Page 1

04.06. – 25.07.2016

E B N E T E R K U LT U R S O M M E R


3

Ulrich von Kirchbach, Kulturbürgermeister von Freiburg Grußwort Der Sommer steht vor der Tür und damit verbindet sich für diejenigen, die den Ebneter Kultursommer in den letzten elf Jahren schätzen und lieben gelernt haben, sogleich auch die Frage, welche Überraschungen das diesjährige Programm des Ebneter Kultursommers bieten wird. Denn in dem stets sehr umfangreichen Programm und neben den hochwertigen Klassikveranstaltungen, die den Ebneter Kultursommer seit langem auszeichnen, sind immer auch neue spannende Formate und reizvolle wie ungewöhnliche Orte zu entdecken. So darf man gespannt sein, wie sich ein Tanzabend im Gartensaal anfühlt oder wie viele Schauer Ihnen bei dem Krimiabend in einer Autorwerkstatt über den Rücken laufen werden. Viel Zulauf wird sicher auch die erste zertifizierte Biogartenmesse in der Region erleben. Darüber hinaus versprechen gerade die Angebote, welche die kulturelle Vielfalt in der Bevölkerung in der Region aufgreifen, eine besondere Authenzität. Auch wenn inzwischen bereits elf Ebneter Kultursommer erfolgreich organisiert und veranstaltet worden sind, ist es doch immer wieder aufs Neue bemerkenswert, dass alle Arbeit vom Vorstand wie auch von der wachsenden Zahl an Vereinsmitgliedern ehrenamtlich geleistet wird. Insbesondere auch die Unterstützung und Begeisterung der Ebneter Bürgerschaft tragen einmal mehr dazu bei, dass dieses vielfältige und lebendige Veranstaltungsevent aus dem Freiburger Kulturleben schon lange nicht mehr wegzudenken ist. Dieses im Umfang wie im Anspruch außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement ist nicht selbstverständlich und daher gilt allen Beteiligten mein persönlicher wie auch der Dank der Stadt Freiburg. Ich bin überzeugt, dass der Ebneter Kultursommer die Sommerlaune seiner Besucherinnen und Besucher aus Freiburg wie der Region erneut so nachhaltig erhellen wird, wie es ihm auch in der Vergangenheit bereits bestens gelungen ist. In diesem Sinne und in bester Vorfreude auf diese besondere Sommerlaune in Ebnet wünsche ich Allen hinter, auf und vor den Bühnen des Ebneter Kultursommers wunderbare kulturelle Augenblicke wie auch einmalige gemeinschaftliche Erlebnisse!

Ulrich von Kirchbach


4

Bernhard Sänger, Ortsvorsteher von Ebnet Grußwort M

it 31 Veranstaltungen ist der 12. Ebneter Kultursommer das herausragende Ereignis im Juni und Juli in der Kulturszene Freiburgs und besonders des Freiburger Ostens. Beeindruckend ist vor allem die Vielfalt der Veranstaltungen vom französischen Chanson, Vorträgen über aktuelle Themen, Konzerte und Theater – und das an unterschiedlichen Stellen in Ebnet. Seit 11 Jahren genießt Ebnet den Ruf als Kulturoberzentrum. All denen, die sich ehrenamtlich im Ebneter KulturSommer engagiert haben oder weiterhin engagieren werden und so zum guten Gelingen beitragen, danke ich sehr. Ich wünsche den Verantwortlichen und vor allen dem neuen Vorsitzenden Herrn Walter Hätti mit seinem Team den gewünschten Erfolg, den Besucherinnen und Besuchern spannende Stunden in Ebnet.

Bernhard Sänger

TANZEN NEUE KURSE FÜR ERWACHSENE PAARE & SINGLES

EINSTIEG AB 03. JUNI UND 23. SEPTEMBER

GROSSE T? PLAN FEIER GE IE DAS S MIETEN AUS! H L L BA

JETZT ANMELDEN UNTER:

WWW.TANZSCHULE-GUTMANN.DE TELEFON: 0761 383 77 900


5

Walter Hätti, 1. Vorsitzender des Ebneter KulturSommer e.V. Liebe Besucher des Ebneter KulturSommer 2016, auch im 12. Jahr des Ebneter Kultursommers ist es dem Programmteam erneut erfolgreich gelungen, ein Band zwischen mehreren Höhepunkten zu knüpfen. Ob komödiantisch musikalische Darbietung mit Duett Complett oder a-Cappella-Gesang mit Les Brünettes, eine Krimilesung in der KFZ-Werkstatt oder ein Tanzabend in Kooperation mit Tanzschule Gutmann im Gartensaal von Schloss Ebnet – hier ist sicher für jeden etwas dabei. Seien Sie neugierig und lassen Sie sich von unserem Programm begeistern: Sie werden den SC-Abend mit Christian Streich und aktuellen SC-Spielern entdecken. Oder den Abend mit Masoud Farhatyar und Dr. Tilman Lüdke, bei dem es um Ursachen und Hintergründe zur aktuellen Flüchtlingsproblematik geht. Neben den genannten Veranstaltungen wird auch die Konzertreihe Ebneter KulturSommer Klavierfestival im Gartensaal für Klassikliebhaber keine Wünsche übrig lassen. Eine weitere Spielstätte ist die Ebneter Kirche St.Hilarius mit Cantus Et Musica und dem John Sheppard Ensemble. Das barocke Schloss Ebnet mit Gartensaal, Kulturscheune und Schlosspark, gibt dem Ebneter KulturSommer nach wie vor die einzigartige Atmosphäre. Und nun kommen und genießen Sie mit uns den Ebneter Kultur Sommer 2016! Im Namen des gesamten Ebneter KulturSommers

Ihr Walter Hätti

Oliver Lucht, Schriftwart Walter Hätti, 1. Vorsitzender Jana Kudzinski, Schatzmeisterin Nikolaus von Gayling, Ehrenvorsitzender


6

In memoriam, Johann Rack

Am 21. M채rz 2016 verstarb unser 2. Vorsitzender, Kollege, Helfer und Freund

Johann Rack Ohne Johann w채re der Ebneter KulturSommer nicht das geworden, was er heute ist. Der gesamte Ebneter KulturSommer dankt Dir von Herzen und denkt an Dich!


Auftaktveranstaltung Der Ebneter KulturSommer startet! Musik: Freiburger Posaunentrio M

it unserer Auftaktveranstaltung starten wir den Ebneter KulturSommer 2016. Neben den offiziellen Grußworten und der Begrüßung durch unseren neuen Vorsitzenden Walter Hätti wird das Freiburger Posaunentrio, bestehend aus Hugo Corcy, Marick Vivion und Hanyuan Chen, unseren Auftakt musikalisch begleiten. Die drei Künstler sind Studierende der Musikhochschule Freiburg in der Klasse von Fabrice Millischer. Sie spielen Werke von Joseph Bodin de Boismortier, Mériadec Ruffet, Daniel Speer, Gilles Milliere und Joseph Bodin de Boismortier.

Sa

04.06. 19.00 Uhr Gartensaal Nr. 1

Danach heisst es für alle Mitwirkenden des Ebneter KulturSommers: Bühnen frei, Vorhang auf! Und ein herzliches Willkommen an alle unsere Zuschauer!

CONCURRENCE DELOYALE: Essen & Trinken vor Ort Lieder von Georges Brassens Französische Chansons vom Feinsten G

eorges Brassens sang einmal : „Sobald wir mehr als vier sind, sind wir eine richtig saublöde Truppe ...“ Die Gruppe ‚Unlauterer Wettbewerb‘ ist zwar zu fünft, dazu bunt gemischt und macht ihrem Namen alle Ehre, neckt sie doch respektvoll und mit viel Zärtlichkeit seit mehr als 25 Jahren die Lieder des lieben Georges ... Am Schluss eines ihrer Konzerte vertraute ihnen Josée Stroobant, ein Freund und Fotograf von Georges Brassens an: „Ich bin mir sicher, dass Georges Eure Interpretation seiner Lieder richtig toll gefunden hätte.“ Um den Sänger und Gitarristen Gérard Delon spielen und singen: Jean Michel Rey (Gesang, Gitarre), Michel Devard (Mandoline, Gitarre), Marianne Perrot (Akkordeon, Gesang) und Jean Marie Leduc (Bass, Gesang).

14,– / 10,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 17,– / 13,– Euro

So

05.06. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 2

7


8

Do

09.06. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 3

Stefan Rheidts Jazz-Chor Vocalise und Stefan Pflaum: Mummelsee, Jodle un Zabbeduuschter E

Essen & Trinken vor Ort

in Chor und ein Mundartsprachkünstler – geht das zusammen? Sehr gut sogar, sonst hätte das Rathaus in Renchen letztes Jahr nicht über eine „wunderbare Eröffnung“ der Literaturtage Baden-Württemberg geschrieben und die Mittelbadische Presse nicht über das „tolle Programm und die facettenreiche Inszenierung“. Stefan Rheidt dirigiert nicht nur seine „jazzigen“ Sängerinnen, sondern er hat viele von Stefan Pflaums alltagsphilosophischen, skurrilen, auch dadaistisch-schrägen Mundart-Texten für den Vocalise-Chor musikalisch-rhythmisch arrangiert und in stimmliche Farbenvielfalt verpackt. Jedenfalls: Ob gesprochen, gerappt oder gesungen: ein Abend mit Kurzweilgarantie. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Der Ebneter KulturSommer bedankt sich für die Geldspende

der Jahn-Apotheke in Waldsee. Dafür herzlichen Dank!

Hurstbrunnenstraße 21, D - 79117 Freiburg Tel +49 (0) 761 - 62 41 4, Fax +49 (0) 761 - 62 41 3 Email info@dr- dehmel.de, Web www.dr- dehmel.de Termine nach Vereinbarung Alle Kassen!


Ralf Kurz: Tödlicher Triumph Krimilesung

Fr Essen & Trinken vor Ort

A

ls der Leitende Oberstaatsanwalt entführt wird, ahnen weder Kommissar Bussard noch seine Kollegen, dass ein Serienmörder seine blutige Spur durch den Freiburger Osten ziehen wird. Die Ermittler kennen die Identität des Täters, doch er bleibt unsichtbar und ist den Beamten immer einen Schritt voraus. In seinem dritten Kommissar-Bussard-Band jagt Ralf Kurz den atemlosen Leser von einem Tatort zum nächsten. Der Autor Ralf Kurz lebt in Ebnet – jawohl, ein waschechter Krimiautor unter uns und ein erfolgreicher noch dazu. Eine Szene aus dem Krimi Tödlicher Triumph spielt vor einer Autowerkstatt. Und jetzt dürfen Sie raten, vor welcher … Genau in dieser Autowerkstatt wird stilgemäß Ralf Kurz aus seinem Krimi lesen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Freitag-Krimi-Abend. 8,– / 6,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 10,– / 8,– Euro

10.06. 20.00 Uhr Autowerkstatt Hätti, Ebnet Nr. 4

9


10

Di

14.06. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 5

Walter von Lucadou: Die Geister, die mich riefen Ein Abend über unheimliche Phänomene G

ibt es Botschaften aus dem Jenseits – oder sind Menschen, die von übersinnlichen Erfahrungen berichten, schlicht und einfach verrückt? Walter von Lucadou ist Deutschlands Experte Nummer eins zu den Themen Hellsehen, Esoterik und Spuk. Jedes Jahr erreichen ihn Tausende von Briefen, in denen Menschen von Geistern und unheimlichen Phänomenen berichten. Er nimmt sie ernst. Und findet erstmals glaubwürdige Antworten darauf, warum es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt. Lassen Sie sich an diesem Abend ein auf die spannenden Berichte gruseliger Spukerscheinungen und auf die Frage, ob da nicht vielleicht doch mehr dahintersteckt als nur Aberglaube oder dummer Schabernak. 8,– / 6,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 10,– / 8,– Euro

Do

16.06. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 6

Bedroht die islamische Zuwanderung unsere Kultur? Diskussionsabend Anschläge in Paris und Brüssel, Flüchtlingsdramen auf dem Mittelmeer, IS-Propaganda, Krieg und Zerstörung. Momentan erleben wir eine Zeit, die vielleicht eine neue Epoche in der Geschichte des Nahen Ostens einläutet – und sicherlich auch unsere Geschichte beeinflussen wird. Zurück bleiben verunsicherte Bürger mit vielen Fragen: wie konnte der IS entstehen? Warum gibt es einen Krieg in Syrien und wer steckt dahinter? Was will der Islam, was sind seine Werte? Und: Was bedeutet das für uns in Ebnet? Ein hochkomplexes, schwieriges Thema, aber wir wollen, wir müssen uns heranwagen. Dieser Abend kann natürlich nicht alle Fragen beantworten, aber doch zumindest ein Versuch sein, einen ersten groben Überblick zu verschaffen, was im Nahen Osten derzeit passiert und was es auch für uns bedeuten könnte. Nach einem kurzen geschichtlichen Abriss führen durch den Abend Masoud Farhatyar (Taimani), Prof. Dr. Heribert Weiland und Dr. Tilman Lüdke (ArnoldBergstraesser-Institut Freiburg). Eintritt frei, Spendenhut


Cantus et musica: Geistliche Abendmusik Leitung: Dr. Raimund Hug In der Geistlichen Abendmusik werden 4- bis 8-stimmige a-cappella-Motetten quer durch das Kirchenjahr aus dem 16./17. Jahrhundert und dem 19. – 21. Jahrhundert erklingen. Neben Werken von Josquin des Prez, Palestrina, Monteverdi, Viadana, Schütz, Schein, Lasso und Vittoria werden auch weniger bekannte Komponisten aus dem Freiburger Raum zur Aufführung kommen. Als Freiburger Erstaufführung wird das „Te Deum“ (2015) für Solosopran, gemischten Chor und Orgel von Boris Robischon zu hören sein, der seine erste musikalische Ausbildung bei den Freiburger Domsingknaben erhielt und nun als Kirchenmusiker tätig ist. Die Leitung an diesem Abend hat der Domkapellmeister i.R. Dr. Raimund Hug.

Sa

11

18.06. 20.00 Uhr Kirche St. Hilarius, Ebnet Nr. 7

12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Kosmetik & Parfümerie Berger Inh. Dagmar Brandt Schwarzwaldstraße 201 79117 Freiburg Tel. 07 61 – 6 23 22 E-Mail: hadabra@t-online.de


12

So

19.06. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 8

Gabriel Gabu Beuerle & Band: Alltagsflüchtlinge? Poetry Slam meets Jazz’n Groove G

abriel Gabu Beuerle studierte im Bereich Jazz- und Popularmusik an den Hochschulen in Basel, Luzern und Berlin Gitarre und an den Hochschulen in Basel und Amsterdam Gesang. Er war u. a. Mitglied des Bundesjugendjazzorchester, spielte bereits international viele Konzerte und trat auf renommierten Festivals wie z.B. Jazz By Off Beat Basel mit verschiedensten Programmen und Besetzungen unter eigenen Namen auf. Das Projekt: Texte und Musik von Gabriel Gabu Beuerle. Geschichten des alltäglichen Humors, komponierter und improvisierter Musik! Es spielen Imogen Gleichauf (Schlagzeug, Gesang/Stimme), Gabriel Gabu Beuerle (Gitarre, Gesang, Komposition und Texte) und Friedrich Betz (Kontrabass). 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro


Duett Complett: Musik (f)liegt in der Luft Akrobatische Comedy

Do Essen & Trinken vor Ort

Die beiden Künstler Simon Flamm und Thomas Schaeffert blicken auf eine

23.06. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 9

lange Zusammenarbeit zurück. In einer außergewöhnlichen Show verblüffen sie durch ihre Vielseitigkeit. Jonglage, kraftvolle Akrobatik, Comedy, Musik- und Publikumseinlagen verknüpfen sich zu einem harmonischen, amüsanten und unterhaltsamen Programm – sehenswert für Jung und Alt. In ihrer temporeichen Keulenjonglage missachten sie das Gesetz der Schwerkraft so lässig wie andere Leute das Rauchverbot. Virtuos und musikalisch wird es, wenn die beiden Artisten sechs Ukulelen gleichzeitig erklingen lassen oder als spanische Gitarrenakrobaten die Zuschauer in die Welt des Flamencos entführen, wo einer der Gitarreros schonmal kopfüber sein Solo zum Besten gibt. Die baden-württembergischen Kleinkunstpreisträger wurden bereits 1996 von der Basler Zeitung als „Jongleure der Spitzenklasse“ bezeichnet. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Rossini Batolotti-Hayward: Romantische Gitarrenmusik Gitarrenkonzert Augen schließen und genießen: Rossini Batolotti-Hayward wird an diesem Sommerabend verschiedenste Facetten der musikalischen Romantik auf der klassischen Gitarre zum Klingen bringen. Angefangen beim eigentlichen Wort, der Romanza, über Tonmalerei romantischer Szenerien – Un Sueño en la Florestra (Ein Traum im Wald) von Augustín Barrios, Fingals Höhle im Norden Schottlands von Johann Kaspar Mertz –, kommt schließlich nicht nur der romantische Stargeiger Niccolò Paganini zu Wort, auch Richard Wagner mit seinem Liebesdrama Tannhäuser. Rossini Bartolotti-Hayward, geboren 1981 in London, begann mit dem Gitarrenspielen erst während seines Studiums der Ingenieurwissenschaften an der University of Oxford. Nach einem Jahr Berufstätigkeit in der Luftfahrtindustrie studierte er schließlich Gitarre am Royal Welsh College of Music and Drama in Cardiff und an der Hochschule für Musik Freiburg. Seit seinem Masterabschluss lebt er in Freiburg als freischaffender Gitarrist. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Fr

24.06. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 10

13


14

So

26.06. ab 14.00 Uhr Schlosspark Nr. 11

Hagen Späth: Ebneter Storchentag mit einer Überraschung Der Storchenvater Hagen Späth und der Schloßherr Nikolaus von Gayling berichten über das Vergangene Ebneter Storchenjahr. Es wird ein Storchfilm vorgeführt,und die Kinder dürfen ein Orginal Storchennest bauen. Für eine weitere Überaschung für Klein und Groß wird gesorgt. Unter www.regiowebcam.de kann man online in das Ebneter Storchennest schauen und bekommt live mit, was sich gerade bei Familie Storch so tut.

Eintritt frei, Spendenhut

Di

28.06. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 12

Hegel Quartett: Schubert und Bartok Streichquartett Das Ensemble Hegel Quartett besteht aus vier Weltklassemusikern: Natalie Chee (Violine), Paul Pesthy (Bratsche), Elena Cheah (Cello) und Emily Körner (Violine). Natalie Chee ist erste Konzertmeisterin des Radio-Symphonieorchesters Stuttgart, Paul Pesthy 1. Solobratscher im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und Emily Körner Stimmführerin der 2. Violinen im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart. Elena Cheah ist seit 2014 Professorin für Violoncello an der Hochschule für Musik in Freiburg. Sie ist auch Autorin des Buches „Die Kraft der Musik“, basierend auf ihren Erfahrungen als Dozentin und Mitwirkende des West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboim. Das Konzert ist ein Muss für jeden Klassik-Liebhaber! Gespielt werden Werke von Schubert und Bartok. 14,– / 10,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 17,– / 13,– Euro


ADG Europe / TNT Britain: William Shakespeare – The Tempest Freilichttheater in englischer Sprache W

ir sind der Stoff, aus dem Träume gemacht werden und unser kurzes Leben endet schließendlich in einem tiefen Schlaf. Shakespeare nimmt uns mit auf eine Reise durch die menschliche Seele. Alle Aspekte des Lebens sind dargestellt: Liebe, Rache, Macht, Lust, Verrat und Verzeihung. Magische Figuren wie Ariel und Caliban kommen in Berührung mit korrupten Politikern, Kidnappern und Mördern. Dies ist Shakespeares’ letztes Werk. Dieses Werk richtig zu präsentieren, ist eine große Herausforderung, aber Shakespeare zeigt, dass er sowohl ein großer Dichter als auch ein großer Showman ist: man soll lachen. Es ist eine TNT-Produktion mit Musik, dramatischen Wendungen und viel Humor. Ab Klasse 10 zu empfehlen. Die Aufführung findet bei jedem Wetter draußen statt.

Veranstalter: ADG Europe / TNT Britain 20,– / 10,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 25,– / 13,– Euro

Mi

29.06. 19.00 Uhr Schlosspark Nr. 13

15


16

Fr

01.07. 20.00 Uhr Open Air Nr. 14

Ebneter KulturSommer meets SC Freiburg: Alles rund um den SC Freiburg

Essen & Trinken vor Ort

Zum Zeitpunkt der Drucklegung unseres Programmheftes war noch nicht klar, ob der SC Freiburg den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft hat. Doch wir drücken die Daumen und gehen mal stark davon aus! Erfolgreich ist der SC Freiburg so oder so – auf dem Platz und was die Nachwuchsarbeit betrifft. Darum freuen wir uns besonders, an diesem Abend den SC-Freiburg empfangen zu dürfen. An diesem Abend werden aktuelle Themen rund um den SC Freiburg angesprochen. Natürlich können auch die Zuschauer Fragen stellen und mitdiskutieren. Mit dabei sind der Trainer Christian Streich, der Spieler Nicolas Höfler, der Chefscout Klemens Hartenbach und die Leiterin der akademischen Abteilung des SC Freiburg Stefanie von Mertens.

Christian Streich

Durch den Abend führt die baden.FM-Moderatorin Julica Goldschmidt.

Klemens Hartenbach Nicolas Höfler

Stefanie von Mertens Julica Goldschmidt

5,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 5,– Euro


Katia Vendrame: Beethoven, Chopin und Debussy Klavierkonzert M

it Katia Vendrame startet das neue Ebneter Klavierfestival des Ebneter KulturSommers. Katia Vendrame ist erst 16 Jahre alt und kann bereits auf eine stattliche Anzahl von gewonnenen Klavierwettbewerben zurückblicken: „Premio del Conservatorio Pablo Sarasate di Pamplona“ (Spanien), International Fryderyk Chopin Competition for Children and Youth in Szafarnia (Polen), Young pianist of the north competition in Newcastle (England). Mit dem Klavierspielen hat sie schon im Alter von 4 Jahren angefangen. Zur Zeit ist sie Meisterschülerin von Prof. Maria Grazia Bellocchio (Conservatorio G. Donizetti in Bergamo, Italien). Sie spielt Werke von Beethoven, Chopin und Debussy.

Sa

02.07. 19.00 Uhr Gartensaal Nr. 15

12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Junge Pianisten Chopin, Bartok & Co. Klavierkonzert Das Klavierfestival des Ebneter KulturSommers präsentiert junge Talente: Katia Vendrame, Magda Vendrame (13 Jahre, Klavierschülerin von Prof. Maria Grazia Bellocchio, Conservatorio Bergamo), Silvia Vendrame (15 Jahre, Violineschülerin von Prof. Laura Gorna, Conservatorio Cremona, Italien), Ada Heinke (15 Jahre alt, Klavierschülerin von Prof. Karina Cveigoren und von Prof. Tilmann Krämer, Musikhochschule Freiburg), Romain Carl (16 Jahre alt, Klavierschüler von Prof. Christoph Sischka, Musikhochschule Freiburg, Tecla Sgroi (15 Jahre, Klavierschülerin von Prof. Ani Martirosyan, Mailand) und Ario Sgroi (13 Jahre, Klavierschüler von Prof. Silvia Rumi, Conservatorio Verdi, Mailand). Es werden Werke von Chopin, Bartok, Schostakovitsch, Veracini, Mozart, Prokofieff u.a. gespielt. Eintritt frei, Spendenhut

So

03.07. 19.00 Uhr Gartensaal Nr. 16

17


18

Mo Di

04.07. 05.07. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 17 Nr. 18

Der weiße Knopf: LONGJOHN – Mann sein, das ist echt nicht einfach!

Interaktives Freestyle-Theater Bei LONGJOHN kommen die Texte vom Band. Man glaubt, sie irgendwo schon mal gehört zu haben und damit liegt man richtig. Sie stammen alle aus berühmten Westernfilmen. Vier Darsteller geben eineinhalb Stunden alles. Sie schwingen Lassos, tanzen Ballett, jonglieren mit Äpfeln, liefern sich brutale Schlägereien, essen Zwiebeln und werden wieder zu kleinen Jungs. Sie halten Monologe am Lagerfeuer, gehen irritiert durch knarzende Salontüren und reiten auf nicht vorhandenen Pferden und von Livemusik begleitet in den Sonnenuntergang. Die Genres wechseln wie das Aprilwetter. Interaktives Theater, Improvisation, Tonkunst, Musik, Gesang und Tanz vereinen sich auf der Bühne zu einem gewaltigen Epos der Leidenschaft. Das Publikum wird von Beginn an einbezogen, darf das Ganze durch selbst gebastelte „16-zu-NeunDrei-D-Brillen“ bestaunen, anhand von Bläschenfolien passende Geräusche zum Lagerfeuer intonieren und mit den Darstellern auf Tuchfühlung gehen. Es gibt keine Zielgruppe für LONGJOHN, denn Männer lieben nun mal Cowboys – und Frauen lieben Männer. 17,– / 13,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 21,– / 16,– Euro

Viermal grünes Licht für Ihre Sicherheit. > Hauptuntersuchung > Änderungsabnahme > Schadengutachten > Fahrzeugbewertung DEKRA Automobil GmbH Gündlinger Str. 22 79111 Freiburg Telefon 0761.45206-0 Mo – Fr: 8.00 – 17.30 Uhr Sa: 9.00 – 12.00 Uhr www.dekra-in-freiburg.de


19

Di

Roman Zaslavsky: Schumann, Brahms & Chopin Klavierkonzert

05.07.

A

uch dieses Jahr wird Roman Zaslavsky für den Ebneter Kultursommer ein Konzert geben. Mittlerweile ist der russisch-jüdische Pianist kein Geheimtipp mehr, auch die großen Bühnen sind auf ihn aufmerksam geworden. Mit seinen Klavierabenden „Geniale Gegensätze“ hat Roman Zaslavsky im Januar 2015 in der Laeiszhalle Hamburg, der Alten Oper Frankfurt, der Philharmonie am Gasteig in München und in der Philharmonie Berlin große Erfolge gefeiert. Im März 2015 hat er das 1. Klavierkonzert von Tschajkowski im Theater Hamburg mit dem London Symphony Orchestra (Leitung: Gianandrea Noseda ) gespielt. Er ist „ein Meister der Klaviertechnik … ein sensibler Gestalter von Nuancen … feinfühliges und tiefgründiges Spiel …“ (La Republica). An diesem Abend stehen Werke von Schumann, Brahms und Chopin auf dem Programm.

20.15 Uhr Gartensaal Nr. 19

25,– / 20,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 30,– / 24,– Euro

Eschbachstraße 9 79199 Kirchzarten

Gesundheit ist wie Kultur: Beides ist immens wichtig.

Tel. 0 76 61 / 98 60 0 info@steinhart-gmbh.de www.steinhart-gmbh.de

Dr. med. Rainer Dorff Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Akupunktur, Reisemedizin Lehrarzt der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Hirschenhofweg 3 79117 Freiburg Telefon 07 61 . 6 34 84 www.dr-dorff.de


20

Sa 10 – 19 Uhr So 10 – 18 Uhr

09.07. 10.07. Open Air Nr. 20 Nr. 21

Biogartenmesse Es ist soweit: Die Ouvertüre in Grün - die allererste Biogartenmesse auf Schloss Ebnet kommt! Bislang war „bio“ vor allem beim Einkauf von Nahrungsmitteln ein Thema. Doch mindestens genauso wichtig ist, wo die Pflanzen für unsere Gärten herkommen. Denn nur wenn auch die Pflanzen ökologisch verantwortungsvoll hergestellt werden, sind unsere Gärten rundum nachhaltig. Die Biogartenmesse ist bundesweit die einzige Gartenmesse für zertifizierte Biogärtnereien und Biogarten-Interessierte – das ideale Forum rund um den immer wichtiger werdenden Themenbereich ‚Biogarten’. Präsentiert werden auch Artikel zur nachhaltigen Gartenpflege: hochwertiges Werkzeug, handgefertigtes Grillgerät, Hängematten sowie eine Vielzahl nützlicher, schöner und wertiger Artikel, die Garten und Freizeit verbinden. Jahresthema 2016: Flora non Grata - Das Unkraut Respektbekundung einer Pflanzenwelt, die die Ehrbezeichnung Unkraut erhält. Dieses spannende Thema wird auf der Biogartenmessen mit Vorträgen und Aktionen aus allen möglichen, Perspektiven betrachtet – mit einem einmaligen Rahmenprogramm.

Veranstalter: Viridea-Biogartenmesse gem. UG (Kasse nur am Veranstaltungsort): Erwachsene 6,50 Euro / ermäßigt 5,– Euro (Schwerbehinderte, Studenten bei Vorlage der Ausweise) Kinder bis 14 Jahre frei


21

Sonja Toja: Schumann, Bartòk und mehr … Klavierkonzert Sonja Toja hat auf Sardinien und in den USA Klavier studiert. Diplomiert als

Mo

11.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 22

Konzertpianistin (a pieni voti) bei Prof. Eli Perotta und als Begleitpianistin und Korepetitorin für die lyrische Oper bei Prof. Finazzi am Conservatorio Verdi in Mailand, hat sie sich bereits als erfolgreiche Konzertpianistin einen Namen gemacht. Nach ihrem Hochschulabschluss (Laurea cum Laude) an der Katholischen Universität in Mailand in „Economia und Commercio“ folgten diverse Auftritte in Festivals im In- und Ausland, unter anderem in Mailand, Rom, Luxemburg, London und Seattle. Es werden Werke von Schumann, Bartòk u. a. gespielt.

12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Olivier Laville: Bach, Chopin und Brahms Klavierkonzert Der 1988 in Neuilly-sur-Seine geborene Olivier Laville legte die Grundlagen seines Musikstudiums an der Musikhochschule Köln. 2015 schloss er sein Musikstudium an der Musikhochschule Freiburg bei Eric Le Sage mit dem Master ab. Außerdem ist er im Besitz eines Diplôme de Concert für Kammermusik. Olivier Laville hatte bereits Auftritte in Frankreich, Belgien, Schweiz und Deutschland. Im Februar 2015 wurde Olivier LAVILLE eingeladen, beim Opernball der Dresdner Semper-Oper zu spielen. Im Sommer 2015 war er Dozent der Académie Internationale de Musique de Colombes (bei Paris). Zur Zeit ist Olivier als Klavier Professor am CRD de Mantes-la-Jolie tätig. Olivier Laville wird Werke von Bach, Chopin und Brahms spielen. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Mi

13.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 23


22

Do

14.07. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 24

Les Brünettes: A Woman Thing A capella

Essen & Trinken vor Ort

A

Women Thing ist der Titel für das zweite Album des a-cappella-Quartetts Les Brünettes. Seit ihrem Erstlingswerk aus dem Jahre 2012 haben die vier jungen Frauen eine Menge an Furore gemacht. Sie sind Preisträgerinnen des Internationalen A Cappella Wettbewerb Leipzig 2013 und der internationalen A Cappella Competition Vokal.total.2013 Graz und haben darüber hinaus weit über 100 Konzerte gespielt. Ihr neues Album A Women Thing ist eine Hommage an starke, kreative und sinnliche Frauen. Dabei ist ein faszinierendes Doppelportrait entstanden, das sowohl Les Brünettes als Komponistinnen und Arrangeurinnen skizziert, als auch jene, die sie in ihrem Schaffen inspirieren: Joni Mitchell, Nina Simone, Nena, Edith Piaf, Mercedes Sosa, Cassandra Wilson, Aretha Franklin, Lizz Wright … Es gilt erneut die Ohren zu spitzen. Vorhang auf! 21,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 25,– Euro

Fr

15.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 25

Asli Kiliç: „Innere Monologe“ – intime Werke von Mozart bis Brahms Klavierkonzert Die junge Pianistin Asli Kiliç wurde in Frankfurt am Main geboren, wo sie im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht erhielt. Danach absolvierte sie ihr Musikstudium an den Staatlichen Musikhochschulen Mannheim und Köln. Asli Kiliç erhielt 1995 und 1997 einen ersten Bundespreis und einen Sonderpreis der „Deutschen Stiftung Musikleben“ beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. 1999 gewann sie einen 2. Preis beim internationalen Musikwettbewerb „Trofeo Internazionale“. Im Mai 2000 wurde Asli Kiliç ein Förderpreis des Lions-Club Mannheim verliehen. Außerdem ist sie Stipendiatin des RichardWagner-Verbandes. Ihren Erfolg bestätigen zahlreiche Engagements. Im Ebneter KulturSommer spielt sie Werke von Mozart, Chopin, Liszt und Brahms.

14,– / 10,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 17,– / 13,– Euro


Glasperlen-Duo: Poulenc, Brahms und Schumann Klassikkonzert Das Glasperlen-Duo besteht aus der israelischen Klarinettistin Michal Lewko-

So

17.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 26

wicz und der aus Basel gebürtigen Pianistin Virginia Breitenstein Krejcík. Seit 2009 ist Lewkowicz Mitglied im Bläserensemble „Winds Unlimited“. 2015 gründete sie das Musikfestival „Mizmorim“, das die traditionelle jüdische Musik einem breitem Publikum vorstellen möchte. Mit vielen namhaften Orchestern wie dem Orchestre de Champs-Elysees, Camerata Bern, Hofkapelle Bern oder den Tel Aviv Soloists hat sie bereits zusammengearbeitet. Virginia Breitenstein Krejcík hat Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung an der Musik-Akademie der Stadt Basel studiert. Sie begleitete zahlreiche Meisterkurse und ist seit 2014 Repetitorin für alle Sparten am Meininger Theater. Es werden Werke von Poulenc, Brahms und Schumann gespielt. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

Nikolaus von Gayling-Westphal: Carl Stephan von Gayling Vortrag Nikolaus von Gayling-Westphal zeichnet ein Lebensbild seines Ahnherrn Carl Stephan von Gayling (1814 – 1896), K.K. österreichischer Kämmerer und 22. Herr auf Ebnet, der 50 Jahre Präsident der Freiburger Theaterkommission war und mitwirkte, dass das Freiburger Theater ein städtisches Theater in eigener Regie (in diesem Jahr 150 Jahres-Jubiläum!) und damit die Basis zu einem späteren stadteigenen Neubau gelegt wurde. Eine Veranstaltung zusammen mit dem Freiburger Stadttheater. Eintritt frei, Spendenhut

www.vonvorst-architektur.de

Wohnen und Arbeiten . Bauen in Baugemeinschaften

vonvorst.architektur . Martina von Vorst . Freie Architektin Hummelstraße 13 . 79100 Freiburg . Telefon 0761.707.3434

Mi

20.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 27

23


24

Fr

22.07. Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Gartensaal Nr. 28

EKuSo & Tanzschule Gutmann: Sommernachtstanz Tanzabend

Essen & Trinken vor Ort

Haben Sie jemals davon geträumt, in einem echten Schloss zu tanzen? Dann haben Sie jetzt die Chance, sich diesen Traum zu erfüllen. Zusammen mit der Tanzschule Gutmann veranstalten wir einen Tanzabend im Gartensaal des Ebneter Schlosses. Der Abend beginnt mit einem Tanzworkshop, bei dem unter professioneller Anleitung Anfänger ihre ersten Schritte wagen oder Tänzer mit Vorkenntnissen ihr Wissen noch einmal auffrischen können. Nach dem Workshop können Sie dann so richtig loslegen und tanzen, bis die Absätze Funken schlagen: mit Rumba, ChaCha-Cha, Samba, Quick Step, Discofox, Tango, Wiener Walzer, langsamer Walzer, Jive und so weiter … Wichtig: Bitte bringen Sie sportliche Tanzschuhe mit. Bleibt uns nur noch Ihnen einen wunderschönen Tanzabend zu wünschen in diesem herrlichen Ambiente von Schloss Ebnet. Und wer weiß: Vielleicht findet ja mancher Prinz den Tanzschuh von Aschenputtel auf den Schlosstreppen …

25,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 30,– Euro inklusive Sektempfang


Sylvia Nopper, Klara Tomljanovic und Andrea Nagy: Liebeslieder L

iebeslieder“ lautet das Programm des Damentrios Sylvia Nopper (Gesang), Klara Tomljanovic (Gitarre) und Andrea Nagy (Klarinette), das in doppelter Hinsicht einen Gang durch die Musikgeschichte wagt. Zum einen weil Liebeslieder von Dowland aus dem 16. Jhd. über Strawinsky zu Heusinger, also heutiger Musik, geboten werden, und zum anderen weil in ihrem Auftragswerk an den renommierten slowenischen Komponisten Vinko Globokar auf Musik von Mozart bis Berio verwiesen wird. Da dieses Werk auch lebendiges Musiktheater ist, passt es ideal zum Ambiente. Sylvia Nopper und Klara Tomljanovic, die beide an der angesehenen Basler Musikakademie dozieren, gestalten dieses Programm zusammen mit der außergewöhnlichen Klarinettistin Andrea Nagy, ständiger Gast im Freiburger SWR EXPERIMENTALSTUDIO, welches zum Werk von Globokar die Elektronik beisteuert und dieses Konzert unterstützt.

Sa

25

23.07. 20.15 Uhr Gartensaal Nr. 29

12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

John Sheppard Ensemble: Amor l’ispiri – möge Amor sie erleuchten Chorkonzert Wohl kaum ein Thema wurde und wird so oft besungen wie die Liebe, das „höchste“ der Gefühle. Eine kleine Auswahl unterschiedlichster Chorliteratur, die sich mit der Liebe auseinandersetzt, wird vom John Sheppard Ensemble in seinem Programm zu Gehör gebracht. Dabei wandeln die SängerInnen auf den Spuren der Dichter und Komponisten durch die Jahrhunderte: Von der bildreichen Sprache des biblischen Hohelieds und Petrarcas über die „geistliche Liebe“ des Angelus Silesius und Sonette Shakespeares bis hin zum Surrealismus Paul Éluards spannt sich der Bogen, von den lebensfrohen Madrigalen Hans Leo Hasslers über die farbenreiche Harmonik in den Volksliedvertonungen Max Regers bis hin zu Klängen unserer Tage von Komponisten wie Alfred Janson, Gabriel Jackson oder Ola Gjeilo. Leitung: Bernhard Schmidt 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

So

24.07. 20.00 Uhr Kirche St. Hilarius, Ebnet Nr. 30


26

Mo

25.07. 20.00 Uhr Kulturscheune Nr. 31

Bahar Ensemble: Isfahan meets Freiburg Persische Musik und Dichtung

Essen & Trinken vor Ort

Die Gruppe Bahar aus Isfahan spielt klassische persische Weisen, Gedichte von Hafez und Musik der unterschiedlichen Volksgruppen des Iran auf den traditionellen Instrumenten des Orients. Der Name „Bahar“ bedeutet Frühling und spiegelt zum einen die Wiederbelebung wie auch das moderne und zugleich klassische Arrangement des tradierten musikalischen Erbes des Iran wider, welches sich die Gruppe zur Aufgabe gemacht hat. Der im Iran bekannte Tar-Meister Saeid Mazdak und seine Musiker waren schon einige Male zu Gast in Freiburg. Ein Gemeinschaftskonzert mit dem Chor der Freunde des Berthold-Gymnasiums fand im Januar 2016 anlässlich des 15 jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Freiburg-Isfahan in Isfahan statt. In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Freiburg-Isfahan. 12,– / 9,– Euro zzgl. VVK- und Systemgebühren Abendkasse: 15,– / 11,– Euro

FENSTER,TÜREN UND TORE VOM BAUELEMENTE-SPEZIALIST ...auf Wunsch auch mit Montage

Kirchzarten · Jakob-Saur-Str. 1 · baustoffe.kirchzarten@raiffeisen-baucenter.de

www.zg-raiffeisen.de AGRAR TECHNIK ENERGIE BAUSTOFFE MÄRKTE


27

Alle Wege führen zum Ebneter KulturSommer

7 Richtung Stegen + St. Peter 31a

20

Freiburg

8 6

5

FR-Ebnet 31

31

15

9

1 3

4

11

10

12 13

16 1 1 Steinhalde 2 Kinderlernhaus 3 Rathaus 4 Post 5 Bruggastraße 6 Heinrich-von-Gayling-Weg

17

14

23

2 18

7 Dreisamhalle/Feyel-Schule 8 Schlosssteg 9 Hirschenhofweg 10 Elisabeth-von-zur-Mühlen-Platz 11 Papiermühle /Kindergarten Morgenstern 12 Theodor Egel-Saal 13 Storchenbaum 14 Dreisam 15 Autowerkstatt Hätti

19

20

22 21 Richtung Freiburg City

16 Johann-Jacob-Fechter-Weg 17 Oberes Torhaus (Seminare/ Akademie) 18 Kirche St. Hilarius + Remigius 19 Eschbach 20 Schwarzwaldstraße 21 Schloss mit Gartensaal und Stiegensaal 22 Kulturscheune 23 Reithalle/Storchenschule

20


ĂœBER 150 JAHRE BIERKULTUR.

ganter_anzeige_150j_bierkultur_150x117,5.indd 1

26.04.16 14:48


29

Vorverkauf & Impressum Vorverkauf BZ-Kartenservice Bertoldstraße 7 Tel. +49 (0) 7 61 – 4 96 88 88 Reservix www.reservix.de Schreibwaren Strobel, Ebnet Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende und Behinderte (mit einer Begleitperson) und Inhaber des Freiburger Passes. Alle Ermäßigungen nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises!

Autolackiererei Karosserie & Lackarbeiten

Impressum

GHT & Karl

Am Fischerrain 4 | 79199 Kirchzarten T. 0 76 61 / 91 23 32 | F. 0 76 61 / 98 85 84

Veranstalter bis auf Veranstaltung Nr. 13, 20 und 21: Ebneter KulturSommer e.V. Der Verein übernimmt keine Haftung oder Gewähr. Änderungen sind vorbehalten. • 1. Vorsitzender: Walter Hätti • Redaktion: Walter Hätti und Jana Kudzinski • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: pb mwk Matt-Willmatt-Kierey www.pressebuero-mwk.de

KFZ-MEISTERBETRIEB SERVICE RUND UM´S AUTO

KIRCHZARTEN 0 76 61 - 27 37 www.rudiger-schuler.de

• Logo, Design, Illustrationen: PFEFFER & SAL Z Kommunikation Freiburg • Website: kk-hosting • Herausgeber: Ebneter KulturSommer e.V. Geschäftsstelle Freiburg-Ebnet Schwärzlehof Steinhalde 16 79117 Freiburg Tel. +49 (0)7 61 – 61 29 71 57 Fax +49 (0)7 61 – 69 67 70 84 E-Mail: info@ebneter-kultursommer.org www.ebneter-kultursommer.org

KFZ-MEISTERBETRIEB SERVICE RUND UM´S AUTO

KIRCHZARTEN


30

Unser Programm 2016 auf einem Blick: Tag Datum Uhrzeit Ort

Veranstaltung

Nr.

Seite

Sa

04.06.

18.00

Gartensaal

Auftakt

1

7

So

05.06.

20.00

Kulturscheune

CONCURRENCE DELOYALE

2

7

Do 09.06.

20.00

Kulturscheune

Stefan Rheidts Jazz-Chor/Stefan Pflaum

3

8

Fr

10.06.

20.00

Autowerkstatt Hätti Ralf Kurz: Tödlicher Triumph

4

9

Di

14.06.

20.15

Gartensaal

Walter von Lucadou: Gruselabend

5

10

Do 16.06.

20.15

Gartensaal

Bedroht die islamische Zuwanderung …

6

10

Sa

18.06.

20.00

Kirche St. Hilarius

Cantus et musica

7

11

So

19.06.

20.15

Gartensaal

Gabriel Gabu Beuerle & Band

8

12

Do 23.06.

20.00

Kulturscheune

Duett Complett

9

13

Fr

24.06.

20.15

Gartensaal

Rossini Batolotti-Hayward

10

13

So

26.06.

14.00

Schlosspark

Storchentag

11

14

Di

28.06.

20.15

Gartensaal

Hegel Quartett

12

14

Mi 29.06.

19.00

Schlosspark

ADG Europe/TNT Britain: Shakespeare

13

15

Fr

01.07.

20.00

Open Air

SC-Abend mit Christian Streich & Co.

14

16

Sa

02.07.

19.00

Gartensaal

Katia Vendrame

15

17

So

03.07.

19.00

Gartensaal

Junge Pianisten

16

17

Mo 04.07.

20.00

Kulturscheune

Der weiße Knopf: LONGJOHN

17

18

Di

05.07.

20.00

Kulturscheune

Der weiße Knopf: LONGJOHN

18

18

Di

05.07.

20.15

Gartensaal

Roman Zaslavsky

19

19

Sa

09.07.

ab 10.00 Schlosspark

Biogartenmesse

20

20

So

10.07.

ab 10.00 Schlosspark

Biogartenmesse

21

20

Mo 11.07.

20.15

Gartensaal

Sonja Toja

22

21

Mi 13.07.

20.15

Gartensaal

Olivier Laville

23

21

Do 14.07.

20.00

Kulturscheune

Les Brünettes

24

22

Fr

15.07.

20.15

Gartensaal

Asli Kiliç

25

22

So

17.07.

20.15

Gartensaal

Glasperlen-Duo

26

23

Mi 20.07.

20.15

Gartensaal

Nikolaus von Gayling

27

23

Fr

22.07.

ab 19.30 Gartensaal

Tanzabend

28

24

Sa

23.07.

20.15

Gartensaal

Nopper/Tomljanovic/Nagy

29

25

So

24.07.

20.00

Kirche St. Hilarius

John Sheppard Ensemble

30

25

Mo 25.07.

20.00

Kulturscheune

Bahar Ensemble

31

26

EBNETER KULTURSOMMER

e.V. Vorverkauf: Badische Zeitung, Reservix oder Schreibwaren Strobel, Ebnet


Begeistern ist einfach. Wenn starke Erlebnisse unterstĂźtzt werden. All diejenigen zu fĂśrdern, die Begeisterung entfachen ist eine Aufgabe, die die Sparkasse mit Freude angeht. Wir fĂśrdern darum Kunst und Kultur, sportliches und gesellschaftliches Engagement in der Region.

sparkasse-freiburg.de


E B N E T E R K U LT U R S O M M E R Ebneter KulturSommer e. V. | Geschäftsstelle Freiburg-Ebnet Schwärzlehof | Steinhalde 16 | 79117 Freiburg Tel. +49 (0)7 61 – 61 29 71 57 | Fax +49 (0)7 61 – 69 67 70 84 E-Mail: info@ebneter-kultursommer.org | www.ebneter-kultursommer.org

Programm Ebneter KulturSommer 2016  
Programm Ebneter KulturSommer 2016  
Advertisement