__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

HFS-News Ausgabe September 2013

Seite

TITELBLATT (LIEGT BEI STEPANDRUCK) FOLGE 109 SEPTEMBER 2013


Seite 2

HFS-News Ausgabe September 2013

DAS CAREER CENTER DER TOURISMUSCHULEN SALZBURG

Liebe AbsolventInnen, wir sind immer auf der Suche nach erfolgreichen AbsolventInnen und möchten Ihre Erfolgsgeschichte auf unserer Website unter der Rubrik „Erfolgsstorys“ veröffentlichen. Wir laden Sie daher ein, einige Informationen über den Link www.ts-salzburg.at/absolventenformular einzutragen. Durch Ihre Bereitschaft, Ihre Daten einzutragen, tragen Sie dazu bei, das Erfolgsmodell „Tourismusschulen Salzburg“ weiterhin als eine der beliebtesten Ausbildungsformen in Salzburg zu positionieren und damit guten und engagierten Nachwuchs für unsere Branche zu finden. Denn anhand Ihres Profils sehen die „SchülerInnen von morgen“, welche vielfältigen Karrieremöglichkeiten man mit einer Ausbildung an den Tourismusschulen Salzburg hat und was man erreichen kann. Sie sind letztendlich der beste Botschafter unserer Schulen! Die Absolventendatenbank wird vom Career Center der Tourismusschulen Salzburg betreut, bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter +43/662/851263-6803 oder per E-Mail eschlick@ts-salzburg.at zur Verfügung. Wir bedanken uns recht herzlich im Vorhinein für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen für Ihre weitere berufliche Laufbahn alles erdenklich Gute! Mit besten Grüßen Eva Maria Schlick


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 3

INHALTSVERZEICHNIS Career Center

2

Impressum

3

Editorial

4

Neues aus der Schule

5-8

Neues aus dem Grand Park Hotel

9

Wir gratulieren

10

Wir trauern um

10

Absolventennews

11-21

Absolvententreffen

22-23 23

Ankündigungen

24-25

Abschlussklassen

26-27

Career Center

30

Grand Park Hotel 31 Titelgrafik: Sämtliche Rechte zur Verwendung der Grafik sind im Besitz des Absolventenverbandes der Gasteiner Tourismusschulen „Aquarell Poosch-Grafik/Nerica“

Zeitschrift des ABSOLVENTENVERBANDES der GASTEINER TOURISMUSSCHULEN (vormals Absolventenverband der Salzburger Hotelfachschule) in A-5630 BAD HOFGASTEIN Telefon:

+ 43 (0) 6432/6392-0

FAX :

+ 43 (0) 6432/6392-26

E-Mail:

info@hfs-news.com

Homepage:

http://www.hfs-news.com

oder

mkoenig@ts-salzburg.at

http://www.facebook.com/hfs.news Obfrau:

Margit König

Vorstandsmitglieder:

Maria Magdalena Bukovics, Anton Klinser, Werner Gatterer, Maximilian Thaler, Josef Felser

Redaktion:

Margit König

Layout:

Christian Mauser

Druck:

Stepan Druck Bischofshofen

Kontodaten:

Absolventenverband der Gasteiner Tourismusschulen IBAN: AT40 2040 4020 0022 4212 BIC: SBGSAT2SXXX


Seite 4

HFS-News Ausgabe September 2013

EDITORIAL Liebe Absolventinnen und Absolventen, liebe Freunde und Freundinnen der HFS News! Wieder ist ein Schuljahr vergangen und wir können fast 70 neue Mitglieder begrüßen, siehe Fotos der DiplomantInnen auf S. ??? Besonders freue ich mich, dass meine vorige Klasse, die ich als Jahrgangsvorständin 5 Jahre begleiten durfte, heuer ein 5jähriges Klassentreffen in Bad Hofgastein feiert.

Ich freue mich schon auf die weiteren geplanten Treffen im heurigen Herbst und im kommenden Frühjahr und wünsche allen, die diese Zeilen lesen, viel Gesund-

Obfrau Margit König,

heit, Glück und Freude.

JV 5 in Berlin

Bis zum nächsten Treffen/Kontakt Ihre/eure Obfrau Margit König


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 5

NEUES AUS DER SCHULE Sehr geehrte AbsolventInnen und danach zu Zertifikatsprüfun- len errungen. und LeserInnen der HFS – News, gen anzutreten. Weitere Wettbewerbsteilnahmen Weiters werden unsere Schüle- werden im fachtheoretischen ein neues Schuljahr hat wiederInnen für die Teilnahme an Bereich wie EU-Quiz oder Rederum begonnen und somit auch Wettbewerben gut vorbereitet wettbewerb sein aber auch bei ein neuer Lebensweg für fast 60 und in Folge vor Ort betreut. So Fremdsprachenwettbewerben SchülerInnen unserer ersten nehmen gleich zu Beginn des zeigen sich unsere SchülerInnen Klasse/unseres ersten JahrSchuljahres zwei Teams unserer immer erfolgreich - so konnte gangs. Schule - Melanie Redl und Rounsere Absolventin Xenia Diese SchülerInnen wurden heu- bert Hutegger (beide 5.Jahrgang Synkova den 2. Rang beim Österer im Rahmen unseres Buddyp- der Höheren Lehranstalt für Tou- reichwettbewerb in Italienisch rojektes durch und mit einem rismus) - sowie Florian Zillner erreichen. Sie ist nun als „beste jeweils älteren Schüler/-in des 2. und Robert Andexer Absolventin“ der TourismusschuJahrgangs/der 2. Klasse über (Absolventen der 3. Klasse Hotel- le Bad Hofgastein für den Preis die Infrastruktur und das Angefachschule, nun im 4. Jahrgang „best of“ der Wirtschaftskammer bot an unserer Schule sowie un- der Höheren Lehranstalt für Tou- Bildung nominiert, welcher im serer schulinternen Vereinbarun- rismus) am Kochwettbewerb November vergeben wird, wo jegen informiert; die SchülerInnen „Big Cooking Contest“ im Rahweils der/die beste/r Absolvent/ des 1. Jahrgangs hatten zudem bereits in der ersten Schulwoche die Möglichkeit im Rahmen von 2 Tagen in St. Johann im Pongau ihre Klassengemeinschaft gut zu stärken. Neue KollegInnen starteten ihr pädagogisches Wirken ebenso in diesem Schuljahr - sie werden sich in Folge selbst vorstellen. Die schulischen Schwerpunkte sind heuer wiederum einerseits Hotelmanagement und Gesundheitstourismus in der Höheren Lehranstalt für Tourismus sowie der alpine Skirennsport in der Skihotelfachschule.

men der FAFGA teil. Sie sind Sie- in einer Wirtschaftskammer Bilger von zwei Landeswettbewer- dungseinrichtung gekürt wird. ben.

Unsere SchülerInnen haben auch die Möglichkeit externe Sprachzertifikate in Englisch, Französisch und Italienisch zu erwerben und die Ausbildungen in „Jungsommelier“, „Käsekenner“ sowie „Barmanagement“ und „Kaffeekenner“ zu besuchen

Unsere SchülerInnen werden auch wiederum für die Teilnahme am österreichweiten Käsekennerwettbewerb und Jungsommelierwettbewerb gut vorbereitet - im Rahmen der Käsekennerwettbewerbe haben unsere SchülerInnen in den vergangenen Jahren immer Goldmedail-

Zentrale Themen für den Lehrkörper, der SchülerInnen in Folge zu Gute kommen wird, sind „Transparenz“ und „Individualisierung“. Transparenz der Leistungsbeurteilung aber auch Transparenz hinsichtlich des unterrichteten Lehrstoffes


Seite 6

HFS-News Ausgabe September 2013

NEWS AUS DER SCHULE und transparente Information über Hausübungen bzw. Schularbeiten. Individualisierung hinsichtlich eines „persönlichen Lernplanes“ für unsere SchülerInnen, maßgeschneidert auf deren Bedürfnisse, Individualisierung im Unterricht aber auch Individualisierung bei Hausübungen. Als Unterstützung dazu dient die Plattform „Lernen mit System“ - www.lms.at. Diese Plattform wird für die interne Kommunikation innerhalb einer Schule verwendet - so sind Formulare und Protokolle für KollegInnen bzw. SchülerInnen abgelegt. Im Rahmen von einzelnen Kursen pro Klasse können LehrerInnen die Inhalte des Unterrichts genauso wie Mitschriften/ Tafelbild bzw. Kopien als Scan online zur Verfügung stellen.

Schulintern werden in den nächsten Wochen die entsprechenden „Vertiefungen“ - früher „Scherpunkte“ ausgearbeitet und in Folge durch den Schulgemeinschaftsausschuss beschlossen werden. Dazu werden an den TS Bad Hofgastein in den kommenden Wochen die letzten internen Besprechungen und in Folge Ausarbeitungen stattfinden.

(MARGIT BITTE ERGÄNZEN) Ich darf Ihnen, liebe AbsolventInnen und LeserInnen der HFSNews nun einen erfolgreichen Herbst wünschen und freue mich, Sie entweder beim Tag der offenen Tür oder beim Ball in unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Wenn Sie sich über das AusbilIhre dungsangebot an unserer Schule und dem Unterricht im Grand Park Hotel informieren wollen, so freuen wir uns Sie am Freitag den 18. Oktober 2014 in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr zum Tag der offenen Tür in Ebenso wird die Beurteilung der Schule begrüßen zu transparent dargestellt; jeder/-e dürfen. Dabei erhalten Schüler/-in hat seinen/ihren per- Sie Informationen zu sonalisierten Zugang und kann unseren drei Schultysomit jederzeit auf die Unterpen - der Hotelfachrichtsinhalte, aufgegebenen schule, der Höheren LehrHausübungen bzw. seiner/ihrer anstalt für Tourismus und Bildunterschrift Beurteilung zugreifen. der Skihotelfachschule. Wiesinger Das Bemühen um das Wohlerge- Eine weitere InformationsmögDirektorin hen unserer SchülerInnen ist lichkeit findet im Rahmen eines ebenso ein zentrales Element in Informationsnachmittages am diesem Schuljahr - Lernbetreu- Freitag, 17. Jänner 2014 in der ung und ein entsprechendes Zeit von 12:00 - 16:00 Uhr statt. Freizeitangebot in den Internaten sowie unser überarbeitetes Buddysystem soll das Wohlerge- Abschließen möchte ich mit eihen unserer SchülerInnen förnem weiteren Highlight im diesdern. jährigen Schuljahr. Der Ball der Gasteiner Tourismusschule wird am Freitag, den 22. November Neue Lehrpläne sind Basis für 2013 wiederum in den Schulden Unterricht ab dem Schuljahr räumlichkeiten stattfinden. Nä2014/15. Diese sind kompehere Details dazu entnehmen tenzorientiert und semesterwei- Sie bitte der folgenden Website se aufgebaut.

Mag. Dr. Maria


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 7

NEWS AUS UNSEREM LEHRHOTEL - DEM GRAND PARK HOTEL Was gibt es Neues im Grand Park Hotel? Ein spannendes Schuljahr liegt hinter uns, Höhepunkt war zweifelsfrei wieder das Projekt „Schüler/innen führen ein Hotel“, wobei die Direktoren und ihr Team einmal mehr beweisen konnten, dass Sie bestens vorbereitet in die Praxis starten können. Neben den organisatorischen Aufgaben im Vorfeld und der Umsetzung der erworbenen praktischen Fähigkeiten in allen Abteilungen des Hotels während des Projektes kamen heuer noch zahlreiche Repräsentationspflichten hinzu; Interviews, Presseartikel und Anspra-

chen trugen dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler auch selbstsicherer auftreten und, dass sie lernen, auch sich selbst zu vermarkten. Allem voran stand aber die Freude und die Motivation gemeinsam ein derartig umfangreiches Projekt gemeinsam erfolgreich zu organisieren und umzusetzen, gratuliere nochmals allen Beteiligten – Sie waren großartig!!

Das Betriebspraktikum im Hotel wird weiterhin optimiert: Ab heuer gibt es ein Einführungsmodul für alle Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Abteilungen, darauf folgen die individuellen Praxiseinsätze und zum Abschluss gibt es

wieder ein gemeinsames Abschlussmo- GRAND PARK HOTEL dul mit einer Evaluierung – ganz nach Health & Spa unserem Grundsatz: „Fördern – ForClaudia Wachter, MBA MBA dern – Feedback“. Gastgeberin / Direktorin Wir freuen uns schon auf das neue Schuljahr und darauf, den Schülerinnen und Schülern wieder die Möglich- Tel.: +43-6432-6356-0 keit bieten zu können in der Praxis für Fax: +43-6432-8454 die Praxis zu üben. Kurgartenstraße 26 A-5630 Bad Hofgastein www.grandparkhotel.at Claudia Wachter


Seite 8

HFS-News Ausgabe September 2013

NEWS AUS DER SCHULE - SKIHOTELFACHSCHULE Skihotelfachschule Bad Hofgastein Nach der Saison ist vor der Saison – oder nach der WM ist vor den Olympischen Spielen…

letzten Saison den Anschluss an die Weltspitze schaffen und sich mit einem Podiumsplatz bei der WC Abfahrt in Lake Louise belohnen. Leider warf Max ein schwerer Sturz zurück.

Max ist dem Gasteinertal treu geblieben und arbeitet jede Woche in der Alpentherme mit dem ÖSV Abfahrtsteam an der VorbereiNachdem die vergangene Saison als sicher- tung für die neue Saison. Auch bei der lich erfolgreichste Saison für die AthletInnen Gasteintrophy konnte Max sein Golftalent und AbsolventInnen der Skihotelfachschule unter Beweis stellen. zu Ende gegangen ist, sind die Vorbereitun- Thomas Mayrpeter Abs.ßßß konnte sich bei gen für die Olympiasaison im vollen Gange. der Junioren WM mit dem Weltmeistertitel im SG und der Silbermedaille in der Abfahrt einen Traum erfüllen. Der Oberösterreicher Thomas Mayrpeter zeigte in Le Massiv (CAN) mit 2 Traumläufen abermals sein großes Talent. Wir hoffen, dass Thomas dieses Jahr auch mit ersten Weltcupeinsätze belohnt wird. Rennanzug – also umschalten auf WinterHier ein kleiner Überblick über die erbrach- modus. Neben Training bei Winterbedingungen standen auch einige FIS Rennen auf ten Leistungen in der letzten Saison: dem Programm. Gute Platzierungen schaffGesamtweltcupsieg ten ein gutes Ausgangsniveau für die „richtige Wintersaison“ hier in Europa. Gesamtsieg in der Slalomwertung 10 Weltcupsiege 2 x Gold bei der WM 2013 (SL Herren, Mannschaftsbewerb) 1 x Silber und 1 x Bronze bei der WM 2013 Gold und Silber bei der Juniorenweltmeisterschaft (SG und AF) 2 x Österreichische(r) JugendmeisterIn

v.l.n.r.) Sarah List, Hannah Ziegler und Sebastian Lürzer beim Training in Australien

Sieg bei der Deutschen Jugendmeisterschaft Österreichische Meisterin im Skicross Gesamtsieg bei der Austrian Skicrosstour

Erste Schneekurse und gute konditionelle Vorbereitungen, aber auch ein Trainingsund Renneinsatz in Australien sollen als gute Basis für die neue Saison dienen. Aber alles der Reihe nach – zuerst ein Rückblick auf die letzte Saison. Mit Marcel Hirscher Abs. ßßßund Anna Fenninger Abs.ßßßsind die erfolgreichsten österreichischen SkirennläuferInnen AbsolventInnen der Skihotelfachschule Bad Hofgastein. Die Erfolge der beiden AusnahmeathletInnen sind mit einem Wort phänomenal und freuen uns sehr. Mit Gesamtweltcuptiteln, WM - Medaillen und Weltcupsiegen stehen sie an der Leistungsspitze des „weltbesten Skiverbands“!

8 x Podium bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften 14 x Podium bei Schülermeisterschaften und Testrennen (4 x Gold) 4 x Podium bei internationalen Schülerrennen (1 x Gold, 3 x Silber) Neue Wege wurden diesen Sommer in Bezug auf Schneetraining für Hannah Ziegler, Abs.???Sarah List Ski 2und Sebastian Lürzer Ski 4mit unserem Trainer Rudi Plazotta eingeschlagen.

Auf Eigeninitiative des Salzburger Skiverbandes, der Skihotelfachschule und der Familie List verbrachten die 3 AthletInnen und weitere LäuferInnen des SLSVs 4 Wochen in „Down Under“. Statt Bikini und BaAber auch Max Franz Abs.ßßß konnte in der dehose hieß es hier wiederum Skischuhe,

Wir wünschen all unseren AbsolventInnen und den aktuellen SchülerInnen eine gute Vorbereitung und viel Erfolg bei den ersten Rennen der Saison 2013 – 14.


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 9

WIR GRATULIEREN ... Freundin und Lebensgefährtin Verena Wir gratulieren: gebar am Kerstin Rettenbacher: Liebe Frau König! 26.02.2013 unsere gemeinsame, wunderschöne Tochter Amelie Maria. Zur Geburt ihrer zweiten Tochter Tora am Jetzt ist es schon fünf Jahre her, dass ich 13.1.2013 um 22.13 Uhr, sie wog 3530g bei Ihnen die Schulbank drücken durfte. Sobald sich etwas Neues bei mir ergibt, und war 51 cm groß. Jetzt ist sie schon Ich möchte Ihnen hiermit einen kleinen werde ich Ihnen wieder mailen. etwas schwerer :), sie ist ein süßes, kleiÜberblick über die Geschehnisse nach der nes Mädchen - ganz gemütlich und entTourismusschule verschaffen. Liebe Grüße, spannt, außer der Bauch macht sich beNach dem Abschluss absolvierte ich den merkbar—und eine lustige kleine Dame. Präsenzdienst beim österreichischen Bun- Siegfried Lainer Abs. 2008 desheer und arbeitete ein paar Saisonen im Tourismus (Hotellerie und Gasteiner Bergbahnen).

Wir gratulieren:

Im Jahr 2011 entschloss ich mich die Branche zu wechseln und fand eine Arbeitsstelle als Kundenbetreuer bei der Oberbank. Ein Jahr in der Finanzdienstleistung reichte mir um zu erkennen, dass ich eine neue, interessante und anspruchsvolle Arbeit brauche. Nach einer Berufsberatung entschloss ich mich in der IT-Branche Fuß zu fassen und September 2012 fing ich eine Ausbildung zum Elektroniker, mit den Modulen Informations- und Kommunikationstechnik, bei der Firma Eurofunk Kappacher GmbH in Sankt Johann im Pongau an. Hier fühle ich mich sehr wohl und ich bereue meine Entscheidung keinesfalls.

Amelie Maria Tora mit 7 Monaten

Privat gibt es von mir auch eine sehr erfreuliche Neuigkeit! Meine langjährige

Wir gratulieren Seppi Lederer (Abs. ?????) zu Hochzeit!


Seite 10

HFS-News Ausgabe September 2013

ABSOLVENTENNEWS Treffen auf der ITB in Berlin 2013

Josef Laggner mit Sch端lern der 3. Klasse HFS bei der ITB

N. Lechner und V. Hochreiter, Abs. 2008 Lisa Loferer, Abs. 2010?? mit Dir. und M.B.

B. Bachmeier, Abs. ???HFS


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 11

ABSOLVENTENNEWS Mihir Nayak—Absolvent 2008 It was time to Level UP!

selves more marketable in the workplace. They then had to think about their “weak ties” those By Mihir Nayak, FH Salzburg Alumni friends of friends of friends who could help them improve their identity capital. By networking After all the planning and hard work, the day final- amongst themselves, many new contacts were made that might just lead to that all important ly arrived…it was time to Level UP! first job. Level UP was an informal networking event for Tourism students and Alumni held on Saturday 8th June at the University of Applied Sciences (FH), Salzburg. The event was organized by WISIT (Worldwide Innovative Students in Tourism), a student organization created by the innovative tourism students and alumni of the FH Salzburg. Despite the sunny weather, there were a sizeable number of participants at the event.

After my Career Workshop, Dr Nancy Kucinski, Visiting Lecturer at the FHS, gave an impressive speech titled “Stars and Stepping Stones” as she talked about how to reach for our stars. Her speech was extremely interesting and thought provoking. As the sun began to set, it was time to wrap up the event and Paul handed out certificates to all the participants.

The feedback from the participants was unanimously positive. Some also expressed their desire The event started off with a Welcome Speech by to join WISIT. It was especially gratifying to know Paul, Founder and President of WISIT, who spoke that WISIT as an organisation is left in good hands applying the innovative motto of the Tourism (IMT) and will hopefully continue to grow in the years to programme into our daily lives. come! In order to get everyone motivated, the particiA huge thank you to Prof Eva Brucker, Head of Depants had to dance to a video of Super Mario partment of the IMT Tourism Programme, without which led to some quite hilarious scenes. After whose help and support this event would never everyone was highly energized, the participants have taken place. were then divided into groups. Using rolls of toilet paper (!), the groups had to calculate their avera- Mihir Nayak ge life span and how much of that time was Hotelier and FH Salzburg Alumni wasted in daily activities. All the groups realised that there was indeed little time left to realise one’s dream. Next up was my Career Workshop. I had watched an amazing TED video by Meg Jay titled “Why 30 is not the new 20” which gave me the idea for the workshop. As an alumni of the FH Salzburg myself, I wanted to impart some of my knowledge and experience to the students and show them how to take concrete steps to achieve their dreams and goals. Firstly, the students had to choose 3 ways to improve their “identity capital” i.e. make them-


Seite 12

HFS-News Ausgabe September 2013

ABSOLVENTENNEWS From: David Schmitzberger [mailto:david.schmitzberger@austrotel.at] Sent: Thursday, May 23, 2013 7:05 PM To: Karin Lenk Subject: Stellenanzeige Hotel am Mirabellplatz in Salzburg Liebe Frau Lenk! Ich hoffe es geht Ihnen gut und im schönen Bad Hofgastein läuft es soweit gut J Seit Juni 2012 arbeite ich nun für die private Hotelbetriebsgmbh AUSTROTEL HOTELS Wien – Salzburg. In Salzburg (Hotel am Mirabellplatz) möchten wir unser individuelles Altstadtboutiquehotel mit neuen und engagierten Vollzeit-Mitarbeitern an der Rezeption „aufpeppen“ und somit neuen Wind schaffen. Daher möchte ich Ihnen unsere Stellenanzeige als auch ein Factsheet des Hotel am Mirabellplatz in Salzburg übermitteln. Bewerber können sich gerne an den General Manager , Frau Direktor Buchner, unter verena.buchner@austrotel.at oder auch per Brief zu Ihren Handen wenden. Wir freuen uns auf die Bewerbungen! Weiters möchte ich Grüße an Frau Direktor Wiesinger als auch an die Lehrkräfte der Tourismusschulen Salzburg – Bad Hofgastein bestellen – Zugegeben ich vermisse die Schulzeit doch ein wenig! Herzliche Grüße aus Salzburg David Schmitzberger Sales Assistant


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 13

ABSOLVENTENNEWS

Johnny Rohregger (Abs. 1963) schickt allen liebe Grüße und ein paar Fotos.


Seite 14

ABSOLVENTENNEWS Hallo Herr Weiss, Unser 20jähriges Klassentreffen 24.05. auf 25.05.2013 ist vorüber wir hatten jede Menge Spaß und die Zeit miteinander so richtig genossen. Es war schön, so viele von damals wieder zu sehen!!! Insgesamt waren wir über die zwei Tage verteilt 22 Personen (12 aus unserer AKlasse; 10 aus der B-Klasse). Herr Klinser ließ sich entschuldigen - er kocht in Monaco.... und Ihnen Herr Weiss möchte ich nochmals sagen, wie leid es uns tat, dass wir eine falsche Adresse von Ihnen hatten und Sie deshalb unsere Einladung erst am Vorabend des Klassentreffens bekommen haben und deshalb nicht mehr rechtzeitig anreisen konnten. Aber die Idee uns beim Abendessen anzurufen war toll und hat uns alle sehr gefreut. So waren Sie doch ein bisschen "unter uns"!!! Wir hatten uns alle sehr viel zu erzählen, ließen unsere Schulerinnerungen Revue passieren und brachten uns auf den neuesten Stand ;o)) So sind doch einige der Gastronomie/Hotellerie treu geblieben (in unserer Klasse: Hannes Hettegger, Florian Danklmaier, Martina Lochner (Junger), GabyStrobl (Mayr), Wolfgang Renner, Sandra Unterrainer, Hanspeter Soller) - andere sind gerade in Karenz oder haben die Branche gewechselt.... Die meisten haben ja auch Familie: Marianne Widlroither (Mayr) (1 Kind); Sandra Unterrainer (2 Kinder); Hannes Hettegger (2 Kinder); Florian Danklmaier (3 Kinder); Martina Lochner (2 Kinder); Gaby Strobl (2 Kinder); Wolfgang Renner (1 Kind); Barbara Thöringer (Grundner) - 3 Kinder; Christina Sandrisser (2 Kinder) Sie sehen also..... wir waren (und sind!!) ;o)) in allen Belangen sehr fleissig .... *gg* Am 25.05. um 11.00 Uhr hatten wir noch eine Schul- und Internatsführung mit Frau Bukowicz - es hat sich ja vieles verändert...der Schul-Umbzw. Anbau ist wirklich sehr gut gelungen und hat uns sehr beeindruckt. Anbei schicke ich Ihnen einige Bilder von uns (ich glaube, wir sind zu erkennen—ODER??) und eine Liste mit den Kontaktdaten von allen, die hier mit dabei waren und auch von denen, die's nicht geschafft haben und allem was wir so von ihnen wussten.... Nun wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und hoffe, dass es beim nächsten Klassentreffen besser klappt - wir werden hartnäckig auf eine Antwort von Ihnen warten!!! ;o) Alles Gute Herr Weiss, viele liebe Grüße aus Bad Hofgastein und bis zum nächsten mal, Martina Lang

HFS-News Ausgabe September 2013


HFS-News Ausgabe September 2013

ABSOLVENTENNEWS

Frau König bei Reinhard in der Biobäckerei in Bad Hofgastein. Siehe Bericht nächste Seite

Seite 15


Seite 16

ABSOLVENTENNEWS

HFS-News Ausgabe September 2013


HFS-News Ausgabe September 2013

ABSOLVENTENNEWS

Seite 17


Seite 18

HFS-News Ausgabe September 2013

BALLKOMITTE SPENDET FÜR CARITAS EINRICHTUNG EXIT 7 „Die Kunst des Schenkens liegt darin, einem Menschen etwas zu geben, was er sich nicht kaufen kann“ (Alan Alexander Milne) Frei nach diesem Motto übergaben, v.l. Julian Scharfetter, Rebecca Tritscher und Barabara Brnder die Spendensumme von 1000 Euro an Caritas Direktor Johannes Dines, der bei ihnen herzlich für ihre Solidarität bedankte. Auf Wunsch der SchülerInnen wurde ein Teil des Reingewinnes des Balls für Jugendliche, die in Not sind und über keine ausreichende Schulbildung verfügen, gespendet In der Caritas Einrichtung Exit 7 finden obdachlose Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren neben einer Übernachtungsmöglichkeit und Grundversorgung auch professionelle Betreuung und Beratung.

ABSOLVENTENNEWS - WAS MACHEN UNSERE „JÜNGSTEN“? HLT 5A:

HLT 5B:

Fabian Gruber, Alexander Hartl und Wolfgang Obersamer: Bad Hofgastein: Rotes Kreuz Zivildienst

Martin Ablinger: Bundesheer

Christian Mauser: Mauterndorf: Rotes Kreuz Zivildienst

Barbara Brandner: zurzeit im elterlichen Betrieb, dann ins Ausland

Sonja Ladan: Wien: Wirtschaft an der neuen Wirtschaftsuniversität

Nadège Cagnier: Kanada, Revelstoke, nähe Vancouver (6 h) Au pair

Christina Langreiter: Salzburg: PH/ Volksschule

Stefan Fricke: Innsbruck: MCI: Tourismus und Freizeitwirtschaft

Viktor Malhotra: Saalfelden: Bundesheer

Anna Mayr: arbeitet im neuen Buschenschank ihrer Eltern in bad Waltersdorf

Peter Oberbichler und Julian Scharfetter: derzeit: Salzburg: Pionierbatallion 2 danach Sanitäterausbildung in Innsbruck Kerstin Schiller: Salzburg: Universität: Biologie Christoph Stolz: Salzburg oder Innsbruck: Sportwissenschaft Xenia Synkova: Wien: Wirtschaftsrecht an der neuen Wirtschaftsuniversität Marlene Trattner: LMU München: Medizin Anna Wimreiter: MCI Innbruck: Tourismus und Freizeitwirtschaft SKI 4: Angerer, Fuchs, Greinwald, Mooser, Pletzer, Schabus Wallner: Übertritt HLT Dujakovic, Hofer Hanna, Knauss, Retenwender: Skisport Melmer: Freizeitpark?

Katharina Pfeffer: Oberhausen: Weihnachtsmarkt der Flachau Alm Hans Georg Lührmann: Schladming: Zivildienst beim Roten Kreuz Johann Rettenwender: St. Johann: Bundesheer Rebecca Trischer: möchte nach Irland oder England Miriam Winter: Journalismus oder BWstudium


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 19

ABSOLVENTENTREFFEN 2013 25-jähriges Klassentreffen der H3B 1988

organisiert durch Margit König.

Mehr als ein Jahr zu vor hatten wir das Datum fest gelegt und am 19. April 2013 war es endlich so weit, unser Treffen konnte anfangen!

Super war es, dass die Herren Gatterer, Bögehold und Hinterwirth sich die Mühe genommen hatten zu diesem Cocktail zu kommen. Großes Lob!

Am 14. April bin ich schon nach München geflogen, wo ich erst mal Alle drei hatten sich auch um kein Stück geändert, sowohl am Flughafen Britta getroffen haben. äusserlich, aber sicherlich auch nicht innerlich! Der gleiche Humor! Wir Mädels wollten erst mal die Lage checken und uns vergewissern, dass auch noch alles da war in Gastein, wo wir es vor 25 Jahren zurück gelassen haben. Der erste Zwischenstopp in Neubeuern, wo wir zum Frühstück eingeladen waren, bei einer anderen ehemalige Mitstreiterin, Steffi. (oder hatten wir uns selber zum Frühstück eingeladen???) Na ja, auf jeden Fall hatten wir dort schon unseren ersten Minitreff und es war einfach wie immer, sehr vertraut, lustig und super gemütlich. Nachmittags sind Britta und ich zu unserem Quartier für die nächsten Tage gefahren, nämlich dem Hotel Brückenwirt in St. Johann, wo wir zu Gast waren bei Christof Nocker und seiner sehr netten Familie. Abends erstmals essen mit den Nockers, viel gelacht und geredet und dann irgendwann mal ab ins Bett. Schließlich war ich da schon einige Stunden auf den Beinen. Montags haben Britta und ich uns erstmal die Zeit in Zell am See vertrieben. Genossen die schöne Aussicht und das relaxte Leben in Österreich. Nachmittags unser Termin mit Margit König, wo wir die letzten Details zum Klassentreffen durch gesprochen haben und mal schnell einen Blick in die Schule geworfen haben, die sich doch um einiges geändert hat. “Alte” Lehrer gibt es eigenlich gar nicht mehr, nur noch den immer jung gebliebenen Herrn Hofer. Der Rest des Teams ist neu und einige bedeutend jünger als wir Ehemalige (Schreck!!)

Ich denke, dass ich im Namen aller H3B ’88-er kann sagen, dass wir das sehr zu schätzen wussten! Nach dem Cocktail ging es in Die Post zum Buffet-essen und dann hatten wir viel Zeit miteinander zu reden und auch die vielen alten Bilder aus unserer Schulzeit an zu sehen. Wir haben Tränen gelacht!!! Nach der Post war mehr oder weniger ein freies Programm und was da statt gefunden hat, das wird abgeheftet als; “ what happened in Gastein, stays in Gastein” Samstagmorgen Frühstück und anschließend Klassenfoto machen. Klar.... es gab genügend, die wie in alten Tagen zu spät kamen. Ich sagte ja schon, es hat sich wenig geändert. Margit hatte einen tolle Präsentation vorbereitet und einen Rundgang durch die Schule. Denke mir, das war leicht schockierend für uns alle, denn von der “alten” Schule war noch wenig zurück zu finden. Klar muss man mit der Zeit mitgehen, aber was fehlt in diesen neumodisch gestalteten Schulen, ist die “Seele”.Die fehlt uns schon sehr, weil unser geliebter Klamschi nicht mehr da ist...... Aber großes Kompliment und Dankeschön an Margit König, die mir bei den Vorbereitungen vom Klassentreffen sehr geholfen hat und die sich sehr viel Mühe mit dem Wochenende gemacht hat! Ein wenig “Seele” haben wir in ihr zurück gefunden..... Samstagmittag freies Programm. Beim Kaffee Schwaiger haben wir uns breit gemacht und dort die Kuchenvitrine gesprengt. Abends essen im Tröperl, sehr lecker, sehr gut, sehr gemütlich, alles hat “gepasst”.

Anschließend auf den Spuren der Vergangenheit und haben uns Bad Hofgastein angesehen, da hat sich fast nichts geändert, außer Anschließend wieder unser Motto “what happened in Gastein, ein paar alte Kasten renoviert und hier und dort mal einen neuen stays in Gastein” hingebaut. Aber man kann noch immer nach einer feuchten Nacht auf allen vieren mit zugebundenen Augen nach Hause finden und das ist ja nicht unwichtig.

Sontagmorgen Frühstük und der große Abschied.

Die nächsten Tage bis zum Klassentreffen haben Britta und ich ziemlich entspannt verbracht.

Das sollen uns die Youngsters, die jetzt gerade die HFS absolvieren, mal nach machen.

Mittwochs sind noch Michael und Iris zu uns gestoßen und am Donnerstagmorgen Raoul. Unnötig zu erwähnen, dass wir dort schon eine mega lustige Zeit hatten und Christof uns die Geheimnisse des St. Johanner Nachtleben gezeigt hat.

Nach 25 Jahren noch so viele Leute zum Klassentreffen zu bekommen und noch solche tollen Freundschaften zu haben.

Freitag war es dann endlich so weit, DAS Klassentreffen.

Ein grosses Dankeschön an meine Klasse die trotz meines “Kommandotons” (MELDE DICH, EINSCHREIBEN, ANRUFEN, SOFORT), dieses Klassentreffen zu einem Hit gemacht haben.

So um die Mittagszeit ist die “St. Johanner-gruppe” nach Gastein gefahren und nach vertrautem Kaffee und Kuchen im “alten” Esplanade haben wir uns in die Lobby gesetzt, damit wir auch bloss keine einzige Anreise verpassen konnten. Zwischendurch mal zum Bahnhof gefahren um Mucki und ihren Mann ab zu holen, wo wir unerwartet auch noch auf unsere “Zyprioten” trafen! Wiedersehensfreude, große Freude, gut vorstellbar, dass die Stimmung einfach sehr toll war. Um 18.00 hatten wir einen Empfahngscocktail in der Bar vom GP Hotel, angeboten durch den Absoltventenverband und perfekt

Wir schauen zurück auf ein tolles Wochenende und haben gemerkt, dass wir eine ganz ganz tolle Truppe sind.

Freundschaften, die einen Leben lang dauern.....

Habe mich über euer Geschenk auch sehr gefreut!!! In fünf Jahren hoffe ich euch ALLE (keine Ausreden) wieder zu sehen und die anderen, die sich jetzt aus irgendeinem Grund gedrückt haben, werden hoffentlich dann auch dabei sein, damit wir sagen können, dass wir zum 30-Jährigen Klassentreffen mit mindestens 30 Leuten präsent sind! Alles Liebe bis dahin, Eure Claudi


Seite 20

HFS-News Ausgabe September 2013


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 21


Seite 22

ABSOLVENTENTREFFEN 2013 Klassentreffen 1968 am 4.6. 2013 in Bad Hofgastein und in Salzburg

Klassentreffen 1983: 26.4. 2013 in Salzburg und Bad Hofgastein:

Klassentreffen AbsolventInnen 2002 HLT 27.—28. 2002 in Bad Hofgastein

HFS-News Ausgabe September 2013


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 23

ANKÜNDIGUNGEN: KLASSSENTREFFEN 

Klassentreffen Jahrgang 1961: 14.—16.9.2013 in Wien, Frau Tata: +43 699 11 300309

Klassentreffen Jahrgang 2008: 28.9.2013 in Bad Hofgastein; Info Gery Wenger

Klassentreffen Jahrgang 1993 Kolleg: verschoben auf 6.10.2013: Info: christianbaer2@yahoo.de

Klassentreffen Jahrgang 2003: 19.10.2013 in Bad Hofgastein; Info Andreas Weinig

Klassentreffen Jahrgang 1972: 7.-10.11.2013 im Erlebnishotel Waltersdorf; Info jan.mayer1@yahoo.de

Klassentreffen Jahrgang 1988 Kolleg: 14.-16.3.2014 in Bad Hofgastein; Info dunja.zieser@gmx.net

Klassentreffen Jahrgang 1962/63/64: 6.-8.6.2014 in Bad Hofgastein; Info fternofsky@yahoo.co.uk

Klassentreffen Jahrgang 1984/H3a/b: 27.-29.9.2014 in Bad Hofgastein; Info ek.wegi@arcor.de

Hallo liebe Freunde, es ist erstaunlich, wie die Zeit vergeht – sind es doch schon wieder fast 2 ½ Jahre, seit wir uns zum letzten Klassentreffen in Linz gesehen haben. Einer bereits lieb gewordenen Tradition zufolge nehmen Rico und die Tatsache, dass Mike Probst – frisch verheiratet !! - wieder nach Wien kommen wird zum Anlass, eine neuerliche Zusammenkunft anlässlich unseres Abschlusses vor 42,5 Jahren zu arrangieren. Termin: Mittwoch 16. Oktober 2013 ab 18:00 Uhr Treffpunkt: Restaurant Chamäleon – Blutgasse 3, 1010 Wien Wir haben uns bereits mehrfach dort getroffen – dieses Mal wird Hans Schmid für uns speziell Raclette zubereiten (es ist das einzige Schweizer Restaurant in Wien). Diese Einladung ergeht nur an jene Klassenkollegen von denen ich eine eMail Adresse habe – Ich schreibe keine Briefe diesbezüglich. Sollte jemand eine eMail Adresse kennen, die nicht in dieser Liste aufgeführt ist, bitte bei mir melden. Wir würden uns freuen, wenn viele von Euch kommen könnten. Bitte gebt mir so bald wie möglich Bescheid. Liebe Grüße, Rico & Gerhard

Ankündigung Schulball: 22.11.2013 Nähere Informationen unter: www.gasteinball.com Motto: „shout

out loud“


Seite 24

HFS-News Ausgabe September 2013

DIE ABSCHLUSSKLASSEN 2012/13 HFS 3 Wir gratulieren ! v.l. 1. Reihe Dir. Mag. Dr. Maria Wiesinger, HR Dir. Mag. Alfred Müller, KV Mag. (FH) Maria Magdalena Bukovics 2. Reihe: LAbg. Mag. Hans Scharfetter, Selina Wais, Angela Söllradl, Michaela Köstinger, Katharina Strasser 3. Reihe: Sarah Auernigg, Anja Göllner, Melanie Mutz, Christin Gradenegger, Mag.(FH) Silvia Listberger, Alicia FichtlRoss, Christina Hörmannseder, 4. Reihe: Robert Andexer, Franziskus Honsig-Erlenburg, Florian Zillner, Manuel Steiner

DIE ABSCHLUSSKLASSEN 2012/13 SHF 4

Wir gratulieren ! hintere Reihe (v.l.n.r.): Angerer Andreas, Gruber Christof, Dujakovic Slaven, Knauß Mario, Hofer Florian, Greinwald Maximilian, Pletzer Alexander vordere Reihe (v.l.n.r.): Melmer Jasmin, Schabus Anna, Hofer Hanna, KV Mag. Brigit Metzner, Dir. Dr. Maria Wiesinger, Rettenwender Martina, Moser Sarah, Wallner Sophie, Fuchs Lisa


HFS-News Ausgabe September 2013

Seite 25

DIE ABSCHLUSSKLASSEN 2012/13 HLT 5A Wir gratulieren ! v.l. 1. Reihe Dir. Mag. Dr. Maria Wiesinger, HR Dir. Mag. Alfred Müller, KV Mag. (FH) Maria Magdalena Bukovics 2. Reihe: LAbg. Mag. Hans Scharfetter, Selina Wais, Angela Söllradl, Michaela Köstinger, Katharina Strasser 3. Reihe: Sarah Auernigg, Anja Göllner, Melanie Mutz, Christin Gradenegger, Mag.(FH) Silvia Listberger, Alicia FichtlRoss, Christina Hörmannseder, 4. Reihe: Robert Andexer, Franziskus Honsig-Erlenburg, Florian Zillner, Manuel Steiner

DIE ABSCHLUSSKLASSEN 2012/13 HLT 5B

Wir gratulieren ! hintere Reihe (v.l.n.r.): Angerer Andreas, Gruber Christof, Dujakovic Slaven, Knauß Mario, Hofer Florian, Greinwald Maximilian, Pletzer Alexander vordere Reihe (v.l.n.r.): Melmer Jasmin, Schabus Anna, Hofer Hanna, KV Mag. Brigit Metzner, Dir. Dr. Maria Wiesinger, Rettenwender Martina, Moser Sarah, Wallner Sophie, Fuchs Lisa


Seite 26

HFS-News Ausgabe September 2013

WIR TRAUERN UM Sehr geehrte Frau Mag. König! Leider haben Sie die Information vom Ableben unseres Freundes Emmerich Schwarzenbrunner nicht erhalten, daher ersuche ich Sie, diese in den nächsten HFS-News zu veröffentlichen. Ein Vermerk, dass diese Verspätung wegen eines technischen Fehlers erst in dieser Ausgabe bekannt gegeben wird, wäre für mich hilfreich. Unser Freund Emmerich Schwarzenbrunner, Absolvent 1969, Wirt der „Blauen Sense“ in Windischgasten, ist leider am 5.Jänner 2013 verstorben. Wir werden unserem Schulfreund, der uns viel zu früh verlassen hat, ein ehrendes Andenken bewahren.

Emmerich hat uns während der Schulzeit mit seinem Humor immer wieder aufgeheitert und war, nachdem er mit Peter Bauer in der 2. Klasse aus Gleichenberg gekommen war, eine echte Bereicherung der Klasse. Vielen Dank und freundliche Grüße aus Bad Ischl Peter Hofer

Sehr geehrte Frau König! In der Anlage übermittle ich Ihnen das Sterbebild von Herrn Dieter Baumann (Jahrgang 1957-1959 Klessheim/Bad Hofgastein) mit der Bitte dieses in Ihrer nächsten Ausgabe zu veröffentlichen. Wir haben einen liebenswerten Schulkollegen vor unserem 55-jährigen Absolvententreffen verloren, der bis zuletzt aktiv an allen Klassentreffen als Kassier und Mitorganisator beteiligt war. Vielen Dank für Ihre Unterstützung Inge Gecmen-Waldek (geb. Ruetz)


R端ckseite (liegt bei Stepandruck)

Profile for Christian Mauser

HFS News 109 / September 2013  

109. Ausgabe der HFS News - Zeitung des Absolventenverbandes der Tourismusschulen Salzburg / Bad Hofgastein

HFS News 109 / September 2013  

109. Ausgabe der HFS News - Zeitung des Absolventenverbandes der Tourismusschulen Salzburg / Bad Hofgastein

Advertisement