Page 1

VOL.1 October 2014

64 PLAYERS

5 TEAMS 4 CITIES

1 GOAL

THE TEAM PLAYER

VOL.1


WALMROTH

Wherever you go – we are by your side Briese Magnum II 400 Ws & Briese focus 77-S


WARUM? Liebe LeserInnen, mit der ersten Ausgabe des Team Players halten Sie das Ergebnis der engen Zusammenarbeit unterschiedlichster Menschen in den Händen. Die Idee, ein Heft zu produzieren, das die Agentur in all ihrer Vielseitigkeit vorstellt, konnte erst durch den Zusammenhalt und das wechselseitige Vertrauen zwischen allen Beteiligten umgesetzt werden. Gemeinsam haben wir uns also in den vergangenen Monaten mit den verschiedensten Stilen – von edgy bis kommerziell, von stylish bis klassisch – auseinandergesetzt und als Team etwas erreicht, das weit über den Anteil jedes Einzelnen hinausweist. Als Agentur mit 20 Jahren Erfahrung, sehe ich unsere Stärke in genau diesem Punkt: wir erkennen, welche Künstler zu welchen Projekten und insbesondere zu welchen Teams passen und finden immer wieder Kombinationen, die zu langfristigen Kooperationen führen. Ich möchte allen herzlich danken, die an diesem Herzensprojekt mitgewirkt haben und wünsche Ihnen, den LeserInnen, viel Freude am Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit! Claudia Buschow CEO

-5-


IMPRESSUM The TEAM PLAYER erscheint jährlich in der Blossom Management GmbH Greifswalder Str. 36/37 10405 Berlin Telefon +49(0)30.616.94.95.0 Fax +49(0)30.616.94.95.96 E-Mail berlin@blossommanagement.de HERAUSGEBERIN Claudia Buschow CHEF VOM DIENST Kirsten Spreckels REDAKTION Verena Münz Nicole Skoczowsky MARKETING/ANZEIGEN Jannis Holz ASSISTENZ Linda Helmstedt FOTOREDAKTION Kirsten Spreckels ASSISTENZ Selina Arnold FOTOGRAFEN Robert Charbonnet Daniel Kellermann Charl Marais Bodo Rickassel Constantinos Tsiliacos BILDBEARBEITUNG Elektronische Schoenheit MITARBEITER DIESER AUSGABE Andrea Kinne Romina Pleschko ART DIRECTION Christian Walmroth HERSTELLUNG Julia Hilbert DRUCK Seltmann GmbH FINANZEN Oxana Scherer GESCHÄFTSFÜHRER Claudia Buschow (V.i.S.d.P.) Verantwortlich im Sinne des Presserechts für den redaktionellen Inhalt + Anzeigen: Claudia Buschow © für alle Beiträge bei Blossom Management GmbH Printed in Germany. Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet. Berlin HRB 64586, USt-ID DE190 50 69 92

-6-


WALMROTH

PERFECT PLACES aufgenommen in den Gärten der Amertha Bali Villas, Pemuteran, BALI

www.orchideen.de business@orchideen.de Tel. +49 40 866033-30


INHALT VORWORT IMPRESSUM FEATURE BEAUTY-KOLUMNE AMERICAN BEAUTY SWING TIME AUTUMN BRIDE MOVE YOUR BODY OVERPOWERED FEATURE HERSTELLERNACHWEIS

Seite 3 Warum? Seite 6 Wer hat was gemacht? Seite 8-15 Der Neue vom Kleidermarkt Seite 16-17 Schรถn blรถd Seite 20-28 NYC Style Seite 30-40 The Golden 20s Seite 42-52 Das etwas andere Brautshooting Seite 54-64 Das Lookbook Seite 66-78 Unsere Hommage an die 80er Seite 80-81 Make your talent blossom Seite 82-84 Wo finde ich was?

-8-


DAS CLEVERE AUGENLID-LIFTING OHNE OP

wonderstripes.de


Miss Armani Privé Couture

Der Neue vom Kleidermarkt

OLAF BORCHARD

Seine Zeichnungen erinnern an die großartige Antonia Hilke, die uns mit ihrer Sendung NEUES VOM KLEIDERMARKT über Jahrzehnte via Fernsehen mit den Pariser Modetrends versorgte. Heute ist es Olaf Borchard, der uns via Printmedien mit eben diesen News versorgt. Wir trafen ihn zum Interview, um mit ihm über die Mode, echten Stil und seine Liebe zum Zeichnen zu sprechen.

-10-


Feature

ZUR PERSON: Olaf Borchard wird am 29. August 1969 geboren und wächst in Nesselröden, einem Stadtteil von Duderstadt, auf. Zum Zivildienst zieht es ihn nach Hamburg und von dort in die weite Welt: New York, Paris, London, München. Immer ist er im Auftrag eines guten Fotos unterwegs und wird schließlich Director of Photography bei namhaften Print-Magazinen. Als freier Fotoproduktioner lebt er heute mit seinem Freund und dem Dackel Rudi in Hamburg. Als begeisterter Zeichner konnte er im Mai 2014 seine erste Ausstellung eröffnen.Olaf Borchard erreicht man unter illusbyolaf.tumblr.com, einen Einblick in seine Produktionen gibt es unter keylooks.tv/olaf-borchard


Miss Burberry Prorsum

Miss Fendi

Miss Saint Laurent

Miss Prada

Ein gutes Foto ist für mich, wenn es einen gewissen Humor mit Emotionen verbindet.”

-12-


OLAF, WAS GENAU IST EIGENTLICH DEIN BERUF ?

Ich bin Fotoproduktioner und organisiere für Magazine und Modekunden Fotoproduktionen. Nebenbei, für mich, zur Inspirationsquelle und als Ruhepol, zeichne und illustriere ich. WIE KOMMT EIN MANN AUS NESSELRÖDEN DAZU, FOTOPRODUKTIONER ZU WERDEN ?

Mich haben schon immer Magazine interessiert. Nach der Schule bin ich zum Zivildienst nach Hamburg gekommen und ein Freund von mir meinte:“Du fotografierst doch so viel, mach doch mal was mit deinen Fotos, es gibt Agenturen, die verkaufen Bilder an Magazine.“ Das war der Einstieg. Es folgte ein Volontariat bei „Bilderberg“, einer der ersten Agenturen, die den STERN und NATIONAL GEOGRAPHIC für große Fotostrecken beliefert haben. Da gab es noch Dias! Dort habe ich nach dem Volontariat ein Werberessort aufgebaut. Ich wurde dann für zwei Jahre Modelagent bei MEGAMODELS, ging dann aber zurück zu einer Bildagentur. DU WARST ALS KIND SCHON AN MAGAZINEN INTERESSIERT – WAS HEIßT DAS ?

Das erste Taschengeld habe ich für die MICKEY MOUSE ausgegeben, später für die BRAVO. In der 90ern hat man sich dann die TEMPO geschnappt, Modeseiten rausgerissen und ins Kinderzimmer geklebt. WER WAREN DEINE MODISCHEN HELDEN ZU DIESER ZEIT ?

Damals waren das eher Bands, Grunge war ‚in’ und ich totaler The Cure-Fan. Und es gab die erste Calvin Klein-Werbung mit Kate Moss und Marky Mark. DEINE SCHLIMMST MODESÜNDE IN DER JUGEND ?

Ganz klar: Röhrenjeans und ein grüner Pullover mit Fledermausärmeln, dazu weiße Turnschuhe, deren dunkle Flecken man mit Tipp-Ex bearbeitet hat. Jetzt gibt es Stan Smith von Adidas! HAST DU DAMALS SCHON SKIZZIERT ?

Ich habe begonnen Ottifanten zu malen oder aus Langeweile die Kästchen eines karierten Collegeblocks ausgemalt. So fing das an. Und Comics habe ich gezeichnet. EIN LANGER WEG BIS ZUM DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY BEI AMICA ...

Stimmt, aber Fotos haben mich immer interessiert und ich hatte immer eine Kamera in der Hand. Jetzt ist es das Handy, früher war es die Kamera. Ich bin dann mit 30 Jahren nach New York gegangen, brauchte einen Bruch im Leben und wollte immer schon dort leben. Dort habe ich beim STERN in der Bildredaktion arbeiten können und bin nach meiner Rückkehr nach Deutschland in die Magazinwelt reingerutscht. ES FOLGTE DIE AMICA, BUNTE, MERCEDES BENZ-MAGAZINE, FLAIR – WANN IST FÜR DICH EIN FOTO EIN GUTES FOTO ?

Ein gutes Foto ist für mich, wenn es einen gewissen

Humor mit Emotionen verbindet. Ganz vielen Bildern fehlt das gewisse zwinkernde Auge oder ein Bruch. Wenn alles glasklar und retuschiert ist, langweilt mich das eher. Brüche tun unheimlich gut, um Emotionen zu erwecken. Manchmal ist es nur etwas ganz Kleines wie ein Fleck auf dem Schuh. Ohne Tipp-Ex! Oder eine Kaugummiblase, die die Schönheit brechen kann. HAST DU LIEBLINGSFOTOS ?

Ich bin ja Schnellgucker und Fotoverbraucher, aber den Bienenmann von Richard Avedon finde ich super. Der ist ein bisschen eklig, aber Ekel ist manchmal auch gut. Außerdem mag ich Bilder von Nan Goldin. SETZT DU LIEBER MÄNNER ODER FRAUEN IN SZENE? In der Vergangenheit habe ich ja sehr oft mit Prominenten gearbeitet, leider. Da sind es dann überwiegend Frauen, weil mir aber auch Frauenkleider mehr Spaß machen. WARUM LEIDER ?

Manchmal ist ein Model einfacher, weil das Fotografieren für das Model ein Berufszweig ist und die meistens auch besser mit Mode umgehen und sie tragen können. Andererseits ist es auch sehr spannend, wenn ein Prominenter mit Mode spielt. Hannah Herzsprung, Iris Berben, Maria Ehrich, Jella Haase, die spielen mit Mode auch in ihrem Leben. Das macht Spaß, das mag ich. DU HAST SCHON MIT SO VIELEN FRAUEN GEARBEITET: DIANE KRUGER, EVA PADBERG, IRIS BERBEN, NENA, BARBARA SCHÖNEBERGER, VERONICA FERRES - WER IST DEINE LIEBLINGSFRAU ?

Barbara Schöneberger ist toll, weil sie diesen Witz hat. Barbara Becker auch, weil sie eine unheimliche Leidenschaft hat. Bei ihr wird ein Shooting sinnlich, weil es Spaß bringt, mit ihr einen Tag zu verbringen. Da wird ein Shooting zum Erlebnis. Man weiß nie, was kommt. Sie spielt mit der Kleidung, sie tanzt in ihr. Aber mit Veronica Ferres ist es auch toll, weil sie so kontrolliert ist und es Spaß macht, ihr einen schönen Tag zu bereiten. Das ist der Schlüssel: Du musst Prominenten mit einem Shooting einen schönen Tag bereiten, das darf nicht ein „Arbeitstag“ sein. DAS WÜRDE MAN EINEM FOTO ANSEHEN ?

Ja, du musst sehen, dass die Leute Spaß haben, dass sie mit Leuten arbeiten, denen sie vertrauen, dass sie Leute an sich heranlassen können, mit denen sie schon gearbeitet haben. Prominente haben ja täglich Leute um sich herum, die an ihnen rumfummeln. Wenn ich ein Team zusammenstelle, nehme ich Haare/Make-up-Leute, mit denen die schon gearbeitet haben, mit denen sie vielleicht schon auf Reisen waren. So was hilft. Und ein überlegtes Konzept ist wichtig. Viele überlegen sich kein Konzept und wollen einfach nur ihre Anzeigenkunden oder die Mode unterbringen. Wenn du den Prominenten aber eine Geschichte erzählen lässt, haben alle etwas davon.

-13-


DEINE PRODUKTIONEN LAUFEN IMMER SEHR GUT, KANNST DU DICH DENNOCH AN EINE ERINNERN, DIE MÄCHTIG IN DIE HOSE GING ?

Es kommt schon mal vor, dass jemand schlechte Laune hat, das ist dann schade. Männer sind manchmal schwierig, weil sie so ein Shooting immer als Job sehen. Manchmal ist es auch schwierig, wenn eine Person gerade enorm gehyped wird und die Angst da ist, zu viel von sich Preis zu geben. Da reicht eine Frage, ein Spruch und die Stimmung kippt sofort. Dann kann es auch vorkommen, dass ein Shooting abgebrochen werden muss, weil sich die Person dann nicht mehr wohl fühlt. GIBT ES SHOOTINGS, WO EUCH DAS WETTER EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG GEMACHT HAT ?

Miss Dolce & Gabbana

WANN IST FÜR DICH EINE FRAU SCHÖN ?

Wenn sie Humor hat und wenn ich ihr gern nah bin beim Shooting. Es gibt Frauen, die sind wunderschön, da gehe ich aber die ganze Zeit während des Shootings nicht in den Haare/Make-up-Bereich, obwohl man mich da sonst immer findet. Ich interessiere mich dafür, weil ich nicht der klassische Produktioner bin, der nur alles organisiert, sondern ich muss gucken, ob die Stimmung gut ist und ich möchte für die Magazine gern im Blick haben, ob die Kleidung zum Heft passt. Schöne und interessante Frauen sind für mich die, deren Nähe ich mag. Es gibt natürlich auch Frauen, da ist es eher unangenehm, ihnen nahe zu sein und man merkt auch, die machen ihren Job, weil sie ihren Film oder die nächste Platte promoten müssen. Das ist schade. BEI BLOSSOM MANAGEMENT KANN MAN DAS TEAM BUCHEN: MAKE-UP, HAARE, FOTOGRAF WIE WICHTIG IST DIE HARMONIE ZWISCHEN ALLEN GEWERKEN, DAMIT EIN SHOOTING ERFOLGREICH IST ?

Sehr wichtig, das bespreche ich auch mit den Blossom-Agenten. Es muss nicht immer der internationale Haare/Make-up-Typ sein, sondern das muss jemand sein, der gut zum Team passt. Natürlich muss er oder sie das Handwerk verstehen, aber er/sie muss eben gut zum Team passen. Es gibt Leute, die buche ich immer, weil die am Set für eine gute Stimmung sorgen, da weiß ich, das passt einfach. Komischerweise stelle ich immer Teams zusammen, die dann im Anschluss wieder zusammenarbeiten.

Nee, mittlerweile können die Fotografen so gut retuschieren, dass man auch im Regen fotografieren kann. Dann wird eben der Himmel blau gemacht und im Notfall stellt man das Model eben mit einem Schirm hin. Ich hatte aber mal eine witzige Situation mit Barbara Schöneberger in Berlin. Wir haben im Zoo fotografiert und der Fotograf war so schnell, dass sie die ganze Zeit davon überzeugt war, es sei die „Versteckte Kamera“. Wir brauchten etwas, bis wir den perfekten Look gefunden hatten, aber dann stand sie vor einem Giraffengehege und das Bild war nach fünf Minuten im Kasten. Es war da! WELCHE LOCATION WÜRDE DICH TOTALL REIZEN ?

Ich wollte schon immer eine Dirndl-Produktion in New York machen! Deutsche im Dirndl in Amerika. Ein Traum wäre Julia Stegner in Tracht, cool inszeniert in New York. Ein bisschen wie Sarah Jessica Parker in „Sex and the City“. APROPOS SARAH JESSICA PARKER! DU BIST BEKENNENDER SERIENJUNKIE - WELCHER STAR IST DEINER MEINUNG NACH AM BESTEN GEKLEIDET ?

Natürlich finde ich Marge Simpson sensationell! Die hat den Look – und sie hat ja nur einen! Super! Ich finde aber wirklich, dass Sarah Jessica Parker eine Stilikone ist, was die Kleidung angeht, nicht zwingend was Haare und Make-up betrifft. Ich mag diese jungen abgerockten Mädels nicht. Streetstyle finde ich manchmal etwas anstrengend. Ich mag Ladies, aber nicht „Olivia Palermo-Frauen“, wo man erkennt, dass sie von Kunden eingekleidet wurden. Das ist kein eigener Stil, sondern aufoktroyiert durch Kunden. Bei Sarah Jessica Parker hingegen habe ich immer das Gefühl, dass die teilweise auch so rotzig aus dem Haus geht und trotzdem noch cool ist. Richtig cool finde ich auch deutsche Stars. ZUM BEISPIEL ?

Iris Berben sieht immer cool aus. Die hat auch‘nen coolen Hund, Paul. Man grinst nur, wenn man sie auf der Straße sieht, weil sie einfach einen Coolness-Faktor hat. Man muss nicht immer nach Hollywood gucken, ich finde deutsche Stars auch ziemlich cool.

-14-


Promotion

Dermatologe Dr. med. Peter

Keßler

DER MAßSCHNEIDER Arzt aus Notwehr – so könnte man meinen, wenn man die Lebensgeschichte des Dermatologen Dr. med. Peter Keßler liest. Seit Kindertagen von Allergien und Neurodermitis geplagt, verbrachte er beinahe mehr Zeit mit seiner Mutter, die an derselben Erkrankung litt wir er, im Wartezimmer seines Hautarztes als auf dem Spielplatz. Nach seinem Medizinstudium ging er bei eben diesem Arzt in die Lehre und übernahm wenige Jahre später dessen Praxis. Aus dem Wissen heraus, wie es ist, ständigen Hautproblemen ausgesetzt zu sein, entwickelte Dr. Keßler stets neue Rezepturen für die Cremes seiner Patienten – immer auf der Suche nach dem Optimum. Heute hat er sich gänzlich dem Maßschneidern von Cremes verschrieben. Mit seiner FORMULA INDIVIDUALIS legt die vom ihm gegründete Marke mit dem klangvollen Namen LE MANOIR völlig neue Maßstäbe vor. In seinem stilvoll eingerichteten Haus an der deutsch-französischen Grenze nahe dem historischen Städtchen Saarlouis, einer einstigen Bastion des französichen Königs Ludwig XIV., empfängt er seine Kunden zur umfassenden Hautanalyse nebst Fragebogen. Anhand des Ergebnisses wird Ihre persönliche FORMULA INDIVIDUALIS errechnet und die erlesenen Inhaltsstoffe werden von Hand angemischt. Vom ersten Besuch bis zur Fertigung Ihrer Creme vergehen etwa 10 -14 Tage. Mit der Creme erhalten Sie eine Identifikationsnummer hinter der sich die Rezeptur Ihrer Creme verbirgt und mit der Sie diese jederzeit bequem nachbestellen können, auf Wunsch sogar im Abonnement. Im preisgekrönten Tiegel (entworfen vom Hamburger Corporate Designer Christian von der Heide) abgefüllt und verpackt wird der edle Balsam dann zugestellt. Kostenpunkt für den 50 ml Tiegel: 170,‐ € zzgl. Versandkosten.Wer es probiert hat, bleibt dabei, allen voran Stars wie Bérénice Bejo & Annett Louisan. www.le-manoir.de -15-


WELCHER DESIGNER IST IN DEINEN AUGEN GERADE „STATE OF THE ART“?

Dries van Noten ist ganz toll! Prada ist immer toll. Ich mag gerade auch die Kleider von Dolce&Gabbana, die haben die letzte Modenschau auf Capri so toll inszeniert. Ich bin auch überhaupt kein PelzFan, aber wenn eine Cara Delevingne auf den Fendi-Laufsteg kommt und einen Mini-Karl trägt, ist das ein unvergessenes Bild. Celine ist toll, diese geradlinige Lässigkeit. Die machen gerade High Heels aus Fell. Ich gucke mehr nach Icons, nach lustigen Sachen. Bei Taschen, die Augen haben, flippe ich aus. WIE SUCHST DU DIR DIE STYLES HERAUS, DIE DU SPÄTER SKIZZIERST ?

Wenn die Schauen waren, gucke ich mir bei „style. com“ einen Look raus. Bei Armani habe ich mich total über die Punkte gefreut. Oder Karl Lagerfeld! Er inszenierte seine Mode in einem Chanel-Supermarkt. Das ist sehr spannend, bei Karl Lagerfeld passiert immer etwas. ALLE FOTOGRAFIEREN LOOKS MIT DEM HANDY, DU SKIZZIERST LIEBER. WIE LANGE BRAUCHST DU FÜR EINE SKIZZE ?

Ich skizziere erst schnell, male dann noch mit Farben. Wenn der Look gut und für mich stimmig ist, habe ich den schnell fertig. Das kann auch mal eine Stunde dauern. Sachen, die mir gefallen, sind dummerweise sehr aufwendig, kleine Federn oder der kleine Karl in der Hand, das dauert. Mir macht das sehr viel Spaß. Ich steige beim Zeichnen in eine Stimmung ein, die ich sehr mag. Ich bin dann sehr froh mit dem, was ich machen darf. Ich bin allerdings kein klassischer Modezeichner und bis ich die perfekte Hüfte habe oder die Schulter genau richtig ist, kann das dauern. DU HAST DEINE SKIZZEN ERST AUF FACEBBOK, DANN AUF TUMBLR VERÖFFENTLICHT UND IM MAI DIESES JAHRES WURDEN SIE SCHON IN DEINER ERSTEN AUSSTELLUNG IN DER BOUTIQUE „ANITA HAAS“ IN HAMBURG PRÄSENTIERT - WIE KAM ES DAZU ?

Der Visual Merchandiser kam auf mich zu, da er durch die sozialen Netzwerke auf mich aufmerksam geworden ist. Das ging ganz schnell und plötzlich hingen meine „Misses“ im Laden. Ich habe ja erst im letzten August angefangen zu malen. DAS IST VERRÜCKT ! VORHER GAR NICHT ?

Ich habe immer kleine Männchen skizziert, aber irgendwann wollte ich, dass Farbe dazukommt. So eine Art Aquarell, nicht klassisch, weil ich die Farben zwei- bis dreimal übereinander lege. DU HAST DAS AUCH NIE GELERNT ?

Nee, ich habe mir zum Geburtstag von Freunden einen Aquarellkasten gewünscht. Eine befreundete Mallehrerin hat mir dann einmal gezeigt, welche Pinsel geeignet sind und wie man mit den Farben

umgeht. Dann ging es ganz schnell. Ich habe das dann veröffentlicht, weil mich eigentlich nur interessiert hat, wie Sachen ankommen, weil ich mit relativ vielen Modemenschen vernetzt bin. Ich kann wirklich nur jedem raten, Dinge zu machen, an die man glaubt und die einem Spaß machen. Ich habe dafür auch bewusst einen Gang in meinem anderen Job, der Produktion, zurückgeschraubt und habe durch diese Skizzen mal wieder was nur für mich getan. DIE AUSSTELLUNG „A FRONTROW DAIRY“ WAR SEHR ERFOLGREICH – WIE GEHT ES DAMIT WEITER ?

München oder Berlin sind in Planung und da ich nur ungern wieder dasselbe zeigen möchte, freue ich mich sehr darauf, dass bald die neuen Schauen anfangen, da kriege ich neue Inspirationen. Meine Frauen, die „Misses“, wie ich sie nenne, wollen neu eingekleidet werden. DU SELBER BEZEICHNEST DICH ALS MODEJUNKIE. WIE VIEL GIBST DU MONATLICH FÜR KLAMOTTEN AUS ?

Ganz wenig, ich bin nur ein Modejunkie, weil ich mich dafür interessiere, aber für mich? Ich bin gerade ganz sparsam mit mir selbst. WOFÜR WÜRDEST DU VIEL GELD AUSGEBEN ?

Wenn ich die Figur dafür hätte, wäre ein cooler Prada-Look schon lässig. Aber ich bleibe bei meinem „Boss Hoss-Look für Arme“, Jeans und Boots, das mag ich. DEIN ALLTAG IST SCHNELL, HEKTISCH UND LAUT - WAS TUST DU, UM ZUR RUHE ZU KOMMEN ?

Ich komme selten zur Ruhe, aber das Zeichnen bringt mich schon runter. Ich gehe auch richtig gern ins Kino, gern zu Zeiten, die sonst keiner nutzt. Für mich ist purer Luxus an sonnigen Tagen mittags in einem klimatisierten Kinosaal zu sitzen. Ich gehe gern mit meinem Dackel Rudi spazieren, gern in „Planten un Blomen“ (Anm. d. Red.: Parkanlage in Hamburg), das liebe ich. DU HAST IN VIELEN METROPOLEN DER WELT GELEBT, ABER NESSELRÖDEN IST DEINE HEIMAT, WIE OFT ZIEHT ES DICH DORTHIN ?

Im Sommer betreue ich dort in einem Feriencamp eine Gruppe von Kindern. Auch wenn man es nicht glaubt, aber das ist eine tierische Entspannung. Da sind immer 300 Kinder für eine Woche in einem Kinderferienlager. Da war ich schon als Kind. In dem Ferienlager gibt es immer ein Oberthema, in diesem Jahr ist es „Harry Potter“, und ich betreue eine Gruppe von zehn Kindern. Das ist ganz toll. Ich werde mit denen zaubern lernen und Flashmobs veranstalten. Das gibt mir so viel Energie, weil einem das auch die eigene Kindheit vor Augen führt. VIELEN DANK, DASS WIR DICH EIN BISSCHEN BESSER KENNENLEREN DURFTEN.

INTERVIEW: Andrea Kinne

-16-


VALERIA MITELMAN

Beauty-Kolumnistin Romina Pleschko

SCHÖN BLÖD

Ein Besuch im Spa soll ja Körper und Geist gleichermaßen entspannen. Dass die Placebowirkung leider eine Grundkomponente der Schönheitsindustrie ist und das einzig Entschlackte danach oft nur der Geldbeutel, musste ich auf die harte Tour lernen …

-18-


Die lieben Freunde aus der Beautybranche nahmen mein postnatales Erscheinungsbild sofort zum Anlass, mir einen Gutschein für ein neues Spa zu schenken, angeblich hochgelobt in Vogue und Konsorten. Wenn man ein Baby hat, dann sieht man meistens auch so aus, und daher war mein erster Impuls noch aufrichtige Dankbarkeit. Endlich mal etwas Zeit für mich! Die Lifestylezeitschriften werden schon wissen, was für mich gut ist! Also Baby dem Mann umschnallen, vollgekotztes Shirt gegen frisches wechseln, Sonnenbrille über die Augenringe und ab ins Spa. Die pastellrosa gewandete Dame am Empfang beäugt mich zunächst zurückhaltend und startet sofort mit dem üblichen Prozedere. Ich fülle einen mehrseitigen Fragebogen aus, der dem Mikrozensus in nichts nachsteht, und erhalte charmanterweise sofort eine Ernährungsberatung. Fassungslos starre ich auf den weißen Zettel.Worte wie „Blattgrün“ und „Smoothie“ verschwimmen vor meinen Augen, der Magen knurrt. Trotzdem versuche ich, es noch positiv zu sehen, denn ab jetzt wird mein Essen wohl recht billig, so frisch aus der grünen Tonne. Endlich kommt meine pastellrosa Kosmetikerin, ich folge ihr in einen sehr schwach beleuchteten Raum, der tatsächlich von peruanischer Panflötenmusik beschallt wird. Ich soll mich frei machen und auf eine Liege mitten im Raum legen. „Entspannen Sie sich!“, bellt es aus der Dunkelheit. Ich hüpfe artig bäuchlings auf die Liege und unternehme eine kurze Meditationsreise zu den Panflötisten in die Fußgängerzone. Nachdem ich ihnen zwei Euro in den Hut geworfen habe, kehre ich zurück auf die Liege, genau rechtzeitig, denn die Vichy-Wasserduschen-Behandlung beginnt. Ich werde von oben mit lauwarmem Wasser besprüht, in unterschiedlichen Intervallen und Strahlstärken. Nun gut, ich wollte sowieso duschen. Mein Kopf liegt in einer ausgesparten Vertiefung, das Wasser rinnt mir links und rechts vom Gesicht herunter. Irgendwie hat das Ganze etwas von Waterboarding für gelangweilte Hausfrauen. Dafür bitte 80 Euro, ich bin sicher, das erfrischt Körper und Geist gleichermaßen. Das Gepritschel animiert außer meinen Entspannungskräften leider auch meine Blasentätigkeit und nach einer gefühlten Ewigkeit wird der Wasserhahn endlich abgedreht. Ich trockne mich ab, wickle mich ins Handtuch und rase zur Toilette, um danach den Behandlungsraum zu wechseln. Eine anti-aging Gesichtsbehandlung steht nämlich noch an und vom dunklen Vichy-Wasserdusche-Kämmerchen werde ich jetzt in ein Behandlungszimmer verlegt, das mit neongelbem Flutlicht ausgeleuchtet ist. Meine Augen fangen an zu tränen, aber ich bin mir sicher, dass der Kosmetikerin und ihren rosabehand-

Beauty-Kolumne

schuhten Händen bei dem Licht sicher noch keine einzige Hautunreinheit entgangen ist. Die folgende Gesichtsbehandlung zeigt dann, dass Waterboarding tatsächlich durchaus als Wellnessbehandlung durchgehen könnte. Meine Poren sind nämlich quasi unsichtbar und so verschlossen wie ich selbst, was die pastellrosa Folterknechtin jedoch nicht daran hindert, sie alle einzeln präventiv aufzuzwicken. Danach komme ich in den Genuss eines Serums, welches wirklich penetrant nach Aufschnitt riecht, sich dafür aber wie Säure anfühlt.„Wenn es brennt, dann wirkt es“, entschuldigt sie sich, ich grunze nur mehr höflich. „Ihr Hauttyp braucht unbedingt dieses Serum, wenn Sie dauerhafte Ergebnisse erzielen wollen. Und eventuell noch das Peeling und die Maske.“ Ich fange an zu schwitzen und nachzurechnen, wie viel Geld ich dabeihabe. Aber ich spüre genau, dass ich die pastellrosa Damen nicht verlassen werden kann, ohne etwas zu kaufen. Auch wenn es nach Wurst riecht. Quasi als Wiedereintrittskarte in die Freiheit. Ich suche mir das kleinste, unscheinbarste Fläschchen aus, ein fatal teurer Fehlgriff, und mit rotglühendem Gesicht fingere ich meine letzten Euros aus der Geldbörse. Vielen Dank für diesen charmanten Hummer-Look, nein, ich möchte kein leichtes Tages-Make-up mehr, auf Wiedersehen. Nun schmiere ich mir also jeden Abend trotzig ein 120-Euro Wurstserum ins Gesicht. Tief drinnen keimt trotz allem noch ein Funke Hoffnung, dass ich eventuell bald so frisch aussehe wie ein saftiger Mettigel und meine Haut dann einem prall gefüllten Würstchendarm gleicht. Und falls nicht – dann hab ich wenigstens was gelernt: Altern schützt vor Blödheit nicht. ZUR PERSON: Romina Pleschko, gebürtiges österreichisches Landei, wird seit 2010 von Blossom Management vertreten. Neben der Schönmalerei in diversen Gesichtern ist sie auch noch als Schauspielerin ausgebildet und schreibt in ihrer Freizeit (am liebsten Pressetexte über sich selbst). Einige ihrer Kurzgeschichten wurden schon ausgezeichnet und in Anthologien verlegt (Luftschacht Verlag 2011), wie z. B. bei der Münchner Menülesung oder beim FM4 Wortlaut Wettbewerb in Wien. Die 31jährige Schnitzelliebhaberin lebt und arbeitet mit Mann, Kind und zwei adipösen Katern in Hamburg.

-19-


64 PLAYERS

5 TEAMS 4 CITIES

1 GOAL THE TEAM PLAYER

VOL.1 -21-


New York

AMERICAN

BEAUTY

Fringe detailed turtleneck sweater by YUNE HO -22-


Jacket by TSESAY


Leather sleeve wool v-neck top by YUNE HO


Silk origami top & tuxedo pants by YUNE HO


Coat by Marilyn Anselm design for HOBBS


AMERICAN BEAUTY Callsheet ARTISTS @ Blossom Management PHOTOGRAPHER Robert Charbonnet MAKE-UP & HAIR Konstanze Zeller using Tarte Cosmetics PHOTO ASSISTANT Hitoshi Tange David Jenewein MAKE-UP ASSISTANT Sabrina Gonzales SUPPORTING HAIR STYLIST Nicky Narc for Drawing Room MODEL Anna Heidegger @ Mega Model Agency POSTPRODUCTION www.jamimaging.com LOCATION Studio Robert Charbonnet, NYC

-28-


-29-


Berlin

SWING

TIME

20S

THE GOLDEN

V

on links nach rechts.Vincent: Hemd HABSBURG, Hose FILIPPA K, Fliege BOSS, Schuhe BURBERRY. Kei: Hemd UNIQLO, Hose & Fliege FILIPPA K, Schuhe MELVIN & HAMILTON. Lin: Kleid TIGER OF SWEDEN, Schuhe CARVELA, Hut GIUSEPPE TELLA Berlin, Armband BY MALENE BIRGER.

-30-


SWING TIME Linke Seite: Schwarzer Tellerock von CARIN WESTER, Weisse Baumwollbluse mit schwrzem Satinkragen von STEFFEN SCHRAUT, Schwarze Ballerinas von BUFFALO. Diese Seite: Weisses Cape von ELISABETTA FRANCHI, Lederleggings von GSEL, Schwarze Plateauschuhe von OXMOX, Schwarzer Lederrucksack von MARC JACOBS vintage.


Kleid TIGER OF SWEDEN, Hut FIONA BENNETT, Armband VINTAGE.


Von links nach rechts. Julien: Anzug RENÉ LEZARD, Hemd UNIQLO, Schal TIGER OF SWEDEN, Schuhe MELVIN

& HAMILTON. Lena: Kleid RAOUL, Schuhe CARVELA, Hut RIKE FEUERSTEIN, Armband BY MALENE BIRGER. Vincent: Hemd DENHAM, Hosenträger BOSS, Hose & Fliege TIGER OF SWEDEN, Schuhe MELVIN & HAMILTON.

-33-


V

on links nach rechts. Lin: Kleid GIANNI, Bustier BLUSH, Schuhe PURA LOPEZ, Kette & Ring TOM SHOT. Leoni: Kleid STINE GOYA, Mantel 5 PREVIEW, Schuhe PURA LOPEZ, Handtasche BY MALENE BIRGER, Ohrringe TOM SHOT. Lena: Oberteil CHEAP MONDAY, Hose BAGAZ, Schuhe FILIPPA K, Mantel BY MALENE BIRGER, Armband LANVIN, Halsschmuck VINTAGE.

-34-


V

on links nach rechts. Julien: Hemd & Kurzmantel TIGER OF SWEDEN, Fliege BOSS, Hose BURBERRY. Lin: Kleid BY MALENE BIRGER, Haarschmuck VINTAGE, Kette & Ring TOM SHOT. Vincent: Hemd FRED PERRY, Anzug & Krawatte TIGER OF SWEDEN, Einstecktuch RENÉ LEZARD, Brille MYKITA.


V

on links nach rechts. Kei: Hemd HABSBURG, Hose & Fliege FILIPPA K, Schuhe MELVIN & HAMILTON. Vincent: Hemd HABSBURG, Jacket RENÉ LEZARD, Hose FILIPPA K, Fliege BOSS, Schuhe BURBERRY. Julien: Hemd FILIPPA K, Jacket BURBERRY, Hose ELEVEN Paris, Schuhe MELVIN & HAMILTON, Brille MYKITA.


V

on links nach rechts.Vincent: Hemd DENHAM, Hosenträger BOSS, Hose & Fliege TIGER OF SWEDEN, Schuhe MELVIN & HAMILTON. Lin: Kleid BY MALENE BIRGER, Haarschmuck MANGO, Schuhe PURA LOPEZ. Leoni: Top LENA HOSCHEK, Hose RENÉ LEZARD, Bustier BAGAZ, Schuhe LANVIN, Hut RIKE FEUERSTEIN, Kette TI SENTO Milano. Kei: Hemd HABSBURG, Fliege FILIPPA K, Hose MTWTFSS WEEKDAY, Schuhe BURBERRY.

-37-


V

on links nach rechts. Kei: Anzug BURBERRY, Hemd SEIDENSTICKER, Einstecktuch RENÉ LEZARD. Leoni: Kleid DRYKORN, Schuhe FILIPPA K, Mantel VINTAGE, Hut GIUSEPPE TELLA Berlin, Ring TOM SHOT, Ring TI SENTO Milano, Ohrringe VINTAGE. Vincent: Hemd & Fliege & Jacket RENÉ LEZARD, Hose TIGER OF SWEDEN, Schuhe MELVIN & HAMILTON. Julien: Hemd SEIDENSTICKER, Weste BOSS, Hose FILIPPA K, Schuhe BURBERRY.

-38-


Linke Seite: Schwarzer Tellerock von CARIN WESTER, Weisse Baumwollbluse mit schwrzem

V on links nachvon rechts.Vincent: DENHAM, Hosenträger BOSS, von HoseBUFFALO. & Fliege TIGER SWEDEN, Satinkragen STEFFENHemd SCHRAUT, Schwarze Ballerinas DieseOF Seite: WeissesSchuhe Cape

MELVIN & HAMILTON. FRANCHI, Lin: Kleid BYLederleggings MALENE BIRGER, Haarschmuck MANGO, Schuhe PURA Leoni: von ELISABETTA von GSEL, Schwarze Plateauschuhe von LOPEZ. OXMOX, Top LENA HOSCHEK, Hose RENÉ LEZARD, Bustier BAGAZ, Schuhe LANVIN, Hut RIKE FEUERSTEIN, Kette Schwarzer Lederrucksack von MARC JACOBS vintage. TI SENTO Milano. Kei: Hemd HABSBURG, Fliege FILIPPA K, Hose MTWTFSS WEEKDAY, Schuhe BURBERRY.


SWING TIME Callsheet ARTISTS @ Blossom Management PHOTOGRAPHER PHOTO ASSISTANT DIGITAL SUPPORT HAIR STYLIST HAIR ASSISTANT MAKE-UP ARTIST MAKE-UP ASSISTANT STYLING STYLING ASSISTANT PROPS PROPS ASSISTANT PRODUCTION PRODUCTION ASSISTANT

Bodo Rickassel Falko Saalfeld Jeffrey Wallner Henriette Theuergarten using Aveda Jane Jakobi Stephan Schmied using Max Factor Mirjam Drabiniok Tina Rastegar Nicole Walker Stephanie Wüstemann Nadine von Seggern Kirsten Spreckels Selina Arnold

FEMALE MODEL Lena @ M4 Models Leonie @ Model Management Lin Song @ PMA MALE MODEL Julien @ PMA Kei @ M4 Models Vincent @ Mega Models Agency POSTPRODUCTION Elektronische Schoenheit MAKING OF FILM CREW Adrien le Lorier & Clémentine Decremps @ Manekino LIGHT EQUIPMENT Delight Rental Services GmbH WATCH THE MAKING OF VIDEO www.blossommanagement.de LOCATION The Grand, Berlin

-40-


-41-


Potsdam

AUTUMN

BRIDE Weitschwingende Seidenchiffon-Robe REMSHARDT COUTURE, rot verchromte Metall-Maske mit Glassteinen ATELIER BOLZ, rote Ohrgehänge aus Acryl KILLERDARLING.

-42-


Hochgeschlossenes Spitzenkleid REMSHARDT COUTURE, Headpiece & Armbouquet aus Seidenrosen

ATELIER BOLZ, Armreif VINTAGE. Rechte Seite: Kleid aus Seidenchiffon und Mousseline mit Spitzenapplikationen BLAENK, gerade geschnittener Wollmantel BLAENK, Halbschale aus weißem Rosshaar und Fiberglas ATELIER BOLZ, Schuhe CHLOÉ.

-45-


Top & bodenlanger Rock mit angeschnittener Schleppe AMBACHER VIDIC, Headpiece aus Seidenblüten

ATELIER BOLZ, silberner Metallgürtel PERLENSÄUE Berlin, weiße Leder-Handschuhe ROEKL. Weitschwingende Seidenchiffon-Robe REMSHARDT COUTURE, rot verchromte Metall-Maske mit Glassteinen ATELIER BOLZ, rote Ohrgehänge aus Acryl KILLERDARLING.

-46-


L

inke Seite: Kleid aus Spitze und Seidentüll AMBACHER VIDIC, Haube ATELIER BOLZ-Showtime. Diese Seite: Kleid aus drapiertem Seidentaft mit großer Schleife und Stickereien REMSHARDT COUTURE, Haarschmuck aus Reißfedern VINTAGE.

-49-


Langes Kleid aus Crêpe de Chine REMSHARDT COUTURE, Kranz aus Seidenrosen ATELIER BOLZ, Schuhe GUCCI. Rechte Seite: Kleid aus Spitze und Seidentüll AMBACHER VIDIC, Haube ATELIER BOLZ-Showtime.

-50-


-47-


AUTUMN BRIDE Callsheet ARTISTS @ Blossom Management PHOTOGRAPHER PHOTO ASSISTANT HAIR STYLIST MAKE-UP ARTIST STYLING STYLING ASSISTANT PRODUCTION PRODUCTION ASSISTANT

Constantinos Tsiliacos Viktor Ebell Tony Lundstrรถm using Redken Thorsten Weiss using Chanel Stephan Bolz Tony Mack Kirsten Spreckels Selina Arnold

MODEL POSTPRODUCTION MAKING OF FILM CREW SPECIAL THANKS

Evelyn Keck @ Place Models Elektronische Schoenheit Middle East Mambo Marko Schiebeck for his great support www.berlin-loc.de WATCH THE MAKING OF VIDEO www.blossommanagement.de LOCATION The city of Potsdam

-52-


-53-


Hamburg

MOVE

YOUR BODY WeiÃ&#x;es Cape von ELISABETTA FRANCHI, Lederleggings von

GSEL, schwarze Plateauschuhe von OXMOX, schwarzer Lederrucksack von MARC JACOBS vintage.

-54-


Schwarze Baumwoll-Jogginghose von ANN DEMEULEMEESTER, schwarzes Baumwoll-Hemd von JOOP, schwarze Hightop-Sneakers mit weiÃ&#x;er Kreppsohle von G-STAR.


-57-


-58-


Linke Seite: Grauer Wollmantel von BLACKY DRESS, schwarzes Baumwolltop von MISSGUIDED,

schwarze Seidenhose von JOOP, schwarze Sneakers mit weiÃ&#x;er Kreppsohle von NIKE. Diese Seite: Anthrazitfarbenes Wolljacket von GSUS INDUSTRIES, schwarzes Baumwollhemd von ASOS, anthrazitfarbene Wollhose von JOOP, schwarze Sneakers von G-STAR RAW.


D

iese Seite: Schwarzer Wollmatel mit Zip von KILIAN KERNER, weiße Baumwollbluse von MANGO, schwarzes Etuikleid von BLACKY DRESS, bicolor Schnnürschuhe von TAMARIS. Rechte Seite: Schwarze Latzhose von SUPERTRASH, cremefarbene Seidenbluse von MINKPINK, schwarze Leder-Wedge-Boots von G-STAR RAW.


-61-


-62-


Linke Seite: Schwarzer Cashmere-Mantel von JOOP, grauer Wollrolli von JOOP, graue Woll-Jogginghose von T by ALEXANDER WANG. Diese Seite: Schwarzer Tellerrock von CARIN WESTER, weiÃ&#x;e Baumwollbluse mit schwarzem Satinkragen von STEFFEN SCHRAUT, schwarze Ballerinas von BUFFALO.


MOVE YOUR BODY Callsheet ARTISTS @ Blossom Management PHOTOGRAPHER HAIR STYLIST MAKE-UP ARTIST STYLING PRODUCTION PRODUCTION ASSISTANT

Daniel Kellermann Abra Kennedy using Aveda Sascha Hughes using Delany Cosmetics Robert Eberl Kirsten Spreckels Selina Arnold Linda Helmstedt MAKING OF VIDEO Jannis Holz

FEMALE MODEL MALE MODEL POSTPRODUCTION LIGHT EQUIPMENT WATCH THE MAKING OF VIDEO LOCATION

-64-

Kim @ The Special Tobias @ The Special Elektronische Schoenheit Briese Lichttechnik www.blossommanagement.de Studio Hendrik Kossmann, Hamburg


-65-


Berlin

OVERPOWERED

A

nna Maria: Kleid TATA CHRISTIANE, Handschuhe THOMASINE VIA ÉCOLE BOUTIQUE, Gürtel & Armreif BOND HARDWARE, Boots HÖGL. Dominic: Oberteil COMME ON VEUT VIA ÉCOLE BOUTIQUE, Hose DEYK, Boots RAWFITTING. Alex: Pullover 5 PREVIEW, Hose DSQUARED, Boots JIMMY CHOO.

-66-


D

ominic: Mantel & Gürtel NINA ATHANASIOU, Hose TIGER OF SWEDEN, Boots RAWFITTING. Anna Maria: Hut MINIMARKET, Ohrringe CHEAP MONDAY, Jacke DAWID TOMASZEWSKI, Kleid GLAW, Schuhe BIANCO. Alex: Weste UNCONDITIONAL, Hemd & Hose DSQUARED, Boots JIMMY CHOO, Kette K/LLER VIA ÉCOLE BOUTIQUE.


Anna Maria: Jacke HENRIK VIBSKOV, Kleid & G端rtel NINA ATHANASIOU, Ohrringe EVAS

Dominic & Alex: Jacke & Hose LEVIS, G端rtel DSQUARED. Anna Maria:VINTAGE. Jacke HENRIK VIBSKOV, Kleid & G端rtel NINA ATHANASIOU, Ohrringe EVAS VINTAGE. Dominic & Alex: Jacke & Hose LEVIS, G端rtel DSQUARED.


Alex: Halspiece DAWID TOMASZEWSKI, Hose DEYK, Schuhe DOC MARTINS. Dominic: Mantel

TIGER OF SWEDEN, Hose AMERCIAN APPAREL, Leder-Harness NINA ATHANASIOU, Boots RAWFITTING. Anna Maria: Zweiteiliges Outfit GLAW, Schuhe JUST FAB.


A Gürtel Anna nnaMaria: Maria:Kleid KleidTATA TATACHRISTIANE, CHRISTIANE,Handschuhe HandschuheTHOMASINE THOMASINE VIA VIA ÉCOLE ÉCOLE BOUTIQUE, BOUTIQUE, Gürtel

& Armreif BOND & Armreif BOND HARDWARE, HARDWARE, Boots Boots HÖGL. HÖGL. Dominic: Dominic: Oberteil Oberteil COMME COMME ON ON VEUT VEUT VIA VIA ÉCOLE ÉCOLE BOUTIQUE, Hose DEYK, Boots RAWFITTING. Alex: Pullover 5 PREVIEW, Hose DSQUARED, BOUTIQUE, Hose DEYK, Boots RAWFITTING. Alex: Pullover 5 PREVIEW, Hose DSQUARED, Boots Boots JIMMY CHOO. JIMMY CHOO.


Dominic: Hemd ANDREW MACKENZIE, Hose DEYK, Kette BOND HARDWARE. Anna Maria: Jacke

COMME DES GARÇONS, T-Shirt 5 PREVIEW, Rock GLAW. Alex: Dinner Jacket VINTAGE, T-Shirt VINTAGE, Hose MCQUEEN.


OVERPOWERED Callsheet ARTISTS @ Blossom Management PHOTOGRAPHER Charl Marais PHOTO ASSISTANT Lotti Brewer-Gmoser HAIR STYLIST Stef Ralbovsky using Redken and working with Balmain Hair MAKE-UP ARTIST Melanie Schoene using Chanel Make-up Fall/Winter Collection 2014/2015 and P2 nail polish MAKE-UP ASSISTANT Jane Jakobi STYLING Theo Vasiliou STYLING ASSISTANT Nicole Walker Daphna Munz PRODUCTION Kirsten Spreckels PRODUCTION ASSISTANT Selina Arnold MAKING OF VIDEO Selina Arnold FEMALE MODEL Anna Maria @ Model Management MALE MODEL Dominic @ Core Management Alex @ M4 Models POSTPRODUCTION Elektronische Schoenheit LIGHT EQUIPMENT Delight Rental Services GmbH WATCH THE MAKING OF VIDEO www.blossommanagement.de LOCATION The city of Berlin

-78-


-79-


Feature

-80-


MAKE YOUR TALENT BLOSSOM @ BLOSSOM ACADEMY

Angefangen hat es mit internen Schulungen von Blossom Management Artists für Blossom Management Artists. Über die Jahre ist aus der Blossom Academy viel mehr geworden. „Ich arbeite hier als Trainer, denn als ich angefangen habe, hätte ich mir gewünscht, von jemandem zu lernen, der wirklich Shows macht, wirklich Photo-Shootings macht und so weiter. Das hatte ich damals nicht. Ich habe von Leuten gelernt, die nur an Schulen unterrichtet haben“, so erklärt Hair & Make-up Artist Melanie Schoene ihren Einsatz für die Academy. Auf dieser Idee basieren die Kurse, die zunächst nur den New Talents aus der Blossom Agentur offen standen. Mittlerweile können sich alle interessierten Artists an der Academy fortbilden. Die Workshops sind straff organisiert – sie dauern maximal zwei Tage – und jeweils auf ein bestimmtes Thema ausgerichtet. Es geht also nicht um eine langwierige, theoretische Ausbildung wie sie oft an Visagisten-Schulen angeboten wird. Stattdessen gibt es ganz konkrete, sofort anwendbare Hilfe für Themen wie z. B. Haare für Katalog-Produktionen, editorial Make-up-Looks oder sicherer Umgang mit Extensions. Nachdem die Kurse in gemieteten Locations gestartet waren, ist die Academy vor rund fünf Jahren fest in einen wunderbar eingerichteten Raum im Berliner Bötzowviertel eingezogen. Hier kann jetzt an acht Arbeitsplätzen hervorragend gearbeitet werden. Auf häufige Nachfrage von Kunden aus der Beauty-Branche hin, stellt die Academy auch Kontakt zu hochkarätigen Artists her. So waren zum Beispiel die Marken Bio Effekt (meistverkauftes Pflegeprodukt bei Colette, Paris) und Glynt (Premium Hair Care) begeistert, nachdem sie ihre Produkte in exklusiven Schulungen vor ausgewählten Artisten vorstellen konnten. Die Artists, die Celebrities wie Liv Tyler, Famke Janssen und Lavinia Wilson betreuen, sind dabei ideale Multiplikatoren, deren Ratschläge und Empfehlungen direkt in den Beauty-Redaktionen ankommen. Die Academy wird neben den Lehrgängen auch gerne für Fittings oder als Raum für Hair & Makeup Prepping gebucht – see you soon@Blossom Academy! www.blossomacademy.de -81-


-82-


HERSTELLERNACHWEIS NY STYLE / Seite 22-28

YUNE HO, www.yuneho.com, +1(917)207.7849

SWING TIME / Seite 30-40 5 PREVIEW, www.5preview.se über AGENCY V, +49(0)30.42019200 BAGAZ, www.bagaz.de über ABSOLUTION PR BERLIN, +49(0)30.443189193 BLUSH, www.blush-berlin.com über K-MB, +49(0)30.69597280 BOSS, www.hugoboss.com, über NETWORK PUBLIC REALTIONS, +49(0)40.4503060 BURBERRY, http://de.burberry.com/ über LOEWS, +49(0)89.21937910 BY MALENE BIRGER, www.bymalenebirger.com über FAKE PR, +49(0)30.40006540 CARVELA, über Zalando www.zalando.de/carvela CHEAP MONDAY, www.cheapmonday.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 DENHAM, www.denhamthejeanmaker.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 DRYKORN, www.drykorn.com, +49(0)93.21300314 ELEVEN PARIS, www.elevenparis.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 FILIPPA K, www.filippa-k.com über FAKE PR, +49(0)30.40006540 FIONA BENNETT, www.fionabennett.de, +49(0)30.28096330 FRED PERRY, www.fredperry.com über FAKE PR, +49(0)30.40006540 GANNI, www.ganni.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 GIUSEPPE TELLA BERLIN, www.giuseppetella.com, info@giuseppetella.com HABSBURG, www.habsburg.co.at über STILJÄGER PR, +49(0)89.55060400 HIEN LE, www.hien-le.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 LAVIN, www.lanvin.com über FAKE PR, +49(0)30.40006540 LENA HOSCHEK, www. shop.lenahoschek.com, +49(0)58.581330 über K-MB MANGO, www.shop.mango.com über SCHOELLER & VON REHLINGEN PUBLIC RELATIONS MELVIN & HAMILTON, www.melvin-hamilton.de über PRESS FACTORY, +49(0)30.28879000 MTWTFSS WEEKDAY, www.weekday.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 MYKITA, www. mykita.com, über AGENCY V, +49(0)30.20456645 PURA LOPEZ, www.puralopez.com über NO.8 BERLIN, +49(0)30.81808300 RAOUL, www.raoul.com über STILJÄGER PR, +49(0)89.55060400 RENÉ LEZARD, www.rene-lezard.com, +49(0)93.243020 RIKE FEUERSTEIN, www.rikefeurstein.com, +49(0)30.92259669 SEIDENSTICKER, www.seidensticker.com, 0800.3274363 STINE GOYA, www.stinegoya.com über AGENCY V, +49(0)30.42019200 TI SENTO MILANO, www.tisento-milano.com über FAKE PR, +49(0)30.40006540 TIGER OF SWEDEN, www.tigerofsweden.com über SILK RELATIONS, +49(0)30.84710830 TOM SHOT, www.tomshot.com, +49(0)30.44038350 UNIQLO, www.uniqlo.com über SILK RELATIONS, +49(0)30.84710830 AUTUMN BRIDE / Seite 42-52 ATELIER BOLZ, www.stephan-bolz.com, atelier@stephan-bolz.com, +49(0)30.69534114 AMBACHER VIDIC, www.ambachervidic.de, office@ambachervidic.de, +49(0)40.98262904 BLAENK, www.blaenk.net, contact@blaenk.net, office Berlin +49(0)30.60941022, office Amsterdam +31.6.14394097 KILLERDARLING, www.killerdarling.com, PERLENSÄUE, www.perlensau.com, perlensaue@gmail.com +49(0)177.6961011 REMSHARDT COUTURE, www.remshardt.net, highfashion@remshardt.net, +49(0)30.34711532 MOVE YOUR BODY / Seite 54-64 CARIN WESTER, www.carinwester.com, über A-GAME, +49(0)30.53603330 STEFFEN SCHRAUT, www.steffenschraut.com, über GUIDO BOEHLER, +49(0)211.82827733 BUFFALO, www.buffalo-shop.de, über ROLAND SCHUHE, www.roland-schuhe.de ELISABETTA FRANCHI, www.elisabettafranchi.it, über FASHION ROYAL, +49(0)40.46072270 GSEL, www-g-sel.it, über FASHION ROYAL, +49(0)40.46072270

-83-


OXMOX, über www.roland-schuhe.de MARC JACOBS, www.marcjacobs.com TOPMAN, www.topman.com WEEKDAY, www.shop.weekday.com, über AGENCY V, +49(0)30.42019200 G-STAR RAW Shoes, www-g-star.com, über SCHOELLER UND VON REHLINGEN, +49(0)40.4501830 JOOP!, www.joop.com, über HOLY FASHION GROUP, +41.71.6863333 ANN DEMEULEMEESTER, www.anndemeulemeester.be, über MICHÈLE MONTAGNE, +331.42039100 BLACKY DRESS; www.blackydress.de, über POWERKEKS, +49(0)40.36111268 MISSGUIDED, www.missguided.co.uk, über DORIS DOBER, +49(0)211.7496790 NIKE, über www.roland-schuhe.de GSUS INDUSTRIES, www.g-sus.com, über ROLAND HOFFMANN PR, +49(0)211.58587680 OVERPOWERED / Seite 66-78 ANDREW MACKENZIE, www.andrewmackenzie.com AMERICAN APPAREL,über K-MB, www.k-mb.de, info@k-mb.de, +49(0)30.695972824 BOND HARDWARE, über AGENCY V, www.agencyv.com, berlin@agencyv.com, +49(0)30.42019200 CHEAP MONDAY, über AGENCY V, www.agencyv.com, berlin@agencyv.com, +49(0)30.42019200 COMME DES GARÇONS, www.comme-des-garcons.com COMME ON VEUT, über ARNE EBERLE, www. arneeberle.de, hi@arneeberle.de, +49(0)30.78087858 DSQUARED, www.dsquared2.com DAWID TOMASZEWSKI, www.studio-tomaszewski.com DEYK, über K-MB, www.k-mb.de, info@k-mb.de, +49(0)30.695972824 5PREVIEW, über AGENCY V, www.agencyv.com, berlin@agencyv.com, +49(0)30.42019200 GLAW, über REICHERT PR , www.reichertplus.com , office@reichertplus.com, +49(0)30.23638384 HENRIK VIBSKOV, über AGENCY V, www.agencyv.com, berlin@agencyv.com, +49(0)30.42019200 HÖGL, über REICHERT PR , www.reichertplus.com , office@reichertplus.com, +49(0)30.23638384 JIMMY CHOO, www.v-communication.com, v@v-communication.de, +49(0)89.462246333 JUSTFAB, www.justfab.de, jenny@justfab.com, +49(0)30.609843210 K/LLER, über ARNE EBERLE, www.arneeberle.de, hi@arneeberle.de, +49(0)30.78087858 LEVI`S, über SILK RELATIONS , www.silk-relations.com, info@silk-relations.com, +49(0)30.8471083.0 MCQUEEN, www.alexandermcqueen.com MINIMARKET, über AGENCY V, www.agencyv.com, berlin@agencyv.com, +49(0)30.42019200 NINA ATHANASIOU, über REICHERT PR , www.reichertplus.com , office@reichertplus.com, +49(0)30.23638384 TATA CHRISTIANE, über ARNE EBERLE , www. arneeberle.de, hi@arneeberle.de, +49(0)30.78087858 THOMASINE, über ARNE EBERLE , www. arneeberle.de, hi@arneeberle.de, +49(0)30.78087858 TIGER OF SWEDEN, über SILK RELATIONS , www.silk-relations.com, info@silk-relations.com, +49(0)30.8471083.0 UNCONDITIONAL, www.unconditional.uk.com Special thanks to, ABSOLUTION PR, BOLD, REICHERT PR, ZELJKO HRZENJAK, RAWFITTING Wir danken allen Herstellern für ihren Enthusiasmus und die großzügige Unterstützung! THE TEAM PLAYER wishes to thank: BEAUTY DEFECT REPAIR, www.wob-shop.de, info@goldeneye.de, +49(0)7271.9899910 BRIESE LICHTTECHNIK VERTRIEBS GmbH, www.briese-lichttechnik.de, info@briese-lichttechnik.de, +49(0)40.780 90 80 CORE ARTIST MANAGEMENT, www.core-management.eu, info@ core-management.eu, +49(0)40.30758115 DELIGHT RENTAL SERVICES GmbH, www.delight-rent.com , berlin@delight-rent.com, +49(0)30.263914510 ELEKTRONISCHE SCHOENHEIT, www.elektronischeschoenheit.de, info@elektronischeschoenheit.de, +49(0)40.27809897 GLYNT, www.glynt.com, info@glynt.com, +49(0)4101.3733.0 HENDRIK KOSSMANN, www.hendrikkossmann.de, info@hendrikkossmann.de, +49(0)40.436767 LE MANOIR, www.le-manoir.de, info@le-manoir.de, +49(0)6837.901052 MANEKINO, www.manekino.com, hello@manekino.com, +49(0)151.51625090 MEGA MODELS AGENCY, www.megamodelagency.com, Berlin +49(0)30.44033290, Hamburg +49(0)40.3552200 MIDDLE EAST MAMBO, www.middleeastmambo.com, info@middleeastmambo.com, +49(0)30.81703532 MODEL MANAGEMENT, www.model-management.de, info@model-management.de, +49(0)40.440555 M4 MODELS, www.m4models.de, berlin@m4models.de, +49(0)30.616606.6, hamburg@m4models.de, +49(0)40.413236.0 PLACE MODELS, www.placemodels.com, info@placemodels.com, +49(0)40.4607960 PMA, www.promod.org, info@promod.org, +49(0)40.471000.0 SELTMANN PRINTART, www.seltmann.de, info@seltmann.de, +49(0)2351.9487.0 THE GRAND MASTER BETRIEBS GmbH, www.the-grand-berlin.com, info@the-grand-berlin.com, Fax +49(0)30.2789099560 THE SPECIAL, www.thespecial.org, info@thespecial.org, +49(0)40.87501414 WONDERSTRIPES, www.wonderstripes.de, kundenservice@wonderstripes-shop.de,

-84-


STRAULINO


elektronischeschoenheit www.elektronischeschoenheit.de


FORMULA INDIVIDUALIS

So einzigartig wie jeder Mensch, ist auch seine Haut. Auf BASIS DIESER PHILOSOPHIE und jahrzehntelanger, intensiver Forschung entwickelte der renommierte DERMATOLGE UND ALLERGOLOGE Dr. Peter Keßler die FORMULA INDIVIDUALIS. Nach umfassender HAUTTYPANALYSE wird die INDIVIDUELLE REZEPTUR Ihrer Creme bestimmt und unter Verwendung HOCHWERTIGER INHALTSSTOFFE erfolgt anschließend die HERSTELLUNG VON HAND. Dieses einzigartige Prinzip der MASSANFERTIGUNG garantiert höchste Verträglichkeit und MAXIMALEN SCHUTZ vor Hautalterung, Faltenbildung, Austrocknung oder Überfettung. Das Ergebnis ist EINE PERFEKTE CREME, SO INDIVIDUELL WIE SIE ES SIND.

www.le-manoir.de

Profile for Blossom Management

The Team Player Vol. 01 by Blossom Management  

The Team Player Vol. 01 by Blossom Management  

Advertisement