Issuu on Google+

BLICKPUNKT

www.blickpunkt.in

KW 4, Freitag/Samstag, 25./26. Januar 2013, Auflage 92.500

Die Wochenzeitung für Ingolstadt und die Region

Ist gegen Studiengebühren: Kreisvorsitzender der Jungen Union Markus Mayer im Interview.

Ein Vierteljahrhundert live dabei: Hans Fischer und seine Erlebnisse mit dem ERC Ingolstadt.

Interview mit Dejan Micic: Der Mittelfeldspieler möchte mit dem TSV Etting in die Kreisliga aufsteigen.

Seite 2

Seite 7

Seite 14

Ingolstadt wird „Morgenstadt“

AmWochenende Wochenendeauf in Am www.stattzeitung.in:

(bp) Bei einer Podiumsdiskussion über die Wettbewerbsfähigkeit von Standorten im Audi-Konferenzzentrum teilte Alfred Lehmann mit: Ingolstadt wird eine große Ehre zuteil. Die Stadt wird bei der „Morgenstadt-Iniative“ des Fraunhofer-Instituts dabei sein. Sie steht somit neben Städten wie zum Beispiel Tokio. Die »Morgenstadt« ist die Vision einer nachhaltigen, lebenswerten und zukunftsfähigen Stadt und ihrem suburbanen Umland. Das Fraunhofer-Institut hat Ingolstadt dazu eingeladen, da es hier Projekte mit großer Kreativität und Bedeutung für die Zukunft gäbe: zum Beispiel Verkehrssteuerung über bestimmte Systeme der Ampeln und das doppelte Wassersystem in Etting. Mehr unter www.morgenstadt.de

• Neujahrsempfang der Meisterfrauen • Premiere: Das Fest des Lamms

Konnten ihr Eheglück nur 18 Monate lang genießen: Bernd Rosemeyer und seine Frau Elly Beinhorn.

Georgisches Kammerorchester Ingolstadt

„Unheimliche Begegnung der klassischen Art“ 31. Januar, 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt Musik von Adam bis Zeppelin Kartenverkauf:

Donaukurier-Ticketservice, 0841 / 9666800 TouristinfoHauptbahnhof, 0841 / 3053005 eventim, 01805 / 570070

Foto: oh

Tragischer Tod einer Legende Bernd Rosemeyer verunglückte vor 75 Jahren beim Weltrekordversuch (fk) Er ging bei Motorradrennen für NSU und DKW an den Start. Er war Werksfahrer der Auto-Union-Rennabteilung in den Zwickauer Horch-Werken. Er wurde im Jahre 1936 Europameister.

Die Kombination aus einem begnadeten Fahrer und einem genialen Konstrukteur machte ihn weltberühmt. Bernd Rosemeyer gilt auch heute noch als Legende des Rennsports. Am kommenden Montag

jährt sich sein Todestag nun schon zum 75. Mal. Sein Sohn und sein Enkel, die beide ebenfalls den Namen Bernd Rosemeyer tragen, waren in Ingolstadt und haben von ihrem berühmten Vater und Großvater

erzählt. Mehr über den Rennfahrer Bernd Rosemeyer, wie er verunglückte, was sein Sohn über ihn denkt und welche Einstellung seine Nachkommen zum Rennsport haben, lesen Sie auf

Seite 3

Ist Audi sexy? Wie der Ingolstädter Autohersteller von einem Erotik-Bestseller profitiert

atlantis Reisecenter

Traumreisen Seychellen

4* Coco de Mer 1 Wo. DZ/H p. P. ab 1.577,Honeymoon- und Hochzeitsjubiläums-Special

Seychellen - Kombi

3* Chateau Sans Souci 6 Tg. DZ/HP 2,5* Anse Beachcomber p. P. ab 2.098,7 Tg. DZ/HP

Malediven

4* Thulhagiri Island Resort 1 Wo. DZ/AI p. P. ab 1.589,-

Jamaica

4* Riu Ocho Rio Club 1 Wo. DZ/AI p. P. ab 1.624,-

Sardinien

4* La Bisaccia 1 Wo. DZ/HP

p. P. ab

854,-

Gerne erstellen wir Ihre ganz persönliche Traumreise! Rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Sie! www.atlantis-reisecenter.de Schrannenstraße12 , 85049 Ingolstadt, Tel. 08 41- 3 31 94, Fax 0841-1 73 65

(bp) „Der Audi SUV und der R8 stehen da, außerdem zwei weitere, etwas kleinere Audi-Geländewagen... hm. Ich klappe den beleuchteten Kosmetikspiegel herunter, um nachzusehen, ob meine Wimperntusche auch nicht verlaufen ist.“ Das ist nur eine Passage in E. L. James‘ Erotik-Bestseller „Fifty Shades of Grey“, in der der Ingolstädter Autobauer erwähnt wird. Von den drei Bänden, in denen der erotisch ungemein attraktive Christian Grey und seine „Sklavin“ Anastasia einander näher kommen, wurden weltweit zwischenzeitlich mehr als 65 Millionen Exemplare gekauft – vorwiegend von Frauen, wenn man unserer redaktionsinternen Statistik Glauben schenken darf. Audi kommt gut weg in diesem kommerziell erfolgreichen Werk, das allerdings nicht zur Literatur im engeren Sinne gerechnet werden darf: „Es macht einen Heidenspaß, den Audi zu fahren“, heißt es an anderer Stelle. Und für diese millionenfache Werbung hat Audi keinen Cent bezahlt. Tilman Schneider von der Audi Kommunikation: „Auf die Nennung der verschiedenen

„Fifty Shades of Grey“: Ein Erotik-Roman, in dem man Audi fährt. Foto: Federsel Audi-Modelle haben wir keinerlei Einfluss genommen, eine Kooperation gibt es nicht.“ Dabei hätte ein Audi-Werbetexter nicht schöner formulieren können, wenn Anastasia, nachdem sie statt eines eigenen Slips die Boxershorts ihres Liebhabers übergestreift hat, formuliert: „Ich ziehe sie an, und er grinst. Hm. Noch ein weiteres Stück aus Christians Unterwäscheschrank – eine Trophäe für meine Samm-

lung, zu der bereits der Audi, der BlackBerry, der Mac, sein schwarzes Jackett und drei Bände .... gehören.“ Natürlich steht dem Milliardär Grey nicht nur selbst eine Armada von Audis zur Verfügung; zum „Einstieg“ hat er seiner Gespielin auch einen A3 geschenkt. Vielleicht ein Grund, warum Frauen dieses Werk kaufen und träumen. Interessant wird sein, ob und wie viel Audi hinblättern muss,

um ins rechte Licht gerückt zu werden, wenn die Erfolgsgeschichte verfilmt wird; die Filmrechte liegen bei Universal. Auf Audi verzichten kann der Produzent angesichts der klaren Vorgaben im Roman kaum. Andererseits werden im Filmgeschäft für Productplacement, also der erkennbaren Darstellung von Marken im Film, hohe Beträge bezahlt. Audi wird sich hier wohl nicht lumpen lassen, hat aber eine gute Verhandlungsposition. Auf welche Kunden kann Audi denn hoffen, wer kauft die Bücher? Wir fragten in Ingolstadt nach. „Das ist ganz unterschiedlich“, erklärt Eva Priller von Thalia. Von Jung bis Alt sei alles dabei. Hauptsächlich Frauen würden das Buch kaufen, aber auch Männer greifen immer wieder gerne zu und verschenken es dann an Ehefrau oder Freundin. Die meisten Kunden legen die erotische Lektüre übrigens ohne „Schamgefühl“ auf den Tresen. Aber „Fifty Shades of Grey“ ist das am meisten heruntergeladene e-book überhaupt. Da könnte man meinen, einige möchten es doch nicht im Laden kaufen.

Mittelbayerische Ausstellung

Ingolstadt, Festplatz an der Dreizehnerstraße 16. bis 24. März 2013

elden

anm Jetzt

Die größte Publikumsmesse zwischen München und Nürnberg Tel. 0841 1588 • www.miba-online.de

www.stattZEITUNG.in

29

EURO

PRO JAHR

Freitag

01.

Februar

Romeo & Julia Menü

Romantisches Dinner 4 - Gänge der Verführung in gefühlvoller Zweisamkeit Bitte reservieren Sie rechtzeitig.

€ 32,00 pro Person

%

Winterware stark reduziert

%

Ludwigstraße 41· 85049 Ingolstadt· Tel. 0841/33442

ab

19.00 Uhr

Valentinstags-Fine-Dining-Menü

14.02.

exclusives 5-Gang Menü EUR 38,00 pro Person


2

MEINUNG

EDITORIAL

Eine Frau für alle Fälle?

Blickpunkt KW 4/13

Gegen Studiengebühren Der JU-Kreisvorsitzende Markus Meyer im Interview

Von Hermann Käbisch

(hk) Markus Meyer ist 25 Jahre alt. Der CSU trat er im Sommer Kritik musste Achim Werner dokumentiert: eine von CSU/FW 2006, der Jungen Union erst späeinstecken, als er öffentlich ei- abweichende Meinung in einer ter, im Januar 2007, bei. Markus nen gemeinsamen Kandidaten wesentlichen Frage der Kommu- Meyer ist seit 2012 Kreisvorsitder Oppositionsparteien, der nalpolitik; Engagement, das Öf- zender der Jungen Union in Innicht der SPD angehört, für das fentlichkeit sucht und auch auf golstadt. Amt des Oberbürgermeisters als umstrittene Stilmittel (Sarg und denkbar erachtete. Dies ohne Ab- Grablichter) zugunsten eines Herr Meyer, sind Sie, wie manches stimmung mit der Partei zu ma- spektakulären Auftritts nicht prominente Mitglied der CSU, zur chen, rechtfertigt die bezogenen verzichtet; genügend Zeit für po- Jungen Union gegangen, weil dort so viel und gut gefeiert wird? Prügel. In der Sache war Werner litische Themen und Aktionen. Nein, ich bin nicht wegen gesellThema Zeit: Berufliche und aber nicht ungeschickt. Als Ingolstädter Kandidat der damit letztlich Zeitgründe gab schaftlicher Ereignisse zur Jungen Sozialdemokraten käme natür- Peters zu Protokoll, um ihr Aus- Union gegangen, obgleich man da lich Thomas Thöne in Frage, ein scheiden aus dem Stadtrat zu auch heute noch gut feiern kann; politisch und rhetorisch guter rechtfertigen. Und dann doch denken Sie nur an den Schlossball, Mann, der bei Kommunalwahlen wieder in den Stadtrat? Würde den wir im letzten Jahr veranstaltet als Stadtratskandidat immer weit Peters nur als gemeinsame Kan- haben. Ich glaube aber, die Zeit, nach vorn gewählt wurde – wie didatin mehrerer Parteien für in der man aus diesem Grund zur auch Manfred Schuhmann, der das Amt des Oberbürgermeisters Jungen Union gegangen ist, ist vorihm aber bestätigen wird, dass antreten und nicht auf einer Liste bei. ein gutes Ergebnis als Stadt- als Stadtratskandidatin erscheiratskandidat eine herbe Nie- nen, könnte sie argumentieren, Sind in der Jungen Union auch derlage als OB-Kandidat nicht dass es als Oberbürgermeisterin „junge Wilde“ oder nur noch brave ausschließt. Thöne polarisiert möglich sei, aus den Bezügen ei- CSU-Mitglieder, die Karriere magern, könnte SPD-Stammwähler ne Ersatzkraft für sie selbst sich chen möchten? Die Zeiten, in denen sich die mobilisieren, aber außerhalb der im eigenen Unternehmen zu Partei im bürgerlichen oder öko- finanzieren, was bei Stadtrats- Junge Union und die CSU öffentlogischen Lager ist er nicht der bezügen nicht geht. Wenn die lich gekracht haben, sind auch große Stimmenfänger. Werner, Ex-Stadträtin auf keiner Liste Vergangenheit. Es gibt in Ingolder Thöne ohnehin nicht mag, ihrer Unterstützer kandidiert, stadt genügend andere, die sich zu zeigt auch eine unverhohlene werden auch Streitigkeiten un- Lasten der CSU profilieren wollen. Sympathie für eine Person, die ter diesen Gruppierungen ver- Die neue Strategie lautet eher: der allein von der CSU und mehr mieden, da die Liste, auf der ein Marsch durch die Institutionen. Es noch von den Freien Wählern ge- OB-Kandidat antritt, gegenüber gibt viele Ortsvorsitzende der CSU, fürchtet wird oder werden sollte: den anderen einen Vorteil hätte. die vor Kurzem noch in der Jungen die aus dem Stadtrat und bei den Bayerisch, bürgerlich, bekannt Union waren oder noch sind: MiFreien Wählern ausgeschiedene und eine Frau. Veronika Peters chael Hofmann, Klaus Schallerer, Veronika Peters. Sie stand mit ist die einzig ernst zu nehmende Michael Fröhlich, Sebastian Knott einem Häuflein von Demons- Herausforderin von Alfred und Armin Krieglmeier, um nur tranten am Abend des CSU-Balls Lehmann. Warum macht sich einige zu nennen. vor dem Stadttheater und „trug Werner öffentlich so stark für sie? die Ingolstädter Stadtsilhouette“, Er hofft bei der Landtagswahl Sie haben im Sommer 2012 Ihr die sie durch das Kongresshotel auf Stimmen aus dem „Peters- Studium beendet und promovieren jetzt. Haben Sie sich schon bedroht sieht, „zu Grabe“. Dies Lager“. beim Volksbegehren gegen die Studiengebühren eingetragen? Ja. Ich wäre eigentlich für eiKOlumne ne Reduzierung der Studiengebühren. Wenn ich aber vor die Frage gestellt werde: Studiengebühren in der jetzigen Höhe oder gar keine, bin ich gegen Studiengebühren. Es kann nicht sein, dass Von Melanie Arzenheimer das reichste Bundesland, das den größten Anteil beim LänderfinanzDie Spaßbremse. Sie ist vor trefflich streiten. Aber gerade die ausgleich leistet, Studiengebühren Faschingsgesellschaften leisten verlangt. Nachdem davon auszuallem im Fasching anzutreffen. Ich bin bekennender Narr. zum Beispiel wertvolle Jugendar- gehen ist, dass nunmehr auch in Schon immer. Und ich kann beit. Die berühmten „social skills“, Niedersachsen Studiengebühren auch die Leute verstehen, die die der Einzelkämpfer vor seiner abgeschafft werden, wäre Bayern mit dem Fasching nichts anfan- Playstation nicht erwirbt, werden das einzige Land, in dem die noch gen können. Es hat ja auch nicht in unendlich vielen Trainings- verlangt werden. jeder Spaß an einem Fußballspiel stunden der Kinder- und Jugendoder einem klassischen Konzert. garden vermittelt. Pünktlichkeit, Zur Kommunalpolitik. Wie sehen Was ich aber nicht ausstehen Zuverlässigkeit, eine gute Kon- Sie die Situation der Ingolstädter kann, sind Leute, die Narren mit dition und Teamfähigkeit – ohne Altstadt? „Deppen“ gleichsetzen. „So eine das geht bei den aktiven Narren Meine persönliche Meinung ist, gezwungene Heiterkeit brauch gar nichts. Und auch die Erwach- dass die Parkplätze in der Thereich nicht“, heißt es da oft. Klar. senen opfern viel Zeit (und Geld!), Viele Leute, die das behaupten, um eine Show auf die Beine zu verfügen nicht mal über eine stellen. Eine große Herausfordeun-erzwungene Heiterkeit. Man rung, denn der TV-verwöhnte bewundert vielleicht den Kar- Zuschauer erwartet von Jahr zu neval in Rio oder Mardi Gras in Jahr perfekt durchchoreografierte New Orleans, aber die Narren zu Vorstellungen. Wenn dann nach Hause, also bitte. Dieses Rumge- so einer Show nur ein müdes Klattue. Schön. Der Narrhalla Marsch schen erklingt und die künstlich ist keine Zwölftonmusik und ei- verjüngte Zuschauerin nebenan ne Prunksitzung keine Bertold- an der „Dicken in der zweiten Brecht-Inszenierung. Über Ge- Reihe der Garde“ herum mäkelt, schmack und Humor lässt sich dann finde ich das gar nicht lustig.

stimmte Themen optisch gestaltet werden. Dieser Punkt findet sich auch in unserem Heimatpapier „Dahoam auf der Schanz“. Durch Beleuchtung kann das innerstädtische Flair erhöht werden. Außerdem spielt Licht beim subjektiven Sicherheitsempfinden eine große Rolle. Welche drei Hauptziele des Heimatpapiers der Jungen Union würden Sie nennen? Das ist einmal der Licht-Master-Plan. Für das Georgianum könnten wir uns vorstellen, hier ein „Haus des reinen Bieres“, ein Mittelding zwischen einem Museum und einer Ausstellung zu errichten. Das Museum hätte einen sehr klaren Bezug zur Geschichte Ingolstadts, nämlich zur Verkündung des Reinheitsgebots. Es wäre auch für breite Bevölkerungsschichten interessant. Man könnte hier beispielsweise die Bedeutung des Brauereihandwerks in vergangenen Jahrhunderten und die Brauereitechnik darstellen. Das Museum könnte eine Genussebene und eine Bildungsebene beinhalten. Mir persönlich gefällt der Platz an der Hohen Schule sehr gut. Er ist einer der schönsten Plätze von Ingolstadt. Hier sollte man auch ein entsprechendes gastronomisches Angebot beibehalten. Sehr wichtig ist mir auch, dass die „Fahrradstadt Ingolstadt“ vorangetrieben wird. Wir sind hier gemeinsam mit dem Arbeitskreis Umwelt aktiv. Dazu werden wir einen Experten aus München einladen, mit dem schon Kontakt besteht. Es geht dabei einerseits um Kleinigkeiten wie Bordsteinkantenabsenkungen, aber auch um größere Trassen, die etwa in der Ettinger Straße und der Gaimersheimer Straße vorstellbar sind.

Der böse Blog

Unterstützung für Frauenhaus

Närrisches Ticket für die närrischen Tage zum närrischen Preis! 2. m 7. o v g gülti 3.2.2013 bis 1allen auf Linien INVG

mit dem Bus in die närrischen Tage!

Erhätlich im Kundenbüro am ZOB sowie im Neuen Rathaus, im Kunden-Zentrum der INVG, Dollstr. 7, 85049 Ingolstadt und in allen Vorverkaufsstellen der INVG

Der Bericht im Donaukurier zum Ingolstädter Frauenhaus wurde von der CSU zum Anlass genommen, sich mit den Verantwortlichen umgehend in Verbindung zu setzen und sich einen Überblick über die aktuelle Lage des Frauenhauses zu verschaffen. Es versteht sich von selbst, dass eine so sensible und notwendige Einrichtung wie das Frauenhaus besondere Beachtung von Seiten der CSU erhält. Ziel ist es, Verbesserungsmaßnahmen schnell und effizient einleiten zu können und eine Situation zu schaffen, die es den Frauen ermöglicht, in absehbarer Zeit in andere Räumlichkeiten umzuziehen. Den betroffenen Frauen in höchster Not zu helfen und ihnen eine ordentliche Unterkunft zu gewähren, bis sich das private Umfeld für sie und ihre Kinder beruhigen konnte, gehört zu den Grundaufgaben einer wohlhabenden Gesellschaft. Den Frauen muss im Frauenhaus Zeit gegeben werden, eine neue, tragfähige Zukunft anzugehen. Die CSU unterhält zur Caritas in Ingolstadt hervorragende Kontakte, sodass sich sicherlich eine Verbesserung der Situation zugunsten der Betroffenen erreichen lässt.  Konrad Ettl

Gegen Studiengebühren: JU-Vorsitzender Markus Meyer. sienstraße keine so große Rolle spielen sollten, meines Erachtens durchaus entbehrlich sind. Viel wichtiger ist mir, dass andere Maßnahmen eingeleitet werden: So wird die Junge Union zum Beispiel einen Antrag auf Ausarbeitung eines Licht-Master-Pla-

Foto: oh

nes stellen. Ziel ist es, nicht nur Sehenswürdigkeiten „ins rechte Licht zu rücken“. Es geht darum, dass ganze Straßenzüge, ganze Stadtviertel, einen bestimmten Lichtcharakter erhalten. Gerade im Winter ist das sehr wichtig. Durch Licht können auch be-

Wie stehen Sie zu den Jugendorganisationen anderer Parteien? Wir verstehen uns zum Beispiel mit den Jungsozialisten sehr gut und machen jedes Jahr die „Große Starkbierkoalition.“ Diesmal findet sie am 1. März statt. Das Fest steigt wieder im Kastaniengarten und zwar in der dortigen Alm. Am Rande: Die Junge Union ist bayernweit die drittstärkste politische Kraft. Wir haben 31000 Mitglieder. Das sind doppelt soviel wie die Freien Wähler, die Grünen und die FDP in Bayern insgesamt - also nicht nur deren Jugendorganisationen - Mitglieder haben.

FORUM DER PARTEIEN

Klinkumszufahrt: Feuerwehren Keine Entlastung? optimal ausrüsten Der Weg vom Westen her über die Ochsenmühlstraße zum Klinikumsparkplatz soll nach Auskunft der Stadtverwaltung einspurig mit Ausweichbuchten gebaut werden, da angeblich die Gerolfinger Landwirte keinen Quadratmeter Boden verkaufen wollen. Diese Straße war zur Entlastung des Ortskerns von Friedrichshofen vom Durchgangsverkehr zum Klinikum geplant. Sie wird in dieser Form keine Erleichterung für die gequälten Friedrichshofener/Innen. Außerdem ist allgemein bekannt, ein Provisorium hat den längsten Bestand. Hartnäckig hält sich das Gerücht, auch mir persönlich wurde dies von Insidern zugetragen, dass die Stadt mit einem Quadratmeterangebotspreis von 20 Euro in die Verhandlungen gegangen sei. Hier besteht dringender Aufklärungsbedarf, denn ein Preisangebot unter 100 Euro pro qm ist indiskutabel, zumal die Bodenpreise in der Region deutlich gestiegen sind. Kein Wunder dass die Friedrichshofener Bürger/ Innen glauben, wieder einmal von der „Stadtregierung“ im Stich gelassen zu werden, zumal alle wissen, dass der Oberbürgermeister gegen einen auch eingeschränkten Durchbau der Levelingstr. nach Westen ist. Transparenz sieht anders aus. Anton Böhm

Die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehren in Ingolstadt lässt zu wünschen übrig. Ein Bezirksausschuss nach dem anderen sieht sich zurzeit mit Anträgen der jeweiligen Ortsteil-Feuerwehr konfrontiert, den Kauf von Ausrüstungsgegenständen aus dem Bürgerhaushalt zu bezuschussen. Das stellt die Stadtratsfraktion der Freien Wähler fest. Es kann aber nach unserer Auffassung nicht Sinn und Zweck des Bürgerhaushalts sein, für eine gute Ausrüstung der Feuerwehren zu sorgen. Das ist eindeutig eine Aufgabe der Stadt. Wie prekär die Situation bei einigen Feuerwehren ist, zeigt die Tatsache, dass sie zum Beispiel Stiefel und Brandschutzüberhosen aus eigenen Mitteln bezahlen mussten. Diese Tatsache legt die Vermutung nahe, dass die Freiwilligen Feuerwehren von der Stadt nicht ernst genommen werden. Dabei sind es gerade die Ortsteilfeuerwehren, die häufig vor der Berufsfeuerwehr am Einsatzort sind. Wir schlagen deshalb vor, dass ermittelt wird, welchen Bedarf die einzelnen Feuerwehren haben und dass die Stadt für eine optimale Ausrüstung der Ortsteilwehren sorgt. Schließlich geht es um die Sicherheit der Bürger.  Hans Stachel

Rettet die Museumsbuche! Von der Stadtverwaltung wurde es zugesichert, in der Ausschreibung wurde es verlangt und die Architekten des neuen Museums für konkrete Kunst und Design wollen es ermöglichen: Die riesige Buche an der Gießereihalle soll erhalten werden. Der ökologische und städtebauliche Schaden bei Verlust der Buche wäre schlichtweg nicht auszugleichen (Sachwert mehr als 100 000 Euro). Aktuell sieht es allerdings anders aus und die Museumsbuche ist gefährdet. Nah am Baum wurde die Baustellenzufahrt zur Hochschule eingerichtet, der Bereich der Buche ist nicht ausreichend geschützt, es rollen die Baumaschinen, hinterlassen tiefe Spurrillen und gefährden den Wurzelbereich. Schon oft wurden geschützte Bäume durch die Bautätigkeit zerstört, weil sie nicht richtig gesichert wurden und dies nicht angemessen kontrolliert wurde. Das darf hier nicht passieren! Die Stadt muss sofort tätig werden, die Fläche rund um die Buche muss umgehend abgesperrt und ausreichend gesichert werden, um die mehr als hundert Jahre alte Museumsbuche zu retten!  Petra Kleine


THEMA DER WOCHE

Blickpunkt KW 4/13

3

Vor der „Bernd Rosemeyer Galerie“ im Corso Italia fröhlich vereint: Bernd Rosemeyer (der Dritte), Heinz Klingenschmidt (Deutscher Meister auf DKW), August Hobl (Vizeweltmeister auf DKW), Bernd Rosemeyer (der Zweite), Sandro Montuori (Corso Italia) und Organisator des Treffens, Fritz Öttinger (v.l.n.r.).  Foto: Knabel

Gefeiert wie ein Popstar Erinnerungen an Rennfahrerlegende Bernd Rosemeyer zum 75. Todestag mittag des 28. Januar 1938 wurde sein Rennwagen bei 429,5 Stun„Ich will mich nur noch einmal denkilometern von einer Windböe rantasten“ – das waren die letz- erfasst und nach links gedrückt. ten Worte der Rennfahrerlegende Sein Wagen überschlug sich mehrBernd Rosemeyer. Dann startete mals. Der 28 Jahre alte Rosemeyer er zum dritten Mal, um den Ge- wurde aus dem Auto geschleudert schwindigkeitsweltrekord in sei- und war sofort tot. nem stromlinienförmigen RekordWar wirklich der Wind schuld? wagen der Auto Union auf der Autobahn Frankfurt–Darmstadt Das ist nun schon 75 Jahre her. zurückzugewinnen. Doch dies sollte die letzte Fahrt Doch noch immer wird über den des Rennfahrers werden. Am Vor- Unfall und seine Ursachen speVon Franziska Knabel

kuliert. „Welche Ursachen, außer dem Seitenwind, noch am Unfall schuld waren, ist nicht ganz klar, auch heute nicht. Man hätte nur bei Windstille fahren sollen“, sagt Sohn Bernd Rosemeyer Junior, der damals gerade einmal zehn Monate alt war. Wobei das „Junior“ eigentlich schon an dessen Sohn, der ebenfalls auf den Namen Bernd Rosemeyer hört, weitergegeben wurde. Zum Reifenwechsel kamen beide an die Donaustadt und legten noch einen Stopp im Corso Italia ein. Denn dort hat Sandro eine Wand als „Bernd Rosemeyer Galerie“ gestaltet: Fotos der Rennlegende, seines Renngefährts und der Unfallstrecke zieren eine Wand in der Altstadt-Bar. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meinen Vater!“

Auf der Rennstrecke: Bernd Rosemeyer in seinem Auto Union Typ C.  Foto: oh

„Dieser Rekordversuch im Januar war damals eigentlich gar nicht vorgesehen“, meint Rosemeyer, „aber weil Mercedes-Benz-Werksfahrer Rudolf Caracciola den Weltrekord meines Vaters gebrochen hatte, musste der natürlich nachziehen.“ Über Weihnachten hat man dann noch schnell die Aerodynamik des Rennwagens von Bernd Rosemeyer modifiziert, erzählt sein Sohn. Seine Frau, die Flugpionierin Elly Beinhorn, erlebte das Unglück nicht vor Ort. „Sie befand sich damals gerade auf einer Vortragsreise im Ostblock“, erzählt Rosemeyer, „für sie war ich danach nicht nur ein Sohn, sondern auch ein Berater. Sie hat mich immer um Rat

gefragt.“ Die Eheleute Elly Beinhorn und Bernd Rosemeyer galten zur damaligen Zeit als echte „Popstars“ ihrer Generation. Sie – eine unerschrockene Fliegerin, die ganz allein die Welt umrundet hatte – und er – der waghalsige Rennfahrer, der immer schneller fahren wollte als seine Konkurrenz - ein echtes Dreamteam. „Dabei waren sie einfach nur an ihrem eigenen Können interessiert. Meine Mutter wollte fliegen, mein Vater Rennen fahren“, meint ihr Sohn. Gerade, weil die beiden einfach nur durchsetzen wollten, was sie sich vorgestellt hatten, gelten Elly Beinhorn und Bernd Rosemeyer bis heute noch als „zeitlose Vorbilder“, wie ihr Sohn es beschreibt. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meinen Vater und werde auch immer stolz auf ihn sein“, sagt Rosemeyer ernst. Die heutige Generation Rosemeyer hat übrigens auch einen, wenn auch indirekten, Draht zur Automobilindustrie. Während der Sohn der einstigen Rennfahrerlegende zunächst Autos getestet hat und dann Sportmediziner wurde, ist der Enkel von Bernd Rosemeyer bei der Audi AG tätig: Service Entwicklung und Elektromobilität. „Da gehöre ich auch hin“, sagt er selbst schmunzelnd.

semeyer, „allerdings nur auf dem Schoß meines Vaters. Mit sechs Jahren durfte ich dann schon selbst fahren.“ Die Affinität zu Autos wird in der Familie Rosemeyer offensichtlich immer weiter gegeben. Denn vom tödlichen Unfall des Vaters 1938 ließ sich der Sohn nicht abschrecken, in einen Rennwagen zu steigen und damit zu fahren – zumindest zunächst nicht. „Mit Anfang 20 bin ich einmal über den Nürburgring gefahren, da habe ich mich überschlagen“, erinnert

sich Rosemeyer. Jetzt als Rentner hat er wieder mehr Zeit, sich dem Rennsport zu widmen – aber nur zum Vergnügen. Und welche Automarke fährt ein Bernd Rosemeyer – egal ob Junior oder Senior - im Jahre 2013 privat? „BMW“, kommt prompt die Antwort vom Sohn der Rennfahrerlegende. Doch das ernste Gesicht kann der 75-Jährige nicht lange beibehalten und so fängt er an zu lachen und sagt: „Nein, einen Audi natürlich.“

Vererbte Auto-Affinität Hinterm Steuer eines Rennwagens haben beide auch schon gesessen. „Das erste Mal, da war ich fünf Jahre alt“, erinnert sich der Enkel von Rennlegende Bernd Ro- Wie ein Popstar: Bernd Rosemeyer signierte dieses Foto.

Foto: oh

ANZEIGE

ENERGIENEWS Energie und Service für die ganze Region Strom und Erdgas der Stadtwerke Ingolstadt jetzt auch in den Landkreisen Pfaffenhofen, Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt / Neues Kundencenter im Herzen Ingolstadts Jetzt

450 Euro ie äumspräm

Jubil

sichern!

Gas geben und umweltschonend ans Ziel kommen. Mit einer modernen Brennwerttechnik.

Mehr Infos unter 0800/8000 230 oder im Internet: www.sw-i.de

Strom und Erdgas der Stadtwerke Ingolstadt (SWI) gibt es nicht mehr nur in Ingolstadt und den Nachbargemeinden. Die SWI-Energie können jetzt alle Haushalte in den Landkreisen Pfaffenhofen, Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt beziehen. Für die Stadtwerke Ingolstadt sprechen viele Argumente – ganz nach dem SWI-Motto: „Besser ganz nah!“. So hat als regionaler Energiedienstleister die Kundenzufriedenheit Priorität. Die Stadtwerke Ingolstadt bauen auf persönliche Beratung mit unmittelbaren Ansprechpartnern: entweder im direkten Kontakt im Kundencenter oder über die kostenlose Servicenummer 0800/8000 230. Ab März beraten die Stadtwerke zusätzlich gemeinsam mit vier städtischen

Persönliche Ansprechpartner, faire Preise, Nähe und Service - SWI-Energie gibt es jetzt in der gesamten Region 10.

Töchtern (INVG, INKB, Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft und Comingolstadt) in einem neuen Kundencenter in der Mauthstraße in Ingolstadt. Im Herzen der Innenstadt profitieren Ingolstädter und Kunden aus dem Umland künftig von einem breiten

Dienstleistungsspektrum gebündelt an einem Ort. Alle Fragen zu den Themen Strom, Erdgas, Fernwärme und Energieberatung beantworten die Mitarbeiter der SWI. Über den gebündelten Energieeinkauf schafft es der Versorger, seinen Kunden ein optimales

Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Daneben setzen die Stadtwerke auf eine nachhaltige Energieversorgung und den Schutz der Umwelt – nicht nur durch den C02-neutralen Ökostrom INstrom aquavolt, der an der bayerischen Donau produziert wird. Zudem ist der Energiedienstleister ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Laut einer Studie des renommierten Pestel-Instituts induzieren die Stadtwerke in der Region einen jährlichen wirtschaftlichen Impuls von über 50 Millionen Euro und sichern direkt und indirekt mehr als 1000 Arbeitsplätze. Viel spricht also für die Stadtwerke Ingolstadt – und auch der Wechsel ist ganz unkompliziert – egal ob per Telefon, in den Kundencentern oder im Internet unter www.sw-i.de


Stadt & REgion

4

Blickpunkt KW 4/13

Wortwörtlich Alfred Lehmann: Eislauf am Paradeplatz (hk) Das Wocheninterview zum Thema Wintersport. Ein Gebirgspionierbataillon in Ingolstadt. Sind wir Wintersportort? Wenn man hört, dass hier in Ingolstadt ein Gebirgspionierbataillon stationiert ist, dann könnte man denken, Ingolstadt sei eine Wintersporthochburg. Aber bei aller Sympathie und Liebe zu Ingolstadt: Ganz so ist es nicht. Aber trotzdem gibt’s bei uns auch ein ganz gutes Angebot, insbesondere auf dem Eis. Wir haben ja zwei Eislaufhallen: Es gibt Eishockey, Eistanz, Eiskunstlauf. Auch Eisstockschießen kann man in der Halle. Und: Samstags ist Eisdisko in der Saturn-Arena. Es fehlen uns nur noch die Berge für den Skilauf... Alpinen Skilauf können wir nicht anbieten, aber seit ein paar Wochen gibt es eine Langlaufloipe beim Golfplatz. Wenn genügend Schnee liegt, ist es doch eine tolle Möglichkeit. Beim ERCI wird geklagt, es gäbe zu wenig Eiszeiten für die Jugend

zum Trainieren. Die Kleinen stehen schon in der Früh um sechs Uhr vor Schulbeginn in der Saturn Arena auf dem Eis. Ja, wir haben offensichtlich einen immer größer werdenden Bedarf. Das steht wohl im Zusammenhang mit der Popularität unserer „Panther“. Das Team ist eine Werbung für Eishockey und deshalb machen wir uns ja Gedanken, wo wir eine dritte Eislauffläche errichten sollen. Ich selbst würde im Moment nach allen Argumenten, die mir vorliegen, einen Standort im Nordwesten bevorzugen, gerade im Zusammen- Bei der Schanzer Nacht bebte der Saal: „Tina Turner“ heizte den Gästen ein. hang mit der geplanten Landesgartenschau, aber auch, weil hier sehr viele Menschen leben. Das wäre für diesen ganzen Bereich der Stadt wirklich eine Attraktion.

Foto: Kastl

Wilde Nacht im Stadttheater

Geht das zulasten der Innenstadt? Es gibt Überlegungen, im nächsten Winter eine Eislauffläche für alle auf dem Paradeplatz zu installieren, um hier dem Publikumslauf noch ein weiteres Angebot zu machen. Sie sehen, wir sind auch beim Wintersport ganz gut unterwegs und denken an die Innenstadt.

Für Sie gelesen

www.stattZEITUNG.in

An die 2000 Karten wurden für die Schanzer Nacht verkauft

(sf) Nicht nur die illustre Gästeschar - zwei Ehrenbürger, eine in eine korallenfarbige Robe gewandete Ministerin und alle drei Bürgermeister waren anwesend war beeindruckend; auch das Programm erfüllte alle Erwartungen: Eine tolle Band (Exxtra Music aus München), die sicherstellte, dass das Parkett von Anfang an stark

frequentiert wurde, der Auftritt der Narrwalla, eine launige Maxi Grabmaier (empfahl „Sprühkondome“) und ab Mitternacht eine hinreißende „Tina-Turner-Show“ sorgten für Schwung und beste Unterhaltung. Zu Beginn hatten eingespielte Video-Clips („JU Tube“) verraten, nach welchen Kriterien im Hause Haderthauer die

festliche Kleidung für den Ball ausgewählt wird und wie der Bundestagsabgeordnete Reinhard Brandl seine Schuhe putzt. Das Organisationsteam hatte alles im Griff. Selbst die Demonstranten vor dem Stadttheater, die gegen die angebliche Zerstörung der Ingolstädter Stadtsilhouette durch das von der CSU gewünsch-

te Kongresshotel demonstrierten, wurden mit Tee samt Rum versorgt, weil sie frierend in der Kälte standen. „Bürgerschaftliches Engagement ist nicht schlecht  und muss unterstützt werden“, meinte CSU-Stadträtin Christina Hofmann augenzwinkernd. Solche Aktionen „adeln“ den Ball, meinten nicht wenige.

Ungeliebte Geschenke

Heiße Party

Versteigerung bringt 2573 Euro ein

Winterbeats in der Saturn-Arena

Als Audi-Standort wettbewerbsfähig? Beim INI.Kolloquium im AudiKonferenzzentrum lobte Werkleiter Peter Kössler Ingolstadt als idealen Standort für das Werk. Professor Harald Pechlaner von der Katholischen Universität Eichstätt sah neben viel Licht in

Ingolstadt auch einen Schatten. Die Region sei noch zu inhomogen und müsse stärker vernetzt werden. Lesen Sie den ganzen Bericht unter www.stattzeitung. in (Stichwortsuche Wettbewerb, Audi)

Mahnen und Erinnern „Wir möchten nicht nur erinnern, sondern auch für die Zukunft mahnen“, erläutert Sandra Gaull, Lehrerin am Apian-Gymnasium. Am kommenden Sonntag,

27. Januar, richtet die Schule den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus aus. Mehr unter www.stattzeitung.in (Stichworte Gedenktag, Nationalsozialismus)

(kr) Im Rahmen der Aktion „Ingolstadt Unicef-Kinderstadt 2012/13“ versteigerten Sparkassendirektor Dieter Seehofer und Reinhard Büchl, Geschäftsführer der Büchl Entsorgungswirtschaft

GmbH, ungeliebte Weihnachtsgeschenke. Über 100 Bieter interessierten sich für die verschiedensten Utensilien von Kaffeemühle bis Weinset. Am Ende kamen 2573 Euro zusammen.

(ml) Beeindruckende Feuershows, heiße Gogos und dröhnende Bässe: Bei Winterbeats, Süddeutschlands größtem IndoorFestival, feierten um die 5500 Gäste bis in die frühen Morgenstunden

in der Saturn-Arena. 30 DJs heizten den Feierwütigen auf sieben Areas ordentlich ein. Sidney Sampson und Niels van Gogh waren nur einige der namhaften Künstler, die die Menge zum Toben brachten.

Braut und Bräutigam

Mensch und Natur

12. Ingolstädter Hochzeitsmesse

Grüne präsentieren ihre Kandidaten

(fk) Aussteller, die alles rund um den schönsten Tag im Leben anbieten, waren bei der 12. Ingolstädter Hochzeitsmesse im Westpark vor Ort: Fotografen, Stylisten, Unterhalter, Konditoren, Juweliere

und natürlich Ausstatter. Letztere präsentierten schicke Mode für Sie und Ihn auf einer unterhaltsamen Modenschau. Der Trend in diesem Jahr in jedem Bereich heißt übrigens Individualität.

(hk) Mops Paula, fotografiert von Reinhard Dorn, war ein Star beim Neujahrsempfang der Grünen und der dazugehörigen Vernissage. Ansonsten präsentierten die Grünen ihre Kandidaten (von

links) Rupert Ebner, Joachim Siebler, Agnes Krumwiede und Christian Höbusch. Petra Kleine begüßte und sprach über Möpse, ohne die alles sinnlos sei, und das Verhältnis von Mensch und Natur.

Ehrenamt ist Ehrensache

Ein Hauch von Venedig

Neuer Vorstand für Motettenchor

Gerolfinger Faschingsauftakt

(bp) Konzertsäle buchen oder Plakate drucken – derartige „Aufgaben im Hintergrund“ des Motettenchors werden von einem Vorstandsteam gestemmt, das sich neben dem Beruf mit viel En-

gagement dem Ehrenamt widmet. Der erste Vorstand Manfred Meier legte sein Ehrenamt nieder. Die Nachfolge tritt nun Melanie Hartl (rechts) an, die die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betreut.

(cgo) Venezianische Masken und italienische Töne kombiniert mit originellen sowie humoristisch ausgefeilten Vorträgen – in gewohnt urkomischer und witziger Art glänzten die Narren mit einem ab-

wechslungsreichen Programm und aufwendiger Kulisse. Krönender Abschluss zur vorgerückten Stunde war der Auftritt des neuen Gerolfinger Prinzenpaares Prinzessin Anja I. und Prinz Johann I.


5

stadt Ingolstadt

ANZEIGEN

Ab in die Tonne Ingolstadt ist Spitzenreiter bei der Abfalltrennung – Gebühren: Auf die Restmülltonne kommt es an (hk) Ingolstadt ist Meister - bei der Mülltrennung. „Ingolstadt ist erneut in der Abfalltrennung im Städtevergleich an erster Stelle. Das hat das Bayerische Landesamt für Umweltschutz bei der letzten Untersuchung für das Jahr 2011 ermittelt“, freut sich Dr. Thomas Schwaiger, Vorstand der Ingolstädter Kommunalbetriebe. In Ingolstadt sind 133,3 Kilogramm Restmüll pro Einwohner und Jahr angefallen. Seit nunmehr 15 Jahren liegt die Kommune damit im Städtevergleich an erster Stelle. „Das zeigt, dass wir für Ingolstadt das richtige Abfallwirtschaftssystem führen“, erläutert Schwaiger. Abfallberater Wer Probleme oder Fragen bei der Müllentsorgung hat, dem steht in Ingolstadt ein Abfallberater der Kommunalbetriebe als Ansprechpartner zur Verfügung. Er ist telefonisch unter der Nummer 0841/305 3721 während der üblichen Bürozeiten zu erreichen. Abfalltrennung Was ist eigentlich zu trennen? Da gibt es zunächst die Biotonne. In die gehören beispielsweise Gemüse- und Obstreste, Teebeutel und Kaffeesatz samt Filterpapier, Eier-, Orangen und Bananenschalen sowie Küchenpapiertücher - das alles in Biomülltüten. Diese Tüten stellen die Kommunalbetriebe kostenlos in Lebensmittelgeschäften zur Verfügung. Nicht in die Biomülltüte aber in die Biotonne gehören Pflanzenreste, Erde aus Blumentöpfen, Rasenschnitt und Baum- und Strauchschnitt. Über die Papiertonne sollten Sie Zeitungen, Kataloge, Prospekte, Broschüren, sauberes Packpapier, aber auch Kartonagen und Schachteln entsorgen. In die dritte kommt der Rest-

Die Gebühren wurden übrigens letztmalig im Jahre 1997 erhöht und 2011 sogar um durchschnittlich 15 Prozent gesenkt. Müll kühlt den Westpark Was Sie als Hausmüll loswerden möchten, ist nicht wertlos. Bioabfälle werden seit 2012 nicht nur kompostiert, sondern vorab durch die Firma BioIN GmbH energetisch aufgeschlossen. Aus dem Biomüllaufkommen in Ingolstadt können rund 250 Einfamilienhäuser mit Energie versorgt werden. Auch der Müll, der in der Müllverwertungsanlage (MVA) in Mailing verbrannt wird, hat einen Nutzwert. In Mailing werden daraus Strom und Wärme produziert. „Jeder kann hier selbst seinen Müll anliefern. Wir verlangen bis zu 50 Kilogramm 3,50 Euro“, erläutert Simone Vosswinkel, die in der MVA für Öffenlichkeitsarbeit zuständig ist. In Mailing kann abgeliefert werden, was nicht in die Restmülltonne passt. „Wir produzieren Strom für etwa 15 000 Haushalte, könnten also eine Kleinstadt damit versorgen. Zusätzlich produzieren wir Fernwärme. Audi, Schulen, das Theater Im Dienste der Bürger unterwegs: Bio, Papier- und Restmülltonne werden regelmäßig von den Ingolstädter Kommunalbetrieben geleert. Foto:oh und das Wonnemar beliefern wir damit. Im Sommer versorgen wir müll. Das sind die Abfälle, die gläser und Flaschen werfen, sofern abfälle wie Altöl, Lacke oder En- Für jede Person müssen minde- auch den Westpark mit Fernwärnicht in die Bio- oder Papiertonne diese nicht bei den Lebensmittel- ergiesparlampen, Batterien oder stens 15 Liter Restmüllvolumen me, die wird dort zur Klimatisiewandern, aber auch nicht in den märkten gegen Erstattung eines Elektroschrott steht die Problem- zur Verfügung stehen. Anson- rung eingesetzt. „Gelben Sack“ oder den Glascon- eingesetzten Flaschenpfandes ab- müllsammelstelle der Kommunal- sten gilt, je besser Sie den Müll Verbrannter Kochtopf betriebe in der Hindemithstraße 32 trennen und Abfall vermeiden, tainer. In den „Gelben Sack“, der zuliefern sind. desto weniger Restmüll haben Die drei Tonnen für Bioabfälle, zur Verfügung. nicht von den KommunalbetrieÜber einen Kochtopf mit einSie, somit eine kleinere Tonne und ben abgeholt, sondern im Rah- Papier und Restmüll werden vor geringere Gebühren. Die kleinste gebrannten Essensresten, den Sie Was ist zu zahlen? men des „Dualen Systems“ von Ihrer Haustür abgeholt. Das gilt Tonne hat ein Fassungsvermögen verärgert entsorgen, freut man anderen Unternehmen transpor- auch für den Sperrmüll, der zweiNatürlich kann der Haushalts- von 60 Litern und ist für maximal sich bei der MVA. Dort wird das tiert wird, gehören beispielswei- mal jährlich kostenfrei abgefahren se Metall- und Weißblechdosen, wird. Es reicht, dazu einen Termin müll nicht kostenlos abgeholt vier Personen gedacht. Dafür und Metall, zum Beispiel auch der in Milch- und Safttüten, Styropor, bei den Kommunalbetrieben unter werden. Für die Abholung wer- für die im Preis eingeschlossenen Sicherheitsschuhen in der SchutzVerpackungen aus Alu(folie) und 0841/305-3777 zu vereinbaren. In den vielmehr Gebühren fällig. Bio- und Papiertonnen zahlen Sie kappe anzutreffende Stahl, recyauch leere Farbeimer. In die an der Zeit dazwischen können Sie Aufgepasst: Die Höhe des Ent- monatlich 13,90 Euro. Und wenn celt. „Die anfallenden Buntmetalle verschiedenen Orten aufgestellten den Sperrmüll bei der Sammelstel- gelts richtet sich nach der Größe Sie allein in einem Haus leben? werden verkauft, die Erlöse sender Restmülltonne. Die können Dann können Sie eine Reduzie- ken die Gebühren der Bürger“, Glascontainer sollten Sie natürlich le der Caritas abliefern. Nicht vergessen: Für Problem- Sie aber nicht beliebig aussuchen. rung auf 11,40 Euro beantragen. berichtet Vosswinkel. die Weinflaschen und sonstige Alt-

Frühaufsteher aufgepasst

Freie Bahn im Winter

Hallenbad Mitte bietet Frühschwimmen ab 31. Januar

Winterdienst sorgt für sichere Straßen

Entspannt seine Bahnen ziehen: Ab dem 31. Januar hat das Hallenbad Mitte ab 7 Uhr geöffnet. (sf) Frühsport ist gesund. Daran besteht sicherlich kein Zweifel. Und was im Freibad bis jetzt immer wunderbar geklappt hat und auch dankend angenommen wurde, macht nun  auch das Hallenbad Mitte möglich: Ab dem 31. Januar öffnet es für seine Besucher bereits um 7 Uhr. Bis 21 Uhr kann man sich dann ins kühle Nass stürzen. Für alle Wasserratten, die kurz vor der Arbeit oder Schule noch schnell ein paar Bahnen ziehen möchten, sind das sicherlich gute Nachrichten. Dann ist nämlich auch noch nicht so viel los in der Badeanstalt und man kann in Ruhe etwas für seine Fitness tun. „Allerdings ist um diese Uhrzeit die Kasse noch nicht besetzt“ erklärt Kathrin Ziegler von den Stadtwerken Ingolstadt. Besucher müssen daher mit dem Kassenautomat vorlieb nehmen.  Dieses Angebot wird es bis zur Eröffnung der Freibadsaison geben, so Ziegler weiter. Und wer es nicht so früh aus den Federn schafft, braucht kein schlechtes Gewissen haben. Bis 21 Uhr kann man täglich dort seine Bahnen ziehen. Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, ist mit einem Besuch im Hallenbad

bestens beraten,  denn Schwimmen ist wahrlich ein Alleskönner unter den Sportarten: Als ideale Kombination aus Ausdauer und Krafttraining stärkt es den Muskelaufbau und  kurbelt die Fettverbrennung an. Die Sportart ist für beinahe jeden geeignet  und so können Kinder, Erwachsene oder Senioren die für sie passende Technik beim Schwimmen entdecken und  ihr ganz eigenes Tempo finden. Und auch schon Babys können zusammen mit ihren Eltern Spaß im Wasser haben. „Alles, was Sie brauchen, und nichts, was nervt“ Im Hallenbad Mitte kann man noch in aller Ruhe das tun, wofür ein Schwimmbad ursprünglich gebaut wurde: schwimmen. Es gibt keinen Stress und keine Hektik, Erlebnisrutschen und ähnliche Attraktion findet man dort nicht. So können die Badegäste auch mal ganz entspannt am Beckenrand verweilen oder ihre Kinder ans frische Nass gewöhnen.  Ein 25-MeterSportschwimmbecken (28°C und 30°C am Warmbadetag) und ein Nicht-Schwimmerbecken mit eingebauten Massagedüsen

Foto: oh

(30°C und 33°C am Warmbadetag) laden zum Schwimmen beziehungsweise Baden ein. Zahlreiche Vereine tragen mit ihrem großen Angebot zur Attraktivität des Schwimmbads bei. So bieten beispielsweise der Tauchverein, der Schwimmclub Delphin oder der Faltbootclub viele Freizeitaktivitäten an. Es gibt spielerische Anfängerkurse, aber auch sportliches Ausdauertraining, wobei man bei einem Probetraining herausfinden kann, was einem Spaß macht. Und auch die Wasserwacht und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft bilden im Hallenbad Mitte ihre Mitglieder aus. Auch das Kursangebot kann sich sehen lassen: Aktuell bietet das Hallenbad jeden Donnerstag von 18.15 bis 19.15 Uhr Aqua-Aerobic und jeden Mittwoch Wassergymnastik von 9 bis 9.30 Uhr. Die Teilnahme an beiden Angeboten ist kostenlos. Darüber hinaus gibt es noch Aquajogging, Schwimmkurse und Babyschwimmen beziehungsweise Schwangerschaftsgymnastik. Informationen zu den Kursangeboten erhalten Sie direkt an der Kasse oder telefonisch unter 0841 / 80 45 20.

Sicher unterwegs trotz Schnee: Der Winterdienst sorgt für freie Straßen. (sf) Es ist 2 Uhr morgens in Ingolstadt, gerade eben haben heftige Schneefälle eingesetzt. Während die meisten von uns noch in ihren Betten liegen, sitzen die Mitarbeiter des Winterdienstes bereits in ihren Räumfahrzeugen. In einem Zwei-Schicht-Betrieb sind sie bei extremen Witterungsbedingungen rund um die Uhr im Einsatz und verhindern, dass sich Straßen und Radwege in gefährliche Rutschbahnen verwandeln. Der Winter hatte uns diese Woche fest im Griff. Mit ganzer Härte sorgen Schneetreiben, Glatteis und Frost dafür, dass Straßen und Gehwege tief verschneit und spiegelglatt werden. Damit alle Bürger trotzdem an ihr Ziel kommen, sorgt der Winterdienst der Ingolstädter Kommunalbetriebe für Sicherheit auf den Straßen. Seine vorrangige Aufgabe ist es, gefährliche Stellen auf verkehrswichtigen Straßen vor Schneeund Glättegefahr zu sichern. Im weiteren Service sichert der Winterdienst Busrouten und Radwege. Nebenstraßen werden nur bei extremen Wetterverhältnissen und sofern genügend Kapazitäten vorhanden sind geräumt. So konnten die Kommunalbetriebe aufgrund der Schneemenge in

der vergangen Woche auch die Nebenstraßen bedienen. Ein Winterdiensteinsatz beginnt in der Regel ab 3 Uhr nachts mit den verkehrswichtigen Straßen, um diese für den ersten Berufsverkehr zu sichern. Ein Streueinsatz dauert ungefähr drei Stunden, ein Räumeinsatz sechs Stunden. Wenn es die Witterung vorgibt, fahren die Mitarbeiter mehrere Einsätze am Tag. Der Beobachtungs- und Alarmierungsdienst ist 24 Stunden unterwegs, um gegebenenfalls einen Winterdiensteinsatz einzuberufen. Er prüft neben dem Wetterbericht mehrmals die Schneeund Eissituation auf den Straßen vor Ort, um dann den „differenzierten Winterdiensteinsatz“ zu koordinieren. Das heißt, dass Fahrzeuge, Personal und Streumittel flexibel je nach Wetter- und Straßensituationen und den Sicherungsprioritäten in Ingolstadt eingesetzt werden. Modernste Technik findet beim Einsatz der Streumittel Anwendung: Gegen Glättegefahr wird Feuchtsalz auf den Straßen und Radwegen eingesetzt, welches präzise dosiert werden kann. An allen Gefahrenstellen wie Brücken und Fußgängerüberwegen streu-

Foto: oh

en Handtrupps des Winterdienstes Blähschiefer. Um den Einsatz der Mitarbeiter der Kommunalbetriebe für die Straßensicherheit zu erleichtern, sollte den Fahrzeugen des Winterdienstes Vorfahrt gewährt und Autos nicht auf Straßen geparkt werden. Aber auch die Anlieger müssen ihrer Räumpflicht nachkommen: Um die Sicherheit von Fußgängern auf Gehwegen zu gewährleisten, sind die jeweiligen Anwohner verpflichtet, dort zu räumen und zu streuen. Dies gilt auch für kombinierte Rad- und Fußwege. Gehwege müssen werktags bis spätestens 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 8 Uhr geräumt und bei Glätte mit Sand, Splitt oder anderen geeigneten Mitteln gestreut werden. Salz ist in Ingolstadt aus Umweltschutzgründen und aus Rücksicht auf Haustiere als Streumittel nicht zulässig. Bis 20 Uhr müssen diese Maßnahmen je nach Bedarf wiederholt werden. Bei Fragen rund um den Winterdienst sind die Kommunalbetriebe unter der Telefonnummer 0841 / 305 33 34 zu erreichen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.in-kb.de zu finden.


Gültig ab 28.01.13 bis

02.02.13

! E S I E R P P O T CHE sind für Sie da:

O W E JED

Wir

0 - 19:00 Mo - Fr 9:0 8:00 Sa 9:00 - 1

Obst&Gemüse - TÄGLICH FRISCH

0.99 1 kg Orangen

1.29 600 g

Schale

Rispentomaten

Kl. II, ESP/ GRC/ ITA

11.49

3.99

4.49

Pelmeni “Domaschnie”

Pelmeni “Kupetscheskie”

tiefgefroren

tiefgefroren

8.99

3.69

Black Tiger Garnelen

Naturrauch, 45 % Fett i. Tr. 400 g Stange

mit Schweinefleisch mit Schweine- und Putenfleisch 1 kg Beutel 1 kg Beutel

Rote Bete gekocht

0.69 1 kg

Stück

1.11 5 kg

Sack

Schale

Speisemöhren

CHINA

Pack

1 kg = 2,15 1 kg = 1,18

Kl. II, SPANIEN

Honey Pomelo

0500 .59 g

Zwiebeln

Kl. I, DEUTSCHLAND

1 kg Beutel

1 kg = 0,22

Kl. II, DEUTSCHLAND

tiefgefroren

Räucherkäse 1 kg = 9,23

FLEISCH&FISCHTHEKE

2.29 1 kg Schweineschulter

2.99 1 kg Schälrippen

wie gewachsen

Schweineschlegel

Suppenfleisch

wie gewachsen

Kasaki Rasbojniki 1 kg

vom Schwein

3.99 1 kg ohne Knochen

Salo po domaschnemu 1 kg

3,49

Nescafe Classic

Pringles Paprikasoße Langnese Honig Halva Kartoffel-Chips “Adjika” aus Sonnenblumenkernen Feingebäck Prjaniki versch. Sorten versch. Sorten

200 g Glas 100 g =2,75

500 g Glas 1 kg = 6,98

15,99

6.59

Jack Daniels Vodka Tennessee Gorbatschow Whiskey Original o. Citrone 0,7 L Flasche

40 % Vol.,1 L = 22,84

0.69

Schweinebauch eingelegt

5.49

1,49

500 g Packung 1 kg = 2,98

6,99

1 kg = 1,73

0.59

1,39

190 g Dose 100 g = 0,73

0.99

Vodka Action 7ja Gurken Melon Energy Drink leichtgesalzen, knackig

0,7 L Flasche 0,7 L Flasche

37,5 % Vol.,1 L = 9,41 15 % Vol.,1 L = 9,99

Freude am Einkauf!

versch. Sorten 400 g Beutel

250 ml Dose 100 ml = 0,24

6,49

Neschnaja 375 g Stange

2,59

5,99

Fleischwurst

5,49

1 kg = 6,91

5.99 1 kg

Rinderhals/ Hohe Rippe

vom Rind

Jagdwurst

Krakauer Art

Vorder- o. Hinterhaxen

vom Schwein

2.79 1 kg

1.99 1 kg

0,9 L Glas

Abtr. 520 g, 1 kg = 1,90

1,25

Sliwotschnaja Premium

1 kg

0.99

mild o. scharf 360 g Glas 1 kg = 3,47

1,69 Cherry-Tomaten eingelegt

versch. Sorten 1,0 L Glas

Abtr. 500 g, 1 kg = 3,38

Friedrich-Ebert-Str. 90 . 85055 Ingolstadt

7.99

Mayonnaise

“Provancale” o. “Olive” 400 g Packung 1 kg = 2,48

Yum Yum Instant-Nudeln Huhngeschmack 30 Packungen x 60 g 1 Karton

1 Pack. = 0,27, 100 g = 0,44

1,99

2,49

Gartenkürbisse eingelegt

Wassermelonen eingelegt

Abtr. 450 g, 1 kg = 4,42

Abtr. 900 g, 1 kg = 2,77

0,9 L Glas

1,7 L Glas

Freude am Einkauf!

Alle Angaben ohne Gewähr. Für Druckfehler keine Haftung. Solange der Vorrat reicht. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Abweichungen von Abbildungen sind möglich. Preis ohne Deko in Euro.


LEBENSLINIEN

Blickpunkt KW 4/13

7

Die Stimme der Panther Hans Fischer kommentiert seit einem Vierteljahrhundert die Spiele des ERC Ingolstadt live im Radio Von Kevin Reichelt „Tor, Tor, Toooor für die Panther!“ Wer diesen Ausruf aus dem Radio erklingen hört, kann sich sicher sein: Hans Fischer ist wieder in seinem Element. Ob in der heimischen Saturn Arena oder früher im Eisstadion an der Jahnstraße oder auch in den Eishallen der Republik Hans Fischer kommentiert alle Eishockeyspiele des ERC Ingolstadt live für das Funkhaus Ingolstadt. 2013 ist für ihn das 25. Jahr. Nach solch langer Zeit kann er besondere Geschichten erzählen. „Ich könnte sicher ein Buch schreiben“, betont Fischer. Klar, denn wer ganz Deutschland bereist, kenne nicht nur jede Eishockey-Stadt, sondern natürlich auch jedes Stadion. In den vergangenen 25 Jahren hat er dabei durchaus auch negative Erlebnisse gemacht: „Die Niederlage im Zweitligafinale in Bremerhaven 2002 war eine der negativen Erfahrungen. Genauso wie das zweimalige Playoff-Ausscheiden gegen Hannover.“ Dies seien auch für ihn als Reporter die absoluten Tiefpunkte. Probleme gibt es ab und an für Fischer auf der Fahrt zu den Spielen. Durch Unfälle oder schwierige Wetterverhältnisse stehe man schon manchmal im Stau, erklärt er. Im November 2006 ging es Dienstagabend nach Köln, doch aufgrund eines Unfalls stand Fischer zweieinhalb Stunden im Stau. „Es hat gerade so gereicht. In dem Moment, als angepfiffen wurde, habe ich meinen Platz eingenommen“, erinnert er sich. Im März 2001 sei es im Zweitligafinale in Bad Tölz gar zu einem Handgemenge unter den Medienvertretern gekommen, an dem Fischer jedoch nicht beteiligt war. Allerdings überwiegen die erfreulichen Ereignisse mit den Panthern, die Fischer so schnell nicht vergisst. „In Sonthofen habe ich direkt vom Würstlstand live

Mit Leidenschaft live dabei: Hans Fischer ist bei jedem Heimspiel mit voller Begeisterung vor Ort in der Saturn Arena - der Heimat des ERC Ingolstadt. berichten müssen“, so Fischer lachend. Überhaupt seien die Aufstiege von der fünften Liga bis in die DEL, die Fischer alle hautnah miterlebt hat, die Höhepunkte der vergangenen Jahre gewesen. „Besondere Spiele waren auch der damalige Pokalsieg gegen Düsseldorf oder beispielsweise das entscheidende Play-Off-Spiel in Köln. Da lagen wir 0:2 zurück und dachten, die Saison ist gelaufen. Am Ende haben wir 5:2 gewonnen“, sagt Fischer grinsend. Aber auch besondere Bekanntschaften hat Fischer im Laufe der Jahre gemacht. So traf er den damaligen Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp und interviewte ihn live in einer Drittelpause. „Im zweiten Drittel hat er sich plötz-

lich zu mir gesetzt und live den Posten des Co-Kommentators eingenommen“, so Fischer stolz. Auch Eishockey-Legende Erich Kühnhackl durfte er kennenlernen. Die Vorbereitung auf die nächsten Spiele läuft für den Kommentator die ganze Woche. Statistiken und Informationen über den nächsten Gegner recherchiert er meist ab Mitte der Woche sehr intensiv. „Ich bin da etwas altmodisch und verlasse mich auf die schreibende Zunft und auf meine eigenen Notizen“, betont er. „Wenn man heute will, kann man die Statistiken aus allen Spielen der ersten DEL-Saison haben. Ich habe alles mitgeschrieben.“

Die Begeisterung für die Sportart Eishockey, die man ihm während der Spiele anmerkt, war schon immer vorhanden. Dabei ist Fischer grundsätzlich am Sport interessiert. „Als das Funkhaus Ingolstadt 1988 offiziell auf Sendung ging, wurde ich als Ingolstädter Sportler gefragt, ob ich nicht etwas für sie machen könne“, so Fischer. Der eigentliche Durchbruch für Fischer kam im Januar 1991 bei einem Bayernliga-Spiel des ERC im sächsischen Crimmitschau. „Es war ein Samstag und niemand wollte nach Crimmitschau, aber für den Sender war es nach der Wiedervereinigung interessant“, erzählt er. Eine Live-Berichterstattung hielten die Verantwortlichen im Sender für

unmöglich. Fischer reiste in die ehemalige DDR und konnte eine Leitung für die Live-Schaltung haben. „Das war damals sensationell, das hat sich keiner vorstellen können“, erinnert er sich. Die Begeisterung in den nächsten Tagen war groß. Ab diesem Zeitpunkt war Fischer immer mehr für den ERC verantwortlich. Der 62-Jährige, der im Chiemgau geboren wurde und erst 1960 nach Ingolstadt kam, war ein großes Leichtathletik-Talent und ab 1968 sogar im Olympiaförderkader. Seine Paradedisziplin war der 3000-Meter-Hindernislauf. Seine Zeit von acht Minuten und 59 Sekunden ist in der Region seitdem nicht mehr erreicht worden. Zudem besitzt Fischer die Lizenz

Foto: Xaver Habermeier

zum Fußballtrainer und trainierte in der Region einige Vereine. Beruflich endet für ihn heuer nach 42 Jahren seine Arbeit bei den Stadtwerken Ingolstadt. Bei den Panthern ist er live vor Ort, so lange es gesundheitlich noch gehe. Besonders freuen würde sich Fischer, wenn er eine Finalteilnahme seiner Panther miterleben dürfte. Mit seinem Job als Kommentator hat sich Hans Fischer einen Kindheitstraum erfüllt: „Ich bin ein Kind des Radios. FußballWeltmeisterschaften habe ich zum Beispiel nur am Radio erlebt. Günther Koch war eines meiner Vorbilder. Mein Bruder und ich haben als Kinder immer Radioreporter gespielt.“ ANZEIGE

KOCHCLUB

vom 11. - 13. April 2013

Melden Sie sich jetzt an zum Kocherlebnis mit Tipps und Anregungen vom Profikoch

Topf und Pfannentausch z.B. 4-tlg. Topfset »Premium One«

511,00 € 429,00 € jetzt Topftausch (bei — 40,00 € Rückgabe von 4 Töpfen) statt*

UVP* Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung inkl. der gesetzl. MwSt.

Sie bezahlen nur

NICHT VERGESSEN! VERGESSEN!

389,00 €

Erfolgreiches Rückenprogramm der Universität Bayreuth startet Anfang Februar 2013 wieder mit neuen Kursen !!! Anfang Februar startet wieder das erfolgreiche Rückenprogramm der Uni Bayreuth im INJOYmed in Ingolstadt Das „Goodback-Alles-Gute für- den-Rücken“-Programm wurde von Wissenschaftlern und Praxisexperten nach dem neuesten Forschungs- und Kenntnisstand entwickelt. Der Kurs wird von vielen Krankenkassen im Rahmen der Präventionsleistungen gefördert. Dieses Programm wird durch die Uni Bayreuth begleitet und ist einmalig in Ingolstadt. Die Kursdauer beträgt zwölf Wochen. Ganz gleich, ob Sie jemals Sport betrieben haben, in welchem Lebensalter Sie sich befinden, oder ob Sie gesundheitliche Probleme haben: Es wird jeder da abgeholt, wo er sich leistungsmäßig befindet. Die Teilnehmer erwartet ein speziell entwickelter Eingangs- und Vitalitäts-Check, eine Trainingsempfehlung nach neuesten

Am 14. Februar ist Valentinstag – wir haben die Geschenkideen dazu.

wissenschaftlichen Erkenntnissen und eine individuelle Trainingsplangestaltung durch Physiotherapeuten und Fachtrainer für Fitness, Gesundheit und Prävention IHK. Außerdem sind regelmäßige Termine zur Optimierung der Trainingsprogramme, Gruppen- und Ein-

zeltraining für Rückenstärkung und Kurse für Entspannung und Wohlbefinden vorgesehen. Auch Schichtarbeiter können problemlos an diesen Kursen teilnehmen, da auch ein Vormittagsprogramm angeboten wird.

Kosten für den 12-wöchigen Gruppenkurs ¤159,(Krankenkassenbezuschussung möglich)

PORZELL ANFACHGESCHÄFT CHRISTIAN SELTMANN GMBH FILIALE INGOLSTADT Am Westpark 6 85057 Ingolstadt Öffnungszeiten: Tel. (08 41) 1 26 07 76

Mo.-Sa: 9.30 – 20.00 Uhr

Theodor-Heuss-Str. 42 85055 Ingolstadt Telefon: 08 41 / 5 57 47 info@injoymed-ingolstadt.de www.injoymed-ingolstadt.de

Start des Abendkurses ist Montag, 4. Februar 2013, um 19.30 Uhr. Der Vormittagskurs startet am Dienstag, 5. Februar 2013, um 10.00 Uhr. Info und Anmeldungen unter Tel. 0841-55747


stadt & region

8

Blickpunkt KW 4/13

„Uns war bewusst, dass es schwierig wird“ Steffi Graf aus Hofstetten, von der Popstars-Gewinner-Band Melouria, im Interview den Jungs nach Stuttgart zu ziehen. Was hat dich dazu bewogen? Ich bin derzeit noch auf der Suche nach einer Wohnung und pendle zwischen Stuttgart und Hofstetten. Da die Jungs alle aus der gleichen Umgebung kommen, ist es doch sehr praktisch, wenn ich umziehe, dann können wir uns jederzeit zu Bandproben oder sonstigem treffen.

Von Melanie Lerzer Steffi Graf aus Hofstetten gewann 2012 das Finale der Castingshow Popstars. Zusammen mit den drei weiteren Gewinnern Alessio, Cem und Alex singt sie seitdem in der Band Melouria. Ende 2012 brachten die vier Gesangstalente ihre zweite Single „Miracle“ auf den Markt. Im Interview verrät sie, was sie privat mit ihrem Bandkollegen Cem verbindet und wie sie mit der Kritik auf facebook umgeht. Wie ist das letzte Jahr für dich verlaufen und was hat sich für dich nach Popstars verändert? Das letzte Jahr war bisher das beste in meinem Leben. Ich habe Popstars gewonnen, habe mit meiner Band drei Monate in Berlin gelebt, wir haben Songs geschrieben und unsere zweite Single rausgebracht. Mit Popstars ist mein Traum in Erfüllung geBlickt nach vorne: Steffi Graf aus Hofstetten möchte weiterhin in der Band „Melouria“ singen. gangen, Sängerin zu werden und damit Geld zu verdienen, ich bin nicht länger allein und hab meine „Miracle“ ist ja nicht allzu gut an- eine Band, wir sind auch gute zeichnet werden, ist noch ziemBand gefunden, mit der ich mich gelaufen. Bist du sehr enttäuscht Freunde geworden und wenn lich harmlos. Da gab es schon jetzt nicht unsere Zeit ist, ist sie viel schlimmere Sachen, die auch darüber? super verstehe. Ohne TV- Promo ist es nahezu es vielleicht in einem halben Jahr. unter der Gürtellinie waren. Aber Euer erstes Video ist im Dezem- unmöglich, in die Charts einzu- Eine Solokarriere kommt für gegen solche Kommentare bin ich ber 2012 erschienen. Wie ist es, steigen, deswegen war uns schon mich nicht in Frage. Ich habe schon immun. Neider wird es imsich selber darin zu sehen? Wie bewusst, dass es schwierig wird. mich so daran gewöhnt, in ei- mer geben. verliefen die Dreharbeiten und Es wussten einfach zu wenig Men- ner Band zu singen und möchwelche Reaktionen gab es darauf? schen von unserer neuen Single. te es auch nicht mehr missen. Welche besonderen Erlebnisse im Jahr 2012 lassen dich daran Die Tage im Tonstudio und die Dreharbeiten für unsere zwei- Möchtest du trotzdem mit der Auf facebook werdet ihr unter glauben, dass es noch aufwärts te Single Miracle waren mit die Band weitermachen oder kannst anderem als „Schülerband“ be- geht? Das Beste an Popstars und schönsten Tage in Berlin. Ich bin du dir auch eine Solokarriere zeichnet. Wie gehst du generell mit der Kritik auf facebook um? im Jahr 2012 war, dass wir uns mit dem Ergebnis mehr als zufrie- vorstellen? Dass wir als Schülerband be- als Band gefunden haben. Ja klar, wir sind nicht nur den und bin sehr stolz auf uns.

Anzeige

Hast du dir Popstars so vorgestellt, wie es jetzt ist? Ein Castingformat war für mich immer die einzige Möglichkeit, ins Musikbusiness einzusteigen und mir ist auch bewusst, dass Deutschland einfach durchgecastet ist und deutsche Castingacts es generell sehr schwer haben. Dennoch bereue ich keinen Schritt, den ich gegangen bin, es geht nicht immer nur darum, Erfolg zu haben. Man hört, du hast dich bereits für ein Studium eingeschrieben. Foto: Pro Sieben / Chris Hirschhäuser Stimmt das, und wenn ja, was und wo möchtest du studieren? Nein, bisher noch nicht, aber Am 19. Dezember wurde es auch auf eurer Fan-Seite in facebook wenn ich beides unter einen Hut bekannt: Steffi und Cem sind ein bekommen kann, werde ich auf Paar. Wie hat sich das Ganze mitt- jeden Fall ein Studium in Angriff nehmen. Welcher Studiengang es lerweile entwickelt? Das Ganze hat sich ganz lang- werden soll, da bin ich mir noch sam in Berlin entwickelt. Ich habe nicht ganz sicher. meine Gefühle erst unterdrückt, da ich Angst um die Band hatte. Welche Ziele habt ihr als Band, Aber bisher läuft alles cool. Die aber auch du persönlich, im Jahr anderen zwei sind selbst glücklich 2013? Mein Ziel und auch das der vergeben und bisher hatten wir Band: nicht aufzugeben, immer dadurch noch keine Probleme. In dem Video „Melouria blickt positiv zu bleiben und weiter an nach vorne“ sprichst du davon, zu uns zu glauben!

Klein, aber gemütlich Peter Doliwa stellt sein Amtszimmer vor

Friedrichshofener Str. 1i 85049 Ingolstadt Die aktuellen Aktionen unter www.megamovie-online.de

neuere Modelle ersetzt. „Meine Mitarbeiter hatten hier relativ freie Auswahl, ich habe aber die Gestaltung begleitet, da ich ja auch die Paare hier traue“, erklärt der Rathauschef, der diese Aufgabe als „die schönste Aufgabe eines Bürgermeisters“ bezeichnet.

Heydeckstraße 7 85049 Ingolstadt Die neuesten Filme unter www.schmids-videohalle.de

DVD der Woche

Das Bourne Vermächtnis Viertes Abenteuer der „Bourne“-Reihe, das einen neuen Superagenten ins Visier skrupelloser Drahtzieher und Verwalter gefährlicher Geheimdienstprogramme rückt. Drehbuchautor und Regisseur Tony Gilroy schlägt ein völlig neues, atemlos spannendes Kapitel in der Bourne-Saga auf: In „Das Bourne Vermächtnis“ geht es für den neuen Helden Aaron Cross um Verrat, Verschwörung und verlorene Identität. Neue und bekannte Gesichter begleiten Cross auf dieser erbarmungslosen Jagd um die halbe Welt.

TOP FIVE der aktuellen DVD-Erscheinungen 1 total recall Von der Polizei verfolgt verbündet sich Quaid mit der Rebellin Melina, um den Chef der Untergrund-Widerstandskämpfer zu finden und Cohaagen zu stoppen. 2 the watch Eigentlich waren Evan und seine allseits belächelte Bürgerwache nur daran interessiert, ihrem Alltagstrott zu entfliehen. Bis sie einem leibhaftigen Alien begegnen... 3 The Raid Eine Eliteeinheit soll den skrupellosen Druglord Tama festnehmen. Ein lebensgefährlicher Einsatz, denn der Gangster hat Vorkehrungen getroffen. 4 ted Ted, der Teddybär kann sprechen, er säuft und kifft. Das hat John nun davon, dass er sich als kleiner Junge gewünscht hat, dass sein Teddy lebendig werden soll... 5

Wer‘s glaubt wird selig Carl, der entschloss, Dan Days Kirche beizutreten, wird eines Abends Zeuge eines zufälligen Mordes: Pastor Dan Day hat den ungläubigen Dr. Paul Blaylock erschossen...

n in großer Film-Neuheite vorrätig Stückzahl n rscheinunge Aktuelle Neue it im kürzester Ze schon nach npreis p p Schnä che m zu f u a rk ve Ab rkaufsfilme Über 7.000 Ve 0 Euro schon ab 2,9

Buxheim

Fühlt sich wohl in seinem Arbeitszimmer: Peter Doliwa. (sf) Diese Woche möchten wir Ihnen Peter Doliwa und sein Amtszimmer vorstellen. Er ist seit 1999 Bürgermeister von Buxheim, das rund 3500 Einwohner zählt und etwa acht Kilometer westlich von Ingolstadt im Landkreis Eichstätt liegt. 1971 wurde Buxheim um die Gemeinde Tauberfeld erweitert. Der Rathauschef hat beinahe das gesamte Mobiliar von seinem Vorgänger Walter Meier übernommen. Lediglich die Technik wurde im Laufe der Zeit erneuert und ein neuer und bequemerer Stuhl fand Einzug in das Büro. „Ich nutze mein Amtszimmer eigentlich hauptsächlich als Arbeitszimmer. Deshalb habe ich hier keine privaten Gegenstände“, erklärt der Bürgermeister.

Foto: Federsel

Im hellen und freundlichen Raum befinden sich neben einem großen Schreibtisch zahlreiche Bilder und Fotografien an den Wänden. Eines erregt sofort die Aufmerksamkeit der Besucher : Es zeigt den Bürgermeister in historischem Gewand als Dorfschulze zusammen mit seinen Mitarbeitern und dem damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein. „2008 hatten wir eine große Jubiläumsfeier in Buxheim. Im Jahre 908 wurde unser Ort erstmals urkundlich erwähnt und der Ministerpräsident war Schirmherr der Veranstaltung“, erklärt Peter Doliwa. Seit dieser Feierlichkeit habe sich in Buxheim eine Kulturszene entwickelt, die es vorher so nicht gab, berichtet der Bürgermeister weiter. Eine Ab-

Wir schließen! Aus gesundheitlichen Gründen lösen wir unser Geschäft in der Steinbergstraße 6 in Buxheim/Tauberfeld auf.

Wir bedanken uns bei unseren Freunden, Kunden und Geschäftspartnern für die jahrelange gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Ein herzliches Dankeschön an unsere Familie!

schrift der Urkunde könne man im Rathaus bewundern. Über dem Schreibtisch hängt das Wappen von Buxheim, das ein Bürger der Gemeinde gefertigt hat. Auch eine Zeichnung der Buxheimer Tracht und eine Schützenscheibe haben dort ihren Platz gefunden. Auf dem Tisch steht eine Orchidee, gelbe Vorhänge schmücken das Fenster. In einer Ecke des Raumes hat der Bürgermeister zahlreiche Prospekte gestapelt. „Das sind die Kataloge mit Spielgeräten, da wir erst kürzlich einen Spielplatz angelegt haben“, erklärt der Bürgermeister. Gleich neben dem Büro von Peter Doliwa befindet sich das Trauzimmer. Der helle und freundliche Raum wurde im August fertiggestellt und größtenteils von den Mitarbeitern des Bürgermeisters eingerichtet.  Moderner und einladender sollte es sein, damit sich die Brautpaare auch in diesem Zimmer wohlfühlen. Deshalb wurden nicht nur die Möbel, sondern auch die Vorhänge, die schon 30 Jahre ihren Dienst getan hatten, durch

Buxheim liegt im Naturpark Altmühltal im Landkreis Eichstätt und ist etwa acht Kilometer von Ingolstadt entfernt. Die Ortschaft zählt rund 3500 Einwohner (Stand Dezember 2011). Das Gemeindegebiet umfasst die Gemarkung Buxheim mit dem Gemeindehauptort und das Pfarrdorf Buxheim sowie die Einzelhöfe Moosbauer, Moosmühle, Hessenhof und Reinboldsmühle sowie die Gemarkung Tauberfeld mit dem Kirchdorf Tauberfeld. 1971 wurde Buxheim um die Gemeinde Tauberfeld erweitert. Im Zuge der Gebietsreform, die 1972 in Kraft trat, wechselte der mittelfränkische Landkreis Eichstätt mit Buxheim in den Regierungsbezirk Oberbayern. Die Gemeinde verfügt über zwei Kindergärten, ein dritter wird bald fertiggestellt. Dieser wird sich dann in Tauberfeld befinden, wie die Einwohner durch einem Bürgerentscheid festgelegt haben. Im Ort gibt es auch eine Grundschule mit insgesamt acht Klassen. Auch im Bereich Nahverorgung kann die Gemeinde punkten: Neben Lebensmittelmarkt, Bäcker und Metzger gibt es auch zahlreiche Gasthäuser in Buxheim. Und auch ein Arzt befindet sich im Ort.

Öffnungszeiten: Fr. 9 - 18 Uhr, Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Sa. 8 - 13 Uhr Kartoffeln Kartoffeln undund GemüseFr. Fr.99- -18 18Uhr, Uhr, - -13 Kartoffeln und Wolkertshofener Str. 12, Kartoffeln undund Gemüse Gemüse aus Sa.88 13Uhr Uhr aus eigenem Anbau Sa. Kartoffeln Kartoffeln und Gemüse 85114 Buxheim Wolkertshofener Str. 12, Gemüse aus ausGemüse eigenemaus Anbau eigenem Anbau Wolkertshofener Str. 12, aus eigenem Anbau 85114 Buxheim Telefon (0 84 58) 85 49 eigenem Anbau 85114 Buxheim Öffnungszeiten: eigenem Anbau Telefon (0 84 58) 85 49 Telefon (0 84 58) 85 49 Öffnungszeiten: Fr.9 9-Öffnungszeiten: - 18 Sa. 8 Uhr - 13 Uhr Fr. 18 Uhr,Uhr, Sa. 8 - 13

Fr. 9 - 18 Uhr, Sa. 8 - 13 Uhr

Wolkertshofener Str.85114 12, 85114 Wolkertshofener Str. 12, BuxheimBuxheim Wolkertshofener Str.8412, 85114 Telefon (0 85 49Buxheim Telefon (058) 84 58) 85 49 Telefon (0 84 58) 85 49


Gastro & Lifestyle

Blickpunkt KW 4/13

9

Versuchung in rot: Die Erdbeerkrapfen vom Backhaus Hackner.

Foto: Knabel

Wie die Füllung in den Krapfen kommt Egal ob Pudding oder Marmelade – wir verraten das süße Geheimnis! Von Franziska Knabel Faschingszeit ist Krapfenzeit. Das schmackhafte Siedegebäck mit der süßen Füllung aus Pudding oder Marmelade und der zuckrigen Glasur ist aber auch zu gut – doch wie bekommt man eigentlich die cremige Füllung in den ausgebackenen Hefeteig? Muss man den vorher aushöhlen? Oder wird der Teig um einen Ball gewickelt und so im heißen Fett ausgebacken? Blickpunkt war dem Geheimnis auf der Spur. Und wo könnte man

das Krapfen-Mysterium besser ergründen als in einer Bäckerei? Das Backhaus Hackner in Gaimersheim hat uns durch die Produktion geführt und ganz genau erklärt, wie die kühle Füllung in den noch heißen Krapfen gelangt. Butter, Eier, Eigelb, Mehl, Vanillearoma, Zitrone, Zucker, Salz, Hefe, Wasser – das sind die Zutaten, die in jeden Krapfenteig gehören, wie Thomas Hackner, Geschäftsführer und Bäckermeister, verrät. Gar keine Geheimzutat? „Nein. Das Geheimnis beim

krapfenbacken ist, wie man den Teig macht“, so Hackner, „Die Knet- und Ruhezeiten sind das Entscheidende.“ Die Glasur anzurühren ist ebenfalls eine Kunst für sich. „Ist sie zu heiß, wird sie auf dem Krapfen grau. Ist sie zu kalt, dann lässt sie sich nicht verteilen“, weiß Hackner. Normalerweise wird der Zuckerguss in einem Wasserbad heiß gemacht, doch Konditormeister Heinz Sachs beherrscht diese Kunst auch am Gasherd. Sobald die ausgebackenen Krapfen mit der süßen

Zuckerglasur bestrichen sind, geht es ans Eingemachte. Genauer gesagt an die Marmelade. Für den pinken Erdbeerkrapfen wird natürlich Erdbeerkonfitüre frisch angerührt und in den Befüllbehälter gefüllt. Und schon geht es los: Sachs nimmt zwei Krapfen in die Hand, steckt sie auf die beiden Füllstäbe, drückt auf den Befüllungsknopf und schon ist die Marmelade im Krapfen! Kein aushüllen, kein umwickeln und mitbacken. „Der Teig ist so fluffig, dass sich die Füllung einfach

ausdehnen kann“, erklärt Hackner. Die Löcher schließen sich dann leicht, sodass auch ja der kostbare Inhalt nicht auf dem Weg verloren geht. Jeden Tag werden noch vor Morgengrauen in der Faschingszeit auf diese Art 6.000 Krapfen produziert. An den närrischen Tagen sind es sogar 30.000. Da arbeiten die Mitarbeiter des Backhauses Hackner allerdings mit einer Füllmaschine, sonst könnten der Klassiker unter den Krapfen, der gepuderte mit Hagebuttenfüllung, und seine glasierten

Kollegen mit Vanille-, Nuggat-, Eierlikör-, Erdbeer-, Schoko- und (heuer exklusiv mit von der Partie) Marillenfüllung nicht rechtzeitig auf den Umzügen und Bällen der Region landen. Übrigens: Der Trick beim Krapfen-Essen ist, das Füllungsloch zu finden, denn „wenn man nicht auf das Loch beißt, dann spritzt die ganze Füllung beim Loch wieder raus“, so Hackner. Das gäbe eine ziemliche Sauerei und die leckere Füllung wäre weg – und das will doch niemand riskieren.

Anzeige

Hei-Ju-Hu

130493/4

Plüsch, Piraten und Plateau (bp) Die Galeria Kaufhof Ingolstadt bietet auf 200 qm alles für eine ausgelassene Fünfte Jahreszeit. Bald sind die Jecken und Narren wieder los, denn die Karnevalszeit rückt immer näher. Seit 2. Januar 2013 startete der Karnevalsverkauf in der Galeria Kaufhof Ingolstadt auf der 4. Etage. Mit dem passenden Kostüm und den richtigen Accessoires kann man die lang ersehnte Fünfte Jahreszeit genießen. „In diesem Jahr begeben sich Damen und Herren mit glitzernden Paillettenhemden und Plateauschuhen an Karneval auf eine Zeitreise in die 70er-Jahre“, sagt Filialgeschäftsführer Christian Forster. „Die Herren zeigen sich außerdem gerne in Matrosen-, Piratenoder Robin-Hood-Kostümen als Helden. Bei den Damen liegen Mini Mouse, Candy Girl und Meerjungfrau im Trend, “ fügt er hinzu. Für feierliche Umzüge auf der Straße sind Plüschkostüme, die nicht nur wärmen, sondern auch schmücken, perfekt geeignet. „Dieses Jahr haben wir unser Angebot deutlich ausgebaut. Neben Eisbär und Adler steht auch eine Kostümierung als Geißbock oder Husky zur Auswahl“, erklärt Filialgeschäftsführer Forster. „Gefragte Kostüme bei Mädchen sind in diesem Jahr College- oder Skelett-Girl, während bei den Jungen Zombie-Kostüme sehr beliebt sind“, sagt Forster. Kleinkinder können ihre Eltern als Pinguine oder Eisbären zum Karnevalszug begleiten.

r Große -Markt s g n i h Fasc it tage m E . 4 r nin de , Herre n e m Da nderund Ki en kostüm

Im espresso Verlag erschienen: Tatort Ingolstadt

Kostüm „Zapfsäule“

Damenkleid „Polizistin“

Herrenkostüm „Polizist“

Damenkostüm „Waldfee“

100 % Polyester, Gr.: One size

100 % Polyester, Gr.: 36-42

100 % Polyester, Gr.: 48-52

100 % Polyester, Gr.: 42-48

24,99

24,99

24,99

24,99

29,99

35,99

35,99

39,99

GALERIA Kaufhof GmbH, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln

Preis: 12,90 € ISBN: 9783981296419

Ingolstadt | Ludwigstraße

Ingolstadt in fünf Jahrzehnten

130493_Karneval_Ingolstadt_626_231x285_2601.indd 1

23.01.13 10:28


VORSCHAU

10 27.01. - 03.02.2013

Blickpunkt KW 4/13

Join the Movie Star! Night of Hollywood in der Eventhalle am 2. Februar

KulturPlaner

für Ingolstadt und die Region AUSSTELLUNGEN 24.01.2013 bis 21.04.2013

„Aufstand des Gewissens. Militärischer Widerstand gegen Hitler und das NS-Regime 1933-1945“ Bayerisches Armeemuseum im Neuen Schloss Ingolstadt

03.02.2013 bis 15.03.2013

„Eruption“ - Werke von Klaus W. Sporer; Vernissage: 03.02., 11 Uhr Das Mo - Neue Galerie Ingolstadt

Bis 02.03.2013 (jew. Fr, Sa)

Ausstellung mit Arbeiten von M. Bentz, A. Tyroller, D. Häusler und S. Smyczek-Schuhmann Galerie am Kunstpark Ingolstadt

VERANSTALTUNGEN 27.01.2013 // 19:00 Uhr Theater Ingolstadt, Großes Haus

Theater: "Das Fest des Lamms" Stück von Leonora Carrington 27.01.2013 // 20:30 Uhr Altstadt Theater Ingolstadt

Partystimmung im Doppelpack: Peter Treubel vom Friseur Treubel und Lifepark-Chef Volker Beitler.

Theater: Loriot - "Die Ente bleibt draußen"; auch 2.2.2013 27.01.2013 // 18:00 Uhr Rathaus Pfaffenhofen, Festsaal

Konzert: "Shalom" - zum Holocaust-Gedenktag 27.01.2013 // 19:00 Uhr Eventhalle Westpark Ingolstadt

TIPP

„Der Froschkönig“

Klassische Begegnung

Fürther Marionettentheater in Ingolstadt

Faschingskonzert des GKO

29. Ingolstädter Kabaretttage 2013: Andreas Rebers - "Predigt erledigt" 28.01.2013 // 20:30 Uhr Neue Welt Ingolstadt

29. Ingolstädter Kabaretttage 2013: Reiner Kröhnert - "Kröhnerts Krönung"; auch 29.1.2013 28.01.2013 // 18:15 Uhr Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt

Vortrag: "Kinder, Küche, Kirche?..." 30.01.2013 // 20:00 Uhr Thalia Buchhandlung Ingolstadt

TIPP

Lesung mit Christine Kaufmann: "Scheinweltfieber"

Wird von einer Quellhexe verzaubert: Der Froschkönig.

30.01.2013 // 20:00 Uhr Ehem.fürstbischöfliche Residenz Eichstätt, Spiegelsaal

Dia-Multivisionsshow: "Nepal Über Land und über Berge" 31.01.2013 // 20:00 Uhr Theater Ingolstadt, Festsaal

TIPP

Faschingskonzert: "Unheimliche Begegnung der klassischen Art" - Georgisches Kammerorchester 31.01.2013 // 19:30 Uhr Saturn Arena Ingolstadt

Konzert: Kastelruther Spatzen "30 Jahre Erfolg und kein Ende in Sicht" 31.01.2013 // 18:30 Uhr Eventhalle Westpark Ingolstadt

(bp) So eine „Promidichte“ hat man selten: Bei der „Night of Hollywood“ am 2. Februar werden sich sicherlich die größten Helden, die fiesesten Filmbösewichte und schönsten Glamourgirls in der Eventhalle einfinden, um eine wirklich hollywoodreife Party zu feiern. Der Friseur Treubel und das Fitnessstudio Lifepark Max laden dazu ein – und wer die fulminanten Partys kennt, die dieses Duo bisher organisiert hat, der weiß, dass den Besucher eine spektakuläre Veranstaltung erwartet. Für die Musik sorgen die Top-DJs Enix und Tom Taylor, die Fotoprofis von kbumm sind mit ihrer Kiss Box am Start und einige filmreife Überraschungen warten ebenfalls auf die Gäste. Einlass ist am Samstag, 2. Februar, ab 21 Uhr, los geht’s um 21.30 Uhr in der Eventhalle am Westpark. Karten gibt es nur im Vorverkauf (keine Abendkasse) bei: Friseur Treubel (zweimal in Ingolstadt), love your hair (viermal in Ingolstadt) und im Lifepark Foto: oh Max (zweimal in Ingolstadt)

(bp) Ein besonderes Schmankerl für alle Jüngeren organisiert der Förderkreis Kinder und Kirche Herz Jesu am Sonntag, 27. Januar, im Pfarrsaal Herz Jesu, Zeppelinstraße in Ingolstadt. „Die rollende Kulisse“, ein traditionelles Marionettentheater aus Fürth, wird mit ihrem Stück „Der Froschkönig“ zu Gast sein. Eines der ältesten Märchen der Brüder Grimm wird in einer alt überlieferten Inszenierung gespielt, bei der gezeigt wird, weshalb der Prinz in einen Frosch verzaubert wird. Dass er

Foto: oh

hier nicht, wie meistens geglaubt, von einer Hexe verwandelt wird, sondern von einer ganz lieben und freundlichen Quellenfee, macht das Stück besonders für kleinere Zuschauer empfehlenswert. Die Vorstellung beginnt um 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 min), wenn alle kleinen (und großen) Gäste ausgeschlafen haben. Traditionell ist natürlich vor und nach dem Theaterstück für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Der Eintritt erfolgt gegen eine Spende.

Am Donnerstag, 31. Januar, findet das unterhaltsame Faschingskonzert des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt um 20 Uhr im Festsaal Ingolstadt (Abo plus 1) statt. Moderiert wird das Konzert von Daniel Finkernagel. Die Leitung übernimmt Peter Wesenauer. Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten, erfahren Sie dort. Wie bastelt man einen Klassik Hit? Was denkt der Dirigent, wenn er ihn zum x-ten mal dirigieren muss? Wohin schweifen die Gedanken des Paukisten, wenn er Pause hat? Die kleinen und großen Genies der Musikgeschichte steigen von ihren heiligen Sockeln und treten mit all ihren Neurosen und geheimsten Leidenschaften vor ihr Publikum. Die Musiker und ihr Dirigent Peter Wesenauer nehmen dabei klassische Musik so ernst, dass sie (nicht über sie, aber) mit ihr lachen können. Daniel Finkernagel inszeniert eine turbulente musikalische Reise von Bayern über Wien nach Hollywood und wieder zurück. Karten der Kategorie l gibt es für jeweils 32 Euro (ermäßigt 26 Euro) und für die Kategorie II für 25 Eu-

Daniel Finkernagel.

ro (ermäßigt 19 Euro) zuzüglich Gebühr. Die ermäßigten Preise gelten für Schwerbehinderte (ab 70 Prozent) und Senioren ab dem 65. Lebensjahr. Die Karten sind im Vorverkauf beim DK-Ticketservice, bei der Tourist Information am Hauptbahnhof, beim Ticketservice im Westpark Ingolstadt sowie bei www.eventim.de erhältlich. Informationen zum Kartenvorverkauf erhalten Sie im Kulturamt. Alle Informationen unter www. georgisches-kammerorchester.de

Konzert: Vader + Aborted & Bonded By Blood "Back To The Black Tour-2013" + guests

Faire Goldpreise in Ingolstadt

01.02.2013 // 19:30 Uhr Stadttheater Neuburg

Sehr gute Preise für Ihr Altgold zahlt: Bruno Munding Edelmetallrecycling GmbH in der Harderstraße 10 (im Einrichtungshaus Link)

Faschingskonzert des Neuburger Liederkranzes; auch 2., 3.2.2013 01.02.2013 // 20:00 Uhr Altes Stadttheater Eichstätt, Festsaal

12. Eichstätter Kabaretttage: Han`s Klaffl "Restlaufzeit" 01.02.2013 // 20:00 Uhr Eventhalle Westpark Ingolstadt

Schüler-Party: Mega Crazy Carnival 02.02.2013 // 19:30 Uhr Theater Ingolstadt, Großes Haus

TIPP

Theater-Premiere: "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua" - Trauerspiel von F. Schiller, auch 3.3. 02.02.2013 // 21:30 Uhr Eventhalle Westpark Ingolstadt

Party: "Night of Hollywood" mit DJ Enix & Tom Taylor 02.02.2013 // 21:00 Uhr Theater Ingolstadt, Festsaal

Wiener Ballnacht

03.02.2013 // 20:00 Uhr Bürgerhaus / Diagonal Ingolstadt

Konzert: Claudius Konrad, Gitarre und Gesang; Tom Sendtner, Bass; Tom Diewock, Drums Den ausführlichen KulturPlaner finden Sie unter

www.stattzeitung.in/veranstaltungen

Josef Kronawitter warnt: Unbedingt die Ankaufspreise vergleichen und beim Wiegen zuschauen. Informieren Sie sich, seien Sie misstrauisch, lassen Sie sich detailliert erklären, wie der Auszahlbetrag zustande kommt. Viele Händler stellen keine Belege aus, bestehen Sie unbedingt darauf! „Ich hätte nie damit gerechnet, dass mein Altgold noch so viel Wert ist“, freut sich eine Dame mittleren Alters, die gerade bei Goldschmiedemeister Josef KroNeuer Service! nawitter zwei kleiWir nehmen auch Ihr ne Ringe und eine versilbertes Besteck mit Kette abgegeben Stempelung 90 - 100 an. hat und nun mit 480 Euro mehr in der Tasche nach Hause geht. „Die Leute sind oft sehr erstaunt, wie viel Geld sie für ihren Schmuck, der oft schon aus der Mode gekommen ist, von mir erhalten“, erzählt Josef

Foto: oh

ANZEIGE

Seit Juli 2010 in Ingostadt ansässig, finden Sie die Bruno Munding Edelmetallrecycling GmbH in der Harderstr. 10. Das Unternehmen unterhält außerdem noch weitere 25 Filialen im süddeutschen Raum. Josef Kronawitter ist dort angestellter Goldschmiedemeister in der Firma und auch ein ausgewiesener Münzenexperte, der sich seit Jahren eine treue und dankbare Stammkundschaft aufgebaut hat.

Goldschmiedemeister Josef Kronawitter ist mit seinem Goldankauf jede Woche in den Geschäftsräumen von Einrichtungshaus Link.

Kronawitter, der in Ingolsatdt für die Firma Bruno Munding Edelmetallrecycling GmbH Gold und andere Edelmetalle einkauft, um diese dann in der Scheideanstalt in der Goldstadt Pforzheim einschmelzen und recyceln zu lassen. „Ein absolut seriöses Geschäft“, versichert der Edelmetall- und Münzexperte und nennt ein Beispiel: „Sollte ein Kunde mal eine wertvolle Münze mit Samm-

lerwert abgeben wollen, dann empfehle ich ihm, einen Münzhändler aufzusuchen oder ich biete ihm an, diese Münze in seinem Auftrag bei der Münzbörse anzubieten, da er dort eventuell mehr als den bloßen Goldwert erhält.“ Jede Woche Donnerstag und Freitag von 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie Samstag von 9.30 bis 13 Uhr in der Harderstraße 10 zu finden.


Bauen, wohnen, leben

Blickpunkt KW 4/13

ANZEIGE

11

Modernes Wohnen im „Neuen Süden“ EM Wohnbau baut ein Mehrfamilienhaus in der Härtingerstraße

Die Lage ist ideal, die Wohnungen entsprechen modernsten Anforderungen: In Ingolstadts „Neuem Süden“ baut die EM Wohnbau GmbH ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohnungen. Neben großzügigen drei und vier Zimmerwohnungen wird das neue Gebäude in der Härtinger-

Modernes Wohnen in bester Lage. Das macht die EM Wohnbau GmbH auf dem ehemaligen Pioniergelände in Ingolstadt möglich. Die schicken Wohnungen samt spektakulärem Penthouse, die dort gerade in der Romy-Schneider-Straße entstehen, sind heiß begehrt. „Die Nachfrage ist riesig. Wir haben uns deshalb entschlossen, ein drittes Wohngebäude in Angriff zu nehmen“, erklärt Sven Müller, der Geschäftsführer der EM Wohnbau GmbH. Auch dieses Mehrfamilienhaus wird mit dem selben Komfort wie die beiden anderen EM-Wohnbau Objekte in der Romy-Schneider-Straße ausgestattet sein. Das Angebot reicht auch in Gebäude Nummer 3 von der gemütlichen Zwei-ZimmerWohnung mit 65 Quadratmetern bis zum großzügigen Penthouse. Alle Gebäude entsprechen dem KfW 55 Energiestandard, verfügen über eine Terrasse, eine Fußbodenheizung in den Penthauswohnungen und sind von der Tiefgarage aus bequem mit dem Aufzug zu erreichen. „Bei der Planung haben wir sehr darauf geachtet, dass möglichst viel Tageslicht genutzt werden kann“, so Sven Müller. Mindestens ein unterirdischer Parkplatz gehört zu jeder Wohnung des Gebäudes, dazu kommen noch etliche oberirdische Parkplätze.

EM-Wohnbau GmbH Maria - Ward - Straße 9 85051 Ingolstadt

straße auch über ein Penthouse verfügen: „Mit einer 100 Quadratmeter großen, teilüberdachten Terrasse und einer zweiten, kleineren Terrasse ist das Penthouse ein echtes Schmuckstück“, schwärmt Sven Müller, der Geschäftsführer der EM Wohnbau GmbH. Doch nicht nur „ganz

oben“ wird viel Wert auf ein helles, freundliches Ambiente gelegt: „Wir achten sehr darauf, dass in allen Wohnungen reichlich Tageslicht genutzt werden kann. Das Gebäude wird in gewohnter EM Wohnbau Qualität gebaut, auch bei diesem Projekt arbeiten wir ausschließlich mit Handwerkern

aus der Region zusammen“, betont Sven Müller. Das Mehrfamilienhaus wird im Energiesparstandard KfW 70 gebaut, verfügt über eine Wohnraumlüftung und Fußbodenheizungen in allen Räumen (im Bad gibt’s zusätzliche Handtuchheizkörper!). Rauchmelder für den „Fall der Fälle“ sind eben-

so im gesamten Gebäude vorhanden und die vorbereitete Glasfaserversorgung für TV, Radio, Internet und Telefon ermöglicht einen flotten Anschluss an Internet und Co. Selbstverständlich gehört auch eine hauseigene Tiefgarage zum Wohnkomfort Marke EM Wohnbau.

Noch mehr Wohnraum in Bestlage

EM Wohnbau baut drittes Wohnhaus auf dem ehemaligen Pioniergelände

Tel. 0841 / 974660 email: info@em-wohnbau.de www.em-wohnbau.de

Das Grundstück, auf dem das Mehrfamilienhaus entsteht, liegt äußerst ruhig an einer Anwohnerstraße. Trotzdem sind Schulen und Einkaufsmöglichkeiten nur wenige Minuten entfernt, auch der Hauptbahnhof und die Innenstadt sind im Nu zu erreichen.

Exklusives Wohnen mitten im Grünen Die Lage ist exzellent, die Umgebung ruhig – und doch ist man im Nu in der Ingolstädter Innenstadt. Das Gelände, auf dem einst die Pionierkaserne in Ingolstadt stand, ist ein echter Glücksfall für die EM Wohnbau GmbH. Hier können moderne Wohnträume realisiert werden. „Diese Lage ist wirklich kaum zu toppen“, schwärmt Sven Müller. Ein breiter Grünstreifen sorgt im Norden dafür, dass der Abstand zur nächsten Wohnanlage beruhigend groß ist. Die Straße, die an den Gebäuden vorbei führt, ist eine reine Anwohnerstraße und damit frei von Durchgangsverkehr und in südlicher Richtung bilden die Gartenflächen und weitere Wohnanlagen einen „Puffer“ zur Manchinger Straße. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe, mit dem Auto ist man in wenigen Minuten auf der Autobahn und die Innenstadt lässt sich mit dem Fahrrad und auch zu Fuß durch den Klenzepark bequem erreichen. „Diese Kombination vom Wohnen im Grünen, ohne dabei abgeschieden zu sein, ist toll.“ Wer sich für eine Wohnung interessiert, sollte sich aber schon jetzt bei uns unter der 0841/97466-0 melden, denn die Wohnungen sind heiß begehrt!“


WIRTSCHAFT

12

Blickpunkt KW 4/13

Individuell statt Internet Im Berufsinformationszentrum werden Fragen rund um Thema Aus- und Weiterbildung beantwortet (ml) Welche Studienmöglichkeiten bietet mir meine Region? Wo kann ich meine Meisterprüfung abschließen? Welche Anforderungen werden bei einem Pflegeberuf gestellt? Und wo kann ich meine ausländische Ausbildung anerkennen lassen? Derartige Fragen beantwortet das Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ingolstadt. „Wir fangen die Leute auf, geben ihnen wichtige Tipps und zeigen ihnen, welche Möglichkeiten sie haben“, erklärt Peter Demke, Teamleiter in der Agentur für Arbeit in Ingolstadt. Seit 1990 existiert das BIZ bereits am Heydeckplatz 1 und hat schon vielen Schülern, Eltern und Stellensuchenden weitergeholfen. Um die 10 000 Besucher

wurden im Jahr 2012 verzeichnet, darunter nicht nur Schulklassen, die etwa 40 Prozent der Gäste ausmachen, sondern auch Einzelpersonen, die Informationen beispielsweise rund um Weiterbildung oder Umschulung wünschen. Doch wozu braucht man heutzutage noch ein Informationscenter? Bietet das Internet nicht schneller umfassendere Informationen? Josef Lechermeier, Sachbearbeiter im BIZ, kennt die Vorzüge einer individuellen Beratung vor Ort: „Das BIZ bietet exklusive Informationen, die ich im Internet so aufgeschlüsselt und sortiert gar nicht auf einen Blick finden kann.“ So sind beispielsweise alle Ausbildungsberufe, die in der Region angeboten Sachbearbeiter im Berufsinformationszentrum: Josef Lechermeier  Foto: Lerzer ANZEIGE

Erstmals IHK-Seminare in Ingolstadt (bp) Ab 2013 bietet die IHKAkademie in Ingolstadt erstmalig auch Seminare an. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Praxisstudiengängen werden nun auch praxisnahe, meist eintägige Seminare für Unternehmen rund um die Themen Ausbildung, Immobilienwirtschaft, Assistenz, EDV, Recht, Führung/Kommunikation und Personalmanagement angeboten. Alle Themen können auch als Inhouse-Seminare gebucht werden. Um den

Weiterbildungsbedarf der Betriebe in der Region Ingolstadt genau zu ermitteln, hat die IHKAkademie eine Umfrage unter rund 900 Unternehmen gestartet. Den kurzen Fragebogen und weitere Informationen gibt es im Internet (www.muenchen.ihk. de/ingolstadt ) oder bei Daniela Schneewind, Seminarmanagerin der IHK Akademie Ingolstadt, Telefonnummer 0841 / 93871-25, E-Mail: daniela.schneewind@ muenchen.ihk.de .

PTA - aus der Apotheke nicht mehr wegzudenken! Ein Beruf für Dich?

Interessant, familienfreundlich, kundennah und verantwortungsvoll. Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten Chiemgaustraße 116, 81549 München Infos unter: www.ptaschule.de Tag der offenen Tür am 2. Februar 2013 von 9.30 bis 14.30 Uhr

werden, kurz und übersichtlich auf ausgedruckten Steckbriefen zusammengefasst. Einen kompakten Überblick über Berufsfelder gibt es in aufwendig zusammengestellten Informationsmappen. Auf einen Blick sieht man hier nicht nur, welche Interessen und Neigungen man für welchen Beruf mitbringen sollte, sondern weiß auch welche anderen Berufe es in dem Berufsfeld noch gibt. Ferner informieren solche Mappen auch darüber, wie die aktuelle Nachfrage in der Region aussieht und wieviele Bewerber auf eine Ausbildungsstelle derzeit kommen. Wer noch gar keine Ahnung hat, welche Interessen und Stärken er eigentlich hat, dem wird ein Test unter www.planet-

beruf.de angeboten, der darüber Aufschluss bietet. Auch für Studiuminteressierte wird ein derartiger Test unter abi.de ermöglicht. Auch die selbstständige Internetrecherche wird in Form von kostenfreien Internetarbeitsplätzen ermöglicht. Bücher und Informationsbroschüren liegen ebenfalls zum Mitnehmen aus.

Öffnungszeiten Montag, Dienstag 7.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr Mittwoch, Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr Donnerstag 7.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr

Modern und praxisnah

ANZEIGE

Wirtschaftsschule Ingolstadt - Staatlich anerkannte Berufsfachschule (bp) Moderne Unterrichtsmethoden und Praxisnähe, das sind nur zwei Attribute, die die Wirtschaftsschule Ingolstadt (WS IN) auszeichnen. Als staatlich anerkannte Berufsfachschule vermittelt sie neben einer soliden allgemeinen Bildung eine vertiefte ökonomische Grundbildung. Sie kann frühestens im Anschluss an die 6. Klasse der Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums besucht werden. In vier, drei oder zwei Jahren führt sie zum mittleren Schulabschluss (Mittlere Reife). Damit ist der Eintritt in eine Berufsausbildung ebenso möglich wie der Übertritt auf ei-

ne weiterführende Schule wie z. B. die Fachoberschule (FOS). In der drei- und der vierstufigen Form der WS werden zwei Ausbildungsrichtungen angeboten: der kaufmännische Zweig und der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig. Für beide Zweige gilt, dass die Zahl der Unterrichtsstunden in den Wirtschaftsfächern wie Rechnungswesen, Betriebswirtschaft, Datenverarbeitung, Volkswirtschaft sowie Textverarbeitung fast die Hälfte der Wochenstunden ausmacht. Praxisbezug und Handlungsorientierung sowie fächerüber-

greifendes Unterrichten sind die didaktischen Kernbegriffe in allen Unterrichtsfächern. Am deutlichsten wird dies am Beispiel des Wahlpflichtfaches Übungsfirmenarbeit, das in beiden Zweigen angeboten wird: In speziell büromäßig ausgestatteten Fachsälen werden z. Zt. acht Schülergruppen als Übungsfirmen geführt. Postbearbeitung, Angebote, Bestellungen, Umsatzstatistiken und Buchungen gehören genauso zu den Aufgaben der jungen Unternehmer wie das Führen von Mitarbeitergesprächen, das Verfassen von Abmahnungen und die Geschäftsführung. Die

Vernetzung mit allen bayerischen Übungsfirmen und die Teilnahme an nationalen wie internationalen Messen stellen einen Praxisbezug her, der einem realen Unternehmen schon sehr nahe kommt. Durch den Erwerb zusätzlicher Zertifikate wie z. B. dem ECDLZertifikat („European Computer Driving Licence“), dem führenden, in 146 Ländern international anerkannten Zertifikat für Computerkenntnisse, sind Wirtschaftsschulabsolventen noch besser qualifiziert und verschaffen sich auf dem Arbeitsmarkt einen wesentlichen Wettbewerbsvorsprung.

NEU: Seminare der IHK Akademie Ingolstadt Unser Seminarprogramm startet mit der Veranstaltung

Burnout – was nun? Was tun? am 5. Februar 2013 von 18.00 bis 20.00 Uhr Permoser Str. 84, Ingolstadt (Zentrum der Lebenshilfe) Referent: Norbert Hüge Preis: 50,- Euro Info und Anmeldung: Daniela Schneewind Tel. 0841 9387-125 daniela.schneewind@muenchen.ihk.de

www.ihk-akademie-muenchen.de

Ihr Karriereweg mit der IHK Akademie Ingolstadt

TAG DER OFFENEN TÜR

Praxisstudium mit IHK-Prüfung

Gepr. Bilanzbuchhalter/-in IHK Start: September 2013, berufsbegleitend Kontakt: martin.volnhals@muenchen.ihk.de Tel. 0841 93871-15

SA. 02.02.2013 10.00 - 14.00 UHR

Gepr. Betriebswirt/-in IHK

Neue Programmhefte!

Start: 04.05.2013, berufsbegleitend Kontakt: martin.volnhals@muenchen.ihk.de Tel. 0841 93871-15

Praxistraining mit IHK-Zertifikat

Projektmanager/-in IHK Start: September 2013, berufsbegleitend Kontakt: renate.dirr@muenchen.ihk.de Tel. 0841 93871-16

Personalverwaltung Start: 10.04.2013, berufsbegleitend Kontakt: renate.dirr@muenchen.ihk.de Tel. 0841 93871-16 Weitere Anbieter und Angebote: www.wis.ihk.de

Wirtschaftsschule Ingolstadt Erfolgreich zur

- Mittleren Reife -

durch berufsbezogene Ausbildung und individuelle Förderung in freundlicher Lernatmosphäre! Wirtschaftszweig vier-, drei- oder zweijährig Mathematisch-naturwissenschaftlicher Zweig vier- oder dreijährig In beiden Zweigen bieten wir: • fundierte wirtschaftliche Grundbildung, die ggf. eine Ausbildungszeitverkürzung ermöglicht • solide Allgemeinbildung, die den Übertritt z.B. an die FOS ermöglicht • Möglichkeit der Ganztagsbetreuung • Kostenlose Förderkurse und Tutorien • Intensiven Kontakt zum Elternhaus Übertritt nach der 6., 7., 8. oder 9. Klasse aller allgemeinbildenden Schulen möglich!

Jetzt informieren!

Private Schulen von Dr. Limmer - Prof. Appelt GmbH

Volkshochschule Volkshochschule Ingolstadt Ingolstadt

Wirtschaftsschule Ingolstadt www.ihk-akademie-muenchen.de

Staatlich anerkannte Berufsfachschule Brückenkopf 1 // Haus D • 85051 Ingolstadt Telefon 0841 96691- 0 • Telefax 0841 96691-20 Internet: www.ws-in.de • E-Mail: beratung@ws-in.de


AUTO & TECHNIK / WIRTSCHAFT

Blickpunkt KW 4/13 ANZEIGE

13

Evas Liebling - der neue Opel Adam Neuvorstellung des Opel Adam im Automobilzentrum Ingolstadt

(bp) Nun ist er da. Die Frauenwelt wird ihn lieben. Bereits seit September letzten Jahres konnte der Opel Adam vorbestellt werden. Jetzt ist er auch in den Verkaufsräumen der Händler angekommen. Am Samstag, dem 19. Januar, wurde der neue Kleinwagen auch im Automobilzentrum Ingolstadt (AMZ) vorgestellt. Mit Gegrilltem wie auch Kaffee und Kuchen wurden die Gäste versorgt und konnten u.a. die Faschingsgesellschaft Silbania Altmannstein bewundern. Im Mittelpunkt des Interesses stand aber ganz klar der Opel Adam. Die Besucher hatten die Möglichkeit, den ‚Neuen’ ausgiebig zu begutachten und zu testen. Rund 1.500 Besucher lockte der Aktionstag in dieGoethestraße 147. Der schicke, urbane Flitzer von Opel fällt, wie schon bei seiner Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon, auf. Dafür sorgt sein unkonventioneller, farbenfroher Auftritt. Mit dem neuen Adam erschließt Opel das wachsende A-Segment mit einem Lifestyle-orientierten Kleinwagen. Mit einer Länge von knapp 3,70 Metern und 1,72 Meter Breite (ohne Außenspiegel) empfiehlt sich der Opel Adam als wendiger Dreitürer besonders für das städtische Umfeld. Aber auch auf der Autobahn fühlt er sich zuhause. Chassis und Lenkung sind auf Fahrspaß und Agilität ausgelegt. Der Innenraum bietet vier Personen ein für diese Fahrzeugklasse großzügiges Raumgefühl. Im Interieur gibt sich der Opel Adam mit seinen Oberflächen und Linien harmonisch. Er lässt sich mit einer großen Auswahl an Farben, Dekoren, stilvollen Dachhimmeln und Lichteffekten an eigene Wünsche anpassen. Besonders stolz ist man auf das neue IntelliLink-Onboard-Infotainment-System, das die Integration von Smartphones

Geist der modernen, urbanen Jugend wider und bringt ein neues Gefühl von Freiheit auf die Straße. Er macht Spaß, kann individualisiert werden wie kein anderes Auto und bietet eine außergewöhnliche Mischung aus unverwechselbarem Charakter und erfrischender Agilität. Der Adam ist das Sinnbild junger Autofahrer – und derjenigen, die jung im Herzen sind“, sagt Dr. Thomas Sedran, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG. „Der Adam verbindet ein emotionales Erscheinungsbild mit höchster Ingenieurskunst und Qualität ‚Made in Germany‘.“ Mit dem Opel Adam wird der Produktionsstandort in Eisenach gestärkt. Insgesamt 190 Millionen Euro wurden in das Werk in Thüringen zum Produktionsstart des Adam investiert, um den Standort fit für den Adam zu machen.

REISEVORSCHAU 2013

Frecher Flitzer: Der neue Opel Adam wurde im Autohaus AMZ vorgestellt (Android und Apple iOS) ins Auto ermöglicht und den Adam so zu einem gut vernetzten Kleinwagen macht. Weitere Systeme, die den Adam im urbanen Umfeld unterstützen, sind der Parkassistent, der das Fahrzeug automatisch in

die Parklücke lenkt und mit einem Toter-Winkel-Warner gekoppelt ist, sowie eine serienmäßige Servolenkung mit besonders leichtgängigem CITY-Modus. Der Einstiegspreis für den Adam mit 51 kW/70 PS starkem 1,2-Liter-

Fotos: oh

Benziner liegt bei 11.500 Euro (UVP inkl. MwSt. in Deutschland). Angeboten wird der Opel Adam mit einem 70 (51 kW), 87 (64 kW) und 100 PS (74 kW) starken Benzinmotor, womit der Kleinwagen auf eine Höchstgeschwindigkeit

von bis zu 185 km/h beschleunigen kann. Der Verbrauch wird, je nach Ausführung, zwischen 5,0 und 5,5 Liter (inner- und außerstädtischer Verbrauch kombiniert) angegeben. „Der Opel Adam spiegelt den

Blumenriviera und Côte d’Azur, 1.4.− 7. 4., 7 Tage Pilgerfahrt Pater Pio, 1.4.− 9. 4., 9 Tage Rom, 13.4.− 18.4., 6 Tage Weinland Piemont, 27.4. − 1. 5., 5 Tage Muttertag in der Wildschönau, 10.5.− 12.5., 3 Tage Pilgerreise Polen, 21.5.− 25.5., 5 Tage Breslau − Riesengebirge, 24.5.− 27.5., 4 Tage Lübeck − Kopenhagen − Rügen, 30.5.− 3. 6., 5 Tage Bundesgartenschau in Hamburg, 6.6.− 9. 6., 4 Tage Wien u. Wachau, 7.6.− 9. 6., 3 Tage Nordfriesland − Sylt, 8.6.− 11.6., 4 Tage Nordic Walking mit Oliver Riess, 15.6.− 16.6., 2 Tage Trentino − Schweiz, 18.6.− 22.6., 5 Tage Weinland Elsass, 28.6. − 30.6., 3 Tage

675,− 3 795,− 3 765,− 3 555,− 3 275,− 3 545,− 3 395,− 3 655,− 3 390,− 3 295,− 3 495,− 3 125,− 3 430,− 3 315,− 3

Fordern Sie unseren Reisekatalog für 2013 an, wir freuen uns auf Ihren Anruf. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei:

Bäuml Reisen GmbH & Co. KG 85104 Lobsing, Am Westring 1, c 0 84 03 / 9 29 00

Stichtag: 31. Mai

Projektmanager/-in gesucht

Was bei der Einkommensteuererklärung zu beachten ist

IHK-Akademie bietet berufsbegleitendes Praxistraining an

(sf) Am 31. Mai ist wieder Stichtag: Bis zu diesem Datum ist die Einkommenssteuererklärung für das vergangene Kalenderjahr beim Finanzamt einzureichen. Doch wer muss eigentlich eine Steuererklärung abgeben? Und was passiert, wenn man das Datum „verpennt“? Grundsätzlich gilt: Arbeitnehmer, die nur ein Beschäftigungsverhältnis haben, sind nicht von sich aus verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Wer allerdings mehrere Beschäftigungsverhältnisse hat oder Nebeneinkünfte von mehr als den steuerfreien 410 Euro erzielt, ist zur Abgabe verpflichtet. Auch Ehepaare, die sich

für die Steuerklassen III und V entschieden haben, sowie alle, die spezielle Freibeträge beantragt haben, müssen eine Steuererklärung einreichen. Allen Bürgern, auf die diese Kriterien nicht zutreffen, steht die Abgabe frei. Dennoch kann es oftmals sehr lohnenswert sein, eine Steuererklärung einzureichen. Sollte man das Datum „verschlafen“, kann das ganz schön teuer werden: Das Finanzamt hat dann das Recht, einen Zuschlag zu erheben. Alternativ haben die Finanzämter auch die Möglichkeit, steuerpflichtige Einkünfte zu schätzen. Dass der Fiskus dies meist auf sehr großzügige Art

und Weise tun wird, ist eigentlich selbsterklärend. Diese Regelungen greifen dann nicht, wenn man einen triftigen Entschuldigungsgrund hat. Und wer schon länger weiß, dass er es nicht bis Mai schaffen wird, der sollte das Finanzamt kontaktieren und um eine Verlängerung der Abgabefrist bitten und nach Möglichkeit einen schriftlichen Antrag einreichen. Aber auch hier gilt: Einen guten Entschuldigungsgrund sollte man schon bereit haben. Übrigens: Wer die Steuererklärung dem Steuerberater oder der Lohnsteuerhilfe überlässt, hat damit Zeit bis zum 31. Dezember.

(bp) Die Märkte werden immer schneller, dynamischer und schwerer kalkulierbar. Dadurch stehen Unternehmen immer mehr unter Druck und versuchen ihre Ressourcen flexibel und effizient einzusetzen. Die daraus entstehenden Aufgaben werden immer komplexer, so dass sie nur mit Unterstützung von Projektmanagement-Metho-

den gelöst werden können. Vor diesem Hintergrund wird immer mehr Verantwortung an Projektleiter/-innen übertragen, was zeigt, dass Projektmanagement immer wichtiger für die Geschäftsführung, aber auch für Einzelpersonen wird. Im Herbst bietet die IHK-Akademie in Ingolstadt wieder das Praxistraining „Projektmanager/-in

ANZEIGE

IHK“ berufsbegleitend ab September 2013 an. Sie erfahren, wie Sie mit modernen Methoden und Instrumenten Projekte erfolgreich meistern können. Interessiert? Auskünfte erteilt Renate Dirr, Telefonnummer: 0841 93871-16 oder per E-Mail: renate.dirr@muenchen.ihk.de Internet: www.ihk-akademiemuenchen.de

Rechtstipp der Woche

ANZEIGE

von Rechtsanwältin Nicola Goldschadt Neue Ziele durch qualifizierte Weiterbildung

Meisterkurse

Vollzeit- u. Abendkurse, Beginn 2013

Qualifizierte/r EDV-Anwender/-in (HWK)

Crashkurs, Vollzeit, 4.2.13 bis 8.2.13

Qualifizierte/r EDV-Anwender/-in (HWK) Abendkurs, 19.3.13 bis 20.7.13

EDV-Seminare

Excel 2010, Samstagskurs, 9.2.13 bis 16.2.13 Powerpoint 2010, Samstagskurs, 26.1.13 bis 2.2.13 Outlook 2010, Abendkurs, 28.1.13 bis 6.2.13 Word 2010, Abendkurs, 14.2.13 bis 26.2.13 Word Aufbaukurs 2010, u. a. Serienbriefe Abendkurs, 18.2.13 bis 27.2.13

NemetschekAllplan-Architektur

Grundlagen, Samstagskurs, 2.2.13 bis 2.3.13 Gerne informieren wir Sie im Bildungszentrum Ingolstadt Brückenkopf 3+5, 85051 Ingolstadt Telefon 0841 9652-130 (Maria Popp) maria.popp@hwk-muenchen.de www.hwk-muenchen.de

Arbeitszeugnis was muss, was kann? Jeder Arbeitnehmer hat bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf

ein Arbeitszeugnis. Doch welcher Inhalt gefordert werden kann, ist gesetzlich kaum geregelt. Einzig festgelegt ist, dass das Zeugnis klar und verständlich formuliert sein muss und keine falschen Angaben enthalten darf. Klar ist, dass insbesondere keine formalen Fehler auftauchen dürfen, d.h. falsche Arbeitnehmerdaten oder eine fehlende Unterschrift. Einige Aspekte, wie insbesondere eine Dankes- und Bedauernsformel, haben sich zwar eingebürgert, es besteht jedoch keinerlei Anspruch auf eine solche Formulierung. Dies hat

das BAG erst im Dezember 2012 in einer Entscheidung klargestellt. Gerade wenn sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich trennen wollen, ist es deswegen ratsam, auch die Formulierungen des Arbeitszeugnisses festzulegen. Zwar kann eine Zeugnisberichtigung vor dem Arbeitsgericht eingeklagt werden. Eine solche Klage hat allerdings nur Erfolg, wenn die Beurteilung nachweislich nicht leistungsgerecht ist oder versteckte negative Bewertungen enthält.

RECHTSANWÄLTE

RISCH & KOLLEGEN

GERD RISCH RECHTSANWALT UND FACHANWALT FÜR VERWALTUNGSRECHT

MARIA RUDOLF

ULRIKE KÖPPEN

WERNER POLACZEK

RECHTSANWÄLTIN UND FACHANWÄLTIN FÜR BAUUND ARCHITEKTENRECHT, HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT SOWIE ARBEITSRECHT

RECHTSANWÄLTIN UND ÜBERSETZERIN FÜR ENGLISCH (BDÜ)

RECHTSANWALT UND FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT

DANIELA BÜSCHKEN

NICOLA GOLDSCHADT

ARABELLA MATTES

FRANK MÜLLER

RECHTSANWÄLTIN UND FACHANWÄLTIN FÜR FAMILIENRECHT MEDIATORIN (DAA)

RECHTSANWÄLTIN UND FACHANWÄLTIN FÜR ARBEITSRECHT

RECHTSANWÄLTIN UND MITGLIED DER ARBEITSGEMEINSCHAFT MIET- UND IMMOBILIENRECHT

RECHTSANWALT UND MITGLIED DES DEUTSCHE STRAFVERTEIDIGER E.V.

GYMNASIUMSTRASSE 25 • 85049 INGOLSTADT • TEL. 08 41/9 35 13 11 • FAX 08 41 / 9 35 13 30 INFO@KANZLEI-RISCH.DE • WWW.KANZLEI-RISCH.DE


14

Sport

Blickpunkt KW 4/13

Dreikampf an der Tabellenspitze In der Kreisklasse Pfaffenhofen geht es bald wieder rund - die Teams starten in die Vorbereitung auf die Rückrunde Von Patrick Roelen Der Start der Rückrunde scheint noch recht weit weg zu sein, doch die Teams der Kreisklasse Pfaffenhofen beginnen bereits mit der Vorbereitung. Wer einen Blick auf die Tabelle wirft, stellt fest, dass das auch dringend notwendig ist. Denn für fast alle Teams geht es noch um etwas: Während sich drei Mannschaften an der Tabellenspitze um den direkten Aufstieg streiten, zittern gleich acht Klubs um den Klassenerhalt. An der Tabellenspitze ziehen drei Teams einsam ihre Kreise: Tabellenführer FC Geisenfeld, der TSV Hohenwart, der den Relegationsplatz belegt, und die Reserve des SV Manching, die ihrem Gegner schon zwölf Mal drei oder mehr Tore einschenkte. Manchings Co-Trainer Heinrich Kaltenecker betont, dass der Aufstieg auf jeden Fall das Ziel sei: „Ganz klar, wir wollen das!“ Die Landesliga-Reserve der Manchinger erzielte in 15 Spielen 54 Tore – zum Vergleich: Klassenprimus Geisenfeld schoss 30 Treffer. Auch Geisenfelds Coach, Martin Distl, meint: „Ihr Prunkstück ist die starke Offensive. Die muss erst einmal gestoppt werden.“ Andreas Wörl, Trainer des Konkurrenten aus Hohenwart, spricht von einer „überragenden Offensive“ der Manchinger. Allerdings denke er, dass sie manchmal „Defensiv-Probleme“ hätten. Interessant: Beide Teams kassierten 22 Gegentreffer. Hat also auch der TSV Hohenwart

Was ist denn hier los? Gleich acht Klubs der Kreisklasse Pfaffenhofen befinden sich mitten im Abstiegskampf. Foto: Bösl ein „Defensiv-Problem“? „In der Defensive müssen wir noch kompakter stehen“, bestätigt Wörl. Nur in einem einzigen Spiel musste man den Ball nicht aus dem eigenen Netz holen. „Sie spielen konstant und sind deshalb zu Recht dort oben dabei“, lobt Distl den Konkurrenten. Jedoch verrät er, dass er die Hohenwarter vor der Saison nicht im Kampf um den Aufstieg erwartet hatte. Der FC Geisenfeld schaffte das Kunststück vor der Winterpause keine einzige Partie zu verlieren. „Nach einem Unentschieden sind die Jungs geknickt, alle sind heiß auf den Aufstieg“, erzählt Distl. Die Geisenfelder überwinterten, obwohl sie noch das Nachholspiel gegen den Vorletzten der Tabelle, die SpVGG Steinkirchen,

ingolstadt

austragen müssen, an der Tabellenspitze. Die große Stärke des FC ist seine Defensive: In 14 Spielen kassierte er nur elf Gegentore. Favorit auf den Aufstieg dürfte also der FC Geisenfeld sein. Beim SV Manching II kommt es ganz darauf an, ob nicht der ein oder andere Spieler noch zur 1. Mannschaft abgegeben werden muss. Toptorjäger Antonio Giordano wird in der zweiten Hälfte der Saison definitiv für die 1. Mannschaft auflaufen und kann im Aufstiegsrennen nicht mehr helfen. Der TSV Hohenwart scheint die Rolle des Außenseiters einzunehmen, den man aber auf keinen Fall unterschätzen sollte. Er verstärkte sich in der Winterpause mit Nico Kreitmayr, der in der Jugend beim FC Ingolstadt 04 und beim

TSV Aindling in der Bayernliga gespielt hat. Beim TSV Lichtenau, der sich im Niemandsland der Tabelle befindet, gab es einen Trainerwechsel zu vermelden: Erwin Grenner, der bislang als Spielertrainer fungierte, wechselte zum Kreisligisten FC Hepberg. Als Interimstrainer wurde Manfred Mild vorgestellt. Er übernimmt bis zum Ende dieser Spielzeit die Verantwortung beim Tabellensechsten. In der kommenden Saison wird Martin Groh vom Bezirksligisten SV Karlshuld zum TSV Lichtenau wechseln und dort seine Spieltrainer-Karriere beginnen. Ab dem achten Tabellenplatz befinden sich alle Vereine im Abstiegskampf. Die SpVgg Steinkirchen, die den vorletzten Platz

belegt, hat gerade einmal zwei Punkte weniger auf dem Konto als der Achte, der SV Hundszell. Der TSV Rohrbach II stieg in der vergangenen Saison aus der Kreisliga ab. Nun sieht es so aus, als ob sie direkt in die A-Klasse weitergereicht würden. Abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegen sie bereits sechs Punkte hinter Steinkirchen. Zudem ist die Defensive der Rohrbacher die schlechteste der Liga - 43 Gegentore in 15 Partien sprechen eine deutliche Sprache und nicht gerade für den Klassenerhalt. „Ich gebe meine Wort, wir werden nicht absteigen. Wir werden alles dafür tun“, verspricht Marian Zolnezcko vom SV Hundszell. Doch das werden auch alle anderen Teams versuchen.

Tabelle der Kreisklasse Ingolstadt Rang Verein

Spiele

Siege

Unent.

Nied.

Tore

Tordiff.

Punkte

1

FC Geisenfeld

14

10

4

0

30:11

+ 19

34

2

TSV Hohenwart

15

10

3

2

40:22

+ 18

33

3

SV Manching II

15

10

2

3

54:22

+ 32

32

4

TSV Baar-Ebenhausen

15

6

6

3

25:17

+8

24

5

FC Hettenshausen

15

7

3

5

34:33

+1

24

6

TSV Lichtenau

15

6

5

4

25:24

+1

23

7

TSV Reichertshausen

15

6

3

6

28:34

-6

21

8

SV Hundszell

15

5

1

9

31:37

-6

16

9

VfB Pörnbach

15

4

4

7

27:36

-9

16

10

HSV Rottenegg

15

4

4

7

26:36

- 10

16

11

SV Zuchering

15

4

2

9

24:32

-8

14

12

TV 1911 Vohburg

15

3

5

7

17:26

-9

14

13

SpVgg Steinkirchen

14

4

2

8

28:39

- 11

14

14

TSV Rohrbach

15

2

2

11

23:43

- 20

8

Der Transfercoup der Kreisklasse

an der donau

Dejan Micic soll den Aufstieg des TSV Etting perfekt machen

Frostschutz

Parken Sie warm & trocken in unseren Tiefgaragen In Ingolstadt die ersten 30 Minuten kostenfrei* *Nach Ablauf der 30 Minuten wird die volle Stunde berechnet.

Der TSV Etting verstärkt sich im Aufstiegsrennen mit Spielmacher Dejan Micic, der vom Bezirksligisten TSV Kösching zu den Ettingern wechselt. Der 31-Jährige erklärt Redakteur Patrick Roelen im Gespräch, wieso er nach achteinhalb Jahren nicht mehr in Kösching spielen wollte und was ihn an der neuen Aufgabe reizt.

Wie können Sie der Mannschaft weiterhelfen und auf welcher Position sehen Sie sich? Micic: Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung der Mannschaft helfen kann, die Konstanz zu verbessern und zu halten. Man darf sich einfach keine Ausrutscher erlauben, wenn man oben bleiben will. Ich denke, dass ich im zentralen Mittelfeld eingesetzt werde – für die Außenbahn bin ich vielleicht dann doch nicht mehr spritzig genug (lacht).

Was sind Ihre Ziele mit dem neuen Verein? Dejan Micic: Mein persönliches Ziel mit dem TSV Etting ist es, auf jeden Fall den 2. Platz zu verteidigen und wenn es möglich ist, den Aufstieg zu schaffen. Ich persönlich hätte schon Lust, nächstes Wer macht das Rennen um die Jahr in der Kreisliga zu spielen, da Aufstiegsplätze und wer steigt in ich denke, dass das die interessanteste Liga ist. Dejan Micic in Aktion: Der Spielmacher soll das Spiel der Ettinger lenkenFoto: Bösl die A-Klasse ab? Micic: Favoriten auf den Aufstieg sind sicherlich Hitzhofen, Sie haben bereits in dieser Saison ein guter Freund als Trainer funin der Kreisklasse gespielt und giert, hat das eine das andere er- Weshalb haben Sie den TSV Kö- Grün-Weiß und auch wir. Vielsching nach einer solch langen leicht schafft es auch Buxheim noch zwar für die 2. Mannschaft des geben. ranzuschnuppern. Mailing hätte Zeit verlassen? TSV Kösching, auf die Sie nun wieder treffen. Freuen Sie sich Viele Spieler Ihres neuen Klubs Micic: Ich habe in dieser Saison ei- ich weiter oben erwartet, denke haben bereits höherklassig ge- ne dreimonatige Pause eingelegt, aber, dass es für den Aufstieg nicht auf das Wiedersehen? da die zwei Bezirksliga-Jahre nach mehr reichen wird. Ich denke Micic: Naja, wenn man es ge- spielt, ist der Aufstieg Pflicht? Micic: Wir haben einen guten dem Bezirksoberliga-Abstieg sehr auch, dass es für TV und Böhmfeld nau nimmt, war es nur ein Spiel (lacht), aber natürlich freue ich Kader mit viel Potenzial - mit Ar- anstrengend waren. Im ersten schwer wird, die Klasse zu halten. mich jetzt schon auf die Begeg- nold und Bernhard Tonch, Harry Jahr ging es in die Relegation, sonung, auch wenn es die 2. Mann- Weller, Anton Puhl, Peter Hasel- mit hatten wir fast keine Sommer- Wo wird vermutlich Ihr ehemaschaft des TSV ist. Ich war ja doch wanger und jetzt auch mir sind pause und im zweiten Jahr war es liger Klub, der TSV Kösching, am achteinhalb Jahre beim TSV Kö- schon ein paar Spieler da, die in so, dass wir in der Rückrunde ei- Ende dieser Saison stehen? Micic: Ich hoffe und wünsche sching - somit kenne ich jeden der Bezirksliga und auch höher gentlich kein Spiel mehr verlieren einzelnen Spieler. Mit einigen gespielt haben. Aber von Pflicht durften, um die Klasse zu halten, mir, dass die 1. Mannschaft die habe ich ja auch zu den Anfangs- würde ich trotzdem nicht reden. was wir dann auch mit zwei oder Klasse hält, denn die Mannschaft zeiten in Kösching noch zusam- Wenn man sieht, wie sich Grün- drei Niederlagen in 18 Spielen ge- hat ein enormes Potenzial und men gespielt. Es ist immer schön, Weiß Ingolstadt verstärkt hat, schafft haben. Das geht natürlich auch schon am Anfang der Saiwenn man auf alte Weggefährten wollen die sicherlich auch mit aller an die geistige und physische Sub- son gezeigt, zu was sie fähig ist. Macht zumindest noch auf den stanz, wenn man Woche für Wo- Kösching kennt diese Situation trifft. zweiten Platz, wenn nicht sogar che ins Training und Spiel geht mit schon seit Jahren und deshalb bin Wie kam es zu Ihrem neuen En- auf den ersten. Noch dazu muss dem Gedanken, sich keine Ausrut- ich auch fest überzeugt, dass sie es schaffen, die Liga zu halten. Bei man ja auch erst Hitzhofen vom scher leisten zu dürfen. gagement? Der Wechsel hatte aber rein der 2. Mannschaft mache ich mir Micic: Die Abteilungsleiter ersten Platz stürzen, um sicher Christian Schulmeyer und Tan- aufzusteigen und so, wie ich die persönliche Gründe: Ich ha- auch keine Sorgen, dass sie relativ ja Scharrer kenne ich persönlich Hitzhofener gesehen habe, wer- be jetzt achteinhalb Jahre beim früh die Klasse sichert. Das ganze Interview auf sehr gut und da mit Arnold Tonch den sie die Tabellenspitze nicht TSV Kösching gespielt, es war einfach auch mal Zeit, einen Ta- www.sportzeitung.in ein langjähriger Weggefährte und freiwillig hergeben.

IFG Ingolstadt

Ein Unternehmen der Stadt Ingolstadt Tel. +49 841 305-3145 Fax: +49 841 305-3149 parken@ingolstadt.de www.ingolstadt.de/parken

Winter 2013_90 x265.indd 1

petenwechsel zu vollziehen. Ich glaube, ich war sogar der Dienstälteste in Kösching und das als Nicht-Köschinger (lacht).

16.01.2013 09:09:01


RÄTSEL / ANZEIGENMARKT

Blickpunkt KW 4/13

15

Melden Sie sich an! vom 26. bis 28. April 2013

IMPRESSUM

für Unternehmen der Region

Verlag: espresso Publikations GmbH & Co. KG Wagnerwirtsgasse 8 85049 Ingolstadt Tel.: 08 41/95 15 4-0 Fax: 08 41/95 15 4-120 info@blickpunkt-wochenende.de www.blickpunkt-wochenende.de

www.gewerbemesse-manching.de

Geschäftsführung: Maria Käbisch, Sonja Schuster, Sarah Käbisch V.i.S.d.P.: Hermann Käbisch Redaktion: Hermann Käbisch, Melanie Arzenheimer, Melanie Lerzer, Kevin Reichelt, Franziska Knabel, Silke Federsel, Sebastian Hofmann Redaktion Sport: Patrick Roelen Art Director: Sonja Schuster Art und Satz: Daniela Kornprobst, Melanie Lerzer, Ines Lutz, Antonia Persy, Luisa Braun

Friedrich-Ebert-Straße 66 · 85055 Ingolstadt Tel.: 08 41/9 54 60-0 · Fax: 08 41/92 08 06 · www.diekow.com

Akquisition/Marketing: Sonja Schuster: 0841/9 51 54-205 Isabella Feldschmid: 0841/9 51 54-204 Sabine Bauer: 0841/9 51 54-206 Druck: Passauer Neue Presse Druck GmbH, Passau Verteilung: Prospektverteilung Bauer Nächste Ausgabe: 1. / 2. Februar 2013

NOTDIENSTE

ANZEIGENMARKT KFZ

Ärztlicher Notdienst Rettungsleitstelle, Notfallrettung

112

GO IN Notfallpraxis im Klinikum Ingolstadt Krumenauerstr. 25, 85049 Ingolstadt Montag, Dienstag, Donnerstag, 18.30 - 22 Uhr Mittwoch, 15 - 22 Uhr, Freitag 17 - 22 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertage 8 - 22 Uhr

Fairer Ankauf

Gymnasiallehrerin sucht ab Mitte Februar 1-2 ZKB-Wohnung, gern auch möbliert, bis 600 Euro. Tel. 0176/23 44 35 01

ALLER Fahrzeuge, auch Unfall, sofortige Abholung Barzahlung / Abmeldung

(08 41) 8 86 99 55

Fa. Tel. 01 71/7 53 61 38

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Ärztlicher Notruf Zahnarztnotdienst 26./27. Januar Dr. Johanna Lehner, Dorfbreite 1, Ingolstadt Igor Lell, Hohe-Schul-Str. 3, Ingolstadt

VERSCHIEDENES

Bayer kauft Ihr Auto

(0 18 05) 19 12 12 116 117

ALLE PKW, Jeep, Busse, Wohnmob., LKW, auch Unfall, sof. Abhol./ Barz./Abmeld.

10 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr Tel.: 0841 / 951 66 60 Tel.: 0841 / 93 17 06 00

Fa. Tel. 01 71/7 50 43 53

Apotheken Notdienst

Gaimersheim Zentrum Büro 75 qm sep. Teeküche, Netzwerkverkabelung, Eichenparkett, 590 € KM + 150 € NK zzgl. MwSt. Alexander Baum 0171/ 8077545

Samstag, 26. Januar 2013 Michael-Apotheke, St.-Michael-Str. 5, Ingolstadt Canisius-Apotheke, Asamstr. 73, Ingolstadt

Tel.: 0841 / 3 81 77 Tel.: 0841 / 6 71 11

Sonntag, 27. Januar 2013 Süd-Apotheke, Münchener Str. 99, Ingolstadt Nibelungen-Apotheke, Hopfenstr. 10, Großmehring

Tel.: 0841 / 7 21 90 Tel.: 08407 / 91 22

Weitere Notfallnummern Telefonseelsorge Frauenhaus Ingolstadt Stadtwerke Störungsannahme (Gasgeruch, Wasserrohrbruch)

Vermietung von HochleistungsBautrocknern / Entfeuchter für Wände und Böden Karlheinz Spielvogel GmbH, Tel. 08458/4038

PERMANENT MAKE UP

BEKANNTSCHAFTEN

Studio Caroline Permanent Make-Up und Wimpernverlängerung Tel.08453335543 www.studio-caroline.de

Lass dich von netter Sie verwöhnen! Tel. 0176 / 26921184

SANIERUNG

SCHLOSSEREI

(08 00) 1 11 01 11 (08 41) 7 77 87 (08 41) 80 42 22

HAUSANSTRICH Putzreparaturen: Putzrisse, Schimmelbeseitigung, eigene Gerüste, günstige Festpreise.  (08 41) 8 35 99

Suche Altstadthaus/ Wohnungen in der Ingolstädter Altstadt auch sanierungsbedürftig, Alexander Baum 0171/ 8077545

SPENGLEREI

Wir räumen unser Lager vom 15.01. bis 28.02.2013 Evas Stoffladen, Tel. 08458/2882 Schmalfilm u. Video auf DVD Super8, Normal8, Doppel8, alle Formate VHS, High8, MiniDV www.filme-sichern.de Tel. 08458 / 38 14 75 Ein-Mann-Kapelle für Ihre Feier mit Schlager, Oldies und Tanzmusik! Info: 08406/915774

Kurzzeitausbildung,

Kosmetik, Fußpflege, Bauspenglerei Klinger, MeisterbeWellnesstherapeut, Nail trieb für Neu- u. Umbauten, Blechabu. v. m. Tel. 0 84 02/939831 deckungen, Gauben- u. Kaminverkleidungen. Tel. (08459) 506420 Kaufe Pelzjacke oder Mantel, Zinn, Porzellan, handgeknüpfte Teppiche. STELLENMARKT Tel. 0152/51 560 338 Twingo in Gelb mit Schiebedach Bauj. 2000, 180.000 km, Preis VB Tel. 0160/4 66 74 73

24-Std.-Aufnahmebereitschaft Pfaffenhofen (08441) 4059-0 für psychiatrische Notfälle, Krankenhausstr. 68, 85276 Pfaffenhofen

Wir suchen ab sofort

Reinigungskräfte (m/w)

Perfekt Sehen und Aussehen Optik Wittmann!

für Objekt in Lenting n Teilzeit mit Lohnsteuerkarte oder n auf Minijob-Basis als Aushilfe n Mo-Fr ab 17:00 Uhr n gute Deutschkenntnisse erwünscht

en n und Ausseh Perfekt Sehe n! Optik Wittman

Gleitsichtwochen bei Wittmann

Gleitsichtwochen bei Wittmann

Sehen von Nah bis Fern

Sehen von Nah bis Fern

mit Kunststoffgleitsichtgläsern aus dem Haus der Zeiss Vision GmbH

mit Kunststoffgleitsichtgläsern aus dem Haus der Zeiss Vision GmbH

ab 39,95 pro Stück

ab 39,95 Euro pro Stück

Stärkenbereich: sph. +/- 5.00 Cyl. 4.00 Add. 0,75 bis 3,5 höhere Stärkenbereiche, Entspiegelung, Pflegeleichtschicht und Schutzschichten, höheren Index und Super Komfortbereiche gegen Aufpreis

Stärkenbereich: sph. +/- 5.00 Cyl. 4.00 Add. 0,75 bis 3,5; höhere Stärkenbereiche, Entspiegelung, Erleben Sie perfektes Sehen und Aussehen bei Wittmann, garantiert Pflegeleichtschicht und Schutzschichten, höheren Index und Super Komfortbereiche gegen Aufpreis durch modernste Fertigung in eigenen Werkstätten und hochwertige Beratung __________________________________________ ausschließlich von Fachkräften Erleben Sie perfektes Sehen und Aussehen bei Wittmann, garantiert durch modernste Fertigung Für Sie in: in eigenen12Werkstätten und91781 hochwertige Beratung ausschließlich von Fachkräften 85072 Eichstätt,Pfahlstraße (Pappenheimer Passage), Weißenburg, Luitpoldstraße 20 85057 Ingolstadt, Westpark 1 im Medi-In-Park 91180 Heideck, Höfener Weg 15-17 ____________________________________________ 91757 Treuchtlingen Luitpoldarkaden 1,91710 Gunzenhausen, Hafnermarkt 18

wach bleiben Egal wie lange Sie die Nacht zum Tag machen. Mit den INVG -Nachtbussen kommen Sie sicher nach Hause.

wach bleiben

Für Sie in: 85072 Eichstätt, Pfahlstraße 12 (Pappenheimer Passage), 91781 Weißenburg, Luitpoldstraße 20, 85057 Ingolstadt, Westpark 1 im Medi-In-Park, 91180 Heideck, Höfener Weg 15-17, 91757 Treuchtlingen Luitpoldarkaden 1, 91710 Gunzenhausen, Hafnermarkt 18

Bitte bewerben Sie sich per Telefon unter: 0841/953510 Dorfner KG, Schillerstraße 29 85055 Ingolstadt

Babyfotograf(inn)en ab sofort für Ingolstadt gesucht Festanstellung - 4 Tage/ 24 h pro Woche

Nähere Informationen zur Stellenbeschreibung unter: www.babysmile24-klinikfotografie.de Interessiert? Senden Sie Ihre Bewerbungsmappe an: Baby Smile Fotografie OHG Frau Stephanie Viertel Leipziger Str. 46 • 09113 Chemnitz fotografie

Anzeige 2 sp./25 mm 2/c neu 06/11_Layout 1 21.06.11 17:51 Seite 1

BAUSANIERUNG / MAUERTROCKENLEGUNG

INVG

INGOLSTÄDTER VERKEHRSGESELLSCHAF T

Kellerabdichtung · Sperr- u. Sanierputze - schnell · dauerhaft · preiswert Wohnklimaplatten gegen Schimmel und Kondensfeuchte

VEINAL®-Kundenservice · www.veinal.de kostenloses Info-Telefon 0800/8346250


Heiss

Scheller Mühle

Mehlzauber Pasta- & Spätzlemehl

Schanzer Rote Rüben

1kg Packung

Jacobs Krönung

720ml Glas Abtropfgewicht 430g 1kg=1,84

89 0. nicht in allen Märkten erhältlich!

Spitzenkaffee vakuumverpackt je 500g Packung

79 0.

Brunnthaler

Jesuiten Quelle

Mineralwasser

Schorlen

still oder spritzig je Träger 20x0,5l Flasche +3,10 Pfand

je Träger 20x0,5l Flasche +3,10 Pfand

49 4.

49 8.

1kg=7,98

Rama Margarine

aus reinem Pflanzenöl mit den Vitaminen A, D und E 600g Becher

1l=0,85

1l=0,45

1kg=1,65

Herrnbräu Weißbier Hell, Dunkel, Leicht, Alkoholfrei,

Hofmühl

Hell

1l=1,40

99 13 . Jungbullenbraten

Donauwellen

vom Hals, ohne Knochen 100g

aus dem Schweinerücken 100g

59 0.

Unsere Backwaren werden nach hauseigenen Rezepturen hergestellt.

Wir legen Wert auf hochwertige und natürliche Zutaten aus Bayern.

Krapfen

3 Stück = 2,69€ 6 Stück = 4,99€

79 0. Magerer

100g

roh geräuchert

Frühstücksspeck

Bergbauernbrot

750g Laib, 1kg=3,72

100g

0 69 .

KW 05 Gültig von 28.01.13 - 02.02.13

gefüllt mit leckerer Konfitüre

99 0.

Pikanter

Peperoni-Leberkäs

99 0.

SUPER-KNÜLLER

99 13 . Zarte

SUPER-KNÜLLER

je 100g Tafel

je Träger 20x0,5l Flasche +3,10 Pfand

1l=1,40

3 99 .

Milka Schokolade

Schneewalzer oder PANTHERWEISSE

Träger 20x0,5l Flasche +3,10 Pfand

SUPER-KNÜLLER

1 .19

Würziges Dinkelroggenbrot nach alpenländischer Art

2 .79

Diese Artikel sind in den mit dieser Werbung gekennzeichneten Märkten der EDEKA Südbayern, Ingolstädter Straße 120, 85080 Gaimersheim, erhältlich. Bitte entschuldigen Sie, wenn die Artikel auf Grund der großen Nachfrage im Einzelfall ausverkauft sein sollten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Ihren nächsten EDEKA-Markt finden Sie unter www.edeka.de/marktsuche *Nicht in allen Märkten erhältlich.

Anzeige_278x485mm_KW05.indd 1

22.01.2013 08:12:11


2013-kw04-blickpunkt