Page 1

MAN MUSS ALS

künstler NICHT VERRÜCKT SEIN ABER ES HILFT ! UNGEMEIN

100 humorvolle Erlebnisse aus dem wahren Künstlerleben NIKOLAUS VON DER ASSEN


MAN MUSS ALS

künstler NICHT VERRÜCKT SEIN

ABER ES HILFT ! UNGEMEIN

100 humorvolle Erlebnisse aus dem wahren Künstlerleben Nikolaus von der Assen


dieses buch wird die Welt nicht verändern. Und dieses Buch braucht eigentlich kein Mensch. Zumindest kein normaler Mensch. Es ist für Menschen, die nach landläufiger Meinung »alle ´ne Macke haben«. – Ja, wir reden von Künstlern. Aber wie mein strenger Professor an der Akademie immer sagte: »Die dürfen das! Wer sonst?« Dieses Buch ist für Menschen geschrieben, die neben viel Humor Freude an der Kreativität und der Malerei haben. Es ist für Menschen, die in Akademien unter Anleitung von erfahrenen Dozenten ihre Malkenntnisse verbessern und vertiefen wollen. Oder sogar ein Studium an einer anerkannten Hochschule anstreben oder schon absolvierten und sich gerne daran erinnern wollen. Nicht nur das Künstlerleben ist hart – auch der Weg dorthin. Man taucht ein in eine neue Welt und erlebt einzigARTige und großARTige Dinge. Dieses Büchlein erzählt auf humorvolle Weise 100 »reale« Erlebnisse, die der Autor selbst als Student, als Dozent und als Akademieleiter über viele Jahre erlebt hat. Ergänzt werden diese von Geschichten, die zahlreiche Dozenten und Professoren beigesteuert haben. Sie wissen ja: Im Leben – gerade im Künstlerleben – ist alles möglich. So gesehen gibt es keine wahren oder unwahren Geschichten. Es gibt nur gute oder schlecht erzählte Geschichten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser amüsanten Lektüre. Herzlichst Ihr Nikolaus von der Assen


1

gretchen frage Professor:

E

»

s gibt so viele andere schöne Berufe – warum wollen Sie ausgerechnet Künstler werden?«

r


2

türschild Achtung! Malsaal Erstsemester Darunter mit Kuli:

T

» röstet euch, wir haben‘s auch überlebt!« Heike, 2. Semester

Darunter nochmal mit Kuli

A

» ber es wird nie mehr so sein wie früher!« Klaus, 3. Semester


16

drecksgrau

W

»

Professor:

enn Sie alle Farben zusammen mischen, entsteht ein wunderbares Grau – das sehen die meisten nicht und bezeichnen es sogar als „Palettendreck“.« »Bei uns im sparsamen Schwabenländle wäre das eine neue Farbe: „Schwäbisch Grau“.«

Rolf:


17

scheisstag Jan:

F

»

reundin weg, Platten beim Fahrrad, keine Kohle – wieder ideale Voraussetzungen für tolle Bilder heute!«


18

schaden freude

F S

Jule (Erstsemester erstes Bild:)

»

Professor:

»

ertig!«

chade!«


19

hochbegabt Gerald (selbstbewusst):

M

»

eine Begabung habe ich angeblich von meiner Oma geerbt.« Dozentin:

Ihre WAS?«

»


20

leberwurst Clara (beleidigt):

A

»

lso, was Sie da zu meinem Bild gesagt haben, war wirklich nicht nett.« Dozent:

»Ach so, DARUM geht es Ihnen also!«


55

der checker Professor:

w

»

enn man vorher schon keine Ahnung hat, hat man hinterher bestimmt den totalen Durchblick.“

Mareike (völlig verunsichert):

»...verstehe ich jetzt nicht so ganz!?«


100

fazit

M

»

an muss als Künstler nicht verrückt sein – aber es hilft ungemein!«


hinweis+dank Nehmen Sie bitte alles in diesem Büchlein humorvoll, keinesfalls anklagend, besserwisserisch, rassistisch, religiös, feministisch, abwertend, anzüglich oder was auch immer. Auch sollten sich keine Personen persönlich angegriffen fühlen, wenn Sie sich wieder zu erkennen glauben. Oft ist die männliche Anrede gewählt, auch dies nur zur einfacheren Lesbarkeit. Im Klartext: Frauen sind immer die Nummer 1 – ohne Wenn und Aber.

Kunst darf auch humorvoll sein – sonst geht sie in den Kopf und blockiert jegliche Kreativität. Oder wie die Narren sagen würden: „Humor ist, wenn man trotzdem weiter malt!“

Mein besonderer Dank gilt allen, die an der Entstehung dieses Büchleins mit Beiträgen, Rat und Tat beteiligt waren. Insbesondere geht der Dank an Dietmar Stiller, der mit Rat, Tat, viel Kreativität und absoluter Professionalität bei der Geburt dieses literarischen Babys mitgewirkt hat.


impressum Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek. Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der deutschen Nationalbibliografie. Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://www.dnb.de/ abrufbar. Alle in diesem Buch veröffentlichten Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gewerblich genutzt werden. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung der Inhalte des Buchs ist untersagt und wird zivil- und strafrechtlich verfolgt. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

1. Auflage 2018 © 2018 - Nikolaus von der Assen Titel:

Man muss als Künstler nicht verrückt sein – aber es hilft ungemein!

Covergestaltung:

Illustration Prof. Felix Scheinberger

Layout, Redaktion, Satz: Dietmar Stiller Lektorat:

Maria Stegmann

ISBN 978-3-00-058823-5

Internet: Kontakt:

www.nikolaus.vonderassen.de nikolaus@vonderassen.de


MAN MUSS ALS

künstler NICHT VERRÜCKT SEIN

ABER ES HILFT ! UNGEMEIN

Dieses Buch ist für alle, die neben viel Humor große Freude an der Kreativität und der Malerei haben. Es ist für Menschen, die in Akademien unter Anleitung von erfahrenen Dozenten ihre Malkenntnisse verbessern und vertiefen wollen. Oder sogar ein Studium an einer anerkannten Hochschule anstreben oder schon absolvierten und sich gerne daran erinnern wollen. Nicht nur das Künstlerleben ist hart – auch der Weg dorthin. Man taucht ein in eine neue Welt und erlebt einzigARTige und großARTige Dinge. Dieses Büchlein erzählt auf humorvolle Weise 100 reale Erlebnisse, die der Autor selbst als Student, als Dozent und als Akademieleiter über viele Jahre erlebt hat. Ergänzt werden diese von Geschichten, die zahlreiche Schüler, Studenten, Dozenten und Professoren beigetr agen haben.

ISBN 3-00-058823-5 Nikolaus von der Assen Künstler - Dozent - Buchautor Kunstakademiegründer Veranstalter von Malreisen Berufsoptimist

NIKOLAUS VON DER ASSEN

€ (D) 9,99 € (A) 10,99 SFR (CH) 10,99

Leseprobe | Man muss als Künstler nicht verrückt sein  

Man muss als Künstler nicht verrückt sein | Nikolaus von der Assen

Leseprobe | Man muss als Künstler nicht verrückt sein  

Man muss als Künstler nicht verrückt sein | Nikolaus von der Assen