Page 1

Elbländer 03  | 2018

12. Jahrgang 

Der

DAS MAGAZIN IM VIERL ÄNDERECK

Wann kommt der Frühling?

Ostermärkte Lichterfest Grabow Messe Caravan Wendt Mit Veranstaltungskalender

KOSTENFREI ZUM MITNEHMEN


Ausflugstipp

Pilgern auf dem Annenpfad

Impressum

12. Jahrgang, Heft 03/2018 Postanschrift: Der Elbländer Reepergang 1b · 16928 Pritzwalk Redaktion: Thomas Voigt Fon: 03395.305044 · Fax: 305030 eMail: redaktion@der-elblaender.de

aus der region

Anzeigensatz: Peter Krauß Fon: 03395.305055 · Fax: 305056 eMail: anzeigen@der-elblaender.de Anzeigenverkaufsleiterin: Christine Guske Mobil: 0173.3719756 eMail: guske@der-elblaender.de Anzeigenverkauf Altmark: Torsten Waide Mobil: 0171.2675945 eMail: waide@der-elblaender.de Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils am 20. des Vormonats.

Es gilt die Anzeigenpreisliste 06/2010.

Traditioneller Start in die Pilgersaison am Gründonnerstag! Bei den Freunden des Annenpfads ist es liebe Tradition geworden: An jedem Gründonnerstag laden die Träger des Prignitzer Pilgerwegs Annenpfad – das Kloster Stift zum Heiligen­grabe, der „Verein Wallfahrtskirche Alt Krüssow e. V.“ und der „Förderverein zum Erhalt der Bölzker Kirche e. V.“ – zu einem Pilgertag ein und eröffnen damit die Pilgersaison auf dem 22 km langen Pilgerweg. Wann: 29. März 2018, 10.00 Uhr Wo: Treffpunkt vor und in der Heiliggrabkapelle im Kloster Stift zum Heiligengrabe Auch in diesem Jahr erwartet die Pilgernden ein Körper und Seele erfrischender Tag in – hoffentlich frühlingshafter – Natur. Wir können weitab vom Lärm von Ortschaften und Verkehrswegen die Sinne für die eher stillen Schönheiten des Lebens öffnen, für die erwachende Natur und für den Gesang der heimgekehrten Vögel. Öffnen kann sich auch die Seele für die Klärung persönlicher Lebensfragen, den Weg zu uns selbst oder auch für die Suche nach Gott. Der Tag startet in Heiligengrabe mit Grußworten der Bürgermeister von Heiligengrabe und

Pritzwalk und mit einem Pilgersegen. Die erste Etappe führt nach Alt Krüssow, wo die Pilgernden mit neuen Informationen über die fortschreitende Sanierung der Pilgerkirche „St. Anna“ und mit einem Mittagsimbiss versorgt werden. Weiter geht es nach Bölzke, wo die Pilgernden Ausstellungen in der Kirche und im Außenbereich besuchen und Kaffee und Kuchen genießen können. Nach der letzten Etappe endet der Pilgertag in Heiligengrabe mit einem gemeinsamen Gruppenfoto. Bei Interesse kann auch die Stiftskirche mit erst in 2016 entdeckten und nun komplett restaurierten Deckenmalereien aus dem 15. Jahrhundert besichtigt werden. Damit der Weg für niemanden zu lang wird, begleitet ein Shuttle-Bus den Pilgertag, den die Firma „Dummer Arbeitsbühnenvermietungen“ aus Pritzwalk bereitstellt. Wer sich entscheidet, nur eine Teilstrecke zu gehen, der kann zum nächsten Etappenort oder zurück zum Auto gebracht werden. Alle, die mit der Bahn anreisen, können am Bahnhof Pritzwalk ab 9.00 Uhr den Shuttle-Bus nehmen, der zwischen Pritzwalk und Alt Krüssow ­pendelt.

Der Elbländer erscheint monatlich in einer Auflage von 17.500 Exemplaren in den Landkreisen Prignitz, LüchowDannenberg, Ludwigslust und in den Altmarkkreisen Salzwedel und Stendal – er wird kostenfrei verteilt. Der Veranstaltungskalender und die medizinischen Dienste wurden mit Stand 20. des Vormonats über­ mittelt bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen ohne Gewähr zusammengetragen.

Herausgeber: media@vice GmbH Reepergang 1 · 16928 Pritzwalk Fon: 03395.30500

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Andreas Koch · HRB 6180 Neuruppin · USt.-ID-Nr. DE 138758617

Der Titel „Der Elbländer“ sowie die namentlich gezeichneten Beiträge und vom Herausgeber gestaltete An­zeigen sind urheberrechtlich geschützt. Bildquellen: fotolia.com, pixelio.de Titel:

Groß: Wittenberge (Gerhard Baack) Klein: Rosel Eckstein/pixelio

Wer sich zum Abholen anmelden möchte, rufe bitte 03395.309590 an. Rückfragen bitte an: Dr.Elisabeth.Hackstein @t-online.de


diesmal liegt Ostern genau zwischen den Monaten. Ostersonntag am 1. April ist kein Scherz! Das bringt die ehrbare Zunft der MonatshefteMacher in ein, nun ja, kleines Dilemma: Wo legen wir Ostern hin? In die März- oder Aprilausgabe? Im April wäre das Thema schnell durch, darum ist dieses Heft kalenderbedingt die österliche Ausgabe. Vielleicht schreiben wir auf den nächsten Elbländer: „Kann Spuren von Eiern,

Hasen und Osterglocken enthalten.“ So sichert man sich heute ab. Die Oster- und Frühlingsmärkte werden Sie ja schon im März vielerorts begrüßen. Zu den Frühlingsbringern gehören auch das Lichterfest in Grabow mit Einkaufsbummel, der Suren Hansen Markt in Perleberg (der gleichzeitig ein Abschied vom Knieperkohl ist) sowie die Frühjahrsmesse bei Caravan Wendt. Dazu startet man allerorts in die Frühjahrsaison: So auf der Burg Lenzen, Beim Anpilgern auf dem Annenpfad und beim Hoffest der ApfelSanddornscheune in Ludwigslust. Da die Bauernregeln immer einen schönen März für gute Ernte beschwören, wollen wir das Beste hoffen; für die Arbeit auf Feld, im Wald, für Garten und Hof gibt es die große Technikausstellung bei SRB in Karstädt am 23. und 24. März. Für diejenigen, die es auch filigraner mögen, haben wir vom OrchIdeen-Haus in Karge nützliche Tipps zur Pflege von Orchideen, für die man kein Überprofi sein muss. Musikalisch wird es mal laut, mal leise. Klassik gibt es in den kommenden Wochen natürlich auf der Musikwoche Hitzacker, aber auch in Wittenberge und im Kunsthaus Salzwedel. Dagegen rumpelt es mal wieder ordentlich in der Moorscheune Boberow, wahlweise am irischen Abend mit der Band Larkin oder dem AC/DC-Tribut Ballbreaker. Zeit sich den letzten Winterschlaf aus den Augen zu reiben! Einen schönen Frühlingsauftakt und natürlich schöne, friedliche Ostertage wünscht Euer Kalle Plietsch

Anpilgern auf dem Annenpfad. . . 2 Theater Schwerin . . . . . . . . . . . . . . 4 Mädelssonntag . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Lichterfest Grabow . . . . . . . . . . . . . 8 Ostermarkt in Dannenberg . . . . 10 Neuer Wegweiser für Lüchow . . 11 Maschinen, die begeistern . . . . . 12 Tipps für Orchideen . . . . . . . . . . . 13 Saisonstart auf Burg Lenzen . . . 14 Die Elbtalaue erwacht . . . . . . . . . 15 Romanikregion (Folge 87) . . . . . . 16 Ihre Infostellen . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Museen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Ein Wildtier kehrt zurück . . . . . . 22 Die Heimat des Kaffees . . . . . . . . 34 Die Goldberg-Variationen  . . . . . 38 Osterhasenparade  . . . . . . . . . . . 40 Gasthaus mit Tradition . . . . . . . . 41 Suren Hansen Markt Perleberg . 41 Die Detektei in der Prignitz . . . . 42 Die Biokiste für die Altmark. . . 44 Ratgeber Finanzen  . . . . . . . . . . . 46 Wie ein kleiner Urlaub. . . . . . . . . 47 Musik im Dialog . . . . . . . . . . . . . . 49 Tipps & Tricks . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Die Veranstaltungshinweise gibt es unter der-elbländer.de

DER ELBLÄNDER

Und in dieser Ausgabe …

inhalt

Liebe Elbländer, Touristen und Gäste,

3


Theater Schwerin

Mecklenburgisches Staatstheater im Frühjahr

„Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt“ Lucius Annaeus Seneca

DER ELBLÄNDER

Das Mecklenburgische Staatstheater hält bis zum Sommer noch einige vielversprechende Theaterleckerbissen bereit. Die Highlights der zweiten Spielzeithälfte sind unter anderem das Musical JEKYLL&HYDE und die beiden Schlossfestspielproduktionen: Die Oper TOSCA und das Schauspiel DRACULA.

4

Das Hit-Musical JEKYLL&HYDE, das seit Jahren erfolgreich die Besucher in die deutschen Theater lockt, ist seit 16. Februar zum ersten Mal endlich auch in Schwerin im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters zu erleben. 15 Vorstellungen stehen bis Ende Mai auf dem Spielplan. Für die Premiere des KultMusicals und die ersten Vorstellungen gibt es nur noch wenige Karten. Exzellent besetzt mit Marc Clear in der Titelrolle und Femke Soetenga als Lucy, die beide in diesen Rollen schon mehrfach auf großen Theaterbühnen das Publikum begeistert haben, wird das schaurige Psychodrama von Kay Kuntze für die große Bühne inszeniert. Weitere Gäste sind MarieTherese Anselm und Matthias Unruh, die zuletzt das Publikum in der „West Side Story“ bei den Schlossfestspielen Schwerin überzeugen konnten. Insgesamt sind,

DIE SCHÖPFUNG, das Ballett nach dem berühmten Oratorium von Joseph Haydn ist eine choreografische Adaption des Oratoriums für den Tanz über das Werden der Welt vom anfänglichen Chaos über die Erschaffung der leblosen und der belebten Natur bis zum Menschen. Das Ballett wird mit Solisten, dem Opernchor, der Schweriner Singakademie und der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin live auf die Bühne gebracht. Die Premiere ist am 16. März im Großen Haus. SEIN ODER NICHTSEIN (TO BE OR NOT BE) die Komödie von Nick Whitby, nach dem Film von Ernst Lubitsch hat am 13.4. Premiere. Der Plot: Im Warschauer Polski Theater wird eine NS-Farce geprobt. Herr Tura ist von seiner schauspielerischen Leistung vollkommen überzeugt, Frau Tura nutzt seine langgezogenen Monologe für ein Stelldichein, die ­Nebendarsteller erfinden flugs noch Text und der Regisseur verzweifelt. Doch der richtig große Auftritt steht ihnen allen noch bevor. Denn der Einmarsch der Deutschen in Polen ändert die Lage

schlagartig: „Sein oder Nichtsein“ ist nun im wahrsten Sinne des Wortes die Frage. Um einen NaziKollaborateur aufzuhalten, muss Herr Tura in die Rolle seines Lebens schlüpfen. Aber das Spiel droht aufzufliegen. Ernst Lubitschs Komödienklassiker „Sein oder Nichtsein“ von 1942 demontiert die Nationalsozialisten auf der Höhe ihrer Macht, indem sie der Lächerlichkeit preisgegeben werden.

KARTENVORVERKAUF/ RESERVIERUNGEN Schwerin: Tel. 0385.5300-123 kasse@mecklenburgischesstaatstheater.de Parchim: Tel. 03871.6291-0 kasse-parchim@mecklenburgisches-staatstheater.de www.mecklenburgisches-staatstheater.de

Schöner, günstiger, ruhiger wohnen warme Küche 11.30–20.00 Uhr, Mo./Di. Ruhetag

kultur

inklusive Live-Orchester, fast 100 Künstler an der Produktion beteiligt.

Hotel – Restaurant – Kaffeegarten

Stint und Osterbüffet Ostern beide Tage geöffnet

Familie Kresin Am Elbdeich 6 29472 Damnatz Telefon 0 58 65 / 55 4

E-Mail: kresin-damnatz@t-online.de · www.hotelsteinhagen.de

Wohnung zu vermieten in Lüchow, Hitzacker (Elbe), Dannenberg/Elbe, Wustrow, Schnackenburg/Elbe, Lüneburg u. a. zentrale + ruhige Lage, Balkon + Fahrstuhl, hell + sonnig, Einbauküche + Garage möglich. Von Privat Bitte Gratisprospekt anfordern: Telefon (05862) 9 75 50 www.peter-schneeberg.de


Großes Hoffest

wahl. Auf „einheimisch“ wird großer Wert gelegt. Kurze Transportwege sind ökologisch sinnvoll und die Kunden freuen sich über diese Information. Ein breites Obstgehölzsortiment gehört auch zum Geschäft. Hier erhält der Kunde Beratung, gesunde und kräftige Gehölze. Sogar der Pflanzenschnitt ist kostenlos. Das Hofgeschäft ist mittlerweile eine feste Anlaufstelle für den Saatgutein-

kauf geworden. Viele Kunden schätzen Informationen zu den Sorten. Zum Beispiel ist die mehltaufest Gurkensorte „Restina“ so bekannt geworden, dass sie aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken ist. Diese Sorte bringt bis in den Spätherbst Höchsterträge an gesunden Pflanzen. Die „Sanddorn-Apfelscheune“ lebt in enger Symbiose mit der „Wühlmaus“ auf dem Hof zusam-

men. Viele Kunden nutzen die Gelegenheit in beiden Geschäften einzukaufen. Die „Wühlmaus“ ist auf Nonfood Geschenkartikel jeder Art spezialisiert. Außerdem findet man alles was man zur Ausrichtung eines Festes oder einer Feier braucht. Von Einladungskarten über Servietten, Kerzen, Girlanden und vielen Dekorationsgegenständen für den Tisch, den Garten, das Haus ist hier alles zu finden. Da die Auswahl sehr groß ist, hat sich dieser Tipp weit herum gesprochen. Zu den Kunden gehören Boizenburger, Lübtheener, Schweriner, Perleberger, Lenzener, Parchimer und viele andere. Zufriedene Kunden kommen immer wieder und sind zu Stammkunden geworden. Wer die Geschäfte noch nicht kennt und neugierig geworden ist, sollte zum Hoffest vorbeischauen. An diesem Tag ist zusätzlich reges Leben auf dem Hof angesagt. Viele Marktstände bereichern das Fest mit Lebensmitteln, wie Wurstwaren aus der Prignitz, Holzofenbrot vom Bäcker aus Grabow. Das Angebot des Scherenschleifers erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Auch Kaninchen werden, wie in den vergangenen Jahren zu bewundern bzw. zu kaufen sein. Schauen Sie gern herein.

DER ELBLÄNDER

Ludwigslust. Am 7. April findet in Ludwigslust das bereits 18. Hoffest im Industriegelände Nr. 7 statt. Gleichzeitig kann die Herud & Wegert GmbH, der Ludwigsluster Sanddorn Spezialist auf ihr 18 jähriges Bestehen stolz sein. Viel hat sich getan. Das Angebotssortiment ist ständig größer geworden. Es hat sich eben gelohnt das Ohr am Kunden zu haben. So wurden vor 18 Jahren schon Sanddornprodukte angeboten, aber als Kunden mit Geschenkkörbchen kamen, um sie füllen zu lassen, war die Richtung klar: Es müssen gefüllte Präsentkörbe angeboten werden. Diese werden für die verschiedenen Anlässe fertig gemacht: Geburtstag, Firmenjubiläum, Ruhestand, Goldene/Silberne Hochzeiten, Gastgeschenke und vieles mehr. Daneben werden auch Geschenktüten gepackt, die guten Anklang finden. Im Hofladen findet der Kunde neben Sanddorngetränken, Sanddornsüßwaren, Gelee, Aufstriche und Konfitüren, Sanddorn im Honig sowie ein riesiges Angebot an Sanddornkosmetik. Das sind Cremes, Shampoo, Duschbad, Bäder, Seifen, Lippenbalsam und Lotions. Vitaminfreunde werden im Hofladen auch fündig und bekommen einheimische Äpfel in großer Aus-

feste

18jähriges Bestehen der Sanddorn-Apfelscheune

5


Mädelssonntag mode

Frühlings­ zauber Schloss Rund ums Thema Frau in Glaisin Ludwigslust

DER ELBLÄNDER

Am 11. März gibt es Schönes rund um das Thema Frau in Glaisin! Ein Tag mit der besten Freundin, der liebsten Schwester oder endlich mal wieder mit Mama verbringen? Wir haben da einen Vorschlag: Am Sonntag, den 11. März, findet in Glaisin wieder der beliebte Mädelssonntag statt. Zwischen 10.00 und 17.00 Uhr hat der Hochzeitshof Glaisin seine Türen geöffnet und mit vielen Ausstellern gemeinsam ein tolles Angebot rund um das Thema Frau zusammengestellt. Bei den Modenschauen kann man bei einem Sekt herrlich die neuen Kollektionen für Fest- und Abendmode, Jugendweihe und natürlich Abschlussball anschau-

6

en und im Anschluss direkt anprobieren! Die Angebote der weiteren Aussteller reicht von Frühlingsblumen, über Dekoration, Fotografie, Liebe und Genuss bis hin zu Autos, denn die Interessen von uns Frauen sind eben weit gefächert. Der Eintritt an dem Tag ist selbstverständlich frei! In Ellis Café auf dem Hof hält das Team nicht nur wundervolle Torten und Kuchen bereit, sondern auch herzhafte Frühlingskreationen. Wie sie sehen, ist für alles gesorgt, jetzt heißt es nur noch die Mädels geschnappt und dann auf nach Glaisin. Foto: Matthias Friel Photography

Das Schloss Ludwigslust als Gastgeber vom 13. bis 15. April 2018. Zum ersten Mal öffnet das Schloss Ludwigslust seine Pforten für den Frühlingszauber. Wir laden Sie herzlich ein, den Auftakt dieses exklusiven Gartenevents vom 13. bis 15. April 2018 mitzuerleben. Es erwarten Sie ausgewählte Aussteller, die in weißen Pagodenzelten Erlesenes und Schönes rund um Heim und Garten anbieten. Lassen Sie sich inspirieren von traumhaften Pflanzen und Blumenarrangements, kunstvollen Accessoires und künstlerischen Arbeiten bis hin zu besonderen, selbsterzeugten Köstlichkeiten. Ein Rahmenprogramm rundet das Angebot ab. Die Besucher des Frühlingszaubers erhalten kostenlosen Eintritt in das Museum mit seinem einzigartigen Ensemble aus Schloss, Park und Stadtanlage. Genießen Sie mit Ihrer Familie einen zauberhaften Tag in dieser wunderschönen Umgebung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Saisonstart bei Caravan Wendt

März 2018 bei der Weber-Grill-Show gezeigt, was mit so einem Grill alles möglich ist. Dabei steht der neue smarte Elektro-Grill Weber PULSE im Mittelpunkt. Er hat eine komplett neu entwickelte Technologie und heizt damit nicht nur schneller, sondern auch höher als seine Vorgänger. Zudem lassen sich Temperaturen und auch Kerntemperaturen beispielsweise von Steaks per Smartphone und iGrill-Technologie überwachen. Für alle, die gerne campen, aber sich (noch) kein eigenes Gefährt anschaffen möchten, gibt es eine große Auswahl an Mietfahrzeugen. Wer direkt auf der Frühjahrsmesse bucht, kann sich einen Caravan ab 29,- oder ein Wohnmobil ab 39,- Euro pro Tag oder eines der Last-Minute-Deals sichern. Mehr Infos zur Frühjahrsmesse gibt es unter www.caravan-wendt.de/ Caravan-Wendt Das Familienunternehmen Caravan-Wendt wurde 1990 von Christiane-Maria und Matthias Wendt gegründet und hat sich mit seinen über 80 Mitarbeitern zum größten Magnetpunkt für Wohnwagen- und Reisemobilfahrer im Norden und Osten entwickelt. Inzwischen ist auch Sohn Manuel Wendt nach erfolgreich abgeschlossenem Studium und Praxiserfahrung beim Hersteller vor Ort in die Geschäftsführung mit eingestiegen. Auf einer Fläche von 29.000 qm sind über 500 Fahrzeuge von namhaften Herstellern wie Dethleffs, Hymer, Hobby, Fendt, Concorde, Niesmann+Bischoff, Sunlight, Glücksmobil, Carado, Pössl, Roadcar, Globecar und HymerCar ausgestellt. Damit gehört Caravan-Wendt zu den drei größten Händlern von Freizeitfahrzeugen in Deutschland. Mit Vermietung, Werkstatt und Zubehörshop wird das Komplettangebot des Kremminer Unternehmens sowohl für Einsteiger als auch für Weltenbummler und Dauercamper perfekt abgerundet. Caravan Wendt ist übrigens der erste Händler, der auf seiner Homepage einen umfangreichen Fahrzeugkonfigurator namhafter Marken bereitstellt und seinen Kunden viele neue Kommunikationskanäle wie Facebook oder WhatsApp anbietet.

DER ELBLÄNDER

Kremmin. Einladung zur Frühjahrsmesse mit über 6.000 Besuchern – Präsentation der Wendt-Edition Modelle und des Modellprogramms 2018 – Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt – Neuer Grill Weber Pulse und Große Grillshow! Endlich ist es soweit: Die diesjährige Caravaningsaison rückt in greifbare Nähe. Mit der Frühjahrsmesse, die am 17. und 18. März beim größten Händler für Reisemobile und Caravans im Norden und Osten Deutschlands stattfindet, läutet Caravan Wendt die neue Saison ein – selbstverständlich mit allem, was das Camper-Herz begehrt. Bei Musik, leckerem Essen und viel Unterhaltung für die Kleinen und Großen gibt es auch allerhand Neuheiten zu bestaunen. Darunter die Wendt-Edition Sondermodelle, die mit einem sensationellen Preis-Leistungsverhältnis auftrumpfen und nur beim Kremminer Handelsunternehmen erhältlich sind. Unter den vielen Neuheiten aus Modelljahr 2018 hebt Wendt die neue Premiumbaureihe Hymer BKlasse SL und das hauseigene Wohnwagen-Sondermodell Hymer Eriba Living PLUS hervor. Mit der Caravaningsaison startet auch die Grill-Saison. Als Händler für Weber Grills wird am 17. und 18.

messe

Einladung zur Frühjahrsmesse 2018

7


Lichterfest Grabow veranstaltungen

An der Elde gehen die Lichter an

DER ELBLÄNDER

Grabow. Die bunte Stadt an der Elde lädt zum 12. Lichterfest ein Zum nunmehr 12. Mal laden die Stadt Grabow und ihre Gewerbetreibenden am 6. April ab 18.00 Uhr zum alljährlichen Lichterfest – der kulturellen Shoppingnacht nach Grabow ein. Während mit der Abenddämmerung die Straßen der Stadt in ein romantisches Flair unterschiedlichster Lichtarrangements eintauchen, sorgen Angebote verschiedenster Künstler für ein abwechslungsreiches, kulturelles Rahmenprogramm. Neben diversen Rock- und Jazzformationen, Saxophonmusik, der Grabower Blasmusik, dem Trommelprojekt „Los Baterias“ und vie-

8

lem mehr, lädt auch die Stadtkirche zum musikalischen Verweilen mit halbstündlicher Musik von 19. – 22.00 Uhr sowie um 22.30 Uhr zum Nachtgebet ein. Mittelpunkt des bunten Treibens in der Innenstadt wird auch in diesem Jahr wieder der große Kunsthandwerkermarkt auf dem Markt sein. Ob Specksteinbearbeitung, Holzschnitzerei oder Traumfänger, neben dem eigentlichen Kunstwerk werden kleine Feuerschalen und Strohinseln gemütliches Flair vor das Rathaus zaubern. Und auch das Museum und das Reuterhaus laden wieder mit tollen Angeboten ein. Zudem gibt es verschiedene Angebote für Kinder und natürlich tolle Aktionen der Gewerbetreibenden in und vor den Geschäften. Es ist also wieder für jeden etwas dabei, wenn es heißt: „Willkommen zum 12. Lichterfest in Grabow – der bunten Stadt an der Elde – am 6. April 2014 von 18.00 bis 24.00 Uhr“.

Benefizkonzert

Ludwigslust. Heeresmusikkorps Neubrandenburg: Die „Klingende Visitenkarte Mecklenburg-Vorpommerns“ kommt nach Ludwigslust Donnerstag, 12. April 19.00 Uhr, Stadthalle Das Heeresmusikkorps Neubrandenburg ist Repräsentant der Bundeswehr und wird seit Juni 2014 von Oberstleutnant Christian Prchal geleitet. Das Einsatzspektrum reicht dabei von der Verabschiedung einer Korvette der Marine über ein Feierliches Gelöbnis bis hin zu einem Protokolleinsatz beim Bundesministerium der Verteidigung in Berlin. Darüber hinaus engagiert sich das Heeresmusikkorps Neubrandenburg im Rahmen seiner Benefizkonzerte in der ganzen nordöstlichen Region Deutschlands zudem für gemeinnützige Zwecke. Veranstalter: Stadt Ludwigslust Eintritt: 15,00 EUR Kartenvorverkauf: LudwigslustInformation, Schloßstraße 36, Tel. 03874.526 251

...und dann war da noch der Stint, der nicht vorbeigeschwommen kam: Aufgrund von Lieferengpässen konnten wir 2018 die beliebte Tradition des Stintessens leider nicht zusammen mit unseren Gästen verfolgen. Das tut uns leid. Hotel Stadt Hamburg in Grabow


Saisonstart zum Frühling

Ihr Jeans- Point Team

&

Jeans • Fashion

Gut zu FuSS mit Monika Aßmann Große Straße 1 19300 Grabow Telefon 03 87 56-2 22 39

Pferdemarkt 1 Grabow Telefon 03 87 56-2 26 28

Modische Damenoberbekleidung bietet „kleidsam“ im stilvollen alten Fachwerkhaus schräg gegenüber vom Grabower Rathaus an. Bequeme Mode für jeden Tag sowie elegante Mode für Büro und besondere Anlässe gibt es hier von Größe 36 bis 50 (bis Größe 54 bestellbar). Bekannte Marken wie Via Appia, Masai, Barbara Lebek und Passport gehören ebenso zum Sortiment wie viele weitere Labels. Von Sommerkleidern bis Winterpullis – immer saisonal gut angezogen. Neben modischen Accessoires wie Schals und Schmuck, findet man hierp p i a Wohnaccessoires A auch und Mode anproV i aGeschenkideen. ort s pWohnaccessoires bieren, stöPa s in i a s a gemütlich Kaffee bern und Mdabei h rdas Konzept. trinken – das m eist s e l e Di–Fr v i 9.30–12.30 + 14–18.00 Uhr Sa 9.30–12.00 Uhr.

MODE für SIE Größe 36-50

Marktstr. 16 19300 Grabow 038756-566588 www.kleidsam-mode.com

DER ELBLÄNDER

Lust auf Frühling? Sie suchen ein neues Outfit für die ersten Sonnenstrahlen, legen Wert auf Qualität und wollen nicht auf schicke Schuhe verzichten? Schauen Sie im Schuhhaus Aßmann vorbei, hier berät Sie ein Team mit Erfahrung und Kompetenz. Dazu gehören Ballerinas, Stiefeletten mit und ohne Absatz, Slipper, Ankle Boots in allen Varianten. Die Farbpalette reicht von Puder, Rosa, Ice, Silber, Weiß, Blau bis Glitzer. Wir bieten eine große Auswahl hochwertiger Marken wie Gabor, Clarks, Gemini, Remonte, Rieker, um nur einige zu nennen. Runden Sie Ihr Outfit mit passenden Accessoires wie Schals, Tücher, Taschen, Gürtel und Strumpfhosen ab. Neu im Sortiment sind kleine Geschenkartikel. Wir freuen uns immer auf Ihren Besuch auch zum 12. Lichterfest in Grabow am 6.4 bis 24.00 Uhr!

Zum Grabower Lichterfest lädt der Jeans-Point zu coolen Saxophonklängen von 20–22 Uhr mit warmen Getränken und süßen Leckereien ein. Wir freuen uns, die neuen Kollektionen von s‘guesto, edc, FREE QUENT, Kenny S., für SIE und Lerros, MOD und Pioneer für IHN vorstellen zu dürfen. Wählen Sie zwischen verschiedene Styles und frischen Farben und Sie werden begeistert sein! Vor unserem Geschäft wird das Autohaus Sagewitz mit seinen Modellen und der bekannten Cocktailbar präsent sein.

mode

Einkaufsbummel in Grabow (Elde)

9


Es wird Frühling! saisonales

Ostermarkt in Dannenberg

10

„frisch und gesund“

www.bio-oikos.de

DER ELBLÄNDER

Dannenberg. Am 1. April 2018 ist Ostersonntag. Nach guter Tradition findet zwei Wochen vorher der Ostermarkt in Dannenberg (Elbe) statt. Spätestens an diesem Tag beginnt in Dannenberg (Elbe) der Frühling. Geschäftsleute stellen Blumen vor die Tür; holen die Bank heraus, die im Winter ihr Dasein im Keller fristete; schmücken ihre Eingänge mit österlichen Dekorationen und laden die Kunden zu besonderen Angeboten in ihre Geschäfte. Die Werbegemeinschaft füllt die Stadt mit Ständen, die zum Verweilen einladen. Die Geschäfte haben von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Kulinarische Genüsse werden angeboten - am 1. März öffnet ein neues gastronomisches Haus in der Langen Straße 43/44. Maike Ostrau lädt in das „Resole“. Die Köstlichkeiten, die dort angeboten

Gutes und Frisches aus der Natur – für ihre Frühlingskur. Ihr OIKOS-Team

werden, sind regional, saisonal, lecker. Die Öffnungszeiten, die sich Maike Ostrau für die Kunden ausgedacht hat, sind Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr. Darüber hinaus können natürlich auch Familienfeiern gebucht werden oder Büffets in Auftrag gegeben werden. Lassen Sie sich beim Ostermarkt und natürlich darüber hinaus überraschen. Im Rathaus der Stadt findet erneut der Kunsthandwerkermarkt statt. Hier sind viele nette Dekorationsartikel zu finden, die ihr Zuhause mit österlichem Hintergrund verschönern. Dannenberg (Elbe) lädt Sie, Ihre Freunde, Ihre Bekannten herzlich ein. Genießen Sie den Ostermarkt bei hoffentlich frühlingshaften Temperaturen. Bilder: Sonja Bluhm

Ölmanufaktur

Dreyer Inh. Karola Marquardt

Speiseöle aus eigener Herstellung frisch, naturbelassen, ungefiltert Elbstraße 7 29493 Schnackenburg Telefon 05840 / 98 93 67 Fax 05840 / 98 93 68

Stadtgrün in Dannenberg Die Stadt soll schöner werden. Diesen Aufruf formulierte der Rat der Stadt Dannenberg (Elbe). Er beschloss, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept zu erarbeiten, um darzulegen, an welchen Stellen Dannenberg (Elbe) schöner werden kann. Der Thielenburger See, der Amtsberg, das Schulzentrum, der rückwärtige Bereich der Marschtorstraße – diese Bereiche haben es nötig. Sie haben es deshalb nötig, weil es hier an Instandsetzungsmaßnahmen fehlt, die Dannenberg (Elbe) in einem neuen Licht erstrahlen lassen. Bürgerinnen und Bürger kamen in einer großen Versammlung zusammen, formulierten ihre Wünsche - diese wurden von Ursula Fallapp und Mareike Harlfinger-Düpow in ein Konzept gegossen. Daran wirken nun maßgeblich die Arbeitskreise aus dem Marketing mit, so dass kurz vor Weihnachten 2017 eine endgültige Liste auf dem Tisch lag. 3,4 Mio. sollen insgesamt investiert werden. Inzwischen ist dieses Konzept vom Rat der Stadt beschlossen worden und auf dem Weg zur Genehmigungsbehörde.

Markthof Satemin Landhotel • Café Tel. 05841 – 709230 www.markthof-satemin.de

ck Mit Bli

sdorf

ndling

ins Ru

Markthof satemin


20. Jahrhunderts wurde, wollen wir uns im ersten Teil der Veranstaltung widmen und sie versuchen zu beantworten. Der DEFA-Film „ Käthe KollwitzBilder eines Lebens“ aus dem Jahre 1986, in der Regie von Ralf Kirsten schildert in vier großen Erinnerungsmontagen wesentliche Stationen im Leben der Künstlerin von 1914 bis kurz vor ihrem Tod im Jahre 1945, und bildet den zweiten Teil der Veranstaltung.

Neuer Wegweiser für Lüchow

aus der region

Am 8. März um 19.00 Uhr lädt der Rosa-Luxemburg-Club Wendland unter dem Titel „ Ich will wirken in dieser Zeit“, zu einer VortragsFilm- Veranstaltung rund um Käthe Kollwitz, in den Birkenhof Dannenberg ein. Frauen hatten es bis ins 20. Jahrhundert schwer, einen künstlerischen Beruf zu ergreifen. Der Zugang zu den Akademien war ihnen im größeren Umfang erst nach der Weimarer Republik möglich. Die Lösung lag für viele Frauen in teuren Privatschulen, oder in einer der wenigen Lehranstalten mit eingeschränktem Lehrangeboten – die Teilnahme an Aktzeichenund Anatomiekursen zum Beispiel war Frauen nicht gestattet. In Deutschland war eine Künstlerexistenz als weiblicher Lebensentwurf noch um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert kaum realisierbar. Der spannenden Frage, warum Käthe Kollwitz dennoch zu einer der bedeutendsten Künstlerin des

IHG-Einkaufsführer

IHG-Einkaufsführer für Lüchow: Seit wenigen Wochen ist der neue Einkaufsführer für Lüchow in vielen Geschäften und der Gäste-Information „i.wend“ am Busbahnhof erhältlich. Im Einkaufsführer der IHG / Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe Lüchow präsentieren sich über 80 Geschäfte und Dienstleister aus Lüchow und Umgebung. Er ist sortiert nach Warengruppen wie Apotheke oder Schmuck. Der kostenlose Einkaufsplan ist vielen Rubriken unterteilt und mit einem kleinen Innenstadtplan versehen und auch in allen Fachgeschäften der IHG erhältlich. Auch zum Herunterladen unter: www.ihg-luechow.de

Uelzener Str. 77 29451 Dannenberg/Prisser

NEULANDHOF M. Fleischer Telefon 05861. 2519 Fleischer-Dannenberg@t-online.de

BIO & Regionales für eine bessere Welt Regionales Kunsthandwerk Bio-Supermarkt Vegan-Vegetarisches Bio-Cafe Täglich Bio-Tagesteller, auch zum Mitnehmen!

Die größte Auswahl in der Region! Lüchow-Zentrum Lange Straße 7 (Nähe ZOB) Telefon 0 58 41- 97 97 89 Montag-Freitag 7 –19 Uhr, Sonnabend –14 Uhr

DER ELBLÄNDER

Zum Internat. Frauentag

Aktuelle Angebaute auf

www.wendlandmarkt.de

11


Maschinen, die begeistern

DER ELBLÄNDER

aus der geschäftswelt

Große Technikausstellung bei SRB Karstädt

Karstädt. Wir versorgen den ländlichen Raum mit Land- und Gartentechnik! Am 23. (von 9.0018.00 Uhr) und 24. (von 9.00-14.00 Uhr) März diesen Jahres findet wieder die große Technikausstellung der SRB Westprignitzer Landtechnik GmbH sowie der SRB Innenwirtschaft GmbH in Karstädt statt. Wir als Landtechnikunternehmen richten unsere Entwicklung an der unserer Kunden aus. Die gemeinsame Europäische Agrarpolitik strebt gezieltere Förderstrukturen, weniger Bürokratie und mehr Effizienz für eine marktfähige Landwirtschaft an. Ziel ist eine flächendeckende Landwirtschaft – sowohl ökologisch als auch konventionell. Leitbild soll eine multifunktional ausgerichtete bäuerlich – unternehmerische, familiengeführte und regional ver-

wurzelte Landwirtschaft sein. Gesunde Lebensmittel sollen nachhaltig unter Wahrung des Tier-, Natur- und Klimaschutzes produziert werden. Landwirtschaft sehe ich als Rundumpaket. Im Norden Deutschlands können wir das bieten. Gute Böden, passende klimatische Bedingungen (manchmal ein bisschen viel Regen) und Bauern, die sich dem Auf und Ab der Politik stellen. Wir bieten Deutz – Fahr-Schlepper, die in Deutschland 2017 im Bereich ab 51 PS einen Marktanteil von fast 12 % haben, und auch Mähdrescher dieser Marke. 2017 hat Deutz – Fahr das modernste Traktorenwerk in Europa gebaut. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an der Technik haben. Pflüge, von Lemken, sowie Striegel und

Unsere große Technikausstellung

die Rollhacke Econet, speziell für Bioflächen vom Hersteller Carre stehen zur Bearbeitung des Bodens bereit. Pflanzenschutz bietet AMAZONE an. Die Elbregion ist ein Grünlandgebiet. KRONE als Grünlandspezialist bietet Mäher, Schwader, Häcksler und Pressen von klein bis groß an. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit dem Irischen Fütterungsspezialisten Keenan zusammen und bieten auch den Selbstfahrer von Storti aus Italien an. Abgerundet wird unser Programm mit Merlo Teleskoplader und den überall einsetzbaren Hofladern von Weidemann. Rundumversorgung bedeutet uns aber noch mehr. Rasenmäher, Rasentraktoren, Kärcher, die gesamte Produktpalette von Stihl, Fiskars und Gartenland steht für Sie bereit. Geschulte Servicemitarbeiter stehen Ihnen zur Seite, bringen und holen die Maschinen und weisen Sie ein. Unser KFZ Dienst mit TÜV/DEKRA-HU&AU, Achsvermessung und Reifenservice rundet unser Portfolio ab. Ihre Bärbel Röhncke

im März 2018 am 23.3. von 9.00 bis 18.00 Uhr am 24.3. von 9.00 bis 14.00 Uhr Land- und Gartentechnik Fachbetrieb Schulstraße 7b · 19357 Karstädt

12

Telefon 038797-89926 · Fax 038797-89924


Tipps für Orchideen

Wassergaben

Häufig wird davon ausgegangen, dass Orchideen, da ihre Heimat der Regenwald ist, ständig feucht gehalten werden müssen. Das stimmt nicht. Die Pflanzen werden in der Regel einmal in der Woche richtig gut gegossen. Nur ein Eierbecher o.ä. reicht dafür übrigens nicht aus. Wenn gegossen wird, sollte der Wurzelballen gut durchfeuchtet werden. Überschüssiges Wasser muss in jedem Fall abgegossen werden,ansonsten beginnen die Wurzeln schnell zu faulen. Darauf ist unbedingt zu achten!

Lichtbedingungen

Orchideen wachsen meist auf Ästen, in Baumgabeln oder unter Bäumen in der Erde. Berücksichtigt man dies, wird man schnell zu der Meinung kommen, dass Orchideen keine absoluten Sonnenpflanzen sind. Sie mögen es zwar hell, aber direktes Sonnenlicht ist für sie zu intensiv. Als Standort ihrer Orchideen empfehle ich ein Ostfenster, West-und Nordfenster sind auch möglich. Bei einem Südfenster muß ca. in der Zeit von April bis September während der Mittagszeit die Möglichkeit einer Schattierung vorhanden sein.

Temperatur

Orchideen wachsen in fast allen Gebieten auf der Erde. Für eine schnelle und gute Blütenbildung in Ihrem Zuhause ist es wichtig zu wissen, welchen natürlichen Standort die Orchideen haben. Warmer Bereich (z.B. Phalaenopsis) Dies trifft auf die meisten tropischen Orchideen zu. Sie bevorzugen Temperaturen von ca. 18 – 24 °C. Das bekannteste Beispiel dafür ist die Phalaenopsis, die sich hervorragend für die Kultur im Wohnzimmer eignet. Temperierter Bereich (z.B. Miltonia, Cambria) Orchideen die zwischen 18 – 16°C ihr Optimum finden, stellen die größte Gruppe dar. Diese Pflanze können gut währen der Sommermonate in den halbschattigen Garten gestellt werden, dies fördert die Blütenbildung. Kalter Bereich, z.B. Dendrobium kingianum und viele Cymbidium Orchideen die diesem Bereich zugeordnet werden vertragen Temperaturen von 8°C und kurzfristig auch kälter. Ein bekannter Vertreter dieser Kalthausorchideen ist z.B. die Cymbidie. Diese Pflanze können gut während der Sommermonate in den halbschattigen Garten gestellt werden, dies fördert die Blütenbildung.

Substrat & Umtopfen

Wenn man sich die Frage stellt: „Woher kommen die meisten Orchideen, was für Bedingungen haben sie in ihrer Heimat?”, kommt man zu dem Schluß, daß die meisten Orchideen epiphytisch wachsen. Das heißt sie sitzen als Aufsitzer (nicht als Schmarotzer!) auf Ästen und ähnlichem. Nach meist heftigen Regengüssen, sind die Wurzeln zwar sehr nass, trocknen aber auch schnell wieder ab. Genau die gleichen Ansprüche werden daher auch an das Substrat gestellt.

WICHTIG ist, dass ein sehr strukturstabiles Substrat verwendet wird. Häufig findet man im Handel Substrate, die viele feine Bestandteile haben. Das ist schlecht! Die Pflanzen stehen zu lange zu nass, die Wurzeln faulen, bzw die Pflege wird unnötig erschwert. Allgemein sollte alle 2–3 Jahre umgetopft werden. Wenn die Oberfläche des Topfes mit Moos und Algen besetzt oder viel Kalkablagerungen zu sehen sind, und der Pflanzstoff zersetzt oder die Wurzeln verfault sind. Wachsen neue Triebe über den Topf hinaus, ist es ebenfalls Zeit zum Umtopfen. Die beste Zeit dafür ist im Frühjahr nach der Blüte, wenn der neue Trieb zu wachsen beginnt. Sollte sich die Blütezeit über einen längeren Zeitraum länger dauern, dann kann auch später umgetopft werden. (Übrigens: Umtopfen im OrchIDEENgarten vom 9.4 – 15.4 zum Aktionspreis) Marei Karge-Liphard OrchIDEENgarten Karge mkarge@orchideengarten.de www.OrchIDEENgarten.de | Bahnhofstraße 24, 21368 Dahlenburg

Elbe

Seniorenwohnungen „Bellevue“ Im Kurgebiet Hitzacker (Elbe) Von Privat zu vermieten 2 Zi., 55 m², ab 199,- + NK mtl. V: 82,6 kWh, E,, Bj 1991

Neubau, Fahrstuhl, Balkon, Garage. Betreuung möglich, gegenüber im

Alten- u. Pflegeheim „Bellevue“ Gratisprospekte: Tel. 05862- 97550 www.peter-schneeberg.de

Professor-Wohltmann-Straße

DER ELBLÄNDER

Häufig bestehen Bedenken im Umgang mit Orchideen. Diese seien schwierig zu pflegen und kaum wieder zur Blüte zu bringen. Das Gegenteil ist der Fall! Es gibt wenige Dinge, die bei der Pflege zu beachten sind. Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass diejenigen, die sich am wenigsten um die Pflanzen kümmern, den meisten Erfolg haben … also keine falsche Scheu! Ich hoffe, dass Sie von meiner jahrelangen Erfahrung profitieren können und habe deswegen die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt:

wissenswertes

Es ist einfacher, als Sie denken

13


Saisonstart auf Burg Lenzen aus der region

Neue Angebote im BUND-Besucherzentrum

Lenzen. „Von singenden Schwänen und Wäldern, die im Wasser stehen“ – unter diesem Motto startet das BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen mit spannenden Angeboten in die neue Saison. Mehr als 30 feste Veranstaltungen laden ein, die Vielfalt der Flusslandschaft Elbe zu entdecken. Los geht´s am 10. März mit einem Frühlingsspaziergang zu den Nahrungs- und Schlafplätzen von Saatund Blessgänsen, nordischen Enten und Schwänen. Ein weiteres Highlight ist die Moorerkundung am 24. März mit vielen Informationen zur Entstehung, zur Nutzung und zum Schutz des Rambower Moores. Im weiteren Verlauf des Jahres entführen wir Sie auf Kanu-

Unterwegs mit dem BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen

DER ELBLÄNDER 14

touren ins Reich des Eisvogels, erkunden die derzeit größte Deichrückverlegung Deutschlands auf Radtouren oder Wanderungen, laden zur Aktion Offene Gärten in der Prignitz in unseren „NaturPoesieGarten“ in den Burgpark, präsentieren irische Musik und Sommertheater, einen Fledermausabend und regionale Märkte unter freiem Himmel. Speziell für Schulklassen und Jugendeinrichtungen bietet das Besucherzentrum spannende Angebote für Projekttage und Ferienprogramme: „Eintauchen in die Welt der Wasserläufer und Zuckmücken. Naturbeobachtungen am Tümpel.“ führt z.B. an unsere heimischen Kleingewässer.

Exkursion zum Vogelzug “Gans weit weg” Sa., 10.03., 14.00 Uhr Entdeckungen im Rambower Moor Sa., 24.03., 16.30 Uhr

www.burg-lenzen.de

Infos & Anmeldung Burgstr. 3, 19309 Lenzen Tel. 038792 - 1221 info@burg-lenzen.de

Durch eigenständiges Erforschen erkennen die Kinder den Wert der Lebensräume und verstehen ökologische Zusammenhänge. Mit Jugendlichen ab der 7. Klasse erforschen wir z.B. die neu geschaffene Auenwildnis an der Elbe. Themen wie Bewahrung der Artenvielfalt, vorsorgender Hochwasserschutz und Klimawandel werden am praktischen Beispiel vor Ort diskutiert. Alle fest terminierten Veranstaltungen und unsere buchbaren Bildungsprogramme finden Sie unter www.burg-lenzen.de. Unseren gedruckten Veranstaltungskalender senden wir Ihnen gern per Post zu, Tel. 038792.1221. Die Durchführung ausgewählter Veranstaltungen wird durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und das Land Brandenburg unterstützt (www.eler.brandenburg.de).


Brut- und Setzzeit

Brut- und Setzzeit – „…was heißt das denn?“, wird das Team des ­RuheForsts Elbtalaue immer wieder einmal gefragt. Diese Zeit steht im Moment auch gerade wieder bevor. Es sind die Monate, in denen in der Natur geflirtet und gebalzt wird, was das Zeug hält, in denen Nester gebaut und renoviert werden, in denen Eier gelegt und bebrütet oder lebende Junge geboren werden und ihre ersten Schritte tun. Es ist eine Zeit, in der die Natur, ihre Pflanzen und Tiere unseren besonderen Schutz und Rücksicht brauchen. Der Ruheforst bei Gartow liegt inmitten des Biosphärenreservats Elbtalaue, im Vogelschutzgebiet

und ist ein ganz besonderes Juwel, mit großer Artenvielfalt. Die Kraniche haben sogar den letzten Winter hier, in den benachbarten Wiesen, verbracht. Jeder, der in diese RuheForst ein Biotop, eine Grabstelle erworben hat, nimmt eigentlich selbstverständlich gerne Rücksicht und verhält sich entsprechend. Mit dem Verzicht auf Forstwirtschaft und Jagd innerhalb dieses Bereichs und mit der Duldung von Totholz trägt der RuheForst außerdem aktiv zum Schutz der Natur und Artenvielfalt bei. Zum Beispiel haben die heftigen Stürme des letzten Herbstes auch den RuheForst getroffen und einige, wenn auch wenige, Bäume umgeworfen. In diesem Gelände

kann kein schweres Gerät fahren, um, wie in den anderen Waldgebieten, die Stämme herauszuholen, und der langandauernde Regen des letzten Winters vereinfacht die Situation nicht gerade. Das Team von RuheForst ist hier sehr auf Pietät bedacht. Deshalb bedarf es einiger Geduld, bis die Schäden so gut wie möglich beseitigt und junge Bäume als Ersatz gepflanzt werden können. Auf großen Haufen aufgeschichtet kann das kleingeschnittene Kronenholz jetzt jedoch Bodenbrütern und Kleintieren als Deckung und Schutz dienen. So erwächst aus dem Schaden doch wieder ein Gewinn für die Natur … wenn wir es zulassen. Im RuheForst Elbtalaue entsteht so Raum für neues Leben.

natur

Die Elbtalaue erwacht

Gräflich von Bernstorff´sche Betriebe

Ruheforst Elbtalaue G R U P P E N F Ü H R U N G E N

R u h e F o r s t E l b t a l a u G a r t o w F r ü h j a h r 2 0 1 8 Freitag, 02.03., 15:00 Uhr Freitag, 06.04., 15:00 Uhr Freitag, 04.05., 15:00 Uhr

Samstag, 17.03., 11:00 Uhr Samstag, 21.04., 11:00 Uhr Samstag, 19.05., 11:00 Uhr

Wir bitten um Anmeldung per Telefon oder E-Mail www.ruheforst-elbtalaue.de | info@ruheforst-elbtalaue.de | Tel. 0 58 46 / 97 90 82

Veredelung und Vermarktung Wir liefern vielseitige Bioland-Kartoffelsorten und saisonales Gemüse. Auf Wunsch auch geschält und zur Weiterverarbeitung vorbereitet. Bülitz 14 · 29487 Luckau Telefon 05844-976265 www.hofbuesch.de

Nachhaltigkeit und Regionalität

DER ELBLÄNDER

15


Romanikregion (Folge 87)

DER ELBLÄNDER

historisches

Stadtkirche Jerichow

16

Der romanische Baukörper der Jerichower Stadtkirche besteht aus zwei Bauwerksteilen, dem Chor und dem Schiff. Im Chor ist der Altar aufgestellt, und im Schiff versammeln sich seit dem Ende des 12. Jahrhunderts die Christen zur heiligen Messe bzw. zur Andacht. Der mittelalterliche Entwurf der Kirche sah keinen Westturm vor. Dieser Umstand deutet darauf hin, daß es sich bei dieser Kirche ursprünglich um die einer Ordensgemeinschaft handelte. Die Existenz eines Westturms verweist in der Altmark und im Elbe-HavelWinkel zumeist auf einen weltlichen Bauherrn, der seine Kirche auf eigenem Grund und Boden errichtete. Den Entwurf der Kirche aber besorgte in jedem Falle der Werkmeister, der dem heutigen Architekten entsprach. Dieser hinterließ seine eigene Handschrift. Welche Ordensgemeinschaft initiierte in Jerichow den Bau der heutigen Stadtkirche? Mitte des

Jahres 1144 kommt es zur Stiftung eines Klosters für die Prämonstratenser. Als Bauplatz wird das Gelände um die heutige Stadtkirche bestimmt. Dieser erweist sich alsbald als unzulänglich und wird aus diesem Grunde vier Jahre später vor das Dorf verlegt. Der Überlieferung nach waren die Ordensleute vom Lärm des benachbarten Markttreibens genervt.

Daß die heutige Stadtkirche als Klosterkirche gedacht war, ist auszuschließen. Hierzu wäre diese zu klein ausgelegt gewesen. Dennoch genügt ihr Entwurf, der vom

Verfasser bis zu einem gewissen Grade rekonstruiert werden konnte, höchsten Ansprüchen an Funktionalität, Harmonie und Symbolik. Hierzu einige Erkenntnisse. Die Anordnung der Wandlisenen am Schiff und am Chor und die Maßverhältnisse der Innenräume bedingen einander. Auf diese Weise spiegelt sich das Innere im Äußeren und umgekehrt. Und genau diese Verhältnisse finden sich auch im Kantenverhältnis der vermauerten Backsteine wieder. Hier gilt: Länge, Breite und Höhe des Backsteins verhalten sich wie 6:3:2. Nun läßt sich ein Quadrat bestimmen, mit dem sich die Grundfläche im Inneren des Chores und des Schiffs lückenlos und überlappungsfrei auslegen läßt. Hiervon passen im Schiff auf der Längsseite 6 und auf der Breitseite 3 nebeneinander. Im Chor sind es 3 auf der Längs- und 2 auf der Breitseite. Folglich besitzt das Schiff das Seitenverhältnis 6:3 und der Chor das Seitenverhältnis 3:2. Dort, wo die Quadrate innen aneinanderstoßen, streben außen die Wandlisenen in die Höhe. Für das hier verwendete Quadrat hat der Werkmeister eine Seitenlänge von höchst bemerkenswerter Symbolik gewählt. Diese mißt 153 Finger des dänischen Fußes. Der dänische Fuß ist 32,6 cm lang, und ein Sechszehntel hiervon ist ein Finger. Mit diesen Längeneinheiten arbeitete unser Werkmeister. Das Geheimnis verbirgt sich in der Maßzahl 153. 153 ergibt sich als Summe aus den ersten 17 Zahlen.

Wer Jesus hat, hat das Leben Falls Sie Fragen haben oder kostenlos eine Bibel, einen Bibelteil oder Literatur über den Glauben an den Herrn Jesus Christus beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Schlawer, Robert-Koch-Str. 4, 29348 Eschede, Tel. 05142 / 2469 www.werjesushathatdasleben.de


1+2+3+ ... +15+16+17 = 153. Die Zahl 17 verbindet in der christlichen Symbolik die 10 Gebote mit den 7 Gaben des heiligen Geistes. Außerdem ist 17 eine Dreieckszahl. Und es besteht ein weiterer Zusammenhang mit der Drei, die ihrerseits das Symbol für den dreieinigen Gott ist. 153 ist die Summe aus den dritten Potenzen von 1, 5 und 3. Wir sehen einmal mehr, am Entwurf einer romanischen Kirche ist nichts beliebig. Jede Architekturform kleidet einen Glaubensinhalt ein. Übrigens: 153 hat auch Eingang ins Johannesevangelium gefunden (s. Joh 21, 9-11). Mit dem Seitenverhältnis 3:2 erweist sich der Chor hier im Vergleich zu anderen romanischen Kirchen als besonders »länglich«. Bisher ist mir kein zweiter Fall be-

kannt. Hierzu passend ist seine Bogenöffnung – der Triumphbogen – zum Schiff hin konstruiert. Dessen Scheitelhöhe und lichte Weite verhalten sich wie 4:3. Hierdurch wird erreicht, daß die Harmonie des Chores (3:2 wie die Quinte) und des Triumphbogens (4:3 wie Quarte) zur heiligen Oktave (2:1) verschmelzen. Zitat (Cluny, 11. Jh.): „Die Oktave lehrt alle Heiligen, glückselig zu sein.“ Am Chor der Sandauer Basilika liegen die Verhältnisse gerade umgekehrt. Der Chor ist hier mit 4:3 nicht ganz so länglich wie in Jerichow. Das liegt daran, daß in Sandau noch eine Apsis Platz finden mußte. Weshalb bei der Kirche in Jerichow keine Apsis vorgesehen war, bleibt im Dunkeln. Während apsislose romanische Kirchen durchaus keine Seltenheit

sind, ist es die Achsorientierung der Jerichower Stadtkirche schon. Diese liegt ziemlich exakt in WestOst-Richtung. Folglich fand die Ausrichtung der Kirchenachse nach der aufgehenden Sonne zur Tagundnachtgleiche statt, in einem Jahr, als dieses astronomische Ereignis auf einen Sonntag fiel. Der 13. März 1160 könnte ein Orientierungstermin gewesen sein. In dem Jahr läge dann auch der Baubeginn. Für die Fertigstellung der Kirche liefert die Altersbestimmung eines Balkens im Dachwerk über dem Chor einen Hinweis. Demzufolge war das Bauwerk bald nach 1180 vollendet.

historisches

Romanikregion

Verfasser Bild und Text: Hans-Peter Bodenstein Bild r. oben: Jerichower Pfarrkirche d rechts Mitte: Dreieckzahl 153

In unserem Informationshaus veranschaulichen wir Ihnen unsere Arbeit. Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 17 Uhr Führung nur mit Anmeldung: Telefon 05882/10-146 oder per E-Mail: info@bgz.de Lüchower Straße 4, 29475 Gorleben

DER ELBLÄNDER

Zwischenlagerung in Gorleben

17


Ihre Infostellen

L Lenzen Stadtinformation Lenzen Berliner Straße 7, 19309 Lenzen Tel. 038792.7302, lenzen-info@t-online.de, Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-14.30 Uhr

DER ELBLÄNDER

infostellen

in der Elbregion

18

L Biosphaerium Elbtalaue (Bleckede) 21354 Bleckede, Schlossstraße 10, Tel. 05852.951414, Mi-So 10-18 Uhr

Kloster Arendsee

L Neuhaus Haus des Gastes Amt Neuhaus Am Markt 5, 19273 Neuhaus Tel. 038841.20747 Di-So 11-16 Uhr

 Ärztebereitschaft deutschlandweite Zentralnummer der Ärztebereitschaft . Ärzte-Notdienst-Bereich Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Perleberg, Berge, Karstädt, Dallmin  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Pritzwalk, Putlitz, Meyenburg - ab 19:00  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen - ab 19:00  . . . . . . Rettungsleitstelle Altmark  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notaufnahme AGAPLESION Diakoniekrankenhaus Seehausen . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Kreiskrankenhaus Prignitz  . . . . . . . . . . . . . . . .  Kinderärztebereitschaft für die Bereiche Mecklenburg-Vorpommern  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen, Perleberg 19:00  . Stendal und Umland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Augenarzt Bereitschaftstelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz des Kreiskrankenhauses Prignitz, Perleberg  . . Notfallambulanz Stendal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Polizei und Feuerwehr Feuerwehr und Rettungsdienst  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Polizei  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Behördenruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Regionalleitstelle Nordwest, Potsdam  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Gehörlose und Schwerhörige Notfallnummer (Fax und SMS)  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sozialdienste Betreuungspflichtiger Krankentransport  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe  . . . Kinderschutz-Hotline  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weißer Ring Opfer-Notruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Telefonseelsorge  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kinder- und Jugendtelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Giftnotrufnummer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt  . . . . . . . . . . . . . . . Brandenburg  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Niedersachsen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Pannendienste ACE Auto Club Europa e.V.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub e.V.  . . . . . . . . . . . AvD Automobilclub von Deutschland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zentralruf der Autoversicherer  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sperrung von Kredit- oder EC-Karten Notruf für alle Bankkonto-Karten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sperrung aller Kreditkarten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

116117 0180 5868222524 0180 5582223320 0180 5582223370 0180 5582223330 03931 25850 039386 6-211/-212 01802 226373 03876 30-3434 0180 5868222601 0180 5582223225 03931 660 01802 226373 0180 5582223515 03874 4330 03876 303-0 03931 660 112 110 115 0331 37010 0800 133133 0331 19222 030 32299 500 0800 1414007 0180 3343434 0800 1110222 0800 1110333 0361 19240 030 19240 0551 19240 0180 2343536 0180 2222222 0800 9909909 01802 5026 116116 069 740987

L Preten Storkenkate, Ausstellung Info-Stelle des Biosphärenreservates 19273 Preten/Amt Neuhaus Tel. 038841.20412 www.the-stork-foundation.org Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa/So/Fei 10-14 Uhr L Hitzacker Kur- und Touristinformation Hitzacker Am Markt 7, 29456 Hitzacker/Elbe Tel. 05862.96970, touristinfo@hitzacker.de Mo-Sa 9-16.00 Uhr L Gartow Tourist-Information im Rathaus Gartow Springstraße 14, 29471 Gartow Tel. 05846.333 touristinfo@gartow.de Mo-Fr 8.00-12.30 und 14.00-17.00 Uhr Samstag 10.00-12.00 Uhr L Dannenberg Gästeinfo. Samtgemeinde Elbtalaue Altes Rathaus, Am Markt 5 29451 Dannenberg/Elbe Tel. 05861.808545, i.dan@web.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr L Lüchow Tourist-Info, 29439 Lüchow, Amtshof 1 Tel. 05841.126450, info@region-wendland.de, Mo-Fr 10-15 Uhr L Grabow Stadtinformation Grabow Am Markt 1, 19300 Grabow Tel. 038756.50342 info@grabow.de L Ludwigslust Ludwigslust-Information Schloßstraße 36, 19288 Ludwigslust Tel. 03874.526251, info@stadtludwigslust.de Mo+Do 10-13 Uhr und 14-16 Uhr Di 10-13 Uhr und 14-18 Uhr Mi+Fr 10-13 Uhr L Dömitz Tourist-Information, Rathausplatz 1, 19303 Dömitz Tel. 038758.22112, tourismus@doemitz.de, Mo 10.30-17.30 Uhr, Di-Fr 9.30-17.30 Uhr Sa 13-16.30 Uhr


L Perleberg Stadtinformation Perleberg Großer Markt 12, 19348 Perleberg Tel. 03876.781522 infobuero@stadt-perleberg.de Mo,Mi,Fr 10-15 Uhr Di,Do 9-17 Uhr Sa 10-12 Uhr L Pritzwalk Tourismusinformation Pritzwalk und Umgebung e.V. Meyenburger Tor 3a 16928 Pritzwalk Tel. 03395.400656, stadtinfo@pritzwalk.de Di-Fr 10-17 Uhr, So 14-17 Uhr L Bad Wilsnack Stadtinformation Bahnhof 1, 19336 Bad Wilsnack Tel./Fax: 038791.2620 stadtinfo@bad-wilsnack.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr L Plattenburg Touristinformation Gem. Plattenburg Dorfstraße 52 a, 19339 Plattenburg OT Kletzke Tel. 038796.59913, Fax 59933 info@gemeinde-plattenburg.de Di 9-12 u. 13-18 Uhr Do 9-12 u. 13-16 Uhr L Werben/Elbe Touristinformation Marktplatz 1, 39615 Werben/Elbe Tel. 039393.92755, touristinfo-werben@t-online.de Mo-Fr 9-12 Uhr oder nach Anmeldung

L Seehausen Stadtinformation Seehausen Arendseer Str. 6, 39615 Seehausen Tel. 039386.54783 info@stadt-seehausen.de Mo, Di, Mi 9-16 Uhr, Do 9-17 Uhr, Fr 9-12 Uhr L Salzwedel Tourist-Information Salzwedel Neuperverstr. 29, 29410 Salzwedel Tel. 03901.422438, info@salzwedel.de Mo, Di, Do, Fr 10-17 Uhr, Mi 10-15 Uhr Sa 10-14 Uhr L Osterburg Gebäude der Bibliothek Großer Markt 10, 39606 Osterburg Tel. 03937.895309, stadtinfo@osterburg.de Mo u. Di 10-17 Uhr Do 10-18 Uhr, Fr 10-16 am 2. Sa im Monat von 10-12 Uhr L Havelberg Touristinformation Havelberg Uferstraße 1, 39539 Havelberg Tel. 039387.19433, touristinformationhavelberg@t-online.de Okt.-März: Mo-Fr 9-17 Uhr L Sandau Touristinformation Sandau Marktstraße 2, 39524 Sandau Tel. 039383.60915 info@sandau.de

L Stendal Touristinformation, Markt 1, 39576 Stendal Tel. 03931.651190, touristinfo@stendal.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr (März-Okt.) L Rathenow Infoladen des Tourismusvereins Westhavelland e. V. Freier Hof 5 (Kirchberg), 14712 Rathenow Tel./Fax: 03385.514991 tv-westhavelland@rathenow.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Fei 12-16 Uhr L Tangermünde Tangermünder Tourismus Büro Markt 2, 39590 Tangermünde Tel. 039322.22393 buero@tourismus-tangermuende.de Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-16 Uhr, So 13-16 Uhr

infostellen

L Wittenberge Touristinformation Wittenberge Paul-Lincke-Platz 1 19322 Wittenberge Tel. 03877.929181/82, touristinfo@kfh-wbge.de, Öffn.-Zeiten 1.5.-30.09.2017: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-12 Uhr

L Kalbe (Milde) Tourist-Information Schulstraße 11, 39624 Kalbe (Milde) Tel. 039080.97122 touristinfo@stadt-kalbe-milde.de Mo, Mi, Do 9-12 u. 12.30-15.30 Uhr Di 9-12 u. 12.30-18 Uhr, Fr 9-12.30 Uhr L Gardelegen Tourist-Information Rathausplatz 10, 39638 Gardelegen Tel.: 03907.19433, Fax: 7564 gardelegeninfo@freenet, Mo, Mi, Do 10-16 Uhr, Di 10-17 Uhr, Fr 10-13 Uhr Mai-Sept.: Sa 10.00-12.00 Uhr

L Rühstädt NABU-Besucherzentrum Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt Tel. 038791.98024 nabu-besucherzentrum@t-online.de Di-So 9.30-18 Uhr u. nach Voranmeldung

L Tourist-Information der Samtgemeinde Dahlenburg Am Markt 17, 21368 Dahlenburg Tel. 05851.860 Tourist-Info@dahlenburg.de www.dahlenburg.de, www.erlebnis-elbe.de Mo-Fr 8-12 Uhr + Do 14-18 Uhr

L Arneburg Touristinformation Tel. 039321.51817, Mo-So 9-18 Uhr Stadt Arneburg, Breite Str. 15, Tel. 039321 51810, tourismus@arneburg-goldbeck.de

L Arendsee Touristinformation Arendsee Töbelmann Straße 1, 39619 Arendsee Tel. 039384.27164 info@luftkurort-arendsee.de Mo-Fr 9-12.30 u. 13-16 Uhr

Bleckede ganzjährig, Mo bis Sa 5.00 bis 23.00 Uhr, So Fei 9 bis 21 Uhr Hitzacker (01.04.-15.10.) Fähre Elbe, Änderungen vorbeh. tägl. 9.00 bis 18.00 Uhr Tel. 0160 5960668 Lenzen Mo bis Fr 6.00 Uhr bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 Uhr bis 19.30 Uhr Tel. 038792 98814

Lütkenwisch/ Schnackenburg Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 038792 98814 Werben/Räbel Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa 7.00 bis 19.30 Uhr So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 0173 2486795 aktuelle Änderungen unter www.arneburg-goldbeck.de

Sandau Mo bis Sa 5.30 bis 21.30 Uhr So, Fei. 7.00 bis 21.30 Uhr Arneburg Mo bis Fr 7.00 bis 18.00 Uhr Sa, So und Fei. 10.00 bis 19.00 Uhr max. Einzellast: 15 t aktuell www.arneburg-goldbeck.de Neu Darchau Mo bis Sa 5.00 bis 21.00 Uhr So/Fei. 9.00 bis 21.00 Uhr

DER ELBLÄNDER

Fähren über die Elbe (siehe Karte Mittelseite), je nach Wasserstand Änderungen möglich.

19


Museen Elbland-Museen

und Sehenswürdigkeiten L Bleckede Biosphaerium Elbtalaue, Schlossstr. 10, 21354 Bleckede, Tel. 05852.951414 Mi-So 10-18 Uhr

L Wustrow Museum Wustrow, Lange Straße 9 Tel. 05843.429 Mi-So + Fei 14-17 Uhr oder auf Anfrage

L Neuhaus Heimatmuseum im Pforthaus Rosengartenweg 4 1. Sonntag im Monat 15-17 Uhr Museum für Zwangsaussiedlungen Elbstraße 29, 19273 Popelau Sa/So 10-17 Uhr Museum landwirtsch. Geräte Elbstraße 3, 19273 Konau, Mobil 0163.4727777, 10-20 Uhr Gedenkstätte Zwangsaussiedlung 19273 Vockfey/Elbe (Am Elbe-Radweg) ständig geöffnet

L Lübeln Rundlingsmuseum (Freiluftmuseum) Lübeln 2, 29482 Küsten OT Lübeln Tel. 05841 962930, Di-So + FT 10-17 Uhr www.rundlingsmuseum.de

L Heimatmuseum Dahlenburg Lüneburger Landstr., 21368 Dahlenburg Tel. 05851.9797332 (AB) oder 05851.860 nach Vereinbarung für Gruppen www.dahlenburg.de L Göhrde Naturum Do+Fr 14-18, Sa,So,Fei 11-18 Uhr König-Georg-Allee 5, 29473 Göhrde Tel. 05855.675 L Lübtheen Museum „Altes Küsterhaus“ Schulstr. 2, 19249 Lübtheen, Tel. 038855.77523 Di+Do 9-12 und 14-17 Uhr So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

DER ELBLÄNDER

L Hitzacker Altes Zollhaus Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Tel. 05862.8838, Di-So 10-17 Uhr Archäologisches Zentrum Hitzacker Elbuferstr. 2-4, Tel. 05862.6794, Mo-So 10-17 Uhr

20

L Dannenberg Waldemarturm, 29451 Dannenberg Tel. 05861.808117 oder 808545 Di-So 10-12 Uhr u. 14-17 Uhr Historisches Feuerwehrmuseum 29451 Dannenberg, OT Neu Tramm Tel. 05861.2242 Mi-Fr 14-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-17 Uhr L Demerthin Renaissance-Schloss Schulstr. 10, 16866 Gumtow OT Demerthin, Tel. 033977.80344 o. 87915 L Lüchow Amtsturm-Museum, 29439 Lüchow Fr+Sa 13-18 Uhr, So+Mo 10-15 Uhr Stones Fan Museum Lüchow Dr. Lindemann-Str. 14, 29439 Lüchow Tel. 05841.5902, Di-So 12-20 Uhr

L Rüterberg Dorfrepublik Rüterberg, Am Brink 3, 19303 Rüterberg, Tel. 038758.20333 nach tel. Vereinbarung L Alt Jabel Dat lütt Museum, Friedensstr. 15, 19303 Alt Jabel, Tel. 039759.20234 oder 20452 So + Fei 15-17 Uhr L Dömitz Museum Festung Dömitz Auf der Festung, 19303 Dömitz Tel. 03 87.58 2 24 01, Mo geschlossen Di-Fr. 10-17 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr www.festung-doemitz.de L Kaliß Regionalmuseum, Karl-Marx-Str. 22, 19294 Kaliß, Tel. 0172.2036226, Mi 14-16 Uhr, Sa 10-12 Uhr L Unbesandten Grenzerfahrungspunkt am Grünen Band Bauernhaus Pauli, Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten, Tel. 038758.20194, tgl. 11-17 Uhr, Führung nach Absprache L Ludwigslust Schloss, Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust, Tel. 03874.57190, Di-So, Fei 10-17 Uhr, ab 15.04. 10-18 Uhr L Grabow Heimatmuseum, Marktstr. 19, 19300 Grabow, Tel. 038756.70054, Di+Fr 9-11 Uhr, Mi+So und Fei 14-16 Uhr, und nach Voranmeldung L Vietze Heimatmuseum, Hauptstr. 7, OT Vietze, 29478 Höhbeck Tel. 05846.14 39, Führungen Sa, So, Fei ab 16 Uhr oder nach Vereinbarung L Salzwedel J.-F.-Danneil-Museum An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel Tel. 03901.423380, Di-Fr 13-16.30 Uhr Sa, So und Fei. 13-17 Uhr L Arneburg Heimatmuseum, Breite Str. 16, Tel.: 039321.51817, täglich 10-18 Uhr

L Wanzer Bockwindmühle am Elberadweg Tel. 039395.81280, Führungen nach Vereinbarung Besichtigung Mo-Fr bis 14 Uhr L Lenzen Besucherzentrum/Burgmuseum Tel. 038792.1221, 038792.5078100 Burgstraße 3; Mo-So 10-18 Uhr L Lanz Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätte Am Ring 21, 19309 Lanz Tel. 038780.72 10 oder 73 85 0162.8855971 oder 0175.6689063 Mo-Fr 9.30-16 Uhr, Sa/So auf Anmeldung L Schnackenburg Grenzland-Museum, Am Markt 4, 29493 Schnackenburg, Tel. 05840.210 April: Mo geschlossen, Di-So 10-16 Uhr L Ziemendorf Treppenhaus der Menschenrechte in renovierter Grenztruppenkaserne Dorfstraße 49g, 39619 Ziemendorf Tel. 039384.97295 Führungen nach Absprache, Besichtigung von 8-20 Uhr L Arendsee Heimatmuseum Arendsee, Am See 3, 39619 Arendsee, Di-Fr 10-17 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr L Neuhausen Burg- und Schlossanlage Neuhofer Str. 20, 19348 Neuhausen Tel. 038785.90162, Terminabstimmung L Wittenberge Stadtmuseum Alte Burg Putlitzstraße 2, 19322 Wittenberge Tel. 03877.405266; Mo,Fr,Sa geschlossen Di 14-16 Uhr, Mi 10-12+14-16 Uhr Do 10-12+14-18 Uhr, So 11-17 Uhr u. n. V. stadtmuseum@kfh-wbge.de SINGER-Werke Uhrenturm: Di-So 10-16 Uhr Hist. Lokschuppen Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge Sa 10-17 Uhr (letzter Einl. 16.00 Uhr) o. n. Vereinb. L Beuster (b. Seehausen) Blaulicht-Museum Sammlung historischer Dienstfahrzeuge Am Burggraben 1, 39615 Beuster Tel. 039397.97444, Öffnungszeiten: Nov-Apr: Mo-Fr. 10.00 - 16.00 Uhr zw. Weihn. & Neujahr geschlossen L Seehausen Turmuhrenmuseum Seehausen Mühlenstraße 48, 39615 Seehausen Tel. 039386.51006 Sa 10-12 Uhr u. 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr


L Rühstädt Bauernmuseum, Dorfstraße 16, 19322 Rühstädt, Tel. 038791.2091 Di-So 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung L Wolfshagen Schlossmuseum Putlitzer Str. 16, 19348 Wolfshagen Tel. 038789.61063, Mi-So 11-17 Uhr L Pritzwalk Stadt- und Brauereimuseum Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395.302802, Di-Fr 10-17 Uhr jeden Sonntag 14-17 Uhr L Lindenberg Prignitzer Kleinbahnmuseum, Hauptstr. 7, 16928 Lindenberg, Tel. 033982.60114, täglich 10-16 Uhr L Clenze „Das blaue Haus“ Clenze Kapellenstr. 7, 29459 Clenze Tel. 05844.554, Öffnung für Gruppen nach Vereinbarung L Meyenburg Modemuseum Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.508961, Di-So 11–17 Uhr Schlossmuseum Meyenburg Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.50845, Di-So 10-16 Uhr L Streckenthin (b. Pritzwalk) Museumsdruckerei, NLD Förderverein Streckenthin e.V., Streckenthiner Dorfstr. 17, 16928 Pritzwalk OT Streckenthin Tel. 033989.40600 L Schönhausen (b. Tangermünde) Bismarck-Museum Schönhausen Bismarckstraße 2, 39524 Schönhausen Tel. 039323.38874, Di-So 10-18 Uhr L Kalbe Milde Burg- u. Heimatmuseum Altes Wachhaus Tel. 039080.97122, März-Okt: Mi, Fr, Sa 16-17 Uhr Nov-Feb: Mi, Fr, Sa 15.30-16.30 Uhr

L Werben Heimatstube, Im Elbtor, 39615 Werben Tel. 039393.92755, nach Vereinbarung L Havelberg Prignitz Museum, Am Dom, 39539 Havelberg, Tel. 039387.21422, Di-So 10-12 Uhr und 13-18 Uhr L Jerichow Kloster Jerichow Am Kloster 1, 39319 Jerichow info@stiftung-kloster-jerichow.de Mo-So 9-18 Uhr L Buch Elbezentrum & Elbelandmuseum Buch, Kirchstraße 1, 39517 Buch, Tel. 039362.81673 o. 90009 rezeption@elbetourist.de L Schildfeld Das kleine DDR-Museum An der Schildmühle 8, 19260 Schildfeld Tel. 038843.21540

L Tangermünde Salzkirche Zollensteig 1, 39590 Tangermünde Tel. 039322.45494, Di-So 13-17 Uhr Stadtgeschichtliches Museum Am Markt, 39590 Tangermünde Tel. 039322.42153, Di-So 13-17 Uhr Zeitzeug am Eulenturm Lange Straße 34, 39590 Tangermünde Tel. 039392.81902 und 0173.2411525 Mo-So 10-12 und 14.30-19.30 Uhr Burgmuseum, Schlossfreiheit 5, 39590 Tangermünde Tel. 039322.92844, Nov-Mär geschl.; bis März 2018 keine Stadtrundgänge L Rathenow Optik-Industrie-Museum-Rathenow: Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow Tel. 03385.5190-30 oder -33 info@optik-ausstellung-rathenow.de Di bis So 11-17 Uhr oder nach Absprache L Blüthen Prignitzer Dorfmuseum, Lindenstr. 22, Museum „Alte Landpfarrstelle“, (dto) Tel.: 038797.90845

Elbland-Museen

L Bad Wilsnack Wunderblutkirche Große Straße 55, 19336 Bad Wilsnack Tel. 038791.2721 und 038791.6200

L Stendal Altmärkisches Museum Schadewachten 48, 39576 Stendal Di-Fr 10-12 Uhr u. 13-16 Uhr, So 13-18 Uhr Winckelmann-Museum Winckelmannstr. 36/37, 39576 Stendal, Tel. 03931.215226, Di-So 10-18 Uhr Landes-Feuerwehr-Museum Arneburger Str. 146a, Tel. 03931.212575, Dez.-März geschlossen Führungen nach Vereinbarung

L Gardelegen Historische Löwenapotheke, „Hopfen und Bier“ und Wechselnde Ausstellungen im Rathausplatz 10 39638 Hansestadt Gardelegen Tel. 03907.6519 Fax 7564 museum@gardelegen.de Mo,Mi,Do 10-16, Di 10-17 Fr. 10-13 Uhr Mai – Sept. Sa 10-12 Uhr

 Perleberg • Nec‘s Club · www.necs-club.net...........................03876 300955 Eichhölzer Weg 1-3 · Minimal-House-Techno, Black, Charts Eintritt: 5-10 €  Perleberg • AGGREGAT · www.prignitzkombinat.de Industriestraße · Minimal, House, Techno, Bunker, Goa  Wittenberge • Sous Sol · www.soussol.de .............................0172 6479412 Bahnstraße 122 · Charts, RnB, Rock, HipHop, live Bands Eintritt: 5-8 €  Schilde • Kulturscheune · www.kulturscheune-schilde.de.......038793 40725 Dorfstraße 12 · Charts, House, Black, Schlager Eintritt: 5-10 €  Spornitz • Eventarena · www.eventarena.info ........................0152 08692173 Bahnstraße 10 · Charts, Electro, Black, Bunker, Minimal Eintritt: 4-9 €  Stendal • Miami-Live Club · www.miami-live.de.....................0172 6479412 Hoher Weg 7 · Club-Music, House, Minimal Eintritt: 5-10 €  Osterburg • Flash Disco · www.flash-disco.com ....................0172 3211023 Düsedauer Str 22-20 · Goa, Minimal, Techno, Goa, Psytrance  Gardelegen • Alte Feuerwache · www.altefeuerwache.de....03907 710180 Aschberg 18 · alles, hauptsächlich Charts/Club Eintritt: 3-7 €  Stendal • Altstadt Bierstube.....................................................03931 410414 Mittelstr. 6 · Jeden Freitag Tanz  Stendal • Joker · www.joker-stendal.de.....................................03931 418497 Kornmarkt 5-7 · Charts, Dance, Club-Music  Dannenberg • P6 Disco · www.p6-nights.de ...........................05861 979980 Zur Pyramide 6 · Black, Trance, Rock, Party-Klassiker  Beetzendorf • Pasaa · www.pasaa.de . ....................................039000 51330 Beverhol 6a · Black, House, Electro, live Band, Pop, Trash  Salzwedel • Speicher Reload · www.speicher-saw.de...........03901 302622 Brietzer Weg 6 · Black, Club, House  Salzwedel • Club Löwenherz · www.im-herzen-des-löwen.de...03901 3089398 Burgstraße 71 · Black, House, Electro, Pop

DER ELBLÄNDER

L Osterburg Kreismuseum Breite Straße 46, 39606 Osterburg, Tel. 03937.83730, Di-Fr 9-16 Uhr, So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung L Perleberg Stadt- und Regionalmuseum Mönchort 7-11, 19348 Perleberg Tel. 03876.781422 bzw. 781421 Di-Fr 10-16 Uhr, So 11-16 Uhr Oldtimer Museum Wilsnacker Straße, 19348 Perleberg Tel. 0 3876.613001 o. 0162.7356251 So 14-17 Uhr DDR-Geschichtsmuseum, Feldstr. 98a Do-Fr 10-13 Uhr, Sa+So+Fei. 13-16 Uhr

21


DER ELBLÄNDER

kurz berichtet

Kurz

22

knapp

Trebeler Bauernstuben sagen: „Tschüss Winter“

Lyrik und Musik An der Kreisvolkshochschule in Ludwigslust beginnt am 6. März eine neue Reihe „Meisterwerke der Lyrik im Spiegel der Musik“. Dozent Dr. Gernot Hempelmann stellt ausgewählte bekannte und unbekannte Gedichte vor, vom aller­ ersten mittelhochdeutschen Liebeslied bis zur „Todesfuge“. Behandelt werden stil- und epochentypische Gedichte, sei es kühler Klassizismus, sei es abgrundtiefe Romantik, mal volkstümlich einfach, mal kunstvoll verschlüsselt oder gar ewig rätselhaft. Vieles ist uns so geläufig, dass wir es in seiner Tiefendimension gar nicht mehr hinterfragen; es ist mehr oder weniger Teil unseres kollektiven Gefühlslebens geworden. Die Interpretation durch große Musiker kann da oftmals ein ganz ­neues Verständnis eröffnen, so etwa in den Paarungen Goethe/ Schubert, Eichendorff/Schumann, Nietzsche/Mahler oder Hesse/ Strauss. An sechs Abenden geht es um die großen Themenfelder der Lyrik: Liebe, Sehnsucht, Vergänglichkeit, Trauer, Verzweiflung und schließlich um den Kern des Lyrischen, die „Innerlichkeit“. Zeit und Ort: ab 6. März jeweils dienstags 18.30 bis 20.00 Uhr im Kreistagssaal, Garnisonsstraße 1 in Ludwigslust Info und Anmeldung: Tel. 03871. 722-4301 (Kurs Nr. 201-00) BU: Die erste Blütezeit der deutschen Lyrik war der „Minnesang“

Mit rockiger Musik der Suffy Sand RoCats – die bis in die Beine geht – wird im Nachtcafé am 17. März 2018 ab 21 Uhr der Winter verabschiedet. Die Suffy Sand RoCats, bestehend aus Suffy, Tamás, Kevin und Slim fanden sich aus einer Laune heraus Mitte 2017 zusammen. Sie hatten Ambitionen für ein neues Projekt und die ersten Proben und Gigs verliefen vielversprechend. Damit war die Sache klar. Gespielt werden 101 Prozent Rock`n`Roll, Rockabilly, Bluesbopper - alles in Anlehnung an den authentischen Sound der 50er Jahre mit verzerrungsfreier Leadgitarre, bluesiger Rhythmusgitarre, slappendem Kontrabaß, groovendem Schlagzeug und teils mehrstimmigen Satzgesang.

Die Songauswahl führt von Suffy oder Slim`s eigenen Stücken über unbekannte Nummern der 50er zu bekannten Hits von Carl Perkins oder Johnny Cash. Eine rockige 50ies-Nacht, für Tänzer oder auch nur Zuhörer, ist dem Publikum bei dieser Band ganz klar sicher. Ein Hörerlebnis, das bis in die Beine geht: „Let’s have a party. Denn wer’s verpasst – verpasst was!“ Ab 19 Uhr gibt es Leckeres vom Buffet. Kartenvorbestellung und weitere Infos unter 05848.213. 

Text und Bild: Suffy Sand Rocats

Der Wolf – Ein Wildtier kehrt zurück

Die Sonderausstellung des niedersächsischen Wolfbüros und in Kooperation mit dem Landesmuseum Hannover macht seit 4. Februar und bis zum 6. Mai Station im Archezentrum Amt Neuhaus . Seit wenigen Jahren gibt es in Niedersachsen wieder Wölfe – das erste Rudel wurde auf einem Truppenübungsplatz bei Munster nachgewiesen. Seitdem hat sich das Wildtier durch Zuwanderung und Vermehrung weiter ausgebreitet; allein in der Arche-Region Flusslandschaft Elbe, die sich anteilig über die Landkreise Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Lüneburg erstreckt, haben sich in den letzten Jahren sechs Wolfsrudel angesiedelt. Die vom Umweltministerium in Auftrag gegebene Wanderausstellung „Der Wolf – Ein Wildtier kehrt zurück“ erzählt die Geschichte des Rückkehrers und widmet sich dem Miteinander von Mensch und Wolf. Was: Sonderausstellung „Der Wolf – Ein Wildtier kehrt zurück“ – Eine Ausstellung des Wolfsbüros des NLWKN in Kooperation mit dem Landesmuseum Hannover Wann: Die Ausstellung wird bis zum 06. Mai 2018 zu unseren Öffnungszeiten Dienstag – Sonntag 11-16 Uhr zu sehen sein.


12 Uhr Der Hasenrundling wird wieder bezogen

Wo: Archezentrum Amt Neuhaus Informationshaus des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue Am Markt 5, 19273 Neuhaus/Elbe Holger Belz / Dr. Siegrun Hogelücht Telefon: 038841.759614 archezentrum@amt-neuhaus.de www.archezentrum-amt-neuhaus.de

14 Uhr Der Osterhase war da! Großes Eiersuchen

15 Uhr Figurentheater-Aufführung für Kinder

Foto Wolf: Jürgen Borris

KLAVIERKONZERT Samstag, 17. März 20.00 Uhr

Ohmsches Haus Klavierkonzert mit Shin Heae Kang Auf dem Programm stehen erlesene Perlen der Kunst am Flügel: Sonate in h-Moll von Franz Liszt, Scherzo Nr. 2 op. 31 in b-Moll von Frédéric Chopin, Sonate „Appassionata“ Nr. 23 op. 57 in f-Moll von Ludwig van Beethoven

Ab in die Natur! Es gibt wieder lehrreiche und spannende Exkursionen in die Natur: Fr 23.03.2018 20.30 Uhr Gaststätte Bürgerholz in 29410 Hoyersburg bei Salzwedel GEHUPFT WIE GESPRUNGEN Mit dem Amphibien-Experten Ralf Knapp & der Naturführerin Ute

Machel auf der Suche nach den tierischen Frühlingsboten. Gummistiefel und Taschenlampen, evtl. Kescher werden empfohlen. Gut für Kinder geeignet! 2,0 Std / ca. 1 km Sa 24.03.2018 14.00 Uhr Altes Silo an der B248 nördl. 29410 Hoyersburg; zwischen Lübbow und Salzwedel Vogelexkursion am Grünen Band Eine kurzweilige Wanderung zu Bekassine und Co. mit dem Ornithologen Olaf Olejnik. Wasserfeste Schuhe und Fernglas werden empfohlen. 2,0 Std / ca. 3 km

Frühlingskonzert Erwachsenenkonzert Samstag den 10. März 2018, 16.00 Uhr Landratsamt, Garnisonsstr. 3 19288 Ludwigslust Einmal jährlich bietet die Musikschule „Johann Matthias Sperger“ seinen erwachsenen Schülern die Möglichkeit, ihr Können auf der Bühne zu präsentieren. Das „Erwachsenenkonzert“ findet im jährlichen Wechsel in Ludwigslust und in Parchim statt. In diesem Jahr laden erwachsene Schüler aller Fachbereiche in Ludwigslust zum Konzert.

Österliches am Rundlingsmuseum Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln

März 17.+18.03. Ostereiermarkt 19.03.-29.03. Ferienprogramm (werktags 11-13 Uhr) April 01.04. Buntes Osterprogramm 11-13 Uhr Tipis und Zäune aus Weiden bauen

kurz berichtet

knapp

Die Musikschule unterrichtet viele Erwachsene, die sich nach dem Arbeitstag noch ihrem Hobby widmen. Ein Instrument zu lernen, ist in jedem Alter möglich und oftmals gibt es ganz erstaunliche Ergebnisse. Freuen Sie sich also auf ein ganz besonderes Konzerterlebnis! Der Eintritt ist frei!

DER ELBLÄNDER

Kurz

23


Wie ihr richtig Clickbaitet (Ein unglaublich krasser, total ernstgemeinter Ratgeber!)

Die Jugendseiten

Du hast ein Video gedreht, wie jemand mit dem Fahrrad die Straße entlangfährt, einen Blog-Post über Dachpappe geschrieben oder sonst irgendeinen öffentlichen Beitrag, aber er findet einfach nicht die gewünschte Beachtung? Mit diesen einfachen Tipps und Tricks kannst auch du dir Tonnen von Aufmerksamkeit sichern. Finde heraus, wie du deine Leser oder Zuschauer emotional und psychologisch manipulieren kannst wie ein Profi und dir damit all die Klicks und Shares sicherst, die sonst andere bekommen hätten – und natürlich all die schönen Werbeeinnahmen. „BAIT“ steht übrigens für Köder. Versetze dich als Jäger ganz in die Denkweise deines ahnungslosen Internet-User-Opfers. Gar nicht so einfach, wenn man als Profi noch niemals in seinem Leben auf einen Clicbait hereingefallen ist. Schritt 1: Dieser Artikel ist sowas von wahnsinnig unfassbar!

Ein reißerischer Titel ist so ziemlich das Wichtigste an einem guten Clickbait – formuliere ihn so dramatisch und emotional wie möglich. Achtung: der Inhalt deines Titels sollte möglichst vage bleiben! Denn du willst ja kein gemeiner Spoiler sein, oder? Gehe sehr sparsam mit sinnvollen Informationen um und fülle deinen Titel stattdessen lieber mit starken Adjektiven wie „unfassbar“, „schockierend“, oder „herzzerreißend“ und appelliere an deine Leser mit einem „nicht verpassen!“ oder „unbedingt anschauen!“ Schritt 2: Eyecatcher

Deine Leser sollten sofort wissen, was für eine Reaktion sie durch das Lesen deines Artikels erwartet – vergiss also nicht, sie mit Emojis, Abkürzungen und Ähnlichem zu nerv...ähm...hinzuweisen. Ach ja: Ausrufezeichen nicht vergessen!!!!!!! Schritt 3: Visualisierung

Natürlich brauchst du für deinen Artikel oder dein Video auch ein entsprechend spannendes Thumbnail. Besser noch eine Collage. Es braucht auch nur sehr entfernt etwas mit dem eigentlichen Inhalt zu tun haben. Das Tolle: deine Bildbearbeitungskünste brauchen nie über das Niveau eines schlechten Anfängers hinauszugehen. Es geht ja schließlich um die Wirkung, nicht wahr? 24

Text & Bild: Redaktion


Irisches Wochenende mit der Liveband LARKIN Larkin, ein Geheimtipp der Folkszene, ist eine Band, die mit viel Spaß, Energie und Humor die irische Musik zelebriert. Und die Band wurde uns von unserer irischen Hausband „Clover“ empfohlen. Kann also nur gut sein. Für die irische Pub-Atmosphäre, irisches Essen und Getränke sorgt wieder das Team der MoorScheune. Samstag den 10.03. ab 19 Uhr Eintritt: 14,- EUR Sonntag den 11.03. ab 14 Uhr Eintritt: 12,- EUR Info + Kartentelefon: Tel.: 038781.429599

Bellbreaker „Was ist das denn für ne kleine, knuffige Bühne“ fragte AC/DC- Willy von der Band Bellbreaker unlängst nach seinem Auftritt beim Boberow Open Air 2017 ….. „hier wollen wir auch mal spielen, mach mal einen Termin klar“ Könnt ihr haben, Freunde von BELLBREAKER, dachten wir so und gaben der Band mal 2-3 Termine, die bei uns passen sollten. Und schwubs, schon war der 23.03. gefunden! Fest steht, die Jungs von Bellbreaker lieben das was sie machen und deswegen macht es so ein Spaß ihnen bei der „Arbeit“ zuzuschauen und mitzusingen. Wir freuen uns auf eure Bilderraetsel Buchungen! Tel. 038781.429599

Saitenwege

Ein Gitarrenkonzert mit Schülern und Lehrern der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ Samstag, den 17. März 2018 um 15.00 Uhr in der Galerie der Burg in NeustadtGlewe Die Gitarre ist ein sehr vielseitiges Instrument: Von der Klassischen Gitarre und der akustischen Gitarre als Solo- und Begleitinstrument bis zur E-Gitarre und Bassgitarre im Jazz, Rock und Pop ist die Gitarre in vielen verschiedenen Musikstilen zu Hause. Schüler und Lehrer der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ präsentieren in diesem Konzert einen bunten Streifzug durch das Gitarrenrepertoire. Eintritt frei Foto: Sylvia Wegener Impressionen vom Gitarrenkonzert des vergangenen Jahres

Die Jugendseiten

Larkin

...mal leise.

DER ELBLÄNDER

MAL LAUT...

Frühling:

25

Oh, Stern! (Ostern)


Groß Krams

Redefin

Groß Krams

Ramm Loosen

das Elbland

1 Oster- und Frühlingsmärkte 2 Caravan Messe Kremmin

7 191

3 Hausmesse SRB Karstädt 4 Lichterfest in Grabow

5 7

5 Musikwoche Hitzacker 191

216

6 Elblandgenuss

1 Prisser

191

Stoetze

l

tze

e Je

7 Sonntagsbörse Malliß & Döm. 8 Suren Hansen Markt

195

Klein Heide Groß Heide

Osterfeuer (Auswahl)

248

Marleben Klautze

Liepe

Elberadweg  Mühle  Schloss

Polz

Löcknitz

Quickborn

493

Aussichtspunkt

Hünengrab  Sakralbau 

POI Burg

493

1

Thurau Köhlen Steine Schreyahn Luckau

71

Lom

248

Lichtenberg

Je

et

Rundlingsdörfer Wendland

Bergen an der Dumme

Rundlingsdörfer Prignitz

Puttball Schweskau Lemgow

Rebenstorf ze l

Dangenstorf

Lübbow

Großwitzeetze

Sc

Hohenkrug

Seebenau 71

Schletau Schmarsau

Trabhun

Klein Chüden

Brietz Chüttlitz

Kaulitz

Volzendorf

Hoyersburg

Cheine

Mechau Jeebel

Ritze

Riebau

Binde

190

Chüden Groß Gerstedt

Ritzleben Kricheldorf Sienau

Königstedt

Brewitz

Dambeck 248

Schernika Klein Vissum Gartz Kassuhn S K

Pretzier

Buchwitz

Rademin Mahlsdorf Benkendorf 71

Fleetmark

Liesten Depekolk

Büssen Lüge

ze et Je

Saalfeld

Sallenthin Jeggeleben

Zierau

Jeetz

Winterfeld

26

Dänisches Interieur Bornholm Kamelle + Lakritz Schwedische Plaids +Schmuck Feinste Leder-Handtaschen Englische Seifen & Düfte Premium Bio-Tees

Badel

Thüritz

Hohengrieben

Güssefeld

Wüllmersen

Beetzendorf

Apenburg Cheinitz

Zethlingen

Brüchau

248

Kalbe/Milde

Kakerbeck

Neuendorf Lockstedt

Jeetze

DER ELBLÄNDER

Nordischer Lifestyle

Mehmke

244

Klötze

71

Brome

Schenkenhorst

248

An- und Verkauf Stendal

244

Berge

• Wohnungsauflösungen • Entrümpelungen • schnell, sauber & preiswert

188

Telefon 0 39 31- 686 29 72 244

188 … tierisch gute ideen für ihre werbung gibt es bei uns     fon 03395/30500 · mail@media-at-vice.de


14 198

Schwerin 36 km

Schwerin 49 km

Plau am See 17 km

5

Marnitz

Stepenitz

Drenkow

24

191

4

Grabow

Mönchs

19

Balow 24

2 5

103

14

4 Postlin

Karstädt

19

3 8

189 5

24

189 103 189

107

Quitzow

195

das elbland

Berge

Groß Warnow

Eldena

24

Lanz

8 5 103

n Ala

493

107

1

d

189

16

6

5

Bömenzien Drösede

103

107

5

Scharpenhufe

mitz

d

n Ala

Harpe

Jeggel Vielbaum Lindenberg

chrampe

Arendsee

Leppin

Tannenkrug

190

189

Höwisch Kläden

Neulingen

Priemern

Kraatz

Gehrhof Thielbeer

Kerkuhn

Bretsch

Rathsleben

Behrend

Dewitz

Heiligenfelde

SanneKerkuhn

ze

Gagel

Zühlen

Lückstädt Krevese

Kleinau Boock

Rossau

Kerkau

Schliecksdorf Zedau

Lohne Gladigau

Biese

Storbeck

Orpensdorf Schmersau Brunau

102

Polkem Kossebau

Plathe

107

Biese

au

Losse

Flessau

189

Hagenau Gülper See

Ballenstedt

Kleßener See

107

Kahrstedt

102

Möllenbeck Schornstedt

Schmoor

e

Hohenwulsch

Witzker See

Grassau Hohennauener See

Bismark 189

102 188

107 Wolzensee

188

188

188 188

188

Kloster Neuendorf

102

189

Brandenburg (Havel) 15 km 71

27

Pritzerber See

107 102


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Dauer-Veranstaltungen bis Ausstellung: „…unmöglich, diesen Schrecken 2.3. aufzuhalten“ zum Holocaust-Gedenktag Museum, bis Ausstellung: „Noch einmal nach der 21335 Lüneburg 4.3. Herkunft fragen...“ – Provenienzforschung Kulturzentrum, bis Ausstellung: „Dialog der 14712 Rathenow 4.3. Fragmente“ - Peter Zacharias Bibliothek, bis Ausstellung: „Licht – gestalten“ 29410 Salzwedel 6.3. von Belinda Gunert Kreishaus Lüchow, bis Ausstellung: „…um die Stimmen der Frauen“ – Das 29439 Lüchow 8.3. Frauenbild der Parteien im Spiegel ihrer Wahlplakate VERDO, bis Ausstellung: Uta Helene Götz 29456 Hitzacker Elbe 11.3. – Malerei und Grafik Kulturzentrum, bis Ausstellung: „Flanieren und 14712 Rathenow 11.3. Innehalten“ – Daniel Schröder Kreisverwaltung, bis Ausstellung: Das Leben lieben! 29410 Salzwedel 30.3.

DER ELBLÄNDER

was, wann, wo?

29410 Salzwedel

28

Rathaus, 19288 Ludwigslust Galerie Siptroth, 39590 Tangermünde Galerie Schlossfreiheit, 39590 Tangermünde Museumsfabrik, 1698 Pritzwalk Natureum, 19288 Ludwigslust Lindenberg, 16928 Groß Pankow Museum, 19348 Perleberg Kreishaus, 29439 Lüchow Kreishaus, 29439 Lüchow Zeughaus, Festung, 19303 Dömitz Kunsthaus, 29410 Salzwedel Bibliothek, 29410 Salzwedel Festung, 19303 Dömitz Danneil-Museum, 29410 Salzwedel Museum „Alte Burg“, 19322 Wittenberge Haus des Gastes, 19273 Neuhaus Naturum, 29473 Göhrde Wendlandtherme, 29471 Gartow Institut für Körperheilkunst, 29410 Salzwedel

bis 30.3. bis 31.3. bis 31.3. bis 1.4. bis 2.4. bis 2.4. bis 2.4. bis 18.4. bis 19.4. bis 22.4. bis 29.4. bis 30.4. bis 2.5. bis 27.5.

Ausstellung: Handgeschnitzte Bilder und Handwerksarbeiten Ausstellung: Malerei - zu, in und um Tangermünde herum – von Marlen Liebau Ausstellung: Zeitgenössische Malerei und Fotografie Ausstellung: „Klimawechsel“ von Johannes Heisig

19322 Wittenberge

8:00 jeden Mittwoch und Freitag: Frischemarkt

29471 Gartow

8:00

Eierausstellung im Natureum Ludwigslust Osterfahrtage – Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg Ausstellung: „Gesichert fürs Digitalzeitalter: Zerbrechliche Perleberger FotoHandwerksKunst“ Ausstellung: „Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück“ Ausstellung: „Küsten sind wir“ - Fotos von Jörg A. Fischer Ausstellung: „Mensch und Biosphäre - gestern, heute, morgen“ Ausstellung: „Graficus Ludens - spielender Grafiker“ Ausstellung: Friedensplakat-Malwettbewerb – Kinder malen für „die Zukunft des Friedens“ Ausstellung: „Im Grunde - Die Erde liegt uns zu Füßen, denn wir stehen drauf!“ Ausstellung: „Weinberg – Wildschwein – Lutherbild“ Ausstellung: „Archäologische Landschaften“ Ausstellung zum Fotowettbewerb 2017 „So schön ist unser Amt Neuhaus“ Wasseransichten im Naturum mit Dr. Bäuerle; Tel. 05855 9792423 jeden Donnerstag um 10:00 bzw. 18:30 Uhr: Aquagymnastik

8:00 jeden Dienstag: Atem-Meditation

jeden Freitag: Der kleine Gartower Wochenmarkt

Institut für Körperheilkunst, 9:00 jeden Donnerstag: „Yoga für Frauen“ 29410 Salzwedel Lotte Lehmann Akademie 9:00 jeden Donnerstag: Frauenfrühstück 19348 Perleberg Capio Elbe-Jeetzel-Klinik, Stillcafé (Mutter- u. Kind9:30 29451 Dannenberg Treff) mit Stillberatung Gänsebrunnen, jeden 2. Dienstag im Monat: 9:30 19348 Perleberg Aktivgruppe Demenz Reitsportanlage Vietze, 10:00 täglich: Pony Reiten (Führen) 29478 Höhbeck Schwedenschanze, jeden Mittwoch: Nordic-Walking für 10:00 29478 Höhbeck Jedermann/-frau und jedes Alter Altstadt jeden 1. Sonntag im Monat: Stadtführung 10:00 39624 Kalbe (Milde) durch Kalbe (Milde)- die Stadt der 100 Brücken Hotel Union Salzwedel, jeden 1. Sonntag im Monat: Frühstücks10:00 29410 Salzwedel & Mittagsbuffet bis 14 Uhr St. Georg Kirche, 10:30 jeden Sonntag: Kindergottesdienst 29471 Gartow Alle Termine ohne Gewähr

Eselkoppel, 29494 Trebel Spielzeugmuseum, 14728 Kleßen-Görne Gart. Seeterrassen, 29471 Gartow Mehrgenerationenhaus., 19348 Perleberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg Kunsthaus, 19288 Salzwedel Lese-Café, 19309 Lenzen Café Friedenseck, 39624 Kalbe VITALHOTEL Ambiente 19336 Bad Wilsnack Seeterrassen, 29471 Gartow Sporthalle, 21394 Kirchgellersen Haus des Gastes, 19273 Neuhaus Restaurant Schmokenberg, 39539 Havelberg 19273 Amt Neuhaus 21379 Scharnebeck

täglich: Eselbegegnungen – geführte Wanderung durch die Nemitzer Heide jeden zweiten Samstag im Monat: 11:00 Eisenbahnspieltag im Spielzeugmuseum 11:00

12:00 täglich: Schlemmer-Kutschfahrten 12:30 jeden Montag: Malgruppe „Kaleidoskop“ 13:30 jeden Montag: Kniffelrunde jeden Dienstag: Spielenachmittag für Senioren jeden Donnerstag Spielenachmittag 13:30 für Erwachsene jeden Dienstag bis Sonntag: Ausstellung 14:00 „Broken Brushes - Als die Pinsel zerbrachen “ 13:30

14:00 jeden Freitag: Kunstausstellung im Lese-Café 14:00 jeden Freitag: Schaubacken 14:00 jeden Sonntag: Kaffeekränzchen 14:00 jeden Sonntag: Kaffeekutschfahrt 14:00 jeden Donnerstag: Gymnastik für Senioren jeden 1. Mittwoch im Monat: Spiele- und Skatnachmittag des Seniorenvereins Neuhaus jedes 1. Wochenende im Monat: 14:00 Kuchen- & Tortenzeit jeden zweiten Mittwoch im 14:00 Monat: Plattdeutsche Runde 14:00

14:00 jeden 2. Samstag des Monats: Repair-Café

Lotte Lehmann Akademie 14:30 jeden Mittwoch: MINTis Die jungen Forscher 19348 Perleberg Gemeindehaus, jeden Mittwoch: Kaffeestube – Klönen, 14:30 29493 Schnackenburg Spielen, Handarbeiten jeden Donnerstag: Jugend-Foto-Kurs 19348 Perleberg 15:00 - unterwegs in der Stadt Perleberg MehrGenerationenHaus, 15:00 jeden Freitag: Gymnastik für Senioren 29451 Dannenberg Spielzeugmuseum, jeden ersten Mittwoch im Monat: 15:00 14728 Kleßen-Görne Seniorentag im Spielzeugmuseum Gasthaus Grote, jeden ersten Freitag im Monat: 15:00 21406 Barnstedt Seniorennachmittag; Seniorenkreis Barnstedt e.V. jeden zweiten Donnerstag im Monat: Rathaus 19303 Dömitz 15:00 Doemser Plattsnackers un Frünn e.V. DAS Paradies jeden 3. Mittwoch im Monat: Treffen 15:00 19348 Perleberg der „Leseratten“ in Perleberg DRK-Haus, jeden dritten Donnerstag im 15:00 21354 Bleckede Monat: Spiele-Nachmittag EKidZ, Jeden letzten Freitag im Monat: 15:00 16928 Pritzwalk „Waffel-Quatsch-Nachmittag“ MehrGenerationenHaus, jeden zweiten Dienstag: „Natur 15:30 29451 Dannenberg erleben“ für Kinder Museum Altes Wachhaus, 16:00 Führung zu der Wasserburg Kalbe (Milde) 39624 Kalbe (Milde) Mehrgenerationenhaus, jeden Dienstag: Nähwerkstatt & 16:00 19348 Perleberg Stoffbörse des MGH´s „Perle-Treff“ Altstadt jeden 3. Donnerstag im Monat: Stadtführung 16:00 39624 Kalbe (Milde) durch Kalbe (Milde)- die Stadt der 100 Brücken Groß Langerwisch, 17:00 Jeden Mittwoch: Bauch, Beine, Po mit Ilona 16928 Groß Pankow Landcafé Tiergarten, jeden letzten Donnerstag im Monat: Plattdüütscher 17:00 21407 Deutsch Evern Avend; Plattsnackers Düütsch Äwern Kaminstube, jeden Freitag: Buffet „Rund 17:30 29475 Gorleben um die Bratkartoffel Institut für Körperheilkunst, 18:00 jeden Dienstag: „Yoga für Frauen“ 29410 Salzwedel Wendland, jeden Mittwoch: Offener Klettertreff für 18:00 29439 Lüchow Anfänger und Fortgeschrittene im Wendland Capio Elbe-Jeetzel-Klinik, Infoabende: Geburtsvorbereitung 18:30 29451 Dannenberg – ohne Anmeldung! Kleinow, 18:30 jeden Montag und Donnerstag: Bauchtanzkurs 19339 Plattenburg 19336 Bad Wilsnack

19:00 jeden Freitag: Tanzabend im Fairway 19


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

19294 Malliß Konau 11, 19273 Amt Neuhaus Görslow, Resthof, 19067 Leezen Großer Markt, 19348 Perleberg die kramserei, 19288 Klein Krams Blüthen, 19357 Karstädt Zebef e.V., 19288 Ludwigslust Kreativhof Kunrau; 38486 Klötze ArtHotel Kiebitzberg, 39539 Havelberg Schloss Kleßen, 14728 Kleßen Parkplatz, 29471 Gartow Kulturfabrik 38486 Klötze Restaurant Odeon 29410 Salzwedel 21379 Scharnebeck

Sonntagsbörse Mitmachwerkstatt mit Apfelexperte Hermann Stolberg Demokratie und Bürgerrechte / Die Stasi-Unterlagen10:00 Behörde beim Tag der Archive 2018 8:30

10:00 Suern-Hansen-Markt 10:00 Oster-Keramik-Workshop mit Susanne Kramer 11:00 Ostermarkt in Blüthen 11:00 Vortrag: Sicherheit im Netz 15:00 Kranichwanderung in Kunrau 15:30 „Cinderellas Schuhe“ – Schauspiel für Kinder

Eröffnungskonzert der 18. Havelländischen Musikfestspiele 2018 Fahrt nach Schwerin zum Theater 17:00 „Leben des Galilei“

16:00

19:00 Lesung: „18 Jahre 20 Jobs“ 19:00 Die etwas andere Frauentags-Party des ECC 20:00 Konzert: „Plattdüütsch Weken 2018“

Kulturverein Platenlaase, 21:00 Konzert: EXAT und Nullpunkt 29479 Jameln Club Hanseat, 21:00 Konzert: Nicole Jo 29410 Salzwedel Alle Termine ohne Gewähr

Halle am Meyenburger Tor, 22:00 Ladys Night Party 16928 Pritzwalk Sonntag, 4. März 2018

Kulturhaus, 11:00 29410 Salzwedel Blüthen, 11:00 19357 Karstädt ArtHotel Kiebitzberg, 14:00 39539 Havelberg Gasthof Krummasel, 14:30 29482 Küsten Das kleine Teehaus, 15:00 29439 Lüchow ArtHotel Kiebitzberg, 15:30 39539 Havelberg Marionettentheater, 16:00 29451 Dannenberg Ev. Kirche St. Jacobi, 17:00 19348 Perleberg Hotel Ratsstuben 19:00 39624 Kalbe (Milde) Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Montag, 5. März 2018 Freizeitzentrum „EFFI“, bis 19348 Perleberg 9.3. Ratskeller, 29439 Lüchow Familienzentrum, 18:00 39576 Stendal KMG Elbtalklinik, 19:00 19336 Bad Wilsnack Elbtalgrundschule, 19:30 19336 Bad Wilsnack

Sonntagsbörse Fashion Day – Modemesse Ostermarkt in Blüthen Kuchen- und Tortenzeit 5. Wendländische Saatguttauschbörse „Peter und der Wolf“ im Papierund FigurentheaterTschaya Junges Theater: Cinderellas Schuhe Marionettentheater: „Lena im Sommer“ Konzert „Orgel plus Tenorhorn“ verführte Frauentagsfeier Kino: „Hidden Figures“ Ökofilmtour 2018 im EFFI - täglich neues Filmangebot für Schulklassen

was, wann, wo?

19294 Malliß

Philatelie - Wissen zum Briefmarkensammeln Vortrag: „Steuererklärung für 2017: Informationen und Tipps“ Vortrag: „Die Brandenburgische Elbtalaue“ Vortrag und Gespräch: „Vater-Mutter-Kind. Wer hat welche Rolle und Aufgabe“

Kulturverein Platenlaase, 19:30 Kino: „Hidden Figures“ OmU 29479 Jameln Dienstag, 6. März 2018 Urania e. V., Fortbildung: Einführung in die 14:30 29410 Salzwedel Gewaltfreie Kommunikation (GfK) Bibliothek, 16:00 Lesung: „Der Natur Worte geben“ 29410 Salzwedel „Perle-Treff“, Offene Gesprächsrunde der 16:00 19348 Perleberg CJD Elternschule Prignitz Rathaus, Informationsveranstaltung für 17:30 19303 Dömitz gemeinnützige Vereine KMG Elbtalklinik, „Zeit für mich“ Alles zum Thema Kosmetik, 19:00 19336 Bad Wilsnack praktische Hinweise inklusive Kulturverein Platenlaase, 19:30 Kino: „Der Gipfel – Performing G20“ 29479 Jameln Mittwoch, 7. März 2018 GSM-group, Filmvorführung und Gespräch: „Die 10:00 19322 Wittenberge ‚Kunst‘, konsequent zu sein“ Urania e. V., Vortrag: „175 Jahre Gründung der 16:30 29410 Salzwedel Salzwedeler Sparkasse“ KMG Elbtalklinik, 19:00 Brass-Band-Konzert 19336 Bad Wilsnack Kulturhaus, Kabarett: „Deine Gene braucht kein 19:30 29410 Salzwedel Mensch“ – Die Becker und Frau Sierp Kulturverein Platenlaase, 19:30 Special: Klimagerechtigkeit 29479 Jameln Donnerstag, 8. März 2018 VITALHOTEL ambiente, Frauentag im Hotel 19336 Bad Wilsnack Marktplatz, Erste Aktion der Gruppe „Weibsbilder“: 10:00 29451 Dannenberg Lesung des Grundgesetzes Kulturverein Platenlaase, Frauentanznacht – Party zum 18:00 29479 Jameln internationalen Frauentag Zum Alten Hafen, 18:00 Frauentagsparty 14712 Rathenow Neuer Hennings Hof, 18:30 Frauentagsfeier 19348 Perleberg Kavaliershaus Krumke, „Pasta, Wein und Winnie the Pooh“ – 19:00 39606 Osterburg Lesung und Pastaküche zum Frauentag Kulturfabrik, 19:00 Frauentagsfeier in der KuFa 38486 Klötze

Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de

DER ELBLÄNDER

Donnerstag, 1. März 2018 Sporthalle Tor 2, 9:00 Sport- und Spielfest in Premnitz 14727 Premnitz Kulturzentrum, 10:00 „Hänsel und Gretel“ - Kinderkonzert 14712 Rathenow Bibliothek, 17:00 Autorenlesung: „Obrigkeit und Untertanen“ 29410 Salzwedel Grüne Werkstatt, Wendland Einmaleins - ein Abend 18:00 29439 Lüchow für Neu- und Altwendländer Stadthalle, Dia- und Filmshow „Norwegen und 19:00 19288 Ludwigslust Schweden im Wandel der Jahreszeiten“ Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Hidden Figures“ 29479 Jameln Freitag, 2. März 2018 Stadthalle, Young Style Party – für Jugendliche 19288 Ludwigslust zwischen 11 und 14 Jahren bis 29456 Hitzacker Nachtstücke – 32. Musikwoche Hitzacker 11.3. Kultur- und Festspielhaus, „Die Entwicklung der Rock- und 9:00 19322 Wittenberge Popmusik“mit EDR (für die Klassen 5-10) Kultur- und Festspielhaus, „Die Entwicklung der Rock- und 11:00 19322 Wittenberge Popmusik“mit EDR (für die Klassen 5-10) Parkplatz Elbholzallee, 15:00 Ruheforstführung Gartow 29471 Gartow ElbauenSchule (Küche), Einladung zum Kocherlebnis - „Der Lenz ist 18:00 29471 Gartow da“ - frühlingsfrische und österliche Rezepte KMG Elbtalklinik, Modenschau mit Verkauf – die aktuelle 18:30 19336 Bad Wilsnack Frühjahrskollektion der MCA modisch & chic Kristall-Therme, 19:00 Romantisches Vollmondschwimmen 19336 Bad Wilsnack Theater an der Ilmenau, 19:00. Schlesische Philharmonie 29525 Uelzen Breetzer Freizeitakademie, 19:30 Workshop: Scottish-Country-Dance 19309 Lenzen Villa am See, Lesung und Gespräch: 19:30 14727 Premnitz „Deutschland à la française“ Evangelische Kirche, 19:30 Kirchen-Kino: „40 Tage in der Wüste“ 16945 Meyenburg ArtHotel Kiebitzberg, Stummfilm-Abend: Graf von Bothmer – 20:00 39539 Havelberg „Stan & Olli“ Clenzer Culturladen, 20:00 Konzert Paul Batto 29459 Clenze Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Hidden Figures“ 29479 Jameln Samstag 3. März 2018

29


DER ELBLÄNDER

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

30

Hotel Heil, 19:00 21371 Ventschau Stadthalle, 19:00 19288 Ludwigslust Schloss Grube, 19:00 19336 Bad Wilsnack Gut Zichtau, 19:00 39638 Gardelegen Kulturhaus, 19:30 29410 Salzwedel Kultur- und Festspielhaus, 20:00 19322 Wittenberge Freitag, 9. März 2018 Krempendorf, 16945 Marienfließ Frehne, 15:00 16945 Marienfließ

Im Rahmen der PlattdüütschWeeken: USA-Diavortrag Mirja Regensburg: Mädelsabend - Jetzt auch für Männer! Grube tanzt am Frauentag Frauentagskonzert mit Chapeau Kabarett: „Deine Gene braucht kein Mensch“ – Die Becker und Frau Sierp Comedy-Programm: „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht...“ Frauentagsfeier in Krempendorf Frauentag in Frehne

Lindenberg, 16:00 Frauentagsfeier in Lindenberg 16928 Groß Pankow Freiwillige Feuerwehr, 18:00 Freiwillige Feuerwehr – Ausbildung Theorie 19322 Weisen Kristall-Therme, 18:00 Saunaabend „Grimm Spezial“ 19336 Bad Wilsnack Hansehof, 19:00 Frauentags-Party des ECC 29410 Salzwedel Kulturverein Platenlaase, 19:00 Musikwohnzimmer 29479 Jameln Sternenblick, 19:00 Erlebnis Dunkelheit – Nachtwanderung 14715 Parey Gemeindehaus, 19:30 Spieleabend 19336 Bad Wilsnack Theater, „Die Odyssee“ - ein Theater-Spektakel frei 20:00 21354 Bleckede nach Homer in einer Fassung des „TaB“ Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Das Leben ist ein Fest“ 29479 Jameln Raum 2, 21:00 Rap-Konzert: Drowning Dog & DJ Malatesta 29451 Dannenberg Samstag, 10. März 2018 Pröttlin, Feier zum Internationalen Frauentag 19357 Karstädt Zinnberghalle, 1. Bundesliga im Kraftdreikampf – 38486 Klötze Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben NaturparkZentrum, Veredlung von Apfelbäumen in 9:00 14715 Milow Theorie und Praxis mit Urte Delft Luneray Platz, 10:00 Frühlingsfest - Deutsch Evern blüht auf 21407 Deutsch Evern Künstlerstadt Kalbe e. V., Potentiale wecken! – Musik-Workshop 10:15 39624 Kalbe für Kinder und Jugendliche Gymnasium, Absolvententreffen des Johann14:00 16928 Pritzwalk Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums Retzin, 14:00 Frauentagsfahrt ab Retzin 19348 Groß Pankow Kultur- und Festspielhaus , Konzert: „Musik am Nachmittag“ zum 14:00 19322 Wittenberge internationalen Frauentag Ortslage Kakerbeck, 14:00 Festumzug der KKG 55 e.V. durch Kakerbeck 39624 Kalbe Stepenitz, 16945 Marienfließ Das kleine Teehaus, 29439 Lüchow Musikschule, 19288 Ludwigslust Musikforum, 39576 Stendal Lilienthal-Centrum, 14728 Gollenberg Vettin, 16928 Groß Pankow Jännersdorf, 16945 Marienfließ MoorScheune, 19357 Boberow Kommandeurhaus, 39615 Werben Salzkirche, 39590 Tangermünde die kramserei, 19288 Klein Krams

14:30 Frauentagsfeier in Stepenitz 15:00

„Peter und der Wolf“ im Papierund FigurentheaterTschaya

16:00 Frühlingskonzert - Erwachsenenkonzert 16:00 Konzert der Stendaler Stadtmusikanten Ukrainischer Abend mit dem Malenki Fun Orchester aus Berlin Frauentagsessen im 18:00 Dorfgemeinschaftshaus Vettin 17:00

18:00 Frauentagsfeier in Jännersdorf 19:00 Irisches Wochenende mit der Liveband Larkin 19:00

Dylan Passion – Musikalische Annäherung an ein Idol – von und mit Stefan Hufschmidt

19:30 Theater: Der Gigolo und die Prinzessin 19:30 politisches Kabarett mit Heinz Klever

Schloss Grube, 19:30 Konzert: O Pastorella Cara – Das Duo Kirchhof 19336 Bad Wilsnack Wendlandjazz 20:00 Konzert: Skyjack 29494 Trebel Theater an der Ilmenau, 20:00 „Die Herkuleskeule“ 29525 Uelzen Theater, „Die Odyssee“ - ein Theater-Spektakel frei 20:00 21354 Bleckede nach Homer in einer Fassung des „TaB“ NaturparkZentrum, 20:00 Öffentliche Beobachtung am Sternenhimmel 14715 Milow Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Das Leben ist ein Fest“ 29479 Jameln Kulturverein Platenlaase, 21:00 Konzert: Swimmer und Mud Studded 29479 Jameln Club Hanseat, 21:00 Offene Bühne 29410 Salzwedel Sonntag, 11. März 2018 DSK-Sporthalle, 9:00 Winterlaufserie Dahlenburger SK 21368 Dahlenburg KMG Elbtalklinik, 9:00 Waldspaziergang 19336 Bad Wilsnack Hochzeitshof Glaisin, 10:00 Mädelssonntag in Glaisin 19288 Ludwigslust Filzwerkstatt, 10:00 Henne, Gans & Co. - Filzkurse bei Karin Falter 19273 Krusendorf Hafen, Mit dem Ranger unterwegs – 13:00 19258 Boizenburg Deichwanderung am Grünen Band der Elbe Kulturhaus, 14:00 Tanztee 16928 Pritzwalk Kulturhaus, 14:00 Konzert: Egerländer Blasmusikanten 39624 Kalbe (Milde) MoorScheune, 14:00 Irisches Wochenende mit der Liveband Larkin 19357 Boberow Landgasthof Graf, Frauentagsfeier mit Programm 14:30 19357 Karstädt und Kaffee und Kuchen Das kleine Teehaus, „Peter und der Wolf“ im Papier15:00 29439 Lüchow und FigurentheaterTschaya Rathaus, 15:00 „Der gestiefelte Kater“ – Kindertheater 19303 Dömitz Kulturzentrum, „Über sieben Brücken“ – Erstes 16:00 14712 Rathenow Schlager- und Ostrockmusical ArtHotel Kiebitzberg, Denis Scheck - Verschoben auf den 12. Mai! 16:30 39539 Havelberg Uhrzeit & Konditionen bleiben! Kultur- und Festspielhaus, 19:00 Tribute-Konzert zu Ehren von Simon & Garfunkel 19322 Wittenberge Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Das Leben ist ein Fest“ 29479 Jameln Montag, 12. März 2018 Gemeindehaus, 14:00 Handarbeitskreis 19336 Bad Wilsnack Café „Kruse“ Info-Veranstaltung: „Im Vorfeld 16:30 29410 Salzwedel der Sizilien-Reise“ Landratsamt, Vortrag: „Vitametik - die manuelle Methode 18:00 29410 Salzwedel bei Stress, Verspannung und Schmerzen“ Roncalli-Haus, Vortrag: „Steuererklärung für 2017: 18:30 39104 Magdeburg Informationen und Tipps“ Freizeitzentrum „EFFI“, Filmvorführung: „Perleberg - auf 18:45 19348 Perleberg Spurensuche, Teil 3“ Dienstag, 13. März 2018 Projekt TANDEM, „Sexuelle Aufklärung – vom 10:00 16928 Pritzwalk Vorschulalter bis in die Pubertät“ KMG Elbtalklinik, Vortrag: „Bad Wilsnack - Vom 19:00 9336 Bad Wilsnack Wallfahrtsort zum Moorheilbad“ Bibliothek, Comedy-Programm: „Altwerden ist nichts für 19:00 16928 Pritzwalk Feiglinge“, Constance Debus (Putzfrau Ilona) Mittwoch, 14. März 2018 Kulturzentrum, 9:30 Knirpsentheater – „Cinderellas Schuhe“ 14712 Rathenow Kulturhaus, Seniorenkino mit Kaffee und Kuchen: 13:30 16928 Pritzwalk „Paulette“ (Komödie) Schloss, Öffentliche Familienführungen - Mit 13:30 19288 Ludwigslust Eltern oder Großeltern ins Museum Danneil-Museum, 15:00 Lehrerfortbildung MuseumAktiv 29410 Salzwedel EKidZ, Vortrag: „Übergänge: Von 19:00 16928 Pritzwalk der Mama in die Kita“ Kreismusikschule, Buchvorstellung: „Der Salzwedeler 19:00 29410 Salzwedel Baumkuchen“ von Manfred Lüders


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Bibliothek, 19:00 19322 Wittenberge Bibliothek, 19:00 19348 Perleberg Assiah, 19:00 29462 Wustrow Kita „Buchstabenzwerge“, 19:30 Pröttlin, 19357 Karstädt Bibliothek, 19:30 29410 Salzwedel Breetzer Freizeitakademie, 19:30 19309 Lenzen Kulturverein Platenlaase, 20:00 29479 Jameln Club Hanseat, 20:00 29410 Salzwedel Zum Grünen Winkel, 20:00 29482 Küsten NaturparkZentrum, 20:00 14715 Milow Freitag, 16. März 2018 29462 Wustrow (Wendland)

„Frauen können nicht alles ... aber alles besser“ – Programm mit Olaf Waterstradt 254. Literarischer Mittwoch: „Endlich Urlaub“ – mit Susanne Kloss

39576 Stendal

Kreissporttag

Spirituelles Heilen – „Wings of Compassion“ Filmvorführung und Gespräch: „Die ‚Kunst‘, konsequent zu sein“ Klavierkonzert mit Maxim Zhaivoronok und Matthias Böhlert Workshop: Scottish-CountryDance für Musiker Theater „Die Wunderübung“ Stand-Up Comedy – Jochen Prang Vortrag: „Farbkanon im Bäuerlichen Wohnhaus“ Öffentliche Beobachtung am Sternenhimmel

Gewerbeschau

JNWB, offene Gesprächsrunde für 10:00 19348 Perleberg Eltern von Krabbelkindern Zebef e.V., 15:00 Familienbacktag 19288 Ludwigslust Filzwerkstatt, 16:00 Henne, Gans & Co. - Filzkurse bei Karin Falter 19273 Krusendorf Kulturverein Platenlaase, 19:00 Theater: „ Der Du“ 29479 Jameln Breetzer Freizeitakademie, 19:30 Workshop: Scottish-Country-Dance 19309 Lenzen Kavaliershaus Krumke, Töne & Tropfen mit Lucy van 20:00 39606 Osterburg Kuhl: „Dazwischen“ Theater, „Die Odyssee“ - ein Theater-Spektakel frei 20:00 21354 Bleckede nach Homer in einer Fassung des „TaB“ Clenzer Culturladen, 20:00 Konzert: Knappstein singt Knef 29459 Clenze Wendland-Therme, Mitternachtssauna in der 20:00 29471 Gartow Wendland-Therme Gartow Kulturverein Platenlaase, Theater in Lüchow- Dannenberg 20:30 29479 Jameln – Verlorene Liebesmüh? Samstag, 17. März 2018 29462 Wustrow Gewerbeschau (Wendland) Gasthaus Brauner Hirsch, Theater-Gastspiel in Kusey 38486 Klötze 19322 Weisen 8:00 Frühjahrsputz in Weisen und Schilde und Schilde 19300 Kremmin 10:00 Caravan-Messe in Kremmin Gedenkstätte Stresow, 10:00 Vogelzug am Wrechow 29493 Schnackenburg Freilichtmuseum, 10:00 Backkurs: Keine Angst vor Gelantine 29413 Flecken Diesdorf Rundlingsmuseum, 10:00 Wendländischer Ostereiermarkt in Lübeln 29482 Küsten

Alle Termine ohne Gewähr

Unsere Highlights im März

www.vitalhotel-ambiente.de

Frauentag* Am 8. März Feiern Sie die Frauen und das „Frau-sein“ an diesem besonderen Tag. Zu Zweit oder mit Freundinnen, mit der Schwester oder (Schwieger-)Mutter. Lassen Sie sich bei uns in entspannter Atmosphäre kulinarisch verwöhnen. Alle Damen erhalten an diesem Tag 10% Rabatt auf die Restaurant Rechnung (nur à-la-carte).

was, wann, wo?

Zecken mit Vorsicht, ohne Panik; LandFrauenverein Melbeck Vortrag: „Grönland – Eine Reise 20:00 ins Land der Menschen“ Donnerstag, 15. März 2018 Kulturverein Platenlaase, bis Theaterwochenende der 29479 Jameln 18.3. Freien Bühne Wendland Gemeindehaus, Raum und Zeit für Trauer 29439 Lüchow Kulturzentrum, 9:30 Knirpsentheater – „Cinderellas Schuhe“ 14712 Rathenow Urania e. V., Vortrag: „Zur Erinnerung an die 15:30 29410 Salzwedel Hansezeit Salzwedels 1263 - 1518“ Museum „Alte Burg“, Vortrag: „Osterbräuche in der Prignitz“, 18:00 19322 Wittenberge von Herrn Dr. Hennies Club Hanseat, 19:00 Sdand-Up Comedy mit Jochen Prang 29410 Salzwedel

19:30

ambiente Schnitzelwochen Ob echtes Wiener, vegetarisches Sellerie-Schnitzel oder klassisches Hamburger Schnitzel. Noch bis Ende März servieren wir Ihnen wieder Schnitzel in vielen Variationen mit Beilagen nach Wunsch. Zu allen Schnitzeln reichen wir einen gemischten Salat. Wellnessangebot im März Hot-Stone für den Rücken* Eine Verbindung aus Massage, Energiebehandlung und der wohltuenden Wirkung warmer Lavasteine, in Kombination mit exklusiven Ölen. Die Lavasteine lassen wir sanft über Ihren Körper gleiten und erzeugen so ein hohes Maß an Entspannung und Beruhigung. Zudem werden Verspannungen im weichen Gewebe und in den Meridianen gelockert. 25 Minuten für nur € 22,Fairway 19 - Unser Pub im Kurpark Mi & Do ab 17.00 Uhr, Fr ab 19.00 Uhr

29. März, ab 19.00 Uhr: Grün-Donnerstag Wir laden zum großen Osterfeuer auf der Festwiese neben dem Fairway 19 ein. Es erwartet Sie Gegrilltes sowie Musik von unserem DJ im Fairway 19. Jeden Mittwoch, 20.00 - 23.00 Uhr: Happy Hour Jeder Cocktail € 4,Jeden Freitag, ab 19.00 Uhr: Unser DJ heizt Euch mit aktuellen Hits und Euren Lieblingstiteln so richtig ein. Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. * Ihre Reservierungen: Ringhotel VITALHOTEL ambiente Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 5a 19336 Bad Wilsnack Telefon 038791 - 760 info@vitalhotel-ambiente.de ambiente Wellness Hotel group GmbH & Co. KG | Badstraße 5-7 | 19336 Bad Wilsnack Tel.: 038791 - 760 | Fax: 038791 - 76400 | Geschäftsführer: Stefan Eschmann, Jennifer Kirchner-Bauer www.vitalhotel-ambiente.de | AG Neuruppin HRA 1622 NP | UST-ID: DE245848271

DER ELBLÄNDER

Das Bootshaus, 21406 Melbeck Clenzer Culturladen, 29459 Clenze

31


DER ELBLÄNDER

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

32

Parkplatz Elbholzallee, 11:00 Ruheforstführung Gartow 29471 Gartow Schießstand, Kuppel-Cup der Feuerwehren auf 11:00 29491 Lomitz dem Schießstand in Lomitz Wendland-Therme, 13:00 Kid´s Hour - in der Wendland-Therme Gartow 29471 Gartow Marktplatz, 14:00 Frühjahrsmarkt in Schnega 29465 Schnega Kulturhaus, Puppentheater mit dem Lindenberger 16:00 16928 Pritzwalk Marion-Etten-Theater Kulturverein Platenlaase, Theater: „ Bericht an eine 17:00 29479 Jameln Akademie“ von Franz Kafka Schloss 18:00 gespielte Modenschau mit barocken Kleidern 16945 Meyenburg Kulturverein Platenlaase, Ausdruckstanz: „ES - Feuer 18:30 29479 Jameln läutert - verdeckte Glut frißt“ Gemeindehaus, 19:00 Kino in der Kirche: „Invictus - Unbezwungen“ 19336 Bad Wilsnack Musikforum, Konzert: Die verflixte Klassik mit 19:00 39576 Stendal Felix Reuter, Showpianist Martins Musiccafé, Konzert: ELTB „Elvis left the building“ 19303 Dömitz Kulturverein Platenlaase, 20:00 Theater „Die Wunderübung“ 29479 Jameln Kultur- und Festspielhaus, 20:00 Best Of Poetry Slam 19322 Wittenberge Lutze´s Butze, 20:00 Hajo Bluesband 29410 Salzwedel Restaurantschiff, 20:00 Robert Gläser - Live auf dem Störtebeker 39590 Tangermünde Sonntag, 18. März 2018 29462 Wustrow Gewerbeschau (Wendland) KMG Elbtalklinik, Vortrag: „Alle Neune – Die geballte 9:00 9336 Bad Wilsnack Kraft der Frühlingskräuter“ Ev. Freikirchliche, 9:30 Musical: Lilli und der kugelrunde Freund 29410 Salzwedel Rundlingsmuseum, 10:00 Wendländischer Ostereiermarkt in Lübeln 29482 Küsten Kulturverein Platenlaase, 11:00 Kleines Theaterfrühstück 29479 Jameln Innenstadt, 12:00 Ostermarkt Dannenberg 29451 Dannenberg Reckenzin, 13:00 „Kunst am Ei“ – Christel Peglow 19357 Karstädt Hafen, Exkursion: Mit den Rangern ins 13:30 19303 Dömitz Jagdrevier des Seeadlers Märchenstube, Skat-Tunier in der Märchenstube 14:00 16928 Groß Pankow Groß Woltersdorf Sporthalle, 14:00 Konzert: Bauer Korl`s Musikantendeel 19294 Neu Kaliß Schlosskeller Kunrau, 15:00 14. Kultursonntag auf Schloss Kunrau 38486 Klötze Kulturzentrum, 15:00 Konzert: Frühling in Wien 14712 Rathenow Kulturverein Platenlaase, 17:00 Theater: „Der Junge im Bus“ 29479 Jameln Kulturverein Platenlaase, 19:00 Theater: Zwei Brüder“ – Schattenspiel 29479 Jameln Schloss Grube, 19:00 Heinz Erhardt-Abend 19336 Bad Wilsnack Breetzer Freizeitakademie, Workshop: Scottish-Country19:30 19309 Lenzen Dance für Musiker Montag, 19. März 2018 Gartenmarkt, bis Osterausstellung 19288 Ludwigslust 25.3. Rundlingsmuseum, bis Osterferienprogramm im Rundlingsmuseum 29482 Küsten 29.3. Ratskeller, Briefmarkentausch /Bewertung 29439 Lüchow Urania e. V., Fortbildung: „Einführung in die 14:30 29410 Salzwedel Gewaltfreie Kommunikation (GfK)“ Bibliothek, Mitgliederversammlung des 18:30 29410 Salzwedel Bibliotheksfördervereins Museum, Vortrag: „Verkaufte Vasallen. Das Land Wusterhausen 19:00 19348 Perleberg und sein Adel zwischen Prignitz und Ruppin“

Alle Termine ohne Gewähr

Dienstag, 20. März 2018 9:00 „Deine Helden – Meine Träume“ – von Kulturzentrum, 10:30 Karen Köhler für Schüler/innen ab Klasse 6 14712 Rathenow Wald Regionalverband, 14:00 Tag des Waldes – Exkursion 16928 Pritzwalk Urania e. V., Vortrag: „Die Geschichte der Westgruppe der 15:30 29410 Salzwedel Sowjetarmee in Deutschland von 1945-1994“ Mehrgenerationenhaus, Vortrag: „Informationen und Tipps zum 18:00 06844 Dessau-Roßlau Unterhalt bei Trennung und Scheidung“ KMG Elbtalklinik, 19:00 Tucholsky-Abend 9336 Bad Wilsnack EinFlussReich, Vortrag: „Besenderte Störche auf 19:00 19258 Boizenburg Reisen – Von der Sude nach Afrika“ Gemeindezentrum, 19:30 Konzert am Flügel – Maxim Zhaivoronok 39619 Arendsee Mittwoch, 21. März 2018 Kulturhaus 19322 Potsdamer Figurentheater: „Oh, 9:30 Wittenberge wie schön ist Panama!“ 9:00 „Deine Helden – Meine Träume“ – von Kulturzentrum, 10:30 Karen Köhler für Schüler/innen ab Klasse 6 14712 Rathenow Danneil-Museum, 15:00 Osterwerkstatt 29410 Salzwedel Capio Elbe-Jeetzel-Klinik, „Künstliche Gelenke“ - Vortrag 16:00 29451 Dannenberg zum Thema Endoprothetik Danneil-Museum, 16:30 Osterwerkstatt 29410 Salzwedel Bibliothek, Vortrag: „Zwischen zwei Welten. 19:00 16945 Meyenburg Kinder im medialen Zeitalter“ Donnerstag, 22. März 2018 Karthanehalle, 19:00 Ökofilmtour zum Weltwassertag 19336 Bad Wilsnack Freizeitzentrum „Effi“, Vortrag „Grundlagen, Wesen und 19:00 19348 Perleberg Aufgaben der Freimaurer“ Kulturhaus, 20:00 Die Nacht der Musicals 19322 Wittenberge Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Freitag, 23. März 2018 SRB, 9:00 19357 Karstädt Haus der Flüsse, 15:00 39539 Havelberg Hotel Union Salzwedel, 18:30 29410 Salzwedel Salzkirche, 19:00 39590 Tangermünde Studio Fuchs, 19:00 29439 Lüchow MoorScheune, 19:00 19357 Boberow Evangelisches Forum, 19:30 29471 Gartow Kulturhaus 19:30 29410 Salzwedel

Kino: „Eine bretonische Liebe“

Große Technikermesse Vortrag: „Romanik und Gotik in Form und Bild“ Orakel-Dinner-Show Alexander G. Schäfer- 50 PlusFrischegarantie fast abgelaufen Pop-Up-Karten Workshop Clubkonzert mit Bellbreaker (AC/DC-Tribute) Vortrag: Medizinische Entscheidung am Lebensende Oper: „Die verkaufte Braut“

ArtHotel Kiebitzberg, 20:00 Stummfilmabend 39539 Havelberg Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Eine bretonische Liebe“ 29479 Jameln Landhaus Bürgerholz, „Gehüpft wie gesprungen“ – Naturführung, auf 20:30 29410 Salzwedel der Suche nach den tierischen Frühlingsboten Samstag, 24. März 2018 19303 Dömitz Botanische Botschaft, 14715 Strodehne SRB, 19357 Karstädt 14728 Rhinow

Sonntagsbörse Schnitzen-Masken-Tönen - Kreativworkshop 9:00 Große Technikermesse 9:00 Frühjahrsputz in Rhinow

Landmarkt, 10:00 Frühlingsmarkt in Weisen 19322 Weisen Kavaliershaus Krumke, „Zahl – Glaube – Architektur“ 10:00 39606 Osterburg – Fibonacci mit Folgen Freilichtmuseum, 11:00 Kinderflohmarkt im Museumscafé 29413 Flecken Diesdorf Schloss Grube, 11:00 Ostermarkt Schloss Grube 19336 Bad Wilsnack Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de


19303 Dömitz

Sonntagsbörse

Botanische Botschaft, Schnitzen-Masken-Tönen - Kreativworkshop 14715 Strodehne NaturparkZentrum, Uhr auf Natur – Saisonstart im 10:00 14715 MIlow NaturparkZentrum Westhavelland in Milow KMG Elbtalklinik, 10:00 Traditioneller Ostermarkt in Bad Wilsnack 19336 Bad Wilsnack Rundling Bussau, 11:00 Bussauer Bauern- und Ostemarkt 29459 Clenze Schwedenschanze, Frühlingserwachen - Kaffeegarten 12:00 29478 Höhbeck Schwedenschanze KMG Elbtalklinik, Konzert mit dem „Amicitia“ 14:00 19336 Bad Wilsnack Männergesangverein Bad Wilsnack Schlossmuseum, Klavierkonzert: Maxim Zhaivoronok – 15:00 19348 Groß Pankow im Schlossmuseum Wolfshagen Danneil Museum, 16:00 Altmark Festspiele - 1. Cranach Konzert 29410 Salzwedel ArtHotel Kiebitzberg, „Sinnvoller humoristischer Ratgeber“ – 16:30 39539 Havelberg Lothar Schirmer Ev. Kirche, Passionsmusik der Kirchenchöre 17:00 19348 Perleberg Wittenberge & Perleberg Musikforum, Konzert: Natalia Karaszewska 17:00 39576 Stendal Querflöte (mit Klavierbegleitung) Gut Zichtau, Konzert „Warten auf... nichts Konkretes. 17:00 39638 Gardelegen Oder vielleicht doch?“, T & T Wollner VERDO, Konzert: „Simon & Garfunkel 18:00 29456 Hitzacker - Through the Years“ Montag, 26. März 2018 KMG Elbtalklinik, Vortrag: „Pflegetipps für eine 18:30 9336 Bad Wilsnack schöne und gesunde Haut“ Kulturverein Platenlaase, 19:30 Kino: „Eine bretonische Liebe“ OmU 29479 Jameln Dienstag, 27. März 2018 „Perle-Treff“, 10:00 Vortrag: Auskommen mit dem Einkommen 19348 Perleberg Bibliothek, 15:00 Märchen und Geschichten unterm Dach 29410 Salzwedel Natureum, 18:30 Vortrag „Heimische Amphibien und Reptilien“ 19288 Ludwigslust

Es ist das Osterfest alljährlich für den Hasen recht beschwerlich. Wilhelm Busch

Kita „Luisenhaus“, Vortrag: „Übergänge: Von der Mama in 19:30 16945 Meyenburg die Kita und von der Kita in die Schule“ Kirche Restorf, MusiKKirche Restorf - Juris Teichmanis 20:00 29478 Höhbeck spielt Cello solo von Johann Sebastian Bach Mittwoch, 28. März 2018 Mensa der GS Embsen, Empfang zu Ehren von Fr. Agnes Karll, 11:00 21409 Embsen Reformerin der dt. Krankenpflege Urania e. V., Infoabend: „Mit der Urania an die 17:00 29410 Salzwedel Französische Atlantikküste 2018“ Freiwillige Feuerwehr, 18:00 Osterfeuer in Quitzöbel 19336 Legde/Quitzöbel Schloss Grube, 19:00 Filmklassiker: Miss Marple 19336 Bad Wilsnack Donnerstag, 29. März 2018 Bölzker Kirche, 10:00 Anpilgern auf dem Annenpfad 16928 Pritzwalk Freitag, 30. März 2018 Lindenberg, bis Osterfahrtage – Prignitzer 16928 Groß Pankow 2.4. Kleinbahnmuseum Lindenberg Dorfplatz Kirche 9:30 Naturkundliche Osterwanderung in Vienau 39624 Kalbe (Milde) Zum Alten Hafen, 18:00 Fischabend zum Karfreitag 14712 Rathenow Stadthalle, Young Style Party – für Jugendliche 18:00 19288 Ludwigslust zwischen 11 und 14 Jahren Samstag, 31. März 2018 Obstbrennerei, Mit dem Ranger unterwegs 10:00 19230 Schwechow – Osterwanderung Marktplatz Dallmin, 10:00 Osterpokalschießen - Schützenverein Dallmin 19357 Karstädt Rathaus, 11:00 Rathausführung mit Turmaufstieg 19322 Wittenberge Marktplatz, 11:00 Öffentliche Stadtführung 39590 Tangermünde Schloss, Öffentliche Familienführungen - „Das 13:30 19288 Ludwigslust Leben der herzoglichen Familie“ Gemeindehof Gülpe, 14:00 Osterfeuer in Gülpe 14715 Havelaue Stones Fan Museum, 29439 Lüchow OSTERN

20:30 „The Stonez“ – Konzert der Stones-Coverband

19322 Wittenberge

1.4. Ostermarkt in Wittenberge

29451 Dannenberg

1.4. Ostermarkt in Dannenberg

ArtHotel Kiebitzberg, 39539 Havelberg Schloss Grube, 19336 Bad Wilsnack Zum Alten Hafen, 14712 Rathenow Paul-Lincke-Platz, 19322 Wittenberge artHotel Kiebitzberg, 39539 Havelberg Schloss Grube, 19336 Bad Wilsnack

1.4. Leckere Osterkarte zum Fest 1.4. Großes Osterbuffet 1.4. Genießerbrunch am Ostersonntag 1.4.

Osterwanderung entlang der grünen Route – mit Osterüberraschung

2.4. Ostermontags Brunch 2.4. Kleines Osterbuffet

Sanierungsaktion ab dem 01.04. 2018 Könnte auch Ihr Pool einen Neustart vertragen…

VORHER

… für ein maximales Badevergnügen ?

NACHHER

AUS ALT MACH NEU … JETZT SANIERUNGSBONUS BIS 500,- EURO SICHERN

DER ELBLÄNDER

NaturparkZentrum, 14:00 Tag der Astronomie 2018 14715 MIlow Altes Silo, 14:00 Vogelexkursion am Grünen Band 29410 Salzwedel Frehne, 14:30 Osterfeuer/Osterbasar in Frehne 16945 Marienfließ Hotel „Schwarzer Adler“, 12. Landesmeisterschaft der 18:00 39576 Stendal Männerballette Sachsen-Anhalts Schützenverein Porep, 18:00 „Skat- und Romméabend“ in Porep 16949 Putlitz Gemeindehaus, 18:00 Vortrag: „Wein in der Bibel“ 19336 Bad Wilsnack Kreativhof Kunrau, „Bin im Wald...“ - „...kann später werden!“ 19:30 38486 Klötze Fotovortrag von Wildnisfotografin Sabine Langer Kulturverein Platenlaase, 22:00 Party – TNT mit DJanet 29479 Jameln Sonntag, 25. März 2018

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

www.pool-sauna-rhinow.de

Schützenstraße 28, 16928 Pritzwalk, Telefon 03395 300431, Fax 300828 Öffnungszeiten zur Zeit nach telefonicher Vereinbarung!

33


Die Heimat des Kaffees

DER ELBLÄNDER

wissenswertes

Ein Reisebericht von Frank Wenzel aus Mexiko

34

Wittenberge/Tapachula. Vor eineinhalb Jahren haben wir im Kaffee und Teehaus in Perleberg den mexikanischen Kaffee von der Finca Hamburgo präsentiert. Mit dabei war damals die Ur-Urenkelin Miranda Edelmann Toriello, des Perleberger Fincagründers Arthur Erich Edelmann. Er verließ 1888 gemeinsam mit seiner Ehefrau und einigen vertrauten Mitarbeitern seine Heimatstadt Perleberg, um sich im entfernten Mexiko einer neuen Herausforderung zu stellen – dem Kaffeeanbau. Mit Hingabe und harter Arbeit wurde der Grundstein für ein erfolgreiches Unternehmen gelegt, das sich auch heute noch in Familienbesitz befindet. Zu Beginn diesen Jahres hatte ich nun die große Freude, die Finca Hamburgo in Mexiko zu besuchen. Für mich bot sich die großartige Gelegenheit, die Familie Edelmann persönlich kennenzulernen und dabei einen tiefen Einblick in die Kaffeeproduktion zu bekommen. Ich startete am 6. Januar 2018 über Berlin und Paris nach Mexiko City. Von dort ging es mit einem Inlandsflug weiter nach Tapachula in den Süden Mexikos. Insgesamt war ich gut 22 Stunden unterwegs. Einen Tag später landete ich gegen 8.45 Uhr in der quirligen Metropole im Bundesstaat Chiapas. Tapachula liegt etwa 25 km von der pazifischen Hafenstadt Puerto

Chiapas entfernt. Nach Mexiko City sind es immerhin 1100 km. Die Grenze zu Guatemala ist ca. 18 km entfernt. Tapachula ist die wirtschaftlich bedeutendste Stadt im Chiapas mit einer wichtigen Rolle als Handelsverbindung zwischen Mittel- und Nordamerika. Am Flughafen wartete mein mexikanischer Chauffeur Peter auf mich. Nach dem wir die Stadtgrenze hinter uns gelassen hatten, kam ich schnell in den Genuss mexikanischen Landlebens. Die Straßen wurden zunehmend schlechter und glichen stellenweise eher unbefestigten Sommerwegen. Schlechte Asphaltflächen wurden durch tiefe Löcher unterbrochen. Als wir dann in die Berge der Sierra Madre kamen, ging es nur noch im Schritttempo voran. Nach gut 1,5 Stunden kam die Finca Hamburgo in Sicht. Von dort sind es noch einmal 10 Minuten zur Unterkunft, die auf einem Bergplateu liegt. Endlich angekommen, wurde ich von der Hausdame Bertha überaus nett mit eine herrlichen Tasse Kaffee empfangen. Jetzt war ich also im Paradies angekommen. Mich umfing eine fantastische Landschaft mit atemberaubenden Blicken, die zur einen Seite bis zur Pazifikküste und zur anderen bis zum Gipfel des Vulkans Tacaná in Guatemala reichten. Das Ferienobjekt besteht aus drei Holzhütten mit je drei Zimmern mit Bad, ei-

nem Wellnessbereich mit dem schönen Namen „Spa Baden-Baden“ und netten Restaurant ­„Perleberg“. (Bild links) Alles ist eingebettet von endlosen Kaffeepflanzen. Überrascht wurde ich bereits am ersten Morgen. Als ich meinen Bungalow verließ, standen auf der Holzbrüstung des Vorbaus eine Thermoskanne und eine Tasse. Mit so einem herrlichen Filterkaffee begann also nun jeder Tag. Nach einem reichhaltigen Frühstück zog es mich herunter zur Finca Hamburgo. Dort umfing mich sofort der fruchtig-gärende Geruch frisch geschälter Kaffeekirschen. Im Büro der Finca traf ich Tomas Bruno Edelmann Toriello. Er ist der Ur-Urenkel von Arthur Erich Edelmann und Sohn des jetzigen Eigentümers Tomas Edelmann Blass. Der 28-jährige freute sich sehr über den Besuch aus der Heimat seiner Vorfahren. In einer Mischung aus Englisch und Deutsch unterhielten wir uns und fanden schnell zu unserer gemeinsamen Passion, dem Kaffee. Auf der anschließenden Führung über die Finca erläuterte Tomas Bruno mir die unterschiedlichen Produktionsbereiche. Am Ende eines spitz zulaufenden Silos werden die Kaffeekirschen in einem Wasserstrom in den Entpulper transportiert. Das ist eine haushohe, aus mehreren Elementen bestehende Maschine, die das Fruchtfleisch entfernt. Von dort werden die Fruchtkerne, die jetzt Pergaminos heißen, in Fermentationstanks befördert. Durch noch anhaftende Fruchtfleischreste und die warme Witterung beginnt relativ schnell gesteuerter Fäulnisprozess, durch den verschiedene Aromen im Kaffee ausgebildet werden. Dann erfolgt die Trocknung. Aufgrund der großen Mengen Kaffee wird nicht nur auf den traditionellen Betonflächen getrocknet, sondern auch in speziellen Trockentrommeln. Anschlie-


Elblandgenuss

Am nächsten Tag hatte ich dann die übergroße Freude, Tomas Edelmann Blass, den Geschäftsführer der Finca Hamburgo kennen zulernen. Nach dem wir bislang uns nur über die sozialen Medien kannten, waren wir beide sehr froh über den persönlichen Kontakt. Die Tatsache, dass Herr Edelmann ausgezeichnet deutsch spricht, macht es dann auch für mich wesentlich leichter. Nach dem ich die Grüße von Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura übermittelt habe, sind wir schnell bei der Historie der Finca Hamburgo und der Familie Edelmann gelandet.

Arthur Erich Edelmann wanderte mit seiner Frau und einigen Getreuen ins Hochland des Soconusco aus. Das ist ein Gebiet im Süden Mexikos, das sich bis hinein ins angrenzende Guatemala erstreckt. Mit Mut, Beharrlichkeit und Risikobereitschaft gelang es ihm, zu einem Pionier in der Kaffeeproduktion zu werden. Gemeinsam mit seiner Frau, Doris Mertens, hat er quasi aus dem Nichts etwas geschaffen, das bis in die Gegenwart

DER ELBLÄNDER

ßend erfolgt die Sortierung und der Transport nach Tapachula. Dort wird der Kaffee nach Kundenwunsch geschält, kommissioniert und verschifft. Auf den 280 ha Gesamtfläche werden ca. 400 t Kaffee produziert. Die Ernte erfolgt wegen des unwegsamen und steilen Geländes ausschließlich von Hand. Ein großes Problem in vielen Kaffeeanbauländer, so auch in Mexiko, ist der Kaffeerost. Dabei handelt es sich um einen Pilzbefall der Blätter der Kaffeepflanze. An deren Unterseite bilde sich rostrote Flecken, die zum völligen Blattverlust führen können. Unbehandelt ist die Pflanze nicht überlebensfähig. Es bleibt also nur der Einsatz eines chemischen Fungizides. Biologische Mittel scheiden leider aufgrund ihrer mangelnden Wirksamkeit bei der Größe der Finca aus. Anders sieht es bei der Bekämpfung des Kaffeebohrers aus. Das Insekt bohrt die Kerne an, um seine Eier darin abzulegen. Bei der Bekämpfung setzt man künftig auf den Einsatz einer speziellen Wespenart, die als natürlicher Feind die Population des Kaffeebohrers in Schach halten soll. Die „Coffeetales Hamburgo S.A. de C.V.“, so die offizielle Firmenbezeichnung, besteht aus zwei Teilen. Der Hauptteil ist die Finca Hamburgo. Einige Kilometer entfernt und etwas tiefer gelegen befindet sich die Finca Chiripa. Tomas Bruno zeigte mir auch diesen Bereich. Dort werden besondere Varietäten, wie Maragogype, Pacamara und Sarchimore angebaut.

wirkt. Meine Reise hat mich Bewunderung und tiefen Respekt für die Leistungen der Edelmanns gelehrt. Nach meinem morgendlichen Kaffee und einem guten Frühstück ging es dann am nächsten Tag zu einer Gärtnerei in der Anturien und Orchideen gezüchtet werden. Es gibt nämlich nicht nur Kaffee im Chiapas. Die auffälligen Blüten in rot, rosé, grün und braun werden sehr aufwendig geerntet und verpackt. Jede Blüte erhält ein eigenes Wasserreservoir für die Reise und eine eigene Folienverpackung, bevor sie versetzt in Kartons verpackt werden. Kurz vor Ende meiner Reise machte ich dann auch noch Bekanntschaft mit einigen Erdstößen, die in dieser Region nicht selten sind. Erst im September des letzten Jahre ereignete sich ein schweres Erdbeben der Stärke 8,2 vor der Küste im östlichen Teil des Golfes von Theoantepec. Das Ereignis blieb für die Finca Hamburgo glücklicher Weise ohne ernste Folgen. Diese waren weiter westlich wesentlich schlimmer. Neben dem Hauptthema meiner Reise, dem Kaffee, kam natürlich auch die Erholung nicht zu kurz. Das warme und sonnige Wetter in der Kombination mit der einzigartigen Landschaft des Soconusco führte in kürzester Zeit zu einer tiefen Entspannung, die durch einen gelegentlichen Aufenthalt im Spa-Bereich noch gesteigert wurde. So fiel dann der Abschied auch besonders schwer. Die Aussicht auf nass-kaltes Winterwetter in der Heimat tat ihr übriges. Was bleibt sind die Erinnerungen an ein gastfreundliches Land und seine freundlichen Menschen und natürlich die Wertschätzung für Ihre Arbeit rund um den Kaffee.

wissenswertes

Die Heimat des Kaffees

Frank Wenzel

oben: Blick auf die Finca Hamburgo Mitte: Frank Wenzel bei den Kaffeepflanzen

35


Musik in Wittenberge kultur

Klassikträume von Vivaldi & Bach

DER ELBLÄNDER

Klassische Musik in romantischer Atmosphäre bei Kerzenschein können die Besucher des Kultur und Festspielhauses am 8. April ab 19 Uhr genießen. Das Preußische Kammerorchester hat unter der Leitung von Aiko Ogata ein zauberhaftes Programm zusammengestellt. Midori Kagaya wird an der Oboe solistische Highlights setzen. Im ersten Teil des Konzertes werden die „Don Quixote Suite“ von Georg Philipp Telemann und Antonio Vivaldis „Oboenkonzert C-Dur“ erklingen. Nach der Pause intonieren die Musiker das „Doppelkonzert für Violine, Oboe und Orchester“ von Johann Sebastian Bach und schließlich „An English Suite“ von Hubert Parry. Bereits seit über 60 Jahren kann man die Musiker des Preußischen

36

Kammerorchesters auf den Konzertpodien erleben. Das Orchester hat seine Wurzeln im 1954 gegründeten damaligen Staatlichen Kreiskulturorchester Prenzlau. 1993 ist es aus der Nordostdeutschen Philharmonie hervorgegangen. Das

Orchester zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Neben regelmäßigen Klassik-, Unterhaltungs- und Kammermusikkonzerten in Prenzlau gastiert es häufig im In- und Ausland. Dazu gehören Konzerte in Dänemark, Pakistan, den USA, in Belgien, Bulgarien, den Niederladen, Italien, Polen und in der Schweiz. Die Veranstaltung wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Zur Klassik fährt der Theaterbus von Karstädt über Perleberg und Weisen nach Wittenberge. Die Bustickets wie auch die Konzertkarten gibt es im Vorverkauf in der Touristinformation Wittenberge, Tel. 03877 9291.81/-82 (auch auf Rechnung).


Ostertipps

Elbestadt Wittenberge mit Osterangeboten

Treffpunkt ist die Touristinformation Wittenberge auf dem Paul-Lincke-Platz vor dem Kulturhaus. Um eine Voranmel-

Anmeldung & Vorverkauf Touristinformation Wittenberge

Stadtrundfahrt mit dem Oldie-Bus Der Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb bietet zwei Stadtrundfahrten mit „Fridolin“ an. Auf ganz bequeme Weise kann man jede Menge Wissenswertes über Wittenberge erfahren. Der aus den 60er-Jahren stammende OldieBus chauffiert Interessierte ganz gemütlich durch die Stadt. Die einstündige Tour findet am Ostersamstag, den 31. März jeweils um 14 und 15 Uhr statt. Während der Busfahrt erfahren die Besucher vom Stadtmaskottchen Ackerbürgerin Mathilde sowohl Altes und Neues und lernen die Elbestadt von einer ganz anderen Seite kennen. Interessierte können sich für diese Termine in der Touristinformation anmelden, Treffpunkt ist der Paul-Lincke-Platz. Die Oldie-Bustour ist außerdem für Gruppen zwischen 20 und 35 Personen ganzjährig in der Touristinformation buchbar (Tel. 03877. 929181/-82).

veranstaltungen

dung wird gebeten, Touristinformation Wittenberge 03877. 929181/-82.

Ohne Voranmeldung treffen sich die Besucher direkt vor dem Rathaus in der August-BebelStraße 10 und begleiten den Gästeführer auf seinem 90-minütigem Streifzug durch die repräsentativen Räume des Rathauses. Der sich anschließende Turmaufstieg umfasst 115 Treppenstufen und entschädigt für die Mühen des Aufstiegs, da sich dem Betrachter ein fantastischer Panoramablick über die Stadt und die Elbtalaue bietet. 

Fotos: Gerhardt Baack

Rathausführung zu Ostern Anlässlich der Osterfeiertage lädt Wittenberges „Stadtbaurat Bruns“ am 31. März um 11 Uhr zu einer Rathausführung herzlich ein.

DER ELBLÄNDER

Osterspaziergang entlang der Grünen Route Am 01. April um 10.00 Uhr erwartet Ackerbürgerin Mathilde interessierte Besucher zu einem Stadtbummel entlang der Grünen Route. Wertvolle Baumbestände, Grünanlagen und Naturdenkmale können bestaunt werden. Das wunderschön sanierte Gründerzeit-Viertel mit seinen kostbaren Jugendstilfassaden sollte man sich nicht entgehen lassen. Des Weiteren werden Informationen zur Geschichte der Stadt und zum alten Wasserturm vermittelt. Und wer weiß … Meister Langohr könnte Ihnen über den Weg laufen!

Tel. 03877 9291-81/-82 37


Musikwoche

Die Goldberg-Variationen

sonstiges

Tauschrausch in Malliß

Sonntags-Börse in Malliß: Kaufen-Tauschen-Verkaufen!

DER ELBLÄNDER

Es geht wieder los: Erleben Sie die Sonntags-Börse 2018 am 03. und 04. März in 19294 Malliß, direkt an der B191 und jetzt auch am 24. und 25. März in Dömitz auf dem Schützenplatz. Hier können Sie gebrauchtes kaufen, tauschen und verkaufen. Finden Sie Schätze, die Sie schon lange gesucht haben oder verkaufen Sie einmal selbst, was Sie nicht mehr brauchen. Alle Informationen erhalten Sie unter Tel. 0172.3021104 und Tel. 0173.2409838 oder im Internet unter www.sonntags-boerse.de

38

Hitzacker. Vital Julian Frey interpretiert Bachs „Goldberg-Variationen“ bei der 32. Musikwoche Hitzacker 2018 Der Schweizer Cembalist Vital Julian Frey taucht am Montag, dem 5. März 2018 um 20 Uhr in der St. Johanniskirche Hitzacker in einen musikalischen Kosmos ein, dessen Faszination man sich schwer entziehen kann. Kaum ein Werk des klassischen Repertoires hat in der musikalischen Öffentlichkeit derart weite Kreise gezogen wie die Aria mit 30 Veränderungen BWV 988 von Johann Sebastian Bach: die „GoldbergVariationen“. So lautet auch der Titel des Cembalorezitals in Hitzacker. Der von internationalen Kritikern vielfach gelobte Ausnahmekünstler Vital Julian Frey wird die „Goldberg-Variationen“ zur Musikwoche Hitzacker so interpretieren, wie Bach es vorsah:

auf einem zweimanualigen Cembalo. Das ausdrucksvolle, virtuose wie lebendige Spiel des Künstlers verspricht den Bach’schen Zyklus zu einem Hochgenuss werden zu lassen. Die Goldberg-Variationen sind ein Höhepunkt barocker Variationskunst. Die Aufnahme ins Programm der diesjährigen Musikwoche Hitzacker mit deren Thema „Nachtstücke“ ist einer Anekdote geschuldet. Danach habe Bach die vermutlich 1741 komponierte „Aria mit verschiedenen Veränderungen“ für den Grafen Hermann Carl von Keyserlingk, einen russischen Gesandten am Dresdner Hof und Freund der Familie, komponiert. Der vom Grafen geförderte BachSchüler Johann Gottlieb Goldberg sollte diese Variationen spielen, „die so sanften und etwas muntern Charakters wären, daß er dadurch in seinen schlaflosen Nächten ein wenig aufgeheitert werden könnte“. Konzertbesucher können sich bei diesem Konzert auf einen außergewöhnlichen Künstler freuen. Vital Julian Frey gilt als Wegbereiter einer neuen Generation von Cembalisten. Technische Souveränität und ein hohes musikalisches Niveau zählen ebenso zu seinen Markenzeichen wie eine überzeugende Bühnenpräsenz und ein guter Kontakt zum Publikum. Detaillierte Informationen unter www.musikwoche-hitzacker.de


Wissenswertes Stoffparty!

Breese. Sie möchten mehr über die hübschen, nützlichen Tiere aus Südamerika wissen? Bei uns erfahren Sie alles sachlich und kompetent. Wir versuchen jede Frage zu beantworten. Wenn Sie sich für Alpakas interessieren, nutzen Sie die Gelegenheit und erwerben Sie den geforderten Sachkundenachweis für die Haltung und Pflege von Alpakas. Zu folgenden wichtigen Themen erhalten Sie Informationen: • zum Ursprung der Neuweltkamelieden • zu den gesetzlichen Vorschriften • über artgerechte Haltung, P flege und Fütterung • zum Herdenmanagement • zum Transport von Alpakas • den Umgang mit den Tieren • über die Neugeborenenpflege • zur Zucht und Selektion • über Krankheiten und Krankheitsprophylaxe Zur Praxis: • zeigen wir ihnen den Umgang mit den Alpakas • etwas zum Halftern • das Klauenscheiden

Zucht Verkauf Deckservice Führungen Wanderungen Hofkaffee Hofladen und Produkte aus eigener Herstellung

Wittenberge. Eine nähbegeisterte Gruppe zusammentrommeln und einfach loslegen! Wir helfen und beraten für einen besonderen Abend. Gemeinsam was Praktisches für den Haushalt entwerfen (Topflappen, Wollsocken, Täschchen?) Eine freche Flickenpuppe als Geschenk basteln? Überhaupt mal endlich mit Häkeln und Stricken anfangen und erste Schritte wagen? Es gibt genug Gründe für eine Stoffparty! Wir helfen Euch dabei:

• 10% Rabatt auf den Gastgebereinkauf (keine Mindestteilnehmerzahl) • wir kommen vorbei in einem Umkreis von 60 km (weiter hinaus auf Anfrage) • für eine Pauschale von 30,- EUR bringen wir dir eine Auswahl aus unserem Stoffgeschäft mit nach Hause (auf Käufe vor Ort leider keine Gutschein einlösung möglich) • auf Wunsch Nähmaschinenvorführung und Probenähen (wir benötigen Platz zum Zuschneiden) • wenn die Party etwas größer ausfallen sollte: Auch bei uns im Geschäft kann sie stattfinden. www.stoffmomente-wittenberge.de 03877.9571326

Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge. Cicero

Elbtal Alpaka | Dietmar Krempner Leinstr. 67 | 19322 Breese Fon: 03877 / 565430 | www.elbtalalpaka.de

Wilhelmstr. 6 · 19322 Wittenberge Telefon: 03877 / 9571326 E-Mail: info@stoffmomente-wittenberge.de Internet: www.stoffmomente-wittenberge.de Montag geschlossen Dienstag - Freitag 10 - 18.00 Uhr Samstag 9 - 12.00 Uhr

DER ELBLÄNDER

Wann: 14.04. 2018 ca. 10.00 bis 16.00 Uhr Wo: Breese in der Leinstrasse 67

vermischtes

Alpakaseminar in Breese Kreativ-Treff daheim

39


Osterhasenparade

40

Osterhasenparade in der Innenstadt von Wittenberge – Am 1. April 2018 werden in Wittenberge wieder Ostereier gesucht. Finde auf meinestadt.de Tipps für die Gestaltung der Feiertage und erfahre, was es mit Traditionen wie dem Osterhasen oder der Osterkerze auf sich hat und welchen Ursprung das Osterfest hat. In diesem Jahr haben Sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen, denn sowas hat Wittenberge noch nicht gesehen. Der Wittenberger Interessenring e.V. hat eine große Osterhasenparade in die Wittenberger Innenstadt bestellt, die zum Frühlingsanfang und zum Osterfest alle Besucher erfreuen werden. Denn der Osterhase ist neben dem Osterei das bekannteste Symbol für Ostern. Zum ersten Mal begegnet uns der Osterhase im 17. Jahrhundert, als er von Georg Franck von Frankenau in einem medizinischen Traktat über den übermäßigen Verzehr von Hühnereiern erwähnt wird. Zu der Tradition, dass der Hase der Eierbringer an Ostern ist, gibt es mittlerweile einige Hypothesen. Seinen eigentlichen Bekanntheitsgrad erreichte der Osterhase dann im 19. Jahrhundert durch

die industriell hergestellten Schoko- und Spielzeughasen. Also lassen Sie sich überraschen und freuen sich auf einen schönenTag mit unseren Osterhasen.

Was Witziges Ein Häschen kommt in ein Geschäft und fragt den Verkäufer: „Haddu Möhrensaft?“ Antwortet der Verkäufer: „Ja!“ Fragt das Häschen: „Haddu Apfelsaft?“ Antwortet der Verkäufer: „Ja!“ Fragt das Häschen: „Haddu Orangensaft?“ Antwortet der Verkäufer: „Ja!“ Sagt das Häschen: „Wat für‘n Saftladen.“

Weiland Orthopädie Orthopädie-Schuhtechnik Sanitätsfachhandel

Klaus Weiland

Perleberger Straße 139 19322 Wittenberge Tel. 03877 / 56 69 21 • Fax 56 69 13

w w w. w e i l a n d - o r t h o p a e d i e . d e

glaserei.zinner@t-online.de

DER ELBLÄNDER

feste

Meister Lampe erobert Wittenberge

Bismarckplatz 4 19322 Wittenberge Tel.: 03877/402429 Fax: 03877/563130 Mobil: 0173/6042721

• Bauglaserei • Kunsthandlung • Bilderrahmung


Willkommen in der Prignitz, im Hotel „Stadt Magdeburg“,dem Traditionshaus in Perleberg. Es ist die älteste noch betriebene Perleberger Gastwirtschaft, die traditionsbewusst weitergeführt wird. Unser Haus hält verschiedene Möglichkeiten und Attraktionen für Sie bereit. Es ist ideal für eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen, unser Saal mit Bühne bietet alle Möglichkeiten: Tanzkurse, Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Preisverleihungen und und, und. Auch auf einen Kindergeburtstag freuen wir uns. Mit Kegelbahn und Buffet bieten wir Ihnen tolle Abwechslung auf Ihrer Feier. Gern versorgen wir Sie auch zu Hause, in der Firma oder wo auch immer Sie möchten mit unseren Spezialitäten. Wir servieren Ihnen Vorspeisen, Vegetarische Gerichte, Klassiker, Desserts, Kleinigkeiten und für den Hunger zwischendurch. Wir sind immer

offen für etwas „Besonderes“, fragen Sie uns! Sie wollen die Prignitz aktiv erleben, sei es mit dem Rad an der Elbe - durch Wälder und Felder, kleine Dörfer und historische Stadtkerne? Wir beraten Sie gerne bei der Tourenauswahl und Sie können sich bei uns komfortable Tourenräder für Ihre Radtour ausleihen. Neben der unberührten Natur gibt es eine Vielzahl an Attraktionen und Ausflugszielen, die Ihren Urlaub unvergesslich und spannend machen! Besuchen Sie doch z. B. auch unseren Tierpark, die Kristalltherme Bad- Wilsnack und viele Veranstaltungen in der Prignitz: das Perleberg Festival, das Plattenburgspektakel und die Elblandfestspiele. Dafür bieten wir Ihnen eine komfortable Unterkunft in unserem Traditionshaus in unseren neu gebauten Zimmern mit Wohlfühlatmosphäre. Alle Zimmer sind mit Flachbildfernsehern ausgestattet und Ihnen steht selbstverständlich WLAN sowie Sky kostenlos zur Verfügung. Ostersonntag und Ostermontag bieten wir einen Brunch!

SONNTAGSBRUNCH von 11.30-14.00 Uhr

Wir bitten um Voranmeldung!

sonstiges

Gasthaus mit Tradition

Suren Hansen Markt Perleberg

Traditionell findet wieder zum Abschluß der Kniepersaison der Suren Hansen Markt, wie immer am ersten Samstag im März (03.03.2018) ab 10.00 Uhr auf dem Großen Markt in Perleberg statt. Dabei dreht sich alles um das „Nationalgericht der Prignitz“. Denn es ist schon eine typische Prignitzer Mahlzeit. Der Knieperkohl ist ein dem Sauerkraut ähnliches Sauergemüse. Aber natürlich werden nicht ausschließlich Kohlspezialitäten angeboten, Markthändler, Schausteller und Gastronomen lassen den Samstag zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie werden. Unterhaltung darf natürlich auch nicht fehlen, so ist für Alles für die großen und kleinen Gäste gesorgt. Lassen Sie sich überraschen, wir wünschen gute Unterhaltung und guten Appetitt.

DER ELBLÄNDER

In der Prignitz

12 Doppelzimmer (Neubau)

41


Agentur InCognito sonstiges

Die Detektei in der Prignitz

Wildkräuter: Powergemüse

Wir ermitteln als Detektei zur Aufklärung aller Angelegenheiten im privatrechtlichen Bereich und ebenso als Wirtschaftsdetektei für Unternehmen und Gewerbe jeglicher Größe und aus allen Branchen. Die Leistungen unserer Detektei sind: Ermittlung und Beweissicherung bei Schwarzarbeit und Diebstahl; Aufklärung und Abwehr von Geschäftsschädigung bei Industrieund Wirtschaftsspionage, Sabotage und Geheimnisverrat; Wettbewerbsangelegenheiten, Industrie-, Versicherungs- und Wirtschaftsrecherchen;

Loyalitätsüberprüfung von Mitar-

beitern und Geschäftspartnern; Schuldner- und EV-Überprüfung - auch bei ausgeklagten Forderungen; Adressen- und Aufenthaltsermittlungen; Personensuche im In- und Ausland; Mikroskopie, gaschromatografische Analysen, Personenbeurteilungen aber auch Privat- und Vertrauensangelegenheiten, Im privaten Bereich die ganze Palette von Fremdgehen, über Betrug und Sorgerechtsangelegenheiten. Weitere Informationen unter: www.agentur-incognito.de

DER ELBLÄNDER

Agentur InCognito

42

Detektei für Wirtschaft und Privat

Henningshof 1 19348 Perleberg Telefon + 49 3876 618553

Perleberg. Wildkräuter werden immer beliebter und schon lange nicht mehr von erfahrenen Kräuterliebhabern als Unkraut bezeichnet. Da sie reich an natürlichen Inhaltstoffen sind und unseren Körper als natürliche Arznei dienen, sollten die im Frühjahr frisch gewachsenen Blätter der Pflanzen unbedingt geerntet werden. Alles was wir brauchen, sind gute Kenntnisse um die Powerkräuter im Wald und auf der Wiese genau zu kennen. Bei diesem Seminar lernen Sie die 9 wichtigsten Wildkräuter kennen, frisch gesammelt und präsentiert von der Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling aus Perleberg. Wie die Kräuter in der Küche Verwendung finden, erfahren Sie bei einem interessantem Vortrag mit anschließender Verkostung der berühmten 9 Kräutersuppe, die schon unsere Vorfahren am Gründonnerstag aßen. Mittwoch 28. März 2018 17.0020.00 Uhr Treffpunkt: 17.00 Uhr 19322 Wittenberge Bürgerzentrum Bürgermeister Jahn-Str. 21 Teilnehmergebühr: 20 EUR p. P. In der Teilnehmergebühr enthalten: Seminargebühr, Raummiete, Rezepte, Verkostung, Kräutertee Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling (Anmeldung: bis zum 27. März 2018 unbedingt erforderlich!) Brigitte Hemmerling Tel. 03876.306698


Das Märzprogramm im Arthotel

BEN ! ! VERSCHO

!

Verschoben auf Sonntag, 12. Mai Denis Scheck Buchlesung Ein vergnüglicher Leseabend Beginn: 16.30 Uhr I VVK: 19.00 EUR Menü zubuchbar 25.00 EUR p.P. (18 Uhr) Lesen & Lesen lassen - Romane & Sachbücher unter die Lupe genommen von dem deutschen Literaturkritiker. Denis Scheck (Bild oben) ist Moderator des Kulturmagazins „Kunscht“ & der Literatursendung „lesenswert“ (SWR) sowie „druckfrisch“ , dem bekannten Büchermagazin (ARD).

Beginn: 16.30 Uhr I VVK: 10.00 EUR Menü zubuchbar 25.00 EUR p.P. (18 Uhr) Nicht wundern, dass es jetzt kriminell wird. Schirmer (Bild u.) war von 1970 bis 2010 Kriminalist. Erst in der DDR und dann im vereinten Deutschland. 1990 baute er mit Kollegen in Magdeburg den Bereich der Kriminalpolizeilichen Beratung auf, aus dem später ein ­Dezernat Kriminalpolizeiliche Prävention wurde.

„Da hat sich viel angesammelt in meinem „kriminellen“ Berufsleben. Einiges davon habe ich festgehalten in meinem Buch „Die Tricks der Gauner und Ganoven“. In dem humoristischen Ratgeber erzähle ich 199 authentische Kriminalfälle, kurzweilig, interessant und oft mit einem „Augenzwinkern“. Da tauchen falsche Polizisten ebenso auf wie wortreiche Trickbetrüger, Schnäppchenjäger, geschickte Trickdiebe, Möchtegernjuweliere und wundersame „Geldvermehrer“.

Ostersonntag/ -montag 1./2. April: Osterbrunch Sonntag – leckere Osterkarte -12 Uhr Montag – Oster-Brunch ab 11 Uhr Bitte rechtzeitig reservieren!

DER ELBLÄNDER

Sonntag, 25. März Die Tricks der Gauner & Ganoven – Ein sinnvoller & humoristischer Ratgeber von Lothar Schirmer

kultur & gastronomie

Denis Scheck und Lothar Schirmer

43


Ein gigantisches Uhrwerk

DER ELBLÄNDER

wissenswertes

Reise zum Frühlingspunkt

44

Am 20. März um 17.14 MEZ passiert die Sonne den Frühlingspunkt. Ab diesem Tag sind die Nächte in unseren Breiten dann wieder kürzer als die Tage: Immer mehr Licht für die Nordhalbkugel! Ein erhabener Moment, den niemand verpassen sollte. Spüren Sie etwa nicht diese Sekunde voller Zuversicht, die zusammen mit den Solstitien (den beiden Sonnenwenden) unveränderlich seit Jahrmillionen, eher noch seit Jahrmilliarden, die schönen Jahreszeiten markiert? Die Tag-und-Nacht-Gleiche, auch Äquinoktium (im Herbst haben wir das Gegenstück dazu) ist wie ein markantes „Klick“ eines größeren Rädchens im Getriebe der Himmelsmechanik. Genug Pathos. Um das Phänomen Frühlingspunkt zu erläutern, könnte man ein Gedankenexperiment wagen. Eine Reise dorthin. Doch leider kann niemand dorthin fliegen, genauso wenig, wie wir zu bestimmten Sternbildern fliegen können. Der Frühlingspunkt spielt sich, wenn man so will, auf einer zweidimensionalen Fläche ab. Der Himmel ist manchmal nur eine Projektionsfläche, ein gigantisches Koordinatensystem. Ein wichtiger Bezugspunkt ist der Himmelsäquator. Diese gedachte Linie entsteht (gedanklich), wenn wir uns den Äquator der Erde ins All hinausdenken. Doch es gibt noch eine andere wichtige Linie: die Ebene des Sonnensystems. Diese ist logischerweise gleichzusetzen mit der Bahn von Sonne und Planeten. Doch fällt sie nicht mit dem Himmelsäquator zusammen, denn die Erde ist geneigt, um 23,5°. Wie ein schiefer Brummkreisel bewegt sie sich um die Sonne. (Das darf man nicht mit taumeln oder eiern verwechseln! Das macht die Erde auch, allerdings über Zeiträume von zehntausenden von Jahren!) Wäre die Erdbahn also nicht geneigt, würde die Sonne (und die Planeten) über das Jahr immer senkrecht über dem

Friedrich-Ebert-Str. 20 39576 Stendal Telefon 0 39 31 - 58 95 144 Mobil 0176 - 41 40 51 45 montec232@yahoo.de Äquator stehen. Es wäre ewiger 20. März oder ewiger 21. September. Das Klimageschehen auf der Erde wäre garantiert ein völlig anderes, es gäbe u.a. keine Jahreszeiten. Die Existenz von Leben, wie wir es kennen, wäre ungewiss. Der Schnittpunkt jedenfalls aus der Ekliptik und dem Himmelsäquator markiert den Frühlingspunkt. Wenn die Sonne diesen passiert, befindet sie sich bis zum Herbstanfang tagtäglich über dem Himmelsäquator. Das heißt, wie schon erwähnt, mehr Licht für die Nordhalbkugel: für über 90% der Menschheit. Doch zurück zu unserer fiktiven Reise zum Frühlingspunkt. Er hat tatsächlich einen Punkt zwischen den Sternen. Heute liegt er in den Fischen. Definitionsgemäß ist seine Entfernung: Unendlich. Es ist einfach ein imaginärer Punkt in

diese Blickrichtung. Man kann in diese Richtung fliegen, aber wird nie ankommen. Die gelegentliche Bezeichnung Widderpunkt für Frühlingspunkt rührt daher, dass er seit dem Altertum bekannt ist und als Bezugspunkt diente, damals aber noch im Sternbild Widder lag. Das ist auch der Grund, warum der Tierkreis (und auch die nicht totzukriegenden Horoskope) heute noch mit dem Sternzeichen Widder beginnen. Die Wanderung des Frühlingspunktes (durch das erwähnte Taumeln) zeitigt folgendes Phänomen: Für lange Zeit wird die TagNacht-Gleiche auf den 20. März, und immer öfter auf den 19. März fallen. Erst im Jahr 2103 fällt der Frühlingsanfang mal wieder auf einen 21. März. Ein wirklich großes „Zahnrad im Himmelsuhrwerk“. 

Thomas Voigt

iDocstendal

Smartphone Reparaturservice Oliver Weingart Uenglinger Straße 48 39576 Stendal Telefon 0152/51075891 E-Mail oliver.weingart@idocstendal.de Internet www.iDocstendal.de

…einfach melden!

Handy kaputt? · nervige Spiderapps? · zerkratztes Display? Probleme mit Software, Firmware oder Updates?


vermischtes

Grünland Salzwedel Spirit of Die Biokiste für die Altmark Beauty

Die Biokiste liefern wir altmarkweit! Onlineshop mit Bio-Lieferservice:

Vorteile der Biokiste zu schätzen. Im Onlineshop bequem einkaufen, der Lieferservice bringt echtes Bio bis an die Haustür. Dabei kann man sich mit einer Abokiste überraschen lassen oder seinen Einkauf individuell planen. Über den Bio-Onlineshop können alle Produkte bezogen werden, die es auch im Bioladen gibt. Der Ansatz des Bio-Lieferservice reicht aber noch weiter. Nicht nur die Kunden sollen versorgt werden. Regionale Bio-Produzenten werden in ihrer Vertriebsstruktur gestärkt. Auf den Liefertouren können die Produkte von regionalen Bio-Produzenten abgeholt werden und über den Bio-Lieferservice und den Bioladen vertrieben werden. So bleibt die Wertschöpfung in der Region. DE-ÖKO-021

Arneburg. Bei mir stehen Sie und Ihre Erscheinung im Mittelpunkt! Beispiel Wimpernverlängerung: Ein natürlicher Wimpernaufschlag hat mehrere Ihre positive Wirkungen: Die Augen wirken größer und Schlupflider werden kaschiert. Hohe Haltbarkeit - für duschen, Sauna und Schwimmbad sind kein Problem. Für dauerhafte Freude mit regelmäßigen Refills. Per eMail oder Telefon nehme ich gern Ihren Terminwunsch entgegen. Wir sehen uns!  Ihre Sandra Wahrenberg

Spirit of Beauty Inh. Sandra Wahrenberg

staatl. geprüfte Kosmetikerin / Naturkosmetikerin Lashstylistin, Nageldesignerin med. Fußpflege

www.bioladen-salzwedel.de

1. 2. 3.

Biokiste bestellen Grünland liefert Zuhause genießen

Breite Straße 65 · 39596 Arneburg Telefon: 0172-8697779 E-Mail: spiritofbeauty@web.de www.spiritofbeauty-arneburg.de

DER ELBLÄNDER

Salzwedel. Grünland der Bioladen liefert auch nach Hause! Freunde von echtem Bio können sich seit 18 Jahren in Salzwedel im Bioladen Grünland mit großer Auswahl und in persönlicher Atmosphäre versorgen. Regional hat Vorfahrt – wo immer möglich, werden im Angebot Bio-Produkte aus Altmark und Wendland bevorzugt. Die Altmark ist groß und nicht jeder schafft den weiten Weg nach Salzwedel für den Wocheneinkauf mit frischen Bio-Produkten. So wurde die Idee für einen Bio-Lieferservice geboren, die Biokiste. Mit Unterstützung von Mitteln des Bundesmodellvorhabens Land(auf)Schwung ging die Biokiste Mitte September 2017 an den Start. Die Kunden wissen die

45


Die Rente vom Chef

DER ELBLÄNDER

ratgeber

Neue Bestimmungen zur Betriebsrente

46

Betriebliche Altersversorgung lohnt sich sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Der Gesetzgeber hat durch neue Bestimmungen und staatliche Förderung für beide Seiten Anreize geschaffen, die zu einem spürbaren Aufschwung dieser Vorsorgeform geführt haben. Zusätzliche Altersvorsorge über den Betrieb rechnet sich: Oft beteiligt sich der Arbeitgeber am Aufbau einer Betriebsrente oder finanziert sie sogar. „In dem Fall ist die betriebliche Altersversorgung praktisch konkurrenzlos und sehr zu empfehlen“, sagt Hans-Jürgen Möller von der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe in Lenzen. „Doch auch wenn der Mitarbeiter die Beiträge selber anspart, indem er Teile seines Lohns dafür einsetzt – man spricht dann von Entgeltumwandlung – bleibt sie immer noch eine empfehlenswerte Vorsorgemöglichkeit.“ Der besondere Vorteil besteht darin, dass Sparbeiträge in bestimmter Höhe – je nach Ausgestaltung der betrieblichen Altersversorgung – steuerbzw. sozialabgabenfrei in einen Vorsorgevertrag eingezahlt werden können. Dabei spart auch der Arbeitgeber Sozialabgaben. Steuerpflichtig sind Betriebsrenten erst in der Auszahlungsphase. Dies ist eine sinnvolle Regelung, denn die Steuerbelastung von Rentnern ist aufgrund geringerer Altersein-

künfte in der Regel niedriger als während der Erwerbsphase. Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf betriebliche Altersversorgung per Entgeltumwandlung. Auch Auszubildende und Berufseinsteiger sollten ihren Arbeitgeber danach fragen. Die Entgeltumwandlung können auch Teilzeitbeschäftigte und geringfügig Beschäftigte mit einem 400-Euro-Job, wenn sie in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, beantragen. Es gibt fünf Varianten der betrieblichen Altersversorgung: Direktversicherung, Direktzusage, Unterstützungskasse, Pensionskasse

und Pensionsfonds. Für welchen Durchführungsweg sich ein Arbeitnehmer oder Arbeitgeber entscheiden sollte, hängt stark von der konkreten Situation ab Beide Seiten – Arbeitnehmer und Arbeitgeber – sollten sich deshalb gründlich beraten lassen. In Lenzen kann zum Beispiel Hans-Jürgen Möller über die wichtigsten Bestimmungen Auskunft geben und die betriebliche Altersversorgung sinnvoll in ein jeweiliges individuelles Vorsorgekonzept einbinden. Text: Mecklenburger Versicherung Bild: M- Grossmann/pixelio

Eine Perle im Versicherungsmarkt – Beratung und Service vom Feinsten. Die Zufriedenheit jedes einzelnen Kunden liegt uns am Herzen. Unser Selbstverständnis als traditionsreicher Versicherer verpflichtet uns zu vertrauensvoller, persönlicher Beratung und umsichtiger Betreuung. Zuverlässigkeit, freundliche fachkundige Agenturen und Mitarbeiter und am individuellen Bedarf ausgerichtete Sicherheits- und Vorsorgelösungen sind unsere Stärken.

Hauptvertretung KATHRIN JIRJAHN-BERGSTRESER Hamburger Str. 45 · 19309 Lenzen Telefon 038792 7325 · Fax 038792 50711 info.moeller-lenzen@mecklenburgische.com


Ein kleiner Urlaub im Süden

DER ELBLÄNDER

Das kennt man nur vom Urlaub im Süden: Der Tag beginnt mit dem Frühstück auf der Terrasse und danach verbringt man den ganzen Tag draußen bis zum letzten Glas Wein am Abend. Auf einer schön eingerichteten Terrasse den Sommer genießen – geschützt, aber trotzdem mit einem freien Blick in den Himmel – ein unvergleichliches Lebensgefühl! Ob allein mit einem guten Buch, gemeinsam mit der Familie oder in geselliger Runde mit Freunden: mit einem Terrassendach schafft man sich den Luxus, wetterunabhängig zu sein und viel mehr Zeit draußen zu verbringen. Moderne Glasüberdachungen haben den Vorteil, dass sie Schutz bieten, aber weder die Terrasse noch die sich anschließenden Räume verdunkeln. Versehen mit Seitenelementen entsteht ein idealer Wind- und Wetterschutz. Problemlos lassen sich die Überdachungen zu einem Kaltwintergarten erweitern, der

eine interessante und preisgünstige Alternative zum Warmwintergarten ist. Anders als dieser ist er weder beheizt noch isoliert. Vor allem bei südlich gelegenen Kaltwintergärten kann aber die natürliche Sonneneinstrahlung optimal genutzt werden. Er ist ein idealer Aufenthaltsort für Pflanzen, die den Winter in unseren Breitengraden nicht überleben würden. Als Neuheit auf dem Terrassendachmarkt – und in dieser Form nur bei Nelson Park erhältlich – gibt es ab sofort Profile mit integrierter Beleuchtung. Die LEDBeleuchtung sorgt für ein stimmungsvolles Licht, das stufenlos gedimmt werden kann. Die Firma bietet auch Beschattungssysteme aus eigener Produktion an, die genau auf die Dächer abgestimmt sind. Nelson Park Terrassendächer hat sich auf den Bau dieser Überdachungen spezialisiert, so dass Planung, Gestaltung und Bau von Mitarbeitern mit Erfahrung und Expertenwissen ausgeführt werden. Das Terrassendach kann farblich an das Haus angepasst werden oder aber auch in reizvollem Kontrast stehen. Es gibt eine große Farb- und Formenauswahl. Der neu geschaffene Raum wird neben der praktischen Nutzbarkeit zu einem schönen Blickfang im Garten. Ausgestattet mit Pflanzen und Möbeln entsteht eine kleine Oase, in der man sich wohlfühlen kann. Wer jetzt baut, kann schon das Frühjahr unter dem Terrassendach genießen und viel Geld sparen, denn bei Nelson Park werden in einer Vorsaisonaktion zur Zeit keine Montagekosten berechnet. Mehr Infos bei: Nelson Park Terrassendächer, Am Mühlenberg 7, 39179 Barleben, 039203.565650 www.nelsonpark-td.de.

ratgeber

Mit dem richtigen Terrassendach

47


Cover Le Ri veranstaltungen

Partymusik Live in Tangerhütte

Tangermünde hat in den letzten Jahrzehnten schon verschiedene Musikgruppen hervorgebracht. Zu diesen gehören u. a. die bekannte Band Vehikel (gegründet 1975) und die Band Million Miles. Im Mai 2011 gründete sich eine weitere junge Coverband – die Band Cover Le Ri. Diese junge Hobbymusikgruppe besteht aus den Brüdern Tino – (Gitarre/Gesang) und Manuel Kurras (Schlagzeug/ Gesang) sowie Lucas Kiebbert (Gitarre), Felix Gesekus (Keyboard) und Thomas Gille (Bass/Gesang) sowie Niklas Parade verantwortlich für die Tontechnik. Mit einem Durchschnittsalter heute von nur 26 Jahren machen auch sie zusammen Musik – eine Musik die ebenfalls ankommt. Es ist eine Musik

zum Mitsingen und Mittanzen. Und ihre Fangemeinde wächst von Auftritt zu Auftritt. Bekannt und beliebt ist die Band auch über die Grenzen von Tangermünde hinaus. So wird sie in diesem Jahr zum Beispiel noch auf dem Rathenower Stadtfest am 2. Septemberwochenende zu hören und zu sehen sein. Für Ihren nächsten Auftritt am 10.03.2018 in Tangerhütte zur „Frauentagsparty“ im dortigen Kulturhaus hat der Kartenvorverkauf bereits begonnen. Beste Stimmung wird garantiert und kleiner Hinweis – auch Männer haben zur Frauentagsparty hier Zutritt! Vielleicht auch mal ein schöner Grund, seine Partnerin zu diesem stimmungsvollen Abend ein zuladen und gemeinsam schöne Stunden zu erleben. Die Jungs der Band Cover Le Ri werden mit Sicherheit ihr Bestes geben, um den Saal so richtig einzuheizen – genauso wie die „Tangermünder Altmusiker“ von Vehikel und Million Miles es auch heute immer noch können.

Das Karussell dreht sich weiter!

Samstag, 7. April 2018, 19.30 Uhr, Theatersaal: Konzert mit der Kultband KARUSSELL Was für ein Lebensgefühl, die „Siebziger“!!! Bunte Ornamenttapeten, Parka, Hot Pants und Plateau Schuhe. Genau in dieser Zeit, 1976, gründete Wolf Rüdiger Raschke in Leipzig die Band Karussell. Mit 8 Alben, Filmmusiken und Videos tourten sie durch Ost-und Westeuropa, Skandinavien und Südamerika. 1989 ging diese Ära zu Ende und man glaubte an einen neuen Anfang. Aber es gab keinen Platz mehr für die DDR Rockmusik. So mussten die Musiker nach neuen Wegen suchen, um ihre Existenz zu sichern. Es wurde still um Karussell, für fast 17 Jahre. Aber wo ein Ende ist, ist auch ein neuer Anfang: SEIT 2007 dreht sich das Karussell wieder! VVK: 20 EUR Theaterkasse: 03385.519051 (Dienstag bis Sonntag: 11–17 Uhr) und online über www.kulturzentrum-rathenow.de Foto: Hans- Joachim Lingelbach

DER ELBLÄNDER

Qualität und Service haben eine Adresse

48

Lange Straße 7 39598 Eichstedt Telefon: 03 93 88/2 84 38 E-Mail: schmersau@t-online.de WEB: www.kuechen-stendal.de

• Sänitär- und Heizungsinstallationen • Elektroinstallationen • Lüftungsanlagen • Einbauküchen • Hausgeräte

NEU Qualitätsmanagement Büroorganisation Projektagentur Alltagsbegleitung Eventmanagement usw. Bäckerbusch 2 39615 Seehausen Telefon 0163 / 4 01 17 98


Musik im Dialog

Kunst

Kunsthaus Salzwedel. Die israelische Pianistin Maria Yulin und der russische Cellist Aram Yagubyan sind im Rahmen der Konzertreihe „Musik im Dialog“ im Kunsthaus Salzwedel zu hören. Zusammen werden sie Werke von Rachmaninoff, Poulenec und Debussy spielen. Die Konzertreihe „Musik im Dialog“ im Kunsthaus Salzwedel schafft einen Rahmen, in dem die Künstler und das Publikum sich auf eine besondere Art und Weise begegnen. Die unsichtbare Trennung möge weichen, Musiker und Zuhörer miteinander ins Gespräch kommen. Die Moderatorin Elisaveta Ilina begleitet die Künst-

Uta Helene Götz arbeitet als Malerin, Zeichnerin und Bühnen/Kostümbildnerin. 1974 kam sie mit dem Auftrag, einen Spielplatz zu bauen, ins Wendland und blieb, fand Boden unter den Füßen. In ihrer Ausstellung zur Musikwoche Hitzacker 2018 konzentriert sich U.H. Götz auf »Große Bilder«. Zu denen gehört auch »WER IST BASELITZ?! Als Kontrapunkt zu den großen Formaten zeigt Uta Helene Götz im Verdo kleine Zeichnungen und Holzschnitte und sie wird ein neues Künstlerbuch mit dem (Arbeits-) Titel „... meine welt ..., ­gesammelte zeichnungen“ vor­ stellen. Eröffnung: 02. März 2018 um 18.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo- Fr., 8.30-12.30 Uhr und zu allen Konzerten der Musikwoche im Verdo sowie zu den Öffnungszeiten des Restaurants Dauer:02. bis 11. März 2018

in Gartow

ler durch das Konzert und führt mit ihnen und den Gästen Gespräche über die Entstehungsgeschichte der Werke, ihre Interpretation und die Seele, die sich hinter den Tönen verbirgt. Das Konzert findet am den Donnerstag 22.03. um 19.30 Uhr in der Konzertaula im Kunsthaus Salzwedel statt. Der Eintritt kostet 14 Euro, Schüler und Studenten zahlen 7 Euro. Kartenvorverkauf im Kunsthaus (Di.- So. 14 - 17 Uhr), Reservierung telefonisch unter 03901.3022777 oder per eMail unter info@kunsthaus-salzwedel.com.

39619 Arendsee OT Binde · in der Altmark Cornelia Klipp & Volker Clasen Floristik-Grabpflege-Baumschulware

Ab 2. März über 200 vornehmlich alte Obstbaumsorten Kernobst, Steinobst und Beerenobst Dienstag bis Freitag 9-18 Uhr, Samstag 9-13 Uhr Telefon & Fax 03 90 36 - 9 68 18

z. B.: Apfel

Pflaume

Gravensteiner Cox Orange Kaiser Wilhelm Ontario Goldparmäne

Bühler Frühzwetsche Königin Viktoria Mirabelle Renecloude

Birne

-

nts Köstliche v. Charneux time Sor isliste Williams Christ Pre e Gräfin von Paris und Anfrag auf

DER ELBLÄNDER

kultur

Ein Flügel und ein Cello

49


ägypt. Sonnengott

Beamter dicker der röm. imprägnierter Kirche Wollstoff

Vertreter Abk.: oder des Rektors ähnlich

3

rätselecke

9

schott. Grafschaft u. Stadt

Adler in der Edda

Bücher herausgeben

Abk.: dt. SchriftGray (physikal. steller (Christoph) Einheit)

Abk.: Jesuitenorden

Abk.: Kilonewton

einstellige Zahl

4

Edelsteinschliff

Allezufluss

ebenso

7 äussere Mündung v. Dickdarm

bibl. Mass

6 Geruchs- lächerliches und organe Drum Dran

Abk.: Botanik

dt. Bariton (Hermann)

Abk.: Priester vom Herzen Jesu

8

ind. Palmwein

Füllung für feine Pastetchen

10 Zeichen Kurzform für ein von: Hohlmass Juliane

norddt.: Pranger

Akkusativpronom

Abk.: Alters und Invalidenversicherung

dt. Schriftsteller

Einmaster

norweg. Stadt

11 Abk.: Rhode Island

engl.: Spion

2 Abk.: Kansas (USA)

int. Auto-Z. Venezuela

frz.: Waadt

Bindewort

industrieller Aus-druck

aufwärts

12 Abk.: Techn. Nothilfe

Kapitalanleger

2

3

4

5

6

7

8

9

int. Auto-Z. Paraguay

5

10

11

12

Lösungswort:

1

DER ELBLÄNDER

8 7 4 5 6 2 3 1 9

6 3 9 4 8 1 5 7 2

1 5 2 7 3 9 8 6 4

3 9 6 8 2 4 7 5 1

2 4 5 6 1 7 9 3 8

7 8 1 3 9 5 2 4 6

5 2 7 9 4 6 1 8 3

4 1 8 2 7 3 6 9 5

6 4 2 6

5 6 9

1 2 5

50

Gewinner steht fest Die Lösung der Januar/Februar-Ausgabe ist EISKUNSTLAUF. Gewonnen hat Harry Schwank aus Neu Kalliß! Herzlichen Glückwunsch! Sie haben zwei Freikarten für das Chorkonzert am 21. 04. 2018 in Ludwigslust gewonnen! Die Gewinner werden noch über ihren Gewinn benachrichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen bis zum 20. März 2018. Viel Spaß beim Rätseln! Der Elbländer, Reepergang 1b, 16928 Pritzwalk oder an redaktion@der-elblaender.de.

1 - Mittel

8 7 6 4

9 6 3 1 5 8 4 2 7

6 3

3 2 5 9 4 8 5 2 9 4 8

Cartoon des Monats Wenn man schon denkt, der Winter geht...

...sibirischer Wind noch einmal dreht.


Tolle Kniffe im Alltag

■  Eierherzen oder Herzeier – wie

auch immer, mit dieser netten Dekoidee hübschen Sie jedes Osterbuffet auf! Frisch gekochte Eier (nicht zu weich, mind. 5 min sind ratsam) noch warm waagerecht in einen Eierkarton legen. Oben rauf mit etwas Druck einen Holzspieß platzieren und an der Unterseite mit einem weiteren Holzspieß und einigen Gummiringen befestigen. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Nun lassen sich herzförmige Eierscheiben zum Verzieren schneiden. ■  Eierschalen sind vielseitig einsetzbar! Sie z.B. zerstoßen als Dünger zu benutzen, ist bekannt. Aber auch als natürliches Scheuermittel, und zwar vermischt mit Seifenwasser, sind sie zu verwenden. ■  Wer außerdem im Kerzenmachen fit ist: ein ausgelöffeltes Ei, ohne oberes Drittel (zu Ostern natürlich zünftig gefärbt!) mit flüssigem Wachs füllen, während der Docht mit einer Pinzette festgehalten wird. ■  Recycling beginnt schon im Haushalt: Aus alten Gummihandschuhe lassen sich noch eine Menge Gummibänder, und sogar noch in fast jeder gewünschten Dicke und Breite zuschneiden! ■  Und wieder wird geeiert: Alles was an Schrauben, Nadeln, Verschlussdrähten, Centstücken, Büroklammern etc. so anfällt, findet wohlsortiert in einem Eierkarton Platz. Natürlich kann dieser auch vom Grau befreit werden, indem er schön bemalt, verziert und beschriftet wird. ■  Frühjahrsputz! Doch wir sollten ihn geld- und umweltschonend angehen. Einfach mal mit Hausmitteln beginnen, und schauen, wie weit man ohne all die bunten Plastikflaschen kommt. Denn diese funktionieren auch nur auf Basis von Zitrone, Essigsäure, Tensiden und Duftstoffen. Mit 5%igem Küchenessig könnt ihr schon die Spüle, das Waschbecken, Badewannenrand und Armaturen und Duschköpfe effektiv reinigen. ■  Auch reine Zitronensäure kann mit ein paar Löffeln die Toilette, Wasserkocher und Kaffeemaschine entkalken. ■  Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist in Backpulver enthalten, gibt es aber auch als reines Natron. Es ist ein natürlich vorkommender Stoff. Im Haushalt kann er in Verbindung mit reiner (auch selbstgemachter) Seife als wirksames Fleckenmittel für Teppiche und Textilien verwendet werden.

Medienhaus

Das Osternest der Teilchenphysik

Da wir im letzten Jahr bereits die Frage aller Fragen im Elbländer geklärt haben (das mit dem Ei und der Henne und dem Allerersten), bleibt der „Rest“ der großen Rätsel bei den Physikern hängen. Am Teilchenbeschleuniger in CERN in der Schweiz. Bei den Quantentheoretikern, den Astronomen und Kosmologen. Und so weiter. Nein, ernsthaft: Das letzte Ei der Wissenschaft ist noch lange nicht gepellt. Also, was ist los, im größten Osternest der Physik (Durchmesser: 27 km), dem Teilchenbeschleuniger (LHC)? Seit der LHC im September 2008 in Betrieb genommen wurde, konnte zunächst das gesamte theoretische Fundament nochmal im Schnelldurchlauf bestätigt werden. „Schnell“ im wahrsten Sinne des Wortes: denn die Protonen, die quasi die Grundbausteine unserer sichtbaren Materie sind, werden mit fast Lichtgeschwindigkeit aufeinander. Das wichtigste Osterei, pardon, fehlende Puzzleteil im Standardmodell des Aufbaus der Materie, wurde 2012 dingfest gemacht: Es ist das Higgsteilchen, benannt nach Peter Higgs, der es schon in den 60er Jahren postulierte. 2013 bekam er für seine Arbeiten den Nobelpreis. Die Eiersuche nach relevanten Daten ist eine Herausforderung: Es werden so gewaltige Mengen an Daten produziert, das selbst für den winzigen verwertbaren Bruchteil ein ganzes Rechenzentrum beansprucht wird. Das Management des enormen Informationsaufkommens hat über die Jahrzehnte eine ComputerInfrastruktur erschaffen, dessen Nebenprodukt heute nahezu jeder nutzt: Das World Wide Web entstand 1993 am CERN! So weltfern und abstrakt ist diese Forschung offenbar dann doch nicht. Um die Suche nach neuen Teilchen, Phänomenen und Ereignissen zu ermöglichen, wird der LHC von 2019-2020 erneut aufgerüstet. So einfach aber wie das Ei des Kolumbus ist die Weltformel, wenn es sie denn gibt, nicht zu finden. Es ist kein einzelnes Ereignis wie etwa der „Heureka“-Moment eines Archimedes, sondern immer lange Denk- und Experimentierprozesse, die nach und nach die Richtung vorgeben und erst allmählich eine Revolution der Physik vorbereiten. Physiker, Mathematiker und Naturphilosophen sind gleichermaßen an Konzepten von dem beteiligt, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Denn um auf die Verwandtschaft mit dem HenneEi-Problem zu verweisen, die beiden Komponenten aber mal ausgeblendet: Was ist dieses „Zuerst“ überhaupt?  Thomas Voigt

Faltschachteln . . . PACKO GmbH & Co.KG aus Pritzwalk Fon 0 33 95 / 30 50 55

wissenswertes

Tipps & Tricks


REEPERGANG 1 D-16928 PRITZWALK TELEFON 03395.30500 WWW.DRUCKEREI-KOCH.DE WWW.MEDIA-AT-VICE.DE WWW.PACKO-NET.DE

TREFFSICHER BEI WERBUNG, PRINT, FALTSCHACHTELN UND MEHR.

März 2018  

Das Magazin im Vierländereck

März 2018  

Das Magazin im Vierländereck

Advertisement