Issuu on Google+

02|13 DAS BORDMAGAZIN VON AUSTRIAN AIRLINES

destinations >>> >>> >>> >>> >>>

KOPENHAGEN PALERMO GRIECHENLAND SALZBURG WIEN

MÄRZ/APRIL 2013


Jetzt einmalig niedrige Kreditzinsen sichern!


EDITORIAL

Sehr geehrte Fluggäste, /// Dear Passengers,

FOTO: APA-FOTOSERVICE/PAUTY

herzlich willkommen an Bord von Austrian Airlines und zu dieser Ausgabe von skylines. /// A very warm welcome on board this Austrian Airlines flight, and to this latest issue of skylines.

Unser Bordmagazin steht diesmal ganz im Zeichen einer faszinierenden Stadt: Chicago, die Metropole am Michigansee, ist ab 17. Mai die neue Strecke im Austrian Flugplan: Ab dann fliegen wir fünfmal pro Woche nonstop von Wien in die „Windy City“. Dieser Beiname bezieht sich übrigens nicht ausschließlich auf die Windböen, sondern auch auf den „windigen“ Ruf der Stadt zu jener Zeit, als Gangsterboss Al Capone sein Unwesen trieb. Doch das ist lange vorbei und wahrscheinlich mehr Legende. Heute beeindruckt Chicago mit vielen Attraktionen: Ob Kunst, Kultur, Sport oder Architektur – die Stadt hat für jeden etwas zu bieten. Vielleicht macht Ihnen unsere Coverstory in dieser Ausgabe ab Seite 18 Lust darauf, die Metropole aus nächster Nähe zu entdecken. Mit dem Austrian redguide können Sie sich schon jetzt auf Ihre Reise nach Chicago vorbereiten: Unser digitaler Reisebegleiter versorgt Sie schon vor dem Abflug mit den wichtigsten Informationen und ist auch am Smartphone immer mit dabei. Stellen Sie sich Ihre individuelle Route durch Chicago zusammen und erkunden Sie die Stadt auch abseits der Touristenwege. Alle Sehenswürdigkeiten, Insider-Tipps, Highlights und Must-Sees der Metropole am Michigansee finden Sie schon vor dem Erstflug unter www.redguide.at. Auf der neuen Strecke kommt eine Boeing 767 zum Einsatz, in der Sie alle Annehmlichkeiten unserer neuen Kabinenausstattung genießen können: Full-Flat Sitze in der Business Class, bequeme, moderne Economy-Sitze und ein neues Bord-Entertainment-System. Außerdem erwartet Sie unser preisgekröntes DO & CO Service mit einem Koch an Bord und natürlich die aufmerksame, persönliche Betreuung unserer Cabin Crew. Freuen Sie sich auf einen komfortablen und kurzweiligen Aufenthalt an Bord von Austrian! Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Flug. Meine Mitarbeiter und ich freuen uns, Sie recht oft bei uns an Bord begrüßen zu dürfen. ///

Jaan Albrecht AUSTRIAN AIRLINES CHIEF EXECUTIVE OFFICER

Much of our inflight magazine this time focuses on an absolutely fascinating city: Chicago, the metropolis on the shores of Lake Michigan, which becomes the latest new route in the Austrian flight schedule on 17 May. From that date onwards, we will be flying non-stop from Vienna to the ‘Windy City’ five times a week. This nickname doesn’t just refer to the gusts blowing in off the water, by the way; it was coined by the New York press in reference to the overblown reputation of the booming city’s politicians and people in the 1920s, when Chicago’s skyscrapers – and Al Capone – were making headlines every morning. All that is long ago, of course, and probably a delicious mix of legend and reality. Nowadays, Chicago relies on its vast array of attractions to make an impression – whether they be looking for art, culture, sport or great architecture, Chicago has something to Genießen Sie auf der offer everyone. Maybe our cover story in Strecke nach Chicago alle this issue will make you want to discover Annehmlichkeiten unserer this exciting city on the ground. Check neuen Kabinenausout p. 18 for further details. stattung. /// You can enjoy all And with Austrian redguide, you can the comforts of our new-look now prepare for your journey to Chicago: cabin on our route to Chicago. our digital travel companion provides you with the most important information before departure, and is always in your pocket on your smartphone. Put together your own personal route to Chicago, and discover the city away from the usual tourist hangouts. You’ll find all the attractions, insider tips, highlights and must-sees in the metropolis on Lake Michigan before our new route begins at www.redguide.at. A Boeing 767 will be deployed on the new route, in which you will be able to enjoy the conveniences of the new cabin, including full-flat seats in Business Class, comfortable, modern Economy Class seats and a new inflight entertainment system. You’ll also find prize-winning DO & CO service with a chef on board, and of course attentive, personal care from our cabin crew. Enjoy a comfortable stay on board with Austrian! I wish you a very pleasant flight. My members of staff and I look forward to welcoming you on board again very soon.

Herzliche Grüße /// With best regards

Jaan Albrecht 02/2013 skylines | 3


Billets combinés Kunstkammer Wien Opening 1.3.13 LES TRÉSORS DES HABSBOURG À VIENNE

KUNSTHISTORISCHES MUSEUM + TRÉSOR IMPÉRIAL WIEGE+43 DES MUSEUMS INFODIETEL. 1 525 24 0 JETZT ZEITFENSTER SICHERN.

TOURIST@KHM.AT WWW.KHM.AT

WWW.KHM.AT


destinations

18

INHALT | CONTENTS 02| 2013

MÄRZ/APRIL 2013

Die Skyline von Chicago. /// The Chicago skyline.

18_ CHICAGO 6 GUTE GRÜNDE, CHICAGO ZU BESUCHEN | 6 GOOD REASONS TO VISIT CHICAGO

Entdecken Sie eine der aufregendsten Städte Amerikas! / Discover one of the most exciting cities in America! 30_ PALERMO DIE ESSENZ DES MITTELMEERES | THE ESSENCE OF THE MEDITERRANEAN So viele

Kulturen des Mittelmeerraumes haben in Palermo ihre Spuren hinterlassen / So many cultures have left their traces in Palermo 36_ MAILAND / MILAN DIE DESIGN-METROPOLE | THE DESIGN METROPOLIS Mailand ist nicht nur die

Stadt der Mode. Auch wer sich für Möbeldesign interessiert, wird genug zu sehen bekommen / Milan isn’t just the city of fashion. There’s also more than enough to see if you have a passion for furniture design 38_ CHIOS HOMERS HEIMAT | HOMER’S HOME Chios

ist die ideale Insel für einen Urlaub abseits der großen Tourismusströme / Chios is the ideal island for those seeking a holiday away from the tourist crowds 40_ CHISINAU DIE STADT AUF DEN SIEBEN HÜGELN | THE CITY ON SEVEN HILLS Ein Besuch in

Chișinau, der lebhaften Hauptstadt der Republik Moldau / We pay a visit to Chișinău, the lively capital of the Republic of Moldova 44_ TRAVELLER’S ETIQUETTE GUTE MANIEREN SIND IMMER GUT | WHY GOOD MANNERS COUNT Unsere Kolum-

nistin Desirée Treichl-Stürgkh über gutes Benehmen im Flugzeug / Our columnist Desirée Treichl-Stürgkh on good behaviour when flying

COVER: PAWEL GAUL/ GETTY IMAGES; FOTO: RUDY MALMQUIST

46_ KOPENHAGEN / COPENHAGEN EIN SCHÖNES WOCHENENDE | A LOVELY WEEKEND Drei Tage in der Stadt des

coolen Designs und der innovativen Küche / Three days in the city of cool design and innovative cuisine 52_ KÖLN / COLOGNE STADT DER BÜCHER | CITY OF BOOKS In

Köln befindet sich eine der besten Buchhandlungen der Welt / Cologne is home to one of the world’s greatest bookstores 54_ BELGRAD / BELGRADE ALLES EINE FRAGE DES STILS | ALL A QUESTION OF STYLE Kann es sein, dass

Belgrad eine der unterschätztesten

Metropolen Europas ist? Viele spricht für diese Vermutung / Could Belgrade be one of Europe’s most underrated major cities? Quite possibly 56_ THASSOS DIE GRÜNE INSEL | THE GREEN ISLAND

Mit ihren langen und flachen Sandstränden und dem grünen Hinterland ist die griechische Insel Thassos ein Urlaubsparadies / With its long, flat sandy beaches and green hinterland, the Greek island of Thassos is a holiday paradise 58_ JORDANIEN / JORDAN EIN WUNDER AUS STEIN | A MIRACLE OF STONE Zweihundert Jahre ist es her,

dass die großartige Felsenstadt Petra von Europäern wiederentdeckt wurde / Two hundred years ago, the amazing city of Petra was rediscovered by Europeans 60_ VARNA GOLDENE STRÄNDE AM SCHWARZEN MEER | GOLDEN BEACHES ON THE BLACK SEA Varna

und die bulgarische Riviera haben eine lange Tradition als beliebtes Urlaubsgebiet. Das hat seine guten Gründe / Varna and the Bulgarian Riviera have a long tradition as a popular holiday destination, and with good reason

österreich 62_ ÖSTERREICH FÜR ANFÄNGER / AUSTRIA FOR BEGINNERS MIT HELMUT LANG AM RAD | ON YOUR BIKE WITH HELMUT LANG Wie unsere

Kolumnistin Doris Knecht einen Helmut-Lang-Mantel aus dem Jahr 1997 erwarb und darob ins Grübeln kam / How our columnist Doris Knecht acquired a Helmut Lang coat from 1997 and got to thinking as a result 64_ STEIERMARK / STYRIA WEINFRÜHLING IN DER STEIERMARK | WINE SPRING IN STYRIA So schön ist es in

Österreichs südlichster Weinregion / The incomparable beauty of Austria’s southernmost wine region 70_ WEIN / WINE GOOD TASTE Weinkauf online /

Buying wine online

72_ AUSTRIAN CLASSICS EINMALIGE TISCHKULTUR | UNIQUE TABLEWARE Die einzigartigen Produk-

te von Gmundner Keramik / The unique products of Gmundner Keramik 74_ HOTELS KUNST, KREATIVITÄT UND GUTER GESCHMACK | ART, CREATIVITY AND GOOD TASTE Österreichs schönste Boutique-

und Designhotels / Austria’s loveliest boutique and design hotels 80_ GOLF HEIMSPIEL AN DER DONAU | HOMEGAME ON THE DANUBE Europa zu Besuch im

Golfland Niederösterreich / Europe pays a visit to ‘golfing country’ – Lower Austria 84_ WIEN / VIENNA EVENTS IM FÜRSTLICHEN RAHMEN | EVENTS IN TRULY ROYAL SURROUNDINGS Nach

vierjährigen Renovierungsarbeiten erstrahlt das Stadtpalais Liechtenstein in der Wiener Innenstadt in neuem Glanz / After undergoing four years of renovation work, the Stadtpalais Liechtenstein, at the very heart of Vienna, is now radiating a totally new splendour 86_ WIEN / VIENNA DIE ALBERTINA FEIERT GEBURTSTAG | THE ALBERTINA CELEBRATES ITS BIRTHDAY Ein

Gespräch mit Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder / An interview with Albertina Director Klaus Albrecht Schröder 90_ SALZBURG EIN JAHR DER JUBILÄEN | A YEAR OF ANNIVERSARIES 2013 steht Salzburg

ganz im Zeichen großer Jahrestage / Salzburg is going to be all about big anniversaries in 2013 94_ GRAFENEGG SYMPHONIE DER SINNE | SYMPHONY OF THE SENSES Grafenegg lädt auch in

diesem Sommer zu Konzerten mit Stardirigenten, renommierten Spitzenorchestern und internationalen Gastsolisten / This summer, Grafenegg will once again feature star conductors, renowned orchestras and international guest soloists 96_ AGENDA WHAT’S UP IN AUSTRIA Neues aus Kunst 02/2013 skylines | 5


INHALT | CONTENTS 02 | 2013 MÄRZ/APRIL 2013

Stephansdom has to offer business travellers

und Kultur / The latest from the worlds of art and culture 104_INSIDER TRAVEL UPDATE Neues aus Tourismus

und Kulinarik / The latest from the worlds of tourism and gastronomy

128_KONGRESSE / CONFERENCES GRENZENLOSE VIELFALT | LIMITLESS DIVERSITY Niederösterreich bietet

hervorragende Locations für Kongresse, Tagungen und Incentives / Lower Austria offers outstanding locations for conferences, meetings and incentives

travel & style 110_ LIFESTYLE SKYLINES SELECTION Die schönen

Seiten des Lebens / The lovely sides of life 116_ MODE / FASHION FASHION-STATEMENT: TRACHT Wer Tracht

134_CITY APARTMENTS IN DER FREMDE ZU HAUSE | AT HOME IN ANOTHER COUNTRY City Apartments

vermitteln das individuelle Wohngefühl, obwohl man sich nur auf Zeit einmietet / City apartments manage to convey an individual feeling of domestic bliss, even though you rent them for a limited time

mit Mode mixt, dem sind keine Grenzen gesetzt / There’s no limit to what you can do by mixing a traditional Austrian look with high fashion

business & travel 124_NEWS FOR YOUR INFORMATION Das Neueste

138_WEITERBILDUNG / HIGHER EDUCATION NEUE SICHTWEISEN FÜR DAS LEBEN | NEW PERSPECTIVES ON LIFE Die vielen

aus der Welt des Business / The latest from the world of business 126_WIEN / VIENNA HOTEL CHECK Was das Sofitel Vienna

Aspekte post-gradualer Programme / The many benefits of today’s postgraduate programmes

Stephansdom Geschäftsreisenden zu bieten hat / What the Sofitel Vienna

03 06 10 12 14

Editorial / Editorial Impressum / Masthead Ask the pilot / Ask the pilot My Way / My Way Navigator / Navigator

DEPARTURE 143 Mit Austrian Airlines nach Palma de Mallorca / Fly Austrian Airlines to Palma de Mallorca 144 Austrian Airlines Sommerflugplan /Austrian Airlines summer flight schedule 145 Austrian myHoliday /Austrian myHoliday 146 red|cab /red|cab 147 Die wertvollste Bordkarte der Welt /The world’s most valuable boarding pass 153 Einreise in die USA / Entry to the U.S. 154 Flotte / Vienna Airport Map / Streckenkarten / Star Alliance Company Plus / Miles & More / Fleet | Vienna Airport map | Route maps | Star Alliance Company Plus | Miles & More 162 Österreich von oben / Austria from above

IMPRESSUM| MASTHEAD HERAUSGEBER | PUBLISHER Austrian Airlines AG, Office Park 2, Postfach 100, 1300 Wien-Flughafen, T +43 517 66, www.austrian.com

CHEFREDAKTEUR | EDITOR-IN-CHIEF Mag. Gerald Sturz

KOORDINATIONSSTELLE BEI AUSTRIAN AIRLINES | CO-ORDINATION Barbara Greul

ART DIRECTOR Ralph Manfreda

MEDIENINHABER & HERSTELLER | MEDIA PROPRIETOR & PRODUCTION diabla media Verlag, Karlsplatz 1/18, 1010 Wien, T +43 1 89 00 881

FOTOREDAKTION | PICTURE EDITOR Mag. Sarah Kienpointner

GESCHÄFTSFÜHRER | BUSINESS DIRECTORS Mag. Oswald Greil (oswald.greil@diabla.at), Christina Weidinger (christina.weidinger@diabla.at)

MITARBEITER DIESER AUSGABE | CONTRIBUTORS TO THIS EDITION Doris Knecht, Klaus Nadizar, Wolfgang Pozsogar, Manuela Prusa, Heimo Rollett, Desirée Treichl-Stürgkh, Mag. Emily Walton

VERLAGSLEITUNG | PUBLISHING DIRECTOR: Andrea Fürnweger (andrea.fuernweger@diabla.at) ANZEIGEN | ADVERTISEMENTS Sabine Marx (Anzeigenleiterin | Advertising Director: sabine.marx@diabla.at); Mag. Alexander Bursky, Hermann Tribuser, Mag. (FH) Kerstin Weiss; Monika Supan (Druckunterlagen | printing material: monika.supan@diabla.at) AUSLANDSVERTRETUNGEN | ADVERTISING REPRESENTATIVES France: Inflight Media Marketing, T +33 140 13 79 01. Great Britain: Hillpost Limited, T +44 7875 496 498. Switzerland: Inflight Media Marketing, T +41 22 310 80 50. Belgium, Netherlands, Luxembourg & Middle East: GIO Media, T +31 6 22 23 84 20. Turkey: Media Ltd., T +90 212 275 51 52. Hong Kong, Singapore: Publicitas Hong Kong Ltd., T +852 25 16 10 88 Croatia, Slovenia, Montenegro and Serbia: Justinian C.o.o., +385 091 355 6890 Kosovo, Albania, Bosnia and Macedonia: Dioklecian Ltd, T +377 44 136 258 Russia, Armenia, Belarus, Ukraine, Georgia, Estonia, Kazakhstan, Latvia, Lithuania: Volga Media, T +7 831 4397474

Ein Magazin aus dem diabla media Verlag

ÜBERSETZER | TRANSLATOR Tim Martinz-Lywood, M.A. PRODUKTION, DRUCKVORSTUFE | PRODUCTION, PRE-PRESS Michael Beck KORREKTUR | PROOF-READING Barbara Hofmann STRECKENKARTEN | ROUTE MAPS © Schubert & Franzke, St. Pölten ABONNEMENT | SUBSCRIPTION Einzelpreis pro Heft: EUR 3,90 (exklusive Porto). Jahresabo (6 Ausgaben) EUR 21 (im Ausland exklusive Porto). Bestellung unter abo@diabla.at Price per copy: EUR 3,90 (exclusive postage). Subscription for one year (6 issues) at EUR 21 (exclusive postage). Order your subscription at abo@diabla.at DRUCK | PRINT Berger Druck, Wiener Straße 80, 3580 Horn

BLATTLINIE skylines ist das Bordmagazin von Austrian Airlines. Das Reise- und Lifestyle-Magazin enthält einen Mix aus Reiseberichten, Städteporträts, Kolumnen, Reportagen über Kultur und Kulinarik, österreichischen und internationalen Trends sowie Informationen und Neuigkeiten rund um Austrian Airlines.

6 | skylines 02/2013

COPYRIGHT Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs. 1 Urheberrechtsgesetz, sind vorbehalten. All rights reserved, including the copying of articles as per Art 44 para 1 Austrian Copyright Act.


Your Golden Angel “Angel´s Wings“ collection

The extraordinary love story of a Wellendorff admirer has taught us that angels not only protect but also connect lovers with one another forever. This letter has inspired us to create our new “Angel´s Wings“ collection. It has been a fresh reminder to the genuine value of jewellery: to bring joy and offer protection. Experience this magical story and the entire collection at www.wellendorff.com, tel. (+49) 7231 - 28 40 128.

VIENNA Am Graben 14-15 Tel. +43 -1 - 532 12 44

HONGKONG

ifc Tel. +852 - 2540 1028

BERLIN

KaDeWe Tel. +49 - 30 - 2101 6580

SAN FRANCISCO

Shreve & Co. Tel. +1 - 415 - 860 4010


FROM THE FLIGHT DECK

Ask the Pilot Warum ist es gut, dass Flugzeuge keine starren Konstruktionen sind? Wie stark kann sich eine Flugzeugstruktur verformen? | Why is it good that aircraft are not rigid constructions? How much can an aircraft structure change shape?

Bei Start und Landung heben sich die Flügelspitzen um etwa zwei Meter. | At takeoff and landing, the wingtips lift around two metres.

M

an könnte glauben, Flugzeuge wären recht starre Konstruktionen. Experten sprechen von „Starrflüglern“, wenn sie Flugzeuge meinen, während Hubschrauber in der Fachsprache „Drehflügler“ genannt werden. Doch wirklich „starr“ sind Flugzeuge nicht – und das ist auch gut so! Flugzeuge sind einigen starken Kräften ausgesetzt. Jede Flugzeugstruktur verformt sich aufgrund ihres Gewichts und der Kräfte, die auf sie einwirken. So heben und senken sich die Flügelspitzen bei Start und Landung um etwa zwei Meter. Im Flug, beispielsweise wenn es zu Turbulenzen kommt, kann man ebenfalls beobachten, dass sowohl die Tragflächen als auch die Triebwerke elastisch sind. Das gilt auch für die Außenhülle der

Flugzeugkabine. Beim Steigflug nimmt der Außendruck stetig ab und die Flugzeugkabine dehnt sich aufgrund des konstanten Innendrucks um einige Zentimeter aus. Im Sinkflug verringert sich die Ausdehnung der Kabine wieder. Die entstehende Reibungshitze bei Überschallflügen wirkt ebenfalls auf die Flugzeugstruktur. Der Rumpf der Concorde verlängerte sich im Überschallbereich durch die Erwärmung sogar um rund zwanzig Zentimeter. Flugzeuge müssen entsprechend elastisch sein, um in diesen Situationen einwandfrei zu funktionieren. /// ou might be forgiven for thinking aircraft were totally rigid constructions. Experts speak of “fixed wing aircraft” when they mean aircraft, while helicopters are referred to as “rotary wing aircraft” in the technical terminology. But aircraft are not really “rigid”– and that’s a good thing! Aircraft are exposed to a number of different, strong forces. Every aircraft structure changes its shape based on its weight and the forces which affect it. The wingtips, for instance, rise and fall by around two metres during takeoff and landing. During the flight, meanwhile, you can also see that both the wings and the engines are elastic whenever there is turbulence. The same is true of the outer shell of the aircraft cabin. During the climb, the external pressure reduces steadily, while the aircraft cabin expands by several centimetres due to the internal pressure remaining constant. During the approach flight, this expansion in the cabin falls again. The frictional heat produced during supersonic flights also affects the aircraft structure. The fuselage of Concorde would extend by around 20 centimetres when flying in the supersonic range due to the heat this produced. Aircraft have to be elastic to function without problems in these situations.

Y

*

10 | skylines 02/2013

ILLUSTRATION: SHUTTERSTOCK

ROLF BRAND ist Chefpilot bei Austrian Airlines. /// ROLF BRAND is chief pilot with Austrian Airlines.


Erh채ltlich im Habsburg-Shop Kitzb체hel Karin Eder-Scarano

PRINZ PHILIPP VON THURN UND TAXIS

WWW.HABSBURG.CO.AT


MY WAY

Christian Köberl

Wohin reist der Meteoritenforscher am liebsten, was ist im Gepäck und hat er auch einen Geheimtipp? | Where does the meteorite researcher most like to travel, what does he have in his case, and does have any insider tips?

Köberls Reiseziele: die Marken in Italien, Ghana, Houston … und der Mond. /// Köberl’s destinations: the Marches in Italy, Ghana, Houston … and the Moon.

12 | skylines 02/2013

Welches sind Ihre Lieblingshotels? Ich steige meist in guten Mittelklassehotels ab, keine teuren Luxushotels. Was macht ein gutes Hotel aus? Sauberes Zimmer, funktionierende und schnelle Gratis-Internetverbindung. Stadt, Strand oder Berge? In die Stadt zur Arbeit und zum Sightseeing, aufs Land zur ruhigen Arbeit. Chicken or beef? Fisch. Oder vegetarisch. Buch oder Laptop? Beides – zu seiner Zeit. Gang oder Fenster? Gang. Welches sind Ihre Lieblingsreiseziele? Die Provinz Marken in Italien – wegen des guten Essens, der Freunde und der interessanten Geologie. Houston, weil diese Stadt sehr unterschätzt wird. Haben Sie einen Geheimtipp? Südafrika, ein tolles Land, und Ghana, ein noch unentdecktes Land. Wohin ging Ihr letzter Urlaub? Urlaub, was ist das? Was haben Sie immer im Gepäck? Meinen Laptop. Wie viele Tage verbringen Sie im Flugzeug? Etwa 20 Tage im Jahr. Wen würden Sie sich im Flugzeug als Sitznachbarn wünschen? Ich sitze am liebsten alleine. Ein gutes Mittel gegen Jetlag? Melatonin. Wohin muss man unbedingt? Zum Mond. Zumindest würde ich dort gerne hin – und wieder zurück. ///

What are your favourite hotels? I usually stay at good mid-range hotels rather than expensive luxury hotels. What makes a good hotel? Clean rooms, and an internet connection which is functioning, fast and free. City, beach or mountains? Into the city for work and sightseeing, and out in the country for quiet work. Chicken or beef? Fish, or vegetarian. Book or laptop? Both – at the proper time. Aisle or window? Aisle. What are your favourite destinations? And why? The Marches region of Italy – because of the good food, friends and interesting geology. And Houston, because the city is greatly undervalued. Any insider tips? South Africa, a great country, and Ghana, a country which is still undiscovered. Where did your last holiday take you? What’s a holiday? What do you always have in your luggage? My laptop. How many days a year do you spend in the air? About 20. Who would you most like to have seated next to you on a flight? Ideally, I prefer sitting alone. What’s a good way of beating jetlag? Melatonin. Where should everyone go at least once before they die? To the Moon. Personally I would love to go there – and then come back.

Christian Köberl ist Generaldirektor des Naturhistorischen Museums in Wien und Professor für Impaktforschung und planetare Geologie an der Universität Wien. Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit ist die Meteoritenforschung, insbesondere die Untersuchung von Meteoritenkratern.

Christian Köberl is General Director of the Natural History Museum in Vienna, and a Professor of Impact Research and Planetary Geology at the University of Vienna. The focal point of his research work is meteorite research, particularly the study of meteorite craters.

FOTOS: GETTY IMAGES (4): PETE TURNER/ ARIADNE VAN ZANDBERGEN/ JLD3 PHOTOGRAPHY/ HABUB3; GEORG HOCHMUTH / APA / PICTUREDESK.COM

MUSEUMSDIREKTOR | MUSEUM DIRECTOR


Wohin muss man unbedingt? Zum Mond! | Where should everyone go at least once before they die? To the Moon!

05/2012 skylines | 13


NAVIGATOR LONDON

South Place Hotel

WHAT’S NEW!

Hotels, Ausstellungen, Events und mehr Hotels, exhibitions, events and more

12 | skylines 02/2013

Die Lage ist ausgezeichnet: die City, also das Finanzzentrum, ist gleich ums Eck, ins East End, dem hippen Stadtteil mit den vielen Restaurants, Pubs, Bars und Galerien, ist es nicht weit und von der benachbarte Liverpool Street Station ist man mit der Underground schnell an jedem Ort in London. Aber auch das Hotel selbst hat viel zu bieten: Ausstattung von DesignerLegende Terence Conran, gutes Restaurant samt Bar, in der sich die Leute aus der City nach der Arbeit auf einen Drink treffen, Terrasse am Dach, ausgezeichneter Wellness-Bereich. Sehr empfehlenswert. /// The location’s amazing – the City, London’s financial district, is just around the corner, the East End, the hip district packed with restaurants, pubs, bars and galleries, is not far, and neighbouring Liverpool Street Station will take you anywhere in the capital quickly and easily by Underground. But the hotel itself also has much to offer: furnishing by designer legend Terence Conran, a good restaurant and bar, where the City’s finest meet for a drink after work, a roof terrace, and an excellent wellness section. Comes highly recommended. designhotels.com, southplacehotel.com


Ein Blick zurück: die Wurzeln der abstrakten Kunst. /// Looking back: the roots of abstract art. NEW YORK

Inventing Abstraction, 1910-1925 Vor ziemlich genau hundert Jahren begannen Künstler in Europa – von Marcel Duchamp über Kazimir Malevich bis Piet Mondrian – ihre abstrakten Werke einem überraschten Publikum zu zeigen. Nun präsentiert eine Ausstellung im Museum of Modern Art (bis 15. April) eine große Auswahl der prägendsten und wichtigsten Arbeiten jener Stilrichtung. /// Almost exactly a century ago, artists in Europe, from Marcel Duchamp to Kazimir Malevich and Piet Mondrian, began to show their abstract work to a surprised public. The exhibition, at the Museum of Modern Art (to 15 April), presents a great selection of the most formative and important works of that style. moma.org

TEL AVIV

FOTOS: DESIGNHOTELS.COM; THE MUSEUM OF MODERN ART, IMAGING AND VISUAL RESOURCES DEPARTMENT, PHOTO JONATHAN MUZIKAR; 2012 ARTISTS RIGHTS SOCIETY (ARS), NEW YORK/ADAGP, PARIS. COURTESY STÄDTISCHE GALERIE IM LENBACHHAUS, MUNICH; BEIGESTELLT

Holon Design Week Wenn vom 27. bis 30. März im Design Museum von Holon, einem Vorort von Tel Aviv, die Design Week über die Bühne geht, dann steht die Arbeit eines österreichischen Architekten und Designers im Fokus: Martin Mostböck präsentiert die Ausstellung „The Making of FLAXX“ und wird in einer Lecture erklären, wie dieser mehrfach ausgezeichnete Stuhl, der den Komfort eines Freischwingers mit der Funktionalität eines Vierbeiners verbindet und der voll recyclingfähig ist, entstanden ist. Auch ein anderer Stuhl von Martin Mostböck macht Karriere: sein „Best Friend’s Chair“ wird in die ständige Sammlung des Museums of Art and Design in New York aufgenommen. /// When Design Week takes to the stage in Holon, a suburb of Tel Aviv, from 27 to 30 March this year, all eyes will be on the work of an Austrian architect and designer: Martin Mostböck will be presenting the exhibition “The Making of FLAXX”, and explaining in a lecture how this multi-award-winning chair, which combines the comfort of a cantilever chair with the functionality of four legs and is completely recyclable, came into being. Another chair by Martin Mostböck is also making an appearance, halfway around the world: his “Best Friend’s Chair” is being incorporated into the permanent collection of the Museum of Art and Design in New York. www.dmh.org.il, www.madmuseum.org, www.martin-mostboeck.com

DAS

GOLD Az W

DES Ein Stuhl macht Karriere: Martin Mostböcks „Best Friend’s Chair“. /// Getting on the career ladder with a chair: Martin Mostböck’s “Best Friend’s Chair”.

DIE SAMMLUNG Ausstellung 21.03. – 22.07.2013


NAVIGATOR

SPLIT

Le Meridien Lav Hotel

Stilsicher: das Le Meridien Lav. /// Stylistically confident: the Le Meridien Lav.

BERLIN

Waldorf Astoria Hotel

Einer der berühmtesten Hotelnamen ist nun auch in Berlin vertreten: Gerade erst hat das exklusive Luxushotel Waldorf Astoria in zentraler Lage an der Hardenbergstraße, gegenüber der Kaiser-WilhelmGedächtniskirche, eröffnet. Auch das Café des Hotels trägt einen berühmten Namen: Romanisches Café - in Erinnerung an den gleichnamigen, legendären Künstlertreff. Das kulinarische Konzept des Restaurants hat der Pariser Starkoch Pierre Gagnaire entwickelt. /// One of the most famous names in the hotel business is now represented in Berlin as well: the exclusive luxury hotel Waldorf Astoria has just opened up in a central location on Hardenbergstraße, opposite Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. The hotel’s café also bears a famous name, the “Romanisches Café”, in memory of the eponymous and legendary artist’s hangout. The culinary concept of the restaurant has been developed by star Parisian chef Pierre Gagnaire. waldorfastoriaberlin.com 14 | skylines 02/2013

FOTOS: LE MERIDIEN; W.A.B; ESTATE OF ROY LICHTENSTEIN/DACS 2012; DESIGNHOTELS.COM

Jetzt ist wieder der richtige Zeitpunkt für einen Ausflug an die dalmatinische Küste. Zum Beispiel nach Split. Split ist der optimale Ausgangspunkt für Erkundungen der mitteldalmatinischen Inselwelt und das Le Meridien Lav Hotel ist die ideale Basis. Das moderne Resort ist die Top-Unterkunft an der kroatischen Küste. Die Zimmer sind modern und stilsicher eingerichtet und meist hat man einen tollen Blick auf die Bucht vor Split oder auf die Insel Brac. Ein kostenloser Shuttle-Service verbindet das Hotel mehrmals täglich mit dem Stadtzentrum. /// This is the right time, once again, for an excursion to the Dalmatian Coast. One example of a good destination is Split. The harbour town makes the perfect starting-out point for discovering the Central Dalmatian island world, while in the town itself, the Le Meridien Lav Hotel makes a great base. The modern resort is the best accommodation anywhere on the Croatian Coast. The rooms are furnished in a modern, selfconfident style, and most have great views onto the bay close to Split or the island of Brac. A free shuttle service connects the hotel to the town centre several times a day. www.lemeridienlavsplit.com


LONDON

Roy Lichtenstein Sein Gemälde „Whaam!“ ist eines der berĂźhmtesten und bekanntesten Werke des 20. Jahrhunderts; es ist nun in London, in der Tate Modern an der South Bank, zu sehen als Teil einer umfassenden Schau (bis 27. Mai) auf das eindrucksvolle und unverwechselbare Werk des groĂ&#x;en Pop Art KĂźnstlers. /// His painting “Whaam!â€? is one of the most famous and best-known works of the twentieth century, and the iconic piece can now be seen in London, at the Tate Modern on the South Bank, as part of an extensive show (to 27 May) of the impressive and unmistakable ouevre of the great pop artist. www.tate.org.uk OSLO

The Thief Hotel

Meisterwerk der Pop Art: Roy Lichtensteins „Whaam!“ /// Masterpiece of pop art: Roy Lichtenstein’s “Whaam!�

Nein, Hoteldiebe sind hier natĂźrlich nicht unterwegs, Den Namen hat das Hotel, weil die Halbinsel Tjuvholmen, auf der sich das Haus beďŹ ndet, einst eine Art Strafkolonie war und daher den Bezeichnung „Thief Island“ hatte. The Thief ist ein sehr stylisches Hotel inmitten eines bemerkenswerten neuen Szene- und Kunstviertels. Das ebenfalls gerade erst erĂśffnete Astrup Fearnley Museum ist ganz in der Nähe. /// Hotel thieves aren‘t abroad here, of course; it‘s only the hotel’s name because the Tjuvholmen peninsula, where it is located, was once a kind of penal colony, and has acquired the name “Thief Islandâ€? as a result. The Thief is a highly stylish hotel at the heart of a trendy new arts district. The Astrup Fearnley Museum, which also just opened recently, is close by. www.designhotels.com

ALBERTINA................BELVEDERE................HAUS DES MEERES................HOFBURG................ .................JĂœDISCHES MUSEUM WIEN..................KUNSTHISTORISCHES MUSEUM................ LEOPOLD MUSEUM.............................MADAME TUSSAUDS.............................MUMOK........................... .......NATURHISTORISCHES MUSEUM.........RIESENRAD.........SCHLOSS SCHĂ–NBRUNN....... VIENNA RING TRAM........TECHNISCHES MUSEUM........TIERGARTEN SCHĂ–NBRUNN ...............VOLKSOPER WIEN..................WIEN MUSEUM..............ZOOM KINDERMUSEUM............

Wien von A bis Z entdecken. t(àMUJHGàS4UVOEFO t/JHIU-JOFJOLMVTJWF t&SNʕJHUFS&JOUSJUU[VWJFMFO4FIFOTXàSEJHLFJUFO t7PSUFJMTQSFJT₏ 19,90 t.FIS*OGPJO*ISFN)PUFM t0OMJOF#FTUFMMVOHTIPQXJFOFSMJOJFOBU

t7BMJEGPSIPVST t/JHIU-JOFJODMVTJWF t3FEVDFEBENJTTJPOUPNBOZTJHIUT t'PSâ‚Ź POMZ t.PSFJOGPJOZPVSIPUFM t0OMJOFPSEFSTIPQXJFOFSMJOJFOBU

Die Stadt gehĂśrt Dir.


destinations >>> CHICAGO

Kunst im öffentlichen Raum: Alexander Calders Skulptur „Flamingo“ in der South Dearborn Street. /// Very public art: Alexander Calder’s sculpture “Flamingo” on South Dearborn Street.

Berühmt ist Chicago für seine Skyline, seine Architektur und als Wirkungsstätte Al Capones. Aber das ist lange nicht alles, was die Stadt zu bieten hat. Entdecken Sie eine der aufregendsten Städte Amerikas! /// Chicago is famous around the world for its skyline, its architecture, and for being the stomping-ground of Al Capone in the twenties. But that’s far from all the city has to offer. So read on to discover the hidden talents of one of the most exciting cities in America! TEXT GERALD STURZ

18 | skylines 02/2013


6 FOTO: RABOUAN/HEMIS.FR/LAIF

CHICAGO ZU BESUCHEN

02/2013 skylines | 19


destinations >>> CHICAGO

FOTOS: PHOTO TAKEN BY CHAD M. CONNELL/ GETTY IMAGES; SKYDECK CHICAGO

Steil nach oben: Blick auf die nächtliche Skyline. /// The only way is up: the view onto Chicago’s nighttime skyline.

20 | skylines 02/2013


1

Unverwechselbar und beeindruckend: die Skyline /// Unmistakable and breathtaking: the skyline Dass die Skyline von Chicago mindestens ebenso berühmt ist wie die von Manhattan, das ist bekannt. Sie wurde schon so oft mit Superlativen beschrieben und besungen, dass dem nichts mehr hinzuzufügen ist. Die beste Aussicht auf diese einzigartige Ansammlung von eindrucksvollen Wolkenkratzern hat man vom 103. Stockwerk des Willis Tower, der einst als Sears Tower das höchste Gebäude der Welt war und heute immer noch von sich behaupten kann, das höchste Gebäude der westlichen Hemisphäre zu sein. In dessen 103. Stockwerk befindet sich nicht nur eine Aussichtsplattform (das Sky Deck), sondern auch ein gläserner (auch der Boden ist aus Glas!) Balkon, der den Besucher gleichsam über den Straßenschluchten schweben lässt. /// The Chicago skyline is at least as well-known as that of Manhattan. The city’s skyscrapers have been described and their virtues extolled with superlatives on so many occasions that there is little left to add. The best view of this unique urban masterpiece is from the 103rd Floor of the Willis Tower, once the highest building on Earth, as the Sears Tower, and now merely the highest in the western hemisphere. The 103rd Floor is home not just to a viewing platform, the Sky Deck, but also a glass balcony (even the floor is made of glass, so prepare for those toes to tingle) which lets visitors feel as if they are floating above the urban canyons below. > Willis Tower. 233 South Wacker Drive, www.willistower.com, www.theskydeck.com

Über den Dächern: das Sky Deck des Willis Tower. /// Above the roofs: the Sky Deck of the Willis Tower.


FOTOS: STUDIO GANG ARCHITECTS/ HEDRICH BLESSING/ PHOTO BY STEVE HALL; ALLAN BAXTER/ GETTY IMAGES; JÖRG SCHÖNER/ ARTUR IMAGES; CHRISTIAN HEEB/LAIF; RAYMOND BOYD/ GETTY IMAGES

FOTOS: XYXY

destinations >>> CHICAGO

Alles fließt: der Aqua Tower. /// Everything flows: the Aqua Tower.

22 | skylines 02/2013


Klassiker: der Pritzker Pavilion von Frank O. Gehry, ein Haus von Frank Lloyd Wright, die Marina City von Bertrand Goldberg und ein Hochhaus von Mies van der Rohe (im Uhrzeigersinn von ganz oben). /// Classic: the Pritzker Pavilion by Frank O. Gehry, a house by Frank Lloyd Wright, the Marina City by Bertrand Goldberg, and a high-rise building by Mies van der Rohe (clockwise from top).

Ikonen der Architekturgeschichte: Mies van der Rohe & Co. /// Icons of architectural history: Mies van der Rohe & Co. Ein liberales gesellschaftliches Klima, wirtschaftliche Stärke, die Fügungen des Schicksals und der Zeitläufe wollten es, dass in Chicago Architekturgeschichte geschrieben wurde – und noch immer geschrieben wird. Kaum eine andere Stadt kann so eine Vielzahl an ikonischen Bauten vorweisen wie die Stadt am Michigan-See. Zu diesen architektonischen Meisterwerken zählen: Frank Lloyd Wrights Prairie Houses in Oak Park, das IBM Building, das Federal Center und die Lake Shore Drive Apartments, alle drei von Mies van der Rohe, die Marina City von Bertrand Goldberg, der Pritzker Pavilion von Frank O. Gehry, der Aqua Tower von Studio Gang – und Mies van der Rohes legendäres Farnsworth House in der nahe gelegenen Ortschaft Plano. Sehr schöne und lehrreiche Architektur-Rundgänge veranstaltet die Chicago Architecture Foundation. /// A liberal social climate, economic strength, divine providence and the passage of time dictated that architectural history should be written in Chicago – and continues to be to this day. Hardly another place in the world can boast quite such a range of iconic structures as the city on the shore of Lake Michigan. They’re just everywhere. These architectural masterpieces include Frank Lloyd Wright’s Prairie Houses in Oak Park, the IBM Building, the Federal Center and Lake Shore Drive Apartments, all three by Mies van der Rohe, the Marina City by Bertrand Goldberg, the Pritzker Pavilion by Frank O. Gehry, the Aqua Tower by Studio Gang – and Mies van der Rohe’s legendary Farnsworth House, in the nearby town of Plano. The Chicago Architecture Foundation organises architectural tours that are both enjoyable and educational. >Chicago Architecture Foundation. 224 South Michigan Avenue, www.architecture.org

2

02/2013 skylines | 23


destinations

3

Der beste Küchenchef Amerikas: Grant Achatz /// The best chef in America: Grant Achatz Glaubt man dem maßgeblichen Ranking der englischen Zeitschrift „Restaurant“, dann ist Grant Achatz – gemeinsam mit Thomas Keller vom New Yorker Per Se – der beste Küchenchef Amerikas. Sein Restaurant Alinea wird als das siebentbeste weltweit geführt. Achatz ist ein kurioser Fall: Während einer Krebserkrankung der Zunge hatte er über einen längeren Zeitraum keinen Geschmackssinn – was ihn nicht abgehalten hat, weiter zu arbeiten und neue Speisen zu kreieren; seine von der Molekularküche stark beeinflussten Speisen sind atemberaubend. Entsprechend lang ist die Warteliste für einen freien Tisch. Wer keinen ergattert, kann Achatz’ zweites Restaurant besuchen. Es heißt Next. /// If the decisive ranking of English magazine Restaurant is to be believed, then Grant Achatz – together with Thomas Keller from New York’s Per Se – is the best chef in America. His restaurant, Alinea, is held up as the seventh-best anywhere in the world. Achatz’s is a curious case by any standards: while struck by cancer of the tongue for a long period, he had no sense of taste. This didn’t stop him working and conjuring up new dishes, however, and his creations, strongly influenced by molecular cuisine, are breathtaking. As is the waiting list for a table at his restaurant. If you can’t get hold of a reservation, try his second restaurant, Next. > Alinea. 1723 North Halstead Street, www.alinea-restaurant.com > Next. 953 West Fulton Market, www.nextrestaurant.com 24 | skylines 02/2013

FOTOS: JALAG-SYNDICATION.DE/ LARA KASTNER (2); ALINEA/ LARA KASTNER; CHARLES G. YOUNG, INTERACTIVE DESIGN ARCHITECTS; THE ART INSTITUTE OF CHICAGO, MR. AND MRS. LEWIS LARNED COBURN MEMORIAL COLLECTION/ PIERRE AUGUSTE RENOIR; THE ART INSTITUTE OF CHICAGO, FRIENDS OF AMERICAN ART COLLECTION/ EDWARD HOPPER; THE ART INSTITUTE OF CHICAGO, FRIENDS OF AMERICAN ART COLLECTION/ GRANT WOOD; COURTESY OF THE ART INSTITUTE OF CHICAGO

Außergewöhnliche Kreationen: die Küche von Grant Achatz. /// Unusual creations: cuisine by Grant Achatz.

>>> CHICAGO


4

Haus der schönen Künste: der Erweiterungsbau des Art Institute; PierreAuguste Renoirs „Sur la terrasse“. /// House of the beautiful arts: the extension of the Art Institute; Pierre-August Renoir’s “Sur la terrace”.

Eine exquisite Kunstsammlung: das Art Institute Chicago ///An exquisite art collection: the Art Institute Chicago

Auf keinen Fall sollte man einen Besuch des Art Institute Chicago versäumen. Es besitzt eine der besten Kunstsammlungen der Welt. Und seit einigen Jahren dank eines Erweiterungsbaus durch den italienischen Architekten Renzo Piano auch einen außergewöhnlich schönen Museumsbau. Bemerkenswert ist die Sammlung französischer Impressionisten, der amerikanischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst. /// Whatever you do, don’t miss out on a visit to the Art Institute Chicago. It owns one of the best art collections in the world. And for some years now, thanks to the extension by Italian architect Renzo Piano, the extraordinary museum building itself has been a work of art in its own right. The collection of French Impressionists is particularly notable, as is that of American modern and contemporary art. > Art Institute Chicago. 111 South Michigan Avenue, www.artic.edu

Edward Hoppers „Nighthawks“. /// Edward Hopper’s “Nighthawks”. In Renzo Pianos Museumsneubau. /// Renzo Piano’s new extension to the museum.

Grant Woods „American Gothic“. /// Grant Wood’s “American Gothic”.


destinations >>> CHICAGO

Bohemeviertel: Impressionen von Wicker Park. /// Bohemian quarter: impressions of Wicker Park.

New York hat Brooklyn und Chicago hat die Stadtteile Wicker Park und Bucktown: Viertel, in denen die Boheme, die Kreativen und die Hipster zu Hause sind. Man trifft sich an der Metro-Station Damen; hier kreuzen sich die North Milwaukee Avenue und die North Damen Avenue. In der Milwaukee Avenue trifft man auf Buchantiquariate (z. B. Myopic Books), Hipster-Treffs wie das Filter Café, Musik-Clubs und Bike-Läden; in der Damen Avenue schieben Bobos ihre Kinderwägen von Boutique (z. B. Marc Jacobs) zu schickem Concept Store (z. B. Apartment Number 9) und weiter zu Organic Diners wie dem trefflich benannten Grass Fed. Später am Abend trifft man sich (ohne Kinder) in der hippen Bar The Velvet Hour. /// Where New York currently has Brooklyn, Chicago has Wicker Park and Bucktown, districts where the bohemian, creative types and hipsters have moved in en masse. You’ll see this fascinating animal at Damen subway station, where North Milwaukee Avenue and North Damen Avenue cross. On Milwaukee Avenue, you meet them in antique bookshops (Myopic Books is but one example), cool hangouts such as Filter Café, music clubs and bike stores; on Damen Avenue, the female of the species push their young in prams from boutiques (Marc Jacobs) to chic concept stores such as Apartment Number 9, and on to organic diners like the splendidlynamed Grass Fed. Later in the evening, they will reappear (without the kids) at the hip bar The Velvet Hour. > Myopic Books. 1564 North Milwaukee Avenue, www.myopicbookstore.com > Filter. 1373 North Milwaukee Avenue > Apartment Number 9. 1804 North Damen Avenue, www.apartmentnumber9.com > Grass Fed. 1721 North Damen avenue, www.grassfedbucktown.com > The Velvet Hour. 1520 North Damen Avenue, thevelvethour.com 26 | skylines 02/2013

FOTOS: JON LOWENSTEIN/NOOR/LAIF (2); MAURITIUS IMAGES/ ALAMY (3); KATJA HEINEMANN/ AURORA/LAIF ; MARCEL MALHERBE/LAIF

5

Bobo trifft Hipster: die Stadtviertel Wicker Park und Bucktown /// Bourgeoisbohemian meets hipster: the districts ofWicker Park and Bucktown


Summer in the City: die Strände von Chicago /// Summer in the city: the beaches of Chicago Wer in den Sommermonaten nach Chicago kommt, sollte die Badehose (oder den Bikini) einpacken – und nicht nur wegen des Swimmingpools im Hotel. Chicago hat mehr als 40 Kilometer Strand am Ufer des Michigan-Sees zu bieten. Als bester Strandabschnitt gilt der Oak Street Beach nördlich der Einkaufsstraße Magnificent Mile. Hier trifft sich nicht nur die junge Schickeria (vor allem zum Volleyballspiel), sondern zur Mittagspause auch die Angestellten der umliegenden Bürohochhäuser, die dann am Strand mit aufgerollten Anzughosen ihren Take-away-Lunch verzehren. /// If you’re visiting Chicago in the summer months, you shouldn’t forget to pack your swimming trunks (or bikini), and not just for the hotel pool. Chicago offers more than 40 kilometres of beaches along the shores of Lake Michigan. The best of these is Oak Street Beach, north of the Magnificent Mile shopping street. This is where you’ll find not just the young and beautiful people of the city (see above), usually playing volleyball, but also the inhabitants of the surrounding skyscrapers, trousers rolled up, devouring their takeaway lunch.

6

Lifestyle: In Chicago ist es von den Bürohochhäusern nicht weit zum Strand. /// Lifestyle: in Chicago, it’s not far from the office blocks to the beach.


destinations >>> CHICAGO INFO GOOD TO KNOW

CHICAGO

INFO Choose Chicago www.choosechicago.com

Austrian Airlines fliegt ab 17. Mai fünfmal pro Woche von Wien nach Chicago. Austrian Airlines flies from Vienna to Chicago five times a week from 17 May onwards.

WWW.AUSTRIAN.COM 28 | skylines 02/2013

CITY GUIDE CHICAGO DAS CHICAGO BARACK OBAMAS | THE CHICAGO OF BARACK OBAMA u Wo sie wohnen, ist bekannt: 5046 South Greenwood Avenue. Wer jedoch die Privatresidenz der Familie Obama sehen will, der wird enttäuscht werden. Weiträumig ist die Gegend von der Polizei und vom Secret Service abgesperrt und wer ganz in die Nähe will, der braucht einen Passierschein. South Greenwood Avenue ist eine schöne Gegend in Hyde Park, einem Stadtviertel im Süden Chicagos, ganz in der Nähe der University of Chicago. Hier wohnen Universitätsprofessoren und Studenten. Man kann jedoch jene Orte aufsuchen, die – wenn man diversen Zeitschriftenartikeln glaubt – die Obamas gerne aufgesucht haben: zum Beispiel die Valois Cafeteria (1518 East 53rd Street), wo Barack Obama angeblich oft gefrühstückt hat. Oder den Hyde Park Hair Salon (5234 South Blackstone Avenue), wo er sich die Haare schneiden ließ und wo ein Poster von Muhammad Ali an der Wand hängt. Oder die Pizzeria Medici (1327 57th Street), die vor allem seine Töchter sehr schätzten. Oder die Buchhandlung 57th Street Books (1301 57th Street). Um die angebliche Lieblingsboutique von Michelle Obama zu besuchen, muss man jedoch ans andere Ende Chicagos fahren: Die Boutique Ikram (15 East Huron Street) befindet sich ganz in der Nähe der Einkaufsstraße North Michigan Avenue, die hier Magnificent Mile genannt wird. /// Their actual address – 5046 South Greenwood Avenue – is well-known, but if you fancy a peek at the private residence of the Obama family, you’ll be sorely disappointed. The area is closed

off for blocks and blocks by a police and secret service cordon, and to get close in, you need a permit. South Greenwood Avenue is a green and leafy area in Hyde Park, a district in the south of the city, close to the University of Chicago. The area is peopled by university professors and students. But you can still seek out the places where – if all those newspaper articles are to be believed – the Obamas liked to spend their time before greatness beckoned: there’s the Valois Cafeteria (1518 East 53rd Street), for example, where Barack Obama is said to have liked to have his breakfast on many a morning. The Hyde Park Hair Salon (5234 South Blackstone Avenue) is where he had his hair cut, and a poster of Muhammad Ali hangs on the wall. Alternatively, you might try the Pizzeria Medici (1327 57th Street), which his daughters particularly treasured, or the bookstore 57th Street Books (1301 57th Street). To visit what is supposed to be the favourite boutique of Michelle Obama, however, you’ve got to go to the other end of Chicago: Ikram (15 East Huron Street) is located just nearby the North Michigan Avenue shopping street, known in these parts as the Magnificent Mile.

DAS CHICAGO FRANK SINATRAS | THE CHICAGO OF FRANK SINATRA u „Chicago, Chicago, that toddlin’ town. / Chicago, Chicago, I will show you around. I love it. / Bet your bottom dollar you’ll lose the blues in Chicago, Chicago“, sang Frank Sinatra, und wer sich auf seine Spuren begeben will, der kommt an einem Ort nicht vorbei: dem Pump Room, dem legendären Dining Room

und Club des Ambassador East Hotel, in dem sich alle trafen, die im Amerika der 50er- und 60er-Jahre Rang und Namen hatten, und die hier, so will es die Legende, erst so richtig in Stimmung kamen. Wenn Sinatra in der Stadt war, dann war für ihn der beliebte Booth One reserviert. Heute heißt das Ambassador East Hotel Public Chicago (www.publicchicago.com), wird von dem Hotelier Ian Schrager betrieben und ist wieder der abendliche Hotspot an der Gold Coast, dem feinen Viertel im Norden der Stadt. State Street, „that great street“, wie Sinatra sang, gilt immer noch (oder wieder) als der bessere Broadway. Sinatras Lieblingsbar war an der North Side Jilly’s Piano Bar (1007 North Rush Street), die einst Jilly Rizzo, Sinatras Manager, gehörte und die auch heute noch 50er-Jahre-Flair ausstrahlt. Eines seiner Lieblingsrestaurants war die Twin Anchors Tavern (1655 North Sedgwick Street), ebenfalls an der North Side. Dass Frank Sinatra auch gute Kontakte zur Mafia von Chicago und deren Boss Sam Giancana gepflegt haben soll, ist eine ganz andere Geschichte. /// “Chicago, Chicago, that toddlin’ town. / Chicago, Chicago, I will show you around. I love it. / Bet your bottom dollar you‘ll lose the blues in Chicago, Chicago,” Frank Sinatra sang, and if you want to follow in his tracks, there’s one place you mustn’t miss out on: the Pump Room, the legendary Dining Room and Club of the Ambassador East Hotel, where everybody who was anybody in the America of the ‘50s and ‘60s got together, and, so legend has it, really got in the mood once here. When Sinatra was in town, the popular Booth One was reserved for him. Nowadays the Ambassador East Hotel is called Public

FOTO: JOSE LUIS STEPHENS/ GETTY IMAGES

u Chicago ist – nach New York und Los Angeles – die drittgrößte Stadt der USA. u Der Willis Tower ist mit 527 Meter Höhe (samt Antenne) das höchste Gebäude der Vereinigten Staaten. u In Chicago befindet sich eines der legendärsten Sportstadien Amerikas: das Wrigley Field. Hier ein Baseballspiel der Chicago Cubs zu beobachten, zählt zu den quintessenziellen Amerika-Erlebnissen. /// u After New York and Los Angeles, Chicago is the third-largest city in the USA. u At 527 metres in height (including its antenna), the Willis Tower is the highest building in the United States. u Chicago is home to one of the most legendary sports stadiums in America: Wrigley Field. Watching a baseball match by the Chicago Cubs here is one of the most quintessentially American experiences there is.


! A S U . . t s i e g Oran Chicago: die Stadt der Wolkenkratzer. /// Chicago: Manhattan on the Michigan.

Chicago (www.publicchicago.com), is run by the hotelier Ian Schrager, and is once again the hottest evening spot the city has to offer in Gold Coast, the wellheeled district in the north of the city. State Street – “that great street”, as Sinatra once put it – is still today (or has returned to being) viewed as Broadway’s classier cousin. Sinatra’s favourite bar was North Side’s Jilly’s Piano Bar (1007 North Rush Street), which once belonged to Jilly Rizzo, Sinatra‘s manager, and still radiates fifties flair to this day. One of his favourite restaurants was the Twin Anchors Tavern (1655 North Sedgwick Street), also on the North Side. The fact that Frank Sinatra is also said to have developed good contacts here with the mafia of Chicago and their boss Sam Giancana is, well, another story.

DAS CHICAGO AL CAPONES | THE CHICAGO OF AL CAPONE u Auf die Spuren des berühmtesten und berüchtigsten Gangsters Chicagos und in die legendäre Zeit der Roaring Twenties begeben sich die Untouchable Tours (www.gangstertour.com). Jeden Tag geht es mehrmals von „Rock n Roll McDonald’s“ an der North Clark Street in einem schwarzen Bus los; die mehrstündige Fahrt sucht jene Orte auf, an denen Al Capone und seine Kumpane ihre Taten begangen haben: die Garage (inzwischen bloß ein Parkplatz), in der das berühmte, in vielen Filmen – darunter auch Billy Wilders „Some Like It Hot“ – verewigte Valentinstag-Massaker stattfand; jene Kirche, an deren Mauern man noch immer die Einschüsse der Gewehrsalve sieht, mit der Al Capone seinen Widersacher Earl „Hymie“ Weiss aus dem Weg geräumt und so die Macht erobert hat,

oder die Brauerei, die Capone erwarb, um während der Prohibition alkoholfreies Bier zu brauen, dem er später Alkohol zufügte. Und natürlich besucht die Tour jene berühmte Stelle, an der John Dillinger, eine andere legendäre Gangsterfigur aus Chicago, sein Leben aushauchte, getroffen von Kugeln aus den Pistolen einiger FBI-Agenten. Recht unterhaltsam wird die Fahrt arrangiert, mit einem Guide, der den Gangster gibt, mit Gewehrsalven aus dem Lautsprecher und mit netten Fotomotiven. /// Untouchable Tours (www.gangstertour.com) follow the traces of the man who was the most famous and notorious gangster in the history of Chicago and the Roaring Twenties. Several times a day, a black bus leaves from outside the “Rock n Roll McDonald’s” on North Clark Street on a tour lasting several hours of the places where Al Capone and his cronies did their dirty deeds: the garage (now just a car park, actually) where the infamous Valentine’s Day Massacre, immortalised in so many films including Billy Wilder’s “Some Like It Hot”, took place; the church in whose walls you can still see the bullet-marks from the volleys of gunfire where Capone wiped out his adversary Earl “Hymie” Weiss on his way to the top, and the brewery which Capone acquired to brew alcohol-free beer – adding the alcohol later – during Prohibition. And of course the tour visits the famous point where John Dillinger, another legendary gangster figure, breathed his last in the Windy City, hit by bullets from any number of FBI agents. The tour is entertainingly arranged, with a guide who does great gangster, volleys of bullets from the loudspeakers, nicelydone photo stops and more.

Highliggrehiset Zu Pullman ago nach von Chic eans! rl O w e N

USA Erleben Sie Chicago, New Orleans und New York in einer Reise! Eingeschlossene Leistungen: ɜãmŸJɇYŽōY-ttVÏVYJ{sYšÀŸŽšŠYtÀYŠmYt-Žȯ ãmŸJª{tę-«ğŠm-tŽtVę-«œ{ŠjsYšŁtYš-)ÀYŠmYt-Ž Ÿt)ãmŸJª{tę-«œ{ŠjtVōY-tsYšÀŸŽšŠYtÀYŠmYt-Ž ɜļŠtŽ7-ŠãmŸJV7-tÏVYJ{ɐð{š-m ***+

ɜʭę Vš-Ysð{š-mَŽ-°óttYtÏVYJ{

ɜʪęVšYsīŸmmst؟Jª{tÏVYJ{tVę-«ğŠm-tŽsYšÀó ***+

ɜʬę Vš-Ysð{š-mĘYŽ{t՟‡Ÿ±

Ytę-«ğŠm-tŽ

ɜʭę Vš-Ysð{š-mę-«œ{Šj-Šıs)

***

Ytę-«œ{Šj

ɜļŠtŽ7-Šð{š-m»ŸsãmŸJV7-tę-«œ{Šj

‡ȮīȮ

€

2069

ót7{ŠsšY{tŸt)ΟVŸtJYtóVŠ-sı-YŽ-¤Š{ɣ

FTI Touristik GmbH, Landsberger Str. 88, 80339 München


destinations >>> PALERMO

Die Essenz des Mittelmeeres The Essence of the Mediterranean So ziemlich alle Kulturen des Mittelmeerraumes haben in Palermo ihre Spuren hinterlassen – von den Griechen über die Byzantiner bis hin zu den Spaniern. Das hat eine unwiderstehliche und faszinierende Mixtur ergeben. | Pretty well all the cultures of the Mediterranean region have left their traces in Palermo – from the Greeks and Byzantines in the east to the Spanish in the west. It’s a history which has produced an irresistible and fascinating mix. TEXT: GERALD STURZ

30 | skylines 02/2013


FOTO: HTTP://WWW.KICKSTARTER.COM/PROJECTS/1882584630/DOPPELGANGER-THE-UNIVERSAL-GAME-PIECE?REF=HOME_POPULAR

Morbider Charme: die Altstadt mit den Kirchen San Cataldo (mit den roten Kuppeln) und La Martorana (links). /// Morbid charm: the old city, with the churches of San Cataldo (with the red cupolas) and La Martorana (far left).

02/2013 skylines | 31


destinations

Die Palermitaner wissen das gute Leben zu schätzen. /// Palermitans know how to treasure the good life.

W

Pracht: Cappella Palatina (oben) und Piazza Pretoria. /// Splendour: Cappella Palatina (above) and Piazza Pretoria.

er auch immer in den letzten 3.000 Jahren im Mittelmeerraum das Sagen hatte, der wollte auch Sizilien besitzen. Nicht nur, weil das die grĂśĂ&#x;te Insel dieses Meeres ist, sondern auch, weil sie darĂźber hinaus sehr fruchtbar und von immenser strategischer Bedeutung ist. Und so haben alle groĂ&#x;en Mächte der Region und alle einussreichen Dynastien hier ihre Spuren hinterlassen. Die PhĂśnizier, die Griechen, die RĂśmer, die Vandalen, die Byzantiner, die Araber, die Normannen, die Franzosen, die Staufer, das Haus Aragon, die Bourbonen, die Habsburger, die Italiener. Es gab gute Zeiten und es gab schlechte Zeiten. Die Herrschaft der Araber und der Normannen ist in bester Erinnerung. Damals, im 12. Jahrhundert, war Palermo eine der groĂ&#x;artigsten Städte Europas, eine Stadt der Toleranz, der wirtschaftlichen Macht und der freien KĂźnste. Christen, Moslems und Juden lebten in Harmonie. Palermo und Sizilien blĂźhten und gedeihten. Das war das Goldene Zeitalter Siziliens. Auch die Habs-

burger sind in guter Erinnerung. Und so wird ein Spaziergang durch die Stadt zum Crashkurs in Geschichte, in Architekturkunde, in Kunstgeschichte, in Kulinarik und Religionskunde. So viele Stile und Epochen, die sich Ăźberlagern, vermischen oder in heftige Konkurrenz zueinander treten. Islamischer Stil, Romanik, Barock, Renaissance, Moderne. Das alles ergibt einen unwiderstehlichen Cocktail aus Dekadenz, Sinnlichkeit und Extravaganz. Eindrucksvollstes Bauwerk ist auf jeden Fall der Palazzo Reale, der Normannenpalast, in dem sich islamische, romanische und gotische Elemente aufs SchĂśnste verbinden. Er beďŹ ndet sich am oberen Ende des Corso Vittorio Emanuele, an der hĂśchsten Stelle der Altstadt, dem Monte Pellegrino. Hier regierten die normannischen KĂśnige des 12. Jahrhunderts – und heute wird hier immer noch regiert: Im Palazzo Reale hat das sizilianische Parlament seinen Sitz. Besonders spektakulär und von atemberaubender SchĂśnheit ist die Cappella Palatina, die Kapelle der Normannen.

7ILLKOMMENAM #ITY#HECK )N7IEN-ITTE (IERKyNNEN3IESCHONHEUTE)HR'EPiCK AUFGEBENUNDMORGENUNBESCHWERT ZUM&LUGHAFENFAHREN'UTE2EISE

#ITY!IRPORT4RAINCOM

7ILLKOMMENINDER#!4 +LASSE 32 | skylines 05/2012

"EZAHLTE!NZEIGE

%INCHECKEN'EPiCKAUFGEBEN %NTSPANNTZUM&LUGHAFE FEN

FOTOS: PETER RIGAUD (2); BOISVIEUX/HEMIS.FR/LAIF; BILDAGENTUR HUBER / CARASSALE MATTEO; BILDAGENTUR HUBER / SAFFO A. (2); BILDAGENTUR HUBER / LUBENOW SABINE

>>> PALERMO


Der Hafen von Palermo ist einer der größten des MIttelmeerraumes. /// Palermo harbour is one of the largest in the Mediterranean.

Goldmosaike an den Wänden, der königliche Thron aus Marmor, eine eigenwillige Holzdecke. Hier verschmelzen normannische Stilelemente mit Einflüssen aus Byzanz und aus dem arabischen Raum zu einem beispiellosen Werk. Sensationell! Auch die benachbarte Kirche San Giovanni degli Eremiti erzählt von der ereignisreichen Geschichte Siziliens: Dort, wo heute die Benediktinerkirche steht, war ein normannisches Kloster, dessen Kreuzgang noch immer zu sehen ist. Das Kloster ersetzte eine Moschee, die an der Stelle einer frühchristlichen Kirche errichtet wurde, die einen griechischen Tempel ablöste. Oben auf der Kirche befinden sich rote Kuppeln – ein Verweis auf arabische Bautradition, die die Zeiten überdauerte. Eine andere prächtige Kirche ist La Martorana, ebenfalls unter den Normannen errichtet, die mit ihrer Innenausstattung aus Gold und Silber ein visuelles Fest ist. Ihren morbiden Charme hat sich die Stadt bis heute erhalten. Doch in den engen Gassen

COSTA FAVOLOSA 7 Tage ab/bis Savona od. Barcelona Termine: 1.4. - 11.11.2013 Savona - Barcelona - Palma de Mallorca La Valletta - Catania - Neapel - Savona

HI%

der Altstadt, in den Vierteln La Kalsa, Balarò und Vucciria, die vor gar nicht so langer Zeit noch No-go-Zonen waren, ist eine sehr vitale Szene entstanden, mit Straßencafés, kleinen Handwerksläden, Patisserien mit bunten Süßwaren, Bars und Straßenmärkten. Da überrascht es nicht, dass die Stadt auf einmal ein angesagtes Reiseziel für Trendsetter ist. Viele andere werden ihnen folgen und sie alle werden ihr Vergnügen haben. /// hoever has been regional top dog in the Mediterranean at a particular time in the past 3,000 years has wanted to control Sicily. This is not just because it’s the biggest island in the Sea, but also because it is highly fertile and of immense strategic importance. And why all the great powers of the region and influential dynasties have left behind traces of themselves on the island. From the Phoenicians to the Greeks, Romans, Vandals, Arabs, Normans, French, Holy Roman Empire, House of Aragon, Bourbons, Habsburgs and Italians – the list just goes on and on. There were

W

Feste und Feiertage werden gerne gefeiert, z. B. die Festa di Santa Rosalia. /// People love to celebrate high days and holidays, such as the Festa di Santa Rosalia.

Costa, schöner IN WIRKLICHKEIT NOCH

599,- W7

Programm anfordern unter info@at.costa.it Infos unter 0732/239 239 (Mo-Fr 9 - 20 Uhr, Sa/So 10 - 20 Uhr) )HZPZ)L[[0UULURHIPUL"-Y…OI\JOLY,_[YH7YLPZ7YLPZIZWM…Y(IMHOY[LUPT1\U 6R[!SPTP[2VU[PUNLU[AaNS:LY]PJLLU[ NLS[HU)VYK%WYV;HN,Y^(U\UK(IYLPZLWLY)\ZVKLY-S\N7HYRWSH[aPU:H]VUHZV^PL.L[YpURLWHRL[LMHR\S[H[P]I\JOIHY

www.costakreuzfahrten.at


destinations >>> PALERMO TIPP CATACOMBE DEI CAPPUCCINI Ein Besuch der Katakomben des Kapuzinerklosters ist eine Reise ins Reich der Toten. Es ist der makaberste Ort der Stadt. Mehr als 8.000 Leichname, die mit Kalk, Kalkmilch und Arsenik mumifiziert wurden, finden sich in den unterirdischen Gängen; geordnet nach Geschlecht, Alter, Beruf stehen und liegen sie an den Wänden. Manche sind mehr als ein halbes Jahrtausend alt und noch immer lebensnah erhalten.

/// A visit to the Catacombs of the

Cappuccino Monastery is a journey into the empire of the dead. It is the city’s most macabre place: more than 8,000 corpses, originally mummified with limestone, milk of lime and arsenic, line the walls of the subterranean corridors here, organised according to gender, age and occupation. Some are over 500 years old, and are maintained in lifelike fashion to this day. Piazza Cappuccini, 1

INFO Italienische Zentrale für Tourismus ENIT www.enit.at

Austrian myHoliday fliegt ab 26. April jeden Freitag von Wien nach Palermo. Austrian myHoliday flies from Vienna to Palermo from 26 April onwards.

WWW.AUSTRIAN.COM/ MYHOLIDAY 34 | skylines 02/2013

good times, and there were bad. The rules of the Arabs and Normans are most fondly remembered nowadays; at the time, back in the twelfth century, Palermo was one of the greatest cities in Europe, a centre of tolerance, economic power and artistic freedom. Christians, Muslims and Jews lived side by side there in harmony. Palermo, and Sicily as a whole, flourished and prospered. This was Sicily’s Golden Age. The Habsburgs, too, are viewed as having had a positive influence. Consequently, a stroll through the city is nothing short of a crash course in history, architecture, art, culinary tradition and religious instruction. Everywhere you look, a vast array of different styles and epochs overlap, intermingle and compete with one another. From the Islamic to the Romantic, via the Baroque, Renaissance and Modern, it all results in an irresistible cocktail of decadence, sensuality and extravagance. The most impressive building is without doubt the Palazzo Reale, the Norman palace which unites the very best of the island’s Islamic, Roman and Gothic elements. It is located at the upper end of the Corso Vittorio Emanuele, at the highest point of the Old City, the Monte Pellegrino. It was from here that the Norman kings governed in the twelfth century, and the building remains a centre of power to this day – the Sicilian Parliament is still based in the Palazzo Reale. Particularly spectacular, and of breathtaking beauty, is the Cappella Palatina, the chapel of the

Normans. This is home to gold mosaics on the walls, the royal throne made of marble, and an unconventional wooden ceiling. Here, Norman style elements merge with influences from Byzantium and the Arabian realm, to become an exemplary work. Sensational! The neighbouring church, San Giovanni degli Eremiti, also bears powerful witness to Sicily’s eventful history: the site where the Benedictine Church now stands was once a monastery from the Norman era, the cloister of which can still be admired. The cloister replaced a mosque erected in place of an early Christian church, which in turn took the place of a Greek temple. Up on the roof of the church are red cupolas, an unmistakable echo of the Arabic architectural tradition which has outlasted all these eras. Another magnificent church is La Martorana, also built during the period of Norman rule, and a true visual feast, with its interior furnishings of gold and silver. The city has also retained a morbid charm to this day. Indeed, in the narrow alleyways of the old city, in the districts of La Kalsa, Balarò and Vucciria, which until relatively recently were still no-go areas, a vital scene has grown up with street cafés, craft shops, patisseries full of colourful confectioneries, bars and street markets. So it’s no great surprise that the city has become a much sought-after destination amongst trendsetters. Many more will follow them in the next few years, and another new chapter in the history of the island will begin.

*

FOTOS: PETER RIGAUD (3); BOISVIEUX/HEMIS.FR/LAIF

Katakomben: im Reich der Toten. /// Catacombs: empire of the dead.

In der Altstadt: lässige Bars, stylische Restaurants und buntes Markttreiben. /// The old city: laid-back bars, stylish restaurants and colourful market hubbub.


ldren get their energy from? Where do the children get their energy from? It’s sure to be from OMV as well. Because no matter what they plan to do, OMV’s working right now to secure tomorrow’s energy. For Austria and the whole of Europe.

Moving more. Moving the future.


destinations >>> MAILAND

Die Design-Metropole

Concept Store 10 Corso Como (links); Möbelmesse. /// Concept Store 10 Corso Como (left), furniture fair.

Mailand ist nicht nur die Stadt der Mode. Auch wer sich für Möbeldesign interessiert, bekommt genug zu sehen. | Milan isn’t just the city of fashion. There’s also more than enough to see if you have a passion for furniture design.

INFO MAILAND Italienische Zentrale für Tourismus ENIT www.enit.at Salone Internazionale del Mobile 9. bis 14. April www.cosmit.it Triennale Design Museum www.triennale.its Studio Museum Achille Castiglioni www.achillecastiglioni.it 10 Corso Como www.10corsocomo.com

Austrian Airlines fliegt bis zu fünfmal täglich von Wien nach Mailand. Austrian Airlines flies from Vienna to Milan up to five times a day.

WWW.AUSTRIAN.COM 36 | skylines 02/2013

D

er Salone Internazionale del Mobile, die größte Möbelmesse der Welt, die in diesem Jahr zwischen dem 9. und 14. April stattfindet, macht immer wieder deutlich, dass Mailand nicht nur die Stadt der Mode ist, sondern auch die Weltmetropole des Möbelund Einrichtungsdesigns. Und so ist es naheliegend, dass der Besucher der Stadt während des ganzen Jahres auf Ausstellungen, Galerien und Studios stößt, die sich mit der Geschichte und dem aktuellen Stand des Designs beschäftigen. Immer sehr interessant und einen Besuch wert sind die Schauen im Triennale Design Museum im Parco Sempione. Von dort ist es nicht weit zum Studio Museum Achille Castiglioni: Hier hat einer der bedeutendsten Designer des 20. Jahrhunderts gearbeitet; eine gut gestaltete Ausstellung gibt Einblick in seine Arbeit und seine Arbeitsweise. Und wer sich auch das eine oder andere kleine,

feine Stück mit nach Hause nehmen will, der wird in Carla Sozzanis wunderbarem Concept Store 10 Corso Como sicher etwas finden, das ihm gefällt. /// he Salone Internazionale del Mobile, the world’s largest furniture fair, which is being held from 9 to 14 April this year, always makes it crystal clear that Milan is not just the global capital of the fashion industry, but also of that revolving around its furniture and interior design. Which is why it’s only natural that any visitor to the city should come across exhibitions, galleries and studios concerned with both the history and current state of play of design year-round. The shows at the Triennale Design Museum in the Parco Sempione are always interesting and worth a visit. From there, it’s not far to the Studio Museum Achille Castiglioni. Castiglioni was one of the most important designers of the twentieth century – not an epithet to throw about lightly, but spend a couple of hours here, and you will agree – and the well-designed exhibition at his one-time Studio offers an insight into his work and methods. And if you fancy taking one or two classy souvenirs home with you, then you’ll find something that works at Carla Sozzani’s great concept store 10 Corso Como.

T

*

Triennale Design Museum. /// Triennale Design Museum.

FOTOS: CORSO COSMO; SALONE INTERNATIONALE DEL MOBILE/ COSMIT; MAURIZIO BORGESE//HEMIS.FR/LAIF

The Design Metropolis


destinations

Ein Ferienparadies in der östlichen Ägäis: Chios. /// Holiday paradise in the eastern Aegean: Chios.

>>> CHIOS

Homers Heimat Die griechische Insel Chios gilt als Geburtsort Homers. Und als ideale Insel für einen Urlaub abseits der großen Tourismusströme. | The Greek island of Chios is not just the birthplace of Homer, but also the ideal island for those seeking a holiday away from the tourist crowds.

B INFO CHIOS Griechische Zentrale für Fremdenverkehr www.visitgreece.gr Touristisches Büro Chios www.chioscity.gr

Austrian myHoliday fliegt ab 29. Mai jeden Mittwoch von Wien nach Chios. Austrian myHoliday flies from Vienna to Chios every Wednesday as of 29 May.

WWW.AUSTRIAN.COM/ MYHOLIDAY 38 | skylines 02/2013

erühmt ist Chios vor allem als der angebliche Geburtsort des großen Dichters Homer, des Schöpfers der Ilias und Odyssee. So befindet sich nahe der Ortschaft Vrondádhos ein Felsen, den Homer angeblich als eine Art Pult benutzte, wenn er zu seinen Schülern sprach. Nun mag das stimmen oder auch nicht: Homers Werk und seine Figur des Odysseus sprechen für zwei Traditionen, die diese schöne und große Insel in der östlichen Ägäis auszeichnen: Für eine sehr bedeutende Seefahrertradition und für einen kreativen Impuls, der für ein reiches kulturelles Erbe in Literatur, Architektur und Brauchtum gesorgt hat. Zeugnisse der wechselvollen Geschichte dieser Insel sind allerorts zu sehen: griechische Ausgrabungen und Tempel, byzantinische Klöster, mittelalterliche Festungen, uralte Siedlungen. Von den Folgen des Massentourismus ist Chios jedoch weitgehend verschont geblieben. Und so finden sich auf der Insel auch heute noch ruhige Strände, urige Tavernen und viele Ortschaften, die sich ihren

traditionellen Charakter erhalten haben. /// hios is most famous for being the legendary birthplace of the great poet Homer, creator of the Iliad and the Odyssey. Nearby the small town of Vrondádhos is a rock which Homer is said to have used as a kind of lectern when speaking to his pupils. Whether this is true or not, Homer’s work and his figure of the Odyssey speak for two long traditions which distinguish this beautiful and large island in the eastern Aegean: on the one hand its strong seafaring tradition, and on the other the creative impulse which has ensured the island a rich cultural heritage in literature, architecture and custom. Testimonies to the eventful history of the island are everywhere you look – Greek excavations and temples, Byzantine monasteries, mediaeval fortresses, and ancient settlements. Chios has been largely spared the effects of mass tourism, however, and to this day, the island is home to quiet beaches, rustic taverns and numerous small towns which have retained their traditional character.

C

*

FOTOS: GETTY IMAGES (4): PHOTO J. ALEMAÑ/ ALAN BENSON/ JAMES P. BLAIR/ AUSTROPHOTO AUSTROPHOTO

Homer’s Home


Mayday Bar & Smart Food

Restaurant Ikarus

Hangar-7 Outdoor Lounge

Hangar-7 Flugzeugmuseum

DESTINATION HANGAR-7 EIN AUSFLUG IN KUNST, KULINARIK UND ARCHITEKTUR Ursprünglich geplant, um die stetig wachsende Sammlung historischer Flugzeuge der Flying Bulls zu beherbergen, ist der Hangar-7 heute ein Synonym für avantgardistische Architektur, moderne Kunst und Spitzengastronomie. All das macht ihn zu einem der vielfältigsten Ausflugsziele der Region. Für eine Reise durch Tag und Nacht eignet sich der Hangar-7 wie kaum ein anderer Ort. Jede Tageszeit taucht Flugzeuge, Rennboliden und die vielen Exponate in eine andere Stimmung. Und die lässt sich nirgendwo sonst so angenehm, komfortabel und genussvoll erleben wie bei einem Kaffee, einem Menü oder einem Cocktail im Hangar-7.

Red Bull Hangar-7 I Wilhelm-Spazier-Straße 7A I 5020 Salzburg, Österreich I Telefon +43 662 2197-0 office@hangar-7.com I www.facebook.com/hangar7 I www.hangar-7.com


destinations >>> CHISINAU

Zentrum der moldauischorthodoxen Kirche: die Catedrala Nasterea Domnului. /// Centre of the Moldovan Orthodox Church: the Catedrala Nasterea Domnului.


Nationalpalast (rechts) und die Fontäne im Stefan cel Mare Park. /// National Palace (right) and the fountain in Stefan del Mare Park.

Die Stadt auf den sieben Hügeln The city on seven hills Ein Besuch in Chișinau, der lebhaften Hauptstadt der Republik Moldau. | We pay a visit to Chișinău, the lively capital of the Republic of Moldova. TEXT: GERALD STURZ

FOTOS: MAURITIUS IMAGES / ALAMY (2); GERALD STURZ

D

er berühmte russische Schriftsteller Alexander Puschkin, der in den 20erJahren des 19. Jahrhunderts drei Jahre des Exils in Chișinau verbrachte, nannte sie „die dunkle Stadt“ und schrieb: „Verfluchte Stadt Chișinau, die Zunge wird nicht müde, dich zu beschimpfen.“ Die Antipathie mag wohl auch damit zu tun gehabt haben, dass die Stadt ihn mit ihrem breiten Angebot an Vergnügungen zu einem, wie man liest, recht liederlichen und ausschweifenden Lebenswandel verführte. Chișinau hatte lange den Ruf, eine Stadt der Leichtlebigkeit zu sein – und hat ihn immer noch. Heute ist Chișinau die Hauptstadt eines recht jungen Staates: der Republik Moldau, die zwischen Rumänien und der Ukraine liegt. Chișinau ist auf sieben Hügeln erbaut und eine bemerkenswert grüne Stadt mit vielen großzügigen Parkanlagen. Das Haus, in dem Puschkin seine Jahre der Verbannung verbrachte und in dem er „Der Gefangene im Kaukasus“ und einige andere Erzählungen schrieb, steht nach wie vor und wird nicht nur von PuschkinLiebhabern gerne besucht. Es ist ein typisches alt-moldauisches Haus. Originalmobilar ist zu besichtigen, und einige Puschkin-Memora-

bilia. Das Haus befindet sich am Rand des Stadtzentrums, von hier sind es nur wenige Schritte zu einigen der wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zur Catedrala Nașterea Domnului, der Kathedrale der Geburt des Herrn, zum Beispiel. Sie steht in einem Park und ist das Zentrum der moldauisch-orthodoxen Kirche. Sie wurde in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts erbaut, ist ein Entwurf des Architekten Avraam Melnikow und besitzt einen schönen Glockenturm. Kathedrale ist hier vielleicht ein großspuriger Begriff: Es ist eine mittelgroße Kirche mit einigen schönen Fresken. Vor der Kirche befindet sich ein kleiner Triumphbogen.Hier grenzt der Park an die Stefan-cel-Mare-Straße, Hauptverkehrsachse und auch Flaniermeile der Stadt. An diesem breiten Boulevard befinden sich Kaffeehäuser, Restaurants, Boutiquen, Kaufhäuser, aber auch das Parlament, der Präsidentenpalast und einige wichtige Kultureinrichtungen, wie das Nationaltheater, der Orgelsaal und das nationale Opern- und Balletttheater, sowie ein kleiner Park, in dem Hobbykünstler ihre Arbeiten ausstellen. Sehenswert ist auch der Markt. Frauen in weißen Schürzen stehen eng an eng vor 04/2012 skylines | 41 02/2013


destinations >>> CHISINAU

Das gut geschmückte Innere der Catedrala Nasterea Domnului. /// The well-decorated interior of the Catedrala Nasterea Domnului.

HOTELTIPP HOTEL CODRU Eine gute Lage im Diplomatenviertel und die Nähe zum Stadtzentrum zeichnen dieses Hotel aus. Die Zimmer sind funktional eingerichtet und wer in einem der oberen Stockwerke untergebracht ist, hat einen schönen Blick über die Stadt. Eine Empfehlung ist auch Downtown, das Restaurant des Hotels. /// This hotel is distinguished by its great location in the capital’s diplomatic district and proximity to the city centre. Its rooms are functionally furnished, and if you stay on one of the upper floors, you will have a lovely view out over the city. We also recommend ‘Downtown’, the hotel’s restaurant. Hotel Codru Str. 31 August 1989, 127 T +373 22 208 104 www.codru.md

Austrian fliegt täglich von Wien nach Chisinau. Austrian flies from Vienna to Chisinau every day.

WWW.AUSTRIAN.COM 42 | skylines 02/2013

hellblauen kleinen Waagen und verkaufen Käse, Obst und Fleisch. Wer nach Chișinau kommt, der sollte sich unbedingt auch Zeit für einen Ausflug nehmen. Es ist nicht weit nach Cricova und Mileștii Mici. Hier befinden sich ganz ausgezeichnete Weingebiete. Gelagert wird der Wein in Tunneln, die aus dem 15. Jahrhundert stammen. Allein in Cricova erreichen sie eine Gesamtlänge von 120 Kilometern. Mileștii Mici hat es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde gebracht: dank unterirdischer Tunnel mit einer Gesamtlänge von 200 Kilometern und mehr als zwei Millionen Flaschen, die in ihnen gelagert sind. Doch die Weinanbaugebiete rund um Chișinau überzeugen nicht nur mit Quantität, sondern auch mit Qualität. So herausragend ist der Ruf der Weine von Cricova, dass Russlands Präsident Wladimir Putin hier seinen 50. Geburtstag feierte. /// he famous Russian writer Alexander Pushkin, who spent three years in exile in Chișinău in the 1820s, called it “the dark city”, and wrote: “Cursed city of Chișinău, my tongue shall not tire of reviling you.” His antipathy may have to do with the fact that, with its wide range of pleasures – as one reads – the city seduced him into leading a positively debauched and excessive way of life. Chișinău has always had a reputation for being a permissive city. And it’s a reputation it maintains to this day. Today, the city is the capital of an extremely young state: the Republic of Moldova, which is situated between Romania and Ukraine. Chișinău is built on seven hills, and is a remarkably green city, with numerous generous parks. The house where Pushkin spent his years in exile, and where he wrote “The Prisoner in the Caucasus” and a number of other stories, is there to this day, and a popular destination (and not just for fans of the great Russian writer). It is a typical old Moldovan

T

house in its own right; visitors can view its original furniture, as well as a wide range of Pushkin memorabilia. The house is perched on the edge of the city centre, from where it’s no more than a few steps to some of the city’s other essential attractions. The Catedrala Nașterea Domnului, or Cathedral of Christ’s Nativity, is one example. It stands in a park, and is the centre of the Moldovan Orthodox Church. It was constructed in the 1830s, designed by architect Avraam Melnikow, and has a beautiful bell tower. Cathedral may actually be slightly overblown a term: it is actually a medium-sized church, with a large number of lovely frescos. In front of the church is a small Victory Arch. This is where the park borders on Stefan cel Mare Street, the city’s main thoroughfare and shopping mile. This wide boulevard is home to numerous coffee houses, restaurants, boutiques and department stores, as well as the country’s Parliament, Presidential Palace and a number of key cultural institutions, including the National Theatre, the Organ Hall, the National Opera and Ballet Theatre, and a small park where amateur artists exhibit their work. Also worth a look is the market, where women in white blouses stand alongside small, light blue scales and sell their cheese, fruit and meat. Anyone coming to Chișinău should also be sure of scheduling in time for an excursion outside the city. It’s not far from the city to the regions of Cricova and Mileștii Mici, for instance, home to excellent winegrowing areas. Local wines are stored in tunnels dating back to the fifteenth century. In Cricova alone, these are 120 kilometres in length, and Mileștii Mici has even made it into the Guinness Book of Records: its tunnels are no less than 200 kilometres long, and home to more than two million bottles. But the winegrowing areas surrounding Chișinău are persuasive not just for the quantity, but also the quality of their produce. The reputation of wines from Cricova is so excellent that Russia’s President Vladimir Putin celebrated his 50th birthday here.

*

FOTOS: GERALD STURZ (2); MAURITIUS IMAGES / ALAMY

Auf dem Markt versorgt man sich mit Lebensmitteln und anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs. /// At the market, you can buy foodstuffs and other items for everyday use.


destinations >>> TRAVELLER’S ETIQUETTE

Gute Manieren sind immer gut Kann es denn sein, dass viele Menschen beim Betreten eines Flugzeugs vergessen, wie man sich richtig benimmt? | Could it be that many people forget how to behave properly when boarding an aircraft?

DESIRÉE TREICHL-STÜRGKH ist Organisatorin des Wiener Opernballs, Herausgeberin der Zeitschriften H.O.M.E. und flair sowie Autorin des Buches „Lebensstil. Wie Sie mit Charme und Eleganz besser durchs Leben kommen“. /// DESIRÉE TREICHLSTÜRGKH is the supervising organiser of the Vienna Opera Ball, publisher of magazines H.O.M.E. and flair, and the author of the book “Lifestyle. How charm and elegance can help you get through life better.”

44 | skylines 02/2013

W

arum ist gutes Benehmen so gefragt? Kurze Antwort: Der Mensch ist nicht alleine auf der Welt. Um mögliche Missverständnisse erst gar nicht aufkommen zu lassen, sind gewisse Verhaltensregeln nötig. Wer meint, ohne diese auszukommen, der irrt. Die meisten Unannehmlichkeiten passieren doch nur deshalb, weil man die Umgangsformen nicht kennt oder sie absichtlich nicht ausübt. Es geht im Wesentlichen um gebildete Intuition. Darum, das richtige Gefühl zu haben für eine bestimmte Situation. Zu wissen, wie man agieren soll, um die bestmögliche Reaktion für alle Beteiligten zu erhalten. Oder anders ausgedrückt: Konflikte und Peinlichkeiten größtmöglich zu vermeiden oder sie erst gar nicht aufkommen zu lassen. Das ist nicht immer leicht, doch in der heutigen Gesellschaft unumgänglich, denn wir sind nicht alleine auf dieser Welt. Was wäre unsere Welt, wenn nicht einige intelligente Mitmenschen sich solche „Regeln“ ausgedacht hätten? Wenn jeder Mensch sein Kaugummipapier, seinen Zigarettenstummel, seine leere Softdrinkdose, seine Plastikflasche fallen lassen würde? Was wäre, wenn wir den Menschen, die uns tagtäglich versorgen, nicht mit Respekt und Toleranz begegneten? Was wäre, wenn wir bei unseren Kindern, Nichten, Neffen, Bekannten, Freunden, Mitarbeitern, Dienstleistern nicht den richtigen Ton anschlagen würden? Die Welt wäre ein Chaos. Nehmen wir das Beispiel Flughafen und Flugzeug. Mittlerweile ist bekannt, dass gewisse Dinge für den Transport im Flugzeug nicht zugelassen sind. Dennoch gibt es immer wieder Mitmenschen, die dies nicht wissen oder frech ignorieren. Durch Ihre

Schlamperei verlieren andere Mitreisende wertvolle Zeit. Oder ein anderes Beispiel: das Telefonieren im Flugzeug. Laut und ohne Rücksicht auf die Nachbarn wird über Geschäftliches oder gar Intim-Privates geplaudert. Haben Sie Lust, die nächtlichen Eskapaden Ihres Sitznachbarn zu erfahren? Ich nicht. Augenrollen, lautes Stöhnen und Rempeln gehören im Flugzeug schon fast zum guten Ton. Wer ist am schnellsten auf seinem Sitzplatz, wer hat den meisten Stauraum im Gepäckfach eingenommen, wer schnappt sich drei Weckerl statt dem vorgesehen einen … Jetzt fragen Sie sich sicherlich, was dies alles mit gutem Benehmen zu tun hat. Viel, denn auch in diesen Situationen zeigt sich der wahre Charakter. Haben wir die gute Kinderstube vor dem Abheben einfach vergessen? Oder kennen wir es nicht besser? Der Mitmensch sollte uns wichtig sein, und auch die damit verbundene Frage, wie wir miteinander umgehen. Wahre Werte gewinnen wieder an Bedeutung. Sie sind vertraut und lassen uns friedlich und hilfsbereit miteinander umgehen. Ein Tipp ganz zum Schluss: Wann haben Sie das letzte Mal einer Verkäuferin, einem Verkäufer, einem Kellner, einer Kellnerin in die Augen geschaut und respektvoll DANKE gesagt? Machen Sie es, es wird nicht nur das Vis-à-vis erfreuen, auch Sie werden ein gutes Gefühl dabei haben. Das neue Jahr ist noch ganz frisch und ich nehme das zum Anlass, ein wenig über das eigene Verhalten nachzudenken. Schenken wir den Menschen um uns ein Lachen, eine hilfreiche Hand jenen, die es nötig haben. Überwinden wir unseren inneren Schweinehund, lassen Sie uns freundlich und demütig sein. So wie wir es gelernt haben!

ILLUSTRATION: GETTY IMAGES/ MEG TAKAMURA

Why good manners count


///

W

hy is good behaviour quite so sought-after? The short answer is because, as human beings, we are not alone in the world. If we are to prevent possible misunderstandings from happening, we need to observe certain codes of acceptable behaviour. Anyone who thinks they can get by without such rules is deluding themselves. Most inconveniences only happen because those involved either aren’t aware of good manners or they don’t use them deliberately. Basically, it’s all about educated intuition. Having the right feeling for a certain situation. Knowing how one should act to achieve the best possible reaction for all involved. Or to put it another way, to prevent conflict and embarrassment to the greatest possible extent, or ideally don’t occur at all. That’s not always easy, but in today’s society it is unavoidable. Because we are not alone in this world. After all, what sort of a place would the world be if some intelligent fellow human beings had not devised “rules” such as these? If everyone were simply to drop their chewing gum wrappers, cigarette stubs, empty cans of soft drink or plastic bottles on the floor? What would life be like if we didn’t show respect and tolerance towards the people who help us live our lives, day in, day out? If we didn’t adopt the right tone with our children, nieces and nephews, friends and acquaintances, colleagues, and those serving us in some way? The world would be chaos. Let us take a quick example – how we should behave at airports and on aircraft. We all know it is not permitted to take certain things onto aircraft. But there are still some people who seem either not to know this, or prefer simply to ignore it. Thanks to their sloppiness, their fellow travellers lose valuable time. Or, to take another example, there is making phone calls on aircraft. Those doing this frequently chat away loudly about their business affairs – or even more intimate matters – without the least consideration for their neighbours. Do you really want to know about the nighttime escapades of the person sitting next to you? I don’t. Rolling the eyes, groaning loudly and pushing and shoving has become part and parcel of ‘acceptable’ behaviour on aircraft. What really matters is who can get to their seat quickest, grab more than their fair share of space in the overhead compartments, and grab three rolls instead of the one we are actually allotted. To name just a few small examples. Now you will almost certainly be wondering what all this has to do with good behaviour. A great deal, in fact, since our true behaviour also shows itself in such a situation.

Do we simply leave the rules of polite behaviour down on the runway before taking off? Or do we not know any better? Our fellow humans should be important to us, as should the associated question of how to live happily alongside them. True values are currently back in vogue again. They are trusted, and enable us to deal with one another peacefully, and in a helpful way. One tip to finish off with: when was the last time you looked the person serving you at the check-out, your waiter or waitress in the eye and said “Thank you!” respectfully? The next time you’re in such a situation, do so. It won’t just cheer up the person on the receiving end; you, too, will feel good about yourself. The year is still relatively new, of course, and I myself am using the opportunity to take stock of my own behaviour. Let us give other human beings who deserve it most the gift of a smile and a helping hand. Change our weaker selves into someone friendlier and more humble. Just as we have learnt!

*

Haben Sie Lust, die nächtlichen Eskapaden Ihres Sitznachbarn zu erfahren? Ich nicht. | Do you really want to know about the nighttime escapades of the person sitting next to you? I don’t.


destinations >>> KOPENHAGEN

3 Hier lässt es sich gut leben: Schiffe im Nyhavn. /// A place where life is good: boats in Nyhavn.

Ein schönes Wochenende in A lovely weekend in

KOPENHAGEN Das beste Restaurant der Welt, berühmte Designer, moderne Architektur und ein Museum von Weltrang – wer einige Tage in der dänischen Hauptstadt verbringt, hat viel zu sehen. | The best restaurant in the world, famous designers, modern architecture and a premier league museum. Spend a few days in the Danish capital Copenhagen, and you won’t be stuck for things to do. TEXT GERALD STURZ

46 | skylines 02/2013


FOTOS: THEODOR BARTH/LAIF

Freitag | Friday

Nachmittag. Pünktlich um 19.10 ist Austrian Flug OS 305 aus Wien am Kopenhagener Flughafen Kastrup gelandet. Der Zug bringt uns schnell ins Stadtzentrum zum Hauptbahnhof. Von dort sind es nur wenige Schritte zu einem legendären Hotel: dem Radisson Blu Royal (www.radissonblu.com). Als es Anfang der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts eröffnet wurde, hat es Geschichte geschrieben. Nicht nur, weil es Kopenhagens erstes Hochhaus war, sondern vor allem wegen seines Designs: Es stammt von der dänischen Designlegende Arne Jacobsen. Für unseren Aufenthalt haben wir ein Zimmer in einem der oberen Stockwerke gebucht: Der Blick über den Vergnügungspark Tivoli und über die Altstadt ist großartig. Abend. Von unserem Hotel ist es nicht weit zum so genannten Meatpacking District; der befindet sich gleich hinter dem Hauptbahnhof im Stadtteil Vesterbro. Wo man einst Fleisch verarbeitete, befinden sich heute Restaurants, 02/2013 skylines | 47


destinations >>> KOPENHAGEN

TIPP LOUISIANA MUSEUM OF MODERN ART

Gammel Strandvej 13, Humblebæk www.louisiana.dk 48 | skylines 02/2013

Eines der schönsten Museen der Welt: das Louisiana Museum für moderne Kunst. /// One of the world’s loveliest museums: the Louisiana Museum of Modern Art.

Theater, Galerien. Eines der Restaurants ist Kødbyens Fiskebar (fiskebaren.dk). Ein hippes, lässiges Lokal, das von einem ehemaligen Mitarbeiter René Redzepis im Restaurant Noma betrieben wird und in dem sich alles um Fisch und Meeresfrüchte dreht. Afternoon. Austrian flight OS 305 from Vienna lands at Copenhagen’s Kastrup Airport at 7.10 p.m.; as usual, you could set your watch by it. The train takes us quickly into the main station in the city centre. From there, it’s a stone’s throw to a truly legendary hotel: the Radisson Blu Royal (www.radissonblu. com). When it opened at the beginning of the 1960s, this hotel wrote history. Not just because it was Copenhagen’s first high-rise building, but also – and more importantly – thanks to its design, by Danish master of the art Arne Jacobsen. For our stay, we have booked a room on one of the upper floors: the view out over the Tivoli amusement park and old city is just amazing. Evening. From our hotel, it isn’t far to the Meat-packing District, immediately behind the main station, in the Vesterbro district. This area where meat was once processed is now home to swish restaurants, theatres and galleries. One of these restaurants is Kødbyens Fiskebar (fiskebaren.dk), a hip, laid-back local premises run by a former member of staff of René Redzepi’s Noma restaurant(more later), and which specialises in the delicious arts of fish and fruits de mer.

Samstag | Saturday Vormittag. Dänisches Design hat Weltruf und so wollen wir diesen Vormittag nutzen, um in den Geschäften nach Gegenständen Ausschau

zu halten, die wir nach Hause mitnehmen können. Gute Adressen sind: Illums Bolighus (www.illumsbolighus.com) für Haushaltsgeräte, Georg Jensen (www.georgjensen.com) für Schmuck, Royal Copenhagen (www.royalcopenhagen.com) für Porzellan und Paustian (www.paustian.dk) für Möbel von skandinavischen Designern. Mittag. Zwischenstopp mit einem Klassiker der dänischen Küche: Smørrebrød. Ganz hervorragende gibt es bei Schønnemann (www. restaurantsschonnemann.dk) am Hauser Plads. Nachmittag. Mit dem Zug geht es Richtung Norden, in die Ortschaft Humblebæk am Øresund. Hier befindet sich eines der berühmtesten Museen moderner Kunst: das Louisiana (www.louisiana.dk). Aber auch die Architektur und die Parkanlage mit Blick auf den Øresund sind die Reise wert. Abend. Unseren Tisch im Restaurant Noma (www.noma.dk) haben wir schon vor Monaten reserviert. Anders geht es nicht. Nun ist es so weit. Wir verbringen einen unvergleichlichen Abend in jenem Restaurant, das zurzeit als das beste der Welt gilt. Es befindet sich in einem alten Warenspeicher im Stadtteil Christianshavn. Küchenchef René Redzepi betreibt hier eine konsequent regionale und innovative Küche und ein erstaunliches und intelligentes Spiel mit den Konventionen der Edelgastronomie. Hätten wir keinen Tisch im Noma bekommen,

FOTOS: LOUISIANA MUSEUM OF MODERN ART

Man weiß gar nicht, wo man mit dem Schwärmen anfangen soll: bei der großartigen Sammlung des Museums, die Werke der bedeutendsten Künstler der Moderne umfasst, von Pablo Picasso über Alberto Giacometti, Robert Rauschenberg und Andy Warhol bis Anselm Kiefer, bei den immer interessanten Sonderausstellungen (bis 9. Juni: „Pop Art Design“), bei dem eleganten Museumsgebäude, bei der schönen Parkanlage, in der Skulpturen von Künstlern wie Henry Moore oder Juan Miro stehen, oder bei dem herrlichen Blick, den man auf den Øresund hat. Wie auch immer: Ein Ausflug nach Humblebæk (30 Zugsminuten nördlich von Kopenhagen) zu diesem bedeutenden Museum moderner und zeitgenössischer Kunst lohnt sich auf jeden Fall. /// It’s hard to know where to start with the gushing about this place – there’s just so much right about it. From its breathtaking collection, which takes in works by all the most influential artists of the modern age, including such luminaries as Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Robert Rauschenberg, Andy Warhol and Anselm Kiefer, the ever-enthralling one-off exhibitions (until 9 June, there’s ‘Pop Art Design’), the elegant museum building, the beautiful surrounding parklands graced by sculptures by artists such as Henry Moore and Juan Miró, to the amazing view out over the Øresund, the Louisiana has it all. A trip to Humblebæk (30 minutes’ train ride north of Copenhagen) to this important museum of modern and contemporary art is worth every penny.


A new way to travel.

Exquisitely composed: Enjoy an outstanding flight experience in the new Austrian Business Class. You can relax on a long comfortable flight with a full flat bed, individually adjustable seat cushions, the latest onboard entertainment and the award-winning Austrian service. Find out more at austrian.com


destinations >>> KOPENHAGEN

Vergnügungspark: der Tivoli. /// Highly amusing: the Tivoli.

Zimmer mit Aussicht: das Radisson Blu Royal Hotel, ausgestattet von Arne Jacobsen. /// Room with a view: the Radisson Blu Royal Hotel, furnished by Arne Jacobsen.

INFO Visit Denmark www.visitdenmark.com

Austrian Airlines fliegt viermal täglich von Wien nach Kopenhagen. Austrian Airlines flies from Vienna to Copenhagen four times a day.

WWW.AUSTRIAN.COM 50 | skylines 02/2013

dann wäre das Restaurant Relæ (restaurantrelae.dk) im Bobo-Stadtviertel Nørrebro unsere (deutlich preiswertere) Alternative gewesen. Es wird von zwei Redzepi-Schülern betrieben. Morning. Danish design has a global reputation, of course, so we make the most of the morning to take a look around the shops for things to take home with us. Some of the best addresses include Illums Bolighus (www.illumsbolighus.com) for household goods, Georg Jensen (www.georgjensen.com) for jewellery, Royal Copenhagen (www.royalcopenhagen.com) for porcelain, and Paustian (www.paustia.dk) for furniture by Scandinavian designers. Lunchtime. Quick stop with a classic of Danish cuisine, the Smørrebrød. You’ll find outstandingly open sandwiches at Schønnemann (www.restaurantsschonnemann.dk) at Hauser Plads. Afternoon. We jump on the train, and head north. More precisely, to the small town of Humblebæk on Øresund Strait, home to one of the world’s most famous museums of modern art, the Louisiana (www. louisiana.dk). The place turns out to be worth a visit for its architecture and car park alone, with its view onto the Øresund. Evening. We reserved our table at the restaurant Noma (www.noma.dk) months ago. There’s just no other way to eat here. Now, however, our time has come, and we spend an incomparable evening in the restaurant recently voted the best in the world, tucked away in an old warehouse in the district of Christianshavn. Chef René Redzepi runs a consistently regional and innovative cuisine, and an astounding and intelligent game with the conventions of high-class gastronomy. Had we not got a table at Noma, then the restaurant Relæ (restaurant-relae.dk) in the bourgeois-bohemian district of Nørrebro would have been our (considerably more economical) alternative. Run by two acolytes of Redzepi, it would have been quite a Plan B.

Dänisches Design: Illums Bolighus. /// Danish design: Illums Bolighus.

Sonntag | Sunday

Vormittag. Sightseeing. Kopenhagen ist eine kompakte Stadt und das meiste lässt sich gut zu Fuß abgehen. Wer’s lieber bequemer hat, der wird einen der Hop-on-hop-off-Busse (www.sightseeing.dk) besteigen, die durch die Straßen der Stadt cruisen. Noch besser: eine Bootsfahrt mit Canal Tours (www.stromma.dk) durch die Kanäle und den Hafen. Nachmittag. Wer vor dem 11. April in Kopenhagen ist, wird jetzt ein Museum aufsuchen, etwa die Glyptotek (www.glyptoteket.dk) mit der großartigen Sammlung französischer Expressionisten oder das Design-

FOTOS: HIRSCH/LAIF; SIEMERS/LAIF; THE NEWYORKTIMES/REDUX/LAIF; MAISANT LUDOVIC/HEMIS.FR/LAIF; ILLUMS BOLIGHUS A/S; THEODOR BARTH/LAIF (2); NY CARLSBERG GLYPTOTEK

Der beste Küchenchef: René Redzepi. /// Simply the best: chef René Redzepi.


Besichtigungstour: mit dem Boot durch die Kanäle, am „Black Diamond“, dem Gebäude der Nationalbibliothek (ganz oben) vorbei, in der Glyptotek. /// Sightseeing tour: travel the canals by boat, past the ‘Black Diamond’, home to the National Library (top); inside the Glyptotek.

Museum (designmuseum.dk). Wer ab dem 11. April in der Stadt ist, der wird in den Tivoli (www.tivoli.dk) gehen, den legendären Vergnügungspark gegenüber von unserem Hotel. Dann geht es zum Flughafen. Um 20.05 Uhr hebt Austrian Flug OS 306 nach Wien ab. Morning. Time for sightseeing. Copenhagen is a compact city, and you can do most of what there is to do on foot. If you prefer your touring on-seat to on-foot, however, then just wait for one of the hop-on-hop-off buses (www.sightseeing.dk) that pass by every few minutes in the streets of the capital. Better still, take a boat trip with Canal Tours (www.stromma.dk) through the canals and harbour. Afternoon. If you’re in Copenhagen before 11 April, head for a museum like Glyptotek (www.glyptoteket. dk), with its amazing collection of French Expressionists, or the Design Museum (designmuseum.dk). If you’re there after 11 April, meanwhile, drop by the Tivoli (www.tivoli.dk), the legendary amusement park opposite our hotel. Then you’ll really have been to Copenhagen. Then it’s back to the airport. Austrian flight OS 306 takes off for Vienna at 8.05 p.m., and it’s back to work after a hard weekend’s play.

*


destinations >>> KÖLN

Stadt der Bücher

Legendär: Buchhandlung Walther König.. /// Legendary: Buchhandlung Walther König.

In Köln befindet sich eine der besten Buchhandlungen der Welt. Vor allem Kunst-, Design- und Architekturfans kommen hier auf ihre Rechnung. | Cologne is home to one of the world’s greatest book fairs, and fans of art, design and architecture will be particularly excited by what they find here.

City of Books Buchhandlung Walther König Ehrenstraße 4, T +49 221 20 59 60 www.buchhandlung-walther-koenig.de Museum Ludwig www.museum-ludwig.de Wallraf-Richartz Museum www.wallraf.museum Kunstmuseum Kolumba www.kolumba.de Deutsche Zentrale für Tourismus www.germany.travel

Austrian Airlines fliegt in Kooperation mit Germanwings bis zu fünfmal täglich von Wien nach Köln. Austrian Airlines flies in cooperation with Germanwings up to five times daily from Vienna to Cologne.

WWW.AUSTRIAN.COM 52 | skylines 02/2013

E

s gibt viele Gründe, nach Köln zu reisen. Köln ist eine Stadt der Museen (Museum Ludwig, Wallraf-Richartz Museum, Kolumba Museum) und der Galerien. In Köln findet eine der bedeutendsten Möbelmessen statt. Hier am Rhein befinden sich außerdem einige von Deutschlands wichtigsten Fernsehsendern und Fernsehstudios. Köln hat den weltberühmten Kölner Dom. Köln ist vor allem aber auch die Stadt der Bücher. Taschen, einer der größten Verlage weltweit, hat hier seinen Sitz. Es gibt wunderbare Bibliotheken (z. B. eine für Architekturbücher, die von dem Architekten O. M. Unger zusammengetragen wurde) und eigenwillige Buchhandlungen zu allerlei Spezialgebieten. Vor allem aber gibt es hier die Buchhandlung Walther König, die für jeden, der sich für Bücher zu Kunst, Fotografie, Mode, Design oder Architektur interessiert, ein wahrer Wallfahrtsort ist. Sie sei, schrieb die New York Times, eine der besten Buchhandlungen der Welt. Kein Besucher, der nicht von der Auswahl, sowohl was Umfang als auch Qualität betrifft, beeindruckt ist – und gerne mit vollgepackter Tüte den Laden verlässt.

///

T

here are many different reasons to visit Cologne. It is a city of museums (including the Museum Ludwig, Wallraf-Richartz Museum and Kolumba Museum), and of art galleries. Cologne is also home to one of the world’s top furniture fairs, and some of Germany’s most important television broadcasters and studios can be found here on the banks of the Rhine. Cologne has its world-famous cathedral, of course, but first and foremost, it is a city of books. Taschen, one of the largest publishers in the world, is based here. There are wonderful libraries here (including one devoted entirely to books about architecture, compiled by the architect O.M. Unger) and unconventional bookshops specialising in a wide range of fields. Top of this list of bookshops is Walther König, a veritable place of pilgrimage for anyone with an interest in books about art, photography, fashion, design or architecture. The New York Times recently described it as one of the best bookshops in the world. Visitors cannot fail to be impressed by the quantity and quality of the products here, and will undoubtedly leave happy, their shopping bag full of new reading.

*

FOTOS: BUCHHANDLUNG WALTHER KÖNIG

INFO KÖLN


www.residences-sanssouci.at

Hotel Pool

Hotel Lobby

FOR SALE: HOTEL-SERVICED RESIDENCES AT VOLKSTHEATER VIENNA EXQUISITE PERSPEKTIVEN

EXQUISITE PERSPECTIVES

УНИКАЛЬНАЯ ВОЗМОЖНОСТЬ

Stilvolle Residenzen im Eigentum mit Concierge- und Hotel-Service.

Elegant residential apartments with concierge and hotel-service.

Приобретение элитной недвижимости c консьержем и гостиничными услугами.

Verkauf exklusiv durch: Exclusively sold by: Эксклюзивное право продажи: OTTO IMMOBILIEN WOHNEN +43 1 512 77 77 www.otto.at

By request: Interior Design by


destinations

Hotspot: der Concept Store Supermarket. /// Hot spot: the concept store Supermarket.

>>> BELGRAD

Alles eine Frage des Stils

Lässig und elegant: das Hotel Square Nine. /// Laid-back and elegant: the Hotel Square Nine.

Kann es sein, dass Belgrad eine der unterschätztesten Metropolen Europas ist? Vieles spricht für diese Vermutung. | Could Belgrade be one of Europe’s most underrated major cities? Quite possibly.

All a question of style Nationale Tourismus Organisation www.serbien.travel Square Nine Hotel www.squarenine.rs Supermarket www.supermarket.rs

Austrian Airlines fliegt bis zu viermal täglich von Wien nach Belgrad. Austrian Airlines flies from Vienna to Belgrade up to four times a day.

WWW.AUSTRIAN.COM 54 | skylines 02/2013

D

ass Belgrad eine der besten Städte Europas in Sachen Clubbing ist, das hat sich längst schon herumgesprochen. Jedes Wochenende fliegen die besten DJs, fleißige Raver und neugierige Discogeher von allen Seiten in der serbischen Hauptstadt ein, um in die wilde Nightlife-Szene der Stadt einzutauchen und am Sonntagabend erschöpft und mit roten Augen wieder Richtung Heimat abzuheben. Wer weiß aber, dass in Belgrad das vermutlich schönste Hotel Osteuropas steht? Das Square Nine befindet sich sehr zentral am Studenten-Platz und wurde von dem brasilianischen Architekten Isay Weinfeld entworfen, der in seiner Heimat bereits Gäste mit wunderbaren Hotels, vor allem für die Fasano Gruppe, verzückt hat. Und wer weiß schon, dass in Belgrad ein ganz hervorragender Concept Store zu finden ist, der sich durchaus mit den besten im Rest Europas messen kann und der den Namen Supermarket führt? Neben Fashion

und Design findet der Besucher hier ein japanisches Restaurant, ein Café, ein Mini-Spa und eine Kunstgalerie. Höchste Zeit also, dieses neue Belgrad zu entdecken. /// ou will probably be well aware that Belgrade is one of Europe’s hottest spots when it comes to clubbing and nightlife matters. Every weekend, the best DJs, diligent ravers and curious clubbers fly into the Serbian capital from across Europe to immerse themselves in the city’s wild nightlife scene, only to take back off for home on Sunday evening on what you might truly call the ‘red-eye’. But did you know that Belgrade is also home to what is probably the loveliest hotel in Eastern Europe? The Square Nine is located bang in the middle of Belgrade, on Students Square, and was designed by Brazilian architect Isay Weinfeld, who has already wowed guests in his home country with his wonderful hotels, first and foremost for the Fasano Group. And did you know that the city is also home to an amazing concept store, which can measure up to the very best elsewhere in Europe and bears the name Supermarket? As well as fashion and design, the store is home to a Japanese restaurant, a café, a mini-spa and an art gallery. No? High time, it would seem, you discovered this all-new Belgrade.

Y

*

Alles, was hip ist: Supermarket. /// Cooler than Iceland: Supermarket.

FOTOS: CONCEPT STORE; MATTHIEU SALVAING/SQUARE NINE HOTEL BELGRADE

INFO BELGRAD


Gemeinsam mit unserem Team freuen wir uns, Sie auf Ihrem nächsten Eventflug, in unserem Airbus A320 Simulator begrüßen zu dürfen!

Schulungen Incentives Teambuilding

Seminare

Präsentationen Networking

FOTOS: WWW.AUSTRIANWINGS.INFO

Corporate Events Events Management Seminare Pressekonferenzen

Ihre Ansprechpartnerin für Buchungsanfragen: Frau Nina Rostek Tel.: +43 (0) 664 / 411 60 17 | E-Mail: flightdecksystems@chello.at

Flightdecksystems Wien GmbH | Ungargasse 35, 1030 Wien

www.flightdecksystems.at


destinations >>> THASSOS

Hafenpromenade von Limenas. /// The harbour promenade of Limenas.

Die grüne Insel Mit ihren langen und flachen Sandstränden und dem grünen Hinterland ist die griechische Insel Thassos ein Urlaubsparadies – vor allem für Familien. | With its long, flat sandy beaches and green hinterland, the Greek island of Thassos is a holiday paradise, especially for families.

V Ein Spaziergang am Hafen. /// A walk beside the habour.

INFO THASSOS Griechische Zentrale für Fremdenverkehr www.visitgreece.gr

om Alexander-der-Große-Flughafen bei Kavala sind es nur 14 Kilometer mit einer Fähre zu einer der schönsten Inseln der nördlichen Ägäis: nach Thassos. Weil diese Insel besonders großzügige Sandstrände hat und diese sich recht flach ins Meer hinein erstrecken, hat sich Thassos einen Ruf als besonders familienfreundliche Insel erworben. Vor allem der Strand in der Bucht von Skala Potamias und Skala Panagia ist hervorzuheben; er wird nicht ohne Grund „Golden Beach“ genannt. Auch wenn die schönen Strände der Hauptgrund dafür sind, hier einen Urlaub zu verbringen, so hat Thassos – wie so ziemlich alle griechischen Inseln – darüber hinaus noch einiges zu bieten: Das recht gebirgige – und

Austrian myHoliday fliegt jeden Donnerstag von Wien nach Kavala. Austrian myHoliday flies from Vienna to Kavala every Thursday.

WWW.AUSTRIAN.COM/ MYHOLIDAY 56 | skylines 02/2013

Schwimmen in einem Naturpool.. /// Swim in a natural pool.

meist sehr grüne – Innere lädt zu schönen Wanderungen vor allem in der Nebensaison ein; Limenas, der Hauptort, kann bisweilen recht geschäftig sein, zeigt sich aber rund um den alten Hafen von einer sehr pittoresken Seite und wartet mit sympathischen Tavernen und Kafeneons auf. /// rom Alexander the Great Airport near Kavala it’s just 14 kilometres by ferry to one of the most beautiful islands in the northern Aegean: Thassos. Because the island has particularly wide, sandy beaches with shallow waters extending far out to sea, it has acquired a reputation for being particularly familyfriendly. Probably the best reason for this is the beach in the Bay of Skala Potamias and Skala Panagia; it is known as the “Golden Beach”, and not without good reason. Even if the lovely beaches are the main reason for spending a holiday here, Thassos – like all the Greek islands – actually has a great deal more to offer: the mountainous – and mostly green – interior is perfect for long walks, especially off-season; and although Limenas, the main town, can be very busy, it has a highly picturesque side around the old harbour, and offers lovely tavernas and kafeneons.

F

*

FOTOS: MARINELA KATSINI/LAIF; MAURITIUS IMAGES/ALAMY; LOUKAS HAPSIS/LAIF

The green island


:[HK[>PLU ,U[NLS[SPJOL,PUZJOHS[\UN

04/,<;,3,),5 05.,5,9(;065,5+,52,5

5HJOOHS[PNRLP[2\YaZPJO[PNLZ7SHULUOH[PUKLYTVKLYULU:[HK[LU[^PJRS\UNRLPULA\R\UM[ >PLUKLUR[KLZOHSIPU.LULYH[PVULU\UKZL[a[ZLP[1HOYLU7YVQLR[L\T^LSJOLKPLOL\[PNL 3LILUZX\HSP[p[]LYILZZLYUHILYH\JOa\R…UM[PNKLU4LUZJOLUPUKLY:[HK[U…[aLU^LYKLU 5HJOOHS[PNRLP[PZ[KHZAPLSKHZPU\U[LYZJOPLKSPJOZ[LU)LYLPJOLUHUNLZ[YLI[^PYK

9

FOTOS: SCHREINERKASTLER, DAVID BOHMANN/PID, LBS ARCHITEKT DÜRSCHMID

LZZV\YJLU ZJOVULU 0U[LSSPNLU[ WSH ULUA\R\UM[KLURLU>PLUPZ[UPJO[ NY\UKSVZLPULKLYSLILUZ^LY[LZ[LU:[pK [L KLY >LS[ KLUU 7SHULU \UK /HUKLSU TP[ >LP[ISPJR ÅPLLU OPLY PU ]PLSL )LYLP JOLKLZ(SS[HNZLPU ,NHS VI LZ ZPJO \T ZWLaPLSSL <T ^LS[ZJO\[aTHUHOTLU SHUNMYPZ[PNL :[HK[WSHU\UN HS[LYUH[P]L 4VIPSP[p[ ,ULYNPL]LYZVYN\UN >VOUIH\WYVQLR[L VKLY0U]LZ[P[PVULUPUKPL>PY[ZJOHM[OHU KLS[¶KPL3LILUZX\HSP[p[KLY4LUZJOLU a\ ZPJOLYU \UK KHILP OVOL €RVSVNPZJOL :[HUKHYKZ a\ OHS[LU ZPUK /LYH\ZMVY KLY\UNLU KLULU ZPJO KPL :[HK[ >PLU ZJOVUZLP[1HOYLUZ[LSS[

=69A,0.,7961,2;,05 +,9+65(<:;(+; +PL+VUH\Z[HK[PZ[ZLP[5HJOOHS[PN RLP[Z7PSV[ILaPYR\UKaLPN[]VY^HZK\YJO KHZ 4P[LPUHUKLY ]VU ,PU^VOULYU =LY ^HS[\UN \UK >PY[ZJOHM[ HSSLZ \TZL[aIHY PZ[=VT:LSIZ[LYU[LWYVQLR[IPZa\Y,ULY NPLILYH[\UN ]VT .LULYH[PVULUZWPLS WSH[a IPZ a\T NLTLPUZHTLU 2VJOLU ]VT :[HKSH\LY )H\LYUTHYR[ IPZ a\T 4LOY^LNNLZJOPYY ILPT KVY[PNLU 2PY[HN +HY…ILY OPUH\Z LYSLPJO[LYU UL\L )PRL 

9PKL:[H[PVULU\UKKPLN\[L(UIPUK\UN HUKHZ<)HOUUL[aKHZ\T^LS[MYL\UKSP JOL=VYHURVTTLU :4(9;<5+.l5:;0.>6/5,504 :655>,5+=0,9;,3 0T :VUU^LUK]PLY[LS UHOL KLT UL\ LU /H\W[IHOUOVM PU -H]VYP[LU NLSLNLU LU[Z[LOLU PT 9HOTLU KLZ :4(9; >VOUIH\WYVNYHTTZ HSSLPU OL\LY TLOY HSZ  UL\L SLPZ[IHYL >VOU\UNLU 0T=VYKLYNY\UKZ[LO[LPULOVOL(SS[HNZ [H\NSPJORLP[ILPNSLPJOaLP[PNNLYPUNLU,P NLUTP[[LSU \UK UPLKYPNLY 4PL[L ,Z Z[L OLU ,PU IPZ +YLPAPTTLY>VOU\UNLU a^PZJOLU\UK8\HKYH[TL[LYUa\Y =LYM…N\UN )LP  8\HKYH[TL[LYU ^PYK KPL TVUH[SPJOL )Y\[[VTPL[L TH_PTHS ¶,\YVIL[YHNLUKLY,PNLUTP[[LSILP [YHNO€JOZ[LUZ¶,\YV 05-6Z\U[LY!^^^^VOUZLY]PJL^PLUH[

0556=(;0=<5+(<:.,A,0*/5,;! +,95,<,,)<:05>0,5 :LP[(UMHUN1pUULYPZ[KLYUL\L, )\Z H\M KLU >PLULY 0UULUZ[HK[3PUPLU (\UK(\U[LY^LNZ5VJO]VYZLPULT LYZ[LU ,PUZH[a ^\YKL KLY ,SLJ[YP*P[`I\Z ]VT KL\[ZJOLU -VY\T M…Y =LYRLOY \UK 3VNPZ[PR TP[ LPULT É,)<: (^HYK¸ H\Z NLaLPJOUL[ (\ZZJOSHNNLILUK M…Y KPL (\ZaLPJOU\UN KLY >PLULY 3PUPLU ^HYLU

KPL L\YVWH^LP[ LPUaPNHY[PNL <TZL[a\UN \UKKPL,PUIPUK\UN]VU,)\ZZLUPUKLU 3PUPLUIL[YPLI

+0,23f9(53(.,(3: ,5,9.0,:,3):;=,9:69.,905 ,ULYNPLH\[HYRPL ¶ KPL <UHIOpUNPNRLP[ ]VUL_[LYULY,ULYNPL]LYZVYN\UN¶PZ[LPU 4\Z[LYILPZWPLS M…Y 5HJOOHS[PNRLP[ )LP KLY LIZ^PLU OH\W[RSpYHUSHNL PU :PT TLYPUN ZPUK KPL .Y\UK]VYH\ZZL[a\UNLU KHM…YNLNLILU:PL^PYKHIZV]PLS ,ULYNPL ^PL ZPL M…Y KLU SH\MLUKLU )L [YPLI ILU€[PN[ ZLSIZ[ WYVK\aPLYLU +HZ PZ[ PTTLYOPU  7YVaLU[ KLZ NLZHT[LU >PLULY:[YVTILKHYMZ 4P[ KLY <TZL[a\UN KLZ 7YVQLR[LZ ^PYKPT1HOYILNVUULU^VILPKPL )H\HYILP[LU KLU )L[YPLI KLY 2SpYHUSH NLKPLWYV:LR\UKL3P[LY(I^pZ ZLY RSpY[ UPJO[ ILLPU[YpJO[PNLU ^LYKLU 4€NSPJO ^PYK KPL ,ULYNPLH\[HYRPL K\YJO KHZ 7YVQLR[ ,6: ,ULYNPL 6W[PTPLY\UN :JOSHTTILOHUKS\UN 0U S\M[KPJO[LU )LOpS[LYU LU[Z[LO[ H\Z KLT 2SpYZJOSHTT 4L[OHUNHZ KHZ PU LPULT )SVJROLPaRYHM[^LYR PU ZH\ILYL ,ULYNPL \TNL^HUKLS[ ^PYK ,PU ^LP[LYLY =VY[LPS PZ[ KHZZ KHUR ,6: WHYHSSLS a\Y ,ULYNPLNL^PUU\UN KPL SH\MLUKLU )L [YPLIZRVZ[LUKL\[SPJONLZLUR[^LYKLU¶ ^^^LIZ^PLUH[


destinations >>> JORDANIEN Stimmungsvoll: ein Abend vor dem Schatzhaus des Pharao. /// Atmospheric: an evening before the Treasury of the Pharaoh.

Ein Wunder aus Stein A Miracle of Stone

INFO JORDANIEN Visit Jordan www.visitjordan.com Mövenpick Resort Petra www.moevenpick-petra.com

Austrian Airlines fliegt fünfmal pro Woche von Wien nach Amman. Austrian Airlines flies from Vienna to Amman five times a week.

WWW.AUSTRIAN.COM 36 | skylines 02/2013

A

ls vor ziemlich genau zweihundert Jahren der Schweizer Forschungsreisende Johann Ludwig Burckhardt – getarnt als islamischer Kaufmann Sheikh Ibrahim Ibn Abdallah – die Felsenstadt Petra entdeckte, war ihm einer der spektakulärsten archäologischen Funde gelungen. Petra war immer schon sagenumwoben gewesen. Auch heute noch wird Petra jeden Reisenden in Staunen versetzen. Zuerst durchquert der Besucher eine eineinhalb Kilometer lange, sehr enge Schlucht, die sich am Ende plötzlich erweitert und den Blick öffnet auf das sogenannte Schatzhaus des Pharaos, das wohl beeindruckendste Bauwerk Petras. Vor

allem bei Nacht, wenn der enge Weg und der Platz vor dem Schatzhaus von hunderten von Fackeln erhellt sind, ist der Anblick ein einmaliges Erlebnis. Heute gilt Petra als eines der sieben neuen Weltwunder. Petra war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Hier kreuzten sich jene wichtigen Karawanen-Routen, die Ägypten mit Syrien und die Arabische Halbinsel mit dem Mittelmeer verbanden. Während die Steinhäuser, in denen die Menschen lebten und arbeiteten, längst zerstört sind, haben jene in den Felsen gehauenen Bauten, die an ihren Außenwänden oft aufwendig verziert waren,

FOTOS: GETTY IMAGES (3): MARK HARRIS; WALTER BIBIKOW; ED FREEMAN

Vor zweihundert Jahren wurde die Felsenstadt Petra von Europäern wiederentdeckt. Heute ist sie eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens. | Two hundred years ago, Petra, the city of rock tombs, was rediscovered by Europeans. Today it is one of the Middle East’s most popular tourist attractions.


die Zeiten überdauert. Sie waren in der Mehrzahl Felsengräber. Auch das „Schatzhaus“ mit seiner hellenistischen Fassade war ein Felsengrab. Keine Überraschung also, dass Petra, das etwa drei Autostunden von Amman entfernt ist, heute eine der bedeutendsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens ist. /// hen Swiss explorer Johann Ludwig Burckhardt – disguised as Islamic businessman Sheikh Ibrahim Ibn Abdallah – discovered the ‘rock city’ of Petra almost exactly two centuries ago, little did he know that he had stumbled across one of the world’s most spectacular and enduring archaeological phenomena. Petra has always been surrounded by legend, and to this day, the site humbles and astounds anyone who sees it. Visitors first pass through a gorge just metres wide and a kilometre and a half long, before suddenly stepping out into a wider space, and feasting on the view of the building

W

Info und Buchung in Ihrem Ruefa Reisebüro sowie in allen konzessionierten Reisebüros in Österreich 01/514 45 902 | www.ruefa.at/sonderzugreisen MEMBER OF VERKEHRSBÜRO GROUP

known as the ‘Treasury of the Pharaoh’, Petra’s most impressive structure by some measure. By night in particular, when the narrow, high-sided path from the desert and the square before the Treasury are lit by hundreds of torches, the journey into the city is an experience you will only ever have once in your life. Today, Petra is viewed as one of the ‘new’ Seven Wonders of the World. In ancient times, it was the capital of the Empire of the Nabataeans, where the important caravan routes linking Egypt with Syria crossed, connecting the Arabian Peninsula with the Mediterranean. While the stone houses in which people lived and worked at the time have long since disappeared, the structures cut into the rocks, whose external walls were often beautifully embellished, have stood the test of time. Most were rock tombs; the Treasury, with its Hellenistic facade, was another such tomb. No surprise, therefore, that Petra, which lies around three hours’ drive from Amman, is now one of the most important and popular tourist attractions in the Middle East.

*

Sagenumwoben: die Felsenstadt Petra. /// Surrounded by legends: the rock city of Petra.


destinations >>> VARNA Erholsam: an den Stränden der bulgarischen Riviera. /// Relaxing: on the beaches of the Bulgarian Riviera.

Goldene Strände am Schwarzen Meer Golden beaches on the Black Sea V

Shopping und Sightseeing: die Küstenstadt Varna. /// Shopping and sightseeing: the coastal town of Varna.

60 | skylines 02/2013

or einigen Monaten hat die bulgarische Küstenstadt Varna weltweit Aufsehen erregt. Archäologen hatten in ihrer Nähe Überreste einer Stadt gefunden, die vor 6.700 Jahren gegründet wurde und die damit die älteste urbane Siedlung ist, die je gefunden worden ist. Wie die Ausgrabungen zeigten, war Provadia eine wohlhabende Siedlung. Den Wohlstand verdankten ihre Bewohner dem Salz, einem der wertvollsten Güter jener Zeit. Längst bekannt sind Varna und seine Küste jedoch als eines der beliebtesten Urlaubsziele sonnenhungriger Europäer. Aus gutem Grund: An der bulgarischen Riviera ist der Sand goldgelb, das Wasser des Schwarzen Meeres ist

von einem ganz wunderbaren Blau, die Sonne scheint mit sehr großer Verlässlichkeit – und wer auf Kulinarik und Unterhaltung viel Wert legt, kommt hier auch auf seine Kosten. Aktivurlauber schätzen die Badeorte Golden Sands und Albena, Ruhesuchende wird es nach Sveti Konstantin ziehen. Die Hauptsehenswürdigkeit des Küstenortes Balchik ist der ehemalige Sommerpalast von Königin Marie, der englischen Ehefrau des rumänischen Königs Ferdinand. Und wenn dem Urlauber an dem einen oder anderen Tag nicht nach Entspannung und Erholung am Strand und im Meer ist, dann kann ihm schnell geholfen werden. Varna hat

FOTOS: HEMIS/LAIF; KARL-HEINZ RAACH/LAIF; KONRAD WOTHE/GETTY IMAGES

Varna und die bulgarische Riviera haben eine lange Tradition als beliebtes Urlaubsgebiet. Das hat seine guten Gründe. | Varna and the Bulgarian Riviera have a long tradition as a popular holiday destination, and with good reason.


nicht nur viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten, sondern auch eine Vielzahl an ausgezeichneten Shopping-Möglichkeiten. So gibt es Ausgrabungen aus römischer und aus byzantinischer Zeit, ein ausgezeichnetes Archäologisches Museum, in dem der älteste Goldschatz der Welt aufbewahrt wird, die eindrucksvolle Muttergottes-Kathedrale mit schönen Wandmalereien und Holzarbeiten – und eine sehr geschätzte Nightlife-Szene. /// few months ago, the Bulgarian coastal town of Varna attracted worldwide attention when archaeologists unearthed the remains of a nearby ancient town that was founded 6,700 years ago, making it the oldest urban settlement ever found. The excavations showed that the town, Provadia, was a wealthy settlement. Its residents had salt, one of the most valuable goods of the time, to thank for their riches. Varna and the surrounding coast have long been known as one of the most popular holiday destinations amongst European sunseekers. And with good

*

INFO VARNA Bulgaria Travel www.bulgariatravel.org

Austrian Airlines fliegt täglich von Wien nach Varna. Austrian Airlines flies from Vienna to Varna every day.

WWW.AUSTRIAN.COM

FOTOS: YXY

A

reason: the sand on the Bulgarian Riviera is a golden yellow, the water of the Black Sea a wonderful blue, the sun can be relied upon to shine year-round – and anyone who prizes great cuisine and entertainment will find exactly what they are looking for here. Those on activity holidays will love the beach resorts of Golden Sands and Albena, while those seeking a few weeks’ peace and quiet will be more likely to head for Sveti Konstantin. The main tourist attraction in the coastal town of Balchik is the former summer palace of Queen Marie, English wife of Romanian King Ferdinand. And for those holidaymakers looking for a little rest and relaxation away from the beach and sea, there’s also plenty to do. Varna doesn’t merely have a host of cultural attractions to offer, it also has a wide range of outstanding shopping opportunities. There are archaeological sites dating back to the Roman and Byzantine eras, an excellent Archaeological Museum, home to the oldest golden treasure in the world, the impressive Assumption Cathedral with its beautiful wall paintings and wood carvings – and a highly prized nightlife scene.

04/2012 skylines | 61 05/2012


österreich >>> AUSTRIA FOR BEGINNERS

Mit Helmut Lang am Rad Wie unsere Kolumnistin einen Helmut-Lang-Mantel aus dem Jahr 1997 erwarb und darob ins Grübeln kam. | How our columnist acquired a Helmut Lang coat from 1997 and got to thinking as a result. DORIS KNECHT ist Kolumnistin bei der Tageszeitung Kurier und der Wochenzeitung Falter. Ihr erster Roman „Gruber geht“ ist bei Rowohlt Berlin erschienen. /// DORIS KNECHT is a columnist for the daily Kurier and the weekly Falter. Her first novel, “Gruber geht” has been published by Rowohlt Berlin.

V

On your bike with Helmut Lang

or ein paar Wochen hat Ihre Autorin auf ebay zwei schöne Dinge ersteigert: ein Paar zauberschöne, hochhackige Fransenstiefeletten, die – was bei Schuhgröße 40,5 ein wunderbarer, absolut unalltäglicher Zufalll ist – perfekt passen, und einen schwarzen Wintermantel. Beides stammt von Helmut Lang. Der Mantel ist, wie das Etikett ausweist, „produced in 1997“, also zu jener Zeit, als das Label Helmut Lang noch dem Designer Helmut Lang gehörte, als er noch in Wien lebte und arbeitete und in der Seilergasse eine Boutique mit seinen wunderschönen Kleidern, Mänteln, Hosen, Anzügen und Schuhen füllte, die für Ihre damals eher arme Autorin vollkommen unleistbar waren. Auch die Stiefeletten, aus 2001, wurden noch von Lang selbst entworfen, allerdings war er schon drei Jahre zuvor, 1998, nach New York übersiedelt und hatte 1999 51 Prozent seines Unternehmens an Prada verkauft. 2004 übernahm Prada Helmut Lang zur Gänze, 2005 schied der Designer aus dem Unternehmen und aus der Modewelt aus. Der schwarze Mantel ist ein locker geschnittener Doppelreiher mit Reverskragen aus dickem schwarzen Wollstoff. Ungefähr in Höhe der Hüfte hat er rundherum einen zwei Zentimeter breiten Streifen appliziert, der auf dem Foto im Internet wie ein aufgenähtes 62 | skylines 02/2013

weißes Stoffband aussah, bei dem es sich in Wirklichkeit aber um einen Reflektorstreifen handelt, was Ihre Autorin, die auch im Winter und bei Dunkelheit gern und rasant mit dem Fahrrad unterwegs ist, sehr zu schätzen weiß. Weshalb sie auch seit Jahren ihre Mäntel sehr unfashionable mit Reflektorstreifen beklebt. Und während sie so mit dem dicken Lang-Mantel durch ein dämmriges Schneetreiben radelte, fühlte sie sich beschwingt durch den Umstand, dass man nächstes Mal ganz anders antworten wird können, wenn sich wieder einmal und wie schon oft jemand aus dem Freundeskreis über die Mantelreflektoren lustig macht: „Ah, hast du wieder ein wenig gebastelt und dich ein bissl verglitzert?“ „Nein“, wird man dann sagen, „nein, das war nicht ich: Das war Helmut Lang.“ Und das wird ein schöner, befriedigender Moment werden, denn Helmut Lang ist allen Wienerinnen und Wienern, die ein bissl eine Ästhetik haben, noch immer eine verehrte Respektsperson, und dort, wo er die Stadt verlassen hat, tut es noch immer ein bissl weh. Wie ich so radelte und über die Reflektorstreifen nachdachte, und warum und wie Lang auf die Idee gekommen sein könnte, sie in sein Design einzubauen, ist mir auf einmal eingefallen, dass damals,

in den Neunzigern, als Lang noch in Wien werkte, irgendwas war: mit Lang und den Wiener Müllmännern. Die heißen hier „Mistkübler“ und sind ein würdevolles und von allen Wienern geachtetetes Volk, das auch seine leuchtend neon-orangefarbenen Uniformen mit Stolz trägt. Und damals, ungefähr zu der Zeit, als der schwarze Wollmantel entstand, hieß es, ich erinnere mich genau, Lang werde nun die neuen orangefarbenen Uniformen der Wiener Mistkübler designen: knallig orange und mit Reflektoren. Ich weiß nicht, ob er das wirklich tat. Es scheint aber eher nichts daraus geworden zu sein, denn das allwissende Netz weiß genauso wenig darüber wie meine modeaffinen Freunde, die sich alle auch nur noch schwach erinnern: Ja, da war etwas, aber ich weiß auch nicht mehr genau. Ihre Autorin jedenfalls trägt ihren hüftwärts reflektierenden VintageHelmut-Lang-Mantel mit demselben Stolz wie die Mistkübler ihre Uniformen. Auch wenn sie ihn jetzt hoffentlich bald in den Schrank hängen kann, wenn es endlich Frühling wird in Wien und der Flieder wieder blüht und alles, ein paar Monate lang zumindest. Lang hat, nachdem seine Firma ganz verkauft war, bekanntlich auch das Modeschöpfen aufgegeben. Den Laden in der Seilergasse gibt es schon ewig nicht mehr und Lang lebt schon seit ein paar


Jahren als Künstler in Long Island, in der Nähe von New York. Schön für ihn, sehr schade für alle anderen. Aber secondhand gibt es seine Original-Sachen noch, zum Glück. Und ebenfalls zum Glück kann man diese zauberschönen Fransenstiefeletten immer tragen, nicht nur im Winter, zu jeder Jahreszeit, im Frühling, immer. /// few weeks ago, I bought myself two beautiful things on eBay: a pair of magical, high-heeled fringed ankle boots, which fit me perfectly – in a delicious coincidence, they were exactly the right size for me, a 40.5 – and a black winter coat. Both were made by Helmut Lang. The coat, as the label proudly announces, was “produced in 1997”, back when the Helmut Lang label still belonged to the designer, he was still living and working in Vienna, and packing a boutique in Seilergasse to the rafters with beautiful clothes, coats, trousers, suits and shoes, even if these were completely unaffordable for your author, who was penniless at the time. The ankle boots, from 2001, were also designed by Lang himself, even though he had moved to New York and sold 51 percent of his company to Prada in 1999. Prada eventually took over the complete company in 2004, and in 2005 the designer left the company, and the fashion world with it. The black coat is loosely cut and doublebreasted, with notched lapels made of heavy, thick black woollen material. Approximately at the height of the hips, Lang has stuck a two centimetre-wide strip all around, which, while it looked like a stitched-on white fabric band in the photo on the internet, was actually a reflective strip, something I, because I also love to travel at speed by bicycle in the winter and in the hours of darkness, know the value of. One reason why I have been sticking highly unfashionable reflective strips to my coats for many years now. As I cycled through the driving snow in Lang’s thick winter coat, I felt exhilarated by the fact that the next time – and there would be a next time – someone from my group of friends made fun of my coat reflectors, I would be able to offer a quite different response when I became a figure of fun: “Been doing your handicrafts again and got yourself all covered in

ILLUSTRATION: MCMILLAN DIGITAL ART/GETTY IMAGES

A

glitter?” “No,” I would now be able to retort, “I didn’t put them there: it was Helmut Lang.” That would be a beautiful, satisfying moment, for Helmut Lang is a name that still commands great respect amongst any Viennese, male or female, with any sort of taste for the aesthetic. The fact that he left to make his fortune still hurts a little. As I cycled and thought about the reflective strips, and why and how Lang could have arrived at the idea of integrating them into his design, it came to me all at once that back in the nineties, when Lang was still working in Vienna, he would have seen something: Viennese bin-men. Known as the “Mistkübler” in these parts, these are dignified people, looked up to by all the residents of the capital, who wear their gleaming, fluorescent orange uniforms with pride. And back then, about the time the black woollen coat came into being, in other words – I remember as if it were yesterday – Lang was just designing the new work uniforms of Vienna’s Mistkübler: in a gaudy orange, with reflectors. I don’t really know

whether he did it. But nothing seems to have come of it, because the all-knowing network knows just as little about it as my fashionfriendly friends, all of whom remember painfully little of the time. Yes, I’m sure there was something, but I don’t know exactly myself any more. Either way, I wear my hip-reflecting vintage Helmut Lang coat with the same pride as the Mistkübler do their uniforms. Even if hopefully I will be able to hang it up in the cupboard again when the spring finally arrives in Vienna, and the lilac blooms again, at least for a few months. After his company was sold in full, Lang is known to have given up fashion designing. His shop in Seilergasse is long gone, and he has been living as an artist on Long Island, near New York, for the past few years. Which is nice for him, but a shame for everyone else. But second hand, luckily, there are still a few original pieces around. And luckily you can wear these magical fringed ankle boots year round, whatever the season, in the spring and not just in the winter.

*

Secondhand gibt es Helmut Langs Original-Sachen immer noch, zum Glück. | Original pieces by Helmut Lang are still available second hand, luckily.

05/2012 skylines | 63


österreich >>> STEIERMARK

Weinfrühling in der Steiermark Während es im Norden noch trüb und kalt ist, blüht die Steiermark im Süden Österreichs bereits auf. Weinliebhaber wissen das zu schätzen. | While it’s still gloomy and cold in northern Austria, spring has already sprung in the region of Styria, in the south of the country. Wine lovers know that early warmth is something to be valued. TEXT: EMILY WALTON

FOTO: BERNHARD BERGMANN/ WWW.REPORTAGEFOTOGRAFIE.COM

W

64 | skylines 04/2012

arum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Um exzellente Weine zu trinken, müssen Weinliebhaber nicht ans andere Ende der Welt reisen. Auch nicht, um in den ersten Monaten des Jahres Sonne zu tanken. Die Steiermark bietet Gaumen- und Seelenfreuden – vor allem im Frühling. Während in den nördlicheren Regionen Europas bei niedrigen Temperaturen und Nieselregen noch warmer Tee getrunken wird, laden in der Steiermark erste Sonnenstrahlen zum Spazieren, zum Entspannen und natürlich auch zum Weintrinken und gemütlichen Beisammensein ein. Die Weine des aktuellen Jahrgangs sind bereits in Flaschen gefüllt, Buschenschanken öffnen ihre Tore. Höchste Zeit also, die (winter)müden Geister mit frisch-fruchtigen Weinen und Produkten aus der Region zu wecken. Herz – und Bauch –, was begehrst du mehr?


Farbenfroh: eine „Weinskulptur“ zwischen Rebenstöcken. /// Brightlycoloured: a wine sculpture between grapevines.

02/2013 skylines | 65


österreich

Ausgezeichnet: Wein aus der Steiermark. /// Outstanding: wine from Styria.

>>> STEIERMARK INFO

Key dates in the Styrian Wine Spring > 9. März. Saisoneröffnung in der Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna am Aigen. /// Opening of the season at the Gesamtsteirische Vinothek in St. Anna am Aigen. www.gesamtsteirische-vinothek.at > 16. März. Weinfrühling auf Schloss Stainz. /// Wine Spring at Schloss Stainz. www.weinblattl.at > 22. März. Schinkenverkostung bei Vulcano-Ursprung in Auersbach. /// Ham tasting at Vulcano-Ursprung in Auersbach. www.vulcano.at > 20. April. Pöllauer Genussfrühling. /// Pöllau Indulgence Spring. www.naturpark-pöllauertal.at > 26. April. Jahrgangspräsentation auf Schloss Ottersbach. /// New vintage presentation at Schloss Ottersbach. www.sulmtal-sausal.at > 11. Mai. Bioweinkost an der Südsteirischen Weinstraße im Knielyhaus Leutschach. /// Organic wine tasting in Knielyhaus Leutschach on the southern Styrian wine route. www.bio-wein-steiermark.at > 23. Mai. Die besten Weine der Steiermark in Graz. /// Styria’s best wines in Graz. www.landessieger.at > 25.-31. Mai. Genuss Spektakel Graz. /// Indulgence Spectacle Graz. www.graztourismus.at > 9. Juni. Kitzeck ist prickelnd – Schaumweinverkostung. /// Kitzeck is Sparkling – sparkling wine tasting. www.sulmtal-sausal.at > 14.-16. Juni. Lavendeltage in Kitzeck. /// Lavender Days in Kitzeck. www.sulmtal-sausal.at > 15. Juni. Weinerlebnisfest an der Sausaler Weinstraße. /// Wine Experience Festival on the Sausal Wine Route. www.sulmtal-sausal.at > 18. Juni. Weinkulinarium im Rebenland Leutschach. /// Wine Culinarium in Leutschach Grape Country. www.wein-kulinarium.at > 21. Juni. Tischlein deck dich! Sommersonnwende an der Südsteirischen Weinstraße. /// The Wishing Table Summer Solstice on the Southern Styrian Wine Route. www.suedsteirischeweinstrasse.at

66 | skylines 02/2013

Zu entdecken gibt es viel während des „Weinfrühlings Steiermark“, der jährlich von März bis zur Sommersonnwende am 21. Juni die Region aufblühen lässt. Immerhin umfasst das gesamte steirische Weinbaugebiet über 4.200 Hektar. Die Region steht für Sortenvielfalt; vom fruchtigen Welschriesling über den Muskateller mit Muskataroma bis hin zum roséfarbenen Schilcher ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Wegweiser: Weinstraßen. Wo also anfangen? Es lohnt sich, die Reise durch das Weinland in der steirischen Hauptstadt Graz zu beginnen: Kulinarische Stadtführungen, Bauernmärkte und angesehene Restaurants machen im Frühjahr Lust auf mehr. (Tipp: Das Genuss Fest Graz ist Ende Mai.) Weiter geht es über die Schilcherweinstraße, eine verwinkelte, aber durchaus gut befahrbare Strecke, die zu den Weinortschaften Gundersdorf und Greisdorf führt – Heimat des berühmten roséfarbenen Schilchers –, bevor die Straße talwärts zum Schloss Stainz verläuft. Auch hier feiert man den Lenz: Am 16. Mai findet der Weinfrühling der steirischen Weingasthöfe statt. Weiter geht es durch die weststeirische Landschaft, deren Dörfer in der Frühlingssonne besonders schön sind. Aus den Weingläsern schillert es rubinrot, der Schilcher aus dieser Gegend ist kräftiger in der Farbe. Die angrenzende Südsteiermark zählt zu den bekanntesten Weingegenden im Süden Österreichs, nicht zuletzt, weil die Weine – Muskateller und vor allem Sauvignon Blanc – immer wieder international ausgezeichnet werden. Entlang der Südsteirischen Weinstraße, die bereits 60 Jahre alt ist, gibt es

sowohl traditionelle, ursprüngliche als auch moderne Weinkeller. Welch schönere Mittagspause gibt es, als bei einer typischen Jause – frisches Brot mit Käse, Geselchtes, Leber- oder Topfenaufstriche und Salat mit steirischem Kürbiskernöl – auf die Weinberge der Region zu blicken? Nein, flach ist die Gegend hier nicht. Entlang der Sausaler Weinstraße (auch Teil der Südsteiermark) sind die Hänge besonders steil. Der Boden ist trocken und steinig, der Fachmann spricht daher vom Bergweinbau. Wein und Steiermark – sie gehören zusammen wie Wien und Schnitzel: Der Weinbau in der Steiermark hat eine lange Tradition, bereits die Kelten nutzten die Reben für sich, die Römer kultivierten den Weinbau. Im Mittelalter wurde dieser Wirtschaftszweig besonders wichtig. Erzherzog Johann aber war es, der im frühen 19. Jahrhundert den steirischen Weinbau besonders unterstützte: Er bemühte sich um Förderungen und richtete einen Versuchshof ein, auf dem 425 unterschiedliche Rebsorten erprobt wurden. Heute gibt es mehr als 3.000 Betriebe in der Region, die sich mit ihren Raritäten von den Weinregionen Niederösterreich und Burgenland abzuheben versuchen. Gute Nachbarschaft. Die Weinregion endet längst nicht an der österreichischen Grenze: Das benachbarte slowenische Weingebiet hat klimatische und geologische Gemeinsamkeiten. Das Projekt Vino-Cool bewirbt die sieben steirischen und die sechs slowenischen Weinstraßen gemeinsam und führt zu den besten Plätzen dies- und jenseits der Grenze. Es lohnt sich, einen Abstecher ins Nachbarland zu machen – auf ein Glas Wein und

FOTOS: STEIERMARK TOURISMUS/ HARRY SCHIFFER; VINO COOL/ HARRY SCHIFFER; GRAZ TOURISMUS/ TONI MUHR

TERMINE WEINFRÜHLING STEIERMARK:


„Struklji“, Teigtaschen, die sowohl pikant als auch süß angeboten werden. Die Kulinarik spiegelt die Vielfalt der Gegend wider: Während entlang der slowenischen Weinstraßen Eintopfgerichte aufgetischt werden, geht es in der nahe gelegenen Südoststeiermark zünftig zu: Schinken aus der Vulkanlandschaft und Wollschwein-Feinkost werden mit der Weißwein-Spezialität dieses Gebiets, dem Gewürztraminer, genossen. (Tipp: Die Vulcano-Fleischmanufaktur feiert den Frühling mit einem Verkostungsfest im März.) Rotweine gedeihen hier auch gut. Zu ihrem kräftigen Aroma empfiehlt sich ein Stück Zotter-Schokolade, ebenfalls aus der Region. Doch Vorsicht: Wenn die Tage länger und heißer werden, der Sommer näher rückt, droht die Schokolade zu schmelzen. Dann neigt sich der Weinfrühling dem Ende zu. Ein Glück, dass der Weinherbst nicht weit ist! /// hy travel the world when you’ve got the best on your doorstep? Wine lovers don’t need to go to the ends of the Earth to find outstanding

W

wines: they’re just around the corner. Styria offers pleasures for the palate and the soul alike – and never more so than in the springtime. When they’re still drinking hot tea and braving low temperatures and drizzle farther north in Europe, the region of Styria in southern Austria is already enjoying its first rays of sunshine, and the locals are starting to venture out on long walks, relaxing in the garden and of course drinking wine and spending quality time outdoors with friends, as that season’s wines are bottled, and the wine taverns open their doors. All of which means it’s high time to awaken the tired spirits of the winter with the region’s vast range of fresh, fruity wines and culinary products. Nectar for the heart and stomach alike – what more could you desire? There’s a huge amount to discover during the Styrian Wine Spring, when the region blossoms from March until the beginning of summer, on 21 June, every year. The entire Styrian winegrowing area covers 4,200 hectares, after all, and the region produces a huge range of different wines, including the fruity Welschriesling, the Muskateller, with its distinctive nutmeg aroma, and the rosé Schilcher.

Anmutig: entlang der Südsteirischen Weinstraße. /// Charming: along the south Styrian wine route.

Ein Fest der Sinne: das Genuss Spektakel in Graz. /// A festival of the senses: the Genuss Spektakel in Graz.

INFO www.steirischerwein.at www.oesterreichwein.at www.weinland-steiermark.at


österreich

WINE SPA

>>> XYXY

WINE SPA RESORTS WINE SPA RESORTS

österreich >>> STEIERMARK Whatever your taste in wine, you’re absolutely guaranteed to find something. The Styrian wine route: a guide. Where to start? By far the best place to start with any journey through the Styrian wine country is at the regional capital of Graz. With its culinary city tours, farmers’ markets and highly-regarded restaurants, the city will have you begging for more at any time of year, and never more so than in the spring. (Here’s a tip: look out for the Genuss Fest Graz, or ‘Graz Indulgence Festival’ at the end of May, for a great time of year to visit the city.) From Graz, you can continue along the Schilcher Wine Route, a twisting but easily navigable route which takes you to wine communities such as Gundersdorf and Greisdorf – home of the famed Schilcher rosé – before leading down into the valley at the castle of Schloss Stainz. Here, too, the arrival of springtime is celebrated with a bang, as the Wine Spring festival of the Styrian Wine Taverns is held on 16 May each year. From there you move on through the landscape of western Styria, whose villages are particularly lovely in the spring sun. The glasses here shimmer a deep ruby red, the powerful colour of the area’s famed Schilcher wine. The neighbouring region of Southern Styria is one of the best-known wine regions in the south of the country, not least because its wines – Muskateller, and above all Sauvignon Blanc – win quite so many international awards. The Southern Styrian Wine Route, which is already 60 years old, features a range of traditional, original and modern wine cellars right along its length. And what could be a lovelier way to

IHR LOISIUM

ERLEBNIS

EXKLUSIVE TREATMENTS

&

BEHEIZTER OUTDOOR POOL

WEIN

INSPIRIEREND INSZENIERT

Weintrinker sind Genießer - und dazu gehört auch eine kräftige Portion Entspannung. Die finden Sie beim Spaziergang durch die Weingärten, aber auch im LOISIUM Wine Spa und in unseren beiden Restaurants.

SPECIAL

SÜDSTEIRISCHE GENUSSMOMENTE 3 Tage/2 Nächte im LOISIUM Design Zimmer, Genuss Halbpension, Jause im Buschenschank, 3er Weinverkostung, Eintritt in das Genussregal uvm. ab 239.00 pP im Doppelzimmer

KLEINE STEIRISCHE SORTENKUNDE:

gültig auf Anfrage & nach Verfügbarkeit

2

WINE DINE AND RELAX HAUBEN

EHRENHAUSEN | SÜDSTEIERMARK Tel.: +43 (0) 3453 288 00 buchen-steiermark@loisium.at

www.loisium.com

INFO Key dates in the Styrian Wine Spring > Welschriesling. Steirische Hauptweißweinsorte. Fruchtig, meist säurebetont, mit feinwürziger Note. /// The main grape variety used for Styrian white wines. Fruity, usually acidic, with a smooth, spicy feel. > Weißburgunder. Nach dem Welschriesling der am weitesten verbreitete Weißwein der Region. Hochwertig und gehaltvoll. /// After the Welschriesling, the region’s most widespread white wine. Sophisticated and rich in content. > Muskateller. Spezialität der Steiermark, traubig-fruchtiges Muskataroma. /// Speciality of Styria, grapey-fruity nutmeg aroma. > Morillon (Chardonnay). Vollmundiger Wein mit fruchtiger Säure und sehr typischem Bukett. /// Full-bodied wine with fruity acidity and highly distinctive bouquet. > Sauvignon Blanc. Extraktreicher, voller Wein mit schöner Säurestruktur. /// Rich in extracts, a full wine with a lovely acid structure. > Traminer/Gewürztraminer. Würzige Aromafülle und feines, oft intensives Bukett. /// Spicy, aromatic and refined, often with an intense bouquet. > Schilcher (Blauer Wildbacher). Leichter, trockener Wein von hellroter bis rubinroter Farbe. /// Light, dry wine with a light to ruby-red colour. > Blauer Zweigelt. Kräftiger Rotwein, rubinfärbig und zartherb im Geschmack. /// Powerful red wine, ruby in colour and tender-tart in taste.


break for lunch than over a traditional rural snack of fresh bread and cheese, smoked ham, liver sausage or curd cheese spread, and a salad with Styrian pumpkin seed oil â&#x20AC;&#x201C; whilst admiring the regionâ&#x20AC;&#x2122;s vineyards? The area here is anything but ďŹ&#x201A;at, and the slopes are especially steep along the Sausal Wine Route (also in southern Styria). The ground here is dry and rocky, one reason why experts describe it as a mountain vine-growing region. The words â&#x20AC;&#x2DC;wineâ&#x20AC;&#x2122; and â&#x20AC;&#x2DC;Styriaâ&#x20AC;&#x2122; go together like a horse and carriage, in fact, as viticulture has a history stretching back millennia in these parts. The Celts were the ďŹ rst to plant vines here, with the Romans going on to expand the tradition, in their meticulous Roman way, throughout the region. The industry became particularly important in the Middle Ages, before, in the nineteenth century, Archduke Johann oďŹ&#x20AC;ered ďŹ nancial support to develop Styrian winegrowing as an industry, including the installation of a trial farm for testing 425 diďŹ&#x20AC;erent varieties of grape. Nowadays there are more than 3,000 ďŹ rms dotted across the region, working hard to distinguish their products from neighbouring provinces such as Lower Austria and Burgenland with their rare wines. Good neighbours. Winegrowing doesnâ&#x20AC;&#x2122;t simply end at the Austrian border, of course, and the region with most in common with Styria in terms of climate and geology is in neighbouring Slovenia. The cross-border â&#x20AC;&#x2DC;Vino-Coolâ&#x20AC;&#x2122; project promotes the seven Styrian and six Slovenian wine routes together, oďŹ&#x20AC;ering visitors a guide to the best spots to enjoy great wines on either side of the border. Itâ&#x20AC;&#x2122;s well worth taking a look around the neighbouring region, where you can enjoy a glass of wine together with â&#x20AC;&#x2DC;strukljiâ&#x20AC;&#x2122;, the local pastries which can be had in both savoury and sweet varieties. The culinary range of the two regions reďŹ&#x201A;ects their individual diversity. While stews tend to be served along Slovenian wine routes, the fare is somewhat heartier in southern Styria, where you are more likely to receive hams from the volcanic landscape and delicious wild boar together with the speciality local white wine, the GewĂźrztraminer. (Tip: the cottage meat manufacturing industry of the volcanic region celebrates spring by holding a tasting festival in March.) Red wines also ďŹ&#x201A;ourish across the region, and with their strong aroma, are best enjoyed together with a piece of Zotter chocolate, another local favourite. But watch out: when the days start to get longer and hotter, and summer approaches, the chocolate could melt in your hand (as opposed to your mouth), and thatâ&#x20AC;&#x2122;s when you know the wine spring is coming to an end. Thank goodness itâ&#x20AC;&#x2122;s not long to go until the wine autumn!

*

Wo der Tafelspitz zuhause ist Vienna's most famous Tafelspitz

WOLLZEILE Wollzeile 38 1010 Vienna Tel: +43/1/512 15 77 wollzeile@plachutta.at

HIETZING AuhofstraĂ&#x;e 1 1 130 Vienna Tel: +43/1 / 87 770 87 hietzing@plachutta.at

NUSSDORF Heiligenstädter Str. 179 1 190 Vienna Tel: +43/1 / 370 4 1 25 nussdorf @plachutta.at

DAS ORIGINAL WIENER SCHNITZEL 7KHDUWRIWKHSHUIHFW:LHQHU6FKQLW]HO

:DOILVFKJDVVH9LHQQD 7HO RSHU#SODFKXWWDDWZZZSODFKXWWDDW


österreich >>> WEIN

GOOD TASTE Wein aus dem Web. | Wine off the web.

S

F

*

INFO Noch mehr Online-Vinotheken finden Sie hier: /// To find even more online vinotheques, click here: www.oesterreichwein.at/winzer-markt/online-shops-in-oesterreich (Deutsch) www.austrianwine.com/producers-market/online-shops-in-austria (English)

70 | skylines 02/2013

VINORAMA Der Vorreiter im Bereich Wein-Versandhandel: 1988 gegründet, ist Vinorama heute eine etablierte Online-Plattform mit Mehrwert. Hier gibt es nicht nur 1.800 Weine von rund 300 Winzern, sondern auch effiziente Zusatztools. Über die detaillierte, aber einfach zu bedienende Profisuche lässt sich gezielt nach dem passenden, typgerechten Wein suchen. Ein weiterer Bonus dieser Homepage: ein Wein A-Z. Weinkenner und auch Weinneulinge können sich hier in die Weinwissenschaft vertiefen. /// The pioneer in the wine distribution sector. Founded in 1988, Vinorama is now an established online platform with huge added value. It offers not just 1,800 wines from around 300 vintners, but also efficient extra tools. By using the detailed but simple-to-use pro search, you can be sure of finding the right wine for the tastes and company you’re entertaining. Another bonus on this site is a ‘Wine A-Z’, which wine connoisseurs and novices alike can use to immerse themselves in the science of viticulture. www.vinorama.at

WEINWELT Über 1.500 österreichische und internationale Weine sowie 100 Single-Malts gibt es in der Online-Weinwelt von Interspar. Im Programm sind Weine für jeden Geschmack und jedes Budget: von der Cuvée zum Einstiegspreis bis hin zu exklusiven Weinspezialitäten. Welche Weine ins Angebot aufgenommen werden, entscheiden Weinakademiker. Die Bestellung ist einfach und auch vom Smartphone aus möglich. /// The online wine world from Interspar offers over 1,500 Austrian and international wines, and 100 Single Malts. The programme has something for every taste and budget, from cuvees at entry-level prices to more exclusive speciality wines. Wine specialists decide which wines are included in the range. Ordering is easy and also available from a smartphone. www.weinwelt.at

FOTOS: CHARLES SCHILLER/ GETTY IMAGES; LOISIUM, BEIGESTELLT

ie haben Lust auf einen fruchtig-frischen Schilcher aus der Steiermark? Auf einen kräftigen Zweigelt aus dem Burgenland? Oder ist Ihnen eher nach einem eleganten Riesling aus dem Kamptal? Was tun, wenn der Lieblingstropfen nicht im Supermarkt und auch nicht in der nächsten Weinfachhandlung aufzutreiben ist? Keine Sorge, Sie müssen nicht auf Ihre liebste Sorte verzichten! Und: Sie müssen auch nicht bis zum nächsten Urlaub in einer österreichischen Weinregion warten. Mit einigen wenigen Klicks kommt der Wein direkt zu Ihnen nach Hause – zu Ab-Hof-Preisen und manches Mal sogar vom Winzer direkt. Österreichische Online-Webshops bieten Weine für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel. Die meisten liefern in die gesamte EU. Warum sich weiterhin mit Flaschenschleppen plagen? Legen Sie lieber den Korkenzieher bereit und lehnen Sie sich zurück, bis der Weinlieferant klingelt! /// ancy a fruity-fresh Schilcher from Styria? A punchy Zweigelt from Burgenland? Or would you prefer an elegant Riesling from the Kamptal, perhaps? What do you do if there’s none of your favourite tipple at the supermarket or local specialist wine dealer? Worry not, for you need no longer go without your favourite variety of grape! Neither do you have to wait until your next holiday in an Austrian wineproducing region. With just a few clicks, the wine can now be winging its way straight to your front door – at ‘off-the-vineyard’ prices. Austrian online webshops offer wines to suit every possible palate – and pocket – and most deliver to the entire EU. So why keep dragging clinking plastic bags through the streets? Just have your corkscrew at the ready, sit back in your chair and wait until the wine supplier knocks at the door!


AVINO Avino ist ein „offener Weinmarktplatz“: Jedes Weingut und jeder Weinbaubetrieb kann hier mit seinem Webshop angedockt sein. (Aktuell sind 292 Winzer auf Avino.) Für den Kunden bedeutet das: einfach Suchkriterium (z. B. Weinsorte) eingeben, Avino führt zum Shop des Winzers und auch zum nächsten Weinhändler. Sie müssen nur entscheiden, ob Sie ab Hof kaufen wollen, oder über den Handel. Schon ist der Karton unterwegs. /// Avino is an “open wine marketplace”: every vineyard and wine producing company can be docked in here with its webshop. (There are currently 292 vintners registered with the site.) For clients, that means simply entering a search criterion (a variety of grape, for example), and Avino will lead you to the shop of the vintner and nearest wine trader. All you need do is decide whether you want off-the-vineyard purchases or to go via the trade. Before you know it, meanwhile, the package will be on its way. www.avino.at

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste! Auf Ihren Besuch würden wir uns freuen! Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 10.30 – 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr) Sonn- u. Feiertage: 10.30 – 16 Uhr (Küche bis 15 Uhr) durchgehend warme Küche Montag geschlossen Kontakt: 01/603 18 35, restaurant@der-ringsmuth.at Johannitergasse 1, 1100 Wien www.der-ringsmuth.at

LOISIUM Die Loisium-Vinothek bietet eine Auswahl von über 200 hochwertigen Weinen aus Niederösterreich, auch die Spitzenweingüter – etwa aus dem Kamptal – sind vertreten: Bründlmayer, Jurtschitsch, Loimer u.a. Eine Besonderheit ist die Online-Sektothek mit 30 außergewöhnlichen österreichischen Sekt-Sorten – zum Beispiel Gelber Muskateller Sekt. /// The Loisium vinotheque offers a selection of over 200 high-value wines from Lower Austria, including representatives of the leading vineyards – Kamptal, for example – as well as Bründlmayer, Jurtschitsch, Loimer and others. One speciality here is the online Sektothek, with its 30 unusual Austrian varieties of Sekt – the yellow Muskateller Sekt, for example. www.loisium-vinothek.at

WINEFORUM Der Schwerpunkt des „Wineforum“-Angebots liegt auf österreichischen Weinen und Schaumweinen. Aber unter den 3.000 Lagerprodukten von insgesamt 400 Weingütern sind auch zahlreiche internationale Weine. Der Familienbetrieb legt bei der Auswahl Augenmerk auf Qualität, Rebsorte und Stilistik. Auf Wunsch werden auch Weine, die nicht gelistet sind, besorgt und zugestellt. /// The focal point for the Wineforum range is on Austrian wines and sparkling wines, but there are also numerous international wines to be found amongst this supplier’s 3,000 warehoused products, which come from a total of 400 vineyards. The familyrun company places a premium in the selection it offers on quality, grape variety and stylistics. On request, any wines not listed can also be found and delivered to your door. www.wineforum.co.at


österreich >>> TRADITION

AUSTRIAN CLASSICS

Einmalige Tischkultur Unique tableware Unikate aus dem Salzkammergut: Keine Tasse gleicht der anderen. Noch heute wird bei Gmundner Keramik jedes Stück handbemalt – mit Liebe zum Detail. | Unique items from the Salzkammergut, with no one cup exactly the same as another. To this day, every single piece of tableware made by Gmundner Keramik is hand-painted, with a love for detail. TEXT: EMILY WALTON

72 | skylines 02/2013 04/2012

R

ot-Weiß-Rot. Das steht für Österreich, genauer für die österreichische Flagge. Aber auch mit der Farbkombination Grün-Weiß-Grün identifizieren sich die Österreicher gerne: Es ist das Farbschema der bekannten Gmundner Keramik aus dem Salzkammergut. Heute ist in jedem zweiten österreichischen Haushalt das handbemalte Geschirr zu finden. Und das nicht nur auf dem Esstisch in Form von Teller, Tasse oder Milchkanne: Kerzenständer oder Vasen stehen als Symbol für Heimatverbundenheit im Regal. „Die Keramik ist ein echtes Manufakturprodukt. Jedes Stück wird zu 100 Prozent in Gmunden gefertigt“, sagt Geschäftsführer Jakob von Wolff. Zunächst wird eine Rohmasse produziert, aus der dann die Teller gedreht, Kaffee- und Milchkannen gegossen werden. Nach dem Brennen und Glasieren werden die Stücke in


FOTOS: BY GMUNDNER KERAMIK

Geschäftsführer Jakob von Wolff und Produkte von Gmundner Keramik. /// Managing Director Jakob von Wolff and products by Gmundner Keramik.

der Designabteilung zu wahren Unikaten gemacht. „Die Keramik wird mit der Hand bemalt“, betont von Wolff. Das Muster (wie viele Blumen oder Kringel es sein sollen) ist zwar vorgegeben, dennoch gleicht kein Stück am Ende dem anderen. 50 Frauen und ein Mann arbeiten derzeit in der Manufaktur als Keramik-Maler. Insgesamt beschäftigt der Betrieb 120 Mitarbeiter und ist damit ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. An Spitzentagen werden bis zu 5.000 Artikel produziert. Das Ergebnis muss längst nicht immer Grün-Weiß-Grün sein. Neben dem bekannten Design „Grüngeflammt“ (das übrigens auf das 17. Jahrhundert zurückgeht und auch in Rot und Grau erhältlich ist), gibt es eine Vielzahl an anderen Serien: Das Streublumen-Motiv bringt den Frühling auf den Tisch, die Reihen „Hirsch“ und „Jagd“ machen Lust auf Bergluft. Das ist auch Absicht, denn Gmundner Keramik will ein Stück Sommerfrische zum Angreifen sein. Das Geschirr soll an die einzigartige Landschaft des Salzkammerguts erinnern. Wer glaubt, dieses Tischgeschirr ist nur etwas für den seltenen Festtagsbrunch, irrt. Die Keramik ist robust und moderne Materialien werden eingesetzt, damit die Stücke sowohl in den Geschirrspüler als auch in die Mikrowelle dürfen. Tradition wird damit alltagstauglich. /// ed-white-red... stands for Austria, of course, or more precisely the Austrian flag. But the Austrians also love to identify themselves with another colour combination – green-white-green. Because that’s the colour scheme of the famous company Gmundner Keramik, from the Salzkammergut region. These days, you’ll find the hand-painted tableware in every second Austrian household. And not just on the dining table, in the form of plates, cups or jugs; such ornaments as candleholders and vases also symbolise this attachment to home.

R

“Pottery is a real manufactured product. Each piece is 100 percent produced in Gmunden,” says the firm’s managing director Jakob von Wolff. First a raw mixture is produced, which is then used to turn the plates and mould the coffee pots and milk jugs. Once these have been fired and glazed, the time comes to transform the pieces into truly unique items in the design department. “The pottery is all hand-painted,” von Wolff stresses. Although the pattern is defined in advance (how many flowers or ornamental loops it should feature, for instance), no two pieces produced ever come out quite the same. Fifty women and one man currently work for the manufacturer as pottery painters, while the company employs 120 people in total, making it one of the most important employers in the region. On busy days, anything up to 5,000 pieces will be turned out. The result need not be green-white-green, of course; in addition to the famous ‘Dizzy Green’ design (which dates back to the seventeenth century, and is also available in red and grey), the company offers a wide range of other series, including the ‘Alpine Flowers’ motif, which brings spring to the table, and the ‘Deer’ and ‘Hunter’s Delight’ series, both of which create a desire for fresh mountain air in those using them. And that’s no coincidence: Gmundner Keramik is seeking to be a little piece of summer freshness which you can actually touch. The tableware is designed to be reminiscent of the unique landscape of the Salzkammergut. Anyone who thinks this tableware is only to be used on high days and holidays could not be more wrong; the pottery is robust, and the modern materials used ensure the pieces can also be cleaned in the dishwasher and placed in the microwave. So you can enjoy centuries of tradition every single day.

*

INFO Gmundner Keramik www.gmundner.at 02/2013 skylines | 73


österreich >>> HOTELS

HOTEL SANS SOUCI WIEN Das neu eröffnete Hotel Sans Souci Wien in der Museumsstraße 1 im 7. Bezirk wurde gemeinsam mit dem innovativen Designkollektiv yoo verwirklicht und stellt eine Mischung aus Kunst, Design, lässigem Savoir-vivre und zurückhaltendem Luxus dar. Im öffentlichen Bereich und in den Zimmern begegnen einem Original-Werke von Roy Lichtenstein oder Allen Jones ebenso wie Designermöbel von Tom Dixon oder Egg Chairs von Arne Jacobsen. Auf die Gäste warten 63 individuell gestaltete Zimmer und Suiten, Restaurant, Bar, Salon und Spa Club mit Pool. /// The newly-opened Hotel Sans Souci Wien, at Museumsstraße 1 in the city’s buzzy 7th District, was built together with innovative design collective yoo, and offers a mix of art, design, laid-back savoir vivre and restrained luxury. The public area and rooms boast originals by Roy Lichtenstein and Allen Jones, as well as designer furniture by Tom Dixon and Egg Chairs by Arne Jacobsen. Guests can expect to find 63 individually designed rooms and suites, a restaurant, bar, salon and spa club with pool. www.sanssouci-wien.com

Kunst, Kreativität und guter 74 | skylines 02/2013


Charismatischer Luxus für urbane und kosmopolitische Gäste: Die Top-Häuser unter Österreichs Boutique- und Designhotels sorgen mit vielen Ideen für frischen Wind in der Hotellerie. | Charismatic luxury for urbane and cosmopolitan guests: with their fresh new ideas, the top locations amongst Austria’s boutique and design hotels are ensuring a fresh wind is blowing in the hotellery sector. TEXT: MANUELA PRUSA

Geschmack

FOTOS: HOTEL SANS SOUCI MANAGEMENT GMBH; HOTEL DANIEL GRAZ

HOTEL DANIEL GRAZ & HOTEL DANIEL VIENNA Smart Luxury nennt sich das Konzept, das perfekt auf die Ansprüche der Traveller von heute zugeschnitten ist und mit dem das Hotel Daniel punktet: Intelligent ausgestattete Zimmer in klarem Design, die Lobby oder Bakery zum Chillen und Geschäftemachen sowie ein hauseigener „Fuhrpark“ mit Vespas und Bikes. Im Hotel Daniel Vienna gibt’s noch Kunst von Erwin Wurm und Bienen am Dach, Hängematte im Zimmer oder Urban Gardening im Vorgarten – dort kann man auch in einem original Airstream-Wohnwagen aus den USA übernachten. /// ‘Smart Luxury’ is the name of the concept perfectly tailored to the needs of the travellers of today, and which Hotel Daniel wins points for: intelligently equipped rooms in clear design, the lobby or bakery for chilling and doing business, and the hotel’s own ‘fleet’ of Vespas and bikes. The Hotel Daniel Vienna offers art by Erwin Wurm and bees on the roof, hammocks in the room and urban gardening in the front garden – and you can even sleep in an original Airstream trailer from the USA. www.hoteldaniel.com

02/2013 skylines | 75


österreich >>> HOTELS

25HOURS HOTEL WIEN

HOTEL ALTSTADT VIENNA

Das entspannte Hotel beim MuseumsQuartier spielt mit den Träumen und Sensationen der Zirkuswelt und inszeniert Elemente aus dem Chapiteau in fremder Umgebung neu. Nach der zweiten Bauetappe verfügt das Haus über 219 Zimmer und Suiten. Mit der Erweiterung sind auch das Restaurant 1500 FOODMAKERS, ein Wellbeing-Bereich sowie Veranstaltungsräume in das Gebäude eingezogen. Der Dachboden mit Fünf-Sterne-Ausblick und den besten Drinks der Stadt wird im August wiedereröffnet und präsentiert sich dann noch größer und attraktiver. /// This relaxed hotel at the MuseumsQuartier plays with the dreams and sensations of the circus worlds, setting elements from the Chapiteau against an unexpected backdrop. After a recent second construction phase, the house has 219 rooms and suites available. The extension has seen the restaurant 1500 FOODMAKERS, a wellbeing area and event rooms all integrated into the building. The roof garden, with its five-star view and the best drinks in the city, will reopen in August, after which it will present itself in grander and more attractive form than ever before. www.25hours-hotels.com

Charme, Kunst, Herzlichkeit und Stil zeichnen das Boutiquehotel Altstadt Vienna aus. In dem Patrizierhaus aus dem Jahr 1902 im Künstlerviertel Wiens treffen sich Kunstliebhaber, Gäste aus der Film- und Musikszene sowie Individualreisende. Jede Etage und jedes der 45 Zimmer ist anders gestaltet. Neun elegante Zimmer wurden vom italienischen Stararchitekten Matteo Thun kreiert, eine Suite von der österreichischen Modedesignerin Lena Hoschek. Einzigartiges Highlight des Hauses ist die exklusive Sammlung zeitgenössischer Kunst. /// Charm, art, sincerity and style distinguish the boutique hotel Altstadt Vienna. The patrician house from 1902 in the artist’s quarter of Vienna is where art lovers, guests from the film and music scene, and individual travellers meet. Each floor and every one of the 45 rooms is designed differently. Nine elegant rooms were created by Italian star architect Matteo Thun, and one suite by Austrian fashion designer Lena Hoschek. A unique highlight of the house is its exclusive collection of contemporary art. www.altstadt.at

DAS TYROL, WIEN

HOTEL LAMÉE, WIEN

In zentraler Lage am Beginn der Mariahilfer Straße liegt Wiens erstes Small Luxury Hotel Das Tyrol. Die 30 Deluxe-Zimmer und -Studios wurden mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Interior-Designs von Wiener Traditionsunternehmen wie Wittmann und Thonet sorgen für Eleganz und Gemütlichkeit. In jedem Zimmer findet sich ein Original eines zeitgenössischen Künstlers aus der Kunstsammlung des Hotels, die an die 1.000 Werke umfasst. Ein Highlight ist auch der WellnessBereich, der auf Reservierung exklusiv zur Verfügung steht. /// Vienna’s first small luxury hotel, Das Tyrol, is in a central location at the end of Mariahilfer Straße. The 30 deluxe rooms and studios have been equipped with a love for detail. Interior designs by traditional Viennese companies including Wittmann and Thonet ensure elegance and Gemütlichkeit. Each room is home to an original by a contemporary artist from the hotel’s collection, which includes nearly 1,000 works. Another highlight is the wellness area, which is exclusively available to those with a reservation. www.das-tyrol.at

Das vor Kurzem eröffnete Hotel Lamée ist ein filmreifes Refugium im Herzen von Wien und verkörpert eine moderne Interpretation des „Grand Hotels“. Leitthema des Interior-Designs ist das Wien der 1930er-Jahre. Das Designhotel hat 22 luxuriöse Zimmer und zehn spektakuläre Suiten mit Blick auf den Stephansdom zu bieten. Hinter gepolsterten Türen wartet ein attraktiver Mix aus komfortabler Behaglichkeit und glamouröser Atmosphäre. /// The recently-opened Hotel Lamée is a refuge at the heart of Vienna just begging to be filmed, and embodies a modern interpretation of the ‘Grand Hotel’. The main theme of the interior design is the Vienna of the 1930s. The design hotel has 22 luxurious rooms and ten spectacular suites offering a view onto Stephansdom. An attractive mix of cosiness and a glamorous atmosphere will win you over behind its padded curtains. hotellamee.com

76 | skylines 02/2013


IRIS PORSCHE HOTEL & RESTAURANT, MONDSEE

FOTOS: STEPHANLEMKE.COM FOR 25HOURS HOTELS; ALTSTADT VIENNA; DAS TYROL; ANNA BLAU (2); HOLLMANN BELETAGE; IRIS PORSCHE HOTEL & RESTAURANT

Im schönen Salzkammergut-Ort Mondsee verwöhnt ein Refugium der Extraklasse seine Gäste: das Iris Porsche Hotel & Restaurant (ausgezeichnet mit zwei Hauben von Gault Millau 2013). Außergewöhnliches Design, geschmackvolle Dekoration und höchster Komfort ziehen sich durch das gesamte Haus. Zu den Höhepunkten zählen auch das neue Beauty & Day Spa und die Bar Sixty7. Dazu kommen das exklusive Service und die reizvolle Lage des luxuriösen Hideaways in unmittelbarer Nähe des Mondsees und nur 20 Autominuten von der Stadt Salzburg entfernt. /// In the lovely Salzkammergut town of Mondsee, a top-class refuge is spoiling its guests: the Iris Porsche Hotel & Restaurant (winner of two Gault Millau crowns in 2013). Extra-ordinary design, tasteful decoration and unbelievable comfort are everywhere in the hotel. High points include the new Beauty & Day Spa and the Bar Sixty7. The luxurious hideaway also offers exclusive service and great location, being right next to the Mondsee and just 20 minutes’ drive from the city of Salzburg. www.irisporsche.at

HOLLMANN BELETAGE, WIEN

HOTEL TOPAZZ, WIEN

Die Hollmann Beletage hat eine einfache Philosophie: Jeder Gast soll sich wie zu Hause fühlen. 26 Zimmer und Suiten in einem noblen Gründerzeithaus im Herzen der Wiener Altstadt bieten 60 Gästen eine sehr persönliche Heimstätte. Edle Designermöbel, eine kleine Bibliothek, ein „Wohnzimmer“ mit Kamin und Klavier sowie ein kleines Kino sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre. Jeden Tag wartet ein sechsgängiges Frühstücksmenü und ums Eck bietet der Hollmann Salon regionale Küche auf Haubenniveau. /// The Hollmann Beletage has a simple philosophy: each and every guest should feel at home. 26 rooms and suites in a classy 1860s building at the heart of Vienna’s old city offer 60 guests a very personal homestead. Beautiful designer furniture, a small library, a ‘living room’ with a chimney and piano, as well as a small cinema, combine to ensure a feel-good atmosphere. A six-course breakfast awaits every day, and the Hollmann Salon offers award-winning regional cuisine just around the corner. www.hollmann-beletage.at

In unmittelbarer Nähe zum Stephansplatz befindet sich das Hotel Topazz. Das Haus ist eine Kombination von innovativem Design und Niedrigenergie. Die bis ins letzte Detail gestalteten Zimmer sind eine Hommage an die Künstler der berühmten Wiener Werkstätte wie Dagobert Peche und Koloman Moser. In den öffentlichen Räumen ist der Flair der einstigen Wiener Salons spürbar. Individuelle Betreuung und persönliche Atmosphäre werden im ersten grünen Designhotel der Innenstadt großgeschrieben – jeder Gast ist ein VIP. /// A stone’s throw from Stephansplatz is the Hotel Topazz, a combination of innovative design and low energy. The rooms, which are designed down to the very last detail, are an homage to artists of the Wiener Werkstätte such as Dagobert Peche and Koloman Moser. In the public spaces, the flair of what was once the Wiener Salon is palpable. The emphasis is on individual care and a personal atmosphere at the first design hotel in the city centre – with every guest a VIP. hoteltopazz.com

02/2013 skylines | 77


österreich >>> HOTELS

LE MÉRIDIEN WIEN

Living in an Artwork: Das Sofitel Vienna wurde von Stararchitekt Jean Nouvel entworfen und an der Gestaltung des Hauses waren ausnahmslos Künstler beteiligt, wie etwa die Konzeptkünstlerin Pipilotti Rist. Hoch über den Dächern Wiens wartet das mit zwei Gault-Millau-Hauben ausgezeichnete Le LOFT Restaurant, Bar & Lounge – ein wahrer Hotspot für Gourmets. Im Juni 2012 erhielt das Luxushotel mit der Fünf-Sterne-Superior-Klassifizierung die höchste Auszeichnung am österreichischen Hotelsterne-Himmel. /// Living in an Artwork: the Sofitel Vienna was designed by star architect Jean Nouvel, and the design of the house was dreamt up by such artistic luminaries as concept artist Pipilotti Rist. High above the roofs of Vienna, guests can enjoy Le LOFT Restaurant, Bar & Lounge – a veritable hot spot for gourmets, and already the winner of two Gault Millau crowns. In June 2012, the luxury hotel received the very highest award in the Austrian hotel firmament when it was classified as a ‘Five Star Superior’. www.sofitel-vienna-stephansdom.com

ROOMZ VIENNA & ROOMZ GRAZ

FLEMING’S DELUXE HOTEL WIEN-CITY

Ein cooles, funktionales und farbenfrohes Erscheinungsbild und das beste PreisLeistungs-Verhältnis der jeweiligen Stadt: Mit diesem Konzept sind die „roomz hotels“ eine Top-Adresse für anspruchsvolle und moderne Städte- und Geschäftsreisende. Die Budget-Design-Häuser in Wien (seit 2007) und Graz (seit September 2012) bieten Viersternequalität zum Preis vergleichbarer Dreisternehotels. Das umfassende Service ist im „roomz“ eine Selbstverständlichkeit. /// A cool, functional and brightly coloured appearance, and the best price-performance ratio in the city it’s in – whatever that city might be – by employing this concept, roomz hotels have become a top address for demanding and modern city break and business travellers. These budget design hotels in Vienna (since 2007) and Graz (since September 2012) offer four-star quality at the price of comparable three-star locations. Comprehensive service goes without saying, of course, at roomz. www.roomz-hotels.com

Ein unverwechselbares Designkonzept und exklusiver Wohnkomfort erwarten die Gäste im Fleming’s Deluxe Hotel Wien-City, das nur wenige Gehminuten von der Hofburg und dem Parlament entfernt ist. Das Haus in der Josefstadt lockt mit einer Symbiose aus Tradition und Moderne und verfügt über 184 Zimmer, 13 Junior- und zehn Executive-Suiten und kostenfreies WLAN. Besonders schön ist die Fassade aus der Gründerzeit. In den beiden Restaurants werden feinste kulinarische Genüsse und hochklassige Weine geboten. /// An unmistakable design concept and exclusively comfortable style await guests of the Fleming’s Deluxe Hotels Wien-City, just a few minutes’ walk from the Hofburg and Parliament. The hotel, in Josefstadt, offers a delicious symbiosis of the traditional and the modern, and has 184 rooms, 13 junior suites and ten executive suites, and free WLAN. The facade, which dates back to the late nineteenth century, is especially beautiful. Both restaurants serve the finest culinary pleasures, and high-class wines. www.flemings-hotels.com

78 | skylines 02/2013

FOTOS: SOFITEL VIENNA STEPHANSDOM; LE MÉRIDIEN WIEN; ROOMZ HOTELS; FLEMING’S HOTELS

SOFITEL VIENNA STEPHANSDOM

Es ist ein Ringstraßenhotel des 21. Jahrhunderts: Im Le Méridien Wien verschmelzen Tradition und Moderne und verbinden sich mit Design und Kunst. Die 294 puristisch gestylten Zimmer und Suiten bieten mit beweglichen Möbeln viel Raum für Individualität. Besonderes Augenmerk liegt – den Prioritäten der Vielreisenden entsprechend – auf „Schlafen“ (u. a. mit Betten von ligne roset) und „Baden“ (mit Power-Massageduschen etc.). Das hoteleigene Spa mit Workout-Area wird von John Harris betrieben. Weitere Highlights: Restaurant und Bar „Shambala“ sowie die Champagner-Gourmet Bar Le Moët. /// A Ringstraße hotel for the 21st century: at Le Méridien Wien, tradition and modernity melt together and combine effortlessly with design and art. With their movable furniture, the building’s 294 puristically styled rooms and suites offer a great deal of space for individuality. There is particular emphasis – very much in line with the priorities of frequent travellers – on sleeping (with beds by ligne roset, amongst others) and bathing (with power massage showers, etc.). The hotel’s own spa with workout area is operated by John Harris. Further highlights include the restaurant and bar Shambala and ChampagneGourmet bar Le Moët. www.lemeridienvienna.com


Salzburg is not only world famous for its renowned son, W.A. Mozart, but also for its unparalleled architectural beauty, its rich cultural offer as Sound of Music City and many other incomparable facets. Explore Salzburg with the popular SalzburgCard for 24, 48 or 72 hours. All of the attractions and many other benefits on one card. Salzburg Card Package: 2 nights incl. breakfast and the SalzburgCard for 48h from â&#x201A;Ź 109,Highlights 2013 >Ă&#x192;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;Ă&#x160; iĂ&#x192;Ă&#x152;Â&#x2C6;Ă&#x203A;>Â?Ă&#x160; ­>Ă&#x20AC;VÂ&#x2026;Ă&#x160; Ă&#x201C;Ă&#x17D;Ă&#x160; qĂ&#x160; ÂŤĂ&#x20AC;Â&#x2C6;Â?Ă&#x160; ÂŁÂŽĂ&#x160; UĂ&#x160; ->Â?âLĂ&#x2022;Ă&#x20AC;}Ă&#x160; 7Â&#x2026;Â&#x2C6;Ă&#x152;Ă&#x192;Ă&#x2022;Â&#x2DC;Ă&#x152;Â&#x2C6;`iĂ&#x160; iĂ&#x192;Ă&#x152;Â&#x2C6;Ă&#x203A;>Â?Ă&#x160;­>Ă&#x17E;Ă&#x160;ÂŁĂ&#x2021;Ă&#x160;qĂ&#x160;Ă&#x201C;äŽĂ&#x160;UĂ&#x160;->Â?âLĂ&#x2022;Ă&#x20AC;}Ă&#x160;iĂ&#x192;Ă&#x152;Â&#x2C6;Ă&#x203A;>Â?Ă&#x160;­Ă&#x2022;Â?Ă&#x17E;Ă&#x160;ÂŁÂ&#x2122;Ă&#x160;qĂ&#x160;-iÂŤĂ&#x152;Ă&#x160;ÂŁÂŽĂ&#x160; UĂ&#x160;>ââĂ&#x160;EĂ&#x160;/Â&#x2026;iĂ&#x160; Â&#x2C6;Ă&#x152;Ă&#x17E;Ă&#x160;­"VĂ&#x152;Ă&#x160;Â&#x2122;Ă&#x160;qĂ&#x160;ÂŁĂ&#x17D;ÂŽĂ&#x160;UĂ&#x160;->Â?âLĂ&#x2022;Ă&#x20AC;}Ă&#x160; Ă&#x2022;Â?Ă&#x152;Ă&#x2022;Ă&#x20AC;iĂ&#x160; >Ă&#x17E;Ă&#x192;Ă&#x160;­"VĂ&#x152;Ă&#x160; ÂŁĂ&#x2C6;Ă&#x160; qĂ&#x160; Ă&#x201C;Ă&#x2021;ÂŽĂ&#x160; UĂ&#x160; Ă&#x2022;Ă&#x152;Ă&#x2022;Â&#x201C;Â&#x2DC;Ă&#x160; >ââĂ&#x160; iĂ&#x192;Ă&#x152;Â&#x2C6;Ă&#x203A;>Â?Ă&#x160; Ă&#x201C;ä£Ă&#x201C;Ă&#x160; ­"VĂ&#x152;Ă&#x160; Ă&#x201C;Ă&#x17D;Ă&#x160; qĂ&#x160; Â&#x153;Ă&#x203A;Ă&#x160; Ă&#x17D;ÂŽĂ&#x160; UĂ&#x160; `Ă&#x203A;iÂ&#x2DC;Ă&#x152;Ă&#x160;>Â&#x2DC;`Ă&#x160; Â&#x2026;Ă&#x20AC;Â&#x2C6;Ă&#x192;Ă&#x152;Â&#x201C;>Ă&#x192;Ă&#x160; Ă&#x203A;iÂ&#x2DC;Ă&#x152;Ă&#x192;Ă&#x160;­ Â&#x153;Ă&#x203A;Ă&#x160;Ă&#x201C;ÂŁĂ&#x160;qĂ&#x160; iVĂ&#x160;Ă&#x201C;Ă&#x2C6;ÂŽĂ&#x160;

www.salzburg.info TOURISMUS SALZBURG GMBH ¡ Salzburg Information ¡ 5020 Salzburg ¡ Austria /iÂ?°Ă&#x160;Âł{Ă&#x17D;Ă&#x2030;Ă&#x2C6;Ă&#x2C6;Ă&#x201C;Ă&#x2030;nnÂ&#x2122;nĂ&#x2021;Â&#x2021;äĂ&#x160;ÂąĂ&#x160;>Ă?Ă&#x160;Âł{Ă&#x17D;Ă&#x2030;Ă&#x2C6;Ă&#x2C6;Ă&#x201C;Ă&#x2030;nnÂ&#x2122;nĂ&#x2021;Â&#x2021;Ă&#x17D;Ă&#x201C;Ă&#x160;ÂąĂ&#x160;Ă&#x152;Â&#x153;Ă&#x2022;Ă&#x20AC;Â&#x2C6;Ă&#x192;Ă&#x152;JĂ&#x192;>Â?âLĂ&#x2022;Ă&#x20AC;}°Â&#x2C6;Â&#x2DC;vÂ&#x153;

Stage of the World


österreich >>> GOLF

Heimspiel an der Donau Home game on the Danube Ein Mann mit Visionen, eine Golfanlage par excellence und einTurnier mit Ambitionen: Europa zu Besuch im Golfland Niederösterreich. | A man with a vision, a golf course par excellence and a tournament with ambition: Europe pays a visit to ‘golfing country’ – Lower Austria.

W

enn die englischen Sky-Golfreporter heuer vom 6. bis 9. Juni über das einzige European Tour Event in Österreich berichten, klingt das so: „Welcome to Ätzenbrack, home of the Lyoness Open.“ Das ist dann auch der Moment, in dem sich Christian Guzy zufrieden in seinem lässigen Lederfauteuil im Diamond Country Club nahe Tulln zurücklehnt, eine feine Zigarre anzündet und zufrieden tief durchatmet. Knapp fünf Jahre davor hat er die vom Hochwasser arg in Mitleidenschaft gezogene Golfanlage bei Tulln übernommen und quasi für ein verkehrtes Atlantis gesorgt: Sowohl emotional als auch finanziell investierte Guzy großflächig in ein Projekt, das de facto an der Kippe stand, jetzt aber kurz vor seiner endgültigen Vollendung steht und bald als Golf-Resort firmieren wird. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz, auf dem auch heuer wieder die Lyoness Open über die Bühne gehen, ist ein wahres

80 | skylines 02/2013

Schmuckstück, das auch international in der Topliga mitspielt. Feinkosmetische Eingriffe in den letzten zwei Jahren, ein paar Ezzes von Top-Golfer Miguel Angel Jimenez, aber vor allem Guzys Hang zur Perfektion sorgen für hochgezogene Augenbrauen unter den Golfern, ob Amateur oder Profi, und für großflächige Anerkennung in der nationalen und internationalen Golf-Community. Und weil der Blick in Atzenburgg stets nach vorne gerichtet ist, gibt’s wie in Disneyland jedes Jahr eine neue Attraktion: So wurde das Clubhaus 2012 um eine Dependance erweitert, deren Anmutung urlaubgleich daherkommt: Das Bootshaus liegt direkt am Teich neben dem 9. Grün und ist aktuell das Maß aller Dinge im heimischen Golf. Stilsichere Einrichtung, gemütliche Chillout-Area und feinste kulinarische Versorgung haben das Bootshaus vom Start weg zu einer echten Insti-

FOTOS: STUART FRANKLIN/ GETTY IMAGES; GOLFREVUE

TEXT: KLAUS NADIZAR


Golflandes Niederösterreich von Fontana nach Atzenbrugg, wo der Event seit dem Vorjahr als Lyoness Open firmiert. Als „Geschenk“ gab es 2012 den ersten österreichischen Heimsieg seit Markus Brier im Jahr 2006: Shooting-Star Bernd Wiesberger krönte seine beste Saison aller Zeiten mit einem Sieg vor heimischen Publikum und wird heuer seinen Titel selbstredend verteidigen. Mit Markus Brier und Martin Wiegele wollen heuer noch zwei weitere heimische Golfgrößen ein großes Stück vom großen Preisgeldkuchen naschen. Die internationale Konkurrenz mit den rund 150 besten Golfern Europas wird es den Österreichern aber wieder schwermachen. Für ein tolles Fest für den Golfsport und für alle Golffans ist jedenfalls Anfang Juni in „Ätzenbrack“ schon alles vorbereitet. Und nichts würde das Heimpublikum mehr freuen, als wieder einem Österreicher ganz oben auf dem Stockerl zuzujubeln. Während Christian Guzy bei einer Zigarre vermutlich schon die nächsten Pläne schmiedet: Nach dem Turnier ist schließlich vor dem Turnier. /// rom 6 to 9 June, when the anglophone Sky Golf journalists report back on the only European Tour Event to be held in Austria this year, it will sound something like this: “Welcome to Ätzenbrack, home of the Lyoness Open.” And when it does, that will be when Christian Guzy leans back in his comfortable leather chair at the Diamond Country Club near Tulln, lights a good cigar and breathes a deep sigh of relief. Almost five years ago, he took over a golf course near Tulln that had recently been ravaged by floodwaters, creating an upside down Atlantis. Both emotionally and financially, Guzy invested extensively in a project which was practically going under before it even began. Now, he is just about to experience his moment of glory, and will soon begin trading as a golf resort. The 18-hole championship course, where the Lyoness Open will take to the stage once again this year, is a jewel which now plays a real role on the international tour. Cosmetic fine-tuning over the past two years, a few ezzes by top golfer Miguel Angel Jimenez, and most importantly Guzy’s

F

Auch international in der Topliga: der Diamond Country Club in Atzenbrugg. /// A top international player: the Diamond Country Club in Atzenbrugg.

tution gemacht. Und das nicht nur bei den Mitgliedern des Diamond Country Club, wie der Golfclub offiziell heißt. Schließlich wurde 2012 auch noch die neu gebaute DrivingRange ihrer Bestimmung übergeben, womit nur noch zwei Puzzleteile auf das Gesamtkunstwerk fehlen: die Fertigstellung des zweiten 18-Loch-Platzes und das Hotel – beides wird 2014 seiner Bestimmung übergeben. Und in Letzterem wird wohl die Elite des europäischen Golfsports ihr Quartier während der Lyoness Open beziehen. Wie der Platz selbst stand auch der einzige European Tour Event in Österreich auf der Kippe, und wie beim Diamond Country Club hatte auch hier Christian Guzy seine Finger im Spiel und hauchte dem Event neues Leben ein. So etwas nennt man Konsequenz. Er leitet das bestdotierte Einzelsport-Event Österreichs (Dotation: eine Million Euro) innerhalb des

Sieg bei der Lyoness Open 2012: Bernd Wiesberger. /// Victory at the Lyoness Open 2012: Bernd Wiesberger. 02/2013 skylines | 81


österreich

Fast so erholsam wie Urlaub: das Bootshaus des Diamond Country Club. /// Like being on holiday: the boathouse at the Diamond Country Club.

indefatigable perfectionism are raising eyebrows amongst golfers, amateur and pro alike, and earning him acknowledgement far and wide in the national and international golfing community. And because those at Atzenbrugg are always looking forward, there’s a new attraction every year, just like at Disneyland: in 2012 a depandance was added to the clubhouse which is reminiscent of a holiday home: the boathouse is located directly on the bank beside the 9th green, and is currently the yardstick by which all things in domestic golf are measured.

Confident facilities, a comfortable chill-out area and the very highest culinary standards have turned the boathouse into a true institution from the moment it opened. And not just amongst the members of the Diamond Country Club, as the golf club is officially called. Finally, 2012 also saw the newly-built driving range begin operating, leaving just two pieces of the overall puzzle still to be put in place: completion of the second 18-hole course and the hotel. Both will open for business in 2014. And as you would expect, the latter will be

FOTOS: GOLFREVUE (2); STUART FRANKLIN/ GETTY IMAGES

>>> GOLF

nachrichten.at/reise

Jetzt neu!

Reisen für echte Checker

Ab in den Süden oder doch in den Norden?

82 | skylines 02/2013

Alles zum Thema Urlaub finden Sie auf nachrichten.at/reise – von allgemeinen Informationen über verschiedenste Destinationen über Anreisemöglichkeit bis hin zu Tagesauflugstipps. Nicht zu vergessen sind natürlich die besten Reiseangebote. Da ist für jeden etwas dabei, egal ob Familienurlaub, Städtereisen, Last Minute Aktionen oder Abendteuer-Trips. Für OÖNcard-Inhaber gibt es spezielle Ermäßigungen und Vorteile. Gleich reinklicken auf nachrichten.at/reise und alles zum Thema Reise erfahren!


home to the elite of European golf during the Lyoness Open. Like the course itself, the only European Tour Event in Austria was once on the edge, and like at the Diamond Country Club, Christian Guzy had a role to play here too, when he breathed new life into the Austrian Tour. It’s what you might call consistency. He manages the best-endowed individual sporting event in Austria (endowment: 1 million euros) within the golfing region of Lower Austria, from Fontana to Atzenbrugg, where the event has traded as the Lyoness Open since last year. In 2012, there was a ‘gift’ after the first Austrian home victory since Markus Brier in 2006, when shooting star Bernd Wiesberger crowned his best season of all time with a victory in front of a home crowd. He will of course be defending his title this year. With Markus Brier and Martin Wiegele, there will be another two domestic golfing greats competing for a large piece of the prize money this year. International competition means that’s not going to be as easy as it sounds, however, with around 150 of the best golfers in Europe fighting for a piece of the cake. Everything’s already set for a great party for golf and golf fans, however, at Atzenbrugg in early June, and nothing would please the home crowd more than if another Austrian finished in first place. While Christian Guzy will presumably be thinking about his coming plans over a cigar: the moment the last tournament’s over, he’s got another one coming up somewhere.

*

INFO TOP-GOLF-EVENTS IN ÖSTERREICH 2013 European Tour Lyoness Open, Diamond Country Club, Atzenbrugg 6. bis 9. Juni 2013 Preisgeld /// Prize money: 1 Mio. Euro www.lyonessopen.com www.countryclub.at Challenge Tour Kärnten Golf Open by Mazda, Jacques Lemans GC St. Veit/Längsee 27. bis 30. Juni Preisgeld /// Prize money: 160.000 Euro www.kaerntengolfopen.com Alps Tour/EPD Tour 17. bis 19. Mai, Gösser Open, Maria Lankowitz/STMK 21. bis 24. Mai, NÖ Open, Golfresort Haugschlag, NÖ 26. bis 29. Mai, Adamstal Open pres. by Euram Bank, GC Adamstal, NÖ

wo sich

Auf den Spuren Österreichs Seit fast 900 Jahren gehört das Stift Klosterneuburg zu den bedeutendsten sakralen und kulturellen Zentren Österreichs, es war die Residenz der Babenberger und zeitweise auch der Habsburger. Die Verbindung zwischen gelebtem Glauben und den einzigartigen Kulturschätzen verleiht dem Stift seinen unverwechselbaren Reiz und macht es, gelegen vor den Toren Wiens, zu einem der lohnendsten Ausflugsziele Österreichs. On the trail of Austria Klosterneuburg Monastery has been one of Austria’s most important religious and cultural centres for almost 900 years now: it served as the residence for the Babenbergs, as well as for the Habsburgs at times. The association between living faith and the unique cultural treasures are what bestow the monastery with its unique charm and, located as it is just outside the gates of Vienna, make it into one of the most worthwhile day trip destinations in the whole of Austria.

stiftskirche | verduner altar | kaiserzimmer | schatzkammer

STIFT KLOSTERNEUBURG | Stiftsplatz 1 | 3400 Klosterneuburg

himmel und erde begegnen

Partner des Stifts:

collegiate church | verdun altar | imperial apartments | treasury

www.stift-klosterneuburg.at


österreich >>> WIEN

Events in fürstlichem Rahmen Events in truly royal surroundings Nach vierjährigen Renovierungsarbeiten erstrahlt das STADTPALAIS Liechtenstein in der Wiener Innenstadt in neuem Glanz. | After undergoing four years of renovation work, the STADTPALAIS Liechtenstein, at the very heart of Vienna, is now radiating a totally new splendour.

A

INFO STADTPALAIS LIECHTENSTEIN Buchungen ab April; Führungen ab 3. Mai (gegen Voranmeldung) /// Bookings from April; guided tours from 3 May (by appointment in advance) www.palaisliechtenstein.com 84 | skylines 02/2013

b April ist es so weit: Das STADTPALAIS der fürstlichen Familie Liechtenstein kann für exklusive Veranstaltungen angemietet werden. Die außergewöhnlichen Prunkräume und ausgewählte Meisterwerke der Fürstlichen Sammlungen aus der Periode des Klassizismus und des Biedermeier machen das Palais zu einem neuen Highlight und Geheimtipp für bis zu 500 Gäste. Barocke Stuckdecken fügen sich mit üppigem NeoRokoko-Interieur, Original-Möbeln, ausladenden Lustern und farbenfrohen Seidenbespannungen zu einem harmonischen Ganzen. Kunstinteressierte können das Baujuwel im Rahmen von Führungen an ausgewählten Freitagen besichtigen. „Das Palais wurde in

aufwendigster Detailarbeit an moderne Standards angepasst, der historische Charme jedoch perfekt erhalten“, erzählt der Bauherr, S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein. So wurden beispielsweise die weltberühmten Thonetböden in minutiöser Handarbeit intarsiert. Beeindruckend sind auch historische Raffinessen wie die drehund versenkbaren Spiegeltüren. Zusätzlich entspricht das STADTPALAIS Liechtenstein heute modernsten technischen Standards. Für die Restaurierung zeichnete Architekt Manfred Wehdorn verantwortlich. /// he STADTPALAIS, palatial official residence of the Liechtenstein royal family, will reopen its

T

FOTOS: PALAIS LIECHTENSTEIN GMBH/FOTOMANUFAKTUR GRÜNWALD (3); LIECHTENSTEIN. THE PRINCELY COLLECTIONS, VADUZ-VIENNA

Prunkvoll: die Räumlichkeiten des STADTPALAIS Liechtenstein. /// Stately: the premises of the STADTPALAIS Liechtenstein.


doors in April, and can be rented to host exclusive events. The outstanding staterooms and selected masterpieces from the Royal Collections, from the Classicism and Biedermeier periods, make the Palais a new highlight and insider tip for up to 500 guests. Baroque stucco ceilings are mixed with opulent neo-Rococo interiors, original items of furniture, extravagant chandeliers and brightly-coloured silk coverings to create a truly harmonious whole. Those with an interest in the arts can view this architectural jewel in guided tours on selected Fridays. “The Palais has been adjusted in minute detail to meet modern standards, whilst maintaining its historic charm,” explains the overseer of the renovation project, Prince Hans-Adam II of Liechtenstein. Examples include its world-famous Thonet floors, which have been inlayed by hand. The Palais contains a wide range of other historic flourishes, including rotating and retractable mirrored doors. As if all this were not enough, the STADTPALAIS Liechtenstein meets the very highest modern technical standards. Architect Manfred Wehdorn was responsible for the restoration.

*

Willkommen in Wien! In der Tourist-Info Wien erhalten Sie Infos über Hotelzimmer, Tickets, Souvenirs und die Wien-Karte. Tourist-Info Täglich 9 bis 19 Uhr 1., Albertinaplatz / Maysedergasse info@wien.info +43 1 24 555

Welcome to Vienna!

Tourist-Info Vienna is where you will receive information concerning hotel rooms, tickets, souvenirs and the Vienna Card. Tourist-Info Daily from 9 a.m. until 7 p.m. Albertinaplatz / Maysedergasse, 1010 Vienna info@vienna.info +43 1 24 555

© WTV / GERHARD WEINKIRN

WWW.VIENNA.INFO

Detailgetreue Renovierung: Außenund Innenansicht des Palais. /// Detailed renovation: exterior and interior views of the palace.


österreich >>> WIEN

Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina in Wien. /// Klaus Albrecht Schröder, Director of the Albertina in Vienna.

err Direktor Schröder, wie hat sich die Albertina in den letzten zehn Jahren verändert? Die Albertina wurde in den letzten zehn Jahren um das Zehnfache vergrößert, von 2.300 m2 auf über 22.000 m2 erweitert. Es wurden vier neue Ausstellungshallen errichtet und zwei neue Sammlungen gegründet – die Fotosammlung und die Gemäldesammlung der klassischen Moderne. Außerdem wurden die klassizistischen Prunkräume renoviert, wieder mit Originalmöbeln ausgestattet und so erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Außenbereich hat die Albertina mit dem Soravia Wing von Hans Hollein ein neues architektonisches Wahrzeichen in der Innenstadt Wiens geschaffen. Was waren die Höhepunkte des letzten Jahrzehnts? Die Höhepunkte waren sicher die großen Ausstellungserfolge zu Munch, Dürer, Rembrandt, Rubens, Michelangelo, van Gogh, Picasso oder Magritte sowie die Etablierung einer großartigen Schausammlung durch die Übernahme der Sammlung Batliner. 86 | skylines 02/2013

FOTOS: ALBERTINA, WIEN/ JULIA STIX; ALBERTINA, WIEN/ ALEXANDER CH. WULZ

H


Die Albertina feiert Geburtstag The Albertina celebrates its birthday Im März 2013 zelebriert die Albertina ihre Wiedereröffnung vor zehn Jahren. skylines bat Direktor Klaus Albrecht Schröder anlässlich des Jubiläums zum xxyxyxy No information... xyxyxyxyxyxy. /// VXyxy xx Interview. | In March of this year, the Albertina celebrates its reopening ten yearsxxyxx ago. xx xyxxy xyx xxy. skylines spoke to its Director Klaus Albrecht Schröder about the events being planned to mark the anniversary. INTERVIEW: MANUELA PRUSA

04/2012 skylines | 87 02/2013


österreich >>> WIEN INFO EVENTS ZUM JUBILÄUM

INFO AUSSTELLUNGSHIGHLIGHTS 2013 Exhibition highlights for 2013 > 14. März bis 30. Juni „Bosch Bruegel Rubens Rembrandt“ > 25. Mai bis 25. August „Gottfried Helnwein“ > 20. September bis 12. Jänner 2014 „Matisse und die Fauves“

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149. 88 | skylines 02/2013

Eine der neuen Ausstellungshallen der Albertina. /// One of the new exhibition halls at the Albertina.

Wie sieht Ihr persönlicher Rückblick aus und worauf sind Sie besonders stolz? Ich bin besonders stolz, dass es gelungen ist, die historische Tradition und Geschichtsträchtigkeit des Palais und der Sammlung der Albertina mit der Renovierung, dem Umbau und der baulichen Erweiterung und der Neugründung von Sammlungen zu vereinbaren. Wie wird die Albertina das Zehn-JahresJubiläum begehen und worauf dürfen sich die Besucher in diesem Jahr freuen? Wir feiern das Zehn-Jahres-Jubiläum mit einer großen Ausstellung an Meisterwerken von Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel über Rubens bis zu Rembrandt. Unsere fachkundigen Kuratoren werden zwei Tage lang viele Schätze der Sammlung im Studiensaal der Albertina präsentieren und am 17. März begehen wir gemeinsam mit unserem Publikum einen Tag der offenen Tür. In diesem Jahr zeigen wir außerdem noch Gottfried Helnwein mit einer großen Retrospektive und eine Ausstellung über das Werk von Henri Matisse. Wie wird sich die Albertina in Zukunft positionieren? Die Albertina wird immer mehr zu einem der wichtigsten Orte in Österreich, an dem die Malerei der klassischen Moderne von den Impressionisten bis zu Chagall und Picasso in großen Ausstellungen gezeigt wird. Das wollen wir weiter tun und zugleich dem singulären Rang unserer weltberühmten Zeichnungssammlung durch Ausstel-

lungen zu den alten Meistern von Dürer bis Rubens Rechnung tragen. /// Mister Schröder, how has the Albertina changed in the past ten years? The Albertina has been extended to ten times its former size in the last decade, from 2,300 m2 to over 22,000 m2. Four new exhibition halls have been constructed, and two new collections founded – the photographic collection, and the collection of classic modern paintings. Apart from this, the classicist staterooms have been renovated and re-furnished with original furniture, and consequently opened to the public for the first time. In the external area, the Albertina has created a new architectural landmark in Vienna city centre with the Soravia Wing by Hans Hollein.

What have been the high points of the past decade? The high points have definitely been our successful major exhibitions by Munch, Dürer, Rembrandt, Rubens, Michelangelo, van Gogh, Picasso and Magritte, as well as the establishment of a magnificent permanent exhibition with the takeover of the Batliner Collection. Looking back personally, what are you particularly proud of? I’m especially proud that we managed to marry the historical tradition and importance of the palace and the collection of the Albertina with the renovation, conversion and extension of the building and the founding of new collections. How will the Albertina be marking the tenth anniversary of its reopening, and what can

FOTOS: MARGHERITA SPILUTTINI; ALEXANDER CH. WULZ; CHRISTIAN BAHA, ZÜRICH/ VBK, WIEN, 2013; ALBERTINA, WIEN

Events marking the anniversary > 11. März, 18.30 Uhr. Podiumsgespräch mit Klaus Albrecht Schröder: „Die Neupositionierung der Albertina 2003–2013“. /// Podium discussion with Klaus Albrecht Schröder, “The Repositioning of the Albertina, 2003–2013”. > 13. März, 19 Uhr. Eröffnung der Ausstellung „Bosch Bruegel Rubens Rembrandt. Meisterwerke der Albertina“. /// Opening of exhibition “Bosch, Bruegel, Rubens, Rembrandt. Masterpieces of the Albertina”. > 14. März und 15. März, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Kuratoren der Albertina präsentieren selten gezeigte Meisterwerke aus der Sammlung der Albertina im Studiensaal. An beiden Tagen finden auch Führungen zu Spezialthemen in und um die Albertina statt. /// Curators of the Albertina present rarely shown masterpieces from the collection of the Albertina in the Studiensaal. Guided tours focussing on special themes will also be held in and around the Albertina on both days. > 15. März, 20 bis 24 Uhr. Party „Zehn Jahre Albertina neu“ mit DJ-Line. Alle Ausstellungen bei freiem Eintritt geöffnet. /// “Ten Years of the New Albertina” party with line-up of DJs. Entrance to all exhibitions free of charge. > 16. März. „Albertina zum Mitmachen“: Kunstvermittlungsprogramme der Albertina kostenlos ausprobieren. /// “Be a part of the Albertina” – try out the art education programmes run by the Albertina free of charge. > 17. März, Open-House-Day. Freier Eintritt, offenes Atelier u. v. m. /// Free entrance, open studio, and much more.


visitors look forward to seeing in the course of the year? We’re celebrating the tenth anniversary of our relaunch with a major exhibition of masterpieces by Hieronymus Bosch and Pieter Bruegel through to Rubens and Rembrandt. Our expert curators will be presenting a large number of treasures from our collection in the Studiensaal at the Albertina over two days, and on 17 March we will be holding an Open House Day for the public. We will also be showing a major retrospective of the work of Gottfried Helnwein and an exhibition of the work of Henri Matisse. How will the Albertina be positioning itself in future? The Albertina is rapidly becoming one of the most important places in Austria for the public to see major exhibitions of paintings in the classic modern style, from the Impressionists through to Chagall and Picasso. We want to keep building on that reputation, while at the same time taking into account the singular quality of our world-famous collection of drawings through exhibitions of the Old Masters, from Dürer to Rubens.

*

Ausstellungen im Jubiläumsjahr: Helnwein (ganz oben) und Rembrandt. /// Exhibitions for the anniversary year: Helnwein (top) and Rembrandt.

Wieder im alten Glanz: die Prunkräume der Albertina. /// Restored to their old glory: the State Rooms of the Albertina.

Vorteile auf einen Blick:

*Top Angebot attraktive Freiplatz-Regelung:

Persönlicher Bankettbetreuer Sehr zentrale Lage mit hervorragender Verkehrsanbindung  /V[LSLPNLULIa^€ɈLU[SPJOL7HYR garage in unmittelbarer Nähe Kostenfreies WLAN

‹ ‹

Bei Buchung einer Übernachtung sowie Tagungspauschale ab zehn Teilnehmern erhält der Referent die Übernachtung und das Frühstück kostenfrei.

‹ ‹

Auf Anfrage und Verfügbarkeit.

ANGEBOT FÜR TAGUNGEN & SEMINARE NGEBOTFURTAGUNGENUNDSEMINAR ARCOTEL HOTELS

Weitere Informationen und Anfragen www.arcotelhotels.com oder bankett@arcotelhotels.com (unter Angabe des Wunschhotels). Zeiträume können pro Hotel variieren.


österreich >>> SALZBURG

Ein Jahr der Jubiläen A Year of Anniversaries Vom Museum der Moderne über das Marionettentheater bis zur Residenzgalerie: 2013 steht Salzburg ganz im Zeichen großer Jahrestage. Dazu kommt eine spannende Mozart-Schau, die das wahre Gesicht des berühmten Komponisten zeigt. | From the Museum der Moderne to the Marionettentheater and the Residenzgalerie, Salzburg is going to be all about big anniversaries in 2013. There’s also an exciting Mozart show revealing the true face of the famous composer. TEXT: MANUELA PRUSA

90 | skylines 02/2013


FOTOS: TOURISMUS SALZBURG GMBH (2); RESIDENZGALERIE SALZBURG/FOTO: U. GHEZZI

Stadt der Künste: Salzburg. /// City of the arts: Salzburg.

A

m 5. Februar 1983 öffnete die „Moderne Galerie und Graphische Sammlung Rupertinum“ ihre Pforten. Damit erhielt Salzburg ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Als Museum der Moderne Salzburg mit den Häusern MdM RUPERTINUM und MdM MÖNCHSBERG hat es sich in der internationalen Kunstlandschaft mehr als etabliert. Zum 30-jährigen Jubiläum präsentiert das MdM RUPERTINUM unter dem Titel „Younger than Yesterday. 30 Jahre Museum der Moderne Salzburg“ bis 5. Mai drei Ausstellungen, die das Werk von jungen Künstlern aus Salzburg im Kontext ausgewählter Arbeiten aus dem Sammlungsbestand vorstellen. Weiters ist im MdM MÖNCHSBERG von 9. März bis 7. Juli mit „New York/Maine“ eine umfassen-

Alles über Mozart im Mozart-Wohnhaus (links); ein Gemälde von Hans Makart in der Residenzgalerie (oben). /// Everything about Mozart at the Mozart Residence (lefts); a painting by Hans Makart in the Residenzgalerie (above).

02/2013 skylines | 91


österreich >>> SALZBURG

INFO SALZBURG-CARD Kostenloser Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten der Stadt, freie Fahrt mit Festungs- und Untersbergbahn sowie dem Salzach-Schiff und kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel: Die Salzburg Card öffnet Besuchern in der Stadt Tür und Tor. Zudem gibt es Vergünstigungen für Konzerte, Theater oder Ausflugsziele in der Umgebung. Die Salzburg Card ist in allen Informationsstellen der Stadt, an Hotelrezeptionen, in Kartenbüros sowie online unter salzburg.info erhältlich. /// Free entrance to all the attractions of the city, free travel on the Fortress funicular and Unterbergs cableway, as well as the Salzach ship service and free use of public transport: the Salzburg Card opens doors throughout the city to visitors. There are also discounts on concerts, theatres and destinations outside Salzburg itself. The Salzburg Card is available at information centres in the city, hotel reception desks, ticket offices and online at salzburg.info.

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.

Austrian Airlines fliegt bis zu vier Mal täglich von Wien nach Salzburg. Austrian Airlines flies up to four times daily from Vienna to Salzburg.

WWW.AUSTRIAN.COM 92 | skylines 02/2013

de Schau mit Gemälden des amerikanischen Künstlers Alex Katz zu sehen. Hier tanzen die Puppen. Auch das Salzburger Marionettentheater feiert Geburtstag: Das 100-jährige Jubiläum wird u. a. mit Ausstellungen (in den Foyers des Theaters sowie ab 27. September im Salzburg Museum), einem Puppenfestival und zwei Neuproduktionen begangen. Vor Kurzem hatte „Schneewittchen“ Premiere, ab 20. September wird zum allerersten Mal „Alice im Wunderland“ inszeniert. Das Salzburger Marionettentheater ist in seiner Art weltweit einzigartig und trägt als eines der letzten großen Marionettentheater Europas entscheidend zum Erhalt dieser besonderen Kunst bei. Auf hunderten Tourneen hat das Theater bereits sämtliche Kontinente bereist, das Jubiläumsjahr wird mit einer Amerikatournee beendet. Kunstgenuss vom Feinsten. Die Residenzgalerie Salzburg feiert heuer ihr 90-jähriges Bestehen. Die Sammlung wurde am 28. August 1923 in den Räumen der ehemals erzbischöflichen Residenz gegründet, um im Bereich der bildenden Kunst europäische Hochkultur zu etablieren. Im Mittelpunkt der großen Jubiläumsschau „neues sehen“ (geplant ab 4. Juni) steht das berühmteste und wertvollste Gemälde des Landes Salzburg: Rembrandts „Betende alte Frau“. Weiters werden Hauptwerke der Sammlung gezeigt, darunter herausragende Arbeiten aus der Blütezeit der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Werke der klassischen Moderne ergänzen die Präsentation in der Residenzgalerie Salzburg. Der echte Mozart. Wie hat er wirklich ausgesehen? Das Gesicht von Wolfgang Amadeus Mozart ziert Plakate, Buchdeckel, CDs und Souvenirartikel. Dabei gibt es gar nicht sehr

viele authentische Porträts des in Salzburg geborenen Komponisten. Vieles von dem, was das Bild Mozarts heute ausmacht, kam erst später hinzu. Die Schau „MOZART-BILDER – BILDER MOZARTS“ der Stiftung Mozarteum zeigt im Mozart-Wohnhaus bis 14. April einen Überblick über die wesentlichen historischen Bildnisse des Künstlers. Die Vorbereitungen zur Ausstellung haben sensationelle Erkenntnisse gebracht. Ein fragliches Bild konnte als Mozart identifiziert werden. Die Miniaturmalerei auf Elfenbein, die auf einer Tabakdose zu sehen ist, ist das einzige Porträt, das Mozart nach 1781 bis zu seinem Tod „en face“ darstellt. Hingegen hat sich ein bis heute für ein Mozart-Bildnis gehaltenes Porträt als Fälschung erwiesen. /// he Moderne Galerie und Graphische Sammlung Rupertinum – better known as the Museum der Moderne or MdM – opened for business on 5 February 1983. When it did so, Salzburg was gifted a museum of modern and contemporary art, and since that time, it has more than established itself as part of the international art landscape at its two locations, the MdM RUPERTINUM and MdM MÖNCHSBERG. To mark the 30th anniversary of the Museum’s opening, the MdM RUPERTINUM is presenting three exhibitions introducing work by young artists from Salzburg in the context of selected works from its collection under the title “Younger than Yesterday. 30 Years of the Museum der Moderne Salzburg’, until 5 May. At the MdM MÖNCHSBERG, moreover, an extensive show of paintings by American artist Alex Katz, ‘New York/Maine’, will be running from 9 March to 7 July. Where puppets dance. Salzburg’s puppet theatre, the Marionettentheater, is also celebrating its birthday this year: The theatre’s centenary will be marked by a range of events including exhibitions

T

FOTOS: SALZBURGER MARIONETTENTHEATER; RESIDENZGALERIE SALZBURG/FOTO: U. GHEZZI; STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG; VBK, WIEN, 2013

Jubiläen: Schneewittchen im Marionettentheater; Ferdinand Georg Waldmüller in der Residenzgalerie. /// Anniversaries: Snow White at the Marionettentheater; Ferdinand Georg Waldmüller at the Residenzgalerie.


(in the foyers of the theatre and at Salzburg Museum from 27 September), a puppet festival, and two new productions. ‘Snow White’ premiered recently, and ‘Alice in Wonderland’ will be staged for the first time from 20 September. The Marionettentheater is a unique institution, and as one of the last great puppet theatres in Europe, makes a huge contribution to the preservation of this very special art. The theatre has travelled all the continents of the world on hundreds of tours over the years; the centenary year will conclude with a tour of America, for instance. Enjoyment of the finest art. The Residenzgalerie Salzburg celebrates its 90th anniversary this year. The collection was founded on 28 August 1923 on the premises of the former archiepiscopal residence in order to establish European high culture in the field of the visual arts. At the centre of the major anniversary show, ‘Seeing New Things’ (planned from 4 June onwards) is the most famous and valuable painting in the province of Salzburg: Rembrandt’s ‘Old Woman Praying’. Key pieces from the collection are also being shown, including

outstanding works from the seventeenth-century heyday of Dutch painting. Works of the classic modern era also complement the presentation at the Residenzgalerie Salzburg. The real Mozart. It’s one of those faces; but what did Mozart really look like? Wolfgang Amadeus Mozart’s face graces posters, book covers, CDs and souvenir items worldwide, but there are hardly any authentic portraits of the Salzburg-born composer. Much of what makes up our image of Mozart’s face today was actually not added until later. At the Mozart residence until 14 April, the show ‘MOZART IMAGES – IMAGES OF MOZART’, which is being put on by the Mozarteum Foundation, gives an overview of the essential historic features of the artist. Preparations for the exhibition created a sensation, when a questionable picture was identified as actually being the great man. The miniature painting on ivory, which can be seen on a tobacco tin, is the only portrait on which Mozart is portrayed ‘en face’ between 1781 and his death. In contrast, a portrait previously believed to be of Mozart has now proven to be a forgery.

*

Zu sehen in Salzburg: MozartBilder im Mozart-Wohnhaus und “Black Hat” von Alex Katz im MdM MÖNCHSBERG. /// On show in Salzburg: Images of Mozart at the Mozart Residence, and “Black Hat” by Alex Katz at the MdM MÖNCHSBERG.

INFO > www.salzburg.info > www.museumdermoderne.at > www.marionetten.at > www.residenzgalerie.at > www.mozarteum.at


österreich >>> GRAFENEGG

Symphonie der Sinne Symphony of the senses

Orchestra in Residence: die Tonkünstler (rechts). /// Orchestra in Residence: Die Tonkünstler (right).

94 | skylines 02/2013


Musik unter Sternen: der spektakuläre „Wolkenturm“ im Schlosspark Grafenegg.. /// Music beneath the stars: the spectacular “Wolkenturm” in Schlosspark Grafenegg.

FOTOS: EXCEPTIONAL PICTURES (2); UDO TITZ; MARCO BORGGREVE; WERNER KMETITSCH; MARK COULSEN

M

Grafenegg lädt auch in diesem Sommer zu Konzerten mit Stardirigenten, renommierten Spitzenorchestern und internationalen Gastsolisten. | This summer, Grafenegg will once again feature star conductors, renowned orchestras and international guest soloists.

it der Sommernachtsgala am 20. und 21. Juni eröffnet Grafenegg in einmaligem Ambiente seine siebente Saison, die mit Verdis „Messa da Requiem“ am 8. September beendet wird. Als künstlerischer Leiter zeichnet Rudolf Buchbinder für das Programm verantwortlich. Neben dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Orchestra in Residence Grafeneggs, wird Brett Dean als Composer in Residence 2013 eine tragende Säule bilden. Die Sommerkonzerte, die von 24. Juni bis 10. August stattfinden, setzen jeden Samstag einen neuen Themenschwerpunkt – das Spektrum reicht von Swing über Klassik bis hin zu brasilianischen Rhythmen. Höhepunkt ist von 16. August bis 8. September das Grafenegg Festival, in dessen Mittelpunkt Orchesterkonzerte stehen. Zu Gast sind u. a. das London Symphony Orchestra sowie die Wiener Philharmoniker und am Dirigentenpult Andrés Orozco-Estrada und Lorin Maazel. Das Festival wird heuer um eine Woche erweitert und an den vier Festivalsonntagen gibt es erstmals Matineen. Neben dem Wolkenturm, dem Konzertsaal Auditorium und der Reitschule steht 2013 als vierte Spielstätte der Schlosshof für Préludes zur Verfügung. /// Grafenegg opens its seventh season in a unique ambience on 20 and 21 June, with the Summer Night’s Gala, before continuing through the summer and coming to a triumphant close on 8 September with Verdi’s ‘Messa da Requiem’. As Grafenegg’s artistic director, Rudolf Buchbinder is responsible for the programme, while Brett Dean will be a cornerstone of the season as the 2013 Composer in Residence, working alongside the Tonkünstler Orchestra Niederösterreich, Grafenegg’s Orchestra in Residence. The summer concerts, which will run from 24 June to 10 August, will adopt a new focus theme every Saturday, with the spectrum ranging from swing to classical and Brazilian rhythms. The high point of the Grafenegg Festival is from 16 August to 8 September, when the focus will be on orchestral concerts. Guest orchestras this year will include the London Symphony Orchestra and the Vienna Philharmonic, while such luminaries as Andrés Orozco-Estrada and Lorin Maazel will be conducting. The Festival will be a week longer than usual this year, and for the first time there will be matinees on the four Sundays that fall during the Festival. In addition to the Wolkenturm, the Auditorium concert hall and the Riding School, the 2013 season will see the Castle beeing used as a fourth venue for preludes.

*

Der künstlerische Leiter: Rudolf Buchbinder. /// The artistic director: Rudolf Buchbinder.

Gäste in Grafenegg: der Dirigent Andrés Orozco-Estrada (oben) und der Komponist Brett Dean. /// Guests in Grafenegg: conductor Andrés Orozco-Estrada (above) and the composer Brett Dean.

INFO GRAFENEGG 2013 20. Juni bis 8. September Zu jedem Konzert gibt es Bus-Transfers ab Wien Musikverein (EUR 12,- hin und retour). /// Bus transfers are available from the Vienna Musikverein to each concert (EUR 12 return journey). www.grafenegg.com Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.


österreich >>> AGENDA

WHAT’S UP IN AUSTRIA REDAKTION: MANUELA PRUSA

Neues aus Kunst und Kultur. | The latest from culture and the arts.

MANGAS IM MAK Mangas sind weit über die Grenzen Japans hinaus zu einem Massenphänomen der zeitgenössischen Kultur avanciert. Dem Zeichner Tokihiko Ishiki gelang mit der Manga-Serie „Nippon Chinbotsu“, die den Untergang Japans durch Erdbeben zum Thema hat, ein Mega-seller, der bis heute gefragt ist. Das MAK widmet sich auf Basis dieses populären Beispiels in der Ausstellung „Nippon Chinbotsu. Japan sinkt. Ein Manga“ (bis 21. April) der visuellen Ästhetik und grafischen Qualität von Mangas. /// MANGAS AT THE MAK. Mangas have moved far beyond the borders of Japan as a mass phenomenon of contemporary youth culture in recent years, and with his manga series “Nippon Chinbotsu”, which takes the destruction of Japan in an earthquake as its theme, cartoonist Tokihiko Ishiki managed to produce a mega-seller which remains in demand to this day. Based on this hugely popular example of the art, MAK is dedicating an exhibition, “Nippon Chinbotsu. Japan is Sinking. A Manga”, to the visual aesthetic and graphic quality of mangas (runs until 21 April). www.mak.at

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.


FOTOS: TOKIHITO ISHIKI; MAK/KATRIN WISSKIRCHEN; BUNDESMOBILIENVERWALTUNG/EDGAR KNAACK

SCHICKSAL EINES MONARCHEN

Peter Paul Rubens, Rubens Sohn Nikolaus mit roter Filzkappe, 1625–1627; Albertina, Wien

Das Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien zeigt von 6. März bis 18. August die Ausstellung „Maximilian von Mexiko: Der Traum vom Herrschen“. Kaiser Franz Josephs jüngerer Bruder erlangte vor allem durch sein politisches Scheitern Berühmtheit, seine Leidenschaft für Bücher, Kunst, Reisen, Natur und Architektur ist weniger bekannt. Die Sonderschau – mit etwa 550 Exponaten eine der bisher umfassendsten des Hofmobiliendepots – folgt der bewegten Biografie des Herrschers von der Jugend am Wiener Kaiserhof bis zu seinem gewaltsamen Tod. /// DESTINY OF A MONARCH. From 6 March to 18 August, the Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien is showing the exhibition ‘Maximilian of Mexico: the Dream of Imperial Rule’. The younger brother of Emperor Franz-Josef is best-known for his political failures; his passion for books, art, travel, nature and architecture is less well documented. The special show – with some 550 items, it is one of the most wide-ranging ever put on by the Hofmobiliendepot – follows the moving biography of the Emperor, from his youth at the Imperial Court in Vienna to his violent death. www.hofmobiliendepot.at

ALBERTINA ALBERTINAPLATZ 1 1010 VIENNA

14. 03.–30. 06. 2013 DAILY 10 AM TO 6 PM, WEDNESDAY 10 AM TO 9 PM WWW.ALBERTINA.AT PARTNER

SPONSOR


österreich >>> AGENDA

OSTERFESTIVAL TIROL FEIERT JUBILÄUM „massiv.ich“ lautet das Motto des 25. OSTERFESTIVALS TIROL, das von 15. bis 31. März stattfindet. Zum Jubiläum thematisiert das Festival den Kult um den Einzelnen. Passionsmusiken, Orchesterkonzerte, traditionelle und zeitgenössische Musik von verschiedenen Kontinenten, Tanz, Theater und Gespräche entfalten sich zu einem einzigartigen Ereignis. Musikalische Schwerpunkte sind u. a. Bachs Passions- und Auferstehungsmusiken unter Frieder Bernius und Frans Brüggen und die Neuinterpretation von Bachs Markuspassion durch Rudolf Leopold. /// TYROL EASTER FESTIVAL CELEBRATES ANNIVERSARY. “massiv.ich” is the slogan of the 25TH TYROL EASTER FESTIVAL, which is being held from 15 to 31 March. For its anniversary, the Festival is taking the cult of the individual as its theme, moulding passion music, orchestral concerts, traditional and contemporary music from various continents, dance, theatre and interviews into a unique event. Musical focal points will include Bach’s Passion and Resurrection Music conducted by Frieder Bernius and Frans Brüggen, and a reinterpretation of Bach’s St. Mark Passion by Rudolf Leopold. www.osterfestival.at

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 165. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 165.

EMOTION UND ÖKONOMIE Das Kunsthaus Bregenz präsentiert bis 14. April eine große Gruppenausstellung über den Wert der Gefühle: „Liebe ist kälter als das Kapital“ beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, welche Rolle Emotionen im ökonomischen Handeln spielen. Viele der Installationen, Objekte und Videos sind speziell für diese Schau entstanden. Weiters sind u. a. Werke von Cindy Sherman und Keith Haring zu sehen. Zudem zeigt das Kunsthaus Bregenz – ebenfalls bis 14. April – die Ausstellung „Andy Warhol – Fifteen Minutes of Fame“. /// EMOTION AND ECONOMY. Until 14 April, Kunsthaus Bregenz is presenting a major group exhibition about the value of emotions. “Love is Colder than Capital” examines such questions as the role emotions play in economic activity. Many of the installations, exhibits and videos featured have been put together specially for this show, and works by the likes of Cindy Sherman and Keith Haring will also feature. The Kunsthaus Bregenz is also showing the exhibition “Andy Warhol – Fifteen Minutes of Fame” this spring (also until 14 April). www.kunsthaus-bregenz.at

Tritt im Stift Klosterneuburg auf: das Bellatrix Trio. /// Appearing at the Stift Klosterneuburg: the Bellatrix Trio.

KONZERTE IN PRÄCHTIGEM AMBIENTE Seit fast 900 Jahren ist das Stift Klosterneuburg vor den Toren Wiens ein Ort der Begegnung und ein Zentrum für Kultur. Diese Tradition wird auch in Zukunft fortgesetzt: Unter dem Titel „Junge Talente der Klassik“ startet ab 21. März eine Konzertreihe zur Förderung junger Talente. Der Eintritt kostet 16 Euro und ist gleichzeitig ein Gutschein für ein Stiftsticket. Ein Highlight des Klosters ist die Schatzkammer, in der u. a. der österreichische Erzherzogshut zu bestaunen ist. Weiters besitzt das Stift Klosterneuburg das älteste Weingut Österreichs. /// CONCERTS IN A MAGNIFICENT AMBIENCE. For almost 900 years, the Stift Klosterneuburg, just outside Vienna, has been a meeting place and a centre of culture. This tradition will also be continued in the future: from 21 March, a series of concerts to promote young talents entitled “Young Talents of the Classics” will begin. Entrance costs 16 euros and also entitles the holder to enter the Stift. Another highlight of the Cloister is the Treasure Chamber, home to – amongst other treasures – the Austrian Archducal Coronet. The Stift Klosterneuburg is also the site of the oldest vineyard in Austria. www.stift-klosterneuburg.at

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149. 98 | skylines 02/2013


Szechenyi & Partner

FANG DEN KLANG

Aus der Sammlung der Generali Foundation: Ernst Caramelle (oben), Gordon Matta-Clark (Mitte) und Bruno Gironcoli (unten). /// From the collection of the Generali Foundation: Ernst Caramelle (above), Gordon Matta-Clark (centre) and Bruno Gironcoli (below).

25 JAHRE GENERALI FOUNDATION

MOZART-BILDER BILDER MOZARTS EIN PORTRÄT ZWISCHEN WUNSCH UND WIRKLICHKEIT Ausstellung 26.01. bis 14.04.2013 Täglich von 9–17.30 Uhr Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8, Salzburg

Konzerte Wissenschaft Museen

Drei internationale Kuratoren werden heuer zum 25-jährigen Bestehen der Generali Foundation aus ihrer spezifischen Sicht die Sammlung sowie die Institutions- und Ausstellungspolitik in unterschiedlichen Präsentationsformen reflektieren. Den Anfang macht der französische Kurator und Kritiker Guillaume Désanges mit der Schau „Amazing! Clever! Linguistic! An Adventure in Conceptual Art“ (bis 21. April). Zu sehen sind u. a. Werke von Ernst Caramelle, Bruno Gironcoli, Gordon Matta-Clark und Franz West. /// 25 YEARS OF THE GENERALI FOUNDATION. Three international curators will be reflecting upon the 25 years that the Generali Foundation has been in existence from their own specific viewpoints, showing the collection and institution and exhibition policy in different presentational forms. To start off, there’s French curator and critic Guillaume Désanges, with the show “Amazing! Clever! Linguistic! An Adventure in Conceptual Art” (to 21 April). Works featured will include pieces by Ernst Caramelle, Bruno Gironcoli, Gordon Matta-Clark and Franz West. foundation.generali.at

www.mozarteum.at

FOTOS: ENSEMBLE VOKAL ORIGEN; GALERIE JÉRÔME DE NOIRMONT, PARIS/ KEITH HARING FOUNDATION; STIFT KLOSTERNEUBURG (2); STIFT KLOSTERNEUBURG / MICHAEL ZECHANY; GENERALI FOUNDATION (2); GENERALI FOUNDATION/ WERNER KALIGOFSKY

Seilerstätte 30 1010 Wien täglich 10 – 22 Uhr www.hdm.at


österreich >>> AGENDA

ZENTRALASIATISCHE GESCHICHTE Das Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums präsentiert bis 29. September die Sonderausstellung „Das Antlitz des Fremden“ über die Münzprägung der „Iranischen Hunnen“ und Westtürken in Zentralasien und Nordwestindien. Der chronologische Rahmen spannt sich dabei vom ausgehenden 4. Jahrhundert n. Chr. bis in islamische Zeit. Anhand neuester Forschungsergebnisse führt die spannende multimediale Schau den Besuchern ein versunkenes Kapitel zentralasiatischer Geschichte vor Augen. /// CENTRAL ASIAN HISTORY. Until 29 September, the Coin Collection of the Kunsthistorisches Museum in Vienna is presenting a one-off exhibition, “The Countenance of the Other”, looking at the coins of the “Iranian Huns” and Western Turks in Central Asia and north-western India. The timeframe of the exhibition is from the end of the fourth century AD until the Islamic era. Using the latest findings, the exciting multimedia show leads visitors through a lost chapter in Central Asian history. www.khm.at/ dasantlitzdesfremden

100 | skylines 02/2013

Die Ausstellung „Hundertwasser, Japan und die Avantgarde“ zeigt von 6. März bis 30. Juni den direkten und indirekten Einfluss der japanischen Avantgarde auf das Frühwerk Friedensreich Hundertwassers. Mit über 40 Arbeiten des Künstlers und zahlreichen Werken der internationalen Avantgarde – darunter Yves Klein und Akira Kito – rückt die Schau, die im Unteren Belvedere und in der Orangerie zu sehen ist, diesen Aspekt von Hundertwassers Schaffen erstmals in einen internationalen Kontext. /// HUNDERTWASSER: THE EARLY YEARS. From 6 March to 30 June, the exhibition “Hundertwasser, Japan and the Avant Garde” is showing the direct and indirect influence of the Japanese avant-garde on the early work of Friedensreich Hundertwasser. With over 40 works by the artist and numerous works by the international avant garde – including Yves Klein and Akira Kito – the show, which can be seen at the Lower Belvedere and the Orangerie, places this aspect of Hundertwasser’s ouevre in an international context for the first time. www.belvedere.at Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.

FOTOS: 2012 NAMIDA AG, GLARUS, SCHWEIZ; 2013 NAMIDA AG, GLARUS, SCHWEIZ/ BELVEDERE, WIEN; BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM;

DAS FRÜHWERK HUNDERTWASSERS


FOTOS: DOUGLAS GORDON U. PHILIPPE PARRENO, 2012, COURTESY FONDAZIONE SANDRETTO RE REBAUDENGO COLLECTION, TORINO; SHIRIN NESHAT, 2012, COURTESY FONDAZIONE SANDRETTO RE REBAUDENGO COLLECTION, TORINO; KUNSTHISTORISCHES MUSEUM, WIEN

ŹųĿT kÂ&#x201C;=o ŹŹĿ|4|owŲŰŹų Uw|k:=ow\k=o:oT|o|TÂ&#x2C6;=UĹ&#x201D;ŹŰŹŰÂ&#x2C6;=UĹ&#x201D;Tk=Ĺ?w:ko=UĹ?hNwÂ&#x201C; w 4N=:|vk=Uow4ŚĿŰŰĹ?ŹŸĿųŰ|:kĹ&#x201D;T=wwÂ&#x2C6;\:ŚĿŰŰĹ?ŲŹĿŰŰ|:k Â&#x2C6;Â&#x2C6;Â&#x2C6;ÄżU:TĹ?Â&#x2C6;=UĿĿwĹ&#x201D; Ă&#x161;w|k:=ow\k=o:oÄżĂ&#x2122;|o|TÄżÄ&#x160;=U

GroĂ&#x;e GefĂźhle: von Douglas Gordon und Philippe Parreno Ăźber Shirin Neshat bis Tizian (von oben nach unten). /// Grand feelings: from Douglas Gordon and Philippe Parreno, through Shirin Neshat, to Titian (from top downwards).

-AXIMILIAN VON-EXIKO $%242!5-6/-(%223#(%.

DIE WELT DER EMOTIONEN Liebe, Freude und GlĂźck oder Angst, Wut und Trauer: Die Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;GroĂ&#x;e GefĂźhleâ&#x20AC;&#x153;, die von 10. März bis 30. Juni in der Kunsthalle Krems zu sehen ist, setzt sich mit den unterschiedlichen Ausformungen von Emotionen in den historischen Kontexten von Kunstwerken auseinander. Rund 50 Arbeiten der Gegenwartskunst aus der Fondazione Sandretto Re Rebaudengo in Turin werden in einen Dialog mit nahezu ebenso vielen Werken aus den Sammlungen des Kunsthistorischen Museums in Wien gesetzt. /// THE WORLD OF EMOTIONS. Love, happiness and luck â&#x20AC;&#x201C; or fear, anger and sadness: the exhibition â&#x20AC;&#x153;Great Feelingsâ&#x20AC;?, which runs from 10 March to 30 June at the Kunsthalle Krems, looks at the different forms emotions can take in the historic contexts of works of art. Around 50 works of contemporary art from the Fondazione Sandretto Re Rebaudengo in Turin are set in a dialogue with a similar number of pieces from the collections of the Kunsthistorisches Museum in Vienna. www.kunsthalle.at

$ASBEWEGTE,EBEN+AISER-AXIMILIANS VON-EXIKO SEINEGROÂ&#x201D;E3AMMEL LEIDENSCHAFTUNDSEINE!MBITIONENALS 0LANERUND"AUHERRSTEHENNEBEN DEMTRAGISCHEN3CHEITERNSEINES MEXIKANISCHEN4RAUMS IM:ENTRUMDIESERUM FASSENDEN!USSTELLUNG

BIS  (OFMOBILIENDEPOTs-Ă&#x161;BEL-USEUM7IEN

ErmäĂ&#x;igter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt â&#x20AC;&#x201C; siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the worldâ&#x20AC;&#x2122;s most valuable boarding pass â&#x20AC;&#x201C; see page 149.

!NDREASGASSEs7IENs$I 3O 5HRs U3 :IEGLERGASSE www.hofmobiliendepot.at


österreich >>> AGENDA

TIROLS JÜNGSTES MUSEUM Das TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum am Bergisel schickt seine Besucher auf eine spannende Zeitreise durch bedeutende Stationen der Tiroler Geschichte. Herzstück ist das Innsbrucker Riesenrundgemälde, das auf 1.000 m2 in 360-Grad-Sicht den Tiroler Freiheitskampf von 1809 zeigt. Das Museum stellt auch ein architektonisches Highlight dar und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den „best architects Award 2011“ für den Innenausbau, den „German Design Award 2013“ und das „Österreichische Museumsgütesiegel“. /// TYROL’S YOUNGEST MUSEUM. The TIROL PANORAMA at the Kaiserjägermuseum on the Bergisel takes admirers on a scintillating journey through time and the important stoppingoff points in Tyrolean history. At the heart of this journey is Innsbruck’s Giant Cyclorama, the vast circular painting dating from 1809 which depicts the battle for Tyrolean liberty over 1,000 m2 of canvas. The museum is an architectural highlight in its own right, moreover, and has won numerous awards, including the Best Architects Award 2011 for its interior design, the German Design Award 2013, and the Austrian Museums Seal of Quality. www.tiroler-landesmuseen.at Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.

Bilder und Töne: Mozart Vibrations. /// Images and tones: Mozart Vibrations.

REFLEXIONEN ZU MOZART UND GOETHE BEDEUTENDER ÖSTERREICHER „Alles, was wir sehen, könnte auch anders sein“, zitierte Franz West 1988 den von ihm hochgeschätzten Philosophen Ludwig Wittgenstein und sprach damit einen wichtigen Aspekt seiner eigenen künstlerischen Herangehensweise an. Der im Juli 2012 verstorbene Wiener erlangte mit seinen Passstücken und Möbeln sowie Skulpturen im Innen- und Außenraum Weltruhm. Das mumok zeigt bis 26. Mai die Ausstellung „Franz West. Wo ist mein Achter?“ – eine Schau, die der Künstler noch selbst initiiert und mitentwickelt hat. /// IMPORTANT AUSTRIAN. “Everything we see could also be different,” is how Franz West quoted much-respected philosopher Ludwig Wittgenstein in 1988, addressing an important aspect of his own artistic approach. West, a native of Vienna who died in July last year, gained world renown with his adapters, furniture and sculptures for both inside and out. Until 26 May, mumok is showing the exhibition “Franz West. Wo ist mein Achter?”, a show the artist himself initiated and collaborated in developing. www.mumok.at

Das Mozarthaus Vienna befasst sich in der Sonderausstellung „Im Labyrinth der Farben und Töne“ bis 12. Jänner 2014 mit den vielfältigen Verbindungen von Musik und Farbe und dem Nahverhältnis von Mozart und Goethe. Die Schau belegt die Verbindungen der beiden anhand von Dokumenten, Briefen, Naturdarstellungen und Büchern. Weiters sind ein moderner Mozart-Bilderzyklus und eine Plastik des Künstlers Bernd Fasching zu sehen. Übrigens: Wer neben dem Mozarthaus Vienna auch das Haus der Musik besuchen möchte, kann diese zwei Highlights mit einem Ticket erleben. Beide Häuser gibt’s zum Sondertarif mit dem Kombiticket (Ersparnis bis zu 5 Euro). /// REFLECTIONS ON MOZART AND GOETHE. In its one-off exhibition “In the Labyrinth of Colours and Sounds”, which runs until 12 January 2014, the Mozarthaus Vienna is looking at the multifarious connections between music and colour, and the close relationship between Mozart and Goethe. The show reveals the connections between the two men with the help of documents letters, representations of nature, and books. There is also a modern visual cycle of Mozart and plastic by artist Bernd Fasching on show. By the way – anyone wishing to visit the Haus der Musik as well as the Mozarthaus Vienna can now experience both sites with a single ticket. The museums can be enjoyed at a special rate with the combination ticket (saving up to 5 euros). www.mozarthausvienna.at, www.hdm.at

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.

Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.


FOTOS: ALEXANDER HAIDEN; FRANZ WEST, COURTESY FRIEDRICH CHRISTIAN FLICK COLLECTION IM HAMBURGER BAHNHOF/ DAVID ZWIRNER; BERND FASCHING; HAUS DER MUSIK/IBY VARGA; COURTESY OF MATHIAS POLEDNA AND GALERIE MEYER KAINER; GALERIE BUCHHOLZ, COLOGNE/BERLIN; RICHARD TELLES FINE ART, LOS ANGELES

GESCHMACKSERLEBNISSE MAL A.NDERS! Die Küche des Fine Dining Restaurant a.choice im andel´s Hotel Berlin basiert auf der klassischen Haute Cuisine und überzeugt durch eine gelungene Kombination unterschiedlicher Aromen und die Verwendung bester regionaler Produkte. 15 Punkte im Gault Millau, 7 Pfannen im Gusto und 2,5 Löffel im Schlemmer Atlas zeichnen die kreative Küchenleistung aus. Weitere Informationen und Tischreservierungen für das a.choice unter der Telefonnummer +49 (0) 30 453 053 2620. DESTINATION: Berlin BENEFITS: Amazing, modern and full of surprises EXPLORE: www.andelsberlin.com

Die Secession in Wien zeigt Arbeiten von Mathias Poledna. /// The Secession in Vienna is showing works by Mathias Poledna.

VOM POST-PUNK BIS ZUM REGENWALD Die Secession widmet dem in Wien geborenen und in Los Angeles lebenden Künstler Mathias Poledna bis 21. April eine Einzelausstellung. Poledna beschäftigt sich in seiner Arbeit mit Verbindungen zwischen Kunst und Unterhaltungskultur, der Moderne in Architektur, Mode und Design, der Sprache des Films und der Geschichte des Ausstellens. Für seine Schau im Hauptraum der Secession hat der Künstler eine neue Installation entwickelt. Mathias Poledna vertritt Österreich heuer auch bei der Kunstbiennale in Venedig. /// FROM POST-PUNK TO THE RAINFOREST. Until 21 April, the Secession is dedicating a one-off exhibition to artist Mathias Poledna, born in Vienna and resident in Los Angeles. Poledna concerns himself in his work with connections between art and entertainment culture, modernity in architecture, fashion and design, the language of film and history of exhibiting. The artist has developed a new installation for his show, which is in the main room of the Secession. Mathias Poledna is also representing Austria at this year’s Art Biennale in Venice. www.secession.at Ermäßigter Eintritt mit der wertvollsten Bordkarte der Welt – siehe Seite 149. /// Reduced entrance with the world’s most valuable boarding pass – see page 149.

ZEICHEN, GEFANGEN IM WUNDER Auf der Suche nach Istanbul heute SIGNS TAKEN IN WONDER

Searching for Contemporary Istanbul

23.1.–21.4.2013 MAK Stubenring 5 Wien / Vienna 1 MAK.at

supported by


österreich

NEUE WELLNESS-OASE IN TIROL

>>> INSIDER

Das Vier-Sterne Superior Hotel Schwarzbrunn in Stans hat sein neues Spa eröffnet. Auf 3.000 m2 begegnet Gästen das zentrale Thema Wasser: u. a. im Bergsee, im Felsenbecken, als Gletscherwasser, in der Nebelgrotte und im Eisbrunnen. Weiters bietet das Schwarzbrunn-Spa mit „haki“ eine High-Quality-Behandlungsmethode für den Schulter/Nacken/Kopf-Bereich an. Direkt neben dem Hotel befinden sich ein Skilift und eine Rodelbahn, die Skigebiete Kellerjoch und Zillertal sind mit dem Hotelshuttle schnell erreichbar. /// NEW WELLNESS OASIS IN TYROL. The four-star superior Hotel Schwarzbrunn in Stans has opened a new spa. On 3,000 m2 of space, the central theme guests will encounter is water: in the mountain lake, the rock pool, as glacier water, in the misty grotto, and in the ice fountain. In the ‘haki’, moreover, the Schwarzbrunn spa offers a high-quality treatment method for the shoulder-neck-head area. Directly next to the hotel are a ski lift and toboggan run, and the Kellerjoch and Zillertal ski areas can be reached quickly and easily on the hotel shuttle. www.schwarzbrunn.at

WHAT’S NEW IN AUSTRIA

Neues aus Tourismus und Kulinarik. | The latest from tourism and cuisine.

REDAKTION: MANUELA PRUSA

104 | skylines 02/2013


Fratelli

ITALIENISCH-TOSKANISCHE KÜCHE

FOTOS: HOTEL SCHWARZBRUNN; ALBIN NIEDERSTRASSER (2); MARKUS AUER

ANTIPASTI - PIZZA - INSALATA - FRUTTI DI MARE PASTA FATTA IN CASA RISOTTO - CARNE - PESCE - DOLCE

HOTELJUWEL IN HINTERTUX Großzügige Suiten im Tiroler Stil, 1.600 m2 VITALIS SPA, 160 m2 Bergseehallenbad, Saunen und Dampfbäder, ein exklusiver Beauty- und Wellnessbereich, eine moderne Fitnesslandschaft und Gaumenfreuden vom Feinsten: Das mehrfach ausgezeichnete Natur – Sport & SPA Hotel Alpenhof direkt am Hintertuxer Gletscher im Zillertal lässt keine Wünsche offen. Der Alpenhof ist das einzige Vier Sterne Superior Haus in Hintertux und bietet als Skihotel inkludierte Serviceleistungen wie etwa einen Gratis-Skibus. /// HOTEL JEWEL IN HINTERTUX. Generous suites in the Tyrolean style, a 1,600 m2 VITALIS SPA, 160 m2 mountain lake pool, saunas and steam baths, an exclusive beauty and wellness area, a modern fitness landscape and the finest culinary delicacies: the award-winning Natur – Sport & SPA Hotel Alpenhof, directly by the Hintertux Glacier in the Zillertal Valley has something for everybody. The Alpenhof is the only four-star superior hotel in Hintertux, and as a ski hotel, includes services such as a free ski bus. www.alpenhof.at

ROTENTURMSTRASSE 11 - EINGANG ERTLPLATZ 1010 Wien, Tel 01 533 8745 www.FRATELLI.at

Täglich von 11:30 - 23:30 Uhr Durchgehend warme küche

Um telefonische Reservierung wird gebeten

RISTORANTE PIZZERIA DAI FRATELLI THE BEST IN TOWN


österreich >>> INSIDER

Am 12. April ist es so weit: Hannibal setzt zu seinem größten Coup an – der Alpenquerung. Das Künstlernetzwerk Lawine Torrén inszeniert die Lebensgeschichte Hannibals in Sölden als atemberaubendes Gletscherschauspiel auf 3.000 Meter Seehöhe. 300 Spitzensportler, Piloten der Flying Bulls, Tänzer und Bergsteiger, ein ganzer Ort ist auf den Beinen, wenn 37 Pistenbullys über den Rettenbachgletscher stampfen: die Elefanten. Harald Krassnitzer erzählt die Geschichte in einem mitreißenden Soundtrack. Karten sichern! /// HANNIBAL RETURNS. On 12 April, the time will finally have come for Hannibal to start out on his greatest coup – crossing the Alps. The artists’ network Lawine Torrén is staging the life story of Hannibal in Sölden as a breathtaking glacier play at an altitude of 3,000 metres above sea level. 300 leading athletes, pilots from the Flying Bulls, dancers and mountain climbers, and an entire town will be on its legs when 37 PistenBullies stamp across the Rettenbach Glacier, playing the elephants. Harald Krassnitzer will tell the story in a stirring soundtrack. Book your tickets today! www.hannibal.soelden.com

GRANDHOTEL TRIFFT 21. JAHRHUNDERT An der Wiener Ringstraße, nahe Burgtheater und Rathausplatz, hat das Palais Hansen Kempinski Wien seine Pforten geöffnet. Mit seinem Neo-RenaissanceGebäude und innovativen Ansätzen wie iPad-Check-in und einer iPad-Version der klassischen Hotelinformation schafft das Fünf-Sterne-Haus eine Symbiose aus traditionellem Wien und modernem Zeitgeist. 152 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants, drei Bars, das Kempinski The Spa, ein Ballsaal und sechs Veranstaltungsräume stehen den Gästen zur Verfügung. /// GRAND HOTEL MEETS THE 21ST CENTURY. Located on Vienna’s Ringstraße, near the Burgtheater and Rathausplatz, the Palais Hansen Kempinski Wien has opened its doors. With its neo-Renaissance building and innovative approaches such as the option to check in by iPad and an iPad version of traditional hotel information, the five-star hotel comes up with a symbiosis of traditional Vienna and the modern zeitgeist. 152 rooms and suites, two restaurants, three bars, the Kempinski The Spa, a ballroom and six event rooms are available to guests. www.kempinski.com/wien

AUF WUNSCH MIT GOLDFISCH Die innovative Innsbrucker Hotelkette „Harry’s Home“ hat im Millennium Tower an der aufstrebenden Waterfront in Wien einen neuen Standort eröffnet. Auf fünf Etagen warten 97 Studios mit flexiblen Preismodellen für Kurz- und Langzeitaufenthalte. Frühstück, WLAN und Stellplatz in der Garage sind inkludiert. Auf Wunsch gibt’s übrigens einen Goldfisch im Aquarium als ruhigen Begleiter für den Aufenthalt. Dazu lockt in der Millennium City ein umfangreiches Freizeit-, Gastronomie- und Unterhaltungsangebot. /// GOLDFISH ON REQUEST. The innovative Innsbruck hotel chain ‘Harry’s Home’ has opened a new site at the Millennium Tower on the aspiring waterfront in Vienna. Over five floors, 97 studios await with flexible price models for short-term and long-term stays. Breakfast, WLAN and a parking space in the garage are included. Oh, and you can request a goldfish in the aquarium as a quiet companion for your stay. Millennium City also offers a wide-ranging leisure, gastronomy and entertainment product. www.harrys-home.com 106 | skylines 02/2013

FOTOS: BERNHARD SPÖTTEL; PALAIS HANSEN KEMPINSKI WIEN; LEISURE.AT/ROLAND RUDOLPH; DAS CENTRAL – ALPINE . LUXURY . LIFE / MICHAEL WASCHL

HANNIBAL KEHRT ZURÜCK


TOP-EVENT FÜR FEINSCHMECKER

Entgeltliche Einschaltung

Das Fünf-Sterne-Hotel „Das Central“ in Sölden lädt von 18. bis 21. April zum Gourmet-Gipfeltreffen: Internationale Topwinzer, hochkarätige Spitzenköche und prominente Skiguides sind beim Genussfestival „Wein am Berg“ zu Gast. Das Motto lautet „Österreich trifft Deutschland und Italien“. In den letzten Jahren hat sich das Spitzenevent mit Gletscherkulisse zu einem führenden europäischen Gourmetfest entwickelt. Ein Highlight ist die „Grande fête des cuisiniers“ am 19. April. /// TOP EVENT FOR CONNOISSEURS. The five-star hotel ‘Das Central’ in the town of Sölden will be staging a gourmet summit from 18 to 21 April, when leading international vintners, high-carat chefs and prominent ski guides all guest at the ‘Wein am Berg’ enjoyment festival. The slogan of the festival will be ‘Austria meets Germany and Italy’. The top event, with its glacier backdrop, has developed into one of Europe‘s leading gourmet festivals in recent years. The ‘Grande fête des cuisiniers’ on 19 April is one particular highlight. www.weinamberg.at, www.central-soelden.at

VISITAIR CENTER: SO FUNKTIONIERT DER FLUGHAFEN.

HINTER DIE KULISSEN DES FLUGHAFEN WIEN BLICKEN VISITAIR CENTER Machen Sie im Besucherzentrum eine Zeitreise durch den Flughafen. Schauen Sie in die Vergangenheit oder beamen Sie sich in die Zukunft. So können Sie sich etwa über An- und Abflugrouten informieren und in der Soundstation Beispiele unterschiedlicher Lärmquellen hören. Im Mittelpunkt steht der „gläserne Flughafen“ und wie die vielen Abläufe am Airport ineinandergreifen. VISITAIR TOUR UNTERWEGS ZWISCHEN DEN FLUGZEUGEN Die kommentierte Rundfahrt beginnt im Stockautobus vor dem Besucherzentrum und führt über das Gelände des Flughafens, wo Sie von unserem Guide Faszinierendes über die Fracht, www.viennaairport.com/visitair

Flugzeugwerften oder auch über die Flughafenfeuerwehr erfahren. Sie beobachten die Abfertigung von Luftfahrzeugen aus nächster Nähe und lernen die unterschiedlichen Typen und Fabrikate kennen. Tauchen Sie ein in die Welt des Flughafens! BESUCHERTERRASSE FASZINIERENDE AUSBLICKE Mit 250 Meter Länge und ca 1.350 m² Fläche bietet die Besucherterrasse einen wunderbaren Blick über das Vorfeld. Aus luftiger Höhe schauen Sie Starts und Landungen zu und gewinnen neue Eindrücke. Die Besucherterrasse hat von 15. März bis 15. November täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

ÖFFNUNGSZEITEN VISITAIR Center & Tour Mo-Do & Sa, So (inkl. Feiertage) von 08:30 bis 18:00 Uhr. Freitags geschlossen. Dauer der Rundfahrt: 50 Minuten. Kindertour auf Anfrage. Anmeldung erforderlich! Telefon: +43-1-7007 DW 22150 E-Mail: visitaircenter@viennaairport.com Besucherterrasse 15.3. bis 15.11., täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr PREISE Erwachsene Kinder (5-16 J.) Senioren/Studenten Familien (max. 2 EW + 2 KI)

Tour € 9,50 € 5,50 € 8,50 € 22,00

Terrasse € 4,00 € 2,00

Gruppenpreise auf Anfrage. Kombiticket Tour + Besucherterrasse Erwachsene erhalten gegen Vorlage eines Terrassentickets im VISITAIR Center einmalig € 2,00 Ermäßigung auf die VISITAIR Tour. Änderungen vorbehalten!


österreich >>> INSIDER

MONDÄNE EXKLUSIVITÄT

JUBILÄUM FÜR DEN VIENNA CITY MARATHON

Tiroler Gemütlichkeit und alpiner Chic: Das Astoria Relax & Spa Hotel in Seefeld präsentiert sich nach Adaptierungs- und Modernisierungsarbeiten in neuem Glanz. Im Schwesternhotel des Sacher Wien und Sacher Salzburg warten unaufdringlicher Luxus, persönliche Betreuung, eine herausragende Haubenküche, individuell gestaltete Zimmer und erstklassiger Service auf die Gäste. Beeindruckend ist die Lage des traditionsreichen Fünf-Sterne-Hauses inmitten eines 20.000 m2 großen Hotelparks mit Blick auf die Berge. /// MUNDANE EXCLUSIVITY. Tyrolean Gemütlichkeit and Alpine chic: after a period of adaptation and modernisation work, the Astoria Relax & Spa Hotel in Seefeld is presenting itself in a new sheen. In the hotel, a sister of the Sacher Wien and Sacher Salzburg, guests can expect to find unobtrusive luxury, personal care, outstanding award-winning cuisine, individually designed rooms and first-class service. With its view over the mountains, the location of the richly traditional fivestar hotel at the heart of a 20,000 m2 hotel park is impressive. www.astoria-seefeld.com

Österreichs größtes Sportevent feiert am 14. April seine 30. Auflage. Dabei werden an die 40.000 Teilnehmer aus über 100 Nationen Wien im Laufschritt erleben – mehr Läufer als je zuvor. Die schnelle und flache Strecke führt an den wichtigsten modernen und historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Neben dem Marathon über die klassische Distanz von 42,195 Kilometern werden ein Halbmarathon und ein Staffelmarathon durchgeführt. Dazu heben Side-Events wie die Expo „Vienna Sports World“ in der Messe Wien die Vorfreude. /// ANNIVERSARY OF THE VIENNA CITY MARATHON. Austria’s greatest sporting event celebrates its 30th outing on 14 April, as almost 40,000 participants from over 100 nations – more runners than ever before – experience Vienna at a run. The fast, flat route leads past the most important modern and historic attractions in the city. As well as the marathon of the classic distance of 42.195 kilometres, a half-marathon and relay marathon will also be staged. As if this were not enough, side events such as the Vienna Sports World Expo will be held at the Messe Wien to stimulate interest. www.vienna-marathon.com

NEUER STERN AM HÜTTENHIMMEL

HOTSPOT IM HERZEN WIENS

Vor Kurzem wurde die trendige Knapplhütte der Hotelier-Familie Höflehner in Haus im Ennstal neu eröffnet. Direkt an der Mittelstation gelegen lädt die Hütte am Hauser Kaibling zum Einkehrschwung mit Ausblick auf die umliegende Bergwelt der Dachstein-Tauern ein. Die Panoramalounge lockt mit steirischen Tapas und chilliger Musik, gleich angrenzend genießen Gäste die bäuerliche Atmosphäre im urigen Almstadl. Und in der neuen Szene-Open-Air-Bar „Treff 1500“ begegnet man auch so manchem Promi. /// A NEW STAR IN CHALET HEAVEN. The trendy Knapplhütte run by the Höflehner family of hoteliers in Haus im Ennstal recently reopened for business. Located directly by the midway cable car station on the Hauser Kaibling, the chalet invites visitors to stop by and enjoy the view across the surrounding mountains of the Dachstein Tauern. The hotel’s Panorama Lounge seduces guests with Styrian tapas and chilled music, and immediately next door guests can enjoy the farm atmosphere of the rustic Almstadl. And at the trendy new open-air bar ‘Treff 1500’, you might well bump into an ‘A’-list celeb if you’re very lucky. www.hoeflehner.com

Das joma am Hohen Markt ist das neue Lokal der Familie Figlmüller – allerdings ganz ohne Schnitzel. Stattdessen gibt es frisch gerösteten Kaffee, leichte Küche mit internationalen Einflüssen und Drinks in entspannter Atmosphäre. Die urbane Brasserie besticht durch ihr schickes Ambiente und hat das richtige Angebot für jedermann – vom Frühstück am Morgen bis zum Cocktail am Abend. Modernes Design verbindet sich im joma mit Wiener Gemütlichkeit, internationales Flair mit traditioneller Kaffeehauskultur. /// HOT SPOT AT THE HEART OF VIENNA. The joma at Hoher Markt is a new local restaurant just opened by the Figlmüller family – without a schnitzel in sight. Instead, there’s freshly roasted coffee, light cuisine with international tweaks, and drinks in a relaxed atmosphere. The urbane brasserie is captivating thanks to its chic ambience, and has a product to suit everyone – from breakfast in the morning to a cocktail in the evening. Modern design is combined with Viennese Gemütlichkeit at the joma, international flair with traditional coffee house culture. www.joma-wien.at

108 | skylines 02/2013


Österreich in deiner Hand

FOTOS: ASTORIA RELAX & SPA; VCM / RENE VIDALLI; LANXX; ACTS/SHM; DONAUTURM AUSSICHTSTURM- UND RESTAURANTBETRIEBSGESELLSCHAFT M.B.H.

Nachrichten aus deinem Bundesland, Österreich und der Welt und überraschend praktische Services, die dich mobil besser durch den Alltag bringen. austria.com Im Web und als App.

KUNSTVOLLER GOURMET-TOWER Das Restaurant am Donauturm in Wien präsentiert sich in neuem Look: Modernes Design und große, reliefartige Bilder, die die vier Jahreszeiten darstellen, zählen zu den Highlights. Die Küche bietet klassische österreichische Köstlichkeiten und eine regelmäßig wechselnde Saisonkarte. Dazu gibt es herausragende Weine. Das Restaurant dreht sich auf 170 Meter Höhe in 26 Minuten einmal um die eigene Achse. Weiters gibt es am Turm ein Café sowie eine verglaste Aussichtsterrasse, die man für Events mieten kann. /// ARTISTIC GOURMET TOWER. The restaurant at the Danube Tower in Vienna is now presenting itself in a new look: highlights include modern design and large, relief-style pictures depicting the four seasons. The cuisine offers classic Austrian delicacies and a regularly changing seasonal menu, and there are outstanding wines on offer. The restaurant turns full circle every 26 minutes at a height of 170 metres off the ground. The tower also has a café and a glazed viewing terrace which can be rented for events. www.donauturm.at

Hirscher führt im Adelboden-Riesentorlauf vor Ligety


travel & style >>> LIFESTYLE

DESIGN AUS ÖSTERREICH IN MAILAND

SKYLINES SELECTION Die schönen Seiten des Lebens. | The lovely sides of life.

FAMILIENPARADIES GRIECHENLAND Die Sommerkataloge 2013 der REWE Austria Touristik sind mehr denn je auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten. Vor allem in Griechenland wurde das Familienangebot deutlich ausgebaut. Aber auch für Paare, Best-Ager und Alleinreisende hat Griechenland eine Menge zu bieten. Jahn Reisen hat mit dem Fünf-Sterne-Hotel Daios Cove Luxury Resort & Villas auf Kreta eine Wellness-Oase der Sonderklasse im Programm. Auf Partygänger wartet der Club Calimera Sirens Beach auf Kreta. /// GREECE – A FAMILY PARADISE. The 2013 summer catalogues from REWE Austria Touristik are more tailored to the needs of families than ever before. The family product has been strongly expanded, and nowhere more so than in Greece. The country also has a great deal to offer couples, best-agers and those travelling alone. Jahn Reisen features a special class wellness oasis in its programme, with its five-star hotel Daios Cove Luxury Resort & Villas in Crete, while party animals will enjoy The Club Calimera Sirens Beach, also in Crete. www.jahn-reisen.at, www.itsbilla.at

FOTOS: COURTESY MOSTLIKELY; REWE TOURISTIK; WELLENDORFF; HAPAG-LLOYD KREUZFAHRTEN GMBH

Parallel zum Salone Internazionale del Mobile 2013 in Mailand, der wichtigsten Möbelmesse der Welt, zeigen österreichische Designer, Produzenten und Traditionsbetriebe im Rahmen der Leistungsschau „Austrian Design DETAILS“ von 9. bis 14. April Erfindergeist, handwerkliche Präzision und technologischen Vorsprung als ihre gemeinsame Trademark. Mit dem Präsentationskonzept für 2013 wurde das Linzer Designstudio MARCH GUT beauftragt, das einen Blick auf die Funktionalität und den Nutzen von Objekten wirft. /// DESIGN FROM AUSTRIA IN MILAN. In parallel with the Salone Internazionale del Mobile 2013 in Milan, the world’s most important furniture fair, Austrian designers, producers and traditional companies will be showing off the inventive spirit, precision handiwork and technological edge that are their common trademark, as part of the Austrian Design DETAILS exhibition from 9 to 14 April. Linzbased design studio MARCH GUT has been entrusted with the presentational concept for 2013, looking at the functionality and utility of items of furniture. www.cosmit.it


SCHMUCK FÜR GROSSE GEFÜHLE Die Schmuckmanufaktur Wellendorff feiert in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen. Die außergewöhnliche Jubiläumskollektion wurde im Rahmen der „Mercedes-Benz Fashion Week Berlin“ im Hotel Adlon präsentiert. Zum ersten Mal überhaupt war damit eine Schmuckmanufaktur mit einer Show auf der Berlin Fashion Week präsent. Wellendorff interpretiert für die auf 120 Kreationen limitierte Kollektion das feminin gerundete Amulett neu und verführt mit dem Zauber edler Farbsteine. /// JEWELLERY FOR GREAT FEELINGS. Jewellery manufacturer Wellendorff celebrates the 120th anniversary of its founding this year. The unusual anniversary collection has been presented as part of Mercedes-Benz Fashion Week Berlin at the Hotel Adlon, the first time ever a jewellery manufacturer had been present at Berlin Fashion Week. Wellendorff interprets the feminine curves of the amulet anew for the collection, which is limited to 120 creations, and seduces with the magic of classy coloured stones. www.wellendorff.com

TAUFE FÜR LUXUSLINER Am 10. Mai 2013 wird die EUROPA 2, der Neubau von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages getauft. Das Schiff wartet mit einer überzeugenden Kombination aus Luxus, Design und Exklusivität und einem stimmigen Routenkonzept vom westlichen und östlichen Mittelmeer bis hin zur Arabischen Halbinsel und Asien auf. Mit maximal 516 Gästen bietet die EUROPA 2 den größten Raum pro Passagier auf einem Kreuzfahrtschiff. Die 251 Suiten verfügen allesamt über eine Veranda und eine Mindestgröße von 28 m2. An Bord gibt es acht Restaurants, sechs Bars sowie einen großen Fitness- und Wellnessbereich. /// LAUNCH OF LUXURY LINER. On 10 May, the EUROPA 2, the newest ship of Hapag-Lloyd Kreuzfahrten will be launched as part of Hamburg port’s birthday. The ship will offer a combination of luxury, design and exclusivity, and ply a harmonious route concept between the western and eastern Mediterranean and the Arabian Peninsula and Asia. With a maximum of 516 guests, the EUROPA 2 offers the greatest space per passenger of any cruise ship in the world. Its 251 suites all have verandas, and are at least 28 m2 in size. The Europa 2 has eight restaurants, six bars and a large fitness and wellness area on board. www.hlkf.at

02/2013 skylines | 111


travel & style >>> LIFESTYLE

WOHNKULTUR IM STILWERK WIEN

DESIGNER AWARD FÜR FRISCHE MODE Was 2004 begann, wurde im Laufe der Jahre zu einem der Highlights im österreichischen Modejahr: der Ringstrassen-Galerien Designer Award. Am 17. April findet er bereits zum zehnten Mal statt und gibt Talenten die Gelegenheit, ihr Kreativschaffen zu präsentieren. Das Thema „Fresh Fashion“ ist der Ausdruck von moderner und innovativer Mode. Bei der Fashion-Gala werden die prämierten Outfits sowie ausgewählte Modelle aus bestehenden Kollektionen im Rahmen einer einzigartigen Modeschau vorgeführt und der Sieger gekürt. /// DESIGNER AWARD FOR FRESH FASHION. In less than a decade, an event first held in 2004 has become one of the highlights of the Austrian fashion season: the Ringstrassen-Galerien Designer Award. On 17 April, it will be held for the tenth time, when it will provide an opportunity for young designers to present their creative talents. The theme of ‘Fresh Fashion’ is the expression of modern and innovative fashion. At the fashion gala, the premiered outfits and selected models from existing collections will be presented as part of a unique fashion show, and a winner selected. www.ringstrassengalerien.at 112 | skylines 02/2013

THE SUNNY SIDE OF LIFE Der Sommer kann kommen: Die neue Silhouette Kollektion SUN 2013 besticht durch besonders tragbare, subtil-legere Modelle. Ein Must-Have ist die „Silhouette Melody“ – eine sinnlich-trendige Sonnenbrille für die Frau von heute. Klassisch präsentiert sich die „Silhouette Icon“, während die dynamische „Silhouette Adventurer“ die perfekte Sonnenbrille für Frauen und Männer ist, die das Abenteuer lieben. Zum Abheben schön ist u. a. auch die „Silhouette Dreamwings“ – ein Vollrand-Modell mit besonders gelungener Linienführung. /// THE SUNNY SIDE OF LIFE. Let the summer come: the new Silhouette Collection SUN 2013 is captivating with especially wearable, subtly light models. One must-have is the ‘Silhouette Melody’ – sensual-trendy sunglasses for today’s woman. The ‘Silhouette Icon’ is presented as classic, while the dynamic ‘Silhouette Adventurer’ are the perfect sunglasses for women and men who love adventure. Simply beautiful are the ‘Silhouette Dreamwings’ – a full frame model with especially inspired lines. www.silhouette.com

FOTOS: JÜRGEN HAMMERSCHMID; LUIGI RICCI; SILHOUETTE; COSTA CROCIERE; ID-BOOK VIVIENNE WESTWOOD

Was mit dem genialen Michael Thonet vor 164 Jahren begann, wird heute wieder in Wien umgesetzt – historische Werte der Möbelindustrie leben in modernen Projekten weiter. Gebrüder Thonet Vienna mit seiner langen Geschichte sieht sich nicht nur als Möbelhersteller, sondern will im Geiste des Gründers Ideenschmiede sein. Wie bereits im 19. Jahrhundert soll die Wohnkultur der Welt von hier aus nachhaltig bereichert werden. In Kürze eröffnet der neue Flagshipstore von Gebrüder Thonet Vienna im Stilwerk Wien. /// LIVING CULTURE AT STILWERK WIEN. What began 164 years ago with the genial Michael Thonet is being realised once again in Vienna – as the historic values of the furniture industry live on in modern projects. With its illustrious history, Gebrüder Thonet Vienna doesn’t just view itself as a furniture maker; it wants to be a think tank in the spirit of its founder. Just as in the nineteenth century, the living culture of the world should be lastingly enriched from here. The new flagship store of Gebrüder Thonet Vienna will be opening shortly at Stilwerk Wien. www.stilwerk.at


EP H AN SD OM ,

100

m

FA SHION FOR KIDS ACE

ST

VERS

DA

ESCA MES

asse TIER CAR

EINL

US M

JULI

Am

Hof

CI GUC MO A RAG

N

UITTO

IS V

FER

ANY TIFF

ße

tra ners

ch au Str

Wall

HOTEL STEIGENBERGER

asse

Landhausg

CH ILD EXC 0 T RENS LUSIV O1 W E SHO 6 YEAEAR R E 17 S SIZE S TO 40

TRAUMHAFTE KREUZFAHRTEN

BUCH ÜBER DIE MODEKÖNIGIN Im Vivienne Westwood Flagshipstore an der Tuchlauben 12 in der Wiener Innenstadt kann man nicht nur tolle Mode erstehen, sondern auch ein neues Buch über die britische Designerin. Auf 120 Seiten wird ein Einblick in die Welt der legendären Modequeen geboten. Das Buch enthält Interviews und Porträts von den Punk-Jahren bis heute. Es dokumentiert Westwoods Neuerfindung der viktorianischen Reifröcke, ihre Gedanken zum Einfluss der Mode auf die Gesellschaft und ihren Weg zur originellsten Designerin des Königreichs. /// BOOK ABOUT THE FASHION QUEEN. At the Vivienne Westwood Flagship Store at Tuchlauben 12 in the centre of Vienna, you can not only purchase great fashion, but also a new book about the British designer. Over 120 pages, the book takes a look at the world of the legendary fashion queen. The book contains interviews and portraits from the punk years through to today. It documents Westwood’s reinvention of the Victorian hooped skirt, her thoughts on the influence of fashion on society and her road to being the most original designer in the UK. www.viviennewestwood.co.uk

MONCLER DOLCE & GABBANA GUCCI ARMANI JUNIOR BURBERRY JOHN GALLIANO SIMONETTA CHLOE PAUL SMITH BIKKEMBERGS MALO MI MI SOL AND MANY MORE

HERRENGASSE 15 1010 VIENNA MO–FR 1000 – 1830 SA 1000 – 1700 PHONE +43 1 535 48 85 OFFICE@ZIRKUS.CO.AT WWW.ZIRKUS.CO.AT

ER

NCL

MO

EL DEM A IAN OP

VALENTINO Herrengasse

Für die Wintersaison 2013/2014 sind bereits Costa Kreuzfahrten buchbar: Zu den besonderen Highlights zählt die neue 14-tägige Karibikkreuzfahrt mit Costa Mediterranea ab/bis Guadeloupe zu den „Perlen der Karibik“. Weiters gibt es wieder eine 100-tägige Weltreise mit dem Premiumschiff Costa Deliziosa (Abfahrtstermin: 6. Jänner 2014). Costa ist Europas führende Kreuzfahrtreederei. Seit über 60 Jahren sind Costa Schiffe auf den Weltmeeren unterwegs. Zur Flotte gehören heute 14 Schiffe, im Oktober 2014 kommt ein neues Flaggschiff hinzu. /// DREAMLIKE CRUISES. Costa cruises can already be booked for the 2013/2014 winter season: special highlights include the new 14-day Caribbean cruise on the Costa Mediterranea between Guadeloupe and the ‘Pearls of the Caribbean’. Once again there will be a 100-day cruise on the company’s flagship, the Costa Deliziosa (departure date: 6 January 2014). Costa is Europe’s leading cruise shipping company; its ships have been at sea around the world for over 60 years now. The fleet includes 14 ships, with a new flagship to be launched in October 2014. www.costakreuzfahrten.at

SEL DIE A N ZEG

LOR

sse

Fahnenga

sse ga

CAFE CENTRAL

T POSFICE OF

rkt lma Koh

’S

DG

se

LOU

s rga rge sbu

ß

Heid

Hab

ANI ARM L NNE CHA

RY BER BUR IS AKR

chu

ens

e Grab

E ERR GF F

nerg

Bog

LY BAL

n

HER

HOTEL SACHER OPERA HOUSE

Michaelerplatz


travel & style >>> LIFESTYLE

GROSSE SPORTEVENTS LIVE ERLEBEN Von Fußball über Tennis bis zu Motorsport: Dertour live bietet in seinem neuen Sommerprogramm wieder die spannendsten SportEreignisse des Jahres 2013. Neben komplett geschnürten Reisearrangements sind für viele Veranstaltungen auch „Tickets only“ buchbar. Neben den Klassikern wie Formel 1 oder Wimbledon warten auf Sportfans weitere Höhepunkte wie etwa der 30. Vienna City Marathon, die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Moskau, Premier-League-Spiele und das 24h-Rennen von Le Mans. /// EXPERIENCE MAJOR SPORTING EVENTS LIVE. From football through to tennis and motor sport: in its new summer programme, Dertour live is offering the most exciting sporting events of 2013. As well as perfectly organised travel arrangements, many events are only bookable ‘tickets only’. As well as classics such as Formula One and Wimbledon, sports fans will find high points such as the 30th Vienna City Marathon, the World Athletics Championships in Moscow, Premier League footballs matches and Le Mans. www.dertour.at

GESCHENKE FÜR JEDEN ANLASS Inspiriert von der einzigartigen Seen- und Berglandschaft des Salzkammerguts hat sich in Gmunden seit 1492 eine Handwerkskunst entwickelt, die in Österreich zum Tischkult geworden ist: Gmundner Keramik. Ideal für all jene, die eine feine Aufmerksamkeit von besonderem Wert suchen, sind die kleinen Geschenksets von Gmundner Keramik in stilvoller Verpackung. Mit den von Hand gemachten Geschenken macht man jedem eine Freude. Auch sich selbst! /// GIFTS FOR EVERY OCCASION. Inspired by the unique lake and Alpine landscape of the Salzkammergut, a handiwork has developed in Gmunden since 1492 which has become a table cult in Austria: Gmundner Keramik. Perfect for anyone seeking refined attentiveness of special value, the small gift sets from Gmundner Keramik are stylishly packaged, and the handmade gifts will bring a smile to all at the table. Including yourself! www.gmundner.at 114 | skylines 02/2013

Im Frühjahr/Sommer 2013 setzt Schöffel auf Stretch, vielfältige Funktionen und freche Optik: Die neue Kollektion des Wander-Experten aus Bayern ist geprägt von strapazierfähigen Stretch-Materialien, sportlichen Passformen und frischen Farben. Die hohe Funktionalität der Modelle, die sich in die bestens kombinierbaren Segmente „Style“ und „Active“ unterteilen, lässt jede Wetterkarte vergessen. Schöffel-Jacken und -Hosen bieten zuverlässigen Schutz bei hohem Tragekomfort für alle, die gerne in der Natur sind. /// OUTDOOR CLOTHING WHATEVER THE WEATHER. In its spring/summer collection for 2013, Schöffel will be focusing on stretch, diverse function and a fresh visual: the new collection from the hiking expert from Bavaria is shaped by hard-wearing stretch materials, sporting fits and fresh colours. The high functionality of the models, which are subdivided into the perfectly combinable segments of ‘Style’ and ‘Active’, lets you forget any weather map. Schöffel jackets and trousers offer reliable protection with high wearing comfort for anyone who enjoys being in nature. www.schoeffel.com

FOTOS: DERTOUR LIVE; SCHÖFFEL; BY GMUNDNER KERAMIK

OUTDOORBEKLEIDUNG FÜR ALLE FÄLLE


),A(/3;,(5A,0.,

Â&#x17D;

9L3,_ ZTPSL (\NLUSHZLYVOUL2VTWYVTPZZL :LP[1HOYLUNPI[LZa^LP/VYUOH\[

JH TT LU[MLYU[ :VTP[ PZ[ KLY -SHW

+PL TVKLYUL 9L3,_Â&#x17D; ZTPSL ;LJO

SHZLY =LYMHOYLU a\Y 2VYYLR[\Y ]VU

:JOUP[[\UUÂ&#x20AC;[PN\UKKHTP[KPL>\UKĂ&#x2026;p

UPR ]LYIPUKL[ KPL =VY[LPSL KLY 3HZLR

-LOSZPJO[PNRLP[LU +PL ZLOY ZJOTLYa

JOL LYOLISPJO YLK\aPLY[ +HK\YJO RHUU

-SHWSVZ\UKKLY-LT[V3HZPRR\YaL

OHM[L 3(:,2 TP[ LPULY YLSH[P] SHUNLU

LPULOÂ&#x20AC;OLYL:PJOLYOLP[\UK:[HIPSP[p[HT

9LNLULYH[PVUZaLP[  :VTP[ PZ[ KPLZL

9LNLULYH[PVUZWOHZL ZV^PL KPL 3(:02

(\NLNL^pOYSLP[L[^LYKLUPUZILZVUKL

TPUPTHSPU]HZP]L4L[OVKLKHZ(\NLU

4L[OVKL ILP KLY LPU /VYUOH\[KLJRLS

YL^LPSILPKLY9L3,_Â&#x17D;ZTPSLKPLVILYLU

SHZLY]LYMHOYLUKLYA\R\UM[

-SHW WYpWHYPLY[ ^PYK ^LSJOLY U\Y ZLOY

/VYUOH\[ZJOPJO[LUÂś^LSJOLUKLUNYÂ&#x20AC;Â?

(SZPU[LYUH[PVUHSLZ9LMLYLUaaLU[Y\TKLY

SHUNZHT ]LYOLPS[ \UK NY\UKZp[aSPJO PU

[LU)LP[YHNa\YIPVTLJOHUPZJOLU:[HIP

-PYTH*HYSALPZZ4LKP[LJIPL[LUKPL:TPSL

KLU LYZ[LU ;HNLU UHJO KLY 6WLYH[PVU

SP[p[ SLPZ[LU Âś NYÂ&#x20AC;Â?[LU[LPSZ \UHUNL[HZ[L[

,`LZ(\NLURSPUPRLU^LS[^LP[HSZLPULKLY

]LYY\[ZJOLURHUU

ISLPILU

LYZ[LU (\NLUSHZLYRSPUPRLU KPL TPUPTHS

+H^LUPNLY5LY]LUMHZLYUILPKLY9L

PU]HZP]L 6WLYH[PVU 9L3,_Â&#x17D; ZTPSL HU 0U

:LP[ R\YaLT NPI[ U\UTLOY KPL 9L3,_Â&#x17D;

3,_Â&#x17D;ZTPSLPT=LYNSLPJOa\Y-LT[V3HZPR

kZ[LYYLPJO^PYKKPLZLTVKLYUL;LJOUVSV

ZTPSL 4L[OVKL LPU UL\LZ TPUPTHS

K\YJO[YLUU[^LYKLU^PYKKHZ9PZPRVKLZ

NPLLPUaPNILP:TPSL,`LZ305AHUNLIV[LU

PU]HZP]LZ(\NLUSHZLY]LYMHOYLU)LPKPL

[YVJRLULU(\NLZKL\[SPJOYLK\aPLY[(\

+PL :403, ,@,: (\NLURSPUPRLU OH

ZLY TVKLYUZ[LU (Y[ KLY 3HZLYJOPY\YNPL

Â?LYKLT]LYRÂ&#x2026;Ya[ZPJOKPL9LNLULYH[PVUZ

ILUZPJOH\MKHZ3HZLYUILPMLOSZPJO[PNLU

^PYK UPJO[ ^PL IPZOLY KHZ .L^LIL ]LY

WOHZLK\YJOKPL9L3,_Â&#x17D;ZTPSL\UKKLY

7H[PLU[LUZWLaPHSPZPLY[\UK]LYMÂ&#x2026;NLUÂ&#x2026;ILY

KHTWM[ÂśZVUKLYUTP[[LSZKLT*HYSALPZZ

(\MLU[OHS[PT67PZ[RÂ&#x2026;YaLY+PL9L3,_Â&#x17D;

LPULU ,YMHOY\UNZ^LY[ ]VU Â&#x2026;ILY 

-LT[VZLR\UKLUSHZLYLPU3LU[PRLSPUKLY

ZTPSL 4L[OVKL ^PYK ZV^VOS NLYp\ZJO

OVYUOH\[YLMYHR[P]LU ,PUNYPMMLU 8\HSP[p[

/VYUOH\[ WYpWHYPLY[ +PLZLY 3LU[PRLS

HSZH\JONLY\JOSVZK\YJONLMÂ&#x2026;OY[KHRLPU

ZV^PL KPL PUKP]PK\LSSL )L[YL\\UN LPULZ

^PYK KHUU K\YJO LPULU 4PUPZJOUP[[ ]VU

.L^LIL]LYIYHUU[^PYK

QLKLU7H[PLU[LUOHILUOÂ&#x20AC;JOZ[L7YPVYP[p[ ILPKLU:403,,@,:(\NLURSPUPRLU6I \UK^LSJOLZ(\NLUSHZLY]LYMHOYLUMÂ&#x2026;Y:PL HTILZ[LUNLLPNUL[PZ[RHUUU\YPULPULY

+0,),/(5+3<5.::*/90;;,

H\ZMÂ&#x2026;OYSPJOLU =VY\U[LYZ\JO\UN LYTP[[LS[

ReLEx smile

^LYKLU +PLZL RÂ&#x20AC;UULU :PL \U[LY   ]LYLPUIHYLU -Â&#x2026;Y ^LP[LYL 0U MVYTH[PVULU Y\MLU :PL HU VKLY ZJOH\LU :PL H\M ^^^ZTPSLL`LZH[ .LYUL SHKLU ^PY:PLa\\UZLYLUTVUH[SPJOLURVZ[LU SVZLU 0UMVYTH[PVUZHILUKLU LPU Âś 0UMVY

Schritt 1:

Schritt 2:

Schritt 3:

Der VisuMax Femtosekunden-Laser legt in

Der Chirurg entnimmt das Lentikel durch

Durch die minimal-invasive Entnahme des

einem Schritt ein dĂźnnes Lentikel und einen

den kleinen Zugang. Der Eingriff in die

Lentikels wird die Form der Hornhaut so

weniger als 4 mm kleinen Zugang in der

Biomechanik der Hornhaut ist minimal.

verändert, dass der Refraktionsfehler des

intakten Hornhaut an.

Es wird kein Flap geschnitten.

Auges korrigiert ist.

TH[PVULU KPLZILaÂ&#x2026;NSPJO Ă&#x201E;UKLU :PL H\M \UZLYLY/VTLWHNL

Femto-LASIK

FOTOS: Š CARL ZEISS MEDITEC

790=(;,:(<.,53(:,9A,5;9<4

Schritt 1:

Schritt 2:

Schritt 3:

Schritt 4:

Schritt 5:

Ein Femtosekunden-Laser

Der Patient wechselt zu

Der Chirurg Ăśffnet den Flap

Der Excimer-Laser trägt

Nach der Laserbehandlung

erzeugt einen Hornhaut-

einem Excimer-Laser.

und klappt ihn zurĂźck, um

das vorab berechnete

wird der Flap zurĂźckge-

die tiefere Hornhautschicht

Hornhautgewebe nun

klappt. Er muss in der Folge

(Stroma) freizulegen.

Punkt fĂźr Punkt ab.

zeit wieder anhaften.

deckel (Flap).

:403,,@,:3PUa >LPÂ?LU^VSMMZ[YHZZL3PUa ;LS! ,4HPS!SPUa'ZTPSLL`LZH[ ^^^ZTPSLL`LZH[

Â&#x2039;


travel & style >>> MODE

Fashion-

Zwischen Ursprung und Zeitgeist: Die Kollektion von Mothwurf verbindet traditionelle und moderne Elemente. /// Between your origins and the spirit of the time: the collection of Mothwurf combines traditional and modern elements.

116 | skylines 02/2013


Statement: Tracht Janker zur Designer-Jeans, schicke Stiefel zum kurzen Dirndl: Wer Tracht mit Mode mixt, dem sind keine Grenzen gesetzt. Kreieren Sie in diesem Frühjahr Ihren individuellen Style. | A cardigan with designer jeans, chic boots with a minidirndl: nowadays, there’s no limit to what you can do by mixing a traditional Austrian look with high fashion. Here’s how to create your own individual style this spring. TEXT: EMILY WALTON

B

eim Wort „Tracht“ denken Sie an Dirndl und Lederhosen? Stimmt. Aber das ist nicht alles. Tracht ist mehr: Sie steht für Ursprünglichkeit, Nachhaltigkeit, Beständigkeit und für Modernität. Hirschknöpfe und handbedruckte Seide sieht man 2013 in Konferenzräumen, auf internationalen Empfängen, in der Business Class. Tracht ist längst nicht mehr nur „Sonntagsgwand“, das einst ins Wirtshaus oder in die Kirche ausgeführt wurde. Hochwertig verarbeitete Einzelstücke werden mit Casual-Kleidung aus dem Alltag kombiniert: mit Jeans, Flip-Flops, Steppjacken. Tracht hat längst den urbanen Raum – und die internationalen Laufstege – erobert. Frühling und Sommer 2013 stehen ganz im Zeichen der Tracht. Österreichs Produzenten sind hier vorne dabei. /// it back, close your eyes and think of traditional Alpine costume. Is it all dirndls and lederhosen? Well, that’s still part of it. But these days, there’s a whole lot more to that Alpine look – tracht – than men in leather shorts and busty women carrying six krugs of beer. It’s also about originality, durability, consistency and (whisper it) modernity. This season, you’ll be seeing stag buttons and hand-printed silk in conference rooms, at international receptions and in Business Class wherever you go. It’s been a long time since tracht was no more than ‘Sunday wear’, paraded only to the restaurant and church. These days, beautifully tailored individual pieces are being combined with casual clothing from everyday life, such as jeans, flip-flops and quilted jackets. Tracht has long since conquered the urban world – and international catwalks. Spring and summer 2013 are going to be all about the look; and where there’s tracht, Austrian producers won’t be far behind …

S

Modemacher Helmut Schramke legt den Leitsatz für sein Unternehmen AUSTRIAN COUTURE MOTHWURF Mothwurf fest: „Unsere Denkweise lautet ‚Zwischen Ursprung und Zeitgeist‘. Das spiegelt sich in unseren Produkten wider.“ | Mothwurf designer Helmut Schramke states the guiding principle of his company: ““Our thinking is something along the lines of: ‘Between origin and the spirit of the time’. That’s reflected in our products.” Wie setze ich mit Tracht ein Fashion-Statement? Wer sich trachtig-modern kleidet, also Fashion und Tracht kombiniert, drückt aus, dass er zu seinen Wurzeln steht und stolz auf seine Herkunft ist. Alle Altersgruppen, auch die jüngeren, folgen aktuell dem Trend ‚Zurück zu den Wurzeln‘.

FOTO: MOTHWURF/ TONI MUHR

Modernes wird mit Tradition verwoben. Wie gelingt es? Unsere Kollektionen haben sowohl traditionelle als auch moderne Elemente. In der Frühjahrskollektion sind Grüntöne und Efeuranken stark präsent. Unsere Produkte sollen die Kunden lange begleiten. Die Qualität der Stoffe und hochwertige Verarbeitungstechniken sind wichtig. Ein Stück Österreich in jedem Stück. Woran ist dies erkennbar? Ob in den Hirschhornknöpfen, in den handgearbeiteten Rüschen oder in tradierten Stoffkombinationen: Österreich spiegelt sich in unseren Modellen wider. Diese werden ausschließlich in Österreich und Umgebung gefertigt. Wir haben unseren diesjährigen Katalog „Evergreen“ auch in der Steiermark fotografiert. /// How do I make a fashion statement with tracht? If you want to wear tracht with a modern spin, that is combine fashion and tracht, then you need to unreservedly express the fact that you stand by your roots, and are proud of where you come from. All age-groups,

including younger people, are following this ‘back to your roots’ trend at the moment. Mixing the modern with the traditional: how do I do it and get away with it? Our collections have traditional and modern elements alike. There are green tones and ivy twines present in the spring collection. Our products are meant to be with the customer for a long time. The quality of the materials used and high-value processing techniques are important. A little bit of Austria in every piece. Where is it? Whether it’s in the buckhorn buttons, hand-processed frills or combinations of materials handed-down over generations, Austria is reflected in our designs and patterns in countless different ways. These are exclusively produced in Austria and the surrounding countries. We also photographed our catalogue this year, ‘Evergreen’, in Styria. Seit 1988 steht die Firma Mothwurf für Trachtenmode von höchster Qualität. Kunden finden hier klare Schnitte mit überraschenden, ungewöhnlichen Details. Der Betrieb mit Sitz in Gratkorn in der Steiermark beschäftigt 20 Mitarbeiter. /// The company Mothwurf has stood for tracht fashion of the highest quality since its founding in 1988. Its customers enjoy its clear lines, and surprising, unusual details. The company’s head office is in Gratkorn, in Styria, and employs 20 people. www.mothwurf.com

02/2013 skylines | 117


travel & style >>> MODE

SUSANNE SPATT TRACHTENMODE Susanne Spatt, Gründerin des Dirndl-Unternehmens, über klassische Tracht: „In jedem Dirndl sollte der Ursprung, das Traditionelle erhalten bleiben. Moderne Akzente werden 2013 mit Farben und Mustern gesetzt.“ | Susanne Spatt, founder of the dirndl company that bears her name, says the following about traditional tracht: “The origin, the traditional should be retained in every dirndl. In 2013, modern accents are being placed with colours and patterns.” Wie setze ich mit Tracht ein Fashion-Statement? Tracht ist heute international. Sie wird überall getragen, längst nicht nur bei Volksveranstaltungen. Es ist zeitgemäß, Kulturen und Traditionen miteinander zu mischen. Tracht wird mit Mode kombiniert, oft auch sehr farbenfroh und individuell. Auch das Heiraten in Tracht ist im Trend. Modernes wird mit Tradition verwoben. Wie gelingt es? Spatt steht für klassische, konventionelle Dirndl-Modelle. Wir arbeiten mit handbedruckter Seide. Aber auch mit anderen Materialien – etwa Baumwolle, Loden, Leinen, Wolle. Hier hat die Technik vieles verändert. Stoffe sind heute angenehmer zu tragen. Leinen knittert längst nicht mehr, Wolle ist weich wie Kaschmir. Ein Stück Österreich in jedem Stück. Woran ist dies erkennbar? Unsere Produktion findet in Österreich statt. Wir arbeiten ausschließlich mit original Ausseer Handdrucken, diese werden noch mit Holzmodeln gemacht. Auch verarbeiten wir andere österreichische Produkte: Swarovski-Steine werden etwa mit der Hand auf unsere Abend-Dirndl genäht. /// How do I make a fashion statement with tracht? Tracht is international now. It’s worn everywhere, and shook off that overly folksy feel long ago. Mixing cultures and traditions together and coming up with something completely new is contemporary. Tracht is combined with fashion, and often uses very bright, individual colours. It’s even trendy to marry in tracht.

Mixing the modern with the traditional: how do I do it and get away with it? Spatt stands for classic, conventional dirndl models. We work with hand-printed silk. But we also like other materials — cotton, for instance, loden, linen and wool. A great deal has changed where the technology is concerned; materials are nicer to wear nowadays. It’s been a long time since linen creased up, and wool is as soft as cashmere. A little bit of Austria in every piece. Where is it? Our production is based in Austria. We work exclusively with original hand prints from Aussee, which are still made using wooden moulds. We also work with other very Austrian products: Swarovski stones, for instance, which are sewn by hand onto our evening dirndls.

Klassische DirndlModelle: Trachtenmode von Susanne Spatt. /// Classic dirndl cuts: tracht fashion by Susanne Spatt.

118 | skylines 02/2013

FOTO: SUSANNE SPATT TRACHTENMODE

Seit 1996 kreiert Susanne Spatt Trachtenkollektionen von höchster Qualität. Sämtliche Stücke werden in Österreich gefertigt, die Dirndl sind im exklusiven Fachhandel erhältlich sowie im Spatt-Outlet in Salzburg. /// Susanne Spatt has been creating tracht collections of the highest quality since 1996. All the pieces are produced in Austria; her dirndls are available in exclusive specialist trade and at the Spatt outlet in Salzburg. www.susanne-spatt.com


INNSBRUCK TOURISMUS GRAFIK h.a.

Natur und Kultur Olympia- und Kulturstadt mit historischer Altstadt und international bekannten Sehenswürdigkeiten vor atemberaubender Bergkulisse. Mit der Innsbruck Card Museen Sehenswürdigkeiten und die Berge in 24 h all inclusive erleben. Highlights in Innsbruck gibt es unzählige! Ganz besondere Highlights bieten die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und laden Besucher aus aller Welt auf musikalische Reisen durch die Barock- und Renaissancezeit ein. Innsbruck Tourismus, Tel. +43 512 / 59 850, office@innsbruck.info, www.innsbruck.info


travel & style >>> MODE

Permanente Neuinterpretation von Tracht: Kleidermanufaktur Habsburg. /// Permanent reinterpretation of tracht: Kleidermanufaktur Habsburg.

120 | skylines 02/2013


Die Welt der Habsburger und der Jagd: der typische HabsburgStil. /// The world of the Habsburgs and hunting: the typical Habsburg style.

SHOPPING-TIPP MODEHAUS EDER Die edlen Stücke der Kleidermanufaktur Habsburg sind auch im Modehaus Tracht Couture Eder in Kitzbühel zu finden. Mit insgesamt sieben Boutiquen in der Tiroler Sportstadt prägt die Familie Eder die österreichische und internationale Modeszene. Zahlreiche Prominente kommen zu den Events in Kitzbühel und tragen die österreichische Handwerkskunst in die Welt hinaus. In Kitzbühel lohnt sich auch ein Besuch im Shop der Kleidermanufaktur Habsburg, der ebenfalls von der Eder-Familie geführt wird. /// The high-class pieces produced by Habsburg can

Schneider, GeschäftsKLEIDERMANUFAKTUR HABSBURG Katharina führerin der Kleidermanufaktur Habsburg, weiß: „Durch permanente Entwicklung und Neuinterpretation ist die Tracht ein stabiler Modefaktor, der überdauert und immer zeitgemäß ist.“ | Just ask Katharina Schneider, managing director of Kleidermanufaktur Habsburg: “Thanks to permanent development and reinterpretation of the look, tracht has become a stable factor on the fashion scene, which has staying-power and is highly contemporary.”

FOTOS: KLEIDERMANUFAKTUR HABSBURG; TRACHTEN EDER

Wie setzt man mit Tracht ein Fashion-Statement? 2013 trägt man alles mit allem, man kombiniert und löst Kategorien auf: Habsburg-Joppe wird mit Designer-Jeans getragen, Dirndl mit buntem Pashmina-Schal. Die Stücke der Marke Habsburg sind aus leichten, innovativen Stoffen, mit kräftigen Farben und schmalen Silhouetten. Das entspricht ganz dem „Habsburg-Stil“ — der Welt der Habsburger und der Jagd. Modernes wird mit Tradition verwoben. Wie gelingt es? Wir erneuern typische Elemente österreichischer Bekleidungskultur. Wir wollen die höfischen Modetrends der Habsburger stilvoll weiterentwickeln und ihnen einen modernen Twist verleihen. Stoffe und Details aus der klassischen Tracht kommen im HighFashion-Bereich zum Einsatz. Ein Stück Österreich in jedem Stück. Woran ist dies erkennbar? Unser Stil soll für Österreich stehen. Das macht sich in Details, wie etwa dem eingestickten Doppeladler als Logo oder dem Einsatz unseres Signets, des Hirschen, bemerkbar. Die Grundsätze lauten: Handwerkskunst, Luxus-Design, Qualität und Exklusivität. ///

How do I make a fashion statement using tracht? You can put anything together with anything in 2013, combine and dissolve categories: that means you can wear a Habsburg jacket with designer jeans, or a dirndl with a brightly-coloured pashmina. Pieces bearing the Habsburg brand are made from light, innovative materials, use strong colours and have narrow silhouettes. That suits the ‘Habsburg style’ – the world of the Habsburgs and hunting – down to the ground. Mixing the modern with the traditional: how do I do it and get away with it? We renew typical elements of the Austrian clothing culture. We try to redevelop the courtly fashion trends of the Habsburgs in a stylish way, lending them a modern twist as we go. Materials and details from classic tracht are used in the high-fashion sector.

also be found at fashion house Tracht Couture Eder in Kitzbühl. With a total of seven boutiques in the capital of swish Tyrolean sports, the Eder family plays a role in moulding the Austrian and international fashion scene. Countless ‘A’-listers attend their events in Kitzbühl to wear the Austrian craftsmanship out into the world. And next time you’re in Kitzbühl, take the time to drop by the Kleidermanufaktur Habsburg shop – also run by the Eder clan. www.trachten-eder.at

A little bit of Austria in every piece. Where is it? Our style is supposed to stand for Austria. You can see that in details like the two-headed eagle logo we stitch in, and the stag motif we use. The basic principles are craftsmanship, luxury design, quality and exclusivity.

Habsburg ist eine Kleidermanufaktur, die viel zu erzählen hat. Seit 21 Jahren gibt es das familiengeführte Unternehmen, das sich der noblen Jagd- und Gesellschaftsgarderobe verschrieben hat. Der Betrieb hat seinen Sitz in Salzburg. /// Habsburg is a clothing manufacturer with a great deal to say. The family-run company has committed to the classy hunting and social for 21 years now. The company is based in Salzburg. www.habsburg.co.at.

02/2013 skylines | 121


travel & style >>> MODE

Payr, Geschäftsführer STEINBOCK MODE Joseph Steinbock Mode GmbH, über die Ursprünglichkeit der Tracht: „Im alten, zeitlosen Wissen steckt unendlich viel Modernität, die Inspiration für urbane Outfits ist.“ | Joseph Payr, managing director of Steinbock Mode GmbH, on the originality of tracht: “There’s a huge amount of modernity in that old, timeless knowledge that is the inspiration for urbane outfits.” Wie setze ich mit Tracht ein Fashion-Statement? Mit gut gewählten, hochwertigen Accessoires wie Tüchern oder Schals kann man erste Trachtenakzente setzten. Ein Janker ist perfekt für jedes City-Outfit und kann statt des Businessblazers getragen werden. Trachtenelemente eröffnen unzählige zeitgemäße Kombinationsmöglichkeiten. Modernes wird mit Tradition verwoben. Wie gelingt es? Neben den traditionellen Materialien Loden und Walk aus der Region verwenden wir innovative Stoffe. Wir forschen laufend nach neuen Webarten, Oberflächenstrukturen und Waschungen, die wir zeitgemäß mit traditionellen Formen paaren.

Trachtenelemente eröffnen zeitgemäße Kombinationsmöglichkeiten: Steinbock Mode. /// Tracht elements open up contemporary combination opportunities: Steinbock Mode.

Das Unternehmen Steinbock wurde 1938 gegründet und wird aktuell in dritter Generation geleitet. Die Mode von Steinbock ist im exklusiven Fachhandel in über 20 Ländern erhältlich. Zu den wichtigsten Märkten zählen Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und Russland. /// Steinbock was founded in 1938, and this is the third successive generation of the family to manage the company. Fashion by Steinbock is available exclusively from specialist stores in over 20 countries. The company’s most important markets include Austria, Germany, Italy, France and Russia. houses and in mono-brand stores. www.steinbock.at

122 | skylines 02/2013

Ein Stück Österreich in jedem Stück. Woran ist dies erkennbar? Der Steinbock ist unser Markensymbol. Seit drei Generationen zeichnet das starke Tier unsere Kleidungsstücke aus. Der Steinbock steht für die Zugehörigkeit zu Tirol und dem alpinen Raum. Tracht gehört zu diesem Kulturkreis. /// How do I make a fashion statement with tracht? You can emphasise initial features of tracht with well-chosen, high-value accessories such as ties and scarves. A cardigan is perfect for any city outfit, and can be worn instead of a business blazer. Elements of tracht open up countless contemporary opportunities for combinations.

Mixing the modern with the traditional: how do I do it and get away with it? As well as traditional materials such as loden and walke from the region, we use innovative materials. We are continuously researching new types of weaving, surface structures and washings which we couple with traditional shapes in a contemporary way. A little bit of Austria in every piece. Where is it? The ibex is our brand symbol. For three generations now, this strong animal has distinguished our clothing. The ibex is something very Tyrolean, and very Alpine, as are we. And as is tracht.


Die Tracht wird jünger: Sportalm Kitzbühel. /// Tracht is getting younger: Sportalm Kitzbühel.

Der Modeplatzhirsch Shop: Schottenfeldgasse 35 1070 Wien

www.tufelixaustria.at

und Chefdesignerin Ulli Ehrlich über SPORTALM KITZBÜHEL Sportalm-Geschäftsführerin Kleidung mit Wurzeln: „Derzeit besinnen sich die Menschen auf wahre Werte: Dazu gehört auf dem Sektor der Bekleidung die Tracht.“ | Sportalm managing director and chief designer Ulli Ehrlich says the following about clothing with deep roots: “At the moment, people are reflecting on real values. In the clothing sector, this includes tracht.”

FOTOS: STEINBOCK MODE GMBH; SPORTALM GES.M.B.H

Wie setze ich mit Tracht ein Fashion-Statement? 2013 trägt man traditionelle Formen in neuen Farben. Ein Beispiel dafür ist ein klassisches Dirndlmodell in einer Neonfarbe. Auch kann man mit Seidenjäckchen in knalligen Tönen Akzente setzen. Stiefel zum kurzen Dirndl sorgen für einen trendigen Stilmix. Modernes wird mit Tradition verwoben. Wie gelingt es? Das kurze Dirndl feiert einen Siegeszug. Davon sind besonders junge Frauen und Mädchen begeistert. Dies bringt der Tracht ganz allgemein eine Verjüngung: Sie ist nicht mehr in der klassischen, konservativen Ecke zu Hause. Ein Stück Österreich in jedem Stück. Woran ist dies erkennbar? Der Tiroler Adler oder die Kitzbüheler Gams sind häufig in unseren Kollektionen zu finden. Unser Standort Kitzbühel ist als Inspirationsquelle sehr wichtig: Zum Beispiel dienen alte Fotos der Gegend als Vorlage für witzige Shirts. ///

How do I make a fashion statement with tracht? In 2013, people will be wearing traditional shapes in new colours. One example of this might be a classic dirndl model in a neon colour. You can also emphasise certain features by combining little silk jackets with loud tones. Heels with a short dirndl ensure a trendy style mix. Mixing the modern with the traditional: how do I do it and get away with it? One sure-fire winner is the short dirndl. Young women and girls in particular are big fans of this look. This is making tracht younger in general: it’s no longer at home in such a middle-aged, conservative place. A little bit of Austria in every piece. Where is it? The Tyrolean eagle or Kitzbühl chamois frequently turn up in our collections. Our location of Kitzbühl is hugely important to us as a source of inspiration: old photos from the area serve as a pattern for fun shirts, for example.

Sportalm feiert im Jahr 2013 60-jähriges Jubiläum: Das Unternehmen wurde 1953 gegründet und zählt derzeit 680 Mitarbeiter in Tirol und in Bulgarien. Sportalm ist in 44 Ländern erhältlich. Neben Tracht setzt der Betrieb auch auf Skimode. /// Sportalm celebrates its 60th anniversary in 2013: the company was founded in 1953, and with 680 employees in Tyrol and Bulgaria, is one of the region’s major employers. Sportalm is available in 44 countries. A well as tracht, the company focuses on ski fashion. www.sportalm.at

y

y


business & travel >>> NEWS

Das Neueste aus der Welt des Business. | The latest from the world of business.

FOR YOUR INFORMATION

REDAKTION: MANUELA PRUSA

SCHMUCKSTÜCK IN POLEN

DIE „BIZ“ LÄDT INS MAK Es ist das Top-Event für die Seminar- und Veranstaltungsbranche: Die HOTELBIZ – SEMINARBIZ – EVENTBIZ geht am 14. Mai im MAK Wien über die Bühne. Bei der als Workshop konzipierten Fachmesse zur Planung von Firmenreisen, Seminaren und Incentives werden sich rund 120 Aussteller den Fachbesuchern präsentieren. /// THE BIZ INVITES TO THE MAK. It’s the top event in the seminar and events industry: HOTELBIZ – SEMINARBIZ – EVENTBIZ takes to the stage at the MAK Wien on 14 May. At the specialist trade fair for the planning of corporate travel, seminars and incentives, which is conceived as a workshop, some 120 exhibitors will present to specialist visitors. www.hotelbiz.at, www.nbs.co.at 124 | skylines 02/2013

Das märchenhaft gelegene Schlosshotel Krasicki in der ermländischen Stadt Lidzbark Warminski hat seinen Gästen 122 prächtige Zimmer und Suiten sowie ein Spa und ein modernes Konferenzzentrum zu bieten. Die exklusive Vier-Stern-Anlage entstand am einstigen Sitz der ermländischen Fürstbischöfe. Genutzt werden kann auch eine Sternwarte im Uhrturm, die zu Ehren von Nikolaus Kopernikus eingerichtet wurde, der einst hier wirkte. Dazu kommen ein elegantes Restaurant, Weinstube, Café, Bibliothek und vieles mehr. /// PIECE OF JEWELLERY IN POLAND. The fairytale castle hotel Krasicki in the Warmian town of Lidzbark Warminski has 122 magnificent rooms and suites, as well as a spa and a modern conference centre to offer its guests. The exclusive four-star facility was born at the former seat of the Warmian prince-bishops. An astro-nomical observatory in the clock tower can be used, which was installed in honour of Nicholas Copernicus, who once worked here. The hotel also has an elegant restaurant, wine bar, café, library and much more. www.hotelkrasicki.pl


TAGUNGSHOTEL MIT GÜTESIEGEL Das angelo Hotel Munich Leuchtenbergring hat sich auf die Anforderungen von Geschäftsreisenden spezialisiert. Vor Kurzem wurden dem Vier-SterneDesignhotel erneut die begehrten Gütesiegel „Certified Business Hotel®“ und „Certified Conference Hotel®“ verliehen. Das Haus eignet sich optimal für die Durchführung von Tagungen, Seminaren, Workshops und Events. Wichtige Faktoren sind zudem die ergonomische Ausstattung des Arbeitsplatzes sowie der Zimmer, uneingeschränkter Internetzugang und Mobilfunk-Erreichbarkeit. /// MEETINGS HOTEL WITH SEAL OF QUALITY. The angelo Hotel Munich Leuchtenbergring has specialised in the demands of business travellers. The four-star design hotel was recently awarded the much sought-after seals of quality, the ‘Certified Business Hotel®’ and the ‘Certified Conference Hotel®’. The hotel is perfectly suited to organising meetings, seminars, workshops and events. Other key factors include ergonomic furnishing in the workspace and rooms, unrestricted internet access and mobile communications reception. www.vi-hotels.com/de/angelo-leuchtenbergring

AUSZEICHNUNG FÜR SEMINARHOTEL

FOTOS: HOTEL KRASICKI; MAK; VIENNA INTERNATIONAL HOTELMANAGEMENT AG; BEIGESTELLT; MVSW; REED MESSE WIEN / G. SZUKLITS

Tagen in Österreich – der Wegweiser durch die österreichische Seminarhotellerie und Kongresszentren-Landschaft – hat die Goldene Flipchart für das beste Seminarhotel Österreichs an das Hotel Retter aus Pöllauberg in der Steiermark verliehen. Das VierSterne-Haus gilt als Vorreiter in der Seminarhotellerie und hat die Auszeichnung bereits zum elften Mal erhalten. Als erstes Hotel Österreichs wurde es 2012 auch mit dem Green Globe, dem weltweiten Umweltgütezeichen, und dem Österreichischen Umweltgütezeichen ausgezeichnet. /// AWARD FOR SEMINAR HOTEL. Meeting in Austria – the guide to the Austrian seminar hotellery and conference landscape – has awarded its ‘Golden Flipchart’ award for the best seminar hotel in Austria to the Hotel Retter from Pöllauberg in Styria. The four-star hotel is a pioneer in seminar hotellery, and this is the eleventh time it has won the award. In 2012 it also became the first hotel in Austria to receive the ‘Green Globe’, the global and Austrian environmental seal of quality. www.retter.at, www.tagen.at

PREMIERE FÜR IMMOBILIENMESSE

TOP-HALLE FÜR EVENTS Mehr als 400 Veranstaltungen und über 300.000 Gäste: Das Multiversum Schwechat zieht eine erfreuliche Zwei-Jahres-Bilanz. Das Angebot der modernsten Multifunktionshalle Österreichs in Flughafennähe und vor den Toren Wiens ist vielfältig. Der Bogen spannt sich von kleinen Vereinsveranstaltungen über ein breites Kulturangebot bis hin zu großen internationalen Sport- und Businessevents. Räumlichkeiten für bis zu 2.800 Personen, fortschrittliche Technik und ein begleitendes Eventservice lassen keine Wünsche offen. /// TOP HALL FOR EVENTS. “More than 400 events and over 300,000 guests: the Multiversum Schwechat is registering a highly satisfactory balance sheet for its first two years in operation. The product offered by the most modern multi-function hall in Austria, which is near the airport and just outside Vienna, is diverse, and ranges from small club events, through a wide cultural range to major international sports and business events. Premises for up to 2,800 people, progressive technology and an accompanying events service mean there’s something for absolutely everyone here. www.multiversum-schwechat.at

Am 16. und 17. März findet im Congress Center der Messe Wien erstmals die „WIM – Wiener Immobilienmesse“ statt. Diese brandneue, hochkarätige Immobilienplattform mit Top-Ausstellern ist speziell auf den Bedarf von Privatkunden zugeschnitten. Regional ist die neue Publikumsmesse auf Ostösterreich, d. h. den Großraum Wien mit den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, ausgerichtet. Angeboten werden sowohl Liegenschaften in der Stadt als auch Häuser, Grundstücke, Landwirtschaften und Wälder. /// PREMIERE FOR PROPERTY FAIR. On 16 and 17 March, the WIM Wiener Immobilienmesse is to be held at the Congress Center of the Messe Wien for the first time. The brand new, high-carat property platform featuring top exhibitors is specially tailored to the needs of private customers. Regionally, the new publicly accessible fair is oriented to eastern Austria, i.e. Greater Vienna and the provinces of Vienna, Lower Austria and Burgenland. Properties in the city, houses, undeveloped land, farms and forests will all be on offer. www.wiener-immobilienmesse.at


business & travel >>> WIEN

HOTEL CHECK

Sofitel Vienna Stephansdom Ein Gespräch mit General Manager William Haandrikman. | A conversation with

Über den Dächern von Wien: Restaurant Le LOFT. /// Above the roofs of Vienna: the Le LOFT restaurant.

Was zeichnet Ihr Hotel aus? Unser Hotel ist ein avantgardistisches Meisterwerk des Architekten Jean Nouvel und wurde von zeitgenössischen Künstlern gestaltet. Wir sprechen daher von „Living in an Artwork“, denn wir vermitteln das besondere Lebensgefühl, in einem Kunstwerk zu wohnen. Und das auf 5-Sterne Superior Niveau mit höchstem Luxus und perfektem Service. Darunter verstehen wir individuellen Service von Herzen. Es begeistert unsere Gäste, wenn wir deren Wünsche erfüllen, bevor diese noch ausgesprochen werden. Warum sollte der Geschäftsreisende in Ihrem Hotel absteigen? Weil er bei uns optimalen Komfort und jene State-of-the-Art-Einrichtung vorfindet, die Business-Reisende brauchen. Das sind WLAN, alle wichtigen technischen Anschlüsse und selbstverständlich ein geräumiger Arbeitsplatz in jedem Zimmer. Im Mezzanin befindet sich ein frei zugängliches Business Center mit PC-Arbeitsplätzen und Printer, Bibliothek und Lounge-Bereich. Sehr praktisch ist auch unsere zentrale Lage – wobei wir dennoch nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt sind. Aber was am meisten zählt, ist das einmalige Erlebnis, in einem Kunstwerk zu wohnen. Welche Business Facilities bieten Sie? Wir sind Profis für die Planung und Ausrichtung von Events und Veranstaltungen! Unsere gesamte vierte Hoteletage 126 | skylines 02/2013 04/2012

samt Foyer und Wintergarten mit Blick auf Wien ist Veranstaltungen gewidmet. Wir bieten auf einer Fläche von über 1.000 m2 sieben flexible Konferenzräume und einen Veranstaltungssaal für bis zu 130 Personen an, alle mit Tageslicht und Hightech-Ausstattung. Mit unserem „Inspired Meeting“-Konzept wird jeder Event von einem eigenen Eventplaner durchgeführt, der auf die individuellen Kundenwünsche eingeht und für eine perfekte Abwicklung von A bis Z sorgt. Außerdem bieten wir auf Anfrage auch komplette Sekretariatsleistungen an. Wie sieht es mit Fitness und Wellness in Ihrem

Hotel aus? Das alles findet man in unserem „So SPA“ – einer luxuriösen Wellness-Oase inmitten der Stadt! Ausgestattet mit fünf Behandlungsräumen, einem Technogym-Fitness-Bereich, zwei Whirlpools, zwei Dampfbädern und mehreren Relax Lounges. Wir bieten auf Basis der Kosmetikprodukte von Carita und Cinq Mondes eine breite Palette an Wellness- und Beautybehandlungen an. Das Verwöhnprogramm reicht von der Expressmassage bis hin zum ausgedehnten Wohlfühlpacket. Ist Wireless Lan gratis? WIFI ist natürlich sehr wichtig, deswegen bieten wir im gesamten Hotel freies WLAN. Das gehört zu den Sofitel Standards. Gibt es Room Service rund um die Uhr? Wir bieten 24 Stunden Room Service mit Küche unseres Le LOFT Restaurants und gehen auch auf spezielle Diätwünsche und Vorlieben unserer Gäste ein. Haben Sie ein Kundenbindungsprogramm für Stammgäste? Unser Le Club Loyalty Programm bietet Stammkunden attraktive Rabatte, exklusive Services in allen ACCOR Hotels weltweit, dazu Flugmeilen und Ermäßigungen bei unseren Partnern. Ihr Gast hat einen Nachmittag frei. Was sollte er tun? Wenn er vom Business abschalten will, dann empfehle ich eine revitalisierende WellnessGeneral Manager William Haandrikman.


General Manager William Haandrikman. Das Sofitel Vienna Stephansdom ist ein avantgardistisches Meisterwerk. /// The Sofitel Vienna Stephansdom is an avant-garde masterpiece.

INFO

FOTOS: SOFITEL VIENNA STEPHANSDOM

Sofitel Vienna Stephansdom Praterstraße 1, 1020 Wien T +43 1 90 616 3106 www.sofitel-vienna-stephansdom.com

Behandlung und eine Auszeit im So SPA. Dazu passt auch ein relaxter Drink in unserer Le LOFT Bar hoch über den Dächern Wiens schwebend, wo der Gast alle Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern kann. Oder ein gemütlicher Spaziergang über den belebten Donaukanal in die City … /// What distinguishes your hotel from the competition? Our hotel is an avant-garde masterpiece by the architect Jean Nouvel, and was designed by contemporary artists. That’s why we speak of ‘living in an artwork’, because we convey a very special awareness of life, very like living within a work of art. And that’s at 5-Star Superior level, of course, with luxury and the very best service money can buy. We understand this as individual service from the heart. It inspires our guests when we fulfil their wishes before they’ve even had time to express them. Why should business travellers stay at your hotel? Because they will find optimal comfort with us, and the state-of-the-art furnishings that business travellers need and expect. This includes W-LAN, all the important technical connections and naturally a spacious workspace in every room. The mezzanine contains a freely accessible Business Centre, with PC workspaces

and printers, a library and lounge area. Our central location is also highly practical – even though we’re just 15 minutes away from the airport. But what counts most is the unique experience of living in an artwork. What business facilities do you offer? We are consummate professionals in planning and organising events and meetings! Every square metre of space on the fourth floor of our hotel, including the foyer and winter garden with its view out over Vienna, is devoted to events. Over a space of more than 1,000 square metres, we offer seven flexible conference rooms and an events hall for up to 130 people, all with natural light and high-tech equipment. With our ‘Inspired Meeting’ concept, every event is organised by a dedicated events planner who goes into clients’ individual wishes and ensures absolutely everything is handled smoothly and efficiently. As well as this, we offer all-round secretarial services on request. What fitness and wellness facilities does your hotel offer? It’s all located in our ‘So SPA’ section – a luxurious wellness oasis at the heart of the city, equipped with five treatment rooms, a Technogym fitness area, two whirlpools and two steam baths, and a number of relax lounges. Based around the Carita and Cinq Mondes cosmetic products, we offer a wide range

of wellness and beauty treatments. The indulgence programme ranges from express massage through to an extensive feel-good package. Is Wireless LAN free? WIFI is very important, of course, so we offer free W-LAN throughout the hotel. It’s all part of the Sofitel standards. Do you offer round-the-clock room service? We offer 24-hour room service featuring cuisine from our Le LOFT restaurant, and cater to the special dietary requirements and preferences of all our guests. Do you have a customer loyalty programme for regular guests? If so, what does it offer? Our ‘Le Club’ loyalty programme offers regular guests attractive discounts, exclusive services at all ACCOR hotels worldwide, as well as air miles and reductions with our partners. A guest of yours has an afternoon free. What should he do? If he wants to switch off from business, I would recommend a revitalising wellness treatment and taking some time out at the So SPA. This can be perfectly complemented by a relaxed drink in our Le LOFT bar high above the roofs of Vienna, where the guest can admire all the attractions of the capital. Or a comfortable walk into the city via the lively Danube Canal, perhaps…

*

02/2013 skylines | 127


business & travel >>> KONGRESSE

Grenzenlose Vielfalt Einzigartige Landschaften, prächtige Schlösser und Klöster, faszinierende moderne Hotels, viel Kultur und einige der besten Weißweine der Welt – in Niederösterreich lässt es sich tagen. | With its unique landscapes, magnificent castles and monasteries, fascinating modern hotels, vast cultural range and some of the best white wines in the world, Lower Austria makes the perfect backdrop to any meeting. 128 | skylines 02/2013

W

er nach Wien fliegt, kommt zuerst einmal in Niederösterreich an: Der Wiener Flughafen liegt nämlich in jenem Bundesland, das Österreichs Hauptstadt an allen Seiten umgibt. Und dieses Land hat einiges mehr zu bieten, als nur Landeplatz für Wien zu sein. Für Mitteleuropa einzigartige Landschaften finden sich hier, prächtige Schlösser und Klöster, aber auch faszinierende moderne Hotels, zeitgenössische Museen mit internationalem Ruf oder interessante Theaterund Musikbühnen. Nicht nur Geist und Seele, der Leib kommt in dieser Region ebenfalls auf seine Rechnung: Vermutlich seit 4.000 Jahren bauen die Niederösterreicher Wein an, die fabelhaften Grünen Veltliner und Rieslinge des Landes gehören heute zu den besten Weiß-

FOTO: NIEDERÖSTERREICH-WERBUNG / LOIS LAMMERHUBER

TEXT: WOLFGANG POZSOGAR


Grafenegg: ein idealer Ort für Tagungen, Seminare und Incentive-Veranstaltungen. /// Grafenegg: the perfect spot for meetings, seminars and incentive events.

weinen der Welt. Auf hohem Niveau ist auch die Gastronomie des Landes: Regionale Spezialitäten vom Spargel bis zum Karpfen werden zu Delikatessen und köstlichen Gerichten veredelt. Solche Eigenschaften begeistern auch immer mehr Menschen, die zum Tagen nach Niederösterreich kommen. Die Nähe zu Wien und das zugleich vielfältige Angebot machen das Bundesland zu einem interessanten Ziel für Konferenzen und Incentive-Reisen: „Eine der Stärken des Landes ist die Vielfalt, von der Landschaft über die Kultur bis hin zur Infrastruktur für den Gast“, resümiert Maria Luise Fröch, die Leiterin des niederösterreichische Convention Bureau, über die Besonderheiten „ihres“ Niederösterreich. Und hier lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes Einzigartiges 04/2012 skylines | 129


business & travel

Originell: Kochkurse bei Küchenchef Toni Mörwald und Tagen in einem ehemaligen Kloster in Krems. /// Original: cooking courses with chef Toni Mörwald and meeting in a former monastery in Krems.

Schloss Hernstein: historische Architektur und moderne Infrastruktur. /// Schloss Hernstein: historic architecture and modern infrastructure.

130 | skylines 02/2013

entdecken: In der Stadt Krems kann man im „Kloster UND“, im Kirchenschiff eines ehemaligen Klosters, tagen. Bei Toni Mörwald – einem der profiliertesten Köche Österreichs – lassen sich nicht weit davon (in Feuersbrunn am Wagram) Kochkurse, etwa für ausgewählte Führungskräfte, organisieren. Entspannung und Teambildung einmal anders, sozusagen. Ähnliches bietet Heinz Hanner an einem weltberühmten historischen Ort: Er betreibt sein Hotel – Restaurant – Meetingpoint in Mayerling, wo sich einst die Tragödie um Kronprinz Rudolf abspielte. Nicht weit von Mayerling entfernt liegt Baden. Die Stadt war bereits in der Kaiserzeit ein berühmter Kurort. Heute ist Baden auch noble Wohnadresse im Einzugsbereich von Wien – und Ort für außergewöhnliche Veranstaltungen. Das Congress Casino Baden bietet eine Symbiose aus historischem Ambiente und modernster technischer Ausstattung. Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen sind möglich. Und das in einer überschaubaren und reizvollen Stadt mit viel Grün und erstklassigen Unterkünften, die nur 26 Autokilometer von Wien entfernt liegt. Noch näher bei der Bundeshauptstadt ist Laxenburg – ein weiterer Ort mit dem Flair der k. u. k. Zeit in grüner Umgebung. In jenen Räumlichkeiten, in denen einst Kaiserin Maria Theresia und ihr Hofstaat Theatervergnügen genossen, findet sich heute ein idealer Platz für Tagungen und Incentive-Veranstaltungen – mit sonnendurchfluteten Räumen, vor denen sich ein riesiger Park findet. Im Vorjahr zog sich selbst Österreichs Regierung in das Conference Center Laxenburg zur Klausur zurück. Fast scheint es, als ob die Habsburger bereits zu ihrer Zeit die Grundlage für den heutigen Konferenztourismus des Landes gelegt hätten. In Hernstein ist ein ehemaliges Jagdschloss der kaiserlichen Familie Ort für Seminare, Konferenzen und stilvolle Veranstaltungen. Das viktorianisch anmutende Anwesen mit Hotel und Restaurant, eingebettet in einen weitläufigen englischen Park, bietet eine angenehme Mischung aus historischer Architektur und moderner Infrastruktur und vor allem ungestörte Lern- und Arbeitsatmosphäre abseits aller Hektik. Ein ganz anderes Ambiente verzaubert westlich von Wien, in der Wachau. Die romantische Landschaft dieses Donauab-

FOTOS: MÖRWALD HOLDING GESMBH; KLOSTER UND; ATELIER JANDA; RELAIS & CHATEAUX HANNER

>>> KONGRESSE


Heinz Hanner: bietet Kombination aus Hotel, Restaurant und Meetingpoint. /// Heinz Hanner: offers a combination of hotel, restaurant and meeting point.

schnittes ist seit 1994 Weltkulturerbe. Zu einem besonderen Erlebnis wird dieser Teil der Donau bei einer Schiffsreise – und selbst dort lässt es sich tagen: Die traditionsreiche „Brandner Schiffahrt“ bietet für Veranstaltungen mit Erinnerungswert Charterschiffe mit Platz für 140 bzw. 280 Personen. Natürlich kann damit nicht nur die Wachau, sondern die gesamte Donau befahren werden. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat: Als ein Ort für Tagungen bietet sich am Eingang der Wachau Krems an. Die alte Bürgerstadt verfügt über eine Kapazität von fast 2.000 Betten, eine Universität und ein faszinierendes Kulturangebot. 15 Autominuten von Krems entfernt liegt das Schloss Grafenegg. Das Ambiente der alten Prunkräume des Schlosses in Verbindung mit moderner Architektur und dazu der 32 Hektar große historische Schlosspark stehen für Tagungen, Seminare und Incentive-Veranstaltungen zur Verfügung. Der Vielfalt noch nicht genug: Selbst Klöster in Niederösterreich wie das Benediktinerstift Göttweig oder das Stift Klosterneuburg öffnen ihre Pforten für Tagungen in einem ruhigen, kontemplativen Rahmen. Und neben historischem Ambiente überzeugt das Land auch mit faszinierender moderner Architektur. Das mitten in den Weinbergen gelegene LOISIUM etwa, ein vom US-Architekten Steven Holl außergewöhnlich gestaltetes Hotel, ist ein exklusiver Ort für Seminare, Präsentationen und

Loisium, Foto: Lois Lammerhuber

Know-How & die perfekte Location Veranstaltungen in Niederösterreich

FOTOS:

Von der modernen Open-Air-Bühne bis zum barocken Schloss – Niederösterreichs Locations bieten eine beeindruckende Vielfalt an Größen und Stilen. Mit moderner Infrastruktur, guter Erreichbarkeit, aufmerksamem Service und attraktiven Rahmenprogrammen werden Sie auch Ihre Gäste beeindrucken. Infos und Angebote: Tel. 02742/9000 19825 convention@noe.co.at, www.convention-bureau.at

Jetzt ntion Conve alog u-Kat a e r u B 2013 dern! anfor


business & travel >>> KONGRESSE

Das Multiversum in Schwechat ist eine Multifunktionshalle; das Palais Niederösterreich spiegelt Geschichte wider. /// The Multiversum in Schwechat is a multifunctional hall; the Palais Niederösterreich reflects history.

Incentives. Nicht nur die Architektur begeistert dort: In der LOISIUM Weinerlebniswelt können Gäste auf außergewöhnliche Art die Weinwerdung erleben und bei unvergesslichen Events die erstklassigen Rebensäfte sowie die alte Weinbautradition der Region kennenlernen. Ein weiteres Beispiel moderner Architekhas been inspiring increasing numbers of people to visit Lower Austria for tur liegt im südlichen Teil des Landes: die Linsberg Asia Therme. business meetings of every kind. Its proximity to Vienna, together with the Hier finden sich inspirierende fernöstliche Atmosphäre und ein diverse range of attractions it offers in its own right, make the region an Restaurant, das Gault Millau mit zwei Hauben auszeichnete. attractive destination for conferences and incentive trips alike: “One of Lower Zurück zum Flughafen Wien. In seiner unmittelbaren Nähe Austria’s strengths is its diversity from the landscape, from the culture liegt das Multiversum Schwechat, eine moderne Multifunktions- through to the infrastructure for the guest,” says Maria Luise Fröch, manager halle, die optimale Voraussetzungen für Veranstaltungen mit bis of the Lower Austria Convention Bureau of the special features zu 1.500 Teilnehmern bietet. Da die Halle nur rund 10 Autoof her home region. minuten vom Flughafen entfernt ist, könnte This highly diverse range means there is always INFO man zu einem Event sogar per Flugzeug am something new and unique waiting to be discovered KONGRESSE IN NÖ Morgen an- und am Abend wieder zurückreisen. here. In the city of Krems, you can hold a meeting in the Theoretisch zumindest: „Aber Niederösterreich Convention Bureau Niederösterreich „Kloster UND“ - the nave of a former monastery. Nearby, bietet so viel, da lohnt es sich, länger zu bleiben www.convention-bureau.at in Feuersbrunn am Wagram, you can organise cooking und vom Land mehr zu sehen als Flughafen und Austrian Airlines Meetings, courses for selected managers under the watchful eye of Tagungsräume“, meint Maria Luise Fröch. Toni Mörwald – one of Austria’s highest-profile chefs. Incentives, Conventions & Events www.austrian.com/meetings Womit sie nicht unrecht hat ... Relaxation and teambuilding with a difference, you Donauschiffahrt Brandner /// might say. Heinz Hanner offers something similar in a www.brandner.at f you’ve ever flown intoVienna, then you’ve already world-famous historic town: he operates his Hotel – Resvisited Lower Austria – Vienna International Airport Conference Center Laxenburg taurant – Meeting Point in Mayerling, backdrop to the is actually in the province, which surrounds the capital on www.conference-laxenburg.at, tragedy of Crown Prince Rudolf. www.palais-niederoesterreich.at all sides. But Lower Austria is a great deal more than just Just down the road from Mayerling is the town of Congress Casino Baden a springboard into Vienna. The province is home to Baden, a famous health resort since the Habsburg era. www.ccb.at landscapes that cannot be found anywhere else in Central Today, Baden is also a highly classy satellite town of Schloss Grafenegg Europe, mighty castles and monasteries, fascinating Vienna, and the location of a range of unusual event www.grafenegg.com modern hotels, contemporary museums of international options. The Congress Casino Baden offers a combiSeminarhotel Schloss Hernstein standing, and a host of interesting theatres and music nation of historic ambience and the very latest technical www.schloss-hernstein.at venues. features, and can cater for events for anything up to Linsberg Asia Therme Lower Austria is not just about the mind and soul, 1,000 people. And all within a charming small town www.linsbergasia.at however; it also has a huge range of culinary delights. The with great infrastructure, dotted with parks, and LOISIUM locals have been cultivating wine here for some 4,000 offering first-class accommodation, just 26 kilometres www.loisium.at years, and its magical Grüner Veltliners and Rieslings are outside Vienna. Multiversum Schwechat some of the best white wines in the world. The region also www.multiversum-sw.at Even closer to the capital is the town of Laxenburg – boasts a highly refined local cuisine, including a wide another site steeped in the history of the Habsburg Relais & Châteaux Hanner range of speciality local produce, from asparagus to carp, Mayerling dynasty, lending it a very special flair, and surrounded by which is then transformed into delicacies and delicious forests. Empress Maria Theresia’s summer residence, www.hanner.cc traditional dishes. where she and her court would once indulge their love of Relais & Châteaux Mörwald www.moerwald.at For some years now, this range of different features theatre, makes the ideal location for meetings and 132 | skylines 02/2013

FOTOS: MULTIVERSUM; PALAIS NIEDERÖSTERREICH

I


incentive events nowadays, and offers rooms flooded with sunlight and stunningly beautiful grounds just outside the front door. Last year, no less an institution than the Austrian government retreated to the Conference Center Laxenburg for a policy meeting. It almost seems as if the Habsburgs were laying the foundation for the country’s modern conference tourism back in the nineteenth century. The small town of Hernstein, meanwhile, is home to a former hunting lodge – also a favourite haunt of the imperial royal family – and now a popular location for seminars, conferences and stylish events. Featuring a hotel and restaurant and at the heart of a rambling English landscape garden, the Victorian building offers a pleasantly balanced mix of historic architecture and modern infrastructure – and best of all, an atmosphere of working and learning entirely unspoilt by noise and cut off from the hectic pace of everyday life. To the west of the capital, the beautiful Wachau region has a quite different but equally enchanting ambience. The romantic landscape of this stretch of the Danube has been a World Cultural Heritage site since 1994. This section of the river becomes a very special experience when viewed from a ship, of course, and even there, you can organise a meeting: richly traditional shipping company Brandner Schifffahrt offers chartered ships with space for 140 or 280 people for unforgettable events. You can also explore the full length of the Danube on one of these beautiful ships, of course, and not merely the Wachau region. For those who prefer to have dry land beneath their feet, the town of Krems, at the gateway to the Wachau, is another sought-after meetings location. The ancient free city offers capacity of almost 2,000 beds, a university and a fascinating range of cultural outlets. Just 15 minutes’ drive from Krems, meanwhile, is Schloss Grafenegg castle. The ambience in the castle’s ancient staterooms, combined with its modern architecture, and historic 32-hectare grounds, make it perfect for meetings, seminars and incentive events. As if this diverse range were not enough, Lower Austria is a place where even the monasteries such as the Benedictine Abbey of Göttweig and the Stift at Klosterneuburg open their gates to meetings, offering a calm, contemplative environment. And as well as its historic ambience, the region is renowned for its fascinating modern architecture. At the heart of the vineyards, for instance, is the LOISIUM, an unusual hotel designed by American architect Steven Holl which makes an exclusive and classy location for seminars, presentations and incentives. And it’s not just the architecture which will take your breath away: at LOISIUM - World of Wine, guests can experience the production of wine in an unusual way, and get better acquainted with the first-class grape juices and ancient wine-growing tradition of the region. Another fine example of modern architecture is the Linsberg Asia Spa Resort in the south of the region, with its inspiring Far Eastern atmosphere and home to a restaurant which has been awarded two Gault Millau crowns, Austrian equivalent of the Michelin star. And so, back to Vienna Airport. Directly next door is the Multiversum Schwechat, which offers a multi-functional hall offering the perfect conditions for events for up to 1,500 people. As the hall is just ten minutes’ drive from the airport, you could even fly in to an event in the morning and return home abroad the same evening. Theoretically, at least, but as Maria Luise Fröch explains: “Lower Austria offers so much that it’s well worth sticking around for longer and seeing more of the country than the airport and meeting rooms.” And she’s not wrong there …

*

Congress Casino Baden Ihr stilvoller Rahmen für jede Veranstaltung

elegant

historische Kongress- und Eventlocation für bis zu 1100 Personen

stilvoll

perfekte Inszenierung in exquisitem Rahmen

kreativ

individuelle Betreuung durch unser dynamisches Team

geschmackvoll spielerisch nahe

DO & CO Gastronomie auf höchstem Niveau im Casino Baden 25 km südlich von Wien

Congress Casino Baden Kaiser Franz Ring 1 A-2500 Baden Telefon: +43 (0) 2252 44540-501 E-Mail: congress.ccb@casinos.at www.ccb.at baden.casinos.at facebook.com/GrandCasinoBaden

feel fresh!

25 m Sportschwimmbecken

Auf dem Sonnenplateau in Finkenberg gelegen, wird das beliebte Fünf-Sterne Sport- und Wellnesshotel mit großem persönlichen Engagement und Herzlichkeit von der Familie Stock und ihren Mitarbeitern geführt. Neu im STOCK resort: 200 m2 Panoramafitnessstudio, 2 topmoderne Seminar- und Energieräume, Erweiterung der Panoramaterrasse, Aqua Fun Park mit 70 m Reifenrutsche, zwölf Alpin Lodge Suiten, ein 25 m langes beheiztes Sportbecken u.v.m. Der neue STOCK in altbewährter Spitzenqualität ist und bleibt der Inbegriff für Wellness- und Aktivurlaub in den Alpen.

STOCK resort Finkenberg / Zillertal / A t: +43 . 5285 . 6775 e: urlaub@stock.at w: stock.at


business & travel >>> CITY APARTMENTS

Based in Vienna bietet Apartments mit Dachterrassen. /// Based in Vienna offers apartments with roof terraces.

In der Fremde zu Hause Heimkommen, obwohl man gar nicht zu Hause ist? Das geht. City Apartments vermitteln das individuelle Wohngefühl, obwohl man sich nur auf Zeit einmietet. | Want to be coming home when you’re not even there? It can be done. City apartments manage to convey an individual feeling of domestic bliss, even though you rent them for a limited time. TEXT: HEIMO ROLLETT

L

eben wie Gott in Frankreich – das Sprichwort ist falsch. Eigentlich müsste es heißen: Leben wie in einem City Apartment! Denn was gibt es Schöneres als selbst in einer fremden Stadt abends nach Hause zu kommen, tief durchzuatmen und sich in vertrauter Atmosphäre wohlig und geborgen zu fühlen? Feinste Designermöbel erfreuen das Auge, die Ausstattung lässt keine Wünsche offen und der Concierge nimmt einem alle Sorgen ab. 26.000-mal haben Facebook-User den „Like“-Button für „Vienna Living“ geklickt. Unter dieser Marke werden rund 30 Apartments quer über Wien verstreut angeboten – ein spezieller Vorteil, denn der Gast kann sich auch außerhalb des klassischen Zentrums einmieten, etwa in der Nähe seiner Firma oder seiner Verwandten. Die Menge der Fans zeigt, wie beliebt diese Wohnform geworden ist. In Wien gibt es bereits ein

134 | skylines 02/2013

respektables Angebot empfehlenswerter Langzeit-Apartments – wobei der Name täuscht, eine Mindestaufenthaltsdauer gibt es bei den Domizilen selten, sie kommen also auch für private Kurzbesuche in Frage. „Internationale Gäste von Konzernen kommen zu uns genauso wie Menschen, die vorübergehend in Wien oder auf Wohnungssuche sind“, heißt es bei dem vielleicht ältesten Apartment-Anbieter Wiens, der Singerstraße 21/25. Zu einer Zeit, als Facebook noch völlig undenkbar war, nämlich vor 16 Jahren, erkannten die Gastgeber in der Singerstraße bereits den Bedarf an individuellen Wohnungen, die den Komfort eines Hotels haben, aber auf die persönliche Note des Privaten nicht verzichten wollen. 76 voll möblierte Wohnungen von 31 bis 77 m2 sowie zwei exklusive Dach-Maisonetten plus Dachterrassen mitten in der Innenstadt stehen dem Gast heute zur Auswahl.


FOTO: BEIGESTELLT

www.viennaenergyforum.org

Auch bei Based in Vienna gibt es Dachterrassen zu den Apartments dazu, sie liegen nur einen Steinwurf vom Wiener Rathaus entfernt. Auch hier weiß man aus Erfahrung, dass es in Wahrheit keinen großen Unterschied zwischen Begriffen wie Corporate Apartment, Serviced Apartment, Boarding House, Wohnen auf Zeit etc. gibt. Es sind unterschiedliche Beschreibungen für ein Lebensgefühl, das alle suchen; Künstler, Professoren, Private, Umzugsgeplagte, Touristen, Projektarbeiter, Manager – sie wollen eine elegante Bleibe für kurz oder länger, Hauptsache das Zuhause-Gefühl stellt sich ein. Sauber, praktisch, stilvoll und persönlich soll es sein. „Designmöbel, edle Materialien wie echter Carrara-Marmor in den Badezimmern oder Eichenparkettböden, eine ebenfalls perfekt ausgestattete Küche (mit Nespresso-Kaffeemaschine) und Hightech-Geräte (DVD-Player, TV-Gerät, SAT-TV) lassen bei den exklusiven Apartments kein tristes Hotelflair aufkommen“, heißt es bei OrchideenPark, den exklusiven Apartments auf dem Areal der historischen RothschildOrchideengärten in Wien Döbling. In Sachen Stil tut sich auch das Chez Cliché besonders hervor. Hier sind die einzelnen Wohnungen atemberaubend gut inszeniert. Während man im 42 m2 großen Marie-Therese-Studio geschmackvolle Anleihen an den Barock findet, ist das „Beat“Apartment ganz im coolen DJ-Stil eingerichtet. Wie bei allen Apartments lohnt sich übrigens der Blick auf die Website. Fotos, Grundrisse und Preise geben bei fast allen Anbietern einen vorbildlichen Überblick. Häufig finden sich auch hervorragende Links für einen Wienbesuch auf den Seiten! Wie genau der Gast seinen Aufenthalt gestaltet, darf er in den Apartments selbst bestimmen. Die beiden DERAG Livinghotels in Wien machen extra darauf aufmerksam, dass der Bewohner individuell festlegen kann, ob er zuerst frühstückt und dann erst aus dem Pyjama hüpft – so wie er auch wählen kann, ob er die eingebaute Waschmaschine mit Trockner verwenden will oder doch lieber das Wasch- und Bügelservice des Concierge in Anspruch nimmt, während er selbst im Wellness und Fitnessbereich neue Energie tankt. Einen solchen kleinen Helfer (ob online buchbar oder als Concierge persönlich im Haus), der den Alltag äußerst bequem gestaltet, gibt es bei fast allen City Apartments. Er organisiert Fahrräder, Eintrittskarten und Blumenschmuck. Er kennt die besten Leih-Köche, die das romantische Dinner direkt im Luxusapartment zubereiten. In den Based in Vienna Apartments hängt er auf Wunsch sogar schon vor der Ankunft persönliche Bilder und Fotos in Rahmen auf. Für die geschäftlicheren Aktivitäten gibt es mitunter eigene Business-Services wie zusätzliche Besprechungszimmer und eingerichtete Büros. (High-Speed Internet und Wi-Fi verstehen sich von selbst.) Wer nach einem anstrengenden Tag Entspannung sucht, kann sich in den Fitnessräumen erholen. Im OrchideenPark steht sogar ein eigener Outdoor-Pool zur Verfügung. Danach vielleicht noch einen Sundowner genießen und mit ein paar anderen auf der hauseigenen Bahn Boule

One year after Rio+20: the energy future we want

The third Vienna Energy Forum (VEF 2013) will bring together world leaders, policy makers and energy practitioners. Join us at the Hofburg Palace 28-30 May for a dynamic and critical debate on how to implement the vision of Sustainable Energy for All by 2030; how to move from commitments to kilowatt hours of clean and affordable energy; and on policies and partnerships that will guarantee a future powered by sustainable energy. 5.)4%$.!4)/.3 ).$5342)!,$%6%,/0-%.4/2'!.):!4)/.


business & travel >>> CITY APARTMENTS

Schöner wohnen: Apartments von DERAG, Singerstraße und Vienna Living. /// Living beautifully: apartments from DERAG, Singerstraße and Vienna Living.

spielen, tratschen und den Abend genießen … and personal. At OrchideenPark, exclusive apartments in the grounds of /// the historic Rothschild orchid gardens in Vienna Döbling are “equipped he life of Riley? The old saying is woefully out of date – it should be the with designer furniture, classy materials such as real Carrara marble in the life of a City Apartment! What could be more hedonistic than coming bathrooms and oak parquet floors, an equally beautifully equipped kitchen back home late in the evening in a strange town, and being able to just kick (with a Nespresso coffeemaker), and high-tech machines (including DVD off your shoes and settle down in a deliciously familiar atmosphere? In a player, TV and satellite TV), ensuring the apartments exude a flair which is place where the finest designer furniture is easy on the eye, the fittings in an entirely different league from drab hotels. leave nothing to be desired, and the concierge will ensure you have Chez Cliché also excels when it comes to matters of style. Its individual absolutely nothing to worry about. apartments are breathtakingly well stage-managed. While you’ll find No fewer than 26,000 Facebookers have now liked “Vienna Living”. tasteful nods to the Baroque style in the 42 m2 Marie Therese studio, the Beat apartment is furnished in a cool DJ style. As with all these apartSomething like 30 apartments are now being offered under the brand right across Vienna – a very special benefit, because it lets guests rent outside the ments, of course, it’s always worth taking a look at the website, and almost all the providers provide photos, floor plans and prices, offering an traditional city centre as well, near their firm or relatives, for instance. The exemplary overview. There are often excellent links on the sites for those numbers of fans show just how popular this way of living has become in making their first visit to Vienna. recent years. In Vienna, there is already a respectable range of highly Guests themselves can define precisely how they want to design their recommended long-term apartments – although the name is slightly misleading, as there is rarely a minimum stay at the apartments, meaning apartments. Both DERAG Livinghotels in Vienna go out of their way to draw potential guests’ attention to the fact that they can individually they are also a great option for private weekend breaks. define whether they wish to take breakfast first before getting out of bed “International guests from multinational companies come to us, as do – just as they can choose whether they want to use the built-in washer people staying in Vienna temporarily or looking for an apartment,” is how dryer, or prefer to take advantage of the washing and ironing service Singerstraße 21/25, the city’s oldest apartment provider, puts it. 16 years offered by the concierge while recharging their batteries in the wellness and ago, back in the days when Facebook was still unthinkable, the hosts at fitness area downstairs. Singerstraße were already recognising the demand for individual Indeed, a concierge (either bookable online or personally sited at the apartments offering the creature comforts of a hotel together with the more personal touch of a private space. Today, its guests can choose from 76 apartment building) is another feature designed to make everyday life as comfortable as possible, and available at almost all city apartments. The fully-furnished apartments ranging from 31 m² to 77 m² in size, as well as two exclusive penthouse marionettes with roof terraces at the very heart of concierge can organise bicycles, tickets, flowers, jewellery and more. He will know the best chefs, ready and waiting to deliver a the city. romantic dinner directly to a luxury apartment. At Based in Vienna apartments also feature roof INFO CITY APARTMENTS Based in Vienna apartments, he’ll even hang your terraces, and are just a stone’s throw from the Rathaus. personal pictures and photos in frames before you arrive Here, too, they know from experience that in truth there OrchideenPark if you ask him. is no great difference between a ‘corporate apartment’, www.ig-boardinghouse.at For more businesslike activities, there are now own ‘serviced apartment’, ‘boarding house’ and a ‘temporary Vienna Living business services, such as additional meeting rooms and living space’ – they’re all just different descriptions of a www.viennaliving.at furnished offices. (High-speed internet and Wi-Fi go feeling for life we’re all seeking: from artists to acadeSingerstraße 21/25 without saying.) Those seeking relaxation after a tiring mics, private visitors and those caught up in the hectic www.singerstrasse2125.at day, meanwhile, can recover in the fitness rooms. At the moving process, tourists, project workers and managers, DERAG Livinghotels OrchideenPark, there is even an own outdoor pool everyone has a reason to want a personal stay, whether www.deraghotels.de available, after which you can just pour another it be for a shorter or longer time. The only important Based in Vienna www.basedinvienna.at Sundowner, play boule with a few friends on the house’s thing is that it should offer that inimitable ‘at home’ private pitch, chat with friends and enjoy the rest of the feeling. Chez Cliché evening. Such an apartment should be clean, practical, stylish www.chezcliche.com

*

136 | skylines 02/2013

FOTOS: BEIGESTELLT

T


Spricht Sie dieser Mann bereits mit Ihrem Vornamen an? Dann sollten Sie vielleicht allmählich darüber nachdenken, nicht ständig zwischen Ihrem Firmensitz und Ihrem Kunden hin und her zu

Neben klassischen Hotelzimmern erhalten Sie bei uns auch flexibel buchbare Serviced Apartments

Zentrale Reservierung Deutschland

01803/136 999* International Toll Free

zu einem Preis, bei dem sich Pendeln einfach nicht mehr lohnt. Derag Livinghotels finden Sie auch zweimal in Wien!

0800/136 99 99

Mehr über unsere günstigen Serviced Apartments

Stichwort: "skylines"

Serviceleistungen eines Hotels erfahren Sie unter:

mit kompletter Küche oder Kitchenette und allen

www.deraghotels.de/skylines Mehr Infos

BERLIN | BONN | DÜSSELDORF | FRANKFURT | MÜNCHEN | NÜRNBERG | WEIMAR | WIEN

* Nur aus Deutschland: 9 Cent/Min., Mobilfunk max. 42 Cent/Min.

pendeln um Hotelkosten zu sparen...


business & travel >>> WEITERBILDUNG

Neue Sichtweisen für das Leben New perspectives on life Karriere-Booster, andere Perspektiven für die berufliche Zukunft oder umfassende persönliche Bildung: die vielen Aspekte post-gradualer Programme. | Career boosters, different perspectives on your professional future or wide-ranging personal training: the many benefits of today’s postgraduate programmes.

U

niversitätslehrgänge verändern mitunter das Leben grundlegend. Diese Erfahrung machte die Juristin Oksana Stavrou. „Ich wollte mir mit einem postgradualen Studium ergänzend zu meiner juristischen Ausbildung fundiertes wirtschaftliches Wissen aneignen“, erzählt die geborene Ukrainerin über ihren ursprünglichen Plan. Doch es kam anders. Die 33-jährige Stavrou absolvierte zwar in ihrer Karenzzeit erfolgreich den MBA-Lehrgang General Management, den die TU Wien gemeinsam mit der Donau-Uni Krems anbietet. Die Juristerei hat sie danach aber an den Nagel gehängt. Stavrou arbeitet heute als selbständige Unternehmerin und vertreibt einen von ihr entwickelten cleveren Regenschutz für Radfahrer. Alleinige „Schuld“ an diesem beruflichen Wechsel trägt der MBA-Lehrgang: „Im Zuge des Studiums entdeckte ich bei mir viele neue Begabungen und bekam auch das Wissen vermittelt, um diese Fähigkeiten für meinen Erfolg zu nutzen.“ Ihre Entscheidung für die Selbständigkeit hat sie bislang nicht bereut. Petra Aigner, als 138 | skylines 02/2013

Geschäftsführerin des Continuing Education Centers der TU Wien für den Lehrgang mitverantwortlich, sieht das Resultat durchaus positiv. Qualifizierte Fortbildungsprogramme sollen schließlich nicht nur Faktenwissen vermitteln: „Teamarbeit, Lösungskompetenz, Zeitmanagement und andere Fähigkeiten sind wesentliche Elemente unserer Programme.“ Wenngleich im Mittelpunkt die Verbesserung der beruflichen Qualifikation steht. Die Universitätslehrgänge der TU Wien wollen Absolventen technischer, naturwissenschaftlicher und anderer Fächer das für ihren Beruf notwendige Managementwissen vermitteln. Dass qualifizierte Lehrgänge mehr als trockenes Wissen bieten sollen, meint auch Astrid Kleinhanns-Rollé, Managing Director der WU Executive Academy. Basiswissen lässt sich ihrer Meinung nach am besten im Rahmen von E-Learning erwerben. Bei vielen Programmen der WU Executive Academy stellt diese Form des Lernens den ersten Teil und damit quasi die Vorbereitung auf den Kern der Ausbildung dar. In diesem werden dann andere

FOTO: GETTY IMAGES

TEXT: WOLFGANG POZSOGAR


Schwerpunkte gesetzt. Gruppenarbeit mit Teilnehmern aus Europa, Amerika und Asien etwa soll ebenso neue Sichtweisen in Bezug auf die beruflichen Herausforderungen bringen wie im Ausland stattfindende Field Studies, erzählt Kleinhanns-Rollé. Internationalität spielt auch bei den Lehrgängen des Continuing Education Centers der TU Wien eine große Rolle. Ute Muellbacher, die als Personalberaterin Unternehmen bei der Personalsuche unterstützt sowie Management- und Karriereberatung bietet, sieht Weiterbildungsprogramme auf internationaler Basis auch aus einem anderen Grund als einen oft wichtigen Baustein für die Karriere: „Einerseits helfen die dort geknüpften Kontakte bei der beruflichen Entwicklung. Andererseits lassen sich mit einer bilingualen Ausbildung auch qualifizierte Sprachkenntnisse dokumentieren.“ Wer eine postgraduale Ausbildung als Booster für die berufliche Karriere überlegt, sollte ihrer Meinung nach analysieren, welche „blinden Flecken“ das persönliche Ausbildungsportfolio aufweist. „Es gibt zum Beispiel erfolgreiche Sales-Manager, die Schwierigkeiten beim Lesen einer Bilanz haben“, erzählt sie. Solche Lücken auszumerzen hält sie ebenso für sinnvoll wie eine Verbreiterung oder Aktualisierung des Wissens. Weiterbildung bringt mitunter auch ein Ticket für den Erfolg in einer anderen Branche, meint Muellbacher: „Wer etwa in Marketing oder Business Development erfolgreich ist und einen Lehrgang im Bereich Immobilien belegt, sichert sich

vielleicht gute Chancen auf einen Karriere in dieser Branche.“ Ein am Ende einer postgradualen Ausbildung stehender akademischer Titel kann, so die Personalberaterin, die Eintrittskarte ins gehobene Management sein. Eine Garantie dafür bietet der Master allerdings nicht, betont sie: „Ein fehlender Titel ist meist aus rein formalen Gründen ein Karrierehindernis. Wer ihn hat, kommt damit allerdings nur in die engere Wahl. Profilieren muss er sich letztlich auch als Akademiker erst durch seine Leistungen in der Praxis.“ Berufsbegleitende Universitätslehrgänge wie sie beispielsweise die auf diesen Bereich spezialisierte Donau-Universität in Krems bietet, ermöglichen auch all jenen den Erwerb eines akademischen Titels, die über keine klassische Studienberechtigung wie etwa eine Matura verfügen. Voraussetzung ist allerdings der Nachweis einer erfolgreichen, mindestens vierjährigen beruflichen Tätigkeit auf dem Fachgebiet des gewählten Lehrganges. WIFI Kurator Karl Pisec sieht Masterlehrgänge ebenfalls als Eintrittsticket für die Führungsebene: „Höhere Qualifikationen sind nach wie vor ein Karriereturbo.“ Das WIFI führt in Kooperation mit österreichischen Universitäten postgraduale Ausbildungsprogramme durch. Als Beispiele nennt Pisec die gemeinsam mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt angebotenen MBAProgramme oder den Universitätslehrgang „Professional MSc Management & IT“ mit der Donau-Universität Krems.

Striving for a top career? Part-time MBAs in Vienna, Austria. Executive MBA (Global), Start: April 2013 2 degrees. Triple-crown accreditation. 3 international residencies (Asia, CEE, USA). Jointly offered with the University of Minnesota, USA. Professional MBA, Start: October 2013 Specialization options e.g. in Energy Management, Finance, Marketing & Sales, Project & Process Management, Controlling, Entrepreneurship & Innovation, … Contact WU Executive Academy, Vienna University of Economics and Business mba@wu.ac.at +43-1-313 36-4816 04/2012 skylines www.executiveacademy.at/mba

| 139


business & travel >>> WEITERBILDUNG

New perspectives in

GLOBAL EXECUTIVE MBA

OW LIMAK MBA ROADSH t7*&//" 4"-;#63(t(3"; "(6& -*/;t1"44"6t13 adshow www.limak.at/mba_ro

NEXT START: NOVEMBER 2013 LANGUAGE: TIMEFRAME: LOCATION: DEGREE: CONTACT:

English 18 months – only 43 days off the job Europe, North America, Asia MBA, Johannes Kepler University Linz gemba@limak.jku.at, Tel: ++43/732/669944-112

www.limak.at

Jetzt buchen:

Hernstein Entwicklungsprogramme Kompakt, praxisnah und transfer-orientiert

 Hernstein General Manager Program Leadership Program für General Manager mit gesamtunternehmerischer Verantwortung

 Hernstein Manager Curriculum Entwicklungsprogramm für Führungskräfte im mittleren Management

 Hernstein High Potentials Program Entwicklungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte

Information und Anmeldung unter: www.hernstein.at/Offene-Programme/ Entwicklungsprogramme/

Auch international ist das WIFI aktiv: „Unsere Kunden schätzen es, dass wir sie mit unseren mittlerweile elf Partner-WIFIs in den CEE/SEE-Raum begleiten“, erläutert Pisec. Lernen wird jedenfalls immer wichtiger, meinen die Experten: „Wir werden uns daran gewöhnen müssen, weiterzulernen und mehrere Berufe zu haben“, meint Beraterin Ute Muellbacher. Für den Erfolg zählt heute und noch mehr morgen auch Bildung in einem umfassenden Sinn, ergänzt Kleinhanns-Rollé: „Führungskräfte benötigen nicht nur auf das Messbare fokussiertes Managementwissen, es muss ihnen auch bewusst sein, auf Basis welcher Werte sie ein Unternehmen steuern.“ Postgraduale Weiterbildung wird immer spannender ... /// niversity courses can sometimes fundamentally change the direction of our lives. That was certainly the experience of legal student Oksana Stavrou. “Initially I wanted to use a postgraduate degree to complement my legal training, so that I would have sound economic knowledge,” says the Ukraine-born student of her original plan. The end result, however, turned out to be very different. The 33-year-old Stavrou passed the MBA course in General Management offered by Vienna University of Technology together with Danube University Krems while on maternity leave from her job at the time. After graduating, however, she decided to give up her legal training, and is now self-employed, marketing an ingenious new kind of cape she has developed to protect cyclists from the rain. The MBA course is guilty as charged of causing this U-turn in her career, she says: “I discovered during the degree course that I had a wide range of other skills, and was given the means of using these new-found abilities to my advantage.” Oksana has never regretted her decision to go self-employed. Petra Aigner, who in her position as Managing Director of the Continuing Education Center of the Vienna University of Technology is jointly responsible for this course, views Oksana’s story entirely positively. Higher education programmes offering a qualification shouldn’t just be there to convey factual knowledge: “Teamwork, the ability to solve problems, time management and other skills are fundamental elements of our programmes.” Despite these aspects, the focus remains very much on ensuring students come out at the other end with more saleable professional qualifications. Degree courses from the Vienna University of Technology are designed to give technical graduates, natural scientists and students with other specialisations the management knowledge necessary for them to further their career. Astrid Kleinhanns-Rollé, Managing Director of the Vienna University of Economics and Business Executive Academy, also believes such qualifications need to offer more than dry facts and figures. In her opinion, such basic knowledge is best gained within an e-learning framework. This form of learning often makes up the first part of many of the programmes offered by the Vienna University of Economics and Business Executive Academy, so it can serve to prepare students for their core training, which then provides other focal points. Group work with participants from Europe, America and Asia is designed to offer fresh perspectives on potential professional challenges, as are Field Studies organised abroad, Kleinhanns-Rollé explains. Internationality also plays a major role in the courses offered by the Continuing Education Center of the Vienna University of Technology.

U


8DCI>CJ>C< :9J86I>DC 8:CI:G

Ute Muellbacher, who as a human resources consultant supports companies in ďŹ nding staďŹ&#x20AC;, as well as oďŹ&#x20AC;ering management and career advice, believes there is another reason why further education programmes on an international basis are an important career building block: â&#x20AC;&#x153;On the one hand, the contacts made on these courses help in developing your career. On the other, a bilingual education also means students can document qualiďŹ ed language skills,â&#x20AC;? she says. Anyone considering a postgraduate course to kick-start their career, Muellbacher says, should analyse any â&#x20AC;&#x2DC;blind spotsâ&#x20AC;&#x2122; they might have in their professional training portfolio. â&#x20AC;&#x153;Successful sales managers, for example, often have diďŹ&#x192;culties reading a balance sheet,â&#x20AC;? she explains. She believes ďŹ lling gaps of this sort is essential, as is regularly expanding or updating your knowledge. Higher education can also be a ticket to success in another industry, Muellbacher says: â&#x20AC;&#x153;Anyone who does well in marketing or business development, and then takes a course in another specialisation â&#x20AC;&#x201C; real estate, for example â&#x20AC;&#x201C; would have a good chance of building a career in this industry.â&#x20AC;? An academic title gained from a postgraduate education, the HR consultant says, can be a ticket to the upper echelons of management. But a Masterâ&#x20AC;&#x2122;s degree is no guarantee of this, she stresses: â&#x20AC;&#x153;For purely formal reasons, not having letters after oneâ&#x20AC;&#x2122;s name can often restrict your career prospects. Even with those letters, however, you will only get onto the shortlist. You will still need to prove yourself, over and above your academic abilities, through what you achieve in practice.â&#x20AC;? Occupational university courses such as those oďŹ&#x20AC;ered by the Danube University Krems, which specialises in the ďŹ eld, allow anyone who does not have a traditional university entrance qualiďŹ cation (such as the Austrian â&#x20AC;&#x2DC;Maturaâ&#x20AC;&#x2122;) to gain an academic title. The precondition is proof of successful professional activity of at least four years in the specialist ďŹ eld covered in the chosen course. WIFI Curator Karl Pisec also views Masterâ&#x20AC;&#x2122;s courses as a potential ticket to higher management: â&#x20AC;&#x153;Higher qualiďŹ cations continue to be a major help in your career.â&#x20AC;? The WIFI organises postgraduate education programmes in collaboration with Austrian universities. Examples of these, Pise says, include the MBA programmes oďŹ&#x20AC;ered together with the Alpen-Adria-Universität Klagenfurt INFO or the Professional MSc Management & IT course WEITERBILDUNG oďŹ&#x20AC;ered jointly with the Danube University Krems. Continuing Education Center WIFI also has an international presence: â&#x20AC;&#x153;Our clients Technische Universität Wien value the fact that we now provide them with support cec.tuwien.ac.at through the eleven universities we now partner in the Donau-Universität Krems / Danube University Krems CEE/SEE region,â&#x20AC;? www.donau-uni.ac.at Studying is becoming more important all the time, experts believe: â&#x20AC;&#x153;Weâ&#x20AC;&#x2122;re going to have to get used to the M/O/T School of Management, Organizational Development & fact that we need to study longer, and pursue a number Technology of diďŹ&#x20AC;erent careers,â&#x20AC;? consultant Ute Muellbacher Alpen-Adria-Universität Klagenfurt believes. To succeed nowadays, Kleinhanns-RollĂŠ adds, www.mot.ac.at education in a broader sense is what matters, WIFI International www.wiďŹ .eu something which is only going to become more WU Executive Academy prevalent: â&#x20AC;&#x153;Managers today donâ&#x20AC;&#x2122;t just need management knowledge focused on the measurable, they also Wirtschaftsuniversität Wien / Vienna University of Economics and need to be aware of the values on which their Business management of an organisation is based.â&#x20AC;? Postwww.executiveacademy.at graduate higher education is becoming more exciting LIMAK Austrian Business School all the time, it would seem â&#x20AC;Ś www.limak.at

*

Postgraduate MSc Program Renewable Energy in Central and Eastern Europe

The ďŹ rst cross-border MSc Program for Renewable Energy in Europe. CONTENTS t$PNQSFIFOTJWF5FDIOJDBM,OPXMFEHFJOUIFBSFBPG  "MUFSOBUJWF&OFSHZ1SPEVDUJPO t.BOBHFNFOUBOE7BMVBUJPOPG4VTUBJOBCMF&OFSHZ  4ZTUFNT t&6&YUFOTJPOBOESFMFWBOU-BX t.BTUFST5IFTJT MODALITIES TFNFTUFST QBSUUJNF QSFTFOUFEJONPEVMFT JO&OHMJTI  -FDUVSFTBOEFYDVSTJPOTJO"VTUSJB $SPBUJB $[FDI3FQVCMJD  )VOHBSZ 1PMBOE 4MPWBLJB 4MPWFOJB BOE6LSBJOF ADMISSION REQUIREMENTS "DBEFNJDEFHSFFJOBSFMFWBOUBSFBPGTQFDJBMUZBOEB NJOJNVNPGZFBSTPGQSPGFTTJPOBMFYQFSJFODF NEXT PROGRAM START 0DUPCFS  INFO-SESSIONS .BSDI tQNt567JFOOB .BZ tQNt567JFOOB APPLICATION DEADLINE +VOF 

Technische Universität Wien Continuing Education Center 0QFSOHBTTFt"8JFO 5    OFXFOFSHZ!UVXJFOBDBU OFXFOFSHZUVXJFOBDBU

rd Early Bi Bonus w! Apply no


We make our members feel like VIPs wherever they are in the world. With my Gold Status I feel like one too, from being the first to check in, to being the first to take my seat on the plane. Iâ&#x20AC;&#x2122;ve earned it.

Fiona Foxon â&#x20AC;&#x201C; Global Brand Ambassador to the Quintessentially Group, and Star Alliance Gold Status.

staralliance.com

Discover the Gold Status feeling


AUSTRIAN NEWS

DEPARTURE

Auf den folgenden Seiten: Neues und Interessantes von Austrian Airlines. The following pages contain new and interesting information from Austrian Airlines.

FOTO: PAUL THOMPSON/ GETTY IMAGES

Der Sommer naht: Strandleben auf Mallorca. /// Summer’s almost here: beach life on Mallorca.

Austrian Airlines fliegt ab 4. Mai wieder nach Palma de Mallorca

Austrian Airlines flies to Palma de Mallorca again from 4 May onwards

q q q

q q q

Drei Flüge pro Woche Jeden Donnerstag, Samstag und Sonntag Ideal für Kurz- und Langtrips

Neu im Ferienflugprogramm von Austrian Airlines ist die Baleareninsel Mallorca. Ab dem 4. Mai fliegt Austrian Airlines dreimal pro Woche – jeden Donnerstag, Samstag und Sonntag – von Wien nach Palma. So wird einem starken Kundenwunsch, sowohl für einen Kurztrip als auch für einen längeren Aufenthalt nach Mallorca fliegen zu können, entsprochen.

Three flights a week Every Thursday, Saturday and Sunday Ideal for short and long trips

The Balearic Island of Mallorca is a new addition to Austrian Airlines’ holiday flight programme. From 4 May, Austrian Airlines will be flying from Vienna to Palma three times a week – on Thursdays, Saturdays and Sundays. The company is reacting to strong demand from its passengers for the option to fly to Mallorca for short breaks as well as longer stays.

02/2013 skylines | 143


SERVICE Austrian Airlines bietet Ihnen auch heuer im Sommerflugplan 2013 wieder ein umfassendes Angebot an. This year, Austrian Airlines will once again be offering a wide-ranging product in its 2013 summer schedule.

Neues im Sommerflugplan News in the summer schedule

Mit Austrian Airlines nonstop nach Chicago. Im Sommerflugplan 2013 erweitert Austrian Airlines ihr Nordamerika-Angebot: Der Flug nach Chicago wird fünf Mal pro Woche mit einer Boeing 767 mit neuem KabinenInterieur durchgeführt. Über Chicago wird Austrian Airlines attraktive Umsteigeverbindungen mit United Airlines in die gesamte USA anbieten, zum Beispiel von und nach Los Angeles, San Francisco, Houston, Las Vegas, Denver und Seattle.

INFORMATION www.austrian.com

144 | skylines 02/2013

Neu im Ferienflugprogramm: Palma, Palermo und Chios. Im Ferienflug-Segment werden Italien und Griechenland in diesem Sommer die Schwerpunkte sein. Hier kommen Palermo ab 26. April und Chios ab 29. Mai neu mit je einer Flugverbindung pro Woche hinzu. In Griechenland bleibt Austrian Airlines mit 21 Destinationen weiter klarer Marktführer. Auch nach Ägypten stockt Austrian Airlines Kairo mit einem Flug pro Woche auf. Neu wird Palma ab 4. Mai mit drei Flügen pro Woche (jeweils Donnerstag, Samstag und Sonntag) ins Flugprogramm aufgenommen. Der Sommerflugplan 2013 gilt ab 31. März 2013. ///

More flights to the East. With seven extra flights a week to St. Petersburg (Russia) and four extra flights a week to Chisinau (Moldova), the company will strengthen its role as the most important East-West carrier in Austria. In Eastern Europe, Austrian Airlines will increase its flights this coming summer with one flight a week from Vienna to each of its destinations in Amman (Jordan), Yerevan (Armenia), Sibiu (Romania) and Skopje (Macedonia). In addition to this, the airline will increase its product to Košice (Slovakia) by two flights a day. As the most important specialist carrier to Eastern Europe, Austrian Airlines is reacting with this expansion to the East to the increase in its North American product to Chicago as of 17 May, and consequently offering the perfect East-West connection. Austrian Airlines non-stop to Chicago. Austrian Airlines is extending the North American product in its 2013 summer schedule: it will fly five times a week to Chicago using a Boeing 767 equipped with a completely new cabin interior. Austrian Airlines will offer attractive transfer connections via Chicago with United Airlines to cities across the western USA, including services to and from Los Angeles, San Francisco, Houston, Las Vegas, Denver and Seattle. New to the holiday flight programme: Palma, Palermo and Chios. The focal points in this summer’s holiday segment will be Italy and Greece, with destinations such as Palermo being added from 26 April and Chios from 29 May. Each destination will boast one flight connection a week. Austrian Airlines remains the clear market leader in Greece, with 21 destinations. Austrian Airlines is also increasing its product to Egypt, with one more flight a week to Cairo. Palma will also be incorporated into the Austrian flight schedule from 4 May, with three flights a week (each Thursday, Saturday and Sunday). The 2013 summer schedule comes into operation on 31 March, 2013.

*

FOTO: BEIGESTELLT

Frequenzerhöhung: Im Sommer geht es öfter nach St. Petersburg. /// Frequency increase: the summer will see more flights to St. Petersburg.

Mehr Flüge Richtung Osten. Mit sieben zusätzlichen Flügen pro Woche nach St. Petersburg (Russland) und jeweils vier zusätzlichen wöchentlichen Flügen nach Chisinau (Moldawien) wird Austrian Airlines ihre Rolle als wichtigster Ost-West Carrier in Österreich verstärken. Richtung Osteuropa und Nahen Osten erhöht Austrian Airlines die Frequenzen mit jeweils einem Flug pro Woche nach Amman (Jordanien), Eriwan (Armenien), Sibiu (Rumänien) und Skopje (Mazedonien). Auch das Flugangebot nach Košice (Slowakei) wird um zwei Flüge pro Woche aufgestockt. Als bedeutendster Spezialist für Destinationen in Osteuropa reagiert Austrian Airlines mit dieser OstErweiterung auf die Aufstockung des NordamerikaAngebotes nach Chicago ab 17. Mai und bietet somit eine ideale Ost-West-Verbindung an.


SERVICE Unter der Marke Austrian myHoliday bietet Austrian Airlines individuelle Privatreisen für unterschiedliche Reiseanlässe an. Austrian Airlines offers individual private holidays for a range of travel occasions, under the Austrian myHoliday brand.

myHoliday: Neuer Auftritt für Privatreisen myHoliday: new offers for private travel Mein Urlaub beginnt mit Austrian myHoliday. The Austrian way to holidays: Mit österreichischem Service und nonstop zu den schönsten Urlaubszielen fliegen.

FOTO: AUSTRIAN AIRLINES

A

ustrian Airlines startet ab sofort mit einem neuen Auftritt im Privatreise-Segment durch: Unter der Marke Austrian myHoliday können in Zukunft individuelle Privatreisen für unterschiedliche Reiseanlässe gebucht werden. So wird es maßgeschneiderte Angebote geben, wie zum Beispiel City Breaks für Singles, Beach Holidays für Familien und Luxury Holidays für Junggebliebene. Geplant sind auch eigene Golf- und Skireisen, Shopping Trips, Romantic Breaks, Spa Holidays, Adventure Holidays, Event Breaks, All-inclusive Holidays und Winter Sun Holidays. Austrian myHoliday wird zu wettbewerbsfähigen Preisen angeboten und steht für ein optimales Preis-LeistungsVerhältnis, ein ausgezeichnetes Service mit österreichischem Charme und nicht zuletzt für sorgenfreies Reisen dank weltweiter Servicestellen. Die Packages werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Veranstaltern laufend bis zum Sommer auf den Markt kommen. Die neue Marke wird für den Sommerflugplan, der ab 1. Mai 2013 gilt, beworben. Neu im Ferienflugprogramm sind Palma de Mallorca, Palermo und Chios. ///

A

ustrian Airlines is entering the personal travel segment effective immediately with a new branding and design: in future, passengers will be able to book individual private trips for different travel occasions under the brand ‘Austrian myHoliday’. There is a product to suit everyone, with City Breaks available for singles, Beach Holidays for families, and Luxury Holidays for the young at heart. Austrian Airlines also plans its own golf and ski trips, shopping trips, romantic breaks, spa holidays, adventure holidays, event breaks, all-inclusive holidays and winter sun holidays. Austrian myHoliday will be offered at competitive prices and stands for an optimal price-performance ratio, excellent service with Austrian charm and cooking on board, and last but not least care-free travelling based on its worldwide service points. The various packages will be successively launched in cooperation with different tour operators between now and summer. The new brand will be used for the summer flight schedule, which is valid from 1 May, 2013. Palma de Mallorca, Palermo and Chios are new to the flight programme.

INFORMATION www.austrian.com/myholiday

02/2013 skylines | 145


REDSERVICE Nutzen Sie bei Ihrem nächsten Flug die praktischen Vorteile von Austrian red|services: So machen Austrian Airlines ihren Fluggästen das Reisen noch angenehmer. On your next flight, make use of the practical Austrian red|services: Austrian Airlines is using them to make the travel experience even more enjoyable for its passengers.

red|cab auf mehr als 30 Flughäfen erweitert red|cab extended to more than 30 airports

146 | skylines 02/2013

The Austrian transfer service red|cab, which until now has been provided exclusively in Vienna and the surrounding area, is being extended to cover 30 different destinations. The new destinations include Dubai, New York, Bangkok, Paris, London, Prague, Delhi and Sofia. The expansion of this service has been made possible by a cooperation with the Budapest-based company Plus Group Ltd. A redcab international can be booked online up to two days before the journey in question begins by going to www.red-cab.at. The price of the redcab international service varies according to the destination. For example, you can book a “shared shuttle” in New York from just 17 euros, a redcab taxi in Delhi from 38 euros or in Prague from 22.50 euros. In Vienna, redcab is available from as little as 29 euros. On journeys to foreign countries, our customers immediately benefit from a reliable and trustworthy limousine or taxi service which will take them directly to their destination without detours. Surf to www.red-cab.at and discover the complete range of offers.

www.austrian.com

Noch bequemer zum und vom Flughafen: mit dem redcab von Austrian Airlines. /// Travel to and from the airport even more comfortably: the redcab from Austrian Airlines.

FOTO: AUSTRIAN AIRLINES

Das Austrian red|cab Service, welches bisher ausschließlich in Wien und Umgebung angeboten wurde, können Sie ab sofort in 30 internationalen Destinationen nutzen. Unter den neuen red|cab Zielen: Dubai, New York, Bangkok, Paris, London, Prag, Delhi oder Sofia. Die Erweiterung des Angebots wurde durch eine Kooperation mit dem Budapester Unternehmen Plus Group Ltd. ermöglicht. Ein redcab international kann online bis zu zwei Tage vor Reiseantritt unter www.red-cab.at gebucht werden. Preise für das redcab international Service variieren je nach Flugziel. So buchen Sie zum Beispiel ein „shared shuttle“ in New York ab bereits 17 Euro, ein red|cab Taxi in Delhi bereits ab 38 Euro oder in Prag bereits ab 22,50 Euro. In Wien ist ein redcab ab 29 Euro zu haben. So profitieren Sie bei Reisen in fremde Länder ab sofort von einem verlässlichen und vertrauenswürdigen Limousinen- bzw. TaxiService, welches sie ohne Umwege an Ihr Reiseziel bringt. Surfen Sie gleich auf www.red-cab.at und entdecken Sie alle Angebote an den jeweiligen Flugzielen. ///


SERVICE Ihre Austrian Bordkarte ermöglicht Ihnen kostenlosen oder stark ermäßigten Zutritt zu internationalen Angeboten und Institutionen. Your Austrian boarding pass gives you free or strongly discounted entry to international offers and institutions.

Kunstkammer Wien: Eröffnung am 1. März Kunstkammer Wien: opening 1 March

FOTOS: BEIGESTELLT

D

ie Kunstkammer Wien ist weltweit die bedeutendste ihrer Art und ab 1. März 2013 in neuer Pracht wieder für alle zugänglich. Erleben Sie ein „Museum im Museum“: In 20 nach Themenschwerpunkten neu gestalteten Räumen eröffnet sich eine Welt des Schönen und Geistvollen, Kuriosen und Wunderbaren. Vom späten Mittelalter bis zur Barockzeit sammelten die Habsburger Kaiser und Fürsten hier das Seltene, Kuriose und Außergewöhnliche und die Künstler schufen für sie virtuose Kunstkammerstücke aus kostbaren Materialien wie Elfenbein, Bronze und Gold. Insgesamt können Sie in der Kunstkammer Wien rund 2.200 faszinierende Objekte bestaunen. Entdecken Sie zum Beispiel die kostbaren Elfenbeinschnitzereien, die zu den Lieblingsobjekten von Generaldirektorin Sabine Haag gehören. Besonders angetan hat es ihr dabei eine Furienfigur, die um 1610/20 von einem unbekannten Elfenbeinschnitzer, dem so genannten „Furienmeister“, kunstvoll gefertigt wurde. Um Ihren Besuch in der Kunstkammer Wien möglichst angenehm und ohne Wartezeiten zu gestalten, ist der Eintritt nur im Rahmen von Zeitfenstern möglich. Alle Infos dazu finden Sie unter www.khm.at/timeslots. /// he Kunstkammer Wien, the mediaeval art chamber which makes up part of Vienna’s Kunsthistorisches Museum, contains the world’s most important collection of its kind. From 1 March 2013

T

onwards, it will be reopened to the public in a shining new glory. The Kunstkammer lets you experience a veritable ‘museum within a museum’: in 20 different rooms, newly designed according to focus themes, a world is opened up to the visitor of the beautiful, the spiritual, the curious and the simply wonderful. From the late Middle Ages through to the Baroque era, Habsburg Emperors and Princes collected the rare, the curious and the unusual for the Kunstkammer, while artists created virtuoso pieces especially for the rapidly growing collection using costly materials such as ivory, bronze and gold. In total, you can admire some 2,200 fascinating pieces at the Kunstkammer Wien, including the priceless ivory carvings which are amongst the favourite items of Sabine Haag, General Director of the Kunsthistorisches Museum. One of these pieces that has made a particular impression on her is a figure of a fury, or demon, which was produced around 1610/20 by an anonymous ivory carver known only as the ‘Master of the Furies’. To ensure your visit to the Kunstkammer Wien is as enjoyable as possible and prevent long waiting times, entry is only allowed within specified time slots. You can find more details at www.khm.at/timeslots. Mit Ihrer Austrian Bordkarte erhalten Sie ab Juli 2013 eine Ermäßigung von 50% auf den Eintritt in die Kunstkammer (Vollpreisticket). /// With your Austrian boarding pass you get 50% off the entrance fee (full price ticket), as of July 2013.

Die neu gestalteten Räume der Kunstkammer zeigen die faszinierende Sammlung der Habsburger. /// The redesigned rooms of the Kunstkammer show the fascinating collections of the Habsburgs.

-> Die wertvollste Bordkarte der Welt The world’s most valuable boarding pass

INFORMATION Kunsthistorisches Museum Wien Maria-Theresien-Platz, 1010 Vienna T +43 1 525 24-0 info@khm.at www.khm.at www.austrian.com/boardingpass

02/2013 skylines | 147


SERVICE Ihre Austrian Bordkarte ermöglicht Ihnen kostenlosen oder stark ermäßigten Zutritt zu internationalen Angeboten und Institutionen. Your Austrian boarding pass gives you free or strongly discounted entry to international offers and institutions.

RED BUS CITY TOURS: Vienna Sightseeing at its best!

-> Die wertvollste Bordkarte der Welt The world’s most valuable boarding pass

INFORMATION Abfahrt /// Departures Albertinaplatz täglich ab 10.00 Uhr vormittags /// from 10.00 a.m. onwards every day T +43 1 512 40 30 Shop Führichgasse 12 / Lobkowitzplatz 1 1010 Vienna www.redbuscitytours.at www.austrian.com/boardingpass

148 | skylines 02/2013

R

ed Bus City Tours wurde im Jahr 2000 gegründet und ist der erste Stadtrundfahrt-Betrieb in Wien mit einem Cabriolet-Bus. Alle Touren sind in 23 Sprachen übersetzt und bieten Ihnen die Möglichkeit, die tollsten Sehenswürdigkeiten Wiens auf eine neue und sehr bequeme Art zu sehen. TOUR 1: Auf dieser Rundfahrt zeigt Ihnen redbus die wichtigsten Bauten, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten Wiens. Architektonische und künstlerische Meisterwerke und historische Denkmäler stehen auf dem interessanten Programm. TOUR 2: Bei dieser unvergesslichen redbus Tour erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die faszinierende Metropole an der Donau. Die bedeutendsten Museen, Denkmäler und Gebäude entlang der Ringstraße, prachtvolle Schlösser und der Wiener Prater stehen auf dem Programm. TOUR 3: Bei diesem entspannten Spaziergang durch die Wiener City gewinnen Sie einen Überblick über die faszinierende Altstadt. TOUR 4: Der Spaziergang durch den historischen Kern von Wien zeigt Ihnen die über 1.000 Jahre alte Tradition der Juden in Wien. Von den Jüdischen Museen über den mittelalterlichen Judenplatz bis zur Synagoge – erleben Sie die Geschichte der Juden in Wien, die maßgeblich zur Festigung und der Erweiterung des Habsburgischen Reiches beigetragen haben, von den Anfängen bis in die Gegenwart. Mit Ihrer Austrian Bordkarte erhalten Sie 50% Ermäßigung auf Ihr Redbus-Ticket. ///

R

ed Bus City Tours was founded in the year 2000, when it became the first company to offer tours of Vienna by open-top bus. All the tours are translated into 23 different languages, and offer you the opportunity to see the loveliest attractions of Vienna in a new and very comfortable way. TOUR 1: On this tour, redbus shows you the most important buildings, monuments and tourist attractions in Vienna. The interesting programme is packed with architectural and artistic masterpieces and a wide range of historic monuments. TOUR 2: On this unforgettable redbus tour, you are given a wide-ranging overview of the fascinating metropolis by the Danube. The programme this time includes the most important museums, monuments and buildings along the Ringstraße, magnificent castles and the hugely iconic Prater amusement park. TOUR 3: On this relaxing walking tour through the centre of Vienna, participants are given an overview of the capital’s fascinating old city district. TOUR 4: The walk through the historic centre of Vienna shows you the ancient Jewish tradition in the city, which stretches back well over 1,000 years. It takes you from the Jewish museums to the city’s Synagogue, via the mediaeval Judenplatz. The tour lets you experience the history of Jews in Vienna, who made a fundamentally important contribution to the establishment and expansion of the Habsburg Empire, from the very beginnings of the Jews having a presence in the city through to the present day. Our Austrian boarding pass entitles you to a 50% discount on the price of your redbus ticket.

*

FOTOS: AUSTRIAN AIRLINES

Mit Red Bus City Tours geht es bequem zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens. /// Red Bus City Tours takes you comfortably to the loveliest sights in Vienna.


SERVICE Genießen Sie mit Ihrer Austrian Bordkarte vergünstigten oder freien Eintritt in Museen und Galerien sowie attraktive Reduktionen in Top-Restaurants oder günstige Shopping- Angebote. Diese Angebote erwarten Sie: Enjoy reduced or free entry to museums, galleries as well as unique shopping opportunities or exclusive benefits in top restaurants - worldwide! All with your Austrian boarding pass.

FOTO: AUSTRIAN AIRLINES

Die wertvollste Bordkarte der Welt World‘s most valuable boarding card



Nutzen Sie Ihre Bordkarte nach dem Flug Use your boarding pass after your flight





Kunst & Kultur | Art & Culture

Für vergünstigte Eintritte, Ermäßigungen in Shops und Restaurants

BERLIN Berlin Museum Unter den Linden www.historiale.de/museum

Kostenloser Eintritt, bis Dezember 2013. Free entry, until December 2013.

For discounts on entrance tickets and at shops and restaurants

BRÜSSEL | BRUSSELS BOZAR Centre for fine Arts www.bozar.be

25% ermäßigter Eintritt, bis Dezember 2013. 25% reduced entry, until December 2013.

In vielen Austrian Flugzielen At Austrian destinations worldwide

So nutzen Sie die Austrian Bordkarte /// How to get your special added value Die Bordkarte mit OS-Flugnummer zeigen Sie beim Kooperationspartner vor. Alle Angebote sind einmalig, für eine Person bis 10 Tage nach Flugdatum gültig. Natürlich können Sie auch Ihre Austrian Web Check-in Bordkarte oder Ihre mobile Bordkarte verwenden. /// Keep your Austrian boarding pass showing an OS flight number. Offers are valid for one time use, for one person for max. 10 days after your flight. Present the boarding card at the local partner. Of course you can use your Austrian Web Check-in boarding pass or mobile boarding pass too. Weitere Angebote unter www.austrian.com/bordkarte /// More offers at www.austrian.com/boardingpass

Hier gelangen Sie mit dem QR Code direkt zu den Angeboten der Bordkarte. Surf with QR Code directly to our offers.

NEW YORK Neue Galerie, New York www.neuegalerie.org VENEDIG | VENICE Guggenheim Museum Venice www.guggenheim-venice.it

Reduzierter Eintritt ($ 10 statt $ 20), gültig bis Dezember 2013. Reduced entry ($ 10 instead of $ 20) valid until December 2013. Ermäßigter Eintritt (€ 10 statt € 12) gültig bis Dezember 2013. Reduced entrance (€ 10 instead of € 12) valid until December 2013.

WIEN UND UMGEBUNG | VIENNA AND SURROUNDINGS Albertina Wien 50% Rabatt auf den Eintritt, bis Dezember 2013. www.albertina.at 50% reduced entry, until December 2013. Akademie der bildenden Künste Wien, Gemäldegalerie www.akademiegalerie.at

Ermäßigter Eintritt (€ 5 statt € 8) bis Dezember 2013. Reduced entry (€ 5 instead of € 8) until December 2013.

Architekturzentrum Wien www.azw.at

15% Ermäßigung auf den Tageseintritt, bis Dezember 2013. 15% reduced entry, until December 2013.

Bank Austria Kunstforum/ Palais Ferstel www.bankaustria-kunstforum.at

Ermäßigter Eintritt (€ 6 statt € 9) bis Dezember 2013. Reduced entry (€ 6 instead of € 9) until December 2013.

02/2013 skylines | 149


SERVICE

Albertina Wien www.albertina.at Belvedere Wien www.belvedere.at 21er Haus www.21erhaus.at

€ 4 Ermäßigung auf das 2er oder 3er Kombiticket (inkl. 21er Haus), 10% auf Artikel im Shop, bis Dezember 2013. € 4 reduction on Combi Ticket 2 or 3 (incl. 21er Haus), 10% discount on products in the shop, until December 2013.

Ermäßigter Eintritt (€ 4,50 statt € 7) in den Prunksaal, Österreichische bis Dezember 2013. Reduced entry (€ 4.50 instead of € 7) Nationalbibliothek, Wien Austrian National Library, Vienna into the State Hall (Prunksaal), until December 2013. www.onb.ac.at

Bühne Baden | Stadttheater und Sommerarena www.buehnebaden.at

25% Reduktion an der Tages/Abendkassa, bis Dezember 2013. 25% discount at the box office, valid until December 2013.

Porzellanmanufaktur Augarten www.augarten.at

Galerie Ernst Hilger, Wien www.hilger.at

1 Buch aus dem Hilger-Shop kostenlos, bis Dezember 2013. One book free of charge from the Hilger shop until December 2013.

Haus der Musik und Mozarthaus www.hdm.at www.mozarthausvienna.at

Ermäßigter Eintritt € 8 statt € 11 (Haus der Musik) und € 8 statt € 10 (Mozarthaus), bis Dezember 2013. Reduced entry € 8 instead of € 11 (Haus der Musik) and € 8 instead of € 10 (Mozarthaus), until December 2013.

Jüdisches Museum Wien www.jmw.at

Ermäßigter Eintritt € 8 statt € 10, bis Dezember 2013. Reduced entry € 8 instead of € 10, until December 2013.

SCHATZKAMMER WIEN www.khm.at

50% ermäßigter Eintritt, bis Juni 2013. 50% reduced entry, until June 2013.

Kunst Haus Wien www.kunsthauswien.com

30% ermäßigter Eintritt, bis Dezember 2013. 30% reduced entry until December 2013.

Schloss Esterhazy und Burg Forchtenstein www.esterhazy.at

Eintritt 1+1 gratis und 10% Rabatt im Shop, bis Dezember 2013. 2 for 1 ticket as well as 10% discount in the shop, until December 2013.

Kunsthalle Krems und Karikaturmuseum Krems www.kunsthalle.at www.karikaturmuseum.at

50% ermäßigter Eintritt oder 2 Tickets zum Preis von einem, bis Dezember 2013. 50% reduced entry or 2 tickets for the price of one, until December 2013.

Secession Wien www.secession.at

Ermäßigter Eintritt € 5 statt € 8,50, bis Dezember 2013. Reduced entry € 5 instead of € 8,50, until December 2013.

Leopold Museum im MQ www.leopoldmuseum.org

50% ermäßigtes Vollpreisticket, bis Dezember 2013. 50% discount on full price ticket, until December 2013.

Sigmund FreudMuseum www.freud-museum.at

Ermäßigter Eintritt (€ 5,50 statt € 8) bis Dezember 2013. Reduced entrance (€ 5.50 instead of € 8) until December 2013.

Stift Klosterneuburg www.stift-klosterneuburg.at

50% Ermäßigung auf das Stiftsticket bis Dezember 2013. 50% discount on „Stiftsticket“, until December 2013. Freier Eintritt bis Dezember 2013. Free entry until December 2013.

MAK - Museum für Angewandte Kunst 40% ermäßigter Eintritt € 5, bis Dezember 2013. www.mak.at 40% reduced entry €5, until December 2013.

Ermäßigung auf den Eintritt ins Porzellanmuseum (€ 4 statt € 6) und auf das Kombiticket (Manufakturführung und Museumsbesuch: € 10 statt € 12), bis Dezember 2013. Reduced entry into the porcelain museum (€ 4 instead of € 6) and reduced combi ticket (guided factory tour and entry into museum: €10 instead of € 12), until December 2013. Sonderangebot in den Augarten Filialen: 1 Paket Servietten oder eine 3er-Packung Marmelade ab einem Einkauf von € 100, bis Dezember 2013. Special offer in the Augarten stores: 1 package of napkins or one box with 3 Austrian jams with a purchase above € 100, until December 2013.

Madame Tussauds Wien www.madametussauds.com/wien

30% Rabatt, bis Dezember 2013. 30% discount, until December 2013.

Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Augarten www.tba21.org

MUMOK, Vienna www.mumok.at

Ermäßigter Eintritt (€ 5 statt € 10), bis Dezember 2013. Reduced entry (€ 5 instead of € 10), until December 2013.

Tonkünstler-Orchester www.tonkuenstler.at

MQ / Museumsquartier www.mqw.at

Ermäßigtes Kombiticket für alle Museen (€ 22,50 statt € 25), bis Dezember 2013. Reduced combi ticket for all museums (€ 22.50 instead of € 25), until December 2013.

Museum Gugging www.gugging.org

50% Reduktion oder 1 + 1 gratis, bis Dezember 2013. 50% reduction or 1 + 1, until December 2013.

Volksoper Wien www.volksoper.at

30% Ermäßigung an der Abendkasse, bis Dezember 2013. 30% reduced tickets at box office, until December 2013.

Naturhistorisches Museum Wien, www.nhm-wien.ac.at

Ermäßigter Eintritt (€ 7 statt € 10), bis Dezember 2013. Reduced entry (€ 7 instead of € 10), until December 2013.

Wien Museum www.wienmuseum.at

50% ermäßigter Eintritt, bis Dezember 2013. 50% reduced entry, until December 2013.

150 | skylines 02/2013 01/2013

25% Ermäßigung auf alle Eigenveranstaltungen des Tonkünstler-Orchesters

New! im Wiener Musikverein, bis Dezember 2013, buchbar im Kartenbüro Ton-

künstler und Grafenegg, MQ Wien, Museumsplatz 1/e-1.5, 1070 Wien. 25% discount on all relevant events of the “Tonkünstler-Orchester” at the Wiener Musikverein, until December 2013, bookable at „Kartenbüro Tonkünstler” and Grafenegg, “MQ Wien”, Museumsplatz 1/e-1.5, 1070 Wien.


SERVICE SALZBURG Mozart Geburts- und Wohnhaus www.mozarteum.at Museum der Moderne Mönchsberg; Museum der Moderne Rupertinum www.museumdermoderne.at

INNSBRUCK Tiroler Landesmuseen www.tiroler-landesmuseen.at

Ermäßigter Eintritt auf Einzel- (€ 8,50 statt € 10) und Kombiticket (€ 14 statt € 17) bis Dezember 2013. Reduced entry on single- (€ 8.50 instead of € 10) and combi ticket (€ 14 instead of € 17) until December 2013. Ermäßigter Eintritt: 25% im MdM Mönchsberg, 33% im MdM Rupertinum, bis Dezember 2013. Reduced entry: 25% at MdM Mönchsberg; 33% at MdM Rupertinum; until December 2013.

10% Ermägigung auf verfügbaren Zimmerpreis, bis Dezember 2013. 10% discount on available room rate, until December 2013. 15% Ermäßigung auf den Zimmerpreis und gratis Early Check-in (7.00 – 14.00 Uhr), vorbehaltlich Verfügbarkeit, bis Dezember 2013. 15% discount on room rate and early check-in (7 a.m. – 2 p.m.) free of charge, subject to availability. Until December 2013.

Ermäßigtes Kombiticket (€ 6 statt € 10) aller Museen, bis Dezember 2013. Reduced combi ticket (€ 6 instead of € 10), until December 2013.

ANGEBOTE IN ÖSTERREICH | OFFERS IN AUSTRIA Casinos Austria Jetonpaket reduziert (€ 25 statt € 30) und ein kostenloses Glas Sekt, www.casinos.at bis Dezember 2013. Discount on chips (€ 25 instead of € 30) and a complimentary glass of sparkling wine, until December 2013. Bordkarte an Center Info vorzeigen & 10 % Tagesbonuskarte sowie Kaffee (€ 1) abholen, bis Dezember 2013. Show boardingpass at Center Info and receive 10% discount on day pass and a coffee (€ 1), until December 2013.

red bus shop 10% Ermäßigung auf alle Artikel im Shop, bis Dezember 2013. Führichgasse 12, 1010 Vienna New! 10% discount on all articles in the shop, until December 2013. Rennweg 14a, 1030 Vienna Schulerstrasse 1-3, 1010 Vienna www.redbuscitytours.at Red Bus City Tours www.redbuscitytours.at

50% Ermäßigung auf alle Touren, inkl. jüdische Tour, bis Dezember 2013. 50% discount on all city tours including Jewish tour, until December 2013.

Falstaff Verlag www.falstaff.at

1 kostenloses Testabo (3 Ausgaben in AT, 2 Ausgaben in DE) im Gesamtwert von € 22,50 (D: € 13,80), bis Dezember 2013.

INNSBRUCK Tourist Information‘s Shop www.innsbruck.info

10% auf alle Geschenk- und Souvenirartikel, bis Dezember 2013. 10% on all gifts and souvenirs, until December 2013.

SALZBURG Salzburg Card www.salzburg.info

10% discount auf die Salzburg Card, bis Dezember 2013. 10% discount on Salzburg Card, until December 2013.

New!

KHARKOV Hotel Kharkov www.hotel.kharkov.com KIEV | KIEW CityHotel www.cityhotel.kiev.ua

Shopping, Entertainment & more

McArthur Glen Designer Outlet Salzburg und Parndorf www.mcarthurglen.at

BRATISLAVA Hotel Kempinski Bratislava 10% Ermäßigung auf das gesamte Speisen- und Getränkeangebot, bis New! Dezember 2013. 10% disount on entire F&B offer, until December 2013. www.kempinski.com

SALZBURG/HALLEIN BEI SALZBURG Hofbräu Kaltenhausen 1 Gratis Kaltenhausen Bierkrug aus Ton bei Eintritt in das Hofbräu/ New! www.kaltenhausen.at Brauwelt (€ 9 pro Person). Folgende Leistungen sind inklusive: Führung, Verkostung der KH Bierspezialitäten und 0,3L Kaltenhauser Original & 1 Brezel), bis Dezember 2013. 1 original Kaltenhauser beer glass together with an entry ticket to the Hofbräu/Brauwelt (€ 9 per Person). Including a guided tour, tasting of all KH Beer specialities and one 0,3l original KH beer & 1 “Brezel” WIEN UND UMGEBUNG | VIENNA AND SURROUNDINGS Le Méridien Wien 2 für 1 Sonntags-Brunch (€ 38 für 2 Pers.) mit Reservierung, www.lemeridienvienna.com bis Dezember 2013. 2 for 1 Sunday Brunch (€ 38 for 2 pers.), upon reservation, until December 2013. RED CAB, Wien www.red-cab.at

Schalter „AirportServices“ bei der Ankunft am Flughafen Wien: € 29 für Ihre redcab Fahrt in die Stadt Wien, bis Dezember 2013. AirportServices” Counter at Arrivals Vienna International Airport: € 29 for your redcab transfer in the City of Vienna, until December 2013.

SEGWAY Wien www.segway.at

20% Ermäßigung auf Segway-Miete ab 2 Stunden, bis Ende Dezember 2013. 20% reduced Segway rent, from 2 hours onwards, until end of Dezember 2013.

Tu Felix Austria www.tufelixaustria.at

20% Ermäßigung auf das Sortiment, bis Juni 2013. 20% discount until June 2013.

VIENNA TOURIST INFO www.wien.info/en

Ermäßigte Artikel im Shop, bis Dezember 2013. Reduced items in the gift shop, until December 2013.

VIENNATOUR viennatour.at

25% Ermäßigung auf geführte Wien-Spaziergänge. Nähere Infos & Anmeldung unter office@viennatour.at, bis Dezember 2013. 25% discount on guided city tours of Vienna; further info & registration under office@viennatour.at, until December 2013.

VISITAIR Center Vienna Airport – this is how the Airport works www.viennaairport.com/visitair

Freier Eintritt zur Ausstellung. Ermäßigung (EUR 7,60) auf die VISITAIR Tour. Reservierung erforderlich: Tel. +43 (0)1 7007 22150 or visitaircenter @viennaairport.com, bis Dezember 2013. Free entry to exhibition. Reduction on VISITAIR tour (EUR 7,60). Reservation required under Tel.+43 (0)1 7007 22150 or visitaircenter@viennaairport.com , until December 2013.

PRESIDENT HOTEL* www.presidenthotel.com.ua ODESSA Londonskaya Hotel* www.londred.com Hotel Bristol* www.bristol-hotel.com.ua

15% Ermäßigung auf Unterkunft, bis Dezember 2013 15% discount on accommodation, until December 2013. 15% Ermäßigung auf Unterkunft, bis Dezember 2013. 15% discount on accommodation, until December 2013.

ROSTOV Rostov on Don, Russia www.reina-tour.ru

10% Ermäßigung: Stadtrundfahrt und Rostov-Region, Restaurant Ermitazh, 30% auf Visa-Service, bis Dezember 2013. 10% discount: City tour and Rostov region, Restaurant Ermitazh, 30% on visa service, until December 2013.

MOSKAU | MOSCOW Radisson Blue Belorusskaya Hotel www.radissonblue.com

10% Ermäßigung Unterkunft und Restaurant, bis Dezember 2013. 10% accommodation an restaurant, until December 2013.

* Ermäßigung von publizierten Tarifen nur möglich, wenn die Buchung direkt beim Hotel getätigt wurde. * Discount is granted from officially published rate of the hotel only, if the booking was made with the hotel directly.

Kulinarik | Culinary INTERNATIONAL: AUSTRIA, GERMANY, ROMANIA, RUSSIA, TURKEY MEINL Café Vienna 1 kostenlose Wiener Melange, bis Dezember 2013. www.meinlamgraben.at 1 free cup of “Viennese Melange” coffee, until December 2013. Julius Meinl Hamburg www.juliusmeinl.de

1 kostenlose Wiener Melange, bis Dezember 2013. 1 free cup of “Viennese Melange” coffee, until December 2013.

Les Bourgeois Bistro & Café Bar, Bucharest www.lesbourgeois.ro

1 kostenloser Ristretto, Espresso oder Espresso macchiato, bis Dezember 2013. 1 free Ristretto, Espresso or Espresso macchiato coffee, until December 2013.

CAFÉ LOUIS, Bucharest www.cafelouis.ro

1 kostenloser Espresso oder Cappucino, bis Dezember 2013. 1 free Espresso or Cappucino coffee, until December 2013.

Café Karabatak Karaköy, ISTANBUL 1 kostenlose Meinl-Kaffeespezialität Ihrer Wahl, www.meinl.com.tr bis Dezember 2013. 1 free Meinl coffee speciality of your choice, until December 2013. BARCELONA THAI GARDENS RESTAURANT 10% Ermäßigung auf Speisen und Getränke, bis Dezember 2013. www.thaigardensgroup.com 10% discount on food & drinks, until December 2013. BANGKOK Le Meridien Bangkok www.lemeridien.com

20% Ermäßigung auf Speisen und Getränke in der Bamboo Chic Bar, bis Dezember 2013. 20% discount on food & beverage at the Bamboo Chic Bar, until December 2013.

BERLIN CARAS Gourmet New! (4x in Berlin) Kurfürstendamm 36, Neue Schönhauserstraße 9, Hardenbergstraße 4, Leipziger Platz 1 www.caras.de

Beim Kauf einer Kaffee-Spezialität 1 Flasche Vöslauer 0,25L kostenlos, bis Dezember 2013. One complimentary 0,25l bottle of Vöslauer water with your coffee, until December 2013.

Hier gelangen Sie mit dem QR Code direkt zu den Angeboten der Bordkarte. Surf with QR Code directly to our offers. 01/2013 skylines | 151 02/2013


SERVICE Don-Plaza Kongress Hotel www.don-plaza.ru

SALZBURG | SALZBURG Schloss Fuschl Resort & Spa, Fuschlsee-Salzburg www.schlossfuschlsalzburg.com

10% Ermäßigung auf den Zimmerpreis oder Gratis Upgrade, Ermäßigung auf Speisen in allen Restaurants (Hotelgäste: 10%, NichtHotelgäste: 5%), bis Dezember 2013. 10% reduction on room rate or free upgrade, reduction on meals in all restaurants (10% for hotel guests and 5 % for non-guests), until December 2013. 1 Kaffeespezialität nach Wahl & 1 Stück Schloss Fuschl Torte kostenlos, bis Dezember 2013. 1 complimentary coffee & 1 piece of Schloss Fuschl cake , until December 2013.

Sheraton Fuschlsee1 Kaffeespezialität nach Wahl & 1 Stück Schloss Fuschl Torte kostenSalzburg, Hotel Jagdhof los, bis Dezember 2013. 1 complimentary Coffee and www.sheratonfuschlseesalzburg.com 1 piece of Schloss Fuschl cake, until December 2013. SÜDSTEIERMARK | SOUTH-STYRIA LOISIUM Wine & Spa Resort 10% auf Übernachtung, bis Dezember 2013. Südsteiermark 10% on available room rate, until December 2013. www.loisium.at

Schloss Fuschl Resort & Spa, Fuschlsee-Salzburg www.schlossfuschlsalzburg.com DÜSSELDORF Eis Cafe Konditorei Metropol Beim Kauf eines Stück Kuchens mit einem Kaffee gibt es eine 0,25l konditorei-metropol.jimdo.com New! Vöslauer gratis, bis Dezember 2013. One complImentary 0,25 bottle of Vöslauer water with your choice of cake, until December 2013. ERBIL Restaurant Deutscher Hof www.deutscher-hof-kabul.com/ index_Erbil.html HAMBURG ENGELKE Eppendorfer Baum 20 20249 Hamburg WILDER KAISER www.wilder-kaiser.co

10% Ermäßigung auf Speisen und Getränke, bis Dezember 2013. 10% discount on food and beverages, until December 2013.

0,75L kostenlos, bis Dezember 2013. One complimentary 0,75l bottle of Vöslauer water with your choice of two main dishes, until December 2013.

New! Beim Verzehr von 2 Hauptspeisen erhalten Sie 1 Flasche Vöslauer 0,75L kostenlos, bis Dezember 2013. One complimentary 0,75l bottle of Vöslauer water with your choice of two main dishes, until December 2013. 1 kostenloser Cappuccino, bis Dezember 2013. 1 complimentary Cappuccino, until December 2013.

KHARKIV InVino Wine Bar; Kharkiv www.invino.com.ua

1 kostenloses Glas Wein, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of wine, until December 2013.

KIEV | KIEW Arena Beer House www.arena-kiev.com

1 kostenloses Glas “Arena” Bier, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of “Arena” beer, until December 2013.

MÜNCHEN | MUNICH DO&CO BMW World www.bmw-welt.com

Gratis Münchner Weißbier, bis Dezember 2013. Complimentary Munich wheat beer, until December 2013.

NEW YORK Hotel Le Parker Meridien www.parkermeridien.com CAFÉ SABARSKY www.wallse.com ROSTOV Hotel Attache www.hotel-attache.ru

1 „Tiroler Jause“ kostenlos, bis März 2013. 1 complementary „Tiroler Jause, until March 2013

WIEN | VIENNA Cafe Restaurant Decor Augarten www.decor-augarten.at

1 Glas Prosecco zu jedem Mittag- oder Abendessen, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of sparking wine with your lunch or dinner, until December 2013.

DOTS SUSHI (beide Lokale | both restaurants) 7th and 19th disctrict www.dots-lounge.com

1 Glas Sekt gratis, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of sparkling wine, until December 2013.

LE MOET WIEN www.lemeridienvienna.com/lemoet

Eine kostenloser Illy Kaffee Ihrer Wahl, bis Dezember 2013. One complimentary Illy coffee of your choice, until December 2013.

NASCH – Tapas im Hilton Plaza Wien www.nasch.at

1 Glas Wein zu Ihren Tapas, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of wine to your tapas, until December 2013.

Restaurants Figlmüller www.figlmueller.at

In allen 3 Figlmüller-Restaurants 1 Glas Sekt gratis, bis Dezember 2013. 1 complimentary glass of sparkling wine (avail. in all Figlmüller restaurants), until December 2013.

Restaurant Hungerberg www.hungerberg.at

2 for 1 High Tea (€ 25 statt € 29) Fr-So 14.30-17.30pm, mit Reservierung, bis April 2013. 2 for 1 High Tea (€ 25 instead € 29) Fr-So 2.30-5.30pm upon reservation, until April 2013

HOTEL BRISTOL www.bristolvienna.com/bristolbar

2 for 1 High Tea (€ 25 statt € 29) Fr-So 14.30-17.30, mit Reservierung, bis April 2013. 2 for 1 High Tea (€ 25 instead € 29) Fr-So 2.30-5.30 pm upon reservation, until April 2013.

HOTEL IMPERIAL www.imperial-torte.at

Zu jeder Imperial-Torte 1 kostenlose Wiener Melange, bis Dezember 2013. One complimentary Viennese Melange coffee with your “Imperial Cake”, until December 2013.

ELLA´S www.ellas.at

Zu jedem Essen 1 Glas Wein Ihrer Wahl, bis Juni 2013. One complimentary glass of wine (to your lunch/dinner), until June 2013.

New! Beim Verzehr von 2 Hauptspeisen erhalten Sie 1 Flasche Vöslauer

ERIWAN | YEREVAN GOLDEN TULIP, YEREVAN www.goldentulipyerevan.com

MOSKAU | MOSCOW Café-Restaurant WIRT www.meinl.com

TIROL | TYROL HOTEL KEMPINSKI TIROL KITZBÜHEL www.kempinski.com/tirol

Als Austrian Business Class Passagier erhalten Sie 10% Ermäßigung auf alle Speisen (inkl. Bar). Econocmy Class Gäste erhalten eine kostenlose Wiener Melange, bis Dezember 2013. Austrian Business Class passengers receive 10% discount on meals (incl. bar), Economy Class Passenger get a complimentary Wiener Mélange coffee, until December 2013. 2 Getränke zum Preis von Einem in der Knave Bar, bis Dezember 2013. 2 for 1 beverages in the Knave Bar, until December 2013.

NIEDERÖSTERREICH | LOWER AUSTRIA LOISIUM WINE & SPA RESORT 10% auf Übernachtung sowie 10% Ermäßigung auf den LANGENLOIS Eintritt in die Loisium Weinerlebniswelt, bis Dezember 2013. www.loisium.at 10% on available room rate, 10% discount in the Loisium World of Wine (Weinerlebniswelt), until December 2013. ZÜRICH | ZURICH STERNEN GRILL ZÜRICH www.belgrill.ch

Zu 1 St. Galler Bratwurst mit Gold Bürli oder einem Spezial Servelat mit Gold Bürli erhalten sie gratis 3 dl Falken Bier vom Fass oder 5dl Passugger Mineralwasser, bis Dezember 2013. Free drinks (3 dl Falken beer or 5dl Passugger Mineral water) with your food consuption (St. Galler Bratwurst/Spezial Servelat), until December 2013.

1 Tasse Kaffee & 1 Stück Torte um 10 US Dollar statt 15 US Dollar, bis Dezember 2013 1 complimentary cup of coffee & 1 piece of cake for 10 US Dollar instead of 15 US Dollar, until December 2013 10% Ermäßigung auf den Walk-in Tarif und das Menü im Restaurant (für Hotelgäste), ein Glas Wein oder ein Kaffee kostenlos, bis Dezember 2013. 10% discount on walk-in rate and on the menu in the restaurant (for hotel guests), a complimentary glass of wine or a coffee, until December 2013.

152 | skylines 02/2013 01/2013

Hier gelangen Sie mit dem QR Code direkt zu den Angeboten der Bordkarte. Surf with QR Code directly to our offers.


SERVICE Bitte beachten Sie diese Hinweise und diese Anleitung, wenn Sie in die Vereinigten Staaten einreisen wollen. Please note these pointers and instructions if you wish to enter the United States.

Einreise in die USA: So füllen Sie ein Formular aus Entry to the U.S.: filling out the entry forms P

assagiere, die unter dem Wisa Waiver Programm visumfrei in die USA einreisen, müssen sich for Reiseantritt über das Electronic System for Travel Authorization (ESTA) registrieren. Da die Genehmigung bis zu 72 Stunden dauern kann, sollte die Registrierung so früh wie möglich erfolgen. Nicht visumpflichtige Passagiere (Visa Waiver) können nur dann ohne Visum einreisen, wenn sie im Besitz eines maschinenlesbaren Passes sind. Dies gilt auch für Kinder und Babys. Das weiße Formular I-94 ist für Reisende mit Visum. Auf dem weißen Formular müssen bei der Einreise auch die Angaben zur Ausreise gemacht werden. Wichtig: Die Angabe einer vollständigen Adresse in den USA einschließlich Bundesstaat und ZIP-Code ist unbedingt erforderlich, bei Rundreisen genügt die Hoteladresse der ersten Übernachtung. Bitte geben Sie dieselbe Adresse an, die Sie beim Check-in genannt haben. Transitreisende müssen in Feld 14 „transit to“ eintragen und in Feld 15 das Land, in das sie weiterreisen. Die Zollerklärung müssen alle Passagiere ausfüllen. /// assengers entering the United States without a visa under the Visa Waiver programme are required to register online with the Electronic System for Travel Authorisation (ESTA) prior to departure. Authorisation may take up to 72 hours, so make sure to register as early as possible. Travellers entering the United States without a visa must hold a machine-readable passport. This also applies to children and infants. Passengers entering the United States in possession of a visa must enter details of entry into and departure from the U.S. on the white I-94 form. NB: a detailed U.S. address including state and zip code is required. If you are travelling around to different places in the U.S., it is sufficient to give the address of your first hotel. Please use the same address that you gave when you checked in for your flight. Transit passengers should write “transit to” in space 14 and then put the name of the country in space 15. All passengers must complete the customs declaration form.

P

*

US-Bundesstaaten /// U.S. states and their abbreviations Alabama (AL) Alaska (AK) Arizona (AZ) Arkansas (AR) California (CA) Colorado (CO) Connecticut (CT) Delaware (DE) District of Columbia (DC) Florida (FL) Georgia (GA) Hawaii (HI) Idaho (ID)

Illinois (IL) Indiana (IN) Iowa (IA) Kansas (KS) Kentucky (KY) Louisiana (LA) Maine (ME) Maryland (MD) Massachusetts (MA) Michigan (MI) Minnesota (MN) Montana (MT) Mississippi (MS)

Missouri (MO) Nebraska (NE) Nevada (NV) New Hampshire (NH) New Jersey (NJ) New Mexico (NM) New York (NY) North Carolina (NC) North Dakota (ND) Ohio (OH) Oklahoma (OK) Oregon (OR) Pennsylvania (PA)

Rhode Island (RI) South Carolina (SC) South Dakota (SD) Tennessee (TN) Texas (TX) Utah (UT) Vermont (VT) Virginia (VA) Washington (WA) West Virginia (WV) Wisconsin (WI) Wyoming (WY)

Für Passagiere mit Visum: Die amerikanischen Behörden fordern, dass schon bei der Einreise auch die Angaben zur Ausreise gemacht werden. /// For passengers holding a visa: U.S. authorities require both entry and departure details when you enter the United States.

Für alle Passagiere: Auf der Vorderseite der Zollerklärung müssen Angaben zur Person gemacht, Fragen beantwortet und mit der Unterschrift bestätigt werden. Deklarieren Sie zollpflichtige Waren bitte auf der Rückseite. /// For all passengers: On the front of the customs form, please enter your personal particulars, answer all questions and sign. If you are carrying dutiable goods, these must be declared on the reverse. 02/2013 skylines | 153


FLOTTE | FLEET Fliegerparade | Aircraft Parade Alle Flugzeuge der Austrian Airlines Group auf einen Blick. All the aircraft of the Austrian Airlines Group at a glance.

Boeing B777 The Boeing B777 is the largest twin-engined commercial aircraft in the world. Austrian Airlines uses the “Triple Seven” on long-haul flights, including its routes to the cities of Bangkok, New York and Tokyo. Four aircraft of the model Boeing 777-200, each of which will take around 300 passengers comfortably to their long-haul destination, make up an integral part of the Austrian Airlines fleet. At present, the entire Austrian long-haul fleet of four B777 and six B767 aircraft is in the process of being fitted with a new cabin interior, which will include full-flat seats in Business Class, new Economy Class seats, and a new Inflight Entertainment System.

Austrian Flotte

Boeing B777-200

Boeing B767-300

Airbus A321-200

Airbus A321-100

Boeing B737-800

Airbus A320-200

Anzahl/Total Max. Abfluggewicht/Max. takeoff weight Flügelspannweite/Wingspan Länge/Length Höhe/Height Reisegeschwindigkeit/Cruising speed Max. Flughöhe/Max. cruising altitude Max. Sitzplatzkapazität/Max. seating capacity

4 294,8 t 60,9 m 63,7 m 18,5 m 900 km/h 13.100 m 307/308/309

6 186,9 t/184,6 t 50,9 m 54,9 m 15,8 m 850 km/h 13.100 m 214/225

3 89 t 34,1 m 44,5 m 11,8 m 840 km/h 11.900 m 200

3 83 t 34,1 m 44,5 m 11,8 m 840 km/h 11.900 m 200

1* 78 t 35,8 m 39,5 m 12,5 m 840 km/h 12.500 m 184

16 77 t/75,5 t 34,1 m 37,6 m 11,8 m 840 km/h 11.900 m 168/174

Airbus A319-100

Fokker 100

Fokker 70

Bombardier Q400

7 68 t 34,1 m 33,8 m 11,8 m 840 km/h 11.900 m 138

15 44,5 t 28,1 m 35,5 m 8,5 m 750 km/h 10.700 m 100

9 41,7 t/39,9 t 28,1 m 30,9 m 8,5 m 750 km/h 10.700 m 80

14 29 t 28,4 m 32,8 m 8,3 m 630 km/h 7.600 m 76

Anzahl/Total Max. Abfluggewicht/Max. takeoff weight Flügelspannweite/Wingspan Länge/Length Höhe/Height Reisegeschwindigkeit/Cruising speed Max. Flughöhe/Max. cruising altitude Max. Sitzplatzkapazität/Max. seating capacity

Der Flugbetrieb der Austrian Airlines Group ist seit 1. Juli 2012 in der 100% Tochter Tyrolean Airways gebündelt. /// Flight operations of the Austrian Airlines Group has been bundled at its 100% subsidiary Tyrolean Airways since 1 July 2012.

154 | skylines 02/2013

* bis April 2013 /// until April 2013

FOTO: AUSTRIAN AIRLINES

Die Boeing B777 ist das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug der Welt. Austrian Airlines setzt die „Triple seven“ auf Langstreckenflügen ein, etwa nach Bangkok, New York und Tokio. Vier Flugzeuge des Modells Boeing 777-200 sind fixer Bestandteil der Flotte von Austrian Airlines und bringen jeweils rund 300 Passagiere bequem an ihr Fernreiseziel. Derzeit wird die Kabine der gesamten Austrian Langstreckenflotte – vier B777 und sechs B767 – mit einem neuen Kabineninterieur ausgestattet. Dazu gehören Full-flat Sitze in der Business Class, neue Economy Class Sitze und ein neues Inflight Entertainment System.


SERVICE Flughafenplan Wien | Vienna International Airport

If you already hold a boarding pass for your connecting ďŹ&#x201A;ight: Your baggage will be automatically transferred to your next ďŹ&#x201A;ight. You can proceed straight to your departure gate. Always check your departure gate number and time on the airport information screens. If you do not hold a boarding pass for your connecting ďŹ&#x201A;ight: Please check in at one of the Austrian Airlines Service Centers and obtain information about your departure time and gate number. Or proceed directly to the respective departure gate to check in. Kindly inform Service Center Check-in

staff about any luggage you may have checked through to your ďŹ nal destination. If you have missed your connecting ďŹ&#x201A;ight: Contact the staff at one of the Austrian Airlines Service Centers right away. They will make sure that you and your luggage are re-booked onto the best possible connection. Boarding: You can help us maintain punctuality by arriving at the boarding gate not later than the time indicated on your boarding pass.

Direkt vom Flughafen in die City Täglich rund um die Uhr in 20 Minuten ins Zentrum. Abfahrt direkt vor der Ankunftshalle. 20 minutes to the city center, daily around the clock. Buses leave right in front of the arrivals hall.

Kagran Morzinplatz Schwedenplatz

UNO-City Vienna Intl.Centre Donaumarina

Westbahnhof

$Â&#x2122;RFELSTRAÂ&#x17D;E -EIDLINGĂ&#x2018;"AHNHOF

Flughafen Wien Vienna Intl. Airport (VIE)

OfďŹ ce in der Ankunftshalle

OfďŹ ce at the arrivals hall to

( )&  links ! your left ! # *+,,,


route maps

Faroe I. (Denm.)

>>> EUROPA / EUROPE appr. airtime

Shetland I.

Orkney I. Mainland

Lewis Moray Fir th

N. Uist

g

S. Uist Skye

SCOTLAND

A

Mull

GREAT BRITAIN

Belfast

IRELAND

e

upon Hull

Sheffield

Nottingham

THE NETHERLANDS

Leicester

Birmingham ENGLAND Coventry Luton Newport LONDON Cardiff Heathrow Bristol Brighton Southampton Portsmouth Plymouth

AMSTERDAM

WALES

Cork

Chann E n g li sh

‘s-Gravenhage Rotterdam

BRUSSELS

Bonn den Wiesbaden

LUXEMBOURG

nhe Mannhe

LUXEMBOURG

Nancy Strasbourg

PARIS

A T L A N T I C

O C E A N

Orléans

Rennes

Loi

Nantes

re

BASEL

Dijon

URIC ZURIC

FRANCE St. Étienne

Gulf of

Bordeaux

Biscay

Gijón

P

Oviedo Vigo

Eb

Valladolid

Grenoble

NICE

Y

R

ANDORRA

E

N

E

ro

E

S

Co

Zaragoza

MADRID

PORTUGAL

Sardeg ardeg

Menorca Tagus

SPAIN

Palma

Valencia

de Mallorca

Ibiza

Alicante

B

Murcia

a

Mallorca

e s a r l e

Sevilla

MALAGA

AL JAZA´IR (Algier)

Annaba aba Constantine

Oran

Tétouan Kenitra RABAT Fès Casablanca Meknes

Madeira

FUNCHAL

-

Oujda

L L

E

T

S

A

H

A

S

A

L

T

A

R

A

-

A

T

L

A

ALGERIA

MOROCCO

Safi Marrakesh Agadir

200

MO

Marseille

BARCELONA

Porto

São Miguel

A

LYON

Montpellier

Toulouse

BILBAO

La Coruña

Tanger

100

SWIT WIT

GENEVA

Limoges

Sta. Maria

0

COLO OLO

BELGIUM

Lille

Le Havre

H

nste Münste

Utrecht

Duisburg Essen sen Dor Antwerpen DUSS USS

Gent

el

Channel Islds.

LISBON

s

Middlesbrough

IRISH Manchester SEA Liverpool

DUBLIN

LLU BILLU

Newcastle

LEEDS/ York Kingston BRADFORD

Man

Córdoba

r

NORTH SEA

EDINBURGH

NORTHERN IRELAND

Terceira

o

300

D

Glasgow

Islay

Pico

z

a

Rockall I.

Tejo

Faial

Bergen

k

1:10 3:45 1:55 2:20 4:00 2:15 1:30 1:15 1:20 1:40 1:45 1:45 0:55 3:40 1:50 1:30 1:50 3:40 2:30 1:20 1:40 3:45 2:00 1:35 1:40 0:40 1:40 2:15 1:30 0:50 2:15 2:30 0:50 1:05 1:10 2:55 2:00 3:10 1:00 0:40 2:30 1:15 1:35 1:30 1:55 2:40 0:55 1:40 1:55 2:20 2:05 1:40 0:55 2:00 1:45 2:40 0:55 1:10 1:55 1:45 3:10 1:45 1:15 2:50 2:15 1:00 3:30 1:40 1:50 2:50 2:05 1:25 1:55 1:15 3:40 1:05 1:20

S

328 1523 595 793 1723 851 419 290 332 353 574 519 134 1471 583 464 545 1449 851 396 489 1614 394 385 508 94 477 908 519 250 779 901 146 218 200 1079 656 1268 299 110 780 355 566 388 620 1035 220 544 671 864 697 418 172 438 482 1080 166 310 390 488 1273 501 317 979 789 340 1464 614 496 1082 639 269 587 342 1480 167 375

ein

km 528 2450 958 1276 2772 1396 675 467 534 568 924 835 215 2367 938 747 877 2332 1370 637 787 2597 634 619 817 151 767 1461 836 402 1254 1450 235 404 322 1736 1056 2040 481 177 1255 570 911 624 998 1665 354 875 1080 1390 1122 673 277 704 776 1735 267 499 628 785 2047 806 510 1575 1270 547 2356 998 798 1741 1028 433 944 550 2381 269 603

NO

Sognefjorden

q ca. Flugzeit

Rh

Altenrhein Amman Amsterdam Athens Baku Barcelona Basel Belgrade Berlin/Tegel Bologna Brussels Bucharest Budapest Cairo Chisinau Cologne-Bonn Copenhagen Damascus Dnepropetrovsk Dubrovnik Dusseldorf Erbil Florence Frankfurt Geneva Graz Hamburg Helsinki Iasi Innsbruck Istanbul Kharkov Klagenfurt Kosice Krakow Krasnodar Kiev Larnaca Leipzig Linz London/Heathrow L’viv Lyon Milan Minsk Moscow Munich Nice Odessa Oslo Paris/Charles de Gaulle Podgorica Prague Pristina Rome/Fiumicino Rostov Salzburg Sarajevo Sibiu Skopje Sochi Sofia Split St. Petersburg Stockholm/Arlanda Stuttgart Tel Aviv Thessaloniki Tirana Tripoli Varna Venice Vilnius Warsaw Yerevan Zagreb Zurich

vMeilen

Rh ôn e

Von Wien nach From Vienna to

400 km

© Copyright by Schubert & Franzke, St. Pölten 2013

ary Islands LANZEROTE Can TENERIFE FUERTEVENTURA GRAN CANARIA

Für Flüge mit Austrian myHolidays erhalten Sie ab 750 Meilen gutgeschrieben. Nähere Informationen unter „Meilen sammeln“ auf www.miles-and-more.com On flights with Austrian myHolidays you benefit in terms of a mileage credit of min. 750 miles. Further information under „Earn miles“ at www.miles-and-more.com von Austrian Airlines. / Austrian Airlines Destinations. 1Destinationen Destinationen, die in Kooperation mit Partnerfluggesellschaften angeflogen werden. / 1Destinations served in cooperation with partner airlines. Austrian Ferienflugprogramm unter der Marke Austrian myHolidays 1Austrian holiday programme under the brand Austrian myHolidays

S

Batnaa


FINLAND

ÖSTERREICH

AUSTRIA ÖSTERREICH / Petrozavodsk AUSTRIA

SWEDEN Da lä lv en

ORWAY

o gaa Ladogas eee see

TURKU rälv en

ESTONIA

Vänern

r

GOTHENBURG

Gotland

LATVIA

UND

Tscheboksary

MOSCOW

B A LT I C S E A

Malmö

Sjælland

LITHUANIA

Bornholm

Rus.Fed.

Gdynia

Podoľsk Vicebck

Kaunas

Kaliningrad

Fyn

Vis

Bydgoszcz

BERLIN

ALTENRHEIN MUNICH

Debrecen

BUDAPEST

ROMANIA

S.

BOSNIA AND HERZEGOVINA

IASI

SIBIU

Timişoara

CROATIA

Padova SAN MARINO

CLUJ-NAPOCA

HUNGARY

CHISINAU

R

Novočerkassk

ROSTOV Taganrog

KRASNODAR

Krymskij

Stavropol

Simferopol

Ploieşti Constanţa

Craiova

Wolgograd

Gorlivka Makijivka

SEA OF AZOV

ODESSA

Sevastopol

BUCHAREST

SERBIA

P

Sochi

Dan

ube SARAJEVO VARNA DUBROVNIK SOFIA BULGARIA PODGORICA KOSOVO Burgas Pescara A D R I AT I C ITALYN MONTENEGRO PRISTINA SKOPJE Plovdiv Edirne SEA ROME I F.Y.R. TIRANA ISTANBUL MACEDONIA N Bari T YR R H E N I A N E Thassos Kocaeli ALBANIA NAPLES SEA S THESSALONIKI Bursa

ONACO

Kost’antynivka Donetsk Zaporižža Maryupoľ

Cherson

Galaţi

Braşov

BELGRADE

SPLIT

Mykolajiv

MOLDOVA

MT

SLOVENIA

CA

Krivyj Rih

N

GRAZ KLAGENFURT LJUBLJANA ZAGREB

A

FLORENCE

Černivci

BRATISLAVA

IA

BOLOGNA

Genua

Kirovohrad Dniprodzerzyns'k

TH

VENICE Po

SLOVAKIA

VIENNA

Don

Luhans´k

DNIPROPETROVS'K

KOŠICE

AUSTRIA

L

Como

be

KHARKIV

Čerkasy

Vinnycja

SALZBURG

INNSBRUCK S P

VERONA

Ostrava

Belgorod

Poltava

L’VIV

PA

LIE. TZERLAND

CH

Danu

LINZ

Saratow

KIEV

UKRAINE

KRAKOW

Brno

Nürnberg

Sumy

Lublin

KATOWICE

CZECH REP.

Augsburg

Kursk Voronež

dra

PRAGUE

Karlsruhe

Lipeck

Homel

WARSAW

WROCÚAW O

Dresden

Würzburg

Penza Tambov

Łódź

LEIPZIG

GERMANY

SELDORF OGNE FRANKFURT

Brjansk

BELARUS

POLAND

POZNAN

Magdeburg

Bielefeld

TURIN

tul

a

e

Babrujsk

Orel

n

Bremen

ANNOVER

RUSSIAN FEDERATION

Hrodna Białystok

Saransk

Tula

Mahilev

MINSK

Rjazan’

Kaluga

Do

Elb

Szczecin

Oder

HAMBURG

Smolensk

VILNIUS

GDANSK

MILAN

a

Nižnij Novgorod

Öland

COPENHAGEN

STUTTGART

Ivanovo

Tver’

Kattegat

Århus

im

atk

a

DENMARK

rtmund

Wj

Jarosl Jar oslavľ avľ Jaroslavľ

RIGA

er

Graz-Thalerhof

KLAGENFURT

k

a

Alpe-Adria Airport Klagenfurt

Rybinsker Stausee

(* ) Ground Transport

L. Tschudskoje

GRAZ

Großglockner

E

Wladikawkas

BLACK SEA

C A U C A S U S

gna

GREECE PALERMO

as of April 26

I ONI AN SEA

Messina

Patras Pireás

CATANIA

Peloponnisos

TUNISIA

MALTA

HERAKLION

Erzurum

Kırıkkale Sivas

ANTALYA

Elazığ

Kayseri

Konya

Batman

Kahramanmaraş Adana Mersin

Van

Malatya Diyarbakır

Gaziantep İskenderun

Mosul Aleppo/Halab

s

Latakia

Rhodos

LEFKOSIA

Hama

LEBANON

Kirkuk

Dair az-Zaur

Homs ph

BEIRUT

ERBIL

SYRIA

r is

LARNACA

CYPRUS

DAMASCUS

Haifa

TRIPOLI

LIBYA

YEREVAN

Eu

MEDITERRANEAN SEA

Krití Crete

as of April 27

BAKU

ARMENIA

T ig

Sfax

MALTA

de

ANKARA

Denizli

DALAMAN

ra Spo

Kikládes

TUNIS

İzmir

TBILISI

Trabzon

Adapazarı

TURKEY

Manisa

SEA ATHENS s Notie

Sicilia

Levkas

Batumi

GEORGIA

Samsun

Zonguldak

Eskişehir

Balıkesir

AEGEAN

Cagliari

IRAQ

ISRAEL

Misratah

Banghazi (Bengasi) Gulf of Sidra

v Meilen = IATA Großkreismeilen (die jeweilige Flugstrecke ist von den aktuellen Wetterbedingungen und dem Verkehrsaufkommen abhängig). Miles = IATA Statute Miles (the actual distance flown depends on the prevailing weather and air traffic conditions). q Ungefähre Flugzeit inkl. Bodenzeiten. / Approximate airtime incl. ground time. Bitte beachten Sie, daß die angegebenen Meilen nicht zwingend den Miles & More Meilengutschriften entsprechen. Weiters gelten gesonderte Bedingungen bei Ferien-/Charterflügen. Please note that the stated miles do not necessarily correspond to the Miles & More mileage amount. In addition, special conditions apply to holiday and charter flights. Stand 08.02.2013, Änderungen vorbehalten.

M T S .

Kutaisi

N

orse

Vo lg a

r

3798

lg Vo

e

St. Anton * Sölden * Ischgl *

Wien-Schwechat

AUSTRIA

INNSBRUCK

ST. PETERSBURG

TALLINN

STOCKHOLM

InnsbruckKranebitten

VIENNA

EISENSTADT

Salzburg-Maxglan

BREGENZ

Gulf of Finland

ST. PÖLTEN

SALZBURG

Altenrhein/ St. Gallen

HELSINKI

Kla

OSLO

Linz-Hörsching

Onegasee

Saimaa

Da nu be

LINZ

TEL AVIV

JERUSALEM Damanhur al-Mahalla Bur Sa'id Al Mansurah Al-Iskandariyah Tanta Az-Zaqäziq (Alexandria) CAIRO al-Isma’iliy Al-Jiza (Gizeh)

AMMAN

JORDAN SAUDI-ARABIA

EGYPT SHARM EL SHEIK Asyu

LUXOR

RED SEA HURGHADA

ra

te

s

BAGHDAD


Devon I.

route maps

Prince Albert H.-I.

C. Bathurst

Stefansson I. Somerset I.

>>> AMERIKA / AMERICA Von Wien nach From Vienna to

Von Wien nach From Vienna to

appr. airtime

8389 7395 6486 7479 8692 6809 7396 8366 7258 7484 7467 7939 7519 7311 7627 10791 9767 9789 10948 10518 11050 10870

Von Wien nach From Vienna to

appr. airtime

5214 4622 4031 4648 5402 4232 4596 5199 4536 4652 4640 4934 4672 4543 4739 6706 6070 6804 6804 6574 6872 6758

14:00 12:30 14:00 11:30 King13:41 WilliamI. 9:30 12:40 13:35 10:50 13:30 12:05 13:30 12:15 12:30 12:45 16:36 14:30 15:00 18:00 16:00 18:00 18:00

q ca. Flugzeit

vMeilen

km

appr. airtime

B

a 7989 4964 f 8471 f 5265 6941 i n4314 8838 5493 10918 5999 7155 4446 8455 5255

Savannah via Washington Tampa via Washington Toronto Vancouver via London Vancouver via Toronto Washington Winnipeg via Toronto

13:35 15:00 9:05 16:00 15:00 10:10 14:00

Melville H.-I.

n d l a

MTS.

Miami via Düsseldorf Montréal via Frankfurt Montréal via London Montréal via Toronto New Orleans via Washington New York Norfolk via Washington Orlando via Washington Ottawa via Toronto Philadelphia via Toronto Pittsburgh via Washington Portland/ME via Washington Nunavut Raleigh/Durham via Washington Richmond via Washington Rochester/NY via Washington San Diego via Washington San Francisco via Frankfurt San Francisco via München San Francisco via New York San Francisco via Toronto San Francisco via Washington Seattle via Washington

q ca. Flugzeit

vMeilen

km

s

ZIE

S.

EN

MT

4853 14:00 5065 13:00 5144 16:00 5602 14:30 4889 12:55 5040 15:00 4757 13:30 4825 13:10 5640 15:45 5591 15:00 4690 12:50 4844 12:50 Northwest Territories 5130 13:30 5606 17:00 4933 14:00 6520 18:30 6179 14:15 6196 14:00 6693 18:00 6496 17:30 6741 16:30 5209 12:30

Wollaston H.-I.

I

7808 8150 8277 9014 7868 8109 7654 7765 9070 8946 7548 7796 8254 9020 7937 10491 9942 9969 10770 10452 10846 8381

OGILVIE

Boston via Washington Calgary via Frankfurt Calgary via London Calgary via Toronto Yukon Charleston/SC via Washington Chicago via Washington Columbus via Washington Dayton via Washington Denver via Toronto M Edmonton via TorontoA C K Greensboro via Washington Greenville via Washington Halifax via Toronto Houston via Toronto Indianapolis via Washington Las Vegas via Washington Los Angeles via Frankfurt Los Angeles via München Los Angeles via New York Los Angeles via Toronto Los Angeles via Washington Miami via Frankfurt

q ca. Flugzeit

vMeilen

km

Destinationen von Austrian Airlines. / Austrian Airlines Destinations. Destinationen, die in KooperationPrince mit Partnerfluggesellschaften angeflogen werden. / Charles-I. Destinations served in cooperation with partner airlines. Austrian Ferienflugprogramm unter der Marke Austrian myHolidays FoxeAustrian holiday programme under the brand Austrian myHolidays Basin Stand 08.02.2013, Änderungen vorbehalten. Southampton-I.

Iqaluit Hall H.-I. Metas o Incognita n -S H.-I. tr . Resolution-I. Ungava Pen. Akpatok-I.

Salisbury-I. Nottingham-I.

Coats-I.

H

u

Chichagof I.

d

Mansel-I. L. Athabasca

go

ill

CANADA

Prince of Wales-I.

Ch

ca

Atha

Queen-Char

bas

hipela Alexander Arc

© Copyright by Schubert & Franzke, St. Pölten 2013

R

EDMONTON

Fraser

-I.

Sa s k a t

O

lotte

u m bia

ver

n

Belcher-I. James Bay

Lake Winnipeg

L a b r a d o r

Newfoundland and Labrador

Akimiski-I.

Ontario

Regina

Y

Col

K

VANCOUVER

Se

Saskatoon L. Winnipegosis

CALGARY

Ungava Bay

HUDSON BAY

son

Manitoba

n wa c he

Saskatchewan

C

Vancouver Island

l

h

Alberta

British Columbia Moresby I.

Ne

ur c

n Alba

L. Manitoba

y

Victoria

WINNIPEG

M

SEATTLE Washington

O

Montana

bia

e ak Sn

Boise

Ot t

UNITED STATES

Yellowstone

St. Paul

Minneapolis

South Dakota

Wyoming

T

Idaho

Wisconsin

Lake Michigan

Lake Huron

TORONTO

Michigan

Sioux Falls

A

Milwaukee

Nebraska

Great Salt Lake

Ile d´Anticosti

Lake Superior

Minnesota

N

Oregon

Québec

Thunder Bay

North Dakota

ne

U

Colum

Portland

sto Yello w

Gr. Rapids

CHICAGO

aw

Québec a

St

MONTREAL

wr

e-R

New Brunswick

Verm. New York N.H.

Omaha

Iowa

Newfoundland

Nova Scotia

HALIFAX

N

.

tte

Mi s s o u r i

I

Co

lor

ad

o

S

S

A T L A N T I C O C E A N

Miss

issi

ppi

R. G

ran

de

A AD NEV SIERRA

Pla

Colorado

Gulf of St. Lawrence

Prince Edward Is. Charlottetown

PORTLAND

Syracuse

Detroit Ma. ROCHESTER BOSTON Cleveland Conn. Rhode Is. Pennsylv. Indiana California Illinois Utah COLUMBUS NEW YORK PITTSBURGH Ohio Sacramento DENVER N.J. SAN INDIANAPOLIS Colorado TBaltimore PHILADELPHIA DAYTON Arkansas Kansas Kansas City Springs FRANCISCO M Cincinnati De. West Virg. St. Louis WASHINGTON San Jose Lexington Missouri Wichita LAS VEGAS Grand Louisville Virg. Md. Fresno N Kentucky Springfield Canyon A RICHMOND New Mexico I Tulsa Tennessee NORFOLK HGREENSBORO Oklahoma City Arkansas Nashville C North Carolina Amarillo A San Bernardino Oklahoma LOS ANGELES L RALEIGH/DURHAM Arizona Memphis Charlotte A Red Ri PHOENIX P GREENVILLE ve Birmingham P r SAN DIEGO South A Ft. Worth Atlanta Carolina Mississippi Dallas Mexicali Tijuana Tucson Arlington El Paso Georgia CHARLESTON Alabama Jackson Ciudad Texas SAVANNAH Juarez Austin Mobile Tallahassee Louisiana Hermosillo Jacksonville San Antonio Guadalupe Florida No NEW ORLEANS HOUSTON rte Chihuahua ORLANDO Ciudad TAMPA Obregon Salt Lake City

Nevada

iver

Maine

OTTAWA

Hamilton Buffalo

a .L

c en

R.

j a B a

o Brav

de

SIE

l

ra

TA

MEXICO CITY Puebla Oaxaca

BAHAMAS

a LA HABANA Str Santa Clara s . of Cienfuegos Yu CUBA Holguín ca A n Camagüey Mérida t Great Inagua till a s Manzanillo Santiago Cancún Ma DOM. REP. de Cuba Campeche yo Santiago Yucatan Cayman-I. r e án

Queretaro

Puerto Rico ST. KITTS PORT AU PRINCE San Juan AND NEVIS (G r e a HAITI STO. DOMINGO Virgin I. ANTIGUA AND KINGSTON t e r Hispaniola Antil BARBUDA les) Guadeloupe

Veracruz Coatzacoalcos Villahermosa BELMOPAN Tuxtla Gutierrez BELIZE Pedro Sula

GUATEMALA

GUATEMALA

Sta. Ana

EL SALVADOR SAN

JAMAICA

HONDURAS NICARAGUA MANAGUA

500

750

(gilt am Äquator)

1000 km

Santa Marta

COSTA RICA

SAN JOSE

PANAMA

Barranquilla PANAMA

ST. VINCENT AND ST. LUCIA

TRINIDAD AND TOBAGO Valencia

Monteria Cucuta

COLOMBIA Kokos-I.

Maracaibo

Fort-de-France Martinique

Bonaire THE GRENADINES BARBADOS GRENADA Curacao

Aruba

Lake Nicaragua

250

DOMINICA

CARRIBEAN SEA

TEGUCIGALPA

SALVADOR

s

Merida

S. Cristobal Bucaramanga

Medellin

e nores as M tilles ) till n An ser A s (Le

Acapulco

MIAMI NASSAU Nör dlicher Wendek r eis / Tr opic of Cancer

Tampico

OR.

L

León Morelia Toluca

O C E A N

Ciudad Victoria

San Luis Potosí

Ft. Lauderdale

Matamoros

m

EN

Guadalajara

GULF OF MEXICO

e

ha B a

ID

Durango

E ADR A M

CC E O

P A C I F I C

Corpus Christi

nd

Monterrey

RR

DR

SIE

MA

MEXICO

R. G

RRA

a u l n s n i P e

Culiacan Rosales

Mazatlan

0

Bermuda

CARACAS

VENEZUELA Ciudad Guayana Ori

noc

o

GEORGETOWN

St.t. Joh


Problems shopping abroad? Get free help at ECC-Net!

www.europakonsument.at

Dar fur

&RIXQGHGE\WKH (XURSHDQ8QLRQ

TANZANIA

le

P l a t e a u

rsia nG

AŠGABAT

ulf

Shīrāz

IRAN

Isfahan

o f

SOMALIA

e n A d

0

yl K um

De se

DUŠANBE

rt

mski j-C ha n n e l ku

KABUL

U HIND

T

KUSH

AC

OR UM

J

N

MTS

.

K

N G

N

garei

A

un

O

U

N

M a k a n

Š

Ds

M

S

A

L

Y

A

N

L

A

LT

. T S

K

H

N

CHINA

N SHA

A L T A J

M

U

UN

Ürümqi

O

Novokuzneck

A L T A J

Barnaul

A

Krasnojarsk Kemerovo

T a k l a

Almaty

P A M I R

TAJIKISTAN

TOŠKENT

KYRGYZSTAN

Biškek

L. Balkašh

Karaghandy

Novosibirsk

Tomsk

A

S

N

Suqutra

500

OMAN

1000 km

ARABI AN SE A

Gazirat Masira

MALE

Male-Atoll

H

Dondra Head

SRI LANKA

Nikobaren

Andamanen

Medan

Siberut

Nias

VIANGCHAN

HANOI LAOS

Kunming

G R E AT

Nullarbor Plain

l Ran g

es

Kangaroo-I.

Yichun

Hegang

Habarovsk

King-I.

Tangshan

BEIJING

NORTH KOREA

Cape Howe

Flinders-I.

JAPAN

Amami-shoto

C O R A L S E A

Louisiade-Arch.

150°

SENDAI

SAPPORO

Hokkaido

S E A OF OKHOT S K

SEA

TA S M A N

AUCKLAND

Kamtschatka Peninsula

SYDNEY

Cape Byron

Brisbane

Fraser-I.

Tajgonos H.-I.

Northumberland-I.

Cumberland-I.

Sachalin

Wilsons Promontory K. Elizavety

Hunjiang Shenyang Chongjin Fuxin Fushun Liaoyang Benxi SEA OF Jinzhou Anshan Hamhung Dandong

Jixi Harbin Mudanjiang Changchun Jilin

Daqing

Cape Flattery

Darling Downs

CANBERRA

Vladivostock

MELBOURNE

Adelaide

Basin

Simpson D e s e r t Gr eat Ar tesian

AUSTRALIA

ve Ra nge

nne

CapeYorkPen.

Südl. Wendekreis/Tropic of Caprico rn

M a n c h u r Jiamusi i a

Qiqihar

Nagor’ye

e Aldanskoy

Zhangjiakou Hohhot Datong

sgra

cdo

AUSTRALIAN BIGHT

Huê’

Hai Phong

Nanning

Liuzhou

Hengyang

Quy Nho’n

Palembang

K. Lingga Bangka

MALAYSIA Natuna KUALA LUMPUR SINGAPORE

TAIPEI Taichung

INDONESIA

Kalimantan

Babuyan I.

Luzon

N

a

Sulawesi

Leyte

Samar

Davao

Buru

Sula-I.

CELEBES SEA .

Sulu-I.

Negros

Cebu

Seram

Obi

New Guinea

Melanesia

PALAU

KOROR

Waigeo

Halmahera

Morotai

Talaud-I.

Mindanao

PHILIPPINES Panay

Mindoro

OCEAN

Nördlicher Wendekreis Tropic of Cancer

Daito-I.

P HILIP P IN E SEA

s n Okinawa-shoto

MANILA Quezon City

Palawan

BRUNEI

SEA

BANDAR SERI BEGAWAN

Spratly

CHINA

Nha Trang S O U T H

HO CHI MINH CITY (SAIGON)

PHNOM PENH

Dongsha Qundao

Xisha Qundao

Hainan Dao

Haikou

Zhanjiang

Zhuhai

Fuzhou

Linchuan

Shantou TAIWAN Shenzhen Tainan Kaohsiung HONGKONG

GUANGZHOU

Xiangtan Guiyang

CAMBODIA VIETNAM

THAILAND BANGKOK

Simeulue

Baotou

B

Mu

Ma

Great Victorian Deser t

NGE

G R iAb s o n D e s e r t

INDIAN OCEAN

Rang e

CARPENTARIA

PORT MORESBY Cape York

PYONGYANG Tianjin Dalian Nampo SEOUL JAPAN SOUTH Honshu Inch’on Taiyuan Shijiazhuang KOREA Suwon Zibo Yoko- TOKYO KOMATSU Jinan Taegu Taejon Chiba hama Handan Xining Kyoto YELLOW Qingdao Chonju Ulsan Kobe NAGOYA SEA Kwangyu Xinxiang Okayama Zaozhuang Lanzhou Masan OSAKA Luoyang Kaifeng Xuzhon Zhengzhou HIROSHIMA FUKUOKA IzuN Xi’an Cheju Do Kumamoto shoto Kyusyu Huainan Nanjing Changzhou Kagoshima Suzhou Hefei Wuxi Wuhu Wuhan Osumi-shoto SHANGHAI Chengdu Hangzhou Ningbo EAST Huangshi PA C I F I C Nanchang CHINA SEA Changsha CHONGQING

PYINMANA

PHUKET

JA

Range

D e s e r t

Mandalay

Yangon (Rangoon)

Cape Leeuwin

PERTH

30°

DirkHartog-I.

K

HNam S ersly

YA

Pilbara

Kimberley Plateau

OF

GULF

140° Cape Arnhem

Thursday-I.

GoveA r nhemland Pen.

130°

Melville-I.

TIMORLESTE

TIMOR Bathurst-I. SEA

DILI

Great Sandy Deser t

120°

Sumba

INDIAN OCEAN

North West Cape

20°

S t 40° anovy

MONGOLIA

MYANMAR

A

G o b i

G A I

K. Negrais

BAY OF BE N GAL

Visakhapatnam

OCEAN

COLOMBO

Madurai

Madras Salem Coimbatore

K. Comorin

Cochin Trivandrum

Mysore

Bangalore

INDIAN

Suvadiva-Atoll

Ari-Atoll

MALDIVES

Lakkadiven

Vijayawada

Hyderabad Hubli-Dharwad

Pune Sholapur

D e c c a n

Surat Nagpur Nashik Aurangabad Mumbai

L

Irkutsk

ULAANBAATAR

ISLAMABAD Srinagar TA Peshawar N G H G U AFGHANISTAN Rawalpindi L A T R S H A N Gujranwala A N S A Amritsar I H I M A L A Y Faisalabad Jullundur M Lahore Ludhiana Multan Meerut A Bareilly PAKISTAN r t L THIMPHU e NEPAL A DELHI s tra Y Agra Lucknow A e h a Jaipur pu KATHMANDU D T BHUTAN Brahma Jodhpur Gorakhpur Guwahati Kanpur Patna Gwalior Hyderabad Allahabad Varanasi BANGLADESH DUBAI Kota KARACHI DHAKA Ranchi MUSCAT LBhopal Haora Kolkata Ahmadabad HAG Jabalpur Chittagong Indore AR Jamshedpur Khulna Rajkot Vadodara INDIA

Herat

Mashhad

Ka r a

TURKMENISTAN

TEHRĀN Qom

Kyz

š

ASTANA

Ir ty

KAZAKHSTAN

Omsk

R U S S I A N FE D E R ATI O N

110° Ost/East 10° Süd/South

a

BUJUMBURA

NAIROBI

be

MOGADISHU

he

S i b e r i a n

tr

KINSHASA

KAMPALA

KENYA

Wabe S

Hargeysa

C e n t r a l

a

JOAHANNESBURG

JUBA

Pe

Somaliland

DJIBOUTI

G u l f

P l a i n

W e s t s i b e r i a n

UZBEKISTAN

Magnitogorsk

Čeljabinsk

Ekaterinburg

Ustyur tPlateau

Orenburg

t au ram Had

SANAA

YEMEN DJIBOUTI

ADDIS ABABA ETHIOPIA

UGANDA

RWANDA KIGALI BURUNDI

DEMOCRATIC REPUBLIC OF THE CONGO

SOUTH SUDAN

Sudd

ERITREA ASMARA

Gydan-Pen.

T i e fl a n d

N o r d s i b i r i s c h e s

m

BRAZZAVILLE

REPUBLIC OF THE CONGO GABON

YAOUNDÉ

BANGUI

CENTRAL CAMEROON AFRICAN REPUBLIC

N'DJAMENA

Umm Durman KHARTOUM

SUDAN

RED SEA

Makkah

Jeddah

al-Madina

Jamal-Pen.

BAHRAIN DOHA ABU QATAR DHABI g RIYADH d U.A.E. SAUDI ARABIA

KUWAIT

o. Sverdrup

ka

E

EQUAT. E GUINEA

MALABO

DOUALA

UJA o

NIGERIA

Djourab

Nubian Desert

LUXOR

e s e r t

rt

Kano

R

a

D

SHARM EL SHEIK HURGHADA se

M T S .

r

n De

a

ia

ian

a

CHAD

ib

Kufra-Oasen

Sinai

N

T I B E S T I

h

L ab

a

y

EGYPT

Ahvāz al-Başrah

BAGHDAD

Kirkuk Kermanshah

ERBIL

IRAQ

Mosul

Tabriz

N a f u d

BEIRUT DAMASCUS

TEL AVIV AMMAN ISR.JERUSALEM al-Iskandariya JORDAN CAIRO

al-Giza

Aleppo/Haleb

Kayseri

LEB. SYRIA

Adana

Ar

F e s s a n

Cyrenaica

Banghazi

Konya

LARNACA

Ródos

İzmir

ANKARA

SEA

GEORGIA TBILISI AZERBAIJAN ARMENIA BAKU YEREVAN TURKEY

BLACK SEA

Samara

CASPIAN

Saratov

Toľjatti

Simbirsk

Ufa

.

NIGER

S

TRIPOLI

Penza

Iševsk

TS

TAS N´A SILI JJ E

Krití/Crete

Voroneš

Rjazan´

Kazan´

Perm’

-M

R

ATHENS Pireás

Bursa

BUCHAREST

İstanbul

AEGEAN SEA

SOFIA

Kursk

Tula

Nišnij Novgorod

Sem lja

waja No

Charkiv Volgograd Dnipropetrovs´k Lugansk Kryvyj Rih Donec´k Zaporižža CHISINAU Rostov-na-Donu Mykolaïv Mariupoľ Astrakhan SEA Odessa OF AZOV Krasnodar Krymskij

MEDITERRANEAN SEA

Malta

SEA

AT H

Peloponnes

Patras

IONIAN

ADRIATIC SEA

RP

BELGRADE

BUDAPEST

CA

L´viv

KIEV

Homel

BELARUS

MOSCOW

Jaroslavľ

a

o. Belyi

Pa j-C ho j

OS

LIBYA

Sicilia

Naples

ROME

MINSK

VILNIUS

WARSAW

BRATISLAVA

Poznan Lódz Wroclaw Krakow

RIGA

St. Petersburg

Wytschegd

Z

R AG

A

TUNISIA

TUNIS

Sardinia

Corse

ZAGREB

VIENNA

PRAGUE

SE A

TALLINN

o f Fi n l a n d

S.

Genova

BERLIN

Gdansk

COPENHAGEN

Leipzig

B A LTI C

Gotland

STOCKHOLM

Gu lf

HELSINKI

Nordkap

MT

no

Milano

Stuttgart

X.

amburg emen m d. Hannover n ES RG Frankfurt

NMARK

OSLO

Lofoten

G u l f

i a

n

o t h

B

o f

t u la

Vi s

kal

Hopen

N A

ite Nile

IA R

Wh

M T S .

U R A L

© Copyright by Schubert & Franzke, St. Pölten 2013 CA

k ong

Stand 08.02.2013, Änderungen vorbehalten. N

Destinationen von Austrian Airlines. / Austrian Airlines Destinations. Destinationen, die in Kooperation mit Partnerfluggesellschaften angeflogen werden. / Destinations served in cooperation with partner airlines. Austrian Ferienflugprogramm unter der Marke Austrian myHolidays Austrian holiday programme under the brand Austrian myHolidays LO

E NG RA

L U R A

3:45 5:30 24:55 4:00 4:00 10:35 9:30 3:40 14:00 3:40 7:30 5:22 3:45 21:00 15:00 14:00 21:00 15:30 14:00 22:30 14:00 3:10 9:00 28:00 19:00 18:00 25:00 14:15 20:00 18:30 14:00 14:00 3:10 22:00 3:30. S M T11:25 2:50 3:40 Me

appr. airtime

-S

1523 2409 11256 1761 1723 5235 4632 1471 5559 1449 3448 2631 1614 5447 5817 5850 6133 5696 5776 5910 5997 1268 4514 9806 5111 5979 8563 5668 5366 5084 5270 6132 1273 9911 1464 5699 1082 1480

ar

2450 3452 18115 2834 2772 8423 7453 2367 8944 2332 5548 4234 2597 10087 9359 9413 9836 9164 9294 9509 9643 2040 7263 15768 9465 9620 13778 9119 9937 9416 8479 9860 2047 15937 2356 9170 1741 2381 q ca. Flugzeit S u

ss

vMeilen ska

ak

ka

km ngu

n. al

Ma

Amman Astana Auckland via Sydney Baghdad Baku Bangkok Beijing Cairo Chongqing via Beijing Damascus Delhi Dubai Erbil Fukuoka via Tokyo Guangzhou via Beijing Hanoi via Bangkok Hiroshima via Tokyo Ho Chi Minh City via Bangkok Johannesburg via Frankfurt Komatsu via Tokyo Kuala Lumpur via Bangkok Larnaca Malé Melbourne via Bangkok Nagoya via Tokyo Osaka Perth via Bangkok Phuket via Bangkok Sapporo via Tokyo Sendai via Tokyo Shanghai via Beijing Singapore via Bangkok Sochi Sydney via Bangkok Tel Aviv Tokyo Tripoli Yerevan . Tu

Pe

M tr

Niš

is h o t o

>>> ASIEN / ASIA e

Von Wien nach From Vienna to Y

route maps Bai

HO

e

RK

ak

VE OV Y

f

Ž

e

D

e

- D Ž U R - M T S .

R

SI HO TEALIN

K O L Y M S K O E G E B. r

G

B

ie

U

t ea Gr r ar

c a M o l u c


MILES & MORE Noch schneller bezahlen – noch schneller Meilen sammeln. Pay more quickly – and earn miles more quickly while you’re doing it.

Austrian Miles & More MasterCard® jetzt mit PayPass™ Austrian Miles & More MasterCard® now with PayPass™

> Kontaktlos zahlen an mehr als 400.000 Akzeptanzstellen weltweit

Die Austrian Miles & More MasterCard gibt es als Classic-, Gold- oder Platinum-Karte schon ab 89 EUR pro Jahr. /// The Austrian Miles & More MasterCard is available as a Classic, Gold or Platinum card, from just 89 euros a year.

Die Austrian Miles & More MasterCard mit neuer PayPass™ Funktion liegt im Trend: Denn damit bezahlt man kleine Beträge bis 25 EUR einfach im Vorbeigehen, ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift – schnell, sicher und einfach! Die Karte wird an den PayPass™ Terminals an das Lesegerät gehalten, ein kurzes optisches und akustisches Signal ertönt – fertig! Damit entfällt lästiges Suchen nach Kleingeld und die Warteschlangen an der Kasse werden kürzer. Die Zeitung in der Trafik, der Kaffee am Flughafen oder der Snack für die Mittagspause – kontaktloses Zahlen ist ideal für kleine Einkäufe z.B. in Airport-Shops, Fast-FoodRestaurants, Trafiken oder Lebensmittelgeschäften. > Die Kreditkarte, die Ihr Meilenkonto füllt

In Österreich genießen bereits rund 30.000 Miles & More Teilnehmer die attraktiven Vorteile der Austrian Miles & More MasterCard® und sammeln damit für jeden Euro Kaufumsatz eine Prämienmeile – ganz einfach bei den täglichen Einkäufen. Alle gesammelten Prämienmeilen bleiben unbegrenzt gültig, solange man monatlich zumindest einen Umsatz tätigt. Mit der Karte nutzt man an allen österreichischen Flughäfen den Austrian Business

160 | skylines 02/2013

Class Check-in und erhält zehn Prozent Rabatt bei Austrian Bordeinkäufen. Attraktive Versicherungsleistungen rund ums Reisen sorgen unterwegs für weltweiten umfassenden Schutz. /// > Contact-free payment at more than 400,000 acceptance points worldwide The Austrian Miles & More MasterCard® with new PayPass™ function is all the rage: you can use it to pay small amounts of up to 25 euros as you go, without entering a PIN or signing – quickly, securely and easily! You just hold up the card to the reader on the PayPass™ terminals, wait for a short optical and acoustic signal to sound – and that’s it! The card removes any need for inconvenient scrabbling in your pocket for small change, and cuts down the time you spend queuing to pay at counters. No matter whether it’s for the paper at the corner shop, a coffee at the airport or a lunchtime snack, contact-free payment is just perfect for those small purchases at airport shops, fast food restaurants, paper shops and food retailers. > The credit card that fills up your mileage account

Something like 30,000 Miles & More members in Austria are enjoying the attractive benefits of the Austrian Miles & More MasterCard® already – and earning one bonus miles for every euro they spend by doing so, simply by making everyday purchases! All bonus miles earned remain valid without time limits for as long as you make at least one purchase a month. You can use Business Class Check-in with the card at all Austrian airports, and receive ten percent discounts on Austrian inflight purchases. The attractive insurance travel services it offers also ensure you have extensive protection while out on the road, wherever in the world that road may be.

*


MILES & & MORE MORE MILES Upgrade in die Austrian Business Class ab 20.000 Prämienmeilen. Upgrade to Austrian Business Class from 20,000 award miles.

Upgrade Schnäppchen Upgrade bargain

FOTOS: AUSTRIAN AIRLINES

INFORMATION

S

A

uf langen Flügen bequem schlafen, exklusiv essen, verwöhnt und unterhalten werden: Das WohlfühlProgramm der Austrian Business Class genießen Sie jetzt schon ab 20.000 Meilen.

leep comfortably, dine exclusively, and be spoilt and entertained on long-haul flights: you can now enjoy the feel-good programme of Austrian Business Class from just 20,000 miles.

> Buchen Sie unsere Upgrade Schnäppchen* online auf www.miles-and-more.at:

> Book our upgrade bargain* online at www.miles-and-more.at

• New York, Washington, Toronto, Chicago und Delhi one way ab 20.000 Meilen • Bangkok, Peking, Tokio one way ab 30.000 Meilen • Fliegen von 1. Mai bis 30. Juni 2013 • Buchen bis 29. Juni 2013 Wir wünschen Ihnen angenehme Stunden bei uns an Bord.

• New York, Washington, Toronto, Chicago or Delhi oneway from 20,000 miles • Bangkok, Beijing or Tokyo one-way from 30,000 miles • Fly from 1 May to 30 June 2013 • Book by 29 June 2013 We wish you pleasant hours on board with us.

*Meilenwerte abhängig von der Buchungsklasse des Economy Class Tickets. Kein Upgrade aus den Buchungsklassen E, K, L, T. Das Ticket in Economy Class muss vor dem Upgrade ausgestellt sein. Gültig auf den oben genannten von Austrian Airlines durchgeführten Strecken gebucht auf OS Flugnummer. Eingeschränktes Angebot. ///

*Mileage values dependent on booking class of the Economy Class ticket. No upgrade from booking classes E, K, L or T. Ticket in Economy Class must be issued before the upgrade. Valid on above-mentioned routes operated by Austrian Airlines booked on OS flight number. Restricted offer.

Fliegen, Meilen sammeln, mehr erleben! Werden Sie Miles & More Teilnehmer und melden Sie sich online an. Auf www.miles-and-more.at finden Sie alle Infos und Promotions rund um Miles & More – schnell, aktuell und bequem. /// Fly, earn miles, and experience more! To become a Miles & More Member, simply register online. At www.miles-and-more.at you’ll find all the information and promotions involving Miles & More – it’s quick, up-to-date and convenient.

* 02/2013 skylines | 161


WINDOW SEAT

ÖSTERREICH VON OBEN /// AUSTRIA FROM ABOVE WIEN / VIENNA

Alte Donau

FOTO: AIRPIX.AT/BINDER COMMUNICATIONS/ÖSTERREICH VON OBEN

Was einst ein Nebenarm der Donau war, ist heute ein stehendes Gewässer und eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Wiener mit Strandbädern, Sportplätzen und Kleingartensiedlungen. Die Hochhäuser im Hintergrund bilden die Donau City. Zu ihr gehören auch die Gebäude der Vereinten Nationen (in der Mitte). /// What was once a branch of the Danube is now a standing body of water and one of the most popular local recreation areas amongst the people of Vienna, with its bathing beaches, playing fields and allotments. The high-rise buildings in the background in the picture are Donau City, including the United Nations building (centre).

162 | skylines 02/2013


Take off with our Austrian Airlines products The new Lufthansa WorldShop catalogue is out now. Visit us online at www.worldshop.at for our latest range including a large selection of luggage and many other attractive products. Available for purchase, redeemable for Miles & More award miles, or a combination of both.

Austrian Airlines Light Collection Cabin trolley € 99 or 26,000 miles Art. No.: 1110000

Austrian Airlines watch € 159 or 42,000 miles Art. No.: 1110014

JetFriends Trolley Smilo € 49 or 13,000 miles Art. No.: 1110022


Airport Meeting: 9 € = 9 Meilen

Mit jedem Einkauf ein Stück Welt entdecken: Unbezahlbar

Die Austrian Miles & More MasterCard®, jetzt neu mit PayPass™ Funktion. Karte bestellen unter www.miles-and-more.at


skylines_13-02