Issuu on Google+

Alicia Marocchi Jannots

Fotografien 2008 - 2009


Alicia Marocchi Jannots

Fotografien 2008 - 2009


„Im Herzen tief, da rauscht der Wald“, Brentano. Der Wald steht als Symbol des Anfangs. Keine Freiheitsgöttin, kein Emblem einer Dynastie, kein revolutionäres ideal der Menschen- und Bürgerrechte, ein Natursymbol verkörpert die Idee, in der sich gerade die Deutschen seit gut zwei Jahrhunderten wiedererkennen. In den Wäldern wird die Freiheit gesucht, eine Identitätssuche findet hier statt, bei der man sich nicht selten der eigenen Vergangenheit vergewissern möchte. Ruhig und statisch, ausgestellt in Reih und Glied scheint eine Ordnung vorhanden, deren sich Völker und Gesellschaften gerne bedienen. Für was alles sollte der Wald nicht stehen und einstehen? Dom sollte er sein und ein Ort der Erhebung, Wirtschafts- und Erholungsraum, Turnplatz der Jugend, Festhalle der Alten, heiliger Hain und Erinnerungsstätte, Wald der Väter und mütterlicher Wald, Ort des Todes und des Lebens, der Andacht und des Schreckens, der Verwandlung und der Selbsterkenntnis, der Erinnerung, der Einkehr und des Trostes; eine große Freilichtbühne, auf der, in wechselnder Besetzung und mit unterschiedlicher Wirkung, die schönsten Trauerstücke inszeniert wurden, teils in Gedanken, teils real in Bardenliedern, Hermannsschlacht, Freischütz- und Räuberromantik. Aber für was steht der Wald heute, nachdem er seine Zuständigkeit für das Ganze verloren hat und von Straßen zerschnitten, in einen Freizeit- und Fitnessraum verwandelt wurde, wie es selbst ausschweifendste Kraft-durch-Freude-Phantasien nicht für möglich gehalten hätten?

Selbst das hinterste Walddorf ist verkehrsgünstig angebunden, die Ruhe des Waldes ist einer Hektik gewichen, einer wilden Raserei durch Verbindungsstraßen oder Bahntrassen. Damit endet fürs Erste, was im späten 18. Jahrhundert mit Ludwig Thiecks Wortschöpfung als „Waldeinsamkeit“ begonnen hatte. Der Traum von der schönen Wildnis, die jeder für sich nochmals erobern und erforschen kann, ist ausgeträumt. An die Stelle begrenzter Belastungen ist eine übergreifende Naturzerstörung getreten, in der sich mit irreparablen Folgen der Krieg gegen den Wald auf klare Weise fortsetzt. Der „ewige Wald“ ist zeitlich geworden. Die Bilder von Alicia Marocchi Jannots scheinen uns dies in verwirrender, tanzender Form sichtbar zu machen. Schnelligkeit, Geschwindigkeit und Bewegung, charakteristische Aspekte der modernen Welt, werden in Relation gesetzt zur Natur. Der Wald bewegt sich, verliert sich, sucht seine Fixierpunkte, um die sich herum ihre Bilder kreisen und drehen. Die malerischen Effekte dieser Landschaftsfotografien entstehen allein durch Kameraführung und Belichtung. So schafft Alicia Marocchi Jannots verstörende Bilder, die die Sehnsucht nach Ruhe und Gleichmäßigkeit auslösen und damit vielleicht auch unsere Hoffnung und Sehnsucht, die Dynamik des sich verändernden Waldes zu stoppen.

Thomas Holthoff


#1 3


# 326 4


# 24 5


# 117 6


# 880 7


# 122 8


# 938 9


# 1035 10


# 20 11


# 464 12


# 751 13


# 208 14


Welt, Wald Welt — das gellt so hell und grell; Wald — das schallt und hallt so hold; Welt — das schnellt und prellt sich schnell; Wald — da wallt und waltet Ruh. Welt, so lasse mich! Wald, umfasse mich! Welt, so dreh’ und träuf’le dich! Wald, umweh’, umsäusle mich!

Friedrich von Sallet

15


# 107 16


# 619 17


# 89


# 652


# 1057 18


# 356 19


# 841 20


# 170 21


# 504 22


# 502 23


# 659 24


# 516 25


# 883 26


# 797 27


# 705 28


# 748 29


# 788 30


# 742 31


# 330 32


# 728 33


# 1015 34


# 1040

# 1021

35


oben: # 1029, # 1022 36

unten: # 1032, # 1030


# 1045 37


# 511 38


# 451 39


# 1043 40


# 478 41


# 264 42


# 1042 43


# 808 44


# 1010 45


# 1041

46


# 926

# 805

47


# 990 48


# 827 49


# 823 50


# 1058 51


# 776 52


# 966 53


# 909

54

# 907


# 912

# 910

55


# 830 56


# 846 57


Alicia Marocchi Jannots Am Ohlendorffturm 36 22149 Hamburg art@go4mo.com www.alicia-marocchi-jannots.com

Gestaltung

Gerrit Groteloh grafix@go4mo.com www.go4mo.com

# 901 58


Alicia Marocchi Jannots Fotografien 2008 - 2009

www.alicia-marocchi-jannots.com


Alicia Marocchi Jannots • Fotografien 2008 - 2009