Page 1

ebl magazin

AUSGABE #1  | 2017

«GENIESSEN SIE DEN MOMENT. DEN ‹TATORT› STREAMEN SIE SPÄTER.» Adrian Koessler, Leiter Geschäftsbereich Telecom


ebl magazin

INHALT.

NEWS. 4

WISSEN. 10

FOKUS. 6 TELECOM: Streaming erobert die TVund Musikwelt.

WÄRMECONTRACTING: Wenn die Heizung einfach läuft.

Seite 11 Seite 6

TELECOM: Gamen als Event.

STROM: Ein Spital liefert Regelenergie.

Seite 13 Seite 8

WETTBEWERB. 15

Ausgabe für die Regionen Bern / Luzern Das Kundenmagazin der EBL Ausgabe 1, April 2017 EBL (Genossenschaft Elektra Baselland), Mühlemattstrasse 6, 4410 Liestal Telefon 0800 325 000, info@ebl.ch, www.ebl.ch Erscheint halbjährlich und wird kostenlos verteilt

2

Auflage: 45’000 Konzept und Gestaltung: WS Kommunikation AG Redaktion: Isabelle Pryce Bilder: Jen Ries, Joel Cartier, Judith Hirsbrunner, Thinkstock, EBL Druck: Vogt-Schild Druck AG


EDITORIAL.

Die Telekommunikation wird immer cleverer und komplexer. Die Anwendung für die Kundinnen und Kunden immer einfacher. Damit es einfach läuft, sorgen wir für die richtige Verbindung.

Liebe Leserinnen und Leser Schauen Sie, was im Fernseher gerade läuft, oder streamen Sie schon? Die TV-Sender bieten nicht nur ein laufendes Fernsehprogramm an, sondern je länger je mehr die Möglichkeit, die einzelnen Sendungen im Nachhinein anzuschauen. Sei es Ihr Lieblingskrimi, ein Dokumentarfilm oder der Chienbäse-Umzug von Anfang März. Vielleicht gibt es eines Tages kein TV-Programm mehr, sondern nur noch Sendungen auf Abruf. Im Sport ist es jedenfalls schon möglich, einzelne Liveübertragungen gegen eine Gebühr zu streamen, anstatt einen ganzen Sportsender zu abonnieren. Mehr zum Thema Streamen erfahren Sie auf den Seiten 6/7. Ob Sie nun streamen oder Ihren Lieblingssender schauen: Wichtig ist, dass die Übertragung lückenlos klappt und Sie eine hochstehende Bild- und Tonqualität empfangen. Eine moderne Kabelnetzinfrastruktur sorgt dafür, dass Fernsehund Internetsignale in hoher Auflösung und Qualität übertragen werden. Die EBL setzt alles daran, dass ihre Kundinnen und Kunden die gewünschte Leistung erhalten – und das bei einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei liegt uns die persönliche Beratung sehr am Herzen. Auch in den Sparten Strom, Wärme und Energieberatung engagieren sich die EBL Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Anliegen der Kundinnen und Kunden. Unser Wärmecontracting Mitarbeiter Orlando Scherini hat zum Beispiel für die Wohngenossenschaft Obere Mühle in Gelterkinden in kürzester Zeit eine provisorische, mobile Heizung organisiert und einen Fernwärmeanschluss installiert, als deren Heizung überraschend ausgestiegen ist (S. 11). Und unsere Energieberater unterstützen seit Jahren private Kunden und Unternehmen dabei, nachhaltiger mit Energie umzugehen. Dass mit dem neuen Programm PEIK von EnergieSchweiz nun auch KMU einen finanziellen Beitrag zur Förderung ihrer Energieeffizienz erhalten, finden wir richtig und liessen gleich mehrere unserer Energieberater als PEIK-Berater zertifizieren. Als Unternehmen stehen wir aus Überzeugung für Werte, die nachhaltig sind: nachhaltig für unsere Umwelt, für die kommenden Generationen, aber auch für unsere Genossenschaft und die Beziehung zu Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden.

Viel Spass beim Lesen.

Urs Steiner

3


ebl news

STROM & TELECOM.

EBL Wind Invest. Mit dem Wind im Rücken. Die EBL hat gemeinsam mit Schweizer Investoren die EBL Wind Invest AG gegründet. Sie wird rund 300 Millionen Euro in «Onshore» Windenergieanlagen in Deutschland investieren. Direktinvestitionen in Infrastrukturprojekte im nachhaltigen Bereich sind für langfristig orientierte Investoren wie Pensionskassen und Versicherungen attraktive Geldanlagen. Dabei ist der Fokus Windenergie Deutschland aufgrund der zuverlässigen Rahmenbedingungen besonders interessant – auch für die EBL als Energieversorgerin. Die EBL ist zuständig für das Investment-Management sowie die Geschäftsführung und die kommerzielle Betriebsführung der EBL Wind Invest AG. Damit eröffnet sich für die EBL weiteres Wachstumspotenzial als Infrastrukturmanagerin für Dritte.

Bitte Turnschuhe anschnallen. Der EBL Bus ist sportlich unterwegs. Bereits das dritte Jahr in Folge nimmt der EBL VW Bus mit Baujahr 1974 Tausende von Kilometern unter die Räder und wirbt für das leistungsstarke Kabelnetz und die kabelgebundenen Produkte für Internet, TV und Telefonie. Dieses Jahr sind der Bus und seine Crew ganz sportlich unterwegs. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen! Weitere Infos und Tourdaten: www.ebl-telecom.ch

4


m

e

h c . m o M c U e D l N U e R t p ebl- nline−Sho O Der neue −1 Kabeldose n i − 3 L B E E DI

Der neue EBL Telecom Webshop. Für jeden Kunden das Richtige. Die EBL Telecom hat ihre Webseite komplett überarbeitet

für jeden Kunden und jede Kundin das richtige Produkt zu

und dabei die Bedürfnisse der potenziellen Kunden ins

finden. Die Infrastruktur vor Ort und die Kundenwünsche

Zentrum gestellt. Die Übersichtlichkeit des Produkte-

sind dabei oft sehr individuell. Deshalb ist für die EBL eine

portfolios und das Erfassen der individuellen Kunden-

standardisierte Plattform nicht die richtige Lösung. Besser

wünsche waren dabei die wichtigsten Kriterien.

ist es, im persönlichen Gespräch herauszufinden, welche Produkte wirklich zu Ihnen passen.

Das Kernstück der neuen, schlichten Webseite mit integriertem Webshop ist ein Konfigurator. Hier kann man frei wählen, was einen interessiert. Wollen Sie einen Internetanschluss? Wie schnell soll er sein? Möchten Sie fernsehen? Wie viele Sender? Ins Ausland telefonieren? Kein Problem. Der Kon-

Willkommensgeschenk

figurator zeigt direkt an, welche Produktkombination den Wünschen am besten entspricht. In einem nächsten Schritt

Überzeugen Sie sich selbst und entdecken

können Zusatzdienstleistungen ausgewählt werden. Das Aus-

Sie die neue EBL Telecom Webseite unter

füllen und Senden der persönlichen Angaben löst schliesslich

ebl-telecom.ch. Zur Einführung unserer neuen

eine Anfrage an den EBL Kundenberater aus.

Telecom Website können Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen (Codewort: EBL-Entertainment)

Regional, persönlich, individuell

oder von einem unserer Spezialangebote profitieren.

Die EBL hat bewusst keinen anonymen Webshop realisiert.

Schauen Sie vorbei auf ebl-telecom.ch!

Ziel ist es, nicht irgendein Produkt zu verkaufen, sondern

mobile

digital-tv

festnetz

internet

service-plus

geschenk 5


ebl fokus

TELECOM.

Streaming erobert die TV- und Musikwelt. Auf dem Internet läuft immer das Wunschprogramm. Das schauen oder hören, was man will, zu jedem Zeitpunkt

Download-Geschwindigkeit, zum anderen laden wir nicht mehr

und überall. Das bieten Streaming-Dienste wie Zattoo oder

den kompletten Film auf ein Speichermedium herunter, son-

DAZN. Kein Wunder, dass diese boomen. Sie streamen

dern wir streamen ihn. Beim Streamen beginnt die Wiedergabe

noch nicht? Wir sagen Ihnen, wie es geht.

des Inhalts direkt. Das Gerät lädt immer ein bisschen voraus, den sogenannten Puffer, damit bei einer Ladeschwankung der

Schon vor der Einführung von Streaming-Diensten konnten

Film ohne Qualitätseinbusse weiterläuft. Es gibt zwei Arten

Konsumentinnen und Konsumenten Musik und Filme übers

von Streaming: Livestreaming, das Sportevents oder laufende

Internet beziehen – manchmal legal, meistens illegal. Beson-

TV-Programme mit einer Verzögerung von wenigen Sekunden

ders bei einem abendfüllenden Film konnte es Stunden dau-

überträgt, oder Video-on-Demand, bei dem Inhalte wie Filme,

ern, bis er endlich auf den PC heruntergeladen war. Heute

Serien oder bereits ausgetragene Sportveranstaltungen für

beschleunigen zum einen die grosszügigen Bandbreiten die

den Abruf bereitgestellt sind.

6


Wer einen Streaming-Dienst abonnieren will, braucht ein Gerät mit Internetanschluss. Ein Smartphone reicht. Man registriert sich als Abonnent oder Abonnentin, lädt die entsprechende Gratis-App herunter. Schon funktioniert’s. Via Chromecast oder Apple TV, beides kleine Geräte, die das mobile Gerät mit dem Fernseher verbinden, kann das gewählte Programm auf den Fernseher geschickt werden.

Ob Netflix, Spotify oder DAZN. Für jeden gibt es den passenden Streaming-Dienst.

Dabei dient das mobile Gerät gleich als Fernbedienung. Wer ein Smart-TV, also einen Fernseher mit integriertem Internetzugang, zu Hause hat, kann die Streaming-Dienste auch direkt über den Fernseher laufen lassen.

7


ebl fokus

TELECOM.

Gamen als Event. Die Turicane LAN in Malters hat Tradition. Mit den guten Verbindungen ans Internet können sich

Gamen ist ein Denksport. Die Spiele

Spieler von Computergames schon seit über zehn Jahren

erfordern das schnelle Erfassen von

von zu Hause aus miteinander messen. Trotzdem sind

komplexen Vorgängen in einem virtuellen

LAN-Partys wie die Turicane LAN in Malters weiterhin

Raum, strategisches Denken, blitzschnelle

beliebt. Auf internationaler Ebene wird sogar professio-

Entscheidungsfähigkeit und eine ebenso

nell gespielt und das Preisgeld an den grossen Wett-

rasche Reaktionszeit. Spitzenspieler vollfüh-

kämpfen schenkt richtig ein.

ren pro Minute über 400 Aktionen, z.B. einen Spielgegenstand auswählen oder einen Befehl

Gegen die 100 Gamer treffen sich jährlich für drei Tage im

geben. Den Rekord hält ein südkoreanischer

Gemeindesaal in Malters im Kanton Luzern an der Turicane

Spieler. Er führte bei einem Spiel in einer Minu-

LAN. Sie nehmen ihre Computer mit und schliessen sie an

te über 800 Aktionen aus. Das sind mehr als 13

das speziell für die Party installierte lokale Netzwerk (LAN)

Mausklicks pro Sekunde! Die internationalen Cracks

an, um miteinander und gegeneinander zu spielen, einzeln

kommen vor allem aus Südkorea, China, Russland und

und in sogenannten Clans. Die Teilnehmer spielen frei ihre

den USA. Ihnen schauen weltweit Millionen online beim

Lieblingsspiele. Der Veranstalter, der Verein Turicane Game

Gamen zu. Die allerbesten unter ihnen verdienen dabei gu-

Clan, organisiert aber auch ein Turnier. «Für uns und unsere

tes Geld. Beim höchstdotierten Turnier 2016, «The Interna-

Teilnehmer zählt neben dem spielerischen Wettkampf vor

tional», erhielt das Siegerteam aus China rund 10 Millionen

allem die gute Stimmung, das Zusammensein mit Freunden

US-Dollar, 2 Millionen pro Nase.

und Gleichgesinnten», sagt Glen «Buddha» Kirkpatrick. In der Schweiz gibt es nur vereinzelt Profispieler. «Gamen Er und mehrere Gamer-Freunde haben 1998 die erste ei-

ist in der Schweiz gesellschaftlich noch nicht so akzeptiert

gene LAN-Party organisiert. Die 18. Turicane LAN fand im

wie in Asien oder den USA. Zudem fehlt das Geld für Profi-

letzten Dezember statt. «Die Atmosphäre an der letzten

spieler. Der Schweizer Markt ist für die Sponsoren nicht

Turicane LAN war wieder super gesellig

gross genug», erklärt Kirkpatrick. EBL Partner UPC hat

und entspannt», erinnert sich

die Gaming-Szene inzwischen als Zielpublikum entdeckt

Kirkpatrick.

und fördert den E-Sport, also professionelles Gaming. Die EBL ihrerseits engagiert sich seit mehreren Jahren für die Turicane LAN in Malters und stellt dort gemeinsam mit ihrem Partner Quickline eine Glasfaserverbindung mit 400 Mbit Up- und Download zur Verfügung. «Die EBL unterstützt gerne regionale Veranstaltungen», sagt Bernhard Schmocker, EBL Senior Key Account Manager. «Die Turicane LAN ist für uns dabei besonders interessant, weil wir hier jedes Jahr beweisen können, dass wir fähig sind, in kurzer Zeit eine top Internetverbindung zu installieren.»

8


Turicane LAN in Zahlen – 72 Stunden Gamen bedeutet: Stromverbrauch:

68,5 Jahre Fernsehen.

Datenverkehr: ein Papierstapel, der eine Höhe von

22 km erreicht. (= 3 TB)

Der Verein Turicane Game Clan installiert beim Eventaufbau für die Strominfrastruktur und das Netzwerk rund 900 Meter Kabel, damit die Teilnehmer die mitgebrachten PCs ganz einfach anschliessen können.

9


ebl fokus

TELECOM.

Informierte Seniorinnen und Senioren.

«Der Vortrag zum Thema Sicherheit hat mich in meiner eigenen Vorsicht bestätigt. Vielen Menschen ist nicht bewusst, wo die Risiken beim Internet liegen.» Edith Ballaman aus Sissach

Sicher im Internet. Nach dem Erfolg im letzten Jahr hat die EBL weitere

ten des Internets bringen auch Risiken mit sich. Doch

Seniorenanlässe zum Thema Telekommunikation or-

wer gut informiert ist, kann sich sicher im World Wide

ganisiert. Bereits gegen die 1’000 Damen und Herren

Web bewegen. Eine Referentin der Pro Senectute infor-

haben sich in Liestal und in Langnau über die Mög-

miert im Anschluss über die dazu passenden Kurse.

lichkeiten des 3-in-1 Kabelanschlusses informiert. Ein Schwerpunktthema ist dieses Jahr die Sicherheit im Internet. Bei jeder Veranstaltung spricht dazu ein Experte der Polizei. Die vielen grossartigen Möglichkei-

Nächster Anlass: 11. April 2017, 14.00 – 16.00 Uhr im «Rössli Ess-Kultur» in Wolhusen Anmeldung via info@ebl.ch.

«Die Vorträge waren interessant und ausgewogen. Sie gaben uns gute Anregungen für den Umgang mit der modernen Telekommunikation.»

Verena und Paul Gass-Schneider aus Sissach

«Sowohl für Internetanfänger als auch für solche, die es schon nutzen, waren die Vorträge sehr informativ. Der Kundenberater konnte mir zudem mit einem konkreten Problem gut Renate Meier weiterhelfen.» 10

aus Füllinsdorf


ebl wissen

WÄRMECONTRACTING.

Wenn die Heizung einfach läuft. EBL Wärme macht aus der Heizung eine «Sorglos-Comfort-Lösung».

«EIN WÄRMEVERBUND VERBINDET MENSCHEN.»

Orlando Scherini, Projektleiter Hausanschlüsse Wärmecontracting

Wer sich für den Anschluss an einen Wärmeverbund der EBL interessiert, kommt mit Orlando Scherini oder seinem Kollegen Franz Casanova in Kontakt. Sie schaffen das Vertrauen, das es dafür braucht. Orlando Scherini steht im Heizungsraum der Wohngenossenschaft Obere Mühle in Gelterkinden BL. Wo vorher eine Holzschnitzelfeuerung, eine Ölheizung, der Holzschnitzelvorrat und Öltanks Platz fanden, nimmt die Heizung nun weniger Platz ein als eine Waschmaschine. Dafür hat es jetzt einen Veloraum, ein Archiv und Stauraum. «Die Kunden erhalten mit dem Anschluss an einen Wärmeverbund das, was wir ‹Sorglos-Comfort-Paket› nennen: keine Wartung, keinen Unterhalt, keine Beschaffung von Öl oder sonstigen Energieträgern. Das erledigt alles die EBL. Die Rechnung für den Wärmebezug ist einfach und transparent», sagt Scherini, der mit seinem Kollegen Franz Casanova für Hausanschlüsse an Wärmeverbunde zuständig ist. Heizen im Verbund ist wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll. Es unterstützt die regionale Wertschöpfung und sichert Arbeitsplätze. «Ein Punkt, der die Kunden manchmal erstaunt, sind die 25 Jahre Laufzeit des Wärmelieferungsvertrags», sagt Scherini und erklärt: «Diese Kundenbindung ist für uns zentral, weil die EBL mit dem Bau und dem Unterhalt der Heizzentralen und Wärmenetze grosse Investitionen tätigt. Beim Strom oder beim Wasser stört es kaum jemanden, langfristig an einen Lieferanten gebunden zu sein. Warum soll das bei der Wärme anders sein?» Orlando Scherini hat ein offenes Ohr für die Bedürfnisse potenzieller Fernwärmebezüger. «Es ist wichtig, dass sie das Projekt, den Vertrag und die Preisgestaltung verstehen. Sobald eine Frage auftaucht, nehme ich mir die Zeit, um vorbeizugehen und alles im Detail zu besprechen.» Dolores Handschin kann dies nur bestätigen: «Als unsere bestehende Heizung ausfiel, bevor die neuen Wärmeleitungen in den Strassen verlegt werden konnten, hat uns die EBL in kürzester Zeit eine Zwischenlösung mit einer mobilen Heizzentrale organisiert.»

11


ebl wissen

ENERGIEBERATUNG & STROM.

PEIK fördert die KMU Energieeffizienz bei KMU. Tipp

kmuund leisten einen Mit konkreten Lösungen sparen KMU Geld tipp wichtigen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz.

Die Steigerung der Energieeffizienz ist wichtig, damit die Schweiz weiterhin über eine sichere Energieversorgung

KMU tipp

Die 4 Schritte zum Erfolg

verfügt. Auch KMU sollen ihren Teil dazu beitragen. Darum hat EnergieSchweiz PEIK – die KMU-Plattform für Energieeffizienz – eingeführt. Als akkreditierte Partnerin führt die EBL aktuell eine der ersten PEIK-Beratungen durch.

Identifizieren Gratis

PEIK-Vorgehensberatung, online oder telefonisch Erste Schätzung der möglichen Kosteneinsparung, Angebotsempfehlung, Information zu Förderbeiträgen

Claudio Dallabetta, erfahrener EBL Energieberater und angehender PEIK-Berater, ist zu Besuch bei der Autobus AG Liestal. Das Transportunternehmen bemüht sich seit mehreren Jahren, mit Energie effizienter umzugehen und erneuerbare Ressourcen einzusetzen. Es hat schon einige Massnahmen getroffen, dennoch will es mit Unterstützung des EBL PEIK-Beraters die Energieeffizienz weiter optimieren. «Energie sparen heisst Geld sparen», sagt Beat Krieg, Geschäftsleitungsmitglied der Autobus AG Liestal, und fügt an: «Ich bin überzeugt, dass eine Energieberatung durch einen Experten weiteres Einsparpotenzial aufzeigen kann.»

Analysieren

Förderbeitrag von EnergieSchweiz von 50% CHF (max. 1’500 Franken) + kWh

CHF

+ kWh

Umsetzen

Förderbeitrag von CHF EnergieSchweiz von max. 500 Franken + kWh

Dank PEIK erhalten KMU einen finanziellen Beitrag für ihre

PEIK-Energieberatung durch Experten der EBL Standortbestimmung, Beratungsbericht, Massnahmen- und Umsetzungsplan

Begleitung bei der Massnahmenumsetzung durch Experten der EBL Lancierung der Projekte und Begleitung, Unterstützung bei den Offertanfragen und Gesuchen für Förderbeiträge

Bemühungen. Dallabetta erklärt: «Bisher bestand hier eine Lücke für KMU. PEIK richtet sich deshalb gezielt an die

CHF

+ kWh

80’000 Schweizer Unternehmen mit jährlichen Energiekosten zwischen 20’000 und 300’000 Franken.» Aktuell nimmt der EBL PEIK-Berater die Standortbestimmung der Autobus AG vor und ermittelt rentable Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Was er vorschlägt und wie sich die Umsetzung auszahlt, darüber berichtet das EBL Magazin in einer der nächsten Ausgaben.

12

Sparen

Sparpotenzial Mit PEIK können KMU Energie und Kosten sparen und einen bewussten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. PEIK ist ein Angebot von EnergieSchweiz und unterstützt die Beratung mit bis zu 50% bis maximal 1’500 Franken.

Weitere Infos: www.ebl.ch/PEIK


Ein Spital liefert Regelenergie. Die Balance fürs Netz bringt Balance im Budget. Für eine stabile Stromversorgung muss immer gleich viel elektrische Energie erzeugt werden, wie gerade verbraucht wird. Ob das so ist, lässt sich an der Netzfrequenz ablesen. In der Schweiz beträgt die Frequenz

Das UKBB nutzt die Möglichkeit.

immer 50 Hertz. Ist sie niedriger, dann wird mehr Strom

Im Januar liess das Universitäts-Kinderspital beider Basel

verbraucht, als die Kraftwerke erzeugen. Liegt die Netz-

(UKBB) ihren Notstromgenerator von schweizstrom am soge-

frequenz darüber, dann wird mehr eingespeist als ver-

nannten Energie-Pool anschliessen. Daniel Eicher, Leiter Faci-

braucht.

lity Management des UKBB, ist von dieser Lösung überzeugt.

Regelenergie gleicht ein kurzfristiges Ungleichgewicht aus.

Daniel Eicher, was sind für Sie die wichtigsten Argu-

Das geschieht zunächst direkt bei der Stromproduktion. Mit

mente, die für den Anschluss an den Regelenergie-Pool

der Zunahme der erneuerbaren Energien Sonne und Wind ist

sprechen?

die Stromproduktion vermehrt Schwankungen unterworfen.

Das wichtigste Argument ist natürlich, dass wir durch den Er-

Darum können neu Unternehmen und Institutionen Regele-

lös aus dem Pool unsere Unterhaltskosten für den Notstrom-

nergie bereitstellen und dabei Geld verdienen.

generator decken können. Was waren die kritischen Punkte bei Ihrer Entscheidung

50 Hz

für die Regelenergie? Wir wollten sicher sein, dass wir bei einem Stromausfall Priorität haben und der Notstromgenerator für uns zur Verfügung steht. Auch musste sichergestellt sein, dass wir sel-

Erzeugung

Verbrauch

ber entscheiden können, ob und wann wir unsere Energie an schweizstrom liefern. Ausserdem sollte unser administrativer Aufwand gering sein. Durch das benutzerfreundliche Betriebsportal sind diese Voraussetzungen erfüllt. Wie empfinden Sie die Zusammenarbeit mit schweizstrom? Die involvierten Mitarbeiter von schweizstrom haben von Anfang an auf unsere Bedürfnisse Rücksicht genommen. Sie haben die Aufschaltung mit hoher Fachkompetenz und effizient durchgeführt.

www.schweizstrom.ch

13


Fotos © Tropenhaus Wolhusen

ebl etcetera REGION.

Ab in die Tropen! Ein Dach aus Bananenblättern, Vogelgezwitscher, sanftes Wassergeplätscher, exotische Gerüche und exzellentes Essen: Das Tropenhaus Wolhusen entführt Sie auf eine Reise der Sinne.

Entdecken Sie exotische Pflanzen, bunte Blüten, Vögel und Insekten. Auf einer Fläche von 1’900 Quadratmetern wachsen

Abwärme schafft tropisches Klima

im Erlebnisgarten des Tropenhauses über 120 verschiedene Früchte und Nutzpflanzen. Auch das Produktionshaus ist auf einem Rundgang zu bestaunen. Hier werden auf einer Fläche von 5’300 Quadratmetern grossflächig Papaya, Chili, Zitronengras und mehr angebaut. Eine Fischzucht mit dem tropischen Buntbarsch Tilapia versorgt die Pflanzen mit Nährstoffen. Ein Abnehmer der exotischen Früchte ist das eigene Restaurant Mahoi. Dieses trumpft nicht nur mit einem traumhaften Ambiente, sondern auch mit raffinierten, exotischen Kreationen, für die Küchenchef Andreas Halter 14-Gault-Millau-Punkte erhalten hat. Wer ein Stück Tropen nach Hause nehmen will, kauft im Shop Produkte aus der reichen Auswahl an Pflanzen, Gewürzen und Produkten. Seit dem 31. März 2017 setzt das Tropenhaus nach einem Jahr Karibik neu den Fokus Afrika. Die Besucher erwartet ein spannendes Eventprogramm. www.tropenhaus-wolhusen.ch

14

Das Tropenhaus Wolhusen nutzt die Abwärme einer Verdichtungsstation der Transitgas AG. Diese Anlage pumpt Erdgas über die Alpen, das in einer die Schweiz durchquerenden Pipeline von der Nordsee nach Italien fliesst. Dafür muss mächtig Druck gemacht werden. Die dabei freigesetzte Abwärme heizt das Tropenhaus im Wärmeverbund mit dem kantonalen Spital Wolhusen. Auch in Frutigen steht ein tolles Tropenhaus, das eine erneuerbare Energiequelle nutzt. Aus dem neuen Lötschbergtunnel fliesst natürliches Warmwasser aus dem Berg. www.tropenhaus-frutigen.ch


An die Stifte, fertig los! Mach mit beim grossen

EBL Malwettbewerb.

THEMA: WAS MACHST DU IM FRÜHLING AM LIEBSTEN? Einsendeschluss 30.05.2017

Liebe Kids Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Das Thema lautet: «Was machst du im Frühling am liebsten?» Malt und bastelt, bis die Stifte glühen! Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen. Eure Kunstwerke sendet ihr an: EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Redaktion EBL Magazin Mühlemattstrasse 6 4410 Liestal, Schweiz

Diese tollen Gewinne warten auf dich: 1. Preis: Ein Wochenende (2 Tageseintritte) für den Europapark Rust für 2 Erwachsene und 2 Kinder inkl. Busfahrt (oder alternative Anreise) mit einer Übernachtung im 4-SterneSuperior-Erlebnishotel Colosseo. 2. und 3. Preis: Tageseintritt in den Europapark Rust für die ganze Familie (Eltern mit eigenen Kindern).

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre. Die Gewinnerbilder werden mit Vornamen und Alter in der nächsten Ausgabe veröffentlicht und über die

Das Lösungswort der letzten Ausgabe (EBL Magazin 2/16) lautete «ALIAS». Die Gewinnerin: Regina Andermatt, Bennwil Herzliche Gratulation!

Facebook-Seite der EBL bekannt gegeben. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinne können nicht bar ausbezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 30.05.2017.

15


ebl magazin

AUSGABE #1 | 2017

Ihre Meinung interessiert uns. Gerne nehmen wir Ihr Feedback, Ihre Wünsche und Anregungen auf: per Post an die unten stehende Adresse, per Mail an marketing@ebl.ch oder auf facebook.com/ebl.ch

EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Redaktion EBL Magazin Mühlemattstrasse 6 4410 Liestal Schweiz T 0800 325 000 info@ebl.ch www.ebl.ch

EBL Magazin BE 01/2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you