Page 1

NR. 8 路 AUGUST 2012 路 24. JAHRGANG 路 DIE HEIMATZEITUNG DER GEMEINDE ALHEIM

Gemeinde der Weltdekade 2012 / 2013


Langfristig niedrige Stromkosten und eine sichere Rendite: Durch die eigene Solarstromanlage.

Solar Info-Abend

Mein M ein Strom kommt von meinem Dach mit me einem D ach m it eeiner iner Kirchner PV-Anlage

jeden 1. Freitag im Monat, 18 Uhr

Wir bauen Zukunft auf Ihr Dach Fair-Trade-Shop Eine Dachanlage ist äußerst rentabel und sichert Ihnen mehr Unabhängigkeit. Eine detaillierte Planung und eine individuelle Analyse der zu planenden PV-Anlage bieten wir unseren Kunden als kostenlosen zusätzlichen Service. – Nach dem regelmäßig stattfindenden Solar-Info-Abend, treffen wir uns in lockerer Runde zum Grillen, aber auch um uns inhaltlich „rund um die Photovoltaik” auszutauschen. Kommen Sie und reden Sie mit uns. Der nächste Info-Termin mit anschließendem „Solar-Stammtisch” ist Freitag, der 3. August 2012 um 18 Uhr. – Übrigens: das Mitbringen von Kindern zum Stammtisch ist erwünscht. Die Klein Kleinen können bei uns malen oder auf unserem wunderschönen Spielplatz spielen.

Über 100 Artikel aus fairem Handel und aus regionaler Erzeugung finden Sie in unserem Shop. Ein Großteil des Erlöses kommt unserem Projekt in Afrika zugute. Geöffnet Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Nächste In fo -A be r nd: 3. A ugust · 18 Uhr in Al

heim -Heine Au f der W bach elle 8 an schlie ßend ge m eins am es Gr ill en

Kirchner Solar Group GmbH · Auf der Welle 8 · 36211 Alheim-Heinebach bach · Tel. Tel 05664 05666 4 93911-0 939

www.kirchner-solar-group.de

-0 3 5 2 9 / 0 66 22

Hersfelder Str. 37 36179 Bebra Tel. 0 66 22 / 92 53 - 0 Fax 0 66 22 / 92 53 33 www.beisheim-bebra.de info@beisheim-bebra.de beisheim-bebra.de

m

Das Tea

mit

Biss!

SHIREGREEN

Das Beste aus sieben Jahren...

Verwaltung:

Ein Sommerabend im Schloss

Eintritt: 15,- € / 10,- €

Freitag, 3. August um m

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

20 Uhr

Vorverkauf: Kartenzentrale der Bad Hersfelder Festspiele Fon 0 66 21 /40 07 55 Tourist Information Rotenburg a. d. Fulda Fon 0 66 23 / 55 55

DMG 54.218132.2

Einfühlsame Songwriter-Musik in romantischer Atmosphäre im Innenhof des Bad Hersfelder Schlosses (Eichhof)


Redaktionsschluss für September 2012 ist der 20. August 2012!

ApothekenNotdienst Täglich wechselnder Apotheken-Notdienst von Apotheken in Heinebach mit Apotheken in Rotenburg an der Fulda! Sehen Sie bitte auch die wöchentlichen Veröffentlichungen der Apotheken-Notdienste in der Samstagsausgabe der HNA – ebenso können Sie die Apotheken-Öffnungszeiten im Anschlag an der „Alheimer Apotheke“ in Heinbach erfahren sowie im Internet unter www.alheimer-apotheke.de

ZAHNÄRZTLICHE NOTRUFNUMMER

ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST

Unter folgender Rufnummer können Sie den jeweils Diensthabenden Zahnarzt erfragen:

Es meldet sich der Bereitschaftsdienst. Sie können den Diensthabenden Arzt erfragen.

01805 - 60 70 11

01805 - 36 211 0

Notfallvertretungsdienst (14 ct aus Dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct.)

Bundeseinheitliche Notruf-Nummern:

Feuerwehr / Notarzt = 112

Die Telefonnummer entspricht der Postleitzahl der Gemeinde Alheim und ist daher gut zu merken!

Polizei = 110

Gemeindemitteilungen 2. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit Einladung zum Nachhaltigkeitstag Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde Alheim möchte sich am 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am Mittwoch, 19. September 2012 beteiligen und hierzu laden wir alle Interessierten recht herzlich ein. Wie Ihnen sicherlich bekannt, steht die Gemeinde Alheim in der Außendarstellung, aber auch in der inneren Ausrichtung im Bereich der Erneuerbaren Energien, Bildung für nachhaltige Entwicklung und sozialen Ausrichtung in der Breite bestens da. In vielen Bereichen sieht man förmlich wie es bei uns in Alheim, in der Pro Region und ZuBRA-Region, vorangeht und jeder sollte es kennen. Das hohe Engagement unserer Arbeit wollen wir Ihnen ein wenig über eine gemeinsame Wanderung näher zu bringen. So sieht der Plan für diese Wanderung aus: Mittwoch, 19.09.2012 ab 13.00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz des Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien, Kirchner Solar Group in 36211 Alheim-Heinebach, Auf der Welle 8 14.00 Uhr kurze Begrüßung Danach wandern wir entlang des ZuBRA-Energielehrpfades

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

bis nach Alheim-Baumbach, besichtigen kurz die Fuldaauenrenaturierung zwischen Baumbach und Braach und werden am Sportlertreff des TSV Baumbach eine kurze Pause machen. Danach wandern wir zurück an den Freizeitsee in Alheim-Heinebach, um dort am „Alheimer Schlachtschiff“ den Ausklang bei leckeren Getränken und Speisen zu machen. um ca. 18.00 Uhr Ende des Hessischen Nachhaltigkeitstages „Alheim - voller Energie“ Wir hoffen natürlich, dass wir an diesem Tag eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern begrüßen können. Es wird sicherlich ein kurzweiliger Nachmittag. In dem Sinn, weiterhin eine schöne Urlaubszeit in Nah und Fern oder auch in der Heimat. Es grüßt Sie Georg Lüdtke, Bürgermeister

Ihr Friseur in Heinebach – Schulstraße 7 Öffnungszeiten: Do. und Fr. von 8.30 bis 16.30 Uhr Sa. von 8.00 bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Es bedient „Sie & Ihn“ – Frau Jutta Eyert Rufen Sie an! – Telefon: 05664 / 1254

3


Die Gemeindeverwaltung Alheim Ihre bürgerfreundliche Verwaltung

● bürgernah ● Service aus einer Hand ● bürgerfreundliche Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung Alheim • 36211 Alheim-Baumbach Bürgerbüro Heinebach · Am Minnestück 2 · OT Heinebach Öffnungszeiten: M ontag bis Freitag Montag bis Donnerstag am Mittwoch

8.30 – 12.00 Uhr 13.30 – 16.00 Uhr 13.30 – 18.00 Uhr

Tel. 0 56 64 – 85 45 · Email buergerbuero@alheim.de Öffnungszeiten: Dienstag 9.00 – 12.00 Uhr, Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr „freundlich - kompetent - zuverlässig“

E-Mail: gemeinde@alheim.de • Internet: www.alheim.de Bücherei für Jugendliche & Kinder Alheimerstraße 2 • (0 66 23) Telefon 92 00 - 0 • Telefax 920040 ERDGESCHOSS

Zimmer

Bürgerservice „freundlich-kompetent-zuverlässig“ 101 Einwohnermeldeamt, Amt f. Soziales & Rentenangelegenheiten, Gewerbeamt 102 Vereinswesen, Mieten & Pachten 102 Wahl- & Ordnungsamt, Friedhofsverwaltung 104 Standesamt, Alheimer KulturGenuss 105

Tel.-Durchwahl

e-Mail Adresse

Jennifer Freund Brunhilde Claus Frank Werner Brunhilde Claus Jörg Moritz Katharina Weller

0 66 23 / 92 00 11 0 66 23 / 92 00 11 0 66 23 / 92 00 12 0 66 23 / 92 00 18 0 66 23 / 92 00 17 0 66 23 / 92 00 14

freund@alheim.de claus@alheim.de werner@alheim.de claus@alheim.de moritz@alheim.de weller@alheim.de

1. OBERGESCHOSS Bürgermeister Sekretariat, UN-Dekade Büroleitung, Brand- & Hilfeleistung Personalamt, EDV

201 202 203 204

Georg Lüdtke Bianca Schmidt Thomas Eckhardt Günther Reinhardt

0 66 23 / 92 00 32 0 66 23 / 92 00 32 0 66 23 / 92 00 44 0 66 23 / 92 00 33

bgm.luedtke@alheim.de schmidt@alheim.de eckhardt@alheim.de reinhardt@alheim.de

2. OBERGESCHOSS Bau- & Umweltamt, Bauleitplanung, Klimaschutz Planungs- u. Umweltamt Bau- und Umweltamt, Ver- & Entsorgung, Energien Finanz- und Steuerverwaltung, Liegenschaftswesen Gemeindekasse Finanzbuchhaltung, Kindergartenverwaltung

301 301 302 303 303 304

Jörg Weitzel Alfred Wilhelm Holger Bachmann Manfred Eifert Thomas Schwarz Melanie Fischer

0 66 23 / 92 00 21 0 66 23 / 92 00 20 0 66 23 / 92 00 23 0 66 23 / 92 00 15 0 66 23 / 92 00 36 0 66 23 / 92 00 16

weitzel@alheim.de wilhelm@alheim.de bachmann@alheim.de eifert@alheim.de schwarz@alheim.de fischer@alheim.de

Marina Jäger Lothar Brethauer Michaela Birnbaum Michaela Birnbaum Michaela Birnbaum Simone Wolf

0 56 64 / 85 45 0 56 64 / 77 24 01 62 / 414 95 50 0 56 64 / 80 86 0 56 64 / 80 86 0 56 64 / 80 86 0 56 64 / 77 90

buergerbuero@alheim.de l.brethauer@alheim.de bauhof@alheim.de kita@alheim.de kita-heinebach@alheim.de kita-baumbach@alheim.de simwolf@gmx.de

4

KINDERBÜCHEREI in der Lindenschule, freitags von 14.00 bis 16.00 Uhr

Bürgerbüro Heinebach „freundlich-kompetent-zuverlässig“ Bauhof Heinebach Diensthandy Bauhofleiter Allgemeine KiTa-Leitung aller Einrichtungen KiTa Heinebach „Haus der kl. Füße“; Krippe Traumland Alheim KiTa „Baumbacher Weltentdecker“ Gemeindejugendpflege, Gemeindehaus Heinebach, Pfarrain 10

Feuerwehr der Gemeinde Alheim

Ortsvorsteher

Gemeindebrandinspektor B. Hildebrand Niederellenbach · 0 56 64 - 93 00 70 u. 0172 - 653 16 29 Stellvertretender Gemeindebrandinspektor H. Möller Sterkelshausen · 0 66 23 - 9153 90 u. 0173 - 296 68 67 Wehrführer Baumbach und Stellvertreter U. Häde 0 66 23 - 59 23 o. 0173- 885 34 62 Th. Werner 0 66 23 - 62 79 o. 0172 - 563 62 79 Wehrführer Erdpenhausen und Stellvertreter U. Degenhardt 0 66 23 - 4 23 01 • M. Holl 0 66 23 - 4 12 16 Wehrführer Heinebach und Stellvertreter M. Stöhr 0 56 64 - 75 83 • D. Röhlich 0 56 64 - 93 99 41 Wehrführer Hergershausen und Stellvertreter Sven Apel 0 66 23 - 91 50 380 • G. Freitag 0 66 23 - 9150 255 Wehrführer Licherode und Stellvertreter S. Hartenstein 0 56 64 - 2 09 • R. Gerlich 0 56 64 - 86 96 Wehrführer Niederellenbach und Stellvertreter B. Hildebrand 0 56 64 - 93 00 70 o. 0172 - 653 16 29 K. Fischer 0 56 64 - 64 82 Wehrführer Niedergude und Stellvertreter Christian Sandrock 0 66 23 - 91 71 11 Sascha Anacker 0172 - 7811201 Wehrführer Oberellenbach und Stellvertreter M. Kambach 0 56 64 - 69 82 • U. Schneider 0172- 65 36 727 Wehrführer Obergude und Stellvertreter H. Schmoll 0 66 23 - 91 97 93 • C. Deist 0 66 23-67 50 Wehrführer Sterkelshausen und Stellvertreter M. Bieber 0 66 23 - 9150 185 • H. Möller 0 66 23 - 9153 90

Baumbach • Gemeindeverwaltung Alheim · Tel: 0 66 23 - 92 00 0 Erdpenhausen • Stephan Degenhardt, Bergweg 2 · Tel: 0 66 23 - 42 371 Heinebach • Fritz Aschenbrenner, Belgische Str. 14 · Tel: 0 56 64 - 62 72 Hergershausen • Lars Apel, Am Berg 6 · Tel: 0 66 23 - 91 50 381 Licherode • Udo Aschenbrenner, Lindenstraße 37 · Tel: 0 56 64 - 12 69 Niederellenbach • Wolfgang Gaber, Heinebacher Str. 9 · Tel: 0 56 64 - 70 42 Niedergude • Gerhard Anacker, Friedhofsweg 4 · Tel: 0 66 23 - 38 05 Oberellenbach • Volker Nöding, Unterer Erlenbach 8 · Tel: 0 56 64 - 93 857 97 Sprechzeit: Montag 19 – 20 Uhr im Dorftreff oder nach Vereinbarung Obergude • Thomas Schmidt, Im Feld 9 · Tel.: 0 66 23 - 33 33 Sterkelshausen • Bernhard Mettelem, Ludwigsecker Str. 15 · Tel: 0 66 23 - 32 39

Störungen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung während der Dienstzeiten

0 66 23 - 92 00 21 Herr Weitzel oder 92 00 23 Herr Bachmann Bauhof 0 56 64 - 77 24 Herr Brethauer oder Handy 0162-414 95 50 während und außerhalb der Dienstzeiten

Wassermeister/in 0173 -25172 09

Störungen im Bereich der Strom- und Gasversorgung EON MITTE AG ENTSTÖRUNGSDIENST

Strom- und Gasversorgung Kundenservice: Tel. 01801-32 60 00

Gas Tel. 01803-34 64 27 Strom Tel. 01801-32 63 26

August 2012 · Alheimer NAchrichteN


Gemeindemitteilungen Wer kein eigenes Boot besitzt, sollte möglichst frühzeitig ein Boot reservieren. Dieses kann über die Fa. Eder-Fulda-Tour, Kanu-Reisen, Horst Vöhl, Telefon: 0 64 51 / 23 339, E-Mail: info@eder-fulda-tour.de oder über die Fa. Kanu-Rent, Elfi Diegel, Telefon: 0 66 21 / 74 139, E-Mail: elfi.diegel@t-online.de, erfolgen. Eine Rückfahrtmöglichkeit zum Startort besteht ebenfalls. Das Fuldatal vom Wasser aus kennenzulernen, offenbart gänzlich neue Aspekte. Herausragend sind die Ruhe wie Beschaulichkeit, unterstützt durch das schwerelose Dahingleiten. Das Gewässer ist in diesem Flussabschnitt einfach zu befahren. Die “Fulda-Regatta“ ist auch eine interessante Alternative für Familien und ein Erlebnis vor Ort.

4. Fulda-Regatta

IV. Fulda-Regatta Bereits zum vierten Mal wird auch in diesem Jahr wieder eine „Fulda-Regatta“ stattfinden, am Sonntag, 12. August 2012. Veranstalter ist der Verein „ProRegion Mittleres Fuldatal“, ein Zusammenschluss der Kommunen Morschen, Alheim, Rotenburg a. d. Fulda, Bebra und Ludwigsau. Start ist in bekannter Manier um 10.00 Uhr am Feuerwehrheim im Ludwigsauer Ortsteil Mecklar – Löschwasserentnahmestelle („Hafen“). Hilfskräfte für das Einsetzen der Boote sind wie immer zur Stelle. Eine Einweisung für Anfänger wird von erfahrenen Fachleuten vorgenommen. Für Kinder besteht Schwimmwestenpflicht. Ziel wird wiederum Rotenburg a. d. Fulda (Campingplatz) sein. Am Zielort ist für Essen und Trinken gesorgt.

gez. Die Bürgermeister der ProRegion-Kommunen

Randalierer gesucht – Ihre Hilfe ist gefragt! Beobachtungsstand NSG Kiesgrube Baumbach Am Wochenende des 15. bis 17. Juni 2012 wurde am und im Beobachtungsstand im NSG Kiesgrube Baumbach, Gemarkung „Auf dem Kiesrasen“ randaliert. Es wurden die Hinweistafeln entfernt sowie 2 Bretter einer Sitzbank im Stand zerstört. Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, dies dem Forstamt Rotenburg a. d. Fulda (0 66 23 - 92 020, Herrn Neumann) oder dem Ordnungsamt der Gemeinde Alheim (0 66 23 - 92 00 17, Herrn Moritz) mitzuteilen. gez. Der Gemeindevorstand

Hier bekommen Sie Rat & Hilfe Frauenhaus Bad Hersfeld täglich Rotenburger Telefonmission (Kurzansprache; Tag und Nacht erreichbar)

Reg. Hospizdienst Rotenburg

0 66 21 / 6 53 33 0180 / 5 64 77 46 0 66 23 / 86 22 22

Weißer Ring Bad Hersfeld-Rotenburg Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von Straftaten

Volker Damm

0 66 23 / 91 44 44

Wichtige Rufnummern: Rettungsdienst 112

Polizei 110

Ortsgericht 0 56 64 – 62 72 Abfallwirtschafts-Zweckverband 0 66 21 – 9237-0 Sozialstation der Arbeiterwohlfahrt 0 66 23 – 41 03-0 Pflegezentrum der Diakonie Sozialstation 0 66 23 – 86 45 00 Rotenburg-Alheim Sammel-Anruf-Taxi 0 66 23 – 92 40 12 Polizeistation 0 66 23 – 93 70 Kreiskrankenhaus Rotenburg/Fulda 0 66 23 – 86-0 Krankentransport 0 66 21 – 19 22 2 Vergiftungsunfälle 05 51 – 39 62 10 11 oder 0 61 31 – 22 33 3 u. 19 27 41 o. 19 24 18 Seniorenberatung Waldhessen 0 66 23 – 817-63 / -64 / -65 Lindenstr. 1, 36199 Rotenburg a. d. Fulda

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

5


ALLEN GEBURTSTAGSKINDERN IM MONAT AUGUST EINEN BESONDERS HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG! Gemeindemitteilung Betreuungsangebot erweitert... Kinderkrippe in der KiTa Baumbach Mit einem breiten Angebot, neuen Öffnungszeiten und ausgeweiteten gezielten Projektangeboten gemäß den Leitlinien der UN-DEKADE im Bereich der nachhaltigen Bildung und des Hessischen Bildungsplans starten die Kindertagesstätten Alheim, die kürzlich einen Sonderpreis „Lernorte der Zukunft für die Implementierung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ erhielt, in das Kindergartenjahr 2012/2013. Das Hessische Sozialministerium und die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie würdigten hiermit ausdrücklich das umfassende und hervorragende Engagement für die nachhaltige Gestaltung der Zukunft, sowie die wertvolle Arbeit für Familien in Hessen.

Das Bällebad ist fast fertig…

6

gez. Georg Lüdtke, Bürgermeister

Montags geschlossen!

d n, Warum anmealduceh wenn es ht?!… spontan ge

Telefon

n

Die Kindertagesstättenleiterin Michaela Birnbaum zeigt sich sehr erfreut darüber, dass neben der zweigruppigen Kinderkrippe „Traumland“ nunmehr auch in der Kita Baumbach eine Kinderkrippengruppe aufgebaut wurde und somit die Attraktivität der Einrichtung wesentlich gesteigert wird. Gerade die Auszeichnung des Hessischen Sozialministerium und der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie Kindertagesstätten Alheim als „Lernorte der Zukunft“, beweise die Qualität der pädagogischen Arbeit in den Einrichtungen und sporne noch mehr an. Besonders erfreulich sei, dass der Träger der Einrichtungen die Gemeinde Alheim - immer auf dem kurzen Entscheidungsweg dafür sorge, dass wichtige Maßnahmen getroffen und trotz Urlaubszeit immer wieder größere Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen in den Kindertagesstätten angepackt und umgesetzt werden. So auch der Bau der Kinderkrippe in der Kita Baumbach, der nach Abschluss der Maßnahme ca. 30.000 Euro koste. „Dies ist nicht selbstverständlich, denn Der Bauhof Alheim ein Rechtsanspruch auf einen packt fleißig mit an… Kindergartenplatz für Kinder

unter drei Jahren besteht erst ab dem 1. August 2013, beweise aber auch, dass die Familienfreundlichkeit mit Familie und Beruf im Einklang stehe. Nicht umsonst liegt der Altersdurchschnitt der Alheimer Bevölkerung bei 42,2 Jahren“, so die Kita Leitung. Wie wichtig die Kinderkrippe für die Kita Baumbach sei, zeige auch die Tatsache, dass innerhalb kurzer Zeit alle verfügbaren Plätze ausgebucht waren. Ein weiteres Novum sei zudem, dass die Kita Alheim eine eigene Kindergarten-Internetseite (www.kita-alheim.de) habe, wo jedes Elternteil alle wichtigen Informationen nutzen kann. Bürgermeister Georg Lüdtke nahm die lobenden Worte gern entgegen und versprach auch in Zukunft an der Weiterentwicklung der Kita zu arbeiten, denn die Kinder sind die Brücken von morgen. So ist es natürlich auch eine Selbstverständlichkeit, dass dem Wunsch der Stadt Rotenburg an der Fulda auf Bereitstellung von Kindergartenplätzen in der Kindertagesstätte Baumbach getreu dem Grundgedanken der ZuBRA - der inneren Zusammenarbeit Bebra, Rotenburg und Alheim - nachgekommen werden kann, denn in der Einrichtung Baumbach sind noch zehn freie Kindergartenplätze vorhanden, die kurzfristig besetzt werden können. Zudem stehe in der Einrichtung genügend Platz für eine weitere Gruppe zur Verfügung. Somit richte er den Wunsch an diejenigen Eltern in Rotenburg, die keinen Betreuungsplatz erhalten haben, sich kurzfristig mit der Kindertagesstättenleitung Michaela Birnbaum Telefon: 0 56 64 - 80 86, E-Mail: kita@alheim.de oder mit Frau Bianca Schmidt im Rathaus, Telefon: 0 66 23 - 92 00 32, E-Mail: schmidt@alheim.de in Verbindung zu setzen.

Inhaberin: Mirjam Bezela Eisfeldstraße 19 · 36211 Alheim · OT Heinebach

Geöffnet: DI, DO, FR von 9.00 – 17.30 Uhr & MI und SA von 9.00 – 13.00 Uhr

AUGUST 2012 · ALHEIMER NACHRICHTEN


Gemeindemitteilung Die Zukunft in mitbestimmen. Nachhaltig. Einladung zum Workshop am 12. September 2012

Feiern Sie mit uns die

Neugestaltung unseres Verkaufsraums! o tzt v rme

J

n! ke

r e Am Freitag, dem 31. AU GUST 31. August 2012 tv or m erk e n von 8.00 – 18.30 Uhr z

!

Jet

Zukunft in Alheim mitbestimmen. Nachhaltig. Bildung ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung. Wie bereits im letzten Workshop angekündigt, möchten wir einen gemeinsamen Bildungsplan für die ZuBRA-Region erstellen. Der neue hessische Bildungsplan (0-10 Jahre) klärt bereits wichtige Grundbegriffe und Kategorien pädagogischen Handelns. Es besteht aber durch Ihre Teilnahme am Workshop die Chance, diese Rahmenbedingungen für Bebra, Rotenburg an der Fulda und Alheim genauer anzuschauen und die Frage zu beantworten: „Wie kann Bildung in Bebra, Rotenburg an der Fulda und Alheim so organisiert werden, dass Synergien erzeugt, nachhaltige Innovationsimpulse gesetzt und erfolgreiche Bildungsbiographien in der Region ermöglicht werden? Zu diesem Workshop werden Schulleiterinnen und Schulleiter, Kita-Leiterinnen und -Leiter, sowie Expertinnen und Experten eingeladen, um gemeinsam mit den drei Bürgermeistern der ZuBRA-Region einen sinnvollen Rahmen für dieses Vorhaben abzustecken. In einem zweiten Folgeworkshop sollen die Ergebnisse gesichert und in erste redaktionelle Aufgaben überführt werden. Hiermit laden wir Sie recht herzlich zum nächsten Workshop am Mittwoch, dem 12. September 2012, von 15.00 bis 18.00 Uhr in das Haus der Generationen, Am Minnstück 2, 36211 Alheim ein. Für Verpflegung ist gesorgt, die Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag und tolle Ideen für einen gemeinsamen Bildungsplan in der ZuBRA-Region. Bitte melden Sie sich bis zum 20. August 2012 verbindlich für den Workshop bei Jennifer Freund unter der Telefonnummer 0 66 23 / 92 00-11 oder per Email: freund@alheim.de an.

Lernen Sie unser neues Konzept kennen und freuen Sie sich auf tolle Aktionen und Angebote!

Das Team der Alheimer Apotheke

Neues Ambiente

+

Neues Konzept

+

Tolle Aktionen

+

Super Angebote

Die Hebammensprechstunde findet am 7. August ab 9.30 Uhr statt.

Unseren Notdienstkalender finden Sie unter… www.alheimer-apotheke.de

Nürnberger Straße 42 • 36211 Alheim-Heinebach ························ Apotheker Ruth & Christian Hangen ························

Service-Telefon 0 800 / 66 99 33 0 oder 0 56 64 / 93 01 46

gez. Georg Lüdtke, Bürgermeister

Neuenstein, Nentershausen und Alheim kennenlernen

„Urlaub in der Heimat“ mit der Ersten Kreisbeigeordneten Einladung an alle Bürger zur Teilnahme an drei interessanten Tagen: „Urlaub in der Heimat“ – unter dieser Überschrift stehen drei Termine von Erster Kreisbeigeordneter Elke Künholz, zu denen Sie interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einlädt. Es sollen interessante und informative Punkte in den drei Gemeinden Neuenstein, Nentershausen und Alheim angesteuert und besichtigt werden. Wer möchte, kann die Erste Kreisbeigeordnete begleiten und zwar am: • Samstag, 4. August 2012, ab 14.30 Uhr zum Thema: „Nentershausen - eine Gemeinde für Jung und Alt“, Treffpunkt an der Dorflinde am Rathaus in Nentershausen sowie • Samstag, 11. August 2012, ab 14.00 Uhr zum Thema: „Erneuerbare Energien in Alheim“. Hier ist der Treffpunkt am Parkplatz der Firma Kirchner Solar in Alheim-Heinebach. Künholz freut sich, wenn zahlreiche interessierte Bürgerinnen ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz (li) und Gäste auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof, der 2011 Ziel der Landpartie war

und Bürger diese Einladung annehmen und mit ihr gemeinsam und mit den Bürgermeistern der Kommunen einen Tag lang „Urlaub in der Heimat“ machen. Anmeldungen bitte unter: 0 66 21 / 87 - 229, oder per Email an: Susanne.Struth@hef-rof.de. Willkommen sind aus spontan Entschlossene, die sich an den jeweiligen Treffpunkten einfinden und mitlaufen. 7


Gemeindemitteilungen Gemeindemitteilung Kinder zum Lesen anregen... Lesewettbewerb in der Lindenschule Alheim In der Woche vom 18. Juni bis zum 21. Juni 2012 fand in der Lindenschule Alheim der alljährliche Lesewettbewerb statt. Zwischen 11:25 Uhr und 13:00 Uhr wurde an jedem Wochentag in einer anderen Jahrgangsstufe der Jahrgangssieger ermittelt. Die jungen Leseratten mussten jeweils vor einer Jury lesen, die sowohl aus Lehrerinnen als auch aus Eltern bestand. Am Freitag, den 22. Juni 2012 gab es dann eine Siegerehrung vor allen Lindenschülern, den Lehrerinnen und interessierten Eltern. Im Vorfeld dieser Endausscheidung wurden die drei besten Leser in jeder Klasse ermittelt. Neben einem selbst ausgewählten Text mussten die Schüler einen unbekannten vorlesen. Gerade in diesem Teil fiel in den meisten Fällen die Entscheidung für die Platzierung. Dabei ging niemand leer aus. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und ein Lesezeichen. Für die Die erfolgreichen Vorleser mit drei Besten gab es Buchpreise, ihren Urkunden und Buchgedie vom Förderverein der Linschenken denschule finanziert wurden.

im 2 st 201 Augu

Vortragsangebot der Gesundheitsschule Heinebach

Vorträge und Kurse im August 2012

Durch diesen Wettbewerb sollen die Kinder zum Lesen angeregt werden. Die Lindenschule Alheim verfügt schließlich über eine umfangreiche Bücherei, in der jeder nach Neigung und Vorlieben für sein Lesevergnügen etwas finden kann. Die Kinderbücherei ist dienstags und mittwochs jeweils in der zweiten großen Pause sowie freitags zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr geöffnet. Die erfolgreichen Vorleser Erste Grundschulklassen: 1. Gabriel Janzen; 2. Eve Kiwitt; 3. Maleah Fischer Zweite Grundschulklassen: 1. Victoria Krause; 2. Calantha Siel; 3. Lenja Susdorf Dritte Grundschulklassen: 1. Anna-Katharina Krug; 2. Edith Denkovic; 2. Lara Becker; 3. Lisa-Marie Haag Vierte Grundschulklassen: 1. Paul Thiessen; 2. Hannah Schneider; 3. Lea Heinzerling gez. Schimka, Schulleiterin Lindenschule

Neues Spielangebot in Niedergude Neuer Spielplatz wird eingeweiht Wir freuen uns, dass am Samstag, dem 1. September 2012 um 12.00 Uhr der neu gestaltete Spielplatz mit Pavillon in Niedergude eingeweiht wird. Dazu laden wir, egal ob jung oder alt, alle Bürgerinnen und Bürger von Niedergude herzlich ein. Es gibt gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen. Seid alle mit dabei!

gez. Gerhard Anacker, Ortsvorsteher

Ein Herzliches Dankeschön sagen wir unseren Kindern und Enkelkindern mit Familien, den Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten, die uns zu unserer

Diamantenen Hochzeit

Donnerstag, 16. August 2012, 19.00 Uhr

,,Moderne Fußchirurgie“ Hr. Dr. med. Schmidt, Oberarzt der Chirurgie im KKH Rotenburg

jeden Montag um 18.00 Uhr: Adipositasberatung nach dem „Bodymed Prinzip“: Messung, langfristiger Erfolg, individuelle Beratung, Wohlbefinden und Zielerreichung

Termine für Diabetes- / Hypertonie- / Asthma- oder COPD- Schulungen im Rahmen des „Disease Management Program“ bitte erfragen!

Information & Anmeldung unter der Rufnummer 0 56 64 - 94 84 74 Wir freuen uns darauf auch Sie in der Gesundheitsschule begrüßen zu dürfen.

mit Blumen, Geschenken und lieben Wünschen von nah und fern erfreut haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Pfarrerin Svenja Koch für die feierliche Gestaltung der Andacht und dem „Team Hafermas“ für die gute Bewirtung. Vielen Dank auch dem Land Hessen, dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg, der Gemeinde Alheim sowie dem Ortsbeirat Niedergude für die übermittelten Glückwünsche. Ein besonderer Dank gilt auch den Sängerinnen des Frauengesangvereins Ober- und Niedergude und dem Männergesangverein Niedergude für die schönen Liedvorträge sowie den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr, dem Landfrauenverein, dem Sportverein und der Gymnastikgruppe für die überbrachten Glückwünsche. Vielen lieben Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, so dass es uns in wertvoller Erinnerung bleiben wird.

Irmgard & Gerhard

BAD HERSFELD

36211 Alheim-Heinebach · Flachsweg 6 · Tel. 056 64/94 84 74

8

Niedergude, im Juli 2012

Wilhelm

60

AUGUST 2012 · ALHEIMER NACHRICHTEN


Gemeindemitteilung

Altes Haus in neuem Glanz

Kunst im Rathaus Ausstellung Christine Lüdtke-Robrecht In der Vergangenheit haben schon viele verschiedene mobile Ausstellungen in den Fluren des Rathauses Alheim stattgefunden. Der Gemeindevorstand der Gemeinde Alheim hatte daraufhin beschlossen, dass zukünftig zur dauerhaften Aufwertung des Rathauses Personen bzw. Künstlern aus dem Gemeindegebiet Alheim die Möglichkeit eingeräumt wird, Bilder bzw. Kunstwerke quartalsweise zu präsentieren bzw. diese kostenfrei auszustellen. Weiße Wände im Rathaus – diese Zeit ist vorbei! Seit Anfang Juli können wir die Bilder der Hobby-Malerin Christine Lüdtke-Robrecht aus dem Ortsteil Heinebach im Foyer, Trauzimmer und den Fluren des Rathauses finden. Wunderschöne Werke, wie zum Beispiel „Nordseestrand“, „Frühlingserwachen“, „Fliegende Edelsteine“, „Sommerleuchten“ und viele, viele mehr können bestaunt werden. Dabei greift die Künstlerin auch auf unterschiedliche Maltechniken, wie Aquarell- und Ölfarbe zurück. Kommen Sie doch selbst mal im Rathaus vorbei und genießen Sie die Vielfalt der unterschiedlichen Bilder. Haben Sie ebenfalls Interesse, Ihre Bilder im Rathaus auszustellen, dies ist ab Oktober möglich, dann setzen Sie sich bitte mit Frau Bianca Schmidt, Zimmer 201, Telefon: 0 66 23 - 92 00 32, schmidt@alheim.de, im Rathaus in Verbindung.

Gemeindekasse Alheim Wichtige Mitteilung der Gemeindekasse Wir machen darauf aufmerksam, dass folgende Abgaben am 15. August fällig werden: • 3. Rate Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Wasser- und Kanalgebühren) • 3. Rate Hundesteuer • 3. Rate Gewerbesteuer (sowie Abschlagszahlungen) Sofern Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, buchen wir die Beträge bei Fälligkeit ab. Bei Überweisungen an uns geben Sie bitte die vollständige Steuernummer an, da sonst unter Umständen die Zahlungen nicht zugeordnet werden können, was wiederum zu unnötigen Mahnverfahren und dem damit verbundenem Ärger führen kann. Dies können Sie sich durch eine Einzugsermächtigung ersparen. Die entsprechenden (SEPA-) Formulare zum Erteilen der Einzugsermächtigung erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.

Wohlfühlen beim Brillenkauf Schöberlein-Optik mit neuen individuell gestalteten Räumen in der Breitenstrasse 29 Seit ca. 1,5 Jahren baut die Familie Schöberlein an Ihrem Geschäftshaus in Rotenburg. Trotz vieler kleiner Hürden am Bau, hat sich die Unternehmerfamilie nicht davon abbringen lassen, diesen Traum zu verwirklichen.

Zurecht stolz auf das neue Geschäft: Hr. Schöberlein und Sohn Dirk

Mit viel Liebe und Eigeninitiative haben sie das neue Optikfachgeschäft verwirklicht. Soweit möglich, wurde aus der alten Bausubstanz vieles erhalten und wiederverwertet. Das komplette Holzinterieur im Inneren des Geschäfts wurde aus alten, neu bearbeiteten Holzbalken erstellt. Dies wird erst auf den zweiten Blick klar, da die alten Balken einen fast neuen Eindruck machen. Auch die alte Holztreppe im Haus wurde eigenhändig ausgebaut, restauriert und wieder eingebaut. Nun ist das neue Ladengeschäft bis auf Restarbeiten an der Fassade fertig und lädt zum Wohlfühlen beim Brillenkauf geradezu ein. Das gemütliche Ambiente strahlt Ruhe und Wohlfühlatmoshäre aus.

Kombimandat (Einzugsermächtigung / SEPA - Lastschriftmandat)

Gemeinde Alheim Alheimerstraße 2 36211 Alheim

1. Zahlungspflichtige/r Name

Vorname

Straße

Hausnummer

Telefon (Angabe freiwillig)

Fax (Angabe freiwillig)

PLZ

Ort

E-Mail (Angabe freiwillig)

2. Zahlungsempfänger Gläubiger/in

Gemeinde Alheim

Gläubiger-Identifikations-Nr.

DE22ALH00000033232

3. Bankverbindung Kontoinhaber: Name

Vorname

Kontonummer

Bankleitzahl

IBAN

BIC

Name des Kreditinstituts

DE

4. Kassenzeichen/Vertragsgegenstand/Mandatsreferenz 1

4

2

5

3

6

Wir führen die besten : Marken

Große Auswahl an modischen Brillen und Sonnenbrillen

Hohe Qualität, persönliche Kompetenz und Kundenzufriedenheit sind das oberste Gebot bei SchöberleinOptik.

5. Einzugsermächtigung Ich/Wir ermächtige/n die oben genannte Behörde widerruflich, die von mir/uns zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem/unserem Konto einzuziehen. Nach schriftlicher Benachrichtigung durch die oben genannte Behörde über die Umstellung auf die SEPA-Lastschrift gilt das SEPA-Lastschriftmandat. Die Einzugsermächtigung erlischt dann. 6. SEPA-Lastschriftmandat Ich/Wir ermächtige/n die oben genannte Behörde, Zahlungen von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise/n ich/wir mein/unser Kreditinstitut an, die von der oben genannten Behörde auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich/Wir kann/können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basis-Lastschrift wird mich/uns die oben genannte Behörde über den Einzug in dieser Verfahrensweise unterrichten. Ort, Datum

Unterschrift

!

Ihre Gemeindekasse Alheim

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

Optik Schöberlein Breitenstrasse 29 36911 Rotenburg / Fulda Telefon: 066 23 - 18 68 www.optik-schoeberlein.de

Für Sie in Rotenburg und Bad Hersfeld

9


August

2012 Autor: Philippe Pozzo di Borgo, geboren 1951, war jahrelang Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery. Seit einem schweren Gleitschirmunfall ist er querschnittsgelähmt. Mit seinem Buch Le second souffle veröffentlichte er den bewegenden Bericht über sein neues Leben. Er lebt mit seiner zweiten Frau und zwei Töchtern in Marokko.

Inhalt: Es ist eine im wahrsten Sinne fabelhafte Geschichte: Philippe Pozzo di Borgo ist Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery, als er 1993 mit dem Gleitschirm abstürzt und vom Hals an querschnittsgelähmt bleibt. Er ist 42 Jahre alt und braucht einen Intensivpfleger. Der arbeitslose Ex-Sträfling Abctel erscheint zum Vorstellungsgespräch und kriegt den Job. Mit seiner ungehobelten, lebensfrohen und authentischen Art wird Abctel zu Philippes »Schutzteufel«. Zehn Jahre lang pflegt er ihn, begleitet ihn durch alle dramatischen und komischen Momente seines Lebens - und gibt ihm mit seiner Vitalität die Lebensfreude zurück. Von Olivier Nakache und Eric Toledano verfilmt, ist dieses moderne Märchen zu einem der erfolgreichsten französischen Filme aller Zeiten geworden.

Leseprobe: Befreite Erinnerungen – Soll ich vom heutigen tristen Tag aus wehmütig in die Vergangenheit zurückblicken oder soll ich über eine Zukunft ohne Hoffnung klagen? Ich kann mich weder nach der Vergangenheit sehnen noch in die Zukunft flüchten. Alles, was ich bin, bin ich im Augenblick. Der Tag meines Unfalls könnte die Bruchlinie meiner Knochen, meiner Atemzüge sein. Am 23. Juni 1993 bin ich in die Querschnittslähmung gestürzt. Am 3. Mai 1996, am Tag des heiligen Philippus, ist Beatrice gestorben. Ich habe keine Vergangenheit mehr, keine Zukunft, ich bin nur noch gegenwärtiger Schmerz. Beatrice hat keine Vergangenheit und keine Zukunft mehr, sie ist gegenwärtige Trauer. Und doch gibt es eine Zukunft, die unserer Kinder, Laetitia und Robert-Jean. Bis zu meinem Unfall stand ich mitten im Leben, ich wollte meine Spuren hinterlassen im Lauf der Welt, etwas erschaffen. Nach dem Unfall fallen die Gedanken über mich her. Nach Beatrices Tod der Schmerz. Aus diesen Trümmern sind mir undurchdringliche schwarze Erinnerungen ins Gedächtnis zurückgekehrt. In meinen durchwachten Nächten haben die brennenden Schmerzen der Behinderung und der Trauer diese Bilder verwischt. Tief in meinem Inneren habe ich die Spiegelungen der Abwesenden wiedergefunden. Mein Schweigen hat Momente vergessenen Glücks zurück an die Oberfläche gerufen. Mein Leben läuft von selbst als eine Bilderfolge ab. In den ersten Monaten nach dem Unfall konnte ich wegen eines Luftröhrenschnitts nicht sprechen. Ein Freund stellte mir einen Computerbildschirm auf, den er an eine Steuerung unter meinem Kinn anschloss. Das Alphabet wanderte über den Bildschirm; ich hielt den Cursor an, ein Buchstabe erschien. Ganz langsam bildeten die Buchstaben ein Wort,einen Satz, eine halbe Seite. Die Wahl der Worte und die ungeheure Anstrengung waren köstlich; ich durfte keinen Fehler machen. Das Gewicht jedes Buchstabens verankerte den Satz

10

Das Leben drehen

8,99 €

»Ich bitte Sie um Ihren Mann. Nicht für lange, weil … ich muss sterben.« Dieser Satz und die Begegnung mit der ungewöhnlichen Amelie stellen Marlenes Leben von einem Tag auf den anderen auf den Kopf. War sie, die erfolgreiche Ärztin, nicht eben noch glücklich verheiratet? Mit Markus, ihrem Markus? Und wer ist diese bezaubernde Frau, die sich in ihr Leben gedrängt hat?

Schnüpperle kommt in die Schule Ganz zu Anfang fragt Schnüpperle natürlich, ob er wirklich in die Schule gehen müßte, zu Hause sei es doch viel schöner. Aber er kommt mit allen gut aus, und wieder einmal gewinnt er einen Preis. »Ach«, sagt Schnüpperle, »ich hätte nicht gedacht, daß Schule so schön sein kann.« Mehr Lust auf Schule kann kein Buch machen…

9,95 €

AUGUST 2012 · ALHEIMER NACHRICHTEN


Jugendplege Alheim Kinderfreizeit 2012

Kinderferienspiele 2012

Fahrt zum Erfurter Zoo

Ferienspiele im Zeichen der Kunst

Für den 11. Juli hat die Jugendpflege Alheim in Trägerschaft der Ev. Kirchengemeinde Heinebach eine Fahrt in den Erfurter Zoo organisiert. 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dieses Angebot wahr genommen. Darunter waren Kinder, Eltern und Großeltern.

Die Kindertagesstätte und die Jugendpflege Alheim haben auch in diesem Sommer wieder die Kinderferienspiele vom 2. bis 6. Juli organisiert. Rund 40 Kinder haben an den Spielen und Ausflügen teilgenommen, die sich dieses Mal ganz um das Thema Kunst drehten.

Die Teilnehmer der Kinderferienspiele 2012

Später eingereichte Beiträge können in Zukunft nicht mehr berücksichtigt werden.

!

en! • Beiträg ich e re

den Monats e . je in 20

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

20. 0 ed

e n M o n ats

ten vor de m rich ch

Bitte denken Sie daran, alle Beiträge für die Alheimer Nachrichten vor dem 20. jeden Monats bei der Druckwerkstatt Rotenburg einzureichen!

j

ten vor de m rich ch

e n M o n ats

j

ed

lhe die A imer N a für

!

WICHTIGER HINWEIS:

lhe die A imer N a für

20. 0

gez. Simone Wolf, Jugendpflege Alheim

en! • Beiträg ich e re

gez. Simone Wolf, Jugendpflege Alheim

den Monats e . je in 20

Um 7.30 Uhr starteten wir in Heinebach am Bahnhof und kamen gegen 10 Uhr in Erfurt an. Im Vorfeld wurde eine Führung gebucht, um mehr über einige Tierarten erfahren zu können, sowie hinter die Kulissen eines Zoos zu blicken. Wir hielten beispielsweise bei den Hyänen, den Zebras oder den Giraffen an und konnten Fragen stellen, die uns freundlich und ausführlich beantwortet wurden. Am spannendsten war es aber im Reptilien- und Amphibienhaus, denn jeder der Lust hatte und sich traute durfte eine mehr als zwei Meter lange Tigerpython und eine Vogelspinne halten. Die ganz mutigen aus unserer Gruppe haben es sich nicht nehmen lassen ihre Erfahrungen mit beiden Tieren zu machen. Einige haben danach sogar gesagt sie seien jetzt von ihrer Angst vor Schlangen, beziehungsweise Spinnen befreit. Ein weiteres Highlight waren die Kontaktgehege der Affen. Die Berberaffen haben den Ruf sehr frech zu sein und Besuchern ihre Fotoapparate oder Handys zu klauen. In unserer Gruppe gab es zum Glück keine Verluste von Wertgegenständen im Berberaffengehege. Die Lemuren, die einige vielleicht aus dem Film „Madagascar“ kennen, waren sehr zutraulich und suchten sogar den Kontakt zu den Menschen, so dass einige von uns sie sogar streicheln konnten. Um 20.00 sind wir wieder, nach einer ebenso lustigen Rückfahrt wie Hinfahrt, in Heinebach am Bahnhof angekommen.

Die Woche hatte ein straffes, aber schönes und spannendes Programm. Angefangen hat alles mit einem Ausflug nach Bad Hersfeld ins Wortreich. Dort konnten die Kinder als „Wortreporter“, in einer Rally, die deutsche Sprache erkunden und mit allen Sinnen wahrnehmen. Außerdem gab es im Jugendhaus in Bad Hersfeld einen Theaterworkshop, bei dem die Kinder zuerst in verschiedene Rollen schlüpfen mussten und am Ende selbst ein Theaterstück auf die Bühne gebracht haben. Am Dienstag hat die Gruppe eine Wanderung entlang des Ars Natura Pfades unternommen. Diese startete an der Metzebacher Höhe und führte uns nach Spangenberg. Entlang des Pfades begegneten uns in regelmäßigen Abständen Kunstwerke. Herr Sandrino Sandinista Sander, der einer der Organisatoren dieser offenen Kunstaustellung ist, konnte zu den verschiedenen Kunstwerken viel Wissenswertes berichten. Jede Menge interessanter Workshops wurden angeboten, bei denen die Kinder selbst künstlerisch aktiv werden konnten. Es konnten zum Beispiel Gipsfiguren erstellt, Trommeln gebastelt oder Leinwände bemalt werden. Für die Kinder, die eine künstlerische Pause brauchten, gab es eine Außengruppe, bei der man zum Beispiel Fußball spielen oder Stockbrot machen konnte. Passend zum Thema Kunst wurde ein Ausflug zur Documenta 13 in Kassel organisiert. Die Kinder besichtigten verschiedene Stationen der Documenta und lernten, geführt von Betreuern, die zeitgenössische Kunst besser kennen. Am letzten Tag der Ferienspiele hatten die Kinder die Gelegenheit, ihre zuvor gefertigten Kunstwerke auf einer „Vernisage“ zu präsentieren und ihre Erfahrungen der vergangenen vier Tage miteinander zu teilen. Vielen Dank an alle, die fleißig mitgeholfen haben und so die Ferienspiele ermöglichten.

11


Vereinsmitteilungen Heimat- und Wanderverein Heinebach

VdK Ortsverband

Mittwochswanderung – Kesselgulasch – Blechkuchen

Raumänderung!

Am 8. August findet wieder ab 14.00 Uhr eine Mittwochswanderung statt. Der Treffpunkt wird im Vereinskasten in der Bushaltestelle ausgehängt. Nach dem erfolgreichen Muttertagskaffeetrinken, und dem in und um der Berghütte planen die jungen Familien unseres Vereins wieder einen neuen Event. Am Samstag, dem 18. August gibt es ab 19.30 Uhr Gulasch aus dem Kessel in der Berghütte. Wegen der begrenzten Sitzplätze und um den Einkauf entsprechend planen zu können, wird um Anmeldung bei Wanderfreundin S. Gottschalk unter Tel. 93 28 71 bis zum 12. August gebeten. Auf die Gude-Runde rund um die beiden Gudedörfer begibt sich der Verein am Sonntag, dem 2. September. Treffpunkt ist hier bereits um 13 Uhr das Dorfgemeinschaftshaus in Obergude. Die Rundwanderung wird geführt von Wanderfreund M. Eifert. Zum Abschluss gibt’s Blechkuchen. Anmeldungen werden bis zum 31. August unter Tel. 85 12 erbeten. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen.

Ab dem 8. August 2012 findet künftig an jedem 2. Mittwoch im Monat die Sprechstunde für Seniorinnen und Senioren sowie des VdK in der Zeit von 15:00 – 16:00 Uhr im Haus der Generationen, OT Heinebach, im Besprechungszimmer (neben dem Bürgerbüro) statt. Weitere Informationen siehe Aushangkasten.

gez. Heimat- und Wanderverein Heinebach, der Vorstand

Landfrauen Oberellenbach Donnerstag, 16. August 2012, um 19.30 Uhr Sommerschöpschen „Unter der Linde“, Besprechung Kirchhoffest

gez. Mit freundlichen Gruß, Elvira Kothe

Freiwillige Feuerwehr Heinebach Sommerfest der FFW Heinebach Am Samstag, dem 18. August 2012 findet ab 15.00 Uhr das gemeinsame Sommerfest der Feuerwehr Heinebach und der Feuerwehr Baunatal-Altenritte am Gerätehaus in der Jahnstraße statt. Hierzu laden wir alle aktiven Mitglieder sowie unsere Seniorenabteilung nebst Anhang recht herzlich ein. Wir wollen gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag bei lustigen Spielen und netter Unterhaltung verbringen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.08.12 bei dem Kameraden Berthold Freitag, Tel. 0 56 64 / 69 46 oder per E-Mail an wehrfuehrer@feuerwehr-heinebach.de. gez. der Vorstand

gez. Horst Peschges, Seniorenbeiratsvorsitzerder

Gesangverein 1874 Heinebach e.V. Vorankündigung Oktoberfest Am Samstag, dem 15. September 2012 wollen wir wieder das traditionelle Oktoberfest auf dem Gelände der Sängerhütte feiern. Für die musikalische Unterhaltung konnten wir die Gruppe RHÖN ROYAL gewinnen. Natürlich erhalten Sie auch wieder Speisen sowie das allseits beliebte HÜTT-Naturtrüb vom Fass. Die Sänger sowie der Vorstand des Gesangvereins würden sich freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und ein paar gemütliche Stunden gemeinsam zu verbringen. Nähere Einzelheiten erfahren Sie in der Septemberausgabe der Alheimer Nachrichten. Mit freundlichem Sängergruß, gez. Jochen Becker, Schriftführer

Der Bezirks-Schornsteinfeger gibt bekannt:

Schornsteinreinigung im August 2012 · Ortsteil Niederellenbach – 13. und 14. August 2012 · Ortsteil Oberellenbach – 14. und 15. August 2012 · Ortsteil Sterkelshausen – 13. und 14. August 2012 · Ortsteil Licherode – 13. August 2012 · Ortsteil Heinebach – 15. bis 20. August 2012 · Ortsteil Obergude – 20. und 21. August 2012 · Ortsteil Hergershausen – 20. und 21. August 2012

gez. Rainer Brall

Weiter Informationen auch unter: www.rainer-brall.de Telefon

0 66 22 / 12 01

Familie & Co.

12

August 2012 · Alheimer NAchrichteN


Deutsche Rentenversicherung Ausbildungsplatzsuche zählt bei der Rente Wer nach der Schule noch keine Lehrstelle hat, sollte sich ausbildungssuchend melden. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Hessen hin. Damit arbeitslosen Schulabgängern später keine Rentennachteile entstehen, sollten sie sich bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend melden. Denn auch ohne Anspruch auf Leistungen der Arbeitsagentur wird die Zeit der Ausbildungsplatzsuche als Anrechnungszeit in der Rentenversicherung berücksichtigt. Diese Zeiten können zu Rentensteigerungen führen und Rentenansprüche begründen. Voraussetzung ist, dass sich Schulabgänger, die zwischen 17 und 25 Jahre alt sind, bei der Agentur für Arbeit als Ausbildungssuchende melden und die Ausbildungssuche mindestens einen Kalendermonat umfasst. Wer Fragen hat, kann sich an das kostenlose Servicetelefon unter der Nummer 0800-100048012 oder eine Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Hessen wenden. Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut insgesamt rund 1,8 Millionen Versicherte und zahlt rund 750.000 Renten aus. Mit der Übernahme der zuvor parallel betriebenen Beratungsstellen ist der hessische Rentenversicherungsträger seit Juli 2007 auch zuständiger Ansprechpartner für die Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund in der Region, wenn es um Fragen rund um die Altersvorsorge geht.

IMPRESSUM ALHEIMER NACHRICHTEN 24. Jahrgang • Ausgabe August 2012 • Heimatzeitung der Gemeinde Alheim (ISSN 0937-3241) Herausgegeben & gedruckt von Druckwerkstatt Rotenburg, Sonja Langer • Fuldastr. 2 • 36199 Rotenburg / Braach • Telefon 0 66 23 / 91 94 20. Alle Rechte vorbehalten – Die Heimatzeitung erscheint jeweils am Monatsbeginn. Auflage von 2.480 Exemplaren. Es gilt die Anzeigenpreisliste NR. V vom März 2009. Der Nachdruck, die Digitalisierung oder auch die elektronische Vervielfältigung kann nur nach schriftlicher Genehmigung der Druckwerkstatt Rotenburg erfolgen. – Alle Veröffentlichungen, Fotos, Grafiken und Entwürfe unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. – Für unverlangt eingesandte Texte und Bilder übernehmen wir keine Gewähr.

Ltg. Redaktion: B. Langer · Anzeigen: Leitung/Disposition/Druckabwicklung: S. Langer. Redaktionsschluss für die Ausgabe September 2012 ist der 20. August 2012. Kontakt: Email langer@dw-rof.de // Im Internet unter www.dw-rof.de

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

Hotter Than Hell 2012 – The American Gigolos Diese Männer haben es drauf

Coole Typen und heiße Show – bei den American Gigolos stimmt beides!

Die neue Dance- und Bodyshow – exklusiv nur für Frauen – es wird wieder heiß… Kennen Sie die American Gigolos? Noch nicht? Unser Rat: Packen Sie Ihre Freundinnen oder Cousinen, vielleicht auch Ihre Mutter oder den ganzen Sportverein ein und sehen Sie mit eigenen Augen, was diese attraktiven Herren zu bieten haben. Professionelle Sänger und Tänzer mit weltweiter Showerfahrung kommen zum ersten Mal nach Deutschland, um die Hallen zum Kochen zu bringen. Zu mitreißender Musik und mit wechselnden Outfits zeigen die perfekt gebauten Showprofis, was passiert, wenn Männer sich bewegen können. Der Stoff der fantasievollen Kostüme ist absichtsvoll knapp bemessen – das Publikum soll kein Muskelspiel verpassen. Bühnenbild und Ausstattung vermitteln City-Feeling und lässigen American Style. Ob diese Männer in Polizeiuniformen gekonnt die Hüfte schwingen oder als Cowboys ungeniert ins Publikum zielen: Der Saal tobt. Spannende Choreographien, romantische Specials und das gewisse erotische Etwas… Reset Production als Veranstalter der Show freut sich, neben Highlights wie den „International Magic Tenors“ oder „Celtic Angels“ jetzt ein ultimatives Showereignis im Broadway-Stil speziell für Frauen anbieten zu können. Diese Show ist übrigens tatsächlich nur für Frauen – Sie können diese Verführung der optischen Art also unter sich genießen. Diese Gentlemen zeigen, was sie drauf haben, und das ist eine ganze Menge: Zusätzlich zur obligatorischen Tanzausbildung sind alle als Schauspieler geschult und wissen, worauf es ankommt. Scharf an der Gürtellinie, aber nie darunter. Und vor allem: Diese Typen sehen einfach fantastisch aus. Hingehen! Anschauen! Und einfach mal genießen…

Am 16. November 2012 um 20.00 Uhr in der Göbel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda Tickets gibt bei der Reisewelt Rotenburg und in allen Geschäftsstellen Ihrer Tageszeitung in der Region ab 37,90 € sowie einfach, sicher und schnell online über

www.resetproduction.de 13


Vereinsmitteilungen 1. FC 1928 Heinebach e.V.

Oberellenbacher Landfrauen laden ein

Einladung zur JHV

3. Weinfest unter der Linde

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des FCH, zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 17. August 2012, 20.00 Uhr, auf der Günter-Klose-Sportanlage, laden wir Euch gemäß § 16 Abs. 2 der Vereinssatzung recht herzlich ein!

am 4. August 2012 um 18.00 Uhr Der Oberellenbacher Landfrauenverein lädt ein zum „3. Weinfest unter der Linde“. Es gibt Pfälzer Weine vom Weingut Müller in Maikammer und Herzhaftes vom Blech nach Landfrauenart.

Tagesordnung: 1. Begrüßung, Feststellung der form- und fristgerechten Ladung sowie der Beschlussfähigkeit 2. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 12. August 2011 3. Bericht des Vorsitzenden gemäß § 17 Abs. 1a 4. Bericht des Kassierers gemäß § 17 Abs. 1a 5. Bericht der Kassenprüfer und Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes gemäß § 17 Abs. 1a 6. Bericht des Fußballobmanns 7. Bericht(e) der Jugendabteilung 8. Bericht der Alt-Herren-Abteilung 9. Bericht(e) der Turn- und Gymnastikgruppen 10. Ehrungen Anträge zur Mitgliederversammlung sind, gemäß § 18, spätestens sieben Tage vor dem Versammlungs- termin schriftlich, mit kurzer Begründung, beim Geschäftsführer Marco Steinbach, Bossenstraße 16, Alheim-Heinebach, einzureichen. Mit sportlichem Gruß, Holger Bachmann (1. Vorsitzender) und Marco Steinbach, (Geschäftsführer)

Wir freuen uns auf viele Gäste und einen geselligen Sommerabend unter der schönen Linde vor der Kirche!

Gewerbeschau in Alheim-Heinebach Gewerbeschau in Alheim-Heinebach am 8. & 9. September 2012 Auf dem Festplatz (Borngasse) in Heinebach. Kontakt: Fritz Aschenbrenner, Tel. 0 56 64 - 62 72 und Lothar Schäfer, Tel. 0 56 64 - 94 88 22.

Kinder singen – für alle! Kinder-Konzert in der Oberellenbacher Kirche Am Freitag, dem 24. August 2012 findet in der Oberellenbacher Kirche ein Kinder-Konzert von Kindern für alle statt. Beginn ist um 18.00 Uhr! Mitwirkende sind der Schulchor Lindenschule, der Gitarrenkreis Heinebach, die Jugendkantorei Rotenburg und einige Einzelbeiträge. Der Eintritt ist frei.

PUTZSTELLE IN ALHEIM GESUCHT Ich suche eine Anstellung als Raumpflegerin (privat oder geschäftlich) in Alheim. Ich bin zuverlässig und deutsch. Std. 10 €. Bei Interesse bin ich unter 0 56 64 - 93 27 31 zu erreichen

Hi Schützenjugend, Hi Heinebacher Jugend, Hallo Jugendleiter, was geht? Hier die Antwort:

Jetzt auch

Neugeräte!

wie Waschmaschinen, Kühlschränke, Herde, Elektro-Kleingeräte u.v.a.

Wir führen

Haushaltsauflösungen & Entrümpelungen für Sie durch und holen Altgeräte wie „Weiße Ware“

(Waschmaschinen, Kühlschränke etc.)

kostenlos bei Ihnen ab! Recyclingkaufhaus

Rotenburg an der Fulda

Industriestr. 17

☎ 0 66 23/9191-25 oder -26 14

Gemeinsam mit euch wollen wir einen lustigen und chilligen Tag verbringen. Dazu laden euch die Schützen vom Schützenverein Heinebach herzlich ein. Wir sorgen auch für Essen und Trinken. Also legt Handy und PC zur Seite und macht euch auf nach Heinebach ins Schützenhaus! Ihr werdet staunen, was man ohne diese beiden Dinge alles machen kann… - ein Versuch ist es wert! Den Tag wollen wir am Lagerfeuer und Partybus bei cooler Musik ausklingen lassen. Pro teilnehmenden Verein wäre es super, wenn zwei Betreuer dabei wären!! Die Schützen vom SVH freuen sich schon auf Euch und verbleiben mit sportlichen Grüßen Susanne Vogt (1. Vorsitzende Schützenverein Heinebach 1924 e. V.)

PS: Bitte bis zum 08.08.2012 die teilnehmende Personenzahl melden. Auch wenn Ihr nicht daran teilnehmt melden! Mail-Adresse: vogt-heinebach@t-online.de oder post@schuetzenverein-heinebach.de, SVH, Susanne Vogt, Eisfeldstr. 38, 36211 Alheim-Heinebach. Danke!!

AUGUST 2012 · ALHEIMER NACHRICHTEN


Hessische Energiesparaktion Auch wenn die Temperaturen aktuell kaum 20 °C erreichen - überhitzte Zimmer sind an heißen Sommertagen keine Seltenheit. Bei Temperaturen über 30 °C ist Schwitzen angesagt. Damit es in den Zimmern erträglich bleibt gibt es folgende Möglichkeiten: Erstens den Sonnenschutz ganz schließen. Wohl dem, der dabei einen außen liegenden Sonnenschutz hat. Er hält 80 % mehr Sonnenwärme ab, als innen liegende Vorhänge oder Jalousien. Starke Nerven braucht man eher für den zweiten Tipp: Die Fenster sollten tagsüber geschlossen bleiben, damit die warme Luft nicht in die Wohnung dringt. Ein solches Verhalten widerspricht dem Gefühl, ein wenig Zugluft im Zimmer haben zu wollen. Aber mit dieser ohnehin nur leichten Luftbewegung kommt die Wärme ins Haus, die sich zusätzlich in die massiven Bauteile einspeichert. Am besten ausprobieren und die Fenster vielleicht zunächst nur zu der Sonnen zugewandten Seite schließen oder im Schlafzimmer und sonstigen weniger genutzten Zimmern die Fenster geschlossen halten. Schauen sie

dann, wie sich die Temperaturen in den Zimmern entwickeln. Nachts wird dann möglichst durch Querlüftung ausgekühlt: Die zweite Nachthälfte nach 4:00 Uhr ist dabei am effektivsten. Mit der kalten Nachtluft wird die Hitze des Tages hinausgelüftet. Und das Sonnenspiel beginnt am nächsten Morgen von vorn. • Nicht zu unterschätzen ist die Wärmeabstrahlung von Elektrogeräten und Lampen. Auch um Strom zu sparen, sollten diese Wärmequellen nur dann eingeschaltet sein, wenn man sie auch tatsächlich braucht. • An schwülen Tagen sollten zudem Arbeiten mit viel Wasser und feuchter Wäsche vermieden werden, um die Luftfeuchtigkeit in den Räumen nicht noch zusätzlich zu erhöhen. • Kühlschränke und Gefriergeräte verbrauchen mehr Strom, wenn die Umgebungstemperatur hoch ist. Die Geräte sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. • Eine zentrale Klimaanlage oder ein Strom zehrendes Raumklimagerät ist nicht nötig. In unseren Breiten können wir den Sommer durch „passive“ Maßnahmen erträglich gestalten.

Weitere Informationen auf www.energiesparaktion.de

Richtig Lüften im Sommer

„Bürger Check” für Ihre Mängelmeldungen, Anregungen und Wünsche in der Gemeinde Alheim Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit diesem Bürger Check bitten wir Sie um Ihre aktive Mitarbeit in unserer Gemeinde. Mit dem Vordruck können Sie Mängel, Anregungen und Wünsche schriftlich vortragen. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Alheim werden sich bemühen, die von Ihnen festgestellten Mängel zu beseitigen. Ihre Anregungen und Vorschläge werden im Rahmen der Zuständigkeit geprüft und, falls vertretbar, realisiert. Machen Sie von diesem Bürgerscheck Gebrauch und unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit. Wir bitten Sie, Ihren Namen auf dem Bürger Check anzugeben, um eine Ansprechperson bei evtl. Rückfragen zu haben. Vielen Dank! Bitte senden Sie Ihren Bürger Check an die Gemeindeverwaltung Alheim, z. Hd. Bürgermeister Lüdtke.

Mängelmeldung: Genaue Ortsangabe: ....................................................................................... . . . . . . . . . . . Ich habe am (Datum) .................................... gegen (Uhrzeit) ............................ . . . . . . . . . . . . folgende Mängel festgestellt:

❏ Straßenbeleuchtung/Ampelanlage ❏ Gehweg/Radweg/Fahrbahn ❏ Verkehrsschild/Straßenschild ❏ Kanaldeckel/Gully ❏ Spielplatz/Grünanlage

❏ ausgefallen/flackert * ❏ Mast beschädigt ❏ schadhaft ❏ verschmutzt ❏ verdreckt

❏ Container Altglas/Altpapier ❏ Leichtverpackungen/Kleidung ❏ Abfall liegt herum ❏ sonstige Mängel ❏ Schrottfahrzeug

❏ verbrannt ❏ überfüllt ❏ verstopft ❏ beseitigen ❏ Schlagloch

* Bitte Zutreffendes ankreuzen bzw. unterstreichen

Anregung: Ich möchte folgende Anregungen geben: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ................................ ............................................................. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ................................ ............................................................. . . . . . . . . . . . Alheim, . . . . . . . . . . ............................................

Unterschrift: ............................. . . . . . . . . . . .

Name ............................ ............

Anschrift ................................. . . . . . . . . . . .

Telefon ......................................

e-Mail ..................................... . . . . . . . . . . .

Bitte für Rückfragen ausfüllen:

Alheimer NAchrichteN · August 2012

15


Evangelische Chrischona Gemeinde Liebe Leserinnen und Leser... Ich grüße Sie mit dem Monatsspruch für August 2012: Gott heilt die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden Psalm 147,3

Die Aussage des Psalmbeters greift Jesus auf, als er nach seinem Beweggrund gefragt wird, warum er mit Sündern an einem Tisch sitzt, obwohl er doch ein von Gott Gesandter sein will. Die Frommen seiner Zeit (Mitglieder der Partei der Pharisäer und Schriftgelehrte) mieden jeden Kontakt mit Heiden, Zöllnern, Kranken und Sündern. Jesus ruft gerade diese in seine Nachfolge, heilt die Kranken und befreit Menschen die von bösen Geistern besessen sind. Er sagt dazu: Ich bin nicht für die Menschen gekommen, die denken, sie seien vor Gott gerecht. Ich bin für die gekommen, die wissen, dass sie vor Gott und Menschen schuldig sind, die zu ihrer Sünde stehen und nicht darin bleiben wollen. Ich bin gekommen, das Verlorene zu suchen, die Kranken zu heilen und die Gefangenen zu befreien. Zu welchen Menschen zählen wir uns? Sehen wir uns als die Gerechten, die keinem Menschen etwas Schlimmes angetan haben? Als solche, die nach den Maßstäben dieser Zeit leben und sich so nichts vorzuwerfen haben? Dann wird Jesus Christus auch nicht zu uns kommen. Denn er kommt wirklich nur zu denen, die umkehren wollen, deren Herz an eigener oder fremder Schuld zerbrochen ist. Zu denen, deren Seelen durch eigenes oder fremdes Verschulden verletzt wurde. Er kommt zu denen, die zu ihrer Schwachheit, zu ihrem Versagen stehen und richtet sie auf. Gerade dies fällt uns in unserer heutigen Gesellschaft schwer. Wir müssen Stärke zeigen, denn Schwachheit wird gnadenlos ausgenutzt. Deshalb sind wir Meister im Verbergen von Schwachheiten. Das beginnt bei unserer Gesundheit: Krankheit darf nur der Arzt wissen, damit keiner meine Schwachpunkte kennt. Es gibt aber auch solche, die in ihrer Krankheit bleiben, damit die Anderen für sie da sein müssen. Wer es nur zu einem Hauptschulabschluss schafft, der ist auf der Verliererseite, ihm bleiben nur die niedrig bezahlten Jobs zur Wahl. Die Welt fragt gnadenlos nach Stärke und nutzt Schwäche gnadenlos aus. In Jesus Christus jedoch begegnet uns Gottes Gnade. Er ist ein Gott, der seine Menschen liebt und sich ihnen aus Gnade zuwendet. Bei ihm zählt nicht die schulische Leistung, die berufliche Karriere oder die körperliche Vitalität. Bei ihm zähle ich

16

als Mensch, der sich mit allen Schwächen bei ihm bergen kann, wie ein Kleinkind auf dem Schoss der Mutter oder des Vaters. Gott will uns trösten, wie nur eine Mutter trösten kann. Dies dürfen wir im Miteinander in unseren christlichen Gemeinden erleben, auch wenn wir gerade im Bereich des Füreinander-dasein noch viele Schwachpunkte haben. Doch Jesus ist in und durch uns am Wirken. Lassen Sie sich einladen mit allem eigenen Zerbruch und Verletzungen in die Gemeinschaft derer, die von ihm angerührt werden. Dann können wir miteinander in unserer Schwachheit seine Stärke und sein Heil erleben. Ihr Raimund Schwarz, Prediger

Besondere Veranstaltungen August / Sept. 2012: Sonntag, 12. August 2012, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Verabschiedung von Saphira Strube. Sie geht für ein Jahr nach Peru. Samstag, 1. September 2012, 19.30 Uhr Alive-Jugend-Gottesdienst mit Stefan Kemmer

Wochenveranstaltungen im August 2012: Montag Mittwoch

20.00 Uhr 18.30 Uhr 19.30 Uhr Donnerstag 15.15 Uhr 18.00 Uhr Freitag 15.00 Uhr 16.00 Uhr

Sonntag

Posaunenchor Gemeindegebet Bibelgespräch (11. & 25. Juli) Seniorengymnastik (ab 6. Sept.) Rock-Solid-Club (ab 7. Kl.; ab 16. Aug.) Kinderchor (ab 17. Aug.) Jungschar für Mädchen und Jungen von 6 bis 12 Jahren (ab 17. Aug.) 19.30 Uhr Jugendkreis (ab 15 Jahren) 10.00 Uhr Gottesdienst mit Parallelprogramm für Kinder (am 12. Aug. siehe oben) 19.30 Uhr Bibelgespräch

Wichtige Kontaktadressen: Prediger R. Schwarz: Borngasse 45 · Heinebach, Tel. 0 56 64 / 4 41, raimund.schwarz@chrischona.org Jugendreferent Daniel Schulze: Borngasse 45 · Heinebach, Tel. 0 56 64 / 80 10, daniel.schulze@chrischona.org

www.Chrischona-Heinebach.de

August 2012 · Alheimer NAchrichteN


Ev. Ref. Kirche Heinebach Der Monatsspruch für August 2012

…jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet!

Gott heilt die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden

Moderne Floristik Dauergrabpflege Pflanzarbeiten Kranzbinderei

Psalm 147,3

Gottesdienste Aug. / Sept. 2012: 5. August, 10.00 Uhr, Sonntag 12. August, 10.00 Uhr, Sonntag 14. August, 9.30 Uhr, Dienstag 19. August, 10.00 Uhr, Sonntag 26. August, 10.00 Uhr, Sonntag 2. Sept., 10.00 Uhr, Sonntag

Gottesdienst Gottesdienst Schulanfangsgottesdienst Gottesdienst mit Abendmahl Diamantene Konfirmation Gottesdienst (Neue Zeit!)

Kindergottesdienste im August 2012 Der Kindergottesdienst ist in der Sommerpause. Wir wünschen allen Kindern schöne Sommerferien. Nach den Ferien treffen wir uns das erste Mal wieder am 19. August zum Kindergottesdienst um 10.00 Uhr im Gemeindehaus. Termine: 19., 26. Aug. und 2. September, jeweils um 10.00 Uhr

Kreise und Gruppen im August 2012:

Blumengeschäft Mey 0 56 64 / 62 81

Gärtnermeister Klaus Mey Bahnhofstraße · Heinebach

…jeden Freitag und Samstag haben wir für Sie:

frisches Gemüse aus eigener Gärtnerei!

Kirchenchor: Dienstag um 19.30 Uhr Posaunenchor: Mittwoch um 19.00 Uhr Kigo-Vorbereitung: nach Absprache Mi. 15.15 – 16.15 Uhr & 18.30 – 19.30 Uhr, Gitarrenkreise: Do. 15.00 – 15.45 Uhr & Fr. 15.00 – 15.45 Uhr Kinderstunde: Donnerstag 16.30 – 17.30 Uhr (ab 5 Jahre) Jungschar: Freitag 16.30 – 18.00 Uhr (ab 8 Jahre) Konfirmanden: Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr

Bitte denken Sie dran:

Im Monat August ist unser Geschäft nur vormittags geöffnet.

Im Internet: www.blumen-mey.de

Sprechstunde Pfarrer Eisenträger im Pfarrbüro nach Vereinbarung Möglicher Taufsonntag: 16. September 2012, um 10 Uhr Heinebach

P farrer Torsten Eisenträger • Pfarrain 10 Heinebach • Telefon 0 56 64 / 2 39

Obergude

farrerin Svenja Koch • Kirchrainstraße 8 P Alheim-Obergude • Tel. 0 66 23 / 91 96 53

Die ALHEIMER NACHRICHTEN können Sie ab sofort auch

Online lesen ! www.alheimernachrichten.de

Herzlichen Dank

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Psalm 23

für die große Anteilnahme zum Heimgang meines lieben Mannes, sei es durch tröstende Worte, Kranz-, Blumen- und Geldzuwendungen oder die Begleitung auf seinem letzten Weg.

Heinrich Pfort † 30. Mai 2012

Dank auch an alle die in den letzten Monaten für ihn da waren, insbesondere die Gemeinschaftspraxis Klementz/Merkel/Kames, Herrn Pfarrer Eisenträger für die einfühlsamen und tröstenden Worte und dem Bestattungsunternehmen Schlein. Im Namen aller Angehörigen

Gerda Pfort Heinebach, im Juli 2012

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012

17


Treffpunkt Mitte

Müllabfuhrtermine

Ein Treffpunkt für Frauen, die das Miteinander suchen… Wir treffen uns mitten im Monat, meistens an einem Freitag im ev. Gemeindehaus. Freitag, 10. August 2012 ab 18.00 Uhr Fahrt zur Mikwe (Jüdisches Ritualbad) nach Rotenburg. Bei schönem Wetter wollen wir mit Fahrrädern fahren. Wir treffen uns um 18 Uhr am ev. Gemeindehaus bei der Kirche. Sollte das Wetter schlecht sein, treffen wir uns erst um 18.40 Uhr und fahren dann mit Autos. Falls Ihr Fragen habt, meldet Euch bei Carmen Schönborn, Tel. 0 56 64 / 93 18 85

der Gemeinde Alheim Hausmüllabfuhr

DIENSTAG DIENSTAG

– –

7. August 2012 21. August 2012

Biotonne

FREITAG FREITAG FREITAG

– – –

3. August 2012 17. August 2012 31. August 2012

Papier, Glas, Gelber Sack

MONTAG

13. August 2012

gez. Miriam Bezela

Unfallkasse Hessen Urlaub vom Pflegealltag gute Angebote finden Neuer Infobrief bietet Tipps für pflegende Angehörige Körperliche Anstrengung, psychische Belastungen und Berge an Formalien gehören zum Alltag in der häuslichen Pflege. Viele pflegende Angehörige möchten diesen Stress einmal unterbrechen und sich frischen Wind um die Nase wehen lassen - auch mit dem Pflegebedürftigen zusammen. Ein solcher Urlaub will allerdings sorgfältig geplant sein. Tipps dazu gibt die neue Ausgabe des Pflegeinfobriefes „Zu Hause pflegen - bleiben Sie gesund!“ der Unfallkasse Hessen. Barrierefreie Unterkunft, Auszeiten vor Ort Für beide, den pflegenden Angehörigen und den zu Pflegenden, müssen die Bedingungen vor Ort stimmen, damit jeder sich gut erholen kann. Stichpunkte sind hier die Barrierefreiheit der Unterkunft und eine passende Infrastruktur. Es muss Restaurants und Ausflugsziele geben, die auch der Pflegebedürftige mit seiner individuellen Beeinträchtigung erreichen kann. Unterstützung bei der oft mühseligen Suche bieten spezielle Seiten im Internet wie www.barrierefreie-reiseziele.de. Auszeiten vor Ort Der pflegende Angehörige braucht auch und gerade im Urlaub Zeit und Gelegenheit für eigene Aktivitäten. Dann ist es gut zu wissen, ob und zu welchen Bedingungen der Pflegebedürftige betreut werden kann. Hier helfen ambulante Pflegedienste am Urlaubsort weiter. Die Kosten für eine solche stundenweise Unterstützung übernimmt in vielen Fällen die Pflegekasse innerhalb der so genannten Verhinderungspflege. Häusliche Pflege verwalten – Aktenordner mit System Die Pflege eines Angehörigen bedeutet immer einen großen Organisationsaufwand: Anträge müssen gestellt, Medikamente beschafft, finanzielle Unterstützung gesichert und Nachweise aller Art geführt werden. Mit fortschreitender Dauer der Pflegebedürftigkeit wächst auch die Verwaltung. Die Unfallkasse rät pflegenden Angehörigen, die anschwellenden Papierberge von Anfang an in einem Aktenordner mit System zu bändigen. Dazu gehören Kapitel wie „Vollmachten“, „Ausweise“, „Behörden“, „Sozialversicherungsträger“ und „Ärzte“. Bei Bedarf sind alle benötigten Unterlagen sofort zur Hand. Hilfreich ist auch eine vollständige Liste aller Ansprechpartner und ihrer Erreichbarkeit - vom sozialen Netzwerk über alle Sozialversicherungsträger und Behörden bis hin zu Ärzten und Therapeuten.

Sterkelshausen, Licherode, Ober- und Niederellenbach, Baumbach, Erdpenhausen, Heinebach, Ober- und Niedergude, Hergershausen

Für die Abfuhr der Gelben Säcke und von Altglas ist die Firma E.V.A. gGmbH, Bad Hersfeld (06621-409344) als Subunternehmer der Fa. Krätz (0661-8686250) in Fulda zuständig. Zu Fragen betreffend der Hausmüll-, Papier-, Glas-, Sperrmüll- und Gelber-Sack-Abfuhr gibt der Abfallwirtschafts-Zweck-Verband des Landkreises Bad Hersfeld-Rotenburg unter der Telefonnummer 06621/92370 (Fax: 92 37 37) Auskunft. AZV-Hotline: 0 66 21 / 92 37 15 www.hef-rof.de/azv • e-mail: azv-hef@gmx.de

A C H T U N G – WEITERE WICHTIGE ADRESSEN Am Ententeich 11 36251 Bad Hersfeld Tel. 0 66 21 – 96 90 · Fax 96 92 00 Am Mittelrück 36251 Ludwigsau Tel. 0 66 21 – 79 95 40-0 (Zentrale) Fax 0 66 21 – 79 95 40-19

ACHTUNG – RECYCLINGHOFREGELUNG Auf dem Recyclinghof in Heinebach (Kalkschotterbruch der Firma Beisheim) werden folgende Wertstoffe kostenpflichtig angenommen: telefonisch erreichbar unter: Recyclinghof Beisheim

0 66 22 / 9 25 30

Öffnungszeiten: Annahme täglich von Montag bis Freitag von 7.30 bis 16.30 Uhr

August 2012

Öffnungszeiten Container für Grünabfälle auf Recyclinghof:

jeden Mittwoch jeden Freitag

von 14.00 – 16.00 Uhr von 14.00 – 16.00 Uhr

Die Annahme der Grünabfälle ist gebührenpflichtig! Die Abholung von Sperrmüll, Elektroschrott, Kühlschränken, Gefriertruhen etc. erfolgt durch die Firma Umwelt Hessen GmbH & Co. KG Die Abfuhr muss vorher mit einer Sperrmüllkarte angemeldet werden. Sie erhalten diese bei der Gemeindeverwaltung oder im Internet unter www.alheim.de bzw. www.hef-rof.de/azv

Originaltext: Unfallkasse Hessen 18

AUGUST 2012 · ALHEIMER NACHRICHTEN


• Fliesen • Arbeitsplatten • Natursteinbäder

• Grabmale • Findlinge

36211 Alheim - Heinebach Flachsweg 4 - 5 Telefon Fax Em@il

056 64 / 85 10 056 64 / 93 89 64 natursteine@gmx.net

Ihr Altgold ist Geld wert!

Jetzt oder nie!

Der Goldpreis ist so hoch, wie seit 20 Jahren nicht mehr! Barankauf von Zahngold und Schmuck.

Terrassenüberdachungen Eingangsüberdachungen

www.ibu-holz.de

• Treppen • Fensterbänke • Bodenbeläge

Carports Balkone

Meyer & Sohn

|

Inh. Fank Metzger Goldschmiedemeister/staatl. gepr. Augenoptikermeister

|

Rotenburg a.d.F. - Tel.: 0 66 23 -14 91

Die Druckwerkstatt Rotenburg ist vom 1. August 2012 bis zum 17. August 2012 geschlossen!

ab D ➞ Aber

,d ie ns t ag

eder in alter Frische für Sie da! d wir wi n i s 2 1 st 20 . Augu e m 21

… schön für UNS…

… schlecht für SIE, falls Sie gerade jetzt etwas von uns möchten…

Druckwerkstatt Rotenburg Fuldastraße 2 · 36199 Rotenburg | OT Braach

ALHEIMER NACHRICHTEN · AUGUST 2012


„Wir machen Komplett-Bäder und Wärme mit Sonne, Gas & Öl!“

… wir bieten an:

· Gas-/Öl-Brennwert-, Holzvergaser-, Pellets- und Hackschnitzel-Anlagen · Wärmepumpentechnik mit Luft, Wasser, Sole · Photovoltaik / Solartechnik · Wunschbäder aus einer Hand (auch barrierefrei)

Nürnberger Straße 59 36211 Alheim-Heinebach

… rufen Sie an!

www.heizungs-hahn.de

0 56 64 / 67 90

Öl- & Gas-Notdienst Mobil 0171/ 9 30 56 -10/11

Bäder & Heizungsbau Meisterbetrieb

BERATUNG · PLANUNG · LIEFERUNG · MONTAGE

R E I F E N

&

K F Z – M E I S T E R B E T R I E B

Inh. Randolf Schulz | Grüne Straße 8 | 34286 Spangenberg | Fax 0 56 63 / 93 08 11 | Tel. 0 56 63/7886 63 / 78 86

i Wir lagern auch

Sommer- & Winterreifen für Sie ein.

ab

1,85 % N* rif Classic zins p. a., Ta ämie Darlehens ** ngsbaupr

+8,8 % +9 % +678 € **

***

ich

n ardarlehe

ae

l, B

enn

y, R

an do lf ,

o St ef fe n, M

n ik a

, Ja

sm

in

de Ang eb Nu s rb M ot is 31 o .A ug na us t2 t 01 s 2

Einfach riesig der Kleine – unser Darlehenszins! LBS-Bausp

.M

* neue EU Richtline – fragen Sie uns!

n.r

• Smart-Repair & Glasservice

Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr

v. l.

• Fahrzeugaufbereitung reinigen (auch innen), polieren, wachsen

Montag – Freitag von 8.00 bis 17.30 Uhr

i Wir führen auch

HU / AU / AUK & OBD4* für Sie durch!

• kompletter KFZ-Service für alle Marken!

or

• Fehlerauslese Motorelektronik für alle Marken!

ik t

• kompetente Beratung in Sachen Reifen! Wir haben für jedes Fahrzeug den passenden Reifen.

Öffnungszeiten:

Unser Team:

,V

Alles aus einer Hand – Qualität und gute Beratung seit 1997 !

Wohnu

e

swirksam Vermögen Leistungen örderung Riester-F

Gratis: Wasserwaage!

* gebundener Sollzins, effektiver Jahreszins 2,56 % bis 2,91 %, Bauspardarlehen im Tarif Classic N, Darlehensanspruch entsteht ab Zuteilung des Bausparvertrages, Bausparsumme mind. 10.000 Euro. ** Prämien und Sparzulagen sind an Einkommensgrenzen gebunden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Berater. *** Riester-Förderung pro Jahr für 2 Erwachsene mit 2 Kindern (vor 2008 geboren).

0**

66 21 - 85

fen: 080 0

Jetzt anru

Im Aktionszeitraum erhalten Sie bei Abschluss eines LBS-Bausparvertrages eine ausziehbare Wasserwaage als Geschenk. Pro Person und Abschluss. Solange der Vorrat reicht.

Abbildung beispielhaft

S-Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Alheimer Nachrichten – Ausgebe August 2012  

Die Heimatzeitung der Gemeinde Alheim

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you