.27164 info@luftkurort-arendsee.de Mo-Fr 9-12.30 u. 13-16 Uhr

Bleckede ganzjährig, Mo bis Sa 5.00 bis 23.00 Uhr, So Fei 9 bis 21 Uhr Hitzacker (01.04.-15.10.) Fähre Elbe, Änderungen vorbeh. tägl. 9.00 bis 18.00 Uhr Tel. 0160 5960668 Lenzen Mo bis Fr 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr Tel. 038792 98814

Lütkenwisch/ Schnackenburg Mo bis Fr 6.00 bis 22.00 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 22.00 Uhr Tel. 038792 98814 Werben/Räbel Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa 7.00 bis 19.30 Uhr So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 0173 2486795 aktuelle Änderungen unter www.arneburg-goldbeck.de

Sandau Mo bis Sa 5.30 bis 21.30 Uhr So, Fei. 7.00 bis 21.30 Uhr Arneburg Mo bis Fr 7.00 bis 18.00 Uhr Sa, So und Fei. 10.00 bis 19.00 Uhr max. Einzellast: 15 t aktuell www.arneburg-goldbeck.de Neu Darchau Mo bis Sa 5.00 bis 21.00 Uhr So/Fei. 9.00 bis 21.00 Uhr

DER ELBLÄNDER

Fähren über die Elbe (siehe Karte Mittelseite), je nach Wasserstand Änderungen möglich.

23


Museen Elbland-Museen

und Sehenswürdigkeiten L Bleckede Biosphaerium Elbtalaue, Schlossstr. 10, 21354 Bleckede, Tel. 05852.951414 Mi-So 10-18 Uhr

L Wustrow Museum Wustrow, Lange Straße 9 Tel. 05843.429 Mi-So + Fei 14-17 Uhr oder auf Anfrage

L Neuhaus Heimatmuseum im Pforthaus Rosengartenweg 4 1. Sonntag im Monat 15-17 Uhr Museum für Zwangsaussiedlungen Elbstraße 29, 19273 Popelau Sa/So 10-17 Uhr Museum landwirtsch. Geräte Elbstraße 3, 19273 Konau, Mobil 0163.4727777, 10-20 Uhr Gedenkstätte Zwangsaussiedlung 19273 Vockfey/Elbe (Am Elbe-Radweg) ständig geöffnet

L Lübeln Rundlingsmuseum (Freiluftmuseum) Lübeln 2, 29482 Küsten OT Lübeln Tel. 05841 962930, Di-So + FT 10-17 Uhr www.rundlingsmuseum.de

L Heimatmuseum Dahlenburg Lüneburger Landstr., 21368 Dahlenburg Tel. 05851.9797332 (AB) oder 05851.860 nach Vereinbarung für Gruppen www.dahlenburg.de L Göhrde Naturum Do+Fr 14-18, Sa,So,Fei 11-18 Uhr König-Georg-Allee 5, 29473 Göhrde Tel. 05855.675 L Lübtheen Museum „Altes Küsterhaus“ Schulstr. 2, 19249 Lübtheen, Tel. 038855.77523 Di+Do 9-12 und 14-17 Uhr So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

DER ELBLÄNDER

L Hitzacker Altes Zollhaus Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Tel. 05862.8838, Di-So 10-17 Uhr Archäologisches Zentrum Hitzacker Elbuferstr. 2-4, Tel. 05862.6794, Mo-So 10-17 Uhr

24

L Dannenberg Waldemarturm, 29451 Dannenberg Tel. 05861.808117 oder 808545 Di-So 10-12 Uhr u. 14-17 Uhr Historisches Feuerwehrmuseum 29451 Dannenberg, OT Neu Tramm Tel. 05861.2242 Mi-Fr 14-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-17 Uhr L Demerthin Renaissance-Schloss Schulstr. 10, 16866 Gumtow OT Demerthin, Tel. 033977.80344 o. 87915 L Lüchow Amtsturm-Museum, 29439 Lüchow Fr+Sa 13-18 Uhr, So+Mo 10-15 Uhr Stones Fan Museum Lüchow Dr. Lindemann-Str. 14, 29439 Lüchow Tel. 05841.5902, Di-So 12-20 Uhr

L Rüterberg Dorfrepublik Rüterberg, Am Brink 3, 19303 Rüterberg, Tel. 038758.20333 nach tel. Vereinbarung L Alt Jabel Dat lütt Museum, Friedensstr. 15, 19303 Alt Jabel, Tel. 039759.20234 oder 20452 So + Fei 15-17 Uhr L Dömitz Museum Festung Dömitz Auf der Festung, 19303 Dömitz Tel. 03 87.58 2 24 01, Mo geschlossen Di-Fr. 10-17 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr www.festung-doemitz.de L Kaliß Regionalmuseum, Karl-Marx-Str. 22, 19294 Kaliß, Tel. 0172.2036226, Mi 14-16 Uhr, Sa 10-12 Uhr L Unbesandten Grenzerfahrungspunkt am Grünen Band Bauernhaus Pauli, Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten, Tel. 038758.20194, tgl. 11-17 Uhr, Führung nach Absprache L Ludwigslust Schloss, Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust, Tel. 03874.57190, Di-So, Fei 10-17 Uhr, ab 15.04. 10-18 Uhr L Grabow Heimatmuseum, Marktstr. 19, 19300 Grabow, Tel. 038756.70054, Di+Fr 9-11 Uhr, Mi+So und Fei 14-16 Uhr, und nach Voranmeldung L Vietze Heimatmuseum, Hauptstr. 7, OT Vietze, 29478 Höhbeck Tel. 05846.14 39, Führungen Sa, So, Fei ab 16 Uhr oder nach Vereinbarung L Salzwedel J.-F.-Danneil-Museum An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel Tel. 03901.423380, Di-Fr 13-16.30 Uhr Sa, So und Fei. 13-17 Uhr L Arneburg Heimatmuseum, Breite Str. 16, Tel.: 039321.51817, täglich 10-18 Uhr

L Wanzer Bockwindmühle am Elberadweg Tel. 039395.81280, Führungen nach Vereinbarung Besichtigung Mo-Fr bis 14 Uhr L Lenzen Besucherzentrum/Burgmuseum Tel. 038792.1221, 038792.5078100 Burgstraße 3; Mo-So 10-18 Uhr L Lanz Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätte Am Ring 21, 19309 Lanz Tel. 038780.72 10 oder 73 85 0162.8855971 oder 0175.6689063 Mo-Fr 9.30-16 Uhr, Sa/So auf Anmeldung L Schnackenburg Grenzland-Museum, Am Markt 4, 29493 Schnackenburg, Tel. 05840.210 April: Mo geschlossen, Di-So 10-16 Uhr L Ziemendorf Treppenhaus der Menschenrechte in renovierter Grenztruppenkaserne Dorfstraße 49g, 39619 Ziemendorf Tel. 039384.97295 Führungen nach Absprache, Besichtigung von 8-20 Uhr L Arendsee Heimatmuseum Arendsee, Am See 3, 39619 Arendsee, Di-Fr 10-17 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr L Neuhausen Burg- und Schlossanlage Neuhofer Str. 20, 19348 Neuhausen Tel. 038785.90162, Terminabstimmung L Wittenberge Stadtmuseum Alte Burg Putlitzstraße 2, 19322 Wittenberge Tel. 03877.405266; Mo,Fr,Sa geschlossen Di 14-16 Uhr, Mi 10-12+14-16 Uhr Do 10-12+14-18 Uhr, So 11-17 Uhr u. n. V. stadtmuseum@kfh-wbge.de SINGER-Werke Uhrenturm: Di-So 10-16 Uhr Hist. Lokschuppen Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge Sa 10-17 Uhr (letzter Einl. 16.00 Uhr) o. n. Vereinb. L Beuster (b. Seehausen) Blaulicht-Museum Sammlung historischer Dienstfahrzeuge Am Burggraben 1, 39615 Beuster Tel. 039397.97444, Öffnungszeiten: Mai-Okt tgl. 10.00 - 16.00 Uhr ges. FT (außer Himmelfahrt) geschlossen L Seehausen Turmuhrenmuseum Seehausen Mühlenstraße 48, 39615 Seehausen Tel. 039386.51006 Sa 10-12 Uhr u. 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr


L Rühstädt Bauernmuseum, Dorfstraße 16, 19322 Rühstädt, Tel. 038791.2091 Di-So 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung L Wolfshagen Schlossmuseum Putlitzer Str. 16, 19348 Wolfshagen Tel. 038789.61063, Mi-So 11-17 Uhr L Pritzwalk Stadt- und Brauereimuseum Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395.302802, Di-Fr 10-17 Uhr jeden Sonntag 14-17 Uhr L Lindenberg Prignitzer Kleinbahnmuseum, Hauptstr. 7, 16928 Lindenberg, Tel. 033982.60114, täglich 10-16 Uhr L Clenze „Das blaue Haus“ Clenze Kapellenstr. 7, 29459 Clenze Tel. 05844.554, Öffnung für Gruppen nach Vereinbarung L Meyenburg Modemuseum Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.508961, Di-So 11–17 Uhr Schlossmuseum Meyenburg Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.50845, Di-So 10-16 Uhr L Streckenthin (b. Pritzwalk) Museumsdruckerei, NLD Förderverein Streckenthin e.V., Streckenthiner Dorfstr. 17, 16928 Pritzwalk OT Streckenthin Tel. 033989.40600 L Schönhausen (b. Tangermünde) Bismarck-Museum Schönhausen Bismarckstraße 2, 39524 Schönhausen Tel. 039323.38874, Di-So 10-18 Uhr L Kalbe Milde Burg- u. Heimatmuseum Altes Wachhaus Tel. 039080.97122, März-Okt: Mi, Fr, Sa 16-17 Uhr Nov-Feb: Mi, Fr, Sa 15.30-16.30 Uhr

L Werben Heimatstube, Im Elbtor, 39615 Werben Tel. 039393.92755, nach Vereinbarung L Havelberg Prignitz Museum, Am Dom, 39539 Havelberg, Tel. 039387.21422, Di-So 10-12 Uhr und 13-18 Uhr L Jerichow Kloster Jerichow Am Kloster 1, 39319 Jerichow info@stiftung-kloster-jerichow.de Mo-So 9-18 Uhr L Buch Elbezentrum & Elbelandmuseum Buch, Kirchstraße 1, 39517 Buch, Tel. 039362.81673 o. 90009 rezeption@elbetourist.de L Schildfeld Das kleine DDR-Museum An der Schildmühle 8, 19260 Schildfeld Tel. 038843.21540

L Tangermünde Salzkirche Zollensteig 1, 39590 Tangermünde Tel. 039322.45494, Di-So 13-17 Uhr Stadtgeschichtliches Museum Am Markt, 39590 Tangermünde Tel. 039322.42153, Di-So 13-17 Uhr Zeitzeug am Eulenturm Lange Straße 34, 39590 Tangermünde Tel. 039392.81902 und 0173.2411525 Mo-So 10-12 und 14.30-19.30 Uhr Burgmuseum, Schlossfreiheit 5, 39590 Tangermünde Tel. 039322.92844, Di-So 13-17 Uhr L Rathenow Optik-Industrie-Museum-Rathenow: Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow Tel. 03385.5190-30 oder -33 info@optik-ausstellung-rathenow.de Di bis So 11-17 Uhr oder nach Absprache L Blüthen Prignitzer Dorfmuseum, Lindenstr. 22, Museum „Alte Landpfarrstelle“, (dto) Tel.: 038797.90845

Elbland-Museen

L Bad Wilsnack Wunderblutkirche Große Straße 55, 19336 Bad Wilsnack Tel. 038791.2721 und 038791.6200

L Stendal Altmärkisches Museum Schadewachten 48, 39576 Stendal Di-Fr 10-12 Uhr u. 13-16 Uhr, So 13-18 Uhr Winckelmann-Museum Winckelmannstr. 36/37, 39576 Stendal, Tel. 03931.215226, Di-So 10-18 Uhr Landes-Feuerwehr-Museum Arneburger Str. 146a, Tel. 03931.212575, Dez.-März geschlossen Führungen nach Vereinbarung

L Gardelegen Historische Löwenapotheke, „Hopfen und Bier“ und Wechselnde Ausstellungen im Rathausplatz 10 39638 Hansestadt Gardelegen Tel. 03907.6519 Fax 7564 museum@gardelegen.de Mo,Mi,Do 10-16, Di 10-17 Fr. 10-13 Uhr Mai – Sept. Sa 10-12 Uhr

 Perleberg • Nec‘s Club · www.necs-club.net...........................03876 300955 Eichhölzer Weg 1-3 · Minimal-House-Techno, Black, Charts Eintritt: 5-10 €  Perleberg • AGGREGAT · www.prignitzkombinat.de Industriestraße · Minimal, House, Techno, Bunker, Goa  Wittenberge • Sous Sol · www.soussol.de .............................0172 6479412 Bahnstraße 122 · Charts, RnB, Rock, HipHop, live Bands Eintritt: 5-8 €  Schilde • Kulturscheune · www.kulturscheune-schilde.de.......038793 40725 Dorfstraße 12 · Charts, House, Black, Schlager Eintritt: 5-10 €  Spornitz • Eventarena · www.eventarena.info ........................0152 08692173 Bahnstraße 10 · Charts, Electro, Black, Bunker, Minimal Eintritt: 4-9 €  Stendal • Miami-Live Club · www.miami-live.de.....................0172 6479412 Hoher Weg 7 · Club-Music, House, Minimal Eintritt: 5-10 €  Osterburg • Flash Disco · www.flash-disco.com ....................0172 3211023 Düsedauer Str 22-20 · Goa, Minimal, Techno, Goa, Psytrance  Gardelegen • Alte Feuerwache · www.altefeuerwache.de....03907 710180 Aschberg 18 · alles, hauptsächlich Charts/Club Eintritt: 3-7 €  Stendal • Altstadt Bierstube.....................................................03931 410414 Mittelstr. 6 · Jeden Freitag Tanz  Stendal • Joker · www.joker-stendal.de.....................................03931 418497 Kornmarkt 5-7 · Charts, Dance, Club-Music  Dannenberg • P6 Disco · www.p6-nights.de ...........................05861 979980 Zur Pyramide 6 · Black, Trance, Rock, Party-Klassiker  Beetzendorf • Pasaa · www.pasaa.de . ....................................039000 51330 Beverhol 6a · Black, House, Electro, live Band, Pop, Trash  Salzwedel • Speicher Reload · www.speicher-saw.de...........03901 302622 Brietzer Weg 6 · Black, Club, House  Salzwedel • Club Löwenherz · www.im-herzen-des-löwen.de...03901 3089398 Burgstraße 71 · Black, House, Electro, Pop

DER ELBLÄNDER

L Osterburg Kreismuseum Breite Straße 46, 39606 Osterburg, Tel. 03937.83730, Di-Fr 9-16 Uhr, So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung L Perleberg Stadt- und Regionalmuseum Mönchort 7-11, 19348 Perleberg Tel. 03876.781422 bzw. 781421 Di-Fr 10-16 Uhr, So 11-16 Uhr Oldtimer Museum Wilsnacker Straße, 19348 Perleberg Tel. 0 3876.613001 o. 0162.7356251 So 14-17 Uhr DDR-Geschichtsmuseum, Feldstr. 98a Do-Fr 10-13 Uhr, Sa+So+Fei. 13-16 Uhr

25


kurz berichtet

Kurz Zwischen den Welten – Märchenabend zu Samhain

im Kaffeegarten Schwedenschanze, 29478 Höhbeck, am Sonnabend, den 28. Oktober 2017 – 17.00 Uhr Die langen dunklen Abende beginnen, die uns den Schutz und die Wärme der Häuser suchen lassen. Es ist die Zeit um Samhain, dem Neujahrsfest der Kelten. Es wird als Übergangsritual zwischen den Welten gefeiert. Während dieser Tage können wir Schwellen überschreiten und Botschaften aus der Anderswelt empfangen.

DER ELBLÄNDER

Petra Kallen und Maria Kassuhn erzählen Märchen und Geschichten von Tod und neuem Leben. Eintritt Märchenabend: 8 Euro In der Pause können Sie sich mit köstlichen Speisen verwöhnen lassen. Info: Helga Griese 05846-365

26

knapp

Der Klassiker aus dem Dschungel Sonntag, 15. Oktober 2017 Rathenow Kulturzentrum Märkischer Platz 03 14712 Rathenow Beginn: 15.00 Uhr Einlass: 14.30 Uhr Kartenvorverkauf: Kulturzentrum Rathenow Tel.: 03385.519051 www.kulturzentrum-rathenow.de

In einer fantastisch frischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von den Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde. Als der Tiger Shir Khan zurück in den Dschungel kommt, wird Mogli zur Gefahr für das ganze Wolfsrudel und soll deshalb in das Dorf der Menschen, zurück zu seinesgleichen, gebracht werden. So beginnt eine spannende Reise durch den Dschungel, und Mogli begegnet all den liebenswürdigen, gefährlichen, hinterlistigen, skurrilen Bewohnern des Dschungels. Erlebt ein fantastisches Musical für die ganze Familie und begleitet das Musical-Ensemble in einem abenteuerlich humorvollen Mix aus Musik, Tanz, Gesang und Schauspiel – verfeinert mit fantasievollen Schattenspielen und Handpuppen.

Historische Waldwanderung in Perleberg,

Die Heilkraft der Bäume, essbare Wildfrüchte und die letzten Kräuter: Bei einer historischen Waldwanderung erfahren die Besucher, wie die Erlebnispunkte: Ulanenreitbahn, Totenfeld, Rosebachtal, Kanonenberg, Herrensteig und Försterstein zu ihren Namen kamen. Bei dieser Wanderung wird auch das Wissen um die Heilkraft der Waldbäume und Wildfrüchte vermittelt. Eicheln, Esskastanien, Weißdorn, Holunder und Hagebut-

ten sind jetzt reif und können nach der richtigen Rezeptur schmackhaft verarbeitet werden. Lassen Sie sich überraschen von spannenden Geschichten und tollen Rezepten rund um die Bäume mit ihren gesunden Früchten. Treffpunkt: Sonntag 22. Oktober 14.00 Uhr 19348 Perleberg Hotel Kleine Residenz am Tierpark Dauer: 2-3 Stunden Teilnehmergebühr : 5 pro Person/ Kinder ab 10 Jahre 2.50 Informationen unter: 03876.306698 Leitung: Naturführerin und Kräuterexpertin: Brigitte Hemmerling Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stadt Perleberg hat schon im Mittelalter viel Geschichte geschrieben. Auch das Waldgebiet in der Nähe des Tierparks bis zum ehemaligem Forsthaus Bollbrück zählt dazu.


Trebeler Bauernstuben – Jazznight „ Fisch zu viert ‚“ Krimi-Theater, am Sonntag, 29. Okt. 2017 um 15.00 Uhr, im „Hotel Stadt Magdeburg“ in Perleberg. Eintritt für den spannenden Nachmittag, incl. Kaffee und Kuchen, 15,00 EUR, Reservierung: 03876.78090 Diese Krimikomödie zählt zu den erfolgreichsten Stücken des deutschsprachigen Boulevards. Inhalt: Im Sommer zieht Diener Rudolf mit drei gutbetuchten, mittelalterlichen Schwestern in das Ferienhaus. Dreißig Jahre hat Rudolf den Damen treu gedient, und hatte auch mit jeder von ihnen ein Verhältnis. Untereinander wußten sie davon nichts. Die Damen hatten Rudolf jeweils testamentarisch mit einer Abfindung bedacht. Rudolf will aber jetzt das Geld. Aber die Damen rücken kein Geld raus. Jetzt hilft nur noch Arsen, ein vergifteter Hecht, Lorbeer und dann das besondere Festessen, Fisch zu viert. Krimitheater: witzig, frech, verblüffend, spannend. Das Vierpersonenstück, gespielt von der“ Komödie am Perle-Berg“ von vier sehr begabten Laiendarstellern. Ulrich Teschner

7. New Orleans Bluesnight in den Trebeler Bauernstuben Am 14. Oktober ab 21 Uhr findet im Nachtcafé der Trebeler Bauernstuben die bereits 7. New Orleans Bluesnight statt. Auch diesmal bringt Thomas „Piano“ Schulze aus Berlin wieder bekannte Gastmusiker aus der Blues & Boogie Woogie Szene mit in die Bauernstuben. Der Gitarrist Dino Dornis spielt in Bands von Swing, Bebop bis modern Jazz in zahlreichen Musicals und Theaterproduktionen. Der aus Österreich kommende Saxophonist Thomas Zweiger ist Multi-Instrumentalist und im traditionellen Jazz und Blues zu Hause. Und am Schlagzeug kommt wieder Dirk Höseler zum Einsatz. Ihn hört man auch des Öfteren als Gastmusiker beim „Swing Dance Orchestra“. Thomas „Piano“ Schulze ist mit seinem ganz persönlichen Stil seit über 30 Jahren auf den Bühnen der Clubs und Kneipen zu hören. Ein „Urgestein“ dieser Musikszene. In den Bauernstuben spielt die Band eine Mixtur aus Blues von News Orleans bis Chicago, Boogie Woogie und Ragtime und folgt damit musikalisch den Weg, den der Blues von Süd nach Nord in den USA gegangen ist.

Ab 19 Uhr gibt es Leckeres vom Buffet. Reservierung empfohlen. Kontakt: Trebeler Bauernstuben, Am Markt 5, 29494 Trebel, Tel: 05848-213

Minnegesang in Perleberg

Mittelalterliches Liedgut für den Perleberger Judenhof: Der „Soundtrack“ zur geplanten Dauerausstellung im Judenhof wird in Perleberg produziert. Dass Perleberg die Kreativität junger Musiker inspiriert, hat sie eben wieder mit den Lotto-Lehmann-Veranstaltungen bewiesen. Nun nehmen sich international renommierte Musiker, Spezialisten für historische Aufführungspraxis, eine Woche Zeit, um die mittelhochdeutschen Liedtexte des fahrenden Sängers Süßkindt von Trimberg in Perleberg zu proben und in der St. Jacobi Kirche aufzunehmen. Ein musikalischer Höhepunkt des Jahres, den man nicht versäumen sollte. Die Karten für das Konzert am 21. Oktober um 20.00 Uhr kosten im Vorverkauf 10,00 EUR, an der Abendkasse 14,00 EUR. Zu bestellen sind sie über die Telefonnummer: 03876.616315 bei Herrn Schneider (seinen Anrufbeantworter besprechen).

kurz berichtet

knapp

DER ELBLÄNDER

Kurz

27


Hip Hop sehen und hören!

Die Jugendseiten

CLUB HANSEAT, Salzwedel. Samstag, 28. Oktober | 21 Uhr | Einlass 20 Uhr | Eintritt: 12.- / erm. 10.PECCO BILLO Pecco Billo sind sieben Jungs und they’ve got Hip Hop Band. Sie glauben an Boom und Clack und haben einiges was andere nicht haben, einen eigenen Sound zum Beispiel: Live, ver-

28

spulend und spielend vorbei an den Pop/Rock/ Hip/Hop-Standards. Wer sie noch nicht kennt, Pecco Billo sind sieben Jungs und they’ve got Hip Hop Band. Sie glauben an Boom und Clack und haben einiges was andere nicht haben, einen eigenen Sound zum Beispiel: Live, verspulend und spielend vorbei an den Pop/Rock/Hip/Hop-Standards. Jaja, Hiphop gibt’s schon eine ganze Zeit, deutschen Rap auch, aber die Musik bleibt niemals stehen, im besten Fall zumindest … Wolf Kerschek (Komponist/Arrangeur u. a. NDR Big Band, Nils Landgren, Till Brönner)

Schauspiel und Lesung erleben: Im Rahmen der Literaturtage Osterburg gibt es folgende interessante Beiträge speziell für Schüler: Mittwoch, 25.10. 09.35 Uhr Ort: Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg, Werbener Straße 1 „OUT – Gefangen im Netz“ Klassenzimmerstück mit dem Theater der Altmark, für Schüler ab 14 Jahren 11.25 Uhr „OUT – Gefangen im Netz“ Klassenzimmerstück mit dem Theater der Altmark, für Schüler ab 14 Jahren Ort: Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg, Werbener Straße 1

„Der Fährmann“ Multimediale Lesung mit Wolf Stein für Schüler der 10. bis 12. Klassen Ort: Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg, Werbener Straße 1

Wolf Stein © Maria Brinkop


Bild oben: Georg Büchners Lust­ spiel „Leonce und Lena“ ist im Ju­ gend-Abo enthalten. (Foto: Kerstin Jana Kater)

Theaterworkshop für Jugendliche

Die Jugendseiten

Abonnement ab dieser Spielzeit auch für Jugendliche Das Theater der Altmark (TdA) bietet in der Spielzeit 2017/18 ein Abonnement speziell für Jugendliche ab 14 Jahren an. Vier Vorstellungen sind in diesem enthalten: „Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone“, „Leonce und Lena“, „Die Leiden des jungen Werther“ und „Ein Känguru wie Du“. Ein Vorstellungstausch ist auch möglich, solange der entsprechende Tauschtermin nicht ausverkauft ist. Das Jugendabo kostet 20 Euro und bietet jungen Menschen damit die Möglichkeit, zu einem sehr günstigen Preis in die Welt des Theaters einzutauchen und sich spannende Stücke am TdA anzusehen. Natürlich kann das Abo auch verschenkt werden und damit anderen eine Freude machen. Das Jugendabo ist unter 03931.635777, besucherservice@ tda-stendal.de oder an der Theaterkasse erhältlich.

Theater machen! Nach einem erfolgreichen Theaterworkshop für Kinder, den wir gemeinsam mit Nadja Wieser-Lotz durchführen konnten, freuen wir uns nun eine weitere Werkstatt anzubieten: Am Samstag, 11.11., und Sonntag, 12.11. (jeweils 10-16 Uhr) wird es einen Theaterworkshop für Jugendliche geben. Eingeladen sind Interessierte von 12-18 Jahren. Der Workshop wird angeboten von Robert Grzywotz, dem Leiter der Theaterpädagogik am Theater der Altmark in Stendal. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem AWO-JFZ Kroko in Kalbe (Westpromenade 6), wo der Workshop auch stattfinden wird. Dank der Robert Bosch-Stiftung, die den Workshop im Rahmen des „Neulandgewinner“-Programms fördert, ist die Teilnahme kostenlos. Interessierte melden sich sehr gern unter kontakt@kuenstlerstadt-kalbe.de oder 039080.2959.

DER ELBLÄNDER

Theater gucken.

29


Groß Krams

Redefin

Groß Krams

Ramm Loosen

das Elbland

1 Moorscheune Boberow 2 OrchIDEEN-Tage

2

3 ABBA Tribute-Show

191

4 Lutherwoche Döm. (9.-15. Okt) 4

5 Kartoffelfeste 191

216

6 Apfeltag Wittenberge

5 Prisser

191

7 Kürbis- und Töpfermarkt

e Je

Stoetze

l

tze

Mühle  Schloss

195

Klein Heide

8 Martinimarkt Klötze Elberadweg 

Groß Heide

Aussichtspunkt

Hünengrab  Sakralbau 

248

POI Burg

Rundlingsdörfer Prignitz

Marleben Klautze

Liepe

493 493

Rundlingsdörfer Wendland

Thurau Köhlen Steine Schreyahn Luckau

71

Lom

248

Lichtenberg

et

ze l

Dangenstorf

Lübbow

Schletau Schmarsau

Trabhun

Großwitzeetze

Sc

Hohenkrug

Seebenau 71

Klein Chüden

Brietz

3

Kaulitz

Volzendorf

Hoyersburg

Cheine Chüttlitz

Veredelung und Vermarktung

Puttball Schweskau Lemgow

Rebenstorf Je

Bergen an der Dumme

Mechau Jeebel

Ritze

Riebau

Groß Gerstedt

Ritzleben Kricheldorf Sienau

Schernika Klein Vissum Gartz Kassuhn S K

Pretzier

Buchwitz Königstedt

Brewitz

Dambeck 248

Rademin Mahlsdorf Benkendorf 71

Bülitz 14 · 29487 Luckau Telefon 05844-976265 www.hofbuesch.de

Fleetmark

Liesten Depekolk

Büssen Lüge

ze et Je

Saalfeld

Sallenthin Jeggeleben

Zierau

Jeetz

Winterfeld Mehmke

Badel

Thüritz

Hohengrieben

Güssefeld

Wüllmersen

Nachhaltigkeit und Regionalität

Beetzendorf

Apenburg Cheinitz

Kalbe/Milde

Kakerbeck

Neuendorf Lockstedt

Jeetze

DER ELBLÄNDER

Zethlingen

Brüchau

248

Ölmanufaktur

Dreyer

Binde

190

Chüden

Wir liefern vielseitige Bioland-Kartoffelsorten und saisonales Gemüse. Auf Wunsch auch geschält und zur Weiterverarbeitung vorbereitet.

30

Polz

Löcknitz

Quickborn

244

8

Inh. Karola Marquardt

Speiseöle aus eigener Herstellung frisch, naturbelassen, ungefiltert

Klötze

71

Brome

Schenkenhorst

248

244

Berge

Elbstraße 7 29493 Schnackenburg Telefon 05840 / 98 93 67 Fax 05840 / 98 93 68

188

244

188 … tierisch gute ideen für ihre werbung gibt es bei uns     fon 03395/30500 · mail@media-at-vice.de


14 198

Schwerin 36 km

Schwerin 49 km

Plau am See 17 km

5

Marnitz

Stepenitz

Drenkow

24

191

Grabow

Mönchs

19

Balow 24 5

103

14

Postlin

Karstädt

19

1 189 5

24

189 103 189

107

Quitzow

195

das elbland

Berge

Groß Warnow

Eldena

24

Lanz

5 5 103

107

n Ala

493

d

189

6

5

Bömenzien Drösede

103

107

5

Scharpenhufe

mitz

d

n Ala

Harpe

Jeggel Vielbaum Lindenberg

chrampe

Arendsee

Leppin

Tannenkrug

190

189

Höwisch Kläden

Neulingen

Priemern

Kraatz

Gehrhof Thielbeer

Kerkuhn

Bretsch

Rathsleben

Behrend

Dewitz

Heiligenfelde

SanneKerkuhn

ze

Gagel

Zühlen

Lückstädt Krevese

Kleinau Boock

Rossau

Kerkau

Schliecksdorf Zedau

Lohne Gladigau

Biese

Storbeck

Orpensdorf Schmersau Brunau

102

Polkem Kossebau

Plathe

107

Biese

au

Losse

Flessau

189

Hagenau Gülper See

Ballenstedt

Kleßener See

107

Kahrstedt

102

Möllenbeck Schornstedt

Schmoor

e

Hohenwulsch

Witzker See

Grassau Hohennauener See

Bismark 189

102 188

107 Wolzensee

188

188

188 188

188

Kloster Neuendorf

7

102

189

Brandenburg (Havel) 15 km 71

31

Pritzerber See

107 102


was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Dauer-Veranstaltungen Galerie Alter Laden, bis Ausstellung: Malereien von Helga Hinz 16868 Wusterhausen 12.10. Rathaus, bis Ausstellung: „Innere Einkehr und äußere 19348 Perleberg 13.10. Erschöpfung in Santiago de Compostela“ Turmgalerie d.Festung, bis Ausstellung: Gemälde von Tom Dragnus 19303 Dömitz 15.10. bis 19348 Perleberg 26. Kinderfilmfest des Landes Brandenburg 20.10. Schloss Bleckede, bis Nordische Gastvogeltage 21354 Bleckede 22.10. Bibliothek, bis Bücherflohmarkt 29410 Salzwedel 24.10. 29439 Lüchow bis Kulturelle Stadtpartie Landkreis (Wendland) 27.10. Lüchow-Dannenberg Blaues Haus Museum, bis Ausstellung: „Der Kaiser im Schützengraben“ 29459 Clenze 28.10. Museum Wustrow, 29462 Wustrow Museum Wustrow, 29462 Wustrow Kulturtenne Damnatz, 29472 Damnatz Galerie Schlossfreiheit, 39590 Tangermünde Salzkirche, 39590 Tangermünde Waldemarturm, 29451 Dannenberg Kulturzentrum, 14712 Rathenow Haus des Gastes, 19273 Neuhaus Museum Alte Burg, 19322 Wittenberge Rathaus, 19348 Perleberg Bibliothek 29410 Salzwedel Galerie Rolandswurt 19322 Cumlosen Rathaus, 19322 Wittenberge Uhrenturm, 19322 Wittenberge Naturum, 29473 Göhrde Hafen, 19303 Dömitz VITALHOTEL A mbiente 19336 Bad Wilsnack KulturHof, 19309 Lenzen VITALHOTEL Ambiente 19336 Bad Wilsnack

DER ELBLÄNDER

Sonderausstellung „Stadt - Land - Flucht - Vom Weggehen und Ankommen im Wendland“ Ausstellung zur „Eisenbahnzeit im Wendland“ Ausstellung Ursula Tillmetz: Arbeiten in Acr}yl und Öl Ausstellung: Malerei und Zeichnungen von Britta Lehmann Ausstellung: Magie und Aberglaube des Mittelalters Ausstellung: „La Fontaine‘s Hunde“ Ausstellung: „Frauen und andere Schönheiten“ von Doris Schacht Ausstellung zum Fotowettbewerb 2016 „So schön ist unser Amt Neuhaus“ Ausstellung: „Mit der TRANSSIB von Moskau bis Peking: skandinavische Taufsteine - Ausstellung anlässlich Kulturthema Reformation Mythos Wald - Ausstellung der Krüdener Malgruppe Ausstellung: „Bilder der Prignitz“ Rathausführungen mit Turmaufstieg Tel. 03877 929181 Uhrenturmführung mit Karl Singer Tel. 03877 405266 Wasseransichten im Naturum mit Dr. Bäuerle; Tel. 05855 9792423 Elbrundfahrten jeden Dienstag: Bierabend jeden Donnerstag: Gymnastik, Fitness - Tanz - Entspannungsprogramm jeden Donnerstag: Weinabend im Fairway 19

jeden Freitag: Der kleine Gartower Wochenmarkt Kaminstube Gorleben, jeden Freitag: Buffet „Rund 29475 Gorleben um die Bratkartoffel“ Freilichtmuseum, jeden 1. Sonntag im Monat: „Alter Markt“ 10:00 29456 Hitzacker Wochenmarkt mit dem besonderen Flair Altes Zollhaus, jeden Dienstag: „Schriftschreiben“ 10:30 29456 Hitzacker Lesen und Schreiben alter Schriften St. Georg Kirche, 10:30 jeden Sonntag: Kindergottesdienst 29471 Gartow jeden Donnerstag: Stadtführung 29451 Dannenberg 11:00 in Dannenberg Wendland-Therme, 11:00 jeden Donnerstag: Aquagymnastik 29471 Gartow Tourismus-Büro, jeden Freitag, Samstag und Sonntag: 11:00 39590 Tangermünde öffentliche Stadtführungen mit Burgrundgang Lindenhof, jeden Sonntag: Fahrradtour im BR „Nieder­ 11:00 29478 Pevestorf sächsische Elbtalaue“ Tel. 0151 20582412 Gart. Seeterrassen, jeden Donnerstag und Samstag: 12:00 29471 Gartow Schlemmer-Kutschfahrten Mehrgenerationenha., 12:30 jeden Montag: Malgruppe „Kaleidoskop“ 19348 Perleberg Alle Termine ohne Gewähr 29471 Gartow

32

bis 29.10. bis 29.10. bis 29.10. bis 31.10. bis 05.11. bis 05.11. bis 19.11. bis 19.11. bis 23.11. bis 25.11. bis 28.11. bis 31.12.

MehrGenerationenHa., 29451 Dannenberg Café Friedenseck, 39624 Kalbe Tourist-Info, 29410 Salzwedel Friedenskirche, 29482 Küsten Marktplatz, 39576 Stendal Friedenskirche, 29482 Küsten Gemeindehaus, 29493 Schnackenburg Dorfscheune, 29478 Vietze 29471 Gartow Nemitzer Heidehaus, 29494 Trebel eXchange, 29410 Salzwedel 19348 Perleberg Nemitzer Heide, 29494 Trebel Café 7, OT Drenkow, 19376 Suckow Kartoffelhof Kunitz, 29439 Lüchow EKidZ Pritzwalk, 16928 Pritzwalk Gasthaus Nienau, 21380 Artlenburg Marleben, 29494 Trebel Zebef e.V. 19288 Ludwigslust Jugendzentrum, 29439 Lüchow Zebef e.V. 19288 Ludwigslust St. Stephanskirche, 39590 Tangermünde Bibliothek, 29410 Salzwedel Jugendzentrum, 29439 Lüchow Wendland-Therme, 29471 Gartow Biling. GS Altmark, 39576 Stendal Haus des Gastes, 39619 Arendsee Gemeinschaftshaus, 29493 Schnackenburg Kapern, 29493 Schnackenburg Rundling 1, 29479 Jameln Fairway 19, 19336 Bad Wilsnack Grappenkop, 29479 Jameln Tagungsh. Königshorst, 29462 Wustrow Buchladen Hielscher, 29451 Dannenberg KulturHof, 19309 Breetz Gemeindehaus, 29493 Schnackenburg Fairway 19, 19336 Bad Wilsnack Gart. Seeterrassen, 29471 Gartow Corona-Club, 39576 Stendal

13:30 jeden Montag: Kniffelrunde 14:00 jeden Freitag: Schaubacken 14:00 jeden Samstag: Führung durch die Altstadt 14:00 jeden Samstag: Kirchenführung 14:00 jeden Samstag: Führung durch die Hansestadt 14:00 jeden Samstag: Besucherführungen 14:30

jeden Mittwoch: Kaffeestube – Klönen, Spielen, Handarbeiten

14:30 jeden 2. Mittwoch im Monat: Frauenkreis jeden 2. Donnerstag: kirchlicher Seniorennachmittag jeden Mittwoch: Planwagenfahrt durch die 15:00 Nemitzer Heide 14:30

15:00 jeden Mittwoch: Frauen- und Kindertreff 15:00 jeden Donnerstag: Jugend-Foto-Kurs 15:00 jeden Samstag: zu Gast beim Heideschäfer 15:00 jeden Sonntag: offener Handarbeitszirkel 15:00 jeden 1. Donnerstag: Kaffee-Klatsch jeden letzten Freitag im Monat: „Waffel-Quatsch-Nachmittag“ jeden 1. Samstag: 15:00 Landfrauenverein - Klönschnack 15:00

15:30 jeden Mittwoch: Ausritt in die Nemitzer Heide jeden Mittwoch: Computerkurs „Senioren-Onliner“ jeden Samstag: abwechselnde Sportturniere 16:00 (Billard-, Kicker- und Tischtennis) jeden Donnerstag: Freizeit am Computer 16:30 „Mehrgenerationen-Online-Treff“ 16:00

16:30 jeden Samstag: 30 Minuten Orgelmusik 16:30

jeden ersten Montag im Monat: „E-Books und Onleihe – Wie geht das?“

17:00 jeden 1. Freitag im Monat: Disco 18:30 jeden Donnerstag: Aquagymnastik 18:45

jeden Dienstag: Gospeltreff der Musikfabrik Frank Wedel

19:00 jeden Montag: Gästebegrüßungsabend jeden Dienstag: Wendland Dancers moderner amerikanischer Square Dance jeden Dienstag: moderner amerikanischer 19:00 Square Dance im Gemeindehaus jeden Mittwoch: Improvisationsworkshop 19:00 „Kopf aus! Bauch an!“ mit Martin Papke 19:00

19:00 jeden Freitag: Tanzabend jeden 3. Montag im Monat: Plattschnackertreffen jeden 1. Donnerstag im Monat: Stammtisch 19:00 IgiT – Initiative gegen industr. Tierhaltung 19:00

19:00 jeden 1. Freitag: Bücherrunde über Hunde 19:30 jeden Donnerstag: Tanz Kurs – Balady 20:00 jeden Montag: Posaunenchor Schnackenburg Jeden Mittwoch & Samstag: Cocktail Happy Hour (von Okt – Mrz nur mittwochs) jeden Samstag: Mondschein-Kutschfahrt 20:00 Tel. 05846 980011 jeden Freitag und Samstag: Clubabend 22:00 mit verschiedenen Musikrichtungen 20:00


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Hotel Union 29410 Salzwedel Elefantenhof, 19372 Plattschow Landgasthaus Bauer, 19309 Lanz

Familiensportfest Spanferkel für die ganze Familie, Fassbier, Kaffee, Torte, Kuchen Elbe-Rundfahrt am Tag der deutschen Einheit mit der „Lüneburger Heide“

21380 Artlenburg 39619 Arendsee

10:00 Erntedank-Brunch 19336 Bad Wilsnack 11.00 Oktoberfest bei den Elefanten 11:00 Schlachtefest 13:00

Musikforum Katharinenkirche 17:00 Festkonzert zum Tag der deutschen Einheit , 39576 Stendal Stadthalle, 17:00 Der Schäferstadl 19288 Ludwigslust Kulturverein Platenlaase, Dokumentationsfilm „Whitney - Can 20:15 29479 Jameln I be me“: Whitney Houston Raum 2 Neu Tramm, Konzert: Ruinas (Crust/Punk/Metal) 21:00 29451 Dannenberg Juggling Jugulars (Punk/HC aus Finnland) Montag, 2. Oktober 2017 39619 Arendsee

Dorffest in Sanne Kerkuhn

19303 Dömitz

Dorfclub Woosmer: Fackelumzug

Kulturfabrik 38486 Klötze Elefantenhof, 19372 Plattschow Dömitzer Schleuse, 19303 Dömitz

„Einigkeit und Rock und Freiheit“ Rockkonzert in den Tag der deutschen Einheit

19357 Laaslich

Saisonfinale

Kranicheinfall am Gülper See mit Sternentour

ADAC Lemgow Trainings- und Einstellfahrt (Autocross) Freilichtmuseum Lebendige Geschichte - Bockwindmühle, 13:00 29413 Flecken Diesdorf Vortrag von Alfred Henke Haus des Gastes, 14:00 Radtour „Vom Leben hinterm Grenzzaun“ 19273 Neuhaus Freibad, 14:00 Schaumabschlussparty zum Saisonabschluss 21368 Dahlenburg Elbufer „Heidberg“, 14:30 Unter Seeadlern – geführte Kanutour Vietze , 29478 Höhbeck Alte Ölmühle, 15:00 Schiffstouren auf der Elbe 19322 Wittenberge Herrenhaus Forsthof Plattdütsch tau´n Hoegen un Besinnen Susanne 15:00 19288 Glaisin Bliemel (Banzkow) stellt ihr neuestes Buch vor Kulturhaus, Orchester Holger Mück und seine 16:00 39624 Kalbe Egerländer Musikanten Wallfahrtskirche zu Buckow, 16:00 Die Tischreden der Katharina Luther 14715 Nennhausen 29485 Schletau

3. Stendaler Handwerkermarkt

11:00 Oktoberfest bei den Elefanten Abpaddeln/Lampionfahrt des Dömitzer Kanu Vereins Tag der Einheit - Eider Laaslicher 18:00 Jagdverein lädt ein 18:00

ehem.Jugendclub, 19357 Laaslich Altstadt, 39576 Stendal Freilichtmuseum 29413 Flecken Diesdorf Fähranleger Darchau 19273 Amt Neuhaus Elefantenhof, 19372 Plattschow ArtHotel Kiebitzberg 39539 Havelberg Rosengarten 16866 Kyritz

9:00 Fischmarkt KMG Elbtalklinik Kräuterbummelei mit Thomas Pluschke Heilpraktiker Bad-Wilsnack Pilzwanderung mit Ausstellung im Zelt am 10:00 Dorfplatz - Laaslicher Kulturverein e.V. 9:00

10:00 Ausfahrt mit der Stendaler Pferdebahn 10:00

22. Altmärkisches Musikfest - Großes Altmärkisches Erntefest, Herbstmarkt

10:30 Brückenfest 11:00 Oktoberfest bei den Elefanten 11:00 Festags-Brunch 14:00 Rosengartenfest

16866 Gumtow

14:30 Drachenfest in Kolrep

St. Stephanskirche 39590 Tangermünde

16:00

19309 Lenzen

19:30 Oktoberfeuer mit Laternenumzug in Wootz

Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit mit dem Kammerchor Porta Westfalica

Mittwoch, 4. Oktober 2017 Langobardenwerkstatt Ferienwerkstatt für Kinder - Ausgraben, 10:00 39624 Zethlingen Bogenschießen, Fladenbacken ... Kulturhaus, 16:00 „Das Schäferstadl“ 29410 Salzwedel „Goldener Anker“, 19:00 Arneburger Maler Alfred Pichottki stellt aus 39596 Arneburg Donnerstag, 5. Oktober 2017 Innenstadt, Nysmarkt 29410 Salzwedel Fahrt nach Hamburg mit der 21380 Artlenburg „Lüneburger Heide“ Freilichtmuseum, 10:00 Kinder im Museum - Drachenbau 29413 Flecken Diesdorf Kluhs Haus 10:00 Quasselcafé in der Kluhs 29410 Salzwedel Möbel Wolfrath Verkaufsoffener Sonntag 12:00 29439 Grabow/ Lüchow Möbel Wolfrath/ WÖM Freilichtmuseum, Schmuck wie in der Bronzezeit 12:00 29456 Hitzacker Ferienkurs für die ganze Familie Hotel Teichaue, 15:30 De Plattdüütsche Klönsnack 21365 Adendorf

Dienstag, 3. Oktober 2017

Kulturhaus, 16:00 Der Schäferstadl 16928 Pritzwalk Bibliothek, Gedichte aus fünf Jahrzehnten 19:30 29410 Salzwedel von und mit Uwe Friesel Kulturverein Platenlaase, 19:30 Film: „Before the flood – Vor der Flut“ 29479 Jameln ArtHotel Kiebitzberg, Harald Martenstein, 20:00 39539 Havelberg Lesung neues Buch „Nettsein“ Kultur- und Festspielhaus, „Mein Herr Käthe“ oder 20:00 19322 Wittenberge „Luthers bessere Hälfte!“ Freitag, 6. Oktober 2017 Innenstadt, (bis Nysmarkt 29410 Salzwedel 8.10.) (bis 29456 Hitzacker Gallusmarkt 8.10.) Festplatz (bis 2. Oldtimertreffen und Oktoberfest Friesack 14662 Friesack 8.10.)

39619 Arendsee

Dorffest in Sanne Kerkuhn

29471 Gartow

19309 Ferbitz/Lenzen

Schlachtefest Gaststätte Bauer

16928 Groß Pankow

18:00 Oktoberfeuer auf dem Sportgelände

16928 Groß Pankow

Oktoberfeuer am 18:00 Dorfgemeinschaftshaus Vettin

14715 Havelaue

18:00 Oktoberfeuer auf dem Sportplatz Spaatz

14715 Havelaue OT Strodehne

18:30 Sternenabend für Kinder bei Marion Werner

19336 Bad Wilsnack

19:00

MoorScheune 19357 Boberow

19:00 Jam Session

39638 Gardelegen

19:00 Laternen- und Fackelzug

19322 Cumlosen

19:00 Oktoberfeuer zum Tag der Deutschen Einheit

KMG Elbtalklinik „Route 66-Contry Time“, deutschsprachiges Konzert mit Peer Reppert

Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de

was, wann, wo?

14715 Havelaue

Altm.Museum 39576 Stendal Optikpark, 14712 Rathenow Sportplatz , 14712 Rathenow „Alte Schule“, 19273 Bleckede

DER ELBLÄNDER

Sonntag, 1. Oktober 2017 Burg, 10. Naturschutztage an der Elbe 19309 Lenzen Windmühlen- und landwirtschaftliches 21380 Artlenburg Oldtimerfest Pferdesportzentrum Krumker Pferdetage Krumke,39606 Osterburg Reitanlage Buch, Oktoberfest 39590 Tangermünde

12:00 Einsteigerkurs „Fischräucherei“

Ruheforst, 15:00 Führung Ruheforst 29471 Gartow Alle Termine ohne Gewähr

33


was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Ev. Kirche, 19:00 Doktors Jukebox – Wunschlieder-Singen 29472 Damnatz Kulturhaus 19:30 KABARETT: Uwe Steimle - Heimatstunde 29410 Salzwedel Verdo 20:00 Graf von Bothmer: Luther-Stummfilmkonzert 29456 Hitzacker Samstag, 7. Oktober 2017 19348 Perleberg, Oktoberfest Hotel Stadt Magdburg Saal Der flotte Dreier - Dorffest an 2 Tagen 38486 Klötze Fischerei Schröder, Erlebnisfischen auf dem Gülper See 14715 Havelaue Gasthaus „Alter Hafen“, Erntedankfest 14712 Rathenow 29439 Lüchow

Laternenumzug

21379 Rullstorf

Reitturnier von Jugendlichen für Jugendliche

19322 Wittenberge OT Lindenberg Ev. Freik. Gemeinde, 29439 Lüchow Alter Kuhstall 29410 Salzwedel

10:00 Vortrag Schuld und Scham

19288 Ludwigslust

10:00 Apfelmarkt in der Sandorn-Apfelscheune

39606 Osterburg OT Storbeck Historischer Lokschuppen, 19322 Wittenberge Bootshaus Königsdeich, 19322 Cumlosen Großer Markt, 19348 Perleberg Us Heimathus, 21365 Adendorf Wendland-Therme, 29471 Gartow 14715 Seeblick

Fahrt mit der Pollo-Museumseisenbahn

10:00 Himmel und Erde, Apfel und Kartoffel

10:00 Scheunenflohmarkt in Storbeck 10:00

Dampflok-Saisonausklang im Historischen Lokschuppen

10:00 Absegeln des Seesport-Clubs 10:00 Kartoffelmarkt 13:00 Kartoffelfest 13:00 Rutschmeisterschaft 14:00 Herbstmarkt in Hohennauen

Bockwindmühle Prietzen, 14:00 Bird Watch Day 2017 14715 Havelaue Erntedankfest in Spaatz anlässlich 14715 Havelaue 14:00 500 Jahre Reformation 14712 Rathenow

15:00 Konzert in der Kirche Göttlin

„Alter Hafen“, 14712 Rathenow,

19:00 Abendveranstaltung zum Erntedankfest

19348 Perleberg

19:00 Oktoberfest Hotel Stadt Magdeburg

14712 Rathenow

19:00

Kulturtenne Damnatz e.V., 19:00 29472 Damnatz Katholische Kirche, 19:00 19348 Perleberg

DER ELBLÄNDER

19288 Ludwigslust

34

19:00

Multiversionsvortrag Die Alpen - Mission Murmeltier Also, wat nu? Kurt Tucholsky: Feuilletons, Gedichte und Chansons „Voices for hospices“ - Konzert der Gruppe „Patchwork“ aus Berlin Schlosskonzert „Klavierabend mit Artem Yasinsky“ Fort mit Dir nach Paris Brieflesung mit Alexander Netschajew

Kunsthaus, 19:30 29410 Salzwedel Rumpelscheune, 20:00 Live: „Kapusta“ - Klezmer und Balkanpop 19348 Muggerkuhl Hanseat Salzwedel, 21:00 Konzert - FLIEHENDE STÜRME 29410 Salzwedel Sonntag, 8. Oktober 2017 Festplatz 2. Oldtimertreffen und Oktoberfest Friesack 14662 Friesack Tiergarten, Herbst- und Kürbisfest im Tiergarten 39576 Stendal Hist. Lokschuppen, Dampflok-Saisonausklang im 10:00 19322 Wittenberge Historischen Lokschuppen Evangelische Kirche, 90 Jahre Ev. Posaunenchor Perleberg 10:30 19348 Perleberg Festlicher Bläsergottesdienst 29456 Hitzacker

11:00 Weinfest mit Weinlese

29471 Gartow

11:00 Flohmarkt am See

Gut Zichtau 39638 Gardelegen 29439 Grabow/ Lüchow Paul-Lincke-Platz, 19322 Wittenberge Dorfgemeinschaftshaus 19273 Amt Neuhaus Biohof Niederhoff, 19273 Amt Neuhaus Freilichtmuseum 29413 Flecken Diesdorf

22. Altmärkisches Musikfest - Große Künstler, Zauberhafte Klänge Verkaufsoffener Sonntag bei 12:00 Möbel Wolfrath/WÖM

29410 Salzwedel

13:00 Verkaufsoffener Sonntag

Bahnstraße, 19322 Wittenberge

13:00 „Abradeln“ Familienradwandern

16949 Putlitz

13:00 „Adlerschießen“ in Porep

11:00

13:00 Apfelmarkt und verkaufsoffener Sonntag 13:00 „Elbe-Drachenfest“ in Bitter 13:00

Herbstspaziergang zu den Auerochsen und Wildpferden mit dem Züchter Jürgen Niederhoff

13:00 Lebendige Geschichte - Strohseilbinden

Schloss-Museum, 15:00 Konzert: Die Klezmeyers 19348 Wolfshagen Heiliggrabkapelle, »Von Bach bis Broadway« - Konzert 17:00 16909 Heiligengrabe mit dem Posaunenquartett OPUS 4 Kulturzentrum, Das wird schon wieder! 17:00 14712 Rathenow Hildegard von Bingen Montag, 9. Oktober 2017 KMG Elbtalklinik „Die Brandenburgische 19336 Bad-Wilsnack 19:00 Elbtalaue Vortrag Naturwacht Rühstedt Bibliothek, Spaziergänge durch die Gärten der Welt 19:00 16945 Meyenburg Lesung mit Renate Hoffmann 19303 Dömitz, 19:30 „Luther und die Musik“ Dömitzer Winterkirche Museum Wustrow, 20:00 Impro-Theater mit Martin Papke 29462 Wustrow Dienstag, 10. Oktober 2017 Freilichtmuseum, Ferienkurs für die ganze 13:00 29456 Hitzacker Familie - Feuer & Flamme Kulturzentrum, 10:00 ANTIGONE - Schultheaterstück 14712 Rathenow Bibliothek 15:00 Märchen und Geschichten unterm Dach 29410 Salzwedel Kristall-Therme, 19:00 Französischer Saunaabend 19336 Bad Wilsnack Kirche, 19:30 „Lutherkino“ 19294 Neu Kaliß Gledeberg, 29465 20:00 Konzert - James P Honey Schnega Mittwoch, 11. Oktober 2017 DDR-Geschichtsmuseum, 63. Themenabend des DDR-Geschichtsmuseums 19:00 19348 Perleberg im Dokumentationszentrum Perleberg KMG Elbtalklinik „Bad-Wilsnack-Vom Wallfahrtsort 19336 Bad-Wilsnack 19:00 zum Moorheilbad Vortrag von Bärbel Mann Stadtbibliothek, 19:30 „Mensch Rüdiger“ - Buchlesung 14712 Rathenow Pfarrhaus, 19:30 „Futtern wie bei Luthern“ 19303 Dömitz Kultur- und Festspielhaus, 20:00 Elie Levy - Geheimnisse der Körpersprache 19322 Wittenberge

Donnerstag, 12. Oktober 2017 Freilichtmuseum 10:00 Kinder im Museum – Rübenlaternen 29413 Flecken Diesdorf KMG Elbtalklinik „Alles in Bewegung“Welt Rheuma 19336 Bad Wilsnack 13:00 Tag 2017 und Reha Tag in der KMG Elbtalklinik Tivoli, 15:00 Seniorentanz 14712 Rathenow Rathaus, Doemser Plattsnackers un Frünn 15:00 19303 Dömitz e.V., Von Avkaten un Spitzbauven Stadtmuseum „Alte Burg“, Lesung des Luther-Romans „Feuer“ von 18:00 193222 Wittenberge Waldtraut Lewin mit Miriam Margraf Schloss Grube, 19:00 Miss Marple „Der Wachsblumenstrauß 19336 Bad Wilsnack Theater der Altmark 22. Altmärkisches Musikfest - Im Glanz der 19:30 39576 Stendal Trübsal - Das Honigkuchenpferd-Embargo Freitag, 13. Oktober 2017 Motto-Wochenmarkt „Alles 19322 Wittenberge 8:00 rund um die Kartoffel“ Internationale 13. ADAC Hanse Historic 23566 Lübeck 8:30 - Stadt Grand Prix in Perleberg Alle Termine ohne Gewähr


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

17:00 Spinnabend

19336 Schloss Grube

19:00 Gentle Folk Blues (Akeli)

19357 Karstädt

20:00 18. Karstädter Oktoberfest 2017

19303 Dömitz

Mittelalterabend im martins & 19:30 rund um den Slüterplatz

Theater Bleckede, 21354 Bleckede

20:00

Evangelisches Forum 19:30 „Irische Begebenheiten“ 29471 Gartow Verdo Amelia Brigtmann - The female Voice 20:00 29456 Hitzacker of Gregorian Hypertension-Music Samstag, 14. Oktober 2017 19300 Kremmin

Caravan Messe

19322 Wittenberge

Flohmarkt

Gut Zichtau 39638 Gardelegen

Regionalmarkt

19322 Breese

Alpakaseminar

Gartenmarkt, 19288 Ludwigslust Landratsamt , 19288 Ludwigslust Schloßhof, 19309 Lenzen, OT Eldenburg OrchIDEENgartenKarge, 21369 Dahlenburg Rundlingsmuseum, 29482 Küsten OT Lübeln Schnuckenhof-Esser, 19272 Amt Neuhaus Wendland-Therme, 29471 Gartow 16949 Putlitz

39539 Havelberg

Café „martins“, 20:00 Konzert - „Trio Red Sun“ 19303 Dömitz Gasthaus Wiese Gedelitz, 20:00 Konzert - „Johannes Bigge Trio“ 29494 Trebel Trebeler Bauernstuben 21:00 7. New Orleans Bluesnacht 29494 Trebel Kulturhaus, 21:00 Ü 30 Party mit BB Radio 16928 Pritzwalk Sonntag, 15. Oktober 2017 19300 Kremmin

9:00 Apfeltag

19336 Bad-Wilsnack

9:00 KreisKulturKonferenz Ludwigslust-Parchim 10:00 Ernteumzug und Reitjagd für groß und klein 10:00 OrchIDEEN-Tage 10:00

„Gott, Mutter!“ Komödie für 4 Frauen von Undine Andersonn - Premiere Art Hotel Altberliner Evergreens 20:00 Salonorchester Eberswalde

Altes Handwerk: LehmputzRestaurierungsarbeiten an der Baakstav

11:00 Schnuckenmarkt in Zeetze Kids-Hour in der Wendland-Therme - Spiel13:00 und Badespaß mit Überraschungen Bürgermeisterpokal- und 13:00 Bürgerkönigsschießen in Porep

Bahnhof, 14712 Rathenow

14:00 Otto Lilienthal – Fliegen wie ein Vogel

21379 Scharnebeck

14:00 Repair-Café

Mühlenhof 13. Prignitzer Tourismusforum 14:00 16868 Wusterhausen/Dosse „Gäste nachhaltig gewinnen“ Elbufer „Heidberg“, 14:30 Unter Seeadlern – geführte Kanutour Vietze , 29478 Höhbeck Kultur- und Festspielhaus, 16:00 Lauras Stern - Das Musical 19322 Wittenberge Bockwindmühle Prietzen, 16:30 Gänseeinfall am Gülper See 14715 Havelaue Kirche 17:00 Ranger Tour - Kraniche im Abendlicht 19309 Rambow am See Kirche Buckow, 17:00 Konzert in der Kirche Buckow 14715 Großwudicke Kulturtenne Damnatz e.V., Holger Mantey Klavierkonzert 19:00 29472 Damnatz von Mozart bis Gershwin Groß Schmölen, 19:00 Herbstfeuer 19303 Dömitz Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de

OrchIDEENgartenKarge, 21369 Dahlenburg Festung Dömitz, 19303 Dömitz Freilichtmuseum 29413 Flecken Diesdorf Seehäuser Str. 42 39619 Arendsee Theater an der Ilmenau, 29525 Uelzen

Caravan Messe 9:00

KMG Elbtalklinik „Herbstliches Fest und Feiertage Vortrag Thomas Pluschke Heilpraktiker

10:00 OrchIDEEN-Tage 13:00 Deichwanderung mit dem Ranger 13:00

was, wann, wo?

Dorfgemeinschaftshaus, 19:00 Bayerischer Abend mit Blasmusik 29493 Schnackenburg Kulturzentrum, 19:30 Chapeau 14712 Rathenow

17:00 Ranger Tour - Kraniche im Abendlicht

Gartenlandschaft Altmark – Geschmack und Vielfalt alter Obstsorten

14:00 Stammtisch OFC Arendseer Raute 14:00 Lauras Stern – Das Musical KMG Bad-Wilsnack Kaffeekonzert mit Mister Blue Cafeteria Elbtalklinik

19336 Bad-Wilsnack

14:30

Kulturzentrum, 14712 Rathenow

15:00 „Das Dschungelbuch“ - FamilienMusical

14712 Rathenow

15:00

Benefiz-Orgelkonzert in der St. Marien Andreas Kirche

Höhbeck-Museum 15:00 Saisonende mit Überraschungsevent 29478 Höhbeck Festung Dömitz, (Zeughaus) Eröffnung der Sonderausstellung „UNESCO15:30 19303 Dömitz Biosphärenreservate – Modellregionen von Weltrang“ Stadtkirche, 16:00 Konzert/Gottesdienst „Die Schöpfung“ 19288 Ludwigslust Salzkirche, CAPRICCIO - die besten Ostrock16:00 39590 Tangermünde Klassiker im Konzert Kirche in 19309 17:00 Ranger Tour - Kraniche im Abendlicht Rambow am See Montag, 16. Oktober 2017 Bibliothek, Literaturtage (Bis zum 29. Oktober!) 39606 Osterburg Lesungen, Theater, Buchvorstellungen. Dienstag, 17. Oktober 2017 Evangelische Kirche, 90-jähriges Jubiläum Posaunenchor 19348 Perleberg - Bläsergottesdienst KMG Elbtalklinik „Satire-Abend“Literatur und Musik 19336 Bad-Wilsnack 19:00 Jürgen Schmidt Text, Eberhard Schomacker -Gitarre Alle Termine ohne Gewähr

OrchIDEENtage in Dahlenburg 14. + 15. Oktober Samstag 10 -18 Uhr Sonntag 10 -16 Uhr

Viele OrchIDEEN zum Angebotspreis! Besuchen Sie auch unser

Cafe & Restaurant

Orchideengarten Karge · 21368 Dahlenburg · Bahnhofstr. 24 · Tel. 05851-266 www.orchideengarten.de · kontakt@orchideengarten.de

Mo.-Fr. 9 -18:00 Uhr · Sa. 9 -16:00 Uhr · So. 10 -13:00 Uhr ggfs. länger zur Besichtigung

DER ELBLÄNDER

Kirche, 19309 Rambow am See Kolonistenhof, 16845 Großderschau

35


was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Natureum am Schloss Vortrag „Peer man sülfst - erste Fahrradwege 19:30 19288 Ludwigslust in Mecklenburg“ von Dr. Wolf Karge Mittwoch, 18. Oktober 2017 Kristall-Therme, 10:00 Wellnesstag Hildegard von Bingen 19336 Bad Wilsnack Filzschauwerkstatt, 14:00 Wollzupftag 19309 Lenzen KMG Elbtalklinik. Die Kräuterfee vom Dossegrund 19336 Bad-Wilsnack 16:30 Info-Runde und Verkaufsstand Barbara Sommerfeld Eltern-Kind-Zentrum, Warum Kinder Lügen - Vortrag von 19:00 16928 Pritzwalk Tanja Rausch, Elternschule CJD Donnerstag, 19. Oktober 2017 39576 Stendal

19.00 3. Stendaler Lichttage (bis 21. Oktober)

Freilichtmuseum 19:00 Vortrag „Die Rückkehr der Wölfe“ 29413 Flecken Diesdorf Bibliothek, Daheim in der Fremde 19:00 29410 Salzwedel Uwe Friesel im Gespräch mit Adel Karasholi Lüchower Amtshaus Jean Jaques de Chapeaurouge: Der Calvinismus und 19.30 29439 Lüchow seine Auswirkung auf das Naturrecht und die Aufklärung NaturparkZentrum, 20:00 Öffentliche Beobachtung am Sternenhimmel 14715 Milower Land Freitag, 20. Oktober 2017 MoorScheune Boberow, Einflug der Kraniche im Rambower Moor 19357 Karstädt mit Vortrag von Dieter Damschen Freilichtmuseum Frauen im Museum – Herbst17:00 29413 Flecken Diesdorf und Winterkräuter Schloß-Café, „Herbstfeuer“ Musikalisch-kulinarische 18:00 19288 Ludwigslust Überraschungen mit „Musica Mia“ Landcafe Tiergarten, Plattdüütscher Avend - Jubiläumsveranstaltung 19:00 21407 Deutsch Evern 20 Johr Plattsnackers Düütsch Äwern Brauhaus Alte Ölmühle, 19:00 Irischer Abend mit „Several Gents“ 19322 Wittenberge Gut Zichtau 19:00 Irish Night mit „Nobody Knows“ 39638 Gardelegen Kulturzentrum, 19:30 Joe Carpenter - „42 Jahre und ein Traum“ 14712 Rathenow Atelier FRANEK, Bleckede – Literatur in unserer 19:30 21354 Bleckede Stadt: Lesung mit Ulrich Woelk Kultur- und Festspielhaus, 20:00 Kabarett „Die Herkuleskeule“ 19322 Wittenberge Samstag, 21. Oktober 2017 Hafen, Töpfermarkt 39590 Tangermünde 39590 Tangermünde Waldschul-Zentrum Hainholz, 16928 Pritzwalk Karthanehalle, 19336 Bad Wilsnack Festung Dömitz, 19303 Dömitz Biesenthal, 39579 Amt Bismark Botanische Botschaft, 14715 Havelaue Danneil Museum, 29410 Salzwedel

DER ELBLÄNDER

39619 Arendsee

36

Kulturtenne Damnatz e.V 29472 Damnatz Modemuseum, 16945 Meyenburg MoorScheune 19357 Boberow

10:00 Kürbisfest zum Tangermünder Töpfermarkt 10:00

Herbstexkursion der Schutzgemeinschaft dt. Wald Regionalverband Prignitz e.V

10:00 17. Prignitzer Moormeile 10:00

Alljährliche Tagung zur Landesgeschichte auf der Festung Dömitz

14:00 3. Kürbisfest 14:00 Tierrufe und Jodeln mit Andrea Schmid

Vortrag/Führung „Weinberg – Wildschwein – Lutherbild“ Pellkartoffelessen der 18.30 Frauengruppe Sanne-Kerkuhn MANDOS KAATZ DUO: Jiddische 19:00 Lieder aus Wachswalzen-Archiven 14:00

19:00 Theaterstück „Agatha sucht das Glück“ 19:00 Irisches Wochenende mit „CLOVER“

Theater an der Ilmenau, 19:00 Elbtonal Percussion - „Un-Schlagbar!“ 29525 Uelzen Salzkirche 19:30 Gitarrenkonzert mit Malte Vief 39590 Tangermünde Bleckeder Schloss „Die Welt frisch gestrichen“, literarisch, musikalischer 19:30 21354 Bleckede Abend über Erich Kästners Leben und Werke Sternenabend mit kleiner Wanderung, 20:00 14715 Havelaue Marion Werner Art Hotel 20:00 Theater der Altmark „ Der kleine Prinz“ 39539 Havelberg Hanseat Salzwedel, 21:00 BOPPIN B. - Rock‘n‘Roll Party 29410 Salzwedel Sonntag, 22. Oktober 2017 Kirche, Schokoladenkonzert von Christina Rommel 39638 Gardelegen KMG Elbtalklinik Waldspaziergang Thomas 9:00 19336 Bad-Wilsnack Pluschke Heilpraktiker Bad-Wilsnack 39590 Tangermünde

10:00 Kürbisfest zum Tangermünder Töpfermarkt

Freilichtmuseum 10:00 Hubertustag 29413 Flecken Diesdorf Kirche, 7:00 Ranger Tour - Kraniche im Morgenlicht 19309 Rambow am See Archezentrum, Neuhauser Apfelgenusstag mit 11:00 19273 Neuhaus Apfelkuchen-Wettbewerb Innenstadt, 13:00 Weinfest & verkaufsoffener Sonntag 14712 Rathenow Botanische Botschaft, 14:00 Tierrufe und Jodeln mit Andrea Schmid 14715 Havelaue Landgasthof Graf, Oktoberfest mit Programm 14:30 19357 Karstädt Volkssolidarität Ortsgruppe Karstädt Schloss-Museum, 15:00 Konzert mit »Die Klezmeyers« 16928 Wolfshagen Stadthalle, „Wat den een sein Uul“ - Theater mit der 16:00 19288 Ludwigslust Niederdeutschen Bühne Wismar e.V. Katharinenkirche, Clarissa Schmitt, Klarinette 17:00 39576 Stendal (mit Klavierbegleitung) Ev. Stadtkirche, 17:00 Musik aus der Lutherzeit 19322 Wittenberge Kultur- und Festspielhaus, Klassik bei Kerzenschein - „Zigeunerliebe“ 19:00 19322 Wittenberge von der Sächsischen Bläserphilharmonie Montag, 23. Oktober 2017 Christian Henning 10:00 Zierfischbörse Schule, 29462. Wustrow Schwedenschanze Wanderung „Die Wandervögel und 10:00 29478 Höhbeck Siedler auf dem Höhbeck“ Groß Woltersdorf, Skat und Romme´ (4. Runde) in 14:00 16928 Groß Pankow der Gaststätte „Zur Hexe“ Zeughaus, Eröffnung der Sonderausstellung „UNESCO16:00 19303 Dömitz Biosphärenreservate - Modellregionen von Weltrang“ KMG Elbtalklinik Pflegetipps für gesunde und 19336 Bad-Wilsnack 19:00 schöne Haut Kosmetikvortrag von Mandy Stübbe Stadt- und Regionalmuseum, Die Reformation in Perleberg -. 19:00 19348 Perleberg Vortrag von Felix Engel Café „martins“, 20:00 Traditionals & Folksongs 19303 Dömitz

Dienstag, 24. Oktober 2017 KMG Elbtalklinik „Amicitia Chor Liederabend mit 19336 Bad-Wilsnack 19:00 dem Bad-Wilsnacker Männergesangsverein Stadtbibliothek, Kabarett-Revue „Pralles Leben 19:00 16928 Pritzwalk in 3D“, Donato Plögert Mittwoch, 25. Oktober 2017 Dorfkirche, Von Bälow über Bälow nach Bälow 13:00 19322 Bälow Fußwanderung durch die historische Flussaue Danneil Museum, 15:00 Herbstwerkstatt 29410 Salzwedel

Wer Jesus hat, hat das Leben Falls Sie Fragen haben oder kostenlos eine Bibel, einen Bibelteil oder Literatur über den Glauben an den Herrn Jesus Christus beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Schlawer, Robert-Koch-Str. 4, 29348 Eschede, Tel. 05142 / 2469 www.werjesushathatdasleben.de


Kultur- und Festspielhaus, 15:00 Goldener Volksmusikherbst 19322 Wittenberge „Goldener Anker“, 19:00 Arneburger Maler Alfred Pichottki stellt aus 39596 Arneburg BetreuungsvereinRathenowe.V., 16:30 Ansprüche im Betreuungsrecht 14712Rathenow Kulturzentrum, „DARUM GEHT‘S NICHT“ - Programm 19:30 14712 Rathenow der Hengstmann-Brüder Eltern-Kind-Zentrum, 19:30 Winter-Film-Club 16928 Pritzwalk Verdo 20:00 The Pasadena Roof Orchestra 29456 Hitzacker Donnerstag, 26. Oktober 2017 Ferienaktion AEIOU - Denkmalpädagogik für 19348 Perleberg 14:00 Kinder im historischen Stadtkern Perleberg Bibliothek, Tanzende Hunde 19:00 24910 Salzwedel Paul D. Bartsch und Band Freitag, 27. Oktober 2017

Montag, 30. Oktober 2017 Reitanlage Buch, Weinverkostung 39590 Tangermünde

39576 Stendal

39579 Amt Bismark

Moderne Landwirtschaft und ihre Auswirkung 19:00 auf das Wasser, Vortrag von Rudolf Rantzau

39606 Osterburg

19:30

19:00 Französischer Saunaabend 22. Altmärkisches Musikfest - Irish Folk trifft Poesie

Kultur- und Festspielhaus, 19:30 „Josef“ - Bibelmusical 19322 Wittenberge Stadthalle, Dirk Michaelis und Gisela 20:00 19288 Ludwigslust Steineckert: Als ich fortging Samstag, 28. Oktober 2017 14715 Milower Land Kolonistenhof, 16845 Großderschau NaturparkZentrum, 14715 Milower Land 19357 Karstädt OT Blüthen OptikIndustrieMuseum, 14712 Rathenow Festplatz an der „Lady Agnes“, 14728 Gollenberg Groß Langerwisch, 16928 Groß Pankow Landschaftspark, 19273 Dammereez Groß Langerwisch, 16928 Groß Pankow Freilichtmuseum, 29456 Hitzacker Rundlingsmuseum, 29482 Küsten OT Lübeln Kulturtenne Damnatz e.V., 29472 Damnatz Schlosskeller, 16866 Demerthin

Halloween in Großwudicke Feuer und Flamme für unsere Museen - Kolonistenhof Großderschau Feuer und Flamme für unsere Museen 10:00 - NaturparkZentrum Westhavelland 10:00 Herbstjagd des Reit- und Fahrverein Blüthen Feuer und Flamme für unsere Museen 11:00 - Optikindustriemuseum Rathenow Feuer und Flamme für unsere 12:00 Museen - Landefest in Stölln 14:00 Spielenachmittag im Dorfgemeinschaftshaus 14. LaubFeuer - Der Dammereezer 14:00 Park im Fackellicht 16:00 Halloweenparty im Dorfgemeinschaftshaus 17:00 Laternenumzug 17:00

MuseumsMusik: Saisonabschluss-Konzert mit dem Klezmer-Duo „Schmarowotsnik“

19303 Dömitz

18:30 Laternenumzug in Polz

17:00 Halloween in der goldenen Laus

Historischer Stadtkern, 19:00 10. Perleberger Museumsnacht 19348 Perleberg KMG Elbtalklinik Traumdeutung mit Autor Eckard 19336 Bad-Wilsnack 19:00 Erxleben Buchverkauf und Signierung möglich Dom St. Nikolaus, 19:00 Churchnight 39576 Stendal Schloss Grube, 19:30 Halloween Party 19336 Bad Wilsnack Dienstag, 31. Oktober 2017 KMG Elbtalklinik Sekundäre Pflanzstoffe Vortrag 9:00 19336 Bad-Wilsnack Thomas Pluschke Heilpraktiker Bad-Wilsnack St.-Johannis-Kirche, 10:00 Kantaten-Gottesdienst zum Reformationsfest 29451 Dannenberg Halloween und Halali zum 11:00 19372 Plattschow Saisonschluß/Elefantenhof Evangelische Kirche, 14:30 Martin Luther - Das Musical (Heiko Bräuning) 19348 Perleberg Sankt-Marien-Andreas Kirche, 14712 Rathenow Kirche St. Marien, 39576 Stendal Dom St. Marien 39539 Havelberg Eiscafé‘ Dallmin, 19357 Karstädt Heidi´s Getränkestübchen 14715 Seeblick Paul-Lincke-Platz, 19322 Wittenberge „Alter Uhu“, 21391 Reppenstedt

15:00 Festkonzert - „500 Jahre Reformation“ 16:00 Musikalischer Stadtgottesdienst 17:00 Konzert zum Reformationsjubiläum 2017 17:00 Halloween-Party - Holger Cencarka 17:00 Halloweenparty in Wassersuppe 18:00 Halloween-Spektakel 19:30

Plattdeutsche Lesung „In´n Harvst op Weltreis!“ mit Ursula Löffler

VORSCHAU November 2017

19:00 Moffenkind, gelesen von Jörg Böhm

29410 Salzwedel

03.11. Kulturhaus „ABBA“

19:00 Konzert mit Stralsunder Band „Camp Fire“

29451 Dannenberg

08.11. Kartoffelsonntag Innenstadt

„Die Musik habe ich allzeit lieb gehabt. Wer diese Kunst kann, der ist von guter Art, zu allem geschickt. Man muss die Musik unbedingt in den Schulen halten. Ein Schulmeister muss singen können, sonst sehe ich ihn nicht an.“ Martin Luther

DER ELBLÄNDER

Reformationsrallye

ANU Wendland, 29439 Lüchow Kristall-Therme, 19336 Bad Wilsnack

Café „martins“, 20:00 Konzert „21 twenty“ 19303 Dömitz Hanseat Salzwedel, 21:00 Konzert - PECCO BILLO 29410 Salzwedel Sonntag, 29. Oktober 2017 Blauer Salon, Briefmarken Tauschtag - Junge 9:30 21391 Reppenstedt Briefmarkenfreunde ReppenstedtWunderblutkirche St. , 10:00 Predigtreihe 2017 - Ein Jahr mit Martin Luther 19336 Bad Wilsnack Laternensonntag mit 29439 Lüchow 12:00 verkaufsoffenem Sonntag Schloss, Schlosskonzert vom Meyenburger 14:30 16945 Meyenburg Männerchor 1841 e.V.

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

37


Herbstevents auf Burg Lenzen

DER ELBLÄNDER

natur

Naturschutztage & Faszination Vogelzug

38

Lenzen. Der BUND und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg laden alle Interessierten zu einem doppelten Jubiläum ein. Bereits zum 10. Mal finden die Naturschutztage an der Elbe statt und das Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ feiert den 20. Geburtstag. Aus diesem Grund stehen die deutschen Modellregionen im Mittelpunkt der Tagung. Die Teilnehmer*innen können sich vom 29.09. bis zum 01.10. auf spannende Vorträge, thematische Workshops und Exkursionen freuen. Programm und Anmeldung: www.bund. net/naturschutztage. Kultureller Höhepunkt im Rahmen der Naturschutztage ist ein Konzert mit Gesang und Viloncello am Sa., 30.09., 21.15 Uhr, in der St.-Katharinen- Kirche Lenzen. Dazu sind alle Lenzener*innen und Gäste der Region eingeladen. Am Fr., dem 20.10. kommen alle Kranichfreunde auf ihre Kosten. Erleben Sie den Einflug tausender Kraniche auf ihre Schlafgewässer im Rambower Moor, erfahren Sie Wissenswertes über den Lebensraum und die Lebensweise der „Vögel des Glücks“. Nach einem stärkenden Imbiss in der Moorscheune Boberow zeigt

der Naturfotograf Dieter Damschen eindrucksvolle Bilder und weiß allerlei Spannendes über den Großvogel zu berichten. Kosten: 13,00 EUR, Kinder 6,00 EUR (6-12 J.) (inkl. Führung, Bildervortrag und Imbiss) Anmeldung bis Mo., 16.10. Am Fr., dem 10.11. nehmen wir Sie unter dem Motto „Gans wild und Gans lecker“ in die Lenzener Elbtalaue mit, um den Höhepunkt des herbstlichen Vogelzugs zu erleben. Ab 16.00 Uhr starten wir in Fahrgemeinschaften zu den Nahrungs- und Schlafplätzen unserer nordischen Wintergäste. Auf der Tour bekommen wir besondere Einblicke in den Lebensraum und die Lebensweise der

Wildvögel. Im Anschluss lädt das Bio-Restaurant Burg Lenzen zum traditionellen Martinsgansessen ein. Kosten 30 EUR (inkl. Exkursion und Gänseessen), Anmeldung bis Mo., 06.11. Ideal für herbstliche Schulprojekttage sind unsere Forschungsexpeditionen unter dem Motto „Auf den Spuren von Baumeister Biber im Burgpark Lenzen“. Die Schüler*innen lernen den Biber als typischen Bewohner der Elbtalaue kennen, seinen Lebensraum, die Lebensweise und das Sozialverhalten. Aufmerksame Beobachter werden seine Spuren im Burgpark schnell entdecken. Info & Anmeldung:  Tel. 038792.1221.

Ein Abend im Zeichen der Kraniche Fr., 20.10., 18.00 Uhr

Gans wild & Gans lecker Fr., 10.11., 16.00 Uhr Infos & Anmeldung

BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen Burgstr. 3, 19309 Lenzen Tel. 038792 - 1221 info@burg-lenzen.de www.burg-lenzen.de


Alles in Bewegung

die KMG Elbtalklinik aus Anlass des 14. Deutschen Reha-Tages Einblicke in ihr orthopädisches Therapieangebot.

Besucherinnen und Besucher erwartet ein umfangreiches Programm mit aufschlussreichen Vorträgen zu den neuesten medizinischen Entwicklungen in der Rheumatologie, mit einer spannenden Podiumsdiskussion mit regionalen und überregional tätigen Experten, mit Informationsständen, Beratungsmöglich-

keiten und Aktivangeboten. Im Kurpark wird ein Festzelt mit Imbissstand aufgebaut sein. Zum Abschluss des Welt-Rheuma und des Deutschen Reha-Tages in der KMG Elbtalklinik wird die Musikschule Fröhlich ein kleines Konzert geben.

DER ELBLÄNDER

Am 12. Oktober ist in der KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack „Alles in Bewegung“! Öffentliche Vorträge, Diskussionen und Aktionen für Menschen mit und ohne Rheuma zum WeltRheuma und zum Deutschen Reha-Tag Im zwölften Jahr seit der Einführung des Welt-Rheuma-Tages durch die Deutsche RheumaLiga hat der Landesverband Brandenburg die KMG Elbtalklinik für seine zentrale Veranstaltung ausgewählt. Ein Schwerpunkt der Rehabilitationsklinik im traditionsreichen Kurort Bad Wilsnack liegt in der Durchführung rehabilitativer Maßnahmen in der Indikation Rheumatologie. Zusammen mit dem als Teil des regionalen Rheumazentrums Nordbrandenburg am KMG Klinikum Kyritz angesiedelten Rheumazentrum ist so ein wichtiges Netzwerk für die akutmedizinische und rehabilitative Versorgung von Menschen mit rheumatischen Erkrankungen entstanden. Am 12. Oktober 2017 ist in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der renommierten KMG Reha-Einrichtung, im dazugehörigen Kurmittelhaus und im historischen Kurpark für Besucher „Alles in Bewegung“. Gleichzeitig gewährt

gesundheit

Viel Wissenswertes zum Welt-Rheumatag

39


Puffer & Co.

DER ELBLÄNDER

vermischtes

Perleberger Kartoffelmarkt

40

Kartoffelmarkt

in

Perleberg

Am 7. Oktober von 10.00 bis 16.00 Uhr im Zentrum der Altstadt

Messe- und Veranstaltungsagentur Bernd Gellesch | Kastanienstraße 38 | 14624 Dallgow-Doeberitz | Tel.: (03322) 23 01 22 | Fax: (03322) 24 48 35 | berndgellesch@t-online.de

Auch Perleberg verehrt die tolle Knolle: Am Samstag, den 7. Oktober ab 10.00 Uhr auf dem Marktplatz Perleberg wird so mancher leckere Duft um die Nasen der Besucher wehen. Dass die Kartoffel extrem vielseitig einsetzbar ist, ist ja bekannt. Rösties, Bratkartoffeln und Pommes Frites erfreuen sich großer Beliebtheit. Dazu gesellt sich auch noch eine Vielfalt der Kartoffelsorten selbst. Bei einem Plausch mit verschiedenen Anbietern erfährt man sicherlich einiges Interessante über Kartoffelkulturen. Verschiedene Sorten werden auch „ausgestellt“. Ein Rahmenprogramm rundet das Kartoffelfest ab: Jens Seidlitz sorgt für die Moderation und Musik, Spiele, bei denen die Erdäpfel eine Rolle spielen gibts natürlich auch. Wenn das Wetter sich doch mal herbstlich zeigen sollte: dafür wird mit Zelten vorgesorgt. Kinder finden ebenfalls gute Beschäftigung bei verschiedenen Basteleien, Schminken, eine Hüpfburg und eine Kinderfahrschule. Ein Theater ist ebenfalls vor Ort. Wir freuen uns auf Sie und einen Tag ganz im Zeichen der Knolle

Kartoffel-Rösties 1 kg mehlig kochende Kartoffeln Salzwasser, Salz, weißen Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Muskat 2-3 EL Butter oder Margarine, 1 Tasse Pflanzenfett Zubereitung: Die Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser waschen und abbürsten. Kartoffeln mit ordentlich Salzwasser in einen Topf geben und bissfest garen lassen.

Kartoffeln abgießen, abschrecken und sofort pellen. Nun die Kartoffeln über Nacht zugedeckt stehen lassen.

Die Kartoffeln auf einer Röstireibe oder einer groben Reibe mit tropfenförmigen Öffnungen in Streifen raffeln.

In eine Schüssel geben und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Zum Schluss die zerlassene Butter oder Margarine darunterrühren

Stoffe in großer Vielfalt! Wittenberge. Nehmen Sie sich den Moment Zeit für Stoff, aus dem kreative Träume sind. Wir (meine Frau und ich) haben unser Hobby zur Berufung gemacht Bei uns finden Sie eine farbenfrohe Auswahl an Stoffen wie zum Beispiel: Jerseystoffe und Baumwollstoffe; Diverse Kurzwaren: Garne, Schräg­bänder, Füllwatte, Vlieseline, Vliesofix, Endlosreißverschlüsse uvm. Kreatives: wir erstellen Kinderkleidung: zum Beispiel: Mützen, Hosen, Shirts, Jacken Außerdem sind wir Fachhändler für Nähmaschinen der Firma „Elna“, vom Einsteigermodell bis zur Coverlock NEU: Nähkurse für Anfänger bis hin zur Hobbyschneiderin, Informationen und Anmeldungen im Geschäft. R. Höger

Das Pflanzenfett in einer Pfanne erhitzen und portionsweise die Kartoffelmasse hineingeben. Das Ganze mit einem Spatel oder einem Bratenwender festdrücken und die Unterseite goldgelb werden lassen; Wenn diese Seite gebacken ist, etwas Pflanzenfett dazu geben und die zweite Seite goldgelb backen.

Perleberger Weihnachtsmarkt men, anrichten, ausgarnieren und 13.12. - 17.12.2017 servieren. Fertige Kartoffelröstis herausneh-

Perleberger Kartoffelmarkt 7.10.17 10-16 Uhr Messe- und Veranstaltungsagentur Bernd Gellesch, Tel. 03322/230122, E-Mail: berndgellesch@t-online.de Messe- und Veranstaltungsagentur Gellesch www.brandenburger-wochenmaerkte.de Telefon: 03322/230122 · E-Mail: berndgellesch@t-online.de

www.brandenburger-wochenmaerkte.de

Wilhelmstr. 6 · 19322 Wittenberge Telefon: 03877 / 9571326 E-Mail: info@stoffmomente-wittenberge.de Internet: www.stoffmomente-wittenberge.de Montag geschlossen Dienstag - Freitag 10 - 18.00 Uhr Samstag 9 - 12.00 Uhr


Zurück mit positivem Blick

allen Preislagen wie z. B. der Marken ESPRIT, D&G, Burberry, Tom Tailor, ELLE, ... eingekauft. Um Ihnen optimalen Service bieten zu können, wurden zwei neue Mitarbeiterinnen mit Be-

DER ELBLÄNDER

Wittenberge. Seit dem 26.09.2017 sind wir wieder in den bekannten Räumlichkeiten in der Bahnstraße 31. Am 05. März 2017 brannte es in der Mieterwohnung über den Geschäftsräumen. Dank dem tollen Einsatz der freiwilligen Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden. Durch die gute Zusammenarbeit der hiesigen Handwerksfirmen und des Ladenbauers konnte das Geschäft am 26.09.2017 in neuen modischen Design mit neuester Technik eröffnet werden. Ein großes Dankeschön gilt auch vor allem meinen Eltern, dem gesamten Mitarbeiterteam, den Freunden und Bekannten und der Stadt- und Kreisverwaltung. Zur Eröffnung wurden natürlich auch eine Vielzahl neuer Fassungen in

rufserfahrung eingestellt. Weiterhin erfolgte eine Erneuerung der technischen Ausstattung. Das Polaskop, ein Sehtestgerät der neuesten Generation, ist mit einer neuen Software ausgestattet worden. Ein spezielles Aufnahmegerät macht es außerdem nun möglich, daß Kunden mit verschiedenen Fassungen am Anpaßtisch aufgenommen werden und sich dann die Bilder im Anschluß mit der aktuellen Brille anschauen können.

aus der geschäftswelt

Optik Tautenhahn wieder in der Bahnstraße 31

1 6 9 2 8 P r i t z w a l k | M a r k t s t r. 9 Te l e f o n 0 3 3 9 5 . 7 0 0 1 0 1 mail@optik-tautenhahn.de

1 9 3 2 2 Wi t t e n b e r g e | B a h n s t r. 3 1 Te l e f o n 0 3 8 7 7 . 7 1 2 6 8 mail@optik-tautenhahn.de

41


Schwimmvergnügen für alle Wasser- und Saunawelt in der Altmark Oase

freizeit

Nicht nur Baden, Planschen, Schwimmen, sondern auch Entspannung und Ruhe geniessen!

Bild & Text: Altmark Oase

DER ELBLÄNDER

Stendal. Das Sport- und Freizeitbad Altmark Oase in der Schillerstraße ist für viele die erste Wahl, wenn es um aktive Erholung und Wellness geht. Ob Sportbecken, Sprungturm, Wellenbecken, Kleinkindbecken Erlebnisrutsche oder Strömungskanal – das AltOa bietet Abwechslung und Spaß für die ganze Familie. Entspannung pur findet man in der großzügig angelegten Saunalandschaft. Hier laden Dampfsauna, Lichtsauna, Kristallsauna oder Blockhaussauna mit verschiedenen Aufgüssen zum Verweilen ein. Und nach dem Saunagang bringen das Schwallbecken oder das beheizte Außenbecken eine willkommene Erfrischung. Immer am letzten Freitag im Monat findet von 22.00 bis 02.00 Uhr eine Mitternachtssauna mit wechseln-

42

den Themen statt. Neben dem reinen Bade- oder Saunavergnügen bietet das größte Sport- und Freizeitbad im Norden Sachsen – Anhalts aber auch eine riesige Auswahl an Aquakursen zur Steigerung der Fitness und des körperlichen Wohlbefindens an. Neu im Angebot sind zahlreiche Anwendungen, die in der Wellness­ oase im Saunagarten angeboten werden. Dazu gehören neben klassischen Massagen auch Kosmetik und Maniküre. Weitere Informationen dazu finden sie auch unter

www.altmark-oase-stendal.de/index. php?site=massagen.

Im Schwimmbadrestaurant „AUDREY´S“ können sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen. Ob Tagesangebot, Pommes oder Salatteller – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wachsender Beliebtheit erfreut sich auch das Baby- und Kleinkindschwimmen. Hier erleben die Kleinsten unter fachlicher Anleitung ihre ersten Begegnungen mit dem nassen Element. Weiterführende Kurse bis zum Seepferdchen Schwimmkurs ermöglichen eine lückenlose Betreuung bis zum Vorschulalter. Dabei sammeln die Teilnehmer spielerisch Erfahrungen in den Bereichen Motorik und Koordination. Sie suchen ein originelles Geschenk? Wie wäre es mit einem Gutschein für die Altmark Oase. Egal ob online bestellt oder persönlich abgeholt - damit liegen sie immer richtig. Wie Sie sehen, hat die AltmarkOase in Stendal für jeden Besucher etwas zu bieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Goldener Herbst

Unsere Highlights im Oktober



Text: VITAL-HOTEL ambiente

www.vitalhotel-ambiente.de

Lomi Lomi Nui* Entdecken Sie ein göttliches Geheimnis der Entspannung mit der Königin der Ganzkörpermassagen! Die hawaiianische Zeremonie wirkt entspannend auf Körper, Geist und Seele. Genießen Sie eine Massage mit großflächigen Berührungen, sanftem Druck, Dehnungen & Ausstreichungen von Kopf bis Fuß. Die Massage löst körperliche und emotionale Verspannungen, Blockaden und Stress. 90 Min. € 81,Moorpackung und kleine Rückenmassage* Das Duo Moor & Massage ergänzt sich perfekt. Die heilenden Kräfte des Moores wirken entspannend, schmerzlindernd und werden durch die Wohltat einer Rückenmassage abgerundet. 45 Min. € 25,Im Restaurant: Kürbis, Pilz und Knolle Der Herbst bemalt nicht nur Bäume und Büsche, er zaubert auch eine Vielfalt an Köstlichkeiten auf den Tisch. Ob altbewährt oder ausgefallen, bei uns wird jede Variation dieses kulinarischen Trios zum Erlebnis. Cocktail des Monats: Peach Beer Ein herb fruchtiger Drink mit feiner Pfirsich Note. € 4,50 Fairway 19 - Unser Pub im Kurpark Di - Do & Sa ab 17.00 Uhr, Fr ab 19.00 Uhr

20. Oktober, ab 19.00 Uhr: 70er Party-Let´s Disco Die wilden 70er Jahre waren besonders für ihre ausgelassenen Partys bekannt. Wie passend- das ist das Fairway auch! Jeden Freitag, ab 19.00 Uhr: Tanzabend Unser DJ heizt euch mit aktuellen Hits und euren Lieblingstiteln so richtig ein. Jeden Mittwoch & Samstag, 20.00 - 23.00 Uhr: Happy Hour Jeder Cocktail € 4,Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. * Ihre Reservierungen: Ringhotel VITALHOTEL ambiente Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 5a 19336 Bad Wilsnack Telefon 038791 - 760 info@vitalhotel-ambiente.de ambiente Wellness Hotel group GmbH & Co. KG | Badstraße 5-7 | 19336 Bad Wilsnack Tel.: 038791 - 760 | Fax: 038791 - 76400 | Geschäftsführer: Stefan Eschmann, Jennifer Kirchner www.vitalhotel-ambiente.de | AG Neuruppin HRA 1622 NP | UST-ID: DE245848271

DER ELBLÄNDER

Im VITALHOTEL ambiente in Bad Wilsnack wird der Oktober zum puren Genuss Bad Wilsnack. Nach dem Herbstanfang am 22. September werden die Tage nun wieder kürzer als die Nächte: Es beginnt eine schöne Zeit für entspannte Herbstspaziergänge und gemütliche Abende. Das VITALHOTEL ambiente in Bad Wilsnack stellt sich auf diese schöne Zeit ein. Im hoteleigenen Restaurant sorgen Köstlichkeiten rund um Kürbis, Pilze und Knolle sowie Wild für ein genussvolles Erlebnis. Wer will, kann die Zubereitung des Wildes sogar im Kochkurs mit dem Küchenchef des Hotels erlernen. Zudem lädt das Pub „Fairway 19“ zum Tanz und zum geselligen Beisammensein ein. „So vielfältig und bunt wie der Herbst wird im Oktober unser kulinarisches Angebot. Zusätzlich zu den Genüssen unserer regulären Speisekarte steht auf unserer Spezialkarte ‚Regionales aus der Prignitz’. Wir verwöhnen unsere Gäste mit einer bunten Vielfalt aus Kürbis, Knolle und Pilzen sowie Wildspezialitäten“, verrät Marlen Lemke, Direktorin des VITALHOTELs ambiente Bad Wilsnack. Doch das ist nicht alles: „Unser ländlich und gemütlich eingerichtetes Pub ‚Fairway 19’ befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hotel im Kurpark. Hierhin laden wir jeden Donnerstag zu unseren Weinabenden ein. In ruhiger Atmosphäre und bei Kerzenlicht können unsere Gäste die Seele baumeln und die Gedanken schweifen lassen“, empfiehlt Marlen Lemke. Zudem kann im Pub freitags immer ausgelassen gefeiert werden: „Jeden Freitag kommen insbesondere Gäste zu uns, die tanzen möchten. Dazu legt unser DJ aktuelle Hits auf und spielt Wunschtitel“, berichtet die Hoteldirektorin. „Passend zu den länger werdenden Nächten steht am 20. Oktober ab 19.00 Uhr eine ausgelassene Partynacht auf dem Programm. Unter dem Motto ,Let’s Disco‘ beschwören wir den Zeitgeist der 70-er-Jahre herauf – stürmisch und wild wie die legendären Feiern in unserem Fairway.“ Nach einem Tag voller Erlebnisse sorgen in einer kleinen Villa am Kurpark des VITALHOTELs ambiente Wellnessanwendungen wie Kosmetik und Ganzkörperbehandlungen, vielfältige wohltuende Massagen und Bäder mit duftenden Badezusätzen und sanfter Musik im Hintergrund für Entspannung. Besonders empfehlenswert ist das Wellnessangebot des Monats Oktober: Lomi Lomi Nui, unter Kennern als Königin der Ganzkörpermassagen bekannt, bringt Körper, Geist und Seele in Einklang. Die hawaiianische Zeremonie verwöhnt mit großflächigen Berührungen, sanftem Druck, Dehnungen und Ausstreichungen von Kopf bis Fuß. Die Massage löst körperliche und emotionale Verspannungen, Blockaden und Stress.

gesundheit

in der Prignitz

43


Gemütlich machen!

Herbst in Möbel Wolfrath gibt Inspiration der Elbtalaue

vermischtes

VERKAUFSOFFENER SONNTAG VERKAUFS08.10.17 Wir bieten Obst, Gemüse und viele weitere Produkte aus der Region an. Regionalität und Einkaufen vor Ort tragen zum Erhalt kleinerer Produzenten und Einzelhändler bei! Wir unterstützen das Vivasphera-Projekt, Artenschutz durch regionale Bioprodukte! Unsere regionalen Bäcker, Käseproduzenten, Obst- und Gemüseanbauern und Hühnerhalter sind wärmstens zu empfehlen! VON - 17 UHR Auf12 unserer Internetseite biooikos.de sind viele Informationen über diese Themen zu finden! IN DER Einfach mal klicken, oder unsNim HERZLICH WILLKOMME OIKOS besuchen! I! RE BA KULTURBAR Denn: Einer bewussten nnen! ErnähDie neue Saison hat bego ren entie rungsweise geht ein bewusster präs Mai bis er emb Von Sept WÖM Konsum voraus. Atze&Keule im Pavillon des e. Küch e wieder ihre frische frech Das OIKOS-Team wünscht einen schönen Herbst allen unseren Kunden, und denen die es noch werden wollen.

RKAUFSVERKAUFS- OFFENER FENER OFFENER SONNTAG SONNTAG NNTAG 08.10.17 .10.17 100,–08.10.17

schenkt bei einem Kauf einer Lattoflex-Matratze 100 EUR Gutscheine! Die alte Matratze wird zudem umweltgerecht entsorgt. ne Pausees ireine Im Küchenstudio Für die klei gibt w rch halten du en ch is zw d kleiThermomix-Vorführung mit Kaffee un al M es es ereidi rer Tischlallen nen Kostproben und seunter Kuchen in unfür Sie bereit! •Lattoflex-Fachberatung inklusive 100 Euro Gutschein* Küchenkäufern Oktober wird ellung Ausstim •Thermomix-Vorführung in unserem Küchenstudio ein Thermomix verlost. •Kaffee und Kuchen in der Tischlerei-Ausstellung Im WÖM und Wolfrath sind au•Kollektionsstart der Marken NATURA, GLOBAL und RAUM.FREUNDE ßerdem die neuen Kollektionen VON 12 - 17 UHR der Marken Natura, Global und Raum.Freunde zu sehen. In der e Verkaufsoffener Sonntag am Boutique im WÖM werden beus Pa ne ei € e kl MEN IN DER WILLKOM lten wir in unserem CHMöbel ZLIKüchenstudio HERbei 08.10.2017 Wolfrath in reits die neuen Herbst- und Winhendurch ha und e EI! BAR ffe AR Ka RB allen KULTUUnter s Mal r Tischlerei- Lüchow/Grabow, Am Rott 1 teraccessoires eindekoriert und en in unsere e bereit! nnen! im Küchenkäufern Die neue Saison hat bego Si ntieren präse tellung für Mai bis Es ist Von wieder soweit: Die MöVieles ist* reduziert zu erwerben. mber Septe Oktober verlosen WÖM des on Pavill Atze&Keule im wir einen Küche. mit Ihrem bel Wolfrath GmbH Kaffee und hausgebackenen wieder ihre frische freche Thermomix! *beimKuchen Kauf einer Lattofl ex-Matratze Wolfrath Einrichtungshaus und gibt es dieses Mal in der DE e s dem WÖM Naturholzmöbel lädt Tischlerei-Ausstellung und auch· info@moebel-wolfrath.de · www.moebel-wolfrath.de u a P Möbel Wolfrath GmbH · Am Rott 1 · 29439 Lüchow-Grabow · Tel. 05864/9879-0 e die klein zumaverkaufsoffeBERATUNG am Für08.10.2017 wir in der Kulturbarbarei hat gerade n e lt h h rc nen die neue Saison begonnen. Man ischenduein. zwSonntag und ffee es Kagibt l a Von 12–17 Uhr viele Akkann sich wieder auf und neben M s ire le diese h c r Tis zu se- trendigen Möbeln von WÖM und re e s tionenenund viel Neues n u in ! n en! e go ! KunnchDer ue Saison hat begonn e neue Saison hat be Die neverwöhnen hen: Eingangsbereich Wolfrath kulinarisch Sie bereitdes r fü g n en en u flex-Matratze tier tier ll sen sen präAusste Einrichtungshauses lassen. Von Freitag ber bis Mai prä bistem Sonntag n September bis MaiWolfrath Von Sep M. Ottersbach/pixelio M M WÖ WÖ des des n n · Tel. 05864/9879-0 · info@moebel-wolfrath.de · www.moebel-wolfrath.de Pavillo le imsonnund ze&Keule im Pavillo wurde aufwändig renoviert und gibt es warme Küche Atze&Keu Küche.umgestaltet und wird am tags wartet von 10–14 stilvoll einfreche Küche. e frische eder ihre frische freche wieder ihrUhr 8.10. neu eröffnet. Ein Lattoflexumfangreiches Brunch-Buffet Fachberater ist vor Ort und verauf die Gäste.

•Neueröffnung des umgebauten Eingangsbereiches im Einrichtungshaus Wolfrath!

GUTSCHEIN

auten

EN IN DER ERZLICH WILLKOMM ULTURBARBAREI!

h!

DER ELBLÄNDER

utschein* udio ng und RAUM.FREUNDE

FLEX-FACHBERATUNG

0,– €

HEIN*

VON 12 - 17 UHR

EN IN DER HERZLICH WILLKOMM KULTURBARBAREI!

„frisch und gesund“

17 UHR

LATTOFLEX-FACHBERATUNG

www.bio-oikos.de

THERMOMIX VORFÜHRUNG

Qualität Regionalität BeRatungskompetenz an deR B 191 dannenBeRg

44 Kauf einer Lattoflex-Matratze

439 rath.de Lüchow-Grabow · www.moebel-wolfrath.de · Tel. 05864/9879-0 · info@moebel-wolfrath.de · www.moebel-wolfrath.de


Kaffee oder Tee?

Genuss entdecken bei Teemann

vermischtes

Heilpraxis Sabine Lange

Bild: M. Ottersbach/pixelio

Aquagymnastik Do. 05. Okt. 2017 ab 18.30 Uhr Do. 12. Okt. 2017 ab 10.00 Uhr Do. 19. Okt. 2017 ab 18.30 Uhr Do. 26. Okt. 2017 ab 10.00 Uhr Rutschmeisterschaft Sa. 7. Okt. 2017 ab 13.00 Uhr „Kids-Hour“ Sa. 14. Okt. 2017 ab 13.00 Uhr Mitternachtssauna Fr. 20. Okt. 2017 ab 20.00 Uhr Am Helk 1 • 29471 Gartow Tel.: 05846/444 • Fax: 05846/979091 www.wendlandtherme.de

tigen Zusätzen. Der Geschmack ist mild – würzig und eignet sich auch für Personen, die nicht jeden Kaffee gut vertragen und er ist auch für die Zubereitung im Vollautomaten geeignet .Ich röste unseren Kaffee im ehemaligen „Kaisersaal“ in unserem Schloss in Krüden. Der Kaisersaal erhielt seinen Namen, da Kaiser Wilhelm I. einst einmal jährlich zur Fasanenjagd nach Krüden reiste und hier Quartier bezog. Heute bietet uns das Gebäude optimale Voraussetzungen für die Lagerung.

DER ELBLÄNDER

Ihre Sabine Lange

Ich röste seit 2008 unseren Kaffee in einem 5 Kg Trommelröster schonend im Kaltröstverfahren bei einer Trommeltemperatur von maximal 162°C und einer Röstzeit von etwa 20 Minuten. Im Anschluss an die Röstung wird der Kaffee schonend an der Luft abgekühlt und 24 Stunden ruhen gelassen. Der Kaffee wird versiegelt ohne vacuumiert zu werden, um die kaffeeeigenen Aromen zu schützen und zu erhalten. Um das Aufblähen der Verpackung zu vermeiden (frisch geröstete Bohnen gasen nach der Röstung einige Tage aus), wird der Kaffee in einer Packung mit einem Aromaschutzventil verkauft und geliefert. Der Kaffee besteht zu 100% brasil Santos, 100% arabica und ist sortenrein und von frei von Füllstoffen, Aromen und sons-

Entdecken Schmecken Genießen

Seit über drei Jahren arbeite ich als Heilpraktikerin in einer Praxisgemeinschaft in Wittenberge. Mein Spezialgebiet ist die Ohrakupunktur. Um jeden Patienten in seiner Ganzheitlichkeit behandeln zu können, zählen selbstverständlich zu einer komplexen Anamnese auch die Diagnostik und Beratung im Sinne der Gesundung von Körper, Geist und Seele zu meinen Aufgabenfeldern. Ab dem 4. Oktober 2017 praktiziere ich in meiner eigenen Praxis in Wittenberge in der Perleberger Str. 22. Terminvereinbarungen sind unter der Telefonnummer 0151.6262 4690, über meine mail-Adresse sommerwiese2009 @yahoo.de bzw. auch über meine Homepage w w w.pra x is-sabine-lange.de möglich.“

Kaffee-Genuss aus Krüden Jeden Dienstag von 15.00 – 17.00 Uhr Wir freuen uns auf eine Tasse Kaffee mit Ihnen (GRATIS). Teemann GmbH Am Schlossteich 9 · 39615 Krüden Telefon: 03 93 86 / 79 89 92 · www.teemann-tee.de

Gruppen (bis max. 15 Pers.) gerne nach Terminabsprache.

45


Martinimarkt in Klötze

DER ELBLÄNDER

feste

Ein erlebnissreiches Fest mit Tradition

46

Auf zum traditionsreichsten Innenstadtfest der Altmark, den „Klötzer Martinimarkt“, der vom 26.10.30.10.2017 durchgeführt wird. Unter Schaustellern auch bekannt als das „Soest des Ostens“. (In der Stadt Soest wird das größte Innenstadtfest in Europa durchgeführt) An fünf Tagen präsentieren sich über 92 verschiedene Fahr- und Schaugeschäfte zum diesjährigen Traditionsfest. Das sind z.B. 5 Kinderfahrgesch., Piratenschiff „Black Pearl“, „Jaguar-Bahn“, „Sound Machine“, „Free Fall“, Auto-Scooter, „Tornado“ u. Riesenrad. Erleben Sie folgende Premieren in Klötze: Geisterbahn – bekannt aus der DDR-Fernsehserie „Spuk unterm Riesenrad“, „The Beast“ (Überkopffahrgeschäft) und Bogenschießen, „Hütt´n Gaudi“ (Laufgeschäft) und „Katapultschießen“, „Crazy Jumbo“ (Hoch- und Rundfahrgeschäft), „Aqua King“ (Hoch- und Rundfahrgeschäft) Weiterhin sind zu sehen: Die atemberaubende Lichtshow am Riesenrad mit über 120.000 LED´s und der Riesenballon in 35m Höhe!

„Klötze sucht das Super Talent“ Der DJ empfängt die Mitwirkenden und Besucher bereits um 15.00 Uhr!

Programm für den Martinimarkt 2017 Donnerstag (Martinimarkt von 17.00 bis 23.00 Uhr) 15.30 Uhr Showbühne, Neustädter Straße

Viel Spaß wünschen die Stadt Klötze und die Schausteller.

17.00 Uhr Eröffnung mit dem traditionellen Bockbieranstich des Bürgermeisters, den Schützen und aufsteigende Gasballons Freitag (Martinimarkt geöffnet von 14.00 bis 24.00 Uhr) ca. 21.00 Uhr großes BRILLANTES HÖHENFEUERWERK Samstag (Martinimarkt von 12.00 bis 24.00 Uhr) ab 11.00 Uhr Warenmarkt mit ca. 70 Händlern Sonntag (Martinimarkt von 12.00 bis 23.00 Uhr) ab 11.00 Uhr Warenmarkt mit ca. 70 Händlern

Montag (Martinimarkt geöffnet von 12.00 bis 23.00 Uhr) Familientag - ermäßigte Preise für alle Fahr- und Schaugeschäfte

Marion´s

Wäschestube

Oebisfelder Str. 4 · 38486 Klötze waschen-mangeln-bügeln-reinigen-nähen Tafeltuch- und Serviettenverleih

Abhol- und Lieferservice nach Absprache Wäscherei und Heißmangel Telefon: 0 39 09 - 4 20 39 Fax: 0 39 09 - 51 18 35 E-Mail: mwskloetze@gmx.de

Montag 8-14 Uhr Dienstag 8-18 Uhr Mittwoch 8-18 Uhr Donnerstag 8-18 Uhr


Wilde Früchte



Text und Foto: Silke Last

SCHROTTHANDEL UND BAUSTELLENSERVICE RUTHE maik.ruthe@icloud.com Maik Ruthe Riebauerstraße 2 29410 Salzwedel 0170 -7454038

Muldenstellung Brennarbeiten Entsorgung Altmetall Schienendemontage

sere Räumlichkeiten und bieten Ihnen neben den schon vorhandenen Therapiemöglichkeiten wie z.B. Massagen, Elektrotherapie, Lymphtherapie, Fascientherapie, Rückenschule, neurologische Behandlungsmethoden, Kindertherapien, Hilfsmittelberatung. u.v.m. Außerdem: Medizinisches Joga für Anfänger und Fortgeschrittene, Bodyforming mit Ernährungsberatung, Präventionsprogramme u.a. All dies ist auch im Hausbesuch möglich! Wir beraten Sie gern. Ihr Team von der Physiotherapie Pontow

Physiotherapie

Yvonne neurologie

Pontow orthopädie

Frohe Weihnachten

DER ELBLÄNDER

Früher wurde er oft zum Schutz gegen böse Geister und gegen Blitzeinschlag als Hausbaum gepflanzt. Wildromantisch und besonders pflegeleicht ist die Heckenrose. Zwar werfen Heckenrosen im Herbst ihr Laub ab, dafür aber bilden sie im Sommer eine dichte, undurchdringliche Hecke mit frischem, grünen Laub und zahlreichen großen, duftenden hellrosafarbenen Blüten. Die bekannten und sehr gesunden roten Früchte heißen Hagebutten und sind besonders reich an Vitamin C. Wer die Früchte nicht selbst sammelt und verarbeitet, z.B. zu Konfitüre, Mus, Fruchtwein, Likör oder als Tee, kann sich auch im Winter an ihnen freuen. Die dekorativen Hagebutten werden auch gerne als Tisch- und Türschmuck genutzt.

0173/7096476 ·Wannefelde 63 · 39638 Gardelegen

Holunderbeeren, Hagebutten, Schlehen und Ebereschen verarbeitet in Fruchtaufstrichen, Säften und Likör sind köstliche Genüsse, die uns die Natur bietet. Gerade in diesem Jahr, in dem kaum Äpfel, Birnen oder Pflaumen geerntet werden können, ist Wildobst eine schmackhafte und gesunde Alternative. Durch seine leuchtend weißen Blüten ab Mitte Mai und die schwarz glänzenden Fruchtstände ist z.B. der Holunder ein dekoratives Gehölz für jeden Garten. Die Früchte sind besonders reich an Vitamin B, C, Kalium und Kalzium. Holundersaft und die Holunderbeeren, aber auch Tees aus Rinde und Blüten gelten seit langem als Hausmittel gegen Erkältung, Nierenleiden sowie zur Stärkung von Herz und Kreislauf. Zahlreiche Mythen und Bräuche ranken sich um den Holunder.

Physiotherapie Yvonne-Christin Pontow: Wir sind ein junges Team mit engagierten Mitarbeitern, die für jedes Alter an Patienten eine passende, individuelle Therapie zur Verfügung stellen, um sie für den Alltag wieder fit zu machen. Unser Team arbeitet mit Ärzten, Pflegepersonal und anderen therapeutischen Berufsgruppen zusammen, um das Optimum für Sie im neurologischen und orthopädischen Bereich zu gestalten. Um unseren Einsatzbereich voll auszuschöpfen, erweitern wir un-

039088/753097 · ithphysio_ypontow@yahoo.de

Schätze der Natur I

vermischtes

Entspannt durch den Herbst

47


Festliches Sinfoniekonzert

DER ELBLÄNDER

veranstaltungen

Besonderes Musikereignis am Reformationstag

48

Rathenow. Freuen Sie sich auf ein Festliches Sinfoniekonzert am Reformationstag 2017 mit dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters Halberstadt Dienstag, 31. Oktober 2017, 15.00 Uhr, Sankt Marien Andreas- Kirche Das Konzert am Reformationstag ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Evangelische Kirchengemeinde St. Marien-Andreas Rathenow und Kulturzentrum Rathenow Das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters unter der Leitung von Johannes Rieger setzt eine lange Musiktradition in der Nordharz-Region fort. 1919 als Städtisches Orchester aus Musikern des Kurorchesters Bad Harzburg gegründet, präsentierte sich die neue Formation mit Haydns „Schöpfung“ erstmals dem Halberstädter Publikum. Seit 1921 trug das Ensemble den Namen „Tonkünstlerorchester Halberstadt“. Seit 1949 spielte das Orchester im neu erbauten Volkstheater Halberstadt, u. a. dreißig Jahre unter MD Hans Auenmüller, bevor es 1992 mit dem Quedlinburger Theater unter dem Namen „Nordharzer Städtebundtheater“ als Zweckverband fusionier-

te. Johannes Rieger ist seit 2000 Musikalischer Oberleiter, seit 2005 Musikdirektor und seit 2009 Intendant des Nordharzer Städtebundtheaters. Unter der musikalischen Leitung von MD Johannes Rieger werden in der Sankt MarienAndreas- Kirche am Tag des Reformationsjubiläums die „Reformationsouvertüre“ von Carl Reinicke, die Sinfonie „Mathis der Maler“ von Paul Hindemith und als Höhepunkt von Felix Mendelssohn Bartholdy die 5. Sinfonie d-Moll op. 107, auch „Reformationssinfonie“ genannt, erklingen. Die Konzertbesucher dürfen sich auf ein einzigartiges Musikerlebnis freuen. Tickets: 20 EUR und 18 EUR ermäßigt (freie Platzwahl) Theaterkasse: 03385.519051 www.kulturzentrum-rathenow.de Kirchenbüro der Evangelischen Kirchengemeinde St. Marien-Andreas Rathenow: 03385.512390 Fotos: Kirche (Sylvia Wetzel), Orchester (Jürgen Meusel)

Weitere Veranstaltungstipps Sonntag, 8. Oktober 17 Uhr, Blauer Saal DIE SCHON WIEDER! (Hildegard von Bingen) Aufmüpfig und humorvollfernab von Dinkelbrot und Heilkräutern. Tickets: 17 EUR Samstag, 14. Oktober 2017 19.30 Uhr, Blauer Saal Neue Lieder von CHAPEAU und Wilhelm Busch mit Bandmitgliedern von NOBODY KNOWS Tickets: 17 EUR Freitag, 20. Oktober 2017 19.30 Uhr, Theatersaal 42 JAHRE UND EIN TRAUM JOE CARPENTER Tickets: 15 EUR Mittwoch, 25. Oktober 2017 19.30 Uhr, Blauer Saal DARUM GEHT`S NICHT Das 13. Duo- Programm der HengstmannBrüder Tickets: 17 EUR/15 EUR ermäßigt


Krüden, ein Ort in der Nähe vom Storchendorf Wahrenberg. Für Besucher und Einheimische bietet der kleine Ort Krüden mit dem „Café Michele“ Ruhe und Entspannung zum Wohlfühlen. Das Café mit gepflegtem Ambiente wird seit 27 Jahren von der Familie Heine geführt und ist für alle Kaffee- und Tortenliebhaber ein beliebter Treffpunkt. Hier wird alles selbst gebacken. Genießen Sie unsere kreative Küche mit hausgemachten Tortenkreationen. Aber auch für den Mittags- und Abendgast gibt es für den kleinen und großen Hunger ein breites selbstgekochtes Angebot, von Altmärkischer Hochzeitssuppe bis zur gutbürgerlichen Küche.

SE IT 1991

Immer wieder sonntags können Sie sich auch für 12,00 EUR zum Menüessen anmelden. Für Feierlichkeiten in gemütlicher Runde finden Sie mit ca. 25 Personen hier bei uns Platz. Oder aber Sie möchten zu Hause feiern, dann bieten wir auch den Partyservice und liefern zu Ihnen nach Hause. Auch für die Weihnachtstage nehmen wir Bestellungen entgegen! Ein Besuch lohnt sich! Die Familie Heine lädt Sie ein und freut sich auf Ihr Kommen oder Ihre Anmeldung zum Essen oder Feiern. Wir beraten Sie selbstverständlich gern. Bild: Axel Hoffmann/pixelio

hausgebackene Kuchen Feiern aller Art ganztägig warme Speisen samstags Menü-Essen CA F É - B I ST R O M I C H E LE MAR G R E T H E I N E

Geöffnet ab 11.00 Uhr Montag, Dienstag Ruhetag

Hauptstraße 59 39615 Krüden Fon 039386/52954 www.cafe-bistro-michele.de

Schloss Grube präsentiert: AKELI – Gentle Folk Blues Musikalisch knüpft Akeli an die Tradition der “Songster” aus den USA der 20-er Jahre an. Eher sanft in der Stimmlage, luftig und leicht, bietet sie aber auch Rockiges mit rauherem Einschlag. Ergänzt durch Mandoline, Bass oder Percussion, ergibt sich eine lebendige, authentische musikalische Mischung mit einer unfassbar talentierten Stimme. Abgerundet wird der KonzertAbend mit einem afro-amerikanischen Buffet, das im Wechsel mit der Darbietung genossen werden kann.

vermischtes

Da wird noch selbst gebacken!

AKELI: Gentle Folk Blues

Sonnabend, 13.10.2017, 19.00 Uhr Preis pro Person 35,– EURO, um Anmeldung wird gebeten unter: 038791.801748 Foto „AKELI“ von Claas Osterkamp

Schloss Grube Gruber Dorfstraße 24 19336 Bad wilsnack

29493 Schnackenburg Fischerhaus / Am Markt Telefon 05840-294 oder 210 April Montag geschlossen Dienstag bis Sonntag 10 – 16 Uhr

DER ELBLÄNDER

Café Michelle

Mai – September Montag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

49


„Malerei ist Liebe“

DER ELBLÄNDER

kunst

Ausstellung von Sasa van B

Hier stehe ich, ich kann auch anders!

50

Gardelegen. Sandra Gutsche präsentiert erstmalig Bilder in Ausstellung: „Die Malerei; sie ist Liebe, sie ist Sehnsucht und zwingt dich zu machen, was sie will“, beschreibt Sandra Gutsche alias Sasa van B ihre Beziehung zur Malerei. Für die zierliche energiegeladene Gardelegenerin ist diese Kunst ein Lebenselixier. Malerei bannt sie, berauscht sie, übermannt sie. Getrieben, das perfekte Bild zu schaffen, steht sie bis zu 15 Stunden am Tag an der Leinwand. Die Ergebnisse dieser Schaffens­phasen sind ab Freitag, dem 03. November 2017 erstmals in einer Ausstellung zu sehen. Im Galeriegeschoss der Alten Apotheke der Hansestadt Gardelegen findet von 18 bis 21 Uhr die Vernissage statt. Unter dem Titel Sasa van B zeigt die Malerin ihre experimentellen Werke. In erster Linie sind es großformatige mit der Rakeltechnik entstandene Acrylbilder: Porträts, Detailaufnahmen, Abstraktionen. Darunter auch die für den Palm Art Award 2017 nominierte Trilogie „E=mc2“. Wie vielseitig die Künstlerin ist, wird zudem durch ausgestellte Installationen verdeutlicht. Schon

in ihrer Kindheit spürt Sandra Gutsche eine gewisse Magie, die die Malerei auf sie ausübt. Dieser Anziehung gab sie aber erst 2016 vollends nach. „Malerei ist die wahre Liebe in meinem Leben. Es ist für mich unmöglich, nicht zu malen; ich habe es nicht selbst in der Hand, es passiert einfach“, so die 42-jährige Autodidaktin. Die Ausstellung ist vom 06. November 2017 bis zum 12. Januar 2018 in der Alten Apotheke, Rathausplatz 10 zu besichtigen: Montag, Mittwoch, Donnerstag von 10–16 Uhr, Dienstag von 10–17 Uhr und Freitag von 10–13 Uhr. Bild: „Flowers“ Fotos: ©Tino Gutsche

Kabarett zur Reformation im Theater der Altmark, Stendal. Kabarett aus Kirche und anderen Realsatiren präsentiert Prof. Dr. Okko Herlyn am 29. Oktober um 19 Uhr im Theater der Altmark. „Hier stehe ich, ich kann auch anders!“ heißt das unterhaltsame Programm zur Reformation. Vielleicht muss nach diesem Abend die Geschichte der Reformation neu geschrieben werden. Okko Herlyns Kleinkunst lebt von einer fast schon schmerzhaft genauen Wahrnehmung von Menschen in der Provinz und anderswo, meist mitten auf der gefährlichen Grenze zwischen Gemütvollem und Abgründigem, „korrekter“ Betulichkeit und alltäglichem Rassismus. Das Programm ist eine temporeiche Collage aus Szenen und Songs – mal mehr ironisch gebrochen, mal mehr poetisch versponnen, mal hart neben der Stammtischkante. Herlyn bedient nicht die üblichen Ablachrituale. Wohl aber findet reichlich Erbauung, wen nach Demaskierung gängiger Denk- und Gesinnungsmuster verlangt. Herlyn wurde für seine Texte und Lieder schon verschiedentlich ausgezeichnet. Zahlreiche Veröffentlichungen und CDs erreichten in den letzten Jahren ein breites Publikum. Karten können unter 03931. 635777, besucherservice@tdastendal.de oder an der Theaterkasse reserviert werden.


Lesen und lesen lassen

zerten und Schreibwerkstätten. Hellmuth Karasek, Walter Kempowski, Hermann Kant, Winfried

39619 Arendsee OT Binde · in der Altmark Cornelia Klipp & Volker Clasen Floristik-Grabpflege-Baumschulware

Ab 6. Oktober über 200 vornehmlich alte Obstbaumsorten Kernobst (auch Quitten), Steinobst (auch Pfirsich und Apfrikosen) und Beerenobst Dienstag bis Freitag 9-18 Uhr, Samstag 9-13 Uhr Telefon & Fax 03 90 36-9 68 18

heben deutschlandweit bekannte Bestseller-Autoren den Bekanntheitsgrad der Lesereihe, locken sie doch jährlich zahlreiche Gäste in die Stadt. Die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen vor Ort ist eine weitere Säule, die zum Gelingen der OLITA-Idee – bei Jung und Alt die Lust am Lesen und Schreiben zu wecken – beiträgt. Finanzierung und Förderung Die Lesungen und Kleinkunstveranstaltungen unter dem Leitsatz „aus der Region, für die Region“ werden vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Außerdem unterstützt der Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. viele der Schulveranstaltungen und möchte die Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen stärken. Hinzu kommen Eintritts-, Spenden- und Sponsorengelder. Fotos: o.l.: Frauenlesenacht u.l: Sabine Raczkowski/Rainer Wilkes u.r.: Stephan Schulz

z. B.: Apfel

Pflaume

Gravensteiner Cox Orange Kaiser Wilhelm Goldparmäne

Stendaler Hauszwetsche Königin Viktoria Mirabelle Renecloude

Birne

-

nts Köstliche v. Charneux time Sor isliste Williams Christ Pre e Gräfin von Paris und Anfrag auf

DER ELBLÄNDER

Die Osterburger Literaturtage 16.–29. Oktober Bücherfreunde, Autoren und eine kulturfreundliche Verwaltung haben Osterburg zu einem respektvollen Zusatznamen verholfen: Literaturhauptstadt der Altmark. Osterburg hat eigene Literaturtage. „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen“, schrieb einst Hermann Hesse. Das nahmen kunstsinnige Osterburger wörtlich, als sie ihre kleine Stadt 1999 eine Woche lang zum Mekka für Lesende und Schreibende machten. Seitdem gibt es alljährlich im Herbst die OLITA, die Osterburger Literaturtage, eine Mischung aus Lesungen, Kon-

Glatzeder oder Wladimir Kaminer gehören zu den zahlreichen Autoren und Künstlern, die bisher an der Erfolgsgeschichte mitschrieben. Entstehung 1998 wurden die 7. Literaturtage des Landes Sachsen-Anhalt an die Stadt Osterburg vergeben. Sie waren ein großer Erfolg. Deshalb entstand die Idee, eigene Literaturtage ins Leben zu rufen. Die Vorbereitung oblag der Stadtund Kreisbibliothek, die auch heute noch für die Organisation der jährlichen Lesereihe zuständig ist. Mit Erfolg: Denn im Jahr 2016 durfte die Stadt erneut die Landesliteraturtage ausrichten. Kultureller Höhepunkt Die Osterburger Literaturtage gehören mittlerweile zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt, des Landkreises Stendal und des Landes SachsenAnhalt. Sie verstehen sich als Dach, unter dem verschiedene Projekte und Initiativen ein Zuhause finden. So tragen etwa die zahlreichen Veranstaltungen, die unter dem Motto „Literatur & Kleinkunst aus der Region, für die Region“ stattfinden, zur Erschließung und Pflege des hiesigen kulturellen Erbes bei und bieten den Schreibenden unseres Landes die Möglichkeit, sich und ihre Texte einem interessierten Publikum zu präsentieren. Daneben

kultur

18. Literaturtage Osterburg

51


Verwöhn-Urlaub freizeit

Parkhotel Hitzacker

DER ELBLÄNDER

Hitzacker. Besucher berichten, dass diese Gegend an der Elbe süchtig machen kann. Süchtig nach Vogelstimmen, Duft des Waldes, der Wiesen und der Ruhe. Süchtig auch nach der Ausstrahlung der historischen Altstadt, die wie eine Insel umflossen wird. Das Viersterne-Hotel ist der ideale Ort, um all dieses auf sich wirken zu lassen und die Annehmlichkeiten des Hauses zu genießen. Dabei ist es die Zwanglosigkeit, die das Hotel vermittelt und es zu etwas Besonderem macht: Gemütliche Kaminabende, ein Glas Rotwein, ein Buch aus der Hausbibliothek oder ein Schwätzchen mit Gästen und sich dann am liebsten ins Bett fallen lassen. Eine kunstvolle Innenausstat-

52

Am Kurpark 6 29456 Hitzacker

Reservierung u. Karten über Parkhotel-Hitzacker Tel: 0 58 62 / 97 70

tung mit Bildern unterstreicht das atmosphärische Ambiente. Auch die Kulinarik im hoteleigenen Restaurant-Pavillon oder im Wintergarten lässt kaum Wünsche offen. Auf der Speisekarte wechseln sich regionale Produkte und ausgesuchte Spezialitäten ab. Die Weinkarte überrascht den Weinkenner und das Wild der Umgebung, am Tisch serviert, überzeugt den Genießer. Verwöhnprogramme im SpaBereich „Well-Vita“ des Hotels erfüllen jeglichen Wunsch auf Wohlgefühl. Unsere Masseurin oder auch Kosmetikerin vereinbaren gerne mit Ihnen Termine. Wer sich darüber hinaus verwöhnen lassen möchte, dem steht unser benachbartes Wellnesszentrum Relaxx zur Verfügung. Ein Gestaltungskünstler hat das Interieur des Relaxx auf besondere Weise attraktiv eingerichtet. Es besitzt einmaliges Flair, das die Saunen, den Ruhebereich mit Kaminofen und den Innengarten zu einer gemütlichen Wohlfühl-Welt verbindet. Für Ihre Anfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen auch unseren Wellnessprospekt zu, der Sie dann umfassend über unsere Angebote informiert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Herzlich, Ihr Parkhotel-Team

Ayurvedische Anwendungen Massagen „Ambiente erleben“

Drachenfest für den Frieden Es ist wieder so weit – am Sonntag, 8. Oktober, ist Drachenfest in Bitter. Ab 13 Uhr steigen die „fliegenden Bauten“ aus Stoff oder Papier in den Himmel – traditionelles Herbstvergnügen für große und kleine Leute. Was einst als Aktion für ein friedliches Miteinander begann, ist längst beliebter Treffpunkt für Eltern und Kinder aus der gesamten Elbtalaue. Der Dorfverein „Elbufer“ als Veranstalter bietet nicht nur freies Gelände und meist auch guten Wind aus Westen, sondern lädt ein zu Kaffee und Kuchen aus den Landküchen im sanierten Vereinsheim. In Eigenleistung und mit MaterialSpenden haben Vereinsmitglieder

den Innenraum der alten Baracke am Ortseingang auf Vordermann gebracht. Das alte Dorfhaus in Bitter hat eine wechselvolle Geschichte als DDR-Grenzerhaus, Konsum, Feuerwehrhaus und Dorf-Treffpunkt. Kontakt: Steffi Hanstedt, Vorsitzende. 038845.41882 Mobil: 0151.28408798

NEULANDHOF M. Fleischer Uelzener Straße 77 29451 Dannenberg/Prisser Telefon 05861.2519 Fleischer-Dannenberg@t-online.de


Reederei Heckert Täglich, Elbe & ELDE- Schiffstouren mit der Barkasse HECHT Individuelle Fahrzeiten und Touren Gruppen bis 12 Pers. 96,00 EUR pro Stunde Gruppen von 13 bis 22 Pers. 8,00 EUR pro Pers. und Stunde Fahrradtransport möglich, Anmeldung erforderlich!

Sonntag, 1.10. 6 12:30 bis 14:30 Sonntag, 1.10. Linienfahrt: Dömitz -> Hitzacker 15:00 ab Dömitz Hafenmeile -> 16:30 an Hitzacker/Kranplatz Erw. 14,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Dienstag, 3.10. 6 14:00 bis 16:00 Samstag, 7.10. Linienfahrt: Dömitz –> Hitzacker -> Dömitz 11:00 ab Dömitz -> 12:30 an/ab Hitzacker -> 14:30 an Dömitz Erw. 17,50 EUR, Fahrradtransport & Teilstrecke möglich, Anmeldung erbeten

Samstag, 7.10. Ostalgische Schiffstour - Eine Zeitreise in die DDR Unternehmen Sie mit uns eine Zeitreise in die DDR. Ein typisch ostalgisches 4-Gang Menü und Musik aus der Zeit erwarten Sie an Bord während der Schiffstour entlang der ehemaligen Deutsch-Deutschen Grenze. 17:30 bis 20:30 ab/an Dömitz Hafenmeile Erw. 32,90 EUR Information und Anmeldung unter: 05865 1055 Sonntag, 8.10. 6 14:00 bis 16:00 Samstag, 14.10.

Grenzlandtour entlang des grünen Bandes über Schnackenburg nach Wittenberge 8:30 ab Dömitz (Frühstücksbuffet) –> 11:30 an Schnackenburg (Grenzlandmuseum); 12:15 ab Schnackenburg –> 14:30 an Wittenberge (Führung „Alte Ölmühle“ Brauerei mit Bierverkostung); 16:00 ab Wittenberge (Kuchenbuffet) -> ca. 19:00 an Dömitz Preis inklusive Frühstücksbuffet, Grenzlandmuseum, Brauereiführung und Kuchenbuffet: Erw. 59,50 EUR Anmeldung erforderlich! Samstag, 21.10. 5 17:00 bis 18:30

Sonntag, 22.10. Linienfahrt: Dömitz -> Hitzacker 13:00 ab Dömitz Hafenmeile -> 14:30 an Hitzacker/Kranplatz Erw. 14,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Erklärung: 5 Dömitz - Dorfrepublik Rüterberg, Erw. 10,50 EUR 6 3 Länder Rundfahrt mit Dorfrepublik Rüterberg, Erw. 13,50 EUR

Schiffstouren ab Hitzacker Kranplatz:

Für den Anleger in Tießau Anmeldung erforderlich!

Täglich, Elbe Schiffstouren mit der Barkasse HECHT Individuelle Fahrzeiten und Touren Gruppen bis 12 Pers. 96,00 EUR pro Stunde Gruppen von 13 bis 22 Pers. 8,00 EUR pro Pers. und Stunde, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erforderlich! Montag, 2.10. 3 14:00 bis 16:00 Montag, 2.10. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz 16:30 ab Hitzacker/Kranplatz -> 18:30 an Dömitz Hafenmeile, Erw. 15,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Samstag, 7.10. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz 12:30 ab Hitzacker/Kranplatz -> 14:30 an Dömitz Hafenmeile Erw. 15,50 EUR, Teilstrecke möglich, Anmeldung erbeten Sonntag, 22.10. 2 15:00 bis 16:30 Samstag, 28.10. Elbe, Biber, Zugvögel & Co. 14:00 bis 16:00 ab/an Hitzacker Kranplatz

Von Bord der Barkasse aus zeigt und erklärt Ihnen die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Nicola Mahnke auf anschauliche und unterhaltsame Art und Weise die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der Elbe. Fernglas und Kamera nicht vergessen! Erw. 26,00 EUR Anmeldung erforderlich! Erklärung: 2 Rundfahrt: Hitzacker - Tießau- Drethem, Erw. 10,50 EUR 3 Rundfahrt: Hitzacker - Tießau- Schutschur, Erw. 13,50 EUR

Familien- & Betriebsausflüge MS Elise & MS Hecht Rundfahrten & Trauungen an Bord Heimat- und naturkundliche Schiffsexkursionen und vieles mehr…

Reederei A. Heckert Elbuferstraße 54 29484 Langendorf

DER ELBLÄNDER

Schiffstouren ab Dömitz Hafenmeile:

elbeschifffahrt

Elbetouren im Oktober 2017

53


Ein uraltes Handwerk handwerk

Der 14. Töpfermarkt in Tangermünde

Die Stadt Tangermünde kann auf eine über 400jährige Töpfertradition zurückblicken. Noch heute künden Straßennamen wie Töpferstiege, Töpfergasse, Töpferpassage von diesem alten Handwerk.

Am 21. und 22. Oktober wird Tangermünde wieder das Mekka vieler Freunde des Töpferhandwerks sein. Aus allen Teilen Deutschlands präsentieren Töpfer(innen) und

Keramiker(innen) ihre Waren am Hafen vor der historischen Stadtmauer. Den Besucher erwartet ein umfangreiches Angebot von Küchenkeramik in großer Farb- und Formvielfalt, Unikate wie Vasen und Skulpturen, Tiere und Stelen für den Gartenbereich, Lichtkugeln oder auch Schmuck aus Ton. Ergänzt wird das Angebot von anderen Kunsthandwerkern: Holzstände bieten Klangspiele, Kinderspiele, Kinderspielzeug, Küchenbretter, Korbwaren und mehr an. Hochwertige Textilien, Naturwolle und Seife werden auch interessierte Käufer finden. Ist man vom Staunen und Schlendern müde, laden regionale Händler zwischen Roßfurt und Steigberg zum Schlemmen ein. Bei so vielen Besuchern werden kaum die Parkmöglichkeiten reichen. Deshalb ein Appell an die Autofahrer: Achten Sie auf die Verkehrsschilder und

stehen Sie mit Ihrem Fahrzeug nicht in verbotenen Zonen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Angelika Otto

54

21. und 22. OKTOBER 10 –17 Uhr

DER ELBLÄNDER

14. TÖPFERMARKT

TANGERMÜNDE AM HAFEN www.keramik-otto.de


Kürbisse – für Kunst und Küche feste

Das Tangermünder Kürbisfest lädt ein

FORST & GARTEN GERÄTESERVICE Ich bin umgezogen ! Ab dem 04.09.2017 finden Sie mich …

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 17-18 Uhr • Samstag 9 -12 Uhr Marten Lenz Düsedauer Straße 69 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark) Telefon: 0174-5803069 E-Mail: marten-lenz@gmx.de

schichtsträchtigen Kaiser- und Hansestadt. Und der eine oder andere Tangermünder Gastronom wird zum eigenen Oktoberfest einladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und hoffen mit Ihnen auf schöne Herbsttage in Tangermünde.

Stutenmilch Nahrungs-, Pflege- & Heilmittel

Anwendungsmöglichkeiten: • Hauterkrankungen • Immunschwäche • Säuglingsernährung • Magen-Darm-Probleme • Lebererkrankungen • Infektanfälligkeit • Herz-Kreislauf-Erkrankungen • Krebsvor- und nachsorge • Stoffwechselstörungen • Energiemangel • Rheumatische Erkrankungen • Kosmetik

d Versan

h!

möglic

DER ELBLÄNDER

tober sind ganz spezielle Angebote in Planung. Rund um den Kürbis werden Sie bestimmt auch mit Lukullischem verwöhnt werden. Dazu bieten hier verschiedene Verkaufsstände auch anderer Art ihre Ware feil. Zum einen halten wir einen großen Vorrat an Kürbissen für Sie bereit, zum anderen halten die Einzelhändler der Innenstadt für Sie an diesem langen Einkaufswochenende ihre Geschäfte offen. Bis 17.00 Uhr haben auch am Sonntag die Altstadthändler für Sie was ganz Besonderes vorbereitet. Da der Autoverkehr aus der Altstadt verbannt sein wird, erwartet unsere Besucher wieder ein ganz anderes Flair zum Flanieren. Genießen Sie die herbstliche Atmosphäre unserer alten ge-

Stutenmilchhof Freudenhagen Dorfstraße 14 39319 Jerichow/OT Mangelsdorf Fon: 039323.61139 www.stutenmilch-hof.de

21.-22. Oktober 2017 – Tangermünder Kürbisfest rund ums Rathaus Jeder kennt von Ihnen den Kürbis und damit verbunden vielleicht Kürbissuppe und Kürbiskompott. Weil man hierzu das Fruchtfleisch nutzt, bleibt die Hülle für andere schauerliche Grimassen, welche man zu Halloween gern beleuchtet vor die Tür stellt. Aber es gibt auch „Kunst am Kürbis“ und diese Kunst wird auf dem Tangermünder Kürbisfest gezeigt und kann bestaunt werden. Unser junger Künstler benötigt hierzu allerdings mehrere Stunden und damit Ihnen die Wartezeit nicht zu lang wird, gibt es rund ums Rathaus zusätzlich einiges zu sehen und zu erleben. Auch für den verkaufsoffenen Sonntag am 22. Ok-

55


Schlagertournee

DER ELBLÄNDER

vermischtes

Der PhysioTempel zum Im Herbst zu Gast in Seehausen Wohlfühlen

56

ten Stars der Schlagerwelt zu feiern, zu lachen und zu singen, versprechen die über 60 Termine der „Schlager Hitparade 2017/2018“ ein unvergessliches Konzerterlebnis.

Die große Schlager Hitparade 2017/2018 geht ab Ende September in die nächste Runde Veranstaltet von THOMANN Künstler Management und dem Label Telamo, präsentiert vom Deutschen Musik Fernsehen und moderiert von Multitalent „Sascha Heyna“, ist und bleibt diese einzigartige Event-Serie ein absolutes Muss für alle Schlagerbegeisterten. Bis Ende Mai 2018 präsentiert das sechsköpfige Staraufgebot einen bunten Mix aus zeitlosen Hits und aktuellen Pop-Schlager-Highlights – und garantiert dabei 110% ausgelassene Stimmung. Der charismatische Moderator „Sascha Heyna“, ein weiterer Stammgast der Superstar-Tour, wird ebenfalls einige seiner Hits zum Besten geben: Er sorgt wieder einmal mit Charme und Spaß dafür, dass jede einzelne Show zu einem beglückenden, unvergesslichen Erlebnis wird. Eine einzigartige Gelegenheit, mit den größ-

Sichern Sie sich jetzt Ihre Karte im Vorverkauf. Karten gibt es bereits ab 39,90 EUR. Wischelandhalle Seehausen So., 04.03.2018, Einlass: 15.00 Uhr Beginn: 16.00 Uhr

Stendal. Ich habe am 1. September 2017 meine Praxis eröffnet und heiße Sie herzlich Willkommen. Zu meinen Angeboten gehören physiotherapeutische Behandlungen und Alternative Therapien. Folgende Physiotherapeutische Behandlungen biete ich an:

 Krankengymnastik, manuelle Lymphdrainage, Ultraschall- und Elektrotherapie  Massagen, Kiefergelenks‑ therapie, Schlingentisch  PMR, Pelosepackungen, verordnete Hausbesuche

Alternative Therapien VVK: Stadtinformation Seehausen Tel. 039386.54783, in allen Volksstimme-Servicecentern und bei Ihrer Biber-Ticket-Vorverkaufsstelle, telefonisch über die Biber-Ticket­ hotline 0391.5999700 sowie über die Tickethotline Tel. 01806.994407 (0,20 EUR / Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 EUR / Anruf aus den Mobilfunknetzen).

 Fruchtbarkeitsmassage, Slow Stroke Massage, Heupackungen  Salz-Öl-Massage, Honigmassage, Raindrop Technique Massage  Reiki, Schröpfen, Zentrifugal massage, Fussreflexzonen massage

Schauen Sie doch mal rein und lernen Sie mich in meinem PhysioTempel kennen.  Ihre Ch. Krauß

Neueröffnung

Schadewachten 38 39576 Stendal Telefon 03931-25 11 666 Christin Krauß Mo./Mi. Dienstag Donnerstag Freitag 9 – 19 8 – 16 nach Vereinbarung 7 –14


Saisonfinale am Tag der Einheit

14.00 Uhr Sonny & Friends

14.30 Uhr Begrüßung durch Joanna Jambor

14.35 Uhr Undine Lux 15.20 Uhr Moderation Joanna Jambor und Showtanz der RCC Sternchen

15.35 Uhr Michael Heck

16.20 Uhr Moderation Joanna Jambor und Showtanz der RCC Sternchen 16.30 Uhr Sonny & Friends

17.15 Uhr Moderation Joanna Jambor und Verabschiedung 17.20 Uhr Platzkonzert Schalmeien-Orchester Die Optis und Ausmarsch

Michael Heck Der 1964 in Herborn geborene Komponist und Sänger Michael Heck begann nach der Schule eine Ausbildung bei der Polizei. Bereits während dieser Zeit musizierte er, arbeitete als DJ und sammelte Erfahrungen mit einer DeutschRock-Band.

Qualität und Service haben eine Adresse

Lange Straße 7 39598 Eichstedt Telefon: 03 93 88/2 84 38 E-Mail: schmersau@t-online.de WEB: www.kuechen-stendal.de

• Sänitär- und Heizungsinstallationen • Elektroinstallationen • Lüftungsanlagen • Einbauküchen • Hausgeräte

Sängerin Undine Lux Geboren in Frankfurt an der Oder ist Undine Lux in der Spreestadt Fürstenwalde aufgewachsen. Ihre Karriere als Deutschlands offizielles Helene-Fischer-Double brachte sie mit Schlagersänger und Komponist André Stade zusammen. Sonny & Friends Die Jazz- und Swing-Formation Sonny and Friends fand 2010 als Band zusammen. Die Musiker spielten und sangen zuvor in bekannten Formationen wie: Modern Soul Band, den Gruppen Transit, Stern Meißen und Lift, im Begleitorchester Gisela Mays sowie verschiedenen Jazzformationen. Das Optikpark-Team bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern für eine tolle Saison 2017! Ein Wiedersehen gibt es zur Mühlenweihnacht am 22. und 23. Dezember 2017 sowie am 22. ­April 2018 zum Start in die nächste ­Saison.

NATURHEILPRAXIS Birte Buchheiser Heilpraktikerin

Homöopathie Aufstellungsarbeit Shiatsu Fußreflex-Massage Reiki

Jahnstr. 4-5 14712 Rathenow

DER ELBLÄNDER

Das Programm im Überblick

15.25 Uhr Gespräch mit Bürgermeister Ronald Seeger und Optikpark-Geschäftsführung Elfie Balzer und Joachim Muus

Telefon 0174-9387447

Rathenow, 3. Oktober 2017 Freier Eintritt ab 10 Uhr – SchlagerNachmittag ab 14 Uhr mit Undine Lux und Michael Heck Der Tag der Deutschen Einheit und das Optikpark-Saisonfinale. Zwei gute Gründe, um nach 170 Saison-Tagen noch einmal richtig zu feiern und den Park zu genießen, vielleicht bei einer letztmaligen Saison-Floßfahrt. Der Eintritt in den Park ist bereits ab 10 Uhr frei, ebenso zum Schlager-Nachmittag. Das Nachmittags-Programm wird von der RBB-Wetterfee Joanna Jambor moderiert. Beginn ist um 14 Uhr.

Veranstaltungen

Schlagernachmittag im Optikpark

57


mexik. Abk. f. e. chem. Z. Stadt auf Gesellfür Yucatan schaftsform Silizium

Reibung

Abk.: Nachname

ein frz. schweiz. Glücks- Skispringerspiel zentrum

Fell

10

Abk.: Sportvereine

Abk.: Hohlmass

engl.: Aal

2 Abk.: Titel

rätselecke

11 kuban. Gesellschaftstanz

15

Erbauer d. Nebentrojan. fluss der Pferdes Donau

engl.: Flughafen

Abk.: Karat

lat.: Ding

7 estn. Name von Dorpat

Gipfel d. Karawanken Austräger persönliches Für-wort (4.Fall)

1 it. Adriainselgruppe

ägypt. Sonnengott

Abk.: in puncto

8 Initialen des Autors Walser

schwed. Längenmass

Abk.: Netzcomputer

9

westafrik. Sprache

Ort in Bulgarien

5

frz. Fort bei Verdun, 1916 umkämpft

irisch. Nebenfluss des Darrow

Abk.: Megabyte

nikarag. Sandinistenpartei

türk. Stadt

Abk.: Kilovolt

Abk.: Sainte

4 frz.: gesehen

Abk.: und folgendes

12 Abk.: Eucharistinerorden

int. Auto-Z. Abk.: Madagaskar Dubnium

Brunnen in Rom

Abk.: ad acta

3

Abk.: lateinisch

14 Abk. für Frequenzmodulation

13

Abk.: Radio Bremen

1

1

2

2

Abk.: Megawatt

Edelfisch

6

3

3

4

4 5

56

76

8

7

9

8

10

9

11

10 12

13 11

1412

15 13

Lösungswort: Lösungswort:

1

DER ELBLÄNDER

5 8 1 7 6 2 9 4 3

9 7 4 5 3 8 2 1 6

3 6 2 9 1 4 5 7 8

2 1

9

6 1 8 4 9 7 3 2 5

7 4 9 3 2 5 6 8 1

4 9 6 8 7 3 1 5 2

8 2 3 1 5 9 4 6 7

1 5 7 2 4 6 8 3 9

Gewinner steht fest Die Lösung der September-Ausgabe ist KOMPOSTHAUFEN. Gewonnen hat Christa Peters aus Apenburg. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben 2 Karten für das Reformationskonzert am 31.10. in Rathenow (s. Seite 48) gewonnen! Die Gewinner werden noch über ihren Gewinn benachrichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen bis zum 20. Oktober 2017. Viel Spaß beim Rätseln! Der Elbländer, Reepergang 1b, 16928 Pritzwalk, redaktion@der-elblaender.de.

Cartoon des Monats

1 - Mittel

5

3 6 7 5

9 8 7 3 2 6

4

6 8 4 5

7 6

3 58

2 3 5 6 8 1 7 9 4

8 4

7

9 5

14

15


Tolle Kniffe im Alltag

■  Kleine gesammelte Pilze und

Champignons kann man auch im Eierschneider prima schnippeln. ■  Kalte Pizza ist ganz wunderbar. Wer sie doch aufwärmen möchte, kann das auch gern in der Bratpfanne ohne Risiko des Anbrennens bei niedriger Hitze tun. ■  Eine angeschnittene Zwiebel bleibt, ungeschält, am längsten mit der Schnittfläche auf Wachspapier frisch. ■  Man kann sich etwas das Entfernen von Gräten erleichtern, wenn man den noch rohen Fisch auf die Wölbung einer umgedrehten Schüssel legt. Die Gräten kommen durch die Wölbung besser zum Vorschein und können besser entfernt werden. ■  Angefangener Rotwein hält sich länger im Kühlschrank, wenn er möglichst wenig mit Luft in Berührung kommt. Deshalb füllen Sie am besten eine halbe Flasche, die übrig geblieben ist, in eine kleine Flasche um. Dann möglichst luftdicht mit einem Korken verschließen. ■  Sellerieblätter können noch gut verwendet werden, bevor sie aus Gewohnheit im Küchenabfall landen: Meistens sehen sie noch frisch aus und können kleingeschnitten Salaten zugegeben werden. Oder: warum nicht einen Aufstrich oder Dip aus Sahne, Meerrettich, Sellerieblättern und -stielen und Limettensaft pürieren? ■  Überhaupt kann unter Umständen viel Gemüseverschnitt auf einmal noch viel brauchbares enthalten und für einen Gemüsefond ausreichen, welcher dann eingefroren werden kann. ■  Eine ausgequetschte Zitrone kann nach der Küchenarbeit noch als Duftspender bzw. natürliche Seife verwendet werden: Die Finger mit den Innenseiten der Zitronenschalen abreiben, das neutralisiert deutlich die hängengebliebenen Gerüche. Auch Kaffeesatz aus dem Filter gibt übrigens ein prima Anti-Küchenduft-Peeling ab. ■  Wir sind immer noch beim Thema Recycling: Jedem wird die Milch mal sauer, das ist ein normaler biologischer Prozess. Auch über saure wie verschüttete Milch brauchen wir uns nicht zu ärgern. Sie ist ein prima Reinigungsmittel. Stumpfes Silber oder angelaufener Schmuck, über Nacht in saurer Milch eingelegt, braucht danach nur mit einem feuchten Tuch abgewischt werden und sieht wieder richtig gut aus! Auch zum Entkalken im Bad soll saure Milch ein guter Helfer sein. Einfach mal ausprobieren!

Medienhaus

Herbstfrüchte Schätze der Natur II

Mai und Juni locken die Kräutersammler in die Natur. Wer sich mal von der Natur ernähren möchte, hat im Frühsommer die beste Gelegenheit, sich durch die Artenvielfalt zu probieren: Vogelmiere, Hirtentäschel, Spitzwegerich etc. Aber der Herbst fährt ebenfalls ein reichhaltiges Menü auf. Nicht nur im Wald, wo die Pilze, Heidelbeeren und Bucheckern warten. Gerade die Feldhaine laden zu Spaziergängen ein, bei denen man auch mal einen Korb mitnehmen kann. Die Berberitze zum Beispiel, die wie eine längliche Hagebutte aussieht, ist eine interessante und vielseitig verwendbare Frucht. (Vorsicht: alle anderen Teile des Strauches sind giftig! Nur die Beere kann bedenkenlos verzehrt werden) Jeder hat sie schonmal gesehen, denn sie ist recht häufig. Wichtige Eigenschaften sind ihr säuerlicher Geschmack, welcher vielen Gerichten oder Essigen eine fruchtige Säurenote verleihen kann; zum anderen ist es der sehr hohe Vitamin C-Gehalt, der die Frucht für die kalte Jahreszeit wertvoll macht. Für Chutneys in Kombination mit anderen Früchten, getrocknet für das Müsli oder gedünstet für Reisgerichte ist die Berberitze ebenfalls einsetzbar. Ebenfalls lässt sich aus Holunderbeeren ein vitaminreicher Saft herstellen. Etwas spezieller sind schon die mattblauen Beeren des Schlehdorns. Wer sie kostet, bekommt das seltsame Gefühl des „Zusammenziehens“ der Mundes. Grund ist der hohe Gerbstoffgehalt, der sich nach den ersten Frösten halbiert und die Früchte genießbarer macht. Dann können sie zu Gelee oder Mus eingekocht werden. Früchte und Blüten (als Tee) haben eine gewisse abführende Wirkung und können bei Verstopfung angewendet werden. Wer doch einmal alles ausprobieren möchte, kann sich auch ein, zwei Hände voll Bucheckern mit nach Haus nehmen. Auseinandgepult und in der Pfanne kurz ohne Öl angeröstet sind Bucheckern bedenkenlos genießbar. Denn das enthaltene Fagin kann in höheren Dosen unter Umständen Beschwerden auslösen. Da man aber sowieso nicht kiloweise davon sammelt und aus der Schale holt, ist die Gefahr sehr gering. Einfach mal ausprobieren und den Wert der Natur, speziell vom Lebensraum Feldhain, erfahren. 

Thomas Voigt

Faltschachteln . . . PACKO GmbH & Co.KG aus Pritzwalk Fon 0 33 95 / 30 50 55

wissenswertes

Tipps & Tricks


Fenster_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

NICHT NUR DIE FASSADE SOLLTE EINDRUCK MACHEN, ZUR GUTEN WERBUNG GEHÖRT MEHR! WIR BERATEN SIE GERN.

Reepergang 1 D-16928 Pritzwalk Telefon 03395.30500 www.druckerei-koch.de www.media-at-vice.de www.packo-net.de

Oktober 2017  

Das Magazin im Vierländereck

Advertisement