Page 12

12

LANDKREIS-ANZEIGER

TERMIN Bürgerzentrum Oberschleißheim – Freitag, 20. September 20.00 Uhr

Matthias Ningel „Kann man davon leben?“ – Kabarett In seinem dritten Bühnenprogramm sinniert Matthias Ningel vergnüglich über das Leben und die Frage, was man zum Leben braucht. Und was man nicht braucht... Hierzu grübelt er über Sinn und Unsinn von Internetrankings und der Smarthomekompatibilität von Kaffeevollautomaten, ergründet die gegenwärtige Hochkonjunktur von Beißschienen und unterscheidet Geiz von Sparsamkeit. Er übt frech Kritik, jedoch ohne im Pessimismus zu ertrinken. Wo andere Kabarettisten den Zeigefinger erheben, hebt Matthias Ningel den Daumen und lenkt den Fokus weg von denen, die ohnehin viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen, hin zu denen, die mit ihren Ideen als Vorbild dienen können. Er verklappt keinen Missmut in den Köpfen seiner Zuschauer, sondern pflanzt zarte Sprösslinge der Zuversicht, huldigt zeitlosen Tugenden und entwirft kleine Utopien. Und davon kann man leben? Offensichtlich! Der mit zahlreichen Preisen dekorierte Künstler wird auch in seinem dritten Bühnenprogramm wieder persönlich und lebendig anwesend sein. Um nicht zu sagen: Quicklebendig! Singend und klavierspielend präsentiert er philosophisches Musikkabarett, das Spaß macht! Matthias Ningel wurde am 2.6.2019 mit dem Nachwuchspreis für Kabarettisten, dem „Fohlen von Niedersachsen“ ausgezeichnet! In der Begründung der Jury heißt es: „Matthias Ningels mitreißendes verbales und musikalisches Spiel ist witzig, geistreich und originell. Auf der Bühne schafft er Unglaubliches an Ideen, Songs und Klavierbegleitung. Das TAK-Publikum war begeistert.“ www.matthiasningel.de Eintritt: VVK: 17,-/ Erm.: 14,-€. AK: 19, Erm.:15,-€; Karten bei Schreibwaren Heckenstaller und Schreibwaren am Schloss. Tel. Reservierung: 0893150103. Gaby Hohenberger

AKTUELLES

Samstag, 17. August 2019

Fünf Jahre offener Bücherschrank in Oberschleißheim Ein Jubiläum für einen Ort des Lesens, der Begegnung und vieler Erlebnisse Am 26. Juli 2014 wurde neben dem Flötenbrunnen am Bahnhofsvorplatz der offene Bücherschrank eröffnet. Zurück ging die Initiative auf Jana Praxenthaler, die von einem offenen Bücherschrank in Überlingen am Bodensee inspiriert wurde und die Idee nach Oberschleißheim brachte. Die Durchführung wurde zu einem Vorbild für gemeinschaftliches bürgerschaftliches Engagement. Konzeption und konkrete Umsetzung steuerte die Agenda Kinder und Jugend mit Ingrid Lindbüchl, Irene März, Regina Veicht, Inez Bree sowie der Initiatorin selbst. Die künstlerische Gestaltung mit Graffiti übernahm Frank Cmuchal zusammen mit Jugendlichen. Die finanzielle Förderung und Einbettung in die Ortsentwicklung koordinierten die Soziale Stadt mit Professor Tilo Klöck und Marga Mitterhuber an der Spitze. Nach Zustimmung des Oberschleißheimer Gemeinderates erfolgte die Aufstellung des Bücherschrankes durch den Bauhof. In den vergangenen fünf Jahren entwickelte sich der Bücherschrank natürlich zum Lieblingsort Oberschleißheimer Leseratten. Das Prinzip ist einfach: Jeder kann grundsätzlich eine beliebige Zahl an Büchern herausnehmen oder ablegen, zumal erfahrungsgemäß immer mehr Bücher abgelegt als herausgenommen werden. Während der Bücherschrank noch nie komplett leergeräumt war, musste er zeitweise beinahe wegen Überfüllung geschlossen werden. Denn leider werden auch Bücher abgelegt, die nicht mehr in einwandfreiem Zustand sind oder mit Sicherheit keiner mehr lesen möchte. Daher wird der Bücherschrank auch in regelmäßigen Abständen durchgesehen und neu sortiert. Dass hierbei auch Bücher ausgesondert werden, lässt sich leider nicht vermeiden. Getragen wird dieser logistische Aufwand von dem Team der Agenda Kinder und Jugend und insbesondere Werner Hofmann sowie Dr. Andreas C. Hofmann. Ein herzlicher Dank gilt auch denjenigen Damen und Herren, die beim Bücherschrank gelegentlich nach dem Rechten sehen. Der Bücherschrank ist allerdings auch eines: ein Ort der Begegnung und der Erlebnisse. Vor einigen Jahren hob ein Sturm die Flügeltüren des Bücherschrankes aus den Angeln und es war dies nicht der einzige Reparaturfall. Umso erfreulicher ist es, dass Freimut März mit seinen handwerklichen Fähigkeiten von Anfang an seine schützende Hand über den Bücherschrank hielt. Beim Sortieren des Bücherschrankes ergeben sich auch zahlreiche Gespräche mit Passanten und Interessenten. So kann man guten Gewissens sagen, dass das Feedback überwältigend positiv ist. Zu guter Letzt sei noch die Bitte gestattet, dass wirklich nur Bücher in den Schrank gelegt werden. Denn es fanden sich – sicherlich mit hehren Motiven – auch schon Süßigkeiten und Teebeutel, die aus Sicherheitsgründen allerdings ausnahmslos entsorgt werden mussten. Weitere Bücherschrankpaten sind jederzeit herzlich willkommen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden sich auf der Innenseite der Flügeltüren. Das Agenda-Team trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Quartiersladen WIR. Mitwirkende sind immer gern gesehen. Andreas C. Hofmann

Jugendfreizeitstätte Planet ‚O‘ Ferienspaß mit Kochen und Backen im Planet ,O‘

Ihr Fachmann für Parkett-, Laminat- und Designbeläge, Teppich, Treppen/Treppenrenovierungen. Innungsfachbetrieb mit eigener Parkettausstellung übernimmt gerne Ihre Bodenbelagsarbeiten. FTF Fußbodentechnik Felkel Sportplatzstraße 54, 85716 Unterschleißheim Tel.: 089/32 60 31 04, Mobil: 0173/5 65 42 97 www.fussbodentechnikfelkel.de

Die Ferien verwandeln das Planet ,O‘ zur Koch- und Backinsel. Ob Schnitzel mit Pommes, Schokokuchen oder Obstsalat, die Kinder und Jugendlichen genießen ihre freie Zeit beim Spielen und gemeinsamen schnippeln in der Küche. Das Planet ,O‘ freut sich schon auf das weitere Ferienprogramm nach der einwöchigen Sommerpause. Juliana Krolop

Redaktionsschluss ist am Montag, 19.8.2019, um 18 Uhr

Profile for Zimmermann GmbH Druck & Verlag

Lohhofer & Landkreis Anzeiger 33/19  

Neueste Nachrichten aus den Städten Unterschleißheim und Garching sowie den Gemeinden Oberschleißheim, Haimhausen, Eching und Neufahrn

Lohhofer & Landkreis Anzeiger 33/19  

Neueste Nachrichten aus den Städten Unterschleißheim und Garching sowie den Gemeinden Oberschleißheim, Haimhausen, Eching und Neufahrn

Advertisement